(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Allgemeine Fischerei-Zeitung"



tut 



/JlfiW 



R#3 '7JI 






HA 



ÜML ty 




m i w 




W 






,1» 



•ff* 



lur 



Vi 







Jftbrarg üf % ütaseunt 

OF 

COMPARATIYE ZOÖLOGY, 

AT HARVARD COLLECE, CAMBRIDGE, MASS. 
jFoun'De'ü bj ptfbate subscrfptfon, fix 1861. 




No. (0(0 ry: 



r> 




lllittljtilntip niici fißr triir fn. 



f rgon 



be§ 



ba\)extftf)cn giftetet- SBeteiue^ 



^r. 1. 



iindjcn, 15. Januar 1878. 



III. 3al;rr). 



Die „IRttt^ctfunßcn" erfdieinen in jwangsfofcti Muntmtnt, jiiljrlid) minbeflciis ad)t Mal Das Abonnement beträgt für ben 
3nl)rgting I ^Rarß 50 jäPffl. unb nmbcn tfcfteUmtgeu bei ben ligl. floftnnftnltcn entgegen genommen. — QnfeXdte raerben 

bie burri]lanftnbe JJetitjeile mit 20 ^*f. beregnet. 



Snlwlt: 9ia<$ruf. — I. Unterfränfiföer Krei§*gif<f}ereUS3erein. 

fauf" ärarialifdier giftfjtrajier. — IV. 5lu§ Sftittelfranfen. ■ 
ba^ertfcfjen SBalbe. — VIT. Sin §ed)t, gebraten ä la Buffer. 
IX. 9iotijen. — X. Gorrefponbenj. — 9tebaftiorteKe§. 



- II. SBom ©iftlierfee. — III. »er» 

V. SSom Gfjiemjee. — VI. Sßom 

■ VIII. 3Jerein§=»erf)anbIungen. — 



'gl a c£ x xx f . 

3n biefen Sagen ttmrben lotr auf ba% ©djmerjltd)fte burd) bie Diadjridjt öon bem 
Sobe eine§ 9Jianne§ überrafdjt, bem lütt an bet ©pi^e biefe§ SlatteS, beffen eifriger Wit* 
arbeitet er getoefen, ein toenn aurf) 6efdjeibene§, SDenfmal ju fc^en un§ gebrängt füllen. 

3lm 9. biefe3 9Jionat§ ftarb 51t 9Rün<f)en, feiner SSatcrftabt, nac§ nur eintägigem 
$ranfenlager 

%tw Jofraftt Dr. Jwni 3b(tyft ßfo$m f 

3fabea?,it a. |>. von ümtfß mtb vorm. ß. DrafifiaHtföe* ^ctßatrjt, 

fUtter lies L poitug. (Dritciis de nostra Sennora de la concepcion, des JMf. liiliatt= 
©rtCciis, (fes fr. f di tu c iCtf ifien 3lorif|lßi'ii=©ii[eiis eic. etc. 

Sßärjrenb in ben ®rei3 feiner fjfmmbe unb Sßere^rcr !aum bie $unbe bon einem 
leisten Untootylfein gebrungen, lag ber nod) rüftige ©rei§ fdjon in ben Straten be§ £obe§. 

3n if)m berliert bie 2Bijfenf<$aft einen treuen SInljänger, bie baterlänbifd&e gifdjerei 
einen ifjrer begeiftertften greunbe. 



3n SOßort unb %fyat für bie Sntereffen tfjätig, benen biefe blattet bienen, roar er 
ber unermüblid)e ©enoffe un[erer 33eftrebungen. 

Sie erfte populäre Anleitung jur fünftlid)en gifd)äud)t trägt ©einen tarnen ; 
mancher intereffante 93erfud), mand)e glütflid)e Anregung mar öon ^fjm ausgegangen 
ober roeiter geförbert raorben. 

Sem SSereroigten gebührt ein J)cröorragenbeS SSerbienft namentlid) in ber 33er= 
mitttung jenes patriotifdjen Unternehmend, metdjeS fid) bie 33efetmng ber bat)erijcr)en 
©etuäffer mit norbbeutfdjen (§bclfifd)cn jur Aufgabe gefteßt l)at. 9cod) am 29. öorigen 
Monats fjatte (5r, bie raufte SßinterSjeit nidjt acr)tenb, mit Gerrit §>offifc^er Buffer 
©id) nad) ©djtierfee begeben, um ber (Sinfejjung ber öon ber 'Mnftatt fmningen über= 
jenbeten @oregonen=(5ier in ben bortigen ©ee perfönlict) anjuroorjuen. 

33ofl greube über ben günftigen ©rfolg biefeS Unternehmen» teerte er nad) £)aufe 
prücf, orjne 2Irjnung, bafj er ben $eim raffen StobeS in fid) trage. 

SaS p(ötjüd)e ($rtöfd)en eines nod) fo rüftigen ©eifteS roirb in jenen Greifen, 
benen bcrfetbe in Ijerüorragenber SGßeife feine Sijeitnatjmc unb Srjatfraft äugemenbet, 
boppett fct)mer§üct) empfunbcn. 

Siefer öotlbcrctfjtigten Srauer ShtSbrud -m geben, ift ber 3 raea * gegenmärtiger 
3eiten, morin mir äugleid) im tarnen aller $ifd)ereifreunöe bie bantbare 9lnerfennung 
ber SBerbienfte niebcrlegen, bie fict) ber @:ntfd)(afene um bie 2Bieberaufrid)tung eines 
midjtigen QtvelQtä ber öaterlänbifdjen 53oltSroirt()fd)aft errungen rjat. 

(Sr)re ©einem 5tngebenfen! 

Sötj, ben 12. Sanität 1878. 

£>ie 0te*afttoiu 

I. ^Inferfrättfttfdjer $ms-3ft fdjerei -herein. 

2Bürjburg, Secember 1877. 

9tid)t erft feit unfer 9teid)Stag beim $ifd)biner ju ^Berlin bie ©üte unb Sebeutung 
unferer öaterlänbifd)cn gifdjarten ju roürbigen lernte, beginnt man in Seutfd)lanb unb 
namentlid) aud) feiten» ber 9tegieruugen, biefem 3t°eige ^ er $ottSroirtr)fd)aft ert)ölt)te 
^ufmertfamfeit ju fct)enfen. greilid) ift e§ junäa^ft ber traurige 3uftan*> unferer ©e= 
mäffer, ber uns biefe 23ead)tung aufjtoingt: bie prächtigen beutfd)en, namentlich füb-- 
beutfdjen ©een, glüffe unb 33ää>, mie fie fo fd)ön unb fo mafferreid) lein Sanb (Suropa'S 
meljr auftoeijt, fprüd;inörtücr) einft burd) tjjren gifd)rcid)t§um, fie öeröben unb öerarmeu 
jufeljenbS an $ijd)en, namentlid) @beffifd)en. Somit fd)minbet aber ein ©türf National* 
fapital; baS allgemeine, ungemein billige . Nahrungsmittel, metdjeS bie gifd)e früher bei 
uns roaren, finb fie, bereit geringfte ©orten r)eute in unüerfyättnifcmäjsig r)oljem greife 
fielen, oljnerjin fängft nid)t mer)r. 

frier Ijelfcnb einjugreifen, fdjeint bringenb geboten, erfd)eint aber aud) auStüeiSlid) 
öielfad) gelungener 23erfud)e in Hebung ber gifd)jud)t praftijd) ausführbar. 

®ennt man bod) bie Urfad)en biefer erfd)redenb rafd)en Sntoölterung ber Sßaffer, 
bie menn aud) mitmirtenb, t)tn S)ampffd)iffcn, 5tbmä[fern d)emifd)er gabrifen, §Iufj= 
regutirungen unb bergt., fo bod) r)auptfäd)tid) ber fortgefe|ten unfcb,onfamen gangroeife, 
roie fie namentlid) bie ©eroerbsfifdjer üben, ber Iüden^aften unb ungleichen (SJefe^gebung 






rjierin imb beren lagert $anM)abung, fobcmn ber Uebertjanbnafmte oon Staubjeug, gifd)» 
ottern unb bergt, jusufdjreiben finb. 

SDiefe Itrfadjen seidjnen al§ erfte (Segenmittet Regelung be§ $if cr)fang§ , fobann 
Hebung unb görberung ber gifc^udit üor, gugleicr), bajj nad) Art itjre» auftreten» ber 
ßinjelne nid)t§ ober menig, bafj nur Regierung, (Sefef^gebung unb ^Iffociation erfolgreich 
f)ier eingreifen lönnen. ^n legerer 33ejief)ung nun i[t man nidjt müßig gemefen; ber 
beutfcrje , ber baoerifdje gtfcrjereioerein tourben in» Seben gerufen, unb in lefjter geit 
regt fid)'»" au$, mie fd)on bie 2anbratI)§üerl)anMungen getgen, in ben Greifen ©adernS. 
^adjbem in biefem $atn - e e *n meberbagerifdjer Krei»fifd)ereiüerein gegrünbet toorben mar, 
berfammelten fidj am raafferreidjen borgen be§ 8. I. 2ft. l;ier im ©predjfaale be§ 
33ürgeruerein§ auf (Sintabung be§ 33ürgermeifter§ oon ©d)ulte§ au§ <5d)toeinfurt, 
einer gifd)ereiautorität, unb be» ftegierungsratfje» ©o Bing er oon fjier, ungefähr 50 Ferren 
berfdjiebener ©tänbe unb au» faft allen feilen Unterfranfen» §ur ©rünbung eine§ 
gleiten KreiSoereinS. 

©afs in biefem Greife ein bantbareS gelb, oielmerjr SBafferreid), ju fultibiren fei, 
mar anerfannt: burd^iefjt bod) ber 9Jtoin in reichen Krümmungen, ftebenflüffe unb 
Söädje einberleibenb, unfere (Bauen, finb bodj <5peffart= unb 9Wfjn6ä<$e, b>ute berarmt 
an § ereilen, f)öd)ft geeignet jur Qufyt, mar bod) meiter bereits burd) tüdjtige, menn= 
gleid) bereinjelte Kräfte — ba§ gifd)erei = ßonfoutium ©djmeinfurt fjat u. 51. fdjon 
taufenbe oon Saufen, Karpfen unb ©dreien in ben 9flain auSgefetjt — mader 
oorgearbeitet, unb mit fotdjen Kräften ju rechnen. 

©o fanb benn bie ©adje in ber 23erfammtung marmen Entlang. 

9tad)bem 9ftegierung§ratr) (Solinger ©runbibee, 3iele unb Aufgaben, fotoie 
ba§ 33ebürfnif3 eines" unterfrän!tfcr)en Krei»oereine» erörtert, fprad) fid) Sürgermeifter 
o. @d)ulte§ an ber £)anb feiner langjährigen perfönlidjen (Srfafjrungen auf bem ©e= 
biete ber natürlichen unb tünftttdjen $ifd)5itd)t, unb antnüpfenb an ben bereits öor= 
tiegenben 23erein§=Statutemßnttourf be» ^afjeren au§ über ©efid)t»puntte unb praftifdje 
^iete be§ ju grünbenben herein», 2öar)I ber für bie fünfttidje $ud)t ju beftimmenben 
§ifa>, 3onengebiete, ^Bezugsquellen für gifdjeier, (£tntr)eilung in gifdjreüiere u. f. m. 

Jpieran reifte fid) eine oon 33aron 9teint;arb Oon jungen fyier unb gabrit= 
befitjer %$. Gsngetljarb au» Afd)affenburg angeregte 2)i»fuffion mehrerer 9Ki1sftänbe 
im gifdjereimefen. 

9kd) ben hierauf en bloc angenommenen «Statuten fud)t ber herein, ber f)ier 
feinen <5i| tjat, feinen 3med ju erreichen burd) Aneignung unb Verbreitung natur» 
miffenfd»aftlid)er Kenntniffe über bie $ifd)e, burd) (Srforfdjung ber auf gifd)5itd)t unb 
gifdjfang bezüglichen Angelegenheiten, ju meinem öetjufe in jebem VermaltungSbejirle 
beS KreifeS, falls nicr)t ofmefjin Sofaloereine befteljen, oom KreiSauSfdmfj Obmänner 
aufgeteilt merben, burd) 93elerjrung unb 9flittljeilung Oon Erfahrungen auf bem ©ebiete 
ber gifd)5ud)t unb beS $ifd)fangeS, moju eine periobifdje an bie SJiitgtieber ju ber= 
fenbenbe ßorrefponbenj in 5tu§fia^t genommen ift; burd) 23er!el)r mit gifc^erei=3Sereinen 
in unb aufjert^alb be§ KreifeS, Anregung, ^Begutachtung unb finanzielle Unterftü^ung 
bon $ebung ber gifdjsudjt bejielenben Unternehmungen, ^ßrämiirung oon Antigen über 
ftifdjfreoel unb bura) S3efct)affung einer UnterridjtSgelegenljeit für fünfttidje gif^äu^t in 
Söürjburg. 



grifd)»eg fdjritt man jur HBarjt beS 5tuSfd)uffeS, ber fid> fajjungSgemäfj nötigen- 
falls burcf) Kooptation oerftärfen Jann. ©er SKuSfdjujs, beftet)cnb aus bcn Ferren 
©ofsinger, bon (Schuttes, SBaron 9h' inljarb b. X$üngen, SBauratfj ©djerpf, 
^ßribatier © d) e r p f , (5 b u a r b 9? e r r o t 6, aus Söfjr , gfifdjtjänbler $ e 1 m ft ä 1 1 e r , 
Dr. Sott, MitärjiaatSanfoaft 3enf, £ einriß ©refe aus 2tfarffbreit, fjfabrifant 
(5ngelt)arb bon 5I[crjaffen6urg , Äunfel bon 9Jlarnl)etbenfeIb , »äfjlte hierauf aus 
feiner TOte als I. SBorfianb Mrgermeifter bon ©djuttcS, als II. SBorftanb 9iegierungS= 
ratr) ®o Ringer, als <Sdjriftfür)rer 9JcilitärftaatSau»att Seni, <&% ©affier gifctyrjänbler 
f)elmfiätter, »omit ber herein für »eitere f)offent(id) red)t erfpriejsüdjc j£ptigfeit 
conftituirt »ar. 

pflöge ber junge herein allfeits bie nad) feiner ©emeinntttn'gfeit unb feinem 3eit= 
bebürfnifc berbiente Unterftüjjung finben, unb möge letztere namentlich) im Seitritt bon 
$ntereffenten meitefter Greife als Mglieber beS SSereinS ju Sage treten ! ©er SBunfd) 
unb bie Hoffnung »erben bann nid)t bcrfefjtt fein, baß unfere fdjönen unterfränfifdjen 
Slüffe unb 33äd)e »icberum, »enn aud) nidjt auf einmal, fo bod) mit ber 3ett, »ie 
bereinft bon luftigen, eblen SBetooljncrn »immeln, unb bafj ein guter billiger gifd) nid)t 
mer)r ju ben feltenen $rcuben ber SEafel gehören »erbe. W. P. 



IL Won £d)aerfee. 

6. Jänner 1878. 

©aS 33eftreben beS beutfd)en ftifdjereiüereinS, unfere ©een mit (Sbelfifdjen ju 
befetjen, bie bisher in benfelben utcr)t r)eimifcr) »aren, fängt aflmäf)tid) an, fjfleifd) unb 
33tut ju bekommen. 

©er ©crjlierfce birgt nunmehr 75000 foldjer fvember ®äfte unb j»ar 50000 
geld)en unb 25000 Goregonen, bie, fämmttid) als einbrnonirte Gsier, in beniesten 
14 Sagen bafclbft cingefetjt »urben. 

©ie elfteren »urben burd) Gerrit £»ffifdjcr Buffer in SDtündjen am 20. borigen 
Monats Ijierjer gebracht unb unter TOnrirfung beS f)offifdjerS Sdjr äbter bon ©d)Iier= 
fee unb beffen JBruber in bie bereits tjiefür augelegten Sinfänge an ber ©übfeite beS 
©eeS bei §ifdn)aufeu üerfejjt.*) ©iefelben ftammten aus ber fünjilidjen gifcr)5ucr)t= 
Inftalt beS .fterrn DberbürgermeijierS ©djufter in greiburg unb tarnen fämmttid) 
frifd) unb »olpeljattcn au Ort unb ©teile, fo bafj bie 3&$ ber berborbenen (Sier 
faum 200 betrug, ©ie (Sntroicfhtng »ar bereits foioeit borgcfdjritten, bajj in ben 
Eiern ber berocglidjc Qfmbrno erftdjtücr) »ar. ©ie Temperatur beS SBajferS »ar eine 
foldje, baß bie Oberfläche fofort »ieber leidjt gefror, fo bafj bie 33rut aud; bon ©nten 
unb SBafferbögeln niäjtS ju fürchten I)at. 

(Sine j»eite ©eubung, befteljenb in 25000 angebrüteten (5oregonen = @iern aus 
ber faiferlidjen g-ifd)äud)t=5(uftalt in £)üntngen brad)te $m Buffer in Begleitung 
beS £erm §ofvatI)e§ Dr. ©tepfj an in 3Jcünd)en am 29. borigen SöconatS an ben 
©djtierfee. ©iefelben »aren gleichfalls auSgcjeiäjnct berpadt unb im borirefftidjen 3" = 
ftanbe angelangt. 



") SSgl. bcn m-tifet II in Kr. 7 ber 2Kitt$eüunßen bom Safjvgange 1877. 



9tud) fjier mürbe ba§ (Öefdjäft ber (Sinfetjung unter ganj günftigen Umftänbert unb 
jur aüfeitigen 23efriebigung ju ©tanbe gebracht. 

Sie meitere (Sntmidlung mu| nunmehr ber ÜWuttet 9catur übertaffen roerben, bie 
hoffentlich für bie if)r anvertrauten ©cr)ü^lmge forgen mirb. 3m 2 — 3 Söocrjen fönnen 
fämmtlidje gifdjtein au§ ben (Siern au§gefd)füpft fein unb merben alSbann au§ ben 
Anfängen entlaffen unb bem @ce fei ber übergeben. 

2ßenn leine ftörenben gmifdjenfütle eintreten, bie fo roeit mögtidj burd) ent= 
fpredjenbe 9luffid)t unb Pflege ferne gehalten merben, fo ift an einem gfüdtidjen Qürfolge 
nict)t ju jmeifeln. 

2)er <2>ct)Iierfee bietet ben jungen (Säften jebenfatt§ gtoei 33ortr)eile, ben einen, 
baß fie in bemfelben ein nad) Temperatur unb Sefdjaffenljeit ifmen jufagenbeS SBaffcr 
roieber finben, unb ben anbern, baß fie l)ier t>on einem argen $einbe, ben gefräßigen 
^)ecr}ten gefdm^t finb, inbem ber ©cpcrfee befanntlicr) leine ^ecr)te befitjt. 



III. ^eriiauf äxatiaüftyu ^tftywaffex. 

SSom D 6 e r l e d). 

©ejemfcer 1877. 

Sie 9)tenfd)r)eit ift älter al§ bie ©taatenbtlbung, folglich bie reine 33off»mirtr)= 
fct)aft bie Butter ber engern @taat3roirtr)fdjaft. Sie 2ocr)ter barf bie guten ©tunbfätje 
ber Butter nict)t üertäugnen, namentlich feine 5Dtißef)e fd)ließen mit einem $einbe be§ 
SBor)lfein§ ber DJhüter. So gebieten e§ bie ©ejetje ber -ftatur. SfÖenn mir aber Tätern 
be§ 23aterfanbe3 begegnen tote beim Referate über bie Grjiemfee^ifdjerei unb ferjen, 
roie ber gefunben 23otf3- unb ©taat§mirtf)fdjaft förmtid) in'§ ©efidjt gefdjlagen tnirb, 
fo mag e§ geftattet fein, baß jüngere s Jcad)fommen bergleid)en fdjroer sugängfidje Elemente 
mit ber Scbeutung be§ SGßajferä befanntmadjen. 

Sie gifcrjereiüereine ber Üteujeit finb folerje ^adjiommen al§ eigentliche ^probutte 
einer geläuterten $olf§mirtf)fcl)aft, meld) ledere ba$ üerftänbige ÜJcenfdjenteben nict)t 
bloß im ßoitpon3='2lbfd)neiben finbet, fonbern ba§ üiütjlidfe mit bem 5lugener)mcn 51t 
berbinben öerfteljt. 2ötr brauchen uns l)tcr ntdvt be§ Weiteren über (5ntfterjung§urfad)e 
unb üifdjereiüereine üerbreiten, genug ift bie Stjatfadje, M$ ba$ Mgemeinbefiuben ber 
effenbeu 2ttenfd)f)eit 5ur ©djtußfofgcrung tarn, e§ muffe etma» geferjerjen, um üorjubeugen, 
baß uufere (£nfel einen emrjetmifctjeh (Sbelfifct) nur mefjr in ben Skritätenfabineten fennen 
lernen. 3>iefe Aufgabe ijaben junädjft bie gtfdjcreiüercine fiel) geftedt, benen e» aud) 
geftattet fein muß, Mittel unb Söege jur (Srreicrjung be§ '$kU§ nacrj allen 9M)tungen 
b,in felbft bi§ in jene jTabinete f)inein auf §ufucr)en , in melden bie üietfadjen Seitfäben 
ber richtig berftanbenen SSollS* unb ©taat§roinl)fdjaft 5ufammenlaufen. Seßtjalb motten 
©ie mir erlauben, bie ^rage ju [teilen : ob jur 3eit bie Veräußerung ärarialifdjer 
$ifd)maffer gut getljan fei? $d) oerneine biefe fjfrage im allgemeinen gang ent= 
fcrjieben. Sine fpätere Qtit mag fie bejarjen, aber im bermaligen Stabium ber @nt= 
midelung be3 g-ifdjereimefen» mirb bieß ber gatt nidjt fein ; benn bie erfprießltdje S£r)ätig s 
leit in biefem Qwe'iQe ber 23oil§mtrtl)fd)aft r)at faum bie erften ©cburtgfd^merjen oer= 
munben, unb tragen mir gemiß feine übergroße £efmfud)t nad) ben ^olijeiarmen im 
^er^en, fo fet)en mir fie bod) gerne ba, mo mir bei ber Hnjulänglic^feit unferer ^raft 
einer anbern §ilfe bebürfen, bie unferm ©treben unter bie Sinne greift. Um bieß 



erfprießfid) trjun ju tonnen, muß bie außer un§ Itegenbe Äraft ein felbftfiänbige* Ver» 
fielen ber ©ad)e t)aben, ba§ ficr) nid)t immer au§ bem gebutbigen 58erid^t5paptere 
fdlöpfen, fonbern nur au§ ber eigenen Beteiligung an ber borgefe^ten Aufgabe ge= 
»innen läßt. 

®ennt ber Staat feine fJifdjtDaffer allenthalben genau, unb rietet er fein $ugen= 
merf in benfelben auf bie berftänbnißbolle gürforge für bie fyijdjjud^t, fo ift baburdj 
allein fdwn eine fef;r einflußreiche mittelbare Unterfiü^ung aua) aller jener ^3rioat= 
gewäffer gegeben, wetdje mit bem ärartatifdjen SBaffer in Verbinbung ftet)en. 

©ie bisherige Veräußerung ber bem ©taate gerjörenben gifdjwaffer tonnte bloß 
jwei ©rünbe rjaben: ben ©ewinn oe§ Kapitels unb bie Vcrminberung ber Arbeit bei 
Vermutung :c. a [teuf all figer ^acrjtcrträgniffe. 2Öer bie gewonnenen (Srlöfe an ®auf= 
preifen tennt, wirb wiffen, baß fie al§ tf»atfäcf)Itcf)e 9cuHen im 6taat§fädet berfd)Winben, 
wärjrenb ber 3t A itaufwanb für (Sintjebung ber, wenn aucrj geringen, ^ad)tfummen be§ 
tarnen» nidjt wert!) ift. 

3umeift Werben einzelne Vüd)e bem Verlaufe au§gefe£t. ©ie fommen bann in 
©perutation3f)änbe, bie fiefj mit nidjt* weniger aU mit görberung ber gifd)äud)t be= 
faffen, aber fpäter berrjinbern, baß anbere Söafferbefitjer folaje oft §ur gifc^judjt wertrj* 
boHe Stüffe erwerben tonnen. Saburcfj wirb aber ba§ (Streben ber gifd)5üd)ter t)äufig 
in nierjt geringem ©rabe erfdjwert. 

%m unbcräeirjlidjften bleibt übrigens immer ber Verlauf bon 23äd)en unb fonftigen 
3uf(üffen, bie in unmittelbarer Verbinbung mit größern ärariatifdjen 3Mff cn P«i>. 
2Ber ben SZÖertf) foldjer 9?cbenwaffer 51t würbigen weiß, namenttid) ben SBcrtlj ber 
günftigen Saidjgetegenljeit unb bie ©efaln* ber Söafferbewofmer ju biefer 3^it, ber wirb 
überhaupt fid) mit un§ in bem bringenben 2Bunfd)e bereinigen, e§ möge ber ©taat 
wenigftenä jur 3 e i* feine gifdjwaffer in eigener Dbtjut behalten, — ober bod) nur an 
fdjon erprobt tfjätige gifd)5üd)ter überlaffcn. R. 



IV. Jlu* lÄifteÜfrattfien. 

Stnäbad), ©cjember 1877. 

3ur |>ebung ber f^ifcfjjitc^t würbe nadjfteljenbe» (Befuct) bon 22 9)?itgliebem be§ 
tanbwirü)fd)aftlid)cn Verein», weldje juglcid) ^itgliebcr be§ mittelfräntifdjen 2anbratf)5 
finb, an ba§ taub wirtrjfdjafttidje \kei§=Somite bon 9)cittetfranten eingereiht: 

„(5§ ift notorifefj, baß bie Veftrebung, bie tiefgefunfenen gifdjereien in ben bluffen, 
Väcfjen unb ©een be§ Sinnenlanbe» burd) (Sinfetmng bon fimftlid) gewonnenen gijd)= 
eiern aller ©orten, fowie bon paffenber $tfd)brut ju lieben, nidjt mcljr Utopie ober 
blofe Sfjeorie ift, fonbern baß biefc ^tngetegenfjeit in anberen £änbern mit großem unb 
wirffidjcm (Srfotge Bei geringem $oftcnaufwanbe betrieben wirb; namentlidj in ber 
norbamerihmifdjen Union, in meldjer bie ganjc 9(ngctegenfjcit planmäßig unb geleitet 
bon einem (Sentralorgan bet)anbelt Würbe, waren bie (Srfolge ganj überrafdjenb. 2)er 
beutfdje gifdjereiberein fudjt aud) bei un§ bie <&afy in bie |)anb ju nehmen, unb er= 
leichtert bie beSfaüfigen Veftrebungen fowobl einzelner Greife al§ ber ^pribaten auf§ 
tl)unlid)fte ; ebenfo liefern bie bom bcutfd)cn »Kcidje unterhaltene unb fubbentionirte taiferlid)e 
Sifd)5ud)t=!nftatt in .^üningen unb anbere aufteilten, j. V. Buffer in l")iünd)en, 



©djufter in $r ei bürg im SreiSgau ben Sebarf an befristeten (embrbonirten) ßiern, 
fomie bon gifdjbrut auf* fteeüfte unb Sitligfte. 9tamenttid) beforgt bie fmninger ^Crtftatt 
in jebem §rüt)jar)re ben SSejitg bon Aalbrut fo mot)tfeil (rjeuer 1000 ©tütf incl. @m= 
balTage um 12 J^), bafj mit öerijättnijimäjsig geringem Auflnanbe bei confequentem 
unb rationellem Sßcrfa^ren bie bafür tauglichen ©emäffer eines großen Greifes mit biefem 
borsüglicljen f^ijdje fucceffib befe|t unb mieberbebölfert merben fönneu. (S§ bürfte 
feinem 3meifet unterliegen, bafj biefe Angelegenheit für 9Kittelfranfen, beffen natürliche 
(Setnäffer einen ©efammtflädjeninljalt öon mehreren 1000 Sagmerf (nadt) einer (Srrjebung 
be§ lanbmirtbfcrjaftiidjen S3erein§ bom S'atjre 1868 in Summa circa 14,124 Sagroerf 
incl. bec 2eid)e, märjrenb bie fataftertnäfjig aufgeführten fjflüffe, ©een ic. mit Au§fd)luß 
ber 2BcU)er 10,397 borgen betragen fotlen) einnehmen, nidjt ganj belanglos ift, unb 
märe e§ angezeigt, ba£ unfer 9cegierung§bejirf, tote in bieten anberen Singen, aud) in 
biefer <Bad)t ben anberen Greifen mit einem guten 23eifbiele boranginge. 2ßir rjaiten 
e§ baljer nidjt für unpaffenb, bie Aufmerffamteit eines beretjrlicrjen $rei§comite§ auf 
bie pSciMtur gu lenfen unb meinen, bajs e§ nid)t aufjer ber Sompetenj bcS lanbroirtfj» 
fd)afttid)en Vereins liegt, bie fragliche Angelegenheit in bie £)anb ju nehmen unb nad) 
einem bestimmten tylan burd)jufül)ren. Sie prberung ber ©ad)c mürbe biefteid)t am 
fidjerfien erreicht, menn ein ferjr bereljrlid)e§ $reiscomite , mie bieS fd)on ba§ unter» 
fränftfdje gettjan (jat, bem beutfdjen $ifd)ereiberem als TOglieb beitreten unb benfelben 
barum angeben mürbe , burdj einen tüchtigen ©admerftänbigen 93orfdjiäge gu einer ra= 
tioneflen fucceffiben 23efe|mng unferer ©etoäffer fertigen ju laffen. @S mürbe namentlich 
feftjuftcüen fein, mctdje ©orten befferer $ifdje für bie einzelnen ©etoäffer in iBetrac^t 
tommen, metdje Quantität öon 53rut erforberlidj erfdjeint, an metd)en fünften ba§ 
Ausfegen ber 33rut am üortr)etIr)afteftetr ju erfolgen t)ätte unb mit roeld)em 3aljre§= 
aufmanbe fidj eine fucceffibe 23erbefferung unferer gifetjereien hoffen Iäfjt. ©obatb bieS 
feftftänbe unb eruirt märe, bafs bie §cbung beS $ifd)beftanbeS unferer natürlichen ©e= 
mäffer fo jiemlicr) ben meiften $ifd)toaffer=Q3ered)tigten — nidjt etma btoS (Sinjelnen, 
j. 23. ben 33efi&ern eines AalfangeS — ju ©ute fommt, bürfte an bie fonfequente 
Ausführung ber SSorfdjIäge 511 gefyen fein, roobei fidt) unfdjtoer unter ben TOgliebern 
beS lanbtoirtijfdjaftlidjen Vereins Männer finben bürften, meldjc fid) ben nötigen Ar= 
beiten im Sfntereffe ber <5aü)c unterbieten mürben. Sa eS fid) nad) ben gemachten 
Erfahrungen nid)t um ben Aufroanb- großer ©ummen fjanbelt unb eine ÜRefjrung ber 
gifdje 9tiemanben befdjäbigt, fonbern nur nü|Iid) roirft , fo fteflen bie ergebenft Unter* 
jeidjnctcn baS (Srfudjen: ein bererjrtid)e§ ürciScomite mode bie angeregte Angelegenheit 
in ben ®rei§ feiner 23eraü)imgen jierjen unb nad) ber angebeuteten ober einer fonft als 
rationell erfdjeinenben 9Jtett)obe bie £ebung ber $ifd)erei in bie §anb nehmen." *) 



*) Sßir roünfdjen ju tiefem ©dritte tieften (Srfolg unb fjoben al§ erfreulii^en 33emei§, wie ftdj 
ba§ 23efireben für §ebung ber gifd)5uc^t in allen greifen regt, obige Petition mit Vergnügen unferem 
«Blatte einüerleibt. 2Ba§ jebod) bie Ermittlung eine§ ©adiöerftänbigen ju Sßorf^Iägen über rationelle 
S8efet]ung unferer (Setoaffer betrifft, fo glauben roir, ba^ roir einen folgen aueb, in SSa^ern ju finben 
ttiffen unb nicl)t erft bei bem beutf^en gifct)erei=SSerein 3U erbitten brausen, bem unfere S3erl)ältniffe 
noeb entfernter liegen unb ber ja felbft in feinen anerfannt tierbicnfioollen SBcftrcbungen für bie SBieber- 
beoölferung unferer glüffe unb 6cen bei unfern einfjeimifdjen gi}cf)erei = 5Serftänbigcn fid) 9iatl)§ erbolt. 



®ie 9ieb. 



1 

V. IBow gfjtemfee. 

3. Jänner 1878. 

Sie gifcfjerei=33erl)ältmffe im Etjiemfee finb bor ntc^t langer 3 e ^ ©egenftanb 
fet)r lebhafter öffentlicher Erörterung gewefen. ES ift nid)t meine 5tbfid)t, rjier einen 
Weiteren Beitrag fjieju ju liefern, um fo weniger, als jene Erörterungen ofmebiefj nad) 
meinem dafürhalten bie (Brennen ber eigentlichen Sebeutung bes" ©egenfianbes unb bas 
©ebiet beS ©a<pdjen weit Übertritten fjaben. 3$ möchte öictmerjr nur burd) einige 
SJcittrjeilungen eine Sude ausfüllen, bie idj barin erbtide, bajs bie S3at)erijcr)e §ifd)erei= 
jeitung, bie ferjon t>on berfdjiebenen Seen 2ftittl)eilungen brachte, Don bm $ifd)erei=3Ser= 
f)ältniffen beS banerifdjen leeres bisher nod) menig berietet rjat. 

33) barf als betannt öorauSjejjen, bajj für ben Et)iemfee jur $eit eine eigene 
5lbminiftration befteflt ift, an bereu Spitze §err 33ürgermeifter SßiSpauer öon 
Xraunftein fierjt. 5föciter§ bürfte befannt fein, bafc ber (St)iemfee — mit 3ht§na$me 
ber f. g. 23annmäffer, rooju namentlich bie 9ld)en gerjört — an bie fyifdjer öon 
grauend)iemfee u. a. feit öorigem 3at)re öerpadjtet ift. 

Siefes ^ßaditüerfjältnifj r)at bisher, fo öiel uns befannt, im allgemeinen U= 
friebigenbe Sftefultate ju Sage geförbert. Eine rjäufige Ätage ber Sßäcfjter bilbet lebiglid) 
bie ftrenge ^Beobachtung ber gefetjlitf) fi rieten ©d)on= unb Saidjjeit, bereu Einhaltung 
burd) ben aufgehellten Seewart überwadjt wirb. 

Es ift begreiflid), bajs nad) einer langen 3*it giemlicr) lagen Betriebes bie gegcn= 
Wä'rtige Strenge etwas fjart empfunben wirb, wenn jeboer) bie f^ifcf>er bebenten, bafj 
irjnen burcl) genaue ^Beobachtung ber beftet)enben Scfjranfen ber momentane 33erturft 
burd) minbeftenS jeljnfadj t)ör)eren ©etoinn in ber nädjften 3^i ausgeglichen wirb, fo 
bürften fie fiefj allmäfjticr) in bie neue Orbnung ber Singe finben. 

2öor)l fein See eignet ftd) öermöge ber günftigen 3 u f(ü|f e urib ber §ar)treicr)en 
Ebelfifdje mefjr ju einer größeren fünftlidjen $ifd)äud)ts^lntage mie ber Ebiemfee. 
Siefes Sßrojeft, jdjon bor Sagten befprodjen unb, meines SEBiffenS aud) oom 25anerifd)en 
9fifä)erei=35ereine bringenb befürwortet, wirb burd) bie gegenwärtige 5tbmtniftration 
nunmeljr energifd) in Angriff genommen. Sie fragliche ^luftalt fotl am f. g. ©änfe= 
graben in ber 9täf)e öon 33ranbftätt errietet werben, unb ift bortfetbft bereits eine 
probiforiferje 33rutr)aLTe angelegt. iperr Sürgermeifter SBispauer mibmet biefem 
©egenftanbe fein befonberes lugenmerf unb f)at jum Qtoede genauer Information 
mehrere größere $ifd)äud)tanftalten in Seutfd)fanb unb Defterreid) befucfjt. 

Qu ber gegenmärtigen probiforifdjen S3rutr)aKe tourben rjeuer bereits gegen 60,000 
2ad)Seier ausgebrütet, tljeilS an anbere 9lnftalten im Saufdjwege abgegeben, tbeils 
felbft ju §ifd)eji entwidelt unb fobann in bie Sld)en ausgefegt. 

Ser SadjSfang ift öergangenen £)erbft nidjt fer)r günftig ausgefallen, ma» man 
ttjeils bem geringen SBajferftanbe, tljeilS ber mangelhaften ?ld)en=Eorreftion sufdjreibt. 

5lucr) ift eS tjeuer, wie fd)on öfters in früheren ^atjrgängen, öorgefommen, bajj 
nad) ber Saidjjeit tobte Sactjfc fdjroimmenb im Erjiemfee angetroffen mürben. 50can 
üermuujet, ba| biefe ^ifc^e an ben folgen bes üer^inberten ober geftörten 2aid^gefd)äfte§ 
ju ©runbe gingen, inbem, mie ber gewöhnliche ^ifd^er fagt, ber Said) üerb rannt 
ift, worauf ber $ifd) frepiren mufjte. *) 

*) eigentpmltcf) ift, bafe bie Gier in biefen giften ganj j^toarj »erben. 



9 

@3 ift ein bekannter (Sin»anb bcr f^tf^er gegen bie befteljenben ©djonäeiten, bafi 
ge»iffe $ifdjgattimgen nur »äljrenb bcr Said)äeit gefangen »erben fönnen. 2r;atfad)e 
ift bagegen, bajj bernrtige gifdjc in anberen (Seen aud) jur freien $eit gefangen »erben. 
Da ey fidj rjiebci aller 2Ba^rfcr)etnIicr)leit nacr) um eine anbere S )M be» Tangens 1 unb 
in§6efonber§ um berbefferte ®erätf)fdjaften r)ahbelt, fo mürben einige §ifd)er an bzn 
33oben|ee abgeorbnet, um bie bort übliche $ang»cife fennen ju lernen. 

$n golgc babon würben nuumerjr neue tiefgcfjenbc 9le£e angefdjafft, mit melden 
namentlich ber ütenfenfang aud) im ©ommer betrieben »erben fofi. 

©cfyliejjticr) fjabe id) af§ eine befonbery erfreuliche 2r)atfad)c nod) an^ufü^ren, bajj 
bom betttfdjen ^tf(|erci=SSerein in 33er(tn fürjüct) 50,000 angebrütete (5oregonen=(5ter 
an ben Gfjiemfee gefdjidt »urben, bajj biefetben im bor^üglidjen 3 u ( ulrtDe $ m an= 
langten, unb eben in ber SBrut'ljaUc bei 23ranbftätt jur boflfiüubtgen 5£iefe gebradjt 
»urben, um bann als 1 neue $nfiebler in bie $lutt)en be§ Gfjiemfccy 51t »anbern. 

$d) fyoffe, burd) gegenwärtige TOittrjctlungen »enigften§ Anregung gegeben gu 
rjaben, bajj ©ie bon berufener ^>onb nunmehr öfters in bie Sage gefetjt finb, über bie 
gifd)erei=35erpltniffe be§ ©IjtemfeeS berieten 511 tonnen. S. 



VI. Wow ßmjerifdjett pctl'be. 

Dejember 1877. 

9cad)ftef)enber fer)r gtüdlid) gelungener SBerfudj <5aibting = unb Sadj§forelten= 
©etjtinge in »eiter entfernte ®e»äffer einzufetten, bürfte fidj jur 23eröffenttid)ung 
burd) $r)r fetjr gefd)ä|te§ $ad)btatt eignen. 

$m 23. Oftober 9cad)mittag§ 4 Ufjr naljm idt) au§ bcr rüfjmtidjft bekannten 
gifd)5Üd)terei be§ t. f. §auptamty=ObercontroIeur§ £)errn «Strauß in ©imbad) a/3. 
200 <Saibling= unb 23ad)forelIen=@etjtinge in einem gifdjlägel nad) meinem im baner. 
SBalbe gelegenen ©ute mit. 3caä) 7 1 /« pnbiger ©ifenbaljnfabrt , »äljrenb »etdjer an 
ben fmltftationen ba§ SBoffcr burd) Keine @iyftüdcf)en frifd) gehalten »urbe, legte id) 
bie junge SBrut in «Straubing 9cad)t§ II72 Urjr in ben ©tabtbrunnen am Sftarftplafce, 
au§ »eifern fie erft anbern 9)cittag§ 12 Uljr genommen »urbe, um eine 3 1 /2[tünbige 
fel)r befd)»crlid)e $af)rt über 23erg unb Sljal auf ber 9td)fe ju beftefjcn. UntertoegS 
lief] id) einmal bie gifdje abmäffertr unb einmal (£t§ in§ Säget »erfen, nad) ber 2ln= 
fünft aber frtf<$e§ Quett»affer einlaufen, bann 2 ß ber gifdjc in Heineren 23er)ältern 
je eine ©tunbe »eit in jtoei bcrfd)iebene mir baffenb bünfenbe 53äct)e tragen unb tjier 
einfetten. 

(Sine grofee greube »ar e§ nun, bay treiben ber ganj munter unb frifd) umt)er= 
fd)»immenben Sifttjtein ju beobachten, »ctdje fidj tfjeilS ein SSerfted in ber 9tär)e fudjten, 
tljeilS rafd) »eiter fd)»ammen. ?tber aud) bom legten ©rittfjeil, meines erft am 
nädjften borgen au§ bem 9teife=2ägel crlöft unb nod) eine ©tunbe »eiter in einen 
anberen 23acr) eingefeijt »urbe, »ar tro| ber 44ftünbigen ®efangenfdjaft oljne Fütterung 
bei ber für biefe 3af)re§jeit unge»ö^nlid)en Temperatur bon 15° Sfteaum. im ©djatten 
fein (Sinjigey umgeftanben, ja deines aud) nur ermattet, ob»oI)I fie unter»eg§ in 
gotge be§ gatleä be§ SrägerS einige Minuten fiä) im ©trajienftaube fdjlammig ab= 
jabpeln mußten, bi§ fie mütjfam »ieber in'y SBaffer gebrad)t »erben tonnten. 



10 

9flöge biefer gelungene SSerfud) audj anbete 25efi|er Don gorellenb ädjen ju äjjn* 
liefern Unternehmen ermutigen, fo ift ber 3toccf biefer 3 e ^ ert erreicht. |)errn !. f. Ober= 
Gontroteur (Strauß aber brüde id) meinen befonberen ©an! au§. 



VII. &n «£ed)t, geßtafeit ä la puffet. 

2lu§ ber SJtappe eine§ 3djtt)l)op$aQen. 

5ßon ber obern 3far, ^esember 1877. 

2Ba§? f)ör' id) bie £errn ©ourmanbS rufen? ein £ed)t ä la Muffet? 3)a§ 
ift ja ma§ ganj *Reue§! 9hm ja! SBarum fofl'S beim nur im 9)tafd)inenmefen @r= 
finbungen geben? Söarum fofl man fid) beim nur mit Telegraphen unb Seleptjonen 
befepftigen? @oü benn bie Äod)funft of)tie merftid)en gortfd)ritt bleiben unb mir ben 
^>cdt)t immer nur abgegolten ober gebaden effen? 511)! mie mirb fid) fo mancher ledere 
©aumen erlaben an bem fö(tltct)en (Scripte, baä §err Buffer ir)m aufjuttfd)en oermag ! 

3a, ja! id) tjöre «Sie rufen: £erau§ bamit! 2Ba§ ift'»? -ftun gut! 

®en ©lücftfd)en unter ben (Sterblichen, meldje fid) an ber Quelle ber „Mitteilungen 
über ba§ batierifd> gifdjereimefen" befinben, ift bort unb ba Gelegenheit geboten, eine 
concrete „fifd)lid)e Mitteilung" oon ber löbl. föebattion ju erhalten, um ein grünblic§e3 
Urteil barüber abjugeben. 

2)a§ mar benn aud) jüngft bie SBeranlaffung, bafj eine Heine 91benbgefeüfd)aft 
mit einem $e<§t a la Buffer frcunblid)ft überrafd)t mürbe. £)err Stebacteur, 9totar 
(Sifenberger, führte mit einer furjen, ben ßroeef erläuternben 21nrebe ben tjcrrtidjen 
$errn $ed)t ein, ber aber — mie jener ©efanbte in Gonftantinopet, bie ©efellfdjaft 
im ©djlafiode begrüßte! (Pantoffel f)aben mir bei Hjm niä)t gefeiert), b. Ij. in einem 
großen S3ogen Rapier, in bem er gebraten aufgctifdjt mürbe. Unb Ijerrtid) f)at er 
gefdnnedt! D! cjst nur feinen $ed)t mcljr anberS ati ä la Buffer!! Unb mie einfact) 
gel)t t>a* Sing ju. SBarum entbedt man c§ erft im 19. Safjrfjunbert!? 

35er #ed)t mog circa 5—6 Sßfunb ; er mürbe um 5 Uljr 9tad)mittag§ , nad)bem 
er ber ganjen Sänge nad) mit Guerfdjnitten oetfefjen, gut gefallen unb gepfeffert, üor 
bem beginne ber ®üd)en=Opcration fobann in einen Sogen Rapier gemidelt, auf ein 
Äud)enbled) gelegt unb im 9torjr ungefähr eine fyatbe ©tttnbe lang üorfid)tig gebraten 
— o|ne irgenb meiere anbere 3utfjat. 

9tod)bem ber fo gebratene §ed)t, föftlidjen ©uft oerbreitenb , in einer langen 
©d)üffel auf ben Sifd) gebracht mar, fd)lug man ba§ Rapier jutud unb fanb ben 
berüchtigten Räuber in einer fd)madf)aften , felbftgelicferten 6attce liegenb, bie Qucr= 
fd)nitte be§ 3?ifd)e3 mie mit faurem Malmte aufgefüllt! 

2Bir lönnen im tarnen ber ganjen ©efcllfdjaft ücrfid)ern, bafs ba§ ©erid)t au3= 
gejeiclmet unb ber Sßunfd) nad) einer meiteren Auflage allgemein mar. 

233er fid) näl)er über bie ©adje informiren mill, ber menbe fid) an ben $utor 
biefer cuttnartfd)en (Srfinbung, £errn $offifd)cr $ u f f e r in 9Hünd)en, ber fid) Ijieburd) ben 
toofjfoerbienten Dan! aller 3d)ttn)opl)agcn beä 93atertanbe§ ermorben I)at. Probatumest! 

H. 



11 

VIII. ^eteittö-35erf?anbfunöett. 

©cncral'SBcrfontmlung bcg Baijerifdjcu gifdjcretsSBerctncS. 

Sfot 22. ©ejemBer 1877. 

1) Ablage ber Sat)reSredjnung pro 1877 burdj £>errn Hauptmann giftet als 
©teflbertreter bcS ertranften (SaffierS, §errn ©eneralfieutenantS b. Mab er. ©emfelben 
roirb ©ediargc erteilt. 

2) äöafjl beS ©ireftoriumS pro 1878. — Sic bisherigen sperren würben burdj 
Acclamation toteber getoätjU. 

3) SBallotage unb SReuaufnafjnten ber Ferren: 

SB. greirjerr b. £)ertling, f. b. Hauptmann, 

£mgo b. Maffci, ©utS= unb $abritbefiljer, 

Otto &ein|, fgl. 8eäirfSgeri(p*9tatlj a/$., 

Dr. ®arl fHMttj}, uralt. Strjt unb 

Dr. £mnS Sommer, Acceffift, fämmtlid) in Mündjen. 

4) SBetlefung eines ©djreibenS be§ Igt. SBejirfSaintS Miltenberg, — betr. bie 
^perfteflung einer beut[ct)en gijdjgeograptjie. 

5) iperr Sßofejfor Dr. 9? ante berietet über bie bisherigen SBertjanblungen im 
Sanbratrje für Dberbabern, betr. bie AuSfetumg bon Prämien für ben Otterfang ic. 

6) Abbotat $aut erstattet S3ert(^t über eine bom Igt. ©taatSminifrerium beS 
Innern, Abteilung für Sanbnrirtfjfdjaft ic, dd. 15. bs. 2Wt3., bem Vereine unter« 
breitete Angelegenheit, betr. ben Mjug beS § 6 ber oberpoltjeilidjen SBorfdjrift bom 
27. 3nli 1872 über bie 3«t unb Art beS ic., t)ter baS giften jur 5^ad^t 5 et t unb 
bei gatfcllid)t. — Waö) cingefjenbcr ©iSfuffton mirb S3efct)lu^ barjin gefafjt, eS fei bie 
bie Aufred)tt;altung ber befjfaflfigen beftetjenben 93orfd)riften ju begutad)ten. 

7) £err Sürgermeifter SBiSpauer bon Sraunftein gibt telegrapt)ifdj befannt, 
bafj er bom beutfdjen ftifdjereibereine 50,000 geldjeneier jur ©nfefcung in ben (Sfjtemfee 
errjatten Ijabe. 



IX. flotte«. 

1) Sn (Sotnmiffton bei (Eäfar $ ritfdj in ittiincfyen ift jüngji ein 2öerfdjcn erfdjienen, 
baS mir oüen g-ifdjern unb gifdjereifreunben l)iemit angetegentlidj empfehlen. (SS ift 
bäS ein bon einem fadjtunbigen Mügtiebe beS 23aöerifd>n $ifd)erei=2kreinS 5ufommen= 
geftetlteS ©alenfcartum, eine Art $tfd)em=$alenfcer, melier in einem äujserft 
fwnblidjen Safd)enformat auf ber erften ^nnenfeite bie gong= unb Said^eit ber ber= 
fd)iebenen gifdjgattungen überfidnlidj barfteüt unb in ben folgenben «Seiten eine botU 
ftänbige gufammenftetlung aller in $8at)ern über §if djereiwefen beftef)enben 
(Befetje unb SBerorbnungen enthält. 

SDiefer gufammenftetfung finb fogar bie in ben einzelnen Greifen 33abem§ 
geltenben befonberen SSorf et) ri f t e n eingefügt, fo baf] fidt) jeber gifdjer unb 
§ifd>reifreunb teid)t barüber inform iren tann, roaS in feinem 33ereid)c in jebem einzelnen 
gaüe 9tedjtenS ift. 

©0 lange biefe Weitläufige Materie nid)t burdj ein ehü>ittid)es ®efe£ in 33at)ern 
geregelt ift, erfdjeint eine berartige Kompilation als ein bjaljreS Sebürfnifs, meinem 
borläufig burd) obiges 2Berf<$en abgeholfen rotrb. 

2Bir münfd)en nur, ba$ baSfelbe in redjt biete f)änbe fommen möchte unb hoffen, 



e 



12 

baß ber geringe ?ßrei§ öon 50 J, per %emptar bcr möglichen Verbreitung förberlid) 
fem werbe. 

2) $cr Jjraftifoje ^ifdjjüdjicr ober ber rationelle $iftf)äuajt=23etrtcö naa) ben 
ncueften Erfahrungen. SDHt 35 £oIaf$nitten. (Steg, brod). «preis 2 *Ä 40 „J. 

2)a§ unter obigem Xitel oon bem Sffijienten ber Äaiferl. gifd;)$iid)t=21nftalt in 
^Urningen, % 9Jieöer, herausgegebene, im Serlage ber 33ucrjr)anbumg Srhidtljnrbt u. (Ebner 
in Stuttgart erschienene 53ud) gehört ju bem Selten, roa§ auf biefem ©ebiete feit langer 
3eit üubtiäirt mürbe. 

S)a»felbe bet)anbelt in eingeljenber SOßeife bie Qufyt ber goreflen» unb Satzarten, 
ber geladen unb SDlarctnen, ber Karpfen unb tarpfenartigen g-ifdje incl. ©olbfifdje, ber 
2lalc ic. 2)abei finb üon ber £)anb be§ SBerfafferS bie wicpgften gifd)äiicfjt=9tpparate 
unb ©erätr)fct)aften abgebübet, eine turje 9caturgefa)id)tc ber mistigeren ©üjjwafferfifcrje 
fcfjtiefjt ba§ SBerfcrjen a1). S)er SSerfaffer rjat es t-erftanben, in faßlicher unb anmutljenber 
gorm bem j£r)eilner)mer bie einzelnen Steige öc§ $ifcrj;md)tbctriebs in einem Haren 
Silbe borjvtfürjren, irjn mit bem reichhaltigen ©toff oertraut ju machen unb itjn nad) 
unb nad) für bie gute <Saä)t ju gewinnen — Wie überhaupt ftorm unb (Bebauten 
erraten laffen, bafs ein manne* £)crj für feine Aufgabe bie geber bes 9lutor§ geführt rjat. 

2ßir hoffen, bafj baS tjübfd) ausgeftattete 23ud) eine günftige 2lufnar)me unb grope 
Verbreitung finben unb baburcr) feine Aufgabe, nämlidj) für SBiebcrbebölferung unferer 
ausgeraubten (Semäffer 511 mirfen, in umfangreichem SDtojje erfüllen werbe. 

X. gorrefponbeitjett. 

§erm SScrtoaltcr <S. in Üfier&erg. 3}ereb,rlid)e «Diittfjcitung toom 30. t>. 9Jtt§. würbe bureb, 
entfbredjcnbe Sujenbung erlebigt. gür gütige Gmpfefjtung beften 2)anl unb fernere llnterftutmng 
erbeten. 

§errn 8«atrf§otnt8»Slff. 9W. in 20. ®en empfang 2fö«r föftlidjen „ftifd)topograt.f;ie" 
beftätigenb, bitte idj, biejelbe uorjugSweife al§ wertvollen Beitrag „au§ bem banerifdjen äöalbe" für 
unfer SStatt oerwenben 31t bürfen. 9Jcit ber ©tatiftif f)at e§, nad) im bi§t)erigen Einlaufen 3U 
fdjliefjen, otjncbiefj noeb, feine 6ile. greunblidjen ©rufe. 

§errn {R. in %. gür freunblict)c Sufenbung rjerslidjen S)anf mit ber 3Bitte, einige rebafttoneüe 
©tridje im ^ntereffe ber ©ai^e ju gute 3U rjalten. 

§crrn S. in ^uffau. 2)ie „Seutfdje gijdjereUßeituug" erfdjeint at§ ä'ßodjenfdjrift in (Stettin 
unb fann nad) im biStjer uorliegcnben Hummern al§ ein neues Drgan ber gifd)erei=3ntere)jen unb 
namentlid) be§ beutfdjen gifdjfjanbels nur freubigjt begrüßt werben. SDßir empfehlen Sfjnen ba§ 
Abonnement auf biejelbe, weldjeS ©ie bei jeber 5ßoftanftalt realifiren fönnen. 

£>errn 91. in HKüttdK«. lieber bie betreffende üanbratOSüerljanblung ift unS bereits ein 
93erid;t jugegangen, ber für bie nädjfte Kummer beftimmt ift. Vorläufig alfo beften ®anf. 

§erm 5lpott)cfer ^. 2&ilt)tlm in 9ieuttfiv4)ett (Defterreid)). ©ewünjd)te§ ift unter ßreu3= 
banb abgegangen. 

§errn ®. »Hrttofcfh' in Wcufat; (Ungarn), ©ee^rtem SEßunfdje würbe burd) 5)]oftfenbung 
entfprodjen. 58om Sal)re 1877 finb fämmtlidje Hummern nod) borrSüjtg. 

^errn . . . *>Ht»linfl. ©eetjrte Sufdirift Dor ©d)tufe bc§ 93latte§ erhalten unb wegen 93e= 
fd)affung ber gewünfd)ten Kummer ba§ ©eeignete terfUgt. 3lngefünbigte 9Jlittt)eitung mit SSergnügen 
erroartenb; bie ©efetje unb Ükrorbnungen wären wol;l au§reid)enb, nur im Sßotläuge fet)tt e§ 
meiften§. ®ie 9t eb. 

SlebaWQnctteS. 

1. 3n 5tr. 9 be§ borigen 3fab>gange§ ift in bem 53erid)te über bie SSerfammlung be§ 93atoerifc(jen 
gifd)erei=58erein§ com 24. s !)Jooember 1877 ein unliebe§ Sßerfet)en unterlaufen, inbem £err 33aron 
o. 9teid)lin-9]telbegg als ^ädjter be§ 6l;iemfee§ anftatt be§ SCegernfeeS aufgeführt ift, wa§ mit 
ber 93itte um Öntfdjulbigung Ijiemit berid)tiget wirb. 

2. ©er in ooriger Kummer angefünbigte Vortrag be§ ^erm s J{cgierung§=?lffeffor§ Füller in 
2anb§f)ut mufete wegen Mangel an 9iaum auf bie näd)fte 5iummcr oerlegt werben. 

'6, Qufdjriften an bie 9tcbattion „ber 9Jlittf;eilungen" werben unter ber 3lbrcffe „lötj" 
erbeten. ®. Sfteb. 

gür bie 9tebattion öerantwortlid) : 93t. 6 i f e n b e r g e r in Xöl j. — ®r ud oon ß. 3» ü f; 1 1 1) a l e r in SBlüni^en. 
&üx ben 3Sttd#<mber in ^ommirifiou ßei ^^eobor ^d; ermann in püttd)ftt. 




|llittl)f ilmip über fiftr rf iw ff n. 



Jrgan 



be§ 



batf etilen giftetet- SSeteitte^ 



|ir. 2. 



n, 20. gebtuar 1878. 



III. 3a0r 9 . 



Die „pitt^cifttnflm" erfdieinen in jttxmgsfofen Hummern, jnljrlidj niinbcfteus a$t -ftlal. Das Abonnement beträgt für ben 
3nl)runug 1 ^Jlarß 50 l^ffl. "iib m erben ßeftelliingen bei ben kgl. flofkiiftnlten entgegen genommen. — Jnfi'ralC roerben 

bic burdilanfeitbe Petitjeile mit 20 j£*f. beregnet. 



^uljali: I. Sie ßinfeüung toort Slmaulen im SBürmjee. — II. $u§ 9Jieberbaöern. — III. Unter» 
fränfifdjer ßret§=Sit^erei*S5erein. — IV. Sie ofierbarjcriidje ßrei§«gifd)erei»0rbtmrig. — V. ^otijen. 
— VI. 58erein§=$erfmnb(urtgen. — VII. ©orrejponbenjert. — anfrage. — Snferat. 



I. 3>te gtufetjung von Jlmaufett in beit 5#ürmfee. 

•ftad) bem 5ßerict)te eineö Slugenjeugen. 

m untren, 12. gebruar 1878. 

üDer 51 m a u t (Lucioperca Sandra) , nudj (Schill unb ©anber genannt , einer 
unjerer ebelften §ifcr)e, i[t in 33at)ern außer ber Sonau unb einigen ifyrer 9JebenjIü(|e, 
tote 3?rot/ 3|ar unb Stegen, nur in einem einigen ©ee, bem 5Immerjee, anzutreffen.*) 

®ie grage ber 3 tt,e( ^ m ä|iö^it einer Söerpflanjung biefe§ megen feine» jarten 
gleifdjeS unb feiner jumetfi bebeutenben ©röfse**) ferjr gefegten 3fifd)e§ in ben bem 
5ünmerfee benachbarten ©tarnbergerfee murbe ferjon tior längerer 3eit im 33aoerifd)en 
gifetjerei ■ herein angeregt unb bafelbft bejarjenb entfdjiebcn. §\\x 5lu§füf)rung ift bie 
©ad)e erffc in jüngfter 3eit gelangt. 



*) ma$ ber„23aöaua" foE berfetbe aud) im £od)elfee oorfommen (93b. I ©.206), roaö aber 
»ort unfern gifdjern roibertyrodjen roirb. SD. 9teb. 

**) 3Son ben Stmaulen faeö SlmmerfeeS b,aben bie fdjroerften ein ©eroidjt uon 6 — 8 $fb., in 
ben gluffen erreid)eu fie mitunter ein @ennd)t »on 18 — 20 «pfb. 35. 9teb. 



14 

£)err £)offifd)er Buffer (teilte für biefeS Unternehmen bem SBaljer. $ifd)erei=Sereine 
eine 5lnjat)l fdjbner, circa 3 — 4pfünbiger 9lntaule jur Serfügung unb mürbe jugteid) 
mit beren Einfettung beauftragt. 

©erfelbe beforgte am 4. b. 9Jtt§. ben Transport ber Emaille an ben ©tarn* 
bergerfee, mofetbft fämmttidje gifäje ganj frifd) unb morjlberjalten anfamen.*) 

Sie Einfettung fanb gleich barauf im SBeifetn beS tgl. Sftentbeamten uon ©tarn* 
berg unb eines 9)citgtiebeS beS Satter. gifd)erei=SereinS an einer ©teile im norböfttidjen 
Steile beS ©eeS ftatt, meiere wegen ifjrer Siefe (18 SHafter) unb megen ber bort 
jarjtreid) oortommenben tleinen 3?iftt)e: Sauben, Sürfttinge :c, bann ber in ber Mrje 
befinblidjen Saidjptät« als befonberS geeignet [ttjien. 

Sei ber ©urrt)fid)tigfeit beS ©eeS tonnte man mat)rnerjmen, bajj fümmtlidje fjfifdtje 
fid) fofort miteinanber in bic Siefe beS ©eeS begaben; eS läßt fid) annehmen, baß 
biefelben als fog. gef eilige ^ifdje fid) aud) beifammen galten merben. 

(Sollten bie in ber 9cäl)e befinblidjen fcfjilfreidjen Ufer bie borauSjujetjcnben Said) 3 
plä£e merben, fo liefje fid) ber Sermef;tung ein günftigcS ^rognoftiton ftetlen, \ia 
gerabe an ber fraglichen ©teile bie Sainpffdjifffaljrt nitt)t nadjtrjcilig einmirten unb 
bem &u äaf)(reid)en Einfiuben ber Enten :c. oon bem in unmittelbarer 9cät)e befinbtid)en 
•JBafferjagbberedjtigten gefteuert merben fann. 

3um ©djutje ber eingelegten Slmaule untre übrigen» eine Slnorbnung baljin 
roünfcljenSracrtt), baji uorläufig für eine ju beftimmenbe Ütcitjc üon $cu)ren feine 51maule 
gefangen merben 'bürften unb wenn, fofort mieber in ben ©ee gemorfen merben müßten. 

®cn bisherigen Erfahrungen jufolge ift bie Einbürgerung beS 9lmaut in anbern 
©emäffem meift aus bem ©runbe nia)t gegtücft, meit ju ben erften Scrfudjcn I)aupt-- 
fädjtid) Heine gftfä)e genommen mürben, mogegen anbererfeits fet)r gelungene Serfud)e 
befannt finb, bie burd) Sßerujenbung größerer fififttje erjielt mürben. 

$err Buffer mirb au§ ben il;m Dom Salier. gifä)erei=Sereine jur Serfügung 
gefteüten -DcUtcln Ijeucr unb jtoar nod) bor Seginn ber Saidföeit einige 50 ^funb fdjöner 
Emaille in ben Sßürmjee nadjfejjen, morüber feinerjeit Seridjt folgen mirb. H. 



II. Jlus ^teberßmjem 

2anbSl)iit. 

|| S)ie bereljrticrje 9rebar'tion ber bat)erifd)en $ifd)erei = 3eitung nimmt u>ietteid)t üon 
einem Serfudjc fünft litt; er §ud)en=3ud»t 9cotiä, meldjen ber 2otaI^ifä)erei*Serein 
in 2anbSf)ut im bergangenen grüljjatire unternahm, unb ber nad) ben neuefteu 
Seobadjtungen als gelungen bejeidmet merben barf. s 3cad)bem fd)on üor einigen Sauren 
ber genannte Serein burd) fein TOgtieb, ben |)errn Urjrmadjer ©et)rcr, bie na'mtidjen 
Serfudjc angefteflt fjatte, olme ha)] biejelben nadjmeisbar oon Erfolg begleitet gemefen 
roaren, naljm ber Serein, angeregt burd) bie Sfjeitnaljme, meldje 2)ant ber cinfidjtSbotlen 
Snitiatioe unb cnergifdjen Sfjötigl'eit beS £ierrn 9iegierungSprafibenten b. Sipomsh) 
bie tünftlicrje gifdjjud)! allenthalben im Greife 5iicberbai)ern gefunden l)d, feine früheren 



*) ©er Svanö))ort tebenbev Stmaule erforbert tücc;eii bereu 3«^igfeit grofee ©orgfaft; uom 
'löürmiee fommen fetjv loentge in (ebenbem ß 11 ^^ ua ^) 3Kündt)eu, fonbern werben meiftenö an Crt 
unb ©teile getöbtet unb fobaun in Äörbeu t>erpacft üerfenbet. SD. ^icb. 



15 

93erfud)e raieber auf unb benutzte jur 33ebrütung eine im nahegelegenen Orte <3cr)ön = 
brttnn befinblicbe Quelle bon entfprecrjeuber Temperatur unb fer)r fiarfer Strömung. 
2)ie (Sier lieferten mehrere (Srempfare fmdjen, tueldje in feltener ©röfje unb ©djönlfjeit 
bamals nad) borgängiger poliäeilicrjer (Srlaubnife in bcr $far gefangen roaren, roorunter 
ein |md(jen=2Beib<I)en mit mebr qI§ 40 ^ßfunb. 

^iacfjbem |)crr ©erjrer bie Befruchtung borgenommen fjatte, mürben bie Gsier, 
circa 20,000 ©tüdf, in 23rut=2)ofen bon ^intblecrj (!) gebraut unb biefe hierauf in eine 
§oljfifte («softem ^acobi) beu 9trt gefetjt, bafs bie ©ofen bon allen leiten bom Söaffer 
befpült merben tonnten. Seiber mar bie '$ai){ ber bermettbeten 33rutbofen ju gering; 
bie (Sier mufjten in ftolge beffen ju bid aufeinanber gelegt merben, unb alSbalb mürben 
biefefben in fold)' bcträdjtlidjer ©tärfe dorn ©djimmel (33nffu§) befallen, bafj ber (Sin* 
fenbcr, ber ficf) Don biefetn gufianbe perfönticr) überzeugte, bem Ütefultatc be§ 53erfttd)e§ 
nur mit geringen (Srmartungcn entgcgcnfal). ©er opfermiHigen Eingebung be» 2Serein§= 
s Dtitgtiebey, bea pcnf. 2ebrer§ §. Qfreunborfner bafjier, ift e§ jeboct) gelungen, burcr) 
fleißigen 33efud) ber immerhin 3 / 4 ©tunben Don Sanbäljut entfernten Brutftätte unb 
burd) forgfältige ßontrole unb Pflege ber (Sier ba§ bvobenbc Unheil glüdlid) abäuroenben. 
yiad) 4 3Bo<$en — Anfang» TOärj mürben bie Güier gelegt, — (£nbe $(pril maren bie 
$ifd)tein au§ ben gefunb gebliebenen (Stern ausgefd)lüpft. 9racfj meiteren 4 2Bod)en 
tjatten bie gifdjfein bie ®ottcrblafe oerloren unb ber SSeretn mar in ber gfüdlicrjen Sage, 
bei ©efegenrjeit ber erftett üBerfammlung be§ Akei»fifd)erei = Vereine» oon 9tieberbaoern, 
im 9)ionat'9Jtai basier, ben £)ip. Stbgeorbneten be» batyerifdjen $ifd)erei=23ereinc§, £)of= 
ratrj Dr. bon © t c p r) a n unb 9lboofat Dr. Kauf au§ IDcüncben , einige muntere 
(Sjemplare junger £nid)eu bon btefem 3 n cf) t=Sß c r f it c^> c bordeigen 51t tonnen. 

®ie ßafyl bcr auSgefd/tüpften unb bis 511 bem ©tabium be§ SScrlüfteS ber SDotter* 
blafe aufgejogenen fmdjen mag circa 2000 Stüd betragen rjaben. (sie mürben in 
Partien, irjeits an Ijtegu al§ geeignet erferjeinenben Stellen ber $far unb be» fogenannten 
^ßapierer--33ad)e3 , tfjeils in ein fogenannte» TOmaffer ber 3far eingefefjt, meld)e§ ent= 
fpredjenbe «Strömung, Hare» 2öaffer unb liefigen ©rttnb l)at, unb aucrj bie crforberlidje 
9cabrung für bie gifdjfcin ju befiljen fdjien. 

93or Kurzem mürbe 9iad)fd)au gehalten unb jur grofjen 53efriebigung be§ SSerein» 
conftatirt, bajj bie eingelegten £md)en trefflid) gebeiljen. 3 um 9cacf)mei§ mürbe ein 
%emplar mit bem 9ce|e eingefangen, ©affelbe befajj eine Sänge öon circa 8 cm., 
bieju bie entfprec^cnbe Körperfülle unb bemie§ fid) frijd) unb gefunb. tiefer günftige 
Anfang mtrb üorauSficrjttid) ben herein beftimmen, bie Serfudje fortjufe^en unb c§ barf 
ein gtüdlidjer Fortgang be§ Unternel)meny um fo äuüerftd)tlid)er ermartet merben, al§ 
bei ber am 10. Ücoöember u. 3§. abgehaltenen smeiten 2krfammtung be§ Krei§fifc^erei= 
Vereins bon bem |)errn 33orftanbe bcffelben, 9Jegieruttg§präftbent oon 2ipom§fn, bie 
erfreuliche 3 u W eru "9 gegeben mürbe, bafi ber ?(u§fd)it^ be§ 2Serein§ bie (grricrjtung 
einer gifd)juc^)tanftalt in ©djönbrunn in 51u§[id)t genommen f)abt unb baji in ber= 
ielben bie 2krfud)e mit ber ^lujud)! oon fmdjen fortgefe^t merben tonnen. §ieburd) 
ermirbt firf) ber 33erein§au§fc^u^ ein großes SBerbienfi um bie l)iefigeu Sifc^crei=23er^ält= 
niffe; beun bie $far bietet, namentlid) in ber Umgegenb bon SanbS^ut, in ganj bor= 
güglidier SBeife bie 5ßebingungen für bie Gjntmüftung unb ba§ gorttommen ber al§ 
ßbelfifcl) fo ferjr unb mit 3fed)t gefebii^ten .sjmdjen. SBenn e§ gelingt, ma§ fer)r ju 



16 

roünfdjen ift, ade Safere nur etlidje Saufenbe iunger f^ifrf>e biefer ©pejie§ in bei- oben* 
bejeidmeten SGöeife bem bluffe jutjufürjren , fo fteljt ju ermarten, bajs biefet (Sbelfifd), 
tt)etdt)er feinen grimmigften $einb in ber furjfidjtigen ©eroinnfudjt gcmiffer künftiger 
$ifdjer Ijat, allmälig in ber 3jar lieber häufiger oorfommt. 33ietleid)t merben ficf) bann 
aud) bie eben gefdjüberten fSfifcrjer ju ber 3In[icr)t bcfeljren, bafj ber rjiefige 2ofat=23erein 
unb ber $rei»*23eretn in ber uneigennütjigften 9Ibfid)t unb öorjügtict) in ifjtem ^ntereffe 
rjanbeln. SBiefleicrjt merben fie bann aud) enblicr) einmal aufhören, bcn herein mit 5ln= 
trägen ju beftürmen, mefdjc nur üon SDnfsöerjianbnijj ir)re§ eigenen 5ßortI;eiIe§ jeugen, 
unb aud) iljrerfeit§ jum ©djutje unb jur Pflege ber fünjilidjcn unb natürlichen 9iad)jud)t 
tljätig mitroirfen, ba jeber gifd), ber roegen 511 geringen ©eh)id}t§ gegenwärtig burd) 
baS meife Verbot ber engen ^cetjmajdjen gefcpjjt ift, fpäter, menu er bie eutfpredjenbe 
©röjje unb ©djtocre erlangt t)at, bodj nur in irjren 9?e|en gefangen roirb unb fd)tief$= 
lid) mit größerem 9fcu|en oon ifjnen oerroertrjet merben fann.*) 



III. ^IttferfrättRifdjer «£ms-gfifd)em-2*emit. 

SBürjburg, 22. Januar 1878. 

Söäfjrenb bei ©rünbung be§ nicberbat)crifd)en i?rei§fi|d)e rei=S5er etn§ öanbsfniter 
©emerb§fifd)er fid) mit (Stfer beteiligten , Ijat ficf) bie Ijiefige $ifcr)er=3nnung , a(§ fiel) 
fyier ein bie £iebung ber fjfifdjerei in llutcrfranfen bejiclcnber herein conftituirte, leiber 
abfeit§ gefteflt, ja jüngft in 9ßr. 11 ber „teilen SBürjburget 3eitung" fogar gegen 
bcnfelben polemifirt. Unb man jofltc meinen, bajj gerabe bie ©emerbfifdjer, unb e§ 
finb nicr)t blo§ bie SMrjburgcr, bie laut über Abnahme ber ©röfte unb 9Jcenge ber 
3fifdje in unferen ©emäffem flogen, bor Men einen fofdjen herein in flauer ©rfennung 
feinet 3njede§ 511 förbern fudjten. SGßerben bodj bie fräntifdjen Sifd;er feiner 3eit 
borou§ ben beften 9hu)en jiefjen ! ߧ mirb audt) eine 3?it fommen, mo btefe (Stfemttnijj 
bei ben SBüqburger ^ifdjern 511m SDurdjbrud) fommt. 

©egenmartig finb fie offenbar nidjt in ber £age, bie ©emcinnütjigicit jolcfjet: 
iöeftrebungen 51t mürbigen, au» ©rünben, roie fie au§ ber [djon berührten 9iotij in ber 
„leiten SSürjburger 3<?itung" beutlidj fjeroorgefjen. 

j£)ie ©riinbc finb bie bekannten , bie in einem großen Steile 2)eutfd)tanb§, 
nidjt blo» in grauten, bitter bettagten: bie ftorfe Abnahme be§ gifdjftanbeS , großen« 
tr)eil§ oerantafjt burd*) irrationelle Ausbeutung ber ©croäffer, unb tfoax, mic begreiflidj, 
ofjne bafj ber ©eroerbSfifdjcr babei proeperirt, bagegen bie ©emif?tjcit in $auf nimmt, 
baß bie (Srnte be§ 2Bafjer§ oon Safjr 511 Saljt ofjne cnergijdjc ©egenmittel bürftiger, 
ber 9Jor)rungsftonb ber gifdjer gefäfjrbeter fein mirb. 

;pier fann neben 9ieubefrud)tung ber Öemäfjer nur eine gemiffe, mit ©efe| unb 
'-Berorbnung in (Sintlang ftefienbe, fonfequent fortgelegte ©djonung aufhelfen, unb bieje 
©rfjonung mirb notorifrf) oon monogen gifa^ern nidt)t geübt 51t eigenem ©djoben. 

(Sinen 3 rae 'f e t ber ©emerbsfifdjer aber roollen mir jerftreuen, nämlid) bcn, bo| 
fid) burd^j bie fünftlidje gi|d)5ud)t, bie ©infetiung oon ^ifdjbrut in bie öffentlichen glüfjc 



*) Sern geehrten §crm 6infenber für obige 2ftittf)etlung oefonberen Xant mit ber SBtttc um 
wetteren gütigen a5eric§t. ein bteffeitS noc^ bejtel)enber Siürfftanb wirb im SBege ber dorrefponbens 
bemnäd^ft feine ©rlebigung finben. Ijie 9iebaftion. 



17 

unb ©djonung nidrt pofittoe Ütefultütc erliefen (offen. 2Bir führen Söetfpielc unb Kr= 
farjrungen an, mcfcrje jcbcrjeit bie beften S3ctt»eife liefern. 

$n ben felsiger Sauren begann man in Den norbamerif'anifdjen bereinigten 
Staaten bie s Jcott)Wcnbigfeit ein^ufefjen, bafj ber fd)on weit üorgefdjrittenen Ü8crnid)= 
tung beS erjemats in bm 2fteereS6ucr)ten, Sinnenfeen unb puffen öorrjanbenen gifd)= 
reidjttmmS ©djranfen 51t feigen feien. Iftit amerifanifdjer Energie warf man fid) auf 
bie <Sad)e , üerfab bie entoölferten ©etoäffer mieber mit gifd)en burefj fünftlicrje 3ud)t 
unb fd)uf in bem freien (Staate ©efet^e , bie mir brafonifd) nennen mürben , unb mir 
jtoeifeln, ob überhaupt ein fofcrjcS Verfahren bei uns ausführbar märe. — ®o barf 
man gefetjlid) im «Staate 9Jlaffacr)ufette§ ben ©mettfifer) toätjrenb ber 3 e '* oom 
15. Wäx% bis 1. 3uni überhaupt nidjt, aufjerbem nur mit Seine unb finget fangen. 
— Sm «Staate Connecticut barf ber $ang oon £acf)S unb ©f)ab nur in ber geit 
oom 15. Wäx% bis 25. $uni, unb aud) ba nur mit Ringel unb Seine betrieben merben. 
®ic grüßte biefer 9Kafjregel jeigen fid) fdjon: in ben legten $ar)ren mürbe ber 9Jtarft 
in Connecticut öon biefen eblen gifdjen gerabeju erbrürft unb niete Saufenbe mürben, 
wie in alten gelten, eingefallen. 

®od) mir motjnen ja an einem gluffe, ber 311m jftrjemgebtete gehört, unb e§ gilt 
ben 9cad)meis, bajj aud) r)ier ber in'S SEßaffer gelegte ®etm jur Hoffnung auf $rüd)tc 
berechtige. SBeun bis jur ©tunbe oon ben 150,000 bei ©äjroeinfurt in ben 5Rain 
gefegten Saufen uod) leiner gefangen mürbe, fo ift bieS ganj natürlid) unb begreiflid) 
für benjenigen, ber and) nur SßenigeS üon ber 9laturgefd)id)te bcS 2ad)fe3 weift. Die 
in ben 3al)ren 1875 unb 1876 ausgefegten 2ad)fe zauberten in ba§ s D?eer, aus 
meinem fie erft nadj erlangter ©efd)ted)tSreife mieber in bie ^lüffe aufmärtS fliegen, unb 
bieS fann leiuenfaüs nor (Snbe 1878 unb bejiefjungSmeife 1879 eintreten: bor Ablauf 
biefer Qni barf barjer billiger SBeife nad) ben auberwärts gemachten (Srfarjrungen ein 
(Srfolg beS gemausten 33erfucr)eS — unb ein fotdjer follte gemacht merben, — nidjt 
erwartet, biefer aber um fo weniger angezweifelt merben, als na et) Ausweis ber ßrjronifcn 
bis in baS fecr^eljute Satjrljunbert im 9Jlainftrom l)äufig Sadjfe gefangen mürben, tote benn 
bie ©eneralftabSlarte nod) tjeute eine ©teile beS Maines bei Sorjr mit „SadjSfang" öejet^net. 

UnfereS '»DcaineS |>auptftront aber, gerabe ber s Jtf)ein, ber an Sadjfen ferjr ju 
berarmen begann, r)at ein glänjcubeS 3 eu 9 n 'B abgelegt für bie 2r)ätigfeit ber nunmerjr 
fatferttet) beutfdjen gifcfjäudjtanftatt iu £nmingcn, metdje feit längerer geit junge ©atmen 
(2ad)fe) in ben 9tf)cin ausfegt. 

Jßäbreub nämtid) im 9tr)eine 1873 unb 1874 feiten mel)r toie 10 ober 12, 
l)öd)ftenS 20 2Binterfalme (betanntlid) bie feinften Sacljfe) per Sag gefangen mürben, 
werben jetjt feiten unter 100, an einigen Sagen fogar merjr toie 200 ©tüd gefangen. 
$)a§ mad)t fid) am Otljeiue aud) im greife red)t fühlbar: benn in S3afct j. 33. tourbc 
im le^tüerfloffenen 3at)re baS Sßfimb 2ad)S nid)t feiten 51t 50-60 4 üertauft. StuS 
2Befel (9tieberrt)ein) aber fdjreibt unterm 6. D?ou. 77 einer ber größten bärtigen 2ad)S= 
l)änbter an ben bcutfdjen gfif djereiberein : „(Sin abnormer gaU ift eingetreten; entgegen 
ber uns feit 60 $al)ren bekannten Kegel, geigten fid) bereits ju Cnbe Oftober 1877 
Diele fogen. 2Binterlad)fe, unb gegen alle Vermittlungen bauerte unb bauert ber günftige 
gang fort, fo bajj I)eute ber Sßreiä beS feinften neuen 2ßinter=!:}tl)einlac^feS auf 1 Jt. 80 4 
tor. ^ßfunb gefallen ift, mäl)renb er fonft um biefe ^eit 3—4 Jt. mar." 



18 

W)o uad) unb nadj fo billig wie gfeifd), unb fo wirb ber Sacr)» nid)t nur jur 
©ourmanbife, fonbern aud), wie wünfdjenStoertr) unb Ijienad) praftifd) erreichbar, jum 
billigen preiswerten ©enufjmittel für SSiele. Hub aud) bic gifdjer werben fid) bei ber 
gegen frürjer größeren §äufigfeit be§ gange», trotj bc» geringeren ^reifes, gut fteljen, 
felbft wenn ber Angler t)ie unb ba einen gang machte. 

2ßir fommen ba auf einen in ber (Srllärung ber gifdjer befprodjenen ^Suntt. 

(5§ wäre in ber SEljat bie 33cfcrjränfung ber Singelei im 9Kaine Ijierort», namentlid) 
mit ©runbangcln, fefjr wünfd)en»wertlj, foroie ba$ Angler, bie uerorbnung^mibrig gifdje 
gut 2aid)jeit ober unterm SBrüttlmafj fangen, jeberjeit jur SInjeigc !ämen. allein ber 
©cfyaben, ber buret) fie geftiftet wirb, ift retatiü gering; ein $ug mü oem Qto^cn eng« 
mafdjigen 9iet$e, wie e§ Dom $al)ne au» tjter geführt wirb, Eann ungteid) mefjr Sdjabcn 
al» lang fortgelegte» Engeln in ber jungen SBrut ftiften unb ftiftet Hjn aud). 

puffen mir, bafj biefe Erörterungen afffettig unb aud) unter ben ©cwerbsfijcfjeru 
ba$ rid)tigc SBerjtänbnijj ftrtben mögen baf)iu, baß ber untcrfräntifd)c ^rei§fifä)erei*S5crein 
auf bic Hnterftütumg aller unbefangen benlenbett Sntereffenten , fo aud) ber gifdjer 
5ät)fcnb, @inc» anftrebe, „bic bauernbe Hebung be§ gifdjereiwejcn» im Greife!" W. P. 



IV. Qie oöcrßaumfdje £retsfUd)erct-^r&mui(j. 

12. gebruar 1878. 

= 'SaS Ärei§amt§6Iatt oon Cberbaoeni bringt in 9h - . 13 eine (Sntjdjlicpung 
ber !gl. Regierung oon Cberbancrn R. b. % dorn 22. Jänner 1878, mornad) bie 
®rei§fifcr)erei»Orbnung oom 22. Jänner 1877 in einem fünfte abgeänbert wirb. 

3)er § 5 ber fraglichen Sßerorbnung lautete nämlid) bisher wie folgt: 

„3ar)me ßnren, ©iinfe unb ©crjwäne bürfen ot)ne ^uftimmung bc» gifrt)erci= 
berechtigten in gifdjmaffer nid)t eingelafjen werben." 

SDiefe Seftimmung ljat in einigen Orten, wo e§ Ijerfömmlidj mar, bie (Snten 
mit ben jungen gifd)en ber angrenjenben 33äd)c ju mäften, Söcfdjwerbcn unb Dteffamationen 
tjerüorgerufen. 

©er SBarjcrifrfje gifd)erci==S3erein warb in bie Sage gefegt, in einem joldjen 
93efcr)toerbefotl fein ©utadjten abzugeben. 2Kan anerfannte, bafj bie fragliche 33erorbnung 
in Orten, mo bie gifdjwaffcr in ^Bejug auf bie Sinfaffung oon ©eflüget bi§b,er fdfmt^ 
\ü§ maren, oon ben 23etr)eiligten etwa» t)art empfunben merbe; anbererfeit§ aber mürbe 
bie 9cotf)Wcnbigfeit eine» foldjcn ©d)ut^e§ gegenüber ber bisherigen SSermüftung all» 
uneutbcf)rtid) cratfjtet unb fiel) be§r)afli gegen bie Slufrjebung ber SSerorbmmg au§gefbrod)en. 

©leid^eitig glaubte man, ben 33efd)Werbefür)rern wenigftenS in bem Verbote ber 
3u(affung oon ©änfen unb @d)w einen entgegenkommen ju foflen, nad)bem oon 
einer ©eite aud) auf bie Sluffjebung biefe» Verbote» SDÖertt) gelegt mürbe, unb ber 
l)ieburd) ben gijd)maffern jugeljenbe ©djaben mit 9hidfid)t auf bie in Oberbanern nid)t 
fer)r jaljlretd) gehaltenen ©änfe unb ©djmänc !eine§meg§ aU fo crrjebtid) erfd)einen bürfte. 

liefern ©utadjten conform entfd)ieb fid) bie fgl. Regierung für Stbänberung ber 
fraglichen 93orfd)rift unb e§ lautet bcinnad) ber § 5 ber ®rei»fifd)crci = Crbnung oon 
Oberbatjcrn gemä^ ber @ingang§ ermärjnten ^ublitation fortan mie folgt: 

§ 5. „3a^me (Sntcn bürfen o^ne 3 u f^ mmun 9 ^ c§ gifdjerei* 
„berechtigten in gifd)maffcr nict)t eingelaffen werben. " 



19 

£iebei fei bewerft, ba§ baS obige Verbot fein absolutes, fonbern tebigtid) 
■mm ©cfjutje ber gifdjnmffer ertaffen i[t ; tuo bemnad) ber gifcrjereiberedjtigte [inbet, baf? 
ifnn burd) bie gulaffung üon Güntcn fein ©cöaben erunidjfe, fann foldje mit feiner 
3uftimmung immerhin gefdjerjen, ittbem bie fragliche JBerorbnung einem berartigen 
örtlichen Uebereinfommen feineStuegS im SBege ftefjt. 

Y. irofijett. 

1) §0?uit$eit, 13. gebr. 1878. S)er 2)eutfd;e gifd)ereioerein (jot fid) grojje 
23erbienfte nm bie 53efe^ung ber barjerifdjen ©een mit (Sbelfifdjen erroorben. ©iefe 
$orforge beS Vereins bcfdjränft fid) nidjt nur auf ben (5()tem= unb ©djtierfee, aud) 
ber Segernfee rourbe nidjt minber grofsmüüng 6ebad;t. 3tm 22. Sejbr. b. 38, langten 
bafelbft 50,000 befruchtete (Sier üon SBIaufelti^en an, roelcjjc in einem Dörfer im ©ee 
IjergejMten ©infang 2Iufnar)me fanben. Stur 2000 ©tüd tourben fyieöon oerfudjSmeife 
in ber neu errichteten Slnftalt für funftlicfje gifd)sud)t ber 9teferoe 9t ott ad) oom Seiter 
berfelben iperrn Werfet in ben getüör)nlidjen 33rutbüd)fen untergebracht. Sie bamit 
gemad)tc (Srfatjrung bürfte für aüe fjijc^jüdjtcr öon Snterejfe fein, ©djon nad) brei 
Söodjen fielen uämlid) biefe festeren (Sier bei einer SBaffertemperatur oon 6 ©rab 
2Mrme oljne jegtierjen Sßerluft aus, roa§ bei ben in ben ©ee t»erbrad)ten (Siem bis 
jetjt nidjt ber fiatt. ift- (Benannte neu errichtete Slnftalt üerbanft il)r erfreuliche^ ($e= 
beiden äunäd)ft bem auf biefem (Gebiete fer)r erfahrenen Gerrit derlei, melier nur 
aus Siebe jur ©adje unermübet beftrebt ift, biefelbe auf bie unferer fdjönen ©emäffer 
mürbige .Spööe ju bringen. 

2) ^traitbtm), 25. ^an. 1878. §err Serner, gifdjer unb 23ürgermeifter üon 
Obermotjing, fing geftent in ber ®onau an einer ©teile 8 (Str. $ifd)e, barunter 4 Str. 
Sßaüer, über 3 Str. Karpfen, 20 $fb. ©dp unb berfd)iebene gifdjgattungen. ($. f. 9c.) 

3) fftotymaU bet £>ed)t k la Buffer* 3)ie in 9er. 1 ber «Mitteilungen, 
Safjrgang 1878, enthaltene ^cotij über einen nad) (Srfinbung bes £errn f)offifd)er 
Buffer gebratenen Jpedjten, meieren bie Otebaftion biefer Stätter einer ©efefljcjjaft öon 
gifcfyfreunben oorgefetjt rjatte, ift bereits in meitere Greife gebrungen unb Ijat nad) uns 
jufommenben 9cadjrid)ten aüentfjalbcn beroäfjrte Dcadjatjmung gefunben. ©o mibmete 
ber ^räfibent beS £)eutfd)en $ifd)ereiüereinS, $err ü. 23er)r in Serlin, Jperrn Buffer 
in einem fdnneicfjelljaften Sifiete bie 93? ittljeüung , bajj ba% ®erid)t aud) bort uerfudjt 
unb öoflfommen fdjmadrjaft erprobt suorben ift. 

VI. l?ereitt$-l?erf?attbfttttgeit. 

3Hoitrtt<$-!8crfummlunn be8 Bouerifdjeu gifd)ctei=Ü>ercines. 

Hm 26. 3onuar 1878. 

3m 3Jtufeum§gebäube. 

1) ®er I. §err 33orftanb roibmet bem uerftorbenen 9Jtitgüebe £)errn £)ofratt) 
Dr. ©tep^an einen e^renben 9cad)ruf. Stuf feine Sintabung ergebt fid) bem 33er= 
ftorbenen ju Östren bie a5erfammtung üon i^ren ©i|en. ©ie SBitttoe be§ SBerlebten 
brüdt in einer 3 u f4)rift i^ren ©an! für bie (Sfjrung au§, meldje ber bat)er. gifd)erei^ 
SSerein burd) bie SBibmung eines ÄronjeS auf ba§ ©rab feines ^od)üerbienten 9Jlitgliebe8 
bezeugt fjat. 2)a§ ©abreiben roirb ju ben SßereinSaften genommen. 

2) $otgt SSertefurig einer 3 u f ( ^ r ^f t oe§ neugegrünbeten unterfräntifc^en ÄreiS» 
fifdjereiöereineS ju SGBürjburg nebft beffen Statuten. ®em s 2(nfud^en biefeS SSereinS um 
StufnQ^me in ben bayerifeben fyifcl)eret=SSerein roirb mit SUftamation entfproa^en. 

3) SSerlefung einer ©ntfd^liefeung beS fgt. ©taatSminiftcriumS be§ Innern uom 
13. bf8. 5Jit§., betreffenb ben § 6 ber oberpoüjeitidien 33orfd)riften über bie geit unb 
5Irt beS gifd)= unb ^rebSfangeS mit Sejug auf bm bejsfaßfigen SBef^Iu^ be§ herein» 
aus ber testen ©i^ung. 



20 

4) Wn ©teile be§ beworbenen £errn $ofrattj§ Dr. ©teptyan rotrb V)crr Ober« 
aubiteur (Sri afö SÄttglteb be§ i&d)ieb§gerid)t» jur S3erbcj$eibung ber §ijd)ereiange= 
legenljeiten be§ SegernjceS gewählt. 

5) hieran reityt fidj ©töfujfion über eine öon bem Jgl. Oberftljofmarf$aflftabc an 
ben herein gelangte anfrage, ob e§ rätylidj fei, bie ©eejagb auf bem ©djlierfcc p 
ocrbadjten. ®ie SBerfammlung fpridjt fidj bejafjenb au». 

6) 3)er herein beföliejjt, bie neuerlid) angeregte SBerbflanjung be§ Stmaul qu§ 
bem Slmmerfee in ben SCßürmfee mtnmefjr in HuSfitynmg 511 bringen unb Ictjlci i)ieju 
einen föoftenbetttag öon 100 «ötarf. 

7) ©djtiefjlid) wirb bie aitjäfjrüd) übliche SBerloojung oon giften unb ßrebfen 
borgenommen. 

VII. gorrefponbenjctt. 

^ernt <$. <Sd)Mtt>fttttft in ftüttf). 9tuf gefdjä^tc anfrage biene jur <5r»tberMtg, bafe 
auf bie „9!)Gitt£)eiIuugen" jc. bei jeber Sßeftanflalt SBeftettuug angenommen uurb, toefeljalb" »vir Sie 
erfudjen, fid) an bie' ncW&ftgelegene ^ofterpebitiou 311 »enbeu. SRr. 2 erhalten Sie burd) Äveujbanb. 

§evm Server ÖlttQercr in SWittcrtctd). Die 33erein8s2Äitgtieber baben im ^ntereffe ber 
©ad)e auf ben freien SBejug bcö §BereinSblattc8 Beruhtet unb erbalten felbeS wie jeber anbere Abonnent 
burd) bie Sßoft. SaS Sbnen gufommenbe Grempfar uurb Sie über bie Sßebingungen be8 Abonnemente 
unterrid)ten. Sebr er»ünfd)t nürb uns feiner^eit ein fuqer S3erid)t über 3bre bortigenSBeftrebungen fein. 

£errn 9W. 3- in "mtenutattt. Jßertbe Sufdjrift 00m 22. oor. 90ctS. erhalten unb über 
bie barin mitgeteilten Abfid)teu fc()r erfreut. Syrern Sßunfdje gemäfe erhalten Sic unter Äreutfanb bie 
Statuten be« S3at>er. gifdjereU herein«, »etdje als ©runbtage bienen tonnten, bie ^erein§fd)rift unb 
eine »eitere Beigabe jur Aufmunterung mit einem tjerjtidjen ©lud auf! 3n £errn 5rl. »erben Sie 
S»eifel«o^ne für 3$re Sßeftrebungen einen »ädern JöunbeSgenoffeu finben. Sollte e$ jur ©rünbung 
eines herein« fommen, fo fe()en »ir gütigen Wittbeilungen entgegen, fo»ie uns aud) ein 23erid)t über 
bie am 27. 0. 2J?tS. in (SmertSbam ftattgefunbene SBerfammlung er»üufd)t »äre. ftreunblidjeu ©rufe ! 

§errn fe. £. in 2R. (Sinfitdel. ©a »ir im Augcnblirfe nid)t in ber Sage finb, Syrern 
primären SBunfdje 311 entfprcdjen, i)aben »ir bem »eitern Anfud)cu burd) bie Annonce in beutiger 
Kummer ju genügen gefudjt. 2Btr »erben übrigens uidjt unterlaffen, im Sinne 3b>S primären An= 
trage« »eitere s Jted)erd)en 311 galten, unb ein atlenfallfigeS fad)bientid)eS Srgebnife fofort 3bnen mittbeiten. 

Gerrit 3. ftr. , «Rentier aus Mrnfau, 3. 3. in «alitmvti. Sie «efpredumg ber $er= 
l)äftnifje" aufeerbawerifdjer, jebod) benad)barter Seen, wie jene beS SalsfammerguteS, ift burd) unfer 
Programm teineSmcgS auSgefd)toffen." 3bre gugeftdjerte s JJcittl;eilung, »irb unö bal)er iebcrjeit »itt» 
fommen fein. 

<£cntraliSBlirtau SSicrt, £>erminengaffe 18. @e»ünfd)tc Kummer folgt unter tfreujbanb. 
Au8 berfelben »ollen Sie 3ugleidj bie AbonnementS=33ebiugungen uno fonftigen 23er()ältniffc uuferer 
3eitfd)rift entneljmen. 

21 n f r rt (j e. 

Cttcrfiitifl (KtteffcnD. ©il()clm «ifdjoff bat in feinem befannteu 33ud)e: „Anleitung 
3iir Angetfifd)erei" :c. ©. 99 §ig. 87 eine Otter falle befd)deben. 

©er 23efifcer einer foldjen g-ade, »etdjer geneigt ift, biefefbe jum 3»edfe beabfidjtigter Anfdjaffung 
öotjuaeigen, »irb Ijiemit freunblid)ft erfud)t, feine Abrcffe ber SÄebaftion beS 931atteS befannt 31t geben. 

Inserat. 



9lu§ meinen beiben gifdj-mdjtanftattcn in ßipf unb Kammer am 3(tterjce merben 
in ben Neonaten gebruar, SWärj, 5lpril oungfifdje oon ©ebirgöforctten, Saiblingen, 
Sa^Sforcaen nad) »erluft ber ©otterblaje ^J. 1000 Stütf gu 12 fl. abgegeben. 

iöefonberä empfer)Ie ic^ bie ßreupng: (Sicr oon 8au)ßforelIcu (^cuttecfiidje bon 
5—20 ßifo b. ©tüd) mit ber ^(uMoreaciua>Jittfj befrud)tet, meldje nad; SSetluft ber 
©otterblafe fa)on um bie |)älfte größer finb a(§ gtufjforelten. 

5of;rttttt &'6ttt, 

Station unb $oft Üi e b I = 3 i p f , Ober»Cefterceidj. 

5itr bie 9tebattion berant»ortlid) : 3Ä. ®i f e ttfc er g e r in X5Ij. — ©rud oon 6. 93t ü 1) 1 1 f) a 1 e r in SRün^en. 
3tur Den ?&u<S)f}anM in ^ommiffion 6« ^^eobor ildiermann in Punzen. 



7» 




©r g. an 



be§ 



(atyetffdjett gfifdjeteisJBereitteS* 



^lr. 3. 



üitdjen, 18. Wäx$ 1878. 



III. 3a0r«. 



Dir „^Jlitt^cifuttöfn" erfriieiiteu in juxmgsfofcn Hummern, jnljrltrti miitbrftens fldjjf jWnl. Dns Abonnement betrügt für ben 
3nl|rflniin 1 25liU'U 50 ^ffl. nirt werben ötflellwigen bei ben kgl. floftnnftnlten entgegen genommen. — %tl{(Vaie merben 

bie biird)lnufeiibe JJctit jeile mit 20 j£*f. beredetet. 



:^>u()0lt: I. Sie (Sinfefcung lebenber üJtabuesüÄatänen unb SBtaufeldjen in beit ©cfylterfee. — II. (s'm- 
fiiljtimg uon 2Ia(en in baö Sortcutgelnet. — III. lieber bie Einlage unb (Sinridjtung einer %'\\fy 
6rut*2tnftolt. — IV. SBott 2JHtteIfrantett. — V. «Born attatngäu. — VI. SPere'tnflsöer&anbs 
Jungen. — VII. 9£oti$en. — VIII. Sorvefponbenj. — Sericfytigung. 

T. 3>te gtnfetjfttttö feßenber ^Tabue-lÄaränen «nb ^tanfd^en 

a r r Wäxi 1878. 

23etannt(id) toutbe im gebruar borigen $at)re»*) auf Anregung be§ S)eutfd)en 
giftetet = 93ereinc§ ber Sßerfuc^ gemadjt, lebenbe 9J?abue = 9Raränen unb ftettfjen, roelrfje 
in ber faiferl. ^yifc^jucfjt = 9(nfta(t in £)üningen ausgeblutet morben waren, in ben Sie= 
gernfec 511 berfeften. tiefer SBerfud) mar, menn er aud; nidjt boflftänbig aU geferjeitert 
betrautet merben tonnte, bod) fer)r menig ermunternb, beim narjeju 9 /io maren auf 
bem Transporte 51t ©runbe gegangen unb ttjeümcife fdjon untertbegS entteert morben. 

©urdj biefen ungünftigen (Srfolg ließ fid) jeborf) ber 5)cutfd)e Sifdjerei=9Serein unb 
in»befonbere beffen energifdjev Sßräftbent, $err bort 33 e f) r , feine§raeg§ einflüstern; 
bielmerjr mürbe befd)toffeu, unter SSeadjtung mcr)rfad)cr beim erften SranSborte gemalten 
Erfahrungen ben 2>erfud) biefe§ Safjr 511 erneuern, mobei al§ ßieUnmft biennal ber 
©ctjltcrjee au§erfer)en mürbe. 



») Conf. 9h-. '6 bev „ÜWittljeUunßcu" 00m Sa^ve 1877, Seite 19. 



22 

3Bir fönnen mit SBergnügen tonftatiren, baf3 bte fcbauer aud) Ijier ^um «Stege 
führte, inbem ber Erfolg ber ätociten DJtiffion ein burdjfdjtagenber unb fomit bie Söfung 
ber fd;miertgen Aufgabe, ftifdjtcin üon f ot df) jarter 33efd)affenr)eit auf eine fo 
weite Entfernung 51t tranSportircn, bottftünbig gelungen ift. 

Unter Seitung beS fadjftmbigen ©ireftorS ber ftifdjäudjt^lnftatt ^üningen, £errn 
§docf, war bie bieSjäljrige ©enbung am ©amftag ben 2. Wäx% wor)(ber)alten in 
ÜJWmdjen eingetroffen. 9cad) ©djä^ung be§ genannten |)errn waren eS circa 20,000 
9)cabue = 9Jcaränen (au» bem ^ommer'fdjen ©ee SRabue) unb circa 30,000 gelten 
ait§ bem 33 obenfee, fämmtlid) in ber 9tnftaft £mningcn ausgebrütet. 

SMefe toftbarc fyrac^t würbe am uäd)ften Sage, «Sonntag ben 3. Wäx%, mit bem 
9Jcittag»juge nad) ©d)Iierfee weiter befürbert. ©eine (Srcellenj §err Oberftl)ofmarfd)aü' 
S3aron t>. halfen, beffen Slbminiftration ber ©eperfee unterfteflt ift, rjatte au» $n= 
tereffe für bie <Bad)c, irof) ber ungünftigen SBitterung, perfönlid) an ber (Srpebition 
Sfjeil genommen. SJufjerbem mürbe biefelbe 00m £>errn gwffifdjcr Buffer, bem 
©efretär unb mehreren TOgliebern beS Satjerifdjcn gtfdjeret=5Beretne§, benen \\d) in 
£>o[jlird(jen ber 9tebafteur biefer 33lätter angefdjloffen fjatte, begleitet. 

9hcr) 21ntunft beS SugeS in ©<$Iierfce würben bie uier fotoffalen 231ed)tannen, 
wctclje bie munteren $ifd)lein bargen, fofort an ben ©ee gebradu 1 , ber jebod) nod) 511= 
gefroren mar, fo bafj für bie beiben jur 51uSfeijung nötigen ©d)iffe erft 33ar)n ge= 
brocken werben mufjte, ma» ber tätige £)offifd)cr ©probier in ©djlicrfee unter S3ei= 
f)itfe einiger 5Wad)6arn rafd) gu «Staube braute, ©obann mürben bie ©djiffe beftiegen 
unb bon einem berfet&cn au» burd) £)errn £)offifdjer Buffer bie gifdjlein au§ ben 
Pannen in bm ©ee eingelaffen. 

6» war eine greubc, biefe Operation mit ausuferen. ©urdj einen in bie 
Pannen eingelegten ©ummifd/lautf) fdjlüpften bie gifdjlein ju Saufenben frifd) unb 
munter in ben ©ee t)inauS unb ocrfcrjwanbcn, nadjbem fie einige 3 e ^ ff$ an ^ er 
Oberfläche fjerumgctummelt Rotten, atsbatb, bie wärmere -Temperatur be§ SBafferS auf= 
fucfjcnb, in ber Siefe be§ ©eeS. 

9cad) einer Ijatben ©tunbe war bie ganje ÜJcengc öon ^tfcr)cf)cn mit ben beften 
SBünfdjen ber Sf)citnet)mer für beren 2Bad)Stt)um unb ©ebenen iljrem neuen 33eftimm= 
ungSorte übergeben, ©er Serluft mar faum nennenswert!) ; nur t)ie unb ba fafj man 
ein unbewegtidieS gifdjfem mitten unter Imnbert rührigen aus bem ©d)Iaud)e lomnien. 

9tfle» bcglüdwünfd)te ob biefer gelungenen 9ttiffion ben Seiter beS Transporte», 
§)crrn ©irettor $aad, ber fofort bon bem erfreulichen (Srgebniffe ben ^ßräfibenten beS 
©eutfdjcn $ifd)ercU93erein» burd) ein Seiegramm bcnadjridjtigte. 

5iad) fo gtüdüdj beenbeten Ötefdjäften folgten fämmtlidje Sljeilnerjmer einer @in= 
labuug ©einer GsjceHeitj beS £)errn OberftlwfmarfdialleS ju einem aüerbing» fpäten aber 
öortrefflid) bereiteten 9Jcittageffen im ©aftljaufe jur ?ßoft in ©d)lierfee, wofelbft bie ©e- 
feüfd)aft in ge^obenfter ©timmung bis jum Abgang bcS 3 u 9 e§ beifaminen blieb. 

5iad)träglic^ erfuhren Wir burd) eine s J>ctttf)eituug au» ©djlierfee, bafj brei Sage 
barauf ba§ @iS auf bem ©djlierfee burd) ben fürchterlichen ©türm äertrümmert würbe 
unb bie Oberflüdjc bcS ©eeeS nunmerjr oollftänbig frei ift. 

2Bir tonnen biefeu 33erid)t uid)t fdjliefjen, o^nc bem S)eutfd)eu ^ifd)erci=3?erein für 
baS ijeroorragcnbc ^'ntereffe, weld;c§ berfelbe ben baoerifd;en gifc§erci=93crl;ültniffcn wibmet 



23 

unb inSbefonbere für bie wotjlwollettbe SBebadjtnaljme unferer ©eeen, bie aüerbing§ bie 
geeigneten Sßffanjftütten eblcn gifdjwcrteS finb, unfere banfbare Slncrfennung an§= 
jubrüden. E. 

II. @ittftU)rimg von jlafett in ba$ JpottattgeBicf. 

83ereit§ im bergangenen Cyaljre machten mir unfere Sefet auf bie 2Bid)tigfeit ber 
(Sinfüljrung bon Watbrut aufmcrffam. Söefonbere 33ebeutung befitjt bie ©tnfüfjrung ber 
Ulale in baSSonaugebiet, weil befannttidj bcm ganjen ©onaugebiete bereut bisljer 
fehlte, ©er 9fat gcbeifjt iu jebem SBaffer, üorjügliä) jebodj in folgen, in benen ber 
$arpfc fid) befonberS tuot;l füfjU, alfo in meinem, warmem SQBaffer mit fdjfammigem, 
moorigem Untergrunbe. $n eigentlichen ftoveflcnbädjen hiun ber 2(a( wofjl audj bor» 
tommen, er wirb fjier jebod) nie bie ©rüfje erreichen, töte in bem oben angeführten 
Söaffer, f)auptfäd)lid) wofjl besljatb, weit er f;ier nidjt bie il)m jufagenbe 9M)rung 
reidjlid) genug finbet. 

ÜBefonberS empfehlen löuneu mir bie GSinfüljrung Don 3falen allen 93efi|em Don 
Karpfenteichen. 3>er Wal mirb fjier, eine fet)r beträchtliche Üicbennutjung gewöfjrenb, 
ber eigentlichen $arpfenjud)t in feiner 2£eife erijeblidj fäjaben. ©o mirb un§ bon bem 
©irector ber ^aiferlidjcn ^ifdjjudjt^tnftalt bei «^Urningen mitgeteilt, bafj bei itjm lmn= 
berte bon Fialen in einem (leinen, faum 20 Wre großen Karpfentoeifjer ofme irgenb 
toeldje weitere Fütterung innerhalb 18 9Konaten eine Säuge oou 35—40 Zentimetern 
erreicht Ratten. SBcnn man bebenft, bafj biefc 5XaIe bon ber aus ber 9Jormanbie be= 
äogenen Watbrut (montee) fjerftammten, weldjc bie ©irfe eine» bünnen 2ßotlfabenS Kjat 
unb mum fwlbfingertaug ift, fo muffen mir ben Wal für einen unferer fd)nellmüd)figften 
Sifdje eradjten. S)a ber Wal oermöge feiner eigentümlichen SebenSWeife (er i)ält fid) 
näm(id) wäfjrenb ber größten S c 'ü oe§ Sage» im ©djlammuntcrgruubc berborgen unb 
fommt nur auf furje 3eit Ijerüpr, um ein borüberjiefyenbeS Snfect ju erfjafdjen), wenig 
üßaljrung beanfprudjt, fo bietet bie ©infetmng bon Walbrut aud) bie meiftc (Garantie für 
ein gute§ (Seiingen. 

3m bergangenen 3at)re l)at ber genannte ©irector Qaaä mehrere ©enbungen 
fötaler Watbrut I)ierl)er nad) 5Dtündjen gemadjt, Wetdje orjne alten 33crluft anlangten, 
felbft einzelne ©enbungen, bie biel weiter gingen, ergaben gute 9tefultate. 

Sn biefem $aljre mirb §err ^offifdjer $ uff er 511 2Jtünd)en fid) ber 3Rül)e 
unterbieten, bie SSertfjeilung ber Wate für 23a «er n 51t übernehmen unb ift jetjt ein 
SRijjfingen irgenb einer ©enbung faum ju befürchten. $u $olge ganj birecter 5ßer= 
binbungen fann aud) ber ^rei§ für ba§ Saufenb junger Walbrut nod) biel niebriger 
fein, mic im bergangenen Satjre, unb l)offt £err Buffer 1000 ©tüd junge lebenbe 
Watten für nur 10 ÜJtorf loco Süiündjett abgeben ju fönnen. 

©a ba§ 51uffteigen ber 9tatbrut in bie S^üffe ber ^ormanbie in allernädjfter 
3eit 51t .ermarten fteljt, fo erfuc^en mir alle biejenigen unferer Sefer, meld)e fiü) für bie 
(Bad)? intereffiren, it)re etmaigen SBeftcüungen red)t balbigft bei bem ipoffifdjer |)errn 
Buffer ju 5)cündjen machen 511 moflen, bamit ©eiten§ ber ©irection ju ^üningen 
nod) redjtjeitig bie nötigen SInf i)a ff ungen bewirft werben fönnen. 

3um ©d^luffe erlauben wir un§ nochmals baran 51t erinnern, bafs bie grage, 
ob ^Cale überhaupt in bem Sonaugebiete gebeif)en, bur<§ einen SJerfud), Wellen §err 



24 

JReidjSratr) öon hoffet öor mehreren ^djxcn gemalt, bereits uollftänbig gelbft ift. 
9Jtan fängt jetjt in ber ©egenb be» ®tarnberger=@eee§ bereit» Wale, Weldje ein 
®ewid)t Don 6—8 $funb fjaben. Hk. 

III. Rieflet bie ^litfage intb gttmdjtmtcj einer SFifößntt-jUtfiaft. 

Mndjen, 2Jtötj 1878. 

„Sie fünftlidje §ifd)jud)t ofjne Siegel!" Unter btefer ettoaS reflamartigen liebet* 
fcfyrift erfdjien üor einiger Qe\t in einem ffiefigen Sölatte ein Stuffalj, beffen £auptint)att 
baljin ging, bafj bei Anlage einer fünftlidjen $ifet)jud)t ein einfacher 23ruttanal au* 
SBrettetn genüge unb bemnadj bie SBetwenbung Don „Siegeln unb bietem anbern 3 CU 9" 
total überflüffig fei. 

tiefer 9trtifel, beffen ©runbgebanfe bie fünftlidje <"vifd)5ud)t in jenem ©tabium 
erfaßt, in meinem fie üor ungefähr 30 Sauren geftanben ift, beranlajjt un», unferc 
2lnfid)tcn unb Erfahrungen über bie Anlage unb Ginrid)tung einer gifdjbrut^lnftalt 
in ftolgcnbcm nicbcrjulegen. 

2Ber eine Wnftatt für fünfttieöe gifd)sud)t errichten Witt, Wirb fid) bie gfrage 
beantworten muffen, weldje» SBaffer, Quefl= ober 33ad)mafjer, fjiefür 511 warjlcn fei. 

darüber fpricfjt fid) SibingSton ©tone, ber Seiter ber norbameritanifdjen Staate 
gifdjäudjts^lnftalt oon 9J?c. Seob 9tiocr fotgenbermaffen au»: 

3ur »ÄuSbtütung fünfttid) befruchtetet (Siet nerbient ba» Queltwaffer 
ben 23orjug wegen feiner Steinzeit unb feiner fietS gleiten lemperatur (e§ friert nie), 
weil c» ferner weniger ©efafjr läuft, auSjutrorfnen ober auszutreten, enblid) weil eine 
Ouelle leichter ju l)anbl)aben ift al» ein 33ad). 

3ur 51 u f 5 u d> t ber jungen gfifdje bagegen ift hau 33adjmafjer am gecig= 
netften, btefeS befitjt gcrabe t)iefür bie notljwenbigen Sigenfdjaftcn : t§ (liefet frei unb 
offen, 2uft unb <Sonncnfd)cin geben it)m eine befonbere belebenbe Äraft, e» ift nälnenbcr 
al§ Oueflmaffcr, ba e§ animalifdje unb ucgetabitifdjc 9fan)rung mit fid) fiifjrt, bie ftifdjc 
werben in bemfelben biel fdjneflct madjfen, unb felbft bie Eier entwidetu fid) in fold)en 
gifdjen größer. 

2öifl Semonb eine »luftalt anlegen, in beren SScreid) er fowol)l bie SluSbmtung 
ber Eier al§ bie 2lufjudjt ber jungen $ifd)e erfolgreid) ausführen will, fo tjut et gut, 
fid) tjicfür einen s }Matj ju Wählen, wo er fid) etwa einer Cuelle unb eine» 53adjc» 
pgleid) bebienen fann. 

Sie QueKcnsuleitung fofl beim Einflufj in bie Srutanftatt einige (3—4) $u| 
ober bem 33oben einlaufen, bamit man bie ucrfdjiebcncn Wetteten SSorridjtungcn für 
iörutjwede in ber für bie 9tebibitung ber GSiet cntfptedjcnben §ölje anbringen fann. 

SMefe 3uleitung§^)iinnc foll bauertjaft Ijergcfteüt fein, man jimmete fie au* l 1 /* 
bi§ 2$öfligen planten unb jwat fo feft, bajj fie Weber ein groft Ijeben, uod) fonft ein 
3ufall öerberben fann, 5. 53. tonnten burd) Sarauftreten bie jufammengefügten SSretter 
auSeinanber gejwängt unb fo ein totaler Sßerlutji ocrurfad)t werben. — Sie bem 
Sffiaffer jugewenbeten ^lantcnfeiten muffen jebod) üorljer fo aufgebrannt wetben, baf; 
fie wie öerfor)lt ausfegen, ^a fid) fonft innerhalb ber elften SBrutperiobe fd)on ^iljc 
an iljnen bilben mürben. Sen gleiten Sienft wirb ein Slnftrid) mit beftem 3{*pr)alt= 
%ad tl)un. 



25 

2)odj toerben ctlF biefe S3orfid)tsmaf$regeIn bcn ?pilj nid)t ferne fjatten, benn er 
mäc§ft, oon ber (Strömung äugefürjrt, unten an bcn ©teindjen ont 33obcn, unb man 
mirb, bcoor bie erfte 33rutperiobe oorüber, (eiber toarjmefjtnen muffen, bafj er bcn 
ßiern anhafte. 3'ft ba§ ber gafl, bann finb fie berloren; benn c§ gibt fein 9JlitteI, 
lüclcf)e§ gefunbe $ifdje machen lönnte au» ben oon ^it^ berührten ßiern. ©ie mögen 
auftupfen, aber fortfommen merben fie nid)t. 

(Sine meitcre SBorfiäjt errjeifcfjt, bafj man firf) Ijüten fülle , bcn Ausftufj bei oben« 
genannter Vorrichtung Keiner 511 madjen, al§ bcn ©inftufj, beim menn (Stloa* in bie 
3töt)ren (binnen) gelangen roiirbe, roa§ nidjt fjinburäj tonnte, fo mürbe tjicburd) ba's 
SCßaffer aufgehalten unb bie @ier mären ocrlorcn. (55 finb gälte üon grofjcn (Sefaljrcn 
unb audj plö^Iid;em ©cfjaben befannt, bie oon einer fehlerhaften Leitung l;crrüt)rten : 
einmal gelangte eine 9iatte, ein anbermal ein $rofd) unb ein britteSmal ein ©tobfei 
in bie Seitung, iebe»mal mar c§ nar)e baran, aUt§ SOßaffer absperren unb grofjcS 
ltnt)eil aUjUiridjtcn. — 3ur größeren ©idjerfjeit befeftige man befjtjalb ein ©türf gatoa= 
uifirten @ifengitter§ ober ber Gsm= unb Auäffufjftelle. 

3n ber 5Inftalt oon $ uff er in 99Kind)cn ift ein 23ruttanal uon ftarf berstnftem 
biden ©ifenbtcd) angebradjt, 10" tief, 14" breit, 40' lang, eine Jßontdjiung, bie jmar 
jiemlid) treuer, jebod) folib unb ämcdentfprcdjenb ift, ba gin! ein oorjugSmcife ber= 
menbbare» detail ift. 

2luJ3er bem plje ift ber 23obenfat} einer ber gefärjrlidjften gfeinb'e ber Forellen» 
Sier; mie jener ift aud) biefer um fo mer)r 51t fürtfjtcn, meit er nidjt fidjtbar ift. Gs§ 
mag ein glujj ober eine Queue flar mie .ftruftal crfdjeincn , man mag auf ha* ©org= 
fättigfte unterfudjen unb mirb feine ©pur oon ©djmutj ober uon einem fremben ©toffe 
barin entbeden, unb bod) mirb baöfclbe 2Baffer, menn c» fedfoig Sage über einen be= 
ftimmten gled fliefjt, ganj fcidjt genügenb ©aij ablagern, um eine Million GSter §u 
oerberben. 

63 gibt einige Duellen genügenb frei oon Ablagerung (33obcnja£), um fie oljne 
$ittrirung§=2$orridjtuugen ju gebraudjen, aber fie finb aufjcroibentlid) feiten unb toaljre 
3fo3tt<u)men.*) (gwtfefcung folgt.) 

IY. gJatt Piffcrfrattftett. 

Sine ©timme au§ ber ^ßrarj*. 

3)ay preufjifdjc $ifa>rcigcfc|, beffen SSorgüge mir bitr$au§ ntdjt öerfennen, oerfolgt 
bie ^cnbens, bie gijdjerei in gtüffen unb ©ccen u. 9t. aud) burd) (Seit off eufd)aft§ = 
b Übungen ber gifd)crcibcrcd)tigten 31t förbern. 3)a§©efe§ enthält betailirte 53eftimm= 
ungen über fotdjc ©cnoffenfdjaften , beförbert bereu guftanbefoimncn , gibt bereu Cr* 
ganen gemiffe 33cfugniffc unb fudjt ba$ jcjjt oiel beliebte ^nu^p ber 9lffociation 
and) jum S3cften cine§ oernünftigen 3ifd)ereibetriebS 51t Oermenbcu. ^tegegen föjjt fid) 
mdjjtg erinnern; nur mödjten mir oor 31t großen Hoffnungen unb (Srmartungcn , mcläje 
bie Anmenbuug biefe» TOtet» realifiren fofl, borläufig marnen. 

*) SDtefer galt fdjeint bei bem Ouetfeulauf in bev älnflatt ftttffcr« gegeben 511 fein; er mag 
c« ber gelungenen OueUenfaffung unb ber natürlichen ftiltrirung in ben'e'rbfdjidjten, njeldje bie 
CueUenabern burdjjteljcn , banfen, i»enn er olmc biefe giItration8=i»(ppavate fo günflige arcfultate in 
feiner Slnftatt erjieU, bejtt?. fo geringe «projente ^ertuftc fcat. SDte ftete rein gehaltenen S3ruttiegel 
»errieten metteid;t aud) annä^erungöiveife benfelben ©ienft. 



26 

2öir fönncn nidjt glauben, bafc bei bem berjeittgen Mangel an 33erftänbnif$ übet 
bcn SBertf) guter gifdjercien, unb über bie Mittel 511 irjrer (Srrcidmng, bei bem einge= 
murjelten G?goi§mu§ in Ausbeutung ber ftifdjmaffer, bei bem fettenen SSorfommen eines 
^annc§, metdjer fid) bcn ©cfdjäften ber Leitung ber ©enoffenfdjaft mit Sadjfcnntnifj 
unb bem abfolut erforbertidjen difer unb 9tedjt§finn mibmet, cnbfid) bei bcn entlang 
eines $IuffeS meilenweit jerftreuten Sßoljufitjcn ber an ©emeinfinn, SOÖoIjfljiabenljeit unb 
gifdjmafferanttjeilcn meift ganj ungleichen ftifdjcreibcfitjer, mcldjc bod) gut Orbnung 
iljrer Angelegenheit öfters jufammenlommen unb jujammentiürfen füllen, afljuuiel ©uteS . 
berauSt'ommen mirb. UcbrigenS i[t cS für biejenigen beutfdjcn Sauber, tueldjeu nod) ein 
rationelles gifdjereigefet} mangelt , [ebenfalls für bereu fünftige ©cfctjgebung tcljrrcid), 
bie Zrfotge ber Affociotionen in Spreufjen beobadjten unb naiuentlid) roaf)rnc()men ju 
tonnen, ob fid) bort allcntljalben, um es uotljmenbig ober nütjlid) märe, folcr)c (Scnoffem 
fdjaften bitbcu unb maS fic leiften. 

ZS täf?t fid), maS mir Ijier bemerten mollcn, aud) eine anbete s J<ictt)obc beuten, 
burd) mcldjc bie Hebung ber gfifdjereien bom ©efejjge&er erroirtt merben tonnte. 2Bir 
meinen bie Aufteilung eigner ^fifdjereiinfpectoren, fei es beS Staats ober 
beS Greifes, mcldjc burd) ©efejj bie Ermächtigung erhielten, otme langes ^artamentiren 
Wifsbräitdjc, 3. 93. bie Einleitung giftiger gabritmaffer bireft abäuftcüen, beftimmte 
fdjäblidjc gfifdjereimetfmben ju betbieten ober jur Aufhebung ober billigen 33cfd)ränfung 
gegen Entgelt 311 beantragen, 33cfctutngen ber ©cmäffer an naffenben ©teilen unb mit 
entfpredjcnbcn gifd)forten uorjuncljmen, $ifd)teitern anzulegen, Scl)onreuiere ju beftimmen, 
unb oon ben burd) folerje ^Jafu-cgcln geminuenben 5ifd)crcibercd)tigtcu ißeifteuern nadj 
Wafujabe iljrcr $ifdnr>af|crfteucr ober eines burd) baS (Sefe| ju rcgelnben einfachen 5[Raf5= 
ftabeS bis 511 einem gemiffen SOtorimum ergeben unb beitreiben 51t bürfen, um mit tiefen 
(Summen bie Zntfdjäbigungen unb bie ermad)fcnben Moften 511 beftreiten. 

2Bir glauben, bajj burd) foldje Dom ©efe| mit ausgiebigen Sefugniffen ausge* 
ftattete Organe, menn iijre AuStuaf)! mit Umfidjt erfolgt, bei uns* für eine rafdjc 
gleid)l)eitlid)e Hebung ber $ifd)ercieu mefjr geholfen märe als burd) (Scnoffenfdjaftcn, 
juunal, faüS ]\a) bie Staatsregierung entfdjlöffe, eine, menn aud) mäßige Summe, 
^ur (vrreidjung jeneS 3metfeS jäfjrüc^ im 93ubget auSäinuerfcn unb ben ^nfpectoren jur 
Verfügung 511 [teilen. 

2Bir bemerfen auSbriidlid), baf? nur uns unter jenen gifdjereiinfpectoren nid)t ein 
Stüd meiterer ctma gar pragmatifd) angeftellter SButeauftatie beuten, fonbern etliche 
auf luenige 3al)rc engagirte unb rjonorirtc Sadjocrftänbige, meiere bie Angelegenheiten 
t()unlid)ft an Ort unb Stelle, alfo nid)t Don ber AmtSftube aus, 51t betreiben unb 311 
leiten rjätten. 0. St. 

V. ^Som Paittörttt. 

.Sejembcr 1877. 

3n 9iad)ftef)cnbcm gebe id) eine ÜRittljeilung über bie jüngften 9tefultate unfercr 
5t a 1 5 u d) t, bie $l)nen geroijs nid)t unintcreffant ift. 

3n $olgc ber Don ber tgl. ®reiSrcgierung Don llnterf raufen gcioäljrten SubDention 
f)abcn mir bureb Vermittlung beS Gerrit SirettorS $aad im vorigen ^a^re 1876 
20,000 Stüd Aalbrut belogen unb 511m großem 21)eile im 5JZain unb feinen Attttmffern, 
pm Steile aber aua^ in abgefdjloffenen, ablafjbaren ^ifd)teid)cn auSgefetu 1 . Sicfclben 
Ratten beim AuSfetjen bie Sänge oon r)öd)ftenS 6 Zentimeter unb bie S)ide eines 
fd»road)en runben 3 un bf)ol5eS. 53cim Ablagen eines fleinen 2öalbteirf)eS, in mcld)cn id) 
ebenfalls einige breijsig Stüde gefegt Ijatte, fingen mir tm^lid) brei Stüde Don 40—45 
Zentimeter Sänge unb 8 Zentimeter Umfang. 

Sic übrigen merben öicf(cid)t fdjon im vorigen ^al)re, mo id) megenllnmol)IfeinS 
bem Ablaffcn nid)t bcimol)ncn tonnte, ober aud) biefcS 3'abt, t»o id) erft fpäter gum 
Abiaffen tarn, burcfygegangen fein, maS lein Schaben ift, ba fie auf biefe SBcife in ben 
Sßerrnbad) (?) gelangen tonnten. 



27 

3dj empfehle ben Sßejug ber Aal b ritt fctjr; mir r)aben attd) btefe§ $ar)r 
mieber eine Quantität belogen unb in einem ganj Keinen haften mit $teifcrjtnei)t 
gefüttert, fie mudjfcn tjiebei ganj rtmtfer, fucrjten aber jcbe ©elegentjeit 51t entrocidjen, 
ma§ i()nen inSbefonbere gelang, menn ber obere S£r)eti be§ ßaftenS in ^olge Ütegen» 
najj mar, mo (ie an ben fenfrccrjtcn «Ränbcn aufwärts [tiegen unb jebe Surfe beS 
ffaftenS benutzten. S)er leiste ber im haften mar, fjatte Anfang» Ottober eine Sänge 
üon 12 Zentimeter unb bie Stete eines ftarfen garbbtetftifteS. 

DJZeine ®arpfcnsud)t fjat in fjfolge beS falten «Sommer» unb beS ftrofteS beim 
Abiaffen, melier ein ftarfeS ©rittet ber $arpfenbrut töbtcte, nur ferjr geringe Zrgeb= 
niffe; aud) bie $arpfenfütterung im engen Dtaume, bon ber id) im borigen 3far}re 
berichtete, fjat nidjt bie öorjügtid;cn (Srfofge gehabt, röte im borigen $ar)re, bod) lann 
tcr) foldje aufs Sefte empfehlen. 

23on unfern ausgefegten Sadjfcu läjst ftd) im 2Watne nodj nidjt» fef)en, moljt 
aber rjaben mir in ben letjten Söocrjen im Sftaine unterhalb unferer $>cür)ten jmei 
Bachforellen bon einem ^funb unb betrübet gefangen. 

9iacr)trägtid) fann id) berichten, baf? in ber ätüifdOenjeti nodj mehrere, sunt SHjeit 
ganj fteine §ifdjteid)e geftfdjt tuurben, in benen id) im borigen April Aalbrut einfeijte, 
unb in Allen Aale üon 40 bis 60 Zentimeter Sänge unb bis 10 Zentimeter Umfang 
gefunben mürben. Riebet mürbe bie Zrfafjrung gemadjt, bajj bie Aale beim erften 
Beginn beS 2eid)ablaffe£> ferjon mit bem 28a ff er fommen, unb beSrjatb genau Acfjt ju 
geben tft. v. S. 

VI. ^ereinö-^er^attbfuttgett. 

äRottatS'SBerfammlung ticö Batyerifrficu gifdjeretsSBerctncS. 

©amftog, ben 23. ftefiruar 1878. 
Snt *Dtujeum§ge&äube. 

1. Vorlefung unb Genehmigung beS ^rotofoflS ber legten ©tjjung. 

2. Bekanntgabe einer gufdjrift aus Sanb»r)ut an £>errn ^offifdjer Buffer in 
9Jtiind)en , betreffenb bie £)crftetiung eines $ifd)fteigeS an ber Sfar junädfjft SanbSfjut. 
AuS berfetben mürbe mit Befrtcbigung entnommen, bajj biefe Angelegenheit in ber 
beften Zntmidtung begriffen ift, unb mürbe bie weitere Vertretung beS SSerein» in 
biefer t&afyc §errn £)offifd)er Buffer übertragen. 

3. Beridjt beS L •ftotarS f)errn Zif enberger in S0I5 als 5Rebarteur ber BereinS= 
fdjrift, betreffenb bie Abrechnung über hm 9cebattion»fonb pro 1877. Sic 9ied)nung 
mürbe otjne SnSfuffton anerfannt unb ber Otebaftion für bie im abgelaufenen 3far)re 
ben BereinSintereffen gemibmete 5£f)ätigfeit ber 3)ant ber Bcrfaminlung botirt. 

4. Antrag beS f. Notars Zif enberger, betreffenb bie Beranftaltung einer 
•neuen Auflage ber bereits bergriff^nen Brod)üre: „Anleitung jjur funfttidjen gifd^udjt 
bon Dr. Stephan unb f)offifcrjer Buffer" auf BereinSfoften. ©er Antrag mürbe 
einftimmig angenommen, Antragftetler fofort mit ber Ausführung betraut unb jur feiner= 
zeitigen 93ertt)eitung ber Brodjüre an Vereine :c. ermäcrjtigt. 

5. Ballotage über Aufnabme neuer ^titgtieber. AI» foldfje mürben aufgenommen : 

a) §err fyürft bon Zantacusene in ^cünd)en; 

b) §err Hauptmann a. ©. grljr. bon ^3appuS in ^iündjen; 

c) §crr 23ant=2)irettor Dr. Zafim. Heller in ^üna^en. 



VII. ITofijett. 

^ütitbcr^» (@täbtifdjc§ Sifdjereimcfen.) S)ie gifdjerei in ben SJuUenb» 

teidjen bei Nürnberg mürbe türjtid) mieber auf 4 $ar)re um ben jät;r(id)cn ^5adt)t bon 

1715 9teid)Smarf bergeben. S)iefe ißei^er, meiere ber ©tabtgemeinbe Nürnberg ge= 



28 

(jöten, umfaffen nominell einen ^läc^enin()alt bon 228 Stagnierten, mobon aber ein 
nidjt unbebeutenber SLt)etI bloße ©treunutjung getuär)rt unb hictjt ftänbig inunbirt ift. 
Sie ©treu= unb (SiSgeminnung ftefjt bem ^äd)ter ber gifdjerei nictjt ju, beffen f)aupt= 
tlage barin beftel)t, bafj bie bcfanntlid) Dom iReidjÄroalb umgebenen 2öeil)er bem grebel 
nid)t roenig auSgejetjt feien. St. 

'DXamtmm) (ftieberbabern). gang bon gif lottern, ©er 53aberetbcfitjer 
£)err 3fof. gifdjer bon fjicu erlegte im Saufe biefe§ 2öinter§ brei fd)öne, boflfommen 
auSgcmadjfene gifcfjottern, jebe 25 ^funb ferner.*) $. f. 91. 

&vl$. (gifd)erei=$alenber). 2)ie Urteile, bie urtS f eitler über ha* in 
9?r. 1 ber Mitteilungen 1878 befprodjene, bon einem Sftitgltebe be3 baberifd)en f5 : ifd)erei= 
23crein§ herausgegebene gif et) er ei =(valenbari um ^gegangen finb, lauten fo günftig, 
baf; mir unfere Sefer auf biefeS ÜÖerfcrjcn ruieberrjott aufmerffam madjen rooflen. 

2ßer in ber 2t)at fid) lurj unb übcrfietjtlict) orientiren null, roa» über ben Setrieb 
ber gifdjerei im ganjen Sanbe, maS in ben einzelnen Greifen 9ted)ten3 ift, ber net)me 
btefeS (üilenbarium jur £mnb unb er roirb barin fofort auSreidjenben 9luffd)luf} finben. 
Aufjerbem enthält baSfctbe eine auf ©runb ber atlerrjöd)ften 23erorbnung bom 27. 3uli 
1872 rjergcftetlte Tabelle über bie gang= unb ©djonseit ber einfjeimifdjen gifdje. 

SDer ^ßreiS be» 33ü<$leinS betragt per (Sremplar 50 Pfennig ; baSfelbe ift in ber 
33ud)rjanbfuug bon (Säfar gritfd) in 9Jcünd)en &u bejicljen unb fei luemit allen gifdjerei= 
freunben ncuerbingS empfohlen. — r. 

£raunftctn, (Seftimmung ber Qaty ber (Sier in einem 2ad)§meibd)cn.) Waä) 
s H}ittl)ei(ung be§ £>errn S£)irettor§ ©ottin, ^orfianb ber I. öfterreid)ifd)en (Xentralfifdt)= 
5ud)tanftalt in Salzburg, ift auf ©runb ber bon bemfelben gemalten @rfal)ruugen 
an5une()mcn, bajj baS 2Beibd)cn bom 2ad)§ fo biet mal 500 @ier tjat, al§ baSfelbe 
$funb im lebenben 3 u ft«nbe wiegt; ferner baß ein ^funb £aa>3eier 2800 bis 2900 
Stiuf, ein ^3funb gorellen= ober <Saibting=6ier 3500—4000 ©tücf enthalt. SEßit geben 
biefe interejfante 9iotij 51t allenfalls roetteren Anregungen. 

*) 3» 1 3ntcrcffe ber gifdjerei wäre eine nähere Sefanntgabe ber Riebet benüfcten isaUe ober 
SBomdjtung ermüufdjt. S). jJteb. 

VIII. gorrefvonbettj. 

Gerrit 91. 9ß* in 2ÖaiM)au#. SBon bem audj in %foxtt ©egenb allgemein reget toerbenben 

^ntereffe für gifdjeteis3tngelegenljeiten baben mir au8 S^rer 3u)d)rift r>om 8. b- 9)it8. mit Vergnügen 
&enntnifj genommen. Eine f teilte Slufmunternng 0011 unferer (Seite eiljatten Sic burdj Sßofifenbung. 

Da8 2öiffenämerU)efte über jtarpfenjudjt finben 6ie für 3ftten &totd in bem im üorigeu 3<rf)vc 
bei 6d)irf[)arbt unb (Sbner in Stuttgart erfdjiencnen 1111b r»on jeber 33ud)t)aublung ^11 &ejteJOenben 
l)öd)ft fafe(id)cn ^ni): „®er pratti)d)e gifdjjüd) ter" üon 3- 9Jt e t) e r, SKfftjtent an ber faifcr= 
lid)en Aifd)3ud)t=3inftaft in ^üningen, njcfdjeö Sßerfdjen mir %i)\un bieut ßoqü^lid) empfehlen. 

§errn ^aroii 0. 2W. in 91. lObetfranfcn). lieber nculidjc »ereljrte 2lnfragc bnben mir uuu= 
metjr won fad)funbiger 6eite gemüitfd)ten 2luffd)hijj erhalten unb meiben foldjen brieflid) mitjutt/eilen 
un§ bie @^te fleben. 

gifd)erei=5Serein 8(mlberö. Cb mir Syrern 2(nfud)en auf 3Rittt)eitung früherer SaljrgSnge 
unferer 3eitfd)iift cntfprcdjeu fönnen, ift fycutt nod) un^emifj ; e3 mirb jebcnfaU« baö STOßglic^e c\t- 
fd)et;en. ©urd) Äreujbaub folflt SBeitered mit ber Sitte um feinerieitiflen i^evid)t über bie bortigeu 
Serbättniffe. 

^erru f&. in WJüftlhrtUfcn. 3» S»Ige met)rfad)er 2tnfrage t)aben mir §ettn ^»offifdjer 
Buffer um baö fßrmtidjc Dtecept über bie t>on i()m etfunbene 3 u ^veitung üon £>ed)ten ic. gebeten 
unb meiben felbeö — me^eu SJianget« au Dtaum — in näd)fter Stummer oeröffentlidjen. 

$8eti<fyti$un#. 

3n Wx. 2 ber „TOittfjeilitngen" @. 14 fjat fid) in ber 9tanbbemcrtuna, ber ffiebaftion ein Set 
fctjcn eiinicfd)(id)en, inbem cö bort, mie fd)on ber 3ufammcnf>ang ergibt, ftatt „iBürmfee" bei&en 
muB „Wmmtvlee" . ©ie Sieb. 

Öürbic 9{ebaftion ücrautworttid) : W. 6if enberger in $ölj. — 2)rud öon (f . 9)lül)tt^alcr in SKündjen. 
3tnr Den S8u(^6anbcf in ^ommiffion 6et ^fyeobox gi&tvmann in jJSündK«. 



y , / 



,<o ^> 




iittldliiiiflfii üb« |jfri)ftfiinfftn. 



|rgan 



be§ 



batjcnfrfjen giftetet- SSetcinc^* 



l*r. 4. 



ündjen, 12. Sfyril 1878. 



III. 3aN. 



Die „ISßttUjdfungen" crfd)tiiirn iu juxingsfofcn Hummern, jiilirlirt) miiibefleus ad)f Mal. Dns Abonnement betrügt für ben 
3nljrgnng 1 |J8rtl*ß 50 J^fg. "nü tuerben ßeftelhingen bei ben kgt. floflanflnlten entgegen geuommeii. — ^XlfevatC werben 

bte burdilnufenbe Petitjeile mit 20 j£*f. beredjnet. 

%ntyatti I. 9hmbfdjrei6en bcS SBorftfcenben bee Deutfcfyen gifdjereU Vereins, bie $ud)t ber ?(efcfje 
betr. — II. Untcrfränfifdjer £ret$=fttfcr;erei=$erein. — III. jriinftHdje gi[d)$ud)t am Tegernfee. — 
IV. 3ur grage ber %aU£üd)t. — V. 2iuSfefceu öon #ud)en«(5iern in ber 3[ar. — VI. 33erein«= 
Sßerfyanbfungen. — VII. »J?ott3en. — VIII. Gorrefponbetty — ^nferate. 

I. ?ümofd)m&m be* ^ot^ettbeit bes ^ttffdjett 3rtfd)eret-3?emtts. 

©te £ud)t ber 2(efdje betreffenb. 

Berlin, 7. »3 1878. 

3ur 3ett liegen nod) in beutfcfjcn 3fif<$jucf)t*9faftattcn circa jm ei Millionen 
2ad)§ = , gelten« nnb 9Karünen = (Sier, toctrfje bie beireffenbeu l'inftaltsbefitjer mit 
größter ©enerofität gratis für unfere ©croöjfer erbrüten. 

Itnb boer) fommen mir fd)on mit einer neuen Sitte um Mitarbeit! 

(S§ gilt, unferer fdjönen 9lcfd)c rcieber eine meitere Verbreitung in 3)eutfd)tanb 
ju betroffen, tote [te jur 3eit nur uoer) rjat. 

9Zät)ere§ üöer bie Sßorbebingungen ir}reS ©ebeifjmS finbet fid) in bieten unferer 
betteffenben §anbbud[jer, c§ fei 3. 53. auf 0. b. Sßornc 3?ijd)jiid)t pag. 29 bertoiefen. 

Gü§ nat)t il)re Saidfoeit — -. a(§ meldte b. b. 5Pontc 9Jtär$— 9tpril bejeid)net — 
e§ gilt alfo rafdje Sntfifjtüffe. 



_30_ 

SQBir bitten nun junäctyft biejenigen 5Brutanftatt§befi^er, tüetc^e un§ aud) hierbei 
wieber irjre Itnterftütmng leiten wollen, un» itjre SereitwiUigteit, refp. bie 3af)t ber 
(Sier mitjuiüjcilen, meld»e [ie für öffentliche ©eroajfer ju erbrüten übernehmen wollen. 

beiläufig bürften Sacrjfc unb Goregonen bie Sruttröge Dertaffen fyabm, wenn 
unfere 51efd)eneier eintreffen. 

2Bir tjaben ober jugleid) ju bitten, bafj un§ 33orfd)(äge für bie 91u§fa|ftellen ber 
ju erwartenben 23rut gemacht werben. 

23atbgefätlige Antwort märe feljr erwüuidjt, ba ton nur bann ba§ nötige Quam 
tum angebrüteter Qsiet jut befefjaffen im ©taube fein merben. 

©er (Siererwerb, bereu Stnbrütung, Serfanbt unb 2lu§6rütung ift bei ben Steffen 
mie bei allen <Sommerlaicr)fifcr)en mit größeren ©djmierigfeiten berbunöcn at§ bei ben 
Söinterfaidjfifdien, mir toünfdjen baljer an möglidjft Diele Srutanftalten, wenn aud) nur 
Heinere Quantitäten, §u Derjenben, bamit reä)t Diele (5rf arjrungcn gejammett werben tonnen. 

Don 23er)r. 



II. £tttfe*frättfüfd)er $teis-ätfd)em-^ereitt. 

SBürjburg, 29. 50lärj. 
Sn ber jüngften 9üt§fd)uf$fituing be§ Huterfräntifcfjcn ÄreiSfi.f cr)erei = 
2Serein§ mürbe bem gejlecften 3iefe, ber „ 'ücerjrung ber 33olf§naljruttg unb be§ 
^ationatmofjtftanbe» bnrd; SDcaffenferobuftion Don §ftf<$en mit mögtid)ft geringem Soften* 
aufmanb", um 33iele§ näfjer getreten. — *Dcan mar einig, bajs mie ein 2Beg, bei gang- 
bar ju machen, erft Don £nnbcrniffen befreit merben muffe, jo aud) tjier junäd)ft bie 
ber DJMjrung be§ g-ifcr)ftanbcs' entgegenftefjenbcu .fremmniffc ju beseitigen, mit anberen 
ÜBorten: bafj mit allen Gräften bie beffere „<Sd)onuug" ber fyifct)eret anstreben fei. 
©ie 83err)ältnif[e im Greife liegen in biefer ütidjtung Dielfad) im Sttrgen: ©efe| unb 
minifterieüer SSerorbnung entgegen Derfauft man oft unter ben 5fugen ber ^ofijei auf 
SJcätften nict)t tnajjf)altenbe $ijrfje, fifdjt faft allgemein mit 9ceijen Don ju geringer 
SJcafdjenttieite, r)at Scjirte, mo man mit ft-ifdjbrut ©djtoeine mäftet, anbere, mo unferjon* 
fameS Singein namentlich mit 2eg= unb 9?adjtfd)nürcn fdjäbigenb auftritt, turj einer 
9teit)e oon 9J?ifjftäubcn märe entgegenjumirten. — 9}acf) allgemeiner Slnfidjt fanu bie» 
am SSeften burcr) Gütlajj einer oberüoliäeitidjen ÜBorfctyrift gefcfjefjen, meiere jur 3eit im 
Greife nod) fetjlt. — ©er 9lu§fcfjiifi ftellte eine 9Jeü)c uon fünften, betreffenb ben 
<Sd)Utj gegen (Störungen be§ 2aid)gefd)äftö ber fytfcfje unb gegen [onftige unftattljafte 
©djäbigungen ber gifdjerei, bann betreffenb Slngclmefen, Prämien für g-ifcfjfrebel= 
Slnjeigen u. 51. feft unb befdjtof;, biefe fünfte ber f. ßreiSregterung al§ unmaßgeblichen 
©ntmurf einer oberpolijeilid)eu SBorfdjrift ju unterbreiten. — 9M) in.anberer Stiftung 
aber glaubte man bie £nlfe ber $rei§regierung angeben ju folten: bie «Statiftif bes" 
^ifdjereiwefettö im Greife ift nod) unbebaut. Unb boef) fd)afft bie genaue Äenntnifj 
über ba% SOorfommen ber Derfcrjtebenen Wirten Don <Stanb= unb SBanberfifdjen, 
über bie ©rünbe bereit Slbnafjme, bie 91rt unb Söeife be§ gifdjfangS, über 
^i|d)erei=@igentr)um§= unb anbere eiufd)lägige 5ßerr)ältniffe im Greife bie einjig richtige 
Cperation»bafi» für weitere erfttrief$tia> Sljäti gleit be§ SSereinS. ©er 91u§[ä^u^ beft^lofj, 
bie f. Regierung 511 bitten, fie wolle an ber <£)anb eines Dom Vereine entworfenen 



31 

Fragebogens bttrd) &ütfe ber t SSejirlS« unb Rentämter unb ber in jebem Sejirfe 
aufgehellten 33erein§=Obmäuner beut Vereine, ber Jobann bic ©iä)tung unb Bearbeitung 
be§ @toffe§ in bie £anb nehmen tuirb, ba§ nötige ftatiftifdjc Material begaffen. — 
9tül)menb Ijeroorjuljebcn toar bic warme Untcrftü|ung , bic bent Vereine unb beffen 
Begebungen feiten» be§ Scuijdjcn unb Bauerifcljen gifdjereioerein» ju 2f)eil mürbe; 
fo fyat ber ©eutföe herein fdion für näd&ftes' Saljr ba§ anerbieten Oon 2ad;§eiern 
gemacht, meldjes' beften» aeeeptirt mürbe. Sabei mürbe erwogm, tuie ber Berein fid) 
jur ßrridjtung oon gifd)bruianftatten ju [teilen fyafo. — (53 entfpann fid) über bie fo 
midjtige ftrage eine längere SJiSouffum, an ber fid) namentlirf) bie praftifdjen $ifd)äüd)ter 
beseitigten. 9Jton erachtete es fd)lief3lid) in lubetradjt ber notortfdjcn ©djmierigfciten 
be§ Transports junger §tfd)e au* weiterer Entfernung, unb bei bem Umftanbe, baß 
Diele gijd>rei=@igentt)ümer nidjt bic 2Jcögli<$feit befi^cn, gifdjetcr fetbft auszubrüten, 
für praftifd) geboten, mehrere gifdjbrutanftaltcn, inSbefonbcrc je eine im ©peffart unb 
ber 9tl)ön, oon BereinSWegen ju grünben, mo angängig, Bereinsmitglieber , meldte 
bereit» eine foldje Slnftaft befählt, mie §err (Sbuarb 9tej:rob in 2ol)r unb öerr ftunlcl 
in ^arftljeibenfelb, ju erfudjen, ir)re 5lnftatt menigjtenS jum Steife bem Bereute jur 
Verfügung ju fteflen, mogegen fid) ber leitete jur Eingabe oon ftifd>iern, Oon 
Xrnnäportgefäfsen für bie 3'ungbrut K . bereit erfläre. 

hieran reifjte fief) eine Befpredntng, wcfdje. gifdjarten uod) meiter al§ jur ?lu§= 
fe|ung, inSbcfonbcre in öffentliche fttüffe geeignet in Bctradjt 51t jier)en feien. Ser 
&\upfc, biefer im 9ftaiu fo gut unb fdnnadljaft gcbeiljenbc gifd), mürbe in erfter Sinie 
genannt. Sa berfetbc ftd) im gluffe fdjmer, befto beffer in paffenben SSeifyern fort* 
pflanzt, als fjalbmitdjfigc Brut in glüffe gefegt, mie namentlich prattijdje SSerfuc^e bc§ 
berühmten gijd)3üd)ter§ Gerrit o.b. Borne 511 Berneudjcn beseligen, auSgeseidmete ftefultate 
ergibt, einigte man ftd) bajjin, oon BercinStocgen in Bkiljcrn junge ^arpfenbrut 51t 
erjeugen, unb biefe al§ einjährige <Se|lingc mo mögtid) ^aljre fortgefetu' in ben 2ftain 
ju bringen, bamit ber el)emat§ fo berühmte 9Jcainfarpfe nid)t blo|~3, mie je^t jdjon faft 
ber Fall, eine 9camenberüt)mtt)cit merbe. SCRtt bem tf)atfäd)lid)en 3n»mertfe|en biefer 
©parte merben bic Ferren ftäbt. Battratf) ©d)crpf unb ^riuatier <5d)erpf basier betraut, 
mcldje ba§ 9Jcanbat aud) annehmen. ^cad)bcm ber StuSfdmfj uod) ben £)errn 9tedjt»= 
prattifanten ^idjaet ©djerpf bitrcf» Kooptation jum weiteren TOgliebc gewählt f)atte, 
Ijob ber Borfitjenbe, §err fltegieumgSraib, ©0 Bing er, bie Berfammlung auf. Z. 



III. $tttt|fttd}e mftftinW <"» feöcttifce. 

8. 9lprit 1878. 

F. Sie großartigen Wnftalten für Betreibung fünfttidjer ftifd)äitd)t im nörblictjcn 
$eutfd)laub unb bie bamit erhielten fo frönen 9tefultatc Ijaben aud) in Batjem ba§ 
Ofntercffe für biefett ©egenftanb rege gemacht unb bilben fid) allenthalben Vereine 51t 
beut 3 1UC ^/ bie gat)lreicr)en tf)eilmeife fd)on oermaiSten bauerifd)en ©ee'n unb gtüffe 
uamcnttid) mit (Sbetfijdjeu 511 bcööltern. Siefen erfreulichen Umfcbmung berbattlen mir 
5ttnäcr)ft ber Xfjätigteit be§ Seutjdjen gifd)eretüercin§, ber bie bat)erifd)en ©ee'n mieber* 
fjolt mit angebrüteten Siern ber ebleven Sifdjgattungcn in großer ^Cngar)! h&cityt ^at. 

Unter ben tlemeren baüerifdjen ©ee'tt ragt oor allen ber Segernfee Oermöge 



32 

feiner romantifdjen Sage unb günftigen üßafferberfyättniffe tjcrboi; aud) würbe bafelbft 
erft im berfloffcnen £>erbft eine t£ifdjbrut=2tnftalt crridjtct, mefjfjalb e§ bem Giufenbcr 
geftattet fein möge , über bic bisherigen Grgcbntffc berfetben in Syrern blatte ju beridjten. 

2)er gegenwärtige $äd)tcr ber ftifdjcrei f;at fid) junädjft bie 3m$t ber ©aiblinge, 
©ceferdjen unb Goregonen jur Aufgabe gefteflt, sugteid) aber aud) bie möglidjfte 
ÜRebucirung ber nod) siemlid) jtatl vertretenen ^) e c^ t c. 3u biefem Söcfjufc h)irb ben 
ftreunben ber gifdjerei, 'meiere bie ©egenb bc§ Scgernfcc» 511m ©ommeraufenttjalte 
mähten, ©clegenljeit jutn £)ed)tfauge geboten, toäljrenb in elfterer s <Rid)tung in ber Steferbe 
9?ottad) umfaffenbc Ginridjtungcu für fünftlidje gifdjjndjt getroffen mürben. S)ie ©ce= 
ferd)c, trutta lacustris, ift jur 3eit nod) 5'tcmlid) betbreitet unb eine 9(bminberung 
berfetben gegen früher nur baburd) eingetreten, bafj biefer ftifd) bi§ jc^t mäfjrenb ber 
2aid)jeit gefangen unb berfauft mürbe, ofjnc bafj eine SSerwertfjung bes" SaidjeS ftattfanb. 
23on biefer gifdjgattung mürben im berfloffcnen Mcrbfie ungefähr 100,000 ©türf Gier 
gemonnen, e» tonnten aber nur 50,000 junge Qferdjen gebogen unb in hen ©ec einge» 
fe|t merben, unb jiüar bef5()afb, meit es" jur 3 C ^ bw 33efrud)tung an ber erforbertidjeu 
Wnjaljl uon 2)cild)nern mangelte; für bie Söefeitigung biefeä 9ftif$jlanbe§ wirb für bic 
näcfyfte 2aid)jcit geeignete 33orforge getroffen merben. 

Wnlangcnb ben imStegernfee ctnI;oimifcr)cn ©aibling, salnio salvelinus, finb bie 
näheren Scrljältniffe jur 3 C ^ n °d) unaufgetliirt. 3u ben früheren Sauren würbe auf 
benfelben mätjrcnb ber ßoidjjeit continuirlidj gefijdjt, otjuc ein nennenswertes 9tefultot 
ju erjiclcn. Sic ollgemein befteljeubc Wnfidjt, biefer gifdj fei eine» großem SöadjStljumS 
überhaupt ntdjt fär)ig, grünbet fid) barauf, baß regelmäßig nur fcjjr tteine Grcmblarc 
gefangen mürben. Gin im berfloffcnen £)crbfte angeftefltcr, übrigen» nur auf 3 Sage 
fid) erftredenber gang Cl '9 a & cme überrafdjenbc 53cutc, betätigte aber jugteid) bie obige 
3lnfid)t infoferne, ati bie fd)önften Gjembfare be» ganges ntdjt ba» ©ewidfot bon % ftifo 
— bie größere '$at)l aber nur eine» tum faum */* töito erreichten. "OluS biefen ©aib= 
lingen mürben circa 80,000 Gier gemonnen. $)ie 33cfrud)tung mar ieboct) burd) ÜJcücljner 
au§ bcm ©d)tierfee bemerfftetligt morben, meit ber in biefem ©ee borfonunenbe Saibling 
fowof)t in 33e5ug auf Söoctystfjum als ©djönljeit ben 23orjug bor jenem beS i£egernfee'S 
berbient; überbiefj mürben aud) nod) 60,000 Gier bon ©tfjüerfcc'r Saiblingen in ber 
Slnftalt aufgenommen. Sie 9tu5brütung ging gtücf(idt) bon ftatten. 

SlöaS enbltct) bie Goregonen betrifft, fo mürben tu>m $eutfd)en gif<$ereibereine 
bem Siegernfee 60,000 Gier bon 33taufefd)en unb 10,000 bon SJcabüe Waranen 
gejpenbet, bon benen ledere fämmtlid), bann aud) ein Heiner %ty\\ ber erfteren in ben 
geWötmlid)en 23rutbüd)fen bon Qmi untergebracht mürben. 2>iefe Gier lauten in fo 
frifd)em 3 ll f I( wbe a m ScftimmungSorte an, baf? bie StuSbrütung faft ofjne Serluft er= 
folgte. ®er größere Sfjetl ber 331aufeld)en=Gier luurbe in einem im See rjcrgeridjteten 
Ginfange untergebracht unb mu^ aud) biefer 9krfud) ol» gelungen bejeic^net merben, 
wenn aud) bie Stulbrütung in ber ?lnftatt felbft immerhin ben 33orjug berbient. da- 
gegen lonnte ber angefdjaffte §olton'fd)e SJpbarat wegen feiner 9teurjeit nidjt berwenbet 
merben, aud) fehlte in ber 51nftalt ba» fiieju erforberlidje Oberwaffer. 

Saffen bie bisherigen erftmaltgen SetriebS-Dtefultatc ber 31nftalt aud) nod; biete» 
ju Wünfdjen übrig, fo betunben fie bod) immerhin eine erfreutid;e 2^ätig!eit auf bcm 



33 

©cbietc bei fünftlidjen ftiftfxutdjt unb geben gegrünbete Slu§fid)t , bafi es bem raftlofen 
6ifer unb ber Umfidjt be§ mit beut Setriebe betrauten §errn 2Jcerft gelingen nrirb, 
im fünftigen 3fat)re ergiebigere Dtrfultatc berieten ju tonnen. 



IY. §ttt $xa$e bn Jlaf-Jitdjf. 

2o(5, 9. ^tprit 1878. 

23on geehrter Seite rourbe an uu» bie anfrage gerietet, mie c» mit ber 9(uftu$t 
ber State in ©eroäffern fielje, in benen fid) Diele .vudjte befinben? unb ob bie (Srjfienj) 
btefe§ 9iaubfifct)e§ nidjt uicflcidjt jeben SBcrfud) ber Güinfejjung bon junger Statbrut at§ 
erfolglos crfdjeinen taffe. 

3ur S3cnöcr)ricr)tigung unb jugtet<$ S3erut)igung für ^reuiibe ber Statjudjt, meiere 
fid) bejügtid) itjrer ©eroäffer in gleicher Sage befinben, erfaubeu mir nn§ nadjftefjeub 
ba» ©utactjten eine» in ber ©adjc gemifj fombetenten 9Jcanne§ , be§ £>crm ©ireftotS 
$aad in ipüningen, mitjütr)eilen. 

©erfetbe fd)reibt un» hierüber: 

3ur SSerminberung, resp. SSefeitigung ber ©efar)r, meldje ebentuefl ber Statbrut 
burdj £cd)te brauen tonnte, mürbe eigentlich aflerbing§ bie ©ejiiuirnna,, resp. 33ertif= 
gung ber ^>ect)te at§ ba§ nädjfte Mittel erf<$einen. 3)afj biefeS ferner burdföufüljren, 
ja faft unmögtictj unb unter ttmftünben fclbft nidjt ratfjfam märe, liegt auf ber £>anb. 

9tun ift jebod) gUUfüdjcr SBeife ber junge Stat biet roeniger ben 9cad)fteflungcn 
be3 £>edjte§ auSgefcjjt, mie bie meiften anberen $ifdje. ©er Stat tjält fidj ben ganzen 
Sag über im SSerftedfe unb fommt nur jur 9tadjt rjerbor, um feiner Sftafyrung naäföugetjen. 

Sie ©emaubttjeit be» 2tate§, feine eigenartige ©cftalt :c. befähigen itm ferner! 
oiet bejfer, feinen ^einben 51t entgegen, mie anbere ftifdje, 5. 33. bie ftet» fdnuimmenbc 
Stefane ober bie rut)ig bafietjenbe §orefle. 

©elb[toerftänbIic§ ift, bap bon 1000 ©tuet für 10 JL getaufte State nad) 4-5 
Sauren nidjt 1000 <EtM 6 Sßfunb fdjmere State übrig geblieben fein werben. ®a 
1000 ©tütf 6 $funb fernere State in 33ai)ern einen Söerttj Don 12,000 JL repräfen= 
tiren, fo märe bie» toor)! eine etroa» 51t grojje SSerjinfung be» StntagetaüitatS. 

Sin einziger berartiger Stat bejaht ja fdjon alte Soften, alte fonft nod) ge= 
fangenen finb reiner ©eminn. 

23ci mir finb bie State jajjlreidj and) in fotdjen Seidjen tjeraugemadjjen, toeldje 
uiet .s^)cdt)te enthielten. 

3fn einem gtuffe, mofefbfi bie State fid) auf meite ©treffen I)in bertfjeiten tonnen, 
ift bie ©efat)r be» ©efreffenroerben» natürtict) nod; geringer. 

Y. £ttsfe(}ett von $ud)en-gimt in bet gfax. 

3n ber oberen Sfar ift feit ftatjren eine fefyr bebeutenbc Stbnafjme ber $udt)en 
maf)rnef)mbar gemorben, ba fie burd) bie Strt ber Stntage be» gifd)ba(fe» am SBöhre 
unterhalb ber JDtarjinitiansbrücfe berfu'nbert finb, emborjugeljen, um bort ba§ 2aicr)= 
gefdjäft ju bottjter}en. Um nun in biefer SRtctjtung förbernb einzugreifen, t»at §err 
23apt. Buffer, ber in feiner ftif^udjt -- Stnftalt eine Slnjatyl $u<$en b\§ 51t u)rer 



34 

Saidjreifc rjielt, unterm 21. Wäx^ b3. $3. circa 15,000 befruchtete £ud)en = (Sier au 
einer aflc iücbingungcn eine» Satdjblatjeä in fid) öereinigenben Stelle ber oberen $far 
ausgefegt. 2)ie bei biefem Vorgänge amoefenben gfifd^ereifreunbe überzeugten fid) oon 
beut üoüftänbigen (5rfo(ge ber fogenannten trodfenen Befruchtung aujjer bnrd) ben 9tn= 
blitf nod) burd) ba§ SScfü^tcn ber Gier, ha fclbe, roenn befruchtet, eine gemiffc fernige 
.sparte erhalten. 

SHMen mir rjoffen, bajj fclbe in reidjer $afy 511m 9lu§fdjlübfen unb Sßadjfen 
gelangen, gleidjttrie mir bic ^ojfnung nid)t aufgeben tonnen, bafj bei* ctioätjntc tfifdjpafe 
nodj erjer jur 3u§fiu)rung fonunen merbe, aU bic auSgefäten Reime felbft fid) ju foldjen 
ftifdjcn entroirfett Ijabm loerben, roeldje loieber behufs irjrer eigenen ^ropagation eine* 
paffirbaven gifdjfteige» bebürfen. 

VI. ^erctnö-5?erl)anbfunöctt. 

2RonatS=!8crfammlung bcö 6al)crifd)cii Sif^crei-SBcrciiicö. 

3Mn<$en, 16. 9Kfttj 1878. 

SGBegen ®ranfr)eit bejieljungstoeife SBertyinberung be§ I. unb II. SBorftoubcS führte 
syu 9Hinijieria(bireftor oon SQßolfangcr auf (Srfudjen ben SBorfijj. 

1. $>cr RreiSfifcfjereisSBerein oon 9nebcrbai)crn brücft in einem tf)eüner)menben 
(Schreiben fein Scbaucrn über baZ Ableben be» um bic baüerifdje ^if^erei [0 I)od)Ocr= 
bleuten ,£eirn ^ofratfj ©tcpfyan au*. 

2. golgt Befanntgabe jtoefer Streiften be§ Bereut» an ben f. Cbcrftfjofmarfdjafl» 
ftab unb bic f. Regierung üon Obcrbancrn, <s{. b. $., betreff cnb bic Bcrpad)tung ber 
ftifdmuiffcr bei ©djleiBfjeim. 

3. 6» luirb ba» Slblcbcn be» ÜJcitgliebel V)crru Gljorbircftor» 6djmab inpündjen 
mitgeteilt unb ergebt fid) bic Bcufammlung 511111 eljrenben Anbeuten be» Verlebten 
oon itjvcn ©i|en. 

4. £crr Wffiftent 9ttaör an ber faifeil gifdjjudjt^nftatt in ^üningen übeufenbet 
fein iüngjteS 2Bert: „2)er pranifdjc gifdjjüdjtcr". ©aSfelbe miib mit ©anf entgegen- 
genommen unb ber BereinSbibtiotyef einverleibt. 

5. 2(lS neue 2JlttgIteber werben aufgenommen bie Ferren: 

a) Subtoig Füller, f. $olijei=9lffeffor, 

b) Robert Ott, 9tittmciftcr 0. ®. unb 

c) grfjr. 0. 3obel, ^ßremierlieutenant, fämmtlidje basier. 

(3. Sisfujfion über ein oon bem ©tabtfifdjcr SBernet bafjier an ben Ijicfigen 
6tabtmagiftrat gerichtetes unb oon biefein bem Vereine jur Begutachtung unterbreitetes 
©efud) um (Srtfjcilung ber ßrlaubnip, 511m Bctntfe ber limftiitfjen Befruchtung unb 
©infctmng ber Brut in ber obern 3far Mudjen jur Soidföeit bafelbft fangen 511 bürfen. 
'Sic Berfammlung fajjt ifjren Bcfc&lufj batjin, e§ fei bie Wblcfjnung biefeS ®efud)3 
anjuemüferjlen; unb jmar mit 9iüdfid)t auf bie neuerbingS 51t betreibenbe ^erfieflung, 
bcjro. Berbcffcrung be§ gifdjjieigeS an ber 2ßöt)re junädtfi ber SJJtarjmittanSbrücie ; bann 
aber aud) megen ber au§ fraglicher SBettriHigung fier) ergebenben ©onfequenjen. 

7. ©er ©cfretär be§ herein» erftattet 93eri<$t über bie neulidje ^tuSfe|ung oon 
?]Jaräncnbrut in ben @d;lierfec. 



35 

8. ®cr herein befdjliefjt, bem S>eittfd)ett Sifd)erei=25ereine für bie im Saufe biefe» 
2Binter§ an brei baöeriftfje (Seen abgegebenen fyifd)=(5ier unb ©ctjlinge ben Derbienten 
'San! auSäitfpredjcn. 

VII. ITofijen. 

^tarnten für ^tf^uc^t* 3)a§ ©efe$ = unb 23erorbttung§btatt für ba§ 
®önigreicf) Säuern Deröffentlidjt in ber jüngften Stummer bie föntgtidjett 9tbfä)iebe für 
ben Sanbraü) Don 9t ieberbanem unb Unterfranfen über beffen leint 33erl)anb= 
hingen Dom S)ejem6cr 1877. 9lu§ biefcn 9lbfcfnebeu ift ju entnehmen, ba$ beibe Sanb= 
ratl)ü=$er[ammlungen einen betrag Don je 500 Jl. für Hebung ber gifci)äud)t, in§* 
befonbere für Vertilgung Don gfifdjottern au§ ®ret§fcmb§ beftimmt tjabm, weld)e 53e= 
jcrjlüffe aud» bie 9KlerI)öd)fte ©anett on erhielten. 

Unb Ob erb a Dem? 

^fufen drillt, ben 7. Stpril. (SB all erlang.) 3m ©ctyfojjfee bei £eml)of, 
©ertdjtä friert , rourbe geftem ein kalter gefangen, ber, ein wal)re§ <5eeungel)euer, 
bei einer Sänge Don 1,95 Bieter nidjt weniger als 128 ^funb toog. R. A. 

^affau, ben 21. SDcärj. (Sang einer §ifd)otter.) ©eftern tuurbe auf 
ber ©otbateuau, ber 33ürenmüf)Ie gegenüber, ein ^ntd)te|:emplar Don einer $ijd)otter, 
16 ^fttnb fd)Wer, Don fjiefigen gifdjertt im 9te£e gefangen. 

29lüncf)eiu (Siterarifct)e§). 3im ©ebiete ber prattijdjen Slnweifung jur fünft* 
lidjen g-ifdjjudit ift türjtiif) ein fer)r fäjä£en§wertr)er Seitrag au§ ber £)anb eine» be= 
wäfjrten gadjmannea erfd)ienen. $r>m $ontroIeur gr. ©traujs in ©imbad) fdjrieb 
feine Erfahrungen über Zutage unb Sinriäjtung Don fünftlidjen gifc^tdjt^nftatten, 
bann bie 2lu§brütung unb weitere 3lufjitd)t ber griffe in einer SBnxpre nieber, bie 
unter bem Xitel: ^raftifdje Anleitung jttr ^erfteüttng Don 23rut = unb 
9luf jielj-SaffinS, belauf» Setreibung ber ! ü n ft 1 i et) e n $ija)äua)t unb 
Regung ber Gjbelfifd)e" in ber Sedjner'fdjen Sudjljaublung ju Straubing fürjlidj 
herausgegeben rourbe. 

£>a§ 33ücr)iein enthält auf 12 ©eiten äufainmengefajjt in flarer unb oerftänblidjer 
<Sprad)e ba§ 2öiffen§merh)ejie für jeben gifd^üdjter unb ift jttr befferen 9Seranfd)autid)ung 
aud) nod) mit einer gigttrentafet üerfeljen, in welker namentlich groei 3eicrmungen Don 
Ott er fallen unfere 5tufmertfamteit erregten. Siefetben finb fo einfad) conftruirt, 
bajs matt bei beren 5lnfid)t an ha? (Si bc» Eolumbu» erinnert Wirb. Ob fie in Sejug 
auf ben Erfolg ebenfo praftifd) finb, oermögen wir jur $eit n W ju entfdjeibett. 
Smmerrjin aber möchten Wir ba$ fragliche 33üd)lein, ba§ fiel) überbiefj burdj 33iöigfeit 
beS ^ßreifeS — berfelbe beträgt unfere» SöiffenS nur 50 ^ — ferjr jugänglia) mad)t, allen 
§ifd)jüd)tern unb fonftigen $ifd)ereifreunben beftenS empfohlen r)aben. 



Vlll. §oxxefyonbent. 

§ertn 3« »« äSürj&ttffl, gut freunblidje Ginfenbung Ijerjiidjen ©auf; baß SBcitevc bind) 
bie spojt. 

£»i>d)fiÄM a/2Üfd). SDie bem 33at)aifct)eu gifd)evei=$erein umgelegte SDarßettung einer ftifd)* 
6tatiftif in Syrern SBejtvfe ift eine ber öottflanbigften 9Ubeiten, bie über tiefen ©egenftanb eingelaufen, 



36 

unb nirb mit ben übrigen (5laboralen bemnä'djft an ben Seutfdjen gifdjereMktetn in 93erlm übers 
mittelt tterbcn. (53 barf »vofyt oorauögcfefct lr-erben, bz$ einzelne 'äJtitttjeit'ungen au8 biefem Referate 
für unfer SereinSbtaft nic£)t gegen bic Sujfidjten ber Stutorfdjaft »erftofjcn werben. 

§crm JB. in iRefcÖOtf. fyür jüngfte gütige TOittf>eilung befkn Danf. SSeitereS folgt bem= 
uäd)ft unter Äreuj&anb. 

£errn ©. in SttgOlftaM. Öctmmfdjte« folgt bind) bie «ßofr. ©ie ©rflnbung eine« Stfdjerets 
SBereineS koirb baö befte Mittel fein, beftetenbeu üDHfjfiänten jn begegnen. -Nur in ber 9Iffociation 
Hegt im f er |>cil. 

§errn 91. in £d)unifcmt'ttt dien. Die Sfcaäjtidjt, bajj aud) in %fom ©egenb ber SShtufd) 
nad) einer corporati^en (Jiiiigung ber gifdjercifreimbe immer reger uürb, bat uro mit großer 2 ! e= 
friebigung erfüllt. ©erne werben rcir, n>a6 an unö ift, gut SluSfübrung 3b,rer gemeinuüfcigen 5(b= 
fid)ten beitragen. 3ft ^ I« mit unfere 2(nfgabe, baS allenthalben auf bem (Gebiete bcö $ifd)erei= 
loefenö feimenbe 23erein£feben unterßüjjenb ju ir>eden unb ju förtern. 

£errn 3» '» tUtfttmarft. ©ütigft mitgeteilt«: 23erid)t wirb im näcbjten Statte eine 
stelle finben. iüßegen ber abgängigen Stimmern bilte id) uubebingt bei ber Sßofl ju reHamiren. 



Inserate. 



Gesuch. 



Scner $err, roeldjer fid) bor mehreren 2Bod)en um gufenbung üon einigen 
$tauenfifd)cit au bie (Sfyiemiee--Mbminiitvation $ratmffem luenbete, 

luotte gefäfligft feine Sbreffe nochmals bafjin aufgeben. J- "W* 

#etur. £Ut>e&r<ml>, Miindjen, Ottoflr. 3 h 

ertaubt fid) fein reid)t)a(tige§ Sager oon 

inSbefonbere felbftgcfertigte SIngetgerten in ben tierfdjiebenften ©orten, ferner» Mitgeht, 
©cljnüre, funfllicfye fliegen in 90 Wummern, SBirDl ic. ic. uon befter, englifdjer 2Baaw 
in gefällige Erinnerung ju bringen. 

^ r e i o e o u r a ii t «j r rt t i $♦ 

SBieberocrf äufer en - gros -greife. 
Reparaturen werben beftcn§ ausgeführt. 



xfcfyxxefye 



550' (., 50 33cafct)en br., 5U JL 34.— unb JL 25.— ©ttttf für größere ©cen unb 93uä)tcn 

geeignet, jum SSerfauf. 

dufter franco jugefdjicft. 4(1) 

treffen sub G. 436 merben an Sftttbplf Stoffe, S?ambmt\, erbeten. 

ftürbie föebaftion toerantroortlid) : 5)t. (Sifenberger in %b% — $rud r>on 6. 9JUit)ttb,ater in <Diünd)en. 
gut t>en 3$nd$<tnbef in ^otnmififion Get ^Ijeobor & (Hermann in ^Sütttfien. 




JHittlf iiiwp iiüct fifdifif ii»f ff n. 



© x g a n 



be§ 



battettffyen gifdjetei-Seteitte^ 



£Ir. 5. 



10, 2M 1878. 



III. Safaj. 



Die „IXliftCjetCuttflen" erfdjeinen in äuxingsfofew Hummern, jitljrlid) minbeftena adjt £&al. Dns Abonnement betrügt für ben 
3ntirgnitg 1 ^JTatR 50 ^fß. »"b roeröcii ßeflelhtngen bei ben kgt. JJoftnuftnllen entgegen genommen. — ^njCf CttC merben 

bie burd)lnnfenbe JJetiUeile mit 20 j£*f. beredinet. 

Su()alt: I. Giratfare beS SDeurfdjen giftetet = Vereines. — II. 2tu6 ber fädjfifdjen pfcerlaufit?. — 
III. 33on ber "M^. — IV. ßvCx $rage beS Otterfange«. — V. SBenüfcuncj t>on ©etoäffern gitr 
gifdjjudjt, in tveldjen fciäljer reine gifdje eriftirten. — VI. 23erein8=$Berr}anblungen. — VII. Jtotijen. 
— (frHärnng. — gragefajien. — 3>n[erate. 

I. giretttoe be$ ^euff^en ^tfc^m-fSemne*. 

Xö'li, 6. 2M 1878. 

Sie TOtljeilungen be3 3)eutfcf)en $if($eret;=SSereine§ an feine 9Jcitglieber erfdjeinen 
befamülicr) in jH) angin Jen 6 ir ciliaren, uon benen ba§ jüngfte als jrDeiteS für ben 
3al)rgang 1878 unterm 26. ö. 9Kt». ausgegeben rourbe. 

2)a§feI6c enthält im ©ingang einen 33 er t cf) t be§ 3(u§fd)uffe§ mit ber $unb= 
gäbe betriebener 33erein6=9lngelegenl)eiten, luorunter namentlich ein (Srla|3 be§ ^ro= 
teitor§ be» Vereine», ©einer $aiferf. £ot)eit be§ ^ronprinjen, meldjer in 
Ijuibboflfter SBeife bie ©rgebniffe be§ SSereinSjatjreä 1877 befpridn" unb bem luSfdmffe 
unb fümmtlidjen SUiitgliebern be§ ©eutfdjen 3if<$erei*33ereine§ für bereu erfolgreiche 
Stljä'tigfeit bie bant6are 9Incrtennung beS f)ol)en ^rotcftorS au^brüdt. 

S)a§ lebhafte ^ntereffe an hm SBeftrebungen be§ SDeutfdjen §fifef)erei*2$ereine§ rjatte 
©eine ®aiferl. §ol)eit neucrlid) burd) perf5nlict)e 5H)eitnat)me an ber am 29. Wäx% 
ftattgefunbenen $ar)re§=SBerfammtung oe§ Vereine» fuubgegebcn. 



38 

3m weiteren Verfolge biefe§ 33erid)teS ift ber im Wai borigen Soljreä ju Berlin 
abgegoltenen 5ifd) = 3üd)ter=(Sonferenä (SrwäTmung gctfjan unb beren balbige 2Qöie= 
bertjolung in 9IuSfid)t gejieflt. 

9D?ii 2)anf wirb in bem 93erid)te bcr Unterftütmng gebaut, weld)er fid) ber Sßerein 
fowot)! ©eitenS beS 9leid)Stage§ als aud) ber Igt. preujsifdjen Regierung im abgelaufenen 
Sarjre ju erfreuen fjatte. 

S)ie $orftanbfd)aft beS Vereine» bitben für baS Sarjr 1878/79 bie Ferren: 
o. 33ef)r, ©eorg ö. 23unfen, Sßrofejjor Dr. Meters, brei um bie f)ebung be§ 
§ifd)ereiwefenS in 2)eutfd)lanb feit Sängern fjodwerbtentc Männer. 

$ür ben SSerfanbt öon gifd)eiem ober gifdjbrut burd) bie ^oft fi,at ber 
$)eutfd)e gifdt)erei=23erein einen 93erfenbungS=3ettel mit 33untbrud entworfen, 
weld)er allenthalben jur 53enü|ung empfohlen roirb unb burd) baS 23erein»=@efretariat 
(Berlin, Seipjigerplatj 9cr. 10) ju bem greife öon 50 Pfennig per £unbert 511 bejieljen ift. 
©enbungen mit folgern 3ettel ift «Seiten» ber Sßojianjiatten bie fjödjfte «Sorgfalt jugeftcrjert. 
@nblid) enthält ber 33erid)t ein ©utactjten auf eine Petition Don $ifd)ern, betreffenb 
bie (Srlaubnijj jum auSnafnnSmeifen ^Betriebe ber fyifd)erei Wäf)renb ber 
grür)iar;rS = <5d)onäeit. füebei r)at fid) ber herein im ^rin^ipe barjiu auSge= 
fprodjen, baf? bie fog. [title $ifd)erei roätjrcnb ber «Sdjonjeit unter aßen Umftänben 
auSgefd)Ioffen, bafj bagegen, um ben 33efd)werben ber $ifd)er mögliche 9ted)nung ju 
tragen unb jugleid) btn Uebergang in bie burd) bie neuere ©efe|gebung gefd)affenen 
SBerrjältnifje nid)t ju ferjr ju erfahrneren, ba, wo nid)t ganj fpesiefle ungünftige ^uftänbe 
borfjanben finb, baS § ei t weife §ifd)en wäf)renb ber ©d^onjeit, 5. 33. an brei Sagen 
in ber 2ßod)e, auSnatjmSWeife geftattet werben fofl. SBon biefem ^rinjipe fei aud) 
baS lanbroirtt)fd)aftIid)e 2Jcmijierium in ^3reu^en jüngftljm bei 23efd)eibung einer 33e= 
fd)merbe ber ^aöel^ifdjer ausgegangen. 

tiefem jiemlid) umfangreichen S3crid)te folgen fobann in bem beigefügten Gorre = 
fponbenjblatt mehrere fet)r gebtegene Wuffäijc, barunter: 

I. 33on 5Ji. öon bem^orne: „lieber bie JUidjtigkeit ber Coregonen^Udjtung". 
(Sine ganj oortreff(id)e Slbljanblung , aus weld)er mir üieflcidjt in ber näd)ften 

Kummer Einiges auSjugSweife mittrjeüen mcrben. 

II. SSon £errn Dberfifd)meifter ©atltncr in ©djleSWig: „lleberfttljrung, uon 
Zaubern nadj Örnglanb". 

©er Prüfet berjanbelt bie gelungene Stuäfütjrung eines Transporte» lebenber 
3anber, meld)e 00m |)erjog Don 53ebforb in (Sngfanb befteflt waren, unb fjier wot)l 
äitm erften 9Me auf eine fo!d)e Entfernung tranSportirt würben. 

III. Sßon £>errn ©ireftor § a a I in ^üningen: „Iteberfuljrung von Paufeldjen 
unb illabue=Paränen an ben ftobenfee unb Sdjlterfec". 

tiefer 5luffa| enthält u. 51. ben 23erid)t beS oerbienftboKen §erm SSerfaffer» über 
bie (Sinfetumg lebenber SIaufetd)en unb 5Jtabue = ^aränen in ben ©djlierfee*) 
unb fd)Iie|t mit bem twn un§ bitten geteilten 2ßunfd)e: 

„§offen Wir nun, bafj fowo^l bie eblen ^abue = 9D?aränen, als aud) bie 

worjtfdrmedenben 33Iaufetd)en fid) red)t gebeirjtid) in bem ©d)Iierfee ent= 



') 2öorü6er n?tr in fix. 3 bev „Witt^eirungen" berietet I)aben. . ■ Die 9ieb. 



39 

nudeln unb möge e§ balb bal)in tommen, baf; an jebem ber Ijerrlidjen 
(Seen bea fdjönen 33at)erlanbc§ eine Heine FH c^5ncf)t = ?tnftaU erftelje, 
Don meldjer bie 3üd)tuug ber eblen Gorcgonen^trten felbfttl)ätig in bie §anb 
genommen mirb!" E. 

II. Jüts ber Mfifdjen ®bataufli}.*) 

Sauden, Slbrit 1878. 

lieber unfere Ijiefigen gifd)crei=5BcrljäUnif[e fann idj ^nen ju meinem grojjen 
Sebauern nid)t3 ßrfreulidjeS berichten. Unfere ©egenb i[t gebirgig unb feljr mafferreidj ; 
aufjer oon einer 9ftenge kleinerer unb größerer 23ädje, bie in ben Saufitjer Sergen ent= 
fpringen, iuirb fie bon ber © b r e e burdjftoffen, beren Quelle fid) ebenfalls einige ©tunben 
oberhalb Sauden befinbet. ®ie ©bree Ijat bi§ ju letztgenannter ©tobt ganj hen 
©t)ara!ter eines ©ebirgSfluffe» unb befittt 1 ein fteinige§, oiclfad^ gemunbene» JBctt mit 
beträchtlichem ©efällc. Sn früheren Sauren enthielt biefelbe einen ungemeinen 9teidj= 
it)um an gorellen, Steffen, Farben unb $rebfen unb nodj bor jelm bi§ sroölf 
^atjren mar ber F'fdjbeftanb ein befriebigenber, atiein feit biefer $eit fjat berfelbe immer 
metjr abgenommen unb fjente mürbe man, nadjbem 51 e f et) e n unb 23arben fdjon tängft 
berfdjmunben finb, mum nodj eine gor eile finben unb audj bie $rebfe finb jur 
©eltcntjeit getoorben. s Jiur £ed)te, 9tlten (9litel), 9cotl)augen, 2öeij$fifdje, 
©tadjelbarfdje unb ^ßf rillen finb in befdjräntter Qafy borljanben. 2)cr ®runb 
be» 23crfd)minben§ ber (Sbelfifdje ift lebigtid) in ber Anlage äal)lreid)er gabrifen, 
Färbereien unb 33Ieid)ereien ju fua^en unb namentlich fötaler gabrifen unb @tabtiffe= 
mentö, roetct)e ir)re mit ätjenben unb giftigen ©ubftanjen berfetjten 3lbfallmäffer ber ©bree 
bireet jufüljren, otjne fie, mie e§ bon anberen gabriten gefdjicrjt, Dörfer über grofje 2errain§ 
ju leiten unb in ©räben unb 2lbfaj3baffin3 gu Hären. 9hm mirb ja fein Serftänbiger 
beanfbrudjen, bafj bie 3fnbuftrie ber gifdjerei megen aufhören foKe, allein e§ muß nict)t 
Mo» ben gifc^freunb mit Sntrüftung erfüllen, toenn er bie in früheren 3far)ren fo rjelle 
unb ftare ©bree jetjt ftunbenmeit mit Ijoljem ©d)aum unb ben Untergrunb berfelben mit 
braunem, übelriedjenbem ©d)lamme bebedt fiefjt, fo bajj faft fein fjfijdj mef)r barin 
erjftiren tann. Unb auf biefe§ 2Baffer finb bie Semoljner Dieter Ortfdiaften, roe(ct)e 
feine Srunnen befiijen, mit itjrem Sebarfe jum ^oetjen unb jum tränten be§ aSiet)e§ 
angemiefen ! ©§ ift namenttid) eine ©trot)ftoff=gabrif oberhalb Sauden, meldte bie jum 
®od)en be§ ©trot)e§ gebrauste ©oba unb ben fonft bei ber Fabrikation entftetjenben 
Unrait) bireet in ben glufs laufen täjjt unb alle Petitionen ber fo ferner gefdjäbigten 
2tnmoljner finb bi§ je|t oljne (Srfotg gemefen. 

91ud) bie frütjer mit Forellen reid) gefegneten bieten 33ädje finb je^t jum größten 
Steile fifdjleer. ©te Urfacrjen t)ierüon finb t^eit§ bie $leinf)eit ber gifc^rebiere, in benen 
eine rationelle ©djonung be§ 23eftanbe§ nid)t geübt mürbe unb ganj befonberS ber Fifd)= 
b ie b ft a Tt) I. grürjer, al§ bie Forellen in allen Sädjen fet)r jatjtreict) bortjanben maren, 
mürbe auf biefelben fein r)ot)er SBertt) gelegt, nad) ^tbna^me be§ f^ifct)be[tanbe§ aber 



*) 23orfteljenbem 2tuffa^e öon geehrter §anb i>ahtn w'iv, tüietx>ot>t ev ben eigentlichen Sia^men 
unfereS Statte« üktfdjrettet, um fo lieber Stufna^me gen>ät)rt, als bie hierin gefdjtlbeden SSer^ättntffe 
ber borttgen (Segenb in oicten fünften ben unferen gleiten unb ein neuer 93ett)ei3 für bie 3tid)tigfett 
beö ©afeeS finb, baft baä befte Öefefe nid)t ausreißt, tuenn ifjm ein energifdjer 35pttjug mangelt. ^). SReb. 



40 

fteigerte fid) bie 9ca$frage unb btefen lliuftanb madjten fid; bie gifdjbiebe, roetdje if)re 
Ütaubjüge nur beS 9cadjt§ unb mittelft Segangcln ausführen unb mit £ilfe ber Eifen= 
bahnen auf größere Entfernungen auSbeljnen, ju 9iu|e. S)ie)c Subjefte pachten 511= 
roeilen irgenbroo ein Stüddjen 2öa[fer, in roeldjem nie eine gor eile ju finben mar, für 
eine $leinigfeit, ermatten eine gifd)farte unb bringen beS borgen» 10—17 ^funb 
gor eilen jur Stabt, raeldje fie in ber 9cad)t an einem ganj anberen Orte geflogen 
Ijaben. 5Jiatürlicf) ift bie§ ein feljr fotjnenbeS (Semerbe, bon meinem bie ©pitjbuben 
bom grüfyjatjr bis in ben iperbft feljr gut leben. 2Ba§ nüjjt uns unfer gutes gifd)erei= 
©efetj, menn baSfelbe nidjt beffer gel)anbt)abt unb baburd) btefem 3 u f* anöe c ' n ® 110e 
gemad)t mirb! ©o lange bie als gifdjbiebe belannten ©ubjelte bon ben 3lufftctjt§= 
beworben nid)t beffer übermalt unb bei it)ren |)aufirgängcn eontrofirt, foroie bie Käufer 
ber gefrorenen gifd)e, meldte in (Sjaftrjäufem, 9teftauratioucn unb bei ^ßribaten miüigc 
91bnal)tne finben, ntrfjt als Sperjler beftraft raerben, ift auf !eine 9lbr)itfe ju rjoffeu unb 
bie fonft fo fifdjreidjen 23äd)e beröben mefyr unb merjr. %ftx Referent f)at einen 23ad) 
gepachtet, in roeldjen fid) in gofge grofjcr Sdjonung nod) ein leiblidjcr gorellcnbcftanb 
befinbet, allein bie Strede ift nur fürs unb menn bie gifdjbiebe bie gifdje bemerfen, 
fo !ann baS Söaffer in menigen 2agen ausgeraubt fein. 3fn manchen Sädjen, bie früher 
reid) befe^t mit gor eilen maren, finbet man (jeute nidjt eine einzige meljr. Einen 
folgen pachtete Offerent bor etma fecf)S 3af)*en für eine jiemlittje Summe, um ii)u uicfyt 
in bie £änbe eines mitbietenben gifd)biebe§ gelangen ju laffen unb in ber Hoffnung, 
bafj fid» bei langer @d)onung ber gifdjbcftanb mieber fjcbcn mürbe. Siefc Hoffnung 
erfüllte fid) aber nidjt; ba audj bie Heineren Sädje, meldte früljer bie größeren mit 
gor eilen berforgten, gän^tid) ausgeraubt finb, fo blieb aud) jener 3kcf) fifdjtecr; 
Stefcrent fjat feit Sauren leine goreil c in bemfelbcn gefefjcn unb ba» ber guten Sadjc 
gebraute nidjt unbebeutenbe Opfer mar nutzlos. 

Wöge einft eine SScnbung -mm Sefferen in unferen gifd;erci=33er()ältniffcn eintreten 
unb bem jetzigen betrübenben ßuftanbe im ®nbc madjen. ^rcilid) lann bieS nur bann 
erft gcfd)cl)en, menn man nidjt nur Don ©citen ber 33er)örbe, fonbern and) bon Seiten 
ber 33emol)ncr unferer ©egenb ben rjotjen SBertlj eine» reichen gifdjbeftaubeS ber fliefjenbcn 
©eroäffer mirb fd^en unb pflegen lernen. G. 



III. ^o« ber JU*. 

^ * ° Stptil 1878. 

Söct ber im borigen 2Jtonate ju ©metsljam bei 9tltenmarft abgehaltenen laiü> 
roirtfjfdjafttidjen SBerfaminlung btlbete einen (Scgenftanb ber SagcSorbnung ein Vortrag 
über gifd)ereiroefen, melden |)err Füller 5Heiul)uber öon Stttemnarft jju erftatten 
bie ©efälligleit l)atte. 

9tebncr ermäljnte im Eingang feines Vortrage» als ^auptmotioe beS 91ieber= 
gangcS ber gifdjerci in ber Stlj :c. bie Sßilbftfdjcrei, bie llcber^anbnafimc ber gifd; = 
otter unb baS 3luflöfen non ^aufteilten mäl^renb ber Sot^äett. %l§ meitere 
Urfadjen mürben fobann benannt bie inbuftricltcn llnterncljmungen, bie s «Regulirung ber 
glüffe, bie S)ampffd)ifffa^rt , bie |)erfteftung bon 2öer;rcn, bie Einleitung bon gabrif= 
Stoffen, bie SSerminberung ber SBälber :c. 

5^aa^ Erörterung biefer llrfad)en gab 9tebner ein fcf)r intercffanteS 33ilb über bie 
gefd)itt^tlid^e Entmidluug ber gifdjerei bon ben erften Anfängen i^reS Ijerreulofen ®afeiu? 
bis §um beginne beS ftaatlictjen SdjutjcS, beleuchtete fobann baSBefen ber tünftlid)en 



41 

$iftf)3ud)t unter genauer tjiftorifdjer Sarftcüung biefer urfprüugfid) beulten (Srfinbung 
unb fdjifberte tu berebten Sßorten bie26id)tigteit bcrfelben für bie allgemeine 23otfStrjirtt)fd)aft. 

3m weiteren Verlaufe berührte ber SBortragenbe bie taiferlidje gifdjjudjt* Slnftalt 
.^üningen unb itjre SSerbtenfte um btc Ausbreitung ber fünftüdjcn Stjdfjju^t in ©cutjdj= 
lanb, bereu großen Auffdjmung er burri) ftatiftifdje Angaben belegte. 9catf) feiner 5Uiit= 
tljeilung beftetjen jur 3eit an gifd)jUidjt-Anftalten in Sßreufjcn 38, in 33at)ern 6, in 
SBüttcmberg 4, in @ad)fcn 4, in Sßabcn 5, in Reffen 3, in (Slfafcfiot'fjringen 3 unb 
im ganzen 2)eutfd)tanb ungefähr 70 Anftaftcn. 

Am @d)fuffe feine» gebiegenen Vortrage» ermunterte 9cebner jur 93ilbung einer 
®enoffcnfd)aft unter beut Tanten: ,, ß 1) i emg a uc r- g-ifd) 51t d)t* herein" unb faßte 
bie Aufgaben eine§ foldjen 33erein§ überftdjttid) jufammen. 

Riebet mürbe bem fdjon mel)rfad) funb geworbenen Söunfdje AuSbrutf oerfdjafft, 
baf; bem ftifdjereiberedjtigten geftattet fein mödjte, ben gifdjotter, biefen gefräßigen 
Räuber, ofjne AnWcnbung Don ©djit^mo ff ett ju fangen unb ju tobten, unb üa$ bie 6itt= 
lieferung eines folgen mit einer $ß tarnte aus* ®r ei »mitte In tjonorirt merbc. 

(Sitten meiteren Vortrag ftetttc 3cebner über Anlegung t>on Setzen unb 23rut* 
apparaten in AuSfidjt.*) 

IV. §utr 3frage be* §ttexfi\\t$ez. 

SBon ber Altmiil)!. 

£nnftd)tlid) be-S Otterfange» iann id) Sitten beruhten, bajj id) [etjr günftige 
Sfcfultatc mittels bcS Sritt = ober Seiler e i fett» erhielt tjabe. 

-Sju'rr gifd)ermeifter ©erner in 9rcbborf fjat im April 1871 in meinem 23eifein 
§toei ausgeworfene gifdjottern, 9Jlänn<§en unb SBeibäjen, mittel» beS SritteifenS inner» 
tjalb meniger Sage auf bemfetben ^tajje gefangen. 

Auf 2öunfd) bin id) gerne bereit," 5ßefcr)reibung unb nötigenfalls geidjnung foldjer 
Seflereifen einjufenben. 

$d) felbft bcfi|e ein foldjeS folib gearbeitetes unb gut fangettbcS (Sifen mit 95 e r= 
fidjerung, Weläje baS gefal)rtofe Aufftellen beSfelbett ermöglicht unb liegt mir ein 
Offert be» 23erfertiger» Dor, womad) bcrfcl6e bei SBcfteffung üon minbeftenS 4 ©tuet 
baS <Stüd um 9 DJcarl abgeben tonnte. B.**) 



Y. ^enii^uttg von ^euHtßew $ur $if§}u$t, in mtäjtn ßt^er 

Heute 3ttfdje ehrten.***) 

(SS giebt in Dielen Orten (Dörfern) gcfdjtoffene ©emäffer, meldte 51t 23ie^tränfen, 
$euerteidjcn :c. benu|t merbett. $ifcl)c ftnb nidjt barin, ©ättfe unb (Sntett f ud) en ir)rc 
9caf)rung in benfelben. S)cn Sanbwlrtljen ift e§ nod) längft nicr)t flar, wie öiel metjr 
$if$5Üct)tung als 9)cäftung oou ©dnoeinen unb anberm SSiel) „Derf) ättnißm äßig" 
einbringt. $d) Will baljer in ber Skäietjung aus meiner langjährigen (Srfafjrung jwei 
ptte ijcrüorfjcben. 23or 3af)ren befetjte id; itt 2öebberfel)l, Amts 3fenf)agen, einen 
faum 60 Ouabratrutl)en großen Seid) mit 5 «Stitd etma 1 ^ßfb. ferneren (Sdjleien, 
100 ©tüd Heineren Karpfen, pad)tete ben Seid) auf 3 3af)rc für }är)rlid) 3 5J?art 
50 Pfennig. 9cacb^ etma 2 1 ;-2 ^al)ren mürbe mir gemdbet, baß in bem 2öaffer eine 
ftarte Semeguttg ftattföttbe, auä) mentt tein 2öinb fei. ^cfj ful)r bal)cr mit meil. 



*) 2Bir iuünfd)en biefen auf fo öottrefflic^e 2Betfe eingeleiteten SBeftrebunflen Bcften erfolg unb 
hoffen redjt balb über bie ©xüubuug beS in 2Ui«fid)t genommenen Vereins erfreuliche Äunbe auö bem 
(^t)iemgau ju ()ören. ®ic 3teb. 

**) ©enaue Slbreffe ftel)t bei ber Ocebaftion jur Verfügung. ©ie SReb. 

***) 3n obigem betreff bringt bie Seutfcb.e ^ifd)erci=3eitung fotficljcnben anregenben 3?exict)t, ben 
wir unfern Sefern ' jur roeitereu Aufmunterung für bie 2Uiebreitung unb £ebung ber Üeidjfif^erei 
mitteilen. ®ie 9*eo- 



42 

£erm ^ßoftöcrtralter ©reger in ^antebüttel, einem Sagelöljner unb stoei ätemlidj 
großen SranSportgefäfjen nad) 2B. unb madjte einige 3üge mit einem cntfpred)enben 
3ugnetje, unb ba§ Gürgebnifj mar, baf; icf) eine folct)c 9flenge V 4 — * /opfünbiger <Sd)leie 
befam, bafj fte in ben */» Q$oft Söaffer fjaltenben Raffern längft nid)t auf einmal 
lebenb ju tranSportiren maren, unb id) nod) brcimal fjinfafjren muftte, um ben übrigen 
9F?eft ju tjolen. 3i f mti$ genau gemogen betrug bie gifdjmenge im ©anjen 6 6 /io 
Zentner, aufter einer nidjt erheblichen 9ttcnge nur mäßig entmitfelter Karpfen, ^n 
jener 3 e ** befettfe id) and) einen etroa 3 borgen großen Seid) in 9ftafel, ebenfalls im 
kirnte $fent)agcn, mit Karpfen unb ©djteien, pad)tete benfelbcn inbeJ3 nicf)t megen öeS 
jäfjen teijmigcn @d)Iamme§, mcld)cr fid) in bemfclbcn befanb unb ba» giften mit 
einem 3ugnctje feljr erfcfjmerte, fonbern behielt mir nur bor, jcbergeit in bem Seiche 
fifdjen ju fönnen. 2)ie Vauern maren inbejj fo freunblid), naef) Verlauf Don etma 
jmei ^aljren nad) bem ßinfeljcn ber gifdje ^emanben au§ 9Mäen mit einem 3uQn<^ 
in bem 2eid)e gegen 3al)lung (micDiel '?) fifdjen ju laffen, unb foö berfelbc nacrjljer für 
150 Watt ftifdjc Dcrfauft tjaben. S)er Seid), meldjer früher nie einen Pfennig ein* 
gebracht, ift feit jener $?\t ju 30—36 93tarf jäfjrlid) Derpadjtet unb fönnte ferjr Diel 
nterjr einbringen, menn er nidjt auf bie crbörmlict)fte 2Beife bemirtt)fd)aftet mürbe. $n 
beiben Seidjen geljt im Sommer ba§ Viel) jur Sränfe, unb bitben natürlid) bie Grae= 
mente beffelben bie Hauptnahrung für bie $ifd)c. 2öo inbefj ber 9Jtobu3 bc§ 5tuS= 
treiben^ beS VieljeS jmedmälugermeife nidjt mel)r beftcl)t, fann man burcr) t»crr)ättTufe= 
mäfjig geringe Mengen Don <Sct)af= unb £hil)büngcr, Dom grür)jar)r an bis ©pätrjerbft 
an geeigneten ©teilen in bie Siefe gebracht, grofje Ütcfultate erjielcn. GüS ift jum (§in= 
fetjen in ©emäffcr, meldje feinen 3 U: unb Sttbflujj Ijabcn, bie ®d)tcie befonberS ju 
empfehlen, ba fie ein beliebter $ifd) ift unb bei ftarfem gfrofi unter beut Gsife nidjt fo 
tcidjt erftirft, als ber Karpfen. lieber Scnu^ung Don Sljom, 9Jcergel= unb Sorfgrubcn 
ju einer rentablen gifdjerei benfe id) mid) fpätcr einmal ausjufpredjen. 3d) I)abe 35or= 
ftcfjenbcS gefd)rieben, mcil 2r)atfad)en am erften jur 9cacf)arjmung füljren. 

Sobenteid). 2B. 2inf. 

VI. ^emttö-^$eri)attbfuttgett. 

2flonat?=$crfammlutifl öc« Doijcrtf tften ftii^crci^crcinc«. 

9ttünd)en, 13. April 1878. 

An ©teile ber üerrjinbcrten beiben Vorftänbe mürbe bie Verfammtung Don bem 
t)ieju gemäljlten §errn fgl. 9Jiinifteria(=SDireftor Don Söolfangcr geleitet. 

1. |)err Oberaubiteur (Sri erftattete 33erid)t über eine Don ber tgl. ^Regierung 
Don Dberbancm mittels ©d)reiben§ Dom 31. 9Jcärj 1. 3§. bem Vereine unterbreitete 
Angelegenheit, betreffenb bie oberpoli^eilidjen 23orfdjriften über bie 3 e '^ un ^ ^ ^ 
gifci)= unb £reb§ fange», iflad) eingel)enber 2)i§fuffion unb Seratlmng mürben 
bie in fünf einzelnen fünften bcftef)enben S^agen beantmortet unb bie gormutirung 
biefer Seantmortung ben 23orfd)lagen be§ Herrn Referenten entfpred)enb feftgefetjt. 

2. 5)erfetbe erftattete ferner Vortrag über eine bie gifd)crei im 33obenfee unb 
3uflüffen betreffenbe Angelegenrjeit, mornad) ber Intention fämmttid)er, ben 33obenfec 
unb beffen 3 u fiüffe begiensenber Staaten gemäfs eine Vereinbarung bejüglicf) ber bejj= 
fatlfigen ^ifd)ereiDerf)ältniffe erhielt merben fotl. ®er Verein befd)ließt, bie <&aa)t einer 
meiteren eingel)enbcn üBefpredmng feiner Witglieber ju unterftellen unb alSbann gut= 
acf)tlid)en 33efd)lu^ ju faffen. 

3. 2)er ©ecretär be3 Vereins DertaS eine (Sntfd)tie^ung be§ fgl. ®taat§miniftc= 
rium§ be§ Innern, 3lbtf)eitung für 2anbmirtb,fd)aft, ©emerbe unb Honbcl, betreffenb 
bie ©emäl)rung eine§ <5taat§5ufd)uffe» jur He^awSgabe ber 93erein§=3eitfd)rift pro 1878. 

4. k\§ neues Mglieb mürbe aufgenommen H err 3- b - 55 «Hi be ^Sino, fgl. 
Hauptmann a. £). in Oberbrunn bei <Seeon. 

5. 5)ie näd)fte Verfammlung finbet ©amftag ben 11. 9Jiai ftatt. 



43 
VII. ^Tofijett. 

^ÖüqOttr^, 4. 2Hm 1878. Sßorgeftem Vlafyte i[t fuer unterhalb ber 23rüde 
öon t)icfigen fytfdfjern ber erfte2ad)§ (9ir)einfatm) im 9?ei3e gefangen morben. $)erfelbe, 
9 Sßfunb fdjmer, ift 5tuetfeI§of>nc ein 9lbfömmling jener 2ad)§brut, meldje in ben 
^afjren 1875/76 öom ©djmeinfurter gifd)erei=@onfortium in ben 9Jiain au§gefeijt mürbe. 

9Jtüd)t nun auef) eine ©djmalbe feinen ©ommer unb ein 2ad)§ nodj feinen 2ad)§= 
ftrom, fo l)at bodj nun bie (Srmartung öofitiöen 33oben, bajj öon jejjt ab meitere 2ad)fe 
in ben TOain auffteigeu unb bajj bei fortgelegter fünfttidjer 33rütung unb 'fefetuing 
öon ©älmlingen bie Sac^fe unfern glufj mieöer bebötfern werben, roie efjebem. (W. P.)*) 

$8at)tenii), 4. 9)cai 1878. 2)er gifcrjsud)töerein in 23arjreutfj entmidelt eine 
fefjir lebhafte Srjätigfeit jur Hebung ber fjifdjjud&t. 

tiefer Sage jinb für benfelben 2000 <£ttM junge ^tale au§ ber faiferlidjen $ifdj= 
Sucrjt^lnftatt in £mningen angekommen, bie jur 91u§fej3ung in $ifd>mäffern unb im 
9)caine beftimmt finb. 

Vantolmt, 6. 9M 1878. 3n unferer ©tabt mürben in jüngfter $e\t lieber» 
rjott arge f^ifcfjbtebftüfjte öerübt. 9?ad)bem furj öorfjer in t>m Söe^ätter eine§ tjiefigcn 
gijdjmeifterä eingebrochen unb ber ganje ^nc)alt mitgenommen morben mar, mürbe in 
ber 9cad)t öom 4. auf ben 5. biefc 5Jionat§ bei f^ifdjer ^afob 2id)tenmaltner ber 
53 et) älter mit fammt ben giften geflogen unb fneburd) bem betroffenen ein 
©d)aben öon über 100 9ttarf jugefügt. 2öie man r)ört, ift bie ^polijei t>m Jätern 
bereits auf ber ©öur unb münfdjen mir, tafe e§ if)r gelingen möge, biefe fonberbare 
©pegie» öon ^i[c^iiebr)abern red)t batb an'§ S£age§Iidjt ju bringen. 

$liitnbev$, 20. 2tbril. Hudj Ijter mirb bie Sefiebtung ber ©emäffer mit 
Fialen betrieben, ©o r)at ber ftifdjmeifter @ngetbred)t basier 10,000 ©tüd 9tal = 
brut öerfdjrieben, bie tljeilmeife für bie spegnijj, tt)eil§ jum Verlaufe beftimmt finb. D. F. 

@t¥färttttg. 

SSon ben Ferren £)offifd)er (Mr. Buffer in 9D?ündjen erhalten mir f otgenbe gufdjrift : 

(Steerjrte 9tebaftion! 

(Sin in 9er. 114 ber 9lug§burger Slbcnbjcitung erfdnenener , öon ba in mehrere 
baöerifdje 331ätter unb fc§Hejslid) aud) in bie £)euffd)e f^if(f>eret=3ettung übergegangener 
9Irtifel, morin über einen 2ran§öort jur lugfteüung öon $ifd)en nad) 5pari§ unb 
9Inbere§ berichtet mirb, enthält fo üiete Ungenauigfeiten, bafj mir un§ öeranlajjt ferjen, 
jur Sftcpgftellung be§ ©ad)öerf)alte§ bie gefällige Vermittlung 3$re§ gefct)ä^ten 231atte§ 
in 5Infprucrj -w nehmen. 

2r)atfad)e ift, bafc mir für einen ©djmeijer 23ürger, ber in ^3art§ eine 91u§fiellung 
öon giften üeranftaltete, eine Sln^at)! öon $ifd)en, bie in ftranfreid) nidjt anjutreffen, 
burd) einen öon un§ befteflten gifdjer in mehreren Raffern über ©tuttgart, 23afel nad) 
^ßari§ beförberten, mofelbft fie laut eingelangten 9?ad)rid)ten gut anfamen. @§ maren 
bie§ i$i\ü)e, mie fie fd)on auf ber tetjten lanbmirt^fc^aftlidjen Oltober = 5Iu§fteHung in 
SKünd^en gu fe^en maren, al§|)u^en, SBaller, Slmaule, Forellen, ©aiblinge, 
5te jetjen unb finget. 

Unrichtig ift, menn öon 24üfünbigen unb öon 3 u d) t f oretlen gefönten mürbe, 
ebenfo unriditig ift e» unb öon Mangel an ©acPenntnifj jeigt cS, menn angegeben ift, 
mir l)ätten für ba§ bei Seutftetten befinblic^e gifd^maffer ©r. fgl. ^o^eit be§ ^ringen 



*) 3 U ofeiger Dfiottj t^cilt unö §evr Sürgermeijler ». ©d^ulteö in ©djtoeinfutt u. 21. mit: 
,,^ad)bem fett 3^^()unberten oberhalb So^v fein ©atme mef)v gefangen »imtbe, fann id) mir 
jdjmetdjeln, bafe ber gefangene gifd) ju ben oon mtv in ben SMten 1873, 1874, 1875 unb 1876 jeroeifen 
im Wdxi unb Slprtl aufgefegten Saufen 311 jaulen ift unb barf idj mid) n>o^t ber Hoffnung Eingeben, 
ba| i§m nod) mehrere folgen tperben." Sie SReb. 



44 



Subroig <Saibüng = @ier abgegeben; ba fiti) jum 9Iu§fe|en in 33 ä d) e befannttidj nur 
goretten=@ier eignen. 

2Ba§ fobann in jenem drittel über bie in unjerer infinit bot ^urjem im S)cpot 
gehabte 9taTbrut gefagt i[t, ift in allen feilen unrichtig. S)ie jungen 2late (lammen 
nemlid) au§ gfüffen ber SRormanbic, bon toorjer fte £)err ©ireftor $aat in ^üningen 
al§ 9Jiontee be^og unb an un§ jum 3 lüe tf' e i)cr Vermittlung an barjerijdjc 2lbner)mer 
überfanbte. 

S)ie in unferer Slnjiatt lebenb gehaltenen großen Slttle, toeWje für ben Ponjum 
benimmt ftnb, ftammen öom ©arba=©ee. 

lud) bie weitere Semerhmg über ben betrieb einer §ifdjjuc§t feiten» ber fönigl. 
§ofgarten=3ntenbanj ift nur eine Kombination jene» 3trtifelfcr)reiber3. 

9Mnd)en, 3. 9Jtai 1878. ©ebrüber ^tttffet, I. $offi$er. 

£$ragefaftett« 

1. SBo ftnb bie füufttidjeu Äaxbfenteidje in £oIjJein9 

2. 6inb iunge Karpfen au« ber Oiätje oon ©djnxxiu in DJicftentnixa, 31t bejie^en unb euent. 
üon roem? 

©djxoexin in Wedtenbura,, 8. ätbril 1878. £. ^dimafc, ©ortjtnentfc93ud$anbtung. 



I n § e r a t e. 



2Iuf ber fdjroäbifcfyen 2116 , in reijenber 
Sage, fyabe id) ein öotjügtt^eö AoreUemuaffer, 
reelles 4 ©tunben tana, ift, ganj ober ttjeil= 
weife auf fur?e $eit ober auf mehrere 3Ǥre 
abzugeben. Slud) tonnen SteWjaBer ,yifdi= 
faxten ermatten. 3n ber üJcitte be$ £r,aleö ift 
eine einfache, aber gute länblid>e 2Btrt()fd)aft. 

II. Stork in Ulm, 

ÜtUtrtcmbcrfl. 



S-üx 



JPifitot* nmf Jlafui'fMinifa 

ongcncljmfter ftufcntijalt im batjenfdjcn 
Vorgebirge. 
fc-Uflani nmtbitrtc 2$0b,nnna.en im 
Scnlof; .s>rtitmrtiut>bcrrt, (3aftban$ in 
bet 9tät)e, tuuflcbcn bon ben fünften 
Seen in aumutbiflfta- Wcflcnb ftnb fo« 
^Uiä) unt> f ola,cnbe Sabte 31t bmnietben. 
®at>e: t ^ifdjereiv %a$*:, 9icit= n. ftabr« 
Ode fle ntKit, finnbentt»rtte (See* n. Söalb* 
bartbiett anboten. ;->,u wenben an t>en 
3ri)Iof;flutcbcfii;er in £attntannSberö, 
Station (f nborf bei JRofen&eiro, Stauern* 



$ie Setttftfje t?tf$erei<3cititna« 

für See- rnrö Ptmen=Jifdjcrri, J-tfdpdjt, Jifdjbereitimg unb Jifdjljanbcl, 
tutdj für ^mjclfport nnH SquarienhuiiHe, 

evfcr)eint mödjentltd) in grofj Quartformat, einen 33ogen ftart, ift auf jebem Sßoftarnte 
für 2 SKorf mcrteiihljrUdj 51t rjaben unb jebem gadjmann unb 2iebr)aber unentbcr)rlid). 
«Sie ift ba§ nerbreitetfte unb reid)l)altigfte 93(att über Q-ijdjerei unb alle üerroanbten 3^9°- 



§ttfd)*xe|e, 



550' (., 50 9Jcafa>n br., ju M. 34.— unb JL 25.— ©ttitf für größere Seen unb Suiten 

geeignet, jum SSerfauf. 

dufter franco jugefdjicfi. 4(2) 

3Ibreffen sub Gr. 436 roerben an ^tubplf SRoffe, *>anilutr*^ erbeten. 

%\\x bie Sfiebaftion üerantivortlid) : ÜJi. ©ifcnbexcjex in X0I3. 
Ägt. §ofs33ud)brud'exei üon @. 3Kür)Itr)aIcx in TOüud^eu. 

5tur Jen ^u^anbef in ^ommifjfion 6et ^O^o^o^ ^«ßerntann in jJütündjen. 




Hittkrilngri 8b« f ißrrriif fr i. 



©r g, an 



be§ 



batyettffyen gif^etei = 25eteine^ 



Hiv. 6. 



i, 25. .Stopft 1878. 



HI. Saflrg. 



Dir „^{liff^cifititgcn" frfditiutit in jntanflsfoffu tlummmi, jiilirlidi mhibefleits adjf itlnl. Dos Äboiumimit beträgt für bm 
3nlirflnnn 1 ^Jlavli 50 ^ffl. n«5> mfrtcn llcflfllmigtn bfi btn kgl. (JoHnuftnltni mtgtgtn gritomnmt. — ^tlfttalC »frtmi 

bie burdilaufeiibe JJetitjtilt mit 20 jPf. btredmtt. 



3>nfy<tlt: I. 3fcunbfdjau. — II. ©enerakSBerfamniiung beö Ärciö=gifc^jud)t=93evcinö für SRiebertaljetn. 

— III. Untcifvänftfdjer Äreifcgifdjeret^evein. — IV. £>ic 2lmaul,5ud)t im SBüvmfee. — V. 2lu$ 
Oeftevvetd). — VI. Sßötijen. — VII. SBerein&SSerljanblungen. — VIII. ßorrefponbenj. — SBetidjtigung. 

I. 'giitttbMait. 

r Hugujl 1878. 

zx yiad) einer 5tt.ieimonatlid)en $aufe, meldje un§, fo lange mir niäjt eine 
9ftonat§fdnift befit^en, ber programmmäfüge Umfang biejer Slötter gemattet, unb bie 
am itöcdfmä^igjien morjt in bie cBcn abgelaufene $eit verlegt mirb, treten mir mieber 
üor unfere Sefer, um mit frijdjem 9Jtuu)e bie Arbeit ber II. SaljtcSfjälfte ju beginnen. 

Sfßir finb jebocE) ana) in biefer -ßhufdjcnäeit für unfere Aufgabe nid)t untätig 
gemefen , Ijnben bielnicfjr un§ über bie gifd)erei=$crbaUni|'|e in betriebenen ©egenben 
33ancrn§ umgefefjen unb »erben baZ (Srgebnifs biefer Umfdjau in .Ubangfofen „id)H)bo= 
logifdjen ©treifUdjtern" unferen Sefern mitteilen. 

2ßir laben unfere greunbe in unb aufjer dauern ein , biefe iRubrif burd) gütige 
3KitHjeiIungen au§ bem Greife ifjrer Umgebung 511 ergänjen, um auf fo(d>e SBeife über 
ben mirftidjen Staub ber gifd)crei unb namentlich über ba$ matfjematifd)e (Stempel, 
mie fid) bie ^rari§ rjicr jur Srjeorie oerljält, ein mögliebft fid)ere§ unb 
boflftänbigeg 33ilb §u gewinnen. 



46 

gür rjeute wollen mir nur allgemeinere SBetfjäftniffe berühren, bie mir at* et» 
fjeblidjcn gortjdnitt in bem $eftrcbcn, „2id)t unb Otbnung in bie Sad)e ju bringen", 
freubigft begrüfjen unb mit ben befien Sßünfdjen auf günftigen (Srfolg tt>eitcrr)in 
oerfotgen werben. 

1) 3)ie f. »«Regierung &. b. 3. oon Unlerfrauten unb Afdjaf fenburg, 
in bereu S3ejir! bisher eine befonbere $hei§=5ifd)erei»Drbnung nidjt beftanb, fiat jid), 
unterftütst bon bem bortigen überaus tätigen ®rei§=3rifdjerei=33erein, nunmerjr ent= 
fcfjloffen, eine fofct)e ju crtafjen, unb babei einen juemtid) fräftigen 3 U 9 getljan. 

5)ie 33eftimmungen biefer gifdjerei ■ Drbmmg, meiere wir in einer Beilage 511 
gegenwärtiger Kummer oeröffenttidjen, laffen an Energie unb 3 lüCt ^ ma Big^it nid)t§ ju 
wünfdjeu übrig. Von befonberem SBertfje craebten nur bie (Sinfüfjrung oon § i f d) c x- 
^arten, moburd) beut oielfadjen ftrettel wofjl am wirffamjten gefteuert wirb. 

2öotlen wir r)offcrt, bafj biefc wohlgemeinten SBorfdjriften nun aud) bie 9taubfifcr)erei 
befeitigen, bie bisher ju ebenjo großem (Srftaunen nl§ SBebouem aller warjren fytf cf»erei= 
freunbe unmittelbar unter ben Augen ber ÄrciSfjauptftabt im Maine getrieben würbe. 

2)ie (Sntfdjliefutng, womit obige SBerorbnung ben ^iftritt»poIijeiber)örbcn bes 
ßteifeS 5uge|cr)Io[jen unb oon Weldjer uns (Sinftdjt gemattet würbe, bofumentirt bie 
ernfttidje Abficbt ber fjofjcn ^reiSftette, georbnete 3 ll f* an be ä u )^ a ff en un0 läjst einen 
nadUHiltigen SSofljug erwarten. 

2) 9cid)t minber (5rfrculiri)e§ fann oon ben Veftrebungen bes 9lieberbaoerifrf)en 
Ärei§fifd)erei»3SereineS unb ber regen Unterführung biefer Veftrebungen burd) bie 
bortige tgl. Regierung berichtet werben. S)er unten folgenbe 33crier)t über bie jüngftc 
©eneraloerfammlung beS genanten ®rei§=ü8ereine§ entrjcbt im§ einer weiteren ©djitberung 
ber fdjöuen Refultate, welche berfetbe unter Leitung feines für bie it)irtr)fdt)aftlidt)cn 
Sntereffen be§ Greifes überhaupt Ijodjberbienten SSorftanbeS bistjer erhielt fyat. 

2ßir ftnb übrigens burd) gütige JJJHttljeilung oon bort in ben 33efi^ weiterer 
Materialien gefcUt, Wetdje ben erfreulichen SBeWeiS liefern, lnie bie anregenbe Srjätigfcit 
bes 9iieberbaoerifd)en $reis=Vereines bereits in ben einzelnen Vejirten ju pulfiren beginnt, 
Wie bortfelbft bas ^ntereffe für bie gifdjjudjt unb bie Gsrfenntnife ifjrer grofjen xmx\\y 
fdjaftlidjen Vcbeutung an Ausbreitung gewinnt, unb allcntfjalben ©enoffenfdjaften unb 
Auftauen jur (Sicherung eine§ rationellen Betriebes ber fyifdt)erei entfielen. 

%zx bemeffene Raum biefer ^Blätter ermöglicht nur eine fucceffioe Vorführung 
biefeS umfangreichen Materials, ba§ wir jebod) jur @r)re nnferer rührigen 9?ieber= 
batjern unb jur Aufmunterung Anberer in einer, oon ber nadjfteu Kummer an be= 
ginnenben Reihenfolge oeröffentlidjen werben. 

3) Aud) im Greife 2Rittelfranfen traben bie Veftrcbungen jur f)ebung unb 
pförberung ber gifdijudjt neuen ©oben gewonnen. 

Abgefe^en baoon , baf? bie bortige förcisoertretung mit ber Ausfetutng oon 
Prämien für Vertilgung ber ferjäblicrjen Ottern oorangegangen ift, rjat ba§ lanbwirtf) 3 
fdjaftlicbe föreisHvomite im Saufe biefeS $al}re§ über ben ©tanb ber giftt^erei in ben 
einzelnen ©cwäffern be§ «Greifes eine Enqnßte ocranftaltet, bereu ©rgebni^ Ijoffenttid) 
aud) bort bie öilbung eines ^rei§=9Sereine§ Jur ^yolgc r)aben wirb. 

Als pofitioe Aufgaben eines folgen Vereines glauben wir, foweit wir bie ein* 
fdjlägigen Verf)ättniffe fenuen gelernt fjaben, namentlich biefjebung ber uielf adt) 



47 

gefunfenen 2eidjfifd)erei, bie 23ermerjrung bcr (Sbelfifdje in ben gab,t = 
reichen Sätzen unb enblid) bie 23efet>ung be§ Donau = 9)tain = $anaIe§ 
mit 9latbrut bejeidjnen 3 u bürfen. 

4) Sie 23erfammlungen be§ 33ai)erif djen fyi fc^ierei=35ereineö maren 
toäljrenb ber (Sommermonate, tute aüjäl)iüd), fiftirt. Sagegen mar ber befieüte 9lu§- 
jdjuß in fortgelegter 2f)ättgteit unb ]f»at berfd)iebene ©utadjten unb anfragen erlebigt. 

2)en ©Ianjpunft ber 6aifou bilbete übrigen» ber 23cfud), metcfjen ber r)oct)öerer)rte 
5jMftbent be» ©eutfdjen gtfdjereUSBereineS £mr $ammert)ert o. iöef» r in ©erlitt, bem 
23aoerifdjen $ifd)erci--58crcin abäitftattcn bie (Sitte blatte unb tooriiber gefonberter 33erid)t 
in nädjffcr Kummer folgen mirb. 

5) llnfere toeiferen 2Öaf)rne(nuuugcn über bie $ijdjerei=9}erljältmffc in einzelnen 
glufc unb ©ecgebicteu bermeifen mir in bie Stubrtf ber „«Streiflichter". — r. 



II. §cncn\l-l$exfiin\n\tm\Q bes $rcts-;Jtf<^ud)f-^cmnc$ füt* 

lUeberluujeru. 

2 anbaut, 1878. 

9cad)bem bie ©eneral=33erfammlung einen eingetjenben 23tirf in bie ©efch / äft§= 
üßerljäliniffe unb in ben ©taub be» ®rei3*33ereme§ fomie ber 2ofo(*S5ereine geboten fjat, 
mödjte c» bieflcidjt bon $nterejfe fein, für jene, meldje att bem gifdjereiroefen 9tieber= 
baöenis Stntfjeil nehmen, einige» Süejentlidje auf biefeiu SBegc 9 u erfahren. 

9cad) einleitenben Söorten, baß ba§ bem S5ebürfntffe entfprungene 2Berf ttad) 
Ablauf bc§ erften ^at)re§ feines 33efter)en§ eine praftiferje ©eftattung gewonnen Ijabe, fo 
bau Hoffnung befteije, bafs bei fortgefetjter emfiger Pflege mand)e berjeit ttodj in s Jiüd- 
ftanb bcfinblicfje (Ermattung mit ber $eit erfüllt werben tonne, begrüßte ber I. 23orftanb 
als gute» 3eirf)en für bie gebeifjüctje (Snhüicflung be§ mit mancherlei ©dmucrigfeiten 
uerftodjtcnen Unternehmen», bie bielfeitige unb rege 9lntljeUnaljme in ben SBejirfen, bie 
^lufpannung intelligenter opferwilliger Gräfte unb bie praftifdjc SBeljanbUing ber SSereinS* 
aufgaben nadj ben berfctjiebenen maßgebenben, QjrfafHitng, ©tubium unb Sifer bebingeuben 
SSerljältniffen. 

3 ; m (Sinjelnen mürbe conftatirt, baß bcr ®ret§=ü8erein 263 TOglicber ääfjlt. 
Slußerbem £;at fid) ujettS neu gebitbet ujeilS neu tonftttuirt ein 3fifd)3ucljt*93erein ju 

SDeggcnborf mit 99 5Jiitgliebern, 



© r i e § b a d) 


ii 


340 


2anb§r)ut- 


ti 


63 


$a\\a u 


ii 


34 


Sßfarrfirdjen 


ii 


6 


(Straubing 


ii 


370 


SStlSfjofen 


ii 


48 


Sößegfdjeib 


ii 


29 


2öolf fleht 


V 


49 



jufammen mit 1038 s Dcitglieber. 

SSejügli^ be§ 9 u s Dcitterfel§ in ber SSilbung begriffenen gifdjäudjteBereins" ift 
nodj unentf trieben, ob ftdj berfetbe felbftänbig ober im ^tnfdjtuß an jenen p ©traubing 
entmidelt. Sie SSer^anblungen be» 2tu»j<$uffe§ be§ ®rei§=$8ereine§ finb in 3 ©itmngen 
gepflogen unb im 5lu§jug in bcr laitbm. s Bod)enfd)iift be§ (aubw. SßereineS für 9iiebcr= 
banern beröffenttidjt werben, ©injelne ©ißuugcu mürben bunt Kooptation oon W\\- 
gliebern bc3 Vereine» unb einem ©adwerftäubigeu oerftärtt. 

(Sine umfaffenbe Aufgabe be» 5(itöfd)uffe§ bilbeten ©utad)ten an bie f. Regierung 
oon 9cieberbat)cm, Kammer ber ^inan^en unb be» Innern, au gifd)jiic(jt=5Berciuc in 



48 

ben 33e§irten, unb an SSetein^SWiigtieber. £)em ©egenftanbe nad) Derbreiteten ftdf) 
biefe ©utacrjten über 23erpad)tung ärariatifdjcr tfifcr)erei=©eroäffer; DorfcfjriftSmäfnge 
rationelle ©efjanblung ber gifdjmaffct unb ber 3ifd),utd)t ; 2Jtajjnal)men mr Serminberung 
ber #ifri)otter; Anlage eines 2Banberpaffe§ für bie 3?ifdjet an ber 3ffat 511 ßanbSljut; 
Slntoenbung gefejjlidjet unb polijeilidiet SBocfd^riften über ba$ gifdjereimefen u. bgl. 
merjr. %n ben ^ifdjjud^SScrein Straubing mürbe jut (Stünbung einer Doffftänbigen 
fünpdjen $ifd)jud)t unb 8tut*3foj5talt ein 3ufrf)u|j auä $rei§*93etem§=2Rittefa mit 
200 5Jlart unb an ben gifdföud)t*33eretn Saubyfmt 51t g(eid)em fttozät ein 3 u f3M3 mit 
300 9Rarf berabteidjt. Wnbermcitige ©efudje uon 3fifdföud)t*33ereinen um oiifdmfj finb 
in ber 3mftruftion. $n jmei $rei3=93erein§=33ei:fammlungen mürben febr intereffahte 
Vorträge, unb jtoot am 24. 2Rai 1877 dou ben ©elegirten bc3 banerifdjen gifdjetei* 
Vereines, beut leiber injmifdjen beworbenen penf. Sei&atjte vmfrath, Dr. ©teptjan unb 
."Öerrn s 2Cbbofat Dr. Staut au§ SMündjen unb tfoax uon Elfterem über ba§ Tyifrfjeici- 
toefen, Don ßejjterem über Itjätigtcit unb SÖßirffamfeit be» banerifdjen g?ifdjeret*58ereine§ 
unb über bie irreparablen 2Hifjfränbe be§ 3fifdjereitoefon§ ; bann am 10. 9tou. 1877 
Don beut 3?egierung§»9lffeffot 2MUer 511 8anb§r)ut über bie fünftlidje ^ifdjuudji 
gehalten. 

Sdjliejjlidj mürbe mit ©an! ber beut $rei§=SBerein gemährten finaiijietten Unter- 
ftütuing be§ t. ©taatSminiftetiumä beä Innern für bie erften (Siurid)tuug*foften mit 
300 9Rarf, bann beö 3uf4 u fT eS ocr *• $reteregicrung uon SKieberbaöew au§ Äretöfonbä 
mit 300 3KarI gebadjt unb in mannen Sorten ber erjpricfUidjen ibatigteit ber #ifd> 
3ttd)t>53ercine unb ber jämmtlidjen 33erein§*3JMtglieber Wncitcnnung unb Xaut gejottt. 



III. ^InicrfrattRifc^cr $retöflfd)cm-3*cmn. 

Söürjburg 1878. 

üöieberum ift in ber Seftebelung be§ 9Jtoine§ mit (Sbelfifdjert ein tüd)figer ©djritt 
öotmärts getijan toorben unb jroar unter mariner 33etr)eüigung jiiinmtlidjer babei mu|V 
gebenben Gräfte. 2)a ift bor Aftern jut regiftriren bie unermübüdje Qfürforge, meldte ber 
t)eutfd)c #ifd)crei=33erein ber 2Rainfifd)erei juruenbet, inbem er 5iifammen an 45,000 
junge 2ad)fe unentgetbüd) an 9tebenbäd)c be§ 9)cain» abftefite; bie nid)t genug f)crDor= 
äurjebcnbe Sdjätigfeit be§ Dom 35eutfd)en g?ifd)erei=9Serein commiffarifdj mit ber Öefejmng 
bc* SRaingebietS betrauten greitjerrn Don ber SB engen au* greiburg i./SB., meiner 
perfönlid) bie Transporte leitete; bie tätige Qvitylfe be* $errn §ammerroerf§bejt$er3 
©buarb 9i e j r 1 ^ in 2ot)x, eine§ unferer ponniere auf bem ©ebiete be» unterfränfiferjen 
gifdjereiroefenS. ftudj bie tgl. baoer. ©eneralbircftion ber 5Berfer}r§anftaIten fam über 
Slnfucrjen be§ unterfränfifäjen $rei§ftfd)erei=$8erein§ tjütfreiäj bem guten 2öerfe entgegen 
unb geftattete mit befonberer ßntfduiej^ung, baf; bie gifetjeien mit jebem, auet) ©i^uge, 
um bie gemöb,ntic|e 2are unb unter ^Begleitung eine» 2Bärter§ im SBagen bei ben 
^if^en befördert merben bürften. 3d) glaube bem 53at)ertjd)en 5ifd)erei=93ereinc bi'ufte 
eS im |)inbtid auf t>a$ ßntgegenfommen, i>a$ uufere fjödfjften «Stellen unferer gemein» 
famen guten Saaje entgegen bringen, anftanb§lo§ gelingen, für dauern bie im übrigen 
Wcicppoftgebiete allgemein unb ein für aftemat ben ^i[tt)bruttran§porten gemährten Sßer» 
günftigungen (ogl. Gtrculare be§ ©eutfdjen ^ifc^eret= SBereinS, ^a^rgang 1878 9er. 2) 
g(eid)fatl§ r)erbei5ufül)rcn. Sn jebem einzelnen Tyafle eine befonbere @ntfdjlie}3iutg ber 
tönigl. ©eneralbireftion ju erboten, fo jef)r aud) auf bereu einftdjtige§ SEßo^ImolIen ju 
rcdinen, ift jeitraubenb, umftänblitt) unb unter ÜSerfjältniffen transportgefä^rbenb. 

?tntangenb nun bie Sertfjeitung ber jungen Sadjfc, fo mürben unterm 26. unb 
27. 2lpril 22,300 ©tüd in bie Sorjr unb bereit 9cebenbäd)e, 22,000 ©tüd in bie Sinn 
gefegt. 2)a nun, fo oiet mir I)ören, aud) in bie Staubet Dom SBabifd&en Sif<|erei*SSereine 
junge Sac^Sbrut gebracht mürbe unb mirb, baä nädjjte 3far)t bie Saale unb fo nad) 
unb nad) ^ebenftufe um üRebenflufj be§ SWainS feine jungen Sadtjfe betommen fott, 
aud) Dom nädtften o'arjre ab unfer herein ben SJfain attfmärt» mit fe(bftau§gebrüteten 



49 

Saufen §u beuölfem gebenit, fo roaefjfen aifgematf) unfere Hoffnungen auf fommenbc 
gute 2a<$»iar)re, jubem jüngft bem Sauge beS erften Sadjfeö in 2Öüqburg rafd) ber 
eines ^weiten im SJlaine bei SKarftbreit gefolgt, uub bamit ha* förfdjcinen biefeS feit 
3ia&rr)unberten r)ier nid)t metjr Dorgciouunenen ^fifctjeS \voi)l bem 3 u f°^ c cutrürft ift. 

s 3lud) bie jungen 9lefd)en, meldje mit geringen i\ertuftcn uon §errn (Sbuarb 
Sterroti) in Sofyr au§ ben 2000 uotn Seutfdjen #ifd)crct=3kreiue überlaffenen Giern 
erbrütet mürben, Darren irjrer bemuädjftigen ?luSfe£ung in bie {ytüffc. 

Üicdmet man baju, bajj ber SSeretn, fo u. 91. buref) 5j3ad)tung eines 2Beir)erS bei 
Widjclfelb, bereits $faftalten getroffen r)at, Karpfen Brut 311m [einerjettigen ^luSjeJsen 
in ben ÜRain aufäujieljen, bajj aucrj in SSolfad) ein rühriger gmeigberein fid) in ( uuifd)cu 
bilbetc uub aflerroärtS im Greife fid) ein regeö ^ntereffc für ben fo lang bernadjiäffigten 
©ulturjroeig ber gifdjerei cutiuidelt, fo läfjt fid) trojj mandjer cntmutfjigcnben 2r)atfadje 
mit ber $eit (Srfolg fjoffen. 

5)ie 6ntmut()igung aber liegt nid)t 311111 s TJtinbcften in bem bereit uufdjonfamcn 
gifdjjereibetrieb. <£at ja ber berer)rte fierr 9tebafteur biefer 53(iitter jüngft felbft 
berfönUd) 51t beobachten Gelegenheit gerjabt, tote auf beut SJtaiue mitten in ber Stabt 
Sßürjburg uom $ar)ne aus mit riefigen gans euginafdjigeu 9?eijcn gefifdjt mirb.*) Safj, 
100 foldje ungefetjlicEJe grangnotr) offen uub in fotdjer ^öufigteit betrieben loirb, bei* 
SluSfetjeti üon (Sbelfifdjbrut feinen 3roed unb SQBert^ berfefjle, ift jiueifclSofjnc. 

,£)offentlicr) frfjaffen bie mtnmerjr in Wraft getreteneu oberpotijeitidjen SBorfdjriften, 
.im 3ufantincul)auge mit ben energiferjen, uon ber fjüljen $reiSregierung betätigten 33oli= 
jugSmafsregein, beffere 3uftänbe! Fr. Zk. 

IV. £ie jüittattf$ud)t im ISitrmfec. 

5Mncr)en, im 3funi 1878. 

Sie Igt. Regierung Don Oberbatiern, Kammer beS Innern, Ijat 511m ©dju|e 
ber iüngjtrjin berfudjSmeife nuS bem Stmmerfee in ben SQBürmfee uerfeftten ^Imaute 
(<£><l)tü :e.) eine ferjr jluertbientidjc JBerorbnung crlaffeu, bie mir mit gebürjienbem Sante 
für bie rueburd} tunbgegebene mor)lmou*enbe Intention im 9cadjfier)enben mittr)eilett. 

DJiöge biefe SSerorbnung nur au et) ricrjtig nerftanben unb beadjtet merben. 

(Oberrioltjeilirijc Uorfiijrtft 

ber 

f$gf. ftegternug von $ßerßaiicrn, Jammer bes Innern, 

jU 2Utifet 126 Ziffer 1 be<3 gSoItjetftrafgefe&budjeö r>om 26. ©ejember 1871, bie geit unb 2trt beS 

gifefc unb ftrebsfaugö betr. 

3n $ofge ber ©infefcung uon Simaulen (aud) ©cfjill unb ©euber genannt) in bcnffiürmfee 
aürb 511m ©djufce ber Verbreitung biefer eblen gifdjart bafetbft fofgenbe obcrpoüjeitidic SBorfd^rtf* 
eriaffen : 

•J)aö gangen oonSCmaulen im SBürmfee ift »erboten. QBerben bei einem gifd^juge auf 
gifdje, bereu' g-ang ertaubt ift, Slmaufe gefangen, fo muffen biefe lederen loicbcr in ba3 
SBaffer gefegt roerbeu. 
©egenwä'rttge i>orfd)rift tritt mit bem Sage ifyrer SBerfünbtgung im ÄrciSamtäbfattc in Äraft. 
3utoibert)aitbtungen gegen biefetbe roerben — oorbet)atttid) ber SBeftimmungcn ber §§ 296 unb 
370 3iffer l beö beulten tfteid)3ftrafgefe^bud)e<3 Dom 26 ,vebruar 1876 — gemäf; 8lrt. 126 3ifjer 1 
bcö Sßolijeifirafgefe^bu^e« oom 26. Sejemfcer 1871 an @elb biß ju 60 Warf ober mit £aft biß ju 
14 Jagen beftraft. 

2Jcünd)en, ben 28. 3Jcai 1878. 

®öniglicr)e Regierung oon DÖerbabern, Kammer beS Innern. 

gr^r. o. # er man, ^räfibent. 2 e ber er. 

*i SSiv muffen obige It)atfad)e (eiber beftätigeu, glauben jebod) Einfügen ju fotten, bajj oic 
6eäügtid)en Üöatjrnetjmungen oor (grtafe ber unterfränfifdjen Krei8;gifd)erei=Crbnung gemacht umrben, 
uno'erfuAen unfein geexten .^errn (,<orre|>onbenten , unfere Hoffnung, baf? eß tnjfoifctjen beffer ge= 
ivorben, recf>t balb bind) eine ev|reuUd)e llJittljeilnng }ii befiä|tigen. $)ie Htcb. 



50 

2t»S, 3uli 1878. 

Sie am 27. 5??ai I. 3§. abgehaltene ©eneralDcrfammtung be» erften 5tfdjer = 
$fub£ für Ob er oft erreidj geflaltete fid) im Saufe ber 93erf)anblung ju cinei fefjr 
animirten, toenngleid) anfangt bic ©timmung ber anwefenben SJHtglieber, meldjc non 
bem betittdjtlidjen im 3far)re 1 S 7 <5 bttrd) bie Ueberf^memmung ber #iid)uid)t- s Jlnftalt 
in €t. ^ßcter entftanbenen ©djaben niib bem SJtangel einer ©ubbention Don ©eite ber 
Regierung Stcuntuif; Ratten, eine gebrüdte mar. ©ic Sorge um bie 3ufunft be^ ßlubS 
berfd&Wanb bei Scrtcning be» bie»jör)rigen SRe$enfdjaft§beridjte§, meld)er bie erfpriejjlidje 
ibätigteit bcS 2tu§fd)uf[e§ nadjmie» , ba berfetbe mit ben menigen ifnn ju (Sebote 
ftcfjcubcn Mitteln fo ju gebatjren raupte, bafj nebft ber SBermefjrung bei ^noentarl 
und) ein Mafja=Ueberfdjup erlieft mürbe, melier jnr ©erfung ber ^Jälfte be§ mit 6ube 
187<i berbtiebenen ©efijitS uon 165 fl. 26 fr. Ijtnreidjte. ©ie 3?if<§au»jreflung beim 
Sinjer SBolfSfefte, wofür bem 5Hub ber erfte ©elburci» non :'»<» Silbcrgulbcu juerfannt 
würbe, bie (Gewinnung non mef)r al§ 20,000 fünftlid) bebrüteten gorcllencicrn , bie 
boflftänbig gelungene SluSfejjung ber barau» erhaltenen ^ifdjdjen in mehrere ober» 
öftcrreid)ifd)c ^ijcfjmäffer unb ber (Sintauf bebeutenber SBeftettungen auf ^-oreflenbmt 
für bie nadjfte Öiefer^eit, wetcfje in bem 53erid)te ermähnt mnrben, gaben ben Impuls, 
bie Grreiebung ber Qkk be§ $lub§ mit crr)i5f)tcr itljätigieit anstreben. 

9kd) (>rtf)eitung be3 2tbfolutoriumÄ gingen au§ ber baranf folgenben 2öar)l be§ 
3lu§fdmj|e§ ber bisherige Sorftanb be§ tötub» |)en Sfnton 9Dfc a b, e r , gabriföbefijjer, unb 
bic Ferren: ^ermann ©anner, 3ofjann © anner, t. f. Oberredjnungyratl), 2JHdjael 
^ifdjcr, ßbuarb gru&wirtfj, Snjpeftor, 3fofef %ari na ä), Äarl SReijj, t. f. ^Joft« 
beamte, Dr. ^ofjann Slubb, f. f. ©tymnaftalprofeffor, Muguft oon ed) nett er unb 
,shul güntl meift einftimmig tjeröor. Heber SBorjdjlag be§ $errn 3Sol)ami ©anner 
Würbe Jöerr ftranj ^ijdiilt in ©munben für feine bem Atlub ermiefenen ©ienfte jum 
(Sfjrenmitglieb ernannt. Sei ber leijten $rogramm§=9cummer : Anträge ber 9ftitglieber, 
ergriff §err ^ermann ©anner all Seiter bei gifä^juä^t=9tnftalt in ©t. Sßetcr t>a§ SCBott. 
6t [Gilberte ben bisherigen Setrieb biefer Slnjjfalt mit all ilneu Sidjt* unb ©dnittenfeiten, 
wies auf bie Slenberungen bin, meldje für biejelbe jut \Ymtau()attung großer ©d)äben 
bitrd) ©tementatereigniffe notrjWenbig erfdjeinen unb erörterte bie gegenwärtigen gifdjjuiltS* 
ücrt)ä(tni|fe DbetöjterreidjS auf (Srunb ber 33efpred)itngeu , meldte er mit mehreren ber 
erften gijdjjücbter Oberüfterreid)* rjatte, unb ber eigenen 2öat)rner)mung an mehreren 
Orten. 3n feinem SBortrage fiifjrte er bie erfrculidje ^batjadjc au, ba^ in Cberöfterreid) 
mcl)t all 20 Slnftatten für tünfHidK ^ifd)5iicf|t beftetjen, mä()renb fein ©taat in ©eutja> 
lanb aiiBev Spreußen unb in lelUevem feine einzige Sßrooinj eine gieidje ^i\v n ai)t nad)ju= 
weifen oetmag, Seren ©rjfteuj fei aber felbft in unferer 2anbe§r)aufctftabi an ma^gebenber 
Stelle nur tl)ei(meife befaunt, meil fie meift nur im Stillen roitfen, bar)er fomme e§, 
bah ber ©eutfdje 6entral^-ijd)ereiüereiu in feinem in ^Berlin erfd)ieneuen [tatiftijd)en 
2tu§roei§ über bic befteljenben ^ifd)äud)t^tnftalten in Oberöfterreid) nur fünf aufjärjlt. 
Öei bem Mangel an SBerfefjr unter einanber unb nad) Slufeen f)in feien bie Erwartungen 
uielcr unferer Sifä^äüä^ter, meld)e nad) ©edung bc-^ eigenen Sebarfc^ ben Heber jcfjuß 
ber gifdjbrut 51t bermertljen l)offtcn, ntcr)t in ßrfüflung gegangen unb brotje be-^balb 
ba§ ^nteieffc an biejen mid)tigen national»öfonomifd)en Unternehmungen Wieber fd)Wäd)er 
ju werben. (B fe()le bei unl fomit nidjt ber Unternefjmung»geift, wotjl aber bie Dr= 
ganifiruug, meld)c allein ben größeren Setrieb unb bie r)ör)ere Rentabilität biefer Slnftalten 
ermögtid)cu fanu. SCßiffe man einmal, Worjin man fid) ju wenben t)abe, um auf fixeren 
(Smpfang be? @enüinfd)ten redjucn 311 tonnen, bann Werben fid) bie Scftellungcn meinen 
unb baburd) bie tünftlidjc $ifd) ; uid)t im Sanbe gehoben werben, ©er rvijd)ei=.\vliib fjabe 
bei bem burd) bie geringen ©elbmittel befä)rän!ten Setriebe feiner Slnftalt ben i()m 
zugegangenen Sefteltungeu nie ooKenbS entjpreebeu fönnen; beS^alb einige er fid) mit 
ben anberen gifd)äud)t-^lnftalten Oberöfterreid)» über gr^eugung unb Lieferung ber )y\\dy- 
brut, get)e in Willem unb Gebern ib^nen bermittelnb an bie £wnb unb bilbe fo au* fid) 



Äifage jti Jlr. 6 te „flifflißifuiigßii iißßc itf&mwtftti," 

&ct<uuitm<ufjuitß. 

j@tn 3Hfd)- unb ^rcbsfang betr. 

2)ic t Regierung §at eine (grgänjung ber beftefjenben 93orfcf;rtftett über ben gtfd> 
unb ftrebsfang im Anfdjluffe an bie tum bem f. ©taatSminifierium be» Innern unterm 
27. 3uli 1872 5U 2trt. 126 3iff. 1 be§ ^ßotiäeiftrafgcfe|bucp crlaffenen oberpoli^eilic^en 
93orfd)rifieu befdjloffcn, ferner bie jftepüMifation ber befiefjenben gefeilteren SBeftimmungcn 
für bie Ausübung ber gifdjerei für Deranlafjt erachtet. 

$n ©emäfjfjeit fceffen werben nad)fterjenb publijirt: 

1) bie überpD(ijeilid)en ^orfdjriften beg f. ©taat»mtmfterium§ be§ Innern Dom 
27. 3uli 1872; 

2) bie jur (Sraünjung biefer Sorfdjriften für ben 9tcgierung»6esirf ttnterfranten 
Seiren? ber tgl. ftreiSregierung, Kammer be§ Innern, crlaffenen befonberen 
o b e r p o I i 5 e i I i d) e n ÜBorfdjrifien Dom heutigen ; 

3) bie §§ 296 unb 370 3iff. 4' be3 ©trafgefe$bud&§ für baS beutfd)e föeidj; 

4) ber Art. 126 be§ ^oIi3ei=Strafgefe|bud)» Dom 26. S^ember 1871; 

5) bie 9Irt. 57, 58 uub 97 3iff. 5 be§ ©efe|e§ Dom 28. 9M 1852 über bie 
Senütmng be§ 2Baffer§. *) 

Riebet roirb bemerft, bajs bie 3u(äffigfeit ber ®trafeinfct)reitung gegen gifct)erei= 
greoel gemäjj § 296 unb 370 giff. 4 bcZ reDibirten iReid)§ftrafgefepu<$» Dom 
26. gebruar 1876 nid)t mefjr Don einem ©trafantrag abhängig ift. • 



pefonticrc obcrjJöltKilidjc JJorfdjriftcn für ben Hcgtenmg$bqirk 
uon IKnterfraitkcn unb Jlfdjaffenburg. 

§ i. 

Söerben bei einem gifdjjuge auf gifdje, bereu gang in ber gegebenen 3eit erlaubt 
ift, anbere $ifd)e, bereu gang roäfyrenb biefer 3eit oerboten ift, gefangen, fo muffen 
biefe 2e|teren roieber in ba§ SBaffer gefeilt Werben. 

§ 2. 

Sebe ab)"id)tiid)e (Störung ober Beunruhigung ber Saidjftet len, 
in»befonbcie buret) Abfperren be§ freien 3 u 9 e§ bergifdje (Ardjenfdjläge, Oteufen, 
•iftetjeinbängen, Üteifereinfteden, gafdjineneinlegen u. f. ro.) ift oerboten. 

Aucfj bürfen 2ad)en uub s ^fü^en, meldjc ^n gifdjen jur Saic^geit jum Aufenthalte 
bienen, nidjt gefperrt, jungen gifdjen barf ber SJurdjjug au§ folgen Söäffern ntct)t 
abgefetjnitten werben. 

Aud) ift oerboten, jur ßai^jeit ber gifdje au» Altmäffern, roeldjc mit glüffen 
unb Soeben juifammenfyangen, Steine aus 3 uneben. 



*) J)icfe fammtlidjen ®efe£e unb SBetorbmmflen finb »on uns beieitä mefyvfad) pubüjirt unb 
aud) in bem »du einem TOitgltebe beö 33ai)erifdicn gifdjereU5Berein8 l)erau3a,ea,ebenen Calendarium 
enthalten, tt>ef$alb fid) t)icr auf äBeröffentlidjung ber neuen unterfrän fif djen ftreisfif d)erei= 
Orbnung befdjränft nmrbe. ©ie 9teb. 



au 



§ 3. 
Slbjperrenbe gifd)ereiborrid)iungeu finb cuitf) außer ber fiai^cit nur unter ber 
3?ebingur.g ertaubt, bojj getnäp ifjret (vonftruttion t>a$ nod) unniafjfjattige fjifdjuolf 
burdtfommen fann. 

Sßafferbauten , roeldje im Qntcreffe ber grlujjforreftiort ober llferberfidjerung unb 
ber btimit jufammenrjängenben SBerlcmbungen unter Genehmigung ber juftänbigen 
33eljörben ausgeführt werben, werben bon biejem Verbote nidjt berührt. 

§4. 

3at)me (Snten bürfen ofyue 3ujHmmutig be* ^ t ] et) e r e i b e r e c^ 1 1 g t e n 
nicf)t in #i f d)ge wäffer eingelaufen ober eingetrieben werben. 

§ 5. 
S)a§ 5tblaffen be» fjfifdjroaffers jum ßroetf bes gifdjfangeä ift verboten. 
$)ie)e» Verbot erftreett fid) jeboct) nidjt auf SBeiljer, Ütejerücn unb Kanäle. 

§ 6- 

©egenftanb ber gifdjerei finb nur gtfdje unb Ävebfe. 

5lusgefcr)Ioffen (inb namentlich : 

Otter, SOßilbtnten, <£d)ueeganfe, ^UifUinge, Diofnrjüfjuer, 2Bafferl)üt)ner unb ar)ntid)e 
jagbbare Spiere. 

§ <■ 

9(iemanb barf o t) n e eine uon ber juftänbigen ©iftuft^SpoltjeU 
be^örbe auf feine Sßerfon au§gefteüte unb nur für biefe Sßetfon 
gültige Segitimation (gifcfjcrfartc) fifdjen. 

£er Sntjaber einer folgen Legitimation muft biefelbe bei Ausübung ber ^fifdjerei 
frei» mit fid) fübren unb auf Verlangen bert polijeili^en ober fonftigen 9ütffic§tsorganen 
bordeigen. 

§ 8. 

£ie ftifdjerfarte ift bon ber ©ijrrift^olijeibefjörbe, in bereu SBejiri bie gifdjerei 
ausgeübt wirb, nad) bem bon ber f. [Regierung, &. b. 3-, feftgefejjten Formulare unter 
amtlicher Fertigung au^ufteöen. 

©iefe StuSftetlung r)at bei ben gifdjereiberecpgten auf Örunb ber Dtotorietät ober 
fonftiger genügenber 9?erccf)tigung§nacf)Wei)e, auüerbem auf ©runb eine» ortapolijeiüd) 
betätigten (£rlaubnif$fct)eine§ be§ ftifd)ereibered)tigten unb 3War nad) Maßgabe biefer 
(Srlaubnifs jebodj nict)t über bie S£auer eine* ^alenberjatvre« ju erfolgen. 

§ 9. 

3)ie gegenwärtigen oberbolijeilidjeu SBotfdjtiften treten breiig Sage nad) bem 

Sage irjrer 3>erfünbigung im fireisamtsblatte in ©eltung. 

3uwibeil)anbtungen gegen biefelben Werben an ©e(b bi» ju 60 Jl. ober mit 
£aft bi» ju 14 Sagen beftraft. 

SBürjburg, ben 25. s )(prit 1878. 

^qL DRecjietmtg, Kammer beS Innern. 

®raf b. Suj;burg. c. ^otjünütter. 

gür bie 9tebaftion Derantroortlid) : äft. (Hfettbeicjer in SIMj. 
Äcjt. £of=2?udjbrucfevei IS. 3Jt übl tbal e t in 9Jcünc6cn. 



51 

nadj unb nadj einen (£entral=93erein, tooju er megen feines langen SeftanbeS, feiner 
reid)tid)en (gtfatjrung unb feines @i|e§ in ber 2anbeSl)auptftabt bor allen anberen 
berufen fei. Staburdf) merbe er firf) unb Ruberen ÜRutjen bringen unb feine ftatutenmäjjige 
s i>erpf(icf){uug jur £ebung ber natürlichen unb fünfttidjen gifd)äurf)t om beften erfüllen. 
3u biefem $e()ufe [teile er ben Antrag : $er SdiSfrfjufj fjabe eifrigft batjin ju tütrlcn, baf} 
bie oberö[tm-cid)ifd)cn aufteilten für tünftlidjc gifctjjudjt mit bem Klub in SSerbinbung treten. 
©iefer Antrag mürbe auef) einfttmmig 511m SBefdjtufj erhoben unb bie $erfammlung, 
nacfjbem fie bem JBorftanbe beSKlubS, £>crrn2lnton 9Jhit)er, für bie umfidjttge Seitimg 
unb £erai ^ermann Sanner für feine SSerbtenfte um ben Klub ben San! au§brücfte, 
gefdjlojfen. 



VI. ^loti^en. guti 1878. 

5lu$ &d)ivabcn. 3n ber oberen 2Börni| maren bis bor menigen 3at)ren 
bie Krebfe eine grojje «Seltenheit. 9cun Ijaben aber feit einigen ^afjren betriebene 
$ifdnoaffetparf)ter, bie äugleid) ^äd)ter eines gifcb>afferS ber 5Xttmür)t finb, atliäljrlid) 
ein Quantum fteinerer — Suppentrebfc — aus ber frebSreidjen Stttmüfjl in bie 
Sßötnitj berfe^t unb bie guten folgen biefeS Unternehmens geigen fid) in biefem Sommer 
in befriebigenber SBeife. (SS merben jur 3eit SBörnijjfrebfe in beenge Don ben S3e= 
rcdjtigten gefangen unb nad) Sßübbalb, 23aben=93aben :c. oertauft. ©iefelben taffen an 
©röfje — 5 bi§ 6 miegen ein s ^fuub — bie 91ttmüt)ltrebfe nid)t aus unb fielen 
biefen im ©efcfjmad bötlig gleid). 2Böt)rcnb es erfrcuHd) ift, biefe 21)atfad)e fonftatiren 
ju tonnen, fügen mir tner nur ben Söunfd) nod) an, eS möge aud) jur Hebung ber gifd> 
^ud)t, bie fid) faft atiSfdjtiefjIid) nur in ber oberen SBörniJ auf Karpfen befdjrönft, 
balb etmaS met)r gefcr)el)cn als bisher, ©ie Gelegenheit ift [a günftiger als je, inbein 
geeignete gifdjbrut oon £mningen ober einer anberen 9Infialt um menig ober gar lein 
Gelb in §üfle unb gütle üerabreictjt mirb. ^flögen biefe 3eilen ber erfte *Unftofj ju ber 
5Realifirung ber siliert au*gefpuod)enen $bee fein.*) 9t. 23. 

$lu$ SSafcem 2)er (Sinflufe beS ©runbeifeS auf bie ^ i f d) 5 u et) t. 
Uebcr biefen ©cgenftanb enthält baS 2Bod)enblatt beS lanbm. Vereins für 23aben 
folgenbe, ber 3eitfd)nft „$•? Dtotut" entnommene intereffante yiotiy. 

^rof. ,S~iinb beutet in einer feiner türjlid) üeröffentlidjten ©cfjriften barauf fjin, 
bajj baS auf bem ®runbe beS TOeereS gebilbete (5iS ))m oon ben $ifd)en fjerrüfjtenben 
Abfall einfdjtiefjt unb fo öor ber 3etfe|ung unb ben Steinigem ber See bemalet; bajj jebe 
3lemperaturerl)öf)ung, meldje bie Silbung oon ©runbeiS oerljinbert, bie 3«fetmng beS 
Abfalls beförbert; bafs bann in einem foldjen $aü, mie er fäl)rtict) unter einer Sd)id)t bon 
DberfladjeneiS eintritt, baS Söaffer megen beS mangelnben Suft^utrittS in gäutuif, 
übergebt unb baburd) ben jungen Kabeljauen unb anberer gifdjbrut, meiere in ber 
3^är)e ber Küfte 9tal)rung fitzen, großer Schaben gebradjt mirb. ,s>inb glaubt, baf? 
ungeheure Mengen fleiner f^ifcfje aflein burcl) biefen Umftanb in jebem Sommer unb 
-Sperbft in ben Saien unb gjorben üernidjtet merben, unb fdjreibt 5tenberungen in ben 
3ügen ber gifefjottern biefer großartigen 3erftörung ju. @r empfiehlt enblid), ben 
^IbfaE tedjnifd) 51t ücrioertb.en ; man mürbe baburd) nid)t nur einen oortrefflid)cn 
Jünger erhalten, fonbern aua) bie giftigen (Safe fernhalten, meld)e fidt) beim ©rfmiefyen 
beS GrunbeifeS ju einer 3 e 't biiben, mo fie im tpdjften ©rabe fd^äblid) mirlen. 

Heber S$efruc|)titn^ unb ülnzbvutmu\ antUbenbet ^tfc^eter 
bringt ber beutfdtje 5ifd)erei=$erein nad)ftel)eubeS ©d)reiben beS oerbicnftooflen gifd)erei= 
freunbeS |)errn 0. b. 23orne jur Kenntnis ber ©eutfa)en gifd)5Üd)ter : „3)ie ^awpU 
fdjioierigteit, Karpfen unb äljnlidje pijdje fünftlicb; 311 südjten", fagt -^err o. b. Sornc, 
„entfielt baburd), ba^ bie @ier biefer gifcfje feft an einanber unb an anberen ©egen= 
ftänbcn antieben. 9?un f^abe id) foioof)! bei ö"oregonen= mie bei ^ßlötjeneiern bie 58eob= 
arf)tung gemad)t, a) ba$ bie frifet) abgeftridjenen unb oofltommen troden befruchteten 
Gier nid)t fleben, b) baf? fie fel;r ftarl lieben, fomie fie mit UÖaffcr in 23erül)rung 

*) SGBir finb ^evne Ijeveit, weiteren barauf bejüflUcfyen ÜJ?tttr)ettunflcn unb 2Inreguua.en unfer 
Organ jur S3erfügnng ju ftellen. SDie 0*eb. 



52 

tominen, c) baß jtc nidjt meljr lieben, fobalb fie Doflftänbig aufgequollen ftnb. 3$ 
glaube be§t;atb, baß bic 23efrud)tuug in folgenber 2öeife gefdjeljen muß: 1. ©ie (Eier 
merben fo troifen toie mögtid) befruchtet. ÜJtan t>ertf;ei(t bie befruchteten (Eier, el)e fie 
in'3 Söaffer getfjan toerben, fo bünu toie mögtid) auf Fließpapier ober 2Gatte, ober 
(Sumpfmoo». 2. 2)ie mit Den trorfeneu (Eiern belegte ©ubftauj toirb bann in Söaffer 
getrau, bamit bie (Eier baran fefttteben unb anquellen. Sie (Eier toerben fid) auf 
Fließpapier, SÖatte, 9)}oo§ jotoolji anbrüten, »uie berfenben, toie ausbrüten laffen. ©S 
merben jum $(n = unb ShiSbrüten californifrfje Sbroge, Pementtröge u. bergt., toafjr= 
fdjeiu(id) auef) ber (Eiefdjranf geeignet fein; jcbenfafl» toerbe ict) bei mir alle brei 
9Jictl)obcn probiren." __ 

VII. l>ereittö-^cti)anbfitttgen. 

lieber bie am ©nmStog ben 11. SUJoi 1. 3®. fiattgeljabte ^erfammdmg be§ 
$anerifd)cn gifdjer eiuerein§ geben mir nachträglich folgenben 33erid)t: 

1. 3unäd)ft erfolgte 93efanntgabe einer f)öct)ften Sntfd&liejjung beS Igt. (Staate 
minifterium» bc§ Innern, 21btt)cilung für 2aubmirt!)fd)aft, ©etoerbe unb Jjanbel, Dom 
26. Slpril 1. $§., mornad) ber aSerein§bibliotf)eI ber . x uil)rc§berid)t, betr. „bie toifjen« 
fd)afttid)e Unterfud)ung ber beutfdjen Wime" überlaffen mürbe. 

2. ©obann ein Referat be§ .fterrn Hauptmann gifdjer, betr. eine anfrage 
be§ fterrn 9lpotI)cter ©djillinger in 9Jiie§bad) be^üglidj feiner gifd)ereibered)tigung in 
berSei^ad). ©er Dom §ettn 9refcrenteu entmorfene 23erid)t mirb unDeränbert angenommen. 

3. Referat be§ f)ertn Cberaubiteur (Sil, betr. „bie gifcrjereiuerrjaünifie am 
93obenfec unb beffen ßuftüffen." ©ie Dom vvrrn Referenten entmorfeuen Sorfdjläge 
merben jum SBefdjtuß erhoben. 

4. 9t ef erat be§ .'perrn 9cotar (Eifenberger über eine Don bem ,Qrei§comite 
be§ tanbmirtrjfdHiftticfjen SSerein§ dou TOtelfranfcn gemadjte Vorlage unb anfrage, 
betr. „bie Hebung ber gifd)5ud)t im Greife DJcittelf raufen." ©em Referate toirb mit 
einer {(einen s lliobififation einftimmig beigetreten. 

5. 51 1§ neue 3 Üftttglieb mürbe aufgenommen §err Xaüet 39 er g er, 53aberei- 
befifcer in Obing, 2anbgerid)t§ Sroftberg, Dorgcfd)lagen burdj £>etrn Hauptmann uon 
Belli be $ino. 

G. ©er herein bcfdjließt, toie früher, fo aurf) r)euer mieber, bringenbe Singe* 
legenljeitcu mäljrenb ber 3*it, in meldjer regelmäßige 9)conatöOerfammlungcn nia)t ftatt- 
finben, ber (Erlcbigung in außerorbenttid)en ©ijjungen auljcim^uftellcn. 

VIII. gotrefpottbettj. 

§errn %. in £. unb ©. in 2B. 3bje unb 2tnberer -iiadifrage nadj ber näd)flcn Kummet 
unferee 53latte8 ift: unö ein erfreulidjer Seiveiö, ba$ baSfelbe im Äreife ber gifcfiereifreuitb« bereit« 
einen feftett $fafc getr-ounen Ijat. Tk Surfe, bie nur eintreten ließen, ift übrigen«, tute ©ie auö bem 
Umgänge beaQ3latte<5 crfefjen, rceldjeS jätnlid) minbeftenä 8 üftaf ju erfdjeineu §cit, geredfjtfertigt. SEBir 
tonnen ©ie uerfidjern, ba| iviv nicht bloä bie ^rofjrammmäinfie £,aljl ber SUhtmmccn einhalten, fonbern 
überfdjretten tverben. 

£erru 2S. in X. Wtitttiftant eit. lieber bie »on S^nen »orgefeerten %tcic\m, bie Äavm"eii= 
jud)t betreffenb, cutptt bie re^te Kummer (33) ber ©eutfebeu gi[d)erci=3eitiiitg fo au$fü()rlid)e 9Kit= 
tl)eilunfjen, baß nur, ba ©ie sroeifetSob.ne ein Scfer jene^ ölatteö [inb, glauben, barauf Dertoeifen 511 büvfen. 

C"»errn — ©T. in Scrmmlieu. SBir roerben ber eon S^nen angeregten grage, ben ( \i|cb= 
tvanöport betr., bemnäd)ft einen befonberen 2(uffat3 nnDmeu, »oju uns einige Materialien bereits ttorliegen. 

^errn M. $. in X. heften ©auf für bie gefällige 9Jiittl)eilung ber ^agb^eitung, beten 
erften ?lrtiM über bie ©riegung ber Otter nur gerne in unferem blatte röeitet verbreiten lverben. 

'iUrtdjtirtuttfl. ^n bem ?lrt. IV ber Wr. 5 ber , Mitteilungen **, betteffenb ben Ottetfang, 

hat |ich ein unlieber ©rurf'fetjfev eingefd)li*en, inbem eö bortfelbft ftatt „?lf.uil 1871" Ijeijjen fott: 
„.'Huil 1S7G", »aö u>ir hiemit beiidUigen. 

gut bie Sftebaftion öetantroottlt^ : 3Ji. ©ifenbetget in ZU$. 
ßgl. ^ofs93nd)bturfetei oon (5. s )Jc iityltlja ter in y A'i ünd^eu. 

^rür ben jKudilianbel' in commil'i'ion bei ß lifo bor Ad; fr mann in ^Tundiru. 

B^* ^teju eine Söcüoge: ^cn gifu^= unb ÄtcBSfong betr. 



77 




(pr g an 



be§ 



6al)cvifd)cn gfifäje? ei» !8e reine?» 



Hr. 7. 



Illündjen, 10. DltoBer 1878. 



III. 3öHrg. 



Die „laiJf^fifunßcn" erfdieinen tu lutangsfofcn Hummern, jnhrlid) minlieflrus arfjf ittnl. Das Abonnement beträgt für ben 
3aljrQmig 1 jJJtarß 50 J^fg. unb »erben fBeftelluiigeu bei ben ligl. {Joftuuftalttn entgegen genommen'. — QnfctaU nierben 

bie burriilnuftnbe üttit;eile mit .20 jS*f. beregnet. 



^n^att: I. SDie Spaltung eine« g-ifdjjüdjter = £age$ in Cberöfteneid). — II. ©atj als Heilmittel 
gegen ^arafiten an goreUen. — III. (?in Seitvag jum Äabitet „Äünftfidje gifd)$ud>t." — 
IV. ißon Sftteberbatjern. — V. SBereinS = Stngelegenljeiten. — VI. 2ln bie gifcfoüdjter SaqernS. — 
VII. «Jcotijen. — VIII. (Sorrefponbenjen. 

I. £te jlßQaffttng eines; ^tfdpdjter-fases in ©ßeröfferretd) *). 

Sing, ben 10. September 1878. 

$eut[cf)lanb üerbanlt ben rajrtben 9tuffd)roung jetner fjfifdjäudjt t$eil3 ber 5tr>ed= 
mäßigen Drganifirung be§ „©eutfdjen gifct)erei=23ereine§ in Serlin", rooburdj alle beulten 
sprobinjen in ben 53ereid) feiner Sljätigfeit gebogen mürben, tr)eit§ ber traftigen Unter* 
ftütumg, metetje bie bentjcfje Regierung btefem Vereine angebeiljen läßt. 

$n Defterretä) mürbe smar and) bie t)of)e uational=öfonomifdje 33ebentung ber 
tunfHtäjen Sifdföudjt längft erfaßt, mte bie§ bie jdjfreic^en bafetbft feit bieten Snfjren 
beftetjenben gtfd^udjt^Inftalten, beren Oberöfterreid) allein mefjr olä ütetjtg jäljtt, 
bemetfen, aber e§ ferjtt Oefterceicr) bis jejjt ebm ba§, ma§ in 2)eutfd)(anb ben bortigen 
f$ifdjetei*33erein grbfj gemacht tjat, mte oben ermähnt mürbe. 

*) SDaS oorftetjenbe, Bon bem (Srften gifc§er-<Slu1> für Qberöflevreid) un8 zugegangene «Programm 
nebft (Sinlabung 311 bem im ftrül){al)re fünftigen 3al)reS am Sttterfee (tattftnbenbcn $ifdjsüdjtei'*$age 
öeröffentüdjen roir Ijiebnrd) mit bem 2Bunfd)e, bafj bie £b,etlnalmte an biefem einen erfreulichen 2Iuf= 
fdjuntng ber $ifd)3ud)t=33eftrebungen in Öeflerreid) befunbenbeit Unternehmen 0011 ©eite 33at>eru8 
eine fetjr rege tverben möge. 

Sie SRebaftion ift jut Vermittlung üon 2lnfragen, SGBünfdjen nnb Anträgen mit Vergnügen 
bereit. ©• 9reb. 



54 

Um nun einen äfjnfidjen 9luffd)mung ber fjifdjjudjt rote in ©eutfäfanb anju= 
bahnen, erachtete ber ^uaidjufj bc§ „(Srfien §ifd)er»Gitub§ für Cberöfterreid)" junädjft 
für notfjroenbig bie SHifjattung eines $tfd)3Üd)ter=2age§ onjufireben, auf roelajetn eine 
GentraUcitung jur $nrd)fiil)rung nfler gemeinfamen mistigen Angelegenheiten öon 
ben inlanbijöjen f^ijd^crcisSBeretnen gefdjaffen »erbe. 

S)ie bisher Dom 9lu§fcr)uffe bei einigen ^itgtiebern unb Vereinen angeheilten 
(Srftmbignngen, ob biefe 5lnfcr)auung fid) einer Uebereinftimmung §u erfreuen rjabe, 
berechtigen ju ben beften Gürroartungen, benn e» rourbe bem SluSfcrjuffe für biefe 9In= 
regung nierjt nur 2>anf unb Anerkennung, fonbern aud) uom löbl. 23rünncr fyijcf)5ucf)t= 
Vereine bie erjrcnbe Wufforberung ju SÖjett, fid) an bie ©pi£e biefer Unternehmung 
fteüen 511 tooHen. 

3fn $olge ber beifälligen Aufnahme feinet §piane§ r)at ber AuSfdjufj in feiner 
©ttuing bom 22. 9tuguji b. 3. ben Sefcrjlufj gefaxt, bie jur Voltfüljrung besfetben 
crforbcr!icr)en (Stntcitungen fogleidj ju treffen unb gelegenttid) ber (Sinlabung jur Stt)eit= 
narjme ben $programm§--(Sntrourf für ben gifcfy$üd)ter=2;ag jtt t>eröffentticr)en, um t>m 
Umfang unb ÜÖertr) be§fetben bemeffen ju tonnen. 

23i§ jur 9Ibfaffung be§ befinitiöen Programme» !ann jeboer) über mistige 95or= 
fdjläge ber £()ei(ncr)mcr mancr)e§ baran abgeänbert ober rjinjugefügt werben. 

yiati) biefem $rogramm=(Snt)üurfe be§ 9Iu»fdjuf[c» ift beantragt: 

3lm elften %a$et 

a. Verljanblung über bie ©rünbung einer ßentralleituttg, bejleljenb au§ ©elegirtcn 
ber ö[terreia)ifd)en #ifd)erei= Vereine, ;utnäd)ft mit bem Vcrfantmlung§orte 2Bien, 
jum groetfe eine» einfyeitlidjen Vorgehens in allen roidjtigen gemeinfamen 5tn= 
gelegensten. 

b. iöerntljung aller anmefenben $tfd)jücrjter, in meldjer SBeife burdj gemein= 
fefjaftlidje» gufammenroirfen große Erfolge in ber gifdjjudjt ju erzielen mären, 
bamit bie Regierung jur @infid)t fommc, bafj bie gifd)5itd)t ebenfo mie bie 
2anbmirtl)fd)aft itjre 33ead)tung öerbiene. 

c. (Srlebigung ber grage, in roeldjcr SBeife bie gifdjroäffer am beflen Übermacht 
»erben lönnen; eoentuelt Stnfdjlujj unb Uuterftüjjung be§ fürjlidj entftanbenen 
©djutroereineS für $agb unb gijdjerci im ftnnfret» — ©rünbung äfmltdjer 
Vereine in allen (Sauen Oefterreid)». 

d. Vorträge über bie neueften Erfahrungen in ber gifcr)jUtd)t. 

e. Veftimmung eine» Gentral=Drgane» jur Veröffentlichung ber bie §ifcfyroirtl)fd)aft 
betreffenben 9lufjä£e. 

^liii pveiten Xa$e: 

f. gufammentriit ber oberöfterreidjifdjen $ifcr)3üd)ter jum 5öer)ufe ber Verätzung 
ifjrer inneren Angelegenheiten. 

g. Veftdjtigung mehrerer $ifd)äud)t=7tnftalten, au§gefteöter gtfdje, gifdjeret=©eräu> 
fdjaften unb ®unftprobucte. 

h. Abhaltung ber jum Vergnügen ber 2rjeilner)mer beranftaltetcn §efttid)teiten. 
«bf<$ieb§=33anquet. 

5tl§ Ort ber Sufammcnfnnft beftimmt ber Au§fd)uf$ Sommer am Attcrfee in 
Dberöftcrretcf), in beffen 9cäl;e fi^ öiele lünftlic^e gif^uc^t^Inftalten, goreHenteidie, 
Seen unb gifdjruäffer befinben. ^lud) bieten bie bem tefd)uffe jur Verfügung geftetlten 
Socalitäten be§ bortigen ©a)Ioffe§ unb £otel3 ^inlänglidt) 9caum für bie Verfammlung 
unb jur Unterbringung ber sijeitner)mer. ©ie reijenbe Sage be§ Orteä an bem größten 
oberöfterreid^ifetjen ©ee, ba§ prad^tooHe ©ebirgS^anorama be§ ganj in ber Wdf)t befinb* 
Itdjen @a^afberge§ ; bie projeetirte $unbfat)rt mit bem S)ampffc^iffe am 9ltterfee u. bgl. 
laffen überbie» einen Ipfjen ©enuß be» ^lufcntr)alte§ ermarten. 



55 

£>ie $tit für bic $erfamtnlung ift, wenn bie pofitifdjen SBerbältniffe unfereS 
33aterlanbeS bieS geftatten, für @nbe Wlai ober Anfang Sunt 1879 in 5tuSfid)t 
genommen, meil in fpäteren Monaten biefe ©egenb mit Stourtjten überfüllt ift. 

©elegentlid) be» ^ifdjjüdjter-SEageS märe aud) bie diinfenbung neuer 9lOJiarate 
ber fünftlicfjen ^ifajjudjt, neuer $ifajerei=©criitljfajaften unb ber bie $ifdjc betreffenben 
Äunftorobuctc als 9(ugftcttttng§=©egenftönbc ^ur prberung be§ gortfd)ritteS auf biefem 
©ebietc fct)r erroünfd)t. 

$ür (Srntäfjtgung ber $at)rprcifc, gute unb billige Unterfunft unb mandjerlei 
Vergnügen mirb uon «Seite beS SocatcomiteS beftenS «Sorge getragen raerben. 

9luf biefe 33egünftigungen rjaben jcbod) nur jene 2()cilnet)mer an ber 23erfammtung 
Slnfprud), metdje eine 2{jcUnefjmcrfnrte (Öfen, für meldte ber $ret§ mit jtoei ©ulben 
ö. 26. beantragt mirb, um bie 33orau§Iagen ber SSerfammtung beftreiten 31t tonnen. 
(Sin anfälliger Iteberfdjujj mirb für bm nüdjften $ifd)3üd)ter=2ag jurüdfgclegt. 

$m Sntereffc ber görberung ber gijci)§udjt ftefjt ber 9lu3fd)uf3 einer lebhaften 
23ett)eitigung an biefem §ifd)äüd)ter=3:agc öon Seite alter Vereine unb gifd)äüd)ter m it 
^uöerfid)t entgegen unb erlaubt fidj fdjliefjtid) an «Sie bie rjöflidje anfrage ju ftetten, 
ob Sie baran tljetfneljmen toerbeu, — toclajcn auf bic (Srganjung ober 5lbänberung 
bc§ obigen *programm=(£tttttiurfe§ bejüglicljen Antrag Sic 51t maajeu fjätteu — unb 
ob Sie einen ©cgenjtanb jur 9ut§fteHung cinjufenben beabfiajttgen. 

$f)rer gefälligen 9leuf$erung ftcl)t hierüber batbigft entgegen mitbefonberer ^odjadjtung 

Per 3tosfdjuß bes frften Sifdjer-CUtbö für §üerö|lm*etdj: 

ÜBorftanb: «Secretär: 

5l»tpn 3Ü)lat>cr m. p. (Sari $lei% in. p. 



II. §afj ate ^etfmttfel! gegen ^atafiUn an treffe». 

23on §errn Ingenieur ^tnbfdjel. " 

(September 1878. 

Unter biefem Stiel erfdjien in 9er. 8 beS öorigen 3ar)rgangeS ber „TOtr}eihmgen" 
ein 9luffa|, ber bie boflfte 9lufmerffamfeit aller gifcrjjücfjter erregen mußte. 

(B bot fid) mir einige Neonate fpäter — ©übe gebruar — (Gelegenheit, biefe 
§eitmetr)obe ju berfudjen, unb fie fjat fid) ganj oortrepd) bemärjrt ; beSljatb möchte tdj 
51t meiteren SSerfudjen aufmuntern. 

35te bei mir erfranften Sifd) e maren junge 23rut, unb jmar anfänglich 33ad^= 
unb (Seeforellen, fpäter tarnen aud) Saiblinge unb Saft arbe Ijinju. (£tgentpm= 
lid) ift bie ©rfdjeinung , bafj, obferjon bie $ifd)e alle in bemfelben SOßaffer lebten, ber 
(5-rfranfung nur Diejenigen 9tbtt)eilungen unterlagen, beren ^nfaffen bie 5 et)nt e 2ebenS= 
moerje bereits erreicht ober überfdjritien Ratten, roärjrenb bie jüngeren fo lange uerfdjont 
blieben, bis aud) fie bicfeS Sllter erreichten , bann aber ebenfalls, roenn aud) nidjt fo 
tjocfjgrabig, ifjren Reinigern öerfielen. 

91m mentgften Ratten bie «Saiblinge 51t leiben, roorjl in $otge tt)rer r)öt)eren 
Sebtjaftigfeit. 9tm ärgften bie 53 a d; f retten. 

3d) ^obe nun per ßiter 2öaffer 30 ©ramme ^od)fatj genommen, unb biefe Söäber 
je nad) SBebürfntjj einigemal mieber^olt. ©a e§ äiemlid) lange bauertc, bis fid) bie 
$ifd)d)en auf ben 9tüden legten, unb um ba§ oftmalige 23aben, refp. bie Wüljt 51t 
fparen, l)abe ia^ fpätcr ba§> «Saljquantum auf 60 ©ramme per Stter Söaffer ert)öt)t r 
unb mit beftem Erfolg. Qai man nun öunberte, ober gar Saufenbe oon foldjen Patienten, 
fo mu| man fid) biefe 33abecur mögtia^ft einfad) 51t machen fudjen, fie abforbirt orjnerjin 
nod) fer)r biete 3 e it. 

3ll§ Sd^mimmbaffin für biefe Uranien eignet fid) mäb^renb beS SabeS ber ®uffer= 
f et) c ^öruttiegel ganj ausgezeichnet. |)at man in biefem bie brauten öerfammelt, 
fo nimmt man einen gemötjntidjen ^od)ticgel, beffen innerer 2>urd)meffer aber minbeften» 



56 

6 Zentimeter »netter fein muß, olS ber äußere be§ 53ruttiegel»\ 9Jtan gießt erfteren 
auf J /3 &i§ */* feiner ^>ö^c öoü «Satjmaffer, unb ftcflt bann ben 23ruftiegel mit ben 
giften hinein. 

©o tnerben fie alle gleichzeitig ber SBirfung be§ ©aljtoafferS ausgefegt, unb läftt 
man fie in biefem 23abc, bi§ fie fid) fämmttid) auf ben dürfen gelegt t)aben. 3ft biefer 
Moment eingetreten, bann madjt e§ gar leine ©djmierigtett, fie aus beut 33abe $u ent= 
fernen, inbem man einfad) ben 33ruttiegel fjerau§^ebt, unb fofort in fließenbe» SBaffer fteßt. 

3>d) laffe bie Äranfen bi» jur öotlftänbigen ©cnefung in bem SQruttiegel , unb fo 
üerurfad)t bie wiebertjoltc Zur bie geringste 53Uir)e. $rcilid) barf man biefe Siegel nid)t 
ju ftarf befetjen, unb muß auet) täglid) einigemale nacf)fcr)en, um Sobtc fofort ju befeitigen. 

'Jiaß ein gewiffer 8atsgel)att bc§ Sßaffcr» ungemein jum SBotylfein ber fjfifctjc 
beiträgt, bürfte feinem 3toeifel unterliegen, bie fo gehaltenen ^ifd)e erfdjeineu nicfjt nur 
auffallcnb frtfd), fonbern befunben aud) einen gang ungemöfjnltdjen Appetit; nur t)alte 
ic!) bie 2)urd)füt)rung ber 3bee, bem gtfdmiaffcr fovi)imI)i'enb ©alj äujufütjren für 
gerabeju unmögfiä), wo e» fid) um einigermaßen größere SSetpltmfje, jumal bei lebhaft 
fließendem SGßoffer Ijanbett.*) 

III. gitt läetttag ^m &apxUt „£ütt|tnd)e ^ifdjjudjf". 

SSon £errn ©utSbefttjer Don Stlj. in D. 

9Jur um metlcidjt aud) fotd)en Sifd)waffer=58efi|cm 511 einem 23erfud)e lunfttidjcr 
fSiföjudjt Suft ju madjen, mefd)e fid) baoon bisher aus bem ©runbe abgalten ließen, 
weit fie nid)t bie geit Ijabcn, um bie öorfd)rift»mäßige, fo äußerft mürjeuottc Pflege 
barauf 511 toermenben, erlaube id) mir t)ier mit;uitl)eiten, ma§ id) bei, id) muß e§ ge= 
ftel)en, f)öd)ft nad)läßiger 23et)anbtung bennod) für ein föefnltat erhielt Ijabe. 

3m kooember 1874 übermanb id) ba» oben angebeutete 23ebenfen, unb legte in 
einem faft eine fjalbe ©tunbe oon meiner 2Bot)nung entfernten, leiber j$u biefem gwctfe 
nur gepachteten, etwa eine ©esimate großen Seid) einen 33rutfaften ein, unb befetjte 
felben mit tt)ei(» felbft geftreiften, ttjeit» üon ben sperren ©ebrüber Buffer in 9ttünd)cn 
bejogenen, auf ©la»rofte gelegte 8orellen = (5iem, im ©anjen etwa 3600 an ber 3al)l. 

Sei ber nidjt unbebeutenben Entfernung tarn id) oft eine 2öod)e lang, unb länger, 
nidjt baju, bie franfen (Sier abliefen, fo baß im ©anjen nur etwa 6 bi§ 7 l)unbert 
junge §ifd)d)en au»fd)lüpften; l)icbei Waren eine ganj fleine 3at)( ^3 ben felbft ge« 
ftreiften Ziern, unb ift bie 9libeit be§ Streifen» eine jo unangcnel)me unb rjeitte, baß 
id) ratl)e, lieber bie befruchteten Zier ju begießen. 

®ic au»gcjd)lüpften gifdjdjen ließ id) nad) Abgang ber 231afe nod) 3 2Bod)en 
lang im 33ruttaften , fdjüttetc itmen wätjrenb biejer 3^it jmcimal einen ©cljapfen ootl 
©d)lamm=2Baffer fjinein, bann ließ id) fie aus 1 bem haften in ben Seid). 

3m 9Jki trat .^ocfjmaffer ein, ber Seid) lief über, unb fo lam ber größere Sljcil 
ber jungen S3rut ou§ bemjelben in einen smeiten, tiefer gelegenen, ebenjo {leinen Seid), 
in mcld)em fid) jmei mir mor)l befannte, etma Diertclpfünbige goreüen befanben. ©ie 
mögen unter ben jungen gtfädjen aud) tüd)tig aufgeräumt l)aben. 

©efüttert rourbe bie Srut, feit fie au» bem haften mar, nur nod) ein paarmal. 

yiad) biefer, gewiß nidjt» weniger al» forgfältigen 5kl)anblung war id) benn aber 
nid)t wenig erftaunt, beim ?lbfifd)en ber beiben 2eid)e im Dtooember oor. 3§- alfo nad) 
brei $at)mt einl)unbert oicrunbüier^ig junge goreüen 51t fangen, allerbing§ bie 
größten erft 15 Zentimeter lang bi» ju 8 Zentimeter herunter. Riebet muß id) jebod) 
bemerlen, baß baS SEßoffcr bes Seid)e§ ganj uortrefflidje» OueHwaffer ift. 

hieran» glaube id) nun ben ©d)luß gießen. &u bürfen, baß, wer nur gans au»= 
geseid)nete§ SBaffer 5ur Verfügung l)at, e§ mit ber pflege, unb befonber» mit ber §üttcr= 

*) 2Btr n>ünfd)cn fetjr, ba\; üorfieljenber intereffanter Sluffa^ jn »vetteren SSerfud^cn unb 93cric^tcn 
über ba% t)icr be(;anbc(te tptdjttcje 2;t;ema Stnre^ung geben möd)te. 5). 9Jeb. 



57 

ung bod) ntcfjt fo genau ju nehmen Brauet, tote jene 23eneiben§mertr)en, metdje bie 3eit 
l)aben, bte $ifd)djen afyt bi§ jWölfmal be£ Sage» ju füttern, unb bafj man auet) bei 
minberer «Sorgfalt bte jungen gtfcfje bod) burdjbringt; freiließ wirb man bann länger 
(SJebutb rjaben muffen, bt» man fid) ba§ SBergnügen madjen fann, au§ bem @i felbft= 
geäüct)tete giferje ju oerfpeifen. 0. ®. 

IY. 3*ott Ifteberfiatjern. 

3n ber legten Kummer ber „Mitteilungen" tjaben mir ben 23erid)t über bie 
jüngfie ©enernl=33er|ammlung be§ 9c i e b e r b a n e r i j d) e n $ r c i § = § i f d) j u d) t = 58 e r e i n § *) 
gebradrt unb äugtetäj in ber biefem 33crid)te borangeftettten „SRunbfdjau" bic SBeröffcnt» 
lidmng meiterer Scripte über bie 9tefultate unb in»befonberc bie GüntWtdfelung bc» 
ftifd)crei=3krein3Wefen§ in einzelnen Scjirfcn 9ciebcrbat)erny in 9Ut3fid)t gefteHt. 

2)icfer 3 u f a 9 c entsprechen mir burdj nadjfolgenbe 2Jcitu)eiitingen, wobei mir mit 
9tüdfid)t auf ben begrenzen 9caum biefer Blätter un§ aöerbingS auf au§jug§weife 
SBiebergabe ber einzelnen Seridjte befdjränien muffen. 

1. §ifdjjucl)t=$eretn für ben SBejirf $eggenborf. 

©er SSerein mürbe am 29. «September 1877 fonfiituirt unb jäfjlt gegenmärtig 
an 100 2Jtitglieber. 

yiati) ben Statuten be» $ereine§ f;at fid) berfelbe jur Aufgabe gefteflt: 

a) bem $ifd)ereifret)et entgegenjumirfen, 

b) auf pünnlidje (5 int) alt ung ber befteljenben obcrpoltgetlicfjcn SSorfdjrif ten 
über ben Setrieb be§ gifdjfangeä Einzuarbeiten, 

c) bic fünfttidje gifd)äud)t in§ 2Berf ju fe^en. 

©a» £)auptgewid)t legt ber herein auf bie ad a unb b erwähnten 33cftrebungen, 
inbem er üon ber morjl richtigen Sfanaljme ausgebt, bajj ber gifd)ereifret>el aud) 
auf «Seite ber gifcijereiberecfjtigten ein 9taubft)ftem l)erüorruft unb bajj aud) nad) 9lb= 
fteflung be§ §rebcl§ nur bann ein nadjrjaltigcr Shiffdjwung in ber gifdjerei eintreten 
fann, menn bic gifdjeretäeredjtigten ir)re gifcrjwaffer fo fcfjonenb befjanbetn, mie e§ nad) 
ber Slbfidjt ber betreffenben obetpolijeUi(f)cn 35orfd)riften ber 3?afl fein jofl. 

Um biefen beiben Aufgaben geredet ju werben, rjat ber herein folgenbe Söege 
einge fernlagen : 

1) 3ebem SBercinSmitgtiebe ift jur ^flid)t gemadjt, feinerfeit* nad) Gräften bafjin 
gu mirten, baJ3 wahrgenommene $ifcr)ereifrebei unb Uebertretungen ber erwähnten 
oberpolijeilidjen SBorfdjriften nötigenfalls burd) SSermittetung be§ ^u§fd)ttffe§ 
gnr 9tnjctge gebraut werben. 

2) 35er 33erein§=9tu§fd)UJ3 l)at beim f. SBejtrfSamtc angeregt, baf; an bie S3ürger= 
meifter unb an bie ©enbarmerie ber Auftrag ertaffen morben ift, jur (£rreid)iing 

*) 3n biefem 2Serid)te Hieben auö unliebem SBerfetjeu folgenbe ©djluff&fce ungebrudt : 
9)cit großer 93efrtebictixng mürben auö bem 3atn'e8berid)te ber einzelnen gifcfejud)t=$ereine beö Äreifeö 
bie i?crr)ättniffc unb SefireBungen biefer Semite confiatirt unb bie in ben Scripten bargetegten 2tn= 
fdjauungen unb Erfahrungen ber ©iöfuffion unterjogen. — 55ie üon bem Äreiö»Seveinö=Äaffier §errn 
Söanquier 33öb,m abgefegte ^afjreöredjnung ergab ein jufriebenfteüenbeö (Srgebnife wegen beö mob,t= 
bemeffenen fparfamen §auöf)atteä unb eines voot)! ntd)t erwarteten Slftic-refieS. — J)cr Merauf folgenbe 
Vortrag beö ^uefd)ufemitglicbe3 Gerrit Dledjtörattjcö 55 ü t f dj con Sanbötjut über ben ©djufc ber gifdjerei 
unb ber offenen ©ewäffer rief allgemeinen Seifatt Ijeroor. 2Bir finb in ber Sage, benfetben mitti>eiteu 
SU föunen. — ©ie SSerfammlung fdjlofj nad) 2BaI)I beö 3tuöfd)uffeö mit einer 5lnfprad)e beö I. §errn 
SSorfianbeö. 



_58_ 

bcr bezeichneten 58emtt§ätt)e<fe fräftigft mitauttrirfen unb ade zur ftenntnif, 

gefommencn Uebertretungen ber fraglichen 9trt jur Anzeige ju Bringen. 

3) 55er SBcreinSauSfdmjj ocrabreidjt für jebe im 2tmt§bejirfe $ eggen bort 

erlegte §ifd)otter eine grämte bon 6 ÜJlarf , unb für jebe 9ln = 

geige über $ifd)freoet ober Uebcrtretung bcr ob e r po U §e i U dt) e n 

Sßorf driften bcsüglid) ber 3eit unb Slrt be§ §fifa> unb $reb§fangeS, tocnn bie* 

fetbe eine Seftrafung zur golge fjat, eine grämte oon nidjt unter 5 Warf. 

Sie Sßirffamfeit beS Vereines fjat fid) in biejer Stiftung auet) bereits erfolgreich 

bemerllict) gemalt, $ifd)creifreüet roerben weniger at§ früher geferjen unb bie 

ftifdiereiberccfjtigten fjüten fid) biet mcl)r als frütjer, gegen bie mcrjr= 

ermähnten oberpoliäeilidjeu SSorfdjriften 51t berjiöfjen. 3n§befonbere gilt biejcS oon bm 

Seftimmungen über bie ©djonäcit. 

Sie oben ad c ermähnte SBereinSaufgabe ((Sinf üfjrung bcr fünftlidjcn 

SH^juifjt) fonnte bis je|< nod) nidjt gelöft werben, weil es ungeachtet beS 

großen 2öafferreid)tf)umeS in ber rjiefigcn ©egenb nod) nidjt gelungen ift, ein paffenbcS 

ftiefjenbeS SBajfcr auSjumittcln. @§ mangelt entroeber baS erforberüd)e (Befalle ober 

bie 9cacf)l)altigteit beS SBafferS. Sie gorfdjungen nad) einem tauglichen ©enräffer unb 

paffenben ©tanbort für 33rut= unb 91ufjud)t*9lnftQlt roerben in^mifdljcn fortgefetjt. 

©eitbem in bie mit bejonberer ©adjfenntniß geleitete unb bie 33ereinS=3wcde 

unterftü^enbe ^ribatfif d) 5 n et) t a n ft a 1 1 beS SereinSfefretärS Jnerru SejirfS* 

gericfjtSratfjcS $fingSeifen &u Seggenborf eingebrochen unb bie fjforeücn» 

unb ©aibtingbrut juni größten Steile jerftört loorben ift (man ]t)at niat)rfct)einlict) im 

23affin grojje Forellen oermutf)et unb beim ^erumfangen bie ffeine SBrut t)erau§gefct)öpft 

unb auf ben 23oben gemorfen), glaubt bcr SBerein auetj auf bie ©id^cr^cit beS 5fuf= 

ftellungSorteS für eine beabfid)tigte 5Brut= unb 3tufjU^t«^njloIt befonberS Sebactjt 

nehmen 31t muffen. 

2. §ifa)$utfji--$Bcrcm öricßbmf). 

Sie Inja!)! bcr Witglieber beträgt 340 unb bringen biefe ben 33eftrcbungcn 
beS 23ercinS bie erfreulicr)fte Sfjeilnafjme entgegen. s Jtucl) aujjerfjalb beS SScrcin» Imben 
bie Witglieber für bie ^ntereffen ber fyifdt)ätiet)t ju Wirten gefugt unb ift cS als näcrjfteS 
greifbare^ Stefuftat biefer Stfjätigfeit 511 bezeichnen, baf? fämmtlidic im 5(mt»be§irle 
al§ gifd)Waffer geeigneten Sädje oon ben (Semeinben an ^ribate oer* 
pachtet unb aufjerbem nod) 12 2B e i r) e r neu angelegt, beziefjungsmeife alte, üer= 
fumpfte Saden in fotcr)e umgewanbett mürben. 

Sn eine Stnjafjl biefer Sädje unb Söciljer mürbe fobann tfjeifS auf Ütedmung oon 
^rioaten, jeboct) mit finanzieller Unterftütnwg beS Vereines, tfjcilS unmittelbar auf 
töcdjnung beS Vereines fclbft 2500 ©tüd Saiblinge unbgorellen eingefe^t. 
Berbern Imt fieserer in eigener SRegic einen ctma 4 9Ir großen Seid) bcr ©oft« 
Wirtf)S=2Bittwe Dftcrmündt)ncr baljier mit 350 jungen Karpfen bcoötfcrt unb in 
baS erpact)tete ©taatSfi)d)Waffer in Stign ctma 100 $arpfenfet}(inge cingelaffcn. 

Sn Urfar, ©emeinbc 9Jcald)ing, befielt eine anfielt für lünftlidje 
f^ i f er; 5 u et) t , meiere Oon bem gifdjer ©c^eib eil) üb er bort, als ©gcntljümer, ge= 
leitet mirb. — Ser jdr)rlict)e $tbfatj an ermac^fenen goreUcn beträgt ätoifdjen 7 bis 8 
ßentner unb repräfentirt einen SBertf) oon 1500 Warf. 



59 

«münden, September 1878. 

2tu§ ben SBerfjanblungen be§ 33at)erifä)en §ifd)ei:ei=33ereineS mäljrenb ber Sommer* 
Saifon fjaben mir nod) einen furjen S3erid£)t über bie außerorbentlicrje SBerfammlung 
nad)3utragen, wefdje am Slbenb beS 28. 9Jiai I;. $. ju Güljren beS I. Sßräftbenten beS 
beutfcjjen gifd)erei=3kreinS in Berlin, t fterrn Äammcrljerrn unb 9ieid)StagSabgcorbneten 
Don Söefyr im Sofale beS 9Jcufcum§ basier ftattfanb. 

§err 9Jnmjierial*SDire?tor ö. Söolfangcr als ftefloertretenber SBorfi^enber gemäht, 
eröffnete bie 23erfammlung, inbem er £)crrn b. 33el)r als ben üerbienftuoßen görberer 
beS beutfdjen gifdjereiwefenS im Warnen ber Inwefenbcn begrüßte unb bem 2)anfgefütjle 
aller bai)erifd)en §ifd)erei=grcunbe für bie Seiten» beS beutfdjen $ifd)erei=$ßereineS bisher 
benötigte großartige UnteiftiHutng ber SifdjjudjtSbeftrebungen 33at)ernS in fdjwungooüen 
SCßorten 3lu§brudf gab. 

(Sin am ©bluffe biefer %tfprad)e bem (Srjrengafte aufgebrachtes £wd) fanb 
entljufiaftifdje Slcclamation. 

|)err Sßräftbcnt b. 23et)r banlte für bie ifjm ju SEfjeil geworbene Süifnaljme unb 
fprad) fid) im Saufe feiner Siebe bat)in aus, wie eS in ben $lbfid)ten beS beutfdjen 
§ifd)erei=23ereine§ liege, nad) unb nad) fämmttid)e $htfj= unb Seegebiete 2)eutfd){anbS 
mit Gübetfifdjen ^u bebölfem unb in biefer SBßeifc bie öom beutfd)en 9teid)Stage beSfaüS 
gemährten Mittel, worauf 23at)ern, oermöge feiner ©röfce unb feines 4 «Reid)§tljum§ an 
gifdjmäffem fjeroorragenben 2{nfprud) r)abe, jur SBerwenbung ju bringen, Sofort nad) 
Genehmigung ber jüngften Dotation f)abe 9tebner fid) telegrapljifd) an ben Seiter ber 
amerifanifdjen StaatS=gifd)$ud)t=9{nftalten wegen lteberfül)rung californifd)er 2ati)§= 
et er gewenbet unb fd)on in ber abgelaufenen iörutperiobe l)abe ber beutfdje gifd)erei= 
herein 50,000 fotdje angebrütete (Sier oon bort erhalten, wobon 10,000 für ben $fjein, 
10,000 für baS 2)onaugebiet üermenbet, Heinere Quantitäten in berfd)iebene anbere 
beutfdje gifdjwöffer eingelegt unb ber Steft an bie 33rutanftalten öon ^üningen unb 
greiburg abgegeben würbe. $on ben beiben eben genannten 5lnftalten feien bie 
günftigften 23erid)te über bie rafd)e unb fd)öne Gmtroirfelung biefer jungen 2ad)fe eim 
gelaufen. 

9cad)bem Dtebner nod) einen neuen falifornifdjen Brutapparat unb bie Sßorjüge 
beSfeiben als beS beften bis jetjt beftetjenben Apparates jur Slnfdjauung gebracht r)atte, 
ging berfelbe auf bie Intentionen beS beutfdjen gifd)erei=93ereineS über nad)ftel)enbe 
^ßrojelte unb fragen ein, rjinfid)ttid) weld)er bie 9Jcitmirfung beS 23at)erifd)en gifd)erei* 
Vereines angeregt würbe. 

1) Ob bie (Sinfejjung beS falifornifd)en 2ad)feS unb in weldje bat)erifd)e 
SÖäffer für jtuecfmäjjig erad)tet werbe? 

2) Ob unb für weld)e ©ewäffer SBaocrnS bie Einbringung beS 5Ca(eS an» 
juftreben fei? 

3) Ob eine SSerpflan^ung ber 9Jteerfifd)e in bat)erifd)e glüffe wünfdjenswertf) 
erfd)eine ? 

4) Ob unb für Weld)e ©ewäffer bie ^mportirung ber «Störe als ämedmäjjig 
eradjtet werbe? 

5) Ob ber Sejug oon ?Iefd)en = @iern für ben beutfdjen gifd)erei=93erein nid)t 
aus barjerifdjen ©cwäffern ermöglid)t werben fönnte ? 

Wati) biefem f)öd)ft intereffanten Vortrag war ber übrige Sttjeit beS 9IbenbS ber 
gemütfjlidjen Unterhaltung gewibmet, wobei bie greube ber Sljeitnerjmer über t>m ebenfo 
et)renben als unerwarteten 33efud) wieberI)olt it)ren 9IuSbrud fanb. 



60 
VI. Jltt bte 5?tfd)ättd)fet Bayern*. 

33et)uf3 einer überfidjttidjcn gufammenftelluug beS Umfange» nnb ber 9tefultate 
ber bon beut beutfdfjen gfifdjerei^SBereine im Saufe be§ üergangencn SBinterS an oer= 
fdjiebene Seen nnb fjftüjfe SBanemS gemalten ©enbungen angebrüteter fji freier 
tnenben mir uns foiemit an bie beseitigten 5ifd)äüd)ter mit bem @rfud)en, gefälligft 
bie naet)ftet)enbe fragen ju beantworten nnb biefe Wntmort redjt batb an bie 9?ebaftion 
ber „Mitteilungen" einjufetibeti. 

1) 3Bie diel ßier unb oon melier (Gattung mürben für ben betreffenben (See 
ober ^fluß geliefert unb oon meiner Stnjialt? (ipüningen, fyreiburg ic.) 

2) 23Me geftaltete fidj ungefähr ber Söerluft oon ber Wbfenbung bis jur Sfafunft ? 

3) 3n toefrf)em SQSaffcr (Quefl=, 33ad)maffer, Temperatur ic.) unb auf meiere SBeijc 
mürben bie Güter angebrütet (ob int Apparat, unb in meldjem, im Srutiieget 
ober (Sinfanger)? 

4) 2öeld)eS mar ber Verlauf unb baS (Srgebnijj ber Slusbrütnng? 

5) SHMe grofj mar beiläufig bie 3at)( ber nad) ootiftänbiger SluSbrütung gemonnenen 
§ifcr)e, mann unb mof)in mürben fie auSgefejjt? 

6) SBelctje befonberen Erfahrungen unb 2Bar)rnet)mungen mürben loätjrcub ber 
ganzen EnttuitfelungSperiobe unb allenfalls im Saufe beS barauffolgenbcn 
Sommert gemalt? 

£)iebei erlauben mir un§ jtt bemerfen, baf? e§ unfere Stbjtdjt i[t, nidjt bloS bte 
äiffermäfjigen (Srgebniffe ftatiftifd) ju bermertben, fonbern auet) bie un§ äugel)enben 23e= 
rtct)te jur 33ereid)crung ber auf biefent ©ebietc noct) offenfteljenben Erfahrungen in biefen 
©tattern ju Oeröffentticrjen , moju mir uns im SBorauS bie Genehmigung ber geehrten 
Einfenber erbitten. 2>ie sHcbnmon. 

VIL llofijett. 

3traubimv 91m 24. Euguft b. 3S. StbenbS fanb im 9tebenlofaIe beS 9tegeuS= 
burgerljoffaateS eine jatjlreidj bcfud)te ©eneraloerfammlung beS t)ie[igcn ^ifcfoudjtoereinS 
ftatt bcbufS 9kumat)l eines SBorftanbeS an ©teile beS jum t. 9tegierung§ratt)e ernannten, 
näd)fter Sage aus (Straubing fdjeibenben bisherigen SBejirfSamtmanneS unb 1. 23er= 
einSoorftanbeS £)errn $. 23. Shilling. W\t ber ©eneratoerfainmlung mar äugteiefj bie 
5lbjd)iebSfeier für §)errn 9iegierungSratt) ©djifling oerbunben unb gebaute $m 93ereinS= 
faffter unb Sefretär 9ted)tSconäipicnt $km in meisterhafter Slnfpracrje ber großen unb 
oielen 33erbienfie, meldje ber feitl)erige §err 33orftanb fid) um baS SBtüfjen unb ©ebeitjen 
beS Vereins ermorben. ©er <Sd)eibenbe bantte hierauf in gemütvollen bemegten 2Borten, 
betonenb, bajj eS it)m nur burd) bie träftige Unterjtü&ung beS tcdjnifdjen Seiter» ber 
tueftgen §ifä)äuä)t*3lnftalt, £)errn 9tpott)eferS £mrtmann, fomie jener beS geehrten £>errn 
93orrebnerS möglich gemorben fei, ju leiften maS gefct)cl)en. — 9Jiit Wfftamation mürbe 
fobann ber 9tmtSnad)fotger beS bisherigen 1. SBereinSüorftanbeS, Jperr f. 23e5irfSamtmann 
Serjaaf, jum 33orftanbc gemätjlt, meld)er mit berebten SBortcn banfenb bie Stelle annat)m. 
^actjbem noa^ oerfdjiebcne lebhaft ermiberte SLoafte ausgebracht morben, pflogen bie 
9Inmefenben gemütt)lid)e Untert)altung. 



VIII. gorrefponbenj. 

£errn ^. in 3. bei 9t. %üx 3^rcn frönen Seitra^ öer&inblidjflm Sanf mit ber Sitte um fernere 
Unterftütjung. 35a« anfterefltc £r>ema >oirb f;offent(i^ burd) 3b; re Söefprec^ung roeitere Bearbeitung finben. 

§errn % in ©♦ (Oberöftetreic^.) 3SeIct)' regen 2lntbeit roir an ben gifd)jud)t=Seftrebungen 
in Oefterreid) nehmen, mögen ©ie au« ber heutigen Kummer erfeb,en. gür freunbtid)e ©intabung 
für b,euer beften ®anf. 

** Xcacrnfec. Vorläufig nidjt jur Stufnatjme geeignet. 

ei)iemfee. 2ßir betätigen t)iemit ben listigen empfang be« „id)tb,r;o(ogifd)eu 8treif= 
lid)te«" unb roerben e« in näd)fier Oiummer teud)ten laffen. Sie 3teb. 

§ür bie 9lebaftion öerantwortlid) : 2)i. (Stfenb erger in £öfj. 
Ägt. §of533ud)brud'erei »on @. SJcü^it^aler in aflündjen. 

^nr im 38u$Qan6eC in ^omnu.ljriou bd ul)cuDor itilicvmann in ^Tundirn. 








II über 



|rg an 




be§ 



batyeYtfdjen giftet ei-SBefeineS* 



ilr. 8. 



Pimdjert, 6. Stoember 1878. 



111. gaßrg. 



Bit „IRittQrirungcn" trfdietiten in jroangöfofen Hummern, jülirlid) minbefteiis aäft ittal. Das Aoonnement betragt für bcn 
3al)raang 1 2ilttl'll 50 ^fg. uub werben ßeftellungeit bei beu kgl. $)o(tan|lalten entgegen genommen. — Jttl'craiC roerbeu 
w bie burrtilaufenbe öetitjeile mit 20 ^f. beredinet. 

§ttt)<t(t : I. 35om beutfdien $ifd)erei=33eretn. — II. llnterftänfifcfyer Äieiä=gi|d)eret=33eietn. — 
III. 2Iu8 Oefterreid). (Oberö|"terreid)ifcber $tfd)erHub.) — IV. £)ie ^ßrämtimng ber gifd)orter= 
3agb. — V. 2Bafyniel)munflen über &rebS$ud)t 2Jcitget^eüt Don #m. £offi[cr)er jtufjer in 
ÜJcündjen. — VI. 3Som 33obenfee. — VII. Gorrefponben^en. — VIII. ^nferate. 



2. 9coöem6er 1878. 

3m 5lprit be§ $ar)re§ 1880 fod in Berlin eine internationale 5lu§- 
ftellung öon ^robuften unb ®erätf)fd)aften ber ©ee= unb Sinnen* 
fifcfyerei ^u 33erlin ftattfinben. 

©er 9lu§fdmfj be§ $eutfd)en $ifä)erei=23erein§ erläßt hierüber im jüngften Girculare 
9ir. 6 folgenbc 

21 ntfd) veUnutfl : 

„ftatf) eingeholter Genehmigung ©einer Kaiferfitfjen ^ofyeit be§ Kronprinzen bc* 
$)eutfd)en 9teid)e§ unb ^keujjen, unfere» Ijorjcn ^roteftor», beet)ren mir un§ 'öm TO= 
gliebern unb Gönnern unfere§ 33erein§ ansulünbigen , ba£ mir im 5t p r i 1 18 8 in 
33erltn eine 

nneite internationale ^usjteUmtg non Probukten nnö (jkratljfdjaften 

ber $ee= nno Pinnenpfdjeret 

ju beranftalten gebenlen. 



62 

Sie erfte im 3ar)re 1873 unter unfercr Seitung ausgeführte allgemeine $ifdjeret= 
9fu»ftellung r)at oietfadje Anregung ju Verbefferungen im fjeimifdjen gifd)ereibetriebe 
erge6en unb lücfentltcr) ba^u beigetragen, ba§ ^ntereffe für eine öerftanbige Pflege ber 
©ewäffcr unb für rationelle gifdjsudjt in weitere Greife ju tragen. 

Von ber ^weiten, gegenwärtig bon un» projeftirien internationalen Sifdjereh 
9lu»fteflung bürfen mir gleidjc , utelleidjt nod) günftigere Erfolge ermatten, ©eit bem 
Saljre 1873 finb in ber Verarbeitung, 3 uüere i tun Q unb Verroertfmng ber gifa^erei* 
probuftc, in ber gifd)md)t unb in ben Mitteln jur 2Biebcrbeoölterung ber ©ewäffcr 
groBe ftortfdjriite g<mad)t; anbererfeit» t)aben fid) bie Verbinbungen be» Seutfdjen 
tJfifajereioerein^ räumltdj erweitert, fo bafe eS unfern Vemüljungen tjoffentlid) gelingen 
mirb, ber 2tu§fteflung eine IReidjljaltigfeit jju geben, meldte bei bem erften Verfucfye einer 
§ifd)erei=5(u-jfteUung im ^at)ue 1873 noa) unerretd)bar mar. 2ßir redjnen tjierbei 
in3bejonbeue a u et) auf 3uft'nbungen &u% ben uns in allen $ifct)3ud)t^.8cftiebungen fo 
innig oerbunbemn Vereinigten Staaten 'ilmerifa'*. 

3um 2ut§fteflung«lofal mürbe fid) bie neue 2lu»fteHung»'f)a[le be» (anbmirtl)fd)aft= 
lid)en Dhifcum-3 oovjüglid) eignen, mir Imbcn bafjer an ben £)crrn 9J?inifter für bie 
lanbnmlbjdjaftlidjen s 3lngelcgenl)eitcn bie Vitte gerietet, unS bie foftenlofe Venutmng 
berjelben geftatten -m mollen. 

Mnlangenb bie Soften ber feftcüung, fo i[t mit 8id)ert)eit ju ermarten, baft 
biefetben juun bei Weitem größten Streife burd) bie Eintrittegelber gebedt merben. Sie 
?tu»ft üung bei $al)re§ 1873 beanfprudjte unter erlicbtid) uugünftigeren '^ebingungen 
bei einer 0)efamnitam3gabe oon 28,000 SJcarf einen 3 u itf) u B Don nur 13,500 9)carf. 
Unter 3 u fl ru nbclegung ber bamalS gemalten Erfahrungen mürbe bie 9lu»ft:üung bcS 
Saljr:» 1880 ein crfyoblirf) geringer a Deficit ergeben muffen, ba im ö-aüt ber foften* 
Iofen Einräumung b>:> 2lu§ftettung$lofaIs unb ber bamit uerbunbenen Emridjtungen 
feljr bebeutenre ausgaben in V3egfatl fommen mürben. 

9Jid)t» befto weniger wirb bie ßaffe be» Deutidjen ftifdjereioerein» eine» 3 u ud) u 11 e§ 
für btefen v Smed bebürfen, unb ba ba§ finanzielle (Sr^ebniB aller foldjer ^luSfteüuugen 
burd) mandje 3niälligt.'iten bebingt mirb, fo mujj für btefen äuB^rften t^all bie ©.cfung 
ber Soften garantirt fein. Veibes 1 fann nur burd) freiroillige 3utoenbungen gefd)et)en. 

Sm 'ilusfdiuffe beS belüften $ifcf)erei=Veretn» ift ber Vorfd)(ag gemadjt worben, 
bafj alle ^reunbe be* Unternehmen» aufgeforbert merben, für ben 
Sali fid) 311 einem Veit rage bi§ 51t r $ör)e oon fünfjerjn DJcart 5 
ju oerpflidjtcn, bafj bie $1 u»|"te tlungSrcdjnun g ein Deficit ergeben 
foll.te, aud) in ibrem V ef a nntenfrei f e ju bem nämlichen 3 tt)e ^ e 
Unterschriften ju fammetn. 

Diefer Vorfd)lag l)at bereit» oielfad)e 3 lI (^ mmun 9 gefunben; erlangte berjelbe in 
weiteren Greifen oielfadje Unterftü$ung, fo mürbe ber Äojienpunft befriebigenb gelöft fein. 

3nbem mir bal)cr ba§ Programm unb bie Vebingungen ber 5lu»ftellung anfdjliejjen, 
rid)ten mir an alle ©önner beS Unternehmens, welche geneigt finb, 
ba»felbe in ber oorer mahnten 51 rt 511 unter [tüfccn , bi c 5luff orber ung, 
i t) r e bejüglicb^e (Sri lärung unb bie tt)r et ^freunbe auf anliegenbem 
Formular balbigft an unfere 5lu»ftelIungS = ßommif fion gelangen 
1 a f f e n 5 u wollen. 



63 

lieber bie eingegangenen Beträge wirb Sftedjnung gelegt. lleberfdjüffe ber 9Iu§= 
fteflung fotten je nad) 33efd)luJ3 ber ©eneratöerfammlung be§ 33erein§ gu einem gemein= 
mitogen $mede im Sntereffe ber gifdjerei berwenbet werben.*) 

$er 2{u3ftf)u& bc§ Seutftfjen $tfd)erci=$emn§. 



SBürjburg, Oftober 1878. 

F. Z. %l§ eine unferer Hauptaufgaben betrauten Wir bie SSefe^ung be§ Maines 
mit Karpfen nnb ©djleirjen. Seibe §ifd)arten Waren früher in unferem «Strome 
rcid) t>ertreten; fie finb arg bc^imirt, ftetlenweife ooflftänbig ausgerottet, llnb bod) ge= 
beiden fie prädjtig barin, namentlidj ber ®arpfe, taidjen aud) mit (Srfolg. Mein 
iljre 3Sermer)rung t)ätt feit längerer $e\t nidjt mel)r gleiten ©abritt mit ir)rer Sßer= 
nidjtung. 23iet baju mag beitragen, baf? bie oberpotiäeilicfjen 93orfd)riften Dom 27. $uli 
1872 bem Karpfen nid)t tocnigftcnS ba§ SörüttlmaB ber «Sd)teit)e (15 Zentimeter) 
gewährt baben. 3)a tt)o ber Äarpfe nur in gcfdfjloffenen Sßäffern gejücfjtet ttürb unb 
fief) in freiem fjfluffe gar nidjt ober nur t;öcf)ft au3nar)m§meife uermefjrt, wie in 9corb= 
beutfd)Iaub,,mag bie 33eftimmung ber 9te£mafd)enmeitc allein genügen; aber wo man, 
töte im 9JZaine, auf natürliche ftortpflanjung be§ Karpfen rechnet ober wenigften§ 
rechnen tann, wo äugleid) ber gang ber gifdje, namentlid) ber jungen SSrut, fo ein= 
gefieifdjt unfdjonfam betrieben wirb Wie bei un-3, bellten wir bie .©d)u|maferegel be» 
SBrüttlmafjeS für abjolut notbmenbig. 

2)aS Üicfultat unferer 'Harpfen = unb ©d^Iei^enjudjt für biefe» 3al)r entbob 
un§ aflerbings junädjft ber Obforge in einer 9tid)tung. %\ Karpfen nemtid) ergaben 
bie Dom herein auf längere Q?'\t lebigtid) jur ©cwinmmg Don beiberiet 53rut erpadjtcten 
5Pcid)elfeIber 28eir)er nur eine geringe 3luöbeute, eine befto reichere jebod) an 5 d) leiten. 

Qm Saufe bc§ 20. Oftober würben 5000 ©tuet oon uns gewonnene jweijä^rige 
©djteirjen burd) unfer 91u*fd)ußmitglieb |)errn Si. £>rejj in 2Karftbreit unb noct) 
mehrere 33erein»mitgtieber jroijdjen Ailingen unb s ])torftbreit bem ÜJiaine an pnffenben 
«Stellen übergeben, flögen fie gebeitjen! 

21ud) an jungen Sadjfen wirb unfer 2ßain wieberum einen fdjöncn 3uwadj» 
erfahren. Saut oor einigen Sagen un* geworbener 2Jtitt§eilung l)at ber "Jlusfr&ujj be§ 
SDeutfcrjen gfifrfjerei = Vereine» befd)Ioffcn, für ba§ 2Jiaingebie1 aud) in bufem äötnter 
Wieber 100,000 ©türf 2ad)§eier abjulaffen. $ie (Sier Jollen in D rfd)iebewn ^ßrioat» 
jüdjtcreien, fo 30,000 Btütf baoon in ber feijr gut eingerichteten unb geleiteten ^Inftalt 
unfereS tefdmjjmitgtiebes £)errn Kaufmann ©. Äunfel in 'Diarf trjeibenfetb, au3= 
gebrütet werben, ^n ber !£f)at, wir rjaben aöen ©runb. bem ^eutfd)en gifdjerei=33erein 
für bie unermüb(id)e gürforge, bie er unferem 9Jcaine fdjenft, banfbar ju fein. 

*) SDaS Programm ber 2luSftoUitng roer^en wir in uä'djfter. Kummer ücröffen: tieften, ©te 
unterfertigte jRebaftion ift gerne bereit, Erklärungen im «Sinne obi en SUiSfdjreibeitö entgegen jn 
nehmen unb an bie 2lu8fteUung8=(5ommiffton \uä) Formular ju »ermitteln. 

$Die SRebattion ber „TOittljeitungen". 



64 
III. Jltt* ^efferteid). 

Dberöfterrctifjifdjer $ifdjernub. 

2 inj, 11. Oftober 1878. 

2)ie 2lu§J<$uf$fijjung be§ (Srften $ifd)ertfub§ für Oberöfterreic^ Dom 9. bS. gab 
ein getreue» 23üb Don ber gegenwärtigen Sttjätigfeit biefeS Vereine», barjer mir bicfelbe 
nad)fter)enb im Ausluge bringen. 

Vorerft machte ber Vorftanb, |)err Slnton Gatter, bie DJcittljeitung , ba|3 fid) mit 
jebem Sage bie Anmelbungen jum gifd)5ücr)tertage in Kammer Dom 3n» unb 
KuStanbe fo anfe^nltd) mehren, bafj bie Abhaltung berfelben felbft bann geboten er* 
fäjeint, ruenn er aud) nur mit ben bürftigften Mitteln biircr)gefüt)rt werben foflte ; bem= 
gemäfj werbe er fid) fd)on in ben nädjften Sagen nad) Kammer begeben, um benfelben 
an Ort unb ©teile fofort einzuleiten. 2)iefer ©ntfdjtiejsung be§ Vorftanbe» rourbe bon 
allen 9ui»fd)uf3=9ftitgliebern freubigft jugeftimmt. 

f)err ^ermann Banner berichtete über bie nad) feinem $fane jur ©ierjerung 

gegen Ueberf$toemmung»^©efar)r Dorgenommene Umgeftaltung be» 33rutr)aufe§ in 

St. $eter; £err 3o[. Äöttel, ber Sefitjer ber $ifd)aud)t=<HnftaIten in «Reutird&en 

unb Kammer, meinem megen feiner Verbienfte um bie fünftlidje Sfifdjjudjt Don 

bem ©cntrat= , 2lu§f(f)uffe ber f. !• SanbiüirtfjföaftS-Öefeflfdjaft rt»iebert)oIt ©taat»prämien 

juerfannt würben, fjabe beim S3efuct)e ber Slnftalt biefetbe fo äWerfmäfug befunben, 

bajj er ficf) in anerlennenbfter 2öeife barüber auSfürarf). $err Sirettor ^ranj in 

$lam rjabe fid) megen 53ejug Don @belfifd)brut für bie gifd)mäffer be§ £errn 

©reifen 61am=9J}artine$ perföntid) in§ SinDernetimen gefetjt unb aud) Don anberen 

gifrfjercibefi^ern feien bereit» anfragen in biefer <£)infid)t eingelaufen, barjer gute 

SluSfidjten für bie näctjfte SBrutperiobe Dorr)anben feien. 9?ad)bem berfelbe au§= 

etnanberfe^te, wie ber Don bem berühmten amerüanifetjen ft-ifdjer 9)tatr)cr im Dorigen 

Saljre jutn ßroetfe ber SranSportirung ber caIifornifcr)en 2ad)»eier nadj (Suropa erfunbene 

(SiSapparat megen Doütommener 33e»oär)rung Wnlafj ju Verfudjen gegeben l)abe, bie 

ausgebrüteten (Sbelfifdjeier wäfjrenb ber 2Bintersjeit in jeber froftfreien Sotatitöt bi» 

menige Sage Dor bem 5tu§fct)Iüpfen pflegen ju tonnen, Weldje fefjr überrafdjenb au§= 

fielen, meil in ber barauS erhaltenen S3rut faft feine trüppetfjaften Vitbungen Dortommen, 

mürbe fein Antrag auf Verfertigung eine§ folgen Slpparate» unb Anfteflung eine» 

33erfucf)e§ jur Erprobung biefer für bie Verpflanzung ber ^iferje Don einem 2Bettttjeil 

in ben anberen fo mistigen (Srfinbung bcljuf» $Serid)terftattung beim näd)ften fjftfdji» 

jüdjtertag in Mammer einftimmig angenommen. ®ie Don ir)m in bem bei in= unb 

au§länbifct)en StuSftellungen mit ben erften greifen au»gejcid)neten Atelier be§ £)errn 

91. Üteb Deranftafteten Verfuge, bie Slbbitbungen ber $ifa> auf pl)otograpr)ifd)em Söege 

rjersuftcllen , feien fo Dotlfommen gelungen, bafc gädjmänner ertlärten, e§ märe bie 

Verausgabe berfelben im Sntereffe ber 2ßiffenjcf)aft fetjr münfd)en§roertr). 2)er 51u»fd)uJ3 

befcrjlofj einige groben baDon auf bem f$?ifct)jücr)tertage in Kammer austüftelten. $err 

©Dmnafial=$rofeffor 9tupp erflärte fid) bereit, bei ber Anfertigung berfelben mitmirfen 

§u motten. 

©d)lie^lid) übernahm ber 5ßorftanb=©tellDertreter ^err 3ol)ann 2) anner bie 
3Serfaffung ber Petition an ben tjorjen ÜtetcrjSrat^ um 33efa)leunigung ber (Srlebigung 
be§ gifd)erei=(Sefeöe§. 



65 
IV. $xe glftämwimg ber Jfifdjoffer-gagb. 

^lu§ Wittelfranfen, Oftober 1878. 

Unter ben Mitteln jur Hebung ber gtfdjeret in unfern ©ewäffern fterjt bie AuS= 
rottung ber in einzelnen SanbeSfljeilen fet)r Ijäufig oorfommcnbeti $ifd)otter obenan. 
Wujj ber 58eji$er eines gifdjwafferS wegen biefer abfohlt fd)äbltd)en Spiere — ebenfo 
wegen ftarlen gifdjereifreüetS — fort unb fort gewärtigen , ba% fein SBefijjtfjum au§« 
geraubt wirb, fo oerliert er bie $reube an folgern 33efitj ; er wirb eS bann teineSfallS 
befonberS fronen, mit wertvoller SSrut befetjen, ober fonft ©elb auf baffelbe öerwenben, 
ba ber (Srtrag mutfjmafitid) bod) ntdfjt iljm, fonbern bem $ifd)rüuber 51t gute fommt, 
jumal er fid) nad; unfern Sagbgefejjen nicfjt fetbft 51t fct)ü|en im ©tanbe ift. W\i 
9tecr)t mürben bafjer in einzelnen Greifen Prämien für Erlegung biefer 9taubtt)iere auS= 
gefetjt unb ift babei Wittclfranfen borangegangen. ©S roirb l)ier für jebe Erlegung 
einer Otter eine Prämie oou 6 Warf auSbegatjIt. Obmof)l biefe morjtmo(lenbe 9D<iaf$= 
reget fd)on mehrere S<^e befielt, ift bod; eine recfjt entfdjiebene Abnahme ber Otter 
nod> nidjt ju bemerten. @S mag bieS batjer rütjren , bafj bie $ifd)otter unglaublich 
Weit wedjfett unb ferjr lange ©treden unb auSgeberjnte ©ebicte r)eimjucr)t , bie Spiere 
alfo aus bm benadjbarten 9iegierungSbejirten greibeuterjüge in unfere ©ewäffer madjen. 
Offenbar fer)tt eS aber aud) an ber energifcfjen Ausübung ber Sagb nad) biefem, fdjwer 
ju erlegcnben 9taubtt)iere «Seitens unferer Säger. (Sine ,f)ü()ner= ober f)afenjagb, fetbft 
ber Anftanb auf 9rer)e , ift biet bequemer unb bebaglicrjer , aud) leidster bifettantifdj $u 
betreiben, als bie füftematifdje ^agb auf gifdjottem ; ber babei nötige , *Räd)te lange 
Anftanb auf biefe Stfäere, baS fdnoierige 23ef)anbefti ber Ratten unb Segeifen unö bie 
junt 2r)eit foftfpielige S3efd)affung biefer Apparate fdjreden oon biefer SßQb ab. 

@S tritt nun bie $rage auf, ob baS gegenwärtige ©nftem ber ^rämienoertt)eifung 
jur 5lu§rottung ber Spiere red)t förberlid) ift. 

Se|t wirb für jebe erlegte gifdjottcr bie Prämie oon 6 Warf auSbe^tt, ofjne 
Unterfcfjieb, ob fidt) ber Säger babei befonbere 9Jlül)e gegeben rjat, ober ob ü)m nur ein 
3«fött günftig War. (Sine bei ber Sreibjagb auf |)afen müfietoS getöbtetc gifd)otter 
trägt bem gtüdtidjen @d)üt$en bie grämte ebenfo ein, als wenn ber Säger 2öodjen 
lang bei Wadjt unb bliebet , bei ßälte unb groft nad) trjr auf bem Anftanb gemefen 
wäre , ober fid) mit gaüen öerfetjen, bereu waibmännifdje 33ef)anbtung erlernt, unb fie 
mit Umfidjt, gä^Q^it unb Würje angewenbet ptte. ($S bürfte anzunehmen fein, bafj 
etliche wenige am r i d) t i g e n $ 1 a tj e wofjnenbe, föftematifd) aröeitenbe gifdjotter jäger 
für bie Vertilgung ber Spiere an einem gluBtaufe inefjr Wirten, als f)unberte, einen Sejirf 
burdjftreifenbe Dilettanten unb 'Sonntagsjäger unb erfdjiene eS üie((eid)t oorttjeilbafter, 
„©pecialiften auf $ifdjotter" bei entfprecrjenbcm (Srfolg itjrer Arbeit ausgiebig ju 
prämiiren, bagegen bie unterfcfneblofe ^rämiiruug ber Erlegung ber 21)iere einjufteHen. 

2Bir unterbreiten hiermit biefe (Sebanten bem fadjoerftänbigen ^ublifum unb be= 
inerten, bafj bura^ bie oorgefc^lagene Wet^obe gemifj feine einzige, einem Säger zufällig 
aufftofeenbe ober Ieid)t ju erlegenbe gifdjotter weniger getöbtet, woiji aber ein plan* 
mäßiger , barjer wirffamercr 3Scrnic|tungSfampf angebahnt würbe, otjne ba^ ber ^reiS 
ein größeres ©elbopfer aufzubringen l)ätte.*) 

_ *) SDer gemalte 23orfc^tag fc^cint {ebenfalls ber 33eac^tung loertl) , nadjbem erfatjrung6gemä§ 
ba8 feit^ertge ^rämiirurtgöft)ftem — roentgfienS bis je|t — feinen auSreidjenbeu (Srfotg erjtelt 
^at. ©ie Sc^tttertgfeit beö SSoüäug« bürfte nur im 3(agbgefefee liegen. SBir erfudjen jebenfaQä um 
»eitere fad^öerjiänbige Steuerungen über ben Slntrag., ' £>. 9?eb. 



66 

Y. pafjrttefjmmtgett itöer £telfe$ud)f. 

«mitgeteilt 
Don £crrn §offi}d)er Uuflfcr in Jltündjeit. 

30. October 1878. 

Sie Anfidjt, baft Ärebfe nur in ben Monaten orjne „r", alfo nur im 9Jcai, 
3uni, ^ult unb Auguft, irjofjljdjmecfenb unb reidj an ^fleifd) feien, ift jraar eine fe^r 
Verbreitete, aber nidjt al§ üotlfommen richtig anjuerfennen. 9cur bie Monate Secember 
bi§ April finb e§, in benen bie Ärebfe an SQofjlgefdjmad unb $üüe abnehmen, toeil 
fie tt<är)renb biefer SHonate nidjt fo reid)tidje§ gutter rjaben. daraus folgt nun aber, 
bajj $rebfe in einer gütteruug»=Anftalt bei reichlichem unb gut gemäfjttem gfutter aud) 
roätjrenb ber letztgenannten 3 e 't ßeibe (Sigenfdjaften beroaljren. 

At§ Butter üermenbe id) in meiner Anftatt an Gcreatien: gequollenen Jpaber, 
©erfte, $om, Sßaijen, üorjugsroeife aber 9Jlai§ unb Gürbjen, an animafifdjer 9M)rung 
foldje, bie roenig ©djmu£ buret) Sdjuppen ober ©rätfjen jurüdfäjjt. iöei einem 33cftanbe 
üon 24,000 ©tüd Gbelfrebfen füttere idj 9 ^fb. 2Jlat§ (£ürfifdjen SQöatjen), ber in 
gequollenem 3uftanbe na^cju ba§ boppelte ©emidjt Ijat, unb aufjerbem nod) reidjlid) 
Sifdjrogncr unb (£ingetr»eibetfjeile, fomie fleine $ifd)e. 

©efäl)rlidj märe e§, wenn t>a* gutter ju fnapp bemeffen mürbe, ba fid) bie 
$rebfe in folgern gaUe gegenfeitig anfreffen. Audj auf bie Au§fd)eibung foldjer itrebfe, 
bei benen bie Quittung bcüorftel)t, mufe geadjtet merben, ba biefe fonft ju ©runbe 
ger)en. 9Jtan erfennt fie an iljret grünlichen ©djale gegenüber ber rottetet) = braunen 
jener ®rebfe, bei roeldjen bie Häutung nid)t nafje beüorftefjt. 

Sie Häutung ift ein Vorgang, ber fid) afljäbrtidj erneuert; bie Schale pla^t auf 
bem Ütütfeu unb ba§ 2t)ier arbeitet fid) ganj meid) unb bergröjjert §erau§. <Ba)on naa) 
einigen Sagen Herfallt bie äußere Söebcdung mieber. 

(Sinen Srjeil be» Materials jur Häutung liefern bie ^ruci fmlbfugcligen augeu= 
förmigen ATalffdjeibcn , meldje üon ben ©rufen in bie 93ta genf)öf)te gelangen, bann 
aufgelöft unb in bie ©äftetnaffe übergeführt merben. 

23on ^ntereffc mödjtc nod) [ein, bie UnterfdjeibungSmerhnate an $rcbfen ju 
erfahren. 

©er (Sbelfrebä (astacus fluviatilis) ift an ber unteren 3d;ecrenflact)e rollt), ber 
(?teinireb§ (astacus saxatilis) an berfelbcn ©tetfe matt meifjgrau, roeldje garbe fidj 
aud) beim ©ieben nid)t Deränbert. Steterer mirb nidjt größer al» 10—12 crn., 
mäfjrenb erfterer beinabe bie jrorifadje Sänge erreicht. Gü» ift -mmr nur ein unb biefelbe 
Art, aber bie üerfdjiebene Sntmidiung rjat ifjren ©runb in ben uerfdjiebenen 33efd)affen= 
Reiten ifjreS Aufenthaltes. 

Sie Unterfd)eiöung§merlmalc ntuifdjcn ^Ränndjen unb SEBeibcrjcn finb folgenbe: 

Sie IDcänndjen rjaben üerrjältnirrnäftig jum Körper große Speeren, bie 2Beibct)en 
bagegen Heinere ©djeeren ; bei ben Wünnebcn conoergiren öom erft n Otingel be§ ^)inter= 
Ieibe§ gegen bie S3aud)p(atte je jroei ©täb^cn, me d)e ben 2Bcibri)en fehlen; bie 2Bribd)en 
bagegen fyahm bebuf» befferen ©dju^es für be auöjubrütenbcn @icr an ben 9fänbem 
ber Scf)mänje l'mU unb red)t§ noeb roeitere 93ßgenfortfä|e. 

$ei ber Aufbewahrung jum 3 roe( ^ c 0fr Haftung mirb man bie SBeibdjen oor 
ber 3 e 't ber Paarung, meiere in bie jmeite frälfte Ottober biy @nbe 9looember fällt, 
bon ben Iftänndjen trennen muffen, ba fid) letztere ju 5?obc befämpren mürben. Aber 
aud) für ÄrebSjutc&tanfialten ift e§ erforberlid) , bafür 511 forgen, bajj bie 3 a ^ oer 
^DMnndf)en bie Qat)l ber 2Beibd)en nur fjalb erreiche. 

3um ^djluffe mödjte \ü) nod) erroäbnen, bau fid) aud) ^ei t>en ^rebfen bejüglic^ 
i^rer Färbung biefelbe @rfd)einung finbet mie bei ben (5belfifd)en : Sßäffer mit lid)terem 
©runbe unb b e öerem ©rün bebingen aud) lidjtere färben, al§ foldje mit bunf lerem 
©runbe unb tieferem ©rün. 



67 
VI. 3»om ^obenfcc. 

Sinbau, 31. Ottober 1878. 

$m Saufe beS geffrigen ÜcadjmittagS fanb im £)otel 91 e utemann basier ein 
3ufammentritt oon 9lbgeotbncten beS ©eutfdjen gifcr)erei=33crein3 in Berlin, metdje bie 
Aufgabe Ratten, bie gifd)ereiücrr)äftnijfe am 53obcnfce mat)räunel)men, mit $ijd)ern unb 
fyifdjereifreunben ber Umgebung ftatt. 

2In ber Spi|e ber (Sommtffäre beS genannten 93eretn§ befanb fid) ber öerbien[t= 
wolle Sßräfibent beweiben, $ni o. 53et)t = Sd)mofbom, äftitgtieb be§ 9ieid)Stage§, 
wetd)et aud) ben SSotfilj bei ber Seratfmng führte. 3u ben auSttärtigen ©äfien jäljlte 
femerS ber befannte S-ifdjäüdjter, |)ert Obetbütgermcifter Scfjuftct üon ^teiburg i. 33r., 
ju im tjiefigen 2r)eilne^mern £)err Bürgermeifter n. 2of)orD,.atS Vertreter ber Stabt 
Sinbau, £ert 5tffe[for 9Jcünd) als Vertreter beS f. Ve^irtsamteS. 

2)er 33efprcd)itng mürbe eine aus jmölf S ra 9 t,n beftefjenbe S£ageSorbung ju (Srunbe 
gelegt, ©er Sntjalt berfeiben bejog fid) burdjmeg auf ben gijdiereibetricb im Vobenfee, 
ber in ber Sbat einer Siegelung bringenb bebaif. Senn in feinem «Seegebiet finb bie 
einfd)tägigen 33err)ältniffe uermorrener unb ungeorbneter als in bem noct) immer fifct)= 
reidjen Vobenfee, in beffen £)crrfd)aft fid) fünf llfer= Staaten tijeilen. 

$)ie f^otgen btefes „internationalen" 3 u f ianöe5 m ® e ä ll 9 öitf baS gifd)erei= 
mefen mürben in einem fefjr eingefoenben Vortrage beS Jpercn 33ürgerrneifterS t>. Soffom 
gehörig beleuchtet, ©erfelbe betonte bie Wotrjmenbigfett eines energiferjen gemeinfamen 
Vorgehens jämmttierjer beteiligtet Staaten unb gab bem 2öunfcr)e EluSbtud, bafj biefe 
ßonferenj unter Vermittlung beS (Sentral=VereinS in Berlin Ijieju Anregung geben mödjte. 

tiefem antrage mürbe Seiten» ber Ferren 2tbgeorbneten ibunlicfjfte Berüdficfjtigung 
jugefietjert. 3>tefelben erneuerten jugleicr) bie Seitens ber genannten VereinSleitung 
fd)on früher gemachte 3ufage, e ' nen ^(M* ber com beutfdjen 9teid)3tag für Qmdt ber 
g-i)rf)^ucr)t gemät)rten Mittel jur Vefetmng beS BobenfeeS mit Gsbelfifcfjen ic. üertoenben 
ju motten, geigten jugleict) einen nact) neuefter (Sonftruftion gefertigten Brutapparat üor 
unb gaben nacrj allen 9ricrjtungen roünfct)enSroertr)e Einleitungen unb s 2luffd)lü[fe. 

So natjm bie (Sonferenj einen allfeitig befriebigenben Verlauf; bie Sljeilnetjmcr 
berfe!6en fdjieöen mit lebl)afte[tem $antgefüf)l für bae uom ©eutfdjen g?ifd(>etei=5Berem 
tunbgegebene fjolie ^ntereffe an bem (Segenftanb ber Vert)anötung unb mit ber f ften 
3uoerfid)t, bajj aus ber t)ier geftreuten Saat für bie gijd)erei=Verl)ättiüffc im Vobenfee 
Erfreuliches entipriejjen merbe. 

SQBir tjoffen Stjnen balb Söetteres batübet berichten ju tonnen. s. 



VII. goncfjjottbeitjen. 

£errn (8. in Sttflölfia&t. Sßtrb in öeränbertet gönn in nädjfter Kummer oet»ettbet »erben. 

£errn 3. in ilÖünbu* fl. pr gütige Diitibeüung beften San f. 9?od) tücfftänbige 93e|'pred»ung 
in näd)fter Kummer, 93ricflict)c6 in ben allernädjftcn lagen, fernere freunbltdje Unter|tüfcung fd)on 
je^t erbeten. 

£errn * <&ä)\»abmiinfyett. 2öirb bitter) Äreujbanbfenbung etfebigt, fobatb mir in ben 
5öefitj ber nötigen (jpemplare gelangt finb. 

§errn 20. (8. in 'JUnberft. ©ein mit geehrter 3ufct)rift f. 3t. !nnbgegebenen 2öiinfd)e fönnte 
numne()t entfprod)en reerben. Ser s l?reiö ber beiöen ^a^rgänge beträgt je 1 JC 50 4 unb ftefyen 
biefelben auf »eitere gef. aftüdäufeerung jut Verfügung. — Sine Zeitteilung über ben ©tanb unb 
bie S^ätigfeit S^res jungen Vereins roüvbc gerne entgegen genommen. 

|)mn Üet)rer %. in ^»ctlbrwnn» ©er Äieiö Obcrbaijeru ift leiber uid)t, roie mehrere anbete 
9cegierungSbe',irfe , in ber glücflidjen Sage, . einen g-onb jui ^tamiitung beö Otterfange« ju 
befi^en, 'inbem ber beöfallfige Antrag be« §etrn 2anbratt)eö Sß?ieöpauer in Jraunftcin eon ber öorig= 
jährigen Äreieiüerfammlung abgelehnt rouroe. ©ooiel roir oernommeu, »irb ber Antrag biefeö %at)V 
erneuert »erben unb l)offen unb »ünfd)en »ir it)m ein beffercö ©c^ieffaf. Sann fönnte mögUdjetroeife 
aud) 3 l )t ©c6iit3c nod) batan tommen. 



68 

£errn ^Hfl. •£• in 9$. bei 9J. 3br jün^fter fdjäfcenöwertfcer Seitrag iji bereit« gebrudt, formte 
aber für biefe SJiummer rtid)t mefjr bermenbet rocibm. ©cm weiteren roertfyen Antrag roegen Slnmetbung 
jur 2iufnab,me in ben 93at>er gifdjerei^erein rourbc nttfprodjen, nnb ttJttb weitere SRittljettung folgen. 

^tf<f)erei*i*ercitt in <$Uam. (gütiger 33erid)t in uädjftcr giummer. 

yiaü, 9^ic^<•tba^lertt. Slucb bie Seridjterflattung über bie £(jätigfeit ber 9iieberbai)erifden 
2ofaI= nnb äBe$irfSs§ifd)ereiöeretne mufjte bieSmat roegen fanget ah Sftaum eine Unterbrechung erfeiben. 
3)ie gortfefcung mit „fianböfjut" unb reo mögiidj aud) „Sßaffau" erfolgt jebod> fidier in ber Miod) 
tiefe« SOconat erfdjetnenben 9ir. 9 ber „SJcittfyeitungcn." 2>te tKcftaftiou. 

YIII. §nfexaU. 
3(it,)ciac unt) (gmpfrljhtttfj« 

Unfereu geehrten @efd)äftöfreunbeu t)ier unb cmöteärtS roibmen Wir Ijiemit bie crgebenfte 2tn^eige, 
bafj burd) baö Stblebeu beö ©efcbäftStbeilfyaberS, unfercö lieben ^rubere k., -£>rn. Sinti? eae ftttjfer, 
baö oon bemfelbeu unb bem eegebenft Unterfertigten auf Ijieftgem ?ßlat3c biöl)er gemctnfcbaftlid) betriebene 

$ifdjewt= unD Iifdjljanölung$=(5cfdj8ft 

{einerlei Unterbrcdmng erteibet, fonbern unter ber girma 

QeE>xx\&ex iiutffer 

mit ben 9ieliften in unocränbertcr Sßkife fortgeführt toirb. 

3nbem roir bal)er für baö unö fcitfyer gefdjenfte Vertrauen banfen, empfehlen toir unfer ©efdjäft 
bin roertb.cn Äunbfcfyaften , inöbefonbere ben 5£itl. £errfd>aften , ben Ferren ,£>otelbe[ifcern unb aUeu 
unfern ©önnern unb (Mcfd)äft8frennben unter ßufieberung fortbauernber reellftcr 33ebienung. 

3m tarnen ber ftirma: 

Sodann ©a*>tift ^ttffe*, 

hg!. Ijoffifdjcr in ftlünrljen. 



£ri}(tUߣ 



oon 5$ad)fmcücti, <&eefoveUen, &aibliiu\cn unb fSaftatfan liefert närfjftc» 
grüfyjabr bie unterjeidjnete 2lnftalt 

©eneigte Aufträge tuerben bis [pätejrenä Snbe 'DJoocmber erbeten. 

i'ifclijitcfit^llnftatt «IimfeitenmüMe 

bei Sftofenljenn 



^erliauf von ( Sa<K)$fot(Ken-§im\. 

SDer in biefetn §erbft fetjr ergiebige SadjSfang in ber M)e macljt e§ möglicf), 

(tnaefofitete £adfiem $u 9W. 6. — pet £aufent> 

jum Serlaufe anjuBieien. 

portofreie Anträge nimmt entgegen bie 

Cl|iemfec«3W)mtnißratton in Srauttltein. 

jeber 3lrt für fttüfie, Seen, Steige unb fünfilidjcr gtfcfjjucijt, 

£$flÖ& : mxb s V>oc\clnct\e, 

liefert beftcnS unb billigft |). fHum in ^elökiid) (Vorarlberg). — ^ßretSfourant über 
150 Oerfd)iebene 9tetje unb ©ebraudjsanlucifungen gratis. 

gür bie 9fcebaftion uerantroorüid) : Tl. (Sifenb erger in £BIj. 
Ägt. §of=33ud)bruderei uon @. 'iöc ü r) 1 1 1) a I e r in 2ftündjen. 

^tür ben g&nd)fian&ef in comwii'fion bei £l)coöor A dt er mau n in ^Utndictt. 





II über 



§ tr g a n 




bei 



&<tt)et*ifd)eH 3fij<f)crei:&crctned« 



Ulr. 9. 



ptündjen, 10, ©e^emkr 1878. 



III. SfaQrg. 



Die „IRittfjeifunöcn" erfdieinen iu sroanßsfofen Hummern, jitl)didj miubeftens ad)f ftlal. Das Abonnement beträgt für ben 
3aljrgang 1 28arll 50 J?*fg. unb merben ße|Muugeit bei ben kgl. JJoftaitftalten entgegen genommeil. — ;3n(erate merbtit 

bie bnrttilnufenbe JJetitjcilc mit 20 jJ*f. beredjnet. 

%nt)i\ 1 r : I. S)ie ^ifcbsudjt »or bem oberbatyerifdjen Sanbvatfye. — II. ^>roa.vamm für bie internationale 
SluöfleUung Bon s $robuften unb @erätbfd)aften ber 6ee= unb 23innenfifd)em su Berlin im 3at)ie 
1880. — III. Ueber ba$ auftreten bev ftledenfr anleiten an ©atmoniben. — IV. 93cvidt)te auö 
•ftieberbatyern (gortfefcuna,). — V. 23erein$ = Ü}err;anblungen. — VI. ßorrefponbenj. — 3"f erate - 

I. £xe ^iftyutft vox btm oßerßanenfdjett Jianbxatfye. 

2flüncf)en, 4. Dezember 1878. 

$n ber üorigjäfjrigen äSerfammlung be§ SanbratfjeS üon Dberbatjern mürbe 
befanntlid) üon bem SanbtatljSmitgliebe §erm Bürger meifter 2Bi§pauer üon 5Eraun= 
[lein ber Antrag auf 23emiüigung einer Summe üon 1000 Ji. jur Hebung ber 
3ifd)äu<$t unb inSbefonbere jur ^rämiirung be§ Otterfange§*) ein* 
gebraut, jebo^ üon ber Sßerfammlung abgelehnt, miemoljl nid)t blo§ ber Referent jeine 
ttjeütoeife (Genehmigung begutachtete, jonbern aud) ber f. 9tcgierung§iommi(fär unb eine 
Steige angefeuerter 5CRttgIteber be§ SanbratfjeS befürtuortenb bafür eintraten. 

$eute, mo mir einer neuen SanbratfjSoerfammlung gegenüber ftetjen, in melier 
oorou§(i(f)ttid) berjelbe Antrag toieberieljren toirb, bürfte eS mof/t am ^ßta£e fein, auf jene 
33crt)anblung jurücf ju greifen, unb bie ©adje üon unjerm Stanbüunfte nätyer ju beteuerten. 

*) ©er 2(ntrag lautete: „(So [et im Snteveffe ber gifd)$ud)t be8 ÄreifeS Dberbatjern unb jur 
(Srmögüd)ung ber Vertilgung ober 23erminberung beS gefäljrlict>ften geinbeS berfelben, ber ftifdjotter 
bejtv. 3ur ^rämiirung öon Otterfängen im fireiSbubgct pro 1878 ein ^ßoftulat t>ou 1000. ÄL einjufefcen. 



70 

3n ber ©itmng bom 13. Sesember 1877 referirte £>err Sanbratf) $apfr)amer 
übet obigen Antrag. Referent anerfannte bie ^Berechtigung be§ Antrages, unb bemerne 
nnier 51nberm, bafs eine Vermehrung ber ftiferjotter in neuerer $eit ollgemein conftatirt 
fei. Siefe» möge mo£)I barjer fontmen, meit ber ^ßelj ber Otter im 2Bertlje gefunfen 
unb rjieburcr) bei ben ^ngbbefi^ern ber Qsifer für bie mürjeooHe Erlegung biefe» fdjlauen 
StljiereS erlahmt fei. SBieroorjl nun Referent e§ eigentlicr) für Aufgabe be§ r>av»erifct)eri 
gifdjereiüereinö, ber $ifd)ereibered)tigtett unb gifctjtüafferpäc^ter erachtet, fid) gegen biefc 
Kalamität ju fdjüjjen, fo glaubte berfelbe bod), eine einmalige ©ubbention au§ $rei»= 
mittein ju 500 JI. beantragen 511 füllen. Ser II. tefdjuf; befdjfojj jebod), meber 
auf ben Antrag be§ £>errn SBiSpauer nod) jenen be§ £)errn Referenten einjuge^en unb 
motibirte biefc 91blel)tiung bamit, bafj jur 3?it ba§ $rei§bubget Ijinlänglid) belaftet unb 
bie Erlegung ber $ifd)otter für ben Säger nod) immer forjnetib fei, inbem ber SBertl) 
be§ Otterpelje* nid)t fo bebeutenb gefüllten fei. 

£err Sanbratr) Villing empfahl im Sntereffe ber gifc§5ud)t roenigften§ ben 
Sßerfucf) ju tnadjen, unb trat bem antrage bc§ Referenten bei. 

§err Satibratfj 20 e i n 3 i e v t erflärte fid) für bie 9Ib(efmung, ba er nid)t einfelje, 
marum fjier ber $rei§ tjelfenb eintreten [olle. Sie 3i^roafferbefi|er foUen 
fid) nur felber Reifen. 

Siefer ^tnfdjauung trat $exx Regierung§ratf) $ftalä cntfd)ieben entgegen, inbem 
er ausführte, baß bie gifdjereiberedjtigten nidjt in ber Sage feien, fid) felbft ju Reifen, 
ba ber Dtterfang jur S'agb unb nid)t jur gijdjerei gehöre. Rebner erörterte ba§ Ver= 
fahren, nad) metdjem bie ßrei§ftette bei ©enctjmigung be§ Antrages bürgeren mürbe, 
unb bemerlte unter Stnbcrm, bafj bie grämte für eine erlegte Otter etma 20 JL 
betragen Dürfte. 

£)cvr Sanbrau) 33ermüf)ler bon Wtäbad) erflärte bie Vertilgung ber f$äblid)en 
Otter al§ eine bringenbe ftrage ber Sifdjjuctyt, begrüßte beSrjatb ben Antrag unb erläuterte, 
bäfj bie ©limine bon 1000 Ji ba» $reisbubget feine»meg§ errjebfid) belüften mürbe. 

3m gleicher SScife äufjcrte fid) |)en Sanbratj) 33reb, inbem er ben beantragten 
3ufdmf5 im b ollen Setrage begutachtete. 

|)err Sanbratr) ®raf ?lrco fprad) gegen ben gufdmfj juttäd)ft au§ bem ©runbe, 
meil mit ber beantragten ©intime ba§ müttfd)cn§mertlje $iel einer £> eDun 9 ber ^ifcrjjucrjt 
bod) nid)t erreicht mürbe. Sie t «pauptfifd)ottern feien bie gemiffenlofen gifdjmafferpädjter, 
meldje beS ©eruinncS tjalber bie ©etoöffer ausbeuten unb ba§ gifdjmerf ju ©rttttbe ridjtett. 

$crr ßanbrau) Sßadjmabr erflärte fid) für ben Antrag; um bie gifd)äudjt ju 
erhalten, müfie eine größere Vertilgung ber §ijd)ottcrn angeftrebt roerben. 

©djtiejjlid) empfarjt ,v>eru Sanbratr) $apff)amer miebcrrjolt in mannen 2Borten, 
menigften§ einen 3ufdjuf3 öon 500 Ji ju bemifligen. 

Sie Majorität bcfdjlofj jeboer), mie fdjon bemerft, bie Vermeidung beiber Anträge. 

©0 ettbete ber erfte Verfud), ben Sittereffen ber gifdjäudjt an biefer ©teile (Sin* 
gang ju berfdjaffen unb ifytteu nad) beut Vorbilbc anbercr ®rei»bertretungen audj rjtcr 
eine mofjlmotlenbe Sebad)tnaf)ine 5U ermirlen, mie fid) beren anbete mirtl)fc|aftlid)e 3ro e '3 e 
längft %w erfreuen rjabett. 

SBir folgen bem nädjftcn ©inbrud biefer Vcrljattblung, inbem mir ben rjoäV 
geehrten Männern, meldjc in ridjtiger (Srfennung ber mirt^fdjaftlidien Sebeutung 



be§ ©egenftanbeS für ben ©djutj btefet Sntereffen eingetreten finb, ben wärmften San! 
rjiemit öffentlich auSfpred)en unb uns ber Hoffnung Eingeben, baß fie ben begonnenen 
$ampf mutr)ig fortfeijen werben. 

©obann fei uns geftattet, bem ablerjnenben Votum beS SanbratfjeS näljer ju 
treten unb bie bemjelben unterteilten ©rünbe einigermaßen $u beleuchten. 

Riebet wollen mir auf hm weiteren orjnebieß faum biSfutirbaren Einwurf, baß 
bie §ifcr)wafferbefitjer fid) [eiber Reifen fotlen, einjugeljen unterlagen, ba berfelbe bereits 
in ber ©itmng felber feine gebür)renbe Sßürbigung gcfunben f)at. 

2öaS nun bie oben aufgeführten ©egengrünbe betrifft, fo fpringt bei bem bon 
iperrn ©rafen % r c o gemalten ©inwaub, baß ben $ijd)erei=3ntereffen mit einer fofcrjen 
©umme nid)t gebient fei, fofort in bie 5lugen, ba$ berfelbe über baS $iel t)inauSfd)ießt, 
unb fo ju fagen baS $tnb mit bem 23abe ausglittet. ©S ift atlerbingS ridjtig, 
baß bem gefunfenen gifdjmerf in Oberbaoern mit einer Unterftü|>ung bon 1000 Jt. 
nitt)t grünblid) aufgeholfen merben fann. Siefe Senbenj liegt aud) nidjt in bem gefteüten 
antrage, ber bortäufig junäd&ft in einer beftimmten 9M)tung Slbfulfe berlangt unb 
bamad) audj ben Slnfatj ber erforberticfjen Mittel bemeffen Ijat. 

2Benn bem f)errn Sanbratf) biefer Slnfatj ju niebrig erfdjien, fo märe nidjtS 
richtiger unb natürlicher gemefen, als baß berfelbe für einen l)ör)eren Setrag botirt 
^ätte, ftatt wie gefd)eh>n, aud) ben geringeren 3 u irf) ll f> abjuleljnen unb bie &a§t botlenbS 
im ©tid) ju laffen. ©o aber erfdjeint uns fein Votum als ein Ausfluß jener unpraftifdien 
2öeltanfd)auung , bie , inbem fie ftetS baS Veftc will , gar oft baS ©ute berfjiubert unb 
mit unfruchtbarer Verneinung jebem Veginue einer gcfunben ©utwidlung entgegen tritt. 
$mmerr;in würbe mit ber proponirten ©umme ein cntfpredjcnbcr Anfang gemacr)t unb 
namentlich in ber eigentlichen Stiftung be§ Antrages eine Vefferung beS 
bisherigen nalieju fd)ut$tofen 3uftanbeS erhielt werben tonnen. 

Von biefem ©efid)tSpunfte finb au§ bie übrigen $reiSbcrtretungen, welche biefür 
bereits namhafte, jum großen Sljeil fogar j ä T; r ( i d) c Unterftütjungen angewiefeu 
fjaben, ausgegangen. 

Unb baß im Greife Oberbabem bie bier in gragc ftebenben ^ntereffen eines 
foldjen ©dm^eS minber würbig ober bebürftig wären, wirb man bod) faum behaupten 
wollen; man muß bielmeljr fagen, baß biefe ^ntereffen in feinem 9tegierung§besir!e 
eine foldje 23ebeutung fjaben, atS^gerabe in Oberbabem; benn Oberbayern ift nid)t 
btoS ber wafferreidjfte .ftreiS beS SanbeS, fonbem fein Slreal an glüffen unb ©een, 
weites eine ©efammtfläd)e bon über 135,000 Sagwerf ausmacht, ift faft fo groß Wie 
baS aller übrigen Greife sufammen. 

Unb f)ier foHte bie SfreiSbertretung, welche für berfdjiebene 3ud)ten unb Kulturen 
aCtjät)rlicr) fo anfeljntidje ©ummen bewilligt, nid)t einen einmaligen befdjeibenen 
3ufd)uß für einen fo wichtigen bolfswirt^aftlidjen SrWcrbSjWeig, Wie bie $ifd)3ud)t, 
baran fe|en wollen? Unglaublich! 

SßaS nun fpesietl bie §i flotter anbelangt, fo ift befaunt, baß biefeS fdjlaue unb 
gefräßige Srjier eUn fo fdjwer ju erlegen, als ben §ifd)en gefäljrlid) ift. 

2öaS ben erfteren Sßunft betrifft, fo tonnten wir über bie 5JJül;e unb ©djwierigfeit 
einer Otterjagb einen SSaibmann fprec^en laffen, mit bem wir uns oft fdjon über 
biefen ©egenftanb unterhalten ^aben. ©S würbe ju weit führen, beffen Mitteilungen 



72 

liier roieberjugeben ; roer fic§ über biefe intereffante Sagb näfjer unterrichten hrifl, ben 
bermeifen mir auf bie bortrefftidje beutfctje ^^gbjettung „bei* Söaibmann" 9cr. 15 unb 22 
be§ laufenben 3atjrgange§. 

$n ^Betreff be§ jtoeiten fünftes braucht man nur bie näct)ftfieffe 9?aturgefd)id)te 
aufsufdilagen, um ju erfet)en, meld)' mörberifd)er getnb ber gifdje bie Otter ift, bie 
namentlich bie ebleren $ifd)arten ju fntnbertcn ertnürgt unb biefefben nidjt bto§ au§ 
junger, fonbern au» reiner Sötorbluft tobtet. (Sine einzige gifefjotter — unb fie marfjt 
iljre Sftaubjüge meiften§ in (55efeCIfd;aft unb §ur ^aa^tjeit — fann in turjer 3eit ein 
gifdjmaffer total ruiniren, unb bie $ifd)er an ber Sfar bon TOündjen bi§ greifing 
miffen bon biefem gefährlichen Zauber ein Sieb ju fingen. 

2)afj ber $et$ ber Otter nicfjt mefjr fo gefugt unb preigmürbig ift, mie früher, 
unb überbiefj burd) bie Goncurrenj ber fanabifdjen unb birginifdjen Ottern berbrängt 
Ibirb, ift befannt unb bürfte l)inreid)enb erflären, toarum bie müf)fame $agb auf biefeS 
fd)laue 2r)ier nicf)t mef)r fo lebhaft betrieben mirb unb or)ne befonbere Aufmunterung 
unb 2or)nung — jum empfinb(idf)en ©djaben ber giftfjetei — immer nod) mef)r ablommt. 

2Bir berjiä)ten barauf, ben legten ©egengrunb, ber fid) hinter bie Selaftung be§ 
®rei§bubget§ berfdjanät, närjer ju beleuchten. 23ei einem 3'afjreSbubget bon met)r al§ 
2 Millionen 5Rarl fann ein Seitrag bon 1000 JL unmöglich ftarl in§ ©etoid)t fallen; 
aber er barf ntct)t in 23etract)t fommen , roenn e§ fiel) mie r)ier, um ben 6dnitj unb bie 
Hebung fo mistiger bolfs'mirttjjdjaftüdjer ^ntereffen t)anbelt , bie gerabe in Oberbabcrn 
gegenüber anberen ff reifen faft ben je l)n fachen Sßertfj unb Umfang repräfentiren, 
unb befcrjalb auf ein mofjfmotlenbe» Augcnmerf ber berufenen Organe fjier boppeltcn 
Anfprud) fjaben. 

9Jcöge barum bie ßntfdjeibung ber biej3jäl)rigcn 2anbratf)§=93erfammlung bon 
Oberbabem ben Sntereffen ber in itjrer magren 23ebcutung fo lange bcrlannten $ifd)sud)t 
günftiger ausfallen unb biefem Afd)enbröbel ber 23olf§iuirtf)fdjaft aud) fjier cnblid) bie 
berbiente 33erüdfict)tigung 511 2f)eil merben! E. 



IL ^xo^xanxm ßx bie ttttentaftouafe «HusftelTttttci von ^tobuftfen 
unb $erätf;fd)affett ber §ee- unb ^innenfiftfeui ju ^cxün im 

Jlpnf 1880.*) 

tloffe I. 

2öaffertl)terc: 

1) lebenb ober au§gcftopft in Atfoljol ober in Abbilbuugcn, 

2) berarbeitet ober getrodnet, gefallen, geräudjert, gcpulbert, in 331ed)büd)fen u. f. ib. 
unb in berfdjiebenen ©tufen ber Verarbeitung. 

3n§befonbere: 

a. ©djmämme (93abefd)mämme nadj Sofalitäten unb ©orten). 

b. Korallen, rot) unb berarbeitet. 

c. 2Bcid)tl)iere. Lüftern, groben bon ©egalen au§ ben berülmtteften Sotalitäteu, 
Anatomie ber Auftem im bergrüfjerten 9#af?ftabe. 5Jcitfa^cln aller Art. $erl= 

*) ©er in 9ir. 8 ber „2J?ittf)ctiungen" gemachten ,3u[agc cut^nedjcnb, uerüffentlidjcn toir in 
23orftet)enbem baö Programm ber internationalen gi)"^erci=2IuöfteEnng de anno 1880 unb erflären 
und ttneberfyoH ju aüenfaKfigen reeiteren 2tuffc§Iü[fen bereit. SD. SHeb. 



73 

mufd)el: Verarbeitung ber Perlmutter, perlen nad) itjrem |janbelaroertr) 
fortirt. ^acrjbilbungen ber berüfnnteften operiert. gluf5 = ^erlmufdjeln, Perl- 
mutter unb groben. 

d. ©tradiere, (©eefterne, ©eeigel). 

e. Sßürmer. 

f. Büfetten. (Saroen bon^nfefien al§ 3 er P m ' oe * 2aid)§ ober al§ 9car)umg ber ^ifdje.) 

g. ^rufientfjiere. (Verfdjiebene ©attungen öon ^rebfen.) 
h. gifdje aller Wirten uub aller Qomn. 

i. 9lmpt)ibien. ©djilbfröten , eßbare Wirten, ©crjilbpatt in uerfd)iebenen ©tufen 
ber Verarbeitung bi§ 511m $amm, ober Voulemöbel (jum SSergletd) : unädjte» 
©djilbplatt), 9Md)e, §röfd)e (^rofcfjtaid)), ©anlangen (©crjlangenfjäute). 

k. Sßafferuögel (alle für ben gijrfjfang fdjäblidjen SSöget, 9ttöoen, 9?eif)er, $or= 
morane u. f. ro.). 

1. ©äugetl)iere (SRobben, 3ßale) unb if)re ^ßrobiifte ; für bie gifdje fdjäblidje ©äuge= 
tljiere ber füJ3en ©emäffer. 
3) 3MIe Sßrobufte öon Söaffertljieren. 

tfaffe II. 

1$ i f d) e r e i. 

a. g-ifdjereigerätl) aüerSlrt unb aöer Nationen im Original ober in Lobelien. 

b. garjrgeuge für Vinnen= unb ©eefifdjerei aller Nationen in TOobetten ober 9lb= 
bilbungen. 

c. Material jur ftifcfjcrei in öerfd)iebenen ©tufen ber Verarbeitung. 

d. 9ttafd)inen unb äßerljcugc jjur Verarbeitung ber 9tol)ftoffe. 

tröffe III. 

Äünftltdjie 3udjt oon 2Bajfer tljicren: 

a. Vrutapparate in SE§ättgfeit. ©ämmtlidje Vorrichtungen unb ©erätfjfdjaften 
ber fünftltdjen %\\d)*, $reb»= unb SHufctjeläudjt. 

5lud) ©efäffe juin Verfanbt ber 23rut u. f. ro. 

b. 9ttobefle ober iMbbilbungen beroärjricr 3 u tf)tanftalten. 

c. 5Robetle ober Wbbitbungen üon Güinricfjtungen jum ©d)u£ ober jur Verüoll= 
lommnung ber SBaffertrjiere (j. 53. Saniertem u. f. lu.). 

d. 2lquarien aller Wirten. 

e. (SntnjidfetungSgefdjtdjte einiger ber toidjtigften SBaffertrjiere (duftem, 2ad)§, 
Döring, ®reb§ u. f. m.). 

Statfteflung ücrfdjiebener 5llteraftufen berfelbcn. 

klaffe IV. 

Vorrichtungen jur s 2tufbema^rung unb 511m Verfanbt frifdjer SBaffertrjiere im 
Original ober in Pöbelten. (SranSport ber friferjen gifdje auf ben (Sifenbarjnen.) 

Stoffe V. 

Vorrichtungen jur Verarbeitung, 3 Uöei ' e ' tun 3 0Der Sonjeroirung ber g-ifcrjerei= 
probufte burcr) SErocfnen, ©aljen, Sftäucrjern u. f. to. für ben gmnbel (3. V. Lobelie 
üon 9täud)erl)äufern u. f. ro.), beSgleidjen für bm £au§§alt (j. V. gifd)leffel, $ifd)= 

m** »■ f- >»•)• fttof(e vi. 

Lobelie oon gifdjerrjäufern unb gifdjerfoftümen, audj gifdjereigeräujfdjaften, bie 
nierjt in ben üorangegangenen Slbttjetlungen Sßla^ gefunben Ijaben. 

Stoffe YII. 

Unterfudjung ber ©eroäffer in Vejiefjung auf ben ^y i f 1^ 6 e f t a rt b. 

P)t)fifalifcrjnijemifd)c Unterfucrjungen. Unterfudjung be§ Untergrunbe§ (©runb=. 
proben). Votanifdje Unterfudjungen (SEBaffer^ffanjen in irjrer Sejierjung jum $ifd)erei= 



74 



geroerbe, temarjf djarattertjiifdjer ^flanjcn, öerbarien u. f. m.). $auniftijd)e Unter = 

fucrjungcn (niebere Sfyiere in <Spiritu§, Präparate u. f. m.). £)ülf§mittel unb Apparate 

für bie Untcrfu jungen. 

Äln^e AIII. 

6efd)icfjte ber gijdjerei. 

gifdjereigerätlje im Original ober in 9cad)bilbungen oon ben älteften Selten an, 
aud) Mobeffe, Silber, Urhtnben, ©iegel, (Smbteme uon alten fytfdjergitben n. f. tu. 

ftlftffe IX. 

Siteratur, ©tatifti! ber fjfifdjerei unb lleberfidjten über bie geograpr)ifdje 3Ser= 
breitung ber gifdje.*) 

III. ließe* bat auftreten ber 5fMetttiwttfif;eit an gatmomben. 

Son £errn 3ng. 3jen&Mjel. 

Cftober 1878. 

3)urd) meine fürjlid) t)ier befprodjenen £)citucrfud)e an funguSfranfen gifdjen 
toeranlajjt, r)abc id) nadjjuforfdjen geftrebt, bie llrfadje ju ergrünben, warum bieje 
Äranfljett in einem ^afjre faft gar nidjt, im nädjften mieber gerabc berfjeerenb auftritt. 

SSorläufig oermag id) fretüdfo nur eine SBermutlmng au§jufpred)en, bie fid) inbeffen 
auf folgenbe ^Beobachtung jiü|t: 

S)a§ auftreten ber Sfranfjjcit bürfte lebiglid) Don ber Sortierung be§ öorr)er= 
gegangenen ©ommer» abhängen; mar bcrfelbe troden unb bei}?, fo mirb ha* menige 
9tegenmaffer oberfladjlid) oerbunften, Ratten mir bagegen, mie Ijeuer, einen fetjr naffen 
©ommer, fo roirb e§ maffenbaft in bie 2iefe bringen unb mirb bort unglcidj mefir 
Mineralien löfen, folgtiefj merben Quellen unb Sädje einen rprjeren Sßrojentjajj auf« 
meifen, aH im erfteren gatle. 

@§ ift Srjatfadje, bajj mein Quell» unb Sacrnnaffer biefen £>erbft btel faljfjaltiger 
ift al§ im SSorjafjre, unb geftüfct auf biefe ^Beobachtung glaube id) behaupten ju bürfen, 
baf, bie fjeurige, beoorfterjenbc S3rut= unb 2tuf}uä)t=©aifott fetjr günftig »erlaufen bürfte. 
Um aber fyinfidjtlid) biefer $rage ber SBaljrljcit närjer ju rüden, beabfidrtige idj 
mehrere 3at)re Ijintcr einanber, afljätjrliclj jur felben 3cit, ba§ SBaffer einer d>emifd)en 
itnterjudjung ju unterjierjeu, unb eine Tabelle etma mie folgt anzulegen : 



Saljrgang. 



SSitterung wäljrenb beS ©aljgejjalt be§ 



©ommer§. 



2Baffer§. 



91n$ar)l ber §ungu§franfen. 



1878 



gortwär)renb nafj. 



x ü |o. 



Borrelien? — o/ . 
Seeforellen? — %. 
«Saiblinge ? — %. 
SDaüon geseilt: — %. 



2)er ^auptjmed biefer meiner heutigen Mitteilung ift eS nun, an bie Ferren 
§ifd)jüd)ter bie ergebene Sitte ju ridjten, in gfeidjer Sßcife einige Safjre beobachten §u 
wollen, unb mir ober ber beref)rl. 9tebaction ber „Mitteilungen" feinerjett bie betr. 
9tefultate jur ftatiftifdjen 93erwerü)ung gütigft ju übermitteln. ßur rfjemifcfien Unter* 
fudjung mirb fid) bod) morjt überaß ein £)err Slpottjefer bereit finben laffen. 9H§ bie 
pafjenbfte ^ü Diefür inödjte idj Anfang Februar uorfdjtagen. 

; _ *) Sie 33 e b i n g u n g e n bei 2uiSfteUung »reiben nni bemnädt)ft 3111 SSerBffentltdjung tuingen. S. ditb. 



75 

Siefe 9tefuftate 51t erlangen, bürfte nidrt nur im uriffenfdjaftlidjen, jonbern in nod) 
Diel r)ö[)erem ©reibe im praftifdjen onterefje geboten erjdjeinen, cS märe für ben praf- 
tifdjen gifcfjäüdjter boä) mof)I ganj aufierorbentlid) midjtig, menn fid) im SSorauS mit 
5iemlicf)er Sefttmmtrjeit fdjüeften tiefte, ob eine (Srfrantung ber Keinen Siebtingc am 
Fungus gu befürchten i[t, ober nict)t. 

GS mürbe mid) fefyr freuen, menn biejer mein 33orfd)lag 5(nlaf3 ju einer ein= 
gct)enben frudjtbriugeuben 2)i§cuffion geben füllte.*) 



IV. gkridjfe au$ 'gUeberßmjctn. 

(j$orife$ung.) 
3. Öofalr^ifajjuttjtr^mtn Sanfagjjut. 

©ie fünfüidje gfifdjjjudjt in SanbSrjut mürbe fdjon im Saljre 1849 
betrieben, moju gtfdjgüdjter au» granfreid), mefdje jur ©mpfangnarjme bon 
|)ud)eneicm nad) SanbSruit tarnen, Sßerantaffung gaben. 3 u crft befdjäftigtc fid) bamit 
©pitalpf arrer ^ongraj, melier im 5ßr anttgarten an bem bort taufenben 
Gucümafjcr eine Heine Srutanftalt errichtete unb gorellcn au§ meiter f)er bejogenen 
Giern ausbrütete. 

(Später tjat 5j3rofeffor Dr. 30 immer eine 33rutanftalt angelegt unb barin 
goreüen mit gutem (Srfotge ausgebrütet unb erlogen. 

©er am ©crjluffe be§ $al)re§ 1873 in§ Sebeu getretene gifd)äud)t=$8erein 
SanbSljut rjat, nad)bem il)m bon ben beredjtigten gifd)ern eine furje ©trede gifdjmaffer 
in ber Sieben an jur Verfügung gefreut morben mar, im Saljre 18 75 in 
9Jtünd)en 2000 ©tüd gor eile neter angetauft unb fetbe in einem ganj ein= 
fadjen fernen 23ruttaften, melier in ba§ fragliche Sßaffer eingehängt mürbe, au§= 
gebrütet, ©ämmttidje auSgetommene goreflert mürben im nämlidjen SDßaffer ausgefegt. 

3m 3al)re 1876 mürbe ber SSerfud) mit meiteren 2000 ©lud 
goretleneiem fortgefe^t, eS mürbe aber bte SSrut burd) Eintritt bon § od) ro äff er, 
bei meiern man längere 3 e ^ nid^t merjr jur 23rutnfte gelangen tonnte, größtenteils 
3 er ft ort. 

• ®er herein sohlte im Satjre 1874 28 SJcitgtieber 

„ 1, lo75 öl „ 
„ 1876 31 
unb tonnte bafjer btoS über äufjerft geringe bittet gebieten. 2ro£bem l)at berfet6c im 
3ar)re 1876 gu ©djönbrunn einen Sßeirjer gepachtet, melier mit rjerr = 
fidjem Gueltmaffer gefpeift mirb unb für fünftfidje gifd)sud)t oon ©ad)ber= 
ftänbigen als boltrommen geeignet befunben morben ift. $er herein tief; ben 2öe Hier- 
mit einem $oftenauf manbe bon 65 Sftart reinigen unb tjat bort nod) im 
felben Satrce in einer Srutfifte mehrere taufenb ©tüde gor eilen ausgebrütet, 



*) 5Bir erf'ennen in bem f)ier angeregten ©egenftanbc ein für bie ©atmontbenjud)t jefjv roia> 
tigeö Xfcma , mieten p ben oorgefd)tagenen 23eobad)tuna.ett t)iemit aufgemuntert unb bie Angelegen- 
heit überhaupt weiterer 23efpredjung unb Grb'rterung unterbreitet f;aben. 

Sffiir finb fefyr gerne bereit, eingeljenbe $ftittl)eitungen oon 23eobadjtung8re[uitaten 3U fammeln 
unb an ben Gerrit SSerfaffer 511 oermittein. ®- &&■ 



_76 

melcfje irjeitmeife in beut 28eif)er au§gefet$t, tr;eilmeife an ^ribate jutn SSerje^en in 
2öeit)er unb 33äd)e unentgclblid) abgegeben mürben. 

3m Dejember 1876 mürben für 32,50 5)carf größere «Saiblinge 
unb Forellen angefauft unb berfud)§mcife in ben ermähnten 2öet r)er einge = 
fe$t. Die (Saiblinge gebeirjen öortrefftict; , mäljrenb bie Forellen, mar)tfdt)ein« 
lief) megen Seränberung beS SEBaff erö, faft alle §u (Srunbe gingen, $m 9Cpr i I 
1877 mürbe ber erfte 93erfud) mit ber fHicfjenjudjt angefteüt. @§ mürben 
bie ipuerjen geftreift, bie (Sier befruchtet unb obwohl bie 23ruttieget bidjt mit (Sier an= 
gefüllt maren, finb beinahe alle aufgefallen unb fann biefer 35erfuct) al» boflfommen 
gelungen bejeitfjnet merben. Die jungen |md)en mürben in bie ^far, bann in oer= 
fä)iebene 2Bett)er unb 53äd)e bon ^ribaten ausgefegt. Die öaubtfdjmierigteiten bei ben 
aufgeführten Unternehmungen lagen barin, bajj 

1) lein fixerer Ort jum ausbrüten ber (Sier, 

2) lein Apparat, 

3) feine 9teferben junt 'Jtufäiefjen ber fyifc^e borfjanben unb 

4) bie ©eroaffer, in meläjcn bie SBrutfäften eingefteflt mürben, üon SanbSfjut 
ju meit entfernt maren, me^alb bie SBrut nict)t mit ber gehörigen llmfictjt 
betjanbelt merben tonnte. 

5ßei bem llmftanbe, bafc in ber llmgegenb feine ©emäffer bor* 
rjanben finb, in melcrjcn bie Forelle ein ©ebenen berfpridjt, r)at ber 
herein befd)toffen, fiel) borläufig auf bie 3 U cf) t bon £)ud)en ju ber- 
Icgen unb erhielt bom $rei§ = §ifd)eret = 93erein jur .^erftellung einer 
orbentfidjen SBrutanjialt inSd)önbrunn bie ^ieju not^menbigen Drittel 
mit 300 A 

(£§ mürbe fofort ein berfdjlicjjbarer 3Sru Haften bon 2,11 leerer Sänge, 
1,14 gjieter breite unb 0,97 ÜRcter Siefe Ijergeftetlt, roelcber allen Stnforberungcn ent= 
fbrcdjen foH. 

Der 33rutfafien ift jerlegbar unb fonn beliebig auf jcbem anberen pajje auf* 
gefteflt merben. 

Die Soften für £)erftellung beä ermähnten 23rutfa[ten» betrugen 207 JC 40 4> 

3m Satjre 1877 ift bie 3at)( ber «öl i ig Heb et bc§ fjieftgen f5fifd)erci=5Berein§ 
bis auf 58 geftiegen unb beträgt bermalcn 63. 

4. ^ifitjetet-ÜBcrein ^affau. 

Der herein bcftef)t unter bem tarnen ,,$ifcr)erei*33erem für Sßaffau unb llmgegenb" 
jdjon feit bemQorjre 18 73. 3 U beffen SBilbung gab 9lntaf5 ber im nämttdjen 
Saljre an bie SSejirfSätniet unb bie unmittelbaren Stabtmagiftrate Seitens ber f. $rei»= 
regicumg ergangene Auftrag, bem Sßunfdje beS bat)crifcl)en $ifd)crei=33erein3 in 3Jcünc§cn 
nacfyfommenb , bie SBilbung folget 3röeigbercinc nnt gefajaftlidjem Wnfdjluffc an ben 
$aubtbercin in SHündjen anjuregen. 

Dem bamaligen redjtSfunbigen 9ftagiftrat§ratf) §erm 2 ift gebührt bor= 
miegenb ha?, SBerbienft, buref) feine juborfornnicnbe SWtlmfrfung unb aflfeitige Anregung 
bie ßonftttuirung be» gfifa)erei»SSereineä ermöglichet ju Ijaben. Der Sßerein ift v \a) 
TOglieb be3 6enttal«SSereine§ in 93cünd)en. 



IL 

dermalen g ä f) 1 1 unjerSSeretn 32 9flitgtieber, meldje bormiegenb in ber 
©tabt ^affau bomijiliren. 35er Jahresbeitrag ift 1 Watt unb foDen f)iebon, in bor; 
läufiger Ermanglung anberroeitiger SSerroenbung , grämten für bie Aufbringung bon 
gifdjfrebtern gereicht Werben. 

33ei bem bisherigen Mangel an geeigneten Sachen in ber 9cär)e 
5ßaffau'S fonnte üon bem Vereine als foldjer für ! ü n ft tt et) e gifd)5ud)t nichts 
gefdjet)en. ©er Oelfabrifbefiijer £err Äörber in Gittern ül)Ie rjat jrüar auf 
Anregen bie Anftalt ber ßunftfifdjjitd&t in ©imbadj eingefjenb befidjtiget unb bie jum 
Setriebe einer folgen Anftalt benötigten Eiuridjtungen tljeitweife fid) angegafft, aber 
jur Jnbetriebfetjung ber anfängliä) lebhaft geplanten Anftalt, Ebetfifdje, namenttid) 
goreilen, fiinftliä) aufjubelten unb auSjufetsen ober anbermeitig gegen 23esar/lung ju 
berabgaben, tarn eS feiger 1 eiber nidjt. 3)aS 33emiu)en, ;uir Errichtung unb jum 
Setriebe einer bor Allem notfjwenbigen gif djbrut anftalt ju 5ßaffau ober in 
nädjfter Umgebung eine fjierju befähigte unb opferwillige ^ßerfon ju finben, mar 
bisher erfolglos. 

Sei bergeftalteter ©adjlage mufjte bie Srjätigfeit in SSejug auf |)ebung ber gifa> 
gucr)t hm einzelnen 9Jcitgliebern , wetdje gifdjWaffer befitjen ober in ^ßad)t fjaben, 
überlaffen bleiben. 

Unter biefen Ijaben bis |e|t bon rjier ber Kaufmann Jperr ginfterwatb, ber 
f. $al)nrjOf=3nfpeftor £>ett ©et) bertr) unb ber 23ercinSborftanb gorftmeifter Sanbgraf, 
unb biefer in ber letzteren $eit in ©emcinfdjaft mit bem f. Dberförfter |)errn 
©iggtberger ErftlingS=25erfud)e mit bem Ausfegen Don Saiblingen unb 
goreüen in Säcken unb Seidien gemacht, worüber freilieb, nod) Ütefultate 
ausfielen. 

©pejielt bie bon bem gorftmeifter Sanbgraf ungeteilten 33erfud)e anlangenb, 
fo befielen biefefben barin, bajj nidjt nur einjährige Saiblinge unb goreüen aus ber 
$ifd)3ud)tanftaft in ©im bau) miebert)ott belogen, fonbern aud) frifd) bem Ei entfdjlüpfte 
goreilen, rnelct)e ber bie gifd)3ud)t auf funfttidjem 2Öege fdjon feit Jafjren mit bem 
benfbar günftigfteu Erfolge unb mit aller ©adjfenntnif; im ©ro^en betreibenbe ®utS= 
unb 33räuereibefit$er |)err ©erg Sßieninger bon <5d)ärbing loftenloS überlaffen 
Ijatte, in berfd)iebenen 33äd)en unb !ünftlid)en tf einen Seiten ausgefegt 
mürben, um inSbefonbere 33 em et f e bafür 511 erbringen, bajj gorelten 
aud; in Sridjen mit nur wenigem aber unauSgefetjtem 2ßaf ferjulauf 
oljnc fünftlidje gütterung fid) erhalten laffen unb gebeten. Anfaft 51t ben 
Serfudjen befferer Art gab baS Seftreben, bie bieten in ber ©egenb §ur 2Biefcnbcmäffcrung 
benutzten SBaff er formellen gleichzeitig aud) jur gifd)3itd)t beranjujiefjen unb fie ju 
biefem gwede mit goreilen — unb fei eS nur mit wenigen ©tücfen für je eine 
©djwette — 51t befe|en. 

Aufserbem Ijat ^err gorftmeifter Sanbgraf in mehreren Seiten aud) 
Karpfen eingefe^t, um ,bic ßüdjtung biefer hierorts felteneren aber mertrpoften unb 
überall gebeirjenben gifdjgattung meljr in Aufnahme 51t bringen. 

$u bemerfenSWertljen 9fefultaten Ijaben jmar bie ermähnten 
Serfudje jur 3 e i * no $ ni dt) t geführt; bod) glaubt man annehmen 31t biirfen, 
ba% fämmtlidje in 33äd)en ausgefegten Saiblinge aus biefen boll= 



78 

ftänbtg berfd)munben f inb. 2Baljrfd)einlid) ift btefer au§fd)lief3tid)e <Seefifd), 
feiner (Sigenart fotgenb, bem tieferen Söaffer ju geeilt unb finbet fid) bielleid)t 
nod) in einzelnen G^emplaren in ber ©aifca ober in ber SDonau, mol)in jene 33äcr)e 
münben, in meldjen bie fd)on jiemlirf) crftnrften ftifdje au»gefe£t würben. 25 on ber 
Sebölferung ber $8äd)e mit Waiblingen glaubt bafjer ber SSerein ju 
$affau abratrjen ju folten, mobei ^gegeben wirb, bafj bie ©aib linge 
£eid)e Don einiger Siefe nid)t berfaffen. 

©ine bon bem §errn $erein§fefretär oerfajjte „$auna ber@üf3mafferfifd)e 
9Jiittel = @uroba§" nad) bem ©nfteme be§ 5ßrofcffor§ Dr. b. ©iebolb befinbet 
fid) gegenmärtig unter ber treffe, fie totrb in bem Ijeurigeu ^ar)re§bericf)te be§ natur= 
l)iftorifd)en Vereine» ju paffem crfd)einen unb burd) bie $epplet'fd)e 23ud)brutferei ju 
5ßaffau in (Separatabbrüden billig §u bejicljen fein. 

51uf biefe seitgemäfje literarifd)e (Srfdjeimmg geftattet man fic£> fdjon j[c|i aufmerffam 
51t mad)en. 

8Jionat8«$crfaratnluiiß bc8 fiaucrifrfjcn ftijdjcrci^cmncs. 
9tm 9- Dcooember 1878. 

3n obiger SSerfammlung mürbe unter Seitung be§ I. ^räfibcnten £)erm 9teid)§= 
ratfje» 0. 9c i et Ijammer golgenbcS berfyanbctt: 

1. 53or(efung be§ $rotofoH§ ber legten ©i|ung unb ber hierauf erfolgten (5r= 
lebigungen. 

2. (5§ merben stoei eingelaufene 23rod)üren 

a) „Sauna ber ©üfjtoafferfifdje'' 

b) „^urje 5tnmeifung jur 33enütmng be§ tiefen californifd)en 2roge§" oon 
yfla£ ü. b. 33orne, l;crau§gegcbcn 00m beutfdjen $ifd)erei=33ereinc, 

befannt gegeben unb loirb bie (Sinocrleibung biefer <Sd)riften in bie 33ercin§bibliotIjet 
befd)f offen. 

3. ©obann folgt 23ctanntgabe einer (Sntfcpejsung be§ f. ©taat§minifteriums be§ 
Innern bom 5. 9cooember 1878, betreffenb bie gifdjerei im 33obenfee. 2tu3 ben 
Beilagen biefer f)of)cn (Sntfc&liejjung get)t Ijeroor, baf? im Saufe beS SKonatS Dttober 
ju 9teid)enau, grtebriäjsljafen unb Sinbau jtoifcfyen bortigen gijdjcm unb einigen 
(Sommiffärcn bc§ bcutfdjen gifd)crei:33ereine§ 33efpred)ungen ftattgefunben Ijaben, mobei 
bie Sifd)erei=93ert)ättniffe im SSobenfec erörtert unb jur Hebung be» bortigen $ifd)ftanbe§ 
mer)rfad)e ^Rajjnatjmen, als Einlage oon SBrutftättcn, 33efejmng be§ @eec§ mit ganbem, 
(Sinfürjrung einer ©d)onjcit Oon *Dcttte 5Iprit bi§ 9M, SSerbot bc§ (5infangen§ ber 
fogenannten Heuerlinge ic. in 9Sorfd)fag gebradjt, suglcid) aber aud) bie ©djtoierigtciten 
f)erüorgcf)oben mürben, meldje einer gebeiljtid)en ©urdjfütjrung berartiger ©djutmiafr 
regeln burd) bie 23etrjeiligung oon fünf llferftaaten unb ben Mangel einer befttmmten 
WbgreiMung ber $tntl)eile jebe§ einzelnen ®taate§ im 2Bege ftünben. 

^err 93cinifiertatbircftor Oon SS ol fanger gab 2Iuffd)tüffe über ben ©tanb biefer 
9tngelegenrjeit unb betonte Ijiebei bie 33ereitmillig!eit ber fgl. bal)crifd)en Regierung 3ur 
gemeinfamen Regelung ber @ad)e. 

4. ^n einem bei bem 1. SejirlSgerictite ^)onaumört^ anhängigen 9tcd)t§faHe, 
mobei e» fid) um bie ®Iage etne§ ^tfd)mafferbe[i^era gegen bie in btefem ©emäffcr 
3agbbered)tigten megen 33cfd)äbigung burd) @infal;ren unb (Sinfdjlagcn be§ @ife§ jum 
3toede be§ @ntenfange§ Rubelte, mürbe erroibert, ba^ olme genaue SotallcnntniB unb 
längere 33eobad)tung be§ gifd)pla^e§ einerfd)öpfenbe»(^utad)ten nid)t abgegeben merbenfönne. 

5. 5ßom S)eutfd)en gifd)nei=23ereine in Berlin mirb ein ©rcmplar ber gebrudten 
©intabung jur gifd)erei=5lu§ftellung, meld)e im 51pril 1880 511 Berlin ftatt= 



79 

finben foll,*) fctmmt Programm mitgeteilt unb bie görberung btefeS nationalen Unter= 
neljmenS burd) beS 23erein§-Organ befd^Ioffen. 

6. 23on «Seite bc§ StabtmagiftrateS Sßeiffenburg mürbe um ein ©utadjten 
über bie smetfmäfjigfte 33efe£ung eines näljer befdjriebenen gifd)maffers erfaßt. S)a§ 
abgegebene ©utad&ten fprid)t fid), oorau*gefe|t bafj bie Semparatur be§ SBBaffcrS 
12° ß niemals überfteigt, für Sorellenjud&t au§, öerroeift im Uebrigen, roa» bie 
weiteren Details betrifft, an bie 51breffe be§ |)errn $offif<$er§ Buffer. * 

7. 2)a§ f. Sejafgamt Söafferburg t|eifte einen 2krid)t ber ©emeinbe 2Beftad) 
mit, morin angezeigt toirb, bafe ein Dortiger Mütter eine 17 V« Sßfunb fernere gif Rottet 
erlegt l)abe, unb toirb um 3utoeifung einer Prämie für htn glüdlia^en SBaibmann gebeten, 
hierauf mufjte mit 23ebauem ermibert merben, bafj im Greife Dberbanern ein gonb 
äur (Srtljeilung berartiger Prämien nidjt befiele. 

8. Jperr 5ftotar Gifenberger in Sölj referirt über eine jur gutadjtlidjerc 
'Dleu^erung mitgeteilte Petition ber gifdjer oom SOBaldjcnfee, in toeldjer um 9Iuf = 
rjebung be» üßerboteS ber <Saibling = gifd)ereien toäfjrenb ber — in bie 
Monate 9cooember unb Dezember faüenben — Said^eit gebeten toirb. Referent 
r)ebt in feinem Vortrage Ijeroor, bafi nad) ber ®rei§fifd)ereiorbnung für Ober= 
banern üom 22. Januar 1877 ber gang ber (Saiblinge im dSdjlierfee unb 
im Segemfee freigegeben fei unb ba£ analoge SBerfjältniffe, toie im Segernfee, im 
SBaldjenfee beftünben, bajj aucb auf bie (SrraerbSöerfjältniffe ber bortigen gifdjer 
unb bie 9lnfürüdje be£ ^ublitumS, toetdje» aufjerbem megen be§ 311 anberer 3 e ^ 
erfd)toerten gangeS ber «Saiblinge mit biefem beliebten ©belfifdje im Saufe beS ©ommerS 
nid)t meiter bebient merben fönne, 9tüdfid)t ju nehmen, unb befeljalb, toenn aud) 
nid)t .bie förmticr)e 5lufl)ebung be§ Verbotes, fo bod) eine abgetür^te gangbetoilligung 
oerfudjStoeife ju begutachten fei. £>ie im ©inne biefer s 3lu§fül)rungen formulirten 
Anträge merben mit bem beifügen jum 33efd^luffe erhoben, ba)3 jebenfalls bie (Sin= 
Haltung be§ borgefdniebenen 23rühtmaJ3e§ ju 20 cm. entfprecrjenb ^u übermalen fei. 

9. 5ll§ neue» äßitglieb mürbe £)err <5it»il=^ngemeur ijpenbfcjjet üou S3crn= 
leitenmü^le bei 9tofent)eim in 23orfd)lag gebracht unb beffen 5utfnaf)me in ben herein 
burd) 33aKotage befdjloffen. 

10 2>en legten ©egenftanb ber 23eratl)ung bilbeten bie Anträge be§ Sftebafteur» 
ber $erein§äeitung, betreff enb bie Umtoanbtung ber bi5l)er in jtoanglofen blättern 
erfcfjienencn „Zeitteilungen" in eine förmliche Neonat Sfdjrift unter ber S3e5eid)nung 
„33atierifd)e gifdjereiseitung," Oom Safn - e 1879 an beginnenb. S)iefc fämmt= 
liefen Anträge mürben unter bantenber 51nertennung ber bisherigen Seiftungen ber 
9teba!tion einftimmig genehmigt. 

TL gottefponbenj. 

£>errn ißertoalter 93. in 91. gut fmmbüde ÜTiitt^cilunfl öont 27/11. befieu £anf. 3ugefid)erte 
23efpred)ung ber neulidjen 9ftittc(fränfifd)en 2Sovfd)läge über „Otterüertilgung" toirb unö toitlfommen fein. 

§erm &. ©t. in fttitftitä) (SSorarlberg). Syrern 3Sunfd)e tp, toie Sie auö gütiger 
Dtutnmer erfe^en, entfprodjen. gür bie angetünbigte 2ibt)anbfung flehen unfere Sp.ilteit gur Verfügung. 

§errn QilQO Ä. in 3ltt03feUVg» SSir ^aben unö an ben ©eurfdjen gifd)erei=33erein um 
STHttljeilung Weiterer ©arantiefd)eine gemenbet unb »erben fofort nad) ©intauf S^nen ein 
(Sremptar überfenben. 

§errn 9*. in Soft*, ©ütiger 93erid)t üom 30. ü. a»tö. wirb in nadlet Kummer eine Stelle 
finben. Vorläufig beften Sanf. 

§errn ^-. in {Kcßm. 23on bem erfreulichen SluStoeiS ber S^ätigfeit %f)xt$ Vereins toerben 
Wir in näd)fter Kummer ©ebraud) madjen unb wünfd)en %i)mi ferneren Sejtrebungcn beften (Srfolg. 

Gerrit »r. ®. in t*(f «fyaff cnburg. 3^re ftlage ift geicip begvünbet; berfelben roirb febod) 
für bie gotge grünblid) abgeholfen, toie 6ie — getoifc 31t %t)Xtv 33efriebigung — auö ber SöeUacjc ber heutigen 
Kummer entnehmen toerben. 3lo.9 beö porigen SaljrgangeS folgt burd) Äreujbanb. 2öir bitten um 
3^re fernere Unterfiü^ung. 

^sditt)j)o(oöifd)e <3ttei$Ul)Ut muffen, toegen fanget« an SRoum, auf ben neuen S^r= 
gang jurüdgelegt toerben. £)• 3^ eo - 

*) Scrgl. fllx. 8 ber „3Ritt§eiuutgen". 



8( L 

Inserate. 



% 



bev 



^ifc^3ttc^f= JVnptaCt oon &eE>xixbev Jiufjfer, 

ftgf. $oftif#er, SKÜtl^Cn pro 1878/79. 

angebrütete Cfter. 

^aißttngc per 1000 ©tücf 5 JL. 20 4 

äadjsfoteffen „ 1000 rr 4 „ 50 „ 

^afyoxetten „1000 „ 3 „ 50 „ 

«Äugelt befruchtet 4 „ — „ 

(Äcifitc 1 „ — „ 

^rttttöyfc Don 3i"^ per ©tücf 6 „ — „ 

^tuttöpfe üon Sfjon .... rf „ 2 fl 50 w 

(Emballage ju bert ©efbfifoften berechnet. 

2>ie 33erfenbung ber befruchteten unb angebrüteten (Sier t)at für biefe 2Binter= 
©aifon bereits begonnen. 

\xfcfyne%e: 

aller ©attungen für Sflüffe, ©een unb S£eirf)e liefert beften» unb biüigft 

$etimd) ]$fu»t in 3-efbiHrd) ßporarlferfl). 

:Spc3S;iülttHic:tt : 

Ztcünebc (einfaerje unb S^icgefnc^c). — «Dttt beftent (Srfolge anjutoenben in ©een 

unb Steigen. — gir. unb fertig. 
Sretlmcfee (Sjriegclnc^e) für (Seen unb Steige — unb foä> für fliejjenbeS Söajfer. 

— $ir. unb fertig. 

.'^uiptc^c für gtüffe unb ©tröme, f. g. „«ötcgclne^c", b. f). ein breifacfye» Dcetj, 
beftefjenb au» einem engmaferjigen, (Singarn (©äefe) bilbenben 9ce| in ber Witte, 
unb einem ganj tneitmafctjigen *Relj (Spiegel genannt) auf jeher 51ufjenfeite. — 
S)iefe 9ie£e finb üon unübertrefflicher 2eiftung»föt)ig!ett unb betnäfjren fidj 
üor allen anbern jum giften auf alle gifcfjgattungen üon ben fteinften bi» ju 
ben größten in §Iüffen unb «Strömen. — $ir unb fertig. 

^mptefee für g-tüffe unb ©tröme, einfache — beftefjenb au» einem einfachen $lügef. 

— $ij unb fertig. 

&pteit$atnc, f. g. föajijjenjeugc (®aö|ien) üon beftem Erfolge in tieferen $tüffen 

unb Strömen. — ^ir unb fertig. 
(Slaußgarttc, ebenfo ätoecfmäjjtg mie obige in Weniger tiefen $tüffen üon 2—4 9JMer 

Siefe. — gij unb fertig. 
Jyiucilenveufjcii, borjügüc^fte ©attung. — $rei» per 1 ®&b. ©tücf: 20 A 
ftrcböiu'fccbcu mit (Sifenring T Dualität. — f$fij unb fertig. 

l*msccmrattt über 150 $ifdj=, 3ogb= unb ÜBogelneijc nebft ©ebrauä)»= 
anroeifungen gratis. 

$ür bte SRcbaftion »erantoortlidj : Wt. ©ifenfcerger in Söfj. 
Ägt. §of=33ud)brud'erei »on <£. 2CR ü !L> 1 1 ^ a t e r in Sftündjen. 

Mv Den 3$ttd$anbef in gommifjTion ßei §f)coDor Ad; ermann in ^untfien. 



ju ilt. 6 Jet „JfUtffteifungeii u6ec lifdieteuoejm." 
iefetje unö ierortmungen in Itujern, 

betreffenb 

bte «gtusfißung unb ben §d)ufe bet gitfdjem. 

I. Slusjug aus bcm Strofßc|c^6urf) für bog $cutjd)c iRcicr) 

§ 296. 2Ber jur ^Rad^tjeit bei gacfefli<i)t ober unter 2lnroenbung fcfjäblicfjer ober 
esplobirenber (Stoffe unberechtigt fif<$t ober frebft, roirb mit (Belbftrafe bi§ ju fecr)§= 
rjunbert Warf ober mit ©efängnifj bi§ ju fedt)§ Monaten beftraft. 

§ 370 3iff. 4. mit ©efbfirafe bi§ ju (Sintmnbertfünfäig Wart ober mit £aft 
roirb beftraft: 

4) roer unberechtigt fifcrjt ober frebft. 

II. Sfagjug aug bcm Jpolisciflrafgefetjbuttj botst 26. $c$. 1871. 

9lrt. 126. 9ln ©elb bi§ ju 20 2t)alern ober mit Jpaft big ju bterje^n Sagen 
roirb beftraft: 

1) roer ben befter)enben gifct)erei=Orbnungen ober ben oberpolijeificöen 33otfdt)riften 
über bie geit unb 21rt be» gifd)= unb $rebafange§ jutoiberfjanbelt, 

2) roer aujjer ber burct) £)erfommen ober ortspolijeilidie 2Sorfct)rtft feftgefetjten grift 
unb aufjer 9cott)fäfIen gifä)roaffer ot)ne oorgängige reciitjeitige $enaäjrict)tigung beg 
gif ctjer ei berechtigten gemattet) abzapft ober ablaufen läjjt, 

3) roer unbefugt ober gegen ein ifym befonberä eröffnetes biftrift§poIi;}eiIicr)e§ Verbot 
gijct)rDaffer fd)lemmt ober au§ bemfelben 33infen, ©djitfgeroäctjfe ober anbere 2Baffer= 
pflanzen räumt ober Saffergräfer an ben 9tinnfalen abmärjt. 

(Sin fotä)e§ Verbot fann für bie jur -ftutmng be§ 2Baffer§ ober ber 2öaffer= unb 
Uferpflanjen berechtigten ^ßerfonen nict)t auf bie Wonate 5(uguft unb September 
erftredt roerben. 

©ie bei ber oerbotenen ?trt ber Ausübung be§ gijd)= unb $reb»fange§ gebrausten 
©erätt)e roerben eingebogen. 

gijd)e, beren gang roät)renb ber Saidfjjeit oerboten ift, ober roeferje ba3 Oorgefdjriebene 
^ormalmafj ober ^ormatgeroicfjt nietjt tjaben , unterliegen ber ©injiefjung, roenn fie ju 
Warfte gebracht ober fonftroie feilgeboten roerben. 

III. ftuSutg aus bcm ©efetje bom 28. Wlai 1852 über bte Jöcnütjuttfl beg SBaffcrg. 

5Irt. 57. ®em gifcr)ereiberect)tigten ftet)t fein SBiberfprucr) gegen Anlagen jur 
Sßafferbenütmng ju , t)orber)a(tüct) ber geridjtficfjen ©ettenb madjung ber it)m etroa ^u* 
fterjenben @ntfd)äbigung§anfprücrje. 

5trt. 58. Sie 33enütmng be§ SBafferS jum betriebe oon ©erbereien, ct)emifct)en 
gabrifen, 58Ieict)en, 511 gtad)5= unb ^aufraffen unb ju anbeten 33cftimmungen, burct) 
roeldje bie @igenfct)aften be§ SßafferS auf fd)äblict)e 9Irt üeränbert roerben, unterliegt ber 



befonberen SBeroittigung unb SSefcrjränfung burdj bie Serroaltunggbefprbe, wobei jebod) 
etwaige @ntfdjabigungganfprüd)e ©rittet oorberjatten bleiben. 

Strt. 97 Ziffer 5. SOlit einer ©etbftrafe big ju fündig ©ulben ober mit Strreft 
big ju üierjerjn Sogen ift ju belegen: 
5) wer bag Sßajfer eineg $riüatf(uffeg ober 23ad)eg jutn Setriebe üon ©erbereien, 
cf)emiid)en gabriien , 33teid)en , ju §Iadjg= unb ipanfröften ober ju anbeten 23e= 
ftimmungen, burd) welcrje bie Güigenfcrjaften beg SEßa[fer§ auf fdjäblicfje Strt üer= 
änbert werben , ofyne befonbere Bewilligung ber Sßerwattunggberjörbe benutzt ober 
ben bei ber Bewilligung irjm auferlegten 33efd)ränfungen äumiberrjanbett. (Strt. 58). 

IV. Obcr^oIijcUiöje SBorfdjriften 

ju Slrt. 126 giff. 1 t>?§> ^oliäeiftrafgejetjbudjeS oom 26. Se^ember 1871 über bie 

3eit unb Strt beg Qfifdj» unb $rcbgfangeg betr. 

StootSminiitctium bc§ Innern. 

(Slbtfjeilung füt fianbwirttjfcrjaft, ©ewerbe unb £)anbet.) 
Stuf ©runb be§ SIrt. 126 3iff. 1 beg ^oh>iftrafgcfe£bud)eg für 93anern oom 
26. ©ejember 1871 werben über bie 3 ei * unD 8M beg §ifa> unb $reb5fange§ naa> 
fterjenbc Slnorbnungcn getroffen: 

§ 1. 3n allen gifdjwaffern ofjne Untcrfd)ieb ift bie Ausübung ber §?ifdt)erei= 
Berechtigung an. nadjftetjenbe Beftimmungen gebunben : 

Sie 2aid)= unb ©dtjonjeit ber nadjgcnannten ^ifäjarten ift genau einjutjatten unb 
bütfen fötale mäljrenb biefer 3 e ^ Weber gefangen, noct) su 2Karfte gebracht, nodj fonft= 
»Die feilgeboten werben. 

Sie 2aia> unb ©dtjonjeit ift: 

1) öom 1. Ttäti big 30. Slpril für Stefane (Stfrfje, Thymallus vulg., Nils); 

2) oom 15. ^Jcäi'ä biS 30. SIpril für £ma>n (9totl)fifd), Salrno Hucho L.); 

3) oom 1. big 30. Stprit für £afel, SBeifjfijd), Stüjjting, (Sqalius leuciscus, L.); 

4) oom 1. Stprit big 31. 9#ai für ©dült (Slmaul, «Sanbbarfdj, 3 anDer ' Lncioperca 
Sandra Cuv); 

5) Oom 1. bis 31. Wlal für 8d)ieb (Aspius rapax, Agass.); 

6) oom 15. mai big 15. 3uni für Sitten (Still, ©ieffopf, edmppfifd;), Söbet, Siebet, 
Sübling, Squalius cevalus L.) ; 

7) oom 1. mai big 30. 3uni für ©d)teil)e (Tinea vulgaris, Cuv); 

8) oom 1. 2Jtai U% 30. Quni für Barben (Barbus fluviatilis, Agass.); 

9) oom 1. 9Jcai big 30. 3funi für Brad)fc (Abramis, Brama, L.) ; 

10) oom 1. Ottober Bis 31. Scjember für Seeforelle (9ttieinante, QÜanfe, Sactjsforefle, 
©eetad)g, ©eeferd), ©runbforelfe ; — al§ fterite fjform : ©überlädt}?, ©djnjcbforefle, 
DJtaiforetle (Trutta lacustris, L.) ; 

11) oom 1. Ottober big 31. Sejember für 8adt)§ (9tt)einfatm, Trutta Salar, L); 

12) üom 20. Ottober big 20. Januar für gorelfe (2öalb=, Baa>, teiefo glujh ©tein= 
forelte, Trutta Pario, L.); 

13) Oom 1. 9tooember big 31. Sejember für (Saibling (ütitter, Salrno Salvelinus, L.) ; 

14) oom 15. ftooember big 15. Sejember für 9tenre (Blaufetd), ©angfijd), Coregonus 
Wartmanni, BL); 



15) öom 15, 92oöember bi§ 15. ©ejember für 93obenrenfe (Sanbfetdje, Söeifcfeldje, 
Sanbgangfifd), Coregonus Pera, Jur.); 

SDer gang unb 23etfauf ber Däumling (Saiblinge, aud) Saiblinge genannt) ift 
im 9trjein= unb üflaingebiete gän^lid) üerboten. 

£)infid)tlid) ber gif(f)f)ege in ben ber Seitung unb 5luffid)t be§ Dberfirjofmarfcrjaü» 
ftabe§ unterfteljenben «Seen rjat e§ bei ben für biefe Seen befterjenben gifdjorbnungen 
fein 33erbleiben. 

§ 2. S)er gang unb 23er!auf ber weiblichen Urebfe ift unterfagt. 

§ 3. Sßärjrenb ber ©c^on^eit bürfen jutn Se^ufe ber tiinftlidjen 23efrud)tung 
Sacrjfe , |md)en unb anbere Zbclfifcrje nur mit (Srlaubnijs ber ©iftrift^üolijeibe^örben 
gefangen werben. Seeforellen tonnen jum Qtüede ber Stredung unb Haftung wie 
bisher gefangen unb an 23efijjer uon gifctjwaffern abgefegt werben. 

§ 4. ganggerätrje jeber Strt unb Benennung bürfen nict)t angewenbet werben, 
wenn bie Deffnungen im naffen gufianbe in |)öt)e unb breite ntdjt wenigften§ 

a) im SMjeine beim Satmenfange bei ©efledjten, körben (teufen), Sreibnetjen, fowie 
bei ben Seitenteilen (gtügetn), ben gegen (großem 3ugne|e) unb guiten (93üget= 
reufen) 6 Zentimeter, ba§ innere ber 3 e 9 en§ unb gutfen 4 Zentimeter 2Beite f)aben ; 

b) im Uebuigen finb in gtüffen unb ^lltwafjern nur 3^e|e mit einer 9ttafdjenweite 
oon 3 Zentimetern im ©eiüerte jutn gifdjen ju uermenben. Sei ber Zontrole 
ber 1fte|e ift eine 5lbWeid)ung öon V 10 nidtjt gu beanftanben. 

9?e|e jitm gangen üon gutter= unb $öberfifd)en unterliegen obiger 23eftimmung nid)t. 
§ 5. ^tadjbenannte gifd)e bürfen Weber gefangen, nod) feilgeboten Werben, wenn 
bie fyifdje oom 9Iuge bis jur 2Beia> (Sfflurjel) ber Sdjmanäfloffe gemeffen, ntct)t wenigften» 
fotgenbe Sänge tjaben: 

23arbe, 9tenfe, 23obenrenfe, 

Saibling, 

33rad)fe, 2llte, 2Batb=, Ztxfy, 

23ad)= unb gluf3foreCe, 

Sdjleie, Steinforelle u. gorelle 

ber feierten ©ebirgäwäffer, 

€>afel. 

®rebfe fotlen wenigften§ 16 Stüde auf baZ Sßfunb (Vi £ilo) gerjen. Sogenannte 
Steinfrebfe bagegen fönnen in jeber ©röfie gefangen unb oerrauft werben. 

Sie ba§ üoraufgefürjrte 9?ormaImaJ5 unb ©ewid)t niäjt erreidjenben gifdje unb 
$rebfe finb nad) bem gange wieber tn§ Söaffer ju feijen. 

2We übrigen r)ier nid)t aufgeführten gifdje unterliegen ben Seftimmungen eine§ 
Iftormatmafjeö nid)t, wol)l aber ben 23eftimmungen beä § 4 gegenwärtiger Sorfdjriften. 

§ 6. S)a§ gifdjen ober $rebfen jur -ftaditäeit, beim gadetüdjte ober unter 9In= 
wenbung fdjäblidjer unb erptobirenber Stoffe ift unterfagt. 

S3eim giften finb ferner alle gangarten unb Snftrumente, welche auf bie gifdj* 
brut unb bie 9?ad)t)alttgfeit be3 gifajftaubeä ftörenb einwirfen, in§befonbere baZ gifdjen 
in jugefrornen glüffen, ^öädjen, 2Beir)ern, ©räben, mittel in Zi§ eingetjauener Deffnungen, 
ber ©ebraud) grober Söertjeuge, al» Satten, 2ege= unb Sdjlageifen, Sd)tagangeln, gif(^= 
törbe, Stürftangen, gi|d)gabeln (^arpunen, ©am) unterfagt. 



48 Zentim. 


5tal, 


22 Gentim 


44 „ 


$u§<>, 


20 „ 


35 „ 


Sadj§ (Salm, Srutta, Salar), 


19 „ 


32 „ 


Seeforelle, Sc^iü, Schieb, 




24 „ 


s £efd)e, 


14 „ 


22 „ 


9tutte (^talrauüe , Quappe, 






Losta vulgaris, Cuv.), 


12 „ 



$ie Anlegung neuer mit 2ttür)Ien ober fonftigen SBafferroerten üerbunbener foge» 
nonnter «Selbftfänge ift Verboten. S)ie öorrjanbenen muffen auf 2Inorbnung ber $)iftrift§» 
polijeibeljörbe entfernt roerben. 

§ 7. ©egenroärtige 95orfct)riften treten mit bem Soge iljrer 33eruinbigung burct) 
ba§ ^Regierungsblatt für ben ganjen Umfang be§ $bnigreid)e§ in SBirffamfeit. 

9D?üna>n, ben 27. 3uli 1872. 

Huf deiner £önigl. 9tfajeftät Gittert) bauten S8efet)I : 
ö. ^feufer. 

SDurd) ben 9ttinifter: 
ber (Seneralfefretär SOiinifterialratlj 
D. $u 33oi§. 



Jltt^attfl. 

I. SDie bermalen nocf) unter 9Ibminiftraiion be§ f. Cberft=f)ofmarfa)aHftabes fteljenben 
«Seen unb ©eroäffer, bejüglict) melier in ben oberüolijeilicrjen 23orfcr)riften Dom 27. 3uti 
1872 ein SSorbel)alt gemalt ift, finb fotgenbe: 

1. <Scen: 

©er SBürmfee mit bem 2öürmfee=91u»fluj3, 
ber Stegemfee mit ben 9iebenbädjen unb 
ber ©crjlierfee mit bem ©piijingfee. 

2. «äajc: 

ber ©cfyroabinger @i§bact), 

ber (Seorgenbad) in ©tarnberg, 

ber ,"pac^inger=53ac^, 

ber Oberftjägormeifter=33acb„ 

ber 2Mffee=91u»fluJ3 bei 2£olfrat§f)aufen, 

bie jum <5d)tierfee gehörigen goreüenbäcr)e. 

II. $n bie ©taatsDerroaltung finb jurüdgegeben : 

ber 5tmmer=^ee, 
ber $od)el=©ee, 
ber 2BaIä)en=<5ee unb 
ber $önig3=8ee. 
gür biefe unb bie meiteren nocf) unter StaatSoertualtung ftefyenben Seen Cber= 
banern§ beftefjen gefonbcrte im ^aljre 1862 reoibirte ©eeorbnungen. 

35iefe füllen nunmerjr aufgehoben unb eine firei§=$tfct)ereiorbnung , roie fötale aua) 
in ben übrigen 9tegierung§bejirfen befielen, erlaffen merben. 

Ueöaktian 

ber „Mitteilungen über gifcfyereiroefen". 



gür bie ÜtebaUion berantwortü^ : W. Gifenberger in X0I3. — 2>rucf üon 6. 9ttiU)U(;ater in 2Mndjen. 



ftifage ju lt. 5 ttec „JEifffmlungeii ü6ßc Stf&mimfyn." 

üBcf anntmadjuttg. *) 

Jlen ^ifdjs unb Ikebsfang betr. 

©emäfe Ijödjfter (Sntfdjtiefutng be§ f. ©taat§minifterium§ be§ Innern, 51btljeüung 
für Sanbmirtfyfdiaft, ©emerbe unb Jpanbel, bom 27. 3ult 1872 Werben nadtfteljenb 

1) bie Don ber b>a)ften (Stelle 5U 2lrt. 126 ßtff. 1 be§ «ßoI. • ©tr. = ©ef. *©. bom 
26. ©e^ember 1871 über bie 3 e »t unb $rt be§ §ifa> unb $reb3fange§ ertaffenen 
oberpoliscUictjen SSorfdjriften dd. 27. Suli 1872 — («RegierungSM. bon 1872 
6. 1799 u. ff.), 

2) bie mit ©eneljmigung biefer l)öd)ften ©teile burd) bie unterfertigte I. $rei§regier= 
ung bejügüd) einzelner ©eroüffer be§ ScegierungSbejirfeS erlaffenen 9Ibänberungen 
unb SKobififattonen ber unter 3iff. 1 aufgeführten oberboliseüidjen 33orfd)riften, 

3) bie jur ©rgänjung biefer oberpoltjettic^en 25orfct)rtften für ben 9tegierung§beäirf Ober» 
bai)ern <5eiten§ ber unterfertigten fgl. ®rei§regierung erlaffenen befonberen 23orfd)rtften, 

4) bie §§ 296 unb 370 3iff. 4 be§ ©tr.= ®ef.*S. für ba§ beutfdje 9tet<$, 

5) ber 9trt. 126 be§ 5pot.*©tr.»®e[.*$. öom 26. ©ejember 1871, 

6) bie 51rt. 57, 58 unb 97 3iff. 5 be§ ©efefceS bom 28. 2Jcat 1852 über bie Se* 
nü^ung be§ SBafferS beröffentlidjt. 

2Jcünd)en, ben 22. Januar 1877. 

^önicjltdje Regierung toon £)fcerbatyern, 
Kammer be3 Smtetn. 

fjrljr. öon § er man, ^räfibent. 

grütjtoein. 

I. 

Skfattntmaämng- 

©beryoli;älidje JJorfdjrtfteit**) 

ju 8lrt. 126 Siff- 1 tieg tpoUsei - ©traf gef c^ s Ou^cS ttom 26. Saurier 1871 übet 

bie 3cit unb 9ltt bes $ijri)= unb ftrebsfangeö. 

©taatSmtntfterium be§ Innern. 
(9Ibü)eitung für 8anbtt>irtljfcf)aft, §anbel unb ©etuerbe.) 

Stuf ©runb be§ 3Irt. 126 3iff. 1 be§ 5j3oI.=©tr.=©.=S. für Sabern üom 26. ®e= 
jember 1871 werben über bie 3eit unb 9lrt be§ gifd)= unb $reb§fange§ naa^fte^enbe 
5tnorbnungen getroffen. 

§ 1. Sn aßen fjftfötoaffern , oljne Unterfajieb ift bie Ausübung ber fjfiföerei» 
beredjtigung an nad)ftel)enbe 33eftimmungcn gebunben. 

Sie 2aia> unb ©djonjeit ber naajgenannten gifa^arten ift genau einhalten unb 
bürfen fotdje »uöljrenb biefer 3eit Weber gefangen, nod) gu üftarfte gebraut, nod) fonfttoie 
feilgeboten merben. 



*) 2Jtebrfeitigem Söunfdje entfpredjenb, Bringen roir in gegenwärtiger 23eifage bie t>on ber f. 
Regierung oon Dberpfala jüngft toubüjirten 23orfdjriften über gifdjerehüefen, roeld)e im Sfnfdjlufj an 
bie 2tCter^ödt>fte SSerorbnung »om 27. Suti 1872 genüff ermaßen , nunmehr bie ÄreiöfifdjereisOrbnung 
bitben, unferen Sefern jur Äenntnifj. 

•*) Sie o&erpottjeUidjen SBorfdjriften Dom 27. 3uli 1872 finb jroar bereit« in ber Beilage 31t 
9lr VI. ber „SJiitttyeitungen" üom öorigen ^aljrcjange 3um 2lbbrucfe gebraut roovben, ba jebod) bie 
obige (Srgänjung oljne ben Xi$t biefer SSorfdjriften unüerftänbtid) wäre, fo faffen roir fie tner neuerlicf; 
folgen. 2). dt. 



5 
6 

7 

8 

9 

10 



11 
12 

13 
14 



2 

®ie 2aid)= unb Sdjongeit ift: 

1) Dom 1. 2Jtorj 6i§ 30. Slprit für Slefdje (Slfdje, Thymallus vulgaris Nils.); 

2) bom 15. »s Bis 30. 51pril für $u$en (9totf}fifd), Sulmo Hucho, L.); 

3) bom 1. bis 30. 9Ipril für £)afel (ffieifjfifdj, IRüfeling, Squalius Leuciscus, L.;) 

4) bom 1. SÄpril bis 31. Wlai für Sdjitl (9tmaut, Sanbbarfd), 3 a uber, Lucioperca 
Sandra, Cuv.); 

bom 1. bis 31. ^flai für (Schieb (Aspius Rapax, Agass.); 
bom 15. 3Jtoi bis 15. Sunt für Slitcn (Wtt, SDidfopf, Sdjuppfifd), S)öM, Giebel, 
©Übung, Squalius cephalus, L.); 

bom 1. SJtoi bis 30. 3uni für Sdjfeic (Tinea vulgaris, Cuv.); 
bom 1. SM bis 30. ^uni für Farben (Barbus fluviatilis, Agass.); 
bom 1. 9Jcai bis 30. 3uni für Bradjfe (Abramis, Brama L.) ; 
bom 1. Oftober bis 31. ©ejember für «Seeforelle (iftljeinanfo, 3Hanfe, 2acr)§foreöe, 
(Seelachs, Seeferd), (BrunbforeUe, — als fiertle gorm: SilberladjS, Sd) mebforetle, 
SJiaiforelle, Trutta lacustris, L.) ; 

bom 1. Oftober bis 31. ©ejember für SadjS (SRljemfatin, Trutta Salar, L.); 
bom 20. Oftober bis 20. dünner für goreflc (2Mb=, <3aä)=, Seid>, grufsfotettc, 
Steinforelle, Trutta Fario, L.); 

bom 1. 9cobembcr bis 31. ©ejentber für Sai6ling (bitter, Salmo Salvelinus, L.); 
bom 15. 9tobember bis 15. ©esember für 9tente (Blaufefd), ©angjifd), Core- 
gonus Wartmanni, Bl.); 

15) bom 15. 5cobember bis 15. ©ejember für Sanbfefdje, 2Bei|felcf)e, Sanbgangfifdj, 

Coregonus Fera, Jur.) 

©er gang unb Berf'auf ber Saumtinge (Saiblinge genannt) ift im SHjein» unb 
9ftaingebiet ganjlid) berboten. 

£)infid;tlid) ber gifdjljcge in ben ber fieitung unb Stuffidjt beS Oberftf)ofmarfd)au'= 
ftabeS unterfterjenben Seen |at es bei ben für biefe Seen beftetjenben gijdjorbnungen 
fein Verbleiben. 

§ 2. S)er gang unb Berfauf ber meiblidien $rebfe ift unterfagt. 

§ 3. Sßährenb ber Sdjonjeit bürfen junt Berufe ber fünfttidjen Befruchtung Sadjfe, 
£md)cn unb anbere Zbelfifdje nur mit Zrtaubniß ber ©iftriftSpolijeibeljörben gefangen merben. 

Seeforellen lönnen jum Q\wd ber Stredung unb SKajtung tote bisher gefangen 
unb an Befiijer bon gifdjmafjern abgefegt werben. 

ganggerütfje jeber 2Irt unb Benennung bürfen nid)t angeroenbet werben, loenn 
bie Oeffnungcn im naffen 3uftanbe in ^öt)e unb Breite nidjt roenigftenS 

a) im Ütb,cine beim Salmenfange bei ©efledjten (körben, teufen), %reibne|cn, fotote 
bei ben Seitenteilen (gtüge(n) ber 3egen§ (großen 3ugnefce) unb guifen (Bügel= 
reufen) 6 Zentimeter, baS innere beS 3egenS unb guifen 4 Zentimeter SBette tjaben ; 

b) im Uebrigen finb in glüffen unb Slltmaffern nur 9?etje mit einer SJcafdjenmeite 
bon 3 Zentimetern im ßtebterte jum gif dien ju berroenben. Bei ber Zontrole 
ber 9tet3e ift eine 3Tbroeid)ung bon 1 /io nidjt 31t beauftanben. 

9cetje jum gangen bon gutter= unb ^öberfifdjen unterliegen obiger Beftim= 
mutig nid)t. 

§ 5. 9?ad)benannte gtfdje bürfen roeber gefangen nod) feilgeboten ober berfauft 
werben, wenn bie gifdje, bom 2Iuge bis jur SBeidje (SBurjel) ber Sdjwanäfloffe ge= 
meffen, nidjt roenigftenS folgenbe Sänge Ijaben: 

48 Zentimeter 21al, 

44 „ £md)e, 

45 „ Sadjs, (Salm, Trutta Salar), 
32 „ Seeforelle, Schill, Sdjteb, 

24 „ Hefd&e, 

22 „ 9httte (^alraupe, Ouappe, Loto vulgaris, Cuv.) 

22 „ Barbe, 9tenfe, Bobenrenfe, 



20 Zentimeter Saibling, 

19 „ 23rad)fe, <Mte, 2Batb=, Ztxfy, 23aä> unb SfofeforeHe, 
15 „ (Schleie, <oteinforelle unb gorelle ber feilten ©ebirgSmaffer, 
12 „ £afel. 

Shebfe f ollen WenigftenS 16 Stüde auf ba§ ^pfunb (*/» Äilo) getjen. Sogenannte 
Steintrebfe bagegen fönnen in jeber ©röfje gefangen unb berfauft werben. 

Sie baS boraufgefüljrte Rormalmaf? unb ©etoidjt nidjt erreidjenben gifdje unb 
$rebfe finb nad) bem gange wieber in'» 2Baffer ju fetten. 

2We übrigen fjier nid)t aufgeführten gifa^e unterliegen ben Seftimmungen eines" 
DcormalmaßeS nidjt, tr>ot)I aber ben 33efiimmungen beS § 4 gegenwärtiger 23orfd)riften. 
§ 6. SaS giften ober Ärebfen gur -ftadjigeit, beim gadeltidjte ober unter 9ln= 
menbung fdjäbtidjer ober ejplobirenber Stoffe ift untcrfagt. 

23eim giften ftnb ferner ade Gangarten unb ^nftrumente, meiere auf bie gifd> 
brut unb bie ^adjtjattigfeit be§ gifdjftanbeS nadjtfjeilig eimoirfen, inSbefonbere baS 
giften in gugefrornen gtüffen, Säcken, Söeitjem, ©räben, mittels in (SiS gehauener 
Oeffnungen, ber ©ebraud) grober SBerf^euge, als galten, Soge- unb Sd)lageifen, Sd)tag= 
angeln, gifd)törbe, Stürftangcn, §fif<$gabeln (^arpunen, ©cm) untcrfagt. 

Sie Anlegung neuer, mit SWüljlen ober fonftigeu SBaffcrtoerfen berbunbener foge= 
nannter Setbftfänge ift berboten. Sie borf)anbenen muffen auf 51norbnung ber SiftrittS* 
polijeibeljörbe entfernt werben. 

§ 7. ©egenwärtige SSorfdjriften treten mit bem Sage itjrer 58er!ünbung burdj 
baS Regierungsblatt für ben gangen Umfang beS ®önigreid)S in SBirlfamfcit. 
«Ölungen, ben 27. 3uß 1872. 

Huf Seiner Ittajeftüt bes Bönigs Merl)ö#cn pefeijl: 
Don ^Pfeufer. 

Surd) ben 9ftinifter: 
ber ©eneralfetretär 
DJcinifterialratl): bon Su 23oiS. 
II. . 

JUtöndmmgen unb StoMftkationen 

ber borfteljenb abgebrudten oberpoligeitidien Sorfdjriften für eingetne 
©eWäffer beS RegierungSbegi rfeS Dberbarjem. 

§ 1. ©er in bem legten 31b fa^ beS § 1 ber borauf geführten oberpoligeitic()en 
33orfd)riften t)infid)tlid) ber gifdjbege in ben ber Seitung unb 9luffid)t beS Oberftbof= 
marfdjaüftabeS unterfteljenben Seen eingeteilte SBorbetjalt wirb Ijiemit aufgehoben. 

§ 2. 2lbweid)enb bon ben in § 1 ber oberpotigeitidjen S3orf$riften bom 27. 3uli 1872 
begügtid) ber 2aia> unb Sdjongeit einzelner gifd)gattungen getroffenen ^norbnungen wirb 

a) für ben 2Immerfee beftimmt, bafj ber gang beS SdjiebeS an eine Sd)on= 
jeit nid)t gebunben fei. 

SaS ©teidje ift ber galt beim 

b) Gtjiemfee. gür biefen letzteren See wirb aufjerbem bie Sd>ngeit ber See* 
f or eile (2ad)Sforefle) 

in ber 2Id)en auf bie Sauer bom 15. September bis 15. Oftober, 

im Seegebiet auf bie Sauer bom 15. September bis l.Robember feftgefefct. 

c) 3m Staffelfee bat bieSäjongeit für bie Renten bom 15. 9cob. bis 7. Seg. unb 

d) im Segernfee bie Sdjongeit für bie Seeforelle bom 1. September bis 1. Ro= 
bember gu bauern. 

3n biefem leiteten See unb 

e) im Sdjlierfee barf ber Saibling aud) in ber 2aid)geit gefangen werben. 

§ 3. Sie «Beftimmung im § 6 9Ibf. 2 ber oberpoligeitiäjen $orfd)riften bom 
27. 3uü 1872 wirb infoferne mobiftgirt, als 



a) im 9Immerfee ber ©ebraudj ber 6i§ = ©eege (lange 33rad)fen= ©eege) auf 
$8ract)fen, <Sd)ieb, SRcrflmg, 9lmaul, Renten unb §ed)te, öorbefjatttid) ber Sin» 
Haltung ber öorgefd)riebenen 9flafd)entt)eite, foroie 

b) im (Sfjiemfee, SBürmfee unb ©taffelfee ber gifdjfang jur SßinterSjeit 
mittels ber Singet in eingetjauenen Södjern be§ (5ife§ gemattet mirb. 

III. 

3ur Ergänzung ber oberpoliäeitidjen 58orfd>riftcn über ben gifct)« unb $reb3= 
fang öom 27. 3uli 1872 für ben ütegierungSbesirf Cberbat)ern etlaffcnc 

befonkre JJorfdjriftcti. 

3m 5(nfd)tuffe an bie öom f. Staatstninifterium be» Innern unterm 27. Sutt 1872 
5U Slrt. 126 3iff. 1 be» $olijei=<Strafgefet$bud)e§ erlaffenen oberpolijeilidjen 33orfd)riften 
werben öon ber unterfertigten ©teile auf ©runb be§ aflegirten 9fttifel§ bie nad)ftef)enben 
oberpolijeitid)en 93orfd)riften mit bem SBemerfcn erlaffen, ba% bie allgemeine gifdjereiorb* 
nung für Dberbabern öom 2. $uni 1862 — Rr.-a.-a3L pro 1862 ©. 1149 — unb 
bie befonbernt §i|d)ereiorrmungen für ben Segernfee, <Sd)lierfee, (Sljiemfee, 2Batd)enfee, 
$oa>lfee, Staffelfee, Stmmerfec unb 2Bürmfee öom 17. $uni 1862 — Rt.>9L*8L pro 
1862 ©. 1553 — aufgehoben unb an ©teile biejer Horidjriften nunmehr getreten finb: 

a) bie Eingangs atlegirten oberpolijftlidjen Sorfdjriften öom 27. ^uli 1872 nebft 
ben t)ieju für einzelne ©crnäfftr bc§ Oregierungsbejirfe» unterm heutigen er= 
lafjenen 9tii§nal)tn<:bcftimmuugen ; 

b) SDie jur 6rgän$ung ber borbejeid)neten oberpolij. 23orfct)riften erlaffene nad)ftel)enbe 

§ 1. SBerben bei einem gi[ctjjuge auf f^ifetje, beren gang in ber gegebenen 3 e ^ 
erlaubt i[t, anbere gifdje, beren gang roätjrenb btefer 3eit öerboten i[t, gefangen, fo 
muffen biefe letzteren triebet in ba3 Sßaffer gefegt werben. 

§ 2. £yebe abfidjtlicfje Störung ober ^Beunruhigung ber 2aict)ftetlen, inSbefonbere 
burdj 5lb[perren be§ freien 3 u fl e§ ber gifct)c (2lrd)enid)täge, Sfteufjen, 9ce|=@inl)ängen, 
Steifereinfletfen, gafdjineneinlegen u. bergl.) — ift öerboten. 

§ 3. ©a§ s Äbf plagen ob. s Jlblaffcn ber gii^inaff er jum3ioe(fcbc»Sif(3t)fangeS ift unterfagt. 

3)icfe§ Verbot erfhedt fiel) jeboct) nidjt auf 2Beu)er, 9teferöen unb Kanäle, ferner 
auf einjetne JRinnfale fticjjenber ©eioäffer. 

§ 4. ©oroeit nietjt fdjon bie 33eftimmungen be§ § 4 ber oberpolijeilidien SSor= 
fdjtiften öom 27. 3uti 1872 ate ma§geb<nb erfdjeinen, mirb angeorbnet, hat Stetje min* 
beftenS eine 2J}afd)enroeite öon brei Zentimetern im ©eöierte fjaben muffen. 

9Ibmeid)ungen öon l jio finb t)iebei nid)t §u beanftanben. — 9?e|e jum gangen 
öon gutter« unb ßöberfifdjen unterliegen obiger 33eftimmung nid)t. 

^etje öon meljr al§ 18 9Jceter Sänge (fog. Ünefenne^e) finb öerboten. 

§ 5. Qaljmt (Snten, ©änfe unb Simone bütfen ofjne 3uftimmung be§ gifct)erei= 
berechtigten in gi)cb>affer nid)t eingelaffen werben. 

§ 6. ©egenmärtige 35orfd>riften treten mit bem 5£age ifjrer SSerlünbung im $rei§= 
amtablatte in Äraft. 

3urt)iberl)anblungen gegen biefelben werben gemäfc 3Irt. 126 ßiffer 1 öe§ ^Polijci« 
©trafgeietjbudjeS öom 26. S^ember 1871 an ©elb bi» ju 60 2fl. ober mit §aft bi§ 
ju 14 SEagen beftraft. 

9flünd)en, ben 22. Januar 1877. 

ßönigüdje ^Regierung öon Dberbatjew, 

Jammer öes Jnntrn. 

grt)r. ö. § er man, ^ßräfibent. 
gtüljwein. 

5ür bie Kebaftiort »erantrcortlicf; : 2ft.<äifenb erger in £ölj. - Srucf »ort Gr. 2Jiül)lt^aler in 2Kürtd)en. 



1.1. 



®er ^Janertf^je gttf$mi-7$etein f)at in ber SSerfommlung Dom 9. üor. SDlt«. 
bie Ummanbiung ber bisher in jmanglofen flattern erfdjicnenen 58erein§fcfjrift : „9Jiit= 
Teilungen über gifc^eretmefen" in eine förmliche ^lonafsf^rift unier bem Xitel: 

„$tytvtftift T^vti=ßüinn^ 

Dom fünftigen 9fceujafjr an befcfyfoffen. 

2)iefer 23efd)Iufj ift einerfeits burd) mieberimltc hierauf abjielenbe 2Bünfd)e unb 
Anträge, anbererjeitS burd) bie erfreuliche Söaljrnefjmung üon ber madjfenben 2:f)eü= 
nafjme, bie ftd) fomoljt in ber (Srtneiterung be§ SeferfreifeS at§ aud) in bem 3 u Q an Q 
be§ ©toffe» funbgibt, fjerüorgerufen nmrben. 

S)ie Üiebafiion ber ßeitfetyrift i^t ftd) bcr fjieburd) an fte Ijerantretenben ert)öfjten 
Aufgabe unb 23erantmortlid)feit bemußt; fte fjofft bieje Aufgabe löfen ju fönnen burd) 
bie Unterptjung ber bisherigen Mitarbeiter- unb burd) ©enrinmmg neuer greunbe. 

©eftärft unb gehoben burd) btefe DJtitmirftmg .rnirb fte fortfahren , in ben fortan 
monattid) erfdjehtenben Stottern bie ^ntereffen be» üaterlänbifdjen fytfc^erettt)efen§ nad) 
Gräften ju förbern unb burd) intereffante SHittfjeitungen aus 21jeorie unb $rari§ ftet» 
ein möglidjft ooflftänbige» unb an$iel)enbe§ 53itb ju liefern. 

23on bem ©ebanten bardjbrungen, ba$ in bcr 2Iffociation unfere ©täile liegt, 
merben mir bem 35 er ein »leben unfere befonberc Sfjeilnaljme jumenben unb ben 
Sendeten über bie Sljätigfeit ber befteljenben gifd)erei = 33ereine unb ®enoffen= 
fdjaftett jeberjeit gerne unfere "©palten öffnen; mögen fic red)t gafjlreicrj üon biefer 
Anregung ©ebraud) machen! 

3'n bem Kampfe gegen etngetüurselte Ucbelftänbe, gegen 9JI ifjbraud) unb 
Sßorurtfjeile merben mir aud) fernerhin ftreng auf ©eite be§ ©efe|e§ fielen, otme 
bie ©djmierigfeit be§ gegenwärtigen UebergangeS ber gifdjeret üon einem Ijftufig reget» 
lofen 3uftanbe in georbnete SBatynen 51t üerf ernten unb berechtigten 3'utereffen 
unfere ftürfüradje ju üerfagen. 

©er fjiftorifdje ©treit, mc(d)en bie ^tfctjjucfjt mit anberen ^ntereffen, in§= 
befonbere ber ^nbuftrie unb Kultur, burd)§ufömüfen l)at, erjeugt eine 3ceu)e 
intcreffanter 9ied)t§f alle, au§ benen fte nict)t feiten fiegreid) f)erüorgel)t; e§ mirb 
un§ angelegen fein, fold)e fefjr fjäufig at§ Söegmeifer bienenbc (Sn tfdjetbungen burd) 
unfer SBIatt roetterfjin ju Derbreiten , mefjfjafb mir in üorfommenben fallen um gütige 
gttittfyeilung bitten. 



3u Vermittlungen unb s ?luffd;füf[en , bie in unserer $>}ög(icf)feit liegen, ftnb mit 
aucr) ferner mit Vergnügen bereit. 

Sie TOefjrfoften ber neuen Ausgabe machen eine fleine (Srrjöfjung be§ greife« 
notfjmcnbig; ba§ 3 : aI)re§abonnement toirb bemnaä) uon nun an 2 M. betragen. 

$ür bic eintägigen fönigt. ©teilen unb Remter, foroie für bie IanbrDirtt)fcr)aft= 
liefen Vereine bauert ber freie Vejug rote bisher fort. 

5Ibonnement§beftethtngen merben bei jeber ^ßoftanftalt angenommen. 

Snferate finben 2(ufnal)me unb merben mit 20 4 f ur °i e burd&laufenbe Sßetit* 
^eile berechnet. 

3u)'cr)riften unb fonftige (Sinfenbungen roerben fortan unter ber 3tbreffe : 

^Icbaütion hex ^ayetiföen £rtfdjerei-;3ätMta, in göfj 

erbeten. 

2)ie Verausgabe ber 3 e ' tun 9 wirb vorläufig um bie SJJitte jeben SRonatS erfolgen. 

3'nbem mir ben brüten ^arjrgang ber „Wittfjeilungen" fjiemit fdjKejjen, fpredjcn 
mir in Erfüllung einer angenehmen (Srjrenpfficrjt ben bisherigen ©önnerrt unb ^reunben 
biefe§ Stattet ben märmften San! aul unb fjalten un§ fernerem üßorjlrooüen empfohlen. 

%öli, bzn 10. Sejember 1878. 



3m auftrage beö ©atjcrifajcu $ijajerei=Skrctttö : 

3)ie ^HebaHttoiu 




3 2044 093 327 880 



irflßSs i 



kii 



^•r^v 






. iL 



/^r^Vfcy>W 



-VVi A' 










v4fl 



WM 



%m : *