(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Amtliche Kriegs-Depeschen nach Berichten des Wolff'schen Telegr.-Bureaus"

"m 







Sfatffidje 



3k<J? aJeifäten i>e$ 







E2*2A 




<^JL<zi&e4. ÜUi^ne/m IL 



i^'-'.3s^sBSBBa3am^ims^* 






- 












i t 




Tiadi Senaten btf 
[ff feften SefegtvSun 



1 33anb 

1. STuottP 1914 

m 
31. Januar 1915 






Nationaler 33erfag, Berlin 623 68/ ft /61 




i<< 




S(mt(id)e 
^rie^Depeföen 

Jlaä) Senaten be£ 
SBoIjfföen Xcfegr^39ureou* 



1. Sonb 

1. STuguff 1914 
31. 3anuar 1915 







tfafionafer Verlag, Berlin 625 68, ftodtfrage 60/61 



See 



fti^rrc^i^re^^^ 



3nf)afte*#er5eid?m'& 

aiffenflüde 311m ftriegstaudbrud? ©eife I— LXXVIII. 

ÖcrauSgegebcn Dom SfuSmärtigen 3(mt. 



©eile 
.. 1 



3D(e ber 3Bcfifrieg cntftanb 

Sic 33orgcfd)id)fe betf £?riegc$. 

Grmorbung beS £f)renfolgerS granä gerbinanb 3 

Defferreid)i*eS Ultimatum an ©erbien 3 

CSnglifdje Mahnungen an ©erbten 3 

Gine 31ote Deftcrrrid)»tfngarnS an bie 3J?äd)te 4 

Gine Grtla'rung ber ruffi|rt)en Regierung 5 

Oefterreid) unb bie ruffifdje 3nteroentionSabffd)t 6 

©rofje Grregung in Seigrab 6 

©ie Sluffaffung In ttufjlanb 6 

granäbfifcfjcMittcilung übcrücuffcfjtanbSöaHung 2 

©ie Sertjanblungcn in Petersburg 2 

3lod) eine 2J?öglid)feif für ©erbien 2 

©ie ttücffefir beS ftaiferS nad) Berlin 2 

'Ba.i erfte ©eplänfel 2 

©ie öftervddjiftffe Mobilifierung 2 

©erbifdje SJntroort an De|lerreid)»Ungarn .... 8 

Oefterreidjifdje Krlfif ber ferbifd)cn Slnt rortnote 8 

Gin Konfcrenjoorfdilag 6ir Gbtoarb ©retjS. . 8 

granfreidjS 3u(timmung ju ©rettS 25orfd)fag. . 10 

ttuplanbS Slnttoort an ©ir Gbmarb ©reg... 10 

Kriegsmanifeft beS KaiferS granj 3ofcf 10 

Öie KriegSerflärung an ©erbien 11 

MobilifierungSmafjnafymcn in Surjlanb 12 

3uftanb ber brob, enben Kriegsgefahr 12 

Grflärung beS :Reid)SgebiefeS in KriegSjuftanb 12 

SirigcmeineMobilmadjunginOefterreiaVüngarn 12 

Ultimatum an :Ru§lanb unbSlnfragean granfreitf) 12 

Slnfpradje beS KaiferS an fad »oif 12 

Slmtlidje Mitteilung über bie 2)orgcfd)id)te sum 

KriegSjuftanb 13 

Mobilmadjung 15 

llad) bem Sluöbrud) be$ ^riegeg. 

JUngriff einer ruffiTd) ©renapatrouifte bei Profilen 16 

Kriegeerftärung an Iftufilanb 16 

©ie Befefjung £u£emburgS 16 

©renäDerle^ung burd) franjöfifdje .Cuftfafjrjeuge 16 
granj&fifdjer Angriff gegen beuffdje ©ren3« 

poflierungen im Glfa§ 12 

!ftuf) anb beginnt ben Krieg 12 

Kreujer „SlugSDurg" bombarbiert Xibau 12 

Kalifd) bcfefjt 18 

Gjenftocfjau nadj ©efedjt genommen 18 

EorfloB ruffifdjer ©renjtoadjen bei 2Hemel 

junidfgcfdjlagen 18 

Abberufung beS beutfdjen BoffdjafferS auS pari« 18 
Gröffnung bei :Reid)StaaeS burd) ben Kaifer. . 18 
©ie Jlcbt beS IReidjSfanälerS im :Reid)S(age 

am 4. Sluguft 21 

Dlaniieft beS S^önta^ Don Bauern 22 

©ir Gbroarb ©ren über bie fjaltung GnglanbS 28 

Gnglanb erflärt Üeutfd)lanb ben Krieg 30 

©e (Erneuerung beS ©fernen KreujeS 31 

Slufruf ber ©eutfdjen Kaiferin 32 

Kaiferlidjer Slufruf an $eer unb Marine 32 

Sin baS beutfdje 2>olf 33 



©eile 
Ginnafmie oon ftibarti) burd) bie ©eutfdjen.. 33 
»ernidjfung einer ruffifdjen Kaüafleriebrigabc. 33 
Befdjiefmng ber afgcrifdjenKüfte burd) „©oben" 

unb „Breslau" 34 

Slbgctoiefene ruffifdjc :Reiferangriffe 34 

©eutfd)cr Ginmarfd) nad) granfreitf) 34 

ff rieaSerf la'rung DefferreicHlngarnS an Cftufjlanb 34 

©ciitfdjer öanbftreid) auf £üftidj 34 

A'ütfid) im ©türm genommen 35 

plünberung ber bcutfdjen Sotfdjaft in Petersburg 35 
©er franjöfifdje (Sinbrud) auf beutfd?eS ©ebiet 35 
©ie beutfd)e ftriegSerflärung an granfreltf) ... 36 

©rofjc §eereSDermef)rung in Gnglanb 36 

©er englifdje ffreujer „3Impf)ion* u. ber beutfd)e 

IJlinenbampfer „ffönigin Xulfe" gefunfen.. 36 

©Ie ©eutfdjen in Polen 32 

ffämpfe im Oberelfag 32 

Tarnung cor bem granftiereurfrieg 32 

©as beutfdje Ultimatum an Belgien 32 

3\ufflfd)e3IieberlagebeiSialau.©ct)maf(eningfen 39 

Gnbgüifige einnähme oon £üftid) 39 

©er Krieg in ben Kolonien 39 

Montenegro« KrieaSerflärung an Oefferreid). . 39 
3efd)icfiung Don Slniioari burd) öflerr. ©d)iffe 40 

Jranjbfijdje 3Jiebcrtagc bei Mülljaufen 40 

:ftuififd)e Kaeaflerie bei ßijbttuljncn gefdjtagen 40 

SSie iüftid) erftürmt tourbe 40 

©Ie polnifdjen 3ungfd)üfjen 41 

©er beutfdje Sormarfd) in ^uffifd)»poten ... 42 

©leg bei £agarbe über bie granjofen 42 

gransöfiftbe ffrieqSerf lä'rung an DeP.err.»Ungarn 42 
iöic Streu jfafjrt ber „©oben" unb ber „Breslau" 42 
©ie ©iegeSbeute Don Mülfjaufcn unb £agarbe 43 
©areSfalam Don ben (Snglänbern angegriffen. 43 
Morb in ber beutfdjen Soffdtafi in Petersburg 43 
SfriegSerflärungGnglanbSanDefferreiaVUngam 43 

Tarnung Dor bem granttireurfrieg . . 44 

(Eroberung Don Oxfiabati burd) bie Defterreidjer 45 

Slufruf beS £anbfrurmS 45 

©ie Kämpfe in ben Kolonien 46 

SIbreife beS KaiferS 3ur Slrmee 46 

©erbifdje Jlieberlage an ber ©rina 46 

©aS ©efjeimniS Don £üttid) 42 

£efjteS griebenSangebot an Belgien 42 

(Sine ©djtappe bei ©cbjrmecf 48 

„U 15" Dermijjf 49 

Mlaroa befe^t 49 

Sin englifdjer öanbflreid) auf bem tfjaffafee. 49 

Ultimatum 3apanS an ©eutfä)(anb 49 

©iegrcid)eS ©efedjt bei ©taflupönen 49 

©euffdje ßrfolge im (Slfafj unb in Belgien.. 50 

©as japanifdjc Ultimatum 50 

Seiegramm beS ©ouoerneurS 2Jlet)er«3Batbeä* 

Don Kiautfdiou 50 

Gin cnglifdjcS ünterfeeboot Dernidjtct 50 

Brüffel Don ben ©eutfdjen befefct 50 

©roger beutfdjcr ©leg bei OTeft. — Beute oon 
2JJefe 50©efdjü^e unb 10000 ©efangene.. 51 



III 



Gelte 

30 fcrbiftht 2>ataiflone gefdilagen 51 

Dtuifdilanb« Siutu'ort auf ba« japanifäje Iftti» 

matum 52 

Dil bcutfdjen »tarinclruppen im ©erbenfrleg 52 
lOcr giänjenbc »erlauf ber 3)lobilmad)ung. 

(ftoJferlldjtr Danf) 53 

©cutfdier ©ieg bei ©umbinnen. - 8000 Muffen 

gefangen 53 

©feg bei* bcutfrfjcn Kronprinjcn bei £onga>!). - 

Ramur coivb befüjoffetl 53 

©iege in ^rantreid) unb Belgien. - eine 

engtifthe Relterbrigabe gefdjlägen 54 

3roiuB{qmtr 'J3ölferreri;tebrttcb in OTaroffo ... 54 
SDeutfdj • öfterreidjifrfje 2Baffenbrübcrfcr/aft in 

Dftaficn 55 

Rufifdier »ormarfch, in Dftpreujjen 55 

JOnf Sorte oon Ramur gefallen 56 

Deftcrrcidiifdic ©iege über bie Muffen 56 

•Jclbmarfdjall von ber ©ouj ©eneralgouoerneur 

pon Belgien 56 

tficberlage'ber Muffen bei Kra«nif 56 

Sine SforM Pon Ramur gefallen. - /CongtPtt 

genommen 57 

©ie £cimfud)ung ber propinä Dffpreußen 57 

ehrcnpoller Untergang be« Kreujer« „2JJagbe» 

bürg* 57 

©er ©iege«3iig be«2Defff>eerc«. - JÖJobilifferung 

be« Xanbfturm« 58 

Krieg«crflärung Dc|terrcifl>üngarn« an Selgien 59 
Die "engtifdje Strmee bei ©aint Quentin gc 

fdjlagcn 59 

©ie kämpfe in ben ©djufcgebiefen 60 

Die ii|lerreidiifd)«ungarifrr>eDffenfioeinRuf)tanb 60 

©perrfort OTanonPilter« genommen 61 

Die £embcrgcr ©,1ilad)t 61 

£inbenburg« ©ieg ober bie Ruffen bei Sannen- 

berg. - Sünf ruffifdjc Slrmeeforp« unb brei 

KaoatlericbiPifionen gefdjtagen 61 

©umbumgefdjoffe bei jranjofen unb Gng» 

länbern 61 

©ie ©djtarfjt bei £embcrg 61 

OTobilifierumi in ber Sürfei 62 

©eegefedjt bei öetgoianb 62 

Dampfer „Kaifer ffiilfjetm ber ©rojje" Per< 

nidjtet 63 

Der erfte bcutfdje Jlieger über parte 63 

©ie grofjcn ©iege in 2Beft unb Oft 63 

©amoa pon ben CSngtanbern befefof 6t^ 

De« Kaifer« Danf an Jpinbenburg 64 

»emidjtung ber ruffifd?en RareoSlrmee. - 

70000 (gefangene 65 

Die ruffifdje Reibung 65 

Die ©umbumfugeln ber Jranäofen 65 

Sefte ©loet gefallen 66 

Deutfdje Jlieger über pari« 66 

3ef;n fran38fifd)e Slrmeeforp« gefdjlagen 66 

©ieg ber Strmee Sluffenberg 67 

Gin 3eppctin über Slnttperpen 67 

Sranjöfifdje ©djiffe bcfd)icf)en Gaftaro 67 

■Jürfifdje 2Jtobllmad)ung 67 

Verlegung ber franäbfifdjen Regierung nad) 

äorbcauj 68 

Sine proflamafion Pofncare« 68 

Der »ormarfcb in Rorbfranfreidj. - 90000 

Muffen in Offpreupen gefangen 69 

Die 2Daf)rf)eit über iöroen 70 

Die £embergcr ©djladit 71 

Proftamafion be« ©encral« ©atlieni 73 



©eite 

Die beutfdjen Streuer Im Sdtefanbe 73 

Die Kriegsbeute in Srantreid) 74 

Suiftoetfung ber bcutfdjen 'Vertreter au«2(cgi)ptcn 74 

Räumung oon Ronen 75 

Ccfterreidiifrtje Oürfolge über bie Montenegriner 75 

Die £age in pari« 75 

Räumung Oon /Cemoerg burd? bie Dcflcrreidjer 75 

Slnanffc auf Utantö unb 2)?aubeuge 76 

Scfdjicfuma pon Scrmonbe 76 

Die 'fraiisöfifdjc Regierung in Sorbcauj 76 

Die »erteibigung oon Parte 76 

Rein ©eparatfriebe! 77 

Soinbarb ment Pon £embcrg 77 

Die »ertelbigung Pon aJle.bctn 78 

Der Reid)«fanjlcr an bie Slmcrifancr (Dcutfdj» 

lanb« gute« Re«t,t) 7.s 

©efedjte Por pari« 79 

Die kämpfe in ©aiijien 80 

ftaiferJBilbclman PrafibentJDilfon. - Profcft 

gegen Oiimbumfugeln unb Sranftireurfrieg. . 80 
©er enaüftbc ffreujer „palhflnber" Pernidjtcf 81 
»taubeuge gefaflen. — 40000 Kriegsgefangene, 

400 ©efrf?üfee erbeutet 81 

3uftanb ber ©tabt «ü>en. - »icr fünftel gerettet 81 
©eneraloberft P. öinbenburg Ritter be« Drbeite 

Pour le merl'e 82 

Sertrunbung be« prinjen 3oarf?im Pon preufien 82 

Die 23crUifle bc« „pathpnbcr" 82 

©ieg fd)(cfif>iier £anbroct)r über ruffifd?e ©arbe 83 

Sluftegung ber J?riea«anfeit)e» 83 

©amoa pon ben ßngtönbern befetjt 83 

3apanifdje Jliegcr über Sfingtau 83 

SranjSfifdje Dffenfioe an ber DJarne 84 

Die streite ©djiarijt bei Xemberg 84 

Deutfdie Reiter in Sroije« 84 

Die 2Batfi'fd)bai Pon ben Deu(fd)en beferjf. . . 84 

Die 8fterreid)ifd?e DffenfiPe bei £emberg 85 

Gngtifdje Scraiatfung in ©amoa 85 

©djladjt an ber »tarne. - Kämpfe in .Oftpr. 85 

$i(föfreuier „Dceanic" gefunten 85 

Grneutcr ©ieg Jpinbenburg« über bie Ruffcn. 

— ©ieci be« ftronprinsen bei Serbun 85 

Kreuser «Nürnberg" im ©fiften ©jean 86 

Kämpfe in Stfrifa 86 

©ie „ffarterube" im atttantifdjen ©jean 86 

Gin ©ieg über bie Ruffen bei £i)tf 86 

®aä 17 StrmeeforpS im stampf 86 

©e« Kaifer« ©anf an öinbenburg 87 

Öinbenburg an feine Strmee 87 

Stufhebung ber Kapitulationen in ber Sürfei. 87 
©a« engl'ifdje Kriegefd)iff „©peebij" gefunfen . 88 

©ie Kampfe bei £emberg 88 

Da« ©eegefedjt bei $c!gotanb. — Der Kampf 

unb Untergang ber „STriebne" 88 

Der tehle Kampf be« Sorpcboboof« „V.187". 90 
prinj ernjT pon ©ad)fen»OTeini;igen gefaden. 91 

Die £embergcr ©djtadjt 91 

£orb eurson at« Prophet ' 91 

Die Kämpfe in Dftafrifa 91 

Die Setoegunacn ber beutfrfjen Dftfeeflorte.. . 91 
ßinbenburg« ©ieg bei ben mafurifdjen ©ecn. 92 

©er 3ubcf in K6nig«bcrg 92 

©ie ©erben über bie ©ape jurücfgeroorfen . . 92 
ein Sage«befeh,t be« König« oon iSaijern ... 92 

©übafrifa im Krieg mit Dcuifdjlanb 94 

©egen 300000 ©efangene in ©eutfdjtanb ... 94 
eine neue ©djiadjt in Jranfreid?. — 30000 
Ruffen gefangen 94 



IV 



©citc 
£>ci D^cidjefanjler^ äinftage gegen englanb 95 

©ie ©d)Iad)t bei £cmbcrg abgebrochen 96 

Kämpfe in Kamerun. -'©ie engtänber in 

Neuguinea 96 

©er Kreu$er „6>cfa* gefunfen 96 

©coroere Kämpfe am rcdjten Slflgcl in Oiorb» 

franfreid). - ©aö ©euoernemenf ©utoatfi 

unter beutfdjer 33crtoalfuna. 92 

ipinbcnburgd ©iegcdberitijt an ben Kaifer . . 92 

Sie ©ditatft oon Parid bis Serbun 92 

?lcue Kämpfe in Dftafrifa 98 

©ie ©erben aud ©Übungarn oertrieben 98 

Kämpfe in ßffafrifa 98 

Saft bie ganje 2?efatuing ber „Jpcla" gerettet 99 

Kämpfe in ©übafrifa 99 

Der amt(id)e 2?erid)t über bie 3tpcite £cmberger 

©d?facf)f. - 41U00 Muffen gefangen 99 

3urütfgeancfene fransbfifrfjc Angriffe 100 

sienberungen in ben bcufftficn Kommanbo» 

ftefien 100 

©ie Dpfer beim Untergang ber „fteta" 100 

S(ngeblid)e Kriegdmübigfeif ©eutftfjlanbd — 101 

©ie Kämpfe in Dftafrifa 101 

©ie engtifcfjen ©umbumfugetn 101 

©er ©tf/ut} ber Kutifttrerfe in Belgien 101 

©ic £uftfd)iffe im Kriege 102 

©ic ©djladjt jtoifdjen Dife unb Tlaai 102 

3roei franjöfifdje Strmeeforpd bei 3ioi)on ge> 

fdjtagen 102 

0a* englifdje ©cfmlfdjiff „Sifgarb H" gefunfen 103 

öodjberräter 23tumenf!)al oon (Sotmar 103 

©eutfd)c Sfnnrort auf bie cngtifdje Sty-omebc 103 
©ie Dffenfioe im SBeftcn. — eine ruffifdje 

23rigabe gefdjlagen 104 

©ie engtänber in 3uuguinea 104 

(Sin ruffifdjer 23orffof) in ©ati'äien abgetoiefen 104 

öle Kricgdanlcilje 105 

©ie (Sinigfeit ber 3ö(fcr Defferreidjäü'ngarnd 105 
3efä)iefiung Den 3teimd. - ©djonung ber 

Kathebrate 106 

©cuifcfjtanbd Kampfcnffd)loffenf)eif 106 

©eutfd?e öiege im Dberelfajs 106 

Prinj öeinrid) unb ber STönig oon Gngtanb 102 

©atf Kricgdtoerf ber bcuffcfjen Kreier 102 

23rüffef bleibt in beutfdjen öänbcn 108 

rtmfifdje Barbarei 108 

erfolge bei 3ieimd unb 3Jerbun 109 

2Bilfond Stnitoorf an bie Sefgicr 109 

©efef/efferte franäöfifdje Sfn(eif)eoerfud?e 109 

3apanifcf>e ianbung bei Kiautfd^ou. — ©er 

Kampf um Kiautfcfjou 109 

150000 Muffen in Dftpreujkn gefaften 110 

ein fcinblidier glieger über ©üffetborf 110 

SIbmirai £impud in ©ebaffopol 110 

3er Krcujer „emben" im 3nbifd)cn D$ean. - 

©etf/d englifdje ©djiffe oerfenft 110 

©ie Kafrjebrate oon jfaimd 111 

©adbeulfoeftaupfqucrfierübcrbieSefdMefiung 111 

©rei engfifef/e panserfreujer oerniebtef 1 12 

©er Kreier „paffjfinber" oon „U 21" oernidjtet 113 

©ad ©eegcfedjf bei ©anfibar 113 

.U 9' toofjtbcfjatten tjcimgeferjrf 113 

3oir>a Dberbefefytdfjaber gegen ©eutfa>@üb» 

tpeftafrifa 113 

Dcfterreid)ifd)«ungarifd)e erfolge in Serbien 113 
©ie Sefd)ief)ung ber Kaffjcbrale oon !Reimd 114 

Kampf um bie ©perrfortd bei 23crbun 114 

©ie fran5öfifd)e Stoffe cor Gattaro 115 



©citc 

Gin Kampf in Dftafrifa 115 

©ünffige Seilfämpfe im 2Deftcn 115 

5ranjöfifd)ed eommuiiiqu* über bie ©djladjt 

an ber Sffen; 115 

©ie fran5bfifd)e Dtefruticrung 116 

©er englifdje 'Jlicgerangriff auf bie©üffelborfer 

Xuftfdjifffjalle 116 

©ie englänber auf ben OJTarfffaTfinfeln 112 

©er 3^eid)dfjns(er unb ber ©eneratffabddjcf 

über bad Kricgdjiet 112 

©ie 31iebertage ber ©erben in ©latoonien.. 112 

©ie „emben* Oor DJfabrad 118 

©eneraloberff 0. öinbenburg an feine Strmee 118 
©perrfort Gamp bed ftomäind gefaften — 119 

3eppelinc in Sctgien 119 

Öelbentat cincd beutfdjen Xofomotiofüfjrerd . . 119 
Sranäöfifdje Sranftireurd befdjiefjcn Kranfen» 

franeporte 119 

©ie üfanen in OTefffranfreid) 120 

©ie Kämpfe in Sffrifa 120 

©taatdfefrctär ©r. ©olf über ben Strieg gegen 

engfanb 120 

S>a4 eiferne Krcuj für bie Reiben Bon ,U 9° 121 

©ie Kampftage in ©atijien 121 

©ie 3efd?ieftu;ig oon ©aredfafam 122 

Prinj Ddfar im Selbe erfranft 123 

^itfofreuger „Kaifer 2Di(t)efm ber GSrofte" oon 

feinem Kommanbantcn gefprengf 123 

2fuffra(ier befetjen griebrid;«5ßilt)e(m^öafen 123 

engtänber oor Kiautfdjou 123 

ein ümfaffungdoerfudj ber Sranjofen bei 

Sapaume abgeroiefen 124 

©ie 25ernid)fung ber brei engfifdjen Kreujer 124 
i überitjbudjf oon britifd^en Gruppen befefjt . . 125 
©ic Muffen in Ungarn. - 5leue öjlerreidjifrf)» 

ruffifdje Kämpfe 125 

©ie Kriegslage unoeränbert 125 

lieber ein beutfdjer einberfer über parid . . 125 
©uata oon Cngtäabern unb gransofen befetjt 125 

©perrung ber ©arbaneften 126 

Seqinn ber Sefdjicfnmq oon afnfaierpen — 126 

®efed)f bei iüberit^budjt 126 

©djonung ber Kunftbenfmäler in Suiiroerpeu 

unb Diedjetn 126 

©emeinfame Dffenfiüe ber ©cutfdjcn, Oeftcr» 

reidjer unb Ungarn in ©atiäien 122 

3apanifd)cr Stugriff bei Jfingtau 122 

Tlod) oier eng(ifrf?c ©ampfer burd) bie O'mben 

oernidjfet 122 

Sranäöfifdje ©reuetfaten an beuifef/en 3}er» 

tounbeten 122 

Sran5öfifd)»engtifd)e 3lieberfage bei Sllbeit- 

3toci Sorfd oon Stntmcrpcn jerjlörf 128 

erftürmung ber $6b,cn oon CftotK 129 

ein beutfdjcr Stieger über eataid 129 

engfifdje Kertuffe in ©übtoeffafrifa 129 

23efef}ung oon 3«P burd) bie engtänber — 129 

©ie ©arbaneftenfperre 129 

©ieben englifdjc ©ampfer oom Kreier „Karld« 

rufje" oerfenft 130 

©ie Kämpfe bei £überirjbud)t 130 

©erbifrf/c ^licbertage in Kroatien 130 

^nbifdje Gruppen in ^ranfreief) 130 

3©ei Sorfd oon Stnftocrpen genommen. — 

Stbgcroicfene franjSfffdje Kmfaffungeoerfudjc 130 
©enerat o. 23oigtd > 5tfjcfj ©eneratguarticr» 

meiftcr 131 

engtanb nötigt porfugaf 311m Kriege 131 



&V&W&V&&°^?^^ 



j * i ii r . v* i H J f 1 ■ ?■** ^ v 



©eite 

31cue enqlifdje ftonfertonbe«<Srtla'rung 131 

Die Kampf.- um Xflngtau 131 

Sludge RratMfle bei Ratfutta 132 

©leb« brel Mntoerpener Jorfi* genommen. - 

D\ufi"if(hc SHeberlage bei Sluguftoa 132 

»lonfciicarimftHc tticbcriagc iii Bosnien — 133 

Kriego'hiife für DftpreufUn 133 

Dil engnfcfjen Seemtaen 134 

©ic ffrcujcr „©djarnfjorfT unb ,®nelfenau* 

befdiiepen papcetc 13 1 

©er Rreujcr „£eipjiq" Im ©tillen Ojean... 135 
Befgifdic $?ird?cn Don Belgiern bcfdjoffcn. . . 135 

Jorffgrltte In tforbfranfrcid? 135 

©Ic »ertelbigung Pen Xfingfau 135 

tfeue CrfoMc oor Slnttoerpen 136 

■£>te pforle ertlärt batf 2Jlarmarameer a!« 

'.lerriforiatgctoäffer 136 

3lcue Befefllgungcn bei pariä 136 

3apanifdi.cnglifrfje tficbcrlaqc Por Sfingtau.. 131 
©ie beutfdj.bfterreicfjifchc Öffcnffoe In Polen 

unb (Stauden 132 

^roei ferbifdje ©ioiflonen aufgerieben 137 

(Jngtifdje Jlieberlaae in ©übafrifa 137 

Äufflfdje 27icberlag~en in ®ali3ien 138 

Sie Kämpfe toefilidj £iffc. - 0er beulfdje 

Vormarfdj in Polen 138 

Jranjbfifdjer Stampfbcricf>t. — Sie bcutfdjen 

Kapafleriemaffen bei £l(Te 138 

Beoorftefjenbe Befdjiefjung Pon Slnttoerpen . . 139 
©icgreidjer üebergang über ben 3letfjeabfdjnin' 

bei Slnttoerpen I 39 

Aran}öfifd)er Rampfberldjf 139 

Rümpfe in ben Kolonien 140 

Sfnfage ber Sefdjfefjung Pon Slnttoerpen 140 

Slnttoort bei präfibenfen XDitfon an ben Raifer 141 
Gin japanlfdjer 3Kincnfudjer por Riauiftfjou 

gefunfen 142 

Jransöflfdjer ©djladjtberidjt 142 

erfotgreidje Verfeibiaung Pon prsemöfl 142 

llnterqang oe$ Sorpebobooftf S 116 142 

Öatf '©efamtergebnie: ber Rrtegtfanleifje 142 

©asi Sombarbement ber ©tabt Slnttoerpen.. 143 

•Jludjt beä belgifdjen Rbnigspaaree: 143 

0er ileberqang über bie 3ietfje 144 

Cefferreidjifdj«ungarifdjer Vormarftfj gegen 

prjemöfl 14 4 

©erbifdjc tfieberlagen in Bosnien 144 

(Sin beutfdjer Jlieqer über pariä 145 

ßnglanb oerfjinbert bie RapitulationSfnttocrpenä 145 

©ic ©djladjt an ber ©djelbe 145 

Sie Kämpfe in tforbtoefffranfreidj 146 

©ie Rarolineninfel 3ap oon ben 3apancrn 

befel?t 146 

3ran}bfifdjer Rampfbcridjt 146 

Defterreidjifdj<ungarifdje erfolge bei prjemsjfl 

unb in ben Rarpatfjen 146 

Slnttoerpen in beulfdjem Sefirj 147 

©ie ©djonung ber gefdjidjttidjcn ©enfmäler 

Slnttoerpenä 148 

König (Sarol Pon Rumänien t 148 

Slbgcfdjlagener ruffifdjer Singriff por Prjemtjfl 148 
(Sntfenbung ber amerifanifdjen pajifKflotte 

nadj ben Philippinen 148 

erneute 25efd)iefiung Pon Jteimtf 148 

öutfafc ber 2Beftfronf oon Prsemöfl.-Sludjf. 

artiger ftücfsug ber Muffen 149 

Sie einnähme pon Slnttoerpen. - Jludjt ber 
cnglifdjen unb belgifdjen Sefa^ung 149 



©eite 
proflamation bed ©cnerali* oon Sefcler in 

Slnttoerpen 150 

Cln Sclcgramm berf Ralferd 150 

Sefetjung ber ©fflanfungbafjn burdj bie 3a« 

paner.-Gfjincfffrtjcr protcfl 150 

©ie Rreujer „©djamfjorft" unb „©neifenau" 

oor Papcetc 151 

3toel franjöfifrfje Raoafleriebiolfionen gefdjlagen 151 
Krcujer „Königsberg" im 3nbifd;cn Djcan.. 152 
©er Gntfali Pon präemt)fi - ©icgrcidjeeJ 

Vorbringen ber Deflerreidjer 152 

©ie Jludjt ber englifdjen OTarinebrigaben autf 

Slnttoerpen 152 

0ieruffifd)e©d?i»arjc»'»?ecr«Stotteb.Äonflanja 153 

^toei „Sauben" über pariiS 153 

©er tfommanbant ber Jeftung prjcmtjfl — 153 
©er Srud) ber belgifdjen Oteitfralität burdj 

ßnglanb unb Belgien 153 

©encral oon Sluffcnbergtf Grfranfung 156 

Sßieber eine „Saube" über pariö 156 

Kämpfe an ber SDeidjfel 156 

Seinblidje Slicger über Karförufje 156 

Deflerreidjifdje erfolge in polen 157 

©enegalefen in Kamerun 158 

»ernldjtuna bei ruffifdjen panjerfreuser« 

„pallaba" burdjU26 158 

ßrbitterte Kämpfe im Slrgonnentoalb. — 

3^uffifd)e Jliebertage bei ©djirtoinbt 158 

©ic puffen bei prjemtjfl surüdgefdjlagen . . . 159 

©ie beutfdjen ©ampfer oon Slnttoerpen 160 

©er einäug ber ©eutfdjen in @ent 160 

©ie einnafjme oon £i(le. — ßrfolge In Oft- 

preugen unb polen 160 

Sluötoanberung ber belgifdjen Regierung nad) 

£e ^aore 161 

©ie Kämpfe in <3aü'3ien unb ben Karpatfjen 161 

Surcnertjebung gegen Snglanb 162 

©ic Kriegsbeute oon Slntrocrpen 162 

©ic £age in Kamerun • . 163 

©ie Kämpfe in ©alisien 163 

©ie Jludjt ber belgifdjen Slrmee 163 

din beutfdjcr glieger unweit Galaitf 163 

3eppelinfurdjt in ßnglanb 163 

Sefeljung Pon Srügge unb Dffenbe 164 

©er englifdje Slbmiral ber ruffifdjen ©djtoaräe» 

OTeer.Slofte 164 

©ie Sernidjtung ber „paflaba" 164 

©eutfdjlanbei JricbenSbebingung 164 

©ie Kämpfe in ©alisien 165 

©ic Surenerfjebung gegen Gngfanb 165 

ßin beutfdjer Slieger über Alanen 165 

©ie Vertreibung ber ttuffen auä Ungarn... 165 
©er englifdje Kreier ,Qawh" ocrnidjtet... 165 

^uffifdje 3licbcrlagen in ©aliäien 166 

;ftuififdje »linen in ber Oftfcc 166 

©cutfdjfeinblidje ünrufjcn in £onbon 167 

Vier bcutfdjc Xorpeboboote ber üebermadjt 

erlegen l 67 

©ie Kämpfe bei VJarfdjau 167 

©ic ©djladjt in ©alisien 167 

Slbgefdjlagener feinblidjcr Slnqriff bei £ifle . . 168 

englanbfeinblidje 2etocgung in Slfrifa 168 

Vernidjtung beä encitifdjcnUntcrfccbooteö„E3° 168 

©ie ©cutfdjenljeijc in £onbon 169 

©er Kampf um Sfingtau 169 

©ie Verlegung ber Olcutralifät Sfjinae: 169 

©efcdjt an ber belaifdjen Küfle 169 

Defterreidjifdj.ungarifdje erfolge In ©alisien 169 



VI 




©eife 

Gin japanifdjer Kreier ?crflßrt 170 

Die Groberung bei gortä Gamp bei ^omainö 120 

Der £orpeboboof<$fampf in ber Dtorbfee 120 

Die ©d)lad)t in OTittelgalijien. - Gin 6d)ar« 

mü^el in ber Slbria 120 

Denffd)rlft ber beuffdjen Regierung über bie 

Serle^ung ber (Senfer Konoention burdj 

franjöfifdje Gruppen unb greifdjärler 171 

Die Kämpfe in Belgien unb 3(orbfranfreid) - 

Gin engtifdjeö Sorpeboboot fampfunfäfjig 

gemalt. — 2000 Gnglänber gefangen... 122 
Gin englifdjer Dampfer burd) ein beulfdjetf 

ünferfeeboof Dernidjfet 123 

Defterreid)ifd)«unganfd)e Grfolge in (Sauden, 

Ungarn unb ber Sufotoina 123 

UnterfeebooffdjüJTe gegen ein bänifdjeä Unter» 

feeboof 123 

Sefefcung ber OTarffjafl», OTarianen» unb 

Karolinen»3nfc(n 6urcf> 3apan 174 

Gin fran$8fifa?er Slngriff bei Soul surüo?« 

getoiefen. — Gnglifdje Krieg^fdjiffe beim 

Küftcnfampf. - Die Kämpfe bei JBarfdjau 

ofme Gntfajeibung 174 

Äeue Grfolge bceJ Kreujerä „Gmben" 174 

Die Muffen räumen Gjernotoift 174 

Gin neuer 33ö(ferred)teibrud) Gnglanbe 5 175 

Gine fürfifdje Slbfage an Gnglanb 175 

Ginmarfd? ber Defterreidjer unb Ungarn in 

Gsemotou) 125 

Kricgtffiijung bei preufjifdjen £anbfagee< 125 

Grfo(greid)e Singriffe bei £lf(e. - Äuffifdje 

Singriffe bei Slugufforo abgefdjlagcn 122 

Der Küftcnfampf in Belgien 128 

Die englifdjen Monitoren beim Küftenfampf 128 
Gin (apanifdjer Kreujer oor Xfingtau üernfdjfet 128 
Gnglifcfie Betounberung für bie „Gmben" . . 129 
Der Ginjug ber öfferreidjifä) » ungarifdjen 

Gruppen in Gsernoroit) 129 

3mei ruffifdje Dioifionen bei 3tt>angcrob ge- 

fdjlagen 129 

Drei3ef)n britifefte Dampfer Dorn Kreier 

„Karftfrufje" Derfcnff 129 

Gin englifdjeä ©d)lad)ffd)iff oor Sftngtau be» 

fdjäbigt 180 

£ai gefjeimnie-Dofle ünterfeeboot Don ber 

bänifdjen Küffe 180 

Der Untergang bei engfifcfien Unferfeeboof ä „E3" 180 
Die Serfjanblungen Gnglanbä mit Portugal 180 
'JftaffenDerfjaffungen Don Deutfdjen in Gnglanb 180 

Der tjferfanal überfdjritten 181 

Die 23ernid)tung bei Kreujertf „öatofe" 181 

©erbifd)»monfencgrinifd)e 3lieber(agc in Boe-» 

nien 181 

21 fransöfifdje ©enerale gefallen 182 

Gin englifdjer Beridjt über bie Kämpfe in 

3?orbfranfreid). — prinj OTarjmilian Don 

$effen gefallen 182 

Dai englifdje @efd)toaber Don ber betgifäjen 

Rufte Dcrtrieben 183 

Der Burenaufffanb gegen Gnglanb 183 

'Dai getjcimni^Dofle llnferfeeboot 183 

Der tjferlanal Don ben Deutfd)en Qberfdjriften 183 
Grfranfung beä ©eneratffab^djefö 0. iüoltfe . 184 
Die Kämpfe ber 2Jerbünbeten in (Saliäien 

unb 5tuffifd)'Po(cn 184 

Sluäjeidjnung bei Kommanbanten Don „U9" 184 
£>efferreid)ifd)«ungarifd;e Grfolge gegen bie 

©erben 184 



©eite 
Die Kämpfe am (jferfanaf u. an ber 2Beid)fel 185 

Die Kämpfe Dor 3toangorob 185 

Gin japanifdjer Dampfer Don ber „Gmben" 

oerfenft 185 

Jiieberlage ber ©erben unb OTonfenegriner. . 186 
Slngebl frfje Kieberlage beeS Burenoberff en OTarifc 186 
3leugruppierung ber beulfd)»öfferreid)ifrf)en 

©treitfräfte in Polen. — ©cdjscfm englifdje 

Kriegcifdjiffe im Kampf bei TOeuport 186 

Deffcrreid)ifd)»ungarifrc Grfolge in©erbien. 182 

Die Kriegdpläne Portugals 187 

Der Burengeneral Detoet im Slufffanb gegen 

Gnglanb 187 

Deutfdje Grfolge bei £if(e 188 

Die Muffen in Dffgalijien jurücfgefdjlagen . . 188 
Gin Slufruf bei ©ouDerneurä Don Deutfd). 

©übtoeftafrifa an bie Suren 188 

Gin angeblicher ©ieg Boffjaeä 189 

Gin „3eppeffn" über parie: 189 

Sortfdjreitenber Stngriff bei ^lieuport u. Upern 189 

Seginn bed ruffifd)»türfifd)en Krieget 189 

Gin ruffifdjer Kreu3er in ^interinbien burdj 

bie „Gmben" Dcrfenft 190 

Die »ernidjfung ber „©djemtfdjug" burdj 

bie „Gmben" 190 

Die Kämpfe im 6ff(id)en ©au'äien 190 

Die Gnlred)tung ber Deutfdjen in 3tuf)fan&. 191 
Ginefranjcifirdje ©tellung an ber Stiege erftürmt 191 
Der Sfbbrud? ber ruffifdj-'fürtifdjen 23e3ief)ungen 191 
Der lürfifdje Seridjt über ben ©eefampf im 

©djtoaräen 2J?eer 192 

Sefdjiefjung Don ©eroaftopol burd) bie Surfen 192 
Die Sranjofen unb Gnglänber in Kamerun. 192 
Gine ruffifdje Kolonne in ©alisien gefdjlagen 193 
£>aä »orgeljen ber türfifdjen Jloite im 

©djroaräen 2J?eer 193 

Deutfdjer proteft beim Üafifan megen ber 

Katfjebrale Don CRcimö 194 

Die Jürcei unb bfe 2ripte*Gnfente 194 

Die Jjerauäforberung ber3lürfei burd)3^ußlanb 194 

Deutfdjed Vorbringen bei t$pern 195 

Der englifdje Kreier „$erme^" burd) ein 

beutfdjes' ünterfeeboot Dernidjtef 195 

Der engliid)«japanifd)e Slngriff auf Uffngfau 195 
£)efferreidjifd)»ungarifd)er ©ieg in Ofigalijien 196 
©iegreidjeö Sorbringen ber Defterreid)er unb 

Ungarn in ©erbien 196 

Die englifd)»franäpfifd)e Jtofte in Kleinafien 196 

Der Surenaufffanb 196 

Jorffdjritt ber Kämpfe bei tjpern. Gin ruffi< 

fd)er Durd)brud)aDerfud) abgetoiefen 197 

Der Drienffrieg unb Italien 197 

Der Slngriff auf Xfingiau 197 

:Kuffffd)e 3iieber(agen im Kaufafuä 192 

Die Sernidjtung bei eng(ifd)en Kreu3erd 

„Öermeö" 198 

Beurlaubung bei Oeneralftabeidjefe: D. 2??otffe 198 
Dcfferreid)ifd)»ungarifdje Jortfdjritfe im ©an» 

gebiet 198 

6d?aba^ Don ben £>efterreid)ern unb Ungarn 

erftürmt 198 

Die ruffifrfje Sebrofmng bei 2o^porue! 199 

Die ferbifd)e ^icbcrlage bei ©djabaij 199 

Deutfdje Grfolge in glanbern u. an ber Sli^ne. 

2300 Gnglänber u.1000 granjofen gefangen 200 

Der Untergang bceJ Kreujer^ „Jgiermeö" 201 

iDai Sombarbement Don Sfingfau 201 

3efd)ieflung ber Darbaneflenfortä 201 



SS?Ä5S5«»5 \?&M>&1&!WJ&^^^ 



VII 



(seife 

©er Kricq im ffaufafue' 202 

(Sine rürflfdic Olotc über ben Kricgoauebrudj 202 

Sfnnenon 2leqnpfend burd> Gnglanb 202 

Sin beutfdjei (Scfdjtoabcr an ber cngtifrfjen 
Küftc. - ßai englifdjc Untcrfecboot ,D 5* 

oernidjlct 203 

Untergang bee* Krcujer.* ,üorcf* in ber 3abe 203 
©ie Kämpfe in ©übpolcn, ©ali?icn u. ©erbien 203 

Jürfifdjer Sormarfrf) sum ©uejfanal 204 

Sombarbementuon Slfaba burd) bie (Snglänber 204 

Sefdiicgunq oon 3totooroffiiff 204 

Sfbgctoicfcncr bclgifdicr älue'fafl bei Dlicuporl 204 

©er ©cefampf an ber enalifdien Küftc 204 

©ad Sombarbement ber ©arbaneflen 205 

3?eue öflerreidjifdyungarifdfe Grfolge am ©an 205 

Slnner.ion oon 3»pe rn burrf > Gnglanb 206 

SJfgrjanijlan gegen Gnqlanb? 206 

3nternicrunq ber in ©eutfdjlanb lebenben 

Gnqlänbe'r 206 

©icgreidje ©eefdjladjt an berKüfte oon Gfn'le. 

3bei englifdie Kreujcr oernidjtet 207 

©erlUnariffaufbiccngu'fdjeKüftebeilSarmoutf) 208 

Sortfcnriffe in Jianbern unb Jranfreitfr, 208 

CKuffifche Kaoafleric oon ben Surfen gefdjlagen 209 

433 247 Kricqs'gcfanqene in ©eutfdjlanb 209 

(Sin Ausfall ber Seffeibiger Sfingtautf 209 

©ie öfterreidjifdjen Operationen in polen unb 

©alijien 209 

Der rt'rieg im Orient 210 

Gnglifdje 3lieberlagc an ber ©inaüipalbinfel. 
Sefrfjiefjung türfifdjer #afenptäije burd) bie 

Muffen 210 

Sine engliftf>e 3liebcrlage in ©übafrifa 210 

Srei rufOftftc KaoaU eriebioifionen in polen ge* 

fdjlagen. - Jortfdjreifen be$ Angriffe - b. «pern 211 
Dai öftcrrcicfiifdj « ungarifdje Sorbringen in 

Serbien 211 

©tfjiffefampf im ©tf>arf*el»Slrab 212 

(Sine £6h,e in ben Slrgonnen genommen ... 212 

Sfinqfau gefallen 212 

©er Sali Sfingfaue 212 

(Sroberung ferbifdjer 6djan?cn bei Krupanj . 213 

Sefetjung oon Soo burd) bie Gngtänber 213 

Ginmarfdj ber Sorten in äleggpten. - So 

fdiiefiunq »on pofi 213 

^uffifdje JRiebertagc am 2Di)fsrnter ©ce. — 

4000 Muffen gefangen 214 

Sie 3apaner in Sfingtqu 214 

Ruffifdje 3lieberlage im Kaufafuä 214 

Sie öfferreitf)ifd)=ungarifd)en erfolge in ©erbien 214 
Sombarbement fleinafiatifrf?er Küftenorte burdj 

bie (Snglänber 215 

3nternierung beä Kre^eri* „©der * in Honolulu 215 
Die 25efd)ie|ung oon Poti burdj bie Surfen. 215 

©er Kaifer über ben Ja« Sfingtauö 216 

Jortfcnritte bei tjpern unb in ben Strgonnen. 

- Gin erfolg in ttuffifcr/.polen 216 

©er ©ebirgsfampf in ©erbien 216 

Gin ©ieg ©ecoetö über bie Sotf)atruppen . . 216 

Sie granäofen in 3leufamerun 217 

©irmuiben erflürmt. - Sie jungen Regimenter 

bei £angemar<f. - 3500 jranjofen gefangen 217 
s'ielbenmütiger Untergang beö Kreujerä 
„Gmben". - ©er Kreier „Königsberg" 

blodiert 217 

SürfifdjeiJ Sorbringen im Saufafutf unb in 

aiegnpten.— ©aä Sort Gt»8lrifd) genommen 218 
Sie Kämpfe in ©alijien 219 



©eitc 

Jortbauer bee ferbifd?en ttücfjugce 219 

©er Stampf im Kaufafntf 219 

©ie türfifdje Dffenfioe gegen Ruplanb 219 

Gin japanifcfjcei Sorpcboboot gefunfen 220 

Grfolgreitfjc Kämpfe im üfergebiet. - :Ruffifd)e 

Kaoatlerie bei Kalifd) gefdjlagen 220 

©aä englifdjc Kanonenboot „Uliger* burdj ein 

bcutfrfjee Untcrfecboot oernidjtet 220 

©er Untergang ber „Gmben" 221 

©er 23crid)t bei ©ouoerneur« oonSfingtau. 221 
©efangcnnatjmc ber beutfajen Kolonie in 

Sabril burd) Rufjlanb 221 

©ie Verfolgung ber füefjenben ©erben 221 

©ie Operationen in polen unb Oalijien 222 

©ietürfifdjcft'ricgserflärunganbieSriplecntente 222 
Grfolge ber OJtarinetruppen in Jlanbern. 

3leue «ämpfe bei (Si)btrub.nen 22^ 

Rüdsug ber Muffen im ffaufafu«. »ermipfe 

türfifdje Sransportbampfer 223 

proflamation bco ^eiligen Krieges" für ben 

ganjen Orient 223 

©fc Opfer ber ©eef<f/fad)f bei Goronet 223 

©er leijte Kampf ber „Gmben" 223 

©a^ 5fterreid>ifaVunaarifd)e Sorbringen gegen 
Saljeoo. — ©ic Kampflage in Oalijicn . 224 

Sürfifdjer Sormarfd) gegen Saturn 224 

©ie Grftürmung oon Köpriföi burd) bie Surfen 224 
Gin ruffifefteö Slrmeeforpg bei SJtotlaioet 

gefdjlagcn 226 

©aö fjeröifdje Gnbe ber „Kaiferin Glifabetf)" 226 

©ie ruffifdje DJiebertage oon Kßpriföi 226 

©ie großen Serluffe ber enalifdien Slrmee. 226 

©er Oebirgefrieg im Kaufafuo 227 

©euffdjer amtlidjer Seridjt über bat 6ee» 

gefedjt bei Goronel • • 227 

©er öfterreidiifd) » ungarifdje Sormarfdj in 

©erbien 227 

©ie proflamation be$ ^eiligen Kriegee 228 

©ic Grftürmung oon Köpriföi 22* 

Jortbauernbe Kämpfe in Cffpreujjen unb 

Ruffifaj.polen 229 

©ie Serteibigung Oon prjemnfl 229 

Grftürmung "oon Obrenotoaij 229 

©iege über bie Muffen bei SDloctatocc unb 

£ipno. — 28 000 Muffen gefangen 230 

Sürfifcne Grfolge im Kaufafuö 230 

©er Ginjug ber Oefterreidjcr unb Ungarn 

in Saljeeo unb Obrenoroa^ 231 

tfeue Kämpfe in polen unb (Mijien 231 

Gnalifdje 3tieberlage bei 5<>o 2 51 

(SSünftiger Jorfgang beo beutfd)«ruffif*en 

Kampfe« ■ 231 

©er ©ouoerneur oon 2Darfd)au gefangen ... 232 
©er ruffifd)e ©eneralflab über ^inbenburgö 

©trategic 232 

Oeftcrreid)ifd)«ungarifrf;cr Grfolg in Polen . . 233 

©ie 3apaner in Sfingtau 233 

Ruffifdje Kaoaflerie bei piflfaflen gefdjlagcn. 
- Grfolge an ber Sront in Sranfreirt) . . . . 233 

3kuc grofje ©djladjt in Rufüfdj.polen 233 

©er Kaifer über ben ©icg oon 2Dloc(ato« . 234 
Grfotgreidjer giiegerfampf in Sranfreirf) ... 234 
Grneute Sefdjiefjung oon £ibau burdj bie 

beutfdjejlotte. 235 

Sürfifcfjer ©eefieg bei ©etoaftopol 235 

Ruffifdjer Sormarfd) gegen Ofipreufjen jurücf« 

gefdjlagen 235 

Sürfifdiee: Sorbringen in 2legi)pten 235 




VIII 



©eitc 
©icben Vnlliarben 3Jiarf englifdjc Krieg«*' 

anfeir/e 236 

©ie ©d>fad)t in Jtuffifcf)«Potcn 236 

Hflrrifdje ©ieqe im Kaufafuei unb Olorbpcrftcn 236 

©ie beutfcbc "DffcnfiDe füblid) piojf 237 

Grfolgreiiber Fortgang bcr ©d)(ad)t in Polen 237 

Gnglifdjc 3?ieberlage in Offafrifa 237 

©er türfifcfie ©ccfteg bei ©eroaftopol 238 

©er gefUidjfetc Kreujer „Cifasgoro" 238 

Sorfftfjrift bcr Cffenfioc bei £obs u. G3enftod)a:i 238 
geinblither Jlteacrangriff auf bie 3cppelin- 

trerft Sricbrii^^fjnfen 238 

Vorbringen ber Xürfen im Kaufafuei 239 

Sfutomobilunfall bees pri^en Sluguff SBilfjclm 

Don Prcupcn 239 

Sluf bcr ganjcn polniftfjen Jront DortDärts. . 239 
Scfdjieöunq Don Suapfc im Kaufafue - burd? 

bie dürfen. - (Sin Kampf am ©djaft.el« 

Strab 240 

©aei fingen in polen 240 

©ie Kämpfe in ©erbien 240 

©er japanifdje ©ouoernctir Don Xfingfau . . . 241 

Xürfifdie Jruppcn am ©uejfanal. ..." 241 

Gin englifd)ee! ©cfdjroaber oon Jlanbernei 

Sü|le vertrieben. - Slnmarfcfj neuer ruffifdjer 

SVräffe oor 2Darfdjau 241 

Grfolgreidjer Sluefafl auei Prsemijfl 242 

0er jpeilige Krieg in OTaroffo. - Gmfte 

©rijiappe ber gransofen 242 

Sransöfifdje 3ufrisücrbred)en gegen beutfdje 

m((ftärär;te 242 

ScfdjieRimg oon 3«brügge burd) engfifd)e 

©d)iffe 242 

Vcrluff bei beuff.fien Üntcrfccboofei „U 18" 243 
0er englifdje üeberbreabnougfjf „Sfubaciouei" 

burd) eine 2Jline oernidjtef 243 

110000 ruffifdje ©efangene in Defferreid)» 

ünqarn 243 

©er 2?cutrafifäfe:brud) Sefgienei u. Gngfanbä 244 
3ufammenbrud) ber ruffifdjen Oegenoffenfioe 

in Polen 244 

Xeitnafmie Portugals" am Kriege 244 

©ie Gnglänber unb Sranjofen in Kamerun. 245 

ScDorflcncnber Kampf um Safforaf) 245 

Sie fflefaüenen Don Xfingfau 245 

Sürfifdjer ©icg am £fd)orofr>flufj fn Kaufafien 246 

40000 Muffen bei £ob3 gefangen 246 

©ie proffamafion über ben ^eiligen Krieg.. 247 

0er ffefjenbe Kampf in Polen 247 

Grffürmung Don £a3aretoaf3 in ©erbien 247 

0er Seriefit bei Kapitäne; d. OTüller über ben 

Untergang ber „Gmben" 248 

0ie Verlufte ber englifdjen Jfoffe 248 

3?otffd)rifte im SlrgonnentDafb 248 

©ad englifdje £inienfd)iff „Sufoarf" in bie 

£uff geflogen 248 

Grmorbung Don 2000 Muffen in Sabril 249 

Gin beufftf?cei ilntcrfeeboot Dor £e öaore . . . 249 
Kämpfe in Oalijicn unb ben Karpaftjen . . . 249 

0ie Kämpfe in Dffafrifa 250 

:Ruffifd)e Angriffe in pofen abgeflogen ... 250 

Aufgebot ber ruf:'ifd)cn :Rcid)dtDebr 250 

Gnu-nnung öinbenburgei 3um ©eneralfelb« 

marfd)aff 251 

Selbmarfcball Don £>inbcnburg fln feine Sfrmee 

- ©er Kaifer an öinbenburg 251 

3Bed)feI im ©eneralgouoernemenf in Belgien 251 
gortbauernbe ©turmangrijfe in ©erbien 252 



©eitc 

©aei beutfcfje tlntor|ceboot oor Le £aore 252 

©ie Kämpfe in Kamerun unb Sogo 252 

SIbreife beei Kaifer«; naa; bem öfftidjen Kriege). 

ftbaupta^ 253 

Grfolgreicfie Angriffe bei £obj '. . 253 

^uffifdjc Olieberlaqe in ben Kürpaffyen 253 

0er Dcrjtpeifcftc 2Diberfianb ber ©erben ... 253 

©ie Surfen oor Saturn 254 

©er ruffifrfje ©enerafffab gegen englifd)e 

©iegeeimelbunqen aue! Polen 254 

©er Kaifer 3um ©eburtetag bei Seicntfanslerei 255 
erfolgreiche ©cgenanqriff'c in Polen. - Gin 
abgefd)lagcner ruffi'frfjer Ueberfall in Oft- 

preugen 255 

©er Drben Pour Ie merlte für Ocnerat 

D. ^taefenfen 255 

©ie Kämpfe im KaufafueS 25n 

Grfiürmung einet* ferbifetjen ©tüf^punftee! ... 256 
0cu(fd)er Proteft gegen bie Verurteilung ber 

2J?ilifärär3fe 256 

©ie Kriegsbeute in Polen 257 

©er Kaifer bei ben offpreufjifdjen Gruppen . . 257 
Gin abgefangener Vorffofj qcgen PrsernDfl. 257 
©er ©ureftbrud) burd) ben ruffifäjcn Diing bei 

^»»3 257 

©er ferbifd?e ^ütfjug 258 

König ®corg an ber Jronf 258 

Gin Grfolg ber 2Dürtfemberger im Slrgonnen« 

roatb 258 

80000 Muffen in Polen gefangen ......... 259 

©ie 23efcfjung 3Ieupommernei 259 

©er 33urcnaufftanb 259 

©ie Kämpfe in tforbperfien '. 260 

©er japanifdje ©ouoerneur Don Sfmgfau ... 260 
0ie jtDeite Kriegeifitjung bei ^eiajatagee: ... 260 

Seigrab gefallen 265 

©erbien Don ©alonffi abqefdjnitien ..'....'.'. 265 
Oünffiger ©fanb ber Kämpfe in Polen .... 265 

©er türfilcfie Vormarfd) im Knufafue! 266 

3ufammenfunff bee! ©eutrd?en KaifereS unb bei 

Grsfyersoge; Jriebrid) 266 

Von ber Jronf nidjfei 3?eueei 266 

©etoct gefangen 266 

©ie fosia(bemofratifd)e Sraftion gegen iieb- 

fnerf)t 266 

©er Kaifer an ber Sronf in Polen 267 

©alanbra über bie politif 3fa(iene! 267 

Slbfctjung bee! ©enerais ^ennenfampf 26» 

©er amtlidje Seridjt über bie Ginnafjme Don 

Seigrab 2 68 

SlbgetDiefenc fran3öfifd)e unb ruffifdje Singriffe 26S 

0er Kaifer in Serlin 269 

Gin fürfifrfjer Grfolg im Kaufafuei 269 

©ie Kämpfe im Dberelfafj 269 

©ie 23efif}crgrcifung Don Seigrab 269 

©er türtifefie Vormarfd) jum ©ue3fanal 269 

Vorrütfen ber Surfen gegen Saturn 270 

0ie Veriuffe ber engM'fdjen OTarine 270 

^ürft Süloro Sofftf)after in ^om 270 

Jveinblicfie Sd'eger über Jreiburg 270 

2(bgetPiefene fran?öfifd)e Singriffe. - 1200 

Muffen gefangen 271 

0ie Scilnafjme ptrtuaalei am Kriege 271 

Gin abgetriefener ruffifd>er Slngriff " 271 

©eneral ^ennenfampf Derfjaftet 271 

Grfolgre rf)e Kämpfe fn 2Beffgau'5icn ... 271 

ünenffef/iebene £age in ©eibien 271 

©ünfh'ger Verlauf ber Kämpfe um £obä ... 272 



IX 



©eite 

einnähme oon £obj 272 

erfolgrcidier Jortgang ber ©rfjfacfjt in polen 273 

Die bcutfdjen ©tcllunqen am tjferTanal 273 

Gnglifd?c 31icbcrlaqe in OTefopotamlcn 273 

Die luvten tor Saturn 273 

3teue Kämpfe mit ben ©erben 273 

Üurdtgrcifenbcr erfolg bei £ob* 274 

Der ©cncralftabddjcf beim Kaifcr 274 

Der SKegcrangriff auf Jreiburq 274 

Die Muffen bei piotrfoto jurüctaebrängt 274 

Sürfifdje erfolge in Kaufaficn unb tforbperflen 274 
Umgruppierung ber öftcrreid)ifcf/»ungarifd)cn 

Gruppen in ©erbien 275 

Die Verfolgung ber ttuffen in 3?orbpolcn . . 275 

Xxidjfe e.rffanfung bed Raifcrd 275 

•"^apand eintritt in bie Sriple-entcnfe 276 

Die »erbrängung ber Muffen oud 2Be(lgati}ien 276 

(Sin JBcirinadjtdoorfdjlaq bed papftee- 276 

?kucr Kampf mit ben Jtuffen an ber 2Jiia}ga 276 
Vergebliche ruffifdje Slnariffe bei piotrfoto . . 277 
©eneral oon jalfenfjann, ©eneralftabddj'f . . 277 

©cetje? ruffifdje C«cneraie abgefegt 277 

SIbcrmald fcinblidje Jlieger über Jrciburg . . 278 
enqlifdjed itobedurteil gegen einen beutfdjen 

ftmful 278 

prafnnfs im ©türm genommen. Slbgetoicfcner 

Singriff in ben SIrgonnen 278 

(Sin ©egenftog ber ferbifdjen Slrmce 278 

Sürfifdje erfolge im Kaufafud 279 

£>aä bcutfcfje Kreu3crgef*K>aber ber lieber» 
madjt erlegen. - ©eefdjlacfjt bei ben galt» 

lanbdlnfcfn 279 

Jortbaucr ber Kämpfe in GSatijicn 279 

'Dai ©djeitern bed Surenaufftanbed 279 

gorffdjreitcnbcr Singriff in 3torbpolcn 280 

Die ©eefdjladjt bei ben Salflanbinfefn. - 

Sludj ber Kreuw Nürnberg gefunfen 280 

Sfbgetoiefene ruffifdje Singriffe in Kaufaficn . 280 
Sluffjcbung bed tlrteild gegen bie beutfdjen 

Vülitärärste 281 

Der Sob bed Surengenerald Setjerd 281 

Ruffifdje Slngriffe in ©alisien abgefdjlagen . 281 
gransöfffdje Singriffe abgefangen. - Ruffifdje 
Kaoallerie in Dffpreufien jurücfgetporfen . . 281 

Die ©ccidjladjt bei ben Jalflanbinfeln 282 

Die fdjtocren ruffifdjen Verlufte in polen... 282 

Der ©ebirgofelbjug in ben Karpaifjen 283 

£)aä rufjmoofle enbe ber „Nürnberg" 283 

11000 puffen in tforbpolen gefangen 283 

Defterreitf)ifdj»ungarifdjer ©leg in SDeftgalijien 283 

Die Umgruppierung in ©erbien 284 

Saturn in Sranb gefdjoffen 284 

erneute franjöfifdjc Singriffe abgetoiefen . . . . 284 
Die »erfolgung ber Muffen in JBeftgalisien. 285 
5tücfgängige Setoegung ber öfferreidjifdj« 

ungarifdjen Xruppen in ©erbien 285 

Der abaetefjnte Vorfdjlag bed papffed 285 

granj8fifd)e Vorftöfje auf ber gansen Jront 

abgeroiefen 286 

Räumung Don Seigrab 286 

:Ruffifdje Kaoallerie an ber perfifdjen ©renje 

gefdjlagen 286 

3ufammcnfunft ber brei norbifdjen Könige.. 286 
31000 Cftuffen in 2Beftgali}ien gefangen» 

genommen 287 

Der portugiefifdje ©enaf gegen ben Krieg . . 282 
Vergeblicher fcinblitfjer Vorftof) über tfieuport. 
- 3n florbpolen 3000 puffen gefangen.. 287 



©eite 
erfolgreiche türfifdjc Offenfloe in SIrmenicn 

unb Pcrfien 288 

Die Kämpfe am Konqo unb in Kamerun. . . 288 
ßat türfffdje £inicnfdjiff „»kffubijc" gefunfen 288 
Scfdjiefhtng befeftigter englifeljer Küflenpläljc 

burdj beulfrf>e Kreujcr 289 

Die Verfolgung ber toeidjenben Muffen in 

<3ali3ien unb ©übpolen 290 

©arai Oon ben Surfen erobert 290 

T>at enbe ber „Vleffubije" in ben Darbancllcn 290 
Sufammcnbrudj ber ruffifdjen Dffcnfioe gegen 

©djlcfien unb polen 291 

Der ruffifdje ©cneralffabdberidjt 291 

Die Scfdjiefii'ng ber englifdjen Küfle 291 

Die fran}öfifd)en Krieqdfrebite 292 

Die gefd)lagene rufüldje ftaupfmadjt 292 

Der Vorffoj) nad) ber Dftfüfte englanbd ... 292 

Die erfolglofe franjöfifdje Dffcnfioe 293 

3leue ruffifdje tfieberiagen in Saufaficn — 294 

Die einnafjme oon Duala 294 

Die Sinnerion oon S( gnpten burd) englanb 294 
Die legten Kämpfe ber aufftänbifdjen 

Suren 294 

erfiürmung oon piofrforo unb ptjebborj burd) 

bie 6fierreid)ifd)«ungarifd)cn Sruppen 295 

Seinblidje Jiicger über ©aarburg 295 

Äuffifdje Kaoaflerie bei pillfallen gefd?lagen. 295 
Der ruffifdje ©eneralftab über ben ttütfsug 

in polen 295 

Vergeblicher englifdjer ianbungeoerfud) bei 

Slfaba 296 

£>ai Sobedurteit gegen Konfut Slfjlerö auf« 

gehoben 296 

Der ägt)ptifd)e ,6u(tan" Bon engtanbd 

©naben 296 

Der fiegreidje Vormarfd) in ©übpoten 296 

Die erflärung bed britifdjen proteftoratd über 

Slegnpten 297 

Vormarfd) ber 3Türfei gegen Kofur 297 

Slbgeroiefene franjäfifdj.engtifdje Singriffe. - 

JJeuc Kampffteflung ber Muffen 297 

Der Kaifer jur Sront abgereift 297 

Dteue Kämpfe an ber galijifdjen Jront 297 

Die Kämpfe in Kamerun 298 

Die Drei«KSnige;»3ufammenfunft in 2Mm5 298 
Die Sinnerion SIegijptene: burd) englanb ... . 298 

ein SIbtrünniger 299 

eine englifdje ttiebertage in ©übtoeftafrifa 299 
Die oergeblidje Dffenfioe ber Sransofen — 

ein SIrmeebefeb.1 3offred 299 

Die Kämpfe in ©alijien 300 

31eue tjeftige Kämpfe in polen. - Slbgefdjlagene 

fran3bfifd?»englifd?e Singriffe 300 

ein beutfdjer gtieger über Dooer 301 

Sefcbiefjung ber Küfte bei Sllejanbrette 301 

Der ruffifdje ©eneralftab über ben ruffifdjen 

flücfsug 301 

Vergeblidje ruffifdje Slngriffe in ©alisien ... 302 

ein fcinblidjer jlieger über ©rrafjburg 302 

Der türfifdje Vormarfd) jum ©uesfanat 302 

Ruffifdje 3]ieberlage im Kaufafud 302 

©eneratoberft oon OTacfenfen 302 

Sortgcfetjte franjöfifcf? - englifdje Singriffe ab' 

getoiefen 303 

ein erfolg ber 8i1erreid)ifd).unaarifd)en Slotte 303 
DieKriegdtagung bed fransSfifdjen Parlamente: 303 
eine neue ©djl'adjt an ber gan3en Jront in 

polen unb ©alisien 304 



©cite 
Gräfjerjog Gugen Dberfommanbicrenber in 

©erbien. — öie ©rünbe bei öfterrcidjifd)» 

ungerifdjen 5lütf3ugcö 305 

Rüderoberung Don 2Jllaa>a 305 

öcr neue Kommanbeur Don Bosnien 306 

Sortbauer ber ttampfe in ben Karpatfjen unb 

©alijien 306 

Öcd Reidjdfan}lere; Slntmorf an Sßioiani 302 

«.'inftimmige Slnnafjme bei* Sldjt»2J?illiarben« 

Krcblts burd? baä franäöflfdje Parlament. . 308 

Gin türfifdjer ©ieg im Kaufafua 308 

©farfe »erluffc ber gransofen 308 

öie englifdjc 3Jicberlage bei gefhibert. - £uft» 

bombarbement Don 3?anci) 309 

(fngflfdkr gliegerangrfff gegen KujfjaDeni ... 309 

Jur'üdbrängung ber Ruffen bei £iffo 310 

•3er(lärtfe ruffifdjc DffenfiDe in ©atijien 310 

Der fürfifdje (Sieg an ber armenifdjen ©renje 311 

Der forpebierte franjSfifdjc Öreabnougtjt 311 

^ufiöfung bcö japanifciien Parlamente 311 

Ruffifdje Slngriffe auf 3norolobj jurütfge» 

fdjlagen 311 

Öeutfdje ^ieger über ber '.Ifjcmfemünbung 312 
öie fdjtoeren Kämpfe im Karpatfjenoorlanbe 312 

Sürfifcijer ©eefieg im ©dtroarjen DJJeer 312 

öie fran58fifä>englifdje DffenfiDe in glanbern 313 

0er mifjglütfte englifdie glieöttangriff 313 

granjöfifdje glieger über 2)ic^ 313 

Öer fürfifdje ©eefieg bei ©ungulbaf 314 

Öie Karpatfjenfämpfe 314 

Grneute franjöfifdje unb ruffifdjc Slngriffe 

abgefdjlagen 314 

3}Jifig(ü(fter"cngiifd)er£anbung^Derfuajb.3(faba 314 

Ruffifdjc 31ieberlage in Slrmcnicn 315 

Öer 3cppctinangriff auf Ran» 315 

öie ruffifdjc DffenfiDe in ben "Karpatfjen . . . 315 
£otoic3 unb ©fiernietoiee in beutfdjem Sefifj 315 
Sldjterflärung gegen ben cnglifdjen »©ulfan* 

Don Slegsjpten 316 

Slmerifanifdje profcflnofe gegen bie englifdjen 

üebergriffe 316 

3ufammenbrud) ruffifdjer Angriffe in ©ad'sfen 316 
Öcr Untergang beä franjöfifdjen ünterfeeboote" 

,Gurie" 317 

Reue engfifdje Sruppenfrantfporte natfj 

Sranfreid) 317 

öie amerifanifdje proteftnote gegen Gngfanb 317 

Öeutfdje gortfdjriffe in ben Slrgonnen 317 

136600 Muffen feit 11. RoDcmber in polen 

gefangen 318 

Slr'mecbefcfjl beä Kaifere granj 3ofcf 318 

Hergeblidje ruffifrfie DffenfiDe in ©alijien... 318 

öeutfdje gtieger über öünfirdjen 319 

Gnglifdje Rieberfage in ©übafrifa 319 

öie ©efamtsafyl ber Kriegsgefangenen In 

öcuffdjlanb 319 

Reujafjräerlafj berf Kaifertf an öeer unb Jtottc 320 
gortfdjreifenbe Singriffe in ben Slrgonnen ... 321 
Untergang betf englifdjen /Cinienfdjiffsi „gor« 

mibable" 321 

Öie Kriegsbeute in ben Slrgonnen 321 

Ruffifdje Slngriffe in ©alijien abgeoiefen . . . 322 

öeutfdje Jlieger über öünfirdjen 322 

öie amerifanifdje Sefdjtoerbcnote an Gnglanb 322 
granjöfifdje Slngriffe in ben Slrgonnen ab» 

gefdjlagen 323 

©edjS neue englifdje Slrmeen? 323 

öie 2Balfiftf)bai Don ©übafrifanern befefjt . . 323 



©cite 

öie Sluflralier auf ben ©alomoneiinfem 323 

öie Kämpfe in ben Karpaffjen 324 

Sludfaufd) ber bienffuntaugüdjen Kriegs» 

gefangenen 324 

Gin ruffifdjer ©tü^punft in Zöeflpolen ge- 
nommen 324 

öer „gormibablc" bai Dpfer eines bcutfdjen 

tlnterfeeboofeS 325 

Grftürmung einer Jjöfje bei ©orlice 325 

©iegreidjer #ormarfdj ber Surfen im KaufafuS 325 
Grftürmung Don Sirbaijan burdj bie fürten 326 
©encral Don Riolffe Gfjef beS ffeflDertretenben 

©eneralffabeS 326 

Öie Kämpfe um ©teinbadj 327 

Öie tapfere Refrmannfdjaft ber Gmben 327 

Öie Kampfe in ©alijien 322 

öeutfdje 3ioi(DertDaltung in Ruffifdj-Polen.. 328 

gortfdjreitenbc Slngriffe in polen 328 

Öcr 6|terreid)ifd;»ungarifd}e@eneralflab3beridft.t 328 

Jlefdjiefiung Don Öare^falam 328 

öurdjbrud; bis äum ©ud)a»S(bfdjnirt in 3Iorb< 

polen. -1400 5tuffen gefangen 328 

Gin ©ccgcfcdjt im ©djtoarjen OTeer 329 

öeutfdje S'ieger über iüberi^budjt 329 

öer Ocbirgtffampf in ben Karpaten 329 

ürmia Don ben Äürfen befe^t 330 

öie granjofen bei ©enn^eim jurürfgetDorfen 330 

Öie Kämpfe in ber SufooMna 330 

Öeutfdje Sieger über öünfirdjen 331 

Gine falfdje Sefjaupfung ©eneral 3offreeJ... 331 
Grfolgreidjc Slngriffe im SatDfa.Slbfajnirte.- 

1600 Muffen gefangen 331 

2?efdjiej?ung Don ©inope burd) bie Muffen . . 332 

Kotur Don ben Hurten befefct 332 

Gin ruffifdjer Singriff in ben Dffbefifiben 

abgeftfjtagen 332 

Öer £anbeöDerräter 2Deill 332 

Grfolgreidjer ©turmangriff in ben Slrgonnen 333 
Ruffifdjer Singriff bei 3aflicsS)n abgetriefen . . 333 
Sransbfifdje Slngriffe an ber gansen gront 

abgemiefen 333 

»Jifjglüdte »orftäfje ber Muffen in ©alijien 334 
Gin abgefdjlagener ruffifdjer Singriff in 3lori> 

polen 334 

gran}8fifdjer Singriff bei ©oiffontf 335 

Öer £uftfrieg gegen Öünfirdjen 335 

GnglanbS Slntmört auf bie Ttott ber 28er« 

einigten ©taaten 335 

Huffiftfje Slngriffe an ber $iba abgetpiefen . . 336 

Gin beutfdjetf £ufffd^iff über Calais 336 

Gin franjofifdjer ©tü^punft in ben Slrgonnen 

erobert 337 

öie Kämpfe in 3teufamerun 337 

öie fürfifdjen Grfolge in Slrmenien 337 

Öie Gnglänber in ber 2Ba(fifdjbai 338 

Ruffifdjer Singriff an ber 3?iba abgetoiefen. . 338 
OTifiglürfter englifdjer ^anbungtfDerfud) in 

©tjrien 339 

©ieg ber OTärfer bei Grout) (©oiffonei). - 

1700 granjofen gefangen 339 

öie (Serefteten auei ber ©eefdjfadjt bei ben 

galflanbinfeln 340 

aJergeblidje ruffifdje aJorfföfje in ©alijien... 340 
Rüdtrirt bee: @rafen Serdjtftolb. - 23aron 

»urian öfferreidjifdj . ungarifdjer Slinlfler 

beeJ Steufiern 340 

öer Kaifer bei bem ©fege Don ©oiffon*. — 

3150 granjofen gefangen 341 



ä2&^^&?^«kr^^ 



XI 



Seite 

-iäbrirf Pen ben Surfen befefct 342 

(Xfn bcutfrfieo' tlnferfeeboot cor Dooer 342 

Reue oergcbliche Slngriffc ber Muffen an ber 

yi\tü j42 

«in neuer englifa>amcrifanifd)cr tStrcitfalt 342 
Die (Geretteten oon 6er „Nürnberg" unb ber 

„(Gneffcnau" 342 

Der beutfd)e ©icg bei ©oiffomj. - 5200 Jran» 

jofen qefangen, qcgen 5000 gefallen 343 

«in franjöflfdjcei llnterfecboot in bin (Grunb 

oebohrt 344 

3omre über feine 3ticbcrlage bei ©oiffonä . . 344 

(Gefrfnifefampf am Dunajcc 344 

Der (Gipfel im Xünenfclbjug 345 

«in eseburtetagtfcriafj beei Staifcr^ 345 

35 franjSfifrfje ®efdjüfce bei ©offfone' erobert 345 
.Sefetyung oon ©toafopmunb burd? bie «ng« 

länber 346 

Der glorreiche Kampf bei ©oiffoneJ 346 

Die erfolgreichen Strtiflericfämpfe am Dunajcc 349 

Der bcutfdjc ©leg bei Ctanga 349 

Die cnglifrfic 31icberlage bei ©ipcnefjt) 350 

Die «reigniffe auf bem bftlidjen Kriegtf» 

fdjauplat? feit 2Jtitte ©eptember 350 

150 000 mann franäöfffdje »erlufte feit 

3offree= Slngriffabefefjl am 17. Dcjcmber 356 

Die Kämpfe in polen unb (Galijicn 357 

Fortbauernbe Kämpfe im KaufafueJ 357 

Die Muffen bei ^ab3ano» jurücfgefef/lagen . 357 
2?efdjiefjung oon ©roafopmunb burd) bie 

«nglänber 358 

Die Muffen bei 3artit3t)n im 3tücf juge 358 

«ine rufflfdje 3Jieberlage in 3?orbperffcn ... 358 
tfeue 2)7i§erfolgc ber Muffen in Jlorbpolcn . 358 
«in ruffifdjer 23orfloß in ber Sufotoina ab' 

gefdjlagen 359 

Drei -Cuftfcfijffe ober ber florbfee 359 

«nglifrfje Jlieberlagcn in 2J?efopofamien 359 

«rfolge im ©cf/mjengrabenfampf 359 

Deutfdjcr Luftangriff gegen bie englifdje Cfr« 

fülle 360 

Dcfferreid)ifa>ungarifd)e «rfolge in ©aliäien 360 
«rfolgreidje Sümpfe bei pont«a»:D?ouffon ... 361 
Die 25ered)tigung ber beutfdjen Luftangriffe 

gegen «ngtanb 361 

Der ö'fterreid)ifd)«ungarifcf)ea:fjronfofgeri. Berlin 362 
Deröfterreid)ifd)«ungarifd?e(Generalffab$berid)t 362 
Die beutfdje Regierung gegen Slmerifae: Kriegs"« 

lieferungen 362 

Grnennung betf (Generalleutnant?; 2Bifb oon 

öofjenbom jum Krfegäminiffer 363 

Sranäbfifdje Angriffe bei Eerbun unb Pont» 

a«2ftouffon äurücfoefdjlagen 363 

«in englifcf/er Dampfer oon einem beutfajen 

tfnterfeeboot Oerfenft 364 

(Gefdjüfcfampf in (Galijfen 364 

3*ürf5ug ber Muffen im Kaufafue" 364 

«ine feinbliaje ©teile in ben Slrgonnen 

erobert 364 

«ine ruffifdje 3tiebcrlage in ber Bufotolna.— 

Sütferoberung Don Kirlibaba burd) bie 

8fterrei<f/ifd>ungarifcf/en Gruppen 365 

Deutfdjer Fliegerangriff auf Dünfirdjen 365 

Der fran*öfifd)e (Gencralftab über bie legten 

beiben Kriegtfmonate 366 



(Seite 
Danf bee" St'aiferä an bie Sertcibigcr Don 

Sfingtau 367 

«rfolgreidjcr Singriff bei 23orji)moto 367 

©eefcfylatf/f in ber DJorbfec. - «in englifdjer 

©djladjtfrcuäcr unb ©. XI. ©. „23iüd)er" 

gefunfen 367 

Dcrafterreid)ifdj.ungarifdje@cneralffabc:berid)t 3«8 

tfeues' Dom Kreujcr „KarWrulje* 368 

3tuffifcf)e Angriffe bci(Gumbinncnabgefd)(agen. 

— ©iegreidje Kämpfe im Dbcrelfajj 368 

©djtoere Dlicberfage ber «nglänber in ©üb« 

toeftafrifa 369 

TCuffifdje 3Jieberlagcn in ben Karpatfjen 369 

«ngflfdjer »eridjf Ober ben Kampf in ber 

tforbfec. Die (Geretteten Dom „»Iflajer*. . 369 
Deutfdje Kritif an bem englifdjen ©ccfdjladjf« 

beridjf 370 

Dac* Kriegdgefreibemonopol. 23efd)fagnaf)me 

ber (Gefretbe« unb 3J?er/loorräte 371 

«nglifdjc ©teflungcn bei la 25aff«e erffürmt 371 

©tillffanb ber Kämpfe im Kaufafue* 372 

Die Kämpfe in Oalijien unb in ben Karpaffjcn 373 
«in Singriff auf ben fleinen Kreujer «.®ajelle* 373 
Kaifere" (Geburtstag. -©fiffungeinee" GSebent« 

Mattes" burd) ben Kaifer 373 

3toef (Gnabenerlaffe 373 

Grftürmung ber öSfjen oon «raonnc.— 

©d)toere 33erlufte ber gransofen 374 

OTigglürfter engliftfter LanbungSDcrfurf) bei 

Slteianbrette 374 

Die ©eefrijladjt am 25. 3anuar 374 

Sürferoberung bei tljfofer paffet 375 

Jteue türfifdje Dffenfioe im ffaufafud 376 

Der neue (Gencrafquarfiermeiffer 376 

©djtoere franjöfifctje 2?eriufle bei «raonne 

unb im eifaf) 376 

Die Vertreibung ber Muffen aui ben Karpatfjen 377 
■£>aö ©efedjt oon ^urtebife am 25. unb 

26. 3anuar 377 

3eittoeife ©perrung be* ©uejfanatä 378 

«rftürmung einer ruffifdjen ©teflung bei 

»otimoto 378 

Salfcoe engtifdje Slngaben über bie ©eefdjlaajf 

oon öelgolanb 379 

«in »Parfeoal* nidjt jurüefgefefirt 379 

DerZftücfsug b. Muffen Don ben ffarpatfjenpäffen 379 

Die türfifdje Offenfioe in Strmenien 380 

tteife beS (Generali pau nadj 3tufJtanb. . . 380 
©eftroere franäbfifdje Merluffe in ben Slrgonnen 380 

3offre8" migglüiffe Dffenfioe 381 

«in erfolg ber türfifdjen Slotte 382 

^igglürffer Fliegerangriff auf rftefdjetoeifer. . 382 
10000 Muffen in ben ffarpatfjen gefangen» 

genommen 382 

«in franscSfifdjee: Sorpeboboof oerfenft 382 

Der Kaifer in Berlin 382 

3ufti3morb an 3toef Deutfdjen in2JJaroffo. . . 383 

Die 23rofoerforgung in Serlin 383 

,U 21* in ber 3rifd?en 6ee brei englifdje 

Dampfer Oerfenft 383 

«in englifdjer Dampfer an ber franaSflfdjen 

Küfte oerfenft 383 

«in ruffifdjer Stngriff bei Sorjtjmoto jurürf« 

gefdjlagen 384 

Der ©efajüfcfampf in polen unb ©alijien ■ • 384 



XII 



Slktenpcke 311m 
Sricgsausbrud) 



^> 




Serauegeaeben Dom 2Iu$iDärtigen Slmte 



3ntyaitevev}ei<fyni&. 



Stite 

1. ©enffdjrift, oorgelegtbcm <Reicb8tageam3.2lugujr 1914, Drucf fadje Sftr. 19 3—10 

2. Öfrerreicb-Ungarn unb ©erbten 1 1 — 23 

3. 2lu8 bctn beutfdjen biplomatifdjen ©d>riftmect>fc[ 24—39 

4. ©n bcigifdjer «Diplomat über Deutfa)lanb8 '•Semübungen jur Spaltung 

be8 griebeng 40 — 43 

5. ©ajriftfrücfe jum politifcbeu 3)teinung§au8taufdE) jwifc^en «Deutfdjlanb 

unb gnglanb 44 —47 

6. S3erb>nblungen be8 Oürften CidjnoraSfy mit ©ir Sbroarb ®reri 47—49 

7. Slu8 ber S3orgefcf)icbte beS ßriege8 49—57 

8. ©ie Srüffeler ©ofumentc 1 58—60 

9. <Die Srüffeler Dofumente II 61—73 

10. gnglifdje Spionage in Sörüffel 74 

11. SReue «Dofttmente über SnglanbS 9ieutralität8brud) 75—77 

12. ©ei bent englifcben Cegationgfefretär ©rant.SEBatfon gefunbene ©djrift- 
flücfe 77 



1. Denffct>riff, vorgelegt cem beutföen &eid?sta#e 

am 3. 2lugu1* 1914. 

2lm 28. 3uni b. 3. ift ber öjterreid)ifd)-ungarifd)e Sbjonfolger ßr^erjog 
granj gerbinanb unb feine ©emafjlin, bie löerjogin t>on öofyen&crg, burd) SKeooloer- 
febüffe beS SftitgliebS einet ferbifd)cn Berfdjroörerbanbe niebergefiredt roorben. Die Unter- 
fudjung beS BerbredjcnS burd) bie öjterreid)iid).ungarifd)en 53et)örben Ijat ergeben, ba{? baS 
Komplott gegen baS Oeben beS (£r<;l)er$og-£fjrDnfo(gerS in Seigrab unter SDtttnnrfung 
amtlicher ferbifeber ^Perfonen Dorbercitet unb geförbert, mit ©äffen au§ ben jraatHdjen 
ferbifdjen Depots ausgeführt »urbe. DieS Bcrbrccljen mujtfe ber ganjen jiüilifierten 
fficlt bie Slugen offnen, nidjt nur über bie gegen ben Seftanb unb bie ^egrität 
ber öficrceic^ifct>-ungarifcr>cn s :>J<onard)ie gerichteten giele ber ferbifefcen «politif, fonbern 
auch, über bie Berbredjcrifdjen Mittel, bie bie grofjferbifdje <Propaganba in Serbien 
jur (Erreichung biefer Siele anjuroenben fidt) nidjt freute. DaS gnbjiel biefer 
^olitif tnar bie allmäljliclje Steoolutionierung unb fd)lief?lid)e SoSrrennung 
ber füböftlid)en ©cbictSteitc ber öfrcrrcicr)ifct)-ungavtfcr)eu üftonardjie unb ifyre 
Bereinigung mit Serbien. 2ln biefer SRidjtung ber ferbifdjen «Politif l)aben bie 
roieberljolten unb feierlichen Grflärungen, in benen «Serbien Öfterreidj-Ungarn gegen- 
über bie Slbfefjr Don biefer «Politif unb bie Pflege guter nad)barlid)er Bedienungen 
getobt Ijat, nict>t baS geringste geänbert. gum britten 9Me im Saufe ber legten 
fect>3 ^afjre fübjt «Serbien auf biefe SBeife (Europa an ben 9lanb eines SBcltfriegS. 
(5S fonnte bicS nur tun, roeil eS ftd) bei feinen Begebungen burd) SRufjlanb gefiüfet 
glaubte. Die rufftfdje «Politif war balb nadj ben burd) bie türfifdje SRebotution 
herbeigeführten (Sreigniffen beS ^aljreS 1908 baran gegangen, einen gegen ben Beftanb 
ber 5^ürfei gerichteten Bunb ber Baltanflaaten unter feinem ^atronat ju begrünben. 
tiefer Balfanbunb, bem eS im 3at)re 1911 gelang, bie Sürfei ftegreidj aus bem 
größten 'Zeil ihrer europäifd)cn Befi|ungen ju »erbrängen, brad) über ber #rage ber 
Beuteoerteilung in jicf) jufammen. Die rufftferje ^olitif lief fid) burd) biefen SttifV 
erfolg nietet abfctjrecfen. 3n ber tyn ber rnffifct)en Staatsmänner foHte ein neuer 
Balfanbunb unter rufftfd)em «patronat entfielen, beffen Spi^e ftd) niebt mcbjr 
gegen bie auS bem Balfan »erbrängte Sürfei, fonbern gegen ben Beftanb ber 
öficrreid)ifd)-ungarifd)cn SWonardjie richtete. Die ^bee mar, bap Serbien gegen bie 
auf Soften ber Donaumonarchie gebenbe Ginoerleibung BoSnienS unb ber frei^cgo- 
roina bie im legten Balfanfrieg erworbenen Seile 9ftajebonienS an Bulgarien ab- 
treten follte. gu biefem Berufe foüte Bulgarien burd) ^folierung mürbe gemalt, 
Rumänien burd) eine mit öilfe faanfreidjS unternommene <Propaganba an ffiujslanb 
gefettet, Serbien auf Bosnien unb bie Jöe^cgomina gemiefen werben. 

Unter biefen Umflänbcn mußte öfhrreidj fid) fagcu, bajj eS meber mit ber 
ffiürbe nod) mit ber Sel&flcrljaltung ber Sttonardjie oereinbar märe, bem treiben 
jenfeitS ber ©renje nod) länger tatenlos jujufcben. Die f. unb f. ^Regierung be- 
nachrichtigte uns oon biefer Sluffaffung unb erbat unferc 2lnfid)t. 2luS oollem £erjen 

2 



tonnten mir unfevcm 5?uubc8genoff«t unfer GinberftänbniS mit feiner €tnfd^ä|ung 
ber Sachlage geben unb ihm betpe^ern, bo|] eine Slftion, bie er für notmenbtg 
breite, um bev gegen ben Veftanb ber Monarchie gerichteten Vemcgung 
in Serbien ein Snbc jii machen, nnfere ViGigung finben mürbe. 3Bir maren 
un8 hierbei mofyl Betoufjt, bafi ein etmaige8 fricgerifcf;c8 Vorgehen öjtcrreicb/llngarnS 
gegen Serbien SRujjlanb auf ben <ßlan bringen unb un8 hiermit unferer Sunbe8- 
pfliebt entfprccknb in einen 5fricg bermirfeln fönnte. 2ßir fonnten aber in ber Sr> 
fenntniS ber bitalen 3"tereffcn öfterreicb'Ungarng, bie auf bem Spiele (tauben, unferem 
Vunbcägenoffen meber ju einer mit feiner 2Bürbe nidjt ju bereinbarenben SRacfygiebigfeit 
raten noef; audj iljm unferen Vciftartb in biefem ferneren SJtoment berfagen. ffiir fonnten 
bie8 um fo meniger, al8 audE) unfere 3"tfteffen burd; bie anbauernbe ferbifdje ffiüfyl- 
arbeit auf ba8 empfinblicljfte bebro^t maren. 2Benn e8 ben ©erben mit SRufjlanbg 
unb ^ranfreief^ öilfe noef) länger gemattet geblieben märe, ben Vejtanb ber D^adjbar« 
monarcfjie ju gefä^tben, fo mürbe bie8 ben aHmäljlidjen gufammenbruef) öjterreict;8 
unb eine Untermerfung bc§ gefamten SlamcntumS unter ruffifcf;em Sjepter jur golge 
fabelt, moburef; bie Stellung ber germanifct)en JRaffe in Mitteleuropa unhaltbar 
mürbe. @in moralifcf; gefd)rDäct)te§, buref; ba8 Vorbringen be§ rufftfct)en ipanflamiSmuS gu< 
fammenbredjenbeS öfterreief; märe für un8 fein VunbeSgenojfe meljr, mit bem mir rechnen 
fonnten, unb auf ben mir un8 berlaffen fonnten, mie mir e8 angefid^tS ber immer 
bror)enber merbenben Haltung unferer öfilidjen unb mejtlidjen SRadjbarn muffen. 
5Bir liefen baf)er Öfterreief) böllig freie £anb in feiner Slftion gegen Serbien. 5Bir 
Ijaben an ben Vorbereitungen baut nidjt teilgenommen. 

öfterreief; mäljlte ben 2Beg, in einer SRote ber ferbifcfyen ^Regierung augfüfc)t[idt) 
ben buref; bie llntcrfudjung bc8 ÜRorbeS toon Serajemo feftgeftelften unmittelbaren 
3ufammenf)ang jmifdjcn bem ÜDcorbe unb ber bon ber ferbifdjen ^Regierung nid)t nur 
gebulbeten, fonbern unterjiü|ten grofjferbifct;en Vemegung barjulegen unb bon if)r eine 
bollflänbige SlbjteHung biefeö Treibens fomie Vcftrafung ber Sdjulbigen ju forbern. 
©leidjjeitig berlangte Öjterreicf;<tlngarn als ©arantie für bie $5urcf;füf;rung beS Verfahrens 
%eilna(»ne feiner Organe an ber Unterfudjung auf ferbifcf;em ©ebiet unb befinitibe 
Sluflöfung ber gegen Öfrerreicf;«Ungarn müljlenben grofjferbifdjen Vereine. <Die f. u. f. 
Regierung fieHte eine grifi bon 48 Stunben jur bebingungälofen Slnnafjme it)rer 
gorberungen. £>ie ferbifdje ^Regierung fyat einen %ag naef; Überreichung ber 
5ftcrretct)ifcr)«urtgaTifct)en 9cote bie 9)bbi(ifation begonnen. 21 1§ nacr) Slblauf ber 
grift bie ferbifcf;e ^Regierung eine Slntmort erteilte, bie jroar in einigen fünften 
bie 2Dünfcr)e Öfterreief; »Ungarns erfüllte, im mefentfidjen aber beutlirf) ba8 Veftreben 
erfennen lief, buref; Verfdjleppung unb neue Verljanblungen fidt) ben gerechten 
gorberungen ber Monarchie gu entjief)en, braef; biefe bie biplomatifdjen Vereisungen 
31t Serbien ab, oljne fidt) auf meitere Verkantungen einjulaffen ober fldt) 
ton ferbifcf)en Verfidjerungen f;inf;a[ien ju laffen, beren ffiert e8 genugfam — gu 
feinem Schaben — fennt. 

Von biefem Slugenblicf an befanb fidt) öfterreicf; tatfäct)ttct> im 5?rieg8jufranbe 
mit Serbien, ben e3 bann nocf) buref; bie offizielle $rieg8erflärung bom 28. b.5Wt8. 
öffentlicf; proflamicrte. 

Vom erpen 5lnfang be8 ^onfliftS an f;aben mir auf bem Stanbbunft gefianben, 
ba^ e8 ftdt) hierbei um eine Angelegenheit Öfterreicf)§ f;anbelte, bie e8 allein mit 



— 5 — 

Serbien $um JluStrag ju bringen (jaben mürbe, ffiir babcn baber unfer ganjcS 
23e|rreben barauf gtricbtet, ben Krieg ju fofalifieren unb bie anbeven 9)tod)te baoon 
ju überzeugen, baf? Öjterreid)41ngarn in berechtigter Rotmefyr unb burd) bie Serbältnijfe 
gelungen fid^ zum Slppell an bie SÖaffen t)obe entfcf>Iic§cn muffen. 5Bir Ijaben nafy 
brüd(icf) ben Stanbpunft ttertreten, bafj fein Kulturjtaat baS s Jterf)t fyabe, in biefem 
Kampf gegen Unfultur unb politifdje 53erbrecbermoral Djrerreidj in ben Slrm ju 
fallen unb bie ©erben ifyrer gered)ten Strafe ju entjiecjen. 3 n biefem Sinne E)aben 
mir unfere Vertreter im SluSlanb inftruiert. 

©(eicbjeitig teilte bie Öflcrreicfoifrr)-Uncjarifcf)e Regierung ber 9Ruffifcf)en mit, bafj 
ber »on it)r bei Serbien unternommene Stritt lebiglid) eine befenfioc Mafiregel gegen» 
über ben ferbifdjen fflüblercten jum giele l)abc, bafj aber Sjrerreid) » Ungarn notge< 
brungen ©arantien für ein weiteres freunbfcf;aftlid)e3 Verhalten Serbiens ber 
3Jconard)ie gegenüber »erlange. (£8 liege Cfterreid)>Ungarn gänjlid) fern, ctma eine 
Verfdnebung ber 9Jcad)tDert)ättniffe auf bem Halfan fyerbeijufüljren. Sluf unfere (k> 
flärung, baf? bie 5)eutfcb,e Regierung bie Pofalifterung beS KonfliftS münfdje unb er» 
ftrebe, mürbe forooijl »on ber granjöfifdjen als ber ßng(ifd)en Regierung eine 3Bir> 
fung in bem gleiten Sinne jugefagt. liefen Seftrebungen gelang eS inbeffen 
mdt)t, eine (Sinmifdmng SRufjlanbS in bie ö|rerreicb / ifcb / »ferbifd)e 2lu8einanbcrfe|ung ju 
öerc)inbern. 

"Die Ruffifdje Regierung erlief; am 24. ^uli ein amilidjeS Kommunique, roo- 
nad) Svitglanb unmöglich in bem ferbifdvojterreid)ifd)en Konflift inbifferent bleiben 
tonnte. DaS gleite erflärte ber rufftfcfye Minifler beS SluSmärtigen, öerr 
Safonom, b«m Kaiferlid)en S3otfd)after ©rafen ^pourtaleS. 2lm Radjmittag 
beS 26. ^ufi He^ bie f. u. f. Regierung abermals buret) it)ren Sotfdjafter in 
St. Petersburg ertlären, bafj D|rerreid)*Ungarn feinerlei (SroberungSpläne t)abe 
unb nur enblicb an feinen ©renken Rutje t)aben motte. 3 m &» u f c *>& gleiten 
SageS gelangten inbeS bereits bie erflen Reibungen über ruffifd)e Mobilmachungen 
nad) Serlin. 9cod} am 26. abenbS mürben bie Kaiferlidjcn öotfdjafter in Conbon, 
^ariS unb Petersburg angemiefen, bei ben Regierungen ^nglaubS, granfrcicfyS unb 
RujUanbS energifd) auf bie ©efat)r biefer ruffifcficn Mobilifierungen Ijinjumeifen. 
Rad>bem öjrerreid)»Ungarn Rufilanb offiziell erffärt [)abt, bajj eS feinen territorialen 
©erotnn in Serbien anftrebe, liege bie Sntfdjeibung über ben ffieltfricben auS' 
fcbliejilid) in Petersburg. Sftod) am gleiten Sage mürbe ber Kaiferlid)e Sotfdjafter 
in St. Petersburg angemiefen, ber 5Rufftfd)en Regierung ju erHärcn: 

33orbereitenbe militärifdje Mafjnaljmen JRufjlanbä rcerben uns ju 
©egenmafjregetn jroingen, bie in ber Mobilifierung ber Slrmee befreien 
muffen. 'Die Mobilificrung aber bebeutet ben Krieg. "Da unS granfreidjä 
Verpflichtungen gegenüber Rufjlanb befannt ftnb, mürbe biefc Sftobüi» 
fierung gegen JRuflanb unb granfreid) jugleid) gerichtet fein. 2Bir 
tonnen nid)t annebmen, ba§ Ruplanb einen fotdjen europäiftt)en Krieg 
entfeffeln mill. 1>a Öfterreid) » Ungarn ben Scftaub beS ferbifdjen 
Königreichs nid)t antaften mitt, fmb mir ber Slnfic^t, ba$ SRu^lanb eine 
abmartenbe Stellung einnehmen fann. «Den Sßunfd) Ru^lanbS, ben 
Seftanb beS ferbifd>en Königreichs nid)t in ^rage ftellen ( ^u (äffen, merben 
mir um fo et)er unter|iü|cn fönnen, als öjterreid)<Ungarn biefen Seftanb 



got uirbt in gragc fteHt. (53 wirb leidjt fein, im »eiteren Verlauf ber 
Slngelegenbeit bie VaftS einer Vcrftänbigaug ju finben. 

51 m 27. juli erflärte ber rufftfet/e ÄriegSminifter ©fudjomlinoW bem bcutfcfyen 
Militärattache ebrenwortlicb, bajj nod) feine 9)tobt(madt)ung8orbre ergangen [ei. SS 
mürben (ebigltcfj VorbereitungSmajjregcln getroffen, fein $ferb ausgehoben, fein SRc- 
fenujt eingejogen. SDenn öftcrrciaVUngarn bie ferbifebe ©renje überfebttite, würben bie 
auf öftcrrcictS gerichteten Sftilitärbejirfe fiiew, Obeffa, MoSfau, ßafan mobilifiert. Unter 
feinen Umflänbcn bie an ber beutfdjen ftront liegenben: Petersburg, SBtlna unb 
ffiarfrbau. ?luf bie grage beS SMitärnttadbeS, ju welcbem 3wecEe bie SDfobiC- 
maebung gegen Öflcrreia>Ungarn erfolge, antwortete ber ruffifdje ßriegSminifrer mit Sld>f et- 
Juden unb bem .vSinweiS auf bie ^Diplomaten. Der SRilitäfattacfje bezeichnete barauf 
bie SftobilmacrjungSmajjnaljmen gegen ÖfrerreicfyUngaru als aueb, für Deutfcb.lanb t;öct>ft 
bebrotylid). 3n ben barauf fotgenben Sagen folgten fidt) bie 9cad)ricr;tcn über rufftfct)e 
Wobilifterungen in fdwellem %tmpo. Unter biefen waren auef) s Jtact)tic^tcn 
über Vorbereitungen an ber beutfcfien ©renje, fo bie Verjüngung beS ÄricgS- 
ju|tanbe8 über ftowno unb ber Slbmatfd) ber 3öarfd)auer ©arnifon, Verfrärfung ber 
©arnifon Sltejanbromo. Slm 27. ^\xü trafen bie crjten Reibungen über »orbercitenbe 
ÜJca&naljmen auet) granfreiajS ein. £>a8 14. ßorpS braef) bie 33tanöt>er ab unb 
fct)tte in bie ©arnifon jurücf. 

^njmifcfyen ftnb wir bemüht geblieben, bureb, nadt)brücftidt)fte Sinwirfung auf 
bie Kabinette eine fiofalifierung be§ ßonfliftS burdjjufefcen. 

2lm 26. t)atte ©ir Sbwarb ©reo ben Vorfdjlag gemacht, bie ^Differenzen 
jwifdjen Öjterretrb-Ungam unb (Serbien einer unter feinem Vorftfc tagenben ^onferenj 
ber Votfdjafter <Deutfcf)(anb8, granfrcidjS unb ^talienS ju unterbreiten. §u biefem 
Vorfdjlag t)aben wir erficht, wir fönnten un8, fo fefyr wir feine Senbenj billigten, 
an einer berartigen Konferenz nict)t beteiligen, ba wir Öfterrcict) in feiner SluSemanber* 
fe^ung mit Serbien ntdjt t>or ein curopäifct)e8 ©eridjt jitieren fönnten. 

granfreid) b,at bem Vorftfjlag ©ir gbwarb ©retyS .jugeftimmt, er ift jeboa) 
fdHiefjlid) baran gegeifert, bajj Öfterreidt) ftd) ifnn gegenüber, wie oorauSjufel^en, ab> 
lelmenb t»ett)iclt. 

©etreu unferem ©runbfafc, bafi eine VermtttelungSaftion fid) nid)t auf ben lebig« 
lief) eine öjierceirfnfcb/ungarifdje 2lngelegen()cit barfteßenben öfterreicbifcb/ferbifcfjen ßon< 
flift, fonbern nur auf baS Verhältnis jmifdbcn Öfterrcict) -Ungarn unb SRufjlanb bejiefyen 
tonnte, baben wir unfere Vemüfjungen fortgefe&t, eine Verftänbigung jwifdjen biefen beiben 
Sftäcbten t)ev6eiäufür)ren. «ffiir b,aben un8 aber autf) bereitgefunben, nad) Stbteb^nung 
ber .^onferenjibec einen weiteren Vorfd)lag ©ir gbwarb ©reßS nad) Sßien ju über- 
mitteln, in bem er anregt, Öjrerreid>Ungarn möchte ficf) entfdjliefjen, entweber bie fer6ifdt)c 
Antwort als genügenb ju betrachten ober aber als ©runblage für weitere Vefpredmngen. 
<Die Cftcrrcict)ifdb'un0arifcr)e Regierung t)at unter Dotier ©ürbigung unferer »ermittetnben 
Sätigfett ju biefem Vorfd)lag bemerft, bafj er nad) Eröffnung ber geinbfeligfeiten 
ju fr>ät fomme. 

$ro|bem f>aben mir unfere Vermittelung3üerfud;e bis jmn ftufjerften fortgefe^t 
unb Ijaben in 9öien geraten, jebeS mit ber ffiütbe ber 5)bnarct;ie oereinbare Snt- 
gegenfommen ju jeigen. Ceiber ftnb alle biefe VermittelnngSaftionen t>on ben mili' 



— 7 — 

törifdjen Vorbereitungen SKujjlanbS unb £jranfreicr)g überholt morben. 2lm 29. ^uli 
fyat bie 9?ufftfcbe JRcgierung in Berlin amtlicb, mitgeteilt, bajj fte Bier Slrmeebejirfe 
mobiliftert fyabe. ©leicbjeitig trafen »eitere Reibungen über fcfyneE fortfebreitenbe 
militdrifcf;e Vorbereitungen granheicbg ju SBaffer unb ju öanbc ein. 5ln bemfetben Sage 
^attc ber ftaiferlidje Votf<f)after in Petersburg eine Unterrebung mit bem vuffifctjcn 
2JHnijter beö Slugmärtigen, über bie er telegrapljifcf; bag ^olgenbe berichtete: 

»£er SJUnijrer Berfucbte mieb, ju überreben, bafj id) bei meiner Regierung bie 
Seilnaljme an einer ÄonBerfation ju Bieren befürworten folltc, um Mittel aug< 
finbig ju machen, auf freunbfcbaftlicbem 5Bege Öfterreicf; Ungarn ju bemegen, bie» 
jenigen f^orbcruTtgcn aufzugeben, bie bie SouBeränität Serbiens antaften. 3$ ^^i 
inbem icb, lebigftcb, bie Sßicbcrgabe ber Unterrebung gufagte, mid) auf ben Staub- 
punft gejreüt, bafj mir, nadjbem JJlujjlanb ftcf) ju bem BerljängnigBollen Scbtitte ber 
Mobilmachung entfcbloffen l)abe, jeber ©ebanfcnauätaufcb, hierüber fet)r fdjroterig, menn 
nict)t unmöglich erfdjeine. 2Bag SRufjlanb jcijt Bon ung Öjrcrreicb/Ungara gegenüber 
»erlange, fei bagfelbe, mag Öfterreicb-Ungarn Serbien gegenüber Borgemorfen merbe: einen 
Eingriff in SouBeränität3red)te ; Öfterreicb/Ungarn fyabt Berfprodjen, buref) ßrflärung 
feineg territorialen £>eginteceffementg SRücfficfyt auf rufftfebe 3»tocffen ju nebmen, ein 
grofjeg gugejtänbnig feiteug eineg friegfüfyrenben Staateg. Man follte be§t)alb bie 
©oppelmonarcfyie Ic)tc Slngelcgenljcit mit Serbien allein regeln laffen. Sg merbe 
beim griebengfdjlufj immer noeb, Seit fein, auf Sdjonung ber ferbifdjen SouBeränität 
jurüctjufommen. 

Sef)r ernjt habt id) binjugefügt, bafj augcnblicflicb, bie ganje aufrroferbifdjc 
Angelegenheit ber ©efafjr einer europäifdjen ßonflagration gegenüber in ben öinter« 
grunb trete, unb fyabt mir ade Müb,e gegeben, bem Minifler bie ©röfje biefer ®efab,r 
Bor Slugen ju führen. 

£g mar nid)t möglid), Safonom Don bem ©ebanfen abzubringen, bafj Serbien 
Bon SKufjlanb jejjt nidjt im Stid) gelaffen merben bürfe«. 

ebenfaßg am 29. berichtete ber Militärattache in <J3ctergburg telegrapljifcr) 
über eine Unterrebung mit bem ©encralftabgcbcf ber ruffifdjen Slrmee: 

»£er ©eneraljiabgdjef bat mid) ju fieb, bitten laffen unb- mir eröffnet, bafj er 
Don Seiner Majejiät foeben fomme. 6r fei Born ^rieggmintjter beauftragt morben, 
mir noct;malg ju beftätigen, eg fei alleg fo geblieben, roie eg mir Bor jroei klagen 
ber SDJinifrcr mitgeteilt Ijabc. 6r bot mir fdjriftlicfye SSeftätigung an unb gab mir 
fein ßljrenroort in feierlicher gorm, bafj nirgenbg eine Mobilmachung, b. i). 6in- 
jiefyung eineg einzigen Manneg ober ^Jferbeg big gur Stunbe, 3 Ub,r nacf/> 
mittagg, eifolgt fei. 6r fönne fid) bafür für bie gufunft nidc)t Berbürgen, aber 
mofyl nad)brücflid)ft betätigen, bafj in ben fronten, bie auf unfere ©renken ge- 
rietet feinen, Bon Seiner Majefrät feine ÜÜRobilifterung gemünfefct mürbe. 6g 
ftnb aber t)icr über erfolgte Sinjiefjung Bon 5ReferBiften in ccrfcf^icbenen Seilen 
beg SReicf)g, auc^ in ffiarfebau unb in ffiilna, Bielfacf;e 9kd)ricbten eingegangen. 3^ 
fyabe bcgc)a(b bem ©eneral Borgefyalten, ba§ icb burdj bie mir Bon ib,m gemachten 
Eröffnungen oor ein SRätfel gefteHt fei. 5luf öffigiergparole ermiberte er mir jebod), 
baf folebe ftadjridjtcn unrichtig feien, eg möge b,ie unb ba allenfaüg ein falfdjer 
?llarm Borliegen. 

3 



3db muß baS ©cfpräcp in Slnbetracljt bcr üofitioen, ja^tr»id^cn, über erfolgte 
Ginjiebungen oorlicgcnbcn 9}ad)rid)ten als einen Verfud) betrachten, un§ über ben 
Umfang ber bisherigen ^cafna^men irrcjufüljren.* 

Da bie Siufjifdjc Regierung auf bie oerfdjiebcnen anfragen über bic ©rünbe 
ihrer brobenben iöaltung bcS öfteren barauf IjinroieS, baß Öjterreid)- Ungarn noer) feine 
iTontterfation in Petersburg begonnen Ijabe, erhielt ber öfterrcicfyifcb/ungarifcljc Votfcfyafter 
in 'Petersburg am 20. 3uli auf unfere Anregung bie 2Beifung, mit fterru ©afonom 
bie ftonwrfation ju beginnen. ®raf ©japart) ift ermächtigt roorben, bie burd) ben 
beginn beS StricgSniftanbcS aQerbingS übcrljolte 9cotc an ©erbien bem rufjifd)en 
SJtinifier gegenüber ni erläutern unb jebe Slnregung entgegenzunehmen, bie r-on 
ruffifeber Seite aus nod) roeiter erfolgen füllte, forme mit ©afonoro alle bireft bie 
bjtcrrcidjidvrufftfdjen Sejiefyungen tangierenben 3 ta en 3 U befpredjen. 

©d)ulter an ©dmlter mit Snglanb Ijaben mir unauSgefe^t an ber Vermiete- 
lungSaftion fortgearbeitet unb jeben Vorfd)lag in SBten unterfrüfct, öon bem mir bie 
5ftöglid)feit einer frieblidben ööfung beS ÄonfliftS erhoffen ju fonnen glaubten. 
5Dir baben nod) am 30. einen englifdjen Vorfdjlag nad) fflien weitergegeben, ber 
a(§ VafiS bcr S3err)anblungeit aufftellte, Öjterreid)«Ungarn folle nad) erfolgtem Sin- 
marfd) in (Serbien bort feine Scbingttngen biftieren. ÜBir mufjten annehmen, baß 
Nußlanb biefe SSaftS afjepticren mürbe. 

SBäljrenb in ber Seit t>om 29. bis 31. 3ult btefe unfere Vemüljungcn um 
Vermittelung, öon ber englifdjen Diplomatie unterftüfct, mit jteigenber Dringlidjfeit 
fortgeführt mürben, famen immer erneute unb fid) t)äufenbe Sielbungen über ruffifd)e 
3)iobilifterungSmaßnal)men. SAuppenanfammlungen an ber ofrpreußifdjen ©renje, bie 
Verljängung beS ßriegSjuftanbeS über fämtlid)e mistigen <piä£e ber ruffifdjen 5Befi< 
grenje ließen feinen groeifel inefjr baran, ba$ bie ruffifdje Sftobififierung auef; gegen 
unS in DoHem ©ange mar, roär)renb gleichseitig unferem Vertreter in Petersburg 
alle berartigen Maßregeln erneut er)renrobrtlid) abgeleugnet mürben. 9cod) el)e 
bie Wiener ?tntroort auf ben festen englifd)>beutfd)en VermittelungSr-orfcblag, beffen 
Senbenj unb ©runblagc in Petersburg befannt geroefen fein mußte, in Serlin 
eintreffen fonntc, orbnete SRußlanb bie allgemeine 9J}obilmad)ung an. 3 n ^ cn gWdjen 
klagen fanb jmifdjen ©einer Sftajeflät bem Äaifer unb $önig unb bem garen 
5JUfolauS ein Sclegrammmedjfel fiatt, in bem ©eine ÜKajejtät ben garen auf ben 
broljenben (Sfjarafter ber ruffifd)cn Mobilmachung unb bie gortbauer feiner eigenen 
üermittelnben Sätigfeit aufmerffam marfjte. 

2lm 31. 3 u li richtete ber gar an ©eine ÜJlajejrät ben ßaifet folgenbeS 
Telegramm : 

»3d) banfe Dir oon freien für Deine Vermittlung, bie eine Hoffnung aufleuchten 
läßt, ba^ boclj noct) aUeS frieblidj enben fönnte. (£S ift tcdjnifd) unmöglid), unfere 
militärifd)en Vorbereitungen einjujicllen, bie burd) ÖjierreidjS SJtobilifterung notmenbig 
gemorben jlnb. SBir ftnb roeit baoon entfernt, einen ftrieg ju münfd)en. ©olange 
mie bie Verfjanblungen mit Öjterreicb über «Serbien anbauem, merben meine Gruppen 
feine berauSforbernbe Slftion unterneljmen. 3$ 8 e & e ®i T m " n feiertiefpeg 2Bort barauf. 
3d) oertraue mit aller Äraft auf ©otteS ©nabe unb t)offe auf ben ßrfolg Deiner 
Vermittelung in Sßien für bie 5Bor)lfat)rt unferer Cänber unb ben ^rieben ßurobag. 

Dein Dir fjcrjlid) ergebener 
9Mfolau8.« 



Wtt biefem Telegramm bcS garen freujte ftd) folgenbeö ebenfallg am 31. ^uli 
um 2 Uljr p. m. abgefanbtcS Telegramm Seiner 9Jlajeflät beä ftaiferS: 

»Stuf ©einen Slppcd an Weine ftreunbfct; aft unb ©eine Sitte um Weine ©itfe 
b,abt icb eine Sermittelunggaftion jmtfd&en ©einer unb ber öficmicr;tfeb/Ungariftf>en 
^Regierung aufgenommen, 9Bäb>nb biefe Slftion im ©äuge mar, ftnb ©eine Gruppen 
gegen ba8 mir »erbünbetc Öflerreicb/Ungarn mobiliftert morben, moburd), mie 3cf) ©ir 
fcfcion mitgeteilt fyabt, Weine SBermittelung beinahe ißufotifdt) gemad)t morben ift. 
Srofcbem tjabe 3$ fie fortgefefct. gtotvme$t ermatte 3$ juücrläfftge «Racr)tict?ten über 
ernjre Sfrieggnorbereitungcn aud) an Weiner öftlidbm ©renje. ©ie Serantroortung 
für bie ©id)erb>it Weincg 9ieid)cg jmingt Wieb; 3U befenfvoen ©egenmajjregeln. 3$ 
bin mit Weinen 33emüb>ngen nm bie Srfjaltung beg SEBeltfricbeng big an bie äuferfle 
©renje be8 möglichen gegangen. 9ttd>t 3$ trage bie 93erautmortung für bag Unzeit, 
bag jrfet ber ganjen jtoUiftetten 2Bclt broljt. 9tocfc) in biefem Slugenblitfe liegt eS in 
©einer £>anb, eg abjumenben. 9tiemanb 6cbror;t bie €b> unb Wacfc)t SRujtfanbS, 
ba8 mob-l auf ben Erfolg Weiner SSermittelung f)ätte märten fönnen. ©ie Wir 
Don Weinem ©rofjüater auf bem Totenbette überfommene ftreunbfdjaft für ©id) 
unb ©ein 5Rcicf> tft Wir immer fjeilig gemefen, unb 3d> Ijabe treu ju SRufjlanb 
geflanben, menn e§ in fernerer 33ebrängni§ mar, befonberg in feinem testen 
Kriege, ©er ftriebe (Suropag fann oon ©ir nod) jefct erhalten merben, menn SRu|« 
[anb |idt> entfd)liefjt, bie mUttärifdjen Wafmafjtnen einjujreUen, bie ©eutfd)lanb unb 
Öflerreicb/Ungarn bebroljen. « 

SRoct) ct)e bie§ Telegramm feine Seftimmung erreichte, mar bie bereitg am 93or< 
mittag begfelben $ageg angeorbnete, offenfidt>t[idt> gegen unä gerichtete, Wobiliftcrung 
ber gefamten rufjlfcbert ©treitfräfte in öoltem ©ange. ©ag Telegramm bc8 3aren 
aber mar um 2 Uljr nadjmittagg aufgegeben. 

9la§ Sefanntmerben ber tuffiföen ©efamtmobilifation in Serltn erhielt am 
Sftacbmittag be§ 31. 3uü ber ßaiferlidje 58otfd)after in Petersburg ben S3cfcE)r, ber 
SRuffifd&en Regierung ju eröffnen, ©eutfct/lanb fyabt a(8 ©egemna&regel gegen bie all. 
gemeine Wobilifierung ber ruffifd)en Slrmee unb glotte ben ftrieggjujlanb t-ertünbet, 
bem bie Wobilifation folgen muffe, menn «Rufjlanb nict)t binnen 12 ©tunben feine 
militätifct)en Wafmab>en gegen ©eutfcfylanb unb Ö(ierreia>Ungarn einfteCe unb ©eutfeb» 
lanb baöon in ^enntnig fe|e. 

©leicfoeitig mürbe ber ftaiferlid)e SSotfc^aftcr in 9ßari8 angemiefen, öon ber 
granjöftfcben Regierung binnen 18 ©tunben eine ßrflärung ju verlangen, ob fte in 
einem ruffifdb/beutfcfyen Kriege neutral bleiben motte. 

©ie 5Rufftfd)e Regierung b,at burd) ib> bie <Sict>crc>cit be8 9teid)g gefäljrbcnbe 
Wobtlmadjung bie müfc)fame SßermittelungSarbeit ber curopäifdjen ©taatgfanjteien furj 
t>or bem erfolge jerfcf)lagen. ©ie Wobilifierunggmafjregeln, über bereu «Srnft ber 
SRufftfd)en Regierung üon Slnfang an feine gmeifel gelaffen mürben, in Scrbinbung 
mit ibirer fortgefefcten Slbleugnung geigen flar, bafj JRuflanb ben ftrteg mollte. 

©er ftaiferlicbe S3otfd)after in «Petersburg fyat bie ibm aufgetragene Witteilung 
an §errn ©afonom am 31. 3uli um 12 Ub,r nachts gemacht. 

Sine Slntmort ber SKuffifdjcn Regierung hierauf §at un8 nie eneict)t. 

2 ©tunben narf) Slblauf ber in biefer Wirteilung gefreuten grijt t)at ber §ar 
an ©eine Wajejlät ben ßaifer telegraphiert: 



— 10 — 

»3$ fa& c £> e i» Telegramm ermatten, id) Herfiele, bafj ©u gelungen bift, 
mobil ju macben, aber id> m6ct)te von ^SMr bicfclbc ©arantie Ijaben, bie id^ ©ir ge- 
geben Ijabe, nämlid), bafj biefe üDlafinabmen niebt Krieg bebeuten unb bafj wir fort« 
fahren werben, ju oerfjanbcln, jum .fyile unferer beiben £änber unb beS allgemeinen 
^riebenS, ber unferen §etgen fo teuer ift. Unferer langbemäfyrten ftrcunbfdjaft mufj 
e8 mit ©otteS frilfe gelingen, SMutoergiefjen ju ücr^inbetn. ©ringenb erwarte id) 
Doli Vertrauen ©eine Antwort.« 

hierauf bat «Seine "Majeftät ber Kaifer geantwortet: 

"3* baufc ©ir für ©ein Telegramm, id) Ijabe Deiner Regierung gcjtcrn 
beu ffieg angegeben, burd) ben allein nod) ber Krieg oermieben werben fann. Ob- 
wo()( id) um eine Slntwort für Ijeute mittag erfud)t t)atte, t)at mid) bis jefct nod) fein 
Telegramm ^eincö 5?otfrf)after§ mit einer Slntwort ©einer ^Regierung erreicht. 3 er ; 
bin baljer gezwungen werben, meine Slrmee ju mobilifteren. 6ine fofortige flare unb 
unmijwerfränblicbc Slntwort ©einer Regierung ift ber einzige ffieg, um enblofcS Glenb 
ju »ermeiben. 53iS id) biefe Slntwort erhalten Ijabe, bin id) ju meiner 23etrübniS nid)t 
in ber Cage, auf ben ©egcnjtanb ©eincS Telegramms einjugeljen. 3* mu B au f oa§ 
cmftejte oon ©ir »erlangen, baß ©u unöerjüglid) ©einen Gruppen ben S3efeljl gibft, 
unter feineu Utnftänben aud) nur bie leifejre 93erle|}ung unferer ©renjen ju begeben.. - 

©a bie SRujjlanb gefreute grifi t»er|rrtd)en war, ol)ne baß eine Slntwort 
auf unfere Slnfrage eingegangen wäre, Ijat Seine SÄajejiät ber Kaifer unb König 
am 1. Sluguft um 5 illjr p. m. bie SSftobilmadjung beS gefamten beutfdjen §cereö 
unb ber Kaifcrlidjen Sttarine befohlen, ©er Kaiferlidje 23otfdjafter in Petersburg 
b,atte injwifd)en ben Auftrag erhalten, falls bie 9tufftfd)e Regierung innerhalb ber 
iljr geftellten ^rtfi feine befriebigenbe Slntwort erteilen toürbe, it)r ju erflären, bafj 
wir nad) Slblcl)nung unferer gorberung uns als im KriegSfluflanb befinblid) betrachten. 
Gb,e jebod) eine Reibung über bie SluSfüfjrung bicfeS SluftrageS einlief, überfdjritten 
ruffifd)e Gruppen, unb jwar fd)on am 5Rad)mittag beä 1. Sluguft, alfo beSfelben 9tad)' 
mittag^, an bem baS eben erwähnte Telegramm beS ^axm abgefanbt War, unfere 
©renje unb rücften auf beutfd)em ©ebiet oor. 

hiermit tjat SRujjlanb ben Krieg gegen unS begonnen. 

3njmifd)en Ijatte ber Kaiferlidje 33otfdjafter in ^ßariS bie ifjm befohlene Stn< 
frage an baS franjöjifdje Kabinett am 31. 3 U ^ » m 7 Ut)r nachmittags geftedt. 

©er franjöfifd)e üftinijterpräfibent Ijat barauf am 1. Sluguft um 1 Illjr nad)« 
mittags eine jweibeutige unb unbefriebigenbe Slntwort erteilt, bie über bie Stellung- 
nabme granfreidjS fein flareS S3ifb gibt, ba er ftd) barauf befd)ränfte, ju erflären, 
granfreid) würbe baS tun, waS feine 3 n teteffen if)m geböten. SBenigc «Etunben 
barauf, um 5 Illjr nadjnüttagS, würbe bie tÜftobilifterung ber gefamten franjöfifoben 
Slrmee unb glotte angeorbnet. 

Slm borgen beS nädjjren SageS eröffnete ftranfreidj bie geinbfeligfeiten. 

Slbgefd)loffen am 2. Sluguft mittags. 



11 



2. <D<terreict>4lngarn unb Serbien. 

I. Die Hofe (Öfterretcb^lngarna an Serbien. 

(Siorbbeutfdjc Slflgctneine 3citmiß Hont 25. 3»iit 1914.) 

Berlin, ben 24. ^uli. 

"Der öflerreid)t|"c^«Ungarif(f)c ©efanbte in 23elgrab überreizte geftern abenb 
6 Ul)r ber (Serbien «Regierung eine Verbalnote mit ben ^orberungen Der 
öjrerreidjifcr/'Ungarifcben ^Regierung. 3 n oet ^°* e ""^ ^ e Slntroort bis 
Sonnabenb, ben 25. 3 tt ^; 6 Mfyr abenb§, »erlangt. — «Sie b/it folgenben 
ffiortlaut: 

Slm 31. 9)}ärj 1909 b,at ber tömglid) Serbifdjc ©efanbte am SBiener £ofc 
im Sluftrage (einer ^Regierung ber &aiferlid)en unb königlichen Regierung folgenbe 
Srflärung abgegeben: »Serbien anerfennt, bafj e§ burd) bie in 23o3nien gefd)affene 
$atfad)e in feinen 9\ed)ten niebt berührt mürbe, unb bajj e3 ficc> bemgemäfj ben Gnt> 
fc^liefjungen anpaffen mirb, tr>cld>e bie 9Räd)te in bejug auf Slrtifcl 25 be§ SSerliner 
Vertrags treffen merben. 3 noem Serbien ben SRatfdjlägen ber ©rofjmädjte 3°^S C 
leifiet, oerßfltcljtct e§ fict), bie öaltung be8 ^ÖrotejteS unb be§ 3Biberfranbc8, bie e£ 
c/inficbtlict; ber 5lnnejion feit ergangenem Dftober eingenommen pat, aufjugeben, unb 
»crttflicfytet fid) ferner, bie 5Rid)tung feiner gegenwärtigen «Politif gegenüber öfterreid)- 
Ungarn ju änbern unb fünftigfytn mit biefem le|teren auf bem $uf?e freunbnad)bar> 
lieber Vereisungen ju leben. 

Die ©efcfyicfyte ber legten ^aljre nun, unb inSbefonbere ber fcbmerjlidjcn 
Greigniffe be§ 28. 3»Wj fyaben baö 33orfyanbenfein einer fuboerfioen S3eroegung in 
Serbien erwiefen, beren 3^ eg *% & 011 0£t bfrerreidjifcb/ungarifdjcn ÜRonarcfyie ge« 
roiffe $eile ibjeS ©ebietS loszutrennen. Diefe Scroegung, bie unter ben Slugen ber 
fcrbifcfyen ^Regierung entftanb, Ijat in ber ftolge jenfettS beS ©cbietS beS $önigreid)S 
burd» Slfte beS SerroriSmuS, burd? eine 5Reit)e öon Sittentaten unb bureb 9Rorbe 
Sluöbrud gefunbeu. 

«Seit entfernt, bie in ber ßrftärung com 31. SRärj 1909 enthaltenen formellen 
Verpflichtungen ju erfüllen, t)at bie ßöniglid) Serbifdjc Regierung nid)tS getan, um 
biefe 33croegung ju unterbrtiefen. Sic bulbete baS üctbrecf)crifcE)e treiben ber »er« 
fdjiebenen gegen bie Sftonarcfyie gerichteten Vereine unb Sereinigungen, bie jügedofe 
Spracbe ber treffe, bie Verherrlichung ber Urheber t>on Sittentaten, bie Seilnalmic 
»on Offizieren unb Veamten an fubferftoen Umtrieben, fie bulbete eine nngefunbe 
«Profcaganba im öffentlichen Unterricht unb bulbete fcbliefjlicr; alle 9ttanifcftationen, 
meldte bie fcrbifcfye VeDölteruiig jum .s5flffe gegen bie s JRonard)ie unb jur Verachtung 
ibrer Gtnricbtungcn »crlciten tonnten. 

£icfe <£)ulbung, ber ftd) bie ßöniglicb, Scrbifcfye «Regierung fcbulbig machte, 
b,at nod) in jenem ÜRoment angebauert, in bem bie ßreigniffe beS 28. 3 un ' DCT 
ganzen 3Belt bie grauenhaften 3 ^9 eu [°^ er Dulbung jeigten 

4 



— 12 — 

(5$ erljeUt au8 ben 5lu8fagen unb ©ejtänbniffcn bet r>erbredt)erifcljen Urheber 
bc8 Attentats öom 28. ^uni, bafj ber 9ftorb üon ©erajelvo in Seigrab auägcljecft 
lvurbc, bajj bic SWfttbet bie SBaffen unb Somben, mit benen fie auggeftattet maren, 
oon ferbifd)eu Offizieren unb Beamten erhielten, bie btr 9iarobna Obbvana ange^ 
työrten, unb bafj fdbüc^lid^ bie öeförberung bev Verbrecher unb beven 2Baffen naef; 
SoSnien üon leitenben ferbifdjen ©renjorganen üeranflaltct unb burcfygefüljrt Würbe. 

Die angeführten (Ergebniffe ber Unterfuct/ung, gejtatten e8 ber t unb f. $Re> 
gierung niebt, nod) länger bie Haltung jumartenber öangmut ju beobachten, bie jle 
burd) 3 a ^ re i enen Reibereien gegenüber eingenommen t)atte, bie it)ren üDttttelpuntt 
in Velgrab fyaben unb üon ba auf bie ©ebiete ber 9Äonarct/ie übertragen merben. 
Diefe (Srgebniffe legen ber f. unb f. Regierung üielmefjr bie ^3flidE>t auf, Umtrieben 
ein (Snbc ju bereiten, bie eine bcjiänbige Bebrofyung für bie Sftutje ber 9J}onarcf/ie bilben. 

Um biefen 3*^ S u erreichen, jiet)t fiel) bie t. unb t. Regierung gelungen, 
Don ber ©erbifd)en Regierung eine offizielle Verfid;erung ju »erlangen, bafi 
fie bie gegen Öjierreicfy'Ungatn gerichtete *propaganba üeruvieilt, ba§ 
tjeifjt bie ©efaintfyeit ber Seftrebungen, beren Snbjiel e§ ijr, üon ber ÜJtonarcfyie 
(gebiete logjulöfen, bie it)r angehören, unb baß fie fidb üerpfliebtet, biefe »er- 
bredjerifdje unb terrorijtifcfye <ßropaganba mit allen SJcitteln ju unter, 
brüden. 

Um biefen Verpflichtungen einen feierlichen Sljaraftev ju geben, roirb bie 
flöniglid) ©crbifct>c Regierung auf ber erfreu ©eite it)re3 offiziellen OrganS Dom 
26./13. 3«K nad)folgenbe Srflärung üeröffentlicfyen : 

»Die ^öniglid) ©erbifdje SRegierung oerurteilt bie gegen Öjicrreidb/Ungarn 
gerichtete *Propaganba, ba3 t)eifjt bie ®efamtt)eit jener Scftrebungen, bereu %kl e§ 
ift, üon ber öfierreicfyifd^ungarifdjen 5ftonard)ie ©ebiete loszutrennen, bie ib,r angc> 
frören, unb fie bebauert aufrid)tigfr bie grauenhaften folgen biefer üerbredberifcticn 
Öanblungen. 

Die ftöniglid» ©erbifcf;e ^Regierung bebauert, ba$ ferbifdje öffijiere unb SSeamte 
an ber üorgenannten ^ßrotoaganba teilgenommen unb batnit bie freunbnad)barlicf)eii 
Beziehungen gefäljrbet t)aben, bie ju pflegen ficf; bie $?öniglicf;e Regierung burdj) iljre 
(Srflärung üom 31. ÜJtärg 1909 feierlich ücrpflidt) ttt blatte. 

Die ^öniglicfye Regierung, bie jeben ©ebanfen ober jeben Vcrfud) einer (Ein* 
mifdmng in bie @efd)ide ber Setootmer roa§ immer etne§ Teiles Öjrerreicb/Ungarn§ 
mißbilligt unb jurücftueiji, erachtet e3 für ifyre ^3flirf)t, bie Offiziere unb Scamteu 
unb bie gefamte öeüölferung beä $önigreid)8 ganj auäbrüdlid) aufmerffam ju 
machen, baß fte fünftigt)in mit äußerfter (Strenge gegen jene ^3erfonen üorgeljen 
toirb, bie ficf; berartiger öanblungcn fdmlbig machen foQten, ftanblungen, benen 
üorjubeugen unb bie pi uiiterbrüden fte alle Slnfirengungen mad)en roirb. « 

Diefe (Srflärung roirb gleichzeitig zur Kenntnis ber königlichen 5lrmee burd) 
einen $age3befct)l ©einer DJcajefiät be§ $önig8 gebradjt unb in bem offiziellen Organ 
ber Slrmee Detöffenttidjt merben. 

Die ^öniglicf; ©erbifeb^e Regierung verpflichtet ficf; überbieä, 

1. jebe ^lublifation ju unterbrücfen, bie zum öa| unb jur SSeracf;tung ber 
5Wonarcc;ie aufreizt unb beren allgemeine "Jenbenz gegen bie territoriale Integrität 
ber lederen gerichtet iji, 



— 13 — 

2. fofort mit bcr 5luflöfung beä Vereins »tRatobna Obbrana* öorjugeljen, bejfen 
gefamte ^ropaganbamittel ju fonfxgjiercn uub in berfelbcn Seife gegen bie anbeten 
Vereine unb Bereinigungen in Serbien einjufd)reiten, bie (icb. mit ber ^ropaganba 
gegen Öjiervcicb, > Ungarn befebäftigen. 5)ic ftöniglicbe Regierung tirirb bie nötigen 
Maßregeln treffen, bamit bie aufgelöften Vereine nic^t etwa i§re %ätigfeit unter 
anberem tarnen ober in anberer ftorm fortfefcen, 

3. ofme Sßerjug au8 bem öffentlichen Unterricht in Serbien, foroo^l mag ben 
Cebjförper al3 aueb, bie Geldmittel betrifft, aHe3 ju befeitigen, ma8 baju bient ober 
bienen fönnte, bie <}3ropaganba gegen Öfierreicb/Ungarn ju nähren, 

4. au§ bem Militärbienfi unb ber Scrroaltung im allgemeinen alle Offiziere 
unb Seamte ju entfernen, bie ber ^propaganba gegen Öjicrreicb/Ungara fd?ulbig finb, 
unb beten Sftamen unter Mitteilung beä gegen fte borliegenben Materials ber ßönig< 
lieben SRegierung befanntjugeben, ftet) bie f. unb f. SRegierung »orbebält, 

5. einjumiHigen, bajj in Serbien Organe ber f. unb f. SRegierung bei ber 
Unterbrüdung ber gegen bie territoriale 3 n * t 9 t i I ät ^ et Monarchie gerichteten fub« 
terfioen Serocgung mitmirfen, 

6. eine gerichtliche Unterfucbung gegen jene Seilneömer be8 Komplotts t>om 
28. ^uni einzuleiten, bie ftd) auf ferbifebem Territorium befinben. 

S3on ber f. u. f. SRegierung t)ierju belegierte Organe »erben an ben bejüg- 
liefen Srljebungen teilnehmen, 

7. mit aller Sefcbleunigung bie 23erfjaftung be8 Majori Soja Stanffoftc unb 
eineS gereiften Milan ßiganooic, ferbtfcr)en Staatsbeamten, oorjuneljmen, welche burd? 
bie Srgebniffe ber Unterfucbung fompromittiert fmb, 

8. burd) roirffame Mafjnafymen bie ^eilnafjme ber ferbifeben Sebörben an bem 
ginfdnnuggeln Don ffiaffen unb (Sjploftoförpem über bie ©renje ju Derc/inbern, 

jene Organe be3 ©renjbienfieä öon Scb^aba| unb Oojnica, bie ben Urhebern 
bed 33erbrecben3 oon Serajemo bei bem Übertritt über bie ©renje beljilflicb waren, 
auö bem X)ienjie ju entlaffen unb jrrenge ju betrafen, 

9. ber f. u. f. SRegierung Slufflärnngen ju geben ü6et bie nict>t ju rccr)t* 
fertigenben &ufjerungen b^ob^er ferbifcfyer gunftionäre in Serbien unb bem SluSlanbe, 
bie tl)rer offiziellen Stellung ungeachtet niebt gejögert Ijaben, fidt> nacb bem 3Utentat 
t-om 28. 3 un i m 3 niermem8 m feinbtic^cr ffieife gegen Öfierreicb/Ungam augjufprecben, 

10. bie f. u. f. SRegierung ob^ne SBerjug »on bcr ©urcbfüljrung ber in ben 
oorigen fünften jufaminengcfafjten Majjnabmen ju öerflänbigen. 

•Die f. u. f. SRegierung erwartet bie Slntroort ber $öniglicben SRegierung 
fpätefien§ bis Sonnabenb, ben 25. b. Mt3., um 6 Ubr nacfymittagö. 

Sine Memoire über bie ßrgebnijfe ber Unterfudjung oon Serajemo, foroeit fie 
fidj auf bie in ^unrt 7 unb 8 genannten gituftionäre bejteljen, iji biefer SRote bei« 
gefcbloffen. 

Sei läge. £ic bei bem ©eriebt in Serajemo gegen ben ©abrilo *J3xtncip unb 
©enoffen megen beä am 28. 3uni b. 3- begangenen Meud)elmorbeä bejielmngsmeife 
megen 33Ritfct)ulb bieran anhängige Strafunterfucbung bat bisher ju folgeuben gejr« 
fteHungen geführt: 

1. 55er ^lan, ben ßrjb^erjog ^ranj gerbinanb mäbrenb feinet ?tufentt)atteä 
in Serajemo ju ermorben, mürbe in Seigrab oon ©abrilo ^rinetp, 5Rebeljfo ©abrinooie, 



— 14 — 

einem geroiffen Wxlan Eiganooir unb Griffe ©rabe^ unter «8eif)ilfe bc§ «JttajorS «Boja 
Sanffofte auSgeb/cft. 

2. ric fccfyö bomben unb biet «öroroningpiftolen, beren ftd) bie «8erbred)er als 
©erzeuge bebientcn, mürbem bem «princip, ©abrinoöic unb ©rabej in «öelgrab ton 
einem gemiffen «JSftilan Siganooic unb bem Sftajor 33oja Xanffofic t>erfd)afft unb übergeben. 

3. Die bomben fmb öanbgranatcn, bie bem SBaffenbepot ber ferbifdjen Slrmee 
in Slragujeoac entflammen. 

4. Um baS ©elingcn be8 «Attentats ju fiebern, untermicS «JRilan (Eiganooic ben 
«Princip, ben ©abrinoöic unb ©rabej in ber öcmblja&ung ber ©ranaten unb gab in 
einem «Balbe neben bem ©d)iefjfelbe üon Sopfdnber bem «ßrineip unb ©rabej Unter« 
rid)t im ©cfyiejjen mit Sromningpiftolen. 

5. Um bem «Princip, ©abrinoote unb ©rabej ben Übergang über bie boSnifcb/ 
berjegominifebe ©rciije unb bie ßinfcfymuggelung it)rer «ffiaffen ju ermöglichen, mürbe 
ein ganjes gcfycimeS SranSportfpfrcm burd) (Siganot-ic organiftert. ©er (Eintritt ber 
«£crbred)cr famt ifjten «Baffen nad) 33oSnien unb ber öerjegomina mürbe t>on ben 
©renjljauptleuten oon ©ct;aba^ («Habe «Popooic) unb Cojnica fotoie t>on ben Soll« 
Organen «Rubiooj ©rbic öon Pojnica mit 53ctt)i[fc mehrerer anberer «Perfonen burct)< 
geführt. 



II. 2>ie ferbifefre Xlote. 

(9i orbbctitjdjc MüQcmeinc &eitun& ttotn 29. 5u!t 1914.) 

«Böten, 27. 3uü. ©ie «Rote ber ßöniglicl) ©erbifdjen «Regierung Dom 12./25. 3uli 
1914 lautet in beutfcfyer überfefcung mie folgt: 

<Die $öniglid)e «Regierung fyat bie «Jftitteilung ber f. unb f. {Regierung t>om 
10. b. «Di. erhalten unb ift überzeugt, bajj ifyre 2lntmort jcbeS «JftifoerfränbniS jerfkeuen 
mirb, ba§ bie freunbnad^barüc^en «öejiefmngen jir>tfcf>en bev öfterreictjifdben «JRonardjie 
unb bem ^önigreidb Serbien ju flören broljt. 

£>ie ^öniglict/e «Regierung ift ftcf; bemüht, bajj ber grojjen «Rarf)barmonarct)ie 
gegenüber bei teinem Slnlafj jene «Protejte erneuert mürben, bie feinerjeit fomot;l in 
ber ©fupfdjtina al§ aud) in (Srflärungen unb §anblungen ber oerantmortlidfycn «Ver- 
treter be§ Staates jum 3lu§brud gebraut mürben unb bie burd) bie (Srflärung ber 
©erbifdjen «Regierung Dorn 18. üfiärj 1909 it)ren Slbfdjlufj gefunben Ijaben, fomie 
meiter, bajj feit jener geit mcber oon ben Oerfd)iebenen einanber folgenben «Regierungen 
beS .^önigreid}8 noct) oon beren Organen ber «Berfud) unternommen mürbe, ben in 
«Soänien unb ber iö^jegomina gcfd)affcnen politifcfyen unb red)tlid)en guftanb ju änbern. 
£)ie ^öniglidjc «Regierung frcHt feft, bafj bie f. unb f. «Regierung in biefer «Richtung 
feinetlei «ßorjtellung erboben r)at, abgefeljen öon bem ftalte cineS Öet)rbiid)c8, ^injid^t- 
lid) beffen bie f. unb f. «Regierung eine Dollfornmen befriebigenbe SluftTärung erhalten 
Ijat. ©erbten b,at mär)renb ber £>auer ber öalfanfrife in jal)lreid)cn gälten «Serocifc 
für feine pajififlifdje unb gemäßigte «Politit geliefert, unb eS ijt nur Serbien unb ben 
Opfern, bie e§ au8fd)lieJ5lid) im 3ntereffe be8 europäifd)en griebene gebrad)t b^at, 3U 
banfen, roenn biefer griebe erhalten geblieben ift. 



— 15 — 

Dagu bemerft bie öfrcrreidjifcb/Ungarifcbe Regierung: 

^Die Königlicb. Serbifdje Regierung befebjänft fi<f> barauf, feftuijMen, bafj feit 
Abgabe bev grfläiung Dom 18. Sftärj 1909 »on fetten ber Serbifc^en SRegierung 
unb ibrer Organe fein Verfudb, jur Slnberung ber Stellung Vo§nien§ unb ber ^erge« 
gomina unternommen mürbe. 

-Damit oerfebiebt fie in beroufjt roiHfürlicf>cr 5ßeife bie ©runblagen unferer 
Demarche, ba mir nietet bie Veljauptung aufgehellt fyaben, ba0 fie unb itjxe Organe 
in biefer SRicfytung offiziell irgenb etmaä unternommen (jätten. 

Unfer ©raoamen gcl)t oielmeljr batjin, bafj fie e3 tro| ber in ber jitierten 
gtote übernommenen Verpflichtungen unterlagen b,at, bie gegen bie territoriale ^nte« 
grität ber 9Ronarrf;ie gerichtete Vcmcgung ju unterbtiiclen. 

3bje Verpflichtung beftanb alfo barin, bie gange 5Rict)tung ibjer Spolitif ju 

äubern unb uir öfterreicfyifcbvungarifcfyen SRonarcbie in ein freunbnacbbarlicb.eä 23er- 

t)ältnt8 gu treten, niebt blojj bie gugefjöriglcit VoSnienS uir 2Ronarcf)ie offiziell nidt)t 

anjutafren. 

Die SRote Serbiens f ä t)rt bann fort: 

Die Königliche SRegierung fann ntct)t für Sufierungen prioaten GljarafterS »er- 

antmortlicb gemacht merben, roie eS geitungSartifet unb bie fricblid^e Slrbeit oon 

©cfcllfcr)aftcn finb, Stuf$erungen, bie fajt in allen ßänbern ganj getcöEjnlicfpe Sr- 

fdjeinungen ftnb, unb bie fiel) im allgemeinen ber fraatlicfyen Kontrolle entjiet)en. 

DieS um fo meniger, als bie Königliche SRegierung bei ber Cöfung einer ganzen 5KeiE)e 

oon fragen, bie gmtfeben Serbien unb Öjrerreicb/Ungarn aufgetaucht toaren, großes 

Gntgegen fommen beretefen t)at, mobureb, cS it)r gelungen ift, beren größeren Seil 

jugunfien beS f^ortfct)TittS ber beiben SRad)barlänber ju löfen. 

Slnmerfung ber f. unb t. SRegierung: 
Die Vefyauptung ber Königlich, Serbifcben SRegierung, bafj bie Äußerungen ber 
treffe unb bie $ätigteit oon Vereinen prioaten (üfyarafter tyaben unb fict) ber ftaat« 
(id)cn Kontrolle entjieb,en, ftefjt in ooflem ffiiberfprucbe ju ben Sinrtcfytungen moberner 
Staaten, felbft ber freibeitlicfyfien Stiftung, auf bem ©ebiete beS Spreffe- unb Vereins« 
red)tS, baS einen öffentlicl)recc)tltcf)en ßfjarafter §at unb treffe fomie Vereine ber 
fiaattidjen Sluffubt unterteilt. Übrigens fet)en auch bie ferbifd)en Einrichtungen eine 
folcfye Slufftcbt oor. Der gegen bie Serbifcb,e SRegierung erhobene Vormurf geb,t eben 
bab,in, bafj fie eS gäitjtidb unterlaffen I^at, il)re treffe unb ibre Vereine ju beauf- 
ftct)tigen, beren Sirfung im monarcb,ief einbüßen Sinne fie rannte. 

Die Dcote Serbiens fährt fort: 
Die Königliche SRegierung mar beSbalb bureb, bie Vet)auptungen, bafj 2lnget)örige 
Serbiens an ber Vorbereitung beS in Serajemo oerübten Attentats teilgenommen 
hätten, fd)merjlicr) überrafebt. Sie blatte crmartet, jur SScittoirfung bei ben Warb/ 
forfcfyungen über biefcS Verbrechen eingelaben ju merben, unb mar bereit, um if)te 
oollfommene Korreftljcit buret) diäten ju bemeifen, gegen alle SPerfonen oorjugeljen, 
b,inftcb.tlid) melcf)er it)r ÜRitteilungen jugefommen mären. 

?lnmcrfung ber f. unb f. SRegierung: 
Diefe Vcljauptung ijr unrichtig. Die Serbifrbe SRegierung mar über ben gegen 
ganj beftimmte «Tjerfonen befteb,enben Verbaut genau unterrichtet unb nict)t nur in 

5 



— 16 — 

ber tfage, fonbern auch nacf; it>rcn internen ©efc^cn verpflichtet, ganj fpontan (Er- 
hebungen einzuleiten. Sic bat in bicfev Stiftung gar nidjtS unternommen. 

9cote ©erbienS: 
reu ffiünfdjcn ber f. nnb t. Slegierung entfprect>enb ift bie Königliche 
Regierung fomit bereit, bem (Script ohne Stüccficbt auf Stellung unb JRang jeben 
ferbifeben Staatsangehörigen ju übergeben, für beffen $eilnat)me an bem Serajerooer 
Verbrechen il>r Seroeife geliefert »erben feilten. Sie oevpflirf)tct ficr> inöbefonbere 
auf ber erfren Seite bcö 9lmtsblatt8 t>om 13./2(>. ^uti folgenbe linuutiation ju 
ucröffentlichen : 'Die Ä&niglicty Scrbifefye Regierung oerurtcilt jebe ^ropaganba, bie 
gegen Cfterrcidvllngarn gerietet fein follte, b. t). bie ©efamtljeit ber 93eftrebungen, 
bie in legtet ßinie auf bie l'oöreifjung einzelner (Gebiete oon ber öfterrcicfyifcb 
ungarifeben ÜJlonardjie abfielen, unb fie bebauert aufrichtig bie traurigen folgen 
biefer oerbrechcrifdwi Macbenfd)aftcn. 

?lnmerfung ber f. unb f. Regierung: 
Unferc ^orberung lautete: »Die Königlich Serbifd)c Regierung oerurteüt bie 
gegen öfterreicb'Ungarn gerichtete ^ropaganba . . . « 

Die Don ber Königlich. Serbifdjen ^Regierung oorgenommene tnberung ber 
oou un§ geforberten Srflctrung mill fagen, bap eine folct)c gegen öfterreicl) • Ungarn 
gerichtete ^ropaganba nict>t befielt, ober bap it)r eine folcfye nid)t befannt ift. Diefe 
Formel ift unaufrichtig unb hinterhältig, ba fidt) bie Scrbifd)e ^Regierung bamit für 
fpätcr bie ?lu3flucf)t referoiert, fte l)ättc bie bereit beftet)enbe s "Propaganba bureb biefe 
SrElärung nicht be§ar>ouiert unb nicht al§ monarcbicfcinblicb anerfannt, morau§ fte 
weiter ableiten tonnte, bafj fie juv UnterbrüdEung einer ber iefcigen ^ropaganba 

gleichen nirfyt verpflichtet fei. 

s Jiotc Serbiens*: 

Die Königliche Regierung bebauert, bafj laut 1 ber Mitteilung ber f. unb f. 
Regierung gemiffe ferbifefte Offiziere unb gunftionäre an ber eben genannten '•pro« 
paganbo mitgeroirft, unb bafy biefe bamit bie freunbuacr;barlich / en Siegelungen ge« 
fäbjcbet blatten, ju beren S3eobadb>ung ftd) bie Königliche Regierung buref) bie 
(Srftärung oom 31.9Jlätj 1909 feierlid) i>erpflid)tet tyatte. 

Die Regierung . . . gleict)lautenb mit bem geforberten 2)eyte. 

?lnmcrfung bev t. unb t. Regierung: 
Die oon um geforberte Formulierung lautete: "Die Königliche ^Regierung 
bebauert, bap" ferbifd)e Offiziere unb 9 un ftionäre .... mitgeroirft fyaben . . . .« 
Slud) mit biefer r^rmulierung unb bem weiteren Veifai} "laut ber Mit- 
teilung ber f. unb t. ^Regierung« »erfolgt bie Serbifd)c Regierung ben bereite oben 
angebeuteten 3*r>ecf, fid) für bie 3ufunft freie £anb ju mähren. 

9cote Serbiens: 

Die Königliche Regierung r>erpfiid)tct ftd) weiter : 

1. 5tnläplid) be8 näd)ften orbnungSinäftigcn 3ufammeittritt§ ber Stupfd)tina 
in ba? ^re&gcfe^ eine Veftimmung einjufrfyalten, loonad) bie 3lufreijung junt Jöafjc 
unb jur Verachtung gegen bie Monarchie foroie jebe ^ublifation ftrengftenS beftraft 
mürbe, beten allgemeine ^cnbeu,; gegen bie territoriale Integrität öfterreicb-UngarnS 
geridjter ift. 



— 17 — 

©ie t>erpflicr/tet ftcb, anlöfjlict) ber bemnäcf;ft erfolgenben SReötfion ber Ver« 
faffung in ben Slrtifel XXII beg Verfaffung3gefefce§ einen gufafc aufjuneljmen, ber 
bie Äonfisfation bcrartiger 'ipublifarionen gemattet, maS nacf) ben flaren Seftimmungen 
be8 Slrtifelä XXII bet ^onjlitution bereit unmöglich ijr. 

?lnmerfung ber f. unb f. Regierung: 

"JOir Ratten geforbert: 

* 1 . 3<* c ^ßublifation ju unterbrücfen, bie jum Jpaffe unb jur Verachtung 
ber SJconardbie aujteijt unb beren Xenbenj gegen bie territoriale ^ntcgtitat ber 
3Jconarrf)ie gerichtet ijl.« 

2Btr moüten alfo bie Verpflichtung ©crbienS Ijerbeifübren, bafür ju forgen, 
ba$ berartige ^Prefjangriffe in ^infunft unterbleiben, mir roünfdt)ten alfo einen be« 
ftimmten ßrfolg auf biefem ©ebiete ftdjergeftellt 311 miffen. 

©tatt beffen bietet un§ ©erbten bie Grlaffung gemiffer ®efe|e an, welche als 
Sttittel ju biefem Erfolge bienen foUen, unb jroat: 

a) Sin ®efe|, momit bie fraglichen monard)iefeinblid)en ^Drefjäufjerungen fub« 
jeftit- beftraft merben füllen, roa§ un§ ganj gleichgültig ifi, um fo met)r, als befannter« 
mafjen bie fubjeftioe Verfolgung oott ^3refjbe(iften äufjerft feiten möglich ift, unb bei 
einer cntfprecbenb lagen Vet)anblung einesi folgen ®efe|e8 aud) bie menigen gälle 
biefer 3lrt nicfyt jur Veftrafung fommen mürben; alfo ein Vorfcfylag, ber unferer 
gorberung in feiner 5ßeife entgegenfommt, batjer uns* nitf)t bie geringfte ©arantie für 
ben t»on un§ gemünfebten Grfolg bietet; 

b) ein 9tacbtrag3gefc| ju Slrtifel XXII ber ftonftitution, baf^ bie ftonfiäfation 
geftattet mürbe — ein Vorfcfylag, ber un3 gleichfalls nict)t befriebigen fann, ba ber 
Veftanb eineä foleben ®efe|e§ in ©erbien un3 nichts nüfct, fonbern nur bie 93er- 
üfüdjtung ber ^Regierung, eS aueb anjumenben, ma8 un§ aber nid)t oerfproeben mirb. 

Diefc Vorfcbläge finb alfo »odfommen unbefriebigenb, bteä um fo met)r, 
aU fte aueb in ber JKidjtung eöafio ftnb, baj? un§ ntdc)t gefagt mirb, innerhalb roeldjer 
Jrift biefe ©efefce evlaffen mürben, unb ba§ im galle ber 2lblet)nung ber ©efe^eS« 
t-orlagcn bureb, bie ©fupfebtina — oon ber eoentuellen Demiffton ber ^Regierung ab' 
gefet)en — aUe8 beim alten bliebe. 

9cote ©erbienä: 
2. Die Regierung beft|t feinerlei Vemeife bafür, unb aueb, bie üftote ber f. 
unb t. SRegicrung liefert ib,r feine foldjen, bafj ber Verein »9tarobna Obbrana« unb 
anbere ähnliche ©efedfebaften bi§ jum heutigen $age bureb; eineä ibrer 9ftitglieber 
irgenbmelcrie üerbtec^erifcr>eti Jöanblungen biefer 2lrt begangen blatten. 9cict)t§bcftoroeniger 
mirb bie ^öniglicbe Regierung bie gorberung ber f. unb f. Regierung annehmen 
unb bie ®efellfd)aft »9carobna Obbrana* fomie jebe ©efellfct/aft, bie gegen öjterreiaV 
Ungarn mirfen foHte, auflöfen. 

Slnmerfung ber f. unb f. ^Regierung: 
Die monard)iefeinblicbe '5ßropaganba ber »5carobna Obbrana* unb ber it)r 
affiliierten Vereine erfüllt in ©erbien baS ganje öffentliche £eben; e§ ifi bat)er eine 
ganj unjuläfftge IReferDe, menn bie ©erbifebe Regierung behauptet, ba^ iE)r barüber 
nief/tä befannt ift. 

5* 



— 18 — 

©anj abgefcbcn baöon ifi bie c<on und aufgehellte gorberung nidjt 3ur ©änje 
erfüllt, ba mir übcvbicä »erlangt babcn: 

bit ^Jropaganbamittcl biefer ©efcllfcbaftcn ju fonfiSjieren; 
bie Wettbilbung faev aufgelöflcn ©cfcllfd>aften unter anbcrein Warnen unb 
in anbercr ©cftalt ju »erbinbern. 
~sn tiefen beiben ^Richtungen febmeigt ba8 Setgraber Kabinett »ollfommen, fo 
bafj unä auch bureb bie gegebene t)at6e Sufagc feine ©arautie bafür geboten ifl, bajj 
bem treiben ber inonatrincfcinblicbcn Slffojiationen, inSbcfonbcre ber »Warobna 
Obbrana«, burrfi beten Slufföfung befmttiü ein Snbe bereitet märe. 

Wote ©erbienä: 

3. Die königlich ©erbifcfye ^Regierung »erbjUcbtet fieb ol)ne 33erjug auö bem 
öffentlichen Unterricht in (Serbien alle§ au§jufcr)eiben, roa8 bie gegen öjterreicb-Ungarn 
gerichtete ^Dropaganba förbern fönnte, faHä ir)r bie f. unb f. ^Regierung tatfädt)üdt)e 
S3erccife für biefe <J3ropaganba liefert. 

Slnmerfung ber f. unb f. Regierung: 

Slndc) in biefem gade »erlangt bie ©erbifebe Regierung er(t Seroeife bafür, 
bajj im öffentlichen Unterrichte ©erbienS eine monard)iefeinb[itt)e ^Jropaganba getrieben 
mirb, mäbrenb fte bod) miffen mujj, ba|3 bie bei ben ferbifeben Schulen eingeführten 
Öet)rbüc6er in biefer 9Rtct)tung ju bcanfranbenben Stoff enthalten, unb bajj ein großer 
Seil ber ferbifcfyen öebrer im Cager ber *Warobna Obbrana« unb ber it)r affiilierten 
Vereine jrebt. 

Übrigen? fjat bie ©erbifcfje ^Regierung aueb t)iet einen $etl unferer gorberungen 
nicht fo erfüllt, mie mir e8 »erlangt tjaben, inbem fie in ihrem ^egte ben Don un§ 
geroünfcbten s 3eifa| »forooljl ma§ ben üebjtorper, a(3 auch roaä bie ßer)rmittel an» 
belangt«, roegliefj, — ein 23cifa|, metdjer ganj flar jeigt, mo bie monatdjiefeinblicbe 
^roßaganba in ber ferbifeben ©cfyule ju fudben tjr. 

9cote Serbiens: 

4. Die königliche [Regierung ifl auch bereit, jene Offiziere unb Seamten au8 
bem Militär- unb gioilbienfi ju entlaffen, ^infict)tCidE> melier bureb gerichtliche Unter» 
fuebung fefrgejrellt roirb, bajj fte ftcb föanblungen gegen bie territoriale ^nt^ 101 
ber Sftonarcbie traben jufcbulben fommen (äffen j fie ermartet, bafj it)r bie f. unb f. 
[Regierung jmecfg Einleitung bcS SBerfabjenS bie Warnen biefer Ofpjiere unb Beamten 
unb bie %atfacben mitteilt, meiere bcnfelben jut Caft gelegt »erben. 

Slnmecfung ber f. unb f\ [Regierung: 
^nbem bie königlich ©erbifebe -Regierung bie §ufage ber ßntlaffung ber frag» 
liefen Offijiere unb Beamten au§ bem 3Jlifitär< unb gioifbienjr an ben Umjranb 
fnupft, ba£ biefe Verfemen buref) ein ©ericbtSüerfabren fcbulbig befunben merben, febtänft 
fte if)re Sufage auf jene ftällc ein, in benen biefen <Petfonen ein jttafgefe|lidE) ju 
arjnbcnbeS Delift $ur 4?afl liegt. Da mir aber bic (Entfernung jener Offiziere unb 
Beamten oerlangcn, bie monarcbiefcinblicbc [)3ropaganba betreiben, maö ja im allgemeinen 
in ©erbten fein geridt)t(tdt) ftrafbarer ^atbeflanb ijr, etfcr)etnen unfere gorberungen 
auch in biefem fünfte nidpt erfüllt. 



— 19 — 

<Rote ber Röniglid) ©erbifd)en ^Regierung: 

5. Die Röniglicbe SRegierung mujj befennen, bafj fic firf) übet ben «Sinn unb 
bie %ragrocite jeneg Vegebjenä ber f. unb f. Regierung nid)t ootte 9icdKnfcfcaft 
geben fann, roelcbeg bab> geb,t, ba| bie ftöniglid) ©etbifcbe Regierung fidj Perpflidjten 
foll, auf iljren ©ebietcn bie SEWtöritfung Don Organen ber f. f. «Regierung juju« 
(äffen, bod) erflärt fic, ba$ fie jcbe 2Jtft»irfung anjunelunen bereit märe, welche ben 
(ftrunbfäfccn be§ 33ölferred)t5 unb bee ©trafprojeffes foroie ben freunbnad)barlicf;en 
Schiebungen cntfptecfjen roürbc. 

5lnmerfung ber f. unb f. ^Regierung: 
SRit biefer grage bat ba§ allgemeine Völferredjt ebenfottcnig etroaä ju tun 
mic bas ©trafprojef3recf)t : G3 tjanbelt ftd) um eine Slngelegenljcit rein fiaatöpolijet- 
lieber 9?atur, bie im 2Begc einer befonberen Vereinbarung ju löfen ift. ©ie JReferöe 
©erbienS ift baljer unoerfränblicb unb märe bei tljrcr oagen allgemeinen ^orm geeignet, 
ju unübcrbrücfbaren ©cbioierigfcitcn bei 2lbfd)lufj be§ ju treffenben Stbfommcnä 
ju füfjren. 

9fote ber ftöniglid) ©erbifd^en SRegierung: 

6. ©ie Wöniglide Regierung fyält e§ felbftoerfiänblicf; für tf)re ^fltdjt, gegen 
alle jene ^erfonen eine Unterfucbuug einzuleiten, bie an bem Komplott Dom 
15./28. juni beteiligt maren ober beteiligt gemefen fein f ollen, unb bie ftcf) auf 
il)rem ©ebietc befinben. 5Pa8 bie Sftitroirfung t»on Ijierju fpejicß belegiertcn Organen 
ber f. unb f. SRegierung an biefer Untcrfudmng anbelangt, fo fann fte eine foldpe 
nicf>t annebmen, ba bieä eine Sßertefcung ber SSerfaffung unb be§ «Stxafpro^cggefc^eS 
rodre. ©od) tonnte ben öfterteid)ifdvungarifd)eu Organen in einjelnen gälten Mitteilung 
oon ben (Srgebniffen ber ilnterfucfyung gemacht »erben. 

Slnmetfung bev f. unb f. ^Regierung: 
ilnfcr Verlangen mar ganä flav unb nid)t mifjjubeuten. Sßtt begehrten: 

1. Einleitung einer getidjtfidjen Unterfudiung gegen bie 'Jeilnefymer bc§ $¥omp(ott§, 

2. Seifna^me Bon f. unb f. Organen an ben bierauf bejüglicfjen Grabungen 
(recherches im ©egenfaj^ ju enquete judiciaire), 3. eä ifi unä nid)t beigefallen, 
f. unb f. Organe an bem ferbifdjen ©ericf/tgfcerfafyren teilnehmen ju laffen: ©ie 
fottten nur an ben polizeilichen Vorerfyebungen mttmirfeit, toeldjc ba§ Material für 
bie Untcrfudjung t)erbei3ufcf)affen unb ftdjer aufteilen Ratten. 

ffienn bie ©crbifd)e Regierung un§ Ijier mtjmcrficljt, fo tut fte bicS beroufU, 
benn ber llntcrfdücb jroifdjen enquete judiciaire unb ben einfachen SRedjercben mufj 
ib,t geläufig fein. 

©a fic nd) jeber Wontrotte bc§ einjulcitenben Jkrfabjenö ju entjieben roünfcbte, 
baä bei forrefter ©urd)füb / rung Ijöctyfi unevnninfcbtc Grgebniffc für fte liefern würbe, 
unb ba fte feine §anbljabc bcft&t, in tdauftblcr SBeifc bie SBitttnrfung unferer 
Organe an bem polizeilichen Verfabren abjuleljnen (Sinologien für foldje polijetttdjen 
3ntert)entionen befielen in großer Menge), b,at fte fia) auf einen ©tanbpunft begeben, 
ber teurer Slblebnung ben ©cbein ber Berechtigung geben unb unferem "Verlangen ben 
©tempel ber Unerfüllbarfeit aufbrürfen fott. 

6 



— 20 — 

9tote ber ©erbifdE)cn ^Regierung: 

7. rie ßöniglidic Regierung l)at nocb am Slbcnb bc8 "JagcS, an bcm ihr bie 
9cote jufam, bic Verhaftung bcS SDlajorfi 33ot8lat ^anffoftc öetfügt. 2Baß aber ben 
ÜRilan Giganobic anbelangt, bei ein ?ln gehöriger ber öfterrciebifd) ungavifcfycn TDJon- 
arebte ift, unb ber big jum 15. 3 um ( a ^ Slfpirant) bei ber Gifenbaf)nbircftion bc< 
bienftet mar, fo fonnte biefer bisher nicht auSgeforfdjt werben, weshalb ein ©tedbrief 
gegen iljn erlaffen rourbe. 

Tie f. unb f. Regierung wirb gebeten, ^tverfs Durchführung ber Untcrfucbung 
fobalb al8 möglidj bie beftebenben Berbaditägriinbe unb bie bei ber Untcrfud)ung in 
©erajemo gefammelten ©cbulbbcroeife in ber bezeichneten gorm befannrjugeben. 

Slnmerfung ber f. unb f. ^Regierung: 
Diefe Slntroort ijt hinterhältig. (Eiganooic ging laut ber t>on unS ceranlaßten 
!Rad)forfcbung brei $age naefy bem Sittentat, al8 befannt mürbe, baß Giganotuc an 
bem Komplotte beteiligt war, auf Urlaub unb begab ficb, im Sluftrag ber ^poltjci' 
öräfeftur in Seigrab nad) SRibari. <S§ ift alfo junädjjr unrichtig, baß ßiganooic fdwn 
am 15./28. ^uni au8 bem ferbifdjen ©raatSbienfl fcfyicb. £>ierju fommt, baß ber 
<Po(ijetbräfeft öon Seigrab, ber bie Slbreife be3 (Siganoötc felbft veranlaßt f)at, unb 
ber wußte, Wo biefer fidt) auffielt, in einem 3 n ^ crD ^ etr> erflätte, ein 9Rann namenä 
ÜJttlan Siganotric cgiftiere in Seigrab nicfyt. 

9ftote ber ©erbifeben ^Regierung. 

8. <£)te ©erbtfdje Regierung wirb bie beftefyenben Maßnahmen gegen bie Unter- 
brücfung be§ ©dimuggclnä öon ffiaffen unb Gjplofiojtoffen »erfcfyärfen unb ermeitern. 

(£§ ift fclbjtDerftänblid), ba$ fie fofort eine Unterfud>ung einleiten unb jene 
Beamten beä ©renjbienfteä in ber fiinic ©abae-£o;mica ftreng beftrafen wirb, bie 
it)re ^Öflidt^t Perlest unb bic Urheber be§ BerbredjenS bic ©renje l)aben überft^reiten laffen. 

9. £)ie ^öniglid)e Regierung ijt gern bereit, (Srflärungen über bie Äußerungen 
ju geben, welche ifyre Beamten in Serbien unb im SluSlanb nad) bem Sittentat in 
3nteroicm§ gemacht haben unb bie nad) ber Behauptung ber f. unb f. Regierung 
ber SRonardjie feinbfelig waren, fobalb bie f. unb f. ^Regierung bie ©teilen biefer 
Slugfübrungcn bejeidjnct unb bewiefen t)aben wirb, baß biefe Äußerungen Don ben 
betreffenben gunftionären tatfdcfylitf) gemacht worben fmb. <Dic ßöniglicfye ^Regierung 
wirb felbjt ©orge tragen, bie nötigen Bewcife unb Überfübrung§mittet hierfür flu 
fammeln. 

Slnmerfung ber f unb f. ^Regierung: 

'Der königlich, ©erbifdjen Regierung muffen bie bejüglicfyen 3 n tertneW§ 3 an ä 

genau befannt fein. ®cnn fie von ber f. unb f. ^Regierung »erlangt, baß biefe 

ifyr allerlei £)etail§ über biefe ^nteröiewS liefere unb ficb eine förmliche Untersuchung 

hierüber üorbeljält, jeigt fte, baf fie aud) bie gorberung nicht tmjtlich erfüllen will. 

üftote ber ©erbifeben ^Regierung: 

10. <Die ^öniglidte ^Regierung wirb, fofem bieg nid)t fd)on in biefer *Rote 
gefcbet)en ift, bie f. unb f. ^Regierung r>on ber (Durchführung ber in ben twrjtcbenben 
fünften enthaltenen üftaßnafjmen in ÄenntniS fc&cn, fobalb eine biefer Maßregeln 
angeorbnet unb bur<f;gefüt)rt wirb. 



— 21 — 

£>ie Königlich Serbifdje ^Regierung glaubt, bajj e8 im gemeinfamen ^ntereffe 
liegt, bic Üöfung bicfcr Angelegenheit nicfet ju überftürjen, unb ifi baljcr, falls ftd) 
bie f. unb f. SRegicrung burd) biefe Antroort nicht für befriebigt erad)ten follte, 
roie immer bereu, eine frieblicfye l'öfung anjunefymen, fei eS burd) Übertragung ber 
iSntfcfyeibung biefcr ftrage an ba§ 3 nrernar ' ona ^ ©«icf;t im ßaag, fei es burd> 
Überladung ber Sntfdjeibung an bie ©rofjmäd)te, rccld)e an ber Ausarbeitung ber 
oon ber Serbifa)en Regierung am 18/31. ÜJlärj 1909 abgegebenen Grflärung mtt- 
gercirft baben. — Scblufj ber 9tote. 



III. 2tu0 öem öftemicfrifct>=imcjarif<ben 5TTatcrial. 

ffiien, 27. 3 U ^ ^ a $ m Det öfierretcrnfcb-Migarifdjen girfularnote an bie 
ausroärtigen S3orfcf>aftcn in 5lngctcgcnt)cit beS ferbifeben KonfliftS ermähnte Doffier 
roirb beute oeröff entließt. 

^n biefem Memoire toirb barauf Ijingeiviefeu, bafj bie »on Serbien aus- 
gegangene 93eroegung, bie jlcb jum Stete gefegt [)at, bie [üblichen $eile öfrerrcict)« 
Ungarns uon ber Üftonardjie loSjureifjen, um fte mit Serbien ju einer fiaatlidjcn 
liinfycit 311 oerbinben, meit jurücfgretft. 'Diefe in if)ren (Snbjielen fictS gleid)bleibenbe 
unb nur in ibren Mitteln unb an 3»tenfttät med)felnbe "ßropaganba erreichte jur 
3eit ber AnnerjonSfrife ifyren i3ör)epunft unb trat bamalS offen mit ibren 'Jenbenjen 
beroor. "Baljrenb einerfeite bie gefamte ferbifebe treffe jum Kampfe gegen bie 
■Üftonarcfyie aufrief, bübeten fieb — oon anberen ^3ropaganbamitteln abgefefycn — 
Affojiationen, bic biefe kämpfe üorbereiteten, unter benen bic Ütarobna Obbrana 
an S3cbeutung ^erüürragte. AuS einem revolutionären Komitee bevoorgegangen, fon> 
furnierte ftcf; biefe Dorn 33elgraber Auswärtigen Amte oöllig abhängige Organifation 
unter Leitung Don Staatsmännern unb Offizieren, barunter bem ©eneral ^anfoöic 
unb bem ehemaligen SJcinifler 3& anot, ic- 9lud^ 9)cajor $3oja "Sanffofir unb 9ftilan 
<ßtU>icet>ic gehören ju biefen ©rünbern. tiefer herein hatte fid) bie 93ilbung unb 
AuSrüftung oon greifbaren für ben beüorftetyenben Krieg gegen bie öjrerreid)ifcb/Hng,a- 
rifcfje Üftonardjie jum gielc gefegt. 3 U emcr ocm Memoire angefügten 21 n läge wirb 
ein AuSjug aus bem öom ^enjtralaitgfdtj>iiffc ber ^arobna Obbrana herausgegebenen 
^ereinSorganc gleichen WamenS oeröffcntlid)t, morin in mehreren Artifeln bie $ätig> 
feit unb 3iele biefeS 33ereinS auäfü^rlicb bargelegt werben. GS fyeifji barin, baf, 
ju ber Hauptaufgabe ber 9tarobna Obbrana bie 23erbinbung mit ib,ren nab>n unb 
ferneren 23rübern jenfeitS ber ©renze unb unferen übrigen greunben in ber 2öclt geboren. 

ÖfterreidE) ift a[8 erfter unb gröfjter geinb bezeichnet, ^ie bie 
"Jiarobna Obbrana bic 9totmenbigfeit beS Kampfes mit Öfterreid) prebigt, prebigt fie 
eine l)eilige ffiafyrfyett unferer nationalen ßage. <£a8 Sd)lufjfapttel enthält einen 
Appell an bie SRegierung unb baS 93o(f Serbiens, fiel) mit allen Mitteln für ben 
Kampf Porjubereiten, ben bie Annejion oorangejeigt Ijat. 

"DaS Memoire fd)ilbert nad) einer AuSfage eincS Don ber Dlarobna Obbrana 
angeroorbenen KomitatfcbiS bic bamaligc ^ätigfeit ber 9iaroöna Obbrana, 
bie eine üon jtuei .vSauptleuten, baruntev 'Jantfoftc, geleitete Schule $ur Au8> 
bilbung oon S3anben unterhielt, Schulen, wetrfce Don ©eneral ^anfoöic u »b oon 



— 22 — 

Hauptmann Spilan ipri&tceuic regelmäßig infpijiert würben. Weiter würben bie 
KomitatfcbiS im ©cfjiejjen uiib Bombenmerfcn, im Sttincnlegen, ©prengen 
von gifenbaljnbrücfcn ufw. unterrichtet. s Jtacr) ber feierlichen (Srflärung ber ©crbi= 
feben Regierung vom ^abjc 1909 festen aueb. baS Snbe biefer Organisation ge< 
fommen ju fein. Dicfe (Erwartungen Ijaben ftet) aber nidjt nur nicr)t erfüllt, fonbern 
bie ^ropaganba würbe buref; bie fcvbifche treffe fortgefefct. Da§ Memoire fübjt 
a(8 Seifpiel bie Wct unb ffieife an, wie ba§ 2lttentat gegen ben Ooänifcf>en l'anbeS» 
cfjef Covefanin publijiftifcb, verwertet würbe, inbem ber Sittentäter als ferbifdjer 
Dktionalfjclb gefeiert unb feine %at verherrlicht würbe. Diefe Stätter würben niebt 
nur in Serbien verbreitet, fonbern aueb, auf wofylorgauifierten Scbteicbwegen in bie 
üftonardjie eingefdnnuggelt. 

Unter ber gleichen L'eitung wie bei ibrer ©rünbung würbe bie 9iarobna Obbrana 
neuerlich ber ^entralpunft einer Stgitation, welker ber ©cfo,ü|enbunb mit 
762 Vereinen, ein ©ofolbunb mit 3 500 Sftitgliebern unb vcrfdjiebene 
anbere Vereine angehörten. 

3m bleibe eines KulturvereinS auftretenb, bem nur bie geizige unb bie 
förpcrlicbc gntmicfclung ber öevötferung ©erbienS fowie beren materielle Kräftigung 
am öerjen liegt, enthüllt bie 9carobna Obbrana it)r wahres rcorganificrteS ^ßro- 
gramm in vorjitiertem SluSjug au8 iljrem BercinSorgan, in welchem »bie heilige 
3Bab,rb,eit« geprebigt wirb, bajj eS eine unerläßliche 5totwenbigfeit ifi, gegen 
öjrcrreicb, feinen erften größten fteinb, biefen SluSrottungSfampf mit 
©cmcln unb Kanone ju führen, unb baS 33olf mit allen Mitteln auf ben 
Kampf vorzubereiten, jur Befreiung ber unterworfenen ©ebiete, in benen viele 
5DciHiouen unterjochter Brüber fcfymadjten. <£>ie_in bem Memoire gitterten Aufrufe 
unb SReben ärmlichen CEljaraftcrS beleuchten bie vielfeitige auswärtige £ätigteit ber 
ÜRarobua Obbrana unb it)ret affiliierten Bereine, bie in SortragSreifen, in ber Seit- 
naljme an $cftcn r>on boSnifctjen Vereinen, bei benen offen fWitglteber für bie 
erwätmte ferbifcb> Bereinigung geworben würben, befret)t. Gegenwärtig ift noch, bie 
Untcrfudjung barüber im 3uge, bafj bie ©ofotvereine ©erbienS analoge Bereinigungen 
ber 2Jtonarcb,ic beftiinmten, ftcb mit ib>en in einem bisher geheim gehaltenen Ber« 
banbe ju Dereinigen. Durcb, BertrauenSmänner unb Üftiffionäre würbe bie Auf« 
wicgelung in bie Krcife erwachsener unb ber urteitglofen 3 l, 3 enb gebraebt. ©o 
würben Von Spilan ^ribteewitfef) ehemalige «öonvebofftjiere unb ein ©enbarmerie« 
leurnant jum Bertaffen beS £>eere§bienfreg in ber 9Jbnard)te unter bebenflicben Um« 
ftänben verleitet. 3n ben ©cbulen ber CebrerbilbungSanftaften würbe eine weit- 
gebenbe Agitation eutwicfclt. 'Der gewünfcfc.te Krieg gegen bie SRonatcfyte würbe 
mititärifet) aueb infofem vorbereitet, als ferbifdjc Smiffärc im gälte be§ 2tu§brucb8 
ber geinbfeligfeiten mit ber gerftörung Von Transportmitteln ufw., ber Änfadjung 
von 9teüolten unb ^anifen betraut würben. AlteS bieg wirb in einer befonberen 
Seitage belegt. 

DaS 9)cemoire fct)itbcrt ferner ben $ufammenb>ng jwifcb.en biefer $ättgfeit 
ber ücarobna Obbrana unb ben affiliierten Organifationen mit ben Sittentaten gegen 
ben Königlichen Kominijfär in Agram (Suvaj im ^uli 1912, bem Attentat von 
Doicic in Agram 1913 gegen ©ferlecj unb bem mijjglücften Attentat ©cbäferS am 
20. tflcai im Agramer Sweater. (£8 verbreitet ftcfi hierauf über ben gufammenbang 



— 23 — 

be§ SUtentatS auf ben %t)ronfolgcr unb beffen @emat)lin, über ble Slrt, 
wie ficf; bte 3 un 8 en fä) on ' n ^ ct @d)ule an otm ©cbanfen ber tftarobna Obbrana 
bergifteten, unb wie fict) bte Sittentäter mit <5i(fe Don <pribicewic unb <£>acic bte 
Sßerfjeuge ju bem Sittentat berfcf;afften, wobei inäbefonbere bie SRolle be§ 9JcajorS 
Sanffofic bargclegt wirb, ber bte Sftorbwaffen lieferte, wie auef; bte 5Rolle eines 
gewiffen ßtganooic, eines gewefenen Äomitatfd)i unb jejugen S3eamteu ber ferbifeben 
eifenbalmbireftion 33elgrab, ber fdjon 1909 als 3 D 9^ n 3 Der SSanbenfdjule ber 
bamaügen Warobna Obbrana auftauchte, fyxntx wirb bie Slrt bargclegt, wie S3omben 
unb 50affen unbemerft nact) SioSnien eingefdjmuggelt tourben, bte feinen 3 tt?c 'f e f 
barüber läfjt, bajj bieg ein Wofjl Dorbcreiteter unb für bte gefycimniSüollen gmedc 
ber Sftarobna oft begangener ©cfyleidjwcg War. 

Sine S3eilagc enthält einen SluS^ug auS bcn Sitten beS ftreiSgericfytS in ©erajewo 
über bie Unterteilung beä SütentatS gegen ben (£rjt)erjog ^ranj gerbinanb "*rt> 
beffen ©emat)(in. £)anad) ftnb «Princib, Gabrinot>ic, ®rabe$, Srupilobic unb s £apor>ic 
geftänbig, in ©emeinfcfyaft mit bem flüchtigen 9ftet)mebbaftc ein Komplott jur 
©rmorbung beS ßrjt)er$ogS gebübet unb it)m ju biefem gweefe aufgelauert ju b>ben. 
(Eabrinooic ijt geftänbig, bie 23ombe geworfen, unb ©abrilo ^rtneip, baS Sittentat mit ber 
23rowningpifto(e ausgeführt ju t)aben. 53eibe ^tätcr gaben ju, bei ber Sßerübung ber %ai 
bte Slfcjidjt beS SftorbeS gct)abt ju fyaben. 'Die wetteren $etle ber Stnlage enthalten Weitere 
Slngaben ber S3cfcf;ulbtgten bor bem UntcrfucbungSrict;ter über (Sntftettung bcS Komplotts, 
Öerfunft ber S3omben, welche fabrifmäfjig t)crgefMt Würben, für militante §wetfe 
beftimmt waren unb ir>rcr Originalpadung nact) au§ bem fcrbifcf)en ffiaffenlager auS 
Sragujebac flammten. Gnblicf; gibt bie SBcilage SluSfunft über ben Transport ber bret 
Slttentätcr unb ber SBaffen oou ©erbien nact; 93oSnien. SluS bem weiteren 3eugenprotofoß 
ergibt fict), ba$ ein Slngeljöriger ber 93tonarcf)ic einige %age r>or bem Sittentat bem 
öjrerveicr)ifcf;4lngarifcben^onfu[at in 23efgrab Reibung bon berBermutung erjratten wollte, 
baf? ein ^3lan jur23erübung beS SlttentatS gegen ben ßrjfyerjog mäljrenb beffen 5lnwefent)eit 
in 93oSnten befiele. Diefer SKann foß nun burd) 23efgraber ^3oltjetorgane, welche 
ifm unmittelbar bor S3etreten be§ ßonfulatS auS nichtigen ©rünben behafteten, an 
ber Gr|lattung ber Reibung üerfunbert worben fein, ffietter get)c auS bem geugen* 
protofoü Ijeroor, ba& bit betreffenben «Polijeiorgane t>on bem geplanten Sittentat 
Kenntnis gehabt bitten, £>a biefe Slngaben nod) nid)t nachgeprüft ftnb, fann 
über beren ©tict)t;altigfcit borläufig nod) fein Urteil abgegeben werben. 3 n oer 
S3ei(age jum Memoire b>ifjt eS: SSür bem GmpfangSfaal beS ferbifeben ftrtegS» 
minifretiumS beftnben ficf) an ber 5ßanb oier aHcgorifd)e Silber, »on benen brei 
TarjMungen ferbifcf)er ftrtegSerfolge ftnb, wäb,renb ba8 oterte bie 33erwirflicb>ng 
ber monarcb,iefetnblict)en ^enbenjen <Serbicn8 oerftnnbilbücbt. Über einer Canbfajaft, 
bie teils ©ebirge (23oänien), teils Gbcne (©Übungarn), barfledt, geb,t bie 5ora, bte 
Morgenröte ber ferbifeben Hoffnungen, auf. 3m S3orbergrunbe fret)t eine bewaffnete 
graucngcfralt, auf beren ©cfyilbe bte Kamen aller »noef) ju befreienben <)3rooinjen* : 
SoSnien, ^erjegowina, Sojwobina, ©ßrmien, ©almatien ufw. fielen. 



— 24 



3. 2(uö bem beutfdyen Mplomatiftyen &<bviftvoe<$>fel 

Wv. 1. 

Xunöerlaf? öes Xeicfcsfan^lere. 

\Der JKeicbSfanjler an bic ftaiferlicben S3otfd)after in <pari8, Sottbon, St. <j3ctct8» 
bürg am 23. 3uli 1914: 

<Die 33eröffentlid)ungeu bcr Öftcrreicr/ifcb/Ungarifcben Regierung über bie Umjtänbe, 
unter benen baS Attentat auf ben öfierreidt)ifd^ctt %bronfolger unb feine ©emaljlin 
ftattgefunben fjat, entlüden offen bie Siele, bie ftct> bic grofjferbifcbe s $ro|)aganba 
gefegt fyat, unb bie Mittel, beren fic firf> jur Verwirf Hebung berfelben bebient. 5luct) 
muffen burd) bic befaunt gegebenen $atfad)en bic legten ^locifel barüber fdjminben, 
bafj baS ?lftion8jentrum ber Scftrcbungen, bie auf yoSlöfung ber fübflamifd)en *Pro> 
winden üon bev öftcvreid)ifd)<ungarifd)en Sftonardn'e unb bereu Bereinigung mit bem 
fevbifd)en .^önigreid) hinauslaufen, in Seigrab ju fud>en ift, unb bort jum minbeflen 
mit ber ^onnioenj oon Slngeljörigen ber Regierung unb Slrmee feine $ättgfeit entfaltet. 

Sie ferbifdjen Treibereien gelten auf eine lange SReilje oon ^aljren jurüd. 3 n 
befonberS marfanter gorm trat ber grofjferbifct/e (SfyaumniSmuS matjrenb ber boS- 
nifer/en ^rifiS in bie Srfd>einung. Wur ber roeitgeljenben ©elbfrbefjerrfdmng unb 
SJtäfjigung ber Öfierreicfyifcb/Ungarifdjen Regierung unb bem energifdjen (£infd)rciten 
ber ©rofjmädjte war eS ^ujufcbreiben, wenn bie s #roDotationen, Welchen üjlerreicb/ 
Ungarn in biefer 3"* DOn f e i tcn Serbiens au8gcfe|t War, niebt jum ^onflifte 
führten, ©ie S u fid)crung fünftigen 2Bol)lt>erl)alten8, bie bie Serbifcfye ^Regierung 
bamalS gegeben t)at, f)at jie niebt eingehalten. Unter ben Slugen, jum minbejtcn 
unter ftiUfcfywetgenber £)ulbung beS amtlichen Serbiens, Ijat bie grofjferbifd>e ^3ro» 
paganba injwifdjen fortgefefct an 5lu8betmung unb 3ntenfttdt jugenommen; auf ifyr 
$onto ift baS jüngfle SBerbredjcn ju fc|en, beffen $äben nad) Selgrab führen. 6S 
b,at fid) in unjwetbeutiger ffieife funbgetan, bafj eS Weber mit ber SBürbe nod) mit 
ber Selbjrerljaltung ber £>jrerreid)ifd)-Ungarifd)en ü)bnard)ie ttereinbär fein mürbe, bem 
treiben jenfeitS ber ©renje nod) länger tatenlos jujufeb^en, burd) baS bic Sid)ert)eit 
unb bie 3"tegrttät iljrer ©ebtete bauernb bebrot)t >oirb Sei biefer Sachlage tonnen 
baS 93orget)en fowie bic gorberungen ber ö|lerreid)ifd)'Ungai'ifd}en Regierung nur als 
gerechtfertigt angefefyen werben. %ro|bem fd)liefjt bie Haltung, bie bie öffentliche 
SJteinung fowoljl als aud) bie Regierung in Serbien in lefcter Seit eingenommen t)at, 
bie Befürchtung nidjt auS, baf? bie Serbifcfye SRegierung eS ablehnen wirb, biefen 
ftotberungen ^u entfpred)en, unb bafj fte ftd) ju einer prooofatorifeben Haltung 
Öflerreicb/Ungarn gegenüber Ijinretfjen läfjt. 68 würbe ber Dfterreidjifcb/Ungarifcfyen 
^Regierung, will fie nidt)t auf it)rc Stellung als ©roJ3mact;t enbgültig Ser$id)t leifren, 
nidjtS anbereS übrigbleiben, als iljre gorberungen bei ber ©erbifcfycn ^Regierung burd; 
einen jtarfen Drucf unb nötigenfalls unter bcr (Ergreifung inilitärifdjer Sflaftnabmen 
burcfyjufefccn, wobei it)r bie Sßaljl ber 3)Httel übcrlaffen bleiben mufj. 



— 25 — 

6m. ufm beerte idb mid) ju erfueben, ftcf; in oorjtebenbem (Sinne (bem ber 
jeitigen Vertretet bes Jperrn 53it>iani) (®it Gbmarb ©rep) (£>errn ©afonoro) gegen- 
über au§jufprccf;en unb babei insbefonbere bev Slnfdmuung naebbrüdlicf; Sluäbrud ju 
»erleiden, bajj eä jtdj in ber rmrliegenben ftrage um eine lebiglid) jmifdjen öflerreid)- 
Ungarn unb Serbien jum Sluätrag 3U bringenbe Slngelegenljeit l)anbe(c, bie auf bie 
6eiben bireft beteiligten ju befd)iänfen ba§ ernjte 53cftveben ber 9Rä$te fein muffe, 
ffiir münfdien briugenb bie fofalifierung beä ftonfliftä, med jcbcö (Singreifen einer 
anberen ?Wad)t infolge ber t>erfd)iebenen s :Mnbni$r>erpfIid)tungen unabfel)bare ftonfequenjen 
nad) fid) jteljen mürbe. 

(Einem gefälligen telegraphieren 33erid)t über ben Verlauf 3b,rer Unterrebung 
merbc id) mit 3»tereffc entgegen feiert. 



Der &dct>ßran?ler an fcie ISunbeevegievunam. 
Vertraulich! SSerlin, ben 28. Juli 1914. 

Suer pp. mollen ber ^Regierung, bei ber ©ic beglaubigt finb, folgenbe Wlit- 
teilung marben: 

Angeflehte ber Satfacben, bie bie Öflerrcidufcb/Ungarifcpe ^Regierung in ifyrer 
Vlote an bie ©erbifepe ^Regierung befanntgegeben l)at, muffen bie legten ^roeifel barüber 
fcb>inben, bajj iai Sittentat, bem ber öfterreid)ifib«ungarifd)e Thronfolger unb feine 
®emat}(in jum Opfer gefallen finb, in ©erbien jum minbeften mit ber ftonniDenj 
r>on Slngebörigen ber ©erbifeben Regierung unb Slrmce oorbereitet morben ifl. 68 ifi 
ein "probutr ber grofjferbifdjen S3ejrrebungen, bie feit einer 5Reit)e oon ^aljren eine 
Quelle bauernber 93eunruljigungen für bie Dfterreicpifcb>Ungarifd)c üflonarepie unb für 
gatij Europa geroorben finb. 

^n befonbete marfanter ftorm trat ber grofjferbifdje epauDintemite mäfjrcnb 
ber bo§nifcb>n firifte in bie (Srfd)einung. 9htr ber roeitget)enben ©elbfibcperrfcpung 
unb SJtäjjigung ber Öfterreidptfcb/Ungarifcben Regierung unb bem energifrben 6in. 
frbretten Der ©rojjmmfite mar eS jujufdjreiben, menn bie ^Örotmfationen, melden 
Öficrreicb/Ungarn in biefer §eit t>on feiten ©erhielte ausgefegt mar, nid)t jum Äon« 
flirte führten. Die 3ufid)crung riinftigcn ®o£)lt>crf)alteite, bie bie ©erbifd)e Regierung 
bamate gegeben t)at, t)at fie nicht eingehalten. Unter ben Slugcn, jum minbeften 
unter ftiftfebmeigenber l^ulbung beä amtlichen ©erbien?, f>at bie grofjferbifctye <ßropa. 
ganba injmifdjen fortgcfc|t an Sluöbefmung unb ^ntenfttät ^genommen. Se mürbe 
mcber mit ber 5ßürbe nod) mit il)rem 5Ked)t auf ©elbfterl)altung r-eretnbar fein, 
rooQte bie öjrerrcirhifd)- Ungar iferje Regierung bem treiben jenfeite ber (Srenje noch, 
länger tatenlos jufepen, bureb, baä bie ©id)erl)eit unb bie Integrität ibjer ©ebicte 
bauernb betrogt mirb. S3ei biefer ©abläge muffen iitö Vergeben fomie bie $orbc- 
rungen ber £>fterreid)ifct;.Ungarifd)en ^Regierung ate gerechtfertigt angefeljen merben. 



_ 26 — 

Die Slntmort ber Serbifdben Regierung auf bic gorberungen, meld)e bie Öfter- 
rctcbtfc^'Ungarifdic Regierung am 23. b. Ü)tt8. burdj i[)vcn Stotterer in Sclgrab bat 
(teilen laffen, läfjt inbeffen crfciuten, bafj bie ma&gebcnbcn JViftoren in ©erbten nidjt 
gefonnen fmb, ihre bisherige ^Dolitif unb agitatorifd)e Sätigfcit aufzugeben. Der 
ö|lemidbifdvUngarifd)en [Regierung mirb bemnad), Witt (ie niri)t auf iljre «Stellung 
als ©rofunadit enbgültig S3erjtdjt leiften, nid)tö anbercS übrig bleiben, als il)re ^orbc- 
rungen burd) einen flarfcn Drud unb nötigen falls unter ber Ergreifung militärifd)er 
Üüftafjnaljmcn burdjjufcjjen. 

Einjelne rufftfd)e »Stimmen betrachten eS als felbjir>erflänblid)c8 JRedjt unb als 
bie Aufgabe JRuftlanbS, in bem ÄonfHfte jroifd)en öfterreid)Ungarn unb Serbien afti» 
für Serbien Partei 311 ergreifen, f^ür bie au8 einem fold)en Schritte 5Rufjlanb§ 
rcfultierenbe europäifck üonflagration glaubt bie Romojc Wremja fogat Deutfd)lanb 
beranttoottlidj machen $u bütfen, fofcvrt es nidjt öjtcrrcidvilngarn jum Radjgeben 
»eranlajjt. ©ie vufftfdje treffe frcllt hiermit bie S3ert)ältniffe auf ben föopf. 9tid)t 
öfierreid)- Ungarn fyat ben Äonflift mit Serbien i)ert>orgerufcn, fonbern Serbien ift 
eS gemefen, baS bind) eine ffrupellofe Segünftigung groftferbifef/er Slfpirationen aud) 
in Seilen ber öfrericidjifdb/ungarifdjen 2ftonard)ie biefe fctbfr in il)rer ©giften^ ge» 
fäbrbet unb §uftänbe gefdjaffen ()at, bic frfdiefUid) in ber freoelljaften %at bon 
Serajemo il)ren 5lu3brud gefunben Ijabcn. 5Bcnn SRujjlanb in biefem ftonflifte für 
Serbien eintreten 311 muffen glaubt, fo ijt ba§ an fid) gemijj fein guteS SRcdjt. ES 
muß fid) aber barüber flar fein, bafj eS bamit bie ferbifd)en Scftrebungen auf Unter- 
[jöljlung ber ßjiften^bebiugungen ber öftetreidjifdj-ungarifdjen s 3Ronarrbie nt ben feinigen 
maebt, unb bafj eS allein bie Skrautwortung bafür trägt, roeim auS bem ofterreicfyifdj- 
ferbifd)en ftanbel, ben alle übrigen ©rojjmädjte 311 (ofaliftcren toünfcfyen, ein europä- 
ifdjer Ärieg entfielt. Triefe Sßetanttoortung StuijlanbS liegt flar jutage unb miegt 
um fo fernerer, als ©raf 53erd)tolb SRußlanb offiziell erflärt t)at, eS beabftdjtige 
rceber ferbifdje ©ebietStcilc 311 ermerbeu nodj ben Seftanb beS ferbifdjen Äönigretd)8 
anjutafren, fonbern motte lebiglid) Rübe bor ben feine Er,ijren3 gefäljrbenbcn ferbifdjen 
Umtrieben Ijaben. 

'Die öaltung ber Äaifcrlid)en [Regierung in biefer grage ijr beutlicfj »orge- 
jcict)nct. Die wen ben ^anflamiften gegen Öfterreicb/Ungam betriebene 3lgitation 
erftrebt in ifyrem Enbjiet, mittels ber 5 etivummevun 3 DCV Donaumonarchie bie 
(Sprengung ober Sd)mäd)iing beS DrcibunbeS unb in iljrer golgeroirtung eine ööttige 
3folierung beS Deutfd)en ReicbS. Unfer eigenfreS 5 niere ff c ruft un8 bemnad) an 
bie Seite Öfrcrreid)4lngarn8. Die ^Pflid)t, (Europa menn irgenb möglid) oor einem 
allgemeinen Kriege 3U beroabren, roeift unS gleid)3eitig barauf t)in, biejenigen 23c- 
ftrebungen ju unterjrüfeen, bie auf bie Cofalifierung beS Äonflifts l)in3ielen, getreu 
ben Richtlinien berjenigen ^Dolitif, bic mir feit nunmehr 44 3<i^*cn im 3 niet:e f! e 
ber Slufred)tert)altung be§ europäifcftcn 5 r ' c ^ cn ^ m ü Erfolg burdb)gcfüt)tt t)aben. 
Sollte inbe§ miber Erhoffen bureb ein Eingreifen SRufilanbS ber S8ranbb;erb eine 
Erweiterung erfahren, fo mürben mir getreu unferer Sunbe§pflicr;t mit ber ganjen 
ÜRacbt beS 5Reict;S bie 9}ad)barmonardjie 311 unterftügen t)aben. Rur gc3mungen 
merben mir jum Scfemerte greifen, bann aber in bem ruhigen SSemufjtfein, baf mir 
an bem Unfjeil feine ©cf;ulb tragen, ba$ ein Äricg über Europas 336(fer bringen mü§te. 



— 27 



91«. 3. 



Telegramm öee Tiaifevli<3?en "8ot{d?afUv8 in Wien 
an ben Ketcfref analer vom 24. jfuli 1914. 

©raf 58erd)tolb fjat fyeute ben 5Rufftfd)en ©cfc^äftätragcr ju fid) gebeten, um 
i^m einge^enb unb frcutibfcbafttic^ ben Stanbpunft £)frerreid)«UngarnS «Serbien gegen- 
über auSeinanberjufejjen. 5^act) 5Rcfapitulierung ber C)iftorifcr)en (Sutroicfctung bei- 
legten 3 a ^ rc betonte er, ba$ bie 9ftonarcb/ie nid)t baran benfe, Serbien gegenüber 
erobernb aufzutreten. öfrerreicb/Ungam roerbe fein ferbifd)eS Territorium beanfprucfyen. 
gS Ijalte ftrift baran feji, baf ber Sdbritt nur eine beftnitioe ÜCRafjregel gegenüber 
ben ferbifd)en 5Büt)lereien jum 3iele fyabt. 9iotgebrungen muffe £>jrerreicb/Ungarn ©arantien 
für ein roeiterr» frcunb|"d)aftlid)eS 33err)alten Serbiens ber Sftonardjie gegenüber oer> 
langen. (SS liege itnn fern, eine 93erfd)iebung ber 9ftad)toerl)ä[tnifJe im Halfan t)cr« 
beifuljren ju rooHen. ©er ©efd)äftSträger, ber nod) feine ffieifungen auS Petersburg 
Ijatte, b,at bie SluSfüljrungen beS SlintjrerS ad referendum genommen mit ber 
gufage, fie fofort Safonoro ju unterbreiten. 



Zeieaxamm be& Kaiferltcfcen Sotfcfcafterö in Petersburg 
an ben Xeic$>sran?ler vom 24. Juli 1914. 

Den 3 n ^ a ^ b f8 SrlaffeS 592 bäbi icb foeben in einer langen Unterrebung 
mit Safonoro einget/enb oerroertet. ©er UJcinifter erging fid) gegen Öfferreid)-Ungam 
in mafjlofen ?lnf lagen unb roar fetjr erregt, ^luf baS bejümmtefte erklärte er: bafj 
bie ferbifdj'öjrerreid)ifd)e Differenj jroifcben ben beteiligten allein ausgetragen roerbe, 
fönne JRu§lanb unmöglich/ julaffen. 



£>er Kaiferlicfre 3Sotf<$?aftev in Petersburg an ben &et<jt>«ran?ler. 

Telegramm r>om 26. 3uli 1914. 

Der öfrerreid)ifd)<Ungarifd)e 33otfd)after t)attc t)cute nadjinittag eine längere 
Unterrebung mit Safonoro. 2Mbe beteiligte Ratten, roie fie mir nad)r)cr fagten, 
einen befriebigenben Sinbrud. Die Sßerfidjerung beS SütfcbafterS, bafj öjrerreid)- 
Ungarn feine (SroberungSpläne b,abt unb nur enblid) an feinen ©renken 5Rnt)e t/aben 
wolle, l)at ben Sftiniftcr fidjtlid) beruhigt. 

8 



— 28 — 



«r. 6. 



Telegramm bce Kaiferlicbcn Sotfcbafter* in Petersburg 
an ben Keicbefan^ler r»om 25. Juli 1914. 

SÄelbung für ©. SM. r>on ©enetol öon (£&eüu3. 3 m ÄtaSnoelager »urbeu 
tjeutc bic Gruppenübungen plöfcfi<$ abgebrochen, unb bic Regimenter teuren in ü)te 
©Otnifonen fofort jttriuf. Die SDtanbtter fmb abgejagt »orben. Die ttricgäfd&ülcr 
würben beute jiatt im 6«bji ju Offizieren beförbert. Über ba3 33otgeb> öjrerrei(&& 
beafd)t im Hauptquartier grojje Aufregung. %) fobt ben ginbruef, baß alle <8or« 
bereitungen für bie SÄobUinadhina. gegen öflevrcicf; getroffen »erben 



91*. 7. 

Telegramm be& Kaiferlicben Sotfcbafters in Petersburg 
an ben &eicb«ran?ler r>om 26. jfuli 1914. 

©er SRUitärattadje bittet um Übermittelung nacbjrefyenber Reibung an ben 
ffi>cnera((tab: 

3cb t/alte e3 für ftcfyer, baß für ßie» unb Obeffa bie Sftobümadmng befohlen 
»orben ift. Sei 5Barfcf/au unb SRoäfau ijl bieä fragtief) unb bei ben anberen »ob( 
noeb, nict>t ber )$aü. 



Wr. &. 



Telegramm bee Kaiferlicben Konfulat0r>ertt>efer0 in Kotrmo 
<xn ben Keicbsran^ler oom 27. Juli 1914. 

3n fto»no ßrieggjufianb erflärt. 



9tr, 9. 



Celegranvm bee tKaiferlid?en 6efanöten in Sern 
an ben &eicb$fan?ler r>om 27. Juli 1914. 

grfa^re juterläfftg, baf franjöfifcb,e8 XIV. ßorp§ 23canö»er abbrach 



— 29 — 

nt, 10. 

Telegramm be& Keicfcsfan^lere an ben T(aiferltd?en 23otfcbafter 

in £onbon. 

Dringend. 26. 3uli 1914. 

Ö|ierreicb<Ungaru bat in ^eteiäburg offiziell unb feiertidb crflävt, bajj ti 
feinen territorialen ©cnnnn in Serbien bcabftcf)tigt, ben SBcjlanb be§ ftönigreirf)3 
nid)t antafien, fonbern nur 3Rul)e [ct)affcrt wolle. 9kdj f)iet eingegangenen Dtacf)- 
riebten jteljt in 9tu|lanb Einberufung mehrerer JReferüiflen ^fyrgänge unmittelbar 
beoor, maö einer 3)cobilifterung aueb, gegen unS gleicf/fommen würbe, ffienn jtd) biefe 
Ocadjridbten ben? a^rt>eitcit, fo werben wir gegen unfern Sßunfcb, ju ©egenmafjregeln 
gelungen. Slucf) beute nod) gel)t unfer Streben balnn, ben ftonflift ju (ofaüfteren 
unb ben europäifeben gruben ju erhalten. 5üir bitten bafyer in biefem Sinne in 
Petersburg mit allem ^at^bruef ju Wirten. 



Vit. IL 

Telegramm be& &eid?&tan}lev& an ben Katferltcben 23otfcbafter 
in Parie t>om 26. 3uli 1914. 

9cacf;bem öfrerreid)- Ungarn 9Ru§lanb offiziell erflärt f>at, bajj e§ feinen territorialen 
©eminn beabfut tige, ben Sefianb beä Äönigreicbs nirbt antafien »olle, liegt bie 
(Sntfdjeibung, ob ein europäifdjer ßrieg entfielen foll, nur bei JRuftfanb, ba§ bie 
gefamte Verantwortung flu tragen bat. 5Bir Derfrauen auf granfreid), mit bem wir 
un8 in bem 2ßunfd)e um bie Spaltung beä europäifeben gricbcnS ein§ wiffen, 
bajj e8 in Petersburg feinen SinfUifj in berufyigenbcm Sinne geltenb machen wirb. 



Vit. 12. 

Telegramm bee &ei<betan}leve an ben Kaiferlicfrcn 23otfcbafter 
in Peferebura. vom 26. 3uli 1914. 

5cad)bem öjrerreicb fein territoriales De^interejfement feiertief) erflärt b,at, 
ruf)t bie Verantwortung für eine eoentucHe Störung beS europäifd)cn $riebenS 
bureb eine ntfjtfdje 3 nteröeni i° n allein auf Siufjlanb. 3öir oertrauen immer norf) 
barauf, bap SRujjlanb feine Scbritte unternehmen wirb, bie ben europäifdjen ^rieben 
ernftlicb gefäbrbcn würben. 



_ 80 — 

mt. 13. 

Telegramm öe« Katferlicben 23otfct>aften3 in Petersburg 
an ben Heicbefan^ler vom 27. 3uli 1914. 

ÜWKiärattadje melbct über ©cfbtäd) mit ftricgSmimficr: 

«Safoitom Ijabe tiefen (enteren gebeten, mid) übet bic Page aufutuaren. ©et 
ÄriegSmimfier Ijat mit fein S^teittoort batauf gegeben, baft noch feine SJtobiimadmngg. 
orbre ergangen fei. (£3 mütben (ebigüd) botläufig 23ot6etcitung3mafmaIjmen getroffen, 
aber e3 fei fein Sfteferöijr eingebogen unb fein *Pfcrb ausgehoben, ©enn Cftctrcidb) 
bic fetbifde ©tenje übctfcfyrciten werbe, fo »»erben biejenigen 9Mitärbejirfe, bie auf 
Ofterreiä) gcrid)tct jlnb, fiieto, Dbeffa, 2>(o3fau, ftafan, mobittfiett merben. Diejenigen 
an ber bcutfrf)en ftront, TOatfcfyau, SBUna, ^eteröburg unter feinen Umftänben. ÜJcan 
munfdje ben ^rieben mit Teutfdji'anb btingenb. 2luf meine gtage nad) bem ^mtdt 
bet 5?iobilmad)ung gegen öfrerreid) «folgte 2ld)fe(juden, unb e8 mutbe auf bie Dipfo» 
matie fjingettnefen. 3d) fagte bem SJcinifrer, baji man bie fteunbfcf/aftüdjen 2lbftd)ten 
bei uns ttmrbige, aber aud) bie allein gegen Öjterteid) gerichtete Sftobümadmng al8 
fef)t bebtofyüd) anfeljen »»erbe. 



mv. 14. 

Telegramm be& X.eiä?&tan}leve an ben Kaiferlicfren 25otfct>after 
in Conbon vom 27. 3uli 1914. 

S3on einem 33orfd)(ag ©it ßbtoarb ©rep'ä, eine Äonfetenj in Conbon ju »teten 
abjutjalten, ift bjet bisher nicfytä befannt. G3 ift für un8 unmög(id), unfeten S3unbe§< 
genoffen in feinet SluSehtanbetfefcung mit «Setbien Dot ein eutopäifct)eä ©etiefet 3U 
jieljen. Unfete öermittefungätätigfeit mufj ftet) auf bie ©efafyt eineä ötletteid)ifd)< 
tufftfd)en ftonfiifteS befd)tänfen. 



mv. 15. 

■Celecjramm be& Kei^efan^lers an ben Kaiferlic^en 23otfct>after 
in £onöon r»om 25. Juli 1914. 

Die oon ©it (Sbmatb ©tet; jwif&en öfremtcfjifdb/fetbtfcfjem unb ofretteict)ifd)< 
rufftfef/em ^oufltfte gemachte Unterfd)eibung trifft »oEfommen ju. Sßir motten eben- 
fotoenig mte Gnglanb un§ in etfieten cinmifcfyen, unb nad) roie 00t oertreten toit ben 



— 31 — 

©tanbpunft, bajj tiefe frage baburcf) lofalifiert bleiben muf?, bnjj alle ÜÄädjte ftd) 
ber einmifdjung enthalten. Gr3 ifi beäbalb unfcre bringenbe öojfnung, bafj SRuffanb 
ftd) eincä jeben aftioen gingtiffS enthalten toitb, im Sctmijjtfcin feinet Verantwortung 
unb bc§ ßrnftcä bet Situation. 5Bir finb, fall* ein öficncirfüfdvruffifd)er totreit 
entfielen foHte, bereit, vorbehaltlich unferer befannten VünbniäpfUcbtcn, jtvifeben SRujj- 
lanb unb £fterreid> mit ben anberen ©rofjmädjten jufammen eine Vermittlung ein- 
treten ju laffen. 



mv. io. 

Telegramm bee Xci4>0fan?ler0 an ben Kaiferlicfren "Sotföaftex in 
Petereburg vom 28. 3uli 1914. 

ffiir bemühen unä unau3gefe|t, ffiien ju »eranlaffen, in ^eter^burg §rt>ecr unb 
Umfang be8 ojierrcirfüfdjcn Vorgebend in ©erbten in einer unanfechtbaren unb ^öffent- 
lich ftufjlanb befriebigenben Seife flarjulegen. ©ietan änbert aud) bie injmifd)en er- 
folgte &rieg§erf lärmig niebtä. 



«Kr. 17. 

Celearamm be* &eid?0fan?ler0 an ben Kaiferlicfren 33otfcfcafter in 

Conbon t>om 27. 3ult 1914. 

5Bir b>ben bie Vermittclunggaftion in Sien in bem r>on 8ir Gbroarb ©retj 
geroünfdjten Sinne fofort eingeleitet, überbieg l)abcn mir ©raf Verdjtolb aud) ben 
ffiunfd) bc§ ßerrn ©afonoh) auf birefte Slu8fprad)e mit 5Bien mitgeteilt. 



m. 18. 

£clearamm bee Kaifcrlicbcn 25otfct>aftct0 in 5Picn an ben Keict>0- 

fahler t>om 28. 3uli 19J4. 

©raf 33ercbtolb bittet mieb, euerer Gyclfenj feinen üerbinblid)en £ant für 
SRitteilung bc§ englifeben Vermittclung§t>orfd)lagS ju fagen. St bemerft jebod) taju, 
baf nacb Groffnung ber geinbfetigCeiten feitenS Serbiens unb nad) ber injroifcben 
erfolgten ftriegsertlärung ei ben ©d)ritt SnglanbS a(S Derfpätet anfeben muffe. 



— 32 



*fc. 19. 



Telegramm bee Kci<ks>tan}kv8 an ben Kaiferlict>cn T$otfd?aftev in 

Parte vom 29. Juli. 

SMc un8 über ftanjöfififye ttrieggoorbeteitungen ^ußchenben 9cac§ridjten mehren 
ji<$ Don Staube ^u Stunbe. 3^ p ^ e °' eö D " oer 3ran$öftfcr/cn Regierung jut 
Sprache ju bringen unb fie einbtinglidbft barauf Ijinjutöetfen, bajj und berartige 
OTafjnalmien ju ©d&ufomajjtcgeln jtoingen toutbeit; 2Bir würben Rrieg§gefat)r profla- 
mieten muffen, unb wenn bieö aud) nod) feine (Einberufungen unb nod) nid)t 
ÜJtobilifterung bebeute, fo würbe baburd) immerhin bie (Spannung crtjnbl werben. 
2Bir hofften fortgefefct noch auf (Erhaltung beet JriebenS. 



m, 20. 

Zelegxamm be& lXlüitävbevo\lmä$>üa.ttn in St. Petersburg 
an B. 5TT. ben Haifa vom 30. 3uli. 

(Sejietn fagte mir ftürjt 3;roube&foi, nad)bem et oeranlafet blatte, bafj (Euer 
ÜÖtajejtät Telegramm an ftaifer WfofauS fofott übermittelt würbe: (Gottlob, baf? ein 
Seiegramm 3^ l ' c8 ftaifew gefommen ift. (Er fagte mir nun foeben, ba§ Telegramm 
t)ätte auf ben Saifer tiefen (Einbrutf gemalt, aber ba bie ?JtobiUfterung gegen 
öfierreid) bereits befohlen gewefen, unb Safonow Seine 9ftajeftät wotyl batwn über- 
zeugt blatte, ba{$ e§ nid)t met)r möglich fei, jurüdzumeicfyen, fo fonnc Seine Wajejtät 
(eibet nid)t8 mefyr änbetn. 3$ f a 3 IC ^ m barauf, bie Sd)ulb an ben unabfeb,barcn 
folgen trage bie frühzeitige üftobilifterung gegen baö bod) nut in einen (ofaien $rieg 
mit Serbien oerwirtelte Öfterreid) Ungarn, beim ^eutfcb^lanbs Antwort baranf fei wob)( 
flar unb bie SSerantwortung fiele auf SRujjlanb, weldieg €>frerrad)'ilngarn§ 3ufid)eritng, 
bafi e§ territoriale (Erwerbungen in Serbien in feiner Seife beabfid)tige, ignoriert 
l)abe. Dfterreicb/Ungarn habe gegen Serbien unb nid)t gegen ftuülanb mobilifiert, 
unb jum fofortigen (Eingreifen fei fein ©runb für JRufclanb. 3<$ f ll fl^ c pe ^ weiteren 
blnju, bafj mau in < Deutfcf;[anb bie JHebenöart SHufjlanbd »wir fönnen unferc ötubet 
in Serbien nid)t im Stid) (äffen« nach bem furchtbaren *Berbrect;en non Serajewo 
nidjt ntefjr Derjiel)e. yi) fagte it)m fd)lief?licb, er möge, Wenn T>eutfcblanb3 Streitmacht 
mobilifiert werbe, fid) nid)t wunbetn. 



33 



Wt. 21. 

Telegramm bee &et4>0fan?lerö an ben Xaiferlicfcen TSotfdpafter 
in &om vom 31. 3ult 1914. 

Jortgefegt ifl oon un3 jnnfcfyen Stufelonb unb Djterreicb/llngarn foroofyl burd) 
bireften Depefdjenmedjfel Seiner 9)cajefrät be§ ftaiferS mit ©einer Sftajeftät bem Saren 
alä aucr) im Benehmen mit Sir Gbmarb ©ret) oermittelt toorben. Durd) bie Sftobili- 
fterung JRußlanbS fmb jebod) alle unfcre 5kmül)ungen fet)t erfd)lr>ert, wenn nid)t 
unmöglidj gemacht. $ro| beruljigenber 5krftct)erungen trifft föujjlanb allen un8 ju. 
gegangenen Wadjridjtcn .mfolge fo meitgeljenbe SftajjnalmKn audj gegen un§, bafi bie 
Vage immer bebroljlicfyer mirb. 



9tt. 22. 
T)epef<$?enwed?Ul twifäen Seiner tTTajeflät bem T^aifev unb bem 3aven. 

I. Seine JTTajejrar an ben 3aren. 

28. ^uli 10-45 p.m. 

9ftit ber größten Beunruhigung työrc idb, t>on bem ßinbrucf, ben Öfterreicb/Ungarnä 
53orgeljen gegen Serbien in 'Deinem 9ieict)e fyeroorruft. Die ffrupeüofe Agitation, 
bie feit ^abjcn in Serbien getrieben roorben ift, t)at ju bem empörenben Berbredjen 
geführt, beffert Opfer Srjljer$og granj fterbinanb geworben ift. Der ©eift, ber 
bie Serben iljren eigenen Völlig unb feine ©emaljün morben lief, b,errfd)t bleute 
noct; in jenem ßanbe. StoeifelloS mirft Du mit mir barin übereinftimmen, bafj mir 
beibe, Du unb ict; fomotjl, al8 alle Souveräne, ein gemeinfameä 3 n * er£ ff e oaran 
fyaben, barauf ju befielen, ba| ade biejenigen, bie für ben fdjeufjlicfyen Sftorb mo< 
ralifd) berantroortlicr; fmb, ifjre »erbiente Strafe crleiben. 

2lnbererfeit§ überfeine id) feineämegä, mie fcb>terig eä für Did) unb Deine 
Regierung ift, ben Strömungen ber öffentlichen Meinung entgegenzutreten. Singebenf 
ber tierjlictieu greunbfdjaft, bie uns beibe feit langer Seit mit feftem Banb v-er* 
btnbet, fe§e id? balpcr meinen ganzen (£influ£ ein, um öflerreid.)«Ungarn baju ju befrimmcn, 
eine offene unb befricbigenbe Skrflänbigung mit SRujHanb anjufireben. 3^ ^°ff e J u ' 
oerfid)tlicb, bajj Du mid) in meinen Semüfmngen, alle Scfyroierigfeiten, bie nod) ent« 
fielen tonnen, ju befeitigen, unterfhlfcen roirfr. 

Dein fefjr aufrichtiger unb ergebener greunb unb iktter 

gc^ Sßilljelm. 



- 34 



II. 2>er 3ar an Seine XITajeftät. 

«ßeter^of. Calais, 29. Juli ! p. m. 

}&> bin cvfreut, baf? Tu jurücf in Deutfitlanb bift. 3" bicfcm fo erujten 
Slugcnblirf bitte id) V\d) injtänbig mir ;u Reifen. Ein fd>tnäl)ltcticr tfricg ift an 
ein frinr<ad)eS 8anb crflävt ftorben, bie Entlüftung Incrübcr, bic id) ubllig teile, ift 
in SRufjfanb ungeheuer, jdj fctyc DotauS, baß tc& (et>r balb bcm Trucf, bct auf 
micb ausgeübt wirb, nid)t mel)r werbe wibcrftchcn formen unb gelungen fein tücrbc, 
ÜÄafregeln ju ergreifen, bie jinn Stiege fügten werben. Um einem Unglücf, wie es 
ein curopäifdwr törieg fein mürbe, öorjubeugen, bitte ich Dtd) im Manien unferer 
alten greunbfebaft, ade§ Dir möglicl)e \\i tun, um ©einen i^unbcSgenoffcn bar>on 

jurütfjub/dtcn, ju weit ju gelten. 

gej. 9Mfo(au§. 



III. Seine XTCajeftat an ben 3aren. 

29. 3uli 6.30 p. in. 
3d) t)abe Dein Telegramm erbalten unb teile Deinen SBnnfcb, nad) Erhaltung 
be§ ^riebenS. ^ebod) fann id) - wie id) Dir in meinem erjtcn Telegramm fagte 
— Öfterreid)<Ungarnö Vorgeben niebt als »fd)müljlid)cn Krieg« betrachten, öfterreirb 
Ungarn weifj auS (Erfahrung, baf? Serbiens 33crfpred)iingen, wenn fte nur auf bem 
Rapier fielen, gänjlid) unguöerläffig fmb. "Keiner ?lnfidjt w.cb ift Öftcrrcicb/UngarnS 
3}orgcI)en als ein 33erfud) ju betrachten, Dolle (Garantie bafür m erhalten, bajj Serbiens 
^erfprccfyungen audj uütflidt) in bie %\t umgefetjt werben. 3 n ^ c l" er 2lnpd)t merbe 
id) beftärft burdj bie Erflärung bcS 6ftcrrcidufd)cn Kabinetts, bafj £frevrcid)-ilugarn 
feine territorialen Eroberungen auf Soften 'Serbiens beabfid)tige. 3^) meine bat^er, 
bat) eS für JRufUanb burd)au8 möglid) ift, bcm ö)ietrcid)ifdvfei'bifd)en ftrieg gegenüber 
in ber 9?oGle bc§ §ufcf;auer3 m oerljarren, olme Europa in ben fd)redlid)jtcn Krieg 
bineinmjieljen, ben eS jemals erlebt bat. 3* glaube, bafj eine bireftc ^erfränbigung 
jrotfdicn ©einer ^Regierung unb ffiten mögtid) unb wünfebenswert ift, eine 35erftänbi- 
gung, bic — wie id) Dir fd)on telegraphierte — meine SJegierung mit allen 
Gräften ju förbern bemüht ift. Watürlid) mürben inüitärifdjc Sftafjnaljmen 5Hufj« 
lanbs, wehte Öflcrreidy-Ungarn als Drohung auffaffen Knute, ein Unglüd bcfcblcuuigen, 
baS mir beibe ju oermeiben münfd)en, unb mürben aucr) meine Stellung als 2?er« 
mittler, bie id) — auf Deinen 3lppeH an meine 5reunbfd)aft unb >3üfe — bereit- 

roidig angenommen habe, untergraben. 

ge,v ©übe Im. 



35 



IV. Der 3ar an Seine XTTajeltät. 

<Petert}of. «Pa(ai8, 29. ^uli 8.20 p. m. 
Danfe für Dein oerföfynlicbeä unb freunblirbeä Seiegramm, roät;renb bie offi- 
zielle Mitteilung, bie bleute «Dein «otfdjafter meinem Miniftcr gemalt b,at, in einem 
fcfjr t?erfct)iebencn Sone gehalten roar. \\d) bitte Dia), biefen Unterftt)ieb ju crflären. 
g§ mürbe richtiger fein, baä öflerrcicE>ifc^>-ferbtfcf)e Problem ber öaager S?onferenj 
ju übergeben. 3a) üertraue auf Deine 2öei8l)eit unb greunbfa)aft. 

gcj. 9Mfolau8. 



V. Seine ÜTajeftäf an ben 3axm. 

30. 3uß 1 a - m - 

Mein «otfa)after ift angeroiefen, Peine Regierung auf bie ©efaljrcn unb 
ferneren ftonfequenjcn einer Mobilifation binjuroeifcn ; ba8 gleite Ijabe ia) Dir in 
meinem legten Selcgramm gefagt. Öjterreid>llngarn fyat nur gegen ©erbien mobili« 
fiert, unb jroar nur einen Seil feiner Slrmee. ffienn 5Rufjlanb, roie e8 je|t naa) 
Deiner unb Deiner «Regierung Mitteilung ber ^aO ijt, gegen Öjterreid>Ungarn mobil 
mac^t, fo toirb bie Scrmittlcrrolle, mit ber Du mief; in freunbfa)aftlia)er Seife 
betrautejt, unb bie icb auf Deine ausbrücflicbc SMtte angenommen b^abe, gefäfyrbet, 
wenn nia)t unmöglich gemacht. Die gan.je Seltnere ber entfd)eibung rufjt jefct auf 
Deinen Schultern, fie fjaben bie Verantwortung für ßrieg ober ^rieben ju tragen. 

gej. SBiltjelm. 



VI. Der 3ar an feine XRajefrät. 

«Petex^of, ben 30. 3ult 1914, 1>> 20 p. m. 

3$ baute Dir oon £etjen für Deine rafct>c Antwort. 3a) entfenbe b,eute 

Slbenb Satifd)tfcbeff mit ^nflruftion. Die jefct in ftraft tretenben militärifct)cn ÜJtofj. 

nahmen ftnb fcfwn cor 5 Sagen 6efrb>ffen morben, unb jtoar au8 ©rünben ber S3er- 

teibigung gegen bie Vorbereitungen ÖfierretdjS. 3a) t)offe oon ganjem öerjen, baf? 

biefe Maßnahmen in feiner Seife Deine Stellung al8 «ermittler beeinfluffen werben, 

bie id) feb,r f)ocb anklage. ffiir braueben Deinen ftarfen Drucf auf Öfterreia), 

bamit cä ju einer Verftänbigung mit un8 fommt. 

9Hfolau8. 



10 



36 



Mt. 33. 

Celegramm bc& Keicfröf anders an ben Katfedicfren 33otf^>after in 
Pefcreburg t>om 31. jfnlt 1914. t)ringenö. 

-tro|} norb fetnoebenber SßermittelungSoerfyanblungen unb obrooljl toit fclbft 
bis jut ©tunbe feinerlei 9ftobUmad)ungömajjnaljmen getroffen fjaben, l)at JKufttanb 
gaujc Slrmec unb flotte, alfo auef; gegen un§, moBüijtert. T>urd) biefe rufftfdjen 
SJlajjnaljmen ftnb roh* gejmungen korben, jur @id)crung beS JReic^ö bie brofyenbc 
ftriegsgefab^t ouSjufprcd^cn, bie noeb, niefet Mobilifterung bebeutet. Tue SJtobilifievung 
mufj aber folgen, faQS nidfyt Slujjlanb binnen jroblf ©tunben jebe $tricgSma£iiat)me 
gegen unS unb öficrreicb/Ungarn etnjieUt unb unS hierüber befiimmte (Srflätung 
abgibt. SBitte bicö fofort öerrn 6ofono» mitteilen unb ©tunbe ber Mitteilung 
brabten. 



Telegramm be& &eiä?&tan}\ev& an ben Kaifcrlkfcen 23otf4>after in 
Paris vom 31. 3ult 1914. t)ringeni>. 

JRufjlanb l)at tro| unfeter nod) fetyroebenben SermtttelungSaftion unb obroobl 
rotr felbji feinetlei MobilmadmngSmafjnaljmen getroffen Ijaben, Mobilmachung feiner 
gefamten 2lrmee unb glottc, alfo aud) gegen unS, betfügt. 3öir t)aben barauf 
brot)enben ÄriegSjufianb erflärt, bem Mobilmachung folgen muß, falls nid)t JRufjlanb 
binnen 12 ©tunben alle ßriegSmafmafymen gegen uns unb öjierreicb einftelle. £)ie 
Mobilmachung bebeutet unoermeiblid) $rieg. Sitte ^tanjöfifcbe ÜRcgierung fragen, 
ob ftc in einem ruffifd)-beutfcf;cn Kriege neutral bleiben will. ?lntroort muf? binnen 
18 ©tunben erfolgen, «Sofort ©tuube ber gefteflten anfrage brauten, ©röjjte Sile 
geboten. 



%lz. 85. 

TcUaxamm bee Kcid?&tan}iex& an ben Kaiferlicben 23otfcfraffer in 
Petersburg vom 1. 2(uguft 12 52 p. m. Dringend). 

0aüS bie JRuffifcf/e ^Regierung feine beftiebigenbe Slntroort auf unfere gorberung 
erteilt, fo roollen Sucre Sjellen^ if)r bleute nachmittags 5 Uljr (mitteleuropaifcbe %tit) 
folgenbe ßrflärung überreifen: 

Le Gouvernement Imperial s'est effbree des les debuts de la crise de 
la mener ä une Solution paeifique. Se rendant ä un desir que lui en avait 



— 37 — 

ete exprime par Sa Majeste l'Empereur de Russie, Sa Majeste l'Empereur 
d'Allemagne d'accord avec l'Angleterre S'etait applique ä aecomplir un r61e 
•mediateur aupres des Cabinets de Vienne et de St. Petersbourg, lorsque la 
Russie, sans en attendre le resultat, proceda ä la mobilisation de la totalite 
de ses forces de terre et de mer. 

A la suite de cette mesure menacante motivee par aucun preparatif 
militaire de la part de 1'Allemagne, l'Empire Allemand se trouva vis-a-vis 
d'un danger grave et imminent. Si le Gouvernement Imperial eüt manque 
de parer ä ce peril il aurait compromis la securite et l'existence meine de 
1'Allemagne. Par consequent le Gouvernement Allemand se vit force de 
s'adresser au Gouvernement de Sa Majeste l'Empereur de toutes les Russies 
en insistant sur la cessation des dits actes militaires. La Russie ayant refuse 
de faire droit ä cette demande et ayant manifeste par ce refus, que son action 
etait dirigee contre 1'Allemagne, j'ai l'honneur d'ordre de mon Gouverne- 
ment de faire savoir ä Votre Excellence ce qui suit: 

Sa Majeste l'Empereur, mon auguste Souverain, au nom de l'Empire 
releve le defi et Se considere en etat de guerre avec la Russie. 

Sitte Eingang unb gcitpunft ber 3iuäfüt)rung biefcr 3nftruftion nad) ruffifct)ev 
§ett btingenb brauten. 

Sitte 3fyve «Paffe forbetn unb <©d)u| unb ©efdjäfte 2lmerifanifd)er 53otfd)aft 
übergeben. 



Celearamm be& Katferlicfren ^otfefraftevs in Paris an öen &eid?s> 
fan?ler vom 1. 3uguft J Ui?v 5 XTCin. nm. 

Sluf meine roieberbolte bejrimmte ftrage, ob granfreid) im ftaHe eines beutfd) 
vufjifd)en Krieges neutral bleibe, erklärte ber «Kinijierpräfibetit mir, baji grantreid) 
ba§ tun «erbe, ma8 feine ^ntcrejfen ifrnt geboten. 



- 38 - 

«ttr. 27. 

£clc#ramm tea Kdcfröfamlcrö an ben öeutfcfcen (öcfanMen in Trüffel 

oom 2. Ttuautf 19)4. 

Ter ftaiferlidjen Regierung liegen juöerJäffige 9cari)rid)tcn v>or über ben 
beabfuttigten Äufmarfd) fta«jöjif(f;et ©trettttäfte an bev SJcaaS, ©tteefe ©it>et-'!)camur. 
©ie laffcn feinen Seifet über bie ?lbftct)t ^vanfrticbö, buret) bclgifcfyeö (Sebiet gegen 
•Deutfctylanb Dotpgefjen. Die ttaifeilirbe Regierung fann |ld) ber öeforgniö mdjt 
erwehren, bafj Belgien, troi) bejten 9Biffcn8, ntdbt imftanbe fein roirb, ot)nc ßilfe 
einen franjöfifc^en SJonnarfct) mit fo großer 5lu8ficf;t auf Erfolg afyurocfyrcn, boft 
barin eine augreiebenbe ©idberbeit gegen bie 33cbrormng Deutfd)lanb§ gefunben roerben 
fann. (Ss ift ein ©ebot ber <5elbftert)altung für Deutfd)lanb, bem feinblid)en Sin- 
griff juöorjufommen. 2JUt bem größten 53ebauern roürbc eä bal)er bie beutfdje 
Regierung erfüllen, »Denn Belgien einen ?lft ber fainbfeligfcit gegen fid) barin 
erblicfen mürbe, bafi bie Waf?nal)men feiner ©egner '£cutfd)lanb jroiugen, jnr ©egen- 
mijx audb feinerfeitä belgifcbeö ©cbiet ju betreten. Um icbe üDcißbeutung augjufc^licijen, 
erflart bie JUiiierfide Regierung ba§ golgenbe: 

1. rcutfd)lanb bcabftd)tigt feinerlei JVinbfeligfeiten gegen Belgien 3fl 53cfgien 
geroillt, in bem beöorftcljenbcn Kriege ©eutfdjtanb gegenüber eine rooblroollenbe 
Neutralität einzunehmen, fo öerpflidUct fiel'» bie beutfrbe Regierung, beim griebenS- 
fdjlufi "Pefjtjftanb unb ilnabbängigfeit be*3 .Üönigrcid) im bellen Umfang ,w garantieren. 

2. reutfcblanb verpflichtet fitf> unter obiger ^oranöfefwng, ba§ ©ebiet be§ 
ßönigäteiebs roieber 511 räumen, fobalb ber triebe gefcr/loffen ift. 

3. ^ei einer freunbfdjaftftcfjeri Haltung S3elgien8 ift £eutfcbtanb bereit, im Crim 
Dernebmen mit ben .Höiüglid) Setgifdicn s Bel)örben alle ©ebürfniffe feiner Gruppen 
gegen 33ar,mblung anjufaufen unb jebni Sd)aben ju erfetsen, ber etwa burd) beutfebe 
Gruppen üerurf ad)t roerben tonnte. 

Sollte Belgien ben beutfd)en iruppen feinblid) entgegentreten, ingbefonbere 
ifyrem ^orget)cn bunt ©iberftanb ber 9)caa8befcjtigimgen ober burd) Störungen 
r>on liifenbatmcn, ©trafen, Tunneln ober fonjrtgen .Huuftbauteu ©d)mierigfeiten 
bereiten, fo roirb "Dcutfcfylanb ju feinem SSebauern gejtoungen fein, baä Königrcid) 
alö fscinb ]u betrad)tcn. 3 n biefem Jade mürbe Deutfd^lonb bem Königreich, gegen« 
über feine 93erpflid)tung übernehmen fönnen, fonbern müßte bie fpatere Regelung beä 
93err;ältniffeä beiber Staaten jueinanber ber €ntfd)cibuug ber ©äffen überlaffen. 



Telegramm öes Btaa tefefrefärs ce& 'än&wävtigen 2(mte <xn ben 
Kaifcrlt4>cn 23orfcfcaffer in Zof io vom J2. 2(ugu1r 19)4. 

Ö|taftatifd)eä ©efcfyroaber angemiefen, feinblicbe ?lfte gegen (Snglanb ju unter- 
laffen, falls ^apan neutral bleibt. SBitte japanifdJK Regierung benachrichtigen, 
hierauf ift japanifd)erfeit8 eine 5lntroort nid)t eingegangen. 



— 89 



9lr. 29. 

Ultimatum, überreicht von c-cm Kaiferlicb Japanifcben ©efebäfts- 
träger 23arcm 5unafofbi am 17. 2(uau1r 1914. 

ÜbcrfcUung. 

»'Die ftaijcrlid) '^apanifebe Regierung etadjtct e* in bei gegenwärtigen ßage 
für äujjerft roid)tig uub notwenbig, TOajjnafymen ju ergreifen, um alle Urfad>en einer 
Störung be§ ftriebeng im feinen Dftcn ju befeittgen unb ba§ allgemeine 3 1,tcre ff e 
ju magren, baä burd> ben BünbniäDertrag jmifeben 3 a P an uu ^ ©rofjbritannien inä 
?luge gefaßt ifr, um einen fcflcn unb bauernben ^rieben in Djtaften ju ftd)ern, beffen 
iScrfteüung ba§ 3iel beä befagten Slbfommenä bübet. «Sie r)ält e§ bcgfyalb aufrichtig 
für ir?re <Pfltdit, bet ftaifcvlid) ©eutfdjen Regierung ben JNat ju erteilen, bic nadv 
flefjenbcn beiben Sßorfcbiäge auöjufütyren : 

(EtftenS. Unberjüglid) au8 ben japanifcfyeu unb cbjnepfrben (Seroäffcrn bie 
beutfeben ^vieg8fd>iffe unb bewaffneten ^arjtjjeuge jcber ?lrt jutücfjUjieljcn unb bic- 
jenigen, bie nicfyt jurücfgcjogen werben tonnen, atäbalb abkauften. 

^meitenä. SMS fpatcftenä 15. September 1914 baä gefamte s 13ad)tgebiet 
ftiautfd)üu bcbingung§lo3 unb o()ue 6ntfct)äbigung ben ÄaifetKd) 3 a P an ifd)en ^ f ' 
Sorben ^u bem ^ed augmantroorten, ei? in bei $o(ge an ßfyina jurüd<mgcbcn. 

Tic tfaiferlicb 3 a P a »'f cr ; e Regierung fünbigt gicidjjeitig an, baß fie, fallä fte 
nidit b\i jurii 23. Sluguft 1914 mittags uon ber ftaifcrüd) Beutfcben Regierung 
eine Antwort erhalten folltr, bie bie bcbingungöicfe ?lnna(mie ber üorfrcfyenben oen 
ber ^aiferlicb 3 a P atu l c § cn Regierung erteilten 9tatfd)lägc enthält, fieb genötigt fetjert 
wirb, fc »orjugefycn, wie fte e8 nad) Cage ber Sacbe für notwenbig befinben wirb. 



dir, 30. 

Antwort ber Kaiferltcben &ec(ieruna, c-em Kaiferlicb jtapamfeben 
6efcbäftöträcjer am 23. 2(uauft 1914 münMicb abgegeben. 

»?luf bie gorberungen ^uninS bat bie J)eutfd)e JRegicrung feinerlei Antwort 
ju geben. Sie ftcf)t fid) baber oeranlafjt, ben $faifcrüd)en 'öotfebafter in Softo ab- 
zuberufen unb bem 3apamfd)en ($efd)äftäträger in Berlin feine TKiffc jujujteQen.* 



11 



— 40 



4. €in belgiftyer Diplomat über Deutftylanto 
23emu(ningen ?ur (Erhaltung oes ~$viebena. 

(9lovi>beut\d)e Slugcmeiuc ,'lettnuti uphi 12. <&eptembev 1914.) 

$im 31. 3 U '' &• 3- würbe in Serlin ein Srief mit folgenber ?lbreffe jur 
"^oft gegeben: 

»Madame Costermans. 

107 Rue Froissard. Bruxelles. Belgique. « 

Da befanntlid) am gleichen $age baä SReidjägebiet in $rteg8$ufianb erflärt 
mürbe unb bamit bie S3ef!el(ung Don 'tßrtoatbriefen uadj bem SluSlanbe aufborte, ijt 
bei - 53rief mit bem pofialifrijcn Germer! »9 ut "tf megen ßriegäjuftanb« bem Slufgabe« 
bojramt rcieber jugejieDt morben. Der 33rief blieb bort liegen unb mürbe nad) 
5lblauf ber oorgefdjriebencn ^rift burd) bie $aifcrlid)e Oberpojtbireftion in SBetlin 
3ur Ermittlung beö SlbfenberS amtlid) geöffnet. 3" htm äußeren S3riefumfd)lag 
befanb fid) ein jroeiter mit ber Slbreffe: 

»Son Excellence Monsieur Davignon, 

Mjnistre des Affaires Etrangeres. « 

Da aud) auf biefem Umfd)lagc ber Slbfenber ntdjt angegeben mar, mürbe er 
ebenfalls geöffnet. 6$ fanb fid) in iljm ein amtlicher 33erid)t beS ^öniglid) Selgifdjen 
®efd)äftgtrager8 in @t. Petersburg, §errn 23. be l'S^aille, über bie bortige politifdje 
Page am 30. ^uli b. 3-/ ber im *öinbüd auf feine öolitifd)c 23ebeutung r>on ber 
.^aiferlidjen Oberpoftbireftion bem SluSmärtigen ?lmte jugefMt mürbe. 

Der 33erid)t lautet: 

•Legation de Belgique ä St. Petersbourg. 

795/402. Le 30jiüllet 1914. 

Situation politique. 

Monsieur le Ministre, 
Les journees d'hier et d'avant-hier se sont passees dans l'attente 
d'evenements qui devaient suivre la declaration de guerre de rAutriche- 
Hongrie a la Serbie. Les nouvelles les plus contradictoires ont circule sans 
qu'il soit possible de demeder exaetement le vrai du faux touchant les 
intentions du Gouvernement Imperial. Ce qui est incontestable c'est que 
l'Allemagne s'est efforcee, autant ici qu'a Vienne, de trouver im moyen 
quelconque d'eviter im conflit general, mais qu'elle a rencontre d'un cöte 
l'obstination du Cabinet de Vienne ä ne pas faire un pas en arriere et de 
l'autre la mefiance du Cabinet de St. Petersbourg devant les assurances de 
l'Autriche-Hongrie qu'elle ne songeait qu'ä punir la Serbie et non a s'en 
emparer. 



— 41 — 

M. Sazonow a declare qu'il etait irapossible ä la Russie de ne pas se 
tenir prete et de ne pas mobiliser, mais que ces preparatifs n'etaient pas 
diriges eontre l'Allemagne. Ce matin un communique officiel aux joumaux 
annonce que »les reservistes ont ete appeles sous les armes dans un certain 
nombre de Gouvernements.« Connaissant la discretion des communiques 
officiels russes, on peut hardiment pretendre qu'on mobilise partout. 

L' Ambassadeur d'AUemagne a declare ce matin qu'il etait ä bout des 
essais de conciliation qu'il n'a cesse de faire depuis samedi et qu'il n'avait 
plus guere d'epoir. On vient de me dire que l'Ambassadeur d'Angleterre 
s' etait prononce dans le meme sens. La Grande Bretagne a propose der- 
nierement un arbitrage, M. Sazonow a repondu: »Nous l'avons propose nous 
memes a l'Autriche-Hongrie, eile l'a refuse.* A la proposition d'une Con- 
ference, l'Allemagne a repondu par la proposition d'une entente entre 
cabinets. On peut se demander vraiment si tout le monde ne desire pas 
la guerre, et täche seulement d'en retarder un peu la declaration pour gagner 
du temps. 

L'Angleterre a commence par donner ä entendre qu'elle ne voulait pas 
se laisser entrainer dans un conflit. Sir George Buchanan le disait 
ouvertement. Aujourd'hui on est fermement convaincu ä St. Petersbourg, 
on en a meme l'assurance, que l'Angleterre soutiendra la France. Cet appui 
est d'un poids enorme et n'a pas peu contribue ä donner la haute niain au 
parti de la guerre. 

Le Gouvernement Russe a laisse dans ces derniers jours libre cours ä 
toutes les manifestations pro — Serbes et hostiles ä l'Autriche et n'a 
aucunement cherche ä les etouffer. D. s'est encore produit des divergences 
de vues dans le sein du Conseil des Ministres qui s'est reuni hier matin; 
on a retarde la publication de la mobilisation. Mais depuis s'est produit 
un revirement, le parti de la guerre a pris le dessus et ce matin ä 4 heures 
cette mobilisation etait publiee. 

L'armee qui se sent forte est pleine d'enthousiasme et fondee de 
grandes esperances sur les enormes progres realises depuis la guerre 
japonaise. La marine est si loin d'avoir realise le programme de sa recon- 
struction et de sa reorganisation qu'elle ne peut vTaiment pas entrer en 
ligne de compte. G'est bien lä le motif qui donnait tant d'importance a 
l'assurance de l'appui de l'Angleterre. 

Comme j'ai eu l'honneur de vous le telegraphier aujourd'hui (T. 10) 
tout espoir de Solution pacifique parait ecarte. C'est l'opinion des cercles 
diplomatiques. 

Je me suis servi pour mon telegramme de la voie via Stockholm par 
le Nordisk Kabel comme plus süre que l'autre. Je coniie cette depäche ä 
un eourrier prive qui la mettra ä la poste en Allemagne. 

Veuillez agreer, Monsieur le Ministre, les assurances de mon plus 
profond respect. 

(gej.) B. de l'Escaille. « 
11* 



— 42 — 

"Jn Überfe$ung: 
Selgifcbe 6cfani>ffd?aft 

St. peferaburg. ben 30. 3uli 1914. 

705 402. 

I)ie polittfd;c Ca$t. 

Sin 

©eine ©sjcdenj £>errn £>at>ignon, SJttnijrev ber auswärtigen Slngclegcnijeiten. 



Jöerr Sttiniffrr! 

Der gejrrige unb oorgeftrige %ag betgingen in ber (Erwartung oon ßreigniffen, 
bie ber KriegSerflärung öjicrrcirb/ Ungarns an Serbien folgen mußten. 'Die roiber- 
fprccfyenbjren s 3tnd)ricf)tcn würben verbreitet, ofme bafj eS möglid) gewefen wäre, be> 
jüglicr; ber Slbficfitcn ber Kaif erlitten ;9\uffifcbcn) ^Regierung 5Dat>rcö Dom galfd>en 
genau ju unterfef/eiben. Unbejlreitbar bleibt nur, bajj Deut(d)lanb fieb, bicr ebenfo« 
febr wie in 5Bien bemübt fyat, irgenbein 'ÜOtittcl 311 finben, um einen allgemeinen 
Konflift ju uermeiben, baß eS babei aber cinerfeitS auf bie fefte Sntfdjloffenljett beS 
SBiener Kabinetts geflofjen ijr, feineu ©d)ritt jürücrjuweiccjcn unb anberfeitS auf baS 
Sftijjtraucn beS ^Petersburger Kabinetts gegenüber ben Scrfid)crungcn ÖjterreidvUngarnS, 
ba£ cS nur an eine Vefhafung, nid)t an eine Vcfifcetgreifung ©erbienS benfe. 

ftert ©afonow t>at erflärt, bajj eS für JHufjlanb unmöglich fei, fieb, nid)t bereit» 
jubelten unb niebt ju mobilifteren, bajj aber biefe Vorbereitungen nidtt gegen 
X)eutfd)lanb gerietet feien, öeute morgen fünbet ein offtjiellcS Kommunique an bie 
Seitungen an, bafj ?bie ÜReferüijren in einer beftimmten 2lnjab,( t>on ©ouocrnementS 
ju ben 3at)nen gerufen ftnb«. ©er bie 3urücf^altuttg ber offiziellen rufjlfdt)cn 
Kommuniques fennt, fann ruf)ig behaupten, bafj überall mobil gemalt wirb. 

■Der beutfcr)e $8otfd)after t)at bleute morgen erflärt, bafj er am Gnbe feiner feit 
©onnabenb ununterbrochen fortgefefcten SluSgleid)Sbemür)ungen angelangt fei unb bafj 
er faum noeb, Hoffnung l)abe. 5Rie mir eben mitgeteilt wirb, t)at fid) aud) ber 
englifcfye 53otfdt)after im gleiten ©inne auSgefprodjen. ßnglanb t)at le|tb,in einen 
©d)ieb§fprud) »orgefcfylagen. §err ©afonoro antwortete : »Wir felbft t)aben it)n 
öfterreid)<Ungarn r>orgefd)lagcn, eS b,at ben Vorfdilag aber prücfgcwiefen.« iHuf ben 
Vorfd}lag einer Konferenz t)at ©eurfdjlanb mit bem Vorfd)lage einer Verftänbigung 
$wifd)cn ben Kabinetten geantwortet. Tlan möd)te fidt) waljrr/afttg fragen, ob ntd)t 
alle ©elt ben Krieg wünfd)t unb nur beifudjt, bie KriegSerflärung nod) etwaS 
b,inauSüufd)icben, um S^t 3 U gewinnen. 

Gngfanb gab anfänglich ju »erflehen, bafj c§ fidt) nid)t in einen ftonfüft hinein- 
jiet)cn [äffen wolle, ©ir ©eorge S3ud)anan fpracb, baS offen auS. §eute aber ifl 
man in ©t. ^Petersburg feft baüon überzeugt, ja man r)at fogar bie S u f lc ^ ti:un 9/ 
bafj (Snglanb granfreid) beiftet)en wirb, Diefer SSeijianb fällt ganj aufjerorbentlidb, 
inS ©ewict;t unb f/at niebt wenig baju beigetragen, ber Kriegspartei Oberwaffer 3U 
oerf Raffen. 



- 43 — 

©ir 5Ruffifrf)f Sicherung Ijat in ben legten $agen allen ferbcnfreunblirben unb 
öjtetteidjfetnbttdjen SunbgeBungen freien ßouf geraffen mib bat in feiner Seife r-er- 
fiutt fte ju erjlicfen. 3" ccm SÄinijrerrate, cer gejiem früh jrattfonb, matten fid) 
noeb Meinungsuerfdncbcnbeitcn geltenbj bie Sefanntgabc ber 9Äo6Utfterung mürbe 
oerfdoben, aber '"eitbeui ift ein Umfcbmung eingetreten, bie WriegSpartei bat bie Ober 
Ijanb gewonnen unb beute fvüE> um 4 Ubr würbe bie ©to&ilmacrmng befanntgegeben. 

Die Sltmee, bie firf> ftarf fü^lt, ift Doller Segeifietung unb griinbet grofjc 
Hoffnungen auf bie aufjcrorbcntlidien ^ortfdiritte, bie feit bem japanifdien Kriege 
gemacht rcorben finb. "Die SJlatine ijt »on ber 23erroirflid)ttng ibreä Srncucrungä- 
unb iRcorganifatioii^planeö nod) fo roeit entfernt, bafj mit ifyr roirflid) faum \u 
retbnen ift. ©atin eben liegt ber ©runb, lootum bie ^ufidjerung beä englifdjen 
Öeiftanbes eine fo grofje ^ebeutung gcroann. 

Sic id) bie S§re ^attc ^\[)ucix bleute $u telegraphieren (%. 10), fdjeint jcgltd)e 
Hoffnung auf eine fricblidie Üöfung babjn ju fein. £a3 ifi bie ?lnftd)t ber bipfo- 
matifcfyen greife. 

j\ür mein Telegramm babe ict> ben Seg via Stodbotm über ba8 5Rorbiff Äabel 
betrugt, ba er fid)crcr ift a(3 ber aubere. liefen 33erid)t üertraue idr) einem ^rioat- 
furier an, ber ibn in Dcutfddanb jur *Poft geben roirb 

©enebmigen Sie, Jörn - JDMnifter, bie S3erfid)erung meiner gröfjten Ergebenheit. 

gej. 8. be CdScaiae. 

Unfere ^cinbe erflären beute, oerleumberifd) unb unter gefliffcntlidjer Verbreitung 
ber magren 'Jatfacfieu, alter Seit, bie 3ftad)te ber 3ripleententc f/ätten big $um legten 
3iugen6lidc nur bie Erhaltung be3 Seltfriebetiö im ?luge gehabt, feien aber burdj 
reutfd)lanb^ fdjtofjeS, jebe ^erftänbigung unmöglid} mad)enbc3 Verhalten jutn Kriege 
gejmungen morben; X)eutfd)lanb fjabe eben in feinet tiulben Eroberungägier unter 
aßen Umjtänben beu ftrieg geroollt. Demgegenüber ijt ba§ porliegenbe Dofument 
als ^eroeig bafür reertooll, bafj man in biplomatifdien Greifen ^eteräburgg nod) 
am 30. 3 ll| i f atfo jtöei ^age oor ber bcutfd)en Mobilmachung, bie Überzeugung 
battc, reutfdlanb babe ftcf) fomobl in Sien roie in Petersburg bie grbfde üftüfye 
gegeben, ben cftcrrcid)ifdi ferbifdien Aonflift ju lofalifieren unb ben s ?lusbrucb eincä 
allgemeinen SeltbranbcS ju berljinbern. GS ift ferner roertt-oll al§ SSemetä bafür, 
bau biefelben Greife fd>on bamalS überzeugt roaren, Gnglanb habe bind) bie 9 U ' 
ficbcriing, e§ roerbc in einem etroaigen Kriege nieb/ neutral bleiben, fonbern ^ranfreidj 
gegen Teutfd)lanb beifieben, ber ruffiieben Kriegspartei ben SRücfen gejtärit unb bamit 
mefcutlid) jur ^Jroöojterung bc8 Krieges beigetragen. Unb fd)lieidid ift biefeS Dofument 
aud) nod) besbalb für uns tum jntereife, rocil fein biptomatifcfiet 23crfaffet feiner 
Regierung berid)ten ju follen glaubte, er balte bie Serfidt)erungen SUußlanbe, nur in 
einzelnen ©ouöememcntä mürben bie Gruppen ,^u ben ^atjncn gerufen, eine all- 
gemeine SÄoGifmadfjung fuibe aber niebt ftatt, für unglaubmuibig. 



13 



44 — 



5. Sci>riftftücfc ;tim poUtifcfcen yflein\m$*aMtauf<h 
}tx>i{<ben Deutfcblano uno (Bncjlano. 

(dlurbbi-uifdii- Sluflcmemc Seittmg »om 81. SUuauft 1914.) 

Dcatbjle&enb »erben bcr Öffentlitbfeit ?lftcnftücfc übergeben, bie fid) auf bcn 
politifcbcn 3fteinung8au8taufcb, gwifcben Deutfrblanb unb (Snglanb unmittelbar »or 
bem Ärieg8au8brucb bcjie()en. 68 ergibt fid) au8 btefen Mitteilungen, baß Deutfdbtonb 
bereit mar, ^ranfreieb ju fronen, falls Snglanb neutral blieb unb bie Neutralität 
granfreid>8 gemäbjleiftete. 

Telegramm Seiner KönigUcben ^obeit bes prin?en ^einrieb an ben König 
von <£nglanb oom 30. jhili 1914. 

Sin feit geftern biet, t>abe ba8, ma8 Du mir fo freunblid) in Öuding&am 
^3alace am borigen (Sonntag gefagt, ffitlfc-etm mitgeteilt, ber «Deine Sotfcbaft banfbar 
.entgegennahm. 

©ilbelm, ber fel)r beforgt ijl, tut ©ein &ufjerfte8, um ber Sitte 9ctfolau8' 
nacbjufommen, für bie (Erhaltung be8 grieben8 ju arbeiten. Sr fic^t in bauembem 
tctegrapbifcbcn Stafebr mit ftifolauS, ber beute bie 9to(&ticbt bejiätigt, bajj er 
mtlitätifebe SJtojjnabmen angeorbnet §at, meiere einer Mobilmacbung gleicb>mmen, 
unb bafj biefe 3Jcajjnab,men febon üor 5 klagen getroffen mürben. 

Slufjerbem erhalten mir Wad)rid)ten, bafj granfreid) mifitärifebe Vorbereitungen 
trifft, mäbjenb mir feinerlei Wajjnabmen üerfügt baben, moju mir inbeffen jeben 
Slugenbtitf gelungen fein tonnen, menn unfere Nachbarn bamit fortfahren. T)a8 
mürbe bann einen europäifeben 5hieg bebeuten. 

©enn Du mirflidb unb aufriebtig münfdjjt, biefe8 furchtbare Unglütf ju t>et< 
bjnbern, barf icb, Dir bann Dorfct/lagen, Deinen ßinflufj auf gtanfreid) unb aud) 
auf SRufjtanb babin auszuüben, bafj fie neutral bleiben. Da8 mürbe meiner Slnficbt 
nacb »on größtem Dcufcen fein. 3d) Gälte bie8 für eine fiebere unb oielleicbt bie 
einjige SJcögKdjfeit, ben ^rieben Suropag ju tua&ren. 3$ möchte bingufügen, ba& 
jefct mebr beim je Deutfd)lanb unb Snglanb ftd) gegenfeitig unterjKtfcen follten, 
um ein furd)tbarc8 Unheil ju »erbinbern, ba8 fonft unabrcenbbar erfebeint. 

(Staube mir, bafj ffiü&elm in feinen Vejtrebungen um bie ?lufred)terf)altung 
bee griebenS oon ber gröfjteu Stofviebttgfeit ift. Slber bie militärifeben Vorbereitungen 
feiner beiben Wacbbarn tonnen ib> fc&Kefjlicb jhringen, für bie ©tcbetfyeit feine8 
eigenen Öanbe8, ba8 fonft mebrloS bleiben mürbe, ibtem Seifpiel ju folgen. 3d) 
fjabe SBil^elm »on meinem Seiegramm an ©id) unterrichtet unb boffe, Du mtrjt 
meine Mitteilungen in bemfelben fceunbfdbaftlicben ©eifte entgegennehmen, ber fte 
»eranlajjt [)at. 

geg. öeinrid). 



— 45 — 



Telegramm bes König» von <£nglanb an pnnj i?einria> von Preußen 

vom 30. 3uli 1 91 4. 

Danf für -Dein Telegramm, ae^r erfreut, twn 5Bilb,elmg Semütmngen *u 
t)ören, mit Wfolaug fid) für bie (£rt)altung bcs griebeng ju einigen. 3* M ,e ben 
ernften 5Dunfd), bajj ein foldie* Unglüd, wie ein curopäifdjer $rieg, bag gar nicfyt 
mieber gut ju machen ijr, »crt)inbcrt werben möge. Meine Regierung tut u)x mög- 
licbjteg, um SRuftanb unb graufreidj nafyeju legen, weitere militärifdje Vorbereitungen 
aufnifdneben, faßg Cjrerreid) ftct) mit ber Sefekung üon Seigrab unb benachbartem 
ferbifd)en ©ebiet alg *ßfanb für eine befricbigenbe Siegelung feiner ^orbcrungen au- 
frieben gibt, mät)renb gleichzeitig bie anberen fiänber ifyre Ärteggöorbcreitungcn ein 
ftellen. 3ct) »errraue barauf, bafj ©iltjelm feinen großen ßtnflufj anwenben wirb, 
um öfterreid) jur 2lnnab>te bicfcS 93orfdfc)(agc8 ju bewegen; baburd) würbe er beweifen, 
bajj Deutfcblanb unb ßnglanb äufammen arbeiten, um ju uerb^inbern, mag eine inter- 
nationale $ataftroßt)e fein mürbe. Sitte oerftdbere üßtlljelm, baf? td) aUeg tue unb 
aud) weiter aUeg tun merbe, mag in meiner Macfyt liegt, um ben europätfdjeu 
^rieben ju erhalten. 

gej. ©eorg. 



Telegramm Seiner XUajeflät be» Kaifera an bm König non Cnglanb am 

31. Juli 1914. 

Sielen Danf für Deine freunblid)e Mitteilung. Deine Sorfd)läge beden ftd) 
mit meinen tytm unb mit ben Mitteilungen, bie ich tjeute nad)t Don ffiien erhielt 
unb bie icf) nad) Conbon weitergegeben habe. 3^ fy aDe gerate Dom fömjler bie 
9}act)rid)t erhalten, ba£ it)m foeben bie 9kd)ricbt jugegangen ift, bafj Dcifolaug bleute 
nad)t bie Mobiliftcrung feiner gefatnten ?lrmee unb glotte angeorbnet t)at. Sr fyat 
nid)t einmal bie (£rgebniffc ber Vermittlung abgewartet, an ber ich arbeite, unb mid) 
ganj ob,ne 9kcf)rirf)t gelaffen. 3d) fat)re nad) Serlin, um bie <5ta)ert)eit meiner 
öftlicf)en ©teilen ficfyerjujtelleu, wo fdwn frart'e rufftfebe Gruppen ftufjtellung 
genommen Ijaben. 

gej. ©illjelm. 



Telegramm bes Königs von €nglan£> an Seine XITajelrät ben Kaifer am. 

1. 2Cugu1t 1914. 

Sielen Danf für Dein Telegramm Don geftern nad)t. 3^ ^ a ^ e c ' n bringenbeS 
Telegramm an Wfolauss gefebirft, in bem ict) ihm meine .SevettwiHigfeit auggefprod)en 
t)abe, aUeg $u tun, mag in meiner Macht fWjt, um bie ©iebcraufnab,me ber Ser^ 
b,anblungen jwifdjen ben beteiligten Mächten ^u förbern. 

m- ®forg. 



46 



Celegramm öce Kai1erlid?en Boffcbaffere tn £onbon an &en &eid)Äfan>ler 

am 1. 2(iiautf 1914. 

Soeben bat mich Sir (§. ©rep em§ ixlcptyon gerufen unb mid) gefragt, ob 
id) glauBte, etftärcn }u fönncn, bafj für ben ^a(T, bau ^ranfreid) neutral bliebt, in 
einem beutfdvruiftfd)en Kriege toit bic gtanjofen nirttt angriffen. 3 er ; erflärte il)m, 
id) glaubte bie 23crantwortiing bierfür übcrnebinen 311 tonnen. 

gtj. ßtcfynotoSfp. 



Celegramm Seiner XTTajeftät öee Kaifera an ben König t>on €nglanö 

vom 1. 2(ugu1t 1914. 

3>d) l)abe foeben bie SJcitteilung Deiner Regierung erhalten, burd) bie fie bie 
franjöftfcbe Neutralität unter ber ©arantie ©rofjbritannienS anbietet, tiefem Sin- 
erbieten toar bie (Irage angefdjloffen, ob unter biefen ^ebingungen Deutfcblanb barauf 
Derjirbten trjürbe, granfreid) anzugreifen SluS ted)nifd)en ©rünben mufj meine fd)on 
bleute nachmittag nad) jtr>et fronten, nad) Ojten unb ©ejten, angeorbnete Sftobil- 
madntng oorbereitungSgemäfj t>or ftd) geben. @egenbefef)l fann nid)t me()r gegeben 
werben, roeit Tein Telegramm leiber <|u fpdt fam. Slber menn mir granfreid) feine 
Neutralität anbietet, bie burd) bie englifd)e 5lrmee unb flotte garantiert werben mufi, 
»erbe id) natürlid) Don einem Singriff auf granfretd) abfefjen, unb meine Gruppen 
anbertoettig oertrenben. 3^) ^°ff e ' ^ranrreidj mirb nicfjt neroöS »erben, <£>ie Gruppen 
an meiner ©renje werben gerabe telegrapbifd) unb telepljonifd) abgehalten, bie franjö- 
fifcfye ©renje ju überfd)reitcn. 

gej. ffitlljelm. 

(Telegramm öes Keiapefan^lera an bm "Kaifcrlidpen 23offd)after in £on£>on 

oom 1. 2tuguft 1914. 

t)eutfd)lanb ift bereit, auf ben englifeben 3?orfd)lag cinjugeljen, falls ftd) 
(Snglanb mit feiner <Strcitmad)t für bie unbebingte Neutralität ^ranfreicfyS im beutfd)- 
ruf|lfd)eu Äonflift oerbürgt. "Die beutfd)e 9Jiobilmad)ung ift beute auf ©runb ber 
ruffifdjen JöcrauSforberung erfolgt, beoor bie englifd)en 23orfd)läge l)ier eintrafen. 
3nfolgcbcffen ift aueb unfer ?lufmarfcfa an ber franjöfifcfecn ©renje nidjt meljr ju 
änbern. s Bir verbürgen unS aber bafür, bafj bie franjöjtfdje ©renje bis Montag, 
ben 3. Slugufi, abcnbS 7 Ul)r, burd) unfere Gruppen nidit überfcfyritten wirb, falls 
bis babin bie Sufage (SnglaubS erfolgt ifl. 

gej. 53etl)mann ^ollweg. 

iCelegramm £>es Königs von £ng,lanb an Seine TTTajeflät öen Kaifer 

com 1. 3uguf! 1914. 

jn Beantwortung Deines Telegramms, baS foeben eingegangen ift, glaube id), 
baf ein üttifjDerjränbmä bejüglid) einer Stnregung Vorliegen mufj, bie in einer freimb« 
febaftücben Untcrbaltung jwifdjcn bem gürjlen t!id)nowSfp unb Sir Sbwarb ©rep 



— 47 — 

erfolgt ijl, ale fie erörterten, roic ein rrirfücber ftampf flroifdjen ber beutfdjcn unb 

ber fran^öfifc^cn Slrtnee fermieben werben tonne, folange nod) bie 9ftöglicf;feit befielt, 

bafj ein 6int>erftänbni3 jroifcfyen Öftcrreict) unb Nuftlanb erhielt wirb. ©ir Sbroarb 

©rer; roirb ben gürjren ßic^nott>8ft) morgen frül) fcfjcn, um feftjuftellen, ob ein Wify 

oerfränbnig auf feiner ©eite »orliegt. 

gcj. ©eorg. 



Telegramm ^C0 Uaiferlic^en 7*>otf<fyafter& in £on6on an öen K-eic^sfanjkr 

vom 2. 2(ugufl 19J4. 

<Die Slnregungen ©ir ßbroaib ©rer;3, bie auf bem ffiunfcfie beruhten, bie 

9ftöglicf)feit bauernber Neutralität (Snglanbä ju fdjaffen, finb ot)ne oorfyerige gül)lung» 

nat)me mit ftranfreict; unb olmc Kenntnis ber '.Nobilmactmng erfolgt unb injroifcfyen 

als oödig au8fid)t3log aufgegeben. 

gej. 2ict)noro8tt) 

Der ©d)tr>erpunft ber öon <Deutfd)lanb abgegebenen (Srflärungen liegt in bem 
Telegramm Äaifer ©illjelmS an ben $önig t»on (Snglanb. 3lud) wenn ein SNijj' 
DerftänbniS in bejug auf einen engüfcfyen Sorfdjlag twrlag, fo bot bodj baä an- 
erbieten ©einer SJtajcjtät ßnglanb ©elegenfyeit, aufrichtig feine $rieben3liebe ju 
beweifen unb ben beutfcb/franjöfifcben Ärieg ju r>ert)inbern. 



6. X>evtyanblun$en fcee $üvften £id?now&ty 
mit Sir £fcwarfc <5vey. 

(Worbbcuifdjc 2lUflcnuüitc 3«hing *">*" 6 « &e\>tembet 1914.) 

Nact) t)ter oorliegenben Nachrichten 6,at ©ir S. ®rep im Unterhaus erflärt, 
bie oon ber ^Deutfctjcn Negierung öeranlafjte 33eröff cnttidt)ung be§ beutfcb^< 
englifdjen SelegrammwecfyfeU Bor bem Kriege fei mwoQjtänbig. gürft 
Cidmowäfr; r)abe feine SMbung über baä befannte %elcpr)ongefprärf) gleidt) barauf 
telegrapt)ifcr) jurücfgejogen, nad)bem et barüber aufgeflärt roorben fei, bajj ein S M§< 
r>crjränbni§ üorliege. <Diefe8 Telegramm fei nicfyt ueröffentlicfyt roorben. <Die >>$ime8« 
t)at, anfef/einenb auf ©runb Don 3 n f ormat * onen ton amtlicher ©eite, biefelbe 
33eb,auptung aufgehellt unb baran bie 2?emerfung gehüpft, ba§ Telegramm fei »on 
ber beutfd)en Negierung unterbrach roorben, um Snglanb ber ^3erfibie befdmlbigeu 
unb ©eutfcb/lanbä griebenäliebe beweifen ju tonnen. 

5ßir jMen bemgegenüber fcjt, bajj ein folct)e3 Telegramm nidbt ejifticrt. 
gürft fiidmowSfp, fjat aufjer bem bereits eeröjfentlidjten Telegramm, ba8 um 11 Ub,r 
Bormittagg au8 ßonbon abgegangen war, am 1. Sluguft nod) folgenbe Telegramme 
abgefanbt: 

13 



— 48 — 

GtftenS um 1 Ubr 15 nacbmittagä : 

» . . . Der ^3ri»atfefretär Sir 6. ©retyiJ mar eben bei mir, um mit 
ju fagen, ber ÜRinijlet motte mir 5Borfd>[äge für bie Neutralität (Snglanbä 
innren, felbft für ben ftaH, bafj mir mit Nujjlanb mie mit ftranfreieb, Krieg 
bätten. 3^ f e § c ®i r ®« ® X(t > § cu t £ nachmittag unb merbc fofort berieten.« 

5meiten8 um 7« 6 llfyr abenbä: 

vSir (5. ©reo la3 mir foeben bie nacbftcbenbe grflärung »or, bie r>om 
Kabinett ein|timmig gefaßt morben mar: 

»The reply of the German Government with regard to the 
neutrality of Belgium is a matter of very great regret, because 
the neutrality of Belgium does affect feeling in this country. If 
Germany could see her way to give the same positive reply as 
that which has been given by France, it would materially contri- 
bute to relieve anxiety and tension here, while on the other band, 
if there were a violation of the neutrality of Belgium by one 
combatant while the other respected it, it would be extremely 
difficult to restrain public feeling in this country.« 

(Übcrfe|jung : Die Slntmort ber beutfeben Negierung bejügücb ber 
Neutralität 53elgieng ifi ungemein bebaucrlid), med bie Neutralität 33etgicn§ 
bie ©efübde biefcä £anbe3 angebt. Söenn Dcutfcblanb einen 5Bcg feiert 
fönnte, bie gleiche poftttoe Slntmort ju geben mie biejenige, bie uon 
granrieid) gegeben morben ift, mürbe bie§ mefentlid) ba$u bettragen, bie 
SBeforgniS unb bie Spannung Bier ju begeben, mätjrenb es auf ber 
anberen Seite äuferjt fd)mierig fein mürbe, bie öffentliche Stimmimg in 
biefem Canbe jurücfyubämincn, menn eine 33erle{mng ber Neutralität 
SSelgienö burd) einen ber Kämpfcnbeu frattfänbe, mäl)renb ber anbere fie 
refpeftierte.) 

2luf meine grage, ob er unter ber Scbingung, bajj mir bie belgifche 
Neutralität matten, mir eine befiimmte Grflärung über bie Neutralität ©rojj- 
britannienS abgeben fönne, erroiberte ber SNinifler, ba8 fei ibm niebt möglid), 
bod) mürbe biefe grage eine grofje NoUe bei ber btefigen öffentlichen Meinung 
fpielen. Verlegten mir bie belgifcbe Neutralität in einem Kriege mit ftranf» 
reich, fo mürbe ftcfcerlich ein ilmfcbrouug in ber Stimmung eintreten, bie e3 
ber biefigen Negierung erfebmeren mürbe, eine freunblid)e Neutralität cinju« 
nelnnen. Vorläufig bejlänbeu niebt bie geringften Slbftcbtcn, gegen unä feinb- 
lieb; oorjuget)en. SNan mürbe bieg, menn irgenb möglid), ju oermeiben müufcben. 
(£§ liefje fieb, aber fcbmerlicb eine Cinie jict)en, bi§ mobin mir gelten bürften, 
ol)ne bajj man biesfeitä einfebreite. &r fam immer mieber auf bie belgifd)e 
Neutralität jutüd unb meinte, biefe grage mürbe jebenfallä eine grofje Node 
fpielen. Gr b,abe fid) aueb fchon gebaebt, ob e§ beim nicht möglich märe, bafj 
mir unb grantreid) unö im ftalle eineö ruffifefien Krieges bemaffnet gegenüber 
freien blieben, obne uu3 anzugreifen. 3^ f ru 9 ll ) n i 0D er m oct ^ a 9 c n?are f 
mir ju erflären, bafj grantreid) auf einen berartigen ^aft eingeben mürbe. Da 
mir meber granfreieb jerjrören noch ©ebietöteile erobern mollten, fönne icb mir 



— 49 — 

benfen, bafj mir un8 auf ein bexartigcö Slbfommen einlaffen mürben, ba§ un8 
bie Neutralität ©rofj&ritanniensi |ld>erc. 

Der 2ftintfier fagte, er toolle fid) erfunbigen, »erfaunte aud) nid)t bie 
©djmierigfciten, beiberfeitig ba3 SDciütär in Untätigfeit jurürfjulmltcn. « 

Drittens um 7« 9 Ut)r abenbS: 

» . . . Steine ÜMbung r>on bleute früt) ift burd) meine SÖWbung Don 
bleute abenb aufgehoben. $Da pojitiuer englifcfyer 93orfd)lag überhaupt nid^t 
vorliegt, erübrigen fict> »eitere ©ebritte im ©inne ber mir erteilten Söeifuugen. * 
®ie erficf>tricf), enthalten biefe Telegramme fcinerlei Slnbcutung barüber, bafj 
ein TOifroerjtänbniS vorgelegen b,abe, unb nidjtS über bie Don englifd)er ©eite be- 
hauptete Slufflärung bes angeblid)en ?Dti§t>crftdnbniffe3. 



7. 2(mtli<$>e HUenftüde }\xv X>or$e{<fyi<fyte fces Krieges. 

(9iori>fce»itfchc Slllgcmeme 3eitun$ dorn 16. Cttobev 1914.) 

Slngeftcbtä ber bei unferen ©cgnern t)eroorrretenben SSejhebungen, ber beutfdjen 
»Sttilitärpartei« unb bem beutfdbcn 9J}ilitari8mu8 bie ©dmlb an bem gegenwärtigen 
Kriege jujufdjiebcn, veröffentlichen mir nad)jteb,enb eine SReifye Von 33crid)ten ber beut» 
fd)en biplomatifd)en Vertreter im 2lu8(anbc, bie bie politifd)en unb militärpolitifdjen 
Verlegungen ber ßutcntemäcbte vor bem Kriegsausbruch, jum ©egenfranbe t)aben. Von 
einer Vc$eid)uung ber bcrid)tcnbcn ©teilen unb beS genaueren Datums ift auS nat)e< 
liegenben ©rünben abgefetjen morben. Diefe ©cfyriftjlütfe fpredjen für fieb felbjr. 

I. 

üRätj 1913. 

3mmer enger werben bie 2ftafd)en beS 9tc£e§, in bie eS ber franjöjifdjen iDiplo^ 
matic gelingt, Gnglanb ju verjtridcn. ©d)on in ben erften ''Pljafen bcö Sftaroffo« 
fonfliftcö Ijat befanntlicb (Snglanb an ftranrreidb, §ufagen miütätifcber l)iatur gemacht, 
bie fid) in^rüifcijcn ju fontreten Vereinbarungen ber beiberfeitigen ©encraljläbe öet« 
bietet tyaben. Vcjüglid) ber Slbmadmngen toegen einer Kooperation jur ©ee erfahre 
id) von gcmbtjnüd) gut unterrichteter ©eite baS ^olgenbe: 

Die englifcfye gtotte übernimmt ben ©dmfe ber Norbfee, beS Kanals unb beä 
Sltlantifcftcn OjcanS, um granfreid) bie s Dcöglid)teit ju geben, feine ©eejtreitfräfte im 
mcjilicfycu Vaffin bc8 SDcittellänbifdjen SDJccreS ju fon^entrieren, mobei it)m als ©tii&« 
puutt für bie ftlotte SDiatta jur Verfügung gefrellt wirb. Die Details belieben fid) 
auf bie Vermenbung von franjöftfcfyen $orpeboflottillen unb Unterfeebooten im Kanal 

13* 



— 50 — 

unb bc* cnglifcbcn SJHttetmeergefdbjoabcrS, bog bei SluSbvucr; beS Krieges bcm fvan< 
jßfifdjen Sübmival unt erfreut icivb. 

jnuoifdien l)at bic Haltung bev cnglifd)cn Wegievung roätyrenb bcv maroffani- 
fchcn ÄtipS im ^aljxt 1911, in bev fte fict) als ein ebcnfo fritittofeg rote gefügiges 
^ßer^eug bev fvaiijöfifc^cn ^ßolitif evmiefen unb burd) bie ülov/b (tteorgefrbe JKcbe ben 
franjöjtfcfyen 6r)aur>iniömu8 ju neuen Hoffnungen ermutigt l)at, bcv fraiiAöfifd)cn Siegte- 
rung eine iöanbbabe geboten, um einen weiteren ÜNagel in ben ©arg ju treiben, in 
ben bic (Entcntcpolitif bie pofitifefje Sntfd)lie&ungöfreil)cit (Snglanbö bereits gebettet t)at. 

23on befonbevcv Seite erhalte id) Kenntnis t>on einem 9cotenroeri)fet, bev im 
jocrbjr bcö vergangenen \ ^}a\)xtö vvroifdjen ©ir abwarb ©ret) unb bein 33otfd)aftcr 
l£am6on jrattgefunben * tjat, unb ben id) mit ber Sitte um ftreng t>evrraulid)e 53e- 
banblung r)icr rtovjulcgen bie (£l)vc t)abc. 3 n kern 9cotenr»cct)fel vereinbaren bie 
engüfd)e unb franjöfifcbe Regierung für ben gaU eines bvoljenben 3lngvip r>on feiten 
einer bvitten 5)iad)t fofovt in einen 5)Mnung§auStaufd) bavüber einzutreten, ob ge< 
meinfameö öanbeln jur Slbroebrung beä 2lngriff8 geboten fei unb gegebenenfalls, ob 
unb innneroeit bie befießenben milirävtfcben Vereinbarungen ntr Slnioenbung ju bringen 
fein mürben. 

<£>ie gaffwig bev 33crcinbavungen trägt mit feiner Sevedmung bev englifd)en 
Mentalität 9icd)nuug. (Snglanb übernimmt formell {einerlei 2jerpflid)tung ^u 
militävifd)ev öüfeteijiung. SS behält bem Sortlaut nact) bie &anb fvei, ftetS nur 
feinen 3ntereffcn entfpved)enb l)anbeln ju fönnen. <Dajj fid) aber burd) biefe 93er» 
cinbarungen in Verbinbung mit ben getvoffenen mi(itävifd)en 2lbmad)ungen (Snglanb 
de facto bcm fvanjöfifcben \ 9tet>and)cgebanfen bereits rettungslos t-erfebrteben t)at, 
bebavf faum einer befonberen SluSfübrung. 

<Die eng(ifd)e ^Regierung fpiclt ein gefährliches ©ßiel. ©ie t)at burd) it)re 
^olitit in ber boSnifcben unb in ber maroffanifeben gvage ßrifen bevoovgevufen, bie 
(Suvopa jrocimal an ben 9xanb eineS Krieges brachten. Die (Ermutigung, bie fic 
bireft roie inbireft anbauernb bcm fvanjöftfcben (StjaurnniSmuS juteü roerben lajjt, 
fann eines SageS ju einer tataftropfye ft"tt)vcn, bei bev englifd)e mie franjöftfcbe 
©olbaten auf franjöfifdjen ©d)lact)tfe(bevn cnglifd)e SinfreifungSpolitif mit it)rem 
Slute bejat)lcn roerben. 

Die <&aat, bie .tönig (Ebuarb gefät t)at, gct)t auf. 



»rief Sir <6. 6rej>'e an öen franjöftfcben »otfebafter Paul Cambon. 

Foreign Office, 2 2 November i g i 2 . 

My dear Ambassador ! 
From time to time in recent years the Frencli and British naval and 
military experts have consulted together. It has always been understood 
that such consultation does not restrict the freedom of either Government 
to deeide at any future time whether or not to assist the other by armed 
force. We have agreed that consultation between experts is not and ought 
not to be regarded as an engagement that commits either Government to 



— 51 — 

action in a contingency thathas nota ris en and may never arise. The dis- 
position for instance of the French and British fleets respectively at the 
present moment is not based upon an engagement to cooperate in war. 

You have, however, pointed out that if either Government had grave 
reason to expect an unprovoked attack by a third Power, it might become 
essential to know whether it could in that event depend upon the armed 
assistance of the other. 

I agree that, if either Government had grave reason to expect an un- 
provoked attack by a third Power, or something that threatened the general 
peace, it should immediately discuss with the other whether both Govern- 
ments should act together to prevent aggression and to preserve peace, and, 
if so, what measures they would be prepared to take in common. If these 
measures involved action, the plans of the general stafi's would at once be 
taken into consideration and the Governments would then decide what effect 
should be given to them. 



23rief oes franjöftfcben 2$offd)affers SIT. Paul Cambon an Sir €. <8t<ty>. 

Londres, le 2 3 novembre 1912. 

Par Votre lettre en date d'hier 22 novembre, Vous m J avez rappele 
que dans ces dernieres annees les autorites militaires et navales de la France 
et de la Grande-Bretagne s'etaient consultes de temps en temps; qu'il avait 
toujours ete entendu que ces consultations ne restreignaient pas la liberte 
pour chaque Gouvernement de decider dans l'avenir s'ils se preteraient Tun 
l'autre le concours de leurs forces armees; que de part et d'autre ces con- 
sultations entre specialistes n'etaient et ne devaient pas fitre considerees 
comme des engagements obligeant nos Gouvernements ä agir dans certains 
cas; que cependant je Vous avait fait observer que si Tun ou l'autre Gou- 
vernement avait de graves raisons d'apprehender une attaque non provoquee 
de la part d'une tierce Puissance, il deviendrait essentiel de savoir s'il pour- 
rait compter sur l'assistance armee de l'autre. Votre lettre repond ä cette 
Observation et je suis autorise ä Vous declarer que dans le cas oü l'un de 
nos Gouvernements aurait un motif grave d'apprehender soit l'agression d'une 
tierce Puissance soit quelque evenement menacant pour la paix generale, ce 
Gouvernement examinerait immediatement aA r e,c l'autre si les deux Gouverne- 
ments doivent agir de concert en vue de prevenir l'agression ou de sauve- 
garder la paix. Dans ce cas, les deux Gouvernements delibereraient sur les 
mesures qu'ils seraient disposes ä prendre en commun; si ces mesures com- 
portaient une action, les deux Gouvernements prendraient aussitot en con- 
sideration les plans de leurs Etats-Majors et decideraient alors de la suite 
qui devrait etre donnee ä ces plans. 

14 



— 52 — 

n. 

2Äai 1914. 

Über bie politifdjeu Grgcbniffe beS ^efud)3 beS ÄörogS r-on Gnglanb in tyaxtä 
erfabre irfj, bafj jroifcf/cn <Eir Gbroarb ©rcp unb Jpcrrn <Dnumcrgue eine 5Reil)C poli< 
tift^cr fragen erörtert roorben ijt. Slufjerbem i|t franjöfifdberfeitS bic 3lnrcgung er« 
fülgt, bie befteljenbcn befonberen militärpolitifd)cn Sl&inadjungen jrüifc^cn granfteid) 
unb Gnglanb bind) analoge 2lbmadbungcn jroifcben Gnglanb mb JHuftfanb ju ergänjen. 
Sir Gbroarb ©rei) Ijat ben ©ebanfen ft)mpat^i[cr) aufgenomnen, firf) aber au0crfranbc 
ertlärt, otme befragen beS englifd)cn Kabinetts irgenbeine 23inbtmg ju übernehmen. 
©er Gmpfang ber englifd)en ©äfk burd) bie JvTanj6fi[cf>c 5Recüerung foroie bic ^arifet 
SePölferung foH ben SÄiniftcr in f)ol)em ©rabe beeinbrudt fyaben. GS ifi ju be> 
fürebten, bafj ber englifebe Staatsmann, ber jum erfien SJcale in amtlicher Gigcnfcfjaft 
im SluSlanb geroeilt, unb, roie behauptet roirb, überhaupt jutn :rftcn 9)tale ben englifdjen 
Soben tocrlaffen bat, franjöfi}d)en Ginflüffcn in SuEuuft nod) in Jjöbercm ©rabe unter- 
liegen roirb, als baS biSber fdjon ber ftaH mar. 

in. 

.... ^uni 1914. 

Die 9cad)ridjt, bafj franjöfifdjerfeitS anläfjlid) be§ 33efud)eS beS ÄönigS Don 
Gnglanb in *ßari8 militärifebe 21bmad)ungcn ^rpifcfjen Gnglanb unb JRujHanb angeregt 
roorben fhtb, roirb mir betätigt. Über bie S3orgefd)id)te erfahre idj jufccrläffig, bafj 
bie Anregung auf fyexxn 3SroolSfi jurüdgctjt. <Dcr ©cbanfe bc§ 33otfcb,afteiS mar 
e8 geroefen, bie ertoartete ftcfrftimmung ber $age öon s }3ariS ju einer Umroanblung 
ber £ripleentente in ein SünbniS nad) Sinologie be§ "DreibunbeS auS$unu|en. Wenn 
man fid) fd)liefjlidj in $ariS unb Petersburg mit roeniger begnügt b,at, fo febeint 
bafür bie Grroägung majjgebenb geroefen $u fein, ba§ in Gnglanb ein grofjer %til ber 
öjfentfidjen Meinung bem Slbfcblufj förmlicher SünbniSoerträge mit anberen Sftädjten 
burd)auS ablebnenb gegenüberficfjt. $lngepd)t8 biefer %atfad)e Ijat man ftd) tro| ber 
ja()freid)cn 93croeife für ben gändidjen Sftangel an ©iberfianbSfraft ber englifckn 
^Dolitif gegen Ginflüffe ber Gntente — idj barf an bie ©cfolgfcfyaft erinnern, bic nod) 
jüngfl SRufjlanb in ber frac^i ber beutfeben TDiilitärmiffion in ber Sütfci Don Gnglanb 
erfahren Ijat — offenbar gefdjeut, glcid) mit ber %ür inS £mu8 ju fallen. GS ifi 
oielmcfjr bie Saftif langfamen fd)rittroeifcn 23orgel)en3 befd)foffcn roorben. ©ir Gbroarb 
©rcr> Ijat bie franjöfifd)<ntffifd)e Anregung im englifeben SJcinificrrat roarm öertreten, 
unb baS Kabinett Ijat ftd) feinem $3otum angcfd)l offen. GS ift befd)loffen roorben, 
in erfter Cinie ein SRarineabfommen inS Sluge ju faffen unb bie JJerbaublungcn in 
Conbon jroifd)en ber englifeben Slbmiralität unb bem ruffifd)en SJcarineattacbe jlatt» 
finben ju laffen. 

Die 5?efriebtgung ber ruffifdjen unb fran^öpfefcen Diplomatie über biefe erneute 
Überrumpelung ber englifd)en ^olitifer iji grog. 5Kan b^ält ben ?lbfd)lujj cincS for» 
meQen SMnbniScertrageS nur nod) für eine ftrage ber Seit. Um bicS GrgcbniS ju 
bcfcb,lcunigcn, mürbe man in <St. Petersburg fogar ^u geroiffen ©d)cinfonjeffionen an 
Gnglanb in ber perfifd>en 3 ra S e bexcit fein. Die jroifdjen ben beiben 5)Jäd)ten in 
biefer öinfidjt in le^ter Seit aufgetauchten SHeinungSDerfdjiebentjeiten b,aben nod) feine 



— 53 — 

Sriebigung gefunben. SMfifdjerfeitS arbeitet man Dodäuftg mit beruljigenben 33er« 
ftcf)crungcn megen ber Veforgniffc, bie in (inglanb im £>inb[icf auf bie 3ufunft 3»bien3 
in neuerer Seit mieber beroorgetreten fmb. 



IV. 

.... 3uni 1914. 
üftan ift in Petersburg unb Oonbon fefjr beunrubigt wegen ber franjöfifcben 
^nbiäfretionen über bie ruffifdvenglifcbe IRarinefonDention. Sir <5bmarb ©req bt-- 
fürebtet anfragen im Parlament. 'Ter OTarineattadie, Kapitän Ißoffow, ber einige 
$age in ^ctsburg gewefen ift, Dcrmut(id) um 3 n ft~ ll fti°nen für bie Vcrfyanblungen 
in Empfang ju nehmen, ifl nad) l'onbon jurürfgcfebrt. Die Verbanblungcn fyabcn 
bercitö begonnen. 

V. 

.... >ni 1914. 

3m Unterlaufe mürbe öon minifteriefter Seite an bie SRcgicrung bie 5lnfrage 
gericf)tet f ob ©rofjbritannien unb 9tuf?lanb jüngft ein Sftarineabfotninen abgefd)(offcn 
Ratten, unb ob Verbanbdmgcn >mctfä 2lbfd)(uffe3 einer fofdjcn Vereinbarung unlängft 
jroifcben ben beiben Pänbern ftattgefunben bätten ober gegenwärtig im ©ange feien. 

Sir Gbwarb ©rcr; naljm in feiner SHnrmort 23e$ug auf älmlidje im 53orj.i()re 
an bie Regierung gerichtete Slnfragen. Der "Premierininifrcr fyabt bamafä, fo fubr 
Sir Gbmarb fort, geantwortet, c§ bcftüuben für ben $aH be£ $lu86vucf;3 eineä Krieges 
jnnfeben europäifeben färbten feine unveröffentlichten Vereinbarungen, bie bie freie 
6ntf(f)licjjung ber ^Regierung ober bc8 Parlaments barüber, ob Großbritannien an 
einem Kriege teilnehmen foUe ober nidSt, einengen ober [jemmen mürben. ^Dicfc 
Slntmort fei beute cbenfo nitreffenb wie r»or einem 3 a ^ rc - ^ l" e ' en feit^cr feine 
93cr!jaub(ungen mit. irgenbeiner Wacfjt abgcfdUojfcn werben, bie bie fragliche Gr» 
Härung meniger jutreffenb macben mürben; feine beravtigen Verfyanblungcn feien im 
©ange, unb e8 fei auef), fomeit er urteilen fönne, nidjt malirfdiciniicf;, baß in folcfye 
eingetreten merben mürbe; meint aber irgenbein 2lbfommen abgefebioffen merben feilte. 
ba3 eine 3 ul "ürf na ' 1tnc o° cr eine 9lbänbcrung ber erwähnten lefctjäbrigen (Jrftärung 
be§ ^premierminiftew nötig madjen folftc, fo müfjte baSfelbe feiner Sinficbt tiacf), unb 
ba% mürbe auch, mot)! ber galt fein, bem Parlament oorgclegt merben. 

Die engfijdje treffe enthält ftdj in ifjrcr großen üMujafyl fegtid)cr SBcmerfungen 
ju ber Grflärmtg beä 'iWnijtcrä. 

Jfcut bie beiben rabifalcn Slatter -Dailt) 9}cW8« unb «"Kancbejter ©uarbian« 
äußern ftd) in Eurjen ücitartifefn. Die erftgenanntc 3 c * tuua . Begrüßt bie ffiorte Sir 
ISbmarb ©reu§ mit Genugtuung unb meint, fie feien flar genug, um jeben ^wcifel 
ju jerftreucn. (fnglanb fei nicfyt im Sd)(cpptau irgenbeiner anberen CanbeS. (5§ 
fei niebt ber VafaH 9iu|;lanb3, nid)t ber öetbünbete ^ranfrcid)8 unb nid)t ber $einb 
Dcutfd)lanb§. Die (Srftärung fei eine beilfame Cettioti für biejrnigen englifcfycn *J3reJ3' 
[eute, bie glauben macben wollten, ba§ c§ eine »-tripfeentente« gebe, bie bem Drei« 
bunb mefcnäg(cid) fei. 

Der »5)iand)eiler ©uarbian« bingegen ift bttrrb, bie Grffärung be? WimfrcrS 
nicht befriebigt. (£r bemängelt ibre gemunbene ^orm unb fudjt nad\yiwcifen, bajj fie 



— 54 — 

Auslegungen julaffc, bic ba8 <8orbaubenfein gemiffer, mclleicbt bebingter 93erabrcbungen 
bev Qeriirf>tn>eifc oerlautbarten Art nicht burriiauS o.u8fd)löffcn. 

Die gvMätungeu 6it Gbmarb ©rct>8 entfpreeben einer öertrau liefen $ufierung 
einer <ßevfönlicbfcit au8 bev näd^ften Umgebung beS SftinifrerS : 

»Gt fönne auf§ auSbrücflicbfre unb bejtimmtejte ucrftcr/cru, bafj feinerlci Ab« 
maebungen militärifd)cr ober maritimer Watur gnü[rl)eu (Snglanb unb ^ranfreieb be» 
ftünben, obmofyl ber fflunfd) nad) fold>en auf franjöfifdber Seite mieberholt funbgegeben 
tootben fei. SaS ba8 engüfebe Kabinett granfreid) abgefd)lagen habe, merbe eS 
SRujjlanb nicht gewähren. 68 fei feine glottenfouoention mit SRufjlanb gefd^loffen 
Worben, unb eS Weroe aud) feine gefcbloffeu »erben.« 



VI. 

3uni 1914. 

©ir gbwarb ©rety tjat offenbar bat BebürfniS empfunben, ben Ausführungen 
beö »SJcancbejter ©uarbian« über feine 3nftrpellation8bcantwortung in ©aeben ber 
angeblichen englifcb-ruffifcben ftlottenentente fogleid) naebbrüdlicb entgegenzutreten. 
Die »©efrminfter ©ajette« bringt an leirenber ©teile auS ber fteber 5Jcr. ©penberS, 
ber befanntlid» ju ben intimjten politifdjen greunben ©ir ßbroarb ©repS gebort, ein 
Dementi, ba8 in S3ejlimmt()eit md)t8 ju n)ünfd)en übrigläßt. 63 ift barin gefagt: 
68 beftebt fein glottenabfoimnen , unb e8 fdjwcben feine Skrljanblungen über ein 
glottenabfcmmen jwifdjen ©roftbritanmen unb JRujjlanb. 

ÜJciemanb, ber ben 6f)arafter unb bie 3Mb>ben ©ir 6bmarb ©repS fenne, 
werbe and) nur einen Augcnblicf annehmen, bafj bie t>on ir)m abgegebene 6rflärung 
benuede, bie $ßaljrfyeit ju »erfcbleicrn. 

VII. 

3uni 1914. 

Da£ bie 6rflärung ©ir 6bwarb ©repS im englifefeen Unterlaufe über ba8 
ruffifcb<englifcbe s JDiarincabfommcn oon ber öffentlichen Meinung in 6ng(anb fo bereit- 
willig afjcptiert morben ift, t)at t)ier unb in Petersburg grojje 6rleid)ierung beroor- 
gerufen. Die Drabtjiebcr ber Attion blatten febon befürchtet, bafj ber febbne %raum 
beS neuen DreibunbeS ausgeträumt fein fönne. 68 fällt mir übrigens febmer, baran 
ju glauben, bafj eS bem »"Sftandjcfter ©uarbian« allein befdiieben gewefen fein follte, 
ben $ricf ju burd)fd)auen, beffen fid) ©ir 6bwarb ©rep bebiente, inbem er bie grage, 
ob 23ert)anblungen über ein Sftariucabfommcn mit SRufjlanb frbmebten ober im ©ange 
feien, niept beantwortete, fonbern bie ib,m gar nicht gcftelltc grage oerneinte, ob 
Gnglanb binbtnbc S5erpflid)tungen bejüglicb ber Beteiligung an einem europäifdjen 
Kriege eingegangen fei. 3^ mi 9 e »ielmcbr ber Anfleht ju, bafj bie englifebe treffe 
in biefem ftaüe wieber einmal einen Beweis für ibre befannte Difjiplin in Bel)anb* 
(ung t-on fragen ber auswärtigen ^olitif gegeben unb, fei e8 auf ein mot d'ordre 
l)in, fei eS au8 politifebem 3 n ß in ty gefepwiegen t)at. ffieldjen Äritifcn unb welchen 
Bemängelungen fettend ber beutfeben BolfSüertrcter unb ber beutfdjen treffe mürbe 
nicht bie ßaif er liebe Regierung ausgefegt fein, meines ©efchrei über uufere aus- 



— 55 — 

»artige «Politif unb unfere Diplomaten »iirbc fid) nicfyt ergeben, »enn eine ä()nlid)e 
(Srflärung r>or bem 9rcid)Stag abgegeben »ürbe! 3 n ^ em P<nlamentarifd)en ßnglanb 
fd)»eigt jebermann, »enn ein Minifter in fo offenfunbiger ®cifc bie eigene Partei, 
bie '93offsiDertrctung unb bie öffentliche Meinung be§ ganzen ÜanbeS irre ju führen 
fud)t. 5DaS bringt nict)t Snglaub alleS feiner ®ermanopl)obie 511m Opfer. 



VIII. 

... .^uni 1914. 
^■ciix einet Stelle, bie ftd> bie alten ©nmpatljien für £5eutfdt)fanb be»al)rt t)at, 
ift mir mit ber Sitte um ftrengfte (Sel)ciml)altung bie geljorfamfi beigefügte $luf- 
jeicfpnung über eine Konferenj jugegangeu, bie am 26. Mai b. 3- De i m ^l) e f kt% 
vufftfrt)en MarineftabS ftattgefunben t)at, unb in ber bie (Srunblagen für bie 93er< 
t)anblungen über ba§ rufftfct)<englifcf)e Marineabfoimncn fcftgefreflt »orben ftnb. S u 
»eldicm tSrgebniS bie 5krl)anb[ungen 6i3 je|t geführt b,aben, roufjte mein ®e»äljrS« 
mann nod) nicf;t, äußerte aber fet)r ernfte SBcforgniffe über bie ftörbernng, bie ber 
ruffijcf}e «Nationalismus erfahren »erbe, »enn baS Slbfommen tatfäcfylicf; jujianbe 
fomme. Sei man be§ MitgebenS <inglanbS ctft ge»iß, fo mürben bie befannten 
panfla»iflifd)en ipefcer nid)t jögern, bie ' erfte fldf> bietenbe {Gelegenheit 31t beuteten, 
um eS jum Kriege ju bringen. ?lurt) Jöerr ©afono» treibe jufefyenbS mel)r in baS 
gat)r»affer ber tuffifcben Kriegspartei. 

Unlage. 



6t. «Petersburg, Den 13/26 Mai 1914. 

Von ber l£r»ägung auSget)enb, baß eine Vereinbarung 3»ifd)en SRußlanb unb 
Snglanb er»ünfd)t fei über baS gufammenroirfen it)rer maritimen ©treitfrüfte für 
ben gaU friegerifefcer Operationen «RußlanbS unb (SnglanbS unter $eifnat)me granf- 
reid)S, gelangte bie Konferenz ju folgeuben Sddüffcn: 

Die geplante Marinefonoention foll bie Vcjieb^ungen jmifd)en ben vufftfcf)eii 
unb ben engüfcfjen Strcitfräften jur See in allen (Sinjclfyeiten regeln, beSfyalb ift 
eine Verfränbigung über ©ignalc unb ©pejialcfnffreS, 5Kabiotelegramme unb ber MobuS 
bes VerfetyrS 3»ifd)en ben vufjifct)en unb englifdjen Marineftäben l)crbcijufübren. Die 
beiben Marincftäbe follcu ftd) außerbem regelmäßig gegenfeitig Mitteilung machen 
über bie flotten brittcr Mächte unb über ifyre eigenen flotten, bcfonberS über tedv 
uifd)e Daten fo»ic über neu eingeführte Mafdnnen unb (Srfinbungen. 

«JRacf; bem Vorbilb ber franfo=ruffifd)cn Marincfonocntion foll and) j»ifcf;en 
bem rufjifdjen unb bem englifd)cn Marineftab ein regelmäßiger McinimgSauötaufd) 
jur «Prüfung r>on ö ra 9 eu ; welche bie Marineminiftcrien beiber Staaten intereffieren, 
l)erbeigcfül)rt »erben. 

Da8 ruffifdie Marineabfommen mit «Snglanb foll gleid) bem franfo-rufjifri)cn 
Marineabfommen oort)er oercinbarte, aber getrennte SUtionen ber rufpfdjen unb ber 
cnglifd)en Kriegsmarine inS ?luge faffen. 3 m Öinblirf auf bie ftratcgifd)en 3'de ift 
ju unterfd)eiben einerfeitS jmifefien ben maritimen Operationen im ©ebiet beS ©d)»arjen 
MeereS unb ber «ftorbfee, anberfeitS j»ifct;en bem Dorau§ficf;t(icf;en Seefampfe im 

15 



— 56 — 

üftittclmeer. ^n beibcn (Gebieten rauf? 5Rußlanb beflrebt fein, Don (Snglanb ftom. 
penfationcn bafür 311 erhalten, baß cS einen ^cil bev beutfdjcn flotte auf bie ruffifcb/ 
abriebt. 

^m ©cbiet be8 93o§poru8 unb ber ©arbanetlen f ollen jeittveilige Unterneh- 
mungen in ben Meerengen als flrategifd)c Operationen 9IußlanbS im Kricgöfaöe inS 
Sluge gefaxt merben. 

T>ic rufpftten 3»tftcffcu in ber Oftfee »erlangen, bafj Gnglanb einen mögfidjfr 
großen Seil ber beutfdjcn glortc in ber SRorbfee fefthält. <Daburd) mürbe bie er- 
brürtcnbe Übermacht ber beutfd)cu glottc über bie ruffifebe aufgehoben unb oicllcid)t 
eine ruffifebe frmbung in *pomincrn möglich »erben, hierbei tonnte bie (Snglifcbe 
[Regierung einen mefentlidjen Tücnft leifien, roenn fte oor SSeginn ber ftriegsoperationen 
eine fo große £abl tton <oanbelSfcbiffcn in bie baltifcb,en .V)äfen febirfte, baß ber 
Mangel an ruffifeben $ranöportfd)iffcn ausgeglichen roirb. 

50a§ bie J?age im SDlittelineet anbetrifft, fo ifi eS für JRußlanb fyöcbji roirbtig, 
baß bort ein fidjcreS flbergeunebt ber ©treitfräfte ber Gntcntc über bie auproitafic' 
nifebe Trotte bergefteHt roirb. "Denn falls bie öflcrreid)ifcb/italienifd)en ©treitfräfte 
bicfcS 2)tecr befyerrfcben, mürben Singriffe ber öfierreid)ifd)en flotte im Sdtmar^en 
Sfteer möglieb fein, mag für 9<uß(anb ein gcfäl)rlid)cr Schlag märe. GLS muß an- 
genommen merben, baß bie aujlro<italienifdien ©treitfräfte ben franjöfifd)cn überlegen 
finb. Gnglanb müßte bab/r burd) Selaffung ber notmenbigen gafyl oon Schiffen im 
Sftittelmeer baS Übergewicht ber ©treitfräfte ber (Ententemächte minbcftenS fo lauge 
fiebern, als bie Gntmirflung ber ruffifdjen Marine noch, nid)t fo roeit fortgcfd)ritten 
ifi, um bie Cöfung biefer Slnfgabe fclbft ju übernehmen. JRufftfcbc ©djiffc müßten 
mit £!uflimmung ß n g[ an bg a (§ 23aftS im öfilieben Sftittelmeer bie englifeben Seifen 
benu^en bürfen, ebenfo roie bie fran^öftfrbe SDcarinefonoention ber ruffifd)en flotte 
gefiattet, fieb im tocjilicben 2ftittelmccr auf bie fran^öfifeben £äfen ju bafteren. 



EX 

.... >li 1914. 
©efegentlicb meiner gütigen Unterhaltung mit £crrn ©afonoto manbte fieb 
baS ©efpväcb auch bem ^cfud) beä i^errn *Poincare ju. £>er 9)ttnijiei' l)ob ben fiieb- 
fertigen %on ber gcmcd)felten ^rinf|prüd)c tjeroor. 3 er ? konnte nitbt umh,iu, £>erm 
©afonoto barauf aufmerffam 311 machen, baß nidjt bie bei berartigen S3efud)en auS- 
getaufebten Soajie, fonbern bie baran gefnüpften *Preßfommentare ben ©toff jur Se- 
uurubigung geliefert b/itten. derartige Kommentare feien auch bicSmal nicht aus- 
geblieben, mobei fogar bie Nachricht oon bem angeblichen Slbfcbluß einer rufftfdveng« 
lifeben Sftarinefonoention oerbreitet morben fei. .'perr ©afonoto griff biefen ©a$ auf 
unb meinte unwillig, eine foldbe 5)}arincfonoention ejijtiere nur »in ber 3°<* Dc§ 
^Berliner Sägeblattes' unb im 9)ionb«. 



X. 

.... ^uli 1914. 

(Stier ufm. beeBre id) mich, beifotgenb 5lbfrhrift eines ©cbrcibenS ju überfenbett, 
baS ber Slbjutant eines 3ur3eit (jier toeilenbcu ruf ftf d)en ©roßfürflen unter bem 25.b.3R. 



— 57 — 

oon «Petersburg auS an ben ©rojjfürften gerietet fc)at, unb übet beffen roefentlict)en 
3nb,alt id) bereits telegrapfyifd? berieten butfte. DaS Schreiben, oon bem id) auf 
»ertrau lid)cm ffiege Kenntnis erhielt, ermeift meines gefjorfamen Dafürhaltens, baft 
man föon feit bem 24. b. «Dt. in JRujjlanb jum Kriege entfdtfoffen ijt. 

2tnlag«. 



12./25. 3uli, ^Petersburg. 

»3n Petersburg waren große Unorbnungen unter ben Arbeitern j fte fielen 
fonberbar mit ber Slnmefenfjeit ber ftranjofen bei unS unb mit bem Dfterteid)ifcb> 
Ultimatum an Serbien jufammen. ©eftern Ijörte id) »on bem franjöfifdjen Militär« 
agenten ©eneral be (a ©uidje, er t)abe gehört, bafj Öfterveicb au ben Slrbeiterunrutyen 
niebt unfrfnilbig fei. ^efct fommt aber alles rafcb 3U normalen «8erl)äftniffen. Unb 
eS fd)eint, bajj, uon ben Ötanjofen ermutigt, unfere «Regierung aufgebort bat, öor 
ben Deutfdjen ju gittern. GS mar längft Seit! 6S ijl beffer, ficb einmal flar au8< 
jufprcdjen, als fid) ewig binter b«n »profeffionellen Cügen* ber Diplomaten ju »er- 
bergen. DaS Ultimatum ÖflerrcicbS ijt öon unerhörter gred)beit, mic aQe Diepgen 
geitungen einmütig fagen. eben Ijabe icb bie Slbenbjeitung gelefen: — geftern mar 
©ifcung beS «SctnifterratS; ber KricgSminifter E>at febr energifd) gefproeben unb betätigt, 
bafj «Ru&lanb jum Kriege bereit fei, unb bie übrigen Minifter fjaben ftcb boH an« 
gefd)lojfcn ; eS mürbe in entfpreebenbem ©cifl ein Script an ben Kaifer fertigge|rcllt, 
unb biefer beriefet mürbe an bcinfelbcn 5lbenb betätigt. £cute mürbe im » 9Huf fifeben 
^noaliben^ eine »orläufige Mitteilung ber Regierung öeröffeutlidbt, bafc »bie Regie- 
rung febr burd) bie eingetretenen ßreigniffe unb bie Slbfenbung bcS öfterreiebifeben 
Ultimatums an Serbien beforgt fei. Die Regierung »erfolgt aufmerffam bie Gnt« 
mieflung ber ferbifd)»öficrrcid)ifd)en 3ufammenfio|e, bei benen «Rujjlanb niebt glcidv 
gültig bleiben fann.« Dicfe Mitteilung ift Don allen Leitungen mit febr günjrigen 
Kommentaren nadjgebrudt morben. «Bir alle fmb überzeugt, bafj biefeS «Wal feine 
«NaSputinS «Kufilanb »crb>bcrn merben, feine «Pflid)t ju erfüllen. Deutfcblanb, baS 
Öfterreicb »orfcbjtft, ift fcffc entfd)lo(fen, fid) mit unS ,u meffen, beüor mir unfere 
flotte ausbauen, unb bie Salfanftaaten fyaben ftd) nod) niebt oom Kriege crbolt. 
Sind) mir muffen ber ©cfaljr inS @eftd)t fel)en unb nid)t unferen Kopf oerfteefen, mie 
mäbjcnb bcS SMfanfiicgcS, als Kofomjom nur an bie «tförfe bad)te. Damals aber 
märe ber Krieg leiebter gemefen, ha ber «Balfanbunb Pott bemaffnet mar. Slber bei 
unS hieb man bie Strafjenbemonfirationen, bie gegen baS elcnbe öflerrcid) gerid)tet 
maren, burd) bie «Polizei auSeinanbcr! 3 e ^ af)et »»ürbe man cbenfolcbe Dcmon» 
jirationen freubig begrüben Überhaupt mollen mir boffen, bafj baS «Regiment ber 
Feiglinge (nad) Strt KofomjomS) unb gemiffer 6d)reier unb Mpfüfer oorüber ijt. 
Der Krieg ift ein ©emitter. «Kögen aud) Katajtropfjen fommen, eS märe immer 
beffer, als in biefer unerträglichen Sdnoüle ju bebarren. 9lu8 Grfabrung meijj idj 
beftimmt, bafj für mid) ber rubigfte «piafc in ber gront ift, mo man bie ©efaljr in 
ifc.rcr natürlichen ©röfje fiebt, unb baS ift gar niebt fo furebtbar; am fcbjimmjien 
ift eS in ber «ftacbfyut, in ber bie 2ltmofpb,äre ber geigljeit f)errfcbt, unmaljrfcbein* 
[iebe ©erücb,te umlaufen unb «Panifen entficben. ^m fünftigen Kriege aber mirb baS 
^nnere «RujjlanbS bie 9tacb6ut fein. 

" 15* 



— 58 



8. Bic 23rüfleler Dokumente I. 

<9tot*t»cutfdjc Slflgeittrinc 3«tmifl öom 13 « C 1 **«»*»** 1*14.) 

Durd) bic eigenen (h-flärungen ©tt ßbwarb ©ret)g ift bie Behauptung bev 
cnglifcbcn Regierung bereite al8 unhaltbar erwiefen, ba0 bic Berlcfcung ber belgifcb>n 
Neutralität burd) Deutfd)(anb bas eingreifen (Snglanb§ in ben gegenwärtigen ftrieg 
veranlaßt l)at. Da3 <Pat()0§ fittlidier tSntriifrung, mit bem bev beutfebe einmarfd) 
in Belgien oon englifeber 6cite jut ©timmung§mad)c gegen Dcutfd)lanb bei ben 
Neutralen öcrmertet worben ift, finbet eine neue unb eigenartige Bcleudtung burd) 
gewifjc Dotuniente, bie bic bcutfd)e öeeregoerWaltung in ben 2lvd)it>en bc« be(gifd)en 
©encraljlabS in Stüjfet aufgefunben hat 

?{uS bem 3nl)alt einer Sftappe, Weld)e bie 51uffd)rift trägt ;> Intervention 
anglaise en Belgique« gel)t btxnov, bafj fd)on im ^abje 1906 bie (Sntfenbung 
eineä englifd)en gv,pebition§forp§ nad) Belgien für ben gall eine8 beutfd).fran$öftfd)en 
ftriege§ in 2lu§ftd)t genommen mar. Vlad) einem oorgefunbenen Schreiben an ben 
belgtfcben ßriegäminijier com 10. 2lpril 1906 Ijat ber (Sb>f be8 6elgifd)en ©eneval* 
frab§ mit bem bamaligen englifd)en 9Jcititärattad)e in Brüffel, DbcrjHeutnant 
S3arnarbilion, auf beffen Stillegung in wteberfyolten Beratungen einen cingeljenben 
<pian für gemeiufame Operationen eineS englifcbcn ejpcbitiongforpg oon 100 000 Statin 
mit ber be(gifd>en taee gegen Detttfdjtanb aufgearbeitet. Der <pian fanb bie 
Billigung be§ (Et)ef§ be§ englifeben ®eneralfiab§, ©eneralmajorg ©rierfon. Dem 
belgifd)en ©eneralftab" mürben ade Slngaben über ©tärfc unb ©liebevung 1 ber englifd)en 
Truppenteile, über bie 3ufammenfe|ung be8 gjpebtttongforpS, bie ?luäfd)tffung3puut"te, 
eine genaue 3eiibcred)tiung für ben SlbtranSport u. bgl. geliefert. Stuf ©runb 
biefer Nachrichten Ijat ber 6efgifd)e ©eneraljlab ben Transport ber englifdjeu Gruppen 
in bat belgifd)e ?lufmarfd)gebiet, tr>te Unterbringung unb (Ernährung bort einget)enb 
oorbereitet. Bis in aße einnebelten ijr ba8 gufammenwirfen forgfältig ausgearbeitet 
morben. 6o fodten ber engtifeben Slrtnee eine grojje Slnjaljl Dolmetfd)er unb belgifd)e 
©enbarmeu jur Verfügung gejieHt unb bie nötigen harten geliefert werben, ©elbji 
an bie Besorgung cnglifd)er Berwunbeter mar bereits gebaut morben. 

Dünfircfyen, Salai§ unb Boulogne maren al8 SUtäfdnffuitgäpuufte für bie 
englifd)en Gruppen oorgefe^en. Bon Ijier auä follten fte mit bclgifd)em (Sifcnba§n< 
material in ba% 5(ufmarfd)gcbiet gebracht merben. Die beabjid)tigte 2lu3(abung in 
franjöfifcben §äfen unb ber Transport bureb franjöfifd)e§ ©ebiet bewciji, bafi ben 
englifd) bclgifAen Vereinbarungen fold)e mit bem franjöfifdjen ©eueralflab uorau§' 
gegangen maren. Die brei 9Jcäd)te fyaben bie <ptäne für ein gufamtnenarbeiten ber 
»berbünbeten Skmeen«, wie e§ im <2d)riftjiüd fjcifjt, genau feflgclcgt. Dafür fpriebt 
aud), bafj in ben ©efjeimatten eine foirte be§ franjöfifdjen SlufmarfcbeS oovgcfunben 
werben ift. 



— 59 — 

Das erwähnte «schreiben enthält einige s ^emerfuncjen Don befonbercm ^ntereffc 
(*8 (jei&t bort an einet ©teile, Oberleutnant Sarnarbifton (jabc beinevft, baft man 
^ur Seit auf bie Unterftüfeung öollanbg nict/t rennen tonne. <5v b,abc ferner oet- 
traulich mitgeteilt, ba§ bie engtifetc Regierung bie Slbficb,t babe, bie 8a|iS für ben 
englii'ckn SertoficgungSnadjföub* nach, 2lnt»crpen ju verlegen, fobatb bie Norbfec com 
allen bcutfd)cn ftrieg§f$iffen gefäubert fei. Des »eiteren regte ber engtiföe SÄititär- 
atracfjc bie ßinriebtung eines betgifdjen SpionagebienjieS in ber Strjeinproöinj an. 

Das oorgefunbene militärifebe Material erfährt eine »ertoollc (Srgänmng burd) 
einen ebenfalls bei ben @e()cimpapieren befinblidjen ^Bcric^t be8 langjährigen belgifd)en 
©efanbten in Setiin, Staton ©reinbl, an ben belgifchen SRinijter beö Slujjetn, in bem 
mit großem ©eb>rfftnn bie bem englifeben angebet uigrunbe liegenben öintergebanfen 
entljüßt »erben, nnb in bem ber ©cfanbte auf baS 53ebenflicbe ber Situation bin 
»eifr, in bie fid) Belgien burd) eine einfeitige Parteinahme jugunjten ber (Entente- 
mächte begeben babe. 3n bem fcE>r au8füf)rlid)en Seridjt, ber Vom 23. Dezember 1911 
batiert ifl, unb beffen uoHfiänbige 33eröffentlid)ung »orbeb/iltcn bleibt, füc)rt Skron 
©reinbl au8, ber ibm mitgeteilte «plan be8 belgifd)en ©eneratftabß für bie öerteitri« 
gung ber bc(gifd)en Neutralität in einem beutfi-franjöftfcljcn ftriege befd)äftigte fiel) 
mir mit ber ftrage, »a8 für militärifdje SDcafmabmen für ben galt ju ergreifen 
feien, bafi Deutfd)lanb bie betgifd)e Neutralität oerte|e. Die st)potljefe cine8 fran 
jöfifeben Slngriffä auf Tciitfcblanb burcblSklgien Ijabe aber gcrabe fo viel Sßaljrfdjein. 
liebfeit für ficb. Der ©efanbtc fübjt bann »örtlich, folgenbeS au§: 

»93on ber franjöfifcben Seite ber brot^t bie @efal)r/ nicht nur im ©üben Don 
l'ujetnburg. Sie bebrot)t un8 auf unferer ganzen gemeinfamen ©renje. $ür biefe 
53el)auptung ftnb »ir md)t nur auf SJhttmafumgcu ange»iefen. ffiir E>aben bafür 
vofttioe SlnbaltSpunfte. 

Der ©ebanfe einer Umfaffung8be»egung oon Sorben t)er gehört j»eifello8 ju 
ben Kombinationen ber Entente corcliale. SBenn ba8 nid)t ber galt »ärc, fo l)ättc 
ber plan, SSlifjingen ju befcjligcn, nid)t ein fold)e8 ®efd)rei in Paris unb Conbon 
bercorgerufen. Wlan b)at bort ben ©runb gar nidjt t>erljcimlid)t, au8 bem man 
»ünfd)te, bafj bie Scheibe obne Serteibigung bliebe. ÜJcan »erfolgte babei ben 3»cd, 
unbetjinbert eine englifcf)e ©amifon nad) 2lnt»erpen überführen ju tonnen, alfo ben 
5»etf, fid) bei unS eine DperationSbaft8 für eine Offenjioe in ber «Richtung auf ben 
Nieberrt)ein unb SBejtfalen ju fd)affen unb un8 bann mit fortzureiten, »aS nicht 
fd)»er gc»efen »ärc. Denn nad) Preisgabe unfcrcS nationalen gufludjtsortcS l)ätten 
»ir burd) unfere eigene ©d)ulb un8 jcber SDcöglicbJcit begeben, ben gorberuugcn 
unferer j»eifetl)aftcn 33cfdui£er SBiberftanb ju teiften, nachdem »ir fo unflug ge»efen 
»ären, fie bort jnjnlaffen Die cbenfo perfiben »ie naioen Eröffnungen beS Obcrflen 
93arnarbifbn jur geit be8 9lbfdiluffc8 ber Entente cordiale t)aben un8 beuttief) ge- 
zeigt, um »aS es fid) l)anbc(te. 3118 c8 fict) bcrauSjMte, bafj »ir uns burd) bie 
angeblid) brot)enbe @efaf)r einer Schließung ber Sd)clbc uid)t einfd)üd)teru liefen, 
»urbe ber plan jtt)at nidit aufgegeben, aber babin abgeänbert, baji bie englifd)e 
.'ÖilfSannee nid)t an ber bctgifd)cn ftüfle, fonbern in ben näch)llicgenbcn franjöfifdjen 
Öäfen gelanbet »erben folltc. ftierfür jengen aud) bie (int()üHungen bes Kapitäns 
^aber, bie ebenfo»enig bementiert »orben ftnb »ie bie Nachrichten ber 3 e 'tiingcn, 
bureh bie fie be|lätigt ober in einzelnen Pnnften ergänzt »orben fmb. Dicfe in (SalaiS 

16 



— 60 — 

unb Tünfirdxn gclanbete englifcfye Slrmce mürbe nicf/t an »uferet ©renje entlang nacb, 
Üongmu, marfdneren, um Deutfdjlanb ju erretten, ©ie würbe fofort bei un8 Bon 
Norbmefien b,er einbringen. Da8 mürbe iljr ben Vorteil ücrfd)affen, fofort in Slftion 
treten ju fönncn, bie belgifcb,e ?lrmce in einer ©egenb ju treffen, in ber mir un8 auf 
feine fajrung ftüfccn fönncn, faü8 mir eine ©djladjt riäfieren motten. 68 mürbe iljr 
ermöglichen, an Neffourccn aller Slrt reid)e ^prooinjen ^u befefcen, auf alle Ratte aber 
unfere Sftobilmadnmg ju bcfytnbern ober fie nur jujulaffen, nadjbcm mir un8 formell 
oerpflidjtet tjät+cn, bie 9)iobUmad)ung nur jum Vorteil (SnglanbS unb feine8 SunbeS- 
genoffen bur^ufüljren. 

68 ijt bringenb geboten, im oorau8 einen ©cf;lad)tp[an für bie belgifcpe Strmee 
aud) für biefe 6oentualität aufjufteöen. £>a8 gebietet fomofyl ba8 ^ntcreffe an unferer 
militärifd)en 53erteibigung al8 aud? bie ftütyrung unfeter au8märtigen <Politif im galle 
einc8 ftriegeä jmifdjen Teutfcblanb unb ftranfreid)«. 

"Diefe Ausfüllungen Don Dorurtei(8freier (Seite fieHen in überjeugenber ffleife 
bie Satfad)e fcfr, bafj baäfelbe (Englanb, ba8 ftd) jefct als ©d)irml)err ber 6elgifcb,en 
Neutralität gebärber, Belgien ju einer einfeitigen Parteinahme jugunjten ber Gntente« 
mäd)te bejtimmt, unb bafj e8 ju einem geitpunfte fogat an eine Verlegung ber c/o(Ian< 
btfdjen Neutralität gebaut f)at. £>e8 meiteren ertjcQt barauS, bafj bie S3c(gifd)e 3Re« 
gierung, inbem fie ben englifd)en (Sinflüfterungen ©ebör febenfte, fiel) eine fdjmcrc 23er< 
lefcung ber ib>- at8 neutraler ÜSJtac&t oblicgenben '«Pflichten l)at jufd)ulbcn fommen laffen. 
©ie erfüllung biefer ^Pflid)ten fyättc c8 erljeifdpt, bafj bie Vclgifdje Regierung in il)ren 
93erteibigungSpläncn aud) bie Verlegung ber bclgifd)en Neutralität bureb, granfreid) 
Dorgefefjcn unb bajj fie für biefen galt analoge Vereinbarungen mit Deutfd)lanb ge« 
troffen blatte, mie mit ftranfretd) unb ßnglanb. Die aufgefunbenen ©d)riftftütfe bilben 
einen bofumentarifd)en S3cmei8 für bie ben mafjgebcnben bcutfdjen ©teilen lange Dor 
5?rieg8au8brucf) befannte Statfaci)e ber belgifd)en ÄonniDenj mit ben Sntentcmädjten. 
©ie bienen al8 eine Rechtfertigung für unfer militärifdjeS Vorgehen unb al8 eine 
Veftätigung ber ber beutfd)cn öcereSleitung jugegangenen Informationen über bie 
franjöfifdjen 5lbftd)ten. ©ie mögen beut bclgifdjcn "öolEc bie Augen barüber öffnen, 
mem e8 bie ftatajiroprje ju Derbanfen Ijat, bie jefct über ba8 unglütflidje £anb herein- 
gebrochen ijt. 



— 61 



9. Die 23rüffeler Dokumente II. 

<£oni>erbcUage Der 9torr»bcittf«Vn 31Ucicmcincn Qeituns t>»m 
25. SKoöcmbcr 1014.) 

£)er ncufralitätebrucfr Selgiens. 

Die £ngüfd)e ^Regierung l)at fid) barauf befdjrcinft, unfere (Enthüllungen au3 
bcn 5lrd)iDcn beS bclgifdjen Ärieg8mini)rcrium8 über bie eiiglifd)<belgifd)en mUitänfd)en 
Abmachungen au§ bem 3o§re 1906 mit bcv StHärung ju beantworten, ba$ bct an 
bereit Aufarbeitung beteiligte ©eneralmajor ©rierfon geftorben, unb Obcrft SBatnar. 
bifton ßfjef ber englifct)en Gruppen Dor Ätautfd)ou fei. Sä fei Woljl möglid), bafj 
eine afabemifd)e ^Disfuffion jmifcfycn ben beiben eng(ifcf/en Offizieren unb ben belgifdjcn 
militärifdjen Stellen barüber jiattgcfunbcn l)abe, wcldje £>Ufe baä englifd)e ©cer in 
ber £age fein würbe, Belgien ju leiften, falls feine Neutralität Don einem feiner 
Nadjbarn Dcrfe^t werben foQte. 

Die Vclgifdje Regierung ijat crffärt, e8 fei nur natürlid), bafj ber cngfifcbe 
SJcilitärattadic in 23rüffel wäbjcnb ber AlgcciraS-^riftS bcn (£b/ef bc§ belgifcbcn ©eneral« 
flabcS nad) ben SDcajjnaljmen gefragt b/ibe, bie bie Verlegung ber Don ßnglanb gewähr = 
(eifteten Neutralität Belgiens Derfyinbern fodten. Der §t)ef beö ©eneralftabeö, ©eneral 
Ducarme, b^abe geantwortet, bafj Belgien imftanbe fei, einen Singriff, Don wcldjcr 
Seite er aud) fomme, abjuwefyren. Die 9?elgifdbe Ncgicrung fnüpft hieran bie S3e= 
merfung: .^at bie Unterhaltung biefe ©renken überfd)ritten, unb t)at Dberft'Sarnar 
bijron ben ßriegSplan bargetegt, ben ber britifdje ©eneralflab einzuhalten wünfdjtc 
für ben ftall, wo biefe Neutralität Derfcgt werben follte? ffiir bezweifeln e8.« 3 nocm 
fie bie unöerfürjte Veröffentlichung be3 in bcn belgifd)en ©efyeimaften aufgefunbenen 
Materials forbert, Derficfyert bie S3c(gifd)e Negicrung feierlict), bafj fte niemals bireft 
ober inbireft aufgeforbert worben fei, fid) im $allc eincS beutfcb-franjöfifd)en Krieges 
ber ^riplecnteute anzufd)liefjen. 

5ßie bie Dorftcb/nb fixierten Crrflärungen erfennen faffen, b^at bie Gnglifcbe 
Negierung t>on Dorn herein barauf üer^ic^tet, bie ftcftflellungen ber &aiferlid)en Regierung 
ju befreiten. Sie l)at fid) auf einen 9Jerfud) befrbränft, fie ju befd^önigen. Sic mag 
jld) wob,l gefagt traben, bafj bei ber erbrüdenben gülie be§ Dorfc)anbenen Seweiämaterials 
eine Slbleugnung ber $atfad)en jwcrfloö unb bebenflid) fein würbe. Die injroifdjen 
erfolgte Aufbctfung cincä englifdvbelgifdjen militärifcr)cn Nad)rid)tenbienfte3 unb ba3 
Auffinben ber Don ben amtlichen englifd)en Stellen fyergcjretlten S?rieg§fartcn Don 
Sclgicu erweifen erneut, eine wie einget)enbe inilitärifct;c Vorbereitung ber englifd)« 
belgifdje ftrieggplan gegen Deutfd)lanb erfahren l)atte. 

2Bir laffen ^icr in ^affiiiiiCc ben ffiortlaut beS im ßonjcpt aufgefunbenen 53c- 
rid)te§ beä ©cncralä Ducarme an bcn belgifdjen ßricgäminifrcr Dom 10. April 1906 
folgen, ber ber 33elgifd)cn Regierung fcfywcrlid) unbefannt fein fann, ba ber belgi|d)e 
©efanbte in Serlin, Varon ©reinbl, in feinem SBeridjt Dom 23. Dezember 1911 
auf feinen 3nt/alt augbrüdlid) 23ejug genommen b,at. Sollte ber öelgifdjien Regierung 



— 62 — 

aber tue Erinnerung baran gefd)Wunbeu fein, fo bürften iljrc gweifel übet bie in ben 
Unterhaltungen be8 (Generale Dhicarme mit bem Dbcrjtleutuant Barnarbifton be- 
banbelten Sl^emata bind) ben nad)jtef;enben ©ortlaut bc8 S3crid^tc§ gehoben werben, 
ber in einem llmfd)lag mit ber Sluffc^rift »Conventions anglo-belges« im belgifdjen 
tfrieg,emini|tertum aufbewahrt mürbe. 

Der 3?erid)t be8 ©eneralä Ducarme lautet in beutfdjer Überfefeung : 

» 23ricf an ben $ettn XUinilrer über 5ie t>ertraulid)en Unterhaltungen. 
2tn ben tyevrn Kriecjaminijrer. 

SSrüffel, ben 10 2lpri( 190G. 
X>ertraulicb. 



§err Minifter! 

3d) b,abe bie (£b>, ^Emen furj über bie Unterhaltungen S3crid)t $u erftatten, 
bie id) mit bem DberjUeutnant Sarnarbijton gehabt b>be, unb bie ©egenjtanb 
meiner münblidjen Mitteilungen waren. <Der erfte SBefud) batiert oon ÜRittc Januar. 
£>err "Barnarbijton mad)te mir Mitteilung öon ben Seforgniffen be8 ®eneralftabe8 
feines OanbeS b^infid)t(id) ber allgemeinen politischen Cage unb wegen ber Möglichkeit 
eines alSoalbigen ftriegSauSbrudjeS. eine Sruppenfen6uftg oon im ganjen ungefähr 
100 000 Mann fei für ben gaß r>oryefet>en, bafj Belgien angegriffen mürbe. 

Der Oberjtleutnant fragte mid), wie eine fold)e Maßregel öon un8 ausgelegt 
merben mürbe. 3$ antwortete tfnn, ba jj e8 oom militärifdjen ©efld)t8punfte nur 
günftig fein fönnte, aber bafj biefe ^nteroentionSfrage ebenfofefre bie politifdjen 53e- 
Sorben angebe, unb baf eS meine <Pflid)t fei, baoon alSbalb bem ßricgSminifier Mit« 
teilung ju mad)en. 

§err öarnarbifton antwortete mir, bafj fein ©efanbter in Srüffel barüber 
mit unferem Minifter beS auswärtigen fpred)en würbe. 

(Sr fut)r etwa folgenbermajjen fort: Die ßanbung ber englifdjen Gruppen würbe 
an ber fran^öftfd)en ßüfte frattfinben, in ber ©cgenb öon Dünfitdjen unb galaiS,. 
unb nr-ar würbe bie Truppenbewegung möglichst befdjleunigt werben. (Eine ßanbung 
in Slntwerpen würbe tuet met;r Seit erforbem, weil man größere SranSportfdnffe 
braudjc, unb anbererfcitS bie 6id)erljeit weniger grofj fei. 

9iad)bem man über biefen s Punft einig fei, blieben nod) »crfdn'ebene anbere 
fragen ju regeln, nämlid): bie gtfenbafmtranSporte, bie ^rage ber SRequifttionen, 
bie bie englifd)e Slrmee machen fönnte, bie grage be8 Oberbefehls ber üerbünbeten 
©treitfräfte. 

(Er erfunbigte ftet), ob unfere Sorfetjrungen genügten, um bie Skrteibigung be8 
ßanbeS wäbjenb ber Überfahrt unb ber Transporte ber englifd)en Gruppen eine Seit, 
bie er auf etwa jeEm Sage fd)ätjte, fic£)erjuftcUen. 

3d) antwortete ib,m, bafj bie <piä|e 9camur unb ßüttid) mit einem Jöanbflreict) 
nid}t 3U nehmen feien, unb bafj unfere 100 000 Mann fkrfe gelbarmee in üter 
Sagen imftanbe fein würbe, einzugreifen. 



— 63 — 

9kdjbem £>err 23arnarbi|ton feine t»ol(e (Genugtuung über meine Grflärungen 
auägefprodjen blatte, betonte er, 1. baft unfere Unterrebung abfolut oertraulid) fein 
feilte, 2. bafy fie feine Regierung nid)t binben follte, 3. bafj fein ©cfanbter, ber 
englifcfye ©eneralftab, er unb id) allein über bie Slngelcgenbeit unterrichtet feien, 
4. bafj er niebt wiffe, ob man bie Meinung feinet Souocräns r>orl)cr eingeholt habe. 

jn einer folgeuben Unterrebung r>crftd)crtc mir ber Obcrftfeutnant SSarnat» 
bifton, bafj er niemals t>crtrauüd)e Mitteilungen ber anberen Militärattad)eä über 
unfere Slrmee erhalten i/abt. 6t gab barauf genau bie numerifdien Daten über bie 
englifdjen Gräfte an; mir fönnten barauf reefmen, baf in 12 ober 13 %agen jmei 
Slrmeeforpä, 4 .ffaöalleriebrigaben unb 2 Srigaben berittener 3 n f antet i e gelanbet 
merben fönnten. 

6r bat mid) barum, bie ftrage beä &ran$port§ biefer ©treitfräfte naef) bem- 
jenigen ßanbeäteil 311 ftubieren, mo fie nüglid) fein fönnten, unb oerfprad) mir, ju 
biefem Jmerfe bie betaillierte Jufammenfcgung ber ßanbungsarmee $u ge6en. 

Gr fam auf bie grage ber Gffcftir>ftcirfe unferer ^elbarmce jurüd unb beftanb 
barauf, bafj man feine Detad)ement§ nadi üftamur unb Cüttid) abjmeigen follte, benn 
biefe $ptä|e [)ätten genügenbe ©arnifon. Sr bat mid), meine Slufmcrffamfeit auf bie 
9iotmenbigfeit ju richten, ber englifd)en Slrmee 31t geftatten, an ben S3ergünftigungen 
teiljubabcn, bie ba8 Reglement über bie ftrieg§leifiungen porfelje. 6nblid) bejranb er 
auf ber grage bei Cberbefeljlä. 

3d) antwortete ibm, bafj id) über biefen legten ^3unft nid)t§ fagen fönne, unt> 
Perfprad) iljm, bie anberen $ ra 9 en aufmerffam ju ftubieren. 

©pater betätigte ber englifebe Militärattache feine frühere ©diä^ung: 12 %age 
Würben menigfrenö notroenbig fein, um bie i'anbung an ber franjöfifd^en ßüfte ju 
bemerfjiclligen. £8 mürbe bebeutenb längere ^cit notmenbig fein (1 bi3 2y 2 Monate), 
um 100 000 Mann in Slntwerpen $u lanben. 

2luf meinen Gimoanb, bafj e§ unnötig fei, bie 33eenbigung bev I'anbung abju« 
märten, um mit ben (Sifenbafjntranäporten 3U beginnen, unb bajj man fte beffer nad) 
Maßgabe ber jemedigen Sruppenanfünfte an ber ^üjre einrichten füllte, oerfprad) mir 
öerr 53arnar bifton genaue Daten über ben täglid)en l'anbungäetat. 

3Ba8 bie .ftriegäleifiungen anlangt, fo teilte üb xjerrn Sarnarbifton mit, 
bafj biefe gragc leid)t geregelt werben fönne. 

^e met)r bie ^Hänc beä englifd)en ©eneralftabö $ortfd)ritte machten, befto 
flarer mürben bie Sin^eltjeiten be§ Problems«. T)er Oberft Derfid)erte mir, baft bie 
ßälfte ber englifd)en Slrmee in 8 %agen gelanbet merben fönne, ber JNefl bis 3um 
Slblauf be§ 12. ober 13. 'Jagcä, aufgenommen bie berittene Infanterie, auf bie man 
erft fpäter jdl)len bürfe. 

%ro£;beui glaubte id) t>on neuem auf ber 5cotmenbigfeit befteben ju muffen 
bie oiffer Det täglichen Sluälabung genau ju fennen, um bie (Eifenbabntranäporte für 
jeben £ag ju regeln. 

Der englifebe Militärattache unterbielt ftd) meitet mit mir über t»erfd)iebene 
anbere fragen, nämlicb: 

1. 9iotmenbigfeit, bie Operationen gebeim^uljalten unb »on ber treffe fhrifie 
(Seljeimfjaltung ju ütrfangen, 

17 



— 64 — 

2. Vorteile, bie fieb, barauS ergeben mürben, menn jebem englifcfyen ©eneral« 
ftab ein bclgifdjer Dffijicv, jebem Sruppcnfommanbanten ein <£>olmetfcr;cr nnb jeber 
Sruppcncintjeit ©enbarmen jugcteilt werben fönnten, um ben engtifeben «Polijcitruppen 
jur ©eite ju flehen. 

Sei einer anberen Unterhaltung prüften ber Dberftlcutnant Barnarbifron 
unb icb, bie fombinierten Operationen für ben galt eines beutfeben Slngriffö auf 2lnt< 
merpen unb unter ber 2lnnal)me eineö ©urebmarfebeä burd) unfer Üanb, um bie fran< 
jöfifeben Slrbennen <\u erreieben. 

~\n ber gragc erflärte mir ber Dberft fein (Sinüerjtänbniö mit bem <ßlane, 
ben icb it)m öorgelegt batte, unb Derjicberte mi* ber 3nflimmung beS ©eneralä 
©rierfon, tSbefö beä englifcfjcn ©eneralflabä. 

Slnberc fragen Don untergeorbneter SSebeutung mürben ebenfalls geregelt, be* 
fonbersi ()inficb,tlicb, ber ©pcjialofft^iere, ber <Dolmetfcf;er, ber ©enbarmen, harten, 
Slbbilbungen ber Uniformen, Don in8 (Sngtifct)c ju überfefcenben ©onbera&jügen einiger 
befgifefter «Reglements, baö Reglement für bie SkrjollungSfoften, für bie englifdjen 
"JtoDiantfenbungen, bie Unterbringung ber Berrounbeten ber Derbünbeten ©eere ufm. 
6ö mürbe nichts oereinbart über bie l£inmirfung ber Regierung ober, ber Militär- 
beworben auf bie treffe. 

Sei ben lebten Begegnungen, bie id) mit bem englifd)en s ?lttad)e' gehabt Ijabe, 
teilte er mir mit, mie ftrf) baö tägliche SrgebniS ber Slusfd)iffungen in Soulognc, 
ßalaiS unb ßljerbourg gehalten bürfte. £)ie ^nt^ernung biefeS lederen ^mufteS, 
ber aus ted)nifcf)en Sftotmenbigfeiten in 33etrad)t fommt, bringt eine geroiffe Belöge* 
rung mit fid). DaS I. 5^orp§ mürbe am 10. Sage auägefd)ifft »erben, baS II. StorpS 
am 15. Sage. Unfer lEifenbatmmaterial mürbe bie SranSporte fo aufführen, baf? 
bie Slnfunft, fei e8 in ber «Richtung Brüffel-Pömen, fei eS nacb, 9fomur-£)inant, beS 
I. 5?orp§ für ben 11. Sag, bie beS II. ^orpS für ben 16. Sag gefiebert märe. 

3$ fyabe nodji ein le|te3 2Äal, fo energifcf;, mie id} fonnte, auf bie Dtotmenbig» 
feit Ijtngemicfen, bie (Seetransporte nod) ju befd)leunigen, bamit bie englifd)cn Sntppen 
jroifcfyen bem 11. unb 12. Sage bei unS fein fönnten. Die glücflid)jien, günfiigftcn 
JRefultate (önnen bureb, eine gemeinfame unb gleichzeitige 3lftion ber Derbünbeten 6treit< 
mäcbte erreicht merben. l£S mürbe aber im ©cgeuteil einen ernten SJcijjerfolg bebeuten, 
mentt baS gufammenmirfen nid)t jlattftnben fonnte. 'Der Dberft SBarnarbifron Der= 
fieberte mir, baji aUeS jur ßrreidntng biefcS gmerfeS getan merben mürbe. 

3m öaufe unfern Unterhaltung chatte idt) (Gelegenheit, ben englifcfycn SÄüität« 
attatyi baoon ju übet3eugen, bajj mir millenS feien, fomeit baS möglieb, fei, bie S3e* 
megungen beS geinbeS 311 t)emmen unb unS nicf)t glcid) Don Slnfang an nacb, 2lnt= 
mevpcn ju pd)ten. 

©einerfeitS teilte mir ber Obcrjrleutnant 33arnarbijron mit, bafj er jur Seit 
auf eine Unterflü|ung ober eine ^nteroention <5olIanbS menig Hoffnung fe§e. (5r 
teilte mir jugleid) mit, bafj feine Regierung beabjicfytige, bie englifd)e SJerpftegungg- 
bafiä »on ber franjöfifrfjen ^üfte nad} 31ntmerpen 31t uerlegen, fobalb bie 9iorbfec 
Don allen beutfdjen 6d}iffen gefäubert fei. 

23ei allen unferen Unterhaltungen fe^te mid) ber Oberft regelmäßig Don ben 
üertraulid)en 9bd)ricf)ten in ^cnntni§, bie er über bie militärifcfyen 33ert;ältniffe bei 
unferen öftüdjen 5^ac[;barn erhalten hatte, gur felbcn ^t\t betonte er, bajj für Belgien 



— 65 — 

eine gebieterifcbc Kotwenbigfeit uorliege, ftd) bauernb barüber unterrichtet ju galten, 

mag in bem uns; benachbarten 9?()cintanb r>or ftcr; get)e. 3^ rau B te ^ m aff^^ty ba fr &« 

unä ber au§tänbifcbe Überroactmnggbicnfi in griebcn§jeiten nid)t unmittelbar bem ®enera(> 

fiab unterließe, mir blatten feine Militärattache bei unfeten ©efanbtfcfmften. 3^ 

brütete mieb inbeffen feb>, it)m einjugcjlet)en, bajj ict) nic^t mufte, ob ber «Spionage- 

bienjt, ber buref) unfere «Reglements t>orgefct)rieben iji, in Orbnung mar ober nidjt. 

Slber ict) t/atte e§ für meine «Dffic^t, Ijier auf biefe Cage aufmerffam ju machen, bie 

un§ in einen gufranb offenbaret Unterlegentjeit gegenübet unferen 9cacc)&arn unb 

er-entuellen ^cinben »erfefct. 

©eneralmajor, £t)ef be8 ©enetaljlabS. 

Unterfdjrift. 
XlOÜ). 

2118 ict) ben ©eneral ©rierfon mät)renb ber Manör-er 1906 traf, oerfteßerte 
er mit, bafj bie 9teotgani|arion ber englifd)en Slrmee ben Srfolg t)er6eifüt)te, baf 
nicfc>t nut bie Canbung von 150000 «Kann gefiebert fei, fonbetn bajj ßietbutcb auc& 
bie Slftion bc§ öecreä in einer fürjcren Seit gemät)rfeiftet merbe, al§ im t>orfict)cnben 
angenommen mürbe. 

6nbe «September 1906. 

Untetfd)rift.« 

Stuf bem (2dt)riftflücf finbet fid) nod) ber folgenbe «Ranboermcrf : «L'entree des 
Aiiglais en Belgique ne se ferait qu'apres la violation de notre neutralite par 
l'Allemagne. » Selcfye «ScmanbtniS e8 t)iermit chatte, ert)eflt auS einer im belgifd)en 
Ministerium be§ Siujjcrn aufgefunbenen 5tufjeid)nung über eine Unterrebung eine8 9cacb/ 
fofgerS be8 OberfileutnautS Sarnatbifion, be§ englifcfien MilitätattadjeS in Srüjfel, 
Oberleutnant «BtibgeS, mit bem 6etgi|'ct)en @eneralfiab8cf;ef ©eneral ^ungblutt). 
Da8 Sct)riftftücf, ba§ oom 23. Slptit batiert iji unb »ermutlid) au8 bem 3al)re 1912 
flammt, iji oon ber §anb be8 ©rafen Dan ber ©traaten, Direftot im 6elgifd)en 
Minijietium bc8 #ujjern, mit bem 5krmerf « Confidentielle » r>erfet)en unb lautet 
in ber Überfe|ung fotgenbermaften: 

09er fraulich 



Der englifd)e Militärattache t)at ben 2öunfdb auggejprodjen, ben ©eueral 3ung 
blutt) ju fet)cn. Die ßerren fyaben fid) am 23. Slpril getroffen. 

Der Dberftleutnant b>t bem ©eneral gefagt, bafj (Snglanb imftanbe fei, eine 
Slrmee auf ben kontinent ju Riefen, bie au§ 6 Dioiftonen Infanterie unb au8 
8 Srigaben ßaoallerie — insgefamt auä 160 000 Mann — bejici)e. (Snglanb 
t)abe aufjerbeut aHe8' 9cotroenbige, um fein 3nf«teict) 3U oerteibigen. 2ltle§ fei bereit. 

Die Gngfifdje ^Regierung t)ätte mäfjtenb ber legten Sreigniffe unmittelbar eine 
ßanbung bei un8 ootgenommen, felbjl menn mit feine £itfe »erlangt t)ätten. 

Der ©enetal t)at eingemanbt, bajj baju unfere guftimmung notroenbig fei 

Der Militärattache' t)at geantmortet, baß er ba8 miffc, aber ba mir nicht 
imftanbe feien, bie Deutfcben abjutjalten, burct) unfet öanb ju matfd)ieten, fo t)ätte 
Snglanb feine Gruppen in Selgien auf jeben %aü gelanbet. 

17* 



— 66 — 

9Da8 ben Ort ber tfanbung anlangt, fo t)at fidtp bet «Nilitärattacbe barüber 
nicbt beutlid) auögefprocben ; er ()at gejagt, baf? bie Rüjle jiemlic$ lang fei, aber ber 
©eneral meifj, bafj öerr s Bribgeg mäbjenb ber Ofterf eiertage öon Oftenbe aug tägliche 
^efucfye in ^cebrügge gemalt t;at. 

©er ©eneral t)at hinzugefügt, bafj mir übrigens oollfommen in ber Üagc feien, 
bie ©eutfeben ju Ijtnbern, burrf) Selgicn ju matf Rieten.« 

gier ift e8 bireft auögefprodjen, bafj bie cnglifdje Negierung bie abfielt blatte, 
im gaffe eine« beutfrb/franjöftfcfyen Krieges fofort mit ib,ren Gruppen in Belgien ein' 
jutürfen, alfo bie belgifdje Neutralität ju »erleben, unb gcrabe bas ju tun, mag fte, 
al§ il)r ©eutfdjlanb in berechtigter Notmetjr barin juoorfam, als 23ot»anb benufet 
bat, um t)eutfdilanb ben ftrieg ju erflären. üftü einem beifpiellofen 3tyni8tm»8 I)at 
ferner bie Snglifdje «Regierung bie 23erlefcung ber belgifdben Neutralität buref) ©eutfdb> 
lanb bajtt »ermertet, um in ber ganjen ®elt gegen un8 ©timmung ju macb'en unb 
ficb. als ben ^protettor ber »einen unb febmacben 9Jcäcf)te aufoufpielen. ffiaS aber 
bie »elgiföe «Regierung betrifft, fo märe eS ibje «Pflicht gemefen, nicbt nur mit ber 
größten entfcbiebcnljeit bie englifebm ^nftnuationen jurüctjumeifen, fonbern fte mujjte 
aueb bie übrigen ©ignatarmädbte be8 Öonboner «ProtofoHS oon 1839, inSbefonbere 
aber bie ©eutfebe Negierung, auf bie mieber^olten englifeben 23erfu<be bmmeifen, fie 
ju einer 23erle|ung ber t^r als neutraler 9Jtodt;t obliegenben ^flicbten ju oerleiten. 
<Die 33etgifcbe Negierung i>at baS niebi getan, ©ie b,at ficb, jroar für berechtigt unb 
oerpflicfytet gehalten, gegen bie tfjr angeblich befannte 2lbftdt>t eines beutfcfyen gin- 
marfebes in Selgien militärifdje $lbmet)rmafjnal)men im (finßernebmen mit bem eng- 
Uferen ©eneralfrab ju treffen, ©ie Ijat aber niemals aueb nur ben geringen 33er' 
fueb, gemalt, im £int>ernel)men mit ber \Deutfcben Negierung ober mit ben jufiänbigen 
militärifcfyen ©teilen in <Deutfdr)lanb 93orfebrungen aueb gegen bie Soentualität eineS 
franjöpfcb'englifcben ginmatfa)e8 in 23elgien ju treffen, trofcbem fte oon ben in biefer 
pinfidbt befteljenben »bfiebten ber (Sntentemädbte, »»ie baS aufgefunbene SRatetial be- 
meijt, genau unterrichtet mar. ©ie S3elgifrf>e Negientng mar fotnit oon oorntierein 
entfcbtojfen, ficb, ben fteinben ©eutfcblanbS anjufdbliefjen unb mit ibnen gemeinfame 
©acfye ju machen. 

<£>a eS ju bem 33erleumbung8fpfiem unferer ©egner gebort, unbequeme %at- 
fachen einfach abzuleugnen, fo fjat bie ßatferlictye Negierung bie oorftefyenb ermähnten 
©d)riftftücfe fafftmiliert ber öffentlic^feit übergeben unb jur Kenntnis ber Negierungen 
ber neutralen ©taaten bringen laffen. 



— 67 



itmf4>lag. 



(^fa/(^ds2sl^C4f^€^ 




18 



68 




**«--' 






^ 






</* 



**v 



^~ > „ £. - s* .fir < ■ • r r* **•■*• " - 



•*t***C 






j*z £* f(f t m * da**** ü— i lb*f t 4dL~ <^^* » • ^j/ «w *&£*»• *£**+' 



^i« 



» ^ »»" ^^- Jäi— »»Ü'ji-«-«*» 1 -* 



/ (i</<»4W«.. 







-s 








—^-^^c^^ 



****** A**. *£c «<«S. 



69 






jyg ^r ~ ^ 



.■<. ;« ■ .. 



rszr <->-«. «* 



77* 



-L. B^i&y -*J^W ^ / ^.^^*- <g^ ,— .. /"„■ ^^ 

<4* 






•4« 



«s-^*- — / fr^- 

















riHaiifffdüa« 



-*. **•■■■& ■ «■« *? ■ ■ <■ ! 



-^t- ti. *i^JU~ stc. St*t*S. 










70 



vfrW- »<• i 




-^-t ■«£. trifft t£- &~<4**. t £ 
-2« 



'cf-V' 



<2»r«c. 




C_ *yt*Ji*»t •*•* «» 



<f<£«Vy 



,. «*• &*t^* « 












'>*~ v ^J^l? 






■--«ä**^ 










71 — 







< /L~ /m t A»niyi* >fc 






fi,\»-.*+t tf* T * * —*• *-,**** 






S/WC *U<^t^^-A. A^-^A^yVw' ^> 




4. £bux**t***- «■ £»yUJf~*; 






<2-**<— 



A4-6 * * 



et **■■*• 



'** f *.+ a « ■ >^»£ &*•* \~ 



ü£; a^^y/f^^ 




19 



72 



T>ie H\xf}ä<krmn$ t>om 23. 2(prtl, vermutlich 1912. 




L'Attache Hlitaire anglals a deraande" a rolr la 
General Jungbluth.Ces Messieurs se aont lencontras la 
23 avril, 

Le Lieutenant Colone-i Brldges a dlt au Central 
que l'Angleterre dispoealt d'une armee pouvant fctre envoy. 
ee eur le continent.composee de slx divisions d'infanterB 
et de hult brlgades de cavalerie-en tout 160.000 homraea. 
Elle a ausal tout ce qu'll lul faut pour defendre aon tej» 
ritaire lnsulalre Tout csypret. 

Le Gouvernement br4tannlque c lors des dernlers 
evenetnents.aurai t debarque iramediatement chez nous.nienia 
si nous n'avion.8 pas demande de 3ecour3. 

Le General a objeete qu'il faudrait pour cela 
notre consentement. 

L'Attache milltaire a repondu qu'il le savalt 
mala que comme- nous n'etions pas ä merae d'empecher lea 
Allemand3 de passer chez nous, 1 ' Angletarre aurait debartue 
ses troupes en Belgique en tout etat de cause. 

Quant au Heu de debarquement.l 'Attache milltai- 
re n'a pas preclse;il a dlt que la c3te etait assez 
longue.mais le General sait que M. Brldges a fal t ,d 'Osterdc 
des viaites journalieres a Zeebrugge pendant les fStea de 
päquea* 

Le General a ajoute que nous etlons / parf altert 
a m3me d'emp§cher lea Allemands de passer. 



73 



e s) 

g s g 

B — ° 

Üf -5 £ 

S C US 

«o © 5. 

£ - * 

if >- »-» 






c — Si. 

»> C ** 

: S § * 
Z c B 3 

° tf . Ü 

— a «» •* - 

ä "g" «• » 

s =5 "C 5 

— ff CO 

>- 5 a so 
® 'g'.g * 
c cd •— »j 



g? .£ ^ 






c 3, 



s$x 



S- 3 • 

~ c C 

HO 

.o -*- *-. 

. £ 3 

5 *= 

S 3 w c 

>-» o i> 

.O- » Ä 

:C 3 

CT CO i^- 

C .3 »>. 

3 2 

«S ' 



, «3 



«. 





ü 



ö 

7. 
2 

< 






3 

ra 

tu 
iß 
c 
o 
a 
•<u 

£X 




19' 



74 — 



10. <Bit0Üf4>e Spionage in 23rüflfel. 

(9iort>beutfdjc SlQgettteme 3ethtng toom 6. 9t0t>em&ev 1914.) 

E. M. de 1 • A B H 8 8 AHUISB 

i im m im? Hmumun mumm hh> 

Je sousslgnö DÄLB LONG, attache a l« E. M. 
requis it lonuo ......o , 



A le 1914 




Bon tein oben abgebrucften gormular tft ein ganje« 5pafet in bet ©djreibftube ber englifdjen Spionage- 
jcnttale in Btüffel aufgefunben werben. 

Sdjon lange bot bem Stiege mar befanntgeroorben, bafi ein gerottet ©ale ßong in Brüffel rooljntc 
unb Spionage gegen ©eutfdjtanb für Snglanb trieb. €8 mar audj gelungen, eine ganje SRetbe feinet Mgenten 
bem SRtäjter jujufübren, e§ fonnre inbeS ntdjt fielet fejtgeftellt merben, bafj ©ale ßong jum englifdjen ©eneral- 
flab gehörte. Slu8 bem aufgefunbenen gormular gefjt abet (jeroor, baj? ©ale ßong im firieg8falle jum 
englifrf>cn ©enetalfiabe rieten follte, bajj er al8 TOttglieb be8 englifd>en ©eetcS in Belgien be. 
tedjtigt mar, SRequifitionen ju [teilen, unb bafc biefe Berechtigung bureb, bie englifdje ©efanbtfa^aft 
in Btüffel befdjeinigt toorben ift, roie ber Stempel beroeifi. ©a8 Borb,anbenfein eines ganjen ©togeS 
uuauSgefüüter gormulare biefer 2lrt beroetft fetner in üöUig }»eifel8freier SBeife, bog e8 fi<6 tyiet um eine 
2Rcbilmac6ung8mafjtege[ Ijanbelt, bie ob,ne guftimmung bet Belgifdjen SRegittung gat nicfyt 
benfbar ifi. 



— 75 



11. Heue Dokumente über £n$lanb& XTeurralitätsbrncfc 

Cittorb&eurjdjc SIKgemcmc geüunfl t»om 2. ^cjcmbcr 1914.) 

GS mehren fieb bie 23elege bafür, bafj (ingfanb im 33erein mit Selgicn ben 
Krieg gegen Deutfdjlanb niebt nur biplomatifd), fonbetn aud) militärifcr; fdjon im 
^rieben aufs äujjerfte vorbereitet l)at. 91euerbing8 erbeuteten unfere Gruppen geheime 
mi(itärifct)e 5<mb6üdjet über 33elgienS ffiege unb gtüffe, bie ber englifd)e ©cneraljlab 
(Belgium, Road and River Reports prep'ared by the General Staff, War Office) 
herausgegeben fjat. ilnS liegen 4 Sanbe biefeS <öanbbHd)eS öor, r>on benrn 23anb I 
bereits 1912, »anb II 1913, Sanb III (in 2 Seiten) unb Sanb IV 1914 ge- 
brueft mürben. 

Sie (jaben btn Slufbrud: »93er trau lid). DieS 93udj ifl Eigentum ber 23ritifd)cn 
^Regierung unb ifl bejtimmt für bie perfönlicfye Information ö °n ■ • • / ber für bie 
ftd)ere 5lufbemal)rung beS 53ud)eS felbjl oerantmortlid) ifl. Der ^nfyalt ijt nur be» 
rect/tigten ^Tjerfonen ju eröffnen.« 

Die öanbbüd)er enthalten auf ©runb miütärifd)er Grfunbungen bie benfbar 
genaueren ©elänbebefdtreibungen. Der GingangSDermerf lautet: »Diefe S3ericr)te 
fönnen nur ben gufianb ber ffiege ju ber 3eit miebergeben, in ber fte erfunbet 
mürben. £S mirb ftctS ratfam fein, fie cor Staiu&ung abermals ju ertunben, um 
ftd) ju »erftdjern, baf? fte nidjt burd) ^Reparaturen, Vorlegungen ufm. gefperrt finb.« 

©o mirb 3. 53. in 93anb I ©. 130 ff bie grofee ©trafie Weuport-Dijmuibe- 
g)pern-9Renin-%ourcoing-3;ournai nad) 2Begebefd)affenb,eit, ©elänbe, taftifer/cn 
SRürffirbten, S?eobad)tungSpunrten unb 5BajferDerb,ältnijfen an ber ßanb beigefügter 
harten befprocfyen. ^n biefer 93efpredmng merben bie längS ber ©trafje gelegenen 
Drtfdjaften aufgejagt unb befd)rieben. fflir finben ib,re genaue (Entfernung r>on- 
einanber fomie eingeljenbe Angaben über baS einfdildgige SBegenefc in bejug auf 
©teigungen, 23rücfen, Kreuzungen, Seleplmn- unb Selegrapfyenftellcn, (Sifenbalmfrationen, 
einfd)liefjlid) Pänge ber Plattformen unb Wampen, Kleinbahnen, <J3etroleumtanffteHen ufm. 
(Stets mirb mitgeteilt, ob bie 93efcölferung ganj ober teilmeife granjöfifdj fpridjt. 

2US 23eifpiel feien bie taftifdjen S3emerfungen über Dijmuibe auf ©. 151 
mörtlid) mitgeteilt: »Dijmuibe mirb oon Sorben ober ©üben fd)mer 311 nehmen fein. 
Die befte 53erteibigungSjrellung gegen ©üben märe meftlid) ber unb bis jur ©trafje 
ber SSafynbamm, öftlid) ber ©trafje eine 5Reit)e Heiner ftügel. ©ejllid) ber ©trafie 
ifl baS ©djufjfelb auf 1 500 2)arb8 gut, öftlic6 bat-on ijl ber SluSblirf bureb, 
53dume oet)inbett. §mei S3ataiHone mürben für bie 33efefcung ausreichen. Die fernb- 
liebe Artillerie mürbe mab,rfd)einlid) nabe öoogmolen unb 93eartrant flehen, ©onfl 
ifl bort taftifd) nidjtS Don 23ebeutung, aud) nid)tS oorlpanben, maS baS ÜRarfd)- 
tempo oerjögern fönnte. 33eobad)tungSpuntr: bie 2Jtüt)Ie oon 5Reend)eed mit freiem 
JRunbblicf, unb ber Äoelberg, 7 1 /, teilen 0011 5}pern, mit SluSblid na* Oft unb 
©üb.« Nebenbei bemerft roerben in ber 5Regcl bie Kirchtürme als gute 33eobacbtung8- 
püflen angegeben. 

20 



— 76 — 

^n gleid) eingefyenber 3Beife toirb bann bct ganje ©c^clbctauf mit allen 
9}ebcnjiüjfen, Drtfcfyaften, öanbungl« unb fibergangägelegenfyeitcn, breiten unb liefen, 
Brüden, 33oot8t>orräten uftu. bef daneben. 

©o bitben bie t)anblicc)en 23änbe für ben ^üfyrer, ©eneralftaböoffijier unb 
Unterführet jeben ©rabcö einen Dortrefflid)en 3Öegrocifer. 3§ m beigegeben ftnb: 

1. eine nad) ©emeinben unb Dörfern georbnete 6inquartierung§überfid)t 
mit Jaljlen 0Cl ' BelegungSfäcjigfcit, ber »orejanbenen Transportmittel unb alten 
fonfiigen Slngabcn, beren ein OrtSfornmanbant bebarf; 

2. eine 5 u f ammen f reu ' un 8 ü0 " roict)tigcn Fingerzeigen für ftlugjeugfüljrer in 
betn Steile oon Belgien, ber füblid) ber Öinie (St)arlcroi-9camur-2üttid) liegt, fotoie 
für bie Umgegenb t>on Brüjfcl. 

Diefe3 au|erorbentlid) forgfam unb überftd)tlid) abgefaßte üDterfbucf; mirb burd) 
eint ßarte ber Öanbungäpläfce ergänjt, trägt bie Sluffd^rift geheim unb jrammt au8 
bem 3uR 1914. 

Diefe militärgeograpr;ifd)en öanbbücfjer finb nun nicfyt etwa erji fttrj oor ober 
mäfyrcnb be§ Krieges l>erge|icllt. Da§ märe — r»on ber Drudlegung abgefefycn — 
aud) nxdjt möglich gemefen. Da§ üftateriat bafür mürbe oielmefjr, toie bie S3e< 
merfungen über ben einjelnen 3l6fct)nittett befagen, feit 1909 burd) (Sinjelerfunbungen 
gemonnen. ©er erfte S3anb mürbe bann 1912 gebrutft. 

Die Öcitfäben bemeifen fomit eine feit 5 ^a^en betriebene eingefyenbe 
Vorbereitung für einen fjelbjug im neutralen Belgien. Sä fmb nict)t§ anbereS al§ 
geheime Dienjtöorfcfyriften für ein bort fampfenbe§ englifct/e§ öeer. Der englifd)e 
©eneraljtab fyat fid) mithin fd)on feit geraumer §ett auf biefen gall fo meit ein- 
gerichtet unb itm fo fid)cr t>orau§gefec)en, bafj er bie muffelige Slrbeit ber §ufammem 
jiellung biefer militärifct/en §anbbürbcr bitrdt)füt)rte. 

Otme eine bereitroillige, meiteftgeb^enbe Unterjtüfcung ber Belgifcf;en 
Regierung unb üttititärbeljöTben mar eine fo(d)e Slrbeit nict)t $u leiften. Derartig 
erfd)öpfenbe, 6i§ in§ fleinjte get/enbe frrategifdje unb taftifdje Slngabcn mie bie 
oben mitgeteilten ober fo genaue Daten über baS gefamte difenbar/n« unb BertefyrS« 
mefen, über baä roHenbe Material, über ©djleufen unb Brüden fann man auf anberc 
ffieife nid)t befd)affen. Die Belegungäfäljigfeitgliflen, bie über Belgien verfügen, all 
märe e§ ba§ eigene Canb, fönnen nur t>on ber Belgi fernen SRegierung jtammen. öier 
ifi jmeifcllo§ amtlidjeä belgifd?e§ Sftaterial benufct morben. Man fyat e§ für 
englifct)e 3mede jured)tgemad)t ober an Dielen ©teilen einfad} in§ Sngltfdje 
überfejjt. 

(So eingcfyenb Ratten Suglanb unb Belgien bereit? im grieben ein 
militärifdjcä 3 u f ammcnlD i r ^ en miteinanber »erabrebet. 23elgien mar eben politifd) 
unb militärifd) nid)tä anbereg al§ ein Bafall ßnglanbS. Die (Entrüstung, bie 
(Snglanb bleute megen Deutfd)lanbl angeblid)en SReutralität§brud}§ oor aller ®elt jur 
©d)au trägt, mirb burd) biefe Dofumente a(8 oöHig Ijaltloä unb ungerecht ermiefen. 
9Benn jemanb Slnfprud) barauf f>at, empört ju fein, fo fmb el mir! 

5118 anläfjlid) unferer Operationen an ber ^üjle bie englifdje unb franjöftfdje 
treffe t)öt)ntfct) meinte, mir feien über bie ©efaljren be8 Überfd)memmunglgebiete§ 
im fogenannten ^otberlanb nid)t unterrichtet, Etatte fte infofern red)t, a(§ mir s Belgien8 



— 77 — 

©elänbeoerbältnijfe ju SBeginn beg ftriegeg allcrbingä nur fo roctt !anntcn, roie fie 
ftcJ) auä ben im S3ucbl)anbel fauf lieben Quellen ergaben 

Um fo rocrrv-oUere ^cute|türfe roaren bafyer für unö bie englifrben Grfunbungö- 
beriebte unb oorjüglidjen Saiten, ffiir tonnten biefeS auferorbentlid) nü^lid^e 
üiftatertal fofort unferen eigenen 3 >DC( f en bienftbar machen unb (Snglanb mit feinen 
eigenen SBaffen befampfen. Darin' liegt für bie forgfame Slrbeit unferer (Segnet 
roofjl bie befte ftennjeicbnung. 



12. 23ei bem mglif4>*n Cegatiomfetvetäv 
<5vant*yPat{on gefundene Sc$>riftftMe. 

(9iorbbcutfd;c Slllgeuteine Leitung t>otn 15. ^ejember 1914.) 

gür bie engüfd)<be(gifcf;e SompÜ3ität Ijaben ftd) neue fd)roerroiegenbe ©cfyulb 
beroeife gefunben. 23or einiger §eit mürbe in Trüffel ber engtifd)e öegation3< 
fetretär ©rant>ffiatfon feftgenommen, ber im englifdjen @efanbtfd)aft8gebäube 
verblieben mar, nad)bem bie ©efanbtfdjaft il)ren ©ifc nad) Slntroerpen unb fpäter nad) 
Öaore »erlegt blatte. Der (benannte mürbe nun fürjücf; bei bem 'öerfud) ertappt, 
©cbriftjrücfe, bie er bei feiner geftnatmte unbemerft au§ ber (Sefanbtfdjaft mitge^ 
fübjt blatte, oerfebminben ju laffen. Die Prüfung ber ©djriftjrücfe ergab, baf 
e£ fid) um 3lftenftücfe mit Daten intimjtcr Slrt über bie belgifd)e 9Jlo6tI- 
mad}ung unb bie SBerteibigung Slntmcrpenö au8 ben 3 a § r£n 1913 unb 1914 
fyanbelte. €3 befinben jtcb, barunter ^iTrEiiCaTrexrfaffe an bie Ijöljeren bclgifcben Soim 
manboftellen mit ber fafftmilierten Unterfd)rift be§ belgifcbcn Sriegöminiftetä unb bc§ 
be(gtfd)en ©eneralftabgcfyef^, ferner eine 2luf$eid)nung über eine ©ijjung ber »Som. 
miffion für bie 93erpflegungS6afi§ Slntmerpetu oom 27. Sftai 1913. Die %atfacbc, 
bafj firb biefe ©d)riftftücfe in ber englifdjen ©efanbfdjaft befanben, jeigt blnreidjenb, 
baß bie 23e(gifd)e Regierung in miÜtärtfdt)cr <5"ijid)t feine ©efjeimniffe Por ber Sng» 
lifd)en Regierung blatte, bafj oiefmcfyr beibe Regierungen bauernb im engfien mili 
tänfd)en Gini>erner)men ftanben. 

S3on befonberem 3 ,a * cre fT c $ auc ^ cme {janbfcbriftlicbe Rottj, bie bei ben *pa« 
pieren gefunben »urbe, um beren 5krmd)tung ber englifd)e ©efrerär beforgt mar. 
(Sic lautet folgenbermafen: 

Renseignements. 

1° Les oflßciers francais ont regu ordre de rejoindre des le 27. apres-midi. 
2° Le meme jour, le chef de Gare de Feignies a recu ordre de con- 

centrer vers Maubeuge tous les wagons fermes disponibles, en vue 

de transport de troupes. 

Communique par la Brigade de gendarmerie de Frameries. 



— 78 — 

.vjiicrju ift 311 bemerfcn, baf? ^eignteS eine an ber Stfenbalm 9Jtaubeuge-9Jton8 
ttna 3 km Don ber belgifdben Wrenjc in ftranfrcict; gelegene Gifenbafynftation ift. 
gramerieS ift an bcrfelben öabn in Belgien 10 km Don ber frai^öfifcfyen ©renje 
gelegen. 

?liis biefer 9totig ift 311 entnehmen, ba|j ^ranfreicb^ bereits am 27. 3 U tt 
feine erften ONobümaajungAmafjimfymeu getroffen bat, unb bajj bie eng« 
lifdje (flcfanbtfdjaft Don biefer Satfacfye betgifcfycrfeitS fofort Kenntnis 
erbielt. 

Senn eS nocb weiterer ^eweife für bie Söejiebungen beburftc, bie gtoifdjen 
Snglanb unb Selgien btftanbcn, fo bietet baS aufgefitnbcne Material in biefer ©in« 
fid)t eine »ertttoüe (Srgäujung. £S jctgt erneut, bafj Selgien ficb feiner Neutrali- 
tät jugunften ber Entente begeben blatte, unb bafj eS ein tätiges SJtitgüeb ber Koali- 
tion geworben toar, bie ficfy 3ur 58efämpfung beS Deutfdben Steiges gebilbet Ijatte. 
3ür Snglanb aber bebeutete bie belgifcbe Neutralität tatfädjlicb. nicbtS weiter als ein 
»scrap of paper«, auf baS eS ficb) berief, fomeit bieS feinen 3 nicrc ff en entfpraef), 
unb über baS eS ftd) Ijinrocgfetjte, fobalb bieS feinen 3roecfen bienlid^ erfebien. (£3 
ift offenfid)tticb, bafj bie ßnglifebe ^Regierung bie Verlegung ber belgifct>en Neutralität 
bureb, Deutfdjlanb nur als 'öormanb benugte, um ben Krieg gegen unS Dor ber 
fficlt unb oor bem englifcfyen 5öolf als geredet erfcfyeinen 3U laffen. 



Berlin, gebrutft in b« 5t n 4 tb rudern 



m 



a 



:, 



2Öie t>er IBefffrieg enfflfani). 

/^Tcit pfcranbDicrjig 3afjren f;at baö lOeuffdje ZRcic^ im fiefffen 5r»cbcn gefebt. 
V^/ 6cine £errfd)er, feine (Staafömcnncr unb baö gange 25off booten in aft biefer 
3eit feine (Sfunbe baran, irgenbeinc Lotion ber Grbc 311 bcbrofjcn. 2Bir begehrten 
nad? niemanbeö ©cbief, fförfen feinet Soffeö gorffdjriff unb fyatfen nur ben 
SBunfdj, bei unferer eigenen unabfä'ffigen Sfrbcif auf bem 2Bege ber friebfidjen 
Gnfmidfung in :ftuf)e gefaffen ju merben. £>cnn mir finb ein arbeiffameö 23off 
unb maren unabfä'ffig fa'fig auf äffen ©cbiefen beö £>anbefö unb ber 3nbufjrie, ber 
IBifJcnfdjaffcn unb ßunjrc unb jeber menfdjfidjcn Setricbfamfeif. 2Bir Dermodjtcn 
fo, ofjne friegerifcfye ifnfemefjmung unb ofme ben minbeffen (Sdjriff 511m 6d?abcn 
anberer, unferen „pfaf? an ber Sonne" ju erfangen unb ?u behaupten, C?ö febfe 
flrf? gut in ©cuffrfjfanb, bic Sfuöwanberung ging, im ©eg^nfafjc 311 faff äffen anberen 
europaifdjen 3Iafionen, auf eine gang Heine 3iffcr gurücf, unb, in immer ffa':fcrcm 
3J?ajje ben JBeffmarff erobernb, Dermodjfen mir im eigenen Xanbe ber madjfenben 
Xwffösafyf Itfafjrung ju Dcrfdjaffen. 2Bir mürben ein ffd) reefenbeö unb feine wirf< 
fdiaffficfyen STräffe nufjenbeö 23o(f unb trafen, ofme ünrccfjf unb 33ergemaffigung, 
in befdjeibcucm Jftafic aud) in bie ifieifjc ber flofoniafDölfer ein, mä'fyrenb bic anbeten 
um unö in Dom 3aumc gebrochenen aufjereuropd'ifdjen Kriegen gange Ifteidje eroberten. 
2Bir waren gebufbig unb arbeiffam, aber mir famen boef? Dorwa'rfö burrf? unfere 
innere STraff. ©arum erroudjfen unö bei ben anberen 236'ffevn, bie fld) an innerer 
^raff unö unferfegen füfjffen, Leiber unb Seinbe. Unb barum umgab unö Don 
äffen (Seifen feif 3af?ren ffcigenbe Sriegögefaf/r. g™ntrcicr;ö unffiffbarcr 
!ftad>eburff, Gngfanbö fcfya'bigcr £>anbe(öneib unb [ftußfanbö uncrfciffiidje 
Grobcrungögier oercinigfen ftd?, um unö überafl (Steine in ben 2öeg gu fegen 
unb unö Don jebem 23cfä'figungöfcfb 511 Derbrd'ngen. ©arurn Doffgog ber gfeitJncrifdje 
£önig C?buarb VII., ber ffdj, innerfid) fä'cf/efnb, Don feinem 23offe ben 5friebenö= 
mad?er nennen tief?, ba^ forgfam oorbereifefe 2Berf ber Öinfrcifung Scuifdjfanbö, unb 
nur bie gurcfjf Dor £>euffd)fanbö (tarfer 2Bef)r f?ot bie Dereinfcn (Segner Derbjnbcrf, 
früfier foögufd)fagen. ©cöfjalb ging Dor fünf3af?ren bie große boöni|rf}c ^rifc unb 
Dor brci3af)rcn ber (Streif um 2TKuoffo ofme ffampf Dorüber, unb frfbf? bicSibwirffung 
ber Saffanfriege Doffgog fid), ofjnc bafj mir ba^ (Sd?werf gu gicfjen braudjfcn. 

2fbcr mir miffen fycufe, bafj ingwifdjen ber bipfomafijdje Cfting gegen unö 
gcfdjfoffcn mar unb bafj bie brei gegen unö Derbünbefen [ftcidje nur ben 2fugcnb(id 
abmarfefen, mo fie fid? fertig gerüjfef fünften. 3n biefem 3afjrc fünften fle ffdj 
biefem Sfugcnbficf naf/e. Sei bem Dorjd'fjrigcn 25efud?e beö pra'ffbcnfcn poinrare in 
Petersburg unb bei bem 2fufcnff}affc beö engfifcf;en aJiinijterö (Sir Gbmatb ©reo 
unb beö ruffifdjen ^iniftcrprd'fibenten ^ofornjorn in pariö maren bie fefjtcn 



KÄ'&T^&Ä^^^^^ 



Slbmacbungcn getroffen morben. (So f?at benn bie ©reueltaf »ort (Sarajemo, 
ber .Oaupfffabt 33oe<nienö, mo am 28 3uni 1914 ber öjterreirbifd)>ungarifri)e Xbrom 
fofger Gr3r;crjog Jranj Jcrbinaub unb feine ©emabfin Don ferbifd^en Verfcbmörcrn 
ermorbef rourben, ben äußeren Slnftoß jum Sfuöbrudj ber europäifcfjen ^rife 
gegeben. (S* iff fein 3tt>cifet mef;r mögfid), baß biefe (Scbanbtaf mit 2Biffen unb 
Tillen ber ferbifiten unb aud) ber ruffifd?cn Regierung gefcfjefjen mar. Die mächtige 
panflumiffifcbe S^tiquc, bie ©roßfürffenpartei, beren 2Bille auf ^rieg gerietet mar, 
batfe ben (Sieg über ben fd?macbcn unb unfähigen 3<Jren baoongefragen. 3f?r 3^1 
mar bie Herbeiführung be* ^onfiiftei mit Deffcrreid), bie 3"frümmerung ber un* 
perbünbeten ©onaumonardpie unb gleirbjeifig, im herein mit bem offen alliierten 
'Jranfreid) unb bem beimlid) angefdjloffcncn Gngfanb, bie Jh'cbermerfung ber beutfdjen 
IHacbt. Gngtanb fpielte nod? biet jum legten Sfugcnblitf bie r>cud?ferifd?e Iftotle best 
um ben ^rieben Semüfjfen, md'brenb unter bem SJormanb einer „parabe" bie 
3Jtobilifierung feiner großen Jlotte fd)on im ©ange mar. Zftußlanb aber batte in 
ben entfernteren Seilen feine* meiten ©ebiefc*, wie aud} naf/e ber beuffdjen unb 
ber öfterreidjifdjen ©renje fdjon feit Dlonaten fjeimfid) mobilifiert. <5* mar jum 
Kriege bereit unb entfdjtoffen, mdbrcnb noeb feine 3ttiniffer burd) ifjr Gljrcnmort bie Doli« 
3ogene DDbbiliflerung mcgleugnefen unb ber 3ar fogar in feinem ©epefdjenmecbfel in 
letzter (Sfunbe in ber DQIaäfe be* Sriebenfucber* ben ©euffrben S^aifer ju ta'ufdjen fudjte. 

JDa erfannfen mir, baß bie <Sad?e be* ^rieben* Dertoren mar, baß man ben 
ftrieg mit un* motlte unb uns nur no<b jur 23o(lenbung ber fjeimtid? betriebenen 
Vorbereitungen ein menig t?inäuf?altcn fudjte. ©ie* erfennen unb ben unfere 
Verteibigungöfraff bebrofjenben (Sfreid) niebt fofort burrb ben einjig möglidjen 
©egenfdjfag parieren, rodre, nadjbem ber ©enerafffab bie Veranfmortung für längere* 
3ufefjen abgelehnt, bem S?aifer unmogfid) gemefen. 60 fam eet su ber beutfd?en 
firiegöerfldrung an Iftußfanb, 3U ber Grfldrung be* un* aufgezwungenen 
Kriege*, ©a* beuffdje SBeißbud) liefert ben fdjlagenben 23emei*, baß fid> bamit 
nur erfüllte, ma* in ben planen unferer ©egner gelegen mar. G* bemeift aud?, 
baß bie angebliche (Sorge um bie 31eufralifdf 25elgien* nur ein Vormanb unb fogar ber ein. 
$ige auffinbbare Vorroanb für Gnglanb mar, am Kriege feiljunefynen. 3ur Seilnabme 
aber f>atte eet fid? burd? fd^riftlidje Vereinbarungen mit granfreid? fdjon Derpfiid)fef, 
unb e* teilt barum mit feinen Stlliierten Dor ber ©efcbidjte bie Veranfmorfung. 

211* bie IBürfef gefallen roaren, ba erlebten mir einen ber größten Momente in 
ber neueren ©cfd)id)fe ©eutfcblanb*. ©a* ganje 33otf erfjob ^id) roie ein OTann ?um 
Kampfe für feinen 2?effanb unb für bie böcbffcn ©üfer feine* nationalen Xcben*. 2llle 
inneren 3n>iftigfciten Perfdjmanbcn, alle parteifdjmantungen fielen, aud? bie (Sojiafiffen 
fdjarten jld) einmütig um bie Jafjnen 3um ^ampf gegen ruff(fd)e Barbarei unb 
Unferbrüdung. ©ie benfmürbige 3^eid)*tage(fif?ung Dom 4. Sluguff, in ber ber Jünf- 
milliarbenfrebit einffimmig bemilligt mürbe, jcigte bie beutfd?e Nation in ibjer bifforifdjen 
©röße: in eiferner geftigfeit geeint, Don einer rufjigen, bob^n, entfdjloffenen Scgcifterung 
für bie 23erteibigung aller nationalen ©üter erfüllt. 3n biefem ©ei|Te jogen bie Millionen 
ibrer ©treifer binauei, bie beutfdje Sabne in 2Deft unb Dft bem «Siege entgegenfübrenb. 



£>ie 33orgefd)id)fe i>t$ Krieges. 

©ie ßrmorbung be$ öfferreid)ifd?en Sfjronfofgcrpaarel — 0er öjTcrrddjifcf)' 
ferbtfcfje tfonflift. — iOie rufiifdje ©ro&ung. 



ßrmorbung be3 XfyronfofgerS $rans Serbinanb. 

©orojetoo, 28. 3utti 1914. 0er 6ei ben Wanö&ern in Soänien meifenbe 
erj^crjog^^ronfolger Sronj Serbinonb unbfeine©emar)Iin, bie&erjogin 
t>on £>of>enberg, fin£> fjeufe eormiffag bei Der Stbfafjrt oom :Roff)aufe t>on einem 
älteren ©t?mnafiaffen, Princip au* ©raf>ot>o, Öurd? mef/rere <5d?üffe au« einer 
Srowmngpiffole ermoröef worben. Daä erffe oon einem 3flann namemf 
©abrinotoirfd? aud Sfcf/inje bei Der 3af>rf bed (Sräfjerjogpaared jum DRatfjaufe 
burd? eine Eomoe oerfud>fe Slffenfai toar mtpglücff. Ga fjanbelte fid) jtoeifetä» 
offne um 3(nfcf)läge politifcf/er flafur, We it)rcn Urfprung ausf ber in Soönien 
Getriebenen gro^iferbifdjen Propögonbo genommen tjaoen. (2D.XS.) 



(6ief;e „Slffenffütfe sum 



Oefferrefd?i'fd?e^ Ultimatum an ©erbten. 

^riegöausibrud)" 6eite 11-14.) 

(£ng(ifcr)e Iftafmungen an (Serbien. 

Xonbon, 24. 3u(i. ©ie „päd OTaft ©asetfe" frf?rcibt ju ber 6fferreid?ifä> 
ungarifdjen JTofe an 6erbicn= „£)ie öfferreid)ifcf;<ungarifd}e Jlote an Serbien scidjnct 
fid) burd) bie Scrbinbung oon 3?effigfeif mit 3urücff?altung aus). (So iff unleugbar, 
bajj Sefgrab bie pffanjfdiufe ber SSerfditoörung gegen bie Zfiufje best :Jtod)barffaate0 
iff. <Sö if? bie pflid)f ber ferbifdjen Regierung, fid) nidjt nur felbff »on foldjen 
2JIocr)cnfcf?aftcn fernhalten, fonbern itjnen aud) ben 6d?uf? it>rcr 3uriöbiffion ju 
oerroeigern. Dcfferreid) iff berechtigt (trifte Erfüllung biefer Verpflichtung gu forbern, 
unb toir erwarten, baf? bieSlntroorf auf feine Slufforberung aud> feifenö ber:ftcgicrcnbcn 
6crbienö bie ef? rfidje 25ereit|"d)aff geigen rairb, baö Xanb oon biefer 2lnf(age gu reinigen." 

£>ie „2Beffminffer ®agefte" erttä'rt gu ber 2Biener 3lofe: „SBir toiffen nid?t, 
toeldjee* 3Jtaf? oon 2Baf)rf)eif in biefen 2(nfd?ufbigungen enthalten iff, aber fle finb 
bcfiimmf, unb totnn fie erwartet werben, rjanbett eö fid) nidjf affein um bie Jrage 
beä 3lfölred)te. £>ie :Scfd)ulbigung iff, baf? ferbifd?c £>camfe bireft barin oerroideff 
finb, unb toir tonnen nidjf glauben, bafj (Serbien fo fd?(cd)t beraten toä're, bieje 



%^gS38ggS3BgE3^gg§3BmBSaBE 




Anftagcn nidjf mit großer Adjfung unb Örnff 3U bcbanbeln. 2Dir fagen teineeswege!, 
baß bie Anfd?utbigungen augegeben werben muffen, ©aef fjangt üb Don bem 
Seweiömateriat, über baö ein Urteil ab3ugeben wir nicfyt in ber £age ffnb. 2Bir 
fagen nur, ba§ bie ferbifdje Antwort nofwcnbig eine ernftfjafre Grwiberung auf eine 
^cil?e fd)Werer Anfd>ulbigungen fein muß. "Xfian fjat Diel Don Iftußlanbei Ortung 
in biefer grage gefprodjen, aber wenn bie in ber Jiofe enibalfcnen Anfdjulbigungen 
liibftan^iiert werben tonnen, fo glauben wir nief/f, baß bie rulfifcf/e Regierung ferjr 
erfjcbfidien Ginfprudj bagegen ergeben bürfte, baß (Serbien genötigt wirb, Dcfterreid)« 
Ungarn ©enugfuung ju geben." (3B. XÄ) 

(Sine 3tote Defferreid?«üngarn3 an bie 3ftäd)fe. 

IBien, 24. 3uli. ©ie f. 1 Sotfcbafter im ©eutfd?en tteid?, in granfreidj, ©roß. 
brifannien, Stauen, 5\uß(anb unb ber Sürfei finb Don itjrer Regierung beauftragt 
worben, ben 3nl)alt ber öfferreid)ifcb'ungarifd?cn Oteit an bie ferbifdje Regierung jur 
Rermtnte ber Regierung 8" bringen, bei ber fle beglaubigt ftnb, unb folgenbe* 
b,in3ujufiigcn: 

•Jim 31. 3Mr3 1909 t)at bie fönigtid? ferbifdje Regierung an Ocfferreirb-Ungarn eine 
(Srfla'rung geriebtet, beren IBortlaut in ber Iflote an Serbien wiebergegeben iff. gaff 
am läge nad? biefer (Srftä'rung bat bie polifif Serbiens) in ÜBege eingclcnff, bie baju 
führten, bei ben ferbifeben (Staatsangehörigen ber offcrreid)ifd)«ungarifrr;cn OTonardjic 
fubperfioe 3been ?u erweden unb baburd) bie Xoölöfung jener ©ebicte oorgubercifcn, 
bie an (Serbien angrenjen. Serbien tourbe ber Drt einer ocrbred?erifd}cn Agitation. 
Öö bitbeten fid? Vereine unb Bereinigungen, bie, fei e$ Dor aller 2De(t, fei e« im 
geheimen, basu beffimmt waren, auf öfferreirbiftb-ungarifebem ©ebiet tlnrufjen beroor. 
jurufen. ©iefe Bereine unb Bereinigungen ää'fjfen 3U ifjren 3Jlifgticbern ©cnerate unb 
©ipfomafcn, (Siaatöbeamh unb Siebter, mit einem 2Borf: fütjrcnbc perfönlicbfeiten 
ber amtlichen unb nid?famtlidien 2Bett bcei ^önigreiebö. ©ie ferbifdje preffe ftetjt faft 
Dotlftä'nbig im ©ienffe biefer gegen Defferreirb«Ungarn gerichteten propaganba, unb fein 
Sag pergebt, of?ne ba^ bie Organe ber ferbifeben preffe if?re Xefer 3um ßaffe unb &ur 
Beraditung ber Dladjbarmonardjie ober 3u Attentaten aufreden, bie mcf?r ober minber 
offen gegen bie ©idjcrfjeit unb ben Scffanb ber letzteren gerichtet ftnb. Qine große 
STn3ar>f Don Agenten ift bamit befolgt, bie Agitation gegen Defferreicb'Ungarn mit 
allen Mitteln 3u förbern unb bie 3ugenb ber an Serbien angrenaenben öfferrcicf)ifd>' 
ungarifeben ©ebicte 3u Dcrfübren. 0er ©eiff ber Berfd?u>örung, ber bie politificrenben 
Greife Serbien«* beb,crrfd)t unb ber feine blutigen Spuren in ben Annalen ber ferbifeben 
©efd)id)te f?intertaffen bat, iff feit ber festen Salfanfrife im 2Bad?fcn begriffen. 3J?if. 
gtieber Don 25anben, bie biöfjer in IRascbonien 3efd)dftigung fanben, b<ibcn ficr) ber 
terroriffifd)en propaganba gegen Oeffcrreicb-Ungarn 3"r Verfügung geftellt. Sie ferbifdje 
Regierung tjaf ftdj nidjf bemüßigt gefeben, gegen biefe Umtriebe, benenDeffcrreirb/üngarn 
feit 3af?ren auögefefet ift, in irgenbeincr JBeife ein^ufeftreiten. ©ie foniglid? fcrbifdjc 
Regierung ijat ber feiertieben Grtlärung Dom 31. OJMrj 1909 niebt ©cnüge getan unb 



ftd) fofd?ergeffalt in 2Biberfprud? gefegt mit bcm 2Bi(len Europa« unb ber Dcfferreid). 
Ungarn gegenüber eingegangenen Verpflichtung, ©ie Langmut, bie bie 1. f. Regierung 
ber f?erau*forbcrnbcn ßaliung ©erbien* gegenüber beobad?tefe, toar barauf jurüdgu. 
führen, baf? fie fidj frei oon territorialem Gigcnnut? ©ufjte unb bie ßoffnung nid)t aufgab, 
bafi bie fcrbifdje Regierung bie Sreunbfdjaft Dcfferreid) . Ungarn* fdjliefjlirf? richtig 
bewerten teerbc. ©ie f. f. Regierung f?atte geglaubt, bafj eine tpotytootlenbe öalfung 
gegenüber bem polififd?en 3ntereffe ©erbten« ba* ffönigreid? am Gnbe bod> oeranlaffen 
werbe, eine gleiche Gattung gu beobachten. DcfterreicfrUngarn erwartete eine fold?e 
Gnftoicffung ber potififrf/cn 3been in ©erbien in*befonbere in bcm Slugcnbtirf, at* nad? 
ben Greigniffen be* 3af?re* 1912 bie f. u. f. Regierung burd) if?re fcfbfftofe, Don 
jcbem ücbeltpoden freie Haftung bie fo bebeufenbe Vergrößerung Serbien* mögfid? 
macfjte. ©a* bem Jtad?bar feiten* DefferreidvUngam* befunbefe IBobJtooflen f?at jebod) 
bie Vorgef>en*H>cife be* ffönigreief;* nid)f geänbert, ba* fortfuhr, auf feinem Territorium 
eine propaganba gu butben, beren traurige Solgen am 2S. 3uni 1914 ber gangen 
3Dc(t offenbar tourben, an jenem Sage, too ber Stjronfotger ber 3ttonard)ie unb feine 
ertaubte ®emaf)Iin einer in Setgrab enfftanbenen Verfd?tuörung gum Opfer fielen. 
Sei biefer -tage ber ©inge f>at fid) bie f. f. Regierung genötigt gcfefjen, einen neuen 
unb bringenben ©djritf in Setgrab gu unternehmen, um fotdjerart bie ferbifdjc 
Ifteaierung bagu gu bringen, einer Sebrobunq Ginbatt gu gebieten, bie bie ©idierbeif 
unb ben Seffanb Defferreiä>Ungarn* gefdrjrbet. ©ie !. f. Regierung iff öbergeugt, flcf>, 
inbem fie biefen ©d?ritt unternimmt, In Dottern Ginftang mit ben ©cfüfjten afler 
gioitifierten Nationen gu befünben, bie e* nid?t gugeben tonnen, bafj ber £önig*morb gur 
2Baffc roirb, beren man {Idj ungeftraff im politifetjen Kampfe bebienen bürfe, unb bafj 
ber Sriebe Guropaö unau*gcfef?f burd) Umtriebe gefrört tpirb, bie oon Setgrab au*gef?en. 
3ur Unterftüf?ung be* Oefagfen fteflt bie t. (. Regierung gur Verfügung ber Regierung 
eine ©ammtung Pon Sfffenffürfen bereit, bie über bie ferbifüje propaganba unb beren 
3ufammen()ang mit bem 2ttorbe Dom 26. 3uni Sfafflä'rung geben. 

(253. %. S.) 

Sine ßrftdrung ber ruff(fd?en Regierung. 

Petersburg, 24. 3uti. ©a* amtlidje Organ ber rufflfdjen Regierung erftärt: 

©ie faiferfidic Regierung iff febfjaft beforgf burd? bie überrafdjenben Grcigniffc 

unb burd? bat an Serbien burd? Defferreid)<Ungarn gerichtete Ultimatum, ©ie ocrfolgt 

mit aiufmcrtfamfcit bie Gntoidlung be* öfferreid?ifd?.ferbifd)en fionfliffe*, in ©eldjem 

JUifjfanb nicht inbifferent bleiben tann. ßB 2 S) 

Xonbon, 25. 3uli. ©a* D^euterfd?e Sureau melbct au* Petersburg: ©er 
fjeutige 3)liniftcrraf bauerte faft oier ©funben. Xflan Dcrftrfterf, baf? Ifiufjlanb 
unoergüglid? interpellieren unb oon Defferreirft Pertangen toirb, bie Sriff be* Ultimatum* 
t)inau*gufd}iebcn, um ber europäiftfien ©iptomatie 3cif gu geben, ifjiren Ginflufj 
geltcnb gu maajen. 



|SiS^&1SS3KäB^& 



Dejlerreid) unb bie ruffifd?e 3nfert>enfionöabfid^. 

2Eien, 25. 3uli. 33ictfori? maren gellern ?]ad?rid)ten Derbrcifef, baf? Don feifen 
einer ber Sriplc-entcnfe angcfiörigen 3Jlad)f beim 2Jlinifter beei Steuern ©rafen 
Scrdjfolb sugunfien (Seibicnei interveniert tporben fei. 2>on mafjgetcnbcr (Stelle 
wirb biet* afe ben Xiifadjcn nid?f entfpreti>enb erftä'rt. JDefferreid) «Ungarn iff 
entfd>lr»ffen, felDtf unb ofjne (finmifdjung einer anbern XRad)i feinen 2Beg ju gerjen. 

(©eutfdjc <Sabefgramm<©efctffd?aff.i 

(Srofje (Erregung in 23e(grab. 

Subapcff, 25. 3uli. ©ie Statt er metben aues Setgrab: Qu Dertaufef, ber 
a^ronfofger ffefje auf bem 6tar.bpunff, eine friebfidje £öfung fjerbeijufübjcn, voai 
unter ben 3Jlitgfieberri ber Regierung unb ber Slrmee grofle Serufiigung fjeruor. 
gerufen fjabe. GeS oerlaufct ferner, bofj pafdjiifcf/ in ben DOWtagä«, fpdteftcnö in 
ben ifladimiftagöffunben bie Stnttoorf auf bie Jlote erfeiten »erbe. Serner metbe« 
bie Sfä'ffer Dom 24. 3uti auei Setgrab, bafi bie Grrcgung in ber (Stabt inei ajtafjtofe 
geftiegen fei. 3n bipfomufifcfjen Greifen »erbe ber Sricg für unDermeiblid) erflärt. 
Wan tt>ilt bereite! roiffen, ba§ bie Seanfmortung ber Jlofe nidjt erfolgen »erbe, 
©ic Selgraber ©arnifon fott bereite: prütfgeäogen werben; bie Drber für bie 
Gruppen fott bafjingcfjen, fcaji fie fid) in baei Xanbeöinnere surüdjujiefjen fjäften. 
OTan ertparfet ben Doltffd'nbig wiberffanbslofen ßinmarftf) ber öfferreief/ifdjen Gruppen, 
©aö ferbifdjc 33olf fjofff, bafj bie 3nferDenfion ber OJld'tfjte in Defferreid)'Ungam 
erft bann beginnen tDcrbe, wenn bie offerreiriiifdjen Gruppen Setgrab befef^t fjatten. 

(253. X S.) 

Die 2(uffaffung in Cftufjfanb. 

Petersburg, 25. 3ufi. ©ie „^jeffd?" fdjreibf: ,,2fugcnfd>einfid) iff fid? bie 
ruffifebe Diplomatie bess (Srnfteö ber £age nicht gang betoufjt. Gö iff nidjt ju 
bezweifeln, bafi -Serbien nad) ber ruffifdjen ^ofe eine nid)f ganj befriebigenbe 
Stntwort geben wirb unb ba§ eine ßrmuntcrung 6erbicnö bereite! erfolgt iff, fobuf? 
ein Xeil ber Verantwortung für bie folgen iflufifanb jufättf. ©aes öfferrcid?ifn> 
ungarifdje Ultimatum iff eine Quittung für bie prafjterifdien ©epefdjen bees parifer 
„^JTatin". ©ie einjige 3Jtöglid)f;it für bie Xvipfc<Gnfcnfe, eine öineinjiefjung in 
ben ^onfliff ?u Dermeiben, bteibt bie Xofatifferung ber ferbifdjen Jrage unb bie 
23ermeibung jeber ßrmunferung ©erDien*." ©ic piowoje 2Brcmja" behauptet, 
im prefäbureau beö Sluöwä'rHgen Stmtö fei ben 3ourna(iffen gefagf worben, baf? 
Zftufjfanb fid? an bie 6eitc ©erbienö ffefle, baei unDerbient einen fd?weren (5d/fag 
erraffen fabe. 3n einem Xeifarfifel beaeidjnef bae) Statt bie Sorbrungen ber 
6i!erreidjifd).ungarifd)cn Jloh ates abfotut unerfüllbar unb ba$ Ultimatum aW eine 
gegen ^ufjtanb gerichtete proDotation, auf bie Utufjfanb nidjt nur in Borten, 
fonbern in Xifcn antworten merbe. (3P.XS.) 



ro 



Ö ine franaofffcfye 3ttiffei(ung über bte Raffung £>euffd?(anb0. 

Paris», 25. 3uti. ©ic „Slgcnre öat>a«l" pcroffenfl dit fotgcnbc 2lote: Sfaö 
autoriftcrtcr Cuelle gebt fjcrüor, bafj Por bcr Slbfenbung ber 2mfe an (Serbien feine 
2?erfränbigung jtpifdjen iöcuffdjlunb unb Defierrcid? • Ungarn ftattgcfimbcn f?af. 
©cuffdifanb befdjränff fi'cf? barauf, biefe 2tote ju billigen, bie nidjt ben ßfiaraftcr 
eincö Ultimatum«! bof, lonbern bie Sforberung nad) einer Slnttport mit betrificter 
3cif barfreflf. (Seine (£)cii(|"d)fanbe>) Ballung ifT mit Urtredjt fo bargeffellf tnorben, 
als ob fie eine ©rotiung bebeufe. (Sic barf nur interpretiert werben als» f?enn3eichnung 
bec» 2Bunfd)cev ba$ bie XleinungtfDerfchicbenfjeiten stpifdjen Defierreid)» Ungarn unb 
(Serbien (ofafift'crf bleiben mögen. (253. X 25.) 

©ie #err)anb(ungen in Petersburg. 

Petersburg, 26. 3uU. .©er Vertreter Pon 253olffei 3xlegrapbifd?cm 23ureau 
erfahrt Pon jupcrläffiger (Seite, bafj ber affgemeine Ginbrutf nad} einer ünierrebung 
beö 2)Hni|tcre» beö SfeufJcrcn 6afonom mit bem ötferreichifd)=ungarifcften 25offchafter 
©rafen (Sääparii ein günffiger ift, wenn aud? bie Xage Irififdj bleibt. (253. 'Z. 33.) 

Z^od? eine 3ftögficr)feif für (Serbien. 

Xonbon, 26. 3uli. ©ass iRcutcrfcbc 25urcau erfahrt aut* Greifen, bie in enger 
23crüf)rung mit 253ien ffef;en, baf? bie milifd'rifchcn 23orbereifungcn, mclche Defferreidj* 
Ungarn jefef treffen »erbe, Serbien nod? %t\i geben ©erben, feine Antwort einer 
nochmaligen Grmägung ju unterjiefjen. (253. "X. 25.) 

Die :ftücffer)r beö ^aiferä nad? Berlin. 

23erfin, 26. 3u(i. ©eine 2)?ajeffä't bcr ftaifer befi'nbet ffd), einige Sage früfjer 
ale» urfprüngtid? beabftcbtigf mar, auf ber ßeimfafjrf Don ber 2iorblanbrcife unb 
trirb mafjrfdjeinfid? im Xaufe bee* morgigen Sages» gurüdfefjren. (253.2.25.) 

lOaS erfle ©epfanfef. — Sefcfyefjung. 6fTcrreid?ifd> - urigarifd?cr <5of baten 
buref; bie ©erben. 

253ien, 27. 3uli. 25ei Semeesfubin f;aben ferbifchc Gruppen, bie fid? auf bem 
©onam©ampfer befanben, Pom (Sdjiffe aus» öfferreieftifche Gruppen befdjoffen. Sa? 
Seuer mürbe ertpiberf. ße» entfpann fid) ein gröfjeree» (Seplcmfcf. (253. % 25.) 

'Dit öfferreicfyifcbe ^Robid'fierung. 

253ien, 27. 3uli. ©aei 2Hini|ter'atfomifee für tpirtfd?aftlid>e Iftobiliftcrungt»» 
portebrungen, in bem alle beteiligten 2Jliniftcrien pertreten finb, if? in permanenj 
crftd'rt tporben. ferner mürbe peranlafJf, ba{5 in ben pon ber Dlobilificrung 
betroffenen ©ebieten aucbXanbceSfomifeeö für mirffcbafflicbe 3ttobififierunge<Porfcf;rungen 
sufammentreten unb in permanens bleiben. (2B. X 25.) 



ag^^a^^:^^^ 



B3 



<5erbifd?e SfnftDorf an Dejt;erreid?<üngarn. 

STriegäaimbrudj* (Seife 14— 21.) 



((Siebe „2tffcn|fütfc jum 



De|1erreid?ifd?e Ärfttf ber ferbifcfyen SfaftDorfnofe. 

2Bicn, 27. 3uIL ©aö L f. 3cfcgrapben>^orrefponben3« Bureau »erbreif ef 
folgeubeä ßommunique: ©er f. u. f. (Sefanbte Jrciberr t>. <5k$\ bat bie ferbifebe 
Slufirorfnofe auf bie öf?crreid?ifd)«ungarifcbe Sorbcrung vom 26. laufenben 3ttonafei 
bei feiner Sfnfunff in ÜBien bem 3flinifferium Dorgelegt. ©iefe Jlote beabfid)tigt, 
ben fotfdjcn (Scbein ?u erwetfen, als» ob bie fc.bifrbe Regierung bie t>on Dcffcrreicb« 
Ungarn geffefften Sorberungen im meifeffen 3)?ajje ju erfüllen bereit wäre. Satfärblid) 
iff aber bie 2bfc t>on einem ©eiff ber ünaufrirbfigfeif erfüllt, ber e$ dar erfennen 
fäjjf, ba\i eö ber ferbifd?en Regierung nidjf ernfffid? barum gu fun ift, ber ffräfiieben 
©ulbung ein önbe ?u bereiten, tr»eld?e flc biöijcr ben Umtrieben gegen bie 3ttonard?ie 
jufeif werben tief?. (Sowobl binfid?fficft ber atigemeinen ©runbfagen ber öfferreicbi|"d>< 
ungarifd?en ©emardje afö aud? in betreff ber einsclnen Don Dcff errcief? « Ungarn 
aufgehellten Sorberungen enfbält bie ferbifd?c DTofe fo weifgebenbe 23orbebaftc unb 
Ginfdjrä'nfungen, baf? aud? bie fatfädjlicb gematif/fen 3ug<tfänbniffe bebeutungstotf 
werben. 3nesbefonbcrc würbe unter einem nichtigen 35orwanbe bie Swciming 
.Oeftcrreid)<üngarnö naef) Seilnabme von f. u. f. Organen an ben fJrfycbungen gur 
ßruicrung ber auf ferbifdjem 25oben bcfinbficben Seifnebmer be£ Komplottes Dom 
28. 3uni üotlftänbig abgelcbnt. (Sbenfo fommen bie ^ufaqtn, bie Deftcrreid)'i(ngarn 
3tir Sefämpfung ber ber 27Tonard?ie feinblidjcn preffe gemad?f würben, einer 
Sfblebnung gfeidi. ©aä 35egebren £>e|rcrreicbes<Ungarnev bajj bie foniglid?e Regierung 
bie nofwenbigen Maßregeln treffe, bamit bie aufgelöffcn, ber 3flonard)ic feinb(id?en 
Vereine ifirc Säfigfeif nid)f unter einem anbern tarnen unb in anbercr Sorm 
fortfefoen, iff überbaupf nid)f berütfjirbtigf. ©a bie in ber Jloic ber f. u. f. Regierung 
com 23. b. "Xft. enfbalfcncn Sorberungen mit ftücfjTd)f auf baä i'on Serbien biöbcr 
bcobadfide 33erbatfen ba& 3ftinbejlmaj3 beffen barfieffen, wasf gur (Sdiaffung bauernber 
>\ufie im Sürgcrfum ber 3Jionard?ic nofwenbig iff, mußte bie ferbifd?e Slnfworf alei 
unbefriebigenb befruchtet werben. ©a£ übrigens bie ferbifebe Regierung ftd) felbff 
beffen bewußt mar, bafä ibre Jloic für unes inafgepfabel fei, beweiff ber Umffanb, 
bafj fie un«s am (Scbluffc berfetben Dorfcbtägt, bie Regelung ber Konfrooerfe auf 
ffbiebfigerirbflirbem 2Bege ju fud?cn; eine ßinlabung, bie bie ridjtige 25eleud)fung 
burd? ben ümftanb erfährt, baf? fdjon (Sfunben »or Uebergabe ber Jlofe, bie erff 
trenige IHinufen »or Slblauf ber ^rif? ffattfanb, bie 3)?obilifierung ber ferbifdjen 
3(rmee erfelgfe. CXB.S.Ä) 



(Sin ^onferenjDorfcfrlag @ir öbmarb (§rei)& 

Xonbon, 27. 3uli. ©er 2ttinijfer beö Sluömärfigen 6ir Gbmarb ©rei? erflärfe 
im Urferbaufe: 3ä> glaube bem ßaufe aueffübrlid? bie (Stellung, bie bie brififefte 



S^^SSS^KiS^l^l^ftl^^ 



Regierung bte jettf eingenommen f?af, bartegen ju muffen, -testen Sreifag morgen 
erbielf id? oom öfJcrieid?ii"d)ungarifd?en Sotfd?afTer ben 2cft ber Mitteilung ber 
öficrrcid?ifd?«ungarifd?en Regierung an bie iMdfte, bie in ber preffe aud? erfebienen 
unb me(d?e bie Sorberungen Oefferrcid?>üngarnei an (Serbien entbäff. ^ad?miffag£) 
faf? id? bie übrigen Soifdjaffer unb brüdlc ü?nen gegenüber bie 3fnfid?t au$, bafj 
mir, folange ber ©treit auf Ocfterreid?>Ungam unb (Serbien befd?ränft bleibe, (ein 
:fled>t baffen, uns einjumifdjen. 3Benn aber bie S Übungen ätoifdjen Oeffcrrcid?« 
Ungarn, lOeuffdilanb unb RufManb bebrobtid? mürben, fei tt eine <Sad)t beö 
europäifd?en Sricbcnö unb gebe unä ade an. 3d> muffte in jenem Slugcnbütfe 
nid?f, tr>e(d?en ©tanbpunft bie ruffifd?e Regierung eingenommen batte, unb id? tonnte 
bceimegen feinen unmiftetkiren 23orfd?fag mad?en. Stber id? fagte, wenn bie 
Sesiebungen su>ifd?cn Oe,.erreid?<üngam unb Rufjfanb einen bebrobtid?en drjarafrer 
annebmen, fo fd)eine mir bie einige &)anu für ben trieben barin su beffeben, 
bafj bie Dier an ber ferbifd?en Srage nid?t unmittelbar intereffieifen 3Rä'd?te, nämlid? 
©euffrf?fanb, franfreid?, 3tatien unb ©rofmrifannien in peferefburg unb 2Bien 
glcid?seifig unb sufammen bafjin ©irren foflten, bafj Oeffcrreid? unb Rufjlanb bie 
mitifdrifdjen Operationen einfrellen möditen, mäbrcnb fiel) t>»e t>ierMdd?te bemüben 
mürben, eine Beilegung bees ^onftifte su errieten. 5iad)bem id? gebort t?at>c, bafJ 
Oefferreid?<üngarn bie Schiebungen su ©erbien abgebrochen b^tte, mad)ic id? 
fofgenben 33orfd?(ag: 3d) rr<ie$ geffern nad?mittag bie britifd?en Sotfd?affer in parte, 
Berlin unb Rom fefegrapbifd? an, bei ben Regierungen, bei meld?en fie beglaubigt 
ft'nb, anjufragen, ob biefe gemiflt feien, ein (Sinoemebmen babin su treffen, bafj 
ber franjbfifdjc, ber beutfd?e unb ber italienifd?e Soffcbafrer mit mir $u einer 
ftonferens in Xonbon sufammentreten, um fid? ju bemüben, Mittet su einer 
Beilegung ber gegenwärtigen ©d?wierigfeifen su fünben. ©lcid?seifig beauftragte id? 
unfere Vertreter, jene Regierungen su erfudjen, rt?re Vertreter in 2Bien, Petersburg 
unb Setgrat» su ermdd?tigen, bie borfigen Regierungen oon ber oorgefd?lagencn 
ftonferens su informieren unb su erfud?en, alte attioen mi(itdrifd?en Operationen bte 
gur Seenbigung ber $?onferens einsuffcltcn. ©arauf f?ai>e id? nod? nid?t atte 
antworten erbatfen. Sei biefem 23orfd?tag iff natürlid? bai* 3ufammcnarbcitcn ber 
m'er Mdd?te baa 3Bcfenttid?e. 3n einer fo fd?meren iRrife mie biefe mürben bie 
Semübungen einer einsetnen IRad?f, ben trieben su erbatten, unwirffam fein. £>ie 
in biefer Stngelegenbcit sur Verfügung ftebenbe 3c»t ö>ar fo fürs, ba$ id? bie ©efabr 
auf mid? nebmen mufjtc, einen 23orfd?tag su mad?en, obne bie üblid?en oorbercitenoen 
6d?ritfc su unternebmen, um mid? su oerfidjern, ob er gut aufgenommen werben 
mürbe. Siber wo bie Singe fo ernfr finb unb bie 3eif fo für? »ff/ 'ä'fjt ffcj? bie 
(Scfabr, etmaef Unwitlfonimences oorsufdrtagen, nid?t uermeiben. 3d? bin frofjbem 
ber 2tnfid?t, bafj, angenommen ba§ ber in ber preffe erfif?icnenc Scft ber fcrbi|"*en 
Stntmort rid?tig ifl, mie id? eö gfaube, biefer 2^rfd?tag menigftenö eine ©runbtage 
bieten fotlte, auf ber eine frcunbfd?aftlid?c unb unparteiifd?e ©nippe oon Mdd?ten, 
unter benen ftd? Jnä<i)te befmben, bie bei Oefterreid?<üngarn unb bei Rufjtanb 
g(eid?eö Vertrauen genießen, imftanbe fein fottten, eine Seitcgung su fmben, bie 




allgemein annehmbar fein ttürbe. GS* müjjfe jcbem, ber nadjbenft, ffar fein, bafi 
in bem SlugenMitf, wo ber (Streit aufhört, ein foldier sroifd?en Dejterreid)»Ungarn 
unb (Serbien 311 fein unb ein (Streit wirb, in bem eine onberc ©roflmadjt uenuirf'elt 
iit, bie* mit einer ber größten RatdiTropb«i enben fann, bie jemals ben kontinent 
Cäiropa bcimgcfudit fjabe, nnb niemanb tonn fagen, o?ad ba$ <$abc ber ouefgcbrofycnen 
6treftigfeiten fein wirb, unb ifjre bireften unb inbireften folgen unirben unbe«d)enbar 
lein, (25eifafl.) (28. £S.) 

3ranfreid?$ 3uffimmung su (§re*)$ ^onferen8t>orfd?tag. 

Xonbon, 27. 3u(i. Sranfreid? f?at ber britiftben Regierung fein üotlftcinbigeef 
(fhwerffdnbnfe mit bem 2*orfd)fag 6ir (Sbmarb ©rei)* mitgeteitf. (28. 3. 25.) 

;ftufj(anb3 Sfotoorf on 6ir dbroarb <$re$). 

lonbon, 28. 3uti. 28ie baei Zftcuterfdje 25ureau erfährt, bat boef aiiunrärtifle 
2imt beute bie Mitteilung erhalten, ba$ :flu£fanb im prinjip bem britifrf?cn 
ffonferenporfdjlag autfimmt. ©feid)3eifig münfmt ^ugtanb ben bireften Meinung* 
auötaufd) mit 2Bien fortjujeften. (28.3.25.) 

^riea$manifeff be$ Äaifer* Sranj 3ofcf an feine Koffer. 



JBien, 28. 3uti. 



3(n Beine JJStfer! 



6ö ©ar mein fefjnlidtfer 2Bunfd?, bie 3af?re, bie 3Jtfr burd> ©oitcö ©nabe noä? belieben 
finb, 2Berfcn bei jriebcnö 3U ©eiljcn unb 3Heine Koffer oor ben fdjwcrcn Opfern unb laften 
bei Krieges 3U betoabjen. 3m :ftate ber Sorfc^ung war ei anbexi befcf/loffcn. ®<'e Umtriebe 
eince: fjaftcrfütlfcn ©egnerö 3toingen Md), 3ur 2Dat?rung ber Gf?rc deiner Bonardjie, jum 
©djufc itixei SInfefjen« unb ibjer Bad^cllung, 3ur ©idjerung if>rcö Scjtfcfranbeö nadj langen 
3al?rcn bei Sxiebeni jum ©djroert 3U greifen. Bit rafd? ocrgcffcncm ifnbanf r)at bat Königreich 
©erbien, bai üon ben erjTen anfangen feiner fTaaflidjen ©elbtfänbigteit btö in bie neuefic 3eit 
Don deinen 33orfaf)ren unb Mx gefffifct unb geförbert toorben roar, fd?on oor 3at?rcn ben 
2Beg offener Scinbfetigleit gegen Dcfterreid>Ungarn betreten. 3(13 3d? nad? brei 3ab.r3cb.nten 
fegenöooller Sricbcnöarbeit in Sosmicn unb ber £cr3egoroina Beine $errfd?crrcd}te auf bieö 
Xanb erftreefte, t?at biefe Beine Verfügung im Sönigreid? ©erbien, bc|fen :flcd)te in leiner 
2Bcife t>erlcf3t tourben, Sluöbrüdje siigeltofer leibenfdjaff unb bitterften öaffeö tjeroorgerufen. 
meine Regierung f/at bamaK oon bem frJjßnen a~Sorred}te bei ©tarieren ©ebraud? gemadjt 
unb in ä'ujjerffer 0Iad?fVd)t unb Bilbc oon ©erbien nur bie ßerabfeijung feincö ßeereö auf ben 
Sricbcnetfanb unb bai »crfpredjen oedangt, in öinfun(t bie Saf/n bei Jricbenö unb ber 
Sreunbfdjaj! 3U geb,cn. 53on bemfclbcn ®ei$e ber Mäßigung geleitet, <?at fid> Beine Regierung, 
a\i ©erbien oor 3toei 3at?ren im Sampf mit bem Sürlifdjcn ^eid?c begriffen ©ar, auf bie 
2Baf)rung ber ©id?tigften lebenöbebingungen ber 3Ronard)ic befd;ränlt. öiefer Haltung fjatte 
©erbien in erjter £inie bie Grreid;ung bcö Sriegö3©ccfö 3U oerbanfen. ©ie öoffhung, ba§ bei 
fcrbifdje fiönigreidj bie langmut unb Sricbcnöliebc deiner Regierung ©ürbigen unb fein 2Bort 



10 



eintöfen mcrbe, fjaf fidj nidji erfüllt. 3mmcr f?öf?cr toberf ber ßafi gegen OTidj unb OTcin 
ßouö empor, immer unocrr/ülttcr tri« baö Streben jufage, untrennbare (Sebicte Defferrefäj« 
Ungarn* gcroaltfam (oe^ureifjen. ein t>crbred;erifdjeä treiben greift über bie ®ren3e, um im 
Süboffcn ber 3Jtonarcf)ie bie ©runblagen ffuattidjcr Drbnung 311 untergraben, bai 23olf, bem 
3dj Weine lanbceDötcrlicfjc liebe, 3tteinc üolle Jürforge 3utoenbc, in feiner Srcuc 3um 
Ücrrfdjerftaufe unb sum Sßafertanbe ©anfenb 311 madjen, bie f?cranroad?fenbc 3ugcnb irre3uleifcn 
unb 3U freoell)affen Säten bei SBafmtpifcc* unb beö öodjocrratä auf3urei3en. eine :ftcif/c Don 
Worbanfdjlagen, eine planmäßig oorbereitefe unb burd)gcfüf)rtc 33erfd;u>örung, beren furchtbarem 
(SeKngen :0iid? unb 2?Tcinc treuen 23ötfer faä £>cr3 getroffen f/af, bilbet bie t»citf?in fid?tbare 
blutige ©pur jener geheimen DJtadjenfdjaften, bie oon 6erbien auö inö ZBcrf gefegt unb geleitet 
mürben, ©iefem unerträglidjen treiben mufi einfjalf geboten, ben unaufb, o'rlicf/cn öcrauöforbcrungen 
Serbien* ein Gnbc bereitet werben, foll bie ßfjre unb 2Bürbc deiner 3J?onard}ic unocrleijt 
erhalten unb if>re ffaatlidje, roirffdjafflidje unb mitifärifcfje Gntroidlung oor beffä'nbiger erfdjüttcrung 
bcroafjrt bleiben. Vergeben* f/at 3Jceine Regierung nod? einen legten 33crfud? unternommen, 
bie* 3iel mit fricblid?en Mitteln 3U erreidjen, Serbien burd? eine erneute 3ttaf?nung 3ur Umfebj 
3u bewegen. 6crbien f?at bie mafwollcn unb gerechten 3?orbcrungen IReiner Regierung 
3urüdgcmicfen unb c* abgclcf/nt, feinen pfiidjtcn naefoufommen, beren (Srfüllung im leben 
ber 236'lfer unb eiaaten bie natürliche unb notoenbige ©runblage be* ^rieben* bilbet. 60 
mu(5 id? benn baran fdjrciten, mit 2Baffengctt>alt bie unerläßlichen Sürgfcf/affcn 3U fdjaffen, 
bie 2Reinen Staaten bie :fluf;c im 3nnern unb ben bauernben Jricben nadj außen fiebern 
folten. 3n biefer ernfien 6tunbe bin id? 3Rir ber gansen Sragroeifc Weine* enffd?luffe* unb 
deiner #erantoortung cor bem älllmädjfigen Doli bemüht. 3cfy f?abe alle* geprüft unb 
ertnogen. Iftif ruhigem ©etoiffen betrete 3d> ben 2Beg, ben bie pfiidjt 3TTir weift. 3d) oertraue 
auf Weine 236'tfer, bie ftd? in allen ©türmen ffef* in einigfeit unb Sreue um Weinen Sbjon 
gefdjart fjaben unb für Cfjre, ®rößc unb Wadjt bei 33ütertanbe* 3U fdjrocrfien Opfern immer 
bereit toaren. 3$ oertraue auf Deffcrrcid)=üngarnö tapfere unb mit f)ingcbung*t>oller 25cgciffcrung 
erfüllte 2Bef?rmadj< unb 3d) oeriraue auf ben Slllmädjtigen, ba$ er deinen ZBaffen ben Sieg 
verleiben roirb. 



Jran3 3ofef. 
Stürgff/. 



(ZB. 2. 3.) 



iDic ^riegeerHäruna. an (Serbien. 

28ien, 28. 3u(i. (Sine ejFiroouefgobe Der „IBiener 3e»'mng" enfbätt im 
omtiicften Seil fofgenDe »efanntmaebung: „2fuf ®runö SMacrOödrfTcr (Sn(fd?(jc^ung 
©einer f. u. f. SWpoffouföen Wo Jeff öt t>om 28. 3u(t 1914 wur&e (jeuie on bie 
(öniglicf? fer&iföe Regierung eine in fronjöfifdjer ©prodje ebgefo^tc ßriegö» 
erftärung gerichtet, »elcfje in t>euffd?er Ueberfefjung folgenöerma^en faufef: 
0o Die föniglid? fert>ifd)e Regierung J»ie ^ofe, »clcf?e if?r t>om öflerreicfjifcf?« 
ungorifcf?en ®efon^fen in SelgroJ) am 23. 3u(i 1914 übergeben ttwDen wor, 
nicfjt in befrie&igent>er Weife beontoorfet bot fo flebt (irf? Öie f. u. f. Regierung 
in Öie ^otoenöigfeif ©erfcfjf, felbf! für Öie JBobrung ibrer DRccb,(e unO 3ntereffen 
©orge gu (rogen un& ju Wefem (Sni>e on &ie ®etoo(i öer IBoffen $u oppeflieren. 
Dcfferreidj-Üngorn betrod?(et fitf? &ob.er oon öiefem STugenblicfe on ote im «riegd« 
juffonöe mit ©erbien befinMicb.. 0er öfterreid)ifd?mngorifd?e 271inifter &eö 
Meutern ®rof "Sertyott." ^ 



m 



11 



^^^^^^^^m^^^^^m^^^^^^^^^^M^^^mS 



Iftobifulerungömafjnafymen in Cftugfanb. 

Xonbpn, 29. 3 uli. (Deuters 25urcau.) Sic im ©üben unb 6übwcfren 
iftufffanb* oncjcorbnctc Mobilificrung befef/rcinft flef; auf bic mitifdrifd>en Scjirfe üon 
Stic©, Dbeffa, 3Jto«fau unb ftafan. 3n jcbem 25c3irf ffcf?cn 4 2frmeeforps< in 
Sriebenaffärfe. öurd? bic 2Jtobiflfation »erben bie 16 Slrmecforpsf auf bie 6tä'rfe 
von 32 SIrmecforpes gebracht. (2D. X 25.) 



:3ujTanb ber brofyenben Hrieg^gefafyr. 

Berlin, 31. 3ufi. SluS Petersburg iff &eufe bie !Jtacf)rid?t beS beutfeften 
BotfcftafferS eingetroffen, bafj bie allgemeine Mobilmachung per ruffifdjen 2(rmee 
unb Stofte befohlen morben iff. 

Oarauf r)at ©eine Majeffäf ber Kaifer ben 3uffanb ber brofjenben Kriegs» 
gefaf?r befohlen, ©eine Majeftä't ber Saifer wirb freute nod? »erlin überfiebeln. 

(1S.Ä) 

(Märung beö :fteid)$gebiefe$ in ^rieg$äuj?anb. 

Berlin, 31. 3uli. ©eine Majeftä't ber S?aifer r)aben auf <9runb best 
SlrfifelS 68 ber 3*eid?st>erfaffung bas !Reid?Sgebiet of)ne Bauern in ^riegsaujtanb 
erflärf. $ür Sägern ergebt bie gleite Slnorbnung. (2B.X25.) 

allgemeine Mobilmachung in Ocffcrreid?* Ungarn. 

2Bt'en, 31. 3uli. (Sine »erorbnung beef ^oifcrö 3ran3 3ofef oerfügt bie 
allgemeine Mobilmachung für ben gefamren Umfang ber Monarchie. (233. X 25.) 

Mtfimafum an :ftußfanb unb anfrage an Sranfreid). 

Berlin, 31. 3uli. !Had?bem bie auf einen 2Bunfd? beS 3aren felbf! unter* 
nommene »ermittlungSarbeii t>on ber ruffifa?en [Regierung burd) allgemeine 
Mobilmachung ber ruffifdjen Sfrmee unb Marine geffört morben if!, Ijat bie J\e* 
gierung ©einer Majefläf beS ^toiferö beute in ©1. Petersburg ttiffen laffen, bafj 
bie beuffefte Mobilmachung in Slusficfjt ffefrt, falls :Rufjlanb nidjt binnen smblf 
©tunben feine KriegSDorbereitungen einffelff unb fu'erüber eine befummle ßrflärung 
abgibt. <$teid»eitig ift an bie fransöfifcfje [Regierung eine anfrage über ir)re 
Haltung im Sali eines beuffa>ruffifd>en Krieges gerietet morben." (2B. %. 25.) 

2Infpracr)e be$ fia\\tvä an ba$ #off. 

Berlin, 31. 3u(i. Sin bie taufenbföpfige SJolfSmenge auf bem ©djlofjplatje, 
bie fort unb fort in pafriotifcfje Wunbgebungen ausbrad?, t)ie(t ber «aifer um 
V 8 2 Ufjr folgenbe Sfnfpracfje: 



12 



(Jine fdjmere ©funbe iff beute über ©euffcfjlanD bereingebrod?en. fleiöer 
überall anfingen unö ju geredeter EerteiDigung. 2J?on Drücft und baä <5rf?mer< 
in Die fyanb. 3d) boffc Dafj, wenn e* nid?l in lefcter (Sfunbe Weinen 25e« 
mübungen gelingt, Die ©egner jum (Sinfeben ju bringen unD Den ^rieben ju 
erbclten, wir Daö ed?tt»er( mit ©otted i&ilfe fo führen werben, baf? wir eö mit 
öftren wieber in Die <5cf?ciöc ffetfen tonnen, enorme Opfer on ©uf unb 251u< 
mürbe ein Krieg »om beutfdjen 2Solfe erforbern, Den (Gegnern aber würben wir 
jeigen, waa ed beifit, ©eutfcblanb anzugreifen. Unb nun empfeble 3* (fud? 
0o«. 3etji gebt in Die Kirche, fniet nieber oor ©oft unb bittet iJ?n um £>itfe 
für unfer braned £eer! (233. 2. Ä) 

Einberufung btö !fteid?$fag$. 

Berlin, 31. 3uli. Sür ben Sali beö Kricgeiaue(brud)e£t iff Ginberufung beö 
3\cid?etfac?et auf ©ienatag, ben 4. Siuguff 1914, in 2iuesfid)t genommen, ©ie Gröffnung 
mirb im 2Bcifkn 6aale bees föniglidjcn 6d)lo|Tcei ju 25cdin um l Ubj nad?miffage» 
erfolgen, ©ie faiferlidje 2krorbnung wegen ber Berufung ffet?t nodj auö. (253. X 23.) 



STmfficfye 3ttiffeifung über bie 

23orgefd)id?fe sum ^rieg^uffant). 

(Sine ©onberauögabe ber „Jiorbbeuffcben 2ltlgemeincn 3eifung" gibt fotgenbe 
©arfiedung ber 2$orgefd?icbfe ber Grfldrung bcö ffricgeiäuftanbeä: 

„Dtadibem «Seine IRojeffa'f ber ffaifer ben Sriegöjuftanb für bat :ftcid) erftärt 
bat, iff ber 3cifpunff gefommen, bie Vorgänge, bie ju biefem Gnffd)lufi geführt 
baben, in Ktirje barjulegen. Gine genauere aftenmäfjige ©arfiellung bleibt porbcfyalfcn. 

(Seit 3a()ren bat Dcfferreia>Üngarn gegen Sefirebungen ju fä'mpfen, bie mit 
perbredjerifeben Dritteln unter ©ulbung unb ftörberung ber fcrbifd?cn Regierung auf 
bie 5\eoolutionierung unb lofjreifiung ber fiiböfrfid?en Xanbetffcile Dcfferreid)»Ünganiö 
(itnarbeifen. ©ie ©eroinnung biefer ©ebicte ifi ein unoerbülltcö 3'd ber ferbifd)cn 
ftofifif. ©iefe glaubt babei auf ben ^üdfjalt iftutflanbe: redjnen ?u fönnen, in bem 
öebanten, bafj eö iftufjlanbe* Aufgabe fei, ben fübflaanfdjen Göttern feinen <5dnif? 
ju (eiben. ©iefem ©ebanfen ifi burd? D^ufilanbei 3cmüi)ungcn, einen 25unb ber 
•.Saffanjlaafcn gufianbe su bringen, ^abrung gegeben worben. ©ie grofjfcrbifd)e 
propaganba ifi fdjliefjiid) in ber Grmorbung beö öfterreidjifd)»ungarifd?cn ^bronfoigerö 
unb feiner ©emafylin grell fjeroorgetreten. 



£>ie öircrreidiifdvungurififjc Monarchie enffdjfoß firfj, biefem gegen ifjren 25eftanb 
afs ©roßmad?t geridifefen Dcrbred)erifd)en 'treiben ein ßnbc 311 matten. ÖS mußte 
fld) babei ergeben, ob iftußfunb totföd?üci? bie :ftofle beei ScfdjüfjerS ber (Sübffamen 
bei ifiren auf 3crtrümmcrung bes SejranbcS ber ö|fcrrcid)i|"d)<ungarifd)cn 3Tlonard)ie 
geridifefen 25c|frcbungen burrfoiifübren triUend mar. 3n biefem $a\\e tarn ein 
Xebensinfere|fe ©cuffdifonbs in 'Jrage: ber ungcfdmxidjfc 23c|ranb ber uns oerbünbefen 
Monardiie, beljen wir 3ur Grf/affung unferer eigenen ©roßmacfytjMlung inmitten ber 
(Segner Don D(t unb 2Be|f bebürfen. 

©eutfdifunb fjaf (Id? t>on Dornfjerein uuf ben 6fanbpunff gelfeflt, ba$ bie 
SluScinanberfctmng mit Serbien eine Slngelegenfyeif fei, bie nur Dcftcrreid)«i(ngorn 
unb 6erbien angefje. Unter 2Baf;rung biefeet (SfanbpunffcS fyuben mir mit ber 
größten Eingabe an äffen 23cmüf;ungen teilgenommen, bie auf Grfjaltung beS 
europdifdjen SriebenS gerichtet maren. Defferreid)«Ungarn gab f)ier3u bie öanbfjabe, 
inbem es ben Mddifen mieberboff erffdrfe, baß es auf feine Eroberungen auSgcfye 
unb ben ferritoriafen 25efkmb (Serbiens nid?f anfaffen molle. £>iefe Grffdrungen 
finb namentlich, in Petersburg mit 31ad)brurf 3ur Kenntnis gebracht morben. Unferem 
23unbcSgenoffen haben mir geraten, jebeö mit ber 2Bürbe ber Monarchie Dereinbare 
Qnfgegenfommen ju feigen. 3nSbefonbcre haben mir äffen englifdjen, auf Vermittlung 
3tt>ifchen 20ien unb Petersburg bjnjiefenben (Schritten fjtffreidje ßanb geliehen. 

25ereitS am 26. 3u(i fugen guoerfdfffge Reibungen über ruffifdje Füllungen Dor. 
(Sie Deranfaßfen bie beuffd?e [Regierung, am gleichen Sage unter erneuter Betonung, 
baß Dcftcrreidj'üngarn ben Sefranb (Serbiens nicht anfallen molle, ju erffuren: 
Vorbcreifenbe milifdrifche Maßnahmen [RußfanbS müßten uns ju ©egenmaßregefn 
jmingen. £>iefe müßten in ber Mobilisierung ber Sfrtnee begehen. !Oie Mobilisierung 
aber bebeufe ben ^rieg. 2Bir tonnten nicht annehmen, ba$ Zftußlanb einen euro. 
pa'ifdjen STrieg cntfelTefn molle. 3fm ndcbffen Sage erffdrfe ber ruffffdjc SfriegSminiffer 
unferem Militärattache, e$ fei noch feine Mobilmathungsorber ergangen, fein pferb 
ausgehoben, fein ZfteferDif? eingesogen. ÖS mürben lebigfich Dorbcreitenbe Maßregeln 
getroffen. 2Benn Defrerreidj-Ungarn bie ferbifdje ©rense überfebreite, mürben bie auf 
£>efterreicb«üngarn gerichteten Milifd'rbesirfe mobitifiert, unter feinen ümffdnben bie 
an ber beutfeben ^roni fiegenben. 3eboch ließen suoerfdfffge 37achrichfen fchon in 
ben ndcbffen Sagen feinen 3tt>eifcf, ba^ auch an ber beuffchen ©ren3e bie mififdrifdjen 
Vorbereitungen ZftußfanbS in Doffem ©ange maren. Sie Reibungen hierüber 
fjäufTcn ffch. Srofjbem mürben noch am 29. Don bem ruffifchen ©enerafffabschef 
unferem Militärattache erneut berubigenbe (Srflärungen gegeben, bie bie Mitteilungen 
beS £WcgSminifrerS als noch Doli 3U Iftedjt beffebenb bescichneten. 

2(m 29. 3uli ging ein Seiegramm beS %axen an ben ffaifer ein, in meldjem er 
bie in|ldnbige Sitte auöfprad), ber S^uifer möge ifjm in biefem fo ernffen Sfugenbfitf 
fjelfen. Gr bitte ifjn, um bem ünglüd eines) europd'ifdjen Krieges Dorjubeugen, alles 
ifjm Möglidje 3U tun, um ben SunbeSgenoffcn baDon 3urüd3uf}affen, surneif 3U geben. 
3lm felben Sage ermiberte ber ^aifer in einem längeren Seiegramm, ba^ er bie 
Aufgabe beö Vermittlers auf ben Sfppetl an feine Sreunbfdjaff unb öiffe bereifmiffig 



SS 



übernommen fjube. £>emenf|'prcdienb mürbe foforf eine bipfomafifcfye Slftion in 2Bicn 
eingeleitet. UBd'fyrenb biefe im (3ange mar, (ief bie offizielle 3md?rid)f ein, ba(j 
irtuplanb gegen £>efrerreid?< Ungarn mobil machte, öierauf miess ber S^aifer foforf 
ben 3arcn in einem meiteren Telegramm barauf fjin, ba$ burd) bie ruffifdje 
3flobitificrung gegen Defferreid}« Ungarn feine auf 25iffen bes? 3^ren übernommene 
£ermifflerrolle gefd'brbct, tpenn nitfjf unmöglich, gemacht mürbe. Srotjbem mürbe 
bie in 2Bien eingeleitete Slftion fortgefefjt, mobei t>on Gngfanb gemachte, in ähnlicher 
5\id?fung firf? bemegenbe 25orfd)lä'ge pon ber beutfdjen Regierung marm unferftüfjf 
»urben. 

Ueber biefe 33ermirflungöPorfd)ldge foflfe fteufe in 2Dien bie Gnffcheibung fallen. 
3?ocf? bepor f(e fiel, erbjelf bie beuffdje Regierung bie offizielle Nachricht, bafj ber 
2ftor>ilmotfmngeibefer/l für bie gefamfe rufftfd?e Slrmee unb 5'"fte ergangen fei. 
£>arauf richtete ber ^aifer ein fefjfees Seiegramm an ben 3<uen, in bem er fjcrporfjob 
bajj bie 33erantmorfung für bie (Sicherheit beö deiche«! ifjn ju befenfioen DOTafnegefn 
sminge. Gr fei mit feinen 25emür»ungen um bie Grfjalfung beef 2Befffriebenei big» 
an bie äugerffe (Srenje beö Jtnögfichen gegangen. 3tid)f er trage bie 33eranfu>orfung 
für baei itnhctt, baef jef$f ber 2Belt brofje. Gr fjabe bie Jreunbfdjaff für ben 3"ren 
unb baei rufft'fdje bleich, ffets treu gehatten, ©er Jriebe (Suropaö fönne nod) jeht erhalten 
werben, trenn Iftufitanb aufhöre, ©eutfdjlanb unb Deffcrreid?« Ungarn ju bebrofjen 

2Babjenb alfo bie beutfdje Regierung auf Grfudjen Zftujjlanbei Pcrmiftclfe, madjfe 
ifiufjlanb feine gefamten (Sfreiffräffe mobil unb bebrofyte bamit bie (Sicherheit bei 
©euffchen JKeidjei, pon bem big ju biefer (Stunbe nodj (einerlei au{jergem6f>nlid)e 
milifärifef/e ^afjregeln ergriffen maren. 

60 iff, nidjf pon ©eutfchlanb herbeigerufen, Pietmefjr roiber ben burd) bie %ai 
beroäf;rten JDillen ©cuffdjlanbet, ber Slugenblid gefommen, ber bie 2Def/rmadjf 
lOeutfdjlanbef auf ben plan ruft. 

Uiobifmadjung. 

©er „Ifteidjesanjeiger" peröffenflitfjt fotgenben Grlafi bei ftaiferef: 
3d? frefiimme f>termii: ©ad beurfd>e &eer unt> bie foiferlitf)e Warine fint* 
nadj 3Jla{?ga&e bei 2Jto6ilmachung4ptone( für bai J>euffdje &eer unb bie fat'fer» 
tiefte Marine friegöbereit aufjuffeUen. 'Der 2. Stuguff 1914 mirb aü erffer 
'Wobilmadiungöfag feffgefetjt. 

Serlin, ben 1. Siuguff 1914. 

2Biff)e(m I. R. 

wn Seihmann &oltoeg. 



VK r , 
ifmiKti 



Mrorag2_v 



3la$ bem 2(u3brucb Uä ^riegeä 

©ie8riefi$erftörungen.— ©iß fleWagäflijung.— ©er Golfer an Stoff unbßeer. 

©ie Eröffnung bcr Jeinbfetigfeifen. 



Angriff einer ruffifcf)en örenspafrouifle bei profffen. 

Serfin, 1. Stuguff. ßeufe nadjmitfag tr>urbe eine beutfdje pafrouiffe bei profffen 
300 m bicöfclfö ber ©renje t>on einer ruffiffbcn Patrouille befcfjoflen. 6ic crtm'berfe 
bat? Scucr. Seiberfeite finb feine 33erfu|?e 511 ücrseidjnen. (2B. X. £.) 



^rieg$erffärung an :ftufj(anb. 

SerUn, 2. Sfuguft. ©er &euffd?e Eorfdjafter in Petersburg (?ot geftern 
Si&enÖ 1.30 Ubr ber ruffifdfen Regierung bie ^tiegeferflorung überreizt. (2B. 2. 2?.) 

£)ie 23efe^ung lufemburgä. 

Berlin, 2. afuguff. Xujemburg iff ?um 6d)ui3e ber bort bcfinMidjcn beutfdjcn 
ßifenbafynen Don Truppenteilen beö 8. Strmeeforpe: befet?f toorben. OS. X 23.) 



(Srensoerte^ungen burd) fransöfifcfye lufrfa^euge 

23 er (in, 2. Stuguff. 6oebcn tauft bie rnitifäriföe Reibung ein, bafj f?eufe t>or» 
mittag fran3Öfifd?e Stieger in ber Umgebung t>on Nürnberg 23ombcn abgeworfen f?aben. 
£>a eine miegöerflä'rung 3toifd?en Srantreid? unb ©eufftibjanb bieder nidjt erfolgt iff, 
liegt ein Srud) bte 33ö(ferred)tö cor. (28.3:. 23.) 

Berlin, 2. 2tuguff. 3n ber Jladfi t>om 1. jum 2. 2tuguff »urbe ein feinbfirbea 
XufffaW in ber Safjrt Don «erprid) auf 2tnbernad? beobachtet. Sin franjöfifd)e$ 
giugjeug bei 2Befe( r>cruntcrgefd?ofi"en. C©- $• 23.) 



16 




HER.L 6. M. P. M.. BERLIN. 



vuvz. 



LßJ^/ae/fn 



TQiyF rr xp r *3'ErirK! r, T!? f 







4 i>cm Stfuöbrucfc %& 






Die:fteW)$fa< 
©ie Eröffnung bei 



>ccr. 



f einer %en3pafrouifle bei proben. 

Mn.. 1. 3 . djmtttag wurb eine beutfdje et profffen 

Ol (ler rufitföcn Patrouille bofif offen. Giejertttoejte 
Je 5U Derselben. 



y 



(ixi.) 



m CftufjfaiiD. 

■&t aguff. Öer beutfäp 35ö< in Petersburg &of gefiern 

\rruffifcJjen5tcg!erun8Mß^u. *erreid;t. (2B.3 



Die ung lufemburg^. 



aus uff. £ugcmburg iff jum <■' 
Ituppenfeilen bees 8. äfrmeeforpa befetj 

ien burd? fransofifdjc Xufifafp . 

I ©oeben tauf! bie mifitärifdje 3We1 ..uteoor. 

^ ber Umgebung »on Nürnberg 25on ■ orfen baben. 

$en 3?ranfreid> unb ©eurfd&tanb nid)t erfolgt »ff, 

liegt ein offen Ms vor. (JB.XÄ) 

3?r(in, 2. Sin. 5n ber 0Tac^f t>om l. ä'utn 2. Sluqui? amrbe ein fcinbtid?cgf 

£uf?fd?üf in ber Sabrt ton «erprid? auf 2fnbemaa? ber cf] 3in fransofiföe* 

Stugäeug bei 2Dcfe; beruni Ten. ' C®- 2- Ä) 






10 




ȆB. SCHERL G. M. B. H.. BERLIN. 



-AstAwpsusvz (JLUlne/rn 




3ran5Öf(fd}er Angriff gegen beuffdje (Srenspojfierungcn im 

am- 

25crfin, 2. Sfuguff. (Sine ©eifere ©renperfetjung burcf) Srangofen mürbe am 
1. Sfugufj abenbs beim 6d>(ud?fpafj smeifeftsfrei fejTgefteflt. 
mürben befdjoffen. Steine 23erfufj:e. 



©eutfdje pojtierungcn 

(1X2.) 




ftußfanb beginnt ben ftrieg. 

23crfin, 2. Slugujl. :flad?bem bie «mibe Don ber allgemeinen ruffffdjen OTobll- 
marf?ung f)ierf>er gelangt war, i|t ber beutfd?e 23otfd?after in Petersburg beauftragt 
tporben, bie ruffifdje Regierung auf3uforbern, bie Ottobifmacr/ung gegen unei unb 
unferen öfferreidjifdjen 25unbc0genoffen einsuffeften unb fjierüber eine bünbige 
ßrftarung binnen jtDÖlf (Stunben ab3ugeben. ©iefer Auftrag ift naefc, IRefbung beö 
©rafen pourtaleö in ber Waty Dom 31. 3uti aum 1. 3tugu(t um 3JWfernad?t auö- 
geführt morben. Saflö bie 2fnfmort ber ruffffdjen Regierung eine ungenügenbe fein 
fotlfe, mar ber beutfdje Sotfdjaffer ferner beauftragt, ber ruffifd>en Regierung gu 
erflären, bafj mir unö ate mit iftufjfanb im «riegessujtanb befmb(id) betrachteten, 
©ie Reibung beö Äotfcf?aftcres über bie Stntoort ber ruffifdjen Regierung auf 
unfere befriftete Slnfrage i(I fjier nidjt eingelaufen, ebenfomenig eine !flacf?rid)f über 
bie 2Iu£ffüt)rung bcö jmeifen Stuftragö, obmofjf mir tonjtatiert rjaben, baf? ber 
ruffifdje Sefegrapfjenperfefjr nod? funttioniert. 

©agegen finb in biefer 3\aä)i bis 4 Ub,r früf} beim ©rogen ©eneraijtabe fofgenbe 
Reibungen eingegangen: 

1. ßeufe nad?< fjaf Singriff ruffifcr)er Patrouillen gegen bie Gifenbafmbrüde über bie 
2Bartr)e bei Gidjenrieb (an ©frede3arotftf)in-2Brefd)en) ftaffgefunben. ©erStngriff ift 
abgemiefen. ©eufftfjerfeifö sroci £eid)tDermunbete. 23erluf?e ber puffen nid)t feffgeffettt. 

(Sine Don ben puffen gegen ben 25ar/nf)of OMoeslam eingeleitete Unternehmung 
ift »erbinbert roorben. 

2. ©er 6fationöoor|tanb 3obannteburg unb bie Sc-rf? Dermaffung 23iaffa rnefben, 
ba(i fjeute nadjf (l. jum 2.) eine ftarfere rufftfdje «otonne mit ©efdjüfjen bie ©renje 
bei <5cf)roibben (füböfflicf) 25ia((a) überfdjritten r)at unb ba§ gmei (5d)»abroncn 
ft'ofafen :fticf?fung 3of>annU(burg reiten, ©ie 5^nfprßrf?Derbinbung &)d-23ia(la i(t 
unterbrochen. 

öiernaef) fjat iftufjianb beuffcr/cei Ifteidjesgebiet angegriffen unb ben «rieg eröffnet. 

(2S. X 25.) 

^reujer Ägäburg* bombarbierf libau. 




23erUn, 3. JUugufl. ©er flet'ne S?reujer „SBugefbarg* metbet um 9 Ifijr nady. 
mittags öurd? Sunfenfprud?: 23ombarc>iere S?riegSf?afen £ibau, bin im ©efedjf 
mit feinMidjem ftreujer, babe 2Jiinen gefegt, ttriegöbaf en £ibau brennt. (IB. "X. 23.) 



17 



ftolifd? bcfefcf. 

Berlin, 3. Stuguft. Do«) l. iSafaifion beö 3nfanterieregimenfc: 3?r. 155 mit 
ber 2Jrafd?incngci»cfirfompaönic unb batf Ulanenregiment 3tr. l finb f?eute morgen 
in <^a{ifrf? eingerüdt. 

(£senifad?au nad? ®efecr;f genommen. - ^enb^in unb Hafifd? 
oon beulten Gruppen befefjf. 

Berlin, 3. Slugujl. ©ie bcuffrficn ©rensfdjufjfruppen bei Xublfnifc l)aben f?eufe 
vormittag nad? furjem ©efed?t (Sscmlocftau genommen,- aud) 25enb3in unb ftaflfrf) 
)mb oon beuffrijen Gruppen befeijt. (2B.2. 23.) 

:^3orf]o§ ruffifd?er Ören3tr>ad?en bei kernet 5urücfgefd)(agen. 

Berlin, 4. Slugutf. Seile ber 23efafmng oon OTemel fdjfugen geflern einen 
SJorfToß fcinbfidier ©rensroadjen aus* bcr^idjfung oon Krottingcn surüd. (3D.XÄ) 

Abberufung be$ beuffcfyen 33of[d)affer3 au$ parte. 

2$er(in, 4. Sfugufl. 25tef?er Raffen beutfdje Gruppen bem erteilten 35e» 
feljt gcmäfj bie fronjöfifd?e ©renje nt'djf überfdjriffen. ©agegen greifen feif 
geffern fronsöfifdje Sruppen oljne Kriegeferfjarung unfere ©renspofien on. <3se 
ftafren, o&tooftf unä bie fronaofifdje Regierung nodj t>or wenigen Sogen bie 3nne* 
fyclfung einer un&efe^fen 3om t>on 10 Kilometer sugefagf r)affe, on t>erfd?ieben*;n 
punffen bie beuffd)e ©renje überfdjriffen. Sranjöfsfdje Kompagnien Rolfen feif 
geffern nad?f beutfd)e Drffd?affen freferjf. Sombentperfenbe Slieger fommen feif 
,icfierrt norf? 25oben, 25aijern unb unter Serfefjung ber feefgjfdjen fteufraliiäf 
über Mgifdjeä ©ebief in bie 3$f?einprot>inj unb t>erfud)en, unfere 25af?nen sti 
jetftören. Sranfreid? fjaf bamif ben Singriff gegen unef eröffnet unb ben Kriegt 
S^ffanb rjergefteilt. ©e«J [Reidjeö ©id)erf)eif jtuingt unei pr ©egemperjr. ©er 
Koifer t)at i>ie erforberfidjen Sefefyfe erteilt, ©er beutfdje Soffdjoffer in parte 
iff ongetoiefen, feine Poffe w forbern. (2B.XS.) 

Eröffnung be$ :fteid?3fage$ burcr) ben ftaifer im Reifen ©aatc 

be£i äöniglidjen 6djfoffe$ 311 Berlin am ©iensifag ben 4. Sluguj? 1914. 

Berlin, 4. Slugujf. 

öeute mittag um l üt)r fanb bie feierliche Eröffnung bess burd) Kaiferlirije 
23erorbnung oom 2. b. 3fl. einberufenen ^eiefotages im 2Beif5en 6aale be£ königlichen 
©diloffeö burd? (Seine 2flajeftäf ben Kaifer ffaff. 



18 



Der Gröffnung ging ein ©otfeabienff Dorau£t, unb ätoar für bie OTfgfieber ber 
coangefifcfien ^ird?e um 12 üfjr im £>om. 3für bie 3Jlifgtieber ber fatfjotifdjen 
^irrbc mürbe um 12',', Üt?r in ber ©f. £ebdMg£ifird)e eine ©cgcnekinbacr;* gehalten. 

Jlad) ber fird?tid)en ^ekr oerfammeften fid? bie Stbgcorbnetcn sum Cfteityötage 
im 2Beifjen ©aale unb nahmen bafefbff in bem mittleren, bem 3f?rone gegenüber 
belegenen Iftaumc 2tuf|tcl(ung. 

6cba\b bie 2tbgeorbnefen jum ifieicfcöfage uerfammett maren, erfdjienen unter 
ortritt beö ^cid^tanjlerö bie SeDo(lma'd?tigten jum Sunbcörat unb ftellten fid) 



n 



linfe Dom Sbron auf. 

2(uf bie Reibung beei ^eidjöfansterö Dr. p. Setfjmann ^offmeg begab fid? 
6eine 3ttajeffäf ber S^aifcr in ben 2Beif?en ©aaf, mürbe Don ber Serfammfung 
mit breimaligem ftoä) empfangen, ba$ ber bisherige preifibent bei ^eichötagö 
Dt. ftaempf auöbratfjfe, unb nafym »or bem Sbron ©telding. 

hierauf geruhten ©eine SJlajeffä't, auö ber £anb bees ^eieftötansterö £>r. 
D. Setijmann £>ottu>eg bie '.Xfyronrebe enfgegenjunefymcn unb, bat JQaupf mit bem 
üefm bebedf, ?u oertefen: 

©eefyrte öerren! 

3n fd?täfaieffd?tt>erer ©tunbe ijabe 3d? bie gett>äf?ffen Vertreter bee beutfdjen 
Volfeef um "Slidf Perfammetf. Soff ein falbeef 3af>rf?unbert lang fonnfen tt»tr 
auf bem 2Beg besi 'Jriebenei oerfjarren. Verfudje, £>euffd?lanö friegerifd?e 
Neigungen ansubidjten unb feine ©fettung in ber 2Belf einmengen, fjaben unfereö 
Voffeef ©ebufb oft auf Ijorte proben geffefft. 3n unbeirrfer !Reb(id?feit faf 
ÜKeine Regierung aud) unter Ijerauefforbernben ifmffänben bie (Sntoicftung afler 
fifm'd?en, geiffigen unb wirtfdjofttidjen Gräfte att tjödjffeei 3iet üerfotgf. Die 
IBett iff 3euge gettefen, wie unermübu'd? toir in bem 0rong unb ben 2Birren 
ber Jetten 3at?re in erffer !Reif)e ffanben, um ben Vöttern (Suropatf einen Ärieg 
Stoifdjen ben ©rofjmä'd?ten §u erfporen. 

Die fdjwerffen ©efaf?ren, bie burd? bie Greigniffe om Halfan tjeraufbefdjworen 
waren, fdn'enen überomnben. Da tat fid? mit ber ßrmorbung 2tteinee: Sreunbed, 
beef ersfterjogei $ranj Serbinanb, ein Stbgrunb auf. »lein fjofter »erbünbefer, 
ber Saifer unb $?önig $rans 3ofef, war gejtoungen, ju ben SBaffen ju greifen, 
um bie ©id?ertjeif feine«! Jieidfö gegen gefäf)rtid?e Umtriebe auö einem 7laä}bar- 
ffaaf gu oerteibjgen. Sei ber Verfolgung itjrer berechtigten 3ntereffen iff ber 
oerbünbeten 27?onard>fe bat ruffifdje DReid? in ben 2Beg getreten. 3(n bie ©eite 
Oeiterreicfrlmgarnsf ruft unö nid?f nur unfere Sünbnie'pflidjt. Und fättt augteid? 
bie getootiige JUufgobe su, mit ber otten Sutfurgemeinfdjaft ber beiben 5teid?e 
unfere eigene ©teflung gegen ben SHnffurm feinb(id?er Gräfte ju fdjirmen. 

3Jlit fcfjwerem ^erjen J?obe 3d? -Weine Sfrmee gegen einen Jladfbar mobili» 
fieren muffen, mit bem fie auf fo w'eten ©d?tad?tfetbern gemeinfo.ni gefod^ten f?o<- 
WH aufrichtigem £eib fot? 2>d) eine eon öeutfcbfonb treu bewobrte Sreunbfcfjaft 
jerbredjen. öie foifertid? ruffifd?e Regierung fiat fid), bem Orangen eineö un* 
erfättuajen ^afiona(«{(mu<J nadjgebenb, für einen ©taat eingefetjt, ber burd) 3e« 



^^^^mi^^^^m^^^^^^^^^^m^ 



19 




fö^&Ät^^^^ 



gfinffigung berbredjeriftber 3fnfcb(äge Dad Unheil biefed ffrieged üeronlaiitc. 0ö«> 
auch $ranfreidj fid? auf Die Geife unferer ©egner gefiel» bat fonnte und nicht über« 
raffen. 3u oft finD unfere Bemühungen, mit Der frangöfifdjen Jlepubfif )u freund 
lieberen 2$egiebungen gu «flanken, auf alle Hoffnungen unD alten ®rofl flefiofien. 

meine Herren! 

23od menfehliche Ginficbt unD «ruft Dermal um ein Soll fär Die legten GtnU 
fcbeiDungen gu wappnen, Daef iff iiiif31?rcrpalrio<ifctKn£>llfe aefdycfjcn. Öietfcinbfelüv 
feif, Die im Offen unD im Neffen feit langer Seit um fid) gegriffen bat iff nun ju bellen 
flammen aufgeloDert. Die gegenwärtige £age ging nicht auö borübergebenDen3nler« 
effenfonfliften oDer Diptomafifd?en ftonflellatlonen berbor, fie iff bat (grgebnid eined 
feit fangen 3affren tätigen ffebelwollend 
gegen Vladtt unD ©eDeiben bea £)eutfrben 3Rcid>«f. 

Und treibt nid?< G roberungdfuff, und befreit Der unbeugfame "Witte, Den ptafc 
ju bewahren, auf Den ©oft und geffeflt ffat, für und unD äffe fommenDen 
©efcblecbier. 

3fud Den ©ebriffffütfen, Die 3bnen jugegangen finD, werben ©ie erfeben, wie 
ÜHetne Regierung unD eor allem IHein Rangier bid gum testen Slugenbfitf be* 
mübl waren, baa SHeufjerffe abguwenDen. 3n aufgeDrungener ftofwebr, mit reinem 
©ewiffen unt> reiner HanD ergreifen mir ba^ ©cbwert. 

3fn Die XJöffer unD ©famme bea ©eutfeben Jieidiö ergebt »lein !Ruf, mit ge* 
famter Straff, in brüDerlidjem 3ufammenfleben mit unferen BunDedgenoffen 
gu berteiDigen, toa* wir in frieDficber Sfrbeit aefebaffen haben, flach, Dem 35eifpiel 
unferer 23äfer feff unD getreu, ernff unD ritterlich, Demütig bor (3ßH unD fampfed* 
froh bor Dem SeinD, fo bertrauen wir Der ewigen SMllmacbt, Die unfere Slhweftr 
fiärfen unD gu gutem GnDe führen wolle! 

3fuf©ie, geehrte Herren, bfitft beute, um feine Surften unD Rubrer geftf?a«t, 
bau gange Deuffcbe »off. Raffen eie 3hre Gnffcblüffe einmütig unD fcSmetf! - 
Dad iff 3J?ein inniger JBunfd). 

Had) 23crfefung ber Sbronrebe, bie mit faufem unb fid) immer wieberholenbcm 
Seifalf, ffürmifdjen 6>od)rufen unb großer Segeifferung aufgenommen würbe, ergriff 
ber ffaifer nochmals bad Ißort unb fagfe: 

„(Sie haben gefefen, meine Herren, wed 3<h gu deinem Eolfe bom 25affon 
Ded ©dtfoffed aud gefagt habe. 3<b wieDerbofe: 

3a) fenne feine Parteien mehr, %&) fenne nur nod) Oeutfd?e. 
(©türmifdjed Srabo.) 3um 3eid?en Deffen, Dafj ©ie feff enffdjfoffen finD, obne 
parteiunterfcbfeDe, obne ©fammed« unD ^onfeffiondunterfdjieDe Durcbgubalfen 
mit »lir Durch, Did unD Dünn, Durch flaf unD Xob, forDere ich. Die XJorffänöe 
Der Parteien auf, borgutreten unD 3Wir bieä in bie HanD gu geloben." 

Sie Parteiführer famen biefer Siufforberung nach, unter fturmifd)em, an« 
öauernbem 25raüo. ©arauf trat ber Zfteichdfangier bor unb erflärte ben 5\eid)dfag 
für eröffnet 



&^£SflB&mSRS&^^ 



20 



M+*U*JWZv*2 



rfad) cmcufem &odt, auögebracfcf Dom ffoniglid) baocriftf>cn ©efanbten (Srafen 
t>on unb gu Xerd?enfdb<^öfcring, ftimmfen bie 23erfammelfen in 25egeiffcrung 
„.Öeil ©ir im 6iegerfran3" an, bag bcr $?aifer ffcf?cnb anfyörfe. JBctyrenb bcr 
Sfaifer, nad) allen (Seifen mit ©anf grüpenb unb Dielen Slbgeorbncfen bie öanb 
bulbDofl reicfyenb, ben (Saal Derliefj, ertönten forfgefefet braufenbe ßurrarufe. 

©ie Cftebe be$ :fteid?3fan3ier$ im :fteid?3fage am 4. 2foguii. 
Öh'njfimmige iSetDttttgung cincö ^riec$itebifö t>on fünf 
3Miart>en OTarf. 

25erfin, 4. Sfuguff. ©er ©euffdje 5^eid)«!tag genehmigte r/eufe unter fiürmifd?er 
23egeifferung beg biefttbefeftfen öaufeef unb ber überfüllten Tribünen einffimmig 
ben 0?ad}trag sum ifieidjefyauöljalf für 1914, buref? ben ber 3\eid)fffanäter ermächtigt 
wirb, jur 25effreifung einmaliger aufierorbentlictjer Sfueigaben bie (Summe t>on 
fünf SMliarben JDlart im 2Bege be$ ^rebite ffüffig ?u machen, ferner 18 Krieges» 
gefefce wirttd?affficf)en Gfjaraffercf. ©ie 25erfünbigung beö Sfbffimmungtfergebniffeei 
würbe mit minutenlangem begeifterten 2?eifaff begrübt. 

3n ber erffett ber beiben benfwürbigen (Sitzungen be«t heutigen £ageei Jjietf 
Irteicbsifanäfer ©r. t». Seffjmann öoffweg junäefiff unter bem atemtofen (Sdjweigen beö 
ßaufcö, baei aber bafb unb immer rjä'ufiger burcr) ffürmifcfje 3uffimmunge;funbgebungen 
unterbrochen wurbe, eine IfVbc, in welcher er fagte: 

„ßin gewaltigem (Scf)icffaf bridjt über (Suropa tjerein. (Seif wir unei baei ©euffefte 
Cfteicr) unb 2Jnfer)en in ber 2Delt erfä'mpftcn, f/aben wir 44 3ar)re lang in trieben 
gelebt unb ben ^rieben (Juropaö gefdjirmf. 3n frieblicfjer Arbeit ffnb tpir ffarf unb 
märb,fig gewurben unb barum beneibef. 2ttit säfjer ©ebulb fjaben wir cö ertragen, 
wie unter bem Sorwanbe, ba$ ©euffd)fanb friegölüffem fei, in Dff unb 2Beff g?einb< 
fchaffen genährt unb Seffetn gegen um gefd)micbef würben, ©er 2öinb, ber ba 
gcfä'ef würbe, gefjt jefjt ate ©türm auf. 2ßir wollten in friebtirf)er Strbeif weifer« 
leben, unb wie ein unauägefproctjeneei ©etübbe ging eö Dom ^aifer bie jum jüngffen 
(Sotbafen: nur jur 23erfeibigung einer gerechten (Sacfje foll unfer (Sdjwerf aus bcr 
(Scheibe fliegen, ©er Sag, ba wir H jiefjen muffen, iff erfd)ienen - gegen unferen 
ÜBitlen, gegen unfer rebfidjceJ 25cmür)en. Cftufjfanb fyaf bie 25ranbfacfef an ba& 
Öauö gelegt. (6fürmifd)e Iftufe: (Sef/r richtig! <Ser)r waf)r!) 2Bir ffefjcn in einem 
erzwungenen Kriege mit ^ujjtanb unb Jranfreici). 

2Jleine Ferren, eine Iftcifje t>on <Scr)riffffücfen, aufammengeffeflf in bem ©rang 
ber fieb, überffürsenben ßreigniffc, iff 3r)nen sugegangen. Xaffen (Sie midj bie Xat< 
facr/en fjerauöfjcben, bie unfere öaffung (ennjeiebnen. 

33om erffen 2(ugenbficf beö 6fferreid)ifcf;'ferbifcf?en ffonffiftei an erflären unb 
tpirfen wir bafjin, ba$ biefer ßanbef auf Defferreicb,«Ungarn unb (Serbien befdjrä'nff 
bleiben muffe. 2Itte Kabinette, infonberfjeif aud} Gngfanb, oerfrefen benfelben (Sfanb< 
puntt. Jim iftuglanb erflä'rt, ba§ z& bei ber Sfuätragung biefer ßonfiittecf mifreben 



x?ßöS^ß^ u ^:ratt^^ 



21 



muffe. SDamH ergebt bie ©efaf?r europdifdjer Verwidlung ifjr brof/enbeS g>aupt. 
<5obalb bic cr|tcn beffimmfen 3lüd?nd;tten über mi(ifdrifcf/e 3\üffuncjcn in Iftufilanb 
porlicgcn, (äffen wir in Petersburg freunbfrf^afflid?, aber nadjbrücftid) erffdren, baf? 
friegerifdje XRafnaljmen gegen Deflerrcid? uns an ber (Seife unferes 25unbcSgenoffen 
finben mürben (ffürmifd?cr 25cifalf) unb ba$ militd'rifd?e Vorbereitungen gegen uns 
SU ©cgenmafircgeln 3U>ingen mürben, 3J?obilmad)ung aber fei nafje bem Kriege. 
3\i!i5(anb befeuert uns in feierlicher üBcifc feinen Sricbcnötpunfdj, unb bafi es feine 
milifdrifrfjen Vorbereifungen gegen uns treffe. 3n3mifd)en fudjt Öngfanb jtDifdjen 
2Bien unb Petersburg 3U »ermitteln, mobei es Don uns warm unfcrftüfjt wirb. 2(m 
28. 3uli bittet t>cr ftaifer fefcgrapfjifd) ben 3<.mn, er möge bebenfen, baf? Dcfferrcid)* 
Ungarn baS ^ed)< unb bie Pflicht fjabc, fid? gegen bie grofjfcrbifcften Umtriebe 3" 
melden, bie feine (Srjffens 3U unferf;öf/fen brofjfen. ©er ftaifer meiff ben 3<ircn 
auf bie fotibarifdjen monarcfjifdjen 3nfereffen gegenüber ber gretteffaf von (Serajewo 
f)in. (£örf! f?ört! unb 6efjr gut!) Gr biitd if>n, ifjn perfönfid? m unterffütjcn, um 
ben ©cgenfafj 3mijd)en 2Bien unb Petersburg auszugleiten. Ungefähr gu berfetben 
(Stunbe unb oor empfang biefeS SetcgrammS v\M ber 3ar feinerfeite ben S^aifer 
um feine ßiffe, er möge borf? in 2Bien gur Mäßigung raten, ©er ^aifer über« 
nimmt bie Vermittlerrolle. SIbcr faum iff bic Don if?m angeorbnete Sfffion im ©ange, 
fo mobHificrt [ftufllanb alle feine gegen Defterreidvüngarn gerichteten 6freitfrdfte. 
(£ebf?afte Cftufe: ß6rf! f?örf! unerhört! pfui!) Defrerreicfcüngarn felbff aber f?affe 
nur feine älrmeeforps, bie unmittelbar gegen ©erbien gerietet finb, mobilifierf. 
©egen Sorben 3u nur 3»ei SlrmeeforpS unb fern bon ber ruffifdjen ©renje. 

©er ^aifer meiff fofort ben 3aren barauf fjin, baf? burd? biefe Mobilmachung 
ber ruffifd?en ©freiffräfte gegen Defferreid) bie Vermittlerrolle, bie er auf bitten 
bes 3aren übernommen fjatte, erfdjmerf, menn nid?t unmöglich, gemacht würbe. 
Srof^bem festen mir in 2öien unfere VermittlungSaftion fort, unb s»ar in formen, 
wefd)e bis an baß aieufJerffe beffen gefjen, was mit unferem 25unbcst>erf;dlfnis nod) 
»erträglid? mar. 3d'r/renb biefer 3eit erneuert :ftufjlanb fponfan feine Verfidjerungen, 
bafi es gegen uns feine mitifdrifdjen Vorbereitungen treffe, (©rofie Bewegung. - pfui!) 

ÖS fommt ber 31. 3uli. 3n 2Dien fotl bie Öntfd?eibung fallen. 3Bir fjaben es 
bereits burd) unfere Vorffetlungen erreicht, bafj 2Bien in bem eine 3eiflang nid>f 
mef>r im ©ange beffnblidjen bireffen Verfebr bie 2fusfprad?e mit Petersburg mieber 
aufgenommen fjat. 2lber nod? beoor bie letzte ßntfdjeibung in 2Dien fallt, fommt 
bic ^adjridjt, bafj :ftufManb feine gefamte 3ef)rmad)t, alfo aud? gegen uns, mobil 
gemadjt t?at. ©ic ruffffdje Regierung, bie aus unferen miebcrb,oltcn Vorftellungen 
toufjtc, »as bie OTobitmacfjung an unferer ©renje bebeutet, notifi'3iert uns biefe 2ttobif= 
madjung nid?t, gibt uns su if?r aud? feinertei erfldrenbcn 3luffd}lu^. Örff am 
Jladjmittag bes 31. 3uti trifft ein Seiegramm bes 3arcn beim Slaifer ein, in bem er fTd? 
bafür oerbürgt, ba$ feine 9Irmee feine prooofaforifd?e Raffung gegen uns einnehmen 
merbe. 3lber bie OTobitmadjung an unferer ©ren$c ij! fdjon feit ber 3\ad)i vom 
30. sum 31. 3uli in oollem ©ange. JBd'fjrenb mir auf ruffifd?eS Sitten in 3Bien 
vermitteln, erbebt fid? bie ruffifefie 2Beb,rmad?f an unferer langen, faff gan3 offenen 



22 



©renje, unb Sranfreid) mobiliflerf swar nocft. n(d)t, über trifft borf), wie cö sugiM, 
mitifärifebe Vorbereitungen. 

Unb wir? - 2Dir Ratten (in Erregung auf ben Sifd) fdjfagenb unb mit fforfer 
Betonung) abfidjfticr/ bte bafjin feinen ^eferoemann einberufen, bem europdifeften 
trieben sufiebe! ©öftren wir jefct weiter gebutbig märten, bies ettoa bie IRcicfjte, 
3a>ifcr;en benen wir eingefeitt flnb, ben 3eitpunff ?um Xo£<frf}tagen wä'fjffen? (Viel< 
facfje Ifiufe: 0?ein, nein!) Siefer ©efaf;r £)euffcblanb auösufet^en, wäre ein Verbrecf/cn 
gewefen! (6fürmifd?er, (anganbaffenber Seifafl.) ©arurn forbern a>ir noefi. am 
31. 3uti »on D\ut](anb bie £>emobi(ifterung afö eingige OTaßregef, tDctdjc nod? ben 
curopdifcf;en ^rieben retten tonnte, ©er Kaiferticfje Sotfdjaftcr in Petersburg ertjäft 
ferner ben Auftrag, ber ruffifcfien Regierung ?u erftären, ba$ wir im Safte ber 
atbtetjnung unferer gorberung ben Krieg^ujranb afö eingetreten befragten müßten. 
£>er Kaifertici?e »otfdjafter f?a* biefen Auftrag ausgeführt. 3Bie iflußfanb auf 
unfere gorberung ber ©emobififierung geantwortet fjat, wifjen wir fjeute norf) nirf>f. 
(lebhafte Zftufe: £>ört! f?6rt! unb große Bewegung.) ScfegrapWcbe 3JTe(bunien 
barüber jmb nid)t biö an unö gelangt, obwofjt ber Setegrapb, weit unwichtigere 
Reibungen noef) übermittette. 

60 fafj fld), ata bie gefWIte griff fd'ngff uerjTridjen war, ber Kaifer am 1. Sfuguff, 
nadjmittage; 5 Uf?r, genötigt, unfere 2Dcf?rmacf;t mobil ju machen. 

3ugteicf; mußten wir unö oerjtcf;ern, wie ftcf> granfreid? fteflen würbe. 2(uf unfere be« 
ffimmfe grage, ob eö fid? im Satte eineö beutfcf;<rufftfcf;en Kriege* neutral Ratten würbe, 
bat unes granfreief) geantwortet, eä würbe tun, wci8 if)m feine 3nterefjen geboten. £>aö war 
eine auöweidjenbc Antwort auf unfere grage, wenn nidjt eine Verneinung unferer grage. 
3rot?bem gab ber Kaifer ben 25efef?f, ba$ bie franjofifetje ©renje unbebingf %u 
refpeftieren fei. öiefer 23efef)f würbe ffrengfrenä befolgt, bis auf eine eingige 2fuö< 
nafjme. granfieicf), baes ju berfetben ©funbe, wie wir, mobit machte, erffärte unö, es 
werbe eine 3one t>on 10 Kilometern an ber ©renje refpeftieren. Unb wa$ gefebaf/ in 
JBirfticfifeit? Sombenwerfenbe Slieger,Kaoat(ericpatrouit(en, auf reidjötä'nbifcfjeö ©ebief 
eingebrochene franjoftfetje Kompagnien! ©amit fjat granfreid), obmofjf ber Krieges« 
juftanb nod) nicfjt erffärf war, ben grieben gebrochen unb unei faffäcbfid) angegriffen. 
2Baä jene Stuänar/me betrifft, fo f)abe 00m CSTfjcf bcö ©eneralffabeef fotgenbe 
3?7e(bung ertjatten: 

Von ben franjöfffcrjen :8efcf;werben über ©renjDertetjungen unfererfeif«* ij? nur 
eine einjige sujugeben. ©egen be n auöbrücftictjen 25efef)t f/af eine anfcf)einenb 
t>on einem Dffaier geführte pafrouitte beö XIV. Strmeeforpei am 2. StugujT bie 
©renje Übertritten. 6ie ift frfjeinbar abgesoffen, nur ein 2ttann ift äurücf* 
gefefjrt. Stber lange, beoor biefe einzige ©rensüberfrfjreitung erfolgte, tjaben 
fransöflfebe Stieger bin nad} 6übbeuffd)tanb Tjincin auf unfere Satjnlinien 
bomben abgeworfen (febf?aftc 3^ufe: ßört! fjort!), fjaben am 6d}(ud)<paß 
unfere ©renjfdjurjtruppen angegriffen. Unfere Gruppen f?aben (td?/ bem :Sefef;fe 
gemäß, junadjlt gd'nsficf; auf bie 2(bwef)r befctjrdnft. 
60 weit bie Xtetbung be«s ©eneratflabeei. 



23 



DDleine £>erren, »(r (Tnb jefjf in ber Jlotwety, unb Jl#t fcnnt fein ©ebot! 
(6fürmifd)cr Seifafl.) Unfere Gruppen f?abcn £ujemburg befeftf (Srat>o!), Dietleidjf 
fd?on belgifcbeö ©ebiet betreten. (Grneutee» Sraoo.) kleine fterren, baet wiber= 
fpricbf ben ©eboten be$ Sölferrccbfe«. Die franäöfjfdje Regierung bat jwar in 
SrüfTef crfldrf, bie Neutralität Sclgienef refpeffieren 3u wollen, folange ber ©egner 
fie refpeftiere. 3Bir wußten aber, baß granfreiefc, jum Öfinfafl bereifffanb. granfreid) 
tonnte würfen, tt>ir aber nid?f! Gin fransöfifc^cr (linfall in unfere glanfe am 
unteren 3^r>cin bäfte üerbängniöDoff werben tonnen. (Xebbafte 3uffimmung.) & 
waren wir gejwungen, une< über ben berechtigten proteft ber tufemburgifeben unb 
belgifcben Regierung binwegsufefjen. (6er)r ridjtig!) £>aei Unrecht - id? fprerbe offen — , 
ba£t Unrecht, ba«s wir bamit tun, werben wir wieber gutgumadjen fudjen, fobatb unfer 
miiitärifdjeö 3ieJ erreicht Ijf. (Srauo!) 2Ber fo bebror)t if? wie wir unb um fein 
iftödjftes* fämpff, ber barf nur baran benfen, wie er fld? burd?b<mf! (3tnf?attenber 
braufenber Seifall unb £>dnbeflatfd?en im ganzen föaufe unb auf ben Tribünen.) 

kleine Ferren, wir ffeben ©djutter an ©rbuffer mit Defierreicb'Ungarn. 

3Daö bie Haltung (Jnglanbö betrifft, fo fjaben bie ßrflärungen, bie <5ir Öbwarb 
©rep geftern im eng(ifd)en Unterbau«* abgegeben bat, ben 6tanbpunff ftargeffeltt, 
ben bie engtifdje Regierung einnimmt. 2Bir fjaben ber engtifdjen Regierung bie 
ßrffärung abgegeben, bafj, fotange fltf) (Sngtanb neutrat »ertjätt, unfere gfotfe bie 
Norbfüfle 5ranfrcid?ö nidjt angreifen wirb unb bafj wir bie territoriale 3nfegrifdf 
unb bie Unabbängigfeit Scfgienef nid?f antaffen werben, ©iefe Grftärung wieberbote 
id? hiermit t>or alter 2Belf, unb id) fann fjinjufefjen, ba$, fotange Gnglanb neutral 
bleibt, wir aud) bereit wären, im gälte ber ©egenfeitigfeit feine fernblieben Dperationen 
gegen bie franjöfifcbe £>anbeleffd?iffabrf oorjunebmen. 

Steine ßerren, fo weif bie Hergänge. 3d) wieberfjole baä 3J3orf beö ^aifere*: 
,3if reinem ©ewifjen siebt öeutfd?(anb in ben ^ampf!" (Sraoo!) 2Bir fämpfen 
um bie grüd?fe unferer frieblidjen Slrbeit, um bat Grbe einer großen 33ergangenbeif 
unb um unfere 3ufunff. Die 50 3ar)re (Tnb nod) nid)f »ergangen, Don benen 
DOtottfe fprarb, ba$ wir gerüffet baffeben müßten, um bat Ocrbe, um bie Örrungetv 
fdjaften t>on 1Ö70 ju üerfeibigen. 3ef# W bie große (Sfunbe ber Prüfung für 
unfer 23otf gefdjtagen, aber mit fjctlcr 3uper)ld)f fefjen wir ifjr entgegen. (6türmifd)er 
Seifall.) ünfere 2lrmee fiept im gelbe, unfere gtoffe ifl fampfbereit - f?infcr ibr bae< 
ganje beutfepe 33otf! (Slnbauernber tebbafter Seifalt unbßänbeflaffcben auf allen ©eilen 
beö öaufeö unb ben Tribünen. - ©er Zfteicpesfag erbebt ßd).) £>aö ganje beuffd)e Soll 
(ju ben 603.) einig bief auf fen legten 2J?ann! ((Srneufer minutenlanger jubetnber Seifall.) 

6ie, meine Ferren, fennen 3bre pflidjt in ibrer ganjen ©röße. Die Vortagen 
bebürfen feiner Segrünbung mebr. Zä) bitte um if?re fdjnelle Grfebigung." (©fürmifdjer 
Seifafl unb ödnbeflatfrben.) 

©anad? ergriff baet 2Bort ber prdfibent ©r. Äaempf 3U fotgenber Stnfpradje: 
3Jtcinc Ferren, ber Grnft ber £age, über ben niemanb unfer unö fTd? mebr t>at fdufdjen 
tonnen, iff in feinem uollffen Umfange unb in feiner ganjen 6cJ)were in ben 2Borfen 
btt öerrn 5\eid?esfanster^ jum Siuöbrurf gefommen. 






!UI°lv"VX r ) C ' * iüAVt*K! SC CiA« 



24 



2Bir befi'nben unss mdcbtigen ©egnern gegenüber, bie une= oon reifes unb tinfes 
bebrotjen, bie ohne ^riegeierfldrung über unfere ©rengen hereingebrochen finb unb 
una ben ffampf gur Serteibigung unfereö Satertanbea aufgegroungen f/aben. 2Dir 
finb und betrug, ba£ ber ^rieg, in ben gu sieben mir gegmungen finb, ein ^arnpf 
ber 2tbroehr iff, gleichzeitig aber auch für ©eutfebfanb einen ffampf um bie böcbffen 
ciciftigen unb materiellen ©üter ber Nation, einen ^ampf um Xeben unb 2ob, einen 
stampf um unfere Gjiffenj bebeufet. ©er Slugenblicf, in bem ber Reichstag fieb 
anfebieff, angeflehte* bei Siuöbrucbei bei Krieges* bie ©efefce gu Dotieren, bie für ben 
ffrieg unb für baö ©irtfrbaftficbe Xeben ber Nation md'hrenb bei krieget* bie fiebere 
©runblage gu bieten beftimmt finb, iff ein feierlicher unb tiefernffer, aber gu gleicher 
3eit ein unenblicb großer unb erbebenber. ©rbmere Xaffen muffen bem gangen 
Solfe auferlegt, fernere Dpfer oon jebem eingelnen geforbert merben. 2tber eef gibt 
niemanben im gangen ©eutfeben Reiche, ber nicht ein oolless Serffdnbnut für baef 
hafte, voai auf bem 6piefe ftebt unb freubig biefe Mafien gu übernehmen unb biefc 
Dpfer bem Saterfanbe bargubringen bereit iff. Sie Segeifferung, bie roie ein (Sturm 
burrb ba$ gange Xanb brauft, iff und 3euge baoon, baf? bai gefamte beutfebe 33off 
©ut unb 2?fuf gu opfern getoitlt i(t für bie Obre bei beutfeben tarnen«!. Niemate 
bat baö gange Soff einmütiger gufammengeffanben a\i beute. Sfucb biejenigen, bie 
fonff fleh grunbfdfjficb ufs* ©egner bcö Krieges befennen, eilen gu ben gähnen, unb 
ibre Vertreter im Reichstag bereinigen ungefäumf bie für bie Serteibigung bee* ^eiebeö 
erforberlicben bittet, £>ie ©efamtheit beef beutfeben Softes* ftebt fomif feff unb 
brüberfirb ein für bie (Sühne bet* unö zugefügten unrechte unb für bie 2fbmebr be<? 
unsf aufgegmungenen Kampfes*. 2Dir miffen uns« bierbei einö mit ben oerbünbeten 
Regierungen. 2Dir a((e, Regierungen unb Soff, b,aben nur ben einen ©ebanfen: 
bie Obre, bie 3Bobffabrt unb bie ©röfje bees ©eutfeben Reiche«!! 60 giebt baes 
Soff in 253afien im 25etoufjffein feiner (Stdrfe binauö in ben beitigen ffampf, aft 
unb jung Don ber gleichen 23egeifferung burrbbrungen. 2fusf ben 3fugen unfercr 
trüber unb unferer (Söhne blifjf ber atte beutfebe ftampfeämut. 25efonnen unb in 
eiferner Satfraff, aber gerabe beesmegen ffegeöfrob. unb fiegeggemifj fehen mir bie 
Xcitung unferees öeeress unb unferer Marine an ihrer großen Arbeit. 2fffe$ aber, 
bie (Sinmütigfeif ber gangen Nation, bie (Starte be$ Soffcei in 2Baffen, bie Staff* 
bfütigfeit ber öeereö» unb 2flarinefeitung, verbürgt unsi ben 6ieg in bem Kampfe, 
ben mir im 2?etDufitfein ber (Sererhtigfeit unferer (Sache führen für bie 23erteibigung 
ber Ghre un^ ber ©roße unfereö Satertanbeei. (Xanganbauernber ftürmifeber ^»eifaU 
unb ßänbeffaffcben auf atien 6eiten beei öaufeef.) 

* 

3n einer gmeiten (Sitzung beei Reirhötageei, bie am fetben Nachmittag abgehalten 
tourbe, gab ber Stbgeorbnefe öaafe (ffönigöberg) namenö ber fogialbemofratifchen 
•^raftion fotgenbe Grffärung ab: 2Jieine ßerren, im Stuftrage meiner Jraffion fabc 
ich fotgenbe Grffärung abgugeben. 3ir ffehen öor einer ©chieffaföftunbe. Sie 
'Jofgen ber imperialijlifchen politif, burd? bie eine Stera beö SBeftrüftenö bcrbcigcfüt>rf 
tourbe unb bie ©egenfä'tje unter ben Söttern ffcb oerfchdrffen, finb toie eine 6turmflut 



^Är^^vÄri^Ä»Är^-Ä»ÄT^^^ 



25 




über Öluropa fjereincjcbrodjcn. ©ie Verantwortung fjierfür fddf ben Prägern biefer 
potiti! gu; mir fernen fTc ab. (23rabo! bei ben 6o3iafbemofraten.) £>ie (Sosiat« 
bemofratie fjat biefc berfjdngnUmode ßntwieftung mit öden ^raffen befdmpff, unb 
nod) biet in bic lefifcn (Sfunben hinein fjat fle burd) madifbodc S?unbgebungen in 
allen Xanbern, namcnf(id) in innigem ßinüerncfjmcn mit ben franjöfifdjen trübem/ 
für bie 2iufrcd;>rcrf>dfung bees 'Jriebenö gewirft. (Grneuter tebfjaffer 25eifad bei ben 
t?ptfa(bcmofratcn.) 3f?re Sfnftrcngungcn finb bergebfief; gewefen. 3c<5t freien wir 
bor ber ehernen ^affadjc bei ^riegeö. Uni brofjen bie <5d)retfniffe feinbud?cr 
3tmafioncn. 3?id)f für ober gegen ben ^rieg tjaben wir fycufe su cntfdjeiben, fonbern 
über bic Srage ber für bie Vertcibigung erforberddjen Giftet. (Xebbaffe 3u1fimmung 
bei ben bürgerlichen Parteien.) 3}ur fjaben mir ju benfen an bie OTidionen ^Ootfö« 
gcno|]en, bie ofjne ii?re 6d?ufb in biefcö Verfjd'ngniei fjineingeriffen finb. (Sic merben 
Don ben Verheerungen bees ^riegeö am fdwerften getroffen, ünfere fjeifjen 2Bünfd)c 
begleiten unferc ?u ben güfjncn gerufenen 25rüber ohne imferfdjieb ber Partei. (Xeb= 
baffcö adfcifigeä 23rabo unb ödnbeflatfdjen.) 2Bir benfen aud) an bie Mütter, bie 
ifjrc (so'fjne Vergeben muffen, an bie grauen unb bie &nber, bie ifjreei (Srndfjrere 
beraubt finb unb benen ju ber 2(ngff um ifjre Xieben bie 6d?rcden bei £>ungcrö 
broften. 3u biefen merben ftdj batb 3et?ntaufenbe Verwunbeter unb berjtümmeffer 
Kämpfer gefeiten. 3f?nen allen beijuftefjen, it?r 6d)itffal 5U erteiltem, biefe un< 
ermefm'dje Oloi 311 finbern, eradjfen mir ali eine 5Wingenbepftid?t. (£ebfjafte3uffimmung 
bei ben 6o3iafbcmofrafen.) 

5ür unfer 23off unb feine freifjeitfidje 3ufunff ffefjt bei einem (Sieg bei ruffifdjen 
öefpofiömuö, ber ffd? mit bem Stute ber 2?ef?en beei eigenen 23offces befieeft f?at, 
biet/ menn nid?t atteö auf bem (Spiel, dfc gilt, biefe ©efabr abjuwefyren, bie SMfur 
unb bie ünabfjd'ngigfeit unfereö eigenen Xanbeä ftdjerjultetlen. ©a matten mir 
mafjr, voai mir immer betont fjaben: 2Dir (äffen in ber 6funbe ber ©efafyr baef 
eigene 33ater(anb nidjt im (Stid). (£ebf}affe$ 25rabo.) 2Bir füfden uni babei im 
Ginflang mit ber 3nternationa(e / bie bai J\ed}t jeben 33offed auf nationale (Selb* 
ffd'nbigfeit unb (Setbjtberteibigung ieberjeit anerfannt fyat, mie mir aud} in Ueber= 
einftimmung mit ii)r jeben (Sroberungesfrieg berurteiten. 2öir forbern, bafj bem 
Kriege, fobatb baß %\e\ ber (Sicherung erreicht i(t unb bie (Segner gum Srieben 
geneigt finb, ein Gnbe gemacht mirb burd? einen ^rieben, ber bie Sreunbfdjaff mit 
ben :ftad)barbö(fern ermöglicht. 2Bir forbern bieä nid?t nur im 3ntereffe ber bon 
unö ffefö berfod?tenen internationalen ßotibaritd't, fonbern aud? im 3ntereffe beö 
bcutfd?en Votteö. 2Bir r>offen, ba^ bie graufame <5d>ute ber Sriegöteiben in neuen 
?Miionen ben 2fbfd?eu bor bem Kriege meefen unb ffe für bas 3beat bei ©ogiatiömuef 
unb bei 236iterfriebenö gewinnen mirb. Von biefen ©runbfd'fjen geleitet, bemidigen 
mir bie geforberten S?ricg$frebife. (iebfjafter Seifad bei ben (Sosiatbemofrafen.) 

yiadi Grtebigung ber Sageäorbnung fagte prd'fibent 2)r. ftaempf: OTeine öerren, 
mir fjaben mit ber 6d)nedigteit, bie ber ßrnff ber Xage erforbert (bai ganje &aui 
ergebt f(d)), bie Oefc(3entmürfe bemidigt, bie baju beftimmt finb, für ben ^rieg unb 
für bai mirtfdjafttidje Xeben md'fjrenb bei ^riegeci bie notmenbige ©idjertjeit su 



m^#f&&*j&?*&^^ 



26 



SJtonifejf be$ ^öniotS üon Sägern. 

iXftündien, 4. Sfuguff. ©er K6^igoon:8a9ern bat fofgenbee^anifeff ausgegeben.- 

3Jn meine 25ai)ern! 

£>eutfd)lanb t?at ben Kampf nad) gmei fronten aufgenommen, ©er ©ruef 
ber UngemifJbeit iff pon unö gemidjen. £>a$ beuf|d?e 3o(f meifj, mer feine 
©egner finb. 3n rufjigem Grnff, erfüllt Pon ©otfpertrauen unb 3uoerfid)t, 
froren unfere mebrbaffen Männer ftd? um bie Sahnen. (& gibt fein £au$, 
ba$ nid?t feit fjäfte an biefem freoettjaff um» aufgebrungenen Krieg. 

:8ett>egfen öergenö fefjen mir unfere tapferen inö Seib gieb.cn. ©er Kampf, 
ber unfer öeer erwartet, gebt um bie ^eiHgffen ©üter, um unfere Gf?re unb 
Grjffeng. ©off r/at baö bcutfd)e 33otf in Pier 3afjr3er?nten rafffofer Strbeif 
grofj unb ftarf gemacht, ßr f?af unfer Sriebenötoerf fid?fbar gefegnet. Gr 
wirb mit unferer 6ad?e fein, bie gut unb gerecht iff. 

253ie unfere tapferen 6o(baten brausen por bem Jeinbe, fo ffefle audj gu 
£>aufe jeber feinen Oflann. 2Bo(len mir, jeber nad? feiner Kraff, im eigenen 
Xanbe Reifer fein für bie, bie fjinauögegogen ffnb, um mit (Tarier £>anb ben 
£>erb ber 23äter ju perteibigen. Sue jeber freubig bie Pflicht, bie fein Paten 
tänbifdjeö (Jmpfmbcn if?n übernehmen rjeigt. Unfere grauen unb Softer fmb 
im Xanbe mit tatfrd'ftigem Seifpiele Porangegangen. 



y&&;&isfr^^^^ 



fdjaffen. 23ieic Pon unferen Ferren Kollegen sieben mit f/inauei in ben Kampf um 
bie (lr;re betf 25atcrlanbeei. Unter unei iff (einer, ber nicf)t Pon einem ober mehreren 
©öbnen unb fonffigen gamifienmifglicbern Sibfdiieb nefjmen müfjte. Unfere mdrmffen 
unb innigffen <5egen£StPÜnfd)e begleiten fie dfle auf bem frieren, aber ebreuPollen 
©ange in ben Zeitigen Kampf. (Xebr>affcö 25raoo.) Unfere <5egen0münfd>e begleiten 
unfer ganges #eer, unfere gange Marine. (Grneutes tebrjafreö 23raPo.) 2Bir finb 
be*s feffenfeffen 23erfrauenes, bafj bie (5d)fad>ffelber, bie bat :8(ut unferer öelben 
frd'nff, eine €>aat berporbringen werben, bie bagu berufen ift, eine 3frud)f gu tragen, 
fo fd)ön, toie mir ftc nur beuten tonnen: bie grucr)t neuer 25tüte, neuer 2Bobffabrt, 
neuer 07\ad)i beö beutfd?en Satertanbeö. (6türmifcber Seifafl.) 

3\ad) ü?m ergriff :fteid?afanjfer p. 2>etr/mann ßoflweg ba$ 2Bort unb erfld'rte: 
Steine Ferren, am <Sd)fuffe biefer furgen, aber ernffen Sagung ein furgeö 3Dort. 
Jlid?t nur ba$ ©etoidjt 3brer Sefcbfüffe gibt biefer Sagung ifjre Sebeutung, fon« 
bem ber ©eiff, au* bem flaues tiefe 3Öefd)föffe gefaxt finb: ber ©eiff ber ßinbeit 
©cutfrblanbei, beö unbebingten, rücfbafttofen, gegenfeitigen Vertrauens auf Xeben 
unb Sob. (Srapo!) 2Ba$ uns auri? befdjieben fein mag: ber 4. 2(uguff 1914 mirb 
bis in atte Gmigfeit f?iuein einer ber größten Sage ©euffrbjanbs fein. (Xebbaffer 
2>eifalt.) ©eine JKajeftät ber Kaifer unb ©eine beben 33erbünbeten rjaben mir ben 
Auftrag gegeben, bem ^eiebestage gu banten. 

©arauf oerfaö ber 5\eid)£*tangter bie Kaiferfid)e 23erorbnung, bie ben Ifteirböfag 
biö gum 24. 0Jooember pertagf. 



27 






Satjern! G« gilt bau Reid) gu fcbüfjen, ba«f wir in blutigen «dmpfcn 
mit erjlritten baben. 2Bir fennen unfcre ©olbaten unb wiffen, »aö wir pon 
ibrem OTut, if?rcr 2Jlannc«jucbt unb Dpferwitligfeit 3U erwarten baben. ©ott 
fegne unfer tapfere« beutftbe« #eer, unfere macbfpofle Slotte unb unfere treuen 
ö|terreirbifd)<ungarifrben 2Daffenbrüber. Gr fdjütje ben «aifer, unfer gro^cet 
beutfebe« Skterianb, unfer geliebte« Sapern. I u b w i g. (2B. X £.) 

(Sir ßbroarb <£>re$) über bic öaftung öngfanbä. 

Xonbon, 4. SlugujT. 3n ber geffrigen ©iimng be« Unterbaufe« gab <5ir 
Gbwarb ©reg fotgenbe Grftarung ab: 

G« ift jeijt Aar, bau ber Sriebe Guropa« niebt gewabrt werben fann. <&iaait- 
fcfrefdr 6ir Gbwarb ©res? forberte baö £>au« auf, bie Jrage be« gfriebenöbrudic« 
oom ©eficbt«punffe ber britifeben 3ntereffen, Obre unb #erpflid)tungen unb frei 
oon Xeibenfrbaft in« Sfuge 5u faffen. 2Benn bie ©ofumenfe peröffentfid)t waren, 
würbe e« fid? 3eigen, wie aufrichtig unb mit Dottern ßerjen Gngfanb beftrebt war, 
ben ^rieben ju bewabren. Setreff« ber $rage ber 23erpflicbtungen fagte ©reo: 
3Dir b^ben bi« geftern nid?f« mebr at« biptomatifd?e ünterfiüfmng oerfprod?en. Gr 
fei ?ur 3eit ber Slfgearaöfonferens gefragt worben, ob Gngtanb bewaffnete Unter» 
tfüi^ung geben würbe. Gr babe gefagt, er fönne feiner fremben TJlaätt etwaö per* 
fpred?en, roa« nid>t Pon poflem fersen bie unterflüimng ber öffentlichen OTeinunc, 
erbielte. Gr babe fein 23erfprerben gegeben, aber fowobj bem franäöjTfdjen wie aurl> 
bem beutfd?en :8offd?after erfldrt, ba$, wenn Sranfreid) ber ^rieg aufgejwungen 
würbe, bie öffcnttid>e Meinung auf Sranfreid?« (Seite treten würbe. Gr babe in 
ben franjofifcben jjorfcbfag auf eine Sefprecbung militdrifeber unb feemd'nnifcbcr 
(5ad)oer|7dnbigen Gnglanb« unb Sranfreidj« eingewilligt, ba Gngfanb fonff nid?t in 
ber £age fein würbe, im Jaffe einer plötjUtf? eintretenben drifte Sranfreid) 2>eiftant> 
3U gewdbren, wenn e« if?n gewdbren wollte, Gr fjabe feine Grmdrbtigung 311 jenen 
Sefprecbungen gegeben, jeboeb unter ber auöbrücfticben 3Jorau«fe<3ung, ba$ nid)fö, 
mai 3tpifd?en ben militdrifd?en unb feemännifd)en ©atfwerjtdnbigen Por fld) geben 
würbe, eine ber beiben Regierungen binben ober if?re :8efd?{ußfreibeit befrbrdnfen 
würbe. 2Ba"brenb ber 2JTaroffofrifIö Pon 1911 babe feine potitif fld? auf genau ber 
gleicben üinic bewegt. 3m 3abre 1912 fei befd?foffen worben, baß Gnglanb eine 
bejtimmte fcbrifflidje :$erjtdnbigung b<rf>en folle be« 3nbatt«, ba$ jene Sefpredjungen 
bie Sreibeit ber Regierungen niebt bdnben. ©ref? perfa« ben Srief, ben er am 
22. ©ejember 1912 an ben franjöilfcben Sotfcbafter gefajrieben f?atte unb ber bat 
foeben ©efagte unb ferner feine 3uftimmung baju entbielt, ba§, wenn einer ber 
beiben ©faaten ober eine ber beiben Regierungen ernjtticbe ürfacbe bdtte, einen 
niebt proposierten Singriff feiten« einer britten Wa® gu erwarten, in Beratung ein= 
getreten würbe barüber, ob beibe Regierungen gemeinfam fjanbeln wollen, um biefen 
Singriff au oerbinbem. ©ie«, fo fagte ©ret?, war unfer 2fu«gang«punft. ©iefe 
Grfldrung febafft ^larbeit über bie ^erpflid?tungen Gnglanb«. Sie jefeige ^rifi« 



26 



iff nidjt aues einer Srage entffanben, bie urfprüngfid) gfranfreid) betraf, ffeine Regierung 
unb fein Xanb f>af toeniger gemünfdjf, in ben öfrerreicoifcO'ferbifdjen (Streit oermirfelt 
SU »erben, alei granfreidj; eä rourbe ef)renf?afber burd) feine 23erpflid)tungen barein 
Permirfelt. 2Dir tjatfen eine anbauernbe lange Jreunbfdjaft mit Jranfreidj, unb mie weit 
bie Jreunbfdjaft #erpflidjtungen mobifoiert, barüber möge jebermann fein eigenes» £>era 
unb feine (Jmpfünbungen ?u "Rate aiefjen unb basJ 3flaß ber 23erpfIicotung abfdjäfjen. 

©reo fuf?r fort, feine perfönfidje Sfnffdjf fei fotgenbe: £>ic franjofifdje Stoffe iff im 
IHiffefmeer, bie Norbfüfle iff ungefdjüfjf. 2Benn eine frembe, in Krieg mit Sranfreid) 
befi'nbficoe flotte fä'me unb bie unperfeibigte Küffe angriffe, fo tonnte Gngfanb nid)t 
rufjig jufefjen. Nad) feiner ftarfen ßmpfmbung fei Jranfreid? berechtigt, foforf ?u 
miffen, ob im Jall eine« Sfngriffä auf feine ungefd)üf?fe Küffe eö auf engfifd?en Sei« 
ffanb rechnen fönne. ©reo erfldrfe, baß er geftern abenb bem franjöfifdjen 25offd?affer 
bie 23erftd?erung gab, baß, tcenn bie beutfdje Slofte in ben Kanaf unb bie Norbfee 
ginge, um bie franäöft'föe (Sdjiffafjrt ober Küffe anjugreifen, bie brififme flotte jeben 
in ifyrer 2Jkd?f (iegenben (Sdjriff gemä'oren mürbe. (Xauter 23eifafl.) öiefe Grftdrung 
bebiirfe ber ©enef/migung bee= Parlamente. (Sie fei feine Kriegöerffdrung. Gr f/abe 
erfahren, baß bie beutfdje Regierung bereif fein mürbe, trenn Gngfanb ffd) ?ur 
Neutralität perpflid?fefe, jujuftimmen, ba§ bie beutfd?e Stoffe bie Norbfüffe grcnfreidjei 
nid?f angreifen mürbe, ©ieä mdre eine Pief ?u fdjmafe 25afte für 2JerpfIid)fungen 
engiifcfjerfeite!. (Seifaff.) 

gerner betfeoe bie Srage ber befgifdjen Neutralität, ©reo refapifulierte bie 
©efd?id}te berielben unb betonte, baß bie britifd)en 3nfereffen in biefer St^ge ebenfo 
ffarf feien toie 1870. Gnglanb fönne feine 25erpflid)fungen nicof minber ernff auf» 
faffen ate ©fab(tone im 3af?re 1S70. Sei 25eginn ber 3)?obifif(erung b.abc Iftebner 
ber franjöfifdjcn unb ber beutfdjen Regierung telegraphiert, ob fic bie belgifdje 
Neutralität refpeffieren mürben. Sranfreicfj ermiberfe, ba$ eg oierju bereif mdre, 
faffes nidjt eine anbere 3J?ad)f jene Neutralität Perfekte. 0er beuffdje (Sfaatöfefrefär 
ermiberfe, ba§ er nid)f anfmorfen fönne, bepor er mit bem ^eicoöfanjfer unb bem 
Kaifer beraten fjätte. (Sr gab ju perjfeoen, baß er 3»eifle, ob ees mögfid) toäre, 
eine Sfnfmort ?u geben, toeif bie 2fnfmorf beuffdje pfdne enfoüffen mürbe, ©reo 
teilte meifer mit, baß ßngfanb porige 2Bodje fonbierf morben fei, ob eö fjnglanb 
beruhigen mürbe, menn bie befgifdje 3ntegrifät nacfj bem Kriege micberfjergefteflt 
mürbe. Gr ermiberfe, ba^ Gngfanb feine 3nfereffen unb 33erpflid)fungen nid)t Der« 
fdjadjern fönne. (Seifaff.) ©reo t>erfaef ein üefegramm be«S Königes ber Belgier an 
ben König ©eorg, baö einen dußerffen Sfppeff an bie engfifcfje 3nteroenfion jum 
6cf)uf3e ber ünabooingigfeit Sefgienö entoieff. ©iefe 3nferDention fanb fetzte 3Bodje 
jfatt. 2Benn bie Unabfjd'ngigfeit Scfgienö Derforen ginge, fo ginge aud? bie ünab< 
fjd'ngigfeit öoflanbei Perforen, ©ae* parfament foflte ermdgen, wag für bie brififd)en 
3ntere|Ten auf bem (Spiele ffdnbe. 2Benn man in foldjer Kriffö megfaufen mofffe 
oon unferen 23erpflid)tungen, unferer Gfjre unb unferen 3ntereffen betreffe: ^iefgienei, 
fo jmeifie idj, ob, toaei auch, immer mir an materieller STraff am Önbe oaben mögen, 
bie«f großen 2Dert oaben möge angeffcfjte beö OTaßeei an Sfdjtung, baei mir Perforen 




29 



fjaben mürben. 3cf? glaube nid?t, bafj eine ®roftmad?f, gfeidjbiel ob fie am ffriege 
teilnimmt ober nidjf, am Gnbe beef Kriege«* in ber £age fein wirb, ifjre materiefle 
ßfdrfe aii£<3ubef;nen. 2Denn wir mit unferer mächtigen $lo<te, bie unferen ßanbcf, 
unfere Stuften unb unfere 3nferc|Ten fcf/ül^en fann, an bem Kriege teilnehmen, werben 
mir nur wenig mer/r 3U (eiben fjaben, ate trenn mir unö mehr paffit) »erhalten. 3d) 
fürd?fe, mir werben in biefem Kriege fürchterlich, 511 teiben fjaben, gfeidjüiet ob mir 
baran teilnehmen ober nidjt. ©er 2Iuf)enf)anbel mirb aufhören. 3(m Gnbe besf Krieges 
werben mir, felbff menn mir nid?t teilncTjmcn, fi'djcrlid) nid)t in ber materiellen £age 
fein, unfere 1Tla<i)i entfd?eibenb ?u brauchen, um ungefdjefjen 3U machen, ma$ im 
laufe bees Sriegeö gcfd?ef;en ift, nämfid? bie Bereinigung ganj 2Beft*Guropae: unö 
gegenüber unter einer einzigen 3ftad?t ju uerr/inbern, menn biees baä (Srgebnte bei 
Kriege« fein foflte. 3flan fofle nidjt glauben, bafj, menn eine ©rofjmacfd ftd? in 
einem folgen Kriege paffit) üerbjcfte, ffc am ©dfluffe in ber Xage fein mürbe, if?re 
3nterc|Ten burd^ufefjcn. Ör fei nidjt ganj fidjer über bieXaffadjen betreffe Belgien«, aber 
wenn fie ftcf/ fo erwiefen, wie fie ber Regierung augcnblidlid) mitgeteilt mürben, fo fei 
bie 23erpflid)fung für önglanb oorfjanben, fein Slcufjerffee: ju tun, um bie Solgen 3U 
ucrliinbern, bie jene Saffacljcn fjerbeifüfjren mürben, menn fein 2Biberffanb 
(Tafffan&e. 

@re$? fdflof?: 2Bir finb bieder feine 23erpflid)fung über ßntfenbung eine« ß|pebitionef< 
forpö auger Xanbeä eingegangen. 2Bir fjaben bie gfotte mobilifierf, bie SIrmee ift 
im Segriff 3U mobilifieren. 2Bir muffen bereit fein unb flnb bereit, ben folgen einer 
23crmcnbung unferer ganzen 6fä'rfe ine* Sluge ?u feljen, in bem Slugcnbfid, wo wir 
nid?t wiffen, wie balb wir unö felbft ju oerteibigen fjaben. 2Benn bie läge ftd? 
cntwidelt, wie eö wai?rfd?einlid? erfd?eint, fo werben wir if?r in« äfuge fef?en. 3ä) 
glaube, ba§, wenn fid? bau Xanb oergegenwärtigt, toa& auf bem 6piefe ffefjf, es bie 
Regierung mit (£ntfd?(offenf?eit unb Sfuäbauer unterfiüfcen mirb. (2B. X 23.) 

öngfanb erffärf ©euffcfyfanb ben £?rieg. 

Serltn, 4. Siuguff. £eufe nad?mtffag furj nad? ber Jtebe beei Jieiii)fr 
fanjlenf, in Oer bereites ber Öurd? baef betreten betgifd?en ©ebietee» begangene 33er« 
fsofr gegen baef #ölferred?f freimütig onerfannt un& ber 2Mte J>eö ©eurfd?en 
:Reid?e«i, die Setgen wieber gutsumadjen, erflörf war, erfd?ien ber grof>britanrtifd?e 
!8otfd?after ©ir Gbwarb <3ofd?en im ^etef/ötag, um bem ©taatöfefretär t>. 3agow 
eine Mitteilung feiner Regierung §u mad?en. 3n biefer würbe bie beutfdje Jle> 
gierung um ateibatbige Antwort auf bie $rage erfud?t, ob fie bie 2Jerfid?erung 
abgeben fönne, baf> feine Berie^ung ber be(gifd?en Tteufrau'fä't ffattfinben würbe, 
©er ©taateffefretär t>. 3agow erwiberfe fofort, ba$ bieei nid?< mögtid) fei, unb 
fefcte nod)mate( bie @rünbe auäeinanber, bie ©eutfdtfanb jwtngen, ftd? gegen 
einen (Sinfafl einer franaöfifdjen JMrmee burdj betreten beJgsfdjen Sobenei ju 
fid?ern. Surj nad? 2 Uf/r erfdjien ber gro&britannifd?e Sorfd?after im Sfaeswä'rfigen 
JUmt, um ben ^rieg ju erffö'ren unb feine päffe ju f orbern. (2D.X25.) 



IBa688S85a58W8a5BMSit^^ 



30 



¥&&W&1&&<&£^ 



£)ie (Erneuerung be$ (fernen ^reuje^. 

Berlin, 5. Sfuguff. ©er „Ifieichöanseiger" Deröffentfidjf bic nadjftefjenbe Urfunbe-. 

„2Bir SBiffjetm, Don ©pffcö ©naben ftönig Don Preußen ufux 

Sfngeficfjte ber ernffen Xage, in bic baß teure 33afcr(anb burd) einen ifjm auf= 
iic3tpungenen ^rieg Derfeftf iff, unb in banfbarer Grinnerung an bie ßelbcntaten 
unferer 2Jorfaf?ren in ben großen 3af?ren ber 25efreiungöfriege unb beg Kampfes für bie 
Ginigung ©euffdjfanbes motten 2Bir baes Don Unferem in ©off rubenben Krgrofioater 
geffiffefe Drbene^cidien bess Gifemcn ^reujegs abermates »ieber aufleben faden. 

©a$ Gifernc ftreu3 fott ofjne ünfcrfdjieb beö langes! unb ©fanbeö an 3(nge= 
hörige beö öeerees, ber Marine unb beö Xanbffurmess, an OTifgfieber ber freiwilligen 
ftranfcnpfiege unb an fonffige perfonen, bie eine ©ienffoerpffidjfung mif bem öeerc 
ober ber Marine eingeben ober ate ß>cerees< unb Uttarinebcamte 23ertDcnbung finben, 
ate eine 8efor)nung bes* auf bem Kricgöfdjaupfafje erworbenen 23erbienffeö Derfiefjcn 
werben. 2Iud> fofdie perfonen, bie bafycim fid) 23erbienffe um ba& 2Bor/l ber beut* 
fd?en (2 f reif f raffe unb ber feiner 33erbünbeten erwerben, foflen baä Kreuj erraffen. 

©emgemd'f? oerorbnen 2Bir, toaö fofgf: 

1. Sie für biefen Krieg wieber inö leben gerufene Sfuöjeicfjnung beö Gifernen 
s\'rcu3eö fofl, wie früher, auö jwei klaffen unb einem ©rofHreu? beffefjcn. ©ie 
Crbcne^eidjen foeoie baes 23anb bleiben unrerdnberf, nur iff auf ber 33orberfeife 
unter bem W mif ber Krone bie 3abjcö3af)( 1914 anjubringen. 

2. ©ie streife fitaffe wirb an einem fcf)roar?en Sanbe mit weifkr Ginfaffung im 
sviiopflorb, getragen, fofern eö für33erbicnffe auf bemKrieg$fd)auptaf? oeificfjen wirb. Sür 
bab, eim erworbene^ 23erbien|i toirb cef am weif?en 25anbe mit fdjwarser Ginfaffung Der» 
fielen, ©ie erffe Pfaffe wirb auf ber (infen 23ruff, ba$ ©rofjfrcus um ben £>ate getragen. 

3. ©ie erffe Klaffe fann nur nad> Grmerbung ber sweifen Dertiefyen »erben unb 
wirb neben biefer getragen. 

4. ©ie Skrieitjung beef ©rofjfreuseö iff nid)t burdi Dorftcrige Grwerbung ber 
erffen unb streifen Klaffe bebingf. (Sie fann nur erfolgen für eine gewonnene 
enffdicibenbe 6d)fad)f, burd? bie ber Jeinb junt 23erfafTcn feiner (Stelfungen ge= 
sautngen würbe, ober für bie fcfbffd'nbige, Don Grfofg gefrönfe Süfjrung einer Strmcc 
ober Stoffe, ober für bie Eroberung einer großen Jefiung, ober für bie Grfjalfung 
einer wichtigen Seffung burd? beren auöbauernbe Serteibigung. 

5. 2((le mif bem 25cftf}e bee 3>]ififdrcr)ren3cid;)cnö erffer unb sweifer Pfaffe oer< 
bunbenen 23oi3Üge gefjcn, Dorbcr)aftlicr) ber DcrfaiTungömd'fligen Regelung einer 
(ifjrensutage, auf ba& Giferne ^reus erffer unb stoeifer Pfaffe über. 

Urfunblid? unter ünferer ööd?ffeigenfjd'nbigen i(ntcrfd)riff unb beigebrurffem 
»'öniglidjen 3nfiege(. 

©egeben ^eriin, ben 5. Sfuguft 1914. 

2Bi(bcIm R. 

d. 25etf)mann öofttoeg. D. Sirpif?. ©efbrütf. Sefeler. d. i5ieifcnbad). 6$)botD. 

d. üroft 31t 60J3. Srci^crr d. ©djorfemer. Xenf^e. d. Jatfenbaim. 

D. Xoebeff. Süt)n. d. 3agotD." 



Be^^8^ra^2S3^Sg£S8S 



JSSTf 



31 



Aufruf ber bcuffd?cn Gafferin. 



unfer 33 olt gu einem Stampf 
unb ben etf nur gu feiner 



3fn We deutfdjen Srauen! 
Dem Cftufe feincö ftaiferei folgenb, ruftet ficf? 

ofjnegleidjen, ben eö nid)f rjeraufbefef/moren f>at 
23er(eibiciiiini füfjrt. 

2Bcr 2Baffen gu tragen »ermag, mirb freubig gu ben Jahnen eilen, um mit feinem 
Slufc cin3ufterjcn für bat* 23aterlanb. 

©er fiatnpf aber tuirb ein ungeheuerer unb bie JBunben ungäf/fige fein, bie gu 
frfjtiefkn finb. ©arum rufe id) eud), beutfdje Jrauen unb 3ungfiauen, unb alle, 
benen eei nidjf oergemnt ift, für bie geliebte ßeimat gu fdmpfen, gur Öilfe auf. ÖS 
trage jcber nad) feinen Kräften bagu bei, unferen ©aifen, 66f?nen unb Arabern ben 
Kampf leid>t gu madjen. 3d) meifi, bafj in allen «reifen unfereö 33o(fe0 ausnahmslos 
ber 2Bille deficit, biefe t)of>e pflidjt gu erfüllen, ©ort ber ßerr aber jtärfe uns gu 
bem fjeiligen £icbcsmerf, baS aud? uns grauen beruft, unfere gange Kraft bem 25ater. 
lanbe in feinem Gntfd)eibungSfampfe gu roeiben. 

2Begen ber 6amm(ung freimütiger öilfstrd'ffe unb ©aben aller 2frt fmb weitere 
Setannfmadiungen »on benjenigen Drganifafiotvm bereit«! ergangen, benen biefe 
äiufgabe in erfter £inie obliegt unb beren Unterffüfmng Dor allem Donnöten iff. 

Berlin, ben 6. Sluguff 1914. Sluguffe »iftoria. 

Ratierlicher Aufruf an 6>eer unb Marine. 

5Mn daef deutfdje £eer un d die deutfdje Planne. 

Jtad? dreiundt>iergigjäl?riger SriedenSgeif rufe 3* die deutfdje tt»ebrfäf)ige 
3nannfd?aft ju den IBoffen. 

ünfere t)eiligffen ©üter, da* Eaterland, dei« eigenen £erd gilt es gegen rud> 
lofen Ueberfall gu fcfjüljen. 

Seinde ringsum! ©ad «ff da* Kenngeidjen der £age. Gin fernerer Kampf, 
grofie Opfer ftetjen uns de»or. 

3d) »ertraue, da& der alte friegerifdje ©eift nod? in dem deutfdjen XWfe (ebf, 
jener gewaltige friegerifd?e ©eift, der den Seind, mo er if>n findet, angreift, 
fofte es, was es wolle, der twn jetjer die $urd?f und der edjretfen unferer 

feinde gewefen iff. 

3d? »ertroue auf eudj, ir)r deutfdjen eotdaten! 3n jedem t>on eudj UU 
der fjei&e, durd> nitfjts gu begwingende SBitte gum ©iege. 3eder ton eud? 
tuen), wenn es fein muf», wie ein &e(d gu fterben. 

©edenft unferer grofien rufjmreidjen »ergangent)eif ! 

©edenft, oa$ it)r ©eutf dje feid! &oit treffe uns! 

»ertin, ©djlofe, den 6. Stuguft 1914. SBifrjelm. 



Mm&gQBmm 



ittSat 



32 




2Tn baß beuffd?e »off. 

©eit Der :Reid)f*grünbung ift ta öurd? 43 3<rt?re 27ic«n unb deiner Eorfabren 
^ei^etf Semiiben gewefen, ber 2Öetf ben ^rieben ju erhalten unb im ^rieben 
unfere frafwotte entwitflung ju förbern. »6er Öt'c (Segner netten und ben 
ßrfotg unferer Arbeit. 

«Wie offenfunbige unb beimlicbe Seinbfdjaft oon Oft unb 2Beft, t>on jenfcües 
ber ©ee baben wir bteber erfragen im Sewufitfein unferer Verantwortung um> 
Äraff. flun öfter Witt man unä bemütigen. Man verlangt, tob wir mit t>er» 
fdjränffen SMrmen jufeljen, wie unfere Seinbe fid? ju fütfifdfem ileberfatt ruften, 
man Witt nid?t Öutben, ba$ wir in enrfdrtoffener Sreue ju unferem Sunbecf» 
genoffen flehen, ber um fein Sfnfeljen a(«( ©ro&matf?t fämpft unb mit beffen Gr= 
nieörigung aud? unfere ^?arf?( unb Gfjre üertoren ift. 

©o mufc Denn bau ©d?wert entfdjeiben. bitten im ^rieben überfällt unö 
ber Seinb. ©arum auf, ju ben SBaffen! W* ©d?wanfen, jebed 3ogern 
wäre »errat am »atertanbe. 

Km ©ein ober Tlidtffein unfere* !Reid?e«S r/anbett tt fid?, bat unfere »ätcr 
fid? neu gründeten. Hm ©ein ober !Witf?ffein beutfd?er !3Kad?t unb beuffd?en SBefentf. 

®ir werben uns wefjren bte jum testen &aud? t>on OTann unb !Ro&. Unb 
wir werften biefen Äampf beffeben aud) gegen eine 2Be(t t>on Seinben. flotf? 
nie warb £>euffd?lanb überwunben, wenn e«f einig war. 

»orwärtei mit <9ott, Der mit unef fein wirb, tvk er mit ben Vätern war. 

Sertin, ben 6. JHuguff 1M4. ^Biitjetm. 

öinnafyme Don ^ibarft) burd? bic £>euffcf)en. 

25erf in,. 5. Sfuguff. ©cfiern nadjmittag griff beutftf?e ^Datierte baö t»on ben Muffen 
befetjte ffibarfg an, ein an berSafjn gelegener ruffffd?er®ren3o'rt öfiiid? uon6taflupöncn. 
©ie ^efüijung Don ftibartß Deru'efj fluchtartig ben Ort, ber befetjt würbe. Gine in ber 
Mt}t kfünbtidje ruffifdje ftaüafleriebiüifion faT> bem ^arnpf untätig ju. ©er feinbfidje 
Orenjfdjui} ifl hiermit burd?brod)en, mö für unfere 2tufflä'rung »on 2Bitf?tigfeit ift. 

©aä t>on unferer ffaöatterie bei ftibarfi? - f?art öftlid) oon ßijbtfurjnen - 
angegriffene unb fluchtartig jurürfgegangenc ruffifdje ©etad?cment wirb »erfolgt. 

(2S. X Ä) 

»cmid}fung einer ruffifcfjen ^aoaUcn'ebrigabc bei 6olbau. 

Berlin, 5. atuguft. £>ad ®renjfd?u^etad?ement ©otbau f)at beute morgen 
eine ruffifdje «aeatteriebrigaöe, weldje einen Öurd?brud? nad? Oflpreu^en t>er« 
fudjte, jurudgeworfen unb oernidjtet. 

Äurj nadjbem bei ©otbau befinMidje Gruppen beute morgen angetreten waren, 
um ftarfe ruffifdje «aöaflerie jurüdjuwerfen, erfolgte Oer JMngriff einer ruffifd?en 
«aoatteriebrigabe. Unter bem Seuer ber beutfd?en Gruppen brad? ber ruffifd?e 
«aeatterieangriff unter feftwerften »ertuffen jufammen. (2D- $• Ä) 



23efd?ie|jung ber alaerifd?en ^üffc burcr/^oben^unb/AÖreötau''. 

»erlitt, 5. Stuguff. Sie im Mtteimttrt befinMid?en beurfcr)en ÄrfegeifdMffe 
(„©oeben" unb „'Sraflau") fino geffern on ber Stifte pon Sflgier erfdjienen uno 
baben einjclne beteiligte pläfce, Die einfdjifFungeiorte für bie franjöfifdjen Gruppen* 
trantfporfe fino, jerffört. Oaef 3«uer unirt>e ermifrert. pB.13.) 

Slbaemiefcnc ruffifcfye ;fteiferanon'ffe. 

25erlin, 6. Sluguff. Sei (SdjuMbbern, öfflicf; Pon 3of?annteburg, unb bei ©robfen, 
jtpifcben Xaufenburg unb 6olbau, perfud?fen ruffiftfje KaPalleriebiPifionen ben 
beutfd)en ©rcnäfdjufc 3U burd)bred)en,- fle tpurben abgctpiefen unb gingen auf 
ruffifdjcö ©ebict jurüd. Die bei (Solbau unter 23erluff einer 25rigabe jurüifgetDorfene 
ruffifdje ^apalleriebipifion erlitt beim 3uriirf'g.d?en nad} Zftugfanb bei Jleibenburg 
»eitere SertujTe. PS. "X. Ä) 

Berlin, 6. älugujf. Säst ©efedjt bei 6o(bau, bat jur Vernichtung einer 
23rigabe ber angreifenben ruffifdjen ^aPafferiebiPifion unb ju tpeiteren SQerfüjfen 
ber 3urücfger)cnben CSeite bei tfeibenburg führte, r)at auf beuffcfier 6eite brei 2ote 
unb ad?fscr>n 23ertpunbcte gefoffet. (20. X 23.) 

£>euffd?er (finmarfd? nad? Sranfreid). 

Berlin, 6. 3(uguft. (11 tfbr 15 Minuten.) (Sfoifu'dje Reibung.) Briet?, 
nortopefffid? pon 2Kefc, tfl Pon beutfdjen Gruppen befefcf ttwoen. (2B.X25.) 

$?riec$erf(ärung. Defierreicr)*£(ncjarn$ an Iftufjfanb. 

Berlin, 6. Sfuguff. Oie f. u. f. ofterreid?ifd?.ungarifd>e Regierung frot 
ber beutfdjen Regierung mitgeteilt, t>er Borfdjafter ©raf ©jopart? in Peter* 
bürg fei peauffragt worben, ber ruffifdjen Regierung ju notifizieren, bajj Defler» 
reicfctfngarn angefidjtei ber brobenoen öalfung !Rufjfani>$ in bem Äonflitft mit 
©erbien fotpie im &inbtitf auf ben ^riegeijuffanp, ber infolge beä Angriffe! 
3*u&jtanoef auf Oeuffdjtanb 3tt>ifd?en Öiefen beiden 27täd?ten eingetreten fei, fid? 
feinerfeitet alä im Sriegeijuffanb mit iKufilanb befinöltd? befrachte. (3B.X.Ä) 



©euffcfyer ßanbifreid? auf lüfh'cr). 

Berlin, 2. SMuguff. ilnfere #orl?ufen finö Porgeffern läng«! ber ganjen 
©renje na* Belgien eingerütft. eine unbefreufenoe Sruppenobteilung f>ai einen 
6anbffreid? auf £üttidj mit großer $?üt)nfteit Perfudjt. (Sinjelne Leiter fini> in 
^ie <5fabt eingebrungen unb trollten fid? beef ^ommanoanfen bemächtigen, ber 
fid? nur burd? ^ie 3lud?< ber ©efangennabme enrjieben tonnte, ©er &anbftretd? 
auf bie mobern ausgebaute Seffung fetbft ift nid?t gegtüdt. Sie Gruppen fte&en 



vor Der Jeffung in Stillung mit dem ©egner. Jlatüriid) wird die gefamte 
Preffe des feindfid?cn SfaStandeS diefeS Unternehmen, das auf den (Sang der 
grofjen Operationen ohne jeden (Sinfluf) iff, ju einer Niederlage ffempefn. 3für 
uns iff es nur eine in der KriegSgefdjidjfe einjig daffefjende $a< and ein Beweis 
für die todesmutige »ngriffstuff der Gruppen. (3.1S.) 

Lüttid) im (Sfurm genommen. 

7. Sfuguff. Oie $efiung Cütfidj iff genommen, Nachdem die Abteilungen, 
die den £andffreid? auf £ütfidj unternommen fjaften, perffärff Worden waren, 
wurde der Sfngriff durchgeführt. J>eufe morgen 8 ifljr mar die Seffung in 
öeutfdjem 25efifc. ©eine 2J?ajeffät der Kaifer f?af dem Central der 3nfanterie 
». Gmmid?, der perfönlicb, im ©türm auf £ütticft, die Gruppen oorwärts führte, 
den Orden Pour lc merite »erliefen. (28.X25.) 

pfünberung ber beutfdjen 23offcr;aff in Petersburg. 

Petersburg, 6. Sluguff. (lieber Kopenhagen.) ©aS ©ebdube ber beutfdjen 
Sotfdjaff iff ©egenffanb toüffer Sfusfcf/reirungen geroefen. ÖS würbe dufierlid? be« 
fdjäbigt unb im 3nncrn jum Seif geplünbert. ©ie 25olfSmenge fort burd) unwahre Jlad}' 
riefen über rütffid)fS(ofe 25cfjanblung ber 3arin«3Jturier unb beS ©rofifürffen Konffantin 
auf beutfcfjem 23oben aufgereiht worben fein, ©ie pod'sei t>err>aftefe gegen ljunbert 
an ben 2fuSfd)reifungen beteiligte perfonen, bie bem Kriegsgerichte 3ugefür>rf werben. 

©ie 3arin< 2fluffer iff bereits Dor bem Kriegsausbruch, nad? Petersburg gurücf« 
geteert. 2lffo biefe Önffdjulbigung trägt Don Dornfjcrein ben 6fcmpef ber Önfenfe« 
33erfogenf>eif an ber 6tirn. 23om ©rofjfürffen Konffantin iff in ©eutfdjfanb über« 
faupt nichts befannfgeworben. (2B.X25.) 

Der franäöfiföe Öh'nbrud} auf beutfcf/eS ©ebief. 

Berlin, 3. Sluguff, 7 übr 42 3Jh'n. 25isber Ratten beuffd>e Gruppen, bem 
erteilten 25efef}l gemä'p, bie franjöfifdje ©rense nid)f überfdjrittcn, bagegen greifen 
feit geffern fransöfifcfye Sruppen ofjne Kriegserfldrung unfere ©renäpoffen an, fie 
baben, of>tr»or)I uns bie fransöfifc^e Regierung nod? Dor wenigen Sagen bie 3nne« 
fjatfung einer unbefcfjten 3one Don 10 Kilometern sugefagf baffe, an Derfd?iebenen 
puntfen bie beuffdje ©renje überfd)riften. Sranjöfifcbe Kompagnien fjalten feit 
geffern nad?t beutfrfje Ortfdjaften befefjf. Sombenwerfenbe glicger fommen feit 
geffern nad)f nad) 25aben, 25ai)ern unb unter 23erlefcung ber belgifdjen Neutralität 
über bclgifdjcs ©ebief in bie ZftbeinproDinj unb Derfudjen unfere 25abnen 3u ger< 
fforen. Sranfreid) fjaf bamif ben Angriff gegen uns eröffnet unb ben KriegSjuffanb 
bergeffeflt ©es 5\eid?eS ©idjerbeif äwingf uns $ur ©cgenwefjr. 6eine 2ftajeffäf 
ber Kaifer fjat bie erforberlidjen 25efef)le erteilt; ber beutfdje 25otfd)affer in Paris 
iff angetpiefen, feine päffe 3u forbern. (2(mtfid?.) 



&^raas^re^^ 



Sie bcuffcfje ftrictjöerfldrung an Sranfreid?. 

25crfin, 7. SlugufT. öaö Seiegramm beä «ftcrrn ^eirfjetfanjtcrfi« an ben faifer< 
(id)en 25otfd>affcr in parte Dom 3. Sluguff, 1,05 Kljr nad)miffaget, in bem grciberr 
t>on (Sdjoen ben Sfuffrag erf)ieff, infolge bc$ Ginbrud}# frans6(Tfd)er Gruppen auf 
beuffd)ce< ©cbief bcr fran3Öf]fd>en Regierung ju erftaren, bafj ©euffdjfanb fid) burrf? 
bie fnmgdfTfd^en Slngriffe in Kricg^uftanb Perfekt fcf>e, iff in pariei - üietleidjf ab« 
(Td)t(id) - Dcrftümmclt eingegangen, fo ba$ c$ in Dielen punffen unocrflänbiidi 
bleibt. ©(cid)Wol?( fjat ber faiferfidje iöoffcfyaffer in richtiger (Srfennfnte bcr Xagc 
eine (Märung abgegeben, bie im toefenfficf)en bem Sluffrag entfprid)f. £)er Auftrag 
lautete folgenbcrmajjen: 

„25crlin, 3. SlugufT, 1,05 nadjmittagö. 0eutfd)e Gruppen Ratten bie* jeftf 25efef/l, 
bie fran3Ö(Ifd)c ©renje fficngffcnef su refpefficren, unb baffen biefen überall (triff befolgt, 
©agegen fjaben trof? 3ufid?crung ber 3c()nttlomefcr3one fran^oflfdje Xruppcn ftfjon 
geftern bie bcuffd?e (Srenje bei Sllfmünftcrfaf unb auf ber ©ebirgäffrafje in 23ogefen 
überfdjriffen unb ffefjen nod) auf beuffd)em ©ebief. (Sin fransöfffdjer Sfiegcr, ber 
bctgifdicei ©ebief überflogen fjaben mufj, mürbe bei bem 25erfud), bie Gifenbatjn 
bei 2Befcl ju serffören, fdjon geftern fjerabgefd?ofJcn. Iftcfjrere anbere franjöftfdjc 
Stugäcugc fjnb geffern über bem Gifclgcbicf stocifelöfrei fcffgeffelff. Slud) biefe muffen 
bcfgifdjeö ©cbiet überflogen fjaben. (Scftern marfen franjöftfdje Sieger 25ombcn 
auf Safmen bei Karterufje unb Nürnberg. Sranfrcid? $ai un$ fomit in Kriege- 
juftanb Derfeljf. 25iffe (Sucre (Socllcnj, Dorffcfjenbea beufe nachmittag 6 Ubr 
ber bortigen Regierung mifjufeilen, 31?re paffe ju forbern unb nad? Uebergabe ber 
©efdja'ffe an bie amerifanifdjc Soffdjaff absureifen." (Slmflid?.) 

Öroße öeere^Dcrmef)rung (n öngfanb. 

Xonbon, 7. Sluguft. 3m Unterlaufe erbat premierminiffer Sleiquifr) im Hainen 
beä KriegöminifteKS Kitd?cner bie 23otlmad)t, bie Slrmee um eine fjafbc Million 
Sflann au Dermcfjren. (Seifall.) (2B. X 25.) 

£>er eng(ifcr)e ^reujer Äipfyion'' unb bcr beuffcr)e Vitien* 
bümpfer Königin luiV gefunden. 

9. Sfugujt. 3iemlid? ftdjeren ©erüdjfen sufolge »ff frer t>on t>er faiferlidjen 
Marine übernommene »ä'oeroampfer „Königin £uife" beim legen t>on Minen 
oor &em Krieg«il>afen an Öer $l)emfemünoung oon einer engliftfjen Sorpeoo- 
boofefflotfitte unter $üt)rung oe«s ffeinen Kreujeres „Slmpm'on" angegriffen unO jum 
©infen gebracht morgen, „2fatp&ion" felbff iff auf eine t»on oer „Königin £uife" 
geworfene 3??ine gelaufen unt> gefunfen. »on ^er englifdjen Sefafjung fini> &em 
»ernebmen nad? 130 Wann ertrunfen, 150 gerettet, »on i>er 6 Dffiaiere un^ 
114 2Hann jä&ienoen Sefaf^ung t>er „Königin £uife" iff ebenfallei ein Seil gerettet. 

(2D. X 25.) 



36 



£>ie £)euffd)en in polen. 

Berlin, 8. Stuguff. £>ie 3. ruffifdje $?at>at(cricbiDifIon überfdjrift am 6. Sluguft 
bic ©renje bei :ftomeifen füMicf» Gijbffuljncn, ging aber bei <3rfd)einen beutfdjer 
ftaüütterie »ieber auf rufflfdje* (Sebicf jurücf. Sin ber 2Bieberr)erfreffung ber t>on 
ben Muffen in poien aerftörfen 25af?ncn burtf? bic ©eutfrf)en wirb gearbeifef. 2tud? 
bie 23rücfen jvrifdjcn ©dioppinifj unb 6oeino»ice finb in ber 2öicberr?cr|teflung 
begriffen, öie 25arm 3(fc£anbro»o-2B(o3faroef iff bereifes »ieber benutzbar, ©ie 
6'|Terreicf>ifcr)e «aoatterie f?at JDlfufty unb 25o(brom bcfefjf unb Süb,(ung mit bem 
in ^uffifd)«poIen frefjenben ©rensfdjufybefacr/emcnt bei 6. 2(rmeeforp$ aufgenommen. 

(20. X 25.) 

Kampfe im Dberetfafj. 

Die i>eutfd?en ©rensfdjutjfruppen im Obereffaf» finö ton feinMid?en «raffen, 
We au«! Wdjfung 25effort t>orgef)en, angegriffen ttor&en. 2)a«( Vorgeben ber 
frangöfifdjen Gruppen tff jum ©fefjen gefommen; bei 3flffird? gingen fie bereif i 
»ieber in Xidtfung auf Setfort surüd. (2ß. X Ä) 

IBamuna, oor bem Sranffireurfrieg. 

Sertin, 9. Stuguff. Sie t>on ben kämpfen um Xürticb, oorliegenben Reibungen 
(äffen erfennen, baf? bie XanbcüSeinroofmcr firf) am Kampfe beteiligt tjaben. Die 
Truppen finb aus* bem ßinfcrfjatt unb 2(crjfc bei Sfuöübung ifjrer Xa'figfcit befefjoffen 
»orben, gegen 23er»unbcfe »urben Don ber 25eoo(ferung (Sraufamtcifen oerübf. 
(Sbenfo liegen Reibungen tor, baff bie franjofjftfje ©ren3beoötferung gegenüber 
OTcfj au« bem ßinferfjaff beuffd?e pafrouiffen abgefd}ofi"en r>at. Gel fann fein, bafj 
biefe Vorfälle buref» bie 3ufammenfef3ung ber 25e»öfferung in jenen 3nbuffriebe3irfen 
beroorgerufen würben. (Si fann aber aud? fein, bafj ber granffireurtrieg in 3franfreid) 
unb 23cfgicn vorbereitet iff unb gegen unfere Truppen angetoenbef »erben fofl. 
(Soflfe festeres sufreffen unb burd? 2Bieberr)o(ung fo(d?er Vorfalle er»iefcn »erben, 
fo fjaben unfere ©egner ei fid) fetbff sujufrbreiben, »enn ber S^ricg mit unerbitffid?er 
(Strenge aucr) gegen bic fdmfbige 25eoö(ferung geführt »irb. 3JTan roirb ei ben 
beutfajen Truppen, »efd)c ge»ofmf jlnb, ©ifsiptin ju fjalten unb ben ffrieg nur 
gegen bie bewaffnete 3)?acr;f bei feinbfid?en (Sfaafeö %u füfjrcn, nidjf üerbenfen 
tonnen, »enn fie in gerechter (Selbftoerfeibigung feinen parbon geben, öie Hoffnung, 
burd) bie (Sntfeffetung ber £eibenfd)aff bei 23o(fees auf ben ftrieg cin3U»irfen, »irb 
an ber unerfdjütferfidjen Gnergic unferer Sfüfyrer unb Truppen 3ufcf)anbcn »erben. 
23or bem neutraten Sfuöfanbe fei aber fd)on ju beginn bei ftriegees feftgefWtf, ba§ 
ei nidit bie beurfef/en Truppen »aren, bic eine fofebe Sorm bei Kampfes! hervorriefen 

(2B.X&) 

'Daä beuffd?e ülfimafum an Belgien. 

Berlin, 6. Stuguff. 3ur 2Bibcr(egung ber in Xonbon unb parte über bic 
>>.i(fung ber beuffdjen Regierung in ber belgifrfien grage oerbreitefen ün»ar)rr;eifen 



iis&aSB&sasa^^ 



37 



CJ"?*»* 



vcr5ffentlid)en tx>ir ben 2Bortfaut bcr fetcgrapf>ifrf?en »nwcifungen an ben beutfdjcn 
©cfanbten in Srüffet vom 2. SJuguf? 1914: 

Der füifcrlid?cn Regierung liegen jupedafflge Iflarbrirbtcn vor über ben beab- 
tätigten Sfufmarfd? franjöf(fd)cr ©freiifräffe an ber Maaetfrerfe ©ioef-Dlamur. (Sie 
füffen feinen 3rpeifet über bie 2fbfld?f Sranfreid)*, burd) befgifef/eö ©ebief gegen 
Öeuffdjlanb t>or5iigeben. 

Die faiferlidje Regierung fann fld? ber 25eforgnü) nidjt erwebren, ba$ Belgien, 
trofj bejfen 2Bittenef, nid)t imftanbe fein wirb, of?ne #i(fe einen franjöflfdjen 25ormarfd) 
mit fo großer Snieifldjt auf (Srfotg abäuwebren, baß barin eine auöreidjenbe 6id>erfjei< 
gegen bie 25ebrof)ung ©euffdjlanbsf gefunben werben fann. (Sei i|t ein ®cbof ber 
(Selbfferbaltuna, für iDeuffd?fanb, bem feinblidien Angriff suuoraufommen. 3JW bem 
größten Sebauern würbe e* bafjer bie beuffd?e Regierung erfüllen, wenn Belgien 
einen 3(ft ber 3?einbfeligfeit gegen fld) barin erbliden würbe, baß bie 3ftaßnabmert 
feiner (Segner ©eutfdjlanb jwingen, 3ur ©egenwebr aud) feinerfeitet belgifd?eö 
©ebiet ju betreten, um jebe OTißbeutung aue^ufdjficßen, erftärt bie faiferlitfje 
Regierung ba« Sofgenbe: 

1. JDeutfdjlanb beabrTdjtigt feinerfei Seinbfetigfeifen gegen Belgien. 3ff Belgien 
gewillt, in bem beoorftefjcnben Kriege ©eutfdjlanb gegenüber eine woblwollenbc 
tfeutralifa'f einjunebmen, fo oerpflid?fef fld) bie beutfd?e Regierung, beim Sriebertf. 
fdjluß SefManb unb ünabbangigfeit beä £ömgreid)S) in »ollem umfang 311 garantieren. 

2. JDeutfdjfanb t>erpflid)fet (Td) unter obiger :Soraue:fefmng, &«* ©ebief bes 
ftomgreid)«* wieber $u räumen, fobafb ber triebe gefd)lo(fen ifl. 

3. Sei einer freunbfdjafflidjen öaltung Belgien** i(? Dcutfdjlanb bereit, im <Sin< 
wernebmen mit ben fönigfid) belgifd?en Sebörben alle Sebürfniffe feiner Gruppen 
gegen Sarjabfung an$ufaufen unb jeben ©djaben 3U erfefjen, ber eim burd? bcuffdie 
'Sruppen »erurfadjt werben fönnte. 

©oflte Belgien ben beutfdjen Gruppen feinblidj entgegentreten, inesbefonbere ifjrem 
Sorgeben burd) 2Biberftanb ber ÜJkaäbefeitigungen ober burd? 3erflörungen Pon 
(Sifenbabncn, ©fraßen, Tunneln ober fontfigen Suntfbaufen ©djwierigfeiten bereiten, 
fo wirb £>eutfd?fanb gu feinem 25ebauern gejwungen fein, ba* tfönigreid) ate 
geinb gu befrachten. 3n biefem Safte würbe ©eutfdjtanb bem ftönigreid) gegenüber 
feine 23erpfUd?tungen übernebmen fönnen, fonbern müßte bie fpdfere [Regelung be* 
3Jerba"ltni(7ee: beiber <&taaien jueinanber ber (Snfftf)eibung ber Baffen überladen. 

©ie faiferticfje Regierung gibt fld) ber beflimmten Hoffnung b»n, ba^ biefe 
(Soentualität nid)f eintreten unb ba^ bie fönigtid? betgifd?e Regierung bie geeigneten 
?J7aßnaf?men 3U treffen wiffen wirb, um 3" Derbinbern, ba^ 23orfommniffe, wie bie 
porffcfjenb erwähnten, fld? ereignen. 3n biefem Jade würben bie freunbfdjapdjen 
3anbe, bie beibe :flad)barftaaten oerbinben, eine weitere unb bauernbe gfeftigung 

erfabren. 

Guer öodjwobtgeboren wollen beute abenb 8 lfl)r ber föniglid? befgifd)en Regierung 
bieroon jtreng Derfrautid?e Mitteilung madjen unb fle um Grteilung einer unjwei- 
beutigen ^ad?rid?f binnen gw6lf ©tunben, atfo bi* morgen früb s ityr, erfudjen. 



•?.*^&i^-~Z?.'JS!*!2*?*?i'. 



t yr i^'^x l 7\F. l jTT.i^K7v.uirtiki 






35 



:Oon ber Sfufnafjme, meiere 3t?rc Eröffnungen bort finben werben, unb ber beftnitioen 
9InttPorf ber föniglicf; befgifcfjen Regierung tooflen Öuer 6od?toot)fgeboren mir um» 
gefjenb telegrapf>ifd)e Melbung sugetjen laffen. 
©einer öocf/toofylgeboren 
bem faiferlicf/en (5efanbten #errn oon Seloto 

Trüffel. PB.XÄ) 

^uffifd?c ^ieberfagen bei 25iatta unb (Scfjmaffeningfen. 

Berlin, 9. Sluguft. Sie ©ren3fcf;uf}abfeilung in Siatla, 10 Kilometer Sfflicf; 
t>on 3of?annieiburg, f?at ben Singriff einer ruffiföcn Kaoaflcriebrigabe 3urücfgetoiefen. 
Zidjt ©efrfjüfje unb mehrere Munifioneimagen finb in unfere #anb gefallen. 

(253. X 35.) 

Berlin, 9. 2Iugu|T. ©ejtem abenb finb brei Kompagnien Xanbtoefjr in 6d}maf(e« 
ningfen (brei leiten öftficr; t>on Xfflt) oon 3toei ruffifd?en 3nfanferie.Kompagnicn 
unb einer Mafdjinengetoefjr.Kompagnie angegriffen roorben. Die Xanbroefjr 3tt>ang 
bie puffen sum ^üiftug auf 3urborg. (3ß. X 25.) 

dnbgüffige @innaf?me oon lüffid?. - 23iertaufenb Seigier 
gefangen. 

23erfin, 9. 2(ugujt. £ütfid) if! fejl in nrsferer &anö. Öie Eertuffe &e<$ 
Sein&eä waren grofi. Unfere Eerfufte twöen foforf mifgefeiff toer&en, fo&afb 
fie supedäffig befannf fini>. ©er Sfbfraneiport t>on Drei« bist »iertaufenfr friegö» 
gefangenen Belgiern naef) £>eutfcf?fan& f?af bereif«! begonnen, ftad? öen »or« 
liegenden fladjridjfen Mafien tpir in £üttid? ein »ierftf J>er gefamfen &efgifd?en 
JWrmee wr uneü (SB.XB.) 

Der ^rieg in ben Kolonien. - £)ie öngfänber in Sogo. - 
Sefifjnafyme ber 6>aupn1abf oon Sogo burd) bie (Sngfänber. 

Berlin, 9. 2IugufT. 2ßie mir boren, if? oor ber öaupffrabf oon Xogo, Xome, 
eine ffarfe eng(ifd)e Xmppenespebifion oon ber benachbarten englifd)en Kolonie ®olb. 
fülle erfcfyenen. 3n 2lbmefenb,eif ber deinen polijeitruppe unb fä'mflitfjer toef;rfa"f)igen 
2Beigen, bie fld? mit bem ftellDertrefenben (Souoerneur jum (Stf?m? mistiger 6fationen 
ines ßintcrlanb begeben f/aften, natjmen bie (Sngldnber oon ber ßauptftabf Sejm 
unter feierlicher 3ufage, bie Drbnung 3u magren unb büö Eigentum 3U fdjütjen. 

(20. X 25.) 

Montenegros ^riegöerftärung an Dejrerreid?. 

2Bien, 8. Sluguff. Sie 2lofe ber montenegrinifef/en Regierung, in ber ber 25e^ 
ginn bees Krieg^ullanbeö 3tpifd)en Defterreicb/Mngarn unb Montenegro mitgeteilt 
wirb, laufet bafjin, bafj Montenegro jlcf) genötigt fefje, sur Berteibigung ber ferbifrhen 



39 



i&aäje bie JBaffeu gu ergreifen. 3"9^ict) würbe bie 3)?ifibn be«i öfterreid)«ungarifd)en 
©efanbfen in (Scfiiiic ate beenbef erflärt. £>er beutfd?c ©cfcbäffefträger fjat bcn 
c5rf)uk ber ö|Terreiil)ifd}<unqarifrr?en <5tanti<ungebörigen in Montenegro übernommen. 

(MS.) 

5efd?iegung oon Stoii'ucm burd? 6ffcrrcid?ifd?e (Scfyiffe. 

Sari, 10. Sfuguff. ©er a\i$ SlnfiPari fommenbc iDampfer „25rinbifi" f?at bie 
.iludjriitf gebracht, bafi SmfitHiri Pon 6ftcrreirf?ifd?.unöavifd?cn STriegeifd)iffen bcfdjoffen 
»erbe. £>ie 2Md)ief?ung r>abc geffcrn um 6 üfjr 30 Minuten begonnen. Um 8 üt?r 
erföfenen gwei r5fferrcid>ifd).ungarifd?c ftreuger unb teilten ber funfenfefegrapbifd?en 
<5taüoi\ mit, bafj fle nad? 20 Minuten bie 25efd?iefmng eroffnen würben. 2(tebafb 
nad? Sfbtauf ber griff begann baet 2?ombarbement, ba«f auf bie ©ebäube einer ©anbete« 
gefcflfdjaff unb bie funfenfetegrapbifdie Station gerid)tef mürbe. (355. "X. 25.) 

Sransofifd^e ;ftiebcrla$c bei 3Mftaufen. 

Berlin, 10. JUuguff, 6 iftr 22 Mn. »on »eifort in fort Oberetfap 
nad? 2Jtö(r)aufen t>orget>rungener $eim>, anfd>eineno &a« fiebente frangöfifd?« 
Strtneeforptf unO eine 3nfanferieJ>foifion Der 25efafcung t>on 23e(fort, find Ijeute 
pon unferen Gruppen au«t einer oerffärffen ©felfung wefftid? ÜHütfjaufen in 
füMidjer Wdjtung gurütfgeworfen. »erfuffe unferer Gruppen nidft err)eb(id?, die 
{»er Jrangofen grofc. (2D. X 25.) 

3r\uffifd?e ^aoafterie bei (&)bffubnen geföfagen. 

Berlin, 10. Sluguff. iörci im ©ren3fd?u<3 bei Öfjbttubnen ffebenbe Kompagnien, 
unterffütjt burd? f?erancitenbe gefbarfifterie, tjaben bie über 3\omeifen auf <5d?(euben 
oorgebcnbc britte ruffifrf?e KaPatteriebiPifion über bie ©renge gurürfgeworfen. 

(JB. 2. 25.) 

löte iultid) erflürmf rourbe. 

25cr(in, 10. Sluguff. 5rangöfifd?e 3Tad)rid?ten fjaben unfer 23ott beunruhigt. 
<3$ foflen 20 000 öeuffdje por Xüttid? gefallen unb ber platt überhaupt nodj nidjf 
in unferem 25cfif3 fein. £>urd? bie tt)eafrafifd?e 2$crteibung be$ „Krcugcö ber öftren, 
fegion" an bie (stabi Xüffitf) follfcn biefe Angaben befrä'ffigf ©erben; unfer 33off 
fann übergeugt fein, bafj mir mcber Mißerfolge perfdjweigcn, nod? Örfolge auf. 
baufdjen roerben. 2Bir werben bie 2Bat?rf?eit fagen unb baben bau Potlc Vertrauen, 
bafj unfer 23otf unö mebj alö bem geinbe glauben wirb, ber feine Xage Por ber 
Sßett mögtidjff günftig ^inffcTtcn modjte. 

2Bir muffen aber mit unferen J?ad}rid}ten gurütfbatfen, fo tange fie unfere plane 
ber 2Bett Perraten tonnen. 3ef?t tonnen wir of?ne 3lad)tei( über Xüttid? berichten. 



40 



Gin jeber wirb fid) fctbff ein urteil bilben tonnen über bic Don ben gransofen in bie 
2Bc(f gefefcrienen 20000 DDTann Verlufte. 2Dir Raffen üor Dier Sagen bei Xüttid? 
überhaupt nur fchwache Gräfte; benn ein fo fühneef Unternehmen fann man nicht burch 
Stnfammlung überflüffiger DDTaJTen oorber oerraten. £)afj wir trofjbem ben gewünfehten 
3wecf erreichten, tag in ber guten Vorbereitung, ber Sapferfcit unferer Gruppen, 
ber energifchen gührung unb bem 25eiftanbe ©oftcei. öcr Ofluf bes* geinbeö mürbe 
gebrochen, feine Gruppen fähigen fid) febtechf. £)ie 6chwierigfciten für um* lagen 
in bem überaus ungünftigen 33erg< unb 2Batbgelänbe unb in ber r> e i m t ü tf i f cf? e n 
Seitnabme ber ganjen 23ec>6lferung, fetbf? ber grauen, am Kampfe. 2fu$ 
bem .ftinfcrbatf, ben Drtfcfcaffen unb 2Bä'fbern feuerten ffc auf unfere Gruppen, auch 
auf ßterjte, bie bie Verwunbeten bebanbelten, unb auf bie 23erwunbefcn fcfbft. Gel 
(Tnb fdjwere unb erbitterte Kämpfe gewefen, ganje Drtfcfoaffen mußten jerftört werben, 
um ben 2Biber(?anb 3U brechen, bis» unfere tapferen Gruppen burd) ben geftungä< 
gürtet gebrungen unb im 25eflf$e ber (Sfabt maren. Gel ift richtig, bafj ein Seif ber gort«* 
fid) noch hielt, aber fie feuerten nicht mehr, ©eine 3ftajeftäf wollte feinen Kröpfen 2Mufe0, 
unferer Gruppen burd) Gtfürmung ber gortö unnüf? t>erfd;menben. (Sie binberten 
nidjt mehr an ber Durchführung ber 2lbf(d)fen, man tonnte baö ßeranfommen ber 
feieren Slrtitterie abwarten unb bie gortss in Zftube nacheinanber jufammen- 
fcbiefjen, ohne nur einen 2ttann 3U opfern, fafl«f bie gorföbcfafmngcn fid? nicht 
früher ergaben. Slber über biesf atleö burfte eine gewiffenbaffe ßcerealeifung nieftf 
ein 2Bort Dcröffenflidjen, b\& fo frarfe Kräfte auf Xüttid) nachgezogen maren, bafj 
e$ aud? fein Teufel unä wieber entreißen tonnte. 

3n biefer Xage befinben mir unä jeftf. 

Die Belgier haben jur Behauptung ber geftung, foficl fid) jetjt überfehen lägt, 
mehr Gruppen gehabt atö t>on unferer 6 eite 3um (Sturm antraten. 3ebcr Kunbige 
fann bie ©röfje btr Xeiftung ermeffen, jle ficht einzig ba. 

<So((fe unfer 23olf mieber einmal ungebufbig auf Nachrichten warten, fo bitte ich, 
fid) an Xüttid) erinnern su motten. £>aö ganje 23o(f hat fid) einmütig um feinen 
Koifer aur Slbwehr ber 3abfreicben geinbe gefebarf, fo bafj bie 6cerc$lcitung annehmen 
barf, t$ werben oon ihr (einerlei Veröffentlichungen erwartet, bie ihre Slbffcbten 
oorjeitig bem geinbe funbtun unb baburd) bie Durchführung ber fdjwcrcn Aufgabe 
oereif ein tonnten. ®eneral<Ouarticrmeifter. gc3. t>. 6t ein. 

(2D. 2. S.) 

£)ie poinifcfyen 3ungfd?ü^en. 

253 ien, 10. Sluguff. „(5a3eta poranna" melbet aus* Krafau am 3. Slugufr, bau 
500 gatiäifdje 3ugenbfd)ü^cn unter Hauptmann granf in ber Nacht etwa 1000 meiff 
(eblafenbe Kofafen bei 2)cjecbow überfielen, ©er Kampf bauerte einige 6funben unb 
enbete mit bem oollffänbigen 5\ücf3ug ber Kofaten, bie civoa 400 "Xote unb 23er< 
munbete hatten. Hauptmann granf fyatit 140 Verwunbete unb befefjfe 3J]]'cd?ow. 

(2B. %. S) 



%7®WJ&ii&&y^^^ 



41 



£>er bcuffcbc £ormarfcb in :ftuffifd?<po(en. 

Berlin, 11. 2fuguff. £>ic <5trcde 6oemowire-G$cnffodiau ift wicbcr bcrgeffellt. 
#ier mürbe 3of?Treid?cfi* rollenbees Material unb grofje ftofiknoorra'fe erbeutet, 2fud> 
bie Brütfc bei ©ranira würbe wieberbergeffeflf. (253. 2. 25.) 

(Bieg bei Xagarbe über bit Sransofen. 

Berlin, 11. Sfuguft. eine twgefdwbene gemifdjfe Brigade deel franjöfifrfjen 
fünfjebnten Slrmeeforptf iff twn unferen ©ieberungeftruppen bei £agarde in £otb* 
ringen angegriffen. 0er ©egner iff unter ferneren »ertuffen in den 3£Ba(& twn 
porol?, nordöfftieb £unet>itle, gurücfgcworfen und Jjaf in unferen fänden eine 
5ar)ne, §»« Lotterien, t>ier 3)?ofcr/inengewer)re und etoo 700 befangene g<« 
{offen. (Sin fronjöfifdjer ©eneral tff gefallen. 

Site im <5d?(offe 2>ie fladjridjf t»on unferetn ©iege in £otbrinaen eingetroffen 
war, befabl der ffaifer, foforf die ^ad?rid?t in der Umgebung dee( Gdtfoffeä dem 
publifum durd? ©cbuijleufe befannrjugeben. Dieef gefd?ab, und die flatbridjt 
wurde überall mit der größten Jreude und £urra« und &od?rufen aufgenommen. 

(253.3.3.) 

Sransofifcbe ftrieg&rffärung an Deflerreid?<ttngarn. 

pa rte, 11. 2(uflu|f. (Reibung ber Slgcnte &ava$.) 3nfotge bcö inöbefonbere 
innerhalb ber legten brei Sage jwifeben paries unb 253ien gepflogenen 3Jtetaungö« 
auöiaufdjees bat bie franjöfifd)e Regierung auf ©runb ber internationalen läge unb 
mit DWfTdjt auf bie ungenügenben Örffä'rungen, bie bie öjterrcicbifcb.ungarifcbe 
Regierung betreffend bie Öntfenbung öifcrreid)ifd?.ungarifd>er Gruppen narb 
©cutfdfjlanb gegeben fatte, dem 6fterrcirl?ifd)<ungarifd?en 23offd)afier beute oormittag 
mitgeteilt, ba$ fie fld? genötigt febe, ben franjöfifcben 23otfd)affer in 23ien ab> 
juberufen. ©er 6fterreid?ifd?«ungarifrt?e Botfdjaffer M barauf ben 3JKnij?er be$ 
auswärtigen, ibm feine paffe sujufieflen. ©er Botfrbafter »erlief pari« in einem 
nad? 3talien abgebenden ©onberjuge. Beim 2lbfd?iebe würben bie Sonnen der 
internationalen ööfu'tffeit gewabrt. ©ie Botfd?af(er der bereinigten eiaaten in 
Paris; unb 253ien b^ben ben (Scbuf? ber öfterreid>ifd?.ungarifd)en biw. ber fransöflfc&en 
Untertanen übernommen. C®- %- ^ 



'Die ^reujfabrf ber *<$6ben" unb ber ,35re$(au'. 

Berlin, 12. 2luguff. <5. DD?, panjertreujer „©oeben" unb der Keine Heuser 
„Breslau" finb am 5. Sfuguff nad? if?rcr Unternebmung an ber algerifdjen ^üffe in 
ben neutralen ita(ienifd?en 0afen IflefiTna eingelaufen unb baben dort auf beutfd)en 
Dampfern if?rc ^obtenoorra'fe erga'njt. ©er öafen würbe oon englifrben ©treib 



~*™m&^^^^^ 






» » i ^t 10383 1 > J f . > rt 1 KITG *A uK i i3 3IM ■ » i i 



fvdften, bie mit unfcren <5d)itfcn 'Jüljlung befommen fjaften, betoadjf. Sroijbem 
gelang eä biefen am Slbenb bees 6. Sluguff au« Jfteffjna auöjubrcdjen unb bic fyofie 
(See ju geminnen. 2Bcitere«i laßt fid) auei nafjeliegenben ©rünben noef? nidjt 
mitteilen. (B. X 3.) 

Die (Siegeefceufe Don 3Mr)aufen unb lagarbe. 

Serfin, 12. 2lugufjL Sei 3Mfl?aufen fjaben bie beutfd)en Sruppcn jcfjn 
fran3öfifd?e Dffi'jiere unb 513 3J?ann gefangen genommen. Slußerbem mürben tn'er 
(Scfdjü^c, ?er)n Jafjrjcugc unb eine fetjr große 2In?ar;{ ©croetjre erbeutet, ©er 
bcutfcfjc Sobcn iff oom Scinbc gefd'ubert. 

Sei Xagarbc finb ben bcuffd)en Gruppen über taufenb unoermunbete ^rieg«i< 
ciefangene in bie £>ä'nbe gefallen, über ein (5ed)f?ef ber beiben franjöfifdjen 
Regimenter, bie im ©efed)t jtanben. 03. X 25.) 

£)are$fa(am oon ben önglänbern angegriffen. 

Serlin, 12. 2fuguj?. Gnglifd)e 3citungen bringen bie ^adjriajt, baß ber 
Öafen oon ©aresfalam Don ben dfngldnbem angegriffen unb ba$ ber bortige 
;yunfenfurm oon ifjnen jerftört morben ijT. (2B. X 25.) 

Ittorb in ber beuffd)en 23offd?aft in Petersburg. 

Sei ber 2krtpüftung ber beutfd)en Soffcfjaft in Petersburg ijt ber ßofrat Partner, 
ber bei ber Sfbreife bei beutfd)en Soifdjafferö jurücfgefaffen toorben mar, oon bem 
Petersburger 7J\oi> ermorbet morben. (2B. X 25.) 

^riegöerffärung (Sngfanbä an Oe(?erreid)*üngarn. 

2Bien, 13. Sfuguff. Oo<( JBiener f. f. 2elegr.«fiorrefp.«:Sureau berietet über 
bie engfifdK ÄriegeierfT5rung: 

»0er gro^brttanifdje Soffdjafter 25unfen erfdjien Deute im OTinifferium beö 
Steueren, um bie tfrftärung abzugeben, bafi fid? Sranfreid? aU im $?riegäi3ufMnb 
mit Oefkrreid?«i(ngarn befinbü'd? befrod?te, bo biefeö ben 25unbeefgenoffen Sranf« 
reid?<*, [Rujtfanb, befämpfe unb Sranfreid?* jefob, baef öeuffd)e Kesd?, unter« 
ffüfce. 3ugleid? erflärte ber grof?brifonnifd?e 25otfd?affer, ba$ mit DRüdfidjt auf 
bo<* »ermatten Sranfreid?«* aud? Großbritannien fid? ate im ftrieg«Jjuftanbe mit 
ber 27tonord?ie befinbü'd? betradjte.* 

Xonbon 13. Slugufl (Reibung be$ :fteuterfd?en 25ureau$.) Die 3Jbmira(ifdt 
bat 25efefjf erteilt, bie geinbfeligfeiten gegen Defterreid?«Ungarn su beginnen. 

(2B. X 25.) 



#&^^ä?;«^^^ 



43 



Barnuna oor bem Sranffireurfrieg. 

25 er (in, 14. 2(uguft. ©urd? Sermiftfung einer neutralen 2ttacf;t iff folgenbed 
mitgeteilt ©orberi: 

1. ©er fran3Öfifd)en Regierung: 

,,©ie 3?kfbungen ber bcutfdjen Gruppen laffen erfennen, baß bcm Sölferredjf 311. 
tDiber in grantreief; ber Solfefrieg organifierf wirb. 3n gaf}(rcid?en Satten f;aben 
£aiibcc<einwof;ner unter bem ©dmfce ber bürgerlichen Reibung ^eimtüdifd? auf 
beutfd?e ©ofbaten gcfdioffen. 

©euffdjfanb ergebt Ginfprud? gegen eine berartige Kriegführung, bie bem Götter, 
redit üriberfpridjt. 

©ie bcutfd}en Gruppen fyaben 2(nweifung erhalten, jcbe feinbfelige Haltung ber 
anbeacinwofmer mit ben fdjärfften SHafJrcgefo 311 unferbrüden. 3cbcr 0lid)tfotbat 



i.0 



ber 2Daffen fürjrt, jeber, ber bie beutfdjen rüdwärfigen Serbinbungen jWrt, Sete« 
grapftcnbrä'fjtc burd?fd)neibef, ©prengungen »ornimmf, für? in irgenbeincr 2Dcife un- 
berechtigt an ber Kriegeif/anblung teilnimmt, wirb fofort jTanbred}ttid) erfdjoffcn »erben. 

2Benn bie Kriegführung bjerburd) einen befonberä fdjroffcn Gf/araffer annimmt, 
fo trifft ©cutfd>lanb bafür niebt bie Verantwortung, granrreid? attein iff üerant. 
wortfldj für bie 6tröme »on SM, bie fle (offen wirb." 

2. ©er befgifd)en Regierung: 

,,©ie fönigtid? belgifd?e Regierung f;at ©eutfd?tanb£S aufrichtig gemeinte 2ln< 
erbietungen, ibrem £anbe bie 6d?reden be$ Krieges 3" erfparen, 3urüdgewiefen. 6ie 
f?at bem beutfd?en, burd? bie Oftaßnafjmen ber ©egner ©cutfd?fanbe< gebotenen Gin« 
marfrb bewaffneten 2Bibcrffanb entgegengefefcf, ffe fjat ben Krieg gewollt. 2rof? ber 
Jlote Dom 8. Sfugufr, in ber bie betgifd)e Regierung mitfeilt, baf? fle gemäß bcm 
KriegSgebraud) ben Krieg nur mit uniformierten Ottannfdjaffen führen werbe, baben 
in ben Kämpfen um £üttid> 3ablreicf;e Xeufe unter bem 6d?uf?e bürgerlicher Kleibung 
an bcm Kampfe teilgenommen. 6ie t)abcn nicf)t nur auf bie beutfdjcn Gruppen 
gcfd}ofi"cn; fle fjaben in graufamer 2Beifc Serwunbefc crfd?fagen unb 2ler3tc, bie 
ibjen 25eruf erfüttten, niebergeftf? offen, ©feiefoeitig f}at in Sfotoerpcn ber pöbel 
beuifef/eö Eigentum barbarifd? t>erwüffef, grauen unb Kinbcr in bcftialifd?cr IBcife 
niebergeme&ett. ©cutfd?lanb forbert «?or ber gansen gefittefen 2Belf ^edjcnfdiaft 
für bass 25Iut biefer Unfd?ufbigen, für bie jeber 3ioilifation ßotjn fpredjenbe faxt ber 
Kriegführung Belgiens. 2Dcnn ber Krieg t>on nun an einen graufamen Gfjarafter 
onnimmt, trägt Belgien bie <5cf)ufb. 

Um bie bcutfdjen Gruppen »or ber entfeffetten Solte(teibcnfd?aft ju fcfcüfcen, wirb 
won nun an jeber ^idjtuniformierte, ber nidjt burd? beutfid? erfennbare Slbäcidjcn 
d» 3ur Scilnabme am Kampfe berechtigt bc3eid?nct iff, als außerhalb beei Wörter, 
reefitö frefjenb befjanbett tperben, wenn er fid) am Kampfe beteiligt, bie beutfdjcn 
rüdwärfigen Serbinbungen frört, £ciegrapf;cnbräf?fe burd)fd?ncibet, 6prengungcn 
vornimmt, fur3 in irgenbeincr 2Bcife unberechtigt an ber Kriegötjanbtung teilnimmt. 
Gr toirb alt Sranftireur bebanbett unb fofort ftanbred?t(id? crfdjoiTcn werben/' 



g^^S^^S^^^i^^S^ 



44 



£>iefc amtlichen Mitteilungen ber bcutfc^cn Regierung »erben wo!?! überall aU 
Pollgülfiger 25etpci£f bafür anerfannt »erben muffen, ba$ auf bctgifcf;cm 25oben un- 
erhörte 6d?anbfalen gegen unferc (Sofbafcn unb gegen frieblid)e öeutfdje begangen 
tporben finb, unb ba$ aud) auf franjöjifdjem 25obcn ber $ranffircurfrieg gegen bie 
©euffdjen begonnen f)at. £>afj ©eutfcfjlanb pon Belgien für biefe (Greueltaten oolfe 
(Genugtuung forbert, iff nur fc(b|lpcr|7d'nb(id}; baö ganjc beutftfje 23olf ertoarfef, bafj 
für bug unerhörte, maö auf bclgifcfjem 23oben gefcf/cfjcn iff, eine cgcmptarifdjc ©üfjnc 
oerfangf unb burdigefetjf toirb. (Sine Barbarei, toie man fie in Öuropa nirgenbö mef?r 
für mogfidj gehalten r/dffe, muß in einer 2Beife beffraft ©erben, ba§ fte fid) fünftig 
nid?t meljr tpieberfjofen fann. 2Bir ©ollen nur toünfdjen unb f?offcn, ba$ bie bcutfdjc 
SBarnung ir>rc 2Birfung fuf unb unö por weiteren 3(uöfdjreitungen unb einem tuüffen 
i^anbenfriege betpafjrf. (Sollte ba& aber nidjf ber $a\i fein, bann muß biefer [Reff poii 
Barbarei auf bem 23oben besf gefitteten (Suropa mit aller Straft niebergetreten ©erben. 

(2D. X Ä) 

(Eroberung Don 6cf?aba^ burd) bt'e Oefferrcid)er. 

2Bien, 14. Auguff. (Reibung bc$ 2Bicner f. f. 2cfcgr.^orr..;5urcau£$.) Unferc 
Gruppen rürften fjeufe an mehreren punften in Serbien ein unb toarfen bie bortigen 
©trciffrd'fte bes! Scinbcö jurürf. Alle Pon unferen Gruppen bieder unternommenen 
Affionen ffnb erfolgreich getpefen. 6cf/abafj iff in unferem 25efil?. (2B. % 25.) 

Aufruf btä £anbf?urm& 

£)a$ „iReidjssgcfefjbfatt" peroffentlicfjt folgenbe Serorbnung betreffenb ben Aufruf 
best -£anbffurm#: 

2Bir ÜDilfyefm, Pon ®otte$ (Gnaben £>euffcf>er ßaifer, Slönig pon Preußen ufrn., 
perorbnen auf (Grunb beö Sfrtitelö II, paragrapfj 25 bei (Gcfcfjeev betrejfenb Aenbcrungcn 
ber 2Beb,rpf!id}t pom 11. gebruar 1888 Cfteidjeigcfcfjbfatf (Seite ll), im tarnen bees 
:Reid?£i, »aei folgt: 

§ 1. <5dmfficr)e Angehörige beö Xanbffurmö erffen Aufgebotes, bie if)m übertoiefen 
ober 3u il?m aues ber Grfafjrcferpe übergetreten finb, »erben hiermit aufgerufen. 

23om Aufruf finb nidjt offen bie rocgen förpertidjer unb geiziger (Gebredjen 
olö bauernb untauglid) ?um £)ienf? im ßeere ober in ber DSttarine Auefgemufferten. 

Sie Aufgerufenen f/aben ^ici) fofort unter ^Öorjcigung etwaiger SMifd'rpapiere bei 
ber Drtäbcfjörbe ifyreö 2Tufcntfja(t£(orteö 3ur Xanbffurmroflc an^umelben. 

§ 2. (Sä'mtlidje 3afjree:flaffcn beef Xanbffurmei jtoeiten Aufgebote!, bie auä ber Xanb' 
toerjr ober (Seetpefjr ^weifen Aufgebots jum £anb|turm übergetreten finb, roerben jum 
aftipen ©ienff aufgerufen, üeber ben 3eifpunft ber (Geffeflung ergebt befonberer 25efcr)(. 

§3.©iefe23erorbnungfinbetaufbiefö'niglid}bai}erifd}en©ebie<£»teilefeincAntpenbung. 

ürfunbtid) unter Unferer £>öd)ffeigen1)d'nbigen ünferfd)riff unb beigebrurftem (aifer< 
lidjen 3nfiegcl. 

(Gegeben Berlin im 6d?loß, ben 15. Augujt 1914. 3ilr?elm. 

(LS.) pon 2!etr;mann ßolltpeg. 



&^&^^&3fö^^ 



45 



tSOmmUSmi 



BafiMEOKwJI 



'Dit Kampfe in ben Kolonien. 

Berlin, 15. Stugull. Jtadjrldjfen au«s ©eutfa>6üb»e|tafrifa befagen, bafj bau 
berfige ©dmfogebiet bietycr unbehelligt geblieben ift. 2fucf? in Kamerun fyaf fld? bl* 
irttf niajte ^negcrifdjeä ereignet. 23on ©euffd?>Djfafrifa fefjlen birefte/pon ber ©übfec 
alle ^acfjridjfcn. 3n Xogo faben unbebeufenbe patrouillengcfcdjte mit eingebundenen 
fron3ÖfTfd>cn Xuppenabfeilungen jtaffgefunben, bei benen ber Srinb brei Xofe, bie 
beuffdjen Slbfeilungen feine 33erluffe 311 Derjeicbnen fjaben. Sfutb, engtifdje Gruppen 
finb in Xogo porgebrungen, or>nc jebod? biet jetjt mit bcuffd?en Slbfeilungen in Be« 
rübrung gefommen gu fein. (3D. X B.) 



21'breife be$ £?aifer$ aur Sfrmee. 

Berlin, 16. 2(uguff. ©eine Oflajejtät ber ftaifer f>af beute 5 iffjr pormittaga in 
ber [ftidifung 3flainj Berlin Perfafjen. 

ffuifer 2Biibelm \)<xi an ben Dberbürgermeifter pon Berlin folgenben Grfafi ge< 
langen taffen: 

„£)er Sortgang ber friegerifd?en Operationen nötigt niicb, mein Hauptquartier pon 
Berlin gu t>er(egen. ($$ if? mir ein ^ergeneibebürfniei, ber Berliner Bürgerfd)aft mit 
meinem £ebetoof;l innigften öanf gu fagen für alle bie S^unbgebungen unb Bemeife 
ber liebe unb 3uneigung, bie idj in biefen großen unb fcrjidfatefrbmeren Xagen in 
fo reichem Dla^e erfabren babe. 3d) oertraue feff auf ®otte$ ^»tffc, auf bie Xopferfeit 
pon £>eer unb Marine unb bie unerfdjüfferfidje Ginmütigfeit be«f beutfcfjen 33olfea 
in ben ©tunben ber ©efafjr. Unferer geregten 6ad)e toirt» ber 6ieg nidjt fetjfen. 

Berlin im <5d)(o£, ben 16. Slugujr 1914. SBilfjelm I. R." 

(2B. X B.) 

<5erbifd?e 3tieberfage an ber £)rina. 

28ien, 18. SMugufl. (Rettung bed Wiener f. f. $et.'$?orr.«:Bureau.) ©ie 
geftern gemetbefen kämpfe an ber ©rina fjaben ju einem entfd?eibenben öiege 
unferer Gruppen über ftarfe feinblid?e Gräfte gefübrt, bie in ber 3ttd?fung oaf 
Safjewo gurütfgetporfen »urben. 3oJI»*eid?e (gefangene wurden gemannt unb 
tnet ftriegötnaferiat erbeutet. Sie »erfolgung bed Seinbet ff! in »ottffem (Sangt, 
tfnfere Gruppen baben mit bewunberungätpürbiger Sapferfeif gegen ben in flarfen 
etedungen befinblid?en, an ©färfe ebenbürtigen $einb gefämpff. 25efonbere 
(Srwäbnung »erbient bat SJaraäbiner 3nfanterie « Regiment 7tr. 18, bejfen 
Qffigiere unb STtonnftbaften unter ben fo?ö>ierigf!en #erbättniffen mit ber off» 
betpä'brtcn 3äf)en Xapferfeif ber ffete faifertreuen Kroaten guni ©iege ffürtnfen. 
Sfudfübru'dje 7lad?rid)ten über ben »erlauf ber Kampfe unb über bie erbeuteten 
Sropbäen werben folgen. (2D. X B.) 



2teyj& Q ^&rj& a J ^^ 



46 



&&«1$&>S&lg£&&^^^ 



Daö (Sefjeintnte Don £üttid?. 

25erlin, 18. Sluguft. ©ae( ©e^cimniö Don Xüttid? fann jet?t enffd)feiert werben: 
Uns! waren ^ad)rid)fen ^gegangen, bafj Dor JKuöbrud? beä Kriege«! franjöflfcbe 
Offiziere unb oieffeicbf aud? einige Iftannfdjaffen nacb, Xütfid) entfanbf waren, um 
Die befgifd?en Gruppen in ber öanbfjabung bei Scftungäbienffeei 311 unterrichten. 
Vor Slucbrud) ber Jeinbfefigfeifen mar bagegen nid?fe* einjuwenben. "XftH beginn 
oe«l Krieges» würbe ei ^eutralitä'tesbrud) burd) 3?ranfreid? unb Belgien. 2Bir mußten 
fd?nefl b<wbeln. ;ttid)tmobififIcrte Regimenter würben on bie Orenje geworfen unb 
o.uf lüiüd) in 3Jcarfd? gefegt. 6ed?et fd?röad}e Sriebenesbrigabcn mit eiwai SkDaflerie 
unb Slrtitlerie tjaben £üttid) eingenommen, ©anad) mürben fle bort mobil unb 
erhielten ate erfle Verfra'rfung itjre eigenen drgä'njungämannfcfyaffen. 3toei »eitere 
Regimenter rennten nachgezogen werben, bie itjre 3Jtobi(mad?ung foeben beenbet 
hatten. Unferc ©egner warnten bei Xüftidj 120000 ©eutfdje, bie ben Vormarfd) 
wegen 6d)wicngfcifen ber Verpflegung nidjf antreten tonnten. (Sie fjaben fld? geirrt, 
©ie paufe fjatte einen anberen ©runb. 3tty erft begann ber beutfdje Sfufmarfd). 
Die (Segner werben (Id) überjeugen, bafj bie beutfdjen Slrmeen gut oerpflegt unb 
auögerüffet ben Vormarfd? antreten. Der ^aifer bat fein 2Borf getjatten, an bie 
einnähme ber Sortä Don Xüttitf) nid)t einen tropfen beutfdjen Sluteä mcfjr su 
fefjen. ©er Seinb fannfe unferc fdjweren Slngriffeimirfel nidjt. ©aber glaubte er 
lldj in ben Jortö fidjer. ©od? fdwn bie fdjwä'cbften ©efcf;ü<?e unferer fdjweren 
Sfrtilferie Deranfajjfen jebeö burd? fle befdjoffene gort nad) furjer 23efd?iej3ung jur 
üebergabc. ©ic nod? erhaltenen Seite ber 25efaimngen retteten baburd) tf)r Xeben. 
©ie Sorte! aber, gegen bie unfere fdjweren ©efdjütje feuerten, würben in at(er< 
füräejter Sriff in Srümmerbaufen oerwanbelf, unter benen bie iSefafmng begraben 
würbe. 3tty werben bie Jortss aufgeräumt unb wieber jur Verteibigung eingcrid?tet. 
©ie Jeftung Xiittid? fofl ben Don unferen ©egnern Dorbereiteten planen nidjt mebr 
N'enen, fonbern bem beuffcfyen £>eere ein (Stüljpunft fein. 

©eneralquartiermeifler »on (Stein. 

(3B. X &) 

£e£fe3 Sriebenäangebof an 23efajen. 

23erlin, ö. Sluguft. ©ie ,,^orbbeutfd?e Sfffgemeine 3eitung" teilt mit: 
Dlad) ber Ginnabme oon Xüttid} t)ai bie beutfdje Regierung burd) Vermittlung 
einer neutralen JKad}i in 25rüffef folgenbeö mitteilen (äffen: 

,,©ie $efhma Xutticb, ifl nact) tapferer (Segenwefyr im (Sturm genommen worben. 
©ie beutfdje Regierung bebauert auf bai fieffle, fcaf? ei infolge ber (Sfellungnabme 
ber belgifdjen Regierung gegen ©eutfdjlanb ju blutigen 3ufnwmenftö(3en gefommen ijf. 
©eutfcblanb tommt nief/t a\i geinb nad) Belgien. 3^ur unter bem 3&>ang oer 
Verba'(tni|Te r)at ees angefidjfei ber mi(itd'rifcf;en 3ttafmar)men 5ranfrcid?ö ben fd?weren 
Gntfd}tut3 faffen muffen, in Belgien einjuriirfen unb £ütticf) alö 6tüf?puntt für 
feine weiteren milifä'rifcben Operationen befe(?en muffen. 



SSÖ^fc^*&?ifc^^^ 



47 



Narfjbcm bic bctgifc^c 2frmcc in fjetbcnmütigcm JBiberffanb gegen bie grofk 
itebcrlcgcnrteit ihje JBaffencfjre auf ba& glänjcnblTe gewährt f?af, biffef bie beutfd)c 
Regierung 23etgien, ffdb, bic weiteren (Sdircrfcn bed Kriege«* 311 erfparen. JDic beutfd)c 
Regierung ift 311 jebem Slbfommen mit 25efgicn bereit baö ffcf? irgenbwie mit :ftürf> 
fidjf auf itjre Stueieinanberfcfctmg mit Sranfrcid? Dereinigen läßt. 

£>cuffrf)lanb Dcrftdjerf norf)mate: fcicrlidjft, ba§ cö nid?f Don ber 2fbftd)t geleitet 
gewefen ij? / fi'rf; bcfgifdicei ©ebief onjucignen, unb bafj ifmt biefe 2(bfid)t burd)auei 
fernliegt, öcuffdjtanb ift nod) immer bereit, baei befgifdjc fiönigreid? unDerpglid} 
ju räumen, fobatb bie RricgeKage et iljm geffatfef." 

£>ic barauf am 13. 2luguff eingegangene Slntwort Selgienö r;at folgenben 
SBortfouf: 

„©er uns) Don ber beutfdjcn Regierung unterbreitete 33orfd>tag wieberfyott bie 
in bem Ultimatum com 2. Stuguf? formulierte Sorberung. ©efreu feinen infer« 
nationaten 23crpf(id?fungen fann Belgien nur feine Antwort auf biefeö Ultimatum 
tt>icbcrfjofcn, um fo metjr afei feit bem 3. Sluguft feine Neutralität Derlei unb ein 
fdimcrsMler S?ricg in fein ©ebiet getragen worben ift unb bie ©arantiemädjte 
fojjal unb uimcrjüglid) feinem Hilferuf cnffprocfyen fjaben." 

2Bir ftnb 5 a p on überjeugt, bafj nad) biefer Slntmort 25etgienes bie btefjcr in fo 
reidjem 3ftaf?e geübte unb micberfyott auöbrücftid) befunbetc Langmut bcö ©eutftfjen 
^eidjcö ?u (Snbe ift. 2Benn ber flo'nig ber Setgier unb feine Regierung Dcrblenbet 
genug waren, bie (e^te ©etegcnfyeit Dorübergef)en ju (äffen, fo ift baä nidjt öeuffd)< 
tanbes 6d?u(b. Nun aber wirb 23cfgien bie folgen Dolt ju tragen r)aben: für feinen 
unvernünftigen 6tarrftnn, für baes beuffdje 25fuf, u?eTd?cö auf bctgifdjem 25obcn 
gefloffen ift unb für ba& nicberträd)tige, entmenfdjte 23erf>affen ber befgifdjen 25e« 
Dotierung gegen unfdjufbige beutfdje 'Stauen unb ^inber unb beutfd?e <5o(baten. 
Sicfc ©reuet ftnb fo unerhörter, teifweife fo unauöfprctfjtitfjer 2trt, bafj einem 
fo(d)en 23otf gegenüber eiferne .<S»ärte eine pflidjt ber ©eredjtigfeif unb 3J7enfd?fid)« 
teit ift. Sie cDentucttc ©effaffung feiner 3ufunff wirb 25e(gien fid? refftoä fetbft 
jujufdjreibcn 1)aben. 

ßi'nc 6d)fappe bei <5d?irmecf. 

23erlin, 17. Stuguft. £>aö ©efect/t bei 3Mtf)aufen mar ein ©etegent)citegefed)f. 
i'/ 2 feinbtidje Strmccforpö waren in Dberclfafj eingebrungen, toärjrcnb unfere bort 
bcfinbtid}en Gruppen nod) in ber 23erfammfung begriffen maren. (Sie griffen tro^bem 
ben geinb otjne 3aubem an unb warfen if?n auf Setfort jurücf. ©anad) folgten 
fie itjrcr Stufmarfdjbeftimmung. ünterbeffen r)at eine fleine Jcftungöabfeitung auei 
6traf?burg am 14. Sluguft eine <5d)(appe erlitten. 3toci Seftungöbataitlone mit ©e> 
fd?ü^en unb 3JTafd)incngemer;ren auä Jcffungöbcffänbcn maren an biefem Sage im 
23ogefenpafj »on 6d}irmed vorgegangen. 6ie würben burdj feinbtidjeö Strtitteriefeuer 
Dom ©onon t}er überfatten. 3n ber engen pafiftrafje ftnb bie ©efdjütje unb 3JTafcf;inen' 
gcwetjre jerfdjoffen unb unbrauchbar gemadjt liegen geblieben. 3ebenfafte |7nb ffe Dom 



H8ftSRggSS88!^ 



48 




■ 



/wZjOwz« f^/lMpp^ecni van ^y^auexn 



3iad)bem bie belgifcbc Am » enmi >.:Mber|}anb gegen bie grofjc 

Uebcrlcgcnfieit ibrc 3Baffenebir ou. aewaf/rt t?af, WM bie beurfdje 

lieruna Belgien, fld) bic »eil rfparen. ©ie beutfdie 

.Regierung \\1 ?u jebem Sttbfommen m(1 6 fid) irgenbmie mit DMcf- 

|u1)< auf if?re 2fue<einanbei • 1 \% 

©cutftfjfanb Dcrfirfjert normal* feierlidjfr, . i>on ber 3fbfTcf;f geleitet 

gewefen ifT, fid? 1 ©eb(d Wefe 2It>ffd>t burd)au$ 

fernliegt. £>cu<fd>lanb tfT norf 1 m itreid) unferjüglid) 

311 räumen, fobalb bie ftr. 

Die barauf om 10 t;at fofgenben 

Wortlaut: 

Oer unei t>on br bie 

in bem Uffi ■ ' feinen 

I 
ine 7teu1 ali 

Me ©aranfiern 
iüglid? fei mben/' 

ffnö bat>on äbergeugt, öaS nc(f> biefer Sfnttport Selgienei bie biöfyer in fo 
reichem 3Jtof»e geübte unb tt auabrüdfief» befunbetc £angmut beä ©eutfdjen 

J^cid?cö : 5 u CSnöe iff. 2Bcnn bei 3 ber Seigier unb feine Regierung Perblenbet 
genug naren, bie lei?fe ©eleget ibergetjen ju laffen, fo ift bad nid)t £>euffd>' 

;ufb. ^un aber roirb Scfgien bie folgen polt ju tragen fjaben: für feinen 
nigen «Starrfmn, für bat beuffdje 25fut, tt>etrf?cö auf belgifdjem 25obcn 
if! unb für t>a$ nieberträdifr • r -fcf/fe 2?crf)affcn ber befgifef/en 25e« 

u-n unfd)ufbige beutfdje Stauen U nb ffinber unb beutfd)e ©olbaten. 
©reuet flnb fo unerhörter, teilweife fc . :ed}licf/er Slrt, bafj einem 

foleften 33oll gegenüber eiferne £ärte eine Pflicht ber ©erecfjfigfeit unb Iftenfdtfid)' 
feit i|t. Sie eventuelle ©ejMung feiner 3nfunff wirb Sclgten fld? refrfoö felbfl 
jUsLfrijreiben fjaben. 



dine <5d)fappe frei <5cf)irmecf. 



Berlin, 17. Slugujr. ©aö ©efed)t bei Iflüfljaufen war ein ©elegenfjeif^ 

feinblicfye Sfrmeeforpä waren in Dberelfafj eingebrungen, träfjrenb unfere bort 

,o!idjen Xruppen nod) in ber 23erfammfung begriffen teuren. (sie griffen frotjbem 

teinb orjnc Bauoern an unb warfen ifm «if 25elfor; wrücf. Sanad? folgten 

üe if/rer &ufmcrf<f>bcfttmmung. Unterbeffen f/a' eine Hein? geftungäabteifung aues 

«Strasburg am \A :m 6d)lapbe erlitten. 3tt»ci Sefrungesbafaiflone mit ©e< 

fd)ü^en unb 2RGfcfiin?r,gcwef;ren auö geffungöbeitänben waren an biefem Sage im 

^ogefenpaß Pon 6d?irmed vorgegangen. (Sic würben burd) fcinblidjeö 2trti(teriefeuer 

r>om ©onon fjer überfallen. 3n ber engen pajjjtrafje jTnb bie ©efcftüfje unb 2JTafcf)iricn« 

gemeb,re jerfdjoflfen unb unbraudjbar gemad?t liegen geblieben. 3ebenfafl«( flnb jTe uom 



1 



48 




AUO. SCHERL M . B. H , BERLIN. 



^Juanpxüvz. ^nuftniecnt J><m <J<J4Ufeisi 



Jeinbe erbeutet, ber fpdter auf (Scfjirmecf oorging. Gin unbebeutenbe« ^riegöereignid, 
ba* feinerlel Ginftug auf bie Operationen f?at, aber ben Gruppen gegen 2ollfür>nr>eit 
unb UnDorfidjtigfeit ein marnenbee! 25eifpiel fein foll. ©ie toiebergefammelte Scffunge:. 
truppe fjat ben Jeftungeibereid) unoerfolgt erreicht. €>ie fjat 5toar if)re ©cfd>ü*?e, 
aber nicfjt ben 5iut Derloren. Ob bei biefem Vorgang 23errat ber Xanbetfbetpotjner 
mitgeroirft fjat, mirb nocf; feffgefteltt ©erben. (2B. X. 25.) 

,U 15* oermigf. 

25erl(n, 18. Sluguff. 2*on einer 5<Jf)rt mehrerer Unterfeeboote naef) ber englifcfjen 
tfüfie ift bat 25oct „U 15" biöt?cr nid?t jurücfgefebrt. Gnglifcfan 3eitungpnad)rid)ten 
gufolge foll „U 15" im Kampfe mit engfifdjen (Streitfragen oernid}tet morben fein. 
Ob unb treibe Skrlufte biefe r/ierbei erlitten rjaben ift nidjt }u erfeb, en. (2D. 1. 25.) 

Mama befefcf. 

Berlin, 18. Sluguff. Mawa ift pon beuffd?en Gruppen befetjt. (IIA) 

(£in engfifd?er ß>anbfTrei'd? auf bem ^jaflafee. 

25erlin 18. Sluguff. 2fueJ Xonbon roirb gemelbet, bafj am »ergangenen ©onnerötag 
ber englifcfje iftegierungssbampfer „©roenbolin" ben beutfcfjen ;Regierunge<bumpfer 
„pon IBiffmann" auf bem Jljaffafee roegnafjm, OJlafcf;inen unb ©efebüfoe jerftörte, ben 
ftapitän, 3ngenieur unb bie übrige 25cfaf?ung gefangen naf)trt. Srifft bie :flacf;ricf>t 
$u, fo märe baö ein erneuter Seroete für baö 33era>erflicfje unb Runfid)fige ber 
englifdjen ftriegsfübjung unb politif, bie fid) nicfjt fd)eut, felbit in 3nnerafrifa, roo 
tu fo menig 2Bei|3e gibt, ben Gingeborenen einen Stampf jmifdjen europä'ifctycn Nationen 
Por Slugen su füf?ren, nur um billige Xorbeeren ju ernten. (2B. "X. 25.) 



Ultimatum 3apan3 an iDeutfcf?(anb. 



Pefing, 17. »uguff. (Telegramm ber 2>euffcf>en ftabelgramm=<Mefffrf>aft.) 
£ier gefjt baö (*erüd?t, bafi 3<»pan im Segriff ift, ein Ultimatum an £>euffa> 
lanb wegen Sfiautfdyou ju ffeflen. (2B. X 25.) 



(Siegreichem G5efed?f bei 6fa(fupönen.-3000 puffen cjefangen. 

Berlin, 18. 21uguff. ©ad ©eneralfommanbo beä erften SMrmeeforp* melbet: 
Mm 17. Siuguft fanft ein ©efecfjt bei ©tallupönen ftatt, in bem ^Truppenteile 
ftetf erften JMrmeeforp« mit unt»ergleid?lid?er Xapferfeit fämpften, fo bofc ein ©teg 
erfochten tourbe. Ulefjr ofc breitoufenb ©efangene unb fem« Wafminengeroebre 
finb in unfere £>änbe gefallen. XJiele treitere ruffifdje Wafcfunengemebre, bie 
nid>i mifgefüljrt »erben tonnten, truröen unbrauchbar gemacht. (2D.X25.) 



Deuffcfye Grfofge im (£([ajj unb in Belgien. 

25er(in, 19. Sfuguft. 25afjcrifrf}c unb babifef^e Gruppen fcf)lugen bie biö ÜBeifer, 
15 Kilometer nprba>e|i(irf) (Schlettfrabf, oorgebrungene franjöfifdje 55. 3nfcinteriC' 
brigobe, brauten itjr grotie 33erlu|Te bei unb tparfen (Te über bie 33ogefen jurücf. 

25erlin, 19. 21ugu|l. ©ie franäöfifche 5. ftat>u(leriebiDifIon rourbe unter fcfjmcrcn 
SJerluften bei pertrej, nörblidj Jlamur, pon unferer JTüDullerie gurüdgetporferu 

T)q$ i'apanifd?e Ultimatum. 

Berlin, 20. äuguft. ©er f?icfTgc iapanifche ©efd>Jfr«Jfrdger t)af im Auftrage feiner 
[Regierung bem 2iu£iniörfigen 2Im( eine Jtote übermittelt, roorin unter Berufung auf 
ba* englifch.japanifdie Sünbniä bie tofortige 3urücfjier;ung ber beurt'djen ftriege<fcbifFe 
au* ben jupanifeben unb d)inefl|"rf)en ©etpdffcrn ober bie SIbrüffung biefer (Schiffe, 
ferner biet jum 15. September bie bebingungeitofe Uebergabe b€ö gefamten pacb> 
gebiete«! Don Riautfchou an bie (apanifchen Scharben unb bie unbebingte Sfnnarjme 
biefer Jorberungen biö jum 23. SHuguff Bedangt trüb. (20. Z. 25.) 

Xclegramm be$ (Sounemeurö IRetjer'lDatbecf oon ^iauffcfyou. 

25er(in, 20. 91 u g u ff. Telegramm auö fdauffcbou in SefTdfigung ber OTifteifung 
japanifchen Ultimatums: „Öinflefje für Pflichterfüllung bte aufst du^erffe. ©ouoerneur.' 

(2B. X Ä) 

Gin engdfcfyeä Unferfeeboof ocrnicf?fcf. 

Berlin, 20. Slugutf. ©ie beiben fleinen ftreujer „(Strasburg* unb „6fraffunb* 
fjaben in ben legten Jagen einen ^Oorffog nad) ber fübiiehen Jtorbfee aufgeführt, 
ßierbei (Tötete „(Strasburg* unter ber engtifchen Rüfre jroei feinbliche Unferfeeboote, 
pon benen fle eine* auf größere (Entfernung mit menigen ©chüffen jum <5infen 
braute, „©tralfunb" tarn in ein g-cuergefeebf mit mehreren Sorpeboboorjerftörern 
auf grflfkre (Entfernungen. 3a>ci 3erf!örer erlitten 25efcbdbigungcn. Sei biefer 
©elegenbeit tonnte ebenfo mie bei ber (Srfunbungeffabrt eine« Xufffd^iffcs» bi£> jum 
©fagerraf erneut fcftgctfeilt ©erben, bafj bie beuffche ^üfte unb ifjre ©erodier frei 
pon 5einben |lnb unb bie neutrale (Schiffahrt unbebjnbert pafjieren fann. (2B. X 25.) 

23rüffef oon ben £)eun"d)en befe^f. 

25erlin, 20. »uguff, mitternachts, ©eurfche Gruppen fln& t)eufe in Trüffel 
eingerücft. 

©ie jum jtreitenmal an Belgien gerichtete Slufforberung, mit ©eutfehianb ein 
SIbtommcn ju treffen, bn< in unferem 33olfe bie 25efü:"* *,ing "-tpeeft, alö fei ©eutfd). 
lanb ju 3ugc|tdnbniilen geneigt, ©iefe Befürchtung ifi ur.begrünbet. (St banbclte 
fich nach unferen eilten (Erfolgen um einen (efcten #erfuch, bie irregeleitete Meinung 



50 



25efglena 311 feinem eigenen 23ef?en umgufrimmen. ©a Belgien unfer Önfgegen« 
tommen abgetriefen fjaf, fo f?af eö ade folgen feineö ßanbefntl felbff ju fragen, 
©ie eingeleifefen Operationen finb burd) bat» Schreiben an bie belgifd?e Regierung 
nicfjt einen SJugenblicf aufgehalten ©orben unb »erben mit rüdfidjtedofer Gnergie 
burd)gefüb.rt. ©eneralquartiermeifler P. ©fein. 

(28. % 25.) 

(5ro§er 6(ecj bcr £)eutfd?en bei 3ftdj. 

23er(in, 21. Sfuguff. Unter $är)rung ©einer Konfgfid?en &of)eif bed Krön» 
prinjen Pon Sägern tjafcen Gruppen oder beutftfren (Stämme geftern in (5rf/lacf>ten 
jtpifd?en Ulefj unb ben JJogefen einen ©ieg erfämpft. ©er mit ftarfen Kräften 
in £otfjringen Porbringenbe $einb mürbe auf Der ganjen £inie unter ferneren 
23er(uflen geworfen. 23iele Saufenbe Don (befangenen unb jafjlreicfje ©efd?ütje 
finb if>m abgenommen; ber ©efamterfotg (äj)< fid? nod? nid?t überfefjen, öa bat 
©cf?(acrtrfelb einen größeren JKaum einnimmt, ate in ben Kämpfen pon 1570/71 
unfere gefamfe SWrmee in JMnfprud? nar)m. Unfere Gruppen, befeett pon unauf« 
f/alffamem ©rang nacr) oorwärte, folgen bem Setnb unb fefjen ben Kampf aud? fori. 

(2B.X.23.) 

25raunfd?B>eig, 21. SlugujT. 2Bie bie „Sraunfcfjmeigifdje -Canbe^eifung* 
melbet, fjaf ber Kaifer an 3f?re Königliche ßofjeit bie ßerjogin Pon 23raunfd)B>eig 
f/eufe fofgenbeä Seiegramm gerietet: 

„©oft ber ßerr fjat unfere brauen Gruppen gefegnet unb ben (Sieg Perfief/en. 
2fl6gen alle bei un$ bafjeim if?m auf ben Knien ifjre ©anfgebete barbringen. 3ftöge 
er aud) ferner mit und fein unb unferem beutfdjen 2Jolfe. 

©ein treuer SJafer 2Bllf?efm.* 
(2B. %. 25.) 

£)ie 6iege$beuf e oon 3tte{$. - 50 ©efcfcüfce u.10000 befangene. 

23erUn, 21. 2fugujl. ©ie Pon unferen Gruppen jwifdjen U?efj unb ben 
2}ogefen geftfjtagenen franjöfifdjen Kräfte finb r)eute Perfolgt morben. ©er JKüd> 
jug ber Jranjofen artet in $lud?f au«. 23i$f)er mürben mef)r ata 10000 (befangene 
gemalt unb minbeftend 50 ©efdjütje erobert, ©ie ©tärfe ber geflogenen feine» 
lid?en Kräfte tpurbc auf mcf/r ate adjt Sfrmeeforp* feftgefteflt. (20. £ 23.) 

£)re(§Kj ferbifd)e 23afaif(one gefdjfagen. 

2Bien, 22.31uguft. 2fuf bem füböfrlidjen Kriegafdjaupfafje würben öfflid) Pon 
33ifegrab«:ftubo ettoa breifjig ferbifcf/e 25ataiIIone nadj fyartnddigen Kämpfen am 
20. unb 21. 2Iuguff geworfen. Ott fjanbelte (ld) babei um bie 6djuma«©iDi(lon erfte* 
Stufgebof, oier Regimenter 3nfanterie, ein Kaoaflerieregimenf, ein 21rfillerieregiment 
unb je ein Regiment erfleh, sroeite« unb britteei Aufgebot ber ©rina<©iüifion. 

(2B. X 23.) 



S3!SSiS»»iS&S^ 



51 



ft*#o^s^m^^^^ 



JDeuffd?fanb$ Sfnfroorf auf baä japan([d)e Uffimafum. 

Berlin, 24. JHuguft. Sfuf Dotf Ultimatum 3<Jpanrf ifT Dem foiefigen japanifd)en 
@ ef t^dffötröger geilem Portniitag nadjjTebenoe münMidje (Jrfldrung abgegeben 
tporben: »2iuf £»ie Forderungen Sapana M die Oeutfdje DRegierung f einerlei 
Sintwort ju geben, de fiel?* fid? datier Peranio&t, ffjren !Bofftf?after in Sofio 
abzuberufen unp dem japanifd?en (gcfcfjöftöiräger in 23erlin feine Päffc *u» 
jufleflen.* (2B. X Ä) 






©aei pon ber fjiejTgen japanifeften 25otfd)aff bem 2fuötodrfigen 2fmt überreizte 
Ultimatum lautet in beutfdjer Uebcrfctmng fofgenbermafjen: 

,,©fe (aiferlidj japanifdje Regierung evad)tei ei in ber gegentüdrfigen £age für 
dugcrfr toidjtig unb nottpenbig, 2Jlai?nabmen ju ergreifen, um alle ürfad?en einer 
(Störung be« 5 r iet> en $ im fernen £5|?en ju befeitigen unb baö allgemeine 3ntercffe 
ju toabren, baä burd? ben Sünbniäoertrag jtpifdjen 3apan unb ©roßbrirannien in* 
Sfuge gefaßt ift, um einen feiten unb bauernben Jrieben in Dfla|Ten ju fld?crn, beffen 
ßerftellung baö %ie\ bei befagten Slbfommenet bilbet. 

(Sie tjdlt ei beäfjatb aufrichtig für ifjrc pflidjt, ber faiferfid) beutfdjen Regierung 
ben 3kt 3U erteilen, bie nad)f?ef)enben beiben 23orfd?ldge auetjufüfjren: 

1. Unrerjüglid) auei ben japanifdjen unb d)inefTfd)en ©etodfTcrn bie beutfdjen 
Slriege<fci)iffe unb bewaffneten Jabneuge jeber Slrt jurüdjusieljen unb blejenigen, 
bie nidjt gurürfgegogen ©erben tonnen, aläbafb abjurüften. 

2. Siel fpdtefrenö 15. (September 1914 baef gefamte padjtgebief Pon S^iautfdjou 
bcbingungesloe: unb obne Gntfd?dbigung ben faiferfid? japanifdjen Sefjßrben 
ju bem 3wed aue^uantoorten, ei eoenfuell an (Sfjina 3urüdjugeben. 

©ie faiferlid) japanifd^e Regierung fünbigt gleichzeitig an, baß fie, fall« |Te nidjt 
b\i jum 23. SJuguff 1914 mittag« pon ber faiferlid? beutfdjen Regierung eine 2lnt< 
tpori erbalten follte, bie bie bebingungälofe 2lnnab,me ber porfteljenben oon ber 
faiferlid) japanifdjen Regierung erteilten ifiatfdjldge enttjdlt, fidj genötigt feben 
toirb, fo oorjugeljen, a»ie fie ei narf) Xage ber 6ad}e für nottrenbig befinben toirb.* 

(2B. X &) 

Die bcuffd?cn Iftarinefruppen im <5erbenfr(eg. 

Serlin, 23. 2Juguft. Sluä (Sarajevo ging fyeufe nachmittag folgenbe 3JIelbung 
beim Slbmirafffab ber jlJlarine ein: 

2lm 20. Sluguft (Serbenjlellung ßöfye 954 t>ei 33ifegrab genommen. (See* 
folbaten in erjter £inie. 3 tot, 2 Dffoiere, 21 3Jlann perlefcf. 23erbalten Dtannfdjaft 
muftergültig. gej. IHajor ©djneiber. 

<Si fyanbelt flcft. um unfer 6futari«©etad)ement, bai flcb. nad) 2tf>3ug pon 
(Sfutari ben öfierreidjifcfyen Operationen angefdjloffen fjat. 

tm X S.) 



*91^>"^.!<C>M^^^^".W»?t^^^«.J»Ct^^r^^?»J.^r'C»W?»^.^^ 



tJ Jl^ IT 1 J*^ -"T y W^^ , ü»»* 1 / , -«-^^ , >i'«* 1 / y^ir^iül J.lj/LW.^lJ-tiJ» Jl 



mi^^Äi^ÄS8»1JWSS 



52 



Der gfdnaenbe Verlauf bcr 3)]ob{(mad?ung. (^aiferticfyer £)anf.) 

25erlin, 22. 2( u g u ff . (Seine IHaictfdf berftaifer fjat fotgenbe STabinetfSorber erfafTeti: 

SJtobilmadjung unb 35erfamm(ung beö ßeered an ben ©renjen flnb podenbet. 

2Hif beifp'-dofer (Sicfterfjeit unb pünfflidjfeif fjaben bie beuffdjen Gifenbafjnen bie 

gewaltige Sranäportbetpegung auögefüfjrf. ©anfbar gebenfe 2>d) jundd)jt ber 3ftdnner, 

bie feit bem Kriege 1570 71 in ffider SMrbcit eine Drganifafion gefefjaffen f/aben, 

bie nunmehr ifjre erffe probe gldnjenb beffanben fjaf. 2HIcn benen aber, bie deinem 

Iftufe folgenb mifgewirff Ijaben, ba$ beutfd?e 33off in SBaffen auf ben (Sdjienen« 

wegen ben Jeinben enfgegenjuwerfen, inßbefonbere ben Xinienfommanbanfuren unb 

25af?nbeoofImdd?figfen fotrie ben beurfdjen (Sifenbafmoerwaffungen Dom erffen 

25eamfen bi$ gum (efcfen Arbeiter fpretfje 3d) für if)re freue öingabe unb pfTid)t» 

erfüllung Weinen ffaiferlfcfjen ©anf aus*, ©ie biör>crigen -Ceiffungen geben 2Rir bie 

fidierffe ©erodf/r, baß bie Öifenbafmen aud) im »eiteren Verlauf beö großen Kampfes 

um be* beuffcfjen Solfeä 3ufunft jeberjeit ben fjßdjffen JMnforberungen ber ßeer< 

füf/rung getpad}fen fein toerben. 

©roj?e4 ßaupfquartfer, 22. 2fugufi 1914. 

geg. 2Bi(b.e(m L R. 

(2B. %. Ä) 

£>euffd)er 6ieg bei (Sumbinnen. — 8000 Muffen gefangen. 

Berlin, 23. 2f uguff. ©farfe ruffifdje tröffe geben gegen die £inie ©umbinnen- 
Sfngerburg t»or. ©a«( erffe JHrmeeforpä griff am 20. Sfuguff den erneuf auf 
©umPinnen porgeftenben $eind an und warf ir)n. ©abe« wurden 8000 ©efangene 
gemacht nnd acfjf ©efcbüfje erbeutet. J3on einer bei dem JMrmeeforpd befindlichen 
$?apafleriei>iDifion war (dngere 3eit feine Jiad?rfd?t da. ©ie ©iPifion f)atfe fid) 
mit jwei feindu'dfen ftapafleriedipifionen f)erumgef(f)fagen und traf geffern 
wieder bei dem erffen Sfrmeeforp* ein mit fünfhundert ©efangenen. IBeifere 
ruffifcf)e Verhärtungen gef)en nördlich, bei pregef und füdfid? der Tlafurifa^en 
öeelinie por. Ueber bat weitere JJerbaften unferer Offarmeen muß nod? ©djweigen 
bewabrf werden, um dem ©egner unfere 2ftafmar?men nidjf Porjeitig ju perraten. 

Ueber die 3orffcf?riffe im SBeffen werden in 8ürje weitere Mitteilungen folgen. 
(Sin neuer JJerfud? be* ©egnertf, im Cbereffaß porjudringen, wurde durd? den 
öieg in £ofbringen pereiteft. ©er Seind befindet fidf «ud> im Obereffaß im 
Slbjuge. (2B. S. Ä) 

<5ieg be$ beuffd?en ^ronprinsen bti longtw). — 3iamur roirb 
befcfyoffen. 

Serlin, 23. »uguff 11.10 pormiftag. flördfid? Met* bat der deuffdje ffrom 
pring, mit feiner Sfrmee ju beiden «Seifen pon longwp Porgebend, den gegenüber« 
Hebenden $eind fiegreid? jurütfgeworfen. 



»VMW3f*V1fc^M*^V , Ay^".^^V1MM» 



Vit in iotpringen fiegrefäe JWrmee unter ftüprung bc <« bat;crifcf?en JTronprinjeu 
paf bei Der Verfolgung Des gefälagenen Jcinöcö Die tinie £unePille-2$(amon( 
errefäf unD feht We Verfolgung fort 

Vor Jkmur feonne rn feit oorgeftern abenD die Deutföen ©efäüfce. (3B. X 25.) 



6iege in 3ranfreid? unb Belgien. — (f ine engtifd)e Reifer* 
brigabe gefd? tagen. 

23erlin, 23. Sfuguff (24. *., 2.45 ifljr frür». ©ie Gruppen, feie unter Süprung 
Dt» (Tronprinjen Don 3ar?ern in £ott)ringen fiegfen, paben Die Unit £unepitle- 
2Mamonf-<£lrep überfäritten. ©atf 21. Sfrmeeforpei iff fruit in Jtunepifle ein« 
gesogen. Die Verfolgung beginnt refäe $rürt)te ju fragen. Sfuper §ar)lrefäen 
(befangenen unb $e(Djefäen paf Der an unD in Den Vogefen oorgepenfee tinfe 
Slüget bereit* 150 ©efäöfce erbeutet. 

'Die türmet t>tä Deutfäen ftronprinjen bat fruit Den Stampf unD Die Verfolgung 
portoärftf £ongtop. fortgefefet. 

JDie ]u beiDen (Seiten pon TIeufäafeau Porgepenfee Slrtnee De* &erjog* Sflbrecfti 
pon Württemberg fähig beute eine aber Den (Serneid PorgeDrungene fronj5fifd?c 
9frmee PoflffanDig unD befinDet ffä in Der Verfolgung. 3afy(reid)e ©efäüfce, Seife» 
leiten unD (befangene, Darunter mehrere (Generale, finD in unfere i>anD gefallen. 

JBefflid) Der Tlaa* geben unfere Gruppen gegen SJtaubeuge Por. (Sine bor 
ihrer Jronf auftretende enghfäe RaPafleriebrigaDe iff gefäiagen. 

©eneralquartiertneffter gej. d. (Stein. 

OB. £ 3.) 

3ran56flfd?er SWferredjtöbrud? in DJTaroffo. 

Berlin, 24. Sfuguff. £auf eben au« palerfno einfreffenber ©raptmelbung be« 
STaiferlidjen ©efädftetrdgert in Sanger Ijaf biefem bie maroffanifepe Regierung am 
19. SMuguf? feine paffe jugeffeflt unb ifjn mit bem gefamfen perfonaf ber ©efanbtfäaff 
überrafaVnb unb getoalrfam an 25orb betf franaöflfäen Jtreuser* „(Xafjarb* gefepafff, 
um fje nadj Palermo ju transportieren. 

JDiefer brutate Ueberfafl in ber ßaupfffabf ber internationalen 3one 3J?aroffo$, in 
ber bie bipfotnafifepen Vertreter ber ©ignatarmdrpfe ber 2llgetiraes«5(ffe noep fruit bie 
Kontrolle ber Regierung ausüben, bebeutet Don CDlaroffo unb ^ranfreid) einen berartig 
unerhörten 25rud) beS Volferrerpfei, toie er in ber ©efepirpte drger faum Dorgefommen 
fein bürffe. £>aj? biefer ©etDaftffreidj nur mit 3utf<mmung (Snglanba mögltep »ar, 
Derffefjt ffä bei ber £age ©ibraltars nur Don felbff, besfelben ßngfanbä, ba«i feine 
ffrlegSerfldrung gegen un* mit bem (Eintreten für bie UnDerlef?lia>feit internationaler 
Verfrdge befäönigte. p$ <r -g^ 



JOeuff4»6(]erreid?ifd?c ©affenbrüberfcfafl in Dflaiien. 

2Bien, 24. ««uguff. (Draf;fberi<$<.) ©er Taiferlia) unb tSniglicfce 6i?erreid)ifd>e 
25offd?after f?at beute bem 2Iuötpdrfigcn 2lmt folgenbe Mitteilung gemalt: 

3m aflerf)6cf;ften Auftrage ergefjt an ba« STommanbo 6. 2R. ©cbjff „ftaiferin 
CPfifabetb/ in Sflngtau fowie an ben faiferlid) unb fönlglid?en Sotfcfaffer in Xofio 
ber telegrapbjfd?e Sefeb.1, ba& ble ,Saiferin Ölifabett?* in Sfingtau mitjufdmpfen r>abe. 

(2B. X Ä) 

!RuffIfd?er 23ormarfd? in Dforeufjen. 

Berlin, 24. JHuguff. 2Ddf?renb auf bem wefflidjen Striegdfd>aupfafj bie £age bei 
beutfdjen ßeere« burd? ©otte« ©nabe eine unerwartet günffige (ff, W auf bem 
6ftlicf;en JTriegeifd?auptat} ber Selnb beutfdje« ©ebiet betreten. 6tarte rufjlfift« «rdfte 
flnb in 5\id?tung ber SHngerapp unb nörbüfj? ber Gifenbafjn 6taflupönen-3n|Terburfl 
Dorgebrungen. ®a& l. »rmeeforp« f>afte ben Seinb Im flegreidjen ©efedjt bei 
JDirbaflen aufgehalten, ö« würbe surücfgenommen auf weiter rücfwd.iji ffef/enbe 
Gruppen. Die f?icr perfammelten Gräfte rjaben ben auf ©umbinnen unb füb(id> 
Porgebenben ©egner angegriffen. Da* l. 2lrmeerorp« warf ben gegenüberffefjenben 
Jeinb flegreid? jurütf, madjte aooo ©efangene unb eroberte metjrere Batterien. 
Öine |u ib.m gehörige flaoafleriebioiffon warf jwei rufflfdje tfaDalleriebioiflonen unb 
braute 500 ©efangene ein, Die weiter füblid) fdmpfenben Gruppen (liegen teil« 
auf :8efeffigungen, bie or/ne Vorbereitung nid)t genommen werben tonnten, feit* 
befanben fle fld? im flegreidjen gortfdjrltt. Da gef?t bie !flad)rid>t ein pom Vor. 
marfd? weiterer feinblidjer ffrdfte au« 5\id?tung be« Jlartwt gegen bie ©egenb 
fübwetflld) ber mafurifd?en 6een. Da« Dberfommanbo glaubte hiergegen Wafr 
nahmen treffen ju muffen unb ioq feine Gruppen surütf. Die 2Ibl&Tung Dom Seinbe 
erfolgte ofjne jebe 6d?wierigfeit. Die Seinbe folgten nid)t Die auf bem 6fftid?en 
ftriegöfdjauplat) getroffenen 2Rafnaf?men muffen sunddtf burdjgefüfjrt unb in fold?e 
Sahnen geleitet werben, baß eine neue (Sntfdjeibung gefugt werben fann. Diefe 
jfefjt unmittelbar beoor. 

Der 5elnb t?a< bie tfadjridjt Perbreitet, baß er Pier beutfdje Sfrmeeforp« gefdjlagen 
fabe. Diefe 3iad?rid}t ff? unwahr, «ein beutfdje* ärmeeforp« if? gefcbtogen. 
Unfere Gruppen fjaben ba« 25ewuf?ffein be« 6iege* unb ber Ueberlegenfjeit mit jTä) 
genommen. Der Seinb iff über bi< 2ingerapp bi« jeijt nur mit flaoaflerie gefolgt. 
£dng« ber Gifenbatjn foll er 3nfferburg erreidjt fjaben. 

Der beflagenawerte Seil ber prooinjen, bie bem feinblid?en Öinbrud) autsgefetjt 
fnb, bringt biefe Opfer im 3ntereffe be« ganjen Vatertanbe«; man fofl fld> beffen 
n<xd) erfolgter CSntfd^eibung banfbar erinnern. 

©eneralquartiermeiiler ges. d. 6tein. 

(2D. X Ä) 



ö'ÄV^^Wi' 



•<4S&'* k '«tMSr- :! * 



^•* 5 *raÄi»:BBRSrai 



55 



Sünf Jorfö üon Hamm gefallen. 

Berlin, 25. JHaguff. Eon Sejtung Jlamm fünf 3orftf anb ötabf in unferetn 
Sefilj, Pier Sorttf nodf befcboffen. ©er Soll fmeint in ffürje beporauffeben. 

©encralquartiermeijter P. ©(ein. 

(28. X 3.) 

Oeffcrrcid?i r d?c <5iege über bic Muffen. 

28ien, 25. 2fuguff. ©a* ßriegöprejTcquartier mctbef: Die Dffenftoe unfcrcr 
Gruppen auf bciben ©eifen ber 3Bcid)fct bringt unauffjaftfam oor. 2Bejtlid) be* 
3flu|Tc0 haben unfcre Gräfte im anfcbluf» an bie beutfcben 23erbünbefen unter flcinen 
kämpfen bie £r?fagora überfdjritfcn unb haben gefrern ben 9Ibfd?nitt beö ftamfonfa' 
SlutTeö janfrhen 3etje unb Jtobom erreicht. Deftlicb. ber 3Deid?fet f?aben unfere 
fiegrcid? porbringcnben Gräfte am 23. 2fuguff bei ftrajfnif auf bem 28ege nacb 
XuMin eine frarfe ©ruppe smeier ruffifcber Slorpß surürfflemorfen. lieber 1000 puffen, 
barunter Diele Dfiifjiere, flnb unoerletjt in unfere #änbe gefallen, eine Slnjafjl 
Sahnen, OTafcbinengetoebre unb ©efd?üt?e flnb Don uns» erbeutet toorben. öin 
Xortfot Don 20000 puffen gegen bie ©renje ber Sufotoina ifl bei iflomoflelitjü 
Dollfra'nbig surürfgefölagen toorben. ©en Seinben flnb mehrere ljunbert befangene 
abgenommen morben. 3n bem überfrürjten ftücfjuge haben fle auf bem Slampf« 
platte Diele Rriegeigerdte gurüdgelafferu (28- S- &) 

3elbmarfd?afi oon ber öoffc <2>enera f gouDerneur Don Sefgjen. 

Berlin, 25. Stugufr. 3W ber Sermaltung ber oflupierten Seile be«t Königreich* 
Belgien Ijf Dom Kaifer unter (Ernennung jum ©eneralgouoerneur ber ©eneral« 
fefbmarfcbafl Freiherr oon ber ©olf? beauftragt toorben. 

©er 3\egierung£(pra"(lbent in Stachen d. 6anbt i<? jum 33ertDattung$cbef Belgien*, 
fotoeit es oon beutfcben Gruppen befetjf itf, ernannt roorben. (28. X 23.) 

Berlin, 25. Sluguf?. ©le gefamte prejTe Belgien«!, mit 2lu£inabme ber oon 
Slntmerpen, erfebeint in beurfeber Sprache, ©er beutfeberfeite eingefefete ©ouoerneur 
bat baö Weitere oeranla&t. (H i|t anäunebmen, bag bie franjöflfdyc 6pracbe neben 
ber beutfcben beibehalten wirb. C®- %• Ä ) 



iftieberfage ber Muffen bei ^raänif. 



®ien, 26. 2fugufl. ©atf «riegaquortier mefbef omtfid?: ©fe breitägfa« 
(Schlacht pei «raefnif enbete geffern mit einem pöttigen ©ieg unferer Gruppen, 
©ie Muffen tpurben auä ber ganjen, etoo 70 Kilometer breiten Sront getporfen 
unb haben fluchtartig ben flücfjug gegen £ublin Angetreten. 



fä\k 3orf$ oon rftamur gefallen. — Xonarot) genommen. 

Berlin, 26. 2fuguff. Sei Ttomur fln6 fömffld?« $orte gefaflen, epenfo Ifl 
ienamt? na* tapferer ©egentpebr genommen. ©egen Den Unten Slüget per 
JMrmee Pc* Deutfdjen Rronprinjen gingen auö Serbun unt> öfTftcf> ffarfe Gräfte 
Por, We jurürfgefdjtagen finD. - T>at Dberelfaf) iff bi4 auf unpebeufenbe 2Hp» 
feifungen tpefflid? Goimar ton Pen $ranjofen geräumt. (;iß. X 23.) 



£>ie öeimfucfyuna. ber prooma Djlpreu^en. 

Eon deiner OTajeffdt bem JTaffer unb Slöntg iff bem 6faat«imfnifferium nadj. 
ffebenbe* Üelegramm jugegangen-. 

©rofie* Hauptquartier, 27. SJuguff 1914. 

Die Heimfudjung deiner treuen prooinj Dffpreufjen burd) bati Ginbringen 
feinbfidjer Gruppen erfüllt SJtid) mit tjerjlidjer Seilnabme. 

3rf? fenne ben in nod) fefttoererer 3eit bcrodfjrfcn unerfd)ütterfid)en 2JM deiner 
Offpreußen $u genau, um nitr>f gu toifTen, bafj fie ffete bereit flnb, auf bem S*lfare 
be* 23aterlanbe$ ©ut unb 23lut ju opfern unb bie ©djredniffe bei Kriege« ffanb« 
t)aft auf (Td) ju nehmen. 

X)at Vertrauen ju ber untt>iberffebfid)en Sftadjt unfere* befbenmüfigen Heere« 
unb ber unerfdjütferfidje ©laube an bie Hilfe be* (ebenbigen ©orte*, ber bem 
beuffdjen 33olfe in feiner geregten <5ad)e unb :flottt>ebr biöber fo umnberbaren 
23eij?anb gefeiffet bat, ©erben niemanben in ber 3uoerfld?t auf balbige Befreiung 
bei Eaterfanbe« oon ben Jeinben ringsum toanfen laffen. 

3d? roünfdje aber, baß alle«, toaä jur Xinberung ber augenbficffid?cn 31ot in 
Dftpreufien, fotpofjl ber oon ibrer ®d)offe oertriebenen a\t aud> ber In ibjem 23efuj 
unb Grtperbe gefförten 23eo6lferung, gefebeben fann, afe ein 2lft ber ©anfbarfeit 
bei SJaterfanbeä fogleid? in Angriff genommen toirb. 

3d? beauftrage ba$ ©taateminifferium, im herein mit ben 23ef;6rben best (Staaiet, 
ben prooinjieflen unb ffäbfifd?en 33erbä'nben unb ben Hiffapereinen auf ben per« 
fcfciebenen ©ebieten ber Jürforge burdjgreifenbe 2Naf?nabmen ju treffen unb Oflir 
oom ©efcbeljenen Reibung ju madjen. 2Dilbelm I. R. 

(m s. 23.) 
(Sfyrenoolfer Untergang bt$ ftreujerä Jflagbeburg*. 

27. 2(uguft 1914. ©einer 2Rafeffat Heiner ftre^er „OTagbeburg" iff bei einem 
Eorffojj im Jinnifdjen OTeerbufen in ber 3töbe ber 3nfe( Dbeneifjolm im Jlebe\ 
auf ©runb geraten, ßilfeleiffung burd? anbere ©du'ffe «oar bei bem birfen 2Befter 
unmöglich, ©a ei nid)t gelang, bat 6d?iff abjubringen, tourbe et beim Ginfreffen 
toeit überlegener ruffifdjer ©treiffra'fte in bie £uft gefprengt unb \><xi einen ebren- 
ooflen Untergang gefunben. 



Unfer bem feinblirfjen Jtutr ©urbe pom Sorpeboboof ,V 26* ber gröfjfe Seil 
ber 23efaf?ung be< STreujer« gerettet. ©Ie VerlufTe ber „INagbeburg* unb be* 
,V 26* (iel?en nod) nia>t ganj feff. Sieger gemetbef: toi 17, pertounbet 21, Per« 
mißt «5, barunrer ber ftommanbant ber „3)lagbet>urg*. ©ie ©erettefen toerben 
rjcufe in einem beutfdjen ßafen eintreffen. JJerfuftlijfe wirb fobalb wie mögli# 
herausgegeben tperbert 

©er (leine Kreier „OTagbeburg* mar am 13. 3Jfai 1911 Dom 6fape( gelaufen 
unb im <5ommer 1912 in ©ien|T genommen »orben. <$r fjatte eine Sefaf^ung 
Pon 373 2J?ann, einfctyiefilidj 10 Offfgicrc. ©ie JDafTeroerbrdngung bei ftreujer* 
betrug bei einer £dnge Don 136 Metern unb einer breite Don 13,3 Cetera 
4550 Sonnen. 

ftommanbant bei ((einen ftreuser* „SJTagbeburg* war KorPetfenrapifdn ßabenidjf. 

Der <5tege$3ug be$lßeft*r;eer$. — Iftobtfifterung be$£anbfturm& 

©ro£erf Hauptquartier, 27. Sfuguff 1914. ©ad peurfd?e 2Beftyeer iff 
9 Sage nadf ^eenoigung feine« 2fufmarfd?ed unter fortgefefefen fiegreiaVn 
Kämpfen in franjöfifaV* <3ebiet, Don Gambrai bte ju Den ©üb«:Cogefen, ein» 
gebrungen. ©er 3einb iff überall gefdttage n unb befindet fid? in poflem DRücfsuge. 
©ie ©rdf« feiner Vertufle an ©efallenen, (befangenen unb Srop&äen (äfji fia> 
feel ber gewaltigen Stuibefmung Der e>d?(ad>tfefber in |um Seif unüberfldjtlid?ern 
TSaib» unb ©ebirgögelänbe nod) nicfyt annäfjernb überfein. 

©ie Sfrmee De* ©eneroloberffen p. ftlutf f)a< Die engtifdje Armee bei 
IRaubeuge geworfen unb fie f?cute füDweffttd? unter Umfaffung erneut angegriffen. 

©ie Sfrmeen Ded ©eneraloberffen e. 25ü(ott> unb De* ©eneratebetfen 
Jrfjr. p. Raufen fjaben ettuo 8 Sfrmeeforptf franjöflftfjer unb fcefgifdjer Sruppen 
jwifd?en ©ambre, Kontur unb Tlaaa in mehrtägigen Kämpfen PoflffänDifl 
gefcfjlagen unb Perfolgen fie je&f Jfflid? ÜTlaubeuge porbei. Ttomur iff naa) jwei« 
fägiger 23efd?ief»ing gefallen, ©er Angriff auf 27tau&euge iff eingeleitet. 

©ie Armee bei äerjogtf Stlbredjf uon Württemberg f?af Den gefdjfageneo 
Seinb über Den öemoia Perfotgt unb Die Waai überfef/ritten. 

©i» Slrmee De« Deuffdjen «ronprinjen f?af eint befeffigte ©feflung De* JeinDe* 
porwärte £ongu>ö genommen unb einen jtarfen Stogriff auö VerDun abgewiefen, 
©ie befinbet fid? im Vorgef/en gegen Die Waa4. £pngtp» iff gefa((en. 

©ie 3irmee bet Kronprtnjen Pon Saöern iff bei ber Verfolgung in £off)ringen 
pon neuen feinD(id?en Kräften au* ber pofition pon Tlanrft. unb auä füMid?er 
!Rid)fung angegriffen worben. ©ie f)af Den Angriff jurüdaewiefen. 

©ie Slrmee bei* ©enerofoberffen P. ^eeringen fetjt bit Verfolgung in De» 
Vogefen nad? Guben fort. ©aO (Slfafi iff Dom Seinbt geräumt 

5»'u«( 8(nttperpen f)aben Pier belgifrf/e ©ipifionen gefferu unb porgeffern einen 
Singriff gegen unfere Verbinbungen in 3\id?tung Srüffei g«maä)f. ©ie jitr 



;^&?^&%®tä&i>& 



8fbfd?ffefjung pon Antwerpen iuräcfgefaffeneu treffe (»oben die be!c?ifrf?en 
Zruppen gefdytagen, dabei otefe (Gefangene gemacht und (Gefd?ütje erbeutet. Die 
belgifcf/e Seoöfferung bot fid? faff überafl an den kämpfen beteiligt, ©ober find 
ffrengffe 27Jafjnaf?men jur Unferdrüdung &eö $ranftireur> und Sandentrefentf 
angewandt morden. 

Die (5id?erung der Gfappentinien mufite biäber den Armeen überfaffen bleiben. 
Ca diefe aber für den weiteren »onnarfd? die ju diefem 3merf jurüdgelaffenen 
Kräfte notwendig in der $ron< brauchen, fo (?a< ©eine Ulajeffät die Dlobii« 
mocf?una beä landffurm* befohlen. Der landffurm wird jur öid?erung der 
Gtappenlinien und jur Befefcung pon Selgfen mit berangejogen werden, Diefetf 
anter deutfd?e Eerwaifung tretende £and folt für &eeretfbedärfniffe oller JMrf 
ausgenutzt werden, um da* 6eimafgebie< ju entlaffen. 

(Generatauartiermeiffer p. ©fein. (3D. Z. 25.) 

ftrie<j$erff<5rung Dejlerreid)«üngam3 an Zeigten. 

2Bien, 27. JMuguff. ©er öfferreirf?ifd?<ungadfd?e Oefanbte am befgifd?en #ofe 
Iff beauftragt worben, bem belgifcf/en DDtiniffer \>tt Sieufjeren ju telegraphieren: 

Da 25e(gien nad? SIblefmung ber if?m a>teberr>olt Pom Deutfdjen :fteid?e geffeflten 
Anträge feinen mi(ifärifd?en 25eiffanb 'Sxantreid) unb (Großbritannien (eif?t, weldje 
beibe Defferreidj'üngarn ben Krieg erflärt rjaben, unb angefid?te: ber 2atfad?e, bafj, 
teie feftgeffeflt, offerreiiijii'ffje unb ungarifdje (Staatsangehörige unter ben Stugen ber 
betgifdjen 2Ser)5rben eine 25ef?anbfung über fid? ergeben laffen mußten, weftfje ben 
primitipffen Sinforberungen ber 3Jlenfd?fid?feit wiberfprid?t unb fefbff gegenüber 
Untertanen eine* feinbtidjen t&iaaiea unjuläffig iff, fler/f fid? Defferreid?'Ungarn 
genötigt, bie btplomatifd?en 25ejiel?ungen abaubretfjen, unb befragtet fid? pon biefem 
Äugenblitf an als im Kriegöjuffanb mit Belgien befinbtidj. (Sr pertaffe bat Xanb 
mit bem perfonai ber (Gefanbtfd?aft unb oertraue ben 6d?uf} ber öfferreid?ifd?en unb 
ungarifd?en (Staatsangehörigen bem (Gcfanbfen ber bereinigten 6taaten pon 21mer(fa 
in Belgien an. 23cn ber öfterreirf?ifd?'ungarifd?en Regierung tpurben bem belgifrf?en 
(Gefanbfen in 3Bien bie päfie sugeffefit. (IB. X 25.) 



£>ie engfifc&e Sfrmee bei (Saint Quenffn gcfd)fagcn. 

(«rofjes £>aupfquarüer, 25. Sfuguff. Die eng(ifd?e Sfrmee, der für; drei 
franjöfifa^e $erriforia(biPifionen angefd?ioffen Ratten, iff nörötid? (Saint Ouentin 
poflffändig gefd?lagen. die befindet fid? in Pofletn ^ütfjuge über (Joint Ouentin. 
IHebrtre taufend (Gefangene, 7 Setdbatterien und eine fdj»cre Batterie find in 
Mnfere £<3nöe gefaflen. ©ädöfffid? SHejiireS ftaben unfere Gruppen unter fort' 
gefegten Kämpfen in breiter front die Tlaa* fiberfd?riften. Unfer (infer Jlügel 
tat nad? neuntägigen ©ebirgefömpfen die franjöfifd?en (GebirgStruppen bis* in 
die (Gegend öff(ia) Gpinal jurüdgerrieben nnd befindet fid? in treuerem fiegreirfjen 






SorffaVeiten. ©er Sürgermefffer pon Srüffel faf bem &euffd)en «ommonDanten 
mitgeteilt, öa& bie franjöfiftfce Regierung öer belgifdjen We linmöglidjfeit eröffnet 
fabe, fie irgendwie offenfiP ju unterffütjen, bo fie felbff Pöllig in bie ©efenfipe 
geprangt fei 

©eneralquartiermeiffer p. ©fein. (2B. £ 25.) 



JDic Kampfe in ben (Scfyu&gebiefen. 



25 erlin, 28. Sluguff. lieber bie bcrgcifigc Xagc in ben beurfd?en <5d?utjgebieten 
gibt bat rfteidjöfolonialumt folgenbe« befannt: 

3n Dffafrifa tjaben furj nad) Sluöbrud) be« Kriege« bie Gngldnber ben 5unfenturm 
pon ©areäfalam gerftßrt. 3m 3nnern bei tanbeä tjaf nad) neueren englifd?en 3lad>» 
ridjfen unfere 6d?utjfruppe bie DffenjTpe ergriffen unb ben widrigen englifdjen 25er. 
Te^respunft Sapeta, füböfflid) be* fiilimanbfd)aro, befefjt. 

2fu* Sogo, ba$ nur pon einer fieinen 6d>ar friegafreiwifliger 2Beifjer unb einer 
fdjwadjen eingeborenen.poliseifruppe Perteibigt würbe, fff bereif«) gemeibet worben, 
ba£ bie Öngldnber unb Sranjofen einige ©ebiete befefcfen. 3wifd?en unferer Sruppe 
unb ben auö ©al)om£ unb ber ©olbtuffe anmarfdjierenben weitüberlegenen 6treit. 
trdffen fanben perfd?iebene ®efed?te ffatt, in benen auf unferer 6eite mit großer 
Sapferfeit getdmpff würbe. 3n biefen ©efed?fen fielen, tote teilweife fdjon frütjer 
gemeibet, öauptmann pfaefjler unb bie Kriege 'freiwilligen Serie unb fTlemp, wdfjrenb 
©r. IftaPen fowie bie freiwilligen (Sengmüller, tfotjläborf unb (Sbert perwunbet 

würben. 

2lu« Kamerun, ba$ bi* por wenigen Sagen pom Jeinbe nid)t behelligt war, liegen 
neuere 2tad)rid)ten nidjt por. einem einbringen feinblidjer ©treiffrdffe in bat» £anb 
bürffe bie <5d)utjtruppe erfolgreichen 253iberffanb entgegenfeijen. ©a ber Sunfenfurm 
por Kamina in üogo cor feiner 25e|Tl?ergreifung burd? bie engldnber pon unferer 
Sruppe serffört würbe, flnb au« Samerun in nddjffer 3eit 2iad?rid?fen nidjt su 

erwarten. 

3n ©eutfd).6ubweffafrifa war bitter alle« rur>ig. Jlaä) englifd>en Reibungen tjat 
bie ©djuttfruppe bie Dffenffpe ergriffen unb iff pon ber ©üboffede tjer in 5\id?tung 
auf Upington in bie Kapfolonie eingebrungen. - 2lu« unferen Senkungen in ber 
(Sübfee liegen tfadjridjten nidjt Por. 

£>ie 6iferreid?ifd?«ungarifd?e Dffenfloc in :ftufjfan&. 

2Bien, 2fi. Sluguff. ©a«i ffrfegsfpreffequarfier melbet: (Seit bem 26. 2fuguff Ijaben 
fld? 3Wifd?en ben öfferreid?ifd?.ungarifd)en unb ben rufflfdjen Gruppen Kdmpfe enfwideft, 
bie augenblicftid? auf bem ganjen iftaume awifcfjen JBeidjfel unb önieffr ffatffinbea 
©er 6fferreid?ifa?.ungarif(i?e tinle Jlügel iff in ber Dffenjwe begriffen unb bringt 
ffegrei^ Por. C®- ^ ÄJ 



<5perrforf Ulanonoitterö genommen. 



Sertin, 25. »ugufl. 
ff! in beutfd?em 23efifc. 



OTanonpfflera, ba* ffarfffe ©perrfort ber Jranjofen, 

(2B. X £.) 



£)ie Xcmberger (Scfylacfyf. 

2Bien, 29. 2fuguft. ©a3 KriegtfprefFcquartier melbet amtfirf): ©ie feif bem 
26. »uguf? tobenbe grofje (5d)lad)t bauert fort, ©ie £age unfercr Gruppen i(! 
günffig. ©a* JBerter ijl ©arm unb fonnig. (2B. 2. 25.) 

ßinbenburgä <5ieg über bie Muffen bei Xannenberg. — Sfinf 
ruftfdje 2(rmeeforpä unb brei ^aDatteriebtDiftonen gefcfylagen. 

»erlin, 29. Sfugufi. unfere Gruppen in Preu&en unter Süfirung be* 
©eneraloberften P. £>inbenpurg tjaben bie »om Ttorew pergegangene rufftfcfye 
JMrmee in ber ©färfe Pon fünf SMrmeeforpd unb brei Kapalleriebipifionen in 
breitögiger e>d?loa>t in ber ©egenb pon ©ilgenburg unb Drfeteburg gefd?lagen 
unb Perfolgen fie jefcf über ^ie ©renje. ©eneralquariiermeijter p. ©tein. 

(2B. X 25.) 

©umbumgefd)o|Te bei Sranjofen unb ßngfänbern. 

25erfin, 29. 2fuguff. Jlad) bienftfidjen Reibungen (Tnb fomofjf bei ben$ranjofen 
trie aud> bei ben (Sngldnbern in ben Safd?en ber ©efatlenen unb oerrounbefen 
(Sofbaten jabjreicfye ©umbumgefefroffe gefunben roorben. 

3Bir toerben gejeoungen fein, gegen bie 23erroenbung biefer p6lferred?tätDibrigen 
©efdjoffe mit ©egenmafjregein allerfd?ärf|ter 2lrt porjugefjen. (2B. X 25.) 

JDie <5d?tad)f \>t\ lemberg. 

2Bien, 30. 2fuguff. ©ie ©cf>tacr>tcn ouf bem ruffifd?en Kriegssfcfiaupfatje bauern 
mit ungeminberter öeftigfeif fort. DefHid) unferer trofc meb.rfad)er befeftigter 
©fetlungen beö $einbea unauffyaltfam gegen Dublin oorbringenben Slrmee ©anfl 
Ratten unfere steiften 25ug unb JBieprj oorgefüb,rten Kräfte am 26. 2luguff ben 
Singriff auf bie aua bem JKaumt oon 6b.oIm entgegengerüdte ftarfe ruffifcfje 2Irmee 
begonnen, ßierauf entoidelten ficf> nad? ber 6d?lad)t bei Kraemif tpeitere bart« 
näcfige, für unfere angriffsfreubigen Xrnppen fiegreidj oerlaufenbe Kämpfe bei 
3amoff foeoie nörblid? unb öftiid) Pon XomafjotD, in toelcfte am 2ö. 2lugu|t 
au3 bem Iftaume Don 25elg eine nun gleichfalls auf ruffifcfjen 25oben porbringenbe 
©ruppe unferer 6treitfrdfte crfolgreirf) eingriff. 3n biefen Kämpfen cpurben ebenfo 
mie in ben 6cf?lad)ten bei Kraönif Xaufenbe Pon ©efangenen gemacht. 3n 



61 



Dffgafijien bcbaupfen flcf> unfere Sxuppen mit berDorragenber Sraoour unb 3o"blflfeK. 
-Sfufbem jublid)cnftriegefd)ciupla*?e baben in (c(?tcr 3ci* feine nennenswerten ftdmpfe 
ftaftgefunben. ©er etcflDertrefer bei Gbcfa be4 ©enerafflabe*. 

D. öoefer, ©cneralmajor. (3B.XÄ) 

2Bien, 30. 2fugu|T. 6omeit fld> bis gefrern mittag überbfiefen fief?, ift bat 
große fingen unferer 2frmee mit ben öauptfrdften bei ruffifetjen ßeere$ nod} nicfjt 
3ur (Sntfcbeibung berangereiff. Jlur bie (Srfolge ber Dom ©eneraf ber ffaoaflerie 
23iftor Danf! in ber 6d?!ad?t bei tfraSnif (legreidj gefübrfen Sfrmee flnb bereit* 
einigermaßen überfebbar. 3n einer streiten 6ct?tacb< Dom 27. Sluguff, bie burd) bie 
beibenmütige Grffürmung ber ffarf befeftigten «Stellung auf ben ßöben Don 
JlicbcrBtpitabuja gefrönt mar, gelang t&, bie bei tfraünif jurücfgeroorfenen ruffTfcfjen 
Gräfte unb berangefübrten Serffdrfungen, im ganzen etoa jebn öiDijlonen Don 
ferb« Perfdjiebenen STorp«, neuerlich 3u fcf?tagcn. Gineä unferer tforpö nabm in 
biefer jroeiten (5d)lad?t einen ©enerat, einen Dberft, brei fonffige 6fabdperfonen, 
40 Dffoiere unb ettoa 2000 Tlann gefangen unb erbeutete »ieber fcf>r Diel ftrieg* 
maieriaL £& 2- Ä) 



TtobWxttnm in ber dürfet. 

tfonffantfnopef, 29. 2fugu|r. (Sine offaietle afliffeifung ber Pforte befagf: 
3Degen SJlobilifierung (ff tt auöldnbifdjen Jlugseugen Derbofen, über fürfifdjeö ©eblet 
3u fliegen. £>ie 2ftilitdrpof?en flnb angetoiefen, auf 3ua>lberbanbelnbe 3u fließen. 

6eegefed}f bei ßelgotanb. 

Berlin, 29. «uaufi. 3m £oufe 5e* geffrigeti SJormiffag* find beiteitoeif« 
unflätigem 2Better mehrere moberne engfifd?e fleine ^reujer unb jwei engfif^e 
3erfförerflottiflen (eteo 40 3erprer) in ber beuffefcen Suajt Öer florbfe« 
norbtreittidf äelgofanb aufgetreten. 

<S* fam ju frartnädigen Cinjefgefedjten 3trifrf?en fönen unb unferen feidjfen 
(Streiffrdftcn; bie beutfcfjen deinen «reujer Drängten fjefrig nad? 28eften naö} 
un& gerieten baUi infolge ber befäjrö'nften ©iebtoeite in« ©efedjt mit mehreren 
jtarfen Panjerfreujern. 

©. Tl. ©. „2friabne # fanf, t>on jttei ©d?fo(btfd?ifffreu3ern Öer £ion.«fafTe auf 
furse Entfernung mit fernerer artiflerie befd?offen, nad> ebrenpoflem ffompfe. 
Der tpeitautf größte Seil ber Befafcung, eoraudfidjHia} 250 «öpfe, tonnt« 
gerettet trerben. 

Jüucf) öotf Xorptbeboot ,V 157* ging, wn einem ffeinen ftreujer unö 3e^n 
3ei1törern auf« beftigüe befdjoffen, bitf jufe^t feuernJ», in bie 2iefe. Sfottinenä7ef 
unb «ommonbont finb gefotUn. öin betröo>f(io>er Zttt ber »efoftung trur&e 
gerettet. 



Oie fleinew «reujer „ff5(n* unb „DTainj* werben iwrmfttf; fie flnb, nadj 
einer tjeutigen !Reufer.:J7?e(bung au« £onbon, gleirfrfafl« im «ampfe mit überlegenen 
©egnern gefunfen. Gin Seit ibrer »efafcungen, 9 Offijiere, «1 Utann (?), 
ftfjeint burrfj engttfrfje Cdn'ffe gerettet »orben ju fein. flarfj btr fliegen eng» 
lifrfjeu Queüe Gaben We engu'frfjen (Skiffe frfjwere »efrfjäbtgnngen erlitten. 

(2D. X 3.) 

JDampfer Raffer lBifl?etm ber <§rofje" oernicftfet. 

23ertln, 31. Sfuguff. Jlad) einer IKefbung au« £a« Palma« Iff ber at« ßiff«« 
freujer au«gerüffete «Sdmeflbampfer be« 3lorbbeuffd?en £fo<?b „ftaifer 2Bi(r>elm ber 
©rege" Don bem englifcften Streuer „ßigftfoer* jum ©infen gebraut roorben, al« 
er in ben neutralen ©etpdjTern ber fpanifctjen Kolonie 5\(o bei Dro Dor fflnfer lag. 
(Segen biefe jebem 356lferred)t nMberfpredjenbe 33erfet}ung ber 3kufralitdtegcfci?e 
mu|j protefi erhoben trerben. (Srofibritannien tjat burd? bie 3J7i§ad)tung ber (fett 
pon allen Nationen ftjeoretifd) unb praftifdj anerfannten UnDerlef?lid)feit neutraler 
£of)eifeigetpdtTer gegeigt, ba& t* (1$ nidjt fdjeut, über bi« ßor>eit«red>te neutraler 
6taaten tyntoegsugetjen. (2D. X 25.) 

£)er crffc beuffdje Stieger ober parte. 

Xonbon, 31. auguft. 3Die bem ^euterfdjen Bureau au« pari« gemetbet wirb, 
flog ein beuffdje« Jlugjeug geffern nachmittag über pari« unb toarf eine 2?ombe 
ab, bie jebod? feinen ©d?aber. oerurfadjte. (3. j, #.) 

Die grogen (Siege in IBefl unb 0(1 

©rofce« Hauptquartier, 31. Sfuguff. Oie Sfrmee be« ©enerafoberfien 
t>. Wurf ^at ben burd? fd?tDad?e fronaöfifdje Kräfte unternommenen »erfud? eine« 
Stanfenangriff« in ©egenb Gombid« burd? ein 21rmeeforp« jurüdgefebtagen. - 
Oie Sirmee be« ©eneratoberften D. 33ülou> t>at eine überlegene franjöfifd?e 2Jrmee 
bei ©t. Duentin Doftftänbig gefd?tagen, nad>bem fu im Eormarfcfj bereit« ein 
englifdje« 3nfanteriebatailIon gefangengenommen fyarte. — Oie Slrmee be« 
©eneraloberflen D. £>aufen b,at ben ©egner auf bie 2fi«ne bei 5*e<bet jurürf» 
gebrängt. - Oie JHrmee be« 6erjog« Don Württemberg bafte bti $ortfe<?ung 
be« Uebergang« über Oit Tlaad ben Jeinb junäcbft mit JJortruppen überrannt, 
mu&te aber beim Borgeben ftärferer fefnblicber Kräfte teilmeife wieber über bit 
TJlaa* jurürf. Oie Mrmee bot bann bie 2J?aa«übergänge »iebergemonnen unb 
befinbet firfj im Vorgeben gegen bie SMi«ne. Oa« Jort £e« Mnoelle« binter biefer 
JHrmee iff gefallen. - Oie JHrmee be« beutfrfjen Kronprinjen fefct ben Bormarfd) 
gegen unb über bie TRaai fort. Bombern ber ffommanbant oon Ulontmebie mit 
ber ganjen Sefa^ung ber Seftung bei einem Jöu«fan gefangengenommen u>ar, iff 



bie ftefhing gefaften. - Die Armeen oetf (Tronprtnjen t>on 3ot?ern unt> bt4 
©eneraloberften t>. &eeringen fte&en nod) in fortgefefctem (Tompfe in Sranjäfifdj» 
Courtagen. 

3m Offen iff oer gemcfOete öieg oer »rmee btä ©enerato&erfien eon äinoen» 
fcurg oon treifaud «röterer 25ebeutung, ote juerff uberfer)en werben tonnte. Srofc« 
bem neue feinDfid?e ßräfte über fleibenburg eingriffen, iff bie Tu'ebertage öetf 
Jeinbe* eine Doüffänbiae geworben. Drei 9trmeetorp«( finb Dernid>fet, fed)jig« 
faufenb (befangene, Darunter jtuei fommanbierenbe (Generale, Diele @efcr)ü<je unt> 
3etbjeid)en find in unfere öänbe anfallen. Oie nod> im nörblicfjen Dftpreu&en 
ftefrenben ruffifd>en Gruppen f?aben Den iRüdsug angetreten. (2D. %. 25.) 



(Samoa t>on ben öngfdnbern befe^f. 



Zftofterbam, 31. 2iuguff. ©er engfifd?e ftoloniatminiffer erhielt eine ©epefcJ?e 
bed ©oupcrneurä auä Itteufeclonb mit ber Mitteilung, bafj 2ipia auf 6amoa nad) 
25elagerung burd) eine englifdje Gjpebition am 29. äluguft fapituliert Ijat. (2B. X 25.) 



JDeö Hafferä £)anf an ßinbenburg. 

25 erlin, 31. 2fuguff. ©eine Majeff dt ber tfaifer f>af ben fiegreidjen 3efbf)crrn 
im Ollen, ©eneral D. ßinbenburg, jum ©eneraloberfien ernannt, it?m ba« Giferne 
Rreuj I. tflalTe oerlietjeti unb it)tn folgenbees Telegramm gefonbt: 

©rofjeä ßauptquortier, 29. 2Iuguft 1914. 

©urcf) ben in breitdgiger 6d)lad)t errungenen Dollen 6ieg über bie ruffifdje 
Uebermacfrt f>at bie 2irmee ff* für immer ben ©anf be« 33aferlünbe$ erworben. 
Mit ganj ©eutfdjlanb bin 3d) ftoij auf biefe -Ceiffung ber 9Jrmee unter 3t?rer 
Jübjung. Uebermitteln 6ie ben brauen Gruppen Meine ©arme ftaiferlidje 9in. 
erfennung. XDiltjelm L Ft (lö. X 25.) 



ft^^^^re^^m^ 



(September 1914 



#ernt'cr;fung ber ruffifcfyen ^aretD^rmee. — 70000 befangene. 

Jt?orn, 1. (September, ©ad ©oupernement Pon $born tetU mit: 0ie 
ruffifdje jtpeite JWrmee (7laretp4(nnee) ftof aufaefjöri ju beilegen. (?«( fmo meljr 
<iUf 60000 (befangene gemotzt, »ernirftfet ftnJ) eaö 8., 15., 23. unö fcie &ä(fte 
Öeö 6. ruffifd?en Sfrmeeforpei. 33on Diesen STorpö ft'nö famtUcbe @efd?üt$e unö Satyr« 
jeuge in unfere £änbe gefallen, öuref) öie Studjt tonnten fia? unter fd/toeren 3Ber» 
(uffen ooö 1. uno J>ie Raffte öeö 6. ruffifd?en Strmeeforptf über Die ©renje retten. 

3trmee«D6erfommonöo. (3. X 33.) 

23er(in, 1. (5eptemper. 7?ad> weiteren 27?ifteifungen Detf &aupfguarfiers 
»ff Die 3oi?' Der (Sefangenen in Der <5d)lod)t 6ei ®ifgenburg«Drteteburg nod? 
aröfier getpefen, ate pfeif er befannf. <5ie beträgt 70000 OTonn, Darunter 300 Dffi* 
31'ere. ©aS gefamte 3trti(terietnateriat Der Muffen ift Perm'dftef. (2D. X 25.) 



£>ie rupfte Reibung. 



Petersburg, 1. (September. Gin (Kommunique auö bem 6fabe beö ©ene> 
raliffimuä befagt: 3m füblidjen Dffpreugen führten bie 2)cuffdjen crr)c6ficf>e 35er. 
ffärfungen oon ir>rcr ganäen $tont tyran unb griffen mit erbeblid? überlegenen 
SMften unfere beiben Slrmceforpö an. ©iefe erlitten fdftoere 33erfuffe burdj bie fdftoere 
Slrtillerie, toeId)e bie ©eutfdfen aus ben benachbarten, an ber 2Beid)fel gelegenen 
Jeffungen berangebradft rjatten. 3n biefem Kampfe ft'ct ©eneral 6amfonoto. 2Bir 
finb weiter in Sübtung mit bem Seinbe unb füfyren neue 33erftu'rfungen beran. 2luf 
ber 6fferreid)ifd?en ^xoni »erben bie barfnädigen kämpfe forfgefefjf. (253. X 25.) 



JDie £)umbumfugefn ber ^ransofen. 



25erlin, 2. (September. Unfere Armeen b^ben, toie fdjon gemefbef, ben 
gefangenen Jranjofcn unb Gnglä'nban Xaufcnbe oon 3nfanferiepatroncn mit oorn 
tief auägebb'blfcu (3efcboßfpii?en abgenommen. Sie Patronen befanben fid) ?um Xdl 
nod) in ber mit Jabrifftetrtpel oerfebenen padung. ©ie mafdjinenmäfjige Anfertigung 
biefer ©efdjoffe ift burdf iTjrc 3abl unb 2frf unjtoeifelbaft feffgeffellf. 

3m Jort Xongtoi) ift eine berartige 3flafd?ine oorgefunben toorben, bie Patronen 
finb a(fo oon ber öeere^oertoalfung ben Xuppen in biefer Jorm geliefert toorben. 
©efangene englifdfe Dffyu'ere oerfidjern auf Gbrentoorf, ba{? ifjncn bie IFtunifion 
für ibre piffolen ebenfalls in berartigen ©efeboffen geliefert fei. JDie 23era>unbungen 
unferer Krieger jeigen bie oerbecrenbe IBirfung biefer ©umbumgefdfoffe. 



65 



2Däf?renb Sranfrcid? unb önglanb unfcr grober Verlegung bcr (Senfer «onoenfion 
(Sefdjofie jutaffen, bcrcn 23erwcnbung bad OXccrfmal einer barbarifd?en ftricgesfüf>rung 
iff, f?at ©cutfdjlanb bic Dölferrcd?ttid?cn ScjTimmungcn genau beobachtet; im gefamten 
beutfcften fteere if? fein £)umbumgcfd?ofj tut Vertoenbung gefommen. 

(3B. X £.) 

SejTe öioef gefallen. 

@ro&e«< &auptquarfier, 2. (September. Öie Sefte ®met ift am 31.8luguff 
gefallen, f®. & Ä) 



£>euffd?e Stteger über parte. 



Iflom, 2. September. Soeben trifft bie 3Tad?rldr>f ein, baf? ein britter beutfdjer 
Sfieger über pariet erfd?icn, beffcn Somben gropen Sd?reden in ber Sfabt fjeroor. 
riefen. :flad?bem fd?on geftem früf) ein beuffdjer Stieger baö eieffrisitä'tewerf bom« 
barbiert i)aik, flog abenbä ein Stieger über bie (Siabi, marf Somben in bie :ftue 
be ßanoore, :fiue b'2lmfrerbam, am 2»af?n^of Saint-Xasaire, auf ben Souteoarb 
Montmartre unb anbertstoo. Sünf perfonen finb getötet morben. ©er Stieger warf 
aud) einen »rief mit ber Slufforberung jur Ucbcrgabe avti, ba bie ©euffdjen oor 
parte ftd'nbcn. ©er Sriegöminiffer befaßt, ba$ ein ©cfcfjaaber gepanzerter unb mit 
Mifraiffeufen ausgerüsteter äleroplane gebitbet »erbe, ba$ auf bie beutfdjen glieger 
3agb machen fotte. Stugerbem toanbte bie Regierung fld? an ben amerifanifrt)en 
iSotfdjafter, ben fte unter Seifügung oon „Seaeteffüden" erfucfyfe, bie amerifanifd)e 
Regierung su encrgifd?em proteff gegen ben angeblichen 25rud? beö 23ölfcrred)te su 
oerantaffen. 

pari«*, 2. September. £>ie Sfgenre $ava& metbet: 2ln »ier anberen Stellen 
ber Sfabt finb ebenfalls oon einem beutfdjcn Stuggeug Somben niebergetporfen 

toorben. 

Xonbon, 2. September. £>a«s ^euterfd?e Surcau metbet aus parte oon geffern 
abenb, 7 Ufa 30 Minuten: 2Bicberum flog ein bcutfd?c£* gflugjeufl über parte, marf 
3toei Somben ab, rourbe befdjofjen, enttarn aber unbefd?ä'bigt. (2B. X Ä) 

3ef?n fransofifdje Sfrmeeforpg gefd)fagen. 

@rofje<$ Hauptquartier, 2. eepfember. 0ie mitttere Heeresgruppe Der 
Sranjofen - etwa jet?n JWrmeeforpei - würbe geffern 3tt>ifd?en keimst unb 
33erbun pon unferen Gruppen jurütfgeworfen. 'Die Verfolgung wirb beute fort« 
gefegt. Sranjöftfdje Vorfföf« aus Eerbun tmirben abgewiefen. deine Majeffäf 
ber Äaifer befanb fid> toäbrenb ber ®efed>te bei ber Sfrmee beö Kronprinjen 

unb oerbtieb bie tfadjf inmitten ber Gruppen. 

©eneratquartiermeifter t>. ©fein. 

(353. X £.) 



66 



SSä 



^^^^^^^o^^^^<C^li 



(Sieg bcr &rmee Sfuffenberg. 

2ßien, 2. 6eptember, 9 Ut?r Dormitfages. ©ie cintpßrfjigc erbitterte 6cf)fad)t 
im Iftaume 3amofr-Xifsoror3e führte geifern 311m Doflffdnbigen (Siege ber 2(rmee 
Sfuffcnberg. 6cf>aren Don ©efangenen unb btef?er 160 Ocfd?ütjc mürben erbeutet. 
Sie Muffen bejünben fTcf? im :ftüd3uge über ben Sug. 2(ucf> bei ber Slrmee ©anfl, 
bie nun Xubtin angreift, flnb ununterbrochen Örfotge ju Derjeidjnen. 3n Dffgatisien 
ift Xemberg norb in unferem SefTfj, gteicfiroof)l iff bort bie £age gegenüber bem 
itarfen unb überlegenen ruffifdjen 23orjfo£ fef?r fdjmierig. 

©er (SfeflDerfreter beö ÖM* beö ©eneralftabö. 

öoefer, (Generalmajor. (2B. X23.) 



dfn ,/3eppe(in^ ober Sfntrocrpen. 



Xonbon, 3. (September. Deuter melbet au$ Antwerpen Dom 2. 6epfember: 
(Sin „3eppeUn", ber beute früh, fürs Dor 4 üf/r über Smfmerpen flog unb Don ber 
6fabt aus) siemfid} fdjarf bcföofien würbe, Dermocf)fe gfeicbmobj mehrere bomben 
abzuwerfen, woburd) jebn £äufer ffb^er befebabigt mürben,- fünf bomben fotten 
auf eine 23iebweibe gefallen fein. (2R X 25.) 

5rans6fifd?c <5d)(ffe befcfyiejjen (Satfaro. 

pari*, 3. (September. Sie fran3Öfffd?c Stoffe W fl^ern bie Sefefiigungömerfe 
unb bie [fteebe Don (Sattaro befeboffen. ©ie Sefdjie^ung Derurfad}te großen 6d?aben. 
OTefjrere (Sebäube mürben befd?äbigt unb gerieten in 23ranb. 

2Bien, 3. (September. Sfmfficb. mirb befannfgegeben: 2fm l (September morgen«» 
crfcf)ien bie franjöfifcbe 2MfefmeerfIoffe, beffefyenb aus 16 großen einbetten, nämfid) 
6d?facf;ffa7iffen unb panjerfreusern unb satyreicfjen Xorpebofafjrjeugen, auf grofje 
Entfernung Dor ber (Sinfafjrf in bie 25ud)t Don Gattaro. 6ie gab [40 (Sd)uß 
aue= fernerem Kaliber gegen ba$ Deratfete Jorf auf punfa b'Dffra ab, ofjne ben 
bortigen 2Berfen 6d)abcn jujufügen. 23on ber 23efafmng mürben brei 3Jfann feirf)f 
Dcrmunbef. ©ie 3ffotfc bampfte bann eine 3eiflang in norbmefflicfyer :ftid)tung, 
menbefe ftdj fobann in fübtid)em S^urö, um anfdjeinenb bie Sfbria 3U Derfafjcn. Öe= 
banbeffe fid? baber offenbar um eine mirfungöfofe ©emonffration ber fran3ÖfIfd>cn 
(Streitfrage an unferer fübfidjen £üjfe. PB. X Ä) 

Xürfiföe 3ftobitmad?ung. 

^onjfanfinopel, 2. (September. 2fuf 25efef?f be$ ©uffana ift bie allgemeine 
jOfobifmatfjung Don ßeer unb ^ottt in ber Xürfei befofjlcn morben. Sflte milifär. 
Pflichtigen oSmanifdjen Untertanen merben aufgeforbert, jTd) unDerjüglid) in bie 
öeimat ju begeben, um jld? bei ben 3Mifärbef>örben ju metben. (2B. X 25.) 



j.^%^*.,:Mor.j.*wa.TM 



Verlegung ber fransofifdjcn ^Regierung nacr) 23orbeauj. 

Parit»', 3. treptember. Oie Regierung ^af ein 2Jtonifejl ertajfen, in bem fie 
&em lanOc mitteilt, fie fwbc fidj, um i>cn Krieg innerhalb i>er ganjen 3fuo- 
iVbnung t>eei üerriforiumö forffeften ju fönnen, entfebfoffen, ^en <5tfj Der 
Regierung für Den 3tugenblicf pon pario nach außerhalb ju »erlegen. 

!Rom, 2. ©eptem&er. (fet heifit, öafj Die fronjöfsf che Regierung unb bie 
Mpfotnattfchen ^iffionen heute pon pari* nod? Sorbeauf übcrfiebeln. (2B. X 23.) 

Öinc proffamafion poincareg. 

pa riet, 3. (September, präftbenf poinrare; unb bie Regierung haben folgenben 
Aufruf an baä £anb gerichtet: 

Jranaofen! 
Seit mehreren Magert (Wien erbifferfe Kampfe unfere rjctbenrjaftcn Gruppen 
unb bie fcinblicbe SIrmce auf bie probe, ©ie Sapferlcit utiferer «Solbaten 
fjat if/nen an mehreren punffen bemerrenstoerte Vorteile eingetragen, bagegen 
r)af unä im Sorben ber 23orfto|3 ber beutfeben 6freitfrdfte gum iftürfäug 
gejtoungen. ©iefe Xagc nötigt ben präftbenfen ber Jlepubfif unb bie 5\e< 
gierung 3U einem fdjmerjtidjcn fJnffrblufj. um über ba$ #cif ber Nation ju 
marken, fjaben bie 23cr/örbcn bie Pflicht, fld? scittpeilig Pon pari«* gu ent< 
fernen. 3nbefien roirb ber b,cr»orragenbe Oberbefehlshaber ber franjöfifdjen 
Slrmee Poll DUM unb 25cgeifterung bie ßauptftabt unb ihre pafriofifche 23e< 
Pölfcrung gegen ben Einbringung perteibigen. 2fber ber Krieg fofl gleichseitig 
im übrigen £anbe toeitergeführt ©erben. Di)ne Surcbt unb itfadjfaJTen, ohne 
Sluffrbub unb (Scf/wäche trirb ber r)ei(ige Kampf für bie ßr/re ber Nation unb 
bie (Sühne beö perleijten Rechtes untergehen. Seine unferer 2lrmeen ff? in 
ir/rem 25eftanbe erfcbüifert tcorben. 2Bcnn einige Pon ihnen fehr bemerfene:» 
tperte 23erluj?e erlitten haben, fo finb bie Xücfen pon ben ©epotö au«f ttueber 
aufgefüllt morbcn, unb ber 2lufruf ber Iftefruten fidjerf neue Quellen an 
Sttenfrben unb Energie. 2Biber|tanb unb Kampf, ba$ foll bie Parole ber 
perbünbeten englifrben, ruffffeben, befgifeben unb franäöfifchcn ßeere fein. 
JBiberftanb unb Kampf, tpäfjrenb bie ßnglänber unö jur (See Ijclfcn, bie 
33erbinbungen unferer Jcinbe mit ber 2Bcff abjufcbneiben. 2Biberffanb unb 
Kampf, tpä'tjrenb bie ruffifeben Slrmeen tpeiter oorrücfen, um ben entfdjeibenbcn 
(Stofi in baö ßers best £>eutfd>en 5\cicr>eö ju führen. 

rj3 ijt bie Slufgabe ber repubfifanifrben Regierung, biefen r)artnda*igen 
SBiberftanb su leiten, üeberatt roerben fteb. ?um (5d)ufje ber ünabljdngigfeit 
Sranfreirbö bie £änber ergeben, um biefem furchtbaren Kampfe feine 
ganje Kraft unb 2Birlfamfcit ju perleib.cn. Gö ijt unumgänglich, not« 
rnenbig, ba^ bie Regierung freie ö<mb beljd'lt. 2luf 2Bunfd? ber 3JJilitdr< 
beworben oerlegt bie Regierung bal?er für ben 2(ugenblicf ihren 2fufentr)alt 



w^^^^^M^^Js^m^ms^^m^m^^^^^^^^^^^ 



68 



&gä£ägggS^S3äS3@S£ 






nach einem pimffc 5 rtin ' re ' ( ^ ei / ö* fc m ununterbrochener 3Jerbinbung mit 
ber ©cfamfbeif bee» Xanbcö bleiben fann. (Sie forbert bic 3Jlifg(ieber bee* 
Parlamentes! auf, fid) nidif fern Don iljr ju galtet!/ um gegenüber bem ^einbc 
sufammen mit ber Regierung unb ifjrcn ^oftegen ben 6ammefpunft ber 
nationalen Ginbeit gu bifben. £>ie Regierung Dcrtd'fH pari« erfr, naebbem fie 
bie 23erteibigung ber (Sfabt unb bcö befeftigfen Xogerö burd) alle in ibrer 
?Jtadjf flcr)cnbcn Riffel fic^crgcftcttl fjaf. 6ie toeip, bafj fic eö nidjt nötig 
bat, ber betpunbcrungätüürbigen parifer 25eDÖ(ferung 5^ut)c, ßnffd)(ufjfraff unb 
iTüffbfüh'gfeif ju empfet)(en. öie 23eDöffcrung Don Porte jcigt jeben Sag, bay" 
fic ben großen pflidjfen gemadifen ift. 

Sranjofen! 3cigen mir unsf biefer tragifeben Umffanbe toürbig. 2Bir teerben 
ben enbfid)en (Sieg erringen burd) ben unermüMid?en 2Bif(en jum 2Dibcrf?anbe 
unb xur 23cftarrfici)feit. (Sine Nation, bie niebf untergeben Witt unb bie, um 
5u leben, tpcber oor Xeiben nad) Dor Dbfern jurürffcfrjecft, iff fld)er, ju ftegen. 

©er Stufruf if? Dom prä'flbenfen poinrare unb fämflid)cn 3Jh'nifrern untere 
scidjnef. (38. X, 2».) 

©er £ormarfd? in ^orbfranfreief?. - 90000 Muffen in D(!« 
preußen gefangen. 

Örofjeä Hauptquartier, 3. ©eptem&er. Sei £>er 2Begnat)me &e«f J)od) in 
Seifen gelegenen ©perrforfef <3it>ci ftafren fid» ebenfo toie im Kampfe um Ttomur 
bie Don Defferrct'd) atigcfcn&iv'n fd?tt>eren 3)lotor&afferien burd) 25eu>eg(id)feit, 
Srefffid)erJ)eif unb 3Sirfung uorfrefffid) eetpäforf. &ie Ijaben unef aueJgejeidmefe 
©ienfle geleijlef. 

"Die epcrr&efeffc'gungen £irfon, £etf fiiDitiUä, Gon&e, £a Sere unb £aon finb 
obne ^ampf gewonnen. 

öamit befinden fid? fämifirfte <3perrbefefn'gungen im nörft(id)en ftranfreid) 
aufjer Der Seffung 3J?aubcuge in unferen &änben. 

©egen keimet ift &er Angriff eingeleitet. 

Sie ffaöalterie beä <5enerafoberf?cn »on Jtlutf ffreiff biet Parte. 

öatf 3Beftf>eer bat bie Stfeine*£in:e überfdjritfen unb fefci t>en 3$ormarfd) 
gegen bie Warne fort, einlerne 3*orl)ufen baben fie bereits! erreicht, ©er Seinb 
&efint>ef fid? »or Den Slrmeen ber ©cnerafoberffen Don frlutf, Don SülotD, oon 
ftaufen un£> beü £>erjogö Don 3Bürttemberg im jRüdmg auf unb bmfer bie 
IJtorne. 

3Sor ber Sfrmee bed fceutfdjen ^ronprinjen (eiftete er im Sfnfdjfuf? an 33erDun 
:XBiöerffant>, trurbe aber nad? ©iiJ>en juriidgetporfen. 

Die Strmeen bei ftronprinjen Don Sanern unb best (5ener«(oberfTen Don 
Öeeringen f?aben immer nod? flarfen Jeinb in befefligten ©tettungen im fran« 
?öfifd?en £otftringen gegenüber. 



69 



ff ftffr^^^^^ 



3m oberen (Jlfafj ffreifen l>eu(fd?e mit franjöfifd?e Stofelfangen unter gegen* 
fertigen kämpfen. 

3m Offen ernten We Gruppen &e«i ©enerafoDerffen Don &ini>enburg weitere 
$rüd?fe if?re* ©fege*. Sie 3afrf Der ©efangenen mädtfl fägh'd?; fie if! bereite 
auf 90000 Mann geffiegen. 2Bie Diele ©efdfütje un& fonffige ©iegeefseidjen norf? 
in ften preufrifdjen 2Bäloern uno (5ümpfen ffeefen, täfjt fid? nidjt überfein. 

2fnfd?einenJ> finl> nid?< jtoei, fonbern Oref ruffifdje fommonöieren&e ©enerafe 
gefangen. 

©er ruffifdje JKrmeefüfjrer iff nod? ruffifd?en fladjridrten gefallen. 

©eneralguarfiermeiffer t>. ©fein. (2B.XÄ) 



£h'e 2Öaf)rr)eif über £6tt>en. 

©ie „:?torbbeuffd)e ungemeine 3citung" Dorn 4. (September fdjreibf su beti 
Vorgängen in Xctoen: 

©egenüber Derfeumberifd)en ©arffeftungen ber Vorgänge in £ött>en toaren bic 
bipfomafifdjen Vertreter be$ :Reid)e$ bei ben neutralen ©faafen mit Material jur 
2Biberlegung ber gegen bie beuffdje Slriegefübrung erhobenen Sfnflagen Derfefjen 
morben. ©er faifcrTid>e ©cfanbfe im #aag tt>ar überbieö beauftragt morben, bie 
nieberldnbifrpe Regierung $u bitten, fie möge im 3nfcreffe ber Menfd?fid}feif ber 
befgifd)cn Regierung bringenb nahelegen, bafj fie bie 3iDifbeDöfferung Don gan^lid? 
auesfidjfeifofem 2Biberffanbe surücfr>a(tc. Der tonigfid) nieberldnbifd?e Miniffer best 
Sieufjern r)at baraufbin bem belgifdjen ©efanbfen im £>aag eine entfpred)enbe 
Mitteilung gemadjt, bie biefer an feine Regierung meiterjugeben Derfprod)en t)at 

Serner »erbreifet 2Bofffö Bureau ate amflid) folgenbe ©arffeflung: Belgien 
Derbreitet amflid) eine falfd?e ©arffeflung ber Vorgänge, benen bie 6tabf Xctoen 
3um Dpfer fiel. ©euffd?e Gruppen feien burd) einen 2lue>fafl auö Sintroerper. 
jurüdgeuwfen unb Don ber bcutfdjen 25efafmng Xötoenjs irrtümlich befeuert roorben. 
©aburd) fei ber ^ampf in £ött>en entftanben. — ©ic (Sreigniffe bereifen ein» 
iDanbfrei, baß bie ©euffd)en ben befgifd?en 2lu$fafl suriidgeroiefen r)aben. IBd'ljrenb 
biefeä ffampfeg Der 2fnfwcrpen erfolgte in £6mcn an Dielen ©teilen ein 3tDcifeflo£S 
organifiertcr ileberfafl auf beuffdje 3uf'tdgebficbene, nad)bem bereite über 
24 (Sfunben fdjeinbar freunbficfjer 23erfef)r jiüifdjen ben beuffdjen Gruppen unb ben 
6tabfbeirobnern fid} angebahnt r)atte. ©er üeberfafl traf sunddjjf r)auptfdd?lid? 
ein Xanbffurmbafaiflon, alfo altere/ ruhige Xeufc, felbff ^ümifienoüfer, ferner jurüd< 
gebliebene Seile beö ©tabees eines* ©eneralfommanboö fomie Kolonnen, ©ie 
©euffd?en Ratten ja1)lrcid}c 23ertt>unbefe unb "Zote, gewannen inbeö bie lieber* 
r>anb burd? neue mit ber 23ar)n cintreffenbe Gruppen, bie bei ber Ginfafjrf unb auf 
bem iSafynIjofesplai} mit Jeuer empfangen tcurben. — (Sine ilnterfudjung über bie 
(Sinjel^eiten ijT im ©ange. 3r/r Grgebniö mirb Derö'ffentlidjt »erben. — ©ie 
SDabrbeit beö DorfTetjcnb Mitgeteilten iff über jeben 3ü>eifel ertjaben. ©as! 5^atf}auö 
iff Dor ber Scuc^&runff gerettet; ©eifere XöfdjDerfudie blieben erfolgtoef. (Slmflid?.) 



Sm32E 



g T 3S" 3 ! 

U&DMtMM 



T i ?H»iiVTh ai 7K >. ri>M ' 



£>ie £emberger <5d?fadjt. 

2Dien, 3. (September. Sie 6d>farbten, bie fld? auf bem ruftTfrfjcn Krieg* 
ftbaupfotte auä unferer DfTcnftDe enfmidelten, fjaben eine Önffcbcibung beet Setb- 
jugeei nod) nid?f gcbrad)t. 2lm roeftlid?en gfügel tief in fcinbfid)ess ©cbief Dor- 
bringenb, in DjTgalijien ben Dafer(änbifd)en 25oben gegen ben überlegenen geinb 
<5cr)ritt für 6d?ritt Dertcibigcnb, t)aben unfere Gruppen aflcntbalben ben alten :ftuf 
i^rcr Sapferfcit gered?tfertigt unb feften ben nod) bepotfebenben ernjten Stampfen 
mit 3uDer(Td)f entgegen. (Sine 6d?ilberung ber mebrfad)en (Sd?tad)ten ber Der« 
gangenen 2Bod)e mujj ber ©efd}id?te Dorbebatfen bleiben, ©egenmärtig ld£t jTd> 
ber Verlauf ber (SreignijTe nur in großen 3ügen miebergeben. 

DcfTfid? bei ^raemif, nad) breitdgiger (Sdjfadjt ber flegreidjen 2(rmce bei 

©eneralss ©anfl, begann am 25. Sfuguf? bie amifdjen bem öuejma unb bem 2öiepr3 

birigierte SIrmee 2iujfcnbcrg ben Angriff auf bie au$ bem 3kume Don Öfeolm 

gegen 6üben Dorgerücften feinbfidjen Kräfte. öicrauS enfroidefte jid) bie €>d)i<xd)i 

Don 3amofr unb Komarom. 3fm 28. Slugujt mürbe basf (Singreifen ber über Sei? 

unb Ktjnom beranbefofilenen ©ruppe be$ (Srsfjerjogsf 3ofepb gerbinanb fühlbar. 

©a an ber (£f?auflee 3amoff-Kraemojtam Derbältniömäjjig nur fd?mäd}ere Kräfte 

gegenüberftanben, tonnten ert?ebtid}e Sfrmeefeile am 29. Stugujt auö bem :ftaume 

Don 3amofr gegen Cffen einfdjmenfen unb big auf Gjeönifi Dorbringen. ©em« 

gegenüber richtete ber überall mit größter Sapfcrfcif unb öartnädigfeit fämpfenbe 

geinb feine ftepigffen 2(nffrcngungcn gegen ben :fiaum Don Komarom, mobf in ber 

3fb|Tcbt, fjier burtbjuftojjen. 2fbcnb£S tfanb unfere 2lrmee in ber Xinie prjemobow- 

©robet — (Sjeetnif i — ^Bielarga, mobei ©robef unb (Ssesmifi dm bie 23rcd)punfte 

ber gronf bitDeten. 2fuf rufjTfdjer 6eitc batten neue, Don Kr$)tom unb ©rubiefjom 

berangefütjrte Kräfte eingegriffen. 2fm fotgenben Sage fetjfe bie 2(rmee Sluffenberg 

bie angebahnte ilmfaffung, ber geinb feine ©urd)brud)öDerfud?e fort, bie fdjtie^fid? 

bie eigene gront bte Xabunie-Sarnamaffa gurüdbogen. 3nbeffen Dermodjfe fldj 

bie ©ruppe beö (SrsberjogjJ im allgemeinen biä an ben gabrmeg Selcfsw- 

Zftad?anie Dorjuarbeiten. 2lm 31. 2mguff fdjritt bie (Sinfreifung bei geinbesf unter 

beftig|rcn Kämpfen fort, inbem aud? Don Sorben ber gegen Komarom eingefd)menft 

mürbe. Sei Komarom bereite! äugerff gefa'brbet, begannen bie 3\ufTcn ben rftüdgug 

gegen Krqlom unb ©rubiefäom, ermebrten fid> jebod) burdj DffenfiDjtofje nad? allen 

^idjtungen, namentfieb gegen bie ©ruppe bei (Sr3bcr3ogeJ, ber brobenben Km« 

flammerung. Gnbtirb in ben 31adjmittagöjlunben bei l. (September mürbe fldier, 

bajj bie SIrmee Sfuffcnberg, in meldjer aud) 2Biener Gruppen unb eine Dom ©eneral 

ber 3nfanterie Soroeoir geführte ©ruppe mit augerorbenflirber 3äb'gfeit unb 

25raDour fämpften, enbgüttig geflegt babe. Komarom unb bie £>öben fübtid) Don 

2t?f30tDrje mürben genommen, ©er Grsberjog brang gegen ©paroje (Siete Dor. 

6d?arcti Don ©efangenen unb 3abttofeei Kriegeimateriat, barunter 200 ©efdjü^e unb 

Diele 3J]afd?inengemebre, fielen in unfere ßdnbe. 



3fu£« bem 23ereid?e bcr 2(rmccn ©anti unb i\ 2luffcnbcrg mürben biefycr 116OO 
ftriegeigefangcne abgefrfjoben. Gtoa 7000 fmb uorcrfT nod? angcfünbigt. 3n bcr 
(5d?lad?f an bcr .\5ur3ma mürben, fomcit btef?cr bctannf, 200 (9efd?üi$c, fct?r Diel 
H'ricgfitmaferiat, 3ar?lreid?cr 3rain, oier 2lutomobile unb bic $etbfan3(eien betf ruffifd?cn 
19. 2lrmcc!orpä mit midjtigen C3cf?eimaffen erbeutet, ©er $einb if? in r>o(tcm 
^ürfjugc, unfere 2lrmee ocrfolgt if?n mit ganjer Straff. 

Stuf bem S?ricgt<fd?auplafj am Halfan brarf? bic pon Generalmajor d. pongraej 
befefjligfe brittc ©ebirgöbrigabc, bic frf?on einmal einen tüfjmti SSorftofJ in baö 
rauf?c friegcrifd?e Montenegro erfolgrcid? burd?gcfüt?rf f?atte, oor wenigen Sagen 
t>on neuem gegen bic auf ben (Srcngfjötjcn bei Silat ftef?enben Montenegriner oor, 
warf bic an 3uf?' überlegenen fcinblidjcn Gräfte in mehrtägigen fjeffigen Sfngriffen 
jurücf, nartm if?nen babei aud? ein fdjmereö ®cfd?üf} ab unb begagierte burd? bic 
füf?ne "Xai bic uon ben Montenegrinern bebrä'ngfe ©rcnjbcfetfigung. 
©er 6felfoerfretcr beä 6f?ef beö ®eneratfrabe\ 

d. £>oefer, ©enerafmajor. (2B. "X. 33.) 

ÜBicn, 3. (September. 253ät?renb bcr kämpfe bcr Slrmee 2luffcrberg l?afte bic 
2irmee ©anft am 27. 2luguft eine 3©eife 6d)lad?t bei :tfiebr3mifa«©u3a gefd?fagen unb 
u>eifer1?in Seile unfercr bieder am mefttid?en 2Beid?fefufer oorgegangenen Gräfte 
über biefen glufj t?erangesogen. ©iefe ganjc £>ecre$gruppe brang in ben folgenben 
'lagen umfaftenb biö nafie an Xubfin t?eran. 

©teid?aeitig mit biefen jitierten öreigniffen mürbe aud? in Dltgaliaicn ferner 
gefampff. 21m 27. 2luguff ftiepen bic 3m 2lbwef?r be* bortigen toeitauä überlegenen 
feinblid?en Ginbrutf?* beftimmfen Gräfte in bcr Xinie ©unajom-Suft auf ben 
(öegner. Srof} be«f ßrfotgee* bcr oon ©unajow f?er bie #>öt?en metflid? pomor3an«? 
geminnenben Kolonnen tonnten bic beiberfeite bcr 3tor30»cr (Xf?auffce »orgef?enben 
2(rmcetci(c gegen ben namenflid? aud? an 2(rtit(crie weit überlegenen $einb nid?t 
burd?bringen. 2lm 2a. 2fugujt fcljten bie D\uffen ben 2lngrijf aud? auf bie oftlid? Xembcrg 
fämpfenben 2frmectei(c fort. 2(m ^adjmittag mar ein 3urü(fnel?mcn fjinfer ®uila 
£ipa unb in ben engeren Cftaum öftlid? unb nörblid? Xembcrg nid?f mef?r 3U umgetjen, 
3umat aud? unfere füblidie Slanfe auö Dftidjfung 23r3C3am? bcbrot?t mürbe, ©ie 
rürfgemgige Bewegung »ol^og fld? in Dotier Drbuung, of?ne baf? bcr offenbar gleid?« 
fall« fet?r mitgenommene geinb mefentlid? nadjbrä'ngtc. 2un 29. SfugufT griffen bic 
Muffen an ber gansen gront erneut an unb oerfdjoben il?rc Straffe auä bem :ftaum 
norböfttid? Icmberg gegen ©üben. 3ag$ barauf jteigerte fld? biefer Angriff 3U 
größter ^effigfeit. 3n£ibefonberc »on prscrnfjö^ni? unb Sirlejoro ^er Dcrmodjfc ber 
3feinb immer neue Gräfte cinjufetjen, benen gegenüber unfere Gruppen nad? ber. 
gcblid?en Serfud?en, flc burd? Dffcnfioftö£c neuer im 3\aum mefttid? :ftol?atf?n per« 
fammelfer 2(rmectei(c 3U cntlaften, gegen Xembcrg unb Mifolajom meid?en mußten. 
3n alt biefen kämpfen erlitten unfere brauen Gruppen t?auptfäd?(id? burd? bic an 
3ab,( meit überlegene unb aud? auö mobernen fd?mcrcn ©efdjü^cn feuernbc iemb< 
lid?e 2(rtitteric grope 23ertufTc. 3ufammenfafTenb fann gefagf merben, ba§ mir 



?SÄ?:&^^^^^ 



??. 



JM i S ti VrirlfM t » »■wi 7Vfii > lg * J i 






S2 



fnstfyer gegen chra 40 ruftifdjc 3nfanferie« unb 11 Kaoallcriebioifioncn gekämpft unb 
3uminbeft bie ßäfftc biefer feinblid?en Gräfte unter großen 25erfuffcn jurüdgeworfen 
fjaben. 

Stuf bem 25alfan<Kriegöfd?auplaf5e rjerrfef/t im allgemeinen d\ui)e. 23on ben 
ßöfien norböfflid» 25ifef würben bie Montenegriner abermals geworfen. 

2fm l. 6epfcmber morgens erfdjien ba£ ©roö ber franjöfi'fdjeu 2}iitte(meerfIottc, 
beffetjenb auö 16 großen Ginfjciten, oor ber ßh'nfafyrf ber 25od?e bi Gattaro unb 
befd?oß auä ben föwerfren Kalibern punfa b'Dffro. ©ie 2öirfung war flägtid?, brei 
3?effungeiürtillenffcn würben leiebt oerwunbet, ein £ufn?auei in ber :M>e ber Sorte 
würbe serffört. 2ladj ber Kanonabc bampfien bie feinbficf)en «Sdjiffc wieber ab. 

©er 6tcfloertrcter bei Gbefö beö ©eneralflabä. 

o. £>ocfer, ©eneralmajor. (2B. X 25.) 



proffamafion beS (^eneratö Öafffeni. 

parie", 4. ©epfember. (Utelbung ber Sfgenre ß>auaeJ.) Zflacft, einer amflidjen 
DTelbung b.ai ©eneral ©atfieni fofgenben Aufruf an bai ßeer unb bie 25eob(ferung 
oon parte gerief/tef: 

„©ie Utifglieber ber Regierung ber Ificpubfif f)aber\ parief oerlaffen, um ber 
nationalen 2*crteibigung einen Sfnfrieb p geben. 3d) r>abc ben Auftrag erbalten, 
parte gegen ben (Sinbringfing su oerteibigen. ©iefen Sluftrag werbe id? bte gum 
(Snbe erfüllen." (2B. X 25.) 



JOic beutfd?cn ^reujer im &u$fanbe. 

25 er (in, 4. 6eptcmber. lieber unferc Kriegöfcr/iffe im 2fu£tanbe wirb oon 
unterrichteter 6cite fotgenbeä mitgeteilt: (Sä liegt in ber Statur ber <5ad?e, ba§ 
wir oon unferen Kriegöfcbiffcn im Sluötanbe wenig boren, ©ie bcutfdjen Kabel 
(Inb abgefebnitten. ©ie meiffen Sunfenffufioncn scrfTörf ober nid>f gu erreichen, unb 
über bie englifdjen Kabel werben natürfid) 2tad)rid)fen oon unferen 6rbiifcn ober 
für fie nid)t beförbert. Sxofjbem gelangen burd) bie Vermittlung oon 3cif'Jngcn 
auö neutralen Idnbern zuweilen einige eingaben 3U ung, bie beweifen, ba§ unfere 
Kricgöfrbiffe im Smesfanbe nid)t untätig finb, fonbern ba$ |Te eifrig unb mit Grfofg 
auf feinblid?e £anbctefd)iffe 3agb madjen unb aud? bie Kampfe mit gegnerifdjen 
Krieggfrbiffcn nid}t fdjeuen. 

©o bcrid?:cn 3. 25. ameritanifebe 25fättcr, baß in ber 2id(?e oon ©an gratuteco 
Kampfe 3Wifd)en einem beutfeben Kreujerunb einem englifd)en Kricgeifd?iff ffatfgefunben 
Ijabcn, wobei ber Gnglänber oernid)fet worben iff. 3ebenfaf(3 (Inb jabfreid;e 2Drad< 
llücfc, bie unjweifelbaft oon einem eng(ifd?en Kriegöfcbiff fierrür)rcn unb Spuren 
oon ©ranaffeuer aufweifen, treibenb gefunben worben. (Si wirb angenommen, ba§ 



73 






fie Don bem engtifdjcn Kanonenboot „(Sfteartoater" ober aurft oon ber „Aigerine", 
einem Kanonenboot Don 1000 Sonnen ©eplaremcnt unb einer 25cjtüdung t>on 
mehreren io,2.3enfimefer<(3efd)üf?en, fterrüftren. 

2fu«f engfifrften piefTcnarftridjfen geftf r>croor, baß aud? eine Slnsa^t oon engtifrften 
£anbctefd)iffcn unferen Kreujcrn jum Opfer gefaflen iff. Unter anberem murbc 
beriefet, baß ber ©ampfer „&vabtt" (3350 tfegifterfonnen) unb „Gift? of 2Bincftcjter 
oon einem beutfrften Kreier genommen mürben. 

33on bem öiiföfreujer „Kaifer SDilftctm ber ©roße" mürbe frfton gemetbet, 
baß er ben ©ampfer „©afitian" ber Union (Süjtfe £ine (6700 iflegiiterfonnen) ge- 
nommen, aber fpä'ter mieber entladen fabe, unb jtoar mit iftütfflcftt auf bie 3aft> 
reiben an Sorb beä ©ampfersf befvnbficften grauen unb ftinber. 3njmifd?en mirb 
auei engfifefter Quelle meitcr befannt, baß ber beutfrfte ©ampfer „2lruca$" in lae 
Palma* eingetroffen fei unb bort bie iScfaimngen ber engfifrften ©ampfer „Kuipara" 
(7400 Iflegiftertonnen) unb „&)atiw" (6700 5\egiftertonnen) gelanbet ftaf. ©iefe beiben 
6rftiffe finb Dorn „Kaifer 2Bifftelm ber ®roße" oerfenft morben. 

2Bie feftr - trof? aller gegenteiligen Beteuerungen feiten«! ber (Sngtänber - 
bie engfifrfte #anbcfeffd)ifFaftrt unter biefer energifrften Sa'tigteit ber beutfeften ^reu^er 
leibet, geftt baraus fteroor, ba^ - mieber nad? engtifdjen Preisangaben - bie 
Kricgeioerflifterung für engtifefte ß>anbc(etfd?iffc ben ungeheuren <Sat) oon 30 bie* 
40 Prozent erreicht tiat. (ßalbamtlid?.) 

£)ie Kriegsbeute in Sranfreid). 

©roßeö Hauptquartier, 4. (September, ^eimö iff oft, ne Kampf befefct. ©ie 
«Siegeöbeute ber Armeen mirb nur tangfam befannt. ©ie Gruppen tonnen ftd) bei 
iftrem frftnellen 23ormarfrft menig barum befümmem. Jlod) (heften ©efcftüfje unb 
Saftrjeuge im freien Selbe oerlaffcn. ©ie (Jtappenfruppen muffen jle narft unb nach, 
fammefn. "SM jefet ftaf nur bie Armee be$ ©eneratoberfkn o. Sütom genauere Angaben 
gemetbet. Ste ßnbe Augujt ftaf fle 6 gaftnen, 233 frftmere ©efcftüfje, 116 Selb- 
gefcftüfje, 79 OTafcftinengemeftre, 166 gaftrjeuge erbeutet unb 12934 ©efangenc 
gemarftt. - 3m Offen meibet ©enerafobcrfjf o. ßinbenburg ben Abtransport oon 
meftr als 90000 unoermunbefen ©efangenen, baä bebeutef bie 23crnirfttung einer 
gan3en feinblicften Armee. ©eneralquarfiermeiffer t\ (Stein. 

(2B.XÄ) 

SfuStDeifung ber beu<fd?en Vertreter quo SIeappfen. 

Konfjanfinopel, 5. (September. 3Tacft oerbürgter Reibung au« Kairo forbertc 
am Montag ber bortige englifrfte 2Nilitä'rfommanbanf bie beim Kftebioe affrebitierfen 
beutfrften unb öfterreirftifcft<ungarifcften biptomafifeften Vertreter auf, binnen 24 6tunben 
Aegr/pten ju oerfafien. ©ämtlicfte poftalifefte unb tetegrapftifrfte 23erbinbungen 
mürben ben beiben biplomatifrften Ottifflonen abgefrftniffen. 6ie manbten ffd? an ben 



74 



beseitigen Regenten bti Jtanbeä, ba ber ^fjebiDe abmefenb ift; ber Regent erftdrte 
ifwen, bafj ber engfifcfye S^ommanbant otjne feine 3uffimmung unb feinen löiffen 
Dorgegangen fei. (2B.X. B.) 

Räumung oon Iftouen. 

Jlopenfyagen, 5. (September. Sie „Berlingöfe Sibenbe" berietet aues Xonbon: 
„©ie Sranjofen räumten Iftouen." (233. X. B.) 

Oefferre(d?ifd?c drfofge über oie Montenegriner. 

2Bien, 5. (September. Sfust betn SlriegöprefTcquartier mirb amffid) gemefbef: 
£>ad Sfrmeeobcrfommanbo f>at fjeufe fofgenben Befefjf erfafjen: 2)ie im ©ren3raume 
oon Sfofooat ffcfjcnbc britte (Sebirgöbrigabe f;atte fcfjon oor furjer 3ß>t einen 
fdjncibigen (Sinbrucf; auf monfencgrinifcf;eö Oebiet unternommen, ber oon ooffem 
Örfofg gefront mar. Jlad) furjer Iftufje unternahm biefe tapfere Heine (Sd)ar am 
30. 2fugufr neuertid? einen 33orffof5 gegen bie oor Bifeca ffefjenbcn, an 3of)f über« 
fegenen montenegrinifdiicn (Streitfräffc. 3n mef/rfägigen fjefbenmüfigen Angriffen 
ber unter bem S?ommanbo bei ©enerafmajorss ßeinrid) D. pongrarä frcfjenben tapferen 
Brigabe gelang ees, bie Montenegriner unter großen Serfuften Burücfsutoerfen, ifjnen 
ein fcfytoereö <5efd)üf$ abjunefjmen unb bie fjartbebrd'ngte ©renjbefeftigung Bifeca 
oolfig ju befreien. 3<f) btixad)k t$ alö (ffjrenpfiir^t, biefe oon ßefbenmuf unb 
Dpferfrcubigfeit seugenben Säten ber tapferen britten ©ebirgöbrigabe äffen ffommanbos 
unb Gruppen fofort mit bem Seifugen befannfsugeben, bafj icf; fefbffDerftdnbficf; nirf?f 
ermangelt fjabe, biefe ^ufjmeötaten unferer ^ameraben im ©üben (Seiner Majeftaf 
aflerunferfänigff su melben. ges. Örjf?ersog griebrief/, (Seneraf ber 3nfanferie. 

(IIA) 

{Die läge in parte. 

(Senf, 4. (September. Beäüglicf; ber mtlifärifcfjen Xage tröffen fid) bie 3eitungen 
bamif, baf? baä parisf oon 1914 nid?t ba«s Don 1870 fei. Km eä auf eine fo große 
peripf/erie einjufcfifiefjcn unb ?u belagern, bebürfe e$ einer Sfrmee Don 700000 Mann, 
©aju fomme, baf? unoerfef;rfe unb Derfrarfte Gräfte bem Seinbe ^Biberftanb feiff cn fönnen. 

£aag, 4. 6eptember. 2)ie üonboner „£>ai\q Jle\x>&" mefben: £>er Militär« 
gouDerneur Don pari« empfafjf, Jrauen unb Äinber nad? ber proDinj su bringen, 
um fte Dor ben Entbehrungen bei einer Belagerung ju betoaf)ren. £>ie Brüden 
unb (Seine'üfcr bürfen fortan nur menig befeuchtet ©erben, um nidjf beutfdjen £uff< 
fdjiffen ate 2fnf>a(f $\x bienen. £)ie ßdufer in ber 3one ber äffen unb ber neuen 
Befeffigungen muffen abgebrochen »erben. (2B.XB.) 

Räumung oon Xemberg, burd? bk Defferreid)er. 

Berlin, 5. (September. £)ie Berliner öfferreidjifdj'Ungarifdje Boffdjaft Deröffenf- 
Ud)i am 4.6epfember fofgenbe ifjr Dom Minifferium beä 2feuf3ern jugegangene ©epefdje: 



©ie rufflfdje Reibung t>on 5er <Srf?tad}t bei £cmberg unb ber flegreidjen Ginnar/mc 
Mefer Grabt if? erlogen. Sie offene (Stabt Xcmberg würbe auö ftrategifdjcn unb 
humanitären :ftürfffd)tcn ofjne beimpf freiwillig geräumt. (253. 3. 25.) 



Angriffe auf ^anet) unb Iftaubeuge. 



©ro&eiJ Hauptquartier, 6. ©epfember. ©eine 2Wajeftät&er£aifer wobnte 
geffern ben atngriffotampfen um ^^e Befefh'gungen twn flanc» bei. 2Jon 2??au. 
beuge finb jwei Sorte unb Deren 3»ifd?enfteflungcn gefallen. ©a«f SMStteriefeuer 
fonnte gegen bie (Statt gerietet werben. <5ie brennt an t>erfd?iebenen ©teilen. 

tum papieren, die in unfere £änbe gefallen find, gel?f (jeroor, bajj ber 3feinb 
bureb, bat 2Jorgeben ber Armeen ber ©cneraloberflen t>. Sftud und t>. Bütow 
nörbtidj ber belgifd?en Maat twllftanbig überrafdjt worben ijf. Ttod? am 17. Suigufl 
nabm er bort nur beuffebe Sta&aHerie an. ©ie Kaeailerie biefea Sfogefe unter 
Söbrung be$ ©enerate »on ber Utarwüj J)at atfo bie 2(rmeebewegungen twr« 
jüglid? »erfdjfeierf. Srofcbcm würben biefe Bewegungen bem Jeinbe nid?t un- 
bekannt geblieben fein, wenn nidjf ju Beginn beö Slufmarfdjeä unb 2Jormarfd)ed 
bie Setbpoflfenbungen jurütfgebalten waren, »on £>eere$angebörigen unb beren 
Jamiiien ifl bieei ate fdjwere £afl empfunben worden. 3"t 3nfereffe ber arbeite» 
freudigen unb pflichttreuen Beamten ber Setbpof! I)a6e id) mid) für öerpfu'djtet 
gehalten, hierüber eine Sfufflärung ju geben. 

©cneratquartiermeifler t». ©fein. (253. £25.) 

23efcr/ie(?ung Don Xermonbe. 

£onbon, 5. September. 2hte Offenbe wirb gemelbet, baß bie ©eutfdjen 



Sermonbe bcfd?ief?en. 



(25. X 25.) 



Die fran$öfifd?e Regierung in Sorbeauf. 

Sorbcauj, 5. (September. Sie 6fabt ifl fcf?r belebt, feifbem bie Iflitgfieber 
ber Regierung unb ber gefe^gebenben Slörperfd?ajten fowie satyreidje parifer, beren 
Sutewanbcnmg nad) ©übweften fortbauert, fjier angefommen flnb. präftbent poinrarf 
wofwf in ber prafcHur, Utfnifterpräfibcnt 23it>iani im Iflatfjaufe, ftricgöminifter 
O^iKcranb im ©eneraffommanbo unb OTarineminifter Slugagneur in ber Marine- 
fanitätefdjute. ©ie Sotfcfaffen f/aben in Sorbeaus, bie ©efanbtfdjafren in 2(rrad)on 
2Bof)nung genommen. (£$ fommen immer mef?r Parlamentarier t>ier an. (253. X 25.) 

Die 23erfeibigung oon parte. 

parte, 6. «September, ©ie <5tabt fefcf bie Vorbereitungen jur 23erteibigung 
fort, ©aö Soufogner ©erjölj if? teilweife wie wegraflerf. ©ie 2Bege nad) parte 
imb uerbonifabiert. ©er 3uftrom freiwilliger if! ungeheuer. 






mg 












©enf, 6. «September, ©er SJttlitärgouDerneur Don pariö, ber baä pringip 
fjaf, bic 6tabt fo meit ate mögtid? t>on übcrflüffigen Gffcrn ju befreien, erleichtert 
ben g-amilien bie 2fbreifc, inbem er nad) ben prooinsen unb an bie ©renje fort, 
©dbrenb ©ratietsüge abfahren fd'ßt. Stile t?tcr geffern anfommenben 3üge ©aren 
t>on 5füd)tlingen überfüllt, barunicr aud? ©cf/meiger Jamilicn. (& fommen nid?t 
bloß parifer, fonbern aud? Setoofjner auö ber Umgegcnb üon pari« an, ba bie 
auf einen üinfrete Don 30 Kilometern ber INititärgouDemeur arte £ä"ufer j) a f räumen 
(äffen, bie bann nad) Verladen ber Semofjner oortfommen gerftört »urben. ©iefefben 
Maßregeln »urben in Xeoartoiö.perref, (Sureäneei unb (Sfjampignr; getroffen, ©en 
Gimpofmern biefer Drtc tourbe nur turje Srifi gegeben, ifjre £>abfetigfeifen gufammen. 
guraffen. 2Bd'f?renb fo pariö geräumt mirb, fommen bort Saufcnbe t>on glücf;ffingen 
au$ ben t>on ben ©euffcfjen befefjten (Gebieten an. OTan bringt jTe im fübficben 
(Sfabffeit unter ober fdjiebt fle fofort weiter ab. 2Iu$ 35orbcauj rnirb gemefbef, baf? 
bort ein TJcinifierrat ftatffanb, ber guna"d)ft bie 23erforgung ber Seoölterung mit 
Lebensmitteln beriet. (2& £• 25.) 



^et'n (Separaffriebe! 

£onbon, 6. ©eptember. ©er UJiniffer be* 3feuftern unb bie "Boffdjafter 
Sronfreidjö unb Rufefanb* untcrjeidjneren Ijeufe öormiffag im Foreign Djfice eine 
Grflä'rung, bie befogt: ©ie üntergeidjnefen, regeired?f auforifierf t>on ifjren 
Regierungen, geben fofgenbe erflorung ab: ©ie Regierungen ©ro&brifannien*, 
Sranfreidj« unb Rufrtanbei »erpflidjten fid? toedjfelfcifig, feinen (finjcifneben im 
laufe biefeä Kriege* |u fcfju'e&en- ©ie brei Regierungen fommen überein, bafj, 
faffef e* angebracht fei, ben Sriebenöwortfaui ju biäfuticren, feine ber oerbünbefen 
Utädjte Sriebentfbebingungen fejrfefjen fann, offne wrfjerigea Uebereinfommen mit 
jebem ber beiben onberen Serbünbefen. (2B- X 25.) 



Sombarbemenf oon lemberg. 

2Bien, 6. (September. 2fmtlicf/ mirb gemetbet: 

2(m 3. (September befdjoffen bie Ruffen bie in »eifern ümfreie: um bie 6tabt 
Xemberg errichteten Grbmerfe. ünfere Gruppen ©aren jcbod) bereit« abgezogen, 
um bie offene (Stabf Dor einer 25efd)ießung gu bemaljrcn, unb ©eil aud) operative 
Rüdfidjten bafür fpraef/en, Xemberg bem 5cinbe gu übertaffen. ©aö 25ombarbement 
fjafte fid) fomit nur gegen unoerteibigfe ©erfungen gerichtet. 

©ie Slrmee ©anft ifjf neuerbingä in rjefttgem Kampfe. 

2(n ber fonfiigen gront berrfdtf nad) ben großen 6tf?fad)fen ber üergangenen 
2Bod?en öertjälfniömäfjige Rut?e. 

©er cSfertoertrcfer beel Gfjefö bee= ©eneratftabeei. 

p. Öoefer, Generalmajor. (2D. X Ä) 



£)(e 33erfetbtgung oon D?ed?c(n. 

Xonbon, 7. 6cpfcmber. 2fuef JDftcnbe wirb gemelbef: Gin 2eif be$ Xanbeei, 
incbcfonbcre Wccfjctn, mürbe Don bcfgifrfjen (Seniefruppen unter 2ßaffer gefegt. 
Xcrmonbc mürbe geräumt. :fiefcrtu|ten auet £i(lc erjagen, baä £anb fei mit einer 
Äricgäfonfribufion Don 200 Millionen belegt morben. 3n Xütficf; beginne fler) 
Mangel an Nabjungfiimiftefn fühlbar ju macb.cn. ©effern mürbe auä einer Saube 
eine 23om.be gemorfen, me(d)c feinen (Scfjabcn anrichtete, ßeufe frürj flog eine 
Haube in großer £>6f;e über bie 6fabt ©cnf f)in, au$ ber gmei 25omben gemorfen 
mürben, £)ie erftc füct auf ba& £>acf? einer 6djfofJermerfffaft in ber Iftue 25ienfaifanre, 
bie 8meite auf ben Soulcparb beö £>ofpise& ßä mürbe nur 2J?afcriaffcf;abcn 
angcridjtct. (2B. % Ä) 

£)er ^efd)^fan3(cr an bie Sfmerifaner. (©eutfcftiante gutes aedtf.) 

£>ie „Norbbcutfcbe Stltgemeine 3eitung" Dom 7. (September Deroffentficfjt fotgenbe 
3Jtifteifung be$ 3\eicr;£Sfanjter«t an bie Vertreter ber „Kniteb preß" unb ber 
„Sffibriafeb prefj": 

©rogeä Hauptquartier, 2. (September 1914. 3d> meiji nid?f, maß man 
in SImcrifa über biefen ^rieg benft. 3rf) nef)me aber an, bafj bort insmifdjen ber 
2cfegrammmccf)fcf ©einer 2Raje|rät bcö ftaifent mit bem ^aifer üon iftufjfanb unb 
bem ^önig Don (Sngianb befannt gemorben iff, ber unmiber(egticf) Dor ber ©efcfjidjfe 
ScugnieJ bafür ablegt, mie ber Saifer bte jum testen 2fugenbficf bemüfjf gemefen iff, 
ben ^rieben ju ertjatfen. £>iefe 25cmür;ungen mußten aber Dcrgebticf) bleiben, ba 
Zfiujjfanb unter alten ütnffänben aum Kriege en tfd)f offen mar unb fJngfanb, 
bass burd) ein 3af?rsef;nf bjnburd) ben beuffd)feinbfid?en Nafionatteimug in iftufjfanb 
unb Srantreidj ermutigt fjatte, bie gfä'nsenbe ©efegenfyeif, bie fid) fy m tmf, je fo 
off betonte Jricbenöfiebe ju bemafjren, ungenutzt Dorübergcfjen tief?, fonff fjäffe 
mcnigftenö ber f?rieg öeutfdjfanb«! mit Jranfreid) unb Gngfanb oermieben merben 
fönnen. 2Benn fid> einmal bie 2Ird)ioe öffnen merben, fo mirb bie 2Beff erfahren, 
mie oft ©euffdjlanb Gngfanb bie Sreunbeöfjanb enfgegengefrrecff fjaf. 2(ber Gngtanb 
moftfe bie Sreunbfdjaff m jf ©euffdjfanb nidjf. Giferfüdjfig auf bie (Snfmicflung 
©euffdjfanb** unb im ©efüf/f, baf? eä burd) beuffcfje üücf)figfeit unb beutfdjen gfoifj 
auf manchen ©ebiefen überflügelt merbe, münfcfjfe tt, ©eutfcbjanb mit rotjer ©emalf 
nieberjumerfen, mie es* feinerjeit (Spanien, ßoflanb unb 3?ranfreicf) niebergemorfen 
fjaf. ©iefen Moment fjieff eö jef?f für gefommen, unb fo bot if?m benn ber (Sinmarfcfj 
beuffdjer Gruppen in 23etgien einen mifffommenen 23ormanb, am Kriege feifjunefjmen. 
3u biefem (Sinmarfcr) aber mar ©euffd)fanb gesmungen, meil t$ bem 
beabficfjfigfen franjö'fifcfjen Sormarfd? 5UDorfommen mufjfe unb Belgien 
nur auf biefen martefe, um fief; Sranfreid) anjufdjfieflen. öafi eö für ßnglanb nur 
ein 23ormanb mar, bemeiff bie £affad)e, bafl 6ir ßbmarb ©reo bereife am 
2. Stuguft nacfjmitfagö, affo beöor bie 23erfet^ung ber be(gifd)en Neutralität buref? 



l%®8®m&&W^ 



78 



£>euffcf?tanb erfolgte, bem frangöfifcfjen 23offcf?after bie ßilfe (Snglanba bebingungeslo* 
für ben Safl gugeftcf?erf f;at, ba& bie beutfcfje Stoffe bie frangöfifd?e ftüffe angreife. 
2ttoratifd?e ©frupel aber rennt bie engtifcf?e potitif nid?t. ünb fo f?at baö 
engfifdie 2301t, baei fief; ffete atef 23orfämpfer für ^reifjeit unb :ftecf?t gebä'rbef, flcf? 
mit ^utifanb, bem Vertreter bet furd?tbarffen ©efpotiömuä, Derbünbct, mit bem 
£anbe, bat feine geiffige, feine refigiöfe Sreif?eit fennt, basi bie Sreifjeit ber Golfer 
tric ber 3nbioibuen mit 3ü£cn tritt. 6d?on beginnt (Sngfanb ein3ufef?en, bat? et 
fief) Dcrrecfmet f)at unb ba$ ©eutfcfjfanb feiner Seinbe £»err »irb. lOafjer Dcrfud>f 
e* benn mit ben ffeinticf?ffcn Oftiffeln, £>eutfcf?fanb ©enigffenö nad? 3ftögfid?feif in 
feinem öanbef unb feinen STofonien gu fdjäbigen, inbem et, unbefümmert um bie 
folgen für bie Äuifurgemeinfcfjaft ber meinen Iftaffe, 3apan gu einem :ftaubguge 
gegen ffiautfdjou aufbot, bie Sieger in Sffrifa gum Slampf gegen bie ©euffd?en in 
ben Kolonien füf?rt unb, nad?bem et ben ^ad?rid)fenbienft £)eutfd)fanbei in ber 
gangen 2Beft unterbunben f?af, einen Selbgug ber £üge gegen untf eröffnet. 60 
»irb et 3f?ren £anbesfeuten ergäben, bag beutfcfje Gruppen belgifdje £>örfer unb 
6iäbte niebergebrannt fjaben, 3f?nen aber Derfd?tDcigen, ba£ t>etgifd>e 2JW'bd}cn 
tocfjrtofen 3erwunbefen auf bem 6d)fad)ffcfbe bie Slugen auggeffotfjen fjaben. 
Beamte befgifd?er 6tcibte fjaben unfere Dffigiere gum Offen getaben unb über ben 
2ifd) fjinüber erhoffen, ©cgen äffe* #öffcrred)t ©urbe bie ganje 3iDifbeDÖfferung 
25elgicnei aufgeboten, bie fid) im dürfen unferer Gruppen naef? anfängfid} freunbfidjem 
Gmpfang mit Derffecffen 2Baj;Ten unb in graufamffer ^ampfeeimeife erf?ob, Scfgifcf/e 
grauen f/aben ©ofbafen, bie fidj, im Quartier aufgenommen, gur [fiurje legten, bie 
öälfe burdrfdjniffen. (Sngfanb trirb aurfj nicfjfä Don ben £)umbumgefd?offen 
ergäben, bie Don (Sngfänbern unb Srangofen, trotj affer Sfbfommen unb ber t?eud?ferifd> 
oerfünbefen Humanität, Derroenbet toorben finb unb bie 6ie fjier in ber Original» 
paefung einfetten fönnen, fo toie jle bei englifd?en unb frangöfifdjen ©efangenen 
gefunben tourben. 

©eine 3flajeffät ber ^aifer T?af mid? ermächtigt, aftess biet gu fagen unb gu erffaren, 
bafj er Doffeö Vertrauen in ba«s ©erccf;tigfeitegefüf>l btt amerifaniftf?en 25offe$ f)at, 
bat ft'rf) burd? ben Xügenfrieg, ben unfere ©egner gegen unef füfjren, nid)t täufd^en 
taffen rnirb. 2Der feit bem Sfuöbrud) biefeä Krieges in ©euffcfjfanb gefebf, f?at bie 
grojje moratifcfje 5Joffe(er1?ebung ber ©euffdjen, bie, Don äffen (Seifen bebrängt, gur 
33erteibigung \t)xet ■Refyiet auf Gjifteng freubig int 5efb giefjen, fefbff beobachten 
fönnen unb toeif3, baß biefeö 23off feiner unnötigen ©raufamfeif, feiner Zftofjeir fäfjig 
iff. 2Bir »erben {legen banf ber morafifcfjen 2Ducf?f, bie bie gerecfjfe 6ad)e unferen 
Gruppen gibt - unb fcfjliegfid? ©erben auef; bie größten Xügen unfere ©iege fo 
toenig toie unfer 5lecf?t Derbunfefn fönnen. (2B- X 3.) 



<Scfcd}tc oor parfö. 

pari«, 7. ©eptember. (Sin Gommuniqu«i Don geftern abenb befagt: 2fuf 
unferem linfen Flügel f?aben unfere Armeen ben ^ontaft mit bem redeten Jlügef 



B^^Ä^W^^ 



be$ Scinbcö an ben Ufern be«> ©ranb SUorin unter günftigen Umffdnben lieber 
aufgenommen. 3m 3cnfrum unb auf bem redeten 'Siügei bauerf ber ffampf an. 
3n pariö iff feinerfei 33erdnbcrung ?u mefben. 3tDifd)en ben üorgefdjobcnen 
Gruppen ber Serteibigung unb ber Sfoanfgarbe bed rechten beuffef/en Stügclct fam 
eä 3U einem 3ufammenf?ofj, ber geffern größere 2fus?bcf)nung annahm. 2)ie gfranjofen 
rütffen biä 3U bem Durra, cor, ofjne größeren 2Diberffanb ju finben. !Oie £age 
ber ferbünbefen 2frmee iff im atfgcmeinen gut. 3flaubcuge feijf feinen 2ötbcrftanb 
fjelbcnmüfig fort. (253. X £.) 

Xonbon, 7. (September. (Sin amtfidjeei (Kommunique gibt einen affgemeinen 
üeberblid über bie fransöfifrf?en Operationen in ber festen 2Dod>e unb fagf, eine 
#aupfaffion fjat nicfjf ffattgefunben. ßö fjat treffen gegeben, bie lebigfid? 
3roifcf;enfa'f(e bei ber ffrafegifdjen Cftüdsugöbetoegung ber oerbünbefen Gruppen fTnb, 
bie burd) ben anfänglichen 3ufammenffof? in Belgien oerurfadjt tourbe unb burd) 
bie ungeheure Mafit, roefdje bie ©eutfdjen nad) bem roeftlirfjen S?rieg$fd)auplü& 
getrorfen fjaben. 



:* 



im 



JOic Kampfe in öau'äien. 

2Bien, 7. (September. Sfmffid} roirb gemelbef: 9fu« ben fdjon gemelbefen 
abermaligen kämpfen ber Sfrmee iöanfl, gegen »eldje ber Seinb mit ber 2?af>n 
namfjaffe 25erffärfungcn tjeranfüfjrfc, tourbe befannf, bafl fpejiefl eine ©ruppe 
unter bem 25efef;f beö 3felbmarfcf;afleufnanf«i ffeffranef einen ffarfen Sfngriff ber 
Muffen bfufig abtüieö unb fjierbei toeifere 600 (befangene einbrachte. 6onff fjerrfdjt 
auf ben ^riegöfdjaupfäfjen, fotoeit befannf, audj fjeufe refatioe :ftuf>e. 
©er (Sfeffoertrcter bee= ßf?efe: beö ©eneralffabe«5. 

t>. ßoefer, (Seneralmajor. (28. X 25.) 

^aifer lÖityeun an ben präflbenfen IBilfon. — profef? gegen 
©umbumfugefn unb Sranffireurfrt'eg. 

„3d? befrachte ti aU meine Pflid?t, &err präfibenf, <*>ie ote ben fjeroor» 
ragenbffen Vertreter ber ©runbfäfce ber 2nenfd?lid?feif ju benad?rid)figen, frajj 
nad? frer ßinnabme frer fransöfifdjen Seffung £ongt»i? meine Sruppen frort 
Saufenfre t>on ©umbumgefefjoffen entbeeft baben, frie frurd? eine befonfrere 
JUgierungetoerrffäffe r)ergefteftt toaren. <f benfotdje ©efdjoffe tourfren bei getöteten 
unb »erwunfrefen ©olbaten unb befangenen, oud) britifdjer Gruppen, gefunden. 
<5ie triffen, toeldje fdjrecflidjen 2Bunfren unfr leifren friefe Äugefn oerurfadjen, 
unb frafc if/re ftnttenbung burd? bie anerfannfen (Örunbfä^e beä internationalen 
Hedfiö ftreng »erboten iff. 3d? ricf?te baf?er an ©ie einen feierlidjen Protefl 
gegen biefe fürt ber Äriegöfüf)rung, toefdje franf ben 3Äetf?oben unferer ©egner 
eine ber barbarifdjffen getporben iff, bie man in ber ©efd?id?te fennf. 



öu 







^^sUvuuf ^//&ec& oosi Xt)u*llcnv£e*g. 




N* 'Jembeei an ben Ufern beä ©ranb Umjlcnben uneber 

■lommen. -3m Senfrum unb auf bcm rttfrten 'Jftigel bauerf ber ffampf an. 
\i iff teinrrfci 23er<mberuncf ,äu mefhen. 3»i!^cn bcn oorgefdjobcncn 
?en ber !8erteibigung unb b*r Sfoon be* reifen beutfcfyen Stöfjef* tum 

eo au einem 3ufammfn|7ofj, ber ger ngannafjm. ©ie Sranjofen 

rtieffen bies ju bem Du .in 2öiberjtanb gu fmben. ©ie Xoae 

ber v . Waubeuge fetjf feinen 3Bibertfütib 

fafbenmütig fort. (3. X £.) 

■Conbon, 7. ©epfember. Gin atrr .' C »i ie" gibt einen öftgemeinen 

üeberblir >men in ber festen SBorfje unb fagf, eine 

ftaupfafiion f)at nicht ft \-% <& foat 2 >en, bie lebigfid) 

:n 3\ücfgug«lbett)i?!' Pen flnb, 

amm«njfofi in £• nb buref) 

ncjcbeure 3J?acM bie ©eurfcfyen na frt?auptofct 

' n fjaben. 

Kampfe in öafijien. 

2Bien, 7. ©epfember. Sfmttid) anrb gemetbef: SfuS ben föon gemelbetcn 

abermaligen Sümpfen ber 2frmee ©anfl, gegen mefd)e ber geinb mit ber 25a(m 

namhafte 3ßerftarfuugcn heranführte, tmirbe befannf, bafj fpejieft eine ©ruppe 

bem 25efebJ beei 3fetbnv.' itd ffeffranef. einen tfarfen Angriff ber 

iufig abiüiee! unb 1)ier : anbrachte. 6onf? ^errfcr>t 

•en ffriegöfcf)aupiüf!en, fo»i relative :ftufje. 

©er ©felfa Iffobet). 

o.£oi (2B.2L&) 



Reifer 2öifl?elm on ben präflbenin 
umbumfugefn unb Sranffireuifn. 



ty 



:|f gegen 



betraute ei aü meine pflid?^ £enr J>. 

n Vertreter ber ©runbfäfce ber Ber?. ,en, öa^ 

nad? bei fSmnaftme ber fransöfifdjen Jeffung weine trappen bort 

Saufe m £)umbumgefd?offeu entbetff faber eine, befonbere 

Regierung ■XPtrtftMe fcraeffettt waren. <Jfrenfofd?e »urben bei gerieten 

unb Pen. ibafen unb (gefangenen, au* er Gruppen, gefunden. 

(Sie »iffen, »e*d>e J>retf(id?en ^Bunten unb £eib< Rugefn perurfacfjen, 

unb bajj iljrc ftntpenbmti bind? bie anerfannien ©nmbfä&e beö internationalen 
HediM ffre.ta wrb»n ul 3ä? ridjte bafjer an Cie einen feierüdjen protefl 
gegen bu ^iegöfüprung, welche banf i oben unferer ©egner 

eine ber &ö«-&ürifd}fteji geworben ifl, bie man t'r* »»er OVfdjitfjfe fennt. 



SW&V#3&1&*?&&^^ 



&*^&i®$i^& 



60 




AUFNAHME VON A. BROHS, BERLIN. 



^TUvuig. <J/l&uic& aan IjlhxMcnvtfexg. 



Jlidft nur f?aben fit £»iefc graufamen ©äffen anqetremVt, fonbern bie be lqifrf>f 
Regierung ffai Die £eilnar)me Der belgifmen 3it>ifbepö(ferung an Dem Kampfe 
offen ermutigt unD feit langem forgfältig Porbereitet. 0ie fefbff Don grauen 
unD <9eiff(tcr>en in Diefem ©uerillofrieg begangenen ©raufamfeiten, and? an 
permunDeten ©olDaten, 2(erjfeperfona( unD Pflegerinnen (SWerjte murDen getötet, 
lajarerte Durdj ©emebrfeuer angegriffen), waren Derartig, öafj meine ©enerale 
enDlidj gejwungen maren, Die fdjärfffen TliUei ju ergreifen, um Die ©djulDigen 
ju beftrafen unD bie blutDürffige 3ePölferung pon Der Sorffefjung ifyrer fd?impflid>en 
2HorD« unD ©d?anDfaten abjufrfjreden. (finige Oörfer unD fefbft bit aiie ©tobt 
£öwen, mit Sfusnabme Deef frönen RatbaufeeJ, mußten in ©elbffoerfeiDigung 
unD jum (?d?ufie meiner Truppen jerfförf merben. 

ÜJIein £erj blutet, toenn idf fefje, Dafj foltfje 2Jtof»regeln unpcrmeiMicf? 
gemorDen finD, unD trenn idj an bic jafjflofen unfdmlDigen £eute Denfe, Die ibr 
6eim unD (figentum Perloren fwben infolge De* barbarifef/en 25etragenö jener 
»erbredjer. OBilbetm I. R. (2B. 1. £.) 

©er englifcfte Kreujer „patfyfmber" oernicf)fef. 

Iftotterbam, 8. ©epfember. ©er englifcfce ffreujer „paffjfmber" ffiefl am 
6onnabenb 20 teilen oon ber Dfffecfüffe Gnglanb$ auf Deinen unb fanf. Gin 
grofjer Seil ber 23efaf?ung ifi mit untergegangen, ©er ^reujer „paffjfinber", 1904 
gebaut, fjatte 263 OTann Sefafmng. (Seine 2Bafferoerbra"ngung betrug 3000 Sonnen, 
©ie Kataffropfje gefdjab, am 6onnabenb nadjmittag 4'/ 9 ityr, sefjn OTeilen nörblid) 
pon 6t. 2lbbö ßeab. ©ie Sefafcung fafj eben beim IRittageffen, alö baö 6d>iff 
erfd)üttert mürbe, ©aö 6d)iff neigte fld> nad? porn, unb einen 2lugenblicf fpäfer 
erfolgte eine furchtbare Gjplofion, roeld)e baes 6djiff fprengte. Jlad) Pier Minuten 
mar ber Kreujer untergegangen, ^rieqöfdjiffe unb ein Rettungsboot oon <Sf. 2lbb«J 
eilten fjerbei unb retteten ben Kommanbanfen unb eine Slnjafjl Xeufe. ©ie 3fline 
fd?cint baö <Sd)iff in ber 01dr>c beä 337aga3inö getroffen ju fjaben. Kommanbanf 
mar Kapitän Jranreö SHartin Xeafe. Siufjer ifjm follen nod? ad)t anbere Offnere 
gerettet morben fein. 

iBaubeuge gefallen. - 40000 Kriegsgefangene, 400 ©efd?u^e 
erbeutet. 

Hauptquartier, 5. (September. OTaubeuge f)at geffern fapituliert. 40000 
Kriegsgefangene, Darunter Pier ©enerale, 400 ®efd?üfce unD ja&lreid?ed Kriege!» 
gerät finD in unfere 6änDe gefallen. 

©eneralquartiermeiffer p. ©tein. (2B. X 'S.) 

©er 3uiranb ber 6faof lotoen.- 23ier Sunftef gerettet. 

Sranffurt a. TJl, 8. «September, ©er 6onberberid)terfiarfer ber „^ranffurter 
3eifung" mclbet auei 2lad?en : Sei eingefjenber Sefidjtigung Xömenö tonnte id? mief; 



überacugen, bag bie ©fabf 3U Pier Sünffetn unPcrfebrf iff. Sie atngatf bcr jerfförfcn 
Käufer übcrfdjrcitcf fd)mer(irf) einfyunbcrtunbfünfjig. 23or allem ba* fcböne gofifd?c 
3totbaü*, ba* burd) Saugerüfte für bie im ©ung befinblidjen :fteffaurationekirbeifc-n 
boppclf (eicbt cnfflünbbar fcfoien, iff burd) bie Slnfirengung ber beutfcr/en ©olbatcn 
Pollffänbig unbefcbäbigt erbalten tporben. DCHon fprengte £id)tungcn in bie angrenjenbcn 
öäuferblocfö, um ba* 5\ütbaua su ifolieren. 23on ber gegenüberliegenben Safbebrale 
iff, Pom Jlugfeuer angeffecft, nur ber ©acbffubl abgebrannt, ©a* 3nnere iff bi* 
auf einige flcine £öd)er in ben ©etpölbebctfen unbefcbäbigt. 2Deber bie ©emäfbe 
noch bcr S?ird)cnp(afj &aben gelitten. 2Bu'1)rcnb bcss Sranbeö Ratten bie beutfrficn 
Dffeiere Sllturgemälbe Pon ©irf Soufö unb oon logier pan 2Bei)ben unb anberer 
ine» :flufr>aua gebracht, rno fte fid) jcijt befünben. 

23ebauerlicbertpeife tonnte bie ebenfall* burd) ^flugfcuer in Sranb geratene 
Sibliofbef nicht gerettet roerben; aber ba* ift ber einsige unerfef?fid?e 33erluff. ©ie 
jerfförten Käufer ffnb jum grögfen Seil moberne Sauten obne tünftlerifcbe unb 
f)ifforifd)e Sebeutung. ©ie gofifeben Unipcrfitdteiballen finb dufiertieb erbalten. 21m 
ffdrfffcn betroffen iff bie Sabnbofäffrage mit ben ©eifengdgehen, bie ©trage Pon 
^lamur unb 2irlemonf unb anbere. OTan fiebt überall, bag ti fid) nur um bie 
ßäufer banbelte, au* benen gcfd?offen rourbe. ©enn in jeber ©trage blieben ßäufer 
fteben. iflad) ber :fiütffebr fängt man an, fid) rrieber bem geroobnfen Xeben bin- 
gugeben. 3m Ginperffänbni* mit ben OTilitärbebörben nimmt bie ©tabfoertpalfung 
bie 2Biebert?erfieliung ber öffentlichen ©ienffe in angriff. (2B. 3. Ä) 

öenerafoberff o.ßinbcnburg Ziffer be$ DrbenS Pour le merite. 

©eine DDTajcffdf ber Kaifer fjat bem ©ieger in ber ©d?lad)f bei ben mafurifeben 
©een, ©eneral p. £>inbenburg, ben Drben Pour le merite perfiefjen. (Slmflid?.) 



23ertDunbung be£ Prinzen 3oad?(m oon preugen. 

Berlin, 8. ©eptember. ©eine königliche Roheit prinj 3oad)im Pon preugen 
ift geffern burd) einen ©d)rapnellfd)ug perrounbet tporben. ©ie ^ugel ging burd) ben 
red)ten Dberfcbcnfel, obne ben Knochen 3u perleben. ©er prinj toar a(* £>rbonnan3- 
offi'jier auf bem ©efeebföfetbe tätig gemefen. Ör iff in bat näcbffliegenbe ©arnifon« 
lajarett überführt tporben. C®- *■ &•) 



£>ie ^3crlufte beS Jtof&ffober* 



lonbon, 8. ©eptember. ©ie SJerlufie best ffreujert „patbfmber" befragen 
4 Sote, 13 33era>unbefe unb 243 33ermigfe, alfo bei 268 2Jlann ©efamfbefafmng 
nabegu alle*, roa* an 23orb mar. PB. £ 23.) 



82 



(5(eg ber fd)(efi[d?en ianbwtty über ruffifcf)e Öarbe. 

25reeifau, 8, (September, ©ie „(Sdjfefifdje 3eitung" melbet: 23om rjieffgcn 
ffcllDcrfrcfcnbcn ©eneralfommanbo wirb und mitgeteilt: Utifere fil)lc[tfcf)e Xanbwcbr 
fjat gellem nur*? fiegreidjem öefecfjf 17 Dfftjiere unb 1000 Dknn oom ruffifcfyen 
©arbeforpö unb britten faufajlfdjen S?orpei ju ©efangenen gemacht. (253. X 25.) 



Sfuffegung ber ^riec$artfeir;en. 

01adj IRitteifungen Pon juftänbiger 6tefle ftefjf bie 23eröffenffid)ung ber 25efannf. 
mad?ung beö :fieicf;efbanf.©ireftorium£i betreffenb bie 2luflegung ber erffen Krieges- 
anleifien unmittelbar bcpor. 

(&) tperben aufgefegt 1 3Mliarbe XRaxt 5 pro?. 3fieid?öfd)af3anu>eifungen unb 
ferner eine 5 prog. Ifteirfjeianfeifje, unfünbbar bis* 1. Dftober 1924. 

©er 3eicf}nungeiprei0 beträgt für bie 6cf?af}anweifungen 97,50 prog., für bie 
Stnfeifye 97,50 pro?., bei Ginfragung in bag ;ftcicr;öfd)ufbbucf; unb (Sperre 97,30 proj. 

©ie (Scfiaijantpcifungen fjaben burcf?fd)nittlidj eine fünfjährige Xaufeeit. 6ie ftnb 
in 5 2(bfcf;nitfe t>on je 200 jDfillioncn jCHarf eingeteilt, bie in ber 3cit fom 1. Df. 
tober 1915 biel gum 1. Dftober 1920 f;albjäf?rlicf) jur Tilgung auögeloft unb in bar 
3um Ulennwerf jurücfgcjaljlt werben, ©ie Ginteilung iff lebiglid) auef praftifrijeu 
©rünben erfolgt, ©eil eä nä'mfid? für baö Ifieicf; unb für ben ©elbmarft mit 
ünsufi'ägfidjfeiten Pcrbunben fein würbe, eine fo große 6umme ju einem einzigen 
Termin ?ur ^ücfgafjlung bereifjuftcflen. 

©ie ^eid)e<anfeib,e if? in ifjrem 0öcf>ffbefrage nid)t begrenzt. (Bä beffefjf jmar 
bie Slbfidjf, nur einen Seil bc$ in ber [fteicf/öfagesfifjung Pom 4. 2lugu|t b. 3. bewilligten 
Krebiteö oon fünf 3Mliarben ?JTarf llüfffg ju madjen. 



<5amoa Don ben dncjfänbern btfcty. 



33er(in, 8. (September. Jlaä) nunmcfjr eingetroffenen juperfäffigen Reibungen 
iff (Samoa am 29. 2Iugu|r Pon ben Gnglä'nbern ofjne Kampf befefjf morben. 

(2B. X 25.) 

2Iuei £onbon wirb ber „3?ranff. 3fg-" gemelbet: ©er beutfdje ©ouoerneur pon 
(Samoa, toelrfjeö am 29. 2(uguff fapitulicrte, ij? als ©efangener nad? ben Jibfdji. 
jnfetn gebraut morben. 



3apanifd)e Stieger über Xfirtgfau. 



Sofio, 8. 6eptember. 3apanifd?e Jlieger tjaben 25omben auf Sfingtau geworfen. 

(2B. S. 25.) 






7Z*.f**uKri 



&&Wtä&^fö£ä& 



Sransöfifcfye Dffenftoe an bcr Partie. 



pari*, 8. 6epfembcr. (2fmtlicf;e Reibung.) ©er franjoftfe^c ©eneralifllmuet 
fjaf an bic Gruppen fotgenben Sagcöbefer;! crlaffcn: 

Öet ijt jeftf nid?f me(?r bcr SHugcnbtirf, rüdmä'rfeJ 3" flauen, fonbem atvjugrcifen, 
ben Sfeinb jurücfjubrängen unb baö gewonnene Terrain, fojte cef, toass cö »olle, 
3u betupfen. P& ^ ^-) 

Xonbon, 9. (September, ©eneral 3offrc t?af Slitrf/ener ein Sefcgramm gefanbf, 
in trefrfiem er ifjm f?erj(id? für bie bauernbe Unterftükung banft, »eldje bie britifdjen 
Gruppen ber franjöfifdjen Sirmee nxir/renb bcö ganjen Verlaufs ber Operationen 
gemä'brt f?ä'rfen. ©iefe ltntcr|lüfmng fei in biefem Siugenbfid t>on f)6rf)ftem 2Berte, 
unb fie fomme auf«! träfligffe in bem Kampfe 311m Stuesbrud, ber jeijt gegen ben 
beutfcfjen rechten Stügel im ©ange fei. 

Xorb Sitdjencr fügte in feiner Stntmort, bie britifrf/e SIrmee freue fld), mit ber 
fran3Ötffcr/cn 3ufammenroirfen 3U tonnen, unb Gnglanb fei (folg auf bie f?ot)e Aufgabe, 
feine Unterjtütmng gemä'bren 3U bürfen, auf bie ©enerat 3offre ftet* oertrauenefüofl 
jaulen fönne. t®. X £.) 

£aag, 8. September. Starb, einer Reibung ber ßaöass.2(gentur iff auf ber 
Xinie 3Iuteuit-OTeaug-6e3anne unb Vifrrj le 5ran?oiö eine 6d)lad)t im ©ange. 
©ie franjöfifd).eng(ifd?en Gruppen t?aben bie Dffenjloe ergriffen unb ea roirb auf ber 
gansen Sront gefämpff. C®- 3L £•) 



£)ie jtDcife <5d?fad?f bei lemberg. 



253 ien, 9. (September. 2tmtfid) wirb oerfautbart: 3m :ftaume oon Xemberg 
fjat eine neue 6d)iacf/< begonnen. 

©er (Stetloertreter be«S Gbefa be* ©eneraulabä. 

d. öoefer, ©eneratmajor. (253. 3L 23.) 



iOcutfd?c Reifer in Srogeä. 

£aag, 9. ©eptember. ©er „Jtieuroe 5\otterbamfdje Mourant" berietet baö 
Vorbringen beutfrtjer Leiter bte nad? 2ror>e*. (2B. $. Ä) 

£)ie 3Balfiföbai t>on ben £>euffd?en befefcf. 

253ie ber „3frff. 3tg." com 11. 6eptember auö Xonbon gemetbet ©irb, befetjten 
beutfdje Gruppen bie 253atfifd?bai. ©ie britifdje Regierung bemerft basu, bie 25ai 
tonne leidjt miebergetoonnen ©erben, fobalb bie fübafritanifdje Regierung tyre 
Vorbereitungen beenbet fat, in ©euffd?.(Süb©ejrafriia ein3ufaflen. 



JDie 6fferreid)ifd?e Dffenffoe bei £emberg. 

(£>cf}crreid?«ungarifd>e$ Kriegöpreffequartier), 10. 6eptember, 8 Uf?r 
45 Wm. 3m ©ebiet t>on Xemberg gefjf ber r>on öjterreid)ifcf;er 6eite mit großer 
Gnergie aufgenommene Dffenjtofampf gegen bie bort fonsentrierte ruffifdje ßaupt« 
armee meiter. Mt)txe Sttitteifungcn »erben Dom Hauptquartier Dor ber Gntfdjeibung 
ber 6d?lad?t nidjf ausgegeben. CSerfiner Sageblatt.) 

öngfifebe 23ertDaffung in (Samoa. 

Serlin, 10. 6eptember. 3n 6amoa r)aben bie Gngfä'nber nad? ber am 
29. Sfugufr Donogenen Sejtyergreifung eine prooiforifdje $ermaltung eingerichtet. 
(Sinjelbeiten fehlen nodj. PB- %• Ä) 

6cbfad)f an ber 3ftarne. - ^Teuc Kampfe in Dffpreußen. 

©ro&eei Hauptquartier, 10. ©epfember. Öie 8fltid> pari* in ber »er« 
fofgung an unb über &ie 37tarne oorgebrungenen Heereeffeile finb au* parte 
unb jwifdjen OTeaur. unb OTontmirail eon überlegenen Kräften angegriffen, 
©ie baben in fdjtperen jweitägigen Kämpfen ben ©egner aufgehalten unb felbft 
$orrfd?ritte gemadjt. Site ber Slnmarfd? neuer flarfer feinblid?er Kolonnen ge* 
metbet würbe, ifl ibr Jlüget jurücfgenommen trorben. ©er Seinb fotgte an 
feiner ©teile. Sltet ©iegeeibeufe biefer Kämpfe finb bteber fünfjig ®efd?üfce unb 
einige taufenb ©efangene gemelbet. ©ie toefflid? #erbun fämpfenben Heereei« 
teile befinben fid? in fortftbreifenbem Kampfe. 3n £otbringen unb in ben 
Xtagefen ifi bie £age unferänbert. 

JMuf bem öfflidjen Krieg«sfd?aup(a& f?at ber Kampf toieber begonnen. 

©eneralquartiertneiffer D. ©fein. pB.'X.'S.) 

6ilf3freu3er „rDceanif gefunfen. 

Xonbon, 10. 6eptember. Sie 3(bmira(itd't gibt befannt: ©er als öttffc« 
freu^er armierte ©ampfer „Dreanir" oon ber 2Bf)ite 6tar £ine r)at geffern nafje 
ber itforbfüffe oon 6d?ott(anb 6d}iffbrud) gelitten, ©er ©ampfer iff poflftanbig 
pcrloren. Stile Offiziere unb OTannfdjaffen rourben gerettet. (253. X 25.) 



Örneufer (Sieg £>inbenburg$ über bie Muffen. — (Sieg be$ 
^ronprinjen bei 33erbun. 

©rofjeef Hauptquartier, 10. ©eptember. ©er beuffefte Kronprinj bat 
beute mit feiner Strtnee t>ie befefh'gte feinbtid?e ©feflung fübtoefllidj JJerbun 
genommen. Seite ber Slrmee greifen tfie fubtieb 3erbun (iegenben ©perrfort* 
an. ©ie $orf«t »erben feit geffern burd? fdjwere atrtiflerie befdjoffen. 



CVnerai p. £>inbenburg f?a< mi( bem Dftijter Den u'nfcn $(ügel ber noä) in 
Dffprcufien befinbu'djen ruffifdjen Sfrtnee gefdtfagen un& ficfo baburd? ben 3»* 
gong in ben dürfen beö $einöetf geöffnet. Der Seinb M ben ^atnpf o# 
gegeben unb oefinbet fid? in poltern iKüdjug. £)a«f Dfffjeer »erfolgt if?n in 
norböfftidjer Wdjfung gegen ben Ttjemen. 

(Seneralquarfiertnciftcr P. ©fein. (2D. X 23.) 

^reujer „^ürn&erg" im (Sh'lfen Djean. 

Berlin, 10. (September. 23erfd)icbcncn 25(aitern toirb auei bem £>aag gemeibef: 
Du£i 8dbc\, bau ^onaba unb Siuffrau'cn oerbinbet, tourbe gu?ifd)cn :Srififd)<^ofumbia 
unb 3?unning»3elanb burdjfdjnitfen; bic Gngld'nbcr oermuten burrf? ben S?rcu3er 
„Nürnberg", ber Don ber „Sfuflrofia", bem 3?faggfd?iff ber aufirüüjdjcn OTarine, 
einem löoooXonncn^reuäer, oerfoigf tourbe. 

Kampfe in Slfrifa. 

Äerfin, 10. (September. Jlad) engiifdjen ;ftad)nd)ten r>at in ber 3?dr>c beö 
(SongtDc^SIuffcei, an ber ©renje oon £>euffd).£>f?afrifa unb Sritifd^jaffatanb, 
jtoifdjen beutfdjcn unb eng(ifd?en Xuppen ein STampf fiatfgefunben, bei bem auf 
beiben (Seifen mehrere Guropd'er gefallen fmb. 

3Iuö gieidjer Oucfle toirb aud) oon Xoten unb 23ertounbeten in Kamerun berichtet. 
(Sine amttidje ScfMfigung liegt btefjer nidjt oor. (2B. X 23.) 

£>ie „^arterufye* im 2(ffanfifd?en Ojean. 

6todf)o(m, 11. (September. (Sin cngtifdjeö &riegöfd?iff fjaf im 2ltlantifd?en 
Djean einen beuffepen ^otjfcnbampfer, ber bcutfdje ffreujer „^arterufje" bei 25ar' 
baboä ben englifd)en ©ampfer „ßotoe$ (Saffte" oerfenft. 



dm <5ieg über bit Muffen bei £t)cf. 

'Oa* 22. ruffifdje 2irmecforpd (Stnntanb) tfat oerfudjf, aber £i?tf in ben 
$?ampf in Dffpreuften einzugreifen. G$ iff bei £tjrf flefdjfogen toorben. 

(28. X Ä) 

£)a$ 12. 3(rmeeforp$ im $?ampf. 

öanjig, 11. (September, 2)aö ©encraifommanbo gibt befannf: „Sin ben 
gegeniodrtigen kämpfen nimmt aud) baes 17. fiorpö unter Stiftung bccJ ^ommanbeur* 
0. 2Hadenfen tjeroorragenben äinteit." 

0. öitibenburg. 



iÖeö $?aifer3 £>anf an £>inbenburg. 

£)cr Kaifcr fjat auf bic OTcfbung Don bcr 33ernicf)tung ber ruffifcfjen :flaretD.2irmee 
an ben ©cncrafobcrff d. ßinbenburg am 1. 6epfcmber fotgcnbeei Telegramm gcridjfcf : 
„3f?r Telegramm Dom heutigen Sage t)ai DTOr eine unfagbare Jreube bereife!. 
(Sine 2Baffcnfat r/aben 6ie oodbradjf, bie, natjeju einzig in ber ©efcf;icr;tc, 
3f?nen unb 3f?ren Sruppcn einen für afle 3eifen unDergd'ngfidjen iflufjm ffdjert 
unb, fo ©orf roilf, unfer teure« Saferianb für immer Dom Jeinbe befreien 
wirb. 2IIö 3cid?en deiner banfbaren Sinerfennung Derleifje 3cf; 3f?ncn ben 
Drbcn Pour le mente unb erfuef/e 6ie, ben brauen, unDerglcid?iicf;en Sruppen 
3(irer SIrmee für ifjre t)crrfid?cn Säten deinen Kaiferlidjen Danf au*jufpred?en. 
3d) bin ftolj auf H7eine preugifcfjcn Regimenter." geg. 3ßilt?elm I. R. 

ftinbenburg an feine 2(rmee. 

©eneraloberff d. ßinbenburg t>at jugfeid? mit ber Sefannfgabe beei faiferlid)en 
Selegramm« an bic Don (f?m befehligte 8. Strmee am 3af>reötage Don (Scban fofgenben 
öcereeibefefjf gerichtet: 

„6ofbafen ber 8. 2(rmec! 
£>ie Dieffägfgen feigen kämpfe auf ben weiten ©eft'fben 3triftf;en 2i(fenffein 
unb ^eibenburg finb beenbet. 3f?r fjabt einen Dernid?tenben 6ieg über fünf 
Strmeeforpei unb brei KaDafleriebiDifionen errungen. 2ftef;rate60000©efangene, 
unge?a"b(te ©efdjüije unb 2J<afcr;inengetDef;re, mehrere Jafjnen unb Diefe fonfiige 
Kriegsbeute finb in unferen £>a"nben. ©ie geringen ber Ginfd)fiegung enf. 
ronnenen Srümmer ber ruffffdjen ^aretD.Slrmee fiiefjen nad? ©üben über bie 
©ren^c. ©ie ruffifd?c 3Biina.3(rmee l)af Don Königeiberg f>er ben ttüdsug 
angetreten. 

3Md)ff ©ott bem ßerrn ift biefer gfänsenbe Grfofg euerer Dpferfreubigfeit, 
eueren unübertrefflichen :marfd?(eiffungen unb euerer l?erDorragenbcn Sapfer. 
feit ju banten. 

3d) f;offc, euch, jefct einige Sage tDofjfDerbienter :fiuf>e (äffen gu tonnen, 
©ann aber get)t e* mit frifdjen Kra"ftcn mieber Dorma"rte( mit ©ort für Kaifer, 
Konig unb Satertanb, biet ber fetjte Ruffe unfere teuere, fd?mergeprüftc ßeimai' 
proDin3 Derlaffen fjaf unb tpir unfere fieggemotjnten Safjnen in Seinbeöfanb 
hineingetragen f?aben! 

(S* lebe feine DDIafefta't ber Kaifer unb König! 
©er Dberbefcr/Iesfjaber t>. öinbenburg." 

^uff?ebung ber ftaptrufan'onen in ber Xürfei. 

Konffontinopel, n. «September. 2Jue: «eforgnies Dor einem Dermeinttidjen 
(Eingreifen ber Sürtei jugunften ©eutfd)lanb* unb Deff erreich, . Ungarn« t?aben bie 



2&sm&wtä&&ä£sg!täm 



!uxy»c > ^iju j y *A. j c ** 3 . t i 



brei Ententemächte ber CEürfci ü)r Öinoerffdnbniei mif bcr 2lbfd?affung ber Kapi- 
tulationen für bcn Salt 311 erfennen gegeben, baß bie Würfel in betn gegenwärtigen 
Kriege neutral bleiben tpürbe. £>ie Pforte fjat ertpibert, baß ifjre Neutralität nid?f 
fäuflidj fei. <5ie f>at aber gleicfoeifig auei ber Gröffnung ber Gntentcbotfcr/after 
bie 'folgen gesogen, inbem fie ein faiferlidjeef 3rabe ermirft t)at, baö bie ftapi' 
Marionen aufgebt. £©• 2- &) 

£>a$ engttfdje ftrieg$fd?iff *6peebt)" gefunfen. 

Xonbon, io.6epfember. „2)aih) 6f?ronir(e" oeroffenflidjt folgenben Seridjt 
bcei englifdjen offiziellen preßbureautf: „(Sine Reibung t>on bem fommanbierenben 
Dfjtjier & 3W- ©■ ©d?iff „<5P<*bf)" berichtet, baß ber £>ampfer „Xinöbetl" am 
©onnerätagmorgen auf eine 2Jline geftoßen unb gefunfen iff. Gine 23iertelffunbe 
fpä'fcr ffieß aud? bie „6peebi?" auf eine 3Jline unb fanf, ttma 30 Gleiten oon ber 
Dflfüffc entfernt. £)ie „©peebf?" mar ein «riegsfabjjeug, bat jum 3a>cif beei 
5ifd?creifd?uf?e2! in ber Jlorbfee biente unb 1893 gebaut war. Sei bem Untergang 
ber beiben 6d)iffe finb mehrere perfonen umgefommen bjto. »ermunbet morben. 

(3B. 1. S.) 

£>ie kämpfe bei lemberg. 

2Bien, 11. 6eptember. (Sratjtb.) Sefegramme ber Kriegöberid?tertTatter au* 
bem Kriegöpreffequartier metben überein|Timmenb, baß bie kämpfe um Xcmberg mit 
unoerminbeter öeftigfeif fortbauern. Sie Dffenffoe ber 6(Terreid?ifcf?<ungarifci?en Gruppen, 
beren Glan unbefd?reiblid) ift, madje große Sorffdjriffc. ©ieXage merbe juoerfldjtfi i) 
beurteilt. G^erjog-a^ronfofger Karl Jranj 3ofef fjabe geffern bie Feuertaufe er« 
tjatten. 2Bät?renb beö Kampfes befanb fid) Slrmeeoberfommanbant Grjljersog Sriebrid? 
mit feinem (Senerafftabacfjef ©cneral ber 3nfanterie 3?reif?errn Gonrab t>on £>oef?en< 
borf auf bem 6d?lad?ffefbe. C®- 2- Ä) 

£>a$ 6eegefed?f bti ßefgofanb. - £>er ^ampf unb Untergang 
ber ^riabne". 

Berlin, 12. (September 1914. £>ie Angaben, meldte feinerseit über bie ©efed)f$. 
tätigte» unb ben Untergang beel steinen Kreujert „2(riabne" am 28. Sluguff oor 
yetgotanb gemacht toorben finb, tonnen f?eute nad? bem nunmcfjr oorfiegenben Material 
oerooltffänbigf »erben. £)anad? f>at ffd> bae) ©efed?t in fotgenber 2Deife abgefpieff: 

3lm 28. SlugujT morgenei erhielt ber Kreujer „Slriabne" in einer rüdmärtig bcr 
33orpoffenlinie befinblid?en (Stellung bie Nadjrid)*, baß feinblid?e Sorpeboboofjerfförer 
nörblid? oor öelgolanb gefeiert morben feien, ©aju fam bie Sitte oon einem 
unferer Sorpeboboote um öilfe. £)ie „Slriabne" ging fofort in 5\id)tung auf ben 



TPPT3 



.,w*«' uk r»wv«- , *. , :j«c c »Zo+iVuH o«v. 



©efdjüfcbonner oor, fut^tc aber in bem immer unfid?figcr werbenben JBeffer 3unärf?ft 
oergebenö in oerfd?iebenen :ftid?fungcn nad) bem Scinbc. ©a« ©cfrfjüf^fcuer Der« 
fiummfe, „Sfriabne" ging in eine abroarfcnbe (Stellung jurücf unb begegnete babei 
bem ^reujer „Göln", ber mit f?of?er 5af?rf nad? 2Bcflen tief, ^urj barauf famen 
6ignafe von anberen ^reugern, bafj fle mit feinbfid?en 3erfförern im Seuergefed?f 
ffänben. 

2Bäf?renb „2friabne" nun wieber oorging, oernafjm f(e erneut (9efd?ül$feuer unb 
crbfitffe fpäfer im Jlebe\ einen großen englifd?en (Sdjfadjffreujer ber Xionflafle. ©iefer 
warf fid) nun auf bie „Sfriabne". 

Slurä barauf gefeilte fid? ein jweifer berfctben klaffe f?inju, unb beibe liefen befd?offen 
bie ffcine „Sfriabne" über eine f?albe ©funbe fang auf geringe Önffernungen. „Sfriabne" 
erf?ieff eine groge 2Injaf?l Treffer au« ben fd?weren 34,3.3enfimefer.©efd?üf?cn. 
23afb brannte baä 2fd?ferfd)ifT in treffen flammen, bann mürbe baö 2$orfd?iff burd?< 
löchert unb f?afb ^erfrört, ber 23erbanbpfaf? mit bem bort befi'nbfid?en perfonaf 
t>ernid?tef. 2Diet>ief Treffer im ganjcn eingefd?fagen flnb, enrjief?t fid? nad? bem 
23crid?fe bei ^ommanbanfen jebcr 25cred)nung. ©ie „Sfriabne" »urbe auf biefe 
3Beife bafb in if?rer 2?ewegung«ifdf?igfeif ftarf beeinträchtigt unb bie oerfolgenben 
©cgner fonnten fTc als bequeme unb naf?efiegenbe 6d?eibe unautfgefefct aufef 
S^orn nehmen. 

ürof? biefeö fürd)terfid?en unb überwäffigenben Jeuerei mürben auf „Sfriabne" 
bie nod) gefed)tebraud?baren ©cfd?üt?c weiter bebient. ©ie 23erwunbefen mürben 
r>on ben ffranfenfrägem orbnungesmä'jjig Dom Dbcrbed forfgefd?afft. 3eber t>erfud?fe 
an feinem platte oortäuftg Reparaturen nad? :D(ögfid?feif unb fefbffänbig auszuführen, 
©abei mürbe ber Grffe Dfföier im 3wifd)enberf »on einem fdjweren Treffer weggefegt. 

pföfjfid? breiten bie feinbfid)en panjerfreujer nad? 2Bcffen ab unb jTeflfen bac 
Jeuer ein. ©er ^ommanbant ber „2(riabne" gab ben :Sefcf?f, ben 25ranb ju föfdjen. 
©a$ Jeuer f?affe aber fd?on fo weit um fid) gegriffen^ bafj an ein Xöfd)en nid?f 
mebr gu benfen mar. ©er 2fufenff?aff auf bem 6d?iffe mürbe burd? £>ifce unb ifiaud? 
immer unerträglicher, ©ie ;Oermunbefen würben auf bie 25ad gebracht, mo aud) 
ber übrige Seif ber Sefafmng fid? oerfammeffe. ©er ^ommanbant brad?fe brei 
öurraö auf ben ©euffd?en Kaifer auä, bat Sfaggenfieb unb „©eutfd?fanb, ©euffd?fanb 
über alfeä" würbe gefungen; aud? bie 33erwunbeten fiimmten ein. ©a näf?erfe fid? 
ein ffeiner beutfd?er ^reujer unb fd?idfe 2?oofe f?erüber. 2lud? einige 25oofe ber 
„Slriabne" fonnten nod? benutzt werben, unb in biefe würben bie 25erwunbefen 
gebracht, ©ann fprang ber Ifief? ber Sefafmng auf Sefefjf beet ftommanbanten über 
25orb. ©ie 3iid?ffd?wimmer unter if?ncn fjielfen fid? an 6d)wimmmefren unb ßdnge« 
matten; äffe mürben oon ben 25ooten aufgenommen, ©er ^ommanbanf ber 
„2Iriabne" oerfud?fe nod? fein 6d?iff in 6d?fepp nef?men gu (afjen, aber bie 
„Sfriabne" legte fid), nad?bem fie beinafje ganj aufgebrannt war, auf bie 6eife unb 
fenferfe bann. 

©er ßemmanbant f?ebt mit f?of?er 2fnerfennung bie ßaltung ber 25efafmng unb 
ber Offiziere beroor. 






39 



£>er fefcfe ftampf btö Sorpeboboote „V187". 

Ucber bcn fcinerjcif berirfifctcn f?ampf unb Untergang bcsf Sorpeboboofeö „V 187" 
am 28. Sluguft oor ftcfgolanb liegt jef?f bcr 25crid)t eincö geretteten 233ad)toffiäicrei 
bicfci? C£orpeboboofc$ por. ©anad) tpar bcr ßergang bcr folgcnbc: 

2fm DDTorgen bcel 28. Sluguft fTunb „V 187" in einiger (Snffernung Pon ßclgolanb 
auf 33orpoffen. Ctt erbiclf bat (Signal Pon einem anberen Sorpcboboote: „2Berbe 
oon feinblid)cm Üorpcbobooteäcrfförer gejagt/' „V 187" Pcrfud)te bem STameraben 311 
öilfe 3u fommen, fonb ifjn aber tpegen bcö plöfylid) bid)ter merbenben 2Rcbc(£t n\d)i, 
fonbern fab fid? nad) furäer 3^it aud) ätrei feinblid)cn Sorpebobooteijerfförern gegenüber. 
23ulb barauf famen nod) Pier, nidjf genau befiimmbare, feinbfid)e €>d)iffe in €>id)f. 
„V 187" oerfudjfe, fid) angefidjtet biefer Uebermad)t auf ßclgolanb aurütfauäicben, fab, 
aber ben :83eg nad) ßelgolanb burd) Pier neu in ©id)f fommenbe fcinb(id?e 2orpcbo< 
boofeiacrftörcr perlegf. ©iefc eröffneten auf nafje Gnffcrnung ba$ Jeuer auf „V 187". 
©aei 25oof oerfudjfc nunmehr feitlid) burd) S?urä an bcn Jeinben porbcijufommen, 
fanb aber aud) biefen S?ure* Perlegf burd) einen feinbfid)en ffreujer, me!d?cr „V 187" 
foforf, ebenfalls auf nafye Gnffernung, unter fjcftigcö 'Seuer nabm. 33on alten 
(Seifen burd? übermächtige Seinbe geffellt, enffd)fofj ffd) ber ^ommanbant oon „V187", 
auf bic perfotgenben Jeinbe jujubrerjen. ©ie feinbfid?en 3crftörer ffufjten aunod?jt 
auf biefeö unertpartetc DSflanöoer fjin, bann eröffneten ffe famtlid) - ?cbn an bcr 
3af?t unb aufjerbem ber ^reujer — ein tonjentrifetjeö oemidjfcnbeä ©efd)üf?feuer auf 
baö beutfdje Sorpeboboot. ©iefeö erlitt fernere 25cfd)äbigungen, feine ©efd)üf?c 
mürben nadjeinanber auger ©efed?t gefetjf, bcr ^ommanbant burd) ein 6prengffüd 
oerlef?f. 3n unabfebbarer golge mefyrfen fld) bie Treffer, bat 23oof tpar oollffä'nbig 
in J\a\iä) unb Qualm gebullt, ein großer Seil bei perfonate tot. „V 187" tonnte nur 
nod) ganj geringe Jabrf laufen. 

©er fdjmerpertpunbete ^ommanbanf befafjl unter biefen llmffänbcn, bat 25oot 
ju penenfen. (Sine mit 3c«f3Ünbcr perfcfyene (Sprengpatrone tpurbe in einem bcr unteren 
;ftdume, weitere Patronen mürben Porn im 6d?iff angebracht, ©anad) tpurbe ber 
3efet)l erteilt, baö Soot gu pertaffen. ©er größte Seit ber 23efaf?ung fprang autjenborbö. 

3lod) im Untergeben feuerte bat Wintere ©efd?üf$ unter Xeifung bet jtpeiten 
Offijierö auf bie 3c«förcr. ©iefe feuerten nur nod) fpa'rlid), fefjten babei aber audj 
biefcö Oefdjütj außer ©efcd?t. ©er 5\cff ber 25ebienung fprang nunmehr aud) über 
25orb, unb beinabe unmittelbar barauf ging „V 187" mit bem 23ug guerft unter. 
(&) tr>ar niemanb meb,r an ©cd ju feben. 

23on 3ntcreffe flnb aud) bie folgenben 25emerfungen btt Dfftjier«: „V 187" iff 
tocit über eine 6tunbe Pon Pier, fpa'fer jetjn 3crftörern unb bann einige 3eif Pon 
einem fteinen fireuger befd)offcn rnorben. 3n ber erffen i)a\ben 6funbe bat bat 
25oot nur gana toenige unbebeutenbe Treffer erhalten. Grft in ber ätoeifen ßdlfte bcö 
pafficrgefedjteö finb fd)tpere Sefdjcibigungen eingetreten, fo baß bacs 2>oot manöorier» 
unfähig tpurbe. Seim eingreifen ber bann nod) b,in3ufommenben 3erfförer ift bat 
Soot fd?(iefj(id) pernidjfet morben." 



•ViÄi»ÄrÄSÄSS8 



90 



25cfonberö mirb büß 23erf)alfen jtpcicr Cbermafrofcn ertodbnt. ©icfe mürben 
von einem englifdien 3erfiörer aufgefiffrf, fprang-n aber, afe fpdfer ein beutfdjer 
Hrcujer fjeranfam, unter lobbaffem pifToTenfeuer über 25orb unb endogen (Id) fo 
ber ffriegeigefüngcnfd?aff. 

prmj Örnjl t>on ©ad?fen^einingen gefallen. 

Meiningen, 10. ©eptember. Tiad) einer Mitteilung bea ßofmarfcbatlamte 
in Meiningen t)at ©eine Majeffdt ber S^aifcr ©einer £>obeit bem ßerjog t>on 
©adrfemMciningen t?cufe tcfegraptjifd? mitgeteilt, i>a§ prinä ßrnff oon ©adifem 
Meinin^ en, ber ©ofjn beö »or iflamur gefallenen Prinzen griebrid) t>on ©adjfem 
Meiningen, 23;uber ber (Öropbersogin oon ©acr/fen, gefallen iff. Ör iff in Maubeuge 
bereite am 20. Sluguff mit mifitd'rifdjen (Srjren begraben morben. (2S. Z. 23.) 

£)ie lemberger <5cf)facr)f. 

2Bien,n. ©eptember. Sfmffid) mirb befanntgegeben: 10. ©eptember, abenbö. 
£>ie ©d)lad)t bei Xcmberg bauert an. tfnfer Singriff gewinnt aflmdl)lid? an TCaum. 
Sie ^ad)rid?ten t>om füböftlid?en ftneg0fd)auplafj (äffen erfennen, bafi Seife ber 
ferbifdjen Slrmce, mdbrcnb wir bie £)rina überfd)ritten, in ©sjrmien einbrachen, mo 
bie Slbmefjr eingeleitet toorben iff. 

©er ©fclloeri reter bees Gbefä beö ©eneralffabees. 

v. Q o e f e r, Setbmarfdjalleutnanf. (2B. X 25.) 

£orb (Surjon atö Prophet. 

Xonbon, 12. ©eptember. £orb ßurjon fagfe in einer Iftebe in ©faesgoro, er 
»joffe eö ju erleben, ba$ bicXanjen bengalifdjer Leiter auf ben ©trafen Serline funfeln 
unb bunfelfjä'ufige <3urff?a«J eef ftd) in ben pofesbamer parte bequem mad)en mürben. 

(®. X 25.) 

£)ie Kampfe in Dffafrifa. 

#aag, 12. ©eptember. 3lad) einem englifdjen Sfmfsberidjt finb am Mitttood) 
bei bem Slnqriff beuf|d)er Sruppcn in S^aronga am 3lorbmeffufer beö 3Tt)anfafee5 
von ben (Sngldnbern oier SBenje gefallen, fieben 2Bei|je mürben auf englifdjer 
©eife oermunbet. (28.X 25.) 

Die Verlegungen ber beuffd?cn Djlfeeflotfe. 

^openbagen, 13. ©eptember. ©er 3eifung „Polififen" mirb aus) ©fodbofm 
gcmelbet: Wad) 25erid)fcn oon petfonen auf ben äujjerffen fd?mebifd)en ©d)dren fjot man 
um Montag ein (Sefdjmabcr Don 29 ©cfijffen beobachtet. Slugerbem berichtet man, bafj ein 
beutfdjees ©efd)toaber oon 3i£inienfd)iffen,fireu3ernunb3;orpebojdgcrn oon ben nörblicf) 
liegenbcn ©djaren am Montag mittag fidjtbar gemefen ift. (Sine ©tunbe lang freuten 
bie ©djiffc langfam in ber ©egenb, morauf fie nad) Offen gingen. (2B.3.25.) 



91 



ßfabenburgä 6ieg bei ben mafurifcben (Seen. 

©roM Hauptquartier, 12. (September. Sie Brmee be* ©eneral. 
oberfl 9. £>inbenburg bat bie ruffifdjen Armeen in Dtfpreu&en nod? mebrtägigem 
Sampf ©oHffd'nbtg gefdjlagen. 0er :Rüdaug ber puffen ij! a»r SM« geworben. 

©eneroloberlt P. £>inbenburg bot in ber »erfolgung bereit« Mr ©renje 
überfdjritten unb melbef biöber über lOOOO unoerwunbete ©efangene. (Stoa 
50 ©efdjüfce, au&erbem nofdjinengetpeljre, Slugjeuge, Jabrjeuge oder JMrf finb 
erbeute!. 0ie Äriegefbeufe fleigert fia) forfgefetjt. 

©eneralquartiermeifter t>. ©fein. (20. £25.) 

©er 3ube( in ^önigeberg. 

Königsberg i. pr., 13. ©eptember. Öle :Sotfd?aff pom enbgüftigen ©iesc 
bcö ©eneratoberffen d. ftinbenburg über bie Ifiufien erregt überall in ber fjieffgen 
ScPölferung ben großen en«?uticeimuö. £>ie (Sfoden taufen, unb alle öä'ufer 
finb beflaggt. 3n ber ©d?fofjfird?e, bem f}i|torifcf?en ©djauplaf? ber preu&ifdjen 
Königöfrönungen, bie bte auf bcn testen plaf? gefüllt mar, gebaute ber ©eneral« 
fupcrinfcnbent ©d)öftter in einer jünbenbcn 2fnfprad?e bee* ©iege& 23iele S(üd)tlinge 
teuren bereit beute in if?re £eimateorfe äurüd. (Sertiner Sägeblatt.) 

Die (Serben über bk 6aoe gurücfgetDorfen. 

Subapeff, 13. ©eptember. £>ie Sfä.'ter metben auö 25ufx>Par: 0er (Stabtrat 
pon ©emiin f?at an bie ifiebaf tion beel Staffel „©roemffi ^oPine" folgenbeö Setegramm 
gerietet: „Jlaä) einer Reibung be$ f?icfigen SMitä'rfommanbo* ift jebe ©efabj 
be3ügfid? ber ©fabt ©emiin gefd?tpunben, inbem unfere Gruppen bie ©erben aaf 
ber ganzen Xinic über bie ©ape jurücfgebrä'ngt l?aben." (2B. %. 23.) 

(Sin Sageäbefebf öeö ^önig$ Don Sägern. 

:Xnünd>en, 14. ©eptember. ©ie Korrcfponben? ^offmann metbet: (Sin t>on 
©einer XHajefTät bem dortig am 11. ©eptember ©einer königlichen ß»of?eit bem Krom 
prinjcn t>on Maliern übcrgebener Sagesbefefjt tPirb pom Kricg^minifferium mitgeteilt: 

meine brapen Satjern! 
23oll ©tolj unb Sreubc über bass fjclbenmütige ^3crbatten deiner Xruppen 
bin 3d? auf bcn £rieg$fd)aupfaf} geeilt, um allen 2lngef)örigen deiner Slrmee, 
ben fa'mtlicf)en®cncrä'(en, Offizieren, Untcroffoicren unb 2ttannfd)affen meine Pollc 
unb uneingcfdjra'nffc Slnerfennung unb deinen Königlichen £>anf auöjufprcdjen. 
©oibafen! (Sure Säten perbienen, ben bejten fricgerifd?cn £eiftungen unferer 
»orfafjren an bie ©eite geftetlt su »erben unb gcreidjen Sud? ?um unper* 
gd'ngtid?en 5\uf?mc. 2Mele unb grope ßrfolge finb bereit errungen. Sfber 
ces werben nod? fernere kämpfe erforbertid) fein, biö unfere Scinbe, bie frepeffaft 
uns» angegriffen tjaben, niebergefampft finb. 



92 



BaadjBsasaSKSSg BgasftgB 






Starte öer mofurifd)cn <5een 




93 






3d) liege baö feffc Vertrauen 311 (Sud) allen, ba$ 3t?r in unerfdjütferlidjcr 
'Xreue unb Sapferfcif au galten werbet biö 311m ficgrcidicn Gnbe beö Kriege;*. 

(Solbafcn! SJleinc bc|tcn <^cgcrusu>ünfd)c bccjlcifen Sud?. (Sott bcrSltlmädjtige 
möge ben (Sieg bauemb an unfere $af?nen fjeffen. Öice* iff 2J?ein täglidjei? 
I)ei;5c?! ©ebet in tiefer großen, aber für uns* alle fdjweren 3cif- 

©egeben in Xotfyringei;, am 11. September 1914. 

gej. Xubroig. OD. £ :f\) 

(sübafrifa im ft>ieg mit £)euffd?fanb. 

ftapjfabf, 1?. (September, ©eneral Soff?a beantragte im Parlament, ben 
rtonig 311 erfudjen, bem König ber Seigier bie Seunmberung unb baö 3)7itgcfü(?l 
für ba& be(gifd)e 33off 311m Shutbrüd 3U bringen. Sotfya ertlä'rfe fobann, ba bas» 
j\c\d) firf) im RriegsJjujfanb bcftnbc, fter)e aucr) (Sübafvua im Krieg^uffanb mit bem 
gemeinfamen Scinbc. (2B.3. Ä) 

©cgen 300000 (gefangene in £)euffd}(anb. 

3er (in, 12. (September. 25iö 11. 6epfcmber ©aren In ©eutfcr)Ianb runb 
220000 ftricgeigcfüngcnc untergebradjf. £)aoon finb Srunjofen 1680 Dffoiere, 
86700 Wann-, puffen 1830 Dffijiere, 91400 Wann-, Seigier 440 Dffaiere, 
30200 IHann; Gnglanber 160 Dffoiere, 7350 OTann,- unter ben Offneren befinben jld) 
3tpci franäöfifdjc ©cncrale, unter ben puffen 3toei Kommanbierenbe unb 13 anbere 
(generale, unter ben Seigiern ber Kommartbant oon Xüfficf;. (Sine große 21n3af/( 
weiterer Kriegsgefangener befüubet fid) im Sranöport 31» ben ©efangcnenlagem. 

(20. 1. 25.) 

Sertin, 12. (September. 3n ber fjeufe mittag »eröffenfliditen Angabe über 
bie 3af?l ber in ben ©efangenenfagern in £>eutfd)!anb untergebrachten Krieges« 
gefangenen (Tnb bie bei OJTaubcugc gefangenen 40000 Jransofen unb ein großer 
Seil ber in Djtpreupen in ber (Sd)lad)t bei üannenberg friegssgefangenen puffen 
nidjt entfalten. (2B. X. S.) 

(£ine neue <5d)fad?f in 3ranfreid?. — 30000 Muffen gefangen. 

13. (September. Sfuf Dem 0)ef!(sd?cn Kr»egeifd?aupto(j Ijaben bie Operationen, 
über Die ßinietfyeifen nod? nidjf t>eröffentficr?f werben tonnen, ju einer neuen 
&d}lad)t gefüt/rf, bie günftig ffe&f. öie com Sein£>e mit allen Mitteln perbreifeten 
für und ungünjtigen 7toff>ricr)fen finb fatfd). 

~u\ Belgien ifT geftern ein Sfuofall aue' Antwerpen, ben Drei pelgifdje 
Öiöifionen unternahmen, jurürfgetnorfen woröen. 

3n Djfpreuf?en tjt bie £age fyeroorragenb gut. Öie ruffiftfje Sfrmee fh'eljt in 
polier SHuflöfung. 25iör)er r)afte fie mtnOejIentf 150 ©efd?ü&e unb 20000 biei 
30000 unoerwunbete ©efangene eerloren. (2B.X.S.) 



&föfö^WS^1^^ 



i^&mswsmi^gm 



94 



£)e3 ;fteid)3fan3ferg STnflage gegen Gngfanb. 

(2Baä (Sngfanb im tarnen ber 3rcifycif tat. — 'Die Sfufcjabc bei beuffcf)ert 

Kopenhagen, 13. September. Wfjauei 25ureau r)af »om :ftcid?esfan3fer 
Dr. D. Sefbmann £>o(ftt>cg nadjffcbenbe 3Tfiftci(ung empfangen: 

©er engfifdje prcmierminitler fjat in feiner ©uilbbafl'^ebe für Gngfanb bie 
23efcbüf5errofle ber Heineren unb fcf)tt>äd?eren «Staaten in SInfprud) genommen unb 
t>on ber Neutralität 25efgien£f, ßoflanbö unb ber €>d?tt>ci3 gefprodjen, bie Don 
©cutfebfanb gefäfjrbet fei. Gö i|T rief/fig, toir fyaben 23clgien£f Neutralität »erlebt, 
»eil bie bittere Not unö ba^u jmang. Stber wir r/affen Belgien oolie 3nfcgritä< 
unb ©cfyabfosifyafhing 3ugcfagt / menn eö mit biefer Notlage rennen moflfe. Belgien 
roa'fe bann ebenforoenig ettoaö gefd^efien, wie 5. 25. Xujemburg. ftätte Gngfanb. 
afa 6d)üfjcr ber fcfjmädjeren (Staaten, Belgien unenbficfycö Xeib erfparen trollen, 
bann fjäffe eö ifym ben !ftaf erteilen muffen, unfer Verbieten anjunefjmen. „<3efcfyüf]f" 
r)at eö unfereef IBiffenes Scfgien nicht. 3ff alfo Gngfanb tnirffieb. ein fo felbfilofer 
Scfdjüher? 2Bir mifTen genau, bat? ber fraii3Ö|'ifd?e Kriegesplan einen £>urd;marfcf; 
buref) Sclgien gum Angriff auf bie unbefd)üf?fen Wjeinianbe Dorfaf). ©ibf etf 
jemanb, ber glaubt, Gngfanb mürbe bann gum 6d?uf?e ber befgifdjen Jreifjeit gegen 
Jranfreicf) eingefd^ritten fein? Die Neutralität öolfanbö unb ber ©djtpeig r/aben 
mir ftreng refpeftiert unb aucr) bie geringfle ©rengüberfcbjeifung bei Nicbcrlänbifcben 
Ximburg peinfirfjf? oermieben. Gä if? auffällig, baf? £>crr 2iöquifr; nur Belgien, 
£>o(lanb unb bie 6d}tr>eig, nicht aber auch, bie ffanbinaoiftfren Xänber ermahnt. 
Die 6cfcroeig mag er genannt fjaben im £>inblirf auf granfreid). £offanb unb 
Sefgicn aber Hegen Gngfanb gegenüber an ber anberen Kü|le beö Kanate; barum 
ijt Gngfanb um bie „Neutralität" biefer Xänber fo beforgt. 2Barum fchweigt ßerr 
2fg<juifr) oon ben ffanbinaoifcben :fteid)en? 33iefleid)f treu er meif, bafj est un£ 
nicht in ben (Sinn fommt, bie Neutralität biefer Xänber angutaffen? Ober foflfe 
Gngfanb etwa für einen 23orffofj in bie Dflfee ober für bie ftriegeifübjung 5\u^fanbj) 
bie bänifdje Neutralität bod) nicht für ein noli me längere galten? ßerr 2Iöquifr> 
toill gfauben machen, baß ber Kampf Gngfanbes gegen unes ein Kampf ber Jreibcif 
gegen bie ©emalt fei. 2in biefe Slueibrudarocife iff bie 2Be(f gctoöbnt. 3m Namen 
ber Jreirjeif fjat Gngfanb mit ©eroaff unb einer politif bei rüdfichtelofcfien Ggoieimuö 
fein geroaffigeä Kolonialreich, begrünbet. 3m Namen ber greifet t)at ei nod) um 
bie 3enbe biefeö 3af)rr;unberte bie ©elbfiänbigfeit ber 25urenrepublifen oernidjtet. 
3m Namen ber Sreif? eit bef?anbeff ei jei?t Sfegtjpfen, unter ^Jerfetjung internationaler 
Verträge unb eineö feierlich gegebenen 23erfprcchen£i, afö engfifche Kolonie. 3m 
Namen ber Sreit?eit oerfiert einer ber mafaiifeben 6cbu<3flaaten nad) bem anberen 
feine ©efbtfänbigfeif gugunffen Gngfanbö. 3m Namen ber Jreifjeif fudjt ee! burd) 
3erfcf?ncibung ber beutfd^en ffabef su öerhinbern, bafj bie 3Bahrhcit in bie 2Deff 
bringt. JDet engfifche OTinifferpräfibent irrt. (Seif Gngfanb fid) mit ^ußfanb unb 
3apan gegen ©euffcbfanb oerbanb, hat ei in einer in ber ©efchidjfe ber 2Beft einjig 



^^s^^^^^^^^^^j^i^^^i^^^^^^^^^^^s^m 



95 






baflebenben 33erblcnbung bie 3>t>»tifatic>n oerrafen unb bie <&ad)t ber ftreibeif bcr 
europdiföen Golfer unb 6taafcn bem beuffdjen 6d?t»ert ?ur JBabrung überfragen. 

gej. o. 23e<bmann £>ollroeg. (2B. X 23.) 

'Die <5d)facr)f bei lemberg abgebrochen. 

35icn, 13. ©eptember. 2fmtlid) wirb bef annt gegeben: 
3n ber ©djladjt bei £emberg gelang eö unferen an unb fübtid) ber ©robefer 
CfjauJTee angefefjten (Streiffräften, ben $einb nad? fünftägigem borten fingen 
jurürfjubrä'ngen, an 10000 ©efangene ju machen unb jablreidje ©efdjüfje ju 
erbeuten. ©iefer (irfolg fonnte jebod? nidjt t>oll aueigenufet »erben, ba unfer 
florbflügel bei [Ratoaruffa t>on großer üebertnadtf bebrobt tfl unb überbieef neue 
ruffifrbe Gräfte fomobl gegen bie JWrmee öanft ate aud> in bem [Kaum jwifeben 
biefer SMrmee unb bem <3d>lacbffelb t>on £emberg porbringen. 21ngefid?fef ber 
febr bebeutenben Ueberlegenbeif bea Seinbed war eei geboten, unfere fdjon feit 
brei JBocben fafT ununterbrochen betbenmütig fämpfenben SKrmeen in einem 
guten Sibffbnirf ju t>erfammeln unb für »eitere Operationen bereitjuftellen. 
0er ©telWertreter be«f Gbefä be«( ©eneralflab«. 

e. öoefer. (3B. % 23.) 

Kampfe in Kamerun. - JDie dncjtänoer in Neuguinea. 

Berlin, 13. 6epfember. Heber beimpfe in ben bcutfdjcn Kolonien liegen wieber 
oerffbiebene engfifebe Reibungen oor. 3n Kamerun fmb banad) brei englifdje Dffoiere 
gefallen unb mehrere 3J7annfcf?aftcn oerrpunbet worben. einarbeiten werben über 
biefen 3ufammen(loß mertoürbigerweife niebf berietet, bod? ift auö ben tarnen ber 
gefallenen Dfföiere ?u erfeben, baf* Gruppen auä Nigeria an bem Kampfe teil, 
genommen foaben. 2luö ber (Sübfee meibef ber ffommanbcur ber auftralifrf?cn 
Marine, baf? am legten 3?reitag ßerbertöböbe im 23iömard.3ircbipe! Don ben eng. 
Id'nbcrn befeirt »orben ijl Sie funfenfelegrapbifcbe ©tation rourbe jerftört. ©cm 
englifdjen 2>erid}te ijt gu entnebmen, bü# bie Heine 2lnjat)l ber bortigen ©eutfdjen 
belbenmüfigen 2Biber(tanb gekniet bat. (2B. X. 23.) 

iOcr ^reuser „Öefa" cjefunfen. 

Sun 13. (September »ormirfagtf würbe ©. JH. «einer «reujer „&eta" burd? 
ben Sorpebofdmfi eine«! feinbtirben ifnterfeeboofe«! jutn ©infen gebradjj. Seil 
bie gefamte »efafeung würbe gerettet. 

©er ftellpertretenbe Gbef beel Sfbtniraljlabeei. 

gej. 33ebnf e. (2B. 3. 23.) 






or, 



8S^4&<&^^ 



Li 



<5d?tDcrc Kampfe am redten flöget in 21orbfranfreicf). — £>a£ 
©ouDernemenf (SutDaffi unter beuffcfyer 33ertoa(fung. 

©rofjed Hauptquartier, 14. (September. 3m 2Beffen fint>en am retbien 
£eereeiflögel fd?tt>ere, biöfrer unenrfd?t'eOenc kämpfe ffaff. (fin Pon Den Jranjofcn 
Perfucbfer ©urdj&rurf? ömrbe fir<?rci<f? jurütfgefcfjtagen. ©onfl iff an feiner ©tefje 
eine Gnffef)eiDung gefallen. 

3m Offen fdjreitet die Vernichtung Der ruffifdjen erffen Slrmtt fort. Die 
eigenen Verfuffe finD t?erf?ö(miumä&ig gering. Oie Sfrmee t>. &inDenburg ifl 
mit ffarfen Gräften bereite jenfette Der ®renje, bau ©oupernemenf ©utnaffi 
tpurfce unter Deutfdje Verwaltung geffeflt. 

©er ©eneralquartiermeiffer P. ©fein. (2B. X 25.) 

6inbenburg3 <Si'egcöbcnd}t on ben ^aifcr. 

(Sro&e* Hauptquartier, 14. ©eptember. ©enerat t». HinDenburg 
felegrapbierte an ©eine ITlajefläf: Oie 23ifnaer Sfrmee - 2., 3., 4., 20. 3(rmee< 
forp«i, 3. unD 4. GRefcrocOiütfion, fünf KaPoflerieDiöifionen — iff Durd) die ©djfadjf 
an Den mafurifd?en (Seen u»D Die fid? Daran anfcbfiefcenDe Verfolgung öollffänDig 
gefdjlagen. 

Oie ©roDnoer Keferpearmee - 22. Sörmeeforpö, 3*eff De«i 6. Sfrmeef orpä, Seile 
De* Dritten fibirifd)en Sfrmeeforptf - baben in befcnDerem @efed?f bei £i?cf fd?wer 
gelitten. — Oer SeinD bat ffarfe Verluffe an Sofen unD VertDunDefen; J>ie 3<M 
der (befangenen ffeigert firf>. Oie Kriegsbeute ijt aujjerorDentlicb. "Sei Der 
Srontbreife Der Slrmee üon über 100 Kilometern, Den ungeheuren 27torfä> 
(eifhingen t>on jtim Seil 150 Kilometern in Pier Sagen, bei Den fiel; auf Diefer 
ganjen Sronf unD Siefe abfpiefenDen Kämpfen, fann td> Den Pollen Umfang 
nod) niebf melDen. einige unferer VerbänDe finD fdjarf intf ©efcdjf gefommen. 
Oie Verluffe finD aber Dod? nur gering. Oie Slrmee o>ar fiegreid? auf Der ganjen 
£inie gegen einen bartnedig fämpfenDen, aber fdjJSefmtf? fliebenDen SeinD. Oie 
Slrmee ifi ftolj Darauf, Daf» ein Kaiferlid?er prins in tr>ren [Reiften gefämpff unD 
geblutet bat. p. HinDenburg. (3.S.Ä) 

©ie <5d?fad)f t>on parte bte ^3erbun. 

(örojjeä Hauptquartier, 15. (September, abenbä. Oer auf bem recfjfcn 
Jtügel beö JBejTfteereö feif stoei Sagen jfafrfinbcnbe ftampf bat fid? (?eufe auf bie 
nad) Offen anfcbliefjenben Armeen bis! nad) Verbun fjeran auägebebnf. 2(n einigen 
6fe(len beä auögebefjntcn fiampffclbeö waren bieder Seilerfolge ber beuffdjen 2Baffen 
ju Derjeidjnen. 3m übrigen ffct?t bie 6d?facf;f nod?. 



97 



Siuf bcm öfffic^cn ftricgeifd?aupla<? orbnef fld) bie Slrmee p. ßinbcnburg nad) 
abgefd>foffcner Verfolgung. 

3n £>berfd?tcfTen perbreitete ©erüd)te über brof/enbe (Sefafjr jlnb nid?t begrünbef. 

(2B. X £.) 

31eue Kampfe in D(Tafrifa. 

Berlin, 15. September. 3?ad) einer unbefMfigten ifteufer-OTclbung <u\ä Xit>ing* 
ftonia Dom 14. (September ijt eine beutfd)<ofrafrifanifcf;e Sdjutsfruppenabfeilung am 
5. September in SrififcfyOforbrbobcfia eingefallen unb bot bie iflieberlaffung Sfberrom 
angegriffen, ©er Singriff würbe 3urürfgcfrf)lagen. 31m 6. (September würbe wieber 
gefdioffen, ofme bafj ein regcfred?fer Singriff erfolgte. 2(m 9. September eröffneten 
bie ©cutfdicn ein geuer mit feidjfcn Jdbgefcfjütjen, bie burd? 3Jkfcf;inengefd;>ü{}e 
jum Sd)wcigcn gebracht würben, ©ie ©eutfdjen Perliepen if?re Stellung unb 
befonben flcf? in ber 3kcf;t 15 teilen ofTIid? Don Slbcrrom. Leutnant 2Jkic (£artf?f> 
modjte mit 90 2Jtann unb einem 2)7afcfiinengefcf;üij einen nä'djtlicben (Sinmarfdj unb 
»erfolgte ben geinb biö an bie (Srenge. 

ßinc weitere 3\eufer.3Tk(bung au«! Nairobi Dom 12. September berietet über 
Stampfe an ber ©renje pon Brififch/Dffafrifa unb :ttjaf[afanb: „Ginc beutfdje älbfeilung 
fjat bie ©renje bei 3flof;oru am Viftoriafec überfdjritten unb Starungu befefef; fle 
rütft gegen Stifffi Por. Gine anbere beutfdje älbfeilung, bie nad) bcm 2foDo<31ufj 
porgerütff mar, f)af mit Xuppcn auä Bura unb 2fltolo<2fnbei ein ©efedjf gehabt; 
Gin3elf;citen finb noch, nicfyt befannf. 3n Nairobi eingetroffene englifdje 23crwunbefe 
berieten, bafj bie Gngfa'nber in fjeffigem geuer beutfefter DlafdjinengetDcbre geffanben 
unb einen Bajonettangriff gemacht r>dtfcn, um bie 2Jfafd?inengewef;re tpcgsunefjmen. 
©er Angriff fei jebod? mifiglüaV (3. X B.) 



©ie (Serben au$ (Sfibungam oerfrieben. 

2Bien, 15. September, ©ie über bie Sat>e eingebrochenen ferbifdjen Straffe 
würben überall jurücfgefdjlagen. Sijrmien unb Banat finb bafjer pom Jcinbe poll. 
ffänbig frei. 

©er SteflPertrctcr beä Gbefö be$ (Seneralffabetf. 

p. ßoefer, ©eneralmajor. (2B. X B.) 



kämpfe in Djlafrifa. 

Blanffjre Ctfjafjafanb), 11. September. (OTelbung be* Ifteuferfdjen Bureau«.) 
©er :ftcgieruug3bampfer „©wenbofen" fjaf am 6. September Xangenburg befdjoffen 
unb bort eine Abteilung gelanbet. ©er Ort würbe überragt. G* würbe (ein 
Biberffanb geteiffef. (2D. X B.) 



98 



Saft bk ganje 2Mafcung bcr „ßefa" gerettet. 

Sei bem Untergänge unfercö deinen S^rcuserö „öefa" würben pon ber 191 DOtonn 
befragenben 23efafmng 172 gerettet, unb swar pon beutfef/en 6cf>iffen. 

3Jon bem engfifd)en ^reujer „paffjfinber" flnb 270 OTann perforen gegangen. 

Kampfe in <5übafrifa. 

S^apffabf, 14. 6epfember. ßEftelbung bei« ifteuferfcfjcn 25ureautf.) (Sine fflb« 
aftifanifcfje 6freifmad?t pon berittenen 6d)üt$en überragte, naef/bem (Te jwei ifld'djfe 
marfd)iert unb fld) bei Sage »erborgen fjaffe, eine Sruppenabfeilung, welcfje eine 
Surf ungefähr 60 3Jteilen Don ©feinfop in :>Iamalanb befefjf r/ielt. Jlad) einem 
Warfen ©eferfjf würben bie ©eutfcfjen jur liebergabe gejwungen. (2B. X 25.) 



JOer amfftd?e 23ericf)f über bk atoeite lemberger <3d)tad)f. — 
41 000 Muffen gefangen. 

28ien, 15. (September. Slug bem firiege!preffequartier wirb amflid) gemefbef: 
iOer 6ieg an ber ^urjwa fjaffe eine S?rieg$fage gefef/affen, bie eet ermögfief/fe, ju 
einem Singriff gegen bie in Dftgalisien eingebrochenen fefjr frarfen rufjlfdjen ^rdfte 
»orjugefjen. 3n ßrfennfnte ber :tfofwenbigfeif, unfere naef; ben (Sefecfjfen öfifid? pon 
-Cemberg jurücfgegangene Sfrmee 3u unferffüfcen, erhielt bie in ber (Scfyiadjt bei 
ftomarow (legreiefj gewefene Sfrmee Sefefjf, gegen ben gefdjlagenen Scinb nad) 
furjer Verfolgung nur unfergeorbnefe Gräfte äurücfsufafjen, ifjr ®xoä aber im 5\aume 
itfarof— tifmow jur 23orrüdung in ber if;rer bie%rigen Sfngriffgricfjfung fajf entgegen« 
gefegten iOireftion Xemberg su gruppieren, wasi fcfjon am 4. (September burdjgcfüfjrf 
war. Die Muffen fdjiencn nad) ifjrem Ginjuge in bie ifmen fampffoä überfaffene 
ßauptfjabf ©ah'3ienö einen Sfanfenftoj? in :ftid)fung Xublin porsufjaben, toobei jle 
unfere rjinfer bie ©robefer ^eicfjltnic jurüdgefefjrfe Sfrmee wofjf pernad)fä'fffgen ju 
fßnnen glaubten. 3nbeffen ftanb biefe Sirmee bereif, in bie ju erwarfenbe 6d)lad)t 
unferer nun pon Sorben gegen Xemberg anrücfenben Sirmeen einzugreifen. Sim 5. 6ep« 
tember war letztere ftecreeigruppe bereife* über bie Safinfjfrecfe Jtatparuffa— öorijnire 
fjinaueigelangf. 2Deiferfjin mif bem finfen Stügel im :ftaum Pon Cftawaruffa jld) 
befjauptenb, fdjwenfte jle mif bem rechten am 6. 6epfember bi«J ^urnifi ein unb 
traf am 7. 6epfember in einen ernffen STampf gegen ffarfe norbwärfst porgefd?obene 
feinbfid?e Rräffe. 2JW Sagcöanbrud? bess ö. (September begann auf ber 70 ftifomefer 
breiten Jront ffomarow-Zftawaruffa unfer affgemeiner Singriff, ber bis jum 11. 6ep< 
tember burdjauss erfolgreid? war unb namenfiid) am füblidjen Jlügel nafje an Xemberg 
herangetragen würbe. Srof? biefees fjrfofgcä würbe eö nofwenbig, eine neue (Gruppierung 
unfere« öeereä anjuorbnen, weil fein 3iorbfIügef bei iftawaruffa bebrofjf war unb 
frifcfje, weif überlegene ruffifcfje Gräfte fowofjf gegen bie oorwärte bei ftraönif 



&&#*M&*®W^^ 



99 



tampfenbe 3Irm.ee a\t uuaj im ftaume jtpifdjcn biefer unb bem 6d?fad?tfetbe »on 
£emberg vorgingen. 3n ben ferneren dampfen o|T(id) t?on ©robef am 10. September 
waren bie Grjbersöge, ätrirtecobertommanbant gfrlebrtd) unb Slart 3 ra "3 3ofef bei 
ber bort angreifenben ©ioijton. 2Bie in allen bisherigen 6d)tacf;ten unb ©efecr/ten, 
fo baben unfere braoen unb fd?on feit brei 2Bocr)en ununterbrochen fä'mpfcnbcn 
Gruppen auefj t»or £emberg ir)r 25eftcö geteiffet unb ibjc 25ranour unb 3üd)figfei{ 
abermate ermiefen. 3n ber fünftägigen ©rbtaebt tjaften beibc Seite fd?mcre SJertufte, 
namenttid) bei Zftatnaruffa mürben mehrere ^ad?tangriffe ber zftufien btufig abgemiefen. 
(befangene Muffen, barunter niete Offiziere, mürben mieber in Waffen eingebradjt. 
Stuef Stueimeifen unfercr teitenben (Sfappenbebörbe getjt beroor, baf? btetjer 41000 Muffen 
unb öooo ©erben inst 3nncrc ber 3Ttonarcf)ie abgefdjoben mürben. 23iöf)er mürben 
über 300 5e(bgefd?üf?e im Kampfe erobert. 5\efumierenb fann beroorgetjoben merben, 
baf unfere 2trm.ee bieder in affiner OBeife unb in bemenmüfigftem Kampfe ben« 
numerifd) überlegenen, tapferen, ^arfndcfig td'mpfcnben Seinbe erfolgreich, entgegen- 
treten tonnte. 

©er 6tettoertreter beS (Sbefr beö ©enerattfabes. 

t>. öoefer, ©cneratmajor. (2S. %. 23.) 

3urficfgeu>iefene fran$6fifd)e Angriffe. 

©rofieef öauptquarfiec, 16. ©eptember. Oie läge auf oem w<# 
tieften ftriegeffdjauplafc «ff feit geflern uneeremfrerf. Sin einjelnen ©fetten &er 
Cxfjtadjtfront find Angriffe fronjöfifdjer Sruppen in &er Ttaäft com 15. tarn 
16. un& im £oufe freö 16. jurücfgetoiefen. eiserne ©egenangriffe Oer 
©euffä?en tporen erfolgreich (20- 2. 25 •) 

Sfenberungen in ben beuffcfyen ^ommanboifalen. 

16. 6epfember. 3für ben erfranften ©enerafoberff t>. Raufen ©enerat ber 
ftaüaflerie d. dinem, 3(rmcefüb.rer. Sür biefen ©enerat ber 3nfanterie t>. Glaer, 
^ommanbierenber ©enerat beö VII. 21rmecforp$. 

©enerat ber ätrfiflerie t». 6d?ubert, t>iöt?cr ^ommanbierenber ©enerat Ui 
XIV. Ifteferoeforpev 3U anbermeitiger 23ermenbung. 3?ür ifjn ber ©eneratquarfier« 
meifter x>. 6tein aum ^ommanbierenben ©enerat be$ XIV. ZfteferDeforpö ernannt. 

©enerat ber 3nfanferie ©raf ^irdjbad?, ^ommanbierenber ©enerat bes X fie» 
fert>rforpö, rermunbet, bafür ©enerat ber 3nfanferie t>. Gben, ^ommanbierenber 
©enerat bee= X. ^eferoeforpö. C®- 2- &) 

Die Opfer beim Untergang ber *öefa". 

16. 6eptember. 2Bie unss oon amftid)er 6fefle mitgeteilt mirb, betragen bie 23er- 
tujte beim Untergang <5. 2H. 6. „£>ela" ein Sofer unb brei Sermiffe. (2B. 3. 25.) 



100 




T> W tQ|l > »> 



■g^^S^^Sk 



%n$Md)t ftriegemübigfeif £>eutfcr;fanta 

Serfin, 17. 6epfcmbcr. ©ic ,/florbb. &[[g. 3fg/' fd)reibf: 3n bem -Cügcn. 
fclbgug, ber ben ftrieg beö ©reioerbanbed gegen ©euffifjfanb begleitet, freien feif 
einiger 3cif aud? Reibungen über ein beuffd?eö Srieberwbebürfnfe auf, bie fi'tf? 
mefjr unb mefjr 3ufpi(?en. 3Satb wirb r>on einer angcMicben Steigerung beö Ifteidj^ 
fansferö über ©euffd)(anbö ©eneigffreif 311m griebentffd)fufj gefproefcen, worauf ©rci) 
buref? Vermittlung SimerifaS eine (tolje Smfwort erteilt fjabe. £aib fjeifjf ti, ber 
beuffef/e Soffdjaffer in 2Baff)ingfon bemüfje fftf», ^rieben für ©eutftfjfanb $u er- 
fangen. £>ie Neutralen foffen burd) fotdje Sfuöjtreuungen ben ßinbrud empfangen, 
ba$ ©euffcfjc l\eid) fei fampfeömübe unb werbe ftd? u>of)f ober übet ben ^rieben* 
bebingungen bcö ©reiferbanbed fügen muffen. 2Bir fefjen biefem ©aufeffpiet bie 
Örflärung entgegen, baf; unfer bcuffd?e$ #olf in bem ifjm rudjfoä aufgeswungenen 
ffampf bie 2Baffen nidjf cfjer nieberfegen tpirb, biö bie für feine 3ufunft in ber 
3Be(t erforber(id?en ©ierjerbeifen ergriffen fmb. 



'Die Kampfe in Djfafrifa. 



Slantgre ptjafiafanb), 16. (September, (©raljfb.) (Reibung bei tteuferfdjen 
Surcausf.) ©ie ©euffdjcn sief?en (Td? in fteinen ©ruppen über £anb 3urücf. 6ie 
brecfjen bie 25rücfe über ben ©ongweflufj ab. ©ie britifdjen Gruppen nafjmen 
geftern eine Grfunbung jenfeite ber ©rense oor, ofme mit bem Jeinb in iSerüfjrung 
>u fommen. (3ß> 3. Ä j 

:Ö(e eng(ifd)en ©umbumfugefa. 

Serlin, 17. (September. einem gefangenen engfifdjen ©faböoffaier würbe, 
wie wir auö unbebingt auoerfäfllger Duette erfahren, fürsfid? eines ber bei engfifdjen 
cofbafen gefunbenen ©umbumgefrfjoffe gejeigf. rjr beitritt nid?f, baf? berartige 
©efd?offe gebraucht würben unb meinte, e$ feien \a nur Ggpfoffogefdjoffe Derbofen. 
3flan muffe bod) mit ben Patronen fd)ief?en, bie bie Regierung tiefere. (253. "X. 2?.) 

©er <5cr)ufj ber ^unffmerfe in Serien. 

©er 23erwaffung$cf;ef bei bem ©enerafgouoerneur in 25e(gien fjaf im Gin« 
oernetjmen mit bem :fieid)$amt bei 3nnern unb bem $?gf. preufjifd)en Stuffu* 
minifferium jum ©djufjc ber in Sefgien oorb.anbenen Äunfffdjä&e imafjnafjmen er. 
griffen, ©a bie milifd'rifdje üeberwadjung ber Ottufeen t>erl)dffntemdf?ig tciajf iff, 
bejweden bie Xttafjnafjmen fjaupffäajfidj bie 6id)erfieflung ber 3af>(reid?en ftunf?« 
werfe, bie anberöwo, 3. 25. in ftircf;en, iJtaffyfufem u. bgf. unfergebrarftf (Inb. 
©iefe muffen ben 3ugriffen oon £dnb(ern unb biebifd?en XanbeSeinwofmern enf- 
sogen »erben. Stucf) gilt ee=, äffe fiunffwerte, oon ben Saubcnfmdfern bte 3U ben 



irrt 






V'TJC'/V'jt V p ' * > '>' V 



BiWlli 



foftbarcn JBerfen her Steinfunfr, t>or acr/flofcn 25cfd)<Sbigungcn ju fdjütjen. 3»'' 
Bearbeitung cfTer biefer Stufgaben ijt ber ©ireftor bcö Berliner Stunjtgewerbc- 
mufeumei, (Sei), Zftegicrungarat ©r. o. gfalfe, einer ber bellen Senner otämifetjer 
Suntf, ber 3ft>Ut>ertrtultung Belgicnef sugeteift roorben. ©ic Önffenbung »eiterer 
SunfrfatyDerftä'nbiger ijt in S(uei(ld)t genommen. ©er/eimrut o. gaffe if? gurjeit bamif 
befcr)dftigt, in Süfjfung mit befgifer/cn 6ad)t>ci1tdnbigen an SunfTjMtfen, toie Xöwen, 
iflamur, Sfnbenne, £>ur;, tfioefleei unb Xiiffid?, örtliche $e|fjteflungen ?u treffen. 

Die £ufffd?ifft im Kriege. 

©ie im ©ienffe beef beutfd?en &mt$ oertpenbeten -Cufffcfyiffc fjaben bie großen 
Hoffnungen, bie man auf fle gefegt r)af, bieder burcfyaues erfüllt. ©ie unuermeib- 
licf)en 25efcf)dbigurtgen, bie einjefnen t>on Urnen auf itjren gefahrvollen, ©eiten 
Jährten sugeftoßen jlnb, tjaben in feinem gaffe gum ^ßertuff beä <5d?iffeö gefür/rt. 
Sein Xuftfdjiff ijt in Seinbeöfjanb gefallen. (233. % B.) 



£)ie <5d)fad?f 5©ifd?en Dife unb 3JJaü& 

©ro&etf Hauptquartier, 17. <5eptember. 3« &«" <S>d?<od?t $tt>ifrben Dife 
unb 37taaei iff bie enbgüffige (Stitfdjeibung immer nod? m'tf?f gef äffen, aber $«> 
trifte 2In3eid?en beuten boef? barauf ffin, bafr bie ^iberjianbeffraf« ber ©egner 
ju erfabmen beginnt. Gin mit grojjer Braöour unternommener fransöfifdjer 
©urä?bruä>eioerfud? ouf bem äufierffen redjfen beutfcf)en Sfügel brad? of?ne befonbere 
Sfnfrrengungen unferer Gruppen fdjlie&tid? in fid? fefbff jufammen. ©ie Witte ber 
beutfeben Sfrmee geminnf (angfam, aber firmer an Soben. Stuf öem redeten 
IHaatfufer perfuä)fe Sfuöfäffe auef #erbun würben mit £eid?tigfeif gurüffgewiefen 

(233. 3. B.) 

3toei fransofifcfye Sfrmeeforpä bei $09011 gefd?fagen. 

©ro&e* Hauptquartier, 15. ©eptember, oormittag*. 3ur {Srgänauna 
ber ÜMbung t>on geftern abenb: ©aei frangöfifdje 13. unb 4. Sfrmeeforpef unb 
leite einer weiteren ©foifion find geflern fübfitb. florjon enffdjeibenb gefdjtagen 
unb fjaben mehrere Batterien oertoren. Seinb(iä?e Sfngriffe gegen oerfdfieöene 
(Steffen ber ©cf?tad?tfron< finb blutig jufammengebrorben. Gbenfo iff ein 2Jor* 
geben franjöfiftber 3flpenjäger am »ogefenfamm im Sreufdjfaf jurutfgewiefen. 
"Sei ßrffurmung bed Gfjateau Srimont bei 5leime: finb 2500 (befangene 
gemadjt worben. Sfud? fonff »urben in offener Setbfätaäfi ©efangene unb 
v?efd?üije erbeutet, bereu 3af?( nod? nidjt ju fiberfeben iff. 

©a* Dfffje««" f«^t feine Operationen im <$out>ernement <5uö>a(fi fort. Seite 
geben auf bie Seftung Dfowiee t>or. (3B. "X. Ä) 



■t 



£)a$ enajifdje <5d)uffd?iff *3tegarb II" gefunfen. 

£onbon, 18. (September, ©ie 2(bmirafitdt gibt befannt, bajj bat ©cbutfrbiff 
„Jiefgarb II" im Kanal bei einem (Sturm gefunfen ijl. 23on ber 23cfat?ung t>on 
64 OTann finb 21 ertrunfen. 03. 2. 23.) 

6od?Derrdfer 23fumenff?af oon (Sofmar. 

Strasburg i. (Stf., 18. «September. 2Bie bat Kriegggericbt (Strasburg befannt 
gibt, ift gegen ben ^cdjtefanmalt 3uf?ijrot Slumentbal Unferfucbung wegen ß>ocfyt>crrate 
unb XanbesSDerratä eingeleitet unb fein Vermögen mit 25efd)lag belegt morben. 

G®. X. Ä) 

£)euffd)e STnftDorf auf bk cngfif^c Xfyronrebe. 

Berlin, 20. ßeptember. JDie „:ftorbbeuffcbe Sfflgemeine 3eitung" fdjreibt: 
3m brififdjen Dberbauö mürbe jur Sertagung bet Parlaments! eine Xtjronrebe 
oerfefen, in ber tt beißt: 

„^fleine Regierung fjat jebe mögtldjc Stnftrengung gemarkt, um ben 2Detf« 

frieben ju erbalten. 3<b mürbe sum Kriege gelungen burd) ben abflcbflicben 

23rud) üon SertrageUJcrpflicbfungen, burd) bie pflidit aur Sefdjirmung beä 

J\ed)i& in (Suropa unb ber Xebeneiinterefien beö :fteid)es. 2T?cin £>ecr unb 

meine ^\oiit unferjtüfjen mit 2Bad)famfeif, 2ttut unb goljigfeif in ©emeinfd)aft 

mit ben tapferen unb treuen 25unbeögenoffen bie geredete unb cr?rtirf?c 6ad)e. 

3n jebem Seife beef 3\e\d)$ fdjart man fjd) fpontan unb begeiffert unter 

unferer gemeinfamen "StoQQe. 2Dir fdmpfen für ein mürbigeö 3iel unb »erben 

bie 3affen nidjt nicbcrlegen, efje bat 3iet »oflfommen erreidjt ift. 3d) »ertraue 

üofffommen auf bie Tofjalc unb einträchtige ifnferffüt^ung alter meiner unter- 

tanen unb beit, bafj ber aflmäcftfigc @>oii baju feinen (Segen gebe. £)ie 

©efcfjenfmürfe über baei öomerufe unb bie dnfffaafticbung ber Kird)e in 

2Balees erbielfen t>or ber Sertagung bie fönigUdje ©enebmigung." 

2ßenn bie engtifcr)e Regierung „jebe mögliche Sfnfrrengung" jur Örrbalfung btt 

ÜBcfffriebenes gemacbf xjätie, fo mürbe er eben erbalten geblieben fein. (Soldje 2In« 

jtrengungen x)ai ber ©eutfefte Kaifer nod) biö in bie lefjfe (Sfunbe bei ben 6ouoerdnen 

oon Zftufjfanb unb ßngfanb gemacbf, unb trenn biefen Semübungen fein ßrfofg 

befebieben mar, fo mifjen mir x)tuie aut unmiberfegfirben 3eugnuTen, juteftt auef 

bem am 30. 3ufi t>on bem betgifeben (Sefanbten in Petersburg an feine Regierung 

erffatfefen 25erirbfe, bafj Cftufjfanb nur loäfcblug, meif ibm bie poflttoe %tift<i}er\ma 

ber engtifeben Regierung, jle merbe am Kriege gegen ©euffcbfanb feifnebmen, oor« 

tag. ©iefen puntt berübrt bie Sbronrebe ebenfomenig, mie fle einen Orunb bafür 

angibt, ba§ <5'\x ßbmarb &xty bie beuffd)e Anregung, (Sngfanb möge fief? für bie 

Neutralität 'Sxantxc\d)& verbürgen unb bamit minbejtenö bem 2Beften (Suropaö ben 

Krieg erfparen, einfad) ju Soben fatten tie^. ßiermit erlcbigt ftd) aurf? bie 



103 



8^:s^!»a^^^ 



iöerfirfjenmg be* engfifcfjen Jxönigö, er fei „burd? üt»f!rf>fTid?cn :8rud? Don Vertrags - . 
Derpfliajfungcn" sum Kriege geäwungcn worben. 2u'd)t abficfit(id) unb auö gfrcube 
on bcr 6ad?e, fonbern mit 25ebauern unb bem uncrbirfedid)cn ©ebote ber 6etbff« 
crt)attung folgcnb, faf> £>euffd>f<mb fid> jum betreten bcö belgifdjcn ©cbicteö ge< 
stpungen, alt ber Krieg, ben (Snglanb tjeftte Pcrtjinbcrn fönnen, unpermciblid? 
geworben war. 2öiefo enblid) bic icbcnöinfcreffen bees britifrfjen J\eid)e0 Gngtanb 
5um Kriege jwangen, iff un# ooUfommcn uncrfinbtid?. Ca fjiefj ffefe;, Öfngfanb größte« 
3nfereffc fei bcr Sriebe, unb ber bieificrigc Verlauf bcö Kampfe«! bürfte biefe formet 
nidjt enffrä'ffcf fjaben. 

JOie Dffenfiue im SBeffcn. - (£ine rupfte Srigobe geflogen. 

©rofee* Hauptquartier, 19. ©eptember. ©ie tage im heften iff im 
allgemeinen unt>eränbert. Stuf 5er ganjen ©djfadjffronf iff baef cngtifdKranaöfifdK 
Heer in Eerfeibigung gebrängf. ©er Angriff gegen Oie ffarfen, sum Seit in 
mehreren Junten ftfnteretnanber tefeffigfen (Stellungen fann nur tangfam t>or» 
wärfögefjen. 

0ie 0urd?füf>rung free* Angriffe! gegen bie ©perrforffinie füblid? Serbun Iff 
»orfcercifet. 

3m (ftfafj ffeften unfere Gruppen fang« ber ©renje franjofifdjen Gräften 
bfd?t gegenüber. 

3m Offen iff am 12. <5epfember bie Dierfe finntanbifdje <5d?üf$enbrigabe &ei 
Sfuguffow gefdjtagen. 25eim 2Jorgef?en gegen Dffowiee würben ©rajewo unb 
öjcgucjtm nad? furjem Kampf genommen. (28. %. 25.) 

Die öngfänber in Neuguinea. 

25ertin, 19. (September. 3?ad) juDertdffigen DDTetbungen iff nunmefjr, wie ju 
erwarten war, aud? ^abaut, ber (5ifj bees ©ouDernemenfei oon ©eutfd)0?cuguinea, 
oon ben (Sngfänbern befcfjf worben. (25. X 25.) 

Öin ruffiföer 33orjto§ in öafijien abgetofefen. 

2Bien, 19. (September, mittag*. SfmfJidj wirb »ertaufbart: 
©ie fleugruppierung unfereö &ceres* auf bem nörbfid?en Krieg$fd?aupfa£ iff 
im 3uge. Ctin ifotierfer XJorffofj einer ruffifd?en 3n?anferiebfoifion am 12. (5ep* 
fernher würbe Mutig abgewiefen. ©er oftfeitige Keine fetbmäftige 25rütfenfopf 
©iejawa, unferfeite nur t>on fef?r fd?wad?en Sf&teifungen Ijelbenmütig Derteibigf, 
swang iie Muffen sur ßnffaffung sweier Korp* unb fd?werer Sfrfifferte. füU 
bie Sefeffigungen ifjre Aufgabe erfüllt fjaffen, würben fie freiwiftig geräumt, 
©er ©felfoerfrefer betf Gfjefe; be* ©eneratffabeei. 

t>. 6oefer, ©eneratmajor. (2B. %. 25.) 



'Sfö^ÄSSS 



^&m«SÄ^°^^^^ 



104 



£)ie $?rieg$anfeü)e. 

Berlin, 18. 6eptember. £>a$ Orrgebnte ber 3cid)nungcn ouf bi« ftricga« 
anfeilen fann gur 6tunbe ncd) nidjt enbgütfig fcffgcfTcttt ©erben, bod> ergeben bie 
bi« jeijf eingelaufenen feigen fefton ein 3eid?nung$refutfat Don s©eieinf}alb 
JDWtiarben Reicf;eianfeff;e unb Don über eine 2Mfiarbe DCftarf 6d?atjan©cifungen, 
gufammen atfo Don über breieint?atb 2M(iarbcn 3J?arf. Siefe 3iffcm ©erben ftcf? norb, be< 
beufenb erb, öl?en. ©er Grfofg übertfeigt afle (Sr©arfungcn unb ift ein mad?toolter 25e©eiss 
für bie ftapitaffraff, aber audj für bie Dafcrfänbifcf/e 25egcifferung beU beuffdjen 23olfe«*. 

(2B. X #.) 

JOic ßinigfeif ber £öffer Dejlerrei#«üngarn$. 

2Bien, 19. 6eptember. Stmftid? ©irb Derfaufbarf: Glngetne austtänbifdje prefj • 
organe behaupten, in unferem ßeere fjdtfen Gruppen ber einen ober ber anberen 
Iflafionatität im Kriege nidjt Dotf enffproef/en. (Sine engfifefre Duette, bie flcr; aud> 
fonf? bur# Verbreitung ber unflnnigjten Xartarennadjridjten auägeidjnet, ©uf?fe 
fogar Don einer Meuterei b5f)mifcf>cr Regimenter gu berieten, ©iefen tenbengiöfen 
cxnnlettungen gegenüber, bie auf mandjerortef bejtetjenbe ünfennfniö ber 35err>ä"ttniffe 
ber 3flonard)ie beredwet jlnb, mufj mit alter ßntfdjiebenfjeif erflärt ©erben, bafj, 
©ie in früheren 3^iten, fo aud? im gegenwärtigen aufgezwungenen Kampfe alte 
Götter unferer ef>r©ürbigen 2flonartf)ic, ©ie unfer (Sotbafeneib fagf „(Segen jeben 
3feinb", ©er e* immer fei, in Sapferfeit ©etteifernb einmütig gufammenftefjen. Ob 
auf ben ruffTfä>gatigifd)en 6cf/fad)ffefbern, ob auf bem 25atfaniriegesfd)auptaije, tt 
fdmpfen Deutfd?e, 3ftabjaren, Iftorb« unb 6übfla©en, 3taticner unb Rumänen In 
treuer Sfnrjängtidjfeit an ben 2tt(er1)6d}|fen ^riegötjerrn unb im 25e©uf?tfein, ©etd> 
t?of?e (Süter ©ir Derfeibigen, mit gteid) bc©unberung$©ürbigem öefbenmut, ber 
unferen Gruppen fefbjf bie 2inerfennung unfereö gefät}i(id)(?en, numerifd? ©eit über» 
tegenen @egner$ errungen f?af. 

60 f?at im Sorben, um nur ein 25cifpiet angufüfyren, baei au* ©fomenen, 
Kroaten unb 3tatienern gufammengefetjte 3nfanterieregiment Jlx. 97 bei Xemberg 
mit fjeroorragenber 23raDour unb 3är?igfeit gefod)fen unb fd?©ere 23ertujfc jranbf;aft 
ertragen. 2Denn nod) be$ Dforfaner 3nfanferieregiment«i 3lr. 79, baä fld) ebenfo 
©aefer im 6üben in ben fd?©eren kämpfen an ber unteren £>rina fjicff, gebaut 
©irb, fo gefdjietjt bieei nur, um ben t>on ferbifdjer 6eite Derbreifefen, fcT>r über- 
triebenen Angaben über bie 25erfufre biefeS Sruppcnforperö entgegenzutreten. 2öär/rcnb 
bie 6crben Don 3000 Soten biefees Regiments berieten, betragt ber bisherige ©e< 
famtoerlujt ber braoen Gruppe nadj amtlicher gcftjteftung 1424 an Soten, 25er©un« 
beten unb Vermieten. 0?ad)rid)ten, ©ie bie auö ruffifcfyer Duette ftammenbe, Don 
10 000 öfferrcirf?ifcf?«ungarifd}en ©efangenen in ben (5d)fad)ten oon Xemberg, bebürfen 
Mit) ben biäfyerigen amtlichen Rid)tig|Tc(tungen ©of/t feineö Semenfies mef;r. 
©er ©teftDertreter bc«J <£tjef$ bti ®enera(|tabee!. 

D. öoefer, ©encratmajor. (3ß. "X. Ä) 



^^7&&°jföf#&^?#^ 



105 



ft^m^^';*^^^^ 



23cfd?icßung t>on Ifteim& — (Schonung ber Rafytbvak. 



©rofjed Hauptquartier, 20. ©epfem&cr, abenbef. 

3m Singriff gegen fort fran3öfifQ>englifd)e &eer fin& an einjefnen (Steffen 
$orffd?rifte gcmadjt. Keim* liegt in Der Kampffront der Jranjofen. ©eatnungen, 
tad Jener ju erwibern, beflagen wir, oofj bie ©fabf baburd) ©djaben nimmt. 
Sfnweifung gur mägfid)ffen ©djonung ber Katbcbrafe finb gegeben. 

3n Den mittleren SJogefen finb Angriffe franjöfifd?er Gruppen am Oonon, 
bei (5enonee< unb (rao'e^ abgcwiefen. 

Stuf Dem öfftidjen «rieg«ffd?aupta<? beute feine (Sreigniffe. (2B. S. Ä) 

iÖeuffdjfanb^ ^ampfenffci)(ofFenr;eif. 

23crfin, 20. (September. Sie „Iflorbbeutfdie Slllgemeine 3citung" fdjreibt: 
:tfatf? einer Pom :ftcuferfd?en 25ureau oerbreitefen Reibung au«! ÜBaffjington fofl ber 
bortige bcuffdje Sotfdjaffer erffärt baben, ©eu(fd)lanb fei jum ^rieben bereit, fallt) 
bau beuffebe Territorium in (Suropa nidjf »erfleinert würbe. 6old?e Reibungen finb 
barauf berechnet ben (Sinbrud su erweden, atö ob ©eutfd?lanb trofj bee« ©iegetsfaufetf 
feiner £cere im IDejten unb Offen fampfc^mübe wäre. ©eutfdjfanb benft im gegen« 
»artigen Slugcnblid gar nid)f baran, irgenbweld?e Sriebentkmgebofe au machen. 
IDir wieberbolcn: ©eutfd)lanb »erfolgt nur bat eine 3ief, ben rudjtoei gegen unff 
beraufbefebtoorenen Krieg ebrenoofl bte sum Gnbe burd)8ufed?ten. 

£)euffcf/e (Siege im Dbereffafi 

©ie „ifteue OMtyaufer 3eitung" Dorn 14. (September bringt fofgenbeä: 

©eftern tonnten wir burd? ein ßrtrabtaff folgenbe f?od?erfrcu(id?c :flad)nd)t be« 
tanntgeben: 

OTüfbaufen, 13. 6eptember. (2lmffid).) 

©ie babifdjen unb württembergifd)en Xanbwcbriruppcn baben in mebrtägigcn 
Kämpfen bei 6ennf)eim einen entfd?eibenben 6icg errungen, ©ie ber 3abl nad? 
überlegene ^eferoebefa^ung oon Setfort ift gefd)tagen fiudjtartig über ©ewenbeim 
surüdgegangen. 

(Sin Seil unferer fiegreidjen Gruppen wirb beute mittag nad) OTüttjaufen jurürf. 
febren unb in ber ©fabt Quartier besiegen. 

ilnfere brauen Xanbwebrtruppen baben unä burd? it?r tapfere« 33erbalfen eine 
britte Sefetumg burd) bie Jranjofen erfpart; wenn eet aud? fd?merstid)e 23erfuffc gab, 
fo tonnen wir uns* bod) tröffen, bafj bie Opfer nid?t umfonft waren, benn ber Seinb 
mufjfe weisen unb fd)eint grofe 23erlufte erlitten 3u baten. Öin Jcrmier au« ber 
31äbe oon ©ewenbeim bat allein 700 oerwunbefe 3fran$ofen geja'blt, bie bei ibm 
burdjfamen. 



106 



2JTontag nachmittag rücfte ein Seil unfercr »äderen Xanbroefjrteufe uMeber fjicr 
ein, aues toeldjcm 2lnfag bte öffentlichen unb eine 2lnjar;l prioafgeba"ube geflaggt 
Ratten, ©en brauen Kriegern, bie nun fdjon fotange brausen in ©türm unb Iftegen 
Sag unb Jlad)t im Kampfe jtanben, ijt bie Stoff, bie ifmen f?icr im Quartier wirb, 
oon ^erjen ?u Dergönnen. 

£)ie kämpfe, bie ftd? in ber »ergangenen 2Bod?e auf berXinie^ciningen-6d)tDeig« 
Raufen -6enn^eim abgefpielt f>aben, waren gegen bie Sefatmng t>on Setfort gerietet 
bie einen ftarfen Sorjtog gemalt fjatte. Ob biefer ben 3»etf fatte, bk abge. 
fdjnittenen fran3Öf?fd?en Truppenteile im ©ebweitertal ju befreien ober fl<J> 3JTÜ1« 
baufensf gu bema"d)figcn, um ffd) 3" t>erpro»iantieren, mu& babingeftcllt bleiben, £>ie 
£auptfad?e ifr, ba& jle über bie ©renäe jurücfgcworfen jinb, unb ba£ bie üielgeplagtc 
©egenb bees 6unbgauö jW r)ofFenttic^ Stofje behält t>or ben Stoquififionen, cor ben 
3Jerf}affungen unb ben iSeföä'bigungcn. £>ie teueren flnb jiemfid? beträcfijlid?, ba 
bie Sranaofen überalt bie Saffif befolgen, jlrfi, in ben ©örfern einjunijlen unb au* 
ben Käufern ju fliegen. Sbann f)ai auef? baburd? gelitten, aud) faben bie Jranjofen 
bort wieber eine ganse 2fnaar>f Xeute t>erfd?lcppt. 

prinj ßeinricr) unb ber dortig üon Ömgfanb. 

Berlin, 20. ©eptember. #on unf errichteter (Seite fjören mir, bajj bie über 
2Dien gcmelbete Sftadjridjt, König ®eorg »on Gngtanb tjabc bem prinjen ßeinridi 
»on preu^en gegenüber Önbe 3uli in Xonbon in atlerbinbenbjTer 3?orm bie (Srflä'rung 
abgegeben, ba§ Öngtanb, wat aud? immer fommen möge, niemals baä 6d?werf 
gegen £>eutfcf/tanb ergreifen ©erbe, in feiner 2Beife jutreffenb ifr. (2B. X 25.) 



£)a$ ^n'eg^merf ber beuffcr)en ^reujer. 

25ertin, 21. «September, fladj SJtirteitung au«( 21nnlerDam ^cf Die 
engtifdje JH&miralitäf am 20. (September fofgen&ca befannf gegeben: 

„Öer oeuffdje Kreujer „<5mben" t>on der Gfn'naftotion, i)er fed?d 2Sod?en 
lang aud oem ©eftdjfeifrefe t>erfd?wuni)en war, erfdjien am 10. (September 
pt8fclid? im ©olf t>on 23engaten, nabm fedjef edjiffe, öerfenffe fünf Öaoon unö 
fanote ba* fed?ffe mit Den Bemannungen nad? Kalfutta. ©er engtifdje Heine 
Kreujer „pegafud", oon (Sanfibar aud operierend aerprte öareeffatam unö 
©erfenfte bafelbfl £>a«( Kanonenboot „Üftöwe". 

„pegafuö" wuroe beute morgen, al«( er in Der 23udjt pon ©anfibar tag unb 
ÜJtofdjinen reinigte, öon „Königsberg* angegriffen unD Po((f(anWg unbraud?bar 
getnodjt. 25 3Wann Öer englifd?en Befafcung M, 30 perwunöcf." 

Äierju toirb oon juüänWger (5te((e fotgenoed mitgeteilt: Sei „'Slöwf 
bändelt ti fid? feined»eg<( um ein lampffäbiged Kanonenboot, die war t>iet< 
roebj ein »ermeffungttfabneug obne jeden Kampftoert. Sei »eginn bed Kriege« 



3 



würbe fit aU für Die £riegcifüf?rung wertto« obgerüffet. Oer engfifdje flefoe 
ftreujer ,pegafu«" ^ot eine SJrmierung t>on ad?t ©tüd 10*3<m.«©rf?nenoÖe* 
fanonen, wöbrenD unfer Heiner «reujer „ftönigöberg", Denn um Diefen bonDett 
cd firf? im »orliegenDen Sötte, eine fotd}e t>on jetjn <5füd 10,5*3tm.«©d?nettaDe» 
fanonen bat. 

Sie engufdje 2fDmiratiiä< madrt weiter befannt: „.Der engttfdje ^«ftJfreuser 
„ßarmania" oerfenfte am 14. eepfember einen bewaffneten beutfd?en Oampfer, 
eermuttid? „*?ap Srafatgar" ober „»ertin", nod? sweitfünDigem ©efedrt. 
„ßarmania" bofte neun £ote." 

3u Diefer £onDoner 2JIctDung wirD »on juftclnDigcr etctte befannfgcgeben: 
„(5. 3». Äiffäfreujer „£ap Srafafgar" ifl cm 14. ©epfember in Der !Jtär)e Der 
brafilianifd?en «üffe nod? heftigem Kampfe mit Dem eng(ifd?en £>«f«freujer 
„ßarmania" untergegangen. Oie Sefafcung if! burd? Den Deurfd?en Oampfer 
„Gteonore OBoermann" gerettet worDen." 

©dtfiefttid? madrt t>it engttfdje SfDmiratttat nod? fotgenDe« befannt: „3n Der 
Ttodjt »om 14. sunt 15. ©epfember öerfudtte ein Deutfdfer Oampfer auf Dem 
tfamerunfiufj tat eng(ifd?e «anonenboof „©warf Durd? 23omben ju »erfenfen. 
Oer 2Jerfud? mipgludte unD Der Oampfer würbe erbeutet. Sttn 16. (September 
»erfudrte ein onDerer Deutfd?er Oampfer Den „Owarf" ju rammen. „©warf" 
wurDe nur wenig befdjaDigt. ©er Deutfdfe Oampfer würbe oernidttef, ebenfo 
jwei 23oofe mit efptofiontfmttfem." (3B- $• Ä) 



Trüffel bleibt in beulten 6>ant>en. 



25rüffet, 21. ©epfember. Oie im Siuötanbe »erbreifete Reibung, baf? 25rüffel 
eon ben beuffd?en Gruppen geräumt fei, iff fatfd). Gbenfotpcnig trifft bie Sc 
fjauptung %u, bafl ber beutfcf?e Sefebtebaber bie Räumung ber ©tabt afö nafje 
beüortfefienb angefiinbigf b,abe. ßB- %■ Ä) 



:ftuffifd?e Barbarei. 



23ertin, 21. ©epfember. (Sine amftid?e Dftittcitung gibt fofgenben auf. 
gefangenen Sunffprudj Dom 25. Stuguff 12 lttjr mittag« u>ieber-. 

„©enerat poftbwffi an ben Sommanbeur be« 1. Strmeeforpö: 3er) bitte 
unoerjügtieft. weitersugeben an bie sweite 3nfanfcriebtoifion unb ben ©fab 
be« 23. Sfrmeeforp«, 7 Sifjr 13 morgen« an 25fl: Oer ßommanbierenbe bcfcfjfe, 
eine Kompagnie mit einem energifd?en ^ommanbeur ausufernden mit bem 
Stuftrag, äffe Sörffer otme Grbarmen 3U erfdjiefien." 

Sür bie gegen ©enerat OTarfo« ertjobene 2»efct?utbigung ^af fid? bi« jefei 
lein Setpeies erbringen taffen. OTarfo« befireitet feine ©ebutb. Oie ttnterfudjung 
toirb fortgefetjt. (2Ö.XÄ) 



103 



•s#om^*s^m^^^ 



Örfofge bti Iftetmö unb #erbun. 

©rofjetf ijauptquarfier, 21. öepfember. Sei &en kämpfen um :Heimei 
wurfcen J>ie fefrongesarfigen &öT,en Don Graoneüe erobert unb im 23orgef?en gegen 
fojtf brennenbe J^eimtf Der Ort 23etbem? genommen. 

0er Singriff gegen bie <5perrforf(inie füMid? Serbun überfdjriff fiegreid? ben 
DfTranb ber porgelagerfcn, com franjöfifdjen 5. 3(rmeeforp$ Perfeibigten Gote 
torraine. (Sin Sfueifafl ouei ber ftoröojffronf Pon Vertun würbe jurüdgewiefen. 

TlörMiäf Zoui »urben fronjöfifdje Sruppen im Siwaf burd) Sfrtifleriefeuer 
äberrafdjf. 

3m übrigen fanben Jjeufe auf Dem franjöfifdjen Kriegeffrfjaupio^ feine größeren 
kämpfe fiaff. 3n Sefgien uno im Offen ifl fcie £oge unperanberf. (353. X £.) 



IDiffonö ^fnftoorf an btc Belgier. 

2Bafl?ingfon, 21. ©cptember. Sie befgifdje profefifommifTjon ift im JBei^cn 
öaufe Don 2Di(fon empfangen worben. (Sie überreidjfe einen Script über bie an« 
geblichen beurfdjen ©reuet ÜBiffon banfie für bie gebradjtcn ©ofumenfe unb tferfprad), 
fie aufmerfam gu prüfen, Gr fügte r/inäu, er bitte ©oif, bafj ber S^rieg balb ein 
Gnbe neb,me. 2fm Sage, wo bie 236(fer Guropaa (Td? gum 3friebenöfd)fufj vereinigen, 
werbe bie Verantwortung feftgefteflt werben, f/eute wiberfpredjc es ber Xage eine* 
neutralen Voffess, wie bei amerifanifdjen, ein enbgütfigea urteil ju fallen. 



(§efcr)eiferfe frans6fifd?c 2fnfeir)et>erfucr/e. 

©todtjofm, 20. (September, ßin Xonboner Telegramm an „(Stodbofnul 
JDagblab" teilt mit, bafj bie franjöfifdjen 2(nfeib,eoerfudje in Simerifa enbgüffig gcfdjeifert 
flnb, ba bie amerifanifd)e Regierung ir>re 3ufh'mmung Perweigerte. Srantreid? fofl 
nun (Srfaft in lonbon fudjen. (2B. X 25.) 



3apanifd?e lanbung bei ftiauffdjou. — ©er £?ampf um 
fö'auffd?ou. 

^otterbam, 21. ©eptember. äiuö pefing wirb gemetbet: ©er jweife beutfdje 
Xegationöfefretd'r in pefing, 3?reit?err o. Iftiebefel ju Gifenad), würbe bei einem Vor« 
poftengefed?t in Xjlngtau, wo er als» ^ricgöfreiwilliger öienfte tat, getötet. £>ie 
3apaner nafyern fid? Jangfam ben Sefeffigungen oon HfTngfau. 

2fuö Sofio wirb amttid) gemelbet: 3apanifd?e Gruppen würben am 'Sreiiag mit 
Unterftüijung ber Jtotte in ber 25ud)t £aofd?an nörblid) oon S?iautfd?ou gelanbet. 

(2B. %. 3) 



IST 



109 



ä* 



150000 Muffen in Dffpreugen gefallen. 

Slopenf;agcn, 21. (September, ©ic beuffrbe ©efanbffd?aff in ftopenr)agen r;at 
bem Bureau iftitjau folgenbe Mitteilung augefanbt: 

©er beuffd?e Jvcic^cfansfcr fenbcf autf bem Hauptquartier folgenbe Mitteilung: 

(Segen bie in ber englifdjcn unb fransoftfdjen prefle erfdjienencn :ftad)ricr;ten ffetle 
iä) feff, bafj bcuffrfjcr 25oben nirgend» in 23e(Ife fran3Öfifd?er ober ruffifd?er Sruppen 
iff. Sin ber elfafMotr)ringifd?cn gronf |lnb bie gransofen gur Mofcl surütfgemorfen; 
ffe ffcfjen an bem oberen lauf ber Maaei fjinfer ben borfigen 6perrfeffungen. 
Sflle »f?rc 33erfucf;c, smifdjen bem Mittellauf ber Dife unb bem Mitteltauf ber Maa* 
bie bcuffcf}cn (Stellungen anzugreifen, finb unter fdjtoeren 23eriuffen für f(e mißlungen. 

Gö f)errfd)t Doffftanbige Drbnung in Belgien. 

23on 6amfonoto3 £>ecr piarem«2lrmcc) finb geringe Seile, bie fief) nad) ber Der« 
nitf?fenben iftieberiagc bei Sannenberg retteten, in aufgcföjtem 3uffanbe über ben Iftarete 
geflüchtet. Zftcnner.fampfö £eer pljememSirmee) fjat eine ä'b,nlid)e 31iebertage füblid? Don 
3nfferburg erlitten. 2Baef Don if?m surüdbfieb, rettete fieb, nur burd? eilige Jtudtt über ben 
fernen fjinfer bie fteffungen Diifa unb ^otono. Jlad) einer »orld'uffgen 3<H?lung 
finb allein bei Sanncnbcrg unb in ben mafurifd)en 6cen 150000 puffen umgefommen. 

Si^OTifttPod) maren in beutfdjenXagcrn 260000 ©efangene, barunter 5000 Dffiäiere, 
untergebracht. ©ie ©cfamtjaf?! ber ©efangenen betragt über 300 ooo, baDon ift bie 
ftd'lfte puffen. (Sä finb über 2000 ©efer/ütje Derfd?icbener 2Irf erbeutet toorben. 

din feinbfidjer Flieger über £)üf[efborf. 

©üffefborf, 22. ©eptember. ©ie „©üffclborfer 3eifung" metbet: 3n ber 
iftä'be ber £uftfd)iffr/afle tourben beute Don einem fernblieben SNäeug JtDci Flieger- 
bomben abgeworfen. 6d)aben, abgefefjen Don einigen jerfprungenen Jenfferfdjeiben, 
tpurbe nidjt angerichtet. (2B. X 25.) 

Sfbmiraf limpuS in (Sebajfopof. 

^onffanfinopel, 22. (September, ©ie englifd)e Marinemiffion mit Slbmiral 
£impu3, reeller Dor einigen Sagen aus) bem türfifdjen ©ienff augfdjieb, empfing 
BefebJ, fld? nach, (Scbafiopol ju begeben, um ber ruffffd?en Marine jur Verfügung 
?u fielen. 3n (Sebaffopol finb bereite aud) anbere englifdje (Seeoffijiere, Don benen 
ein Seil fd)on Dor ftrieggauöbrucb, eintraf, tätig. (2B. X 25.) 

©er Heuser //(Smben" im 3nbifd?en Dsean. — 6ed?3 eng* 
lifcfte <5d?tffe perfenff. 

^affutfa, 21. (September. ©ie Dffigiere unb Mannfcf/affen ber Don bem 
beuffeben ^reujer „Gmben" in ber 25ai Don Bengalen Derfenffen britifef/en (Sdjiffe 
finb am 0Jad?mittag f?icr angefommen. 6ie äußerten fld? anerfennenb über bie 



?%?;^Ä*Ä^Ä'^^^ 



110 



it)nen pon ben beuffdjen Dfftjieren ermicfene ßöffidjfeif. ©er (Streifjug bed ^reujerö 
„Gcmbcn" begann am 10. «September; an biefem Sage naf)m er ben ©ampfer 
„3nbue*", mefeber burcr) ©efcfyüfjfeuer jum (Sinfen gebraut mürbe, nadjbem feine 
Sefaimng auf bie „Örmben" übergeführt mar. 2Ha ber Rreujer auf bie &öt}t ber 
25ai fam, fing er atte brarjtfofen ^ad)rict?fen auf, mefrbe bie 2fbfaf)rfen aud bem 
ßafen metbefen, unb fannfe infolgebeffen bie -Cage fdmffitber (Sdjiffe in ber 23ai. 
2(m 11. (September f[d?tcfe bie Gmben ben ©ampfer „Zoo", übernahm feine :8e« 
faijung unb Perfenfte ifjn. ©er ©ampfer „S^abinga* mürbe in ber 0larf?t 3um 
12. (September genommen unb jmei (Sfunben fpdter ebenfo ber ©ampfer „^iftin*. 
2BJ'f?renb berfetben Jladji mürben brei anbere 6rf)iffe gcffd)fef, jebodj nieftf oerfotgt. 
2(m Mittag beö 12. (September nafjmen bie ©eutfcfyen ben ©ampfer „©ipfomat", 
meiner fpa'ter oerfenft »urbe. ©ann mürbe ber ifafienifefre ©ampfer „Xurano* 
angehalten unb unferfucf)t, aber am fefben Sage mieber freigelaffen; er (ff ferste 
Jladji in ^alfutfa eingetroffen. 2(uf feinem iftücfmege marnte ber ©ampfer mehrere 
anbere (Scfyiffc/ melcfie gurücffufjren unb fo ber Raperung entgingen. 2(m 14. <Sep> 
fember nafym bie „Gmben" ben ©ampfer „Srafbocf unb perfenfte ir>n burd) eine 
?J]ine. ©ie 25efafmngcn fämflidjer erbeuteter (Sdjiffe mürben bann an 25otb eine«! 
Sar/rseugeei gebracht, baö ben 25efer;l erf/ieff, nad) Kaffuffa ju fahren; jmei beutfdje 
(Sdjiffe begleiteten ed bte innerhalb 75 2fteilen oon ber 3ttünbung beö ^»oogJjti?. 

(2B. %. 25.) 

£)te ^Qff}Cbrafc DOll Ifteim3. (2>ie Sfrdjifeffur im ipefenffidjen »od? 
erfjaffen. 25ranb beä 2)ad?fM)te.) 

Iftotterbam, 22. ©epfember. ©er parifer ^orrefponbent betf „^ieumen 
Ifiotferbamer Mourant" mar geffern narftmittag 2 Ufjr fefbff im Ifteimfer ©om. 
©ie ftaffyebrale felbft unb itjre Umgebung maren jmar crr)eblid? befdjä'bigf, ba«i 
ardjifeffonifdje ©anje aber mar im mefentlidjen errjalfen. 

©ie franjöfifdje [Regierung r/af gegen bie 35efd?iefiung t>on 5^eim«( bei allen 
7P.äd)kn proteft eingelegt. 3i?re 23efd?merbe (autef: „Dfme ben «Sdjein ber 
mififdrifeften 3mftpenbigfeif anführen ju tonnen, fjaben bcuffdje üruppen auä reiner 
3erftörungöfud}t ben ©om Pon Zficimd planmäßig fjeftig bombarbiert. Slugenbfitflid) 
iff bie berühmte ßaupffircf)e eine iftuine. Gfc ift pflidjt ber franjöfifdjen Regierung, 
biefe abfd?eulid)e Zai be$ 23anbafiötnu$, ber baburd?, bafJ ein Heiligtum unferer 
©efdjicfyte bem Jeuer übergeben mürbe, bie 3ttenfd?r;eit eines unpergleid}ficf;en fünft« 
lerifdjen Örbfeifei beraubte, ber allgemeinen Gnfrüffung ju übergeben, gej. ©elraff«*. 

£>a£ beuffcfye öaupfquarffer ober bit 23efcr/(e§ung. 

©rof?e«f Hauptquartier, 22. ©eptem&er. ©ie franjöfifdje Regierung 
fai &er)aupfef, baf> bie 23efd?iejjung ber Ratfjebrafe oon J\eima feine milifärifdje 
flofmenbigfeif gewefen fei. ©emgegenüber fei fofgenbeef feftgefteUt: 7lad)t>tm 



111 



PI 



SSft£SK^i&?&^4^ 



die Jronjofen die öfadf !Reimd durcft, ffarfe SJerfdjanjungen jum £>auptffü4* 
punft itjrer Verteidigung gemadjf ffatten, jwanflcn fie fetbff unef jum Singriff 
auf fie <5fad< mit atten jur ©urdjföftrung nötigen 2ttifte(n. ©ie S?afi)cdrate 
fofite auf Stnordnurcg de* Deuten SfrinceoPerfornmandoe - geftfjonf werden, fo» 
lange der $cind fie nidjf ju feinen ©unffen auänufyfe. (Seit dem 20. (Sep* 
(cnber wurde auf der ftattjedrafe die tx»c;f»e $atjne gejeigt und Pon und ge< 
adjfef. 2xo&dcm fonnten wir auf dem £uwi einen Seofcadjtungtfpoffen fef!« 
fielen, Oer die gute IBirfung t>er fcinMid?en Xrfflcvie gegen unfere angreifende 
3nfanterie erflärtc. Ctä war nötig, ifjn ju oefeitigen. ©ieä gefdjab. durd» 
©djrapnettfeuer der $e(darfifterie; daef Jeuer fdjwerer Sfrfitterie wurde aud? 
jefcf noch, nid?f geffaffef, und datf Seuer eingeffettf, nachdem der poffen oefeitigi 
war. 15ie wir beobachten fönnen, fielen Zürnte und Sfeufieretf der SSaftjedraie 
unjerffört. ©er ©ad?ftuf»t ift in Stammen aufgegangen, ©ie angreifenden 
Gruppen find atfo nur fo weit gegangen, wie fie unbedingt geben mußten. 0:e 
Verantwortung trägt der geind, der ein ehrwürdige* Sauwerf unter dem (Sdjufe 
der weisen Sfagge ju mifsbraud)en oerfud?te. (355. XÄ) 

Xonbon, 22. (September. ©ie „'Ximtf metben awt parte: ©rei Sftr.erifaner, 
bie am Jreifag in Ifteimei eintrafen, erflärten, ba$ ba& 25tut oon ben Sreppenffufen 
ber Äatbebrale ^erabffrome. ©ie gfranjofen rjdtfcn augenfebeinfid) bie 23efd)ie|jung 
berautfgeforbert, inbem fie Slrtitteric in ber eiabi auftrettten. (2B. X 3.) 

£)rei cngtifd?e panjerfreuser Demid?fef. 

2Serfin, 23. ©eptember. 2fu* £ondon wird unter dem 22. d. DJ. cmf« 
(iä> gemeldet: 

©eutfd?e Unterfeeboofe fdjoffen in der flordfee die englifdyen panaerfreujer 
„JWbouffr", »&ogue* und ,<£reffo" in den ©rund. Gine befradtflidje Sfnjabf 
2Hannfd?aften wurde durd? fjerbeigeettte englifdpe ffriegöfdn'ffe und bottändifdje 
©ampfer gerettet. 

Ißie un* Pon ansffidjer <5eife mitgeteilt wird, fann eine Seffäfigung der 
fladjridjt deurfdjerfeite nod? nidjt erfolgen, da die Unferfeeboote infolge der (?nf« 
fernung Meldung nod? nidjf baben erffatten fönnen. 

JWuei anderen Duetten wird befannf, daf? der 3ufammenffof» am 22. jwifdjen 
fecfjflf und a$t üt?r früb. 20 (Seemeilen nordmefftitf? oon £oef pan &ottand 
ffaftfand. 

„2fboufi($r wurde ate erffeö <5d?iff dura? einen Torpedo getroffen, ©er 
bottändifdje ©ampfer .Slora« bradjte 282 ifeberlebende nad? ^muiden. ©ie 
panjerfreujer „Greffo*, „SKboufir* und „Äogue" flammen outf dem 3af?re 1900, 
fyaoen je 12200 Sonnen IBafferPerdrängung, eine 25effütfung pon jwei 23,4«, 
]Wö(f l,6«cm«@efd?ü^en, 27toftr>tnen Pon 21 000 pferdeftärfen und 755 Wann 
Sefatmng. (SB.XÄ) 



lOWfrty^. -.u ?y •s*.-*?^. u ?»'^"*^' 



twhJtfjgftMwMlW fif- JM mmOOM^Uma/OH 



n: 




' UFN» jOH 1IC0LA PERSCi . 



.. 'LeicadJuzfuUeA ■ //invansi <J/CacüiJ- 



*& 



n 



ras 



m 



w^a^re^^^^ 



bit ironjofen bie öftibt Tleitud :. ;X*£rfa?anjungen juw £>ouprflü>- 



punft i'vrer SJerfeibigung gc 

an '3tabt mit alfer 

foT e auf Stnorb-. • 

fange ber $cinb P« niöftf J« 

fember tnurbe auf ber »- 

achtet. Srcnbem tonnten 

ff cf feu, der bie gute 3B 

3nfanterie erHarte. ßd trat • 

©djrapitdffeuer ber $ctt 

jefci nocft, nicf)} geffatfet, unb Oa« $euer eingeteilt, m 



ta ffe feibft und jutn 2(ngriff 

?n Kitten;, ©ie ft'a({jct»rofe 

manbod gefront werben, fo» 

. ;tufcte. «Seit dem 20. <Sep= 

gegeigt und t>on und gt« 

. 2Seobad)tusisdpoffen fefl» 

icn unfcre angreifcnbe 

defä?a& durä> 

oud? 



ttar. 
unjerf 



S k I . • 



t0 9feu£e. 

TliV < 



Ttit 



i ige )u mifjbraua>en t>erfud?fe. (2B.XÄ) 

Xonbon, 22. ©epfember. Die „Simed" meiben aud parie. *ritaner, 

bie om Freitag in Iftcimd eintrafen, erttärien, bog' bad ;8lut »on ben Sreppenfmfen 

:bra\t fjerabflröme. Die grongofen b, äffen augenfdjcinfidj bie Eeföiefjung 

•dgeforbetf. inbem (Te SMifterie in ber 6fabf aufffeflten. (SB.XiS.) 



£)rei engfifd?e panserfreujer oermd)fet. 



ter 



bem 22. d. 2JJ. omf« 



Berlin, 25. (September. 9fad £on&öj- *: 
h>ef: 
-afftf»« Huierfeeboofe f4joffm in b bfee W« sflgfiftben panjtrfreujer 

„Ssbeufir*, »jfcogue" und »Greffo" in bt< betraf 

2Jtonnfcb<iften ©urbe total farbe«*^ ib fiottar.' 

©ampfer ge« - 

2Bie und üon amfuä>*r «Seife mitgeteilt wirb, tma dm 
fladjridji deuffdjerfeitd noä) ntdtf erfolgen, da bk ilatttfttbeolt infolge 
femung Ittefdunarncd? m#f fcaben erflatien fyanen. 

2fud anderen Dueffen wirb befannf, döf* ber 3ufammenffof* am 22. awifdjen 
und oä>i Ubr rrü&, 20 ©eemeifen norbweftli* wn £oef »an öoflond 

ftaftf, 

»»beufigf »urde aU erfted <5d?iff durd? einer« Torpedo getroffen. 0er 
fjonöndffdje ©ampfer ,3fora* &radjfe 282 ife&erfe&ende nad? Ümufden. Die 
Ponjerfreujer „ßre^J?*, „af&oufir* nnb „Äogue* ffomtnen oud betn 3«&re 1900, 
f?a6en je 12200 Sonnen IBöfferoer&rongung, eine 2?ef!ü«fung Don iWti 23,4«, 
l»8ff 2,6Han«©efo>üöen, iStafdtfneu t>on 21 000 Pferbefförfen unb 755 Wann 
^efo^ung. (®- X Ä) 



.... 




ORIGINALAUFNAHME VON NICOLA PERSCHEIO, BERLIN. 



t /l-ei^a.'duMzi&t iOan ^ fö-elnauuin *J7ücUua 



"9 



©er ftreuaer ,paff)ftnber" Don ,U 21" t>ernfcr)fef. 

25er(fn, 23. <5eptem&er. 2Bte Pon amfft'djcr ©fette mifgefettf wirf), <ff t>er 
#crluf? betf engfifd?en Rreujerd „Paffrfin&er", ber am 5. ©epfember por bem 
^irff? of Sorff? unterging, ebenfalls auf ein öeuffdjeel ünferfeeboof jurütfjufübjen. 
<£•* trar bie* „U 21", Rommanbanf Oberleutnant jur öee Verfing. 

IBie »fr oon jupertäffiger «Seife &8ren, tff „U 21" bei feiner öamafigen 
Sabjf pöttig unbefdjäbjgf gebüe&en. (2B. X. 25.) 



£)a3 <5eegefed?f bei (Sanfibar. 

ftapffabt, 23. «September, gofgenbe »eifere Öinjelfjeffen ober baö ©cfcdjt 
5»iTrf?cn bem engh'fcfon Jlreujer „pegafuö" unb ber „^önigefberg" bei 6anfib«r 
»erben amftirf? befannfgegeben: Die „flönigöberg" näf)erte fld) am teufen 6onnfog 
früf) 5 Siftj mi< fjofjer ©efdjtpinbigfeit unb machte ein brififdjed 2Bacf;tboof burd) brei 
6d)üffe fampfunfä'fjig. ©ann eröffnete auf tiwa 8000 2Tlcfer bie „ffönigesberg* ein 
»objgeäietfeö Seuer auf ben „pegafua" unb fcijfe biefeö biö 6000 XRefer Gnffernung 
fort. £>ie eine 25reiffeife beä „pegofueJ" ffanb unter ber Seuerroirtung unb würbe in 
15 Minuten jum 6d)meigen gebracht. Jlad? einer ^ampfpaufe Pon fünf Minuten 
eröffnete bie „Slönigesberg" pon neuem $euer, batf eine 2Mertelftunbe tt>df)rfe. „pegafuö* 
trar nid?f in ber £age, bat» Jener su ermibem. 25einar/e alle 23erluffc ber Gnglcinber 
trafen bei ben ©efd)üt?en unb auf bem oberen £>ecf ein. ©aö ©dn'ff, bat mehrere 
Treffer in ber 2Baffcdinie erraffen f)afte, (egfe fW? ffarf auf bie ©eife; bie britifrfje 
Jlagge tpurbe jroeimal t?eruntcrgcfd?otTen, aber »on brififdjen Iftafrofen mit ber 
£anb f>od?gef)aften. ©ie „Königsberg" r)af anfdjeinenb feine ober nur geringe 
25efd?äbfgung erlitten. (3. X 25.) 

AI 9" tDor)fber)af(en r)eimgefer)rf. 

<$$ wirb un* mitgefeilt bafj bat Unferfeeboot „U 9" unb feine 25efafning f)eufe 
naef/mittag unwrfefjrt surücfgefefjrt flnb. (25erl. Sagebl., 23. 6epfember.) 

23ofr;a Dberbeferjtöbüber gegen ©euffcb<<5übtDefJafrifa. 

ftapffabt, 22. <5epfember. 25otf>a übernimmt ba$ Dbertommanbo gegen 
©eutfd?.6übtr>effafrifa. (253. 2. 23.) 

Dejlerreicr)ifcf)»ungarifcr)e örfofge in (Serbien. 

2Dien, 23. (September. 21m rufflfcf/en Kriegöfdjauplaf} tourbe in ben letzten Sagen, 
pon einigen untpefcntlidjen Kanonaben abgcfefjen, nidjf gefämpff. Unfere Sruppen 
flnb ungeachtet ber anbauernb ungünffigen 2Ditferung in Dorjüglicrjer 2krfaiTung. 



113 



3n Serbien ringen unfcrc 25a(fanftreitrrdffe mit größter 3WflMi um bcn (Srfotg. 
©ef?r mistige pofifionen finb bereits* in unferem 23cfif?. 3n biefen dampfen mürben 
oud) ©efdjüfje genommen. 

©er (Stellvertreter bei Gbefef beö ©eneratffabefiJ. 
D. öoefer, ©eneralmajor. 

2ßicn, 23. 6eptcmber, abenbä. (2(mtlicb.) Soeben eingetroffene tfarbricfjfen 
üom :8attan.ffrlefl0f<&aut>tafj (äffen erfennen, baß nunmehr bie bebcrrfcbei»ben £öf>cn 
tpefffirf? Äruponj (3ogobajab, 23iljeg, Grni 33rf)), um tnetebe tagelang erbittert gerümpft 
mürbe, fdmtlirfj in unferem Sefit?e finb, unb baß bicr ber 2Bibcrfianb ber ©erben 
gebrochen mürbe, ©aß ti mdfjrenb biefer kämpfe beel ©roö unfercr Salfanffreit. 
tröffe eisernen ferbifeben ober montenegrinifeben Sanben gelingen tonnte, in jene 
©cbiete oo^ubringen, roo nur menige ©enbarmen unb bie unumgängfieb nötigen 
6icf)erf>eif£*befaf;ungen surücfgeblieben finb, fann beim ßtyaraffer beä lanbei 
niemanben überragen. 

©er Stellvertreter bei Cbcfii bei ©eneratffabetf 

D.ipoef er, ©eneralmajor. (3. X 25.) 



£)ie 23efd?ie§ung ber ^atbebrafe t>on :fteim$. 

©roßeä .Hauptquartier, 23. (September, ©er Dbertommanbierenbe ber 
bei Ifteimä tdmpfenben Gruppen fjat ber oberften ßeereäleifung beute fotgenbee) 

gemelbef: 

„2Bie nadjfrä'gtict) feffgeffeftf, iff auf bie «atbebrate von Zfteimö aud) ein Dörfer. 
fd?uß abgegeben morben. Jtatb Reibung bei . . . Strmeetorpö iff bai nofmenbig 
gemefen, weil ei nidjt möglich, mar, mit Jeuer ber Selbartillerie bie beuflid? ertannfe 
feinbtitbc iSeobacbtungöffelle von ber Katbebrale ju vertreiben." (2D. X £.) 



Hampf um bie (Sperrfortö bei 23erbun. 

©rofiee: ßauptguarfier, 23. ©epfember, abenbtf. Stuf bem redeten 
Slüget beö beuffeben SBeffbeere* jenfeitef ber Dife ffebf ber ftampf. Umfaffungtf« 
eerfudje ber Sransofen tjoben feinertei Grfotg gehabt. Oftwärfef bi* an ben 
Strgonnentvaib fanben beute teine größeren kämpfe ffaff. 

Defttid? ber ätrgonnen iff »arenneä im £aufe bei Sage* genommen, ber 
Angriff fcfjreifet tveifer fort. 

©ie gegen bie ©perrfortö füblicb 33erbun ongreifenben Strmeefeite baben 
befuge, aui 33erbun, über bie Waai unb au* £out erfolgte ©egenangriffe 
fiegreitft abgeflogen, ©efangene, ^afd?inengetDet?re unb ©efcbü&e erbeutet, 
©a* »euer ber febweren Sfrtitterie gegei bie ©perrforte: £ro»?on, lei Porome*, 
Comp te* [Romain* unb iionoifte iff mit fiebtbarem Grfotge eröffnet »orben. 



114 



3n Jranjöfifd? » £off>rt'ngen un& an f>er effäffifcf/en <9renge truröen bit 
franiofifcfjen JJorfruppen an etnjefnen ©feilen jurücfgeDrängf. 
Gine trirfl!cf?e ßnffcf?e»Dung iff nod? nirgend gefallen. 
2fiit* Belgien und autf Dem Offen tff nid?fe Jleueö ju melden. (233. X 23.) 



£)ie franaäfifdje Stoffe cor (Saffaro. 



233ien, 23. (September. Slmflicf; trirb gemelbef: Die franjöfifcljc Jloffe, bie feit 
ber tüirfungöfofcn ftanonabe Pon punta b'Dffro am 1. (September aufjerfjafb ber 
SIbria Perblieben rcar, fjaf in ben lefjfen Zeigen neuerliche (Srofjfafcn Pollbradjf. (Sie 
erfd?ien am 19. (September um 6 üf;r pormiffagsf abermale! cor ber 23ord)e bi Gaffaro 
unb befdjofj rcäf/renb einer (Sfunbe erneut bie Sorte ber Ginfafjrf aues ben fd)tr>erften 
Kalibern. (Sie erjielte brei Sreffer unb peramnbefe einen Kanonier, hierauf (feuerte 
fie, inögefamf ungefdfjr 40 Ginfjeifen ffarf, gegen £iffa unb befdjofj um 10 üfjr 
pormiffagss bie 6emapf;orffafion unb ben Xeucfjtturm. (Sie pertpunbete gtpei 3J?ann, 
fonnfe jebod) fonff nur porübergebenb (Scf/aben anrichten. 23te ungcfä'fjr 5 Uf)r nacl)< 
mittag* operierte baet ©roe* ber Sffotte in ben ©etoä'ffern por £iffa unb Pcrliofj bann 
mit fübtpefflicfyem £?urfe ffeuernb ben ©cbauplat? ifjrer Xä'figfcif. ©elegenffid) biefeel 
3\ücf3ugc£S erfdjienen Seile ber flotte notf) Por pelagofa. Slucf; r>icr »urbe ber £eucb> 
türm befefjoffen. iTlad? 3crfförung ber Sfaggenffafion unb unflätiger Verunreinigung beö 
ürinfirafferö burd) gelanbefe Jftafrofen unb 3J?ifnaf/me beö roenigen propianfes armer 
Xcucf)tfurmtpdrter fotoie einiger 233äfd}effücfe perliefj aud? biefees ©efcfjtpaber bie Sfbria. 

(233. X 23.) 

din ^ampf in Dffafrifa. 

Xonbon, 23. (September. Sfuef Nairobi tpirb Pom 21. September berid)fef: 
Sine beuffdje Gruppe, beren 6fd'rfe unbefannt iff, griff am 19. b. 3Jf. in bem 23oi« 
öiffriff einen poffen 20 teilen pon ber ©renje an. Had) einem ffunbenlangen 
fcf/arfen ©efedjf jogen ffd) bie £)euffd)en unter 3urü(ttaffung pon aef/t Xofen jurücf. 
ptofis bei 233. X 23.: & bürffe fid) um farbige 6olbafen fjanbeln. £>ie 23er(uffe 
ber Gngldnber toerben nid)t angegeben.) (233. 31. 23.) 



(Sfinfh'ge Xeilfämpfe im löeffen. 



©rofiees£>aupfquartier, 24. (September, abenbet. 2(uf bem »efflidjen $?rieg$. 
fdjauplafj finb fjeufc im allgemeinen feine ©efentlicfjen Greigniffe eingetreten. Gingefne 
Xeilfonipfe toaren ben beutfcfjen 2J3affen günffig. 

31uö 23e(gien unb Pom öftlirfjen ^riegöfcfyaupfafj iff nicktet 3U melben. (2B. X 23.) 



3ran*öfifcf)e3 (Kommunique über bk <5d?fad?f an ber SItene. 

firiffiania, 24. (September. Jlad) einem Telegramm auei parte Pon f/eufe 
feilt ein bort erfeftieneneel offvsielfeef Kommunique über bie <Sd?lad?f an ber Sfiöne 



smsfsssss^sgmsss. 



fplflcubeef mif : „©ic <Sd?lad)f toar jefjf ad?t Jage lang im (5ange. ßet bcffcf?f ober fein 
©runö, ffd) barüber ju tpunbem, tt>cnn man an ben ruffifdw'apanifdjcn ftrieg jurücf. 
benft ©ie (Süjladjt an ber DDlarne mar ein ftampf in offenem Selbe mif einem 
ülfycmcinen 2Bieberaufnef;men ber franäofifcrjcn OffcnfiPbemegung gegen einen Scinb, 
ber biees nicfjf eitparfet unb feine 3cif gehabt tjaife, feine befenfioen 6feflungen 
banad) einzurichten. 2lber fo liegen bie 23erf;dltniffe f>inflcf?flirf? ber (Sdjfadjf an ber 
Sltene nid)f, mo ber Jcinb auf bem ^ücfjug in (Stellungen ffefjen blieb, bie Don 
"Jlaiur an Dielen punften dufierff fkirf finb, bie aufjerbem ber Sfeinb seifig genug f>at 
nod) mebj Derfidrfen fönnen. ©ic <Sd?lad)t an ber Sltene fjat beeirjalb auf einem 
großen Seil ber Jront ben (Sfjaraffer beö Scffungeifricgcß, gleicher 2lrf wie bie 
Operationen in ber 2JTanbfcf;urei. 3JTan fann b,in3ufügcn, ba$ bie ungctröfmlicf/ 
fdjrocre Sirfillerie, bie beuffdjerfeite angetpanbf toirb, unb bie franj6fifd)C 75>!Rilli' 
mefer.ftanone ben Jelbbefeffigungöcnlagen einen befonberts ffarfen Gfyaraffer geben. 
Ctä gilt Linien unb Xaufgraben ju erobern, einen nach, bem anberen, unb alle be> 
fcftütjt burd) tpeifgeforberfe arbeiten, namentlich, burd) pecftbrafjtgifter unb mit 
IRifraifleufen. Seim Operieren unter biefen Sebingungen fann ein gorffchrift nur 
tangfam erroartet ©erben. (Sä fommt fefjr häufig Dor, bafj bie Angreifer täglich 
500 Dieter ober ein Kilometer Dortpd'rtä fommen. (©ie Slngabe bcjügtid? ber 
franjöfifdjen 75.2^illimefer.^anone mujj tuofjl ein pon Pari«! aues begangener 6d?reib« 
fehler fein. ©ie Zfteb.) 

pari*, 24. (September. (2lmtlid).) ©ie Xage iff unoerdnbert. Gine beigefügte 3?ofe 
erftärt, baß bie 6d)ladjt auf einem grofjen Seil ber Jront ben 6b,araffer eine* 
Seftungsfriegesi annehme, tpaö bie Xangfamfeit bei 23orrürfenö begreiflich mache. 

(Serl. Sageblatt.) 

iOic fran5Öfifd}c Cftefrufierung. 

23orbeauj, 24. (September. ©a ber gefamfe 3abrgang 1914 bereits» unter 
2Baffcn ftefjf, fjat bie Regierung befdjloffen, unoer^üglid) bie 19jährigen Cftefrufen 
bees 3abrgangeö 1915 einzuberufen. 2ln alle präfeffen, ünferpräfeffen, 25ürgermeiffcr 
unb OrfeiDorffcbcr ift ber 25efebl ergangen, bie Xiffen big gum 27. September fertig, 
juftelten. ©ie Slusibebung fofl atebann in ben erffen Sagen bee* Oftober Dor fid) geben, 
fo bafi bie Ginfleibung be$ ßabrgange; 1915 noch im Xaufe be$ Dftober erfolgen fann. 

(2D. 2. Ä) 

Der engfiföe Sfiegerangriff auf bie iDüffefborfer £ufffd?iff f?a((e. 

[ftofterbam, 24. (September, ©er $lieger, ber am ©iengfag abenb auf bie 
©üffdborfer Xuftfihiffballe bomben marf, ift, tt>ie aues Xonbon gemetbef ©irb, ein 
Gngldnber getoefen, unb er mar auch nod) Don anberen Jtiegern begleitet, ©ie 
englifdje Slbmirafifdf fjaf barüber folgcnbeet befannfgegebem „(Sin englifdjee: Xuff. 
gefd)t»aber griff am ©ieneüag bie Xuftfd)iffb,alfe in ©üfielborf an. hiebet rjinberfc 
bie Operationen, ©ennod) tparf Xeufnanf (Sollet brei 23omben auf bie ßafle. ©er 



□ 



I 



angerichtete ©djaben iff unbefannf. (Sefannftid) iff fein ©djaben angerichtet toorben. 
©ie JKtb.) T>a* Jlugjeug GoKet* mürbe getroffen. 2flfe Strenge fefjrfen unoerfefjrt 
nadj it)rem 2tus<gange;punff jurüd." ©ie Sfbmiratitdf fügt f)in3u, baß bei erneuten 
3eppcfin'2fngriffen auf Sfntmerpen ober anbere belgifdje ©fäbte ©egcnmafjregefn er. 
griffen ©erben foflen. (Sertiner Sägeblatt.) 

©ie (Sngfänber auf ben 3Jtarfr)afl<3nfefn. 

Xonbon, 24. ©epfember. ©a* ifleufcrfdje Bureau mefbet au« ©r/bne«?, baß 
noef) bort eingegangenen 25ericr/fen bic beutle gunfenffation auf ber 3nfe( 3?auru 
SerfWrf »orben iff. (2B.X.Ä) 



'Der JKtid)$foxizkx unb ber <Scncra(f?ab^d)cf über baä ^rieg$3i'ef. 

©er „^ieuwe :ftofferbamfcf;e Gouranf" oom 22. ©epfember bringt fofgenbe 
berliner Reibung: 

SfaMPdj ber untoafjren Sendete über bie ©eneigff?eit ©euffd?funbei, griebenö« 
untcrrianbtungen anjufnüpfen, fann mitgeteilt roerben, ba$ ber Ifieicf/etfünäier am 
6. ©epfember einem :fteid?3tageiabgeorbnefen fcfyrieb: 

„Unter biefen Umffänben muffen mir burrhfjatten, bis* bie ©id?erf/cif ©eufftfjfanbei 
in ber 3utiinft gens verbürgt iff." 

©er Gfjef be* ©encrafffabef t). SJlolffe fdjrieb am 7. ©epfember an biefetbe Sfbreffe : 

„2fm ßnbe be«s Kriege« muß unfer 23afertanb einen ^rieben ermorben f/aben, 
ber mit ben bcifpieflofen Opfern in üebereinffimmung ffef)f, bie baä 23otf in feifener 
Gänmüfigfeif auf fid> genommen f?at; ein griebe, ber für unabfcfjbare 3eit wn 
feinem Jeinb met?r geftörf merben fann." CSertiner Sägeblatt.) 



I 



Die 3lieberfage ber (Serben in (Slawonien. 

2Bien, 23. (September, ©ie „©übffamifdje Äorrcfponbenj" mefbet aua Gffcg: 
Ueber ba«f Grgcbnies ber einmö'cfjigen ffämpfe mit ben in ©famonien eingebrochenen 
ferbifdjen Gruppen berichtet bau offoiofe Statt ,,©rau" gufammenfaffenb: ©er gä'njtictjc 
Dtüierfotg bei ferbifcfjen (Sinbrud)ö liegt jefcf ftar sufage. ©a$ ©djfadjffefb iff mit 
£cicf;en ferbifdjer ©otbaten bebeeff. <& muß auf unä äffe ben Ginbrud machen, 
baß mir bie ©erben in D^ufje nad? ©famonien fommen ließen, um fie f?ier oofrffcünbig 
311 Derniditen. ©ie ©erben brangen in einer ©färfe Don minbeffenö 30000 ?Jlann 
in ©famonien ein unb t>erfd?an3fen fid> in SBätbern, Kanälen unb ©reiben, Unfere 
Sruppen rüdfen pon jmei ©eifen r/eran unb bereiteten ben ©erben bei 3afotr>o unb 
Sftf'pasua eine fürdjterfidje itfiebertage. ©ie Artillerie unb 2Jlafcf/inengemef>re fiaben 
in ben 5\eif)en ber ©erben furdjtbare Grnfe gehalten. Stefjer mürben 2000 ©efangene 
eingebracht. Saufenbe oon ferbifdjen 23eripunbefen unb Sofen (iegen noch, umfjer, 




117 



BGBBft fc*X;x*7iS* JjuiJi 



irdbrenb Diele (Serben in ber <Sat>t ben Sob fanben. (5f?rmien i|l Don ferbifdjen 
©olbafen oollffänbig gefdubert. G& Ijeifjf, ba$ ©enerafifilmuö pufnif bie ferbifrfjcn 
Gruppen geführt fjat. ©ie 25eDötferung in ©ijrmien unb (Slatponien b,at fid? do(I< 
ffdnbig beruhigt. (2B. 3. Ä) 



£)ie ^Ömben* oor 3ftabru& 

tonbon, 24. (September. Deuter meloei amiüä) auö ffaffutta: ©er bcu<frf>e 
Jlreujer „Gtrtben" erfdtfen Dor OToöroü unb fd?op jwei Oefbefjötter in 25ran0. 
Gnglifdje Sorte beantoortcfen Da« $euer. „GtnÖen" (öfd?tt tftre £id><cr unb 
oerfcbwano in ber ©unfeltjeit. (2B.S.Ä) 

JDfabraef, 23. (September. ©er beuffd)e ffreuger „Gmben" gab, wie tpeifer 
gemefbet wirb, bei feinem 23ombarbement neun 6d)u|j ab unb traf bie "XanU ber 
25irm<i Dil (£ompanr>, Don benen 3»ei brennen. Gin unb eine tjafbe jOtiffion 
©aflonen Del flnb Derforen. 2(ud) baö 'Xelegrapfjenamt unb ba$ (secmannöflubbaud 
mürben getroffen. Gin engiifdjeö Jort ertoiberte ba$ Seuer; bie „Ömben" töfdjtc bie 
Siebter unb Derfdjtoanb narb 15 Minuten. (3.3:. 23.) 



(Senerafoberf? oon ßinbenburg an feine Sfrmee. 

©ie „Königöberger #artungfd)e 3citung" err>ä'(f Kenntnis* Don fofgenbem 3age«*' 
befetjt be$ gübreKS ber Dftarmee: 

6ofbafen ber achten 2frmee! 

3tjr tjabt neue Lorbeeren um eure Sinnen gemunben! 3n smeitagiger <5d)fad)t 
an ben mafurifdjen 6een unb in mcbrtdgiger rüdffrbfölofer Verfolgung burd? 
iifauen r>inburd? bin weit über bie ruffifd)e ©renje binaues tjabf if?r nun aud) bie 
(eijfe ber beiben in DlTpreujien eingebrungenen feinblirben SIrmecn, bie auö bem 
2., 3., 4., 20., 22. SIrmeeforpei, bem 3. fibirifdjen Strmeeforpä, ber l., 5. ©rbür^en. 
brigabe, ber 53., 54., 56., 57., 72., 76. 5\eferDebiDif(on, ber 1. unb 2. ©arbc« 
KaDaflcriebiDitfion beffebenbe 2Mna>2(rmee, nid?f nur gefrbjagen, fonbern 3erfd?mettert. 

25te jefct jlnb mehrere Jabnen, ettoa 30 ooo unDertounbefe befangene, minbeftenei 
150 ©efdjüije, Diele 2J]afrf)inengemebre unb 3flunitionöfotonncn fornie sabttofe 
Kriegeifabrjeuge auf ben meifen ©efed)tefeJbern aufgebraßt morben. ©ie %0 
ber Kriegsbeute nimmt aber immer nod? su. 

durer Kampfcöfreubigfeit, euren betDunberungämürbigen 2J?arfd}teiftungen unb 
eurer gld'njenben 3apferfeif iff bieef au banten. 

&tb\ ©ort bie Obre! Gr mirb aud) ferner mit un$ fein! 

(Sä lebe ©eine 3J?aje1tdf ber Kaifer unb König! 

©er Dberbcfebfebaber. 
d. £inbenburg, ©enerafoberi?. 



.Sil««« vi» c* ^«*-<*'^".>j »^•»^'i". * zvu*.-* 1 



iIJ\iMn>f^i>ftn^iWi<ffiiTMOTPtAViif^fWiiii^ 



lWtt38Sil^?&W^^ 



118 



(Sperrforf (Samp &e$ Cftomainö gefallen. 

©rofjetf Hauptquartier, 25. öepfember, obenbö. (Sfmffid).) 0er Jort« 
gang ber Operationen f)af auf unferem äu&erffen redjten Sfügel ju neuen 
Äämpfen gefüfjrf, in Denen eine Gnffdjeiöung bieder nid)« gefallen iff. 

3n ber ÜKitte ber <5d?fad?tfront if! f?eute, abgefefjen Don einjefnen JJorfföfKn 
beiber Parteien, nidjte gefd)er)en. 

flite erftesi ber ©perrforfö füblid? Verbun iff fjeute Game betf !Romaim* bei 
<5t.«27Jil)ie( gefallen, ©ad bat?erifd?e Regiment Don per Sann t>at auf Dem $ort 
bie beuffdje $at;ne gefjifif unb unfere Gruppen fjaben bort oie OTaaei überftfjrirten. 
3m übrigen weber im OBeffen nod? im Offen irgenbwetdje 33eränberungen. 

G©. X B.) 

3eppe(fne in 33e(gt'en. 

Sfinfferbam, 25. ©epfember. Da* :fteuferftf)e Bureau mefbet au« Slnfwerpen: 
Gin 3eppelin.Xuftfd)iff würbe in ber Jlad)i von öienatag ju DWfwod) fdncjö ber 
erffen 33erteibigungö(inie ber befeffigten ©teflung t>on Antwerpen in ber :ftid)tung 
Oftoll-Xiewe fignalifiert. 2Begen ber ffarfen (Sdjeinwerfer fefjrfe baö Xufffd?ifF um. 

Xonbon, 25. 6epfember. llad) einer ifteuter-OTelbung auä Dffenbe oon 
geftern überflog ein 3eppelin.£uftfä)iff bie 6fabf um 11 üfjr abenbö. (St toarf brei 
Bomben, bie wenig (Sad)fd)aben anrichteten unb niemanb töteten. £>a$ Xuftfdjiff fam 
r»on Stielt über £r) orfjout unb fef?rfe in ber ^irfjfung nad) £f)ieft jurüd. (Sine Bombe 
ftc! in ba* Boi* be Boulogne, bie aweite auf ben Sifdjmarft unb bie britte in ein Baffln. 

(3B.XÄ) 

ßefbenfai eincö beutfcfyen £ofomoh'Dfüf)rer$. 

Berlin, ©ie oberffe £>eere$leifung feilt mit: „Bei einer (Srfunbungöfaf)rt auf 
einer Xofomotioe nad) ftuffifd)«polen fjinein, bei ber ber auf ber Xofomofioe 
ffefanbe Hauptmann Baber ben öelbentob fanb, f?af fid) ber Xofomofiofüfjrer ^5ed 
auä Xarnowitj oortrefflid) benommen. Bed erhielt, neben Hauptmann Baber 
ffefjenb, außer Verlegungen burd) (Sifenfpfitfer einen <5d)ujj burd) bie Xunge. Srot} 
biefer fdjweren 23erwunbung f)at ^5ed nod) oier 6tunben auf feinem poften auö« 
gelitten unb bie Xofomotioe glürflid) gur Slbfafjrffiation 3urüdgefü()rf, wo er bann 
jufammenbrad). 3Ba'f)renb ber 5\üdfaf)rt f>at er aud? nod) bie Xofomottoe reparieren 
unb bidjfen muffen, »eil fle burd) feinblid)e 6d)üfie befd)d'bigt war. 6eine 
IRajeffdt ber Raifer r)at feine pflichttreue, Xapferfeit unb <5elbffbel)errfrf?ung mit 
bem Qifcrnen fireuj jweifer klaffe beloljnf. (2B. X B.) 



3 t ran36fifd}e 3ranffireur$ befdjfefjen #ranfenfron3porfe. 

Berlin, 24. 6 ep fem ber. Jlad) einer bem (Tr)ef beel Seibfanifä'föwefenjl oor. 
iiegenben Reibung iff im (Stappengebiet eine STranfenfraneiportabteilung, bie mit ber 



3 



£erbeifd?affung Permunbefer 3?rangofen beauftragt mar, am 23. (September Pormiftaga 
Don frangöfifcfyen Jfranftireuren überfallen tporben. 6ie oerfor babei an 33ert»unbetcn 
unb loten einen Dberarat unb fteben freiwillige ftranfenpfleger. (2D. X. 25.) 



Die ütanen in löeflfranfreid?. 



£onbon, 25. ©epfember. ©ie „Simetf" melben au« bem Zftorbtoefren Jranf' 
reicftei Pom 22. (September: Öine Abteilung ütanen fprengte fyeute nachmittag bic 
25rüde bei 3J?iraumonf gtpifd?cn 2lmien«f unb Sfrraö. (253. % 25.) 

Die Kampfe in Sffrifa. 

prdforia, 24. (September, llad) einer amtlidjen Reibung f?at fld) ber beutfdje 
poflen ©d?utfmannHburg am ©ambefl am 21. ©eptember ber rt)obe|Tfd>en Polizei- 
truppe ergeben. (2ö. X 25.) 

€>faaf$fefrefär Dr. (Soff über ben $?rieg gegen (£ngfanb. 

Hamburg, 25. ©eptember. ©er „ßiamburgifdje (Sorrefponbent* peröjfenflidjt 
fotgenben it?m gur Verfügung gefreflfcn 25rief be3 ©faaföfefretdra ©r. 6olf an ben 
©ir*?tor ber ©eutfdjen £>anbel$« unb pfantagcn.©efe(lfd)aft ber 6übfee<3nfefn in 
Hamburg, Dfto hiebet: 

©a|5 bat ©efd?id ©arnoa* mir perfenlid) pefonber* naf>cgef;f, beffen brauche id? 
©ie nidjf gu Pcrfidjern. ifliemanb »e$ befier a\$ ©ie, wie fef;r mir bie perte ber 
©übfee, biefeö ftlcinob unter unferen beuffd?en ©dmfjgebieten, im £aufe einer mef?r 
benn gefmjdrsrigen ©ouperncmentetdfigfeif anö £>er$ getparfjfen ift. 2öar eäJ mir 
bod) Pergönnf, auf biefem Piel umitrittenen, Pon brei Nationen r/eijj begehrten 
3nfefreid) bie beutfd?e flagge gu fyifien, unb tjabe id> bod), mie audj ©ie, unb eine 
lange 3eit mit 3f)nen, bic beften 3ar?re meinen Xebenei bort gugebrad)f unb baran« 
gefefjf, auf ben 3nfe(n Sr^ben gu ffiffen, eine georbnete 2Jer»attung eingufüfyren 
unb ©amoa einer gefunben tt> i rtfd? a f f ( t d? cn fjnüpicflung ndtjergubringcn. ünb jefct, 
ba nad) far/relangcr müfjfeliger Slrbeit ba$ 5elb bc|Tef(t unb bie 3eit ber Örnte ge« 
fommen iff, fo(t (Ie Pon fd?noben, tpet)rlofe Stnffebler überfaftenben (Sinbringfingen 
cingeijeimtt toerben. 3um ©lud ©irb ba& ©efcbjtf unferer Kolonien nidt>f in 2Ifrit'a 
unb in ber ©übfee, fonbern auf ben ©d)fad)ffetbern ßuropa« entfdjieben, unb bei 
ben bisherigen Örfolgen unferer 2Daffen t)ege id) baö feffenfejfe Vertrauen, ba$ ti 
unä gelingen roirb, fd)fiefj(id? aud) unferen fd?fimmf?en geinb, bie Gngldnber, nieber- 
guringen. ©aö aber ijr eine fdjtpcre Aufgabe, Piet fernerer, als* fidr> ein grofitr Seit 
unferer £anbesleufc benff, ber ba& engtifcfye 2Beltreid? nur pom ßörenfagen rennt 
unb burdj bie Pon geredetem 3pm über fein biötjerigeö 2Jert?atten gefärbte 25ri(te 
anficht, ©ie mi(itdrifd?en 2Jlad}tmitte( Öngfanbes gu Xanbe braudjen tpir nidjf gu 
fürdjten. OTit ben fünften Äitd?cnere( unb Srend?« merben Mottle unb unfere 
^ommanbierenben fertig. 3ur ©ee fte^t unfere junge, gacjlcnmügig unterlegene 



120 



Stoffe gegen bie gröfjte ©eemacf;t aller 3eifen, bie tt nod) nötig fanb, auger ben 
frangöfifcfyen SSerbünbefen nod) 3apan f;erangu3iel)en. Ott mödjte oermeffen Hingen, 
in biefem ungleichen Kampf mefjr gu ermarfen ate eine föblief/e ©cfjdbigung beö 
englifdjen (Scgncr*. öat nicfjt aber aud? itfetfon bei Srafatgar gegen eine üebermacfjt 
gefiegf? ©a* 25eifpiel unferer Seinbe berechtigt un$ gu ben füfjnfferi Hoffnungen, 
ünb (SroUbrifannien* preffige, fd>on crfdjütterf burd? unfere ©iege über [eine 
Gruppen, tpirb jebe ©djlappe gur 6ee ferner überminben fönnen. ©enn (Snglanbsl 
3ttad?t über bie if/m botmäßigen eingeborenen 23ö(ferfd?affen liegt in bem (Stauben 
an bie ünbefiegbarfeit bcei DOTuffertanbcei. Srofc atlebem fjeigf et: Ruft bleiben unb auf 
ber ßuf fein, benn felbff bei einer ©d)mdcf;ung Gngfanbei bürfen mir bie ber britifdjen 
Kriegführung eigentümlichen, ben fanget an mi(ifarifd?er 2>ereiffcr/aff erfef?enben 
Riffel nid?f unterfd?dt?en. ©o Dermerflid) unb fjinterfiffig bie JBaffen finb, mif 
benen Gngtanb unferen ßanbcf, unfere 3nbuffrie befdmpft, fo finb et bod? 2Baffen, 
bie an ©efdf?rlid?feit unferen gefürd?feten £>aubif?en gteid)fommen. Ginem Hamburger 
braudje id? biefe ©efabjen nidjf meiter gu befdjrciben. ©ie, mein lieber £err 
hiebet, mie ade ßanfeaten fügten ffe am eigenen £eibe unb mif geffeigerter Ziffer, 
feit, benn mit 3f?ncn unb 3r>ren Xanböteuten meifj id? mid? in bem ef?rlid?cn 
(Seffänbnte einig, bafj coir ben Gngfdnbern bat 3ftaf? ffrupcllofer <3>cf)dfftgteif, bat 
fie feit bem 4. Sfuguff ber 2Bett geigen, nie unb nimmer jugefraut fjaben! Klagen 
nuftf aber nid?t! 2Bir muffen aud) gegen biefe OTitfel fdmpfen unb burdjfjalten, 
burd)(?a(fen nad? beiben Jronten, militdrifd? unb mirffcfjaftlid?, bit mir ^uf?e unb 
©id)erf?eit menigften* für ein 3abrf?iuibert erffriffen <?aben. 2Bä'brenb mir mit 
unferen fonfinentafen Seinben um ben <Sieg fdmpfen, gefjf ber Kampf mit Önglanb 
um bie ©iegeesbeute! Unb bie barf nad) ben opferfreubigen öelbenleiffungen unferei? 
33otfe$ nidjf flein fein. 3d) uMfl gunddjff unfere Kolonien mieber fjaben! 2Ba* fonft 
oom 5riebcn£Sfd?(ufi erfmfff mirb unb erreichbar iff, barüber motten mir \mt fpdtcr 
unterhalten. 23om ©tanbpunff meine* :Refforte ©erben ©ie tt mir aber nidjf perübefn, 
roenn id) jefct fdjon ben .iDunfd? fjege, bie Sriebenöpafme für ein größeres ©euffrf). 
fanb in 2lfrifa gu pfiangen. ©a gebeifjen bie patmen gut! Unb ©amoa, lieber Herr 
hiebet! Dali id? bebadjf fein unb mid? bafür einfeijen merbe,biefe fjerrfid)en3nfeln mieber 
mit bem beuffef/en ^Jatertanbe oereinigf gu fefjen, bat feien ©ie unbeforgf. geg. 6 otf. 

(2B. 2. &) 

£>a$ Öifcrne ^reus für bit Öefben vom AI 9'. 

Äerfin, 25. ©eptember. ©er Kaifer r>af bem Kommanbanten best ünferfee* 
boofeö „U 9', Kapifdnleufnant Dffo 2öebbigen, bat ©ferne Kreug 1. unb 2. Klaffe, 
ben übrigen Offneren unb 3ftannfd)affen ba« Öiferne Kreuj 2. Klaffe »erliefen. 

Die ^ampflage in ©Qlijien. 

IDien, 26. ©eptember. Slmtlid? mir» mitgeteilt: 

©ie nadj ber ©d)lad)t Don Xemberg eingeleitete ©ammlung unferer ©treit- 
trdffe in einem 3toume ©efttid? bei ©an b.at n(d?f nur ber Önfenfepreffe 



121 



s 



Seranlaffung ju ben bfotoitligßen Örßnbungcn unb läd?erlid?flen Kommentaren 
gegeben, fonbem aud? anbertodrtes unrichtige 23orßeflungen über bie £agc unfereö 
tfeeretf f)eroorgerufen. ©emgegenüber muß barauf tjingewiefen werben/ baß bie 
erwdfintc Sammlung burdiauö freimiflifl erfofgt, wofür ate Scroete nun angeführt 
fei, bafj ffe ber ©egner nirgcnbei 3U ßören oermod?te ober oerfudjte. 3cinblid?erfeitei 
aufgcßeflte Befjauptungen über erfolge an ber 6an(inie ßnb gdnslid? untoaf?r; ti 
fjanbelf ßd? febigfid? um einlerne mit großem Sluftoanb an Gruppen, an fd?toerem 
<3efd)üfc unb Munition infgenierte 23efd?ießungcn gegen fefbmäßig gefilterte unb 
fd?u>ad? befe<3tc ilebcrgangößeflen, bie nad? Erfüllung ifjrees 3»edei unb ©prengung 
ber Brüden freitoiflig geräumt ©urben. ©ie auei Xonbon ßammenbe :flad?rid?t oon 
bem Salle jtoeier JorW oon prjcmfjfl iß: natürtid? ganj auö ber Xuft gegriffen. 

Stuf bem Satfanfriegeifdjauplatje iß bie Xage aud? feit bem testen beutlid? genug 
fpredjenben Kommunique unoerdnberf gut geblieben. 

©er ©teflocrtreter bees (£f?efes beö ©enerafßab*. 

o. ßoefer, ©eneralmajor. (2B. %. 23.) 




£)ie 23efd)ie§ung oon £>are$fafam. 



Berlin, 26. ©epfember. 2(usJ ©eutfd?=Dßafrifa ßnb aum erßenmal feit 
bem KricgsSausbrud? prioatnad?rid?fen f?ier eingetroffen, Sinei bem 23ermerfe auf 
ben »riefen unb harten gef?t Ijeroor, ba^ bie poßfad?cn bie engtifdje 3enfur paffiert 
halben. ©ie (Sngfänber Ratten alfo offenbar bie bci;tfd?<oßafrifanifd?e Küße blodierf. 
©aresfalam tourbe afe offene <5fabf nid?t uerteibigt. Die engfifdjen Heuser 
haben auf bie Sunfenßatlon 6d?üffe abgegeben. ©arauf tourbe bie toeiße giagge 
über ber 6tabt gebißt, unb e$ ßnb bann weitere Angriffe auf ©areesfalam bte 
3iim Slbgang ber poß, ttwa am 20. 2luguß, nid?t erfolgt, ©er 2urm ber Surrten« 
Ration iß nad) ben oorliegenben Reibungen oon ben ©euifdjen felbfl jerßört 
korben, ©ie weißen grauen unb Kinber befanben ßd? bei bem 2fbgange biefer 
poß offenbar in ©areeffalam. Db infolge ber auetgebrod?enen Kampfe im 3nnern 
bie Gngtdnber tatfdd)lid), wie bie britifdje 2lbmiralifät mefbefe, fpd'fcr burd? ben 
Kreujcr „pegafuä" ©areeffalam jerßören ließen, barüber liegen oerbürgfe 
:fiad?rid?ten oon beutfdjer ©eite bte jefrt nid?t oor. 

©agegen tourbe beßdtigf, baß Saoeta oon ben ©eutfd?en befeijt worben iff. 3n 
(Sanßbar iß ees nad) einem fjfer oorlicgenben prioatbriefe 00m 27./2S. Siuguff ben 
Leitern ber beutfd?cn Firmen geßaffet worben, bafelbß ju bleiben; bod) flef?en bie 
©eutfdjen unter bef?örblid?er 2lufßd?t. «Sine gewijfe gefd?dfftid>e Betätigung iß if?ncn 
erlaubt; fle bürfen (Selber einfaffieren unb baei oorfjanbene Warenlager oerd'ußern. 
©ie beutfd?en 2lngeßeltfen ßnb fd?on am 7. 2iuguft nad? Sanga abgegangen. 3n 
OTombafa ßnb alte ©eutfdjen fofort nad) bem Slußbrud) beef Kriegen feßgenommen 
unb balb barauf nad? Nairobi übergeführt morben. 3rgenbu>etd)e amtlidjen Jlad)- 
rid?ten ßnb beim :Keid?ö.Koloniatamf nid?t eingetroffen. 3(uf ettoaige anfragen fönnfe 
ba<?er aud? nur mitgeteilt »erben, waö in biefer Reibung entf?alten iß. (2B. %. Ä) 



8Söä^K>#c^^^^^ 



prinj Döfar im Selbe erfranff. 

25erlin, 26. 6epfember. prinj Oöfar oon preugen fjaf nad) fjicr ein« 
gegangener 31üd>ricr;f leiber fein Regiment Derfaffen unb fid? in ärjftirfjc pflege na* 
JCTTcfj begeben muffen. ©er prin3 fjat fid) buref; grojje Ueberanffrengung im (Scfctfjt 
eine afufe öerjfd^tDddje sugejogen, bie unbebingfe Iftufjc unb pflege Derfangf. Sei 
ber gufen jugenbfrifdjen ^afur btä pri^en iff 3U hoffen, bat? bie öerjmueifeln \idj 
bafb wieber frdffigen unb (eine nachteiligen Jolgen jurücfbleiben. (2B. X 25.) 

6>tff3freu5er Raffer 10ifr)etm ber (Srojüe' oon feinem Hom< 
manbanfen gefprengf. 

pofen, 26. «September. 3iad? bem „pofener Sägeblatt" iff ber iSilfafreujcr 
„ftaifer 2Bilf)elm ber ©roße" feinerseif nidjt, wie bie (Sngfdnber behauptet fjaffen, 
Don bem engfifdjen ftrcuäer „ßigfjftyer" in ben ©runb geboljrf, fonbern Dom <3om< 
manbanfen nad) ber 3krfd)iegung ber gefamten üftunifion gefprengf worben. Dem 
„pofener Xagebfaff" iff eine briefliche Mitteilung eineä Dffi'jierö beö „ftaifer 253ilf?clm 
ber ©rojje" an feine in pofen (ebenbe Buffer $ur Verfügung geffetft worben, ber 
u. a. fofgenbe ©feile enffjdlt: 

„Jlad) ber 2Begnaf)me ber englifdjen 6d)iffe f)aben wir in Iflio bei Dro (2Beff= 
afrifa) fagefang ffofjfen genommen. ©effern f?af und ber engfifd?e Jtreujer „öigbfltjer" 
aufgefpürf unb auf neutralem ©ebief angegriffen. 2Bir fjaben unfere 3ttun(fion Der, 
fd)offen unb unferen (ieben „S^aifer 2Bilf)elm ber ®xo$e" bann gefprengt unb fjicrauf 
in 25oofen bal Xanb erreid?f. £>eufe werben toir nad) lai Palma« gebradjf. £>ic 
(Spanier fjaben un$ rieflg neff aufgenommen. Die Gngldnber fjaben jdmmerfid) 
fd)(ed)t gefdjoffen. 2Bir fjaben nur tpenlg :33erwunbefe . . ." 

2fujtra(ier befeuert Sriebrid^iffyefm^öafen. 

Xonbon, 26. ©epfember. 2Bie bie 2lbmiralifdf mitteilt, f?af fje Don 23i3e> 
abmiral pateo ein Telegramm erfjalfen bess 3nr?ülfef / ba§ 5riebrid)<2Bilf)etmi>s<£>afen / 
ber ©if? ber Regierung Don £>euffd)<:fteuguinea, Don auffralifdjen Gruppen befefcf 
worben iff, ofjne baf? biefe bewaffneten JBiberffanb fanben. £)er Jeinb war offenbar 
bei öerbertetjöfje Derfammclt gewefen, wo Kampfe flaffgefunben fjaben. 3n Sricbrid)* 
2Dilb,elmö«öafen würbe bie brififdje 5laga,e gebifjf unb eine ©arnifon eingerichtet. 

PS. % 25.) 

dngfänber oor Hiauffcr)ou. 

Xonbon, 26. ©eptember. 3lad) einer ©epefrfce auöXofio würbe bort amtfid? 
befannfgegeben: Gngfifdje Sruppen unfer 25efef)f bees JTommanbanten ber englifdjen 
©freiffrdfle Don :>iorbd)ina finb geffern in ber ^Idfje beä Xofd?an.©olfet angefommen, 
um an ben Operationen gegen bie ©euffdjen in üflngfau teiljunebmen. (.ID. X 25.) 




259S 



Sät 



1 



ötn ümfaiTun^oerfud? ber Sranaofen bei 23apaume abgetoiefen. 

@rolge<S ftaupfquartier, 26. 6epfember, abenbes. ©er Seinb !?af unter 
Shiemufuing feiner (Sifenbabncn einen weit auöfjofenben Vorffof? gegen bie du^erffc 
red)fe Slanfe bee> beuffeften öceress eingeleitet. (Sine fjierbei auf 23apaume oor« 
gebenbe fransöftfrfjc ©ioifion tff t>on fd)mdd?eren beuffdjen ^raffen jurüdgeworfeu 
irorben. Sfud? fonff iff ber Vorffojä 3um 6teb,en gebracht. 

3n ber Sflirfe ber 6d?(ad?ffronf fatn unfer Singriff an einjeinen ©teilen Dorwdrf*. 

©ie angegriffenen <5peerforte fücficb, Verbun fyabcn it)r geuer eingefteiU. Unfere 
2frtiflerie ftefjt nunmebj im Kampfe mit ftrdffen, bie ber Jeinb auf bem wefffid?e!i 
^aaeiufer in 6fef(ung braute. 

2fuf ben übrigen ^riegöfcfjauptdijcn iff bie £age unoeranberf. (2B. X 2?.) 

'Die 23ernid)tung ber brei en#d?en ffreuser. 

Berlin, 26. (September. 3ur Vernichtung ber brei brififd?en ftre^er berßrefff?' 
klaffe burd) bat beuffd?e ünferfeeboot „U 9" ©erben bie foigenben Singaben gemarfif: 

2fm borgen bcü 22. 6epfember, in ber prüfte, befanb „U 9" ffd? awan^ig 6ec< 
meifen norbwefflid) Don £>ocf »an ßofianb, mit annä'brenb fübwefffidjcm fturfc 
bampfenb. ©ie <5ee war rufjig, bass 2Berfer tfar, feilö neblig, ©egen 6 ttyr ffd?fefe 
man Don „U 9" au6 brei grofje feinbticfye Streuer, bie, bei weifen 6d?iff$abffdnben, 
in „©waralinie" - nebeneinanber - fafjrenb, fTd? in entgegengcfeijier 3^id}fung 
näherten. „U 9" befd?tofj, jucrfT ben in ber 3Jiitte fafjrenben ber brei Streuer an- 
jugreifen, führte biefe 2ibfid)f aus* unb braute bem ßreuäer, e* mar bie „ftboufir", 
einen föbfitf)en Sorpebofreffer bei. ©er f?reu?er fanf in wenigen Minuten. 2ttes 
nun bie beiben anberen Heuser nad) ber ©teile bampffen, tuo bie „Sfboufir" gefunden 
mar, madife „U 9" einen erfolgreichen Sorpeboangriff auf bie „öogue". 2fud) biefer 
ftreujer Dcrfcljwanb nad) furäer 3eit in ben fluten. tfun wanbfe ffd? „U 9" gegen bie 
„Gxeffsj". 25einarie unmiffelbar nadj bem Sorpebofcimf? fenterte bie „Greffo", fd?wamm 
nod? eine 3Dei!e fiefoben unb fanf bann, ©aei ganje ©efedjf f?af, Dom erften 
Sorpebofdjuffe biet sum festen geredjnef, ungefähr eine 6funbe gebauerf. Von ben 
engfifdjen tfreujern iff fein einiger 6d)ufj abgegeben worben. 

©ie Slngaben ber britifd;cn preffe: in ber ^a'fje beö ©cfedjttf fjdtfen ffd? //Segfeif. 
fdjiffe" bcutfdjer ünferfeeboote befunben, unb nod) baju unter r?ofiä'nbifd)er giagge, 
finb ebenfo unwar/r wie bie (Srsdfjiungen überfebenber ßngfanber: bie ftreuser feien 
Don mehreren beuffd?en Unterfeeboofen angegriffen worben, unb r/abe man burd? 
©cfdjüfrfeuer mehrere Don Urnen Dernidjfet. - Satfddrtidj iff nur „U 9" bort getoefen. 

3Jad? bem (Sinfen ber „ßreffp" fanben fid? mehrere britiftf?e ^reuger, Sorpebo* 
fafjrjeuge uftr an ber (Steife ein, unb einzelne 2orpebobooföjcrfförer Derfofgfen ba* 
ünferfeeboot. 3Tod) am Sfbenb beei 22. 6epfember-nid)f weit Don Serfdjefiing 3anf- 
wurbe „U 0" Don ben 3erfförern gejagt. 2)lif Qinbrud? ber ©unfeff)eif gefang ee< 
„U 9", auptr 6id)t ber Sorpcbofafjrseuge ju faufen. Sfm fofgenben Sage fangfe ba$ 
Soot mit ^einer friumpfjgefrönfen Sefafjung unDerfefjrf im fjcimifdjen ßafen an. 



124 



£SS^^2S^3£2^e£^mS^SSS32SgSB2SSM 



£überi{$bud?f t>on brififcfyen Gruppen befefcf. 

Xonbon, 26. ©eptember. £)a«i :fleuferfcf;e 25ureau mefbet: £ubcrif?bud)f iff 
am 19. «September Don ben fübafrifanifcfjen Xuppen befefjt roorbcn. £>ie bcuffcfye 
25cfd<?ung f?atie fid? am 1». ©epfember äurüdgejogen, inbem fie bie Gifenbalm 
3erftörfe. £>\t Deuffd>en fjaben bei ber Räumung oon Xüberiijbucr/t aud) bie 
Sunfenffafion gerftörf. OB- *■ Ä ) 

Die Muffen in Ungarn. - rfteue 6ffcrrcid?if**ruffTfd?c kämpfe. 

;0ubapeff, 27. ©epfember. £>aö Ungarifdje fiorrcfponbenjbureau iff oon 
fompetenfer ©eite erniedrigt morben, fofgenbe* befannfgugeben: 23eim Ufgofer pa{? 
brang gcffern eine mehrere faufenb Wann ffarfe ruffifdje Xuppenabfeilung ein, bie 
bei IRafomret gtoifdjen 5eni)oeetpoe(grj unb OTontoes gurüdgefcbjagen rourbe. 3m 
237aramarofer ftomifat finb bei Xornoa ebenfalls p(dnfe(eien mit ben bort 
eingebogenen rufftfdien Gruppen unb unferen gum ©rengfdjuf} befohlenen Gruppen 
im ©ange. 2Jon OTunfar« unb ßiujjt finb größere Xmppenabteiiungen untamcgtJ, 
um bie Unferen gu unterffiif^en. 2flle biefe ©rengptdnfeleien finb oon geringerer 
25ebeufung unb geben, nadjbem mir bei ber ©renge unb im 3nnern beö £anbet< 
über genügenbe Gruppen oerfügen, feinen 21nla£ jur SeforgnU!. (2B. X 23.) 



£)ie ^riegäfacje unDeränberf. 

©rofjeö Hauptquartier, 27. ©epfember, abenbä. 
perfajiebenen ftriegöfdjaupldfjen blieb fjeufe unocrd'nbcrf. 



Die läge auf ben 
(2B. X Ä) 



3Bieber ein bcutfd?cr dinbecfer über parte. 

Oftaifanb, 27. ©epfember. Dem „©erofo" tpirb auö parte gemefbef: Gin 
beutfd?er Ginberfer f)at unter bem ©d?uf? beö lebete über pariö in ber Umgebung 
be$ Giffetturmö Somben geworfen, bie einen mann töteten unb eine $rau perfekten. 
IHan glaubt, bajj bie Somben bagu beftimmt tporen, bie Xefcfunfenffafion am 
Giffefturm 3U gerffören. (2B- X &•) 

Duafa oon ßnajänbern unb 3ran$ofen befe($f. 

pari«, 25. September, nad)miftag$. 2fu$ Sorbeauj- mirb gemelbet: Gine 
fransöfifdj.englifdje Gjpebifion, bie oon englifdjen unb frangöfifdjen £ricgeifd)iffen be« 
gleitet toar, befonber« Dorn englifdjen ftreuger „Gumberlanb" unb bem franjöfifdjen 
flreuger „SruiE*, lanbete in Kamerun. 2)uala »urbe ofme ffampf befeftf. (3B. X 25.) 



(Sperrung ber ©arbanetten. 

Ronffanfinopcl, 26. (September. £>ie ßafenpräfeftur teilt amttief? mit, bajj 
bie ©arbaneften fjeufe früb. gefperrf roorben ftnb, ba bic ^otoenbigteit biefer 2fta}j. 
reget erfemnt toorben fei; fein 6cf>iff ©erbe bemnad? in bie öarbanetten einlaufen ober 
fie DertaiJen tonnen. (2B- 13.) 



beginn ber 2Md?iefjung Dort Sfatroerpen. 

©rojje« &aupfquartier, 29. ©epfem&er, abenöei. 2fof oem regten 
Stößri in Sronfreiejj fanOen fjeufe &fe$er norf? unenffd?iebene Sümpfe ffait. 

3n {>er Sronf swifdjen Oife un& Iflaaei fterrfdjfe im allgemeinen DRutje. 

öie im Slngriff gegen Die ÜHaasiforW ffe&enöe Slrmee fdjlug erneute fran« 
?öfifd?e XJorftö^e auf Beröun jurücf. 

©effern f?at oie Selaßerunßefartiflerie gegen einen Seil öer Sorte t>on 2(nf» 
»erpen Daä $euer eröffnet, öin Eorffof) belgifdjer Strafte gegen Me ßinfcfjlse&ungtf' 
(inte ifi jurücfgetpiefen. 

3m Offen fd?eiterfen ruffifdje »orffö&e, Die öfter oen fernen gegen oaei 
©out>ernement <5>uä?atfi erfotgfen. 

©egen oie Seffung ©ffoariec traf ßeffern fernere Jtfrfilterie in Kampf. (3B. X Ä) 



<5efed?f bei £überifjbucf)f. 

£überif}bud)f, 29. «September, ©eifern f/at ein fefjr (ebfjaffeö ©efedjf bei 
£übeiif?bud?f sroifdjcn Gngfä'nbern unb öeutfcfyen ffaftgefunben. £>ie ©euffcfjen fjaffen 
fünf Sote unb stt>ci 23ertpunbefe, bie dngfänber brei Sofe unb uier 23ern>unbete. 

(MÄ) 

6d?onung ber ^unftbenfmäfer in 3fnfa>erpen unb 3fted?e(n. 

Srüffef, 29. ©epfember. Sei bem Kampfe um IRecfjefn fjafte bie fdjmere 
afrfiflerie bees beuffdjen ßeerees ben auäbrürflirfjen 25cfef/t erraffen, nicfjt auf bie 
(Sfabt 3u fliegen, bamif bie Satfjebrafe geföonf ©erbe. Sie 2?efgier fefbff aber 
warfen aue= bem Jort SBaetyem, nörbtief? Don SJTecfyetn, fdjmere ©ranafen in bie 
oon ben bcutfdjen Gruppen befeftfe 6fabf. 

©aö ftommanbo ber Stnfmerpen befagernben beuffcfjen Gruppen fjaf befmfa 
SJerffänbigung ber betgifdjen Regierung bem amerifanifdjen unb bem fpanifdjen 
©efanbfen in Srüffet fotgenbees mitgeteilt: (Botoeif bie befgifcfjen 3ttitifärbef?örben 
fief? oerpflidjfen, Sunffbcnfmä'fer, inabefonbere Kirchtürme, nid?f für mififä'rifdje 
3n>ccfe nutzbar ju mad?cn, finb bie beuffdjen Setagerungöfruppen bereit, biefe 
Sauten bei einer Sefdjiefjung tunlidjff, b. fj. infofern eö bei ber ungeheuren 6preng< 
toirtung ber mobernen ©efdjoffe mögfid? iff, ju fdjonen. (2B. X 25.) 



*2tt~£^:£^^^ 



126 



(£emeinfame Dffenffoe 6er Deuffcfyen, Deflerreicfyer unb Ungarn 
in (Sudeten. 

IBien, 29. «September. 2fu$ bem ftriegeipreflequartier wirb amtlid) gemelbet: 
2fngeffd}te* ber Don ben perbünbefen beuffdjen unb öfferreicfyifcb/unganfcfjen ©freit« 
frdften eingeleiteten neuen Operationen jlnb beiberfeite ber 2Beirf?fe( rücfgä'ngige 
Bewegungen bei Jeinbe« im 3uge- ©farfe ruffiföe ^apallerie mürbe unferfeite 
bei Bicrä jerfprengt. Zflörbfid? ber 2Beid)fel ©erben mehrere feinblid?e <3apallerie. 
biuifbncn Por ben perbünbefen Armeen fjergefrieben. 

©er ©fcllpertreter be$ Gf?ef beä Oencratftab^. 

d. i?oefer, ©enerafmajor. (3B. X B.) 

3apanifd?er Angriff bei Xftngfau. 

Sofio, 29. «September, pfletbung beS :fteuterfd)en Bureaus*.) ©ie 3apaner 
fjaben am ©onnfag bie ©eutfdjen fünf Meilen Pon Sfingtau entfernt angegriffen. 
ßine amtliche Mitteilung \>tfaQi: Bei ifyrem Xanbangriff auf bie nddjflen Umgehingen 
pon Xingtao f?atten bie 3apaner brei Sote unb groölf 33erwunbete. (355. S. B.) 

3lod) oier engfifd?e Dampfer burd? bie „dmben* t>ernid?fef. 

Xonbon, 30. ©eptember. ©ie Sfbmirafifäf gibt befannt, bafj mäf;renb ber 
legten Sage ber Heuser „ßmben" im 3nbifd)en Dsean bie ©ampfer „Sumeriro", 
„Slingfub", „Liberia" unb „Soole" gefapert unb in ben ©runb gebofjrt unb 
ein ffofjlenfdjiff toeggenommen f/af. ©ie Bemannungen ber ©djiffe mürben auf 
bem ©ampfer „©rjfebale", ber ebenfalls* genommen, aber freigelaflen mürbe, nad) 
Gofombo gebracht, wo fle geffern früh, eintrafen. (2B.S. B.) 



Sransöfifcrje (Sreueffafen an beuffcf)en 23ertDimbefen. 

©ro(je$ Hauptquartier, 30. ©eptember. ©er ©eneralffabäarsf ber Strmee 
unb (£f)ef be* g-etbfanitdtöroefenei o. ©ch'erning fjaf ©einer MajefMf folgenbe 
IRelbung erff äffet: 

„33or einigen Sagen »urbe in Drd?icö ein Xagareff pon gfranffireuref überfallen. 
Bei ber am 24. ©eptember gegen Drdjietf unternommenen ©frafegpebifion burd) 
Xanbwef?rbafai(lon 35 (tief! biefeö auf überlegene feinblidje Sruppen aller ©aftungen 
unb mußte unter 23crfu(? pon 8 Sofen unb 35 23ertounbcfen jurürfgefjen. (Sin am 
nädjflen Sage aueigefanbfeel ba$)erifd?eei Pionierbataillon ffief? auf feinen Jeinb mer)r 
unb fanb Dragees pon <SintDob,nern perlaffcn. 3m Drfe mürben 20 beim ©efccfjf 
am porfjergefjenben Sage oermunbete ©eutfdje grauenhaft Perffümtnelf aufgefunben. 
Dfjren unb Olafen »aren ir/nen abgefdmiffen, unb man fjatfe (Te ou«*? einführen 



»on <5dgemef)t in OJlunb unb tfafe erfriert. £>ie tticfifigfeif be$ Vorüber auf. 
genommenen 23cfunbe$ würbe Don jtDci franjöflf^en ©eiflticfjen unferfcbjiftticb, 
be|tdfigt. £>rd?ie«s rourbe bem Grbboben gleichgemacht/' (2B. X 25.) 

3ran$Sfifö.en#cf)e tfiebertage bei M>eri. - 3toet Sorte Dort 
Slnftoerpen jerfliörf. 

©rofe« Hauptquartier, 30. 6eptember. 3lorM(4 unb föbfldj Sflbert 
Porgef?enbe überlegene feinbtidje Gräfte flnb unter ferneren :Oerlujten für fle ?urücf. 
geflogen. 2lu«s ber Sront ber 6d)lad)tlinie i|t nirf?tö Neuest ju melben. Sin ben 
2(rgonnen gerjf unfer Angriff ftetig - menn aud) (oncifam - Dorrodrte. 

23or ben 6perrforte an ber Sflaaölinie feine 33erdnberung. 3n Gifafj.£otf>ringen 
flieg ber Seinb geffem in ben mittleren :Oogefcn Dor. ©eine Angriffe tpurben 
frdftig 3urücfgemorfen. 

:Cor älnttoerpen jinb jmei ber unter Seuer genommenen Jort* jerftört. 

»om öftiidjen firiegeifd)aupla$ ifl noefj nid)t* 25efonbere* ju melben. (3B. X. 25.) 



128 



Dffober 1914 



ßrflürmung ber £>ör)en t>on :ftoi)e. 



©ro&etf &auptguartier, 1. Dfto&er, aben&tf. Slm 30. ©epfem&er wuroen 
oie iööOen oon !Rot?e uno Sreetaoi? (noroteefftid? oon floöon) fren Sranjofen 
cnfriffen. 

©üböffud? oon ©t..3n«?ie( »uröen am 1. Dffooer Angriffe oon £ou( fter 
jurütfgetru'efen; öie Sranjofen (jatten oaoei fcfjtpcrc Eerlufte. 

©er SMngriff auf SUnfwerpen fcfjreitet erfo(greia) fort. 

2fof Dem öffürfjen ffricgeifcfauptofje feine :8erän{>erungen. (3B. X £.) 



(£in beuffcfyer Sieger über (Salate. 



Iftotterbam, 1. Dftober. 2Bie ber „Daity Xlegrapff metbet, rourbe ein beuffd?cö 
Stugseug in groger ß>öf;e über Salate gcficfjtct. ©er Stieger ©arf brei 23omben, oon benen 
eine auf bass Jorf Jlieuiaö fiei. ©er 6cf?aben fofl nidjt atlsu grofi fein. (2B. X £.) 

(£n#d?e ^BertufTc in (Sübroejtafrifa. 

prätoria, 1. Dftober. Jlad) einer amtlichen 23cfannfmad)ung betrugen bie 
engtifcf?en 23erluffe an ber ©renje am 26. «September 15 lote, 41 Sertounbefe unb 
7 Sermi&te. (2B. 2. 'S.) 

23efef3una, oon 3ap burd) bie dnajänber. 

2lmfferbam, 1. Dftober. £)a$ „ßianbeteblab" machte in ©oerabaia ben 
^erfuef}, über 2lmerifa ^adjricfjten auö beutfdjer Quelle 8" ermatten. 3ebod> mit?« 
glücfte biefer 23erfud>, ba bie Gngtä'nber baö beutfa>amerifanifd)e Äabel burcbjdmiften. 
(Jnglanb befehle bie ©übfeeinfel 3ap, tpo bat beutfcf/.fjollä'nbifdje <3abel münbef, 
fo bafi ber gefamte Xelegrapf/enoerfefjr auf bat Cfteuterfdje 25ureau angeroiefen iff. 

ßB. X 3.) 

£>ie £)arbanef(enfperre. 

SBien, 1 Dftober. 2iuö Sonffantinopel melbet bie polififd)e ftorrefponbens: 

Die ©arbanellenfperrung toar burd) baö Kreuzen einer auö 21 einleiten be« 

ffefjenben englifdjen Jlotte oeranlafjf, bie allein fdjon bie 25etoegungefreit)eit ber 

Xürfei befcfjränfte. Die 23erf)inberung ber Sluöfafjrr Don iiirfifcfjen Xorpebobooten 



129 



tturbe ate ©cmaffta'figfeit cmpfunbcn. ©cf>lic!?liilb, univbc eine Grffa'rung beei eng' 
Hfdjen SSoffdjafietf ©ir Gbmarb XTaTtcf, baf? Gngfanb ben „£ ©uffan" (früher 
„(Soeben") unb „ITlcbiWi" (früher „Srctffüu") a(ö benffrfjc ^riegöfd?iffe betrachte, 
imb £>at3 biefe bei Sluatritf aues ben £>arbanef(en oon ber cngfifcfjcn Stoffe oernicfjtct 
irerben mürben, aftf befeibigenber, geirottfätictcr ©djritf empfunben. Gngfanb glaubt 
ftd? fomif berechtigt, eine t>on ber Xürfei DoHjogenc ©fbjffrcrmerbung afö nichtig 
erflären ju tonnen unb türfifdjen ©cbiffen baö Grfcfycinen in türfifefcen OcmäfTern 
verbieten 311 bürfen. ©arauf antwortete bic Pforte mit ber ©arbanetlenfpcrrung 

(20. X 25.) 

(Sieben engfifebe £>ampfer oom ^rcu^cr ^arterufye" oerfenft. 

JMmfTcrDam, 2. Df tober. Tlad? einer t)ier ooru'egenfren 7tod?ricf>t f)at öer fleine 
Sreujer „«arteruf)e" im SfflanHfdfen Ojean fieben «natifdje öampfer »erfenff. 

PS. X 25.) 

JOic Kampfe bei lüberifcbucbf. 

präforia, 1. Dffober. Sag ^euferfcfje 25ureau metbet amfficf): ©übafrtfanifcfye 
Xuppenabfeitungen überragten jmei beutfebe potten, ben einen bei ©raöplafj in ber 
M\)e oon üüberitjbud? t, ben streifen bei 2(nid)ab, 25 Itteifen norbtieb, Xüberif?bud}t. 
Sünf £>euffcf/e jinb gefangen genommen morben, baoon ift einer töblicr) Derrounbef. 

(2B. X 25.) 

(Serbifcfye DTieberiage in Kroatien. 

25ubapcft, 2. Ott ober. Gin neuerlicher Ginfafl ber ©erben in froafifdjess ©ebief 
fjaf ebenfalls* mit einer ferneren ^liebedage ber Serben geenbef. Unfere Sfrmeeleitung 
bat einen neuerlichen 25or(to£ ber ©erben planmäßig geförberf, um bie ©erben auf 
unferem 25oben faffen su tonnen, mae* Doflfommen gelungen ifjL £>er Ginfatt, ber 
am Ittonfag erfolgte, enbete mit einer oernicfjtenben JJicberfage ber ©erben, bie 
Xaufcnbe oon 23ermunbeten, Xofen unb ©efangenen fjaffen. (2B. X 25.) 

3nbifd)e Gruppen in Sranfreid). 

OTarfeille, 2. Dffober. öem „pefit OTarfeiflaie:" gufotge $ai ber fommam 
bierenbe ©eneral bcö 15. 3nfpcftiori£Sbe3irfö am ©ienätag eine parabe über bie bort 
angefommenen inbifeben Gruppen abgenommen. (20. X 25.) 

Smei Sortö oon Smfmerpen genommen! — 2(bgeroiefene fran* 
5ofifd?e Umfaffungäoerfuc&e! 

©ro&eei Hauptquartier, 2. Oftober, abenoef. (2tm«id?.) #or Dem 
to>efllid>en 3(rmeeflüge( touroen erneute Umfaffungefoerfucfoe Der Sronjofen ab- 
aewiefen. ©üouef) DRot?e fi^ to'e Sranjofen ouö ihren ©teflungen geworfen. 



ü» 



130 



3n ber ?)i<ffe ber ircbfacfyffronf blieb bic £oge unberdnberf. 

Sic in ben JWrgonnen porbringenben 'Iruppen erfdmpffen im #orfef)rei<en 
nad? ©üben trefenffidpe Sorfetfe. 

DejTffcf) Der OTaoö unternommen bie ftranjofen au«( Soul energifdje nädjtfidje 
Eorftofje, bie unter ferneren 23erfuffen für fic jurürfgetoorfen wurden. 

^Jor JWnfmerpen finO Ooö Sorf 2Bapre*<5i.<ßaff)erine unb bie iReboufe ©orp» 
wefbf mii 3mifd>enmerfen geftern nadjmittag 5 ifljr erflürmf. ©ad Sort lHaetyem 
if! eingefcf)foffen. ©er tpeffü'cf) f)crauögefcf?obene »idjfigc <5d?utterpunf( Sertnonbe 
befinbef fid) in unferem 25efi£. 

2fuf bem öftlid?en ftriegeifdjauptofj fd>etnt der SJormarfd? ruffifdjer iträfte 
über ben Tijemen gegen bau ©oubernemenf <5utoaffi beborgujief?en. (253. X 25.) 

©eneraf d. Soigf&Iftr/efj ®enerafquarftermeiffer. 

25erfin, 3. Dffober. (Senerafmajor o. 23oigfeJ<^tjc^ if? mit ber 2Baf)rnef)mung 
5er ©efdjdffe be$ ©eneratquarfiermeifferö beauftragt, ßr war biö jum ^rieg (Sfjef 
beö ©enerafffabeö beim ©arbeforpä, beim ^riegöbeginn Gfjcf beö (Sfabeö beö 
(Senerafquarfiermcifferes. (Bein 3tad)fofger in biefer (Sieflung if? ber ^ö'nig(icf) 
25a$)erifd}e ©eneralmajor 3od\nev getcorben. 

öngfanb nötigt Portugal 311m Kriege. 

pari«!, 3. Dffober. tfach, einer 2JMbung ber „©aifs? 3J?aif" traf ein engfifd)e$ 
.^riegöfdjiff am Iftonfag in Xiffabon ein. ©er prä'fibenf ber :ftepubfif begab (Irfj 
oon Gagraees nad? Xiffabon, um ben ffapifdn 3u empfangen. 3ttan bringt ben 
23efud? in 23erbinbung mif einer porangegangenen ffonfcrenj in ber engfifd^en 
(Sefanbffdjaf?, tpefdjcr ber cngtifcfjc unb franäöfifd)e ©efanbte fotoie ber porfugieflfdje 
2)linif?erprdfibent beitpofjnfen. (2B. £ 25.) 

CReuc engfifcf)e ^onterbanbe*örf(drung. 

2Baff)ingfon, 3. Dffober. ©er amerifanifdje 25otfd)af?er in Xonbon feiffe bem 
6faaföbeparfemenf mit, bafj (Sngfanb beabfidjtige, fofgenbe (Mfer afö ftriegäfonter« 
banbe su erffdren: Tupfer, 25fei, unbearbeifef in Pumpen, platten, :ftöf>ren, 
Olijserin, (£f)romeifen, ftofeifcnerj, ödmafifeifeners, OTagnefeifen, $?autfd?uf, rofje 
unb bearbeifete ödufe unb gegerbte«! unb bearbeitete«! Xeber. (2B. X. 25.) 



£)(e Kampfe um Sfingfau. 



25erfin, 4. Dffober. 2Benn man bie biöfjer borliegenben, jum Seif afferbingei 
engfifd?en Dueffen enfffammenben 2tad)rid)fen über ben Angriff unferer <5egner auf 
Sfmgfau sufammenfafjf, fo ergibf fTd) folgenbe«! 25ifb: 



^Bereinigte jupanifthe unb cnglifdjc 6freitfrd'ffc gelangten (Sonntag, ben 27. <5ep« 
fembcr, nad) unbebeufenben (Scharmützeln mit Dorgefrbobencn beutfd?en (Sfreitfräffen 
bte an ben Xifunflujl £>ier tpurbc if?r rechter 5'Ü9^l Dom 3nncm ber 23ucbt au«t 
burd) brei beuffdje (Sibfffe bcfc^ofTcn, bte japanifdje Slicger eingriffen. Sie glieger 
würben babei befebäbigf. ©er ©cfamfDcrluf? beä ©egncrö betrug 150 Zok, bie 
beuffrben 23erluftc finb unbefannt. 

2Ddr;renb ber Kämpfe t?af ein beuffdjeö Kanonenboot bie beuffdjen lanbtruppen 
in Dörflicher 2Bcife unferffü^t. ©aö Kanonenboot würbe Don ber japanifdjen 
Stoffe angegriffen, fdjeint aber unbefdjäbigt geblieben ju fein. 

3Jm 28. 6cptember, wäfjrenb Sfmgfau ju £anbe ganj abgefrbloffen würbe, 
befcfioffen bie 3apaner mit einer XinicnfdjiffäbiDifion ?wei beutfd?e Küftenbatterien, 
bie frd'ffig antworteten, ©aä Grgebniä if? unbefannf. 2fm folgenben Sage begann 
bie öeereeimaebt ber 2Jerbünbefen einen Angriff auf bie Dorgefrbobenen beutfdjen 
(Stellungen Dier engfifibe teilen oor ber beutfdjen £>auptDerfeibigungö(inie. 23on 
bcutfdicr (Seife würbe unter Ginfat? aller Krä'ffe geantwortet. 

23(ufige ^ratDaffe bei ^affuffa. 

Xonbon, 3. Oft ober. ©a$ ifteuterfrbe Bureau melbet auä Katfuffa »otn 
2. Oftober: £>eufc fanb ein 3ufammenftoß jwifdjen £>inbu$ unb ber bewaffneten 
JJ\ad)t ftatt. Sie £>inbu$, bie nach 2}ritifd}<Kolumbien auöwanbem wollten, aber in 
Kanaba nidjt sugelaffen worben waren, waren äurüdgefebrt unb follten fieb nach. 
25ai 25ai bei Kalfufta begeben, ©ie Slueswanberer glaubten infolge eine«! 3ttijj< 
Derffanbniffeö, bafj fie nidjf bireft in bie #eimaf beförbert werben follten unb weigerten 
fleh, in panbfehab bcn bereitffeb,enben 3"9 3" befteigen. 6ie befrbtoffen, ju gufj nad) 
Kalfufta ju wanbern, worauf Polizei unb Gruppen auefgefanbt würben, um bieä p 
Derhjnbern. ©ie Sluöwanberer ftboffen mit ^eootoern unb töteten unb Derwunbeten 
mehrere Policen. Sei bem Kampfe würben 16 Sluöwanberer getötet unb bie übrigen 
gefangen genommen. (2B. %■ 25.) 

IBieber brei Sfaftoerpener 3ortö genommen.— ^uffifd?e lieber* 
tage bei SfuguftotD. 

®ro{Je«s Hauptquartier, 3. Dftober, abenbef. (Sfmfu'd?.) 2fof bem fransö* 
fifdjen «n'ea«fcr;aupt»itt find beute feine tpefentftcben SfenDerungen eingetreten. 

3m Sfngriff auf Antwerpen fiefen aud? Die Sorte! £ierre, 2Baefbem, Koenigä< 
fjooft unD i>ie jtpifd?en(iegenDen !ReDoufen. 3« &«« 3tt>ifd?enfteUungen wurDen 
30 ©efdjüije erobert, ©ie in Den äußeren $orfögürfe( gebrod?ene £ütfe geffaftet, 
ben Angriff gegen Die innere Sorteiume unb bie ©faDf Dorjufragen. StufcerDem 
finb 330 feinDlictie Oefdmfce im freien fvetDe erbeutet. 

3m Offen finb t>aä 3. fibirifd?e unb Seile be* 22. Sfrmeeforpef, ö»e(d?e fid? 
auf Dem (infen Sfügef ber über ben Tljemen oorbringenDen ruffifd)cn Armeen 



132 



befanben, nod? ameitä'gigem erbitterten Kampf bei Sfuguffotp geflogen »orben. 
Ueber 2000 unoerwunbefe ©efangene, eine Sfnjafjt ®efd?ü&e unb !J7?afd?inen' 
gewefjre mürben erbeutet. (2B.X 25.) 



SRonfenegrinififa ^(eberfagc in Sonnten. 

2Bien, 4. Dftober. 2imf(id? toirb oerfautbart: Sie im öffu'djen 25oSnien ein. 
gebrungenen ferbifdjen unb montenegrinifd?en Kräfte 3©angen in bicfeS abfeits ber 
Öaupfentfd)eibung liegenbe ©ebiet mobile Kräfte 3" betad?ieren. ©ie erfte bort 
eingeleitete Stftion W bereits einen erfolgreichen 2fbfd)lufi gefunbcn. 3t»et monte. 
negrinifd)e 25rigaben, bie „©pusfa" unter bem Kommanbo beS ©enerats 33utooitfd? 
unb bie ,3t\iW unter ©eneral :ftajet>iffd), würben nad) stoeitägigen t)effigen 
Kämpfen oofifornmen gefdjtagen unb auf Sora gurücfgcroorfen. 6ie befinben ftdj 
in panifarfigem ^ücfjuge über bie lanbeögrenje. 3t?ren ganjen Srain, barunter 
nirf)f unbebeutenbe in 25oSnien erbeutete Vorräte, mußten fie surüdtaffen. 2Iud) bei 
biefer ©etegenfyeif tourben mehrere gefallene öjterreid)ifd?e oorgefanbte Patrouillen, 
barunter ein Särjnrid), in einem beffiatifd) oerftümmetten 3uffanbe aufgefunben. 25ei 
ber im nörbttdjen 3(bfd}niffc eingeteiteten Sittion tourbe ein fomptetteS ferbifdjes 
25afaitton t»on einem öfierreidjifdjen £»afbbatai(ton gefangen genommen. 

potioref, Setbjeugmeiffer. (2B.2.25.) 

^rieg$f;iffe für DfJpreugen. 

©er „D^eidjöanseiger" Dcröffenffidjf fotgenben faifedid?en Örtafi: Stuf ben 25erid?t 
bcs 6taafSminifteriumS Dorn 21. 6epfember roifl 3d), nadjbem ber Jeinb burd) bie 
2Baffenerfo(ge unfereS tapferen £>eereS aus bem Xanbe pertrieben iff, in 25i(ligung 
ber Sflir untttbreiteten :Oorfd)fäge §ur Xinberung ber deiner treuen prooin? Dff< 
preujjen burd? ben ßinfatl ruffifdjer Gruppen oerurfadjten Jloi genehmigen, bafj 
unoersügtid? bie jur Scffffettung ber Kricgsfd)äben erforbertid}en SJkfmafjmen ge« 
troffen unb mit ßiffe ber oon deinem Sinanjminifter bereitge|tef(ten bittet ben 
gefdjäbigten Setoofjnern ber prooing einffmeifen bie Sfüfjrung ifyreS ßaustjaffs, 
2BirffdjaftS« unb ©etoerbebetriebeS ermöglicht ©erbe. 3ur 25eratung ber (Siaai$> 
beworben bei ber Erfüllung biefer Aufgabe toitt 3d) ferner bie Öinfefjung einer 
Kriegsbjffsfommiffton für bie prooinj Dffpreufien unter bem $orfif?e be«! Ober« 
präfibenten in Königsberg genehmigen unb 3U beren JOTifgTiebcrn neben ben :fte« 
gierungspräftbenten in Königsberg, ©umbinnen unb Menjfein bie 23orfi'ttenbcn 
beS proDin3ia(tanbtag£S unb beS proDinäiatouSfdmffeS, ben XanbcSijaupfmann unb 
ben ©eneraflanbfdjaftsbirettor ber prooins Dftpreu^en unb ben Dberbürgermeiffer 
deiner 3\efiben3ftabt Königsberg aus föniglidjem Vertrauen berufen, ©er Kommifffon 
foflen ferner 3toei Vertreter ber Xanbtoirffdjaffsfammer unb je ein Vertreter ber 
taufmannifdjen Korporationen in Königsberg unb Silfif fotoie ber öanbtoerfsfammern 
in Königsberg unb ©umbinnen als 3ttifg(ieber beitreten, bie auf ©runb oon 23or< 
fdjfägen ber 23orftä'nbe biefer Körperfrfiaffen Dom 6taatsminifterium 311 beffeflen 




133 



flnb, bem im übrigen bie (£rgäti3ung ber ftommlfiTon bureb Berufung oon örtlich 

nicht infereffierfen (Sacfjocrffdnbicjcn 311 Mitgliebcrn überladen bleibt, ©aä 6tciatö< 

miniflerium irirb mit ber Slueifübrung biefetf (Srlaffeä beauftragt unb ermächtigt, ben 

©efrbdfteifreiö ber ftommiffion 311 regeln unb fleh, an ihren Beratungen burch 

ftommilTar 3U beteiligen. 

©rofies! öauptquarticr, ben 24. (September 1914. 

2Bilbelm R. 

t>. Befbmann öotto eg. ©efbrücf. 0. Sirpitj. Befeler. 

d. Breitenbacb. (5i)boto. t>. Srott 3U 60(3. greiberr o. ©chorlcmcr. 

Xentje. t>. gfalfcnbatyn. t>. Xoebell. Sftibn. t>. 3agom. 

Sin baö ©faateminiflenum. 

£>ie engfifcfyen (Seeminen. 

£onbon, 4. Dftober. (Sine vom (Sefretär ber Slbmiralifäf oeröffentfichfe (Sr> 
ffärung lautet »örtlich: 

2)ie beutfebe pofifif beef Minenlegens, oerbunben mit ber Sätigfeit »on ünferfee« 
booten, 3»ingt bie Slbmirafität ba3u, au« mififärifchen ©rünben ©egenmagregeln su 
ergreifen, ©eäbalb tjat bie Regierung bie ©enebmigung 3um Minenlegen in gewiffen 
(Gebieten erteilt. Gin 6$)flem oon Minenfelbem ifl aufgelegt toorben unb mirb in 
großem Mafjflabc cnftoicfelt. Km bie ©efabr für :flid?ffampfer 3U verringern, teilt 
bie Slbmiralifät mit, bafj et! oon jefjf an für 6d?iffe gefährlich ifl, ba& ©ebiet 
3»ifchen 51 ©rab 15 Minuten unb 51 ©rab 40 Minuten nörblicher Breite unb 
3tt>ifcben 1 ©rab 35 Minuten unb 3 ©rab öfllicber Xänge 3U burcr>faT?rcn. 

3m 3ufammenr)ang hiermit mufj baran erinnert »erben, bafj bie fübfiche ©rense 
ber beutfehen Minenfelber auf 52 ©rab nörblicher Breite liegt. Obgleich bie ©rensen 
be$ gefährlichen ©ebiefees hierburdj beflimmt finb, barf borh nicht angenommen 
»erben, bafj bie (Schiffahrt in irgenbeinem Seile ber ©emäffer füblich ober nörblich 
baoon ungefährlich fei. Sin €>. M. (Schiffe ifl Befehl ergangen, oftoärtä fegelnbe 
6d)iffe »or neu aufgelegten Minenfelbern 3U »amen. 

3u ber Dorflebenben englifchen Befanntmachung erfährt 2B. X B. an 3uflänbiger 
©teile folgenbeö: £>ie Behauptung ber englifchen Slbmiralitd't, bie beutfehen Minen« 
felber gingen bie! 3um 52. ©rab nörblicher Breite, ijt frei erfunben. ©euffebe Minen 
liegen nur an ber englifchen Küfle. £)a$ oben angefünbigte Verfahren Gngtanbö, bie 
internationalen ©emäffer ber fübtichen 3?orbfee burch Minen 3U oerfeueben, ifl ein 
flagranter Bruch be«s 23ölferrechtes. Uebrigenö »irb nicht JDeutfchlanb baburch ge< 
fchäbigt »erben, fonbern bie neutralen (Biaaien, in erfler £inie ßotlanb. (2B. X. B.) 

£>ie Heuser „(Sdjarnfyorjf unb, / ($neifenau // befd)iej3en papeete. 

ßin fransöfifdjeö Kanonenboot in ben ©runb gebohrt. 

Borbeauj, 3. Dftober, morgenä. Slmttich »irb t>om fran3Öfifchen Marine« 
miniflerium mitgeteilt: £)ie beutfehen Heuser „(Scharnborfl" unb „©neifenau" flnb 



ä2l^^^&^ ö ^&^^ 



134 



am 22. (September oor papecfe auf Safjifi erfd)ienen unt) r)aben baö ftcinc Kanonenboot 
„3efee", toetcfjeö feif 14. (September abgerüffet im £>afen lag, in ©runb gefdjoffen. 
ßierauf befa?offen fle We offene (Sfabt papeefe unb fuhren weiter. ©ie Mitteilung 
brücff ^um 6d)(u£ bic Hoffnung au*, baf ben beiben <Sd>iffen fef?r batb bie Kobjen 
auögctjcn mürben. 

ßierju toirb oon unterrichteter (Seite mitgeteilt, ba$ papeete burd>aues nicJjt ate 
offene 6tabt gelten fann, ba e$ ein Sort unb brei Batterien mit etoa 20 ©efdjüften 
oerfef/iebenen Kaiiberä beiifjf. (253. X 23.) 

iDer ^reujer „iiipm" im (Stiften Dsean. 

Xonbon, 4. Dftober. ©ie„2ime$" mefben auei Xima: ©er beutfd?e ©ampfer 
„2flarie" iff in ßatfao mit ber Bemannung beö ©ampfera „Sanffiefb" eingetroffen, 
ber an ber 21orbfü|Te üon Peru burd? ben beutfdjen Kreier „Xeipgig" in ben ©runb 
gebotjrt tourbc. ©er „Sanfjüetb" füfjrte 6000 Sonnen 3ucfer für XiDerpoof; bie 
Xabung fjatte einen 253crt t»on 120000 pfb. 6t. 

Xonbon, 4. Dftober. ©aä :fleuterfcf>e 25ureau melbet auei 23a(paraifo: ©er 
beutfd?e Kreuzer „Xeipjig" fjat &<"> engtifdje DeffaW „Öfflnor" in ben djitenifdjen 
©eroä'ffem am 15. (September in ben ©runb gebotjrt. ©ie 2JTannfd)aff beö öcfjiffeei 
mürbe in ©afapagoö an Xanb gefeftf. (253. 3. 25.) 

23efgifd)e ^ird?cn von Belgiern befdjofien. 

Xonbon, 4. Dftober. ©ie „©aifjj Mail" com 30. (September fdjreibf: ©ie 
Belgier maren fjeute nachmittag gejmungen, bie fd)öne ^ofre«©ame^ircfje in Sermonbe 
3 u begießen. (253.2.25.) 

Sorfföritte in Dlorbfranfreid). 

23crtin, 4. Dftober. ©rogeö Hauptquartier, abenbö. 2(uf bem meftfidjcn 
Krleggfdjaupfatj gef/f ber Kampf am rechten ßeereäflügel unb in ben 9(rgonnen 
erfolgreich oormä'rtei. 

©ie Dperationen oor älntmerpen unb auf bem öfftic^en Kriegöfcfjaupfafj üottjogen 
(Td) planmäßig unb ofme Kampf. (253.3:. 25.) 

©ie 23erfeibigung oon Xfingfau. 

£onbon, 4. ©eptember. Sinei pefing wirb getnefbef: ©ie engu'fdjen ©freit* 
fröffe unter ©enerot 25arnarbifton fefcen ben Angriff auf Kiautfcftou fort, ©ie 
beutfd?en Gruppen jogen fid> auf Sflngtou feföf? jurütf, beffen $orf«t Sog unb 
!Jiatf?< täfig finb. ©aei Seuer (ff befonberef gegen bte japanifdjen eteflunaen 



135 



gerichtet. 0eutfd)e Stieger oerfudjfcn miec-erboft, Die jopanifdjen Kricgeifcfjiffe 
omd? 33omben 311 gerftören. 'Die Gnglönoer uni> 3<Jponer treffen Xlorbereitungen 
gu einem cnffdjei&enoen 33orfio^ gegen üfingtau. CJB.S. 25.) 



3Ieue Örfofge oor Sfnftperpen. 

©rofjees&aupfguarfier, 5. Dftober, at>enÖe<. (flimtüd).) 23or Stnttperpen 
fino bk Sorte Reffet uno 2?roed?em jum ©djtoeigen georacfyf. ©ie ©fafcf £ierre 
un(> t>o<( GHfenbafjnforf an öer 25af?n 2?iedKm-3fnrawpen find genommen. 

Stuf oem rechten Sfüget in Sranfreid? würben Die kämpfe erfolgreich forfgefefjt. 

3n Polen gewannen bie gegen Die 3Beid?fef oorgefjenben beuffd?en tröffe 
Stiftung mit ruffifdjen Gruppen. pS.%S.) 

£onbon, 4. Dffober. ©ie t/ieftge bcfgifdjc ©efanbtfdjafr r)af folgcnbcö amflidje 
Telegramm aue< Smftoerpen errjaff en : Deflficfr, ber (Senne tourbe unfere Scrfeibigungö« 
linic gcsttningcn, fidj cor bem tjeffigen Singriff ber beuffd)en Slrfifferie auf ben Jietf>e< 
fluf; 5urücf3U3ier>cn, nadibem fie fünf Sage fang heftigen 2Biberftanb geleiffef fjatfe. 
Unfere (Stellung an ber 3Ictfje ift fct)r fiarf. ©ie Sfrmcc toirb mit dufjerffer Gnergie 
2Biberf?anb feiffen. 

Sfmfrcrbam, 4. Dffober. ©er „Sefegraaf" mefbet au$ Sfnftocrpcn Dom 
3. Dffober: ©ie £age »ff tjicr frififdj. 2fmffid) wirb gemefbef, baf? bie dufJcrfTe 
gortfinie gefallen if!. ©ie Stimmung in ber 6tabf ifT ferjr gebrüdf. Gine fjeufe 
erfaffene proffamation ermahnt bie Gintoofjncr gur :ftuf)e. 3Jlan befürchtet, bafj bie 
3aficrgufur)r abgefdmitfen wirb. (3. Z. 25.) 

£)(e Pforte erflärf ba$ 3ftarmarameer aU XerriforiafgetDäffer. 

(33erfdjä'rfungen für bie dinfafyrf in bie öarbaneffen.) 

Konftantinopef, 5. Dffober. 3n einer an bie auswärtigen 3J(if|7onen 
gerichteten 3irfularnote fegt bie Pforte bar, bafj bie 9ui$be1)nung ber ottomantfdjen 
Serntorialgewaffer com mififä'rifdjen ©fanbpunft auö burd) eine in einer (Entfernung 
oon fedjö (Seemeilen oon ber Küffe angenommene Xinie begreif wirb. ©a«f 
Sflarmarameer gefjörf ate Sinnenmeer in feiner (Sefamffyeit gu ben territorialen 
©ewä'fTern. 25egügfid? beel dufjeren (Einganges* in bie ©arbanellen unb ben 
25o$porues wirb bie ^reiöfläcbe mit einem ©urd)meficr oon fcd>ö teilen, bie ifjrcn 
OTiffefpunft in ber Xinie Kurn KafeffI— 6ebif-25af}r begiefmngöweife 2(naboli« 
gfeucr unb Iftumefi'geuer fjaf, ate abfolufe Serbofgone erflärf. ©ie 3tofe begetdmet 
noch, anbere oerbofene 3<>nen unb erflarf, bafj fremben Kriegöfdjiffen bei Sag unb bei 
3Tad)t bie (Sinfaf)rt in bie oerbofenen 3<>nen formell unferfagt wirb. (2B. "X. 25.) 

31eue 39efcjTigungen bti parte. 

Kopenhagen, 5. Dffober. „polififen" melbef aus £onbon: ©er ©ouoerneur 
oon pari«» fd?(ug 3offre oor, alle (Stdbfe in ber Umgebung oon parte gu befefrigen, 



bie bei bem 23orrürfen ber ©eutfef/en toiberffanbestoss in 5einbeeff?anb gefallen flnb. 
Die 25efeftigung foff fo ftarf toie möglief; gemad)f »erben, fo baß bie beutfcfjen 
Gruppen bei einem neuen '.Sorftog auf weif größere öinberniffe unb ffärferen 
2Biberftanb flößen alö bei bem 25omicfcn gegen pariö im 21uguft unb (September. 
3ftit 23ifligung 3offres( »erben folgenbe (Stdbfe befeffigf: (Senliel, ©iforcs, «Saint« 
J^ajenf, Dftontmorenrr;, 23cauoaiev (Xf?anfiffi?, OTefun, 3flanfoes unb 2tteaur> ©ie 
©arnifon biefer 6fä'bte wirb au«) ben ^efrufen best 3af/rgangeö 1914 fotoie 
ben ©ioifjonen ber Strmee be(Te1?en, bie unfer pauä Xeitung in (Sübfranfreicf; 
gefammeft ©erben. 3n (Sreufof wirb Xig unb ^ad)t an ber ßerfteffung fcfjtoerer 
Artillerie gearbeitet, bie IXWffe Dftober an bie Sront geführt ©erben fofl. (2B. X £.) 

3apanifcr>enattfcr)e 3t ieberlage oor Sfinafau. 

[Rotterdam, 6. Dftober. Seim erffen «Sturm auf to'e 3nfanferieü>erfe 
t>on Sfingfau muroen 2>te vereinigten 3<»paner uni> (Sngtänöer mit einem »ertoft 
t>on 2500 OTann jurärfgefdjlagen. ©ie 2Birfung fcer oeutfdjen 3Jlinen, ©efrbüfce 
un& ^afd?inengetpet)re toar »ernidjteno. ©er redjte $(üget oer #erbiinoefen 
tpurbe oon J>em öjterreid?{fo>ungarifd?en Streujer „Kaiferin (Stifabetr)" unö öetn 
öeutfdjen Kanonenboot „3aguar" toirffam befdjoffen. ©ie t>eurfd?en »erfuffe 
fotten gering fein, ©ie 3«paner »arten 25erftärfung auö 3<Jpan ob. (2D. X Ä) 

©ic beuffd)*6Perrcid}t'fd?e Dffenfme in polen unb (Misten. 

2Bien, 6. Dftober. 2urtflirf> roirb oerlaufbarf: ©ie Operationen in :ftufiTfä> 
polen unb ©afijien fcf/reifen günffig Dorroä'rte. 6d?u(fer an 6d)ufter fdmpfenb, 
toarfen beutfdje unb 6'j?erreid)ifcJ?<ungarifd?e Xuppen ben Jeinb oon Dpatoto unb 
ftlimonfoto gegen bie 2Beid?fel jurücf. 3n ben Karpaff/en würben bie Wulfen am 
üjfofer paß Dofljlö'nbig gefcf/lagen. 

©er jteffoerfrefenbe dfjcf beö ©eneralftabeä. 

o. £>oefer, ©enerafmajor. (2B. X 25.) 

3t»ei ferbifd?e ©ioifionen aufgerieben. 

6ofia, 5. Dftober. Sei ben testen dampfen optici) ber ©rina würben bie 
ferbifef/e ©rfjumabja. unb 2floraoa.©ioiflon faff oolnlänbig aufgerieben. 3m ganjen 
fjaben bie ©erben btefjer 13 ooo Sote unb über 50 ooo 23errounbete. (2B. X 25.) 

önajifcfte 3tieberfage in (Sübafrifa. 

üonbon, 6. Dftober. „©aity ^etoö" berichten: ftoloncl ©rant braf/fef, ba$ 
bie Gngfä'nber bei einem 2^i|5erfotg an ber ©renje beö <Sanbfonfein< unb 2Darmbab< 
©iflrife 16 "Zote, 43 23ertounbefe, 8 33ermigte unb 35 ©efangene »ertoren fjdffcn. 



II%m^:*^itf^^^^ 



137 



Kisaaa^g««^^ 



Die ©efangenen würben Don ben ©eutfrfjcn gut bef?anbclt. ©enerat Xufin brafyfcf, 
bcn ftofonef ©rant treffe feine 6d>u(b an bem Unglücf. ©eine Xeufe fjätfen tapfer 
geformten. (Sine weitere £)raf)tung fagt, bie beuffdjen ©efangenen feien gegen Öftrem 
wort enilaffen worben, ba man augenfrftcinlirft mit 2Baffcr unb ;ftaftrung fparen «piff. 

Iftuffifcfye 3tteberfagen in Öau'äien. 

JBien, 6. Dftober. 2lmtfld) wirb mitgeteilt: ©aä plbfelicfte Vorbringen ber 
beutfeften unb öfferreirftifrft.ungarifcften (Sfreiffräfte in ^ufflfdj-poten fefteint bie puffen 
Dollffänbig überrafa?t ju ftaben. 6ie oerfeftoben jwar ftarfe Gräfte auö ©alijien 
unb Sorben, würben jeboeft bei iftrem Verfurfte, bie 2Deicftfel in ber ifiicfttung 
Dpafow 3u überfeftreifen, oon ben COerbünbefen über bcn 3?Iufj surürfgeworfen. 
Unfere Gruppen ftaben ben ruffifeften Srücfenfopf bei 6anbomir erobert. 3n ©alijien 
rüc?en mir planmäßig t>or. Sei Sarnobrjeg rourbe eine ruffifrfte 3nfanferiebiPiflon 
unferfeitei geworfen. 

©er (Sfelloertreter beö Öftefsf beö ©eneralftabeeL 

v. £>oefer, ©enerafmajor. (2B. X3.) 

£>ie kämpfe toefffid) litte. — £>er 5eutfd)e #ormarfd? in polen. 

©roßeei Hauptquartier, 6. Dftober, abenbes. (9(mtficr>.) £>ie forfgefefjfen 
Umfaffung£*oerfud)e ber Sranjofen gegen unferen redeten öeereeflügel ftaben bie Stampf* 
front bie* nörblirft 2(rraö auesgebeftnf. Sfucft wefttieft Xifle unb wefllicft £enö trafen 
unfere (5pii?en auf feinbfiefte ^aoatleric. 3n unferem ©egenangriff über bie £inie 
9(rrae*-2flbert— Iftoije iff norft feine önffefteibung gefallen. Sfuf ber <5d)facftffront 
gtoifdjen Dife unb !5\<xq&, bei 2krbun unb in Öffaß.Xofftringen fmb bie 23erftä'ff< 
niffe unoerä'nberf. äfueft oon Slnfwerpen ift fteute nit^fef 25efonberee* 31t melben. 

3Iuf bem öffticf?en ftriegöfrftaupfafj iff ber rufflfdje Sormarfcft gegen Dffpreußen 
im ©ouoernement 6uwalfi jum ©feften gebraut. Sei 6uwatfi wirb ber geinb 
feit geftern erfolgreich angegriffen. 

3n 5\uffifd}<po(en oertrieben beuffrfte Gruppen am 4. Dftober bie ruffifrfte ©arbe- 
fcftüfcnbrigabe aus! einer befeftigfen (Stellung gmifeften Dpafow unb Djtrowier unb 
naftmen iftr ttwa 3000 ©efangene, meftrere ©efrftüije unb Sflafcftirtengcweftre ab. 
2(m 5. Dftober mürben sweieinftalb ruffifefte ^aoafleriebioiftonen unb Seife ber £aupf< 
referoe Don 3mangorob bei Iftabom angegriffen unb auf 3mangorob surücfgemorfen. 

(2B. 2. Ä) 

Srangöfifcfjer ftampfberid?!. - £>ie beuffd?en ^aDafferiemaffen 
bei litte. 

parie*, 6. 6cpfemoer. ßeufe nachmittag mürbe folgenbee* Kommunique aue*. 
gegeben: „Sfuf unferem tinfen Stügef beftnt firft bie Jront immer meftr au*, ©roße, 
feftr bebeutenbe beuffrfte S?at>af(eriemaffen werben aue* ber Umgebung oon Xille 



138 



gcmetbct. 6ie bcfi'nbcn fld) Dor feinbfid?en (Streitfragen, bie eine 25emegung burd) 
bie (Scgenb nörbh'd) ber £inie Sounoing-Sfrmenfiereä aueifüfjrcn. Sei Slrrae* unb 
auf bem rechten üfer ber 6ommc bleibt bie läge ftdjtlid) biefelbe. 3»ifdjen (Somme 
unb £>ife gab e$ abmcd?felnb ein cor unb jurücf. Sei Xafftgnt) Derfudjfe ber Scinb 
einen ftarfen Singriff, ber fdjeiterfe. 2fuf bem rechten Ufer ber 2liönc nörbfid) Don 
(Soiffonei (Tnb wir gemeinfam mit ben englifd)en Gruppen teidjt Dorgerütft. 2Bir 
fjaben gleicf/jeifig einige erfolge in ber ©egenb t>on 25errf>.am:Sar erjielt. 2luf bem 
übrigen Seile ber Sronf iff nidjtt 3" metben. 3n Setgien f>aben bie belgifrb.cn 
(Streitfrage, meld?e 2fntroerpen Derteibigen, bie 3\upe(< unb ^ietrjelinie fmrf befeijt. 
Angriffe ber ©eutfd?cn barauf fdiciterfen. (2B. S. 25.) 

23ePorf?ef?enbe 23efcr)iefjuncj oon Sfaftoerpen. 

Xonbon, 7. Dftober. ©ie 3e<tungen enthalten einen amtfidjen 23erid)t aus* 
2lntroerpen Don gejlern abenb 10 Uf;r, bafj bie 25efd)iefmng unmittelbar beoorffcf;c. 
diejenigen, meldte bie (£>tabi ?u Derlaffen münfdjen, »erben erfüll, nunmefjr ab> 
gureifen. ©ie 25efd)iefjung mirb feinen (Jinfluf? auf bie 33erfeibigung ber (Stabf 
fjaben, toeldje bte aufs äufjerfte forfgefetjf ©erben foft. (253. X 25.) 

(Siegreicher Uebercjancj über ben :ttefr;eabfcr)niff bei STnftoerpen. 

@rof?e«t £>aupt<juartier, 7. JDffober, abenbei. ©ie Kampfe auf bem 
redjten £>eereesflüge( in Sranfreid? fjaben noä? 311 feiner <3ntfd)eibung geführt. 
JJorftöfie ber Jransofen in ben Slrgonncn unb auef ber TlorDofrfronf pon 3erbun 
würben juriiefgemorfen. 

Sei Antwerpen iff Da«f $or< 25roed?em in unferem 25efi&. ©er Singriff l)at 
Den flefDeabfdmiff übergriffen unb nähert fid? bem inneren Sorfgiirfel. ßine 
engu'fdje 23rigabe unb bie Belgier mürben jmifdjen äußerem unb innerem $ort» 
gurtet auf Slnfmerpen surürfgemorfen. Siele fernere Batterien, 52 Selbgefdjüfje, 
Diele 2Jtofdjinengemef?rc, aud? englifdje, mürben in freiem Selbe genommen. 

©er Singriff ber Muffen im ©ouDernement ©umaffi iff abgemiefen. ©ie 
Muffen »ertoren 2700 ©efangene unb 9 2Äafd?inenge»el?re. 

3n Polen mürben in fteinen erfolgreichen ©efedjten mefffid? 3ö>ongorob 
4800 ©efangene gemadjf. (2ß. S. 25.) 

Sranäöfifcfyer £?ampfbericr)f. 

pari«, 7. Dftober. ©er amtliche 6d)lad)fberid?t Don geflern abenb 11 ilfjr 
befagt: ©ie fiennseicfyen ber Xage finb nod) immer biefelben. 2fuf unferem (infen 
Slügel nörbiid? ber Dife wirb ber Stampf immer fjeftiger. 3m Bfnfrum fjcrrfdjt 
Derfjä'lfntemä'fHg ifiufje. 3(uf bem nörblidjen Seile ber 3ftaaöl?öf;en f?aben mir 
civoaü Serrain gewonnen. (2B. 1. 25.) 



;S&^^:^^^^ 



•fc; 



£ 



1V) 



g^ms^ms^^^ 



3 



Kampfe in ben Kolonien. (®ie 3apaner in 3afuif. - ®efed)fe in D(I« 
afrifü unb Kamerun.) 

23om folonialcn STriegeifdjaupfaf} liegen Dcrfdjiebene :flad>rid)fen Dor: 

SIuö "Xot'w wirb amflid? gemelbet: „(Sine 'JJionneabfeilung befefjte 3a(ttit, ben 
6i<3 ber Regierung ber 2J?arff)aft'3nfc(n, orjnc 2Bibcrffanb su ft'nbcn, unb brad)fe 
bie Scfeffigungtfmerfe, JBuffcn unb Munition in if/ren 25ef((}. gür bie engtifdjen 
STauffcutc trurbe bie Öinfuljr freigegeben. Sic 2narineDcru?a(fung crtTdrf, bie £anbung 
fei eine rein niififdrifdje ^unblutig gemefen, eine bauernbe 25cfcfmng fei nidjf be> 
abfiefifigf." CSefeftigungdmcrfe ejiffieren in 3a(uif nid)t; fu'nficf;t(icf; ber ÜBajfen unb 
-Munition fann ees fid? nur um geringfügige 25effdnbe fjanbefn.) 

3n einer offTsicffcn 2Riftei(ung bei brififcfjen ^otonialminifferiumö f/eülf eö: „2(n 
ber englifdj.beuffdjcn ©renje beö offafrifanifdjen profeftorate! tjerrfrf?tc im (September 
eine bcbcuicnbc [ftegfamfeif. ©er geinb unfernahm gafjlreidje ^Öerfucfte, in ba& 
brififdic ©ebief cingubringen unb bie Uganba<25af)n abjufdjneiben. 3nbeffen mürben 
alle 23crfud)e surütfgemicfen; nur eine Heine ©rengffation mirb von einer fleinen 
beuffdicn Slbfeifung gehalten, ©ie regefmdjjigc Sruppenbefefmng beä offafrifanifd)en 
profeftorate unb be«s Uganba<profefforafei iff feif bem 2Iuöbrud) beö Krieges burd) 
bebeufenbe Stbfcifungen inbifdjer Gruppen fomie berittene unb nid)f berittene örflidje 
2(bfeifungen Dcrffdrff tporben. .vMnffchffidj ber Xage mirb feine Sefürdjtung gefjegt." 

JDer ©ouDcrneur t>on Kamerun melbef fiegreicfye ©efed?fe t>on Anfang (September 
gegen Gngfdnber unb granjofen. 3n biefen ©efedjfen finb bie Oberleutnants* 
d. :ftotf?fircb unb SfiKbrat, (Sergeant 3off, 6anifdtefergeanf ©uffat) SM™, Segirftf. 
amfmann Iftaufd), 3ortamtöDorffcfjcr ©(od unb Xanbmeffer Xrjfjne gefallen. 

3lad) biefem Telegramm mirb an 3uftä'nbiger (Steffe angenommen, bafi (Sngfdnber 
unb granjofen an ben beiben mogfidjen Öinbrucf/ffeffen ber nfgerifd?en ©renge in 
unferer Kolonie Kamerun 23orfföfJe oerfudjt fjaben. (& finb biefeä ber (Eintritt beet 
Scnue unb beä (Sropflufjcö in nigerifdjeö ©ebief. Sie tarnen ber füf baä 33afer» 
Janb ©efaHenen (äffen »ermuten, ba$ im Sorben bei ©arua bie 7. Kompagnie unter 
if/rem güfirer Hauptmann greifterm t>. (Traitefieim einen Angriff ber maf)rfd?einfid) 
öon ljo(a unb 3Hongono gemcinfdjafflid? Dorrüdcnbcn Gngfdnber unb grangofen 
abgemiefen fjaf. Sei biefer Kompagnie ftanben bie Dbedeutnantö t>. ^otfjfird) unb 
3fti(brat unb ber (Sergeant 3oft. iSejirteamtmann :ftaufd? »ermattete ben iSejirf 
Sfdjang. Ör mar erff im oorigen 3a(jre a(ö Hauptmann aus! ber 6dju^truppe 
au^gefdjieben unb gur 25em>aftung übergetreten. ©fdjang (iegt efmaä fübfid) bec* 
Großffuffeö. kaufet) mirb fid? mit feiner potijeitruppe ben ßngldnbem, roeldje mof)I ben 
(Xro$ffu£ fjeraufmarfdjierten, entgegengemorfen unb babei mit bem 3<>ftomt0Dorffef/er 
©(od unb bem Xanbmeffcr Xsifine in fiegreidjem ©efcdjt ben ßetbentob gefunben (jaben. 

(öatbamtd'd?.) 

^(nfage ber 39efd)ie^ung oon 3(nttDerpen. 

Sranffurf a. DU?., 7. Dttober. ßin ^txaUait ber „grantf. 3fg/' berid?tet ava 
2(m|Terbum: „^icumc oan ben ©ag" mclbet aus* ^ofenbaat: öeute früf? um V 3 8 ü()r 



!> 



£ 



&5SS«S«^Sj^m^^^QSSS^S9^%^^ 



140 



tiefen bie ©euffd)en burd) eine ©fafette anfagen, bof? um Vaio Uf?r bie 2Sefd)icf?ung 
ber ©tabf Antwerpen beginnen tptrb. Sie Regierung iff um 7 S 12 iffjr natf) £>f> 
enbe übergefiebeff. ©er SWnig Wieb in ber ©tabf. 3af)treid)e Slürf)tfinge fmb 
infolge biefer Sfnfünbigung an ber fjoftänbifdjen ©renje angekommen. 

Sfnfwerpcn, 7. Oftober, ©er ^ommanbant t>on Sfntwerpen fjaf geffem an 
ben iSürgermciffer ber ©tabf fofgenbees ©abreiben gerietet: 

„3* fjabe bie Öf?re, ber :Set>ö{fcrung ber ©tabf Sfnfwerpen mifsufeiten, baf? 
ba$ Sombarbement Sfnfwerpenes unb feiner Umgebung unDermeiblid? iff. ©aes 
Sombarbemcnt wirb jebod? feinen Ginffuf? auf bie ^raff unb ©auer beö 2Biber. 
ffanbea fjaben, ber bie» jum auf? erfreu gcleiffet »erben wirb." (:JB. X Ä) 



STnftDorf btö präfibenfen löilfon an ben ftaifer. 

Berlin, 7. Dffober. ©ie „:florbbeutfd?c Sittgemeine 3cifung" t>eröffenftid)f 
bie Antwort, bie oon bem präfibenten ber bereinigten ©faaten t>on Sfmerifa auf 
baef befannte Telegramm beö ffaiferö eingegangen iff: 

(Suerer ftaifertid)en Majeffdt widrige Mitteilung t>om 7. ©epfember b. 3. fjabe 
id> erfjalfen unb Don 3f?r mit größtem 3ntereffe unb Stnfeit ^ennfniö genommen. 
3d? füfjfe mief? gcefyrt, baf? ©ie fid) wegen eine«* unparfeiifcfjen Urteils an mid) afes 
Vertreter einer an bem gegenwärtigen Kriege wafyrfyaft unbefeifigfen Nation ge< 
wenbet fjaben, bie ben aufnötigen 3Bunf(f) f?cgt, bie 2Baf?rf?eif fennen su fernen 
unb su berütffidjfigen. 

©ie werben, beffen bin id) ftd?er, nid)t erwarten, baf? idj mef?r fage. 3d) Uk 
8u ©oft, baf? biefer mieg red?t batb su Gnbe fein möge, ©er Sag ber 2fbretf?mmg 
wirb bann fommen, wenn - wie id) fid)er bin - bie Nationen Guropaei fid? oer< 
einigen werben, um ifjre ©freitigfeifen su beenbigen. 3Bo unrecht begangen worben 
iff, werben bie Sotgen nirfjt ausbleiben, unb bie 23eranfworftid)feit wirb ben ©d?uf* 
bigen auferlegt werben, ©ie 23ölfer ber ßrbe f)aben ffd) gfücftictjerweife auf 
ben plan geeinigt, baf? fotd? eine Sfbredjnung ffafffünben muf?. ©oweif febod? ein 
fotd?er ptan unjurcicfjenb iff, wirb bie Meinung ber MenfcMeif, bie tc^tc 3nffanj 
in äff fofd?en Stngetegenfjeifen, ergd'njenb eingreifen. (& wäre unffug, eö wäre Der. 
früfjt für eine einjetne, fetbff eine bem gegenwärtigen Kampfe gtüdlidjerwcife fernffebenbe 
Regierung, eö wäre fogar unoereinbar mit ber neutrafen Haftung einer Nation, bie, 
wie biefe, an bem Kampfe nicfjf befeifigf iff, ffd? ein enbgüttigeö Urteil su bifben 
ober eä 3um Sfuöbrucf su bringen. 

3ä} fprerfje mirf) fo frei aue=, weif id? weif?, baf? ©ie erwarten unb wünfdjen, 
baf? id? wie ein Sreunb sum Jreunbe fpredje, unb weit id? ffdjer bin, baf? eine 3urütf= 
fjatfung beä urteile: biet sur Seenbigung beö Kriege«!, wo alle Greigniffe unb Um* 
ffänbe in ifjrer ©efamtf)eif unb ifjrem wahren 3ufammenf)ang überfefjen werben 
fönnen, ffd? 3f>nen ate= wafjrer Sfueibrud aufrid?figer 3fcutrafifät oon fetbff empfefjfen 
wirb. ges- 2ßoobrow 2Bitfon. 



SȀ^^^^^^^ 



(£in jopanifcfyer 3ftinenfud)er oor ^?iauffd>ou gefunfen. 

Xonbon, 7. Ottober. ;tfarb einer [Rcutcr'IRelbung aus Sofio «ff ein japanifef/er 
aJNnenfudjer beim Bcrflöicn einer DOWne por Riautfdjou gefunfen. ^leiin 2ftann ber 
23cfa(?ung ertranfen, ttuüfyrcnb vier OTann gerettef roerben fonnfen. (20. "X. 23.) 

3rans6fifd?er <3d)(acr/t6cricr;f. 

Paris, 8. Dftober. ©ie lefjtc pon geftern nadjmiffag 3 üijr ffammcnbe amf< 
tiefte OTiffeilung ber fransöfiföcn Regierung befugt: 

Stuf unferem linfen Stügel bauert bie 6cf/lad)t mit großer £>effigfeit an; bie 
einanber gegenüberffefjcnbcn ßeere reiben bis in bie ©egenb Don XenS unb £a 
35üffee ; itjrc Sortfefcung bitben KaPaftericmaffcn, bie bis in bie & egenb Pon 
SlrmcntiercS miteinanber fd'mpfcn. 23on ber gronf swifrfjen ©omrne unb 3J?aaS iff 
nid>tö JteueS ju metben. 3n ber 2Bofcpre perfudjfe ber Jeinb pon neuem, unfere 
Sortfdjritte auf3ub.alfcn, aber feine angriffe fefteiferfen toieber. (20. X. 53.) 

(£rfofgre(d)e 23erfeibtguna, t>on prsempff. 

3Bien, 7. Dftober. 2lmflicf/ wirb mittags mitgeteilt: Unfere Dffcnfioe er. 
reichte aud) geftern ba unb bort unter Heineren (3efed?fen überall ifjre 3>cfc. Xaut 
Reibung eines in tuf/nem Jluge aus praemfjfl jurürfgefefjrten ©eneralffabsoffijicrs 
wirb bie 23crfcibigung ber geffung Pon ber fampfbegeifferfen 25efafmng mit größter 
Sd'tigfeit unb Kmfidjf geführt. 3Jtef)rere aiuöfäflc brd'ngtcn bie fcinbfid)en Xinien 
3urücf unb brachten safjtrcid>c ©efangene ein. 3lfle Angriffe ber puffen bradjen 
unter furchtbaren 25erluffen im Jeuer ber gfeffungstoerfe jufammen. 3n ben Kar< 
pafften ffeftt tpefftieft beS SBirfäfotper 6atfcfs (ein Seinb meftr. 23ei 2ftarmaroS' 
63iget tpurbe ber eingebrochene ©egner gefrftlagen,- bie (5fabf gelangte in ber Per« 
gangenen 3lad)i tpieber in unferen 23efifj. 

©er 6teflPertreter beS ©enerafffabeS. 

p. ßoef er, Generalmajor. (2B. X 55.) 

Untergang be$ Sorpeboboofö *$ 116". 

23erlin, 8. Dftober. 2Bie uns mitgeteilt toirb, iff am 6. Dftober, naeftmittags, 
bau Sorpeboboot „S 116" tpäftrenb beS 23orpoftenbienffeS in ber 3Jorbfee burd? 
einen Sorpebofcftuf? eines engliftften ifaferfeeboofeS pertoren gegangen. Saff bie 
ganje 23efafjung fonnte gerettet merben. 

£)a$ öefamfergebnte ber ^riea$anfeir/e. 

23erlin, 8. Dftober. ©as GrgebniS ber 3eid?nungcn auf bie Kriegsanleihen läßt 
ftd? nunmeftr im einjelncn übcrfcfjen. ©ie ©efamfseicftnung pon 4 460 701 400 27?. 



m^ss&msR^T®^ 



142 



be|tebt auö 1177235 rjinäcfäcichnungen. öieroon enffaflen auf (ünscfbefräge Don 
100 bis« 2000 JJl. 926 059 3eid}nungen mit einer (Summe oon 733 776 400 M. 
unb auf Ginäelbefra'ge Don 2100 biet 20000 M. 233 342 3ci<hnungen mit einer 
(Summe Don 1336 733 700 "XFI. ©er :fle|t beftefjt auö 3eici?nungen Don über 
20000 3R. 

©aes bcutfdjc 23olf wirb auö biefen 3iffem mit Jreube erfeben, wie bie 
3cid)nung ffrf> auf alte (Sd?icr)ten ber Seoölferung gleichmäßig Derfeilt unb wie 
Ifieicbc unb Sfrme, jcber nach feinen Gräften, basu beigetragen t)aben r ben über ade 
Mafien gfänjenben Örfofg ber Kriegsanleihen 5uffanbe ju bringen. 

©ic baren ein^ahlungen auf bie Kriegsanleihen haben nach ben biö beute Dor« 
mittag Dorfiegenben ^aebmeifungen ben Setrag Don 2420 Millionen Marf erreicht, 
baes fmb 54,26 Prozent ber gezeichneten (Summe, unb 636 Millionen Marf ober 
14,26 Prozent mehr, atö sum 5. Dftober fällig mar. ©ie taffdebtich eingezahlten 
Scfrä'ge finb noch f?ör>cr, weil Don einem Seit ber entfernter gelegenen :fieicb> 
banfanftalfen bie Slufgaben noch nicht in Serlin eingetroffen finb. <B bürfte bicS 
bie größte 3af?fung fein, bie jemals Don einem Volle in fo furzer 3cit gelciffet 
morben ift. C8J.3.Ä) 

£)a3 23ombarbemenf ber (Sfabf Slnftoerpen. 

©rofjeö Hauptquartier, 8. Dffober, abenbet. Vom weffttchen Kriegs« 
fchauptafc finb Crreigniffe Don enffd)eibenber 23ebeufung nicht ju meJben. Kleine 
5ortfd?ritte finb bei (5f.«2Jiifjiel unb im Slrgonnenwalb gemacht. 

Vor Stntwerpen «ff §orf Sreenbontf genommen, ©er Singriff auf bie innere 
Sorflinie unb bamit auch Die Befchiefmng ber bahinter liegenben ©fabtteile t>af 
begonnen, naebbem ber Kommanbant ber Sefiung bie (Srfiärung abgegeben f)atte, 
bafj er bie Verantwortung übernähme. 

©ie £ufffrhiffbaue in ©üffelborf würbe oon einer burth einen feinbfichen Sfieger 
geworfenen Bombe getroffen. ©as ©ach ber Hatte würbe burdtfchlagen unb bie 
Hätte eines in ber Hafte liegenben £ufffchiffeS jerffört. 

3m Offen erreichte eine pon £otnffja anmarfchierenbe ruffifche Kolonne £ncf. 

(2B. X. &) 

Trüffel, 8. Dftober. (Semäfj 2lrfifef 26 beS £aagcr SlbfommenS betreffenb 
bie ©efefte beS £anbfriegeS lief? ©eneral D. 25efeler, ber Sefefjlsbabcr ber 25e(agerungS' 
armee oon Antwerpen, burd) Vermittlung ber in 35rüffel beglaubigten Vertreter neu- 
traler 6faafen geftern nachmittag bie 25ebörben Slnfwerpens Don bem Seoorftebcn ber 
25efcbiefjung Derffä'nbigen. ©ic 25efihicfjung ber (Stabt hat um Mitternacht begonnen. 

(2D. X. Ä) 

Sfucfyf be$ befgifcfyen ftönigäpaareä. 

Köln, 8. Dftober. 3IuS Iftofenbaal melbef ber aus 2fnfwerpen anfommenbe 
Serichterftatter beS Slrnfterbamer „ßanbclsblab": Mitten in bem (Sebränge fei in 



*v 



5ff£ 



143 



2fnfwcrpen bcr föniglirbe Kraftwagen mif bem ^Tönig unb ber Königin crfrbienen. 
©atf ftönigeipaar fuf?r über bic milita'rifd?c <5cbiffe*brürfc auf bic anbcre 6eife bcr 
©djctbc, unb batf Sabrjeug war batb außer <5id)f. Had) einer Reibung au«! <5aes 
Dan ©enf »ff STönig 2llbert beute morgen 9 Ur)r in 6ct3aete an bcr t)o(ld'nbifd)en 
©renje angefommen. („Köln. 3eitung.*) 

©er Uebergang über bie 3kfr)e. 

Slmfferbam, 8. Off ob er. ©er „Selegraaf" mcfbcf auet iftofenbaal: ©er Heber« 
gang über bic 37cft>c gelang am ©ienötag, nacfjbem bie 2lrfitlerie ein langanbauernbeö 
beffigee! Oefcd?f gegen bie Jorfifffafion pucrö geliefert baffe. Sie ©cuffd?cn operierten 
m bem ©reicef Xier- puerg-21nfmerpen unb fielen Pionierabteilungen frbwimmenb baä 
anbere Ufer erreichen. Öö gelang nadj wieberbolfen 23erfucben unfer großen 23cr> 
fuffen. <Scba\b bcr ücbergang über bie 3fefbe fjergeffettt war, würbe auf bem anberen 
Ufer febwere Slrtitlerie aufgeffetlt unb in Sä'figfcif gefefjf. 2Büfenbe 3nfanterieangriffe 
fofgfen auf bic Kanonabe, augleidb mif Jlanfenangriffen auf ba& Jorf puerö. ©er 
Kampf würbe geifern abenb fortgefefjf. ©ie Seigier fprengfen mebrercmal bic 
über bie 3fefbc gelcgfen 25rüden, aber mif Sobeöoeracbfung frblugen bie Pioniere 
neue ffarfe üebergä'nge über ben gluß. (2B. 2. 25.) 

Ocfferretd?!fd? c unganfd?er 23ormarfd? gegen prsermtff. 

2Bien, 8. Dffober. Slmflid) wirb oerfaufbart: 3m »eiferen Vorbringen unferer 
Gruppen »urbe geftem abenb ber Seinb an ber Gbaufiee nad) prsemirfl bei Sarsjrs 
(mefflid) Gimow) geworfen unb aueb ^jeftow tourbe wiebergewonnen, wo ©efdjüfje 
erbeutef mürben. 3m 2Beicbfel'(5an<2Binfe( nabmen mir ben fiücbtenben puffen 
Diele (gefangene unb 3?ubrmerfe ab. erneute heftige Angriffe auf prjemijfl mürben 
glä'nsenb abgefd)lagcn. ©er Seinb baffe Diele faufenb 2ofe unb 23ermunbete. 

3n ben f(egreid?en kämpfen bei OTarmaro£S.<5gigef meff eiferten ber ungarifdje 
unb oftgalisifcbe Xanbffurm fomie bie polnifd?en Regionäre an Sapferfeif. 
©er (StellDertrefer bees Gbefe: bees ©eneraljfabeä. 

d. 6>oefer, ©eneralmajor. (2B. X 25.) 



(Serbtföe Diieberfagen in 33o3n(en. 

2Bien, 8. Dffober. Slmffirb mirb Derlaufbart: ©ie ©äuberungöaffion in 25o£Snien 
mad?f ©eifere Jorffcbriffe. 3u bem bereite! gemelbeten gegen bie monfenegrinifeben 
Gruppen ehielten Grfolge gefellf fid) nun ein entfebeibenber <5d)lag gegen bie über 
23ifegrab fampfloö eingebrungenen ferbifeben Gräfte. 3bre nörblicbe Kolonne i(f Don 
©rebenira gegen 25ajna 25afia bereite: über bie ©rina gurüdgemorfen, mobei if?r ber 
Srain unb bie 2JUmitione(folonne abgenommen mürben, ©ie auf bie :ftomania plamina 



144 




fHEID, BERLIN 



y^^eri^uzl^eld/riaA^c/iaM <xxa ^Lc/idest-o-a^a 



■■■ 



2lnhi'crpcn ber föuiglidje Strafte i Stönio unb ber Königin erfdjienen. 

©ua Stönigeipaar fubr über bic mifitäriföc auf bic anbcrc 6eite bcr 

Ibe, unb baei Süfjrjeufl bw batb ai - i 1 einer 3JMbung auei <5aei 

pan ©enf iff Ä6nl ' r tjeute morgen iaefe an ber fjoHöfnbifdjen 

©ren?f angefoim („ftöln. 3eitung.*) 

£>er üei'ergang über bit 3Ieffye. 

rober. •:+ au$ ftofenbaal-. 'Oer üeber. 

Ie Slxfift^ric (»in kiivjanbaucrnbeö 
l>U Sorfifffafion puert geTiefert ^ötte. ©fe ©euffd?en 

■crej-'Hntwerpen unb liegen pir . n fdjwim 

■ H-n. (So gelang nad) wieberbotten '#erfud)en unter großen 
i ilebergang über bie Iftetbe b« r m anberen 

fernere Artillerie aufgeteilt unb in Saf igten 
folgten auf bie ^anonabe, jugfefcb mit 
Jlampf würbe geftern abenb 

über bie 3ictbe gelegten Druden, aber mW 2obe^Deraif)tung fd?(ugen bie Pioniere 
neue ffarfe Uebergdnge über ben 3?(u$. (20. X 25.) 

OePerreid?ifd?' i ungarifd)er ^ormarfd? gegen prsemirff. 

.■n, 6. Dttober. 2faitlid? wirb perlautbart: 3m »eiteren Vorbringen unferer 
Pen umrbe geftern abenb l b an ber Gbauffee nad) pr3emf?ff bei 23arr/r3 

CSf;now) geworfen unb tjefio» würbe wiebergewonnen, reo ©efdjüfc 

fet würben. 3m 2Bei<bfel<(i : fei nahmen wir ben fiüd?tenben puffen 

©efangene unb g-ubrwerfe ab. Cirneufe beffige Singriffe auf prjemsjfl würben 
.igen, ©er Jehib f Öerwunbefe. 

*en fiegreinjen kämpfen bei -?«63ige< a>eft?iferten ber ungarijäje 

. ilijifdje £anb(iurm foeoie bie polnlff tfondre an Sapferteit. 

©er ©telWertrcter be«t Q 3 ©eneraiffcbetJ. 

D. Öoefer, ©enerafmajor. (2B.£. £.) 

6erbtfd?t dagen in 23o3nien. 

SBien, & WmtHc& wirb oerlautbart: Oh 6äuberung0aftion in 23o«snien 

marbt weiten» 3» bem bereife gen • montenegrinifdjen 

Gruppen ehieltet' gefeilt fid) nun ein ei ;ber 6d)(ag gegen bie über 

Vifegrab fompfloi rungenen ferbifdjen Kräfte 3l?re nörblid?e Kolonne ift Don 

©rebenita gegen 25ajna 35afta bereites über bie iCr.m 3urüdgetDorfen, wobei ibr ber 
Srain unb bie 3JIunitionöfolonne abgenommen würben, ©ie auf bie Dtomania plamina 



!K 




ORIQINALAUFNAHME VON NICOLA PERSCHEID, BERLIN. 



&^en&i<zM^/<wiaJuuduu/ 4ian ^(/ti/ixl&nyaa^ca 



vorgegangene £aupffraff unter 5cm ftommanbo be$ gemefenen ^ricgöminifterö, 
(Scnerat 3T?i)toßf Sojanomiffd), mürbe Don unfcrcn Gräften in einem ^meifdgigen Kampfe 
Doflftanbig gefd?fagen unb entging nur burd) eilige Sludjt ber Don und geplanten 
©efangcnnafmie. Gin 2»atai((on be$ 11. Regiment« beö ameiten Aufgebote mürbe 
gefangen genommen. 3J?cr>rcrc ©djneftfeucrgefdjütjc mürben erobert. 

potioref, Semjeugmeifrer. (25. X 25.) 

(Sin beutfd?cr ^(teger über Paris. 

pa riö, s. Oft ob er. ßine „Saube" marf fjeute vormittag jmei 25omben, eine 
auf pfaine 6t. ©eniö, mo ft'c nur unbebeutenben 6d>aben anrichtete, bie anberc 
auf Stuberoiflierev mo brei perfonen oermunbet mürben. (353. 3. 25.) 

(Snglanb t>err)inberfe bit Kapitulation 3(nfroerpen$. 

(Sffen a. b. :ftur)r, 9. Dftober. £>ie ,,:fir;einifdj=2öeitfu'fifd)e 3eirung" verbreitet 
burd? fJ^frabtatt fotgenbe SHefbung: ^otterbam, 9. Dftober. 32 beutfdje öanbetö- 
bampfer, baruntcr ber Xtoijbbampfer „©neifenau" unb oiefe anbere grofie (Seebampfer 
fomie über 20 Iftfjeinfdjijfe, jmb fjeute im £>afcn Don Anfmerpen auf betreiben 
ber Gngfd'nber in bie £uff gefprengt morben*), ba bie 2iiebcrfanbe bem bedangen, 
bie ©ampfer sum Abtransport Don S(üd)ttingen (ber ©arnifon?) nad? (Sngkmb 
burcfoufalTen, nid?f nadjgaben. Äö'nig Atberf moflfe gejtern Dor 25cfd?ief3ung ber 
(Sfabt biefe übergeben. C?r mürbe aber Don engfifdjer Seite baran gebjnbcrt. 

*) 2Bie fid) fpäfer fjcraudffeflfe, mürben nur 2J?afd)inen unb fieffel unbrauchbar gemadjf. 



£)ie ©cf)(ad?f an ber (5d)efbc. 

Xonbon, 8. Dftober. 25erid)fe ber -tonboner 25tdfter au$ Antwerpen geben 
eine 6d?i(berung ber mieberfjotten beutfd)en Angriffe auf bie Aufjenforts im (Süben 
unb (Süboffen unb Don bem brcijjigjtunbigen Artifleriefampf an ber (5d?efbe. öer 
Stampf an ber (sdjefbe tonjentrierte fid? um bie 25rücfe bei <5d)onaerbe. Gine 
bcutfd?e 3nfanferiefofonnc brang am 2ftonfag um 2J?itternad)t in biefen Drt ein unb 
oerfdjanste i?d). Borgens um 6 üfjr begann bie 25efd)ießung Don 25erlaer(e bei 
Sermonbe. iOie beutfdje 3nfanterie Derfud)te unter öedung Don 2ftafd)inengemef}r« 
feuer oerfdjiebene 3J?a(e über bie 25rüde gu jtürmen. ©teiefoeifig oerfud)ten bie 
©eutfdjen auf einer ponfonbrüde ben üebergang über bie Cftupct in ber Ttdfje Don 
2Baetfjem ?u ersroingen. Srof? großer 23erfuj?e gtücffe e«s ben ©eutfdjen, ii)re ©e= 
fdjüfjc meit genug Dorjufd)ieben, um Gonfid) unb bie naef) Anfmerpen fürjrenben 
2Bege gu befdjiejjen. 23iefe 25emofmer Don Gontid) unb anberen öorfern tarnen 
auf ber '^(udjt um. 2tun griffen bie ©eutfdjen an ber 2tetf;e jmifdjen Xier unb 
©ujfet an. öier mürben bie Belgier, bie bem feinbfidjen Jeuer in niebrigen 



w 









'XJ&T2 C }<C!X. 



SajOBMatfi 



©cfjüfccngrdben auägefefjf maren, gcjwungen, jTdj jurücfaujicljcn. ©ienöfag morgen 
um 4 l(r>r gfüdfe cd bcn £>cuffd?en, nörbfid) ber ifleffjc gufj 311 faffen. Sfbenbei flefjt 
man fem Sfnftocrpen aus» bcn 2Biberfd)ein ber brennenben ©örfer 3tt>ifdjen ^effye unb 
6d?cfbe, bic oon bcn Belgiern in Sranb geffeeft mürben, um für bic ßauptforte 
ein freie« 6d?uf5fefb 3U Waffen. (2B. S. Ä) 

£)ie Kampfe in ^orbtoeffiranfreid?. 

Sorbeauj, 9. Dffober. 3?ar^ fjier eingetroffenen Reibungen fjat fld? ber grofje 
ftampf 3mifd)en ben 23crbünbefen unb ben iDeuifdjen im 3iorbtt>e|7cn nod) aus), 
gebetmf. ©aei 23orrürfen ber 25erbünbefen über Slrrasi war ein ©egensug gegen 
bat 23orrüden ber SDeuffd^cn auf ber £inie Sfrmenfifereö-Sourfoing. ©eftern fanben 
fjeffige Sltcinfdmpfe 3toifd)en beutfdjen unb fransöfifdjen ^ßorpoffen ftatt. Time 
beulfdje $ruppenabteifungen fmb tjerangerütff. £>ieä fdfjf barauf fd?fic^cn, bafj bie 
£)eu(fd?cn fr/re £>eere in Jlorbfranfreidj in mögfidjff großem Umfange oerftdrfen. 

Paris, 9. Dffober. (Sin amflidjer Üertdjt wn geftern abenb 11 Uf?r befagt: 
£)ie läge ift im gangen unoerdnberf. üngcad)fet einiger heftiger Kampfe, befonberä 
in ber ©egenb oon Ifto$)e, fmb bie 6feflungen bie ndmfidjen toie oorfjer. 

(3B. X &) 

£)ie ^arofineninfef 3ap oon ben 3apanern befe^f. 

Xonbon, 9. Dffober. ©aä :fteutcrfd?e 25ureau metbef aus pefing: ©ie3apaner 
fjaben bie 3nfe( 3ap befefjt. (2B. Ä 3.) 

5ran5Öfifd?er ^ampfberiebf. 

pari«, 9. Dffober. ©aä amffidje <Sommuniqu6, ba$ um 3 Ufjr nadjmittagä 
erfdjicn, melbet: 

©ie affgemeine Xage iff nidjf oerdnberf. 2fuf unferem linfen gfügel operieren 
beibe ^aoafferien nod) immer nörbfid? oon Xifle unb la Saffee. ©ic 6d)laä)t 3iefjf 
fld? fjin auf einer £inie, bie oon Xenä, 2frraö, :2ra9<fur«6omme, (£f?aume3, :Ro$)e 
unb £aff?gnt> begreif (jf. 23om 3entrum bei ber Dife unb 3tteufe ©erben nur 
einsehe Dperafionen gemelbef. Stuf bem redjfen Slügel bei 2Doeore fanb ein Sfrfifleric 
fampf auf ber gan3en Sronf ffaff. ©ie läge in Xoffjringen, ben 23ogefen unb im 
eifafj ift unoerdnberf. (253. %. £.) 

Dej?erreid?ifcb * ungarifd?e Erfolge bti prsetmrff unb in bcn 
^arpafben. 

2Bien, 9. Dffober. Simflid) toirb oerfaufbarf: 9. Dffober, mittag* Unfere 2$or. 
rüdung stoang bie Muffen in ifjren oergebfitfjen Sfnftrengungen gegen prsemijfl, i>k 
in ber tfadjf auf ben 8. Dffober ifjren ßöfjepunff erreichen unb bie ben ©fürmenben 



Wj 



' W^ 'i Xl 't 



3E#o^8^^^^^ 



ungef;eure£>pfer fojteten/narfoulafien. (Sehern Dormittag mürbe baä 2Irti(leriefeuer gegen 
bie Sejlung fd?tDdc^cr, unb ber Angreifer begann Seile feiner Gräfte 3urücf3unef)men. 
25ei Xanrut (Teilte ffcf) unferen Dorbringenben Kolonnen ein ffarfer geinb 3um 
Kampfe, ber noef) anbauert. SIuö [ftofemabom iff ber ©egner bereite* oertrieben. 
2tud) in ben ^arpatfjen frer)t e& gut. Der ^üdjug beö Seinbee» aues bem Utarma« 
rofer ffomifat artet in $hitf?t auö. Sei 25orffe ©urbe eine ftarfe ^ofafenabteifung 
5crfprengt. 3n biefen dampfen jcidjnete ffd? aud) bae ufrainifdje SrcitDifligcnforp^ 
au«, ©ie eigene 23orrücfung über ben 25ecfib unb über ben 23erecfepajj i(t im gort» 
frfjreiten gegen 6(a»ffo unb üudjoffa. ©er Dom Ujfofer pafj geiporfene Seinb mirb 
über Surfa toeitergebrd'ngt. 

©er ©fclmerfreter beö Gfjefief bees ©eneratjtabetJ. 

d. öoefer, ©eneraunajor. (25?. X 25.) 




Suitoerpen in beuffdjem £t%. 

@r o\ios Hauptquartier, 9. Oftober, abenbei. Heute Dormittag finb mehrere 
Sorte ber inneren 25efeffigung«(u'nie t>on 2tntmerpen gefallen, öie <3faM befinöet fid? 
feit beute nachmittag in beuffebem 25efifc. TJur einjelne Sorte finb nod? t>om Seinbe 
befefcf. ©er 25efifc »on Sfotoerpen if! baburd? nidjt beeinfrädjttgf. (2B. X 25.) 









142 



^jqjjjfcdJaSCjOiailjrK 



iOic ©Tönung ber gefd)id)ffid?en ©enfmdfer 2fnftDerpen& 

55rüffcl, 10. Dffober. £)aö bereite am 23. (September für ben $afl ber55e- 
fdjiefmng oon Slnfmerpen ergangene Verbieten funlidjffcr 6d)onung ber gcfdjfc^f« 
lieben ©cnfmä'fcr ber (Stabt if? Don ber betgifer/en Regierung angenommen morben. 
(Sie r;at burd? Vermittlung ber amerifanifdjen ©cfanbffd)aft in 55rüfjef am 8. Df- 
fober, abenbei, atfo natjeau einen Sag nad) beginn ber 55efd)ie|hmg ber beutfdjcn 
3>t>ilt>crtpaUung, ein SJerseidmte ber in 3frage (tefjenben 1jaupffäd>fid)iten ©enfmä'ler 
fotoie einen 6tabfpfan jufommcn fafjen, auf bem fie befonberes rjeroorgefyoben fjnb. 
ßine größere Suijaty üon Sfbjügen biefeä pfaneö, auf bem aud) ^ranfenfyä'ufer unb 
2Bor>lfa"figfciföanf?alten Dermcrft (Tnb, mürbe üon ber 3toitoertpattung umgefjenb 
bem 55efef)fesf;abcr ber 55efagerung$truppen überbradjf, burd) ben ffe nod) in ber 
2lad)i an bie SfrtiHeriejtenungen ausgegeben mürben. (2B. X. 55.) 

^önig (£arof t>on Rumänien t 

55ufareff, 10. .Offober, ^öm'g (Xarof r»on Rumänien iff fjeufe früb geftorben. 

(2B. 2. 35.) 

2(bgefcr;fagener ruffifcfyer Angriff oor pr5emt)f(. 

3Bien, 10. Dffober. £)er S?riegöberid)ferf?atter ber „Cfteirfjöpoff" mefbcf: 
2(m £>ien$tag unternahmen bie Muffen einen fjeffigen Angriff auf einen Seit bee* 
duneren Sorfgürfete »on prsenrnfl !Die 23erfeibiger ließen ben geinb auf ad?f< 
fmnbert 6d)riffe fjeranfommen unb eröffneten erf! bann ein ffarfeä ©efdjüfjv 
3ttafd)inengemef)r< unb 3nfanteriefcuer. £)ie 5Birfung biefeö pfo'fjtid)en Seuer«! mar 
enffefjtid). (So maren gegen loooo Muffen gu biefem Angriff angefeilt morben, unb 
bte auf geringfügige Ueberreffe blieben alle tot ober »ermunbet auf bem ptafje. !Dcv 
ruffifdje äfngriff mar fjicr Döftig in fld) 5ufammengebrod?en. (20. X. 55.) 

dnffenbung ber amerifanifcfyen pa$ififfloffe nad) ben Philippinen. 

©fodfjotm, 9. Dffober. £)en 55fättern mirb ausf 3?em tjorf gemetbef: 

Saff bie gange gfotfe ber bereinigten 6taafen im (Stiften Djean i{? nad) ben 

Philippinen abgegangen. (Seit ber 55efefmng ber 2flarff)afl<3nfefn burd? bie 3apancr 

fanb ein fefjr lebhafter £>epefd)enroed)fe( jmifcfjen ben Regierungen in JBafbjngfon, 

Xonbon unb Sofio ftaff. (2B. 2. 55.) 

Öxneufe Sefcfyießung Don Cfteim& 

parte, 10. Dffober. 2Bie bie 3eitungen melben, oerfudjte geffern Dormiffag 
eine „Saube" parte ju überfliegen. (Sie mürbe fogfeid) oon üier S'ieflern »erfolgt 
unb Derfd?manb in öftfidjer Ridjtung. 2Bie ber „Xempö" auö Zfteimö melbef, rjaben 
bie £>eutfd?en bie 55efd)ief;ung t>on Reimö mieber aufgenommen. (2B. X 55.) 



»2fi^tt a ^^i&^^ 



148 



(Snffafc 5er OBefffronf oon prsemi)f(. - 5fud)farfiger Mdm 
ber Muffen. 

SBien, 10. Oftober. Slmitid? mirö »erlaufbart: 10. Oftober, mittag«!, ©effern 
t>crfud?fe Oer SeinO nod? einen ©türm auf Die ©üOfronf oon prjemöfl, Oen Die 
Sefaijung trrieOer unter fdjweren »erluffcn Oe«! Singreifer«! surüdmfe«!; Dann 
murOen Oie rütfgangigen Belegungen Oer Muffen t>or Oer Seffung allgemein. 'Die 
Beftfronf mu&ten fie öoflffä'nOig räumen; unfere «aoallerie iff Oorf bereit«! ein* 
geritten, ©er Ourd? Oie ©d?netligfeif 6er Operationen in !Ruffifd> s poten unO 
©alijien eerwirrfe ©egner t>erfud?te jwar, feinen Angriff auf Oie Sejtung Ourd? 
£inaue;fd?ieben oon £eere«sfeilen gegen SBcffen su Oetfen, öermodjte ober unferen 
fjeraneilenOen Sfrmeen nirgenoö ffanOjuffalfen. Öie fünf bfc fed>«( ruffifdjen 
3nfanterfeOi»ifionen, Die fid? bei laneut ffetlfen, finO auf fluchtartigem flütfjuge 
gegen Oen ©an, (Sbenfo murOen eine SSofafenOfoifion unO eine 3nfanferiebrigaOe, 
Oie öfftid? önmoa» eine oerffärffe ©felfung innehatten, nad? furjem 2BiOerffanOe 
jurütfgemorfcn. Unfere Sruppen finO Oem ©egner überall an Oen Serfen. 2tud? 
Ungarn Oürffe t>on Den nod? in Den Äomifafen 3Harmaro«( unO Beftterr^flafsoO 
berutnirrenöen feinOHd?en 2fbfei(ungen balO gänjtid? gefä'uberf fein, 
öer ©felfoertrefer Oeei Gf?efei Oe«i ®eneralffabe«s. 

t>. &oefer, ©eneralmajor. (253. £25.) 

Die ßinnarjme oon Sfaftoerpcn. - 3tud?t ber engtifd?cn unb 
be(gifcr)en 23efafjung. 

©ropeö Hauptquartier, 10. Ottober, abenOef. Tiad? nur swötftägiger 
Belagerung ijt Antwerpen mit alten $orf«J in unfere £änOe gefallen. 3lm 
26. ©eptember fiel Oer erffe ©d?u& gegen oie Sorte« Oer ä'u&eren £inie, am 
1. Oftober »urOen Oie erffen Sorte! erffürmf, am 6. unO 7. Off ober Oer ffarfe, 
angeffaufe, meijt 400 2Jlefer breite :Hetf?e*3(bfd?nift oon unferer 3nfanferie unO 
Strtiflerie übermunOen. Slm 7. Offober wurOe entfpredjenO Oem &aager Sfbfommen 
Die 25efd?iefmng Oer ©faOf angefünOigf. öa Oer ^ommanOant erftä'rie, Oie »er» 
antoorfung für Oie 25efd?ief*ung übernehmen ju »ollen, begann mitternadjt«! t>om 
7. jum 8. Oftober Die 25efd?ie&ung Oer ©faOf. 3u gleid?er 3eif fefjfe Oer Angriff 
gegen Oie innere Sorfertinie an. ©d?on am 9. Offober früf? maren jmei 3orf«f 
Oer inneren £inie genommen, unO am 9. Offober nadjmiffage! fonnfe Oie ©faOt 
ofjne ernfftjaffen SBiOerffanO befefjf werOen. Öie oermuftid? fefyr ffarfe Sefaftung 
batte fid? anfängtid? tapfer oerfeiOigf. 0a fie fid? jeOod? Oem Sfnflurme unferer 
3nfanferie unO Oer 3HarineO»t)jfion fotoie Oer 2Birfung unferer gemaltigen 2(rtitferie 
fd?tie^tid? nidft getoadjfen füllte, war fie in »oller 3fuftöfung geflogen. Unter Oer 
Sefatjung befanO fid? aud? eine unlä'ngff eingetroffene englifdje OTarinebrigaOe. 
©ie foltie nad? englifdjen 3eifunge!berid?ten Oae! ^üdgrat Oer XJerteiOigung fein. 
£>er @raO Oer Sfuftofung Oer englifdjen unO belgifd?en Gruppen wirO Ourd? Oie 




149 



£a<fad?e bejefdjnef, baf> bie £febergabet>ert)anblungen mit bem »urgermdflfcr flcfüfjrt 
werben muffen, ba (eine miliWrifdje Sebörbe aufjufinben War. 0te twlfjoflene 
üe bergabe würbe am 10. Dffober turnt C£f)ef bed ©fabesi i>eö bitfberigen ©ott&cr» 
netnenfef t>on Antwerpen bejläfigf, ^'e teWen nod? nichf übergebenen Sorte 
würben t>on unferen Truppen befeni. 

Oie 3af)i ber ©efangenen (äfjf fid> nod? nid?t überfef?en. »tele befgifdje unb 
englifdje ©olbofen finb nod? 4>ollanb enfflof?en, wo fte interniert werben. ©eWalfige 
Vorräte aller 3(rf fin£> erbeufef. 

Öle lebte betgffdje Sefltang, baef „uneinnehmbare" Stntwerpen, if! beswunaen. 
Oie Sfogriffotruppen f?aben eine au&erorbenfHdje leijlung ootfbradjf, bie »on 
©einer ^lajeflof bamif betofjnt würbe, ba$ ibrent Rubrer, betn Öeneral ber 
3nfanferie t>. Eefefer, ber Drben Pour le mörite oertieben würbe. (2B. 1. £.) 

proflamafion beg Öeneratö t>. 23efefer in Sfaftoerpen. 

25rüffcl, 10. Dffober. ©eneral t>. 25efclcr fjat folgenbe proflamafion erlafjen: 
„Öinwofmer t>on Slntmerpen! ©aö beufftfje £>eer betritt eure &tabt ate 
(Sieger, deinem eurer Mitbürger wirb ein £eib gefd?ef?en, unb euer eigen« 
tum wirb gefront werben, wenn ifjr eud? jeber gfeinbfeligfeit enthaltet. 3ebe 
2öiberfefj(id)feit bagegen wirb nad) ^rieg$red)f befTraff unb fann bie 3erfforung 
eurer frönen eiabi ?ur Solge fjaben." (2B. 2. £•) 

(Ein Xefegramm be$ ^aifer& 

^artörufje, 10. Dffober. ffaifer ÜDilfjeJm tcfcgrapfjicrfe gefrern abenb an bie 
©rogfjersogin Xuife Don 25aben: 

„afntoerpen fjeute nachmittag ofme Stampf bcfefjf. (Sott fei für biefen fjerr> 
lid?en (Srfolg in fiefer ©emuf gebanff. 3f?m fei bie Obre. 2öitbefm." 

Sefefeung ber 6*anfungba!?n burd) bk 3apaner. - (Sfyinefifcfrer 
profejl 

;©ien, 10. Dffober. 3wifd?en Gfnna unb 3apan finb infolge be$ Srudjees ber 
tfeutrafifa't C^ftinaei burd? 3apan ©ifferensen enfjfanben. ©ie japanifcfjen ©olbafen 
famen in 2Bcif)fTen an unb befeftfen bie Öifenbal?njfafion. ©er japanifdje (Sefanbtc 
in pefing, oon ber djineiifdjen Regierung über bie Berechtigung biefeä Vorgänge? 
befragt, erflärfe, bie japanifdje Regierung werbe in fürsejter 3cit Gruppen enf» 
fenben, um alle Öifenbafmjfafionen bte Sfmanfu ju befefeen, benn bie (Sifenbabn 
t>on Kiauffdjou nad) Sflnanfu fei beutfdjer Sefifj. 6ie müfTe bafjer oon japanifd?en 
Gruppen genommen unb uerwalfet werben, ©ie 3apaner fefjrfen (Tcb nid>t baran, 
ba^ bie C?ifenbaf?n ^iauffcbou-Sfinanfu feiner beuffd?en, fonbern einer beuffcb- 



^^^^^^-^^ 



150 






djinefifcben Ocfctlfcf?aff gehört, unb ba$ ber <5d)iencnftrang SBeibflen-Sflnanfu auf 
neutralem cbineflfd?en Territorium la"uft, t>on ftiautfdjou meit entfernt ift unb für 
milifdrifrbe Operationen nid)f in :8etrad)t fommt. ©ie japanifdjen Gruppen falten 
nun biefe Gifenbabnlinic befefjt unb beförbern auf ibr ibre Gruppen. ©ie c^fncfTfdjc 
Regierung fjat gegen biefe Scrlefmng ber Jteufrafifdt ßbinaä profitiert unb it?ren 
©efanbten in Softe beauftragt, bort Sorfteflungen 311 ergeben. („Serl. Sagebl.") 

Die Heuser „<5c&arn&oifl" unb „öneifenau" Dor papeefe. 

;8orbeauf, 9. Oft ob er. Marineminitter 2(ugagneur erbieft »on bem ©ouoer« 
neur beä fran3Öfficben Djeanien bie Äeftdtigung ber 0iad?rtcr>t t>on ber :Sefd)ief}ung 
papeefe* burtf? bie beutf/djen Kreier „©djarnfjorit" unb „©neifenau". ©ie Orte, 
bebörben bitten, um bie 33erprot>ianticrung be3 Seinbeä gu Derbinbcrn, bie lobten« 
oorrdte oerbrannf unb burd? Derfd>iebene Mafnabmen bie (Sinfar)rt ber Heuser in 
ben ßafen unmöglid) gemadjf. ©ie ©eutfdjen tonnten nur baä t>orf?er enfroaffnefe 
Kanonenboot „3elee" oerfenfen. 6ie gaben 150 6d)üfjc auf bie (Siebt ab, roo- 
burd) bat öanbeteuierte! in Sranb gerief. OL* mürbe aber nur Matcrlatfcbaben 
angeriditet. £©• Ä ^ 

3tr>ei fran$6J!fcf?e ftaüafferiebfoiflonen $efd?fagen. 

<3roM Hauptquartier, 11. Dftober, abenb*. (Sfmtfidj.) 

SBejttid? Xitle ijt eon unfercr Kaoafterie am 10. Dftober eine fransßftf^e 
KaoatleriebiDiiion oöffig, bei öa^ebrouf eine anbere franjoHfcbe Kaoafleriebteiften 
unter ferneren 23erfuften gefrbtogen morben. 

©ie Kampfe in ber front füfjrfcn im heften bteber ju feiner (Snffdjeibung. 

Heber bie 6iegeöbeute oon Slnfmerpcn fönnen nod) feine Mitteilungen gemadjt 
werben, ba bie Unterlagen erftdrtidjermeife noeb ferjfcn. Slud) über bie 2fn3üf?f ber 
©efangenen, über ben üebertrift engfifeber unb belgifrber Gruppen natf? ßoffanb liegt 
fein abfd)fiefjenbe$ Urteil üor. 

Stuf bem öfflieben Kriegesfdjaupfaf} mürben im Sorben alle Angriffe ber erften 
unb sebnten ruffjfrben Slrmee gegen bie oftpreugifdjen Armeen t>on biefen am 9. unb 
10. Dftober gurücfgefrbfagen. 2Iurb ein Umfafiungaüerfud) ber puffen über <5d)irminbt 
mürbe abgemiefen, babei mürben 1000 puffen ju (befangenen gemadjf. 

3n 6übpolen erreidjfen bie 6pifjen unferer Armeen bie 2Beid)fef. 

25ei ©rojes füblid? SBarfdjau fielen 2000 Mann beö jmeiten jibirifd?en Sfrmee. 
forpö in unfere ßdnbe. 

^ufflfcbe amfticbe ^arf?rid?ten über einen großen rufitfrben ©ieg bei 2(ugu|tem- 
©utoatfi finb (Srfjnbung. 2öie bod) bie amtlicben ruffifeben tfaebrirbten einguftbätjen 
finb, seigf bie Satfarbe, ba$ über bie gemattigen iflieberfagen bei Sanncnberg unb 
3nfterburg feine amttidjen ruffifrben Mitteilungen eeroffenttiebt finb. (253. %. 2>.) 



^reuser ^önigäberg" im 3nbifcr)en Ojean. 

airnfferbam, 11. Dftober. Stil* 6abang ptorbfumafra) melbet ba» „^anbete- 
Mab": Gin beutftf)e$ 6d)iff brachte brei Dfföierc unb bic 3ttannfcf>affen bees <Sd?iffcö 
„Gift? of 2Beftmin|ter" bier ein, bat Pom ^reuäcr „ftönigaberg" im 3nbifd?en 
Dgcan oerfenff tpurbc. (23- $. 25.) 

©er ßnffafc oon prsenwfl. - <3iegreid?e$ Vorbringen ber 
Qe(terreicr)er. 

11. Dftober, mittag«». Slmtlid? wirb Perlaufbart: ünfer rafc^csf Vorgeben an 
bem 6an r)af prscmrjjT oon ber feinbfief/en ilmffammerung befreit, Unfere Gruppen 
rücfcn in bie Jeffung ein. 2Bo ffcf) bie rftuffen noef/ ttellten, würben fle angegriffen 
unb gefebfagen. Sei ibrer 3flucf?t gegen bie g?luf?übergcmge pon 6ieniawa unb -Cejajf 
fielen maffenrjafte ©efangene in unfere #änbe. 

©er 6feflPerfretcr bcö (SbefS bees (Seneralffabeei. 

p. ßoefer, ©eneratmajor. (28. X 25.) 

£>ie Sfucbt ber eng(ifd?en ^orinebrigaben au$ Antwerpen. 

ifiotferbam, 11. Dftober. ©ie brififd)e Slbmirafifä't gibt laut telegraphier 
Reibung aues Xonbon fotgenbeei befannf: 2(uf <Srfud)en ber betgifd?en Regierung 
jinb OttarinefruPben abgefrbieft worben, um in ber testen 253od?e an ber 23erfeibigung 
Sfnfwerpenö teitjunefjmen. 6ie beffanben auä einer 25rigabe (Seefofbafen, gwei 
25rigaben 3ttafrofen unb einer geringen Stnjabt fd?werer (Srbiffögefcbüfje. ©a$ 
betgiftfje £eer unb bie SJlarinebrigabe Perfeibigfen bie ^letbetinie erfolgreich bis tum 
5. Dftober. ©ienötag abenb aber würben bie Setgier auf bem reef/ten gfügel unb 
bie ©eefotbaten jum 3urüdweirben genötigt. ©ie 23erfeibigung gog j!rb auf bie 
inneren Sorte surüd. ©aburtfj fam ber Seinb in bie Xage, Batterien aufhellen 
unb bie (Sfabt su befdjiegen. ©ie 25riten Pertoren banf bem 6d?uf} burd? Xauf« 
graben feine breifjunbert aflann Pon acr/ffaufenb. ©ie 23erfeibigung ^dffc langer 
fortgefefjt werben tonnen, aber nirfjt fo lange, biö 23er|rä'rfungen jum enffafc fetten 
beranfommen fönnen. ©onncreifag begann ber geinb feinen jfarfen ©rud auf bie 
:3erbinbung$linie bei -Coferen ausüben, ©urd? bie Uebermadjt würben bie Setgier 
jldnbig jurüdgebrangt. Unter biefen ilmjtdnben befd?lo& nunmebr ber engtifa?e 
Sefeblöbaticr/ i>k ©labt §u räumen. Sie Gngla'nber erboten ffd?, ben Iftüdsug gu 
beden. ©eneral be ©uifc wünfcfjfe aber, ba£ ffe Por ber legten befgifdjen ©ioifion 
ab3Ögen. llad) einem langen 5Iad?tmarfd? nad? <5t.AM(e$ tarnen groei Pon brei 
Srigaben in Dfjenbe an. ©er größte Seil ber erjten OJTafrofenbrigabe würbe aber 
oon ben ©eutfdjen nörblid) Pon Xoferen abgefdjniften. 2000 Dflfoiere unb 2)iann. 
fd?aften erreichten bie t?oltdnbifd}e ©renje bei öutp, wo fle entwaffnet würben, 
©ie pansergüge unb bie fdjweren 3JTarinefanonen würben fämtfief) nad) Dffenbe 






152 



^^fff^SffS^^ 



gebraut, ©er [fiücfjug be$ belgifdjen öeereä tourbe mit erfolg auggefüf/rt. ©er 
iftücfjug ber ©ioifion cnglifcfter 3?farinefofbafen unb bea belgifcfjen £>eeree* tourbe 
oon ©cnf aue* burd) gat^Ircit^c englifcfje öilfeifruppen geberff. (2B. X 25.) 



Die ruffficfye ^>d)wax^Tlm^\oik bzi ^onjfanja. 

25ufareff, 10. Dffober. Öiner 23ldffermelbung jufolge iff geffern oormiffag eine 
ruffifdje Stoffe aus* adjf großen unb jelm Keinen Ginfjeifen auf ber Safyrf nad) 
6üben bei ^onffanja gefldjfef morben. — Sie rumdnifdje <5eefd?iffaf?rtegefefffd)aff 
f?at ifjren ©ienfi Sonffanäa-ftonffanfinopel eingeffeflt. (2B. X 25.) 

3tDci Rauben" über parte. 

pari«*, 12. Dffober. ©eifern finb gtuci „Sauben" über pari«* geflogen, ft'e toarfen 
3tpan3ig 25omben über Derfdjiebene (Sfabfteile. ©rei perfonen tsurben geföfef unb 
oiersefjn Derlei namentlich, im gaubourg <5t. Sfnfoine unb in ber :fiue Xafafjetfe. 
©er 2Jfateriaffd}aben iff unbebeutenb. (Sine 25ombe fiel auf baö ©aefj ber Xofre- 
©amc«S?ird)e, ofme ju planen. (Sine gtoeife 25ombe fiel auf einen benachbarten 
plaf?. 3Jtef>rere frangöfift^c glugjeuge ffiegen sur Verfolgung bcr „Sauben" auf. 

(2B. X. 2?.) 

£)er ^ommanbanf ber Sejtuna, pr5ems)|l 

2Öien, 12. Dffober. 2Öie bie 25fdffer melben, iff ber Pfommanbanf ber 3er» 
feibigungöarmee oon pr^emr/H 3fefbmarfd)afleufnanf Kuemanef, ber mdfjrenb ber 
j0fini|ferfd?aff bee* Jreifjerrn t>. 6d?6naid? Reifer beei prdfibiafbureauei im S?rieg3> 
minifferium toar. (2B. X 25.) 

©er 23rud) ber befajfcr)en Neutralität burcr) ßnafanb unb 23efajen. 

Berlin, 12. Dffober. Sie „^torbbcuffdjc Slllgemeine 3eifung" fdjreibf: „©urd? 
bie eigenen (Jrfldrungen (Sir Gbtüarb <5ref>$ iff bie 25ef?auptung ber engfifrfjen 
Regierung bereift* als* unhaltbar erroiefen, bafj bie 23erfcfmng ber befgifd)en itfeufralifdf 
burd) ©euffd?lanb bae* (Eingreifen ßnglanbö in ben gegenwärtigen ffrieg ueranlafif 
f)af. ©ae* paffjoö ftfffid)er Gnfrüffung, mif bem ber beutfdje ßinmarfcf/ in Belgien 
oon engfifdjer 6eife jur 6fimmungs*mad>e gegen ©euffdjfanb bei ben Jfeufralen 
oerroerfef morben iff, finbef eine neue unb eigenartige 23eleud)fung burd) geu>i|Te 
©ofumenfe, bie bie bcuffdje ß>cereeiDerü>alfung in ben 2lrd?iDen bee* befgifcfyen ©eneral- 
ffabee* in 25rü|Tel aufgefunben f?af. 

2lue: bem 3nf)aH einer Sttappe, u?eld)c bie äfuffrftjiff frdgf »Intervention anglaise 
en Belgique", gefjf beroor, baf? fcf/on im 3af>re 1906 bie (Snffenbung eine** englifdjen 
<3£pebifionesforpes naef? Belgien für ben Sali eineö beuffd?.fran3Öfffd?en Kriege«* in 
2fue*fld)t genommen mar. Jlad) einem oorgefunbenen ©^reiben an ben bclgifdjen 



gfry^^a^^^^ 



153 



K^rc^^m^^ 



Krieggminitter vom 10. Slpril 1906 fjat bcr (5f?ef bees belgifdjcn ©enerallTabeö mit 
bem bamatigcn cngtifd?en 3J[ilifärattad)£ in 23rüffct Dbcrftleufnant 23arnabiffon auf 
bcJTcn Slnregung in mieberfyolfen 25eratungen einen eingcfjenben plan für gemeinfame 
Operationen cincö engfifdjen ßfpebitionssforpä »on 100000 SJlann mit bcr belgifdjen 
2lrmce gegen £>eutfd)lanb aufgearbeitet, ©er plan fanb bie Billigung bei Öf?cfi* 
bei cngtifd?en ©cneratftabeö ©enerafmajor ©rierfon. Sem befgifdjen ©eneratffab 
mürben äffe Angaben über (Starte unb ©fieberung ber engfifd)en Truppenteile, über 
bie 3ufflmmcnfcf?ung beei ßgpebifioneiforpg, bie 2fu$fd)i|Tung$punfte, eine genaue 
3cifberccf>nung für ben 2fbtranesport u. bgt. geliefert. Stuf ©runb tiefer rftarfm'djten 
f?af ber befgifdje ©enerafftab ben Transport ber cngfifd)en Gruppen in baö befgifd)e 
2(ufmarfcf?gcbict, ifjre Unterbringung unb (Srnafjrung bort eingetjenb vorbereitet. 
25te in äffe <Sinsctf)cifcn iff bai 3ufammcmt>irfen forgfdftig aufgearbeitet morben- 
60 foftten bcr engfifdjen Slrmee eine grofje Slnsaf/l ©otmctfrfyer unb betgifdje ©enbanuen 
jur Verfügung geffcflt unb bie notigen harten gegeben »erben, ©elbft an bie 2$er, 
forgung engfifdjer 25era>unbefer mar bereite gcbad)t roorben. ©ünfirdjcn, (Salaie 
unb 23oufogne »aren ate Sfuöfdjiffung^punfte für bie engtifrft.cn Gruppen eorgefe^en. 
33on ftjer aues fofffen fic mit betgifrljem Öifcnbaftnmateriaf in bai Sfufmarfdjgebief 
gebracht toerben. Sie bcabfjdjfigte Stuäfabung in fran5Öfifd)cn £>äfen unb ber 2ran& 
port burd) franjöfifdjesS ©ebiet bemeifr, ba$ ben engfifa>bcfgifcr)cn Vereinbarungen 
fofd)e mit bem fransöfifdjen ©eneratftab oorauggegangen waren, ©ie brei 3Md?tc 
fyaben bie pkme für ein 3ufammcnarbeiten ber „öerbünbeten Sfrmeen", wie ei im 
<3d?riff|türf f)ci£f, genau feftgefegt. £>afür fprid)t aud), ba§ in ben ©ef?eimaften 
eine Karte bei fransöftfdjen 2(ufmarfd)eö oorgefunben morben ifl 

T)ai erwähnte ©treiben entfjäft einige 25emerfungcn t>on befonberem 3nterefje. 
di fcißt bort an einer (Steife: Dberftfeufnanf Sarnabifton tjabe bemerft, ba$ man 
jurjeit auf bie Unterffutmng £>oll<mb£S nid)t redmen fönne. ßr 1)abe ferner t>ertraulicb 
mitgeteilt, bafj bie engfifd?e Regierung bie Slbffdjt f?abe, bie 25afte für ben englifdjen 
SJerpflegungönadjfdmb nad? Slntwcrpen im »erlegen, fobatb bie Norbfee oon atten 
beutfdjen Kriegöfcr/ifjcn gefä'ubert fei. £)ei weiteren regte ber engfifdje OMitä'rattad^ 
bie Einrichtung eine« befgifdjen (Spionagebienffeö in ber Zftr/einprooins an. 

£>ai Dorgefunbene mifitdrifd?e Material erfahrt eine werfooffe ßrganjung burd? 
einen ebenfalls bei ben ©cfjcimpapiercn befi'nblidjen 25erid)t bei langjährigen 
betgifdjen ©efanbten in Berlin 33aron ©rcinbt an ben belgifdjcn ^inijter bei 
Steuern, in bem mit grofjem ©djarffinn bie bem engtifdjen Angebot sugrunbe 
tiegenben ßintergebanten entr/üftt »erben unb in bem ber ©efanbte auf bai 
Sebenflidje ber (Situation fijntoeift, in bie (Id) 23efgien burd? eine einfeitige Partei« 
naf?mc jugunjten ber ßntentemddjte begeben t?abc. 3n bem fetjr auöfür>r(tcr>cn 
25erid)t, ber Dom 23. ©ejember 1911 batiert iff unb bcfjen oottjtä'nbige Veröffent-- 
(idjung oorbef?attcn bleibt, fütjrt Saron ©reinbt awi, ber iljm mitgeteilte plan bei 
belgifdjen ©eneralftabe* für bie 23erteibigung ber betgifdjen Neutralität in einem 
beutfd}=fran36f(fd?en Krieg befdjdftigte fld) nur mit ber gfrage, wai für militdrifdje 
Ottatmafjmen für ben Sali 8U ergreifen feien, wenn ©eutfdjtanb bie belgifdje Neutratitdt 




154 



oertefce. ©ie 6>i)potf?efc eine« fransöflfeften Stngrijfi* auf ©euffdjtanb burd) Belgien 
babe gcrabe formt 2Bat)rfd?eintid)fcit für fld). ©er ©efanbfe füfjrf bann wörftid) 
fofgenbeö auö: 

„25on ber franäö|Tfd)cn «Seite r>er brofyt bic (Sefabr nid?t nur im 6üben t>on 
■£u|cmburg. «Sie bebroljf um< auf unferer ganjen gemeinfamen (Srenjc. gür biefe 
25ebaupfung finb wir nid)t nur auf 2JTufmafJungen angewiefen. 233ir baben bafür 
pofltioe Stnbaftöpunfte. ©er ©ebanfe einer ümfafTungäbewegung »on Sorben fjer 
gehört sweifeffoö 3U ben Kombinationen ber Entente cordiale. 2Denn baö nid)f ber 
3?aft wdre, fo r)ätte ber plan, 25fiffTngen 3u befeftigen, nid)f ein fofd)e$ (3efd)rei in 
parte unb Xonbon fyeroorgerufen. 2J?an fjaf bort ben GSrunb gar nid?t Derfjcimfic^t, 
aue) bem man wünfd)fe, ba$ bie <5d)efbe obne 23erteibigung bliebe. 2ttan oerfofgfe 
babei ben 3wed, unbefyinberf eine engtifd)e ®arnifon nad) Sfntwerpen überfüfyren 
Su fönnen, affo ben 3wecf, fid) bei un£f eine Dperationöbajfä für eine Offenffue in 
ber :ftid)fung auf ben :ftieberrf)ein unb 2Bej?faten ju feftaffen unb unä bann mit 
fortsureifjen, &aä nidr)f fd?wer gewefen wäre. ©enn nad) preisgäbe unfereö nafio- 
naien 3uflud)teorfeö tjdtfen wir burd) unfere eigene 6d)u(b unä jeber 3flö'gtid)feif 
begeben, ben Sorberungen unferer sweifefbaften 25efd)üf5er 2Biberjlanb 3U Giften, 
nadjbcm wir fo unflug gewefen waren, jTe bort 3U3utaffen. ©ie ebenfo perfiben 
wie naioen Eröffnungen be«s Dberften 25arnabijton 3ur 3z\x be«) Sfbfdjtufleö ber 
Entente cordiale baben unö beutfid? geseigf, um \x>a& e$ fld? ftanbetfe. 2(te e$ fld) 
berauäffeflfe, ba$ wir unö burd? bie angebtid) brot)cnbe ®efaf)r einer <5d)fie{?ung 
ber <5d)efbe nid)t einfd)üd)fern tiefen, würbe ber pfan 3War nid)f aufgegeben, aber 
bafjin abged'nbert, bajj bic engfifdje £>ifföarmee nicht an ber befgifdjen ffüfle, fonbern 
in ben ndd)|tfiegenben franjöjTfdjen ßdfen getanbet werben foftte. hierfür seugen 
aud) bie Gnfbüflungen be# Stapitänö Saber, bie ebenfowenig bementiert worben 
finb, wie bie ^tacr)rid)fen ber 3eitungen, burd) bie jTe befläfigf ober in einjeinen 
punften ergdnjt worben finb. ©iefe in daiaiö unb ©ünfirdjen gelanbete engfifdje 
Sfrmee würbe nid)t an unferer ©renje entlang nad) Xongwi) marfd)ieren, um 
©euffdjlanb ?u erreichen. 6ie würbe fofort bei unö oon ^orbweffen ber einbringen, 
©aö würbe itjr ben Vorteil Derfd)affen, fofort in Sfttion treten ju tonnen, bie 
betgifd)e Sfrmee in einer (Segenb ju treffen, in ber wir unö auf feine Seflung fluten 
tonnen, fatte wir eine <3d)fad)t notieren motten. Gel würbe ix)x ermöglichen, an 
iftefjourcen after 2trt reid)e prooinjen 3U befetjen, auf afie gdde aber unfere 3flobi(< 
mad)ung 3U bebinbern ober ffc nur susutaffen, nad)bem wir unö formen oerpflidjtet 
bdtfen, bie OTobifmacfjung nur 3um Vorteile Gngfanbä unb feineö Sunbeögenoflen 
burd?3ufübrcn. 

(Se if? bringenb geboten, im Dorauü einen 6d?(ad)tp(an für bie befgifdjc Strmee 
aud? für biefe Goentualitdt aufsufteTtcn. ©aö gebietet fowor/t ba$ 3ntereffe an 
unferer mititdrifd) en 23erteibignng afü aud) bie gübrung unferer auswärtigen potitif 
im Jatie eines* Kriegeö swifdjen ©eutfd)(anb unb granfreid)." 

©iefe 2(u0füf;rungen Don Dorurteitöfreier 6eite jteften in über3eugenber 2Beife 
bie Satfadje fe(t, ba§ baöfetbe Gngtanb, baö fjd) je^t atö 6d)irmf)err ber betgifeben 



■ms^tt$i^&^ 



155 



&&ffi^&&&gS^^ 



3lcufralifdf gcbü'rbct, 25efgicn ju einer einfeifigen Parteinahme jugunffen ber Gntenfe» 
mdd?fe beftimmf unb bafj eet ?u einem S^itpunffe fogar an eine Verlegung ber 
fjolfdnbifcfjen :ttcufrafitaf gcbatfjt fjaf. ©cä »eiferen erfjelff baraue», bafj bie befgifd)e 
Regierung, inbem fle ben engfifdjen Öinflüffcrungen ©efjör fcfjenfte, fldj eine fd>»ere 
Verlegung ber ifjr ate neutraler 2flacf?f obliegcnbcn pflicf)fen fjaf jufcfjufben fommen 
laffen. Sie ßrfüflung biefer pfiffen fjdffe e«i crfjeifcfjf, baf* bie belgifdje Regierung 
in ifjren Verfcibigungöpfdnen aud> bie Verlegung ber bclgifd?cn 0lcufratifdt burdj 
Jranfreid? Dorgcfefjcn unb bafj fiie für biefen 'Satt analoge Vereinbarungen mif 
©euffdjfanb getroffen f)dffc, »ic mif granfreief) unb (Sngfanb. ©ie aufgefunbenen 
6d)rifJi?ürfe bifben einen bofumenfarifcf)en 25e»eie; für bie ben mafjgebenben beuffcf)en 
6feffen fange Dor Kriegstaueibrucfi, befannfe Xaffacf)c ber belgifdjen ^onnioens mif 
ben (Snfenfemdcfjfen. <5ie bienen ate eine 3\cd)fferfigung für unfer mififdrifdjeei 
Vorgehen unb afö eine 23eftdfigung ber ber beuffdjen öeeree<feifung ^gegangenen 
3nformafionen über bie franjöftfcljen Sfbficfyfen. (Sie mögen bem befgifd)en Volte 
bie 2fugen barüber öffnen, »em eä bie S?afaftropr/e ju Derbanfen fjat, bie jefjf über 
bau unglücf(id)c £anb fjereingebrodjen iff. (£>afbamflid>.) 

(Seneraf o. 3(uffenberg$ drfranfung. 

2Bicn, 12. Dffober. ©er ©eneraf ber 3nfanferie Ziffer t>. Sfuffcnberg if?, 
©eil fein ©efunbfjeiföauftanb if?m bie pflidjt längerer 6d)onung auferfegf, in ben 
(stanb ber ilebersdfyligen Derfefjf »orben. 3n einem überaus gndbigen ßanbfdjreiben 
ber)dft ffcf) ber ^aifer bie 2Biebcr»er»cnbung beö ©enerafö Dor. (2B. X 35.) 

IBfeber eine „Xaube" über parte. 

pari«, 12. Dffober. ©eftern gegen 10 üfjr Dormiffagg flog eine „Xaube" über 
partes unb »arf fed?«s bomben ab. (Sine bacon burd)fd)fug bau ©fassbad) beä 
^lorbbafjnbofeei unb fiel 3»ifd?en 5»ei IBaggonei, bie anberen fielen in bie :ftue 
poudjef, Zftue (Saucfjoiev auf ben Souleoarb 25efjterees unb 25oufet>arb ßlidjfj, ofjne 
6djaben anjuridjfen. 3?ünf franjöflfdje Sfugseuge nahmen bie Verfolgung be$ 
beuffcfyen auf. (Sei »erben neue gfug5euggefd)»aber in ©ienff geffellf, um »eiferen 
Singriffen üon „Xaubcn" entgegenzutreten (2B. X 25.) 

kämpfe an ber IBeidtfef. 

Petersburg, 12. Dffober. ©er ©rofje ©eneralftab fjaf geftern folgenbees mit' 
geteilf: 21uf bem (infen 2Beirf)felufer fjaben kämpfe in ber :ftid)fung 3»angorob 
unb 2Barfd?au begonnen; auf ber übrigen 3fronf finb feine Verdnberungen $u melben. 

(2B. X 25.) 

$einMi'd?e Flieger über £?arförur)e. 

Äarfesrur)e, 12. Dffober. ©effern natfjmiffag unb geftern abenb erfdjienen 
feinbficfje glieger über ^arlörufjc. (Sin abenbö um 6 üfjr erf^ienenee: Slugaeug 



*tk^^k^°^&^^^ 



156 



betregtc fid) langfüm über ben 2Baffen< unb Dlftunitiorieifabriten unb bcn ffafernen. 
2J3ie man erfährt enffam ber Stieger uriDerfefjrf. (2B. X Ä) 

Dejierreid?ifd?e örfofge in polen unb öatisien. 

3ien, 12. Dfto&er. fttmttid) tpirb mitgeteilt: Ünfere DffenflDe ftat unter 
eteffadjen, für unfere Gruppen fiegrefdjen dampfen Den ©an erretdjf. 0er enffafc 




^vf^fcX ^v C^^^y^^^ «< 



152 



öer $efmng prsetmrft tft oottjogen. flor&Hd? unö füMitft. ber Seftona werten 
Sie :Heffe ber feinblid?en Ginfrbliefjungsarmee angegriffen. 3oro«1ou un& iejojfi 
finb in unferem 23efifc. 3Jon ©ientawo gebt ein fforfer $einb jurüd. DefHio? 
Gbrörow ftfjreitef unfer Angriff gleichfalls fort. 

3n [Ruffiftf?*Po(en würben olle 23erfud?e ffarfer ruffifdjer (Strettfrä'ffe, We 
IBeicbfel aus unb fübtitf? t>on 3wangorob s" überfdjreifen, obgefdjfogen. 
0er ©telwertreter bes Gbefs Oeö ©enerolffabes. 

o. &oefer, ©eneratmajor. (20. 13.) 

(5enegafefen in Kamerun. 

pari*, 13. Dftober. öer „SempS" melbet aus 2Mgo, bafi ber engliftfje 
£)ampfcr „Slurora" in XaS Palmas eingetroffen fei. Ör folf in Kamerun 5000 @ene» 
gatefen auSgefcfyfft haben, ©ort folf ein grofieS ®eferr)f im ©ange fein, beffen 
SluSgang noeb. ungeroifl iff. (253. 2. 25.) 

23emid?fung be$ ruffifcfyen panserfreuserö „pattaba" burefr 
AI 26". 

25er(in, 13. Dftober. <ftn ruffifdjer panjerfreuser ber 23ajan>fttaffe »ft 
am 11. Off ober t>or bem Sinnifdjen :3Keerbufen buref) Sorpebofdjufj jum ©infen 
gebracht worben. 0er ffelfoertrefenbe Gf>ef J>eö IWbmtratffabeS. 

Befinde. (2J3. X 23.) 

Petersburg, 13. Dftober. 0ie Petersburger SclegrapbemStgenfur melbet: 
2fm 11. Off ober, 2 Ubr natömiffagS (ruffifdjer 3eif), griffen fernbliebe unter» 
feeboote t>on neuem unfere Kreujer „Sojon" unb „pottood", bie in ber Dfffee 
auf #orpoffen waren, an. Dbgtetd? Die Kreier fofort ein ffarfes Sfrfifleriefeuer 
eröffneten, gelang es gfeidjwobt einem Unterfeeboot, Sorpebos gegen bie „Pattaba" 
in fd?ief?en. Stuf biefer entffanb eine ßfptofion, unb ber Kreujer t>erfanf tntt 
feiner gonjen 2?efafmng fenfredft in bie Stefe. (2D. X 25.) 

Serfin, 13. Dftober. tfad) falbamfficber Mitteilung iff bic „patfaba" burd) 
baS Unterfeeboot „U 26" t>ernicr)tef worben. 



örbitferfe Kampfe im &rgonneniDafb. — :ftuffiffd)e 3tteberfage 
bei <5d)irtDinbf. 

©rofieS Hauptquartier, 13. Dftober, oormittagS. 23om weffticf)en Kriegs, 
fdjaupfatj liegen :ftad)ricf>ten Don 25ebeutung nidjf »or. Heftige Angriffe beS SeinbeS 
öfflid) ©oiffons finb abgewiefen worben. 3m Sfrgonnenwalb ftnben anbauernb 
erbitterte Kampfe ffatf. Unfere Gruppen arbeiten flcf) in bidjtem Unfertjols unb 
duSerft febmierigem ©etdnbe mit allen Mitteln beg SeffungöfriegeS ©djritf für 



t5d?riri portpdrtei. Sic Sranjofcn tciffcn bartnädigffen 2Biberf?anb, frf^ic^cn oon ben 
Säumen unb mit 3flafdjmengett>cf)ren Pon 25aumfan3eln unb f?abcn neben etagen« 
weife angelegten ©rbütjengräben ffarfe fejtungäartige ©tür^punffe eingerichtet. 

Sie Pon ber franjöfifcben ßeereöteitung perbreiteten 3tad)ricrjten über (Srfotge 
frjrcr Sruppen in ber 2BoePre>Gbene f(nb untoabr. llaä) ©efangenenauöfagen i(t 
ben Gruppen mitgeteilt tporben, bie ©eutfeben feien gefd)fagen »orben unb mehrere 
Sorte pon aJTef? bereitet gefallen. Satfddjticr) r;aben unfere bort fedjtenben Gruppen 
an feiner 6tette ©cldnbe Pertoren, (Stain ijt nad) mie Por in unferem Seilt}. Sie 
jetzigen franjofifcf/en Angriffe gegen unfere (Stellung bei <5t.>:tfcir/iet jlnb fdmtticr) 
abgeroiefen tporben. 

unfere Kriegsbeute oon 2(nftperpen täfjt fid? auef) beute nod) nid)t überferjen. 
©ie 3al)( ber in £>oftanb entwaffneten ift auf anndtjernb 28000 3J?ann geftiegen. 
Jlad) amfticben Xonboner unb nieberlänbifeben 3Ta^ricf)ten befinben jlrr) hierbei aud) 
2000 Öngtänber. ©rbeinbar fjaben ftd? Piete befgifdje 6otbaten in 3iPitfleibung 
narr) iljrcn #eimatöorten begeben, ©er ©ebäube« unb 2J]ateria(fcr)aben i(t gering. 
Sie (Scbteufen. unb Jäbrenanfagen flnb oom gfeinbe unbrauchbar gemalt tporben. 
3m ßafen befinben fld? 4 engfifd)e, 2 befgifdje, l fransöfffdycr, l bämfd?er, 
32 beutfdje unb 2 6|Terreicr)ifcr)e ©ampfer fotpie 2 beutfrbe 6egetfd)iffe. 6oa>eit 
beutfd)c (3d)iffe bteber unterfurbt toorben ftnb, fd)einen bie Reffet unbraurbbar 
gemaebt toorben 3U fein. 

Stuf bem oflpreufr'fcben Kriegesfrbaupfaf? pertief ber 11. Dftober im allgemeinen 
rubig. 2tm 12. Dftober a»urbe ein erneuter Umfaflungesperfurb ber Muffen bei 
@cbira>inbt abgetoiefen, jle Pertoren babei 1500 ©efangene unb 20 ®efrbüi?e. 

3n ©übpofen mürben bie ruffifd?en :öortruppen fübtirb Pon 2Barfd?au burrb 
unfere Xruppen jurüdgetporfen. Gin Uebergangöoerfud) ber Muffen über bie 
IPeicbfet fübtirb 3rcangorob tourbe unter ^ertujten für bie duften perbinbert. 

Dberfte ßeereöfeitung. (2B.X&) 

Die Muffen bti prsempff äururfgcfd?Tagcn. 

OBien, 13. Dftober, mittag*. aimttid? tpirb Pertautbart: Oejtern frblugen 
unfere gegen prsemt?ft anrücfenben Kräfte, unferffuttf burd) einen Sluöfatt ber Se< 
fatjung, bie (finfdr/fiefmngesfruppen berart jurüd, ba$ fTd> ber Jeinb Jetjt nur norb Por 
ber Dftfront ber gieftung tjdtt. Sei feinem Zftürfjuge (lüften mebrere Kriegöbrüden 
ndrbit 6oi?nica ein. 23iete Zftuffen ertranfen im <San. ©er Kampf öfftid) <S.Wow 
bauert nod? an. (Sine Kofafenbioifion tpurbe Pon unferer Kapatlerie gegen ©robobtjoj 
getoorfen. 3n ben burd? fetjr ungünffige Witterung unb frbted?te 2ßegeperbdffnifTe 
aujjerorbenflicb erfrbtoerten ^ärfdjen unb Kämpfen ber testen 2Bodjen t>ai (Td? bie 
Xeijhmgeifäbigfeit unferer braoen Gruppen gtänjenb betod'brt. 

©er (StettPertreter bei Gbefei beä ®eneraljtabe«. 

p. öoefer, (Seneratmajor. (2D. X 23.) 



QsarcnscK 
Sä 



3£E75S 



't 8 Hv'5S C ''C S 



©ie beuffdjen ©ampfer Don SfaftDerpen. 

Bremen, 13. Dftober. 3Bic bie „2Befer.3tfl-* crflfort, fa bcn blc 3\ccbcrcicn 
ber in Antwerpen fcftgcfjatfen gewefenen beutfdjen ©djtffe auö 25rüfiet burd) baß 
^cidjöfansicramt bic tcicgraptjifdje 2iufforberung erfjattcn, Vertreter nad> Antwerpen 
3U fenben unb t>on if?rcm (Sfgentum wieber 2»ejl<? 8U nefjmcn. (2B. 2. 23.) 



©er öinsug ber ©euffef/en in <9enf. 

atmfterbam, 13. Dftober. „Setegraaf" metbet auö 6a« Dan ©ent von gefiern: 
Sic Sefetjung t>on ©efgaefe oertief ru^ig, nur gegen Stbenb würben einige 6d)üffe 
auf Xeute abgegeben, wefdje an ber Gifcnbafjn entfangfdjtidjen. Heber ben ßinjug 
ber ©euffdjen in ©ent erfahrt man, ba§ er mit ftingenbem 6piet erfolgte, nadjbem 
bie legten (Sngtdnber bie <&iabi ferfaffen Ratten. 6oforf würben baö ©tabtijau«, 
bie poftämfer unb Stationen in 23eflfc genommen, bie pofffafic befdjtagnafjmt unb 
bie beurfdje Siagge jtatt ber befgifd?en, fransöftfdjen unb engtifdjen gebifH. £>urd) eine 
proftamation würbe befannfgemad?t, bafj ©er tooatc, OTontag unb ©ienötag bie 
(Siabt üertafien bürfe, fpäter würbe feine Erlaubnis ?ur 21breife erteilt werben. 23icle 
fjunbert JWcn'er perficfjen bie (Siabt £©• & 25.) 

©ie @innar)me t>on litte. - drfofge in Dftpreußen unb polen. 

©rofieö Hauptquartier, 14. ©ftober, mittag*. #on @ent au* befinDet 
fiä> Der SeinD, Darunter ein Seit Der Sefafeung t>on Antwerpen, in eitigem Und- 
)uge nad? IBeffen sur «üfle. itnfere Gruppen folgen. 

£i(te tff t>on un« befetjt, 4500 ©efangene finD Dort gemacht worDen. Sie 
<5iat>t war Durd? ibre SebörDen Den Deuffdjen Gruppen gegenüber atef „offen* 
erflärt worDen. Sro&Dem fdjob Der ©egner bei einem ümfaffungeiöerfud? oon 
Öünfirdjen ber tröffe Dorthin oor, mit Dem Stuftrage, fidj bin jum eintreffen 
Der ümfaffungaarmee $u balien. öa Diefe naturtid? rtid?t eintraf, war bie ein- 
fad?e Solge, ba$ Die jwerfloe: eerteiDigfe etaDt bei Der einnähme Durd? unfere 
Gruppen <5d?äDigungen ertitt. 

#on Der Sront De«s beerest ifll nidtfei fleueef ju metDen. Oidft bei Der Satbe* 
Drate eonfleim* finD stuei fdjwere fransöfifdye Batterien feffgeftettf. Serner wurDen 
£id?tfignale t>on einem Surm Der 8atbcDrale beobad?tet. (Sei iff fetbfwerfiänDtid?, 
ba$ afte unferen Gruppen nadyteitigen feinDtidjen OTafinafjmen unD ©treitmittef 
bef ampff werDen, obne ^udfidjt auf bie ©dwnung Der S?atf?eDrale. Öie Sranjofen 
tragen atfe je^t wie früher fctbft Die edjutD Daran, wenn Der efjrwürDige 35au 
weiter ein Opfer bei ^riegeö wirD. 

Stuf Dem öfffidjen «rieg«(fd?auptaöe finD in Den kämpfen bei ©djirwinDt Die 
Muffen geworfen unD boben 3000 ©efangene. 26 ©efdfüfce unD 12 OTafd)inen» 




160 



'n'uKrfi?~~^\iKf)»w^WMa*~>*w^p*i^f~'Vi 



getuebre üerloren. £t?rf iff wieJxr in unferem 2?efi&. 23iafla ff! oora Sein&e 
geräumt. IBeiier fübfirf) finb beim Surüdtoerfen ruffifdjer Eortruppen auf 
IBarfdjao 8000 ©efangcne gemad?< unO 25 ©efd)üfc< erbeutet. (2B. X Ä) 

SfuötDanbcrung ber be(aifd?en Regierung nad) Ie £>aorc. 

Pari*, 13. Offober, ©ie be(giftf)« [Regierung fa(, am ibre Ännofungef« 
freibeif ju fid?ern, befdjtoffen, fid? nod? Sranfreid) gu begeben. JWfe Winker, mit 
Sfuänabme bed Rriegefminiffertf, baben fid) geflern t>ormitfag in Dflenoe nad) 
£e &at>re eingefdjifft, mo oie franjöfifdje Regierung afle ju ibrer Unterbringung 
nötigen 2Ka&regem getroffen bot. ©er König iff an ber ©pifje feine* äecrc* 
geblieben. (2B- 2- Ä) 

Sorbeaus, 13. Offober. (Sigenre ftaoa«.) ©a bte betgifd)e Regierung in 
Belgien n(d)t mebr Sreibcit genug befag, um ibre 2futorifdf ausüben, fo r>af fi'e 
Sfranfreid) um feine ©aftfreunbfd?aft gebeten unb ben SBunfd? auögebrüdt, ifjren 
Stufentbofttort nad) £e öaore perlegen 5U bürfen. Sie Regierung ber :ftepubfif 
antwortete a\äba\b, ba$ (Te ebenfo, ©ie jle ber franjöfifdjen unb betgifdjen Strmee 
bie gleidje Jürforge angcbci(?en lafle, oon ganjem ßerjen bie belgifdjc Regierung 
aufnebmen ©erbe unb ifjr oofle fouDerd'ne Jieä)it bei ber 2m$übung irjrer ßobeif 
unb ibrer ;ftegferunge*pflid?fen sufidjere. ©er 3JTarineminiffcr bat fid) nad) £e ßaore 
begeben, um bie belgffdje Regierung 3U empfangen. ©a$ gefamte bei fbr atfrebifierte 
blpfomatifd?e Korp$ unb eine beftimmte Stnjabl t>on Beamten ©erben firf? nad) £e 
#aore einfdjiffen. ©ie franjöflfdje Regierung t)ai ade Sflafmabmen ergriffen, um 
bie bcfgifdjcn Ulinifter fo gut a?ie möglld) unterbringen, ©ie Jragen bee! infer« 
nationalen :fted)tcö, bie burd) biefe Ueberfleblung aufgetoorfen ©erben, foflen berart 
gelöft ©erben, bafj flc unferen 23erbünbeten jur ooflfommenen (Genugtuung gereid?en. 
©ie befgifcbe Regierung tpirb fld? beä ^edjteji ber ßjterritorialitdt erfreuen, porto. 
freibeit unb Vorrang im tetegrapbifdjen 23crfcr>r genießen, ©ie befgifdje Regierung 
©irb fid) ber Jit<i)tt erfreuen, ©efd?e bem Seifigen (Sfuble t>on 3taiien im (Garantie' 
gefeij 3ugcfid)ert tourben. (253. 2. 25.) 

Sie Kampfe in (Safi'äfcn unb ben £?arpaff)en. 

2Dien, 14. Dffober, mitfagö. 2lmffid> toirb »erlautbart: 3n ber Xinie 
6tart)«6ambor-3J(ebota finb befeftigfe (Stellungen be«J Jeinbeö; unfere Sruppen 
greifen an. ©iefe Kämpfe nebmen an Siuöbebnung ju. 3n ben Sarpatben nabmen 
mir Sorontja nad) oiertdgigen kämpfen unb »erfolgten bie puffen gegen 2Bt)fjfo©. 
Kleinere erfolgreiche ©efedjte mit jurüdgebenben feinblidjen 2(bteilungen fanben aud) 
im 23ifTotale ftart. 

©er ©tefloertreter btt ßbefö beei ©eneralftabe«. 

o. ßoefer, ©enerafmajor. (2B. X 25.) 



23urencrf?ebung gegen Ömgfano. 

STapflabf, 13. Dffober. (Reibung bees Ifteuferfdien 23ureauei.) jnfofge 5er 
Ifiebcffion eines? Keinen ftommanbol unter ber Sfübrung bei 23urenober|Ten 3Jlarifv 
irefdje* gegen ©amaratanb Porrücff, fff für gan$ ©übafrifa baö Rriegöredjf Derfünbef 
irorben. ©ie Unjufricbenfjeif »ff rein fötaler 91rf. (2B. %. 33.) 

Xonbon, 14. Dffober. „Simesr melben auö (Safiöburp: ©a«f rf?obcfTfd?e flon- 
fingent, baä f?cufe nad) tfngfunb abreifen fof(fe, f>af bcfdjTofTen, in Slfrifa ?u bleiben. 

G®. £ 35.) 

Die Kriegsbeute oon Slnftoerpen. 

©rof>eä Hauptquartier, 15. Offober, mittag*. Sei SMnttoerpen touröen 
im gangen 4000-5000 ©efongene gemadjf. Cef iff angunefmien, oaf> in nädjffer 
3eit nod? eine grojje 3abf betgifdjer ©ofoafen, toetd?e 3ioirt1eioung angegogen 
t/aben, oingfeft gemadjf toirö. Tlad? Wiffeitung beef ftonfute oon Serneugen fino 
etoo 20000 belgifd?e ©oloaten unb 2000 önglänoer auf bo«änbifd?e<* (Sebiei 
übergetreten, wo fie entwaffnet würben. 3bre Stuart muj* in größer &afl oor 
fid? gegangen fein; hierfür geugen Waffen weggeworfener Sfleiberfäde, befonbertf 
oon per engtifdjen 3tot?a( Ttaoaf ©ioifion. 

©ie «riegefbeufe in Sfafwerpen *ff grofj. Winbeftenef 500 ©efd?ütje, eine 
Unmenge Munition, Waffen oon ©äfteJn unb 2Bo$?fad?e<, fet)r oiel <5anifatemaferiaf, 
gaf?lreid?e «raffwagen, oiefe lofomotioen unb SBaggonä, 4000000 kg ©efreibe, 
oiel Wef?f, ffof?len, 31ad?«s, für 10 Wirtionen Warf SBorte, Kupfer unb (Silber im 
IBerfe oon ettoa einer falben TlUtion Warf, ein Panger«Gifenbabngug, mefjrer« 
gefüftfe »erpflegungägüge, gro&e »iefjbeftänoe. 

»elgifd?e unb englifdje ©d?iffe befanben fid? nid?* mef?r in Sfntwcrpen. ©ie 
bei Kriegsiaueibrud? im £afen t>»n 3fnfwcrpen befinbu'djen 34 beuffd?en ©ampfer 
unb Oret ©egfer finb mit einer Sfaönabme oorf?anben; jebod? finb bie Wafdjinen 
unbraudj&ar gemad?t. Sfagebotjrf unb oerfenff würbe nur bit »©neifenau* bt* 
7iorbbeutfd?en £toij&. 

©ie gro&e 6afenfd?teufe if! infaft, aber gunad?ft burd? mit ©(einen befdjwerte 
oerfenfie Ääfjne nid?f benutzbar; bie äafenanfagen fino unbefd)abigf. 

©ie ©taot Sfnfwerpen r)af toenig geu'ffen. ©ie 35eo6tferung oerljärt fid? 
rubig unb fd?ein< fror) gu fein, &a& bie Sage beef ©djrerfenö gu Gnbe fino, 
oefonöerö ba oer pöbel bereit gn piünoern begonnen baue. 

©ie 5^ef!e Oer be(gifd?en Sirmee baben bei JMnnäbernng anferer Gruppen ®en( 
fd?(eunigf! geraumf. ©ie belgifd?e Regierung mit Sfotfnabme i>e^ «riegefminiflert 
fort fid? nad? £e £»aore begeben f?aben. 

Angriffe t>er Srangofen in (Segenb oon Sflberf tonroen unter erbeb(id?en 
»erlügen für fie abgetoiefen; fonft im IBeflen feine JJeränoerungen. 

3m Offen if! oer ruffifdje mit flarfen Kräften unternommene Uorf!o| auf 
Dfrpreu&en a(<( gefd?eitert angufeben. 



162 



©er Angriff unfern in Polen öcfynfter an Cxftulter mit J>em öfferreiä>ffo>co 
£eere fämpfenöen Sruppen befinde* ftd? im S'orffdjreiten. ünfere Gruppen ffefceu 
tor 3Borfd)an. Gin mti etwa ad?f JWrmeeforpä auef £inie 3»ongeroö -2Borfd>on 
ober öie ®eid?fe( unternommener ruffifdjer SJorffof? tpur&e onf Öer ganjen £ini« 
enter ferneren XJerluffen für We Muffen mrücfgemorfen. 

©ie in ruffifdjen 3e»tungen perbreifefeu ©erüd)te aber erbeutete oeutfcfcc 
oicfd?üiu entbehren je&er »egrunöung. (3. X 23.) 

iOic läge in Kamerun. 

23erfin, 15. Dffober. 2fu$ Kamerun liegt eine Reibung beä ©ouoerneurä 
Öbermaier Don Anfang (September oor, ü>onad? bie 6fimmung unb ©cfunbbeif ber 
aeijjen 33et?öfferung au£igejeid)nef ffnb. Die (angeborenen Debatten ffeb. m^ig. 

(JB.1Ä) 

£>ie Kampfe in ©au'51'en. 

2Bien, 15. Dffober, mittag*. Slmtfid) n>irb oerlautbart: ©effern eroberten 
unfere Gruppen bie befeffigten £>öf?en pon ©tarafof. 2fud? gegen 6farö<6ambor 
getoann unfer Angriff iftaum. iflörbfid) bei ©frwiaä Ijaben toir eine ifleitje Don 
£öben bte jur 6übofffront t>on prgemoff im 25efifj. 2fm (San, flu{?abtt>ärtes ber 
gfeffung, wirb glcicbfafte gefä'mpff. iinfere Verfolgung bei gfeinbeä über bie STarpafben 
bat 2Bi?f3fom unb (Sfole erreid)t. 

©er ©telloertreter bea Gbefö bei ©enerafffabe*. 

t>. ßioefer, ©enerafmajor. (2B. X 3.) 

'Die S(ud?f ber be(gifd?en &rmee. 

21mfferbam,l5.Dffober. ©er^orterbamfrbeßourant'metbetaugStarbenburg: 
Jlad) 23erid)fen oon Slürbffingen au* Dffenbe iff bie befgifebe Sfrmee eingefef/ifft »orben. 
prtoafperfonen tmirbe bie üeberfabrf oertoeigert. pS.Z. 25.) 



din beuffdjer Sieger untoeif (Safate. 

Xonbon, 15. Dftober. ©ie „Simeä* mefben au* (lalaie*: (Jin beuffdjer Sfieger 
warf am Iftontag eine 25ombe über 6t. Dmer nieber, tooburd) 3tr>ei perfonen getötet unb 
\td)ö Beriefet tourben. Jünf fransöfiTcr)c Jlugmafojinen Perfolgten ben Slieger. (3D. % 23.) 



3eppefinfurd)f in Öngfanb. 

Xonbon, 15. Dltober. ©er Jfommanbant ber 2>erteibigungeta>erfe an ber Xbemfe, 
2f\eb&at), fie<? eine 25efanntma(f)ung anfragen, worin bie 25et>6fferung oor feinbfidjen 
-tufffdjiffen unb Jlugseugen getoarnt tpirb; man muffe, fobalb man fdjicfien bore, 
©etfung fuajen, möglicbff in kellern unb 23obenoertiefungen. (2B.X23.) 



163 



25efefjung Don Brügge unb Djlenbe. 

©ro&etf fyauptqiiarHtt, 16. Dffober, mittag*, ©ie ^nffen »erfaßten 
am 14. Dffober, fid) tweder in den »efifj t>on £i}d gu feijen. ©ie Smariffe 
worden gurfitfgenriefen. 800 ©«fot^ene, 1 @efä>nfc and 3 3Wafd)inengea>eijre 
fielen in nnfere &ände. 

25rügge rourdc ata 14 v Dflende am 15. Dffober oon unferen Gruppen befefcf. 

&effige Slngriffe 5er $rangofen in (hegend nordöfftid? DReintö wurden abgetoiefen. 

Oie Sronsofcn meiden in fyren amftid?en 2kfannmiad?un<?en, dafj fie an 
t>erfd>iedenen (Steffen der $r<w»f, j. 3. bei 2Serrp«au«:Ba<, nordwefHiä) Jtcimt, 
merftid>e $ortfd?rifte aemaätt hätten, ©iefe 3Hefdangen entfpred?en in feiner 
SJeife den £affad>en. (©. X Ä) 

©er engfifcfye Sfbmfraf ber rufjlfd)en <&d)war?>t»'$lttr'$loik. 

tfonftanfinopef, 16. Dffober. „Xiatoir« i> (Striar* befMfigf, ba§ ber frühere 
ftommanbanf ber fürfifdjen Slotfe, Slbmiral £impueV in ber rufflfdjen <5dja>ar3e'2flecr< 
Slotte ©ienff genommen b\at ©ie ^ad)riä)t madjf in türfifd)en Greifen einen übten 
Qcinbrurf unb tragt bagu bei, bie lebfafre 33erfrimmung gegen tfngfanb gu t>crfd)drfen. 

GÖJ. X Ä) 

{Die #errud)fung ber # paffaba # . 

©angig, 16. Dffober. 3ladj einer Sttiffeifung ber „©angiger ^leuefren 3l<ui)> 
rid)fen" war »U 26* ba* 25oof, bat ben ruffifef/en pangerfreuger „paftaba* gum 
(Sinfen bradjfe. ©ie gange 25efaijung b& Unterfeeboote* b\ai ba$ (Siferne &reu$ 
erhalten. (2B.X&) 

£)eutfd?fanb3 3rie&en$be6ingung. 

£6(n, 16. Dffober. ©ie „JWtn. 3*9-* bringt ein Sefegramm au* Berlin, in 
toeldjem gegenüber einem Sfrfifef be$ „Xtmps*" oom 29. (September, ber behauptet, 
bie beutftpe Regierung fjabe 2Bi(fon ben ©ebanfen einer Vermittlung eingegeben, 
fefrgefrelif wirb, bafi bie ermdbnfe Anregung 2Biffona if/m in feiner 3ßelfe Don 
beuffdjer 6eife nahegelegt worben fei. Oie beuffdje Regierung, übergeugf oon ben 
guten 2tbfld?ten beä prdjlbenfen, tyxbt ifjm if>rcn ©anf für feine Semüfjungen auä« 
gefprodjen, aber barauf fjingemiefen, baf? Önglanb fid) wieberfyoff bafjin auögefprodjen 
fjabe, ti werbe ben ffrieg biö gum dufjerffen füfjren. 6ie toode im übrigen feinen 
3a>eifet baran auffommen taffen, baß bat beutfcfye 25otf, b<\4 foldje Opfer gebracht 
b.<\\, nur einen ^rkben annebmen fann, ber ifjm 25ürgfci?aften für feine Sidjerbeit 
in ber 3ufunft bringt unb t$ oor neuen Ueberfäflen fd?ü^t. ©ie oom ^emp«" 
angeführten beutfd?en Sebingungen jlnb eine dem iSebürfhifie ber ©eibjrtdufdjung 
entfprungene Örfinbung. (2B. X Ä) 



3^i^Ä«^^;?a5S»«j»5ffiS 



164 



£)ie Kampfe in öafisien. 



233ien, 16. Dffober. Sfmfficf? tpirb oerlautbart: DieSTämpfe an unferer ganjen 
•Jronf oon 6far$).(5ambor biß» ?ur ßanmünbung bewerfen aueft geffern an. 3n 
ber 2Nürmaro£i nafjmen bie ben 3?einb oerfolgenben eigenen Sfbteilungen :ftafjo in 
Scjifj. 3m 2ale ber ©cfjtparaen 25f)ffn)ra sict?cn flef) bie Muffen, oon unferen 
Gruppen bei ^afaflotpa gefd?lagen, gegen 3ielona surücf. 

JDer (Sfelfoerfrefer be$ (Xljefa be$ ©eneraljfabe*. 

t>. ßoefer, ©eneralmajor. PB.I.Ä) 



iOtc 25urenerr)ebung gegen dngfanb. 

Xonbon, 16. .Offober. iDaö ifieuferfcfje Bureau berietet au* JTapftabf oom 
15^ Dffober: Dberf? Srifa melbet, eine feiner pafrouiffen f?abe ein ©efedjt bei 
^afebraaf mit einer Abteilung Gruppen btä Dberfjen OJTarif} gehabt, toobei 70 ©e< 
fangene gemad)f morben feien. (& fei bie« ber erffe 3ufammen|tof5 ber Regierung«!, 
fruppen mif 25urenrebeffen getoefen. (2B. X. 25.) 

(£in beuffcfyer Stieger über 3tana). 

Vianet?, 17. Dftober. (Sine „Saube" überflog Jlanct) am SMtood) »ormittag 
unb toarf brei bomben ab, mefcfje auf ben ^af?nt?of tiefen. Die erffe rifj auf einem 
tfebengfei* ein tiefet Xocfc, bie smeife fiel auf ben 25afjnffeig t>or ein Hafenarbeiter« 
bauten unb burdtfdwitf bie 2elegrapl?enbrdljfe, bie brltfe befdtfbigte einen ©fiter, 
tragen. Drei 23<ifmbeamfe tourben oerlefjf. (3B. X 25.) 



Die Vertreibung ber Muffen auä Ungarn. 

25ubapeff, 17. Dffober. 2fu$ aflarmaro3«63iget trirb gemefbet: ©ie auö 
ÜJTarmaro«! eertriebenen ruffifcfjen Gruppen, bie bei 5^af>o eine «Stellung bejogen 
baffen, mürben gejrern t>on unferen Xruppen gefcfyfagen. <Sie floateten In ber 
Ifticfjfung ^örö^mejö. Die ffiefjenbe feinbfiche Sfbfeilung, beren ©efamffjärfe auf ettpa 
4000 OJTann aufammengefcfjmofjen ifj, iff bie fetzte, bie jTd? nod? auf ungariftfjem 
©ebiet befmbef. 3n ben SBälbern fann e<( fjöcfjflenes nod? oerfprengfe 25rud)|tilcfe 
ber rufflfcfjen fJinbrutfjöfruppe geben, bie, ©o immer audj unfere Patrouillen auf fle 
ffofjen, ofjne Sölberffanb (!d? ergeben. (2B. X 25.) 

©er engu'fcfye ^reu$er »ftcwtt" Dernid)fet. 

ionboti, 16. Dffober. 3imf;id? wirb gemefOet: Mm 15. Offober nad)miffag<* 
wnrbe ber englifd?e STreujer ,fyats>W in ber nör«Mid>en Ttorbfee burd? ben Sorpebo« 



<i ^ i ^^ r ij^ iMii i i M i giy r j) 



fönf* eine* Unferfw&ootaf jum öinfen ge&rad*. <fin Dff^ier, 49 Ifcmn find 
gerettel unl> in Sf&erbeen fldanDef; rtttKi 350 öxrOen »ermifif. 3o gfeidjer 3«if 
wnrfre &er flreujer w iJljefeu<(' angegriffen, ober efjne Grfofa. (3. 3:. 25.) 

Xonbon, 16. Dftober. Gin Telegramm beel „Goening ©fanbarb* au$ Stberbeen 
melbef: 48 üeberfcbcnbe Don ber „ßamfe* flnb beute früt? burd? einen gifd?bampfer t?icr 
an Xanb gefegt morben. ©er Kreier würbe geffern t>on einem Sorpebo getroffen 
unb fanf in fünf Minuten, ©er ffapifän be$ Sifd)bampfer£S berietet, bafj er ben 
Kapitän unb bie üeberfebenben geffern nacf)t oon einem normegifdjen ©ampfer über« 
nommen fabe. (Sie feien in einem überfüflfen 25oof geflüdjfef, aber nidjfe f?abe 
getan merben tonnen, um biejenigen $u reffen, bie im 3DafJer mit ftorfroeffen ober 
auf Blößen fierumfcfitpammen. 

Xonbon, 17. Dftober. 2fmflid) mirb gemefbef, bafj noef) ein Leutnant unb 
swanjig OTann ber Scfafnmg ber „£>amfe" Don einem gfoß gerettet morben fiinb. 

Jlopenfjagen, 17. Dftober. ©er 3eifung „pofitifen" mirb auö Xonbon ju bem 
Untergang bc* ftrcuäerS „ßamfe" noch, gemetbet: ©ie ffreujer „öamfe" unb „Sfyefcuss" 
befanben fld) im 2Bad?tbienff in ber 0forbfee, ate fie 3»ei beutfrfje ünferfeeboote 
bemerffen. „Sfjefeuö" entging bem erffen Angriff nur burd? fdmettea OJfanöorieren 
unb entfernte fitf? eifigff. „ßamfe" mürbe mitfebiffss getroffen. (Sine* »on ben 
beuffd)en ünferfeebooten mürbe ffarf befd?äbigt. ©ie 6timmung in Xonbon iff au£er> 
orbenflid) gebrücff. C©. % 3.) 

:ftuffifd)e ^ieberfagen in ©au'sien. 

2Bien, 17. Dftober, mittags, äuntfid) mirb uerfaufbarf: 6ou>or/l bie in ber 
Xinie 6far^6ambor bis 2Jtebi)fa unb am 6an entbrannte <5d?fad)f ate aud) unfere 
Operationen gegen ben ©njeffer nehmen einen guten Verlauf. 3?6'rbficr; SBitfsfo» 
mürben bie Muffen abermate angegriffen unb gemorfen. Sei 6f)nomudo forderten 
unfere Sruppen ben 6frs?jfiufj, gemannen bie ßöben norbfid) beö Drfeei unb nahmen 
bie Verfolgung be* Seinbeä auf. Öbenfo gelangten bie £>öt?en norbfid? pobbus unb 
fübßfftidj <Star$>«6ambor nad) fjartnäcfigen dampfen in unferen :SefIij. Sfud? norbticl? 
be* ©trmiajfmfjea fdjreifet unfer 2ingriflf oormärte. tförblid) prjem$)f( begannen mir 
bereites auf bem öfftid?en 6anufer feffen $u£ su faffen. ©ie 3<n?l ber magren b 
unferer jetzigen Dffenfme gemachten ©efangenen fägt fid? nafürfid? nod? nid?f anndfjernb 
überfeben. Had) ben bisherigen Reibungen flnb e$ fdjon mebr afs 15 000. 
©er ©feftoerfreter beä (Sfjefö be$ ©encrafffabe«. 

o. £>oefer, ©eneralmajor. (2B. X 25.) 

tupfte Wmn in ber Dffiee. 

Petersburg, 17. Dftober. ©a bie Sfnmefenbeit wm beutfd?en ünterfeeboofen 
am öingang beü Jinnifdjen 3Reerbufenes feffgeffeflt iff, ebenfo mie bie Sfuülegung t»on 



j3M?*v^:^^^i^ 



166 






HJtincnfjJcrren burdj ben "Stinb an ben lüften Ifiuplanbei, fo bringt bic faiferf(cf;e 
Regierung jur öffentlichen Äennfni«!, bafj bic rufflfdjen 2flarinebef;örben if>rcrfeife< 
geamungen flnb, dfjnh'dje Sflafjregefn im tDcifcn Umfange ju treffen. Solglidj mutj 
bie ©djiffafjrf in bem ©ebief nörbfid? oon 5S ©rab 50 Minuten nörblidjer 25reite 
unb öftiid? Dom 21. ©rab 2MI Minuten öftfidjer Xdnge oon ©reenmid) unb biejenige 
am Öingange btt ;ftigaifd)cn Utecrbufenei unb in ben Stüffengemäffcrn ber 2i(anbö' 
infefn für gcfäf>rlici> gelten. Damit an ben geinbfefigfeifen nidjf Seimefjmenbe ben 
tfriegsigefafjren nid>t auesgefefjf feien, finb (Sin« unb 2Iueifaf>rt beei ^igaifrfjen unb beö 
Sinnifdjen Sfteerbufene* oon ber 3Jerfünbigung biefer 25efannfmad)ung an aiei ge< 
Wolfen anjufetjen. (25. X 25.) 

iÖcuffd?fein5(id?c Unruhen in £onbon. 

Xonbon, 18. Dftober. (2fiefbung bet* :fieuferfd?en 25ureaue<.) 3n ©eptforb 
bei Xonbon finb in ber oergangenen 2tad}f beutfd)feinbfid)e Unruhen ausgebrochen, 
©ie Xdben, bie ficfj in beutfdjem 25efT<$ beffnben, mürben jerftörf, einer mürbe in 
25ranb gefteeff. Xuppcn finb jur ünterbrüdung ber Unrur?en aufgeboten. (25. X 25.) 

£ier beuffdje Xorpeboboofe ber Kebermacfyf erlegen. 

25erlin, ia. Dftober. 2fm 17. Dftober nadjmiftage: gerieten unfere Xorpebo< 
boote „S 115", „S 117*, „S 116*, „S 119* unmeit ber fjoftdnbifrfjen pfiffe in 
Stampf mit bem engfiftf?en Heuser „Knbaunfeb" unb oier englifdjen 3erftörem. 
Jlad) amfh'djen engfifdjen 2?ad)rid)fen mürben bie beutfd)en Xorpeboboofe gum ©infen 
gebracht unb oon ifjren 25efafmngen 31 Utann in (Sngfanb gefanbet. 
©er ffeimertrefenbe <Sf?ef beä 9tbmiraff?at>c«f. 

gc3. 25ef?nde. (333. X 25.) 

£>ie Kampfe bei löarfcfjau. 

©rofieeJ £>aupf quartier, 15. Dftober, mittagä. Stuf bem meftlid)en ^riegä« 
fdjauplafje ijl ber geffrige Sag im angemeinen rufjig oertaufen. ©ie Xage iff un« 
oerdnberf. 

2fuf bem öj?(id)en ^riegöfdjauplatj finb unfere Xuppcn in ber ©egenb oon lt)d 
im 23orgef;en. ©er S?ampf bei unb ftibfid? 25arfdjau bauert an. (25. X 25.) 

£>ie <5d?facf/f in (5afi$ien. 

2Bien, lö. Dftober, mittag«). JÄmtfid? mirb oerlautbart: Unfer Angriff 
in ber (Sdjladjt beiberfeifö beä ßtrmiajflufTeö mürbe geffern forfgefetjt unb 
gelangte jfeftenmeife bereif«! naf/e an bie feinbfidjen Xinien fyeran. 3m einjelnen 
punften arbeiten fldj unfere Gruppen mie im Sejtungöfriege mit Xaufgrdben oormdrfe:. 



OTf. 



l it t MW iwUi t A / i j f ^Wi M a i iiiti W i i M tm M jij m LIt f« 



167 



3n bcr oergangcnen Jladji würben mehrere 2fngrifTi*Dcrfud)e ber Muffen abgewiefen. 
9fud) fjeufe iff bie 6cf}tadjf auf bcr gcirt3ert £(nie im (Sänge. Unfere fd?were 2(rtiflerie 
f/af eingegriffen. £>ie Verfolgung bc* norbfid? SBofjfow geworfenen gfcinbeö wirb 
forfgefetif. 2(nbere Xeile unferer über bie Karpaffjen norgerüdfcn Straffe finb bia 
Xubienre auf bie öoben nörbh'dj Orow unb in ben Zftaum ron Urc>3 oorgebrungen. 
£>ie VerfufTe ber fiuflcn bei itjrem angriff auf prjemrjff werben auf 40 ooo Xote 
unb Verwunbffe gcfd?öfjt. 

©er ©tcfloertrefer bei dijcfä beö ©enerafftabes*. 

t>. .ftoefer, ©eneraf major. (28. X 25.) 

2fbgefd)fagener feinb(id?er Angriff bei -Ulfe. 

©rojje* Hauptquartier, 19. Oftober, Dormitfagö. angriffstoerfudje beä 
SeinbeO in ber ©egenb wefftid) unb norbtoefftid) Don litte würben t>on unferen Xruppen 
imfcr ffarfen Sertuffen für ben ©cgner abgewiefen. 

2(uf bem 6fr(id)en Kriegtffdjaupfaf} ift bie £age unoerdnbert. (2B. X 23.) 

(£ngfanbfeinMid?e iSetoegung in Sffrifa. 

ftonffantinopef, 19. Ottober. Von gtaubwürbiger 6eife ftaben bie 23tdtfer 
erfahren, baf? fld> bie DEftufefmanen be& 6omatifanbeö erhoben unb bie 6tabf 25er« 
bera, ben ßaupfort ber Kolonie, unter bem Oberbefefjt »on 6d)eid?a angegriffen 
(jaben. 6dmitid)e engtifdje Offnere uon ber ©arnifon finb gefangen genommen 
unb bie 6fabf Don ben Oftufefmanen bcfcfjf worben. 25erbera iff feit 1884 in 
cngfifdjem 25cfTfc. 1871 war ber #afen »on ber dgrjpfifdjen Regierung befeijt unb 
a(ä Sreifjafen erfldrt worben. 

©ie gleiten 25Idftcr berichten, bafj ein beutfdjer Sreujer bie im 25au bcfi'nbfidje 
(Sifenbafjntinie »on ©fd?ibufi nad? 2fbi* Sfbeba, bie oon ben ^ransofen gebaut wirb, 
bombarbiert fjabe. ©ie ©frerfe fei jerftört worben, wobei bie 3?ieberfafTungen ber 
fran3öflfd)en Kolonie <5d)aben gelitten Ratten. 

2Bie bat Statt „Xa$t>ir.i.(£ffiar" erfdf>rf, fjaben bie (Sngldnber in ben testen 
Sagen 120 dgr>btifd)e Beamte abgefegt unb 200 dgt?pfifd?e Offiziere au$ bem ßecreö« 
perbanb entfernt. 3ttan iff ber Meinung, baß biefe 3flajmaf;men getroffen würben, 
um bie Situation ber (Sngtdnber in aegrjpfen ju retten. (2D. X 25.) 



u 



33ernid?fung be3 engfifcfyen Knterfeeboofeö „E 3 

SerUn, 19. Dffober. ©a<* engu'fdje Sfoterfee&oot „E 3* ift am 18. Dffober 
nodjmirfag« in ber beuffd?en 25ud?t Der Tior&fee t>ernid?fet wor&en. 

©er jtetfocrfrefenfce ßfjef beä Sf&mirafjk&cä. 

&t%. 25e!?n<fe. (355. X 25.) 



168 



?##r^fr^«Ä^^ 



£)ie £)euffcr)enr/efce in lonbon. 

SlmfTerbam, 19. Dffober. ,&anbc\6biab" mefbet aus! Xonbon Dom ia. Dffober-. 
Die Polizei brang geflem in ein IDiener Cafe in ber Jlevo Dsforb 6<reef unb t>er< 
baffete etoa jtoanjig beutfcfjc Redner, ©ie Soffamcnge jerfforfe eine 2fn3at?I Xäben 
in ber öfgbjfreef, bfe ©euffrben gehörten. (Srf? nacf)bem bie pofi3ei Verhärtungen 
erfjaffen tjatfc, gelang est, bie Drbnung tt>ieberberjuf?effen. (2$?. X 23.) 



£)er ^ampf um Xfingfau. 

Slopenbagen, 19. Dffober. „politifen" metbet über Xonbon awi pefing: Die 
vereinten brififtben unb fapanifrben Siräffe fjaben bie 'Soxii Slaifer unb 3tfi« befefjf. 

(3B. X 23.) 



JOic #erfefjung. ber ifleufrafifäi (Sr)ma& 

Xonbon, 19. Dffober. 2fuö 3Tett> yorf »irb bem Ifteuferfrben Bureau oom 
15. Dffober gemefbef: 2tacb einem Xefegramm au«! pefing eranberfe ©roßbrifannien 
auf ben profef? gegen bie japanifd)e 3nbefTfmabme ber 6d>anfungbabn, ess fei nid)f 
imftanbe, ben 23erbünbefen ju fjinbern. 3apan l)abe feine 2Babl gefyabf, ba bie 
(Sffenbafjn ben ©euffeben geborte, bfe fie für mififärifd)e 3ßJerfe benutzt baffen. 

(2D. X 25.) 

(§efecr)f an ber belgifcr)en Hüfle. 

©rofje* £>auptd.uarfier, 20. Dffober, Dormitfages. Die beuffeben »on Dftenbe 
läng« ber Rufte Porgebenben Gruppen fliegen am yfer<2fbfd)niff bei 3?ieuporf auf 
feinbficfje Slräffe. 3JW biefen ftefjen jle feff oorgeffem im ©efecr)f. 

2fud) gellern tourben Angriffe bei ©egneref tpejTficf) Xiffe unter (farfen Verfallen 
für ben Angreifer abgetoiefen. 

Sluf bem Sffficben Siriegssfcbaupfaf} bat ftcb niebt* 3efentf icbeti ereignet. (2B. X 23.) 



Oe(lerreicftif(r;*ungarifd?e drfofge in <£a(i$ten. 

Sfmtfidj wirb in 2Üien oom 19. Dffober oerfaufbarf: 3n ber ©cbfadjt $|Tfid) oon 
tff>t?roa> unb prjemtjfl brarfjfe un«f ber geffrige Xig neuerbingä große Grfolge. 
25efonberes erbittert war ber Slampf bei Ufismiier. ©ie £>obe Utagiera, bie bieder 
in ben £>änben oc $ Jeinbee! war unb unferem Vorbringen bebeufenbe 6d)toferfg< 
feiten bereifet baffe, »urbe narb märbtiger Sfrfiflerieoorbereffung nad)miffage! oon 
unferen Xaippen genommen, 2förbficb Denier fam unfer Angriff biö auf «Sturm' 
biitanj an ben (Segner öfffieb pjremgff büf in bie ööf?e oon IRebpfa fatan. 2fm 
fübtidjen (Scbfacbfflügef »urben bie namenffid) gegen bie £6r)en fübtoeffftd? (Start)' 



*^m^^^^s^sssm 



SSemh 



S^^r^i&W^^ 



169 






6ambor gcric^trfen, aucfc. nadfit fortgefefcfen Angriffe ber puffen abgefangen. 3m 
©trpj. unb ©toita/Sale fmb unfcrc Xuippen tdmpfenb im ©eiferen Vorbringen begriffen- 

2(ucb am «San mürbe geffern an mehreren punften gefdmpft. (Sin narb. Öin< 
brucb ber JDunfefr>eit eingefetfer Angriff auf unfere bei 3aroestau auf ba« Offufer 
be«t gfluffe* übergefcbifften «raffe filterte Doflffdnbig. 

3n ^ufftfdj.polcn fähig pereinigfe beuffcbe unb öfierreirbifrft.ungarifcfte tfat>alterie 
einen großen fernblieben tfaoaflerieförper, ber wefflicb SDarfrbau Porjubringen Per. 
fudjfe, über «Sodjatfdje© 5urücf. 

©er (SfeflPcrfrefer be«f Öbef« be$ ©eneralffabee». 

p. ßoefer, (Generalmajor. (2D.X25.) 

din japanifcr/er Heuser serfforf. 

2of io, 19. Off ober. Cfteuter.melbung.) 3lad) amtlicber japanifdjer Sefanntmacbuua 
iff ber ftreujer „Safaffcbjc" am ll. Dffober in ber «iautfcbouburbf auf eine UNne 
gelaufen unb gefunfcn. Von ber 264 lOTann befragenben Sefatmng fallen ein 
Dffigier unb neun mann gerettet fein. (25$. X £.) 

Die Eroberung be$ $orte (Samp be$ ^omafnö. 

25erl(n, 19. Dffober. 3m bem Angriff auf bie Sorflinie Soul-Verbun, bei 
bem bie Öinnabme be* ffarfen ©perrfort* tfamp b«f Domain« eine befonber* 
gfdnsenbe tfiubmeafat mar, f?aben außer bem erften unb streiten Bataillon bei 
bai?erifcben ll. 3nfanferie.^egimenf« noch bat britte Bataillon be* 6. 3nfanterie< 
Zftegimentä unb bat 2. Pionierbataillon ?lr. 16 teilgenommen. (38. X #•) 



Der Sorpebobootefampf in ber ^orbjee. 

Xonbon, 20. Dffober. ©er «reujer „ünbaunfeb" unb Pier 3crfl6rcr, bie am 
15. Dftober in 6ara>icb «nfamen, beritfiten über ben tfampf in ber Slorbfee fotgenbeö: 
3öir perließen öarmieb am 6onnabenb $u einem patrouiltenbienff. <Sö gelang, bie 
beutfefien 6rbiffe sum ftampf gu sangen, bie tapfer gegen bie tiebermarbf fönten, 
©ie großen ©efdjüije ber „ünbaunfeb* eröffneten ba$ 3euer auf fünf leiten, ©er 
ftreujer, ber bureb bie Segleitfrbiffe gegen Xorpeboangrifje gefrbütjf mürbe, rirbtefe 
bat Scuer gegen a»ei fernbliebe Soofe, »a'brenb bie britifeben 3erffSrer bie anberen 
befdjdffigten. ©ie beuffeben Xorpeboboote fanfen naefieinanber, bl* julcfet tapfer 
tdmpfenb. ©a* (Seferbf bauerfe anbertbam 6tunben. (2B.X25.) 

Die 6cr/fau?f in^itfefgau'sien.- öin 6d?armüfcef in ber&bria. 

3öien, 20. Dffober. Sfmflicb. tx>irt> Perlautbart: ©ie <Sd?tacbt in miffelguiiäien 
b.at namentlld) norblid? btt «StroiaäfMe* no<fc an £>effigfeit jugenommen. Unfer 



£>enffd)rif? ber beuffd?en Regierung über bk 33erfefcung ber (Senfer 
^onoenfion burd? fransofifdje Gruppen unb 3reifcr)cirfer. 

SSerlin, 20. Dffober. £>ie faiferu'd?e Regierung r)ai nadjffeljenbe ©enffdjrift, 
worin gegen bau oöfferred)föwibrige 25erf>affen fransöfifdjer Gruppen fd)arfer profei? 
erfjoben wirb, ber franjo'fifdjen Regierung fowie ben Regierungen ber neutralen 
?JTdd)fe sugefjen taffen : 

3n bem gegenwärtigen Kriege fjaben fransöfifdje Gruppen unb 5reifd?drfer bie 
gur 23erbefferung beö Xofets ber 23erwunbefen unb tränten bei ben im Selbe frefjenben 
fteeren getroffenen 23cffimmungen ber ©enfer STonocnfion 00m 6. 3uli 1906, bie 
oon ©eutfd?fanb unb granfreid? ratifiziert worben iff, in flagranter 2Beife perfekt. 
2(u«! ber großen 3<rf?f befannfgeworbener gd'ttc werben in ben Sfnfagen biejenigen 
aufgeführt, bie bereifö burd? gerid)f(id)e 23ernebmungen ober bienfTfid)e Reibungen 
eintoanbfrei feftgefMlf worben finb. 

Sin ber ©piije ber ©enfer ftonoenfion ftebf einer ber ertfen ©runbfdije bess 
ftriegöredjtev bafj ndmlidj bie 23erwunbefen unb tränten be$ feinbfid)en £>eeree( in 
berfetben 23eife wie bie 23erwunbefen unb Slranfen beä eigenen ipeereö geatfjfef 



&&^ A ^&&?£8&£^^ 



Angriff geroinnf ftefig Raum nad? JDjten. um eingelne befonberä widrige £>5ben 
courbe Don beiben (Seifen mit dufjcrffer Örbifferung gefdmpff. Sffle 23erfud)e btü 
Seinbc*, unö bie 2J?agicra wieber gu entreißen, fdjeifcrfen, bagegen eroberten unfere 
-Truppen bie Diemmflriffcnc :5aumböbe norböfftid? Ssjfgfowire. (Sübfid? ber OTagiera 
würbe ber (Segner au£* mebreren Drtfd?affcn geworfen. 3n biefen kämpfen würben 
wieber Diele Rufjen, baruntcr ein ©enerat, gefangen genommen unb aud) 3ttafd)inen« 
gewebre erbeutet, ©ie ©efangenen berichten Don ber furd)fbaren JBirfung unfereti 
Slrfittenefeucrei. (Sübh'd) be& ©trtoiaj, wo unfere Sront über 6tarf)>(5ambor Derfdufr, 
iTebf bie 6d}fad)f. ©frm' ^oröämegö unb ©eretf? würben loon unferen Gruppen 
nad) 25crfeibigung burd} ben Seinb in 23efif$ genommen. 

Heber bie Öxcigniffe an ber Sibria würbe bem JDberfommanbo beridjtet: 2fm 
borgen be& 17. Dffober fanb feewdrte Don ber ©pifje Don Dffro ein ©djarmüf^cl 
äwifdjen eingemen Sorpebo« unb Unfcrfceboofen nebfl einem Xufffabrgeuge unb bem 
frangöftfd'en ^reuger „Jöafbecf'Rouffeau" ftatt. Sxofjbem ber ffreuger unfere Gin- 
beiten bettig befdjofj, rürffen (Je unoerfefjrt ein. ©aei Xcudjffeuer Don ber (Sptfjc 
Don Dffro würbe oon bem frangöfifcfjen Heuser ebenfafte befdjoffen, bod) nur an 
ber ©alcric unbebeufenb bcfd?äbigt. ©aä weiter feewd'rfsi beobachtete fransö'fTfdje 
©ros Derficf? nad) 6id)fung ber Unferfceboofe febfeunigff unfere ©ewdffer. ©ie 
eigenen Sorpebofabrjeuge unternabmen in ben frühen SHorgenffunben be$ 18. Dffober 
einen Raib auf ben £>afen Don SIntioari unb serftörfen au^ nddjfrer yiär)e einige 
?07aga3ine unb befabene 3aggonö burd) ©cfdjütjfeuer. 

©er 6fc((oertretcr bee= Öbefö beö ©enerafffabe«. 

0. ßc-efer, ©eneratmajor. (2ß. 3^ 25.) 



unb oerforgf »erben foflen (Strittet l, Sfbf. l). £>iefem ©runbfafje fjaben franjbWbe 
üruppen unb Sreifcbdrter inö ©efjrbf gefrbtagen, inbem fTc beutfcf/e 33ermunbete, bie 
in ifjre ödnbe gefallen maren, niebt nur rof; berjanbeff, fonbern fle aurf) beraubt, 
Ja fogar, unb amar teitmeife in beffiafifdjer 2Beife, Derftümmeft unb ermorbet traben 
(Sfnlage l bte s). 

5ür bie bemegtieben (Sanifdteformafionen iff in ben Sfrtifcln 6 unb 14 ber (Senfer 
STonoention ein befonberer ©ebufj oorgefeben. JDiefen iSeftimmungen jumiber haben 
franäöfjffbe Xruppen beutfcfje Stufomobife mit 23criuunbefcn angegriffen (Anlage 6) 
unb ©anitdtetuagen befrftofjen (Sfntage n unb 14), obtoobt ba$ 3eicben be$ Ifiofen 
^reujeü beutfieb, gu erfennen mar,- auef) baben (Te bcuffdjc -Caäarcffe überfallen unb 
ibreö perfonaUf unb irjrer Stuörüftung beraubt (Stntage 7). 

3n »ötferredjtesroibriger 2Deife baben (ld? ferner fran3ÖjTfd)e Gruppen gegen ben 
Sfrfifcl 9 ber ©enfer ftonoention »ergangen, ber bajf (Sanitdfeiperfonal ber frieg. 
für/renben £>eere febütjen, ja cö fogar atö neutrat bebanbett tpiffen Witt. 2Bie (Icf; 
auä ben Stnfagen ergibt, rourbe ber Rubrer einer (Sanifdtöfofonne Don einem frans&fjföen 
.Iruppenfübrer Dertjaffet unb »eggefebfeppf (Stntage 9) unb ein Straf, &er einem 
23ern>unbeten betfen moftfe, Don franjöftfcben Gruppen erftbofjen (Stntage io); aueb 
ipurben Sterte unb 25egfeifmannfcr/affen eine« 6anitä'tett>agen$ unter Jeuer genommen 
(Stntage 11), fomie ftranfentrdger bei ber iSergung t>on 25ermunbeten burrb franjöflfcbe 
Gruppen unb 5reifd)dr(er angegriffen, Derwunbet unb getötet (Stntage 12 bfä 14) 
ober ju ftriegägefangenen gemalt (Stntage 15). Gbenfo mürbe ein beuffdjer Selb« 
geiftfirber oon franjöfTfctjen Gruppen gefangengenommen unb mie ein gemeiner 
Verbrecher bebanbett (Stntage 6). 

£)ie ftaiferfirb iDeutfdje Regierung bringt mit ßnfrüfmng biefe bem SJöfferrerbt 
unb ber 2ttenfrf)lict>feit bobnfprerhenbe Sefjanbtung beuffef/er Vermunbefen, beuffeber 
©anitdtöformationen unb beutfrben 6anitdt$perfonate 3ur öffentlichen Äennfniei unb 
legt hiermit gegen bie unerhörten 2>ertefmngen eine« üon alten ffufturffaafen ge^ 
fcbtofjenen SBettoerfragesi feiertiff) 23era>aftrutig ein. 

Berlin, ben io. Dftober 1914. 

(Sotgen bie Stntagen.) (ßatbamtticb.) 



£>ie Kampfe in 23efajen unb 3torbfranfreid?. — dm engfifd)e$ 
Sorpeboboof fampfunfdfyia. gemacfyf. — 2000 Öngfänber 
gefangen. 

©rofjcef Hauptquartier, 21. ONober, »ormiftagef. &m Uferfanat flehen 
unfere Gruppen nod? in heftigem ftampfe; fcer Seine» unferfTöfjfe feine Sfrfiflerie 
oom ÜHeer norJ>ö»efWicr) Tlieuport au«. Gin engtifrbeä Sorpe&ehoof ttmrpe t>a&ei 
t>on unferer Strfifterie fampfunfdbig gemacht. 

©ie kämpfe tvefTtict) litte Dauern an, nnfere Gruppen gingen aurö dort jnr 
Dffenfioe über und tvarfen Den Seinb an mehreren Ctcüen juräcf. Q& tourden 




ctoa 2000 (Snaldnoer so fjkfatmenert gattagf and mehrere aftcfcbmertgemebf e 

er&eafef. 

»nf fretn öftttcfcn $Trieg4fcfanpfo& tff feto« (fnfftfci&nng gefallen. (3. X 25.) 



(Sh'n engfifd?er£)ampfer burcf)embeurfcr)e$ünferfeeboofDernicr)fef. 

STriftiania, 21. Dffober. 2fu$ ©faoanger tDi'rb gemelbef: ©er englifcf/e Dampfer 
„(Slifra* ber ©afocfen«£eifr;linie Ijt jroöff ©eemeifen oon ber nortDcgtfcfjcn &üfle 
»on einem bcuffd)en ünferfeeboot in ben ®runb gebeert aorben. £>ie 3?tannfcf/af{ 
cpurbe gerettet. (23- X 25.) 

Def?erreicr)iTcf)<ungarifcr)e örfofge in öau'sien, Ungarn unb ber 
Sufotofna. 

SBien, 21. Dftober, mittag*. Slmflicr) mirb oerlautbart: 3m ferneren, tjart« 
■defigen Angriffe auf bie oerfrarften ©fcllungen beä Seinbeö t>on 5etejtpn biä an 
bie (Sf/aufiee ßjtficf; 2ftebi)fa gemannen mir mieber an mehreren ©teilen X?rrain, 
Ȋfjrenb bie rufjTfcfyen (Segenangriffe nirgenb burefoubringen oermodjten. Vergangene 
Nacf/f erfrürmten unfere Xuppen bie S^apeftcntjötje nörbtief; SHijfjniec. ©üblid} 
Xftagiera gelang tt ir>nen fd)on geflern, jld? t>on ben eroberten JDrtfdjaffen gegen 
We £>t>f)en oorjuarbeiten. 

2fm (Sübflüget mirb ber tfampf Ijauptfädjlicf) t>on ber Artillerie geführt, JDurcf) 
meitger/enbe Sfnmenbung ber mobernen Jelbbefefligung nimmt bie ©djtad?f größten« 
teil* ben ßfaraffer eine« gefrungsfriege* an. 

3n ben fta'-patben mürbe geflern ber Jabfonira'paf?, ber fefcte nodj t>on einer 
rufilfdjen Abteilung befeftf gemefene Uebergang, t>on un$ genommen. 

Stuf ungarifef/em 25oben ifl fein Seinb mefjr, unfere Vorrücfung in ber 25ufotr>ina 
wreidjfe ben großen 6eretf>. (2D. X 25.) 

Ün(er(ecboorfcr)uJTe gegen ein bänifdjeä Hnferfeeboof. 

ftopenfjagen, 21. Oft ober, ©eflern nadjmitfag feuerte in internationalen 
<25emdf[em 3mifd)en Nattet?ot>eb< unb Stullen« -Ceudjtfeuer ein oorfjer nicf)f bemertted 
Unterfeeboot jmei Sorpeboä gegen bat bdnifdje ünferfeeboot „ßaDmanben*, bat 
mit 5 «noten ©efd?minbigfeit über IBafier fufjr. ftein ©cf;ufl traf, Z)aef ünterfee- 
boot füfjrte bie Nationalflagge, öin ünterfeeboot unbefannter Nationalität mürbe 
am Nachmittag oon Naf(ef?ooeb.£eucf;tfeuer au* beobachtet, £eute früf) trieb am 
Vorflranbe t>on Naffefjooeb ein Xorpebo an, ber bort erplobierte. Den in grage 
fommenben friegfubjenben 3Jldd?ten ifl biefer Vorfall jur tfenntni* gebraut morben 
mit bem Örfucf/en, in 3ufunft größere Sfcf/ffamfeit ju üben, (ßicrju bemerft ba* 
2D. X 25.: 2Bie mir oon amtlicher ©eile erfahren, flnb bie beiben ©d?üfle nicf;t 
oon einem beutfcb,en Saf^eug abgefeuert morben.) (2D. X 25.) 



£)ie Muffen räumen (SsernotDifc. 

25udapeff, 22. Dftober. Ttodj 2M5ffermeldungen find We öfferrek^if*^» 
uugarifdjen trappen, nadjdetn fte die Muffen atws <5eret& oerfrieben Ratten, gegen 



ftv^tf;^^^ 



^3e[ct;unc( ber 3ftarfbaflv Marionen' unb Carolinen Onfetn 
burd? 3apan. 

Xonbon, 21. Dftober. £)aö ;fieu<crfcf?e 25ureau melbcf üuü Sofio oon getfem: 
Duo j!J?ünncmini(Terium gibt befannt, bafi bie 3flarfT?af(., JOkriancn« unb Carolinen' 
3nfcfn auä milifarifcfjen ©rünben befef?f toorben fTnb. (23. X 25.) 

(£tn franjofifd^er Angriff bei Xou( äurücfgetoiefen. — dngtifebe 
^riegefebiffe beim ftufJenfampf. - £>ie kämpfe bei SSarfcbau 
obne önffebeibung. 

©rofietf Hauptquartier, 22. Dftober, »ormiftag*. ©ie Stampfe am 
yferfanaf dauern nod? fort; elf englifäjc ftrieggfdjiffe unterffütjfen &te feindlidje 
Slrtilterie: Defflid? ©iftnuiden wurde der Seind surüdgeworfen. Slud? in Wartung 
ypern {»rangen unfere Gruppen erfolgreid? t>or. öie Kämpfe nordwefflid? unl» 
weiTfid? Litte waren fet>r erbittert; Der $eind widji aber auf der ganjen Sronf 
fangfam jurüd. 

Heftige Angriffe au«f [Hidjtung Soul gegen &ie Höften füMtd> Sf?iaucour< 
wurden unter fäjwerffen XJerluffen für die Sronjofen prütfgeworfen. 

(Sd ift einwandfrei feffgeftelK, dafj Der englifdje Sfdmirat, der da«! ©efdjwader 
eor Dfiende befehligt, nur mit Tlüfft t>on der 3fbfid?f, Dffende ju befd?ief«n, 
öurd? öie belgifdje Sefjörde abgebracht wurde. 

Stuf Dem nordöfftidjen $friegsffd?aupla<$ folgen Seife unferer Gruppen dem 
weidenden ©egner in !Rid?tung Dffowiec; mehrere Iwnderf ©efangene nnd 
2Jtofd)inengewebre fielen in unfere Hände. 

Sei 2Barfd?au und in polen wurde geffern nadj dem unentfdjiedenen fingen 
der letjten Sage nietjf gefämpff. Öie »erbalfniffe befinden fidj dort nod? in der 
(Sntwitffung. C*ö. Z. Ä) 

Jtcue örfofge be$ ^reu^erö „Ömbetv". 

£ondon, 22. Dftober. £lo»d«f Slgcnt in Golombo telegraphiert an die 
Sldmiralitäf, da& die britifdjen Öampfer „Gf/iuV, „Sroitttf*, „Senmofjr", „Glan 
©ranf* und der für Satfmanien beffimmfe Bagger „ponrabbel" twn dem 
deutfd?en Äreujer „(Smden* oerfenft worden feien, wä'brend der öampfer 
„Gjford* gefapert wurde. (2B. X 3.) 



'£• 



tt tSSU t 



174 



äÄra^^c^^^ 



Gjernotiufr »orge&ruaö«. ©« Muffen fafren Gjernirtpifc »erfofTen nno fioO in 
rorbtoefttidftr [Ritftana «fegejogen. (2B. X 25.) 

(Sin neuer 236fferrecr/föbrucr) (fngfanbä. 

Xonbon, 22. JDftober. „Saity Xfegrapb' meibef: ©a* beuffdje 6anif dtefcr)iff 
„Dpfictia" tpurbe geltem »on bem engtifcr/en ^reujer „yarmoufb" eingebracht; feine 
funfenfefegrapr;ifd)e Siniage mürbe abgenommen. (2B. X 25.) 



Cn'ne fürfifcf)e SIbfage an (fngjanb. 

Xonbon, 21. Dttober. £>aö Ifteuferfdje 25ureau melbcf auei S?onftanfinopel 
pom 19. Dffober: 2(uf bie brififcfte 23orf?ef(ung über bie forfgefefjfe 2intoefenfteit 
beuffdjer 3J?annfd?offcn auf fürfifdjen ffriegöfdjiffen ermiberte bie Pforte enbgüftig, 
ba$ bie« eine innere Sfngefegenfieif fei. (2B. X 25.) 

öinmarfcr/ bcr Defterreidjer unb Ungarn in (Ssernotrifj. 

2öien, 22. Dttober. Sfmffid) wirb in 2Bien gemeibet: D^iftagj* in ber 6d)fadjt 
beiberfcite bei «Strmiaa gelang ei unö, nun aud) im Iftaume fübu'dj biefeö Stoffe 
ben Singriff oormärfä ju tragen. 2fuf ber befierrfdjenben trigonomefriftfjen ööfte 
665 füböfffid? 6far$j (Sambor mürben gmei ftintereinanber h'egenbe 25erteibigungä> 
fteflungen bei Jeinbe^ genommen, ^orbmefffid) bei genannten Drtes» gelangte 
unfere ©efetfrfattnie ndfier an bie Gfiauffee nad) ßtarafoi heran. Jlad) ben bis- 
herigen Reibungen mürben in ben (ctjten kämpfen 3400 duften, barunter 25 Offt- 
Siere, gefangen genommen unb 15 2JTafdiinengemebre erbeutet. 3n Cfsemomifo 
finb unfere 25ortruppen eingerücft. 

Der <5tc(fDertrefer bei (Xbefä bei ©eneralftabeO. 

p. ßoefer, (ÜJenerafmajor. (20.2.25.) 

^rieg3fu3ung be$ preufjifcfyen lanbfageä. 

25erlin, 22. Dttober. X)ai 2fbgeorbnetenhau$ hielt heute eine ftriegäflimng 
ab, in ber nad? :fteben beä fteffDertretenben UfinifterpräfTbcnten ©efbrücf, beä fojiai< 
bemofratifrhen Sibgeorbneten öirfd? unb beeJ prä'flbenten d. ©d)»erin<£ömi^ bie 
ÄriegeiDoriagen ber Regierung einfh'mmig angenommen »urben. £)iefe 25orfagen 
betreffen bie 25eroim'gung eines» ^riegesfrebite Don 1V 3 2ftifliarben 2flarf, Don benen 
junä'thfl 400 3MHonen 3flart jum 2Bieberaufbau ber prooinj Dftpreufjen, anbere 
grofse 25eträ'ge für ftaatiidje 3iofftanbäarbeiten unb bie 2Bieberbe(cbung t>on ßanbet 
unb 3nbuffrie oermenbef ©erben follen. £>ie gteidjen 25efd}(üffe mürben am fefben 
Xige oom ßerrenhauä, ebenfaffä einfiimmig, gefaxt. 

3n feiner Slnfprarbe im 2fbgeorbnetenr>aufe hat ber 6taatefefretär ©efbrüd 
aufgeführt: 



175 



2Ba"brenb brausen unfere £eere fdmpfcn unb bluten, ift c4 unfcre Pflicht unb 
bödifte Aufgabe, bat lanb mit allen feinen Öilfrträften ffarf unb lciffunßöfäl?io ju 
ermatten. (Braoo!) ©iefem 3»ecf bienen bie 2Jorfd?tägc ber (Sfaateregierung. 
©iefer gewaltige Strieg (feilt bcifpiellofe 2(nforberungcn an bat gange ^Oolf, unb er 
legt aud? bem cinjetnen ungeheure Dpfer auf. (Sr madjf aber aurf) ungeabnte 
JWffe frei. (2fftfeifige 3ufflmmung.) Öin jcber weiß, baß wir bie 2Baffen nid?t 
efjer auö ber ßanb legen bürfen, ata biö wir einen 6ieg erfdmpft b«ben, ber unä 
einen bauernben Jriebcn fiebert. (Xebtjaffer wieberbolter 23eifatt unb ßdnbeftatfcben 
im ^aues unb auf ben Tribünen.) Gin jeber weiß aber aud?, baß wir bie ärdfte 
unb bie bittet tjaben burtfjgubaltcn, bie! biefer (Sieg unfer iff. (erneuter lebhafter 
wieberbolter Beifall unb ödnbeflaffcben im £>aues unb auf ben Tribünen.) 3<f) be< 
gweifle nidjf, baß aud) 3bre Beratungen unb Bcfcblüffe Seugni* ablegen werben 
oon bem eifernen 2Diflen gutn 6iege, ber ba* gange 23otf befeett. (£ebf?after an' 
r/alfenber Beifall.) 

©ie 6d)lußanfprad)e be$ prdfTbenten bei 21bgeorbnefenbaufe$, ©rafen <5rbwerlm 
£6wif$, bie mit einem begeiffert aufgenommenen öurra auf ben ftaifer fdjloß, lautete-. 

6d?wer unb bitter iff bie 3eif, in ber mir leben unb bod) groß unb berrlid?, 
baß jeber t>on unö fld) glücftid? preifen barf, (Te nod) miterleben gu bürfen. (leb- 
bafter Beifall.) Gt wirb in unferem 23olf taum nod? ein £>au$ geben, in bem 
nidjf Trauer wdre unb taum nod? eine gamilie, bie nid?t minbeffenä eineö ibrer 
SJlifgtieber, oft bat liebffe, für bat COaferlanb opfern mußte. Unabfebbar groß flnb 
ja bie Dpfer, bie biefer Strieg Don unferem SSotte forbert. 

ilnb bennod), meine ßerren, mir werben biefen JTrieg ffegreid) biö gu Önbe 
burd?fübren. ©enn biefer ftrieg wirb nod? einmal ber 2Belt oon neuem geigen, 
weldje unoerwüfffiebe «raff aud) gegen eine 2Belf oon Seinben einem 23otfe oofle 
Ginmütigfeit unb bat Bewußtfein oerteibt für eine gute unb gered?fe Safte gu 
fdmpfen. (Xebbaftcr Beifall.) ©cn ^rieben ebrtid) gewollt ju baben unb nur burd? 
bie Dlißgunff neibifeber Seinbe sum ftampf gegwungen worben gu fein, gum ftampf 
nidjt für ajlad)ferweiterung unb Xdnberermerb ober gar fdjnöben gefd)dft(id?en ©e« 
winn, fonbern gum ßampf um bat ©afein, um ftausi, £>of, um 2Beib unb tfinb. 
(Xebbafter Beifall.) 2lu$ biefem Bewußtfein berau* bat unfer #otf baO bellige ©oft« 
oertrauen unb bie gewifte 3uDerfId)t be$ 6iege$ gefdjöpff, mit benen mir alle, t>oran 
unfer Äaifer, ben Sfrieg aufgenommen faben, unb mit bem mir ibn mit ©otte« 
öilfe (Tegreirb j U Qnbe fübren werben. 

©enn beute, meine Ferren - in biefer Bejiebung boffe id) 3b« einmütige 
3uiTimmung gu fjnben - iff unfer ganjes* 35olf, »ie alle feine JTunbgebungen 
betoeifen, oolltommen einig in bem unbeugfamen ^Dillen, ben S^rieg burrbjubalfen 
bi« $ur »ollen (Srreirbung feine« 3ietee», ibn rü<ffTd)f$toO burcbaufedjten bli 
gur Örlangung eine« Sriebenei, ber bie ungebeuren Dpfer, bie un« biefer ftrieg 
toltet, lobnt unb bi« gur Grreid)ung ber Dollen ©irberbeif bafür, ba^ mir nid?t nod? 
einmal mieber in fo freoelbafter IDeife mie jet^t Don neibifeben unb mißgünftigen 
Seinben überfallen merben. (6türmifd)er Beifall unb ßdnbeflatfcben im (Saal unb auf 







: »ERU1 



- .~ .-.«^i^it*y IsLWtsC 



f <Juide/ic£ayzfJ, 



gpSS^ 



wa»^i«f^^ 






brausen unferc £>eere fampfcn unb bluten, ijT e« unferc pfiidjt unb' 
fe aufgäbe, bau Xonb mit allen feinen öiffWräflen (Tarf unb (cijtung«fdf?ig ju 
:n. (Srauo!) Diefem 3wfd bienen bie 2$orfd)ldge ber 6taat«regir ' 
t gewaltige ftrieg fteflt beifpielfof? Slnforberungcn an ba« ganje 23?lf, unb er 
legt aud? bem einjelncn ungeteilte Opfer auf Gr madjt aber aud? ungeahnte 
tfrdffe frei. (Sfflfeifige 3uffimmuna.) Cfin feber meß, ba£ wir bie ^ajfen nid?t 
el?er au« ber £>anb legen bürfen, al« bi« tri oieg erfdmpft haben, ber un« 

einen bauernben ^rieben fidjert. (Xt&faftar tdeberfjolter 25cifafl unb Ödnbeflatfd?en 
im #au* unb auf ben Sri- GHn |ebei aber auch, baf» mir bie ftrdfte 

unb bie Drittel haben bur.- unfer 1(1. (Örneuter lebfjaffer 

mieberf?o!fer Seifad unb #änbeflaffd?cn im f ben Tribünen.) 3<t 

sweifle nirhf, ba£ auch 3hr« Beratungen unb 23cfc 3 ablegen tperben 

pon bem eifernen 2öiflen sum «Siege, ber ba« ganje Ve\t befeeft. (£ehfotftet an. 
ftaftenber Beifall.) 

Die 6d?luganfprad?e be« prdffbenten be« Sfbgeorbnetenbaufe«, <5: 
Xtfmir), bie mit einem begeiffert aufgenommenen öurra auf ben ftaifer fi1?lo;'< 

•Schmer unb bitter ifr bie 3eit, in ber mir leben unb bod? ^rof? .unb fjerrliü^ 
ba$ jeber oon uns* j?d? glücflid? preifen barf, fle nod? miterleben su bürfen. 
baffer Beifall.) (S« mirb in unferem SOolf faum noch ein #au« geben, in bem 
. nid?t Trauer wdre unb faum nod? eine Samifie, bie nfdjt minbeftentf eine« ihrer 
2flitgfieber, oft b<x* liebtfe, für ba« :Oaterfanb opfern mufrte. ünabfehbar gro& finb 
ja bie Opfer, bie biefer STrieg oon unferem $olfe forbert. 
- iwb bennod?, meine Ferren, mir »erben tiefen ftrieg fTegreid? bis* su Önbe 
führen, Denn biefer ftrieg roirb noch einmal ber 2Belt »on neuem Sofien,. 
e unr>ertpüfflid?e S?raff aud) gegen eine 2Beft eon Jeinben einem 23otfe oofle 
jieit unb ba€ SewuHtfein oerfeibt, für eine gute unb gerechte Sache su 
(Xebbafter Beifall.) Den ^rieben ehrlich g< ljaben unb nur burd? 

bie 3Hi$aunf! neibifdjer Seiube $um ftampf gelungen trarben su feit 
nid?t für 3)7acbfermeiterung unb Xdnbererroerb ober gar frbnoben gefd?äff(id;eu (2>e< 
winn, fonbern sum ftempf um bat» Oafein, um £>au«, £>of, um 2Deib unb fft'nb. 
(lebhafter Seifatf.) Sfu« biefem Sea«u^tfein l?erau« fjat unfer 3Jott bat f?eitige ©oft« 
pertraucn unb bie gemiffe 3uDerfid?t be« ©iege« gefdiöpft, mit benen mir alle, eoran 
unfer Raifer, ben S^rieg aufgenommen fjaben, unb mit bem mir ilw mit <2>otie« 
öüfe Pegreid) ia Önbe führen merben. 

Denn heute, meine Ferren - in biefer Sesiebung b,offe ich 3hre . einmütige 
3utfimrnung s« flnb^n - i\l unfer ganse« 3o», u>ie alle feine flunbgebungen 
bemeifen, pollfommen einig in bem unbeugfamen 2Bitien, ben Strieg burdjsufjalfen 
bi* $ur Dollen Örreidjung feine« 3iete«, ü?n rücf(id)t«lo« burdjsufecfcten bi« 
sur Örlangung eine* '^rieben«, ber bie ungeheuren Opfer, bie un« biefer STrieg 
tojiet, lotjnf unb bi« jur (Srreidjung ber wollen 6id)erf?eit bafür, ba§ mir nid?t nod) 
einmal »ieber in fo freoe«)after 'ißeife mie jetn" »on neibifeben unb mifgünffigen 
$elnben überfallen merben. ^©türmifd?er Seifafl unb ßänbeftaffdben im 6aal unb auf 



..'. 



3J5 




ORIGINALAUFNAHMt VON NICOLA PERSCHEID, BERLIN 



K^/esi&tAz/le-uJsMzrU ^^caeruvotJJ 



11U 



£6&re.^!^^^ 



ben Tribunen.) JDfme bie Grrcidjung biefeö Siefesf tpirb unfcr 33off niemafa ben 
Jriebcn troffen. (Grneufcr Seifen.) ©a$ wirb bcr eine ©etuinn biefeö Krieges* 
für unfer 33off fein. Sfber nod) eind. :ftid?f nur geficherfer in feiner äußeren DOTacbf' 
iMung mirb unfer 23off aud biefem fdjtocren Stampf hervorgehen, fonbern audj 
innerlich, gefeftigfer, gefä'uferfcr unb ffa'rfer tnirb unfer 33offt<fum, roie ed Gmanuef 
©eibcf propf/efifd? poraudgefagf haf, aud ben fäufernben Jfufcn biefed 2Bcffenbranbed 
hervorgehen. JOfandje unreine <&ä)\adc, tücldje fief/ bei einem immer junefjmenben 
2Bobfffanb in einer metjr afd 40jö'r)vigcn Jriebendarbeif in ben ebfen Kern unfered 
33olfcd eingefreffen fjaf, wirb burrr) biefen 2Belfenbranb unb afteö, toad er mif fich 
fragt, toieber audgefchmofjcn, unb mir werben ffärfer afd gupor aud biefem Kampf 
berporgeben für bic (Srfüffung ber großen Kufturmiffion beö beuffdjen 23offed unfer 
ben koffern bcr (Srbe. ©ad wirb ber jroeife ©ctoinn biefed Krieges« für unfcr 
33offdfum fein. Gnbficb »erben unfere 23erfjanblungen Don neuem unferen Jcinben 
unb ber ganjen 2Beft geigen, roie Pöffig einig bau beuffche 33off iff in bem Tillen, 
fein nod? fo großcd Opfer 3U febeuen (Scifaff), niebf nur, um biefen Krieg ftegreief? 
3U (Snbe gu füf)ren, fonbern audj, um äffe bie 2Bunben, bie er gefebfagen, unb bic 
^oftTu'nbe, bic er herbeigeführt t?af, fo tpeif 311 finbern unb %u fjeifen, foroeif baä 
überhaupt mogfid? iff. (Xcbhaffe 3uftimmung.) tiefer, unermeßlich, fiefer ©anf erfüffc 
heute baes ganjc 33off. 3n erffer £inie ©anf gegen ©off, ben öerrn ber öecr» 
frharen, ber unferen Sahnen bid jeftf ben (Sieg Perlieben f)ai. (Scifafl.) Xiefer 
©anf aber aud? unferen unpergfeief/fid) tapferen, fobedmufigen Gruppen (fiürmifd>cr 
Seifaff), unferen Gruppen, beren unoergfcicblicber Xapferfeif mir nidjf nur bic 2$cr> 
feibigung unferer ©renjen unb bic JBieberbefrciung unferer preußifeften Dffmarfen 
Don feinbfieben Gruppen, fonbern auch bie »eifere 3tiebcrringung unferer Seinbe im 
Offen unb 2öeffcn Pcrbanfcn. Ifnb fiefen ©anf auch unferer gfänjcnben £>eercd< 
füfjrung (erneufer ffürmifd?er 23eifaf(), an ihrer (Spitze unferem oberffen Kriegsherrn, 
bem Kaifer, bem mir borf) bei äff feiner griebenöl'iebe in erffer Xinic bic 6cba'rfe 
unferer JBaffen pcrbanfcn, mefdjc fjewie bic einzig juoerfdfffgcn Hoffnungen unb bic 
3uocrf(d}f unfered Joffes bifben. 

(£rfofgrei'd)e Angriffe bei lilfe. — ^uff(fd?c Eingriffe bei SfugujTotP 

abgefdjfagen. 

©rojjed ßauptquarfier, 23. SDfto&er, oormifiagd. 3(m yferfanaf tour» 
J>en geffern (Srfolge errungen. ©üfrlicr) ©ifmuiöen finö unfere Gruppen t»or* 
gedrungen. 3Beff(t(f? £itfe traren unfere Angriffe erfolgreich. 2Bir festen und 
in 25efif* mehrerer Drrfdjoffen. Stuf fcer uortgen Sronf t»ee( ®efff?eere<( r)errfd)fe 
im tpefenffirben 7)uf)e. 

3m Offen touröen ruffifdjc Angriffe in ©egenfr »effficr) Stfuguffo» jurürf« 
gefdjfagen, babei mehrere ^afd)inengetpehre erbeutet. 

JJom füööfflichen Äriegdfdjoupfafj hegen biet jefti nod? feine abfchfiejjen&en 
mefbungen Por. (M X Ä) 



SSöK^j^^^^ äTj^^^ 



3 



177 



12 



£)er ^üfknfampf in Belgien. 

SlmjTerbam, 22. Dffober. ©er „Xefegraaf" berichtet auä (SfuitS: ©er Kanonen« 
bonner fdjtrcigf feinen Sfugcnblicf, felbjT fjicr in 6fute flirren in einigen Käufern bie 
genjfer. (Sa frbcinf ben ganjen borgen unauffjorfid) forfjugcfjcn. ©ie 23abeorfe 
Sftibbcfferfe, 2Be(Tcnbc unb einige ©orfer feiben fürd?fcrtidf>. 3n Dielen Orten fdjfagen 
bie Stammen auf. 3n Dflenbe iff e$ fcfjr lebenbig. Sfufotnobife fahren r)in unb fjer 
unb bringen 33crtDunbefe. Sei ßeijff unb Sfanfcnbergfje jTef?f bie 23cDöfferung in 
©ruppen an ben ©iinen unb an bem ©tranb, um ben Kanoncnbonncr 3U fjören. 
Gine 237engc 3ffüd}f(inge (Tnb angefommen, Derä'ng|1igf uon bem ©efdjüijbonner, ben 
6cr)rapnefte unb Somben. 3tt#ften Djfenbe unb ^ieuporf fünbef ein r/eftigeö 
©efd)ü{jgcfed)f |taft. ©ie ©euffd?en feuern au$ 3Jlariaferfe unb 3flibbefferfe, bie 
Sransofen auö iftieuporf unb bie Gngfa'nber Don ber (See fjer über bie ©ünen. 
23on ben DfTenber ©ünen flcfjf man bei bem jef^igen Haren 2Beffer bie engtifdjen 
6d?iffe auf ber £>öf?e Don ÜDeffenbe unb tfieuporf. ßngfifdje gfieger Hären bie 
feinbfid)en (Sfcflungen auf. 23ie(e ßdufer Iftoufiefaerö freien in 25ranb ; ein Seil ber 
(Sintoofjner iff nad) granfrei^ unb nad) ßoflanb geflüchtet, ©ie ©cuffdjen befdjiefjcn 
bie (Sfabt iftieuporf, bie Don ben 23crbünbefen befefjf iff, Don Sflariaferfe bei Dff« 
enbe auei, bie 33erbünbefen antworten fotoor)l Dom Xanbe fjer, tpie mit bem $euer 
ber engfifdjen Kriegöfdjiffe. ©ie Kricg^iffe, bie früh, er auf ber £ör)e Don tfieuporf 
lagen, f?aben fld? iefjt 2Beffenbe gcndfjerf. 33on bem ©amm bei Dffcnbe aus* fann 
man ben ©efd?üf$fampf beobachten. (2B. 2. 23.) 

£)ie engfifd?en Monitoren beim £?üftenfampf, 

Xonbon, 22. Dffober. Deuter mefbet au* ©oDer: CSine gfotfiffe, beffefyenb au* 
brei für eine frembe Nation gebauten, für bie 3flufjfd)iffaf)rt beffimmten Jafjrjeugen 
mit fed^öfligen ©efdjüfjen-, begfeifet Don 2It>ifocJ unb Sorpeboboofen, iff pföfjfid} 
6onnabcnbnad?mitfag quer über ben Kanal abgerei|t. ©onnfagabenb fjörte man 
in ©oDer Kanonenbonner. Gin 23oof ber Stoffe brachte am Dfonfagmorgcn fieben 
ORann surücf, bie mär/renb ber Sefdjiefiung ber beutfdjen 23erfd)ansungen bei 3l\t\x- 
port am 2fbenb Dorfjcr Derwunbef ©orben waren. 

©ie 2fbmiralifdt gibt befannt: ©ie Monitoren „<5eDern", „£>umber" unb ,,371erfef)" 
f)aben tefjtfjin Operationen an ber belgifdjen Rüjfc Dorgcnommen. 6ie feuerten auf 
bie redjfe Slanfe ber ©eutfdjen. gerner festen ffe 3ur ItnterJTüfjung ber 23erteibigung 
Don 3lieuport Abteilungen mit ©dmeflfeueraefdjüfjen an £anb, bie bort gute ©ienfte 
leiffefen. Sei ben Operationen tDurbe ein Xeutnant getötet, fed?st Sftann trurben 
Dertounbet unb brei 2ttann ©erben Dermigt. (3. X 25.) 

din japanifdjer ftreuser oor Xfingfau oernidjfef. 

Iftotterbam, 22. Dffober. ©er japanifdje Kreujcr „Safatfdjio" iff, &>ie enf. 
gegen ber früheren OTetbung jefjt am* ©djangfjai gemetbef wirb, fldjerem 23erner)men 



* 



173 



?m-fW'il«C»V< 









1 1 1 7» » 1 j t > n j t n fT i n 'X'/ V l p fr t fJS ' J f tp ' ,m J t * * X"J yr* 



«Vm.-*.«./« OKAVjttf'«"«*';!« CWc*'*.'© 



nacf) t»or SjTngtau nicfjf auf eine 2Jline gelaufen, fonbern burd) einen Angriff unfere* 
Xorpebobooteä „S 90" oernicfjfet worben. iOa«f Xorpeboboof würbe nad) betn 2fn« 
griff 60 (Seemeilen füblid) pon Xflngtau auf ben ©franb gefegt unb gefprengf. ©Ie 
ajtonnföaff würbe gereffet. (3D. X 3.) 

(2ngftfcr/e 23etpunberuna, für bic „dmben". 

£onbon, 22. iDftober. Sie Xafigfeit ber „Ömben" erweeff, wie bat :fteuferfcf)e 
Bureau melbef, obwofjt (Ie auf erf? drger(trf) if?, bei bem englifd)en 23off eine gewifle 
ißewunberung, inäbefonbere ba ber S?ommanbanf, beffen Xipferfeif unb Uner« 
fd)rocfenf>eit unbejweifetbar if?, bei jeber ©efegenfjeif OTenfcf/Ucfjfeit unb 3\itferttd?felt 
bewiefen fjaf. 3ebocf) fjerrfd?t in ber gansen britifdjen Marine allgemein bat ®efüf)t, 
bafi bie 3cit nafje iff, wirffame 2J(afmar)men für bie 2Begnafjme bed 6cf)iffeä ju 
treffen. (2B. X 2.) 

öerßmsua, ber 6j]errcicr)ifcr)*ungarifd?en Gruppen in (SsernotDifc. 

2Bien, 23. Dffober. ©ie 25(ä'fter metben auef Gjemowif?: Unfere Xuppen 
würben pon ber 25epö(terung mit unbefd)reiblid)em 3ubet empfangen. Sie 25ewofmer 
eilten ben Xuppen in freubigfrer Grregung entgegen, ©ie ©otbafen würben im 
Xiumpf; in bie beflaggte <&iabt geleitet, ©er Sfbäug ber Muffen erfolgte fo rafr^, 
baf* in ber 6fabt fein erfjebfidjer <5d)aben angerichtet würbe. (2B. X 23.) 

3toei ruffifcr)e Dioifioncn 6ei 3tr>an<jorob gefcfyfagen. 

2Sien, 23. Df fober, mittaget. 2fmf(id? wirD oerfautbart: IBäfjrenD gefTern 
in Der <fi>cf?(a$t fübtief? oon prjemfyff f?cuptfäcf?tid? unfere gegen Die feinD(id)en 
<5füt#unfte eingefefcfe fdjwere Sfrfifterie bat JBorf f?afte, entwitfetten ficf> heftige 
kämpfe am unteren ©an, wo wir Den ©egner on mehreren Punften auf bat 
wefitfdje Ufer ä6ergef)en (t'efien, um »f>n angreifen und fdjfogen ju tonnen, ©ie 
übergegangenen ruffifdjen Gräfte finD bereit überall cicl?( an Den $lufj gepreßt. 
Sei Saraecje machten wir über 1000 ©efangene. Xeite unfereef &eered er» 
fifticnen überrafdjenD oor 3wangoroD, fdjtugen jwef feinDu'dje ©ioifionen, nahmen 
3600 Muffen gefangen uni> erbeuteten eine Safjne unD fünfjefm 2J?afd?inengewefjre. 

25ei Der Jiüdicijv oon einer erfolgreichen Sfffion in Der <5at>e fliefj unfer 
Smfjmonifor „Semeö" auf eine feinMicf?e 2>?ine unb fanf. 33on Der Bemannung 
wurDen 33 perfonen ocrmiöf; bie übrigen finD gerettet. 

©er «Sfettberfreter bet Gfjefd Deef ®enera(f!abed. 

0. £oef er, Generalmajor. (2B. X Ä) 

£>rei'3ef?n britifdje Dampfer oom ^reuser „^arföruf?^ oerfenff. 

£onDon, 23. Dftober. ©ad DReuferfcfje Bureau meiDet aud £ae( Patmad: 
©er Deutfdje ©ampfer „$?refe(D" if! in Xeneriffa eingeiaufen mit Den 3Kamv 



m 






Tr ?y* T *? < v ' -^ y^cp ^ y* < *yi^r3f «t p n '' vv * if> 3^' i ?>fy^ff y 'y^ ^ 



if*^^i«ov,c*^'r.^j«r^<^H^'rt < «ov^v*^n<«oJKV««- 



fäatfen t>on brefjeljn brififdjen Dampfern an 23orb, die Der &eutfdje Kreujer 
„ftarfefrufje" in frer Jttffanfif üerfenff Dat. ©ie ©efamffonnage der »erfenffen 
Oampfer frelauff fld? auf 60000 Sonnen. (253. X £.) 



(3:in enafifcf)e3 (Scftfacr/ffcfyiff oor Xfingfau befcfjäoigf. 

Sranffurf a. 2N., 23. Off ober, ©er „granffurfer 3e«tung" wirb auei [ftofterbam 
gemcfbef: ©ie Jeffung Sfingfau iff Don swef japanifdjen Kriegöfcf/iffen unb bem 
engfifrf?cn Xinicnfrfjiff „Sriumpb/' feiet fecure of?ne ßrfofg befdjofFen worben. 2(m 
14. Dftobcr würbe babei bad Dberbecf best „Sriumpb/' burd) einen fdjwercn ßaubitjen. 
treffer burdrfdifagen. ©a$ beuffdje Kanonenboot Jaguar" iff leidjf bcfrf)a'bigf worben. 

(233. 1. 30.) 

©oö gcf?e(mni'öt>o((c Ifnferfeeboof Don ber bdnifd)en $?üfk 

25erfin, 23. Dffober. ©er faiferfidje ©efanbfe in Kopenhagen (5raf oon 
Srodborff'^anfjau iff beauftragt worben, ber fönigfid? bä'nifdjen Regierung mit« 
auf eilen: ,,©ie fofort angefteflten geffffeflungen fyaben ergeben, bafj bie am DToniag, 
ben 19. Dffober, 2 Ufa 35 Minuten nad)miffagsf, auf ba$ bamfdje Unferfceboot 
„^jaomanb" abgefeuerten 3orpebofd)üfFe nidjt Don einem beutfd)en gafjrjeug ab- 
gegeben finb. (253. S. 3?.) 

JOer Untergang be£ engftfcfyen Unferfeebootö *E 3". 

Xonbon, 23. Dffober. ©ie britifdje Sfbmiralität gibt befannt, bafj bat» britifebe 
ifnterfeeboot „E 3" befrädjtfid? überfällig iff. 2flan befürchte, bafj eä in ber 0lorbfee 
gefunfen fei. (253. X Ä) 



Die 23err)anofungen (£ngfano$ mit Portugal. 

Xonbon, 22. Dffober. ©as* ifteuterfdje Bureau erfahrt au«s mafigebenber 
portugiefifd?er Quelle, bafi Portugal feit beginn be«s Krieges in enger 23erbinbung 
mit ber englifdjen Regierung ffanb, um gu erwägen, wie bie 25effimmungen best 
Sünbniffee: am beffen wirffam gu mad)en feien. 25effimmfe milifärifdje ßinseffjeifen 
über ben 25eiffanb Portugals würben nod? beraten unb in wenigen Sagen feftgefcfjf 
werben, ©ie roijaliftifdje Bewegung fei bebeufungöfoS. (253. S. 2?.) 



3ftaffenDerr;affungen oon £>euffd)en in dngfanb. 

Xonbon, 23. Dffober. 2Bie ber „©aifp Seiegraph/ melbef, f)at bae= 6taat«i. 
fefrefariat be$ 3nnern eine 23erorbnung an bie polisei eriaffen, äffe ©eutfdjen, 



Defterreicfier unb Ungarn, biß in militärpflichtigem 2(ffer fjefjen, ju oerfjaffen unb 
bcn SMifärbefjörben ju übertoeifen. fäuä oiefcn Orten »erben 2ftajTenoerfiaffungen 
gemefbef. (2B. X. 23.) 

£)er yferfanaf übergriffen. 

©rojiefif &aupfquarfier, 24. Oftober, oormirtagd. Oie ttämpfe am 
yfer<Öpern«^ono(s2(pfd?n»ft finD au&erorbent(i(r) Ijartnä'd'ig. 3m Sorben gelang 
i* und, mit ert)eblirf;en tröffen ben Sfanaf 3U überfd?reifcn. Oeftlicfr, Pipern unb 
fübmeflu'd? £itte brongen unfere Sruppen in r/effigen kämpfen (angfam »euer 
oor. DjTenbe ttmrbe geflern in oöflig atperffofer 2Beife t>on engfifdjen ©djfffen 
befcfjoJTen. 

3m Si'rgonnenöaiö (amen unfere Gruppen ebenfaflel oortpärte; ti ttmrben 
me&rere 2Rafd?inengeü>e$re erbeutet unb eine Sfnjaftf ©efangene gemactjf. 3wri 
fron§öfifd?e SJugjeuge tourben t/ier fjerunfergefdjoJTen. 

ftörbtftf? Soul bei Stiret? fefmfen Wc Sronjofen eine t>on und gur Sefraffung 
t'brer in großer 3af)( ror ber Sronf (iegenben Sofen unb jur 23ergur,g iljrer 
33erö>unbeten angebotene 2Baffenrur)e af>. 

2Beft(icr) Sfuguftow erneuerten bie Muffen ir)re Angriffe, ^ie fämf(icf) ab« 
gefdjfagen tourben. (2B. X 25.) 

£)ie £ernicr)fung be3 ^reuaerö „öatDfe". 

25erfin, 24. Dffober. Simffid) toirb befannfgegeben: 2)ie bereite früf/er nicf)t« 
ctnrtfidj gemefbefe, am 13. Dftober mittag* erfolgte 23ernid)fung bed engfifdjen ßreugerd 
„<$aß>fe" burcf; ein beuffd?cd ünferfeeboof toirb r>icrburrf? amflid) beffä'ffgf. 2)aö 
Ünferfeeboof if? n?of?fber>affen 3urücfgefet)rt. 2(m 20. Dftober ifr ber englifd)e Dampfer 
„©fifra" an ber nortoegifd)en fffiffe oon einem beuffdjen ünferfeeboof burd) Deffnen 
ber 23enti(c oerfenff toorben, nad?bem bie 25cfafjung auf Sfufforberung ba$ ©djiff 
in ben (Scfiifteboofen oerfafTcn fyaffe. 

©er fMl»crfrefenbe <Sr>cf beä 3fbmiraff?abe$. 

iSefjnrfe. (25.XÄ) 

6er&i|\fcmonfenegrinifcf)e 3Iieberfage in 33o$nien. 

23icn, 23. Offober. 2fmffid) toirb oerfaufbart: ©ie fjfarfen ferbifef/en unb 
monfenegrinifdjen Gräfte, roefdje feinerseif über bie oon Gruppen enfbföfjfcn füb« 
5jt(id)en ©renjfeife im 6jt(id)en 25o$nien eingebrungen fTnb unb bie einfjeimifdje 
moafimiftfje 23eo6'fferung aud) mit einer sügettofen ßorbe oon ptünbernben unb 
morbenben greifbaren r>cimgefurf}t fjaben, tourben am 22. Dftober naa? breifd'gigen 
erbifferten kämpfen im Iftaume beiberfeite ber <5fraf5e ITofro-^cgafira gefd)fagen 
unb sum eifigen :ftücf3uge gestoungen. £>ie ©efaite biefed Sreffette, in roelrf)em 



181 



unfere Gruppen unuergteicbjid? braoouröa gcfdmpff unb ben ©egner autf mehreren 
fjinfereinanber gelegenen befeftigfen (Stellungen mif bem Bajonett tpieberfjorf gc< 
tporfen fjaben, werben megen ber im 3uge befünbtidjcn »eiferen Stffionen ber ndd)f?en 
25erid?ferfraftung Dorbefjalten. 

poliorcT, Sefbseugmeiffer. (20.XÄ) 

21 fransöfifcfye Generale gefallen. 

25ern, 23. Dftober. ©er „25crner 25unb" jifierf unter ber ifcbcrfdjrift: „©er 
Blutzoll ber fransöflfrJrjcn ©enerale" bie „perfeoeranäa", toefdje bie Reibung bringt, 
baß biöfjer menigffenä 21 frangöjrfdje (Generale ober in Oenerafäjteflungen befmbtidje 
Dffläiere gefallen feien, barunter t>ier ©ioifloneifommanbeure: 23ribouf (nid)t ßjjbouö, 
5. STaDafferiebiDiflon, Saffiffi, 37. 3nfanferiebiüijIon, DXoffenct, S?oloniaIbiDijTon, unb 
3Jtorrof, 81. 3nfanfcriebiDifion jmeifer Xinie, gefallen am 5. Dftober; ferner 
17 25rigabegenerafe ober Dberften in 25rigabefommanbeurjteffungen. Sturb, bie 
Gngtanber Ijdffen taut „©ailf; Sttail" mehrere Strmeeforpöfommanbeure oerforen. 

Öh'n engfifcfyer 23erid)f über bie Kampfe in 3Iorbfranfreid). — 
prinä 3ftafimifian Don Reffen gefallen. 

Xonbon, 24. Dftober. ©asi englifdje preffebureau t>eröffenilitf)t ben 25erid)t 
eines* 3(ugenjeugen auä bem brififtfjen Hauptquartier über bie kämpfe an ber Sltene 
unb füblid) uon 3Iicuporf. Darin f?eißt eö: ©a$ Grgcbniä ber kämpfe mar be« 
friebigenb, ofwe enffrljeibenb 3U fein, ©er linfe Slügcf ber 25erbünbefen rüdte frof? 
beö 2Biberffanbeö beä ^cinbeö an ber Sftene befrddjftid) uor. 2ln bem rechten Sfügef 
mar ba$ 3^/ bem iDrucf beS 5einbeö 253iberffanb gu leiften. ©ie uom 10. bi$ 
16. Dftober befolgte Saftif (fimmte mit ber Saftif ber teilten ©efed)fe überein, 
obmor/l bie Slrfiflerie infolge beö Diebel unb iftegenä meniger Sfnmenbung fanb. 
©ie ndd)fficf/en Bajonettangriffe unferer Patrouillen maren ffefe Don Örfolg gefrönt 
Stile ©efeef/fe im Sorben fjaben nur oorbereifenben (Sfjaraffer. Stuf bem norbtirtjen 
(Sebiet, ba$ ganj fTad? ober efmass meflig ijt, ft'nb bie Serbinbungen fd?fed)t, ba man 
jfefö auf Sflorafte fföfif, burd)fcf)nitfen oon unsdf/ligen Sandten unb ©eidjen. ©er 
Seinb beftanb meij] au& Kaoatterie, unterftütjf buref) 3dgcr 3U gujj mif Dielen 
2Jkfd)inengemef?ren. Sfnbermdrte ffefjf 5ar>lrcid?c 3nfanfc.:.\ 23icle £d'ufer finb in 
SJerteibigungöjuftanb gefegt, inbem 6rf)nelffeuergefcf)ü^e in ben 3immern aufgehellt 
mürben. 2Bir fjaben bem gfeinbe große 23erlufre beigebracht, ber, menn möglich,, 
flcf) in ber ©unfeffjcit jurücfäieljf. Gin fcfjarfcss treffen fanb an bem einigen £ügel 
ber ©cgenb bei 3flont bei Gate bei £>a$ebroucf jtatt. Hier fiel pring ?Jtaj t>on 
Heften, er mürbe mit brei eng(ifcf/cn Dffi'jieren auf bem &o|7crlanb begraben, 
©üblich, &>$ mar unfer 23ormarfrfj minber frimefl, b<x 3af)lreirf}e ©cidje eö notig 
madjten, oiet Material, mie Leitern, mitjufüljren. ßiartndrfige ©cfed?fe fanben um 
ben 25efl<3 ber ©örfer fmtf. ©a«5 Stuffafjren oon ©efdjürjen bot auf biefem Serrain 



Sra&^^^^^^^ 



182 



grofje (Scr/tuierigfeifen. Öinen traurigen Slnblid boten bie serftorfen ©örfer, too bie 
Raba per Pon pferben, Küf?cn unb <5d?tpeincn bie (Strafjen bebeeften. <3ef tagen 
bort aud? getötete ©eutfdje, bie Pon ben 25eti>or)nern begraben mürben, wobei eng- 
liftfje 6olbafen baffen. £>a$ <5d?aufpief aller biefer 3cr(törung unb ber überall mit 
einem fjot3cmcn Kreuje unb Sfumcn gcfcfjmüdten ©rd'bcr tpar unperge^firf). (353.&Ä) 

£)ag encjfiTdje <3efd)tDaber oon ber befgifcfyen ^üjte oerfrieben. 

©ro&esf Äauptguarfier, 26. Dffober, Dormfffagei. IBefflidj beef yfer« 
fanatä 3toifd?en Tiieuport uno ©ijmuiben, »efdje Drfe nod? oom Seinbe geftalfen 
»erben, griffen unfere £ruppen ben fid> bort nod? f?arfnätfig »ef?renben Sefnb 
an. ©<k( am Kampf fid? befeifigenbe eng(ifd?e <3efd?»aber »urbe burd? fdjtpereef 
Sirfifferfefeuer jum 3Rüdjuge gesumngen. £>rei <5d?iffe erretten »otttreffer. 
ÖaS ganje @efd?»aber foieft fid? barauf om 25. Dffober nad?miffag$ aujjer <5ef?» 
»eife. Sei ypern jfefif ber Kampf; fübtoefltid? Opern fowie wefffid? unb fübttefflid? 
£iffe mad?ien unfere Gruppen im Angriff gute $orffd?riffe. 3n erbittertem Käufer« 
fompf erlitten t>ie ßngfänber gro&e »ertuffe unb liefen über fünffeunbert (Sc- 
fangene in unferen £änben. Hörbild? 2frra«s brad? ein heftiger frcnjöfifdjer 
Singriff in unferem $euer aufammen; ber Seinb f?affe flarfe »erfofle. 

3(uf bem öfflidjen Kriegüfc&auptafj fdjreitct unfere Offenfioe gegen 2(ugufron> 
poroärte. 

"Sei 3»angoroÖ fi ef?f ber Kampf günftig; eine ßnffd?eibung ift nod? nid?* gefallen. 

tm s. 2?.) 
Der Surenauffianb gegen dngfemb. 

Pretoria, 25. Dffobcr. (IRelbung besi Zfteuferfdjen 25ureau£i.) Slmtlicf). 25ci 
Kcimuä am Dranjeflufj griff Dberjf 3J7arifj mit feiner gefamfen ©freifmarbt fouMe 
Pier IRafdjinengetperjren unb ad)t (Sefcbüljcn bie ßngld'nber an, bie scf?n 23ertounbefe 
baffen. Gine <5tf?ä'fmn8 ber 33erfufte btt Seinbeö iff unmögfid), ba er feine 23er- 
wunbefen mitgenommen fjat. (2B. "X. 23.) 

£)a$ ger)eimntet>ot(e Unferfeeboof. 

Kopcnbagen, 25. Dftober. ©er ba'nifcf)e ©efanbte in Petersburg r)at bem 
2T?inifferium beö Steuern telegraphiert: Sie ruf|l'ftf?e Regierung erflärfe, bajj fein 
rufjlfcfjeö Unterfeeboot in ber itfä'fje pon ^affef)oPeb«£eurfitfurm ober überhaupt in 
ber ?läf)e ber bänifdjen (Setpäfjer getpefen fei. (2B. X 2?.) 

£)er liferfanal oon ben £>euffd)en über(cr)rfffen. 

Oro^eei &auptguartier, 25.£)tiober, pormittogei. 
Oer yfer*ypern^anal iff 3t»ifd?en THeuporf unb Oimuiben nad) Ijeftigen 
Kämpfen am 24. Of tober oon und mit »eiteren flarfen Kräften üoerf<f)ritten »orben. 



5aL; 



Deffltd? un& noritfffu'd? fcfpern (?ot fid? &er $einb Perffärft, frohem gelang e$ 
unfercn Gruppen on mehreren (5feffcn »orsubringen. (Sfma 500 <Snglänt>er, 
drunter 1 Dfrerff unö 28 Offijtere, würben gefangen genommen. 

3m Offen f?aben unfere Gruppen bie Offenftoe gegen 3faguffott> ergriffen. 

3n Oegent» 3wangorob rümpfen unfere Gruppen (5d?u(fer on <5d?ufter mit 
den offerreid?ifd>ungarifd?en; fie mad?fen 1800 ©efongene. (2D. X 25.) 

örfranfung be$ (£enerafflab£d?ef$ d. 3ftolffe. 

Berlin, 25. Dffober. 2Bie aus* bem ©rofjen Hauptquartier mitgeteilt toirb, 
iff ©enerat t>. 3Mffe an £cber< unb ©aftenbefebroerben erfranff; bie Slranfbeif gibt 
feinen Sdifafj ?u Scforgniffen. ©eneral D. 2flofffe beiinbcf fid? in guter drsffidjcr 
pflege im ©rofien Hauptquartier. 3n feinem 3uffanb iff bereit«* eine tocfcnfJidje 
23efjerung eingetreten. (Seine ©cfdjdffe finb bem ^riegöminifter ©eneral ». Ralfen« 
fyapn übertragen. (3B. X 23.) 

£>ie Kampfe ber 23erbünbefen in ©ad'sicn unb :ftuffifd?<pofen. 

2Bien, 25. Dffober, mittags. 2(mfHd> wirb oerfaufbarf: Stuf bem norb» 
öff(id?cn tfriegöfd?aupfaf?e ffcfjen nunmefjr unfere Strmeen unb ffarfe beuffdje 
Kräfte in einer faff ununterbrochenen Sronf, bie fftf? Don ben ^orbabfdtten ber off« 
fidjen Karpatben über (3far$)«6ambor, baö öfffidje 23orge(dnbe ber Seffung prjemoff/ 
ben unteren ©an unb bai pofnifdje 2Beidjfefanfanb V\$ in bie ©cgenb oon pfojf 
erffretff, im Kampfe gegen bie £>aupfmad?f ber Muffen, bie aurf} if?re faufafifdjen, 
fibirifd)en unb furfeftanifdjen Gruppen bcranfüfjrfen. 

Unfere Dffenftoe über bie Karpatben f?at ffarfere feinMid)e Gräfte auf fid? gesogen. 

3n Sttittefgatiäien, wo beibe ©cgner befeffigfe 6teflungen innehaben, ftebf bie 
6d?fad>f im attgemeinen. (Süböfftid) prsenmff unb am unteren 6an errangen 
unfere Xruppen aud) in ben letzten Xagen mef)rfad)e (Srfotge. 3n :ftuffffd).pofen 
würben beiberfeite ffarte Gräfte eingefefjf, bie feit geftern fübwcfffidj ber 2Beid)fcl« 
ff rede 3wangorob-2Barfd?au fdmpfen. 

©er ©feftaertrefer be$ Öbefa bess ©encrafffabeS. 

o. ßoefer, ©enerafmajor. (2B. X 25.) 



Q". 



Sfu^eicfynung be$ ^ommanbanfen Don AI 

23erfin, 25. Dffober. 2Bie toir tjören, f?at ©eine 2flajeffät ber Kaifer bem 
Kapifänleutnant Dffo 2Bebbigen, Kommanbanten beä „U 9", ben Drben Pour le 
merite t>ertief?en. (2B. X 25.) 

Dejlerretcfyifd^ungarifcfye (Srfolge gegen bie ©erben. 

2Dien, 26. Dffober. Sfmftid} wirb befannfgegeben: (Seif bem 23. Dffober werben 
Grfofge unferer Xuppen 5Wifd)en 3J(ofro unb iftogafifa gemetbet. £)ie Dperafionen 



ssfo?»^as»^«^ 



184 



jur Säuberung bee) boeinifdjcn ©ebicfetf madjfcn tpcifcrc erfreuliche gortfdjritte; ber 
auf2}efifo<25rob unb 23rarcDira ttefftief; Pon 23ifegrab eingefjoftc utib gefMtfe ©egner 
mürbe om 24. abenbö angegriffen unb nad) 23ifegrab jurüdgemorfen. ünfere 23er« 
fofgttngeifruppen erreichten geftern bie ©rina bei 23ifcgrab, 3Jfegjcpa, ©ora3ba unb 
toeflfid) baoon. (Somit i(l Dftboesnien b\6 jur ©rina Dom (Segner PofffMnbig 
gefäubert. Sei biefer Stffion erbeuteten mir strei ©cfdjüfje unb eine große 2ttcnge 
3nfanferie» unb inöbefonbere Sfrtitteriemunifion. ©ie monfenegrinifdjen Stbteitungen 
trennten fld) von ben 6erben unb jie^en fid) fübmeftfid) 3urücf. ©(einseitig fanben 
aud? im 6aoe< unb ©rinagebiet (2flaffrr/m<0 für unö erfolgreiche Kampfe ftatt. 
25ei [fiaunja unb Strbenfooir gelang e$ unferen Gruppen, naef) cntfpredjenber Strfifleric« 
oorbereifung tro^ (tarfer ©rafyff/inbernifTe, gtcei fjintercinanber gelegene feinbtidje 
pofifionen 3u erobern, wobei 4 2ftafd}inengea>cf)re unb 600 ©eu>ef?rc erbeutet 
fowie jaf;treid)c ©efangene gemalt mürben, ßeffige ©egenangriffe ber 6erben 
bradjen bfutig 3iifammen. (20. "X. 25.) 

£)ie Kampfe am öferfanaf unb ber 2Beid?fef. 

©roßetf Hauptquartier, 27. Dffober, oormitfages. 

©ie kämpfe am 2(bfcf;nitt be$ yfer<Sjpem<Kanafev bei ypem unb fübmeftfid? 
£if(c, »erben mit gfeidjcr ßiartnä'digteif fortgefefct. ©ie beuffcf)en Gruppen fjaben 
aud) geftern Sorffcf/ritfe gemadjf. 2(uf bem übrigen Seif ber Kampffront im JDeffen 
t)aben ftdj mefenttidje Öreigniffe nid?f jugetragen. 

JBefflidj Sluguftom ift ber Stngriff ber ©cutfd?en in (angfamem Sorffdjreifen. 
6übmefT(id? 2Barfdjau fi'nb atte Angriffe ftarter ruffifdjer Kräfte t>on unferen Gruppen 
3urütfgemiefen morben. 

Iftörbficfj 3t?angorob f/aben neue rufftfdje Sfrmecforpg bie 2Beid?fef überfdjritten. 

Dberffe ßeeretffeitung. (2B. 2. Ä) 

£)i'e Kampfe oor 3ti)artgorob. 

2Öicn, 27.Dftobcr. Stmt(id) roirb Perfautbart: 3n ben Kämpfen t>or3tuangorob 
markten mir feiger öooo Muffen su ©efangenen unb erbeuteten 19 2JTafd)incn« 
gcuiefyrc. 0Md?ff 3arof(au mußten fjd) ein ruff(fd?er Dberfjf un.b 200 2ftann ergeben. 
2?ei 3^uw (fübmeftfid) 6niati?n) unb bei pafienieja (fübmeftfid) D7abiyorna) mürbe 
ber Seinb 3urürfgemorfen. ©ie Xage im großen ift unPcrä'nbert. 
©er 6fel!t>ertreter beö ßrjeftf be$ ©eneralftabeö. 

d. £>oefer, ©encratmajor. (2B. X. 25.) 

(Sin japanifd?er ^Dampfer Don ber // (lmbcn // oerfenfl 

granffurt a. 2JI, 27. Dffober. Jlad) einem Telegramm ber „S^ntf. 3tg.* 
au* 3ürid; gibt bie ©djangtjaier 23erfid)crungöagentur 3angtfctian befannt, baß 



m®W&i&&li!^^ 



155 



ber große /apanifdjc ©ampfer „Slamafate JJlaxu", ber t>on Robe nact) ©ingapore 
unfermega mar, t>om fircujer „Gmbcn" ocrfenff morbcn ijt. ©ie ©efeltfcr;aff erffärt, 
für Surfen über ©ingapore (eine VcrjTrfjerung mcfyr anäunebmen. (253. X 23.) 

3tteberfacje ber (Serben unb 3flonfenegrtner. 

253ien, 27. Df tober, mittag «f. Sfmttid) mirb Dertaufbart: ©ie ©ifuafion in 
3Jttttclgafi3ien i(T utmcrdnbert. ©übtoeftfid) 3mangorob (tcfjen unfere mit unübertreff» 
Hefter 23ravour fedjfenben S?orpa, uon benen eineö allein 10000 ©efangene gemacht 
t)at, im Kampfe gegen überlegene Prüfte. 

©er ©telmertreter betf <Xt?efes bcö ©encrolffabcö. 
t>. £>oefer, ©cnerafmajor. 

SDeifer mirb amflict) in 2Bien gemetbef: ©ie auf ber ^omanja planina ge« 
fdjfagcnen ferbifd? » montenegrinifc^en Gräfte mürben nad) viertägiger unauögefefjtcr 
Verfolgung bei 23ifegrab unb ©orajbe über bie ©rina surücfgebrdngt. Unfere 
Gruppen erbeuteten hierbei in ber ©djute bei £>aufr 3enira oiet 3nfantcrie« unb 
Sfrtittcriemunition unb eroberten in ben :ftad)r;utrampfen auf2Je(ifO'23rob unb23raceoifa 
OTafdjinengcroeljre unb ©ebirg$gefcf;ü^e. Dftboönien ift hiermit biö an bie ©rina 
Dom ©cgner gefdubert. 3fm fetben Sage, an meinem bie ©erben unb Montenegriner 
über bie ©rina surücfgebrängf mürben, fjaben auef) unfere in ©erbien (terjenben 
Gruppen einen namhaften Grfofg errungen. S^ei fcinbticfye ©teflungen bei Zftütwja 
in ber 3ttaci>a mürben im ©türm genommen unb ljierbei 4 Mafcfrjnengemcfyre, 600 
©emefjre unb 23omben erbeutet unb t>ieie ©efangene gemacht. 

potioref, Setbjeugmeijter. (3B. X 23.) 

3IngeMtcf)e ^lieberfage be£ 23urenoberften 3ftarifj. 

ffapftabt, 27. Dftobcr. (3J?efbung beä Ifteuferfdjen 23ureauö.) Dbcrff XTarit? 
ift gefrf)(agen unb oermunbet auf beutfdjeä ©ebiet geflüchtet. (253. 1. 23.) 

3ieugruppierung ber beuffd)*6j?erreicr)ifd?en (BfreiffräfTe in pofen. 
— (Secr/sefm engfffer/e £?rieg$fd)iffe im ^ampf bei 3tieuporf. 

©rojjeö Hauptquartier, 23. Dftober, Dormitfage*. ©ie Sldmpfe bei 
3lieupott-©i|muiben bauern norf) an. ©ie 25efgier err)ie(ten bort errjeblidje 23er< 
jtdifungen; unfere Angriffe mürben forfgefefct. ©ect)ser)n engfifcfje ftriegäfcfjiffe be- 
teiligen fld? am $?ampf gegen unferen rechten Sauget ; if?r "Stutv mar erfofgfoö. 

25ei ypern i)t bie Xage am 27. Dffober unuerdnbert geblieben; meflficf) Xflte 
mürbe unfer Slngriff mit (Srfolg fortgefetjf. 

3m airgonnenmatb flnb mieber einige feinb(icf)e ©djütjengräben genommen 
worben, beren 23efatmng ju (befangenen gemad)t mürbe. 






186 



2fuf bcr 2Beftfront t)at fid? meifer nicfjte 2Befent(icf;e$ ereignet. 

3n polen mußten bie bcutfcf?«ßfTcrrcic^ird?en Gruppen Dor neuen ruffifd)en Gräften, 
bie Don3roangorob— IBarfdjau unb 3mtDogeorgiemff Dorgingen, aueimeidjen, nadjbcm 
(le biä baf?in in mehrtägigen kämpfen alle ruffifd?cn Singriffe erfolgreich abgemiefen 
fjatfen. Sie Muffen folgten sunäd)ff nid?f. Sie Xoeiföfung Dom Jeinbe gefdjar) 
ofme 6d)tDierigfeif. Unfere Gruppen »erben fid) ber Xage enffpred)enb neu gruppieren. 

Stuf bem norböfffidjen ftriegöfdjaupfafj ftnb feine toefenttidjen Stenberungen. 

Dberffe öeeredtcifung. (2B. X £.) 

Dej?erreicr/ifcr/*ungari(cr)e ßrfofge in (Serbien. 

2Bien, 28. Dftober, mittag«. Sfmffid) wirb Derlautbart: 3n ©alijien ereignete 
fid) aud) geftern nidjfe* JBefentfidjeei. Sin manchen Seifen ber ^xoni fjaben fid? beibe 
©egner eingegraben, ilnfere fdjmeren ©efdjüf^e oemidjtcten mehrere feinblitfje 
Satferien unb (Sfüfjpunffe. 

©er 6fef(Dertrefer bces (Sfjefö bcä ©eneratffabe«. 

d. öoefer, ©enerafmajor. (2D. X 25.) 

Ueber bie ^riegölage in poten beridjfef ber offcrreid)ifcf/<ungarifd)e ©cneratffab 
gleid)(aufenb mit ber bcutfd?en oberften öcereöteitung. 

2Bien, 28. Dftober. Slmtlid) mirb Derlautbart: 2tm 27. Dftober fjabcn mir in 
©erbien erneut (Infolge errungen, ©er Ort [ftaonje unb bie ffarf befeffigfe feinblidje 
(Stellung an bcr ©ammffrafje nörbtid} (Smabara in ber 3Jkroa mürben nadj 
tapferer feinblidjer ©egenmebr Don unferen Gruppen erffürmt. hierbei mürben Dier 
©efd)üfje unb adjt jOlafdjinengemef/re erobert, fünf Offiziere unb 500 Ttann ge- 
fangen genommen unb Diet ^riegömateriaf erbeutet. 

potioref, Sctbjeugmeifter. (2B. X 25.) 

£>ie ^rieg^pfäne Portugal. 

Xonbon, 28. Dttober. Sem ;fteuterfd)en Bureau mirb au« Xiffabon Dom 
27. Dffober gemetbef, ba$ beutfd)e Gruppen in bie proüinj Slngola cingebrungen finb. 
plotii be« 2B. X 25.: Sin amtlidjer (Stelle iff nid?fö baoon befannf, e« liegt aud) 
nafje, ansunefmien, \>c$ e« fid? lebiglicf; um eine ßrfinbung fjanbelf, mit bcr man 
bie befannfen englifd).porfugiefffcf;en plane bemänteln mifl.) (20. X S.) 

©er 23urengeneraf JDeroef im Sfufjfanb gegen öngfanb. 

Slmfferbam, 29. Dffober. ©er „Xetcgraaf" metbef au« Xonbon: ©ie legten 
25erid)fe au« (Sübmeffafrifa laufen fetjr ungünffig. G« fd)einf, bafj bcr ©eneraf 
©emet gegen 25otf)a Partei genommen f)af, mä'brenb man in Xonbon ffd) über bie 
ßaltung Dieler anberer einffufireicr/er 2flifg(ieber ber Partei be« ©encraf« ßerjog Diel 
(Sorge madjf. ©erüdjfcn 3ufolge follcn Derfrfjiebene fjor>c engtifdjc Beamte burd? 
bie aufffänbifdicn 25uren gefangen genommen fein. (2B. X S.) 



187 



£>euffd?e Örfofge bei Iitfe. 

©rofied 6aupfguarfier, 29. Df tober, pormittag*. tfnfer Angriff füötitfj 
Tlieuport gewinnt (angfam Soften. "Sei ypern ffcf>t fter ttatnpf unperänfterf. 
IBcffttd) litte motten unfere Gruppen gute Sortftfr,rifte. 2)?el?rere frefeftigfe 
öfeltungen ftesi Seinfteef würben genommen, 16 engtifd?e Offijiere unft üfrer 300 
2ftann ju (Gefangenen gemad?f unft 4 (Gefd)ü&e erofrerf. (5ngu'fd)e unft franjöfifdje 
Oegcnffö^c wurften überall afrgewiefen. 

(Sine Por Der Kaffreftrale Pon keimet aufgefahrene fransöftfdje 25afterie mit 
Strfitferiefreofradjfer auf ftem $urm fter $?affreftra(e mufife unter 'Seuev genommen 
werften. 

3m Jtfrgonnenwafft durften ftie Seinfte auö mehreren Ccfrüfjengräfreti geworfen 
unft einige DIafd)inengewef>re erfreute*. 

(5üfröff(id? JJerftun wurfte ein heftiger franjofifajer Angriff jurücfgefcf?fagetu 
3m (Gegenangriff (fielen unfere Gruppen friö in ftie feinfttid)e £aupfffettung 
fturd), ftie fie in Befitj nahmen. Oie Sranjofen erlitten ffarfe SJerluffe. 

3fud? öffnet? fter U?ofe( wurften afle Unternehmungen fteef Seinftetf, ftie an fidj 
jiemficfi, frefteufungätoä waren, jurütfgewiefen. 

Stuf ftem norftöfftidjen $?riegesfd?aupfafj beffnften fiefj unfere Gruppen im 
fortfdjreitenften Angriff. 2öäf)renft fter testen ftrei ÜBodjen wurften fu'er 
13 500 Muffen su befangenen gemalt, 30 (9efd?üfce unft 39 3J?afd?inetv 
gewefjre erfreutet. 

Stuf ftem füftöffu'djen Krieg«ifd?aupta& fyafren fid? ftie Serfrä'ttniffe feit gefiern 
mdjt geänftert. Dfrerffe &eere«i(ei<ung. (253. "X. 25.) 

£>ie Muffen in Dffga%'en 5urücfgefd)fagen. 

3Bien, 29. iDffober. Stmtticb, wirft Pertautbarf: Stuf bem norb6'fftid)en STriegä« 
fd?üuprofj fanben geffern feine größeren Kampfe ffatt. 3n ben testen Sagen warben 
bie 23erfucf)e ber Muffen, gegen ben [Raum oon Xurfa Porjubringen, erfolgreich 
afrgewiefen. 

©er (Sfeffpertreter beö <Xt?ef$ besi ©enerafffabees. 

p. öoefer, (Generalmajor. (2B. X 25.) 

(Sin Aufruf 5e3 (Souoerneurö oon ©euifd)*<5übroejkfrifa an 
bi'e Citren. 

Xonbon, 29. Dftober. 2(u0 ^apffabt wirb gemetbet: Dberff OTarifj fjat 
fotgenben, am 16. (September in 2Binbfjuf erfaffenen Stufruf beö Slaiferu'djen 
©ouoerneurö Pon £)eutfd)<6übwefiafrifa Dr. (Seit? unter ben fjoflänbifdjen <5üb« 
afrifanern oerteifen taffen: 3Tacfr,bem engfifd)e Gruppen [ftomanesbriff eingenommen, 
bamit bie beutfdje ©renje pertefjf unb fo ben S^rieg oon (Suropa nad) Stfrifa 



183 



ftinübergefragen fjaben, erffdre id) nacf;brücflid), bafj bie ©eutfd)en (einen Srieg 
gegen bie ^ofldnbifc^cn (Sübafrifaner füf?rcn. ©agegen werben wir äffe 3flaßregefn 
ergreifen, um auf äffen punffen bie Angriffe ber (Sngfdnber absufdjfagen. 253ir 
»erben ben ffrieg audfd)ficf?licf? unb biä sum dufjerfJcn gegen Öngfatib unb bic 
(Sngfdnber führen. (JB. 2. 25.) 



(£in angeMid)er (Sieg 23ofr)a& 

Xonbon, 29. D (tob er. ©aä 5\euferfd)e Bureau mefbet auö STapfjabf: 
©eneraf 25off)a oerfieß iftuftenburg am ©ienäfagmorgcn unb befam am Vormittag 
Süf/fung mif ben 3fnf)d'ngern bc$ ©enerate 25er;erei, bie er in bie gfud)t fcf)fug. 
Sei ber ben gansen Sag forfgefefjfen Verfolgung würben 80 3ttann gefangen 
genommen. (2B. X 25.) 

dm „Seppefin" über parte. 

Sranffurf a. 3JI., 29. Dffober. tfaef? einer D^efbung ber „$ranff. 3fg." 
beriefet bie 3eifung „Sfffcnbfabet" in ©ofenburg auö pari«!: 3fm OTifftood) erfd)icn 
aber pariä ein „3eppefin"; eö würben fcdjö 25omben abgeworfen, Don benen brei 
größeren (Sdjaben anridjfcfen. 2ftf?f perfonen würben getötet unb eine befrdd)tficf)e 
3fnsaf)f würbe oerfefjf. 5ringöflfcf)e 3?fiegcr uerfudjfen, basi Xufffdjiff anzugreifen, 
ei enffam jeborf; in ben 2Bolten. (2B. X 25.) 

$orffcr)reffenber Singriff bei 3tieuport unb ypern. 

©rofjeef Hauptquartier, 30. Dftober, toormiftagtf. iinfere Angriffe 
füd(id) Ttteuport und oflficf? Mpern ömrden erfofgreid? forfgefeljf. &d)f !JJtofd?inen» 
gewefjre würben erbeutet und 200 Engländer au ©efangenen gemacht. 

3m Strgonnenwafb nafjmen unfere Gruppen mehrere 25focff?dafer unb (5<ü> 
punffe. ftordweitu'd? Serdun griffen die Sranjofen ofjne GrfoJg an. 

3m übrigen ifl im JBeffen unb ebenfo auf dem öfTftd?cn $?rieg$fd?aup(a& bie 
£age unverändert. (2ß. X 25.) 

beginn be$ ruffifcr>iürfifcr)en ^riegeg. (©ie ruflifdje ©«fMung.) 

Petersburg, 30. Dftober. ©ie Pef ereiburger £efegrapben»2(genf ur mef def : 
3»ifd?en 9's und 10 7a Ifljr t>ormi<fag«< ftai ein rurfifcfyer Äreujer mit brei 
©djornfleinen in Sfjeobofio ben 23o!)n(?of unb bie ©fadf befd)offen unb die 
ftatfjedrate, bie gried)ifd?e $?ird?e, bie ©peidjer om £>afen unb bie "JlloU befdjädigt. 
Gin (Soldat würbe Derwundef. ©ie 'SUiak ber 3tuffifd?en 25anf für auswärtigen 
fandet geriet in 25rand. Km 107a ifljr dampfte ber ftreujer nad? öüd» 
weflen ab. 



w^&ifö&ms&i^^ 



1S9 



3n floworoffijff iff per türfifdje «rcujcr „&amit>ie" angefomtnen unt> ^a( 
Mir öfaDf aufgefordert, fiel? ju ergeben uni> t»o<< (Staatseigentum anzuliefern, 
mit ber ©robung, im Sott« ber JMbfebnung, bie ©tabf ju bombardieren, ©er 
törftfdje itonfui unb feine Beamten mürben »erhoffet, ©er ftYeujer «ff wieber 
abgefahren. (3B. X. 23.) 

(Sin ruffffd?cr^reu5crinöinferinbicn burd) b(e // (lmben // Derfenff. 

Ceipjig, 30. Dffober. ©ie „£eipsiger Tleueffen Ttadjridjfen" perbretten 
fofgenbeef Gffrabfatf: $?openbagen. ftad? einer aniflicbcn Petersburger 2Mbung 
aus Xofio würbe ber ruffifdye Sreujer „<5d?emtfd)ug" unb ein franjöfifd/er 
Xorpebojägcr auf ber DReebe t>on Pu(o pinang burd) Xorpebofdjüffe beS beutfdjen 
KreujerS „Gmben" jum ©infen gebradjf. ©er Heuser ffäüt fid? burd? Anbringung 
eineö eierten fatfdjen ©djornffeinS unfennffid? gematfjf unb fonnfe fid? ouf biefe 
ISeife ben t>ernid?fefen (5d?iffen unerfannf noijern. (25. X. 23.) 

©fe 23emid?fung ber „6d?emffd)u<j" burd) bic „ömben". 

Petersburg, 30. Dftober. ©er Sfbmiralffab gibt fofgenbe Ginsetbeifen über 
ben 23crtuff beS Kreters „6d)emffd)ug" bei pinang befannf: 2(m 25. Dftober um 
fünf iü)v frür) nä'bcrte fid) ber ^reujer „Gmben", ber einen oierfen faffrfjen 6d)om« 
[{ein aufgendjfcf fjaffc, in ber ©unfefbeit ben 2Bad?ffd)iffen, bie tr>n für ein 6d)iff 
ber »erbünbefen gioffen tjCctfcn. ©ie „Gmben" fuijr unter ooflem ©ampf gegen ben 
„(Stbemffdjug", eröffnete baS Jeuer unb fdjofi einen Xorpebo ab, ber nd?e bem 23ug 
efpiobierte. ©er „©djemffdmg" erwiberte baS Seuer, bod) fd)ofi bie „Gmben" einen 
gweiten Xorpebo ab, ber ben „6d?emtfd?ug" sum (Sinfen bradjfe. 23on ber 23e« 
fatumg famen 85 Sttann um; 250 würben gerettet, 112 t>on ibnen finb »erwunbet. 

(Sine Derfpä'tcf bicr eingetroffene Reibung ber amffidjen Petersburger Xelegrapften« 
Agentur aus Xofio beffätigf, bafj ber rufftfdje ^reujer „©djemtfdjug" unb ein 
fransöfifdjer Xorpebojäger auf ber Zfteebe »on pinang burd) Xorpebofdjüffe beS 
beutfdjen ÄreuserS „Gmben" gum 6infen gebradjt würben. (2B. X. 23.) 

Die Rümpfe im 6ff(id?en öafisien. 

2Dien, 30. Dffober. 2(mffidj wirb oerfaufbart: 3n :ftuffifa>pofcn würbe aud? 
geftern nid)t gefämpff. 2(m unteren ©an ©urben (tariere, füb(id) ^Tiöfo über ben 
gffufi gegangene fcinb(id?e Gräfte nad) luftigem ©efed)f surüdgetoorfen. Sei 
<Stan?«6ambor fprengte unfer (Sefdjüfrfeuer ein ruffifdjeö 3ttunifion$bepof in bie 
Xuft. 2f((e feinbtidjen Angriffe auf bie öo'ben toefffid) btefeet Dricä würben ab- 
gefdjtagcn. 3m 5^aume norboff(id) oon Xurfa gewannen unfere angreifenben Xruppen 
mehrere wichtige ööbenffedungen, bie ber 'Sdnb fiudjtartig räumen mu^te. Unfer 
ianbffurm madjte in biefen Sdmpfen oiefe ©efangene; bie ©efamt3ab( ber in ber 



s&°^;^&^^^^^ 



190 



«S5S3^^ 



1 



I 



?Jlonard>ie internierten ^ricgögcfanycncn betrug am 28. Dffobcr 649 Offiaicrc unb 
73 179 OTann, ri\d>t eingeregnet bie auf beiben Rriegöfrfjauptäfjcn fetjr 3ar>ircii^cn, 
nod) nicfjf abgefd)obeuen ©efangenen aus ben kämpfen ber legten 2öodjen. 
©er 6fenr>erfrcfcr beS (Xfyefs beS ©encrafftabcS. 

p. öoefer, ©eneratmajor. (30. X 25.) 

Die (£nfred)fung ber £)euffcr)en in Cftugfanb. 

Petersburg, 30. Dftober. ©er 3flinifrcr beö 3nncrn f/af einen ©efetjentrourf 
ausgearbeitet, ber 2Raf5naf)mcn porfiebf jum 3u>ed ber 33erminbcrung bcs beutfdjcn 
©runbbefiijes in :ftu{j(anb. ©er ©efcfjenftpurf wirb einer Prüfung burd? einen 
6onbcrauSfd)u|j unter bem 23orff(j beS 3uffi3mini(1erS unterbreitet werben. (2B.X25.) 

(Sine fransofifdje (Sfeffung an ber Sftöne erjtürmf. 

©rofieef Hauptquartier, 31. Dffober, pormiffagd. tfnfere 2/rmee in 
25efgien nafjm geffern iRamfcapefle unb 25ijfd?ofe. 

©er Angriff auf ypern fd)reitet g(cid?fafls fort. 3anbpoorbe, (Sdjfofj ^oflebefe 
uni> IBambefe »urben gehärmt, fiinäf treuer fübu'tf) gewannen voir 25oben. 

©ef!(id) ßoiffonei ttvarbe ber ©egner gteidjfafls angegriffen unb im £aufe beS 
Sageel aus mehreren flarf Perfd)anjfen ©feflungen nörbfid? pon Vaiiitf perfrieben. 
Mm Tladjmiftag ourbe bann Vaifls? geflürmf unb ber Seinb unter fd)n>eren 26er> 
(uffcn über bie Sftene gurütfgewcrfen. 2Bir machten faufenb ©efangene unb 
erbeuteten jtoei 27?afd)inenget»el}re. 

3m Sfrgcnnenttalbe fotxu'e wcffu'd) Pon Serbun unb nörbu'd? pon Sout 
brachen ttieberboffe feinbtid?e Sfngriffe unter fdjtueren Verfallen für bie Sranjofen 
jufammen. 

©er Kampf auf bem norböfiiidjeti Kriegöftfjaupfafc r)at nod? nid?t ju einer 
ßnffdjeibung geführt. SBeftu'cf) pon 2Barfd?au folgen bie Muffen fangfam unferen 
fid? neu gruppierenben Kräften. 

Oberffe £eereeJ(eiiung. (20. XÄ) 

Der Slbbrud) ber ruffifcr)*fürfifd)en 23egier)unc}en. 

rftom, 31. Dffober. ©ie „2Igen3ia 6tefani" mefbet aus Petersburg: ^arfjbem 
bie Sürfei bie Ssinbrefigfeiten gegen :fiiifHanb eröffnet fjat, r)at bie ruffifd?c Regierung 
ifjre Konfufn angetDicfen, bie Würfel ju pertaffen unb ben <5d)ut} ber Muffen ben 
Vertretern 3fafiens gu übertragen, ©er ruffifef/e 25offcf;affer ir>urbe angeun'efen, 
flonftanfinopet su Derfaflcn. ©ie itafienifd)e 25otfd)aff tourbe erfuef/t, ber Surfet mit» 
äufeifen, baf? 3\u0(anb ben in iftujjfanb befünbtidjen türfifd)en Untertanen gegenüber 
genau biefetbe Gattung einnehmen »erbe, bie bie Xürfei gegenüber ben ruffifdjen 
Untertanen einnehme. (2B. X 25.) 



191 



''^re.&&g^^!&^ 



£>er fürfiWc 33erid?f über ben (Seefampf im (SdjtDaraen 3^ecr. 

Sranffurf o. 3»., 31. Off ob er. ©ie „Sranffurf er 3eifung" metDef au<ü 
Konffanfinopef: ©ie fürfifdje [Regierung teilt amttid? ttiif: SBäfjrenD ein Keiner 
Seif Der otfomanifdjen Stoffe am 28. Dffobcr im <5tf?tt>arjen 3fteer Ifebungcn 
twnafjm, eröffnete Die ruffifdje Spotte, natf?Dem fie tätigere 3eif Dtefen Hebungen 
gefolgt war unD fie au ffören »erfudjt fjatte, om ©onnereffag Die SeinDfeligfeifen, 
inDem fie Die oftomanifdjen ©dnffe angriff. 3m Verlaufe Deel fid? nunmehr ent» 
fpinnenDen Kämpfest getong ed unferer Stoffe Durdj die <5noDe Deä 2flfmäd?figen, 
Den 27?;nenDampfcr „prüf", Der 5000 Sonnen oerDrongfe unD ungefähr 700 
2J?inen trug, ju t>erfenfen, einem Der ruffifdjen SorpeDoboofe fdjtnere 25efdjäDigungen 
beibringen unD einen KofjfenDampfer gu fapern. Gin t>om fürfifdjen SorpeDo« 
boof „&airef«3Mtie" abgefdjoffener SorpeDo f)at Den ruffifdjen SorpeDojäger 
„Kubaneä", Der 100 Sonnen oerDrängfe, »erfenff, unD ein anDerer, t>om SorpeDo* 
boof „2J?ouooenet«2ni((ie" abgefdjoffener SorpeDo l)at einem anDeren ruffifdjen 
Küffentoadjffdjiff fetjr fdjweren (5djaDen jugefügf. ©rei ruffifdje Dffisiere unD 
22 37?afrofen wurDen oon Den Unferen gerettet unD, Do fie jur Bemannung Der 
perfenften unD serfförfen ©djiffe geborten, gefangen genommen, ©ie faiferlidje 
Stoffe tjaf Durdj bie <5naDe ©offeei feinertei <5djaDen erlitten, unD Der Kampf gefjf 
günffig für unfere Stoffe toeifer. ©ie faiferfidje [Regierung ttrirD ofjne 3w*ifet 
mit äufjerffem TtodjDrurf gegen Diefe feinDfefige &anDtung Ginfprudj erfjeben, Mt 
oon Der ruffifdjen Stoffe gegen einen geringfügigen Seif unferer Stoffe unter« 
nommen toorDen ift. (2B. X 23.) 



33efd)tef3ung oon (SetDajfopot burd) bte Surfen. 

Sranffurf a. 3H., 31. Dffober. ©ie „Sranffurfer 3eifung" metDef weiter 
au* Konffanfinopef: ©er fürfifd?e Kreuger „©uttan 3<JtDUö ©efim" f)a< ©ewaffopol 
erfolgreich, befdjoffen unD t>ie (Stadt in 23ranD geffetff. 

3fut< £onDon metDef bat "Statt : (Sin ItoijDsSelegramm metDef, Dafi ücrfdjfeDene 
(jeDenfallei türfifdje) SorpeDofeoofe, Deren Flamen unbefannf finD, einen Angriff 
gegen ODeffa unfernaljmen unD Daef ruffifdje Kanonenboot ,,©onef}" am (Singang 
Deä Äofenö gum (hinten bradjfen. Gin Seit Der 25emannung erfranf, wurDe 
getötet oDer oerwunDet. ©rei ruffifdje ©ampfer unD ein franjöfifdjer ©ampfer 
würben befdjäDigt unD einige ßinwofjner getötet oDer oerwunDef. (2B. X 23.) 

{Die Sransofen unb öngfänber in Kamerun. 

23orbeauj / 30. Dffober. 2J?efbung ber „2(genre ftavat". ©er ©enerat 
©obbelt, ber Kommanbanf ber SJerbünbeten in Kamerun, f)at bem ©ouperneur üon 
5ran36fifd}<2Deffafrita mifgeteilf, baf eine Kolonne franjöTifttjer unb engtifrfjer Marine- 
folbaten am 26. ©eptember ßbea am ©anagaflu^, 90 Kilometer oon ber Küffe 
entfernt, befefjt f?af. (3B. X S) 



m^j®3&iW&7&&^^ 



192 




3Toüember 1914 



Cnrte ruffi'fö?e ^o(onnc in (Milien gefcfylagen. 

2Bien, 1. ^ooember, mittags. 2(mfticf/ wirb ocrtaufbarf: :ftäd)jr ber gatijifd). 
bufowinifcf;en ©renje nörbficf; ffuft) würbe gejtcrn eine rufflfdje Kolonne aller 
2Buffen gefd?fagen. 3rt ^JMttefgalijicn behaupten unferc Gruppen bie gewonnenen 
©Teilungen norböil(icf) Surfa bei 6tar$j«<5ambor, ötrlicf; prjemijft unb am unteren 
<5an. 3Tler?rcrc feinblid)e Angriffe im iftaume »on ZKtefo mürben abgeroiefen. ©ort 
fowoty mie auet) bei 6fote unb 6tari)>6ambor mürben öunberte oon Muffen ge< 
fangen genommen. Sie Operationen in :ftuffrfci>pofcn oerfiefen aud) geilem ot)ne 
Stampf. ©er ©feftoerfrefer beä Gf?ef$ beö ©cnerafjtabeö. 

p. £>ocfcr, (Senerafmajor. (2B. 2. 25.) 




£)a$ 23orger)en bcr fürfifd)en Stoffe im ©d?roaraen 3tteer. 

£)er amfficfye fürfifd)c 23end)f. 

«onflantinopd, 1. Tlooem&er. 0er Panserfreujer „<5u(fan 3ateue! ©elim" 
r)at ein ruffifdjeei, mit preit)unoert 2Hinen betabenetf (5d)iff oerfenft un& ein 
S?ot)(entranäportfd?iff fotoie ein ruffifdjetf Kanonenboot fdjtoer oefdjaoigt, au&er= 
oem fjat er ©eonjjiopot mit erfolg befd?offcn. öer «reujer .IMbUW W in 



8T&V;&i^&^^^ 



193 



13 



ft^tf^^tt^^^^ 



flarutffi Die Pcfroicunv unD <9efreiDe(ager jcrflör* unD 14 SraneiportDampfer 
»erfenff. 0er SorpeDobootejerfförcr „»erc^eatoeff" fjaf in Ttotporoffijff Die 
funfenfcfegraptjifdje Station serflörf. 0er SorpeDobootejerfförer „3aDigr)iar»i« 
?J?inci >/ l)o(einruffifd?efi!ft > ononenboott»erfenff,J>cr2;orpeDoboo{fi(3cr|Törer,3uat»enef«i' 
URNHje" f?af ein anDerett ©djiff Derfefben ©affung befd?äDigf. 3n DDeffa finD 
Die Pefrofeumbebäffer unD fünf ruffifcfje <3d)iffe &efd?ä'Digf tnorDen. Der Sreujer 
„£amiDije" fjaf $r)eoDofia befdjoffen unD in Kertfd) ein Sranefportfcijiff oerfenff. 

(2B. X 25.) 

iDeuff(f?erprofefi beim #üh'fan wegen berHatr)ebrafet>on:fieun$. 

^om, l. 3Iooember. Da bic franäö'flfcfye #>eere$Icitung roieberum eine 25attcrie 
vor ber S?aff;cbrafe »on ifteimö aufgeffettt unb einen 25eobad)fungeipoften auf 
bem Xurm ber ^aftjcbrafe eingerichtet fjat, fjaf im Stuffrage bes* Zfteicböfanäfcre! 
Dr. p. 25ctl)mann £>of(weg ber prcufjifdje (Sefanbfc im Vatifan bei ber STurie gegen 
biefen barbarifct)cn 3ttifibraucft, Don Oottcör>ä'ufern einen förm(id)cn profeff eingelegt. 
:>Die 5ran3ofen ollcin trügen bie Verantwortung für eine efroa eintretenbe 25cfd)äbigung; 
fie ben ©eutfdjcn sur £aff su legen, fei £eucf)etei. (253. X 25.) 

JDie Surfet unb bk Xrip(e*önfenfe. 

Konfianfinopel, 1. 3iovcmb\cx. £>en 25offd?affern [fiufjfanbö, (Snglanbö unb 
Sranfreidjö (Inb bie paffe sugeffeTU toorben. (2B. X 25.) 

Petersburg, 1. iflooember. 3?ad? 3)Mbung ber Petersburger Xfegrapfjen« 
Agentur r)at bie ruffifaje Regierung bem ruffifd)en 25otfd)affer in ^onffantinopet 
ben 2(uffrag gegeben, ber Pforte ben Stbbrud) ber biptomafifdjen 25e3icf;ungen mit 
ber Xürfci funbjutun unb rjat ifjm befohlen, mit bem gefamfen perfonat ber 25of» 
fd)aft unb beö ftonfutate abgreifen. JDie Vertretung ber 3nfereffen ber rufftfdjen 
Untertanen tourbe ber ita(icnifd)en Regierung anvertraut. (2B. X 25.) 

£)(e £>erau$forberung ber Xürfei burd) ^ugfanb. 

^onffantinopel/l.Tloüem&er. Gin amflidjeei (Sommuniaul in Stonffatttitiopel 
befagf: flaä? Sfaeffagen t>on gefangenen ruffifdjen Dörrofen unD am Der Sfatuefen* 
fjeif eineö UJlinenfegerä f>ei Der ruffifefjen Stoffe gef)f fjeroor, Dafj fie bie Stbfid?* 
fjaffe, Den Gingang jum 2?oeiporufii Dura? 2Hinen ju fperren, um Die türfifdje 
Stoffe, bie Dura) Diefe 37iinenfperre in jtt>ei Seife getrennt worDen toare, t>off< 
ffänDig ?u »ernicfjfen. 3n Der Sinnabmc, Daf> fie fn'erDurd? Der ®efafjr eine* 
tteoerfafleä autfgefefjf fein würDe, unD in Der Voraueifefjung, Daft bie Muffen Die 
SeinDfeu'gfeifen offne »orbergegangene Äriegtferrtärung eröffnet fjätten, tnacfyfe fid? 
bie <ünifd?e Jfotte an bie Verfolgung Der ruffifd)en unD jcrfprengfe fie. (?ie 
bombarDierfe ©ewaffopol, serfförfe im &afen ftoworoffijff 50 pefrofeumDepote, 



&te?5&^&^^^ 



194 



14 !3JJifitärtran«iporffd?iffe fomie mehrere ©efreioemagajine uni> bie (Station für 
Draftffofe Xefegrapfjie. (Sin Rreujer wurDe in Den <9runD gebofjrf, ein anDerer 
ruffifd?er Rreuser fd?wer befdjäDigf, Der gfeidjfotfe gefunfen fein Dürfte. SMud? ein 
<5d?iff Der ruffifd?en 5reiu>itfigenflo<fe ift gefunfen. 3n JDDeffa unD ©emaftopof 
finD fünf pefrofeumfjefjäffer Dura? unfer $euer t>ernid)fef morDen. (2B. X 25.) 

£>euffcr)e$ Vorbringen bei ^pern. 

(Srofjeä ßaupfquarfier, 1. Dlocember, t>ormiffag«t. 3n Belgien »erben 
bie Operationen burcf) üeberfdjtoemmungen erfdjroerf, bie am yfer<ijpern'S?anaf burd) 
3erfrörung ber 6d)feufen bei Iftieuport fjerbeigefüfjrt fmb. Sei ypern jlnb unfere 
Gruppen toeifer uorgebrungen; e£) tourben minbefrenä 600 (befangene gemadjt unb 
einige ©efd)üfee ber Gngfä'nber erbeutet. 2fucf) bie tnejttirf} Xifle fdmpfenben Xuppen 
finb oortpärfggefommen. 

Sie %af}\ ber bei 23ai(li) gemachten (befangenen r)af fjd) auf eftoa 1500 erljöfjt. 
3n ber (Segenb oon 33crbun unb Xouf fanben nur fteinere Kampfe (raff. 

3m 3?orbo(ien fjanben unfere Gruppen aud? geifern nooj im unenffdjiebenen 
Rampf mit ben Muffen. (2B. X £.) 

©er enaftfcf)e Heuser //föermeä" burd) ein beuffdjeä ünferfee* 
boof Demicf)fef. 

£onDon, 1. Tioeember. Sfmfticf? mirD unter Dem 31. Oftober gemefDef: 
Gin Deuffd?ee< ifnterfeeboot r)or freute im engfifdjen «anaf Den offen ftreujer 
„.fcermcei", Der ton 2)ünfird)en jurüdtam, Durd) einen XorpeDofdjufj jum (Sinfen 
gebracht. Seinabe äffe Dffijiere unD I>iannfd?affen finD gerettet. 

Sie und oon amffidjer (5<e((e mitgeteilt miro, liegt eine Betätigung Der 
?lad;rirf?t Deutftfjerfeife' nocf> nid?< t>or. 

©er gefaxte Rreujer „öermeä" flammt auö bem 3af?re 1898, fjat eine 2Baffer. 
oerbrängung t>on 5700 Sonnen, eine 25e|Tüdung oon elf I5,2«cm« unb ad)t 7,5«cm« 
(Sefdjüfjen, eine Oefdjroinbigfeit Don 20 (Seemeilen unb 480 3JJann Sefafmng. 
<3r ij? 00m gleichen Xqp tpie ber „öigfjflöer", ber an ber afrifanifdjen Rüf?e ben 
öiffötreujer „Raifer 2Biff?efm ber ©roge" feinerseif befd)o£ . (2B. X Ä) 

©er eng(ifcf)*japanifcr)e Angriff auf Xfinafau. 

Sofie, 1. 7iot>ember. Sfmftid? wirb befannfgegeben, bafj Der affgemeine 
Angriff auf Sfingfau üon Der £anD* unD ©eefeife om JJormiftag begonnen bat. 

(2B. X X) 

Xor.bon, l. Jfooember. 2fmtfid) toirb befannfgegeben , baf? ein inbifdjcö 
Xruppenfontingent fldj mit ben engfifdjen unb japanifdjen (Streitfragen oor Xflngfau 
oercinigt f?af. (2ß. X S) 



m&»g&^w^gmfö%^&^^ 



195 



Dejrerreid?ifd^ungarifcf?er (Sieg in DjJgafiäien. 

ODien, 1. flo&ember, mittag*. JHmflid? tpirö üerfoutbarf: 3n !Ruffifd>« 
polen enfwicfeln fid? neue kämpfe. Stngriffe auf unfere (Stellungen tpur&en 
3urütfgefcbtogen unb einige fein&ticbe ©etacbemente jerfprengf. £>ie tnefjr« 
teigige erbitterte ©d)fod)< im [Räume nor&öftttd? Surfa unb fäMid? ©fort?* 
(Sambor fübrte gefTern ju einem »oftftänöigen (Siege unferer 2Baffen. 9er Wer 
porgebrotbene $einb, jtnei 3nfanteriebtoifionen unb eine (Scbüfcenbrigabe, ttmrbe 
auei allen feinen (Stellungen geworfen; Ggernomift tpir£> von unferen Truppen 
behauptet. 9oö nomentlid? auf bie iRefibenj öeef gried)ifd?»orientolifd)en ßrs* 
bifdj ofö gerichtete Slrtilleriefeucr Der Muffen blieb ofme nennenötner te 2Birfung. 

PS. % 23.) 

<5iegreid)e$ Vorbringen berDejferreicfyer unb Ungarn in (Serbien. 

2Bien, l. itfooember. Slmtfid) tüirb oerlaufbart: 31. Dffobcr. "Die (Srfolge 
unferer Gruppen, bie bei ibrem feinerjeitigen Gtnbrudje in bie Jftatva bort auf jfarfe, 
mit 2)rar>tt?inbernifTen gefcbütjfe 23efefrigungen frieden unb in biefe erjt oor jtoei 
Sagen nad) langen febtoierigen Kämpfen bei [ftaojnc eine 23refd>e fd)(agen tonnten, 
baben beute eine bemerfenesmerfe gortfcfcung erfabren. "Xxoij »crätoeifeltcr ©cgen« 
toefjr ber (Serben unb ungeaebtet ber fdjmierigcn paffierbarfeit ber gum Seite 
fumpfigen Jftatva brangen beute unfere fämtfidjen über bie 6at>e unb Drina oor« 
gegangenen Gruppen in breiter ftroni toeiter oor unb nabmen bie Drfe ßrnabara, 
23anooopo(jc, Iftabenfooic, ©luöci unb Sabanooir. 

potioref, Selbjeugmeifter. (20. X 23.) 

0ie eng(ifd?*fran5ofifcf}e Stoffe in ^feinafien. 

Konftanfinopet, 1. Jlooember. (Reibung btö 2Biencr f. f. Korrefp.«23ureau&) 
3la<$) glaubtoürbigen Reibungen i(t eine englifcb^franjöfifcbe glotte geftern oormittag 
im ©olf oon Sfdjeäme in Kfeinafien eingelaufen, »o fle ba$ Heine tiirfifdje Kanonen» 
boot „23urcf fteifj" unb ben ©ampfer „Kinali 2Jga" angreifen toollte. ©er Kommanbant 
beä „23urcf Jiz\$" oerfenfte, um fie nidbf oom Seinbe oernidjtcn &u Taffen, ben 
©ampfer „Kinali 2lga" unb fprengte fein Kanonenboot in bie Xuff. (20. X 23.) 

©er 39urenaufjknb. 

Pretoria, l. iflooember. (Reibung bcö ifieuferfeben 23ureauei.) Dberfr ©iflierä 
melbet auä Kenbarbt, bajj jtoei Rubrer ber Slufifänbifcben, 3D7ajor 23en Goefjee unb 
ber Kapitän be 23illierä, gefangengenommen mürben. (2B.X23.) 

Kapftabt, 2.3tooember. (5\euter«3J?e(bung.) Dberff 2ttbertö bat bie Sluffrä'nbifcben 
im ©i|rrift oon Xicbtenburg gefdjlagen. hierbei ©urben breijebn getötet, breijü'g oer« 
»unbet unb 240 gefangen genommen. 



8&^^&t^^^ 



196 



$orffd?r(ff ber kämpfe bei tfpem. — (Sin ruffifcf/er £)urcr;brud?& 
ocrfud? abgetm'efen. 

(Srofjess öaupfquarfier, 2. 2toDember, Dormiftagei. 3m Eingriff auf ypern 
mürbe »eiferet ©eldnbe gewonnen. 2ftefflne£i iff in unferen #dnben. 

©egenüber unferem rechten Jfugef ftnb jefjf mit <5id)erf?eit 3nbcr feffgefreflf. ©iefe 
fdmpfen nad) ben bitsf;erigen Jefrfreflungen nidjt in eigenen gefd)foffenen 33erbdnben, 
fonbern finb auf ber gan3en Jront ber Gngld'nber Derteilt. 

Sludj in ben kämpfen im Strgonnentoalb mürben 5ortfd)rifte gemacht, ©er 
(Segner erlitt fjier ftarfe 23erTuf!e. 

3m Offen ijt bie Xage unoeränbert. (Sin ruffifdjer ©urdjbrudjsSDerfud) bei (Ssiff« 
fefymen rourbe abgemiefen. 

Oberfte #eereöleitung. (233.2.25.) 

©er Ori'enffn'eg unb 3taffen. 

25erfin, 2. 2ioDcmber. 3n einigen ifafienifdjen 25fäftern mirb bie 25eforgni$ 
geäußert, bafj nunmehr nad) Slueibrud? ber Seinbfctigfeiten im Orient bie iftamifcf)e 
2?emegung aud) nad? Xibpcn übergreifen tonnte. 2Bie mir bemgegenüber feffffeTIcn 
tonnen, liegen 3ufld?erungen ber Pforte oor, baf? fle in 25erüd'fid?tigung ber itatienifdjen 
3ntere(Ten alte erforbertidjen 2flafmaf?men trifft, um bie iflamifd?e Bewegung Don 
Xibtjen fernsubatten. (253. £25.) 

©er Angriff auf Xfingfau. 

gfrantfurt a. 2N., 2. 21 o Dem ber. £>ie „Sranff. 3tg." Deröffentlid?t fotgenbe 
ÖaDa*2JMbung auö Xofio: „£)ie Seffungömerfe Don Sfmgfau finb serffört morben. 
£)ie Operationen merben mit allgemeinem ßrfotge fortgefetjt." ßiersu fdjreibt bie 
,/Sränff. 3^-"= £>a$ Telegramm ift offenbar unrid)tig. £)enn menn bie 3apaner 
bie Seftungömerte Don Xfmgtau gerffört ftd'tten, bann mdre e$ nidjf erficf/flid?, gegen 
men fid) ifyre meiferen „allgemein erfolgreichen Operationen" richten foflten. 



:ftuffifcr)e Dlieberfagen im ^aufafug. 



KonjTanfinopet, 2. TloDem&er. <£in offijt'etteef burd) We Sfgence Ottomane 
Deröffentu'djteel (Kommunique frefagt: Ttodj amfudjen Ttodjridjfen Don ber taute 
fifdjen ©renje f>aben bie Muffen an mehreren Punffen unfere ©rensfruppen am 
gegriffen. (5te mürben aber gesmungen, ftdj jurörfjujier>en, wobei fie jutn Seit 
banf bem energifdjen 2Biberftanb, ber Don ben fürfifdjen Gruppen f&nen entgegen» 
gefegt »urbe, Eerluffe erlitten. 3m OTttelmeer r)aben engu'fdje «reuaer bat 
Jeuer eröffnet unb ein gricd)ifd?ee; Sorpeboboof, baef fid? iftnen nätjerte, sum 



192 



m 



<5fnfen gebradjf, Öo fie eef für ein turfifd?cö SorpeDoboof Dielten. ©iefe beiDen 
(Sreigniffe jeigen, Dop unfere SeinDe ju £anDe unD ju 2Baffer Die SeinDfeligfeiten 
gegen und eröffnet tjoben, Die fie feit fanger 3eU gegen und üorbaffen. Oie gon3e 
oftomanifd?e Lotion tff feereit, »erfrauenD ouf Den <5d?ufc ©ofted, Des einsigen 
<5d)üfeer$ pon Kcdft unD »ittigfeit, ouf Diefe Angriffe ju antworten, Die Darauf 
abjieten, unfere Cffiffenj ju t>ernid)ten. (253. £25.) 

£>ie 23ernid)iung beS enattfd?en ^reujerö „^erme^. 

Berlin, 2. floüemfrer. ©ie nid?tam«id?e BeiDung über Die am 31. Oftober 

erfolgte »ernicbfong Deef engtifdjen ffreuseref „&ermeä" Durd? ein Deuffd)e«f Unter» 

feeboof tuirD pterDurd? amtlid? befiätigf. ©ad ifaferfeeboot iff ttopfbepatfen 

jurürfgefebrt. 

0er ffefluerfretenDe Gfjef Deef StDmirolffabee. 

»c&nde. (B. X. 25.) 

Beurlaubung be$ <$>enerafirab$d)ef$ t>. 3JTo(tfe. 

Serlin, 2. :flo oember. ©er <Sr>cf beä ©enerafffabeä be$ Setbf/eereev ©eneraf- 
oberff o. hoffte, über beffen ßrfranfung fürstid? berietet »urbe, bebarf su feiner 
oöfttgen SBieberberjtetmng eine« <2rr/oumgesurfaub$. ©er ^aifer f?at if?m 3" Metern 
3tr>ecf ba$ 6d)lop" in ßomburg jur Verfügung geffeflt. ©enerafoberff o. 2)?offfe 
bat fid) am l. itfooember borfr>in begeben. (Seine Vertretung oerbfeibf »ie t>iör>cr 
in ben öä'nben beö ^riegöminifferd, ©eneralfeufnante t>. gfaffenbaon. (3D. % 25.) 

DeJTerreicr)if<frungarifd?e Sortfcfyritte im (Sangebief. 

2Bien, 2. 3iooember. 3n ben ©efed?ten am «San Raffen bie Muffen, namenf* 
tief) bei :ftoö»abo», fd?»ere 23erfuffe. 2öir bradjfen bort 400 ©efangene ein unb 
erbeuteten brei 3ttafd)inenge»er;re; füblicf) 6farö>6ambor nabm eine ©efedjtegruppe 
gfeidtfafte 400 Muffen gefangen. 3n biefem Zftaume unb norböfffid) Surfa matfjfe 
unfere 23orrütfung ©eifere 3tortfä?ritfe. 

©er (Stefloertreter be$ Gf)ef* beä ©enerafffabe*. 

D. öoefer, ©eneralmajor. (2B. 2.2.) 

6d)abafc oon ben Defterreicr)ern unb Ungarn etflürmf. 

2Bien, 2. 0looember. atmfticr) roirb oertaufbart: Unfere Dffenfioe burd) bie 
Sttafoa fdjreitef ffegreidj oor»ä'rte. 9luö feinen befeffigfen (Stellungen oertrieben, 
fjat ber ©egner bieder nur roenig 2Biberffanb geteiffet. 0tur an ber 3iorbfifiere oon 
6djaba^ mußten ffarf oerfdjangfe pofifionen im 6furmangriff genommen »erben. 
Slud? (Sdjabafc fetbff »urbe beute nacf)t erffürmt. unfere burd) bie 3flar»a eor< 



198 



£oi&?&8§^j^ 



gerüdfen fiotonncn fyabcn bie 25of?nfinie (Scbabafe— Xjfönifa bereite überfebritfen. 
fiaüafterie if? am geinbe unb fjaf aud) befangene gemalt. (Sinen fd)tpcren ^Oeduff 
fjaben unfere ^alfanjTrciffrdffc 311 bettagen. Ser Jelbpitof Oberleutnant ©andres 
mürbe Don einem feinbtidjen ©efebofj, tueWjeö aud) feinen 25eobad)fer Derfcfjfe, 
fd)mer Dcrtpunbef. tXrofj furchtbarer ©cf/merjen unb mit Sfufbiefung feiner legten 
Gräfte t>ermod)fe ber martere pifof feinen Stpparaf nod? auf ben jirfa 70 Kilometer 
entfernten Sfugptafj gu fteuern unb bort gtatt 511 lanben. Oberleutnant 6and?es ift 
ge|7ern feinen 2Bunben erfegen; oor feinem Sobe crfjiett er nod) ba& ifjm Don 6einer 
3J1ajeftä'f fefcgrapbifd) üertietjene ^Mifaroerbienfffreug. 

pofioref, 5ett>seugmei(ter. (2B. X Ä) 



£)fe rufftfcfye 33ebrof?ung be$ 33oeporu& 

fionftanfinopcf, 2. :ftot>ember. Ginc amtliche türtifdje 3flitfei(ung gibt befannt, 
bafj bie Dffaicre unb 3flafrofcn beä ruffifd?en 3Jlinenfd)iffeö „prüft?" in einem 25er« 
bor äugeffanben fjaben, baf? ber „prüft?" in 6etoaftopot mit OTinen befaben toorben 
fei. £>en Dffoieren unb ber 25efafmng beö „prüft)", bie 3at)re fjinburd) auf bem 
ruffiifd)cn (Btationöfdjiff in fionffanfinopef gebient fjatfen, maren bie ©etuä'ffer bcS 
25oöporu$ »oflfommcn »ertraut. 3ttö bie rufft'fdje Stoffe erfuhr, baf? ein fd?road)er 
'Seit ber fürfifd)cn gtoftc fid) ?u itebung^metfen in bau (Sdjmarse 2Jlcer begeben 
baffe, ging fic am 27. Dffober Don ©etoajtopot in fübtid)er [Richtung in €>ee unb 
tief? nur ein 23erfeibigungögcfdjwabcr Dor (Sewajtöpof gurüd. 2fud) ber „prüft?" 
fufjr in fübfid)er 3^id)fung ab. £>ie 2fbfTd)f ber ruffifd)en (5d)iffe mar, Dor ber 25oss« 
poruesmünbung 3J?inen gu fegen, baö fteine, fid) im (5d?tr>ar3en 2tteer auffjaftenbe 
iürfifdje @efd)maber an3ugreifen unb bie türtifdje £>aupffIoffe, menn ffc biefem ©e< 
fif}tpaber ju ipiffc eifen fottfe, burd) 3ftincn 3U t>emid)fen. Sie fürfifd?e Stoffe aber 
bemertfe ba$ ruffjfdjc jQlinenfdjiff, baä Don Sorpcboboofen begfeifef mar, jur rcd)fen 
3eif unb brad)fe e$, mie bieg in ben testen amtfidjen ©arjWfungen bereite gefdjitberf 
mürbe, jum ©inten. 23on ben ruffifdjen Offizieren finb fünf gerettet morben, bar= 
unter ein Srcgaffenfapifän. äffte (befangenen mürben nad) 3$mib gebradjt. ©ie 
fiabetoerbinbung mit Dbeffa ift unterbrochen, bie fetegrapf)ifd)e 23erbinbung mit bem 
Sfusfanb iff auf baö bcuffdje ffabet nad) ^onlranja unb über 6m$}rna-@oro getegt 
morben. Sie :ftufftfd)e Sanf, Derfdjiebene ruffiifdje betriebe unb bie jO^cfjrjabf ber 
rufft'fdjcn fitöfter finb gcfdjfoffen. (2D. X. Ä) 

©ie ferbt'fd)e ^(eber(age bei <5d)abafj. 

Wien, 3. TT oem ber. SMmf tieft, wirb twfaufbarf: ßrff jetjf fäjjf fid? &er in 
ber 27IQCOO errungene Grfotg »oft überbtiefen; Oie öorf gejtanöene 3Weife ferbifdje 
2frmee unter ©enerat ©fepanoote mit Pier bte fünf X)it>jfionen fonnte fid) nur 
bureb einen übereitigen J\üdiü§, bei bem fie Vorräte alter 2irf unb ürainef im 
öfidje (offen mu&fe un^ gofttreidje ©efangene oertör, ouef ber bet>rot)tirf?en 



199 



8msm!8m3täfämtämzB^8& 



'^^^^^^^^t^^^^o^^ili 



dtuafion retten. 0er $einD ift, otjne in Den berbreitefen rütftpärtigen ©fellungen 
neuerDingä 3BiDerffanD ju (elften, in einem -\iu}c biet in Darf £ügettanD füDfid? 
(rdjabaf} 3urütfgctpidjen unD (eiffetc nur nod> bei <5d?aba&, tpetdjeei in Der Ead?< 
eom 1. auf Den 2. tfobember bon unferen tapferen Gruppen erffürmt tburDe, 
Jjarfnä'digen, ober bergebfidjen 2BiDerffanD. 

P o f i o r e f , SetDaeugmeiff er. (2B. S. 25.) 

£)euffd)e drfofge in Sfanbern unb an ber Sftene. — 2300 (Sing* 
ldnt>er unb 1000 ftransofen gefangen. 

©rofjeö Hauptquartier, 3. Tlobember, mittag*. Öie üeberfdjtpem* 
tnungen füDlid? Ttieuporf fdtfiefjen jeDe Operation in Diefer ©egenD ouei. "Die 
iönDereien finD für fange 'Seit bernidjfef, Daef 2Baffer ffeOf sum Sei* manne:* 




ffod). ifnferc Sruppen finD auei Dem überftfjtpcmmfen ©ebtet ofjne jeDen JJerfuff 
an 2Jiann, PferD, ©efdjüfcen unD Saftrjeugen fjerauefgejogen. 

ifafere Angriffe auf ypern fdjreifen portpärtt. Weber 2300 !3Jtonn, meiffensf 
(fngfänDer,tpurDen su ©efangenen gemadjf unD me&rere 3J?afd?inengetpef?re erbeutet. 

3n (SegenD tpefffid? GRot?e fanDen erbitterte, für beide (Seiten perfuflreid?e 
Kampfe ffatt, tie aber feine 2$eränDerung Der Dortigen £age brannten. 2Bir Pertoren 
t>abei in einem öorfgefedjf einige ftunDerf Hjlatm eftf Sermifjfe unD gtpei ©efdjü&e. 



«StÄ^^S^^ 



&&>m® 



200 



#on gutem (frfofge waren unfere Angriffe an ber SHtene öffiid? ©oiffonei. 
Unfere Gruppen nafymen trotj ffeftigffen feinbficfjen löiberffanbeei mehrere ffarf 
befeff igte ©feftungen im (Sturm, fetjten ftdj in Sefty üon Gbaeonne unb ©oupir, 
machten über 1000 $ranjofen ju Gefangenen unb erbeuteten 3 ©efdjüfee unb 
4 27?afd?inengewef?re. 

Tteben ber ffaffjebrafe twn ©oiffone: brauten tue Sranjofen eine fdjwere 
Safterie in ©fettung, deren 25eobadjfer auf bem Kafbebrafenturm erfannt würbe. 
Die Sotgen einesf fofdjcn SJerfabrenef, in bem ein ©öffem erbfitff werden muf», 
liegen auf Der £anb. 

3wifd?en XJerbun unb £oul würben öerfdjiebene Angriffe ber Sransofen ob- 
gewiefen. Die Sransofen trugen feitweife beuffdje Hantel unb &efme. 

3n ben 35ogefen in ber ©egenb 2Jtorfird? würbe ein Angriff ber Sronjofen 
a&gcfd?fagen. Unfere Gruppen gingen fu'er jum Gegenangriff über. 

3nt Offen finb bie Operationen noä? in ber ßnfwitffung. 3ufammenfföf?e 
fanden nid?t ffaff. 

3ur Sorfnafjme einer jur ©prengung oorbereifefen Srütfe trieben am 1. Tic-- 
eember bie Muffen (1. fibirifdjeef Sfrmeeforpef) StoHbctwfferung t»or t'Jjrer 3Gor> 
r>ur r>cr. Dberffe £eereöteifun0. (2B. %. S.) 

©er Untergang be$ ^reujer^ //öermeä". 

Kopenhagen, 3. :floDember. „25ertingesfe Sibenbe" beriefet auö Xonbon: 
?]acft, ben festen gfeffffeflungen finb beim Untergang ber „öermeö" gtoei 3>fann ge> 
töht unb 3©ei 3J?ann oertounbef toorben, 40 3Jiann »erben »ermißt. (2B. "X. 25.) 

*Dqä 23ombarbemenf oon Xfinafau. 

£onbon, 3. ^opember. Stuä CCofio wirb amfficfi, angejeigt bafj bie Sefdjiefmng 
3fjngtauö forfbauerf. Die meijfen beutfdjen Sorte flnb 311m <5d)tocigen gebraut, 
nur 3wci beantworten unauffjörfid) bie 3U 3ßaficr unb 3U Xanbe unternommenen 
Angriffe ber 33erbünbcfen. DaöSombarbement oerurfacfyte eineSeueröbrunff in berufte 
beä ipafenS unb bie GfpfofTon eines* Dcffante. Dag Sorf 6iaod?auf(jan f?ef)t in Stammen. 
Gin beuffd?e$ Kanonenboot, ba& ben 6d)ornjfein oertor, iff nicf)t mefyr fldjtbar. 

(3. 2. 2.) 

33efci)iefjung ber ©arbaneffenforfö. 

Sranffurt a. 371., 3. Jiooember. Die „Sranffurter Leitung" metbet auei 
Honflantinopct: deute frütj nad) (Sonnenaufgang eröffnete ein aue! neun Cdjiffen 
beffet;enbec( engtifcb=franjöfifd?efif (SSefcbmabcr au» einer (Entfernung t>on 15 Kito- 
metern ein Sombarbement auf bie Darbaneftenfortä. Die Scfd?ie^ung, bie t>on 
ben türtifdjen JBerfen ertoibert würbe, Dauerte jwanäig Minuten, ©ie rid?fete 
feinerfei ©cf?aben an. - Der ruffifdje Angriff bei ßrserum iff t>on ben dürfen 
abgefd?fagen worben. (3B. X £.) 



5S^ilS^*^^J»S^W^ 



201 



£)er ftrieg im $?aufafu& 

Petersburg, 3. :ftot>cmber. Jlad) einer Reibung ber Petersburger £ete. 
grapben.Sfgentur au« 2if(i« fjat ber faifertiebe (Statfbatter einen SagcSbefcfjt an 
bie 2frmee be« Äaufafu« erlaffcn, in bem er fagf, angefTcfjt« ber fürfifrf?cn Angriffe 
auf bie rufflfcbe S^üfTe unb bie ©crjiffe ber ecbmargenODleer.Stotte fabe ber Slaifer 
ber Slrmee be« Slaufafu« befohlen, bie ©ren3e 311 überfdjrcifen unb bie dürfen angugreifen. 

(2B. 3. Ä) 

(Sine fürfifcfje ^ofe über ben ^rieg3au3brucfy. 

ftonftanfinopet, 3. tfoöember. £>ie Pforte r)at flrf) biö gum teufen 2fugen« 
btirf bemüht bem STonflift mit Ifiugfanb bie 6pifje abgubrecf?en. ©er ottomanifdic 
©efrbäff«trä'ger in Petersburg t?at am 1. itfoDember bem Sinnier be« Steuern 
6afonom folgenbe ©epefdje be« ©rojjmeflr« oorgetefen: itebermiffefn (Sic bem 
3Jtinifter be« Steuern ©afonom ben 2(u«brud unferc« tiefen 25ebauern« über ben 
Stbbrurb, ber guten 25egiebungcn ber beiben Iftd'cbfe, ber burrr) ben feinblirben Stff 
ber ruffjfcben Stoffe l)erbeigefüfjrt morben itf. 6ie tonnen ber faifertid) ruffifdjen 
Regierung pertfdjcrn, ba§ bie ßor/e Pforte nid?t Derfebten mirb, eine angemeffene 
Xofung biefer Srage gu fi'nbcn, unb baf? fie alte Sttafinabmen ergreifen mirb, um 
bie UJtögtiriteif einer 2Bicberbotung fofd)er 23orfommnifJe gu üermeiben. ©rfjon 
jefjt tonnen (Sie bem 3ttiniffer be« Steigern erftä'ren, baf? bie otfomanifd)e Regierung 
befebfoffen f?at, U?rer Stoffe gu »erbieten, in ba& (Sfbmarge Stteer gu geben, ünfer« 
feit« fjoffen mir, bafj bie ruffifebe Stoffe nid?f an unferen lüften treugen mirb. 3rb 
tjoffe fe|t, ba$ bie taifertid) ruffifcfje Regierung in biefer 2tngefegent?eif benfefben 
©eift ber 23erföbnticbfeif, mie mir, geigen mirb im 3nferefje ber beiben Xä'nber. 
- Jiad) 2tnbörung biefer £>epef<be ermiberfe 6afonom bem offomanifd)en bipto< 
mafifdjen Vertreter, er jtetfe formet! in Stbrcbe, bajj bie geinbfetigfeifen oon ber 
ruffifetjen Stoffe begonnen morben feien, ßr f^atfe e« für gu fpd'f, irgenbmefd)e 
Serfjanbfungen angufnüpfen. 0lur menn bie Sürfei fogfeid? atfe beuffrben Beamten 
au« Sfrmee unb Marine ausgeflogen t>dtfe, mürbe es mögtidt) gemefen fein, 23cr> 
banbtungen über eine ßntfd)ä'bigung ber Xeute gu beginnen, bie burd? ben fjinfer- 
(ijtigen Stngriff ber rufjlfcfjen Püffen getiffen tjäffen. £>a bie (Märung beS türfifer/cn 
©efrbä'ffsfrd'gcr« nid)ts an ber Xage dnbere, teilte ©afonom Satjr (Bbin mit, baj? er am 
fofgenben Sage bie paffe erbaffen merbe, um Petersburg gu uerfaften. (2B. X. 23.) 

Smnerjon 2(egt)pfen$ burd? (£ngfanb. 

25 Jen, 3. Tloöember. Die „Tleue Sreie Preffe" metöet au« ^onfTanfinopef: 
öem „Sanm" gufotge tjaben bie engtä'nöer Stegt?pten anneffterf. <3ie ernannten 
ben DnUi t>e« S?t)e{>foe, öen prinjen Äuffein Kemat Pafd?a, jum ©enerat* 
gouoerneur unö feinen <5of)n, Öen prinjen Kemat <St>o»n Vafäa, jum Obcr= 
fommanbanten. (233- £ S.) 



202 



ft^o^^*?!&&^^ 



öin beuffcr)e$ ($efd?n>aber an ber enafifcfyen $?üjk — £>a$ 
engftfcf)e ünferfeeboof „D 5" üernid?fef. 



£onbon, 4. ^Tooember. ©er (5efretär der 3tdmira(itä< meldet: &eufe 
am frühen 2Worgen feuerte ein feindü'dje* ©efdjwader auf da* jur Kiiffenwadje 
gebärende Kanonenboot „^atcöon", da* auf einer <Srfundung*faljrt feegriffen war. 
(Sin Utonn de* „baUtfon" wurde üerwundet. Tladjdem J>a£( Kanonenboot die 
Sfnwefenbeif Der feindtidjen <5d?iffe gemeldet ftaife, jogen fid? diefe jurüd. Ob* 
gleid? fie t>on kid)ten ßreujern »erfolgt wurden, tonnten fie i>o&i nidjt t>or 2M>rud? 
der ©unfefbeif jum Kampf geffelff werden, ©er tjinterffe deuffdje Kreujer ffreufe 
pei dem iHütfsuge eine SHnjatji 2Jlinen au*. ©urd? die Gfplofion einer derfelben 
wurde da* Ifnferfeeboof „D 5" §um ©infen gebrannt. 3wei Offijiere und jwei 
3Wonn, bie fid) auf dem 23erded de* an der Oberflä'dje de* IBaffer* fdjwimmenden 
Ifnferfeeboof* befanden, wurden gerettet. (3B. X 23.) 



Untergang be$ ^reu^er^ „tywä" in ber 3abt. 

25er(in, 4.7looember. ©er gro&e Kreujer „yortf" ifi am 4. floDember Dor= 
mittag* in der 3abe auf eine &afenminenfperre geraten und gefunfen. 2tod? den 
bi*berigen Angaben find 382 Itfann, meljr a(* die &älfte der 23efafjung, gerettet. 
0ie 3teffung*arbeifen wurden durd? diden Ttebes erfdjwert. 

0er ffelfoertrefende 6bef de* JHdmiralffabe*. 

Se&nrfe. (2B.X25.) 



£>ie Kampfe in (Sübpofen, ©aligien unb (Serbien. 

2Bien, 4. ^ouember. Slmtlid) wirb Derlaufbarf: ©ie Bewegungen unferer 
Xruppen in 3Uiffifd)<polen würben geffern Dom Sßinbe nirf?t gcjtort. (Sine* unferer 
Korp* nimmt au* ben Kämpfen auf ber £$)fa ©ora 20 Dffijiere unb 2200 2ftann 
at* (gefangene mit. Sin ber gatijifdjen Jront ergaben fid) bei pobbuj füblid) ©ambor 
über 200, f/eufe früh, bei 3aro*fau 300 Muffen. 

©er (SteffDerfrcter US (Stjef* be* ©eneraf ff abe*. 

D. #oefer, ©enerafmajor. (IB.XÄ) 

2Bien, 4. Jlooember. 23om fübfidjen Krieg*fd?auplaij wirb amflid) gemelbef: 
3n weiterer 23orrürfung finb unfere Xuppen füb(id) unb fübwefflid) 6d)abaf3 neuer' 
bing* auf ben geinb geflogen, ©er foforf angefeilte Singriff fdjreitef günffig fort. 
JDärjrenb ber kämpfe auf ber Ifiomanja würben in*gefamt 7 Dffijiere unb 647 Mann 
gefangen, 5 ©efd)üi$e, 3 Munitionöwagen, 2 2ftafd?inengewef/re, Diel Munition unb 
Krieg*maferial erbeutet, ©en Montenegrinern würben über 1000 6füd 23iet), bai 
fie au* 23o*nien mitnef/men wollten, abgenommen. (255. X 23.) 



t^frTTS C^G S S O F fiTTS^ 



3 



■* 



'.lürfifcfyer 23ormarfcr; surrt (Suesfanaf. 

Xonbon, 4. ^oocmbcr. Grd)ange Xefcgrapb, melbct au« ^airo: Ö£) Derfaufet 
gcrücfyfwcife, bic Xirfen fummelten 100000 STomcfc an bcr ©renjc, um jle ju 
einem 23orfto(j burd? bic 2Bü|tc 3U benutzen. 25rififd?e S?riegesfd?ifje liegen bereif, um 
einen Sfngriff 3U erwibern, falte c$ ben Xürfen gelingen follfc, biä jum 6uesfanal 
oov3iibringcn. (2B. X 25.) 

23ombarbemenf oon Sffaba burd) bk (Sngfänber. 

Xonbon, 4. !Jlobember. ©ie Sfbmiralifä'f feilt mit: Sei feiner Sfnfunff in 
21faba an bcr fürfifa>a*göp<ifcf)en ©renje fanb ber «reujer „2Äinert>a" &ie ©fabt 
von ©ofbafen befeijf, anfdteinenb bewaffnete eingeborene unter einem £>euffd?csi 
Dffijier. „3J!inerba" bombardierte t>aö $ort unb t>ie Gruppen, ©ie <5fabf wurde 
geräumt, worauf eine Sruppenabfeitung gelanbet würbe, wefd?e ba«f $orf, die 
ffafernen, baef Poffamf unb mehrere ©peidjer jerprfe. Der Seinb erlitt einige 
33erluffe, bie (Sngtänber bagegen tjaffen feine Eerfuffe. (20. X 25.) 

'Dk 23efcr)iefjuna. Don 3torDorofffjff\ 

Xonbon, 4. ^ooember. ©er eng(ifd)e 25ijefonfuf in ^oworoffijff melbet, bafj 
Stoei fürtifcfje ^reujer am 30. Dftober ben ßafen bombarbierfen. ©er engtifdje 
©ampfer „Sribrifa" würbe in 25ranb gefdjoffcn. 2lud) 2Bagenfabrifen unb (Strumpf» 
wirfereien gerieten in 25ranb. ©er angerichtete <5d)aben belauft fid) auf Pier 
Millionen. (20. X 25.) 

SfögetDi'efener befajfcfyer 2(u$fai( bti 3tteuporf. 

<5>rof?eö£>aupfguarf ier, 5. !Hobember, oormiffagef. ©eflern unternahmen 
25e(gier, unferffufcf bon Gngfä'nbern unb Sranjofen, einen heftigen Sfuefaü über 
Tlieuport jwifdjen 2J?eer unb tteberf$wemmungägebief. (Sie würben mübeioö 
abgewiefen. 

Bei ypern unb fübwefiüd? Xille fowie füblid? 25errQ«au«25ar, in ben ftrgonnen 
unb in ben 2Jogefen fdjriffen unfere Singriffe üorwartö. 

21uf bem öftfidjen Äriegöfdjauptafj f)at fid? nidjfef 28efenflid?e«i ereignet. 

Oberfte öeeredteifung. (20. X25.) 



©er (Seefampf an bcr enafifcf)en pfiffe. 

ton bon, 4. Tlobetnber. ©ie „'Itmeef" melben nod> weifer aber ba«t 
!Renf onfre : Gin (5eef ampf fanb geflern bei yarmouff), ganj bidjf unter Gnglanbtf 
Äüffe, flaff. ÜKeftrere beuffdje ftriegeifdjiffe tarnen geffern früf) auf ber &öt)e eon 



TC 9 C r| SÜCCP!F 



204 



'"X 



Uarmouif) in &<S}i unD eröffneten eine furd)fbare SanonaDe gegen Die fiüffe. 
Eon Dem ^reujer „fyaUtfon", Der feidjf befdjäDigt touröe, finD ein 3Honn fd?toer, 
Pier öfter fünf teidjt üerwunDef. JMujkr Dem ünferfeeboof „D 5", Daei wenige 
©tunDen fpä'fer auf eine Tline fief, finD nod) gtpet öampfbarfaffen auf Winen 
geffofjen unD im £aufe Don 20 Zinnien gefunfen. Die ffarfen Oefonafionen 
riefen eine ungeheure Aufregung in yarmoufb, fjerDor, wo bie Leute jum (SfranDe 
fturjfen, jcDod) infofge Tiebeiä nidjtef fefjen fonnfen. Jlur bie ümriffe eineef großen 
©djiffeei mit oier ©d?ornffeinen waren fid)fbar. ßinige <5efd)offe fielen auf Daef 
Ufer in Die Ttäffe Der Drabttofen ©fafion. Die meiffen fielen jeDod) in öatf 
Gaffer. (3. X £.) 

©a£ 33ombarbemenf ber £)arbaneffen. 

^onffantinopef, 4. ftopember. SUmffidjer 25erid?f autf Oem fürfifd?en 
©rofjen £aupfquarfier: Die Muffen f?a&en begonnen, if>rc ©feflungen naJje 
Der ©renje ju befeffigen. ©ie WurDen jc&od) DoHffänDig jurücfgeworfen ausf 
Den ©ebieten von ^arffJiffa unD 3fö?cn. Die ©timmung unD bie 2Juebi(Dung 
unferer Gruppen finD auöge3eid)nef. Jlaäf fpäferen 2??elDungen nahmen an Der 
Sefdjiefmng be& £)arDancUencingangeef Die engis'fdjen &riegöfd)iffe „3nflefib(e", 
„3nDefafigabfe", „©loureffer", ,,'Defente" unD eines! Öer franjöfifdjen Panjer« 
fdjiffe „Jlepubu'aue" und „BouDet" fotuic jtoei franjöfifdje Heuser unD ad}t 
lorpeDoboote teil &ie gaben 240 (3d?üffe ab. Gtö gelang t'Onen je&od? nid?f, 
irgendeinen beDeutenDen (rcfyaoen $u uerurfadjen. ttnfere Sortö gaben nur 
jebn ©djüffe ab, von Denen einer ein englifefteä Panjerfd)iff traf, auf Dem eine 
Gfpfofion enrffanD. — 3n fttioatt) in Kicincfien wurDe ein eng(ifd)er öampfer jum 
©infen gebracht, nad)Dem bie iSefafcung unD Die £aDung gelanDef worDen waren. 
Die Bemannung Deef ruffifdjen QampfereJ „$?oro(ewa DJga", bie S?ier Derfyaftet 
toorDen iff, iff ju Äriegefgefangenen gemad)f worDen. (3. X. 25.) 

Xonbon, 5. 0loDember. 2fmfh'd) tr>irb befannfgegeben: "Sex Sagcöanbrud) beä 
3. ^ooember fjaf ein engfifcf) « fransöftfdjcö ®cfd)waber bie ©arbaneflenforte au$ 
weiter (Snffcrnung befdjofTen. Sie Sorfö antworteten, ofjne jebod? bie (Sdjiffe su 
erreichen, ©ie ^Öerbiinbeten tjaffen feinen 23er(uff, nur ein einjigeö ©efdjog fdjlug 
nafje bei ben 6d)iffen ein. (So iff unmöglid), ben tarfä'djlidjcn Grfolg ber Sefdjiej^ung 
feffäufteften, aber eine ffarfe Giptofion mit einer bidjten 3\aud)toolfe tourbe in einem 
ber Sorte beobachtet. (2B. X. 2.) 

Jteuc 6(lcrrcid?ifd?*ungQrtfd?e (Erfolge am <5an. 

JDien, 5. ^ooember. 2imf(idj toirb befanntgegeben: Siud? geffern Dcrticfcn bie 
Operationen auf bem nörbud)en ^rieg£Sfd?aup(a^e plangemäß unb oörtig ungeftörf 
Dom Seinbe. 6üb(id> ber Jöieilofa-^ünbung toarfen unfere Gruppen ben Oegner, 



205 



ber fid? auf bcm mcftfidjen «SamUfer fetfgefefot t?afte, aue< allen ©feltungen, matten 
über faufenb ©efangene unb erbeuteten 3ttafd?incngemebre. ßbenfo ücrmodjte ber 
Scinb audj im (Sfrijj.^ate unferen älngriffen nidjf mef?r franbäubalfen. £>ier mürben 
fünfbunbert puffen gefangengenommen unb eine Mafd?inengett>eb,r<3lbfcilung unb 
fonfrigees Kriegsmaterial erbeutet. 

©er 6<cltDcrtrcter bcö (Sfjefr be$ (Sencralftabe*. 

ö. £ocfer, ©cneralmajor. (2B. X25.) 



Sfnnefion t>on 3&)pern burd? dngfanb. 



£on&on, 5. 
anneftierf M- 



floüember. 3lmtl»d> ö>irl> mitgeteilt, t>a$ GngfonO 3W>ern 

(2B. X Ä) 



^Ifgf?anijTan gegen dngfanb? 

2Bien, 5. ^orember. ©ie „6übftat>ifd?e ftorrefponbenj" melbet au$ Konftanti. 
nopcl: 2Bie bie über perjlen tjicr eingetroffene bebeutenbfre afgfjanifdje 3eitung 
„6irabfd) at Slfjbari" berietet, f?at ber Gmir t>on Slfgbanijtan eine Slrmee »on 
•170 000 Mann mit 135 ©efdjüijen unter güfjrung feincö <5ot)iie$ be& ßmirö 
25af>abur=&?an an bie engtifd?e ©rense »ormarfdjieren tajfen. Sie t>on #erat nadj 
Kufdtf fütjrenbe Öifenbaljn fei jerflört morben, um ben engfifd?en Slufmarfd? su Der« 
binbern, eine ainjabj ber friegerifd>en inbifdjen ©rensfiämme f?abe fld) bem öecre 
25af>abur.£f?an0 angefdjtoffen. 2ln ber ©renje fjerrfdje üofte ifieüolution gegen Önglanb, 
bie englifd)en Beamten feien gefangengenommen, einige »on ibnen getötet morben. 

(3B. X 2.) 

3nfernierung ber in £>euffcr)fanb febenben (fngfänber. 

Berlin, 6. 3?oDember. (Sine Dom M X Ä Deröffent(id?te amtticfje Mitteilung 
gibt befannt, ba§ alle männlidjen ßngta'nber smifdjen Doflenbefem 17. unb 55. leben* 
jabr, bie fld? innerhalb be«s ©eutfdjen Zfteidjeä befünben unb benen afe äfersfen ober 
©eiftfidjen nidjt beti 2fu«toeifered)t auflebt, in <5id)erbeit$baff 3u nebmen unb nad? 
SInorbnung ber fteftoertretenben ©eneratfommanbo$ unter milifä'rifdjer Üebedung in 
bat Xager in Rieben bei Sertin su überführen flnb. ©aö gteid?e gilt für inafttoe 
Offoierc aud? über 55 3abre binauö. Stfle ermadjfenen perfonen engtifdjer :flationafita"f, 
bie bann nod? frei in £>eutfd)tanb leben bürfen, flnb su ta'gtid? 5»eimaliger Sin. 
melbung bei ber potijei perpflid)tet unb bürfen ben Drtöjjoliseibesirf, über befien 
®ren$en fie poh'seitid? su unterrichten flnb, nid?f oertaffen. <& wirb basu mitgeteilt, 
ba§ in teuerer 3eit bie in (Snglanb jurüdgebaltenen ©eurfd)en in nid)t unerbeblidjer 
2lnjabl feftgenommen unb ate Kriegsgefangene bebanbelt morben flnb. ,,3lad) su. 
oertaffügen 3]ad}rid?ten", b,eißt es* meiter, iff biefe Maßnat?me auf faf? alte met?r. 
fähigen ©eutfd)en auögebebnt morben, mä'brenb in ©cutfdjtanb biöb,er nur uerbddjtige 



Gngfdnber fejtgenommen worben ftnb. Sic oöfferred?tewibrige 25cf>anb(ung unferer 
Angehörigen f?at ber beuffdjen Regierung 2fn(a£ gegeben, ber britifdjen Regierung 
3u erfid'ren, ba$ aud> bie wcf?rfdf;igen Öngtdnber in ©euffdjfanb feftgenommen 
werben würben, falte nid?t unferc Slngcr/örigcn biö 3um 5. 3loocmber auei ber 
engfiftfien ©cfangenfd?aft entlüften ©erben foflfen. ©ie britifd?e Regierung f)af 
biefe Grflärung unbeantwortet getaffen, fo baß nunmehr bie Scftnafjme ber englifd)en 
IRünner 3wifd?en 17 unb 55 3af>ren angeorbnef worben ijt. 

eieareid)e 6eefd?fad)f an bcr ^üffe oon ßfy'fe. - 3toei 
engftfdje ^reuser ücmid?tef. 

25er(in, 6. floöem&er. Tlo* ÜHeloung Öeö omrtidjen eng(ifd?en Preffe» 
bureaud «ff am 1. floöem&er frurd? unfer Sreusergefdjtpoöer in Der Tlalje &er 
d?i(enifd?en £üfte Der engu'fdje Panjerfreujer „monmouH?" üernidjtet, &er Patzer» 
freujer „®oo& £ope" fdjtper fcefdjäfa'gf troröen; Der Heine freujer „@fo$gott>" if? 
6efd)ä&igf entfommen. SCuf Öeuffdjer ©eite waren beteiligt: ©. "81. gro&e freujer 
„edjarnSjorft" uni> „©neifenau" un£> <S. 2*1. «eine ftreujer „Tiürnberg", *£eip3ig" 
unt> „©reesoen". Hnfere <5d)iffe (jaben onfdjeinenö nidjt gelitten, 
©er jtelfoertrefeni>e 6t)ef t>e«f 3((>miralftabe«f. 

SeDnrfe. (28. XÄ) 

£onbon, 6. Jtooember. ©ie „Xmeö" erf/alten folgenben Sericf)t über bie 6ee» 
fd?fad?t bei 6t?ile: Eier bcutfdje Heuser, barunfer „©djamfjorft" unb „©neifenau", 
griffen am 6onntag bie englifdjen £reu3er ,,©oob #opc", „monmoutb/', „©lasigow" 
unb „Dfranfo" bei eintritt ber 0?acf)f in ber 2?af>e ber 3nfel (Santa maria an. 
©er ^ampf bauerte metjr afö eine 6funbe. ,,©oob £>ope" tourbe berarfig befd?dbigt, 
ba$ er gelungen mar, in ber ©unfelfjeit 3" fliegen, „monmoufft/' oerfud)te 3" 
flicfjcn, er tourbe aber oon einem fJeinen beutfd)cn Heuser oerfolgt unb fanf, nad?bem 
er einige Xeffer ermatten fjatte. Unglütflidjerweife madjfe bau ftürmifd)e 2ßetter 
eine Senui^ung ber £oofe unmögfid). 3flan glaubt, bajj „©laägow" unb „Dfranto" 
befef/dbigt würben. ($& gelang ifwen aber banf ifjrer großen ©c^ncTtigfcit, in ber 
©unfetfjeit 3U entfommen. ©ie beutfdjen <5d?iffe erlitten feine ferneren 23efd)dbigungen; 
3wei 2ftann oon ber „©neifenau" würben leid)t oerwunbef. (&) wirb angenommen, 
baf? bie gan3e 25efaimng bees „ITTonmoutf)" umgefommen iff. ©ie beutfdjen Offiziere 
erfennen einftimmig ben UM ber 23efafmng beö „Sftonmouffj" an, bie noo^ in bem 
OTomcni beö üntergcf?en£i ocrfucfjte, baei beufft^c 6d)iff 3um 6infen 3U bringen. 

2Beifer melben bie „Xmeö" über bie 6eefrf?tarf)f: ©er pan3erfreu3er ,,©oob 
öope" fufjr, a(ö er autelt gefefjen tourbe, mit 25offbampf nad? ber ^üffe. OTan 
glaubt, baf5 er in jintenbem 3uffanbe auf bie kippen auffuhr, unb fjofft, baß bie 
Dfftiere unb 2ttannfd?afr fTd? retten tonnten, ©ie britifd)en 6d?iffe waren am 
(Sonntag ausgelaufen, um auf bie beuffd?en 6d)iffe 3agb 3u madjen. ©fe 
beutfdjen ©djiffe eröffneten baö geuer, unb e« fdjcint, ba$ bie britifdjen 6d?iffe gar 



202 



nid?f in gute ©dmfJtocifc fernen. „OJfonmouffj" fcf?fc ben Sampf fort, bie= ber ©djiffa. 
forper burd?töd)crt war, flürjfc bann um unb log einen Sfugcnbfid fiefoben unb fünf 
bünn. £)ie ©cuffdjen griffen fobünn bie „©oob #ope" an. £>üö fdjwere ©efdjüfj 
ber beiben beuffdjen pünjerfreujer feuerte betDunbcrntftucrf genüu: gfammen fdjfugen 
bei ber ,,©oob £ope" auö äüfjtreitfjen ©feilen empor, ifjr Dberbüu tourbe meg» 
gefd>ofTcn, bie ©cfdjüfjc fümpfunfd'fjig. ,,©oob #ope" toenbefe fd)liefjtid? unb fufjr 
nad) ber Suffe, trüfjrenb baö ^Baffer in ben ©cf/iffarumpf einbrong. <& uxir er« 
fennbür, bafj ,,©oob £>opc" unterging, „©tüggom" rourbe ebenfalls* ernfffid? be< 
fcf?übigt unb flüchtete nüd? (Soronej. „©neifenou", „©djürnfjorff" unb „Nürnberg", 
bie fjd) nod> in 23üfpürüifo bcfi'nben unb wenig ©d)übcn üuftoeifen, füf/ren fjeufe ab. 
<B mirb beriefet, baß fjrfj bie „Xeipäig", bie „Öreeiben" unb üier betoüffnefe Xrünöporf. 
fcf/iffe außerhalb beö ßafcnö bepnben. (JB.S.Ä) 

23orbeauf, 6. :floDember. JOer „pefif porifTen" mcfbcf au$ Xonbon: Jiad) 
einem Setcgramm au$ ^ßafparaifo oerfofgf bie japanifdjc Stoffe bie beuffdjen Sreuser, 
u>e(d?e ber brififdjen ©ioiffon bie ©djfarfjt lieferten. (3. %. 25.) 

£>er Angriff auf bie engfifd?e Äöjfe bti öormouft. 

©roftea £aupfquarfier, 6. flo&ember. (2fmttfd?er beuffd?er :8erid?f.) 3(m 
3. ftoüember madjfen unfere großen unb fleinen Sreujer einen SCngriff auf bie 
engtifd?e Suffe bei yarmouft). <5ie befdjoffen bie borftgen SüfTentperfe unb 
einige fleinere Sar)rjeuge, bie in ber Mbe tw fUnUr tagen unb augenfdjeinu'd? 
einen Singriff nidjt erwarteten, ©färfere engufd)e ©freitfräffe waren sunt 
©tf?ufce biefetf tDidjftgen £afentf nidjt jur ©fette. £>aei unferen Sreujern fdjein* 
bar fofgenbe engu'fdje Unferfeeboof „d 5" iff, Wie bte engu'fcfje 3(bmiratifät 
befannfgibf, auf eine 3J?t'ne gelaufen unb gefunfen. 

0er Öfjcf beef Störmrafflabeef. 

gej. ». potjt. (2B. 2. 25.) 

Xonbon, 5. 3iooember. £>ie Stbmiratifä'f gibt befünnf, bafj mif bem ünferfeeboof 
„D 5" ünfdjeinenb l Dfföier unb 20 2J?ann bau Xeben oerforen fjaben. (2B. X 25.) 

Sorffcfyriffe in Sfanbern unb Stanfretd). 

©rofjeei Hauptquartier, 6. 0lo»ember, oormitfagö. Unfere JDffenfToe norb« 
wefffid? unb fübroefffid) Upem madjt gute gortfd>rirfe. Stud} bei Xa 25afiee, nörbfid) 
2trrü£* unb in ben Sfrgonnen »urbe 25oben gemonnen. 

Unter fdjmeren 23erfuffen für bie Sransofen eroberten unfere Gruppen einen 
toidjfigen ©füf^punft im 25oi0 "S>x\x\€ füböfftid) ©f.«3J?if)ie(. 

Stuf bem 6fflid?en Sriegöfcfjüuptütj <)üf fld? nicf>fet 2Befentfidjee( ereignet. 

Dberffe öeereüfeifung. (3. X25.) 



'T ^CV I tJC 't ÜiJ I Tlv ^ 




1TH. 3CHULZ 



^Aef a^ . Zsi**a&&t&d c 



^ffi^#?wAm^£&m 



nidrt in gute <? d)ufHt>eitc fon 

ajert öjü 
bann. ;Oic ©eutfcfjen ■ r . 
ber beibm beutfd?en p 
bei bcr „(Soob 
gefdjoflen, bi' 
nad? bcr 



<\ampf fori, bis* ber ©cfiifft« 

inen 2Ii.taenb(id fiefoben unb fanf 

an. öaä fcfctocrc ©efd)üt? 

..: genau: Stammen fdjtugen 

ihr Oberbau mürbe weg- 

anbete fcfdieijiid? unb fufjr 

i ang. Gö mar er« 

■ nfaflö ernfftid? be< 

, unb „Nürnberg", 

fjrcn tjeufe ab. 

ransfporf- 



Mi bie ©djSudjt (ie| 






Der Angriff auf bie cn#d?e ftüffe bei öarmoufy 

©ro&eö öouptquarfier, 6. floöemfcer. (2(mfKd?cr Öeuffdjer Sertdri.) Stfm 
3. Ttooem&er madtfen unfere gro&en unb «einen ^reujer einen Sfagriff auf bie 
englifd?e 3üf!e bei iformott^. ei« frefdjoffen bie dortigen Stöftenmerfc unb 
eitrige fleinere 3?« ^ r #«*?« «w *»'« ,a 3 en uni> auöenfd?dn(id? 

einen Sfaarif? r; '^« etreitf raffe toaren §««« 

&$utp eieiie. 50<w unfenen Äreusern fd?ein« 

&ar feiaenöi W» »«« '#&* Sßmirafitäi 

fefannfcfK auf nn* 2Si«e fjetaufen u ifen. 

*>«r tff»ef &e» »&mirc$a&ei*. 
| , ». P»ftl 

Xonbou mlrafltÄgtt 



„D 5" anfdjeinecb l Offls* 






baä £ 






Sorffdm'tfe in Jfan&ern unb $ranfrd<&. 

®to$zi 6aupf<ju«rf$er, ft.0?o»ember nittflß«. Unfere Cffenffoe norb- 

,f gute Si id? frei Xa Saflee, nörbiid? 
Sirras unb In ben SMrgonne« würbe Soben gci 

Unter |d>mereu EerJul bie gr" fterten unfere Gruppen einen 
midjtigen 6rfiffl>un« im Suis 25ruM fübofilid) 6tdMfyel 

Auf bem öfHidxm $Mea*fd}«ufrfafc fjat fldj iBefentüdjea ereignet. 

C'aefife öeereöteH- (25. X25.) 




204 




AUFNAHME VON ALB. MEYER. INH. ARTH. SCHULZ. BERLIN 



Qief Mö §*nvuiüla£x vxxn <JaIA&iÄayn 



*; 



:ftuffifd?e Kaoafferie oon ben Surfen geföfagen. 

S^onffantinopcl, 6. iflooember. Öin amt(id)er Kriegsbericht mctbcf: ®e|tern 
baffe unfere befbenmüfige Kaoaflerie ein ©efed)f mit ruffjfdjen Kofafen, bie gefd)fagen 
mürben unb |Td) aurütfsictjen muffen. Unfere KaoafferiebiDiflonen bebrofjfcn bie 
tfadjfjut ber feinbfid)cn Strmee. (3B. X Ä) 

433247 Kriegsgefangene in £)eurfd)fanb. 

Berlin, 6. ^ouember. 3lad) ben am l. tfooembcr b. 3. eingegangenen bienff. 
iid?en Reibungen über bie 3a1?I ber Kriegsgefangenen maren bis 3" biefem Termin 
in unferen ®efangenenfagem, Xajareffen ufm. unfergebrad?f: 

Sranjofen: 3135 Dfpjicre, 188 618 3J?annfd)affen; 

Muffen: 3121 Offiziere, 186 779 :Bannfd)affen; 

Seigier: 537 Dfföiere, 34 907 Oftannfdjaffen; 

(Sngtänber: 417 Dffi'äicrc, 15 730 Oflannfcfjaffen. 
3m ganzen 7213 Offnere, 426 034 attannfebaffen ober 433 247 Köpfe. 
(Gegenüber ben festen 23eröfjentnd)ungen aeigen bie 3a1?Icn eine auffaflenbe 
6feigerung, bie ffd? einmal burd? bie befräd?tiicf;en 3ugange erffä'rf, bie feitbem 
erfreufid)ermeife su t>er3eid?nen maren, unb bann baburd), baß in ben bisherigen 
3ufammenfTef(ungcn nur biejenigen Kriegsgefangenen aufgeführt maren, bie nad) ben 
eingegangenen Reibungen ber Xagerfommanbanturen in ben (Sefangenentagern 
untergebracht maren. ^id)t berücffTd)tigt mar u. a. eine große 3aW t>on Kriegs« 
gefangenen, bie jld) in Xasaretten befanben, unb fofdje, bie außerhalb ber ©e« 
fangenenlager für 2frbeifS3mecfe 33ermenbung fünben. (2B. X. 25.) 

(Sin SHuäfa« ber Serfeibiger SfingfauS. 

Sofio, 5. 3to»ember. Sfmflid) wirb mitgeteilt, ba§ bie Sefrbießung SfingfauS 
energifd) fortgefefcf mirb. !Oie ©eutfdjen machten in ber 0kd)t beS 3. 0lo»ember 
einen StuSfafl. (2B- & &) 

Die 6fterreid?ifd)en Operationen in polen unb <§afisien. 

Jßien, 6. tfoDember. Sfmffid) mirb Derfaufbart : ©ejtern mürbe im Sorben 
nitfjt gctä'm|)ff. üngebinberf Dorn Sfeinbe nehmen unfere ßeereSbemegungen fomotjt 
in Cftufflfcb'pofen afs aud) in ©aiisien ben beabjldjtigten Verlauf. 3enn ben Muffen 
an einjetnen Seiten ber Sront troft ber örttidj günfjigen (Situation gewonnener 
Soben mieber oorübergebenb überfaffen mirb, fo ift bieS in ber ©efamftage begrünbet. 
©er ©fefloerfrefer beS ÖMs beS ©enerafffabeS. 

t>. öoefer, ©enerafmajor. (2ß. 1Ä) 



rngsg^ssg^gg^^ 



209 



14 



Der ^rieg im Orient. 

tfonftanfinopel, 6. 3toPember. (Stmtficfte OTitfeifung bed Hauptquartier«.) 2fn 
unferer öftficbcn ©renäe flnb unfcrc Sruppen auf ber ganjen gfront in güfjlung mit 
bem 3?einbc. 3n ber :fteebe Pon (Stigma mürben brci große engtifcbe 6d?ijfe fomie 
mehrere Heinere eng(ifcf/e unb franjöflfcbe ©ampfer befrbtagnaf?mt unb beren 25e« 
fafjungen gefangengenommen. 3n bem engtifdjen unb ruffifdjen S?onfutaf ?u 25agbab 
uuirben bie öauafucr)ungcn forfgefefet. Stußer ben bereite* früher befdjtagnafjmten 
JBaffcn mürben 16 OJTaniidjer. unb 3flaufergeu>ebre, 32 :ftePotPcr, 850 ©emetjr» 
Patronen, 170 ifiepotoerpatronen fomie 15 Bajonette befrf/tagnabmf. 2fuf bcr eng- 
tifdjen 25otfcbaff fomie auf ber fyieflgen franjöf(fcr)en 6d)ute 6t. 25enoit mürben 
Apparate für bratjttofe Setegrapbie gefunben. (3D. X 25.) 

öngfifcfye 2fteber(age an ber <5inai<£>aföinfef. — 33efcf)ie§ung 
fürfifcfyer 6afenpfäfce burcr) bie Muffen. 

ftonffanfinopet, 6. TJoucmbcr. S>aö @rof>e Hauptquartier teilt mit: 
©eflern muroe bei Der ruffifcfyen Sirmee feine 23emegung bewerft. Die <£ng« 
tanöcr (anbeten jum jmeifcimiat Sruppen in Sifaba, ober ©enoarmen unf> 
eingeborene (Stamme griffen pe on. fladjoem ein engfifeber Dffijter getötet 
moroen mar, marfen Die Gngtänoer it)re Munition fort unb ergriffen Die Studjf. 

Heute morgen bombarbierte bie ruffifdje gfotte smei 6tunben fang ©ungulbaf 
unb ftoöfu im ödjmarjen 3tteer. 3n Ko$fu mürbe ber ©ampfer „^ifea" mit 
648 Sonnen 2Dafferperbrä'ngung, meldjer bem ©derben Sfrpanifibi« gehörte, sum 
6infen gebracht. 3n 6ungufbaf mürben im fransöflfdjen Giertet bie franjöfifrljc fiirdje, 
baä franaöftfebe ^onfulat unb smei Hä'ufer jerfTo'rf, fonft aber fein 6d)aben angerichtet. 

(3. 3. 25.) 

dine engftfcfye 3tteberfage in ©übofrifa. 

ftotterbam, 6. Dtoüember. ©er „3(ieume iftotterbamfdje (Mourant" peröffent. 
ticr)t einen 25rief feine« Sorrefponbenten in 3or)anneöburg Dom 8. Dffober, in bem 
eä u. a. rjeigt: ©afj bie £>euffcr/en bei bem erften treffen 200 3flann gefangen 
nabmen, biente nid?t baju, bie 25egeifferung für ben S?rieg ju meefen. Olnx (angfam 
fommen (Sinselbeifen pon bem treffen bei 3anbfonfein, mo faf! jmei Dofle 
<5d?mabronen be« erften Regiment«! berittener ftapfrbüfcen unb eine Abteilung ber 
Sranespaalifcben reitenben Strtiflerie in bie Hänbe ber ©eutfcf)en fi'efen. Mittags) 
mar bie Munition perfd)ofTen, bie 6teffung unbaltbar, bie beiben Kanonen unbrauchbar 
gemarfjt. Die ßnglänber unb Sffrifanber bjfjfen bie meif?e Sfagge, Oberft ©rant fiel 
oermunbet in bie ßdnbe ber öeutfcljen, bie erft unfere Xofen begruben, bann bie 
ibrigen, unb alte 23ermunbeten gut bebanbetfen. 3®e> ©cbmabronen, bie Dom 
Hauptquartier su öitfe gefdjicff mürben, mürben oon ben ©eutfrben unter TjeffigefiJ 
2JTafcbinengemeb.rfeuer genommen unb gaben ben #erfud? auf, narbbem fTe einige 



gtera^ar^re^^^ 



210 



3erlutfe erlitten Raffen. ©ie* ift atteö, »o£t ber 3enfor burd)lieg. 3um <5d)tufi 
fjelfjt e$ in bem Srief: 2Benn 25otf>a baä iDberfommanbo übernimmt unb nad> 
SBinbfjuf Dorrüdf, wirb bie 3"fu<?r frif^cr Ottannfcf/affen für feine 2(rmee ein 
fdjmierige* Problem fein. ©ie fefete IfteferDe befielt au«! 2Bef)rfäf;igen t>on 45 bi«J 
60 3af?ren. Eortäuffg wifl man eef mit freiwilligen t>erfud)en. 2Birtfd>aftlirf;e 
®rünbe erfahrneren bie £age. :Sotf?a f?at feiger 2000 freiwillige, 213 berittene 
<5djüljen unb 1855 3nfanferif?en aufgerufen. 3efjf fängt man mit bem Slufruf 
berittener ftommanboä an unb f?offf, 1000 berittene ©cfjüfcen 3" ermatten, bie 
Sranefoaal unb ber Oranjeffaat aufbringen foflen. (253. %. 23.) 

Drei ruffifcf)e ftaDatferiebioifionen in polen getragen. - 
$orffcr)reifen be£ Sfogriffä bei ifpem. 

©rojjeä Hauptquartier, 7. flooember, t>ormittag«J. ifafere Sfagriffe 
m Wdjtung ypern madjten aud? geftern, befonberet fübweflu'd? öpernef Sorfftfjritfe. 
Ueber 1000 frangofen würben su befangenen gemadjt unb 3 ^afc&mengeutt&re 
erbeutet. 

franjöfifdje Angriffe wefttid? Ttoöon fowie auf bk twn unef genommenen Ort* 
JJaifto, unb Gtjooonne würben unter fdjweren »ertuffen für ben $einb abgewiefen. 
©er Don und eroberte unb nur fdjwad? befefcte Ort ©oupir unb ber ^BefHeif 
oon ©apigneuf, ber bauernö unter fdjwerftem fran$8fifd?en »rfifleriefeuer lag, 
mußten t>on und geräumt werben. 

25ei (3ert>on mürbe ber Seinb abgewiefen, im Sfrgonnenwaib weiter $urüd» 
gebrücff. 

2fuf bem öfftidjen ftrieg$fd?aupfofc würben bref ruffifd?e Sftwaflerfebtoijlonen, 
bie bie 2Barfa ober&aib S?ofo überfdjriffen f)atfen, gefdjfagen unb über ben 3fu& 
surürfgeworfen. 3m übrigen fam etf bort gu feinen Sufamnienftöjjen. 

Dberffe äeereöfeitung. (2B. 2. 23.) 

£>a$ 6flcrrcid?ifd>*ungarifd)c Vorbringen in (Serbien. 

2Bien, 7. ^oüember. 23om fübfid)cn ffriegäfdjaupfafc wirb gemelbet: 
©ie Angriffe gegen ben fjinfer 2(fberf;auen unb ©rafjtljinberniffen »er. 
fdjanjten ©egner im [flaume Ger pfanina unb füblid) 6d)aba{* ftfjreifen fangfam 
Dortoärt«). ©eftern würben bie faftifd) triftigen #öl)en r>on 3ftifar genommen, 
hierbei 200 Oefangene gemacht. 3m Ginffange mit biefer Operation begann aurf) 
geftern ber Angriff gegen bie fefjr gut gewählten unb ebenfo f/ergerid)teten 6teffungen 
bei ^rupanj. ©etaite fönnen nod? nid)t Derfaufbart werben. Gine Jlcifje ferbifdjer 
6d)an3en ourbe geftern mit bewunbernötoerter Sapferfeit im 6turmangriff 
genommen unb f/ierbei ra. 1500 ©efangene gemalt, t>ier ©efd)üt}e unb 6 2ftafd)inen» 
getoef/re erbeutet, 23or3ügfid?er ©eift unb 3ufi<mb unferer Gruppen lägt günftigeä 
frrtfef/reiten aurf; biefer fcf/wierigen Operation erwarten. (2B. %. 25.) 



•&&?i&^k^^^ 



211 



6#iff$fampf in <5<6aM»SHra&. 

STonffanffnopcT, 7. :flot>ember. (2tmflict)e ^ifieifung bces ©rojjcn £>aupt< 
quartiert) ^irfjfö 0ieucci an ber faufafTfc^cn ©rensc. 3m <5d)aft<et>2(rab in 3Jtefo« 
potamien begegnete ein türfifd>ctt Motorboot, baö 3ur Ncberwarbung bort freite, 
bei Sfbaban einem engtifer/cn Kanonenboot unb wccbfctfc mit lt)m ©cbüjfe, wobei 
eine Gfpfofion auf bem Kanonenboot Derurfadjt tourbc. OTebrerc ©efe&offe beö 
^otorbootcö fd)fugen in bie engfifdjen petroteumtager t>on SIbaban ein unb Der. 
urfaeftten bort einen Sranb. ünfer Motorboot tefjrfe o1?ne 6d?aben narb, »afforab 
surücf. ©ie petroteumtager brennen weifer. (28. Z. 23.) 

dm ßöfye in ben gönnen genommen. 

©rofleS Hauptquartier, 8. :ftot>ember, »ormiffage». Unfere atngriffe bei 
Upem unb weftfiefi. litte würben geffern fortgefefjf. 

9(m 2Beffranb ber Strgonnen tourbe eine wichtige £>öb,e bei 23iennc le Grjäteau, 
um bie wochenlang gefämpft worben itf, genommen, ©abei würben swei (Sefd?üke 
unb swei 2flafcbinengewebre erbeutet. 

6ontt »erlief ber neblige Sag auf bem wefffid?en Kriegöfcf/auptaf} rutjig. 

23om Djfen liegen teine neuen 0tact?rid)ten üor. 

Dberffe Heeresleitung. (28. X 25.) 

Sfinafau gefallen. 

Berlin, I. flotjember. ttmffitft tt>ir& gemet&ef: Had) omth'djer 2M&una 
bei !Reufer*:8ureauä au* Softo i<T Sfmgfau nodj betöenbaffetn 38iÖerf!anJ)e am 
2. tfo&ember morgen«* gefallen, habere einarbeiten feblen noeb.. 
©er ftelfoertrefenbe Gtjef Oeö Stotnirafffabetf. 

»ebntfe. (MÄ) 

©er Saft SfingfauS. 

Sof io, 8. JloDembcr. ©er japanifd&e Dberbefe^tötjaber berichtete »om 7.;floDember 
früb: ©er linfe gflügel ber Belagerer befefjte bie nörbtid)c Batterie auf bem ©ct/aufan. 
tjügct um 5 ityr 10 Minuten unb bie offline Batterie auf Satungödjing um 5 üfjr 
35 Minuten. 3n5Wifd?en rücftc bat 3enfrum gegen bie Sortö 3ftfe unb Stemard 
t>or unb eroberte jwei fdjwere ©efrbütje in ber Stäbe ber Haupfwerfe. ©ie Angreifer 
befeijfen nadjeinanber bie Sorte 2Mffe, 3ttiö unb Siömarcf. ©ie ©arnifon tyißtc 
um 6 Ufa bie weige Sfagge auf bem Dbferuatorium. ©ie Küjtenforte folgten ifaem 
Seifpiet um 7 Ufa 30 Minuten. (28. X S.) 

Sofio, 8. tfoDember. Cfieuter-Ittefbung.) ©ie japanifefan #ertu|te bei bem 
6<fau£fampfe um Sjingtau betrugen 36 Sote unb 182 #erwunbefe. Stuf feiten 
ber Öngtänber würben ?wei Dffoiere uerwunbet. 



>> 



212 



©ie ©euffd?en fanbfen um 9 üf?r üormiffage: einen Vertreter, um wegen ber 
23ebingungcn ber Uebergabe ju »erf?anbetn. ©ie 3efprecf>ungen fanben In ber 
Bofffe.tfafeme ffatf. 

Sefegramme au$ Xofio berieten, ber ©ouöerneur, Kapitän iüx 6ee 3TIei?cr* 
2Dafbed„ fei im Dorgeffrigen Rampf üertounbet toorben. 

©er jupanifd)e ünterjlfüaföfcfrcfdr ber Marine erftärfe in einem (Sefpräd) über 
bie 3ufunff ^iauffcfjous*, ba$ 3apan o?ä'r>renb ber ©auer be$ Krieges* Sffogtau Der. 
walten unb nad? bem Kriege 23erf?anMungen über bat ©ebiet mit Gfjina einleiten 
»erbe. <#■ * Ä) 

Öroberung ferbifcfyer <5d?ansen bei ^rupanj. 

2Bien, 8. tfooember. Sftnttid? wirb gemelbet: Stuf bem füböftlidjen ftriegöfcfjaw 
plafc bauerfen bie kämpfe geffern ben ganjen Sag auf alten fronten mit unser« 
minberter ßeftigteit an. Zxoti ja'tjen SBiberffanbeö beö (Segners*, bei bem bie Parole: 
„&it auf ben testen Sflann" ausgegeben war, trmrbe im iftaume bei ftrupanj 
6d)an3e auf ©djanje oon unferen tapferen Gruppen erobert, biö f?eufe 5 üfjr dop 
mittag* aud? ber ftoffajuif, ein oon ben ©erben für uneinnehmbar gehaltener wichtiger 
6füfwunft, erftürmt würbe, ©ie 3at>t ber befangenen unb ber erbeuteten ©efcfjüfje 
i|t bieder nur annä'fjernb befannf. 

Serner wirb amttitf? Derlautbarf: Stuf bem norböfflid)en £negesfd?auptaf} fanben 
auef) geffern feine kämpfe ffatf- C®- $. &•) 



^efe^ung t>on $ao burd) bk (£ngfänber. 

Xonbon, 8. tfooember. Jlad) einer amflidjen OJlitfeitung fjaben eine inbifdje 
Iiuppenabteitung unb eine 6eebrigabe 'Sao an ber 3Mnbung beö 6d)att<ef.2frab im 
perfifdjen (Soff nad) cinjfünbigem £ampf in 2»efi<3 genommen. 6ie fjatfen feine 
:Cerwunbefen. C®- ^- ^ 



dinmarfd) ber Surfen in 2feg$)pfen. - :Sefd?ießung oon pofi. 

«onffantinopef, 8. flooember. CBlitfeitung bed (Stoßen £aupfquarfier«s.) 
27lii 6i(fe ©orte* iff Öie ägöpfifdje ©rense geftern t>on Den ifnferigen überfdjriffen 
werben, ©o We ruffifdje Sfofte in it)re «riegör)äfen fid) surütfgesogen f?af, Da* 
unfere Stoffe poti, einen ber bebeutenbffen äöfen t>e4 ffaufafuef, botnbarbiert unb 
atferfei ©d)aben angeridjfet. Hnfere ©enbarmen unb bie auf unferer (Seife 
ffer/enben ©tämme baben bie engfifd)en Gruppen, We(d)e in Stfaba gefanbef waren, 
»ernidjtef. Eier englifdje Panserfdjiffe, bie fid) bort befanben, baben fid) $wM 
gesogen; nur ein ffreujer iff surücfgebffeben. (2B- 3- Ä) 



213 



ftuflife&c ^Keberfogc am 2ö$)W*)fer 6ee. - 4000 Muffen 
gefangen. 

®roM äoupfguorfier, 9. Tlooember, pormiftogei. 2Bieber rid>teten 
geftern nadjmirtog mehrere fcinMidje ©djiffe ibr Seuer gegen unferen redjfen 
Stügef, fie würben ober burd? unfere Sfrtiflerie fcbnefl vertrieben. 

Öta in ben Sfbenbftonben au* flieuport berau* unternommener unb in Oer 
Ttadft wieberijoffer tforfrofc be« $einbe«i fdjeiterte gänsfid?. 

$ro& bartnätfigjten JBiDerffonOeü fdjritten unfere Angriffe bei ypern longfam, 
ober fterig Vorworte:; f einbüße ©egenangriffe fübwefHidj Opern würben ob* 
gewiefen unb mehrere bunbert 3Honn ju (befangenen gemad?t. 

3tn Offen würbe ein Angriff ffarfer ruffifdjer «raffe nörbud? bea IBnfsiijter 
©ee* unfer fd?weren »erfujten für ben $einb gurütfgefdtfogen. iöie Muffen 
liefen über 4000 3Honn ate ©efongene unb 10 3Jtofd?inengewebre in unferen 
£cmben. Dberffe &eere«f(eitung. (3D. X 25.) 

£>ie 3apaner in Sfingfau. 

Petersburg, 8. November. 0?a* einer Reibung flnb bie engfifdjen unb 
japanifdjen Gruppen in Xtyigfau eingesogen. (2B. X Ä) 

Sofio, s. November. £>ie 3apaner Ijabcn nadj einem Telegramm aus Xofio 
bei bem (Sturm auf XHngtau 2300 befangene gemad)t. 6ie r)atfcn einen 33ertuft 
von 14 verwunbeten Offizieren unb 426 getöteten ober »ertvunbeten 6olbafen. 

(2B. X 25.) 

ftufflföe iflieberfage im ^aufafuS. 

«onjtantinopef, 8. November. (25erid?t beö ©rogen Hauptquartiers.) 3n 
bem Kampfe, ber feit gwef Sagen an ber faufaf(fd)en ©renje anbauerte, iff bie 
rufilfdje Sfrmee vottfommen gefcbfagen worben. unfere Sirmee bä'U bie ruffifa'?en 
6teffungen befefct. Ginsetbeiten werben fpdter befanntgegeben. 

Gin weiterer 25erfd)t über ben türfiföen 6ieg an ber faufafifcben ©renje be- 
fagt: SDd'brenb unfere Savafterie über «agbteman gegen ben geinb vorrüdfe, griff 
bat ©roö unferer Strmee bat ruffffcr>c 3entrum an, bat ftarf war. llad) einem 
beffigen zweitägigen «ampf würbe ber Seinb gefdjfagen. Unfer Heer befeitfe bie vom 
Seinbe verlorenen (Stettungen. C® & Ä) 



{Die öflerreicfr'fcNngariftyen Örfofge in Serbien. 

2Bien, 9. November. 2(mtti<b wirb gemetbet: unfere Operationen auf bem 
fübtidjen ftriegfjfdjauptafc nebmen einen burrfjweg günfiigen Verlauf, SBä'brenb jebod? 
unfere 2Sorrüdung über bie Xinie ©cbaba^-XjeSnifa an ben ffarf verfdjanjfen 



25ergfüf3 en auf sdfjeffen IBiberffanb flieg, fjaben bie breitd'gigen Kampfe in ber Knie 
Xoanira-Krupanj-Xjubopija bereifet mit einem buref/greifenben Grfofge geenbef. ©er 
fjier befinblitfje (Segner beffanb aus) ber ferbifrfjen 3. 2(rmee, (Scneraf paul ©türm, 
unb ber 1 2(rmec, ©cnerat pefar 25ojepir, mit jufammen fedjö ©ioifioncn, 120 000 
3?knn. ©iefe beiben Armeen befinben jld) nad) bem 23er(uff if;rer tapfer t>er» 
feibigfen 6tef(ungen feif gejtern im Iftücfjuge gegen 33a(jet>o. ünfere ffcgrcidjcn 
Korpei erreichten geffern abenb bie Xojnira öff(id) bominierenben ööfyen unb ben 
ßaupfrücfen ber (Sofofäfa pfanina, füböff(id) Krupanj; jar/treidje (befangene unb 
erbeutetes Kriegsmaterial, ©etaite fehlen. (253. 2. Ä) 

23om6arbemenf f(einafiafifd)er ^öffenorfc burd) bic dngfänber. 

2(tt?en, 9. !3Tot>ember. (Reibung ber 3{gente b'SXtrjcncö.) 3&>ei engfifcfye 3or« 
peboboofSjerfförer fjaben bie 3e(egrapf)enffationen (5armufafi( unb Sfjaömanb be< 
ft^oflen. ©ie dürfen räumten 3ttofffwif1Ta. Gin {(einer griecf;ifd)er ©ampfer unter 
engfifdjer flaggt würbe t>on ben Surfen bei 2(iDa(i in ©runb gebort, ©ie ©riecfjcn 
in (Smsjrna flotjen, nadjbem bort eine panif aussgebroef/en toar, naef) Surfa. Gin 
engtifdjer SorpeboboofSäerfförer begab (icf) nod) Sfioafi, um ben engfifd)en KonfuI 
an 25orb 3U nehmen, ©ie fürfifd)en 23ef)örben (ef/nten eS üb, ir)n freizugeben. 

(3B. X Ä) 

3nfernierung be$ ^reujer^ //Öeicr^ in ftonofufu. 

2Baff;ington, 9. ^ooember. pflefbung bes :fteuterfd)en 23ureauS.) ©a baö 
in öonofufu eingelaufene beutfdje Kanonenboot „(Seier" ben #afen naef) ber t>on 
ber amerifanifd)en 25e()örbe feffgefeftfen %e\i nicf)t »erließ, rourbe es interniert, ebenfo 
ber ©ampfer „Xocffun" 00m 3?orbbeutfd)en Xlofjb, ber für ein XranSportfdjiff ge< 
f;aften tpurbe. (GS f/anbelt fid) um ben 1600 Sonnen grofjen alten, ju ben Kanonen« 
booten übergeführten Sfusfanbsfreuäer „(Seier", ber im 3ar)re 1694 00m 6tape( 
gelaufen ifl 1 unb jufe^t in ber (Sübfee Serroenbung fanb.) (2B. % 25.) 



£)ie 23efd)ießun3 Don pofi burd? bk Surfen. 

Petersburg, 9. Jlooember. ©er (Senerafffab ber faufafifdjen 2(rmee mefbef: 
9(m 7. Jtooember morgens fam ein feinbtidjer Kreuzer Dom X*?p ber „3Jfibiffi" in poti 
an unb eröffnete bas Jeuer gegen bie (5iübi, £>afen unb £eud)tturm, 25a()nl)of unb 
Gifenbafjn. Gr löffe 120 biet 150 <5d)ufj. 2((S ber Kreujer ffd) bann ber 3fio(e 
nd'fjerte unb gegen ruffifd)e Gruppen SJtofdjinengetDefjrfeuer 3u fleben t>erfud)fe, er« 
uMberten biefe mit 2(rtif(erie< unb (5e»ef)rfeuer. 3\ad) ben erffen Kanonenfcfyüffen 
entfernte fid) ber Kreujer in ber ifiidjtung 6u(f/um. 6ecf)S rufjlfrfje 6o(bafen 
trurben »erlebt, <Biabi unb ßafen unbebeutenb befef/dbigt. Gintoofjner (eine 
Sertuffe. (2B. X. Ä) 



l^iim-ä« « w-'.-'vyÄÄw» r»?r» , *->}'Ä. ,, .o ?♦'•.•».■«• ä 



215 



Der Gaffer über ben Satt Xfingfauö. 

Berlin, 9. iflouember. 25on bem ffaifer iff bei bem Ifteicfyötagöpräffbenten, 
fterrn £>r. ftaempf, narf)f?ct?enbc«* Telegramm eingetroffen : 3rf? banfe 3f?nen für ben 
Sdtfbrud ber ®cfür)fe betf (Scftmcrgetf unb beä 23crtraucn$ auf bic 3ufunft, üon 
wcfcfjem ber 3\eid>öfaa unb atte beutfer/en fersen angefidjfö bees gaffcö t>on Sfjngfau 
crfüfff finb. £>ie fjelbenmüfigc 23crfeibigung ber in (angjäfjriger Strbcif gefdjaffenen 
OTufferfMffe beutfd)er Sluffur bifbef ein neues» 3tut)me$blatf für ben (Seiff ber breite 
bte gum Xobe, ben bat beutfdfjc 33olf mit feinem «freer unb feiner Stoffe in bem 
gegenwärtigen 23erfcibigung$fampf gegen eine 2Deff von £>ajj, :flcib unb 23egef)rticr)< 
feit fd)on fo mannigfad) - wifl'ei ©oft nirfjf uergebtiefj - betätigt f?af. 2Biff?efm. I. R. 

3orffcf)rifte bei Ijpern unb in ben Sfrgonnen. — din drfofg in 
:ftuffifcr/<pofen. 

©rofteö Hauptquartier, 10. 7lot>ember, »ormiffage;. Unfere Angriffe 
bei Upern fd?riffen oud? geflern fangfam »orwärtef. Heber 500 Srangofen, Jarbige 
unb(Sni;länbcr würben gefangengenommen unb mehrere 27iafcbinengewebre erbeut et. 

2fud? weifer fübfidj arbeiteten fief? unfere Gruppen t>or. Heftige ©egenangriffe 
ber (Sngfänber würben gurücfgewfefen. 

3m JWrgonnenwafb madjfen »fr gute Sorffcftriffe, feinMidje »orfjföfie würben 
leidjf abgewebrf. 

3n ORuffifd? « Pof er» bei ftonin serfprengle unfere Äaoafferfe ein ruffifdjeö 
^afoilton, nof?rn 500 Wann gefangen unb erbeutete aä)t ^afcf)inengewet)re. 

Dberfte Heeresleitung. (20. % £.) 

£)er ©ebirg^fampf in (Serbien. 

2Bien, 10. itfooember. 23om fübfid)en ^rieg#fd)auptaf} wirb amffid) in 3Dien 
gemefbet: Sie erbitterten kämpfe an ben 25ergfüßen ber Xinie 6d)aba{j-£jee(nira 
würben aud) gefjern bte in bie ^acf?f fortgefei?f unb fjierbei eingetne ber fernblieben 
ffarf t>erfd?angfen (Stellungen erffürmf. ©übh'd? ber Ger pfanina brangen unfere 
ffegrcid)en Gruppen auf bem fagö guoor erreichten iftaume öfffiefj Xoönira- Urupan) - 
Xfubooija weiter t>or. Sfud) fjier fam e$ gu fjarfnäcfigen kämpfen mit ben 3lad)' 
fjufen beä ©egneres, bie fämffid) in furger 3eif geworfen würben, unter ben gab> 
reiben ©efangenen bc^nbet fiefj aucr) Dberf? ^abafooif, unter ben erbeuteten 
©efd?üfjen eine moberne fd)were Kanone. (2B. %. 25.) 

(£in (Bieg ©etoetö über bk 39ofr)a*£ruppen. 

Xonbon, 10. 3toDember. ©aes :fteuferfd)c 23ureau melbet auö Pretoria t>on 
geffern: ©er güfjrer ber 2fufiTänbifd)en "Dtvoti gewann güfjfung mit einer Swfeifung 



216 



ßefbenmüfiger Untergang be$ ^rcujerö „dmben". — ©er 
^reujer „^onigäberg" bfocfierf. 

25 er t in, 11. ftooember. 3Iad? amfü'djer 25efannf madjung der engfifdjen 
SMbmirau'fäf würbe ö. 3ft. (5. „(Smben" am 9. floPember frü(? 6ei ben $?ofoä» 
3nfefn im 3nbifd?en Djean, wäljrenb eine £anbungtfabfeiümg jur 3«*fft>rung 
ber engfifdjen Junten« unb $?abe(ftafion auefgefdu'fff war, pon bem aujtraü'fdjen 



S2T&m ö ^8äSB^ 



&frff;^is&r^^ 



Dfagierungötruppen, bie unter bem ftommanbo bees 3ttitgu'ebea ber ©efcfjgebcnben 
33erfammfung clronje ftanb, unb jcrfprcngfc fle. £>er 6ofm ©ewefö fiel in 
bem ©efed>t. G®. X Ä) 

Die Sranjofen in ^Reufamerun. 

parte, 10. ifloDember. „3JTafin" mefbet aua 23orbcau|: Sfmfiid) wirb befannt« 
gegeben, ba§ infolge ber Operationen im <5ang1)agebiet cö ben franjofifdjen (Streitfragen 
im festen DDlonat gelang, bie ©euffdjcn auei bem größeren 3eil beö burdj ben Vertrag 
Dom 4. tfooember 1911 abgetretenen ©cbiefei gu Derbrängen, ©er poffen 3ijimu 
würbe am 28. Offober nad) einem f?cffigcn, sweifägigen Kampfe erobert. (2B. 31. 25.) 

JOif muiben erff firmf. — iDie jungen ^Regimenter beilangemarcf. - 
3500 Stanjofen gefangen. 

©rofieei &aupf<tuarfier, n. ftopember, pormitfagsi. S(m yfer« 
Sfbfdjniffe madjfen wir geffern gute Sorffdjriffe. Siftnuiben würbe erffürmf, mefjr 
ate 500 befangene unb 9 :3ftafdjinengewcr)re fielen in unfere &ä*nbe. 

XBeifer fübtidj orangen unfere Sruppen über Den ftattat Por. 

IBefHid? £angemarcf bradjen junge Regimenter unter bem ©efange „Oeutfd?» 
(anb, 0eutfd?tanb über afleö" gegen bie etile £inie ber feinbu'djen ©feflungen por 
unb nahmen fie. Gttoa 2000 Wann franjofifdjer £inieninfanferie würben ge» 
fangen unb 6 2Hafdn'nengewef?re erbeutet. 

(5übfid? ijpern Pertrieben wir ben (Segner auä 6t. ßtoi, um baei mehrere 
läge erbittert gefämpft worben iff. Gtttva 1000 (befangene unb 6 3ttafd?inew 
gewefjre gingen bort in unferen 25ef$ über. 

3ro& mefjrfadjer heftiger ©egenangriffe ber ßnglänber blieben bie befjerrfdjenben 
öötjen nörbu'd? Slrmenfiereef in unferer 6<wb. 

©übwejTü'd? tiiU (am unfer Sfngrij? oorwärtt. 

©rofic Eerfufte erlitten bie Sransofen Ui bem XJerfudj, bie bef?errfdjenbe 
&öf>e nörblid? 23ienne (e GbSfeau am 2Beffranb ber JKrgonnen jurütfjuerobern. 
fiiüd} im Slrgonnenwatb fowie norböfltid? unb füMt'd? Eerbun würben franaöfifdje 
Eorftöfie überall jurücfgeworfen. 

»om öfTlidjen Kriegtffdjauplatj (iegen feine ftad?rid?fen Don Sebeufung Por. 

Dberfte £eeree(teifung. (2B. 3. 25.) 



ftreujcr „<5ftOneö" angegriffen. Ttadf fyarinätfigem t>eriuffreid?en Öefedjf ij! 
(5. 2R. <5. „ÜrtnOen" Ourd? Oie überlegene fUrtiikrie Oeel ©egnerei in 25ran0 ge« 
faVffen unO bon Oer eigenen 25efafcung onf <5tran0 gefegt worOen. 

©ie engiifdje SfOmirafttat gibt ferner bcfannf, Oafj ©. 2)1. (5. „Königeiberg" 
im :RufiOftf}i*Sfufj (©euffrfyOftafrifa) fed?«t <5eemei(en oberhalb Oer BünOung 
bon Oetn engiifdjen Kreier „Gf?att)atn" Ourd? JJerfenfen eineef KoftfenOampferä 
blocfieri worOen ifl. Gin Seit Oer Scfo^ung fort fid? in einem befefligfen £ager an £on0 
berfdjonsf (jaben. (Sine 2?efdjief>ung Ourd? „Gt?af(?am" fd?efnt oJjne JBirfung gewefen 
ju fein. Oer ffeflberrrefenOe Gf?ef Oetf JWOmirafjfabeet. 

»etjntfe. (1XÄ) 

£onbon, 11 3iobember. lieber bie Operationen gegen „Königsberg" unb 
„Gmbcn" mefbef bie englifd?e 3tbmira(itä'f ferner: 3?ad?bem ber Singriff auf ben 
„pcgafus" am 19. (September anjeigfe, too ftcf? bie „Königsberg" befanb, beranfafjie 
bie Sibmiraiifäf bie 3ufammen3ief?ung einiger fd?netter Kreier in ben offafrifaniftfjen 
(Sewaffern. ©ic (Sd?iffe fud?fen gemeinfam bie (See ab. ©ie „Königsberg" würbe 
am 30. Dftober bon bem cngtifd)en Krieg$fd?iff „(£f?atf?am" entberff; fie tag ungefähr 
fed?S Klcitcn bon ber 3Mnbung be$ :ftufjbfd)i.gmffe$ gegenüber ber 3nfet "Mafia. 
©ie „(£f?aff?am" tonnte wegen beS größeren Tiefganges bie „Königsberg" nid?t erreichen. 
3Bar>rfcr>cinTic^ jtyf ber beutfer/e Kreier aujjer bei f?of?em 2Baffcr auf ©runb. Gin 
Seif ber Bemannung ber „Königsberg" iff an Xanb gefeilt unb liegt an bem Ufer 
Dcrfdjansf. 6owof?f bie 33erfd?an3ungcn afs ber Kreuzer würben bon ber „Gf?aff?am" 
bcfdjoffen, aber üppige pafmenwatbungen bertjinbern fefoufteffen, weidjer 6d?aben 
burd? bie 23cfd?iej3ung angerichtet würbe. (Sobann würben (Sdjriffe getan, um ben 
Kreier in bem Stuß ab3ufd?(iet?cn, inbem in ber einigen 5af?rrinne ein Kof?tenfd?iff 
berfenff würbe. 0lad)bem ber Kreuser gefangen unb unfa'fjig ifjf, (Sd?aben su tun, 
würben bie fdjneffcn <Sd?iffe, bie if?n berfotgf f?arfcn, für ben anberen ©ienff frei. 

Gine anbere fombinierte Operation würbe feit einigen Sagen burd) fd?neffe Kreier 
gegen bie „Gmben" geführt. Dabei würben engtifd?e Kreier burd) fran3Öfifd?e, 
rufiifdje unb japanifd?e KriegSfdjiffe unb bie auffrafifdjen Kreier „Melbourne" unb 
„(Si?bnes?" unterfjüijt. ©effem ging ein 25erid?t ein, baf? bie „Gmben" bei ben 
KofoSinfcfn angefommen fei unb auf ber 3nfet Kceting eine bewaffnete SIbfeitung 
auSgefd?idt fjabe, um bie braf?ffofe «Station ju bernidjten unb baS SeiegrapT)entabct 
ab3ufd?neiben. ©ort würbe bie „Gmben" burd? bie „(Sijbner?" überrafd?t unb 3um 
Kampf genötigt. 3n bem f?effigen ©cfed?t, bat nun folgte, fjaffe bie „6i?bnef?" brei 
Sofe unb brei #erwunbefe. ©ie „Gmben" würbe auf ben 6tranb getrieben unb 
iff üerbrannt. ©en ©ereffeten würbe afte mögtidje ßitfe geteiffet. (2B.XÄ) 

^urfifd?e^ Vorbringen im ^aufofuS unb in 3Tcgt)pfcn. - £>a$ 
Sorf &\'<?ttn\d) genommen. 

Konffantinopet, 11. Dtobember. ©a« türfifd?e Hauptquartier beröffenttidjt 
folgenbe Mitteilung: 3m Kaufafuö t?at ber Scinb fld) auf bie 3Weite Xinie feiner 



218 



«Stellungen jurücfgeäogen unb große 33erfu|te erlitten. 2Bir f/aben eine älnjafjl 
©efangene gemad)t. ünfere DffcnjTDC bauert fort. 

Ünfere Gruppen, toeld)e bie ägtjptifdje ©renje überfd?ritten Ratten, l)aben bie 
Stellung oon 6d)eifjar unb bat Sort Gf«2lrifd? befeijt: mir fjaben ben Önglänbern 
Dier Sfefbgefcftüfce unb $elbfelegrapf?en .Material abgenommen. (2B. 2. 25.) 

£>ie Kampfe in (^afiäien. 

2Bien, 11. 0tooember, mittag«!. Slmtlid) mirb oerlautbarf: ©ie 
Operationen auf bem norböjtfidjen $?r(eg$fd?aupfa<$ enttoicfeln |W? plangemäß unb 
otjne «Störung burdj ben geinb. 3n bem oon uns freimiflig geräumten ©ebiet 
OTittefgalisienö flnb bie Muffen über bie untere 2Bieslofa, über Jlscösoa» unb in ben 
[fiaum oon Xföfo oorgerüdf. praemrjfl ijT mieber eingefd)fofien. 

3m <Strm'<2a(e mußte eine feinbtid)e ©ruppe oor bem 'Stmr eineä panjerjugeö 
unb übcrrafd)enb aufgetretener <3aoaflerie unter großen 23erfuften flutten, 
©er ©tefloertrefer beö Gtjefe; bees ©eneralffabeei. 

o. £> o e f e r, ©eneraf major. (2B. %. 25.) 

Sorfbauer be$ ferbifcfyen Cftücfäugeä. 

2Bien, 11. ^ooember. 33om füblidjen <3rieg$fd?aupta^ toirb amtfid) 
gemelbet: 3n ben Morgenffunben bees 10. ^loocmber mürben bie #»öf/en oon 2flifar 
fübfid? ©cfjabaij nad) oiertägigem oertuffreid)en Kampfe erjtürmt unb f/ierburd) ber 
feinbfidje rechte Flügel eingebrüdt; cö tourben safjlreidje ©efangene gemadjt. ©er 
(Segner mußte bie ffarf befejrigte Xinie CPTifar— (Scr planina räumen unb ben 
:fiütf3ug antreten. 6tarfe feinbu'dje 3tad)f;uten teiften in vorbereiteten rüdtoärtigen 
33erteibigung£S(!ellungen neuerbingö 2Biberjfanb. ©ie CCorrüdung oftfid) Xoönira- 
^rupanj gef/t fließenb oormärtö trot? fjeftigen 2Biber|Tanbeö feinbtid?er itfadjfjufen. 
©ie ßofjen öftlid? 3aofafa finb bereite in unferem Sefifj. (Someif biör>er befannf, 
mürben in ben kämpfen oom 6. biä 10. b. 3tt. ra. 4300 3ttann gefangen, 16 Mafdjinem 
gctoefjre, 28 ©efdjüfje, barunter ein fdjtoereei, l gafme, mefjrere 3J?unitionef. 
©agen unb feljr oiet Munition erbeutet. (2B. "X. 25.) 

£>er ^ampf im ^aufafug. 

^onßfantinopel, 11. 0looember. 25erid>t beä ©enerafffabeef ber faufaftfdjen 
Slrmee: ©er Slrtilleriefampf im Cftaume oon ^öpriföi bauerte am Montag ben 
ganjen Sag über. gieinbu'dje 6d?iffe flnb in mehreren fiüffenorten beö <Sd?mar3en 
SJfeerce! bemerft morben. (2B. 3. 25.) 

JDie fürfifcfye Offenfioe gegen ^ftufjfanb. 

^onftanfinopef, 11. Zftooember. Sfmtlidje Mitteilung auei bem Hauptquartier 
ber faufajlfdjen SIrmee: ünfere Slrmee greift bie jmeite £inie ber rufflfd?en 6tefluna,en an. 






3laä) Slngoben mehrerer ©efangener unb ruffifdjer ©eferfeure befinben fld? bic duften 
morafifd? in einem fd>led)fen 3u|ranbe. Gin franjofifdjer S?reu3er unb ein fran}öflfd?er 
Xupebojager gaben einige ©rf/üffe auf bie ftüffe bei ptjofia unb ©eirmenbagfj (?) 
unb (Smmna ab. 211$ ifmen 3Biber(Tanb enfgegengefetjt würbe, entfernten fle flcf). 
(ftf würbe fein ©djaben angerichtet. (2B. X 23.) 



(£in japanifcf?e^ Sorpeboboot gefunfen. 

Xofio, 11. 3ioDember. pftefbung beö ^euterfetjen 25ureau0.) 
Xorpeboboot iff faule t>or ftiautfef/ou beim 2flinenfucr/en gefunfen. 
ber 25cfat}ung würbe gerettet. 



Gin japanifd)eö 

©ic DPlebr^ab.! 

(20. X 25.) 



(£rfofgreid?e Kampfe im yfergebief. — Cftuffifcfye Kaoafferie bei 
Kafifd) gefcfylagen. 

Oroßcö Hauptquartier, 12. :flot>ember, t>ormittagö. ©er über tfieuport 
bit) in ben Vorort Xombartjijbe üorgebrungene Scinb würbe t>on unferen Xruppen über 
bie yfer surücfgeworfen. ©aö öftlid)e yferufer biö sur 6ee »ff t>om Sfeinbe geräumt. 

©er Angriff über ben tjferfanal fübfid) ©ijmuiben fd)ritt fort. 3n ber ©egenb 
öflfid) tjpern brangen unfere Gruppen weiter Dorwärtö. 3m gansen würben mebr 
ate 700 granjofen gefangen fowie 4 ®efd)ütje unb 4 3flafd?inengewer/re erbeutet. 

3?einbtid?e Angriffe wefffid? beä 2lrgonnenwalbeö unb im 2Balbe fefbjr würben 
abgewiefen. 

3m Offen warf unfere ^aoafterie öftlid) £atifd? bie erneut vorgegangene über« 
tegenc ruff(fd?e Kavallerie gurücf. 

Dberfle ßeereeifeitung. (2B. X 23.) 

£)aS eng(ifd?e Kanonenboot //^iger^burd) ein beuffdjeg Mnferfee* 
boof t>emid?fef. 

Xonbon, 12. November, ©ie englifdje Slbmirafifät mefbet, ba$ bat engfifdje 
Xorpebo-Kanonenboot „itfiger" beute morgen auf ber ß>ör/e Don ©ooer oon einem 
beutfd?cn Unterfeeboot jutn (Sinfen gebracht würbe. Stile Offüjicre unb 37 3ttann 
ber 25efafmng würben gerettet. 

3lad) einer weiteren t?icr eingegangenen Reibung ber engtifrben Slbmiratität 
jTnb 77 3^ann üon ber 25efa<3ung beä untergegangenen Xc>rpebo>$?anoncnbooteei 
„^iger" gerettet. 

„tfiger", 1692 t>on (Stapel gelaufen, b,attt 820 Tonnen 2Bafiert>crbrängung, 
tivoa 20 6eemeilen ©efdjwinbigfeit, stoei 12« cm« unb vier 4,7«cm«(Sefrb,ü^e unb 
S5 -mann 25cfafjung. (3. X 25.) 



220 



£)er Untergang ber „ßmben". 

-Conbon, 12. Ttopembcr. Jlad) einer Reibung bess 5\euferfd}cn 25ureauts fmb 
ber Kapitän bei ffeinen ^reuserö „Gruben"/ d. 3Mffer, unb ber Leutnant ?ur (See 
Sfranj 3ofcpr> prinj oon ßobenjoffem beibe friegggefangen unb nidfjf pertpunbet. 
£>ie Verfuffe ber „Ömben" betragen 200 C£ofe unb 30 Vertpunbete. Sie Sfbmirafitä'f 
bat angeorbnef, bajj ben tfeberfebenben ber „Gmben" äffe friegerifeben Obren in 
ertpeifen finb, unb baf? ber Kapitän fotoie bie Dffi'siere ibre (Säbel bebaffen. (2B. X. 25.) 

Der 33er(cr)f be$ (Souoerneurg Don Xfingfau. 

25erfin, 12. ^oDember. £)urd) Vermittlung ber japanifdjen ©efanbtfd)aft in 
pefing iff fofgenbe Dom ©oupemeur pon SjTngfau an ben ^aifer erftaffefe Reibung 
bierfjer gelangt: 

Sfingtau, 9. iflopember. gefhmg nad) Grfd)öpfung affer Verteibigungömitfef 
burd) 6furm unb Durchbrechung in ber 3ttiffe gefaffen. 25efef?igung unb 6fabt 
Dorfjer burd> ununterbrochenem neuntd'gigee! 25ombarbemenf Don £anb mit fcf}to;rf?em 
©efrbüfj bte 23 cm, (Sfeiffeuer, perbunben mit ftarfer 25efd?iefjung Pon @ee fdjtper 
erfebütferf; artifferiftifcfje Seuerfraff sum (5d)fug Pöllig gebrochen. Verlufte niebf 
genau überfebbar, aber frofc febmerften anbaltenben Sfeuer«) »ie burd) ein 2Bunber 
pief geringer, af ?u ermarten. ges. 7JI e 9 e r < 2B a l b e cf. (253. X. 25.) 

Gefangennahme ber beuffcr)en Kolonie in Sabril burd)!ftußfanb. 

ftonfrantinopel, 11. Cflopember. ©ie beuffd)e Kolonie pon Säbriö, bie ffd) 
auf bem 2Bege naef) Seberan befanb, iff Pon ruffffdjen 6frciffrä'ften angegriffen unb 
mit grauen unb ßinbern aufgeboben toorben, um nad) iflujjfanb in bie ©efangen« 
febaft Perfcbleppf ?u tperben. (2B. X. 25.) 



£>ie Verfolgung ber fUefyenben ©erben. 

2Bien / 12. 2JoPember. Vom fübfirben ftriegesfcbauplatj rcirb amtlid) gemelbet: 
Unter forftpä'brenben ©efed)fen mit fernblieben, in vorbereiteten 6feffungen ein. 
geniflefen 2tad)bufen tpurbe geffern bie Verfolgung auf ber ganzen Sronf forfgefefct 
unb im allgemeinen bie£inie berßöben öjtfid) Ofeffd)ina-:Mutfcbani-:tfoPO'<5efo 
an ber 6ape erreiebf. ©egner in potlem eftüdjuge gegen ^offcbeljepa unb Valjepo, 
too nacb Reibungen unferer Sfiegcr Piete Saufenbe pon Srainfubrtperfen alle 
Rommunifationen pertegen. Sfufer ber geffern gemelbefen Äriegöbeufe tpurben 
neuerbingö Pier (Sefrbüfje, Pierjebn Sftunifionätpagen, eine Dittunifionöfofonne, 
mebrere 2ftunifion$. unb Verpflegungäbepote, Srainei, 3effe unb fonfligea ffriegä. 
maferiat erbeutet. 3abfreid>e ©efangene, beren Sfnsabl nod) nidjf befannt ijl, 
tpurben gemadjt. (2D. X. 25.) 



fö^s^^»&^ 



JDie Operationen in polen unb (Saufen. 

2Bien, 12. tfooember. Sfmffid) toirb oerfaufbart: Stußer bem fjegreidjen 
Zftciferfampfe bei ^ofminef gegen ein ruffjfcfjcö fiaDaflerieforpe: fanben gejTern auf 
bem norbötffidjcn ^ricgesfd)aup(af?e feine größeren ©efedjfe ffatf. Scinbtidjc Stuf« 
flarungtfabfeifungen, bie unfere iSetoegungen erfunben woflfen, würben abgetoiefen. 
25ci öurcftfüfjrung ber jetzigen Operationen ertoeiff fjd) neuerbingä bie betpäfjrte 
CEüdjfigfcit unb <5d)tagfraff unferer Gruppen. 

©er ©tcTlDcrfreter be& Grjefö beä ©eneratftabee:. 

t>. öoefer, ©eneratmajor. (2B. S,Ä) 

£)ie fürfifdje ^riec^erffärung an bie Xripfe*(2nfenfe. 

ftonflantinopel, 12. ftooember. Sie Pforte üeröffenffid?« Den $eff eine* 
faifer(i(f)en 3rabe, bae Die ^riegäerftärung enftjäff. ©aef Jrobe &efagf: 2fm 
29. Dffober f?af in Dem Sfugenbticfe, wo ein Seit ber otfomanifcf)en Stoffe im 
©efftoorjen 3Äeer ein 2ttanöüer »ornaljm, ein Seit ber ruffifdjen SfCottc, ber, Wie 
fpäfer befannf »ur&e, in Bewegung gefegt werben war, um am Gingang beä 
33oäporu«t ^inen gu ffreuen, t)aä 27tanöt>er geffört unb tff unter X$erübung eine«) 
Stfteö t>on $einbfe(igfeif gegen bie Meerenge oorgerürft. 0ie fatferttdje Stoffe 
fjaf ben iiampf angenommen. Die o«omanifd?e Regierung f?af fid? jebod? «in» 
gefidjfef Dicfeet bebauerlidjen (freigniffesf an bie ruffifdje Regierung gewanbt unb 
t>ie Einleitung einer ifnterfudmng t>orgefd)fagen, um bie tfrfadjen Deö Greigniffetf 
ftarjufteften unb auf biefe 2Beife bie Tteufratifäf ju erftaffen. Die ruffifcr)e 3*e» 
gierung tjat jebod), ofjne auf biefesf (Srfud)en eine Antwort ju erteilen, if)ren 
33ci;'d?aftcr abberufen unb t>ie Seinbfetigfetfen begonnen, inbem fie it)ren bewaff« 
nefen ©freiffräffen ben Sefefjt erteile, bie ©renje t>on Erjerum an oerfdjiebenen 
punffen ju überfd)reifen. 3Bär)renb biefer 3ei( beriefen bie engtifdje unb fron« 
göfifdje Regierung if?re 25offdjaffer ab unb begannen ejfefftoe SeinbfeJigfcifen, 
inbem fie t>ie engtifdje unb bie franjöfifrfje Stoffe gegen bi« löarbanc (Jen unb engfifd?« 
Kreujer gegen Sffaba feuern fielen. 20a biefe 2Hä(f)fe fobann erttärt f)aben, Daf» 
fie fid) mit ber oftomanifdjen Regierung im £friege(juffanbe befinben, orbne idj im 
Vertrauen auf ben Setftanb Deef 3ftfmäcr)figen tk $?riegäerflärung an bit ge» 
nannten (Staaten an. öaä 3raDe «ff vom iSufion unb fämfti(f)en 2J?iniffern 
geseidjnet. (2B. %, ft.) 

Erfolge ber 3ftarinefruppen in Sfanbem. — 3teue kämpfe bei 
(£s)bffur)nen. 

(Srofjeö ßauptquarffer, 13. Jlooember, Dormiffagö. 2(m yfer«2fbfcf)nitt 
bei ^lieuporf bradjfen unfere DDTarinefruppen bem Srinbe fdjtoerfre 2*ertujte bei unb 
nahmen too grangofen gefangen. Sei ben gut fortfdjreitenben Angriffen bei ypern 
würben tueitere noo 3ttann gefangengenommen. 



heftige franäoftfdje Angriffe meftfief? unb 6(?Iid) ©oiffonö »urben unter empfünb- 
tieften ^Öertuffcn für bie Sranäofen jurücfgefcfjfagen. 

2fn ber offpreuf ifcfjcn cSrcnje bei ß$)btfur/nen un b fübfirf? baoon, öff(icr) beö 6een« 
abfdjniffcei, fjaben jicf; erneute kämpfe entmiefeff; eine Gnffd?eibung ijt nod? nicf)f gefaffen. 

Dberfle öeereöfeifung. (20.2. 3.) 

^uefsug ber Muffen im ftaufafuS. - ^ermigfe fürfifd?e 

Xrangporfbampfer. 

ftonftanfinopet, 12. :flot>ember. Jlad) Mitteilungen bet fürfifcfjen #aupt< 
quartiere! c>om 12. :ftot>ember gelang ber fürfifdjen 2(rmee if?r Angriff (im ^aufafuö), 
ber Miffmod) frutj begann, Doftfommen. ©ie Muffen tonnten fiefj in ifjrer sweifen 
Xinie faum anbertfjafb Sage fjaften. ©ie eingelaufenen 3Tadjrid?ten befagen mörftiefj: 
©er Seinb mürbe mit (Softes! ßiffe gelungen, feine (Stellungen 8" räumen. (Sr 
meiert auf ber ganjen Sronf surücf unb mirb t>on äffen 6eiten »erfofgf. 

Gin meiferess Kommunique bet türfifeben öauptquarficres befagt: 23on ben t>or 
ad?t Sagen üon ^ontfantinopef abgefahrenen türfifcfjen Xranöporffcbjffcn „Sosmiafem", 
„33af)riamer" unb „Mibfjat pafcfja" fefjft jebe 3]aa^rid?t. Sa {tef) biefe 6d>iffe am 
Sage ber iSefdjiegung oon 6ungulbaf in jener (Segenb befanben, mäcfyff bie 2Daf)r« 
fd)einfia?feif, baS |Te uon ber rufftfdjen Störte angegriffen roorben flnb. (2B. X £.) 

proHamafion be$ Seifigen ^riegeä für ben ganzen Orient. 

Äonjtanfinopef, 12. 7lot>em&cr. Gine proflamatfon bet ©uttatuf ort &a«s 
£eer t>erfünbef ben Zeitigen Sn'eg für äffe 37tafe(manen. (2B. X. Ä) 

£)ie Opfer ber 6eefd)fad)t bei (Soronef. 

Xonbon, 13. ^ooember. Sie Sfbmirafifät teift mit, bafj, obmof?f feine näheren 
25ericf?fc eingegangen (tnb, bie ftreujer „(3oob #ope" unb „Monmouff>" a\t Derforen 
befrachtet werben muffen. (2B. X 25.) 

©er fe<3fe ^ampf ber „dmben". 

Xonbon, 13. ^oüember. 3um Untergang ber „ßmben" mefbet nod) ber 
„©aiftj Gbronirfc" auö Meeting: ©ie „Gmben" traf mit 23oftbampf am Montag 
6 Ur>r morgen«! ein. (Sie füfjrte feine $fagge unb f)atte einen Dierfen ©rtjornftein. 
(Sie feijfe jmei 25oofe ausf, bie brei Dfiföiere unb 40 Mann mit »ier Mafcfjinen« 
getoebren {anbeten. (Sie jerftörfen bie ^abetjTafion unb bie bort bepnbtidjen 3nffru« 
mente. ©arauf madjfen (Te fid} an bat ©urd)fd)neiben bet Slabef$. ©ie „Ömben" 
gab 9 Ufjr früfj bat 6ignaf jur Sfbfafjrf, aber et mar ju fpdf. ©ie 3nfefbemof)ner 
fafjen bereite ein anbereö ^ricgöfcf)iff auftauten, bat foforf auf eine ßnffernung 
»on 3300 Metern ben erjten 6cf?u^ aba_ab. ?U\t bie „ösjbneo" ndr)er tarn, 
gelang et ifjr, einen 6rf}ornf?ein unb einen Maf? ber „Gmben" megjufcfjie^en. 



}®&®tä%&m&&i&*^^^ 



223 



as&K^^&«^ 



23eibe ©cftiffe feuerten fjeffig unb entfernten ffd> fdjnefl. ©ie 3nfcfbcmof)ner 
fofjen unb fjörten barauf nicfjfä metjr. ©ie Bemannung ber „6$?bnei)" 
eräa'r/ffe am nadjfTcn borgen, baß fie ifyre ©djneffigfcif benufjfc, um fid) aufjerfyafb 
bc$ 25ercid)e< ber Kanonen ber „Ginbcn" 311 r/alfen, biet biefe auf ben 6franb gc 
laufen mar. ©atf ©efeeftf bauerfe 80 DTOnufcn. 3iur sroei 6d)üfje ber ©eutfcfycn 
trafen unb fö'fcfcn uier 3Jiann unb permunbeten »ierjcr)n. 23eibe ffreujer Derfudjfcn 
Dergebfidj, einanber ju forpebicren. iDie gelanbetcn beuffcfyen 3)?afrofen fd)ifffen fief) 
auf einen äffen 6d)oner ein, ber einem 25emof?ner ber 3nfef geftörfe. 3iacf)bem fie 
fifeiber unb Vorräte requiriert Raffen, fufjren jTe ab. 3Jian f?at fon ifwen nicfjiö 
mieber gefcfien. (28. 2. Ä) 

£)a$ öflerreicr)ifcr)'Ungarifcr)e Vorbringen gegen 33afjeoo. — £>ie 
Kampftage in (§afisien. 

28ien, 13. 3tot>ember, mittags. Sfmtfid) mfrb Derlautbart: 3m Sorben 
fjaf fjd? geifern an ber fixoni unferer 2frmeen nidjfö t>on 25ebeufung ereignet. 
3n Xarnom, 3aöfo unb Kroöno iff ber geinb eingerücft. Sie ©efarnfjaf)! ber in 
ber 3JTonard>ie internierten STricgögefangencn iff bi«t geffern auf 867 Off/feiere unb 
92727 2JTann gejfiegen. 

©er 6teffoerfreter beö Gfjefg be$ ©enerafffabeä. 
t). öoefer, ©enerafmajor. 

23om füblidjen ^rieggfdjauplafje wirb amtfid) gemefbef: 13. 2iot>ember. geinb 
fefjt 5\üdjug t>on ^otefjet>a unb 25afjeoo gegen Offen fort. 2fn ber 6aue mürbe 
Uöro erffürmf, 25cfjin unb 25anjani erreicht. Scinbfidje 25efef?igung0linie ©omife- 
©raginje iff bereite in unferem 25eftfj unb (3oppof<6fofife erreicht, ©ie Don 2BefTen 
unb 31orbwejTen »orrücfenben ^ofonnen ffnb — ©efaifö tonnen nid?f t>erfaufbarf 
merben - gegen 23afjet>o fjerangefotnmen, mobei fpejieff bie fübfid?en Kolonnen im 
ftfjwierigft'en Terrain bewunberungöwürbige Xeifiungen t>offfüf)rfen. (28. "X. 25.) 

'Xürfifdjer 23ormarfcr) gegen Saturn. 

ßonffanfinopef, 13. 2loDember. Startfieber 23erid)t auö bem ©rofjen #aupt= 
quartier. Vergangene 3iad)f r)aben unfere Gruppen nad) einem überrafdjenben Sfngriff 
äffe ruffffd?en 23focff}ä'ufer an ber ©renje beö Vifajete Srapejunf befefjf, flnb brei 
(Sfunben in t*a& 3nnere t>on Iftufjfanb in ber :ftid)fung auf 23afum eingebrungen unb 
fjaben bie ruffffdje ^aferne t>on ^urbogfjtu eingenommen. (28. X 25.) 

£)ie drjturmung oon ^opriföi ourd) bk Xürfei. 

Konffanfinopef, 12. 2tooember. ©ie „afgenre Dftomane" Deroffenftid^t folgenbes 
(Kommunique beö ßaupfquartierö über bie 23orgänge an ber Djfgrenje, über mefcfje 
auö ffrategifdjen ©rünben nod) nit^t berichtet werben fonnfe: ©ie Muffen moflten 
an ber £anbgrenje ben überraftfjenben Sfngriff mieberfjofen, ben fie gegen unfere 



I?K^^^&?;&^^ 



224 



aSBsa«^»«^^^ 



Jfoffe ocrfudjf Raffen. Dfjnc ffriegeierffä'rung übergriffen fje am l. 3fot>cmber in 
fünf Kolonnen bie faufafifdje ©rense, eö fTefjf auficr 3»eifef, bafj bie ©urd?füf;rung 
einer fold)en Bewegung nur nad) fangen Vorbereifungen erfolgen fonnfe. ürofj 
biefer Vorbereitung unb biefem Angriffe best ^feinbeö füfjrfen unfere ©renstruppen 
bie ifjnen erfeiffen 23cfef)le mit Diel Sapferfeit unb ©efdjidfidjfeit burd). 3und'd}fj 
jogen fie fTd?, inbem (Iß bem geinbe ffarfe (Stfjlä'ge Perfekten, fefjr langfam 3urüd. 
2Bir fügfen ben puffen safjfreidje VerfufTe ?u unb fefjfen burd? biefen 3eit<jcu?inn 
unfere 3fadifrf)übe inffanb, bie nofmenbigen Stellungen einjunefjmen. Slngefidjfä 
beö beffd'nbigen 2Biberffanb$ unferer Vorfruppen fonnfe ber Seinb, ber alle feine 
fträ'ffe fammelte, erff üier "Sage nad) bem Ucberfdjreifen ber ©renje in bie ©egenb 
Don ^olbadjie unb ^öprifoi gefangen. Gin Sfngriff ber S?ofafen gegen ^öpriföi 
tourbe burdj eine unferer ^auafferiebioifionen gurüdgcfd?fagen. Sfm 5. unb 6. 3ioDember 
ftellfe ber gdnb feine 23emcgungen ein unb begann Verfehlungen ju errieten, 
unfere in 3mifd?enrä'umen eingetroffenen Gruppen bieften ben Vormarfd) beö ^cinbeö 
auf. Unfere 3nfanterie fraf bie notoenbigen Vorbereitungen 311m «Sturmangriff. 
Slm 7. :ftoDcmber gingen unfere Gruppen 3ur Offenffoe über, ©er geinb lüftete in 
ber flarfcn Sfeftung, bie er im 2Befkn Don ^öprifoi errichtet baffe, 3Diberffanb. 
Sfm 8. Jiooember würbe unfere Dffenfioe forfgefeitf. Sfm 3md)miffag brangen unfere 
fapferen Gruppen in bie Vcrfdjansungen beö Sß' 110 ^ ein unb bcfcfjfen feine Stellungen, 
feie Don Dicr 3nfanferieregimenfern, einem Sfrfiflerieregimenf unb einer ^aoallerie« 
biDifton Derteibigf morben maren. ©er Seinb 30g ftd) jurüd unb befefjfe eine anbere, 
fiä'rfere (Stellung in ber Umgebung t>on &>prifoi, wo VcrfMrfungen einjufreffen 
begannen. Sfm 9. ^ooember Raffen mir Dor unei eine ruffifdje ©ioifiion unb baö 
ganje erffe faufafifd?e ^orpsJ. ©ie feinbfidje Sront erffredfe jid? in einer Xä'nge 
Don 15 ßifomefern, Dom SIrajflufJe im ©üben bie! 3um ©ebirge im Sorben, ©er 
$einb fjaffc in ber ganjen Sfuöbefmung ber (Stellung 25efcffigungen errichtet unb 
perfügte fjinfer bem finfen SUigef über ffarfe Zfteferoen. Sfm 10. Ufooember fraf 
unfere Sfrmee bie nofmenbigen ITfafmabmcn, um jur Dffenfioe übe^ugeben. (Sie 
begann am 11. 3loDember frür) mit einem allgemeinen (Sturmangriff. Aid? einer 
bfufigen (Sdjladjf nahmen unfere Gruppen gegen Mittag mit bem Bajonett ^öpriföi, 
ba& einen ber feinbfidjen (Sfüfmunffe bilbefe. Sei Ginbrud) ber 31ad)f maren brei 
Viertel ber feinbfid?en Stellungen Don unferen Gruppen befefet. 3n ber Äirbf mürbe 
mit bem 23ajoneff aud) bie £>öf)e 1905 öftfid? Äöpritoi, ber fcf?te feinblicbe Stuf}« 
punff, genommen. Sfm 12. 3toDember mar unfer (Sieg enbgülfig. Sflle feinbfid?en 
Stellungen maren genommen. Gin ganjeei ruffifdjeö Sfrmeeforpei mar gefmlagen unb 
ergriff bie 5^ucf>t. Unfere unerfdjrocfene, unermübfidje Sfrmee nafjm bie Verfolgung 
beef 'Stinbei auf. 3nfolge biefer 3fteberfage beö ©roei ber feinblidjen Sfrmee beffefjf 
fein Stoeifel, bafj bie fdjmadjen feinbfid)en <S*reitfrdffc, bie oor Sorfum unb ^ara< 
filiffa gehalten fjaben, gfeid)faf(e( oerjagf merben. Ungeachtet ber fünftägigen Kampfe 
unb beel gebirgigen Xerrains) iff bie DOloraf unferer Gruppen auetgejeirbnef. ©er 
3uffanb 3ablreid?er ©efangener unb ©eferfeure, beren 3af)f nod) nid)f gefdbd'fjf 
»erben fann, bemeiff, mie erfdjüttert bie 3Jtoraf beel 'Seinbea iff. (2D. %. 'S.) 



225 



13 



dm ru[fifcr/e$ 2irmeeforp£ (>ei 28foefuU)ec gefcfyfcigen. 

©rofjetf Hauptquartier, 14. Ttoeember, t>ormiffag«(. !Öie Kämpfe in 
2Befrflanbern bauern nod) an, in ben legten Sagen De&inbert burd? ba«i regnerifdje 
unb ffürmifdje 28etfer. ilnferc JUngriffe fd?riffen weiter tangfam üorroartef, füblioj 
ypern »urben IOO Sranjofen gefangen genommen. <f nglifdje Angriffe toefflid? £ilfe 
würben abgewiefen. 25ei Serr»*ou«3o( mußten Die Sronjofen eine bel)errfd?enbe 
©felfung räumen. 3m Sfrgonnentnafbe nafmi unfer Angriff einen guten Sort« 
gang; bie Jranjofen erlitten ffarfe Verluffe unb Tiefen audf geflern toieber über 
150 ©efangene in unferen &änben. 

3n Dffpreufien Dauern &ie kämpfe nod? an. »ei ©tallnpönen würben 
500 Muffen gefangen genommen, frei ©olbau fiel nod? feine Gnffdjcibung. 3n 
ber ©egenb t>on JBfocfawec würbe ein ruffifdjeä SHrmceforpef jurücfgeworfen; 
1500 ©efangene unb 12 2J?afd>inengewef?re fielen in unfere £änbe. 

Dberffe &eereöleifung. (3.X25.) 

£>a$ t)croi[d?e (f nbe ber „ftaiferin Ölifabetty'. 

3ien, 14. tfooember. Vom Kommanbo 6. 3J?. 6. „Kaiferin (Sfifabeff)* ifi 
burd) Vermittlung ber öjterreid)ifd?<unganfd?en ©cfanbff^af? in peftng bie Reibung 
eingetroffen, bafj baä genannte ffriegefdjiff nad) ßrfdjopfung ber Munition oerfenff 
werben fei, worauf feine Sefatjung 3U £anbe weifer gefämpft r/abe. 6oweit biesr/er 
fcffgcjteflt »erben tonnte, finb Don ber ©djifföbefatjung ad)t 2ttann gefallen, 
g-regaf tenteutnanf 25aierle unb atfjtsig Wann oerwunbet. (2B. X 35.) 

{Die ruffifcfye ^iebertage oon ^öpriföi. 

ftonffanfinopel, 14. floüember. eine Mitteilung auef bem <$rof«n &aupt> 
quartier befagt: 3m Kampf frei «öpriföi, ber am 11. unb 12. flooember ffai<< 
fanb, würben bie Muffen gefdjlagen. ©ie verloren 4000 Sofe, ebenfoeiel 
»erwunbete unb 500 ©efangene. Unfere Gruppen erbeuteten 10 000 ©ewefcre 
unb eine OTenge Munition. 0ie Muffen sogen fid? in fd?(ed?fem Suffanbe in ber 
!Rsd?tung auf Kufet $urürf. ©feile* ©elä'nbe, klebet unb ©d?nee erfdjwerfe t>it 
Umgebungtfbewegung unferer Sruppen, unb fo tonnte ben Muffen ttie iRütfjugtf* 
linie nid)t twllffänbig abgefdjniffen werben, boä) wirb bie Verfolgung fortgefefcf. 

(2B. X 2?.) 

{Die großen 33erfuf?e ber engfifd?en Sfrmee. 

Xonbon, 14. :floDember. 3m Unterlaufe teilte geffern in 25eanfwortung einer 
g-rage Slöquitf? mit, bie englifdjen Verluffe auf bem franjöfifcfren Kriegesfdjaupfafje 
Ijätfen am 31. Dftofeer ungefähr 57000 2ftann betragen. (2D. % 25.) 



226 



©er (^ebirgäfrieg im ^aufafuä. 

Petersburg, 14. Jlovember. 25erid)t beei (Senerafffabeä ber faufaflfdjen Sfrmee: 
©er Stampf in ber ©egenb ber ©feffungen Don Äöprifoi bauert immer noef) an. 
fteine friegerifdje Semegung (n ber proDinj 3atd?ordf) unb in ben Xifern Pon 
25afüfTb unb Sffafcfjferf, nod) cm ©effabe beel ©cfytparsen Otteere«). (253. X 25.) 

£)euffd?er amf(icr)er 23en'd)f über 6a$ (Seegefecht bei (Soronef. 

2? er (in, 14. Ji'oocmber. ife&er bat* eeegefed?* frei Coronet «ff auf funfen« 
fefearapr/ifrfKtn 2Bege oon florbamerifa fofgenber 25erid?t beö Gf?tf*f beei Äreujer» 
aefdjwaber« eingegangen: 3(m 1. „%eember trafen auf ber £>br/e twn tforonel 
Ö. ltt. ©. „©djarnfjorff", „©neifenau-, „£ei»jig* unb „Öretfben" We eng. 
frfdjen Heuser „Ooob &ope", „monmoutf?", „©fotfgow* unb £ilf«Jfreujer 
»Otranto". ©. m. ö. „Ttörnberg" war wäfjrenb ber ©d?fatf?f betoniert, bei 
»djwerem (Seegang würbe bael $euer auf große (fnffernung eröffnet unb t>it 
Sfrtitferie ber feinbudjen <Sd?iffe in 52 Minuten jmn ©djweigen aelnad?<; bat 
Seucr würbe nad? (Sinbrud? ber ©unfetfyeit eingeteilt. „@oob £ope" würbe burdj 
2(rtifferiefeuer unb (f fptofion fd)Wer befdjäbigf, in ber ©unfefljeit au* ©idjt üerwren; 
„monmoutf?" würbe auf ber Jfudjt twn „Ttörnberg" gefunben; fie fiattt Parte ©dtfag* 
feite, würbe frefd>offen unb fenterte. Rettung ber 25efafcung war wegen fdjweren 
(Seegang* unb au* fanget an booten nidjf mögtid?. „©foefgow", anfdjeinenb 
leia?f befdtfbigt, entfam. ©er &ilf«Jfreujer fluttete nad? bem erflen Treffer au* 
bem Seuerbereidj. Stuf unferer (Seife feine 2Jertuffe, unbebeutenbe 25efd?äbigungen. 
©er flettoertretenbe G&ef bed Stbmirafffabe*. 

3efjnde. (2B.X25.) 

©er 6flerreid}i[d?*unganTd?e 23ormar(d? in (Serbien. 

2Bien, 14. 31opember. 23om fübfidjen ftriegesfcr/aupfafje wirb amflief; beriefet: 
©a* eigene 23orrütfen floßt norbwefllid? bei 2kfjeoo auf flarfen 2Biberflanb, aud) 
erfcfjroerf ber burd? £ef?m unb 6djnee grunblo* gemorbene 25oben bie Sortbringung 
ber eigenen Sfrtifferie. Xroftbem gewannen äffe Kolonnen Raum nad) porwdrf*, 
eroberten mehrere wichtige poflfionen unb erreichten bie Xinie 6fefa an ber 6aoe 
bie! füblirf) ftocefjeoa, fobann mürben in fübfidjer Richtung bie! an bie ©rina gafjf« 
reidje ©efangene gemadif, bie aueffagen, bafj bie 6eiben bei 23afjeDo erneut 2öiber< 
flanb feiflen woffen. 3n einigen Regimentern fofl Meuterei ausgebrochen fein. 3n 
ben leiden dampfen »irften aud? bie Monitore „ßöröe:", „hartes" unb ,fc\tt)a" 
fef)r erfofgreit^ mit. 6ie unfer|lüf?fcn ba& (Tegreidje Vorbringen unferer Gruppen 
fange: ber 6aoe buref) »ernidjtenbe«» Jeuer in bie 3?(anfe be« ©egner«». 

Stuf bem norbö'fffidjen ^riegöfdjaupfatje würbe an unferer Jronf aud? geftern nid?f 
getampff. ©er 6feffoerfrefer bee: ÖfjefsJ beä ©cneratftabeO. 

o. öoefer, ©cneralmajor. (3. XÄ) 



227 



sM&£^^&&.^m^ 



iOte proffomafion be$ Seifigen Krieges. 



V 



? : 



Konffanfinopei, 15. Tloeember. ©er geffern In der Saiir)*Mofd>ee »er« 
(efene, fn'nforf f)ifforifcf)e Sefwa aber den «.Vric^ tff nadj den 2Jorfd>riffen dceJ 
3fl<witf in {»er Sonn t>on $rage und Antwort abgefaßt und f?at folgenden 
Worflauf: Wenn fid> mehrere fteinde gegen Den 3ffom Dereinigen, wenn £änder 
dees 3fIom£( geplündert, die mufefmanifd>e Seüöiferung niedergemetzelt und ge< 
fangen genommen wird und trenn in diefem Solle der Padifcf)af) deä Sflamä 
nadj den Zeitigen Werfen deo" Korand den heiligen Krieg berfündef, ifi diefer 
Krieg Pflidjf oller Mufelmanen, oller jungen und ollen mufelmanifdjen (Soldofen, 
SisiJflolf und heiler, und muffen ftd> olle iflamififdjen tänder mit &ui und 2Muf 
deeifern, den 0fd>if)ad (Ölaubeneffrieg) ju füpren? Sfnfworf: „3a!" ©i« mufef« 
manifdjen Unlertanen iRufrtandö, $ranfreid?d und Gngfandes und die £änder, die 
jene unierfiüljen, die auf diefe Weife dad Kalifaf mit Kriegeifd)iffen und £and« 
fjeeren angreifen und den 3f<om ju t>ernid?fen trachten, muffen aud> fie den 
^eiligen Krieg gegen die [Regierungen, t>on denen fie abhängen, führen? Slnfworf: 
„30!" ©laubige, die, flau den ^eiligen Krieg ju fähren, in einem 3eiipanik, 
Wo alle Mufelmanen daju aufgerufen find, daran teilzunehmen vermeiden, find 
fie dem 3orne ©offeä, dem grofjen ünljeil und der oerdienfen (Strafe auefgefeöf? 
Slnfworf: „3al" 2?egef)t die mufelmanifdje 23et?ölferung der genannten Mädrfe, 
bie gegen die iflamififdye Regierung Krieg füf?ren, eine grojje (Sünde, fclbff wenn 
fie unfer Sfndropung deef Sodee - und der 3Jerntd)tung it/rer gangen Familie jur 
SeHnafyne am Kriege gejwungen worden find? Slnfworf: „^a\" Wenn Mufef« 
monen, die fid> in dem gegenwärtigen Kriege unter der £errfd>aft Gnglandä, $ranf« 
reicfjei, Dftufilandei, (Serbienei, Montenegro«! und jener (Staaten befinden, die diefen 
£>ilfe leiflen, gegen ©eutfd?land und Oeffen eicfcüngarn, die der Sürfei 6eiffef?en, 
Krieg füftren würden, verdienen fie den 3orn (Soffeei, weil fie dem iflomtfifdjen 
Kalifat fladjfeil eerurfadjen? Slnfworf: „3o!" 0er $efwa wurde bte geffern in 
dem @emad)e dees alten palofteö t>erwaf?rf, wo der Mantel deö Propheten 
Mofjammed aufbewahrt wird. (W. "X. 25.) 

£)ie (frjlürmung oon ^oprifoi. 

Konffanfinopei, 15. Sloeember. 2lmffid>e Mitteilung auö bem türfifdjen 
Hauptquartier. Unfere Gruppen baden bie 6teflung Don Kotur in ber perfffdjen 
proüinj Slferbeibfdjau befeftf, bie biöf?cr Don ben puffen befeftt roar; biefc würben 
gefdjlagen unb flofjen. öeute fjaben leidjte ©efedjte guMfdjen unferen Derfofgenben 
Gruppen unb if>rer 3lad)t)\ii fiattgefunben. 

©ie Kämpfe bei Köprifoi waren fefjr fjeffig. Unfere Sruppen aeigfen eine aufier« 
a,ett>ofjnlid?e Sapferfeit; eines unferer Regimenter mad)fe brei Bajonettangriffe gegen 
bie #öf?e 1905, in beren Verlauf ber Kommanbeur unb bie meiften Offiziere eine«! 
Bataillon* fielen,- enblid) brangen unfere Gruppen mit einem Mut, ber aud} in ber 



xSfcrä^^W^^^ 



226 



a^re^ay^^^ 



ruf?mreicr)en ottomanifd?en Oefdjidjfe er/rent>ofl fjeroortrift, in biefe 6tellung ein. 
Jl\d)i ein 2J?ann oon ber fernblieben 25efatmng biefer £>öbe iff entfommen. Unter 
ber fefjr großen 25eute befi'nbet ficfj oiel Sefcffigungämaferiaf. 

(Segen bie bei S<"> an ber Stufte ber prooinj Safforatj gelanbefcn ßnglänber 
rourbe ein heftiger Angriff unternommen; von ben Gnglänbem fielen 60 3flann. 

(2B. X. 2.) 



Sorfbouembe Kampfe in Djtyreugen unb ZRuffifd?-pofcn. 

®roße* Hauptquartier, 15. 3?ot>ember, oormittags. £)ie Kämpfe auf bem 
rerfjfen Stüget jeifigfen, aud) geftem burd) ungünffigeö 233etter beeinflußt, nur geringe 
Jorffcnjirfe. Sei bem mübfamen Vorarbeiten mürben einige fmnbert Jranjofen unb 
Öngfä'nber gefangen unb jmei 3ttafcr)inengemcf;re erbeutet 

3m Sfrgonncnmalbe gelang e$, einen fjarfen franäöfifdjen 6fü<3punff 3U fprengen 
unb im (Sturm ju nefjmen. 

©ie Reibung ber granjofen, fte Raffen eine beutfdje Abteilung „bei Goinrourf 
(füblirr) SJTarfaf) in ünorbnung gebracht", iff erfunben. ©ie gransofen Ratten t)ief« 
mef)r fjier erfjeblid)e 33erlufle, wäfjrenb mir feinen 3flann oerloren. 

3m Offen bauern an ber ©renje Dffpreußen* unb in Zftuffifdj.polen bie Kampfe 
fort. (Sine Gnffcfjeibung iff nod) nid)f erfolgt. 

Dberjfe Heeresleitung, (2D. X Ä) 

£)te 33erfe(bigung Don prjem^ff. 

2Öien, 15. «September, mitfagei. Slmflid) rofrb oerlautbart: ©ie 33er. 
teibigung bei Seffung prjemoff mirb, »ie bei ber erffen Ginfdjließung, mit größter 
2lffit>ifäf geführt, fo brängfe ein geffriger größerer Sluöfall nad? Sorben ben 
geinb biä in bie £>öf)en t>on Zftofiefnira jurüd. Unfere Gruppen r)atten bei biefer 
Unternehmung nur minimale 23crfuffe. 3n ben Karpafljen mürben oereinsclte Vor« 
fföße feinblicf/er ©efadjemenfei mür)efo«f abgemiefen. SlurJ) an ber übrigen Jronf 
permag bie ruffifdje SJufffärung nidjt burdjjubringen. 

©er (Steftocrtreter beö ßfyefö beö ®eneraljfabe& 

p. Hoefer, ©eneralmajor. (2D. X 25.) 

(Srffürmung Don Dbrenoroafj. 

2Bien, 15. ^loüember. 23om füblidjen Kriegöfdjaupfafj mirb amflid? gemelbet: 
Um für ben 2lbjug feiner Xrainö 3eit ?u gewinnen, feiffet ber ©egner auf ben 
Höfjen nörblicf) unb mefflid? 23a(jeoo in oorbereifeten 6tetlungen neuerbingö 
2Diberffanb. Unferen frofj unausgefefjter Kämpfe unb großer (Strapazen pom beffen 
©eiffe befeelfen Xruppen gelang eö fajon geffern, ben 6d?lüfTelpunft ber fcinbfirfjen 
Stellung, bie ßöfjen bei Kamcnira an ber pon £ojnira nad) 23afjeoo füljrenben 
©fräße nad) fjarfen Kämpfen ju erobern. ßte mürben 580 ©efangene gemadjt unb 



229 



gaptreidie 2Daffen unb Munition erbeutet. Unferc Gruppen (tauben fle|teru abenb oor 
Dbrenomafe unb im Smgriff auf ben $tyenrüdeti 3antina, auf ber :ftücfenlinie Wirb. 
Kamcnira unb in füb(id?er Dichtung Pia auf ©tubira, ben 6attefplatj ber ©trajje 
;fiogarifa-23atjeDo. 

©er „Ujfag" metbet: Stuf bem fübfirpen KriegOfrpauptaije paben unfere fang* 
ber 6at>e operierenben Gruppen, immer auf ferbifrpem ©ebicte oorwärteigepenb, 
Dbrenomat? im 6turm genommen. 2$on ©emfin auö Pombarbierfen unfere Gruppen 
ftunbenfang Katimegban unb fprengten baö Ottunifioneimagagin am Sergfuge in bie 
£uft. ©aö Seuer ber 25efgraber Strtiflerie war roirfung$lo$. (2B. 1. 25.) 

6iege über bic Muffen bei 3(oc(au>ec unb lipno. - 28000 
Muffen gefangen. 

©rofceä Hauptquartier, 16. florember, »ormitfagei. 3(uf Pem weff« 
Uäftn Kriegtffcpaupfotj war geftern Pie £äfigfeit beider Parteien infolge Pe* 
perrfdjenPen ©türme« unb ©tpneetreibentf nur gering. 3« SwnPern fdjritten 
unfere Singriffe fangfatn twrwärW, im SfrgonnenwalPe errangen wir jePotb 
einige größere Crfolge. 

©ie Kampfe im Offen Pauern fort. ©effern warfen unfere in DjTpreu&en 
fämpfenPen Gruppen Pen SeinP in Ocr ©egenP fuPticft. t>on ©fauupönen; Die 
au<5 2Beftpreu&en operierenPen Gruppen weprten Pei ©oiPau Pen atnmarfcb, 
ruffif^er Kräfte erfolgreich ab unP warfen om redeten 2Beid?feuifer pormarfdjierenPe 
florfe ruffifdje Kräfte in einem fiegreidjen ©efedjf Pei £ipno auf ptosf jurütf. 
3n Piefen Kämpfen wurPen bfc geftern 5000 ©efangene gemalt unP 10 27?a< 
fdfinengewepre genommen. 

3n Pen feit einigen Sagen in Sortfefcung Peel erfolge* Pei 2Blotfawec f?att= 
gepabfen Kämpfen fiel Pie enffcpeiPung. 27?eprere un«( entgegengetretene ruffifepe 
«rmeeforpä wurPen bfef über Kutno surüdgeworfen. ©ie oertoren naä) Pen 
biöperigen Seffitelfungen 23 000 3Äann an ©efangenen, minPeftene 1 10 !37tofd>inen- 
gewepre unP ©efd?üfce, Peren 3apt noep nidjt feirflepf. 

Dbcrffe j&eereefteitung. (20. 1. 25.) 



Xürfifdje ßrfofge im ^aufafuS. 



Konftantinopet, 16. tfooemPer. SUmtUrper 25erirpt b«f türfifdjen tfaupf. 
quartiert Dom 15. ^ooember: ©eftern griffen unferc Gruppen in ber 3<>ne »on £afj'|tan 
bie (Stellung Don £iman-©ijT in ber Mht ber ruffifepen ©rense an. ©er Jeinb 
erlitt grofje ^Ocrtuftc, unb unfere Gruppen umgingelten bie ruffifepen Gruppen, bie (Tcp 
bort befanben. ©ie Muffen wollten 25crftärfungötruppen fanben, aber biefe würben 
oon unferen Gruppen serftreut. (Sine anbere 2tf>feitung Don unö bcfctjfc ©ujPeup 
unb umzingelte bie feinblirpen Sruppen, bie fiep in ber Stellung Don £>an 3J?ebrefJeftl 




230 



% 



befanben. 2Bir nahmen bem 3?einbe eine 3flenge 377anifion unb Xebenamitfel ab. 
ßeufe bombarbierten bie puffen erfolglos bie pofTen »on ftotmud) unb 21b 3fta(? 
nafje ber ©renje. (2D- X 35-) 

£>er Öt'nsug 6er Deflerreid)er unb Ungarn in 33afjeüo unb 
Dbrenoroafc. 

^icn, 16. 3IoDember. Vom füblicijen firiegäfdjaupfafc wirb amfiid) in 3Bien 
gemetbef: Stuf bem füb(id?en ftriegöfcftaupfafc fjaben unfere (Tcgreid?en Xruppen 
burd) if>rc fjarfnä'dige Verfolgung bem ©egner feine 3ei* gefaffen, ffd> in feinen 
jar/freieften, fpejiefl bei Vafjeoo feit 3af?ren vorbereiteten befeftigten (Stellungen ju 
erneutem emftfidjen Jöiberftanbe ju gruppieren. Deswegen fam eä aud? geitern 
por Valjcoo nur 3U Kämpfen mit feinblicfien :tfad)f;uten, bie nad? furjem 3iber< 
jfanbe unter 3urüdlafiung Don (Sefangenen geworfen würben, ünfere Gruppen 
erreichten bie Kotubara, befehlen Vafjeoo unb Dbrenowatj. ©er (Smpfang in 
23afjeoo war djaraff criff ifrf? : guerff turnen, bod) nur jur Xäufdmng; bann folgten 
ffjnen unmittelbar bomben unb ©ewef?rfeuer. (2& X 23.) 

^euc Kampfe in pofen unb (Sauden. 

2Bien, 16. tfooember. Stmtfid) wirb oertaufbart: Stuf bem n6rbfid)en Kriegs*, 
fdjaupta^ begannen fid> geftern an einlernen (Steifen unferer gfront kämpfe ju enfwiefem. 
©er (Sfcttoertreter beä (Stjcfei \>ti ©eneralftabeü 

o. £>oefer, Oeneratmajor. (3B. X 25.) 

Öngfifcfye 3Iieberfase bei 3ao. 

Konfranfinopet, 16. 3Tooember. (Sin amtlicher 23erid)t beä türfifdjen ßaupf« 
quartier« befagt: ©effern fjaben wir bie (Sngiänber bei 5ao angegriffen; fTe fjatfen 
jaf)(reid)e Xofe, bie wir auf eintaufenb fdjä^en. Sfbburrejaf 25eberff?ani, ber Don 
ber ganjen mufetmanifdjen 2Beit wegen feiner revolutionären Umtriebe, benen er 
(Td) feit langem ergeben f>at, oerabfd?eut wirb, fjaf bie ©reiben mit 300 Iftann in 
ber ©egenb oon 2ttafu überfdjritfen, um ben Muffen ju fjeffen, aber er würbe fo« 
gteid) oon unferen Gruppen vertrieben. (Sine grop*e Sfnsafit feiner 2mf/änger mürbe 
getötet. (Sine ruffifd)e gaijne, bie fle in einem £>orf ber Umgcgenb aufgepflanzt 
fjatfen, mürbe oon ben Unfrigen erbeutet. Stbburrejaf if? Stürbe unb gefjorf 3ur 
Samifie ber 25eberfr>ani. (2B. X Ä) 

(Sünfh'ger Sorfgang. be$ beuffd)<ruffifd?en Kampfe*. 

©rof? e$ Hauptquartier, 17. November, vormittag«. 2fud) ber geftrige 'lag 
»ertief auf bem wefflidjen Kriegöftfjauplatj im allgemeinen rutjig. 6üb(id) Vcrbun 
unb norböffiid? (Sirer/ griffen bie Jranjofen erfolglos an. 



3teT&^^^^ 



231 



fm®8^S^&Eag^a®8^3SgB^^S^®®^®B3^®®m 



©ie Operationen auf bem öiftidien ftrlegafäjauptafe nahmen toeitcr einen günfTigen 
Sorfgang, notiere 31acr)rid)tcn (iegen noef) nicfjf oor. 

Dberjte öeeretftcitung. (2S.X £.) 

©er ®out>erneur Don löarfcfyau gefangen. 

25erfin, 17. :tfot>ember. Unter ben in ber 6d?tacr)t bei $?ufno ©efangenen 
befinbef fidj ber ©ouoerneur oon JBarfdjau, D. STorff, mit feinem 6tabc. (2B. X 25.) 

©er ruffifdje Öenerafffab über 6>inbenburg3 (Strategie. 

Petersburg, 17. ^ooember. ©er ©roßc ruffffdje ©eneratfrab peröffcnt(id)t 
fotgenben Script: 3lad) ben dampfen im Dffober auf ben ©trafen nach, 2Barfd)au 
unb 3u>angorob, bie burd) unferen (Sieg gefrönt mürben, begann ber geinb ben 
Zftüd3iig au feiner ©rense, wobei er fcf/onunge>toö bie (Sifenbafmen unb Gtyaufjeen 
Serftörte. Xängö ber Gifenbabnen fprengten bie ©euffrben bie 25abnböfe unb bie 
baju getjörenben ©ebdube in bie £uff ober jTetffen ffe in 25ranb unb ücmid?tefen 
alte 2Bafferfürme, 2BafJerfeitungen unb 2Beid)en. 2fn gewiflen S?reu3ungen fprengte 
ber Jeinb bie 6d)ienen fo »oflftanbig, bag für bie 2Bieberf)er|Tcflung ber jerfförten 
6tretfe baö Xegen neuer 6d)ienen erforberfid? mar. (Sbenfo fprengten bie ©eutfeben 
alte 23rürfen unb 2DafJerteifungen, fcfbff bie Hcinffen, t>on ©runb au$, um baburdj 
ifjre 2Bieberberffef(ung unmögtirr) unb ifjren Neubau notmenbig 3U mad)en. Stuf ben 
(Sbauffeen mürben fd'mttid)e Srücfen gerfförf. ©ie (Straße fetbft mürbe frr)acr)brerf' 
artig auf ber rcdjten unb finfen (Seife aufgegraben ober gefprengf. ©er geinb fdjtug 
bie üefegrapbenmaften um, serfrümmerfe bie 3fotatoren unb serfdjnitf bie ©räfjfc. 
SHfeö biefees tjiett unfere Verfolgung ernfflid? auf, moburd? eä bem Seinbc gelang, 
auf bem Hufen Ufer ber 2Beid?fet aflmdfjfid) auei unferem 2(ftionögebiete fjerauei« 
jufommen unb jlcf? feinem ©ebicte ju nd'bern. 3iacr)bem bie ©eutfdjcn ifjre Aufgabe 
erfüTIt baffen, benutzten ffe ifo auögebcfjntcö Gifenbabnnefj, it?rc Gruppen auf bem 
fd?ne(((!en 2Bege nad) Sorben 3U fdjaffen, um gegen unferen finfen Jpgef (larfe 
6treitfrdffe 3ufammen3U3ieben. Dritte JJooember mad?te ffd) eine beuffdje Offenfloe 
in ber ©cgenb 3Wifd?cn 2öeid)fel unb 2Bartb,e bemerfbar, bie 3U dampfen füfjrfe, 
bie ftd) gegenwärtig auf ber gronf pfo3f-£enffd)iffa-puneiofJ enfmidetn. 3n Dtf« 
preu^en in ber ©egenb Don (Staffupönen unb pofjefjem oerfurbfe ber Jeinb burdj 
abgefonberte Sfbfeifungcn unfere Dffenfioe aufsufjatfen, 30g fid) aber 3urütf, nadjbem 
fein Serfud? mißgtüdt mar. 3n ber ©egenb oon 6ofbau unb 3Ieibenburg bauerf 
bie Slftion an. Unfere Dffenjwe gegen Strafau unb bie gafi3ifd?e Sronf 
mirb forfgefefjf. ©ie 33erfud)e ber Defferreirber, auf unferen aingrifföffra^cn 
feffe (Stellungen einsunctjmen, bleiben obne (Srfofg. 3n ben kämpfen am 
13. 01oocmber fübtid? £$>$fi? mad?ten mir 3cfm Dffoiere unb Saufenbe oon 6o(baten 
3U ©efangenen. (2B. £25.) 



if ftpffiSfi ffi^Pv^ft»^^ 



232 



Oeflerrefd)i[d?'Uncjan'fd)er (£rfofg in pofen. 

3ien, 17. Jlovembcr, mittag*. 2fmfJid^ wirb Dcrfaufbarf: 2fuö bcm Sereid? 
Don Slrafau Dorbred)enb, nahmen unfere Gruppen gefkrn bic Dorbcren Scfeftigung«!. 
Knien bei 3?einbe$ nörblid) ber ^dd)£fgren3c. 3m Räume Don ÜBolbrom unb pifira 
getaugten bic puffen sumeiff nur in ben Bereich, unferee! 2Irfiffericfeuer& 2Do 
fcinbfid?e 3nfanterle angriff, mürbe fle abgemiefen. Gincä unfercr Regimenter 
mad?fe 500 ©cfangene unb erbeutete smei 2J?afcf)inengemer)rabtei(ungen. 

©er beuffdie (Sieg bei S?ufno äußert bereite feine 2Birfungen auf bic ©efamttage. 
©er 6tcf(Dertreter bei ßf/efä bei ©enerafffabee*. 

d. öoefer, ©enerafmajor. (2B. £ Ä) 

23om füblid?en SriegeJfdjauptafc mirb amtlich gemetbet: Stuf bcm fübtidjen Kriegs. 
ftf)aupfaö tjaben unfere Gruppen fTd) geftern biö an bie SMubara fjerangefdjoben, 
biefe aud) fd?on mit leiten überf^riffen, obmofjf fämffid)e 25rücfen Dom ©egner 
gerfförf mürben. 3n SatteDo, rno bereite ein r)öf;ercss ^ommanbo eingetroffen iff, rourbe 
bie Rutje unb Drbnung rafdj fjergefteftt. ©ie <SiM iff Don ferbifdjen Gruppen f?arf mit« 
genommen rnorben. Gin fleineö ftaDafleriebetadjcmenf madjfe geftern 300 ©efangene. 

Die 3apcmer in Xfingfau. 

Xonbon, 17. !flo Dem ber. ©aö Reuferfd?e Bureau mcfbef au« Sofio Dom 
16. ^oDcmbcr: ©ie japanifdjen Gruppen fi'nb in Xflngtau eingerücft. (2B. 2. £.) 

^uffifef^e ^aoafferie bei pifffatfen gefd?(agen. - Erfolge an 5er 
Sronf in Sranfreicr). 

©roßeä Hauptquartier, 13. ^oDember, Dormittages. ©ie Kampfe in 3Beff. 
ftanbern bauem fort, ©ie £age if? im mefeuf(icf/en unDerä'nberf. 

3m2frgonncnu>atb mürbe unfer Angriff erfofgreid) Dorgetragen. Jranaöfifdjc Angriffe 
fübtid) 33crbun mürben abgemiefen; ein Angriff gegen unfere bei <si.Mb.ie\ auf bai mef?« 
fid?e 2flaaeiufer gefdmbencn Gräfte bradj nacr) anfänglichem Grfofg gdnsttd) sufammen. 

Unfcr Angriff füböftfid) ßirei? Deranfafjfe bie Jranäofen, einen Seit itjrer 6teffungen 
aufzugeben. <5d?fofJ Gfyätiflon tourbe Don unferen Gruppen im 6<urm genommen. 

3n poten t)aben fid) in ber ©egenb nörblid) lobt neue kämpfe enffponnen, 
beren Önffd>cibung nod? auöffetjf. 6üböfT(id) 6ofbau mürbe ber Jeinb jutn Rücfjug 
auf JMam gejmungen. Stuf bcm äufkrftcn 0mibflüget iff ffarfe ruffifdje ftaoatterle 
am 16. unb 17. 37oDember gefdjtagen unb über pillfaften aurütfgcmorfen morben. 

Dberffe öeereöfeitung. (SB.XÄ) 

^eue gro&e 6d?fad?t in CftuffifaVpolen. 

2Bien, 18. ftoDem&er. Sfmffid) mirö t>erfauf&ar(: Operationen Der #er« 
bün&efen jmangen bie ruffifdjen £aup(frciffe in !Ruffifa>Pofen jur edjlcdjf, We 



233 



SSS31 



& 



ffd> an frer ganjen $ronf unter günftigen Beengungen enfmftfefle. Öine unferer 
Kampfgruppen macbfe geflern über 3000 (Gefangene. (Gegenüber Mefen großen 
Kämpfen ^o< Oaef Vordringen ruffifdjer Kräfte gegen We Karpatyen nur unter« 
geordnete 33eoeutung. 33efm Oeboucfcieren au« (Gr&bott* ttmroe flarfe Kapaflerte 
ourdj überrafdjenoeel $euern unferer Safterien jerfprengf. 

©er <Stettt>erfre<er oe«i (Sbefef t>eef (GeneraljTabetf. 
t>. &oefer, (Generalmajor. 

Uotn füMicften Kriegeifcpaupfafc ttrirO amtu'd? gemetoef: 3fuf Dem füodjtM'djen 
Krtegeffdjaupfo&e mebrfacfte größere Kämpfe an t>en jerfldXen Kofubara »lieber« 
gangen, eigene Kräfte bereit am jenfeiftgen Ufer. 31m 16. flooember muroen 
1400 (Gefangene gemacht, triel Kriegefmateriaf erbeutet. (SB.X'd.) 



©er Gaffer über ben <5ieg Don 3ÖfocfatDec. 

Sfiorn, 18. ^ooember. #ier i|f foigenber 2(rmeebefef)I bett (Generaloberften 
p. ßinbenburg bekanntgegeben tporben: 

„(Seine 3)?ajei?ä't ber Reifer <?af auf meine ge|trige fefegrüpf/ifcf;e Reibung after- 
fiSdjtt folgenbcö geantwortet: 

(Beneratoberff t>. ßinbenburg! 5ür ben fdjon geffem unb fjeufe erreichten 
Dietoerfpretfjenben (Srfofg ber oon 3f)nen geleiteten Operationen fenbc icp 3fwen in 
r)of?er Jreubc meinen faiferfid?cn ©anf. Stucf) 3r)reö ©eneratffab^djefsi unb 3i?rer 
anberen ßeffer im «Stabe gebenfe id) in ftödjffer 2(nerfennung. 3r)ren braoen, 
nie oerfagenben Gruppen entbieten (Sie ebenfafte meine (Grüße unb ©anf für 
bie unübertrefffirpen Xeiffungen in DDTarfcf? unb (Sefecf/f. 3fleine beften 2Bünfd>e 
begleiten 6ie für bie fommenben Sage. 2Bt(f)e(m, I. R. 

©iefc aflerfjöcfjffe Sfnerfennung fo(I unö ein 6porn fein, auep ferner unfere 
(Sdjulbigfcit 3u tun. ©er Oberbcfer>(sir)af>er im Dften: t>. öinbenburg." 

(25erfiner Sagebfaü.) 

(Srfolgreidjer Sfiegerfampf in $ranfreid). 

(Grofscä ßauptviuarfier, 19. iftoDcmber, normittaga. 3n SBefTflanbern 
unb in 3torbfranfreid) ij? bie Xage unüeranbert. 

(Sin beutfdjeei Sfagscuggeftfjtpabcr stoang auf einem (Srwnbungöfluge groci 
feinbiidje Kampfflug3euge 3uin Xanben unb bratfjfe ein fcinbu'cpea 3um 2ibjtur3. Vom 
unferen gtugäcugen u>irb einö ocrmijjt. 

(Sin tjeffiger fransöfffdjer Angriff in (Gegenb (Seroon am 2Dcjfranbe ber atrgonneu 
©urbe unter feptoeren 23erlujten für bie gransofen 3urücfgcfd)tagen. Unfere 23cr(uiTe 
«aren gering. 

Stuf bem öjtficfien Krieg$fd)aupfa(} finb bie erneut eingeleiteten kämpfe norf) im 
(Sänge. Dbcrjte £>eercöfeitung. (2D. 2. 25.) 



!&^^?Ä^^!^^ 



234 



>> 






(Srneufe 23efd)iegung von Kbau burd? bit oeuffdje Stoffe. 

3 erlin, 19. Tloöember. 21m 17. ftoüember fjaben Steife unferer Dfrfec 
fh-efffrdffe öie (Jinfaprten beS £ibauer öafenS burd? eerfenffe ©djiffe gefperrf unb 
We militänfd? widjfigen Anlagen 6efd?offen. Sorpeboboofe, bie in ben 3nnenr/afen 
etobrangen, fteflten fefl, ba$ feinbtidje KriegSftfn'ffe nidjf im £afen waren, 
©er ffelwerfretenbe Gtjef bei SfbmiralffabeS. 

aej. Sef/nde. (2B.XÄ) 

Petersburg, 18. 3lot>ember. (Sin 25eridjt beS ruffifdjen Stbmirafftabes befagf: 
9(m ©iensfag morgen erfdjien ein beutfdjeS (Sefdjwaber, beftefjcnb aus jmei Krc^crn, 
mehreren ©ampfcrn unb sefm Sorpebobooten, oor Xibau. ©ie ©eutfd?en befcf?o(fcn 
He 6tabf unb ben £>afen »on neuem, woburd? mehrere Srd'nbe f?eroorgerufen mürben. 
Am gleiten Sage näfjerfe jTd) frühmorgens bie rufflfdje (Sdjwarge.OTeer.Slotfe bem 
türfifdjen gforf »on Srapeäunt unb befdjofj Sorf unb Kaferncn, was an bcr Küffe eine 
T?efHgeSeuer«it>runff uerurfadjfe. Dsmanifd?e 6d?iffc würben auf berlfleebc nid)t enf becft. 

(2B. 2. 25.) 

üiirfifd?er <5eefieg bti 6eroajfapof. 

Konffanfinopei, 19. tfooember. 0a« türfifdjc 6aupfguorfier metbef: 
tfnfere Sfoffe, bie ausgelaufen war, um nad? ber ruffifdjen ©djwarje^eer-Sloiie, 
We Srapejunf befdjoffen r)a«e, ju fud?en, traf biefe auf ber &öbe t>on ©ewaffopol. 
©ie feinbu'dje Stoffe beffanb aus jwei ©d?fad?ffd?ijfen unb fünf Kreujern. 3n 
bem Kampf, ber fid? enfwirfeffe, würbe ein ruffifdjeS ©d?tad>ffd?iff ernftfid? bt> 
ftf?äbigt. ©ie übrigen ruffifdjen ©d?iffe ergriffen, t>on unferen Kriegsfd?iffen 
eerfofgf, bie S(ud?f in ber :Kid?fung auf ©ewaffopof. (2D. 2. 25.) 

:ftuffifcr)er 33ormarfd) gegen Djfyreufjen jurücfgef er/lagen. 

25er(in, 19. floDember. Petersburger Reibungen über ein XJorrücfen 
ruffifdjcr Gruppen gegen ©umbinnen unb Singerburg, wie über bie 25efef$ung 
»on £augSjargen bei Sauroggen finb burd? bie (Sreignijfe überholt, ©ie Muffen 
waren oorgegangen, finb aber jurürfgefcf/iagen werben. (28. X 25.) 



Sörfifdjeä Vorbringen in Sfegppfen. 

Konffantinopet, 18. Jtooember. 25erid>f beS türfifcfjen öaupfquartierS: 2fuf 
allen KriegSfdjaupläfjen werben bie Kämpfe mit (Srfolg forfgefeftf. ünfere Sruppen 
an ber ägopfifcfjen (Srenje befehlen Kafafulnaf)!, baS 120 Kilometer jenfeits ber 
©renje liegt, unb fjigten bort bie fürfifdje Saf/ne. ünfere Gruppen, bie burd} 
Caflftan nad) iflufjfanb einbrangen, fähigen mit ©otfcS £>ilfe bie puffen nad) 
heftigem Kampfe unb fügten bem Jeinbe grofic 23erlufte 3U. Ünfere Gruppen 
matten loo ©efangene unb erbeuteten awei Oebirgsgefdjü^e. (2B.XÄ) 



(Sieben 3ftiffiarben DTarf engfifdje £?riec$ünfett)e. 

Xonbon, 18. ifloDcmber. <5d)oijfan3(er £(o$?b ©corge (cgie bic 5»nanatag« 
aueifübru'd? bar unb fagte, bafj für ben 3eitraum bitf jum 31. 3JMr3 1915 eine 
6umme Don 535 SRiflionen pfunb 6ter(ing erforbertid? fei, toooon 339575000 pfunb 
(Sterling für S?riegöaue<gaben bejtimmf feien. Gr fd?(ug eine Grfjöfyung ber ßin« 
fommenjTcuer oor, bie tatfatfjfid) einer 23erboppc(ung nafjetommt unb 12'/, 3Mfionen 
Pfunb ©ferfing mcljr einbringen folf. ferner beantragte er eine fjofjere 25etajtung 
beö 25iercei unb eine befonbere 25cf?euerung be& 3xc$ in £>6f}e oon brei penre bat 
Pfunb foipic bic 25efd}rä'nfung ber Sfbsabjung an ben Sifgungöfonbö. 2(uf?erbem 
müßten 321325000 pfunb 6ter(ing aufgebraßt »erben. 6d)at^fanj(er X(oi?b ©eorg« 
fdjfug bic Suiögabe einer SInfeifjc oon 350 DOTiHioncn pfunb (Sterling 3 1 /, projentiger 
Diente 8um STurfe oon 95 patent oor, bic im 3af?re 1928 su pari einfoöbar ifT. 
(St teittc babei mit, baß bic Regierung bereite« ein Angebot 3ur Uebemafjme oon 
100 3M(ionen pfunb empfangen Ijat. 

©a$ unterbaue) nal)m bic gefamten 23orfd}läge ber Regierung an. (2B. % 23.) 

£>ie 6d)(ad?f in fluffiMvpofen. 

IBien, 19. flot>em&er. Ulmtiid) toirb Perfaufbart: ©ie edtfadjf in DRuffifö. 
Polen nimmt einen günjh'gen Fortgang. Tlad} ben friäfterigen Reibungen matten 
unfere Gruppen 7000 ©efangene unb erbeuteten 18 OTofdjinengetpeJjre unb aud> 
mehrere ©efdjüfce. 

©er ©teflöerfreter bed Gfcefa beö ©eneraljlabeei. 

t>. &oe?er, ©enerahuajor. (2D. 1Ä) 

£ürfifd?e (Siege im fömfafuö unb 2iorbperfien. 

Äonftantinopef, 19. Jloocmbcr. &mffid?er Script be$ öaupifluartierei. (Seit 
3toci Sagen greif! unfer £>ecr mit 3flad)f baä rufjifd?e öeer an, baä feine (Stellung 
in ber Xinie 2t3ab— 3ajaf— ^afjab in ber Umgebung ber ©renje eingenommen f/at. 
3JTit ber #ilfe ©ottcö r)at unfer £>eer burd? einen Bajonettangriff bie ßöfjen in ber 
Umgebung oon Sijab erobert, bie ber geinb aufkrorbentfief; frarf befeftigt fjatfe. ©er 
STampf, ber fyeffig ifT, nimmt für unes einen fefjr günfh'gen Verlauf. Unfere in ber 
:Rid)tung auf 23afum oorrüdenben Gruppen r)abcn bem Seinbe eine ©eifere große 
^iebcrlage beigebracf/t unb bic (Stellungen oon ^^oiiax unb $?our3 befefyf; <Te rjaben 
bei 3a»ottar oon ben Muffen eine Safjne erbeutet unb fedjö Dfföiere, barunter einen 
Dberffleutnanf unb einen Hauptmann oon ben ^ofafen, fotoie mefjr afei fjunberf 
(Sofbafen gu ©cfangenen gemadjf; fic eroberten oier Kanonen unb ein Slufomobif, 
eine 3)lenge pferbe unb Diel Xebenesmiftef. ©ie rufftfdjcn 33crlu)7e finb groß, ©er 
:ftejf rettete f(d) in orbnungöfofer gtudjt in ber Ifticfjfung auf Saturn. Unfere Gruppen, 
bic in Slfcrbctbfdjan oorrürften, fjaffen am 16. 01ooember ein ©efedjf mit einer ftarfen 



236 



ruffifdjen Slbfeilung in ber 3ltt}t »on ©afmaei. ©ie puffen »urben gefd)tagen unb 
perloren an Soten jtoei Offiziere unb f?unberf OTann. ©ie öd'upter bcr pcrfffdjen 
6t<Smme, bie fid? bia jefjt ju ben Nullen gehalten fjaftcn, fjaben fld) famt ifjren 
6fämmcn mif unfcrcn Sruppen oereinigt. (2B.3. 25.) 

Die beuffer/e Offenfioc füblid? pfojf. 

©roijecs ftauptquarfier, 20. tfooember, Dormiftag*. 3n 2BcfTflanbern unb 
in Dlorbfranfrcirr; feine u>efentfid)cn Sienberungen. ©er aufgctocidjtc, f?afb gefrorene 
23oben unb 6dmecfturm bereiteten unferen Setregungcn <5cr)ipicrigfeifen. Gin 
franjofifcf^er Singriff bei (Jombress füböjTiirf) 23erbun mürbe abgetoiefen. 

Sin bcr (Srenge Dftprcugenä iff bie £age unoeränbert. Dcfffidj ber 6eenplatfe 
bemächtigten ficf> bie puffen eineö unbcfcfjfen 5c(bü?erfeö unb ber barin fief)cnben 
alten unbeweglichen ©efdjütje. Die über D7fama unb Xipno jurücfgcgangenen Seite 
beö Seinbcö festen itjren Iftücfjug fort. 6übfid) ptojf fdjritt unfer Singriff fort. 
3n ben kämpfen um Xobj unb öfJlich, Gjenftodjau ijt noch, feine Öntfd? eibung gefallen. 

Dberffe £>ecressleifung. (2B.2.Ä) 

erfolgreicher Sorfgang ber <5d?lacr)f in polen. 

2T3ien, 20. ittoDember, mittags*. Stmtlirr) toirb oertautbart: Stucr) geffern 
Ratten bie 23erbünbcfen in :ftufflfd). polen überati ßrfotge. ©ie ßntfdjeibung i|f 
nod) nid?f gefallen, ©ie 3«W ber gefangenen puffen nimmt 3U. 23or prjemQfl 
erlitt ber Jeinb bei einem fofort abgefangenen 23erfucr)e, ffärfere 6icr)erungöfruppen 
näfjer an bie 6übfront ber Jepung tjeranjubringen, fdjtoere 23erluffe. 
©er 6tefft>ertrcter bea <3f?ef$ beä Oeneratftabeö. 
t>. ßoefer, (Generalmajor. 

2$om fübfidjen $?riegäfd)aupfa{? toirb auö 255ien amtlid) gemelbet: 20. 01ooember. 
partielle kämpfe auf ber ganjen Sront. Singriff auf bie befeffigte 6tetlung Don 
Xajaromatj macfjt günffige gfortfdjritte. ©effern mürben 7 Dffoiere unb 600 OTann 
gefangen. Ungünffige 2Bitterung: auf ben #ör)en ein OTefer 6d?nee, bie 3tieberungen 
überfebmemmt. (#3- 2. 23.) 

ßnglifcfye Jticbcrlagc in Dftajrifa. 

£onbon, 20. floöemoer. O&erljau«. 3m O&er&au* ft>rad> £orl> Grewe 
am 18. Ttooember aud? über bie ffämpfe in Ofiafrifa; er fagte: ei war ju Sfnfang 
bed tfrieqeö beuflieb, öa& Me britifmc (Stellung {»ort nid?t fcöftig ficr>er mar uni» 
ta& ei früfjjeitta notoenöia t»ar, »erftärfungen ju fenoen. ©er «ampf begann 
im 3eften unb Dauerte an Perfdjfebenen punften mit tDedrfetnbem Grgebnicf an. 
Site man genauere* über bie beutfdjen Vorbereitungen mufne, »uroe e* not« 
wenbig, »erffärfunatn au* 3nbien ju fenben. Hidfi weniger a(* fiepen fieine 



»BSiaiBwaaaBaaaBagSB^^ 



237 



2«tionen fanben ouf britifd?em ®ef>M mit wed?fe(nbem DRefultot ff att; bie 
Operationen waren mit bcfrä'djtucben »erfuffen perbunben. 3n einem Safte 
würbe ein Sfngriff auf eine wichtige t»om Seinb mit einer Sfnjapf £eufen unb 
^aföinengeweOren gehaltene ©teUung gemadjt, wobei unfere Sruppen fdjwere 
»erJuffe erlitten, opne if?r 3iel ju erreichen. Oie ©efomWerluffe in Dffafrifa 
betrugen in jwei Monaten efma 900 OTann. Dbwofjt ^aö ©d?icffat ber 
beuffdjen Kolonien Pon Dem enbergebniei beä ftriegeel abfängt, ift ed boefj noi< 
wenbig, bie britifdje (Stellung aU #ormad?f in ©üb* unb 3entrafafrifa gu 
erbalten, unb in Dffafrifa iff et nofwenbig, bie beutfd?en Angriffe mit allen 
»erfügbaren Riffeln abjuweifen unb bei günftiger ©etegen&eit 8« erwibern. 

(2B. X 2.) 

£)er törftfd?e <5eefieg bei <5eu>aflopof. 

«onffantinopel, 20. tfooember. 2fmtfid?er :Seria?t beö Hauptquartier«*: 2>ie 
rufflfdjc Stoffe oon 3toei £inienfd)iffen unb fünf «reihern f?at pdf?, oerfotgf oon 
unferer Stoffe, nad? 6ewaffopot geflüchtet, ßine Sfotfille oon Sorpebobooten iff in 
einen ruffifdjen £>afen gefiofjen. G®- ^ - -) 




©er geflüchtete ^reujer // ©(aögotü // . 

Rio be 3aneiro, 20. tfooember. ©er Kreujer „Ölaögow", ber in ber 
6d?lad?t bei ßoronet beftfjäbigf würbe, nimmt jetjf f?ier Reparaturen oor. (28. X S.) 

3orffcr;rirf ber Offcnfioc bti £obs unb GseruMau. 

®rofiea Hauptquartier, 21. iflooember, oormitfagö. 2fuf bem wefflidjen 
tfriegsftfjaupfafj iff bie Xage im wefentlidjen unoeränberf geblieben. Soff »w *« r 
ganjen Sront geigte ber Seinb eine lebfjaffe artitleriffifdje Säfigfeif. 

!Die Operationen im Offen entwideln fid) weifer. 3tu«s Dffpreufien iff nitfjta ju 
metben. ©ie Verfolgung beä über 27ttawa unb bei plojf surüdgefdjlagenen Scinbe* 
würbe forfgefcfjt. »ei -Cobj machen unfere Singriffe Sortfd?rifte. 3n ber ©egenb 
öfffid) oon ßjenffodjau fämpfen unfere Gruppen 6d?ulfer an 6d)ulter mif benen 
unfere« 23erbünbeten unb gewannen 25oben. 

Dberffe öeereäleitung. (2B. £. Ä) 

$einbtid?er Sfiegerananff auf bie 3eppctintt»crff SriebricMafen. 

3friebrid?af?afen, 21. Ttoeember. 2Bie bat „©eeblatt" mefbet, erfdjfenen 
beute mittag jwei feinbtid?e, onfdjeinenb fransofifdje $lugjeuge über ber ©tabf 
unb führten einen Angriff auf bie 2Berft beö £ufffrf?iffbaueö 3eppe(in au<J, wobei 
fie etwa fedjtf Somben abwarfen, t>w jebod? feinen ©d)aben anrichteten. (SinK 
ber Sfugseuge würbe abgefd?offen, ba* anbere enffam. (2D- X Ä) 



gn wt 



3friedrid?*t?afen, 21. flopember. &eute mittag gegen 1 i«?r erfd?ienen 
jtt>ei engtifdje Stugjeuge über der ßfadf und oerfud?ten einen Angriff auf die 
£uffid?ifftjaH'e auefjufül)ren. ßiner der Stieger, der in etoa 400 Fleier £öf?e 
über der fyaik freifle, fonnfe a(e(6old oon dem 25a(tonabwer)rfommando mit 
©djrapnett« und üHafdjinengeweljrfeuer berabgefdjoJTen werden, ©em anderen 
Sfieger, Der fid> in siemtid? großer £ötye &ietf und wiederljott die £a(te umfreifle, 
gelang ti, ju enffommen. Güte fpätere 2Ritteitung, wonad? er in den Sodenfee 
gefotfen fein foffte, f)at fid? aU unjutreffend erwiefen. ©ie Stieget warfen fünf 
Bomben af>, die feitweife in o«ernöd?f!er flabe der 6aite einfd?tugen. 3»ei 
j&aufer in Der (Statt wurden befdtfdigt. ©ie SUntcgen de«< £ufrfd?iffbaue«< ober 
find unbefdtfdigt geblieben, ©er 3nfoffe de* t?erabgefd?offenen Slugjeugetf iff 
ein engliftfjer üflarineoffijier. Gr wurde fdjwerperlefcf in« Sranfenljautf gefdjafft. 
©urd? feine Bombenwürfe iff ein 21 3af)re alter, au* der ©d>weij gebürtiger 
edjneidergefette natnenef 2Biedmann auf der (Stelle getötet worden. 3wei $rauen 
wurden fdjwer »erlebt, eine am Kopf und an der 8(d?fet; der anderen wurde der 
Knf e Unterarm weggeriffen. ©er jweite Stieger ffat fpä'fer nod? in jiemtid? niedriger 
Sabrt über 2flanjelt eine Bombe geworfen, die fr)re :ffiirfung aber perfeblfe. 

Vorbringen ber Surfen im ftaufafuä. 

Konftantinopet, 20. :ftoDember. Gin Beridjf bc«J fürfifd?en ©eneraljiabe* 
befagt: ünfere Gruppen nahmen am 17. ^ooember mit einem Bajonettangriff 
at(c Bfocfl?äufer in ber Umgebung oon Sfrfwin. ©er geinb ergriff bie Sfucbt unb 
Heg ga1?freid?e lote, ©eniematerial unb 3tu«früftunge(gegenf?a"nbe 3urücf. ©ie Kampfe 
mit bem ©roü ber rufllfd?en Sirmee in ber ©egenb ber ©renje am Kaufafuä bauern 
fort. Jlad) einem r>cffigcn Kampf fd)(ugen unfere Gruppen bie ruffifdjen Gruppen 
bei £iman auf rufllfdjem Boben. ©ie ruffifdjen Gruppen floben, nad?bem fie groge 
aOerfuffc eriitten batten, auf ba$ anbere Ufer be<3 2fd?uruf (ruffffrb Sfdjorof). (miÄ) 

ftufomobilunfail be$ Prinzen 2fugu(f löifr/efm oon preugen. 

Berlin, 20. tfooember. prinj 2(uguft 2Biff/efm erlitt bei einem Siutomobit« 
unfatt auf einer bienf?ficf)en gfafjrt einen fompffjierfen ilnferfdjenfefbrud? unb eine 
KieferfontufToa (M3.) 

S(uf ber gangen po(nifcr)en 3ronf Dortüärfö. 

2Dien, 21. 2looember mittag«. Slmtlid) wirb oedaufbart: ©er Smanff ber 
:Gerbünbcfen auf bie ruffifdjen öaupffräjfe in ^uffifd?.po(en get)t auf ber gan3cn 
gront Dorwärtst. 

3n ben ffdmpfen norböfttidj Gjenffodjau ergaben |Td) jroei feinbiidje 25afaff(one. 
©er ©tenoertreter beel Öbef«* bees ©eneratftabe«. 

o. ßoefer, ©cneratmajor. (2B. XÄ) 



239 






23cfcr)ie§unc} oon Xuapfe im ^aufafuä burd) bk dürfen.— din 
Hompf am <5cf/aff<ef<2frab. 




Konflantinopet, 21. :tfot>embcr. 2(mt(id?er 23erid?f beä ßaupfguarfieKt: ©er 
STrcujcr „ßamibie" f?af geffcrn bie rufflfdjen petrofeumbepofei unb bie Station für 
brabftofe Setegrapbie, bie fld? in Suapfe, einem Ort in ber 01ar>e Don ^oworoffijff, 
bcfinbcf, bombarbiert unb gerfförf. 

Gin f?cffigcr Kampf, ber neun 6funbcn bauerfe, bat fitf? am 18. Jlooember jtüifcbcn 
ben Gngkinbem unb unfercn Gruppen am 6d)atf«ef<2trab abgefpieff. ©ie 23erluffe 
beö Jcinbcö finb bcfräcbfticb. ©efongcne Gngta'nber crftärtcn, ba|j fid? ber Ober« 
bcfebföbaber ber eng(ifd)cn Gruppen gteid)fa(ia unter ben 33era>unbcten bcjünbef. 
Gineei unfercr ©cfdjoffe, bae= t>on unfcrem Kanonenboot „3ftarmarif3" abgefeuert 
toorbcn, traf ein englifcbeö Kanonenboot unb oerurfadjte barauf eine Gipfofion. 
Gin3c(beiten beei Kampfes febfen nod?. (2B. 3. 25). 



£)a3 fingen in polen. 

©ro&eö Hauptquartier, 22. floöember, pormittogä. 2fuf bem mefl« 
lieben Kriegtffcbauplatj ifl bie £age unoeränbert. 3n Polen mirb nod? um Den 
(Sieg gefämpft. öa$ fingen fübfid? ptojf, in ©egenb £obj unb bei Ggenftocbau 
bauert fort. Dberffe &eerees(eitung. (28. XÄ) 

2Hien, 22. flooember, mittag«*. fUmttiäf wirb pertaufbarf: ©fe #er« 
bünbeten fefeen ibren Angriff in 5*uffifcb«Po(en energifd) unb erfolgreich fort, 
ünfer fübiieber <5<b(a<bfflügel erreitbt ben ©jreniama » SJbfrbnif f. 2$ereinj?f(e 
©egenftofee beö $einbc«i mürben abgewiefen. 23ie<ber madjten bie f. u. f. 
Gruppen über 15 000 (befangene, ©ie Gnffd?eibung ifl nod? niä?t gefallen. 

Siudj weftlicb beö ©unajer unb in ben Karpatben finb größere Kämpfe im 
©ange. ©er ©telleerfreter beef Gbef* beei ©eneralftabeä. 

t>. öoefer, ©eneratmajor. (3.1S.) 



£h'e beimpfe in (Serbien. 



2Bien, 22. 2tot>ember. 23om fübtidjen Kriegeifrbauplatj wirb amffid) in 2Bien 
gemeibet: 6tarfe eigene Krä'ffe boben bie Kofubara bereite) überfrbritten, bod) teijlet 
ber ©cgner in meieren gut gemä'blten befefrigten (Stellungen nod? 2Biberjtanb. ©ie 
eigene 33orrüdung wirb burd) aufgeroeirbten 25oben unb iiberfrbmemmte ffiafferläufe, 
im ©ebirge burd? meterboben 6d)nee, gtnar Dersögert, aber nid?t aufgebaffen. 

Gigene 21ad)rirbtenbetacbementei (grojje Patrouillen) marbfen in ben letzten stoei 
Sagen toieber 2440 ©efangene; bie ©efamrjabl ber mä'brenb ber Kämpfe feit bem 
6. 2tot>ember gemadjten ©efangenen betragt rjicrmit 13000. (253. X 25.) 



240 





E 8 El 



^"uuuiaarrivuU u-an >^liipi6z 



■£. 



23efd?icgung oon Xuapfe im ^aufafuö burd) bi'c Surfen.— C£in 
$?ampf om @d?aff*et»^(rab. 

ftonlfdnfinopet, 21. itfo&ember. 9fmtUd?er 'Seridjf bcö ßoupt quartier«!: ©er 
STrcu^er „öumibie" r)a( geifern bie ruf|Tfrr/en pefrofeumbepotd unb bie ©totton für 
braf?(!ofe '3V!egropr)ie, bie pd) in Suapfe, einem Drf in ber : »n .'torooroffiift*, 

befünbcf,, bomt'arbierf unb jerflört. 

• rligcr Rampf, ber neun (fiunben bauerfe, r)of ftcf? um lö. Jlc^mbersiüifcr/cn 
n unb unfer .2frab abgefp' •:■■ ^ 

er erttä'rfen, b 
tfec ben X>err'' 
Fe, boe 1 oon Warmari] 

- 
tten beö ftompfee iod). (iL 

£)a$ fingen in poien. 

©ro&e£ öaupfquartier, 22. floöetnber, r>ormiitag<*. 2fuf bem tt>ef?» 
licJjcn Striegäfdjauplafc tflf Die löge um>erenJ>ert. 3" Polen ünro nod? um Jen 
<5ieg gefämpft. ©atf fingen füolicb JMosf, in ©egenb £o&3 un& bei Gaenflocbou 
liiert fori. Dberffe £eere«sieitung. (2D. X 25.) 

TToöetnber, mittags 'Xmtfid? u>irb »ertoutbart: ©fe 33er» 

in 7tuffif<t>> :ier<#b unb erfufgreid? fort. 

tfnfe; <•■ ben c «nift. 3&ereinjeffe 

nflöije be« iefei >ten die f. u. f. 

Gruppen über 15000 ©efang n. 

Sind? welltid) beeJ ©unaje» i im 
©onge. ©er öteflperfreter De« C 

t>. Äoefer/ ©eni 

50ie kämpfe in Serbien. 

JBien, 22. Jiotmnber. "$om fübtitfjen ßrie " : in 2Bicn 

gemcfbet: ©torfe eigen ie «Sofubora bereif« od) (eiflet 

ber (Segner in mehreren gut geroar>(ten befestigten Stellungen nodj ?!3ibcrfldnb. ©ie 
eigene 2$orrü(fung wirb bureb aufgeu>eid>ten 23o! ßerfdwemmfe SBafiertäufe, 

im ©ebirge bunt metert)or)en ©d>nee, jroar Derjägert, ober nicht aufgeholfen. 

Gigene 31ad}rid)ifnbetad)ementei (grotje Patrouillen) madjten in ben Teufen gtuei 
Sagen tuieber 2440 ©efongene; bie ©efamfgahj ber tya'brenb ber kämpfe feit bem 
6. 3to»ember gematt^m ©efangenen beträgt l?icr»nif i3000. (B.IÄ) 



-. 






w 



SI&TJfc^^Ä^B^^ 



: ■■ 




NACH ORIGINALAUFNAHME VON E. 8IEBER, HOFPHOTOORAPH, BERLIN 



^M^iad/Tivuu uan <.jAstpi6z. 



Der japanffcfye Öouocrneur oon Xffnafau. 

Xonbon, 22. :tfot>ember. ©asi :fteuferfcf/e 25ureau erfährt, bafi ©eneral 
ffamio 311m ©encrafgouoerneur uon C£flngfau ernannt toorben ijl. Die ungefähr 
3000 IRann Harte beutfd)e 25efaf?ung wirb nad) ben ^onaentrafionslagern in 3apan 
gebradif. (2D. X 3.) 

Xfirfifd)e Gruppen am 6uesfanaf. 

ftonffantinopef, 22. flooember. Reibung aus dem furfifdjen fyaupt- 
«uarfier. 2Jlif ©ottesi &i(fe finb unferc Gruppen om öuejfonol ongefangf. 3n 
«Km Kampfe, ber jtoifdjen ftafofo unb ftertebe, beibc 30 Äflomefer öfHid) t>om 
«ana(, unb bei ftaniara am ftanaf fefbff ffattfanb, finb Der cngu'f(f)e £oupfmonn 
JSitfon, ein leufnonf unb triefe (5o(bafen gefoUen unb febr viele t>ertr»unbet morben. 
2Bir Jjoben 31'emlid? öief ©efangene gemod)f. ©ie engfifd)en Gruppen baben fid> 
in regeflofer 5lud)f jurutfgejogen. engtifdje Samdrcifer, bie fid) bei ben #or* 
poffen befonben, unb ©enbarmen, t>ie biefb«" in englifdjen ©ienffen geffonben, 
baben fid) unef ergeben. 

infolge unfere* 2fngriffe$ ouf ruffifd)e ©rretffröffe, bie im £o( beö IJtorab« 
flaffesf öorrutfen mottten, ergriffen bie DRuffen t>ie 3iud)i unter febr Harten »er» 
faffen. 2Bir baben brei $elbgefd)ü&e genommen. 

tfnfere ©freiffraffe, bie ouf "Saturn marfdjieren, baben bie feinb(id)en Gruppen 
toflftanbig ouf baef onbere Ufer beö Sluffeel £fd)uruf jururfgetnorfen. Öiefe 
©egenb ffebf foflffänbig unter türfifd)er mi(irarifd)er $era>a(fung. ifnferc 
Gruppen, bie ouf Sfrittfn t>orrütffen, boben biefen Ort befefct. 3tod) 3tod)rid)fen 
fiber ben Äompf om ©djorkefcJKrob ift feffgefteJ«, bop bie Gngtonber 250 Zote 
anb ungefäbr 1000 3ertnunbefe ffaiten. (JS. "X. S.) 

<$in enajifd)e$ Öefdjtoaoer oon SfanbermS f?üj?e oerfrteben. — 
SInmarfd) neuer rufftfdjcr Gräfte oon 2öarfd)au. 

©rofjeä ßaupfquarfier, 23. Iftoöember, Dormiffagä. ©ie Kampfe bei 
iflieuport unb ypern bauern fort. Gin fleineä engfifd)eä ©efd)tr>aber, bad fid) 
jtpeimaf ber Äüffe näherte, rourbe burd) unfere 2frfiHcric Dcrfricben; ba«f Jeuer ber 
englifdjen 3JTarinegefd)üfce blieb erfolglos. 

3m Sfrgonnentoatbe gewinnen toir 6d)ritt t>or ©djritf 25oben; ein <5d)üfeen. 
graben nad) bem anberen, ein 6füf#unft nad) bem anberen wirb ben Jranjofen 
entriffen. Sa'gfid) roirb eine 3Xngar>I ©efangener gemadjf. 

Sine getoalrfame Grfunbung gegen unfere ©Teilungen öfflid) ber 2J{ofet rourbe 
burd) unferen (Segenangriff uerfjinberf. 

3n JDffpreujJen ifi bie £age unoeränberf. 



3n polen fdjicbt bat Auftreten neuer ruffi'frf?cr Sräfic anü :ftid?fung 2Barfdjau 
bie Gnffdjcibung nod) fjinauei. 3n ©egenb 6|1(icfi (Säcnffodjau unb norbofftidj 
Sfrafau würben bie Angriffe ber oerbünbeten Gruppen fortgefefjf. 

Dberffe öeereäfcitung. (B.13.) 

(Erfolgreicher 3(u3faf( au$ prsemirff. 

3Bien, 23. iflottember, mittags. 3n Zftuffifdvpoten if? nod) feine <5ntfd?eibung 
gefaffen. ©ie Scrbünbeten festen if/re Angriffe öfffid) (Sjenffocfyau unb norböffh'd) 
ffrafau fort. Sei ber Eroberung beö Drteö pifira matten unfere Gruppen gcjtcrn 
2400 ©efangene. ©aö Jeuer unferer ferneren Artillerie ifr oon mdd)tigcr IBirfung. 
©ie über ben unteren ©unajer vorgegangenen ruffifd?en Greifte tonnten nid?t burd?« 
bringen. Sie ftricgtffcige brad?tc eö mit fid?, bafj mir einlerne $?arpüfr;enpdJTe bem 
Seinbc oorübergcfycnb überliefen. Am 20. ^ooember brangfe ein Au$faf( auö 
prjcmfjff bie (Sinfd}(ic^ungötruppen t>or ber 2Bcff» unb ©übweftfront ber geffung 
toeit gurüd. ©er ©egner f)dff fid? nunmef;r aufler ©efd?üf?ertrag. 
©er ©tefmertrefer beö Grefes beö ©eneralffabea. 

t>. £>oefer, ©eneratmajor. (2B. 12.) 

©er£effige^riegin:Baroffo. — (£rnj]e6d}fappeber3ran5ofert. 

OTabrib, 23. ^oüember. itfad) gfaubtoürbigen 3cifungönad?rid?tcn fjaben 
franjöfifdje Gruppen bei STcnifra am 13. 0Jooember eine fernere 6d)tappe erlitten. 
(& foflen menfgffenei 23 Offiziere unb 600 3flann gefallen fein, bie 2)kroffaner 
eroberten smei Batterien. (23. X 25-) 

$ran3ofifcr)eg 3ujfi50erbrecr)en gegen beuffcfye :Mifärär5fe. 

D^om, 23. Jlooember. Öine unerhörte ?lad)rid)t fommt au$ parte. ßiernad) 
foHen neun beutfdje attififdraräte unb ^ranfenmdrter unter Anffage beö „©iebffafjte" (!) 
Dor ein franjöfifdjeei ^riegögerid?t geffeflt morben fein, <& mürben if?nen jebod) 
milbernbe ilmffdnbe sugebiffigt, ba nid?t bemiefen fei, bafl fte an ber piünberung 
teilnahmen. 3ebodj fjdtfen fle miffenftief; t>on ber pfünberung profitiert, ©er 
OMitä'rarst ©r. ©dml? erf)ielt ein f>albe$ 3afjr ©efdngnte, bie ^Mifdrä'rjte ©aoib« 
fofjn, 7M\ad), Corner;, Sranbad? unb 3ujf unb bie ^ranfenmd'rter itfeirjcl unb 
2Bolframm erretten ein 3af;r, ber Arjt Aljren jmei 3af/re. ©er (efjtere fofl nadj 
ber ©efangennafjme bie DOlenge mit einem ifieoofDer bebrofjt fjaben. 

(berliner Tageblatt.) 

23efcf;iefjuncj oon Seebrucjcje burd? cngfifd?c <5cr)iffe. 

©rofieä Hauptquartier, 24. iflooember, oormittaga. ßngtifdje 6d?iffe 
erfdjienen aud? geffern an ber flanbrifd?cn £üffe unb befd?offen Xombartjfjbe unb 



242 



m^^t^o^^^^^^^i^^ 



3eebriiggc. 25ci imfercn Sruppcn würbe nur geringer ©djaben angerichtet, eine 
2(rt3af}f bc(gifcr)er Xanbe£feinu>of?ner würbe aber geiaht unb oerleftf. 

3m 2Be(tcn finb feine tocfcnfttd?en 33eränberungen eingetreten. 

2fuf bem öfT(id)en $?riegcifd?auptafj ift bie Xage nod? nid)f geftdrf. 

3n Oftpreupe-n fjaffen unfere Gruppen it?re (Sfcftungen an unb norbojtUd? ber 
(Seenplatte. 

3m nörbfid?en Polen jmb bie bort im (Sänge bcfmbtitfyen fdjmeren kämpfe nod) 
nid>f enffdjicben. 

3m fübtidjen polen |?cf/t ber Stampf in (Segenb (Ssenltodjau, auf bem 6übflügel 
norb(idt) ^rafau fdjreitef ber Angriff fort. 

©ie amf(id?e ruffifdjc Reibung, baf5 bie ®enera(e d. Xicbcrf unb t>. pannewifj 
in Dftpreugen gefangen genommen worben feien, ij? gfatt erfunben. ©er erfte be< 
pnbef fid) in Berlin, ber stoeife an ber 6pi(je feiner Gruppe; beibe ftnb feit 
längerer 3«it nidif in Dffpreuflen gewefen. 

DberjTe #eere«leitung. (2D.XÄ) 

Serfufl be$ beuffd?en ünferfeefroote AI 18". 

Berlin, 24. ^opember. Jlad) amf(id)er iöefanntgabe ber engfifdjen 3fbmiratitä*t 
oom 23. 3tot>ember if? bat beuffd)e ünferfeeboot „U 18" burcr) ein cng(ifd?c«J 
pafrouidenfafjräeug an ber 0iorbfüffe (Srfjottfanbtf jum (Sinfen gebradjt »orben. 
Jlad) KMbung bei D\eufer«Sureauö flnb burd? ben engu'fd?cn Sorpeboboote^erfförer 
,.$arrs)" brei Dfifoicrc unb breiunbswanäig 3J?ann ber 23efatumg gerettet worben. 
(Jfn 3J?ann i|? ertrunten. 

©er fteffoerfrctenbe (£f?ef beö Stbmiraulabeä ber Marine. 

ges. Sefjnrfe. (113.) 

Der engfifdje Ueberbreabnougfyf „fttubatioüi" burd) eine 2ftine 
Dernid)fef. 

3lofferbam, 24. Ttopemöer. Tlad) Reibungen auä fidjerer Duette iji der 
englifdje Ueberbreabnougrjt „Stubaciouä" am 28. ober 29. Dffo&er an ber florb« 
füfle 3r(anb* auf eine Tline gelaufen unb gefunfen. 'Die 3fbmira(ifäf f)äU ba* 
(Ereignis jTreng geheim, um Aufregung im £anbe ju Permeiben. „SfaDaeiouö" 
fatie ein ©epforement öon 27000 t, eine 2Jtafd?inenftä"rfe pou 28000 pferbe» 
fräften, eine ©eftf?tDinbigf?if Pon 22 (Seemeilen, eine Seffütfung oon 10 34,3«cm 
unb 16 10,2»cm»ßanonen, bie Befa&ung betrug etwa 1100 Wann. (2D. X 25.) 

110000 ruffifcf)e (befangene in Defferreicfcttngarn. 

2ßien, 24. 3tor>ember, mittags!. 2Imftid> toirb perfautbart: ©ie (Sdjtadjt in 
Iftufjifdj'pofen wirb bei jtrenger Stätte oon beiben (Seiten energifd) fortgeführt. Unfere 



»?te^^&?&^^^ 



243 



?<3&S8K3$^^ 



Gruppen eroberten mcljrere ©füijpunfte, gewannen inebefonbere gegen 2Bolbrom unb 
beiberfeite be«s £>rte$ pilica Iftaum unb madjfcn wieber sarjfrcidje (befangene. 3m 
allgemeinen ifr bie £age unoeränbert. 3m 3nnern ber Monarchie beflnben flcf? 
lioooo ffriegögefangene, barunfer eiwa looo Dffaiere. 

©er 6teftPertrcfcr bcö (£f/cfss bess (Seneralftabeä. 

p. öoefer, ©cneraf major. (333. IÄ) 

©er Jteufratifdf^brud) 25efgien3 unb (£ngfanb& 

Berlin, 24. itfopember. ©ie „:?iorbbeuffdjc 2lffgemeine 3eifung" peröjfenflidjf 
im 3<dftmife eine 2(ri3atjt im ^riegäminifferium m 25rüJTcf aufgefunbener ©djriftftücfe 
über im 3af?re 1906 getroffene cnglifd) • befgifdje Vereinbarungen wegen Xanbung 
englifdjer Gruppen in Belgien. Slues biefen <5<f>riffftüden gcb,t fjerpor, ba$ bie 
englifdje Regierung entfd?lojfen mar, im ^aik eineö beutfdj'fransöfifdjen Krieges fofort 
mit ifojen Gruppen in 25elgicn cinjurüden, alfo bie belgifdje Neutralität &u Perlenen 
unb gerabe baei ju tun, voat fie, ate it)r ©eutfdjlanb in berechtigter Notwebj barin 
guporfam, alö 33orwanb benutzt f?af, um ©eutfdjlanb ben Krieg gu erflären. (Sngfanb 
fjaffe fogar erflärt, baß e«t biefe £anbung felbj? bann pornefymen mürbe, menn 
Belgien feine öilfe pertangte. 

3ufammenfcrud) ber ruffifdjen ©egenoffenftoe in polen. 

©rojjetf Saupfguorfier, 25. Jtopem&cr, pormitfagd. Sic engftfd?en 
(Skiffe wieberbolten gejTern ifjre tfnternebmungen gegen Die Küfte nidjt. ©ie 
läge auf Dem tpefHidjen s?ricgöfdjaup(a& ij? unperanbert; bei Sfrraä macbftn wir 
Heine 3orffd?ritte. 

3n ©flpreu&en wiefen unfere Gruppen fämfu'dje ruffiftfje Sfngriffe ab. 

©ie ©egenoffenfiPe ber Muffen auü :Hid?fung 2Barfd?au tff in <$egenb 
£otPJf3-©tröfotp-Sr3e3in» gefdjeitert. 

fUuä) in Oegenb öfftid? ßjenf!orf?au brauen famttidje ruffifrf?« Sfagriffe por unfercr 
Sront sufamtnen. Dberffe £ecredfeitung. (2B. X Ä) 



Xeimafyme porfugate am Kriege. 

Xiffabon, 24. NoPember. (^euter«2?Mbung.) 0Tadjbem ber Minifferpräflbent Por 
ben 2(bgeorbnefen unb (Senatoren eine ßretärung abgegeben fjatte, nafjm ber Kongreß 
eintfimmig einen ©efefjentwurf an, burd? meinen bie Regierung ermächtigt wirb, 
auf ©runb beö 25ünbnijfeö mit Gngfanb in bem gegenwärtigen internationalen 
Konflirt in einer IDeife ?u inferpenieren, weld)e if/r ate bie geeignete erfdjeint. ©ie 
Regierung wirb ferner ermächtigt, bie frerju erforbertidjen Maßregeln ju ergreifen. 
Nacf; Mitteilungen ber preffe wirb ein (Srlafj, burd? welchen eine teilmeife Mobili« 
fierung Perfügt mirb, morgen ober übermorgen erfdjeinen. 3ufl^id? wirb ber Kriegt 
minijter einen Sfufruf an bat £anb ridjten. (2D. X. 23.) 



244 



K»r^*^rc^^ 



£)ie öngfdnber unb Sranaofen in Kamerun. 

Xonbon, 25. ^ooember. Das prcffeburcau mefbcf, bafj bie Smppen ber 
^öerbünbefen CCirforia unb 25ueei in Kamerun befef^t f>abcn. (2D.X5.) 

29000 Muffen oon ben Dejterreicfyern unb Ungarn in polen 
gefangen. 

2Bien, 25. ^loöcmbcr. 2fastts\1? mirb t>er(aufbart: ©aet getrattige Jungen 
in 5tuffifdj«Po(en Dauert fort. 

Steuer matten unfere Sruppen in biefer <Sd?(ad?f 29000 (befangene unb 
rrbeufden 49 1?lafcf?inengea>efjre fotpie Diel fonfftgctf Kriegsmaterial. 
©er (Stetfoerfrefer betf <5f)efa beef (Generafflabeef. 
t>. Äoefer, (Generalmajor. 

2Bien, 25. 3looember. 23om fübfidjen Kriegöfdjaupfafc toirb amftidj gemefbef: 
Unfere Gruppen fyaben unfer fd)toeren kämpfen bie »erfumpffe KolubaraOfteberung 
bereifet überall überftfjriffen unb im Angriff auf bie öjlfid)en ßöfjen :ftaum getDonnen. 
OTefjrere fjeffige (Gegenangriffe ber fcinbticfyen Zfteferoen tourben unfer großen 
33erfuffen für ben (Gegner abgetoiefen. 3^freicfje (Gefangene unb Ueberfäufer. 
(SüböfTfid) 23afjet>o f/aben unfere Gruppen bie fd?neebebecffen Kämme beö Taljen 
unb 6uDobor rämpfenb überfdjriffen. £>orf tourben geifern neuerbinge) 10 Offnere, 
über 300 2flann (Gefangene unb 3 37tafd)inengetoef;re erbeutet. (2B. "X. 25.) 

25et>orfier)enber S?ampf um 23af[orar). 

Konffanfinopel, 25. Sfooember. (Sin amtlicher 25erid)t beä türfifcfjen ßaupt« 
quartiere: befagf: 

Jlad) bem Kampfe an ber Küjfe oon 25afJoraf> am 19. Iftooember, ber mit großen 
2>erfuf!cn an Sofen unb 25ertDunbefen auf engfiftfjer (Seife enbefe, erf/ieft ber geinb 
33erf?ärfungen unb rüdfe unfer bem (Stf/Ufjc beö Seuerö feiner Kanonenboote (angfam 
ben 5fuf? enffang oor. Unfere Gruppen erwarten ben geinb in einer neuen (Sfetfung, 
too feine Kanonen unb feine (Sdjiffe if)m niojt beijMjen fonnen. 

öaö ©cfjifj „JWufer" ifj infolge eine« Ungfüdöfaffe: bei Kiffa untergegangen. 
23on ben anberen Kriegäftfjaupfä'ijen liegen fjeufe feine 3lacf;rid)fen »or. ptoffo: 
„3Wufer", oon bem in bem 25ericf>t bcö £>aupfquarfierö bie Iftebe iff, mar ein Heine* 
Jafjrgeug oon 209 Sonnen, ba$ ber Kriegsmarine afä JOftnenfeger bienfe. ßr fofl 
auf eine Unterfeemine, bie oon ben bufgarifdjen ßäfen abgetrieben toorben iff, ge- 
laufen fein.) (2ö. X 25.) 

'Dk @>efa(fenen oon Sfingfau. 

25er(in, 25. flo&ember. Tlaäf ben bte geffern porffegenben 3toä?rid?fen &e<= 
trägt bie 3af?f der bei ben Kämpfen um Sfingfau unb beim Satte ber Seffnng 



245 



Gefangenen Sfngcbörigen Der Sefafcung etwa 4250, einfcbliefm'd? 600 33erwundcfe. 
0fe 3affi ^er ©efattenen fott etoo 170 betragen, darunter 6 Offijierc; »om 
öfTerreid^ifdVungariftben Kreuger „Kaiferin Gtifabeii)" find 1 £eufnant und 
8 Tlann »erwundef, 6 3??ann tot. ©ie Sebandtung Der befangenen in 
3<>pan fort gut fein. Sie japanifdje Regierung bot bie baldige tteberfendunfi 
namenflieber £iffcn der Seien, Verwundeten und (befangenen in JWueifid?« 
gefreltt. OS. 2. &) 

^Xürfifd?cr (Steg am Xfcfyoroffyflug in ^aufafien. 

Konffanfinopel, 25. JloDcmbcr. Slmflidier 33crid?f bei i^auptquarfien?. 'Die 
Jorfbaucr bei fd>(cd?fcn 2Betfer$ an ber faufafifcf)cn ©ren3e f/ätf für ben Slugenblicf 
unfere Scuicgungcn in ben gebirgigen ©egenben auf; and) bic Muffen ftctlfen if/rc 
@ren3ftcl(ungen. Unfere Sruppen, bie in bie ©egenb beö Sfdjoroffj cingebrungen 
waren, fjaben einen neuen (Sieg baoongefragen. (Sie fjaben Diftorgul bcfefjf unb ben 
Sfdjoroff? in ber Diaf/c von 25urffd)ifa paffierf; fie tjaben biefe ©fetiung erobert unb 
iPüfjrcnb biefer 25ett>egungen mehrere (Sdjneiffeucrgefcbüfje, eine Simbufans mit atiem 
3ubef;c>r, 2 Siutomobite, loo 3ugpfcrbe unb Sirtiiieriemunifion foroie eine 3flenge 
Sonctmif erbeutet. (3. % Ä) 

40 000 Muffen bti lobg gefangen. 

Orofieö Hauptquartier, 26. 3Jot>embcr, »orntttfagä. 5öie £age auf dem 
wefilidjen Krieg$fd)auptafj tff un&erär.derf. 3" ©f. Hi(aä're»©ouain wurde ei» 
mit ffarfen Kräften angefe^ter, aber fdjwädjlicft, durchgeführter franjöfiffber Angriff 
unter großen Gerluften für den ©cgner jurürfgefdjlagen. Sei Slpremonf matter 
wir Sorffdjritie. 

3n Ofipreu&en ift die £age nid?t ocrä'nderf. 

3n den Kämpfen der Gruppen deö ©eneralei t>. 3Jtotfenfen bei £o£>s und 
£owicj baben die ruffifdje erffe und sweife und Seite der fünften SMrmee fd?Were 
Serlufie ertitten. 3fuf>er bieten Solen und Verwundeten f?aben bie Ttuffen nid?t 
weniger ate eitoa 40 000 unüerwundefe ©efangene twloren; 70 ©efd?üfce, 
160 2?Iunitioneswagen, 156 3JlafdMncngewebrc find t>on un«s erbeutet, 30 (8e> 
fdjüije unbraudjbar gemacht worden. 

2(ud? in diefen Kämpfen baben fid? Seite unferer jungen Sruppen troij grofjer 
Opfer auf daes glänsendffe bewäbjf. 

3Benn e* ungeachtet foldjer erfolge noä) nid?f gelungen iff, die (Sntfd?eidung 
ju erfasnpfen, fo tiegt dieef an dem eingreifen Weiterer ffarfer Kräfte deä Seindcö 
t>on Offen und ©üden ber. 3bre Angriffe find gefiern überall abgewiefen 
worden, der endgültige Sfueigang der Kämpfe ffebt aber nod? aud. 

Dberffe öeereeiteitung. (3. S. 'S.) 



m®täfö?#w#&*»®^ 



246 



»2&^^?^^*^^^ 



?<31^!mfeg«^^ 



®k proffamafion über ben Öeifigen ^rieg. 

^onltanfinopel, 25. 3?ooember. ©ic Regierung ließ ben 25fä{fcrn bic Dom 
21. 3?oPember baficrfe proffamafion bcfrcffenb ben Seifigen ^rieg (arabifdjess ©atum 
2. OTufjarrem 1333) sugeben. ©er proffamafion gefjf eine 25emerfung ooran, in 
ber fcftgcjtclff toirb, ba$ ber Reuige S^rieg gegen Scinbc bei 3ffame$ geridjfct ift, bie 
ibre Scinbfcfigfcit burd? Angriff gegen bai Äafifaf funbgegeben f/aben, tpa'brenb für 
bic ©faaftHingcfiörigen ber übrigen ^Hddjfc, tocfdjc bie Verträge beobadjfen unb ifjre 
Sfreunbfdjaff befunben, bie iffamififdien (Srunbfa'f?e ber ©ererfjfigfcif unb bei griebenä 
trerbfeffeifige gufc 25c3iebungcn erfjeifcfjcn. 

©ic proffamafion iff ein fä'ngerees ©djriffffüd, in bem ees unfer anberem fjci'lf: 
2fffe Kinbcr bei 23afcrfanbeef »erben nad) unb nad) auf ben oerfef/iebenen Kriegs*» 
fcfjaupfä'f.icn fonjenfrierf, mo ber Seifige S\rieg gcfübjf mirb unb äffe ©faubigen bei 
3ffam£i fjaben Sefcfjf erfjaffen, an bem großen .Seifigen Jlricg feifjunebmen, fei ei, 
inbem ffe fcfbft bienen, fei ei burd) fi'nansicffe Seifjiffc. ©aber muffen äffe 3ttufcf< 
manen, bie ftd) imfer ber ftjrannifdjen ßterrfdjaff ber genannfen Regierungen in ber 
ffrim, in £?afan, Surfeftan, Sudjara, <£t)\wa unb 3nbien fomie in (£bina, Sffgbaniffan, 
perfien, in Sffrifa unb ben anberen ffonfinenfen befmben, nad) 2fla£gabe ifjrcr Äräffe 
mit ben Deimanen an bem Seifigen Kriege feimebmen. 

!Oer jTefyenbe ^arnpf in po(en. 

2Dien, 26. ^ooember, mittags*. Sfmffid) »irb oerfautbarf: ©ie <5d)fad)f in 
Ruffifd?<pofcn r)at an einem großen Seife ber gronf ben ßbaraffer eincö ftefjenbcn 
^ampfeei angenommen. 3n 3Be(Tgafi3ien teebren unfere Gruppen bie über ben 
unferen ©ujaner porgebrungenen ruffffdjen SMffe ab. 2fud? bic kämpfe in ben 
ffarpatben bauern forf. 

©er 6fcflt>erfrefer bee* Gbefä bei ©cneraffrabeO. 

t>. Öoefer, ©cnerafmajor. (2B.2. 23.) 

(frJTurmung oon £asaretDafc in Serbien. 

®ien, 26. 3?ot»embcr. 33om fübtidjcn ^riegsifebaupfafj wirb amffid) gemelbef: 
3n ben kämpfen an ber ffofubara i|T feif geftern ein mefenffieber Jorffdiriff %u t>er< 
jeirbnen. ©aö 3enfrum ber feinbfidjen fixoni, bie jTarfc (Stellung bei £a3arcn?afc 
mürbe t>on ben burd) ibren Gfan rübmlid)ff befannfen Regimentern 11, 73 unb 102 
erfjürmf, hierbei adjf Dfflfoiere unb 1200 OTann gefangen, brei ©efebü^e, m'er 
IRunitionöttagen unb brei j0?afd)incngetDebre erbeutet. 2fud) fübfid) bei Drki Xjig 
gefang ei. bie öjffid) bei gleichnamigen gfuflcä gelegenen <g>öben 3U nebmen unb 
bierbei 300 ©cfangene 3U mad)en. ©ie oon #aljcDO nad? 6übcn Dorgerüdfen 
Kolonnen ffeben cor SToöjcriri. (SB.S. 25.) 



247 



^^s^^m^^©^^ 



iÖer 23ericr;f beö ^apitdnö t>. 3M(er über ben Untergang ber 

Berlin, 26. flopember. 0ae( @efed?f Der „emDen" mit Dem engtifd?en 
strenger „<5»Dne8". 33on Dem Mtommanbcnten Der „GmDen", Sregattenfapifän 
t>. dufter, «ff nod?flefteni>er telegraphier 25erid?f über £>ae( (5>cfed?f Der „(SrnDen" 
mit Dem engtifdjen Mxeujer „(5»Dneö" 6ei Den ^ofotfinfeln eingetroffen: 0er 
englifdje «Yeujer „<5nDne&" näherte fidj Den tt'ofoeünfeln mit fjofter $af?rt, afe Dort 
geraDe eine Pon „GmDen" aueigefdjifffe £anDungöabfei(ung baei Mfafed jerfförte. 
0aeJ ©efed?t jtpifd?en Den beiDen &reujern begann foforf. ttnfer ödjiefien war 
juerjl gut, ober binnen furjem gewann bau fteuer Der [d?n>eren engtifd?en @efd?üfye 
Die üeberfegenfyeit, tooburd? fd?n>rre $ertuffe unter unferen ©efdjüfcbebienungeii 
eintraten. 0ie Munition ging ju GnDe, unD bie ©efdjüfoe mußten Das" $euer ein« 
»leiten. Xro&Dem t>ie Ruderanlage Durd? baö feinDtidje Seuer bcfdjö'Digt toar, 
wurDe Der Scrfud? gemalt, auf iEorpeDofdmftoeife an „(5&Dneö" beranjufommen. 
©iefer SJerfud? mifjglütfte, t>a bie ©djornfleine lerftbrt waren unD infolgeDeffen 
bie ©efdjminDigfeit Der „(SrnDen" ffarf Jjerabgefefcf war. 0aei <5d?iff urorDe 
beäfiaft mit uoltcr Jofjrf an Der 7iorD(tut>)feife Der &ofoäinfefn auf ein 3*iff gefegt. 
3njtt>ifd?en u>ar rt Der £anDungäabfei(ung gelungen, auf einem ©djoner von Der 
3nfet ju enffommen. 0er engltfdje Äreujer nafjm Die Verfolgung auf, teerte 
aber am TTadjmitfag toieDer jurüd unD feuerte auf baä 2Brad Der „dmDen". 
Km tpeifered unnüfceei Smtbergießen ju permeiDen, fapifufierfe id> mit Dem Jfteft 
Der 23efa&ung. 0ie Verfuffe Der „GmDen" betragen: 6 Dffi|iere, 4 0edoffijiere, 
6 Imferoffijiere unD 93 !37tann gefallen; 1 Sfoteroffijier, 1 3Wann fdjtter PerttmnDet. 

(28. XÄ) 



Die S53cr(uffc 6er engfifcfyen Stoffe. 

Xonbon, 26. 0tot>ember. £>ic eng(ifd)e Sfbmiralität ocröffenfnd)te gcftern obenb 
bie 23ertuftiifte ber cnglifd)en gffotfe feit beginn beä ÄriegeÄ. 0ie Xijlc füftrt 
220 Dffüsiere a\S tot, 37 ate Dermunbef unb 51 ate Dermigt ober interniert auf, ferner 
an 3flannfd?affen 4107 M, 436 oermunbet unb 2492 oermißt ober interniert. (3. £25.) 

gorffdjriffe im SfrgonnentDatb. 

©rogca Hauptquartier, 27. 2Jooember, oormittagö. (Sine 23eläjtigung ber 
flanbriftf? en Rfijfe burd) engfifd)e <5d?iffe fanb aud) gejlern nid)f jtaff. Sfuf ber gront 
btö roe|l(id?en ^riegöfdjaupia^eö flnb leine toefent(id)en 23crä'nbcrungcn eingetrete». 
^orbwelllid) Xangemard ©urbe eine ßdufergruppe genommen unb babei eine 2(njabJI 
©efangene gemadjf. 3m Sirgonnenmatb mad)te unfer Sfngriff weitere 3forffd?ritte. 
Sranjofifdje Eingriffe in Oegenb 2Ipremont öjllid) 6t. 2Hit)ie{ tpurben surüdgcfdjfagen. 

3m Dflen ^aben geffern feine entfdjeibenben kämpfe flattgefunben. 

Dberjlc öeercäfcitung. (2B.S.Ä) 



^Yii^^&yafti^as^^^i^^ 



24d 



£)a$ cng(ffd?e £inienfd)iff ,23ufa>arf" in bie luff geflogen. 

£onbon, 26. fto&etnber. 3n Oer gejrrigen ©ifcung be«f Unterlaufe« ieitte 
Warineminifter Gr)urd?itt mit, öo& &a«i £inienfdnff „Sutoarf" am 25. floeember 
morgen« in e&eernefe in bie £uft geflogen iff. 3tt»ifd?en 100 unb 800 Wann 
fin& umgefommen. Ttor 12 Wann mürben gerettet, ©ie anmefenben Sfbmirate 
beridjfen, fie feien überjeugf, ba& bie ilrfadje eine innere Gfplofion De« Waga3in« 
mar, meil feine erfd>üfferung be« SBaffer« erfolgte. 0a« eeffiff fanf in brei 
Winuten unb mar eerfdjmunben, at« fid? bie bidjtcn :Raud?molfen oerjogen fjatfen. 
Sie (ffplofion mar fo flarf, i>a$ We (Sebäube »on ©fjeernefc bi« auf bie 
Junbamenfe erjitferfen, unb mürbe mehrere Weilen meit ©ernommen. 

©a« £mienfdtfff „Sulmarf" flammt au« bem 3of?re 1899, fjatte 15250 £on« 
©epfocemenf, 18 6i« 19 Weilen <9ef*toin&igfeit, t>ier 30,5», gmölf 15»3entimeter« 
©efdjüfce unb 750 Wann »efafcung. (2B- 2- &) 

Örmorbung oon 2000 Muffen in Xäbrte. 

Konflantinopef, 26. ^o»ember. 3n Säbri« finb 2000 Muffen t>on ben 21m 
gehörigen perfifdjer (Stämme getötet morben. ©em „3fbam" sufofge befi'nbet fld) 
aud? ber rufflfdje Konfuf unter ben (Sctötefen. 

öin beuffcM Unferfeeboof oor it £>aore. 

pari*, 26. Ttooember. „Gdm be Pari«" melbet au« £e äoöre: ©er 
engfiföe ©ampfer „Wafadn'fe" (2000 Son«) würbe auf ber Sofort öon £ioer« 
pool nad? £e £at>re, einige Weilen norbmefllid? £e &at>re, burd? ein beutfdje« 
ifoferfeeboot oerfenft. ©er Kapitän be« ifoterfeeboofe« gab ber Wannfd?aff ber 
„Waladjite" 10 Winuten 3eit, um öon 25orb ju gefjcn, unb wenig fpäfer fing ber 
©ampfer Seuer. ©a« ilnferfeeboot oerfdjmanb, ^k Wannfd?afl ber „Waladjite* 
fonnte fid? nad? £e &aöre retten. (3. £ 25.) 

Kampfe in Öafijien unb ben ^arpaffjen. 

2öien, 27. ^ooember, mittags. Slmttid) uMrb oerlautbart: 2(n ber polnifdjen 
Jront »erlief ber gejfrige Sag Dcrfjä'Hniömd^ig rutjig. 

3n 2Be|tga(iäien unb in ben Karpatrjen bjelfen bie Kampfe an, eine Gnfftfjeibung 
if? nirgenbss gefallen. 

(Ssernomitj mürbe Pon unferen Gruppen mieber geräumt. 

©er ©teffoertreter be« <Sf)ef« beä ©cneratffabe«. 
d. öoefer, ©cneratmajor. 

23om füblid?cn Sriegöfdjauplafj rrirb in 2Bien amtlid? gemelbet: 27. ^ooember. 
©ie Kämpfe an ber Koiubara nahmen einen günftigen Verlauf. 2(ud) gejtern mürbe 



*Of«*.«»Ä« 



249 



foff an allen ©cferfifeiftonfcn frof? saften 2Bibcr|Tanbcö beä ©cgnerö 3taum gewonnen, 
Sirfa ooo ©efangene gemadjt unb ein ©cfrfiüft erbeutet. Sic überaus! ungünfiige 
IBifterung, in ben Slicberungen grunbtofer 25obcn, auf ben ööben jebe Scrnficfjt 
perweftrenbe (Scbnceffürme, erfötoerf jwar bic Operationen, boefj i|t bie ©timmung 
bei ben Gruppen nad? Reibung auä ber Sfront Dorsüglid). (2B. "X. 23.) 

Die kämpfe in DfJafrifa. 

Xonbon, 27. 3ioPcmbcr. £>aö preffebureau t>crö|Tcntticf;t einen 25erid)t über 
eine Sfnjabf C5efccf)fs in Dffafrifa, bie (eine Sfenberung tum 23cbcufung berbeigefübrt 
baffen. 3n bem 25cridjt T?cit5f c*: (Sä gelang bem Seinbe niebf, auf brififcb.em 
©ebief Suj5 ?u fallen, waf>rcnb wir ben mistigen polten Xongibo auf bcutfd)em 
©ebief befefjfen. £>cr Sfngriff auf Xongibo fanb am 3. 31ot?ember ftatfj er bauerfe 
ben gan3en Sag. 3nbifri?c Sruppcn nahmen brei ffartc (Stellungen, aber gegen 
Sfbcnb würbe cö für bic brififd)cn Gruppen infolge 2BafJcrmangefö unmöglid), bie 
(Stellungen gu behaupten,- fi'e gogen fid? bcöfjalb auf if/rc Dperafionöbajla gurücf. 
2Bir verloren an Sofen unb 23crwunbcfcn 21 Europäer, bie 25erlu{te beö Seinbc* 
betrugen 38 Europäer (?) unb 84 eingeborene, einige Sage fpäter räumte ber 
Seinb Xongibo, baes oon ben 25rifcn bcfefjf würbe, ©er geinb rücffe am 20. Dtoüembcr 
mit fTavfcr ^larbt in üganba weftlid) be$ 2Wforia<6cc$ ein, würbe jeboep mit einem 
^Gcrluff r>on 60 3flann (?) jurücfgcfcbfagen. Sie englä'nber bitten in biefem <Scfed?t 
feefa* 33erwunbefe. C®- 3. Ä ) 

Iflofig bcö 28. %. 25. Xongibo iff ein 23uffanberg in wafferlofer ©egenb an ber 
beutfrfi<brififd)en ©renje. 

:ftuffifd)e Angriffe in pofen abgezogen. 

©rofjes Hauptquartier, 28. 2tot>ember, oormittagei. 2(uf bem wefttidjcn 
ffrieg*i"d?aupfaf?e ijt bie Xage nid?t ocrä'nberf. Sranjofifclje ^Oorftö^e im Sfrgonnen« 
Wölbe würben abgewiefen. 3m 28afbc norbwefflid) Slprcmonf unb in ben 23ogefcn 
würben ben granjofen trof? befliger ©egenwebr einige ßrbüfjengräbcn cnfriffen. 

3n Dfjpreußcn fanben nur unbebeutenbe kämpfe jtatf. 

25ei Xowir3 griffen unfere Gruppen erneut an; ber ^ampf >f? nod? im ©ange. 
(Starte Angriffe ber Muffen in ©egenb wefffid? Dioworabomft würben abgefd)fagen. 
3n (Sübpolcn iff im übrigen allcö unoeränbert. 

Obcrfte #cere$fcifung. (B.S.Ä) 

Aufgebot ber ruffifdjen :fteid)3tDer)r. 

3ftailanb, 28. 2tot>ember. Öiner Reibung beö „ßorriere bella 6era" auä 
Petersburg 3ufolge finb in Zftujjlanb ad?t klaffen Xanbfturm Cftcirböwebr) aufgeboten 
trorben. (28. £25.) 



250 



Ernennung £>inbenburg$ jum (Seneratfefbmarfdjaff. 

fcannoper, 27. Tlopember. 2Bie ber „&annoPerfd?e Courier" beute abenb 
erfäbrf, tpurbe ©eneraloberff P. &inbenburg für feine Eerbienfte in Der $üt?rung 
Oer SDffarmee pom Kaifcr jum ©eneralfelbmarfdjatt ernannt. 

pofen, 28. ^oocmbcr. JDer Gt)ef beä ©encralffabea ber 6inbenburgfd?cn 
2lrmce p. Xubenborff würbe 311m ©eneralleufnanf ernannt. (berliner Sägeblatt.) 

3elbmarfd)aU o. öinbenburg an feine &rmee. — ©er Gaffer on 
Öinbenburg. 

Sborn, 28. TtoPember. £ier tpurbe fofgenber Armeebefeb* befannfgcgeben: 

Armeebefehl! 

3n fagefangen fd?meren Kämpfen baben bie mir unterffelften Armeen bie 

Dffenfipe bcö an 3abl überlegenen ©egneref jum ©feben gebradjf. ©eine 

^ajeffäf ber Kaifer unb König, unfer allergnäbigffer Kriegsherr, bat biefen pon 

mir gemetbefen Grfofg burd? nad?ffebenbeö Seiegramm $u beantworten jerubf: 

„An (Seneraloberff P. £>inbenburg. 3brer energiepotfen, umfidjfigcn 

Süfjrung unb ber unerfd?üfferü'tben, bebarrtid?en Sapferfeit 3brer Gruppen 

iff mieberum ein fd?öner Grfolg befdjieben getpefcn. 3« langem, fdjtperem, 

aper pon 3»ut unb freuer Pflichterfüllung portoarfe getragenem fingen 

baben 3bre Armeen bit plane beef an 3cbl überlegenen ©egnerei jum 

©Leitern gebradjt. $ür biefen ©d?uf< ber Offgrenje beö :Reicf?etf gebührt 

3bnen ber Potte ©anf beä Eaferfanbetf. deiner böd?ffen Anerfennung unb 

deinem faiferlidjen Öanf, bie ©ie erneut mit deinen ©rü&en 3bren 

Gruppen auöfpredjen trotten, tDill3<b baburd? Auöbrucf geben, ba& 3* <3»* 

jutn @eneralfelbmarfd?all ernenne, ©off fdjenfe 3bnen unb 3bren fieg* 

getpobnfen Sruppen meifere ßrfolge! IBilbelm I. R." 

2äf bin [{0(3 barauf, biefen bödmen miu'tä'rifdjen Öienffgrab an ber ©pltje 

fofd?er Sruppen erreid?t 3U baben. ßure Kampfeöfreubigfeif unb Auäbauer 

baben in bewunberungetoürbiger 2Beife bem ©egner gro&e Eerluffe beigebradjf. 

Heber 60000 befangene, 150 ©efd?üfje unb gegen 200 3Jtofd?inengetPebre 

finb tpieberum in unfere Äänbe gefatten. Aber pemidjfef iff ber Seinb nod? nid?f, 

barum tpeifer pormä'rfei mit (Sott für König unb Xtoferlanb, bti ber lefjfe 3*uffe 

befiegt am »oben liegt, .fturra! 

Hauptquartier Off, 27. tfopember 1914. 

Oer Dberbefebfebaber: 
©eneraloberff P. £>inbenburg, <9encralfelbmarfd?al(. 

(berliner Sägeblatt.) 

Ißedrfef im ÖJenerafgouDernemenf oon 23efajen. 

Berlin, 25. Jlooember. 2Bie toir aus auPerlä'ffiger Quelle erfahren, iff ber 
®encralfclbmarfd?afl 5reif?err d. b. ©olt? pon feiner 6fettung ate ©eneralgouperncur 



vä 



m 



251 



£a»tt&Xfr^cre^ 



pon Belgien cnffjobcn unb für bie ©auer beö mobilen 33crr)ä'lfniffea ber perfon bed 
6uffanet unb beffen Hauptquartier gugefeilt morben. 3" feinem 5?ad)folger de 
©cnerafgouoerneur pon 23e(gien mürbe ber (Scncraf ber Slapaflerie 5rcir>crr 
p. 25iffmg ernannt. p3. X Ä) 



^ortbauembe (Sturmangriffe in (Serbien. 

3ien, 28. ^ouember, mittags«. fUmttid) mirb Perlaufbart: ©ie £age f?at 
jirf) nicfjf geänberf. 3n ^uffffd>»potcn Perfief aud? ber geftrige Sag Im allgemeinen 
rufiig, cinjetne fcf)mäd?fid)e Angriffe ber Muffen würben abgemiefen. ©ie kämpfe 
in ben ^arpaffjen bauern fort. 

©er (Sfcflpertrefer be$ Gfjefe* beö ©encrafffabeö. 
p. öoefer, ©eneratmajor. 

Vorn füblidjen Äricggfdiaupfafj mirb in 2Bicn amflid? perfaufbart: 25. 3toPcmber. 
Slud) gellem mürbe auf bem füblidjen ^riegöfdjauplatj faf? auf allen Sronten ge» 
fämpff. Mcfjrcre mistige perfdjangfe po(Ttionen mürben hierbei erjlürmf, por aflem 
bie bominierenbc (Stellung am 6ifjaf. 3nesgefamf mürben girfa 900 ©efangene ge» 
macf)f unb brei ®efd)üf}e erbeutet, ©er pom ferbifd)en prefjbureau Pcrlautbarte 
<5icg über eine öfferreid)ifd)<ungarifd)e Kolonne bei Iftogarira permanbefte fid) geifern 
in ben ßinmarfcf) unferer Kolonne in llgire. TJlii bem erbeuteten Xrain mürbe ber 
löjcirjrige ßnfef beö JDoimoben putnif gefangen. 3n 2fnbefrad)f feine«* jugenbfid)en 
Siffcrä unb feiner perwanbffdjaftfidjen 25egier)ungen gum ferbifdjen ßeerfübjer mürbe 
Verfügung getroffen, ben©efangenen mit befonbcrer^üdjldjt gu befjanbefn. (2B.XÄ) 

©ae bcuffd?e ifaferfeeboof oor £e 6>at>re. 

pari«!, 28. ^oDember. 31uö getamp mirb felcgraptjifd) gemelbef: ©er englifd>e 
©ampfer „primo" mürbe auf ber £>öt?e pon ffap Sfnfifcr pon einem beuffdjea 
itnterfeeboof in ©runb gebofjrt. ©ie Bemannung iff gerettet. (2Ö.X25.) 

©ie Kampfe in Kamerun unb Xogo. 

Xonbon, 28. Zftooember. ©a$ englifrtje prefjbureau peröffenffidjt folgenbe 
Mitteilung über bie kämpfe in Kamerun: ©ie Vorbereitung für bie auögeberjnfen 
Operationen nörbtid) unb norbwcjtlid) Pon ©uafa maren am 13. Cftooember Poflcnbei 
3lad) einer 23efd}ief3ung burd) ben frangöjlfdjen Streugcr „iSruif" unb bie 3u'gerifd)e 
:ftegierungöjad)t „3W naf>m eine Slbfeilung (Scefofbafcn Virtoria ein. 2tn bem» 
fetben Sage rüdte eine Kolonne Pon (Sufa entlang ber Sonabcribafjn por unb befcfcte 
bie (Station Iftujufa. 3ngmifd)en rütiften ffarfe XTarine« unb 3Mifä'rabfeifungen ber 
Verbünbeten pon perfef/iebenen punffen por, um 23uea gu nehmen, ©ie Scfefjung 
erfolgte am 15. Jtopember. ©er geinb r)at fid? gurürfgegogen. (20.2.25.) 



25« 



pari«, 28. ^ooember. ©er „Scmpö" mclbet aus ©amafo: ©feicfoeitig mit 
ber engfifjfrfranäöfifdOen Öjpebifion im ^üftcngebiefe t>on Sogo würbe iflorbtogo oon 
fran3ÖfIfd?en eingeborenen Gruppen unb 500 imoffircifern unter :8efer/f bes) ©ouoeneurt 
tum Srön36fif*.3Beffafrifa / JMrbouffier, befeijt. (2B. X Ä) 

Greife be$ ^aifer^ nad) bem 6(i(fd)cn ^rieg3fd)aupf(4 

©rofeetf Hauptquartier, 29. floDem&er. ©eine IHajejfät ber Äaifer &e« 
flnbet fid? jefcf auf frem öfWicrjen ^riegesfefauptafc. 

D&erffe Heeresleitung. (2B.£:S.) 

<Srfofgreid)e Angriffe bei lobj. 

©rofjea Hauptquartier, 29. 0iot>ember, oormitfagei. $om 2i3eftf)eer iff 
fiber ben gefrrigen Sag nur ju melben, baß 2lngriff£St>erfucf)e bee= ©egnerö in ber 
©egenb füböftticf) ypern unb weftlicf) Xene: fcf)eiterten. 

3m Offen iff bie Xage red?fö ber 2öeid)fel un»era"nbert. SJorftöfJe bcr Muffen in 
ber ©egenb oon lobt würben abgewiefen. ©arauf eingeleitete (Segenangriffe waren 
erfolgreich). 

Stuö ©übpolen if? nid)t«! 2Befentficf)eei 3U ermähnen. 

Dberfte ßeereöfeitung. (2D.XÄ) 

:Ruffifd>e ^iebertagc in ben ^arpaffyen. 

2Dien, 29. 3iot>ember, mittags, älmtticf; wirb oertaufbart: ©er gefrrige Sag 
oeriief an unferer gan3en Sront in Mufftet? . polen unb 2Defrgafi3ien fetyr rubjg. 
3n ben ^arpatfjen würben bie auf #omonna porgebrungenen Gräfte gefdjtagen unb 
Surücfgebrängt. tlnfere Gruppen matten 1500 ©efangene. 

©er ©tefloerfrcter bee* <Sr)efr be$ ©eneratftabe*. 

t>. ßoefer, ©eneraf major. (3.XÄ) 

Der oerjtDeifetfe löiberjfanb ber (Serben. 

2Bien, 29. tfouember. 25om füblidjen Äriegöfajauplatj wirb amtlid) gemetbcf: 
©egner leiffet in ber jetzigen ©efeef/töfront zweifelten 2Biberffanb unb oerfudjt, 
bureb. tjeffige (Segenangriffe, bie bis 3um Sajonetftampf gebeifjen, unfere 23orrücfung 
auf3ur/alten. ©ie am öfflid?en ^olubara.Ufer fteljenben eigenen Gruppen l)aben 
Pellenweife wieber iftaum gewonnen. ©ie über 23afjet>o unb füolid? Dorgerücffen 
fiolonnen faben im allgemeinen bie £>ör>en öftfieb. be$ Xjig.gffuffee: unb ber £inie 
6ut>obor-6traj?enbreiecf öfrlicf) üsire erreicht, ©eftern mürben inögefamt 3©ei 
^egimenteifommanbanten,i9Dffi3iere unb 1245 2flann gefangengenommen. (2B.X25.) 



253 



S^n^^^r^^^ 



Die Xürfcn oor 23afum. 

tfonftanfinopet, 29. flotmn&er. ÖaS türfifdje Hauptquartier < e «< mit: 
Unfere Gruppen im £fd?orofr) « Safe warfen einen SfuSfatfoerfua? Der Muffen in 
fcer ©cgenb &er Stujjmünöung jurürf; öie <9efd?ülje Der £anö&efeftigungen twn 
Saturn nafjmen an Öiefem Kampfe teil, afrer ol)ne jeDen (Srfofg. Unfere Gruppen 
Orangen in t>ie @egent> oon JMffdjara, 10 Sifomefer füöoflfid? t>on Saturn, »or. 

£>ie Muffen fcetjaupten in iftren amtlichen OTitteimngen, t>afj unfere Gruppen 
im ÄaufafuS befiegi un& auf ßrjerum jurürfgegangen feien, ©fefe 3Tad?ricr)fen 
fint> twtfjtan&ig faJfdj. ünfere Gruppen finö frereif jur Dffenfioe gegen &en 
ScinO, Der feinertei Bewegung auf>err)at& feiner fcefefh'gten (Stellungen gemalt 
f>af un& im ©egenteil nad? &em Kampfe im freien $eli>e eine weife ©fretfe t>or 
unferen fiegrefd)en Sruppen surücfgewidjen ift. 

Der ruffifcfje (Seneratjfab gegen engfifcfye (Siegeämefbungen au$ 
polen. 

Petersburg, 29. ^oDember. (Reibung ber Petersburger Selegrapr)en«2lgentur.) 
2TngcfTd)f2S ber t>erfd)iebenen <5erüd)fe, bie über ben umfang beS ruffffc^en 6ieges 
5Wifd?en 2Beid)fel unb 2Barffje (!) umtaufen, erfldrf ber ©rof? e ©encralffab, baf? 
biefe ©erüdjte 3um Seit i?on prioatforrefponbenjen gendf?rf ftnb, bie einigen Seitungen 
pom ^riegsfd?aupta<je sugingen. ©er ©rofk ©eneratftab warnt wx biefen (3erüd?ten, 
bie burd? bie Saffad?en nid) t begrünbet ftnb unb mit 3Jorber;att aufgenommen werben 
muffen. 2Bie ju Anfang beS Krieges, weift ber (Seneratffab auf bie :ttotroenbigfeii 
fjin, aflc tfadjridjfcn, bie nidjt aus amttidjer Duette flammen, mit 33orbcf)alf auf' 
junefjmen. 3weifefloS ift ber beutfdje ptan, bie ruffifef/e gronf auf bem linfen 
2Deid)fetufer ju umfpannen unb einen Seit ber rufftfdjen Strmee einjufreifen, eott« 
ftdnbig gefdjcitcrt. ÖS get)f aus ben IRitteitungen beS ®enerafffabcs beS (Senera^ 
fifftmuS fjeroor, bafs bie ©eutfdjcn gezwungen ftnb, fld? t>on %m® unb Sufsin 
über Srjesinrj auf 6f«?fow unter für fle duflerft ungünftigen Sebingungen surüd« 
SU3iet?en. Seim Ifiüdsug erlitten bie ©eutfdjen ungeheuere 23crtufle. 3nbcffcn flnb 
bie kämpfe nod) nid?t Doffcnbcf. ©ie 6d>facf/t entwidett fld? an ber ganzen Sront 
fefjr günftig für uns. Stber ber Seitab fefjt feinen fjartnä'digen 2Siberftanb fort, unb cS 
ift unmögfid?, ben ^ampf als beenbet 3U befragten. ÖS iff nötig, feine enbgüttigen 
Örgebniffe abzuwarten mit ber feften 6id)crt>eit, baf? bie ruffffdjen Gruppen Don 
bem 23ewuftfein ber iflofwenbigfeit burdjbrungen flnb, ir)re f/elbenmütigen Sfa. 
ftrengungen ju ßnbe ju füfjren, um ben IBiberffanb beS JeinbeS enbgüttig ju bredjen. 

Stnmerfung beS 2B. IÄ: ©er töbtid?e ^Jerfud} beS ruffifd?cn ®enera(ftabes, 
bie 25ar)rr)eit 8" fagen, r?dtt, wie ber 3tt»eifc Seit ber amttid?cn StuStaffung beweift, 
nief/t eben lange oor. 2(ber eS ift immerhin be3eid?nenb, bafj man es fogar in 
Jlufjtanb für notwenbig rjd'lt, oon ber engtifef/en Xügenberidjterftattung abjurüden, 
um bie unausbleibliche (Snttdufdjung nidjt atl3u grofj werben 3u taffen. (20. S. 25.) 



SS 



254 



£)er Gaffer 311m <£eburföfag bcä ^eicf^fansferö. 

25 erlin, 29. 2lot>ember. Scr Raifer f?af an ben ifteiditf fahler 3U bcfTcn 
heutigem ©eburfesfag folgenbeö Sclegramm gcricfjfcf: 

3tf) fomme an ber 6pifjc bes* Öcuffrficn Zftcicbci? beute ju Gurer Greifens mit 
©lüdivünfdjen befonberer 2frt! um baö (Sfaafäfdjiff burd? bic 6fürme ber 3e»f 
gfüdlid) in ben &afen 311 (feuern, baju gcf?örf ©lud, unb ba^u bebient fid) bic 23or« 
fefjung ber Männer, tt>cfd)e feff unb unerfdjütfcrlid?, baö 2Bof?l beö 25aferfanbeö 
por Slugen, 3U fdmpfen triffen, bis* bag grofie 3iel erreicht iff. Unter biefen nehmen 
Gure Greifens ben erffen plafj ein. £>aä weif? baö beutfrfje 2Joff, baes weif? id>. 
©oft fegne 3f?re 2frbcif! 28ilt)elm I. R. 

(233. X 25.) 

<£rfofgreid?e ©cgenongriffc in polen. — (Sin abgefcfyfücjener 
ruffifcfyer üeberfatt in Dflpreufjen. 

©rofjeef Saupfquarfier, 30. Ttooember, eormiffaga. 23on 2Befffronf 
ntditö 3U melben. 

Hin ojTprcufnfdjer ©rense mi&glücffe ein ifefcerfaffeöerfud? ffärferer ruffifdjer 
ftröffe auf i>euffä?e 25efefftgungen öflfiä) £)arief)jnen unfer fdjweren #erluffen; 
öer J*eff Der Angreifer, einige Dffijtere unö 600 2ftann, wuröe t>on unef ge» 
fangengenommen. 

Oübficf) öer 2Beid)fef führten Die geffern mifgefeiffen ©egenongriffe ju nennen* 
werfen erfolgen. 18 0efd?üfje und mef?r afe 4500 ©efongene waren unfere 25eufe. 

3n ©übpofen iff nid)f6 23efoni>ereeS porgefoffen. 

O&erffe &eere«f(etfung. (2D. S. 23.) 

©er Pour le merife für ©eneraf D. DJtocfenfen. 

J0an3ig, 29. 2looember. ©er ^aifer f/af an ben ©enerat ber STaoaflerie 
o. Dfadcnfen fofgenbcsS Seiegramm gefanbf: 

£>ie neunte Sfrmec fjat unfer 3f)rcr bewahrten fieberen gübjung in fdjwercn, aber 
oon Grfolg gefrönten kämpfen fid? oon neuem unübertrefflich, gcfcf/lagen. 3f?re 
Xeiffungen in ben perfloffenen Sagen werben ate (cud?fenbe 25eifpicfe für DM, 
2tus?bauer unb Sapferfeit ber ©efdjidjfe erfjaften bleiben. (Sprechen €ie ba$ 3f?rcn 
oorfrefflicr/en Sruppcn mit meinem faifcrfid)en ©ante auei, ben id? baburd) 3U be> 
tätigen wünfdjc, bafi id) 3f?nen ben Drben Pour le merife oerleifje, beffen 3nfi'gnien 
id? 3f?nen sugcfjcn laffcn werbe, ©oft fei ferner mit 3f>nen unb unferen Jafjnen 

^Bilftcfm, Rex. 

©eneral p. Uladenfcn gibt biefeö Seiegramm in einem Slrmeebcfebf befannt 
unb fügt fjinju: 3d) freue mid), meinen fjclbenmütigen Sruppcn eine foldje 
Slnerfennung 3ur ^ennfniö bringen 3U tonnen. £)aä 23crbienftfreu3 gilt ber ga^en 
neunten 2(rmce. (2D. S. 25.) 



fäy&w$&&^^^^ 



255 



£>ie Kampfe im $?aufafu& 

ÄonjTantinopci, 29. Dlooembcr. 21mfliri)cr 25erid)t aud bem türfifdjcn ^>aupf= 
quartier: £)ie Zftuflcn, bie toir am 22. 3?oDcmbcr in ber Umgcgenb Don Sutat ge« 
fd?fagen unb in nörbfidjer Zfticfyfung suriiefgemorfen Raffen, t)aben, nad)bem 23er< 
(tärfungen bei ifjnen eingetroffen waren, gegenwärtig eine (Stellung in ber 31ät)e Don 
ffititfdjgeubcgi befetjt. Unfere Gruppen fjaben eine (Stellung t>or ben feinblidjen Xinien 
eingenommen. (35. X 25.) 

drjlürmung eineä ferbifeften (Sfufjpunffeä. 

2Bien, 30. iflooember. 33om fübticfyen ffrieg$fd?auptafc wirb amflid) gemelbet: 
9fuf bem füblid)en ^riegöfcfjauplatj anbauernbe kämpfe. ©eftern mürbe ber tjart- 
nädig Derfeibigte ©uoobor, (Sattcfpunft ber (Strafje 25afjet>o-(£araf, nad) rjeftigen 
kämpfen erfTürmf. 23ataifton 70 fjat iid) hierbei befonbers» auggejeicr/net. Sfurf) baä 
Regiment 16 unb bat .Canbwefjrregiment 23 fjaben fld) in ben festen Sagen 
neuerbingsf fyerDorgetan. 

©ejtern »urben inSgefamt 1254 3Jtann gefangen unb 14 3ttafcr)inengewef)re 
erbeutet, in üsire Diel 3ßaffen unb Munition oorgefunben. 

3m Sorben fjat ffer) geifern an unferer gront nief/tä 2Bcfentttd>e$ ereignet. (3B.XÄ) 

pofen, 30. tfoDcmber. ftaifer grans 3ofcf r)at in einem Sefegramm an ben 
©encratfetbmarfd)afl D. ßinbenburg mitgeteilt, bafj er itjn 3um Dberjfinf?aber be* 
3nfanterieregimentü !?ir. 69 ernannt l?abe. (2B. XÄ) 

JDeuffcfyer profeff gegen bit 23erurfeifuna ber 3ftitifärär5fe. 

ftötn, 30. itfooember. &ie ,,^öm. 3tg.'' metbet auä 25eriin: 2)ie wegen ber 
Verurteilung beutfd?er X^ititdraratc burrh, bie Vermitttung ber amerifanifd?en 25ot. 
föaffer in 25erlin unb parte bei ber franjöjTf^cn Regierung unternommenen 6d?ritte 
besiegen jld>, wie \ä) r>öre, auf ätuftebung beö ungtaubficr/en Urteile:. £a& 2Bort 
fjat jefct bie fransofifa^e Regierung. 23erneinenbenfalUJ mürbe man auf beutfdjer 
6eite bie Sotgerungen 3U sieben wifien. (20. X. 23.) 



mssm^^^^^^^^^^m 



^* j rrri' r y^ \ **c*^T r T '' r * y ^ J \ne*Tf r *>*' , y? m '< y f ^ r **yv>** > r ' S % ne r * f y*>**y? m CT 



•«.'*." r *uK n w«."*.' r* 'ä«i cv^.^"*.»^*! f)KW**,'y«i nv.'iM'ä«: r » w«->*.to « 



Ocscmbcr 1914 



SDie Kriegsbeute in pofen. 

©rofjeeJ £>aupfquarfier, 1. ©ejember, oormüiagf*. 2fuf dem tPcflUdjen 
KricgeifcfauplQfje m'crjte fleueef, oud? in Offpreußen und Oübpolen rjerrfcfjte im 
allgemeinen 3Ruf)e. 

3n ftordpolen, füdlid? der 2Befcf)fef, ffeigerfe fttf) die ^rt'cgö&cuie in Siuei» 
nnfmng der gefiern gemeloden (frfolge. JOie 3affi Der ©efangenen permer/rfe 
ftcf) um etwa 9500, die der genommenen ©efcfjüfce um 18. außerdem fielen 
26 IJiafdjinengewefjre und jaljlreicfje 2Runitionätpagen in unfere £ä'nde. 

Dberffe öcereöleiiung. (2D. X Ä) 

Der Kat'fer bei ben ojfyreußifcben Xruppen. 

©rogeö ßaupfquarfier, 1. ©esember. ©eine Sftajeffa'f ber Kaifer befugte 
gellern bei ©umbinnen unb ©arfefymen unfere Gruppen in Dffpreufjen unb beren 
6fe((ungen. JDberffe #eere$leifung. (20. X&) 

din abgefangener 23orj?oß gegen pr3em$)ff. 

2Bien, 1. ©esember, mittags*. Simtlid) »irb oerfautbart: Sin unferer 

Jronf in 2Bef?gau'3ien unb :ftuffifd)»po(en im allgemeinen aud) gefiern ZRulje. 

25or prsemoH würbe ber 'Seinb bei einem 23erfud)e, f(d) ben nörblidjen #orfcfb< 

ffeltungen ber geffung ?u nafjern, burd) ©egenangriff ber Sefafjung äurücfgefdjfagen. 

©ie Kampfe in ben Karpaffjen bauern fori. 

©er ©feltoerfrefer beä Gf/cfö beä ©enerafffabeä. 

p. £> o e f e r, ©eneraf major. (2B. X 2».) 

©er £)urd)brud) burd) ben rufftfd?en :fting bei lobj. 

©rofieef &aupfquarfier, 1. ©ejember. Slnfnüpfend an den ruffifdjen 
©eneralffabefbericrjt oom 29. Tlopember mird über eine fcf)on mehrere Xoge jurütf« 
liegende Gpifode in den für die deuffdjen 2Baffen fo erfolgreichen Kämpfen bei 
£01)3 feffgeiTelff: ©ie Xet'fe der deuffdjen Kräfte, toelcr/e in der ©egend öfflidj 
£oöj gegen red?fe Slanfe und dürfen der Muffen im Kampfe waren, murden 
if/rerfeite öu'eder dura) fiarfe oon Offen und ©üben Der porgefjende ruffifdje 
Kräfte im dürfen ernfllicf) bedrofjt. ©ie deutfd)en Gruppen madjien angefid)fd 



Ml 

l 
in 

«vi 
je 

»n 

•iL 
if] 

ix 



ft^c^^!#rtt^^^^ 



t>e<* t>or fbjer $ronf flebenfren Seinfreef febrf unt> fcbfogen fid) in Dreitägigen 
erbitterten dampfen frurd? 6en öon t>en Muffen bereite ge&ifoeten 5*ing. hierbei 
brauten fie nod? 12000 gefangene [Ruften unt> 25 eroberte ©efdjüfce mit, obne 
fefbff aud) nur ein @efd?ülj einjubüjjen. JWud) fafl atte eigenen Eermunbefen 
mürben mit jurütfgefübrf. 0ie »erfaffe waren nad? £age ber <5od?e naiürlidj 
nidjt feidjf, aber burdjaud feine „ungefyeuren". 

©etoifc eine ber fdjönffen IBaffentafen beef Sefbjugeef! 

Dberfle ©eereeifeifung. (m X 25.) 

£)er ferbifd?e Cftücfsuc}. 

2Bien, 1. ©esember. #om füb(id>en ^ricgöfdr>aupfaf? mirb amtlich, geme(bet : 
Stuf bem fübndjen ^riegssfdjaupfaij bat ein meiferer Sibfcbnitt in ben Operationen 
feinen ficgreirben 2(bfd}(uj3 gefunben. ©er (Segner, meiner fcbficfjficb mit feinen 
gefamten ©freiffräffen öjrttd? ber STofubara unb best £jig burd? mehrere Sage r>ari* 
nätfigften ÜBiberftanb teiftete unb mieberbolt oerfudjte, fctbff jur Offenfioe überju« 
geben, ift auf ber ganjen Xinie gemorfen unb im ^ücfjuge. (Sr t>at neuerbinges 
empfmbficbe 33erlujre erlitten. 

Stuf bem ©cfed?t£ifelbe oon ^onafire allein fanben unfere Xruppen etwa 800 um 
beerbigte £eid)en. ©e$gfeirf>en bebeuten bie 3af/treid)en ©efangenen unb bie matcueffen 
23erIu(Tc eine nambafte ©rbmä'rbung, benn feit Seginn ber Testen Dffenjme mürben 
19000 ©efangene gemarbt, 47 3)?afcbmengemebre, 46 ©efrbütje unb 3abtreid)eö 
fonftigeö 3Kaferiaf erbeutet. (33. X. Ä) 



^onfg (§eora. an ber Sronf. 

Xonbon, l. ©ejember. 2Die amttirb gemelbet mirb, bat fTd? Peinig ©eorg 
gejlern abenb nad> granfreid) begeben, um ba$ Hauptquartier btö (Sipebitionesforptf 
3 u befurben. (3B.S.Ä) 



(Sin örfofg ber löürffemberger im SlrgonnentDafo. 

©rof?eö Hauptquartier, 2. ©esember, oormittagä. 3m 2Beffen mürben 
Heinere 23orft6jJe beö Seinbeä abgemiefen. 3m Sfrgonnenmafb mürbe Dom SBürttenv 
bergifeben 3nfanterie.;ftegiment 7lx. 120, bem Regiment ©einer 3flajefta< beel ^aiferö, 
ein (tarier ©tüfjpunft genommen, ©abei mürben 2 Offiziere unb annäbernb 300 3ftann 
3u (Sefangenen gemarbt. 

2(ues Dftpreufjen nicf?fö ^eueö. 

3n iflorbpofen nebmen bie kämpfe itjrcn normalen Sortgang. 

3n ©übpoten mürben feinbtirbe Angriffe 3urüdgefd)fagen. 

DberfTe öeereöteitung. (2B. 3. 25.) 



!£&i^&^ ^t^^^ 



258 



B$^&^tfom^ 



80000 Muffen in pofen gefangen. 

®rof?e$ &aupfquarfier, 2. ©ejember, Dormiftagef. ©ie in der au«« 
länt>ifcr)en Preffe Derbreifete :ftad?rid?f, t>ajj in i)er Don unei gemetöeten 3af)\ oon 
iOOOO ruffifdjen (befangenen J>«> bei ffutno gemannten 23 000 mit entfalten 
feien, iff unnötig, ©ie Dffarmee bat in ben kämpfen bei 2Bfoclamef, Sutno, 
£003 unb £omicj Dom 11. ftoDember bitf 1. ©ejember über 80000 unDen 
tt'unöefe Muffen gefangengenommen. 

Dberffe &eere«i(eitung. (MÄ) 



£)ie 23efefjuna. 3Jeupommerng. 



Xonbon, 2. ©eaember. ßier eingetroffene auffrafifdje 25fdfter bringen Einjel< 
beiten über bie 25efet?ung ber 3nfel Zfteupommern buref) auffrattfdje (Streiffräfte. Sfm 
11. «September früh, erreiche bat* auffrafifrfjc ©efrbtoaber ^»erbertö^otje unb {anbete 
25 jfflann, um Don ber ungefähr 4 leiten lanbeintDärtes gelegenen brafytfofen «Station 
25efifj ju ergreifen, ©ie ©etanbefen fließen auf unertoarfefen Jöiberffanb feitenö ber 
©eutfefan unb bewaffneter Eingeborenen, bie in <3ofo£mufjpalmen »erborgen maren. 
Gin auffralifrf)er Dffijier unb ein Unteroffizier ttmrben getötet, fpdter rourben ©eifere 
150 Dlann gefanbet, bie unter bem 2Biberffanb ber Eingeborenen bte auf loo üarbe< 
an bie (Station \)txanq.e\anQten, m f( c q ©cufftfie unb 40 Eingeborene Derfcfanjf 
fanben. Qkr tourbe ein aufirau'fd)er Dffijier getötet unb einer Dermunbet. (Spät 
am Jladjmittag übergaben fid) bie 33erfeibiger ber (Station. JBäfaenb ber (Scfanä« 
graben nact) 2Baffen burrbfud)f mürbe, brad) ein neue«* ©efedjt auef, baei jeboer) bie 
Eroberung ber 6tation nitfit oerbinbern fonnfe. 3n3tt>ifd)en fjuffc eine 3nfanteric< 
fotonne tpiberffanbtffoä ben Drt öerberfesböbe befeijt. Ebenfo mürbe [fiabaul obne 
^ampf eingenommen. 3toci Sage fpä'ter mürbe bie 3nfef für eine brififd)e 23efffang 
erffä'rf. 3n3mifd)cn bitten fi'd? größere 6freitfrä'fte Don ©euffefan unb bewaffneten 
Eingeborenen in bem oon ber <3üffe 6 biö 8 leiten entfernten ©ebirgöbiffriff $oma 
Derfcfanjf. 31arb einer 25efd)ie(3ung burd) <Sd)iffögcfd?ü^e erreid)ten bie auffrafifdjen 
Gruppen unbebinbert Soma. (20. X 25.) 

©er 23urenaufjknb. 

Bonbon, 2. ©ejember. Meuterei 25ureau melbef auä Pretoria Dom 30. 3?oDembcr: 
©effern fam ti bei ber 3farm Quarffonfein nddjff Ebetmifle ju einem ©efed)f 
3tt>ifd?en Oberfi 3J?anie 25otba unb einer 25urenabfei(ung oon 120 OTann unter pict 
öenning, 3 25uren tourben getötet unb 73 gefangengenommen, ber ifleff ffofj. 
<3ommanbanf Denicfer fjatte geftern ein ©efed)f mit einer 23urcnabfei(ung unter ©ibeon 
Dan 33uren in ber 31ad)barfd)aft Don 25otbaDiffe. 33an 25uren unb amöff anberc 25uren, 
barunter ein (ScbroerDertounbeter, mürben gefangengenommen, bie übrigen fioben 
unb tourben Derfoigt. 3n Sotbaoifle ergaben ffcb jablreicfa Suren. (2B. %. 25.) 



259 



£>te kämpfe in 3Iorbperfien. 

Konftantinopel, 2. ©ejember. Scrirpt beä ßaupfquartiert. ©ie Kämpfe 
bauern an ber ©rense »on 3lferbeibfd?an fort. (2B- 2. 23.) 

iÖer japanifcfye (Souocrneur Don Sffngfau. 

Sofio, 2. ©esember. pJtelbung ber 2tgenre £>a»aei.) 25aron Jurnafpi würbe 
jum ©ouoemeur t>on Sfingtau ernannt. (2B- 3. 25) 

JOie stoeifc ftriegäfi&ung be$ ^eid?ötagö. 

(25emifligung toelferer 5 SMfiarben ftriegäfrebife.) 

23erfin, 2. ©esember. ©er ^cidjöfag bewilligte peufe in sweiffünbiger 6itmng 
ben streifen oon ber Regierung geforberten Kriegeifrcbit oon 5 SMliarben 337arf 
mit allen 6fimmen gegen bie bcö 2lbgeorbnefcn Xiebfnerpt. präfibenf Dr. Kaempf 
eröffnete bie ©ifjung mit einer Zftcbc, in ber er einen MäbM über bie biöper er- 
Sietfen erfolge warf, ber treuen 2Baffenbrüberfd?aft mit Defjcrreirp- Ungarn unb ber 
neuen 33unbc£<geno|Tcnfcpaff beä oamanifdjcn Ifieicpeö gebadete, ©aran fdjlog er 
ben Stuöbrud bei ©anteö an £>eer U nb Stoffe biö sum testen 3Jtonn, an bie tapferen 
Kampfer in ben Kolonien, an bie Männer ber Regierung unb alte freiwilligen 
Reifer beim Xicbeöwerfe wäprenb bei Krieges. Gr gebaute bei gefallenen 2fb> 
georbneten Dr. Xubwig Sranf, befjen plafj mit einem Xorbeerfrans gefepmüdt mar, 
unb wibmefe alten übrigen Opfern bei Kriegeö bie folgenben 2Borte: 

,,©aö 23afcrfanb iff ffots auf feine gefallenen öctbenföpne, bie it?r Stuf oergoffen 
unb ipr Xeben Eingegeben paben in bem 2Betffriege, ben mir um unfere (Srtftens 
ju führen paben, ein JBetffrieg, benn auö allen SJeftfeiten, 2lfien, 2(frifa, Sluffraticn, 
Sfmerifa paben unfere Seinbe ipre 23afallenpeere auf ben europäifrpcn Kricg$fcpaup{af3 
gejogen, um unö su uerniepten. 3tteine ßerren, baö frpredt unö niepf, im Serfrauen 
auf bie ©ereepfigfeit unferer <5acpe wepren mir um*, wenn ei fein mug, gegen bie 
ganäe 2Beft. (Xcbpafter Beifall.) Unter ber $apne unfereö öeereö, unter ber Sfaggc 
unferer Stoffe merben mir fiegen." (Xebpafter Beifall.) 

tfarp ipm ergriff ber Zftcicpöfansfer u. 23etpmann ßotfweg bat JBort su 
einer mit aujjerorbentticpem Seifatl aufgenommenen Hebt. 

©ic wefenttiepiten 6fe(lcn biefer Hebe lauteten: 

„Ofteine Ferren! 6eine aflajejMt ber Kaifer, ber brausen bei ber Strmee ift, 
pat mirp beauftragt, ber beuffdjen Soltöoertrcfung, mit ber er ffrp in (Sturm unb 
©efapr ber gemeinfamen 6orge um bai 2Bopf bei 23aterlanbees biö 3um Sobe eines 
weig, feine bellen ODünfrpe unb perstiepen ©rüSe su überbringen (23rat>o!) unb sugleirp 
pon biefer 6fefle auö in feinem tarnen ber gansen Nation ©anf su fagen für bie 
beifpiettofe Aufopferung unb ßingabe für bie gewaltige Strbcif, bie brausen unb 
bapeim »on alten (Bcpicpfen bei #olfe$ opne Unterfcpieb geteiffef worben ifj unb 



260 



weiter gefeiftef wirb. (£ebf;affer 25eifaf(.) Sfud) unfer erfter ©ebanfe gut bem Kaifer, 
ber Sfrmee unb ^Jfarine, unferen ©ofbafen, bie im 5elb unb auf fjoljcr ©ee für bie 
<3f/re unb ©röße beö 3\c\d)$ fdmpfen. (25eifa(f.) Wolter ©fofg unb mit feffenfeftem 
Vertrauen bfirfen wir auf (Te (erneuter 25eifaff), bfirfen wir gugfeid) auf unfere 
öf?errcicf}ifd)'ungarifd?cn JDafJcnbrüber (£ebf)affe 3uftimmung), bie treu mit unet 
oereint in gfdngenb bewdf/rfer Sapferfeit ben großen Kampf fdmpfen. 3lod? jüngf? 
r/af fid) unö in bem unes aufgegwungenen Kampfe ein 2>unbcögenoffe gugefeflf, ber 
genau weiß, ba$ mit ber Vernichtung beö öeuffdjen Ifteidjö es aud) mit feiner 
)Taaf(id)en ©efbftbeffimmung gu Gnbe wäre (©efjr ridjfig!): bat Dftomanifdje Zfteid}. 
2Benn unfere ©egner aud) eine gewaltige Koalition gegen unef aufgeboten f)aben, 
fo werben fie f)offenffid) bie Grfaf)rung mad)cn, baß aud) ber 2frm unferer mutigen 
Vcrbünbcfen biö' an bie fd)wad)cn ©fetten ifyrer 2Be(fffeffung reid)f. (25eifaf(.) SIbcr 
bie JBibcrjTanbtJfraft btt Jeinbe«! iff nidjf gebrochen, wir flnb nid)f am Gnbe ber 
Opfer. £>ie Nation wirb biefe Opfer weiferfragen mit bemfetben £>eroie<mug, mit 
bem fie et bieder getan f)af. Senn wir müfjen unb motten ben Verfeibigungöfricg, 
ben wir, t>on äffen ©eifen bebrdngf, für ^ecr)t unb Sreifjeit füfjren, bie* gum guten 
(Snbe burdjfdmpfen. (£ebf)affer 23eifaff.) £>ann wollen wir aud) ber ünbif( gebenfen, 
mit ber man fid) an unferen in JeinbeSfanb tebenben wefjrfofen Xanböfeufen gum 
Seif in einer jeber 3ifififafion f)of)nfprcd)enben 2Beife (Xcbf/afte 3u|timmung) »er- 
griffen f)af. £>ie 2Beff muß et erfaf/ren, baß niemanb einem £)eutfd?en ungefüfjnt 
ein £>aar frümmen fann. (Sffffeifige ffürmifd)e 3uffimmung.) 

OJieine #errcnl 2Denigc Sfugenbfidc, nart)bem jene ©ifmng Dom 4. äfuguff 
gu Gnbe gegangen war, erfd)ien ber großbrifannifd)e 25offd}affer, um unä ein 
ifftimafum Gngfanbö unb nad) beffen foforfiger 2fbfef)nung bie KricgSerffdrung 
gu überbringen. Da id) mid} bamafes gu biefer enbgüffigen ©feffungnaf)me ber 
brififdjen Regierung nod) nid)t äußern fonnfe, wifl id? jefjf einige Sfuöfüf/rungen 
bagu mad)en. 

£>ie Verantwortung an biefem größten after Kriege fiegf für une! ffar. (©efyr 
ridjfig!) ©ie äußere Verantwortung fragen biejenigen 3flä'nner in Cftußfanb, bie bie 
affgemeine 337obififierung ber ruffffrtjen Sfrtnee betrieben unb burdjgefefjf fjaben. 
ßuffimmung.) Sie innere Verantwortung aber fragt bie brififdje Regierung. (<Sr< 
neute febfjaffe 3uffimmung.) Dat Xonboner Kabinett fonnfe ben Krieg unmögfid) 
mad)en, wenn est in Petersburg ungweibeufig erffd'rfe, Gngfanb fei nid>f gewifff, au** 
bem 6tferrcid?ifdj<ferbifd)en Konfiift einen Kontinenfaffrieg ber ~Xflää)ie f)erauöwad)fen 
gu faffen. Gine fofdje ©pradje f?dfte aud) Sranfreid) gegwungen, 3^ußfanb energifd) 
Don äffen friegerifdjen 2JTaßnaf)men abjutjaften. (3uffimmung.) JDann aber gefangen 
unfere VermifffungsSaffionen jwifdjen 2Bien unb peferöburg, unb e$ gab feinen 
Krieg. Gngfanb f?af bat nidjt getan. Gngfanb fannte bie friegssfüfternen Treibereien 
einer gum Seif nidjf Deranfworffid)en, aber mdd)figen ©ruppe um ben 3aren. (3u> 
(timmung.) ße) faf), wie bat 3\ab inö hoffen fam, aber eö ß'et if)m nid)f in bie 
©peidjen. (Xebfjaffe 3"ftimmung.) Srof^ affer 5"ePcneibcfeuerungen gab Xonbon in 
Petersburg gu PerfTetjen, Gnglanb ffebc auf ©eite Sranfreidjei unb bamif aud) 




261 



ft^tt^^ott^!^^^ 



Iftufilanbs. (Xebbaffe 3uffimmung.) £>aS seigen ffar unb unmibertegfid) bic in« 
gtDtföen erfolgten publifofionen ber Dcrfd)iebcncn Kabinette, insbefonbere baS 25fau« 
bud), baS bic engfifdje Regierung fjcrausgcgcbcn f>af. Nun gab es in Petersburg 
fein ijatfen tr.cbr. 2Bir befifjen barüber baS gewiß unDerbäd)tige 3eugnis beS 
be!gifd?en ®cfd?äffsfrägers in Petersburg. Gr berichtete - (Sic rennen feine 2Borfc, 
ober id? mitl fie f?icr miebcrf?olcn - am 30. 3ufi an feine Regierung: „(Snglanb 
gab anfänglich, ju Derffcfycn, bafi es ffd) nid?t in einen ffonftiff f?inein3ier>en laflfen 
motte. 6ir @corge 25ud>anan fprad) baS offen aus. ßeufe aber ift man in 6t. peterS. 
bürg feff baoon überjeugf, ja man r)af fogar bie 3uftd)erung, baf? (Sngfanb Sranf« 
reid) bei|Tci)en mirb. iDiefer 23eijlanb fallt ganj aufjerorbenffid) ins Oea»id>f unb 
fjaf nidjf menig baju beigetragen, ber Kriegsparfci Dbermaffer ju Dcrfcfjaffen." 
(Öorf, fjörf!) 

25iS in ben (Sommer fjincin f?abcn bie engtifdjen (Staatsmänner ifjrem Parlament 
Derfidjcrf: ftein Vertrag, feine Slbmadmng binbe bie frfjranfenfofc (Setbffbcffimmung 
GngfanbS, falls ein STrieg ausbräche. grei fö'nnc ©rofmrifannien ftd) enffdjeiben, ob 
es an einem europäifer/en Kriege teilnehmen motte ober nid)f. Sfffo mar es feine 
25ünbnispfiid)f, fein 3wang, es mar aud) feine 33ebrofiung bes eigenen XanbcS, bic 
bic cngiifdjen ©faafsmänncr Deranlaßfe, ben STrieg enfffeften su (offen unb bann 
foforf feibft in if)n einäufrefen? ©ann bleibt nur übrig, bog baS Xonboner ffabineff 
biefen 2Belffrieg, biefen ungeheuerlichen 2Befffrieg fommen ließ, meil it?m bie @e« 
Icgenljeif gefommen fdjicn, mit öiffe feiner pofififd)en (Snfentcgenoffen ben XebenS. 
neri) feines größten europäifrfjen ^onfurrenfen auf bem 2Beffmarffe ?u äcrfiören. 
(Cebfjaffe 3uf?immung.) 60 trägt Gngfanb mit 5\ußtonb sufammen - über Ifiußfanb 
f/abe id) mid? am 4. Sluguff auSgefprod?en - t»or (Soft unb ber iXftenfdjfyeif bie 23er« 
onfmorfung für biefe ftataffropf?e, bie über duropa, bic über bic OTcnfrfjfjeif f/ercin< 
gebrodjen iff. 

©ie belgifdje Neutralität, bie (Snglanb ju fdjüfjcn Dorgab, i|T eine D7oSfe. (3u- 
ffimmung.) 2lm 2. Slugufl, obenbs um 7 llfjr, feilten mir in Prüftet mit, bic uns 
befannten ^ricgspläne gfranfreidjs jmängen uns, um unfercr 6ctb|Terr;affung millen 
burd) Belgien ju marfdjiercn. (<Sef)r mafjr!) Slbcr fcf/on am Nadjmiffag biefes 
2. Sluguff, atfo bcoor in Xonbon baS (Seringffe oon unfercr £>cmard)c in 23rüfTel 
befannt mar unb befannf fein fonnte, fjaffe bic engtifcr)e Regierung granfreid? Unter» 
ffüfmng mtf<*Qt, unb jmar bebingungsfos jugefagf für ben Salt eines Singriffs ber 
beuffdjen glorfe auf bic fransöfifdjc Mftc. (£>örf, fjörf !) 23on ber bclgifdjen Neutralität 
mar babei mit feinem 2Borf bie ifiebe. (^örf, f)ö'rt!) Unb menn jetjf burd) bic in 
SrüfTcl aufgefunbenen, Don mir ber Dcffcnftid?feit übergebenen Slffemlücfe fefrgefteflt 
morben iff, mie unb in mcldjem ©rabc Belgien feine Neutralität (Sngtanb gegenüber 
aufgegeben f/affe, fo iff nunmehr alte 2Bc(f über smei ^atfad)en im Haren: Slts unfere 
üruppen in ber Jlaä)t Dom 3. auf ben 4. 2luguf? baS betgifd)e ©ebief betrafen, f>e> 
fanben fie fid? auf bem Soben eines 6foafeS, ber feine Ncufrolifät fetbf? fängfl 
burd?töd)crf fjatfc; unb bic anbere 2affad)e: Nid?t um belgifdjer Neutralität millen, 
bic es fetbff mit untergraben baffe, J)at uns Gnglanb ben ^rieg erflärf, fonbern meil 



%t%ffifo^:&&^^ 



262 



&a 



e& gfaubfe, aufammen mit swei großen D!Mitärmäd?fen beef 3efffanbe$ unfcr #err 
werben ?u fönncn. (2Bieberf?otfe0, febfjaffeä <5ef?r richtig!) 

3tteine Ferren! 2ffd id? oor fünf 3afjren auf biefcn ptaf? berufen »urbe, ftanb bem 
©reibunb fcff gefügt bie Sripefentenfe gegenüber. Gin 2Berf Gngfanbss, beftimmt, 
bem befannfen prinsip ber balance of power %u bienen. ©aa fjeifjf ina ©euffdje 
übertragen: ©er feit 3afjrf>unberfcn befolgte ©runbfafj engfifdjer potitif, fid? gegen 
bie ftä'rffte 2flad)f beö Kontinents 3u wenben, foftte in ber Sripefenfenfe fein ffä'rfffeö 
ÜBerfjeug fi'nben. ©arin (ag oon oornfjerein ber aggreffwe (Sfjarafter ber Sripetentenfe 
gegenüber ben rein befenfioen Senbenjen beö ©reibunbeä, barin tag ber Keim su 
gcwafffamer Gfpfofion. ßin 23off uon ber ©röfje unb Südjtigfeif be$ beutfd)en 
fa'fjf fid? in feiner freien unb friebfid)en Gnfwitflung nicfjt erftitfen. 3fngefld)te biefer 
Kombination war ber beuffcf;en potitif ber 2Beg ffar üorgefdjrieben. (Sie mufjfe 
oerfudjen, burd) Verftä'nbigung mit ben einlernen 3J?ä'd?fen ber Sripefenfente bie 
Kriegsgefahr ?u bannen, fte mußte gfeicfoeifig unfere 2Bef;rfraff fo ftä'rfen, bafj fte 
bem Kriege, wenn er bod} fam, gewadrfcn war. (Sie wifFen, meine ßerren, wir 
fjaben beibeö getan. 

3n $ranfreid) begegneten wir immer wieber bem :flet>and)egebanfen. 3HifCftufj(anb 
fam eö ?war ju einjcfnen Vereinbarungen, aber feine fcfte 2(((ian5 mit ^xantxeid), 
fein ©egenfafj ju bem uns oerbünbefen Defterreid)<üngam unb ein t>on panftawif?ifd)en 
3^ad)tgetü|ten gesüdjfefer ©euffd)enf;af3 matten Vereinbarungen unmo'gfid), bie im 
Satte Don potififdjen Krifen bie Kriegsgefahr auägeftfjfoffen Ratten. Verfjäitatemäjjig 
am freieren ftanb ßngtanb ba. £>ier tonnte am elften ber Verfud? einer 23er. 
ftd'nbigung gemacht werben, bie tatfädjtid) ben 2Betffrieben garantiert fjä'ffe. ©anad? 
fjabe id) getjanbett, banad) mufjfe id? tjanbetn. ©er 2Beg mar fd)maf, baö muffte 
id) wof>t. 3n langwieriger Sfrbeif getang e«s fdjtiefjfid), ftd? über oerfdjiebene ftrittige 
wirtfd)afffid)e 3nfereffenfragen, bie Stfrifa unb VorberafTcn betrafen, ju oerfMnbigen. 
©ie gefamte (Situation war eben bie: Gngfanb war jwar bereif, fid) über bießinjetfragen 
mit unö su oerffä'nbigen. Dberfter unb erffer ©runbfafj feiner potitif aber btieb ifjm : 
©euffd)tanb muß in ber freien Gntfatfung feiner Kräfte in 6cf;ad) gefjaften werben burd? 
bie balance of power. 2tfö bie Jreunbe mititä'rifdje 3ufld?erungen bafür Pertangen, ftnb 
bie engfifd?en (Staatsmänner fofort bereif, fte ju geben, ©er Jling ift gefdjfoffen. 
(Sngtanb ift granfreidte ®efofgfd)aff fid)cr unb bamit aud? ber ftufjfanbö. Stber 
freitid?, aud) ßngtanb binbef feinen 3Bif(en. 

Unb atö nun ber Krieg auögebrodjen ift, fä'fjf Öngtanb jeben 6djein falten, 
laut unb offen erftd'rf eö, (Sngtanb will fä'mpfcn, bis ©euffdjtanb niebergeswungen 
ift, wirtfd}afttid) unb mitifdrifd). ptanffawiftifdjer ©eutfdjentjafj ffimmt jubetnb in, 
Sranfrcidj ^offt mit ber ganjen Kraft feiner äffen fofbatifcfjcn Nation, bie 6d)arte 
oon 1870 auääuwefjen. ©arauf fiaben wir an unfere geinbe nur bie eine Stnfworf: 
©euffcfjtanb tdfjf fid? nidjt oernief/fen. (Xebbaffeö, wieberfjott fjdj erneuernbeö 
(Sefjr ridjtig!) 

©iefer wunberbare ©eift, ber bie Öer3en beö beutfdjen Votfeö burdjgtüfjf in nie 
gefef?ener Ginigfeit, in ber unbebingteften Eingabe beö einen an ben anberen, er mufj 



m^s^^^^^^^^^^^^Lim- 



unb er u>irb flegrcicft bleiben, ünb menn ein ruftmooller, menn ein glüdtiefter triebe 
crfdmpff fein mirb, bann moflen tr>tr biefen ©eif? f?od?f?a(fen als bau fteiligtfe .5er- 
mdd?tni«5 biefer furrfttbar ernjten unb großen 3eit. (Sraoo!) 2Bie »or einer 3auber< 
geoatf finb bie 6d?ranfen gefallen, bie eine obe unb bumpfe 3eitfang bie ©Heber 
beö ^Ootfcö trennten, bie toir gegeneinanber aufgeridjfef ftatten in 3fli£ocrftanb, in 
'.XTIi^traucn unb 2ttifjgunff. (Sine Befreiung, eine 25egfüdung iff es, bafl nun 
einmal biefer ganjc SJuff unb Unrat meggefegt ijt (:8rat>o!), bag nur ber 3ttann 
gilt, einer gteieft bem anberen, einer bem anberen bie £>anb reidjcnb für ein einiges* 
unb fteiligcS 3icf. CSraoo!) 3d? a>iebcrr>ole noeft einmal baS 2Borf, baS ber Kaifcr 
fpraeft, als ber Krieg ausbraeft: 34 fenne feine Parteien meftr, irft fenne nur nod? 
©cutfefte. 2Denn ber Krieg beenbet fein mirb, werben Parteien mieberfeftren. Dftne 
Parteien, oftne politifeften Kampf fein politifcfteS leben aueft für bat freiere unb 
cinigfte ^olf. (erneuter Seifafl.) 2fber fä'mpfen motten mir bafür - id) für meinen 
Seit ferfprerfte cS 3t?nen -, ba§ es in biefem Kampfe nur meftr ©eutfefte geben 
barf. (Xebftaffer Seifaft.) 

3n Sreue unb mit fteulem ©auf gebenfen mir ber ©oftne ©euffrftfanbs, bie auf 
ben (Scftfacfttfefbern, im Dften unb 2Bc(ren, auf ftofter 6ee, an ben ©ejtaben bee» 
©titlen D?eanS unb in unferen Kolonien, für bie Öftre beS SSafertanbeS iftr leben 
geladen ftaben. #or iftrem jefjf oerflummten ßelbcnmuf einigen mir uns in bem 
©etöbnis aussuftarren bis jum legten ßaurft, bamif Kinber unb (Snfel in einem 
ffd'rfercn ©euffcfttanb, frei unb gefiefterf gegen frembe ©roftung unb ©emaff, an ber 
©röge beS ZfteitfteS meiterbauen fönnen. (©roger Beifall.) Unb biefeS ©efobnis foll 
ftinausfd?atlcn 31t unferen 6öftnen unb 25rübern, bie meitcrfdmpfen gegen ben 
3feinb, 8u bem ßersblut ©eutfcftlanbs, baS in jaftt« unb namcnlofcm ßefbenfum 
aufmalt*, für bau mir bereif finb, alles fteräugeben, maS mir ftaben; ftinausfrftaffcn 
aud) su unferen Xanbsfeufen im SluSfanbe, ben brausen für uns 6orgenben, ben 
Don ber £>eimfaftrf 2fbgefdmiffenen unb ©efäftrbefen, ben miberrerfttfid) ©e« 
fangenen unb 3Jttf5ftanbelfcn. 

3Dir ftalfen bureft, bis mir (Sirfterfteit ftaben, ba§ feiner meftr magen mirb, unferen 
^rieben ?u ftören, einen ^rieben, in bem mir beuffrfteS 2Bcfen unb beuffdje Kraft 
entfatfen unb enfmidetn motten - als freies 23otf. (ilngefteurer jubelnber SÖeifafl 
im ganaen ßaufe unb auf ben üribünen. (SfürmifrftcS ßdnbeflaffcften, bat fieft 
immer erneut, ©ie 25eifaflsfunbgebungen bauern minutenlang.) 

Samens ber fojiatbemofratifrften Partei »erlas* ber Slbgeorbnefe #aafe (Königsberg) 
eine (Srffd'rung, narft ber aurft feine Partei ber großen Krebimortage suffimmf, meil 
bie ©reuten unfercS XanbeS nod? »on feinbUdjen Gruppen bebroftt finb. ©em Krieg 
fofte aber mögtirftft balb ein Önbe gefefjt merben, unb smar burd? einen ^rieben, 
ber aud? fernerftin eine frieblirfte 3ufammenarbeit mit anberen 23öffern ermogtieftt. 
3n ber ßrffärung mürbe noeft mogtieftf! meitgeftenbe prforge für bie oermunbefen 
Kampfer, für iftre Slngeftörigen unb öinferbtiebenen geforbert. 
©er Ifieirftöfag Derfagte fid) bann bis 2. Ofldrä 1915. 



264 



!BHiB»^^i&^ 



23efgrab gefallen. 

2Bien, 2. ©ejem&er. #om füou'djen S?riegesfd?aupfafj tofrt) amfu'd? gemelbef: 
Oo öer Jeino im !Rütf juge ijr, fanöen gejtern feine größeren Äämpfe ffotf. Sie 
»orgefriebenen fladjridtfena&feifangen fliegen auf feinbu'dje 7iad)fmfen unb madjten 
mehrere fjunCerf (befangene. 

©eine 27tojejlä'f erf?ie(f Dorn ^ommanbanfen {»er fünften Strmee nodjfTeijen&e 
&ulbigunge'öepefd?e : 

„6od?&egfütff &i«e td? ßuer f. u. f. apoffou'fdjen !J7lajeffäf am Soge Der #ott* 
enbung beei 66. 3af>retf Gurer 3??ajeftaf gforreidjen Regierung Die efjrfurd?tf$= 
eoflften @(ücfttwnfd)e &er fünften Strmee fotoie Die afferunferfä'nigfte Reibung ju 
Süjjen legen 311 Dürfen, oafj Die ©fabf 25elgrab f/eufe Pon Sruppen ber fünften 
3frmee in Scfth genommen mürbe. 

Jronf, (Seneraf ber 3nfonferie. (28. X 33.) 



(Serbien oon (Safonifi abgefcfyniffen. 

2Bien, 2. ©e3ember. ©ie Gifenbafmbrüde über ben Barbar steiften öfrumtya 
unb ©emirfapu iff oon 25anben gefprengt morben,- ber 3Micfpfciter ijt 3U smei 
©rittet, ber norbTidje Dofljtä'nbig serfforf, brei 25rüdcnfclber fmb eingejtürjt. ©er 
5Jerfef?r 3»ifd)en ttcöfüt) unb 6a(onifi ij! eingeffeflf. ©ie 2Biebert?cr(teHung ber 
25rüde ttrirb längere 3t\t in Stnfprud? nefjmen. 2?ei if?rer 3erfiörung fol( ein blutiger 
$?ampf jtpifdjen ben 25anben unb ferbifdjem Militär jtaftgefunben f?aben. <5td)ä 
Gifenbafmmagen mit 23ermunbefen fjaben tjeufe <5afonifi auf bem 2Bcge nad? 
OJTonafrir paffierf. (2B. % 3.) 

ÖünfKger <5fanb ber kämpfe in polen. 

2Bien, 2. ©ejember, mittags*. 2tmtfidj mirb Dertautbart: ©ie Iftutje in 
unfercr Jronf in JDejtgatijien unb :fluffifd?<pofen fjieft im allgemeinen aud) geffern 
an. 3n ber vergangenen 3fad)f mürbe ein ruffifd?er Stngriff norbmejtfid} 2Bo(brom 
abgeroiefen. 

©ie Kämpfe im Iftaume mefm'd? :ftott>orabomff unb bei £obj fTnb in günftiger 
Gntmidiung begriffen. 

33or pr}em$)f( blieben bie Muffen unter bem Ginbrutf beö testen Stuesfaffeei paffio. 
U?ef)rere feinbUd)e gfieger warfen erfoigfosf Sombcn ab. 

©ie Operationen in ben Karpattjen finb nod) gu feinem 2fbfdjfu^ gefommen. 

©ie 3lacf}nd}t oon bem Öinrüden unferer Gruppen in 25efgrab fö|te auf bem 
nörbudjen Krieggfdjaupfafje unauöfpredjiidjen 3ubet auä. 

©er 6te((oertreter beö (£f)efr be«s ©eneratftabea. 

t>. ßoefer, ©enerafmajor. (28. 2. 25.) 



*2f&^^^^ 



265 



i 



i 



©er türfifcr/e £ormarfcr/ im ^aufafu& 

^onffantinopet, 2. ©eäember. 25crid)f be* türfifdjen Hauptquartiere!, ilnferc 
Gruppen, bie in ber 3onc beei £"d)orof oorrüdfen, tjaben einen neuen Grfotg 
baoongefragen unb tjeufc bie (Sfabt Strbanuffd?, 20 Kilometer öffttet? beö ^frf^orof. 
flufieei, bcfcfjt. (^- & Ä) 

3ufammenfunf( be$ £>euffcf;en ftaifer* unb be$ (£räf?ersog$ 
Snebrid?. 

©rofiees Hauptquartier, 3. ©esember. ©eine OTajeftät ber 8aifer fafte 
geftern in 23re«!lau eine 23efpred?ung mit bem JOberftfommanbiercnben beef 
öfterreid?ifd?»ungarifd?en &eereef, ©einer £aiferua?en unb £önig!id?en &otjei< bem 
Grätjerjog $riebrid?, ber eon feiner ^aiferüdjen unb Äönigu'djen &or)eit bem ßrs« 
Oerjog^tonfolger Äarf $rans 3ofef unb bem Gf?ef beel ©enerafjlabeef, ©enerat 
ber Infanterie Sreit)errn ßonrab t>. &oefcenborf, begleitet tnor. ©pafer feefud?fe 
ber S?aifer ixe Eerwunbefen in ben £asaretten ber @fabt. 

Döerfte i&eereeiteitung. (2B. £23.) 



33on ber Sront nicr)fö Dteueä. 

@roge$ Hauptquartier, 3. ©ejember, üormittagö. 
fdjauptdfjen \)d fTd? nid?t£J 25efonberees ereignet. 

Dberffe Heeresleitung. 



Stuf beiben sTriegei« 
(2B. £ 25.) 



©etüef gefangen. 

Xonbon, 3. ©es em ber. Gine Reibung bei ^euterfd?en 23ureau<* befagf: 
atmffid) totrb aus! pratoria gemeibet, ba$ ©e©et gefangengenommen morben fei. 

(2D. £ 25.) 

£>ie foiafbemofrafifefte Sraffion gegen £iebfncd?f. 

25crtin, 3. ©esember. ©er „^orroärtö" publijiert nadtfetjenbe (Märung: 
©er 23orftanb ber foäiaibemofratifdjen zfteidjötagafraftion (feilt fejf, ba§ ber 
(Senoffe ftart £iebfncd?t entgegen bem atten 25raud? ber Sraftion, ber burd) 
einen auäbrücflidjen 25efd?fu£ für ben Dorliegenbcn Sali erneuert tourbe, gegen 
bie ^riegöfrcbitoorfage geffimmf T?at. 0er 23or(fanb bebauert biefen 25rudj ber 
©ifäiplin, ber bie gfrafiion nod? kfd?ä'ftigen toirb, aufö fiefffe. 

©er 23orffanb ber fojiatbcmofratifdjen SraMon bei Zftcid^fage). 

©aö füfjrenbe fo3iatbcmofrafifd?e Statt fdjrcibt feinerfeife* baju: „©er 25raud? ber 
Jraffion bei ben Stimmungen beffefjt barin, ba$ entgegen bem 3fraffion$befd)(ujj 
nidjt geffimmt werben barf; ben einzelnen graftionesmifgfiebern ffetjt frei, ben (Saal 
SU oerlaffen, otjne baf; ei ben Gtjaratter einer ©emonftration annehmen barf/' (2B.£25.) 



266 



ga y j 



"*2B^ggI^§SS 



£>er Genfer an ber Sronf in polen. 

(Sroßee! öaupfquarfier, 3. ©ejember. ©eine OTajeffät bcr Genfer befugte 
beute Seile bcr in bcr ©egenb oon Gsentforbuu fämpfenben öfterreid)ifd)=ungarifd)en 

unb beutfeben Gruppen. 

Obcrffc öecrcöteifung. (2B. S.S.) 



6afanbra über bie poh'fif 3fafien$. 

[ftom, 3. öesember. 3n bcr ©eputiertenfammer gab 3ttinif?crpräfibent 
<Safanbra eine (Märung über bic Gattung ber Regierung über ben 2Beltfrieg ab, 
in ber er u. a. fagfc-. 

2Bäbrenb bie burd) mieberbolte Sewcife 3t)reö Vertrauen*! geftarfte Regierung 
baran ging, nü^fidje ^erteatfungsiffeuern unb (Sosiafrcformcn Dorjubereifen, brad) 
of?ne irgenbeine Scilnabme ober ein CSinücrfränbntö Don unferer 6eifc pföfjfirf? unb 
fcfjr fäjnefl bcr Ronflitt auö, ben wir jum 6d?uf3e be$ Sfriebertf unb ber 3toififaffon 
oergebiid? ju befd) wären tradjfefen. £>ic Regierung mußte erwägen, ob bic Vertrag* 
beftimmungen unö ?ur Seilnabme jwangen. 2(bcr bie gcwiJTenbaffcfre Prüfung beei 
Sucbftabem* unb (Sciffeö bcr beffetjenben Vereinbarungen unb bie ftcnnfni* ber 
ilrfprünge unb beö augcnfdjeinfidjcn CStibswcrfö bc$ ftonfliftö brad)ten unö ju bcr 
loyalen unb (ld?eren üeberjeugung, ba$ wir nirbt ocrpflidjtet waren, an ir)m teil« 
gunebmen. £>a mir bergeftalf jeber anberen Grwägung cnfboben waren, fo empfaf?l 
unei eine unbefangene unb freie Beurteilung beffen, waö bie JBatjrung ber ifalienifcben 
3nfcrc(Tcn erforberfe, unoeräügfid? unfere Neutralität 311 erflären. 

3nbeffen genügte bie frei proftamierte unb loijal beobad?fete Neutralität niebf, 
um uns gegen bic Solgen ber ungeheuren Umwälsung ju fdjüfycn, bic jcben Sag 
großer wirb unb beren Gnbe t>on niemanbem abgefeljen »erben fann. 3n ben Xä'nbern 
unb beeren beö alten Grbteilö, beffen poiififdje ©eftattung oictleidjt im Segriff ift, 
firfi 3U änbern, Ufäi 3talien fitafe 3nfcrcffen, bie t* 311 fdjüfjen, unb geregte 2fo. 
fprüd?e, bie eä 3u befräffigen f)at <3ö muß feine 6fetlung alö ©roßmaibt behaupten 
unb ffe nirbt nur unoerfebrf erbalten, fonbern aud) fo, baß jie nidjt burd? bie 
mögtidjen Vergrößerungen anberer (Biaakn relatio geminbert ©erbe, ©aber mußte 
unb wirb nofwenbigerweife unfere Neutralität feine untätige unb läffige, fonbern 
eine tätige unb wadjfame fein, nidjt eine of)nmäcr)tige, fonbern eine ftarf gewappnete, 
bic jeber Sflöglidjfeit gewadjfen ifl (Slnbaucrnber lebhafter Seifalt. JOie gefamfe 
Kammer erbebt fid? unb bringt bem SRinifTerpräßbcnfen eine lebhafte ßulbigung bar.) 
Oninifterpräfibent 6a(anbra fubr fort: ©emgcmdß mar unb ift bie bpcbftc (Sorge ber 
Regierung oollftänbige Vorbereitung Don Slrmee unb Marine. (Seifalt.) um fi'e 
burcbjufübren, ift fte nicht baoor gurüdgcfdjredt, bie fdjwere Verantwortlidjfcit für 
weitere 2fu$gaben unb für eine gewifTe älbdnberung ber milifärifeben Drganifafion 
3u übernebmen. Oie (Erfahrung auö ber ©efdjicbfe unb nod) mebr auö ben gegen- 
märtigen GreignifTen muß un«s überjeugen, baß, wenn bie £>errfd?aft {,& 'JKt^ii auf. 



61 



m 



267 



t)ört, bie Äraf» allein bie 25ürgfd?aff für bae= 2ßo(?(ergef?cn eincel »olfesJ Weibi, bie 
organilfcrtc unb mit allen foftfpieligcn unb »ollcnbefen tedmifeben 23erteibigung$mitteln 
aiuJgerüfrefe mcnfrf?(icr)e ftraft. (Seifall unb Sraoorufe.) 2Benn aud? 3tätien nid?f 
ba$ 3iel bat, irgenb jemanben mit ©ewalt in unterbrütfen, muß e$ f»d> borr) fo gut 
wie mögtid) unb mit ber größten 6tä'rfe organifleren unb ruften, bamit et) nid?t 
früher ober jpä'fer felbf? untcrbrütff ©erbe. CSeifall.) (2B. %. 25.) 

STbfefcung be$ öeneratö Cftennenfampf. 

Xonbon, 3. ©ejember. £>ie ,/»lorningpoff" metbet au$ Petersburg ; ©cnerat 
Iftennenfampf ift oom Dberbcfcf)! entyobcn, weit er in ber ^onsentrafionesbewegung 
8ur Öinfd}tief3ung ber ©eutfdjen feine (Stellung awei Xtge 3U fpät einnahm. 

(2B.2.&) 

©er amffid?e 25erid?i über bie öinnafjme oon 33etgrab. 

2Bien, 3. *Oesember. »om füblidjen £rieg$fd?aupta& wird amtfid? 
gemelbef: <5iegreid?eö »orbringen unferer Gruppen über bie Kotubara r/at 
ben ©egner geswungen, Seigrab, beffen »erteibigungäantagen gegen Sorben 
gerirfttef waren, fampffoa preietjugeben, um nidjf bie bortige »efatjung ber 
©efangennabme ausliefern. Ünfere Gruppen finb über t>it <5at>e unb auO 
fübwefttirber Jttdjtung in Seigrab eingebrungen unb baben t>ic &öben füblicf) ber 
<Stat>t befetjf. Öie öffcnflirfjen ©ebäube, aud? t>ie <9efanbffd?affespataie* Öeuffrb, 
(anbä unb Defterreid>üngarnö würben fofort militä'rifd) gefid?erf. tun ben übrigen 
Seilen ber ©efedjtefronf fam etf geftern, t>a ber $einb im Jtücfjuge unb bie 
eigenen Kolonnen auf ben grunblofen 2Begen nur (angfam tjorwärftf fommen, 
nur ju Heineren kämpfen mit feinblidjen fladjbuten, oon benen jirfa jweibunbert 
3Hann gefangen würben. 

2Bien, 3. ©ejember, mitfagö. Sfmtlidj wirb Perlautbart: ünfere ©ituotion 
auf bem norboftiid?en S?riegöfd?aupla& W fid? geftern nid?< geänberf. 
£>er ©teiWcrfrefer beä Gbefä beef ©eneralffabeef. 

t>. öoefer, ©eneralmajor. (20. X 25.) 

2fogcu>iefene fransofiferje unb ruffpe Angriffe. 

©roßeS Hauptquartier, 4. ©esember, Dormiffagö. 2fuf bem we|ttid)en 
£rieg$fd?aupta<3 würben franjöfifdje 2lngriffe gegen unfere Gruppen in Sfanbern 
wiebertjolt abgewiefen, ebenfo in ©egenb norbwefffid? Slftfird?, wo bie Sranjofen 
bebeutenbe 33er(ufte batfen. 

Stuf bem öjtfirben ^riegöfebaupfat? finb feinbtid?e Angriffe oftlid? ber 3J?afurifd?cn 
©eenplatte unter großen »ertuften für bie puffen abgefdjfagen. 

ünfere DffenfWe in polen nimmt normalen »erlauf. 

Oberffe ßeereöleitung. (2D. £25.) 



268 






£>er Gaffer in 23erffn. 

©rofieä .Hauptquartier, 4. Oeaem&er, pormiffagei. ©eine 2Jtojeftaf &er 
^aifer ift geftern a&enp ju furjem 2(ufen<f?a(t in 25erlin eingetroffen. 

Oberfte £eerees(eifunfl. (2Ö.X25.) 

(£m fürfifcr)er (Erfolg im ^aufafu& 

S^onffanfinopef,, 4. ©eäember. ©er amflitfje 25erid)t beö türfifdjen ©eneraf« 
ffabcö feilt mit, baf? bie türfifdjen Gruppen einen großen ßrfofg in ber 3onc bees 
Sfuffeä $fd)orof bapongcfragen f?aben