(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Georg von Hertling : Erinnerungen aus meinen Leben"




org Döti 




viii^ vaeiumt €eku 



^^z^^. 



'^ 



(Beorg oon ^ertling 

Erinnerungen aus meinem £eben 



Ban6 1 



Oerlag bn 3o|. Köjd'fc^en Budil)onbIung 
Kempten 1919 Ittün(^en 



HUe Hed)te Dorbe!)aIten. 
Copijng^t 1919 bQ 3oI. Kö[er[^e Bud}f)anblung, Kempten. 



DruÄ von 3oj. Köjel, Kempten. 



(Einbanbenttourf oon Kunftmaler Hlfreb Bufc^, £etp3ig«Heubni^. 



nteincn Kinbern unö (Enfeeln getolbmet 



Inhaltsangabe 



1. Kapitel: seit 

Hus früf)er Seit ....-.../.... 1 

2. Kapitel: 

£cl)r- unb IDanberja^re 25 

3. Kapitel: 

Do3ent in Bonn 170 



DortDort. 

Huf einem Spasiergange in (5armif(^, roo mein Dater 
im 5rü^ial)re 1915 mit meiner ITtutter unb meiner iüngjten 
Schroetter 3ur (Erl)oIung toeilte, i[t ber 6runb[tein 3U btn nac^- 
folgenben (Erinnerungen gelegt toorben. ITTein öater erjä^Ite 
von ben 3eiten, ba er in Bonn an ber Unioerfität Iel)rte. Dom 
$pa3iergange ^eimgelie^rt, bat meine Sdiroefter bas (Er3äI)Ite 
fc^riftli^ nieberlegen 3U bürfen. Damit toar ber Hnfang 3U btn 
(Erinnerungen gemalt, an benen mein Doter mit Unterbrechungen 
bis toenige Hiage öor feinem tEobe arbeitete. ITteine $d)rDe|ter 
^at i^n bei biefer Hrbeit treulid) unterftü^t; \l\xtm unermüb- 
lic^en (Eifer oerbanften roir es, wtnn bas, roas er in3tDeiBänben 
[elb[t niebergefc^rieben, ^eute ber (Deffentlid|keit übergeben 
©erben J^ann. 

Der britte Banb roirb |ic^ mit btn legten 3U)an3ig £ebens- 
ia^ren meines Dater be[d)äftigen unb [einen umfa(jenben lite- 
rari(d)en ITad)Ia6 3U oenrerten ^aben. nTef)r toie einem £efer 
mögen babei bk 3al)re am interef janteften er[^einen, bie meinen 
Dater an ber Spi^e bes bai)eri(ci)en lTtini[teriums unb als Kan3« 
ler bes beutfc^en Reiches fal)en. 36) aber mödjte glauben, bag 
nur biejenigen il)n ri^tig oer|tel)en unb 3U roürbigen tDi|jen 
merben, bk bas qan^t rei^e Zthtn bes teuren Der[torbenen an 
\\6) oorüber3ie^en laffen. 

Dann roirb au^ in einer Seit größter UmtDal3ungen bie 
Stimme bts Staatsmannes oergangener Cage n\6)i unge^ört 
oer^allen. 

Hugsburg, im 3uli 1919. 

Htttmeffter (Braf t)on Qertling. 



1. Kapitel. 
Aus früher 3eit. 

Huf bcm Umroege über Bonn unb Berlin bin id) nad| 
lltünd}en gekommen. 6eboren aber rourbe id) am 31. Hugu|t 
1845 in "Darmftabt, roo mein Dater (Bro&f^rsoglid) fieflifd^er 
Kammerf^rr roar unb Rat am {)ofgerid)t, roie 5amats bas 
(5erid)t 3toeiter 3nftan3 f^iefe. Die 5^^^^^^ ftammte aus 6er 
Pfar3. ITTein (bxo^vatzx, ber 1756 in IHannf^eim geboren 
rourbe, f}atte 3uerjt im Dienjte bes Kurfürften t>on lTTain3 
in be|(en (Eigenfdjaft als Jürftbifd^of von IDorms geftanben 
unb toar bann nad) ber Hufl^bung ber geiftlid^en Sü^ftentümer 
un6 ber Huflö[ung bes alten Heidjes in btn I^([ifd)en Staats- 
6ienH übernommen roorben. Hber nur bie beiben jüngjten 
Sö^ne folgten if)m {)ierin, bie älteren, fünf an ber 5al)l, roaren 
nad) Bai}ern gegangen, roobei ol^ne Stoeifel ber Umjtanb mit* 
geröirlit l^tte, 6a& mein Urgrofeixiter 3ol)ann 5ri^^ri^ 5rei* 
^rr Don f)ertling bem Kurfür(ten Karl tEl^eobor t>on ber Pfal3 
nad) tlTünd)«n gefolgt n>ar. Hls ITad)folger Kreitmai}ers be« 
feleibete er bort bas Hmt eines (5el)eimen Rats=Kan3lers unb 
Konferen3mini[ters. Später, als ITTaj 3ofepl^ IHontgelas an 
bie Spi^ t)es bai}erifd)en Staatsmefens berufen l^atte, toar er 
3uiti3mini|ter. Bas "Dekret, burd) roeld^es ITTaj 3o[epl^ fid^ jum 
König oon Barjern erklärte, l^t er unter3eic^net. 

RTcine IHutter ftammte aus Sr^^^f^^^^- ^^^ ^^^ ^^^ 
Cod)ter Don (5eorg S^iebrid) oon (Buaita unb ITTeline Brentano, 

I)«rtUng, Cebcnsetimwrungen. 1 



2 5a"^ili^"0crl]ällm||e. (Tob bcs VaUxs 

ber jd^önen $(^u)efter Don dlemcns unb Bettina. 3n meinem 
(Drofeoater war, roie mir als Knaben bie (Brofemutter mit 
freubigem Stol3 ersäf^Ite, 3um erften UTale feit ber Heforma= 
tion ein Katf^olik 3um Bürgermeifter ber freien Stabt eru)ä{)It 
XDorben. $ed)$mal Ifai er biefe lOürbe beMeibet; als er 3um 
fiebten ITTale geroä^lt tx>erben follte, lel)nte er ab. Dafe er ein 
Utann von ftaatsmännifd)en Hnlagen getoefen jei, ^aben mir 
im jpäleren £cben urteilsfäl^ige ITTänner t>er|id)ert. 6erü^mt 
aber tourbe gan3 befonbers bie 5^^<^^^ofigkeit bes äußerlid^ 
unfdjeinbaren ITTannes, hk er namentlid^ in ben Hnrul^en 
ber breifeiger 3a^re an btn Cag gelegt l}atte. ITteinen Dater 
Ifahc id) frü!} uerloren: roenige lDod)en, nac^bem feine 
fd)ü^enbe !)anb ben fd)üd)ternen Knaben ber $d)ule überliefert 
liatk, im ITopember 1850, tourbe er auf einem einfamen 
tDalbfpa3iergang Dom $d)lage getroffen. Hod) l^ute ftel^en 
mir bie $d)re&en jenes Cages lebhaft in ber (Erinnerung, als 
ber Dater *3ur Utittagsftunbe nic^t :^eimke^rte, als es fpäter 
unb fpäter rourbe unb allmäl^lid), in abgebrod)enen tauten^ 
bie Kunbe 3U uns älteren Kinbern brang, ba^ er untertoegs 
Krank geroorben, bafe man ii^n gefunben unb 3uerft in ein 
befreunbetes ^aus unb iwn bort ^htn je^t in unfere IDo^nung. 
gebrad)t l^abe, 3rDar beroufet, aber auf ber einen Seite geläl)mt 
unb ber Sprad^e ni^t mäd)tig. $d)tDere, traurige IDod)en uer^ 
ftri^en. £angfam befferte fid} ber Suftanb, unb mit bem neuen 
3af^re tüudjs bie Hoffnung. n>ie fröl|lid| roir Kinber mit Dater 
unb tlTutter ben Hbenb bes 5aftnad)tbienstag oerbrad|ten^ 
fdjilbert ein nod) üorl^anbener Brief ber lejfeteren an bie (Brofe^ 
mutier in 5^anfefurt. Utitten im Sa^e aber l^ört er auf unb 



Die HTultcr 3 

i[t niemals abgefd)icfit moröen. f}eftigcs Klingeln rief bie 
$d)reiberin ins Krankcn3immer. (Ein neuer Hnfall, ftärker als 
ber erfte, I)alte fid) eingeftellt, 5er am 15. ITTärs 1851 bcm 
£then meines Daters ein (Enbe mad}te. IDir Kinber I^ben 
gerocint unb finb loieber frol} geiDorben. Hber bie tttutter 
üerftanb es, aucf} btn jüngeren aus uns, ^ie ben Dater liaum 
gefiannt fetten, fein (Bebäd)tnis tief in bie Seele ju prägen, 
io ba^ roir es pietätooll mit ins Zchzn nal}men. Die Sorge 
für uns oier Kinber, von benen id) bas 3rüeitgeborene roar, 
lag nun ausfd)Iic§li(f) bei il)r. XDas loir il)r 3U banfeen l^aben, 
lägt fid) hid)t mit liur3en IDorten fagen. Sie mar bie Sonne 
unferes 3ugenblebens, [ie fpielte mit uns, (ie toedite burd) (Er= 
3äl^lung unb £ektüre un(ere geiftigcn 3nterejfen; burd) il)r 
IDort unb il)r Beifpiel legte (ie btn (Brunb 3U ber Sinnesroeife, 
bie uns burdjs £cben begleiten (eilte. Die poeti(d)e Hber ber 
Samilie Brentano toar aud} in iljr rege ; kein 5^(t bes engeren 
oi)er weiteren 5atnilienkrei(es pflegte oorüber 3U gel^n, bas 
(ie nid)t burd) il)rc Der(e t)er(d)önert l)ätte, bie (tets originell, 
(tets iDarm unb 3art empfunben, nid)t (elten aud) in ber Jorm 
Dollenbet roaren. Hber er(t nad) iljrem tEo6 rourbe es (id)tbar, 
in roeld)em Umfange bie poe(ie bie (Befäl)Ttin il)res £ebens 
getoe(cn tcar. 3n bem nad)la((e fanben (id) kleine noti3büd)er, 
von beren <Eji(ten3 niemanb Kenntnis gel^abt l^atte. Darin 
(tanbcn 3um tEeil mitten unter ben Huf3etd)nungen ber J)aus= 
l^altung unb bes täglid}en £ebens mit feiner Blei{tift(d)rift 3al)l= 
reid|c (Bebid)te einge(d|rieben. Dann aber (tiefen mir auf 3er' 
(treute lo(e Blätter oon jeber 5orm unb ^röfee, roie ber 3ufall 
(ie il^r in bie ^anö gegeben l^aite, um bem (Bebanken bes 



4 Die ITtutter 

Hugcnblicks raffen Husbruck 3U vtxkilftn. 3n jungen 3al)ren 
wat i^r »>ol)I ^ic unb ba bie iHnregung gekommen, if)r (Talent 
berufsmöfeig öus3ubilben ; ob jie felbft ba^n geneigt toar, roeiß 
id^ nic^t, iebenfalls fd)eiterte bie Husfül^rung an bem IDiber* 
jprud)e i^res Daters, ber kein (Befallen an -einer (d)riftfteUern* 
btn ZEo^ter fyxhen mod^te. Dermutlii^ roeil bas geiftreic^ 
Q^r^iben ber ffief^tüifter feiner Jrciu fo gar ni^t na6:i feinem 
(Befc^mack toar. tOir Kinber f^atten btn Dorteil baoon, btnn 
nun bilbete ber ^äuslid^e Pflid)tenkreis bzn n'd6:i\kn unb r)or= 
nel^mften (Begenftanb t^res 3ntereffes. Bie reid)e pi^antafie 
aber, bie in if^r lebte, unb bie ^^ülle ber (Empfinbung biente 
ba3U, il^r bef^eibenes IDirken 3U »erklären. $0 l^at fie au^ 
mir ^en Sinn für bie $(f)ön^eit unferer [Dic^terroerke geöffnet. 
ITo^ ^eute erinnere id) mid^, tx)ie fie mir 3um erften UTale 
btn (Erlkönig i:>orlas. 3l?re Hrt 3U lefen — unb fie l^at uns 
mel t>orgelefen, poefie unb Profa, (Ernftes unb J)eitere$, IDife= 
mans 5^^io^<i ^^^ ^^ Caugenid^ts Don (Eid)enborff — max 
überaus fr)mpat^if(^, o^ne 6eklamatorif(^e Kunft, aber mit 
feinem Derftänbnis, unb barüber lag es roie ein ^auc^ leifer 
IDe^mut ober tlTelanc^olie. Bie (baU, fi^ na(^ außen rafd) 
geltenb 3U madjen, befaß fie nic^t ; auf ^ie Bauer aber konnte 
fi(b niemanb, ^er fie kennen lernte, i^rem geiftigen (Einfluß 
enl3ie^en. ttod^ ein anberes ^ing bamit 3ufammen: mit t>er 
Selbftänbigkeit if)re$ Urteils ftanö bas Bebürfnis, fi^ an3u= 
leljnen, glei^fam $d|ufe 3U fu(f|en, in eigentümlid)^m (Begenfafe. 
(Berabe bies aber mußte fpmpatf^if^ roirken. IDir Kinber 
fingen mit unbegren3ter £iebe unb Derel^rung an %; il^r 
IDort galt uns als (Eoangelium, ni^t toeil lüir i^ren 3orn 
gefürd|tet Ifäitm, obmol^l es i^ an (Temperament ni^^t fel^lte, 



£cbcn in Darm|labt 5 

fon^crn toeil roir bie überlegene perfönlid)keit füf)Iten un6 
anerkannten. Die ^äuslid)en Derl)ältniffe roaren befd)eib«n, 
u)ob€i aber 3U bebenden i(t, baß bte Hnfprüd)e, btc man bis 
tief in bie sroeite J}älfte bes Dorigen 3al)rf)unberts I^inein 
in I)eutfd)Ianb unb erjt red)t in meiner damals (0 kleinen unb 
(tillen Daterftabt an bas £eben madjte, mel geringer töaren 
als l}eut3utage. 3ur 3eit meiner (Beburt gab es toeber (Elfen* 
bal)nen nod^ tEelegrapl)en ; bie Baf^n nad) 5T^n^fii^t ober 
oielmel^r nad) $ad)fenl}aufen tüurbe er(t 1845, bie Brücke 
über ben ITTain nod) [päter eröffnet. Die erften, bie il^re n!rag= 
kraft erprobten, roaren bie Darmftäbter df^eDaulegers, als fie 
im September 1848 roegen ber in S^cinkfurt ausgebrocf^enen 
Unruf^n eilig 'bortl)in berufen roaren unb ber kür3eren (Ent= 
fernung roegen bcn Ritt über bie eben fertig geroorbene Brüdie 
tDagten. löer dnc na(i)rid)t fd)nelt beförbert l\ahzn roollte, 
bebientc fid) eines $d)nelläufers. Der ITTann l)ieö Bajus. (Er 
tcar es, ber für einen Kronentaler bie Kunbe oon ber (Beburt 
bes (Enkels 3U ben (Bro^eltern in 5rankfurt hxa&itt. 3nbuitrie 
ri>av nod) faft 3rDei 3al)r3el)nte lang nid)t Dorl}anben; reid)e 
£eule gab es kaum, bie ober(te gefell|d)aftlid)e Sdiidii bilbeten 
bie I}öl)eren Beamten. 

IDir litten keinen ITtangel, aber üon Cujus toar nid)t 
bie Hebe. Hnfer J}auptDergnügen beftanb in $pa3iergängen in 
bzn fd)önen IDälbern ber Umgebung. (Eingekel^rt lüurbe babei 
fa(t nie, am tnenigften bann, toenn ein Kon3ert ba3U einlaben 
[ollte, bal)er roir uns fd)on als Kinber bie 50^^"^^ gebilbet 
fjatten: IDo tTTufik ift, gel)t man nid)t l^in, roomit aber 
keineswegs eine Hbfage an bie ITtujik überl^upt gemeint roar. 

Hnbers jaf] es freilid) in S^^ön^furt aus. Die Derujanbten 



5 Die Perroanbten 

lebten bort jum Zdi in g(än3enben Derl^ältntffen, aber unter 
Um (Einfluß btx tTtutter beneideten u)ir fie meber barum nod? 
ließen toir uns bar>on imponieren. Hur ats arme Derroanbte 
tDollten u)ir ni^t be^anbelt merben, unb id) erinnere mirf), 
ba^ (Einlabungen oon einer Seitt ^er, roo foId)e (Bejinnung 
b^ftanben ^aben mod)te, in unauffälliger IDeife öorgebeugt 
rourbe. VOo aber kein Hnlaß 3U fol^ einem Derbad|te Dorlag, 
ba t>erke^rten icir oft unb gern, fo .Dor allem bei ber gleicfifalls 
feit 1851 oertüitmeten Großmutter, bei ber roir gerDöl}nlid) 
an lDeil)nad)ten unb ©ftern Dermeilten; bie Sommerferien 
aber t)erbrad)ten toir am liebften bei ber Cante ITTarie in 
Höbel^eim, bem Brentanof^en £anb(i^e, ber uns ber 3nbegriff 
alles $(f)önen unb E}errlid)en 3U fein fd^ien. Der (Barten ftieß 
an bie ITibe, toie tüir mit bem üolksmunbe ben kleinen Jluß 
nannten, ber aber eigentlid) llibba l^ieß ; glei^ oberl^alb voax 
ein Ittü^lenwe^r, Don bem bas IDaffer fd)äumenb unb brau-- 
fenb ^erabftürjte. (Eine fd)male Brücke füljrte auf bas anbere 
Ufer 3U bem „Petri^äus(^en", fo genannt nad) bem früheren 
Befifeer, ber oiellei^t bas Urbilb bes Sif^^^s Petrus im 
ntärd^en com ITTüller Hablauf gemefen toar. Hußerli^ In 
feiner früheren (Beftalt erhalten, roar es innen u)o^nlid) unb 
gefd^maÄDoll ausgeftattet. Burc^ bunte Scheiben fal) man 
btn na^n IDafjerfall in t>erfd)iebenen Jcirben. 3n bem park, 
an beffen (Eingang bas f)errfd^aftsf^aus ftanb, bel)nten fid} 
meite Hafenfläd)en aus, oon (Bruppen alter Bäume malerifd) 
unterbrod^en. (Ban3 am (Enbe voax ein mit Bud^en^dien an-- 
getegter 3rrgarten, für uns Kinb^r öer (Begenftanb bes größten 
3ntereffes, bis toir btn Sdjlüffel 6es (Bel^eimniffes entbe^^t 



Die öcrtDanbtcn 7 

fetten. Hud) toaren ba ^m^i Pfauen, barunter ein taetfeer, 
bie rabfdf}tagenb baI^erftol3ierten. (Beorg Brentano, einer ber 
Biüber meiner ©roßmutter, mar ber $d)öpfer biefer J}errlid)- 
keiten geu)e(en. Cante ITtarie roar bie ättefte $cf)me|ter meiner 
ITTutter, bie iljren Detter £oui$ Brentano ge!^iratet f^atte. 
5rü^3eitig leibenb, ftarb (ie bereits im 3a!)re 1859. Die jüngere 
$(i)roe(ter ^atte im 3af)re 1849 btn 3um Parlament nad) 
5ranfefurt gekommenen I)annoDerf(i}en HbDokaten unb geift= 
reicf)en fatirifd^en Sdiriftfteller f}ermann Betmolb ge!?eiratet, 
ber bann in einem ber Heicfjsminifterien bas 3ufti3portefeuille 
übernal^m unb nad) bem $d)eitern ber bamaligen <Einigung$= 
Derfudje f}annoDer beim Bunbesrat oertrat. Als Preußen nad) 
bem ZEage oon 0lmii^ roieber in btn Bunb eintrat, tourbe 
Delmolb, roeil in Berlin befonbers mißliebig, Don biefer Stelle 
abberufen unb ging mit feiner Satnili« nad) f}annoDer 3urück, 
wo tv 1856 ftarb. Don ben Brübern meiner ITtutter roar ber 
ältere Red)tsanu)alt unb babei in ftäbtifd)en Hnftalten oinb 
Unlerneljmungen tätig, ber jüngere Kaufmann. 

Die Dermanbten meines Daters lebten 3um großen JLtWz 
in Rfd)affenburg. 3l)re Derl)ältniffe roaren bzn unferen äljn* 
lid), Diclleid}t nod) befd)eibener, aber mit ^umor unb 6e= 
laffenl)eit fd)lug man fid) burd). Der 3al)lreid|en 3ugenb, bie 
bas bortige E)au$ belebte, roar große Jreil^it gelaffen, bie fie 
aber meiner (Erinnerung nad) nur infofern mißbraud)te, als 
fie fid) ibem fd)ulmäßigen £ernen tunlid)ft 3U ent3iel)en fud)te. 
ITamentlid) btn älteften unter bzn nod) lebenben Brübern 
meines Daters, ber, felbft unoerl^iratet, btn ITtittelpunkt bes 
bortigen f}ausu)efens bilbete, liebten unb pere^rten roir. 



g (Erjtct Untcrrid|t 

Den erften Unterricht empfing \6) in einer fedjsktajfigen 
Prioatfd^ule, in ^er <iber, toie auf 6em (5r)mna|ium, £atein, 
fpäter audi (Briec^ifc^ unö ITTat!^matife bie I}auptfäd^er l)il= 
bütn. Huf Curn^n unb Spielen im 5reien purbe Diel (Bcroicfit 
gelegt; einer feer £eiter geirrte felb(t bem Hurnoerein als 
eifriges tUitglieb an; aud) I|errfd|te — Dielleidit im 3u|am= 
men^angc bamit — ein getDiffer bemokratifd)er 3ug. (Bleid) 
anfangs toar mir eingefdiärft roorben, bas ;,üon" auf meinen 
$d)ul^ften tD^g3ulaffen. Die unfreunblid)e (Befinnung gegen 
bie {iatfy)Iifd)e 1Tlinber!)eit, 3U ber id) ge!^rte, trat im Unter« 
ri^t nur l^e unb ba, öfter im üerfee^r ber Si^üler untereinan- 
ber ^ert>or. „Kat!^oIif^er Kreujkopf töar ein $d)impfrDort, 
an bas ic^ mirf^ getüö^nen mufete. Den Unterri^t in ber He* 
ligion erhielten toir 3uerft in btn Räumen ber {iatI)olifd)en 
Dolksid^ute mit btn ^nberen $ci)ülern 3ufammen, fpäter in 
ber Hnftalt ferbft burd) einen ber Kapläne. IDir Derbankten 
biefe Derbefferun^ meiner tlTutter, auf beren DorfteKung !?in 
ber vortreffliche, allgemein geai^tete Pfarrer unb (Dberftubien* 
rat Dr. £üft, oormals Profeffor an ber Unioerlitöt in (Biegen, 
bie erfor^e^lic^en ITTafena^men Deranlafet ^atte. Diefer roar 
ein toarmer Jreunb unb treuer Ratgeber unferes f^aufes, 
tüiffenfc^aftlic^ gebilbet, gemeffen, ernft, aber oerfö^nlid) in 
feinen 5oi^"^^n, fo ba^ iauc^ Hnbersg laubige gern mit il)m 
verkehrten. Don btn jüngeren fjerren mujg i^ bankbar bes 
Kaplans, fpäteren Pfarrers unb Dekans Beijer gebenken. 
(Er toar mein Religionsle^rer in ber $d)ule, trug mir bann 
aber aud) auf lOunfc^ meiner tlTutter 3U f}aufe 3ur (Ergän3ung 
bes $(^ulunterri^^ts einzelne Kapitel ber 6e[d)id)te oor, in 



®t}mna|ium 9 

öcnen tcr lionfc(ftoneIIc Stanbpunfet 3ur Geltung fiommen 
mußte, nteine ITtutter pflegte biefen £ef)rftun6en mit 3n= 
tereffe bei3Utoo!)nen. IDieber^It fyit |ie geäußert, ba^ fie 
3tt)ar oon früf) auf 3'ur (Erfüllung ifjrer religiöfen Pflid)ten 
angeleitet tüoröen fei, baß jie 6en 3n!^alt ber katl^lit(f)en £el)re 
aber erft burcf} ben Unterrid)t ber eigenen Kinber kennen ge= 
lernt l^ahz. Sie roar fromm, innig fromm üon Kinbl^eit an, 
aber 3ugleid) eine burd)aus tätige tlatur, ber es m(f)t genügte, 
i^ren (Befüljlen nad)3U^ängen. IDofür il)r ?}tx^ I^lug, bafür 
roollte fic aud) roirken. Rh mir Kinber l^rangeroad)fen unb 
auf if}re unausgefe^te Sorge toeniger angeroiefen maren, tourbe 
es il)r Bebürfnis, jid) neue Siele 6er Tätigkeit 3U je^en. 3n 
rr)ad}(enbem tUaße ließ fie ficf) bie 3ntereffen ber katfy)lifd)en 
(Bemeinbe angelegen fein, bei ber (Brünbung unb (Einrid)tung 
einer rnäbd)enfd)ule, bei ber Berufung ber Barml^r3igen 
Sd^roeftern war fie beteiligt, bem IDol^ltätigkeitsDerein unter 
bem Sd)u^e ber f)eiligen (Elifabetl) unb bem Derein d)riftlid)er 
HTütter f^at fie bis in il)r Testes £ebensiaf)r als tätigftes lTTit= 
glieb angel^ört unb als präfibentin oorgeftanben. 

Dom f}erbft 1856 an befud)te id) bas (Br}mnafium. Da 
es bamals in I)effen nod) keine allgemeine IDe^rpflid)t unb 
ba^r aud) keine Beredjtigung 3um einjäljrigen Dienft gab, 
roar bie Sd)üler3al)l eine befdiränkte. 3n b^n oberen Klaffen 
toaren es beren 3rDan3ig bis breißig, roas für b^n Unterrid)t 
nur förberlid) fein konnte. Der £el)rplan l^atte burd)aus bas 
alte f)umaniftifd)e (Bepräge. €üd)tige Sd)ulmänner roaren 
beftrebt, uns of^ne all3U Diel Pedanterie in öen (Beift bes Hlter= 
tums ein3ufül)ren. Don ben neueren Sprad)en toar bas Sxan^ 



IQ (Bi)mna|tum 

3ö(ifcB€ obligatorifd), büwthtn war (bzUqznfyt'it geboten, nid^t 
nur bas (Englifd)e, fonbern aud) bas 3talienifd)e 3U erlernen. 
3dl ^ntfd)Io6 mic^ 3U beiben Sprayen; ba§ i^ es fef^r meit 
barin gebrad)t f^ätte, roitl id) freilief) ni(f|t bef)aupten. Sel^r 
ungenügenb mar, 3umeift in bzn oberen Klaffen, ber Unter* 
rid^t in bcr Htat^ematik, unb es ift mir auä] fpäter tro^ Der= 
fd)iebentlid)er Hnfä^e nid)t gelungen, bie baburd) cntftanbene 
£üdke 3U ergän3en. Den Heligionsunterrid)t erl)ielten rotr Ka= 
tl)oIiken gemeinfam mit $d)ülern ber benad)barten 0berreal= 
fd)ule ober (BerDerbefd)ule, roie fie bamals l)ieö, in bzn Räamen 
ber le^teren burd) 'b^n trefflid)en Kaplan Bei}er, ber als 
Sol^ eines £e^rers ein au$gefprod)enes tel^rtalent befa&. 
Übrigens roaren unfer nur tüenige; in btn legten 3al?ren 
tüar aufeer mir nur ein ein3iger Katholik in meiner Klaffe. 
(Er entftammte fel^r befd^eibenen öerl^ältniffen unb follte (Beift* 
lid^er toerben. ITtit geringer Begabung unb nod) geringerem 
£erneifer mad)te er bas (Bi)mnafium burd), trat in bas ITTain3er 
Seminar ein unb mürbe priefter, mirkte ein paar 3a!)re in ber 
Seelforge, um fid) bann 3U oerl^eiraten unb Pfarrer einer 
fübbeutfd)en altkatl)olifd)en (Bemeinbe 3U merben. 

3n konfeffioneller Be3ie()ung matjrten bie proteftantifd^en 
teurer bm rid)tigen Zakt. Hls id) einmal, ba uns bie tDa^I 
bes lEl^emas freigeftellt mar, einen Huffa^ über (Bregor VII. 
Derfafet unb als ITTotto btn Sdjillerf^en Ders barüber ge- 
fd)rieben l^atte : „(Es liebt bie IDelt bas $tral)lenbe 3U f d)mär3en 
nnb bas (Erl)abene in bzn Staub 3U 3ie^n/' erblidite ber mür= 
bige Profeffor (Ernft Simmermann hierin nid)t etma eine 
F^crausforberung, bie il^n oeranlafet f^tte, bzn iugenblid)en 



5rcunbcsftrcis unb Dcrftcf)c |] 

J^eißfporn 3ure(fjt3uroeifcn, (onbcrn begnügte fic^ mit ctu paar 
3utreffen6en IDorten über parteiftanbpunkt unb objektioe (5e» 
f(f|id)t[(^rcibung. 

Dafe von hen £el}rern ^es (5i)mnafiums ber eine ober 
anberc einen größeren (Einfluß auf micf) gewonnen Ijättc, rueiß 
Id) mid) ni^t 3U erinnern. Hber aud) ben init[d)ülern ftanb id> 
nidjt nal^e, 36) voax unter if)nen ftill unb 3urüdi^altenb unb 
biad^tc bic freie Seit im engften Krcifc öer S^milie unb ber 
menigen näf)eren 5r^unbe unfercs i^aufes 3U; bicfen ge()örte 
in crjter £inie bie SamiÜß ^on Biegeleben an. Sie ftammte aus 
lücftfalen unb war von boxt, als bie el^mals kurkölnijd)e 
£anbfd)aft oorübergel^nb eine I)effitd)e promn3 geworben roar, 
nad) Barmftabt gekommen. Drei Söl^ne folgten bem Dater im 
^ef[ifd)en Staatsbienft. Don il)nen roar ber ältefte im felben 
3a!)re lüie mein Dater geftorben. Da feine 5i^au il)m fd)on 
mcl)rere 3al}re frül^er im lEobe vorausgegangen mar, toibmetc 
fid) eine unverheiratete Sdiroefter ber (Ir3ief)ung feiner Kinber. 
Der 3U)eite, btn roir gleid) ben J^milienangel^örigen ,,0nkel 
UTaj" 3U nennen pflegten, mar im 5inan3mefen tätig unb \tanb 
fpäter eine Seitlang an öer Spifee bes I^e(fifd)en 5i^aTt3mini(te* 
riums. Der jüngfte Bruber, Hrnolb, mar Diplomat, gule^ 
(Befanbter beim Bunbestage in Frankfurt. (Er gel^örte 3U beneu, 
bic im 3al)re 1866 in ben „Drei UToljren" in Hugsburg btn 
alten Deutfd^en Bunb begruben. (Ein anberer Bruber, älter als 
bie le^tgcnannten, mar nad) (Dfterreid) gegangen unb lebte in 
lüien, mo id) i^n fpäter kennen gelernt l}dbt. HTit ber 5aniilie 
von Bicgeleben verbanb uns 6as katf)olifd)e Bekenntnis, an 
mc{d)em bie fämtlid)en Ittitglieber mit IDärme feftl^ielten. 



12 5tcu"^«sftreis unb ücrJiefjr 

Sie roarcn bk Säulen 5er kleinen Diafporagemeinb«. Daneben 
t>erlie^rte meine Htutter mit 5en Damen ber Beamtenfamilien, 
bei benen mein Dater fie jeinerjeit eingeführt l^atte. Dod^ 
tüar öort, fo roeit idf mi^ erinnere, keine gleid)altrige 3ugenb 
toie im Biegelebenfd)en fjaufe. (Ein befonberes 5^!t roaren bic 
im Sommer gemeinfam unternommenen Cagespartien, bie 
enltoeber ßu S^h ^^^^ mittels eines gemieteten (5efenfd)afts= 
tüagens in bie Umgebung ausgefül^rt rourben. Die nötigen 
(Erfrifd)ungen nal)m man babei in ber Regel Don E}aufe mit. 
(Einige 3al)rc Derke^rten roir im I}au[e bes prinsen Karl üon 
Reffen, bes Brubers bes regierenben (Brofef^ersogs, roo meine 
Sd)rDefter 3U ^ber Prin3e|(in Hnna, mein Bruber unb id) 3um 
Prinzen lOil^clm eingelaben rourben. Hls icf) bort gelegentlid^ 
von ber Hutograp^enfammlung tx^'dljlit, bie id) auf iöeranlaf^' 
fung meiner ITtutter begonnen l^atk, roaren bie beiben eifrig 
bemüht, mir ^anbfd)riftlid)es oon fürftlid)en perfönlid)keiten 
3U t)erfd)affen. 26) l^aht barüber f(f)on einmal im „J)od)lanb" 
berid}tet. Itoc^ mufe id) eines e^maligen Kollegen meines 
Daters gebenken, ber aud) nad) beffen tEob meiner ITtutter ein 
treuer S^^un^ geblieben roar. ^ofgerid)tsrat Jr^^ u^ar 3ung= 
gefelle, unb über [ein Hußeres, insbefonbere über bas kur3e 
Rabmänteld)en, bas er mit (Elegan3 über bie iSd)ulter 3U roerfen 
tüufete, pflegten toir Kinber rool^l etroas 3U läd)eln, aber babei 
txjar er klug unb hilfsbereit. Hamentlid} intereffierte er jid) 
für uns Knaben. 3^ erinnere mic^, ^a& er — ic^ mod)te ba^ 
mals tivoQ 3roölf 3al^re alt fein — mid) fragte, roas id) roerben 
tDoTle. Stott meiner anttoortete bie ITtutter, id) toolle pro* 
fejior roerben. Das fd}ien iljm fe^r ein3uleud)ten, unb er pries 



5rcunbcshrei$ unb Oerftel}r 13 

mir nadt Kräften öic Dorsüge biefcs Standes. Hls er fid) cnt» 
fernt fyitk, fagtc bie tUutter ju mir: „IDeifet 5u, ber ®nket 
Saoigm) (ber Begrünber ber ^iftorifd^^n Hed)tsfd)ule ^atte bie 
ältefte ber Brentanof(f)rD^|tern gel)eiratet) roar aud) ein pro= 
feffor, fogar ein berül^mter, unb nad)f^er ift er ITTinifter ge- 
roorb^n." Huf meine jugenblid)^ pj^antafie ^at bas fid)er 
(Einbrudi gemaci)t, meine Berufsroal^t I^at es nidjt beeinflußt, 
benn bann I^ätte ic^ ja 3urift roerben muffen. Hber 3U)eifel(os 
Ijahtn bie 5cinülienbe3ie]^ungen meiner ITTutter auf meine €nt* 
töidilung eingeroirfet. Sie lenkten meinen Blick frül?3eitig über 
bie näd)fte Umgebung I^inaus in eine größere, von mannig= 
fad)en 3ntereffen erfüllte lOelt unb macf)ten midi, roenn au^ 
fürs erfte nur in (Bebanken, mit Ijeroorragenben perfönlid)= 
keiten bekannt. HIs junges lUäbdien f)atte meine IHutter 
einen IDinter in Berlin im $at)ignr}f^en {}aufe 3ugebrad)t, I^tle 
mit ben Hrnim|cf)en tEöd)tern enge freunbfd)aftlid)e Be3ieF?un« 
gen angeknüpft unb bei einer ernften (Erkrankung Bettinas 
roerktätige 6üte — rool)! bie fd)önfte (Eigenfd)aft biefer eigen= 
artigen S^^^ — ^^ fi^ erfal)ren. Später, im 3a{}re 1838, 
begleitete |ie i^ren Dater auf einer im Huftrage ber freien 
Siabi Stankfurt unternommenen Reife nacf) paris. Dort tat 
fie fogar einen Sd)ritt in bie große IDelt; rourbe fie aud) nid)t 
mit bem Dater Don bem König £ouis Philippe 3ur H^afel ge* 
laben, fo ]ai} fie auf einem 5^f^^/ ^toeldyes ber öfterreid)ifd)e 
Botfd)after Deranftaltete, b^n fyx^oq von ITamur unb „f)ernt 
n;^ers, einen kleinen ITTann, b^n man gar oft in btn Seitungen 
lieft", roie fie in i^r Cagebud) Dermerkte, unb ein anbermal, 
bei Rotl)fd}ilb, ben irtarf^all Soult. Don bem allem er3äl)lte 



14 Reifen (f)annoDer) 

|te oft unb gern. Hud) befafeen roir Kinder ein (Ejemplar ber 
Kinbcr* unb I)ausmärd)en, in tt)el(f)es tDi(I)elm (Brimm ^ic 
ctgcnljänbigc XDibmung eingetragen ^atte: „£ieben, unbe* 
kannten Kinbetn, ^eren (Bro^mutter id) fi^on Dor 40 3a()ren 
gekannt Ifahe, nebft einem ©rufe an il)re JTTutter." Hus foId}en 
(Erinnerungen Ijeraus roar xl}x permutlid^ aud) ber plan meiner 
Hutograpf^enfammlung entfprungen. (Eine be(onbere Söibt- 
rung fanb biefelbe unter anberm bei ber (Brofemuttcr in 5^cink= 
fürt. Sie fd)enkte mir ßtoei Briefe von Clemens Brentano unb 
eine llnterfcl)rift oon Bifd^of Sailer, Don bem id) fie oft xmb 
mit £iebe unb Derel^rung reben l}örte ; bei il^r lernte id) Htari- 
anne IDIlIemer ((Boetl)e$ Suleika) kennen, oon ber id] ßroei 
Briefe bes Did)ters erhielt. Hud) ber geiftoolle ITTaler (Ebuarb 
Steinle oerkel)rte bei i^r, einige feiner fd)önften Kompofitionen 
l^at er für ITtitglieber ber 5^"^^^^^ entroorfen. 

3m t}erbft 1858 folgte id) einer (Einlabung ber lEante 
Detmolb nad) ?}annov^x, roo damals in leid)t erreid)barer näl)e 
große ITTanöoer ftattfanben. 36) |al) 6ort btn blinben König 
im tOagen unb ben iugenblid)en Kronprin3en, fpäteren fier3og 
Don Cumberlanb, 3U Pferb ; mel)r aber als bas glänsenbe mili« 
tärifd)e $d)aufpiel erfreute mid) eine S^^&^^if^» ^^^ '^^ ^"i^ gleid^ 
altrigen Kameraben in bas IDefergebirge unternahm unb b'it 
für uns öaburd) einen gan3 befonberen abenteuerlid)en Hei3 
erhielt, ba^ xo'ix nur für 3töei lEage Barfd)aft mitgenommen 
fyitten, bie Heife aber auf oier lEage ausbe^nten. Don b^n 
Kameraben erinnere id) mid) nur bes jungen (Erebener, beffcn 
Datcr ©berbergrat in J}annoüer roar unb ber felbft fpäter Pro* 
feffor ber (Geologie in £eip3ig tourbe. Hber nod) einer anberen 



(Erflc Begegnung mit tDinbtljorft. Rf)einrci|c 15 

Begegnung mu^ id) gebenfien. Hls id} an einem Sonntag 
mit meiner TCanie bie featl^lifdie Kird)e pcriiefe, trafen roir 
mit einem kleinen fjerrn 3u(ammen, 5cr fofort ein (Befpräd) 
mit 6er tEante begann, toöf^renb be|(en id) Iang(am roeiter ging. 
Rh fie mid) toieber eingefy)lt {)atte, nannte (ie mir bzn Hamen, 
es mar XDinbtl^orjt, unb id) l}ahz mid) fpäter, als jeine kat{^= 
Iifd)e Überseugung in S^^ge gesogen tourbe, gern ^aran er= 
innert unb aud) anbern er3äf)lt, ba^ es ber IDeg 3ur Kird)e ge= 
tDcjen, auf bem id) i^n 3um er|ten iITTale getroffen f)atte. 

Vflil}x nod) brad)te mir bas folgenbe 3aF)r. Ruf Deran= 
lafjung ber (Brofemutter unterna{^m id) mit meinem Bruber eine 
Hf)einreife, bie uns bis nad) Köln füf)ren (ollte unb für meld)e 
|ie uns einen Brief an Huguft Reid)ensperger mitgab. (Bleid) 
pielen IHitgliebern bes Parlaments fyitk bie(er im ^au(e 
meines (Brogüaters, ebenfo roic bei anberen angejefjenen 5rönk= 
furter S^^i^i^Tt Derkel)rt. IDir ful)ren mit ber (Eifenbal)n 
Don 5rcinlifurt nad) HTain3 unb i>on ba mit bem Dampfboot 
rljeinabröärts bis Köln. (Es toar 3um erften ITTale, bü^ id) 
bie l)errl[d)e £anb[d)aft fal), bie mir bann (päter fo nal^c ans 
l}er3 t»cid)fen (ollte. 3d) fyxht bavon fd)on frül)er anbersujo 
er3äl)lt. ,3n Köln ftiegen roir im Parifer Bof ah, von bem 
es im 'Bübeker l)ie6, ba^ er mel oon katfy)li(d)en (!)eiftlid>cn 
befud)t roerbe. Das (d)ien uns eine gute (Empfel)lung 3U fein, 
aber fie erroies fid) als trügerifd). Bis tief in bie nad)t uxir 
niujik in btn unteren Bäumen, fo ba^ roir tro^ ber (Ermübung 
Don ber Keife nid)t fd)lafen konnten. $d)on glei-i) nad) ber 
Hnkunft Ijatkn toir ben Hppelll)ofpla^ aufgefud)t, 100 Huguft 
Reidjenspergcr bamals rDol)nte, unb ba roir il)n nid)t 3U ^aufe 



15 Köln. Bei Reidjenspergcr. (Börrcs. 

trafen, ben Brief ber (Bro&mutter bort 3urücfigetal[en. Hm 
anb^ren ITTorgen gingen roir roie^er !^in unb tourben aufs F^r3= 
Iid)|te empfangen. IDir burften nid)t länger im ^otel tool^nen. 
bleiben, fonbern mußten bie (Baftfreunbfdiaft (eines i^aufes 
genießen/ Unb was mel)r toar, Hei(f)ensperger ging mit uns 
in ben Dom; mit oerftänbigen IDorten erläuterte er bie (Eigene 
art ber gotifd)en Baukunjt unb liefe uns bas bamals nod) 
roeit t)on ber Dollenbung entfernte ITlei|teru)erk beiDunbcrn. 
Hud] auf ben llnterfd)ieb ber alten unb ber Don König Cubtoig 
Don Bar}ern gefdjenkten neuen (Blasfenfter mad)te er uns auf= 
merkfam, unb mir tparen fogleid) bereit, mit il^m ben älteren 
btn Döring 3U geben. 3um $d)luffe fül^rte er uns in bas nörb* 
li(^ <Iluerfd)iff, um uns bas 5ßTt(ter 3U 3eigen, ujelc^es 3ur 
(Erinnerung an 3ofepl? (Börres von Jreunben unb Darel^rern 
geftiftet rporben fei. Der Hame mar mir neu. IDol^l kannte 
id) (Buibo (Börres Don bem S^f^^^^^^iber l^er, bm er mit pocci 
3u[ammen l)erausgab, t>on feinem Diel bebeutenberen Dater 
^örte id) je^t 3um erften' ITTale. tlod) klingen mir bie IDorte 
meines S^^i^^rs im (D^r, (Börres märe ber größte Deutfdje ge- 
worben, menn er fic^ I^tte mäßigen können. Die Rüdireife 
mad)ten roir mit ber (Eifenba^n bis Koblen3 unb Don ba, 
mo fie bamals il^r (Enbe fanb, 3U 5^6 bis Bopparb. ^ier Der* 
lebten roir ämei ober brei vergnügte ^age mit „(Eante 3enna'' 
Biegeleben, ber früher ermäl^nten, unoerl^eirateten S^ioefter, 
n>eld)e fid) ber Kinber i^res Derftorbenen Brubers angenommen 
^atte, unb bie mit Hnna, il^rer jüngften Pflegetod}ter, bort 3um 
Sommeraufentf^alt meilte. IDir burd^ftreiften bie f d)öne (Begenb, 
fuhren im Ka^ne über ben Rl^ein unb befud)ten bas alte freunb* 




Der Dcrfafjer als Kin6. 



Bijd|of Kettelet 17 

li^e Born^fen. 'Dann ging es ^eimmärts, mit 5cm Dampf* 
booi m^ ntdnä unb Don ba über 5J^ö"^fii^^ ^^^ Jjaufe. 
3mei Dinge paren es, 6ie 16) ryon 5er Hl^inreife mitbrad)te, 
Begeijterung für 5ie (boixk un5 eine freilid) red)t unbejtimmte 
Dere^rung für 3ofepfj (Börres. Die leitete folUe nocf) inx 
gleid^en 3al}re eine loeitere Stü^e. fin5en. 3m HoDcmber 
1859 wnxU faft überall in Deut[d)lan5 Sd^illers I)un5ertiä{j* 
riger Geburtstag gefeiert. Hud) unfer (Bijmnafium beteiligt^ 
|id^ 5aran 5urd) einen S.eftakt, in u>eld)em von $d)ü(ern — \6) 
geljörte 5a3U — 5ie (El^öre aus 5er Braut von UTefjina 5ek(a= 
miert u)ur5en un5 5er profeffor eine He5e I)ielt. Der überall 
3ur $(f)au getragene $d)illerentl^ufiasmus roar nid)t nad} bem 
Sinne 5e$ alten Srön3 Saufen, 5er 5amals 5as ,ITTain3er 3our* 
•nal* re5igierte. 3n einem grimmigen Hrtikel fü{)rte er aus, 
„roenn 5ie Deutfcl)en eine Säkularfeier begeljen roolUen, follten 
|ie toarten bis 3um 3al)re 1876, mo ^un5ert 3al}re feit 5er 
(Beburt 5es großen (Börres oerfloffen fein U)ür5en". Das merkte 
id) mir. 

€inen an5eren u>al^rl)aft großen ITTann roar es mir t)er= 
gönnt fd)on in frül^n 3at)ren perfönlid) kennen 3U lernen. (Es 
toar 5er Bifd)of Don lTTain3, IDill^lm (Emmanuel Jreiljerr von 
Ketteier. (Eine l^olje, el}rfurd)tgebieten5e (Beftalt ragt er in 
meine 3ugen5erinnerungen l^inein, |eit5em id| il)n 3um erften 
lUale am Krankenbette meines Daters getroffen l)atte. ®ft unb 
oft f^abe id) ben Kird)enfürften in 5as (Bottesl^us meiner 
Daterftnbt ein3iel^n, oft unb oft 5ie Kan3el befteigen feigen, nie 
^be idj aud) fpäter einen Re5ner gel^ört, 5er bei Dölligem 
Derfd)mäl^n aller gefud)ten Kunftmittel fo geujaltige IDir* 

liertllng, £cben$«rittnetungen. 2 



13 5cri^"^«i|« ^od) inün(f)cn 

liungeit crjielte. Hus 5em Zentrum einer unerjd)ütterlid)en, im 
(DIauben gefeftigten Überseugung, ans öer (5Iut d)rHtnd)en 
(Empftnöens unö !)eiliger £iebe 3U ^en Seelen ftrömten 5a toie 
von felbfl öie uralten unb boc^ eroig neuen lDal)rI?eiten, tiefen= 
grofe tDud^fen fie twr öer Seele bes Sul^rers, entroicfielten unb 
entfalteten fid), bis roir alle im tiefften 3nnern ergriffen, fort* 
geriffen, gefeftigt ruaren. Hie r)er[äumte er, in bie Sd)ule 
3U kommen. Hud) bie in ben r)erfcf)iebenen £e()ranftalten ber 
Siabt t)erftreuten Sd^üler tourben 3ufammenberufen ; feine 
5ragen, feine ermunternben ober jtrafenben lOorte hinterließen 
einen tiefen (Einbrudi. 

Die Sommerferien 1860 brad)ten mir löieber eine Keife, 
biesmai in Begleitung bes frü^r genannten Kaplans Bei}er, 
meines £e^rers unb S^eunbes. Über Ulm unb Hugsburg, an 
beiben (Drten bie Se^nsiüürbiglieiten fleißig auf(ud)enb, fuljren 
töir nac^ ITTünd)en, too toir bie (Baftfreunbfd)aft bes alten 
Staatsrats oon Pelk^oen genoffen, beffen cerftorbene (5attin 
eine Sd^roefter meines Daters toar. Zw 3mei Briefen an meine 
ntutter, bie nod) tK)r^anben finb, Ijahe id) ausfül^rlid) unb mit 
ber gon3en Begeifterung eines Sieb3e^niäl)rigen über bk £}crr* 
licf^keiten ber Kird)en unb ber Kunftfammlungen berid)tet. 
ttteiner Dorliebe für bie (Botik blieb \6) treu, obtool)l biefelbe 
burc^ bie ein3ige ryon König tubroig in biefem Stil erbaute 
Kir^e in ^er Dorftabt Hu keine tlal^rung fanb. 0ffenbar 
toirkte bie Belel^rung Huguft Reid)enspergers nod) nad), l)aupt= 
fäd)lid} in ber abfälligen Beurteilung ber fd)önen (Blasfenfter. 
Bei ber Befid)tigung b^r Kird)e trafen roir mit einem 6cijt= 
Ii(^en 3uf<immen, ber uns bann no^ nad} bem febensroerten, 



3of)annes 3anf|cn. ©bcromtncrgau |9 

für mid) insbcfonöerc öurd) bk (Brabftätte von 3ofcpf^ (Börrcs 
an3iel)cnöcn (Bottesadier begleitete. IDie fid^ unterroegs l^er« 
ciusftellte, mar unfer Begleiter kein anöerer als profeffor 
3anffen aus Sranfurt am UTain, btx nad)mals burd) (eine „(De« 
fd)id)te öes beutfd)€n Dolkes (cit bemHusgang bes ITtittelalters" 
in ben roeiteften Kreifen berül^mt geroorben ijt. Hls er erfaf^ren 
l^atk, roer unb tüol^r \d) fei, forberte er mid) auf, if^n in 
Sranhfurt 3U befud)en. Hber bie Bemül^ungen, bie id) in biefer 
Rid)tung mad)te, fyittzn nur feiten (Erfolg. (Es wax |d}n)er, bei 
bem Dielbefd]äftlgten (Einlaß 3U finben. I>on tTTündien begaben 
wir uns 5uerft nad) (Dberammergau 3um Befud)e bes Pa((ions= 
fpiels. Sooiel id) mid) erinnere, toar ber (Einbrudi, ben id) 
baoon empfing, kein befonbers tiefer unb nod) toeniger ein 
l)armoni(d)er, wo^n bie äußeren Umftänbe roefentlid) beitrugen. 
Zwar l)atte ber 5^^^^ö^n(trom nod) nid)t bie (pätere Husbel)= 
nung angenommen, <iber bafür roaren aud) bk Dorliel)rungen 
für Bel)erbergung unb Beroirtung ber 3ufd)auer mel)r als 
primitit). Die gebedite f}alle beftanb nod) nid)t, man fafe unter 
freiem f}immel ober rid)tiger unter b^n Regenfd)irmen, von 
bcnen bzn qan^zn (Tag bas IDaffer f)erabträufelte. Don ®ber= 
ammergau gingen roir 3U 51^6 i^^d) partenkirdjen unb Don ba 
über IHittenroalb unb $d)arni^ F)inunter ins 3nntal. Idi wax 
3citlebens ein eifriger 5^69^^9^^- ^^^ $d)ulkameraben ober 
bem älte(ten ber Hfd)affenburger Dettem fyiitz id) mel)rere 
n^eile bes ©bentoalbes ober bes Speffarts burd)U)anbert, aber 
für bie ernite $d)önl)eit ^er eigentlid)en Bergroelt ift mir erft 
fpäter bas Der|tänbnis aufgegangen. Über 3nnsbrudi, too löir 
kur3en Hufentl)alt nal)men; ging es 3urüd5 nad) ITtünd)en unb 



20 Verlobung öer S(i)n)e|ter 

t>on 6a foglei(^ tociter über Regensburg, ttürnberg, Bamberg 
nad? i)aufe. Zn Kegensburg üerfäumten roir nic^t, 5as (Brab- 
mal des Bifc^ofs Sailer aufsufu^en. ITürnberg fyxttz damals 
noc^ 6en alten (E^arakter oöllig bemal)rt. UTit feinen ITIauern 
unb (Türmen, [einen präd^tigen Kirchen unb altertümlid^en 
Käufern perfekte es ben Bef^auer 3urü(fi ins lltittelalter. 

3m ^erbft bes gleid)en 3a^es t>erlobte Yidi meine Sdjioe* 
(ter (Bisbertl^a mit (Engelbert t>on Biegeleben, bem 3rDeiten 
Soljne feines ben gleichen Dornamen fü!)renben, frü^ üerftor^ 
benen Daters, bes älteften ber oben ermähnten oier Brüber. 
Da^ meine liebe ältere Sc^roefter nid)t me^r gans unb allein 
uns gehören follte, tuollte mir 3uerft gar ni^t in ben Sinn. 
3e nä^er icl) aber meinen $d)u>ager kennen lernte, feinen 
klaren Derftanb, fein ruhiges Urteil unb feine Dorneljme (5e* 
finnung, befto me^r empfanb td) feinen (Eintritt in unferen 
engeren Kreis als eine glücklid)e Bereid)erung. Die Be* 
3ief/ungen 3U)ifcf)en ben beiben Jcimilien tüurben baburd) natür^» 
Vidi ^od) fefter geknüpft. 

3n3U)ifd)en l)atte i(^ bas (Bi}mnafium bis 3ur oberften 
Klaffe müljelos burd)laufen. Xlzhtn ben pflid)tmä&igen Rx- 
beiten Ijatk ic^ Seit 3U mannigfad^er £ektüre. So pertiefte id) 
m\6) unter anberem in 5^. Schlegels Dorlefungen über alte 
unb neue £iteratur. Hud) meine £iebe 3U S^akefpeare cnt* 
ftammt biefer Seit. ®ft begleitete er mid} auf meinen $pa3ier* 
gangen in bk l?eimatlid)en IDälber. Bafe ic^ mir als 5ül}rer 
burd^ bie beutfdje £iteraturge[d)id^te IDolfgang tTTen3el er* 
tDäl^lt l^atte, entfprad? meiner Sinnesric^tung, l}at mir aber 
aud} woljl nldii gefc^abet unb mi^ nur oor einem übertriebenen 



Beruf sf ragen 21 

Kultus unfercr Did)kr!)cro€n bctoalirt. HII3U cin(citigcs Urteil 
Ijobc \di fpäter auf bas ri(f)tige ITTafe 3urü(k3ufüf)rcn gckrnt. 
ITtit großem 3nteref(e las id) bie $d|riften Don IDifeman ün6 
HerDman, rocld^c eben öamals bei Bad)em in Köln in beutfd^er 
Überfe^ung erfdjienen. ougänglid) gema(f)t tourben jic mir 
öurd^ „Cante TConi" in S^önfefurt, 6ie bejal^rte IDitroe bes 
löngft Derftorbenen S^^^i Brentano, bes älteften unter ben 
üielcn (Befd)rDi(tern. Sie inar es, bie suerjt unb u>oI}l allein 
unter ben 5ranfefurter Dertoanbten geiftig Hnteil nal^m an ber 
erftarkenben {iatfjoIifd)en Beto^gung. 

Hber roas foltte es nun roeiter geben? Die 5eit na!^te 
fjeran, roo idj mid) fürs Zehen ent(d)eiben mußte. Die Be= 
amlenlaufbaf^n im f)e|(ifd)en Staatsbienft lockte mid) nid^t, 
nod) toeniger ber Befud) ber Unit)er(ität in ließen, inof^in !)er= 
kömmIid)ertDeife ber IDeg t>on ben f)e((ifd)en (Bi)mnaiicn 3U 
füf^ren pflegte. Durd) meinen Derkef)r mit (Beiftlid|en toar id) 
immer toieber auf bie pf^ilofopI)ie f^ngeroiejen unb mir eine 
fefte pI)iIofopI}ifdie (Brunblage als he\te ITtitgift für jebe Berufs* 
tätigkeit empfof)Ien roorben. $0 |tanb es aud) in $d)Ieinigers 
(5runb3ügen ber Berebfamkeit, bie id) bamals (tubierte, of)nc 
ba^ mir aber von ber bort enttoidielten Ced)nik etroas ge« 
blieben toöre. 

3um er(ten Btare Je^e je^t ber (Einfluß ein, ber fid) bem* 
näd)ft fc beb eutungsDoTI für mein Denken unb meine £ebens- 
geftaltung erroeifen foUte. (Er kam Don 5^ö^3 Brentano, bem 
älteren Soljn oon (ri)riftian Brentano, tt)eld)er ber jüngjte Bru* 
ber meiner Großmutter toar. (T^riftian Brentano l^aite tn 
Hfd)affenburg gelebt unb roar bort im gleid)en 3al)re loie mein 



22 $tan^ Brentano 

Dater geftorben. (Bekannt Ifdbt ic^ iE}n mcf)t, aber in ber Sa'- 
milie I^ieg es, bag er es über bem Heid|tum feiner Talente 
nid}t 3U einem rüirfeli^en Beruf aber einer einl^eitlicf)en Cätig* 
keil gebrad)t Ijabe. ttod) geigte bas t>on i()m berool)nte, l}0(f) 
über bem tlTain gelegene i)aus, 3U bem man bur^ einen großen 
f}of gelangte, bie Spuren feiner malcrl[d)en Derfud)e. UTit 
5ian3 Brentano fyitte id^ bisf^er, obrool^I id) i^n bei bem 
f^äufigen S^^i^^aufentt^alt bei ben E}ertling[cf)en Derroanbten 
in Hfc^affenburg gefe!^n I^atte, ein nä^res Derl}ältnis Tiidit. 
Die beiben Sa^^i^i^n teilten bie gleidie religiöfe (Brunbanfdjau* 
ung unb t>erke!^rten freunbfd)aftlid) miteinanber, aber bie Jn^ 
terejfen bes Brentanofd^en Kaufes roaren bod) gan3 anbere unb 
ebenfo aud) bie Hrt, fi(^ 3U geben; bei 5^^^3 ^tim mir gegen^ 
über audi ber Hltersunterfd)ieb 3ur Geltung, tüie bas in jenen 
3a^ren 3U gefc^e^en pflegt. Huc^ ^atte fein Hxifeeres, bas ge- 
fc^eitelte, 3U beiben Stikn in £odien ^rabfallenbe ^aar für 
mid) etroas Si^embartiges. Seitbem er bie, £el^ranftalten feiner 
Daterftabt abfoloiert ^tte, roar er mir aus bem (Befidjtskreis 
öeif^rounben; je^t ^örte i(^, er ftubiere 3ur3eit in Htünfter 
unb tüolle bort bei bem fe^r angef ebenen profeffor Clemens 
promouieren. 3nsbefonbere feine Htutter, zim geiftig bebeu^ 
tenbc, fel^r lebl^afte Sxaü — fie roar es, ber bas ^auptt)erbienft 
bei ber erften (Befamtausgabe ber dlemens Brentanofdjen 
Sd^riften 3ukommt — , riet mir bringenb, biefem Dorbilb nad|= 
3ual}men unb glei^falls nac^ tltünfter 3U ge^en. Ber (EnU 
f(^luß roar balb gefaxt unb bie Husfül^rung mdi baburd^ um 
einen $d)ritt erlei^tert, ha^ mir S^^^if ^^ I^^ neuerbings 
entfd)Ioffen I^atte, im Sommerfemefter nid)t naä^ ITTünfter 3U 
ge^en, feine bortige, IDo^nung empfahl. 



Clemens Brentano 2S 

Jm übrigen geJ^rte id), role an biefer Stelle emgefdjaltet 
roetöen mag, 3U 5en tTTitgllebern ber Satniliß, für reelle ber 
Harne Brentano einen befonberen Klang f^tte unb bie in bem 
üeru)anbt((^aftlid)en 3ufammenl^ng mit ben berüt)mten Prä- 
gern besfetben einen Dor3ug, töenn nid)t gar öen Hnfprud) auf 
ein größeres ober geringeres UTa^ eigener Genialität lerblickten. 
3tDar Don Bettina tooKte ic^ frü!^3eitig nid^ts toilfen. (Belefen 
^atte id) nid)ts Don if^r, aber if)re S^tiqzi\kxz\, von ber id) 
ge^rt Ijatk, ftieg mid) ah. 5ür Clemens aber [^röärmte id^. 
tlTit feinen ITtärd)en loar id^ aufgetoad^fen, unb aud) als td) 
bem Kinbesalter entrückt roar, berounberte idj jie. Das Hinein* 
lieb bes tttüllers Habtauf fangen roir nad) einer Htelobie, bie 
bie HTutter uns geleiert l^attz. Sie ftammte angeblid) t>on bem 
Did)tev felbft unb ift rool^t niemals aufgefd)rieben ü)orben. 
HIs bann bie 6efamtausgabe ber IDerke Brentanos erfd)icn, 
bk, tüie es auf bem (Eitetblatt I^ißt, Don (Etiriftian Brentano, 
f^auplfäd)lid} aber Don feiner (Battin (Emilie beforgtlüar unb bie 
nod) auf bem (5i}mnafium banbroeife in meine ?}'dnbt kam, 
Deiticfte id) mid) andf in anbere feiner Sdjriften. Durd} bie 
£ektüre ber Don (Emilie Brentano »erfaßten £ebensbefd)rei= 
bung geriet id) gan3 unb gar in Un Bann ber tegenbari|d|en 
Huffaffung, meldje fid| in katf)olifd)en Kreifen feft3ufefeen be* 
gönnen Ifaik, feit ber Berül)rung bes Did^ters mit Katl^arina 
(Emmeridj. Überl^aupt paren es bamals nur biefe le^teren, 
tüeld)e fein Hnbenken ^d)l)ielten. Die öffentlid)e HTeinung 
roar längft i^m unb ber Homantik im gan3en ahlfolb geroorben. 
3d) erinnere mid), ba^ ber frankfurter (Brjmnafialle^rer Kon^ 
rab Sd)U)enk in bem S^ankfurter 3ournat Diftid)en 3ur beut^ 
f^en £iteratur i>eröffentlid)te. Das i>erroerfenbe Urteil über 



24 dlcmens Brentano 

Hrnim unö Brentano, tücldics in einem biefer Difti(f)en aus* 
gefproc^en voax, em|>örte mi6), unb xij fyxb^ es toof)! gerabe 
barum im (5ebäd)tni$ bellten; aber id) tDill es ber Derbienten 
Dergeffen^eit ni(i)t entreißen, inbem id^ es I)ier mitteile. Um 
fo mel^r erfreute es midf, als id) jpäter bei meinen Sr^unben in 
IDeftfalen unb am H^in £iebe unb Derftänbnis für meinen jo 
jel^r t)ere!}rten (Broßol^im antraf. Die tttutter teilte meine 
SdjtDörmerei nid)t, obroo^I Jie bie $d)önl)eit einselner (5ebid)te 
Brentanos ju jd|äfeen tougte. $d)on bei ben lUärdien mißfiel 
i^r bie '3U toeit getriebene tolle £aune. Hud) ber jperfönlid^e 
(EinbruÄ, bm ]k bei ben feltenen Begegnungen in S^^^^ikfurt 
gett)onnen liaik, 'mar nid)t günftig geroejen. Dielleid)t fül)lte 
fie, bie eine burd^aus roa^re tlatur toar unb insbefonbere 
Hufri^tigfieit gegen fic^ jelbft aufs jtrengfte forberte, inftinktio 
bie innere Hnroa^r^eit bes ungtüdilid}en tttannes, Don bem 
einmal tOil^etm ©rimm fd^rieb, es ängftige i^n, ba^ er 
felbft nic^t toiffe, roas feine tüirfelid)e (Befinnung fei. Hber biefe 
(Einfidjt ift mir erft oiel fpäter gekommen; bis tief ins HTannes= 
älter ^ielt bei mir bie in ber Kinb!}«it begrünbete üerel^rungs* 
üoTIc Sinnesroeife an. 



SiDcitcsKapitcI. 

£el|r« unö IDanberia^re. 
1861—1867. 

Rm 13. Hpril 1861 fu!)r id} nad) glüdlid) bejtanöener Hb« 
gangsprüfung bei I)cllem $onnenjd)cin mit öcm Dampffd)iff 
rf^inabtDörts nad) Köln. Dort l)xaä)tz \df öcn Hbenb un6 bcn 
größten tEeil bes nädiftfolgcnbcn Cagcs — eines Sonntags — 
3U. 3m i}aufe Heid)ensperger, roo id) olsbalb Be(ud) mnd)te, 
tDurbe id) freunblid) begrüßt. Unter ben Kölner Kird|en mav 
mir oon bem er(ten Bejudje f)er namentlid) St. Kunibert in 
(Erinnerung geblieben, roo uns Huguft Reid)ensperger bie 5^"= 
fter als oorbilblid^e Beijpiele mittelalterlid)er (Blasmalerei «ge* 
3eigt Ifatte. So ging id) aud) je^t roieber bortI)in. 3m Dome 
tüof)nte id) bem i}od)amte bei; ber geraaltige Bau entflammte 
oufs neue meine Begeifterung für bie (boixk, bagegen ftieß 
mid) bie ITtufik im T)öd)(ten (Brabe ah. 36) toeiß nid)t, war 
es nur bas tleue unb UngetDoI)nte, Streid)in[trumente in ber 
Kird)e 3U I)ören, ober l^atit man fid) in Köln bamals nod) nid)t 
roieber 3U ben ernften kird)lid)en formen 3urüdigefunben. Spät 
abenbs langte id) in IlTünfter an, ido id) im Rl)einifd)en F)of 
bei „tEü$f)aus" abftieg. 3n ber 5i^ül)e tüedite mid) ein unauf= 
^rlid)es (Behlapper auf ber Straße, bas id) mir nid)t 3U 
beuten toußte. (Es maren, toie id) alsbalb erkannte, bie I}ol3= 
|d)u^, beren fid) bas 6e(inbe unb bie arbeitenbe Beöölkerung 
gan3 allgemein bebienten. ITTein erjter (Bang toar 3ur Hkabemie ; 



25 ITtün|tcr 

6te Sörmlid)iieiten toaren halb erfüllt, id) mar „civis academi- 
ciis", roie id) nid)t ot^ne $tot3 nad) J)aufe fdjrieb. Hud) bic 
IDo^nungsfrage roar balb gclöft; idf na^m ol^nc lange Über= 
legung öle Zimmer, roeld)^ 5^ö"3 Brentano unb r>or i!^m 5er 
tlTain3er Domliapitular Dr. f)affner berooI)nt I^atte, als er jid^ 
Dorüberge!)enb in tTTünfter auffielt. ITteine IDirtin tüar eine 
ältere Dame gebilbeten Stanbes, bie IDitroe eines l^öl^eren Be= 
amten. 36] wax mittags unb ahtnbs i^r n;ifd)genof[e unb fie 
roar mütterlid^ um mid) beforgt. Die Stabt mit il^ren üielen 
Kirchen unb ben u)ol}lerl}altenen mittelalterlid)en r^äufern am 
Prin3ipatmarlit, befonbers bem prad)tDollen Hatl)aus, impo= 
nierte mir geroaltig. 3u meinen 5^^!^^^^ fd^aute ber !^ol)e 
£ambertiturm l}erein, an bem bamals nod^ bie eifernen Käfige 
aus ber IDiebertäuferseit l^ingen. 

3^ ^rte Dorlefungen hei profeffor Clemens, ntetl^apl^t}=' 
fik unb ein ßtoeiftünbiges Publikum über ITToralpPofopl^ie, 
bie (Erklärung bes platonifd^en pi^aebon bei bem roürbigen 
lOinieroski, (5efd)id)te ber pi^ilofopl)ie bei $d)lüter unb (Be= 
fc^id)te ber Kreu33üge bei bem prit>atbo3enten tlief^ues, bodj 
Ijahz \df bie bunkle (Erinnerung, ba^ idf nid)t alle bis 3um 
(Enbe, regelmäßig befud)t l^abe. (Elemens roar ein t>ortreff= 
lid^r teurer, von il)m l}dbe id} fpäter bie (Einrid)tung meiner 
eigenen Dorlefungen übernommen. (Er gab 3uerft ein kurses 
Diktat, bas er fobann in freier Rebe erläuterte. Hls erfter l^tte 
er unter ben beutfc^en i)od)fd^ulle^rern btn ßabtn ber mittel 
alterli^en pi^ilofopl^ie roieber aufgenommen; als priuatbo3ent 
in Bonn voax er babei mit btn (Büntl^erianern in Je^be geraten. 
Daß er fid} Dor3üglid) an $uare3, ben berühmten $d)ola|tiker 



UmDer|itätsle!)rcr 27 

bzs 16. 3al^r^unbert$ anleljnte, madik mir natürlich kein 
Kopfserbre^en. ITtit einer geroif[en Spannung \alf }d) öcr 
crften Dorlefung bei profeffor Si^lüter entgegen; ^voax roufete 
id) nod) nid)ts öon öer Si^^unbfd^ft, bie i^n feinerseit mit ber 
großen rDejtfäIi(d)en Diditerin Hnnette Don Drojte r>ert)unben 
liatk, aber f^on btx Um\tanb, ba^ er blinb toar unb fid^ in 
feiner tDi(fenjd)aftlid)en Betätigung auf frembe ^ilfe unb fein 
getreues (5ebäd)tnis üerlaffen mußte, gab feiner perfönlid}keit 
in meinen Rügen ein er!^I}te$ 3ntereffe. Seine Deref^rer !}atten 
bas löort geprägt: Das £td^t in HTünfter ift blinb. Docf) tour« 
ben meine (Ertoartungen nid)t ganj erfüllt. Der Dortrag tixir 
eintönig unb binterliefe mir feeine nad)i>altenben (Einbrüche. Um 
fo größere S^^^^^ ^ö^tß i^ on b^^n Don iugenbltd)er S^'^\^'^ 
getragenen Dorlefung^n rx>\\ Dr. Hiel^ues. perfönlid)e Bc* 
3ie^ungen geroann id) allein 3U Profeffor dlemens, bei bem mid) 
5ran3 Brentano eingefül^rt I^atte. (Er kam mir üom erften 
^age an mit tüarml)er3igem 3ntereffe entgegen, nid)t minber 
feine S^^^, ^i^ß Cod)ter bes trefflid)en Koblen3er ^ermann 
3ofcpl^ Die^, ben Clemens Brentano toegen feiner unermüb* 
Iid}en Sorge für bie Hrmen btn f}ausfened)t (5ottes genannt 
fyxik. lDieberl)olt roar id^ bei (Ilemens 3U lEifd) ; einmal traf 
id) bort mit Huguft Heid)ensperger 3ufammen, 6er gekommen 
roar, um bie münfterfd}en Hkabemiker für ben Kölner Dom= 
baur>erein 3U gerainnen, ein anbermal mit bzm burd) feine 
ntiffionsprebigten berüljmten Jefuitenpater J}a6lad}er unb 
3U)eien feiner (Drbensgenoffen. f^aßlad^er roar leibenb unb 
mad)te mit feiner tonlofen Stimme einen rü^renben (Einbruch. 
Bie Hamen ber beiben anbern Ifobt id) pergeffen. Die 3efuiten 



28 IHünjtcr. Stubicnfreunbc 

befafeen bamaU in ITTünJter sroei ?i'dn\tx, eines in ber Stabt 
an ber grünen Stiege mit ber frönen neuerbauten 3gnati» 
Kir^e, ein anberes oor ,,tttauri3tor", bie bem (Brafen (Baien 
als (Eigentum gef^rige 5^i^^i^^^sBurg. ^ier befanben fid) 
IToDi3iat unb Sd^olaftikat unb l^ier roeilte 3ur 3eit aud) als 
Itopise J}einri(^ Pelkl^i>en, ber $ol)n meines ITtündjener 
©nfiels. llatürlid) ]nd\it \d\ U)n auf, aber nad| kur3er Be= 
grüfeung übergab er mid) bem Pater von Dofe, ber aud) jo« 
gleid^ Befdjlag auf mid) legte unb mid) 3U öfterem Kommen 
aufforberte. (Er toar ber eigentnd)e Stubentenpater, leitete bie 
mari<ini[d)e Kongregation, toeldjer eine grofee 3a^l aus ber 
$tubcntenfd)aft als tttitglieber angel^rten, unb toar eifrigft be= 
mü^t, (Einfluß auf ben ein3elnen 3U geroinnen unb |ie nid)t 
nur üor S^^ltritten 3U betoa^ren, fonbern aud) 3U gefteigertem 
religiöfem Z^htn an3uregen. Hud) im Drudi l)atte er [eine 
,,(Bebanken unb Hatfd)läge" bcn „gebilbeten 3ünglingen 3ur 
Be!)er3igung" oorgelegt. 3n bem Bud)e fprid)t fid) fo3ufagen 
in jebem IDort feine (Eigenart aus. tUit ber 3eit lernte ic^ aud) 
einige Hkabemiker kennen. Den crjten l}atte mir profef[or 
(Elemens 3ugefd)ickt, ber fid) für [eine rl^ini[d)en £anbsleute 
intere[[ierte unb Insbejonbere für [old)e, bie Be3iel)ungen 3U 
feiner Dater[tabt Koblen3 be[a6en. Der junge ITtann ^ie^ 30« 
feplj ITtaria lltaur unb toar ber So^n eines Hr3tes, ber, als er 
einftmals im Kleine einen mit btn tDellen Ringenben erblidite, 
bei bem t)er[ud)e ben llnglüdilid)en 3U retten, [elb[t ben tEob 
gefunben l^atte. tDir fd)lo[|en uns ra[d) aneinanber an, ge= 
bad)ten aud) gemein[am 3U f)au[e pi?ilo[opl}ie 3U [tubieren; 
bod) glaube id) nid)t, ba^ xo'xx bax'in fel^r toeit gekommen finb, 



IUün|tcr. Stubicnfreunöc 29 

un6 erinnere mid) nur, ba^ tc^ mir bamals 5ie „(Ekmtnk ber 
pi)ilo[op^ie oon Balmes" un6 bas IDerk pon p. Kleutgen „Die 
P^ilofopfjie ber Dorseit" angefdjafft l^db^. (Elemens !)atte bas 
le^terc im Kolleg lobenb erroäf^nt, läd^elte aber, als id) il^m 
von meiner Hbfid)t ersäf^lte, öas Bud) fofort in Hngriff 3U 
nehmen; „bas fei rool)! etraos 3U frü^", meinte er, unb in 
ber Zat l^ahz id} tx\t Piel fpöter btn IDert bes ausgesei^ncten 
Buches roürbigen gelernt. 3u Ittaur Ratten fid^ bann einige 
anbere Rl^inlänber l)in3ugefel(t ; id) nenne bzn frül^ Derjtor« 
benen Huguft £inbner aus Koblen3 unb btn Kölner Konrab £ei|. 
3ule^t trat nod} ein tDeftfale unferm kleinen Kreife bei; es 
roar ^^eobor $tal)l aus Hmsberg, mit bem id) in ben näd)|ten 
3alfctn nod) öfters 3ufammentraf, bis er im Dunkel eines i>er=» 
fel^lten £ebens Der|d)tDanb. (Er u>ar fpät 3um Stubium ge^ 
kommen, ba fein Dater, ber bie. befdjeibene Stellung eines (5e* 
rid)tsboten bekleibete, nid)t bie erforberlidjcn ITTittel befafe, bem 
$ol7m; eine u)iffenfd)aftlid)e Husbilbung 3U oerfdiaffen unb 
il)n nid)t ber (Befaljr ausfegen roollte, auf ^Ibem lüege jteljen 
bleiben 3U muffen. (Er gab feinen IDiberftanb erft auf, als 
ein fy)d)l)er3iger (Bonner, ber bem talentöollen Knaben in bem 
Heligionsleljrer Seroerin erftanb^n roar, feine Unterftü^ung 
anbot. Vla\6) burd)lief $tal)l nun bie Klaffen bes <Bi}mna* 
fiums, um nadi Dor3Üglid) beftanbener Hbgangsprüfung einige, 
3eit {}ausleljrer auf einem abiigen Sdjloffe nal^e ber l^ollän* 
bifdjen (Bren3e 3U toerben. 3m 3al?re 1838 geboren, u>ar er 
crljeblid) älter als coir anbem unb imponierte uns burd) feine 
überlegene Rul^, unb fein fd^on bamals fel)r ausgebreitetes 
IDiffen. ITtaur befürd)tete nid)t gan3 mit Unred}t, ba^ ber 



30 ITlünjter 

fpäter (Dckommcne ilyn unb bk übrigen bei mir öerbrängcn 
toerbe. 3n 5er Zat Wo^ id) mxdf immer enger an bzn älteren 
5reun6 an. IDir mad)ten täglid) größere ober kleinere Spajier* 
gänge unb |d)rDärmten für bie gleid)en 3beale, voo^n neuer- 
bings bei mir bie Begeifterung für bie tl>ieberaufrid)tung bes 
alten Heid)e$ !)errlicf)keit gekommen roar, bie mid^ tüol^l au^ 
gelegcntlid) 3U mel^r ober minber gelungenen poetifd)en (Er- 
güffen oeranlafete. tlod) finbe id| unter meinen alten Papieren 
einen kleinen 3ettel mit ben IDorten: 3um Hnbenkcn an btn 
18. 3uli 1861 tK)r £ütgenbeck bei Iltünfter. Darüber {teilen 
bie nad)folgenben Derfe, bie freilid) in jeber Seile ben nod^ 
nid)t H^t3el^niä^rigen perraten. 3ur Kenn3eid)nung meines 
bamaligen Denkens unb (Empfinbens mögen jie immerhin l)ier 
i^re Stelle f inben : 

lDalbesraufd)en, tlTonbesblinken, 
$d)tDeigenb in ber bunklen tlac^t; 
H)o bie toeigen Hebel roinken 
3n ber norbfdjen inärd)en prad|t, 

Si^enb auf ber Brücke Steinen, 
Deutfd)lanb, ad), toir büditen bein ! 
Durften roir nid)t l^erslid) roeinen? 
ntufelen roir nid)t traurig fein? 

Unb es 3Ünbet in b^n J}er3en 
3ornesflammen l^ig bie Ilac^t 
Unb ber ITTonb ftillt nid)t bie Sc^mer3en, 
Der fo ftill ^ernieberlad)t. 



lUün[ler - 31 

W<tlt, ba^ bu fo tief gefallen, 
Du öer £än6er frf)önfte 3ier ! 
5Iud) öen fal(d)cn £ügnern allen, 
Die öen Kran3 3erblättcrt 5ir ! 

Deutfd)es Dolk, bu $d)mucJi ber (Erben, 
3e^t jo frcoentli(^ 3erteilt, 
IDirbs benn nimmer beffer toerben, 
ttimmer bie|er $cf)mer3 geseilt? 

3a, nod) kannft bu fröl^lid) I}offen, 
Denn es nagt ein grimmer Scf^mers, 
(Eine IDunbe fy\^ unb offen 
3n ber Söl^ne treuem E}er3. 

Hnb es gel^t ein tiefes (Bären 
Durd} bes beutfd)en Dolkes Bru(t: 
Hein, nid)t länger barf es realeren, 
Ruft es rings r>oll Cobesluft. 

J)örjt bu nid)t fd)on $d)iDerter klirren, 
Balb, balb na^t jid) bie Seit, 
IDo bie Haben nid)t mef^r fd)U)irren 
Unb er[tefjt bie i}errlid)keit ! 

IDenn ber ITTonb bann roieber fd)einet 
Über IDalb unb Berg unb 5elb, 
$d)aut er roie Dor langen 3al^ren 
Huf bie freie beutfd)c IDelt. 



32 RcUgiöje (Einbrücfte 

VOdt mel}r nod| aber als burc^ ba$ patx\oti\dit, wax mein 
"Denlien nnb (Empfinben öurd^ 6as religiöfe (Element beftimmt. 
"Das alte tltünfter mit Jemen t>ielen un6 fd)önen Kird)en unb 
feiner treu feat{^oIifd)en Berwlkerung ^atte es mir angetan. 
Sdion am 23. Hpril I?atte i^ an meine ITTutter gefdjrieben: 
„3um öritten tTtale ertönen foeben in I^armonifc^em C5eläute 
öie (BloÄen ber nat^n £ubgerikircf)e unb läuten b^n morgigen 
fy>lf^n $t\iiaQ (£ubgeri) 6er 'Diö5efe unb Stabt ein, roo fid) 
bas alte katl^lif(f)e IDefen in all feiner (Bröfee unb ^errlid)= 
keit; in all feiner löürbe unb 5^ömmigkeit meinem Blid^e 
entfalten foll. (Es ift ein eigentümli^es (Befül}!, aus bem 
erMltenben l}au(^e bes proteftantifd)en Barmftabts l}ier^er 3U 
kommen, wo jeber fo ungeniert red)t fromm fein kann unb es 
ift^ toeil er es ^hm gar nid)t anbexs toer^,, unb Don bem 
(Br^mnafium, wo id^ jebe Hufeerung ber £e^rer i>om oppofitio^ 
nellen Slanbpunkt aufnahm, auf bk ^iefige Hkabemie D2rfe^t 
3U roerben, roo ber gelei^rtefte unb berül^mtefte profeffor fo 
bemütig alle feine IDiffenf^aft auf (Bott besiel^t unb ber Rektor 
ITtagnifikus h^i ber (Beneralkommunion ber akabemifd)en mari= 
anit<^en Kongregation an i^rer Spifee 3um Hltare gel)t. (Es 
liegt eine xüunberbare, tiefe ITtad)t in unferer l^eiügen Re^ 
ligion. HIs ic^ mid^ nod^ fo red)t frem^ l?ier fül?lte unb 3um 
erften IHale in bie 5rül}meffe nad) £ubgeri kam, ba glaubte 
id) mid} plö^lid^ nadj l^aufe t>erfefet; b^nn bie Kird)e ift ja 
überall biefelbe, in il?r ift uns überall l^eimifd).'- 

3n roadjfenbem ITTa^e l^atten bei längerem Hufentl^alte 
bk gleid)en (Einbrüche auf mid^ eingewirkt; fo erinnere id^ 
midi, ^öfe id) mit üielen Hkat>emikem an ber großen pro= 



neuerlt(i)c Berufsfragen 33 

3efftoti teilnahm, bk cinft 3ur HbiDc^r bcr pcftgcfa^r ctnge* 
fü^rt tDorö^n toar unb bk no^ immer gan3 HTünftcr in Be^ 
iDcgung bradjte. 

ITatürlidj befd)äftigte mid^ auäi bcr (Bebanke, was 
nun n>eiter aus mir loerben follte. Unter meinen Bekann- 
ten roaren bie jungen Rl^inlänber jämtlid) tEI^eoIogen. Hur 
Stölzl roar pijilologe unb mollte ji^ Jpäter ausfd)(iefelid) 
ber (Be|d)id)tsrDi((enfd)aft roibmen. Xlaäi bcm (Befagten kann 
CS nid^t iDunbernc^men, ba^ idi mid^ für btn (Bebanken 
begeiflerte, mid} gleid^falls bem geiftlid)€n Stanbe 3U tüibmen. 
Rudi bk (Ejer3itien, bk in ber PfingfttDod}e für Stubicrenbe 
öuf ber 5riebrid)sburg abgel^lten tourben unb bie id) ücrmut- 
lid^ auf Hnregung öes Paters Don Bofe mitmad^tc, merben 
<>a3U beigetragen fyxbtn. 36) mad)te meiner HTutter brieflid) 
öauon ITTitteilung ; bk Hntmort, bie fie mir gab, 3eugte ebenfo 
für bie ZEiefc i^rer religiöfen (Empfinbung roie für bie Klar- 
I^it iljres Derftanbes. Sie war eine 5ßinbin aller Überfd)mäng- 
Iid)kcit unb ^a^te jebe llniDal)r^it. $d)on in einem früheren 
Briefe l\atk fie bie Befürd)tung ausgefprod^en, ic^ könne midj 
überftür3en; je^t |d)rieb jie am 28. 3uli: 
„£ieber (Beorge ! 

Deine piäne für bie Zukunft ober beffer ber £ebens« 
u>eg, ben Du Dir ausgemäf}It, l)at mid^ natürlid) ni^t über« 
ra|^t, rDo(}l aber beroegt, unb 3unäd|[t brängte [id) mir bie 
5rage auf, marum Du Did^ mol)I gerabe je^t ausgefpro» 
d^n lfaht\t IDenn id) 3urückbenke, toie fd)on lange Deine 
ITeigungen fid} immer mel)r von ben rDeltlid)en Jreuben 3urüdi- 
3ogen, toie t>on jel^er Du Did) nur unb fo lei(^t an (Beiftlic^e 

Ijertling, Cebenscrinnerungen. 3 



34 flntroort öcr mutier 

önf(f)Ioffeft, lüie "Du gerne öen kTr(f)Itd)en Hnforberungen natf)« 
fiamft, fo mu§ id) xdo^I annehmen, Bein f}^x^ |te^t nad) 5er 
5at?ne bes Kreu3es ! Hber, lieber (Beorge, biefe 5^^"^ 3^ 
lieben ift noc^ kein fid)erer Betoeis, ba^ von xlfx lebenslänglicf) 
binnen unb ]k burd) alle inneren unb äußeren Kämpfe fiegreid) 
tragen können ! RIs (Bisbert^a fid) oerlobte, toar es aud) ein 
ernfter $d}ritt, ein IDort fürs Zchzn, aber fie t>erlobte fid) 
einem ITtenfdjen; fie tat nid)ts Ungeroöi^nlid^es, unb eben bie 
geroöI)nlid)en Pflid)ten unb Befd)äftigungen, bie iljrer toarten, 
jx>erben fie rooljt aud) einen ruhigen (Bang gelten laffen. S^^^i' 
lid) ni d)t ofjne (Bottes (Bnabe, unb bie bleibt ja keinem aus, 
ber aufrid)tig barum bittet. Hber "Du braud)ft rnci (Bnabe; 
bie Pflid)ten, bie Deiner Ijarren, finb I)öl^er, I^eiliger, ungel)euer, 
benn fie finb unmittelbar gegen (Bott ! IDagft Du ben (Bebanken 
3U faffen, ba^ burd) Dein IDort, in Deiner ^anb bas Brot 
3um allerl}eiligften Sakramente toerbe ! Sage nid)t, nid)t 
mein IDort, fonbern bas IDort, bas (Bott burd) mid) fprid)t; 
geroig, aber es ift Deine Stimme, Dein Htem, bem (Bott bie 
Kraft ber IDanblung anoertraut! Idf f^be eine lange Seit 
gebetet, (Bott möge tcenigftens einen meiner Söf^ne roürbigcn, 
fein Diener 5U roerben, aber bann fyitte id) nid)t me!)r benITTut, 
alfo 3U beten; ber Priefterftanb mit aller feiner Derantroortung 
erf(^redite mid), mein (Bebet fd)ien mir Hnmafeung, unb jefet, 
lieber (Beorge, bete id), I)err, Dein IDille gefd^el)e! (Befd)ef)c, 
bafe Du Did) I^iligeft forDol)l, als ba^ Du trageft, roas Dir 
begegnet, gefd)el)e, ba^ Du priefter u>erbeft, u>enn Du beffen 
tDürbig bift. — Hber ba barf nid)t iugenblid)e Sd)rDärmerei 
Did) treiben ; reine, walfcz £iebe 3U (Bott mufe Did) 3U feinem 



Profcfjor Clemens 35 

Hltare sfe^n, un6 bann volxb and} fein Segen unb feine 6nabc 

mit Dir fein, unb bann will id|'s auäi nid)t unterbrücken, 3U 

fagen, ba^ ts meine größte 5i^eube fein toirb, meinen Sol^n, 

meinen lieben älteren Sol^n bem i}errn 3U löeif^en." 

Hm $d)Iuffe fpracf) fie mir bm bringenben IDun[ci} aus, 

ba^ i^ nid)t allein meinem Urteile folgen, fonbern einen älteren 

ITTann, 3U bem icf^ Dertrauen li'dttz, am liebften einen £aien, 3U 

Rate sielten möge. 3n einem fpäteren Briefe kam fie nod)mals 

auf biefen IDunfd^ 3urücfe; fie ermaf^nte mid), meiner großen 

3ugen6 3U gebenken unb aud) roiberfpredienbe Hnfid}ten be* 

mutig an3unel)men. „IDibcrfprucf^ i(t überl^aupt gut, baxan 

fd)leift man fid) üh unb erkennt bie $d)ladie unb bas (Eifen." 

So ging id\ benn 3U profeffor Clemens unb teilte il^m meinen 

plan mit. Hber ba war von IDiberfprud) ober Bebenken nid)t 

bk Rebe; beutlid) erinnere id) mid) ber IDärme, um nid)t 3U 

fagen Rührung, mit ber «r meine ITTitteilung aufnal^m; jie 

äußert* fid| barin, ba^ er meine ^anb ergriff unb mid) mit 

meinem Dornamen nannte. Kur3 3ur>or ^tte id) übrigens 

beino^e fein tDol)lrDollenbes 3nterejfe Derfd)er3t burd) einen 

mel)rtägigen Husflug, b^n id) mit meinen Bekannten gegen 

(Enbc 3uli unternal^m. (Einer meiner 5r^unbe, Konrab £ei), 

Derc^rtc in bem Bifd)of ITTartin oon paberborn feinen Cauf= 

ipaitn unb mar r>on biefem eingelaben roorben 3ur £iborius= 

fcicr (28- 3uli) nad) paberborn 3U kommen. H>ir anbern 

fd)loffen uns il)m an, htixaä]Mtn bie alte Bifd)ofs|tabt, mad)ten 

bk Sekt mit unb 3ogen bann nod) roeiter in bzn Ceutoburger 

IDalb 3u bcn (Ejternfteinen. Hls id) nad) ITTünfter 3urüdi= 

gekehrt profeffor Clemens roieber auffud)te, mar id) über» 

3* 



36 H?od|3eit ber Sd}iJ)e|ter 

xa\6)t, von il}m einen ftrengen Dor^alt ^ren 3U muffen, ba^ 
toir bie Doricfungen Derfäumt unb o^ne (Erlaubnis bie Siabi 
i>erlaffcn I^ätten, xoas mit Kar3er bebro!?t fei. Bafe er mir btn 
lei^tfinnigen Streif nid)t roeiter nad)trug, ßeigte er mir jefet; 
roir fd)iebcn am Si^luffe bes Semefters in 5^^ßunbfd)aft von 
einanbcr. Keiner uon uns konnte aljnen, ba^ es fein le^tcs $e= 
meftcr gcmefen roar. XDolji liannte id) feinen leibenben Suftanb. 
(Er unb feine Umgebung fpra(^en r>on einem ITTagenübel; id) 
^atte es letbft erlebt, ba^ er, na^bem er kaum einige Biffen 
genoffen I^atte, oon ZEifd) aufftanb, um [id} nieber3ulegen. 
Sernerfte^enbe aber fprad^en fd)on bamals von $d)rDinbfud)t. 
3m £aufe ber näc^ften ITIonate fteigerte fid) fein Übclbefinben. 
Bie Hrste rieten, ein füblid)es Klima auf3ufud)en; fo ging er 
nac^ Hom, um bort in kur3er 3eit 3U fterben. 3n ben Jerien 
mad)te i* mit Karl Reid^ensperger, bem So^ne pon Huguft, 
eine kleine Sufereife ; roir trafen in Brol^l am Hinein 3ufammen, 
toanberten 3um £aad^erfee, gingen bann i^inüber ins ITTofeltat 
unb kamen irgenbroo an $d)lofe (EI3 Dorbei, toas mid) befonbers 
intereffierte, roeil tinter bm $d)ü^fd)en £anbfd)<iften, meldje 
bas lDo^n3immer meiner (Bro^mutter fd^müditen, fid) eine Rn^ 
fid)t bes fd)lank aufftrebenben mittelalterlid^en Baues befanb. 
3n Zxkx trafen roir mit Ruguft Reid^ensperger 3ufammen. 

R,m 17. September roar in Darmftabt bie i)od)3eit meiner 
$d)raefter (Bisbert^ mit (Engelbert pon Biegeleben. Die 5^^^^^ 
i>erlief fd^ön unb toürbig; Dertoanbte aus J^^Q^^f^^^ ^"^ 
anberstDol^er roaren erfd)ienen. Bei (Eifd) ^ielt i^ meine 
erfte Rebe; i^ hxaditt ein ^od) aus auf b^n Dortreffli^en 
Domkapitular £üft, als b^n Berater meiner ITTutter. IDenige 



UniDerfitötstDC<i)|eI 37 

Wcdten fpätcr (tarb bk (Brofemuttcr in Frankfurt, ein I^artcr 
Sdjiag, nid)t nur für meine HTutter, jonöern aucf} für uns 
Kinöer, öic toir mit be(on6erer £iebe an il^r gef^angen fetten, 
un6 ba^n war je^t 5i^cinkfurt für uns 3U (Enbc, benn fie toar 
btx ntittelpunkt bts öortigen 5tiniilienkreife$ geroefen, be|(en 
(Blieöer nun immer meljr auseinander (trebten. ITur bcv 
ällefte Bruber meiner DTutter, 5er fonjt in bcr S^^ni^i^ raenig 
beliebt roar, I^atte auffallenbertoeife mir eine geroiffe 3u= 
neigung sugeroanbt, bie gelegentlid) in ergöyid)er IDei(e an 
bcn Zaq trat. UTeinc IHutter F^ielt ftreng auf georbnetc Der= 
mögensDerl^ältniffe un6 l}atte einen Hbfd)eu oor bem Sdjulben* 
madjen. Hls meine $tubien3eit I^rannal)te, roarnte |ie mid) 
immer roieber t>or bie|em Übel, nerga^ aber nie, am $d)lu((e 
f}in3U3ufügen : „IDenn bu aber $cf)ulben macf)ft, fo toenbe 
bid) an mid) unb nid]t an einen ber S^^onkfurter 0nkels !" 
Um fo eigenartiger mufete es mid^ berüfjren, als ber (Dhtn^ 
genannte, ba id) mid) im Hpril von ifjm Derab(d)iebete, beim 
löeggef^n 3U mir fagte: „SoIIteft bu einmal in (Belbperlegen* 
fjeiten kommen, ]o braud)(t 6u nid)t nad^ f}au(e 3U fd)reiben, 
bu ^ann\i bid) an mid) roenbcn.'' (Blü*Iid)ertDei(e kam id) nie 
in bie ITottoenbigkeit, bcn einen ober anbern IDeg 3U betreten. 
Die gro&e Sr^g^ ^^r nun für mid^, roeId)e Unioerfität id) 
am Sdiluffe ber 5^nen be3ief^n follte. ITad) ITTünfter 3urüdi= 
3ukel)ren l)atte id) |d)on keine Heigung gef)abt; nun fiel bas 
loeg, ba Profeffor dlemens im IDinter nid)t las. dine Seitlang 
liaüz id) an (Tübingen q^ba6)t, n}of)in meine rl)einifd)en 5rßiinbe 
£in5ner unb £ei) 3U ger)en beab(id)tigten unb roo bas glän3enbe 
Dreigeftirn ber katI)oIifd)=tI)eologifd)en 5akultät Kül)n, !}efcle 



38 (Erftcs nTünd)cner Seme|tcr 

Un6 Aberle eine ftarke Hn3ie^ungsiiraft ausübte. "Dodf roar 
öcr (Bebanke Balb aufgegeben toorben; mein 5^^ii^^ Kaplan 
Beijer l^atk mit Bi[d)of Ketteier über midi gefprod)en unb il)m, 
töenn aud) — toie id) annef^me — mit einem geroiffen fkep* 
tifdben Dorbe^alt, von meiner Hbfi(f)t gefprod^en, In bzn geift= 
Iid>en Sianb 3U treten. Ketteier Ifattt barauf gemeint, ro^nn 
ic^ bieje Hbfidjt ^ätte, follte id) ins ITTainser Seminar eintreten, 
— jenes Seminar, burd^ tDeId)es er bie ehemalige kat!)oIifd)= 
t^oIogifd)e S^^^^^ät in (Biegen „trocken gelegt" Ifatk unb 
xoeId)es fi^ hank ber i}eran3ie:^ung ^eroorragenber Kräfte, 
tüie ITToufang, l)einrid), ^affner, mit Hed)t eines großen Rufes 
erfreute. Don bzn Hnioerfitäten fd^ien ^öd)(tens IDür3burg, 
tDo i^ettinger unb I}ergenrötl}er bo3ierten, feine Billigung 3U 
finben. Sd}on je^t in bas Seminar ein3utreten l^atk id) 
gar keine £u|t, rool^l ein erftes 3eid^en, bafe oon einem ernft* 
Iid)en Beruf 3um geiftlid)en Staube hzi mit nid^t gefprodyen 
.toerben konnte. Hac^ IDür3burg 30g es mid) nid)t, id) roei^ 
nic^t toarum, unb fc^Iiefelii^ fiel 5ie IDaf)I auf HTünd)en, 
^auptfäd)Iid> tDo^I, toeil 3gna3 J}ertling, ber ältefte Don bzn 
Hfd)affenburger Dettern, ber feit einem 3al)re bort ftubierte unb 
bem es bort fe!)r gut gefiel, mid) bringenb aufforberte, [einem 
Beifpiele 3U folgen. Die ITtutter erl^b keine (Einroenbung. 
I]Tünd)en toar il)r lange nid)t fo fremb roie tUünfter. Hud) 
lebten öort berfd)iebene Deriöanbte r>on t)äterlid)er Seite, unb 
jie legte großen IDert barauf, biefe Be3ie^ungen aufred)t 3U 
erhalten. So be3og id) benn (Enbe 0ktober nTünd)cn als 
3roeite Unioerfität. ITtit btn Dorlefungen roar id) balb im 
reinen; ber (Bebanke an bas tI^oIogi[(^e Stubiurn roar nid)t 



lTlünd)ener £e^rcr 39 

aufgegeben; i^ ^rte bei Döllinger Kird)engefd)id|te unö 
hti f}aneberg (Einleitung ins Hlte Ceftament. Daneben aber 
mit grofeem 3ntereffe (Ejpenmentalp^i}fik bei 3olIt} un6 (El)emie 
hzi £iebig. Htein pian war, htryov bas Stubium 6er tfjeolo* 
gifd}en J}auptfäd]er begänne, mir eine breitere (Brunblage all= 
gemeinen IDiffens 3U oerfd^affen. Die pf^iIofopI)ie tDar biesmat 
nii^t vertreten, prantl 3U I^ören, toar mir nid)t in öen Sinn 
geglommen; r)ielleid)t I^atte mid) andf S^cl^I Brentano t>or 
i^m gemarnt. Don Döllinger fjatte Clemens nid)ts u)i[fen 
iDoIIen, unb bie Dorträgc, bie er im oergangenen IDinter 
im (Dbeon gel^alten I)atte, toaren ja aud> in katI)oli[d)en 
Kreifen nidjt überall mit ungeteiltem Beifall aufgenommen 
roorben. $0 ^egte au^ idi ein getciffes UTifetrauen, bas aber 
beim Befud^ ber Dorlefungen Döllig fdjmanb. dxoav fef^lte 
feinem Dortrag bie IDärme unb nod) mel^r jeglicfjes patl^s, 
aber roas er in feiner kül^len, oerftanbesmäfeigen IDeife döt= 
trug, fd)ien mir alles ^em liird)lid}en Stanbpunkte 3U ent* 
fpreci}en. I}öd)ftens xoar mir aufgefallen, ba^ er in einer ein« 
Icitcnben Übcrjid)t über bie kird)enl^iftori(d)e £iteratur bei 
einseinen Hutoren mit einer geroifjen f}erbigkeit il^re kuria* 
liftifd)e Ricf)tung f^crüorl^b. Bei I)aneberg 30g mid^ immer 
toieber bie el^rtoürbige Prieftergeftalt an, er fyitk aud) nad^ 
feinem (Eintritt in btn Benebiktinerorben feine £el^rtätigkeit an 
bcr Unioerfität beibel^alten. Sein klarer, ruljiger Dortrag 
imponierte mir. 3olli) xoar ein ausgeseidjneter £ef?rer, unb in 
einem Briefe an meine ITTutter rül^mtc id) bie burd)iid|tige 
Klar^it feines Dortrags hzi gebrängter Kurse. lOeniger gün=» 
ftig ift, xöas i^ in bemfelben Brief über £iebig fd)rieb; fein 



40 IHündjcner DcrroanMc 

Dortrag war ja in 5«r (Eat alles c^cr roie muftcrgültig, aber 
bk Sul^rcr mufeten bod) öcn (Einbruck getoinnen, ba^ er tl}nen 
eine IDiffenfd)aft Dortrug, an beren Hufbau er grunblegenb 
mitgearbeitet ^atte. öErmäl^nen toill id} nod), ba^ bei £iebig 
bie 3tDei bat}eri((f)en Prin3en £ubrDig unb £eopolb fid) ein» 
fanbcn. Sie Ratten i^re piä^e vor ber erften Stubentenreil^c 
unö crtDiefen \\ä} als fleißige Sul^örer. 3m übrigen roollte es 
mir 3U Hnfang in tTTün(f)en gar nidjt belegen. Der Unter- 
fd}ieb gegen !TTün(ter toar 3U grofe, bie Rtmofpl^äre eine 3U 
anbere. Die Derroanbten Ifaikn mid) freunblid) aufgenommen, 
aber näl^er (tanb mir bod^ eigentlid) nur ber trefflid)e Staatsrat 
pon pcIkf^Den, ben id) häufiger ja^ unb ber mid) unb bie 
anberen anroefenben jüngeren Dertoanbten an Sonn» unb 
Seiertagen 3U ZEi[d)e 3U laben pflegte. Son(t roaren ba nod) 
brei ältere Damen, bie es getoig gut mit mir meinten, beren 
[teifc DorneI)mf)eit aber nid|t geeignet toar, mid) an3U3ie!)en. 
Hm meijten aber t>ermifete idf ben Umgang mit (BIeid)altrigen. 
3n b^n er(ten IDod)en loar idj ausfd)liefelid) auf Detter 3gna3 
angetüiefen, mit bem id) mid) aud) tro§ ber Derfd)iebenl)eit 
unferer ITaturen gan3 gut oerftanb. (Er roar gefellig oeranlagt 
unb I)ätte aud) mid) gerne in weitere Kreife gefüf)rt, aber er 
Ifatk kein (Blüdi bamit, am roenig (ten bei bem Derfud)e, mid) 
in eine (BefeIIfd)aft junger Hbeliger ein3ufül)ren. f}m fd)eitertc 
bie Rh\\dii an meiner Sd)üd)ternl)eit, an meiner ernften Sinnes» 
loeife unb — an meiner Sd)eu oor unnötigen Husgaben. 
So t)ermi6te id) freilid) tUünfter |el)r, unb bie feltenen Briefe, 
bie id) Don Sialji, ber bort geblieben luar unb fid) mit UTaur 
;ausgefö]^nt Ifaik, ober üon ben (Tübinger 5rsu^ö^" erhielt, 



(Eintritt in blt Stuöentenoerbinbung flcnania 41 

boten nur fpärlid)en (Erfafe. Dagegen lernte idj einen ef^ma^ 
ligen IlTün[ter(d)en Stubenten kennen; id^ war im Kolleg un5 
in öer £ubrDigskird)e mit il^m 3ufammengetroffen. (Er f)iefe 
UTein^oIb, röar älter als \6), nod) ernft^after, fd)tDeigfam unb 
in \\d) gekel^rt, aber id^ fd^ä^te i^n als (befinnungsgenoffen. 
tOir befud)ten uns ah unb 3U, bod) roar er burd^ bie üor« 
bereitung auf bas Doktorexamen fel^r in Hnfprud^ genommen. 
(Eine S^eube für mid^ toar bal^r bie Hnkunft oon fjeinrid) 
Pelkl^ooen. (Er Ijattt einen älteren 0rbensgenof|en, ber mit 
Dorarbeiten 3U einem IDerke über (Eani|ius befd)äftigt mar, 
nad) nTünd)en begleitet. 3n lTTün[ter Ifatkn w\v uns feiten ge= 
troffen, je^t fal^ idy il)n öfters im f)aufe feines Daters unb 
geroann il}n um feines einfad]en, an(prud)sloten IDefens roillen 
lieb. Hber er toar (Drbensmann, fyitit feinen Beruf unb 
feine Tätigkeit unb konnte fo nid)t ber Kamerab für mid) fein, 
ben id) fud)te. Unter biefen Umftänben unb hd fold^er (Be= 
mütslage reifte bei mir ber (Entfd)lu6, ber Henania als irtit= 
glieb bei3utreten. (Es roar bies bie ältefte katl^lifd)e $tubenten= 
korporation, oon thzn biefem f)einrid^ pelkl)or>en ins Ztbzn 
gerufen 3ufammen mit einem 5^^^^^^^/ ^^^ in3rDifd)en als 
irtiffionar ijerjtorbenen TEl^eologen (berbl aus IDafferburg am 
3nn, baf)er ber Hame Henania. $d)on bei meinem erftenBefud^ 
in ntünd)en por 3tDei 3al^ren fyxttt id) oon biefer 6rünbung 
geirrt, aber üon loenig rDol)lux)llenber Seite ; bie Stifter l)ätten 
geglaubt, auf ben f}a^ ber übrigen Stubentenfdjaft red)nen 3U 
muffen, litten aber nur beren Derad)tung geerntet. Das Ijatte 
mir fd)on bamals menig (EinbruÄ gemad)t. Das als rid)tig 
(Erkannte aud) nad) aufeen 3U Dertreten unb Spott unb ITti&« 



42 Zihtn in öcr Hcnania 

gunft nidit 3U fürd)ten, iDar gerade bas, was mid) an3og. 
I}einrid> Pelkl^or^ens (Bedanken roar geroefen, bem oielfadycn 
DüPraud) btx akabemif^en S^^^^^^^ ^^^ rid)tigen (5ebraud^ 
cntgegen3uftellen. $z]it religiöfc Überseugung unb ernjtes 
rDiffen[d)aftnd)es Streben follten 6ie (Brunblage 5er Dereini* 
gung bilben, auf folc^r (Brunblage aber aisbann cd]te 5röI)Iid)» 
keit unb S^^eunbfc^aft fürs Zzhzn erblül^n. 3m S^bruar 1862 
trat id} ber Derbinbung bei. Huf ber Reseptionskneipe, rote ber 
ftubentifd)e Husbrudi I^iefe, ^ielt id^ eine begeifterte Hebe. 
3d] fprad? t>on einem großen (Beifteskampf, bzn bie oukunft 
ftc^er bringen toerbe, unb fd)Io§ mit ber i)offnung, ba^ red)t 
melc Sö^ne Renanias fic^ in ben iH)rberften Reif)en hü biefem 
Kampfe beteiligen möd)ten. IDas ic^ mir eigentlid) unter biefem 
Kampfe gebad)t l^ahe, roei^ id^ nid)t; ferbftDerftänblid) ^onniz 
es keine DoraI)nung bzs [päteren Kulturkampfes fein, unb 
aud) bie ^ä^lid}en Hngriffe auf alles kird^lid)e IDefen, mit 
u)eld)en thzn bamals ber £iberalismus in J}effen eingefe^t 
I^atte, roerben mid) kaum bahzi beeinflußt Ifahzn; aber toas 
bzn in ber Biafpora Hufgeu)ad)fenen fd^on in früf^en Zafyzn 
erfüllt l}atk, ber Ijeiße IDunfd), für kat^oIifd)es Zzhtn unb 
Streben in Dcutid)lanb Raum 3U geroinnen, mag fid) mir in jenem 
(Bebanken ausgebilbet \:iahzn. Über bie erften (Einbrüdie, bie idi 
in ber Derbinbung geroonnen l}aite, berid)tete iä:\ meiner Rtutter: 
„IDas löirft Du aber ben^cn, loenn Du I^rft, ba^ es nun 
auf einmal anfängt, mir ^ier 3U gefallen? Die Henania, bie 
nun aud) toirkli(^ biefes 3af)r in einer feit langem nid)t mel)r 
bageroefenen Blüte fte^t, trägt natürlid) Ijiz^u bei. Die obli* 
gate Kneipe am Dienstag ift ftets fe^r gemütlid}, burd} Dor* 



Zibtn in 6er flenania 43 

trag mujikalifd)er Stücke — Klaoier, Dtolinc unb Dioloncell -^ 
fotöic etiöas fd)mäd|ercr (Bebid)te unb I)äufig fe^r tDt^iger 
fogenannter Kneip3eitungen geroürst. Donnerstag ift rl}eto* 
rifctjes Krän3c^en, wo irgenb ein tlTitglieb einen Huffa^ naä^ 
felbftgerDäl^ltem C!)ema oorträgt unb fid^ bann eine georbnete 
"Disputation an bas Dorgetragene anfdiliefet." 

3n bemfelben Briefe erjäl^Ie id) bann noc^ Don einem Be« 
fud)c, öcn I}einrid) pelkr^oDen an einem tladjmittage ber Der« 
binbung abftattete unb nad} einer kursen (Eröffnungsrebe bes St^ 
niors — „eines Preußen, b^r feiner Stelle mit großer (Beroanbt» 
^eit, Überlegung unb Hul)e üorftel^t unb bem bie Derbinbung, 
ber er eigentlid^ bas gan3e Semefter geopfert I^at, 3U großem 
Danfee oerpflicf^tet ift — -eine längere Hebe ^ielt, in 6er er 
fid) eingeljenb über bie großen 3iele ber ftubentifd)en Korpo» 
rationcn oerbreitete". Der mel^rgenannte Senior roar Hnbreas 
Panfeau aus Koni^ in IDeftpreußen, mit bem mid) alsbalb eine 
enge 5reunb(d)aft oerbinben follte. (Er roar eine feinjinnigc, 
liebensroürbige tlatur; hzQobi unb (trebfam, ifattz er bie 
^Ijeologic 3um Berufe ertoä^lt unb roar bamals mit btn Stu« 
i>ien für feine Doktorarbeit befd)äftigt. Der jmeite IDürbens 
träger ber Derbinbung, Borafd) aus Dan3ig, ftanb roeit l^inter 
i^m 3urüdi; bod} konnte bamals niemanb aljnen, ba^ ber un= 
glüÄlid^e ITtann, nadjbem er fein Stubium oollenbet unb 
Priefter gemorben toar, auf Hbxöege geraten unb fd)lie§lid) Don 
ber Kird}e abfallen follte. 3u btn älteren ITTitgliebern geirrte 
aud) £eopolb Kni) aus einer angefel^enen Breslauer S^milie. 
(Er ftubiertc tTaturu)iffenfd)aft, fpe3iell Botanik, toar ein eifriger 
Sd}üler bes berühmten Hägeli unb beteiligte fid) nur feiten an 



44 Hetje na^ (Eifenad) 

ben Der[ammlungen. Unter ben jüngeren nenne i^ nod) 
Vflai £o|fen, Don bem wk t)on feiner gansen Saniilie noc^ öfter 
bk Hebe fein toirb. 

Die 0[terfer[en hxa6)k \6) roieber in Darmftabt ju; für 
bie Hücfereife nad) lTtünd)en IfatU id} mir einen Umroeg aus« 
gebacfjt, um mit Stal\l, ber gleid)3ettig nad) Berlin 30g, 3U* 
fammen3U^ommen. IDir tDoIIten uns 3unäc^(t in Kaffel treffen 
unb bann gemeinfam bie IDartburg bei (Eifenad) befud)en. 
IDie fid) bk Durd)fül?rung bes planes geftaltete, 3eigt ber 
nad)foIgenbe Brief: 

,,£iebe ITIutter ! 

36) meife nid^t, ob id) fagen foll, bie Ka||eler Sprite 
fei mißlungen, gelungen i(t fie aber aud) nid)t. Had)bem 
roir nämlid) am Samstag in Begleitung oon einigen anberen 
Stubenten aus ben liatl)oIifd)en proDin3en in Preußen ganj 
fibel auf ber n)ill)elmsl)ö^e l)erumgefd)rDärmt, leiber aber 
es Derjäumt I^atten, ettoas Konfiftentes 3U uns 3U nel)men, 
XDanbten toir uns etuxi gegen 6 U^r 3um Hüdimarfd) nad) 
Kaffel, als plö^lid) Sta^l, ber bzn gan3en ^ag rüftig unb 
munter getoefen toar, Don einer plö^lid)en (Erfd)laffung in 
allen (5liebern, oerbunben mit nerDöfem Sittern unb Beftür- 
mung toirrer (5ebanken, überfallen rourbe unb unmöglid) vozU 
tergel)en konnte. So kel)rte id) benn mit il)m in eine elenbe 
5ul)rmannskneipe ein, bie am IDege lag, röäljrenb bie anbern 
i^ren löeg langfam fortfe^ten. Hls biefe 3U bem Übergange 
über bie CEifenba^n gekommen toaren, braufte gerabe ein 3ug 
rwrüber, unb als er Dorbei war, fal)en fie einen ÜTann auf 
ben Sd)ienen liegen, ber fid) roie ein IDurm in feinem Blute 



Helfe na(^ (Etjenac^ 45 

kiümmk; öer 3ug wax xlfm, öcr unter bk Häbcr gekommen 
mar, üb^r ben Körper gegangen unb fyxtk bas qan^t eine 
Bein total xx>m Rumpfe gelöft. (Blüdili^ertDei[e ritt ein lTTili= 
tärar3t gerabe nac^ ber IDil^elms^ö^e, ber in Derbinbung mit 
unferen brei Stubenten 6er ITTebijin bem Derunglücfiten bie 
nötige i}ilfe 3U bieten bemül^t toar, boäf aber bie Sac^e roegen 
bes ungeheuren Blutoerluftes fogleid^ als eine unrettbare be» 
3cid)nete; hierauf ritt er toeiter. HTittIerti>eile l^atte Stahls 
Unrco^Ifein tro^ eingenommener (Erfrifcf)ungen fo fef)r suge* 
nommen, ba^ er fic^ ein 3immer geben laffen mufete, roo er 
fid} auf bem Bette unruf^ig F}erumu>arf unb befonbers, roie er 
fagte, Don ben quälenbften 6ebanken gepeinigt rourb«. (Enblid) 
frug er nad^ einem Hr3te; ber Ifätk aber, roenn, roas 3U 
be3U)eifeIn mar, öer J)ofar3t nid)t in IDiI^lmsr)öl^ roar, Don 
Kaffel gel^olt toerben muffen, tootwn mir no6) immer Vi $tun= 
bzn entfernt toaren, toenn ni^t ber[elbe Hr3t, 6er auf feinem 
$pa3ierritt gerabe zhzn erft eine fo fc^roere Berufspf(id)t 3U 
erfüllen gef^abt l}otte, in biefem Hugenblicke Dorbeigekommcn 
unb üon bem IDirte hereingerufen toorben toäre. (Er erklärte, 
im Hugenblidke nidjts tun 3U können, empfal^l nur Rul^e unb 
i>er(pra^, auf bem Hüdimeg roieber l^rein3ukommen. Das 
tat er benn auc^, unb nad)bem Sta^l — roenn aud) unrul)ig ;— ^ 
ein roenig ge|d)lafen l^atte, fanb er ben 3uftanb gut genug, um 
in bie Stabt fal^ren 3U können, tD03U er einen IDagen 3U fd}idien 
mfprad) ; aufeerbem toolle er 6en Hbenb nodq einmal in bie 
(Bolbenc Krone kommen. Hls bie I)rofd)ke enblid^ ankam, 
toar es bereits breioiertel auf 3e^n gemorben, unb Du ^ann\t 
Bir rooljl meine Agitation denken, befonbers wo idf mein (Belb* 



46 Kcijc nadi (Eijcnad) 

täfd)c^en, roenn aud) ocrfc^Ioffen, in ö^r Stabt gelaffen Ifatk 
unb nun im (Brunbe 6od) siemlid) mittellos voax unb aud), o!)ne 
Sta^t etroas Reifen 3U können, fd)toeigenb in bem kleinen 
unb 5icmlid^ ürmlid)en 3immer fafe. 3n ber Stabi Der(d)rieb ber 
Doktor etroas, unb bie nad)t oerflofe gut, fo ba^ Sialfl fid} am 
önbcrn ITTorgen toeit beffer fanb, aber 3U jeber geringen Rn= 
ftrcngung, 3. B. einer Hnterrebung, unfäl^g toar. Dod) meinte 
ber Hr3t, ber 3um vierten ITTale kam, alfo bie Sad^t nid)t fo 
gan3 o!}ne Bebeutung gefunben Ifdbzn mu§, bis (Eifenad) könne 
er ben tEag tool^l fal^ren. Untertoegs roieberlplte fid) bie Saä]^ 
Bei öer brüdienben ^i^e -^voat nod) einmal in geringerem 
(bxabe, bod) langten roir 3iemlid) gut in (Eifena^ an, roo er 
aber jtatt irgenbrDeId)er Befid)tigung ber jd)önen Umgebungen 
|i^ fogleid) toieber aufs Sofa legen mufete. Da id) I)offnung 
Ifaik, am anbern lEage in feiner Begleitung bie IDartburg 
befteigen 3U können, madite id) bzn Hbenb nur einen kleinen 
(5ang burd] bk umgebenben Berge. £eiber fanb id) mid) in* 
beffen in meiner Hoffnung getäufd)t; nad) reiflid)er Überlegung 
fanben roir es beffer, ba^ $tal)l fid) keine unnötigen Strapasen 
me^r auferlegte, fonbern mit Dierftünbiger llnterbred)ung in 
Qalle nad) Berlin abreife; öas gefd)a!) ITTontag frül). ITun 
^tte id) für meinen (Eeil 3iriar nod) bis 3um nad)mittag in 
(Eifenad) bleiben unb bann in Bamberg um 9 Ul)r abenbs 
auf btn tTa(^t3ug ftofeen können, bod) Ifaik id) ba3U nun aud) 
keine £uft me^r unb fu!^r 3ur felben Seit ah, um Don Bamberg 
an mit bem Sd)nell3uge na(^ ITTünd)en 3U reifen, wo i^ nun 
geftern abenb anlangte. Jm gan3en kann i(^ nun aber bo^ 
nic^t fagen, ba^ id) bk Reife lieber nid)t unternommen l)ätte. 



StDcitßS ntündjencr Semcjtcr 47 

bas IDie6crfe!)en felbft voax \k wzxt, aud) wüx ber crjte Hbcn6 
in Kaffcl, too toir bis l^alb 1 Uf)r fifeen blieben, fe^r gemütlidj 
unb interefiant. (Enblid) I^atte id) 5^^^^^^ ött ber Bekanntfd)aft 
jener Stubenten, bie üon Bonn nad) IDür3burg über3ogen. 
Sie njaren <im Samstag Rhenb von Kaffel abgereift, I}atten 
eine Cour burd) ben C^üringermalb gemad)t unb (tiefen in 
Koburg toieber 3U mir, t>on tDo toir 3ufammen bis Bamberg 
fu!)ren. tlun aber nad} allebem nod) etroas llrkomifd)es. Hls 
id} um I^afb 1 1 U^r in mein 3immer trat, fd)nupperte id) gleid} 
eine frembe Htmofp^äre, unb balb regte jid) aud) etroas in 
meinem Bett unb rief: IDer ba\ 3d} erkannte bie Stimme 
unb anttDortete : 6uten Hbenb, 3gna3 ! Der(elbe toar, roie mir 
jd)on 3an, ben id) im Hugsburger Bal^nl)of traf, gejagt I^atte, 
crft biefen Hiag in l]Tünd)en angelangt, l^tk nod) kein £ogi5 
gcfunben unb jid), toas id) übrigens bereits unterroegs mit 
Sc^redien gea{)nt l:}atk, kur3erf^nb in mein Bett logiert. IDas 
u>ar 3U Tt>onen? IDir teilten zhzn, unb id) fd)lief präd)tig, 
toenn aud) auf ber (Erbe." 

Das Seme(ter begann unb nerlief, roie bas oorige geenbet 
i)atte. 36] u)ar jefet gern in lTTünd)en, 3ufrieben mit meiner 
Be|d)äftigung unb bem gefelligen Derkel)r. DorIe(ungen I)örte 
id) roieber bei bzn C^ologen Döllinger unb ^anebcrg, bzn 
naturtDiffenfd)aftlern Jollr) linb £iebig, aufeerbem nod) (Be* 
fd)id)te bes 19. 3af)rf)unberts bei dornelius, einem Heffen 
bes großen lltalers. Sein Dortrag roar glän3enb, nur itreifte 
er I)ie unb ba ans Cl)eatrali[d)e. Daneben arbeitete id) auf ber 
Staat$bibliotl)ek unb 3U f}au[e, unb 3tDar liatk id) jefet gan3 
crnftlid) Der|ud)t, mid) in bie pi)ilofopl)ie 3U oertiefen, 1D03U 



48 XttvLt Sxiunb^ 

mir 5rQ"3 Brentano bas trefflid)e Bu^ öcs alten Dominika* 
ncrs (Boubin : Philosophia iuxta inconcussa divi Thomae dogmata 
angeraten I^atte. 

^ermann £offen, ein Detter von tUaj, trat 3Voar öer 
Henania nid^t Bei, r>erkel?rte aber eifrig mit uns. Über 
einen ßioeiten Hnkömmling berid)tete ic^ nad) J}au[e: ,,$eit 
einiger 3eit ijt ^ier ein Dr. Hitter aus Bonn, ein nod) 
junger UTann, ber erft t>or roenigen IDoc^en promooiert I^at, 
aber bereits burd) profeffor dornelius* Dermittlung ITTitglieb 
ber Kommi[(ion 3ur J}erausgabe ber IDittetsba^er Korrefpon* 
ben3 geiDorben ift. (Er ift ein je^r talentvoller lUenfd), mit 
einem ungcl^euren S^d^, ba^ü einer allfeitigen Bilbung, roie 
man fie fid) nur roünfc^en "kann ; benn auger, ba^ er in feinem 
eigcntlid)en ^iftori[d)en 5^^^ \^on |el}r grünblid)e 5orfd)ungen 
angeftellt 3U 1:idbzn fd)eint, befi^t er eine merkroürbige Be= 
lefenl^eit in ber p^ilofop^ifd^en unb fa[t nod^ mel)r in ber 
belletrifti[d)en £iteratur; toeiter ift er ber fran3ö[if(^en, eng= 
lifd^n, italienifc^en unb fpanifd^en $prad)e mäd)tig. Da er oon 
früher l}er 3U Pankaus beften 5rcunben gehört, fo hin aud) id) 
rafd^ mit i^m bekannt gemorben." pankau, Ritter unb id) 
tparen balb un3ertrennlid) ; roir mad)ten unfere täglid)en Spa^ 
3iergänge 3ufammcn, unterl^ielten uns eifrigft über ernft^afte 
(^genftänbe unb toaren bar>on fef^r befriebigt. 

3n ber Pfingftu)od)e unternal^m id) mit mehreren Be* 
kannten einen Husflug ins (5ebirge. Don b^n Ceilnel^mem 
finb mir noc^ bie beiben £offen, Knij unb ein $d)rDei3er erinner* 
li^. Über tEegernfee unb $d)lierfee ging es nad) Bar)rifd)3ell, 
Don wo mx ben IDenbelftein beftiegen. (Es roar meine erfte 



Pfing[tfa{)rt ins (Bebirge 49 

Bcrgbeftcigung, von 6er i^ eine begetftertc Sd^ilbcrung nac^ 
f)au(e fcf)iÄte. UTeiner bamarigen ITeigung jum Derfcma^rt 
entfprad) \6) buxdi eine (Eintragung ins Jr^mbenbud). UTeine 
Berounbcrung ber präd^tigen Hunbfid)t bradjte id) jum Hus* 
brudi, inbem icf) an bie (Er3ä!)Iung bes (Evangeliums erinnerte, 
„tDonad^ ber tEeufel btn i^eilanb auf einen ^ol)en Berg ge- 
führt ^at, um il^m bie J)errlid)keit ber (Erbe 3U 3eigen". 
„ttun benkt ber ITTenfcf) in feiner Begeifterung an ben tEeufel/- 
meinte trogen ber $d)roei3er. (Ein auffteigenbes (5eu)itter trieb 
uns rafd) l)inunter. Pfingftfonntag o:)ol)nten roir bem ^od\^ 
amte in 0berauborf bei, bann ful)ren roir mit ber Bal)n über 
Kuf[tein na^ 3enbad) unb roanberten toeiter 3U 5^6 «n bzn 
Hdjenfee. Das roar bie Krone; es roar Rhtnb geworben, unb 
6er UTonb fpiegelte fid) in bem bunlilen, ryon fteit abfallenben 
BergtDönben einge[d)loffenen See. Zxo^ ber fpäten Stunbe 
konnten bie beiben £o|(en unb id} ber üerfud)ung nid)t roiber^ 
ftel^en, im See 3U baben. Bie poefie überroanb bie Kälte. (Ein 
unb bas anbere ITTal 3itierten mir Brentanos „^immel oben, 
{)immel unten, Stern unb tlTonb in IDellen lad)t" unb ruberten 
bann nod) mit Kni} 3ufammen bis in bie tiefe Itad^t auf bem 
See. ITod) nad} melen 3al^ren l}ai mir Knt), als ilfn fein 
n)eg roieber einmal bortl^in fül)rte, in (Erinnerung an jenen 
Hbenb eine grü^enbe Karte gefd)idit. Hm anbern (Eag ging es 
über Hd)enkird] 3urüdi ins 3nntal, t)on mo id^ mit bm brei 
genannten $reunben bis 3nnsbrudi ful^r, biefe, um t>on ba auf 
einem anbern IDeg burd)s (Bebirg l^eim3ukel}ren, id^ 3U mel)rs 
lägigem Hufentl^alt. (Es l}atk nämlid^ im »ergangenen UTai 
eine meiner Srankfurter (Eoufinen, ITTarie Brentano, ben 3nns^ 

IJcrtUng, Ccbenscritincrungen. 4 



50 Suftunftsplönc 

brücket i)iftorilier Karl S^i^^i^icf) Stumpf gef^iratct. Huf ber 
ruTd)rct(e öurd) tttünd)en, too id^ mit bcm jungen paare einen 
({btnb üerbrad}te, Ratten jie mid) eingelaben, fie red)t balb 
3U be(ud)en. 3c!) fjatte für Pfing[ten 3ugefagt unb rourbe cufs 
freunblid)(te aufgenommen. Stumpf mad)te mid) mit Pro* 
fejfor 5i*^r bekannt, beffen Sd)rift über bas Kaifertum in 
feinen nationalen unb internationalen Bedienungen id^ mir in 
inünd)en gekauft unb mit großem 3ntereffe gelefen I^tte. 
(Eine toeiterc Bekannt|d)aft, bie id) im Stumpffd)en ^aufe 
mad)tc, töar ber kür3lid) 3um n)eil}bifd)of von Dorarlberg 
ernannte Profeffor 5^6^^^^ ^^^ IDien, ber fpäter 3um Bifd)of 
Don St. polten ernannt tüurbe unb auf bem oatikanif^en Kons' 
3il bas rDid)tige Hmt bcs Sekretärs bekleibete. 

IHeine 3ukunftspläne Ijatten in3roi[d)en etmas beftimmtere 
(Bejtalt angenommen ; btn geiftlid)en Stanb l)atte id) nic^t auf= 
gegeben, bod) b<id)te id) nid)t an bie SeeI[orge, fonbern an bie 
£el)rtät!gkeit. Dorkämpfer katf)oIi|d)er IDiffenfd)üft 3U roerben 
.tD<jr büs 3iel, bas mid) fd).on immer gelodit I^atte. (Ein grünb- 
Iid)^s Stubium ber p!)iIoiopl)ie follte ba3U bie erfte Stufe bilben. 
Burd) 5^ön3 Brentano angeregt, badiU id) im ?}zxh\t na6] Ber= 
lin 3U gelten, um mid^ twn tErenbelenburg in bie Kenntnis bes 
Hriftoteles einfüljren 3U laffen, bort mir btn Doktorgrab in ber 
PniIofop{)ie 3U ertoerben unb I)ierauf bünn bie ^^eologie etroa 
in (Tübingen folgen 3U lajfen. ITTeine ITIutter fing an, beforgt 
3U toerben. Der pian fd)ien if^r all3U iDeitaus[d)auenb, fie nxir 
nid)t über3eugt, ba^ id) an bem in ITTünfter gefaßten (Entfd)luffe 
feftl^alten roürbe. Die pi)ilofopI)ie fd)ien i^r eine brotlofe 
Kunjt 3U fein unb fie IfätU gett)ünfd)t, baß id) je^t enblid) mid) 



Reije in 6ic Sd|tDct3 5| 

einem Stubium ßutüenben möd)te, bas mir öen 5ugang 3u 
einer geficijerten (Ejiften3 böte. Sie fürd)tete, ba^ \df all^u fefjr 
nur meinem eigenen iugen^Iid)en Urteil folgen roolle, unb kam 
immer auf ben tOunfd) 3urüdk, i(f| folle mir bei erfat^renen 
HTännern Rat erf)oIen. Hudf) befprad) (ie fid) felbft mit £euten, 
in bie jie Dcrtrauen Ifatk, Die frankfurter Derroaubten, bie 
fie befragte, (ud)ten |ie 3U beruf^igen, unb meinten, fie könne \\6) 
auf mid) öerlaffen. HIs ber Bifd^of oon 1Ttain3 nad) üarmftabt 
kam, biis Sakrament ber 5i^^niung 3U jpenben, nal^m fie bie 
(5elegenf)eit waljv, mit if^m über mid} 3U fpredjen. Ketteier 
kam auf feinen früF^ren (5ebanken 3urüdi, id| möd)te in fein 
Seminar eintreten, mal^nte aber töieberf^olt, mid) ja nid)t 3U 
brängen, 3umal id| nod) ]o jung fei. Der (Bebanke an bas 
Seminar xüiberftrcbte mir. (Es toar Staf^I, ber mir 3uerft öon 
ben „nTain3ern" als bzn Dertretem einer extremen Rid)tung 
gefprod)en f)atte, roeldje aud) für ftrenge tDiffenfd)aft keine 
rid)tige Sd)ä^ung f^ätten. ITTöglidi, ba^ bas Dorurteil in 
lUünd^n neue tlal^rung gefunben fjatte, unb fo blieb es benn 
babei, ba^ \6) im f)erbfte ITtünd)en mit Berlin oertaufdjen löürbe. 
3n ben Serien madjte id) mit pankau eine Reife in bie 
Sd)n)ci3; bas kam fo: bie Henania oerkcf^rte freunbfd|aftlid| 
mit einem katl^olifd) konferrKttioen fd}rDei3erifd)en Stubenten« 
trerein ; ba^ ber le^tere eine politifd^ 5örbung unb eine anberc 
(Drganifation Ijatte, bilbete babei kein !)inbernis. 3m l^crbfte 
biefes 3al)res follte in S'ükn eine große Derfammlung aller 
gleid)artigen fd)n)ei3crifd)en Dereine ftattfinben unb mir 
Henanen tourben eingekben, gleid)falls Dertreter bortl^in 3U 
fc^idien. ITad)bem loir uns unterroegs getroffen l)atten, fuf^ren 



52 Bcjuc^ im tjauje Coffcn 

roir 3uerft nad) Happersroi)!, too roir einen Unioerfitätsfrcunb 
auffüllten, macf)ten einen gleid)en Befucf) in Hltborf unb fuf^ren 
bann mit ber (Elfenba^n über Bern nadf £aufanne unb [obann 
im Dampfer bie gan3e £änge bes (Benfer Sees bis IHartigni) 
unb toanberten bann nad^ Slikn. Don ber Derfammlung roeife 
i,d) nid)ts 3U berid)ten ; 26 I5al)re jpäter traf id) in Haga3 mit 
bem trefflid)en Stänberat IDir^ 3ufammen; als toir einanber 
{lennen gelernt f^atten, er3äl)lte er mir, tafe er jener Derfamm* 
lung angeu)o{)nt unb mid) fpred)en gel^ört \:}abt. Ben Hüditoeg 
nahmen toir über btn (Bemmipafe ; es tüar bas le^te 3u(ammen= 
fein mit 5reunb pankau. 3äi ]al} \l}n nod) einmal kur3, als er 
nad) beenbigtem Stubium in tlTündien nad) feiner roeftpreufei^ 
fc^en J}eimat reifte. (Er ^at feinen IDeg frü^e Dollenbet; im 
3a^re 1870 ift er als profeffor in pelplin geftorben. 

3n bie gleiten S^^'^^^f i^ ^^^6 ^^^^ ^^^^ ob por ober 
nad) ber $d)U)ei3erreife, fällt aud) mein Befud) in Kreu3nad) 
im J}aufe £offen. Ulaj toffen I^atte mid) toieber^olt ba3U 
eingelaben unb id) bereue es nid)t, feinem IDunfdje gefolgt 3U 
fein, btnn ber Befud) Derfd)affte mir enge freunbfd)aftlid)e Be- 
3iel}ungen für Diele 3al)re. Dr. £offen, bas f}aupt ber 5^== 
milie, toar ein angefel^ener Hr3t, bem freilid) l^od^grabige 
$c^rDerl)öriglieit bie Husübung feines Berufes erfd)rt)erte. Hber 
un3erftörbare (Bebulb unb £iebensrDürbigkeit liefen il^n bies 
I)inbernis leichter ertragen. Seine 5rciu roar fd)on oor 3al)ren 
geftorben unb fo ftanb il^m in ber 5ül)rung bes r)aus^altes unb 
in ber (Er3ie^ung feiner Kinber eine Sd)rDefter, bie unüber^ 
trefflid^e ^ante (Elifabet^, 3ur Seite. Don feinen brei Sö!}nen 
l)atte fi^ ber ältefte — Sv'i^ — bem geiftlid)en Stanb ge* 



Berlin 53 

tDibmet; er wax bereits als Priefter tätig unb kam nur be» 
fud)srDei(e, fo andt roäf)ren6 meines Hufentf)alte$, nad) fjaufe. 
Der ßiueite — VOiUv} — voav Chemiker, liatk foeben bei XDöI^rer 
in (Böttingen |einen Doktor gemad)t nnb fy)ffte öemnäd)ft bei 
i)€in3 in ^alle Hffijtent 3U töeröen, fofern it^m nid)t aud) in 
öiefer Stellung bie Unit)er(itäts(tatuten entg egenf teilen follten, 
tDeld}e bekanntlid) Katl^oliken r>on b<tn Profeffuren aus(d)Io[(en. 
Der britte — Karl — roar bis je^t Bergmann getüefen, l)atte 
aü6) als fold)er praktifd) gearbeitet, ujollte aber nunmelyr 
3ur IDiffenfd)aft übergel^en, ba bie früljere tEätigkeit fid) mit 
feinem bamals bereits beginnenben (Bel^örleiben nid)t gut oer* 
trug. Die ein3ige ^od]ter roar, roie id^ mid) erinnere, üiel 
leibenb. 36) l^ahe fie am roenigften gekannt. Da3U kam nun 
aber nod) ITTaj £offen mit feinen oier (Befd)iüiftern. ITad) bem 
frül)€n tEobe ber beiben (Eltern l)atte ber „®nkel Doktor" fie 
3U fid} genommen, roo fie unter feiner unb ber lEante (Elifabetlj 
(Dbl^ut emporrDud)fen. Huf bem (Brunbe ed)ter, ungefd)mink= 
ter Religiofität l^errfd)te ba eine natürlid)e 5röl)lid)keit, bei 
roeld)er ber l)umor ieber3eit feine Stelle fanb. Karl follte 
id) bemnäd)tt in Berlin toieberfel^en. (Segen (Enbe (Dktober be* 
gab id) mid] bortl^in. Damit follte bie britte unb le^te Stufe 
meines Dorbereitungsftubiums beginnen. 

Der mid) cor allem bortl)in 30g, toar Hbolf Crenbelenburg, 
öer fid) 3uerft in ber erfolgreid)en Bekämpfung ber i}egelfd)en 
Dialektik bie Sporen oerbient l^atk unb nunmel)r in IDort unb 
Sd)rift auf Hriftoteles 3urüd^u)ies. Bei bem erften Befud)e, 
ben id) il)m mad)te, fiel il)m auf, ba^ id) lebiglid) feine brei 
Dorlefungcn belegt l)atte. Hls id) il)m barauf meine Hbjid)t 



54 profeffor (Crenbcicnburg 

l^unbgab, in öer p!)i(ofopf)ie 3U promooiercn, 30g er mic^ 
freunblid) ins (Befpräc^ unb ertDä!?nte 5ie Rcgfamkeit auf 6em 
(5ebiete ber ariftotelifd^en pi^ilofopl^ie in ber neueften 3eit. 
(Erft in hen legten 5ßt:ien fei il^m eine $d)rift ßugekommen üon 
Brentano, oon ber mannigfad)en Bebeutung bes Seienben bei 
Hriftoteles, bie if)n fe!?r gefreut Ifahz, (Es fei barin mit Dte= 
lern $d)arffinn eine neue (Erklärung sroeife einer Hriftotelifd)en 
£e^re t)erfud)t morben, gegen bie fid) nid)ts lDefent(i(^es cin:= 
tDcnben liefee. 3ä} uerf^mieg natürlicf) meine Bedienungen 
3U bem Derfaffer nid)t, bur^ bzn id) fomit inbirekt bei bem 
gemeinfamen £e[)rer eingeführt iDorben toar. Crenbelenburg 
las in blefem IDinter (5e[cf)i^te ber pf^ibfop^ie unb Pfr)d)o= 
logie, fpäter Ijaht i^ bann hü xtfm nodf £ogik foroie (Be* 
fd}icf)te ber neueften beutfd)en pE^ilofop^ie ge^rt. Don ht^ 
fonberem IDerte maren feine Übungen; ^ier ()atten bie 3u!^rer 
einen vorgelegten Cejt, in ber Regel roar es eine Sd^rift t>on 
Hriftoteles, 3U interpretieren. 3n ber Korrektur unb btn er* 
gän3enben Silagen kam (Erenbelenburgs l?eriK)rragenbe £et)r=* 
befä^igung 3U Doller (Geltung. nid)t o(}ne ITeib l^abe icf) fpäter 
midj baxan erinnert, als ic^ felbft folc^e Übungen l}ielt. ICren= 
belenburg f}atte mir geraten, mir frün3eitig bas ^l^ema 3U 
einer Differtation 3U roäljlen, unb mir als fold)es b^n Hrifto=' 
telifcben Begriff bes <Einen Dorgefc^lagen, toelc^er in ber 
UTetap^ijfik auf bie gleiche Stufe mit bem bes Seienben ge* 
ftellt tDirb. 3cf) fjatte 3uerft keine reifte ITeigung, aber 5^^^3 
Brentano, ben id) um Hat fragte, fanb bas Cl^ema oortreff* 
lic^, unb fo heqann id) no^ in biefem Semefter bas ITTaterial 
3U fammeln. Dafe ic^ hd Hriftoteles bk (Bebanken roieber* 



Berliner Ccl^rcr 55 

fanb, bk ic^ 3uerft Bei feinem großen S^üler (T^mas kennen 
grfernt Ijaik, mar für mi^ ein befonb^rer Rei3. Don p{)iIofo= 
p^ifdj^n £ef)rbü^ern toollte Crenb^lenburg nid^ts toiffen. IDir 
fölficn uns an bie großen p^i(ofopl)en felbft galten; als foI(^e 
nannte er ftets bie oier : ptato unb Hriftoteles, $pino3a unb 
Kant. 3^ begnügte mi^ einfhüeilen mit bzn beiben CErften 
unb mas Spinosa betrifft, fo fanb id^ 3U meiner Dercounberung, 
ba& ja Crenbelenburg felbft in feinen „^iftorifc^en Beiträgen" 
eine öerniditenbe Kritik bes $pino3iftifc^en Stjftems geliefert 
batte. 3n htn folgenben Semeftern ^örte id} mit Hückficf)t auf 
bas vEj<imcn Porlefungen bei Böckl? unb tUori^ Qaupt. Der 
berüfjmte Derfaffer bes Staats^usf^lts ber Ht^ener wat ba^ 
mals eine Huine. Das Kolleg 30g mi^ loenig an. (Eine gan3 
anbere perfönlidjkeit roar E}aupt. Die oielen geiftoollen Be^ 
merkungen, bie er in feine (Erklärung bes ^ora3 ein3u(treuen 
rou^tc, madjten einen nad^l^altigen (Einbruck auf mid^; um 
fo abfto&enber mirkte bie grobe Polemik, mit iDelc^er er feine 
Sad)genoffen bebad)te. 

Die f}auptfad|e aber roar bie ^äuslidje Hrbeit unb in Ber» 
lin Ifdbi id) roirklid) arbeiten gelernt. Das mar aber fo ein* 
fac^ nid)t, benn es gab mancherlei Hb^ltungen; 3unäd|ft ber 
kat^olifdjc tefeoerein ; er mar keine rein ftubentifd^e Korpora* 
tion, fonbern 3äl^lte 3al)lreid)e ältere Utitglieber, bk ]d^n ifjte 
(Ejamina hinter fid) unb kein (Befallen an ftubentifc^em (Crei* 
bcn me!)r Ratten. Hud) mochte bem einen ober anbtxzn bk 
5reube für bie kat^olif^en (Brunbfä^e ein3Utreten, mie mir 
es in ber Henania angeftrebt fyitkn, ahlfanbzn gekommen fein. 
Daß ^er lüanbel gefc^afft merben muffe, \tanb mir unb meinen 



56 Katl)oIij(i|er CejcDcrein 

TtäljcreTi 5i*cun^cn t>on Hnfang an fcft, un6 fo galt es Begreif« 
li^crroeife Reibungen unö IDiberftänöe ju überroinben, toas 
meine Seit unb Kraft in Hnfpruc^ na^m. Bod) gab es unter 
5en älteren tttitgliebern aud^ |oIci)e, bie uns ryon Hnfang an 
freunblid) gefinnt tDaren, fo Dr. Dolmer, ber bamals Hfliftens« 
ar3t am liatl^Iif^n St. i)ebroigskranken!)aus roar unb fpäter« 
I^in bort Tange Zal^xz bie Stelle bes leitenben Hr3tes bekleibete. 
Unb fobann ber liebensroürbige £egationsrat oon Ke!)ler, einer 
ber fr)mpatf)i[d)ften (Beftalten unter bzn Korr}pf)äen bes kat(^= 
lifd^en Berlin, (ban^ fremb blieb mir ber Hffeffor ITieberbing, 
ben id} fpäter als Dortragenben Hat im Heid)samt bes 3nnern, 
als Präfibenten bes Heid)spatentamtes unb enblid) als Staats* 
feliretär i)es Heidisjuftisamtes toieberfinben jollte. din ein^ 
jiges ITtal •— es roirb tool^I bei einem Diner geroefen fein, bas 
er in ber le^tgenannten Stellung gab — I^ben toir uns über 
jenes frül^ere 3ufammentreffen ausgefprod)en. (Blan3punkte 
b^s Dereins bilbeten bie Sefte. Bei bem St. tliiiolausfeft pflegte 
ölles 3U erfd)einen, roas bas katl^olifd|e Berlin bamals an 
angefel^nen perfönlid)lieiten auf3urDeifen I^atte. niemals f el^lte 
ffiel^eimrat Brüggemann. (Er toar ber erfte Hat in ber katl^o- 
lif^en Abteilung beim preu^ifc^en Kultusminifterium unb bie 
oberfte 3nftan3 in Scf)ulfad)en, bal^er eine fe^r refpektierte Per= 
fönlid^keit. 36) bin il^m nicf)t nä^^er gekommen. Hls idj auf 
einem ber Stiftungsfefte bie J^jtrebe 3U ^tten l^atte, rDünfcf)te 
er, nad)bem \6) mid) i^m Ifatk oorftellen laffen, bas Zl^zma 
meines Dortrags 3U kennen, ba er bie Gepflogenheit Ijaik, 
felbft einige tOorte folgen 3U laffen. Dag id) barauf eine ab- 
jüeifenbe Hntcoort gab, mod)te il)m als ein geringes Hta^ öon 
Höflichkeit erfd)einen. Den Direktor ber Hbteilung, !6e^im= 



KatI}oIt|dicr £c|eocrem 57 

rat HuliÄe; lidbt id) Iciber crft am $d)Iuffe meines Berliner 
Hufcnt^Ites kennen gelernt, i{)m aber seltlebens als einer 
Überragenben, rDal)rl)aft oornel^men perfönlid)keit ein r)er= 
cl^rungsoolles Hnbenken beroalirt. Hucf) 6er el^rtoürbige 5ürjt 
Boguslau) Habsiroill pflegte bei bzn Jef^^" 3^ erfd)emen. 
Hrnolb Biegeleben, ber, beDor er Bunbestagsgefanbter ge* 
tDorben roar, ^effifi^er (Befanbter in Berlin geu)e(en roar, 
^tte mir einen Brief an b^n Jürften mitgegeben, aber es roar 
mir gegangen, roie [0 oft in jungen 3al)ren, meine $d)üd)tern* 
^it liatk i^bzn Derke^r gel)inbert. Die Derfammlungen bes 
Dereins fanben im katl)olifd)en Dereinsl)aus in ber HieberrDall= 
ftrafec ftatt, unb fo l^atten tüir l)äufig (Belegenl)eit mit anberen 
Kreifen in Berül)rung 3U kommen. Bas oerbinbenbe (Element 
toar ber Dikar ITTüller, ein merktDürbiger ITtann, ber mid] 
balb burd) feine 0pfertöilligkeit 3U Betounberung Ijinrife — er 
gab alle feine ?}ahz ben Hrmen unb I^ujte im IDinter in einem 
ungel)ei3ten oimmer — , balb burd} feine Unbebad)tfamkeit unb 
ICaktlofigkeit abftiefe. Das I^auptfelb feiner tEätigkeit .toar 
ber (Befellenuerein, auf ben fid) bamals faft au$fd)liefeUd) bie 
fo3ialkaritatit)en Beftrebungen bes katl}olifd)en Deutfd)lanb 
ri^teten. Süv biefen Ifatk ITTüller einen 3rDeiten Derein ge= 
grünbet, ben er bie Hkabemie bes (Befellenoereins nannte, unb 
ber bie Hufgabe ^tte, bilbenb unb förbernb auf bie jungen 
£eute ein3UiDirken. Seine Utitglieber gel^örten Derfd)iebenen 
Stänben an, l)auptfäd|lid| töaren es meiner (Erinnerung nad) 
junge Kaufleute ; Stubenten roaren keine barunter, fonft vodxt 
es eine Hntisipation ber oiel fpäter aufgekommenen „fo3iaIen 
Stubentenarbeit" geroefen. 



58 Berliner Sr^unöesitreis 

Don eigenen Bekannten unb Jteunben l^atte id) in Berlin 
Stalfl unb Knt) roiebergefunben; mit Staljl tDol)nte id) im erftcn 
Semefter Cur an lEür, unfer freunbfd)aftlid)es Derl^ältnis toar 
bas früf^ere geblieben, bod) fiel mir me{)r unb mel^r fein 
krankhaftes, entfc^Iufelojes, keiner energifd)en Hnfpannung 
fähiges IDefen auf. IDäre bas IDort fdjon bamats fo im 
Scbtöange geroefen roie I^eute, id) toürbe i!)n einen ()od)grabigen 
ITeuraftljeniker genannt l^aben. Seine bejte Seite entfaltete er 
im £efei>erein; er unterftü^te bort nad) Kräften meine Bejtre* 
bungen unb ixhk nament(id) auf jüngere Stubenten einen 
großen (Einfluß aus. (Er verließ übrigens Berlin fd^on ffiftern 
1863 unb ging nad) Bonn. S.r^i^Ttb Kni) war fel^r flei&ig 
unb beftanb lUitte tltai fein (Ejamen mit gutem (Erfolg; alter 
Hb[prad)e gemäß trat id) bei ber erften öffentlid)en Disputation 
als einer ber üblichen brei Opponenten auf, roobei, roie eben- 
falls üblid), 51^09^ un^ Hntmort ber lateini[d) ab3ul^altenben 
Disputation Por^er ausgemad)t roar. tlad) beenbetem (Examen 
unternahm Kni) eine große Reife nad) Sübfrankreid) unb 
Spanien. 3n3tDi[d)en mar ic^ aber mit Karl £of[en, bem in 
Kreu3na^ gewonnenen J^^^u^^^f immer enger 3ufammen= 
geroad)fen. (Er toar ein gan3er tTtann, Don klarem Derftanb 
unb einem feften IDillen, ber bas einmal erfaßte 3iel mit 
ruhiger (Energie oerfolgte. XDie er fid) feinen Stubienplan ein- 
geTid)tet f)atte, roeiß id) nid)t, nur ba^ er ben praktifd)en Berg= 
mann mit bem tDiffenfd)aftlid)en (Geologen Dertaufd)t l^itte. 
Der Sadie bes £efepereins toar er Don ^er3en 3ugetan; längere 
3eit ftanb er il)m als ©rbner Dor unb roar allgemein beliebt. 

3u b^n jüngeren UTitgliebern ge^rten aud) 3U)ei Hl^in= 



Berliner 5f«w"öes&reis 59 

länber, bic il^re Bilbung auf bem in ^o()er Blüte fte^cnben 
bi((^öfli^en (5r)mnafium 3U 6ac$bonk er^lten {^attcn: Brunn 
unb Bü[d}er. Der erftere toar ein befrf)eibener, in fid) gefam* 
melter junger ITTann; er ftubierte ITlat^ematik unb bei pro= 
feffor Sörfter Hftronomie, roobei er bes le^teren (Bunft in }o 
Ijolizm UTafee geroann, ba^ biefer i^m anbot, Rffiftent bei i^m 
3U roerben. Brunns Hbfi^t aber roar, fid) bem geiftlidj^n 
Staube 3U iDibmen, unb fo f^lug er bas Hnerbieten aus. (Er 
Ifat bann fpäter in ber DiÖ3efe HTünfter feinen IDeg gemacht, 
mar 3ule^t Direktor in ehzn jenem ©ijmnafium 3U 6acsbonk 
unb ift bort, oeref^rt Don (einen Dielen Sd^ülern, oor einigen 
3abren geftorben. 

Bü[d)er u)ar ein geiftig {^öd)ft angeregter ITTenfd^, ins^» 
befonbere aud) nadj ber poetifd|en Seite ^in. ITTit ber Dic^ 
terin Hnnette Don Drofte l?at er mic^ 3uerft näl^er bekannt 
gemad)t. Itod) erinnere id? mid), mit roeld^er Spannung vo'xx 
3U^örten, als er in einem kleinen Kreife btn Spiritus familiaiis 
bes Rofetäufdjers unb bes alten Pfarrers lDod)e oorlas. Rbzv 
bei bem geiftigen Hngeregtfein unb poetifd)en Sd)rDärmen blieb 
es auc^. 3um crnften Stubium, 3umal 3U bem ber pi^ilologie, 
öem er ]id) toibmen follte, fehlten i^m Ski^ unb Husbauer. 
Sein Dater, Seminarle^rer in Kempen, mar ein Sd)üying oon 
Brüggemann, aber ber Refpekt oor bem großen Sd)uImonard)en 
reid)te nid)t aus, jenem ITtangel ab3ul^elfen. Da^u kam er nac^ 
kur3er 3eit in 6elbDerlegen^it; mie bas gefd^al), konnten mir 
uns nid)t erklären, b^nn er ^atte keine teuren Cebensgemoi^n^ 
^iten, leine Kleibung mar me{)r als befd^eiben. n)al}r|d)einli(^ 
I)atten bie von 3U ^aufe il^m 3U (Bebote ftet^nben ITTittel oon 



60 Berliner Dertoanöte 

Hnfang an m öcm teuren Berlin nid)t ausgereicf)t ; er aber 
fdf)«ute |id), bies ein3ugeftel^n, un6 |o geriet er altmäl}lid) in 
$d)ul6en. Das mad)te il^n menfd)enfd)eu; er ^am nid|t mef)r 
in ben Derein unb (ud)te keinen feiner früfjeren Bekannten 
mef^r auf. So I)ielten roir il^n bereits für oerloren unb befürcf)* 
tcten ein jd}Iimmes (Enbe. Da erl^ielt id) eines Hbenbs im 
£cfet)erein von il^m einen Iiur3en Brief, ber mit ben IDorten 
begann: ,,Komme, aber komme gleid) !'' unb mid) in eine 
tbtn nicf)t nal^egelegene Reftauration beftellte. Dotier Span- 
nung mad)te id) mid) auf ben tOeg in ber (Erroartung, roas er 
mir 3U fagen \)ahz. 3u meiner größten Überrafd)ung fanb id) 
i!)n in einer exaltiert fro{)en £aune ; es jei nun alles roieber 
gut, er Ifdbz — Brüggemann in feine Derl)ältniffe eingeroei^t. 
£eiber Ijatte bies keinen loeiteren (Erfolg. (Er blieb ber alte, 
oerliefe aber Berlin am $d)luffe bes Semefters. (Befe^en l}ah^ 
id) il)n nid)t mel)r. Had) 3al)ren erful)r id), ba^ ber Derleger 
3. p. Bad)em in Köln il)n red)t eigentlid) üon ber Straße auf* 
gelefen, il)m in feinem f}<iu[e eine n)ol)nung gegeben unb il)n 
bei ber Hebaktion ber „Kölnitd)en Dolks3eitung" befdiöftigt 
liafK. 

3u bem bisl^er getd)ilberten Kreife, in bem id) mid) bamals 
in Berlin beroegte, ftanb ein anberer in einem eigentümlid)en 
(Begenfa^e. Hls id) im {}erbft bortl^in kam, lebte nod) bie 
löitroe bes t)or einem 3al)re oerftorbenen berühmten 3uriften 
Karl S^-i^^^icf) '^on Sat)igni), eine Sd)tDetter meiner (Brofe* 
mutter; mit i!)rem jüngften Sof)ne £eo, ber bie (Bräfin 3ulia 
Stollberg gel)eiratet !)atte, betDo!)nte fie b^n unteren Stodi bes 
gütigen f)ausminitteriums in ber tDill)elmftra6e unb empfing 



^aus Saöigni) 5| 

btn jungen DertDanbtcn mit teilnehmender (buk. 0ft unb gern 
erjä^ltc fic Don oergangenen Seiten unb b^m treiben ber 
<5e|d)rDi(ter im Brentanofd)en {}aufe in ber Sanbgaffe in 51^^"^=' 
fürt, ntit bzn Hnget^örlgen I}abe id) um fie getrauert, als fie 
im ITIai bes näci)jten 3af}res, 84 3al)re alt, ftarb. Rn £eo 
Saöigni) aber kann i^ nur mit l^erslid^er Dankbarkeit benken. 
3c^ töur^e tüie ein Kinb bes f}aufes geißelten, mu^te minbeftens 
jeöen Sonntag bort^in 3um (Effen kommen unb fanb für alle 
meine großen unb kleinen 3ntereffen Derftänbnis unb bereit^« 
tüillige E}ilfe. £eo befanb [id) in guten Derl^ältniffen, unb bie 
£cbensrDeife toar bementfpre^enb. Seine unb feiner 5^ou 
Dcrtoanbtc gingen .Diel bei il^m ein unb aus, fo (ein älterer 
Bruber Karl, b^r bamals gerabe btn (Befanbt[d)aftspoften in 
Dresben mit bem in Brüffel oertaufd^t l^atte. dr voav 3uerft 
loeit förmlid)€r mir gegenüber, unb nod) mel^r erfd^reckte mid^ 
feine Sxan, eine geborene (Bräfin Hrnim=Boifeenburg. Hllmäl)« 
lid) aber lernte id) bod? bie guten (Eigenfd^aften ber beiben 
fd)ä^en unb mid) über bie frembartige Hugenfeite l}inioegfe^en. 
Sigmunb Hrnim, Bettinas 3tDeiter Sol^n, roar ein l)äufiger 
(Baft; er toar 3ugenbfreunb unb Dere^rer Bismardis. (Ein 
Sd)rDager oon 3ulia, (Braf Sd)affgotfd), roar Di3eoberft3ere- 
monienmeifter unb einen gan3en IDinter lang (Baft bes J>aufes, 
fo ba^ id} il^n ftets bei Cifd^e traf. Zdf erroäl^nc i^n nur 3ur 
Kenn3eid)nung bes berührten (Degenfa^es. Bie IDelt, in bie ic^ 
roic aus toeiter S^rne oon ber IDil^lmftrafee l^r blidile, n>ar 
fel^r Derfdjieben Don ber, mit ber id) in ber HieberrDallftraßc 
Derke^rte. Uodf eine 3tr)eite Sd)mefter 3una$ l^atte einen 
(Brafen Sd^affgotfd} geheiratet, i^ren (Batten aber frül)3eiüg 



52 ^^^^ "öd) Bresben 

pcriorcn. 3ä) ]al} fic 3tDcimal nnb geroann btn (Einbruch 
einer geiftig l)od)jtcf)cnben, toenn audj cttoas cigentümlid^en 
5rau. Sic cerftanb £atcin un6 las 6ie Summen bes l^I. tEl)o= 
mas im Urtejt. 

HIs bie erften Sommerferien f}eranna!)tcn, fcf)lug £co mir 
cor, eine Re^je 3U mad)en, rD03U er mir in freunb|d)aftli(f)iter 
XDeife bie lUittel bot. 36] war bamit ganj einnerftanbcn unb 
fuf^r 5unäd)jt nad) "Bresben. Diermal befud)te icf) toäljrenb 
meines bortigen feur3en Hufent!)altes bie (Balerie ; oon meiner 
ntutter I}er f^aik id) eine Dorliebe für bie I)oIbeinfd)e ina= 
bonna, rDeId)e behanntlid) als eine ber perlen ber bortigen 
Sammlung gilt. Dafe bas toirlilidjc (Drig^inal [idf in Darm= 
]tabi im Befi^e ber Prin3ej(in Karl Don I)ef(en befinbet unb bas 
"Drcsbener Bilb nur eine fe^r gute italienifd)« Kopie ijt, 
rourbe meines tDi(fens erft fpäter feftgeftellt unb allgemein 
begannt. 3ebenfalls toufete id} bamals nid)ts baoon. „3mmer 
tüicber", fo (djrieb id) nad) ^aufe, ,,3og es mid) 3U unferer 
lieben I)olbeinijd)€n Utabonna, cor ber — id) kann es fagen — 
id) mand)e Piertelftunbe in tiefer Hnbad)t gefeffen ^be, benn 
3um original Dcrljält |id) auc^ ber befte Kupferftid)' roie ber 
Sd)atten 3um Tebenben tDefen. IDie Du melleid)t toei&t, 
gibt es 3tDel (Erklärungen bes Bilbes. Die eine jie^t in bem 
Kinbe auf bem Hrme ^er ITtutter (Bottes bas (E^ri|tuskinb, 
bie anbere bas kranke Kinb bes Bajeler Bürgermeifters. 3n 
bciben Sollen aber ift bie Kon3eption eine tt)unben>oll tiefe. 
3|t es bas (El)riftuskinb, fo mufe man bead)ten, toie bie Betenben 
r>om ntantel ITtarias h^b^dit roerben, um baburd) bas Bitten 
unb 3uflud)t|ud)en 3U t)eranjd)aulid)en. Hber ITTaria i(t nur ber 



Prag unb XDUn 53 

Kanal, t)urd) ben toir 6ic (Bnaben empfangen, barum blickt tic 
mit ftillem, liebeüollem (Ernftc auf bas df^riftusfeinb an il)rer 
Bruft, bas nun fegnenb feine ^anb über bie Sd|ar ausbreitet. 
3m Sinne ber anbtxen (Erklärung stoeife finbe idf^ bei ben 
Itebenperfonen befonbers fd)ön ausgebrürfit bie 3nbrun(t bes 
Daters, ber feinen $o!^n im Hrm ber ItTutter 6ottes fie!)t, 
unb bas tiefe Staunen ber ITtutter, bie bas (El?ri(tuskinb von 
iffctm SolfW umfaßt erblickt. Don biefem (Ebelftein ber Samm* 
lung ging icf^ bann \kts 3um anbern, ber Sijtina. Sie ijt 
mitber unb meiblidjer im 0riginal als im beften Kupferjtirf), 
jie ift eine Ittabonna, aber keine b€ut(df)e „£iebe Srciu". Das 
(Ef^riftkinb bagegen kann mid) aud) im ©riginal nid|t befrie= 
bigen, benn ijt UTaria aucf^ etroas gan3 anberes als bie |cf)ön(tc 
Römerin, fo ift borf) bas Kinb nur ein fd)öner, ftattlicf)er (5ötter» 
knabe ol^ne ibeale Befeelung. IDas mid^ länger an ^olbein 
feffelt, ift Dielleid}t bas, ba^ bei Haffael 3btz unb Derkörpe* 
rung in ebelfter i}armonie ftel)en, bei I}olbein bagegen bie klare 
Derkörperung niemals bie tiefe 3bee erreicf)t unb man barum 
burdj fein (Brübeln ftets Heues unb (Brofees 3U entbecken 
glaubt." 

Don Bresben toanberte id^ großenteils 3U Su^ burd) bie 
Säd)fifd)e Sd)n)ei3 unb ful^r bann mit ber (Eifcnbal^n nad) Prag. 
(Es roar bas erfte unb blieb bas ein3ige ITTal, ba^ idi biefe 
Stabt mit il^ren tEürmen unb paläften, mit iljren l)iftorifd)en 
(Erinnerungen httxat Hud^ I^ier begleitete mid) geiftigermeife 
meine ITtutter, bie in jungen 3al?ren mit meinem Dater f)ier 
geroefen roar unb begeifterte Sdjilberungen 3U mad)en pflegte. 
Den (Enbpunkt ber Keife bilbete IDien; es traf fid^, baß id| 



64 5w^|t<"tag in 5ranJt|urt 

gerabe am 18. Huguft, 6cm (Geburtstag 5es Kaifers, bort an^ 
roefenb roar unb bem 5^f^9ottesbten|te in ber $tep{^anskird|e 
bciroo^nen konnte, bei bem öer Kaifer felbft erfd)ien. Die 
Derel^rung für 5ran3 3ofepI^ töar in ber 5cimilie trabitionell 
geblieben; bas Bilb bes iugenblid)en Kaifers l^aik in bem 
2Do!jn3immer meiner (Brofemutter gef)angen; id) loar gleid)fam 
mit if^m aufgeroadjfen, unb es mad)te mir einen großen 
(Einbrudi, bas Original nun lebenb Dor mir 3U feigen. nad)bem 
id} alle $ef)ensu)ürbigheiten, töenn aud) nur flü(!)tig, kennen 
gelernt Ifatk — in ber (Erinnerung geblieben i[t mir nament= 
lief) bie T)ürerfd)e Dreieinigkeit in ber Sammlung 6es Bei* 
Debere — , ful^r id) in einem 3uge, aud} bie nad)t benü^enb, 
bie bamals nod) fel/r roeite Stredie nad) r)aufe. IDie geiDöl)n= 
lid) benü^te id) bie britte Klaffe; mir gegenüber fafe ein ITTann, 
ber, glaube id), ein Kaufmann aus $ad)fen roar. Hls roir bei 
Hmberg oorüber kamen, toie bamals bie Route ging, mad)te er, 
3U mir geroanbt, bie Bemerkung : „Das ift Hmberg, ein Dredi= 
neft, ftodikatl)olifd)," toorauf id) trodien bemerkte: „3d) bin 
aud) katf)olifd)." 

3u H)aufe lüurbe id) loie immer mit l)er3lid)er £iebe 
empfangen. f)ier rid)teten fid) je^t aller Rügen auf Jrcinkfurt, 
tDo in ben näd)ften Cagen ber Dom Kaifer Don (Dfterrcid) 
berufene 5ürftentag ftattfinben follte. Befonbers intereffiert 
tüar man im ^aufe Biegeleben, benn l)ier er3ä^lte man fid), 
ha^ ber lOiener (Dnkel £ubtoig btn Kaifer für biefen plan 
getDonnen !)abe. Später ^at 3ulius 5röbel ben 6ebanken, bie 
fc^n längft €rfel)nte Reform ber Bunbesr>erfaffung aus einer 
3nitiatit)e ber beutfd)en Surften f^n)orgel)en 3U laffen, für fid) 



aufgaben 6er katli. Stuöentenoereine 65 

m Hnfpru^ genommen; anbete fyihtn ilfn bem in tEajisfi^ert 
Dienften fte^enbcn Si^ci^rnt von (Bruben 3ugef(f)r leben; mt 
bem aber aud^ fei, tatfädind)' mar es bo^ UTinifteriatrat 
von Biegeleben, ber ben plan mit bem Kaifer burcf)beraten 
ifütk, \l}n nadf Sxank^nxt begleitete unb ber einsige, ber, o^ne 
felbft ba3U 3U gef^ren, bei ber Beratung ber gekrönten E)äuptcr 
3ugegen toar unb bas Protokoll führte. Jr^nkfurt jd^mamm 
im S^ftssjubel; man bemunberte bie prad|tr>ollen Huffat^rten 
ber E}errfd)aften, t>or allem bie berühmten Pferbe bes Königs 
oon fjannovtx unb begeifterte fid? baneben für ben König 
ntaj 11. Don Baijern loegen feines bekannten IDortes : „3^ u)ill 
5rieben Ifahtn mit meinem Dolke." Hber bk gro&l)er3ige fln^ 
regung führte toie bekannt 3U keinem (Ergebniffe. Der fe^n= 
lid^ errt>artete König Don Preußen blieb aus; Bismardi, öer 
feit bem üorigen 3alfxz bie preußifd^ Politik leitete, Ijatte 
anbere piäne. 

5ür mi^ trat je^t ein anberes 3ntereffe in ben Dorber= 
grunb. IDie ic^ über bie Hufgaben ber katl^li[d)en $tubenten= 
Dereinc bad)te, ift tüieberl^olt exxD'dljnt roorben. Dk UTit* 
gliebcr follten im oollen (Benuß ber akabemifc^n Jr^t^it bas 
eigene Zthtn in Stubium unb Jrö^lic^keit nad:) ben (5runb= 
fä^n ber katl^lifd^en Religion geftalten unb für i^re katl?o= 
lifc^e Über3eugung mutig vox ber (Dffentlid}keit eintreten. 
(Es gab bcren nunmehr brci: neben Henania bie nur roenige 
Jal)re jüngere IDinfribia in Breslau unb feit kursem ben ettoas 
umgeftalteten Berliner tefeoerein. (Es mar unfer plan, bie(e 
brei 3U einem Derbanbe sufammensoif^ließen, t»03U aud) be= 
reits bie erjten $d)ritte gefd^I^n roaren. Des u>eiteren aber 

fjettling, £ebenscrinnerangcn. 5 



66 SujamTnenjdjluö hatliolijdjer Dcrcinc 

f)ielten roir hen Seitpunfet für gekommen, bie Hugen 6er 
5eutf(f)cn KatJ^lihen <3uf unfere Bejtrebungen 3U rid)ten. Das 
follte auf ber 6emnäd)ft in 5^ö"^fii^t 3ufammentretenb2n 
KaUjolifeenoerfammlung gefd)el)en. IDir jungen £eute toaren 
eben, of)ne uns bes 3ufammenl)anges beroufet 3U fein, Don 6er 
Strömung getragen, bie — man {lann bas 3aF^r 48 als Hus« 
gangspunlit be3eicf)nen — immer roeitere Kreije ergriffen unb 
in !?ert>orragenben tttännern, roie Biid)of Ketteier, il)re mäd)=» 
tigen 5örberer gefunben I^atte. Überall begannen bie Katl^= 
lilien jid) auf fid} felbft 3U befinnen, bie brücfeenben S^ik^^f 
ti>eld)e ber Kird^e oielerorts r>on ben Staatsregierungen ange= 
legt XDorben roaren, als foId)e 3U empfinben un6 beren BefeitU 
gung 3U cerlangen. Die (Befinnungsgenoffen traten 3U Der*' 
einen t)erfc!)iebener Hrt 3ufammen, 16) erinnere nur on üater 
Kolping unb feine Sd)öpfung, ben (Befellenoerein, bie erfte ^at 
auf |o3iaIem (Bebiet, rDeld)e aud) ben bamaligen Derl^ltniffen 
unb Bebürfniffen üollkommen genügte. 3n ber alljälirnd) 
tcieberkel^renben (5eneralixrfammlung 6er ?iat{)oltfd)«n Dereine, 
toie Tie bamals I^ießen, bis bas Dereinsgefefe eine tlamensönbe* 
rung nötig mad)te, fan6 bas immer ftärfeer pulfierenbe £eben 
einen ert^b^nben Rusbrudi. Dort foflten nunmef}r aud) bie 
lialfy)Iifd^en Stubententjereine if^re Stelle finben; burd) eine 
Rebe auf ber Si^Q^^furter Derfammlung follte bies gefd)el)€n, 
unb id) toar r>on meinen 5i^^un6en 3x1m Re6ner auscrfel^n 
tDorben. Um alles gut ix)r3ubereiten unb 3ugleid) meinen 
porigjäl^rigen Befud^ in Kreu3nad) 3U ertoibern, kamen Karl 
unb Vdai £offen 3U mir nad) Darmftabt. Über ben Derlauf ber 
Derfammlung, foroeit roir baran beteiligt tüaren, Ifat UTaj 



Rcöc auf öcr KaltioIiftcnüerjornTnlung in Sranlifurt 67 

tojfen an öle Hcnania, öeren ©röner er m3tDifcf|en getnorben 
war, Bend)t erftattct. 26) la(fe xlfn !)icr folgen: 

„Sreiljerr oon J)ertling begann mit einer ruf}igen mb 
Maxen Darlegung 6es 6eutjd)en Slubentenlebens ; er fcfjilberte 
bie Itotroenbiglieit Don Stubentenoerbinbungen unb 3ugleicf) btc 
irtangelf^afligheit ber meiften je^t bejtel^nben. (Er totes na^, 
mk 3citgemäfe unjere Derbinbungen jm6 unb ba^ fie il^rent 
gan3en IDefen narf) nur katf^lifc^ |ein können. HIs er bann 
nad^ einer feur3en 6ef(i)id)te öer 6rei i>erbrüberten Derbin« 
bungcn überging 3U einer Darlegung ber inneren Harmonie 
in il)ren (Brunbfä^en, 3U einer begeifterten Sdjilberung unferer 
3beale un6 bes geijtigen Kampfes für bie tiatf^Iijd)e IDijfen* 
fd^aft, ben von unternommen, als er 5ie DertDerflid)keit öes 
Duells l^roort^b, oerroanbelte jid) 6ie gefpannte Hufmerk* 
famkeit unb lEeilnaf^me ber großen Derfammlung in eine Be* 
geifterung, mie fie ben Rebner jelbjt bejeelte. Don biejem Hn* 
teil ber Derfammlung fortgeriffen, vouvbe er felbft roärmer unb 
XDörmer; feine fonft 3arte Stimme tüud)s kräftig. (Er fd}ilberte 
bie (Begner ber Dereine, bie (Brünbe, mit benen fie Ieid)t 3U 
fd)lagen feien. (Er rief enblid) bie Derfammlung auf 3ur ^eil= 
nal^me unb Unterftü^ung 6er kat!^Iif(f)en Stubentenoerbinbun* 
gen. Seine Stimme möge, fo fprad^ er, F^inausbringen 3U allen 
für bie katl^llfdje Sad|e begeifterten {)er3en, bamit fie au^ 
biefem tr)al)rl)aft katl^olifdjen IDerke einen (Teil iljrer £iebe 3Us 
loenbeten. Dor allem aber forberte er bie katl^lif(f)en Stuben* 
ten auf, nicf)t länger Dom großen (Beifteskampfe 3urück 3U 
bleiben, ben beftel^enben katl)olifd)en Stubentenoerbinbungen 
fid) an3ufd)lieBen, neue auf allen beutfdjen Hnioerfitäten 3U 



68 (Embrucii ber Hebe 

grünben. (Er fd^tog mit öen Dorten: ,(E$ mar eine 3ctt — 
un6 toir feiern in öic[em 3a^re i^r fünf5igiä^riges (5e6ä^t« 
rtis —, ha ^ielt es htxi 5eutf(^en Jüngling nid)t me^r in ben 
füllen Räumen öes i}eimat^aufes, m btn Italien ber IDiffen* 
fc^aft, hznxi es galt ja bas Daterlanb ju retten aus ber f\anh 
öes mäd)tigen Unterbrüdiers. (Jeute ift öas Daterlanb frei, 
aber no^ immer jd)macl)ten fo mele (5eifter in hzn Seffeln, 
bie ber Sßinb ber lDaI}rl)eit, ber (Beift ber Derneinung il^nen ge= 
fd^lagen. IDaljrlid), -ber Kampfpreis ift kein geringerer, unb 
rt>enn alle katl}olif(^en $öl)ne I)eutfd)lanbs l}inaus3ielyen, gläu^ 
big unb ftark, freubig unb begeiftert, bann mug ber Sieg unfer 
fein, toeil Öann au(^ ber Segen i>on oben nid)t ausblei* 
htxi kann.'" 

Bie Husfül)rungen bes iugenblid)en Rebners '\anhzn feitens 
ber Derfammlung freunbli(i)e Hufnal^me, toeld^er 6er Präfibent 
Husbruck gab. 3n öen näd)ften tTagen erfuhr id) mit meinen 
Sreunben mand)erlei Hufmerkfamkeit. profeffor ^ettinger aus 
lDür3burg, ber 3U meiner HTutter Be3iel?ungen ^atte, trug mir 
(Brü^e an bie le^tere auf, mit bem f}in3ufügen, er gratuliere 
i^r, bafe fie einen Rebner 3um Sol)ne ):^aht. Jür meine Ber= 
liner Be3ie^ungen Im anbem £ager ^atte mein Huftreten 
keinerlei Bebeutung. Die Kat^ltkenDerfammlungen \ax\htn 
bamals in öer Preffe geringere Bea^tung als fpäter. 3^ 
ne^me an, bag (Erenbelenburg über^upt nid^ts bai>on ge^rt 
):ia{iz. 3ebenfalls fanb id^ fein Derl^lten mir gegenüber un^ 
i>eränbert. IDeld^e Stellung er felber 3um offenbarungsmäfeigen 
(El^riftentum unb 3ur katl^olifc^en Kirche einnahm, lie& fid^ aus 
feinen Dorlefungen ni(^t entnel^men. Hur sroei Hufeerungen 



3m £}au|e Qirenbcicnburgs — Berliner ©ejelligJicit 59 

jinb mir crinnerlicf}, tt)clrf)c 6a3U eine geiDi||c Bestellung l)atten. 
(Einmol, 5a er von btx alejanörinifd^en Religionspl^ilofoplyie 
Iprad), (teilte er iljre £ogo$=$pefeuIation 5er Dom 3of^anne$== 
(Evangelium oerkünbeten gefd)id)tlid)en Catfad)« oon bem 
5Ieifd| getDorbenen £ogos gegenüber. (Ein anbermal, ba er bie 
kird)Iid)e Derurteilung Hbälarbs ertoäl^nte, bemerkte er, biefer 
fei voolfl ein Ke^er ber Kird)e, aber feein Ke^er ber (Be(d)id)te. 
ITad)tragen roill id^ nodj, ba^ (Trenbelenburg mid)' aud) ge* 
iellid)aftlid) f^erange3ogen l^atk. (Er pflegte Stubenten, für 
bie er fid) interejfierte, aufsuforbern, il^n an einem bejtimmten 
(Tage ber IDodye ol)ne Dorl)erigc Hnfage bes Hbenbs 3U be(ud)en, 
unb id^ roar fd)meren ^ersens, roenn aud) nid)t eben Ijäufig, 
biefer Hufforberung nad^gefeommen. Hud) 3U einigen größeren 
Deranjtaltungen Ijatte er mid^ eingclaben; toie es mir bei einer 
berfelben ergangen toar, l^be id) mit bitterer Selbftironie in 
einem Brief an meine ITTutter ersäl^lt: „3d} toar gerabe mit 
einem pl)ilofopl)ijd]en Priüatbo3enten ber l^iefigen UniDerjität, 
bem id) Dorgeftellt roorben, im (Befpräd) begriffen, als f}err unb 
Srau Profeffor uns in (Eile in bas anbere 3immer brad)ten, 
voo nod) 3roei Damen, fel}nfüd)tig an bie IDanb gelel)nt, bes 
freunblid)en Hrmes f)arrten, ber jie 3U ^ifd)e fül^ren follte. 
3d) kannte mid) jelbjt nid^t meljr, unb mit ungeal)ntem ITTute 
hat id) mir bas Dergnügen wn einer f}oljteinerin aus; frei= 
lid) mit ber Konoerfation, bo iDoUte es 3eitiDei(e nid)t rcd)t 
gel^n, bod^ id^ rul)te am (Enbz fd^on auf meinen £orbeeren 
von t»egen bes betoiefenen ITTutes." Übrigens erfuljr id^ am 
felben Hbenb, ba^ Srau Profeffor (Erenbelenburg bie $d}toefter 
eines meiner frül)eren £el}rer am Dar.»nftäbter (Bi}mnafium, 



70 5<*»"ili^ ^^^ IDangenl)eim 

öes J)ofrats Beeiicr fei. (Erenbelcnburg mar in jungen 3al)rcn 
!)auslel)rcr bei bem preufeifd)en Bunöestagsgcfanbten Don 
Hagel getoefen, l^atte in Offenbacf) im J)aufe bes feinflnnigen 
$pra(^forfd)ers Dr. Bedier oerke^rt un6 eine ber tEödjter ^im^^ 
gefül^rt. Das gab mir roenigftens für bie Unterhaltung mit 
ben 5ömilienmitgliebern einige Hnknüpfungspunkte. nid)t 
oiel be(fer ging es mir bei anbexzn ät)nlid)en Soften, bei b^n 
fogenannten ^e^eimratsbätlen im UnionsE^us unb bei btn 
kleinen €an3Dergnügungen, bie Peter Reid^ensperger 3U (Eieren 
feiner j^önen TEod)ter £)elene 3U geben pflegte. 3mmer ftanb 
mir meine Unbel)i(flid)keit im Derkel}r mit Damen im IDege. 
(Enblici) aber foUte fid) mir ein J^aus öffnen, roo id) mid) l^i= 
mi[d^ fül}Ite unb meine $d)üc^tern^eit perlor. (Es wav bie 
Samilie von XDangenl^im, an beten mir ermiefene (bäte id) 
mit liaum geringerem Danke 5urüdibenke als an ben öer= 
kcl}r mit meinen Derroaribten. S^^^k^^^ ^on IDangenljeim roar 
ber Sol^n bes rDÜrttembergi(d)en ITTinifters, rDeld)er im erjten 
Drittel bes 3a^r^unberts eine nid|t unbebeutenbe politifd)e 
Rolle gejpielt I^atte. (Er jelbft Ijatte bis 5um 3al?re 1848 an 
ber Spifee ber l^l)en3ollernfd)en Regierung geftanben unb toar 
na^ bem Der3id)te bes J^i^f^^^ (^^f l^in^ Souveränität in ben 
preuöif(^en Staatsbienft übernommen rt>orben. (Er toar eine 
ritterlid^e llatur, pflegte mit Dorliebe junge Pferbe 3U3ureiten, 
^atte aber aud) oicle geiftige 3nterefjen unb überfe^te gerne 
aus fremben Sprachen, toobei er fid), obroo^l gläubiger pro= 
teftant, bie $d)riften kat^olifd)er Derfaffer ausroäl^lte. Der 
ftreng kird^lii^en Rid)tung feiner 5rau unb feiner beiben tEöc^= 
ter legte er keinerlei i)in6erniffe in ben n>eg. Sein ^aus mar 



jc^t unb jpätcr ein HTlttelpunkt für öie Katfy)(tken ber ^öl^ren 
Stänbe. Don bzn (Töchtern trat bie eine — 3ba — nac^ einigen 
3a^ren in ein Bominikancrinnenklofter in (Englanb ein, mit 
ber anberen — (Eljr) — bin ic^, toie aud) nad)l)er meine eigene 
Samilie, bis ju unjerem I}ol}en Hlter freunbfdiaftlid) oerbun= 
Un geblieben. IDie es ^am, ^afe es mir in biefem Kreife 
mit bem Dcrke^r leichter ging, erklärte i^ meiner ITtutter 
baraus, ba^ id) auc^ mit jungen Damen nur ernftl^afte Unter* 
l)altung ju führen oerftünbe, was h^i IDangen^eims ^er* 
kömmlid^ |ei unb gelcgentli^ anbercoärts bekrittelt toerbe. 
Xiod} mufe id) 3tt)eier meiner Bekannten gebenken, bie id) im 
3rDeiten 3a{^re meines Berliner Hufent^altes ercoarb unb mit 
bcnen mid} balb eine enge Sr^ii^^fc^aft t>erbanb, mas id) unt 
fo me^r 3U fd^ä^en rou^te, als Karl £o((en in3rDifd)en nac^ 
i>alle übergefiebclt roar, u>o fein Bruber IDitli} glüdilid) bie 
H(fiftenten(telle erl)alten l^atte. Der eine loar 3ol?annes Ri(^= 
ter aus Koblcn3. (Er u>ar Hrc^itekt, ^tte an ber Berliner 
Bauakabemie 3iDei 3al}re ftubiert, fein Baufül)rerejamen 
gemad)t, bann praktif^ gearbeitet unb mar je^t 3urüdigeke^rt, 
um ji^ auf bas Baumeifterejamen Dor3ubereiten unb baneben 
feiner Dienftpflid)t 3U genügen. „(Ex befi^t," fo fd^rieb 16] nad) 
i}aufe, „u)eit mel}r allfeitige Bilbung als alle feine Kollegen, 
bie i^ bisher kennen lernte, unb ift befonbers fe^r mufikatifd), 
]o ba^ idt mir alle meine Beet^oaenfc^en Cieblinge oorfpielen 
laffen konnte. (5an3 befonbers aber ift er ein ITtenfc^, ber in 
jeiner (5emütstiefe unb religiöfen Üurdibringung an Karl £of|en 
erinnert.'' 

Ber anbere toar Huguft oon Druffel, aus einer angefe^enen 



72 3nnerpoIiti|dic £agc 1863 

inünftcr|d)€n 5o"^i^i^r ^^ ^^ (5öttingcn bei IDai^ promoviert 
Ifatk. Dafe er nid)t nur bei Heid)ensperger, fonbern aud^ bei 
U)angenl)eims r>erfee!)rte, brad^te uns rafd^ einanber nä^er; 
il^m Deröanke idf) öie früljer ertüöf^nte per(önlid)e Bekannt* 
|d)aft mit Hulicke, in bem er einen Döterlidjen Jr^i^"^ ^^* 
e^rte. Seit 5rüljiaf?r 1864 rDoI)nten toir in bem glcid)en i}aufe. 
HIs im Sommer ITTori^ Ritter für kur3e Seit nad) Berlin ham, 
lernten fid) hk bciben ^iftorikcr, bie bann mele 3al^re neben= 
einanber in tTTünd}en tätig jcin follten, auf meinem Simmer 
kennen. Bei Heid)ensperger i>erke!}Tte aud) Dr. fjugo £oer|d). 
(Ex voax XK>n ^aus aus 3urift, fyitk bann aber gleid}falls bei 
IDai^ eine 3eitlang in (Böttingen ftubiert unb beabfid)tigte, 
jid^, tr>oI)rfd)einIid) in Bonn, für Hed)tsge(d)id)te unb bcutid)es 
PriDatred)t ßu habilitieren. tDenige 3af)re öarnad) hxaö^it 
er bie(en pian 3ur Husfül^rung, {)eiratete I^elene Heid)en$- 
pcrger unb begrünbete ]o ein ?)ans, inbem aud) id} fpäter 
Derkcl^ren durfte. 

36:^ f^be bisher nod) kaum oon Politik ge[prod)en, unb 
bod) bildete bie Politik bamals roie I^ute in Berlin bas Cages= 
gefpräd). (Es toar 3ubem eine aufgeregte 3eit, Bismarck f)atte 
ben Kampf mit ber 5oi^^(^^ittspartei aufgenommen, im Rh- 
georbnetenl}<iu|e kam es 3U üiel befprodjenen Sturmf3encn: 
(Ein3elne meiner Bekannten roufeten |id) 3utritt 3U ben IEri= 
bünen 3U oerfd^affen ; bafür (al^ id) einmal Bismardi, roie er 
nad) einer |old)en aufgeregten Si^ung burd^ einen Spasierritt 
im Tiergarten feine Hufregung be[d)n)ic^tigte. Hm 3. S^^i^^ar 
1863 feierte bie Berliner Stubentenfd)aft offi3iell ben fünf3ig* 
jäl^rigen 6ebenktag ber patrioti|d)en (Erl^ebung i>om 3al)re 



PoIttt|(f)e 6cgen|ote. Dtrd)otD 73 

1813. 3n tt)€ld)em Saale Me Dcrfammlung (tattfanb, roeife 
id) nid)t mcljr; man konnte, o^ne 3U 6er Der[ammlung 3U 
ge^ren, iljr als 3u^örer Beitoo^nen, un5 fo gingen $taf)l unb 
\6) boxtlim. (Es töar ausbrücklid) beftimmt toorben, bafe bie 
5eier eine rein patrioti|(f)e fein unb jebe Hnfpielung auf bie 
Politik ber (Begenroart ausgefd)Ioffen bleiben follte. Hber id)on 
glei(f^ bie ITTa^nung bes Hektors ber Unioerfität, profeffors 
Befeler, treu aus3ul^alten in fd)tDerer 3eit fd)ien nad) ber Huf* 
na!)me, bie fie fanb, nid)t blofe auf bie Dergangen!)eit ansuipie« 
len; bann aber trat Dird^om auf, mit unenbli(f)em 3ubel be* 
grüfet, unb roünfdjte, „ba^ ^Qs glorreid)^ (Be(d)Ied)t ber i)o{^en* 
3oIIern bem beut[d}en Daterlanbe Kaifer miebergeben möge 
nad) ber Hrt ber i}ol^nftaufen, bie alle Hömlinge oertreibe, 
bie es |o Tange gekned)tet/' Da rief eine mutige Stimme: 
„Keine Politik!" Hun brad) ein ungef)eurer £ärm los, aber 
CS war beutlid) 3U erkennen, ba^ er fid) nid)t gegen btn Heb<= 
ner, fonbern gegen ben Url^eber bes 3n)i(d)enrufs rid}teie. Der 
Dorgang toar be3eid)nenb. Bismardi konnte baraus cnt= 
ne{)men, ba^, fo fel^r bie Sortfd}rittspartei, 3U beren oornel^mften 
5ül?rern Dird|oro gef)örte, i^n in ber inneren Politik bc* 
kämpfte, er bod^ auf i^re (BefoIgfd)aft redjnen konnte, fobalb 
er fid) <infd)idite, bie Dorf)errfd)aft preufeens in Deutfd^lanb 
3U begrünben. Don btn ITTitgliebern bes Hbgeorbneten^aufes, 
xöeld^e bamals in ber fogenannten katF^lif^en S^aktion Der* 
einigt iDaren, Ifatk id^ im Unionsl^ufe ben Kammergerid)ts* 
rat Hf^oben kennen gelernt. Durd) biefen erl)ielt ic^ gelegent* 
lidj eine (Einlabung 3U einem S^aktionsbiner. £oerfd) nannte 
es fpi^ig (— ) ein f}enkersmal)l, benn bie kleine Fraktion f)atte 



74 üorbereitung auf bas Dohtorejanten 

in 5er Konflikts3eit fd)tt)cre innere Kämpfe 3U beftel^n, öie jie 
mit öer Huflöfung bebrol^ten. Don ben eigentlid)en Korrjpt^äen 
war meiner (Erinnerung nad) niemanb 3ugegen. Das nad)fte 
3al\x bradite bie $d)Ie$rDig=i}o(fteinifd)e Derroicklung. Htit 
hen 6eut(d)en TTTittelftaaten ftanb id) 5urd)aus auf Seite bes 
Huguflenburgers unb befürd)tete Un^il von ber Politik ter 
beiben (Bro^mäd^te, o!^ne jebod) einen tieferen (Einblick in bie 
Derl)ältni[fe 3U l}aben. Hud^ ber 3ubel über ben Jiegreid)en 
Sturm auf bie Büppeler Sd)an3e unb ber feftlid)e (Ein3ug ber 
Cruppen in Berlin änberte nid)ts an meiner Stimmung. 

3n3U)ifd)en rü&te bie Seit meines (Ejamens immer nät^r. 
ITTeine Differtation mar gut fortgefd)ritten, id) l^atte (ie in btn 
Serien toieber^olt mit S^^^S Brentano burd)ge[prod)en, unb 
andi unter feinem (Einfluß einen erften (Entwurf gefertigt, 
ben id) nun im IDinter allmäl}lid) ausarbeitete. Hun aber galt 
es, bie Hbl)anblung Dorfc^riftsmüfeig ins £ateinifd)e 3U über= 
fe^en. 3d) bebiente mid) ba3U ber f}ilfe eines pi}ilologen aus 
bem tcfeDerein. Hber bie Hrbeit toar nid)t Ieid)t. Denn über= 
traf mid) mein pI)ilologifd) gefd)ulter i}elfer 3rDar an gram= 
matikali(d)er Sid)erl)eit unb leid)ter J}anbl)abung ber alten 
Sprad)en, fo mu^te id) i^m, ber nad) eigenem Bekenntnis kein 
pl)ilofopl)ifd)es 3ngenium befafe, ieber3eit 3uerft bzn (Be= 
bankeninl)alt meiner Sä^e perftänblid) mad)en. 3n ben le^= 
ten Cagen bes HTai roar ic^ enblii^ fo meit, ba^ ic^ bie Rh^ 
l)anblung unb bie übrigen erforberlic^en Papiere bei bem 
Dekan ber pl)ilofopl)i((^en 5a^^^t^t/ ^^ mar 3ur Seit ber 
angefel)ene pi)i)|iker Profejfor ITIagnus, einreid)en konnte. 
UTit Ungebulb martete id) auf bie (Entfc^eibung. (Enblid), es 



Promotion 75 

max in3tDifd)en 3u(i getDorben, tourbe idj burd^ bie lla(^rld|t 
erfreut, bk Hrbeit fei von ber Jct^uttät angenommen unb i^ 
fomit 3um Examen rigorosum 3ugelaffen. "Die Hrbeit erl^ielt 
bas Präbikat docta et accurata. ^renbelenburg, öen td| als* 
balb auffud)te, überliefe es mir oöUig, ob id] bie kleinen Rns^ 
ftellungen, bie er 3U machen ^atte, bei 6er Drucklegung be= 
rü&fi^tigen roolle ober nic^t. Serbftöerftänblid^ mar i^' be= 
ftrebt, iljnen na(^ Kräften gerecht 3U loerben. Huf feinen 
IDunfc^ fc^idite ic^ fpäter (Exemplare an bie Dertreter ber alten 
pi^ilofop^ie an ben r>erfc^ie5enen Unioerfitäten unb folgte au^ 
feinem Rate, etcoa 100 (Exemplare in ben Buc^^anbel 3U geben. 
Hus bem allen burfte id) ben (Einbruck geminnen, bafe U'm 
Urteil über meine fdjriftlidje Hrbeit ein günstiges mar. Dafe 
id) einige 3a^re fpäter t>on ^erber in 5reiburg ein l^onorar-Don 
fünf tEalern öafür erl^ielt, roill id) gleid) l)ier t>orrt>egnel)men. 
IDeniger glüdite es mir im münblid)en (Ejamen. öwar in 
meinem i)auptfad)e, ber pi)ilofopl)ie, in toeldvem id) allein i>cn 
Crcnbelenburg geprüft tüurbe, ging es nadi IDunfd), in bem 
mir uorgelegten (Eejte ber nikomad)ifd)en (Etl)ik bes Hriftoteles 
fanb id) mid) leid)t 3urec^t unb aud) bk an mid) gerid)teten 
5ragen roufete id) in ber nTel)r3al)l 3U beantroorten, bagegen 
kaperte es in bzn Ilebenfäc^ern ; fd)on i^re IDa^l Ijatte 
$d)rDierigkeiten gemad)t, unb fo mufete ic^ mid) mit bem Präbi= 
^ate cum laude begnügen. (Blüdiltd)eru)eife Ifai bies roeber 
bei meiner Jjabilitation in Bonn ein E}inbernis gebilbet, nod) 
and} bk Berliner 5a^ultät ge^inbert, mir nad) 50 3al)ren bas 
THplom 3U erneuern unb mit einem f^meic^el^ften (Elogium 
3U Derfe^en. Itun ]tanb nodq bk öffentliche Disputation beoor, 



76 RüchbliA ouf fcic Berliner Stubicnseit 

bk erfl nacf) Dollcnbung 6cs Druckes angefe^t roerben konnte. 
Sic fan6 am 26. 3uU \tait un6 üerlkf programmäßig. So 
halb als möglid} nal^ idj Hb|d)teö t)on Berlin un6 reijte über 
f^alk, voo id) ben Brübern £o(fen einen kur3en Befud) macf)te, 
nad) I)au[e. 

Sog id) bas 5a3it meines Berliner Hufent{}altes, fo burfte 
icf) mir jagen, ba^ id) bas geftedite Siel oljne Der3ögerung er= 
rcid)t f^atte, ba^ id) meinen (Brunbfä^en treu geblieben jei, 
mcle unb t>€rfd)iebene nTenfd)en kennen gelernt l^attt unb felbjt 
reifer geroorben jci. 5^^^^^^ ber Überjd)rDang religiöfen (Emp^ 
finbens, ber mid) in IHünfter erfüllt, aber |d)on in inünd)en 
eine getüiffe Hbjd)rDäd)ung erfal^ren l}atte, toar gefd)a)unben. 
nid)t baß mid) bie nad)tfeite bes Berliner £eben$ jemals bc» 
rül)rt I)ätte, l)ierüber konnte idy meine ütutter aufrid)tigen 
f)er3ens Dollkommen beruljigen. Hud) meine kird)lid)en Der= 
pflid}tungen Ijatte id) nad) Kräften erfüllt; gan3 leid)t iDar 
bas nid)t getoefen. Berlin Ijatte bamals nur 3tDei größere 
kotI)oli(d)e Kird)en; oon ber im tH)rnel)m{ten Stabtoiertel ge= 
legenen St. {}ebrDigskird)e roar jebe meiner rDol)nungen min* 
bejtens eine Diertelftunbe entfernt. (Ban3 abgelegen roar bie 
neuerbaute St. !TTid)aelskird)e. So konnte wn bem täglid)en 
Befud) ber I^eiligen l]Te(je toie in Itlünjter unb bann nod) in 
inünd)en nid)t bie Rebe fein. (Eine Dorliebe Ijatk id) für 
bie traulidie Kapelle im St. f}ebtr)igskranken^u$, roo id) 
3U^cm in bem toürbigen Kuratus Sd)ol^ einen trefflid)cn 
Seelenfüljrer fanb. Rber aud) f)ier f)inberte bie roeite (Ent» 
fernung einen öfteren Befud) . IDas meine oukunftspläne be* 
traf, fo Ifaik meine HTutter immer gerDünfd)t, ba^ i^ mid) 



Rücftbli* ouf 6te Bertiner Stu5ien3cit 77 

mit einem älteren, erfal^renen tltanne, am liebften mit v^uguft 
Rei(^enspcrger beraten möge. 3(^ E^atte bas anif [d)on ein^ 
mal getan un^ il?m oon meiner Heigung 3um geiftlic^en Stanbe 
gefprodjen; er ^atte [idf nid)t öagegen ausgefprodjen, um 
fo ujeniger, als midi, ^i^ ^^ meinte, keine äußeren Dorteile 
6a3U beftimmen könnten. Dann ifattz meine HTutter felbft 
bei einem Be(u^ in i}annoi>er Reid^nsperger getroffen, bzt 
mit i^rer feort Ubtnbzn Sc^roefter aus bzn Seiten bes 5rcink* 
furter Parlamentes I?er befreundet roar. Sie l^attz i^m il)r 
f?er3 ausgefc^üttet unb il^m alle i^re auf mid) be3üglidjen 
J}offnungen, IDünfc^e unb Sorgen mitgeteilt. (Ein (Begenftanb 
i^rer Sorge roar meine 5rsunbf(^aft mit Sta^l, gegen btn fie 
immer ein getDi(fes, roenn aud^ grunblofes ITTiBtrauen empfanb. 
5u)eifellos loar es eine llad^mtrkung biefes (5efpräd)s, ba^ 
Heidjensperger, als er im IDinter darauf mxdf in Berlin traf, 
nad)bem er (id) eingel)enb nad) Stal)l erkunbigt l^atte, 3U mir 
jagte: ,,3jolieren Sie fidj nid^t in einer einfeitigen Rid^tung, 
gel)en Sie ja red)t oiel in (Befellfd^aft, neljmen Sie red)t regen 
Hnteil an 3l}rem Dereine, 5em id) fel}r gro&e IDid^tigkeit hzu 
lege ! Seien Sie i>or allem Tec^t l^eiter, roie es 3l)rem Hlter 3U= 
kommt; bas jpätere Zzhen ift ernft genug." Der Rat wax fid)er^ 
lid) gut; bei feiner Befolgung mu^te es fid| 3eigen, ob id> roirk- 
li^ Beruf 3um geiftlic^n Stanb<!: l^atte ober ob ber (bzbankt 
Ifkxan nur auf bzn (Embxü^zn meiner frül)eften 3ugenb unb 
bem in ITTünfter mäi^tig gefteigerten religiöfen (Befüljl beruljt 
l)atte. Catfädjlid) trat btnn auc^ 6er(&ebanke l^ieran nic^t infolge 
eines ein3elnen (Erlebniffes unb no(^ roeniger infolge fd^roerer 
innerer Kämpfe, fonbern gan3 allmäl^lic^ in ben f)intergrunb. 



78 Hcijc nod) 31oIicn 

XOann \6} if^n üöllig aufgegeben l}aht, roüfete id) nicf)t 3U 
jagen; 3U einer Huseinanbcrfe^ung mit meiner IHuttcr ift es 
l^ierüber nie gekommen. Sie !}alte ja t>on Anfang an ilyrc 
Sroeifel geljegt, ebenjo roie öer treue 5reunt> un5 Befd)ü^r 
meiner 3ugenbial^re, Kaplan Beijer. Beibe rourben audy 
je^t nid)i irre an mir. 

Die erjte (Etappe auf bem IDeg 3ur afeabemi|d)en £auf* 
bal^n, bie (Erwerbung bes Dolitorgrabes, toar 3urü&gclcgt. 
VOas tDoIItc id) nun je^ anfangen? $üv jeben angel}enben 
(Deleljrten l}ai biefe Übergangsperiode, bie, je nad) ben $a^un= 
gen ber UniDcrjitäten, mel^rere 3af^re xßäl^i, i{)re $d)tDierigs 
heilen. (Es fel^len bie tDegtoeifer. Hm Ieid)teften {}aben es 
nod) bie 3ünger ber naturrDif(en(d}aft un6 ber HTebisin, bie 
jene Übergangsperiobe als Hjfiftenten in £aboratorien unb 
Klinilien ausfüllen können unb fo gan3 oon felbft 3U bzn 
Pforten ber UniDerjität gefül^rt toerben. 3&i bagegen roar 
aus(d:)liefelid) auf mein prioates Stubium angecoiefen, naljm 
and) fogleid) ^en Hrijtoteles toieber r>or, ^am aber barin nid)t 
|o rc d)t DortDörts ; es fe leiten mir bie Hid)tlinien, unb |o roar 
id) unbefriebigt. 3n 5er S^milie roar man ber Uteinung, 
öafe es meiner Bilbung nid)t fd)aben mürbe, toenn id) im 
lOinter, u>o id) ja nun 6od) 3U J)auje bleiben toürbe, in ,bie 
IDelt ginge*. 36:^ tat es o{)ne Begeijterung unb, toie id) fürd)te, 
aud) ol^ne großen Hu^en. Da kam I^ilfe in ber Hot. (Eine 
€oujine meiner tTTutter, bie if^r {efjr na^e ftanb, mad)te bzn 
Dor{d)Iag, id) jolle eine Reife nad^ 3talien, befonbers nad) 
Rom, unternel)men, rD03U \W mir großmütig eine beträd)tlid)e 
Summe 3ur Perfügung jtellte. 



(Erftc Rctjecinbrü&e 79 

Btit 5r^uöcn ging id) darauf ein unb öer plan gemann 
babixxä) eine fejtere (Beftalt, ba^ Sreunb Bet]cr (id} entfd^lofe, 
mid^ auf ber für ITtitte tnär3 angefe^ten Reife 3U Begleiten. 
3ur Dorbereitung las id) Seumes $p'a3iergang nadj Si^rakus, 
{tuöierte ben Cicerone von Burfe^arbt unb Dertiefte mid^ fogar 
in Bunfens "(5ejd|id)te ber Stabi Rom. Die Rei[e follte über 
ITlünd^en unb 3nnsbrucfe unb bann tDeiter über btn Brenner 
gelten. Ben Derlauf unb bie erften (Einbrücke aus 3talien 
jd)ilbern bie beiben nad)folgenben Briefe. 

5loren3, btn 18./19. IlTär3. 

£iebe ITTutter ! 

. . . 3ii) mufe üon üorne anfangen 3U tx^äljkn. 3n 
f)eibelberg mar IHaj £offen an ber Bal}n. Die Söbrt 
ging glatt unb glü&Udj Donftatten. Das IDieber[el)en mit 
Druffel unb Ritter toar freubig unb l}er3lid). Den Rhtrxb 
fafeen toir natürlid) lange beifammen, unb 3rDar im „0r=» 
lanbo bi £a(fo", Don alten unb neuen Seiten plaubernb. 
Hnberntags mad)ten beibe 5^iertag unb roir bummelten fo 
gan3 con amore burd^ RTündien, nur bie Bafilika unb bk 
alte pinakotl}ek rourben eines Befud^s geroürbigt. Hm 
Hbenb kam f)err Betjer an, ben Druffel [ofort in Befd^lag 
naljm, inbem er alle ITTincn (einer tiebenstoürbigkeit fpnn= 
gen Tiefe, unb in b^r bekannten 6efd)idilid)keit „äußerer 
Vertretung" rDaf)rl^aft ej3ellierte. ITTitttDod^ — es mar ber 
tEobestag meines Daters — las i)err Bei)er bie l}l. ITrcjje, 
ber id^ beimobnte; um 10 Hl^r ful}ren roir nad) 3nnsbrudi 



30 3nnsbru(ii. Sa^xi über öcn Brenner 

ah, voo von nadi ad)tftünbigcr Salfxi burd) bekannte, 3um 
lEeit bnxd) (Erinnerungen an jene [c^öne Pf tngf treffe im 
3a^re 1862 MMz (B^genben eintrafen. ITTarie (meEn« 
frül^r errDäl}nte (Eoujine ITtarie Stumpf) mar xx>k oom 
Bonner gerüljrt, als idf plö^li^ b^i i^r eintrat. Stumpf 
mar nicf)t 3U i}aufe, kam aber bal6. Bei^e l^attcn natürlid), 
mie. id) nid)t anbers crmartet l^atte, eine gan3e S^^^ ^0^ ^i"^ 
menöungen bagegen, ba^ \6) \6]on am felben Rhznbz miebcr 
meiter mollte, bie aber fämtlid) nidjt an meinem feften 
IDillen, fonbern gan3 befonbers bavan fcbeiterten, ba^ bie 
BiUets für ^ie Brcnnerfa^rt fd|on gclöft maren. Dafür 
nal^men Stumpf unb ITTarie aber bod) bie (Ef^re in Hn(prud), 
mid^ mit brei tDerken ber leibli^en Barml)er3igkeit aus3u* 
ftattcn, Tuimlid^ mit einem Paar i>or3ügIid)er pel3ftiefcl, 
bie id^ tH)n Bo3en mieber 3urückgefd)idit Ijabe, SU\\<i^hüttzX' 
broten unb einer S^^f^^ Borbeauj. So marb bk Dier3el)n= 
ftünbige 5^^^^ 9Q"3 gemütlid^; trofe bes f)o^en S^nees, ber 
auf bem Brenner lag, mar es nid)t kalt; babei fd)lief id) 
fe^r üiel. i)inter Briden, bas mir am UTorgen erreidjten, 
Jollte laut 5örfter — einem bamals oielbenu^ten Reife* 
f^anbbud) — bie £anbf^aft immer füblid^r merben, allein 
baoon mar leiber nic^t mel 3U merken. Die Berge l^atten 
bis meit I)inunter tiefe Sd^neefurdjen, bie IDiefen lagen grau 
unb trübe, bie gan3e ITatur noc^ im IDinterfc^lafe. Das 
freiließ lie^ fid) bem Zal ber reifeenben (Eifadt anfel^n, ba^ 
es ^errlic^ Hnfid)ten biete, menn bie 5^^^^^ ^^^ 5rül^ial)rs 
es bebecken. Der kur3e Rufent^lt in Bo3en marb 3U grünb« 
lid)er Reinigung oon ben Spuren ber näd)tlic^en 5al)rt unb 




Der Dcrfafjer als Stubcnt. 



€tf<^taL Oerona %'\ 

(Einnahme eines fc^Iec^tcn ITTittageffens benü^t, bann ging 
es toeiter bem Sübtn 3U. Bis nac^ (Crient lag Si^nee, allein 
bie ^ufiger auftretenden 3i?preffen unb bie jerftreut liegenben 
(5et}öfte mit ben langen, Don toenig S^nf^^^^^t unterbro^enen 
ntauern unb bem ruinenl^aften Husfe^en erinnerten uns 6od) 
baran, ba^ bie (Barten 3tatiens ficE| oor uns aufgetan Ratten. 
Dabei ift bas (Etfd)tal reid) an fernen Husblicfeen, aber frei^ 
li^ dunkelte es allmäljlid), unb als toir an bie burrf| 0tto 
t>on IDittcIsbarf} berühmt gemorbene Klaufe kamen, tüar es 
bereits oöUig Ha^t gemorben unö nur bas lautere H^oben 
ber (Eifenba^n seigte, roie na^e loir an ben Je^^" txorbei- 
fu^ren. (5egen ben urfprünglic^n plan befc^Ioffen roir, oon 
üerona erft mit bem 3n>eiten 3uge ab3urei[en; allein bas 
Rmp^it^eater unb 3tDei ober brei roenig hzbzntznbe Kird|«n 
würben teuer erkauft, inbem, a(s roir in ITTantua ankamen, 
bie Pojt nad^ ITTobena bereits Dor 3n>ei Stunben abgefahren 
toar. „Unb es roar ein ITTann, ber ging na6) 3erid}0 unb 
fiel unter bie Räuber." Rudi ®ir mußten ber Sd^lau^it 
unb Prellungsfud^t ber 3taliener unfern (Tribut be3a()len. 
Durc^ 3tDeite unb britte f^anb xourbe uns ein IDagen ange== 
fc^roinbelt; allein nad^^em roir einen fabef^ften preis ba^ 
für be3a^len mußten, rourbe uns nid)t nur, entgegen bem 
Dertrage, unterroegs nicfjts 3U effen oerabreid^t, fonbern xo'vc 
kamen auc^ 3U fpät nad^ Heggio, roo toir bie (Eifenba^n l|ätten 
erreichen follen, unb mußten in biefem unbebeutenben Hefte 
liegen bleiben. Hllein alle biefe Unannel)mlid^keiten 6es 
geftrigen Zages tourben reid)li(^ aufgetöogen burd^ ben ^u* 
tigen — Bologna — roo a>ir bei günftigem IDetter uns 

Qertting, Cebenserinnerunaen. 6 



82 flufentl)Olt in Bologna 

erjt fo ted)t in 3taIi€Ti 3U füllen begannen. Bologna i\t eine 
fd^ne, alte Stobt, 6er bk unter bzn JJaufern auf beiöeti 
Seiten ter Strafe« ^rlaufenöen Hrliaben eine befonbere Sterbe 
rerleil^en. Der I)auptpla^ ßeigte ein bewegtes Bilb, es roar 
lUarlit unb großes (Bebränge; italieni(d)e J}öfeerinnen prie« 
fen mit lautem (Befd)rei iljre IDaren an; ba Jtanben Gruppen 
t)on £anbleuten, b^n gebräud^li(^n Habmantel um bie S^l» 
ter ge(d)Iagen, bort brängte fid) ein nad)i neuefter Parijer 
ntobe gelilelbeter Sturer an einem toürbig ba^r[d)reitenben 
Paftor mit ben ^^n Strümpfen unb bem gemattigen Drei* 
mafter üorbei. Das an ben pia^ anftofeenbe (Bemeinbe^cus 
unb ber Polasjo bella pobeftä roaren mit 5a^nen unb einer 
Cribüne gefdjmüdit; es ((f)ien, als ob ber re d'Italia Dor 
!iur3em (einen Runbgang aud) ^ier^r gelenkt Ijahe, Don 
ben Kird)en faljen rotr ^uerft San Petronio (ben Sd)u^l)eiligcn 
ber Stabt). Die Kird)e ift ber Hnlage nad) gotijd^ mit 
bebeutenber Hkliomobation an ben italieni(d|en (Bejc^maÄ, ba^^ 
bei im Hufeenbau nid|t DoIIenbet. Das 3nnere geroäfjrt mit 
feinen toeiten Räumen, feinen fd)Ianfeen Pfeilern unb bem 
gut üerteilten £id)te einen gellen, er^benben Hnblidi. Die 
längs ben Seitenfd)iffen l^rlaufenben Kapellen entölten Jum 
tEeil Hltargemälbe bebeutenber Itteifter, tüie bcs ^auptfäd)» 
lic^ften Bolognefer ITTalers 5ra"cesco 5rancia. 3n San Do- 
menico ift bas Bebeutcnbfte bas (Brabmal bes {}eiligen con 
llicolo pifano u. a., bas aber tief in einer oergitterten 
Kapelle ftanb unb mdjt \id\tbax mar. Überaus merli toürbig 
ift San Stefano, aus aäit 3ufammen^ngenben, ßum lEeil unter* 
irbifd)en Kird)en doH feltfamer, alter Hrd^itektur Unb Sfeulp« 



tur bcftcfienb. San £uca liegt auf einer Rmit^fie t>or bcr 
Stoöt, ein bebeditcr, über eine Ijalbe Stunde langer Bogengang 
fül^rt t>om tTore aus fjinauf. VOlv glaubten nid)t 3eit ge» 
nug für ben gan3cn tDeg 3U Ijdben, fyitkn aber bodf (ße* 
legen^eit, auf bem (Bange in jener Richtung öie (c^öne I^ügel^ 
fittk liennen 3U lernen, an beren 5^6 Bologna liegt. Rn 
htv alten, berühmten llnir)er(ität toar ni^ts 3U [e^n als 
ftc lelber; an i^r oorbei füljrte ber IDeg 3ur Bilbergalerie, 
wo twn bekannten Bilbern nur bie ^ilige (Eäcilia Don Hafs 
fael, jonft üiel ITTittelgut oon 5^- S^^^cia unb (Buibo Reni 
ijt. Überaus erfreut unb befriebigt Dcrliefeen löir Bologna, 
um — - natürlid) 3. Klaffe — nad) S^o^^^"3 3^^ fahren. IDir 
trafen es babei fel)r günftig, inbem roir einerfeits mit einem 
©eiftlid^en, bem Pfarrer einer 3iDifd)enftation, anbererfeits 
mit einem geriebenen, beutid)en jungen Kaufmann 3ufammen 
kamen, bem Beften feiner Sorte, ber mir nod) oorgekommen. 
Iltit erfterem fprad)en töir lateinifd); es mar ein roürbigcr 
f)err mit einem roa^ren l}irtengefid)t, babei ooll befter (Bc* 
finnung. (Er l^atk Dupanloups Brofd^üre über bie (En* 
3t)klika in italienifd)er Überfe^ung bei fid), klagte über bie 
um fid) greifenbe 3rreligiofität bes italienifd)en Dolkes unb 
bie baraus ^ert)orgef)enbe (Beföljrbung ber (Beiftlid)en unb 
tüünfd)te fo red}t aus ^er3en$grunb, es möge balb ber Sieg 
della Religione e della Giustizia kommen. Hud) er3äl)lte er 
m<ind)e$ über bie I)iefigen Derl)ältniffe. Der (Er3bifd)of oon 
Bologna ift tot, ber Dikar u)irb feit 3al)ren am £ago ITTaggiore 
gefangen gel)alten, unfer 5i^«ii"b I^atte if)n bort bereits 3tr)ei« 

mal befudjt. Die Diö3efe wirb burdj einen Promkar oertDaltet. 

6* 



84 Storenj 

XOas bic Spradje betrifft, fo i>erfte^en 5te 3taliener ben Srem* 
öen Dtcl Icid|ter als er fte, loeil fie fo cntfefelid) fd^neU fprec^n 
unö öabci bie Dialekte fe^r t)erjd|ieben [inb. Übrigens mad^e 
i^ famofe 5ortfd)ritte unb l^offe balb 3U oödiger Betöättigung 
3U kommen. Bis je^t Ifoben uns meine fragmentarifd^en 
frari3öfifcf)en Kenntniffe |d^on gute Dienfte geleiftet. lUeine 
(Befunb^eit ift gut, mein Sd^nupfen faft i>orüber, meine Heifc= 
oorkeljrungen beu)ä!^ren Jid) oortreff(id) unb erregen ben 
tteib meiner (Befä{)rten, bei beren Vorbereitungen zhm keine 
ITTutter if^re forglid)e ^anb im Spiele ^atte — freilid) finb 
fie brum auc^ töot^l nid)t mit fo oiclen 5ä^^n "^^ £)aufe ge^ 
kettet tüie id), ber id) oft unb oiel an (Euc^ bmkt unb mid| 
tx)irklid) fd)on je^t red)t eigentlich auf bie EJeimket^r freue. 
Zcbz iDo^I, i^ mu& fd)lie&en, es ift sroei Ul}t in ber Ua^t." 

Pifa, 22. lTTär3. 

£iebe llTutter ! 

3n 5toren3, bas toir l^eute ITa^mittag gan3 entzückt unb 
3ugleid) faft erbrüdit iKrliefeen, bin id| ni(^t ba3U gekommen, 
Dir no^mats 3U fd)reiben. ITun i>erfud)e id^'s in bem ftiden, 
^errli^n pifa, too coir uns feit fünf U^r befinben, bk (Em 
brüdie oon 5^oren3 noc^ einmal an mir Porbei3ie^en 3U laffen, 
unb baraus einen ober btn anberen für (Eud) 3U fixieren. 5lo= 
ren3 unterfd)eibet fid) fel)r bebeutenb Don Bologna. Das 
eigcntümlid) Süblic^e ift burd^ bas Z^htn ber mobernen Stabt 
fe^r t>erbrängt; bei bem regnerifc^en, Valien IDetter konnte 
man in mandi^n Straßen faft oergeffen, ba& bie geroaltige 



Slorentiner Kunjt 85 

XlTauer hex Hlpen oon btn Stäbkn öcs Horbcns uns trcnnenb 
tya5U)i|d)cn lag. Hbcr 5Ioren3 enthält an ben ocrfcf)icöenftcn 
Punkten 3erjtreut, nid)t unter fd)ü^cn6en Htauern Dcrjledit, 
lonbcrn allen Blicken ausgefegt, Spuren jener merfemürbigen 
3eit, UK) Surften mit Reid)tum unb Kun(tfinn htqaht roie bte 
niebiceer IDerhs^uge fanben, il)re piäne 3U oertDirfelidiin, 
vok tUidielangelo. Dabei birgt es in feinen paläften unb 
Kir(f)en $d)ä^e, bie üöllig 3U fyhen 3al}xz erforbern raürben. 
Darum ijt 5^oren3 nad) Rom getoife am mciften 3um Stubium 
ber Kunjt geeignet, (ei es ber antiken piaftik, Don ber eine 
Rei^ ber l^rrlidjftcn IDerke ber palaft ber Uffi3ien aus= 
breitet, fei es ber lUalerei, bie jeit ifjrem frü^jten (Erroa^n 
im ntittclalter bie Slorentiner Kird)en ausge[d)müAt l^at 
DOas bie Hrd)itektur betrifft, (0 konnte idj mid) mit b<in 
italicni[d)en (Er3eugnif|en, bie 3eitgeno(fen unferer beutfdjen 
Tome |inb, nid)t red)t befreunben. 3roar mad)en bie Kird^en 
mit il)rer äußeren Bekleibung von toeifeem unb buntem UTars 
mor, ber ]\6) in ard)itehtonifd)en £inien abroed)(eIt, einen ge» 
ipilfen maleri(d)en (EinbruA; allein mit ber ftrengen, gan3 
Don innen fyxaus gemadifencn $d)önl^eit eines beutfd)ejt 
Rübenbaues galten (ie ben Dergleid^ nid)t aus. IDas btn 
3nnenbau betrifft, fo begreift man freili^, ba^ Rlidielan* 
gelo Santa lUaxla Rooella mit il)ren fd}lanken Säulen unb 
leidstem (Bemölbe feine Braut nannte, allein anbererfeits 
rcrftel)t man aud) ^ier bod) red)t, mie in 3talien bie Re» 
noiffance; kommen konnte unb mußte, ja, man befreunbct 
fid) mit \l}x, VOas aber ben allgemeinen dl^arakter biefer 
cigentlid} italienijd)en Kird)en angef)t — benn bie aus frü!)crer 



85 5lo««nti"«'^ ^^^\^ 

Seit* Derbanken oielfad) öeutfd^en 3mpu(fen i^re Husfü^rung 
— fo laffcn fie oieUeid)! jenen (Et^araliter ber (Ein^it oermiffen, 
^er in unfern öeutfdjen Domen t>om Portale an alles auf 
einen Punkt !}infül}ren unb im fjod^altar feinen Hbfc^tuö 
linbzn Vx^i, aber fie cntfprec^en bafür u)ol?l ber Hrt unb 
IDeife italienifd)er Hnbacf>t; bie (5läubigen kommen unb ge^n 
in einseinen Gruppen unb folgen mit feltfamer Bea)eglic^ 
keit ben {}anblungen bes 3elebrierenben Priefters ober i>er- 
ric^ten t>or itgenb einem befonbers beliebten Bilbe il)re Hn= 
badjt. Ber JJauptaltar ift bann meiftens im Kreu3ungspunkt 
ber Kir^e unter einer Kuppel aufgeftellt, unb nic^t nur um^ 
geben dljox unb Schiff ein Kran3 oon Kapellen, in btmn 
^äufig bie köftlidjften Kunftmerke aufgeftellt finb (u)ie 3um 
Beifpiel in 5ber berühmten (Brabkapelle bes 3uliano unb 
!Coren3o oon tttebici bei ber Kird>e oon $. £oren30, oon ber 
man nidjt toeife, ob inid)eIangelo fie für feine Statuen gebaut 
ober bie Statuen für feine Kapelle gemeißelt ^at, fo l^rrlic^ 
ftimmen Hnlage unb Dekoration bes Baues mit btn ITtonu» 
menten 3ufammen), fonbern es finb 3. B. in S. Spirito bk 
H^benfdjiffe nod) um (Lfy)v unb Querbau tt)eiter geführt, toas 
bann elm Julie fd)öner, perfpektioifc^er Pfeilerburd|fi^ten 
gibt. Die piaftik ift oielleidit bie ^ö^fte ber bilben^^n 
Künfte, fieser aber bie unnal^barfte, toä^renb bk UTalerei 
i^re Sd)ön^eiten jebem unbefafigenen Huge lei(^t erfc^lie^t; 
öennod} fyihc Id} bie antiken Bilbcoerke mit mac^fenbcr Be« 
rounberung, oielleic^t me^r unb me^r aufbämmernbem Der= 
(tänbnis bef(^aut. Don btn in ben Uffisien aufgeftellten finb 
ix)eitberül}mt bk mebiceifd)e Denus 'unb bie ITiobibengruppc. 



Slotcntinet Kunft g7 

llTtt Bilöern ^at in älteren Seiten befonöers (Biotto mit feiner 
Schute eine gan3e Hei^e von Kird|en unb Kapellen angefüllt, 
fdiöne, aber nod^ monotone ßeiligengeftalten, 3um Ceti auf 
(5olögrun5. tlä^ftbem, aber fc^on 3eitli(^ toie fac^lid| einen 
gewaltigen Sd^ritt uon i^m getrennt, ift es Hnbrea öel Sarto, 
5er mit ber 3auber^aften Sd^ön^it [einer Jarben iinb $or=« 
men momentan i>on größter IDirliung ift, na^ unb nai^ aber 
faft feinen Reis oerliert; es fe^lt feinen $d)öpfungen, fagt 
bas Ikleine, bidie Bucf) (ba$ id) mir in 5JoJ^«"3 ^^ ^^^ beutfdjeu 
Buc^^anblung r)erfd)affte, nacf^em roir in ntündjen in fe^s 
Z'ibzn oergeblic^ ^anac^ gefragt ^tten) bas, roas man bie 
fc^öne Seele nennen möcf|te. Bann entölt befonbers ber Pa* 
10330 pitti eine 5üllc bes fjerrli^ften, mas je ITtenfc^en^nö 
in biefer Spl^äre geleiftet ^at. Dort ift befonbers neben ben 
ntabonnen Raffaels (bella Sebia unb noc^ ^wti ober brei 
anberen3um(Eeil weit f cfjöneren) ber geuniltige 5ta Bartolomeo 
b^üa Porta 3U nennen, oor allem mit bem f}errlid)ften, toas er 
gefc^affen Ifat, einem auferftanbcnen (EF^iftus mit oier f^eiligen. 
Beim HnbliÄ biefer, roenn irgenb eine, ja Dielleid)t einsig 
bes (5ottesfoI)nes toürbigen (Beftalt in i^rer übermäd^tigen 
unb bod) befeligenben (Bröfee l)abe ic^ Deiner lebljaft ge* 
b<ink^n muffen. i)ier f^ätteft Du oielleic^t gefunben, roas 
Du fc^n fo lange gefudjt ^ft. Hufeerbem bergen bie Kam^« 
mern bes Pala33o pitti unb b^x Uffisien nod) ant S^^^^ ^^^ 
^^rrlidjften 3urDelen oon Perugino, Palma Decd)io, Zl^ian 
unb oieles anbere, roas id^ gar nid|t alles aufsagten kann, 
flber emrr Sd^ai^ entl^lt ßlo^tr^, ber unier aKzn anbern 
einen un-perganglid^n OEinbrudi ^rwrruft, meil er gans 



89 5<Q Angelico 

m^iq m leiner Hrl ba\Ulft; es jinb 6ic $d)öpfungen tcs 
Siefok. 3d^ rütife nid)t, ob Me fd)önc £cgcnb€, 6cr fromm« 
Bruöer Ijabc öuf 6cn Knien gemalt, ^iftorifd) toal^r \\t, 
eine innere tDalprl^eit Ifat (ie jebenfalls, bcnn es ijt xütrklid) 
ctxDas tnie tin f^aud) 5es {}tmmel$ über feine Bilber ausgc* 
goffen. 3m Klofter San ITTarco, roo er rool^nte, l)Qt er 
Kreu3gang, Refektorium unb Seilen ausgefdjmüdit, barunler 
eine mit ^er rr)unber[d)öne^, burd) bte Düjfelborfer Bilber 
beliannten Krönung ITTariens. 3n Santa IHaria tIoi>elIa i|t 
auf einem Heliquienkäftd)en t)ic burd) biefelben Stid^e be= 
Ftonnte, überaus lieblidje lUa^onna. Hber bie Krone gebül}rt 
bem in ber Rkabemie aufgeftellten jüngften (5erid)t. Die 
Hnorbnung ift bie ^ergebrad)te ; oben in ber ITtitte bes 
BiR)es thront ber fjeilanb mit ben I)immli(d|en J)eer[d)ar2n, 
unter i!)nen fdjioeben bie (En^el mit ben pofaunen unb bcn 
n>a!)r3eid)en feines £eibens. Hnbere fyibtn bas iBefid)t bcs 
{}eilanbes oielleidjt göttlidjer, gemaltiger, fieiner DicIIeid)t fo 
^immlifd) gebilbet unb bie fürbittenbe UTiabonna 3U feiner 
Hed]ten ift nur ein feftgeljaltener I)aud) t>on Reinl)eit, 3nnig= 
keit unb ftral}lenber Sd^ön^it. Derfelbe (Beift fpiegelt fid) 
3art inbiüibualifiert in ben Köpfen ber umgebenben (Engel unb 
Hpoftel; alle mit 6er gleid}en £iebe, bemfelben S^^ife^ miniatur» 
flrtig <jusgefü!)rt. Hber bas fd)önfte ber Bilber ift ber (Empfang 
ber Seligen im parabies links unten. Huf bem Berge liegt 
bie l^ilige Stabt, aus i^ren geöffneten lEoren bringt ein qoU 
bener (blan^, in bem 3tr)ei £id)tgeftalten fd)tDeben. (Englein 
mit Hofen?irän3en tan3en auf bem mit bunten Blumen wnb 
IDunberbäumen betoad^fenen pian bt$ Parabiefes einen Reigen 



$at\xi nod) Rom 99 

unö jlreck^Tt 5ic I)än6c ben anliommcnbcn J)ciligcn entgegen, 
Doran S. Domlnikus un6 $. S^^Q^^is^^s, einanöer an 6er 
fjanb fü{)ren6, iljnen folgenb eine grofee Hnsa^l oon i)eiligen 
je^cn Stanbes, Päpjte, Könige un6 Ijeilige 3ungfrauen, 3um 
ZEeil x>on if)rem Sc^u^engel begleitet, öer [ie in feiiger Be« 
glü({iung anfdjaut 06er in überftrömenber £iebe umarmt. — 
Die (Loge in 5^oren3 toaren (Tage f}öd)fter, beglüÄenber 
Anregung; babei toar es uns tDcnig|tens einmal oergönnt, bei 
f^itcrem {}immel 6ie F^rrlidje £age 6er 6urd) 6en rafd^ 
flie6en6en Hrno in smei ^eile geteilten, am S^fee einer fjügel» 
fiette gelegenen Stabt 3U becounbern. IDo!)in 6as Huge reid)te, 
Dillen, I)äufer, (Eürme malerifd) 3erjtreut, bie fernften Berge 
no(i^ mit $d)nee bebest, 6ie nöl)cre Umgebung bereits (0 grün 
wk es in 3talien überl^aupt lüerben kann, benn 6as (Drau 
ber ©lioen unb [d)tt)är3lid^e (Brün 6er (Tijpreffen ^ält 6en 
Dergleid) mit unferen IDalöbäumen nid)t aus. (Beftern mittag 
fuhren tüir nad) pi(a, uh) (id) im Dom, dampanile, bem be» 
rül)mten jd)iefen (Eurm, un6 Battiftcro neue fierrlid^keiten er= 
öffnen. f}eute roollen roir nad) Siena, morgen nad) ©roieto, 
übermorgen roomöglid) nad) Hom ! Den längeren IDeg Ijahen 
TDir aufgegeben, roeil er ^aupt(äd)lid) auf 6ie $d)önF)eiten 
ber ITatur beredjnet roar, bie nod) nid)t il)ren üollen $d)mudi 
ongelegt Ijai, 3n Rom l)offe id) bann oon (Eud) 3U f)ören." 
Don pi(a ging es über Siena nad) (Drmeto unb Don 
6a mit bem Detturin über Diterbo nad) Hom. ds wax ber 
nad)mittag bes Sonntags £aetare, als roir uns bem Rei[e3iel 
näf)erten. Bei einem ber melen tCrümmer ber (Eampagna, 
6en 6ie (Erabltion freilid) of)ne (5runb tomba di Nerone nennt, 



90 Hom 

^ielt ber Detturin bzn IDagen an, beutete mit 6er Pcitfc^e por= 
tuärts unö fagtc: Ecco signori, ecco Roma! (bkidf^üiiq 
flog 3U unfrer Redeten ein Rbkx auf; mit bzn alten Römern 
^tten toir fagen können: Accipio omen. Die StaM felbft 
loar nic^t fid)tbar, roo^l aber ragte über bie umgebenden 
!}ügel bk mä^tige Kuppel t>on St. Peter empor, lüie feit 
3a^rl?un6erten ble beutfc^en Rompilger, fo betraten audj toir 
öie $ta6t burc^ bie Porta 6el Popolo. IDir ftiegen 3unäcf|ft 
in bem altbekannten f}otel HtinerDa ah unb gingen am anbercn 
UTorgen fofort nad| St. Peter. Sobalb als möglich oertaufc^ten 
u)ir aber bzn (Baft^f mit einer Priuatroo^nung, in ber via 
quattro fontane, roobei Bei}er unb i^ uns mit einem 3immer 
begnügten. Der (Einbrucfi, ben bk etoige Stabt auf mi^ 
mad)te, roar ein übertoältigenber. Das gilt in erfter £inie 
auc^ t>on S. Peter; ac^t Hlage nac^ meiner Hnkunft fd)rieb 
ic^ an meine HTutter: 

Rom, 3. flpril 1865. 

£iebe llTutter ! 

Hc^t ^age alfo [inb w\x bereits in Rom unb noc^ immer 
bin i(^ eigentlid) übertoältigt, w^\^ tc^ mit^ unter all bem 
Dielen, roas ic^ ^ier [e^n unb ^ören, empfinden unb btnkzn 
\oU, nic^t red)t 3U orientieren. (Einquartiert \\nb roir t)or= 
läufig in ber Strafe quattro fontane, einer gefunben (5egenb, 
in ber tlä^ bes (ßuirinal. VOit bekamen bie IDo^nung 3U 
billigem Preife mit i)ilfe öes RTalers UMttmer, an 6en mid^ 
Janffen empfohlen ^tte. Um Dir t>on ^ier 3U er3äl}len, ijt, 



St. Peter. Karbinal Heifad} 91 

TX)ie. biUtg, S. Peter 5er crfte (Begenftanb, mit 6em tc^ beginite. 
(Es ift beiftannt, öa& hti öer E^armonte 6er öer^ltniffe unö 
5em Ittangel eines IKaMtabes 6er erfte (Einbruch ein unge- 
nügender, ia faft enttäufd^enö^r ift. ITun bin !d) tDo{|( ein 
l^albes Du^enb Htal bort gecoefcn, unb nad^bem toir aud| auf 
bie Kuppel geftiegcn (inb, ^at fid| unfer Huge allmä^lid) an 
bk rie(igen Dimenfionen geroö^nt unb beginnt bie Kirdje, uns 
t^re IDunber 3U erfi^liegcn, toas bn Hnfange nur infolge ge=« 
toaltfamer ^Operationen ber Dorft^llungskraft gefc^ie^t. $t. 
Peter loirb immer loieber, tro^bem im ein3elnen fieser oieles 
3U tadeln, man^es entf^ieben gefd)maclisa)ibrig ift, i^b^n unb 
je^en an3ie^en — den (Gläubigen 3ur Confessio, wo über ben 
(Bräbern ber Hpoftel 89 Campen TEag unb ttad|t brennen, unb 
3U ber alten Bron3eftatue 6cs ^eiligen Petrus, beren 5^6 5ie 
anöä^tigen Pilger küffen, btn Ungläubigen 3U bem geroaltigen 
P^antafieeinbrucfe h^s (5an3en, ben perfpektioifc^en Durc^^ 
fiepten, öer impofanten, einsigen Kuppet." 

Don Profeffor Janffen, 6er ben oorigen IDinter in Rom 
3ugebracf)t unb bort oiel mit bem 6eutfd^n Kar6inal Reifa^ 
oerke^rt ^atte, wax mir eine (Empfel)lung an 6iefen mitgegeben 
XDor6en. Der Kar6inal empfing mic^ mit meinem (5efäl)rten 
[e^r freunbli^. „Itacf^ längerer, teils ^iter be^aglid^en, teils 
intereffantcr unb anregenber Unterl^altung," fo ersä^lt ber 
obenfte^enbe Brief loeiter, „befahl er, ben großen, roten 
Karbinalscoagen, ben er f(^er3^ft feine Hrd^e Roal? nannte, 
ein3ufpannen, unb roir fuhren burd^ bie Stabt, am Ittons 
Hoentinus l)er, bem (Tempel ber Pefta unb ber (Eeftius^pr)- 
ramibe tK)rüber, oor 6as Zox nac^ $t. Paul. Die alte berühmte 



92 Pöpjt Pius IX. in St. Pelcr 

Batililia, t>on 5crcn Ipxadjt utU) !)crrlid)licit uns rOunb^rbinge 
bcrirf)tct XDcr^cn, ift feit 1823 ein Raub öcr Slammcn gc^» 
tDorbcn. 3c^t |tel)t bereits ein neues (Bottesf^ius im 3nnen^ 
bau oollenbet 5a, 6as ^wax nid|t frei von großen rDillkürlid^ 
heiten, aber boö) itn gansen b^x alten Hnlage gefolgt ijt. Der 
(BefamteinöruÄ erinnert b€greiflid)eru)eife an 6ie Ba(ilika in 
münci)en, nur öafe I}ier alles ins IDeite, £id)te, rielle über» 
tragen i|t ; öaau ein $d|mu* unb (Blana, von 6em jene Kird)e 
nur ein fd)n)ad)es nad)bil6 aeigt. f}ai 5od) aud) 6ie gan3e 
IDelt 3ur Husrüjtung biefes i^eiligtums beigetragen, ber Diae» 
ftönig Mn f^gppten mit (einem koftbaren Hlabofter, ber Kai|er 
r>on Hufelanb mit (einem präd)tigen nTalad)it. 

nun mufe id) Dir aber bod) er3äl?len, ba^ vo\x nid]t ad\t 
(Tage in Hom geroefen (inb, o!)ne ben papft 3U (ef|en. Der* 
gangenen Sreitag, bcn 31. mär3, 3ir)i(d)^n 11 unb 12 UI)r, 
(ammelte (id^ in ben tüeiten fjalkn Don St. Peter eine grofee 
lTren(d)enmenge, bie ben !}eiligen Dater erxoartete, ber, xok 
an jebem Sreitag im inär3, kommen (ollte, cor ben brei Sia^ 
tionen 3u beten. Hufeer ^en Sremben 3eic^nete (id^ be(onbers 
bie elegante römi(d)e lOelt aus, bie (id) in reid)em 5lor um 
bie Sd)ranken brängte. Die $d)tx)€i3ergarbe in i()rem maleri» 
(d)en Koftüm bilbete Spalier unb kur3 nad) 12 er(d)ien pius IX. 
(id)eren, ruijigen Sd)rittes mit b^n Karbinälen unb ben l)erren 
(einer Umgebung, neb(t bem getDöl)nli d)en (Befolge. Don 5ran= 
cesco, ber Sekretär b^s Karbinals Reifad), I}atte uns einen 
guten pia^ angegeben, oon bem aus löir b^n f)eiligen Dater 
nun gan3 in ber näl}e, rx>x bem Ijeiligen Sakramente knien 
(af)en. Huf bem burd) bie gan3e IDelt toof^lbekannten Hntliö 



Beju(^ bei lUjgr. fjo^enlo^c 93 

lag ^utc cm tiefer (Ernft, ja toie eine Spur oott Zzibtn. Ita^ 
liurscm (Bebet er!)ob er fid) un6 ging 3um Httar öer ifl 3ungs 
frau, ergaben roic ber Surft öer Kird^e, 6er Itacf^folger ber 
Hpoftel, aber gan3 o^ne (Dftentation, in ftiller Sammlung, 
gteid^ einem ^eiligen. ITac^m er noc^ bem (5rabe bes l)t. 
Petrus feine (El)rfurc^t beseigt ^tte, Derlie^ er bie Kird|.e 
toieber; es roar einer ber f(^önften (Einbrücke ber gan3en Reife." 
Dodj foKte es babei ni(^t fein Bemenben liahzn, ic^ tat 
atsbalb Stritte, um ju einer PriDataubien3 3ugelaffen 3U 
toerben. fjie3U follte mir ein (Empfehlungsbrief be^ilflic^ fein, 
Un mir Propft Pelbram an llTfgr. i}ol?enlo^e mitgegeben Ijatte. 
Der nachmalige Karbinal bekleibete bamals bie Stelle eines 
päpftlidjen Hlmofeniers, gel)örte 3ur näc^ften Umgebung bes 
Papftes unb roof^nte im Datikan, in bem 3um peterspla^ Dor» 
fpringenben Zi\k, roo fid^ bie gro^e Uf}r befinbet. Dort fud)te 
ic^ ilin auf unb übergab btn Brief. „Uad^bem er il)n gelefen 
^atte, roar ber t>er^ängnist>one ITTonfignore fel)r freunblid) unb 
liebensiDürbig; er fd)rieb mir eine Karte, bie mir bei ben 
Seftli^keiten als Talisman burd) bie Sdyu)ei3errDad)en bienen 
follte. Hu^ fprad; id) mit il^m über eine Hubien3 beim 
E)l. Dater. (Er riet, bamit bis nad) 0ftern 3U roarten, ba man 
gegentoärtig bes großen Subranges roegen nur mit einer grö= 
ßeren Hn3a^l 3ufammen 3ugelaffen loerbe. Dod} fei es gut, 
töenn id) fd)on je^t meinen Hamen beim UTonfignore pacca 
vormerken laffe. (Er gab mir au^ fofort feinen Bebienten mit, 
ber midi ^^ ^^r betreffenben Stelle bringen follte. Das ging 
alfo im Sturm unb es galt h^i ber geringen Kenntnis bes 
3talienif6en. alle fünf Sinne 3ufammen 3U nel^men. ITun toor 



94 <D|terfeietIid)fieiten in Hom 

3um Unglüd? 5er Schr-ctär ntd)t 6a, mit 6em td) mi^ münb- 
V\6) nod) allenfalls oerftönbigt Ijätk, unb ber Portier mutete 
mir 5U, meineri rOunjdy fd)riftlidy 3U Ijinterlaffcn. 36] \ä\mh 
olfo — i!)r könnt bemejf^n unb mir gelegentlid) mitteilen, ob 
es Unjinn xoar ober nidjt — M. le baron de Hertling, Dr. en 
Philosophie, de Darmstadt, recommande par Msgr. Hohen- 
lohe, prie de marquer son nom pour obtenir une audience 
chez sa Saintete, lui et M. Beyer, pretre de Darmstadt — 
le^teres l\aik lä} nämlid) mit I}o^nloI?e ausgemacht. Das 
löeitere mufe man abmartcn." 

ffijtern ftanb unmittelbar bet)or. Die feird)Iid)en 5^^^^^' 
lid^lteiten bilbeten bamals nod) toeit me^r als |päter einen 
Hn3iel)ungspunlit für alle Stem6en unb Hnbersgläubigcn. Ha» 
türlid) toar audj idj eifrig bemüljt, mir nid)ts batwn ent» 
ge!)en 3U laffen. Hm 22. Hpril beridjtete id) nad) !}au(e: 

Hom, 22. Hpril 1865. 

£iebe ntutter ! 

IDie billig beginne i^ Ijeute bamit, t>on ben ftir^lidjen 
5eiern 3U er3ä^len, bie uns in ber ©ergangenen Iüocf)e fajt 
ausid)lie6lid) in Hnjprud) naijmen. Sie fanben teils in ber 
jijtinifd)en Kapelle im Datihan, teils in ber peterskird)e jtatt 
unb toaren nid)t ol)ne allerf)anb kleine ®pfer 3U erkaufen. 
Irtan mußte jtunbenlang Dor Hnfang bes (Bottesbien(tes f)in= 
ge^en unb \i6) t>on be'm neugierigen Publikum iegli(f)en Hlters 
unb (5efd)led)ts, (on^ie ben ungeftümen $d^ii:)ei3ern tü(f}tig 
brängen unb puffen laffen, um einen guten pia^ 3U erl^alten. 



(D|tcrfeicrIid)Fietten in Rom 95 

DOos 3unäd)|t bie Ittufik betrifft, fo Ifat \k mi^ t>on alkm 
om mcnigftcn bcfricbigt. Selbft na^em xä) rnid) on Wc 
fremöartigcn Stimmen, bk dien Deutjd^en 3ucrft einen töiber» 
löärtigcn (Einbruch mad}en, gcttnJIjnt !|atte, konnte mi^ 6as 
fortmö^renbe tEremolieren unb ITTobuIieren nid^t eben erbauen 
vmb aud) 6ie Kompofitionen blieben mir unDer|tän6Ii(^. (Eigent« 
li^ ergriffen tourbe id) pon ber lTtu(ik feein einsiges lUat, tDof)I 
aber t>on ben feir^Ii^en Sanktionen felbft. IDir roaren ba^^ 
bei gegen voriges 3a^r fe^r begünftigt ; bamals roar f d}Ied)tes 
IDetter, tDä^renb in biefem 3a^r forttoäljrenb ber I^rrlid)|te 
blaue f)immel ^rrfd^t, unb toä^renb im Dorigen 3af^re ber 
Pap\t krank unb ni d)t [id)tbar roar, konnte er biesmal ber 
gan3en S^kxl\d)kdt in ber Dorge|d)riebenen IDeife beirooljnen. 
3um erften Utale (al) idf am Palmfonntag btn glänsenben 3ug, 
in bem ber Papft auf bem $ef|el in bie Kird)e getragen roirb. 
Dabei mad)te toieber fein emfter, gefammelter unb roürbiger 
Husbruck ben angenefjmften (Einbruck. Vla6)btm er bie Palmen 
gerDeiI)t l}atU, war feierlid)e pro3e|(ion, bann bas i)0(fHimt, 
bas ein Karbinal celebrierte. Hm 6rünbonnerstag toar es 
befonbers ergreifenb, roie ber Papft bas Sakrament, r>on btn 
Karbinälen, Bi(d)öfen unb Prieftern begleitet, aus ber Sijtina 
in bie Ijerrlic^ erleu^tete, paulinifd)e Kapelle trug ; am Kar* 
freitag, roie er nad^ bem Ecce lignum crucis oon (einem 
(E^ron l)erabftieg, bas Kreus 3U oeref}ren. Hm Karjamstag 
gingen toir 3ur Hbroedjflung in bie alte Bafilika bes 1)1. 3o« 
l^nncs t>om £ateran, ber 3tt>eiten ^auptkirdje Roms, n>o 
ber Karbinal'Dikar Priefter, Diakonen ufro. rDeil)te. (Blück« 
Itd)enx)eife l^aiU id) für ben (Dfterfonntag enblid) btn (Eapitano 



96 ©fterfcterlt^ftetteit in Rom 

Sc^mibt aufgegabelt, 6er mid| in öas (Lfy>t 5er peterskirdje 
führte, CDo ic^, unterhalb 5er Diplomatenloge fte^en5, bequem 
5en Scremonien 3ufcf^uen konnte, 5ie fic^ in näc^fter Itäl^ 
Dor mir mit allem Pomp entfalteten, roäl}ren5 5as 5umpfe 
(5etöfe, 5as aus 5em fernen $d)tffe l^eraufjc^allte, a^nen lie&, 
toelc^ ein (5e5range un5 (B^rooge fid) 5ort betoegte. Der ^eilige 
Dater ^ielt felbft 5as E)od^amt, nad)5em er 5iesmal mit 5er 
^iara beklei5ct l^ereingetragen u)or5en mar. Die tttomente, 
tDO er bei 5er n>an5lung 5ie ^ilige ^oftie nad\ 5rei Seiten 
htm Dolke seigte, un5 5er an5ere, roo il^m 5ie ^ilige Kom- 
munion auf feinem (E(}rone gebrad)t tDur5e, toaren überaus 
fd)ön un5 ergreifen5. Hber 5ie Krone pon allem toar 5er 
Segen, 5en er am (5rün5onner$tag un5 0fterfonntag oom Hltan 
5er Petersfeird)c gab. £ange t>or^er ^tte [id) auf 5em un* 
geheuren petersplafee eine ebenfo ungeheure HTenfd)enmenge 
eingefun5en. Hm 0fterfonntag follen es 200000 getoefen fein. 
Wk 5er feierlicije Hugenblick nä^errückt, fangen 5ie (Blocken 
an 3u läuten, ein3elne (Beiftlid^e, nacf) un5 nad^ alle Kar= 
5inäle, erfd)einen auf 5er 5urd} einen prad^ti>ollen Ztpp\6:i 
gefd)mückten un5 5urd) ein ausgefpanntes JL\id\ t)or 5en 
Sonnenftral}len gefd^ü^ten £oge, coerfen einen Blidi ^rab un5 
t)erfc^n)in5en roie5er. (En5lid| wirb 5er papft felbft auf 5em 
Seffel l^rausgetragen, 5ie (Blocken fd^meigen, lautlofe Stille 
^errfc^t auf 5em pia^. HTit lauter, klangooller Stimme 
ftimmt er 5ie Dorgefd)riebenen (bzhetz an, auf 5ie 5er im 
f)intergrun5e aufgeftellte (Llfov antmortet. 3e5es IDort ift 
unten t)erftün5lic^. (En5lic^ ergebt er fic^, breitet 5ie Hrme 
aus Un5 fingt in gefteigertem Cone: Et benedictio Patris et 



(D|terfcierli(^ft<iten in Rom 97 

filii et Spiritus sancü descendant super vos un5 erteilt btn 
Segen. Hllcs Dolk liegt auf 6en Knien, 5ie (Blocken htqmmn 
loieber 3U läuten, bie l]Tufikd)öre lafjen rau(djcn5e 5<Jnfören 
ertönen, bie Kanonen b^r (Engelsburg bonnem unb ein tau)enb^ 
jttmmiges Evviva Pio nono bringt bur(^ bie £üfte — ein 
unoergefelid|er ITToment. Hnb nun bas bunte (5eu>oge nnb 
(Betriebe auf bem pia^e, n>o fid^ bie oerfdjiebenartigften Ha* 
tionalitätcn unb (Erad^tcn bur(^einanber (cf)ieben! (Erft jen« 
feits ber (Engelsbrücke licijtet fi(^ bas (Bebränge. Hm (Brün* 
bonnerstag begab fid? ber f)eilige Pater hierauf loieber in 
bie Kirche 3urück, um an 3U)ölf armen (Breifen, btmn er bie 
5ü&e töufd^, bas Dorbilb feines fjimmlifcfjen UTeifters nacf^3u= 
ö^men. Rudi ba^'m fyxitt idi mic^ mit (Energie nadjgebrängt, 
fie ocrfagte bagegen, als 16) nun auc^ nocf) 3U bem oberen 
Saale twrbringen roollte, n>o biefelben 6rei(e Dom Pa;>fte 
bewirtet loerben. Hm ©jterfonntag mav abenbs bie pracf^t= 
oolle Beleudjtung ber Peterskuppel. 3uerft ^eben un3äl^ige 
Campen bie ^errtidjen ard)it€ktonifd^n Umri^linien aufs 
fcbönfte ^err>or. Dann finbet plö^lidj auf einen Schlag ber 
IDed)|el jtatt, unb an 400 Ja^^^^ perbreiten nunmehr il^r 
flammenbes £id^t über ben Bau. Ikn Rbtnb barauf rourbe 
Dom tttontc pincio bie berühmte (Biranbola abgebrannt, roo 
burci} einen beijpiellojen Hufroanb r>on (Erfinbungsgeift unb 
materiellen ITIitteln bas Kleinli^, mos folc^e S^^^^^^^^^ 
fonft immer ^ben, 3U ettDas (Brofeartigem gemacht rourbe. 
Raffiniert toar ber S(^lu6, wo fyixt über btn Köpfen ber 
auf ber pia33a bei popolo aufgeftellten UTenfc^enmenge bie 
feuerfprü^enben Kugeln bal^infaujten. Unb bamit bznn ber 

t)eTtting, Ce&enserinnerunqen. 7 



98 flubienj beim f)I. Datcr 

belcud)tungslujtigc (5ei[t bcr 3taliencr fein Dolles (Genüge Ijcbc, 
war cnbli^ am 19. — bem 3al)restag 6er Rüdkkunft bcs papjtcs 
Don <5aeta, fotoic ber glüdiUdien (Errettung bei bem Unfälle, 
ber il)n in St Hgnefc traf, mo b^x 5ii6^6cn einftürjtc -- 
abermals Beleuchtung, bie burd) ifjrc Hllgemein^it unb Hus* 
bc^nung, foroic burd) i^re vt'id^ ITTannigfaltigfeeit loicbcrum 
ein3ig bajtanb. — Hm Karjamstag loaren bes Hadimittags 
^intcrcinanbcr brci ober oicr öffentlidje Hubicn3en; bei ber 
legten, too aud) i^ 3ugegen roar, ^ttcn (id) beinahe an 
tau[cnb ITten|d)cn cingcfunben. Unmöglid} lionnte ber papft 
mit jebem (Einseinen rcbcn, aud) fo [djon leiftetc <r bas 
llnglaublid)e. IDir Ratten uns aud) nur gemelbct, um bie 
Hnfprac^e 3U ^ören, bie bcr I)cilige Datcr bei fold^en ©elegcn» 
^iten ^ält, unb bie aud) bicsmal überaus [d)ön unb ergreifenb 
war. IDirklid) rül)renb roar es, iDcnn er — er fprad) fransö- 
fifc^ — in überftrömenbem (5€fül)l uns mes enfants, mes 
chcrs enfants anrebete. Don feiner £age, überl^aupt Don 
Politik rebete er kein tOort, es toar eine einfad)e, an bie 
5eft3eit angeknüpfte, gebankenreidye (Ejl)ortation. Rud) l)ier 
kam CS 3U lebl)aften Demonftrationen begeifterter Hnl)üng= 
lid)keit, benen freilid) roie aud) benen auf bcm pia^e keine 
gro^e Bebeutung bei3ulcgcn ift; bebenklid) roöre es freilid), 
menn fie nid)t erfolgten. (Enbe ber näd)|ten IDo^e werben 
loir i^offentlid) 3ur Priüataubiens 3ugcla([en toerben." 

Diefc Hoffnung ertüies fid) freilid) als trügerifd) ; erjt am 
15. Utai, nad)bem id) unsö^ligc IHale nad)gefragt Ifatk, 
fanb fie ftatt. „Sie mar eigentlid^ gan3, roie man es twraus 
iDufete unb erroartcte. ^err Bener teilte bas H}id)tigjte über 



Bcjud) bei Sn^^n«^ (DocrbcA 99 

unferc Jiird)lid)en DcrFjältnij(e mit mb crljiclt für bas alles 
6cn päpftlid)cn Segen. 36:^ faf} roicöcr einmal t>erteufelt jun^ 
aus, paf[icrte für Fjerrn Betjers Srf^üler, erl)ielt barum aber 
nidjt nur ben Scqcn für bic gan3C 5amilie, ben id) (Eudf) l)iemit 
übcrfcnbc, (onbcrn aud^ eine |el}r fd)önc ITlebaille in Silber, 
in ber (Bröfec eines (Bulbcns, auf ber einen Seite bas Portrait 
bes Papftes, auf ber anbern bic 5u6u)a(d}ung. Das (ban^c 
baucrte, tüic geu)öl)nlicf), kaum fünf Htinutcn, mog aber trofe^ 
bem bie grofee ITTü^e auf, bie es gefeoftet fyxtte, nid)t nur 
loegen ber IDürbe bes papfttums, ber man Ijier (0 unmittelbar 
gegenüberftanb, fonbern gan3 befonbers roegcn ber per[önlid}en 
£icbenstDürbigfecit i^res gegentüärtigen (Trägers/' 

Hu$füf}rlid)er berid)tc id) in bem gleirf^en Briefe Don einem 
Befudie bei bem Hlaler (Doerbecfe: „ITTan roufete nid)t, follte 
man mel)r bic burd) (Liefe ber Kompofition unb Dollcnbete 
Husfüljrung roirklid] l^rrlid)cn Bilber ober ben ad}t3ig= 
jäf^rigen ITIann beujunbern, ber mit einer Hrt r>on Dcr= 
klärung auf bem (5ejid)t fo innig unb frcunblid). alles er- 
klärte. Sd)on (cit 3al)rcn ift er mit einem Bilbcrjpklus 
be(d}äfligt, ber bie (ieben l)eiligen Sakramente 3um (Begenttanb 
fiat unb Don bem nun bie Kartons Dollenbet jinb. (Er l)at barin 
eine Sülle ber tief jten unb grofeartigjten (Bebanken niebergelegt 
unb gleid}jam jeine gan3 im (5lauben lebenbe Seele mit Ijinein 
gemalt. Hlles ijt fo fd)ön unb einfady unb fo Ijerrlid) au$gefül)rt, 
ba^ felbft proteftanten gan3 baoon ent3üdit roerben, u>ie unter 
anbern Kekule, ber ad\t (Tage oor mir bort roar unb beffen 
Selb bod) ^aupttäd)lid) bie Hntike ift." 

mit befonberem 3nterefte fal^ id) einem Befud)e ber Kata^ 



tOO 3n btn Katakomben 

liomben entgegen, mit 6enen i^, wk ]o vkk anbere burd^ 
IDifemans Sö^^o^ö begannt getoorben war. Der erjte (banq, 
bei bem toir uns nur eines b^r bortigen Kuftoben als Sü^'^^'^ 
hzbkmn lionnten, blieb unter meiner (Erroartung. Um fo 
banhbarer war idf, als Karbinat Reifac^ felbft, einer ber 
grünbUd)ftcn Kenner ber I^eiligen Stätten, mid) unb meine (be^ 
fäljrten öort^in begleitete. E)oc^erfreut melb^te id): „Über 
ßtoei Stunben fül}rtc uns 5er Karbinal in btn engen. Der* 
fdilungenen, unterirbifd^n (Bangen umt}er, inbem er in btv 
intcreffanteften unb babei (iebensioürbigften IDeife alle (Einjel* 
I^eiten erlilärte unb bie 3um tEeil ^öd)ft merlitoürbige Hrt il^rer 
Huffinbung fd)ilberte. 3e^, too bas unfd)einbarfte (Bemälbe 
bogmatifd)e IDid)tigkeit, voo faft jeber Stein Bebeutung ge* 
tüann, trugen roir einen gan3 anbem (Eindruck bauon vok nad^ 
jenem erftcn (Bang." 

Kaum minber als bie Katakomben 3ogen midj bie 3a^l= 
reid)en 0rte an, voo l)eilige gelebt, gelitten Ijatten ober begraben 
finb. „So l^aben mir, um Don anberem 3U jc^iDeigen, in Santa 
Sabina 6ie 3U Kapellen cingerid)teten ßimmer bes 1)1. Do« 
minikus unb bes 1)1. Papftes pius V., im (Eollegio romano 
bas bes fjl. HIoijius, in bem unter anberm ein Don i^m 
felbft gefd)riebenes Kolleg ienl)eft ge3eigt roirb, bejud>t. 3n 
San pietro in IHontorio 3eigt man bie Stelle, roo ber f)ei= 
lige Petrus ift gekreu3igt roorben — biefe bamals l)err= 
f(^enbe (Erabition ift ^ute too^l allgemein aufgegeben ^u» 
gunften ber beffer beglaubigten, roona^ bie Kreu3igung bes 
Hpoftelfürften im Bereid^e bes Datikans ftattfanb — an ber 
appifd)en Strafe liegt eine kleine Kapelle an btx Stellt, 100 



Kird)«n, Kapellen 101 

ber I^eilanö öcm I}1. Petrus begegnete, 5er Dor 6en Derfol^ 
gungen flo^. (Domine, quo vadis.) 3n 6cr djieja nuooa 
i(t bas (bxah bes F;!. pijilippus Heti, in San £oren30 fuori Ic 
mura bas (bxab bes I}1. £aurentms. 5ür Me 3taliener \\\\b 
bas alles Siäikn 6er rebf^aftejten, audy äußerlicf) \\&t ^unb» 
gebenden Hn6ad)t, aber and) 6er kältere tIor6län6er kann (ie 
tt)oljl ni(^t o^ne eine geroiffe (E^rfurd^t betreten/' 

(^anj b€fon6ers gehört ^a3u 6ie Kird|e S. Hgnefc fuori 
Ie mura. Sie i(t eine licblidje, kleine Bafilika mit lyerrlidjen 
antiken Säulen, 3um (Teil aus koftbaren Steinen. Red)ts ift 
ein 6er ijl (Emerentiana, 6er Ittild^fd^roefter 6er l^l. Hgnes, 
geroei^ter HItar, 6ie am (Brabe 6er f)eiligen beten6 überrafd)t 
un6 6urcf} ^ineingeroorfene gro^e Steine getötet rDur6e. 

Hber aud^ 6ie Ruinen 6€s alten Rom mit iljrem eigenen 
Sauber kamen 3ur (Geltung. Sdyon in einem meiner crjten 
Briefe f d|rieb id) : „(Einer 6er frfjönften ITtomentc mar es ferner, 
als id) 3um erften lUalc meinen Sd}ritt nad} 6€m Sorum un6 
feinen Umgebungen lenkte, 6em ^Hauptpunkte 6er römifd|en 
Ruinen, too kolofjale Subjtruktionen, 6ie nun tief unter 6cm 
Hipcau 6er Strafe liegen, eTn3elne erf^altene Säulen un6 
Säulenftellungen, geroaltige Ittauerrejte un6 3er(treute tErüm* 
mer an eine glän3en6e Dergangen^it erinnern. (Es ift fd)U)er 
für 6en, 6er 3um erften UTale Ijierl^r kommt, fid^ mittels 6cr 
P^antafic aus 6em (Exfyilttntn ein an[d)aulid)es Bil6 6es 
Untergegangenen 3U entroerfen, fdjtcerer nod^, 6cn Ruinen 
fogleid) iljr ard)äologifd)es 3ntcreffe ab3ugeu)innen, aber eine 
Heilte iwn 6e6anfeen un6 (Empfinbungen vocxbzn uxjdjgerufen, 
U)ic fie nur bie f)eilige Stabt ertoecken kann. 3n jenen Crüm= 



1 02 (Toloffeum 

mern liegt bas ^ciöentum begraben mit fetner Religion, feinem 
Kultus, feinen ftaatllc^en 3nftitutionen. ITic^t roeit baryon 
fte!)t öer Bogen bes (Eitus, btx 6en Untergang 6es 3u6entums 
oer^errUcf)t. Unb nun gelangt mon 3U jener gemaltigften 
aller Ruinen, bie btn bcnhroürbigen Sleck einfcf^liefet, wo über 
Strömen Don HTärtprerblut bas Cl^riftentum fiegte: bem 
Coloffeum. Derfd)U)unben ift bie ^rrlidje (Einridjtung, bie 
ntaf d}inerien, i>crf c^rounben bie treppen, (Balerien unb Si^e ; 
nur ber tTTauerkern ftel)t nod} unb auch er 3um Ceil in 
tErümmern, auf bemn (bxas unb (Befträud) üppig roudiern unb 
bie Dögel fingen, unb burdj bie leeren, ^^n Bogen fc^aut ber 
bloue t}immel. Über allen Ruinen liegt mie ein I^auc^ ber 
IDeljmut, l^ier toar er erhoben 3U tiefem, l^eiligem (Ernfte. Unb 
nod^ mel)r ! 3em Ruinen bes 5orums 3eigen bas nackte Bilb 
ber Serftörung unb traurig unb unbefriebigt toenbet fid) ber 
Bli(k l^ier ah; ^icr Ijat bk Hatur ein grünes £eid}entu(i| 
über bie Hrümmer gebreitet. Die Kird^e ^at btn pia^ burd| 
bie t>ier3e^n Stationsbilber unb bas einfädle Kreu3 in ber 
ITlitte 3U einem 0rte bes (5ebetes gemacht, unb l}ier toet^t 
uns barum ein (Beift ber Derfö^nung an. Cruore martyrum 
ab omni impietate expiatum, fagt bie 3nfcbrift; burd) ber 
IHärttjrer Blut odu aller (^ttlofigk?it gereinigt. 

Die {)auptfäd>lid)ften tlTufeen, bas Kapitolinif^e unb 
bie bts Datikans, Ijaben roir andf befud}t, fie finb bie reid>« 
ften Sd^a^kammern ber antiken Skulptur. HUein nadf bem 
erften, flüc^tigften Befud^ lä&t fid) l^iert>on nur u)enig er^ 
3ä^ten, befonbers toenn man no6 fo u>enig Don btn Ifkt 
n)altenben (Befe^en ber Sc^önl^eit oerftel^t, Don bem Sauber 



IKujecn, Itatur 103 

6er £inien unb Sötmen. Hm meijten freut man firf^, 3unäd^}t 
alte, aus Hbgüfjen unb Bilbcrn längft licbgcroonnene Bekannte 
im (Driginal 3U finden, fo bcfonbers b\t eroig aufs neue l^err* 
licfie £aokoongruppe, i>or ber \ä) in Berlin lange gejeffen." 

Unb 5U bem allem bie Pradjt ber italienifc^en llatur 
unb ber 6(an3 ber römifd^en Sonne ! 

,,HlIe$, roas ic^ bisher gefc^ilbert l^xibt, maren einzelne 
5ügc, bie ein3eln aufgefud)t roerben muffen; roas aber ftünb^ 
lid^ fid} als ^errlid^es (ban^t barbietet, bas ift bie rounber^ 
Dolle ITatur. Um Un Jrü^ling finb mir freilidj gekommen 
unb auf ben langen n)inter ift eigentlid^ gleid^ ber Sommer 
gefolgt; bie Bäume grünen, bliÜ^n unb buften, ber f^rrlid^, 
blaue !)immel ift feit IDod)en erft einmal burd^ eine Ileigung 
3um Hegnen getrübt morben unb um bie tTTittagsftunbe ift es 
bereits fo icarm roie bei uns im 3uni. UTorgens unb abenbs 
ift es unbefd)reiblid} fd)ön. U>enn man fo bes Rbenbs etu>a 
oon btn i)öF)en in tErafteoere ober bzn (Trümmern bes Palaiins 
bzn BliA ^inüberfdjmeifen lä^t über bas auf btn melen 
fjügeln ]\df ausbel^nenbe i)äufermeer, menn bann bie untere 
gefjenbc Sonne in btn 5ß"f^ßrn ber Kuppeln unb Cürme 
bli^nbc £id)ter toedit, ober bk fd)rDeigenben Ruinen burd) 
i^ren rötlid)en Sd)ein belebt, brüben am ^on3ont bie Pinien 
unb 3i)preffen il)re Umriffe klar an bem reinen ^immel ah^ 
3ei^nen unb bei ber burd^fidjtigen £uft bie femften (Begen= 
ftänbe bem Huge nod) in fdjarfen £inien fic^ barbieten — bas 
finb Stunben, bie einem in lDaI}rf^eit Italien unuergeölic^ 
mad^n können/' 

Don btn perfönlid)en Bekanntfcbaften, bie ic^ in Rom 



104 Dcrhcljr mit bcutid}cn (&clel)rlen nnb Künjtlem 

m<td)tc, Ijahe id) bisfyx nur 6cn Kardinal Rci|acf} crmäl)nt. Die 
(Iminen3 bcrDaf}rtc mir i^r licbcnsiDürbiges 3ntcrc(fc roäFjrcnb 
ber Dauer meines römifd^cn Hufentfjaltes. 5^^^^^^^ gelang 
es bei ben Befudjen nid)t immer, burcf) bas naö:\ bamaliger 
IPeifc mit Dienern beoolkerte Dor3immer burd)3ubringen. Don 
Reifad) aufgcforbert, be|ud)te \6) bcn 3efuitcnpater Kteutgen; 
beffen ,,p^iIo|op^ie ber Dorseil" i^ |d)on in IlTünjtcr 3U 
Itubieren i>erfud)t Ijaite. Der (Einbrudk, ben idj empfing, tocr 
5er einer getoinnenben unb bebeutenben Per[önlid)feeit. „Z&i 
WQX brei Diertelftunben bei i!}m ; loir fprad)en über ben Stanb 
ber pi)ilo|opl)ie in Deutjd^lanb, ben (Bang meiner Stubien, pro^ 
fe((or (Tlemens, bann über bie politif^cn Dcrl}ältniffe ujtD. 
Über alles fprad) er |id) einfid)tig unb oerftänbig, unb babci 
burdjaus nid)t Id)roff ober Ijeftig aus." 

Don bcn beutfrf)en Okleljrten, bie fid) bamals |tubien= 
falber im ^ofpi3 ber Hnima aufhielten, bin id^ nur mit 
Dr. Sentis, ben id^ bann jpäter in Bonn mieber treffen follte, 
nöFjer bekannt geroorbcn, wo^u feine enge S^cunbfdjaft mit 
£oer{d} Toejentlid) beitrug. (Er tDar bamals, roenn id) mid) 
red)t erinnere, mit ben Dorarbeiten 3U Monarchia Sicula hc^ 
be|d)aftigt. Seine guten Umgangsformen erleichterten ben 
Derhe^r. 3^n pflegte id) too^l auf3ufud|en, roenn id) ärger» 
lid)e (Einbrüdie Don anberer Seite empfangen fyiitt. (Enblid) 
mufe id) no(b bes toadiercn Kaplans IDei3enmüller gebenden, 
ber als Priejter ber Diö3efe Kulm bas fogenannte preuk*jd)e 
Stipcnbium genofe unb bei S. Hnbrea belle frate rool^nte. Hn 
il^n, tok an bcn 3uDorgenannten fyitte mir f)err (Bel).^Rat 
HuMe (Empfeljlungen mitgegeben. 



Ccrhcljr mit bcutjd)en ©elcf)rtcn unb Künftlcrn ]05 

löcit mcl}r als mit 5cn sulc^t (Ertoä^nten Ifdbt idj 
übrigens mit 5cm Krcife junger, beutfd^cr (&elef)rter, bie ficf) 
um bas ard)äologifd)c 3nftitut gruppierten, Dcrfeeljrt unb (pc* 
ter aud) mit ein3elnen beutfc^n Künftlcrn. 5ür öen erftcm 
Seferetär bes Jnjtitutes, bcn treffli^en profeffor f}cn3cn ^atte 
mir Profeffor (Berl)arb einen Brief mitgegeben unb mir baburdy 
bcn Sugang 3ur Bibliothek unb bcn Si^ungen, ben fogenannten 
Hbunan3en, eröffnet. Den 3rDeiten Sekretär, profeffor Brunn, 
ber gerabc um bicfe Seit einen Ruf nad} ITTün^en erl^altcn 
Ifatie, follte icfj oiele Jaljre fpäter als meinen Kollegen bort 
begrüben. Don btn jüngeren £euten toill idi nur bie er= 
nxi^nen, bcnen irf) bamals ober fpäter nöfjer getreten hin ober 
bie auc^ in roeiteren Kreifen bekannt getoorben finb. f}icrl)er 
geljört 3uerft Reinl^arb Kekule, fpäter Kekule t>on Straboni^ 
genannt. (Er toar mein £anbsmann unb Ijatte einige 3a()re öor 
mir bas Darmftäbter (bijmnafium abfobiert. Seine ITTuttcr l)atte 
mir nebft einem Brief aud} ein paar mollene Strümpfe mitge= 
geben; fie bilbeten bie erfte (brunblagc unferer 5rcunbfci)aft, bie 
\\df in nid)t immer gleicher IDärme burd^ unfer fpäteres £ebcn 
fortfe^te. Stipenbiat bes 3nftituts roar bamals au(^ Dr. 
Sd)öne, ber neben feiner tt)iffenfd}aftlid}en and) eine künftle^ 
rifdjc Begabung befa^ unb insbefonbers meifterl^afte Jeber^ 
3eid)nungen an3ufertigen tDu^te. Ittit bem Sd)lefier £übbcrt 
perbanb mid) rafd) bas gemeinfame 3ntcreffc für Hriftoteles. 
Der f)olfteiner Hiffen, ber fidj fd^on bamals burd? feine Unter= 
fud^ung über Poli)bius in ber U)iffenfdjaftlid)en IDclt einen 
Hamen gemad)t I^tte, ftanb in befonbcrem Hnfeljen. (Er toar 
älter als bie anbern unb tourbe roegen feines ernfttn unb ge* 



106 Stubten auf 6er oatibanijdjcn Bibliothek 

\z*^\in tDefcns öater Itiffcn genannt. (Eine eta>as ifoüerte 
Stellung nal}m 5cr Bonner Dr. Reifferfdjeiöt ein, 6er von 5er 
Berliner Hkabemic mit b^n Dorarbeitcn 3U 6er geplanten Hus* 
gäbe 6er Iateini[d)en Däter betraut war. 

(En6e ITTai ging mein Rcifegefäl^rte, Kaplan Bei}er nac^ 
Barmftaöt 3urück, H)äl}ren6 id) mid) 3U längerem Bleiben ein« 
ricl)tcte. I)a3U get)örte, nad)6em idy mid) mit bzn Seitens* 
töüröigkciten Roms bekannt gemadjt l}atU, eine befrie6igen6e 
Befd^äftigung. Don 6en 6eutfd)en pi^ilologen mar eine größere 
Hn3a^l regelmäßig auf 6cr öatikanifdjen Bibliotljek 3U fin6en, 
n>o fie teils im eigenen 3ntereffe, teils im Huftrage ausroär^ 
tiger (Beleljrten bie 6ortigen l)an6fd)riften perglid^en. (Es 
lag nalfz, il}rem Beifpiele 3U folgen ; im 3uni konnte id) beridj=' 
ttn: „ITIein l}iefiges £cben l^at nunmel)r, bcfon6ers an 6en 
^agen, bie ni*t unfer Herrgott, |on6ern ITTonfignore prefetto 
bella Biblioteca Daticana ins Zanb gelten läßt, eine gen)iffe 
Hegctmäßigkcit angenommen. 3n aller 5rül?e, 6. l}. 3a>ifdjen 
7 unb ^Ib 8 Vil}v erfd)eint mein italienifd^er ITTaeftro; nad) 
ber $tun6e gelje 06er fal^re id) 3um Datikan, ido id) oon 
9-12 llf)r über ariftotelifd)en i7an6fd)riften arbeite, um 
bemnäd)ft T>ielleid)t eine $d)rift bes Hriftoteles 3U ebicren. 
Durd) eine fold)e Husgabe legitimiert man fid) gleid)fam als 
aud) auf 6em pl)ilologi[d)en (5ebiete hzwanbzvt, was für 6as 
$tu6ium ber ariftoteli[d)en p^ilofop^ie unumgänglich not^« 
loenbig ift." 

<Es XDaren 6ie Büd)er t>om (Entfte^en un6 Dergel)en. Itac^« 
bem id) mi(b in bas £e[en ber {)anbfd)riften eingearbeitet ^tte, 
oerglid) i6 in ber tEat 6en mir 3U (Bebote ftel^nben Cert mit 



Husflug nadj lleapel t07 

dem bejtcn bcr auf 6er Datikana Dor^nbenen (Eobices. Rls 
bk BibIiotI)eksfertcn F^rannal}ten unb es in Rom anfing 
unerträglich fjeife 3U roerben, befd^Iofe idj, in Begleitung Don Dr. 
£übbcrt naö) Heapel 3U ge^en. 

Heapel, btn 6. 3uni. 

£iebe ntutter ! 

Had^cm burdj ben Husflug nadi Heapel mein Ztbtn 
mieber aus ber Ru^e unb Regetmäfeigkeit herausgekommen 
ift, in ber es fid/ in Rom befanb, barf id) Dic^ nun mol^l aud) 
ni^t allau lange auf Hadjridjt märten laffen, fonbem es u)irb 
Dir errDünfd}t fein 3U I^ren, ba^ id) mid), (Bott fei Dank, aud} 
Ijier iDO^I unb munter finbe, obroofjl Heapel feine Sdjönljeiten 
burc^ eine htbrn^mbt f}\^, ber man Zaq unb Had}t nidjt 
entfliegen kann, fid) teuer be3a^len lä^t. Hber was tut bas, 
menn biefe mirklid) fo gro^ unb nod) größer finb als i!}r Rul?m? 
Hm t)ergangenen Samstag ful^ren Dr. £übbert unb id} Don 
Rom ab. Der IDeg füljrtc burd} bic fd^önen Hlbaner^ unb 
Dolskerberge unb bas glüdilidje (Eampanien, ein frudjtbares, 
rei(^ gefegnetes Zanb, bas breifad)« (Ernte im 3a^re bietet. 
<5egen fedjs Uljr trafen toir l^ier ein, in ber bunten, lebenbigen, 
lärmenben Siabi, wo toir beibe 3um crften Htale bas Hleer 
fallen. Starke, Ijodjgel^enbe IDellen l^at es freilid) nid)t, aber 
bafür bie l}errlid)fte tiefblaue J^^^^i^Ttg unb bie fd)önen, im 
lialbkreis fi(^ I}in3ie^nben, fteil abfallenben Ufer unb bie 
fdiroffen S^^^ninf^l" (Eapri, 3sd)ia unb Hifiba. Das Baben 
barin ijt gan3 köftlidj, befonbers gegen Rb^nb, xoo bie See 
mciftens etwas bewegter wirb. Huf bem Defuü roaren wir 



108 ß"f ^«"* X)t\\iv 

gcflctn. Die CCour mar 3rDar, be|on6cr$ ber ^ifec Rücktocg, 
nid)t ol}nc HnftTcngung, aber überaus merkroürbig unb Iol}= 
nenb. Ctroa 3tDei Stunbcn lang ritten mir über gro^e iDeitc 
£aDafeIber, bie, roie ber glüljenbe Strom langjam oorgerüdit, 
Ijalb erkaltet unb bann taieber geborgten roar, bie eigentüm« 
lidjften (5e(taltungen seigtcn unb 3U bcn (djöncn Rückblicken 
auf ITtecr unb Stabt einen mcrkroürbigen, ern|ten i}intergrunb 
bilbeten. nTanc{)mal klangen bie Scfjritte unjerer Pferbe Ijol^l, 
als ginge es über roeite, unterirbifd^e (Betoölbe. Der eigent* 
lid)e Kegel, ber innerijalb bcs älteften Kraters (teljt unb aus 
Hfd)e un^ Steinen be|tel}t, mufe 3U 5^6 erjtiegen merben, was 
eine kleine Stunbe unb mandftn Sci^rDci^tropfcn ko|tet. 3n 
il)m befinbet (id) bann oben ein meitercr Krater üon bebeu* 
tcnberem Umfange, ben man am Ranbe umfd)reitet, unb in 
biefem lieber ein kleiner Kegel, ber \\6) jtcts änbernb in fort« 
tDäf)renber tEätigkeit ijt. freute (tiefe er nur bicke, meiße 
IDolken Don Scijcoefelbampf aus, toäl^renb er in btn oergan« 
genen (Tagen Don RTinute 3U ITtinute Steine ausgeu>orfen l^atte. 
Überf)aupt toar ber Berg fe^r ruljig un6 nur ^ie un5 ba 
erinnerte ein unterirbijdfjes Brummen unb Rollen baran, auf 
tx)eld]em Boben toir (tanben. (Erbe unb (5eftcin jeigten bie 
fcltfamften roten, grünen unb gelben Serben, bie mand^mol 
an ein Dorljanbenfe in oegetabilifcfjer Decke glauben ließen, 
bei näf)erem Sufefjen aber nur Scl)lacken unb Sd)n)efelkrujte 
lüaren." 



Pomp«it 109 

Xizaptl, 6en 10. 3uli. 

£icbe triuttcr ! 

Konnte irf) aucf> nod) md)t crroartcn einen Brief von Dir 
oorsufinben, jo toill td? Dir 6od) rafd) ein £ebens3€id^n geben, 
beoor idj Heapel auf einige Cage oerlaffe. IDir wollen näm* 
M) ^eute 3unäd)ft naö) Sorrent unö Don ba nad) (Eapri unb 
3$(f|ia gelten. DieUeid^t jinb mir (Enbe biefer lDod)e n)ieber 
f}ier, oielleicfit fyilten roir uns an einem biefer brei ®rte 
länger auf, falls es bort einlabenber 3U längerem Hufentljalte 
fei'.i follte als l}icr, u>o es gan3 entfefelid) lyeife ift. Die 
einsige (Erfrif(f)ung finb bie Seebäber, aber aud) um 3U i^nen 
3U gelangen, bebarf es eines fonnigen {}in= unb I}ergang$. 
fiat man al(o l^ier keine ans oimmer fejfelnbe Bef^ftigung, 
[onbern ijt barauf angeroiefen, in Stabt unb Umgebung l^rum= 
3uftreirf^en, jo roirb es auf bit Dauer gan3 unerträglid}. Da* 
gegen genießen Sorrent unb bie beiben 3njeln bocf? u>enigttens 
bas Renommee hüljler 3U jein. Bei allebem bleibt natürlidj 
bejtcljcn, ba^ tteapel unb jeine Umgebung 3U ben ^rrli(^ften 
punkten ber IDelt geljörl unb id) bes Sd^nen nnb 3ntere[|an= 
ten fd^on piel gejel^n l^abe. 3u)eimal toaren mir bereits in 
Pompeji, ber merktoürbigen kleinen Stabt, bie, aus tau[cnb= 
jähriger Derfd)üttung l)cri>orge3ogen, uns ein Bilb bes antiken 
£ebcns bis in bie kleinjtcn Details bietet. (Es i)t ja bekannt, 
ba^ man 3um Beifpiel, natürlid) ^Ib oerkoljlt ober oom Hoft 
3er[tört, allerl^anb (EfetDarcn, Brote, S^^ü^^^^/ ^i^r, ein Span* 
ferkel in einer Bratpfanne, bann alles möglidje Qausgerät, 
£ampen, in benen noÄ bie Do^te ftedten, ferner Coilettengegen* 



110 Pompeji 

jtänöe in ntcngc gefunben Ifat, un6 stoar nidjt nur Salben« 
topfe, Hinge unö Spangen, fonbem unter anöcrm aurfj ein 
fjaarne^, gan3 fo roie öie "Damen es Ijcute tragen; um von bcn 
weit tDid}tigeren auf}d)lüf[en 3U fdiroeigen, 6ie 6te Dorgefun* 
öenen 3nfd)riften unb Bilbroerke uns für bie (5efd)ijf)te bcs 
rcligiöfen, ftaatlidjen unb prioaten £ebens ber Riten ge* 
geben l}abcn. ITTan follte loirtilid} glauben, loenn gleid) bei 
ber erjten (Entbecfeung ber oergeffenen Sto^t ber red)te Königs» 
\of}n gekommen toäre, er f^tte fie aus iljrem 3auberfd)Iaf er« 
löfen unb 3U neuem £ebcn enoecken muffen. ITun mad)t es 
einen merkroürbigcn (Einbruch, roenn man burrf} bie engen, 
langen Strafen, burd^ bie oerfallenen f}öfc unb Säulengänge 
ge!}t unb bie 3af}lIofen, I}eruml}ufd}enben (Eibedjfen bas einsig 
£ebenbige loeit unb breit finb unb ber DefuD, ber, toie maa 
fagt, erft bei bem bamaligen gewaltigen Husbrud^ feine je^ge 
l7cl)e erreid)te, fo ernft unb brol^nb auf bk besroungene Stobt 
Ijerabfiel^t. Da3U raud)t er in ber le^en 5eit roieber l)eftigcr 
unb man erroartet allgemein in kursem einen Husbrud^. (Ein= 
mal fa^en mir fd)on bes Hbenbs auf feinem (5ipfel einen 
rafd)en, bli^artigen 5«iicrfd)ein. Überhaupt l}dtten toir es, 
lüenn es nur nid)t gar fo ^eife märe, gar nid)t beffer treffen 
können, benn bei bem gegcntoärtigen Dollmonb ift ber ahcnb^ 
Iid)e Hnblick bes ITteeres entsückenb fd)ön. 3n tleapel felbft 
ift t>on befonberem 3ntereffe nur bas ITTufeum, bas aber aud) 
iDieber 3U bcn erften ber IDelt geljört. Rn neueren (5c= 
mäI6en bietet es frcilid) bem, ber Rom unb 5'^oren3 gefeiten, 
loenig Hn3iel)enbes, bagegen geben if^m bie aus Pompeji I^r« 
gefd)afften ITtofaiken unb S^esken einen einsigen IDert unb 



5of)rl nod) Sorrent \\\ 

oud) an Skulpturen entl^ält es eine ganse Rei^ iiberaiis 
|d|öner unb töid^tigcr Kun|tTDcrkc. Huf 5er Bibliotl^ek ^be 
x&l 5en f}an6(cf}riftcn'=KataIo9 6urd)g€feF^cn, aber nidfts für 
mid) 3nterc([antcs gefunden. Die Kird^cn jinb loenig be* 
öcutenb, mit benen Don (Dber* unb UTittclitalien nid)t 3U 
Dcrgleidjen. 3m gan3cn mufe id) geftcf^n, ba)ß iä) mid) freuen 
xoerbc, miebcr in Rom ju fein, roo bcfonbers bas Dotk einen 
xoeitaus angcnel^meren (Einbrud? mad)t unb bie gan3e RU 
mojpl^äre fo3u(agen btn Stempel bes Stetigen, 5^1^^"^ ^^'*' 
gen trägt, roäljrenb ^i^r ein ftctes, toirres (Belaufe unb 
(5efd>rei ijt." 

Sorrent, ben 15. 3uli. 

Zkbt ntutter ! 

5ro[), bas lärmcnbe, fjeifee IXeapcI 3U Dcriaijen, faljren 
XDXT am RTontag nad^mittag mit ber (Ei|enbaf)n am IHecres* 
ufer entlang, unterl^lb bes DejUD f)in nad) bem freunb- 
lid)en daftellamare, wo roir bei l^rrlid)er, frifd)€r £uft unb 
guter Derpflegung 24 Stunben mit ^dfi italiem[d^m, füfeem 
nid)tstun 3ubrad)ten. Don ba ful}ren roir mit bem Dampfboot 
rceiter nad^ Sorrent. 'Das UTeer max unruhig, bas Sdjiff 
eng unb ftark bcfe^t unb es bauerte gar nid^t lange, fo ftcllte 
|id) bie Seekrank!)eit mit allen iljren Sdjredien h^i mir ein. 
(Ban3 elenb betrat id^ nad) eineinl)alb|tünbiger S^l^rt bas 
£anb mit bem feften Dorfa^e, mid) nie roiebcr bem fdjUMins; 
kenben (Elemente an3ur)ertrauen, — um gleid) am anberen 
niorgen auf einer Barke nad> ber 3n[el Capri 3U falzten. 



112 Soirent 

Hnfangs ging es gut, aber and} bksmal follte ic^ (>as 
Zanb nid)t erreidjen, o^nc 5em ^errifc^n HTcerc reic^tid^n 
n^ribut gesohlt 3U fyiben. Bennod) mar Me Partie fe^r 
lofjncnb unb befonbers 5er Befudj- öer blauen (Brotte überaus 
intcreffant, n>o 5as ITTeer im fd)önften ijimmelblau [tra^lt 
unb biefes milbc, 3aubcr!)afte £ic^t auf bie 5^^^" mirft, 
bie VDanb unb Decke ber roeiten I)öI?Ie bilben. HIs nun gar 
bcr eine Sdjrffer in bas IDaffer fprang unb nun felbft form* 
üdj 3U Ieud)tcn begann unb nur fein bronsefarbener Kopf 
aus 5er blauen 5^^^^ ^rausfcfjaute, konnte man roirklid} 
glauben, in ein 3auber|d}lo§ 5er Berggcifter geraten 5U 
fein. Bie f^eimfal^rt, roo eine Brife unfere Segel fd^toeUte, 
ging 3iemlid) gut oon ftatten. Hm Hbenbc mad^ten tüir nod) 
einen kleinen $pa3iergang 3U (Efel burc^ bie f^errlidje Vim= 
gebung, bie einen cin3igen 0rangen!^ain 3U bilben fdjcint, 
nad^ einer J}ö^e, Don uk) aus man links !}inunter fa^ nadj 
beni nteerbufen Don Iteapef mit ber tt>eit^ingeftrediten Stabi 
am fernen V}oxiy>ntt, unb bem ftets Don einer kleinen Hauc^» 
faule gekrönten Defuo, red)ts nad) bem (Bolf x)on Salerno 
unb ber fernen Küfte pon Calabrien un5 5er 3nfel Si3ilien. 
Don 5a führte 5er IDeg 5ann rDie5er 5urd) 5^ig^Ttbäume un5 
Rebengelän5e 3ur $ta5t 3urüdL f^ätU id) mir beffer für 
£ektüre unb Befd^ftigung geforgt, l^ier lie&e es fic^ fdjon 
für ein paar IDodjen ausl^ahen. Bamit aud} ber Rei3 öer 
Homantik nid^t fe^le, too^nt gan3 in 5er Ilä^e unferes (ba]U 
^ofes eine ruffifd^e (Bräfrn Pon feinem, €inne^men5em Hus« 
feigen mit allerliebften Kinbern, bie bes Hbenbs mit U)uni)cr* 
bar roeic^er, glod^enl^eller Stimme 5eutfc^e £ieber fingt, bie 



Sorrent 113 

gan3 [citfam 3U 5er gelten italicntf(^n nton5nacf)t unb ben 
0rangcnbäumcn ftimmcn. 

Der l^eutige Dormittag Derging 3iemlirf^ eintönig; Zixb^ 
bert ift ftark Ijeifer unb ^m menig ängftlid^, unb i^ mu&te 
meiftens o^ne i^n ge^en. 3um (Blück I^atte id^ (^efellfcf^aft an 
3rDei anberen Deutfd)en, einem UTater unb einem red^t netten 
Hpot^efeer aus (Erfurt. Hm Ilac^mittage 3ogen ftarke IDol* 
ken auf unb es tourbe angenehm frifcf^. IDir gingen mt 
gute StreÄe auf einer neuen Strafe, t>k um bre fd^mate 
£anb3unge herumgeführt toirb, unb von n>o man in fteter 
Hbtöe^slung ^errlic^e Husblicfie auf bas UTeer mit feinen 
malerifcf^en Buchten ^at, ftets mit bem Dorbergrunbe bes 
gefegnetften, frud)tbarften £anbes. Der Sonnenuntergang bot 
ein Sarbenfpiel, roie man es in unfern (Begenben kaum al)nt, 
tiefes Diolctt, brennenbes (Selb unb bunkles (Earmoifinrot 
folgten am i)immel unb im IDiberfd^ein auf ITIeer unb Bergen 
aufeinanber. Hllmäl)licf^ crfy)b fid) nun aud] ein ftärkerer 
IDinb, ber bie beilegten IDeUen ^ie unb ba mit $d)aum 
krönte; an S^lf^n ^^^ Klippen ber fteilen Ufer h^qanmn 
fie lauter 3U branben, unb als mir an einem ptinkte l^rab«^ 
kletterten, roo eine tiefe $d)lud)t eine u>eit ins £anb gel^enbe 
Bud|t bilbete, fyiti^n roir bas prächtige Sc^aufpiel geroaltig 
anftürmenber, l^d^a uff pri^enber IDaffermaffen. Die gan3e 
Umgebung war eigentümlid). 3n einer S^^^n«^^ coaren 
Hefte alten (Bemäuers, eine i>erfallene Steintreppe führte 3U 
einem oerlaffenen E)aufe mit vergitterten $enftern, — es 
fa^ eigentlid) gar ni^t ^eimli^ aus, unb mir maren faft 
fro^, einen anberen Deg 3U finb^n, ber uns aufeen an Un 

Jjettllng, Cebcnscrinncrungcn. 3 



]|4 Sorrcnt 

Hferfelfen !)er in belebtere Regionen fülyrk. Die 5I^t waxb 
immer unru{}iger, öie XDellen tan3ten auf un6 nieber xinb 
beulten in b^n au$ge{)öl)lten S^If^n^ammern 3U unfern Süfe^n, 
immer tiefer [anken bie $d)atten auf bie £anb(d)aft, faft 
bro^enb [d}autc ber Defuo I^erübcr; auf einem meit rK)r= 
fpringenben S^^f^n (afe eine (Bruppe pon 5ifcE)^rn, bie \\6) 
in [d)arfen Umrijfen von bem trüben, roten Streifen abl}ob, 
ber ben ®rt be3eid)nete, tüo bk Sonne untergegangen toar. 
fllles ftimmte 3ufammen, einen merkroürbigen Kontraft gegen 
bas Ijeitere, fonnige Bilb ab3ugeben, bas bie £anibfd)aft am 
JLaqt bot/' (Enbe 3uli toaren wiv toieber in Iteapel, roo mir mit 
Dr. Hiffen 3ufammentrafen; i>on ba fdjrieb id} roieber nad) 
f}au\c, ben in Sorrent begonnenen Brief unterm 18. fort* 
fe^enb: „3cf) fd)reibe erft fjeute toeiter, u>eil erft je^t ber gc= 
eignete ITIoment erf(f)eint, auf bie !)errlid)en a6t (Tage 
3urüdi3ublicken, bie id) in Sorrent »erlebte. Huf fteil ins 
ITteer abfallenben 5^^^^ gelegen, ift biefer faft parabiefifd)e 
®rt nid)t nur burd^ eine f}of)e Bergtoanb i>on allen rauften ober 
fjeifeen IDinben gefd)ü^t, fonbern er fd)eint aud) toie unberüljrt 
3U fein com Sturm unb (Betoül)! ber tnenfd)en. 5^^^^i^ 
finb üiele 5i^^n^be bort, aber fie finb in b^n Dillen »erborgen 
unö 3erftreut, bie fid| unter IDeingärten unb 0rangenbäumen 
u)eit in bie Berge ^inein3ief)en. ITTan merkt nid)t$ uon il)nen 
unb ift gan3 fid) felbft überlaffen, um ftille, köftlidje Stunbea 
3U »erleben, in benen man b^n l^iteren 5rieben, ber über ber 
Hatur liegt, nad)3ufü!)len beginnt, Stunben, bie für (Deift 
unb Körper »on befter, nad)l}altigfter tDirkung fein muffen. 
Des UTorgens habdzn toir in bem kriftalll^ellen Tlleer, um. 



Sorrcnt 1 ] 5 

uns für ben tEag Srif^ß ^^ ^^^n ; naii) bem 5rül)ftück lagerten 
voiv woljl in einer liüljlen 5el|^"^^^ i^ Sd^atten eines (Dl= 
baumes unb fcf)auten hinunter nadj bem rDeitgIän3enben 
Iteopel unb ben fernen, blauen Bergen; bes Hbenbs, roenn 
bas löaffer unrul)ig mar, fal^n toir von einer Klippe aus 
3U, toie bie nimmermüben IDellen (d)äumenb unb fpri^enb 
über bie 5^^^^ ^^s Ufers I}inüberfpülten unb bie untergel^enbc 
Sonne £uft unb ITTeer unb Käufer unb Bäume unb bie braunen 
IlTenfd)en üergolbete, bie am Stranb hti il)ren $d)iffen (a^en, 
bis bann nad) unb nad) bie flimmernben Sterne I^eraufliamen 
unb ber (üblid)e {)lmmel (eine gan3e reid)e prad)t entfaltete. 
IHan merkte nidit, ba^ man nid)ts tat; man er[ci)laffte nidjt 
im ITid|tstun, man füi^Ite fid) geiftig unb körperlid) immer 
mel)r gefunben. Da id^ länger in Sorrent blieb, als ur* 
fprünglid) beabfidjtigt toar, unb aud) keine Hbref(e l)intcr» 
laffen konnte, (0 lag Dein Brief mel/rere Cage auf ber Poft, 
con tDo id} il)n erft ^eute, freilid) mein erfter (Bang in 
ITeapel, abljolte. Bejten Dank bafür. 0, l^ätt^ id) Did} 
^ier! ®b^r nod) beffer in bem lieben Sorrent, toie coürbe 
Dir bas rool)ltun, ftatt ha^ Du je^t fo gan3 Dereinfamt in 
Darmftabt fi^eft ! Hber id) roei^ ja, ba^ Du ba fi^eft, ba^ 
mit id) likx genieße, unb id) meiß nur nid)t, toie id) Dir^s 
tanken (oll, unb l)offe nur, ober t>ielmel)r id) meiß es, 
ba^ mein italieni(d)er unb (pe3iell mein römi(d)er Hufent= 
I)alt für mid), unb barum ja aud) mit (Bott€sl)ilfe für anberc 
inen(d)en, t>on bzn be(ten 5olgen (ein roirb. Darum begrüße 
i(^ oud) mit bankbarer S^eube Deine Bereitroilligkeit, mir 
[0 Diel 5eit 3U geroäl)ren als meine Hrbeit erforbert, an 

8* 



115 ^lusflug nac^ 3sd}ia 

6er id) frcilid^ jefet nur toenig tun kann. (Es w'ixb bann 
moljl fo toerbcn, tois tc^ in meinem legten Briefe (^rieb: 
6en Hoüember brau(^e id) minbeftens für Rom, 6a erft am 
13. hk Datikanifc^e Btbliotl^ek tx)ie6er geöffnet rDir6, 6ann 
für 5^o^^^3 ö^^ ^is 3e^n (Tage, fo 6aö id) Htitte 'De3ember 
rDie6er im lieben T)eutfd)(an6 fein u>er6e. IDie lange id| I)ier 
bleibe, toeife id) nod) nid)t. 3u tun kann i(^ allerl^an6 
fin6en, unb Dor Rom u>ir6 man eben 6od) melfad) 6es 5^ß^^^s 
toegen getoarnt; 6at)or f(^ü^t aber am (Enbe Dorfid)t, unb fo 
mufe es fi(^ in ben näc^ften (Tagen entfc^eiben." 

ITlit Dr. Riffen unternahmen toir einen Husflug nac^ 
ber 3nfel 3sd)ia. Don 6cr $eekrankl)eit blieb ic^ biesmal 
glüdiUc^erroeife Derfd)ont, bie fonft 3iemlid) ftark auf bem 
$d)iffe graffierte. Roc^ ^eute erinnere ic^ mid) mit üer=^ 
gnügen an einen mitreifenben 3tatiener, ber unaufl)örli(^ 
eine beliebte Hrie aus t)er6is (Erat>iata trällerte, bis er 
mitten 6arin oon 6er tüdiifc^en Krankl)eit ergriffen tDur6e, 
un6 6em nun feine Begleiter in luftigem Spotte juriefen: 
,.Canti pure, perclie non canti adesso?" 

,,Die 5^^^^ gehört 3U 6em fc^önften, mas man fel)en kann. 
Burd) 6as l)errlid)e blaue RTeer fül)rt 6er n>eg 3unäd)ft an 6em 
fd)malen, l)ol}en, mit Dillen be6editen Dorgebirge bes Pofilip, 
bann an bem malerifd)en (Bolf Don Bajä unb ber ge3aditen 5el= 
feninfel prociba oorbei. Das lEerrain ift überall Dulkanif(^en 
Urfprungs; 3nfeln, Dorgebirge -unb Canbengen fin6 3um 3!eil 
vLrümmer oon eingeftür3ten Kratern, roas nun 6as Jd)önfte 
Derl^ltnis pon R)affer unb £an6 ergibt. 3sc^ia, 6ie größte 
6er benad)barten 3nfeln, ift gan3 t>on 6em !)o!)en, nun fc^on 



3s(i)io 117 

lange rul)igen (Epomeo bcl}err|d)t un6 bietet mit 6«m lang« 
ge3ogenen Bergrüdfecn, 6en fd)roffen Spieen urt^ 6em grünen, 
mit Heben bepflan3ten Dorlanbe ein f]errlirf}es B'üb. 3us 
erjt gerieten toir in ein eJ^mals berüi^mtes, je^t f)erunters 
gekommenes i}oteI, b\t (Bran Sentinella, voo von gleid) öes 
anbern ITtorgens roieber aus3ogen. IDir roanbten uns in 
ein anberes, xdo fciner3eit (Baribalbi gerDoljnt I)(ü, unb bas 
uns fel^r empfoI)len roorben toar ; bod) Blieben loir aud) !)ier 
nur bis 3um Ittittageffen, um nad) Cijdy, b<xs (5epäÄ auf bem 
HüÄen, 3U (Ffel ben (Epomeo 3U erklettern unb auf ber an^^ 
bem Seite nad^ ber eigentlid}en Stabt 3sdvia Ijerunter 3U 
reiten. Die Husfid)t Don bem (Bipfei ijt überaus roeit unb 
(d)ön; auf ber einen Seite überf iel)t man bie brei tlTeerbufen 
üon (Baeta, Heapel unb Salerno, auf ber anbern fd^roeift ber 
Blidv über dapri f)inaus in bas coeite, gren3enIofe DTeer. 
Der Hbenb in 3sd)ia mar befonbers \d\ön; vo'w a^^n bid)t 
am; UTeere in einer kleinen £aube 3U Xlad^t, es toar gan3 
ftill ringsum, nur bie See raufd)te 3U unfern Süfeen unb 
fd]aukeltc langfam bie Sd}iffe bes kleinen f)afens. Des 
anbern (Eages fuhren loir mit einer kleinen Barke nadi bem 
naiven prociba über unb oon ba roieber mit bem Dampffd^iff, 
unb aud} biesmal roieber gcfa{)rIos für mid^, nad) ITeapel 
3urüdi. ?}at (id) aud) bereits meine Hbtöefen^it r>on Rom 
cirt paar Cage länger ausgebeljnt, als es 3ule§t meine Rh^ 
(id)t toar, fo bin id} bod) au^d) je^t nod) nid)t entfd)ieben, 
3urüd?3uge!^en. (Es \\t in Hom kaum weniger ^ig unb ba= 
3U röeniger gefunb als I)ier, babei oljne bas Itteer, bas 
bod), roenn aud) ber Sd)mu^ ber f^iefigen Babeanftalten 



118 IDieber in ttcopcl 

cntfefelid) x\t, tm'merl^in (Erfrif^ung geroäf^rt. Da3U kommt 
noc^, 6afe Dr. ITiffen t>orgefd)Iagen Ijat, nad} Hpulien 3U 
reifen. (Es märe öies 5ie befte (Belegenl^eit, (Begenben kennen 
3U lernen, öie, ^em S^^n^^^nfd^roarme bisf^er nocf> €nt3ogen, 
cd)t italienifd)es Zeb^n bematjrt I}aben. Dr. tliffen \\t bereits 
3roei 3al)re in 3talien, ber Sprache unb Sitte bes £anbes 
DöIIig kunbig, ba3U ber Heifenbe, töie er im Bud)e ]kl}i. 
£eiber ^ann er aber nid)t Dor lUitte bes näd)ften ITlonats 
fort, däi bznk^ nun |o: finbe idj eine Befdjäftigung, bie 
md)t tiur im allgemeinen nü^lid), [onbern birekt für meine 
Sroecke förberlid) ift unb ba3U mit btn l)iefigen I}ilfsmitteln 
in Be3iel)ung |te!?t, fo bleibe id) Ijkv, gel^ mit Hiffen in bie 
Hbru33en unb komme erft nad) Rom 3urü(k, toenn es 
bort kül)ler unb gefünber geroorben ift. (Es mufe fid) in 
ben Tiäd)ften lEagen entfcfjeiben. IDas biefe Reife anbelangt, 
fo möd)te id) Didi Vükn, Dir ja kerne Sorge 3U ma^en 
XDigen Briganti ufro. (Begenben, bie im geringften D^rbäc^tig 
finb, votxbtn mix rDal)rfd)einlid) gar nid)t unb, Dorkommenbcn 
Salles, fidjer nidjt ol)ne (Eskorte bereifen. £e^teres gibt 
fd)on bie Regierung gar nid)t 3U." 

Heapel, 28. 3ull 

£iebe ITTutter ! 

. . . Sd)lieölid) freue id) midj aud), roieber nad) bem 
ftillen, großartigen Rom 3urüdi3ukel?ren mit allen feinen 
Sd)ä^en unb mannigfad)en Hnregungen unö feiner noblen 
Bevölkerung. ITtan muß bod^ bort nid)t ftets auf ber £auer 
unb HbtDel)r liegen; man brandet nic^t bm Stodi bereit 



tXeapcI 119 

3U !)alkn, um im ttotfalle örein 3U fdilagen, man i[t nid)! 
töic I)icr ge3tDungen, in jcbem ITTenfcfien einen Halunken 
3U fe^en. (Es ijt mertoürbig, rote biefes tteapet mit feiner 
^errlid)en, überreid)en ITatur tm [olc^ verrottetes (Befinbet 
3ur Beoölkerung l^at unb ftets l^attz, ba^ es nie einen roirk^ 
lic^ großen UTann ^en>orbrad)te. Die I^iefigen Kirdjen finb 
entfefelid); lileinlid)er, kinbijdier SdjmuÄ oon 6oIbf{itter unb 
bunten £äppd)en unb greuli(f)er Ungefd)mack in Hrdjitektur 
unb piaftik n>etteifern miteinanber, unb bann bie ITTufik! 
Heulid) ^örte id), tr>ie ber ©rganift gan3 mei[terf?aft eine 
Drehorgel imitierte; Ifättt id) nid^t bas Klappern ber TEaften 
gel)ört, id} roäre Derfudjt geroefen 3U glauben, bas (Drgel* 
gel)äu[e [ei nur $d)ein unb bal^inter ftedie eigentlid) ein 
£eierkajten. — Die Utenfd^en leben größtenteils auf ber 
Straße, bie Kinber, raenigftens bie 3ungen, l^aben n>enig ober 
gar nid)ts an. IDer eine l}ofe auf3UU)eifen Ifat, ift (d)on ein 
Hriftolirat, ein ^emb be3eid)net btn begüterten ntittelftanb. 
Dabei fe^lt aber bas (E^arakteriftifd)e, bas roo^l nur m 
ben Büd)em oorkommt. Don btn Straßenküd^en, btn XttaU^ 
kaxoni t)er3e^renben £a33aroni l^ahz id) nod) nid)ts geje^en. 
IDü^renb in Rom bie Künftler nidjt genug bie $d)önl^eit 
ber £eute rühmen liönnen, finb fie ^ier burd) bie Bank 
^äßlid), oielfadi abfd)eulid). Hber freilii^, über alle Be= 
f^reibung ^errlid} ift bie tlatur, ift t^cr (Bolf, ber fid) ix>r 
meineti Hugen ausbreitet, mit feinen blauen, fanftbeu>egten 
lOellen, bie befonbers gegen Hbenb lEaufenbe oon Barken 
beleben, feinen malerifd^en Ufern, bie ber raud^enbe Defuo 
bel)errf d}t ; unb bod} kann baneben beftel)en bie ernfte, einfamc 



120 Heopcl 

(Eampagna mit i!)Tcr ^igcntümlid)cn Sdjön^cit, 6cm grünen, 
joellcnförmigcn I^ügcIIanb, bcn serfallenen lEürmen, 6en ^x- 
jtrcutcn gerben." 

Hcapcl, bcn 6. Hugujt. 

ZkU ItTuttcr ! 

Du vo\x]i Did} crjtaunen, öicfen Brief nun bo^ nod) 
aus lleapel 3U erljalten, allem ein Brief aus Hom id)ilberte 
^ie bortigen, felimatifd)en Der^Itnif(e fo ab|d)reÄenb, ba^ 
\d) es für t>ernünftigcr I)ielt, nod) a6]t ^age länger ^ier 3U 
bleiben, tüo bod) feern Scirocco roeljt, feeine unge[unben Hbenbe 
ans f)a\xs feffeln unb bie Seebäber angenel^me (Erfri(d)ung 
gemäl}ren. Heues l}ch^ id) in biefer 3eit menig, t>on bem 
alten einiges 3um 3U)eiten ITtale gefel}en; b^n größten 
leil bes tEages fafe id^ auf meinem 3immer, toieber ein» 
mal, aber freilid) fel}r mit ITlafe, Hriftoteles lefenb unb mid) 
ber ^errlid)en Husfid)t erfreuenb. Seit gejtern fyxt es be= 
beutend abgefeül^lt, übrigens fd)eint es nad} allem, als ob 
in bie|em 3af)re in "Deutfd)lanb eine, roenn nid)t größere, 
|o bod) jid)er ebenfo große I}ifee gel)err(d)t ^ätte. B}offent* 
lid) I^abt 3I)r nun bas Stärkfte übertDunben, benn id) raeiß, 
roie menig Du fie liebft, unb rt)ie unfreunblid) fie gerabe 
in Darmftabt 3U xoirken pflegt. ITTeinen Heifegefä^rten, Dr. 
£übbert !)abe id) in Hom mit ben andern jungen beutfc^en 
©ele^rten kennen gelernt; ba er jid) üiel mit Hriftoteles 
befd)äftigt !)at unb roeit tieferes pI)ilofop^ifd)es 3ntereffe 
gc3eigt f)at toie alle anbem, [o 30g er mid) am meijten 



Retjegcföljrlcn 121 

on. VOlt gingen öfters in Rom 3u[ammen fpaaiercn un6 
lernten uns nad) unb nad) red)t gut kennen, befonbers nad>« 
bem TOir einmal ein religiöfes (Befpräd^ gehabt Ratten, in 
bem id) iF)n als ben toeitaus religiöfejten prote(tanten kennen 
lernte, ber mir nod) je vorgekommen roar. Hatürlid) wax er 
mir nun ber liebjte Reifegefäf)rte f^ier^er, unb roir [inb au^ 
immer nod) [eljr gut miteinanber ausgekommen. (Er l^ai 
übrigens biejer ^age einen beftimmten Huf nad^ biegen als 
Profeffor ber pi}ilologie erl^lten unb mirb bal)er (Enbe $ep= 
tember nad> Deul[d)lanb 3urüdigel?en. Der Dritte im Bunbe, 
mit bem tüir täglid) t)erkel)ren, ift Dr. tliffen, Don großem 
Derftanb unb n)i||cn, ein burd)aus el^ren^after, ernfter (El)a» 
Tokter, aber mit unfern biametral entgegengefe^ten Hn(id)ten. 
3d^ I^eifee jtets, toie teilroeife fd)on in Rom, ber kleine Doktor. 
3n kur3em toerben roir übrigens nad) entgegengefe^tert Rid)* 
tungen auseinanbergel)en, £übbert nad) Slor^f^3f Riffen ins 
3nnere bes £anbes unb id) nad) Rom unb bann ins (Bebirge, 
(roo es übrigens (o (id)er ijt roie in 3ugenl)eim ober Huer= 
had}). VOo Kekule gegentoärtig ift, roeife id) nid)t genau; 
id) glaube, er ijt in ©leoano im Sabinergebirge. IDir finb 
allerbings nid)t nä^er bekannt getoorben, ba mix 3U Der* 
|d)iebene 3ntere(fen Ijatkn unb uns aufeerbem 3U feiten fallen. 
Hnbererfeits l)aben loir aber aud) keinesroegs irgenbu>eld)e 
(Begenjä^e gegeneinanber I)ert)orgekef)rt, fonbern l)aben nur 
mel)r auf bem l)öflid)en, benn auf bem freunbfd)aftlid)en $a\se 
mit einanber r)erkel)rt." 



122 Rüdiftclir na(^ Rom 

Rom, b^n 22. Hugujt. 

£iebc ITtuttcr ! 

HIfo rolrklid) toicber in Rom, in 5er geliebten, ein3igen 
Stabt, bie bzn aus bem lärmcnben Iteapel J)e imkel)r enb^n 
fo Ijeimlid^ unb traulid) antoe^t. War es mir bod), als 
mügte \6) bIo§ um bie (Edke biegen, um alle meine £ieben 
3U erblidkenl IDie toeit üerjdiieben t>on öem (Bebaren ber 
ITcapoIitaner roar bie 5^^^^^ <^^^^^f "tit benen man im täg= 
Iid)en £cben in Berül^rung gejtanben Ijattt, toie freunblid) 
Illang bas ftete: ben tornato? Hls Dr. £übbert i>or ber 
dafa tarp^ja oorfuljr, umgab il}n bie gan3e 3ugenb bes planes 
(ingenb unb tanßenb. S^^^i^i^ traten aud) in anberer Be^ 
5iel^ung ber Hnterjd^ieb ber beib^n Stäbk unb bie (Eigene 
tümlid)lieiten Roms l)ert>or, too alles, roas anbere grofee Stäbte 
aus3eid)net, reger Derkel^r, moberne (Elegan3 in bzn ^inter= 
grunb treten, Strafen unb Käufer oielfad) etmas borfartiges 
Ijab^n, unb bafür eine anbere (Bro^artigkeit eintritt, bie nur 
langfam, bann aber audj unpergefelid) roirkt. (Es liegt etroas 
in bem Hamen: eroige Siabt. Dennod) blidie ic^ in meljr 
als einem Punkte befriebigt auf meinen ITeapler Hufentl^alt 
3urück, tüo bie l)ei§e Seit leid)ter unb gefünber 3U überftc^n 
mar unb bie unüergleidjlid)e tXatur kaum geal)nte (Benü[[e 
bot. 3d) roeife ni^t, ob ic^ in einem früheren Briefe fd^on 
einmal t>on ben Hbenben in ber Dilla reale fpra^. Bei ber 
benkbar milbeften £uft, bie ebenforoeit oon bumpfer SdjtDüle 
roic Don 3ugiger 5ri|^ entfernt ijt, fifet man bort, t>on btx 
feinen IDelt ITeapels umgeben, unter 6en Palmen unb immer« 



Erinnerungen an Iteapel |23 

grünen (Elchen. Die 3erftreuten £aternen roerfen einen maU 
kn Sdjein auf 6en bunklen, tüunberbar klaren, näd)tigen 
i)immel, von t>em öie meinen ITTarmorjtatuen feltfam ab- 
fkdjen, unb fcfjtDerer, Iiö|tlid)er Duft fü6lid)er Blumen fteigt 
auf. Ober man gel}t roeiter l^in, voo ein piateau ins 
UTeer porfpringt, unb fie^t ben Dollmonb fid) in bzn tan- 
3en5en IDellen fpiegeln, fielet bie breiten, bunklen IDogen fid) 
lang(am aus bem Sdjatten I^erantDäl3en unb an bzn ITtaucrn 
bcs Ufers, roeifeen Sd^aum auffpri^enb, 3erfd)el(en. Dabei 
ringsum £eben, (Befang unb (Berooge forglofer ItTenfcf^en, 
£uftballons, bie in bie I)öl)e fteigen unb oben aufflammen — 
u)al)rlid] man begreift, ba^ ber (Ernft bes £ebens leid)t b^n 
Beu)oI)nern Heapels öerloren gel^t." 

Rn einem bicfer S{h^nb^ aber mar es aud^, töo uns 3um 
erften ITIate roie ein fernes lDetterleud)ten eine Hl)nung ber 
kommenben (Ereigniffe im lOaitxlanbe aufftieg; Hiffen, ber 
loeit eifriger als roir anbere bem (Bang ber Politik folgte, 
lie§ plö^lid^ bie oeitung finken, in bie er oertieft roar, unb 
jagte: Das hzbtnki bzn Krieg! (Er l^attz bie nad)rid)t i>on 
ber am 14. Huguft abge[d)loffenen (Bafteiner Konvention ge= 
lefen unb fofort erkannt, ba^ bie Reibungsfläd)en, bie fie 
entl}ielt, einen frieblidjen Husgang kaum eripffen liefen. 

Huf ber Rüdireife l^atte id) mit Dr. £übbert einen Hus= 
flug nad) UTonte (Eaffino unternommen. Xiaäi kur3cm Huf* 
entl)alte in Rom begleitete idj Kekule, bm bie J}i^e ctrcas 
angegriffen ^atte, nad) Hriccia im Hlbanergebirge : „IDir er= 
freuen uns ber f^errlid)«n Hatur unb köftltd^en £uft", fcbrieb 
i^ am 8. September, „unb möd)ten eigentlid) gerne bie erften 



124 flriccio 

Rcgcngüjfc abroartcn, Mc nun nid]t mc^r lange auf fid) 
tDarten laifcn können un6 mit ber Sommerlji^ aud^ alle 
(Ef)oIerafurd)t befeitigen Jollen, tej^tere voax übrigens, roas 
Rom betrifft, glü(filid)errDeifc aud^ bis^r grunWos un^ 
gab nur Deranla|fung-3U nüyid)en Präoentiomaferegeln. Un* 
fere Spasiergänge bre^en fid^ mei|t um bie benad)barten^ 
Seen, ben oon Hlbano unö 5en ttemifee, 6od) f)aben roir gejtern. 
aud^ eine größere (Efkurfion nad) Delletri gemad)t, unb 5roar 
ber f)ie|igen Sitte gemäß 3U Pferbe. 36) bekam — es toar 
nod) ein präd)tiger ITtaler bei uns — grofee Komplimente ge^ 
mad)t über mein angeborenes lEalent 3um Kaoallerieoffisier, 
ujofür mir bann fjeute frü^ alle Knod)en toel) taten. Karl 
freilid) l}äik roof^I Heiter toie Pferde mit r>eröd)tlid}en Blidicn 
gemuftert, aber es roaren eben ^d\U dampagnarenner, unb 
toir gaben uns alle ITTüI^e, es btn (Eampagnuolen möglid)jt 
gleid)3utun, ben famofen, braunen Kerlen, bie, btn Stad)el- 
ftock quer über ben Sattel gelegt, auf b^n langgefd)rDän3ten 
(Säulen roie angegofjen fi^en unb (d)on in Rom meine ganje 
5reube roaren, roenn (ie burd) bie Strafen galoppierten. — 
Be(on6ers ber Rüdiroeg roar n)unber(d)ön, als bie untergel^nbe 
Sonne in bem roeitljin fid)tbaren ITteere erglän3te unb bie 
(Eampagna in tiefem, oiolettem Sd)atten lag." 

Der eru)äl}nte ITTaler roar Snebrid) Preller, ber tüd)tige 
Sol)n bes berül}mten tlTalers gleid)en Hamens. Ber Hid)tung 
ber 3eit unb ber Sd^ule [eines Daters folgenb, legte er bas 
I)auptgert)id)t auf (orgfältige un6 korrekte 3eid)nung. H)ieber» 
^It Ifah^n wix iljn begleitet, roenn er unten am See eine 
XDeitäftige Steineid)e in allen il)ren d)arakteriftifc^en Jo^men 



TDteöet in Rom |25 

mit bcr 5^^r iüieöer3ugeben bemül)t roar. Kckule las bann 
oo^I einen (Befang aus Caffo oor. Da Kekule fid^ fortgefe^t 
nic^t u>ol)Ifüf}lte unb bie römi[d)e S^^^^^i^ft fürd^tete, be^ 
|d)lo[fen roir, unfern Hufent^alt im (Bebirge nod) 3U oer* 
{ängern, Dcrtaufdjten aber Hriccia 3unäd)ft mit Rocca bi 
Papa, ^ann mit (DUmno, bem (Elborabo ber £anb{d)aftsmaler. 
3m Oktober voav icf) bann enblid) mieber bauernb in Rom, 

Rom, bin 18. Oktober. 

£iebe ITTutter ! 

. . . . 3d) lebe nun toieber ru^ig unb ftill einen tTag 
mie btn anbern unb arbeite 3iemlici). £eiber ^at ber be^ 
rühmte 0ktober bis jefet nod) kein freunblid^es (5efid)t aufge= 
fe^t unb bie t>erfpäteten Regengüffe finb mit ITTad^t nad^ge= 
kommen. Dod? lüirb fic^ bas oieKeidit fc^n ^eute änbern, 
roo anftatt bes bisf)erigen brückenben Scirocco eine fri[d)e 
Cramontana 3U u)el)en fd|eint. "Dann aber ermatten uns 
eine gan3e Reifte ber f^errtid^ften (Lage. Hllmä^lidi ftellen 
jid) nun aud^ fd)on bie Ji^^^iben ein, unb Rom unb Römer 
nehmen Husfel^en unb 6etDol?nl}eiten ber löinterfaifon an. 
Zdf könnte mir ^eim größere Jr^ii^s benken, als roenn nun 
iemanb, ber mir lieb unb befreunbet roäre, l^ierl^er käme unb 
ic^ i^m all bk JJerrli^keiten 3eigen könnte. 3n ber legten 
Seit Ijahe idj nun au6) ein paarmal Hteliers lebenber Künjtler 
be[uc^t, fo nod) geftern mit Kekule bas bes ITTalers tEreber, 
ber einer ber allerbebeutenbften tft. Seine E}auptforce finb 
£anbfd)aften mit mijtl^ologifd^r Staffage ober audj einfad^ 



126 ßßi ITIaler (Ercber 

Ian6fd)aftlid)c Kompojitionen. hierin Iciftetctc er aber aud} 
rDirklid) IDunberbares. Sein größtes Bilb, eine Partie öus 
bem Sabinergebirge, gibt mit einer großartigen Kü!)n^eit ben 
(Eljarakter biefer toilben, präcf)tigen Berge roieber. £eiber 
toar es fcf)ted]t beleudjtet unb burd) bes ITTalers lange Krank« 
^eit ftark eingetrocknet, |o ba^ td) es !m ein3elnen bei ein= 
maligem Beludje nid)t betüältigen konnte. (Ein anberes Bilb 
ftellt ben ^i}las bar, ber Don b^n lTi]mpl)en geraubt roirb : eine 
roilbe IDalbein[amkeit, mit bem Husblick auf ein fernes rul}iges 
nteer; unter ben I^ol)en Bäumen, 3rDif(f)en ben 5^^^^ ^^'^'^^ 
?}X}\as !)erDor, einen Krug am Hrme, um IDajfer 3U jd)öpfen. 
Da taud)en bie nt)mpl)en f^erauf — nod) ein $d)ritt unb ber 
(d)öne 3üngling ift in bzn 5luten begraben. Hod) beffer ge« 
fiel mir übrigens eine anbere Kompofition, Don ber inbes nur 
Karton unb 5cirben[ki33en oollenbet maren. (Es ijt bie auf 
ifjrer 3nfel r)er3tüeifelt uml^erirrenbe $appl}o. UTan fiel}t 
bie Siqnv nur Dom Hüdien, aber bk öbzn 5^lfßn unb Klippen, 
öas fd)äumenbe UTeer im E)intergrunbe geben einen eigen« 
tümlidien (Einbrudi büjterer. Der 3U)eif elter tlrauer. Dabei ift 
(Ereber felbft eine ^d)tt Kün(tlernatur, t>oll tiefer (5ebanken 
unb (Empfinbungen, [d)lid)t unb liebenstüürbig im Äußeren. 
3d) freue mid> fel)r auf bie $amstag=Hbenbe, tno jtets eine 
kleine (Befelljd)aft beim IDeine mit il)m 3ufammenkommt, unb 
tD03U er mid^ nun aud) eingelaben ^t. — Kür3lid) bin id) 
nad^ langer Seit roieber einmal bei Karbinal Heifad) geroefen. 
3d\ befud)te ifjn mit Dr. Sentis in feiner Dilta r>or Porta bei 
Popolo. Der Karbinal roar überaus freunblid) roie immer, 
ber gan3e Befudj aber mel)r gemütlid) toie intereffant." 



£cben in Rom |27 

Rn jenen Rhmbtn bei tCreber naf)men aufeer Jeincm 
IDo!)nungsgenoffen, öem Bilbfyiuer Kaupert, Ke^ule, $d)öne, 
Preller un6 einige anbere teil. Die anregenbe Unter f^dtung, 
bie [id^ auf künjtleri[d)e 3nteref(en unb 3eitgenöffi|d)e UTaler 
erjtredite, brad)te aud) allerfjanb $d|er3 unb KurstoeiL 3d\ 
erinnere mid), ba^ and} \d\ einmal einen Beitrag I)ie3U in 
einem luftigen (Bebid)t auf Kekule brad}te. 

Rom, ben 30. Oktober. 

£ieb« ntutter! 

. . . I}eute toar id) loieber einmal feit langer 3eit im 
Datikan in ben Haffaelfdjen $tan3en. Don ba ging id^ nad) 
bem Klofter San ©nofrio, roo eine [e!)r fd)öne ITlabonna 
Don £ionarbo ba Dlnci ift, Za\\o gefangen (afe unb jtarb, unb 
man eine ber I)errlid)(ten Husfid)ten auf Stabt, (Bebirge unb 
(Eampagna l}at Das IDetter ift 3mar nod^ immer toedifelnb, 
bod} toaren gejtern unb freute f^rrlid^e (Tage, roo bie u>unber= 
bar klare, burd)(id|tige £uft unb köftlid)e Beleud)tung i^ren 
gan3en 3auber entfalteten. (Beftern roar in einer kleinen 
Kird)e in meiner ITä^e SA^, $d)lu6 einer breitägigen Hnbadjt. 
Hm Hbenbe toar auf ber Straße bawr raufd)enbe ITtilitär- 
mujik, 3llumination, Sd^müdiung ber l)äufer unb großer 
3ufammenfluß t>on irTenfd^^n, bas (ban^t ein neuer Beitrag 3ur 
Kenntnis bes italienifd)en Dolksdjarakters unb 6er Hrt, toie 
er fid^ in religiö(em (Debiete äußert, tlädifte IDod^e bereiten 
fid) toieber große S^l^^i^^^iten vov, toenigftens an Hller^ 
feelen benke id^ in bie |ijtini[d)e Kapelle 3U geljen. Dagegen 



128 Stubium öes Brubers 

fyihe xdi Don ben berühmten Oktobcrfeften au^er Derjtärktsm 
(Eamburmfcf)lagen unb Derein3elten tnanbolinfpielern menig 
bemerkt. Hucf) ni^t Dkl mc^r als mir neulich eigens nac^ 
ntonte UTario I)inausg€3ogen, bem geroöl^nlid^en $d)aupla^e. 
"Düs freilid), toorauf uns ^es ITTalers preller liöftli^er f}umor 
aufmerPifam g^mac^t l^tte, bie koloffale (Efeluft ber in unferer 
norbifd}en p^antafie |o poetifd^en 3taliener entging uns nid)^t; 
Don d^arafeteriftifd^n Zän^^n tt>ar aber nicf)t oiel 3U (el^en. 
®b ber t>erfpätcte Regen unb ber im gan3en mentg begünftigte 
ntonat boran St^ulb trug, ober U)irklid| dal 1849 Fallegria 
e morta? chi lo sa?" 

Über allebem oerga^ i^ hk E)eimat nic^t. Da§ mein 
jüngerer Bruber im i)erbfte ^ie UniDerfität befuc^en follte, 
war Idjon lange ein (Begenftanb meines lebfyifteften 3nter= 
effes getoefen. (Er u>ollte So^jtcoiffenfdjaft ftubieren, unb in 
Darmjtabt Ijatte man i^m geraten, nadj (Biegen 3U gelten, 
mo bamals ein fe^r anerkannter Vertreter biefes 5acJ^^5 tätig 
mar. Das mar nun gar nid^t nadf meinem Sinn; toieber^lt 
mad|te id) geltenb, ba^ man nic^t glei^ im erften Semefter 
mit bem 5acf)ftubium 3U beginnen pflege, ba^ Karl 3unäd)ft 
eine allgemeine miffenfd)aftlid)e Bilbung fid} Derfd)<iffen unb 
überhaupt [einen geiftigen ?}ox\}oni ermeitern möge, unb riet 
bringenb 3U Bonn. Da3U kam es bznn aud^. 3d} empfal^l 
il)n an Dr. £oerf^, bex [idf freunblid) feiner annalfm unb iljn, 
meinem IDunf^e gemäfe, auc^ bei bem mir bis ba^in nur 
Dom {}örenfagen bekannten Profeffor Reufc^ einfül^rte. Se^r 
crf^üttert mar id), als id) im Oktober in ber Hllgemeinen 
Leitung las, bofe (5el).=Hat Hulidie auf ber Reife in ITTün^en 



Jjt|toriKf)»pl}ilofopl}i|c^e Stubicn ]29 

Derftorbcn fei. „(Ex mar mein S"^^^^^/' fd^rieb ic^ an meine 
IHutter, f,unb mein (Bonner, ein gan3 ausge3eicf^neter, liebens* 
iDürbigcr, roa^^ft ebler ITTann un6 eine {)<xuptttü^e 6er 
Kat^lilien m Preußen. Sein Zob i(t befonöers unter btn 
gegenmärtigen Der!)ältnijfen ein großer Derluft, ber fe(?r fcf>u)er 
3U erje^en fein toirb." 

Sobalb ibie öatikanifd^ Bibliot^k nac^ ben S^nen t^e 
Räume geöffnet f^atte, ua^m icfy meine bortigen Rrbeiten 
iDieber auf. 3u meiner frü^r erroä^nten Hbfidjt xdüx in* 
5rDifd)en nod^ dne neue f)in3ugeliommen. „36) badjte an eine 
rorftcllung ber p^ilofop^if d)en Beflrebungen 3talien$ im 15. 
unb 16. 3al}r^unbert, roenn irgenb möglid^ im Hnjdjlu^ an 
3mei bebcutenbe Per)önlid)keiten, iebenfalls aber mit regjter 
Be3ie^ung 3U bem tEun unb (Treiben unb geiftigen Ringen 
jener gan3en oeit. IDenn es fo ausfiele, roie \6) mir*s 6enke, 
[oüte es ein fd)önes, aud} für nid)tpf)ilofopf^en intereffantes 
Bud} toerben." HIs eine ^ie3U geeignete Perfönlid)keit er= 
fd)icn mir gan3 befonbers ber Karbinal Beffarion, ber feiner^ 
3eit mit anberen (Briedjen 3um Kon3i( von Sloren3 gekommen 
toar unb bann in Rom feinen bleibenben IDol^nfi^ genommen 
f^atte, iDo er 3U btn einflufereidjften Dertretern ber iauf öie 
HHebereriDediung bes klaffifd)en Altertums gerid)teten Be= 
ftrebungen gehörte. So befd)Io6 ^ feinen Spuren nadp3uge^en. 
3m Klofter bei ber Kirdjc begli Hpoftoli, voo id) [eine (bxah- 
fdjrift gefunben ^atte, roar tDeiteres ITTaterial nid}t 3U Idolen; 
bagcgen fanb id} auf ber ixitikanifdjen Bibliothek bas nod) 
nic^t 0eröffentIid)te (Original feiner gegen bzn einfeitigen Hri* 
ftoteliker gerid^teten Derteibigung piatos. Hus 6em gan3en 

f^ertling, Cebeuserinnerungen. 9 



130 Bej<f)Qfligung mit 6cr flnlihc 

Planc ift freili^ eben[a menig etwas gemorbcn mic aus ber 
Bri|totcIes*(E6ilton. Untätig roar id^ inbeffen ni(i)t. $d)on 
aus ITcap«! ^attc idf) an meine DTutter ge[d)rieben: 

„€in Hufent^It in 3talien unb befonbers in Rom ijt |o 
reidj an Anregungen auf allen geiftigen Gebieten, eröffnet |o 
oicie neue Seiten bcs £ebcns unb 6er IDi|fenfd)aft, ergibt 
burcf) (Ertoeiterung bes (Befidjtskreifes fo piele neue (Be(idits= 
punkte ber Beurteilung, ba^ man bas (5lü(fe, mögli(f)|t lange ba 
gtrwiU 3u Ijaben, gar nid^t ^od} genug anld)lagen kann. Die 
jungen T)€Ut(d)en in Rom, bie es gan3 unbegreiflid) finbcn, 
baf^ idf 3u Hnfang bcs IDinters fort toolle, [inb frcilid) in 
einer anbcren £agc als id). IDenn man ein Stipenbium liai, 
ober im Huftrag einer Bud)^anblung reift, ober für ausmärtige 
(Belehrte unb gelehrte 3njtitute arbeitet unb jomit menig meljr 
oom eigenen Dermögen 3U3ufe^cn f)at, bann freilid) lol^nt 
ein Hufentljalt in Rom fed)3ig= unb ^unbertfad). IDenn man 
aber ein allerbings nidjt ^d? genug an3ujd)lagenbes (5ut 
auf Kojten feiner übrigen 5ömilie erkaufen mufe (unb id) tüei^ 
fe^r tDol^t, ba^ Karl im ^erbfte auf bie Unioerfität gel)t), 
fo tritt bie Srage nad^ ber Bered)tigung gan3 anbers auf." 

Heben ben nod) eine Seitlang fortgefe^ten Befud^n ber 
Bibliothek vertiefte id^ mic^ mel^r unb mel}r in bas, was 
Rom an gefd)id)tlid)en unb künftlerifd|en DenkiDürbigkeiten 
bietet. Unter Kekules ja^kunbiger Anleitung Derfud)te id), 
in bas Derjtänbnis ber gried}ifd)en piaftik ein3ubringen. Hud) 
unterftü^te id) il)n gelegentlid) hd feinen rDiffenfd)aftli(^n 
Unterfu^ungen. ITle^r als breifeig Ja^re fpäter, als nid)t 
nur bie römifd^c, fonbern aud) bie Bonner 3eit roeit ^inter 



3m Ü«rhcl)r mit |)role|lontifd)cn Sreunbot 131 

uns Tag, erinnerte er fid} baran unb \ö)xkh in bas )Jjcmplar 
(einer „(Bried^ifd^en Skulptur", bas er mir [d)enktc, bic löib* 
mung: „3ur (Erinnerung an bas Hteffen in Dilla lUebici." 
Vaneh^n befud)lc idj eifrig bie Raffaelfdjen $tan3en unb 
Toggien unb ergänstc bic gewonnenen Hnfd}auungen burd^ 
f^äuslid)e £ektare unb btn Derke^r mit meinen gelel^rtereni 
Srcunb^n. S^^^i^^^ ^öm es babei audj 3U mand^crlei Iltei= 
nungst>er(d)ieben^eiten, insbefonberei {tiefe midj ber r>oI(ftan= 
bige tTTangel an Derftänbnis für katl^lifdies IDe(en unb katl)o= 
lifd^e (Elnrid^tungen ah, unb bic f)od)mütige Hble{}nung, ein 
be[(eres Derftänbnis 3U gcioinnen. Selbjt Sr^i^^ib £übbcrt 
meinte einmal, als id) ifjm ben Sinn ber Immaculata Conceptio 
erklärt fyiik: „IDas l^bt 3ljr bod^ für komifd}« Dogmen, 
bk niemanb oerfteljcn kann?" Unb ein anbermal, als id) bie 
5ragc jtellte, ob benn einer ber {)errcn, bic \o ^ülin bal^r= 
rebeten, jemals eine katl^olifd)e Bogmatik aufgefd)lagen l^be, 
antmortete tliffen, bas toürbc er nur tun, roenn er bagegen 
(djreiben molle. Hber gcfd)abet l\at es mir fürs [pätere Zthcn 
nid)t, bafe id), ber id)- in Berlin nur mit Katl}oliken Dcrke^t 
I)abe, l^icr in Rom l)aupt(äd)lid} mit protejtanten umging, unb 
gelegcntlidv konnte id) bahti aud) gan3 intereffantc (Erfal)= 
rungen madjen. Ro(fi, ber bcrüljmtc Soi^f^r, pflegte bic VflxU 
glieber bes ard/äologif^en 3njtitutes ah unb 3U burd) bie 
Katakomben 3U führen; obmol)l id) bie[elben bereits unter 
ber fad)kunbigen 5ü^rung Reifad)s kennen gelernt fyitte, 
fd)lo6 idj mid) mit Sx^nbtn einem fold)en Runbgangc an, 
benn es 30g mid) mäd)tig an, Roffi felbft auf bem Je^^^ 
[einer ba^nbred^enben (Entbeckungen 3U fel^n unb 3U Ijören. 

9* 



132 ^*Q^ IDintertage 

36 war nidjt bcr einsige, btx mäd^tig öaDon ergriffen toar. 
HIs toir roteber auf 6er Dia Rppia 6er Stabt 3ugingen, 
bemerkte einer 6cr jüngeren pijilologen: „Unfere prote= 
ftantif^ Huffaffung Don kat^lif^er £egenbenbi(6ung mu& 
bod) naä) 6en (Ergebniffen 6er Katakombenforl^ung erljeb= 
Vid] korrigiert töerben." Unb nun, 6urd) roeld)« 36eenperbin^ 
bung üeranlaftt, loeiö idy nid^t, fingen fie an, red)t unetjrcrbie^ 
tig über \l}xc (5eiftlid)en unb C^ologen 3U fpredjen. Die 
IDorte toill id) nidjt rDieberfy)len. 

Der IDinter toar in3imifd}en I^erangekommen. „$d]ön, 
unbejdjreiblid) fd)ön finb biefe !^el(en IDintertage/' f^rieb id) 
am 19. HoDember an meine ITtutter. „Heulid) raar td^ 
mit Kekule im Klojtergarten pon San Bonai>entura, am Hb= 
l^ange 6es palatins, n>o 3rDifd)en 3U)ei fd)Ianken Pinien eine 
ftille 5o"täne raufdjt. IDir kamen gerabe !}inauf, als bie 
Sonne unterging; bie Berge lagen in tiefblauem Dunkel, 
ber f}immel roar fanft rot, bie Sd^tten twllftänbig grün; 
id^ 1}ahc nie ein fo merkroürbiges 5cirbenfpiel gefe^en. Da3U 
bie tDunberoolle Husfidjt, im Dorbergrunbe bas (Eolojfeum 
unb 6ie Kirnen unb Klöjter bes Coelius unb über alles Ijinaus 
bas TDunberDolle Sabinergebirge mit bzm {teilen Htonte 
©ennaro." 

(Einen gan3 bcfonbercn Rei3 aber Ratten bie Husflüge 
in bie dampagna, bie id^ mand)mal in größerer 6efellfc^ft, 
in ber Heget nur mit einem (5efäf)rten unternaljm. Der le^* 
tere u>ar ber £anb[d|aftsmaler ITle^ener, 6en id} erft in biejem 
fyth]t kennen gelernt ^atte, obroo^l er fd^n längere 3eit 
in 3talien lüeilte. (Er ftammte aus £auenburg, loollte ur* 



Ausflüge in bic Compagno 333 

fprünglidj Hrd)itefet mcrbcn, roanbtc |i^ bann aber 3ur Xtla^ 
lerci un5 erhielt feine feünjt(eri|^e Husbilbung in Düffelborf. 
©ebilöet, liebensroürbig unb bcfd^eiöen, geiüann er rajdj bie 
airgemeine 3uncigung. 36) pflegte i^n bts Ittorgens in feinem 
Htelier ah^ulpltn, unb roir 3ogen öann l)inaus, tooljin gerate 
6er IDeg uns füfjrte. Des ITtittags keljrten xoxx In irgenb 
einem ber 3erftreuten (Bel}öftc ein, mo immer Brot, IDein unb 
Köfe ju Ijah^n roaren, un6 kehrten am fpäten Had^mittag 
noc^ Hom ^uxüdk. ITteiner ITlutter aber er3ä^Ite id) von bicfcn 
IDanbcrungen nid)t; fie mürbe fid) geängftigt Ifahtn, obroofjl 
ba3U keinerlei (Brunb rtjar, benn bas ein3ige, rooDor man 
fid) in aäft ncl^men mugtc, roarcn bic ein3e[n ober in Rubeln 
um^rf(^tDeifenbcn f}unbc. Bod) litten toir balb gelernt, fic 
burd} SteintDürfc 3U Dertreiben. Die Hbenbe Derbradjte idj' 
in b<r Regel bei Karlin, ber beutfd^en lErattorie, an ber 
(Edie ber Dia Siftina unb ber Dia bei tritone. Die jungen (Be= 
Ief)rten liegen fidj feiten bort fel/cn, bagcgen mar es bas $tell= 
bidjein ber Künftler. 3u ben fd)on genannten mar je^t nod} 
ber Ittaler illjriftian (Beift gekommen. (Er mar in !Dür3burg 
geboren, geljörte ber ITTündjener $d)ule an, bie im (Bcgen== 
[atj 3u ber Dresbener \d\on bamals großen IDert auf bic 
Sarbengebung legte; bas gab bann 3U mand^erlei HcÄerei 
unö $tid>cki Hnlaß, befonbcrs nadjbem Preller fein Htelier 
mit (Beift geteilt Ijattt. Diefer fdjicn eine f^arte 3ugenb 
burdjgemad)t 3U l)abcn, \)aitt eine fi^toadje (Befunbl^eit unb 
eine «tmas trübe £ebensanfdiauung, rD03U beitragen mod)te, 
ba^ er in religiöfer Be3iel)ung in Dollftänbiger (Bleid)gültig= 
keit aufgemad)fcn mar. Dod) 30g midj fein IDefen an mb 



134 Derketjr mit KünftUrn 

mit Betrübnis erhielt idf rocnige 3a^rc [pätcr in Bonn feine 
Cobesnad^ri^t. Dem ITTün^ner Kün|tlerlireifc gehörte audj 
^er aus nrain3 gebürtige ITTaler Berbcle an, 6er in biejem IDin= 
ter Rom tDieber aufgefud)t Ijatit, wo er Dor fünfunbbrei&ig 
3a^ren 3um erften UTale geioefen mar. (Ein fettfamcr ITIann, 
nic^t nur, roeil er fidj jtanb^ft u>eigerte, etmas 3U bejic^tigen, 
was er nid^t h^i fernem frül^eren Hufent^alt "kennen gelernt 
^atte, fonbem roeit me^r toegen feiner 3U)iefpältigen, künftle« 
ri)d)en Betätigung. Die Derl}ältniffe litten il)n ba3U gc* 
3rDungen, fagte er mir einmal. (Er l^tte t>or {iur3em in 
nTünd)en eine Bacdjantin ausgeftellt, oon ber mir bie Utaler 
mit einem Hnflug Don Begeiftcrung fprad^en; fein eigentU^s 
Selb aber mar bie Husmalung ruffifd^er Kircf)en in ftreng= 
ftem ar(f}aifd)€n Stile. Der 3^iefpalt uxir rool^l in feinem 
eigenen IDefen begrünbet. HTit (Entfe^en las id) eines ^ages, 
ba^ man bk £eid^ bes UnglüÄlic^en aus ber 3far ge3ogen 
habe. Hud) yaytl ältere f}erren pflegten regelmäßig bei Kar^ 
lin 3u erfd)einen. Ber eine u>ar ber toürttembergifdye ^of* 
maier (Begenbauer, ber einft in feiner 3ugenb bie „Klofter« 
brüber Don San 3fiboro" bei il}ren Derfud^n unterftü^t ^atte, 
bie S^csliomalerei 3U erneuern, es bann felbft 3U einer ge= 
CDiffen lUeifterfd^aft in biefer tEed)nfk gebrad^t l}atte unb 
namentlid) burd) feine Husmalung ber IDil^elma bei Stutt= 
gart begannt geroorben ift. Der anbere roar ^err Don Sc^rö= 
ber aus UTeÄlenburg, ber oor langen 3abren als Kunftbc* 
fliffener nad) Rom gekommen toar, bort konvertiert unb feit* 
bem fein gan3es 3ntereffe ben IDerken ber S^ömmigkeit 3U* 
geröanbt haiU. Hamentlid| lagen i^m bie TTIiffionen am !}cr« 



lDeiljno(f|ten in Rom |35 

5cn. dwtmal ^atte er i^rcttocgcn eine Reife nadf Hfnka 
untem^mmen. Die ITTaler betrachteten i^n mit einer ge* 
roiffcn $*eu, obmof)! er 3uganglid^ unb freunblid) roar. tTticb 
fc^ien er gleicb anfangs in fein i}er3 gefcf)-loffen 3U traben. 

Rom, 6en 26. I>e3ember. 

£iebe Ututter ! 

HIfo IDei^nacbten in Rom ! IDie gan3 anbers als XDei^ 
nod}ten in Deutf^Ianb ! Dort gehören (Eis unb Schnee fo red^t 
cigentlid) 3ur S3enerie. f}ier blü^n überall 6ie Rofen^ecken, 
un5 öie UTittagsfonne ift fo loarm unb freunblid^^ ba^ bie 
Kraniien auf btn pincio fafjren, um fi^> auf ben Bänken in 
ber Sonne fi^enb, gefunb 3U träumen. 3n btn legten IDocfyin 
tfaikn bie großen Kaufläben am (Eorfo IDeiljna^tsausftel- 
lungen t>eranftaltet, bie fa^en aber fe^r importiert unb roenig 
römifd) aus, unb es I^ielten aud^ nur elegante (Equipagen 
boDor. Hber bennod) merkte man, ba^ 5«f^3€»t fei. IDir loaren 
am Hadjmittage bes oicrunb3tDan3igften in ber dampagna, roie 
geroöljnlid) bes Sonntags. Hls roir, gegen Rhtnb 3urü(kkcl^rcnb, 
um eine (Edie ber Stabtmauer bogen, fa!^n roir plö^lidj 
bie Peterskuppel in i^rer gan3en majeftätif^en (Beftalt fid) 
bic^t neben uns ergeben; re^ts baoon lag bie Stabt im 
Hbenbnebel, unb mit einem Rlale begannen fämtlid)e (Blodien 
3U läuten. Da konnte einem fd^on fefttäglid) 3U ITtute merben. 
Huf btn Rhtnb wann wir, b. ^. fämtlidje fogenannte Hr* 
(fotogen, 3U profeffor f)en3en gelaben. €in gewaltiger £or= 
bcerbaum mit brennenben Ker3en unb 0rangen gefdjmMt, 



lo-ö 100tx\}na6)Un in Rom 

cia ?i(cmcs Krippd)cn, reo unter Palm3n)ei9cn unb frijdjen 
Blumen bas 3eiusk[n6d)en lag, bavov 3tDei gro^e Kanbelaber 
ans <Ei)pref(en3tD<igen künftlid) aufgebaut unb mit Ketten 
von <5olbpapier gefd^müdit, alles Don Srau f)cn3cn (bie, nebcn= 
bei bemerkt, Konoertrtin i[t) mit £iebe unb (befd)ma(k ausgc= 
füljrt, gab uns einen beutfd^n IDeü)nad^tsabenb mit gan3 eigen= 
tiimlid^ Tömi((f)en ITTobifikationen. Bei einer hierauf \tatt'' 
l>abenben kleinen Dcrlofung, n>03u jeber feinen Beitrag i>er= 
[iegelt mitgebrad)t Ifaiic, gemann idj eine fcböne p^tograpljic 
bcs lUofes Don ntid)elangcIo. (Es mar crft auf neun Ul}r 
eingelaben iDorben unb rourbe al(o \pät, als roir auseinanbcr 
gingen, aber bie Stabt, bic fonjt \dfon nad) ad^t U^r in ticf= 
tter Stille 3U liegen pflegt, roar biesmal nod^ lebenbig. Denn 
auc^ bie Römer feiern ben l^iligen Rbenb auf i^e rDeije. 
Das Kinberbefd)eren kennen fic nid)t, aber fie t>er|ammeln fid] 
In ben 'Sa^ni^i^^ ^^ einem gemeinfamen Rbenbeffen, mo (ic 
ber trefflid)en Konftitution il^rer ITtägen 3ufolge unge^urc 
tITengen twn S^f^^" ^^^ ITTakkaroni Der3el}ren Jollen. So 
bleiben \k beifammen bis ein Ul^r. Bann gel^t es l^inaus 
unb in größeren ober kleineren Sd^ren 3iel^n fie oon Kird]e 
3U Kird)e, nad) Hra Coeli, roo ein bcfonbers oerel^rtes Bilb 
bcs 3efu$kinbes (il santo bambino) ift, nad^ St. Peter, roo 
rounberfd}öne ITtufik fein foll ufro. 3d\ ging nur nad^ Hra 
Coeli, mo thtn bie lTrittemad)tsmeffe gefeiert rourbe. 5um 
langen ^erumtoanbern roar idj nid)t aufgelegt, einmal, roeil id) 
früb roieber heraus roolltc, um bei meinen 5^^i^Tiben, ben 
Hebcntptoriften, 3U beid^ten, unb bünn, roeil mir für bie VOexfy 
nad}tsnad)t eine (befellfd^ft nidjt fi)mpatF}itd) roar, ber bas 



Kird)Ii(i)e Seiet in St. pcler 157 

red)tc Derftänbnis feljltc. Hm cr(ten Seiertage ging i(^ naq 
St Peter, um bas an Mefem (Eage befon^ers bebeutungsoollc 
Gloria in excelsis Deo aus 5em ITTunb« bes Papjtes [elbit 
3U ^ren. 3cf^ I}atte biesmal freiroillig auf bas priüilegium 
Der3id}tct, innerljalb bes Sd^toeiser Corbons ober gar burcb 
Dermittlung bes Hauptmanns Sc^mibt in ben dlfov (elber 
3U treten, toas man \\d\ einfadj burdy Hnlegung eines 5ra^<^5 
erroirbt. (Es toar mir lieber, mic^ einmal frei in ber Kird)c 
^erum3uberDcgen. Die römifd)en, großen Kirc^nfeierlid)keitcn 
!)aben etmas gan3 (Eigentümliches, unb bie (Ein^imifdjen, 
Römer roie £anbleute, bie ftets an [olcf^en (Beleg cnl^itcn 
3a^lreid) fjereinjtrömen, 3eigen am be(ten, roie man |ie für 
(id) auf 3uf äffen tyit. Die pontifikalmeffc ift nur für bcn 
Popft unb bie Karbinäle, unb ©er fonft baxan beteiligt 
ijt. Bei tüem bas ni^t ber 5^^^» ^^ \^^^ fi^ ^i"^ W^^^ 
Ijeilige Itteffe, roie fie fortroö^renb an btn vkUn Hltären 
ber ungel}euren Kird)e gelefen merben. Unb fo oft roiebcr 
bie ^rofee $d)elle ertönt — bcnn in St. Peter ift alles gro& — 
3um Seiden, ba^ ein Priefter bie Sakriftei oerläfet, 3ie^en 
fic in gan3en Sdiaren nad) unb gruppieren fid) um ben Rltax. 
(Einige UTomente i)at bas Pontifikalamt aber and}, bie für 
bie (befamtl)eit beftimmt finb, fo au^er bem (Ein= unb Hus3ug 
bts Papftes befonbers bie (Eleoation. 36] l^be tool^l fd)on 
früljer einmal baoon gefprod)en. Hud) rocnn bie rt>elt= 
berül)mten pofaunen nid}t von ber Kuppel l}erabtönten, ber 
unenblid^ feierlid)e (Einbruck iDürbe bleiben, menn ber Papft 
bie ^iligc f^oftie nadf brei Seiten bem ocrfammelten Dolkc 
3cigt. Hm Iladjmittage toanberte idj burdj einige Kird)cn; 



138 KrippenbarjteHung in Irafteocrc 

id} xDoUtc bk I>erü^mtcn Krip^>cnbarfteIIungen bcfuc^cn, fanb 
aber nur eine im oberjten (Be[d^^ eines alten Turmes m 
Craftcocre o6er, befjer gefagt, um 6asfelbe f^rum. Um bie 
Dier ITTauern läuft nämlid} ein Bretteroorfprung l}\n, auf 
5em, untereinanber 3ufammcnl^ngcn5, allerf^anb ©rotten er* 
baut [inb mit Husblick auf Stabt unb (Bebirge, aber aud) 
kleine Ianbfd)aftlid^ $3enen, bie mit feiner Berecfjnung ber 
Per[pelitit>e roal^r^ft täufd^enb ausgcfüfjrt finb. Die ^aupt= 
(ac^e i|t freiließ bie eigentlidje Krippe |elbft, aber bas (bznxz^ 
(}afte überroiegt faft. 

Rom, btn 15. 3anuar 1866. 

£iebe ITtutter ! 

. . . ntebr als* in ber legten Seit bin id) nun iDie6er 
barauf aus, Roms Se^nsmürbigketten, bie id) \a nid^t mit* 
nelymeri kann, nod} red)t grünblid^ ju befuc^en unb ctroa 
Derfäumtcs nad}3ul^olen. 3^ tue bas meiftens in (bt\z\U 
fdjaft t>on ein paar trefflidjen RTalern, beren Umgang id) 
bes neutraleren (Gebietes n>egen bcm mit bzn jungen '(Be- 
let}rten t)or3iel}c. l>a3U l)aben tüir fortcpäljrenb l^errlid^es 
IDettcr; neulid) freilid} l^t es einmal 3U>ci lEage |trommei|e 
geregnet, je^t aber ift fd^on toieber blauer l}rmmel unb geller 
$onnenfd)ein. (Is koftet mid) orbentlid) RTüfye, baran 3U bzn^ 
kzn, öafe ber IDinter bereits 3um großen tEeil Dorüber ift, 
bü xoxv eigentlid) keinen gehabt fyxhtn. (Beftern t»ol}nte 
ic^ in ber Propaganba benx berühmten Spra^enfeft bei, 
Don bem Du gen>i& aucb ge^rt fyt\t, mo pon ben Zöglingen 



Spradjcnfcjt in ber propaganba 139 

Dortröge in allen möglic^n Sprad^en — geftcrn maren es 
30 — gef)altcn tDcrben. tttan oerjte^t natürlid^ faft gar 
mdfis, aber bk perfc^tebenartigen (Bejtalten, Klänge, Dar= 
tragsTi>elfen, 3umal bei öen nidyt feiten 3Um beftcn gegebenen 
Kationalgefängen, finö von einem homifi^en 3ntercf|c, Hm 
meiften beladet tourbe ein Sroiegefprä^ 3mifcfien jmei IlTo^ 
ren. Der S^ansofe fing natürlid^ an mit ben fils de la 
glorieuse France, unb als er bann nid^t uner^ebli^ ftcdien 
blieb; lionnte ic^ mid) faft einer feieinen Sd^abenfreube nid^t 
ernjeljren. S^eilid^ feonnte man mit bem Beutfdjen öud) 
feeinen Staat machen. (Er l^tte 3U)ar bie ftärfefte £unge unb 
fc^ric töie ein ITTaior Dor ber S^^nt, aber fein Dortrag toar 
3U fd)eugli(^ unb ftedien blieb er audj, roenn audj nid^t fo 
ftarfe XDic ber überr^einifd^ Sdiroabronneur. Hm beften ge- 
fiel mir b^r 3taliener; ba feonnte man bod^ fel^n, was eine 
fc^ne, rt>o!)lklrngenbe Sprache ift. . . . IDas fagt Zlfx benn 
ba3U, ba^ unfer Bifd^of nun befinitiu ber Diö3efe erhalten 
bleibt? 3d) Ifätte mid) für i^n unb bie gute Sad\t gefreut, 
raenn er nac^ Köln gefeommcn märe, aber auc^ fo ift ber 
glüAlid^e Husgang ^er Dcrroidielten IDal^lgefd)id)t€ als ein 
glüdilid^er 3U be3eid)nen. Bafe Bif(^of Ketteier, nad^m 
er lange 3eit als Persona grata bes Königs unb bes lTtini= 
fteriums galt, fi^liefelid) bo^ oon Berlin aus refeufiert tourbe, 
i|t, roic mir Reifad) fagte, bem OEinfluffe ber Sr^in^aurer 3U^ 
3ufd)reiben, ber fid? no(^ im legten ITTomente fo geltenb 
mad^te, öafe ber König, ber befeonntlid) an il^rer Spi^e fte^t, 
umgeftimmt tourbe. 3^ feann es 3XDar nid)t leiben, toenn man 
3Uüiet mit biefer unbekannten (Brö^e operiert unb jie für 



140 ^^"^ Hcijeplönc 

ülks DcrantiDOTtlidj madjt; in bicjem S<^^^^ ^^^^t Qlaubc 
id), ]^t ber Karbinal rcdjt." 

(Enöe 6cs ITiomits überrafdjtc micf) 5^^^^^"^ HTc^icncr 
eines Hbenbs bei Karlin mit ber S^^^Q^r ob loir ntd^t ju« 
[ammen nad] Sisilien reifen |oIItcn. „$e!)r gerne/' jagte id), 
„nur fel}(t mir bas Reifcgelb.'' „3d) ^be aud) keines," 
erroiberte er, „aber bas mad)t nid)ts, roir geben ein IDcrk 
heraus, id) 3eid)ne bic Bitber unb Sie mad)en ^zn ILejt ba^ 
3U." Bei: plan kam mir I^d^ft abenteuerlid^ i>or, iDurbc 
aber t>on btn ^ifdigenoffen, un6 gerabe oon ben älteren am 
mciften, Icbljaft untcrftü^t. 36:} blieb (keptifd^, tro^ allem 
5urebcn, oeriprad) aber fdiliefelid) mit Dr. Sd^ne Rüdifprad}c 
3U neljmen, von bem i^ toufete, ba^ er mit angefel^nen Bud}* 
fjänblern in £eip3ig in Derbinbung ]tanb. (Bleid) bes an= 
bcrn (Eages [udjte id) ifjn in ber <La\a (Earpeja auf. „Bas 
roärc etroas für Rlfons Bürr," bemerkte er gleid^. 3e^t 
(aber galt es, meine ITTutter für bcn plan 3U getoinnen, unb 
bcs mad)te mir fdjtDere Sorgen. Sie ^atte |id^ fo fe^ auf 
meine beüorftef^enbe Rüdikcl)r gefreut, unb (0 konnte xdf 
mir Dorjtellen, roie fd}mer3lid) |ie ein längeres !}inausfd}ieb€n 
empfinben roürbe. Unb nod) mel^r! Zd^ ^annit i^re Hngfl^ 
lid)keit in 6elbfad)en ; \l\x felb|t bürf te id) kein weiteres ®pfer 
3umuten unb (Belb 5u leiten, al(o mk [ie fid) ausgebrüdit 
I^aben roürbe, Sdjulben 3U madjen, roar il)r ein (5reuel. 
Rber fd)liefelid} gelang es mir bodj, t^re 3uftimmung 3U er» 
I}alten; bas (Belb — 200 (Ealer — ftredite mir bereitmillig 
einer i!)rer Brüber in S^ankfurt oor. 



Suittmmung 6er lUutter 141 

Ram, btn 13. S^^'^war. 
£iebe lltuttcr ! 

Bein Brief l}at mir um fo größere 5rcu6e gemac^/ 
ats id) il}n ni^t o^ne eine geroiife Bangiglieit ern>artet tjatle. 
Denn id) mufete mir ja felbft fagen, 6a6 unfer Untcmel^men 
aller^anb Sorgen unb Bebcnken bei Dir roecken muffe. Die 
Hrt aber, roie D-u Did) l^ineingebac^t l^aft, n>ie Du mit {}intan= 
fe^ung aller mütterlichen Sorgen t>ertrauensDolI mir bie <Ent= 
fc^eibung überlaffen I^ft, ^at loirlilid), id) kann es nic^l 
anbtxs be3eid)nen, etroas (Brofeartiges. — Himm meinen 
fyirjlidiften Dank bafür ! HIs Dein früherer Brief l)ier ein= 
traf, 5er fo gan3 im -(Bebanken meiner balbigen Rüdikeljr 
gefc^rieben mar, ba ergriff aud) mid) eine große Sel)nfud)t 
na^ I}aufe, unb id) f)ättc faft 6en gan3en plan umgemorfen. 
Dod) CDollte id) roenigftens Deinen Befdycib abmartcn. initt= 
termeile kamen bann aud) ITad)rid)ten aus £eip3ig unb 3iDar 
über alles (Erwarten günftige. Der Derleger, mit 5em mt 
bur^ britte f}anb Derl)anblungen angeknüpft I)atten, fyiite 
bie allergrößte Bercitroilligkeit an ben ZEag gelegt, bas frag* 
tic^ IDerk 3U übernel)men, l)atte bereits bie (Befid)tspunkte 
mitgeteilt, unter bzmn er Bilber unb ^ejt aufgefaßt roünfdjte, 
unb enMid) ein I)onorar Xfon 500 bis 800 Calern in Huslidjt 
geftcllt. Das gab htnn freilid) unferm plane eine fe^r 
bebeutenbe Stü^e unb toiberlegte aufs bünbigfte bie Be= 
benken bes !}errn f). Übrigens l^ft Du mit bem IDege, btn 
Du einf^lugft, um (Erkunbigungen ein3U3ie^n, aufs befte 
meine IDünf^e unb ITeigungcn getroffen. IDirklid), menn 



142 Dorbereitungcn 3ur Reife nod) Sijilien 

id) es nid)t fd^on Dörfer gerDUßt Ifittc, \o I^ättc mir Bein 
le^tcx; Brief es seigen muffen, roeld) ungeroöl^nlidjes (Blück 
6er liebe (boit uns Kinbern in Dir ge[d)enkt ^t! — Hllc 
Sorgen iD^rbe ic^ Dir frcilid^ nid}t el^r Derfdjcud^en können, 
als bis id} roieber im f}afen 5es jtillen Barmftabt etnge« 
laufen fein loerbc, aber auf ein ITtinimum möd)te idj |ie 
bef(f)ränken. Dag aber mein Untemel^men Dein dmytx- 
jtänönis gefunöen fyxt, bas gibt mir erft 6en redeten ITTut, 
es ins IDerfe 3U fe^en. 

, . , 3df möd)te, roo möglid), 5as nötige ^ijtorifdje ufro. 
UTateriat fd^on Dorljer beroältigen, um an (Dxt un6 Stelle 
bie ^auptfadje mad)en 3U können, un5 nad^träglidj nur bic 
Husarbeitung Dor mir 3U ^aben. lUe^ener, 6er ITTaler, fyii ba$ 
Heffort für ades ITIalerifd^, IEed|nifcf)e, £an6rDirtfd)aftIid)e 
ufxD. ; Hiffen, 6cr fid} uns anfd^liefeen rDill, 6as Reffort für 
Sisiliens alte (Befd)id)te. So xDxvb 6urd| Hustaufd^ 6er Kennt* 
niffe unb Hnfd)auungen an (Dxt un6 Stelle 6as tDerk ge= 
för6ert meröen, un6 unfer Unternehmen getoinnt, je me^r 
man es überlegt, an Husfü^rborkeit. Denn 6a jener Der= 
legei; alle 6ie oon f}errn f}. geforberten (Eigenfd)aften be» 
fi^t ~ er ift reidj, fel)r anftän6ig un6 fel^r eljrenl^aft, un6 6as 
fraglidye IDerk tDür6e 6a5U geraöe fe^ 3U 6er Hi^tung 
feines Derlages paffen -, fo ift es gan3 in unfere f^anb ge= 
geben, es — mit (Bottes J}ilfc natürlid) ~ 3U einem be« 
frie6igen6en Siele 3U füllten. (En6c Hpril, fpäteftens Hnfang 
ITtai ge6enkcn loir rDic6cr Ij^ier 3U fein. Dann xotxbe id) 
fo mel roie möglid^ meine f)eimreife beeilen un6 midj nid^t 
länger als abfolut nottoenbig unterroegs auf^lten. 3um 



Römtj^r 5rül)Iin9 143 

$d)Iu6i nod) ein (Befdjid)td)cn, 5as bcroeift, vok fcF|r un[cr 
Dorl^abcn fjier Beifall finöct. B^r ITTalcr prcllcr, mit bem 
id) im Sommer ßufammcn im (5ebirgc toor, er3ä^Ite mir 
geftcrn, Dr. S6)öne, öer mit 6«r größten £icbcnsrDür5igkeit 
für uns öic Der^anblungen mit bem Bud^l^änblcr gefül^rt 
I)at, fei 3U i^m gekommen unb fyihe lf)m gefagt: „S^i^^^i^/ 
matum bin idj nur nid)t auf btn (bcbankm gekommen, bann 
oören mir beibe nac^ $i3i(ien gegangen/' 

Rom, ben 8. lTTär3. 
£iebe ITTutleT! 

. . . Der IDinter ift lange oorbei. IPir Ijabcn bas |cf)ön(le 
IDelier, überall loirb es grün, bic Blumen blül^n unb buften, 
unb bie Döget [ingen, unb je mef^r* bic 3eit l^eranrüÄt, 
in ber id) oor einem 3al)re 3um crften ITtalc in 3talten ein= 
trat, je me^r bemärf)tigt (id) meiner toicöer bie eigentümlid^ 
3auberF)aftc Stimmung Don bamals; freilid) empfinbe id) 
baneben aud), ba^ id) fo lange nod) niemals Don (Eud) toeg 
roar, unb id) benke oft unb gerne an bie f)eimkel)r. Dom 
KarnetKjl l)abe id) (Eud) nid)t gefd)riebtn, bafür lege id) einen 
kleinen, freilid) fe^r rafd) l)ing€fd)riebenen Huf(a^, b^n id) 
in bk Kölnifd)en Blätter [d)i^e, bei. Übrigens l)abe xd) if)n, 
Diel mel)r als es nad) ber Befd)reibung bcn Hnfd)ein liahcn 
könnte, als Sufc^uer mitgemacht unb mid) nur fef)r Derein3elt 
auc^ aktiv baxan beteiligt. 

Unjere Reife Dcr3ögerte fid). (Es tourbe Hpril, bis mir 
jie antraten. Über il)ren Derlauf geben bie nad)folgcnb<n 
Briefe Auskunft. 



144 überfahrt nad] Si3ilicn 

Palermo, 5cn 9. Rpril. 
£icbc ntutter ! 

3ch f^tte Dir gerne gleich gejtcrn abtnb ge|d^riebeu, 
aber idj twir rairklid} 3U müde ba^u. Hun fc^reibe idn 
fjeute unb f^offc nur, bafe mein Brief gleid) ein Dampffc^iff 
finbeu möge, bas il^n 3um S^ltlanbc beförbere, bamit Du ntdjt 
gar am (Enbe anfängjt, Dicf) 3U ängftigcn. — Donnerstag 
fuhren loir bei ftrömenbem Hegen pon Rom ah, 3uglei^ mit 
einem ungel^euren Sdjroarm 5^^^"^^^^, bie nad) beenbigten 
0jterfcierlid)keiten Rom Derlie^en; tro^m fanben roir balb 
in bem bekannten Ileapel ein gutes Unterkommen. £eibcr 
ging bas Sdjiff erft am Samstag nadjmittag; bie Hbfal^rt 
roar, nad^bcm Yidf bas IDetter aufgehellt fyitk, rounberfdjön. 
Dor uns in roeitem Bogen hrzxizit [idf am Sn^t einer 
I}ügeTkctte bas glän3enbe Ileapel aus, mn bem (Eaftel S. illmo 
bel}ertfd}t. 5ur £inken lagen im Isafen $ci}iff an Sd^iff, 
Pan3crfrcgatten unb Kauffal^rteifd)iffe aller Rationen. Red)ts 
ragte ber Defuo Ijerüber, feine Spi^e in R)olken gel^üllt. Huf 
bem Sd)iffe roar reges £cben, Boote kamen unb gingen, neue 
Paffagierc bringenb ober beren Begleiter 3um Ufer 3urüÄ^ 
fü^renb. (Ein piemontefi[d)es ©efdjrDifterpaar, bas id) (d)on 
im rwrigen 3al)re kannte, erfd}ien an Borb. (Ex (pielte, roie 
bamals, meijterljaft bie Diolinc, jie begleitete il)n auf ber 
©uitarre. Dann fing fie an, mit einem kleinen tEeller (^elb 
3U jammeln, toä^renb er ilpre (Buitarre jtimmte, oljne ein IDort 
3U [pred)en ober eine Rliene 3U i>er3ie^n, med)anifcl? unb 
ftumpf, mie mirs fc^n im porigen Sommer aufgefallen roar. 




(ITadi öcm (Bcmälöc üon Prof. Paul Bc&ert) 

5reifrau üon f}ertling, geb. üon (Buaita, 

bie ITluttct bes üerfa[jers. 



überfahrt na(^ St3tlicn I45 

Sie maxtn bk h^kn, bk bas Schiff perlicfecn. ttun ging es 
langfam öurd) bas Sd^iffsgeroirre bzs I)afens ^inbur^, bis 
mir bas offene ITTeer erreichten, mo bk gan3e Kraft eingc= 
fe^t wuxbz. 3mmer ^ö^er ftieg I}au$ über ffaus bk Stabt 
aus btm UTeere auf, um allmä^Iic^ roieber 3U oerfinken, 
bis nur no(^ ein roeiger, gtän3enÖ€r Streifen fi^tbar blieb. 
3u Hnfang ging alles ^errli^, bas Sd)iff xxyax gut unb bie 
£uft frifd^. Hber als loir in bie Hä^e von (Lapxi liamen, ^ielt 
16) es bodf für gut, mid) in einen IDinkel 3U (e^en unb bie 
Bugen 3U f^liefeen. 36] ^rte bann mo^I, toie meine tBe= 
fährten twn ben Sternen [prad^en, bie nadf unb nady ^rauf= 
l^amen, unb bem UTeere, bas Ieu(^tenb um bie IDänbc bes 
Sd)iffes fpieltc, aber ic^ roar 3U elenb, um mid) ^u erl^b^n 
unb bk Rügen 3U öffnen, ttad^ neun U^r gingen mx in bie 
Kajüte. I}ier unterlag id^ bem Übel, gegen bas ic^ midj 
lange geroe^rt (^atte. Dennod) konnte id), roenn aud) mit 
Unterbred)ung, fd)Iafen. HIs id) bes anbem ITtorgcns auf bas 
Derbedi kam, Ifaite [i6f ber IDinb gebrel^t, unb bas UTeer toar 
ruhiger gemorben. Die itatienif(^e Küfte toar Derfd)rDunb«n. 
£inks taud|ten aus einem I)unjt(treifen bie Umriffe ber lipa^ 
rifc^en 3n(etn ^rrwr, red|ts toarb bie einfame 3nfet Uftika 
[idjtbar. IDie eine glü^enb« Kugel ftieg bie Sonne aus bem 
UTeere empor unb üergolbete mit i^rem S^ein b^n treiben 
Schaum ber IDellen, bie unfer Sd)iff in langen Streifen hinter 
[i(% l^r3og. (Ein großer Sdjiroarm oon Delphinen fd)tDatnm an 
uns porüber. U>ir fa^n \k Ifod^ aus btn IDetlen !^rauf= 
(pringen unb bas IDaffer w>eit um fic^ ^erumfpri^n. 3e^t 
trat aus bem leisten UTorgennebel bie Küfte rwn Si3ilien 

Qertling, Ceb«nsermnerungcn. 10 



146 Hnftunft in Palermo. IHonte pellcgrino 

fy^xrycx. Had) unb nadf liefe er 6ie cin3«Inen I}ö^n un6 
Dorgebixge unterf^eiben, 5ulefet aud) 0rtc unb J}äufcr er« 
kcTtnen. Palermo präfentlert \i6) rounbercK)!!. ITTit il^ren 
Kuppeln unb ZEürmen "unb i^ren freunblid^en f)äufem liegt 
bie Stabt luftig unb fröli-lid^ in einem grünen JLüU, büs, 
tcinerSrudjtbarkeit roegen „(Bolbene tnufd^el" genannt, fdjroffe 
Sarfiige Berge in mäßiger (Entfernung einfd)Iiefeen. £inKs 
un^ red)t$ [pringen roie 3um $(f)u^e von (Bolf unb Stabt 
bas Dorgebirge ITTongerbino unb ber ITtonte pellegrino ^er« 
üor. 3m 3nnern ma(f)te uns bie Stabt 3uerft einen lilein= 
|täbtifd}en (Einbrudk, bocf) liegen an ben beiben liauptftrafeen, 
bie fie fereu3rDeife burd)fd)neiben, red)t ftatt[id)e (Bebäube. 
Hnfer i}oteI befinbet fid} in einem alten Pala330, bie Sim- 
mer finb Ifoä) unb geräumig, aber roeber 5^"ft^^ ^odf Cüren 
fd)liefeen. Xia6)btni mir uns t>on ben $trapa3en ber Seereife 
crl^lt ^tten, beftiegen mx am Itadjmittage ben DTontc 
Pellegrino, ber [läf meftlid) oon ber Stabt gan3 ifoliert aus 
ber (Ebene erl^ebt unb auf ber anberen Seite Icf)roff ins Ilteer 
abfällt. (Er i|t bahei Don bebeutenbem Umfange, gleid)t abei5 
beinal^e t>on unten einem ein3igen Raufen pon (Berölle. S^on 
beim Hufjteigen 3eigen fid) überall ent3Üdienbe Husblidie 
auf Stabt, U.al, ITTeer unb (5ebirge; einen gan3 befonbercn 
Rcij geroinnt ber Berg aber nod) burd) feine Be3iel^ungen 
3U ber ^l. Hofalie. Huf 5er nörblid)en Spitze bes Berges ftel^t 
1500 5ii6 über bem UTeere eine koloffale Statut ber f)eiligen, 
bie roeitljrn über bk See leud)tet unb ben Sd)iffern als Ztxt" 
punkt bient. V}kx befonbers ift bie Husfid)t gan3 l^rrlid), 
roeil man nic^t ^od) auf eine (Ebene ^rabfiel)t, auf ber fid^ 



©rotte öcr 1^1. Rojalic 147 

lanbhartenmäfeig Bäume, Käufer mb Strafen neben einanber 
orbnen, [onbern bafür öte ru!^ige llteeresflädie eintritt unb 
man erft in geroiff^r Entfernung auf bie bk Bud^t ein= 
idjlicg'cnb^n Berge fielet, bie il^re rDunber[d)önen £inien im 
ProfiÜe seig^n. !}ier 3uerft [a^en mir aud) ben breiten 
Sd^neerücken bes Hetna in roeitcr 5^nte ^erübcrfc^auen. lDe= 
nige $d)ritte t)on b«m pia^e, mo toir ftanben, i(t an bie Berg« 
roanb angelefjnt bie fogenannte (Brotte ber IfL Rofalie. UTan 
glaubt in eine Kapelle 3U treten unb gelangt 3uerft in eine 
kleine Dorl^alle, an ber 3U htibtn Seiten Hltäre jte^n, bann 
aber toieber in einen kleinen f>of, beffen tDänbe 3um großen 
tEeil oon einer ungefjeuren S^lsiüanb gebilbet roerben, an ber 
bie grünen Büfdje toeit ^erunterfjängen. 3n ilfx öffnet [xd^ 
eine pf^anta|ti(d^ geftaltete i}öl)le, beren natürlid^ IDänbe 
bas überall f^rabriefelnbe IDaffer mit einer bünnen, roei^en 
Kallifrf}id)t überkleibet fyit f)icr liegt unter einem Hltare, 
mit golbener Krone unb goldenem (Beroanbe gefd)mücJit, eine 
ITtarmorjtatue ber ^eiligen. Huf btn red)ten Hrm geftü^t, 
^It jic mit ber linken ein Kreu3 Dor 6ie Brujt^ ber Kopf ift 
nad^ oben gexoenbet, ber ITTunb leife geöffnet. Das 6an3c 
übt in biefer eigentümlid^en Umgebung einen merkroürbigen 
Sauber aus, erinnert aber bod]> roeniger an eine af3cti[cf)e 
{^eilige 6es gläubigen ITTittelalters, als an eine Der3auberte 
Prin3effin, bie ber Königsfof)n aus bem $d)lafe erroecken |oll. 
Der Hbenb war eingebrodjen, als toir 3ur Stabt l)inunter 
kamen, aber nun ftieg überall ein faft berauf d^nber Duft Don 
(Drangenblüten auf; an ben Balkons, bie rwr keinem Sanfter 
fehlen, erfd)ienen fd)lanke (Beftalten, bie milbe Hbenbluft 3U 

10* 



148 Palermo 

genicfecn — ö^r reine (Eidjenborff. — Hm ITIorgcn faf^n 
tDir ben Dom, Intereffant als cm Beifpiel 6er befonbercn Hrt 
mittelattcrlid}er Baufeunft, rate {ic [idi unter aller!^n6 frem* 
öen (Einflüffen cntroidielte, 6ann aber aud^ 5a5ur(^, öafe er 
in einer Hei^e }tol3er Köntgsgräber an bas grofee J^ol^n^» 
ftaufengefd)led)t erinnert. f}einrid) VI. unb Jriebrid^ II. lic= 
gen l^ier begraben. 3ntcreffant roar bann ferner eine kleine 
Kird)e, fei es, ba^ fie urfprüngli^ eine ITIofd^ce roar, fei es, 
ba^ fie mit ber Beftimmung eine c^riftlidie Kirche 3U merben, 
int maurifdjcn Stile erbaut rourbe. Bann gingen roir ins 
BTufeum, wo befonbers bie Skulpturfragmente bes tEempels 
von Selinus von I?öd)ftem 3ntereffe finb. Hm Ha^mittage 
u>oIIten roir eigentlid^ nac^ UTonreale, kamen aber ftatt beffen 
nadj Za 3ifa, einem urfprünglid) fara3enifd)en Palaft mit 
normannifd)en unb mobemen gutaten. Don bem Daci)e aus 
geniest man roieber eine ent3üdienbe Husficf)t. Hn btn i}of 
bes (Bcbäubes ftiefe ein (Barten, in b^n roir bereittoillig ein= 
gelaffen rourben. IDir mußten uns buc^ftäblic^ büÄen, um 
unter ben frud)tbelabencn Sroeigen bes ©rangenroalbes burd)= 
3ukommen, babei war ber Duft ber Blüten faft 3U ftark. Beim 
5ortgeI^en fcf)enktc uns bie {}üterin bes (Bartens ein Sträuße 
d}en baDon, ba3U 5J^ü^te, fooiel roir tragen konnten. Über^ 
haupt gefallen uns bis je^t bie $i3ilianer ober, beffer gefagt, 
bie Palcrmitaner, fe^r gut, „nur bu Sprache könnt' ic^ tii^t 
ücrfte^en". Selbft Dr. Hiffen, ber fo geläufig fpric^t, ba^ 
er für einen 3taliener gehalten toirb, mac^t fic^ nur fdymer 
Derftönblid^, unb toenn uns ^ier unb ba einer eine Hnrebe 
bätt, üerfte^en roir famt unb fonbers kein Q>ort. Hm Hbenbe 



tDeilcr ins Zanb Ijinein 149 

gingen toir I)inuntcr ans UTeer. Die legten Sonnenftraljlen 
glän3ten nod? einen Hugenblick auf ö^n Spieen öer Berge, 5ann 
"kam 6ie Had)! am öftlid^en i}immel {/erauf. Dor uns lag, 
nicf^t toie bei Iteapel, 6urd) öie Ufer 6es faft air3U grofeen 
(Bolfes unb öes Dorliegenöen (Eapri beengt, bie ftille, blaue 
UTeeresflut, re(^ts unb linfes bk Berge, hinter uns bie ruf^ige, 
freunblic^e Stabt (Es toar fo red)t ein piafe, um träumerijd) 
3U iDerben, aber audj [e^nfü^tig nad) bem, ukis über bem 
ITTeere brüben lag. 

$i)racus, b^n 23. Hpril. 

£iebc tlTutter ! 

(Es tut mir leib, ba^ 16) Dir nid)t fd}on frül^er nad)rid)t 
geben konnte, allein nad)bem toir am 14. bs. Palermo Der« 
laffen f^atten, ging es Zaq für Cag toeiter ; babei mußten benn 
bo6) an ®rt unb Stelle bie Seljensroürbigkeiten be(id)tigt taer* 
ben, unb fo blieb bznn keine 3eit 3um $d}reiben, 3umal roir 
jd)lieglid) [amt unb (onbers r>om Heijen unb Seijen gan3 cnt« 
fe^lid) mübe tourben. (Erfteres ift nämlid) Ijier teilmeife gar 
nid)t [o leidbt. Don Palermo reiften toir üier lEage im IDagen, 
bas ging nod) gut, obmoljl toir fdiliefelid) fe^r Don einem 
Sturme 3U leiben Ijatten. Raft madjten roir in (Ealatafimi unb 
lErapani, lUarfala unb (Eaftcloetrano. Hn le^terem 0rte 
I)örtc bk Sa^rftrage auf un6 roir mußten 72 italienif(i)e 
lUeilen 3U Pferbe, refp. UTaultieren madjen. Hber nur foldje 
3U bekommen forberte einen großen Kampf. Das (Befinbel 
rerlangte ungeljeure Preife, fdjrie unb geftikulierte um uns 



150 (Ealatafimi 

^crum, bas ^Ibe Dorf naf^m teil un6 natürlid) nid)t ju unfern 
(Bunften; kur3 unb gut, es toar feeinesmegs gemütlld^. (Enb-- 
lid» erl^ielten roir oter Ciere 3U leiblichen prei[en, aber ]k er= 
toiefen fid^ im £aufe ber Reife als fd^eufelic^. Sc^on am 
Sdjluffe ber erften kleineren Cagreife taten mir alle Knod)cn 
im £eibe toe^, unb nac^bem loir am 3tDeiten lEage 42 tTtei* 
len in 1 1 Stunben gemalt Ratten, konnte id) mid) kaum me^r 
auf ben Beinen l^alten. Hber bie Hnftrengungen toaren babei 
nid)t 3iDecklos. Don (Ealatafimi aus befud)ten mir bie Über^ 
bleibfel ber alten Siabi Segefte, cin^n Cempel unb ein ^ill^a* 
ter, bie mitten in einer oben, einfamen Bcrggegenb ftel^en unb 
einen grogartigen (Einbrucfe ma(f)en. Xloä) getoaltiger roar 
bann 6er Hnbli^ ber fieben Cempel Don Selinus, koloffale 
Trümmerhaufen, bie bas Dolk mit Red)t bie Riefenpfeiler 
nennt. lTrel)r erhalten finb bk Tempel von (Birgenti, babei 
ragen fie aus einer fd)önen baumreifen (Begenb t^eroor, too 
koloffale, feltfam geformte 0lir>en, bunkellaubige 3of}annis= 
brotbäume, 5^i9^" unb ITTanbelbäume burd^einanber ftel^n 
unb babei als J}intergrunb immer, balb bemegt, balb fpiegel« 
glatt, bas ernfte, blaue Itteer. Hber aud) jener anftrengenbe 
Ritt öoii (Eafteloetrano nad^ (5irgenti ©ar nid)t o^ne $(^ön= 
I)eit. U)ir ritten meiftens am Stranb ^in, ^äufig burc^ bie 
anfpülenbcn, jd)äumenben IDellen ^inburd). S^f^^^ i^ ^^^^^ 
hellfarbigen, bunten Kleibern fafeen im Sanbe unb flickten 
tle^e, ein i}irte trieb feine ^erbe pon b^n Bergen, bie uns 3ur 
£inken begleiteten, nad^ bem IHeere l}erab ; balb galt es, Dor= 
|id).tig bie S^^^ auffuc^enb, einen Jlufe 3U überf^reiten, balb 
ging ber löeg burd^ ein kleines Dorf, r>on einem 3erfallenen 



Stjracus 151 

IDartturm be^crrfc^t, bann wkbzt Tange 3cit buxäi i^ügelige 
IDci3enfcI^er ober öbe nur mit (Bejtrüpp betoac^fenc Berg« 
gegenb. Don 6irgenti ging es roieber per Dampfboot toeiter. 
Die Sö^rt tüar glücfelid) unb 3um Ceil u)unberfd|ön. 0brDo^l 
roir 24 Stunben an Boxb roaren unb bie See jiemli^ beroegt 
roar, rourbe i^ bodi ni(^t feelirank unb konnte mid| mit b^n 
anbern an ben ^errlid^ blauen XDellen freuen. "Diesmal kam 
uns eine Delp^inen^erbe gan3 na^; es [a^ f^öc^ft gra3iös 
aus, toie \\df bk fi^lanken ^iere aus bem IDaffer in einem 
Bogen ^erausf^nellten unb pfeilf^nelt unferm Sdjiffe folgten. 
Srjracus, mo toir geftern anlangten, eine öer l^errlid^ften 
Stäbte ber alten IDelt, präfentiert [lä) Dorläufig unbedeutend, 
faft langroeilig. Dod) Ijahtn wir bk Umgegenö nod) ni^t 
gefe^en, bie ernft unb großartig, faft an bk römifc^e <Lam^ 
pagna anklingenb fein foll; aud^ finb I^ier 5ie bebeutenberen 
Refte 6es Hltertums. 5ünf bis fed}s Cage merben roir too^I 
l)ier bleiben, 3um lEeil auc^, um etroas aiiS3urul)en. Dann 
foll es nad^ (Latanla unb von ba auf 6en Hetna, barni übet: 
bas feiner üppigen Degetation megen berühmte Caormina 
na^ Itteffina ge^en. Dielleid)t bin id) fd^n in mer3e^n (Tagen 
mieöer in Rom, bod| "kann i^ nod) keine fef ten Daten über 
meine Rüdircife geben. Xiad^ Hfrika ti>er6e id) aber nic^t 
reifen, obmol^l 3rDei Don meinen (Befä^rten fidler, t>er Dritte 
melleid}!, nadi (Tunis ge^n. ITTir f(^eint, fpe3iell für mic^, 
fi(^ ber Hufroanb von ddt unb (Betö burc^ ben Dorteil, in 
Hfrika geioefen 3U fein, nic^t 3U rentieren. (3u unferer Reife* 
gefcllfd)aft toar als vierter nod^ Dr. ]f}irf^feljb gekommen.) 
ntit öem IDetter können iDir fe^r 3ufrieben fein, abgefe^n Don 



152 polilijdies aus Sijilicn 

htm fd)on oben crrt>äl)ntcn Scirocco^ bcr uns bafür aber ben 
Hnblids eines großartig betüegten UTeeres Der[d)affte, ^tten 
lüir nur 5iDeimaI Don rwrübergel^enbem Regen 3U leiben, ^eife 
\\t es allerbings fd^n fe^r, bas (betreibe ift l^ie unb ba faft 
retf 3um Ittäl^en, unb \dfon in Palermo, alfo gan5 im Rnfang 
bes Hpril, Ifobtn roir bie erften (Erbbeeren gegeffen. f}kx fd^int 
es fid) au^ geltenb madjen 3U roollen, ba^ toir thzn fo |üblid) 
|in^, tote bie Ilorbliüfte Don Hfrika. ^öd\\t intereffant ift es 
f}ier in $i3ilien, bie lüirkungen bes poIiti[d)en Umfd)roungs 3U 
heohadikn, Hbgcje!yen baryon, ba^ |id) feitbcm bas äußere Hus== 
Jefjen 5er Stäbte fef)r 3U il^ren (5un(ten geänbert Ijat, ba^ über* 
all Straßen gebaut un6 mel)r auf Heinlid)lieit gefel)en toirb, 
ijt bas gan3 befonbers merkroürbig, ba^ bie Ret>olution oon 
1860 ^ier gar nidyt in jenem (Begenfa^ 3ur Kird)e aufgefaßt 
iDirb, toie im übrigen 3talien. $d)on im er3bijd)öflid|€n 
Palais 3U UTonreale bei Palermo [al) id) über einem IE()ron= 
feffel bie Bilber bes papftes unb Diktor (Emanuels rul^ig 
nebeneinanber ^ngen; in (Ea(telt)etrano !^aben fie gar 
eine ITtabonnenftatue als ITTonument für jene (Ereigniffe auf« 
gejtellt, un6 in lTTa3ara er3äl)lte uns ein [e^r netter (5ei(t= 
lid>er, ba^ fie eigentlid) bie Recolution gemad)t unb barum 
nun fel^r mit Unrecht btn Brucß ber Regierung 3U fül^len 
^tten. 

nteffina, btn 2. ITTai. 

£iebe RTutter ! 

(Beltern jinb toir Ifkx, bem (Enbpunkt unferer Reife, ange« 
liomn-uen. IDal^rfd^einltd^ S^^^itag reife id) nac^ Ileapel ah, 



Bcjtcigung öcs Hctna 153 

um Sonntag Hbcn6 in Rom cmautrcffcn. Deinen näd}ften 
Brief ri^te alfo, bitte, roieöer an Me alte Höreffe, boä) nid)t 
(päter als bzn 19. ITTai. Itlit öem Derlaufe unferer H^ife 
finö mir fe^r 3ufrieben. 3df fc^rieb Dir 3ulefet aus Spracus. 
Bort brad)ten toir im gan3cn 6rei Zaqt mit tver Hn(d)auung 
öer in 6er Zat großartigen ttatur un6 5er Hufftöberung ber 
()ürftigen Überrefte einer getoattigen, prädjtigen Dergangen« 
fjeit 3U. Dann fuhren mir nadj (Eatania, einer langtoeiligen 
Staöt, bk man nur 6es Hetna roegen befud^t. Unfere Hetna« 
befteigung roar [e^r an(trengenö, aber aud^ fel^r glücklief). Der* 
gangenen S^^^^QQ 2 Uf}r nadjmittags fuhren toir oon (Eatania 
aus nadf öem feieinen $täötd)en Hicolofi. Die Straße jteigt 
fortrDäf)ren6 in feur3en IDinöungen. Die überall als Bau« 
material oertüanbte £ar>a gibt öer (Begenb ein büfteres, ein* 
förmiges Husfe^en. (Etwa in brei Stunben kamen mir in 
Hicolofi an unb nad^bem mir bas für bie Befteigung Hötige 
beforgt l)atten, gingen mir am Rhtnb nod) nad) bem nalje 
gelegenen ITTonte Hoffi, bem Krater, aus bem hn bem furd)t= 
baren Husbrud*^ r>on 1869 bie £at>a gefloffen. Dom l}öd)ften 
Punkte fyxt man einen fdjönen Blidi über bie frud)tbarc 
(Ebene öon Eatania bis 3U bcn Bergen i>on St}racus, bie fie 
im Sübcn befd)ließen, unb nad) ber anbcrn Seite auf btn ge« 
maltigen Berg mit feinem fd^neebebedilen, raud)en6en Raupte 
unb ben 3al)lreid)en kleinen Kratern, bie il)n im meiten Um= 
kreife umgeben. ITad) Hicolofi 3urüdigekel)rt, fd)liefen mir 
kur3e 5eit unb brad)en nadf eingenommener HTal)l3eit gegen 
11 U^r abenbs 3U Htaultier auf. Der HTonb glän3te auf 
ben Sd)neefelbern bes Hetna unb bcn i}ufen unferer JLierc, 



154 Bejtcigung öes fletna 

5er XDmb rDef)tc ^alt rx>n ttorben. Kur3 I^inter bem (Drte 
gcl)t bic Strafe längere 3eit über Zarya, bie unter bcn Sd^ritten 
unferer Ciere knirfd)te, bann roieber burd^ toeite Streben 
Don tDei3enfelbern, bis roir bie fogenannte IDalbregion cr= 
reid)en. Rn einen eigentlicf)en VOalb i(t babei nid^t 3U benlien. 
rie Bäume \Ul}zn in beträd)tlid)er (Entfernung i>oneinanber. 
(Etwa um f)alb 4 U^r gelangten töir 3U btn $cf)neefelbern. 
Bie Ciere, geblenbet unb auf ber glatten Dedie ausgkitenb, 
roollen nid)t me!}r roeiter unb roir müjfen abfteigen. Bis 
alles 3um meiteren Hufbrud)e vorbereitet \\t, bemül)ten roir 
uns, roieber etroas Z^h^n in bic mä^renb bes Tangen Hittes 
f)alber|tarrten (Blieber 3U bringen ; es toar bitter kalt. (Begen 
4 Hfjr gel)t es 3U S^^ toeiter. 3m IDeften |tel)t ber ITTonb 
in eigentümlid) gelbem (Blan3e auf einer bunklen Hebelmajfe, 
im (Dften beginnt es bereits 3U bämmern, unb bie $(f)atten 
bes ITTonbes roerben bleid^er. Über bem ITteere lagert fi^ 
ein fal)lroter Streifen, bann roirb ber ^immel barüber für ein 
paar Hugenblicke f^ell purpurfarben; immer ^ller roirb es, 
unb als loir einen legten fd^neebebeckten I^ügelrüdien er* 
ftiegen fyiben, feljen roir bie Sonne, eine rote, glül)enbe Kugel, 
über bie (Bebirge dalabriens auffteigen. Der Hnblick, ber 
fid) uns barbot, roar ent3üdienb fd^ön. Dor uns (Ealabrien, 
bie UTeerenge i>on tUeffina unb bie gegenüberliegenbe, fd^roffe, 
fi3ilianifd)e Hüfte, toeiter ^in bas ITTeer, in bem fid^ tief unter 
uns im tTTorgenglan3e bie IDoIken [piegcln, l^inüber über ben 
ITteerbufen Don Hgofta unb bie Bu^t t)on Stjracus bis 3um 
(Lap Paffaro, unb mo über ber 3nfel brüben tUeer unb !}immel 
für bas Hugc 3ufammengel)en. Dapor aber bas Zanb mit 



Befteigung öcs Rüna 155 

feinen felfigen Bergen nnb frudjtbaren Zäkxn, feinen Strafen 
un6 (Drtfd)aften unb btn fc^immernben Sztn ryon £entmi. Hm 
rD€JtIic^en ^immel, gefpenfterf^ft unb getoaltig, ftet}t ber bunMe 
$ (Ratten öes Hetna, unb 5ur £inken cnblid^ l^ebt ftd} ber ^aupt* 
"kxakx \d\xDax^ aus btn glän3enben $d)neefelbern empor. Hfd)^ 
unb (Beröll roeidien unter unferen S^fe^n unb fallen praffelnb 
^rab, aber balb ift 6er Ranb erjtiegen, unb bas Huge fc^ioeift 
hinunter in bas tridjterförmige 3nnere, aus beffen beinal^e 
3cntraler Öffnung eine leichte, roeifee RaudjtDolke auffteigt. 
Jn Iiur3en Diftan3en loirb fie bid^ter unb iDolkiger; bann läfet 
f i(^ aus ber Ciefe ein (Beräufd) Deme^men löie ferne Branbung. 
Bie IDänbe i>on oerfd^iebener ^öl^, fdjroff unb 3acfiig, fd>im= 
mern gelbrot unb grüulidy Don ber fie über3iel^nben $d)rDefel* 
ferufte, bis roo fie oon bzn ausg eroorf enen Steinen unb $d)lak= 
lien üerbeÄt roerben. Kur3 nad^ 7 H^r finb roir toieber unten 
am S^^^ ^^s Kraters angelangt unb fc^lagen nun einen 
anbern IDeg ein über ben fogenannten Torre del filosofo, 
eine pi)ramibal aufgefd^id)tete UTaffe t>on Baufd}utt unb 
Steinen, 3um valle de! bove, einem großen Krater, ber tief 
unter uns liegt, roie ein roeites runbes Zal mit ^adligen 
IDänben; aus feiner ITIitte ergeben fid} mehrere (Erup= 
tionslirater, aus benen 3U oerfdjiebenen Seiten £at>aftröme 
gefloffen finb. 3n weiteren Breimertelftunben ift bie S^nee* 
region oerlaffen unb ber i}alteort ber Ciere erreid)t. ITun vo'ixb 
aud} mand)es fidjtbar, loas im unfidjeren £id)te bes UTonbes 
nid^t 3u erkennen getoefen loar. tTTertoürbig fi^ien mir be* 
fonbers eine ftad]lid)te, muc^ernbe Pflan3e, beren Hufgabe 
es ift, bie ftarre £ai!Ki ber Degetation 3ugänglid^ 3U ma(^n; 



1 56 lEoorTnino 

inöem \k fic über3ic!)t un6 i^rc feinen IDuraeln einbof)rt, 
Mefe aber öann immer jtärlier roerben, 3€rklüftet, 3erfällt unb 
puberifiert jie xiaä) unb xiadf bzn ganzen Bio* unb es 
jiebcin \\di bann roeitere Pflansen an. Had)bem roir uns an 
bem mitgenommenen Dorrate ge|tärlit galten, tourbe ber Rüdi= 
u)eg angetreten. Itun aber begann eine grofee Hbfpannung 
fid) unfer 3U bemäd)tigen unb ber $d)Iaf um fein Hed)t 3U 
kämpfen. Der le^te Hitt in Sonne unb Staub, über j^led)te 
IDege, tourbe bas anftrengenbfte $tü& von allen; [e^r er= 
fd)öpft erreidjten wix ITicoIofi, tr>o uns inbef(en $d)laf unb 
Speife balb roieber Ijerftellten. Sonntags blieben roir nod^ in 
(Eatania, um uns aus3uruf}en; bann ging es toeiter nad^ 
(Eaormina. Dies kleine Stäbtc^en ift einer ber [d)ön(ten Punkte 
r>on Si3ilien überl^aupt. (Eine l^albe Stunbe über bem tlTeere 
gelegen, befjen Brau[en man ^rauftönen ^rt, x>ereinigt es 
bie (Brofeartigkeit |d)roffer (Bebirgsformation mit ber reid)en 
Sd)önl)eit füblid)er Degetation. Der Blidi Don bem allen 
tEl^eater über Berg unb UTeer nadf bem fernen Hetnariejen 
ift ^crrlid). (Beftern fuhren toir bann t>on Caormina l)ierl)er. 
Der IDeg an ber bergigen Küfte I^er, bas ftark beroegte ITTeer 
3ur Seite, unire fd)ön getüefen, ^tle nid)t ein ftarker Scirocco 
bleifdjroer auf uns gelegen unb uns mit bicken Staubmolken 
überbeckt. Hod) 3rDei ZEage unb Si3ilien liegt hinter mir; 
toie rafd) bann anö) 3talien! ITTeine Heifegefä^rten nedien 
mid^ bereits bamit, ba^ id^ Cag unb tTad)t an ni^ts anberes 
bäd)te, als roie ic^ am rafd^eften über ben Brenner käme, 
unb in ber Zat kann id) nid)t leugnen, ba^ mid) eine ftarke 
Se]^nfud)t na^ Deutfd)lanb, nad^ I}aufe 3iel}t. Halbem uns 



ITlobiIma(^ung in 3talien 157 

eine 3eitlang friebli^c Ilac^ric^tcn beru^gt Ratten, merben [ie 
toieb^r ernjter. 3talicn ruftet mä^tig; anä) likv [oll htt 
(Ent[(^eiöungsfeampf ausgekämpft toerben. Xioäi immer mag 
id) nläit an Krieg glauben, aber id) ^ann nid^t umlfin, mir 
aud} öiefe (Eoentualität oor Rügen 5U {teilen, bie [el^r ernfte 
Solgen für mid) l^aben xDürbe." 

Rom, ben 11. ITTai. 

£iebe IlTutter ! 

(5eftern ahznb bin ic^ glüdilid? (}ier angekommen unb 
^eutc frü^ l^abe id} hzi Kekute 3U meiner großen 5^^^^^^ 
Deinen Brief ^ier Dorgefunben. Unfere 6efü^le bei ben 
gegenroärtigen ernften unb traurigen Derl^ältniffen begegnen 
fid^; id} I)abe keine Ru^e me^r in 3talien. Den Hbfted|er 
nad^ Denebig ^abe ic^ bereits aufgegeben, einmal meil es 
nur mit ben größten S^roierigkeiten überl^aupt möglid) (ein 
roürbe, hinein unb toieber I^inaus 3U kommen, unb bann, u>eil 
ein Hufent^alt gerabe bort unter ben je^igen Der^ältniffcn 
keincstoegs angenel^m rtxäre. Dagegen roäre es nid^t i>er== 
nünftig 5^oren3 auf3ugeben, unb bafe es irgenbroie gefäl^rlid) 
für einen Deut(d)en toäre, gegentoärtig in Italien 3U reifen, 
braud)ft Du burc^aus nic^t 5U befürd}ten. (Elfe bie Sad^n fo 
tDeit kamen, Ijatte ic^ mir iwrgenommen, Dic^ ün Deinem 
ITamenstage 3U überrafc^en. Run toerbe id^ no^ frül^r cin= 
treffen, bo(^ ^ann idi beftimmte Daten nic^t angeben, ba i^ 
andi lf\ex Ju tun fyihe. Schreibe mir alfo, bitte, no^ einmal, 
unb 3U)ar poste restante uac^ Storen3. Rä^ftens (Benaueres. 



158 f)cimret|c 

Hus bcr Reife naö} (Tunis ift für 3it)ei meiner (Benoffen nid^ts 
gctDorben; nur Dr. Hiffen ift über Ittalta öort^in gereift. 
Iltit 6en beiben anöern traf idf am Dienstag früf^ nad| einer 
beifpiellos ruijigen S^^^^ in tteapel ein, ging am tlad^mittag 
nod^ nad^ Pompeji, blieb 6en anöern lEag in tleapel unb reifte 
geftern mit einer großen (Befeüfdiaft, bie id) bort gefunbcn 
l}atk, f)icrf)er, roo id^ mein frül)ere$ 3immer mieber bejog. 

Die poIitifd)en öerljältniffe bebrücken mid^ fel^r. (Eine 
troftloferc Konftellation lä^t fid) kaum benken. (Befüt^l unb 
Derftanö finb in fortcoäljfrenöem Streit, benn toenn id^, erfterem 
folgenb, einen glänsenben Doppelfieg ba toünfd^e, roo au^ 
3fy i^n xDünfd)t, fo könnte bod^ le^terer bie So^Q^^f ^^^ ^^^ 
foId}er aller tDal}rfd)einlid)keit nad^ fyiben toürbe, nur fel)r 
bcbingtertoeifc roünfd^n. Rn einen frieblid)en Husgleidj 
kann ic^ aud^ nid)t me^r glauben unb nur (Bott toei^, roie bk 
Kricgsroürfel fallen. Hlles IDeitere «ign^t fid^ nid)t für einen 
Brief. 

Vflai £offens Brief Ifat mid) feljr gefreut, feine Der= 
lobung ebenfo fel}r überrafd)t, obroofjl id) um bie £iebe roufete. 
Rudi fd)reibt er mir, ba^ Karl £offen eine fel)r üngenel)im« 
Stelle im !}ar3 gefunben Ijahz. So finöet einer nadf bem 
anbern Don meinen Bekannten btn ruhigen (Brunb, in bem er 
ankert ; möge es aud^ bei mir 6er S^^ I^i^ •" 

nid)t lange nad) Mefem Brief trat id) bie ^eimreife an. 
3df ful)r mit ber (Eifenba^ über ^erni nad) Jo^gno, Don 
ba mit ber Poft nad) Perugia. Bort blieb i^ einen tEag unb 
berounberte bie noc^ üorl)anbenen Denkmäler ber umbrifd)en 
Sd)ule, barunter auc^ eine kleine ITTabonna bes jugenblidjen 



i^cirnfte!)! nad) Darmjtaöt 159 

Haffaels, bann ging es mieber mit bcr (Ei[enbal^n naä) 5b* 
ren3. 3d^ I)atte üor, bort einen längeren Hufentf^dt 3U ne{)men. 
HIs \6) aber am 3rDeiten ober britten ^age meine Barjd)aft 
überblickte, madjte icf) bie unliebjame (Entbeckung, bafe bies 
gerabe nod^ reichen roerbe, um auf bem kürseften IDege nad) 
f}a\x\c 3U kommen. Die Hü(krei(e 3U befd)leunigen forberte 
übrigens aud^ alles auf, raas id) in meiner Umgebung \ali unb 
I)örte; bie Dolksjtimmung roar im ^ödjften (Brabe erregt, 
alles \pxa6) nur i>on bem Krieg gegen bie öerl^a^tcn Huftriaci 
nnb träumte Don glän3cnben Siegen. $d)on \al} man pielfad) 
Sreirüillige 3U b^n Sahnen eilen. 3d^ toäl^lte bie Route über 
ben Splügcn unb traf am legten bes UTonats unercoartet 3U 
J}aufe ein. ITTit roeldjem 3ubel mid^ meine IHutter empfing, 
fprad) (ie in einem Briefe aus, in bem (ie meinem Bruber meine 
Hnkunft melbete. (Er l^at il^n mir |päter überlaffen, nody l}eute 
kann id^ il^n nid)t ol^ne Rüf)rung lejen. 

IDenn id) gehofft Ifaik, frö^lid)e IDodien im Kreife 6er 
UTeinen 3U oerleben unb babei IHufee 3U l^aben, meine tDi|fen= 
fd)aftlid)en arbeiten fort3u[e^en, fo rourbe bieje I}offnung 
^raufam enttäufd)t. Die politifd)e Dertt)i(klung, Me im Dorigen 
3a!)re mit öer fd)IesiDig=lyor(teini|d)en S^clq^ eingefet^t l)atte, 
trieb unaufl^altfam ber kriegerijd^en £öfung entgegen. Hm 
1. 3uni, alfo am Zaqt meiner f)eimkel?r, übertrug (Djterreic^ 
bie £ö[ung jener $xaqt bem beutf^n Bunbe. Darin erblidite 
Preußen btn Brud^ ber (5afteiner Übereinkunft unb bejefete 
roenige tEage banadf bas i}er3ogtum ^olftein, toeld^es bamals 
ber ö|terreid}ifd)en üerroaltung unterftellt roar. ITun bean= 
tragte (Bjterreld^ bie tlTobilmad)ung bes Bunbesl)eeres gegen 



160 Kxitq stDtjdjcn preufecn unb Öftctrcid^ 

Preußen megen gemaltfamer Selbftl^ilfe. HIs öiefer Hntrag 
am 14. 3uni mit 9 gegen 6 Stimmen angenommen mar, er* 
lilärtc ber preußifd^e Bunbestagsge|an6te — es mar mein 
Detter Karl Saoignr} — im Huftrage feiner Regierung, hzn 
bejte!^en6en Bunbesötrtrag für gebrod^n unb erlofc^en. Der 
Krieg mar ba, tlod) am felben Had^mittag mürbe (Biegen 
von preu^ifd^en ^Truppen befe^t. Die neue (Beneration l^at 
keine (Empfinbung für bie tiefe unb Ieibenfd)aftli(f)e (Erbitte* 
rung, mit ber man im £ager ber ©roßbeutf^en, morin fid) 
meine S^miilie unb alle unfere Bekannten befanben, bzn (banq 
ber ringe üerfotgte. Hud) mir Überlebenbe I)aben uns mit btn 
Zai\a6:ien abf inben muffen ; im £aufe ber 3al}re Ijaben mir ja 
audi bcn IDert 5es neuen Deutfd^n Reiches 3U mürbigen 
gelernt, aber bas Urteil über bie bamaligen Dorgünge 
ber Don Blsmardi ©erfolgten Politik kann aud) l^eute bei 
rul)iger kritifd^er Betrachtung kein anberes merben. IDir 
jubelten, als uns (Enbe 3uni 5reil^rr Don Brenner, ber öfter* 
reid)ifd)e (Befanbte — er l^at bann in btn Der^anblungen t>on 
Hikolsburg eine Rolle gefpielt — , ber mit feiner S^au freunb= 
fd^aftlid) im ^Jaufe meiner ITTutter i>erkel)rte, bie XTa^rid)t 
r>on tvem Siege bes (Er3l?er3ogs Hlbred^t hti (Eufto33a brai^te. 
Um fo nieberfd^metternber mirkte einige Zaqz fpäter bie Kunbe 
Don ber Sd)la^t bei Königgräfe. Unb bann kam bas (Elenb 
unb bie Sd|mad^ bes S^^^S^Ö^s am IHain, bas (Befec^t hd 
£aufad}, in bem l^ffifd^e Gruppen engagiert maren, unb 
f^ließlid) ber (Einmarfd) preufeifd^er Gruppen in Darmftabt. 
tlod) fel^e id^ bie preußif^en !}ufaren mit gelabenem Kara= 
binei; an ben Strafeenedien ^Iten, no^ tm Bataillon bes 



Bejctjung oon Darrnftabt un6 Sranftfurt \^\ 

53. 3nfantcricregiments in 6ic Straße cinrücJien, in ^er unfere 
IDo^nung \\6) bcfanb, um bann truppu>ci(e in 5ie einseinen 
J}äu[er ein3u5ringen unb (Ruartier 3U üerlan^en. Dodj be« 
trugen bie Gruppen (i(^ anftänbig ; insbefonbere über bie 55er, 
tauten IDejtfalen, roar keine Klage. Hnbers in Jra^^f^^^f 
tDo 3rt>eimal Kontribution auferlegt fmur^e, barunter bie eine 
in einer für bie bamalige Seit fe^r beträd|tlid|en !}öf^, unb 
wo aud) öon $d)ikanen gegen einsetne mißliebige perfönlid)* 
keiten ersä^lt würbe. Das ift alles längft oergeffen, 5rank= 
fürt !^at fic^ gan3 befonbers ((^netl in bk neuen üerf^ältniffe 
gefunben, obroo^I feine frühere Selbftänbigkeit barüber per» 
loren ging. Hud) üon ber Denkfd^rift, toeld^e bamals unter 
bem unmittelbaren (Einbruch ber Dorgänge r)eröffentlid)t rourbe, 
unb bie bie bitterften Hnklagen entl^ielt, roeiß löol^l gerabe in 
5rankfurt niemanb mel^r. IDas uns bamals am meiften per= 
broß, roar bie (Belaffenl^eit, mit ber preu§i(cf)e Derroanbte 
ober 5^^^^"^^ ^^" Bingen 3u(al^en; bie il^nen felbftüerftänblid) 
Dorhamen. $0 rebete ein blutjunger £eutnant; ber ber Biege* 
lebenfdien 5aniilie angel^rte, im lEone ber Überlegenl^eit oon 
bem Berufe priußens, unb felbtt ber fonft |o liebensroürbige 
5reunb Druffel fprad^ in unf.erm i}aufc in einer IDeife t>on 
bem (Enbe ber Si^ankfurter $elbft^errlid)keit; ba^ meine HTut* 
ter, bie als Bürgermeifterstod|ter b^n (5lan3 unb bie IDürbe ber 
alten HeicE^sftabt miterlebt Ijatte, in Cränen ausbrad). 

Hls ber Jriebe gefd)lof[en mar, folgte idi einer (Einlabung 
meines S^^unbes Ritter nad| Bonn, reo id) mir b^n erroäl^lten 
$d|aupla^ meiner 3ukünftigen H^ätigkeit anfd^auen roollte. Den 
Ointer befd^loß id^ nadi IDürsburg 3U ge^n, um mit S^<Jn3 

fjettüng, Ctbenserinnerungetu H 



]52 5i^a"3 Brentano. Bud| über Sisilien 

Brentano 3u[ammcn 3U jcin unb mid} auf bie I)abiUtation 
DOtßubcreitcn. S^cl^^ ^^^^^ in3ix)i|d)en allerlei pi^fcn burd)= 
gemad)t. Unmittelbar, nad)bem er (ein (ErftlingstDcrk über 
Hrijtoteles Dollenbet Ijatte, trat er bei ben Dominikanern in 
(5ra3 als nopi3e ein. 3n ber S^milie loar man baoon nid)t 
befonbers überrafd)t; um fo mel]r mar man es, als er nad) 
3a!)r unb Zaq tüieber austrat. OEr Ifai mir fpäter gefagt, er 
fei in ben ®rben getreten, roeil er fid) nad) einer £eitung 
gefel^nt l}ätte; es fei ab^r niemanb bort geroefen, ber fid) fo 
re^t ba3u geeignet li'dtte. Dem getftlid)en Staube l)at er aber 
bamit nid)t entfagt; er ftubierte lEl^eologie, 3uerft in tnünd)en, 
roo er fid) enge an Döllinger anfd)Iofe, unb bann in IX)ür3burg, 
unb tourbe l)ier int Huguft 1864 3um Priefter getoeiljt. ITun 
erroartete man unb aud) er felbft, ba^ er eine Seit lang in 
ber Seelforge befd)äftigt merben toürbe. Hud) baraus rourbe 
nid)ts. Rls (Brunb gab er mir an, bex Bifd)of toiffe feeinen 
Pfarrer, 3U bem er i^n als Kaplan fd)idien könne, tlun be= 
id)lo6i er, fid) an ber Unioerfitöt in n)ür3burg als Prioat* 
bo3ent ber pi)ilotopl^ie nieber3ulaffen, Dcrfafete 3U biefem Smedie 
bie un3toeifell)aft bebeutenbc $d)rift über bie P(i)d)ologie bes 
Hriftoteles unb rourbe auf (Brunb berfelben im V}exh\t 1866 
3ur I}abilitation 3ugelaffen. 3u Hnfang bes Semefters be= 
gann er feine Dorlefungen. 

(El)e id) meinen (Entfd)lu6 3ur Husfül)rung braute, galt 
es, mit bem Der leg er in £€ip3ig lüegen bts Buches über bie 
fi3ilianifd)e Reife ins Heine 3U kommen unb bie vorläufige 
3ufage in eine förmlid)e Hbmad)ung 3U oertüanbeln. 3d) 
Ijatk mid) toälyrenb bes Sommers an bie Husarbeitung ge= 



Übcriicöelung nadj tDüraburg 163 

mad)t, mit ber es aber nur Tangfam ooriöärts ging; babei 

{)atte id) gelegentlid) 6ic CEmpfinbung einer red)t üblen ttad)* 

löirfiung ber ^crrlid)en Reife. (Enblid) im Spät^erbft xoax 

lä) fo TDeit, bem H)un(d)e bes Derlegers entfpred^nb, eine 

Probe einfenben 3U können; ba befiel mid^ ein 3nKir unge* 

fäl)rlid)e$, bod) langtüieriges Übel, bas mid) ans Bett fejfelte. 

(51üdilid)eriöei(e konnte id) aber meiner DTutter ben Hbfd)nitt 

über bie Befteigung bes Hetna biktieren unb jie fertigte mit 

i^er fd)öneii I]anbfd)rift ein (0 [auberes ITtanujkript, roie id| 

€s felbft nie fertiggebrad)t Ifüh^n töürbe. Der Dertrag kam 

benn aud} in ben näd)ften IDod^en 3uftanbe. 

(Enbe ITooember fiebelte id) nad) IDür3burg über; id) 

rooF^nte bort 3U ebener (Erbe in einem ^aufe, in befjen oberem 

StoÄtoerk profejjor f}ermann ITTüKer roof)nte. Diefer loar 

(einer3eit Hebakteur ber in Köln erfd)einenben „DoIksl)ane" 

getoefen, ber erften in Deutfd)Ianb erfd)einenben politi(d)en 

Seitung mit ausgefprod)en katf)oIifd)er Cenben3, bie aber 

nur ein kur3es Dafein friftete. Had) i!)rem (Einge{)en keljrtc 

ntüller naä] Iöür3burg 3urüdi in ber I)offnung, bk von \l}m 

oorl)er bort bekleibetc Profejfur in ber juriftifd)en Ja^ii^iöl 

töieber 3U erl)alten. Statt beffen löurbe er als (Bermanijt in 

bie pI)iIo[opI)ifd)e S^^iiJtät oerroiefen. Der üerbrufe, b^n er 

borüber empfanb, Iä!)mte Don ba ah (eine lEätigkeit. (Er wax 

ein interejfanter ITTann, bod) bin id) nur F^ie unb ba mit il)m 

3ufammengetroffen. tlTein Zzhtn geftaüetc fid) gan3 nad) 

IDunfd). Die nTal)l3eiten, bes IHittags roie bes Rbenbs, naljm 

id) mit 5^0^13 bei bem Domoikar Bediert ein, ber fpäter lange 

3a^te Stabtpfarrer Don St. peter in tDür3burg roar. UTit 

11* 



15^ Sxan^ Brentano als Center 

^er3li(f>cr Dankbarlieit gebenkc id| btefes toaf^r^aft fteiligs 
mäßigen ITTanncs. (Er ^atte in feiner 3ugen6 fetbft 6as £ei5 
5er Hrmut gelioftet unb roar nun jeberäeit bereit, bas IDenige, 
was er befaß, roegßugeben, um bie ITot anbercr 3U milbern, 
unb bie $d)rDefter, bie i^m bzn lileinen I}ausl^alt füfjrte, t^alf 
babei nad) Kräften. 5^Q"3 Brentano f^atte im ^erbft eine 
fcbroere Krankheit burd)gemad)t, beren tTad}tDe^en nod) nid)t 
gan3 überrounben roaren. ITtit rül)renber Sorgfalt, roie eine 
ntutter es nid}t beffer permod^t I^ätte, raar Beckert 'auf feine 
Pflege htbadit S^<^^^ ^^5 (Befd^ic^te ber pi)ilofopl)ie in pier 
n)oci)enflunben, beren i^ feit meiner Hnkunft keine Derfäumte. 
Don meinen (EinbrüÄen unb (Erlebniffen bericE)ten am beften 
bie nad}foIgenben Utitteilungen in Briefen an meine tltutter: 
„(Beftern toar id) im Kolleg. OEs waren ettoa 60 Sul^örer 3U= 
gegen, barunter keine 3el}n lEl^eologen, ein für btn allererften 
Hnfang beifpiellofer (Erfolg. S^^^^ fpric^t frei, ol)ne ausge^ 
arbeitetes {}eft. Sein Dortrag l^at baburd) etmas ungemein 
£ebenbiges, bie 3ul^örer 3ur Hufmerfamkeit Smingenbes. (Er 
gel^t babei mit einem großen, Don ber innerften Über3eugung 
getragenen IHute 3U IDerke unb u)arf gleid} geftern mit ein 
paar, keinesroegs allen £euten munbgcred)ten, tOaljrljeiten mit 
größter (Entfd)iebenl}eit um fid). Zdf l^be nodj nie einen 
ntenfd}en oon fo fd)arfem Derftanb unb fotd) tiefer fpekulatioer 
Begabung gefunben roie i^n. Hber menn bas au^ nid)t 
tDöre, fo müßte auf feinen Beftrebungen ein Segen liegen, 6a 
er für fi^ gar nid)ts fu(^t unb alles nur aus reinfter Begei== 
fterung für bie lDaI)rl)eit tut. Ittan könnte fieser Tange fud^n, 
bis man einen stoeiten p^ilofop^en fänbe, ber t>or jeber Dor^ 



unb oIs priejter 165 

Ic[ung fid^ in ticr Kird}e Kraft un6 Sammlung fy)lt/' 3u 
6en gemcinfamen ITtaf)l3eitcn kamen bic regelmäßigen $pa3ier= 
gänge ^in3u, bk von, \o oft es bie XDitterung ertaubte, unter- 
naf^men. Seine prlefterlid^en Derpflid)tungen erfüllte er mit 
größter (BetDiffenl^aftigheit. 3m Breoiergebet fd)ien er nid)t 
nur mir, [onbern aud) bem frommen BeÄert üiel ju ängftlid]. 
So mußte es eine brüdienbe £ajt für xl^n fein. 0b er fd)on ba- 
mals mit inneren Kämpfen 3U tun Ifattt, toeiß id) nid)t. Hber 
cin3elne gelegentlidje Äußerungen linb mir fpäter bemerliens= 
toert er(d)ienen. 5^^^ Böllinger f^tte er eine große Deref^rung ; 
tro^bem er3ä^Ite er mir einjt mit ber leifen Stimme unb bem 
Der^altenen Patl^os, bie il)m eigen raaren, löifeman l^db^ Don 
bem ITIündiener Kird)en{)iftoriker gefagt: „II est hors de 
Teglise." (Ein anbermal er3äF^lte er mir, £ammenais lidb^ ein(t, 
als er mit feinen S^^^unben in la dl^enaie 3u(ammen mar, in 
einem Budje gelefen, bas er plö^lid} mit allen 3eid)en bes 
(Entfe^ens aus ber ?}ax\b legte; auf bie S^^Q^ ^^^ S^s'^^^^r 
was er fyxhe, erxöiberte er: „3cf^ lefe fjier bie (5e(d)icf)te eines 
abgefallenen priefters, bas ift meine (Befd]id)te." 3ii} legte 
bem natürlid) bamals keine roeitere Bebeutung bei. Don bzn 
Profejforen ber bamals l)od]angef eigenen tl}eologifd)en 5akultät 
mar mir I}ettinger oon ber S^ankfurter Katl)olikenr)erfamm* 
lung fyx bekannt. Hud) l}atk er uon feiner 3ugenb3eit l^er 
Bc3iel)ungen 3U meinen Dertoanbten. (Er wax 3ur 3eit Rektor 
unb ^lelt In biefer (Eigenfd}aft eine feiner glän3enben Heben. 
Sie l^anbelte üom Derf^ältnis ber Kird)e 3U ben Künften. 36) 
mad)te il^m meinen Befud], ben er freunblid} ertoiberte. 3u 
einem näl)eren Derkeljr kam es aber begreiflidiertoeife nid)t. 



166 Kettelers ,l)eut|d)Ianb nadj 6em Kriege 1866* 

Dagegen betucf)tc id) abenbs ah un6 3U 6ic üerjammlung 5cs 
bortigen katI^olijd>en Stubentenoeretns unb l)ie(t bann aud) 
roo^I eine Hn[prad)e. DieUeid)t be3og fid) t}ierauf eine mir 
^intcrbrad}te Hu^erung bes Seminarregens, ber gejagt l^aben 
foHte, nid)t Brentano, fonbern id) roürbe eine $d)u(e begrün- 
b^n. 3ä) fanb biefes Urteil bes mir perfönlid) bekannten 
^rrn törid)t, unb in (Erfüllung ift es ja aud) nad) beiben Sei* 
ten f)in nid)t gegangen, benn Brentano ^at, freilid) erjt in 
feiner fpäteren periobe, eine Sd)ule begrünbet, unb id) barf 
rDol)l kaum r>on einer eigentlid)en Sd)ule [pred)en, menn aud) 
eine Hn3al)l ange[el)ener Dertreter ber pl)ilofop{)ifd)en lDi|fen= 
(d)aft 3citu)eife meine Sd)üler geroefen finb. 3u Hnfang bes 
löinters kam ber König nad} XDüv^hnxq; ic^ fal) il)n auf 
ber Strafe in 3iemlid)er näl)e unb roar gerabe3u betroffen 
öon ber märdjen^aften Sd)önl)eit bes iugenblid)en ITTonard)en. 
IDos i^n nad) n)ür3burg gefül)rt l)atte, mar mir unbekannt. 
3m übrigen 3itterte bamals in Sübbeut[d)lanb bie leiben* 
[d)aftlid)e (Erregung bes Dorigen 3a!)res nod) mäd)tig nad). 
oroei Dorkommniffe ftanben iDäl)renb meines rlufentl)altes 
in IDürsburg - id) roar ja aud) nod) im Sommer eine 3eit* 
lang bort — im öorbergrunb. Bas erfte toar bas (Erld)einen 
bes Bud)es Don Bifd)of Ketteier: Deutfd)lanb nad) bem Kriege 
1866. Seine ITTal)nung, fid) in bas (Befd)e^ene 3U fügen, unb 
Dor allem auf bie Sammlung Iiatl)olifd)er Kräfte hzbaäit 3U 
fein, fanb gerabe in katl)oIi[d)en Kreifen, bie bas gemalttätig? 
Dorgel)en Bismardis unb ben Husfd)lu6 (Dfterreid)s nid>t 
oerf^mer3en konnten, lebhaften IDiberfprud). f}ier roar es 



(5c6onften über bic Bismar(ft|(^e Politik |57 

gerabc S^^^^f ^^^ ^^^ grö&ter Schärfe un6 o^nc |id| um bk 
Urtcilsfä{)igfecit feiner iemeiligen Umgebung 3U kümmern, 
von öem Bud)e 6es irregeleiteten „preufeifdien Bifd)ofs" fprod^. 
ITod) fd)Iimmer max bie Hufnal^me, roeldje 6ie üeröffentnd)ung 
bes preu6i[d)=bai)eri(d)en Bünbniffes fanb. 3n Doller Der= 
kennung ber realen Derl^ältniffe, aber in el^rlid)er (Entrüftung 
unb gan3 erfüllt von ber Denkroeife meiner naiveren Um= 
gebung fc^rieb id) bamals an meine ITTutter : „IDenn i^ nod) 
irgenb a)eld)e politi(d)e 3llu(ionen gelabt l^ötte, bie legten 
(Ereigniffe l^ätten fie mir serftört. Dom norbbeut[d)en Par= 
lament Ijab^ id} mir nie etmas ertoartet, aber ba^ es in 
folc^em ntafee ber $d)aupla^ nieberträd)tiger Seroilität unb 
oölliger Barbarei in Be3ug auf ITToral unb Red)t fein mürbe, 
l^ätte \d) nid]t geglaubt. IDenn je einer roie ber unerfd^rockene 
fyn von niallindirobt bzn Derfud} mad)t, ein roal^es IDort 
3U reben, fo unterbrid)t il)n lautes (Befd)rei . . . HUes 3beale 
ift aus ber IDelt Derfd)U)unben ; nur nod) smeierlei gibt es, 
tDoran man fid) erwärmen kann: Religion unb Kird|e unb 
bas £eben in ber Sumilie. 3n bie Sa^^iliß ^irb fid) mel}r unb 
me^r alles 3urüdi3iel)en, mas r>on gefunben unb d)ri[tlid|en 
(Elementen nod) übrig ift, nad)bem bas gan3e öffentlid)e Z^b^n 
fid) Don 6ott abgemanbt l^at. H}eil uns, bie mir bie fefte 
(BetDigl^eit l)aben, bajg meber n)iffenfd)aft nod) Politik bie 
l)öd)ften (Büter unb kitten Siele bes nTenfd)en finb." Um fo 
feltfamer mufete es mid) berül)ren, oon meiner ITTutter 3U er= 
fal)ren, ber alte 5rcunb Jrer) fei bei il)r gemefen, um 3U er= 
fragen, ob es benn wal}X fei, mas man fid) er3äl)le, id) fei 



]58 Dorbcreitung ouf 6ic Ijabililottott 

twllig „Pteufec" gcroorbcn unb [ie fyibc jidj 6e$^lb tnit mir 
übcrtDorfcn. Das £efeterc konnte [ie ja nun allerdings glüA» 
Iid)errDeife mit Beftimmtljeit in Hbrebe {teilen. 

3um (BlüÄ aber f}atte burd) bas alles meine !>äuslid^e 
Hrbeit keine Unterbred)ung erfal)ren. 36) fd)rieb fleißig an 
ber Hbl^nblung, bie meine i}abilitationsfd)rift roerben (olltc. 
Bas tCljema freilief), bas mir S^^^i gegeben I^atte, tDoHte mir 
niemals red)t einleud)ten. 3d\ follte Sdjopenl^auers (5runb- 
lef)re t)om IDillen in ber Hatur mit ber arijtoteli(d)en £el^re 
Dcrgleid)en, roonad) ben Dingen ein il^rem IDe(en entfpred)en* 
b^s Streben innetoof^nt. $(i)openl)auer mar bamals red)t 
eigentlid) ITTobepl^ilofopf^. Hud) mein guter 0nkel £ouis Bren= 
tano in $rankfurt roar eine 3eitlang üon il^m gefeffelt morbcn. 
HIs er von meiner Hrbeit f)örte, [d)enlite er mir fein eigenes 
(Ejemplar ber „tDelt als lüille unb Dorftellung" unb fd)rieb ein 
paar freunbli(f)e Seilen ba3U, in benen er mid) aufforberte, bas 
tüerk grünblid) 3U ftubieren unb 3U roiberlegen. Seit er 
näl)€res über bie Per[önlicf)keit bes Derfaffers erfal^ren ))ctk, 
roollte er Don il}m unb feiner pi)ilo|opl)ie nid)t üiel meljr 
tüiffen, nur an ber £eugnung ber IDillensfrei^it ^ielt er feft. 
36} l}ah^ [päter oft mit il}m barüber bisputiert. ITIir xxmx 
S(i)openl)auer üon Hnfang an bur(f)üus unft)mpatl)i(d) ; immer* 
l)in fd)abete es ja n\6\is, il)n näljer kennen 3U lernen. tDenn 
mir bas t[l)ema (Belegenl^it geben follte, meine Bekanntfd)<ift 
mit Hriftoteles an ben Zaq 3U legen, fo Ifätte fid) öies, toie mir 
fd)ien, aud] auf anb^rem IDege erreid)en laffen, aber bei ber 
Rutorität, roeld)^ 5^ön3 Brentano bamals für mid) befafe, 
rüiberfprac^ id> nid)t, fonb^rn mad)te mid) rüftig an bie Rx- 



Dorberettung auf bte ^obtlitation 159 

Bcit. 36) 'kam anö) gut bamit ooran. HIs bas (Enbe bts 
Semcjters ^eranna^tc, ^tte id) \k fo 3icmnd^ Dollenb^t. Die 
Profc([orc'n pflegten bamals er^blid} länger 3U Ie(en als 
fpäter. 5ran3 aber übertraf fie alle, inbem er nod) eine 
gan3e IDod]e länger feine Dorle[ungen fortlegte. Das uerbrofe 
bin alten Peöell mächtig, 5er mir bei 3ufälliger Begegnung 
ärgerlid) (agte: „n}ei6 benn ber Dr. Brentano mel^r roie bie 
anbern, ober 3ie^t er bie $ad|e nur in bie £änge?" Hnfang 
Hpril roar id) tüieber 3U Qaufe, nx) nadi ber Beenbigung mei« 
ner I}abilitation$jd)rift $i3ilien meine Seit un6 Kraft in Hn* 
fprud) na^m. 



Drittes Kapitel. 
Do3ent in Bonn. 1867—1882. 

IDie id) ba^n gekommen bin, gera^ in Bonn bie aka^ 
6emifrf)e Karriere 3U beginnen, ro^ijg id) nid^t mef^r. Dermut* 
lid) I^atte mein S^^eunb lUori^ Ritter 6en (Bedanken angeregt; 
roar er ja bodf felbft bort 3U i)aufe unö als So^n eines pro= 
feffors mit ben Unir)er)itätst>erl^ltnifjen u>ol)lDertraut. 3tbin= 
falls beftanb bie Hb|icf)t fd^on lange. 3di erinnere mid), wäl}- 
renö meines römifd)en Hufentl^altes nitit Huguft Heifferfd^eibt, 
6en id) frül)«r errDäl}nt fjahe, barüber gefprodjen 3U l)aben. 
3u feiner mürri[^en Hrt riet er roeber ah nod) ju. (Ein» 
jelne katf^olifdje profefforen rou&ten pon mir. Das l^atte 
mir mein Bruber berid^tet, ,ber; tüie ic^ ersä^lt l)abe, (ein 
erftes Semefter bort Derbrad)te, unb ber tüie'ber^lt nad) mir 
— id) glaube Don Reufd) unb Kampfd^ulte — gefragt loorbcn 
loar. „Kennft bu benn bie Ferren ?" fragte er mid) gan3 erftaunt 
in einem Briefe nad) Rom. Das roar nun nid)t ber 5^^^^/ 
unb id) mu& annel}men, ba^ bie Kenntnis auf ber anbern 
Seite roieberum öon ben Berid)ten Ritters l^rrüljrte. Xiad)^ 
trägli^ roill mir fdjeinen, bafe id) red)t blinb barauf los« 
gegangen bin unb bk $d)n)ierigkeiten, bk mid) bort er* 
martetcn, nid)t al)nte, 3di rougte nid)ts üon ber 3fo= 
lierung, in ^r fid) bie kat^olifd)en (El)eologen unb bie 
menigen katl)olif(^en ITtitglieber ber übrigen 5«^i^^tät be= 
fanben, nid)ts t>on bem Stoiefpalt, ber bie katl)olifd)=tl)eo^ 



(Drbtnaricn an 6er pl)iIo|opfiif(f|en 5a^uttät \J\ 

togifd|c 5Q^i^^^iit i" pcrfd)ie6ene (Brupp^n trennte, unb 
nidjts t>on htm gefpannten Derljältnis, bas sroifchen einem 
Celle öerfelben unb ber er3bifd)öflid)en Kurie in Köln be= 
ftanb. löie fe^r alle Mefe Umftänbe beftimmenb auc^ für 
meine Stellung moren, follte \di balb genug erfal|ren. Die 
Stabt l^atte id) 3um erften tltale im ^erbft 1866 als (ba]i 
ber 5omilie Ritter befugt. 3d) rourbe fe^r l^rslid) auf- 
genommen; fonft erinnere i^ mi^ nur no^ an fd}öne Hu$= 
flüge ins Siebengebirge. Bafe id) mid} bemnäd^ft f^abilitieren 
mürbe, war allgemeine Hnnaf^me. (Einer meiner römifdjen 
Jreunbe, ^einrid^ ITiffen, roar mir öarin 3UDorgekommen. 
trtit ber p^ilofopl)ie an ber Unioerfität ftanb es bamals 
folgenbermagen : ©rbinarien toaren (ri)ri(tian Hugu|t Bran= 
bis, 6er grünblid^e Kenner 6er gried)i[d)srömi(d)en pi)ilofopl)ie, 
van Calker, Hnl^änger ber J^i^sf^en Sd^ule, eine burdjaus 
e^renxDcrte perfönlid)lieit, aber als £el)rer unb (Beleljrter 
löenig ^rüortretenb, unb enblid) Knoobt. Diefer Ijatte bie 
Profeffur inne, roeld^e in Bonn roie in Breslau für p^ilo= 
foppen bes liatl)olifd)en Bekenntniffes bestimmt mar. IDie 
fie aber in Breslau burd) btn l)ermefianer (Eloenid) be[e^t 
toar, |o in Bonn burd) btn (Bünt^rianer Knoobt. (Er war 
Priefter, aber mit ber kirdjlid^en Hutorität 3erfallen, unb 
bie tE^ologen burften il)n nid)t {)ören. Sonft roar er per= 
fönlid? cinroanbfrei unb burd) ein ererbtes Dermögen forgen- 
los geftellt. (Er roar bamals Delian ber S^^ultät, unb unter 
feinem Dorfi^ ^atte id) bas Kolloquium 3U befielen. Um bem 
Bebürfnijje ber Cl^eologieftubierenben gered)t 3U roerben, las 
ber aufeerorbentlidje profejfor ITeu^äufer £ogik, Pfndjologie 



172 fjabililotion 

un6 lTtctap!)t)fik un5 Derfügtc jahraus, jal^rcin über ein \taiU 
lid^es Hubitorium. 

Die borbcreitenben Sd^ritte ^ur Fjabilitatiort fyitk x6) 
Don tDürsburg aus qttan, Hls crftes fyiik id) Dort btm Ku» 
rator ber HniDerlität, btm (5e^imrat Befcler, fd)le$toig=I)ols 
fteinifdjen Hribenliens, bie (Benel^migung ein3ul)olen, mid) bei 
bcr pI)ilofopt)ifd)en So^^ltät um bie venia legendi betoerben 
3U bürfen. (Es wax bies ein Überbleibfel aus ber Seit {trenger 
politifd)^r Überu)ad)ung ber preufeifdien Unir>erfitäten, je^t 
aber längft 3ur blofeen Sormfad^e getüor^en. 3di ^atte aufecr 
einem ftursen curriculum vitae mein Berliner Doktorbiplom 
Dor3uIegen unb erlyielt oI)ne alle Umfd)ro€ife in kür3ejter 3eit 
bie (Bene^migung. 

Dann kam bie Beroerbung bei ber S^^i^I^ät, toobei bie 
3U biefem Sroecke eigens oerfafete Hbl^anblung Dor3uIegen wax. 
36) Ijaik fie roä^renb ber Szxkn mn Darmftabt aus ein* 
gefd^iÄt unb nac^ einigen lDod)en bie nad)rid)t er^Iten, 
bü^ (ie angenommen fei. tlun (tanb nod) bas Kolloquium 
beuor; es fanb in Bonn um bie Pfingft3eit \tatt unb i>erlief 
fel^r f)armlos. Hm 5. 3uni beri(^tete id) meiner HTutter bar« 
über folgenbes : „OEs roar, roie ic^ ertoartet I^atte unb mir nod) 
einmal ausbrüdilid) pon profeffor Knoobt oer[id)ert roorben 
Txrar, eine reine Soxm, tTad)bem id) 3iemlid) fc^nell mit 
meinem Dortrag 3U (Enbt gekommen roar, fprad) 3uerjt ber 
alte (Be^eimrat Branbis ein lOeilc^en, inbem er Don feinem 
Sufammentreffen mit Schopenhauer er3äl)lte, ol)ne eine Hnt^ 
n>ort Don mir babei 3U r)erlangen. hieran fd)lo6 fid) eine 
kleine Disputation mit Knoobt, bie aber aud) balb im Sanbe 



Jjabtlitation 173 

leerlief, toorauf er mi^ o^ne Sang un6 Klang als Kollegen 
begrüßte unb, roie bas mol^l 5ie übliche Rebensart ift, ber 
Unioerfität gratulierte 3U 5er ;jungen, frif(^en Kraft". — 
Hus 5er (Erinnerung füge id^ nod^ bei, ba^ mid) Branbis 
twiterlic^ vox ber $(^open!}auerf§en p^ilofop^ie u>arnte, unb 
ha^ Knoobt fe^r un3ufrieben bamit roar, ba^ idi keinen 
Unterfcf)ieb 3U)if^en '3btz unb Begriff anerkennen roollte. 
Später l^rte i^ er3äl)len, ba^ er in feinen Dorlefungen Der* 
ä^tlid^ Don £euten fprac^, bie im „Sd^attenkegel bes Be» 
griffes [i^en". (Ein komif(^er Smifcfjenfall l^aüz \\äi Dorl)er 
ereignet: Hls ic^ nodt auf bie f)erren profefforen martete, 
erfcf^ien ber ©berpebell 0pi^ unb raarf mir t>or, ba^ id) es 
unterlaffen Ifätk, bie (5ebül)ren im Betrage oon 28 Malern 
10 Silbergrofd^en 3U entrid)ten. Huf meine (Ertoiberung, bafe 
mir bauon nid)ts htkannt ge^fen fei, antwortete er in 
ftrafenbem Cone, ba^ es meine Pflicl)t getoefen fei, mirf| bar« 
über 3U erkunbigen, gan3 in 5er fijmpat^ifd^en Hrt eines 
aus 5em llnteroffisiersltan^e ^eruorgegangenen $ubaltern= 
beamten. Unterm 7. 3uni anttoortete mir meine ITTutter: 
„Sunäc^ft jüollen loir bem lieben (Bott aus tiefftem ]^er3en 
ban^^n für 5as glüdilic^e (Beiingen Deiner piäne, unb bann 
tDoUen roir i^n recf)t inniglid) bitten, Dir auc^ ferner bei3U« 
ftef^n unb Dir DTut unb Kraft, (Einfielt unb Husbauer 3U 
fc^enken, ba^ Du bie nun betretene Bal^n 3U Seiner (El?re unb 
3U Deinem f}eile unb, coenn es möglid) ift, auc^ mit fegens= 
reidyem (Erfolge bur^toanbern mögeft ... 3d) freue mid) 
fe^r für Di^ unb mi(^, obu>ol)l fi^ meiner Sr^ube eine ge= 
wiffe löe^mut aufbrängt, coeil Du nun nid}t me^r Ijier^r ju 



174 Hodimols in IDürjburg 

uns gcl)ör|t, fonbcrn am Hf^cine 3U fjaufe bift. Hm (cfjönen 
Hf^in, bas ift mir öo^ lieb, öaf) id^ Bid) in einem fd)önen 
5Iedid)€n in meinen (Bedanken auffuc^^n kann." 

36:} IfatU nun nod) eine öffentlid)e HntrittsDorlefung 
5U flauen, oerfrf)ob 6ies aber, öe'm allgemeinen (5ebraud)e 
ent(pred)enb, auf bea Fjerbft. Den Re(t 6es Sommerfemejters 
i>erbrad)te id) nod)maIs bei $xan^ Brentano in lDür3burg. 
Hm $d)Iuffe bes IDinters f^atk \d\ Don boxt an meine HTutter 
g€[d)rieben: „So gerne id) 5^on3 f)<ibe, unb (0 großen Hu^an 
ber öerkel^r mit iljm mir geroäf^rt, \o möd)te id) bod) nid)l 
immer auf i^n angeroiefen [ein. (Er Ijai gar jo u)enig S^'A^ 
unb läfet jid) oft entfefelid) I?ängen, meift aus pl)i)fifd)en (Brün* 
ben/' Sein körperlid)es Befinben l}atk fid) roof)l feitljer 
gebeffert, aber bie tlotroenbigkeit einer Trennung roar mir 
in3tDi(d)en immer klarer geroorben. (Berabe toeil id) jeine 
Überlegenl)eit anerkannte, fürd)tete id) bei längerem 3u» 
fammenfein in Dolljtänbige geiftige Hbl)ängigkeit 3U geraten. 
36:f l}atk ben bringenben lüunfd), mid) auf bie eigenen Süfee 
3U (teilen, unb kleibete bi^s für mid), wk id) mid) fel)r vool}l 
erinnere. In bie 5oi^^^^: ,,^^ Kjill nid)t ber ineland)tl^n 
biefes £utl)er fein." Die So^^niel pafete bamals nid)t unb paßte 
aud) fpäter nid)t, aber bei ber (Enttoidilung, bie ber unglüdilid)« 
ITtann nad] menigen 3a!)ren na\)m, l^ai bie (Erinnerung baxan 
für mid) ettoas Craglfd)es. Dann roör id) 3U I)aufe unb am 
17. September fiebelte id) befinitio Don Darmftabt nad) Bonn 
über. Huf ber Helfe fud)te id) in nTain3 ben Dombekan 
{)einrid) auf; er begrüßte mid) liebensroürbig toie immer, 
3al)lte mir, ol)ne ba^ Id) banad) gefragt l)ätte, bas f}onorar 



Über|icbelung naii Bonn ]75 

für meine Be[pred)ung doh Brentonos Budj im „Katlpliik'' , 
was id) nid)t o^rfeljlte, meiner Htutter mit Befricbigung 3U 
melben. Dann fd|Iug er mir oor, mit i^m im Seminar 3U 
ntiltag 3U effen, mo roir J)ergenröt^er aus n)ür3burg treffen 
roür^en. „Dort aber [c^ien unfer unerroartetes (Erfd)einen 
öen Derpflegungsfiommiffär in einige Derlegenl)eit 3U (e^n, 
un5 (0 3ogen J)einrid) unb id) tüieber ah, um bes erfteren 
Sc^tDejtern nun einen boppelten $d)redien 3U oerur[ad|en, 
bie toeber auf if)ren Bruber nod) gar auf einen (Baft ge^^ 
rechnet l^atten. 3ns IDirtsl^aus roollte md\ aber ber gute 
f}err Domöeftan nid^t ge^n laffen, unb ungemütlich roar es 
eigentlid^ tro^ allebem aud) nid|t; ba3U ging es oiel 3U I^rj^ 
lid) unb originell 3U." 

Hufeer öer Vorbereitung auf bie im tDintcr 3U F^altenbe 
öorfe(ung mar es meine Hufgabe, 6ie fämtlid^en £el^rer ber 
Fjod||d)ufe in Bonn auf3ufud}en. (Erlebni(fe, bie id) babei 
^tte, roarfen grelle $d)laglid)ter auf ben H)eg, ben 
id) betreten, unb auf bie Sukunft, bie meiner roartete. 
Hber id) mill nid)t ungered^t fein. Der übergroßen ITTel)r= 
l)eit ber profe||oren mar id) ein oöllig 5r^"i^^^^- ^^ ^^^^^ 
nie in Bonn ftubiert unb mar kein $d)üler eines bortigen 
(Belel)rten. Hud) mar id) liein Preuße, fonbern i}e(fe, unb 
kam oon jenfeits ber ITIainlinie, bie bie (Ereigniffe bcs vorigen 
3a^res als (Bren3e 3mifd)en tTorbbeutfd)lanb unb Sübbeutfd)^ 
lanb aufgerid)tet l^atkn. Die IOiffen(d)aft, bie id) oertreten 
mollte, I)atte nod) kaum begonnen, fid) aus ber lTTißad)tung 
3U erl)eben, ber fie feit ber Huflöfung ber I)egelfd)en $d)ule 
un^ bem gemaltigen Huffd)mung ber tTaturmiffenfd)aften in 



176 ^^1*« Schwierigkeiten 

XD^\kn Krcifen verfallen mar, uii6 cnMicf) — ic^ toar Ka^ 
t^lili. Hun gel)örtc freiti^ Bonn \owk bie ein^imifd)e 
r^inifd)e BeDöIkcrung bcr Rl)cinpropin3 3um überroiegcnöen 
(Eette bem ^at^Iifd)cn Bekenntniffe an. Hber bie Unii>cr* 
[ität fyitk licin inneres Der!}ältnis ßum £eben bes Dolkes, 
unö ^ie xD^nigen kat^oIi|d)en UTitglieber, bie \f]v, abgefel^n 
üon 6er t{}eoIogifd)en S^^i^ltät, angel)örten, litten geringen 
(Einfluß. (Ebuarb £übbert Ifatk mid} feinerseit in Rom auf 
3akob Bernai}s fjingeiDiefen, mit bem er von Breslau ^er 
befreundet UHir, unb ber in Bonn bas Hmt eines ©berbibtio» 
t^kars bekfeibete unb bamhtn als au^erorbentlidier pro« 
feffor klaffif(f)e pi^ilologie bojierte. (Er u>ar ein geiftreic^er 
(Belehrter, fein Bud) über t>ie Dialoge bzs Hriftoteles f)abe \6) 
ftets fy)^el}alten, unb £übbert meinte roal^rfd^inlid?, bafe 
mir bas gemeinfame 3ntereffe an b^m großen p^ilo(opl)en 
von Stagira Spmpat^ie unb 5örberung feitens bes älteren 
(Belehrten eintragen roerbe. Das erroies fi(^ aber als eine 
grofee ^äufc^ung. Sogleid) nad) bzn (Eingangstoorten fagte 
Bernaijs : „Branbis ^t mir er3äl)lt, Sie l^äikn fid) mit Hri= 
ftoteles befd)äftigt; u)ie kommen Sie ba3U? Sie können ja 
kein (Bried)ifd), ba Sie an einem fübbeut(d)en (Bi}mna(ium auf« 
gerDad)fen finb !" 

(E^rakteriftifd) nad) einer anderen Richtung oerlief mein 
Befud) bei bejn angefe^nen pi)r)[iologen Pflüger. (Er empfing 
mid) in einem großen Simmer, in 6em f^n anbere Be[u^r 
pia^ genommen liatUn, führte mi^ an einen kleinen Heben« 
tijd), unb, nad^bcm er erfahren l^atte, für n)eld)e.s Sad} idj 
mi^ ^bilitiert J^ätte, begann er fofort, mir feine (Bering* 



Hntrittsbcjudie in Bonn 177 

fd^öfeung für bk p^itofop!)ic auseinan5er3ufc^cn. „2n ben 
anderen Jägern", meinte er, „gelte es boä) als notmenbig, 
baf) man von b^n Dingen, über bie man fpred^e ober jd)reibe, 
etmas i)erftel)e?" 3d) naljm an, ba^ er auf geraiffe p^ilo- 
fopi^n älterer (Dbferoana an(pielte, bie o^ne genügenbe em= 
pirifd)'? Kenntnis bie (Erf (Meinungen ber Itatur aus (peliu= 
latit>en Dorausfe^ungen erlilären mollten, unb bemerkte be^ 
|d)eiben, es gäbe bod^ P^ilofopl)en, bie mit btn tEat[ad)en 
ber Hatur grünblid} öertraut feien, fo 3. B. £o^e in (böU 
tingen. Damit ^'atte i^ nun, of)ne es 3U al}nen, ins $cf^rDar3e 
getroffen, unb er ersä^lte mir, nidit ol}ne eine geiDiffe Der^ 
legen^eit, ba^ er mit £o^e einen rDiffenfdjaftlidjen Streit 
gehabt f)ätte. Sieger i[t er allerbings barin md)t geblieben. 
Der berül}mtefte ITTann in ber juriftifd^en S^^i^I^ät roar 
(Ebuarb Böcking. (Er galt als ber tDiffenfd^aftlid^e Der= 
treter bes römifd^n Rechtes im (Begenfa^ 3U [einem Kollegen 
Seil, ber es Derftanb, ben [proben Stoff populär oorsutragen 
unb ba^r [tets [ic^ einer großen 3ul}örer3al)l erfreute. Da= 
für t>erfolgte i^n Bödiing in bzn eigenen Dorle[ungen ^mit 
bitterem Spott. Hls id^ i^n be[u^te, rougte er [d)led)terbings 
mdit, toas er mit mir anfangen unb ido er mid) ^intun [ollte. 
ttad)^em er i>er[d)iebentlid^ ^in= unb l^ergerebet l|atte, fragte 
er gan3 uni>ermittelt : „Sie [inb bod^ nid)t ztwfi Katholik?" 
Daneben i>erlief natürlich eine gan3e Reil^e oon Be(ud)en 
oE^ne [0% 3u)i[d^nfälle. 3d^ erinnere mid), ha^ (Dtto 3al}n, 
ber kur3 .iwr^er aus ber 5el)be mit Rit[d)el, toeld^e bie Uni- 
xver[ität jiU 3toei feinbli(^e £ager ge[palten l}attt, [iegreid? 
^roorgegangen ;v>ax unb nun unbe[trittcn als bas f}aupt 

Ijertllng, Ccbensetinnerungen. J2 



178 flntnttsbejud)c in Bonn 

^er Bonner pi^ilologcn galt — man nannte fie bes!^lb bk 
3amtfd)arcn —, mi(^ mit ausgefud)tcr f}öflid)kcit empfing. 
(Ebcnfo ^flid} empfing mid^ aud) 6er Kurator Befeler. ®b es 
ri(f)tig toar, was ITTafe ©riola ^nx^ nac^^r meiner tUutter 
ier3äf^Ite, bafe Befeler mir ein günftiges Dorurtcil entgegen^ 
btad)te, meife icf> nid^t. ITTöglid^rtDeifc l^atte ITiffen, ^cr als 
£anösmann im Befelerjd^en ^ufc frcunMidy aufgenommen 
XDax, von mir gefprodjen. Jedenfalls toar fpäter iK)n einer 
rDo^lroollemöen (Befinnung mir gegenüber nid)ts mel)r 3U 
fpüren. Durd)aus korrekt benal^m fid) Knoo^bt, 5er mid| in 
jenen ^agen aud> 3U Cifd^e Iu6; id^ traf bort mit Karl 
Reid)ensperger 3ufammen, öer mit Knooöt na^ Dertoanbl 
tDor. (Einen rü^renben <Einbruck nal^m id) r>on bem Befudjc 
mit, btn id^ einem alten ITTatl^ematiker in feiner befd)eibenen 
3unggefellenrDo^nung mad)te. (Er mar tro^ feiner 3al}re nid)t 
über ben (Eftraorbinarius hinausgekommen, ünb bic 3al}l 
feiner 3u^rer pflegte fo klein 3U fein, ba^ biejenigen darunter, 
hemn es ^rnft roar, fi^ — wik man er3ä^lte — untercin:* 
xinbev bös IDort gaben, keine Stunbe f er n3 üble iben, bamit 
nid)t am <Enb^ ber Profeffor auf ben (beban^en kommen 
könnte, bas Kolleg gan3 auf3ugcben. HTit freunblid|en IDorten 
tDünf d)te er mir (5lüdi 3um Beginn ber akabemif(^n Karriere; 
„mir ift fie", fügte er toe^ütig l}in3U, ,,nid|t günftig getoefen". 
Sofort aber ^llte fi^ fein (Bcfid)t mieöer auf, unb er ful^r fort: 
„Bereut fyibt \d) fie tro^em niemals. Die Befc^äftigung mit 
ber reinen lDiffenfd|aft l^ielt mid^ aufredet, fie mar alle3eit 
mein lEroft un^ meine 5reube." 

Hber es gab nun bod^ aud) einen kleinen Kreis, roo man 



IJQUS Ritter 179 

mein Kommen begrüßte un6 mic^ in jeöer iDcife 3U förbem 

bemüht war. J)ier ift Dor allem has J}aus Ritter 3U nennen. 

5ran3 Ritter, btx VaUx, ffattt als lilaffifdier pi^ilologe jd)U)er 

unter ^r tEtjrannis von Ritfdjel gelitten, aber aud^ nad) bejfen 

IDeggang nadj teipjig raaren i^m bk Pforten ber So^ii^tät 

t>cr|^Ioffen geblieben. Der originelle RTann tiefe fid) öaburd^ 

ben fjumor nid)t trüben, fonöern ging fiteren Sinnes feinem 

Berufe nad^. Daneben toar er ein großer Spasiergünger, öer 

in ber l^rrlid^en Umgebung Bonns jeöen IDeg un6 jeben 

Steg liannte. Dor allem roar er ein treuer, [orgfamer Dater, 

an bem bk Samilie mit järtlid^r £iebc ^ing. ITTit öen (Be= 

fügten roärmjten Dankes gebende id^ feiner (5attin. Sie roar 

eine fd|Iid)te, einfad)e I}ausfrau Don reid)Jtcr f}er3ensgüte nnb 

aufrid)tiger S^^ömmigfeeit. ITTir urib fpäter meiner lieben S^au 

war fie eine u>af)rl)aft mütterlidje 5i^^un6in. profeffor Ritter 

toiar J}ermefianer, b. If. er max feiner3eit 3ul)örer Don 

^ermes geroefen unb teilte 6ie große Derel^rung, toeldje bem 

!nTanne Don allen feinen Hn^ngcrn ge3ollt mürbe. Hn ptji« 

lofopl^if^»tl)eolog if djen KontroDerfcn l^at er fid^ meines IDiffens 

nie beteiligt, u>ol)l aber befand er fid) in einer gemiffen la» 

tenten ©ppofition gegenüber 6em er3bifd)öflid)en Stul^le unb 

ühk ben Itrcng=liird|lid|en Kreifen gegenüber — er nannte 

|ie ^ie Sornigen — eine geroiffe Surüdil^ltung. Diefe Denk« 

toeife ober Stimmung roar wn i^m aud^ auf feine Kinber 

übergegangen unb ^atte in Bonn audj no^ anbere Dertreter. 

3(^ bznkt ifkx in erfter £inie an IDil^l;n Reinfeens, bzn 

Pfarrer t>on St. Remigrus, Bruber bts Breslauer Kirnen» 

l^ftoriliers unb fpäteren altkatl)olifc^n Bif^fs 3ofef i)ubert 

12* 



180 ^^\^^ tDoljnung in Bonn 

Rcinfeens. Der Pfarrer Doit St. Remigius coar ein muftcr- 
fyifter, fceleneifriger Pricfter, bahd ein gciftreid}cr ITTann 
un5 eine fd)öne, ©ürbige (Erfd^einung ; aber aud^ er ftammte 
aus öem l^rmefianifd^n Kreis, unb bei treuefter (Erfüllung 
feiner Berufspftiditen toar er naä:^ manchen Rid)tungen l^in 
5er kird)Ii^n TErabition entfrembet unb oon eigenartiger Sub« 
jektioität. (Er iDufete bie 3ugenb unb insbefonbere aud] bie meib- 
ljd)e 3ugenb für eine ibeale £ebensauffaf(ung 3U bcgeiftern, 
aber nid)t jo, ba^ er fie auf bas (Drbens leben l^ingemiefen 
^tte. Unter feinem (Einfluffe l}atte IDilf^elmine Ritter, bie 
ältefte (Eod)ter bes i)aufes Ritter, mit einigen 5reunbinnen 
eine i^^ere TTTäbd^enf^ule errichtet, bie fi^ eines beträd}t= 
lid)en Hnfel^ens erfreute. Der Sürforge ber 5<^"ii^i^ Ritter 
Derbanke ic^ unter anberm meine IDo^nung. Sie ht^anb fid) 
im f}aufe nebenan, bei 31061 alten Damen, beftanb aus 3rDei 
anjtänbig möblierten Simmern unb gefiel mir befonbers roegen 
il^rer günjtigen £age nal^e bei ber Unioerfität unb unmitteU 
bar bei bem i^ofgarten mit feinen ^ol)en, f^attigen Bäumen. 
Hud) roar mir eru)ünfd)t, ba^ bie Damen fi^ bereit erklärt 
l^atten, mir, menn ic^ nid)t ausgel^en roollte, für ein Hbenb* 
effen 3U forgen. 5u ITTittag afe i^ in bem bamals fe^r be- 
liebten, feitbem oerfc^rounbenen f)otel Klei}. 3ä^ a& bort bis 
3U meiner Verheiratung, oljne mit ber ^ifdjgefellfc^aft, bie 
3U einem großen Zelk aus inebi3inern beftanb, in näl^re 
Be3ie^ungen 3U treten. Hud) legten mir bei meiner bamaligen 
Sinnesmeife bie politif^en (Begenfä^e grofee Surüdi^altung 
auf, wk i^ in einem Briefe an meine HTutter beri^tete. 
IDenn fie oom nationalen (Einig ungsu>erke, r>on rDeltgefd)i(^t= 



Profclfor Rcujd) 18t 

Iid)cr Hotmcnöigfieit fprad^n, Ifäik id) nid)t oI)nc Dorb^f^alt 
einftimmcn können. 

ntein 3tt)etter 6önner wüv Profcf(or Rcufdj iwn tMjr 
k<it^onfä)*tf)eolog if d|en Sa^^^^öt, mo er bas 5^^ öer alt« 
tcft<tm€ntlid)cn (Ejegefc ixrtrat; in tüciteren Krcifen ift er 
bur^ fein Bud> „Bibel unb ITatur" un5 früfjer nocf) 5urd^ 
feine Überfe^ung Don IDifemans S^biola bekannt gcmorben. 
(Er mar nid)t nur ein fleißiger (Belehrter, fonöern aud) ein 
fefjr ge((^ickter Publi3ift, jtanö mit ö^r Reöaktion ber KöI* 
mfd)en DoIks3eitung in naijcr Be3iel)ung unb gab feit einem 
3aljre bas katI)olifd)c Titeraturblatt I^raus. Utit ben I^er« 
mefianern l)attt er keinen Sufammenf^ang ; aber ein oppo* 
[itioneller 3ug toar aud) in if)m, oielleidit f)ing bies mit einer 
Hefgung 3ur Kritik 3ufammen, bie if^m angeboren roar, un6 
3u ber bann perfönlid}e Derftimmungen I^in3ukamen. 0b es 
rid»tig i(t, roas er3äfjlt tourbe, ba^ er, nad) bem Hbgange 
ntartins nad) paberborn, 3nfpektor bes tf}eoIogi(d)en Konoikts 
fjatte rocrben roollen, röill idj baf)inge (teilt fein laffen. $id)er 
aber ift, ba^ ber UTann, ber bamals biefe Stelle bekleibete, 
if^r in keiner IDeife getoadjfen toar unb bie (Engl)er3igkeit, mit 
ber er fid) bemüf}te, ben Stanbpunkt ber Hutorität 3U wal\xzr\, 
bie 0ppofition ^roorrufen konnte. Itod^ gefpannter als 3U 
bem 3nfpektor Hot^ mat bas Derljältnis, in bem Reufd) 3U 
einem lUitgliebe ber 5akultät, Profeffor Slofe, ftanb. (Ein 
feltfamer tltann, Don beffen (El?arakter id) mir l)eute fo roenig 
iDie bamals ein Bilb madjen kann. (Ein Poltj^iftor, nad) 
Deranlagung unb Heigung insbefonbere 3ur f^iftorie l}inges 
3ogen, l^atte er, ba ber f}ermefianer {}ilgers bie profeffur für 



182 Profejjor Rcujdi 

Kird)cngefd)i^tc tnnef^atte, bas 5«^ öer ntorattl)coIogtc übcr= 
nel^jnen muffen, bas i^m red^t mmiq lag. Heben 5em Kon= 
oifetsinfpektor Ifatk wol}l 5log 5ie engften Be3ie^ungen 5ur 
bifcE)öfIid)en Kurie; man fagtc i^m mit Hed^t o^er mit Un^ 
red^t einen f)ang 3ur 3ntrige nad^. 3e6enfan$ l^atte man 
immer bas (Befühl, roenn man mit il^m rebete, ba^ x^n 
J}intergebanken befd)äftigten. 3m (Brunbe mar er gutmütig, 
unö bie treffen, bie er auf feine Koften ftubieren liefe, tüufeten 
öies tpeiölid) aus3unü^en. S^eunblid^er roar bas Der^ltnis 
Reufd)s 3u Tieringcr, ber bamals bie Säule ber 0rt^obojie 
in ber 5cikultät mar. tlä^r kamen \iäi bie beiben HTänner 
erft fpäter, als bie IDirren roegen ber Unfehlbarkeit begannen. 
Heuf^ nal^m fi^ mit großem 3ntereffe ber jungen £eute cn, 
ange!)enben <BeIel)rten toie Stubenten. HTan burfte unan^ 
gemelbet bes Hbenbs kommen unb konnte auf eine einfad)e 
nTa^t3eit unb ein (Blas IHofelrDein rennen. 3tüei Sdjmeftern, 
Don benen bie ältere bas Qaustt)e|en beforgte, bie jüngere 
gciftige 3ntereffen t>erfoIgte unb auä) als Did)terin ^eroor^^ 
getreten ift, roaren beflrebt, btm Bruber loie feinen (Bäften 
bas bef^ibene, aber moi^nlic^e J)eim fo angenehm roie möglich 
3U machen. (Enge Banbe ber £anbsmannf(^aft unb ber gleiten 
(Beiftesrid)tung vzxhanben Reufc^ mit bem f)iftoriker Kamp= 
faulte. Diefer Ifaik bie profeffur inne, roeldie 3rDar nic^t, 
toie bie t>on Knoobt bekleibete p^ilofop^ifc^e, burc^ Unioer^ 
fitätsftatut, u)ol)l aber burd) eine fpätere ininifterialDerorb= 
nung ben Katholiken t>orbe^lten roar. Die mir befreunbeten 
jungen J)iftoriker ITtori^ Ritter, Druffel, ITtaj £offen, ^er= 
mann (Earbauns hielten große Studie auf il)n. Hber na^ 



Samilte EjcimjoctI) 183 

oufeen trat er tocnig i^err>or, rooran, abgefc^en von einem ge* 
töiffen feleinbürgerli(^€n unb pebanti(c^en 3^9/ ^^ allem feine 
teibenbe (5e[un5^eit jcä^ulö mar. (Berabc jur Seit meiner I)a* 
bilitation mar man ernftlic^ um i^n beforgt. 

(Enblic^ mu^ i^ noc^ b^s i}eimfoet^fc^en l}aufes gebenden. 
Profeffor E)ei,mfoet^ mar ein feinfinniger ITTann. Hädjft feinem 
5ac^e ber klaffifd^en Philologie bef^äftigte il)n bie tTTufik. 
Die Don i^m t>eranftalteten unb geleiteten mufikalifd^en Huf* 
fü^rungen marcn fef)r beliebt. Huc^ jnein Brub^r ^atte 
mäl^renb feines Hufent^altes in Bonn bort mitmufi3iert. Die 
ältefte tEo^ter mar eine Jnftitutsfreunbin meiner fpäteren 
5rau, unb ic^ fyith fie hti einejn Befud^ in Darmftabt im 
J)erbft 1863 kennen gelernt. So ^onntt idi auf eine freunb* 
lic^e Aufnahme rechnen, nur f^ien profeffor J}eimfoetl) ju 
be3u>eifeln, ob bk VOalfi r>on Bonn für mid^ eine glücklidie 
geroefen fei, benn — Profeffor Heu^ufer fei nod) ein junger 
lUann. 3d) entgegnete, o^ne nälier barauf cin3ugel}en, irgenbmo 
muffe man tbtn anfangen. Da& ITeul}äufer im f)eimfoetl)f^en 
J)aufe gefellfc^aftli^ i>erke^rte unb an btn mufikalifd^en Der* 
anflaltungen gelegentlich teilnahm — er blies bie Klarinette 
— , fyit bei jener 3meifelsäufeerung mol^l meniger mitgemirkt, 
als ber Umftanb, ba^ EJeimfoet^ 3U bzn IDenigen gehörte, 
xr>el^ 3u 5^^^ in freunbf^aftli^en Bejie^ungen ftanben; 
biefer aber mar ber ausgefpro^ene Protektor Ileu^ufers. 
Unb fo l^tte fic^ mir, wenn ic^ in meiner i)armIofigkeit folc^en 
<5ebanken überhaupt na^ge^ngen f}ätk, ein menig tröf^* 
lidjes Bilb pon meiner Stellung in ber Bonner Profefforenmelt 
unb meinen Husfi^ten für bie 3ukunft ergeben muffen. Die 



134 Hble^nenbe l^altung 6er Umoer|itatskoIIegen 

TDcitaus üb^rtDtegcnbc lTTe^rt)€it ]tanb .mir aus btn glcicf} an= 
fang? angegebenen (Brünöen ablel^nenb gegenüber; id) erfd)ien 
iljnen als t\n 5rembkörper, 6en man nad) HTögIi(f)feeit fcrn= 
ßu^alten b€mül)t mar. 3n jenen (Tagen fufjr id) einmal nad) 
Köln, aus toeld^er Deranlaffung toei^ id) nid)t mef)r. Huf 
5er (Eifenbal^n traf id) mit einem jungen (5elc{)rten 3ufammen, 
öen id) in Berlin im J}aufe ^renbelenburgs kennen gelernt 
I}atte. IDir begrüßten uns freunblid), unb als id) er3äf)lte, id) 
f)ätte mid) «n ber Unioerfitöt für pf)iIofopl)ie f)abilitiert, gra= 
tuliertc er eifrig ba3u; benn meine Kollegen in biefem 5^^^ 
feien „bie reinften tlullen". Den Hbenb bes gleid)en Cages 
brad)te mein Heifegefäl)rte in bem Kreife jüngerer J)erren 3U, 
ben profeffor Springer, ber Kun|tl)iftoriFier, um fic^ 3U üer- 
fammeln pflegte, unb bem aud) S^^i^^ö Hiffen angel^rte. Un* 
befangen tx^aijlit er Don ber Begegnung mit mir; als aber 
Springer bie überrafc^enbe tltitteilung mad)te, id) fei Ka» 
tl^olih, meinte er erfd)rocken, ba l}ahe er ja in ein löefpenneft 
geftod)en; er ODoIIte roo^I fagen, ba^ er feine 5rßunblid)feeit 
un6 feine (Blüdimünf^ an bie unred)te Stelle gebrad)t \:fahz, 
Springer par ber nad)folger Knoobts im Dekanat. IDir 
PriDatbo3enten mußten bie Hnkünbigung unferer Dorlefungen 
am fd)mar3en Brett mit öem Difum bes Dekans erfd)einen 
laffen. Hls id) 3U biefem S^^edie Springer in feiner II)ol)nung 
auffud)te, meinte er, bafür Ij'dttt id) mid) nid)t perfönlic^ be« 
•mü^en follen, bas ifätte ber pebell beforgen können. Hatür» 
li^ liefe id) mir bies nid)t 3rDeimal fagen unb traf nun nid)t 
me^r mit il)m 3ufammen. Den darauf folgenben tDinter 
bxad^k Springer, id) glaube feiner (Befunbl^it toegen, im 



(Elftes SetncTlcr als Do^tnt 185 

Sübtn 5U. 3n Palermo traf er btn Bruder meiner rtTutler, 
öer fid) aus gleid)em Hnlaffc mit feiner S^^l^ bcxilfm begeben 
I)olte. T)ü er von Bonn ftam, erkunbijten |id| meine Dcr^ 
toanöten naäf mir ; Springer aber belel^rte [ie, öie Dert)ältniffe 
in Bonn feien fo 3ugefpifet, 6afe, mer in öem einen £ager 
fte^e, von btn in 6em anöern Befinblid)en ntd)t$ miffe. (Es 
mar ^er gleidje Springer, 6er in feiner Selbftbiograpf^te fagt, 
man itoeröe il^n öen ^reifad)en Renegaten nennen, roeil er 
bas öfterreirf)it(i)e Staatsbürgertum mit öem preugifdien, feine 
|Iat)ifd)e ITTutterfpradie mit öer 6eutfd}en unö öie von feinen 
(Eltern ererbte katl^olifd)e Religion mit öer proteftanttfd)en 
t>ertaufd}i Ifaht; es fei aber alles gan3 einfacf^ unö natürlid) 
3ugegangen, oljne Bere(f)nung, „irf^ möd)te fagen, of^ne lange 
Überlegung". 

5reunöe unö 5öröerer ^atte id) nur bei öen ausgefpro* 
d)enen Katl^oliken 3U erroarten, aber aud^ öicfe toaren in 
3rDei (Bruppen gefpalten. 0b Reufd) unö Kampf^ulte nur 
öarum (Begner lleufjäufers roaren, toeil öiefer rwn S^ofe pro' 
tegiert tüuröe, oöer ob fie aucf) anöere (Brünöe öafür litten, 
rt)ei§ id) nid)t. 3eöenfalls aber fal) S^ofe in mir oon Hnfang 
on einen unliebfamen Konkurrenten feines (Bünftlings. Die 
ringer Ijatk mid) freunölid) empfangen; öafe er fid) be= 
fonöers für mic^ intereffiert l^ätte, honnte id) nid)t iDaf)r» 
nel)men. 

3n3tDifd)en roar öer Hnfang öes Semeftersnal)egekommen. 
36:\ l^atU eine üierftünöige Dorlefung über (Befd)id)te öer pi)iIo= 
fopI)te angehünöigt unö bad\it rn öen legten (Tagen öes (Dk= 
tober öamit 3U beginnen, als Profeffor Reufd) mic^ auffud)te, 



136 Beginn bcr Doricjungcn 

um mir 3U fagcn, öie C^eologen iDürbcrt megcn bauli^cr Dcr= 
änberungen im Konoikt erft am 2. tToi>ember eintreffen, ic^ 
muffe dfo nodf ad^t Zaqt länger markn. Über bin coeiteren 
Derlauf berietet bei na^fte^enb« Brief Dom 10. HoDember: 

£iebe ITtutter ! 

Beften Dank für Beinen Brief, 6em man in 5^r (Tat 
6en $onnenf(f)ein anmerkte, hzi b^m er gefc^rieben roar. 
E)offentlid) fyit fi^ audi je^t, toenngkid^ 5er J)immel roieber 
beiDöIkt ift, Deine fonnige Stimmung nic^t geänbert. Don 
mir kann id} nur bas Hllergünftigfte melöen. UTeine kü^nften 
(ErtDartungen fin6 überflügelt; es fyihen fid^ bis ^eute 42 
Ittann bei mir infkribiert. Do^ id) roill von mxm anfangen. 
Dergangenen ITTontag um 4 U^r l^iclt id) meine erfte Dor= 
lefung. Der UToment roar mir felbftoerftänMi^ ni(^t glei^^« 
gültig, aber es lief, (Bott fei Dank, alles gut ah. (Es Ratten 
fid) bamals erft 14 Utann bei mir gemeldet, unb fo glaubte 
id) faft in einen falf^en Qörfaal geraten 3U fein, als id^ bk 
Ore öffnete, unb es fo bi^t rwll barin fa§. nid)t toenige 
l)attc damals rt>ol)l auc^ bie Heugierbe ^ereingetrieben. Seit* 
bem f^t fid) aber meine £ifte bis $u ber angegebenen 3al)l 
oergröfeert, unb es ift keinesroegs unma^rf^einli^, ba^ noäf 
mand)c nachkommen. Idi lefe ITTontag, Dienstag, Donners* 
tag unb Sreitag 4 U^r. Hm ITtittmod) l)ielt ic^, roie ber 
lateinifd^e 3ettel Dir bereits berid)tet f^t, meine Hntrittsrebe 
in 5er Hula. (Es ttmr aller^nb üolk Don Stubenten unb pro-- 
fefforen 3ugegen. ITTein Dortrag (ni^t über b^n 3nftinkt, 



flntrittsrebe 1 87 

fonöern eine IDt^crlcgung 6er (Einm'dnbt Kants gegen ben 
teleoIogifd)en (Bottesbemeis), tn 5em i^ mic^ für ben (5egen= 
\tanb fc^on faft 3U feur3 gefaßt fyitk, mar boc^ für bie ge= 
meffenc Seit etroas lang. So fprad^ id^ benn fel^r (dinell, 
was micf) im Derein mit ber f^k(^ten Hkuftik ber Hula 3iem= 
Ii(^ anjtrcngte, fo ba^ idf frol^ raar, als idi ju (Enbe fiam." 

Kant meinte bekanntlid^, bas teteoIogi[^e ober, roie er es 
nennt, bas p^t}fikot^eoIogif(i}€ Sr^ftem füljre nur jur Hnna^me 
eines löeltbaumeifters, nic^t eines IDeItf(^pfers. Demgegen- 
über führte i^ aus, mit ber Hnna^me eines bloßen Bau= 
meifters fei man ni^t am (Enbc bts logifc^en (Bebanlienfort= 
fc^rittes angelangt, pielme^r ergebe fid^ I}ier bie S^^Q^ ^^^ 
bem Derl^ältniffe besfelben 3U bem r>on i^ 3U>ecfimäßig 3U 
orbnenben Stoffe. (Er muffe baoon bie benkbar Dollkommenfte 
(Erkenntnis befi^en, benn roie fotlte er \f)n fonft feinen 3bt^n 
unterroerfen. (Erkenntnis aber fe^ iwraus, ba^ entioeber bas 
erkennenbe Subjekt unb bas erkannte ©bjekt Don einem über 
i^nen fte!)enben Dritten 3ueinanb«r '^ingeorbnet feien, ober 
ba^ bas erkennenbe Subjekt bas erkannte (Dbjekt felbft ^er= 
Dorbringe. Beibe ITTale komme man fomit über b^n WtlU 
baumeifter l^inaus ju einem S^öpfer. ITTit ber bamals im 
S^mange befinbli^n fogenannten Kant=pi^iloIogie Ratten biefe 
Husfü^rungen natürlid^ gar nid|ts 3U tun. IDetd)e Hufna^mc 
[ie fanben, toeiß ic^ nid^t, üud) nidft, ob barüber feitens ber 
5akultät ein Urteil gefällt mürbe. 

Hm Sd^luffe b«s Jnfkriptionstermtns belief fi^ bie 3a^I 
ber eingef^riebenen 3u^rer auf 50. Die Dorbereitung auf 
bie Dorlefungen machte mir oiel Hrbeit. Vamhzn gab es aui^ 



188 (Bejcmgheit 

einige (Befelligkeit. 3ii fyibz no^ mcf)t crrt>äl}nt, 6a& id) in 
Bonn Bekannte aus 6er Berliner Seit roieöerfanb: Dr. üjugo 
£oerfd) .un6 !}elene Reid)ensperger. (Er ^atte fid) im oer« 
gangenen 3a^re mit il}r öermäl)rt, roar prioatöosent an ber 
juri(tij(f|cn Sa^u^tüt unö befafe ein |d)önes f}ans an ber 
Poppelsöorfer ^Ilee. 36) mnvbi boxt Je^r freunblid} aufge» 
nommen unb I^äufig in größerem ober kleinerem Kreifc ju 
<ba\i gelaben. Um mir auf gefen[d^ftlid)em (Bebiete eine 
Stellung 3U mad)en, ]tanb mir meine leibige $d)ü(f)ternl^8it 
im lüeg. Untertoegs macfjte icf) bie beften Dorfä^e, aber fo» 
balb icf) bie feftli(f)en Räume betrat, war es mir, als fiele 
mir ein bleierner RTantel über bie (Blieber. Don einer größeren 
(Befellfd)aft bei {}eimfoetl^ ging id} mit bem Beroufetfein na6) 
^aufe — mie idj meiner HTutter fd)rieb — bcv $cf)ilberung, 
roeld^ Hnna, meine fpätere S^^^f i^^er 5i^^ii"^i" ^o" ^^^ 
entioorfen l^aite, keine befonbere €l}re gemad)t 3U l}aben. Der 
gleid)e Brief b^rid)tet Don einer anberen (Einlabung, bk mir 
l)öd|ft überrafd)enb kam. (Eines UTorgens, als id) gerabe 
in ber beften KollegDorbereitung begriffen roar, er[d)ien bei mir 
Profef[or $d)aarfd)mibt, ben ic^ oben unter ben pi)ilofopl}en 
auf3U3äl)len Dergeffen Ijabe, unb forberte mid) auf, ben Rbznb 
bei il^m '3U3ubringen. (Er ti>ar ber 3tDeite Beamte an ber 
UniDer|itätsbibliotf^k, baneben aufeerorbentlid)cr profeffor. 
Sein Dor nid)t Ta'nger 3eit erf^ienenes Bud) über bie Sdjrift« 
Itellerei bes piato I^atte lüegen feiner alles ITtafe überfd)reiten= 
b^n i2i}perkritik unliebfames Huffel^n erregt. ITTeine jüngeren 
Sreunbe pflegten an feinem unoerfälfc^ten Berlinertum Hn» 
ftofe 3U nel^men. 3ur3eit roar il}m ber junge (Erbprin3 oon 



Ccben in Bonn |89 

löieb, öer bamals in Bonn ftubiertc, 3ur (Db^ut übermiefen 
moröen, unö biefem 3U (E^rcn fanb, roie id) halb exktnmn 
follte, bic Hbcnbgcfen(d)aft ]taü. Die Sac^ fyitte für mid? 
bamals einen komifd^en Beigef^mack, unb in foId)er Stimmung 
berid)tete i(^ darüber nad^ I}aufe. IDar id) ni^t eingelaben, 
fo blieb id) 5es Hbenbs in ber Regel 3U V}aü\^ ; nur ^ie unb 
ba erfc^ien Kollege Reifferfd)eibt unb forberte midf auf, mit 
i^m aus3ugel)en. Das mar nid)t im Sinne ber beiben alten, 
um meine (Befunbljeit beforgten, Damen ; benn ba er es liebte, 
lange fi^en 3U hhihtn, kam idf bann immer fpät nad) f)au(e. 

Itleine miffenfdjaftli^e (Tätigkeit mar einftroeilen Döllig 
burd) bk Dorlefungen in Hnfprud) genommen. Rn größere 
f^riftjtellenfd)e Hrbeiten, insbefonbere an bas „bidie Bu^", 
meld^es i>on Red^ts roegen ber Prii>atbo3ent fd)reiben mu^, 
um fid) für eine profeffur 3U empfel^len, mar etnftmeilen nid|t 
3U benken. Hllmäl^lid} begann id) mid) nad) btn 0fterferien 
3U fel)nen. ITtit meinem penfum mar id) freilid) nod) lange 
nid)t 3U €nbe; i6 mu^te fro^ fein, wznn id) nad) Beenbigung 
ber antiken p^ilofopl)ie no^ einen kur3en Überblidi über 
bie (Entmidilung ber mittelalterlid)en Spekulation ju geben 
oermod^te. 

3d} brad)te bie 5^^^^^" ^^i^s in Darmftabt, teils in 
Hfd)affe,nburg 3U, mo id) mit S^^^i Brentano meine Dor= 
lefungen für bas Sommerfemefter befprac^. Zäi fyitiz Pfi)= 
d)ologie a.ngekünbigt, ein kühnes Unterfangen, menn aud) 
ni^t fo kü^n, mie es l)eut3utage gemefen märe bei ber 
gemaltigen (Entmicklung, bie biefe löiffenfc^aft feitbem ge* 
nommcn fyit, unb id) mufete nod) mel)r mie im IDinter auf 



190 ^^f Bü(i)€rauhttoncn. Studium £o^cs 

tas docendo discimus rechnen. Rndf burfte id) roeitaus nid)t 
eine ä^nlid)c 3uf)örer3a!)t erroartert roie im vorigen Semejter. 
(Es blieb hti neun Xtlann, aber idj tröftete mid^ öarüber un6 
[d^rieb meiner ITTutter: „(Ebenfo oerke^rt, roie es getüefen toäre, 
ifätte \d} öen über alles (Erioarten gIän3enÖ€n (Erfolg bes 
IDinters lebiglid) meinem Derbien|te 3ugefd)rieben, ebenfo Der« 
kef^rt roäre es je^t, roollte idj nun in bem weit geringeren 
ein nti^trauensDotum fe^en. Bekomme alfo aud^ Du nur 
keinen $d)re(ken unb meine nid)t, mein Stern fei fd)on roieber 
erbiid^n !" 

Jm tOinter mar Profeffor Branbis geftorben. 3n ben 
Sommermonaten kam feine Bibliotl^k 3ur Derfteigerung. Die 
Bü^erauktionen bei bem Hntiquar temperfe fyitten einen 
großen Ruf unb 3ogen pon meit ^r Käufer f}erbei, benn unter 
ben Bonner Profefforen fyittt es oon jeljer fol^e gegeben, 
bie [n ber glüdilid)en £age moren, fid^ große unb vycxtvolh 
Bibliotheken an3ufd}affen. 5ür uns jüngere (Belel)rte roaren 
fie eine willkommene (Belegen^it, 3U oerl^ältnismäßig billigen 
Preifen Büd)er 3U erroerben. So Ijabe aud) id) aus ben Biblio« 
t^eken Don Branbis, Bödiing unb 0tto Jaljn meljr als ein 
Bud) meiner bef^eibenen Büd^erfammlung eingereiht. Hus ber 
Bran5isfd)en Bibliot^k ertoarb idy unter anberm btn ITtikro» 
kosmus Don £ofee. 3di erinnere mi^ nod^ lebl^aft bes großen 
(Einbrudies, ben mir bie £ektüre mad^te. Die formoollenbete 
Spradje ent3üdite mid^, unb in 6en 3bcen fanb id^ oieles 
•meiner Denkroeife t>eru>anM. Hls balb banac^ eine neue 
Huflage ^rauskam, lieferte ic^ auf Reufd)s Deranlaffung eine 
iausfü^rli^e Befpre(^ung bes IDerkes für bas t^eologif^e 



3urgcn Bona inct)cr, ITad|foIger »on profc||or Branbis |9] 

£iteraturblatt. 36) bin £o^ aud) fpäter nod) treu geblieben 
un6 l^be mi^ oft geiounöert, ba^ fein (Einfluß auf bie 3eit* 
genoffen un6 bie näd)fte (Generation nid)t größer toar, als er, 
fo toeit id) fe^en kann, in n)irkli(f)keit geroefen ift. Via6) 
feinem €obe toibmete i!)m 3ürgen Bona tlTctjer einen Hrtikel 
unter ber Überf^rift: „Der le^te HTctap^tjfiker". Das xoax 
freilid) eine falfc^e prop]^e3eiung, aber ber Derfaffer mar 
einer ber lauteften Hufer in ber Rei^ berjenigen, toeldje 
bas ^eil ber p^iIofopl)ie ausfdiliefelid) in ber Rückkegt 3U 
Kant, unter Det3i^t auf jebe bie (Erfal^ung überf^reitenbe 
$|)ekuIation, erblickten. 5ür bie pf^iIofopl}ie blieben Ijiernad) 
eigentlid^ nur erkenntnist^eoretifd^e 5^agen übrig. 

Dicfer felbe 3ürgen Bona IHetjer, ber feine £ef)rtätigkeit 
in Berlin begonnen fyitk 3ur 3eit, als id^ bort ftubierte — i^ 
roar nad^ Stubentenart aud^ einmal in feine Dorlefungen ge* 
gangen — , rourbe nun ber Had^folger Don Branbis. Seine 
perfönlic^e Bekanntf^ft mad)te id) fef^r fdinell unb auf 
fel^r einfädle IDeife. 3d) beridjtete barüber: „(Beftern traf 
id} bei Cifd) meinen neuen ©berkollegen, ben an bes Der* 
ftorbenen Branbis Stelle ^ier^er berufenen Profeffor ITIerjer. 
Xia&jbem uns ber {jotelioirt mit kül^nem (Griffe einanber Dor« 
geftellt Ifatk, e.ntmi&elte er mir gegenüber eine grofee £iebens= 
roürbigkeit unb ftaunensioerte 0ffen^r3igkeit, ber id) eine 
^flid)e 3urüdi^altung meinerfeits entgegenfe^e. Übrigens 
ift es red)t angenel^m, ba^ ber ITTann fid^ freunblid) mir tnU 
gegengeftellt Ifat; fonft ge^n mir freilid) vollkommen neben= 
einanber l)er unb ol)ne ba^ ber eine in bes anbtven Spl^'dxt 
eingriffe.'^ £e^teres mag für bie näd)fte Seit 3ugetroffen fein, 



192 Vorbereitungen 3um UniDerlttätsjubiläum 

fpätcr lüonxbe es anb^rs ; ftatt mic^ gleichgültig ncb^nl^er gef^en 
3U laffen, nal^m ITIerjcr mit 5cr qan^zn $aknU'dt eine fetjr 
unfrcunblid^e Stellung gegen midf ein. Bapon fpäter. 

Hm 3. Huguft öes lanfcnben 3a^res maren fünf3ig 3al)re 
feit (Brünbung 5er Unioerfität t>erfloffen. Sd^on feit ITTonaten 
fprad) man nic^t nur in UniDerfitätsfereifen, fonbern in 5er 
ga,n3en Stabt von nichts an5erm als Don ben 5ßltlid)*ieiten, 
meld)^ 5er (5e5enktag mit fic^ bringen rDer5e. (Es toaren, 
namentlid^ aus 5en jüngeren I)o3enten, Kommiffionen gebil5et 
un5 mit 5en Dorbereitungen befa&t u>or5en. 36:\ gel^örte 3U 
bzn gan3 IDenigen, löeld^e babet nic^t 3uge3ogen roaren; id| 
mad)te mir baraus rec^t roenig, es fd^eint aber, ba^ irgenb 
jemanb, mellei^t roar es £oerfd^ f^Ibft, bei mir es fpäter be= 
richtete, {}errn oon Spbel, btn Rektor, öarüber interpellierte. 
Diefer entgegnete, er k^nn^ mid) nid^t; id^ Ifdttt nid)t einmal 
bie l}öflid}keit gehabt, il}m einen Befud^ ab3uftatten. Dies 
mar nun tatfä^li^ nldit rid)tig; i^ erinnerte mid^ gan3 
genau — er rDol)nte am i)ofgarten — , il)n aufgefud)t unb, ba 
16 nid}t angenommen mürbe, meine Karte 3urüdigelaffen ju 
Ifühtn. VOas tun? Den Befud^ toieberl^olen mo^te id) nid)t, 
erft red^t nid^t nac^ ber unfreunblid^en Äußerung ; aud^ ^atte 
i^ meber 5amals noc^ fpäter bie (5epflogen^it, btn £euten 
nad)3ulaufen. Da eröffnete z'in glüdilic^er 3ufall einen IDeg. 
$i)bel mar bamals gera5e mit feiner 5rau nad} 5em nal^n 
(5o5esberg ge3ogen; 5ort aber i>ermeilte 3ur 3eit aud) £eo 
Sapigni) mit feiner 5flniilic- ^^r fa^n uns re^t l^äufig in 
ber ölten freun5f(^aftli^en IDe ife. £eo ^tte mir fd)on er= 
jä^lt, 5afe er täglid^ im {)otel mit $i}bel 3ufammen fpeife, 5er 



Saoigni). Srjbcl 193 

iljm als liberaler Politiker bur^aus iin[i)mpatf)ifd) toar. Um* 
gekcl^rt aber l}atk öiefer t'm großes 3ntereffe geßeigt, öen 
Bruber dnes ITTannes kennen ßu lernen, öer öamals bas Der= 
trauen Bismardis befaß, bk Deri^anblungen mit btn bexitfd)en 
Staaten tü^gen il^res (Eintritts in bzn norbbeutfdjen Bunb ge= 
fül^rt l}atte, unb von bem es I)ieß, er lüürbe Bunbeskanßler roer^ 
^en. Bekanntlid} f)at bas Derl)ältni$ nic^t lange gebauert. Die 
näheren Hmftänbe, bie 3um Bru(f)e Karl Saoigntjs, bem |pä= 
teren erften Dorfi^enben ber Sentrumsfraktion bes Deutfd)en 
Hei(f)stags, mit Bismarck fül}rten, finb nid)t bekannt gerr)or= 
ben. Daß biefer felbft Bunbeskanßler roerben mußte, lag in 
ber tlatur ber Sadqt. Damals aber toaren bie Dinge nod) nid)t 
]o toeit unb bie Situation baburd) für mid) gün[tig. Rafd) ent= 
|d)lo|fen ful^r id) um bie IHittagsßeit nad) (Bobesberg ; id) tDußtc^ 
ba^ id) £eo jeberßeit aud) unangefagt als (ba\t iDillkommen 
TDar. Hid)tig er[d)ien aud) J}err Do»n Si)bel. 36:i faßte mir einen 
ITTut, rebete iljn an unb fagte, es fei mir fel)r ertDünfd)t, eine 
(Belegenl)eit 3U l)aben, mid) Don betn Derbad)te ber Unl)öflid)= 
keit 3U reinigen. $i]bel fragte erftaunt, mit rüem er bie (El)re 
f)übe ; id) nannte meinen Hamen unb ftellte bie Zai\adiz meines 
Befud)es feft. ITun roar bk Rei^e fid) 3U cntfd)ul6gien bei il)m; 
bie gan3e Sad}t voax ja an fid) kleinlid), aber fie ift mir ge= 
rabe tüegen ber in Betrad)t kommenben perfönlid)keiten in 
(Erinnerung geblieben, unb f^ließlid) gel^ört fie bod) aud) in 
bas (Befamtbilb mn ber Hufnal^me, iDeld)e id) in Bonn ge* 
funben l^atte. IDeltere Solgen knüpften fid) baxan nid)t. Die 
Sefttage kamen enblid) l)eran. Den Derlauf fd)ilbert am beften 
ber Brief, ben id) unmittelbar barauf an meine ITIutter fd)rieb: 

QcrtHng, £e6enserinnerungen. 13 



194 Bonner Uniocrjitätsjubiläum 

Bonn, Un 9. Huguft 1868. 
£iebe ITTuttcr! 

Hirgcnös merkt man fo bk Dcrgänglidjkcit 6er ir6ifd)en 
Dinge, als roo es fid) um 5^fte f^anöelt. Sdfon feit iwrigem 
3a^re \pxad) man oon öem I)kfigen Unberfitätsjubiräum ; in 
6en le^en ITtonaten ging jeöes Jntereffe un6 jebe Unter= 
f^altung barin auf, unb nun ift nidjt nur bas 5ß(t CK)rbei, 
fonbern aud) ber SeU^öfe^njammer unb bk S^f^^übigkeit. 
Sdiön war es übrigens, befonbers am Dienstag bie Hf^infal}rt, 
bie allgemein als ber (Blan3punkt angefel^n toirb. Um aber 
I^übfd} beim H an3ufangen, fo begann für uns bas 5^ft mit 
einer allgemeinen Dorftellung beim Kultusminifter am rwrigen 
Samstag, b. If. geftern r>or adit Cagen, einer gan3 bebeutungs- 
lofen, nur ettoas langroeiligen 3eremonie. Hm anbern Zaq 
I^ielt ber (Er3bifc^of ein pontifikalamt im lUünfter. Sein 
Huftreten machte allfeitig btn angene^mften (Einbruch ; aud) 
bie kur3e Hnfprad)e, bie er Ijielt, roar gan3 gut, unb ieben= 
falls bei feinem klangrK)llen (Drgane t>erftänblid), roäl^renb bie 
rK)rausgegangene prebigt -bes i}errn profeffor Hotl? für uns, 
6ic mx im (E^or fa^en, oöllig D-erloren gegongen roar. Das 
<5an3e bouerte übrigens 27* Stunben, unb fo Ifatie iäi nur 
cbtn 3eit mit £oerfcf} in ein i^m befreunbetes ^aus 3U gelten 
unb mid) mit einem (bla\t IDein 3U ftärken, btnn alsbalb foHte 
ber toeitere Hkt in ber Hula losgef^n, roo Me i>erfd)iebenen 
Deputationen b-er fremden UniDerfitöten, ber ftäbtif(^en unb 
Hegierungsbe^r5en, ber (Beiftlidjkeit ufm. il)re Heben l)alten 
un6 r>om Rektor begrübt merb^n follten. IDer bis 3um (Enbe 



Bonner UntDcrlilätsjubiläum 195 

axis^elt, Bekam etma jroci Du^en6 Heben ju f)örcn, bk fo 
3iemlic^ alle über einen £eiften gcfcf)Iagen maren. Des UTittags 
wax offi3iö(es, ni(i)t offisielles Diner in (Doöesberg, 3U bem 
man (Bä[te mitbringen konnte unb idj — aus na^eliegenben 
(5rün6en — Utori^ Hitter mitgenommen ^atte, ber feit Sams» 
tag abenb l^ier ift. Das (Effen mar meber fonberlid} gut 
nod) fonberlidj gemütlich, fd)lieglid)t gingen Heufd^, £oerfcf^, 
Ritter unb id) 3U S^i i^od) Bonn 3urück. Hm Hben6 roar 
bas rxm Öer Stabt auf einer löiefc b^s ^ofgartens unb im 
©arten bes ^ottl Klei) i>eranftaltete Dolksfeft; es beftanb 
in einer toirklid} ud]t ^übfd) arrangierten 3IIumination, 
IHufik un6 luftigen Utenfd^enmaffen, bie fid^ bie an allen 
0rten — freilid] nur gegen Be3a!^Iung — gefpenbeten (5e= 
tränke trefflid) fd)mecken liegen. Cro^ 5es (Bebränges — \6) 
Ifattz 5rau £oerfd) 3U fül)ren, rDäl)renb iljr ITTann 3u>ei anbere 
Damen befd)ü^te — bot bas (ban^z mirklid} einen l)übfd]en 
Hnblidi. ITTontag toar ber §aupttag; er begann mit einem 
Seft3ug ber Stubenten, Do3enten unb eingelabenen (Bäfte, 
beffen Hnblick \di nid)t beurteilen kann, ba id} felbft mit^ 
ge^en mufete, ber aber, mit Husnaljme ber Profefforen in 
i^ren Calaren unb ber roenigen Stubenten in IDid)s, siemlic^ 
moTToton getoefen fein mag. (Begen 11 Uljr rückten roir in 
bie er)angelifd)e Kird)e im llnii>erfitätsgebäube ein, bie burd} 
Der^ängung bes Hltars in einen S^ftfaal umgemanbelt roar. 
Qier l^ielt Sr)bel, als gegentöärtiger Rektor, eine fd]euglid} Dor= 
getragene, tenbensiös abgefaßte Rebe in (Begenroart bes Königs, 
ber Königin unb bes Kronprin3en, Dor bemn roir ^nrnt be^ 
filiert iDaren, 16} jioar natürlidy mit bem J}ut in ber ?ianb, 

13* 



196 Bonner UniDerjitätsiubiläum 

aber „^od>" 3U fd^reicn roie bie übrigen - bas toäre bcnn 
bod} 3U üicl geroefen. Um 2 Uf^r roar bas eig€ntlid)e Scft= 
bitter, bas bei befter tTaturaberpflegung in feftlid)jter Stim^« 
mung oerlief, unb toobei ber Kronprin3 eine roirklid) )d)öne 
Reöe l^ielt. 36:i fafe neben profeffor Seiler aus J}eibelberg 
unb Ifüttt fomit einen fel}r refpektablen pia^. Xlad} i)aufe 
3urüd^geke!)rt fanb id) einen oettel Dor, ber mir an3eigte, 
ba^ Vfiai £o[fen ba fei. Hid)! lange nad)I^er kam er 
felbfl unb mit il^m Ritter unb ein 5r^"3of^ <jus Hlgerien, 
ben £offen mitgebrad)t l^tte. Hun ging es 3unäd)ft 3um 
5adiel3ug, 5er aufeergeroö^nlid} grofe, aber 3iemlid) unorbent^ 
lid^ toar, bann ßum Kommers, 6er bei ber großen 3a^l ber 
bered)tigten ^eilnel^mer unb ber Unmöglid)keit, bie Unbe^ 
red}tigten fern3ul}alten, Dollftänbig mißlang. Der Stubent, 
ber bie Hebe galten follte, kam nid)t ba3u; 900 Biergläfer 
fanb man am anbern IHorgen 3ertrümmert, 23 ©l^m Bier 
nid)t ausgetrunken, roeil felbft bafür bie Unorbnung 3U grofj 
geroefen roar. Dienstag frül? Ijattc id) einen gel)örigen Kater, 
ben ic^ burd) Sobamaffer unb i^ernünftige (Befpräc^e 3U be- 
(d^TDid)tigen fud)te; nad)mittags 4 Ul}x rtxtr auf reid) be= 
flaggten Skiffen bk 5ö^rt nad) Rolanbsedi. Ilod) in ber 
legten Stunbe Ijaik £oerfd) eine Karte für inaried)en Rei= 
d)ensperger erobert, unb bie bekam id) nun 3U uerforgen, 
tcilmeije 3ugleid) mit 5^^^^ £oerfd), ba il)r ITIann 5^1^^ 
orbtter roar. Huf bem $d}iff be^rüfete i^ Prin3 IDil^elm 
unb unterl^ielt mi^ längere 3eit mit i^m; Sangen kam 
ni^t 3U mir, unb [0 aud) id) nid}t 5U i^m. Der ^ag roar 
n)unberfd)ön, in allen ,0rten, an benen löir t>orbeikamen, 
3eigte fid) bie lebl^aftefle ^eilna^me; überall roar bie gan3e 



Bonner Unioerfitätsiubiläum 197 

Beüö'Hcrung auf bm Beinen unb am Ufer unö begrüßte 
uns mit lautem fjurragefdjrer. 3n Holanöse^, u)o alles 
trefflid^ georbnet voar, nal^mcn toir erft ein kleines Souper 
eiTT, bann mav Zany, icf) tanste mit 6en beiöen meiner 5ür= 
[orgc anoertrauten Damen unb Billa I)eimfo€tf^. Die Rü^= 
fa^rt roar prad)tDori; öer Rolanösbogen, bk i^äufcr Don 
Holanöseck, öie 3n[el tTonnentDertl? glän3ten in bengalifdjem 
5cuer; faft bis nad} Bonn l:}in waxtn beiöe Ufer öes breiten 
Stromes beleud)tet, in ,Bonn felbft ftral^Iten öie f}äu[er ber 
Rl^einfeite in f)ellftem Z\6)t. Die gan3e Stabt mar illu« 
miniert, unb roer nod} Kraft un6 £uft Ijatte, roanberte bis 
tief in bie lTad}t f^erum, fofern er nid)t in einer ber ^a\]U 
lofen Kneipen feiner 5^ft[timmung neue Ilaf^rung 3ufül)rte. 
3d} aber ging {>eim unb legte micf) aufs 0l)r, bznn idj wax 
geroaltig mübe. Hnbern (Eags fuf?r id) mit £o|fen nadf Köln, 
feine 5^011 3^ begrüßen, fpeifte bei feinen Stf^roiegereltern 
unb roar am Hbenb mit ber gan3en (Befellfdjaft im 3oos 
logifdien (Barten, mo abermals im Anfdiluß an bas Bonner 
Se|t bengalifd}e Beleud]tung toar. Donnerstag toollte ,i(^ 
nun enblicb roieber anfangen 3U arbeiten; ba kam ber Sanis 
tätsrat unb je^ige .Htufikbirektor f}afencler)er aus Düffel 
borf, bzn xd] in Rom kennen lernte, 3U mir, blieb ^voti 
Stunben hd mir unb fcf)leifte mid) fdiließlid} in b^n „Stern", 
u>o tüir bis 6 Ufjr fi^en blieben. Des Rhenbs l}aite icf) no^ 
ein Souper hd £oerfd} mit Reufcf}, Profeffor Spulte in 
Prag unb bem neuen Pfarrer ber ITTünfterkirdie mit3umad)en. 
Daß id^ nun hd allebem fd>on geftern loieber ööllig auf 
bem Damm mar, barüber mirft Du Did) füglidj munbem. 



198 flufcntf)alt in Darmjtabt 

3d) Ifatte üox, xo'dljunb 6es crften Kdks öer S^^'^^ 
enMi^ bas Bud) über $i3ilten fertig 3U mad)en, bas mir 
unb meiner guten Htutter fdjon lange auf 6er Seele lag. 
nid)t jo fe^r roegen öes Honorars; öenn b^x (Dnkel, öer mir 
öas Heifegetb qdkfytn, ijütk, nad^bem id| il^m einmal Sinfen 
gefd}idit, großmütig ßugunften meiner IHutter auf bas Ka* 
pital Der3id)tet. Hber abgefel^n baoon, ba^ idi es nun im 
(5runbe ber lefeteren fd)ulbete, brüdite mid) bie Derpflid)tung 
gegenüber IHe^ener, ber fd}on eifrig mit ber f^erftellung ber 
3nu(trationen befdjäftigt roar. (Er 3eid)nete fie birekt auf bie 
{)ol3ftöcke unb l\atk, als er um Pfingftcn mi(^ in Bonn be= 
|ud)te, einige 3ur Hnfi^t mitgebrad^t, bie mir tüol^lgelungen 
fd)ienen. (5lü*lid)errDeife u)ar ic^ ja aud) in ber Herstellung 
bes tEejtes nidjt gan3 mü^ig gemefen, fonbern Ifatk, roenn 
öud) mit großen Unterbred)ungen, in ben 5^^i^^ baxan ge= 
'arbeitet. So konnte ic^ bamals i^m unb Kekule einige 
Proben t>orlefen, 6ie 3U meiner 5^^^^^ gefielen. 3nsbe^ 
fonbere roar mir eriDünfd)t, ba^ Kekule, auf beffen Urteil ic^ 
gro^e Siüäiz l>ielt, meine Sd}reibrDei[e lobte. Hber nun 
mu^te Sd^lu^ gemad)t perben, unb bas follte naäi meiner 
Hbfid)t in Bonn gefd^el^en. tUeine HTutter jeboc^ hat fo 
bringenb, ic^ foHte nad) l)aufe kommen, unb roar [0 rülyrenb 
bemül}t, Dorforge für mein ungeftörtes Hrbeiten bort 3U 
treffen, ba^ id) mid) ent[(^lo&, il^rem IDunfd)e 3U u)illfal}ren. 
Bas Bud} ift benn auc^ glücklid^ bamals fertig geroorben. 3n 
ber 3tDeiten ^älfte bes 0ktober ging bas tttanufkript nac^ 
£eip3ig ah, bod) na^m ber Brudi noc^ bas gan3e näd^fte 
3al^r in Hnfprudj. Das Buc^, bas burd^ bie 3al}lreid|en, in 



Sd|rift[tencri|d)C tCättgkcit 199 

ben Rei[eBcrid)t eingeftrcutcn gef(i)i^tlid)en ^jkurfe einert redit 
jtattlid)en Umfang angenommen Ifaik, erfd^ien auf 5em IDeib* 
na d)tsmarlit 1870 unter ^em KM: St^ilkn in IDort un5 
Bilb r>on (5. S- i>- J^offmeiler. Jc^ f^atte ein Pfeu^onr}m ge= 
m^It, roeil idi fürchtete, meinen 3ünftigen Kollegen könnte 
eine öer artige $d)rift|tellerei jnigf allen. Der ITame toar 
einem (5ute entnommen, löem IDeiler^of, 6en meine (Eltern 
früher einmal Befeffen l^atten. Das Buc^ fanb eine freunb* 
licl)e Hufnaljme, 6o^ toar \6) bef^eiben genug, bk gün= 
Jtigen Reßenfionen 3U einem guten Ceil auf bas Hnfel^en unb 
bk guten Be3ie]^ungen bes Derlegers 3urüdi3ufül}ren. 

Die roldjtigfte Begeben^it aber öiefer J^rien unb bas 
roidjtigfte (Ereignis meines bisl^erigen £ebens roar meine am 
19. (Dktober 1868 erfolgte Derlobung mit Rnna Don Bicge= 
leben. 36) l^aht im erften Hb[cf)nitte Don ben gan3 befonbers 
engen, freunb[d)aftlid)en Be3iel)ungen ge[prod)en, bie meine 
IHutter unb baburd) aud) uns Kinber mit bem Don Biege- 
lebenfdjen J}aufe üerbanben. Hnna unb id) fylti^n als Kinber 
jujammen gefpielt; als (Bi}mnajiaft D-ereljrte id) fie unb aud| 
auf ber Hnberfltät oergafe id) fie nid)t, unb Ji^^unbe, vok 
Karl £o[fen, roufeten um bas 6e^eimnis. Hls i^ Hnfang 1865 
in Darmjtabt bk Bälle befuc^te, toar fie ber ein3ige ITTagnet, 
ber mid) an3og; roir roaren gute Kameraben geblieben unö 
unteri^ielten uns immer rwrtrefflic^, namentlid) aud> auf 
ben Don mir begünftigten 5a^ifißnfpa3iergängen. Rn einen 
Hustaufd)' unferer (Empfinbungen bad)ten toir nid)t; ob fie 
meine (5efül)le teile, toufete id? nic^t, fragte aud} nid}t bar^ 
nac^. ITun aber follte es anbers kommen. $0 3ufrieben 



200 Verlobung 

mie ic^ mit 5em Hnfang meiner akabemifd^^n £aufba^n fein 
konnte, [o treu 5ie menigen 5J^^unbe 3U mir I}ielten, fo be= 
gleitete mid> öod) ]izts öas (Befühl, ba^ id) ber mid} um= 
geb^nben IDelt fremb gegenüberftänbe, unb fo ertöud)s in 
mir ber lebfjafte löunfd) nad} einer eigenen, meiner $innes= 
ort cntfpredjenben J}äuslid)keit. HIs id) einmal barüber 
auf einem $pa3iergang mit Karl £offen fprad), ber mid> in 
Bonn 'aufgefud)t l]atk, meinte er: 3di toei^ nid|t, roarum 
bu nid)t bie Hnna Don Bicgeleben l^irateft. Das 3ünbete, nnb 
6er (Bebankc befeftigte fid], als id] barin bie Unterftü^ung 
meiner Sd^toefter unb i^res ITIannes fanb, ber ja Hnnas 
Bruber roar. So fud)te id) benn in bzn S^^'^^^ ^^^^ l?äufig 
bie (Beleg enf)eit, fie 3U fel)en, insbefonbere gefd)al) bies bei 
bm fc^on erroäljnten 5öniilienfpa3iergängcn. IDir fprad)en 
bajin getoöl)nlid] über ernfte Dinge. (Einmal er3äl)ltc fie 
mir, ba^ fie eine Prebigt r>on Bourbaloue über bie S^ei^öß" 
bei lüelt gelefen l)abe, bk il)r, toie mir fd)ien, einen tiefen 
(Einbrudi gemad)t i^atte. 36) hat fie, mir bas Bud) 3U 
leil}en, unb legte, als id] es il)r 3urüdigab, ein Sonett ein, 
bas ber oben berül)rten Stimmung Husbrudi gab, biefer 
aber unter b^n gegebenen Umftänben eine beutlid) erkenn^ 
bare Rid)tung erteilen mu^te. (Es lautete: 

Dafe er bas Sdjroert gebrad)t unb nid)t b^n Jrieben 
Unb glü^enb 5^^^^^; rüollenb, ba^ es brenne, 
Dafj Don ber IDelt il^n tiefer Stoiefpalt trenne, 
£ie^ als Dermäd)tnis uns ber !}err ^ienieben. 

Kampf mit ber IDelt ift jebem brum befd)ieben, 
IDcr je nad^ i^m, bem {^eiligen, fid) nenne. 



über Sdjopenfjouers neuejtc bcuticf)e piiiIojopl)ic 201 

Unö boä\, töentt \df 6er Sd^riftetx Sinn erkenne, 
Rnd) öurdj öie löelt füljrt uns 6er IDeg 3um Srieben. 

$d)ön ifts in abgefcf|ie5ner KIo|tcr3eIle 
Dem großen (Bott fein junges J^erj bereiten, 
Sern üon 6es (Eröenlebens ftürm^fd}er löelle; 
Docf? [ci)öner nod^ meHeid)! in öiefen Seiten 
3u roal^ren if)m 6es frommen Kaufes SdjtDelle, 
IDenn ringsf^erum ficf) XDafjn un6 £üge ftreiten. 

nid}t lange barauf gaben roir uns öas 3amort. 

Hls 5er Hnfang öes Semefters nä^er rüdite, ketjrte id) 
nad) Bonn jurüdi. 3d} las roieber (Befd)id}te 6er p!){(ofopl]ie, 
ober bicsmal fünfftünbig, unb 6a3U ein einftün6iges Publikum 
über 6ie pi)irofopf}ie $d)openf}auers. Hls id} 6amit begann, 
roar 6er f)örfaal 6id}t befe^t; 6er Itame 6es mo6epf}ilotopI}en 
f^tte feine Zugkraft bei 6en Stubenten nid)t öerfe^It. Das 
3ntereffe fd}rDanb aber, als fie \tatt ber Diclleid)t ertoarteten 
Pikanterien eine eingefjenbe Kritik ber ibealiftifd)en Doraus= 
fe^ungen Sd)open^auers 3U Ijören bekamen. Don Stunbe 3U 
Stunbe fd}mol3 6as Hu6itorium 3ufammen, bis fd)liefelid} nur 
noc^ ein ITIann erfd)ien, mit 6effen ouftimmung idj 6ie Dor* 
lefung einftellte. Jm Sommerfemefter las id) 3toei Stun6en 
über (Befd)id)te 6er neueften 6eutfd)en pi}iIofopl)ie. 3di f^atte 
6as 6ringen6e Be6ürfnis, mid): mit 6en tIad)foIgern Kants 
auseinanber3ufe^en, un6 6a3U iDor 6ie Hbfyiltung einer Dor= 
lefung über 6iefes (E!)ema 6er befte tDcg. 

5u meinen geu)oF)nten Befd^äftigungen tnar je^t 6er 
faft täglid} crfoIgen6e Brieftr)ed)fel mit meiner Braut \)\n^ü^ 
getreten. 3d) fanö es natür(id), 6aß id}. inforge6effen nid}t 



202 IHutlcr unb Sofju 

mel}r |o I)üufig an meine lUutter [c^rieb, Me ja fid^r öurd) 
Rnna x>on meinem IDoi^Iergc^en unterrichtet rourbe. IDas 
öie Hnberung für öas i)er3 meiner tltutter bebeutete, bebad|tc 
i^ nid^t. Hm 22. Hooember f^rieb fie mir: 

£ieber 6eorg ! 

Sreut es mid) boäf, ba& no(^ fo fi^öne Sr^mpatl^ie 
3toifd)en uns beftel^t. I)eute war id) fo lange unb frül} toad) 
unb bad)te, i(^ toollte Dir fdjreiben, unb e^e id) bann bie 
Sebcr 3ur !}anb nehmen konnte, kommt ein Brief t>on Dir. 
ßafj Du nun ß^nna me^r geijörft als mir, ift red^t unb mufe 
fein, unb toenn es au^ eine tTtutter immer töieber erft lernen 
mug, i^rem Kinbe bie ^wt'üt 3U fein, ja fie^s aud) fd)mer3lid) 
von fid| losreißen mu§, um ben $o^n ber Braut ober bie 
^od)ter bem Derlobten jgan3 3U gönnen, fo ift bies eben nur 
ein Cosreifeen oon Banben, bie an bie (Erbe feffeln, unb ber 
5Iug 3um ^immel, ber roaljren f)eimat, roirb Ieid}ter. IDir 
müffen's ^ur red)t t)erfte]^en; folange bie Kinber ber (Eltern 
bebürfcn, feffelt fie (Bott mit ben ftärliften Banben an fie, 
aber bann löft er fie aud] toieber in feiner Barm^r3igkeit, 
bamit ber (Eltern ?}zv^tn fid) emporf^toingen können, toir 
müffen^s nur red}t uerftel^en." 

ITun Derftanb id), roas i^ bamals nid)t begriffen Ifatie, 
toarum, als toir kur3 nad} meiner Derlobung 3ufammen in 
ber 5'^ül)meffe toaren, bie Kird^enbank neben mir nafe ge= 
rxftint wav Don i^ren tränen. Die f)0(^3eit, bie urfprüngli^ 
gleid) nad) (Dftern fein follte, r)er3ögerte fi^ bur^ bie fd)rDere 
(Erkrankung ber guten ^ante 3enna, Hnnas Pflegemutter, |unb 



Ijctrat. 3m eigenen Jjeim 203 

5ie €rauer3eit nac^ i^rem am 24. 3uli 1869 erfolgten Zob, 
IDir heirateten erft gan3 am Sdjin^ btx i}crbftferien un5 
trafen in öen erften tEagen ö^s ItoDember in Bonn ein. 

3n öem lileinen 5rßii"^^slireife tourbe meine 5rau fe^r 
^er3lid} aufgenommen. $acf)üerftän5ig unb liebeooll roar öie 
gute 5i^öu Hitter uns bei 6er (Einri^tung unferes kleinen 
{}aus^altes bef)ilflicf). 3u btn alten Bekannten kamen ein* 
3elne neue ^in3U. (ban^ in öer tläf^e unferer löol^nung — 
mir Ifatttn uns im (Begenfa^e 3U öer Bonner (Bepflog enteil 
nid)t fofort ein i}aus gekauft, fonbern eine (Etage gemietet — 
lebte ber (Bel^. 3ufti3rat 5^^^^^"^"^ IDalter, Diele 3a!}re ein 
gefeierter teurer bts beut[d}en Re(i}tes unb bes Kird)enred)tes, 
bis il?n unfjeilbare (Erblinbung 3ur (Einftellung feiner tEätig= 
keit 3roang. ITIit feinen Kollegen Don ber iuriftifd)en S^^i^I^ 
tat liatt^ er, feitbem bk amtlicf)en Be3iel)ungen aufgel)ört 
fjatten, |o gut roie keinen Derkel)r mel^r, ebenfotoenig aber 
mit ben katl^olifd]en ,d)cologen, tro^ feiner ausgefprodjen 
katl^olifdien ^efinnung, am el}eften nocf) mit Dieringer. $d)icks 
fale unb Sorgen fjatten einen fdjroeigfamen ITTann aus il)m 
gemacl)t. IDenn er flber mitfprarf), roar, roas er fagte, in= 
tereffant unb geiftreid). Um fo lebl^after mar feine 5^^^^/ ^^^ 
n^od^ter Iöinbifd)manns. Hod^ fte^t bas Bilb ber ßierlidjen 
alten S^^^ ^or mir mit b^n bunklen, fpred)enben Hugen. 
Sie roar bie Seele bes f}aujes, u>eit mel)r als bie bem (Eltern* 
l^aufe verbliebene (Eod)ter. Die le^tere aber roar es, bie bas 
urfprünglid) nur na^barlid)e Derl^ältnis reger geftalten l^lf ; 
mit i^r traf fic^ meine 5rau regelmäßig in ben Derfammlungen 
bes St. (Elifabet^enoereins. 3n feiner politifcfjen Hnfi(^t 



204 Unfclilbarhcitsöogma 

6urd)aus RonfcrDatiD gerid)tct, ]tanb XDalkv aud^ in bzn ba^ 
mals bic (Bemüter Icbljoft beiDcgenben 5^ö9^^ ^^f ^^^^^ ^^"^ 
ftird)lid)cn Hutorität. 

Ta^it komme id^ 3U öen (Ereigniffen, meldte in ber Seit 
meiner jungen (Ef^e bie katf)oIi)d)e IDelt in Spannung Ijielten. 
Sic bebeuteten eine fd>mere Krifis für bie ^eutfd)en liatl^olifdyen 
(Belef}rten, unb gerabe bk IHänner, mit benen id) in Bonn 
am meiften öerkef)rtc, auf beren Unterftüfeung id^ mid^ an= 
getüiefen \alf, rourben bat>on aufs fd)merfte betroffen. Das 
konnte aud) für mid] nidjt of^ne tiefgef^enbe IDirkung bleiben, 
unb nur ^arum rebe 16) f^ier baüon. €ine (5efd)id)te bes oati* 
kanifd)en Kon3irs ober ber mit [einer Hnkünbigung einfe^enben 
Beroegung 3U jd}reiben mafee id} mir nid)t an. 

(Ein l}albes 3af)r{?unbert ift feit ber Derkünbigung bes 
Unfeljlbarkeitsbogmas Derfloffen unb bem I^eutigen (Befd)Ied)te 
ijt es jd)rDer t>erftänblid|, mit rDeId)er £eibenfd)aft bamals bar= 
über ge[tritten, rDeId)e aus[d)tDeifenben Befürd)tungen baxan 
geknüpft rourben, unb in tDeldje (Erbitterung gegen Papjt unb 
Bifd)öfe fid) bis bal^in rul)ig benkenbe, bekenntnistreue KatF)o= 
liken, Priejter unb £aien, t)ineinarbeiteten. Derjudje idi, rüdi= 
roärts blidienö, btn treibenben Kräften nad)3uget)en, fo ftofee 
id) 3unäd)ft auf bzn IDiberftreit ber Sdjulen, roie er auf ber 
(Bele^rtenDerfammlung in IHündien im 3at)re 1864 in bie 
(Erfd)einung getreten roar. Damals ^ielt Döllinger eine Hebe 
über Dergangen!^it unb (Begenroart ber katt)olifc^en ^!^eo= 
logie, in iDeId)er er bie Hnfdjauung oertrat, ba^ bei ber Hus* 
bilbung 5er kird^lid)en £et)re bas allgemeine Beroufetfein ober 
bie öffentlid)e tlteinung mitbeteiligt geroefen fei, unb es bal)er 



Unfel)Ibarfteitsbogma. „Die ITTainser" 205 

bzv gefd)id)tlid)en 5or[cI]ung 3uliomme, nid)t nur fe|t3uftellen, 
iDas jemeilig in bcn tin^zlmn Perioden als kird)lt(f)e £cl^rc 
gegolten Ifahc, fonbern audi 3U prüfen, ob ein Sa^ ober eine 
<E'^eoric »bogmatifd^ fijiert roerben könnt ober ob \\}m bas 
Jiird}lid)c Beroufetfein ber Dergangen^eit loiberftreite. ^ier= 
gegen er^ob eine in ber Derfammlung r>orI^anbene lUinorität 
<Einfprad)e. €ine (EntroiÄIung ber fiird)Iid>en £e^re toollte 
felb|tDerjtänbIid> andf fie ni^t in Hbrebe [teilen, benn ber in 
ber göttlid)en Offenbarung gegebene unb übgefd)lof(ene IDa^r- 
I)eitsfd)ai3 ift nur nac^ unb nad^ bnrc^ menfd}Ii^e (&ei[testätig* 
lieit in feinem DoIIen (Bel^alte ergriffen unb in fi)|tematifd)en 
oufammen^ang gebradjt roorben. Hber roie fidj biefe (EntrDi(fi= 
lung unter Huf[id}t bes kircf)licf)en £e{)ramtes Doll3og, fo au^ 
liann nid)t müf?[ame unb melfad) unfid)ere gefdjid^tlic^e 5or= 
fd)ung, fonbern nur ble oberfte kird)lid)e Hutorität feftflellen, 
»roas roirklicf) als kirc^lid^e Xel^re 3U gelten Ijat. Jü^^^^ ^^ 
lUinoritätsgruppe roar ber lTTain3er Domkapitular Dr. J)cin= 
rief), unb fo nannte man fie „bie inain3er", 6oc^ roar ber (Be= 
braud) bes Hamens als Parteibe3ei(f)nung älteren Datums. 
Sdbon immer Ijattt bie in IHain^ erfcf^einenbe ITTonatsfdjrift 
,,Ber Katl^olik'' öen korrekten kir^Iid}en Stanbpunkt allen 
IteuerungsDerfudien gegenüber vertreten. Unb feitbem im 
3al)re 1850 Bifc^of Ketteier 6en Stu^l bes l}elligen Bonifatius 
beftiegen l^atte, mar inain3 red^t eigentlich 6er Dorort bes 
„ftreitbaren Katl)oli3i$mus" gemorben. IDenn id) biefes IDort 
gebraud^, fo mill id} öabei ni^t mi6r>erf tanben tüerben. Bafe 
Bifd)of Ketteier meit baoon entfernt tDar, ben Streit um bes 
Streites toillen 3U fu^en, ^at er in 6en 3a^ren b^s Kultur« 



206 Kettcler unb 6ie ©cgncr öcr hird)I. £cl)rc 

Kampfes ^eutlidj ge3eigt. (Er mar m crfter £inte bzx un= 
ermüblid^ Scelforger feiner Diö3cfc ; in gleid)er Hn€rmüMid^= 
keit aber trat er für bk Red]te unb öie Svdlidkn 6er Kird)e 
gegen ftaatli(f)e Beoormunbung unb bureaukratif(f)e CEng-^ 
^er3igkeit ein un6 begegnete in IDort un6 $d)rift Id)lagfertig 
6en Angriffen un5 Derleumbungen öer (Begner, bzmn öie 
kird)lid^e £e!^re un6 kird)Iid}es Zthtn ausgefegt roaren. IDar 
bas nun fd)on nid)t im Sinne berer, rDeld^e 5ie Betätigung ber 
katf^olifd)en Über3eugung auf bas 3nnere ber Kir(f)en be« 
l^ränkt roiffen roollten, un5 Dor allem [cbzs J}inaustreten 
auf bas poIiti[d)e (Bebiet mißbilligten, [o fyittz er es ins» 
befonberc mit btn Uniperfitäten öaburd} oerborben, ba^ er 
bk katf)olifd)4l]eologifd)e 5cikultät in (Biegen, roie ber Hus^ 
bru(k toar, trocken gelegt un6 bk jungen Cl^ologen 3U itjrer 
Husbirbung ins Seminar naä) Xüain^ berufen I^atte. Dort 
aber rourben [ie Don i^einrid^ auf bie kird)lid)e Crabition unb 
iK)r allem auf b^n Iji. €l)omas unb [eine Summa theologica 
Derroiefen. IHan oerjtel^t, bü^ ber Dorl}anbene (Begenfafe (i^ 
ber großen (Begenroartsfrage gegenüber aufs äußerfte i>ers 
fd^ärfen mußte. Hm 26. 3uni 1867 l}atte pius IX. btn 3ur 
(Beb<icf)tnisfeier öer Hpoftelfürften in Rom »erfammelten BU 
fc^öfen in feierlicf)er Si^ung Don feiner Rh\iäit Kenntnis ge= 
geben, ein allgemeines Kon3il 3U Derfammeln. Hm peter= 
unb Paulstage bes folgenben 3a^res Ifait^ er es tatfäcf^lid) 
für öen 8. De3ember 1869 einberufen. Hlsbölb fe^te, nament* 
lic^ in 5rankreid^ unb reutfd)lanb, etmas fpäter aud) unter 
ben <englif^en Katl^liken^ eine ausge^el^nte Kontror>erslite= 
ratur ein. Diefelbe fteigerte unb Derfc^ärfte fid), als öie 



„3anus". „antijanus". Ulanning 207 

dimlta Cattolica, 6ie bekannte 3eit(d)rift bcr römifd)en 3e= 
(uiten, im Sebruar 1869 öie J)offnung ausfprad), 6<is be* 
Dorjtciycnöe Kon3iI roeröe bk Unfefjlbarkeit bes Papjtcs 3um 
Dogma cr^bcn. HIsbalb r>cröffentlid)te Döllinger in bcr 
damaligen „Hugsburger Hllgcmeinen 3eitung" eine Rei^ 
r>on Hrtikeln, bk fpäter gefammelt unb erweitert unter bem 
tEitel: „Ber Pap(t unb bas Kon5tr' oon „3anus" erjcf)ienen. 
^ergenrötf)er inlöür3burg f^rieb dagegen feinen „Hntijanus". 
Be3ei^nenb mar bie Hufregung, rDet% bas etmas fpäter von 
ITTanning geprägte IDort, bas Dogma muffe bk (Befcf)icf)te 
überiöinben, in bzn Krcifen 6er i)iftoriker I)err>orrief. 3cf} 
erinnere mi^ nod) beutlid}, mit wtldf^v €ntrüftung IHaj £offen 
mir baDon fpradj. (Er unb melc (tnbtxe öerftanben es baf^in, 
ba^ bk (Eatfad^n ber (Befd)id)te im Sinne bes Dogmas ge=: 
beutet ober if^m 3uliebe roegbisputiert rocrben follten, mo^ 
bnxd) bk erfte Pflid)t bes J)iftorikers, bk S^fiftellung ber 
reinen, u1iöerfälfcf)ten IDaf^rf)eit preisgegeben märe. ITTanning 
aber mollte fagen, rxitnn bk Unfehlbarkeit 6es papftes bog* 
matifiert mirb, meil fie fid^ bem Kon3il als eine notmenbigc 
Folgerung aus ber £ef)re Don ber Kirdje unb bem Primat 
f^erausgeftellt fyit, fo können bie Dorgebrad)ten (Ein3elfälle 
uon 3rrtümern oon püpften ni(^t bas Gegenteil bemeifen; fie 
können nur bie fianbl^db^ bafür bieten, genau 3U beftimmen, 
XDeld)es bie Dorausfe^ungen für einen unfel)lbaren päp{t= 
Iid)en Husfprud) fin6 ober an meld)en Kriterien man il^n 
erkennt. Damals aber bauten tnele, bk fi^ babei für gute 
Katholiken l)ielten, anbers unb glaubten fcl)on allein bem 
Sali bes papftes J^onorius eine eTttfd)eibenbe Bebeutung bei= 



208 ^^^ rjonoriusftage 

meffen 3U follen. Über öiefcn ^atte feür3lic^ 6er angefcljcne 
cnglifd)e Konoertit aus 6cm Kreife Hemmans, £. p. Rcnouf, 
eine Brofi^üre gefdjrieben. (Er mar mit einer Sd^roejter von 
$ran3 Brentano oer^eiratet, unb fo intereffierte man fid} in 
6er 5ömi(ie öafür. 3ä] l^atte aber meiner lUutter auf iljre 
brieflid)e Rnfrage geraten, 6ie Schrift triebt 3U lefen, 6a fie 
'6<iburd) nur unnötig beunrul}igt roerben roürbe. 36) jelblt l}ielt 
3rDar mit üielen anbern 6ie 6arin Dorgebrad)te BerDeisfül)rung : 
{)onoriu$ l}at geirrt unb ift roegen feines 3rrtums r>om jedjften 
allgemeinen Kon3il Derurtcilt roorben, alfo kann 6ie 3rrlums= 
lofigfeeit bei päpfte nid)t 3um Dogma erhoben merben, für 
6urd)fd)lagenb, im übrigen aber lie^ 6ie £elitüre keinen 
tieferen (Ein6ruck in mir 3urü(k. Hufs ^öcf)jte überrafd)t 
aber roar i^, als 6as „^]^eologifd)e £iteraturblatt" im 3al}r= 
gang 1869 eine Befpre^ung aus 6er 5^^^^ ^^5 {}ilbes= 
Reimer Kird)ent}iftorikers, Profejfor {)agemann,brad)te,ti)eld)e, 
ol^ne tiefer auf bie prin3ipielle Seite 6er S^^^ge ein3ugel}en, 
in 6em Saißz gipfelte, neue Unterfu^ungen Ratten 6ie $ad)e 
6es i}onorius in ftets günjtigerem £id}te erfd^einen laf(en; 
mel^r als eine PflidjtDergeffenljeit, eine moralifd^e ITIitfd)ulb, 
könne man aus 6em Urteil 6es Kon3ils nidjt ^erausle[en. 
5ran3 Brentano befudjte id) loäljrenb 6er IDeil}nad}ts= 
ferien in Hfdjaffenburg. Zäi fanb il}n gan3 unb gar im £ag:r 
6er Hntiinfallibilijten, roeit oppofittoneller gefinnt, als id) es in 
6er Bonner Umgebung unb im Derkel^r mit 6en mir befreun= 
6eten I}iftorikern geroorben toar. (Er n>ar mit 6er Husarbei= 
tung einer Denklc^rift befc^ftigt, 6ie er, ic^ glaube burd) 
Vermittlung 6es (Er3bi[d)of$ ^pon tUündjen, an 6ie Kon3ilss 



Die um Rcujd). Simar 209 

üätcr üerteilen laffen -molltc, un6 las mir einige Stellen 
baraus öor. Hber trofe 5er großen Derel^rung, bk \6) für 
i{?n liatte, unö tro^ meiner öamaligen Stimmung ober Rid)- 
tung, bie mid} günftig f^ätten beeinfluffen können, fanb id) 
feine Husfü^rungen nicf)t ,über3eugenb. IDas mii^ gelegent= 
lid^ hei feiner Huslegung ariftotelifd^er Cejte geftört Tratte, 
"kam Ifkv in oerftärktem (Brabe ßum Husbruck. (Ban3 iinb 
gar im ari]toteIifd)en (Bebankengange kbenb, mußte er mit 
einer Hrt Don Intuition aus bunklen unb Derberbten Stellen 
einen Sinn ^erau$3ufinben, aber ah unb 3U Ijatk es mir 
bo(5) fd^on f^einen rooHen, baß er fjerausfanb, tüas er 
felbft fjineingelegt f)atte. 3n gefteigertem ITTaße roar bas 
[t^t ber Söir. 3n öer bamaligen KontroDerfe fpielte ein 
3renäusfragment eine große jRoIIe; bie Deutung, bie er 
öicfem gab, trug in meinen Rügen an3utef}r bzn Stempel 
ber Subjektioität unb Doreingenommenf^eit. 

€inen großen <Einbrudi mad)te es mir bagegen, als id] 
etroas fpäter oon einem tEl)eologiejtubierenben in Bonn l)örte, 
Profeffor Simar l^abe im Kolleg erklärt, er fei Don jeljer 
Hn^änger ber £el)re Don ber päpftlidjen Unfel^lbarkeit ge= 
roefen unb ertnarte >beftimmt, ba^ bas Datikanifd)e Konzil 
biefe £e^re bogmatifieren u)erbe . Ilun konnte id) mir er- 
klären, toarum Simar feit einiger Seit nid|t mel^r auf ber 
„Bör|e" erfd)ien; fo nannte Heufd) ben täglidjen Spa3iers 
gang, btn er mit einigen Kollegen unb ba3uftoßcnben 
Bekannten t>on 12 bis 1 UJ^r in einer Hllee bes f)ofgartens 
unternal^m. Regelmäßig fal) man bort neben il)m Dieringer 
unb £angen, neuerbings aud) Bauerbanb, bzn l)od)angefel)enen 

fjcrtling, Ccbcnscrinnerungcn 14 



210 Bonn ITIittcIpunkt öcr ftird)!. ©ppojition 

Ztfycx öcs rl)einifd}=fran3öftfd)cn Hed)ts an bcr UniDerfität, 
nad)öcm er Dorl)cr öer crfte Hnroalt am rl)einifd]cn Hppellf^of 
in Köln gcro^fen iDar. Bis oor kuraem f^atte aud^ Simar 
jid) eingefunbcn. 36) Ijatk öiefcn hti Reufd) kennen ge= 
lernt, bod) toarcn roir einander bisf^er nid)t näljergetreten. 
Bas enge freunöfd)aftlid)e Der^ältnis, has uns bis 3U feinem 
tCobc 30 3al}vc lang oerbanb, fe^te erft fpäter ein. 

Bonn IDar in3U)ifd)en 3U einem UTittelpunkte 6er hird)= 
lidjen (Dppofition geroorben. Seit bem 1. 3anuar 1870 er* 
[d)ien bort allcDöd)cntIid) ber RF}eini[d)e IHerkur unter ber 
Rebaktion r>on 5riboIin J}offmann. Diefer lüar im Dergan= 
genen Hooember aus ber Rebaktion ber Kölnifd|en Dolks= 
3eitung ausgejd)ieben, toeil feine $tellungnal)me 3ur großen 
TCagesfrage nad) 3n!^alt unb 5orm fid) nadf ber Huffaffung 
bes Derlegers 3. p. Bad)em nid^t mit ben Pflid)ten einer 
katI^olifd)en Leitung vertrug. Run fd)üttete er alltDöd)ent= 
lid) feinen 3orn im R^einifd}en lUerkur aus. Das Blatt toar 
üon Hnfang an polemifc^ gel^alten unb roetteiferte in feinen 
pietätlofen Huslaffungen mit ben Hngriffen ber kird)enfeinb* 
Iid)en preffe. Hber bas pafete in bie Stimmung, roie fie fidy 
me!^r unb mel}r in bem Kreife um Reufd) entroidielt l)atte. 
Bauerbanb konnte bas (Erfd)einen ber fälligen Hummer kaum 
ermarten unb las fie bann fogleid), wk er er3ä^lte, r>on Hn= 
fang bis 3U (Enb^ burd). 3di Ijatk and} auf bas Blatt 
abonniert, fd^affte es aber nad) 3al?resfrift roieber ah. 

tOie Dieringer 3U feiner oppofitionellen Stellung ge= 
kommen roar, roar feinen S'^^ii^ben Don früljer ein RätfeL 
Kränklid)keit unb per|önlid)e Derftimmungen mögen ba3U h^U 



Sd)ecbcn. Dierittgcr. lTIeId}crs 211 

getragen Ijaben. Don 6em Derpitnis ber katl)oli((fi^tbeologiid)en 
5aliultät 3ur er3bi|d)öflid)en Kurie toar bereits öie Rebe. (Eine 
geiDijfe oppo(itionelle Stimmung toar oorljönben, roenn aud^ 
nad} Urfprung unb Stärke bei btn einseinen r>er[d)ieben. Hm 
jneiften t>erbrofe bie Profejforen, ba^ im Kölner Klerikal« 
feminar nicf)t nur auf bie praktifd)e Husbilbung ber künftigen 
Seelforger Bebad)t genommen, fonbem aud) 5ufammen!^ängenbe 
t^ologifdie Kurfe geljalten tDurben. Sie fallen barin eine 
kontrollierenöe unb korrigierenbe Beauf(id)tigung if^rer eigenen 
Dorlefungen. Dag Dieringer (Brunb gelabt l}ätk, fid| über 
öen jungen (Bele{)rten 3U beklagen, ber feit mef)reren 3af)ren 
ben Seminariften Dogmatik Dortrug, Ifahz idy nid)t gel)ört. 
Hber biefer, Profeffor Sd^eben, l}ait^ [id} auf ber ITTündiener 
(Belel)rtenDerjammlung ber ITIinorität angefd^loffen, toas um 
6es Hmftanbes toillen befonbers bemerkt rourbe, ba^ er ber 
Rebe röllingers felbft nidjt angerooljnt l)atte unb (onady, 
roie man il^m corraarf, of)ne eigenes Urteil nur feinen Partei= 
frcunben gefolgt roar. So 3äl^lte er 3U b^n lUainsem imb 
gel)örte, rwm Bonner Stanbpunkte aus gefe{)en, bem geg= 
■nerifd)en £ager an. Bebeutfamer für Dieringer roar ein (Ex- 
lebnis jüngeren Datums. (Er fyxtk mit bem oerftorbenen 
Karbinal r>on (Beitel, bem bie ^ermefianer unb iljre S^eunbe 
gram fein mod)ten, in freunbfdjaftlid^en Be3iel)ungen ge= 
ftanben. HIs ber Ha d}f olger (Beitels, (Ersbifd^of nield)ers, 
3um erften lUale nad) Bonn kam unb oon ber Sakultät in 
corpore begrübt rourbe, fagte er in feiner Hntmort : bie E^erren 
möd)ten bebenken, ba^ fie nid)t nur Dertreter ber tDiffenfdj^aft, 
fonbem Dor allem treue Söf^ne 5er Kird)e 3U fein l}ätten. 

14* 



212 Rcujd) öi? Seele öcr ©ppojition. Prof. Sdjulte 

T)iert -an fi^ eintoanöfreien Sa^ mu§ er too^l fo ftark unter* 
ftrid^en ^abcn, öafe er roie ein Dormurf ober roie eine Be= 
leiöigung Mang, unb fo trat Dieringer t>or unb erklärte mit 
llad^bruck, fie l^ätten fämtlid) bie Über3eugung, niemals gegen 
liefen (Brunbfa^ oerftofeen 3U l^ahtn. Dafe biefes Dorkommnis 
am I)er3en ber Beteiligten einen $tad)el 3urücklie§, i(t begreif* 
lic^v 3umal roenn Dieringer öamit jeine Stellung 3U öem Dor= 
ganger öes neuen (Er3bifd^ofs oerglid^. IDie bem aber aud^ 
fei, je^t \tanh er völlig im oppofitionellen £ager unb unter 
Öem (Einfluffe Don Reufd). Die Berufung nad) Rom 3U hm 
tnit ^en Vorarbeiten für bas Kon3iI beauftragten IE!^eologen 
^atte er abgelehnt mit Rüdifi^t auf feine f^u)äd)lid)e (Be« 
funbl^eit. 

Reufd]i tüar In Bonn ö^r IHittelpunkt unb bie Seele ber 
Belegung ; hinter iljm aber ftanb ein anberer mit ftärkeren 
Herüen unb ftärkeren Knod|en, fein tDeftfälifd)er £anb$= 
mann Profeffor Sci)ulte in Prag. Über i^ braud)e id) !}ier 
nid)t mel 3U fagen; er Ifat fic^ ja felbft ausfüljrlid^ über feine 
Beteiligung an bzn bamaligen IDirren t>or ber (Dffent(id)keit 
t>erbreitet. perfönlic^ bin id^ i^m nie näl^er getreten. Seine 
Sd)rift über bk (Seroalt öer römifd)en päpfte bürfte fo 
3iemlid^ btn Rekorb unter öen bamals erfd)ienenen törid)ten 
Parteifd)riften baöongetragen f^aben. Dafe er roenige 3al}Xt 
fpäter nad) Bonn berufen töurbe als nad)folger IDalters, 
XDur^e in ben katI}oIifd)en Kreifen unliebfam empfunben. IDal* 
ter fefbft l}ai fid) in feiner t)ornel)men Hrl nie barüber geäußert. 

H>enn bk 3efuitcn unb iljre Sdjüler allerorten für bie 
£e!)re r>on ber Unfe!}rbarkeit eintraten, fo mar bies in ber 



Die 3ejuitcn. abfall Srans Brentanos 213 

tErabitioTt bes (Drbcns begrünbet. llmgekc!)rt wxxW aber aud^ 
öie Hbneigung gegen bentelben, 5te, toie in frül^ren 3al)r= 
I}unberten, fo aud) je^t toieber I}ie unb ba in liatI)oIifd|en Krei= 
fen fpulite, ba!)in, bie (Begner(d]aft gegen bie Dogmatificrung 
5er £e{)re 3U Dermel)ren unb 3U fteigern. "Dafe Heufd) kein be= 
jonberer S^^eunb ttx 3e|uiten toar, I}atte id)' fd)on frül}er aus 
gelegentlid)en Hufeerungen entnef)men liönnen; trofebem aber 
unb trofe feiner ITeigung 3ur Kritik unb 0ppofition l}at ibm, 
iDie id] glaube, feine $tellungnat)me fdjroere innere Kämpfe ge* 
koftet, mef}r als mandjem anbern. 36) erinnere mid), bü^ er, als 
in Born bk Disku(fion über bie (Befd)äftsorbnung bes Konsits 
ftattgefunben !)atte, ju mir fagte, er fei jefet ganj rul)ig, bas 
Kon3iI könne befd}Iiefeen, toas es toolle, es fei kein freies 
Kon3ir, unb feine Befd)lüffe könnten bie (Beroiffen nid)t binben. 
3n ben 0fterferien mad)te id) toieber von Darmftabt aus 
einen Befud^ in Hfd)affenburg. l)erantaffung ba3U toar bn 
Zob btx legten $d)rDe(ter meines Daters. Jm r}ertlingfd)en 
^aufe traf id^ mit 5ran3 Brentano 3ufammen. Sofort (efete er 
fid| mit mir abfeits Don ben übrigen auf ein Sofa unb naf)m 
mid) Dollftänbig in Befd)Iag. Das Kon3it unb bie ertoartete 
(Entfd)eibung erfüllten i^n gan3 unb gar. IDenn bie Kird)e 
in bzn Sumpf geraten könne — er gebraud)te einen nod| 
ftärkeren Husbrudi — fo fei es gut, loenn bas balb- gefdjäf^. 
Dann blieben nod) bie großen IDa^rl)eiten : Dafein (Lottes, 
Hnfterblidikeit ber Seele, 5reif^it bes lOillens. ITTan roerbe 
es öann {galten toie bie großen pfjilofopfjen bes Hltertums, 
fid) fetbf^ auf jene lDaf)r()eiten 3urüdi3ie!}en, ber Dolksreligion 
aber nic^t feinblid^ entgegentreten. lUir lief es eiskalt ben 



214 Kon3tIsentj^ei6ung. Krieg 

Rü&cn hinunter. „Rbzv 5rctn3/' fagtc id>, „es bleibt bod) 
noäi bk Perjon bzs f}eilaTi5s/' „Hd) ja/' meinte er, ,,foIange 
fman ()ie €r>angelien lieft, fle^t man unter ifjrem 3auber, aber 
fo hülb man bas Bud) fc^lie^t, kommen überall 5ie Dornen." 
(Es roar öeutlid), öer Brud) mit öem (Blauben öer Kird^e roar 
in il)m jd)on r>on3ogen. lEieferf^üttert oerlie^ id) il)n, um il)n 
nie roieöer 3U feigen. Unfere tebensroege gingen (eitöem aus* 
einanber. 

Das Sommerfemefler kam ^eran. 3d} las tnieber fünf= 
flünbig (5efd)id)te öer pfjilofopl}ie. 3n gefpanntefter Huf= 
tnerkfamkeit maren bie Blidie nad) Rom gerid)tet. 3eber 
Kon3ilsbrief ber Hllgemeinen Leitung, jeber Hrtikel im IHer* 
kur rourbc eifrig Der[d)lungen unb auf ber Börfe befprocben. 
3mmer nä^er rüdite bie (Entfd)eibung. Daß fd)rDar3e IDolken 
am i}immel ber ausroärtigen Politik auffliegen, tourbe kaum 
beachtet. Da kam es $d)lag auf Sdjlag : bie (Emfer Depefdje, 
bie RTobilmadjung, ber Krieg. Hm 12. 3uli roaren in Rom 
bie IDürfel gefallen. I)a& ben Kat^ebralentfd)eibungen bes 
Papftes Unfel^lbarkeit bei3umeffen fei, roar Don je^t ab 
Beftanbteil ber katl)olifd)en (Blaubenslel)re, aber bie öffent= 
Iid)e HTeinung in Deutfdjlanb fd)ien fid), für ben Hugenblidi 
toenigftens, nid}t roeiter auf3uregen. Hnbere S^^^O^^ ^^* 
jx^egten fie: IDirb Sübbeutfdjlanb «n ber Seite Preußens .uit« 
gel^n, too roerben bie S^inbfeligkeiten beginnen? Unb roieber 
kam es $d)lag auf Sdjlag : ber rüdil^altlofe Hnfd)lu6 Bar}erns, 
bie öorübergel}enbe (Iinnal}me Saarbrüdiens burd) bie S^^^^ 
jofen, bie glorreidjen Kämpfe ber beutfd}en Gruppen bei 
rOeifeenburg, IDörtl}, $pid]ern. Die Dorlefungen an ber Unl= 



Doricjungen abgcbrodien. (Erfte Kricgsacit 215 

öerjität wüxbtn cingcftcllt. „Abgebro^en am 19. 3uti 1870'' 
finöe iö) am Ranbc meines alten Kolleg ienf^eftes oermerkt. 
36:^ wat bis 3U öen fogenannten übergangspl^ilo[opl)en öes 
fünfje^nten 3a{}rf}un5erts, bis 3U nikolaus Don (Eues, gc= 
langt. tEag unb ITad)t kamen (Eifenba^n3üge, Me Solbaten 
an bic 5ront bradjten. Hm Ba^nI)of tourben ^iefe begrübt unb 
betüirtet unb ful)ren bann, „bie VOadit am Rf}ein" fingenb, 
roeiter. Der Daterlänbifd^e 5rciuenr>erein unb anbere 0rgani- 
jationen rüfteten fid) für bie Pflege ber Derrounbeten. 

3n Darmftabt litten [ie meinen Bruber in bie Kaferne 
gelpll. Had} ber bamaligen, in f)effen gültigen (Beje^gebung 
roar bie ITTa^regel unberedjtigt, benn mein Bruber Ifatk jid}, 
roie es üblid) roar, gegen eigne Hbleiftung bes ITTilitärbicnftes 
burd) (Ein3a{^lung einer Summe öerfidjert, für rt)eld)e r>on 
Staatsroegen ein Stellnertreter ge[d)affen toerben mufete. (Ein 
f}err, beffen Sof^n fid) in gleid)er £age he^anb, trat an meine 
iniutter mit bem Dorfd)lage Ijeran, gemeinfam gegen jene 
IHaferegel Bejdjroerbe 3U crl^eben; 3um minbeften mü^te bie 
ge3al^ltc Summe 3urüdierftattet rocrben. Diefe aber erklärte 
il}m, u)enn anbere ITIütter iljrc Söl)ne l}ergeben müßten, fo 
molle (ie keine Husnal^me mad)en. (Blüdilid)erroeife erkannte, 
bie inilitärbelyörbe (elbfl il)ren 3rrtum; nad) sroei nu^ofen 
ITIärfdjen kehrte mein Bruber 3urüdi unb roibmete (eine Kräfte 
nunmel)r ber freiiDilligen Krankenpflege, bie il}n bis nad] 
5rankreid) fül^rte. 3di blieb mit meiner S^^^ ^^s nad) btn 
Sdila(i\t^n cor ITTe^ in Bonn, bann htqahen voiv uns auf btn 
bringenöen IDunfd) meiner IHutter für einige IDodien nad) 
"Darmftabt. Die Reife bortl)in »erlief nid)t ol)ne Sd]roie- 



216 Hnfängc ber altltatf)0lijd)cn Bcrocgung 

Tigkeit. 3n Xtlain^ erklärte man mir, es fei nid)t ficfjer, ob 
nod) ein 3ug nadi Dormflaöt abgelten loeröe; fpäter Ijörte 
id), es fei öies bod} öer Sali. Rls id) aber 3um $d)alter 
ging unö 6er Dorfid)t falber Billette 1. Klaffe oerlangte, 
Iad}te mid} 5er Beamte aus; ettoas anöeres als 3. Klaffe 
könne er nid)t geben. 3n öer tEat beftanb öer 3ug nur aus 
einer £okomotiöe unö einem (Bepäditoagen ; Bänke roaren 
nid)t uorl^anöen, man bel}alf fid^, fo gut es ging, unb fe^te 
fid) auf fein Hcifegepädi. Die mel)r3al)l öer lUitreifenben 
beflanö aus I)eutfd)en, öie aus Paris ausgeroiefen roorben 
tDaren. 3n Darmftaöt traf uns öie Kunbe von ber Kata= 
ftropl)'e von Seban, rr»eld)e öen $tur3 öcs fran3öfifd)en Kaifer^ 
Teid)es, leiber aber nod) nid)t öas (Enöe öes Krieges brad)te. 
3m £aufe öes September kel^rten roir nad) Bonn 3urüd?. 
ITod) t)or meiner Hbreife oon öort roar mir Dieringer auf öer 
Straße begegnet unb l^attz mit fid)tbarer Befriebigung 3U 
tnir gefagt: „^ah^n Sie fd)on gel^ört, loir finb in Königs= 
tointcr getcefen unö Ifahtn einen proteft gegen öas neue 
Bogma befdjloffen." Die Derfammlung l)atte am 14. Hugujt 
ftattgefunöen. Hußer öen Bonner J}erren Ijatte unter anberen 
Dr. petri aus IDiesbaben öaran lEeil genommen, öer aud) 
jDeiterf^in in öer (5efd)id)te öer altkatl)olifd)en Belegung 
eine Holle fpielte. Kur3 öarauf, ant 27. Huguft, roar eine 
größere Derfammlung in Hürnberg; ^ier erfd)ienen Döl^ 
linger, Sd)ulte, Reinkens, öer fpätere altkat^lif(^e Bi)d)of, 
unö profeffor inid)elis Don Braunsberg, öer fi^ öemnäd)ft 
ials IDanöerpreöiger I)err>ortat. Don Bonn roaren Reufc^, 
langen unö Knooöt anu)efenö. Dem ^ier bef^loffenen proteft 



n)a(i)fcnbc Klärung 217 

txaUn anberc mcl^r ober minb^r nam!)afte pcr[öntid|keiten 
bei. 36) !)atte jemerseit eine 3u(timmungsabre((e an Döl= 
linger mituntcr3cid)net, je^t aber Icl)nte id) bk Unter3ei(^nimg 
ab, Ifalbzn i)er3ens unb o^ne innerlich 3U üollcr Klarl)eit 
gelangt 3U fein, aber bocf^ in ber Dorausfid^t ber 5ö^9^^f 
roeldje fid) an einen fol(^en Stritt [daliegen mußten. Hls 
bie Hamen ber Proteftierenben t>eröffentlic^t rourben, oer« 
mifete Kefeule ben meinen unb fprad) mir bei gelegentlidiem 
3ufammentreffen fein ITIigfallen barüber aus. 36:i erroiberte: 
,,I)en Ferren, hk bie (Erklärung unterfdjrieben ^aben, bleibt 
nur übrig, "proteftantifd) 3U roerben." 3u einem Brud)e mit 
bzn bis^rigen '5reunben liam es einfttoeiren nod) nid)t. 36:i 
blieb ITTitarbeiter am „tE^eoIogifd)en £iteraturblatt" unb Der= 
öffentli d)te boxt nod) im Hprit 1871 eine Befpre^ung Don 
Stcdils (Befd)id)te öer pi^ilofopljie. Stockt loar an ber R^a^ 
bemie in ITIünfter von bem antiinfallibiliftifd) gefinnten Ceile 
ber Profefforen ftark angefeinbet roorben. Unter itjren (Be= 
finnungsgenoffen mod|te Tnan baf^r an meiner iugenblid)^ 
.überfd)arfen Kritik 5^^^^^ empfinben, obrool?! bie von mir 
gerügten IHängel bes Bud)es mit jenen Streitigkeiten nid)t 
bas (Beringfte 3U tun Ifatkn, Hber aud^ toenn ber unfreunb* 
Iid)e Angriff gegen einen in kird)(id)en Kreifen angefefjenen 
IHann auf einen nod) ni^t gelöften 3ufam:menl)ang mit bem 
£ager ber (Opponenten gebeutet roerben konnte, bie innere 
(Entfrembung mußte "kommen unb fid) im £aufe ber €nt:: 
tt)idilun(5 fteigern. Die pom Kon3il ^eimgekef)rten Bifd)öfe, 
iaud) bie bis bal}xn biffentierenben, f)atten nid)t gefäumt, bie 
Befd)Iüffc besfelben in i^ren Diö3efen 3U oerkünbigen unb bie 



218 HItftatt|oIi|d)c RcItgtonsgcno[[enjd)aft 

(Opponenten 3ur Untertocrfung auf3uforöern. Dieringcr Iciftetc 
^er Hufforöerung Jolge, aber er modele füf^Ien, bafe feine 
Stellung in Bonn unf^altbar gctooröen voax. (Er legte bie 
Prof ef für nieöer unb ging in feine {)eimat i}o^en3onern, roo 
i^m auf Präfentation bes Surften eine £an6pfarrei über* 
tragen rourbe. Die übrigen oer^arrten in öer ©ppofition. 
3v.\ f>erbft 1870 r>erbot 6er (Er3bifc^of ben C!^eoIogen ben Be= 
fud} ber Dorlefungen ber profefforen !}i(gers, Reufd) unb 
£angen. Dem Derbote folgte um 0ftern 1871 bie Suspenfion 
^cr brei profefforen, fpäter ber Husfd)Iufe aus ber Kird)e. 

Unbekümmert um bie IDarnung bes roeiterblickenben 
Döllinger, nid^t HItar gegen HItar 3U fe^en, unternal^men 
CS bie aus ber Kird)e Husgefd^iebenen, fid) eine eigene C)r= 
ganifation 3U fd)affen, für tüeld)e fie bie Unterftü^ung ber 
Staatsregierung erljofften unb 3um lEeile aud) fanben. UTit 
Staunen oinb Betrübnis fal^ i^ aus ber 5^^^^ meine alten 
Sreunbc jid| an einem Derfud^e beteiligen, ber 3U bauernben 
(Erfolgen lunmöglid} füljren Jionnte. 

Huf meinen Derke^r mit bzn jüngeren ITTitgliebern ber 
Unioerfität l^atten bie Dorkommniffe auf bem kird)lid)en (5e= 
biete eine (Einmirkung bisher nid)t ausgeübt. Sel}r rege umr 
biefer ja nid)t geroefen, 3umal feitbem Reifferfd^eibt einem 
Hufe nad| Breslau gefolgt mar. Vodf pflegte id) ti>o^l bie 
(5efellfd)aft 3U befudjen, in bie er mid^ eingefül^rt l^atte, unb 
6ie fid) rüöd]entlid> am Samstag in ben oberen Räumen eines 
IDeinl)aufes oerfammelte. 3u il)ren ITlitgliebern 3ä^lten mhen 
brei Red)tsanrDälten, von ^enen ber ältere bie Unterhaltung 
burdy feine ni^t immer einioanbfreien n)i^e 3U mür3en be- 



Dcriic^r tntt Umocrfttätsmitglubern 219 

{trebt iDar, btv iüngftc fid) buxdt feine Kurtft im Hnfe^n 
üon Borolen aus3eid)nete, aud) Do3enten öer öret roeltlic^n 
5akultäten. Don 3uri(ten mxkeljxtz bort unter anbern Ri= 
d)arb $d}röber, geroö^nlid^ ,ber Meine Sc^röber genannt, 
feit 1866 au6erorb'entIid}er profeffor unb fd)on bamals in 
bm Kreifen ber Sa^g^noffen {^d)gefd)ä^t. Regelmäßige tEeil^ 
mljrmv rr>aren bie BTatfiematiker Kortum unb (5el)ring, bann 
Zeiis, ber Poli)^iftor, ber als H^ljeologe bie Unioerfität be= 
3ogen, bann ITIat^ematik ftubiert, eine 3eitlang als 3our= 
nalijt in Paris gelebt l^aitt unb nun mit bem (bzbankm um= 
ging, fid> in Bonn für ITationalökonomie 3U l^abilitieren. 
T)a3U kam es ^mav nid}t, aber auf bem Umroege über bie 
beutfd}e Dern)altung in Strafeburg tmirbc er fd^liefelid) Pro= 
feffor biefer IDiffen|d)aft in (5öttingen. Hud) ber Rffiftent 
Hrgelanbers, bes Hflronomen, Dr. ^ile, gehörte ba3U. 3n 
Begleitung (Behrings l}atte er \\d\ eines Hbenbs Don ber (Be= 
felltd)aft getrennt, oljne nad^ J)aufe 3urüdi3ukef)ren. liiert 
lange banadv fanb man feine £eidye im R^in. IDas btn 
ftillen unb befd)eibenen jungen UTann in ben Zob getrieben 
l^atte, tDurbe nie bekannt. Hud^ S^'embe pflegten tooljl bei 
Dorübergel^enbem Hufentljalt in Bonn in ber (5efenfd}aft 3U 
erfd)einen, fo unter anberen Soljm, ber fpäter fo I}od)gefeierte 
llnir)erfitötslef}rer, bamals no6) eine iugenMid)c (Erfdjeinung. 
Unter ben (Benannten toar es allein Kortum, 3U bem id) 
in ein näheres freun5fdjaftlid)es Derl)altnis trat. (Er roar 
ein ff)riginal; als 3unggefelle lebte er mit feiner ITIutter 3U= 
fammen, Don ber er Sinn unb Begabung für ITlxifik geerbt 
l)aiU. Den Dater ^atte er frül? oerloren; er toar Hr3t in 



220 tDi[|cnj(I)oftIi(i)c Hrbeiten unb Stubicn 

5em nal^gelegen^n IHuffenöorf getncfcn un6 liatk fid), roie 
imir er3ä^rt wnxU, In jungett 3al)ren bas Zzhm genommen. 
Über religiöfc 5r^9^^^ ^aben toir nk gefprod^en; es fd)ien 
nidit, ßls ob Kortum 3U öenfclben dn inneres Der^ältnis ge^ 
^bt Ijütte. Die 5öd)koIIegen fd)ä^ten il)n roegen feiner 
tDi[fenfd)aftIid)en lEüc^tigkeit ; bocf) liam er in ber akabemifcben 
£aufbaf?n nur langfam ooran, ba er fid) tro^ allem 3ureben 
t>on feiten ber 5a^ultät nid)t ba3U entfd)Iie&en konnte, ettoas 
3U Deröffentlid)en. Had) meinem Hbgange Don Bonn \dtf 
id) i^n nod) einmal, als id) mid) bort — es roirb woljl 1883 
getoefen fein — einige tEage auf!^ielt. Sein (Enbe roar traurig ; 
er I^tte an einer Horblanbreife teilgenommen, 3U tüerd)er ber 
Kaifer (Einlabungen an bie Unii>erfität !)atte erge{)en laffen, 
war auf bem $d)iffe erkrankt unb ftarb einfam unb oerlaffen 
in einem J}otpitaI in f}amburg. 

Hbgcfe^en con b^n kird)lid)en IDirren unb ber IDirkung, 
bie fie auf meinen früheren Bekanntenkreis ausübten. Der* 
lief mein Zeh^n in ber bisl^rigen IDeife, unb tr>ar id) be« 
mül)t, meine £el)rtätigkeit 3U erroeitern unb mir bie Hn= 
erkennung ber Sö^^i^^ifß 3^ t)erfd)affen. 3m löinterfemefter 
1870/71 las id) 3um erften IHale £ogik. 3m 5rüt)iaf)r 
1871 erfd)ien meine $d)rift: IHaterie unb 501^ ^^^ ^i^ ^ß- 
finition b<er Seele bei Hriftoteles. 3di Derfud)te barin bas 
Problem möglid)ft fd}arf ^rportreten 3U laffen, bas Hri= 
ftoteles burd) feine tE^eorie I)atte löfen roollen, um fobann 
öiefe £öfung einer Prüfung 3U unter3te^n. Die lOibmung 
toar oon (Lrenbelenburg fxeunblid^ entgegengenommen roorben. 
Hud^ bie Kritik erroies fi(^ günftig; im „pf)i(oIogifd)en Rn^ 



£cibm3 un6 ötc ftatr). Kird)e 221 

5)eiger'' erklärte Sufemil)!, id) li'ditt mir öur^ biefe meine crfte 
größere Sdjrift einen eljrenDollen pia^ in ber ariftotelifc^n 
5orfd)ung gefidiert, unb anbersroo äußerte ein anberer, DoI= 
kelt, niemanb roerbe bas Bucf) aus ber i)an6 legen of^ne bic 
^mpfinbung, bur^^ basfelbe toefentlid) geförbert roorben 3U 
fein. 

Hber eine Umftimmung ber Sa^ultät 3U meinen (Bunften 
erfolgte nid)t, im (Begenteil. tleutjäufer batte es üb^l Der= 
merkt, ba^ ic^ bie pI?iIofop{}ifd)e Bifsiplin, für roeldie Don 
alters^er ni^t nur bie tEljeologen, [onbern aud) Stubierenbe 
Icmberer ^Q^ii^^öten ein getoiffes 3ntereffe 3U bekunben pfleg= 
tcn, in bas Bereich meiner Dorlefungen einbe3ogen f^atte. (Er 
fc^rieb an mid^, be3ei^nete eine fold^e Konkurren3 unter btn 
Bonner Derl}ältniffen als einen Übelftanb unb roünfdjte Rh^ 
l^ilfe. 3d} faf) mid] aber nid)t oeranlaßt, barauf ein3ugel^n. 
3m Sommer las id^ tüieber Pfi)d)oiogie; ic^ glaubte, es roar 
bas le^te HTal, bü^ id) biefes 5^1^ httxat, unb banzhtn ein 
Publikum über £eibni3. l}ierburd) unb aud) burd) einige 
kür3lid) erfd)ienene IDerke roar id) oeranlafet, ber oielfeitigcn 
tEätigkeit bes merkroürbigenlTlannes ettoas näl)er nad)3uge{)en, 
Insbefonbere aud) feinen bekannten Reunionsbcftrebungen. 
^ier überrafd)te mid) bas rid)tige Derjtänbnis für ben Sinn ber 
feat^olifd)en Glaubenslehren unb fein Beflreben, biefe als Der* 
nünftig unb barum anneljmbar erf (feinen 3U laffen. Die S^age 
lag nalje, ob fic^ b^enn £eibni3 felbft innerlid) auf ben ka^ 
tlplifd)en Stanbpunkt geftellt l)abe ober, xo^nn bies üerneint 
iDerben mußte, toas es bann roar, roas il)n Dom katl}oIi)^en 
Stanbpunkte trennte. Bie Befc^äftigung mit biefer S^^O^ ^nb 



222 (Eigene Itirdjlidie Stellung. 3joIierung 

Me Rntmort, 51^ id) mir darauf 3U geben fyitte, follte für micb 
eine über ben näci)ften Hnlafe iDcit ^inausgel)en6e Bebeutung 
getDinnen. Katfy)lifd) fein, (agte 16} mir, I}eigt nid)t öiefen ober 
jenen £el?rpunkt als rid)tig I)inne!^men. Bas (Ent[d)eibenbe 
ift bk Unterroerfung unter bie Rutorität ber Kird)e unb bie 
flnnaf^me einer ein3elnen £el)re, roeit fie Don ber Rirci)e Dor* 
getragen roirb. Katfy)lifrf) aber l^atte idf bleiben roollen aud) 
3U ber Seit, ba id) mit Reufd) 'unb feinen (Befinnungsgenoffen 
auf bas engfte Derbunben toar. Ilun teud)tete mir bie burd) 
bzn Ieibenfd)aftlid)en Streit ber 3rDei legten 3a!^re oerbunkelte 
€rkenntnis auf, ba^ ein Derbleiben in ber Kird)e bie rüdi= 
^altlofe Unterroerfung unter i!)re £e{)rau$fprüd)e einfd)lieöe. 
Tos Ijatkn mir freilid) meine liebe Svau unb meine fromme 
niutter immer roieber unb angfterfüllten I}er3ens 3U (Bemüt 
3U fül^ren r)erfud)t. tUit tiefer Rül)rung lefe id) !)eute bie 
Briefe, bie bie le^tere in ben ITtonaten Dor ber (Entfd)eibung 
an mid) gerid)tet f^atte. (Es roirb um biefe Seit ober bod) 
nur roenig fpäter gemefen fein, bü^ XHai £offen mid) brieflid) 
über meine l?ird)lid)e Stellung interpellierte. 36) antroortete, 
ba^ id) mid) twllig unterroorfen fjätte, unb er3äl)lte il)m, auf 
XDeld)em IDege id) 3ule^t 3U Doller Klarl)eit gekommen [ei. 
ITod) im £aufe bts Semefters, aber o!?ne mir ber Dollen 
tEragroeite bcroufet 3U fein, l)atte id) einen ber beiben Sd)ritte 
getan, rocld)c meine ifolierte Stellung an ber Unioerfität 
befiegeln unb mir üiele 3a^re l)inaus jebe Husfi(^t, an einer 
preugifd)en Unioerfität 3U einer profeffur 3U gelangen, üer* 
fperren follten. Hm 16. 3uni roaren fünfunb3roan3ig 3al)re 
i>erfloffen feit ber (Erroäl)lung pius IX. 3xir bif^öflid)en IDürbe. 
2n einem gemeinfamcn i}irtenfd)reiben l^atttn bie beutfd)en 



Rctjc in öie Sd)U)et3 223 

Bifd)öfe bk ©laubigen ermaljnt, öen 3ub€ltag buxä) bcfonbcre 
Hnöad)tcn unb burd) Sammlung Don £iebesgaben für btn 
J)ciligen üater 3U feiern. 3n Bonn fan6 unter großer Be- 
teiligung ein Bittgang auf öen htna<i}haxtzn Kreu3berg \tatt; 
aber aud) bk featf^olifd^en Stubenten roollten nid)t beifeite 
ftel^n iun5 luben 3U einer 5^ftDerfammIung ein. (Eine Be^ 
putation erfd)ien bei mir, um mid\ b<x^u ein3uraben. 36) fagtc 
mir, bafe öon ben fämtlid)€n profefforen f)öd)ftens 5I06 ^"^ 
Hotl) kommen iDürben, unb roollte biefen beiben nid)t allein 
bas 5elö ^^i ber Stubentenfd);aft überlaffen. So nal^m id) bie 
(Einlabung an unb l^ielt aucf| auf ber Derfammlung eine Hn= 
fpradje. IDas \d\ gefagt f^be, tcci^ id) natürlid) fd)on lange 
nid)t mel^r; aber es mufe einen geroiffen (Einbrudi gemad)t 
Ijaben, unb es rourbe barüber gefprod)en. 

3n öen Serien unternaF^m id) mit meiner S^^ ^i^^ 9^0^^ 
Keife. Sd)er3l)aft fagten toir, ba^ toir ^ie früljer unterlaffene 
^od)3eitsreife nad)f^len roollten. Der Hnfang mar Don allerlei 
ITIifegefdiidi begleitet. Das erfte Siel, bem roir 3uttrebten, 
toar St. UTori^, too id) bie Kur gebraud^en follte. Z&i Ifatit 
ausgered)net, ba^ roir mit Benü^ung bes r>on Darmftabt ah- 
ge^nben Had)t3uges in Dierunb3töan3ig Stunben in dljur 
fein könnten, mo toir übernad)ten rt>onten, um bann bes anbern 
(Eagcs über ben 3ulierpa& nad) St. IHori^ roeiter 3U fal^ren. 
H^er unfer 3ug I^atte fo gro^e Derfpätung, ba^ roir in Brud}* 
fal bm n)ürttembergifd)en Sd)nell3ug nid)t erreid)ten unb 
nad) ftunbenlangem IDarten enblid^ ben getDöl^nlid)en 3ug 
"befteigen mußten, ber uns hn großer Sommerl^i^e in lang« 
famem Cempo am Hbenb glüdilid) bis 5riebrid)sl}afen brad)te. 
Die 50^9^ o^cir, ba^ roir Dierunb3tDan3ig Stunben fpäter, 



224 Rcije in öic Sd|tDci3 

öIs iDir gemollt, rn dl^ur eintrafen, nnb bas bebeutete für uns 
öie ;Der3ögerung ber Reife um nod^mals öie gleidje 5nlt, benn 
tDoIltcn mir nid)t am näd)ften tfag, 15. Huguft, bzn fefttäg* 
nd)en (Bottesbienft t>er[äumen, fo konnten roir bzn in aller 
Sxülfc abfal^renben poftiDagcn nicE)t benü^n. 3n ber I}off= 
nung, ^aburdj günftige piä^e 3U erl^alten, ging id) aber bodj 
fogleid), ^ie Billette 3U löfen. Unfer (Ba(tl}aus lag ^em Poft* 
l^aus gegenüber; am anbern ITtorgen rourbe id) in aller 
5rül^ büvd} Tauten $d)all eines Poftl}orns aus bem $d)lafe 
gemedit; öerfelbe roieberl^olte fid? immer toieber, offenbar galt 
ber Ruf einem Paffagier, ber fid) r>erfpätet Ifatk. piö^id^ 
fu^r ^s mir buri^ ben Kopf. Sollte es etroa uns gelten? Unb 
maren am (Enbe ibie geftcrn gehäuften Billette auf ben gütigen 
Hi'ag ausgeftellt? 3di \tanb auf, mad)te £id^t; rid)tig, fo 
tDar es ! Der Beamte am Sd^alter ^atte mid^ falfd) Derftanben. 
3n3tx)itd^en war bas Signal oerftummt unb bie poft abge= 
fahren. Hbgefel^en Don bem oerausgabten (Selbe mar bas 
Unglück nid)t grofe. 3m (Begenteil, roir bekamen nun für b^n 
nädyften Kaq bk guten piä^e, bk geftern nid)t 3U Ifobzn 
roaren. 

3n St. tTTori^ maren bie (Baftl^öfe überfüllt; begeiftert 
maren mir i>on bem Hufent^lte bort nid)t. Hus ber lad)en= 
bzn Rl}einebene kommenb, Ijatten mir nod) kein Derftänb= 
nis für ben (Ernft ber I}od)gebirgslanbfd)aft; aud) }d]ien 
uns ^a3U bas (Treiben ber internationalen Babegefellfdjaft 
menig 3U ftimmen. Beffer gefiel uns Pontrefina, gans be= 
fonbers aber ^rafoi mit bem ©rtler, mol^in mir über Bormio 
gekommen maren. Dann ging es in luftiger 5^^^^ Ijinunter 



I 



3n Dencbig unö tDicn 225 

nadi ITtcran, xx>o toir ^mei (Tage blieben, unt> ro^iter über Bo3en 
nac^ Kauern, roo^in meine 5rau ^urc^ liebe 5ömilienbanöe 
ge3ogcn iDurbe. Don ba reiften toir über ben (Barbafee nadj 
Denebig. 36) f^attz bie Stabt bei meinem früf^eren Hufent{)alte 
in Italien nid^t befud)t; bas mürbe nun grünblid) nad)gel^lt; 
tDir befudjten Kird)en unb (Balerien, bemunberten Z'^ian, 
freuten uns an Bellinis lieblicf^en (Beflalten, unternahmen 
<5on^elfaf)rten unb \a^tn bes Hbenbs auf bem ITIarkuspla^. 
3ii^t enblid) fanbzn bie Briefe, bie icf^ na^ i)aufe fd)rieb, ben 
Beifall meiner IHutter. Bisf^er })atk fie aus3ufe^en, ba^ il^nen 
je^er (Ent^ujiasmus fef}Ie. IDar bod) if)r bas Reifen in ber 
fd^nen (Bottesroert ftets bie gröfete Sr^ube gemefen. 

Bas le^te Reife3ie( mar IDien. Der ältefle Bruber meiner 
Srau, 5er öflerreid}ifd)er (5enieoffi3ier mar unb Dor einigen 
Jahren feine doufine, 5ie ältefte (Cod^ter üon 0nkel ITIaj 
Biegelebcn ge^iratet ^atte, ftanb feit kur3em bort in (Barnifon 
Sie Ratten eine geräumige IöoF)nung in ber ITIarialjirfer Strafe 
unb nahmen uns gafllid) auf. Hugerbem tebte in IDien nod) 
(Dnkel £ubmig Biegeleben, ber $tol3 ber 5^^^^^^^ ^^ ^^^ 
alle Hngel^örigen flets nur in ben Husbrücken ber größten Der= 
el^rung unb £iebe fpradjen. Den in jeber Rid^tung ausge3eid)= 
neten ITtann perfönli(^ kennen gelernt 3U Ifahzn mar für mid) 
bas mertoollfte (Erträgnis ber gan3en Reife. (Er mar, mie feine 
Brüber, in bzn ^ffifc^en Staatsbienft eingetreten, mar 1840 
I^ffifd|er (Befdjäftsträger in IDien gcmorben, (Enbe 1848 aber 
r>on (Bagern als Unterflaatsfekretär in bas Reid}sminifterium 
berufen morben. Hls biefes fein (Enbe gefunben l^atk, mürbe 
er oon (Dfterrei(^ übernommen. Diete 3al^re fül^rte er am 
Ballpla^ bas Referat über bie bcutf(^n Hngelegenl^iten. 

fjettling, £<bcnscrinnerungen. 15 



226 ©ejtcrr. Staatsmann Cubwig oon Bicgcleben 

Die .^utigc 6ener<jtion toeife nichts mcl)r 6ot>on unb 
würbe CS auc^ nic^t r)«rfle^cn, xsyas bis tief ia bie [ed>3tger 
3al)re !)inein Öfterreic^ für 5ic Bemo^ner Don Sübbeutf^Ianb, 
3umal öie kat^Iifc^n ober K>enig|lens feonferDatiD gertd^ 
teten Kreife bebeutete. Der alte Kaiferjtaat galt als 6er fy>xi 
aTier [taatserl^altenben Überlieferungen unb (Drunbfä^. Sdjon 
allein [eine ^i|lorifd)e Dergangcnl)ett gab i^m in iljren Hugcn 
ten Hnfprud^ auf bk Dormacf)tfteTlung in 1>eut(d)lanb. 5ür 
öie Dor3üge bes preu6ifd)en Staates fyittz man roenig Der^ 
[tänbnis, um |o ftärker toar öie auf öer StammcsDerf^iebenl^it 
beru!)enbe Hbneigung gegen preu6i(d)cs IDefen. So kam es, öafe 
öie Politik, öie Biegeleben als öfterreid)ifd)er Staatsmann 3U 
Dcrtreten I^atte, für il)n nid)t ettoas t>on Hmls toegen Übemom« 
menes toar; jie touröe getragen Don feiner innerften U^er« 
3eugung, feinen ftärkften (Empfinöungen. Der Zaq oon Könige 
grä^, tO€ld)er in öem Streit um öie Dorljerrfcf^aft enögültlg 
gegen (Dfterreid) entf^ieö, beöeutete für il^ bie Derni(f)tung 
feines £ebenstoerks. nicf)t lange bana6:\ fd)ieb er aus öem 
Staatsbienft aus. Derbittert roar öer oielfeitig gebilöete, für 
Potfie unö Kunft empfängli(i)«e lUann nid)t geroorben. IDie 
Hbenbfrieöen lag es auf feinen eblen 3ügen. S^^^ii^^^i^ ^^^ 
teilnel}menb kam er uns entgegen, begleitete uns bas eine 
UTtb anbete tUal bei unferen IDanberungen burd) bie in einer 
großartigen Umtoanblung begriffene Stabt unb mad)te uns 
auf entflanbene oöer im (Entfte^3n begriffene Heubauten auf« 
merkfam. Daß mir genau ein 3a^r fpäter öie Itac^ridit 
t>on feinem Coöe er^lten foUten, al)nten loir nic^t. 

TTun ging es enölid^ ^eimiüärts. Dor öer Rbreife traf 



3nncres öerl)ältnis 3um neuen Deut|d)en Retd) 227 

uns Me Kunöc von öem Zobt eines f(fy)n längere 3eit krän» 
feclnkn Sd^magers. Seine 5^^^^^ ^^^ ältere Sd/toefter 6er 
mefnigen, roar |^n tx)r mehreren 3al}ren geflorben. Damals 
f^ttc meine Sdiroefler 5as ältefte Kint> 3U jid^ genommen. 
Die beiöen Knaben maren hem Dater geblieben; es fragte 
\\6), mas es nunmehr mit i^nen geben [olle, un6 öer (Bedanke 
lag na^e, 6a§ toir fie 3U uns nel)Tnen mödjtzn, roas eine 
roefentlid^c Deränberung in öer (5eftaltung unferes £ebens 
mit fi^ bringen mußte. Dor allem galt es, eine größere IDo^ 
nung 3U fuc^en, un6 es empfal^l fid^, öafür ein eigenes I>aus 
5U crtoerben. Die n}al)l fiel auf einen Heubau am (Brünen 
IDeg, tr)ie er damals l)ieß, bis einige 3cit [pätcr 6er vox^ 
ne^mere Itame Königflraße an 6ie Stelle trat. Der Um3ug 
mit 6em oergrößerten f)aus^alt fan6 im 5i^ül)jal)r 1872 ftatt. 
Um Politik fyitt^ \6) midf In 6er gan5en le^en Seit 
iDenig gekümmert; mein Beruf, meine u>if(enfd^aftlid)en Hr* 
beiten un6 6ann 6ic Kon3ilsrDirrcn fyxtkn meine (5e6anken 
iwllig in Hnfprudj genommen. Selb(tt)er(tän6lid) l^atten au^ 
m\d} 6ie (Großtaten unferer (Truppen mit patriotifdyer Be« 
geijlerung erfüllt, aber 6em, n>as 6er 5^^^^^^ brachte, 6em 
3u(ammenf(f)luffe 6er jämtlid^en 6eutfcl}en Staaten 3um neuen 
Deutfd^en Heid^e un6 6em Übergange 6er Kaiferkrone an 
6en König oon Preußen, ftan6 16) einftroeilen nod^ oljne 
innere IEeilnal)me gegenüber. ITIit Dielen, 6ie roie id^ aus 
6eni £ager 6er Beilegten ftammten, l}atte idj 6ie (Erinnerung 
•an 6ie (Erlebniffe aus 6em 3al?re 1866 nod^ nid^t über« 
iDun6en. Den n}al)len 3um er(ten Heid)stag im inär3 1871 
röar id} fern geblieben ; 6en t)on einer Seite als Kan6i6at auf« 

15* 



228 Dor3cid}en unb Beginn 6es Kulturkampfes 

geftcllten £anörat 3U mäljlen miö^rftrebte mir, für ben bis 
bal}\n in tueitcn Krcifcn Döllig unbekannten £anbgeri(^tsrat 
Don Keffeler, 6en Kanbibaten öcr in 5er Bilbung begriffenen 
3cntrums|>artei, ^atte id) einfltocilen aud) kein 3ntereffe. 
"Dafe in öer preffe unb anbeten Organen ber öffentlid)en IHei* 
nung eine gefleigerte Unfreunbli^keit gegen öie feat^olifd^e 
inin^erl^it im Deutfd^en Reid)e laut tourbe, konnte mir 
natürlid) nicf)t entgelten; ba^ barin bie Dor3eid)en bes l)er= 
auf3iel^enben Kampfes ber preufeifcf)en Regierung gegen bie 
kfltl^olifc^e Kird)e ju erbli&en toaren, badik id) nid)t. 3n ber 
IHafpora aufgeu)ad)fen, toar id^ an bie katl^olifeenfeinbtid^e 
(5e[innung b^r proteftantifd^en ine^rf)eit gerDöl)nt. (Begenüber 
ber Dielfad) kleinlid)€n unb engl)«r3igen Be{)anblung, roelc^ 
bie Kird)€ in ben Staaten 6er oberr^eini[d)en Kird)enprot>in3 
3U erleiben ^atte, er(c^ienen mir nac^ bem Dorbilbe Bif(^f 
Kettelers bie kir^lid)en Der^ltniffe in Preußen feit ber Re* 
gierung S^i^^rid) lDil()elms IV. unb bem (Erlag ber Der* 
fafjung *als u)o{)lgeorbnet unb bur(^ eben biefe Derfaffung 
gefid)ert. Um fo ftärker — i^ erinnere mid) beffen nod) 
\eljv mol)I — u>ar ber (Einbrudi, ben bk erfte r>on einem l^d)= 
offi3iöfen Hrtikel ber „Kreu33eitung" t)om 22. 3uni ange« 
künbigte Kampfesmagregel gegen bie „römifd)e Kird)e^' in 
mir I)erDorrief. Die kat{)olif^e Abteilung im preu&i[d)en 
Kultusminiflerium mar fo red)t bas IDa^r3eid)en ber u>ol)I= 
georbneten DerF)ältniffe, beren fi^ bie KatI)oliken feit ber 
niitte bes 3a^r{)unberts erfreuen burften. IDä!)renb meiner 
$tubien3eit in Berlin l)atte id) ben bamaligen Dorftanb ber 
Hbteilung, ben bei S^eunb un.b 5^^"^ ^o(^angefel)enen lTTi= 



Die allhatl)0li|d)c Bciocgung 229 

mpcrialöircktor HuliÄc kennen \xnb Dcre^ren gelernt. Durd} 
einen königlid)en (Erlafe Dom 8. 3uli wnxbt 6te Hbteilung 
aufge^bcn. 

IDir maren Hnfang Oktober r>on unferer großen Reife 
nüdf Bonn 3urückgekommen. Dort traf idf Reiffer(d)ei6t, ber 
Me S^ri^Tt roie geroö^nlidj in feiner {)eimatftaM Derbrad)t 
fyittc unb im Begriffe ftanb, fic^ roieber nadi Breslau 3U 
begeben. (Er mad^te midy barauf aufmerkfam, baß Stöckl 
feine Profeffur in ITTünfter aufgegeben Ifaih unb tx>onte raiffen, 
ba^ bie bortige 5a^iiltät mit ber S^^ge ber Ha d)f olger fdjaft 
befaßt fei. Die Kanbibaten, bie bafür genannt rourben, fd)ien 
er n\ä)t fy)d) ein3uf d^ä^en ; nad^ ber roiffenfd^aftlidjen Seite 
\)äitz ic^ bie Konkurren3 nid^t 3U fürd^ten. Hber 3ugleid} 
ma^te er aller^nb Hnbeutungen über Catfad}en unb Um» 
Jtänbe, bie meine Husfidyten perfd^ledytert l)ötten. ITT an l}abe 
ilym er3äl)lt, es feien „Reben geljalten toorben". 3&i oerftanb 
fogleid/, ba^ meine Hnfprad^e auf bem papftfefte ber Stu* 
benten gemeint fei. 

3n ber BeDölkerung l^rrfd)te große (Erregung. Über= 
all \pxadj man Don btn ITtaßregeln, röeld)e bie bifd)öf* 
lid)e Beerbe gegen bie ber Unterroerfung unter bas Dogma 
roiberftrebenben 6eiftlid)en ergriffen fyitk, oon bem IDiber* 
ftanb, in roeld)em ein3elne bagegen oerf^rrten; man nannte 
balb biefe, balb jene unter btn Bonner Kird^en, auf roeldje 
bie Hltkatf]oliken Hnfprud) erljöben. (Eattäd}lid) rourbe 
il^en bemnäd)ft bie (Bi)mnafialkird)e übertoiefen, bod) 30g 
bies nid)t fo fd)roere $olqzn nadj fid^ mie bie Überlaffung 
ber St. Pantaleon$»Kird)e m Köln an bie Hltkatl)oIiken, bie 



230 SdjTDeltcr flugu[tinc von Cajaulj 

ben niilitärbifdiof nam3anou)fki i>eranlaffcn mufetc, bzn ka* 
t!^Ii[cf)en Solbaten bzn Befud^ öiefer Kird)e 3U oerbietcn, 
was bann ^nx flaatlid)en Hbfe^ung öcs Bifd)of$ führte. 

(Ban3 befonbercs Huffc^en erregte bas Dorkommnis mit 
6cr 0bcrin b^s St. 3oI}annis» Spitals, Sd)rDe(ter Huguitinc. 
Si? entflammte 6er KobIen3er San^i^e von £a|aulf unb toar 
o^ne 3u)eifel eine nid)t nur gebildete, [onbern aud^ geiflig 
!^err>orragenbe S^^^^- ^^^^ [i^ ftanb oiele 3al}re unter 6em 
'(Einfluffc 5es alten f)ermefianers Profeffor {^ilgers, 6er in 
btc Kapelle öes i)ofpitaIs 6en Sonntagsgottesbienft abhielt, 
unb 6effen ^öd^fi eigenartige Prebigten auf einen beftimmten 
Kreis Don Bonner I)erren unb Damen eine ftarke Hn3ies 
Ijungskraft ausübten. IDie i!)r geiftlicf)er Süljrer, fo oerljarrte 
aud; $d)iDefter Huguftine in ber 0ppofition gegen bie (EnU 
f^cibuno 6es Datikanifc^en Kon3i(s. Die fe^r begreiflid)e 
Solge biefes Öer^altens raar, ba^ \k i>on iljrer Stelle ah- 
berufen rourbe. Sk oerliefe Bonn unb begab fid) in ein 
Sd^roeflern^aus in üallenbar, u>o fie kränkelnb ankam unb 
ni6)t Tange banadi ftarb. Der iK)n altkati^lifc^er Seite unter= 
nommene Derfud), i^r £eid)enbegängnis 3U einer Demon« 
flration 3U benü^en, rourbe 6ur^ bas energifc^e (Eintreten 
eines Deriöanbten oer^inbert. 3^ Ifatiz bie ©berin ni^t 
gekannt, aber ber Dorfall follte für uns boc^ eine perfön» 
lid|e Bebeutung geroinnen, benn bie 00m IKutterF^aus in 
(Trier entfanbte Ha^folgerin roar keine anbere als Hnnas 
Zank, (Elife Don Biegeleben, S^roefter lUaria (Emanuel. 
Dag i^re Hufgabe keine leichte taar, kann man fi^ benken. 
Die abgefegte ©berin roar aufeerorbentlic^ beliebt geroefcn. 



Sc^tDcjtcr nXaria öEmanucI von Btcgcleben 231 

(Bar mancf}e unter öen Si^toeftcrn modfit i^r nachtrauern 
unb öurd^ i^r Bcifpicl im 3nnern bcunrul)igt morben fein. 
Rbtx $d}n)c(tcr (Emanuel brad)te 3U bem fdjtoierigen Hmce 
nic^t nur Klarl^cit bes Derflanbes unb Heftigkeit bcs (ri}a= 
raktcrs, fonbern au(^ eine grofec £iebcnsn)ürbigkeit mit, 
CDcIcbc if^r auf bie Dauer btn Sieg gewinnen mu^te. Sür 
uns fyitU iF)r Kommen eine boppelte Bebeutung. 3unäd|ft 
mar es bie grofee 5^^^^^/ ^i^ liebe Denoanbte, roeld^e Dor 
i^rcm (Eintritt ins Klofter au^ meiner HTutter eine treue 
Sreunbin geroefen roar unb i^r in ben f^roerften Stunben 
i^res £ebens, toäf^renb ber Krankf^it unb nad^ bem (Eobe 
meines Daters, 3ur Seite geftanben fyxtk, in Bonn 3U roiffen 
unb nad} IDunfd} fe^n unb fpredjen 3U können. Hnbererferts 
befanben fic^ bk Rnf^änger ber früf^ren 0berin in bem 
Kreife meiner bisherigen S^eitTi^^f ^^^ fö mürbe es uns 
recf|t beutlic^, ba^ mir, bie 3U ber Iteugekommenen l^ielten, 
biefem Kreife nid)t me^r aTtgel)örten. 

(Eines (Eages begegnete mir gan3 unermartet auf ber 
Strafe einer meiner liebflen 5reunbe aus ber Berliner Stu* 
benten3eit, Baumeifter Ri(f)ter. (Er fyiitt bie 5etb3üge 1866 
Urtb 1870 mitgemad)t, fobann aber feine beruf lidje £aufba^n 
mit (Erfolg fortgefe^t, mar Dcrfd^iebentlid^ bti (Eifenbal^n^ 
hanUn befc^äftigt gemefen unb ^hzn je^ cm bem Bau einer 
üon ber R^einif(^en (Eifenbafjn unternommenen 3meigbal^n 
beteiligt. Kaum Ifatk er mid^ erblickt, als er mid) mit btn 
IDorten begrüßte: „3ung^ bu bifl bod^ nit etma altkatho^ 
lifd^?" Selbft ber Kird^e treu geblieben, freute er fic^, bas 
gleich Don mir 3U ^ren. Später er3äl^lte er mir. ba^ fid) 



232 (trübe Berufsaus|i(^tcn 

tmgegcn [ein älterer Bruder 3um $(f)mer3c 6ts Daters — 
bicfer mar Hr3t in KoBIen3 — 6er (Dppofition ange(d)lo|f€n 
ffobe, (Einft feien bk beiben 3ufammen ausge3ogen, eifrig 
mit ben Sragen be|d^äftigt, mtldfc bamals, in ber kritifd^n 
3eit, auf aller £ippen n>aren. HIs ber Bruber nic^t mübe 
rourbe, bie 'Hrgumente ber (Begner gegen bie papftlid)e Um 
fcl)Ibarkeit unb bie bmbenbe Hutorität bes Datikanifd|en 
Kon3iIs t>or3Utragen, l^ahz ber Dater enbli^ ausgerufen: 
„Rdi (bott, es gibt ja bod} feeinen anbern (Br'unb, als ber ge« 
legt ift...;" aber nod) elje er bas il)m t>orid)rt>ebenbc Wort 
bes Hpojtels (I. Kor.) 511 (Enbc hva6:\k, fei er, oom $d)lage 
gerüljrt, jufammengebrodjen. ITIan kann fid) benken, roeld^n 
(Einbrudi biefer Dorgang öuf bas roei^ (5emüt meines 
Sreunbes machen mufete. XD'ix beibe t>erkel)Tten je^t loieber 
in ber alten JDeife, bod) bauerte fein Hufentl^It in Bonn 
leiber nic^t fe^ I,ange. 

(Es konnte ni^t ausbleiben, bü^ bie oeränberten unb 
erft red)t 3U meinen Ungunftcn t>crfd)obenen Der^ItnifJe mir 
Stunben ber nieberge[d)Iagen^eit unb HTutlofigkeit brad)ten. 
HTlc Pläne unb f}offnungen für bie 3ukunft fd)ienen ge^ 
[d)eitert, nod) ei^ fie red)t 3ur (Entfaltung gekommen maren. 
5rD<ir meine I'e^rtätigkeit fe^e id) in ber begonnenen IDeife 
fort, (unb flu6) bie 3u^rer [teilten fid) in bem bisljerigen 
Umfange ein ; aber toas I)alf bas mir, toenn fid) an ber Uni^ 
t)er[ität niem,anb für mid) interef[ierte ! 

3nbe[fen fehlte es boc^ aud) nic^t an kleinen (Erleb» 
niffen freunblid^er unb ermunternber Hrt. Bruffel Ifattt mir 
gclegentlid^ er3ä{)lt, ba^ bie inMnd)ener Hkabemie ber n)iffen« 



initarbcit an bcr oUg. bculj^cn Biogropljie 233 

[djaftcit Mc Verausgab« einer allgemeinen 6eutjd)en Bio» 
grap^ic bcf(^Ioffen unb mit 5er £eitung Rochus von Zilkn- 
cron beauftragt fyibt. 3df fagte if^m, öafe iif VDolfl £ujt 
IfätU, I^ierfür öen Hlbertus ITIagnus ju hcaxhtiizn unb crfjielt 
baI5 darauf einen freun6Ii%n Brief £iliencrons, in rDc^em 
er mir öiefen Hrtikel übertrug un6 mic^ 3U weiterer ITTit» 
arbeit aufforberte. Das toar mir Deranlajfung 5ur Be}(f}äf« 
tigung mit 6em größten (Belehrten 6es öeutfc^cn ITIittel» 
alters, bie i^ eine Rei^e r>on Jafjren fortfe^te, nnb als beren 
Srud)t id) 1880 bie S^Pf^^^ift bei (5elegen^it 6er in Köln 
öeranflalteten Säkularfeier erfdjeinen liefe. Der für bie Hll« 
gemeine Biograpl}ie bejtimmte Hrtikel fanb 3U meiner freu= 
bigen Genugtuung eine gute Hufna^'me in ITTündjen. f}txx 
wn £iliencron fd^rieb mir: „3^re Biograplji-e Rlberts i(t 
Dortrefflid^ unb Ifai micf) ungemein int)ere((iert, unb aud) bic 
kleinen Blograpl)ien — es roaren Hbälarb unb Hlanus — 
entfpred^en in Dorsüglid^er IDeife un|erm plane. 36) kann 
ba^r meinen Bank nid)t aus[pred^en, ol)ne ben lebljaften 
IDunfcf^ bei3ufügen, ba^ £uft unb Seit 3l?nen ge(tatten mögen, 
unfer lUitarbeiter aud) ferner 3U bleiben. (Bibt es nic^t eine 
(Bruppe Don Itamen in ber (B.efdii^te ber p^ilofop^ie, ti>eld)e 
Sie im 3u[ammenl^ng übernel)men möd)ten?' 36) ba6)U 
an 6en Kreis ber Don £eibni3 beeinflußten ITtänner, roollte 
aber nid)t fie o^ne il^ren geifligen ITTittelpunkt bearbeiten. 
!}ieran fd)eiterte mein Dor[d).Iag, ba £eibni3 \6)on vergeben toar. 
3m £aufe 6es 3a^rcs erful^r id^ auf Umroegen, bie pro* 
fejforen Sc^roane Don ber tl^eologifdjen unb fjtls, ber be* 
kannte Ulat^ematiker unb Hftronom, fotoie ber pijilologe 



234 ^^"t ^'^^ ericbigte Profcfjur Stö&Is in ITtün[ter 

lüinieiüski Don 5er pI)iIofopl}i[d)en Sakultät liätUn 6cn IDunfc^ 
geäußert, mid> auf öle Dor[d)Iagsrifte für öie öurc^ Stö&Is 
Hbgang erlebigte Prof^ffur 3U bringen. $d)on Dörfer l)atte 
mir Sreunb Hiffen aus IHarburg gefd/riebert: „3u 6er Pro« 
fe(fur in ITIünfler Ijahtn fid) 3tt>^i homines obscuri — bic 
Hamen Dergafe ic^ — gemelbet, an bie man nic^t benkt, mo^l 
aber an Did^ unb aa Brentano. Zdf möchte Dir nun Dor* 
[d)Iagen, Bid] förmli^ 3U melben unter (Einlenbung Beiner 
$d)riften. (Eine (Empfehlung burc^ Crenbelenburg, bie Du 
ja lei^t in paffenber Sorm (Brief an einen HTünfterer Be= 
kannten ober bie S^^i^Ität ober fonfttoie) mirft prorK)3ieren 
können, bürfte Don Hu^en fein. (Es mar bie Befürd)tung 
laut gemorben, Du könnteft bort in ber (Elique bes ITtünfter= 
jd^n Hbels aufge^n. 36] Ijaht il^r aus beftem lOiffen unb 
(Beroiffen raiberfpro^n. Idi [teile Dir an^eim, ob Du mir 
einen oflenfiblen Brief über Deine Stellung 3U btn fd)U)eben= 
6en Srcigen f^reiben loillft, Don bem id) toeiteren (Bebraud) 
mad^n kann. Hötig i[t bas burd^us nid^t." 3d\ anttoortete 
if?m, öafe 16) bzn geroünf^ten „oftenfiblen" Brief nid)t fd^ret^ 
ben könne, ba bas, was id) i^m roaljrl^eitsgemäfe fagen müßte, 
feinen Hbfid)ten aller IDal}rfd)einlid)keit nad) nid^t entfpre^en 
u)üröc. Do(^ ließ mir bie Sad^ keine redete Rul^e. 3c^ ent* 
f^lofe midi, ö)nkel £ubu)ig Biegeleben um feinen Rat 3U 
fragen. Die Hntmort, bk er mir gab, ift für bk bamaligen 
3eitt>erl}ältniffe fo d}a rakteriftif^, ba^ xdi fie ber l7aupt* 
facfy: nac^ ^ier folgen laffe: „. . . ITtit Jntereffe fyxbe ic^ 
Deine ITTitteilung gelefen unb mid^ ^r3lid^ bes mir baburd) 
ertoiefcnen Dertrauens gefreut. Der (Einbrudi, ber mir baoon 



Eigene Schritte 235 

gcbikben i\\, gc^t im allgemeinen 6af}in, ba^ bk DerF^ält« 
'' niffe, fomeit fie bis je^t überblidt merken können, eine Der« 
legung Deines IDirkens nac^ IHünfter als am meiften inbi* 
3iert erfd)einen laffen, o^ne ba^ 6abei auf 6ie 5ormfrage, 
ob Berufung ober Betoerbung, befonb^rcs (Beroid)! 3U legen 
roäre. Bei 6er großen lTTe^r3al)l ^er akaöemifd)en Be* 
rufungen glaubt man ja öo^ immer an birekte Beroer« 
bung. IDeit lieber al§ in HTünfter müfete id) Di^ freilii^ 
in 3nnsbrudi, (5ra3 ober IDien; allein angefid|t$ ber je^igen 
Suflänbe toüfete id) leiber nid)t 3U fagen, roie biefe (Evtn- 
tuatität ^inreid^enb greifbare (Beftalt annel^men könnte, um 
auf "Deine (Entf^lü[fe eintoirken 3U können. (Eine orbentlid)e 
Profeffur in Deinem S^^ if^ meines IDiffens für jefet nid)t 
iKikant; n>äre es 5er S^^^i !o niöd>te id) an ber ITtöglid)^ 
keit 3u>eifeln, erftens bie betreffenbe 5ö^iil^ä^ unb 3H)eitens 
unfern neueflen Dolksaufklärungsminifter für bie IDa^l eines 
ITTannes Deiner Ri^tung 3U gewinnen. Beffere (Ewoax- 
tungen könnten roof^l nur bann gel^egt roerben, roenn bie 
föberaliftifdie Partei ans Ruber gelangte, unb namentlid) 
bann, menn bie Eänberautonomie auf bas l)öl}€re Unter* 
ri^tsrocfen ausgebe^nt roürbe. 3n le^terem S^Ue toürbe 
bie konferDatioe inel)rl)eit bes Cirolifd^en £anbtags fc^on 
bafür forgen, ba^ in 3nnsbrudi eine Unit>erfität oon aus* 
geprägt kat^lif^em dljarakter l}erge(tellt roerbe, unb id) 
glaube, ba^ es aisbann keinesroegs fd)rDer fein mürbe. Deine 
Berufung burc^3ufe^en. 36:^ kann bies aber nic^t für me^r 
ausgeben als für eine immerl)in fel)r problemati(d)e IHög* 
Iid)keit, loä^renb es traurige IDirkli^kett ift, ba^ bie bis 



236 perjönlid)es Sontiercn in HTünjtcr 

auf roeitcres an 6cn öfierr^id)if^en Uniocrfitäten Dorl)crrs 
fd)cnbe Rid)tung unb Strömung 6cr offenbarungsgläubigen 
n)i(fen|d)aft ebenfo fi)[tcmatifcf} feinbf^Iig x\t, vok es nur 
irgcn^tDo anöcrs 6er 5^1^ f^in kann. Die pt)ito(opl)ii d)c 
5akultät in Cbva^ ift oielleidjt nodj 6ie am mcnigften D€r= 
biffene, 6a 6ort profc[(or IDei^ un6 einige (Befinnungsgenofjen 
(Einfluß Ijaben. Hidjt gan3 6ie gleiten Sd^toierigkeiten u)ür= 
6en 3U überu)in6en fein, raenn Du Did^ ^rbeilaffen roolltejl, 
Bidj um eine au6eror6entIid)e Profe|fur 3U bewerben, 6cnn 
6iefe fin6 in Öflcrreic^ unbcfoI6€t, un6 melleid^t rDÜr6e man 
jid) 6od) Skrupel mad)en, Dir ein unbefol6€tes £eF)ramt 3U 
DeriDeigcrn. Profe[for Stumpf ift, roie id^ glaube, nodf ^ute 
o^nc einen Kreu3er BefoI6ung. Derbürgen kann id^ aber 
nic^t einmal 6en (Erfolg eines fold}en Schrittes, un6 über6ics 
tDür6eft Du 6ann, nid)t mel an6ers roie in Bonn, (Befal)r 
laufen, 6afe man Dir um Deiner (Befinnung toillen 6ie meitere 
Beför6erung Dorentl^U." 

Huf me^rfad) an mic^ ergangene Hnregung entfc^lofe 
id) mid), im De3ember nad) ITtünfter 3U reifen. 3d) 
freute mic^, 6ie fd)öne alte Sta6t tDie6er 3U fe^n, 
roo id} einen Bekannten aus 6er IHünd^ener 3eit auffud^n 
konnte, ineinfy)l6, 6er 6ort tDol}lbeftallter (Bi)mnafiallel)rer 
getDor6en. (Er empfing mid} mit 6em Husruf: „Cl^eologen 
fin6 roir alfo bei6e nic^t gerDor6en!", roar aber im übrigen 
gan3 6er frü^re, einfilbige un6 in fid) gekeljrte ITTann ge= 
blieben. Die frül^er genannten profefforen empfingen mid) 
freun6lid} un6 orientierten mid} über 6ie Dcrl}ältniffc, aber fie 
rooren ängftlic^ un6 oon einem ctraaigen Separatootum, 6as im 



Bemül}ungen bes Dekans IDinierDsftt 237 

(Begcnfa^e 3u ben Dorf^lägcn bcr IHajoritat micf) öem ITtinüter 
nennen folltc, ermatteten [ie (id) keinen (Erfolg, c^er Don 
Stritten, Me ic^ ettoa in Berlin unternehmen könne otver rDolle. 
(Ein Derfu^, Un meine ITTutter machte, um Derroanbte in 
Berlin für eine Dermittlung nadi öicfer Rid)tung ju getoinnen, 
erroies fid) als Döllig ausfid^tslos. Bodf mar bk Sac^e öamit 
ni(f)t 3U (Enbe. 

3m Huguft 1873 rourbe icf) bixxdi folgenben Brief 
Don IDinieiDski überra(cf)t: „i}0(^geeljrter i}err Kollege! 
(Eingebenk ber kur3en pcrfönlid}en Bekanntfd)aft, tDeId)e roir 
im ^erbft 1871 bei 3I)rem Befud|e in ITtünjter gemadjt fjaben, 
toenbe xäf mid^ an Sie in einer Hngelegen^it, toelc^e cbenfo 
in unferm beiberfeitigen 3ntere(fe liegt, als aud) gegenfeitiges 
Dertrauen unb bie (lreng(te Diskretion erforbert. Die tlot^ 
iDenbigkeit öer enblid)en Be(e^ung ber pl)ilofopl)ifd}en pro= 
feffur an ber ()ie(igen Hkabemie l)at bie Hufmerkjamkkeit 
{3tDar nid)t ^cr S^^iiltät) auf Sk gelenkt unb es i[t babei 
^l^ren 0rts (bie näl]eren Umftänbe mollen Sie mir 3ur 3eit 
erlaffen) oertraulid) angefragt toorben, roeldie Stellung Sie 
3U ben kir(^npolitijd)en Steigen ber (Degenroart einnel^men. 
3dl benke barauf etroa folgenbes 3U erklären : ba^ Sie allere 
bings gläubiger Katl^olik finb, aber Don rul)igem unb be* 
fonnenem IDefen, roie id^ nadj bem perfönli^en (Einbrudie, ben 
id^ t)on 3l?nen empfangen, f^lie^en mufe, balftx aud}, roie id) 
3UDerläffig perne^mc, unbeteiligt an irgenbrDeld)en agita= 
torifdjen Sd)ritten ober J}anblungen, ber fomit feine Stellung 
als Beamter unb 3umal als £el^rcr rool}! 3U mürbigen roeife, 
unb fid^ als fold)er bei aller kird^lid^en (Befinnung ber Pflid)tcn, 



238 BricftDcd)|cl mit tDinictosfti 

bic er öcm Staah fd)ulöet, roo^l bemüht i|t. tErifft bas un» 
gcfä!)r 3l}r€ fraglid)e Stellung un6 kann id) es mit gutem 
(BetDi[|en behaupten ober mas flattert Sie etwa 3U5ufe^n? 
Hber antmorten Sie mir umge^enb unb h^btnhzn Sie, ba^ 
CS ]\&f barum !)anbelt, für bie I)ie|ige profe|fur eines jo 
iDid)tigen 5q<^s einen treuen Kat^liken 3U gerainnen, aber 
and} ber Regierung nid)t bie möglid}keit ab3ufd)neiben, i^n 3U 
geneljmigen. Der (Erfolg ift in (Bottes J)anb ! lUit aufrid)tiger 
^cilnaljme unb I}od)ad)tung tDinieroski, (Bei). Rat unb Prof cfjor." 
3d) antroortete unterm 15.: „f)od)gee^ter f)txx (Be!?eim« 
rat! 3fjt geeljrtes Sd)reiben oom 10. bs. ijt mir Dor» 
geftern 3ugekommen, unb beeile id) mic^, basfelbe 3U beant» 
roorten. 3unäd)ft geftatten Sie mir, 3l)mn für bie barin kunb« 
gegebene gütige lEeilna^me meinen ergebenften Dank aus« 
3ufpred}en. XDas fobann ben IDortlaut ber iwn 3I)nen in ber 
fraglid^en Hngelegen^it proponierten (Erklärung betrifft, 
fo i(t gegen benfelben füglid) nid^ts ein3urDenben. Hur mufe 
id) bringenb bitten, ba^ ber (Erklärung ber (E^rakter einer 
Äußerung 3^rer fubjektii>en Über3eugung gert>al)rt bleibe." 
nad)bem id) bis in b^n De3embcr lyinein getoartet l)atte, 
frug \d} bei IDinietoski fd)riftltd} an, roie bie Dinge ftünben. 
(Er antmortete unterm 6. 3anuar 1874: „3l)r geeljrtes 
Sd)reiben Dom 29. Dorigen ITlonats l^at mid) keinesroegs über« 
rafd)t, ba id) felbft fd)on längft b^n (Bebanken in mir ^erum« 
trug, 3l)nen über bzn Stanb ber in Sxaqe fiel)enben Hngelegen= 
^eit nad)rid)t 3U geben. Hber roas mollte id) fd)reiben, ber 
idi felbft in gän3lid)er UngeroiBl^eit über bie enblid)e (EnU 
fd^eibung mid) he\anb unb megen bes frül)er pertrauli^ 



Stellung 3U ben kirc^cnpolilijdjen Sragcn 239 

mir gttoorben^n Huftrags eine Rcferoc htohai^ten mufetc. 
3e^t ab^r Ifaltt idj es menigflens für meine Pflid^t, Sie über 
6en Sad^oer^alt, 6cr mid} 3U 6em Briefe an Sie tK)m 10. Huguft 
Dorigen 3aF^res öeranlafete, ins klare 3U fc^en. Hl(o: öer 
f^err Bifd^f oon inün(ler Ifattt fic^ nadf öem buvö) 6ie Sta« 
tuten 6cr Ijiefigen Hkabemie il)m 3u(tel}en6en Rechte gegen 
bie Berufung bes Dr. Schuppe entf^ieben erklärt unb, ba 
man an il)n bie S^<^Q^ ftellte, ob er einen anbern, il^m genel^men 
Kanbibaten roügte, primo loco Sk 3ur Berückfidjtigung emp« 
fohlen. D€m3ufolge erging nun r>on bem Kurator unferer 
Hkabemie, (Ei^tlkn^ Don Kü^ltoetter an mi^ (bamals no^ 
Dekan) bie Hufforberung, micfj über Sie unb sroei anbere 
Per(önlid)keiten Der tra uli^ 3U ben kird^npoIiti(^en 5^0« 
gen btx ^egenmart 3U äußern. 3d) ergriff biefen Huftrag 
mit b^r größten IDärme in ber l)offnung, bem Don mir (cf^nlidjjt 
gerr>ünjd)ten 3iele nä^r3ujtel)en, unb ba^, nad)bem id) 3f)re 
(Erklärung in b«m befonbers fraglid^en punkte in ber ^anb 
Ijatk, mein Berid)t über Sie in jeber anberen Bc3ief)ung, über 
bie id) urteilen konnte, (el^r günftig ausgefallen ift, baoon 
braud)^ id) Sie nid)t erft 3U Der(id)ern. Hllein ber r>on unferm 
fftxxn Bifd)of rekuflerte Sd)uppe rourb« nad) (Breifsroalb be« 
förbert, unb unfere profef[ur ber pi)ilo(opl}ie blieb unb bleibt 
nun (d^n im oierten 3al)re unbefe^t. Da id) ni(^t mel)r 
Dekan bin, fo kann id) nid)t me^ tätig eingreifen, unb im 
übrigen roiffcn Sie, roie bie Stimmen in ber 5akultät 3U einan« 
ber \klfen. (Dl}nel}in l}aik aber bie S^^ultät in il)rer IHajo« 
rität b^i bem Dorfd)lagc Don Sd)uppe, im 5^1^^ berfelbe ni^t 
ak3eptiert mürbe, es bem IHinifterium überladen, einen anbem 



240 I^i<^* "0(^ niün|ter 

.(Beeigneten 3U berufen. Den E)aiiptgegner toer^n Sie ba^r 
bort 3U fud)^n l^aben, unb bamit roiffen Sie alles. 3d| füljlc 
mid^ krank am {}er3en, toenn icf) bebenke, ba^ unfere Profeffur 
nun f(fy)n im üierten 3al}xz unbefc^t i[t. Hber andi ber 
geiflli(i)c PriDatbo3ent Dr. ^agemann, ben bie 5<i^^Ität 
Dor 3U>ei 3al)ren einflimmig 3um aufeerorbentli^en Profeffor 
Dorgefd|Iagen, ift nid)t nur ba3U nicf)t beförbert morben, [on* 
bern je^t aud) aus ber tDiffenfcf)aftIid)en Prüfungskommiffion 
I}inausgetan unb bas 5^^ ^^^ pi)ilofop(}ie unb päbagogik 
Propin3iaI[d)ulrat Dr. Sd)ulfe übergeben roorb^n. So roeig 
id) benn keinen Rat unb mu^ es 3^nen überlaffen, barnad) 
3^r€ XDeitere J}anbIungstDeife ein3uri^ten." Da3U nod) eine 
na^fd)rift Dom folgenben ZEage: „i)eute IjdfK idf es no^, 
um übtr bie Hngelegen^it vollkommen klar 3U roerben, über 
mid} gebrad)t, 3um E)errn Kurator unferer Hkabemie 3U gelten 
unb mid) nadf bem (Erfolge meines Berichtes über Sie 3U 
erkunbigen. £eiber iil nad) feiner (Erklärung für Sie jebe 
t)offnung abge|d)nitten. 6rün^e laffen fidj fd)on finben, ipenn 
man einen nid)t ^aben roill, unb fo mufe id^ jdiliefeen mit b^r 
Bitte, öiefe tUitteilung als nur für Sie gefd)rieben an3ufel}en, 
unb mit bem IDunfi^ be[ferer Seiten. IDinierDski." ITTeine 
HntrDort lautete: „Die (Ent[d)eibung, roeld^e mir 3^r geel)rtes 
Sd^reib^n Dom 7. biefes IHonats brad)te, kam mir nic^t uner« 
roartet. Bei ber Rid)tung, meldje gegentoärtig in ben maß« 
geb^nben Kreifen bie leitenbe i(t, toürbe mi^ rj>eit e^r eine 
anbere überra[d)t f/aben. Hber jeöer einselne 5^11, ber bie 
Dor^errfd)aft neuerbings beftätigt, kann nur f(^mer3lid^ emp* 
funben merben. Sie fdiliefeen mit ber i}offnung auf beffere 



lli(^t nad) tDien 241 

3eikn; motten es ni(^t allau fc^tocre Kataftrop^n [ein, 
Mc fk ^rbeifü!^ren/' 

Idi fyxhe keinen Hnftanb genommen, öiefen Brieftoed^Jel 
btx Öffentli^keit 3U übergeben. Die öarin berül^rten 3u|tänöe 
nnb Derl^ltniffe gel)ören glückIid|ertDei[e 6er Dergangenlj^it 
an. Vnvdi ni^ts aber merben fie beffer illuftriert als bur^ 
(Elnselerlebnijfe öiefer Hrt. 

Berufen rourbe (d^ließlid) als Hac^folger Stöckls ber 
(EjbeneMlitmer (Bibeon Spicker, ein S^üler prantls in IHün» 
^en. (Ein 3a^r öorF^er mar aud^ an ber IDiener Unii>erfität 
eine Vakanz eingetreten, unb tüir befpra^en, meine 5^^^ 
unb i^, bie tl1öglicf)keit einer HustDanberung nad) (i)jler= 
reid^. Dod^ löar bk Husfid)t auf eine DerrDirlilid)ung Don 
Hnfang an [e^r gering. Onkel £ubu)ig Biegeleben, ber jid) 
{i^cr bafür intereffiert unb ber üiellei^t aud^ noÄ immer 
über einen geroiffen (Einfluß i>erfügt Ijabzn mürbe, roar am 
6. Huguft 1872 geftorben. 3mmer]^in riet mir ber ange[el)ene 
tDiener Re^tsgele^rte £ubrüig Hrnbts, mi^ bur^ einen Brief 
an Profeffor Robert Simmermann in IDien um bie Stelle 
3U betoerben. Bie Hntroort lieg lange auf fi^ märten; enb* 
lid) teilte mir Profeffor Simmermann in einem übrigens [el^ 
^flidven Sd^reiben Dom 25. 3anuar 1873 mit, ba^ bie Dor= 
f(^läge bes profefforenkollegiums ber J^^ii^tiit bereits im 
»ergangenen Sommer bem ITlinifterium unterbreitet morben 
feien, bies aber noi^ keine (Entfd^eibung getroffen ffdbe. „(Es 
ift r>oraus3ufel)en," fügte er ^inju, „ba^ eine Befe^ung in» 
folge ber gemad^ten Dorfc^läge entmeber balb erfolgen ober, 
menn keiner b^r Dorgefd)lagenen genommen merben follte, 

£jertUng, Ccbensettnncrungen. 15 



242 3e|uttent|e^e 

eine erneute Hufforberung an bk S^ifeultät ergel^n toeröe, 
3n Mefem S^Ue toerbe i^ es für meine Pflid^t galten, 6ie» 
felbc von öcr mir gerooröenen ITtitteilung, rael(^e auf 6ic. 
3U faffenben Befd)lü[(e n'idit o^ne (Einfluß bleiben kann, in 
Kenntnis 3U fc^en." Dabei i(t es bann geblieben; i^ fyibe 
nid)ts toeiter ge^rt. 

3n3tDifd)en Ifaikn bie $turm3eid)en fi^ gemeiert. Der 
Itlonat De3cmber 1871 hxaditc 5en 3u[a^ 3um $trafgefe^:= 
bud}, 6en [ogcnannten Kan3elparagrap^en, als bejfen 3roed 
fein Urheber, ber bai}crifd)e ITtinifter £u^, be3eid)nete, „6ic 
dinflüffe ber römifd)en Kird)e auf bie Beöölkerung Deutfc^« 
lanbs 3U be[eitigen". Hber fc^on Dorf^er, im 0ktober, u)ar 
im Hn(d)luffe an 6en in Darmftabt abgef^ltenen proteftanten« 
tag burd) ein gel^eimes Runbf^reiben feines Präfibenten, bes 
Profeffors BIuntfd)li, (Brofemeifter im Si^^in^^iii^^^o^^^^/ ^^"^ 
3efuitenl?e^c größten Stiles unternommen roorben, als beren 
(Ergebnis an taufenb Petitionen auf Dertreibung ber 3etuiten 
beim Reichstage eingingen. Der töeitere Derlauf ift be» 
liannt. 3di war 3U Pfingflen 1872 nad^ Darmftabt ge= 
fal^ren unb fd)rieb Dort ba an meine S^^^'- t,- • • ^i^ 9^^ 
bas SA^ V^ mand)en errtften (Bebanken Hnlafe, roal^rlt^, 
roir könnten es brausen, ba'i^ ber i}eilige (Beift \n feurigen 
Sungen ^rabkäme! Hröfilid^ klangen mir bie IDorte bes 
(EDongeliums, bie, propljetif^ ben Kampf bes (Beiftes (Tl^rifti 
tnit bem (Beifte ber IDelt Derkünbenb, uns „S^rc^tet eud^ 
nicl)t \" 3urufen. So roollen mx uns benn au(^ ni^t fürd)ten, 
ber IDa^rljeit 3eugnis ab3ulegen, unb oie mäd^tig au^ 
£ügc unb Bos^it ^eute finb . . ., toir jDolletx unfern IDeg 



(5egenagttation. (Eigene Beteiligung 243 

coeitcr ge^n! Deine (Empörung über 6ie jüngflen (Ereig= 
niffe in Berlin teile id^ Dollkommen. 3df voav toie Du gan3 
entfe^t über bes Hugsburger Bürger meifters alles Ilta^ über« 
f(f)rciten6e . . . Heöe." (Bemeint i[t 5ie 'ü^hatk im Reid)sa 
tag, ri>eld)e burd} jene Petitionen Deranlagt mar; babei 3ei(^s 
netc \\df insbefonbere ber Hbgeorbnete 5W^^ (Hugsburg) aus, 
ber am 16. ITtai 3U IDort ham unb burcf) [eine ebenfo flad)en 
voxz trioialen Husfü^rungen bie (Empfinbungen ber treu 3U 
il^er Kird)e Ifalknben Katfjoliken aufs fcfiroerfte t>erle^te. 
ttatürlid^ roar bic liatl^olifd^ Beüölkerung ni(^t untätig ge^ 
blieben. (Eine (Begenagitation roar unternommen roorben, 
unb ^ic 5a^l berer, wzld]z gegen biefes Derlangen prote» 
(tterten, l^tte bie Qo^^ berer, bie bie Dertreibung forberten, 
um ein Dielfad)es übertroffen. 36) t)atte mit b^n 3efuiten 
feit meiner $tubenten3eit in ITTünfter keinerlei Be3ie^ungen 
me^r gel}abt, wznn roir au^ in Bonn in ber naf}egelegenen, 
Don ben 3efuiten erbauten f)er3=3e[u=Kird^ ber Eiligen lUelJe 
bei3urDof?nen pflegten. 3n ber Beurteilung il)rer IDirkfam* 
keit [lanb id^ roäl^renb ber Kon3il$rDirren 3rDeifenos unter 
bem (Einflulfe meiner Umgebung, bie in ber (Befellfdiaft 3efu 
bie Dertreter einer ejtremen, bie ungeme(fene Steigerung t>er 
päpfllid)en Hutorität anjtrebenben Hid)tung erblickte. Hber 
jene t>on blinbem E}a(fe eingegebene Belegung, rt>eld)e \\6) 
nirgenbroo auf fac^li^e (Brünbe ftü^e, fonbern mit ben 
oberfläd|li(l)[ten $d|lagri>orten operierte, empörte micf). Hls 
mir ber proteft gegen bie geplante Hustreibung 3ur Unter» 
3eid)nung Dorgelegt tourbe, gab i^ meine Unter[d)rift. 

16* 



244 DoIIhommenc 3joIierung 

'Damit wav bex le^te unb cntfc^eiöenbe Säfirä getan. 
Ilun sogen Ji^ auc^ Mejenigen meiner S^^^ii"^^ ober Be« 
Rannten von mir 3urüÄ, bie btn Streitigkeiten inner^lb ber 
feat^olifd}en Klrd^e teilnahmslos gegenüb^rgeftanben Ijatten. 
Hiffen roar f(^on Dor einiger Seit einem Hufe na^ ITIarburg 
gefolgt, bie anbzxn Dermieben mögli(^ft jebes 3ufammen== 
treffen unb liegen es bei 3ufälliger Begegnung mit einem 
flüd^tigen (Bruge betüenben. 3a felbft £oerfd^, ber bo^ im 
Begriffe flanb, bie oppofitionelle Stellung aufäugeben, in bie 
aud) er hineingeraten roar, fagte mir unummunben, ba^ er 
mir bie Unter3eici)nung ber Petition 3ugunften ber 3efuiten 
verübelt l^be. 

So gan3 unbegreifli^ toar es freilid) nic^t, roenn ber 
tim ober anbere an mir irre rourbe. 3d\ roav jung unb 
lebl^ft unb liebte bie ftarfeen Husbrüdie, unb es ijt rooljl 
möglid), ba^ id) in btn »ergangenen IHonaten ba unb bort 
unbefonnene Rugerungen getan ^atte, mit benen bie je^t i>on 
mir eingenommene E)altung nid)t übereinftimmte. Hber auf 
bzn einen Derbac^t konnte au^ ber am toenigften roo^l« 
roollenbe Beobachter nid)t liommen, ba^ bie jefet eingenommene 
J}altung i^ren (Brunb in gefinnungslofer Streberei Ijaht. Denn 
etroas IEöricf)teres ^ätte i^ \a gar nic^t tun können, als 
mi^ bi einen fo ausgef pro ebenen C^genfa^ nid)t nur 3U ber 
an ber llnit)er|ität maggebenben ^efinnung, fonbern auc^ 3U ber 
t)on ber preugifc^en Regierung eingefci)lagenen Rid^tung 3U 
perfe^en. "Die IHünc^ener Sxtnnbt, obrpo^I fie in engem 
Hn[d)luf(e an bie bortigen 5ü^rer ber Beioegung fic^ oöllig 
btn Hltkat^oliken angef(^loffen Jetten, ent3ogen mir il^re 



(Engerer flnjdjIuB an profcjfor Simar 245 

5reun5[ci)aft ni(^t. Druffel insbclon^erc tyit ts nie oer« 
geffcn, 6a§ er Bei feiner Hückkef^r aus 6em Kriege 6ie erfle 
Itadjt auf 5eutf(^m Bo5en in unferm i)eim 3ugebrad)t i^tte. 
5ür mein Ztbzn in Bonn begann je^t ein neuer Hb« 
((^nitt, was burd^ 6en im Utai 1872 erfolgten (Ein5ug in 
bas eigene ffaus and\ dufeerlid^ I^eroortrat. (Eine tiefgreifende 
Sd^eibung ber ®ei[ter toar eingetreten. Die fortgefefeten Hn« 
griffe bcr liberalen unb kircf)enfeinbli(^en preffe fotoie bie 
rafd) aufeinanberfolgenben liulturkämpferi[(^n ITTaßregeln 6er 
Regierung füf)rten bal}\n, ba'^ [id) bie iljrer K{rd)e treu« 
gebliebenen Katfy)liken immer enger aneinanber an[d)Iojfen. 
36) Ifaik mit ber featf)oIifd)en Beoölkerung feit einiger 3eit 
eine geröiffe S^^^ung baburd^ gemonnen, ba^ id> bem 51. 
Dinßentius-Dereine als tätiges ITIitglieb beigetreten roar. Die 
Konferen3en fanben roödientlid^ unter bem Dorfi^ bes 0ber= 
Pfarrers Heu in bem Kapitelfaale ber inünfterkird)e \tait; 
bie ntitglieber roaren, abgefeljen oon einem kleinen i}äuf[ein 
r>on Stubenten, einfad)e Bürgersleute. Hber ber eigentlidje 
(Beroinn biefer neuen periobe mar bas \xä} immer enger 
Jinüpfenbe Sreunbfdiaftsoerf^Itnis mit profeffor Simar. Hus 
bem frül^ren Reufc^fdjen Kreife, beffen ITtitglieber fid^ immer 
Ijartnädiiger in ber einmal eingefd)Iagenen Hi^tung fort'» 
bemegten, roaren m\v beibe übrig geblieben. (Ban3 natür= 
lid^, ba^ mx uns aneinanber anfc^Ioffen. Hber ber Hnflo^ 
mufete Don mir ausgef^en, benn Simax, \o fe!)r roir uns fpäter 
an feiner unbefangenen 5^^ö!)Iid)keit erfreuen burften, n>ar 
Sremben gegenüber 3urüdif^altenb. Der Derfud) gelang. (Eine 
3ag!}aft vorgetragene Bitte, an einem beftimmten ICage bas 



246 ^^ Derftel)r mit profcjjor Simar 

inittagsma^I mit uns 3U teilen, wuxbt frcunblic^ aufgcnom« 
mcn. Don ba ah fal^n tx>ir uns immer f)äufiger, ßule^t faft 
täglid}. Hls trefflidjes Binb^emittel ertoies fid^ bie IHujik; 
Simar roar mufikalifd} oeranlagt unb burd)gebilbet unb fpielte 
mehrere 3n[lrumente. Durc^ i^n lernten u)ir einen in Bonn 
Teknben englifc^en Koni>ertiten kennen, lUr. fjerbert, einen 
tücf)tigen Diolinfpieler unb eifrigen Derel^rer ber klaljifd)en 
öcutfdjen unb ^er älteren italienifd)en tneijter. (Ein dellift 
fanb \iä} in ber Perfon eines jungen HTain3ers, tleffe bes Dom* 
kapitulars IHoufang, meine 5rou fpielte Klarier unb Simar 
übernahm bie Diola. 36) f)örte mit Dergnügen 3U. £eiber 
[ollte bem (ßuartett keine lange Dauer befdiieben \t\n. lUr. {}er* 
hext mar ein toarmer S^^^^b ber 3e{uiten; c^arakteriftifc^er* 
roeife ^atte id) if}n 3uerft in ber I}er3=3efu=Kird)e gefel)en, 
too er mir burc^ feine ungetDö^nlic^e £änge aufgefallen roar. 
Hls fcic 3ejuiten vertrieben rourben, Derliefe er Bonn unb 
D«utfd)Ianb, ba er in einem Zanbt nid)t leben tüolle, mo foId)e 
llngered)tigkeit vorkomme. Derföl}nlid) meinte er aber beim 
Hbfcf)ieb: „IDir können uns löenigftens bas 3eugnis geben, 
gute IHufik gemad)t 3U ^aben." 

(Ein weiteres Binbemittel 3tDi)(^en Simar unb mir toaren 
bW Spo3iergänge. Die Börfe roar aufgeflogen, \taü beffen 
trafen roir beibe uns jefet regelmäßig um bie ITtittagsftunbe 
in ben Hlleen bes {}ofgartens. IDir befprad)en ni^t nur bie 
(Ereigniffe ber bümaligen beroegten Seit, fonbern aud) fe^r E^äu^ 
fig tI}eoIogtf^e 5i^ö9en. 3d) l}abz babei üiel gelernt, unb Simar 
f^er3te fpäter gerne über meine gute bogmatifd)e Schulung. 
(Er ^atte feit Dieringers Hbgang 3U feinen Dorlefungen über 



Spaltungen in bcr &atf).4t)eoIog. Sahultät 247 

ntoralt^eologie bie über Dogmatik l^tnsugcnommen, toeli^e 
i^m nod) nä!)er lagen un6 il^m befonbere 5^^^^^^ machten. 
Hus beiben Dorlefungen finb Dortrefflic^e unb i^rer3eit 
fe!?r gefc^ü^e £e!)rbüd)er l^erüorgegangen. Seine IDirk[am= 
feeit tüurbe aud] nid)t beeinträ^tigt, als bie Regierung 3um 
amtli(i)en ITadifoIger Diertngers ben altkatl^olifd^en profefior 
inen3el t>on Braunsberg berief, benn ben tE!)eoIogen ber (Erß* 
biö3efe mar natiirli(^ ber Befucf) ber t>cn bicfem angekünbigten 
Dorlefungen cerboten. Hber aud) ber IIad)rDiid)s für ben 
altkat^olifdien Klerus blieb aus unb fo I^atte bie UTafenafime 
keinen (Erfolg. Itat^i ben Statuten ber Unioerfität mu^te 
für 6ie (Ernennung t>on Profe[foren ber katf^lifcf)en n^ljeologie 
bie Sufiimmung bes (Er3bif^ofs eingeölt töerben. Dag bas 
in bem r>orIiegenben S^He nid)t gefd]ef?en toar, lag auf tver 
?lünb; man t^tte \a nur eine abfd)lägige Hntroort erf;alten 
können. IDie man in Berlin um biefe Sü}U)ierigkeit f^erumkam, 
l^ahi \6) erft oiele 3al)re fpäter erfal)ren. IHinifter S^^^ ^^^^^ 
bem alten Kaifer vorgetragen, jene Beftimmung ber Bonner 
UniDerfitätsftatuten berut^ auf einer Kabinettsorbre unb könne 
bal)cr aud) burd) eine fold^e mieber aufecr Kraft gefegt roer= 
ben. Damit tourbe bas J)inbernis befeitigt. 

Profeffor J}ilgers jtarb nod) im £aufe biefes 3a!^es unDer* 
|öl)nt mit ber Kir^e. Sein Zob bebeutete für bie katl)olifd]4f)eo= 
logifd^ S^^n^tät keine £ücke, ba S^og fd^on immer Kird}en= 
ge(d)i^te gclefen I^atte. Sd)Iimmer toar, ba^ Reuf^ unb£an' 
gen, beren Dorlefungen bie Stubenten nid)t befud)en konnten, 
Don ber Regierung tn il)ren Stellen belajfen unb keine (Erfa^= 
männer befd)afft tour^en. Dod) mar ein älterer prit>atbo3ent, 



248 Kulturhampf un6 jcinc tDirliungcn 

Dr. Kijulen, nad) Kräften bemill^t, ftatt i^rer cjegetij^c öor» 
Icfungcn 3U leiten. (Er toar ein rvielfeitiger (5elel)rter oon ftreng 
hird)Iid^er (Befinnung, aber xxKbtx Simar no^ icf) ftanöen 3U i^m 
in einem naiveren Der^ölhxtffe, rtxirum ro^ife \di nid)t. So konnte 
ber t^ologifd^e Unterrid^t an ber Unii>er|ität immerl)in fort* 
geje^t roerben. 

Um fo trauriger fa^ es auf anberen (Gebieten aus. 
Die lUaigefe^e bes 3alfces 1873 unb bie 3U iljrer (Ex- 
gänjung unb t)erjd)ärfung erla|(enen (Befefec bes folgenben 
jal^res Derfe^ilten Döllig il)ren StoeÄ. (5el6[trafen, Pfün» 
bungen, Rbfü^rung ins (Gefängnis, Derbannung, nid^ts roar 
imjlanbe, btn entfd)Ioffenen lOiberftanb ber Bifd)öfe, ber treu 
3U il?nen ^altenben 6ei(tli^keit unb b^s mit iljr aufs innigfte 
Derbunbenen kat^olijd^en Dolks 3U bre^n. Hber bie S^Ig^n 
roaren fd)rDer genug: Derroaifte Diö3efen, bie Bi[d)öfe im 
(Befängnis ober im Huslanbe meilenb, (Bemeinben ohne $e<l= 
forger, bie bifd)öflid)en £e^ranflalten gefd^Ioffen, nad) ben 
3e(uiten aud^ bie übrigen 0rben aus i^rer bem katl^olijc^en 
üolke fo rDerttx)lIen lEätigkeit f^erausgeriffen, i!}re ITIitglieber 
oertrieben, bie gei[llid)«n $d)ulinfpektoren i^rer Stellung ent« 
lieben, IHeffelefen unb Sakramentefpenbung unter Strafen 
geftellt. Hls burd) bas fogenannte Sperrgefe^ bie 3ur Untere 
f)altung bes Klerus beflimmten Staatsmittel 3iirüdibel)alten 
rourben, gelang es, burd) Opfergaben ber Kiri^e ober rafc^ 
gebilbetev Dereine bas 5^^^^"^^ auf3ubringen, um bie il^rer 
Kird)e treugebliebenen Priefter nid^t barben 3U laffen. 

3m Sommer 1872 befuc^te i^ bas belgif^e Seebab 
Blankenbergl^e. Huf ber Keife bortl}in roie auf bem Rüdi* 



flufentl)alt in BIanficnberg!)c 249 

iDcge l^clt i(^ mid^ in einigen f^riwrragenöen belgifd^n 
Stäbten auf. 3n Hnttoerpen übcrrafd)tc mi^ ber rwllkommen 
beut[^ d^arakter ber Stabt. „tltan I}ört I^ier kein fran:» 
5öfif(^es Ibort/' f^rieb ic^ an meine S^^^- ^^ ^^^ Kat^« 
^rak Ifatte id) als goti(d^er Puri(t allerfjanb aussufe^en ; aber 
als ic^ von meinem 3immer bzn tEurm in fd|önfter UTorgen« 
beleud)tung [af?, mad^te |ie mir boc^ ,;einen reidjen unb im« 
l>onierenben (Einbrudi". Der padienben (Beroatt ber großen 
Rubensfd^en Bilber konnte \d\ mi^ natürlich nid^t entsie^n, 
aber ein rechtes Derflänbnis für btn großen nieberlänbi[cf)en 
KünfÜer getoann id) auc^ bamals nic^t. Blankenbergfyi fing 
3U jener Seit crft an, mit 0(tenbe 3U roetteifern; bie für bie 
Sremben bereitfle^nben Iöof)nungen toaren 3iemtid) befd)ei= 
ben, nur für reid)Iid)e (Ernährung roar bem Bebürfniffe ber 
Babegäfk entfpred)enb geforgt. 3n bem gleid)en (Ba(t^fe 
mit mir roar eine 5^^^!^^ <^^^ Deroiers abge(liegen, beren 
'Zödjkv 3n[litutsfreunb innen meiner 5^^^ ^0^ Berlarjmont 
I)er roaren. So fef^lte es gleid) anfangs nid}t an Der* 
ke^r. Dem f)erkömmlid)en treiben bes Babelebens konnte 
id) bagegen keinen (Befd)madi abgeroinnen. 3m Kurfaal lag 
als ein3iges beutfd)es Blatt bie „Kölnifd)e Seitung" auf. 3&f 
las jie unregelmäßig unö mit großer Unluft. „Das erfte, mas 
mir barin in bie Hugen fiel," fd)rieb id) an meine Svaix, „waren 
böswillige unb einfältige Bemerkungen über ©nkel £ubrDig 
Bicgeleben. Du glaubft gar nid)t, roie mir fein Cob nal}egel}t, 
toie id) namentlid) bei ber Betrad)tung ber Kunftfd)ä^e in 
Hnttoerpen immer roieber an il)n benken mußte". 3m gleid)en 
Briefe er3äl)le id) r>on einer kird)li^en S'^^^^'- ;,^«ute l)atten 



250 (Einbrütftc Don Brügge 

mir großes S^\^', ^^ ^0 ^^F "oyü^ ^^s ^od)amt, bas mir 
tro^ 6es (Beräufd)cs mit b«n Stülpten, 6em örcimaligen (Bclb* 
fammcin unb 6«rt Hllüren bes S^ftfängers, ber ^öcf)ft rDunber« 
lid} komponierte (Biorias unb (Erebos gan3 opernmäfeig vox^ 
trug, gut gefiel. Hadi^er voav bie pro3eftion, ganj anbers 
u)ic bei uns, fel^r fransöfifc^, äufeerlic^, mie unfere ,3nner* 
Iid)cn* fagen roürben, aber fie ent3ückte mid) Döllig. Da er« 
fd)ienen bie brei götttid)en ^ugenben, bargefleltt oon 30^!= 
rei(f)€n (Bruppen junger ITTäbd)en, in i>erfd)iebene 5a^^^^^ g^- 
filcibet unb Der|(f)iebene (Embleme tragcnb; ba wat ein gan3 
kleiner 3efu$knabe, 6er ein Krcu3 auf ber S^ulter nacfy« 
fd-IepptC; unb ein anberer ^h^n \o kleiner 3unge in einem 
roten ^cvoanb, ein Bud^ unb eine 5^^^^ in ber ^anb Ijaltenb ; 
ba rourben neben einer Büfle bes Ifl. Petrus, bts Patrons 
ber 5if<^ßi^f betDimpelte $d)iffd^n ^ergetragen ufrt>. Das 
(Ban3e gab, als ber 3ug bei glän3enbem Sonnenfc^ein fid) 
burd) bie Strafen betoegte, ein löunberDoIIes Bilb." 

(5an3 begeiflert roar id| Don Brügge, u>o]^in i(^ von 
Blankenbergf^e einen Husflug mad}te. (Ein Brief i>om 24. 
Hugujt berid)tet darüber: „Brügge mit feinen Kunjtfc^ä^en 
^at mid) gan3 ent3Üdit. Hur eins Dermi^te id^, ba^ Du 
nid)t ba roarjt, nid)t mitgeniefeen konnte|t. Du Ijätteft fo oiel 
mel/i* Der[iänbnis für bk prac^tt>otIen lUemlings gel)abt, 
bie (E!)äffe be Sainte Urfule, bk Dermäfjlung ber ^l. Ka- 
tharina, bk Hnbetung 6er Könige unb roie bie Herrlichkeiten 
alle ^ifeen, als bie guten £eutd)en, bie immer glei^ fertig 
baren. Du ^tteft boc^ meinen (Ent!}ufiasmus t>erftanben 
unb geteilt. 36:} roeig nid)t, lag es an mir, ober ift es toirk* 



mit Huguft Reidjenspergcr in BIanftenbcrg!)e 251 

li^ 5a$ $(^önfle, xoas idj bis^r von KunfttDtrken in Beigten 
gefeiten l^aU, Sicfier i(t, ^afe mtd| nidit bie Rubens unb Qaentm 
lHafft}s in Hntroerpen, nic^t bie min (Etjks in 6ent fo ge|>acJit 
^aben mie I^eute bie Bilber im f}o[pitaI $. Jean. 3c^ gel)« 
jebenfalls noc^ einmal nadf Brügge." 

Hm 30. Huguft melbete idi meiner Jrati, ba^ Huguft 
Rei^ensperger, ber f^n lange enoarlet roar, angekommen, 
unb idv von i^m bei ber Begegnung auf ber allgemeinen 
Promenabe, bem großen, gegen bk 5tut aufgerid^teten Damme, 
freunblid) begrüßt morben fei. Run Ijattt id^, roas mir bis 
ba^in abgegangen roar, ben Umgang mit einem geiflig ^odj* 
fie^enben, gleid^gefinnten RTanne, ba3U einem 5ül)rer in ben 
Kämpfen ber (Begenroart, 3U rDeIcf}em ic^ mit Dere^rung unb 
3uDer(i(^t emporblicken konnte. „(Es i[t roirklid) erfrifd^enb, 
mit i^m 3U oerkeljren/' fd)rieb \äf nad^ ^aufe, ,Mnn tro^ 
all ber lOiberlid)keiten ber testen RTonate ^ält er noä) immer 
bzn Kopf oben, [elbft [ein guter f)umor ^at il)n nid)t oer* 
taffen. IDas il)n ba^u befäl)igt, fd)eint mir außer feinem 
unDeriDüftlicfien tCemperament namentlid) fein Bejtreben ju 
fein, ben Blick immer auf bas (Broße unb 6an3e 3U rid}ten . . . 
Da Reic^ensperger ein reges 3ntereffe an allem lTTöglicf|en 
nimmt, fo braud)e id} mic^ aud) nic^t immer bloß empfangenb 
3U oerljalten, fonbern kann i^m auc^ ^ie unb ba etwas berid)= 
ten." Sein Qumor unb fd)lagfertiger IDi^ matten iljn bekannt* 
lid] im Parlament je nac^em beliebt ober gefürd)tet. Hls ic^ 
meine Derrounberung über bie Deränberte J}altung ausfprad), 
toelc^c bie preußifd)e Regierung unb Bismardk ben Katholiken 
gegenüber eingenommen ^tten, unb bie $prad)e auf bie Hus= 



252 BcÄonntjd)a[t mit ^crrn oon J^auüeoillc 

treibung b^r 3efuitcn brad^te, md^t eben öamats trm \o 
mädjtige Hufregung hervorgerufen fyiik, fagte er: „Was 
tDoIIen Sie? Haditigallen füttert man mit Hmeifeneient, 
£iberale mit 3efuiten." 

(Eine intereffante Bekanntfc^aft, bte id) 6urd| i^ 
5nad)te, wax bk öes r}errn Don f)aul[eDiIIe, oon öem 
mir frü^r £eo Samgnt) erjäfjlt f)atte, un6 öen id) nun 
aud) fajt täglidi auf 6em $pa3iergange traf. (Er roar, roic mir 
je^t Reid)ensperger beridjtete, urfprünglid) ein UTann 5er IDif« 
fenfd}aft getoefen ; [eine Hrbeit über bie Derfaffung ber £ongo* 
barben I^atte iljm in junge n3al)ren eine Prof effur an ber Staats« 
unit>erjität in (Bent eingetragen, aber bei einem lTlinifteru)ed)feI, 
6er damals, toic |päter in Belgien, einen txJIIigen ST}ftemtDec^fel 
bebeutete, verlor er fie toieber unb fanb fi^ mit feiner 5omiIie 
auf bie Strafe gefegt. Der energifd)e Utann fud)te fid^ nun 
ein anberes S^^b ber Betätigung unb bes (Ertoerbs, trat mit 
£agranb Dumonceau in Paris in Derbinbung, bem (Erfinber 
bes Sd) lagtDortes von ber (rf)riftianifierung bes Kapitals, 
unb beteiligte (id^ Derfd)iebentlid^ an beffen Unternef^mungen. 
Bafe er babei befonberes (5lüdi gef^abt If'dik, glaube id) nic^t. 
Hud) Don feinen (Terra infpekulationen in Blanfeenberglje roar 
il^m nur bas feieine ^aus übrig geblieben, bas er mit feiner 
Samilie betoo^nte. Daneben mar er eifriger Sdjriftfteller, 
fd)rieb Hrtifeel ijn bas Journal de Bruxelles, in bie Revue 
generale, bie er in Derbinbung mit bem bekannten Politiker 
dljarles Doujt leitete, unb Brof^üren üb«r belgifdje Derljdlt« 
niffe. Hn bi^a (Ereigniffen, bie bie beutfc^en Kat^liken ba* 
mals beroegten, naljm aud^ er lebl)aften Hnteil. 



CQJjanc unb Bijd)of Ketteier 253 

Huf ber Hü(Jireife traf i^ mit meiner $rau in Brüffel 
3ufammcn, roo (ie if)r geliebtes Berlar)mont auffud|te. (Enbe 
September waxtn roir roieb^r in Bonn. Um jene 3eit ma^te 
ic^ einen Befud^ in VHain^ unb knüpfte 3U ben bortigen !}erren 
bie Besie^ungen, vozläfz mäl)renb ber Konsilsroirrcn ins $to(iien 
geraten toaren, roieber an. ITTit lebhaftem 3ntere|fe las xdi 
Bif^of Kettelers programmf^rift ^^Die Katfy)Iilien im Deut^ 
f^en Hei(^" unb befpra(^ fie in einem längeren, für 6ie Köl» 
nif^e Dorks3eitung beflimmten Hrtikel. 3^ fc^ickte i^n anont)m 
ein, obmo^l ic^ feit Jahren nic^t mel^r mit ber Hebaktion oer= 
ke!?rt Ifatk, Sie toufeten bort 3uer[t nid}t, toas [ie bamit 
anfangen follten, bis ber arme Büfd^er, b^n ber Derleger 
Ba^em rec^t eigentlich Don ber Strafe gerettet unb bem er 
mit ber Bef^äftigung in ber Hebaktion aud) eine Unterkunft 
in feinem f}aufe i>erf^afft ^tte, ben Derfaffer an ber f)anb* 
(^rift erkannte. Der Hrtikel Ifaitz mir Deranlaffung gegeben, 
mi(^ mit bem Bifc^of birekt in Derbinbung 3U fe^en. 3n ber 
nationat3eitung töar unter bem Hufgebote unglaubli^r 
$_(^mäF/ungen bas lUärd^en pon ber Derbinbung mit £affalle 
aufgefrifd)t roorben, insbefonbere bie Bel^auptung, ba^ biefer 
fic^ iK)n bem Bif^of Ifahe taufen laffen. nid)t um mi(^ oon 
ber Untna^r^eit berfelben 3U über3eugen, fonbern um im 
Befi^e einer autJ^entifd^en (Erklärung 3U fein, fd^rieb id^ an 
Ketteier unb erhielt umge^enb bie lakonif^ Hnttoort: „Zii 
^be taffalle nie gefe^en, nie gefpro(^en unb alfo auc^ gemife 
nic^t getauft. Rn ber gan3en ITtitteilung in ber national3ei= 
tung ift kein IDort roal^r." 



254 V^<^^ <i"^^ Romteijc 

Der Bekanntenkreis m Bonn Ifait^ öa^urd^ eine (Er* 
toeiterung erfa^en, bafe 6er alte {)err von Sdjröter, römi|d)en 
Hnbenkens, plö^Iid) in Bonn aufgetaud^t roar. Die (Ein« 
na^mc Roms buxä) 5ie piemontefen fyxttt ilfn aus feinem 
langjährigen Hufenttjalt pertrieben. Den Dereinfamten nnb 
I}eimatIofen l^atiz i}err pon Böfelager als (Bafl bei \\df auf* 
genommen. IHit bem gan3en (Eifer feiner 5^uerfeele nal^m 
pon $d)röter an öen Kämpfen öer (Begentpart teil. Don xlftn 
kam mir 6ie Hufforberung, mid> ben beutfd^en Kat^liken 
an5ufci)Iie6en, bie im kommenben 5'^ü]^ia!}r nad) Rom ge^en 
foTlten, um pius IX. i^re Derel^rung 3U ermeifen. 3n einer 
feierlid)en Hubien3 folltc bem papft eine Hbreffe überreid)t 
roerben. Der pian rourbe eifrig crroogen unb audj mit bzn 
Derroanbten in Darmflabt barüber htvakn. 3m S^^^^ii^^ 
1873 fdjrieb id) an meine S^<^^f ^^^ fi^ gerabe bort aufl^ielt, 
„b<i^ bie Beteiligung an ber Römerfa!)rt irgenbu)eld}en f^äb* 
li^en (Einfluß auf mein fpäteres 5ortkommen ausüben follte, 
ift nid^t an3unel)men. Bleibt bie je^ige Ridj-tung in ben 
oberen Regionen, fo ift bod} nid^ts für mid^ 3U troffen ; fd)Iägt 
fic um, fo tpirb es mir nid)t f(^aben, mznn idf aud) dnmal 
in befonbers feierlid)er IDeife bem ^eiligen Dater meine Hn* 
^nglid)keit be3eugt Ifobt. Diefe felbft aber, bie tEeilnaljme 
on ber beporfte^nben Hubien3, bie man rool}! eine Ijiftorif^^ 
tPirb nennen können, ift tpo^l u>ert, bo^ man ein ®pfer feiner 
Bequemlichkeit, Hnnel)mlid)keit ufu). bringt. XDenn mit ba^u 
kommen, ben Papft bei biefer (Belegen^eit fprec^en 3U können, 
fo roerben tpir b<j$ fid^erlid} 3eit(ebens als ein eigentlid^s 
61üdc unb eine grofee (Erinnerung anfe^n."- 



Kob Engelberts von Biegcleben 255 

Don I)errn ooit Schröter erfu^ id), büfe öle Hubienj am 
7. tnär3 unb öic gemeinfamc Hbrcife 5cr lEcilnel^mcr von 
HTünc^en aus am 3. flattfiiibcn follte. Duxä} du\a^\hinbtn 
braci)tc ic^ mein Kolleg re(^t5ettig 3um Hbf(f)Iu6, alle Dor« 
Bereitungen maren getroffen; bü, foßufagen in 5er legten 
ITlinute; mad)te bie Der[d)limmerung in bem 6efunb]^eits3U« 
[lanbe meines $d)u>agers (Engelbert bcn plan 3unid)te. $d)on 
[eit Jahren l^atte [ein (d^toeres i}er3leiben einen tiefen Sd)atten 
auf bas fonnige (Eljeglück meiner Sdjroefter geroorfen. 3n bem 
Briefmed)fel mit meiner lUutter bildete bie Sorge um il^ 
btn bleibenben ITIittelpunkt. Hm 5. nTär3 ftarb er unb nun 
rt>ar für uns an Reifen nid)t 3U benken, Sd^raefkr unb HTutter 
burften töir je^t nid)t üerlajfen. Hber roie es 3U gc^cn pflegt, 
bekannt roar bie Sacfje bod) gemorben, unb ber frül^r er= 
XDäl^nte gute (Berid)tsrat 5r^i) fragte beforgt bei meiner IHutter 
an, ob es roa^r fei, ba^ 16} mid^ einer nad} Rom entfanbten 
Deputation angefd)loffen l^ätte. 

in eine 5rau riefen bas f)austDefen, insbefonbere bie 
Pflegeföl)ne, balö nad} Bonn 3urüdi. 3d} begleitete fie bis 
inain3, um bort bie i}erren J}einrid) unb f)affner auf3utud|en. 
Der erfterc mu^tc „um mer U^r auf bie Kan3er', fo braute 
ic^ einige Stunben bei I)affner 3U. IDie ein Brief barüber 
berietet, roar es „be^glid} unb anregenb; roir befprad^en 
mancherlei p^ilofopl}ifd^es unb Praktif^es, faßten b^n plan, 
bie katl^lifd)e Uniperfität gan3 sans fagon 3U grünben . . . 
unb iDaren fel^r gute S^eunbe. Dann ging id^ oieber 3U 
I}einri(^, too^in mir f^affner fpäter nac^3ukommen Derfprad). 
^ier max 6enn roieber bcfonbers Diel oon 5ran3 Brentano 



256 3ujammen|(f)Iu6 bcr Katl|oItftcn. (Eigene Dortragsreijcn 

bk Hebe. 3ci)> erfuljr 3U meiner S^^^^, ^06 ^^ beabsichtige, 
von IDüraburg tx)eg3uge^en, unb beibc gleiten mir es für il^n 
felbft für einen großen (Betoinn, roenn er aus 6er sroeibeutigen 
Stellung ^rauskäme, abgefe^en von öer fteigenben Derlegen= 
^eit 5e5 Bif^ofs unb ber forttDäI)renben (Bcfa^r für bie jungen 
£eutc. (£s Ijanbelt fid) nur nod^ um bie IDaI)l bes Ortes . . 
tEante (Emilie ^t Paris in Dorfd)lag gebrad)t, n>o Svan^, 
burc^ 5- i^ u)i[fen[d)aftlid)e Kreife eingeführt roerben könnte. 
Ter lTTaln3er Bif^of fyit einen Brief brücken laffen mit Be3ug 
öuf bie Don S^iebri^ unb lUi^cIis in Kon[tan3 gehaltenen 
Reben. 36:} Ifahe il}n aber nur h^i fjaffner liegen fet)en. 
Hufeerbem foH er eine (Entgegnung auf Bismarcks !}errenl}aus* 
rebe planen, bie i^n in il}rer grunblofen UntDal}r^eit tief em= 
pört l^be." (Es roar bie hzkannk Hebe t>om 10. inär3, xn roelcfjer 
Bismarck Don bem uralten (5egen[a^ 3rDi|c^en priefter^rr* 
f^ft unb Königst]errfd^aft, 3U)i(d)en Kal(^as unb Hgamem* 
non fprad) unb Don ba btn Urfprung bes jur Seit tobenben 
Kampfes ^rleiten mollte. 

(Enger unb enger fcf)lof[en fi(^ bie Katl^oliken aneinanber 
on. Rndf bie rDi[fen)d)aftlid)en Dortrüge für gebilbete Katl^o« 
liken kamen bamals auf. Die erfte Hufforberung 3ur Be== 
teiligung erging an mi^ Don Ha(f)en; in einer Heil)e rl)ei= 
nijcf)er Stäbk fyihz lä] bann Dorträge gel)alten, boä) xoav bie 
„Holle eines tüanbernben H^apfoben" nie rec^t nac^ meinem 
(Bef^madk. 3mmer^in gaben biefe Dorträge (5elegen!}eit, 
freunbfd)aftlid)e Be3ie^ungen 3U pflegen unb an3uknüpfen 
unb intereffante Bekanntjd)aften 3U ma^n; \o kam naä] 
Bonn unter anbern ausroärtigen Hebnern auc^ Heinljolb 







Ol 



a» 

5t 




P 



Beiträge 3ur Revue generale 257 

Baumflarlt, btx gciftrci(^c Konvertit, baffen fruchtbare fd^rifts 
Ikllcrifc^e Cätigkcit a\x6) nad) {einer Konü€r|ion nid)t immer 
5ic i>onc Suftimmung btx ^atfy)li[^en £efcrkreife fanb. 

3m J)erbft 1873 war idf nodfjmals in Blankenberg^e. 
Huguft Heid}ensp€rger roar öiesmal na^ Sd)eDeningen gegan« 
gen, bod) traf id) Qerrn mn djanlkmlk, mit bcm id) aud) je^t 
roiebet üiel Derke!^rte. 6egen (Enbc meines Hufentl^altes erfreute 
mid^ 5^ßii^^^^^ör ^^^^ ß^^^" Be(ud^, unb id^ brad)te einen 
(Tag gemeinfam mit i^m in bem geliebten Brügge 3U. ITIit 
fjaulleoille blieb i(^ aud^ jpäter nod) in Derbinbung, brief= 
lid) unb burd) feine gelegentlid^en Befudje in Deutfdjlanb. 
Huf feine Hnregung fd)rieb id) für bie Revue generale unter 
bem (Eitel ,Les derniers efforts de la philosophie allemande* 
einen Huffa^ über bie „pi)ilofop^ie bes Unberoufeten". Dcr= 
felbe fanb feinen Beifall, unb er Ifäitt gerne loeitere Bei= 
träge oon mir erl^lten; befonbers bringenb oerlangte er eine 
Unterfudiung über bie IIad)tDirkung ber J}egelfd)en Staats^ 
pl)ilofopl)ie in ber pr^ufeifdien Politik. Dodf liam es ba3a 
nid)t. (Einigermaßen überrafdjt rourbe idi burd) feine Hn= 
frage, ob id) eine Profeffur an ber Staatsunioerfität in 
6ent annehmen roürbe. 3d| roußte 3U genau, ba^ er ni^t 
in ber £age tmir, fie mir 3U öerfd^affen, aber er fd)ien bod) 
einen Hugenblick roenigftens bk Sad^t ernft 3U nel}men, ba 
er ^in3ugefügt l^atte: „Si oui, hätez-vous de venir 
ici, afin que je vous presente au curateur de cette univer- 
site, qui est mon ami, et qui est ici jusqu'au 1. sept." Da 
ic^ 3Ögerte, f^rieb er am 27. Huguft: „il n'est pas neces- 
saire de venir, c'eut ete utile, voilä tout. II y a une place 

I}extling, £ebcnserinnerungen. 17 



258 Knli|d|c StcIIungnal}me ju Du Bois»Rct)monb, Dird)otD 

vacante ä Gand. Le roi peut nommer un etranger. Vous 
avez des chances de reussir. Dites-en un mot ä Reichens- 
perger, qui va venir ici, et qui possede ici beaucoup de re- 
lations utiles. Le curateur (ceci entre nous, n'en parlez ä per- 
sonne) m'a demande des renseignements precis." ®b er loirk« 
lid) Schritte 3U meinen (5un(ten unternommen l^at, Ijabc id| 
nie erfa{}ren. (Einen (Erfolg I)atten (ie iebenfalls nid)t. 

3n meiner (Belel^rtentätigkeit roar 3U 5er Bef^üftigung 
mit 6er mittelalterlid^n pi}iIofop^ie ein neues 3ntereffcns 
gebiet ^in3ugefeommcn. Huf ber im Huguft 1872 in £eip3ig 
abgehaltenen ITaturforfd)erperfammlung I]»atte (Emil Du Bois= 
Hei)monb eine Rebe über bie (Bren3en bes Itaturerkennens 
gel}alten. bie bann im Drucke erfd^ienen roar unb großes 
Huffeljen mad^te. Dem oulgären ITtaterialismus, toeldjer mit 
ben aufgerafften (Ergebniffen ber ejakten 5orf^ung ein um= 
faffenbes IDeltbilb glaubte aufrichten 3U können, rief er lein 
ignoramus et ignorabimus 3U. Hls bie Hufgabe ber Haturs 
forfd)unQ be3eic!)nete er bie Surückfü^rung ber Deränberung 
in ber Körperroelt auf Beroegungen oon Htomen unb als bie 
beiben unüber|d)reitbaren $d)ranken bie Unerkennbarkeit bes 
IDefens Don lUaterie unb Kraft unb bie Unoerglei d)barkcit 
ber pl}t)jifcf^en Dorgänge mit ben feelifc^n (Erlebniffen. 3n 
einer eingeljenben Befpreci^ung, roelcfie ber nTain3er ,, Katholik'' 
1873 hvadik, unternal^m i^ ben tlad^tDeis, ba^ erftens, öie 
aufgeroiefenen $d)ranken un3utreffenb feftgeftellt feien unb 
ba^ 3rDeitens, auger jenen für bie empirifc^e 5o^^f^ung als 
(olci)e nod^ anbere (Bren3en beftünben. (Eine So^^f^fr^^9 t^^^ 
biefe (Erörterung in einem 3tDeiten Hrtikel, roeldien bie gleid)e 



Krittfd)e Stcüungnalimc 3U Davib Straufe, SöIIncr 259 

oeitf^rift im S^^niar^cft 5es folgcnbcn 3a^res Brachte. 3n 
einem HüÄblicfe auf bk in IDiesbaben abge^Itene 46. Ha« 
turforfc^rüerfatTtmlung bef(f)aftigte id) mid) Ijauptfdi^Iid) mit 
5er Re6c Dird^ms über Me Itaturroiffenfdiaften in il)rer 
Beöeutimg für 6ie (ittlid^e (Erjiefjung ber lTTenfd|l)eit. 3n 
bem gleiten 3af)re mit ber Du Boisfd)en Rebe xoax bas 
Bucf^ Don Daoib Strauß „Der alte unb 6er neue (Blaube" 
crt^ienen. Hls 3iel unb (Bnbz bes menfd)Iid)en (Erkennens 
toirb barin bekanntlich ber Ittaterialismus r^ingeftellt. Das 
toar büs (Ergebnis,- 3U roeld^m ben alten Hegelianer [eine 
P^iIofopI)ie I)ingefü]^t f^ttc. Hud> biefes Bud^^ oon toel^em 
in rafd)efter Solge Huflage um Huflage erfd)ien, untcr3og 
\ä) einer einge^enben Kritik. Unter bem tCitet: „Der Kampf 
lim bzv (Blauben" erfd)ien fie im Sommer 1873 in ben 
^iflorijd)^poIiti[d)en Blättern in brei aufeinanber folgenben 
Hrtikeln. (Es toar nid)t ber erjte Beitraig, btn id) für bie 
^odiangejel^enc IHündjener 3eit[d)rift lieferte. 3m oergan« 
genen 3al)re l^atte mid) bas feltfame Bud) t>on profeffor 
Zöllner über bie ITatur ber Kometen lebl^aft intereffiert, 
nid)t (0 fe^r toegen feines fad)tr)iffenfd}aftlid)en 3nl)alts als 
roegen bei in ber langen Dorrebe entl^altenen Httgriffe auf 
gcroiffe (Bele^rtenkreife. 3df liatte einen Huffa^ barüber 
gefd}rieben, toufete aber nidvt, voo id^ i^n follte brudien la||en 
unb taanbte mid) besl^alb an Profeffor 3anffen in 5rcinhfurt. 
Diefer riet 3U ben „(Beiben Blättern" unb fügte l)in3U: „(Es 
tDürbc mid) fel)r freuen, roenn Sie burd) 3l)re Hrbeit mit 
ber beftrebigierten 3eitfd)rift (Böl)mers IDorte) in Derbinbung 
treten unb biefe Derbinbung burd) mele Huffä^e red)t fid^tbar 

17* 



260 5r<un6jd}aftli(^c Be3ic!)ung 3U Dr. I)ermonn (Earbauns 

mad)cn roürben." Rndi btx Kreis meiner Dorlefungen ^atte 
eine (Errt>eiterung erfaßten. 3cf) ^atte begonnen, erkenntniss 
t^oretifcf^e unö metapt^t^fifc^ 5r<i9^" mit^rein3U3ieI)en. Hus 
allen liefen Hrbeiten unb Stubien entftanb bie felbjt« 
flänbige Schrift „Über bie (Brensen 6er me^ani|d)en tlatur- 
erfelärung 3ur IDiberlegung ber materialiftifc^en IDeltanfidvt". 
Sie erfd)ien mit ber IDibmung an Karl £o[[en im 5^ü!^Ki^i^ 
1875 tmb raurbe in angefel^enen Resenjionsorganen, insbe« 
fonbere von profef(or Pfleiberer in ber 3enaer £iteratur3eitung 
fteunblid) befprocf^n. 5^^ii^^ mad)te mir auc^ ein Brief 
oon £ofee in (Böttingen. 3(^ l^abz fxvijzx erßäfjlt, roie fel^r i^ 
mid) oon ben Sdjriften bes geiftrei^en p^ilofopI)en angejogen 
fü!?Ite, unb !jatte if}m je^t bk kleine Sd^rtft 3ugefanbt. „Drm 
breiten Strome bts ITIaterialismus/' meinte er in jeintm 
Hntroortfd)reiben, ,,rDerben roir freilief^ nid)t ^alt gebieten, 
aber es ift immer ein Cr oft, ju feigen, ba^ man nic^t allein 
|te^t mit ber Sel)nfxid)t, jeinem Hnbringen 3U entgeljen. 3c^ 
tr)ieberI)ok 3l)nen meinen Dank bafür, ba^ Sie mir bie|rn 
(Eroft aufs neue geroäl^ren." 

3m IDinter 1872 auf 1873 ^tte fid) ein junger KöImT 
f)iftoriker; Dr. ^ermann (Earbauns, in Bonn habilitiert. IDir 
maren einanb^r bisl^er nur flüd)tig begegnet, bas erfte IHiil 
in IDür3burg bei bem lieben Domoikar Beckert; jefet fd>lof[cn 
Toir uns bei ber (Blei(l)^eit ber <Befinnung toie ber äußere rt 
£age enge aneinanber an. (Earbauns ^at bauon in bem 
Buc^e „Hus bem £eben eines beutfi^en Rebakteurs" in feiner 
liebenstDürbigen lOeife geplaubert; leiber bauerte bas 3u= 
lammenfein nic^t Tange, ©ftern 1876 gab (Earbauns bi» 



Stimmung im ftatI}oIi|(^cn £ager 261 

tEätigkcit in Bonn cruf, um in bic Hcöaktion 5cr „Kölnildjcn 
Dollis3citiing" einsutrcten, 3U bcrcn I)oI)cr Blüte feine rykU 
feitige Bilöung, feine geiftige Bemeglic^keit unb feine ge« 
tranbte S^^^^ ^^^)^ roenig beigetragen I^aben. Da^ aber 
5er IDed^fel öer tebensfteriungen keine Hnb^rung unferer 
5reunbf(f)aft beroirkt l^at, kann idf aud^ meinerfeits nur 
mit bankbarer 5^^^^^^ bejtätigen. 

Tynvä) (Tarbauns roar eine meitere freunbfd)aftlid)e Be^ 
jicbung angeknüpft toorben, bie mid^ gteid)fairs burd|s Ztbtn 
begleiten unb bie xn ber näd)ften 3eit bebeutungsDoII für mid^ 
XDciben foltte. Hm (Lage feiner i)abilitation ^tte er einige 
Dertoanbte unb 5i^^unbe 3U fid^ auf fein 3immer gelaben, 
um mit i^nen nad^ rf)einifd)<er Sitte eine Borole 3U trinken. 
.n)eld)er Hrt fie roar, erinnere ic^ midj nti^t meF)r; ber 
Jaf|res3eit nad^ u>irb es rool)! eine Hnanasbomle getoefen 
fein. 3dj traf bort unter anbern ben Hed)tsantDaIt (Ebuarb 
titulier aus Koblen3, eine männlid^ fd)öne (Erfd)einung Don, 
getöinnenber £iebensrDürbigkeit. (Ex ftanb mitten im polu 
tifdjen £eben unb toar tro^ feiner jungen 3af)re fd)on bamals 
ber 5ü^Ter ber KobIen3er Kat!)oliken. ®b toir uns fd)on 
bei biefer (Belegenl^eit näfjer miteinanber befreunbet I)aben, 
roeiö id) nidjt mtlfc ; wenige 3af)re fpäter hxadfk uns bie Po= 
litik aufs engfte 3ufammen. 

De*: Kulturkampf roar inbeffen feinen IDeg meitere» 
gegangen. (Es ift fdiroer, ber fjeute lebenben (Beneration be- 
greiflid^ 3U mad^en, meldjes bie Stimmung u>ar, bie uns 
bamals erfüllte. Die Parlamente Ijallten roiber non ban 
fd)U)erften, unbegrünbetften Dorroürfen gegen bcn Papft, bie 



262 ^^^ ITtaHinclirobts 

liat^oltfci^e £c^re, gegen bie xljxtt Kird|e treu anl^nganben 
(Bläubtgen. 3n 6er liberalen preffe fanben biefe Dortoürfe 
ein taxifenbfältiges (E^o. Itad^bem bie bas Red)t ber feat^« 
Iifdien Kirche t>erbürgenben Hrtifeel ber preu^ifd)en öerfajfung 
befeitigt roaren, festen für iebe Bebrüdiung unb (Einjd)ränliang 
(Eür unb Cor geöffnet. Hn bie kird|enfeinbltd)en (Befefee reiften 
fid^ mel)r ober minber unfreunbli(i)e ITTcißregeln ber Bel}örb^m. 
löoran toir uns aufrid^teten in jener fc^toeren Zdi, bas rxat 
bie gefc^Ioffene i}altung ber feat^olildjen Beüölkerung, fcos 
vsüxen bie nuitoollen Reben unferer Parlamentär if dien Vit^ 
treter- Da kam in ber Pfingftroo^e 1874 bie Crauerkurbe 
üon bem unertüarteten Cobe UTallini^robts. (Er mar re^t 
eigentlid^ für uns ber Bannerträger im Streite getoefen. $<in 
TEob iDurbe auc^ oon fold^en, bie i^n nie gekannt, nk gefe^en 
^tten, als perfönli^er Derluft empfunben. RTeine Snm 
btaä) bei ber tla(^ri^t in tEränen aus. Dielerorts o^r« 
fammelte fic^ bie kat^olif(^e Beoölkerung in btn Kirchen, um 
bankcrfüllt für bie Seelenrul^ bes oerftorbenen Dorkämpfers 
3U beten. lüas uns bei ITIanini^robts Reben am meiftm 
begeifterte — id] l^aht mic^ barüber fc^on einmal anbersD)a 
ausgejprod)en — , mas bie (Begner 3U l^eller IDut triej, 
bas tDor bie rounberbare Ru^e unb Si^r^eit ber religiö^n 
Überseugung, um bie i^n gar mand^r beneiben mod^te, bnr 
fein (5Iaubensflämm^en -burd^ bie IDaffer ungläubiger Sn* 
Ifteme unb kird)enfeinbli(^er £iteratur l^aik ^inburc^rette n 
muffen. Da roar nid)ts i^albes, nid|ts Hngekränkeltes, kein 
IDenn "unb Hber, kein üorbe^alt, fonbem jeberseit bas ooll^e 
Bekenntnis 5U bem als allein toa^r erkannten kirc^lic^n 
$tan^punkt. Hts im 3a^re 1872 Dird^ou) im preu&ifdjeri 



Der San öes ®berbürgcrmci|tcrs Kaufmann 263 

RhqeoTbndznfyiu\t 5ie i)altung ^er beutfcften Bi[cf|ofc in 5er 
Unfcbibarfieitsfrage einer abf^äfeigen Kritiii untersog, trat 
i^ lUallinÄrobt in einer IDeife entgegen, 6eren ganse Be= 
öcutung nur öie 3U ermeffen oermögen, rt>el^e bie IDirren 
5er fiebsiger Jaljre mit 5urd^Iebt Ifahzn. IDas bas „3U 
Kreu5e !iried}en" angebt, fagte er u. a.: „Bas, was 5er Qerr 
Hbgeor5nete DIrdjorD fo qualifisiert, ift in meinen Hugen, roenn 
es nicbt gan3 natürlid^ un5 felbftr>erftän51i(f} toäre, allen 
Ruhmes taert; 5enn es i[t rDie5er ein Sii^ö^^^^ttalfa^ 5es 
Kat{)oIi3ismus, 5er ficfj 3f)rem Derftän5nts uerfd^Iie^t, 5a§ 
5ic Kir^e 5ie Trägerin 5er IDaljrf^it ift, un5 toenn 5ie 
Kircfte in if|rcn berechtigten Organen gcfprod)en I^at, 5ann 
ift 5ies 5ie IDüI?rf^it nadf 5er katf^olifdyen Huffaffung. 3a, 
meine !)erren, lernen Sie nur erft 5as Hbc 5er Dinge !" 

Der Hnfang 5es näd)|ten 3a!)res brad)te ein (Ereignis, 
5as 3unäd|ft in 5er Bonner BeDöIfeerung, aber au'i) rt>eit 
5<irüber !)inaus große Hufregung I)eröorrief. Seit 3a^ren 
ftan5 5ort £eopoI5 Kaufmann als (Dberbürgermeifier an 5er 
Spifec 5er Sta5tDeru>aItung ; als feine Hmtsperio5e ablief, 
töuröe er einftimmig rDie5ergerDäf^lt. Hber 5as entfprad^ 
nidit 5en n>ünf(f)en 5er preufeif d^n Staatsregierung. 5uKir 
!raar Kaufmann parteipolitifd^ nie f^eroorgetreten, aber er 
mar gläubiger Katf)oIik unb ließ aud) feine Kinber im kat^o= 
nf(ben 6eifte ersiel^en. (Er tDur5e nad) Köln gerufen unb 
im 5ortigen Regierungsgebäu5e einem peinlidjen Derl|ör unter* 
tDorfen. Hls er 5ie S^^ge, ob er feinen eigenen Pfarrer 
bei „ftaatsfeinblid^m Derl^alten aus bem Scf)ulDorftanb ent* 
laffen toerbe", ba^in beantioortet f)atte, als Beamter fei er 
t>crpflid)tet bie ftaatlid)en (Befe^e aus3ufül)ren, mürbe loeiter 



264 $taqt bcr Bcförberung 3um a. o. profejjor 

gefragt, ob er 6ies aud^ gern tun roer^c. Dies Dernetnte 

Kaufmann Ioi)aIerrDeif€. Die 50^9^ ^(^^f ^^6 ^^^ ^i^ 
'Beftätigung oerfagt unb er aus einer Stellung üerbrängt 
mürbe, 5ie er Dierunb3rDan3ig Ja^re ^inburd^ in (E^ren aus* 
gefüllt l^tte. 

Hud) für micf) follte biefes 3alfc ereignisiwll toerben. 
Xiad] bzn Statuten ber Bonner Unii>erfität konnte ein 
PriDatbo3ent nad) einer £e^rtätigfeeit r>on jed)s Semeftern 
bei [einer S^^^i^tät bie Bitte ftellen, i^n hei bem HTini» 
fierium für bie Beförberung 3um au6erorbentIid)en Profeffor 
'Dor3ufd}Iagen. Zdf konnte bereits auf vkx^tljn Semejter 
jurüdibliÄen, Ifatk aber meinerfeits keinerlei ITeigung, einen 
fold^en Sd)ritt 3U tun. Hllein Simar brang in mxdf, i^ fei 
bas mir unb ber kat^oIifd)en Saä]t fd)ulbig, idf muffe bie 
Sakultät üor dne (Entfd^ibung ftellen. So entfdilo^ i^ 
mid) benn, mad)te eine (Eingabe, legte meine beiben felbs 
flänbigen Sdiriften famt ben in meinen ^änben befinblic^n 
He3enfionen ba3U unb überfanbte fie bem Dekan ber pl}iIo* 
fopI)ifd)en Sakultät. Das roar bamals ber angefel)enc klaffifc^e 
Philologe profeffor Ufcner. llTonate vergingen, o^ne ba^ 
id) ettoas Ijöxk. (Eines Cages traf iäi sufällig auf ber 
Stra&e mit einem ITIitglieb ber S^^^^tät 3ufammen, feines 
5ad)es inineraloge, ben \6) bis ba^in nur gan3 flüd)tig 
gekannt fyxtk. „Sie ^aben 3!}re neuefte Sd)rift Karl £offcn 
getüibmet/' rebete er mid) an, „ber mxb bei uns fe^r ge= 
fc^ö^t." Dann fügte er ^In3u: „(Es tut mir leib, J}err 
Kollege, ba^ 3^re eigene Sad)e fo toenig günftig ftel}t." 
Huf meine Bemerkung, ba^ mir felbft hierüber nid)ts be= 
kannl fei, ba id^ eine Hntroort r>on ber S^^i^^^öt bis je^t 



Unterrebung mit Dcitan Ujencr 265 

nxdit .er^ttcn Ijätte, fagte er: „(Eine |ol(f)e können Sie 
in ihrem Salle gar nid^t rt>ünfcf|«n." Üblid) fei eine fol^e 
nur, taenn fie 3ugleid^ bzn 3uftimmen^en Befd)Iu6 bes ITti= 
nifters »bringen könne. €r n>ar je^t ins Spred^n gekommen 
unb er3äf)Ite Don einge^enben Dert^anblungen in ber Saküh 
tat, toeld^e insbefonbere baburd)« i>eranlafet roorben feien, 6a§ 
nid}t nur profeffor 3ürgen Bona tltetjer, fonbern auc^ über= 
rafdjenbertD^ife fein Hntipobe, profeffor Ileu^äufer, als mein 
(Begner aufgetreten fei. Sc^liefelid^ gab er mir btn R<d, 
ben 'Dekan auf3ufud^en unb mid) mit il)m 3U befpred)en. 
Der (Bang fiel mir fd^rt>er; mit meiner Sd}üd)ternl)eit I)atte 
id) bon je^er 3U kämpfen, unb f)ier mufete idf mid) auf eine 
unangeneljme Huseinanberfe^ung, t)ielleid)t fd)on auf einen 
unfreunblidjen .'(Empfang gefaxt mad|en. 3d\ roei^ mid) nod) 
genau ber (Empfinbungen 3U erinnern, bie mid^ erfüllten, 
als id^ bie Poppelsborfer Hllee I^inunterging, an xr>eld)er 
Profeffor Ufener in näd^fter ITad)barfd)aft Don S^^ii^b £oerfd) 
tDoljnte. Hur ein (Erlebnis aus ber legten 3eit ermutigte 
mid|; Don bem 3nnsbrudier I}iftoriker Jr. K. Stumpf, bem 
(Batten meiner (Eoufine IHarie Brentano, fyittt id) erfal)ren, 
ba^ bk bortige 5^kultät einen Vertreter ber alten pi)ilo:: 
fop^ie .fud)e, fid) besljalb an (Bei). Hat Boni^ in Berlin 
um Huskunft geroenbet unb biefer Siebedi in (Biegen unb 
mid> genannt l)abe, mid^ allerbings mit bem 3iifa^e: „Der 
le^tere foll ultramontan fein." 

Profeffor Ufener fd^ien nid)t überrafd)t 3U fein von 
meinem Befud)e. Uaä) bzn crften einleitenben IDorten fagte 
er: „Sie können fid^ [a benken, ba^ für bie (Entfdjeibung 
ber Sakultät nid}t iDiffenfd^aftlidje (Ertöägungen allein 



266 U)iber|tänöc aus kirdjcnpolitifdjcn (Brünbcn 

beftimmenb fem tocrben." 3c^ bemerkte darauf, bafe ic^ mir 
bcaüglid^ 5er Beurteilung metner rDiffenfd^afttic^en £eiftungen 
feeine Sorge ma(^te, nad|5em mir feür3Ucf^ ein Urteil t>on 
Boni^ befeannt gerooröen fei. Der Sc^u^ traf, mk ic^ fofort ,be- 
merfetc, :un6 r>on ba ah f(^u>an5 au^ meine oorige Befangen^: 
^eit. natürlich ^atte ic^ nur baran geba(^t, ba^ mi^ Bo^ 
ni^ als geeigneten Kanbibaten für bie 3nnsbru(feer pro= 
fcffur genannt f^tte, nid)t an bie beigefügte Bemerfeung. 
Huf meine Sragc, w^ldi^ anbere (Erroägungen benn ma&= 
gcbenb [eien, rt)U&te er 3unäd)ft feeine rechte Hntroort ju 
geben unb fprac^ Don oerfd)iebenen Hu^erungen, bie er im 
Kreife meiner Befeannten über mic^ gehört li'ditz. Hafcf^ 
eimibertc i^, ba^ idt natürlid^ ni(i)t tDiffen feönne, u>as 
alles über mic^ gefpro^en merbe; voolfl aber u)iffe i(^, ba^ 
er fid^ auf ettoaige Hngaben von Profeffor £oerfc^ toürDe 
i>erlaffen feönnen. Hllerbings !}ätte id^ gehört, fu^r ic^ fort, 
inbem idv nun meinerfeits bzn 5ciben aufnaf)m, ba^ man 
mir mandjerorts bie Beteiligung an Hgitationen t>orrD€rfe. 
Damit l^atte i(^ tf)m offenbar bas IDort aus bem tlTunbe 
genommen. (Er nicfete 3uftimmenb, i^ aber fu^r taeiter, id^ 
fei bie[em Dortüurfe na^gegangen unb ^ätte als ein3lge 
(Brunblage bafür eine Papftrebe gefunben, bie id^ feiner3eit 
auf einem Stubentenfeommers gehalten ^ätte. tlic^t um irgenb« 
mie meine (Befinnung 3U oerbunfeeln, fonbern nur 3ur 5^^ 
flcllung bes Catbeflanbes muffe id^ bemerfeen, ba^ bie Rebe 
3U einer Seit gel^alten toorben fei^ mo man in i^r no^ 
fecinerlei poIttifd)e Demonftration Ifahz fe^en feönnen. 3ene 
flubentifd)e 5eier l^abz vox Husbruc^ bes feirdjenpolitifdjen 
Kampfes nxnb vor ber Hnfeünbigung besfelben burd} bie Kreu3s 



flblelinung bcr Beförberung burc^ 6te Saftultät 267 

3citung unb 6ie ProDin3taIltorrefpön5ert3 ftöttgefunbcn, unb 
id^ t>erftünbe barum nt^t, mk man mir baraus ie^t, vier 
3a^re fpäter, einen Oonmirf machen könne. ®b unb voos 
no(^ tt>eiter gefpro^en nnirbe, mei^ ic^ ni^t me^r, u)o^t aber 
erinnere id) mic^, ba^ ber Dekan, ben bie Unterrebung me^r 
öngegriffen 3U ^ben fc^ien raie midi, ^ ^^ ^^^ ^üre 3U 
[(^liegen im Begriffe tt>ar, erfc^öpft auf [ein Sofa fank. 
tDieber ^rte i^ längere Seit nicf)ts. (Eines Hbenbs, ba mix, 
i(^ 'glaube ryon ben alten IDalters, na(^ Qaufe kamen, fanb 
läf -auf meinem 3immer, o^ne Kut>ert, oljne Hbreffc, nur in 
ein 3erknüIItcs 3eitung$papier eingej^tagen, einen 3ufammen= 
gefalteten Bogen, auf bem mit ber Unterfdjrift bes Dekans 
3U Tefen mar: bie p^itofop^if^e 5^^iiltöt liah^ bie S^<^Q^ 
meiner Beförberung einge^enber (Erroägung untersogen unb 
in i^rer heutigen Sifeung (2. 3uli) ben Befd^Iu^ G^f^fet, 
mein (Befud) nid)t 3U befürworten unb bemgemäfe Don einem 
Bericht an bas lUinifterium ab3ufe^en. Itun l)atte id>s fd)tr)ar3 
auf iDeife, unb ebenbies ri>ar bas Heue, toie i^ bann erfuhr, 
bisher nid)t Vorgekommene. Die Praxis u>ar bis baljin ge= 
:3>efen, ein fold^es (Be[ud^ entroeber unter Befürroortung ber 
Sakultät ans IHinifterium 3U leiten ober es 3mar bortf)in 
abgelten 3U taffen, aber mit bem Beifügen, ber (Befud)fteIIer 
möge an einer anberen Unioerfitöt 3um (Ejtraorbinarius 
beförbert tt>erben. (Eine birekte Hble^nung, t»ie in bem Dor= 
liegenben S^^^^t ^^^^ noc^ niemals erfolgt. 3^ l^abe biefe 
Hngaben nid)t kontrollieren können, aber [ie rourben mir twn 
glaub^fter Seite gemai^t. So roar jefet jebe Hus[id)t auf 
Beförberung gefd^tounben. Itac^ bem mir geroorbenen Be= 
fd^ib .u>ürbe auc^ keine anbere llnir>er[ität {i^ 3U einer 



268 ©eburt bcs crftcn Kinöcs 

Berufung cntfd^Ioffcn ^abcn. Huguft Reid)€nsperger, bcm fdj 
fpäter Don öcm üorfallc cx^atilk, meinte, bas müf[e icf) 
auffdjreiben un^ für [pätere Seiten beroaf^ren, foldye (Einsel* 
erlebniffe illuftriert^n be([er als alle parlamentarifd^n Der« 
f^anblungen öen (5eift 5er ^err[d)«nben Kreije unb bie £age 
ber Katl^oliken. 

Um bie gleid)e Seit, ba fid) bie äu&eren Derl^ltniffe für 
mtd) fo ungünftig geflaltet fyitttn, warb mir in ber S^milie 
ein 6lü(fe 3iiteil. tlad^ fe(f)sjä!jriger (Elje ourbe uns im 
3uli eine Cod^ter geboren. Rn bie(er Stelle barf icf^ rool)! 
ein IDort bes Dankes einjled^ten an meine S^^^r ^^^ ^nir 
in all ben Kämpfen unb IDirren fo treu unb tapfer 3ur 
Seite geftanben l^at 5ür alle erlittene Unbill roar uns jc^ 
in bem (Bottesgefd)enk bie fcf^ön[te (Entfdjäbigung geroorben, 
Die gan3e S^^^ili^ ^^^^ ein unferer S^^ube teil. IDie frü^r 
bie Sorge um bie (5efunbl)eit meines S^magers, fo bilbete je^t 
bas liebeDolle 3ntere[fe für bie Kleine einen ber Hauptpunkte 
in ber Korrefponben3 mit meiner IHutter, nad^ raeldjer bas 
Kinb ben Hamen Hntonia erhalten Ijatte. Die Kleine mar jel^r 
3art, bie körperlid^e (Entroicklung fd)ritt 3U Hnfang nur lang« 
fam Doran unb braute manche forgenoolle Stunbe. Hllmäl^a 
lid^ aber ftellten \idf bie Kräfte dn, unb |ie rDU(f)S frifdj 
unb fröljlid) Ijeran. Damals rid)tete id^ bie folgenben Der[e 
an fie, bie |ie freilid) toeb^r le[en nod) Derftel^n konnte : 

Komm l^er, la^ mid) bie l}änbe legen 
Still auf bein blonbes £odien^aar, 
Dollenbeft bu mit (Bottes Segen 
Dod) l}eute \dion bein brittes Jal^r ! 



rOadiJenbc (Eeilnalime an bcr politift 269 

tDie wax\t 6u jart, 6u Meine Pftan3e, 
Die enbli^ uns 6er ^err ht\d\tü, 
IDie Blütenf(^mucfe im Stü^lingsferanse, 
Den eine rau^e Ita^t oerfe^rt! 

Du Kinb öer Sc^nfu^t unb b«r Sorgen, 
IDie Ifdb^ läf oft um bi^ gebebt, 
3n Seelenpein 3um lid)ten ITIorgen 
Die lange, lange Uadii burc^lebt! 

Do^ \dii x^ auc^ bie lDur3eIn faugen 
Sic^ feft un^ fefter in btn (Brunb, 
(boit Dank, ^eut ftraf}Ien beine Hugen, 
Qeut jubelt laut bein roter tUunb. 

So komm, Ia& mic^ bie i}än6e legen 
Still auf bein blonbes £ocken!^ar 
Unb hzten, bü^ ein reii^er Segen 
Dicf) fü^r^ unb f(i)irme 3a^r für 3af)r! 

Dreifeig 3al}xt lang mar fie bie Si^^ube unb ber Sonnen^» 
fd]ein unjeres £ebens, bann l^at (Bott bas [^roerfte Opfer 
Don uns Derlangt; am 7. Desember 1906 ^aben mir |ie 
i^m 3urückgeben müjfen. 

Itoc^ ein anberes für mic^ rDici)tiges (Ereignis fällt in 
b^n Sommer 1875. Seitbem ic^ mit gefpanntefter Hufmerk= 
famkeit btn Der^nblungen ber Parlamente folgte unb mi^ 
bie gemeinfamen Sorgen unb Befc^toerben immer enger mit 
ben il)rer Kirche treu an^ängenben Katl^oliken 3u[ammens 
geführt Ratten, roar ber ©ebanke roieberftolt in mir aufgetaucht, 



270 Scnlrumsftanbibat für KobIcn3»St. (Boar. IDaljIaufruf 

mid) auä) [clb[t an ben Kämpfen 3U beteiligen. Hm 11. 5^= 
binar öes Jahres rtxir Karl Saoignt) geftorben, 6en 5er 
IDa^rkreis KobIen3=$t. <5oar in öen Reid)stag cntfanöt {^attc, 
iDO er 3um Hlipel^gen Bismarcfis Dorfi^enöer 5er neu 
gegrun5eten Sentrumsfraktion geroorben mar. Hts 5ie Jrage 
nad) einem Kanbiöaten für 5ie HadjtDa^I befpro^en mürbe, 
mad)le Reii^ensperger auf mic^ aufmerkfam, unb ber 
früljer ermäljnte Red^tsanmalt lUüIIer in Koblen3 fragte bei 
mir an, ob ic^ geneigt fei, an3une^men. 0^ne Sögern jagte 
id) 3U. Huf ben neunten Huguft mar 5ie XDa^t feftgeje^t; 
im 3uli kam 5er Kultusminifter bei [einem „Sa\kzn\l\XQ'' an 
5en Rf)ein. 3ji 5er Hula mur5en i^m 5ie |ämtlid)en Unu 
Derfitätsle^rer Dorgeftellt, id) \ianh unter 5en priüatbo3enten 
als le^ter in ber Rei^; ber Itlinifter ging, nac^bem il)m 
mein Ilame genannt morben mar, an mir vorüber, o!^ne 
mid^ an3ureben. Hm lTad)mittage r>er anft alte te bte UniDer* 
jität i^m 3U (El)ren ein (Effen in (Bobesberg; bü^ id) nid)t 
tcilnal^m, mar feIb|tDerftänblid) ; 3U meinem Dergnügen aber 
erfd)ien £oerf^ bei mir, mid) 3U einem $pa3iergange ab* 
3ul^len; er mollte mir 3eigen, ba^ auc^ er oon ber f}ulbi» 
gung ferngeblieben mar. 

Hm 5. Huguft hxaä\k bie „Koblen3er üolks3eitung" 
einen Hufruf an bie IDö^ler, btn iä^ als intereffantes oziU 
bokument Ijier folgen laffe: 

Rtitbürger ! Der bemä^rte 5ii^^^^ ^^s Zentrums unb 
unfer langjähriger Dertreter im beutfd)en Reid)stage, ber 
IDirklid^e (Bel^imrat i>on Saoignt) ift bur^ einen all3U 
frühen Zob feinem treuen QMrken für bie Sac^e ber rOaljr* 
^eit unb (Bere.d)tigkeit entriffen morben. Hm 9. v^nguft finb 



IDa^Iaufruf öcr KobIen3cr 271 

mv berufen, burc^ VOalfl eines neuen Hbgeorbneten feine 
Stelle aus3ufüllen. ITIitbürger! Klarer benn ie i(t unferc 
Pflid)t bei öiefer IDü^l uns oorge3ei(^net ; öie (Ereigni[ie 
unb IHaferegeln ber legten 3al^re ^ben lauter unb berebter 
als IDorte es üermögen, ben £iberalisntus entlarot unb gerichtet. 
Die Kirdje in i^ren ^etligften Hechten unb 5^^^^= 
^iten tief geliränkt, glaubensftarfee Bifd^öfe, feelenclfrige 
Priefler, fromme, ein3ig bem Tienfte (Bottes lebenbc Or* 
bensleutc abgefegt, eingefperrt, il^er (Ejiften3mittcl Derlujtig, 
interniert, ejterniert, bes £anbes i>errDiefen; gan3e Diö= 
3efen unb Pfarreien j^rer f)irten beraubt, bie religiöfe (Er= 
3ie^ung ber 3ugenb gefä^rbet unb erfd^mert; bie (Engel ber 
d^riSlIidjen £iebe unter Staatsauffid^t geflellt, bie Hrmen unb 
Kranken mit bem Derlufte ber treueflen, aufopfernbften Pflege 
bebro^t; bie Derfaffung burd)löd)ert, bas gan3c £anb burd) 
konfe[fioneIIen J)aber 3errif(en, ein Drittel beutfd)er Staats^ 
bürger als Heid^sfeinbc in bk Rdit erklärt; bie rDirt{d)aft= 
lid)e £age bes Reid)es burd^ (Brünbungsfd^roinbel unb all= 
gemeines Hli^trauen 3errüttet, alle (Brunbfä^c bes Hed)tes 
unb ber 5^^^^^^^^ i^ S^age ge[tellt unb bie fefteften (Brunb» 
lagen ber fiaatlidien unb ge(ellfd)aftlid|en (Drbnung erfdmts 
tert — bas jinb bie tEaten unb IDerke bes £iberalismus, 
büs bie 5^üd)te feiner J}errfd^aft, bas bie all feine klingen^ 
ben p^rafen nieberfc^metternben Solö^n bes unfeligen Kamp= 
fes^ ben er über Deutfd)lanb l}eraufbefd)rDoren l}at. (Brofe 
unb geiöaltig nur im Ilieberreigen beffen, mas ial^r3el)nte= 
lang bas I)eil unb ber Stol3 bes Daterlanbes geroefen, l^at 
er fid^ unfähig eriöiefen 3U irgenb einer fegensreid)en unb 
-lebensfäljigen $d)öpfung. 



272 IDa^IaufTuf bcr KobIen3et 

ZEreu geblieben i^rem lüorte unb bcu)äl)rt öur^ bie 
TEal ift bagegen nur bie Partei bes 3entrums. Unter ber 
5ü^rung ^rakterfefter unb uxi^r^aft pplitifd)er ITlänner 
Ijat fic tingebrod)«nen ITliites in ^i^en parlamentarij^cn 
Kämpfen bas Bonner ^odjgel^alten, auf bem btx lüai^Ifprud) 
leudjtet: 5ür XDa^r^eit, J^^ift^it unb Red)t! Hie fyxt ficf) 
i^re, toenn aud) kleine, $d}ar Dor ber VHadjt bes (Erfolges 
gebeugt, ftets l^t fie unerfdjrocken Zeugnis abgelegt für bie 
p)af)rl}eit, (tets ift [ie mannl}aft eingetreten für Redjt unb 
Sreif^eit auf alkn Gebieten. Hur bie IHänner b^s Zentrums 
jinb unferes Dertrauens roürbig, nur bemjenigen bürfen unb 
muffen mir unfere .Stimme geben, ber in i^re Hei^e eir^ 
3Utreten unb mit i^nen 3U ftreilcn entfcf|Ioffen ift. 

ITtitbürger! Die Seit ift ernft unb ernft bie £age b€5 
Daterlanbes. Darum i]t es auc^ ^eute eine boppelt Jieilige 
Pflid)t, üon unferem Reifte als Staatsbürger (bthxaudf 3U 
madien. IDir alle muffen u)äl}len, roir alle muffen Seug^ 
nis ^eben für bie lDal)rl)eit unb proteft erf)eben gegen bcr^ 
I^eirf^enbe Sijftem. Diejes Zeugnis mu& ein Dieltaufcnb:: 
ftimmiges unb biefer Proteft ein burd^ bie glänsenbe Itlajo^^ 
rität ber Stimmen üb^rroältigenber fein, bamit niemanb fid' 
über bie Stimmung bes katl)olifd)en Dolkes am R^ein einei 
tEäufd)ung I^ingebe. (Eine fold)e IDa^l ift aud) eine (El^rem 
fd^ulb unb Dankespflid)t gegen unferen bisl^rigen leiber 3U 
frül) Deremigten Dertreter. 5^^^^ besl^alb niemanb bei 
ber IDa!)lurne unb r>ereinigen mir alle unfere Stimmen auf 
ben Kanbibaten bes Zentrums, auf Saoignps gleid)gefinntcn 
Dcrroanbten, Dr. 5rei^rrn Don ^ertling in Bonn. — 



tDafjberfammlung in Koblenj 273 

Hm barauffotgcnbcn Sonntag, öem Oorabcnbe öcr IDa^f, 
fanb eine öffentli^e Derfammlung im (Börresbau 3U Kobicnj 
\iatt, in öer i^ mi^ 6en IDä^lern oorflellen follte. 3d> 
tcar im Htülterfd^en I)aufe abgejHegen unb Ifdbt bamals 
guerfl bie Soniilie meines S^^^unbes kennen gelernt, bie über= 
cms fi)mpatl}ifd)e, feinfinnige, aber fd)merleibenbe 5^^^ unb 
bie fröblid) ^eronrocdifenbe Kinberfd^ar, sroei Knaben unb 
brei inäbd)en. Ru6) traf id> bort ben trefflid)en alten Dr. 
!Duf)r, t)on bem mir feiner Seit ber Stubiofus ITTaur er= 
3ä^It Ijatte. 3m (Börresbau l)atte fid) unter ben aiis= 
iDärtigen (Bäflen aud) (E^riftopF^ 3ofepf) Cremer eingefun^ 
ben. (Er roar eine jener probIematifd)en Haturen, mie fie bie 
dtit poIitif(^er IDirren l}erDor3ubringen pflegt. Rn (Ealent 
fehlte ^s il}m nidit, nod| augenfälliger aber roar bie 5u= 
Derjid^tlid)keit feines Huftretens. Don Beruf 3ournalijt nxir 
er Dorübergel^enb in ber Rebaktion ber „(Bermania" befd}äf= 
tigt, Dorüberge^enb aud), fooiel id) mid) erinnere, IHitglieb 
bes Rbgeorbnetenl^aufes. IDäljrenb bes Hufftanbes ber Karliften, 
3U Hnfang ber tieb3iger 3a^re, l^atte er mit (Eifer bie Sad}e: 
berfelben publi3ittifd) vertreten, mar aud) felbft nad) Spanien 
gereift, roas il)m ein etuKis abenteuerlid)es (Bepräge Der= 
liel)en l)atte. ,,n>orüber roollen Sie fpred)en/' fragte er mid). 
Huf meine Hntroort, ba^ id^ bas Programm ber 3entrums= 
Partei entroidieln tDolle. meinte $v überlegen: „IOi[ferx 
Sie benn pon einem fold)en?" 36) laffe bie Rebe, bie id) 
bamals gel>alten I)abe, in bem oon ber „KobIen3er Dolks= 
3eitung" (Hr. 178, 8. Huguft) gebrad)ten IDortlaut folgen: 

„Dere^rte Derfammlung ! Hls ein oöllig Unbekannter unb 

Jjertling, £ebenserinnerungcn. 18 



274 tDal}Irebc 

als ein Heuling im politif^cn Z^h^n trete \6) üor Sie ^in, ober 
gmcl (Bebanken (inb es, öie mir hierbei lUut unb Dertraucn 
geben. (Einmal, ba^ bas 3nteref|e, bas Sie ^ier oerfammelt 
Ijai, nid)t ber Perfon, jon^ern ber Sa&iz gilt, ba^ Sie nid)t 
bk Perfon mit if)rer fd)rDa^en, immer gebre(^Iicf}€n Kra^t 
feritifd) abmägen, fonbern einsig unb allein rwlle, unbebingte, 
begeiflerte J}ingabe an bie Sacf)e ©erlangen. Sobann aber, 
bü^ ber IDeg, bzn in ber (Degentoart ber beutfd)e Katholik 
3U ge^en l}at, nidjt erft ausfinbig gemad^t, unb bie 5üt)rer, 
benen er fic^ anld)liegen roill, nidjt erft gefunben toerben 
müjfen. Die 5ül?rcr finb ba, unb bas Programm \\t qz- 
geben; es finb bie ITIänner bes Zentrums, es ift bas von 
i^nen vertretene Programm. 

IDenn toir Don ben 5ü^rern reben, fo ruft freili^ bie 
Deranlaffung ber I^eutigen Derfammlung eine traurige (Er= 
innerung toad). Der I)iefige IDaI}Ikreis beklagt ben Der« 
luft feines Dertreters, bes tDirkIid)en (Be^imen Rats von Sa» 
üigni). Derfelbe gel^örte, roie Sie alle toiffen, 3U ben erflen 
Begrünbern ber Sentrumsfraktion im Heid)stage, 3U bzn Unter« 
3eicl)nern iljres Hufrufs. 3nbem fid) Qerr Don Saoigni} mit 
ben anbern BTännern bamals an bie Spi^e ftellte, lieferte 
er ben Betoeis, ba^ er 3U btn (Erften gehörte, bie bie 
5eid)en ber Seit 3U beuten rougten, bie fid) nid)t täufd)en liefeen 
burd) ben Sd)ein bes S^^i^^^ns, fonbern hzn na^enben Sturm 
^cran3iel)en fal)en unb fid) barum red)t3eitig 3ur Hbu)el)r 
rüfleten. (Er lieferte 3ugleid) ben Betoeis, ba^ unter ben 
(Erften er bie Hufgabe, u)eld)e bie 3eit ftellte, erkannte unb 
3U übernel}men bereit roar, bie Hufgabe, einsutreten in ben 



tDof|Irc5c 275 

Kütnpf unb \iä} buxdi feeine Rü(fe|ic^ten unb Bestellungen, 
voel6]tx Hrt cruc^ Immer fie fein mochten, r>on öer (Erfüllung 
biefer Pflid)t abgalten 3U laffen. 

Unb nun unfer Programm. IDir faffen es gerne ^\u 
fammen m bem IDal^lfpru^: S^^ VOalixlint, S^^^i^^t unb 
Re(^t ! Unb roir können es, benn biefe löorte ftnb für uns 
feeine blo&en Jormeln, bie ber Parteigeift beliebig mit ir:» 
genbrDeId)em 3n^alte erfüllt, feeine blofeen Hamen, bie b^r 
eine fo, ber anbere anbers beutet, fie Ifahen für uns metmel)t; 
einen felaren unb oerftänblii^en Sinn, tmn feflen, unoer« 
tauf(f)baren 3nfjalt, unb fie fyxhtn il}n barum, loeil fie für 
uns im 3ufammenl^ange fte!)en mit ber grunblegenben Über^ 
3eugiing, bie uns alle im tiefften 3nnem oerbinbet. Denn 
iDO roir von IDa!)r^eit, 5^^^^^^^^ ^^^ Hecf)t fpre^en, ba mei« 
nen roir IDa^rI)eit, S^^^^^'^^ ^^^ ^^^^ \^t ^'^^ 1^^ f^^ ^^^* 
flellen im £i(f)te bes (II)riftentums. Darum bebeutet für uns 
bie IDa!)r!)eit nicE^t bas, voas in n>ed)felnbem Belieben bie 
Stimmen ber 3eit bafür ausgeben, nid^t bas flets 3urücfeiriei« 
d)enbc 3iel bes forfdienben unb irrenben ITTenfc^engeittes, lon=: 
bem bie IDa!)r!}eit ift uns ba, n>o es fid^ I^anbelt um bie tief:» 
flen 51^09^^ ^^s menfd)lid)en ^ersens unb bie iüid)tigfien 
Hngelegenf)eiten bes £ebens, ein (Begebenes, ein von (Bott 
felbft bem tTTenfcfjen in feiner Offenbarung tUitgeteiltes 
unb in ber mit unfe!)rbarer Hutoritüt ausgerüfteten Kird)e 
f)interlegtes. Unb bann bie S^^^i^^tt! löie I)at man biefen 
Hamen mipraudf)t, toie l^aben Kned^tfinn unb €r}rannct ge^ 
toetteifert, bas f)ei(ige (But ber inenfd)t?eit, bas er oerfeün^ 
b^t, 3U f(^änben unb 3U r>ernid|ten ! Uns bebeutet S^^i^?^^ 

18* 



276 tDaljIrcöc 

nidit 3u^tlofigfeeit, nic^t toslöfung von öen eroigcn tTor= 
mcn öes Sittengcfc^cs, nic^t 5as Rcd^t, 6cn 3rrtum bcr lDal)r= 
fyit, bas Böfe 6cm (Buten Dor3U3ie^cn, ni^t bas Red}t, fi(^ 
auf3ule^nen gegen (Bott. Hein, nur barum lieben wir öle 
Sreif^eit unb lieben toir fie mit ber gan3en (Blut unjercs 
{)er3ens, toeil toir in i^r bk V}\xtmn ber ^öd}[ten IDürbe 
bes tnenfd^en ernennen, roeil rcir fie ableiten aus feinen 
croigen, gottgemollten Sielen! IDir miffen, ba^ crft öqs 
(El}riflentum ben Begriff ber magren 5r«i^^i^ i" ^i^ ^^^ 
brad)te unb ben IHenfc^en btn längft t>ergeffenen Hbel il)rer 
ITatur roieber in bie (Erinnerung rief, inbem es bk Stirn bes 
armen, Dera^teten Sklaoen aufleud)ten liefe im (blan^z ber 
gemeinfamen E}erkunft aus (Bottes f}anb unb ber gemein^ 
famen (Erlöfung burc^ bes (Bottmenfcf)en Blut. IDir roiffcn, 
ba^ baxnm bk Kirche, inbem fie }eber3eit für bk eroige Be:^ 
ftimmung ber ntenfd)en roarnenb, mal^nenb unb kämpfend 
eintrat, 3U glei^er Seit btn Kampf kämpfte für bie menf(i)= 
lic^e S^^i^^i^ gegen jebc Dergcmaltigung, gegen ben Hb|olu= 
tismus auf bem C^ron, gegen bie nir}rannei rcDolutionürcr 
JLtxbunak, gegen bie Husbeutung einer (Befellfd)aftsklaffe 
6urd^ bie anbere. Unb audj 00m Rechte enblic^ l)aben toir 
einen Diel 3U ^ol)en Begriff, als ba^ es uns mit blofeer IHen^ 
fd)enfafeung, mit bem IDillen 3ufälliger lUajoritäten gegeben 
fei. IDir galten fcft baxan, ba^ b^n menfd}lid)cn (Befefeen 
nur bann unb foroeit eine bie (Beroiffen binbenbe Kraft 3U= 
kommt, ba^ fie nur bann auf bem Boben bes Restes er* 
rDad)fen finb, toenn unb toie roeit fie mittelbar unb unmittelbar 
im Sufammen^ange flehen mit btn eioigen (Befe^en (Bottes. 



n)a!}Ircöc 277 

Die einseinen Hufgaben, rDcIcfjc bas potitifdie £eben auf» 
TDtrft, jinö mannigfad)e mb mcdjfelnöe, (ie med^feln mit öen 
5ortf(f)ritten ober Rücfefdiritten biefcs £ebens, mit ber €nts 
öjiÄIung bes tDirtfdjaftlidien unb fo3ialen unb überl^upt 
bes ge(<imten £ebens ber DöHier. . . Hber roie immer biefc 
Hufgabe [id) im einseinen geftalten möge, jene brei IDorte 
[|>red)en bie .prinsipien aus, t)on 6enen ^er i!)re £ö{ung 
öertud)t merben mu§. (Es kann baf)er aud) nid)t meine Hbjid)t 
fein, bas Programm ber 3entrumspartei nod^ iDciter ins 
einselne burd)3ufübren. Dagegen geftatten Sie mir einen 
Punkt in aller Kurse 3U berühren. 

(Es i(t 3U Hnfang bes kird)enpolitifcf}en Kampfes m)n= 
feiten unferer (Begner nicf^t feiten ber (Eintoanb erhoben rDor= 
öen, roir feien nid)t bered)tigt, unb es (ei ein großer 5^^^^ 
geroefen, ba^ von unjere parteibilbung auf ber Bafis re= 
ligiöfer, kird)li(f)er Prinsipien vorgenommen I)ätten. Diefer 
(Eintoanb mufete nun freilief) üerftummen, feitbem unfere par= 
lamentc fic^ in Kirdienoerfammlungen Derroanbelt fyxhzn, unb, 
roie roir nod) tagtäglid) feigen muffen, grofee unb kleine Blät« 
ter, freilid) mit mel)r (Elfer unb Bel]arrlid)lieit als (Befcl)tcki 
unb Kenntnis, t^eologifd)e S^^ögen 3U beljanbeln pflegen. Da« 
gegen ,ifl namentlid^ in le^ter oeit in ben Heiljen unferer 
5reunbc unb (Befinnungsgenoffen toieberl)olt ber Scoeifel laut 
geroorben, ob roir gut täten, uns norf^ loeiter in ber bis= 
Ijerigen löeife am politifd)cn Zzhen burd) lDal)l unb par= 
lamentsbefdjickung 3U beteiligen. Unb smar finb es sroei 
ioerfdiiebene (Bruppen unter unfern Si^^i^nben, bie uns 3ur 
(Enthaltung Ijieroon beftimmen mödjten. Die einen finb bie 



278 tDol^Irebc 

prinsipiellen (5egner 6er parlamentarifcf)en 5orm, in 5er fie 
nur eine Husgeburt ber Rei>oIution erblicken, unb fte beftreiten, 
baß ben Dölkern aus bem Parlamentarismus JJeil ertt>a(^« 
fen könne. Die anberit ge^en meniger prinsipiell 3U IDerke, 
aber fie meifen f/in auf bie faktif^en Der{)ältniffe. Sie er= 
innern uns büxan, ba^ mir Katl)oIiken im Deutfd)en Reid)e 
eben bod) immer in ber Hlinberl^eit finb, unb unfere ITtinber« 
fteit brum au^ flets oon ber lUe^r^eit überflimmt toerben 
muffe, unb barum eine längere 5ortfe^ung biefes Kampfes 
Don unferer Seite fd^Iec^terbings keinen (Erfolg oerfpre^en 
könne. Beibe kommen fie fomit baxin überein, ba^ fie 
uns aufforbern, bie J)änbe in b^n $d)o& 3U legen, alles 
bcm lieben (5ott 3U überlaffen unb auf irgenbtüeldje roun* 
berbare, r>on (5ott gefanbte Sd^ickung 3U l^offen. So kam 
benn aud^ meine (Entgegnung fic^ an beibe 3ufammen menben. 
3d} jage alfo, bie IHeinung berer, bie uns aufforbern, 
uns nid)t roeiter an ber parlamentarif(f)cn Dehaik 3U hz 
teiligen, ift eine irrige unb töri^te. Unb ßtoar erflen« 
barum, jpcil biefe Beteiligung bas ein3ige uns 3U 6ebotc 
ftel}enbe roirkfame IHittel ift, an bem großen Kampfe ber 
©egenroart teil3une!)men. lüirkfam 3unäd)ft jd)on, tcenn tüir 
an ben IDert für bk eigene Partei benkeu. Blicken rair ju« 
rück unb pergleid^en roir bk 6egentDart mit ber düt vox 
fünf 3al}ren, üor Husbruc^ bes kirc^enpolitif(f)en Kampfes! 
ffietoiß, es roar fcf)on bamals oiel (Butes Dorl^anben, mt 
l^atten benfelben .(Epifkopat, benfelben Klerus, ber uns je^t 
fo glänsenb üoranleud) tet. Hber toieoiel l^ahtn roir feitbem 
unb gerabe burc^ ben Kampf ba3U geroonnen, roie finb (Einige 



rDa{)Irc6e 279 

Mt unb Klarheit in unferm £agcr gemadjfen, vok Ijat bas 
Dcrftänbnis, mie hat bas 3ntere[|e für unfere $üd]€ ßu« 
genommen ! Unb biefe ^o^en (Büter follten mir nun baburi^ 
XDiebcr in S^^9^ ftellen, öafe u)ir uns aus bzm Kampfe 3urüdi* 
sieben? Dann, meine JJerren, könnte es uns ergel}en, vok 
jenen «robernben i)errfcf)ern, oon benen bie (Be{(f)icf)te er« 
3ä^It, bie einig unb fiegeskräftig maren, folange [ic Krieg 
führten, aber im Sieben auseinanber fielen unb oermeid)« 
listen. Sobann aber mö(f)te xdf an biejenigen, bie auf ir* 
genbeine XDenbung ber (Ereigniffe l^offen, bie S^^Q^ rid)ten, 
toie fie fic^ benn biefe IDenbung oorftellen, unb tDorin fte 
befleißen foll? (Betoig bodf nur barin, ba^ enblrd) unfere 
6egner ]ic^ über3eugen r>on ber (Bered)tigkeit unferer Sadit 
unb ber Billigkeit unferer Hnfprüd)e. IDie anbers aber 
könnte biefe IDenbung ^erbeigefüljrt roerben als baburd), t\a^ 
XDTX forttDä!)renb mit aller (Entid)i€benl)eit für unfere $<id)e 
eintreten, ba^ mir laut un6 beutlid): unfere Prin3ipien bc« 
kennen, unb ba^ mir fie ba bekennen, u>o unfere Stimme 
gcl}ört mirb, mo fie meit in bas £anb ^inausfd)allt, ba 
enblid), mo ber 5reil)eit bes IDortes kein I)inbernis im IDege 
ftel)t, auf ber parlamentarifd)en Hiribüne?! 3tt aber bie 
fortgefc^te Beteiligung an ber parlamentarifd)en ü^hati^ bas 
ein3ig mirkfame UTittel ber Beteiligung an bem großen Kampfe 
ber (Begenmart, fo fage id^- meiter, ba^ bie Beteiligung an 
biefem Kampfe Pfli^t ift. Seit bas (El)rittentum in bie IDelt 
gekommen, Ifat es feinen Hnl)ängem 3ur Pflid]t gemad)t, 
ber lDa^rl)eit 3eugnis 3U geben. Die (Erfüllung biefer Pflid]t 
trieb bk TTlärti}rer in bk blutgetränkte Hrena, treibt no^ 



280 tDQl)Ire6c 

^eutc unf^rc IHiffionärc in entlegene Xücltteilc, 3U toilben 
r)ömcrf(f)aftcn ; Mefc Pflidjt ift aud) ma&gebcn6 für uns. 

lücnn ti)fr bk gro^e Beroegung unferer (Lage einen 
Kampf nennen, fo ift es bod) ein Kampf i>on befonöercr Rxl 
VO\x [eljen 5a nid)t aroei Kriegsf^eere, bie auf ebenem plane 
mit naI)e3U gleichen Streitkräften unö roec^felnbem (Erfolg 
um öen Sieg ringen. (Ein anberes Bilb ift es, unter bem er uns 
erfdjeint. löir erblicfien eine I)of)e unb fteile Bergfefte, mx- 
teibigt oon einer sroar feieinen, aber tobesmutigen Sd)ar; 
am S^^e berfelben aber bef}nt fid^ ein unabfel)bar geroaU 
tiges {)eer aus, ausgerüftet mit allen ITTitteln, bejeelt üon 
furd)tbarem (Eifer unb bemüht, bie St\it 3U erflürmen. Balb 
ift es offene (Beroalt, bie fie anroenben, balb !)eimli^e £ift; 
balb fud)en fie bie IDälle 3U erftürmen, balb Dcrrat in bk 
Hcil)c ber Derteibiger 3U tragen, balb i^nen bie 3uful)r 
ab3ufd)neibcn. Hber bie Befa^ung ftcl}t feft unb roanfet nid)t. 
Sie ifi gefd)art um ein Banner unb auf bem Banner ftel)t 
gef({)rieben : „Zeugnis für bie lDal)rl}eit !" ttod) IjdÜ fie es 
feft unb lägt es meitl}in im IDinbe flattern.' Unb nun roollen 
roir mit einem lUale bie IDälle cerlaffen? IDir tooUen nid^t 
üielmebr alle nnfere J^änbe an jenes Banner legen? (D nein, 
nein ! Denn toenn aud} alle unfere Hoffnung fd)U)änbe, es 
bleibt bie Pflid)t, unb biefe Pflid)t, toir roerben fie, löir 
muffen fie erfüllen ! 

Hber in ber Pflidjterfüllung allein liegt aud| bie ^off= 
nung b^$ Sieges. (Ein altes Sprid)mort fagt: ^ilf bir felbft, 
fo I}ilft bir (Bott, unb bie näd)ften H^age finb geeignet, uns 
eine glän3enbe 3lluftration ber 5arin enthaltenen IDaljrl^eit 



tDaljIrcöe 281 

äu :geBen. Hm 6. Hugufl feiert 3rlanö 5en ^unbertjälirigert 
(5eburtstag Daniel ©'Conncis, ben öie oeitgenoffen unter 
feinen £anbsleuten jubelnö i^ren Befreier, iljren König nann= 
ten. Rh bas neun3e^nte Jai^r^unbcrt über öer grünen 3nfel 
anbra^, fc^madjtete bas £anb ncdt in ben Süffeln, in bie 
eine JQ^r^unbertlange Derfolgung es gefd)Iagen f}atte. (Eine 
auslönbifdje Hriftokratie 3el)rte an feinem ITtark, üon allen 
cinfrufereid)en Hmtern rourben bie Katfjolifeen bes britlfcf|en 
Heid)es ausgefcf)Ioffen, ber (Eintritt jns Parlament töar i^nen 
t)errrel}rt. tlod) aber roar bas erjte Drittel bes 3a!)r!)unberts 
nid)t 311 (Enbe gegangen, als ber mäcf)tige IHimjter (5ro6= 
biitanniens, ber Sieger von IDaterloo, ber ^er3og von VOeU 
lington, \\d) genötigt fal?, bie (Eman3if^ation ber Katl^olifeen 
ins XOcxh 3U fe^en. Unb roem toar biefer (Erfolg 3U üer= 
banden ? ITTit in crfter £inie bem Huftreten bes ^imn Ittannes 
unb ber mit i!}m oerbunbenen 3rlänber unb il)rer jlreng in 
ben gefe^lid)en 50^^"^^^ I^^ bemegenben, aber oor keinem 
J)inbernis, keiner Sd^roierigkeit, unb ber gan3en it^nen gegen= 
überftel}enben unge!)euren tnad)t nid)t 3urück(d)redienben Hgi= 
tation. Diefes Beifpiel mu^ uns Kat{|oIiken Deutfd)tanbs 
mit f)ol}em Iltute erfüllen. Die gleicfjen tlTittel muffen andf 
uns einen ä^nlid^en €rfolg erringen laffen. Unb audj uns 
fefjlt es nid)t an 5ül}rern, bk uns geo>i§ nur 3um Siege 
führen können. 3^ l}abe 3Ui>or fd)on ber roackeren I]Tän= 
ner ber 3entrumsfraktion gebad)t, aber ba ber Kampf, ben 
volv 3U kämpfen ^aben, ein kir^lid}=politifd)er ift, fo muffen 
oir !)icr t>or allem unferer erften unb eigentlid)en 5ü^^^^ 
uns erinnern. Sie erraten, rpen \df meine; es finb unfere 



282 rOablerfoIg 

6eutf(^en Bifc^öfe. tltctne rjerrcn ! Die 6cutfd)cn Bifd|öfe, fie 
geben uns ein glänsenbes Beifpiel treuefter PfliditerfüIIung, 
5ie ficf^ öurc^ Hrntut, Kerker unb üerbannung nid)t fdjrecfien 
läfet. 3n iljrer 5ü!)rung liegt für uns ^al^eim bie befte (5c= 
träljr öes enblicf)en Sieges. £a|fen Sie uns barum einitimmen 
in ein begeiftertes E}0^ auf bie beutfc^n Bi[c^öfe/' 

Hm 13. Huguft melbete mir ein Telegramm Don S^eunb 
IHüTIer bas tDa fjlrefultat: 12102 Stimmen toaren auf micf^ 
gefallen, 3806 auf ben .6egenkanbibaten. HIs id| rjernt 
(Eremer, ber in jener Derjammlung glei^falls gefproc^en f^attc, 
bas näd^fte Iltal mieber ]alf, meinte er felb[t3ufrieben : „3a, bo;; 
fyibzn roir bamals gut gemad)t !" (Es roar einer jener tDa^I^ 
erfolge, roelt^e bie DertDunberung bes Surften Bismardi er:= 
regten. „IDie mai^en Sk bas?' fragte er einftmats Hugufi: 
Rcid)ensperger, ,,ic^ mö(i)te bas üon 3l)nen Temen. Sie roerfer 
einen DöIIig unbekannten Kanbibaten in einen tDal^Ifereii 
'l^inein, unb er roirb mit einer IHajorität von Caufenben doti 
Stimmen geroä^lt." Die fc^Iagfertige Hntroort lautete : ,,Das 
Derbanken toir (Euer Durchlaucht unb ber Don 3^nen tnfje» 
nierten Kircf)enpoIitik." 

Sroifcf^n meine VOalji unb btn (Eintritt in btn Heici)S= 
tag fallen bie Dorbereitungen 3U ber (Brünbung ber (Dörres« 
gefellfdjaft. lTtancf)erIei Umftänbe Ifdbm 3uf ammeng eroirkt, 
um ben (Bebanken entfte^en 3U laffen. Da toar einmal bie in 
mir noc^ immer lebenbige (Erinnerung an jenes (Erlebnis 
im Kölner Dom im 3a^re 1859, unb bie Hufforberung bes 
inain3er 3ournal$ im gleid^en 3al)re, ber bamaligen Sd)iIIer= 
feier im 3a^re 1876 eine (Börresfeier gegenüber3uftellen. 



(Brünbung 6cr (BortesgcfeHjc^aft 283 

Ter Zag flanb nun unmittelbar berwr. S^^ ^^^^ ^^ t>cran= 
[iaitcnbc (Dörrcsfeter tntcreffiertc fi^ Icb^ft £copol6 Kauf* 
mann, mit 5cm i^ [cit feiner tlic^tbeftätigung als ©ber« 
bürgermeifler in näfjere Besie^ung getreten mar. (ban^ bc« 
fonbers aber intereffierte man fic^ für eine fol^e in Koblens, 
bcr E}aupt(labt meines IDa^lfereifes. Dag öie J)auptfeier öort, 
öem Geburtsorte öes großen ITtannes, ftattfinben muffe, ftanb 
üon i>ornI)ercin feft. Den (Bebanken aber, bie Säkular« 
feier mit ber (Brünbung einer (Befellfdiaft 3ur Pflege . ber 
Iöltfenfcf)aft 3U oerbinben, barf id} rr)of)l für midj in Rn- 
]pxuä) nehmen. Hn eine ford}e (Befellfcf}aft l}atten freiließ 
f(f)on anbete qtbadit 3(f| Ifahe mid) barüber in meiner 
(Bebäcf)tnisrebe auf 3. B. J}einric^ geäu&ert. 3n einem (Be* 
fpräd]e, bas mir kur3 nacf) ber in Jreiburg abgespaltenen 
Katfy)likenDerfammIung in inain3 miteinanber f^atten, unb 
an meldjem. aud) Domkapitular ^offner teilnaf)m, marf Dorn« 
bckan i)einricf) bzn (bzbankzn ^in, ob es nid)t möglid} fei, 
eine oon kat^olif^en (Brunbfä^en geleitete, miffenf^aftlid)e 
Bereinigung ins £eben 3U rufen. IDir Ifaikn von bem Pro« 
jekte einer kat^olifdjen Unioerfität gefpro(^en, für meldjes 
eine 3eitlang eifrig Propaganba gemacf^t morben, für beffen 
Dermirklid)ung aber jebe Husfidit gefd)munben mar, unb 
fobann oon ben unüberfleigli^en JJinberniffen, meld)« fid), 
mie man fürd)ten mufete, ja, mie man mit E)änben greifen 
konnte, katf)oIifd)en (Belehrten in ber Derfolgung ber Uni* 
ücrfitätslaufba^n entgegenftellen. J)ier nun, meinte fjein* 
rid), könne oielleic^t eine Bereinigung Reifen, meldje, oöllig 
öuf bem Boben ber Jr^i^eit ermac^fen, fi^ bie Sörberung 



284 lUttgrünbet 6er 6örresgc|eII|(f|aft 

H)iffenf(f)üftfid)cr Bcftrcbungcn 3um 3icle fc^t«. (5clängc es, 
audf nur taufcnö IHitglteö^r ßu gcminncn mit einem 3af)res- 
beitrage von 10 ITTork, fo (et bas immerhin ein Hnfang, 
mit öem |id} etmas mad^en laffe. Kaufmann unb bie Bonner 
5reiinbe toaren rafd) für ben (Bebanken geroonncn, in einer 
folcf)en Der^inigung bem großen Derteibiger nationoler Un^ 
ab^ängigkeit Mnb kird)lid)er Si^^i^^i^ ^^^ baucrnbes Benk* 
•mal 3U fe^en. ITod) im September fanb in Holanbseck bie 
crfie Befpre(f)ung bes planes ftatt. (Earbauns unb 3ulius 
Badjem !^aben baoon in il^ren £ebenserinnerungen er3äl)lt. 
Don Bonn toaren Carbouns, Kaufmann unb xd^, oon KobIen3 
IHüIIer, Don Köln Dr. {)opmann unb 3ulius Bad)em er= 
fd)ienen. Dr. i}opmann entftammte einer angefebenen Bon= 
ner S^n^ili^r 3^1 bev roir in freunbfd^aftlid^en Be3iel?ungen 
ftanben. (Er Ifatte fid) in Köln als Hr3t niebergelaffen unb 
rafd) eine €rfreulid)c Prajis gefunben. Daneben beteiligte 
er fid) am katl)olifd)en öereinsleben, insbefonbere an einem 
Derein 3ur Derbreitung guter $d)riften, bem fie bzn tiamen 
(BörresDerein gegeben Ratten. Julius Bad)cm toar Hed)tsan= 
toalt, Dor allem aber Publi3ift unb fd)on bamals einer ber 
£eiter ber ^,Köln. Dolks3tg.". Huger bem in reifen tlTanness 
jähren flel^enben £eopolb Kaufmann toaren es fämtlid) junge 
£eaite, oon b^mn ITTüller, ber ältefle unter uns, oierunbbreifeig 
3al)re 3äl}lte. (Einige Seit banadi oeranftalteten roir in 
KobIen3 eine größere Derfammlung. Unter btn ba^n (Belabenen 
roar aud) Huguft Hcid)ensperger erfd)ienen, um, toie fid) 
balb 311 unferer Überrafd)ung 3eigte, als 0pponent aufsutreten. 
(Segen bie beabfid)tigte Säkularfeicr l}atte er 3mar keine (Ein* 



Dotbercitenbe Bcjprec^ungen 285 

rocnbung; twn 6cm aber, was mir 3ur Dorbcreitung in Dor« 
jd)lag brad)ten ober fd^on untcrnommcit Ratten, mtfefiel i^m 
jo 3icmlid) alles. Derfudje i(^ mir nad)trägU(i^ feine Stim= 
mung 3ure^t3ulegen, fo mag auf biefelbe roo^l in erfter 
tinic bei bem fc^on feit oielen Jal^ren im öffentlidien teben 
fie^enben, an (Erfal)rungen reiben ITIanne ber Sroeifel ein« 
gcmirkt l^ben, ob unfcr kleines, 3um übertoiegenben Cetlc 
aus gan3 jungen £euten beftef^enbes J)äuflein 3U ber Huf= 
gäbe, bie roir uns gefteckt l^atten, berufen unb befäl)igt fei. 
3u bem Bilbe, bas er, öer i^n ja nod) gekannt Ifatk, von 
bem großen (Börres in feiner (Erinnerung betoaljrte, paßte 
na^ feiner Huffaffung bie geplante (Brünbung gan3 unb 
^ar nid)t. ®b aud| feine oft 3ur Sc^au getragene Hbneigung 
gegen bie „l)od]mütige IDiffenfd^aft" 6abei im Spiele roar, 
HDill id) bal)ingeftellt fein laffen. 3ebenfans blieb er aud) 
fpäterl^in unferen Beftrebungen siemlid) ferne. (Begen bie 
I)erausgabe eines Staatslejikons, Don ber fcl)on balb unter 
funs bie Heöe nxtr, pflegte er bie I}eftigften Hngriffe 3U ri(^= 
ten. ®b bas bereits in Koblen3 gefd)a^, raeiß id^ nid)t me^r. 
ÜDir ließen uns burd} feine J}altung niö^t beirren, f^olten 
fd^riftlid^ bas (Eini>erftänbnis ber 6eutfd)en Bifd)öfe ein, be= 
iDarben uns um bie ITtitröirkung naml}after (Belel)rter unb 
ber gebilbeten Katl)oliken überl^aupt unb entroarfen bie (Brunb= 
linien für bk (Drganifation unb bk iDiffenfd)aftlid)en Huf* 
qahzn ber 3U bilbenben (Befellfi^aft. 3u bem engen Kreife, 
ber |id) als prooiforifd^er üorftanb konftituiert l^atte, u>ar 3U 
meiner S^^^ube au^ Simar l^in3ugetreten. 

"Die Jubelfeier fanb am 25. Januar 1876 in Koblen3 



286 6örresfcicr. Hnfängc 6er ©ötrcsgejellj^aft 

ftatt. (Es mar IDinter$3eit unb bcr Kulturkampf laflctc auf 
allen (Bemütern. Hn jenem Cage aber prangte KobIen3 
im S^QOG^^f^TnuÄ, öie Strafen toaren fe[tli(^ belebt, aud^ 
aus 5e': Umgegenb maren öie £eute herbeigeeilt, ben großen 
£an6smann 3U feiern. Dombekan f}einrid) von Xilain^ Ijklt 
bic S^Prebe. IDir l^aikn lange überlegt, men toir bamit 
betrauen jollten; nun aber 3eigte es fid) [ofort, ba^ von 
einen befferen gar nicf)t ^tten finben können. (Broge $(f)rDie= 
rigkeiten roaren 3U überroinben. Sie lagen in ben bebeutfamen 
inneren IDanblungen, bie 6örres burcf)gemad)t Ijatte, in ber 
Husbeljnung unb lUannigfaltigkeit ber (Bebietc, auf roeld)c 
\\di feine fd)riftftellerifd)e tEätigkeit erftreÄt ^atte, cnblic^ 
m bem Übermaß ber pi}antafie unb ber {}inneigung 3U ber 
Tenktoeife ber Romantik, moDon feine IHet^be mie Jeine 
"Darflellung bel)errfd^t rourben. Hber geijlDoll unb kenntnis^ 
reid) roie ber Rebner mar, mu&te er biefe $d)tDierigkcitcn 
3U übertoinben unb bie lobernbe Begeiflerung, roeld)e (Börres 
all3eil erfüllt Ifatk, mar aud) iljm nid)t fremb. löie nid)t 
anbcrs 3U ermarten, erblidite er ben E}ö^epunkt bes inljalt* 
reid)en £ebens in bem (Eingreifen in bie Kölner IDlrren 
t)om 3al)re 1837. Der Ht^anafius mar il)m e\m Zat. 
„"Las mar ein Bud)," rief er aus, „bie 3üngeren unter 31^nen 
f^ben es nid)t erlebt, fie mögen es fid) üon ben älteren er^ 
3ä^len Ia[fen." Der (Einbrudi mar ein großer unb tiefs 
geljenber. 3m Derlaufe ber S^i^r mürbe bie (Brünbung ber 
6örresgefellfd)aft bekannt gegeben unb 3um Beitritte aufge= 
forbert. 3rre id\ nid)t, fo 3äl)lte bie £ifte bereits am 
erfien Hbenbe brei^unbert Hamen. 



Sujammentritt 6cs Rctd)stags 287 

(Es mar ein kühnes IDagnis, aber öer (Erfolg ^at uns 
re(^t gegeben. tDtr (Brünber gelten j>on Hnfang 6aran feft, 
5a§ öie Tätigkeit bzv neuen (Befellf^aft fic^ auf 5em ftreng 
a)i|fenf(^aftn^en ^hktt betüegen, ba^ i^r ntdjt nur je^e 
politifc^e, fonöem au^ jeöe btrekt apologetifd)e H^enbens fern 
bleiben folle. Cro^bem fanb fie md)t nur in (Belef)rtenkreifen, 
[onbern toeit darüber hinaus in ber bur^ ben Kulturkampf 
mäd^tig erregten kat^olifc^en Benölkerung freubige Hufnal)me, 
unb bas 3ntere[fe jc^manb nicf)t, als roieber ruhigere Der» 
l^ältniffe eingetreten roaren. HIs mel^r btnn ein ITIenf^en» 
alter fpäter ber £eiter unferes l^iftorif^en 3nftituts in Hom, 
Prälat Dr. (E^fes, bem Papft pius X. bzn neueflen Banb 
ber Rkien bes (Eribentiner Konsils überreid^te unb einige 
IDorte über bie 6örresgefeIIfd)af t !)in3ufügte, fragte ber Papjt : 
,,lDo!)er nimmt bie (Be(eIIfcf)aft bas (5elb?" „Das geben uns 
bie guten £eute/' lautete bie Hnttoort, ,,bie^ roeit es [iäi um 
eine kat^olifd)e Sadi^ ^anbelt, bas ®pfer Don 3el}n lUark 
nid)t fd)euen." n)el)mütig meinte ber Papft, fo etmas könne 
man in 3talien nid)t mad^ert. 

"Der Sufammentritt bes Reid)stags war auf btn 27. Oktober 
anberaumt. Huf ber S^^^^ i^^^ Berlin ^ielt idf mid) einige 
tLagc in I}annor)er auf, wo, toie 16) frül)er cr3äl)lt l)abe, 
eine Sc^roefter meiner lUutter lebte. löas mid^ je^t nad) 
i}annoDer 30g, roar gan3 be[onbers bie Hoffnung, löinbt^orft 
kennen 3U lernen, mit bem meine tEante in freunbfd}aftlid]em 
Derkebr fianb. 3n Berlin traf id) fobann mit 0nkel V(lai 
Biegeleben 3ufammen, ber, in Had)en geu)äl)lt, bereits im Dori= 
gen Jaljre in ben Heid^stag eingetreten par. IDir {tiegen beibe im 



288 Sujammcntrcffcn mit tOinbt^orft in Ijannoocr 

R!^inifd)cn f)of ah, wo eine Hn3aI}T Don Dcrtrctcrn rf)eimfd)cr 

3cntrumsu)a^lkrci[c i^r (Ruartier aufgefdjlagen Ratten. Über 

öcn Hufcnt^lt in f)annor)er un6 meine crften (Einbrürfie in 

Berlin mögen 5ie nad)fte^en5en Briefe an meine S^^^ ^^ 

rillten. 

Berlin, 27. ©ktober. 

„. . . "Die (Eröffnungsfeierlichkeit im $d)lof[e Ifahz ic^ 
mir gef(f)enkt unb mill nun oerfu(^en, ob idj enblid^ Seit 
311 einem Briefe an Did) fint)e. . . Der Rufentfjalt in i)an= 
noDer mar red)t gelungen, nur bafe bas IDetter bzti geplanten 
Husflug nad) ^il<bes^eim oereitelte. . . Ba& id| ftatt beffeu 
bie praditDolIe Kunftfammlung bes f}errn (E. gefe^en i^abe, 
melbete id> fd)on neulic^. Der ÜTann befi^t ein l^rr(icf)es 
Portrait con ^olbein, ein anberes Don Dürer, eine rei32nb( 
Detkünbigung Don van (Ei}k, einen ITtemling ufto., anwerben, 
öic fd}önften mittetalterlid)en Kird)engeräte au$£üneburg ml 
!)ifbes!)eim. 5i^^ili^ mad)t es einen eigenen (Einbrudi, E}oitien: 
büd}fen, Kerd)e, Reliquiarien mit btn Reliquien baxin in 
profanen {}änben 3U fel)en unb als Kuriofitäten aufgeführt 
3U finben. . . IDinbtl)orft \al} id) breimal, suerft, ba er mir 
feinen (^egcnbefu^ mad^te, fobann bes Hbenbs in feinem 
^aufe, tDO außer mir nod) ber neue Reid)stagsabgeorbnete 
für I}annooer, ber i}o(pitant bes Sentrums Dr. Brüel, loar. 
Dod) fanb id? bcn Rhenb nur mäßig intereffant, es mürben 
Dortüiegenb I^nnöoerfd)e Hngelegen^eiten befprod)en; aud) 
fyitte \df mid) infofern Döllig getäufd^t, als ic^ mir in ber 
kleinen (Ej3ellen3 einen geiftreid^en tUann naä) ber Hrt von 
Huguft Rei(^ensperger gebaut I^be. Das ift nun keinesroegs 



(Erjtc (Etnbrü&e in 6er Scnlruntsfrafttiort 289 

^er S(^IL Des andern Zaqs bei 6cm ejquifiten Diner, 5as 

Zank Sofie gab, ging es [^on be[)er. Utit 5em (Empfang 

übrigens, 6er mir perfönli^ von IDin6t^or[t ßuteit n>ur6e, 

kann i^ nur fe^r 3ufrie6en fein. 0b freili^ fein ptan^ 

mii^ 3um Referenten 6e$ Zentrums in 6er fo3ialen S^<^^^ 

3U machen, realifierbar i(t, mu& fic^ er(t 3eigen, un6 jeöen* 

falls kann es nid)t fo fcf^nell ge[cf)ef}en, roie er 3U glauben 

I^eint. 

Berlin, 28. Oktober. 

. . . ITad)6em id^ meinen Brief an Did) ge[cf)ricben Ijatte, 
ging id) mit 0nkel IHajr 3ur (Eröffnungsji^ung. £ei6er 
jlellte [icf| aber alsbal6 Ijeraus, 6a& 6as ^aus nidjt befdilufe^ 
fä^ig ttKir, un6 fo konnten mir tDie6er ^eimgeljen. J}eute 
kamen roir ein roenig tociter. (Es gelang iDenigftens, 6en 
Prä[i6enten un5 6en erften Di3cpräfi6enten 3U rDäl)len; für 
6ie IDa^l 6es 3U)eiten roar gera6e ein HTitglie6 3U oenig 6a 
un6 6ie fd)öne 3eit roar roieöer Dergeblic^ Derfdjroenöet, un6 
6ie crfd)recklid)e £angemeile of)ne tlu^en ausge(tan6en. IDinöt* 
f)or|t kam l)eute, an, Hugujt Reidjensperger fe^lt noc^. Sein 
Bru6er Peter erf^ien 3mar l^eute 3U Hnfang, um 6ie Be« 
jd)lii6fäl)igkeit ^er3uftellen ; nad)l)er aber oerfd}n>an6 er n>ie* 
6er un6 trug fomit mit S^ul6 an 6er Unoollftänöigkeit 
6er IDa^l. 3^ begrüßte i^n im Deftibül un6 fan6 iljn 
toeniger unnaf^bar, als id) geglaubt ^atte. Don neuen Be* 
kanntfc^aften ift no^ wenig 3U berieten. i}err oon S^ancken- 
ftein geroinnt beim He6en. . . 3c^ traf i^n l)eute früf) in 
6er f)e6rDigskir(^e un6 ging ein Stück löegs mit il)m. lUit 
Dr. £ieber l}ahz id| b\ixä\ 6ie Brentanos unö profcjfor löal« 

QettUng, Cebenserinnerungen. 19 



290 ^!** (Einbrö&c in bn 5ralitton 

ter allerr}<in6 Hnknüpfungspunktc, m\x merben uns ido^I nä^zt 
kommen. 

Berlin, 30. Oktober. 

. . . ITvn fyibtn lolr ^eute roenigftens b\t erfle Srak« 
tions|i^ng gehabt, oon 5en 90 IHitglicbcrn roaren frcilid) 
nur ^hen 3tDan3ig übrig, aber es mar bo6) tiwas. (Es tourbc 
bcfrf)lonen, mi(^ in bie petiHonskommi[|ion 5U xDäljlen, roas 
mir Huguft Rcicijensperger bereits angckünbigt l^atte, unb \ä; 
fagtc gern ja, meil \d\ m\6) orbentlid) nad\ einer lEätigkeit 
fe^ne. 3ntßref(ant toar ein kleiner Dialog 3tDi|(^en Onkel 
Htaj "unb IDinbt^orft, befjen tiefere (5runblage freilii^ nur 
bem Kenner ocrflänblid) roar. (Ex tourbe mit ber größten 
Reoeren3 oon beiben Seiten geführt unb f^Iofe in oorläufiger 
fyiTmonkf ]o ba^ ®nkel tUaj fic^ bereit erklärte, in bic 
Bubgetkommijfion ein3utreten. — „Die tiefere (Brunblage" toar, 
ba^ mandje gehofft ^aben mochten, bie Iangiä!)rige (Erfafyi 
rung unb bie fad)männi[(^en Kenntniffe, bie |id) 0nkel lUaj 
auf bem (Bebietc bes (taatlid)en 5inan3tDe|ens ertoorben Ifatit, 
im 3ntere(fe ber 0ppo(ition — bas 3entrum roar bamals eine 
ausgcfprod)ene (Dppofittonspartei — 3U benu^n unb aus 
i^m einen Konkurrenten oon (Eugen Richter 3U mad^en. Hber 
bas ging freilief) nid)t. 0nkel ITTaf roar roie oiele anbere 
bem Zentrum beigetreten, um bort bie bebro!)ten Redete unb 
5rcil}eiten bcr Katholiken 3U txrteibigen. Hm auf bem rein 
jlaatlid^en, nod} ba3u finan3ted}nif(^en (Bcbiete 3ur 0ppojition 
über3ugcl?en, ba3U Ijätte ber frül^re präfibent bzs ^efiifd)cn 
5inan3minifteriums einen innerlid^en S^^o^t^^^f^^ Dornefjmen 
jnüffen, tD03U er roeber Beruf noc^ Ileigung Ijaitt. 



€r|te «InbrüÄe in SroWton unbRetd|stag 291 

flin, 4. tlooembcr. 
. Huguft Rcidjenspergcr \\t feit Dorgeflern, 3örg unb 
DTöufang fmb (cit ^eutc onmcfcnb, unö fo n>!r6 benn audj toot^l 
ettwjs mcl}r Hlition in 6as Bentrum kommen. , . . S^^ 
rt<Jii6€nftcl}cnbe konnten bie blsljerigen Detfyinblungen kein 
3ntercfic bieten, für uns feljlte es nidjt an etnselncn fpanncn* 
btn ITIomenten. Hudj {^atte man bereits melfad^ (BcIegenE)eit, 
bie (Bcifter jd)etben ju Temen, freute gab fi^ 3. B. Jjerr B. 
fo red)t als bas, roos er ijt, ein . . ., ber es meijtcrlid} . i>er«' 
ftanben Ifat, bie (Eigcn[d)aften eines Dolksmanncs unb (5elb- 
madjcrs in fid) 3U ocreinigen. 

Berlin, 19. IIoDember. 
ökftern xüqx Staktionsfi^ung, in ber mir 0nkel ITIar mit 
feiner ruf) igen, burdjaus fa^lid^n Bcl^nblung ber Sj^^Q^" 
öu^crorbentlid^ gut gefiel; aud) ijt gar kein S^eifel, ba^ er 
firf) einer grofeen Hd)tung erfreut. (Begen (Enbe ging es ettuas 
ftürmifd^ 3u; bk 3tDei Rid}tungen, i>on benen bie eine für 
riplomatifieren, bie anbere für energif(f)cs Huftreten ift, plafe« 
kn aufeinanber. Huguft Reid)enspergcr konnte roieber fein 
Dermittlungstalent entfalten. Qu er3ä!}len ijt weiter nid)ts; 
ob Di(^ bie l)eutige Si^ung etmas me^r intereffieren u)ürbc, 
raie b-ie frül^eren, u>ei6 id) nic^t. Si^mltd) lange l)aben roir 
über ^ie elfäff ifd^n Hngekgenl)eiten r>ert)anbelt, roas Hugujt 
Reid|ensperger Hnla§ 3U einer treffenben Rebe gab. 3efet gel)t 
es 3um Reid)sbu5get ; id^ bin gefpannt, ob f)err oon Sd^r« 
Icmer reben roirb, ober ob er im Hnf^luffe an ben geftrigen 
kleinen 5r<Jktionskonflikt roirklid) feine Hbfid^t befinitio auf« 
gegeben j^af 

19* 



292 flugu[t Rci(^ensperger über Parität 

Huguft Rcic^enspergcr fjatte mit 6em fortf^rittlt^en Rl» 
georöneten Dundier eine grun^fäyic^e Husctnanbcrfe^ung über 
Unterri(^tsfragen, tr>obei auc^ bk Rebe auf bie neugcgrünbete 
Unioerfität in Strafeburg kam. (Er fanb es bod) einigermaßen 
„fignifikatit>", ba^ auf ber Strapurger UntDerfität unter 
fünfunbfiebsig Profef(oren nur ac^t Katl^oliken Iel)ren. „Der 
f}err Hbgeorönete Duncker {)at es bem Zufalle beigemeffen. 
nteine fjerren ! Solange i^ in bzn Kammern 3U ji^en bie (Ei^xv 
}:^abe, l}ahz id) immer foId)e Der[töfee gegen bie Parität bcm 
3ufall beimejfen gel)ört. (Es tjt aber bod) abfonberlid), tnenn 
ein fold)er S^fall jo gar l^äufig rDicberke{)rt ; ba nimmt er bo^ 
faft ^ie (5eftalt eines (Befe^s an, unb ic^ glaube, aud> ()ier 
walitt ein gemifjes 6e[eö ob, freili^ kein Haturgefe^, au^ 
kein Staatsgefe^, aber ein (Befe^, beffen IDur3eIn ic^ nic^t 
näf}er 3U be3eid)nen braudye." Dafe 16) biefe Rebe treffe ib 
fanb, toirb man nad^ meinen eigenen (Erfal)rungen begreifen. 
Später ging man 3ur Beratung bes Reid)sl)ausl)alts über, 
unb Ifkx rid)tete Sd)orlemer in ber Zai fd)arfe Hngriffe gegen 
eine neue lUilitärforberung -düb bie 3U i^rer Dediung Dor» 
ge{d)lagenen neuen Steuern. 

Berlin, 23. IToDember. 

„. . . Unfere Si^ungen fangen nun an intereffant 3U roer» 
ben. (Bejtern erjd)ien 3um erjten IHale Bismardi im Reldjs- 
tage. Dafe feine (Er|d)einun9 etxoas 3mponierenbes ^at, läfet 
[id^ nid)t leugnen. ... (Er ^ielt eine lange Rebe 3ur Imp* 
fe!)Iung ber Bierfteuer, Derbanö 6amit eine längere, gar ni^t 
uninterejfante Huseinanberjefeung über Steuerpolitik im all* 



Bismar* im Reicfistag 293 

gemeinen un6 fpradf} enölici) 3iemli(^ mel t>on fid), ferner an= 
gegriffenen (Be[un5f;eit, feiner mafeellofen Pflicf)ttreue unö öer 
Dor3ügli(J)feeit ^er befte^nöen (E{nrtd)tung, wonadi er allein 
6te ganje Deranttoortung trage unö nidjt ein 3u|ammenge[e^tes 
Ittinifterium. (Er folt Der^ältnismäfeig frifd^ un5 kräftig aus* 
fe^en, in 6er Jorm roar er auffallenö l^öflid^; es f(^ien, er 
rooTlte beim erftmaligen Huftreten eine giinflige Stimmung 
für fid) eriDecfien. . . . ®b Kulturkampf gefe^e kommen töer* 
6en, ift nodj immer ungetoi^, unö überfyaupt öie Situation 
no^ roenig geklärt; nur bas fd^eint gerai^, öa§ Bismarck 
öen 5^Tto"3n^i"if^^^ dampl^ufen Tos fein roill. 

Berlin, 25. tTot>ember. 

. . . IDir Ifaütn In öer Konrmiffion geftern unö l^eute öie 
Ijthaik über Huffjebung öer (Eifen3öIIe, eine Hngelegenf^it, 
^ie mid) um fo me^r intereffierte, als mir eine petitton rwn 
KobIen3, öie öarauf Be3ug lj<itte, 3ugegangen roar. Der Hus= 
gang entfprad} ni^t gan3 meinen n)ünfd)en unöHnfid)ten; öod) 
ging mir einigermaßen öer Dampf aus, unö id) unterließ es 
mit Hückfid^t auf meine mangelnöen 5<id}kenntniffe, in öie De= 
botte ein3ugreifen. Hud^ im Plenum kam mand}erlei t>on Be= 
öeutung wr. 0nkel ITtaj meinte, er roüröe frol) geroefen fein, 
ti>enn if^m, als l)effifd)em 5i^on3minifter, öie geforöerten Hus» 
gaben fo glatt bemilligt moröen mären toie l^ier öer Reid)srcgi2= 
rung r>on feiten öer tlationalliberalen. 36] fyitte in öer Jtatkion 
meine Hnfid^ten toegen öer Unioerfität Straßburg vorgetragen, 
voax aber infofern allein geblieben, als man befd}loß, öie ge= 
foröerte Summe mit Rü&fic^t auf öie (Elfäffer 3U beroiUiger. 



294 Strafgcjc^nooelle 

Übrigens mar i^ 6ur(^ öen u>eiteren Derlauf 6er $a(^e gan3 
befrieöigt. Huguft Hel^nspcrger fanb (Belegenl^it, unfern 
Stanöpunkt gegenül>er einem roaliren Kreußfeuer In über« 
legener unb jugleid^ formell l)ö^It anfprec^enber IDelfc 3U 
Dtrteibigen. • . . gu er3äl)len ift jonjt ni(f|ts. IHein £eben 
l)at fid^ in ben legten (Tagen gan3 regelmäßig fo ge« 
ftaltct, baß mir oon 10—4 Ul?r Si^ungen Ijatten unb bann 
im „Hl)elnifd)en f)of' 3u IHittag aßen, mobei uns gejtern 
Hugu[t Reid^ensperger (5e[en((^aft leijtete. 

Berlin, 28. ttoDember. 

. • . . "Die gefürd)tetc Straf gefe^nooelle ift nun roirfelic^ 
eingebrad)t morben. ITod) jc^mei(^elt man fid) mit ber ^off« 
nung, bafe nur einselne Paragrapl^en, über beren SmeÄmä&ig« 
lieit feein gmcifet ijt, angenommen, bie übrigen an eine Korn« 
miffion oermiefen unb bort begraben merben foHen. Hlleln i<^ 
bin ffeeptil^; menn ber Reid)sfean3ler ein (Befe^ wrlegt, fo, 
btn^z id), forgt er aud) bafür, ba^ es angenommen mlrb, tro^ 
feiner ungel)euerlid)en Beftimmungen. Die oielbefproc^ene 
(Eifen3onfrage l)at uns in ber petitionsfeommiffion in mehreren 
Sifeungen befd)äftigt; id^ l}atte aber nid|t btn lUut, mid) an 
ber 'Dtbattt 3U beteiligen, ba i^ bo(^ gar 3U menig oon ber 
Sadi^ öerftelye. "Donnerstag foH fie ins Plenum feommen unb 
i(^ mö^te roünfd)en, bafe irgenbeiner Don unfern £euten n>emg« 
ftens ein gemiffes 3nteretfe für ben ITotftanb ber (Eifeninbuftrie 
an ben tEag legte." 

3^ min l)ier einfc^alten, ba^ bte Jamilie £offen, ber 
meine liebften 3ugenbfreunbe ange]^örten, feit (Generationen 



flbicljnung 6er Straf gcjc^noü eile 295 

€ifenmanner un6 .J)üttcnleute a>aren; Don ba flammte bas. 
von .mir befeunMc 3ntcrf j(e. 

Berlin, 3. Deßemb'er. 

,;. . . f}cute beginnen bk Derfyinblungen, toeldie Don Rw 
fang an als 5er Sc^roerpunkt 6cr biesjäl^rigen $e|Jion be» 
3eid|net rouröen, öie Dcr^nblungcn über 6ie Jogenannte; 
Strafgefe^noDelle, 6. l). über bic Derfcf)ärfungen unb B^\ä^ 
jum bejtef^nben Strafgefefe, inel^e 3um ^eil allcrbings gans 
oerftänöig unb 3rDeÄentfpre^enb, 3um (Eeil bagegen nur neue 
IDaffen im Kampfe gegen 6ie Ultramontanen jinb. Itocf) tragen 
bk Ilationalliberalen eine größte 6efinnungstüd)!tigkeit 3ur 
Sdiau unb be3ei^nen bic polUi[d^n paragrapl)en als unan« 
nel}mb<ir. Hber bei 6en bisl)er gemacf)ten (Erfal^rungen traut 
il)nen niemand mel)r, idj glaube, fie felber nid)t. Nous verrons, 
Don uns volxb porläufig nur Peter Reic^ensperger Ipred)cn.'' 

f)ier3U kam es nid^t; bie nationalliberale Partei Ji^nitt 
;il)m burc^ einen $d)lu6antrag bes für fold)e Siüccke eigens 
Wufge[teUten Rbgeorbneten Dalentin bas löort ab. 

Berlin, 15. Desember. 

„. . . "Daö eine So^^tfe^ung ber Si^ungen na(^ IDei^nad)ten 
notroenbig fei, ift leiber ni^t mel^r 3U be3rpeifeln. . . . (Bejtern 
l^atten mir eine l)ö^jt intere|[ante Si^ung; obroo^l Bismarck 
brcimal perfönlidj für bie beiben er[ten paragrapF^en ber 
$trafge(e^noDelle eintrat, louröen biefelben mit großer Itlajori« 
tat abgelehnt. 3toei roseitere, bie 3U ben jogenannten poIitifd)en 
9el}örftn, fanden keinen ein3igen Jüi^iP^^^^r i"^ fi^ufe, unb 



296 tDid|tigc Hbjttmmungcn 

enblic^ her $d)u^mann=paragrapl} gelangte, nad)bem er mft 
B^bcutenber IHilberung oerfeljen mar, nur mit einer Ulajorität 
Don jicbcn Stinrmen 3ur Hnnal)me, aud) bas alfo eine offen- 
bare Hieberlage für ben großen Kan3ler." 

Ber Püragrap!} hxaö^it fd)arfe Beftimmungen 3um Sd)u^e 
6er mit ber Husfü!)rung i>on 6ele^e$» ober Regierungsmafe« 
regeln betrauten unteren Beamten. "Die Beratungen rouröen 
nad) IDeil)nad)ten fortgeje^t. Sie maren es Dorsüglid), bie 
mic^ nad) Berlin gefüt)rt Ratten unb bort, roenn aud) mit 
Unterbredjungcn, feftljielten. Hm 28. 3anuar 1876 melbete 
i^: „. . . f}eute roar bie erjte rDid)lige Hbftimmung. <Es \:ian- 
6elte jid) um bie beabfid)tigte Der(djärfung bes Kanselpara^^ 
grapl}en. Die Stimmen mußten, ba bie Hbftimmung burd; 
Huf[tel}en unb Si^enbleiben 3tDeifeIf)aft blieb, gesä^lt roer» 
ben, unb ficl}e ba, mit einer ITtajorität i>on fünf Stimmen 
rourbe ^er parograpl^ abgelel)nt, ber erfte $all biefer Hrt, 
feitbem 5er Kulturkampf rDäl)rt." 

Hun kam es barauf an, töas bie britte £efung bringen 
roerbe, bie ic^ notiocnbigerrDeife nod) obrcarten mufete. Hm 
5. S^^i^iiar melbete id): „Don toidjtigen Bingen fteljt nun 
nod) bie britte £e|ung ber Strafgefe^nooelle aus, !)offentlid) 
fangen loir lUontag bamit an. Dorgeftern kam ber Karbinal 
£ebod)otr)ski l}ierl)er unb übernad)tete beim prinsen Habsimifl. 
"Die Spieen ber Sr^^^io^t gingen l)in, il)m il^re Hufroartung 
3U madjen, roas ben Karbinal jel}r gefreut l)aben foH. Des 
anbern lUorgens reifte er in ber Ri^tung nad) Dresben mieber 
lab. Hller IDat^rfdieinli^keit nad) g2l}t er nac^ Rom, unb man 
jjt fro]^, it)n jenjeits ber (5ren3e 3U miffen.'' 



flnnal|me 5cs Kan3clparagrapl|cn 297 

Berlin, 8. Scbrüar. 

„. . . Die Strafgefc^noDellc roirb ^eute f(f)roerIi^ me^r ju 
Beratung kommen. UncnbrK^ lange Heben, ble Joeben unten 
im Saale über öas f)ilfs!iaffenge(e^ gel}alten toerben, liefern 
ununterbrodien ben Betoeis für bie Unbrau^barkett bes 
Parlamentarismus für jtoecfimägige (Befcfegebung. (Beftern 
Ratten toir eine luftige Vthcdk über bas 3U bauenbe Paria* 
ments!}au$. Die Hngetegenf^eit jdjtDebt feit Jal^ren; von Ijaben 
iaber geftern befd|Ioffen, nod) einmal Don iwme an3ufangen 
unb eine Kommiffion oon fiebcn lUitgliebern 3U toä!)Ien. Huguft 
Reic^ensperger ^ielt bei biefer (5etegenl)eit eine lange Rebe 
mit einigen fe!)r guten Bemerkungen. . . . Bas 3^^trum ift 
augenblicfelid) in feltener Dolljä^iliglieit antoefenb, aber aucb 
bie liberalen l)aben Krüppel unb £al]me f^rbeigel}olt. "Der 
^auptfäd)li(i)e Kampf roirb |i^ um bie beabfid)tigte Der« 
f(^ärfung bes Kan3elparagrapl)en breiten, bie in 3rDeiter £efung 
mit einer RTaioritöt oon roenigen Stimmen abgelel)nt rourbe." 

Hm 9. 5«bruar begann enblid} bie britte Beratung, unb 
am 10., bem legten Cage ber gan3en Seffion, rourbe ber Kansel» 
porogropl) auf Hntrag bes Hbgeorbneten Dölk roieber In bas 
!(5ele^ aufgenommen. (Eine ITIajorität oon 11 Stimmen l)atte 
]x6] bafür gefunben. 

Bafe mi^ ber Beginn meiner parlamentarifd^en Cätiglieit 
bef riebigt l^tte, liann idj nid|t bel)aupten. 36) fyitte 3U roenig 
3U tun. Bie geringfügige Befd|äftigung in ber Petitionsliom= 
miffion raar ni^t nad^ meinem (Befdjmadk, unb bas ftille Si^cn 
in ben Tangen pieTtarfi^ungen fiam mir toie fd|led)t öerl}ülltet; 
ntü6i9gang ryox. Hur ^ie unb ba erroeckte bas (Erfdjeinen bes 



298 SrafetionsftoUegcn 

Surften Bismütcii ober Me Bel^anblung kirt^enpoUtifc^ 
5ragen ein lebl^afteres 3nterei[e. $el}r aufrieben mu^te xdi 
aber mit ber Hufnafjmc fein, bie id^ in ber 5raktion gefunben 
Ijatte. Sie jälilte bamals neunsrg lUitglieber, bie ji(^ na^ 
£anbsmannfd)aft unb fojialer Stellung in t)er[^iebene lo[e 
(5ruppen teilten. Zd\ j^loö mic^ keiner einaelnen an, fonbem 
cerliel)rte freunbfc^aftlid) mit allen. (Ein jtarfees Drittel ge« 
I}örte bamals bem Hbcl an, unb es i[t kein 3meifel, ba^ bk]tx. 
Umftanb bas Hnjeljen ber 5raktion nad) ber Regierungsfeit^ 
l)in gerabe in bin Qzikn ber [d)ärf[ten 0ppofition oerftärken 
mufete. Bie bai)ri[c^en (Ebelleute jpeiften regelmäßig im fy)tel 
„Petersburg" unter b^n £inben, roo S^^^i^i^ ^^ S^cincken^ 
jtcin trK)l)nte. Hufecr il)m roaren bort bie beiben S^^^^^^^^ 
rx>n Hretin, Dater unb Sol)n, bie S^^^i^^nren i>on Soben unb 
3u R^in, foiüie (Braf (Eonrab oon prei}fing. 3m ijotel bt 
Ruffie am Sd)inkelpla^ afeen bie IDeftfalen, bie 5reil}erren 
pon J)eereman, oon £anb$berg, oon Bren&en, uon IDenbt 
unb .(Braf (Baien. (Eine britte (Bruppe oerjammclte [id^ um 
ben Sr^i^^^J^ ^^ Sd|orlemer»Hl(t im J}otel be Rome; 3U 
il)r gel}örte unter anberm au^ ber in kat^lifd)en Kreifen 
Tüol}lbekannte Dr. £ingens aus Had^n. 3m Rei^stage vdüt 
es Dor allem bie Sonntagsru^ ber Postbeamten, bie i^m. 
am fieraen lag. Huf biefes Cljema kam er opportune et im-, 
portune immer coieber jurück, l)at aber bamit au^ (Erfolg 
gel^abt. Wo bk |^le[itc^en Ferren, bie (Brufen Ballcftrem, 
(El^amarre, praf(^ma, Stollberg u. a. damals i>erkeftrten, er» 
innere id) mi(^ ni^t. 

3c^ §atte bisl}^r menig Umgang mit adeligen Kreifen ge« 



SralitionskoIIegen 299 

Ifobtf fofcm ni(^t 5ami(icnbc3iel)ungen mi^ ^ineinfüfjrten. 
rag es in meiner $tu6enten3eit in ITIünc^en, roo \6) am e^eften 
(Belegen^eit ba^vi ge!)abt ^ätte, meine bej^eibenen Derf)ält« 
niffe n>aren, Me mic^ baxan l)in6erten, l^abc ic^ frü^r er» 
yxljit Bis (Entbe!)rung ^attc \6) es nie empfunden ; mit meinen 
Kanteraben auf 6er Uniüerfität t>erban6 mid) bas gleite 
ibeale Streben, bas uns erfüllte. 3n 3talien ging id) mit (5e« 
lehrten unb Künftlern um, unfer gefelliger l}erke!)r in Bonn 
roar oon Hnfang an Ief)r begrenßt unb mürbe es in ber Kultur« 
liampfjeit immer mel)r. 3e^t fotite es anbers roerben. „Du 
mugteft roirklic^ in ben Rei^stag kommen, um beine Hngjt- 
Iid)keit 3U Derlieren'', meinte bie Zank in {Jannooer, als i(^ 
il^r oon meinem Ztbzn in Berlin unb ben neuen abeligen Be* 
kannten erjäiilte. 3n bcr tEat mar id^ Don biefen aufs bt\tz 
aufgenommen toorben. Die au6erorbentIid)en Der{)ä(tniife, 
unter benen man fi^ jufammenfanb, bas gemeinjame (Ein- 
treten für eine große Sad^t ließen bie Sdjeibemänbe surück« 
treten, meiere £ebenslage unb £eben$gemol)nI)elten unb beruf* 
11% Otigkeit auf3urid)ten pflegten. 3m £aufe ber 3al)re 
ffaU iät in Berlin Diele abelige (Bejinnungsgenoffen gefcl)en 
unb kennen gelernt. Hußer ben [d}on (Benannten ge^rten in 
ber erften Periobe meiner parlamentarifd}en ^Tätigkeit bem 
Zentrum unter anbem nod^ an: aus Barjern bie (brafen 
Kafpar Prei)|ing, S^i^brid^ Karl $d)önborn, !}artmann 5^9* 
ger, bk 5rei^crrcn t>on Pfetten, Don (Bagem, oon (Bife, oon 
ßornetk; aus IDürttemberg (Braf Kon[tantin ix)n IDalbburg- 
Beil, (Braf Hbelmann unb ber e^malige öfterrr. $tattl}aUer 
in Denetien, (Braf BiJ|ingen; Dom Rljein jmei (Brafen fiom« 



300 Si^Q^tionskoIIegcn 

pejd); aus IDcftfalen (Braf Drofte=(Erb6roftc ; aus Sc^tcflcn 
öcr boxt angefe|(ene, aber gleichfalls Dom Rl)eine ftammenbe 
Jrei^err von f)uene. Rudf Prinj (Ebuarb Rabsnoill, ber jüngere 
Bruber bes 3U ben Polen geljörcnben Surften S^^^binanb, l^ttc 
[i^ bem 3«Titrum angefc^loflen. lUit mel^r als einem unter 
bcn (Benannten I)at jid) für mid) aus bem Berliner Sufammen« 
fein eine Dieljälyrige 5^ßunbfd)aft enttoi&elt. 

3u ITTittag ag id) in btn erften 3ol)ren mit 0n!iel ITTaj unb 
rl)einit(f)enHbgeorbneten im „Hl)einif(i)en fjo^' ; es roaren bies ber 
£anbgeri(^tsrat ©rofemann, ber ^eitere 6efeUfd)after Bartl)el 
^aanen, beibe aus Köln, ber fd)tDeigfame 3unggefelle Hbam 
BoÄ aus Had)en unb bie ijerren Don Keffeler unb von 6ranb« 
Rt), jener £an6geridjtsrat in Köln, biefer Rentner in (Eupen; 
ni(i)t 3U üergeffen enöli^ bes allgemein beliebten unb ftets 
jDo^lgelaunten „Dater" Dieben aus lUrsig an ber ITTofel. 

Des Hbenbs ging man iDol)l ins featl)olif(^e Dereinsl^aus; 
bort fal) es no(^ immer fo 3iemlid) aus roie 3U meiner Stubenten* 
3eit, nur roar no^ ein größerer Saal ba3ugekommen. Rü6) ber 
liebe, oere^rungstoürbige rjerr oon Kepler toaltete nod) feines 
Hmtes. f>ier lionnte man Dr. 3örg treffen, ben geiftoollen 
i}«rausgeber ber r}iftorifd)=Politif(f)en Blätter unb Jü^rer ber 
bat)rifd|en Patriolenpartei, ber aus feinem ausgebreiteten 
n>iffen unb feiner reid^en OErfaljrung jeberseit ettoas 3um 
beften gab ; neben il)m ben Hbgeorbneten !}au(fi, bamals Be« 
jirksamtmann in lUarlitfdieinfeU), fpöler Staatsanmalt an 
bem unter feiner lUitroirliung neugegrünbeten Dermaltungs» 
gcric^tsl^of in lUündien. (Er mar ein gefd)eiter HTann unb 
J^arffinniger 3urift, loeniger ausge3eid)net burd) feine IHa» 



(Drganilation 5cr Partei 301 

nieten als öur(^ bk Kunjt, einen Ejering mit einem RuÄ ju 
jerlegen. Huc^ Htoufong erf^icn sumeilen, ftcts anregenö 
un5 öllgemein beliebt. 

Die politi[d)e £eitung 5er Partei lag ganj un6 gar in 
öen I}änt)en IDinbt^orfts, mur bei größeren Rationen traten 
Me beiden Deteranen aus btx e^maligen liatf^olif^en 5^^^* 
tion 5es preugifd^en Hbgeor5netent)au(es I)errK)r: peter Rei* 
^ensperger, tr>enn es \i6) um jtaatsred|tlic^e J^^gen ^anbeltc, 
bit er bann in tix>l)lr)orbereiteter, aud) formell abgerundeter 
Re5e erörterte, Huguft in Hngelegenl^eiten öer IDiffenfc^aft 
unb Kunft. Die Hngriffe, öie ber lefetere bei bcr Befpre^ung 
öer bem Reichstage Dorgelcgten Baupläne gegen 6ie „Bau» 
manöarine" ridj tete, pflegte bas !}aus ftets in 3uftimmenber 
l)eiterkeit auf3unel)men. 3n liird)enpolitifc^en J^^QQ^" unö 
in inilitärangelegenl}eiten liebte es $d)orlemer»Hl[t, eine 
Httade 3U reiten ; er mar früljer Rittmeijter in einem Ulanen* 
regimente gexüejen, unb ber grofee $d)nurrbart [otoie feine 
Reberoeife erinnerten an ben frül^ren Beruf. Hls IHangel 
empfanb id) es damals, ba^ man fic^ um uns 3üngere ober 
eigentlid) um bas (Bros ber Partei 3U roenig kümmerte; man 
überliefe es einem jeben, ob er unb roo er txn Hrbeitsfelb 
finben, unb in roeldjem ITtage er fic^ an btn parlamentarifd^en 
Kämpfen beteiligen tDollte. Später mufete ic^ freilid^ felbft er» 
kennen, bog Hbl}ilfe l)ier fd)töierig fei. 5i^önf^^"f^^i" ^^^ «in 
t)or3Ügli(^er üorji^nbet unb genofe allgemeine Hd^tung. "Die 
3nitiatiDe aber fyittt auf 3ahvz hinaus IDinbt^rft allein. 

(Eine grofee S^^ube .oar es für mic^, bie freunbfd)aftli(^eu 
Beäie^ungen aus ber $tubent«n3eit mteber aufjuneljmen. Da 



302 tDteberfeljen mit allen 5'«""^«« 

toar 3uerft £eo Sanigni). (Er mofyxtt ni^t mc^r im IJausmini- 
ftcrium an 6cr U)il^lmftta6c, fonöcrn in einer öer Berliner 
niietiDo^nungcn in öer rorotl)ecn|tra6e ; bie Kinber nwrcn 
I^r<ingetDadifen, bas Ztbtn in ber Saniilie aber fo toie frü!)er. 
Huf |«ine polltijd)« (Befinnung I^atte ber von ber preufeif^n 
Regierung gegen bie Katl^liken unternommene Kampf in« 
(ofern eingewirkt, als er |id)| gtunbfä^lid^ auf ben Boben bes 
gentrums gejtellt ^Ite, ol)ne babei fein jtarR ausgeprägtes 
preufeifdies unb ftreng monart^ij^es (Empfinben aufjugeben. 
3m f)aufc IDangenl)eim mar bie grofee Deränberung oor« 
gegangen, bc^ 3ba, bie eine ber beiben 3u)illingsf(^töeftem, 
injtDijdien in bcn ®rben ber Dominikanerinnen eingetreten 
roar unb in einem englifc^en Klofter iDcilte. f}err Don IDangen* 
^im roar gan3 ber alte; ritterlich, freimütig machte er aus 
[einer lUifebilligung ber Don ber preufeifc^en Regierung ein^ 
gejcfilagenen Politik kein ^el)l. n)inbtl)orjt, Hugujt Reidjens« 
perger unb lUoufang roarcn bort l^aufige tEif d)genof[en ; mit 
n>eld)em 3nterej[e S^au öon IDangenl)eim unb 5i^'äulein (Elft) 
fid)i oin ber angeregten Konoerjation 3U beteiligen pflegten, 
kann man jic^ benken. Don Unit>er|itätsfreunben fanb ic^ 
Kni) unb Karl £oj[en, beibe glücklich oerljeiratet ; Knr) ftanb 
im Begriffe, feinen Eöeg bei ber lanbrDirtfd)aftli^en fio^« 
f^ule 3U madjen unb roar 3ur Seit mit ber £eitung eines 
pflan3enpl^t)fiologi|d)en 3njtituts betraut. £of[en roar £anbe$- 
geologe unb Do3ent an ber Bergakabemie. Hls er mal)renb 
[eines berufsmäßigen Sommeraufentljaltes im ^ax^ bie Rad)« 
rid^t Don meiner IDal)l in ben Reid)stag erl)alten l^tte, fc^rieb 
er an feine S^^^'- r/^^^r^s, forge für ein gutes (Eröpfc^en, 



(Ex]it (5encralt)er|ftmtttlung ber 65ne$ge|eII|d}oft 303 

hex (5eorg liontmt bicfen XDmter na^ Berlin!" Beim <b\a\t 
Wtm unterfjietten mit uns über 6ie Id^toebenben 5^ögen; 
on btt ©rünbung unb (Entroiciilung ber (Börresgefellfd^ft 
nöt^m er, tx)ie tcti^ Brui^r IDillij, ber (E{)«miker, ben leb« 
J)afie(ten Hnteil. Bafe er auf ber für pfingften ins Huge ge- 
faxten, erften (5eneralDerfammIung er|(i|«in«n roerbe, |tanb feft. 
Die Vorbereitungen für biefe Derfammtung matten mir 
Diel 3U fdiaffen. Sie follte in S^^ai^^furt ftattfinben; bei ber 
VDaf}! bes Ortes nnxr bie Dorausfe^ung beftimmenb gemefen, 
tafe toir uns ba^ur^ bie lEeilnaljme oon profeffor Janjfen 
|icf)cm mürben. Ruf einen Dortrag oon il^m burften roir frei« 
Il(^ nidjt re(f)nen, bas l^tte er mir glei(^ anfangs mitgeteilt. 
3anffen toar bamals lUitglieb bes preu^ifdi^n Hbgeorbneten« 
3^au|es, bod) I}atte er für bie parlamentarifcf}e Otigfeeit roeber 
Tteigung nod| Beruf unb gab fie balb banadj toicber auf. "Daß 
er roätjrenb ber Pfingfttage nid^t in Berlin fein toerbe, l)alten 
tDir geglaubt mit Beftimmtf)eit anncl]men 3U bürfen; um 
fo me!)r toar id) enttäuf^t, als er mi(f| wenige IDod}en Dor 
b<m feftgefe^ten TEermine tDi|(en liefe, er roerbe ni(^t nacf| 
Srankfurt kommen. 3^^t nod} einen anberen (Drt 3U mäljlen 
<mpfal)l jid^ nid^t; aber aud) mit ben Rebnern follten roir, 
V)k es td}ien, kein (blüdi Ijaben. Don oerfd^iebenen Seiten, 
an bk id) mid^ getoanbt l)atte, erl^ielt id) Hbfagen. Sdilicfeli^ 
gelang es, für 6ie allgemeine Si^ung ben ef^noürbigen Pro* 
feffor Hljog in S^^iburg 3U getoinnen ; für bie 3roeite, toiJ|cn' 
|d}aftlid)e, mufete id) [elbft einfpringen unb toal)lte als C^ema 
für meinen Dortrag Hlbertus lUagnus. Die Derfammlung 
t>erlief bann gan3 nad) Ounf^, toenn audj bi^. 8al)l ber 
(Ceilnebmer begreiflidjerroeije keine grofee xoar. 



304 Katf}oIikcnoerjommIung in HTündjen 

3(^ toar mit Kaufmann im „Parifer ^of abgeftiegen; 
jum erften BTale n>ol)ntc Id^ m Stankfurt in einem (J)aftf)ofe. 
Hbcr Don 5er S^n^ili« meiner ITTutter lebten nur nod| menigc 
bort; öas grofeelterli^e f}aus roar längft in frembe ^ünöe 
übergegangen. 3^ fud)te 0nkel £ouis Brentano auf unb 
fdllug il)m üox, jur Derfammlung ju kommen unb meinen 
Dortrag an3uf)ören; er aber erklärte freimütig, roie es in 
feiner Hrt lag, ba^ er fid) bafür nic^t interefjiere. Um fo grö« 
geres 3ntere[[e bekunbete (Ebuarb Steinte, ber J)i[torienmaler. 
(Eine befonbere 5r«ube mad)te il^m bie Hnfpra^e, roeli^e Karl 
£oI[en bei ber gefelligen 3ufammenkunft am Hbenb ^ielt, unb 
bie gan3 oon Poefie bur^trünkt loar. ITtan glaubte bie 
Quellen bes fiax^ts fprubeln unb feine U)älber raufc^en 3U 
^örtn. 

Um bas Unternel^men in weiteren Kreifen bekannt 3U 
machen, reifte id) im September 3ur Kat^olikenoerfammlung 
na^ inünd)en. (bleid] am erften €age traf id), als id) um 
lUittag in ein mir bekanntes Speife^aus effen ging, 3U meiner 
Überrafdjung mit Sr^unb Druffel ^ufammen. Die Sreube roar 
öuf beiben Seiten glei^; ba^ mx in3rDif^en auf kTrd)Ud)em 
(Bebiete üerfdjiebene Ri^tungen eingefd^lagen ^^atten, tat bem 
keinen (Eintrag. (Ebenfo roar es bei IHaj £offen, b^n iäi nad|» 
f)er auffudjte. lUit il)m unb feiner Jr^u unternahm i^ einige 
^age fpäter einen Husflug auf ben I}er3ogenftanb. -— Über bzn 
Derlauf ber Derfammlung melbete id^ am 12. September na^ 
fiaufe: „(Beftern J^abe i^ alfo meine Hebe gehalten. 3dt 
benkz, fie loar fomeit gan3 gut, unb fie rourbe aud) beifällig 
aufgenommen. Die Sifeung roar überl}aupt re^t animiert unb 



Kat^olikcnoerjammlung in ITlünc^cn. 305 

^urbig. '(5raf praj(^mas (Eröffnungsrebc mav [e^r gelungen, 
f}ergcnröt!}ers Dortrüg ^voax in {einer IDeije, aber inl)altlid] 
<ilisge3eid)net. XUoufangs IDortc |d)lugen am meijten ein. 
Du f^aft rool)l gelefen, öag man micf) 3um Dor[i^enben bes 
HusJ^ujfes für IDit[en((^aft unb Kunft gemacf)t bat. 3m 
3ntereifc t>er (Bönesgejelljd^aft toar mir 5ies lieb, ba Of ba^ 
büxi^ <5elegen!}eit fanb, ]^eute nochmals in ber ge(d)Io(fencn 
Derfammlung auf bic Hngelegen^eit 3urücii3ukommen. ^ro^= 
i)em be3tDeLfle id)> ob 6ie (Ein3ei(i)nungen in irgenv nennen$= 
perter 3a^t erfolgen toerben. Bis je^t l}aben jidj brci ntit= 
glicber bei mir angemclbet. Ungünjtig ift eben, bafe es nad} 
^en Bejtimmungen bzx (Beneraberjammlung nid)t angel)t, im 
Saale felbjt mit ber £i[te an bie einseinen I^eransutrcten. 
<Beftern nadj ber öffentlid)en Si^ung lub mid) Sifln&cnjtein 
3U fid} nad) fjauje. Hufeer ITIoufang roar nur Hbel ba. . . 
Bejonbers unterf}alten I}abe id) mid) gerabe nid)t; bod} lag 
^as nid)t an ben ^ausleuten, ble überaus liebensroürbig gegen 
Tni(^, tDie gegen \zbzn ber Hnroefenben, maren." — (ban^ o^nc 
i(5€rDinn für bie 6örresgefelljd|aft bin ic^ aber meiner (Er» 
innerung nad) bod) nid)t nad) J}au[e gefaljren. 

Der Hufentljalt in lUündjen mar 3ule^t burd) bie |d)lim= 
men nad)rid)ten getrübt morben, bie i^ über bas Befinben 
jmeines Sdjtoagers 3ofepl), bes ö|terrei^i((^en (Denieoffisiers, 
«r^ielt. (Er befanb jid) mit feiner S^^u i"^ kleinen böl}mifd)cn 
Bobe IDartenberg unb voax boxt fd)rr)er erkrankt. Brieflid) 
wombt über Barmjtabt bie Sxaqz erörtert, ob i^ bortl}in 
reifen folle, bod) rourbe ber (Bebanke als unsroedimä^ig Der« 
morfen. So reifte ic^ Don lTlünd)en ah, um kur3 nai^ meiner. 

Rettung, Cebeiiserinncrungen. 20 



306 IDieber im Rcidjstag. 

Rüciifee!)r bic TEobesna(f)rid)t 3U er!}ültcn. 36) fyxik öiefcm 
meinem $d]rDager, Hnnas älterem Bruber, toeit toeniger nafje 
geftanben als if)rem jüngeren Bruber (Engelbert, bem tTTanne 
meiner $d)rDefter. (Er toar nad) ©tterreid) gegangen, als icb 
no(fj ein Knabe toar, unb kam nur ah unb 3U auf Urlaub 
nad) Barmjtabt. Hus gelegentlld^n Äußerungen ber fpätcren 
Seit glaubte id) jd^Iiegen 3U [ollen, baß er md)t eben glücklich 
über bic eingefd)lagene Karriere roar. Sie !)atte il)n in bic 
entlegcntten (Barnifonen gefüljrt, nld|l nur nacf) Krakau un6 
£cmberg, fonbern aud) naä) prsemijsl unb Hagufa. 3n VOkn, 
tDo er enblid) gelanbet toar, l}at\en roir il)n unb feine S^^^r 
bie ältejte ^od)ter Don 0nkel IHaj, löoljl unb munter ge« 
troffen. 3m folgenben 3al}re roar il)iien nad) me^rjäbriger 
(EI^ enblid} ein kleines inäbd)en geld)enkt roorben. UTit bie» 
fem, bas fein $tol3 unb feine 5i^ßiiö^ getoefen roar, keljrte bie 
IDitroe in bie alte i}eimat 3urüdi. 

Der Reidjstag trat am 30. Oktober 1876 3ufammen; es 
bauerte aber lange, e^e es 3U einem redjten 5ortgang in ben 
Derl^anblungen kam. Rm 9. HoDember fd)rieb id) nad) I}aufe: 
„Hein, fo ein Ped) ! Komme id) l)ier an, nur um 3U Der« 
nel)men, ba\^ bis lUittmod) keine Si^ung ift!" Hm 15. konnte 
id) melben, ba^ am folgenben (Lage mit ber Beratung ber 
großen 3ufti3gefe^e begonnen merbe. 

Berlin, 19. tlooember. 

. IHein £eben oerläuft gan3 in berfelben IDeifc roie- 
Dorigen IDinter; id) l)abe am Parlamentarismus nod) nid)t 
mel}r (I)efd]mad? gefunbcn unb bebaurc oft bie fcböne 3cit, bie 



Pcrf)5Itnis 3U H)mötI)otft 307 

man m falbem tltüfeiggang r>er[i^t. (Bcjtcrn iDar übrigens ein 

{jutei* vEag ftr uns. IDmbt!)orit griff melirfad) in bie Debatte 

€in, un5 loas er fagte, madjtc (Einbruch. Die Si^ung bauerte 

r^on 11— V26 U!)r; Dor!)€r !^atte \^ au^erbem \6)on Korn« 

minionsfi^ung geljabt." 

"Dafe i(^i nod? immer keinen ©efc^madt a\\ ber poIiti(cf)en 

Kleinarbeit gefunben ^laiit, trug au(i}' roo^t ^uptfäd)lid) bie 

Sdiulb baran, bafe id^ 3U tOinbtfy)r[t kein näljeres Der!)ältnis 

geroinnen konnte. Über eine gemeinfame (Ei[enbat)nfal)rt r>on 

i}annoDer nady Berlin fdjrieb id) an meine S^ou: „3d) bin 

nld)t Politiker genug, um bie KonDerfation ber kleinen (Ej- 

3ellen5 intere|(ant 3U finben." Das änberte (id) aber mit ber 

3eit. 3c mel)r id| felbft in bie Politik l}ineinkam, befto mel^r 

lernte idji il)n fd)ä^en unb berounbern. Der politifd)e Kampf 

toar fein £ebensclement ; 3äl)e unb ausbauernb, fd)lagfertig 

unb erfinberifdj, gab es für il)n keine nod} fo Dcrmidiclte £age, 

aus ber er nid)t einen glüdilid)en Husgang 3U finben, kein 

nod^ fo unbebeutenbes Dorkommnis, bas er ni(^t r>orteill)aft 

3U r>ern)erten gemußt l}ätte. 3n ber (5efd)id^te bes beutfd)en 

Parlamentarismus tnirb fein tiame unüergejfen bleiben. Vi^ah 

babei befag er, toas htxi lDenig(ten bekannt mar, ein ebles 

unb toal)rl)aft gütiges J}er5. Rn fid) [clb(t ha6]iz er nid]t; 

(Eljrengaben, 6ie man iljm roibmen toollte, leljnte er ah. IDer 

il^m eine S^^^i^be mad)en roolle, möge etroas für bie ITiarien« 

kir^e in FjannoDer fpenben. Seinen 5reunben 3U Reifen coar 

er bagegen jeberseit bereit, mitten im Kampfe oerga^ er 

il)rer nid|t. Soweit roar id) aber bamals no^ nid&t, bas Der« 

{tänbnis Jollte mir er|^ fpäter kommen. 

20* 



308 Beratung öet 3u|ti3ge|e^i 

Berlin, 21. IToocmbcr. 

„, . . 3n ^er geftvlgcu Sl^ung gab ein Rntrag ^r S^xi* 
f(^rittsparlci auf Hb|d)affung ber (Eibcsformcl IDinbtl)or[t (bz* 
Icgenl)cit 3U einer r>ortreffIid}en, mit größtem (Ern|te Dorge« 
tragenen unb eben[o aufgenommenen Rebe. Z6\ l)atte Dörfer 
XDirklid} felbft £uft Der|pürt, bas IDort ju ergreifen, roar 
aber bann \z\\x frol), ho!^ ic^ es ni^t getan ^atte, benn id; 
mürbe es roelt roeniger gut gemacht l^ben. tlun joll ic^ no^ 
in eine jroeite Kommif|ion eintreten; id)* oerjtelie jrDar Don 
bem 6egen[tanbe oorläufig ni^ts, boc^ tüirb es ni^t fc^mer 
fein, jid) ^inein3uarbeiten ; es x\i immerhin eine Kommitfion, 
6ie Jid) mit einer befilmmten %(\&iz befaßt, intere(fanter als. 
bie ßetitionskommiffion, in ber alles mögliche Dorkommt. 

Berlin, 23. Itoöember. 

... 3m übrigen beraten mir nod) immer an ben 3ufti3« 
gefe^en unb rüdien, ha unenblid) oiel gef(^roä^t mirb, nur 
fel)r langjam i>oran. (Bejtern mar namentlid)e Hbjtimmung 
iDegen ber Dermeijung ber pre6r)ergel)en an bie $d)murgerid)te. 
0nkel ITlaj Jtimmte allein Don ber gan3en 5raktion mit Hein. 
Smar l)ätten piele, barunter id) felb[t, il^rer innerjten lUeinung 
ua<^ gern bas (Bleid)e getan; allein mir untermarfen uns ber 
5raktionsmel}rl)eit unb Ipe3iell hzn IDünfc^en ber Baijcrn, bie 
biefe dinridjtung |^on Ijaben. Onkel ITIaj aber mürbe [ic^, 
roenn er mit 3a geftimmt J^ätte, mit feiner gan3en \iaais* 
tnänni[d]en Dergangenljeit in IDiberjprud) oerjefet l^aben, unb 
fo konnte i^ l^m nur red^t geben, ba^ er bei [einer ITlcinung 
blicb.'^ 



Clausula bavarica 309 

TStt Bcfc^Iug roar vtxl^änqnisvoXi; mk oft ^at man es 
fpater bebauert, au^ m Bat)ern, 6ag biefe clausula bavarica 
in bas (5efefe aufgenommen tourbe! 

Berlin, 25. noüem!>cr. 

... (Es finb» aller^anb Bejtimmungen in öas 3ü\t\^^ 
gcjC^ aufgenommen iDorben, tt>eT(f)e bie preu§if(i)e Regierung 
mit alTem (Eifer baraus toieber 3U entfernen fudien tnirb. Um 
bas 5U t>er!)üten unb bie $d)mankenben ju binben, finb bei 
ben r)er|d)iebenftcn Punkten roieberl^olt namentlidjc Hbftim- 
mungen getDefen. 5i^ßi^^<^ i^trb bies bie ed)te Sorte ber Ha« 
tionalliberalen nidit ()inbem, toenn Bismarck feinen (Einfluß 
geltenb mad|t, in ber britten £e[ung anbers ju ftimmen. "Der 
grofee IHann ift tx\t einmal im fjaufe getoefen, aber oFjne bas 
VOcxt 3U ergreifen. . . 3n meiner neuen Kommifjion I)atte icb 
nun bereits sroei Si^ungen, in bencn id^ midj bur(b tiefes 
$tillfd|rt>eigen aus3eid)ncte. Übrigens intereffiert mid) bie Sad]t 
unb ic^ benke, man mu& olles lernen unb kann alles lernen. 

Ben 27. ItoDember. 

. . . (Bcftern voax läi 3U Z\\^ bei IDangenf^im; aufeer 
mir tDoren nody Ittoufang, £ucius unb ber ^annoücraner 
Brüel 3ugegen. (Es roar, toie immer, angenef)m unb bcl)aglid). 
5rau Don IDangen!)eim gab mir einen Banb englifdjer 6e* 
bid)tc mit: „Songs in the night", Derfa§t Don einer Domini« 
kanerin in Stone, too auc^ 3ba IDangenl^eim ift. (Es finb 
f(i|öne, tieffinnige Sad)en barin, Spiegelungen ber (5ebanken 
bes ^o!)enIiebes in einer Seele bes neunseljnten 3a^rl)unberts. 



310 Überlegung aus ,Songs in the night* 

3d) |oII etroas öarübcr |c^reiben nnb mlll jcl^en, ob" mir btcfe 
Hufgabe eine lange pienar|i^ung angenet)m ocrkürst." 

3n öer ülat befd^äftigte iä) m\6) 3ur Derrounberung 
Dr. £iebers roät^renb einer folcf|en mit öer Husfül)rung. Stcl« 
Icn aus 5en Did)tungen bes Ijl. 3al)annes Dom Kreu3 I)atten 
b€r Derfafferin bieHnregung 3U i^ren„ITad)tgefängen" gegeben. 
Don ba flammte auc^ ber ITame. ©emeint ijt bie „Xlaä\V\ in 
ber aller (Blan3 ber Kreatur crftirbt, bamit um jo fieller bcs 
eine göttlid)e £id)t erftraljle. 3ur be((eren Deranf(^aulid)ung 
fertigte id) oon einem Stüdit, bas mir befonbers d)arakteri[tif(f^ 
erfd)ien, „What the soul desires", eine metrifd)e Überfefeung 
unb jd}ickte fic mit einigen einleitenbcn IDorten an bie ,,Kö-* 
ni(c^ DoIks3eitung". 36) wax erfreut, bag fic Dor öer He« 
öaktion (bnabc fanb, unb fo möge fie auc^ ^ier folgen: 

IDoljer es flammt, ii^ roei^ es nic^t 3U jagen, 
Dod^ Ijeifees $el)nen mein (Bemüt burc^öringt, 
iDafe es in fellfam ruljelofem 3agen 
2u l}öl)erm Siele ftets öen Siegel fd)tDingt. 
Don frül)er Kinöl}eil ^agen an empfanö ic^'s 
Bei allem $d)önen, Jeöem froljen Spiel; 
StiH nal)t es fid) unb ungefe^n, unb immer 
Huf meinen Pfab ein flüdjt^ger Sdjalten fiel. 

So finöet nirgenbroo mein l}er3 (5enügC; 
(Ein £e^tes fe^ll, id) fud}' es ol}ne Rul)'. 
(Entgegen Mingls aus jeöem Congefüge, 
Unö alle Joi^n^^nanmut rufls mir 3U. 
3m ßaudj öer £ufl oeme^m i^s, bas (Bebtrge 



Überlegung aus ,Songs in the night* 311 

3m $ommcrj(^mud bes IDalbes fpri(^t es aus: 
Dann jucfit Me f}anb, fie roill es taften, greifen — 
Do(^ immer fä!)rt ins £eere jie !)inau5. 

XDenn Hofentüolken nad) öem IDcften eilen 

Hnb alles £anb ergliü^t im Hbenbjc^ein, 

(Trifft mi(^ ein sitternb £i(^t, bann, of}ne tDeilen, 

Ke!}rt roieberum bie alte $el}nfu(^t ein. 

$d>mer3 i\t es ni(f)t, toenn anäi Der3el}renb S^^er; 

3n ber (Erinnerung Bilber ftets üermebt, 

5el)lt es in keiner £uft unb — o 6el}eimnis ! — 

3n keinem Kummer, ber mein ^r3 bur^Bebt. 

(Ein einaigs lUal! Ber Hebel mar 3erronnen, 

Die J}ülle fank, roie lange, tneife id) nid)t; 

Dod) jubelnb trank id) aus lebenb^gem Bronnen 

Unb |d)aute fd)lcierlos fein Hngclid)t. 

Do(^ |old)e Stunbe magt allein 5U [d)ilbern, 

IDem Serapl^glut berüf^rt 6er £ippe Ranb ! 

3d} fal) bid), mein £eben, Ijörte, fü^lt' bi^, -- 

Hnb roarb jurüdi in bunkle Itadjt gebannt. 

(Es kam bie Ila^t, ber (Dlanj roar all »erf^iöunben; 
3dl rief banad) umfonft mit lautem $d)retn. 
(D Seligkeit, bafe einmal td)s gefunben! 
Dod) büfe es nie 3urüdikam, bittre Pein ! 
Unb jener Bli^(tral)l, ber mir eroig bäumte, 
(Erog auc^ in iljm ein irrend (Eraumgcfic^t? 
Hein, ji^er nein, id) fal} ^n i^immel offen 
Unb meine Seele füllt ein golben £id)t. 



312 3"» Reidjstög 

(bib, xoas bu qab\t, o J)err! liiert tfts HegTüfiung 
5ür midj, 3U fcf)aun öer (Engel lidjten Schein, 
IIid)t btv (Ekftaje mt)fti(d)e Derjüdiung, 
IIid)ts, nichts, ^err, mein (boit, als bu allein l 
Das golöne f)immelslic^t {)at mir cr!}cllct 
Das Hugc, t^at öic^ jelber mir geseigt, 
Derborgne £{ebe unö oerborgne Sdjönf^it^ 
Die alles Sel^n unb 5ü{)Ien überfkigt. 

IDie nacF) öem IDafferqucII 5ie Qinbin fc^macE)[et 
Unb 3U Ö€m Sdjatten eilet, braus (Erfrif^ung quillt, 
So, fyn unb (Bott, nad^ blr mein (Eifer tTad)tet, 
Hnb beine inad)t allein mein Dürften ftillt. 
(5ib, mos bu gabft ! 36] jud) es ja nicbt länger 
3n ben 6efd)öpfcn beiner ^aitb, im Bilb 
Hnb $d)atten roie üoreinft — gefunben 
3ft mein (Befjeimnis, unb es ift enthüllt. 

Berlin, 16. Desemb'cr. 
„. . . . (Beftern I^atten toir 3ur Rbtoed^flung einmal ein 
kleines KuHurkampf=3nterme330. (Ein geroiffer Dr. Kopp 
fprad^ von angcblicf)en Hufrei3ungen 3ur Husmanberung, 
oeldjc fid) kat!^oIifd)e (Beiftlid>e im Pofeufc^en 3ufd)ritben 
Itommen liegen, unb erlaubte fid^ Husbrücfee rote „fdvänbli^er 
Unfug", „ITTenfd^enljanbel" unb bergletd)en, tDurbt» aber t>om 
Prin3en Rabsimill in fe^r toürbiger unb 3ugleid^ encrgtfc^er 
IDeife abgefertigt. — ?}abt \6) Dir erjä^It, ba^ 5err t>on 
n;!}imus mir fein oon Huguft Reid)^n:.perger angeprieicnes 
Bud) überreicht I}at? 36] bin überait.-? bankbor für bic gro&e 



(Enbc ber Ccgislaturpcriobc 1876 3I3 

tiebcnsiDÜröigfjett, aber [c^on bas ITtotto übertrifft meine 
Ti^limm[tcn Befürd)tungen, inbem es aus einer gan3 nid}ts= 
fagenö^n Stelle bei piato bie tDunberbarfte gef^eimnisoolle 
IDeis^eit I^erausfinb^t." (Es f^anbelte ficb um ein tDerk, bas 
bcr Kölner Hppellationsgeric^tsrat ryon tE!)imus unter bem 
tlitel „Die ^armoniliak $i)mboIik bes Hltertums" Der* 
fafet Ijütk, unb bas oline 5tDeifeI eine ausgebreitete Bclefen= 
^eit perriet, in feinen $d)Iu§foIgerungen aber öon ber 3ür.f:: 
tigen tDiffenfcBaft einftimmig abgele!)nt tourbe. 

Hm 22. 'De3ember roar bic le^tc Si^ung unb 3ugleic!} 
bas (Enbe ber £egislaturperiobe. Dk IteurDa!}Ien, roie fie 
baburdf) geboten toarcn, [teilten bamals an bie IDäI}rer unb 
bejonbers an bic (5etDär)Tten lange niä}t bic Hnforberungcn 
icic fpäter. S^r mid) genügte es, einmal in einer Dcrfamm= 
lung in Kobren3 3U erfd)cinen. Dies tat id} um fo lieber, 
als CS für mi(f^ 3ugrei(f) einen Befudj im I}aufe tltüKer be= 
beutete, mit bem mid) Heid)stag unb (Börresgefel[fd)aft in 
!jer3lidjer 5^^eunbfcE)aft 3u|ammengefü!}rt !)atten, unb roo ber 
Ijcrufigc Befudjer ieber3eit mit gleid^bleibenber (5a[tlid)hcit 
aufgenommen tourbc. tDir f^aben oieles ernftljaft miteinanbcr 
be)prod)en, aber dud) üiel miteinanber geladjt. iHTüIIer be= 
\a^ eine gro§c natürlid|c Bereb[am!ieit, er fprad) Ieid)t, immer 
Mar unb treffenb, unb fein €on roar geroinnenb toie feine 
gan3e (Erfd)einung ; aber roenn baüon bie Rebe u?ar, ba\^ 
er in einer Derfammlung fprcd)en follc, madjtc er [tets Hus^ 
flüd]tc ixnb t)erfc^an3te fid} mo^ ruinier eine Dorf)anbene ober 
brobenbe IH'gränc. 3m gegebenen Hugenblidie roar aber 
t)onn bod| jebe: $%u ober Befangenl)cit gefd)rounben. 



314 Sujammentritt bes neuen Rcidjstags 

tTteine te^rtätigkeit U)ur5e natürlich burc^ bos par= 
lamcnt mcljr ober roeniger becmträd}tigt. 3m erften löinter 
liaik 16) bas KoIIcg qan^ aufgegeben, im Sommer bagegen 
las id) metapf)i)ftk unb ^ielt 3um erften tlTale Übungen 
ah, in benen id) ausgeroä^Ite HbJ^nitte aus ber Summa bes 
I)eiligcn tE!)omas interpretieren liefe ober felbft interpretierte. 
Späler rid)tete ic^ mid} [o ein, ba^ iäf abrDed)feInb in Bonn 
Dorlejungen Ijielt unb bann toieber in Berlin 3ur Stelle 
loar. Bas roar anftrengenb unb nirgenbroo förberlic^. 

Ber getDäf^lte Rcid}stag trat am 24.5ebruar 1877 3ufam« 
mcn. 3d) blieb aber einfttöeilen nodi in Bonn unb las Kolleg. 
Hnfang inär3 ging ii^ nad^ Berlin, i>on roo id\ unter bem 
10. nad^ J)aufe fdjrieb: „3ft bas ein langtoeiliges Dergnügen! 
Kommt ba ein Hbgeorbneter nad} bem anbern unb rebct min« 
beflens eine Stunbe lang über bas Bubget, löoburd) bem 
flcuer3al)lenben Dolke freilid^ kein (Brofd)en gefpart, bie Sad)- 
kenntnis bes Hebners aber bod) in ^lles £id)t gejlellt toirb." 

3n3tDifd)en mar ber Rugenblidi gekommen, roo meine par« 
lamentarifd^e (Tätigkeit enbli^ einen 3nlia[t gewinnen Jollte. 
£ängfl roar baoon ge[prod)en morben, ba^ [lä] bas 3en^rum 
ber „fo3ialen 5rage" annehmen folle, boä) war man über 
Allgemeinheiten nid)t herausgekommen. Ba er(d)ien eines 
tEages Sd)orlemer in ber 5r<3^tion unb perlas einen dou i^m 
entxr-orfenen unb mit Hlotiöen uerfe^enen Hntrag, ber eine 
Reibe oon bejlimmten Sorberungen enthielt. (Es entfianb 
bariiber eine [eljr lebhafte Biskuffion, bie Sd^orlemer ctmas 
geroaltjam baburd^ 3U €nbe hxadik, ba^ er biejenigen, bie 
fid^ baran beteiligt Ratten, aufforberte, bie Hngelegenl^eit 



Scntrum unb |03iale $xaQt 315 

xn engerem Krei[e töeiter 3U befprec^en. 3c^ Ijatk aud) 6a3u 
gehört, au^erbem insbefonbere 3örg unö 6er ober|^le[i|d)e 
Hbgeorbnete Dr. S^^^i- B>in6t^rjt lag 3ur Seit leicht cr= 
ferönkt in Qannooer. 3n 6er Beratung übernaf}m 3örg 6ie 
Jü^rung. (Ex mav 6er ein3igc unter uns, 6er fi^ nä^er mit 
6en einj(^Iagen6en S^<39^»^ befaßt l^attz, wovon jeine (Be[cf)id)te 
6cr fo3iaIpolitijd)en Parteien Zeugnis ablegte. Dr. S^an^ 
entftammte «iner ober[d)lefifd[)en 3n6uflriellenfamilie unb 
braditc r>on 6a tuie Don feiner feur3en feeIforgerlid}en Tätigkeit 
in feinem I)eimatbe3irke eine geroiffe praktifdje Dertrautl^eit 
jnit in6u)iriel[en Der^ältniffen mit. "Der Kulturkampf Ijatk 
i^n in 6ic Politik getrieben, als 6as fürftbifd)öflicf)e Konotkt 
in Breslau, too er Repetent getooröen toar un6 jid) 3ur 
aka6emif(^en Karriere Dorbereiten toollte, gefd)lojfen tüur6e. 
Seine rührige unb erfolgreicf|e agitatori(d)e Tätigkeit I)atte il)m 
ben Hamen „6er fd)lefifc^e ®*(Eonnel" eingetragen. 3di voai 
völliger tieuling unb lief ft^leunigft, mir eine (Semerbeorb^ 
nung 3U kaufen, um mi^ über bie (Befefegebung 3U unterrid)» 
ten, bie mir 3U reformieren beabfid)tigten. Der Hntrag kam 
nidjt gan3 fo 3urüdi, toie il)n f)err oon $d)orlemer uns über« 
geben fyitk. IDir roaren beftrebt geroefen, unnötige $d)är= 
fen 3U befeitigen unb ftellenmeife größere Prä3ifion ^erbei= 
^ufü^ren. IDir 3üngeren maren babei mit einer getüiffen 
Kül)n^eit üorgegangen, rDäl)renb 3örg 3ur Dorfid)t riet, um 
Sc^orlemer nid)t 3U »erleben. Diefer nal^m bie llmgeftal= 
tungen ni(^t übel, toünfd^te aber, ba^ ni^t er, fonbern 
^taf (Baien als HntragflelLr genannt unb biefer aud) bie 
^egrünbung übernehmen möge. Dies bie (Entftel)ungsgcs 



316 Hntrag (Braf (Baien 

|(i)id]t€ 5cs metgenannten Hntrags 6raf (Baien, 5er am 19. 
IHärj 1877 beim Rei(i)stage eingereicht wnibt. 

Kur3 3Ut>or, am 4. Htär3, nxjr ein Hntrag feitens ber 
Konferüatioen eingebrad^t nwrbcn, roelc^er ficf) überroiegcnb 
mit öen Derr^ältniffcn ber £e^rlinge unb (Defetlen beJcE^äf« 
tigte. Dermanbt bamit roar eine von bem frei)innigc!t 
Hbgeorbneten Kichert twrgefqlagcnc Rcfolution, tncldje öu^cr« 
bem bie (Einridjtung t>on (BcrDcrbegeri(^ten forberte. (Enb« 
lid) Italien bie $03iüIbemokraten unter 5ü^rung bes Hbge« 
orbneten 5^^^^^^ einen Hntrag üorgelcgt, ber eine umfaf« 
fcnbc Reform ber 6ctDerbeorbniing, insbe[onberc lUaBna^mcn 
3um $(^u^e ber Hrbeitcr in ben Sabriken, Dertangte. Hllc 
biefc Hnträge rourben einer gemcinjamen Beratung untcrjtellt, 
bie am 16. Hpril begann unb an ben beiben folgenben 
tEagen fortgefe^t tDurbe. (Braf (Baien kam als 3tDeiter 3U 
XDort. (Eine Rebe, roie er fic bamals ^ielt, tft roebcr t>orI)er 
nodj nad)f)cr im bcutfdjen Rctd^stage gcf^alten morben, fic wüv 
nnb blieb ein (Ereignis. IDir, bie roir btn Rebner kannten 
unb oereljrten, (ojägtcn in i!}m bie gefd)Io|{ene Periönlid)keitp 
für tücldje bie tiefe, auf felfenfeftcm (Blauben begrünbete 
5tömmigkeit ni(f)t nur einen ein3elnen Beftanbteil, [onbern 
bon IDcfcnskern bilbcte. Sein Sinnen unb Denken roar flets 
cuf bie Testen 3iele I^in gcria)tet; nur t>on btn t)ü(b)ten (Bc« 
jidjtspunkten aus pflegte er alle Dorkommniffc 3U bcur* 
teilen. Hllerbings gelang es nicf)t immer, btn Rücktoeg 3U 
btn Realitäten bes £ebens 3U ftnben; aud) fel^Ite il)m tool^l 
bie (Babe, (Bebanken, bie iljn gan3 unb gar erfüllten, in 
einer für jebermann oerjtänblid^en IDeife jum Husbruck 3U 



Stellungnahme ber Parteien unb Regierungen 317 

bringen. Zn iener Re6c ging er barx>n aus, ba^ ts, ruie 
eine gottgemollte Haturorönung, jo au^ zim ,,d|n[tlic^= 
feciale IDeltorbnung" gebe, un6 führte 5ie oon 5cn cer« 
f(^ie5en[len Seiten beklagten lUi^ftänbe auf ben „(Dei[t öes 
pom d^rijlentume unö feinen (Beboten getrennten menjd)= 
lid^^n (Egoismus" 3urück. Ilid^t 5ie cinselnen SoJ^^erungen 
bcs Hntrags nnb nic^t ^ie kur3e Begrünbung, bie er baßu 
braute, fonbern biefe grunblegenben Sü^e maren es, it)eld)e 
einen Sturm ber (Entrüftung bei btn liberalen Parteien zViU 
feffelten. (Dleid) ber folgenbe Hebner, Hbgeorbneter Rickert, 
meinte, bie Rzbz bes ©rafen (Baien fei bie Hegation ber ge» 
Jamten mobernen Bilbung; er feinerfeits fei augerftanbe, fid) 
in bem größten deile ber gemachten Husfül^rungen mit bem 
Hntragfteüer ^u Derftänbigen : „IDic sroei Derfd)iebene IDelten 
|tel)en roir Doneinanber getrennt unb können uns n{d]t üer= 
Jteljen/' 

Hud^ ber Hbgeorbnete £asker, ber ja bie (Beroerbeorb» 
nung pom 3a^re 1869 red)t eigentli(^ als Jein IDerk cn- 
|pred)en konnte, fprad) ironif^ i>on ber „unergrünblid)en ^iefe 
tes Hntrags (Baien". 3m übrigen mar er bemüht, als bas 
:3iel besfelben bie Rüdike^r jum alten poli3ei[taat ^in5u= 
jtellen unb 3ur roirtf^aftli^en (Bebunben^it unb Betwrrec^» 
tung bes Hbels. 

Der Stanbpunkt ber oerbünbeten Regierungen rourbe 
burc^ ben Staatsminifter l)ofmann oertreten, ber an Stelle 
Dclbrüdis 3um Pröfibenten bes bamaligen Reid)skan3lera 
amtes berufen rporben mar, nac^em er oor^er im (Bro5^^er3og= 
tum fieffen als IIad)folger bes grofebeutf^-^konferüailüen 



318 Stcnungnat)mc ber Parteien imb Regierungen 

f)crrn oon Daltoigk öic liberale Hera begrünbet unb btn 
Kampf gegen bie katt)oIif(^e Kirdie nod) frül?er als bies 
in Preußen ge[d^a^, in $3ene gefegt f)atte. (Er teilte bem 
!}aufe mit, ba^ bie Derbünbeten Regierungen mit ber Hus« 
arbeitimg einer Dorlage 3ur Heüifion ber (5eu)erbeorbnung 
bcld]äftigt feien, unb bemerkte, ba^ babei bie (ämtlid)en Hn- 
träge, mit Husnal}me bes (5alenfd)en, Bead)tung finben n)ür* 
ben. 3n bem le^teren erblickte er gerabe3U eine „proöokalioit 
ber Regierung, einen jef)r jd)rDeren Hngriff gegen bie bisl}enge 
IDirtfd|aftspolitik ber oerbünbeten Regierungen unb bes Reid)$* 
tages felbft; benn in ben S^agen, um bie es fid} {)icr f)anbelt, 
ift nur bie (Befe^gebung, nid)t bie Dermaltung ber roaI}rt}aft 
$(f)ulbige". (Er ^bc, fo ful)r er fort, mit größter Span^ 
nung bem Hntrage ber Sentrumsfraktion entgegengefel^en, 
fei bann aber Dollftänbig enttäufd]t toorben. 

Bie (5efd)äftsorbnung fie^t, nad)bem bie Debatte be*^ 
cnbet ift, ein Sdiluferoort bes Hntragftelters Dor. Biefes 
mar oon feiten ber 3entrumsfraktion i)errn von $d)or« 
lemer übertragen iDorben, aber kur3 oor Beginn ber 
pienarfi^ung bes britten lEages kam V}zn üon S^^Q^i^^Tt» 
ftein 3U IDinbtf^orft in feine lDol)nung in ber HIten 3akoh^ 
ftra^e, um i^m 3U fagen, ba^ $d)orIemer roegen einer (Er» 
krankung feiner (Battin nad\ J}aufe gerufen töorben fei, unb 
bal)cr er, IDinbtl)orft, fpred)cn muffe. 5ür \Qben anberen märe 
bas eine unmöglid)e Sumutung getoefen; über lDinbtI)orft aber 
ging im Reidjstage bas $d)er3XDort I)erum, bas urfprünglid)i 
6crr oon IHallindirobt geprägt Ifahen füllte, er fpräd^e niemals 
bcffer, als toenn er bie Dorlage nidjt gelefen l^abe. Das follte- 



Hblc!)nung bcs Antrags (Baien 319 

|id) I)eutc BetDäI)ren. Hn ber Dorbereitung b^s Hntrags I)atle 
er Til(f)t teilgenommen, unb toie fremb i!)m 3ur S^it bie IHateric 
wax, bemies er mir burd^ eine S^öÖ^» ^^^ ßi^ fogleid^ bei ber 
Begrünung an mid) ridjtete. HIs er aber kur3 barauf bas 
IDort erl}ielt, seigte er fid) {ofort als ^err ber Situation. (Er 
erklärte, ba& il)n bie Hufnal)me, tDeId)e bie Husfül)rungen bes 
(Brafen (Baien gcfunben l}atten, mit innigem $d}mer3e erfüllt 
l^abe. „ITTan l}at gejagt, biefe Darlegungen feien Hnfdjauungen 
aus ben oergangenen 3al}rl)unberten ; biefelben feien (Begen= 
fä^e 3U ber gan3en mobernen Rid)tung. Die Hu^erungen 
meines Kollegen l}aben allerbings in fel}r pla|tifd)er 5orm btn 
6egen(a^ bargeftellt 3U bcm mobernen Staat, bem Staat ol^ne 
(Bott, unb roenn bas ben tErägern ber mobernen Staatsibee 
ettpas gegen ben Strid) gel)t, fo begreife id) bas."- Die Dis* 
kuftion enbete mit ber Überroeijung ber (ämtlidien Hnträge an 
eine Kommif(ion Don 21 lUitgliebern. J}ier tourbe nad) kaum 
l^albftünbiger Beratung ber Hntrag bes S^ntrums abgeleljnt, 
tDorauf bie fed)s bem 3^ntrum Hngeljörigen bie Si^ung Der= 
liefen. Die Hnträge ber anberen Parteien rourben ber He« 
gierung 3ur Bead)tung empfol}len. 

Rn 13. Hpril 1877 roar mir eine 3n>2itc Cod)ter geboren 
roorben. Sie roar kräftiger als if)rc ältere Sd^iüefter unb ilftt 
(Befunbl)eit l}at uns aud} fpäterljin nie Sorge gemad^t. Da 
meine lUutter roieber 3ur Pflege gekommen roar, konnte id) 
toenige tEage fpäter 3um Heid)stage 3urüdikel}ren. Hus einem 
Briefe ber Ic^teren erful)r id), profeifor Simar [ei bagerocfen 
unb l}abe als intereffante tieuigkeit, bie fie freilid) nidjt gans. 
3U roürbigen xoijje, erßäljlt, er fei an Stelle £angens 3um Utit- 



520 StaatsUfifton bcr (BörrcsgcjeEj^aft 

gliebc ber tDi||enfd|aftlid]en Prüfungskommijfion ernannt tDor« 
öcn. Das wav in öer ZEat eine intere[fantc Ueuigkcit, bcnn jte 
bejagte, ba^ bod) aud) ber Kultusminifter Scilk ben katI}oUf^en 
Kanbibütcn bes £e{)ramtes ni^t länger ben Qwüwq auferlegen 
ujolltc, bie Prüfung aus ber Religion bei einem aus öer (5c» 
meinf^aftber Kirche ausgejc^iebeuen Priefter ablegen 3U müljen. 

Die (Deneraberjammlung ber (Börrcsgejelljdjaft fanb in 
IHünjter ftatt. 5ür bie dnttüidilung ber (Be[ell(d]aft töurbe |i: 
baburd} von grunblegenber Bebeutung, ba\^ l^ier ber Befd]iu|j 
3ur J)erausgabe eines Staatsle^ikons gefaxt iDurbe. "Die Uoi- 
iDcnbigkeit. ben katl)oliid)en Stanbpunkt nad) allen Seiten 
bes jtaatlid)en £ebens unb ber |taatsrDifjenfd)aftH(^cn pro-- 
bleme 3U entmidieln, l}atte mid) be[d)äftigt, {eitbem mir oot 
einigen 3a^ren Robert Don UTo^ls (En3i)klopäbie ber Staats^ 
rDi[(en;d)aften in bie ^änbe gekommen toar unb ic^ [ie cifdg 
burd]ftubiert l^aiiz. IDenn burd) bas Staatslejikon Don Rottedi 
unb IDeld^er ber £iberalismus älterer (Beftalt unb burd) bas 
Bluntjdjlifdie StaatsiDörterbud] bie 3bcen ber jüngeren (Bene» 
ration in iDeiten Kreijen verbreitet toorben roaren, |o |clltc 
bem bas oon ber (Börrcsgejell|d)aft l)eraus3ugebenbe grunb« 
Jätjlid], aber in rDi(jen|d)aftlic^er So^^m entgegentreten. 3(^ 
l7abe bas erfte Programm ausgearbeitet unb au^ eine Seit» 
lang bie Dorbereitenben Hrbeiten für bie Husfül}rung auf 
niid) genommen, Hn meine Stelle trat (päter ber leiber all3ufrül| 
oerftorbene Dr. Diktor (Dramic^ unb nad) biefem Dr. Bruber in 
3nnsbruck, bis enblic^ nad) mel)r als einem 3a^r3e^nt 3ulius 
Bac^em als Rebakteur mit bem Drucke beginnen konnte. 

3m £aufe bes Sommers befuc^te ic^ bie .(5eneralt>er[amm« 



Bcjudi bei Bijc^of Kettelet 321 

lung bes Dercins fe(rtfy)nj^r (EöeHeute, 6ie öiesmal ni^t in 
ntün[ter, fonbcrn ausnal^msrocife m Xtlalni ftattfanb. 36) 
ging l}in in btx Hoffnung, einmal lUitglie5cr für bie (Börrcs« 
gcfellf^aft ju gctoinnen, [otKinn aber auc^, um btn oon mir 
{o ^c^oereI}rten Bifd)of Kettcler fel^n unb fprec^en 3U können. 
Beibes erfüllte fic^. Der Bijd^f uxir jiDar, als roir ein» 
trafen, nod^ auf einer S't^ntungsreife, foHte aber am Ilac^ 
mittage 3urückkommen. So bef(^lof(en feine beiben Iieffen, 
(Braf Klemens DroftesCErbbrofte unb (5raf 5^rbinanb 6alcn, 
i^n öes Hbenbs auf3ufud)en. Huf il)re Hufforberung l)in fd}lo& 
i^ mid) il)nen gerne an. Der Bij^of mar eben angekommen 
unb l^ttc nod| ni^t gefpeift, n)äl)renb toir gerabe Dom tiiid^e 
aufgeftanben toaren. So liefe er fic^ bas (Effen ins Hrbeits- 
jlmmer bringen, u>o er uns empfangen l}atte, unb unterl}ielt 
fid^ längere 8ßit mit uns in ungejtoungener IDeife, roobei ber 
n!on roarmer J}er3lid]lieit ebenfo 3ur (Beltung kam raie bie 
H>cite feines Blicks un5 bie Qöl)e feiner Huffaffung. 

(Es mar bas le^te lUal, bü^ 16] il)n getel}cn ^abe. IDenige 
lUonate bana(^ ift er auf ber Rückreife twn Rom in bem bai}= 
rijdien Stäbtd)en Burgl}aufen im Kapu3inerklofter, too er einen 
alten 5i^ßiinb befudjen roollte, geftorben. Der S^mer3 über 
ben Derluft ging roeit über bie (bxm^^n ber kleinen ITIainser 
DiÖ3efe unb b^n Kreis feiner perfönlid^en Jr^ii^^^ ^^^ ^^^' 
el)rer l)inaus; bas gan3e kat^olifd^ Deutfc^lan^ trauerte um 
üjn, l)ütte er 60 d) als einer ber erften auf bie großen fo3ialen 
Sragen ber (Begenmart f^ingeroiefen unb fpäter in feinem Bu^ 
über bie Hrbeiterfrage unb bas (Eljriftentum ber katl}olifc^n 
So3ialpolitik IDcge un^ Qklt aufge3eigt. 

Qextling, Ceb«nsertnnecungen. 21 



322 3ungfernre6c 

3mmcr lauter tüarcn 6ie 5ragcn erleben iDorb^n, fcitbcm 
öie yo3ial6emokratifd)e Partei auf bem plane crfdjienen rt>ar 
mb uncrbittlid} öie $rf)ä5en ans £id^t 30g, meldte bie (Eni* 
roicklung bes mobcrnen rOtrtfdiüftsIebens ge3ettigt bette. Huc^ 
bie gefe^gebenben Faktoren bes Hei(f)es konnten nid^t länger 
untätig bleiben. Bern am 6. Sebruor 1878 roieber 3ufammen« 
tretenden Heici}stüge legten bie perbünbeten Regierungen ben 
(EnttDurf betreff enb Hbänberung ber (BeiDerbeorbnung unb 
(Errid^tung Don (Betoerbegerid^ten t>or. 3u Hnfang inär3 fanb 
bie erfte £cfung \iatt, unb id) tourbe beauftragt, Un Stanb^ 
punkt ber Sr^ktion babei 3U üertreten Tiefer nxir nadj meiner 
Huffaffung burd} einen boppelten (Begenfa^ bejtimmt; einmal 
galt es, Stellung 5U neljmen gegen ben ejtremen 3nbit>ibualis« 
mus, öer im ©ebiete bes rDirtfd]<iftlid)en £ebens alles bem 
freien Spiel 5er Kräfte überkffen mollte. Statt ber crl}offten 
Harmonie toar aber nur bie Dergetoaltigung ber rDirtfd)aftlid^ 
$d)rDäd)eren burd^ bie Stärkeren bie 5^^9^ gemefen. (5erabe 
5ie Sd}äben, roeld^ bas Stjjtem bes (5el)enlaf[ens, bas fogc» 
nannte inand)e|tertum, 3utage geförbert ^tte, unb bie man 
fid) geroöl^nt l^atte, unter bem Hamen ber fo3ialen S^^^ge 3U« 
föimmenjufaflen, toaren es \a, roeldje nad^ einem (Eingreifen 
ber Regierung t)erlangen liefen. Huf ber anberen Seite aber 
galt es, bas IRafe unb bie Ridjtung bie[es (Eingreifens rid}tig 
5U bemejfen. l}ier befanben roir uns im (Begenfa^ 3U btn 
5orberungen ber So3ialbemokratie, roeldie von il}rem gu« 
kunftsjtaat bk autoritäre Regelung ber gefamten probuktion 
Jotoie ber (5üten>erteilung enxKirtete unb bis bal}\n möglid^fl 
ein(d)neibenbe RIaferegeln sugunften ber Hrbeiterklaffe auf 



(Brunbgcöanlicn 3ur „josialen Srage" 323 

Koften btx Untcrncl^mcr t)erlangtc. Hid^t minbcr galt es, \\d) 
mit 6enen ausetnanberaufe^en, rocl^e in rKilUgcr Derkennung 
ber mobcrnen Der!}ältni[fc eine Rüc{iket)r sunt alten poliset» 
ftoat an|trebten. Dies war ^er Standpunkt 6er preu^if^n 
KonfermitiDen, toel^e babet ni^t fo fe^r an 5ie Jnbujtrie, 
fonbcrn an bcs it)nen näl^erliegenbe f)anbtDerk bacf)ten. Un« 
möglirf) konnte man !?offen, auf 6em IDege ber 6efe^gebung 
unb poIi3eilid)er ITtagregeln r>eraltete Pro^uktionsformen 
u)icber 3urii(k3urufen. Die rDirtfd)<iftIid)en Oorteile, roeti^ 
ITtafcf^lnenBetrieb un6 ITTaffenproöuktion fotoie bie unenblic^ 
^efteigerten Derkel)rsmittel mit \x6) gebrad)t ^tten, liegen 
fidj nid^t aus ber IDett fcf^ffen, un6 aud} ber (Bebanke Tag 
bem S^T^trum öurcf)<ius fern, bzn Staat mit feinen Ulad^t» 
mittein einfeitig in 6en Dienjt einer bejonberen Klaffe ober 
eines einjelnen Standes 3U ftellen. Dielmeljr erfd|ien mir als 
bas ein3ig Hicl)tige, bie Hufgabe ber fo3ialpolitifd^n 6efe^ 
gebung 5al)in 3U beftimmen, ba^ fie bie jebem ITIenfdien an- 
geborenen, unDeräugerlid^en Redete mit ber fef ten f}ülle 
äußerer He(^tsfid)erl}eit 3U umgeben l^ahz. Das Red)t auf 
Zeh^n unb <Befunbl)eit ift gefäljröet burd). bie Hrbeit in un» 
gefunben 5abrikräumen, burd^ ben mafdjinetlen Betrieb, roenn 
bie nötigen Sd^u^Dorridjtungen fehlen, enbltd} burd} 3U lange 
Husbel)nung ber Hrbeits3eit. Hber unter ber Qerrfd)aft bes 
freien Hrbeitsi>ertrags mu§ ber o^rmögenslofe Hrbeüer, ber 
für feinen unb feiner 5^"^^^i^ Unterhalt nid^s mitbringt als 
6ic Kraft feiner f}är\bt, bie Hrbeit, bie erfu^t, ba nel)men, 
TDo er fie finbet, nnb unter ben Bebingungen, bie iljm Don 

bem xDirtfd}aftlid} toeit überlegenen ©egner biktiert roerben. 

21* 



524 arbciterjdju^ 

(Er mufe DicKcic^t tagaus, tagein ol^ne Unterbrcd^ung buri^ 
einen freien Sonntag, vkx^tl^n, Ja jecf)3el}n Stunb^n arbeiten; 
um 5«n kärglicf]cn Deröicnft 3U ergänsen, mu& au6 5ie Srau 
5ur Söbrik gelten. So ift Don einem georbneten Samilienleben, 
r>on einer (Eraieljung t>er Kinber keine Rebe, unb au^ bic 
Kinber toerben, ba fie ja bie billigften Hrbeitskräfte bar« 
ftellen, fd^on im 3arten HIter 3ur Sronarbeü I^erangcsogen. 
Kein IDunber, ba^ bie moberne (Enttoidilung ber 3nbuftrie in 
üllcn £änbern Don IHaffenarmut unb HTaflenelenb begleitet 
loar. (Eine Hrbeiterf^u^gefe^gebung aI(o mußte oerlangt roer* 
?)en, au^ bk So3iaIbemohratie »erlangte eine fold^e, jeboc^ i^r 
Husgangspunkt roar babei ein anberer. 5^^^^ ^^^ ^^^r be« 
beutete [ie bie Sid)er[tellung bes Red)tes auf £eben unb (Be« 
funbl}eit, bes Redjtes auf geiftige unb jittli^e (Entroi&lung 
unb ben Sd}U^ ber S^ntiUe für bie Husübung iljres ^o^n 
unb Eiligen Berufes. 

Das toar ber Stanbpunkt, ben idi bei meinen Reben unb 
Hnträgen jtets eingenommen fyibe unb für ben i^ — tjorläufig 
aud^ no^ — bie gan3e 5^tiktion auf meiner Seite Ijatte, Don 
einer roeiterge^enben Steigerung jtaatli^er Hutoritüt unb \iaaU 
lieber Befugniffe roollte fie bamals um fo roeniger etroas toiffen, 
als roir ja no^ mitten im Kulturkampf ftanben unb bielDirkun« 
gen bes [taatlic^en Hb^olutismus auf bem (Bebiete erfahren muß« 
ten, iDO freie Beroegung bas roic^tigfte (Erforbernis ift. 3(^ ^abe 
ba^r au^ immer mieber barauf ^ingeroiefen, ba^ eine roirkli^^e 
J)eilung ber fo3iaIen Stäben nur bur^ bie Kirche unb bie freie 
£iebestätigkeit i^rer Hnge^örigen 3U erljoffen fei, bie ftaatlic^ 
(5efefegebung aber bafür ben fef ten öu&eren Rahmen l^räuftellen 
^be. 



Huscinonbcrje^ung mit Hbg. oon fjclöorf 325 

tuxä) ^mcine am 4. IUär3 gealterte 3ungfernrcöc l^atte 
icf^ mir bas £ob bcs Hbgcorbnetcn £as^er 3uge3ogen, bcr mir 
pon ba ah ein gctoiffes, 3tDifc^n Derrounberung unb IDo^I« 
tDoHen geteiltes 3nter€|je 3urDanbtc. IDenn er mi^ freiließ 
bas „iüngfte ITIitglieö" bes Sentrums nannte, toeld^es „un{ere 
Spra(^" fprid^t, fo mu^te idt if)m in einer perjönlidjen Be» 
mer^ung erklären, ba^ Id} batnm bod) keinen anberen Stanb'^ 
punkt r>erträle als ben, roelc^er im porigen Zalfcz in ben i^m 
unoerftanbli^ gebliebenen Husfül)rungen meines S^^ii^^^s 
(5alen 3um Husbru(^ gekommen fei. Um fo unfreunbUc^r reor 
5ie {)altung bes Hbgeorbneten oon f}elborf, bes bamaligen 
5ül^ers ber konferpatiüen Partei. 5ür leinen Dorrourf, bie 
ITIitglieber bes 3etitrums Ijütten in ber Kommiffion, in roel^e 
bk (Bcfe^entrDürfe oerroiefen rporben raaren, mit ber $03ial* 
Demokratie kokettiert, erhielt er rwn Dr. £ieber eine faft 
0II3U jrfiarfe SurüditDeijung. lUir lag an einer grunbfä^Iid)en 
Huseinanberfe^ung, xDeld)e 3ugleic^ eine grünblid)e Hbferli* 
gung fein folltc. 36) fagte il^m: „IDenn man kein Re(f)t 
kennt, als im Staat unb burd) ben Staat, bann roirb es 
immer fdjroerer toerben, bie fd)arfe (Bren3linie ein3ul)alten, 
über toeld^e !)inaus ein fold)es (Eingreifen ben dliarakter poli« 
3eilid)er IDillkürmaferegeln geu>innt ; bann roirb man oielleid^t 
5as IDort tx)m d)riftlid)en Staat m HTunbe füljren unb ben^« 
nod) tUaferegeln feine guftimmung geben, bie bie ältcfte UTani* 
feftation bes (Efiriftentums, bie katljoUfdje Kxvife, in Süffeln 
Id)lagen. IDir unfererfeits i>erftel)en bie Hufgabe ber Staats^ 
getoalt ba^in, ba^ fic bie Dorl^anbenen Rechte 3U fd^ü^en ^at. 
IDir fe!)en bie Hufgabe ber (&efe^gebung barin, ba^ fie bie 



326 flusetnattberje^ung mit Hbg. von t}cIborf 

Rc^tc, Mc (&ott fctbft in bk Bruft öes cinjelnen gelegt ^t, 
Mc Rcd}tc, Me jid) linüpfen an 6ie funbamentalcn 3nftitutioncn 
ter (BefcIIfd^aft, Mc Re^tsoerl^ltniife, bk aus 6er fortcDäl}ren= 
5en <EntrDi(feIung bes gefcllfd)af Hieben £ebens f}crt>orgc{)cn, 
mit 6er fc(ten S^ale 6er äußeren Red|ts|ic^er^it umklei6c. 
Don 6iefem iSefic^tspunkt aus I^aben roir teilgenommen an 
6er Beratung 6e$ (^fefeentiDurfes, un6 ri>ir beMagen, 6afe 
toir Don 6er Seite 6e$ f}errn Hbgeor6neten r>on i}el6orf unb 
jeiner 5^^^^^^ ^^ 6iefer Be3iel)ung keine Unterftü^ung ge^ 
fun6en !)aben. IDir Ijaben |ie fd)mer3lid) r>ermi6t, roo es [i^ 
6arum get^anbelt l^ai, 3U fdj^üfeen 6as Red)t 6es Kin6es auf 
untjerMmmerte (Entroidilung feiner geiftigen un6 fittli(i)en Hn* 
lagen. IDir t^ben 6ie Unterftü^ung nid)^t gefunbcn, als es 
fid^ 6arum fyin6elte; bk $amilk an 6er 3arteften Stelle 3U 
fd}ü^en; an iDel(^er 6ie$ uor allen Bingen nottut. 36) 6arf rt>ol^, 
o^ne eine 3n6i$krction 3U begel^en, 6en Qerrn Hbgeor6neten 
ÄX>n J}el6orf erinnern, ba^ er in 6er Kommiffion, als es fid) um 
6en Sd^u^ 6er lDöd|nerinnen l^an^elte, geftimmt Ijat für 6as, 
Toyas ein fad^Derftän6iges nTitglie6 6er Kommiffion als 6as 
p!)r)fiologifd)e lUinimum be3eid)net l)at. Berfelbe Hbgeor6nete 
ober l^tte beantragt, 6a§ ein £el}rling, 6er 3U einem an6eren 
J}an6rDerli ober überljaupt 3U einer an6eren berufsmäßigen Be^ 
fd)äftigung übergel)en toollte, l]ier3U 6ie Genehmigung 6er 
Poli3eibeI)ör6e be6ürfe." 

Befon6ers lebljaft rouröe in 6er Kommiffion unb im pie= 
num über 6ie Sonntagsrul^ geftritten. Die gefe^licben Be* 
Jtimmungen, toie fie lagen, gaben l)ier 6em Hrbeiter keinen 
genügenben Sd)U^. IDir roaren 6er Hnfid)t, bafe man 3U einem. 



IDeiterc |o3taIpoIitij(i)c Beratungen 327 

feften Stantypunfet Mcfer Sxaqz gegenüber nur bann gelangen 
^önnc, roenn m<m wn bem d)riftlid|en Sonntag unb 6er 
Sonntagsfeier ausgel^e. ©«bietet bie ^riftlid|e Religion, ben 
Sonntag 3U I)eiligen, fo ift es bas unoeräufeerlidie Hed)t bes 
d^riftlid^n Hrbeiters, bie[em (Bebote na(^3uleben, unb eben 
baxum bie Pflid)t ber ftaatlid)en (Befe^gebung, ber Husübung 
biefes Hed)tes Kaum ju fifyiffen. Ilur fo liefeen ficb and) 
Vdü^ unb Umfang ber unt)ermei5lid)en Husna!)men feftfe^en. 
3n ber Kommiffion roar es gelungen, roenigftens einen S(^ritt 
in biejer Ridytung 3U tun, inbem es ben (Beroerbetreibenbcn 
unterfagt [ein follte, bie Hrbeiter in ben 5abrilien unb bei 
Bauten am Sonntag 3U bef^äftigen. 

ITad)bem bie(er Dorfd^lag in ber 3rDeiten £e(ung bie 3u* 
ftimmung bes Plenums gefunben fyitie, blieb er in ber britten 
£efung mit einer Stimme in ber Itlinberl^eit. (Ein großes rl^ini= 
|d>cs Blatt (d^rieb triumpl^ierenb, bie Dernunft l^abe, roenn aud] 
nur mit ber benkbar geringften Itlajorität, gefiegt. ITTeine ge* 
Iegentlid)e Äußerung, bie Pflid)t ber (5ottesoerel)rung entftamme 
bem natürlid)en Sittenge(e^, roar t>on einem Berliner Blatte, ob= 
töol^l ic^ mid) babei auf btn unt>erbäd}tigen englifc^en pi)ilojo= 
pif^n 3ot)n£odie berufen l}atk, als eine unge^uerlidje Bel^up* 
tung be3eid)net toorben. Dafür konnte n>inbtfy)rjt mit oielem 
Red)te bie Husfül^rungen Bambergers als „bie berebtejteDertei= 
bigung besIHaterialismus ber I^utigen3eit"be3eid)nen : bie DoIle 
Derteibigung bes(Bebankens, ba^ bie materiellen 3ntereffen allein 
<entfd^eiben müf[en, unb ba^ jebe Unterftü^ung ibeeller (Büter 3U- 
rüdijte^en mü([e gegen bie S^age, ob unb was probu3iert toerbe. 

Der Reid)st<ig tel)nte fd^Iiefelid) bie Dorlage ab, na!)m 



328 attcntate auf Kdjcr IDil^cIm I. 

baqtqtn Me Hot>ctIc jur 6etDcrbeor5nung mit einigen Hb* 
änberungen <m. Unter ben leiteten 6urfte als eine entfc^iebcne 
Derbefferung bie (Einfül)rung Don 5a^i^i^i"fP«^tor^n gelten, 
iDeld^e r)on bem Hbgeoröneten Stumm in üerbinbung mit mir 
beantragt roorben toar. UTan roufete, bafe Bismarck ein ©egner 
biefer (Ernrid)tung vxlx, unb fo ht\ianb bie Beforgnis, unter 
feinem (Einfluf[e liönne ber Bunbesrat bie oeränberte ©efe^es« 
Dorloge ablel)nen. (Blü(klid)«rrDei!e mar biefelbe grunblos. 
Tankbar mug 16} noä) ber f}ilfe gebenden, bie meinen 5r^iin= 
ben unb mir t>on einem üertreter ber Regierung gelei(tet roor» 
ben roar. CEs war bies ber (5el^ime Oberregierungsrat £ol)mann, 
ein geborener f>annor)eraner, unb mit Dr. Bruel, bem rDelfi(d)en 
^fpitanten bes Zentrums, nal)er bekannt, babei rDol)lDcr traut 
mit btn $d)äben bts IDirtfd^aftslebens unb ben bere^tigten 
IDünjd)en ber Hrbeiter. Don il}m erl)ielten roir roieberl^lt \Qfy 
kunbigc Anregungen in rDid)tigen (Ein3elfragen unb auc^ for* 
muliertc Hnträge, bie roir bann in ber Kommijfion einbrad)ten 
unb t)erteibigten. 

3n3tDifd)en l^tte fid^ bas politifd^e 3ntereffe gan3 anberen 
Dingen 3ugemanbt. Hm 11. ITIai 1878 fyxitt ein gemifler 
i^öbel, ein tH)llig oerlumpter f^anbiDerksgefellc, ein Httcntat 
auf ben Kaifer oerfu^t, glü^Ii^rtDeife o^ne Sd^aben an« 
juric^ten. Da jidj Ijerausltellte, ba^ ^öbel i>on oerroorrenen 
fo3iali{tijd)en 3been erfüllt toar, bejcf)äftigte man fid) in Re» 
gierungskreifen alsbalb mit lUafenal^men jur HbrDel)r ber 
|o3ialbemokratif(f)en Hgitation. (Ein bem Reid^tage Dorgelegter 
(Befe^enttDurf tDuröe inbes t>on biefem mit großer ine^rl}eit 
abgelel)nt. Da erfolgte am 2. 3uni ein neues Httentat auf 



fluflöjung bcs Reichstags 329 

bcn Kaifcr burcf^ Un ben gebilbcten Stänben angel)örigcn 
Dr. Itobllmg. Der Kaifcr rourbe ntd)t unbcbenkli^ oermunbct, 
unb insbefonbcrc bte Brutalität bes inorbr>erfu(^cs — bcr 
Rtkniäkx l^atk ans näd^jter XTafje einen $(^rot[c^uö auf 6en 
Dorübcrfaljrcnben nTonard)^n abgefeuert — mufete bie gan5e 
gelittete IDelt empören. Huf Hntrag Preußens, ber bie ein« 
jtimmige Hnnal^me im Bunbesrat gefunben fyiitt, erfolgte am 
11. 3uni bie Huflöfung bes Reid)stages. Die lleumaljlen raur« 
ben auf ben 30. 3uli anberaumt. 

"Der Sommer brachte ein (Ereignis, roelcf^s, obroof/I roeit 
toeniger in bie Ragen fpringenb, bie öffentlid)e tlleinung be« 
fd;äftigte. Bismardi tt>ar ^ur Babeliur nad^ Kiffingen gereift 
unb fyiitt bort ben Befud) bes HTündiener Iluntius UTonfignore 
IHafella er^Iten. BegreifIid)enDeife brad)te man bies mit 
Derfyinblungen über Beilegung bes Kulturkampfes in Derbin* 
6ung, um fo mel)r, als ber am 20. S^^i^i^Qi^ neugeroäljlte 
Papft £eo XIII. in feinem am ZEage ber Waljl an b^n Beutfcf)en 
Kaifer gerid}teten $(f)reiben ben bal)ingel}enben IDunfd) aus« 
gefprod}en l^tte. (Es follten freiließ nod^ 3al)re oerge^en, bis 
biefer IDunfd eine roenigftens teilroeife (Erfüllung fanb. 

Bie neue £egislaturperiobe begann am 9. September 1878. 
Bie IDal)len l)atten 3U einer er]^blid)en Derfd^iebung unter 
ben Parteien gefüljrt. gentrum unb Konferi>atiDe l)atten ju» 
genommen, bie linksftel)en^en Parteien nid)t unbebeutenbe 
Bcrlufte erlitten. Hls einäigen 6egenftanb ber Beratungen 
legten bie Derbünbeten Regierungen einen neuen (Befe^cntrourf 
gegen bie So3ialbemoliratie Dor. 

Bie 3eit ber (Einberufung xoar mir nidjt bequem; toir er= 



330 5""^ (EntiDurf öes So3iaIi|tcngeJ€^es 

marteten eine Dermctjrung unferes kletnen S^^^i^i^^^r^if^ 
unb erl^fften, ba^ ju ben 3u>ei lieben, kleinen lTIäbd)ett ein 
Knübe I}in3ukommen möge. IDie frü!)er mar aud^ biesmal 
meine tteue tUutter l^rbeigckommen, meiner 5^^^ i" ^^ 
fd^tneren Stunbe bei3ufte^n. Hber ber Hbfd^ieb fiel uns bei* 
ben bocb red)t fd)tDer unb id) Der3ögerte i^n fo lange als 
möglid). Die Derljanblungen l^attcn bereits begonnen, als 
ic^ am 15. fd^rieb: „. . . tlad^ ber Kir^e — id) roar uii 
V29 Ul}r in ber ITIeffe — fprad) id^ einige f)erren, baruntcr 
namentlid) (Braf prafd^ma, ber es mir nad^ roie Dor als t€f.= 
fteljenben IDunfd) IjerDorragenber tTIitglieber ber S^^Q^tio" bc* 
jeidjnete, büfe id) morgen fpred)en möge. 3d| ging bal)er 3U 
$d)orlemcr, btn id) bei bem roieber auferftanbenen I}eerema i 
(er mar krank gemefen) fanb, unb ber mir bas (5leid)e be = 
jtimmter unb betaillierter ans fjzx^ legte. ®b es ba3U kommer 
toirb, toeiß xd\ bei allebem nod) nid)t ; id) bereite mid) r?or unt 
fel)e, roie es gel)t. . . S^andienjtein ijt in I}annoper bei löinbt* 
f)orft; eine entfd)iebene Be[[erung ber 5^ou bes le^teren ift 
leiber nod} nid)t eingetreten. tUoufang konnte id] nod) nid)t 
jpredjen, er mar nid)t ju E)aufe. 0b id) 3um ttlitglieb ber 
Kommiffion getoä^lt morben bin, toei^ ic^ no^ ni^t." 

3n bcn Kreilen bes 3entrums ]tanb man aud) bem neuen 
dntrourf menig freunblid) gegenüber. IHan l)ielt baran fejt, ba^ 
ben Husfc^reitungen ber $03ialbemokratie mit bzn UTitteln bzs 
gemeinen Red)ts entgegengetreten toerten muffe, obn)ol)l bie 
Husfül)rung biefes 6ebankens auf bie größten $d)U)ierig* 
keiten ftiefe. Dies 3eigte fi^ insbefonbere, als — irre id) 
nid)t — Don unferem fd^arffinnigften 3uriften, bem Hbge= 



(5cburt bes Soljncs 331 

ordneten Peter Reidi^nsp^rger, 5er öerfuc^ gemad)t xonxbt, 
einselne paragrap!)en bts Strafgefe^buc^es nad) biefer Hid^ 
tung l)in db^mnbtxn. Vflan rDiöerftiebte öem (Erlaffe eines 
Husnaljmegefc^es, roeil man feein Dertrauen 3U bzn Ke* 
gierungen Ifüitt unb befür^tete, ba^ bk Hrtikel öes (Befe^es 
bei il)rer I)eutungsfäl)iglieit auä] gegen anbere Parteien in 
Hntüenbung gebrai^t merben könnten. 

Das IDort l^abe i^ in ber (Beneralbebatte meiner (Erinne= 
rung nac^ ni^t genommen, bagegen rourbe xdf mit Dr.HToufang 
unb (Braf (5alen in bie Kommiffion geroäl^It. Bei il)rer Konfti« 
tuierung fc^Iug J}err Don Benningfen, 5er 3um Dorfi^enben er* 
voälflt roorben roar, mi^ für bie Stelle eines $d)riftfüf)rers üor. 
36) lehnte inbeffen ah mit ber Begrünbung, ba^ iäf Dorausfid)t= 
lic^ in ben näd^ften Cagen iDürbe Derreifen muffen. 3n ber lEat 
melbete mir am 20. September zm Telegramm meiner IHuttcr 
bie glücklii^e (Beburt eines Sot^nes. 3d^ ful)r fofort nac^ 
Bonn, konnte aber bei bem trefflid|en (Befunbf}eits3uftanbe 
t>on THutter unb Kinb alsbalb naä^ ber Caufe nad) Berlin 
3iirückkel)ren. Hm 26. konnte id^ »iwn bort melben : „. . BTög» 
lidierroeife toerben roir in ber Kommiffion Ijeute, fonft fidler 
morgen, mit öer erften £efung bes (Befe^es fertig. Dor ber 
3ju>eiten £efung fotl es eine paufe geben, 3U kur3, um nac^ 
E)aufe 3U faljren, 3U lang, um oI)ne Befc^äftigung f^ier 3U 
{i^en. Dietleid)t nW(^n HToufang, (Baien unb id^ aisbann 
einen kur3en Hbfte^r nadi Zubz^, molf'm es mi^ feit langem 
3iel)t." 

Die Keife ita^ £übeck kam in ber Cat 3uftanbe. XDxx 
befud]ten au^er £übedi, ido mi^, abgefel^en t>on bem alter« 



332 Rcd)tsan«)alt flnöreas 5ret}tag 

tumll^en ^Ifaxakitx 6er Staht, I>efon6crs bos a5i>crbcÄfd^e 
3üngfte <5crid^t in 6cr ITlarknliird^ intercjficrtc, junad^t 
Ztüvemünb^f [hierauf S^merm. 3n öcr (5ruft ber S^tofe* 
ktrdjc |tan5 i^ t>or 6cnx Sarge öer jungen, frul^ oerjtorbcnen 
<5ro6^r3ogin, mit ber, als prinseffin Hnna Don ^ffen, roir 
Kinöer mxk^lixt !}atten. 

Hnfang ©fetober I^tte öle Kommtffton i^re Hrbeft 
twllenöet. Das (5€[e^ tourbe am 18. Oktober auf (Brunb 
eines Don Konferrnttioen unb ttatioitalliberalen geI(^(oj[enen 
Kompromiffes mit er!^bltd)er lTle!}rI^it angenommen. Das 
Zentrum Derl^ielt fid) able!)nenb. Unmittelbar naä) (Erlebi« 
giing bes Sojialiftengefe^es tourbe ber Rcid^stag gefc^Ioffen. 

Die kurße Sejfton fyittc mir eine iDerti>oIIe Berei(f)e» 
rung meines Belianntenkreifes gebrad}t. Unter b^n aus ben 
IDa^Ien f)en>orgegangenen neuen lUitgliebem ber S^^^J^^io" 
befanb fid^ aud) ber HTüni^ener Red^tsanmalt Hnbreas Stet}* 
tag, ber in frü!}eren 3a^ren eines ber ongefe^enflen V(l\U 
glieber bes batjerif^en £anbtags gemefen roar. (Er jlieg, be^» 
gleitet i>on fetner S^^ou, im RI)eini[d}en f}of ah; fo I^otten 
iüir (Belege nl)eit, uns näljer kennen 3U lernen, unb legten ben 
ffirunb 3U ber S^eunbfd^aft, bie uns na^ meiner Überjiebe« 
lung nad} ITIündjen burd) Diele 3alfcz bis 3U {einem tEobe 
begleiten follte. 5r^i}t<tg toar eine bi[tinguierte (Erf(^einung 
unb, toas mel^r n>ar, ein Dtonn t>on burdjaus ix)rnel}mer ,<5efm* 
nung; babei ftammte er aus gans kleinen Der^Itniff en ; irre 
id) ni^t, fo iDaren feine (Eltern lUüIlersIeute in Sc^felife bei 
Bamberg. Der talenttwlle Knabe follte (Bei[tlid)er locrben, 
Hls er inbeffen 3U Beginn feiner UniDerfitätsftubien 3ur (Er« 



l 



Re(^tsanu)alt Hnbreos S^ß^t^g 333 

Kenntnis Mm, 6a§ i^m ^tcju 6er Beruf fe^Te, rourben i^m 
bk Subfiftensmittel r>on 3U f)aufe entzogen. (Er mugtc nun 
felbft fc^en, mie er burd^Mmt, unb fydf fii^ mutant öur^ 
bk (Erteilung von Unterric^tsftunbeu. „Zäi roeife," fagte er 
mir gelegentlich, „toie es einem jumute ift, i»enn man feein 
IHittflgcffen bekommen Ifcd unb mit 3erri[fenen Stiefeln 
^rumge^n mufe." Hber es feam E)ilfe in öer Itot. (Er 
»)urt)e QausTe^rer in öem gräflich Diereggf^en Qaufe, roo 
er mehrere 3a^re ©erlebte unb neben [einen pflid^ten als 
€r3ie^er bes jungen (Brafen fi^ ber So^^^f^fe^^Ö ^^s iuri[tis 
fc^en Stubiums roibmen feonnte. Halbem er bie Prüfung 
beflanben ^tte, arbeitete er 3unä(^ft in ber Kan3lei eines 
ber erften ITTünc^cner Red^tsanroälte, um fpöter eine eigene 
prajis 3U begrünben. Bei [einer Begabung, feinem Ski'^ 
!unb [einem burc^aus 3Ut)erlä[figen C^rofeter fehlte es il^m 
ni^t an Sulauf; er rourbe tin tt>ol)n)abenber UTann, fein 
Hn[e^en unb [eine (Be[d)äftsfeenntnis peranlafeten Der[^icbcne 
JUünc^ener Banfeen, i^ i^rem Hufli^tsrate bei3uge[enen ; 
infolgebef[en gab er bie Hnroaltsprajis auf unb toibmete [eine 
freie dzit gan3 be[onbers btn IDerfeen ber IDo^ltätigfeeit. 3m 
Reid)$tag i[t er menig ^ert>orgetreten. 

IDä^renb mir, mie oben beri(^tet morben i[t, auf bem 
(Gebiete ber $03ialpolitife eine Rufgabe 3ugefallen unb oon 
!mir mit (Eifer ergriffen morben roar, [0 ba^ jefet für bas 
felagenbe IDort i>om be[^äftigten Rtüfeiggange feein Hnlaft 
Ime^r roar, liatkn [ic^ in ber inneren politife bes Reiches 
toic^tige (Ereigni[[e 3Ugetragen, unb noc^ bebeutungsoollerc 
"bereiteten [ic^ Dor. Uai) langen Der^blungen tj>ar bie 



334 Steuctrcfotm 

fogenanntc StcIIocrtrctungsfrage 3um Hbfc^Iuf(c gcfjommcn. 
BismarÄ ^attc in 5er p^rfon bcs 5ürjtcn Stolbcrg eine Hrl 
x>on Üi3ekan3lcr erhalten un6 im 3u(ammcn!^ange bamit be« 
gann bk HufTöfung bcs Rei(f|$fean3lcramtcs in eine tTTe^rl)eit 
felbflänbiger Reicf)sämtcr. IDeit tiefer aber tourbe bie öffent« 
lidje nieinung burd) bie me^r unb me!}r in b^n Dorbergrunb 
tretenbc 5r<ige ber Steuer» unb IDirtfd^aftsreform aufgeregt. 
UTit b^n XDacfjfcnbcn Bebürfniffen bcs Rcicf^es Ratten bie eigenen 
€innQ!}men besfelben nid)t gleid)en $d)ritt gel^alten. din 
eigentlid^es Defi3it konnte nid)t baraus entftel}en, ba vtx* 
faffungsmägig bie (Ein3elftaaten für ben ITte^rbebarf auf» 
3ukommen Fetten; aber bie jogenannten Ittatrikularbciträge, 
melcbc rwn biefen 3U entricfjten roaren, begannen eine be« 
träd)tlid)e I}ö!}e an3une!}men. Surft Bismarck erkannte, ba^ 
Ijier tOanbel nötig fei; bas Heid^ mufete burd) Dermel}rung 
feiner eigenen (Einnahmen i>on bzn (Einselftaaten unabijängig 
gemacht unb biefe entlaftet roerben; toenn möglid), follten 
i^nen aus bzn Überfd)üffen bes Heid)es Beträge 3uflie&en. 
R\s geeignetes ©bjefet ber Befteuerung ^atte Bismarck in 
erfler £inie bzn Zabdk ins Huge gefa&t. $rf)on im S^^i^^^r 
trxir bemHeid)stage eine SteuerDorlage 3ugegangen, toeId)e eine 
er!^öf)tc Befteuerung bzs Cabaks unb baneben eine Stempel* 
fteuer jwrfal?. 

Daneben oerfolgte Bismarck no^ einen anberen (Be** 
banken. Die nationalliberale Partei roar no6) immer bie 
ma^gebenbe im Reid^stag, unb fie Ifait^ \a auc^ bisl^r in 
allen joidjtigen S^^^^O^i^/ insbefonbere beim Kulturkampf, bem 
Kansler (Befolgfd|aft geleiftet, aber an Reibungen l^atte es 
bei allebem <mdi hislfzx (d)on nid)t gefel|lt; toieberfiolt mufeten 



Btstnardis tDirl|d|aft$poIitij(i|c piänc 335 

cnlflonöenc Sdjroierigkeitcn auf 6em IDege 6es Kompromiffes 
jjclöfl rpcrbcn. 3uöcm bilöeten öie nationalltbcralcn für 
|tc^ allein ni^t me^r bie ITlaiorität öes J}(mfes. Sie befafeen 
(ie nur, roenn bie 5ortfd)rittspartei fid) t^nen anfd)to&. Bis» 
marcfes Streben ging 6es^Ib 5al)in, fid^ eine fefte, fiebere 
inqoritöt 3U oerf^ffen. Sd)on im Dortgen 3a^re fyiäe 
man 6at)on geirrt, 6a§ ^erüorragenbe 5ü^rer 6er national* 
liberalen Partei — man nannte Benningfen, 5^^^^^^^^ ii^ib 
Stauffenberg — rwn Bismarc^ in 6as lUini(terium genom« 
men roeröen feilten. (Eatfä^li^ litten mit Benningfen Be* 
fpred^ungen in öiefem Sinne ftattgefunben. Dorausfe^ung 
babei toar, bafe bie Itationalliberalen fid^ in ber S^^ge ber 
5inan3reform rüdi!?aItIos btn planen BismarÄs anbequeme« 
ten. Dies aber ftieg fofort auf Sd^roierigkeiten. Denn roenn 
bie IHatrifeularumlagen, meld)e oon ber jäl^rlidien Bctuilligung 
bes Heid)stags abl^ingen, in IDegfall kamen, [0 mar bie[em 
bamit bas toirkfamfte IHittel ent3ogen, auf bie (Beftaltung 
bes Heid^s^us^alts (Einflufe 3U üben. HIs aber ber Reid)S3 
tag bie eriDäfjnten Steueriwrlagen o^ne eingel)enbe Beratung 
an bie Bubgetkommif(ion üenoiefen Ijatte, xxx> fie aller IDaljrs 
[d}cinlid)keit nad) liegen bleiben follten, galt ber (Eintritt 
ber Hationalliberalcn ins lUinitterium bereits als gefd)eitert. 
T^a3'u kam, ba^ bie S^^^Q^ ö^r tEabakfteuer nid)t nur in 
parlamentarifd^en Kreifen Jonbern in ber ge[amten öffentlid|en 
ITTeinung eine {ef^r ungünftige Beurteilung gefunben Ijatte ; nid)t 
fo Tebr, tDeil man ben ^hü^ nid)t für ein geeignetes (Dhlzkt ber 
Befleuening l^ielt, fonbern roeil man raupte, ba^ bem Kan3ler 
als 5iel bie (Einrid^tung bzs Cabakmonopols Dorfdjroebte. 



336 Bismar&s iDirt|d{aftspoUtijd)c piänc 

Von öic[cm er^ffte er eine jä^rli^ (Einnal^mc r>on 300 IKrl* 
lionen. Dur^ feine 3tDeibeutige fjaltung in öiefer 5^09^ 
fyiih fid) 5er preufeif d^e 5tTtan3mim|ter (Eampl^ufen im Heid)S= 
tage kompromittiert, fo öafe er fi(^ üeranla^t fa^, cm 
27. 5^^r^^i^ 1878 feine (Entlaffung ju nehmen. tTTuBte nun 
öie 5^0.9^ ^s Cab akmonopols öie Hnge^örigen einer ein* 
gelnen, db^x fe^r roi^tigen 3nbuftrie in Unruhe oerfe^ert, 
fo kam nod) öa3U, ba^ anbete nnb lüii^tigere 3n6uftrie3U)ei(je 
fd)on feit längerer Seit in Unruhe unb Sorge fi^ befanben. 
3nfoIgebe[fen ^atte BismarÄ im S^bruar bes genannten 3al)s 
res eine (Enquete über bie mi^Ii^e £age ber €i[eninbuftrle 
beantragt. 

3m Reichstage trat im inär3 unter bem Dorfi^e be:$ 
frü^ren toürttemberglf^en ITIinifters Don Darnbüler bh 
twIkstDirtfdjaftlic^e freie Dereinigung 3u[ammen, rDeId)e fid^ 
außerhalb ber parlamentarif^en lEagesorbnung mit roirt^ 
fd)aftli(^en 51^09^^; insbefonbere mit ber bamaligen Hot« 
Tage ber beutf^en 3nbuftrie befc^äftigte. Bismardi Der* 
folgte 3iinä^ft ben 6ebanken einer f^ärferen Qeran3ie[}ung 
bes ^aha^s tceiter, konnte aber beim Bunbesrat nur bie (Be* 
ne^migung 3ur Dorna!?me einer umfaffenb^n (Enquete über 
bie S^^Q^ ^^r tEabakbefteuerung erhalten; bk Sxaqe bes 
(Eabakmonopols fanb auc^ ^ier eine kü^Ie Hufna^me. Unter 
liefen Umftänben bef^lo^ ber Kan3ler einen anberen IDeg 
ein3uf^Iagen unb fafete neben bem Zahdk au(^ nod) anbere 
Steuerobjekte ins Huge. fjiebei nun kam i^m bk in xn^ 
btiflrieüen Kreifen rwr^anbene unb au^ in jener freien Der^ 
«inigung ber Reid^agsabgeorönetcn jutage getretene Be» 



Sd|u^3önneri|^e Beftrebungcn 337 

TDegung entgegen. ITunme^r plante er ni^ts (Geringeres 
als eine oöllige Umroanblung 5er bisherigen beutj^n UMrt:« 
jd^ftspolitili. Huf eine briefli^e Hnfrage öes 5rei!^rrn von 
Darnbüler erfilarte er 6ie|em ju (Enbt ©ktober, bafe es in 
feiner Hbfidjt liege, eine umfaffenbc Reolfion bts befte^nben 
Solltarifs ^erbeisuf ü^r^n ; bas aber be|agte, ba^ bie feit 
fünf3ig 3a^ren befolgte 5rei^nbeIspolitik oerlaflcn unb eine 
iwllig entgegcngefe^te Richtung eingefd)Iagen merben Jolle. 
Bismarck badik babei in erfter £inie an b^n (Belbbetarf 
bes Hei^s, tooßu er ausgiebiger Sinani^öllt beburfte; um 
aber bie(e 3U erlangen, mufete er fi^ ber in 3nbujtriekreifen 
meljr unb me^r 3ur Dor^err[^ft gelangenbcn {(^u^söllnerui 
fd^en Beftrebungen bebicnen. Huf [eine Hnregung l)in fe^te 
ber Bunbesrat eine Kommiffion jur Prüfung bes beflc^nben 
Zolltarifs ein, als beren l>or|i^enber ^err Don Darnbüler, 
ein ausgefpro^ner S^ufeöllner, aiiserfel}en roar. 

Hu^ bie (E^ronrebe, mit roe^er ber am 12. 5^^^^^^^ 
1879 3ufammentretenbe Rei^stag eröffnet rourbe, fpra«^ Don 
ben Übelftänben auf roirtf^ftlic^em 6ebiete, benen auf bem 
IDege ber (Befc^ebung Hb^ilfe gefdjaffen ©erben [ollte, unb 
im Sufammen^nge bamii oon Dor|(^lägen, toie bcm Rei^c 
neue (Einnahmequellen eröffnet merben könnten. Don großer 
Bebeutung n>ar ts, ba^ au^ bie lanbtoirtfc^aftlic^en Krel[e 
oon ber Beilegung ergriffen mürben unb mit road^Jcnbem 
Ungeftüm ben S^u^ ber ein^eimif^en Probuktion gegen bie 
auslänbij^ Konkurren3 i>erlangten. 

Das konnte auf bie Stellung bts Zentrums nic^t obne 
(Einfluß bleiben, mo man toenig S^^^^ng mit ber 3nbuftrie, 

QertUng, £eb«nscrinnerungcn. 22 



338 tDinötliorlt jur lDtrlj(!|üfl$poIitth BisTnorcfes 

!um fo mc^r aber mit 6cm größeren un6 kleineren (Brunbbefi^ 
^atte. Hm 30. inär3 erklärte lDin6tl}or(t in öer freien roirt= 
fd)aftli(i^n Dereinigung, bas 3entrum roerbe be3ügli^ ber 
rDirt[d)aftli^en irTagregeln öen Reicf)slian3ler unterjtü^en. 

Hm 6. IHai begann öie (5eneral6ebatte über öen neuen 
Solltarif; fofort toar beutlid), ba^ für öie $dju^3ölle 3meifels 
los eine IHajorität rwrl^anöen roar. Hm 3. tEage l^atte IDinöt« 
Ijorfl Deranlaffung, öas Sentrum gegen öie Hngriffc 3U »er» 
teiöigen, tDeld)e |i(f) in öer liberalen Preffe, roie axid| im 
Parlament, an öie Don i^m eingenommene Haltung geknüpft 
Ijatten. Unterm 8. ITTai berid)te id) öarüber an öie „KöU 
nifd)e l>olks3eitung" : „(Bleid) öie er(ten IDorte madjten allem 
müßigen (Bereöe öer legten Cage ein ÖEnöe. Den Hn^ 
3apfungen Rid)ters ftellte öer 5ü^rer öes Zentrums öen 
kategorifd)en Sa^ entgegen : „Der Reicf)$kan3rer unterl)anWt 
mit mir überhaupt nic^t, am roenigften in öiefer $ad)e." 
Don einer unbeöingten Unter|tü^ung öer Regierung könne 
nirf^t bk Reöe fein, am ujenigften, folange öer 3ammer öes 
(brifllid)en Dolkes ungel^rt i>er^alle, öie Bifd)öfe im Hus= 
lanöe toeilten, meljr als taufenö Pfarreien Derraaift feien, 
öle Spenöung öer $<ikramente mit Strafe belegt meröe. 5^^ 
eine Umkeljr öer }Dirtfd)aftspolitik fei öie 3entrumsfraktion 
eingetreten, längft e^ öie IDanölung auf Seite öer Regierung 
erfolgt fei; fie Ijabe öa^er in öiefer Rid}tung keine neue 
Stellung eln3unel)men. Wüs öie finan3ielle Seite öer Sadie 
betreffe, fo könne öie Itottoenöigkcit, neue (Einnal)mcn 3ur 
Deckung öes Defi3its 3U befc^affen, nic^t r>erkannt roeröen; 
öarüber hinaus Summen 5U bemilligen i>erl}inöere i^n unö 



Das Scnlrum ausj^Iaggebcnöe Partei 339 

feine 5^^ii^ö^ ö^^ Iltangct jeber (Borantte, öafe biefefb-en 
ni^t 3U [old^cn StoeÄen Derroenöet toürben, bie fic jtets 
perljorrcfjicrcn müßten: 3U einer Steigerung 5es tnilitär« 
etats im Reiche, 3ur DertotrHi^ung öer 5cil^f^en Untcrrtci)t$s 
Projekte unö 3ur Derflaatlid|ung öer (Eifcnba^nen in Preußen. 
Hber aud) jene Bcfd^affung von lUitteln, fo röeit öurdj öie= 
(elben öie tttatrikularbeiträge befeitigt toerben follen, könne 
nidjt geroä^rt löerben, o^ne öaß bas Betoilltgungsred)t bes 
Heidjstagcs für (Einna!}men unb Husgaben in 3UüerIäf[iger 
IDeife garantiert fei." 

Der Sieg öer pom Surften Bismarcfe inaugurierten löirt« 
fd^ftspolitik roar fo gut roie entfd)ieben. Sugleid^ aber töar 
bas bis ba^in angefeinbete unb an bie IDanö gebrückte 3en* 
trum 3ur ausfc^Iaggebenben Partei geroorben. Die oeränberte 
parlamentarifd)e £age fanb ifjren Husbruck, als bei ber 
Konftituierung ber 00m Heid)stag 3ur öorberatung öes 
Zolltarifs eingefe^ten Kommiffion 3um üorfifeenben ber 
beutf(f|kon|en>atioe Hbgeorbnete Don $er)berD{fe unb 3U beffen 
Stelloertreter Si^^i^i^^ ^on 5J^cinÄen(tein erroä^lt rourbe. Da^ 
bei blieb es ni(i)t; am 20. ITtai legte f)err Don Jorckenbetk 
bas pröjibium bes Reicf)stags nieber; i^m fc^loß jid) toenige 
Cage fpäter ber erfte Di3epräfibent 5»^^^^^^^^^ ^on Stauffen= 
berg an; \tatt i^rer be(liegen bie Jjcrren öon Seijberoi^ unb 
von JranÄenftein btn prä|ibentenftul)l. IDle man innerhalb 
bes Zentrums über bie Dorkommniffe badik, möge man 
bcm nadjfolgenben Hrtikel entnehmen, btn id) am 24. lUai 
1879 ber ,;Kölnifd^n t)olks3eitung" 3uge]^n liefe: 

,,Il>enige (Lage ^aben ]^ingereid)t, um bie p^t)(iognomie 

22* 



340 Heues Derljalten bei Konjerootioen 3um Scnttum 

bcs Rci^stags, fomeit fie in bcn pcrfönlic^kcitcn feiner oor^» 
nc^mflcn Reprä(entanten 3um Husbruck kommt, total ju i>er- 
anbern. 3um erflen IHalc 1(1 6üs Zentrum in bie Stelle 
eingerückt, bic i^m mit Rü<k|i^t auf bas StörkeDer^ältnis 
ber Parteien im ^aufe fd)on längfl gebührt !jätte, bic i^m 
aber bisher oon b^n Dereinigten S^o^^^o"^" hartnackig oer» 
meigert raorben mar. (Erft bei b^n beiben legten IDa^len 
Ratten oereinselte Konferoatioe fi^ bereit gefunben, ber ein^ 
fa^en S^rberung ber Billigkeit geregt 3U loerben unb für 
{}errn oon 5ranckenflein als erften Di3epräfibenten ju ftim» 
men; bas (Bros ber Partei mar in feiner abme^renben f^aU 
hing otrblieben. 

ITTan kann fic^ nur barüber freuen, ba^ bie Partei ^utc 
biefe f}altung aufgegeben unb bafe fie ben UToment, mo bie 
Deränberte Stellung bes Reic^skan3lers fie mel)r als bisher 
3U einflußreicher ^eilna^me an ber £eitung ber inneren 
Politik bes Reidjes berufen 3U Ijabtn ffteint, ba3U benu^ 
l^at, um bem Sentrum gegenüber bie Pflichten ber (Bere^» 
tigkcit unb bes parlamentarijc^en Hnftanbes 3U erfüllen, toelc^e 
bie liberale Partei, auf ber f)ö^ i^rer UTac^tftellung, 3U 
erfüllen abgelel^nt fyit. fluc^ ein anberer 6ebanke liegt 
nal}e. 3m Dorigen 3a^re bemerkte ber Surft Reic^skan3ler in 
einer Replik gegen f)errn oon Sd)orlemer, Don ben 5^^^^* 
ben bes Rebners könne er „nicfjt leben". 3e^t, mo ber Bruc^ 
bes leitenöen Staatsmannes mit bem linken Sauget ber 
ITationalliberafen allem Hnfc^ein nad) ein unheilbarer ge^i 
morben i[t, fdjeint fid) ber erilere mit bem (Bebanken oertraut 
gcmad^t 3U Ifahen, baß 3U ber parlamentarifc^en tirajoritöt, 



Oerljaltcn Bistnar*s 3um Senlrum 341 

auf öie er bei 6er Durdjfü^rung feiner mirtfd|(jftn^cn plane 
angerDiejcn i|t, bas 3entrum einen uncntbe^rltd|en Beftan6« 
teil liefere, unö er fd^int feinerjeits 6amit einDcr|lan6en 
3U [ein, ba^ biefer Sac^oer^alt [einen öffentli^en Husbruck 
finöe. Bei öer engen Sü^tung, in 6er 6ie feonferoatben 5rak* 
tionen [i(^ mit 6en n}ün[^en 6es 5ür[ten Bismarck 3U er* 
galten pflegen, 6ürfte aud) 6ie[e Schlußfolgerung nid)t all3U= 
roeit pom 3iele abliegen. 

IDeitere Kombinationen an 6ie €r[tmalige IDaljl eines 
„ultramontanen" Dijeprölib^nten 3U knüpfen 6ürfte 6ag2gen 
ocrfrübt [ein, un6 namentlich roirb man gut tun, etmaigcn 
[anguini[d^en fjoffnungen 6en 3ügel an3ulegen. Sclb[t tocnn 
6er Reicf)skan3ler 3ur Seit ent[d}lo[[en t(t, [eine Stü^e bei 
6en Kon[en>atiDen un6 6em Zentrum 3U [uc^n, [0 bleibt 6od) 
nod^ 3tDeifell)aft, ob er bereit [ein vytxbt, Me[e Stü^e [0 
3U ak3eptieren, toie [ie mirklirf^ i[t, 6as l^ißt mit 6er r>oU 
len Referoe, mit loelc^cr 6ie 3entrumsfrak= 
tion [einen Reformplanen un6 namentlicf) 6en 
gefor6erten ^o^en 5i"fl"33öllen gegenüber^ 
\iellt. Un6 mie6erum — [elb(t ujcnn 6ies 6er S^^^ wäre, 
iDenn er bereit [ein [ollte, auf 6ie 5oJ^6erungen 6es 3entrums 
ibe3üglid^ 6er kon(titutionellen (Baranüen, 6es (Einnaljme» 
bemilligungsrecf)tes un6 6er (Ermäßigung ein3elner l)aupt» 
po[itionen, ein3uge^n, [0 u>arc aud) bann nod^ ein meiter 
Stritt bis 3U einer förmli^en Hllian3 un6 6er (Erfüllung 
6erienigen 5or6erungen, um 6erentu)inen 6as 3entrum [eit 
ad]t 3a^ren 6en parlamentari[d)en Kampf gefül)rt ^at unb 
roeiter führen tDtr6. 



342 ^i^ unterlegenen £iberalen 

Tafe I|cutc tlTöglid^kciten öcr lefetcrcn Hrt cielfad^ in 
ben Kreis öer (Erörterungen gcßogcn wtvbzn, kann nid^t über- 
rofdien. Hud| i(t bic Konferens nidjt unbemerkt geblieben, 
tt>clcf)c 6er Kultusminifter Dr. 5alk in einem 3immer öes 
Heic^stagsgebäubes mit J}errn i>on Benningfen ^atte. Ha* 
mentlid) aber [inb es bie liberalen Blätter, ooran bie 
ITational3eitung, roel^e ben (Eintritt eines „Ultramontanen'' 
in bas Präfibium bes Heid)tags 3U einem (Ereignis von größter 
lEragroeite aufbaufd^en. Sie können in ber Zat nid)t an* 
bers. 3a^r um laljx l^at man btn liberalen £e[ern erklärt, 
ta^ ber Hus[d^lu6 bes Sentrums von bzn Parlamentär ifd^en 
<Eljrenftellen eine Hotmenbigkeit bleibe, folange bie Partei 
„ben (Befe^en bes Staates ben (Be^orfam oertDeigere". (Es 
toar ber (Srunbgebanke aller Kulturkampfreben, ta^ bie Der* 
treter bzs katl}olifd)en Dolkes bie Jeinbe bes „nationalen 
(b^ban^ens" feien; es gel}ört 3U btn (Brunbbogmen jebes libe^ 
ralen SeitungsDerlegers, ba^ bas 3entrum mit feinen Be= 
flrebungen Döllig aufeerl^alb ber „nationalen (Entroicklung" 
flel)e. IDunbern kann es bemgemäfe niemanben, roenn Blätter 
fold)en Sd)lags bie IDal^l bes f)errn oon Sranckenftein als 
eine fcbmere Hieberlage empfinben, unb nun u)ill es bie 
3ronie bes S^ickfals, ba^ es bie neue Parole ber „nationalen 
Rrbeit" geroejen Ift, tüeld)e bie IHad^t ber liberalen Partei 
gebrod)en unb i>on ber Sentrumsfraktion ben bisl)erigen Bann 
genommen ^at. 

3n ben Keilten biefer lefeteren fielet man übrigens bie 
Dinge fo nüd)tem als möglid) an. Vflan ift erfreut, fic^ 
nid|t länger von bem piafee ausgej^loffen 3U fel/en, auf 



Kein Stjitem«, ftcin $rontiDC(f||cl 343 

XDeIrfjcn bk impomereTtt>c daf)! 5er IDä^Ier längjt ein Hc^t 
t>erl{c^. JXlan \\t ntc^t minöer erfreut, einen Vflann, b^m 
hit Sxaktion 3U größtem Danke oerpfli^tet ift, bn, oF)ne 
gerabc ^äufig im pknum als Hebner auf3Utreten, feit 3af}x 
!unb tCag auf bie J)altung ber 5J^<i^tion einen bebeutfamen 
(Einfluß ausgeübt fyxt unb beffen l^eroonagenb« Befäl)igung 
man innerl^Ib berf^lben roo^I 3U mürbigen löu^te, auf \enzn 
(E^renpla^ geftellt ju fei^n. Hber man permißt 3ur 3eit no^ 
bie Stjmptome, roeldje einen roirklid^en $t}ftemu)ed^fel oer* 
künbeten. ITtan besroeifelt, ba^ ber Umfdjlag ber Politik 
\\6) plö^li^ Dollsie^en ri>erbe. ITTan kennt bie Kunft bes 
Surften BismarÄ, auf bem IDege bilatorifdjer öerl)anb= 
lungcn 3U (iegen, unb man ift fi^ bemußt, baß nid)t epl)emere 
3ntcreffen bie 5rciktion 3ufammengefül^rt l^aben, fonbern uner^ 
f(^ütterlid)e 6runbfä^e, auf beren treuer IDa^rung i^re eigene 
Stärke unb bas Dertrauen ber IDä^ler beruht. 

IHandierlei Konfequen3en bts Derünberten Stanbes bzx 
finge können allerbings nid)t ausbleiben. Der erfte Diße« 
präfibent bes Hei(^stags ^ann ber perfönlicf)en Berül^rung 
mit bem Heicf)skan3ler nic^t aus bem IDege gelten. (Blei^ 
^eute roar i)err mn 5i^anckenftein 3ufammen mit bem neu« 
gerDäl)lten crften Präfibenten 3um Kaifer befo!)len. IDenn 
aber ^ierburcf) aud) bk bisherige oppofitionelle i}altung äußer^ 
l\d} ün Sdjroff^eit oerlieren mirb, fo ift es bod| keine 5ront« 
Dcränbetung bes Zentrums, toeldje bzn Hnlaß ba^ 
3U gegeben l^at, unb man mirb in feinen Reihen nid}t ge:= 
neigt fein, bie IDaffen niebersulegen, folange nicf)t ein e^ren» 
roller S^'^^^^ gemiß ift." 



344 ^^* 5^09« ^«^ 3on« unb tDirtjci^aftsrcfonn 

3n 5tc Kommiffion nxxr au^ i(^ gcroä^It roorben. Bei 
öen Beratungen interefftertcn mic^ nur btejenigen po|itionm 
öes Tarifs, bei benen fosialpolitif^e (5e|i^tspunkte mit in 
Bctra(f)t kamen, unb \d^ erinnere mi^, ba^, als \d\ einmal in 
5ie|em Sinne bas IDort ergriff, mir bies eine roenig freunbli^ 
©egenreöc bes Hbgeorbneten Delbrück eintrug, bes frü^ren 
Präiibenten bes Reicf)skan3leramtcs. Diel roiditiger aber als 
bie ein3elnen iDirtf(f|aftlid)en pofitionen rt>ar für bzn Rei^s« 
tag bie Sxaqt ber fogenannten konftitutionellen Garantien. 
Hhirbe bas Reid) bur^ eigene (Einnahmen finanjiell unab* 
gängig gemad^t, [o fiel bamit bie S^W^feung ber ITTatrikuIar« 
beitrage unb bamit ber entf^ibenbe (Einfluß bes Rei^s= 
tags auf bie (Beftaltung bts Bubgets ^inmeg, loie [^on oben 
bemerkt rooröen i(t. Huf Derf^iebenem IDege iDoIlte man 
feitens ber einseinen Parteien ^ier Hb^ilfe fd^ffen. Die 
Stellung bts Zentrums kennseic^net mein Berid)t, an Me 
,;Kötnifc^e DoIks3eitung" twm 24. 3uni 1879: 

„IHorgen roirb bie tEariJkommifjion in Me Beratung 
ber fogenannten (Barantiefrage eintreten; bas (Ergebnis ber- 
felben, mit größter Spannung erroartet, mixb, nac^ me^ als 
einer Seite ^in, t)on entf^ibenber Bebeutung fein. 

3n keiner ber Si^^gen, u>el^ bzn Rei^stag feit feinem 
Beftel^n bef(^ftigten, toar es für bie oerfc^iebenen Selektionen, 
öus benen er fic^ 3ufammenfe^t, fo f(^roiertg, 3U einer be« 
ftimmten sroeifetlofen Steüungnat^me unb bamrt 3U einer ein* 
^eitli(f)en Hktion 3U gelangen, als in ber S^a^^ ^^ 5^^* 
unb IDirtf^ftsreform. Daß an i^r bie nationalliberale \)au 
tei gef^itert ift, un6 bie innere Spaltung nur aufeerli^ unb 



Die Srage bcr 3oII. unö tDirtjc^aflsreform 345 

liün|tli(^ no(^ oeröecfit rairb, tft längft offenes (Be^im* 
nis. Hber auc^ 6as Sentrum toar fid^ r>on Hnfatig an be» 
iDußt, tote fc^mierig feine Situation unö mie Derantnwrtungs* 
üoll (eine Jjaltung fei. Die Si^a^tion ^at öen Dorröurf flets 
3urücf?getDiefcn, bafe fie fi)ftematifd^ 0ppo(ition treibe. Sk 
fyit \\df }eöer3eit 6a 3U einer f^arfen unb unbeugfamen 0ppo* 
fition oerpfli^tet erachtet, vdo öie ^öd|flen unb ^eiligften 
Hnliegen ber (DerDiffensfrcil^it unb bes religiöfen £ebens in 
Sragc ftanben, unb jie ^at fic^ niemals bereit finben laffen, bie 
3nterc(fen ber Dolksmo^lfa^rt unb ber bürgerlichen S^^^i^cü 
preis3ugeben, um bafür Don ber offisiöfen Prefje ben flaats» 
er^altenben Parteien 3uge3ä^It 3U roerben. Sic roirb fid^ 
aber auc^ umgekehrt niemals für beredjtigt crad)ten, auf 
Koften ber DoIksxDo{)lfal)rt in i^rcr oppofitionellen Stellung 
ber Rei^sregierung gegenüber 3U oer^nen. 

IDir ujiffen ni(^t, ob überl^pt befreunbete Stimmen 
fi(^ bal)in I)aben oerne^men laffen, bas 3entrum folle aud^ 
bem (Teile ber Don bem SM^^" BismarÄ geplanten IDirt= 
fdjaftsreform, btn es felbft feit Jahren oertreten ^atte, barum 
mit einem fc^arfen Hein entgegentreten, ©eil es ber S^A^ 
BismarÄ ift, ber i^n in Hnfd^lag bringt. 3nner^alb ber 
Sraktion bürfte eine folc^e Huffaffung ((^toerlid) Hnklang 
unb Dertretung gefunben l^ben. Unb bie bisherigen Rh:^ 
flimmungen über bie ein3elnen pofitionen bes neuen 3oll« 
tarifs 3eigten fi^ ftets auf Seite berjenigen, roelc^e bie natio^ 
nale Hrbeit unb ben inlänbifd|en ITIarkt gegen bie Hus* 
beutung bur^ bas feosmopolitif(^e Kapital 3U fd)ü^en fuc^en. 
ftber mit ben S^^^O^" ^^ UHrtfc^ftspolitik finb jugleid) 



346 S(^u^3öne, 5inan33önc 

bic S^^^Ö^" ^^^ 5i^<i"3Pontik axifs engftc t>crbunben; I)icr 
liegen bie Sdiroicrigkciten, unb ^icr konnten 5ie Smcifel be= 
ginnen. IDo öie $d)u^3öne nicf^t Döllig proI)ibicrenb roirfeen, 
liefern fie einen finan3ienen (Ertrag; man^e fd)ä^en bcn 
von bem neuen 3oI(tarif na^ biefer Hid)tung ^in ju er« 
roartenben (Eingang auf 80 ITTillionen. Sollte man nun vkh 
leidet barum auf bie $d)u^3ölle i>er3id)ten, loeil man grunb» 
fä^lid} jeber Derme!}rung ber Staatseinnahmen tDiberflrebt? 
Kein einfid)tiger IDä^Ier bes Sentrums toirb bies oon feinen 
Dertretern verfangt Ijaben. ^öd^ftens konnte man forbern, 
^afe aud) bie (Bea)äl)rung biefer nTel)reinna^men an geroiffe 
(Garantien be3üglid) i^rer Dermenbung geknüpft merbe, unb 
gan3 3rDeifeIIos roar es i>on Dornljerein, ba^ eine (Bemäf^rung 
toeiterer Solleinnahmen, ber fogenannten S'man^^ölk, o^ne 
derartige Garantien un3uläj[ig fein loürbe. 

"Denn ba^ au^ biefen le^teren gegenüber mit einer 
pxiren -Rble^nung nid}t aus3ukommen fei, mu&te fid) fofort 
ergeben, als man aus bem Stabiam ber bloßen präliminar^ 
biskuffion in bas ber gef^äftlt(f)en Derl>anblung eingetreten 
mar. — 

(Es foll kein befonbcres (5erDid)t barauf gelegt roerben, 
ivafe in Dielen 5<iII^^ ^i^ ®ren3beftimmungen 3U)if(^cn 6em, 
tDos als Sd}u^3oll unb bem, roas als Si^^nSSo^I 3^^ crad)t2n 
fei, fid^ mit 3tDeifelIofer Sic^erl)eit kaum roürben feftftellen 
laffen. Kaffee, Petroleum unb Zahak finb o^ne S^age bie^ 
ienigen Hrtikel, bei bmzn ber finan3ielle (Be[id)tspunkt ber 
roeitaus Dortüiegenbe ift, unb bie au^ bes 3U erroartenben 
(Erträgniffes toegen in erfter £inie [le^en. Diefen gegen* 



5inan3not in 5en <Etn3cI|taaten 347 

Über fid) oöllig ablc^ncnb 3U oer^alten toäre nur bann 
möqlldt gerocfcn, wtnn bk IDirtf^aftsreform allein in Sr^O^ 
geüanben liätte. Vas Sentrum 3umal roürbe bann keinen 
flugenblitk ge3ögert ^aben, [id^ bogegen 3U erklären, ba 
bk Befür(^tung eine nur 3U berechtigte i[t, ba^ bie beroilligtcn 
ITTe^cinnafjmen alsbalb r>on ebenfo oieten HTeI)rausgaben 
roürben Derfd)lungen merben ; allein hieran mar es aus me!)r 
als einem (Brunbe i>er^inbert. 3unä(^ft mu^ baran erinnert 
tDerben, ba^ ein ein3iger (Befe^entmurf bie $d)u^3ölle roie 
bie SiTtan33öne umfaßt; mag man au^ in ber $p23ialbe= 
ratung gegen biefe (enteren ftimmen, bei ber Sdjlufeabjtim« 
mung roirb man jic^ vor bk HlternatiDe geftellt finben: 
entiDeber, um bie 5i"an33öl(e 3U befeitigen, anä) auf bie 
$d)u^3ölle 3U vzx^\6)izn, ober aber, um bk le^teren 3U er= 
langen, bie erfteren in Kauf 3U ne!?men. 

f}kx^n kommt aber bekanntlid) nocf) ein anberes. Die 
Dolkscertretung im Reichstag befindet \\6) in einer förmlid}en 
3u>angslage ; bie fteigenben Husgaben unb Bebürfnijfe ber le^= 
ten 3a^re, an benen bie 3entrumsfraktion keine Sc^ulb trägt, 
benen gegenüber Don if^ren-^CDortfüljrern immer roieber auf (Er^ 
fparniffe gebrungen roorben i(t, fyxt in fämtCidjen beut(d)en 
Staaten eine größere ober geringere 5inan3not 3ur 5o^9^ 9^' 
I^bt. Sür Preußen toirb bas Befi3it bes laufenben 3ar)res auf 
einige mer3ig IHillionen UTark angegeben, für Banern be3iffern 
es bie ben lUitgliebern ber (Earifkommijjion oorgelegten Itad)- 
iDeife auf fünfunb3toan3ig tnillionen, für Sac^fen auf fünf, für 
IDürttemberg auf a^t, für Baben auf neun ITTillionen ITTark. 
Daß eine Deckung bes Bebarfs burc^ eine neue Hnfpannung 



348 Stellung bes Scnlrums jur Soürcform 

5cr bircfitcn Bcflcucrung ntc^t mögli^ fei, ift bic fajt all. 
gemein oon Hegierung unb Dolksoertretung geteilte Über» 
3€ugung; aber au(^ bie Hufna!/me neuer Hnlei{)cn bürfte 
\xdi fiaum als geeignetes ITtittel empfehlen, 3umal bie not* 
toenbige Dediung ber 3in|en unb Hmortifationsquotcn boc^ 
Tüieber 3U einer (Er^ö^ung ber birekten Steuern führen müfete; 
fomit bleibt nur übrig, auf eine mäßige (Er^ö^ung ber min« 
ber brüÄenben inbirekten Steuern Bebad^t 3U nehmen, unb 
!)ier kommt nodj t>as IDeitere !)in3u, ba^ bas Sijftem ber 
inbirekten Bejteuerung, gan3 im (5egenfa^ 3U ber allgemeinen 
ITTeinung ber frü^ren 3al}re, mel^r unb me^r an Hnl>ängern 
getoinnt, un6 bie Don bem 5ür(ten BismariÄ im 3ufammen« 
^ange bamit proklamierte Steuerreform meit^in im Zanbc 
Hnklang gefunben fyit 

3\t min bie Sentrumsfraktion aus allen biefen (5rün» 
ben ni(^t in ber £age, in ber reinen Itegatbe 3U oer^arren, 
fo ift fie, toie aus btn Reben i^er 5ül}rer ausreid)enb 
erhellt, ebenforoenig getoillt, ber Reid)sregierung ungemeffene 
€innaf)men 3U beroilligen, nodf bas Bemilligte o^nc jebe 
Garantie fjinsugeben. Über bie ^ö^e ber unumgönglid^en 
Beroilligung bürfte ein Befdjlufe erft gefaxt merben können^ 
tDenn burd) bie Beratung ber Kommiffion bie Bebürfnisfrage 
feftgeftcüt, unb namentli^ au(^ ein annä^rnö 3utreffenbes 
Urteil barüber möglid^ fein toirb, bis 3U toel^er f}ö^e bas 
finan3ielle (Ergebnis ber S(^u^3ölle 3ur Deckung ausreißen 
tx>erbe. IDas bagegen bie (Barantiefrage betrifft fo ift bie 
Sraktion f^n je^t unb, roie mir ^in3ufügen bürfen, mit 
Doller (Einmütigkeit 3U einer klaren unb prä3ifen Stellung 



Der Sentrumsantrag 3ur SoEreform 349 

gelangt ZwtkiUi \tanb für bic S^^^ktion t>on iwrnl^crzin 
feft: \k voax n\d)t gctoillt, bnxdi (Eröffnung neuer, ftetig 
fließenber (Einnahmequellen für 5as Retc^ bas BerDilligungs=» 
re(^t öes Reic^tags illuforifc^ 3U machen ; (ie mar ebenloroenig 
geroini, auf Koflen 6er (Einselflaaten bie 3entr algemalt bes 
Reichs 3U Dcrftärken unb in bie 5i"Q"3^o^ßit ber erfteren 
ein3ugreifen ; beibes mürbe gema^rt, roenn ber status quo 
aufregt er^lten unb bas Sijftem ber lUatrikularumlagen, 
meld^s Hrtikel 70 ber Reic^socrfaffung als eine blofe pro» 
ci[ori|6e (Einrichtung erf^einen lägt, neuerbings ge[id]ert unb 
feflge^lten mürbe, menn alfo bie ine^reinnaf)men aus 6en 
neu bemilligten Sollen nic^t 3U einer Dotierung bes Reic^, 
fonbern 3ur (Entlaftung 6er (Ein3el(laaten i>ermanbt merben 
feilen. Das i[t ber Sinn bes Hntrages, meld)er Dom 3cntrum 
in 6er Kommif|ion vertreten mirb. Der bisherigen 3cntras 
Ii[li(^en tEenben3 in ber (Entmicklung bes Reid^es mirb ^ier= 
burc^ ber föberalijti|^e ©ebanke mit allem Ha^bruck gegen* 
übergejlellt, unb 3rDar in einer IDeife, mel(^ bic Recf)te 
6es Rei^stages nid^t bejc^ränkt, fonbern mclme^r ausbrück« 
li(^ inner^lb ber bis^rigen 6ren3en ma^rt. Hn b^n Der» 
tretungskörpern ber (Ein3elftaatcn i[t es, 6afür Sorge 3U 
tragen, ba^ 6ie 6en le^teren gemorbenen ITIe^reinna^men 
ni^t ba3U Derroanbt merben, leichten E)er3ens in neue Hn« 
forberungen 3U milligen, fonbern ba3U, bk bejtel^enben £aften 
3U erleichtern unb eine jebesmal bzn befonberen Bebürfiiiffen 
angepaßte Steuerreform ansuba^nen. 5ür bie grofee VOidi» 
tigkeit, meld^ bem Hntrag bes 3entrums innemo^nt, 3eugt 
genugfam bie (Entf^ieben^eit, mit ber bas fjaupt ber Uni- 



350 ^^^ Antrag Bennigjcn 3ur SoHrcform 

tarier, J)crr Don Bennig[en, xfyx abgclcljnt, unb 6te gcfamtc 
liberale preffe öagegen Stellung genommen Ifat 

Huf 5en Bennigfenfd)en Hntrog, einige ber rDid)tigften 
5inan33ölle nur auf 3eit 3U beroilligen, legt man bagegen in 
öen Kreifen öes Zentrums geringes (Beroid^t. IHan tjat bort 
tüenig Dertrauen in bie nad)ljaltige Kraft parlamentari[(i)et; 
Befd)lüffe unb bie IDiberftanbsfäljiglieit politljd^er Parteien,, 
man ift 3ubem nidjt gerool^nt, in I^errn Don Bennigfen ben 
unbeug[amen Dertreter ber Red}te unb Steilheiten bes Dolltes 
ju erbli&en; aud^ roürbe eine foldje Beftimmung nadj Hn» 
nabme bes oben be3eid^neten Hntrages [eine Spi^e nid}t mcl)r 
gegen bas HeidE), fonbern gegen bie (Ein3elftaaten rieten, 
unb fic roürbe enblid^ Don geringer praktifdjer Bebeutung 
unb l}öd)(tens als Dro^mittel 3U üerroertcn fein; benn bie 
tDirkli(f)c üerringerung ber 3ölle unb Steuern — es fielet 
^ier Tiamentlicf^ bie Sal3fleuer in S^age — roürbe ^wax bie 
(Einnal}men bts Heidjes {djmälern, aber |ie bliebe 3um großen 
Cell ein (Befdjenk an bie f}änbler unb Spekulanten, ol)ne 
3ur €rleid)terung bes Dolkes bei3utragen. 

(5egen ben Hntrag bes 3«ntrums roerben oljne Sroeifet 
|ämtlid}e liberale ftimmen, bagegen ift mit großer IDal)r= 
fd]einlid)keit an3unet)men, ba^ bie beiben konfenKitioen S^afe« 
tionen büfür eintreten roerben. 3nroiefem biefe parteiöer« 
fdf)lebung toeitere Solgen in ber Sufeunft nac^ fid) 3ie^en 
toerbe, bleibt ab3Utt)arten. Das 3cntrum aber roir6 fid) fagen 
können, bafe feine IHitroirkung bei einer gefe^geberifc^en lUafe« 
regel »on burd)greifen6fter Bebeutung, bie es teilroeife felbft 
^erbeigeroünfd^t, beren "Durdyfülirung im gan3en es nid)t auf« 



Die 5ran&enftein|(i)c Klaujcl 351 

j:uT)atten oermod)te, it)m jugtcidf^ eine (ErrungcnfcfKift ein« 
brachte, tüeld)e im 3ntcrcffe 6cr fööcratloen Husgeftaltung 6cs 
Hei(f)e$, rote öer IDal^rung bts {jonftitutioncHen Hechtes, m6]t 
!^dj genug angcfd)tagen rocröcn kann." 

Hm 25. 3uni rourb^ in öer Kommifjion öer Hntrag bes 
Zentrums mit erI)cHi(i)er $timmenmcf)rl^it ongcnommcn, 
xxKld\tv ben Hamen bes Si^si^^^i^n ^on Srancfeenftein trug, 
unb bemsufolge bcr eine I^ejtimmte {}öf)e übcrfdjreitenbe iäl)r« 
liiije Betrag an 3öllen unb Derbraud)s(teuern ben ein3elnen 
Bunbesftaaten nad) IHafegabe iF)rer BeDöIkcrung übcrroiefen 
toerben follte. 3n ber Begrünbung konnte lDinbtfy)rft \\6) 
barauf berufen, ba^ er bie bem Hntrage 3ugrunbe licgenben 
(Bebanken bereits in feiner Rebe Dom 8. ITTai entwickelt 
unb feine 3uftimmung an bie (Ercoortung geknüpft lidbe, ba^ 
bie lTlef)rerträgniffc aus inbirekten Hbgaben 3U (Erleid|tcrung 
5er 5^'^ön3not ben (Ein3eljtaaten überroicfcn roerben follten. 
Hm 9. 3uli trat aud^ bk nteF)rl)eit bes Reid)stages bem 
Hntrag bei. Dom 10.— 12. 3uli fanb bie britte £efung bes 
golltarifs [tatt. (Er gelangte in ber (Bejtalt, bie er auf (bxunb 
eines Kompromiifes 3rot(^en b^n (Ei[enfd^u^3öIInern unb beit 
Hgrariern gewonnen tjatte, mit großer $timmenmel)rf)eit 3ur 
Hnnaljme. Unmittelbar bamad^ rourbe bie Seffion ge[d)lofien. 

$d)on um 30. 3uni l^attt Kultusminijter Don S^^ [«ine 
(Entladung eingereid}t; am 14. 3uli erl)ielt er in bem bis= 
f)erigen 0berpräfibenten t>on Sd)lefien, fyxxn rx>n puttkamer, 
feinen Ha (^ folg er. 

rie $03ialpolitik roar begreif lid)errDci|e In ber ab^ 
gelaufenen Sefjion etmas in b^n {)intergrunb getreten; bk 



352 flrbelterfc^u^. Arbeit unb Cofjn 

feon|cn>atir)c Partei fyxüz il}r frü^r ermaljTitcs 3ntereyjc für bas 
fyinbwtxk bmdi 5ic Dorlage eines Hntragcs, ber 5en Hamen 
6cs Rbgeorbnetc t). SeijbcrDi^ führte, bekunbct, roeldi^r eine 
(Drganijation bcs 3nnung$tDeiens anttrebte. IDi^tiger aber 
roar bie f)aftpflid)tfrage unb mas bamit jufammen^ng. 3(^ 
Ijab^ oben ben r>on mir grunbfä^li^ eingenommenen Stanb» 
punkt bargelegt, ber Staat Jolle mit feiner S^KingsgeiDalt ba, 
aber audj nur ba eingreifen, mo es fic^ barum Ijanbclt, roirfe* 
li^e Re^te bcr einseinen 3U f^ü^en, roeld)e bieje [elbjt ju 
fd}ü^en ni^t in ber Tage Jinb. Dem Hntrag ber KonfertmtiDen 
gegenüber ergab \\i\ baraus für mi^ bie Konfequenj, ba^ 
id) ber (Einfül)rung i>on ßtwingsinnungen burd^us roiberftrebte 
unb nur bereit mar, unter beftimmten Doraus|c^ungen ben 
3nnungen gen)i(fe prioilegien 3U3UU)enben, toeldje es er« 
ftrebcnsroert machten, i^en als ITIitglieb ansugeljören. 

Hnbers in ber anberen S^age. ITtir roar nic^t 3U)eifel!^ft, 
ba^ es fi(^ ^er in ber lEat um btn $(^u^ t>on Herten Ijan* 
belte. IDer feine Hrbeitskraft in ben Dienft eines Unternel^mers 
ftellt, folltc ber nid)t einen Hnfpruc^ auf (Erfa^ l}aben? 3c^ 
I)atte fel)r fleißig bie Sdjriften bes Dereins für $03iaIpolitik 
gelejen unb mir mand^ ber Ijier Dertretenen (Bebanken an- 
geeignet, anbere in meinem Sinne umgebogen. So fagte ic^ 
mir: Die Hrbeit ift eine IDare, bie ber Hrbeiter an ben Rrbeit» 
geber Derkauft; ber £ol}n, ben er bafür erl)ält, mufe aI|o oon 
Rechts roegen ben IDert ber Derkauften IDare bedien; aber 
bie Hrbeit i|t eine IDare Don gan3 bejonberer Hrt, benn [ic 
ift t>on ber perfon bes Hrbciters untrennbar. Das Arbeits- 
Derljältnis ift bur^ ben freien Rrbeitsi>ertrag geregelt. Huf 



flrbcxterj(i}u^ unb f}aftpfltd|t 353 

bk Bcbmgungen besfclben ^at ber ein3elne Hrbeitcr fo gut 
toic keinen (Einfluß; er mufe arbeiten, um jt^ unb feine Sin>^ 
gel)örigen am £eben ju crl)atten; er mu^ öie Hrbeit über* 
n€f}men ba, mo er fie finbct, unb fo, rate er fie finbet. (Er ift 
in ber £age bes Kaufmanns, ber feine löare unter allen Um« 
ftänben losfdjlagen mufe, aud) roenn bie probukt ionskof ten 
nl^t gebeckt tDerben. Qier ift ber Punkt, roo bie ftaatli^e 
(Bcfe^gebung eingreifen mug; fie mufe bem tt)irtfcf|aftlic^ 
$(^rDad)en baju üer!}elfen, bü^ er bzn DoIIen (Erlös für feine 
n)are Rrbeit erhält, roetl biefe mit feiner Pcrion untrennbar öers 
bunben ift, unb es fid^ fomit um b^n Säfu^ ;>erfönli(f)er Redete 
Rubelt. Diefen Sal^ ^atte \ä) oerfud^t in ber Sa^^i^Q^f^Ö' 
gebung 3ur (Bettung 3U bringen, er fd)ien mir aber nod) barüber 
l}inaus Hnmenbung finben 3U muffen. $d)lie&t er bie 5orbe« 
rung ein, bk Befd^ftigung in ben 5abriken fo ein3urid)ten, ba^ 
ber Hrbeiter gegen bie (Befa{)ren gefdiü^t ift, tDeld)c bie Hr« 
beit mit tnafd)inen bei ITTaffenprobuktion unb Hrbeitsteilung 
naturgemäß mit fid) bringt, fo fd)ien er mir aud) in öen 
Sällen, in benen ber Hrbeiter tatfäd)lic^ Don biefen (Bcfa[)ren 
in irgenb einer IDeife betroffen rourbe unb Schaben gelitten 
Ifüik, einen Hnfprud) auf (Erfa^ 3U begrünben. Das E)aft= 
pflid)tgefe^ i>om 3al)re 1859 geftanb bem befd^äbigten Hr- 
beiter einen Hnfprud) auf Sc^benerfa^ nur bann 3U, toenn 
bie Befd)äbigung nad)meisli^ auf ein Derf^ulben bes Hrbeit« 
gebers 3urüdi3ufü^ren roar. Die Bemeislaft traf btn Be= 
fdjäb igten. S^\^ überall Ratten bie Untemel)mer burd> (Ein« 
gel)ung t>on Derfid)erungen bas Rifiko 3U Derminbern unb 
il)re perfönlic^e Haftbarkeit in b^n i}intergrun6 3U f^ieben ge» 

fjertltng, Ccbcnsertnncrungcn. 23 



354 3ntcrpcIlQtion 3ur l)aftpflid|tfxagc 

roufet. Die Dcr|id^rungsgejellfd)<iftcn aber roaren reine (Er^ 
loerbsgefellfdiaften, btnm es nid^t einfiel, erl}obene Rn(prüd}e 
otjne iDeiteres ju befriedigen. Das max, toie all[eitig anerkannt 
raurbe, ein unl^altboxer S^ltanb. Der Hntrag (Baien i>om 
Jatjre 1877 I^atte 6enn aud) unter an^rm eine Hefarm bts 
,f)<iftpflid)tgefe^es Derlangt. 3m 3al)re 1878 l}atte fobann 
6er freijinnige Hbgeorbnete ^irjd) einen gleid)geridyteten Hn^ 
trag eingebrad)t, bos 3entrum feinerfeits l}atte ba3U [zmn 
tEeil 5es Antrags (Baien reprobu3iert. Hm 9. Hpril l}atte 
i^n ber Reidjstag an eine Kommiffion oenoiefen; bos (Ergeb* 
nis iljrer Derl^anblungen loar eine Refolution, ber sufolge 
(Erl^bungen über eine Hus6el)nung bes (Befe^es auf bie mit 
befonöerer (Befa^r für Zzhtn unb (Befunbl]^eit oerbunbenen (Be= 
toerbebetriebe, foraie Dorfd)läge über tim Regelung ber Be* 
toeislaft, in einer öer Hatur 5er ein3elnen (Bemerbebetriebe 
ent[pred)enben IDeife, »erlangt rourbe. Sie kam megen $d)lu6 
ber Seifion nid)t meljr 3ur Beratung im Plenum. Qu Be« 
ginn bes näd)ften 3al}res brad)te bas S^ntrum unter meinem 
Hamen eine 3nterpellation ein, u)eld)e Huskunft oerlangte, 
ob unb roeldie Sd)ritte in ber !>aftpflidjtfrage 3U ertoarten 
feien. Hm 26. S^^^uar 1879 fanb bie Beratung Ijierüber 
ftatt, pobei id) btn Cb^ban^^n erörterte, ob unb roie bur^ 
gefe^lid) feftgelegte Sd)ulbpräfumptionen bem Hrbeiter bie Be= 
roeislaft erleid]tert roerben könnte. 

3n ber gleid)en Qüt aber roar eine Hnregung nac^ einer 
anberen Rid)tung gegeben toorben. 3m 3al)re 1878 Ijatte 
ber Hbgeorbnete Stumm einen Hntrag vorgelegt, welcher bie 
(Einfüljrung Don obligatorifdjen, nady bem ITtufter ber berg= 



3nooUöilSts- unb flltersoctjorgung 355 

männi|d)en Knappf(i|aftsDercinc 3U bilbenbtn HItersocrfor» 
gungss unö 3nüaliöenfea|fen für die Sabril^arbeiter oerlangtc. 
(Er IfQtk mid)i bamals, bü mir uns in bex (Bemerbeorbnungs* 
kommiffion kennen gelernt !^tten, auf gef orber t, ben Hntrag 
mit i!)m gemeinfam 3U (teilen, un5 mar fefjr üb«rra[d)t, als 
id) ,i!)m geitel)en mußte, von jenen Knappfrfiaftskaffen bis* 
I^r nid^ts gemufet 3U I^aben. Bod^ follten töir uns bemnäc^ft 
auf ibem von il^m elngej(f)lagenen IDege begegnen. Der Hn« 
trag kam damals nidjt 3ur Derl^anblung. Jm 3al)rc 1879 
mieberl^olt, Ir>ur^e er an eine Kommijfion t)erroie(en; biefc 
einigte \\6) jgleid^falls auf eine Hefolution, roeld)e mit einem 
t>on mir ,i>erfaftten fd|riftlid^en Berid)t bem Plenum iwrgelegt 
mürbe. (Es mar barin Porge((f)lagen, ben ^errn Hei(bskan3ler 
3U erfud^n, tunlid)ft balb einen (Befe^entmurf, betreffenb bie 
(Errid}tung Don 3npaliben* unb Hltersoerforgungskaffen für 
5abriliarbelter mit obligatorifd^er Beitrag spfli^t, Dorjulegen. 
Hud) maren imfür gemiffe Hid)tlinien x>otge3eid)net. Hud) 
biefe Hefolution kam in ber laufenben Setfion nid)t 3ur pienar* 
beratung. 

ITad^tragen mill idj no^, ba^ mid^ im 5rii^o^t bes 3al)res 
1879 meine Ji^au für kur3e 3eit nad^ Berlin begleitet Ifaiiz, 
Die Reife bortl)in mad)ten mir über J}annoi>er unb £üneburg ; 
Ijier lebte feit kursem meine jüngere Sdjmefter, meldje fidj 
im Oktober Dorigen 3al)res mit bem Regierungsrat »on (Ellerts 
t)ermäl)It l)atte. (Er mar ein geborener Berliner, fein Dater 
mar Rat in ber kat!jolifd|en Hbteilung bes Kultusminifteriums 
gemefen, aber eine $d)mefter besfelben l)atte, mie es gekommen 
mar, meife id) nid)t, oiele 3alfxt in ber i)ertlingf d)en $amilie 

23* 



356 neuerlidje flbleljnung 6cr Bonner Softultät 

in H(cf)affcnburg 3ugcbrad)t Don £üncbiirg aus mad|ten 
toir einen kur3cn Hb|tcd)cr nad| {)amburg, leiber 3a kur3, 
um einen rid)tigen (Einbruch oon 6er großen J}QnbeIsflabt 
bai>on3Utragen. 3n Berlin rourbe meine 5^^^ ^'^^ ^^^= 
raanbtcn unb Bekannten überaus f}er3lid} aufgenommen, fo 
insbefonbere pon 6er S^niili^ ^^ IDangenljeim, wo [ie 6ie 
gleid)en freunbfd)aftlid)en Be3iel)ungen anknüpfte, 6eren id) 
mid) feit meiner $tu6enten3eit erfreuen 6urfte. Don gro&em 
3ntereffe toar für fie, n)in6t{)orJt kennen 3U lernen; roir aßen 
mit i(}m un6 6er (5ruppe, 6ie (id) um S^andienftein 3U Der- 
tummeln pflegte, 3U IHittag, unb es rourbe jeljr bemerkt, bafe 
lDin6tl)or(t, 6er in 6er Konr>er[ation mit Damen nur meF)r 
06er minber geiftreidie $d)er3e 3U mad)cn pflegte, meine S^cin 
ölsbalb in ein ernftl^aftes (5e|präd) 30g. 3m {}erb|te fül)rte 
mid) 6ie 6encralr>erfammlung ber (5örresgejell(d)aft toieberum 
nad) inünd)en, oon mo id) in Begleitung meines Brubers einen 
Husflug 3um (Tljiemjee unb nad) Berd)tesgaben mad)te. 3d) 
konnte nid)t aljnen, roie oertraut mir fpäterl}in 6ie[e (5egcn6en 
rDer6en follten. 

3m IDinter naljm i^ meine Dorlcfungen toie geiDöl)nlid) 
.rDie6er auf, in 6eren Kreis id) je^t auc^ 6ie prin3ipien 6er 
Hed)tspl}ilofopl)ie einge3ogen l^atte. (Eines lEages berid)tcte 
mir 5r«iin6 Simar, 6er Pe6ell, 6er iljm 6ie Hkten 6er prü« 
fungskomtniffion 3U bringen l^tte, l)abe il^m er3äl)lt, UTi« 
nifter oon Puttkamer Ijättc 6er pl}ilo(opl)i(d)en S^^iiltöt 6ic 
Hb|id^t mitgeteilt, mid) 3um (Ejtraor6inarius 3U beförbern unb 
i^r (Butad)ten eingefor6ert. Die Sa^e fei aber, wk er treu= 
!yer3ig I)in3ufügte, für mid) nic^t gut ausgegangen; 6ie Sa* 



Oerlangerung 6c$ So3iaIiftcngcfc^cs 357 

feultät Ifdbe \\6) 6ur(f)<rus bagcgcn ausgefpro^cn, un6 öer 
Kurator Befelcr l)abe fid) bem in einem befonöeren Dotum 
«usbrücfilid^ ange|d)Iojfen. 3n Berlin erfu!)r id) bann burc^ 
^err Don Qeereman, öie (Eatfac^e fei ri^tig; i}err i>on 
Puttfiamer ^abc [elbft mit ifjm gefproc^en unb if)m gefagt: 
,,$ie f^aben alles in Hbrebe geftellt, feine Begabung, feine 
£c^rerfolge, feinen (El)arakter; er roerbe aber bur (^greifen.'' 
(Enbe Scbruar bes neuen 3al)res (1880) trat ber Reid)Sa 
tag 3ufammen. Die erfte Huf gäbe, bie il)m oblag, loar bie 
Verlängerung bes im 3al)re 1878 für eine 3roeiiäl)rige Bauer 
b«fd}loffenen $03ialiftengefe^es. 36] l)atte mid) in3n)ij(f)en ein* 
Q^l\enb mit ber S^age befd^äftigt unb toar 3U bem (Ergebnis 
gekommen, ba^ bas 3cntrum ber Derlängerung 3uttimmen 
möge, benn ein anberes fei es, einem (Befe^esDorfd)lage roegen 
gctüiffer IHängel 3U roiberftreben, unb ein anberes, ein be- 
ftel)enbes (Bcfe^ mieber auf3ul)eben. 3n bem rwrliegenben 
5alle ^tten bie Bebenken barauf berul^t, ba^ \id\ bas (5efe^ 
ni^t fo rDol)l gegen einen fd^arf umriffenen ftrafbaren (Eat- 
beftanb rid)tete, fonbern gegen eine ein3elne Partei, unb ba^ 
feine unbeftimmte 5a|fu"9 ^«^ Befürd)tung Raum gab, es 
könne je nad) bem Belieben ber Regierung aud) gegen jebe 
anbere mißliebige Partei 3ur Hntoenbung gebrad)t roerben. 
Diefe Befürd)tung aber l}atte feit bem (Erlaffe bes (Befc^es 
keine Beftätigung gefunben, unb mir fd)ien es bebenklid^, 
burd) bie IDieberaufl)ebung bes (Befe^es bie Beftrebungen ber 
$o3ialbemokratie geroiffermafeen für ftraflos 3U erklären. 3di 
entroidielte biefe meine 6ebanken in ber „Kölnifdien Dolks« 
jeitung" unb in ber „(Bermania", fanb aber babei, lüie id) 



358 3um $03iali[tengcje^ 

eins btn 3u(ä^cn 6cr Rcöaktionen entne!)mcn konnte, roenig 
<bcqtnlkhtf unb aud^ in 6er Jraktionsbcratung, 6ic in 6cn 
erften Zaqzn bes lTlär3 ftattfanb, blieb irf) mit meiner Huf* 
faffung in b«r tttinberljeit ; tro^bcm tourbe id) 3U meiner 
großen Überrafdjung als 5^aktionsrebncr für bie erfte £c{ung 
beftimmt. Hls bie S^^ciktionsberatung gefd^Ioffen roar, kam 
IDinbtljorft auf mic^ 3U unb fagte: „Sie roerben al[o fo 
fpred)en, ba^ roir ebcnfo gut ja tüie nein fagcn können." 
res toar bas Resept, bas er bei btn erften £e[ungen jeber- 
3eit felbjt 3U befolgen pflegte. (Er toollle |id| unb feine 
5reunbe nid)t fd)on r>on Hnfang an in einer beftimmten Ri(f^= 
tung fcftlegen. „Hber iEj3ellen3," ermiberte id), „\d) kann 
bod) nur fo reben, mie es meiner Über3eugung entfprid)t." 
„Dummes 3^ng/' antroortete er „Sie follen Ijier kein Kolleg 
lefen, fonbern eine politifd)e Rebe l^alten." 

Die erfte £efung fanb am 6. inär3 ftatt. 3d) unter3og ,mid) 
meiner Hufgabe, fo gut es ge^n tüollte, rekapitulierte bie Be= 
bcnken, rDeld)e im September unb Oktober bes 3a^res 1878 
bie Sentrumsfraktion beftimmt l^attzn, bem vorgelegten (bt- 
feljentrourfe bie Suftimmung 3U Derfagen, beutete aber aucft 
barauf l)in, ba^ bie Situation einem beftel)enben (Befe^e gegen= 
üBer nid)t bie gleid^ fei toie gegenüber bem 3U erlaffenben, 
unb beantragte, ol}ne meine unb meiner S^eunbe Stellung 3U 
prä3ifieren, bie Überroeifung an eine Kommiffion. Diefe nal)m 
einige Hbänberungen in bem ©efe^entrourfe o-or unb beftimmte 
btn lEermin, bis 3U u)eld)em bas (Befe^ üerlängert roerbm 
füllte, auf btn 30. De3ember 1884, roä^renb bie öorlage 
h^n 31. inär3 1886 t>orgefel^en l)atte. Die fd)riftlid)e Be- 



5or5ening bcr Htbett<rDer|i(f|erung 359 

nd|terftattung rourbe mir übertragen, eine Hufgabe, 5ie 6a* 
6urd) nld)t erteid|tert wnxbz, ba^ fid) bei ber $(i)lu§abftimmung 
in 5er Kommtjfion kleine ITtaiorität für ober roiber ergeben 
l^atte. So konnte \d} keinen Hntrag namens biefer ftellcn, 
[onb^rn nur über ben Derlauf ber Beratungen beridjtcn. 

Hud} bk $o3ialpolitik rut)te nid|t. (Bleid) im Hnfanga ber 
Scffion Ifdik ber Hbgeorbnete Stumm bie Hnfrage an bic Re- 
gierung gerirf|tet, ob fie beabfi^tige, btm Reichstage in biefer 
ober 6er näd)(ten Seffion einen auf bie Begrünbung Don 
Hltersüerforgungs* unb 3ni>alibenka((en für S^brikarbeiter 
gerid)teten ©efe^entrourf t>or3ulegen. 3n ber am 27. S^bruar 
ftattfinbenben Debatte fü!)rte idj bie frül)er erörterten (Be= 
Banken über bk Recf)tsantprü(^e ber Hrbeiter meiter aus. 
3d? roies barauf Ifin, ba^, roenn bie Sürforge für bie burd^ 
Hlter ober 3nüalibität arbeitslos (Deroorbenen ben (Demeinben 
überlaffen bleibe, bies nid)ts anberes be(age, als ba^ bie 
Unternel)mer eine il)nen 3ufte!^enbe Derpflid|tung auf un- 
beteiligte Dritte abroälsten. J}ier könne nur burc^ eine all= 
gemein burd)gefül)rte 3ti>angst)erfid|erung Hbl)ilfe gefcf)affen 
ö>erben, für roelcfie Hrbeitgeber unb Hrbeiter bie Beiträge 
aufbräd)ten. Hud) bie le^teren, bamit |ie fid) baburd} einen 
Red)tsanfprud^ auf bie Hlters« 06er 3nt>alibitätspen|ion er= 
tDürben, unb bie(e nid)t als ein (Bnabengefd^nk baftünbe. 3m 
legten (5runbe freilid)- kämen bie Hrbeitgeber bod) für bas 
(5an3e auf, ba, bei burd)gefül^rter Der[id)erungspflid|t ber Hr« 
beiter, ber ryon bem Unternehmer 3U 3al)lenbe £o!^n [i^ um ben 
Betrag 6er mn bem Hrbeiter ju entrid^tenben Der{id)erungs« 
prämie fteigern mü(je. Damit mar ber IDeg gefunben, ber 
oom f)aftpflid}tgefe^ 3ur Hrbeiteroerjid^erung l)erüberfü^rte. 



360 Slanbpunlit 3ur 3nnungsfragc 

Rud) b^v unerleMgt gebliebene Hntrag 5cr konferDatioeir 
Partei ^am roieöcr 3ur Beratung; in ber erften £cfung am 
17. inär5 prö3ijierte id) nod)mals meinen Stanbpunht 3ur 
3nnungsfrage. Die Kommifjion, roelcber ber Hntrag über« 
roiefen XDorben toar, rDäI}ltc mid^ 3um Beric^terftatter. 3n 
ber am 5. ITTai ftattfinbenben pienarberatung toarnte ic^ 
nadjbrüdilid) vor einer Überjd)ä^ung ber legislatioen UTafes 
regeln unb betonte, ba^ ber größere unb roiditigere (Teil bei 
einer an3u(trebenben Heorganijation ber 3nnungen auf bie 
eigene 3nitiatiDe unb bie energi(d)e Hlätigkeit ber beteiligten 
Kreife falle. Demgemäß liönne es fic^ nur barum l}anbeln, 
6en 3nnungen geroifje Dorteile 3U3UU)enben, bamit bie 3nnungs» 
genoffen bereittüillig bie il)nen 3ufallenben Derpflicbtungen 
übernäljmen. Die Bered)tigung, il}nen fold)e Dorteile 3U3US 
billigen, berul)e darauf, ba^ bie Übernal)me unb Husfüt^rung 
jener Derpflid)tungen im allgemeinen 3ntereffe n)ünfd)cns= 
roert feien. nid)t bas aber hönm bas Qkl fein, ben f^anb-- 
roerlisbetrieb allgemein gegen btn mafd)inellen unb (5roB« 
betrieb 3U fi(f)ern, fonbern es breite fid^ um ben $d)U^ bes 
felbftänbigen unb 3U bicfer Selbjtönbigfeeit roirtfd]afta(b bc= 
red)tigten J}anbroerkers gegen bie Hufiaugung burdi ben (bxo^^ 
betrieb. IDenige (Tage öarnad) rourbe bie $e|fion gefdiioffen. 

3n Bonn erroartete mid), abgefel)en tx)n meinen Dor* 
lefungen, eine Hrbeit, bie mir feljr toillkommen fein mufete. 
Hm 15. Hooember 1280 war in Köln im Dominikanerklofter 
in ber Stodiengaffe ber größte (Belel)rte bes beutfc^en lUittel* 
alters, Hlbert ber (Bro^e, geftorben unb einige tEage fpäter 
in ber angren3enben Hnbreaskird)e begraben roorben. IHan 



5c|t|d|nft 3ur Sähularfeicr fliberts bcs (Broten 35] 

tDoIlte öen Zaq ni^t rK)rübergeE)en la\\tn, of)ne 5ur^ eine 
tDürbige Säliularfeier bas Hnbcnken bes merktoürbtgen 
ITIannes 3U erneuern, unb ein 3U biefem 8^ti^z 3ufammen* 
getretenes Komitee beauftragte mtdj redytseitig mit ber Rh- 
faffung einer S^W^i^ifr ^^ ^^^^ friil)er berichtet, ba^ i^ 
mi^ f(^on [ett einigen Jal)ren mit ben Sdjriften unb ber 
irif[en(cf)aft Hlberts be|d)aftigt I)atte unb au^ oerfdiiebentlid) 
mit meinen Stubien an bie (Dffentlid)lieit getreten mar. Um 
eine neue, in großem tTtafeftobe unternommene, erfdjöpfenbe 
Darftellung konnte es jid) freili^ aui^ je^t nicbt Ijanbeln ; idj 
begnügte mid) bamit, „Beiträge 5U feiner IDürbigung'' 3U 
liefern. "Den tDid)tigften Ceil bilbet ber erfte Huffa§, in 
roelc^em iä) bie S^^Q^ be!)anble, toas Hlbert Don Hriftoteles 
gekannt, in roel^em Sinne er es üerftanben, unb roie er es 
ueriDertet Ijabc. 3d^ I)abe bamit bk Ri(^tlinien be3eid)nct, 
nad) roeldjen feitbem 3al)lreid|'e katI)olifd)e (Belef)rte bie (Be^ 
jc^Id^te ber mittelalterlid)en n)if|enf(f|aft unb ü^iIofopl}ie burd]- 
forfd^t unb unfere Bekanntfd)aft mit berfelben in roeitem Um* 
fange unb mit grünblid)em Derftänbnis geförbert traben. Dafe 
meine Schrift nai^ mel)r als breigig 3al)ren burc^ bie Huf« 
na!)me in bie Baeumker[d|en Beiträge einen tteubrudi erleben 
feilte, konnte id^ natürlid) nid)t al)nen; ba^ es mir 3U großer 
Steube gereid^t Ijat, toirb man begreifen. 

Don b^n guten Hbjid^ten bts tUinifters von puttkamer 
I^tte i(^ in3rDi(d)en nid)ts meljr ge^rt; ba fd^rieb mir am 
26. Htai 1880 5^^«iin^ I)eereman aus Berlin: „^eute l^at 
f^vx von Puttkamer XDiubt^rft gefagt, gejtern fei bas patent 
reiner (Ernennung 3um profeffor ejtroorbinarius na^ Bonn 



362 (Ernennung 3um (Eftraotbinarius 

abgegangen. (Er fyit alfo 5od), roie id^ auc^ iwrausfc^te, 
IDort gef^alten." BaI5 barauf überbra(f)te mir 6cr pebcll bie 
Urkunbc. (Ein (5el)alt roar mit 5cm lEitel ni^t oerbunben, 
toenn id) aud) in bie Reit)c ber preu§ifd)en Beamten einrücfite 
unb btn Dorgefc^riebenen (Eib t>or bcm Rektor — es mar ber 
Botanilier E}anftein — ablegen mufete. 

Die (Ernennung kam 3U \pät, als ba^ id)' fie mit un= 
geteilter 5rcube Mtte begrüben können, tladi brei3el)n 3a^ren 
Ifatk id) bie Stufe erklommen, rDeld)e anbere neben mir in 
tüenigen $eme(tern erftiegen Ijatten. 36) konnte mid) bamit 
trcften, ba^ aud] Kant brei3el}n 3al)re priDatbo3ent geblieben 
loar; aber l)er3erqui(kenb toar bie freubige Hufnal}me, roeldje 
meine Beförberung, roeit über meine näd)ften Hnge^örigen 
unb S^^unbe l)inau$, in ben katl}oli(d)en Kreifen fanb. 3<^ 
erl)ielt 3al}lreid)e 8ufd)riften, ri>eld)e ber Befriebigung bar« 
über Husbrudi gaben, ba^ ber unoerbienten Burüdife^ung ein 
(Enbe gemad)t jei. 

3n meiner Stellung an ber Unit>erfität änberte bie Be=» 
förberung nid)ts. Dafe keine materiellen Dorteile bamit t>er* 
bunben loaren, konnten n>ir leidet t)erfd^mer3en, benn loir 
toaren mit unferer ftillen, befd^eibenen £ebensu)ci[e gan3 ^m^ 
trieben. Huf größere (Bejelligkeit Ijatten roeber meine Sxan 
nod) id) großen IDert gelegt. 0pfermütig fyitte bie le^tere 
in all ben 3al)ren 3U mir gejtanben, meine 3ntereffen mit 
mir geteilt unb alle Derkennungen unb Burüdife^ungen ftark= 
mutig ertragen ; auc^ fel^lte es uns ja nid^t an ein3elnen treuen 
5reunben, mit benen mir im engften Kreife, unbekümmert 
um Kampf unb Streit ba brausen, bem S^olyfinne l)ulbigten. 



1 



(BcncraIoer|ammIung öcr 6örtesge|enj(^aft in Sulba 363 

l>i€ öies}ä!)rigc (Beneraloerfammtung ber (5örres»(Bc[eIIs 
Idioft fonö in Sulba ftatt. Sie mar eine ber am bejkn ge= 
lungenen, tooju öle Umgebung u)efentli(^ beitrug: bie ftille 
Bifcf|ofsftabt mit if)ren I)i[torif%n (Erinnerungen, bie mie 
oon fclbft 3ur Sammlung einluben; bk erfd^ienenen (5äfte 
unb tDot)t an&i bie Sinnesart ber gefamten Beüölkerung. 3m 
I}aufe bes (Dberbürgermeifters Hang, ber i>er|tänbn isooll an 
unfern Derlyanblungen teilnal)m, traf id) einen fi^lanlien, 
jungen ^errn aus S^lefien, t>on angenel)mem Hütern unb ge= 
lüinnenbcn Umgangsformen, ben eine gleid)3eitig ftattfinbenbe 
^Tagung ber katlyolifd)en Stubentenkorporationen l)icr]^r ge* 
fül)rt l\aik. (Es loar ber fpätere Hbgeorbnete Dr. lßox\6), 
ber nad^malige erfte Di3epräfibent bes preufeif^en Hbgeorb= 
netenl^aufes. (Ein befonbers roarmes (b^Unktn aber f^ulbe 
i^ bem trefflii^en bamaligen Seminarregens Komp. 

Die neue Retcf)stag$(effion begann am 45. S^^^^^^r 
1881. (5raf Hrnim Boi^enburg, ber im Dorigen 3al^re 
an Stelle bes als ©berpräfibent nac^ Sdilefien gegan= 
genen ^errn twn Seijberoi^ 3um erften präfibenten ge= 
tDüi^lt morben toar, fehlte unb teilte bemnä^ft fi^riftlid} 
mit, ba^ er bie löal^l ablehne. ITTan erful)r, er Ifahe fi^ 
pritKitim geäußert, keinem Präfibium angel^ren ju loollen, 
in roeld^em ein Ultramontaner pia^ finben roürbe. Der Rn^ 
Tafe 3U biefem unertüarteten Dorgei^n toar folgenber: Hm 
15. Oktober bes twrigen Jal^res roar in Köln mit großem 
Pomp unb in Hntoejen^eit bes Kaifers bie Dollenbung bes 
Dombaues gefeiert morben. Hngefii^ts ber Catfac^e, ba^ 
bie Derl)eerungen bes Kulturkampfes noc^ fortbauerten, unb 



364 Sunt 3nuungsgc|c^ 

insbcfonberc öcr (Er3bif(f)of von Köln tio(^ in 5er Dcrbcmnung 
iDcittc, IfaiU man auf liatI)olif(i)er Seite 6ic Parole einer 
iDüröigcn äurüdiljaltung ausgegeben. Das !)inberte natürlich 
bk fd)auluftige ITTenge nicf^t, fid) auf ben Straßen 3U orangen ; 
tDo!)l aber Deranlagte es 6ie katf}oIifd^en Korporationen fo» 
u)le 6ie naml)aften katt}oIifci)en perfönlid)keiten, fid) oon jeber 
Beteiligung fern 3U !)alten. 3m Sufammen^ang f^iermit roar 
aud^ 6er erfte Dißepräfibent 6es Reichstages unb Dor(ifeenbe 
6er g^ntrumsfrahtion 6em J^fte fern geblieben. Das rDur6e 
auf proteftantifd)er Seite 3U einer Beleibigung 6es Kaifers auf« 
gebaufd^t un6 oerfc^ffte 6em (Brafen Hrnim einen loirliungs» 
twilen Hbgang t>on einer Stelle, ber er jid) roenig getDad)fen 
ge3eigt Ijatte. Sern Itadifolger tüurbe 6er oon 6en Kon= 
feroatiDen t)orgefd)lagene un6 00m g^ntrum fofort afe3cptierte 
Hbgeorbnete üon (Boiler, Unterjtaatsfeliretär im Kultus» 
minifterium. 

Die Cl^ronrebe l}atte ^xod (Be(e^est>orlagen angcliün* 
6igt, 6as Unfallöerfidjerungsgefe^ unb bas Jnnungsgefe^ 
Das le^tere kam am 26. inär3 3ur Beratung. 3m Hamen 
meiner S^^^^o^isgenoffen konnte id} 6en (Befe^entrourf freu« 
6ig begrüßen, 6er fid^ im tDefentlid)en auf 6em Boben ber 
frül)er befd)lo|fenen Hefolution beroegte. 36] betonte nod)« 
mals, 606 es jid^ nidyt um 6en Sd)uö bes l)anbröerkerlid)en 
Betriebes, jonbem nur um 6en bes ^anbroerkerftanbes l)anbeln 
liönne, un6 ba^ rDeiterl)in 6ie (Beje^gebung nur ben äußeren 
Ha!}men biete, 6er 6urd) bie erfprießlid)e lEätigkeit ber ein« 
3clnen ausgefüllt roerben müjle. Huf 6as beftimmtefte fprady 
i^d) mid) gegen B^oangsinnungen aus. Die Dorlage rourbe 
einer Kommif[ion übertoiefen, ber id) als initglie6 angel^rte, 



3n bcr 3nnungsge|e^ftommtj|ion 365 

unb mit mir unter anbtxn auc^ (Braf IDitt)cIm Bismarcfe, \dt 
3tDei Zülfxzn ITlitglicb bes Reichstages, bcr fii^ fel}r eifrig 
on ben Dert^anblungen beteiligte unb 5ufammen mit bem 
Hbgeorbnctcn KleiftsHe^oro bemül^t mar, bic Bcftimmungen 
für bie 5U bilbenbcn 3nnungen im Sinne ber konfcrDatioen 
Partei 3U oerfc^rfcn. Hls es |i(^ barum I^anbelte, btn Be« 
ri(t,terjtatter für bos Plenum 3U uxil^len, f(^lug ber Dorji^enbc 
mic^ Dor; ic^ lel^nte inbc[fen ah mit ber Begrünbung, ba^ i(^ 
Dorausfi^tlii^ bic Bcrid)ter|tattung für bie in3rDifcf)cn gleid)« 
falls 3ufammengetrctene Kommiffion für bos Unfalbcr» 
fi(^rungsgcfe^ mürbe überncl}mcn mü||en, unb nannte ftatt 
meiner bcn (Brafen Bismarck. Darob allgemeines (Erftauncn. 
(Ein linlisftel^enbes ITTitglieb ber Kommiffion Derlangte gel)eime 
Hb|timmung; bas (Ergebnis roar, ba^ (Braf BismarcJi burc^ 
bic Stimmen feiner lionferDatir>en Parteifreunbe unb bie bcr 
Sentrumsmitglicber, bie mi(^ mit meinem überrafc^cnben Dor* 
fdjlage nid)t im $tid)e laffcn mollten, 3um Bericf)terftatter bc=* 
ftimmt iDurbe. (Einige Qdt baxnaä^ — i(^ Ijatte ben Dorgang 
fc^on längft toieber oergeffen — kam i^ bes Rbenbs nad^ 
Qaufc in ben H^inif^en I)of. 3^ mar überra[c^t, tro^ bcr 
twrgerüditen Stunbe ben (Eingang erlcuditet unb ben Portier 
nod^ in feiner £oge 3U finben. Rls er meiner anfi^tig mürbe, 
kam er mir fofort entgegen, um mir mit mistiger IHicne 
3U fagen, ein J)crr Ijabe nac^ mir gefragt, unb als er mi^ 
nid|t getroffen, einen Brief 3urückgelaffen. Der ^err mar 
ber Hbgeorbnetc (Braf BismarÄ geroefen, unb in bem Briefe 
ftanb, er l)abe bzn Beriet, btn il)m bie Kommiffion auf meinen 
Dorf^lag übertragen J^atte, nunmel^r fertig geftcllt unb hätz 



366 3um UnfoEocrjtdierungsgejc^ 

6at)cr, mir benfclb-en Dorlefen 5U bürfcn cnttoebcr bei m 
3U f)aufe ober aud^ in meiner U>o{)nung. 36) antwortete, 
ba^ id) gerne bereit fei, {einem IDunfd^ na djjuliommen, unb 
bü^ idj 3U einer beftimmten Stunbe im Rl^inifd^en i)ofe 3U 
treffen fein roürbe. (Er feam benn auö) rid)tig 3ur angegebenen 
Bcit bie brei Creppen I^rauf unb las mir bzn Bericht t>or, 
an bem id| nid^ts aus3ufe^en l^tte. 

Bafe unb mie id) t>on meinem grunbfä^Iid)en Stanbpunkte 
aus ben IDeg 3U bem piane einer 3n)ang$oerfid)erung ber 
3nbuftriearbeiter gegen Betriebsunfälle gefunben Ijatte, liaW 
ic^ ausfül^rlid) auseinanbergefe^t. Die Dorlage ber r>erbün= 
beten Regierungen kam am 1. Hpril 3ur Beratung, wo» 
bei i^ meine bamals von ber gefamten 5r^^^<^^ geteilten 
(Brunbgebanken entroidielte. (Begen 3rDei punkte im (Befe^= 
entrourf mufete id) mid) fofort aufs fd)ärftte ausfpred)en unb 
fanb babei toeit über bie (5ren3en meiner eigenen Partei« 
freunbe l)inau$ Suftimmung. (Es tDoren bies bie in bem 
(Entrourfe Dorgefeljene Reid)soerfid)erungsanftalt unb ber Su» 
fd]u6 bes Reid)es; befonbers biefer le^tere roiberfpra^ gan3 
unb gar bem pon mir frül)er bargelegten (Bebankengange, 
tDonad) id) bie i}aftung für Betriebsunfälle ausfd)lie6lid) btv 
3nbuftrie als foli6arifd)e Derpflid)tung auferlegt fel)cn roollte. 
36) fd)rieb bamals ber „Kölnifd)en Dolk$3eitung" : „Die brei= 
tägige Rcid)stogsbebatte über bas rDid)tige (Befe^, u>eld)es 
als ein Hnfang ber längft Derl)ei6enen fo3ialen Reformen 
fid) ankünbigt, l)at bekanntlid) mit ber Übertoeifung an eine 
Kommiffion i>on 28 ITTitgliebern geenbet. 3l)r liegt bie 
fd)tDierige Hufgabe ob, btn (Entrourf, für xoel^en in feiner 



flus|i(i)tcn bes Unfonoer|id|erungsgcjc^es 357 

je^igcn (5c|t<jlt nur eine t>erf(f^tDinben6e 3at)I von Hnl)angem 
fi^ finden öiirfte, fo urnjugeftalten, baft tlnt lUaiorität 
yiö) darauf t>ereinigen lägt. IDenn fortfdjrittlic^e Blätter fdjon 
jc^t mit ber i!)nen üblid^en Suoerjidyt ausfpred^en, bafe ein 
pofitioes Rejultat 5er liommiffarifd)en Beljanblung nicf)t er* 
toarlct rocrben bürfe, fo glauben roir, ba^ {ebenfalls bie Der« 
treter ber übrigen Parteien ben ern|te[ten IDillen mitbringen, 
einen foldjen Husgang 3U i>erl)üten: bie einen, meil fie fid^ 
jd^euen, h^n planen bes Reid)$lian3lers burc^ il)re ®ppo* 
fition ein gefäl)rlid}es 5i<^^o 5^ bereiten, bie anbern, roeil 
fie bas 0bium fürd)ten, toeld^s bas Sd^eitern jener „tooljl* 
gemeinten" Pläne in bm Hugen ber IDäl^ler auf fie laben 
könne, toie^er anbere enblicf^ — unb 5U biefen redjnen roir 
iet>enfalls bie IHitglieber ber Sentrumsfraktion — 
toeil fie in Konfequen3 il)rer gansen fo3ial»politifci)en tEen* 
ben3 nur bringenb rDünfd)en liönnen, bü^ bie guten unb 
braud)baren (Bebanken bes (Entrourfes im 3ntereffe ber ar* 
beitenben Beoölkerung (Beje^esform gecoinnen. 

Stellt aber fo btn Sd^roierigkeiten ber TTIäterie ber leb» 
^aftefte IDunfd) gegenüber, ettoas 3u(tanbe 3U bringen, 
fo roirb man fid) bod) l)üten muffen, biefem IDunfd) eine über 
bk großen fad^lid^en Bebenken l)inausgel)enbe Bebeutung 3Us 
3ugeftel)en. du btn IDäl)lern bes Zentrums l^aben rölr bü^ 
bei b<is Dertrauen, ba^ fie, roenn il)re Hbgeorbneten nad) 
g-eroiffenljüfter Prüfung in ber (Dppofition glauben r>erl}arren 
3U muffen, unb bas (5efe^ an biefer 0ppofitiou 
f ^eitert, \iä) baburc^ nid)t beirren laffen. £ange el)e 
an mafegebenber Stelle ber Brud) mit bem bisl)erigen Sijftem 



368 flnnal)mc öe$ UnfaIIocr|id)erungsgeje^es 

bts (Del^enlaffens angcbal)nt mar, i^at man rwnfeitcn bcs 
Scntrums ein (Eintreten 5er (Befe^gebung 3ur J)eilung ber 
mannigfachen {o3ialen Sdjäben Derlangt. IHöglicf), bafe es 
nun, nad)bem 5er Bru^ mit 5em frül^eren $t)jtem Dollsogen, 
5ie iDenig 5ankbare, aber barum um fo rot^tigere Huf» 
gäbe 5es Sentrums jeln mir^, i>or 5em entgegen« 
fgefe^ten (Ejtrem 3U roarnen un5 mit allen Kräften 
roie auf 5em liirc^lid)en, fo je^t auf 5em u>irt[(f)aft« 
Iid)en un5 fojialen Gebiete 5ie unerläfelid^e 
5r«il?eit 5er Betoegung gegenüber einem ie5e (elb-- 
jtän5ige 3nitiati0e un5 ie5e autonome Betätigung abforbieren« 
5en $taats[o3ialismus 3U magren. Denn 5ie grofee ^ragtöeite 
5es in Re5e fte^n5en 6efe^es liegt nid^t in feinem unmittel« 
baren (Erfolg, jon5ern h^\klft büxln, ba% es, als 5er erjte Sd^ritt 
auf einer gefä^rlid)en Bal)n, an5ere gefä^rlid)e Schritte nad^ 
|lc^ 3ie^en mu§." 

3n 5er Kommiffion, 5ie mid) in 5er lEat 3U il}rem Be= 
rid)terltatter rDäl)lte, kam es naä) lebl)aften Derl^anblungen 
311 einem Kompromijfe 3rDifc^en uns un5 5en KonferDatioen. 
Die Reid)SDerjid)erungsan|talt tDur5e 5ur^ £an5esan|talten 
cr[e^t un5 5er Heicf)S3ufd)u6 feines ftaatsfo3ialiIti|d)en Clja- 
r<iliter$ roegen befeitigt. "Die Beiträge follten 3U einem Drittel 
Don 5en Hrbeitem un5 3U 3rDei Dritteln von b^n Unter» 
nel}mern aufgebraßt U)er5en. 3n 5iefer (Beftalt rDur5e 5as 
(Befe^ tro^ 5es entfd)ie5enen IDi5erfprud)^s 5es Reid}slian3lef$, 
5er es oljne jeben Sufd^ufe als unannel)mbar be3eid)net l^atte, 
Oim 31. Rtai In 3n>eiter un5 am 15. 3uni in 5ritter £efung 
angenommen. 



3n £üneburg 369 

<Es roirb m jenen (Tagen getoefen fein, ba^ 5er Rh" 
geordnete Stumm üerfc^iebene Ferren 3U fic^ 3U Cifcf)e ein« 
Inb, barunter 5en Kultusminifter Don puttkamer unb öen 
5inan3minifter Bitter, Dom Hei^stage IDinbtl^orit, 5en fäc^* 
fif^n 6eneraI|taatsanrDaIt i>on S^roaräe unb, töenn iä) ni(^t 
irre, au(^ 5^^ßi^^i^nt t>on J)eereman. 3m (Befpräc^e äußerte 
fic^ Stumm freunbli^ über mic^ unb meine tEätigkeit. „Unb 
b«r ITtann", meinte IDinbtIyorft, „bringt es in preufeen nidjt 
3U einer profejfur." „3di fyibe i{)n [a 3um profe[for gemalt," 
entgegnete fyn von puttkamer. „3arD0^t," fagte IDinbt« 
borft, „aber Sie geben if)m keinen Pfennig (Be^lt/' Der 
5inan3minifter bejtütigte, ba^ eine ©e!)altsforberung an il}n 
nid^t geftellt morben fei. „Se^n Sk mol}l, feigen Sie tDO%" 
fagte IDinbtt)orft, unb als nun f)err üon Sd)rDar3e in feinem 
fäd)fifd)en Dialekt fid) äußerte: „Den täten toir aud| nad> 
£€ip3ig berufen," rief tDinbtl^rft: „^un Sie bas, tun Sie 
bas, bann mufe ber ITtinifter ^ier (5elb l^rgeben!" 

Den RüÄroeg oon Berlin na^m idi über £üneburg, u>o i^ 
ber (Laufe einer kleinen Ilid^te beiu>o^nen unb audy meine XilnU 
ter treffen follte. 3c^ ging ni^t o^ne bange Sorge l)in, benn 
id^ tDugte feit kur3cm burc^ ben Darmftäbter Hr3t, ba^ bie 
(5efunbl}eitsftörungen, toe^e fic^ bei meiner IHutter eingef teilt 
litten, insbefonbere l)eftige S(^mer3en in ber linken Sd)ulter, 
auf ein tückifc^s Übel 3urück3ufü^ren feien. 36] mar in 
btx Ita^t t)on Berlin abgefaljren unb in ber S^ül}« in £üne- 
burg eingetroffen, wo iät in einem J>otel abftieg. Hls i^ 
mic^ oom Sanfter aus über feine £age orientierte, erkannte 
i(^, ba^ CS an einer Strafe lag, roelc^e in i^rer 5o^tfe^ung 

Qertling, Cebenserinnerungen. 24 



370 (Erferanliung ber lUuttcr 

5U 6cr abgelegenen, kleinen katl^olifc^n Kxxäfz füt)rte. 3u« 
qh'id} fiel mir ein, ba^ boxt eh^n je^t 5ie 5^ü{)mejfe fein 
tDcröc, in bie meine IHutter 3U gel}en pflegte. Rid)tig, 6a 
kam fic aud^ jd^n bts IDeges bal^ev, müljfam unb gebüdkt; 
id} folgte il)r unb [aly |ie, ein trauriger Hnblick, me^r an 
6er Kird)enbank l)ängen als barauf knien. Hls id^ jie 6ann 
nad)!)cr begrüßte, klagte fie nid^t, roar aber nid)t ol}ne Sorge 
um 6as Befinben meiner $d)roeftcr. IDir gingen 3u[ammen 
in 6ie n)ol)nung, roo id) il)re Sorge be|tätigt fanb, unb mir 
roaren beibe frol}, als bie IEaufl)anblung o^ne jebe Störung 
wrübergegangen roar. piö^lid) aber tourbe meine IHutter 
von einem l)eftigen Krampfl)uften befallen, an bem Jie 3a 
erftidien broljte. Dort bie junge n)öd)nerin, n)eld)e ber Pflege 
beburfte, unb ^ier bie 3U iljrer Pflege l^erbeigeeilte tobkranke 
HTutter! Sofort üerftänbigte id) meinen S^mager unb ick- 
grapl)ierte nad) Darmftabt, ba^ meine ältere Sd)me|ter kommen 
muffe, bie ba3U aud) gleid) bereit u:>ar. 36) konnte il^re 
Hnkunft nid)t abroarten, aud) fd)ien bie ITIutter fi^ einiger« 
mafeen erf^olt 3U l)aben; ba^ aber ITTarie (Ellerts von l^d)= 
grabigem S'^^^^^ befallen roar, konnte mir bei meiner Rh:^ ' 
reife nid)t 3U)eifell)aft fein. 6lüd?Ud)errDeife konnten är3t- 
lid)e Kunft unb forgfame Pflege bie brol)enbe (Befal}r ah^ 
roenben. 

Bie biesiäl)rige ©eneraloerfammlung ber (Börresgefcll« 
fd}aft follte in ^rier ftattf inben ; bie Dorbereitungen ba3U 
lagen in ber f)anb bes trefflid)en Profeffors S6:iVi%, ben roir 
b^n luftigen pi)ilofopl)en nannten. (Er mar £el)rer ber pi)ilos 
fopljie an bem bortigen priefterfeminar geroefen, unb als 



(BencrQloerjommlung ber (5örresge|eII|(^afl in ^rier 371 

öicfcs im Kulturkampf gejd^Iof|cn rourö«, mit einer Hnja^l 
tricri(d|cr tEl)eoIogen nacf| Bonn gekommen, um bort ein 
Huge über fie 3U falten. Der (Börresgefellfdjoft war er 
gleid^ anfangs beigetreten unb l^atte eifrig an il}rer Hus« 
breitung un6 Husgettaltung mitgearbeitet. Da§ idj jemals 
über p!)ilo(opl)ifd)e Probleme mit il^m gefprod)en li'dtk, rocife 
i^ mid) nid}t 3U erinnern. 36) glaube, folrfje ejiftierten 
für il^n aud^ nur 3ugleic^ mit il)ren £öfungen in 6em £e^» 
budje ber f^ola(tifd)en pi)ilo(opl)ie, beffen er \\6) 3U bebienen 
pflegte. Später gab er ein tEl^omasIejikon Ijeraus, bas il^m 
in mand)en Kreifen Hnerkennung Derf(^ffte. Dor allem aber 
roar er ein braoer, 3UDerläffiger IHenfc^ unb ein oortreff* 
lic^r (Befellfdiafter. Die Derfammlung üerlief nacf) IDunfcl), 
bod} i(t barüber ni(f)ts befonberes 3U berid)ten. Die Diö3efe 
mar bamals oerrDaift, ber BistumsocrtDefer be £oren3i üon 
ber preufeifdien Regierung nid^t anerkannt. 

Huf bem Hüdiroege, auf bem mid| S^^^i^^^ Simar be* 
gleitete, befud)ten toir üater Dieten in Ür3ig. 3n Koblen3 
trennten mir uns, Simar, um nadf Bonn 3urüdi3ukel?ren, 
i^, um r^inaufmärts nad) inain3 unb Don ba nad) Darm« 
]tabt 3U fal^ren. Untermegs, id^ toeig; ni^t mel)r auf 
meld^er Station, ftieg I}err Don (Boiler 3U mir ein, ben 
16) als Heid)stagsprä[ibenten kennen gelernt l^tte, unb ber 
nadj Sd)lufe ber Seffion an Stelle bes 3um ITtinifter bes 
3nnern unb Dl3epräfibenten bes preu6i(d)en Staatsminifteriums 
beförberten f)errn i>on Puttkamer Kultusminijter gemorben 
mar. IDir unterl)ielten uns über gleid)gültige Dinge, unb 
Idf legte ber 3ufälligen Begegnung keine Bebeutung bei. Den 

24* 



372 P^°" 3"^^ Berufung na^ Breslau 

3u[taTib meiner ITIutter fanö t^ crnjt genug, aber geiftig 
txHir fie frij^ roic immer nnb liefe [i^ tx)ller Dergnügen 
von mir am Hrme in einem großen Simmer auf= anb ab- 
füljren. Das Könne fie nadj, jagte fie. Hber es mar bas 
lefetemal, öafe i^ fie aufeer Bett getroffen Ifdbt. 

3n Bonn ftanb für Hnfang September bie grofee KatI)o- 
ILkenoerfammlung beoor. 3cf| l^atte m\6] nid)t oiel barum 
kümmern können unb max aud^ an ben Der^anblungen nur 
tDenig beteiligt. "Dagegen l^atten roir bie grofee 5rcube, bei 
biefer (Delegenl^it nic^t nur lDinbtl}orft unb ITIoufang, fon^ 
bern au^ bie S^^^iHe t)on IDangenl^im rDieberl)olt bei uns 
im I}aufe begrüben 3U können. 

Beim Rbtd)ieb fagte mir tDinbtfy)rft: „Sk muffen je^t 
na^ Berlin fahren unb btn ITtinifter Don (Bofeler fragen, 
tDas er mit Ol^nen i>or I}at." 3d) mar fel)r überrafc{)t 
unb auä) nid)t befonbers geneigt, bem Dorfd^Iage 50^9^ 3^ 
leiften. Hber IDinbtfy)rft lüar fo beftimmt in feiner Huf= 
forberung, ba^ \df mic^ in ber tEat 3U ber Reife entfd)Io6. 
3uglei(^ riet er mir, bew)r i^ 3um ITtinifter ginge, bzn 
(Bel^imrat Stauber auf3ufuci)en, ber im IHinifterium Re« 
ferent für bie katl^lif^en £e^ranftalten roar. Dafe biefer 
fi^ für mi^ intereffiere, roar mir f^on frül^r burc^ £eo« 
potb Kaufmann mitgeteilt roorben. Don Stauber erful^r i^, 
pas im plane mar. Rn ber Unir>erfität Breslau Ifatk bie 
ftatutengemäfe Don einem Kat%)Iiken 3U bekleibenbe Profeffur 
für pi)iIofopl)ie als Ha^folger (Eloenicf^s ber Hltkatl^olik IDe« 
ber inne, mos natürli^ in kat^olij(^en Kreifen fd^meren Hn« 
ftofe erregte, aber au^ regierungsfeitlic^ als ein Übelftanb 



Der|(ijltmmerung im Bcftnbcn btx XtluiUx 373 

empfunden touröe. "Der tttinifter fyxtte bal}tx 5er Sci^ultat 5en 
Dorfc^lag gemad)t, einen kat!}olifc^en pt)ilofop!)en ansuftcllen 
unb bafür mid^ in Husfic^t genommen. Die S^^i^ttät aber 
l)attc barauf mit einem einftimmigen Proteft geantroortet, ben 
mir (&e^eimrat Stauber im Original porlegte. (Einige be« 
kannte Hamen unter btn Unter3ei(^nem ftnb mir nod) ^eute 
in (Erinnerung. Dafe micf) bie Husfic^t, unter folc^en Umftünben 
nad) Breslau ju kommen, befonbers gelockt Ijatte, kann ic^ 
nid}t behaupten ; boc^ ging idj 5um IHinifter, ber mi^ freunb« 
Iid)|t aufnahm, bie mir bereits 3uteil geroorbenen Hngaben beftä« 
tigte unb |id) geroillt 3eigte, tro^ jenes Proteftes feine Hbfld)t 
3ur Husfü^rung 3U bringen. Die Sa^e fd|ien abgemacht 3U fein. 
Die näd)ften IDo%n unb Ittonate roaren burcf) bie Sorge 
um bas Befinben meiner HTutter ausgefüllt. So oft id^ konnte, 
ful)r \d) nad) Darmftabt, um nac^ tfjr 3U fe^n. 3m lUonat 
(Dktober allein breimal. (Einmal nat^m i^ 3ur großen S^^^i^^^ 
ber Kranken mein kleines, nunmehr fei^sjäfiriges, älteftes Cöd)= 
terd)en mit. Der Suftanb mar toed^felnb, bie geiftige Reg- 
famkeit mar nic^t oerminbert, aber bie körperli^e Sc^toäd)e 
na^jm 3U, unb b^n \\d} fteigernben Sc^mer3en konnte nur bur^ 
künftli(^e Hlittel gefteuert roerben. £iebe fpenben, allen, bie 
mit il^r in Berül^rung kamen, S^^^inblid^es erroeifen, ben Kirt* 
bern unb (Enkeln 3umal, btn Dermanbten unb 5i^eunben, Italien 
unb S^^Tien, ben pflegenben Sdjroeftern, bem Hr3te, mar iljr 
täglid}es (Befd)äft. Klagelos mollte fie fi^ bem XDillen ber 
Dorf^^ung l)ingeben; in bem Überbenken ber religiöfen VOalft» 
^iten, im (5ebete unb in ber Hnl)örung bes I^eiligen 0pfers, 
bas mieber^olt in einem 3ur Kapelle umgemanbelten Heben» 



374 ^^^ ^^^ niuttet 

^irnmer 6<irgebra(^t toer^en burfte, im oftmaligen (Empfang 
6er ^eiligen Süliramentc fan6 fic unerfd)öpfli(f)en (Eroft. Un6 
geMd)tct Ijat fie in i^mn IDocf)cn mel}r als 5Ut>or in 3a^ren. 
(Es war ilfv, mic fic fclbft fagte, eine Hrt öcs (Bebctes. 

rasroifd^en rief mid) 6er Reid)stag nad) Berlin, 6er im 
tlooember 3ufammengetreten toar. Die neue £egislaturperiobe 
roar öurd^ eine HUerliödjfte Botfc^aft eröffnet roorben, roeld^e 
6er Über3eugung Husbruck gab, 6a& bie mand)erlei fo3ialen 
$d)äben, an benen in Dielen (Teilen unfer Dolksleben kranlie, 
ni(f)t burd) einfeitige Hepreffiomaferegeln gegen bie fo3ialbemo= 
liratif^en Husfc^reitungen gel^ilt roerben könnten, jonbern ba^ 
es bringenb erforberlid) fei, pofitioe ITtaferegeln 3um IDof)le 
6er arbeiten6en Klcffen 3U treffen. (Befe^estwrlagen, vozld^z 
man im Rnfd)luffe 6aran Ifäik ermarten können, erfolgten in= 
6effen 3unäd)tt nicf)t; eine Hufgabe, 6ie mid) gefeffelt l^ätte, 
lag nidyt r>or, unb bas Befinben meiner ITIutter lieg mir keine 
Rul^ in Berlin. IDieberl)olt glaubten roir bie le^te Stunbc 
fei gekommen, aber fie erfy)lte fid) immer lüieber, unb toenn 
barm iljr Blidi auf mid^ fiel, ber ic^ angftpoll an i^rem Bette 
ftanb, fagte fie mit unbefc^reibli^em £äd)eln: „(Beorg, es loar 
toieber nid)ts." 

Die nad^rid)t pon iljre^m am 18. De3ember erfolgten 
(Eobe erljielt id^ in Berlin, u)enige tEage 6ana^ l)aben roir 
fie 3ur Rulje beftattet. Drei&ig Ja^^re lang, an allen 6e6enk* 
tagen, rpar 6ie lUutter 3um Kird)l>of gegangen, am (Brabe 
6es Daters 3U beten un6 bos Kreu3 6arauf mit einem Kranse 
3U fd^müdien. Hun u>ar6 fie an feiner Seite niebergefenkt. 
(Ein furd^tbares Unmetter tobte, l^lje Bäume beugten il?re 



Begräbnis 375 

XO\p\d bis 3ur (Erbe, als ber Sarg r>oxubtx getragen rourbe. 
Burc^ bas Braufen öes Sturmes klang, kaum DerftänbUd^, bas 
(btbtt bes Priejters unb bas Sc^lud^en ber Hrmen, bie \\6) 
3al}lreid^ unter bk £eiMragenben gemengt l}atten. 

Don Dielen Seiten, n>eit über ben Kreis ber 5^^^^^^ 
hinaus, erl^ielt id^ Beroeife ber l)er3li(f?lten Ceilna^me, toeldje 
mir seigten, rote [e^r man audj bort ben löert ber (Ent* 
f^lafenen ju fi^feen toufete. So \dixkh mir fjettinger aus 
IDürsburg : „Dor oielen 3a^ren ^alte id} bie (El)re, 3^e ^eltge 
lUutter 5U fpred^en. 3^r Bilb, 3art, finnig, befd^iben, ftel)t 
nod? \>ov mir. (Bott fyit fie 3^nen genommen, aber fo mele 
3a^re lang ^at er fie 3f}nen gefc^enkt. Vüuk barum, et nolite 
flere . . . Das fjtx^ 3^r€r ITtutter, bas 3l}ren großen Be* 
ftrebungen mit £iebe unb Si)m|>at^ie gefolgt, ift nid)t geftorben 
unb fegnet Sie fort/' 

3m 3anuar 1882 roar id) roieber in Berlin. 3m "Desember 
bes Dorigen 3a]^res l)atte bie 3entrumsfraktion einen Stritt 
unternommen, roel^er bk Bereitroilligkeit kunbgeben follte, 
i^rerfeits ber in ber Hllerl)ö cf|f ten Botfd|aft entl)altenen ITTal^ 
nung 3U entfpred}en, ba^ aud) ber Reid^stag fid) bas IDof^l ber 
arbeitenben Klaffen mel^ als bisl)er angelegen fein laffen möge. 
(Eine 3nterpellation, u)el^e meinen Hamen trug, fragte an, 
„ob CS in ber Hbfi^t ber oerbünbeten Regierungen liege, in 
i^er 5ürforge für bas tDol^l ber arbeitenben Klaffen bie 
befte^enbe S^br ikgef e^gebung einer toeite* 
ren Husbilbung 3U unterwerfen, insbefonbere in 
ber Rid)tung, ba^ bie Sonntagsarbeit tunlid^ft befeitigt, bie 
Srauenarbeit tunlid^ft eingefc^ränkt unb eine übermäßige Hus« 



376 3ntcrpeIIation 3ur So^nJigeje^gebung 

öc^ung öer Hrbeits3eit für crmac^fcne ntännlidie Hrbetter 
per^inbert rocröc, ba^ ferner f|>e3iclle Dorfd)riftcn über bte 
in öen gerDcrbIi(f)en Hnlagcn i>or3unc{^menöen S^u^mafe^ 
regeln erlaffen nnb bk mit 6er 5<i^^^i^infpektion beauftragten 
Beamten mit umfaffenberen Befugnijfen ausgeftattet roerben ?' 
IDir ^tten für unfer Dorgel)en biefe parlamentarif^e S<^^^ 
geu>ä!^It, roeil es uns ange|id)ts ber 3U enoartenben Dorlagen 
ber Derbünbeten Regierungen nid)t angemeffen erfc^ien, unferer« 
feits mit einem formulierten (Befe^entrourfe ^rt>or3utreten. 
Dagegen roünfdjten mir burd) unfere 3nterpeI(ation bie Huf* 
merfefamkeit fd^n jc^t auf beftimmte punkte 3U lenken, bie 
uns rxm befonberer IDic^tigkeit 3U fein [(^ienen. Hm 15. De« 
3ember Ifaik !}err Don Bötti^r, ber neue Staatsfekretür bes 
3nnern, erklärt, bafe ber Reid)skan3ler, ber augenblicklief) burc^ 
Krankl^it Derl)inbert fei, bie Rnfrage felbft beantworten taerbe. 
ITlit großer Spannung fal^ man ber Si^ung entgegen, in roel^ 
c^r bies gefd)el^cn follte; fie fanb am 9. 3anuar 1882 ftatt. 
3cf) fyihz im i>or^ergel}enben ausfü^rlid) bzn Sianbpnnkt 
bargelegt, t>on bem aus xdi bie fo3ialpolitif(i)e (Befe^gebung 
betrad}tete, unb bie Richtlinien, rDeld)e fid) baraus für mid) er= 
gaben. ITIel^r als bie f)anbtDerkerfrage, mel)r als bie Hrbeiter- 
frage mußte mir gerabe ber Hrbeiterfd^u^ am J}er3en liegen; 
benn für mic^ ^anbelte es fid^ l}ier gerabe3U um bie ftaatlid)e 
Sidjerftellung bes erften aller natürli^en Red)te, bes Rechtes 
auf Zzhtn unb (Befunb^eit, bes Red)tes auf religiös=fittlic^e 
Betätigung, bes Red^tes ber S^n^ili^ ouf ungeftörte (Ent- 
faltung i^res l^iligen Berufes. So gab mir bie Begrünbung 
ber 3nterpellation btn Hnlafe, biefen meinen Stanbpunkt in 



rOarnung oor bcm Staats|o3iaIismus 377 

einem gefc^loffenen Programm 3U cnttoickcln. £efe icf) ^ute 
meine bamalige Hebe, fo fällt mir 6er \taxk bofetrinärc dfyi' 
rakter auf. Hber t(^ toollte ja au(^ Me iwn mir als ein3ig 
richtig erkannte Cl^orie irrigen lUeinungen gegenüberftellen. 
3tDar ber lange ^rrfd^enbe ökonomifi^e £iberalismu$, ber 
aus bem freien Spiel ber Kräfte bie Harmonie im IDtrtfc^afts« 
leben erroartete, mar ins IDanken gekommen unb ^äl^ltc 
nid^t me^r Diele jkrupellofe Hn^nger ; um fo energi|(^er f or« 
berte bie Sosialbemokratie als Hbfd|lags3a]^lung auf ben an» 
3uftrebenben Kommunismus bas (Eintreten bes Staates für 
bk materiellen 3ntereffen ber Hrbeiter. Unb enblic^ 3eigte 
fi^ ebenfo auc^ in anbers gerichteten (5ruppen Me ITteinung, 
überall, u)0 es praktif^ erf^einen konnte, 3rD«ngsmittel bes 
Staates 3ur Befcitigung ber (o3ialen Schaben in Hnregung 3U 
bringen. 

3n ri^tiger Dorausfi(^t ber twn ba ^erauf3ie^e nben 
6efa^: toarnte id) Dor ber Überjd^ä^ung ftaatli^er IHafe« 
nahmen. „Die (Be|(^i(^te", fül^rte ic^ aus, „3cigt uns keine 
5orm bts öffentlichen £ebens, bie in fi^ felbft bie (5arantie 
für bk IDol^lfal^rt ber Untertanen ber ein3elnen Staaten ge= 
boten Ifätk, Stets können nur diejenigen öffentlichen (Dx- 
ganifationen, bie öon ber (Befe^gebung unb ber Sroangs* 
geroalt bes Staates getragen finb, btn einseinen ober ein« 
seinen Bereinigungen, je nac^bem, es erlei^tern ober er* 
fdjiDeren, ben eigenen Sielen felbfttätig na^3uge^n; aber 
eine ijöllige £ö(ung aller roirtfd^aftlic^en Probleme auf bem 
IDege (taatlic^er ©rganifationen erioarten 3U roollen, bas 
roürbe ic^ immer für zim n)äu[(^ung ^Iten muffen. Unb auf 



378 ^^^^ ^^" J03talcn Beruf ber Kird|e 

btv anbcrn Seite warnt uns öic (Bef^id)te, mie mir fd|eirtt, 
öaDor, ein 3U roeitgel^nbes (Einmifd^en 5es Staates in öie 
rDirtfd)aftlid)en DcrI^Itnif[e 3U rDünfd)en. Wo in allsu rDcit= 
gel^enöer bureaukratifd)er (Einmif(f)ung ber Staat fi^ an öie 
Stelle btx ein3elnen im (Erroerbsleben 3U fe^en bemüht roar, 
ba Ifai 6ies nur 3U ^äufig ein Derborren bes Dofkslebens 3ur 
Solge gef^abt; 6a I)at bies bie (Erfd}ütterungen, bie man 3U 
Derl^üten [ud)te, nid)t nur nicf)t i>erl}üt€t, fonbern im 6egcn* 
teil biefelben Dorbereitet." 

^ine €rgän3ung biefer (Beban^en roar es, roenn i^ am 
Sd}Iuffe 6cr Hebe auf bie unentbe^Iid)e Unterftü^ung ber 
Kird)e 3U fpred)en kam; aber ber Xladibxuck, mit bem bies 
gefd)af>, toar burd> bie Kampfesftellung bebingt, in ber roir 
uns bamals nod} immer befanben. n^^^ bie befte 5^ = 
br ifegefe^gebung roirb un3urei^enb fein in 
i^rer Bemül)ung, bie fo3ialen Sd)äben 3U t}ei = 
Ten, roenn nid)t gleid)3eitig auc^ ^er großen, 
nttlid|e-n IH a d) t , ber Kird)e, bie 5^^«^^^^^ 
bleibt, in t^rer IDeife auf bie einseinen 3U 
roirlien. Der Kird)e kommt es 3U, burd? i^re £e!}ren bem 
Hrbeitgeber einsufc^ärfen, bü^ ber Arbeiter für i^n nid)t 
bIo& ein S^^^or feines (Seroinnes ift, fonbern ba^ er in bem 
Hrbeiter eine in ben lüic^tigften Besie^ungen iljm ebenbürtige, 
gottebenbi[bIid)e perfönlidikeit 3U fet^n Ijaht. Der Kiri^e 
kommt es 3U, bem Hrbeiter ein3ufd)ärfen, ba^ er aud^ bei 
feinem bürftigen £eben, bei feiner med^anif^en Befc^äftigung 
feine ITIenfdienrDürbe fyDd)I)aIten kann unb foll, unb fie gibt 
ihm 3ugleid) burd) il}re £el}ren bie ITTittel an bie ^anb, aud) 



Bismar&s Hnttoort 379 

Mefes fein armfi^es £eben, feine mec^anif^e Bef^äftigung 
3U roei^n unb 3U Derklären. "Darum l^at man nirgenbs 
f^mersli^er als in b^n 3n5uftriegegent>en geroiffe Darfeomm= 
niffe btx legten 3a^re empfunb^n. Die Kirche 5ur^ tl)re (Dr* 
gane, bk von c^riftlic^er Uäd^ftenliebe getragen unb erfüllt 
finb, rei^t baljfin, mo bie IHac^tmittcI bes Staates ni^t me^r 
^inreic^en. $(^mer3li^ ^at man es barum empfunben, ba^ 
bk (Drbensfrauen entfernt tourben, 5ie burd^ bie IDartung 
6er Kinber, bur^ bie Pflege ber Kranken, burc^ bie £eitung 
ber Hrbeiterinnen^fpise unb bur^ fo meles anbere aufeer* 
orbentlid^ IDertDolles geleiftet ^ben, unb barum mu^ ic^ 
aud^ in biefem Sufammen^nge roieber bie taute 5o^^^^^^9 
er^ben, ba^ man ber Kir^e bie DoIIe 5^^^^^^^ 
tDiebergebe, bie nötig ift, bamit fie auf bem 
fo3iaIen Gebiete i^rem f)ol)en Berufe na(^- 
feommen könne." Das mochte für unfere neueften Bun» 
besgenoffen, bie KonferoatiDen, ettoas vkl fein. (Einer meiner 
5reunbe mollte geirrt l^ahtn, ba^ ein fä^fif(^es ntitglteb 
ber Partei, bas uns fonft freunblid^ gegenüberftanb, un* 
u)illig 3U feinem Xiadihav fagte: „Sie können es boc^ ntcbt 
taffen, immer loieber barauf 3urü(k3ukommen." 

Die HntiDort bes Surften Bismarck klang 3uerft gan3 
freunblid), nal^m aber meljr unb mel^r einen fc^arfen (Eon an. 
©egen bie .Bemerkung, ba^ er als ITTinifter in einer anbzvtn 
£age fei 'als ein Hbgeorbneter, ber Dorf^läge machen könne, 
ol^ne für bk 5olgen il?rer Husfü^rung oerantroortlid^ 3U fein, 
Iie& fid) natürlid^ nid^ts einroenben; aber fc^on bie Si^oge: 
„IDo ift bie (5ren3linie, bis gu toelc^er man bie 3nbuftrie 



380 Urteil (Eugen Ri(f)tcrs über BismorÄ 

bclafkn kann, o^nc 6cm Hrbeitcr 6ie ?}znm 3U fd^Iac^tcn, 
5ic i^m .€icr legt?" lic^ erkennen, Don toelc^er Hnfd|auung 
er bef^rrfd)t |Dar. Don Un coeiteren Hu$füt|rungen aber 
meinte 5er Hbgeorönete (Eugen Richter: ,,löenn id) über^upt 
S^Iagroörter liebte, fo müfete i^ fagen: ^er ift mir ber 
Heid|skan3ler Diel me^r als btx Rnwalt öes (Broßkapitals 
toie als Hnroalt bes .armen ITtannes Dorgekommen. Don 6em 
armen IHann roar 5a keine Spur. Das klang in 5er He5e 
fo mand)efterlic^ ; {>er fyxx Reici)skan5ler crf^ien [0 volU 
|tän5ig 5er mand?efterlid)en ^l^orie perfallen, ^er er fo oft 
6ie ^ftigften Dorroürfe gemad)t Ifat, me 16) kaum glaubte, 
5a6 er ^ier noc^ eine foli^e Re5e f^alten rDür5e." 
Hm 30. Januar iDur5e 5ie Seffion gefc^loffen. 

„Zr\ Breslau rDer5e id) I)t(^ nidjt me^r befugen können/' 
fyttk 5ie IHutter gemeint, als i^ iljr Don 5em plane 5es ITtis 
nifters (Boiler berid^tete. Hber and} toenn fie am £eben ge« 
blieben roäre, 5a3U roäre es nic^t gekommen. 3n 5en erften 
Cagen 5es S^^^uar erfuhr id^ 5urd) meine bai}rif(^en Reid^= 
tagsfreun5e, bü^ man in ITIünrf^en Don meiner Berufung an 5ie 
5ortige Unioerfität fpred^e. 3n 5er p^itofopl^ifd^en S^^ii^^^^ 
roar profeffor Joannes ^uber geftorben, un5 Rtinifter £u^ 
roar geneigt, loie \d} annehme, unter einem gemiffen Drucke 
5er Kammermajorität, mid) auf 5ie Stelle 3U berufen. Huf eine 
aus jenen Kreifen ftammen5e Dertraulid^ Hnfrage, ob i^ ge» 
gebenen Sülles bereit fein toür5e, 5em Rufe 3U folgen, l^atte 
i^ in beja^nbem Sinne geanttoortet un5 l)in3ugefügt, Qerr 
rwn £u^ möge felbft mit mir Der^nbeln. 3n 5er Kai erljielt 



Berufung na(^ ITtünc^en 381 

i(^ rK)n 5ie[cm unterm 10. Utarj 1882 ein Sd^retben, morin 
er sroar Me Hngelegen^it als no(^ m^t DöIItg geregelt h^- 
3eid)nete, bie Berufung aber 5o^ als ^öd|ft roalirfd^einUc^ 
^inftellte un6 meine Bebingungen ju kennen tüünfc^te. 

IDas foHte i^ tun ? ITac^ Htün^en 3ogen mic^ öie Stabt 
unb bie mir r>on früher ^er too^lbekannten fübbeutf^n Der« 
^Itniffc. Hber toas follte xdf fjerrn twn (Boiler fagen, ber fi(^ 
fo tatkräftig um mic^ bemüht l^atte ? So fd^rieb ic^ an HOinbt- 
^rft unb bat um feinen Rat. Umge^nb antroortete er mir: 
„Der Ruf naiif Hlünt^en kommt mir fe^ ju frül^. IDären Sie 
fd)on in Breslau getoefen, l^'dtit er nufebar gemad^t roerben 
können. Bei ber gegebenen Sa^lage ift bie (Entfc^eibung ni(bt 
leid)t. Hber i^ glaube bo^, mic^ unmaßgeblich für tnün%n 
ausfprecf}^n 3U muffen. IDirken können Sie in Breslau unb 
aud) in ITTündjen. . . . Hber in ITTün^en ift unb bleibt bod^ 
eine tiefere unb breitere (Brunblage kat^olif^en £eben$ als 
in Breslau. Unb in ITIünc^en fythtn Sie für ganj Bat}ern 
Bebeutung, namentlii^ au^ in Rückfi^t auf bas Sammeln 
katfy)lif(^er Kräfte. . . . Derpfli^tungen gegen Preußen ^aben 
Sie ni^t; man ^at Sie lange genug miß^nb^lt." So neigte 
[id^ bie löage ^ugunften r>on lUünc^en. 3di beri^tete barüber 
bem (Be^imen Rat Stauber. Seine HnttDort pom 31. ITtarj 
ift 3U (^arakteriftifc^ für bie bamaligen Der^ltniffe, als ba^ 
\dl nic^t menigftens einige Äußerungen daraus mitteilen follte. 
Ilat^bem er fein Bebauern ausgefproc^en ^tte, „einer frönen 
Jjoffnung cntfagen 3U muffen", ful^ er fort: „Der biesfeitige 
Referent mirb geroiß Cränen roeinen um ben Derluft eines 
ntannes, btn er nit^t einmal jum (Ejtraorbinarius ma%n 



382 Bc|prc(i)ungcn in IHünc^en 

molltc. Difficile est satiram non scribere." (Gemeint war 
6cr (btffe'irm Hat (5öppcrt im Kultusmini(tcrium, 6effcn menig 
feat^IikenfrcunMid)c (5c|innung bekannt roar un^ 6er feiner» 
3eit, tDie x6) erfal^ren Ifaik, öagegen proteftierte, ba^ öer 
Präfi^ent öer (Börresgefeüfdjaft in Preußen profeffor toerbe. 
Ilod) im £aufe 6e$ ITTonats HTärj fu^ i^ na(f) ITTünd^en, 
6ort ^as Iläf^re 3U befprc(f)en. Dort [u(f)te idf btn UniDer[i= 
tätsreferenten im ITIinifterium, ITtinifterialrat Dölk, auf, ein 
DoIIcnbetes Original. 3d\ war nod) nid)t lange bei if^m auf 
feinem Bureau, als es klopfte nnb auf feinen Ruf jemanb 
^reinkam. 36) erl)ob mi^ jum (Bef}en, er aber fagte: 
„Bleiben^s nur ba, bleiben^s nur ba, bas ift mein Barbier, 
id) laffe mid? rafd) rafieren. £efen'$ einfttoeilen öie 3citung !" 
Damit brückte er mir bas „ITTündjener Sr^^nbenblatt" in 6ie 
fianb mit bem Beifügen: „Das I^Ite id) für meine VOzibs- 
Icut." nad)bem bie rDid)tige {}anblung gefc^e^n toar, unter= 
rid^tete er mid) eingel^nb über bk Derf^ältniffe in ber pl)ilo= 
fop^ifd)en S^^ii^^t. lOieberf^It fei ber Derfud) gemad}t 
TDorben, einen ben Katfy)Iiken geneljmen p{)ilofopl^n an3U= 
ftellen. (Er nannte 3uerft 5roI?fd)ammer, hd bem bies aber 
bod) tDof^I in keinem Stabium 3utraf, unb 3ot)annes I)uber, 
ber fid) fpöter ben HItkatI)oIiken anfd}Io§. 3d} fei ber britte. 
I)offentlid^ gelänge es biesmal. Dann ermahnte er mi^, 
I^übfd) friedfertig 3U fein, keinen Streit an3ufangen unb aud^ 
3U Döllinger 3U ge^n. Huf meine S^^Q^t oh mir in ber 
VOalfi meiner Dorlefungen getoiffe Befdjränkungen auferlegt 
feien, perfid)erte er mid), ba^ idj barin DöIIig frei fei, unb 
fügte I^in3u, über (Eljirurgie roürbe id) ja rool)! nid)t Tefen 



Das lUündien bcr 80 er 3al|re 383 

tDoIIen. 0b id) öamals auc^ ryon bem ITTinifter £u^ cmp* 
fangen rourb«, rocife id} nic^t mel^. Der (EinbruÄ, ben i(ft 
bei einem gelegentli(i}en Sufammentreffen von iifm geroann, 
war ber eines ITIannes oon überlegenem Derftanbe. 

lTad}bem bas (Befc^äftlid^e erfebigt voav, mar ic^ bemüht, 
uns eine IDoI^nung 3u fud^en. Bas roar aber in bem bamaligen 
niündien keine leidjte Sad^e. Don ber Hnlage ber neuen, 
eleganten Stabtte ile roar nod) feeinc Rebe; bie IDo^ungen 
in bcn alten J}äu[ern toaren roenig einlabenb, unb id\ be= 
merkte fofort, roie oermöl^nt roir in biefer Be3iel^ung in Bonn 
geiüefen toaren. (El^rakteriftifd) für bte bamaligen 6erool}n* 
Reiten unb Bebürfniffe roar, roas ntir rx)n einem l}öl)eren 
Beamten er3ä^lt iDurbc, ber mit feinen erroadjfenen Kinbern 
eine IDol)nung Don fünf 3immern gemietet, von biefen aber 
norf) eines an einen Simmer^rrn, toie man in IHündjen 3U 
fagen pflegte, abgegeben l^atk. Da erful)r id) i>on Druffel, 
^aß ber angefel^ne J)l[torienmaler £ubroig tEljierfd) [eine 
tDiD^nung in ber Stabt aufgeben unb gan3 in fein £anbl)au$ 
in Berd}tesgaben 3iel)en roolle, ba^ fomit eine (Etage in feinem 
in ber Karlftra^e neben ber von König Tubroig nad} bem 
IHufter ber römifd)en Bafiliken erbauten fd)önen Bonifa3ius» 
kird^e gelegenen i}aufe, frei merbe. Da& mit ber lüo^nung 
aud) ein geräumiges Htelier ocrbunöen roar, ftörte mid) nid)t; 
id) befd}lofe fogleid}, basfelbe burd| bie Hufftellung meiner 
Bibliotl^ek tt)ol)nlic^ 3U mad)en. 

Xtun galt es, öon Bonn Hbfd^ieb 3U nel^men. Rn ber 
Uniüerfität roar es ausfdjliefelid) Simar, bzn id) ungern Der* 
liefe. 3dl roar fo fel^r an ben tägli^en Derke^r mit il)m 



3g4 flbldjieb von Bonn 

gcmö^nt; es gab keine mic^ intere[ficren^e S^^Q^ ^^ Iöi([en« 
fd^aft un5 kaum eine 6es praktifc^en £cben$, öie ic^ nic^t 
mit i^m befpro^en ^ättc, |tets roo^Ituenö hzxufyct von Jeiner 
klaren (Einfi^t un6 feinem ru^ig abu)ägen6en Urteil. Huf« 
fuc^en mufete idj bzn Kurator Befefer, 6urc^ 5en 16) bk (Ent» 
laffung aus öem preufeif^en Staatsüerbanb ju erroirkcn ^tte. 
Seine IDorte beim Hbfc^ieb, ha^ er mir 3U 5er Berufung na(^ 
ntünd)en gratuliere, öer Unii>erfität Bonn aber konbolicre, 
konnten mir na^ allem, toas Dorgefallen roar, einen günftigen 
(EinbruÄ nxdit erroecken. Hber 6er R^in un6 5as £eben am 
R^in mit 5er rljeinif^en Beüölke^rung, an öercn geijtiger 
Beroeglicbkeit ic^ mi^ erfreut, b€,ren treue kat^Ii[d)e (5e» 
finnung id) in 6en fd)tt)eren 3a^ren bes Kulturkampfes kennen 
gelernt ^tte, bcs roar es, u>as mir bas Scheiben f^roer 
mad^te. ®^ne mein IDi[fen Ratten fic^ einige f)erren 3Us 
fammengetan, um mir eine Hbf^iebsfeier 3U bereiten, roo3U 
fie auc^ bie 5^^^^^^ ^^ ^öln unb Koblen3 gelaben fyitten. 
©berpfarrer tleu Don ber ITIünfterkird^e, in bem roir nic^t 
nur unfern loirklic^en Scelforger t>ere^rten, |onbem au(^ 
einen ^ausfreunb befagcn, ^elt bk Hbf^iebsrebe. Huf ber 
Valerie öes geräumigen SaaUs fyxttzn jid^ Stubenten ein« 
gefunben, bie ah unb 3U ein Zkb fangen. Hls [ie bie „Hlte 
Burf^en^rrlic^keit" an|tlmmten^ XDurbe es mir gan3 toe^ 
ums ^r3. 

3n btn erjten tEagen 5es ITtai fanb bie Überfiebelung 
ftatt. Unfer J)aus in 5er Königftrö&e ging balb barnac^ in 
frembe f}änbe über.