Skip to main content

Full text of "Bibliographie der hannoverschen und braunschweigischen Geschichte"

See other formats


This is a digital copy of a book that was preserved for generations on library shelves before it was carefully scanned by Google as part of a project 
to make the world's books discoverable online. 

It has survived long enough for the Copyright to expire and the book to enter the public domain. A public domain book is one that was never subject 
to Copyright or whose legal Copyright term has expired. Whether a book is in the public domain may vary country to country. Public domain books 
are our gateways to the past, representing a wealth of history, culture and knowledge that 's often difficult to discover. 

Marks, notations and other marginalia present in the original volume will appear in this file - a reminder of this book's long journey from the 
publisher to a library and finally to you. 

Usage guidelines 

Google is proud to partner with libraries to digitize public domain materials and make them widely accessible. Public domain books belong to the 
public and we are merely their custodians. Nevertheless, this work is expensive, so in order to keep providing this resource, we have taken Steps to 
prevent abuse by commercial parties, including placing technical restrictions on automated querying. 

We also ask that you: 

+ Make non-commercial use of the file s We designed Google Book Search for use by individuals, and we request that you use these files for 
personal, non-commercial purposes. 

+ Refrain from automated querying Do not send automated queries of any sort to Google's System: If you are conducting research on machine 
translation, optical character recognition or other areas where access to a large amount of text is helpful, please contact us. We encourage the 
use of public domain materials for these purposes and may be able to help. 

+ Maintain attribution The Google "watermark" you see on each file is essential for informing people about this project and helping them find 
additional materials through Google Book Search. Please do not remove it. 

+ Keep it legal Whatever your use, remember that you are responsible for ensuring that what you are doing is legal. Do not assume that just 
because we believe a book is in the public domain for users in the United States, that the work is also in the public domain for users in other 
countries. Whether a book is still in Copyright varies from country to country, and we can't off er guidance on whether any specific use of 
any specific book is allowed. Please do not assume that a book's appearance in Google Book Search means it can be used in any manner 
any where in the world. Copyright infringement liability can be quite severe. 

About Google Book Search 

Google's mission is to organize the world's Information and to make it universally accessible and useful. Google Book Search helps readers 
discover the world's books white helping authors and publishers reach new audiences. You can search through the füll text of this book on the web 



at |http : //books . google . com/ 



-^ 



/ V... 






^«^ 






A\ -v»- 



\j A' 



W^JTösJ 




Sarbart CalUgc Ei&rarg 



BOUGHT WITH INCOME 

FItO» THE nS^S&T OF 

THOMAS WREN WARD 

LATF TM&A3ILrH£R OF HaRV'AKD CoLLEGS 



The sum o( $5000 was neceived in 185S, 

** the iocotne to be anuually expenikd 

fr#r thc purcbaM ol books/' 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



Digitized by 



Google 



o 



Bibliographie 

der 

Hannoversdien und Braun= 
•:• sdiweigisdien Gesdiidite •:• 



/, f^^ 



Von 

Dr. Victor £oewe 

König L Archivor 




Posen 1908 

Verlag von Joseph Jolowicz. 



Digitized by 



Google 



VA^ 



je^oo.^ 



CCT IC 1CCS ) 




MojU^ 



-Iaaa^A^ 






Alle Rechte vorbehalten. 



Alt«nburg. 

Pierersohe Hofbuohdruokerei 

Stephen Geibel ft Co. 



Digitized by 



Google 



Vorwort 



Das vorliegende Buch verdankt seinen Ursprung dem aus den 
Anforderungen des Dienstes am Staatsarchive zu Hannover er- 
wachsenen Bedürfnis, mich in dem weiten Bereiche der nieder- 
sächsischen Geschichtsliteratur zu orientieren, allmählich entsprang 
daraus Plan und Durchführung einer Hannoversch-Braunschweigi- 
schen historischen Bibliographie, diß ich nunmehr nach fünfjähriger, 
durch meinen Weggang von Hannover wesentlich erschwerter Arbeit 
der Öffentlichkeit übergebe. 

Die Absicht meines Buches ist es, die in selbständigen Schriften 
oder in Zeitschriften niedergelegten Arbeiten, soweit sie seit un- 
gefähr 1815 erschienen sind, mit Ausscheidung der rein populären 
Darstellungen möglichst vollständig zu verzeichnen, im Hinblick 
auf die vortrefflichen älteren Bibliographien von Baring, Erath, 
Praun, Ompteda, Schlüter dagegen aus der früher erschienenen 
Literatur nur dasjenige aufzunehmen, was in irgend einer Hinsicht 
heute noch von Bedeutung ist. Es ist klar, daß bei dieser Aus- 
wahl das subjektive Ermessen eine große Bolle spielte: daß ich 
hier bei der die kleineren Orte betreffenden Literatur die Grenzen 
nicht so eng gezogen habe, wird, wie ich hoffe, allgemeine 
Billigung finden. Ich hoffe auf diese auch dafür, daß ich andrer- 
seits aus der nach 1815 erschienenen Literatur die überaus zahl- 
reichen Splitter, Füllsel und Miszellen der Zeitschriften nur mit 
Auswahl berücksichtigt habe: auch wer das Urteil E. v. Meiers, 
daß in den Hannoverschen historischen Zeitschriften der Klein- 
kram fast den ganzen Kaum einnehme, etwas unbillig findet, wird 
doch zugeben müssen, daß nicht jedes gedruckte Wort die biblio- 
graphische Fixierung verdient.] 

Die territorialen Grenzen meiner Arbeit, soweit sie Hannover 
betreffen ; fallen nicht mit denen der heutigen Provinz Hannover 



Digitized by 



Google 



IV Vorwort. 

zusammen, da zwei Regierungsbezirke derselben, Osnabrüek und 
Aurich, nicht mit behandelt sind. Für Osnabrück war, wenigstens 
als ich meine Arbeit begann, eine selbständige Bibliographie 
geplant, und unter diesen Umständen lag es nahe, auch von Ost- 
friesland abzusehen y das ja mit den weifischen Kemlanden noch 
weniger historische Gemeinschaft hat. Dagegen schien es mir ein 
unbedingtes Erfordernis, die Geschichte des Herzogtums Braun- 
schweig miteinzubeziehen : sind auch die beiden Länder nun schon 
seit bald 300 Jahren politisch getrennt, so ist doch das Gefühl 
der geschichtlichen Zusammengehörigkeit noch immer sehr rege, 
und noch kaum je ist eine gröfiere Gesamtdarstellung der Hannover- 
schen Geschichte versucht worden, die nicht auch die Braun- 
schweigische mitumfafit hätte. 

Das Ziel meines Buches ist eine Verzeichnung der geschicht- 
lichen Literatur, nicht mitberücksichtigt ist also die heute ja so 
eifrig gepflegte und sich immer mehr zu einer selbständigen Dis- 
ziplin entwickelnde Volkskunde, ferner auch die Prähistorie, für 
die ja übrigens unsere Gebiete in dem Buche von Blasius seit 
einigen Jahren eine gute Bibliographie besitzen. Die einzelnen 
Zweige des geschichtlichen Lebens sind um so ausführlicher be- 
handelt, je näher sie dem Mittelpunkte desselben, dem staatlichen 
Leben, stehen, für Disziplinen, die, wie z. B. das Münzwesen, eine 
eigene reiche Literatur haben, wird nur eine Auswahl des wesent- 
lichen geboten. In der Abteilung Personalgeschichte schien es 
mir überflüssig, die in der Fülle der Artikel der Allgemeinen 
Deutschen Biographie verzeichnete biographische Literatur zu 
wiederholen, ich habe also in der Regel nur auf den betreffenden 
Artikel des großen Sammelwerkes hingewiesen und nur bei 
wichtigeren Persönlichkeiten und bedeutsameren Werken davon 
eine Ausnahme gemacht. Über die eigentlich geschichtliche 
Literatur hinaus habe ich auch das meist recht schwer zugäng- 
liche familiengeschichtliche Material, soweit es mir bekannt 
geworden ist, verzeichnet, ich hoffe damit der familiengeschicht- 
lichen Forschung einen guten Dienst erwiesen zu haben. 

Den Grundstock für meine Titelaufnahmen boten mir die 
Bestände der Bibliothek des Staatsarchivs und der Kgl. Bibliothek 
in Hannover, sowie die an älterer Literatur, namentlich auch an 
kleinen Gelegenheitsschriften sehr reiche Bibliothek des Historischen 
Vereins für Niedersachsen : leider hat diese bis etwa in die Mitte 
der siebziger Jahre mit Liebe und Sorgfalt verwaltete Sammlung 
seitdem fast gar keine planmäßige Vermehrung mehr erfahren. 



Digitized by 



Google 



Vorwort. V 

Auch die reichhaltige Bibliothek des Landeshauptarchivs zu Wolfen- 
büttel habe ich durcharbeiten können und so glaube ich angeben 
zu können, daß ich etwa Vio aller von mir angeführten Schriften 
und Aufsätze selbst eingesehen habe, eine oft wünschenswerte 
zweite Durchsieht ist mir leider durch meine Trennung von den 
Hannoverschen Bibliotheken unmöglich gemacht worden. Ich habe 
femer die Kataloge der Göttinger Bibliothek, die des Britischen 
Museums und zahlreiche Antiquariatskataloge durchgesehen, daB 
trotzdem Lücken und Versehen festzustellen sein werden, dessen 
bin ich mir recht wohl bewußt, und ich werde für jeden Hinweis 
darauf dankbar sein, sofern er nur Plan und Ziel meiner Arbeit 
berücksichtigt. 

Es ist mir zum Schlüsse eine angenehme Pflicht, allen denen 
zu danken, die meine Arbeit mit ihrer fördernden Teilnahme 
begleitet haben. Meine Erkenntlichkeit gebührt zunächst den 
Beamten der von mir benutzten Bibliotheken, vornehmlich denen 
der Kgl. Bibliothek in Hannover, dann besonders Herrn Biblio- 
thekar Dr. Thimme in Hannover, dessen Sachkunde der Sammlung 
des Materials zur Geschichte des 19. Jahrhunderts zugute gekommen 
ist, ferner Herrn Archivrat Dr. Zimmermann in Wolfenbüttel, 
der mir die Benutzung der von ihm liebevoll gepflegten Bibliothek 
des Landeshauptarchivs gestattete, endlich bin ich auch den Herren 
Stadtarchivaren Dr. Mack in Braunschweig und Dr. Reinecke in 
Lüneburg für mir freundlichst erteilte Auskünfte zu Danke ver- 
pflichtet. 

Posen, im Mai 1908. 

Victor Loewe. 



Digitized by 



Google 



Inhalt. 



s«it« 

A. Bibliographien, Bibliothekskataloge und Beschreibungen von 

Sammelstellen fftr Hannoversches und Braunschweigisches Ge- 
schichtsmaterial 1 — 4 

B. Zeitschriften und Vereine für die Geschichte Hannovers, Braun- 
schweigs und der einzelnen Territorien 4 — 8 

C. Biographien von Historikern der Hannoversch-Braunschweigischen 
Geschichte 9—16 

D. Urkundenbücher der umliegenden Territorien 16 — 17 

£. Darstellungen der Geschichte der umliegenden Territorien . . . 17—18 



F. Historisch-geographisch-statistische Beschreibungen Hannovers, 
Braunschweigs und der einzelnen Territorien 18 — 23 

G. Gau- und Diözesaneinteilung 28—26 

H. Siedelungsgeschichte, Wüstungen, Ortsnamen 26—80 

I. Allgemeine Statistik 80—81 



K. Sammlungen von Quellen und Darstellungen zur Geschichte 

Hannovers, Braunschweigs und der einzelnen Territorien .... 81—36 

L. ürkundensammlungen zur Geschichte der einzelnen Territorien . 86—88 

M. Gesamtdarstellungen der Geschichte Hannovers, Braunschweigs 

und der einzelnen Territorien 38 — 43 

N. Allgemeine Geschichte des Weifenhauses 43 — 47 

0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte und Geschichte des 

Fürstenhauses nach der Beihenfolge der Ereignisse 47—181 

I. Die weifischen Territorien (mit Ausschluß von Braunschweig- 

Wolfenbüttel seit 1635) 47—110 

a) Von den Anfängen geschichtlichen Lebens bis zur Be- 
gründung der weifischen Herrschaft in Niedersachsen . 47—55 

b) Von der Begründung der weifischen Herrschaft bis zum 
Beginn des 16. Jahrhunderts 55 — 64 

c) Vom Beginn des 16. Jahrhunderts bis zum Westfälischen 
Frieden 64—75 

d) Vom Westfälischen Frieden bis zur Thronbesteigung des 
Hauses Hannover in England 75—^ 



Digitized by 



Google 



Inhalt. VII 

Seit« 

e) Von der Thronbesteigung des Hauses Hannover in Eng- 
land bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts 86—92 

f) Vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum Jahre 1865 92—103 

g) Seit dem Jahre 1866 108—110 

n. Das Herzogtum Braunschweig. Wolfenbüttel seit 1635 . . . 110—123 

ni. Das Bistum Hildesheim 128—126 

lY. Die Herzogtumer Bremen und Verden 126—181 

P. Staat und Recht 131-169 

a) Gesetzsammlungen und Staatskalender 181—135 

b) Verfassung; Verwaltung und st&ndische Vertretung in 
chronologischer Reihenfolge 136—158 

1. Bis zum Jahre 1814. 

2. Seit dem Jahre 1814. 

c) Orden, Adel, Wappen des Gesamtstaates und der einzelnen 
Territorien 158—160 

d) Rechtspflege 160—169 

1. Juristische Zeitschriften und Sammelwerke. 

2. Ältere Rechtsgeschichte bis ca. 1800. 

3. Justizverwaltung seit ca. 1800. 

4. Zivilrecht und ZivilprozeB. 

5. Strafrecht und Strafprozeß. 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens 169—228 

a) Kirchengeschichte und Eirchenrecht 169—185 

1. Gesamtdarstellungen 

2. Bis zur Reformation. 

8. Von der Reformation bis ca. 1800. 

4. Das 19. Jahrhundert. 

5. Die katholische Kirche. 

6. Die Juden. 

b) Universitäten und Schulwesen 185—195 

c) Heerwesen 195—200 

d) Finanz- und Steuerwesen 201—208 

e) Münzwesen 203—206 

f) Qandel, Gewerbe und Verkehrswesen 206—212 

g) Agrarwesen 218—219 

h) Forst- und Jagdwesen 219—221 

i) Berg-, Hatten- und Salinenwesen 221—223 

k) Medizinalwesen 228—224 

I) Kunstgeschichte 224—227 

m) Zeitungswesen 227—228 

R. Geschichte der einzelnen Ortschaften in deren alphabetischer 

Reihenfolge 228—364 

Darin u. a.: Braunschweig S. 286 ff. — Celle S. 258ff. — 
Einbeck S. 260 ff. — Gandersheim S. 266 ff. — Goslar 



Digitized by 



Google 



VIII Inhalt. 

Seite 
S. 269 ff. — Göttingen S. 274 ff. — Hameln S. 279 ff. — 
Hannover S. 282 ff. — Harburg S. 296 ff. — Helmstedt 
S. 299ff. — Hildesheim S. 902 ff. — Lüneburg S. 322ff. — 
Münden S. 338 ff. — Stade S. 348 ff. — Wolfenbüttel S. 859 ff. 
S. Familiengeschichten und Biographien 364—482 

a) Allgemeine Literatur für Personalien. 

b) Familiengeschichten und Biographien in alphabetischer 
Reihenfolge. 

Nachträge 433—436 

Register 437—450 



Verzeichnis der Abkfirzungen. 

Br. = Braunschweig. 
H. = Hannover. 

ADB »= Allgemeine Deutsche Biographie. 

ArchHY Nieders. ^ Archiv des Historischen Vereins für Niedersachsen. 
ArchV Stade =^ Archiv des Vereins für Geschichte und Altertümer der Herzog- 
tümer Bremen und Verden und des Landes Hadeln zu Stade. 
Br. Mag. =■ Braunschweigisches Magazin. 
Hann. Mag. = Hannoversches Magazin. 

Potthast, Wegweiser = A. Potthast, Bibliotheca historica medii aevi. Weg- 
weiser durch die Qeschichtswerke des europäischen 
Mittelalters. 2. Aufl. Berlin 1896. 
Pratje, Altes und Neues = J. H. Pralje , Altes und Neues ans den Herzog- 
tümern Bremen und Verden. 12 Bde. — Stade 
1769— 8L 
ProtVG Gott. =* Protokolle über die Sitzungen des Vereins für die Geschichte 

Göttingens 
Wedekind, Noten = A. Gh. Wedekind, Noten zu einigen Geschichtsschreibern 
des deutschen Mittelalters. Bd. 1—3. Hamburg 1823—^6. 
ZGesNieders. Kircheng. =» Zeitschrift der Gesellschaft für Nieders&chsische 

Kirchengeschichte. 
ZHarzV »= Zeitschrift des Harzvereins für Geschichte und Altertumskunde. 
ZHVNieders.» Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen. 



Digitized by 



Google 



A. Blbliograpliien, BMothekskataloge und Besclireünmgeii 

Ton Sammelstellen für HannoTersches und Braunschwelgisches 

fiescUclitsmateriaL 

1. Baring, D. E. Succincta notitia scriptorum rerum Brun- 
svicensium ac Luneburgensium . . . Accedit quoque recensio legum 
atque constitutionum Brunsv.-Luneb. [singularium, — H., N. Förster 
u. Sohn 1729. 4«. 

2. [Praun, G. S. A. v.] Bibliotheca Brunsvico-Luneburgensis. 
Scriptores rerum Brunsv.-Luneb. justo materiarum ordine dispositos 
exhibens. — Wolfenbüttel, J. C. Meisner, 1744. 

Eine schon 1741 erschienene, noch sehr unvollständige Bearbeitung dieser 
Bibliographie wurde nur in 24 Exemplaren gedruckt. 

3. Erath, Ant. U. Gonspectus historiae Brunsvico - Lune- 
burgicae universalis in tabulas chronologicas et genealogicas di- 
visus . . . Praemissae sunt Bibliotheca Brunsvieo-Luneburgensis . . . 

— Br., 1745, fol.; Dr. v. M. G. Leuckart in Helmstedt. 

Die Bibliographie umfasst S. 1—115 und ist alphabetisch nach Schlag- 
worten angeordnet. 

4. Ompteda, Fr. V. Neue vaterländische Literatur. Eine Fort- 
setzung älterer historisch - statistischer Bibliotheken der H.'schen 
Lande bis zum Jahre 1807. — H., Hahn, 1810. 

5. Spangenberg. Übersicht der vaterländische Literatur 
seit dem Anfange des Jahrs 1808 bis zum Schlüsse des Jahrs 1818. 

— Vaterl. Archiv 1 (1819) S. 92—96, 129—142, 165—183. — 
Weitere Fortsetzung für die einzelnen Jahre im Neuen Vaterl. 
Archiv 1822—1832. 

6. Schlüter, E. W. G. Neueste vaterländische Literatur. 
Eine Fortsetzung der älteren . . . Arbeiten von Baring, Erath, 
V. Praun und v. Ompteda bis zu Ende des Jahres 1829. — Celle, 
0. J., Schulze (1830). 

Loewe, Bibliographie der HannoT. n. BraviiBChweig. Qeschiolite. 1 



Digitized by 



Google 



2 A. Bibliographien, Bibliothekskataloge usw. 

7. Grotefend, C. L. Neueste Vaterländische Litteratur für die 
Jahre 1844 und 1845 ; desgl. für die Jahre 1845—1847. — Archiv 
HV. Nieders. (1845) S. 166 fT., (1847) S. 377 «. 

8. Guthe, H. Vaterländische Literatur des Jahres 1860 (und 
der folgenden Jahre). — ZHV. Nieders. (1860) S. 414 flF., (1861) 
S. 379 fr., (1862) S. 428 flF., (1863) S. 401 ff., (1864) S. 383 ff., 
(1865) S. 420 ff. 

9. Jahresberichte der Geschichtswissenschaft. (Seit 
1878.) — Berlin 1880 flf. 

Die Literatur über H. und Br. siehe in den Abschnitten über Nieder- 
deutschland bzw. seit Jahrg. 12 (Berlin 1891) über H., Br., Oldenburg. Die 
Neuerscheinungen jedes Jahres aus dem Gebiete der H.^sch - Br.*ischen Ge- 
schichtsliteratur werden in der ZHV. Nieders. seit dem Jahrgang 1896 ver- 
zeichnet. 

10. Br.'ische Bibliographie. Verzeichnis der auf die Landes- 
kunde des Herzogtums Br. bezttgl. Literatur. Bearb. u. hggb. vom 
Verein für Naturwissenschaft zu Br. 1. Hälfte. I. Bibliographie 
der Literatur. IL Landesvermessung ete. IIL Landeskundl. Ge- 
samtdarstellungen. IV. Landesnatur. — Br., Schulbuchhdlg. in 
Comm., 1887. 

11. Hempel, P. G. Inventarium diplomaticum historiae 
Saxoniae inferioris et omnium ditiouum Brunsvico-Luneburgicarum. 
Das ist Verzeichnis derer Urkunden der Historie von Niedersachsen 
und aller Chnr- und Fürstlich Br.- Lüneburgischen Staaten. In 
chronolog. Ordnung von 786 — 1778. — Göttingen, H. u. Leipzig. 
1785—1798. fol. 4 Teile. 

Geht nur bis Ende des 17. Jahrh. 

12. Alphabetisches Verzeichnis der Bibliothek desHistori- 
schen Vereins für Niedersachsen. Als 5. Nachricht den 
Vereinsmitgliedern mitgetheilt. — H., Dr. v. Gebr. Jänecke, 1841. 

13. Alphabetisches Verzeichnis der Bibliothek desHisto Ti- 
schen Vereins für Niedersachsen. — H., Dr. v. Göhmann, 
1856. 

14. Katalog der Bibliothek des Historischen Vereins 
für Nieder Sachsen. — H., Dr. v. Ph. C. Göhmann, 1866. 

S. 1—128: Litteratur Niedersachsens. 

15. Ulrich, A., Katalog der Bibliothek des Historischen Ver- 
eins für Niedersachsen. Heft 1. — H. 1888. 

Enthält das Repertorium der Urkunden, Akten, Handschriften, Karten etc. 
und der gräfl. Oeynhausenschen Handschriften. 



Digitized by 



Google 



A. Bibliographien, Bibliothekskataloge usw. 3 

16. U 1 r i c h , A., Katalog der Bibliothek des Historischen Vereins 
für Niedersachsen. Heft 2: Katalog der Bücher. — H., Dr. von 
Gebr. Jänecke, 1890. 

S. 1—154! Br.-Lüneburgische Literatur. 

17. Verzeichnis der in der Sammlung des Historischen Vereins 
für Niedersachsen befindlichen Original -Urkunden. — ZHV 
Nieders. (1850) S. 369—380, (1857) S. 365—376, (1861) S. 393—411, 
(1863) S. 417-422, (1864) S. 396—406. 

18. Katalog der Privatbibliothek S. M. des Königs von 
H.-H. 1858. Nachtrag 1863. 

19. Katalog der Bibliothek des Kgl. H.*schen General- 
stabes. — H., Dr. V. Gebr. Jänecke, 1861. 

S. 219—252: H/sche Geschichte. 

20. Katalog der Provinzial-Bibliothek in H. — H., Dr. 
von W. Riemschneider, 1889. 

S. 338—361 : H.'sche Geschichte. 

21. Jürgens, 0. Katalog der Stadt - Bibliothek zu H. — H. 
Th. Schulze, 1901. (Nachtrag 1: 1903, 2: 1906, 3: 1908.) 

S. 209—274: Geschichte der Lande H. u. Br. 

22. Katalog der Bibliothek des Kgl. H.'schen Ober- 
appellationsgerichtes zu Celle. — H., Dr. v. Schlüter 1862. 

S. 192—205: Particular- und Statutarrechte des Königreichs H. (a. All- 
gemeines Becht, b. Provinzialrechte). 

23. Katalog der Bibliothek der H.'schen Landwirtschafts- 
gesellschaft. Bearb. von E. v. Lenthe. — H. 1882. Nach- 
träge 1—4: 1883-1893. 

24. Feldhaus, R. Bücherverzeichnis der Städtischen Biblio- 
thek in Hildesheim. — Hildesheim, Dr. v. Gebr. Gerstenberg, 1900. 
(Mit Nachträgen 1901 AT.) 

Sonderabteilung S. 1 — 61 : Hildesheimisches (Farstentum u. Stadt Hildes- 
heim sowie Stadt Goslar). 

25. Katalog der Bibliothek des Vereins für Geschichte u. 
Alterthtlmer der Herzogthümer Bremen u. Verden u. des 
Landes Hadeln. — Stade, Dr. v. W. Heimberg 1873. — 2. Aufl. 1891. 

26. Heyse, G. Beiträge zur Kenntnis des Harzes, seiner Ge- 
schichte und Literatur. — Aschersleben, R. Beyer, 1857. — 2. Aufl. 

1874. 

Inhalt n. a.: Streifzüge durch die Literatur des Harzes. 

27. R h a m m , A. Verzeichnis der bis zum Jahre 1815 erschienenen 
Drucksachen und der Handschriften der Landschaftlichen Bibliothek 
zu Br. — Br. 1907. 

1* 



Digitized by 



Google 



4 B. Zeitschriften und Vereine f&r die Geschichte Hannovers nsw. 

28. [R h a m m , A.] Verzeichnis der Bücher und Dnicksachen der 
Landschaftl. Bibliothek, neuere Abtheilong (seit 1815). — Br. 1895. 



29. Bodemann, £. Die Handschriften der Kg), öffentlichen 
Bibliothek zu H. — H., Hahn, 1867. 

XXL Niedersachsen: S. 243-280. XXHI. Br.-Lüneburg: S. 397—615. 

30. Verzeichnis der Handschriften im Preussischen 
Staate. LH., 2. Göttingen. — Berlin, A. Bath, 1893. 

Bd. 2, S. 87—161: H. nnd Br. 

31. H e i n e m a n n , O. y. Die Handschriften der herzogl. Biblio- 
thek zu Wolfenbüttel. — Wolfenbüttel, Zwissler, 1884 ff. 4«. 

Bisher erschienen 9 Bände, die die Helmstedter, die Angasteischen und 
die Weissenbnrger Handschriften enthalten. 

32. Bär, M. Übersicht über die Bestände des K. Staatsarchivs 
zu H. — Leipzig, Hirzel, 1900. (= Mitteilungen der K. Preuss. 
Archivverwaltung Heft 3.) 

33. B är , M. Geschichte des Kgl. Staatsarchivs zu H. — Leipzig, 
Hirzel, 1900. (= Mitteilungen der K. Preuss. Archivverwaltung 
Heft 2.) 

34. Lisch, 6. G. F. Das älteste Archiv der Herzoge von Br. 
in der Kirche zu St. Blasius. — ZHV Nieders. (1865) S. 418. 

35. Lappenberg. Nachforschungen über das ehemalige erz- 
bischöfliche Bremische Archiv. — Neues Vaterl. Archiv 12 (1827) 
II. S. 125—130. 

36. Koken. Die Auswanderung des Hildesheimschen Landes* 
Archivs im dreissigjährigen Kriege. — Neues Vaterl. Archiv 13 
(1828) I. S. 108—122. 



B. Zeitscliriften und Vereine für die fiescliiclite Hannoyers, 
Brannscliweigs und der einzelnen Territorien. 

37. Rotermund, H. W. Uebersicht der vorzüglichsten seit 
hundert Jahren in den H.'schen Landen erschienenen periodischen 
Blätter, mit Litteramotizen. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) L 
S. 297—323, 6 (1824) II. S. 55—84. 

38. [H.'s c h e g e 1 e h r t e A n z e y g e n]. Sammlung kleiner Aus- 
führungen aus verschiedenen Wissenschaften, welche in dem hiezu 
gewidmeten Theile der von Job. 1750 bis zum Ende des 1751 ten 



Digitized by 



Google 



B. Zeitschriften und Vereine für die Geschichte Hannovers usw. 5 

Jahrs wöchentlich ausgegebenen H/schen Anzeygen stückweise be- 
kannt gemacht sind. Bd. 1. — H. 1752. Dr. v. Schlüter. 4^ 

Die Sammlung erschien in 4 Bänden bis zum Jahre 1755, die einzelnen 
wöchentlich erschienenen Stücke führen den Titel: Hannoverische Gelehrte 
Anzeygen. 

39. Nützliche Sammlungen. — H. 1755 — 1758, Dr. v. 
Schlüter. 

40. H.'ische Beyträge zum Nutzen und Vergnügen. 

— H. 1759—1763, Dr. v. Schlüter. 

41. H.'isches Magazin. — H., Dr. v. Schlüter, 1764 (Jahr- 
gang 1763) bis 1790. 

42. Neues H.'sches Magazin. Jahrgang 1791 flf. — H., Dr. 
V. Schlüter, 1792—1813. 

43. H.'sches Magazin. Jahrgang 1814 ff. — H., Dr. v. Schlüter, 
1815—1850. 

44. Pratje, J. H. Altes und Neues aus den Herzogthumern 
Bremen und Verden. — 12 Bände. Stade, Kgl. privil. Buchdruckerei, 
1769—1781. 

45. Annalen der Br.-Lüneburgischen Ghurlande, 
hggb. von Jacobi und Kraut. — 9 Jahrgänge, H. 1786 — 1795. 

46. Spiel, G.H.G. Ausführliche Erklärung über den Zweck 
und Plan des Vaterländischen Archivs. — Vaterl. Archiv 1 (1819) 
S. 3—11. 

Vgl. dazu ebenda S. 1^—85: Was soll eine Zeitschrift zur Beförderung 
der Kunde H.'s leisten? 

47. Vaterländisches Archiv, oder Beiträge zur allseitigen 
Kenntnis des Königreichs H. wie es war und ist. Hggb. von 
G. H. G. Spiel. — Zelle bezw. H. 1819—1821. 

48. Neues vaterländisches Archiv oder Beiträge . . . 
Hggb. von G. H. G. Spiel, fortgesetzt von E. Spangenberg. 

— Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1822—1825. 

49. Neues Vaterländisches Archiv oder Beiträge zur 
allseitigen Kenntnis des Königreichs H. und des Herzogthums Br. 

— Lüneburg 1826—1832. 

50. Vaterländisches Archiv für H.'isch-Br.'ische Ge- 
schichte. Als Fortsetzung der Spiel- u. Spangenbergschen Zeit- 
schrift hggb. von einem Vereine vaterländ. Qeschichtsfreunde durch 
B. Ch. V. Spilcker u. A. Broennenberg, — Lüneburg, Herold 
u. Wahlstab, 1833-34. 



Digitized by 



Google 



Q B« Zeitschriften and Vereine far die Geschichte HannoTcrs nsw. 

51. Vaterländisches Archiv des Historischen Ver* 
eins für Niedersachsen. — Lttnebarg bezw. H. 1835 — 1844. 

52. Archiv des Historischen Vereins für Nieder- 
sachsen. Neue Folge. Hggb. unter Leitung des Vereins- Aus- 
schusses. — H., Hahn, 1845—1849. 

53. Zeitschrift des Historischen Vereins für Nieder- 
sachsen. Hggb. unter Leitung des Vereinsausschusses. Jahrg. 
1850—1891. — H., Hahn, 1854—1891. 

Seit Jahrgang 1879 stimmt Jahrgang and Erscheinungsjahr überein. 

54. Zeitschrift des Historischen Vereins für Nieder- 
sachsen, zugleich Organ des Vereins für Geschichte und Alter- 
tümer der Herzogtümer Bremen und Verden und des Landes 
Hadeln. Jahrg. 1892 flF. — H., Hahn, 1892 ff. 

55. Schaumann, A. Bepertorium über die im H.'schen Ma- 
gazine etc. enthaltenen historischen Abhandlungen. — ZHV 
Nieders. (1877) S. 215—240. 

56. Schaumann, A. Systematisches Bepertorium der im Vater- 
ländischen Archiv und in der Zeitschrift des Historischen Vereins 
für Niedersachsen enthaltenen Abhandlungen. — ZHV Nieders. 
(1877) S. 107—214. 

57. Systematisches Bepertorium der im „Vaterländischen 
Archiv'', in der „Zeitschrift des Histor. Vereins für Niedersachsen'' 
und im „H.'schen Magazin" enthaltenen Abhandlungen. — H., Dr. 
V. Fr. Culemann, 1880. 

58. Chronologisches Verzeichnis der in dem Archiv des 
Histor. Vereins für Niedersachsen Jahrg. 1845 — 49 und der Zeit- 
schrift . . . Jahrg. 1850—56 abgedruckten Urkunden u. Dokumente. 
— ZHV Nieders. (1856) II. S. 203—237. 

59. Chronologisches Verzeichnis der in den Jahrgängen 
1857—1871 der Z.H.V. Nied. abgedruckten Urkunden und Doku- 
mente. — ZHV Nieders. (1871) S. 36$— 402. 

60. Mittheilungen geschichtlichen und gemein- 
nützigen Inhalts, eine Zeitschrift für das Fürstenthum Hildes- 
heim und die Stadt Goslar, hggb. von Koken und Lüntzel. — 
2 Bde. Hildesheim, Gerstenberg, 1832 u. 1833. 

61. Archiv für Geschichte und Verfassung des Fürsten- 
thums Lüneburg. Unter Mitwirkung . . . des Herrn Landschafts- 
Directors v. Hodenberg hggb. von E. L. v. Lenthe. — 9 Bde. 
Celle 1854—63. 



Digitized by 



Google 



B. Zeitschriften und Vereine für die Geschichte Hannovers usw. 7 

62. Archiv des Vereins tür Geschichte u. Alter- 
thümer der Herzogthümer Bremen u. Verden u. des 
Landes Hadeln zu Stade. — Bd. 1—11. Stade, Pockwitz in 
Comm., 1862—1886. 

63. Zeitschrift des Harz-Vereins für Geschichte 
und Alterthumskunde. Hggb. im Namen des Vereins von .. . 
Ed. Jacobs. — Wernigerode, Selbstverlag des Vereins, in Comm. 
bei H. C. Huch in Quedlinburg, 1868 flf. 

64. Register über die ersten zwölf Jahrgänge der Zeitschrift des 
Harzvereins . . . angefertigt von C. Böttger. — Quedlinburg, 
Huch in Comm., 1882. 

65. Register über die Jahrgänge 13-24 (1880—1891) der Zeit- 
schrift des Harzvereins ... — Quedlinburg, Huch in Comm., 1898. 

66. Register über die Jahrgänge 25—30 (1892—97) der Zeit- 
schrift des Harzvereins . . . angefertigt von Joh. Moser. Bd. 1. 
Geograph. Register. — Quedlinburg, Huch in Comm., 1904. 

67. Jahresbericht über die Thätigkeit des Museums- 
vereins für das Fürstenthum Lüneburg. — Lüneburg, 
Dr. V. von Stern, 1878, 1879, 1880 u. 1881, 1882 u. 1883, 1884 bis 
1886, 1887—1890, 1891—1895, 1896—1898, 1899—1901. 

68. Lüneburger Museumsblätter. Hggb. im Auftrage des 
Museumsvereins für das Fürstentum Lüneburg von W. Reinecke. — 
Lüneburg, Herold u. Wahlstab in Comm., 1904 flf. 

69. Protokolle über die Sitzungen des Vereins für 
die Geschichte Göttingens. — Göttingen 1893 flf. 

70. Jahres-Bericht der Männer vom Morgenstern, 
Heimatbund in Nordh. — Bremerhaven, G. Schipper 1898 flf. 

71. Hannoverland. — Jahrg. 1—4. H. 1894—1897. 
Mehr nicht erschienen. 

72. Niedersachsen. Halbmonatsschrift für Geschichte, 
Landes- und Volkskunde, Sprache u. Literatur Niedersachsens. — 
Bremen, C. Schünemann, 1895 flf. 

73. H.'sche Geschichtsblätter. — H., Dr. u. Verlag von 
Th. Schäfer, 1898 ff. 

74. Hannoverland. Monatsschrift für Geschichte, Landes- u. 
Volkskunde, Sprache, Kunst und Literatur unserer niedersächsischen 
Heimat. Hggb. von G. F. Konrich. — H., Geibel, 1907 flf. 

75. B.'ische Anzeygen. 1745—1760. — Br., Dr. v. F. W. 
Meyer (seit 1752 Waisenhausbuchdruckerei). 



Digitized by 



Google 



Q B. Zeitschriften und Vereine für die Geschichte Hannovers usw. 

51. Vaterländisches Archiv des Historischen Ver- 
eins für Niedersachsen. — Lüneburg bezw. H. 1835 — 1844. 

52. Archiv des Historischen Vereins für Nieder- 
sachsen. Neue Folge. Hggb. unter Leitung des Vereins -Aus- 
schusses. — H., Hahn, 1845—1849. 

53. Zeitschrift des Historischen Vereins für Nieder- 
sachsen. Hggb. unter Leitung des Vereinsausschusses. Jahrg. 
1850-1891. — H., Hahn, 1854—1891. 

Seit Jahrgang 1879 stimmt Jahrgang und Erscheinungsjahr überein. 

54. Zeitschrift des Historischen Vereins für Nieder- 
sachsen, zugleich Organ des Vereins für Geschichte und Alter- 
tümer der Herzogtümer Bremen und Verden und des Landes 
Hadeln. Jahrg. 1892 ff. — H., Hahn, 1892 ff. 

55. Schaumann, A. Eepertorium über die im H.'schen Ma- 
gazine etc. enthaltenen historischen Abhandlungen. — ZHV 
Nieders. (1877) S. 215—240. 

56. S c h a u m a n n , A. Systematisches Repertorium der im Vater- 
ländischen Archiv und in der Zeitschrift des Historischen Vereins 
für Niedersachsen enthaltenen Abhandlungen. — ZHV Nieders. 
(1877) S. 107—214. 

57. Systematisches Repertorium der im „Vaterländischen 
Archiv", in der „Zeitschrift des Histor. Vereins für Niedersachsen" 
und im „H.'schen Magazin" enthaltenen Abhandlungen. — H., Dr. 
V. Fr. Culemann, 1880. 

58. Chronologisches Verzeichnis der in dem Archiv des 
Histor. Vereins für Niedersachsen Jahrg. 1845 — 49 und der Zeit- 
schrift . . . Jahrg. 1850—56 abgedruckten Urkunden u. Dokumente. 
— ZHV Nieders. (1856) II. S. 203—237. 

59. Chronologisches Verzeichnis der in den Jahrgängen 
1857—1871 der Z.H.V. Nied. abgedruckten Urkunden und Doku- 
mente. — ZHV Nieders. (1871) S. 365—402. 

60. Mittheilungen geschichtlichen und gemein- 
nützigen Inhalts, eine Zeitschrift für das Fürstenthum Hildes- 
heim und die Stadt Goslar, hggb. von Koken und Lüntzel. — 
2 Bde. Hildesheim, Gerstenberg, 1832 u. 1833. 

61. Archiv für Geschichte und Verfassung des Fürsten- 
thums Lüneburg. Unter Mitwirkung ... des Herrn Landschafts- 
Directors v. Hodenberg hggb. von E. L. v. Lenthe. — 9 Bde. 
Celle 1854—63. 



Digitized by 



Google 



B. Zeitschriften und Vereine för die Geschichte Hannovers usw. 7 

62. Archiv des Vereins ?ür Geschichte u. Alter- 
thümer der Herzogthümer Bremen u. Verden u. des 
Landes Hadeln zu Stade. — Bd. 1—11. Stade, Pockwitz in 
Comm., 1862—1886. 

63. Zeitschrift des Harz-Vereins für Geschichte 
und Alterthumskunde^ Hggb. im Namen des Vereins von .. . 
Ed. Jacobs. — Wernigerode, Selbstverlag des Vereins, in Comm. 
bei H. G. Huch in Quedlinburg, 1868 flf. 

64. Register über die ersten zwölf Jahrgänge der Zeitschrift des 
Harzvereins . . . angefertigt von C. Böttger. — Quedlinbuig, 
Huch in Comm., 1882. 

65. Register über die Jahrgänge 13-24 (1880—1891) der Zeit- 
schrift des Harzvereins ... — Quedlinburg, Huch in Comm., 1898. 

66. Register über die Jahrgänge 25—30 (1892—97) der Zeit- 
schrift des Harz Vereins . . . angefertigt von Joh. Moser. Bd. 1. 
Geograph. Register. — Quedlinburg, Huch in Comm., 1904. 

67. Jahresbericht über die Thätigkeit des Museums- 
vereins für das Fürstenthum Lüneburg. — Lüneburg, 
Dr. V. von Stern, 1878, 1879, 1880 u. 1881, 1882 u. 1883, 1884 bis 
1886, 1887—1890, 1891—1895, 1896—1898, 1899—1901. 

68. Lüneburger Mttseumsblätter. Hggb. im Auftrage des 
Museumsvereins für das Fürstentum Lüneburg von W. Reinecke. — 
Lüneburg, Herold u. Wahlstab in Comm., 1904 flf. 

69. Protokolle über die Sitzungen des Vereins für 
die Geschichte Göttingens. — Göttingen 1893 flf. 

70. Jahres-Bericht der Männer vom Morgenstern, 
Heimatbund in Nordh. — Bremerhaven, G. Schipper 1898 flf. 

71. Hannoverland. — Jahrg. 1—4. H. 1894—1897. 
Mehr nicht erschienen. 

72. Niedersachsen. Halbmonatsschrift für Geschichte, 
Landes- und Volkskunde, Sprache u. Literatur Niedersachsens. — 
Bremen, C. Schünemann, 1895 AT. 

73. H.'sche Geschichtsblätter. — H., Dr. u. Verlag von 
Th. Schäfer, 1898 ff. 

74. Hannoverland. Monatsschrift für Geschichte, Landes- u. 
Volkskunde, Sprache, Kunst und Literatur unserer niedersächsischen 
Heimat. Hggb. von G. F. Konrich. — H., Geibel, 1907 flf. 

75. B.'ische Anzeygen. 1745—1760. — Br., Dr. v. F. W. 
Meyer (seit 1752 Waisenhausbuchdruckerei). 



Digitized by 



Google 



g B. Zeitschriften und Vereine für die Geschichte Hannovers usw. 

76. Gelehrte Beyträge tu den Br.'ischen Anzeygen 
1761—1787. 

77. Br.'isches Magazin. 1788—1868. 

78. Br.'isches Magazin. — Hggb. von P. Zimmermann. — 
1895 ff. 

79. Sack. Über die Br.'ischen Anzeigen, sowie die in den- 
selben, in den Gelehrten Beiträgen u. dem Magazine enthalt, 
grösstenteils historischen Artikel. — Br. Mag. 51 (1838) No. 2. 

80. Sack. Nachweisung der in den Br.'ischen Anzeigen, den 
gelehrten Beiträgen und dem Magazine enthaltenen histor. Auf- 
sätze. — Vaterl. Archiv (1840) S. 431—477. 

81. J.L.U.D. Des Freiherrn Wilhelm v. Schröder Project zu 
einem Intelligenz- Werk und die Br. Anzeigen seit dem 2. Januar 
1745. — Br. Mag. 58 (1845) Stück 1. 

82. Aufsätze in dem „Br.'ischen Magazin'', die sich auf das 
Herzogthum Br. beziehen, seit 1860 (—1867). — ZHV Nieders. 
(1868) S. 382—391. 

83. Seyler, G. A. Verzeichnis der in den Br.'ischen Anzeigen ver- 
öffentlichten Arbeiten auf dem Gebiete der Genealogie und Heraldik. — 
Vierteljahrsschrift f. Wappenkunde etc. (1904) 31, 364—76. 

84. Jahrbuch des Geschichtsvereins für das Herzog- 
tum Br. Hggb. von Paul Zimmermann. — Wolfenbüttel, 
J. Zwissler in Komm., 1902 ff. 

85. Zeitschrift der Gesellschaft für niedersäch- 
sische Kirchengeschichte. — Br., Dr. u. Verlag von A. Lim- 
bach, 1896 ff. 

86. Verkündigung der geschehenen Errichtung des Historischen 
Vereins für Niedersachsen. — Vaterl. Archiv (1834) S. 153—170. 

Inhalt: Programm. — Statuten. 

87. Köcher, A. Stiftung und Wirksamkeit des Historischen 
Vereins für Niedersachsen. — ZHV Nieders. (1885) S. 59—88. 

88. Zimmermann, P. Zum 25 jährigen Bestehen des Br.- 
Wolfenbüttelschen Geschichtsvereins — Br. Mag. (1898) S. 185-192. 

89. Spilcker, v. Vorschlag zu einer Vereinigung, um Mate- 
rialien zur älteren Geschichte unseres Vaterlandes zu sammeln. — 
Hann. Mag. (1822) Stück 31. 32. 

90. Stüve. Vorschläge zur Beförderung vaterländischer Ge- 
Bchichtskunde. — Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 177—188. 



Digitized by 



Google 



C. Biographien von Historikern. 9 

G. BiograpUen Yon Historikern der HannoTemlien nnil 
BrannscliweigiSGlieii fiesclüGlite. 

91. Müller, A. Heinrich Ludolf Ahrens (1809—1881). -^ 
ADB 45 (1900) S. 716—720. 

92. Kelchner. Daniel Eberhard Baring (1690—1753). — 
ADB 2 (1875) S. 65 f. 

93. Spehr. Karl Friedrich Bege (1768—1849). — ADB 2 
(1875) S. 270. 

94. Zimmermann, P. Peter Wilhelm Behrends (1773 bis 
1854). — ADB 46 (1902) S. 338—340. 

95. Krause. 'Johann Georg Bertram (1670—1728).— ADB 2 

(1875) S. 550 f. 

96. Frensdorff, F. Wilhelm Bessell (1830—1864). — 
ADB 2 (1875) S. 569 f. 

97. Zimmermann, P. Joh. Bernhard Gral von Bocholtz- 
Asseburg (1833-1898). — ADB 47 (1903) S. 39 f. 

98. Henke. W. J. L. B o d e (1779—1854). — ADB 3 (1876) S. 2 f. 

99. Doebner, R. Eduard Bodemann (1828—1906). — 
ZHV Nieders. (1906) S. 295-297. 

100. Zimmermann, P. Eduard Brinckmeier (1811 bis 
1897). — ADB 47 (1903) S. 238—241. 

101. Krause. Johann Heinrich Büttner (f 1745). — ADB 3 

(1876) S. 661 f. 

102. Jacobs, E. Henning Galvör (1686—1766). — ZHarzV 5 
(1872) S. 435—450. 

103. Grote. Cappe und seine numismatisch-literarische Thätig- 
keit. — MOnzstudien, hggb. von Grote. Bd. 5 (1867) S. 38—52. 

104. Johann Philipp Cassel (f 1783). — Meusel, Lexikon der 
. . . teutschen Schriftsteller. Bd. 2 (Leipzig 1803) S. 59—66. 

105. Paulsen, P. David Chytraeus als Historiker. — 
Dissert. Rostock 1897. 

106. Hahn. Ludwig Adolf Cohn (1834—1871). — ADB 4 
(1876) S. 394—96. 

107. K n 1 1 , R. Hermann C o n r i n g als Historiker. — Rostocker 
Dissert. 1889. 

108. Jacobs, E. Christian Heinrich Delius (1778— 1840). — 
ADB 5 (1877) S. 39 f. 



Digitized by 



Google 



g B. Zeitschriften und Vereine f&r die Geschichte Hannovers usw. 

76. Gelehrte Beyträge 2u den Br.'ischen Anzeygen 
1761—1787. 

77. Br.Msches Magcazin. 1788—1868. 

78. Br.'isches Magazin. — Hggb. von P. Zimmermann. — 
1895 ff. 

79. Sack. Über die Br.'ischen Anzeigen, sowie die in den- 
selben, in den Gelehrten Beiträgen u. dem Magazine enthalt, 
grösstenteils historischen Artikel. — Br. Mag. 51 (1838) No. 2. 

80. Sack. Nach Weisung der in den Br.'ischen Anzeigen, den 
gelehrten Beiträgen und dem Magazine enthaltenen histor. Auf- 
sätze. — Vaterl. Archiv (1840) S. 431—477. 

81. J.L.U.D. Des Freiherrn Wilhelm v. Schröder Project zu 
einem Intelligenz- Werk und die Br. Anzeigen seit dem 2. Januar 
1745. — Br. Mag. 58 (1845) Stück 1. 

82. Aufsätze in dem „Br.'ischen Magazin"", die sich auf das 
Herzogthum Br. beziehen, seit 1860 (—1867). — ZHV Nieders. 
(1868) S. 382—391. 

83. Seyler, G. A. Verzeichnis der in den Br.'ischen Anzeigen ver- 
öffentlichten Arbeiten auf dem Gebiete der Genealogie und Heraldik. — 
Vierteljahrsschrift f. Wappenkunde etc. (1904) 31, 364—76. 

84. Jahrbuch des Geschichtsvereins für das Herzog- 
tum Br. Hggb. von Paul Zimmermann. — Wolfenbtittel, 
J. Zwissler in Komm., 1902 ff. 

85. Zeitschrift der Gesellschaft für niedersäch- 
sische Kirchengeschichte. — Br., Dr. u. Verlag von A. Lim- 
bach, 1896 ff. 

86. Verkündigung der geschehenen Errichtung des Historischen 
Vereins für Niedersachsen. — Vaterl. Archiv (1834) S. 153—170. 

Inhalt: Programm. — Statuten. 

87. Köcher, A. Stiftung und Wirksamkeit des Historischen 
Vereins für Niedersachsen. — ZHV Nieders. (1885) S. 59—88. 

88. Zimmermann, P. Zum 25 jährigen Bestehen des Br.- 
Wolfenbüttelschen Geschichtsvereins — Br. Mag. (1898) S. 185—192. 

89. Spilcker, v. Vorschlag zu einer Vereinigung, um Mate- 
rialien zur älteren Geschichte unseres Vaterlandes zu sammeln. — 
Hann, Mag. (1822) Stück 31. 32. 

90. Stüve. Vorschläge zur Beförderung vaterländischer Ge- 
Bchichtskunde. — Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 177—188. 



Digitized by 



Google 



C. Biographien von Historikern. 9 

C. Biographien von HistorüLem der HannoTersclien nnil 
Braunscliweigisclien fiesehielite. 

91. Müller, A. Heinrich Ludolf Ähren s (1809—1881). -r- 
ADB 45 (1900) S. 716—720. 

92. Kelchner. Daniel Eberhard Baring (1690—1753). — 
ADB 2 (1875) S. 65 f. 

93. Spehr. Karl Friedrich Bege (1768-1849). — ADB 2 
(1875) S. 270. 

94. Zimmermann, P. Peter Wilhelm Behrends (1773 bis 
1854), — ADB 46 (1902) S. 338—340. 

95. Krause. 'Johann Georg Bertram (1670—1728).— ADB 2 

(1875) S. 550 f. 

96. Frensdorff, F. Wilhelm Bessell (1830—1864). — 
ADB 2 (1875) S. 569 f. 

97. Zimmermann, P. Joh. Bernhard Graf von Bocholtz- 
Asseburg (1833-1898). — ADB 47 (1903) S. 39 f. 

98. Henke. W. J. L. B o d e (1779—1854). — ADB 3 (1876) S. 2 f. 

99. Doebner, R. Eduard Bodemann (1828—1906). — 
ZHV Nieders. (1906) S. 295-297. 

100. Zimmermann, P. Eduard Brinckmeier (1811 bis 
1897). — ADB 47 (1903) S. 238—241. 

101. Krause. Johann Heinrich Büttner (f 1745). — ADB 3 

(1876) S. 661 f. 

102. Jacobs, E. Henning Calvör (1686—1766). — ZHarzY 5 
(1872) S. 435—450. 

103. Grote. Gappe und seine numismatisch-literarische Thätig- 
keit. — Münzstudien, hggb. von Grote. Bd. 5 (1867) S. 38—52. 

104. Johann Philipp Cassel (f 1783). — Mensel, Lexikon der 
. . . teutschen Schriftsteller. Bd. 2 (Leipzig 1803) S. 59—66. 

105. Paulsen, P. David Ghytraeus als Historiker. — 
Dissert. Rostock 1897. 

106. Hahn. Ludwig Adolf Cohn (1834-1871). — ADB 4 
(1876) S. 894—96. 

107. K n 1 1 , R. Hermann C o n ri n g als Historiker. — Rostocker 
Dissert. 1889. 

108. Jacobs, E. Christian Heinrich De lius (1778— 1840). — 
ADB 5 (1877) S. 39 f. 



Digitized by 



Google 



10 C. Biographien von Historikern. 

109. Zimmermann, P. Hermann Dürre (1819—1893). — 
ADB 48 (1904) S. 212 f. 

110. Wegele. Johann Georg v. Eck hart (1664—1730). — 
ADB 5 (1877) S. 627—631. 

111. Spehr. Joh. Ferd. Friedrich Em per ins (1759— 1822). — 
ADB 6 (1877) S. 93 f. 

112. Götze. Anton Ulrich v. Erath (1709—1773). — ADB 6 
(1877) S. 182 f. 

113. Johann Friedrich F a 1 c k e (1699—1753). — Meusel, Lexikon 
der . . . teutschen Schriftsteller, Bd. 3 (Leipzig 1804). S. 276—278. 

114. Wegele, F. X. v. Johann Ludwig Levin Gebhardi 
(1699—1764). — ADB 8 (1878) S. 482. 

115. Krause. Ludwig Albrecht Gebhardi (1735—1802). — 
ADB 8 (1878) S. 483 f. 

116. Schuchhardt, G. Hans Graeven (1866—1905). — 
ZHV Nieders. (1905) S. 539 f. 

117. Dannenberg. Hermann Grote (1802 — 1895). — 
ADB 49 (1904) S. 562. 

118. Grotefend, H. Georg Friedrich Grotefend. — ADB9 
(1879) S. 763—765. 

119. [Janicke, E.] Zur Erinnerung an Carl Ludwig Grotefend. 
Von einem Freunde des Verstorbenen. — H., Dr. v. Fr. Culemann, 1874. 

120. Bodemann. Johann Daniel Gm her (1686—1748). — 
ADB 10 (1879) S. 4. 

121. Frensdorff, F. Christian Ulrich G r u p e n (1692—1767). 

— ADB 10 (1879) S. 60—64. 

122. Iffland. Einige Notizen über das Leben und die Amts- 
führung des Bürgermeisters der Altstadt H. und Consistorial- 
Raths Christian Ulrich Grupen. — Neues Vaterl. Archiv 17 (1830) 
S. 48—86. 

123. Frensdorff, F. Theodor Hagemann (1761—1827). — 
ADB 10 (1879) S. 328 f. 

124. Zimmermann,?. Ludwig Hänselmann. — Br. Mag. 
(1904) S. 37—48. Mit Schriftenverzeichnis. 

125. Mack, H. Ludwig Hänselmann. — ZHV Nieders. (1904) 
S. 436—455. 

126. Redslob. Johann Christoph Harenberg (1696—1774). 

— ADB 10 (1879) S. 598 f. 



Digitized by 



Google 



C. Biographien von Historikern. 11 

127. Ratzel. Job. Georg Heinrich Hassel (1770—1829). — 
ADB 10 (1879) S. 760. 

128. Gilbert. Wilhelm Ha ve mann (1800—1869). — ADB 11 
(1880) S. 114 f. 

129. Franck, J. Johann Michael Heine ccius (1674— 1722). 

— ADB 11 (1880) S. 363. 

130. Zimmermann,?. Otto v. Heinemann. — Br. Mag. 
(1904) S. 125—137. Mit Schriftenverzeichnis. 

131. "Wolf stieg, A. Otto v. Heinemann. — Z.H.V. Nieders. 

(1904) S. 456—465. 

132. Hermelink, H. Lothar v. Heinemann (1859— 1901). 

— Biogr. Jahrbuch 6 (1904) S. 427-429. 

133. Wiegand, F. Ernst Henke (1804— 1872). — ADB 50 

(1905) S. 185—187. 

134. Hodenberg, v. Wilhelm Frhr. v. Hodenberg (1786 
bis 1861). - ADB 12 (1880) S. 537—540. 

135. Poten, B. v. Bernhard v. Jacobi (1823—1881). — 
ADB 50 (1905) S. 597 f. 

136. Eisenhart. Johann Heinrich Jung (1715—1799). — 
ADB 14 (1881) S. 695 f. 

137. Klopp, W. Onno Klopp (1822—1903). — Biograph. 
Jahrbuch und Deutscher Nekrolog, hggb. von A. Bettelheim. Bd. 8. 
Berlin 1905. S. 117-123. 

138. Klopp, W. Onno Klopp 1822— 1903. Ein Lebenslauf. — 
Osnabrück, B. Wehberg, 1907. 

Sep.-Ahdr. aus dem Jahrbuch d. Gesellsch. f. bild. Kunst ... zu Emden. 

139. Poten. Ernst v.d. Knesebeck (1809—1869). — ADB 16 
(1882) S. 280 f. 

140. Zimmermann,?. Heinrich Andreas Koch (1707— 1766). 
ADB 16 (1882) S. 379 f. 

141. Krause. Peter v. Kobbe (1793—1844). — ADB 16 
(1882) S. 344. 

142. M a 1 1 h a e y. Carl Ludolph Koken (1768—1836). — Neuer 
Nekrolog der Deutschen Jahrg. 1836 (1838) S. 890 f. 

143. Bippen, W. v. Zum Andenken an Karl Koppmann. — 
Hansische Gesch.-Blätter, Jahrg. 1904/5 (Leipzig 1905) S. 11—23. 

144. Bertheau. Albert Krantz (t 1517). — ADB 17 (1883) 
S. 44 f. 



Digitized by 



Google 



12 C. Biographien von Historikern. 

145 Koppmann, K. Karl Ernst Hermann Krause. — Jahrb. 
des Vereins f. niederdeutsche Sprachforschung Jahrg. 1892 S. 1—14. 

146. Krause- Samuel Christian Lappenberg (1720 — 1788). 
ADB 17 (1883) S. 715 f. 

147. Pauli. Johann Martin Lappenberg (1794 — 1865). — 
ADB 17 (1883) S. 706—715. 

148. Wegele, F. X. v. Geschichte der deutschen Historio- 
graphie seit dem Auftreten des Humanismus. — München u. 
Leipzig 1885. — S. 618—662: Leibniz als Historiker. 

149. Erhard, H. A. Leibnitz als Geschichtsforscher und als 
Beförderer wissenschaftl. Vereine. — Zeitschrift f. vaterländ. Ge- 
schichte u. Altertumskunde (Westfalens). Bd. 10. Münster 1847. 
S- 235-258. 

150. Samuel Lenz (1686—176..). — Meusel, Lexikon der . . . 
teutschen Schriftsteller Bd. 8 (Leipzig 1808) S. 144—153. 

151. Max. Johann Letzner. — ZHV Nieders. (1863) S. 347 
bis 355. 

152. Lutz, F. L. Einige Nachrichten über das Leben und die 
Schriften des gegen das Ende des 16. und Anfang des 17. Jahr- 
hunderts gelebt habenden Johannes Letzner, Pastors zu Iber etc. 

— Neues Vaterl. Archiv 6 (1824) S. 122—140. 

153. Franck, J. Johann Georg Leuckfeld (1668—1726).— 
ADB 18 (1883) S. 481 f. 

154. Heine, H. Johann Georg Leuckfeld. — Neue Mitteil, 
aus dem Gebiet histor.-antiquar. Forschungen Bd. 22 (Halle 1905) 
S. 102—112, 177—216. 

155. Janicke, K. Hermann Adolf Lüntzel (1799—1850).— 
ADB 19 (1884) S. 043 f. 

156. Ballenstad, J. A. Vita et scripta Joachimi Johannis 
Maderi. — Helmstädt, Dr. v. Leuckard, 1760. 4». 

157. Krause. Urb. Friedr. Christoph M a n e c k e (1745—1827). 

— ADB 20 (1884) S. 182. 

158. Frensdorff. Job. Gottfried v. Meiern. — A.D.B. 21 
(1885) S. 211—213. 

159. Prantl. Christoph Meiners (1747—1810). — A.D.B. 21 
(1885) S. 224-226. 

160. Janicke. Christoph Gustav Mittende rff (1822— 1847). 

— ADB 22 (1885) S. 23. 



Digitized by 



Google 



C. Biographien von Historikern. 13 

161. Wippermann. Ernst Friedrich Mo oy er (1798—1861). — 
ADB 22 (1885) S. 210. 

162. Krause. Luneberg Mushard (1672— 1708). — ADB 23 

(1886) S. 97 f. 

163. Ompteda, L. Frhr. v. Irrfahrten und Abenteuer eines 
mittelstaatlichen Diplomaten. Ein Lebens- und Eulturbild aus den 
Zeiten um 1800. — Leipzig, S. Hirzel, 1894. 

Biographie Friedrich Frhrn. y. Ompteda's (1772—1819), Verfassers 
der „Neuen Vaterland. Literatur''. 

164. Frensdorff, F. Heinrich Albert Oppermann. — 
ADB 24 (1887) S. 400—404. 

165. Frensdorff. Christian Ludwig Albrecht Patje (1748 
bis 1817). — ADB 25 (1887) S. 222—225. 

166. Stern, A. Reinhold Pauli (1823—1882). — ADB 25 

(1887) S. 268—273. 

167. Pauli, R. Lebenserinnerungen, nach Briefen und Tage- 
büchern zusammengestellt von Elisabeth Pauli. Als Manuskr. gedr. 

— Halle, Karras, 1895. 

168. Wattenbach. Georg Heinrich Pertz (1795—1876). — 
ADB 25 (1887) S. 406—410. 

169. Krause. Christoph Gottlieb Pfannkuche (1785—1868). 

— ADB 25 (1887) S. 605 f. 

170. Zimmermann, P. Johann Friedrich Pf eff in ger (1667 
bis 1730). — ADB 25 (1887) S. 630 f. 

171. Krause. Johann Hinrich Pratje (1710—1791). — 
ADB 26 (1888) S. 510—512. 

172. Zimmermann, P, Georg Septimus Andreas von P raun 
(1701—1786). — ADB 26 (1888) S. 536-38. 

173. Frensdorff, F. Friedrich Esaias Pufendorf (1707 bis 
1785). — ADB 26 (1888) S. 699—701. 

174. Frensdorff, F. Johann Stephan Pütter (1725—1807). 

— ADB 26 (1888) S. 749—777. 

175. Zimmermann, P. Ernst Ludwig Rathlef (1709— 1768). 
ADB 27 (1888) S. 355. 

176. Wippermann. Friedr. Wilh. Otto Ludw. Freiherr von 
Reden (1804-1857). — ADB 27 (1888) S. 513-515. 

177. Zimmermann, P. Philipp Julius Rehtmeyer (1678 
bis 1742). — ADB 27 (1888) S. 604—606. 



Digitized by 



Google 



14 C. Biographien von Historikern. 

178. Poten, B. Karl Renouard (1809—1875). — ADB 28 

(1889) S. 230 f. 

179. Iken. Heinrich Wilhelm Rotermund (1761—1848). — 
ADB 29 (1889) S. 301—303. 

180. Wegele. Kaspar Sagittar ins (1643— 1694). — ADB 80 

(1890) S. 171. 

181. Joh. Christ Salfeld (1750—1829).— Neuer Nekrolog der 
Deutschen Jahrg. 1829 (1831) S. 790—796. 

182. Frensdorff, F. Adolf Schaumann (1809—1882). — 
ADB 30 (1890) S. 638—641. 

183. Frensdorff, F. Christian Ludwig Scheidt (1709 bis 
1761). — ADB 30 (1890) S. 710-712. 

184. Wagenmann. Johann Karl FQrchtegott Schlegel 
(1758-1831). — ADB 31 (1890) S. 388 f. 

185. Krause. Hermann Schlichthorst (1776—1820). — 
ADB 31 (1890) S. 488 f. 

186. Zimmermann, P. Karl von Schmidt-Phiseldeck 
(1835—1895). — Br. Mag. (1895) S. 33—36. 

187. Frensdorff, F. Zur Erinnerung an Dr. Gustav Schmidt. 
— Hansische Gesch,-Blätter 20 (1892) S. 159—65. 

188. Krause. Jakob Schomaker (1499—1563). — ADB 32 

(1891) S. 233 f. 

189. Poten, B. Nekrolog, dem früheren Kgl. Hannov. General- 
lieutenant Louis V. Si Chart gewidmet. — Sonderabdruck aus dem 
Militärwochenblatt vom 10. Juni 1882. (Nr. 47.) 

190. Zimmermann, P. Ludw.Ferdin, Speh r (181 1—1881). — 
ADB 35 (1893) S. 94—96. 

191. Janicke. G. H. G. Spiel (1786—1822). — ADB 35 
(1893) S. 166 f. 

192. Wegele, F. X. v. Geschichte der Deutschen Historio- 
graphie seit dem Auftreten des Humanismus. — München u. Leipzig, 
R. Oldenbourg, 1885. 

S. 872—886: Spittler. 

193. Wegele, F. X, v. Ludwig Timotheus Frhr. v. Spittler 
(1752—1810). — ADB 35 (1893) S. 212—216. 

194. Schröder, E. Diederich v. Stade (1637—1718). — 
ADB 35 (1893) S. 353—355. 

195. Jacobs, E. Rud. Steinhoff (1846— 1900).— ZHarzV 33 
(1900) S. 526—528. 



Digitized by 



Google 



C. Biographien von Historikern. 15 

196. Zimmermann, P. Karl Steinmann (1823—1896). — 
Br. Mag. (1896) S. 127 f. 

197. Janicke. Hans Sudendorf (1812—1879). — ADB 37 
(1894) S. 117-119.. 

198. Grotefend, C. L. Meister Tilemann vom Zieren- 
berge und seine Ehefrau, die Witwe Olegard Junge Bothen. — 
ZHV Nieders. (1867) S. 155—170. 

199. Frensdorff, F. Rudolf Usinger (1835—1874). — 
ADB 39 (1895) S. 378-381. 

200. Zimmermann,?. Friedr. Karl v. Vechel de (1801 bis 
1846). — ADB 39 (1895) S. 789—791. 

201. Zimmermann, P. Karl Venturini (1768—1849). — 
ADB 39 (1895) S. 607—611. 

202. Ratzel, F. Wilhelm V olger (1794— 1879). — ADB 40 
(1896) S. 404. 

203. Wegele. Wilhelm Wachsmuth (1787— 1866).— ADB 40 
(1896) S. 423 f. 

204. Frensdorff, F. Anton Christian Wedekind (1763 bis 
1845). — ADB 41 (1896) S. 392—395). 

205. S c h w a 1 m , J. Ludwig Weiland; (1841—1895). — ADB 41 
(1896) S. 490-493. 

206. Schwalm, J. Ged&chtnisworte für Ludwig Weiland, ge- 
sprochen bei der Trauerfeier des Akad.-Hist. Vereins am 28. Februar 
1895. Als Manuscr. gedr. — Göttingen, Dr. v. Hofer, 1895, 

207. Frensdorff, F, August von Wer sehe (1751— 1831). — 
ADB 42 (1897) S. 101 f. 

208. Zimmermann, P. Philipp v, Westphalen (1724 bis 
1792), — ADB 42 (1897) S. 228—231. 

209. Wippermann. Wilhelm Wippermann (1800— 1857).— 
ADB 43 (1898) S. 515-517. 

210. Klinkhardt. Andenken an den Historiker Johann 
Wolf. — Neues Vaterl. Archiv 10 (1826) S. 354—361. 

211. Jaeger, J. Johann Wolf (1743 — 1826). — ADB 43 
(1898) S. 762—764. 

212. Brüll, J. Fürst Hardenberg und Kanonikus Wolf. Nach 
ungedruckten Briefen. — Heiligenstadt, F. W. Cordier, 1901. 

213. Zimmermann, P. Christoph Woltereck (1686— 1735).— 
ADB 44 (1898) S. 172 f. 



Digitized by 



Google 



16 D. Urkandenbücher der umliegenden Territorien. 

214. Koken. Ignaz Zeppenfeldt (1760—1831). — Neues 
Vaterl. Archiv 1831, Bd. 2, S. 193—210. Dazu: ADB 45 (1900) 
S. 84 f. (P. Zimmermann.) 

215. Schulte, v. Heinrich Zöpfl <1807— 1877). — ADB 45 
(1900) S. 432—434. 



D. Urkundenbiicher der umliegenden Territorien. 

216. Osnabrücker Urkundenbuch. Im Auftrage des 
Histor. Vereins zu Osnabrück bearb. und hggb. — 4 Bde. Osna- 
brück 1892—1902. Rackhorst in Comm. 

Bd. 1 u. 2 (772—1250) bearb. von F. Philippi, Bd. 3 von F. Philipp! 
u. M. B&r, Bd. 4 (1281—1800) von M. B&r. 

' 217. Friedlaender,E. Ostfriesisches Urkundenbuch. 2 Bde. 
(bis 1500). — Emden, W. Haynel, 1878—81. 4^ 

218. Schmidt, G., u. Kehr, P. Päpstliche Urkunden und 
Begesten, die Gebiete der heutigen Provinz Sachsen und deren 
Umlande betr. 2 Teile (1295-1378). — Halle 1886. 

219. Schmidt, G. Urkundenbuch des Hochstifts Halberstadt 
und seiner Bischöfe. 4 Bde. (bis 1425). — Leipzig 1883—1889. 
(A. u. d. T.: Publikationen aus den Kgl. Preuss. Staatsarchiven 
Bd. 17. 21. 27. 40.) 

220. Mülverstedt,G. A. V. Regesta archiepiscopatus Magde- 
burgensis. 3 Teile (bis 1305). Mit Register von G. Winter und 
G. Liebe- — Magdeburg 1876—99. 

221. Riedel, A. F. Codex diplomaticus Brandenburgensis. 
Sammlung der Urkunden, Chroniken und sonstigen Geschichts- 
quellen für die Geschichte der Mark Brandenburg und ihrer 
Regenten. 40 Bde. — Berlin 1838—69. 

222. Preuss, 0., u. Falkmann, A. Lippische Regesten. Aus 
gedruckten und ungedruckten Quellen bearbeitet. 4 Bde. (bis 1536). — 
Lemgo und Detmold, Meyer, 1860 — 68. 

223. Westfälisches Urkundenbuch. — Münster 1847 flf. 
Hggb. von dem Verein für Geschichte und Altertumskunde West- 
falens. 

Bd. 4: Die Urkunden des Bistums Paderborn, 1201—1300, bearb. von 
R. Wilmans u. H. Finke (Münster 1877—94). Bd. 6: Die Urkunden des 
Bistums Minden von 1201-1300, bearb. von H. Hoogeweg (Manster 1896). 



Digitized by 



Google 



E. Gesamtdarstellungen der Geschichte der umliegenden Territorien. 17 

224. Mecklenburgisches Urkundenbuch. Hggb. von 
dem Verein für Mecklenburg. Geschichte und Altertumskunde. — 
Schwerin 1863 fr. Bisher 21 Bände (bis 1390). 

225. Lappenberg, J. M. Hamburgisches Urkundenbuch. 
Bd. 1 (bis 1300). — Hamburg, Perthes-Besser u. Mauke, 1842. 4<>. 

226. Hamburgisches Urkundenbuch. Hggb. von J. M. Lappen- 
berg. Anastatische Reproduktion der Ausgabe vom Jahre 1842. — 
Hamburg, L. Voss, 1907. 

227. Bremisches Urkundenbuch. Hggb. von R. Ehmck 
u. W. V. Bippen. Bremen 1863 ff. Bisher 5 Bände (bis 1433). 4^ 

228. Hasse, P. Schleswig-Holstein-Lauenburgische Begesten 
und Urkunden. 3 Bde (bis 1340). — Hamburg u. Leipzig, L. Voss, 
1886—96. 4<>. 

229. B ö h m e r , J. Fr. Regesta archiepiscoporum Maguntinensium. 
Hggb. von C. Will. 2 Bde, (bis 1288). — Innsbruck 1877, 1886. 



E. fiesamtdarsteUangen der Geschichte der umliegenden 

Territorien. 

230. Ranke, L. v. Zwölf Bücher Preussischer Geschichte. — 
5 Bde. Leipzig 1874. (In den sämtl. Werken: Bd. 25—27.) 

231. Droysen, J. G. Geschichte der Preussischen Politik. — 
14 Bde. (bis 1756). — Berlin 1855—86. 

232. Müller, D. Rückblicke auf die früheren historischen Be- 
ziehungen der neu erworbenen Provinzen zu unserem Staate. — 
Zeitschrift f. Preuss. Geschichte u. Landeskunde, Jahrg. 4 (1867). 

S. 592-610: H. 

233. Jacobs, E. Geschichte der in der preuss. Provinz Sachsen 
vereinigten Gebiete. — Gotha 1883. 84, 

234. Bommel, Chr. v. Geschichte von Hessen. 10 Bde. — 
Marburg und Cassel 1820—1858. 

235. Stüve, C. Geschichte des Hochstifts Osnabrück. 3 T. — 
Osnabr. 1853. Jena 1872. 82 (bis 1648). 

236. Wiarda,T. D. Ostfriesische Geschichte. 10 T. — Aurich, 
Leer 1791—1817. 

Loewe, BiUiographie der HannoT. n. Braunschw. Oeseliiclite. 2 



Digitized by 



Google 



18 F. Uistorisch-geographisch-Btatistische Beschreibungen Hannovers usw. 

237. Bippen, W. v. Geschichte der Stadt Bremen.— 3 Bde. 
Bremen u. Halle, C. E. Müller, 1892—1904. 

238. W ai tz, G. Schleswig-Holsteins Geschichte in 3 Büchern. — 
Bd. 1, 2. Göttingen 1851. 52 (bis 1660). 



F. Historisch^geographisch^statistische Beschreiliangeii 
Hannovers, Braonschweigs nnd der einzelnen Territorien. 

239. Die ältere historisch - geographisch - statistische Literatur 
H.'s, Br.'s und der einzelnen Landschaften und Städte siehe: 
Praun S. 125fr., Ompteda S. 36 ff., Schlüter S. 7 ff . Die 
geograph.- statistische Literatur über den Harz siehe: Praun 
S. 133 ff., Ompteda S. 622 ff., Schlüter S. 251 ff. 

240. Zeil er, M. Topographia Saxoniae inferioris das ist Be- 
schreibung der vornehmsten Städte und Platz in dem hochl. 
Niedersächs. Kreis. — Frankfurt, Merians Erben, 1653. Fol. 

241. Zeiler, M. Topographia und eigentliche Beschreibung 
der vornehmsten Städte, Schlösser, auch anderer Plätze und Orter 
in denen Herzogthümern Br. und Lüneburg ... — Frankfurt, 
Merians Erben, 1654. Fol. 

242. Zimmermann, P. Matthäus Merians Topographie der 
Herzogtümer Br. u. Lüneburg. — Ib. d. Gesch.- Vereins f. d. Herzog- 
tum Br. Bd. 1 (1902) S. 38—66. 

243. Scharf, C. B. Der politische Staat des Ghurfürstenthum 
Br.-Lüneburg ... in welchem dessen Städte, Flecken, Dörfer . . . 
nach ihren Gerichts-Obrigkeiten und Einpfarrungen ... in alpha- 
betischer Ordnung entworfen. — Lauenburg, J. G. Berenberg, 
1777. 40. 

244. Scharf, C. B. Statistisch-topographische Sammlungen zur 
genaueren Kenntnis aller das Churfürstentum Br.-Lüneburg aus- 
machenden Provinzen als die zwote Auflage von dem politischen 
Staate. — Bremen, Dr. v. D. Meier, 1791. 

245. Büsching, A. F. Neue Erdbeschreibung. — Teil 3. Das 
Deutsche Reich. — 6. Aufl., Hamburg, C. E. Bohn, 1779. 

Bd. 8: Der Niedersächsische Kreis. S. 55—280: Die Länder des Kurhauses 
Br.-Lünehurg. S. 280—825: Br.-Wolfenbüttel. 

246. Gilbert, L. W. Handbuch für Reisende durch Deutsch- 
land. Dritter Teil, welcher ... die Lausitz, die kurh.'schen 



Digitized by 



Google 



F. Historisch-geographisch-statistische Beschreibungen Hannoyers asw. 19 

Staaten und eine umständliche Topographie des ganzen Harzes 
enthält. — Leipzig, Schwickert, 1795. 
S. 121^856: Kurli.'sche Lande. 

247. Berghaus, H. Deutschland vor 100 Jahren. Geschichte 
der Gebiets-Einteilung und der politischen Verfassung des Vater- 
landes. — 2 Bde. Leipzig, Voigt u. Günther, 1859/60. 

Bd. 2. S. 104—204: Vom Niedersächsischen Kreise u. seinen Bestandteilen. 

248. Hassel, G. Das Königreich Westphalen vor seiner Or- 
ganisation statistisch dargestellt. — Br., Vieweg, 1807. 4®. 

249. Beo s s e , E. Esquisse de la statistique g6n6rale et particuliöre 
du royaume de Westphalie. — Brunswick, Vieweg, 1808. 

250. Augustin, Ch. F. B. Statistische Übersicht des König- 
reichs Westphalen, grossentheils aus ungedruckten Quellen be- 
arbeitet. — Bd. 1. Darstellung der einzelnen Länder. — Halle, 
AVaisenhausbuchhandlung, 1808. 

251. Hassel, G. Geographisch-statistischer Abriß des König- 
reichs Westphalen. — Weimar, Landesindustriecomptoir, 1809. 

252. Hassel, G. Statistisches Bepertorium über das König- 
reich Westphalen. — Br., Vieweg, 1818. 

253. Sonne, H. D. A. Erdbeschreibung des Königreichs H. — 
Sondershausen, B. F. Voigt, 1817. 

254. Sonne, H. D. A. Beschreibung des Königreichs H. — 
4 Bücher (in 3 Bd.), München, J. G. Cotta, 1829/30. 

Inhalt: Buch 1: Einleitung zu einer gründlichen Kenntnis des König- 
reichs H. Buch 2 u. 3: Allgemeine Beschreibung des H.'8chen Landes und 
Staates. Buch 4: Spezielle Chorographie (Beschreibung der einzelnen Ämter 
und Herrschaften). Buch 5: Topographie des Königreichs H., alphabetisch 
geordnet (Beschreijbung der einzelnen Ortschaften). 

255. Hassel, G. Neueste Kunde des Königreichs H., des 
Herzogthums Br. und des Herzogthums Oldenburg — Weimar, 
Landesindustriecomptoir, 1819. 

256. Ubbelohde, W. Statistisches Bepertorium über das 
Königreich H. — H., Hahn, 1823. 4^ 

Inhalt: 1. Verzeichnis aller Ortschaften im Königreich H. nach dessen 
Einteilungen (Regiminal-, Militär-, Steuer-, Gerichtsyerfassung , Patrimonial- 
gerichte). 2. Verzeichnis aller Ortschaften nach alphabetischer Ordnung. 
3. Kirchliche Verfassung. 

257. Jansen, C. H. C. F. Statistisches Handbuch des König- 
jeichs H. — H., Helwing in Comm., 1824. 

2* 



Digitized by 



Google 



20 F. Historisch-geographisch-statistische Beschreibungen Hannovers usw. 

258. Reden, Fr. Frhr. v. Das Königreich H. statistisch be- 
schrieben, zunächst in Beziehung auf Landwirtschaft, Gewerbe 
und Handel. — 2 Teile. H., Hahn, 1839. 

Abteil. 1: Bodenbeschaffenheit, Vegetation, Landwirtschaft, Gewerb- 
tatigkeit. Abt 2: Verhältnisse des Verkehrs; Wissenschaft u. Kunst. 

259. Harseim, F. W., u. Schlüter, C. Statistisches Hand- 
buch für das Königreich H. Nach amtl. Quellen bearbeitet. — 
H., Druck d. Schlüterschen Druckerei, 1848. 4®. 

Inhalt: Teil 1: Allgemeine Übersicht. Teil 2: Ständische Verfassung, 
Regiminal-, Justiz-, Kirchen- u. Schul-, Militär-, Steuerverfassung. Teil 3r 
Kegister aller Ortschaften. 

260. Ringklib, H. Statistische Übersicht der Einteilung de& 
Königreichs H. nach Verwaltungs- und Gerichtsbezirken. — H. 1853» 
40. — 6. Aufl., bearb. von Kettler, 1897. 

261. Das Königreich H. in malerischen Originalansichten seiner 
nltribbantesten Gegenden . . . von G. Osterwald, C. A. Lill 

u. A. . . . Von einem histor.-topogr. Text begleitet. — Darmstadt 
1843/52, 

262. Heinemann, 0. v. Das Königreich H. und das Herzog- 
thum Br. dargestellt in malerischen Original- Ansichten . . . histor,. 
u. topograph. beschrieben. — 2 Bde., Darmstadt, Lange, 1858/59. 

263. Stüve, J. B. K. Hannover. — In: Deutsches Staats- 
Wörterbuch . . . hggb. von J. C. Bluntschli und K. Brater. Bd. 4. 
Stuttg. u. Leipzig 1859. S. 689—731. 

264. Oppermann, H. A. Hannover. Geschichte, Verfassung 
und Verwaltung. Statistisches. — Leipzig, Brockhaus, 1862. 
(= Separatabdruck aus Rotteck-Welckers Staatslexikon. 3. Aufl.) 

265. Guthe, H. Die Lande Br. u. H. Mit Rücksicht auf die 
Nachbargebiete geographisch dargestellt. — H., Klindworth, 1867. 
2. Aufl. bearb. von A. Renner 1888. 

266. Meyer, Joh. Die Provinz H in Geschichts-, Kultur- und 
Landschaltsbildern. In Verbindung mit C. Diercke u. a. hggb. 
von J. M. — 2. Aufl. H., C. Meyer, 1888. 

267. Gtlnther,F. Bemerkungen zu Joh. Meyers „Provinz H." . . » 

— Klausthal, Grosse, 1882. 

268. H.'land in Wort und Bild. Mit Beiträgen von H. A 1 1 m e r s . . ^ 
hggb. von Mitgliedern des Architekten- und Ingenieurvereins zu H- 

— H.-Linden 1891. 



Digitized by 



Google 



F. Historisch-geographisch-Btatistische Beschreibungen Hannovers usw. 21 

269. Gemeindelexikon für das Königreich Preußen . . . bearb. 
Tom Kgl. Statist. Bureau. 13 Bde. u. 2 Bd. Generalregister. — 
— Berlin, Kgl. Statist. Bureau, 1897/98. 4^ 

Bd. 9: Gemeindelexikon für die Provinz H. 

270. Kretzschmar, J. Der Plan eines historischen Atlasses 
4er Provinz H. — ZHV Nieders. (1904) S. 391—410. 



271. Hassel, 6. u. Bege, K. Geographisch-statistische Be« 
Schreibung der Fürstenthümer Wolfenbüttel und Blankenburg. — 
2 Bde. Br., F. B. Culemann in Com., 1802. 1803. 

272. Venturini, C. Das Herzogthum Br. in seiner vormaligen 
und gegenwärtigen Beschaffenheit . . — Helmstedt, Fleckeisen, 
1826. 2. Aufl. 1829, 3. Aufl. 1847. 

273. Lambrecht, A. Das Herzogthum Br. — Wolfenbüttel, 
Stichtenoth in Comm., 1863. 

274. Knoll, F. u. Bode, R. Das Herzogtum Br. Ein Hand- 
buch der gesamten Landeskunde. — Br. 1891. 

275. Knoll, F. Topographie des Herzogtums Br. — Br. u. 
Leipzig, Wollermann, 1897. 

276. Rühland. Die Wohnplätze des Herzogtums Br. — Br., 
Goeritz, 1902. 

277. Baring, D. E. Descriptio Salae principatus Calenbergici 
locorumque adiacentium oder Beschreibung der Saala im Amt 
Lauenstein des Br.-Lüneb. Ftirstenthums Calenberg . . . imgleichen 
der an dieser Saale gelegenen und grenzenden Graf- und Herr- 
schaften ... — Lemgo, J. H. Meyer, 1744. 4^. 2 Teile. 

Teil 2 enthält die Beilagen, Urkunden etc. 

278. Bode, W. J. L. Der Elm mit seiner Umgebung und 
seinen Denkmälern der Vorzeit. — Br., Fr. Vieweg u. Sohn, 1846, 

279. Günther, F. Der Ambergau. — H., C. Meyer, 1887. 
Inhalt: Teil 1: AUgemeines (Geschichte und Verfassung bis ins 18. Jahr- 

hundert> — Teil 2: Burgen, Städte und mythische Stätten (u. a. Demeburg^ 
Werder, Woldenberg, Bockenem, Seesen). — Teil 8: Die bestehenden und 
wüsten Ortschaften und die nach ihnen benannten Familien des Adels (in 
alphahet. Reihenfolge). 

280. Hoff mann, H. Der Harz. Unter Mitwirkung von 
V. Konen, Kegel u. A. — Leipzig, Amelang, 1899. 4®. 

281. Jacobs, E. Der Brocken und sein Gebiet. Erste Hälfte: 
Geschichtlich-geographisch. Stellung des Brockens, sein Hervortreten 
in geschichtl. Quellen, seine forst- und jagdgeschichtl. Bedeutung. 



Digitized by 



Google 



22 F. Historisch-geographifich-statistische Beschreibungen Hannovers usw. 

Zweite Hälfte: D. hohe Harz u. der Brocken in seinein Eindruck 
auf das Gemüt und die dichterische Vorstellungskraft Ein Bei- 
trag zur Geschichte der Naturanschauung nebst Bemerkungen über 
die fortschreitende ältere Kunde des Harzes. — ZHarzV 3 (1870) 
S. 1—139, 487-497, 755—898. 4. (1871) S. 114—156, 291—322. 

282. Urkundliche Nachrichten, den Harz, besonders den Com- 
munion-Harz betreffend. Nach Mittheilungen aus d. Herzoglichen 
Landesarchiv zu Wolfenbüttel. — ArchHVNieders. (1846) S. 130— 153» 

283. Max, Die Burgen der Südwestseite des Harzes. — ZHarzV 
2 (1869) Heft 2, S. 111—126. 

Behandelt die Burgen Seesen, Schillberg, Eirchberg, Staufenburg etc. 

284. Duval, C. Das Eichsfeld oder historisch - romantische 
Beschreibung aller Städte, Burgen, Schlösser, Klöster, Dörfer und 
sonstiger beachtungswerther Punkte des Eichsfeldes. — Sonders- 
hausen, F. A. Eupel, 1845. 

285. Wolf, J. Das Eichsfeld. — Heiligenstadt, Brunn, 1902. 
Aus: Ersch u. Gruber's Allgem. Encyclopädie . . 

286. Man ecke, U. F. C. Topographisch-histor. Beschreibung 
der Städte, Ämter u. adelichen Gerichte im Fürstenthum Lüne- 
burg. — 2 Bde. Celle, Capaun-Karlowa, 1858. 

Das Werk ist aus dem Nachlass Maneckes im Auftrage der Lüneburgischen 
Landschaft von E. y. Lenthe herausgegeben. 

287. Bingklib, H. Statistisch-topographisches Hand- und 
Wörterbuch über den Landdrosteibezirk Lüneburg. — Celle 1844. 4 ^ 

288. Spangenberg. Beiträge zur Kenntnis des H.'schen Wend- 
landes im Fürstenthum Lüneburg. — Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) 
S. 217—285; 21 (1832) S. 299—350; 22 (1832) S. 6—26. 

289- Das H.'sche Wendland. Festschrift, dem Central- Aus- 
schusse der Königlichen Landwirtschafts-Gesellschaft zu Celle . . ., 
gewidmet von dem Ländwirtschaftlichen Lokalverein des Wend- 
landes zu Lüchow. — Lüchow, Dr. v. A. Sauer Wwe., 1862. 4®. 

290. Tetzner, F. Die Slawen in Deutschland. — Br., Vie- 
weg u. Sohn, 1902. 

S. 846-887; Die Polaben. 

291. Grütter, Fr. Der Loin-Gau. Ein Beitrag zur älteren 
Geschichte des Fürstentums Lüneburg. Hggb. von 0. Jürgens. — 
H., Schaper, 1901. (= Veröffentl. z. niedersächs. Geschichte Heft 4.) 

292. Gade, H. Hlstor .-geographisch-statistische Beschreibung 
der Grafschaften Hoya u. Diepholz. Mit den Ansichten der sämtl. 
Kirchen und Kapellen. — H., M. u. H. Schaper in Com., 1901. 



Digitized by 



Google 



G. Gau- und Diözesaneiateilung. 23 

293. Krause, K. E. H. Lagerbuch der Herzogthümer Bremen 
und Verden zur Special-Karte ausgefertigt durch G. J. H. von Bonn, 
1762. — ArchVStade 7 (1880) S. 1—75. 

294. Krause, K. E. H. Dietrich von Stade's und Georg von 
Roth's Geographie der Herzogthümer Bremen und Verden aus den 
Handschriften herausgegeben. — ArchVStade 6 (1877) S. 1—298. 

295. Das Land Wursten. — Hann. Mag. (1850) Nr. 92flF. 

296. Zesterfleth, Chr. v. Beschreibung des im Herzogthum 
Bremen belegenen Alten Landes. — Hamburg 1847. 

297. Schlüter. Das Land Kehdingen, ein statistischer Versuch. 
— Neues Vaterl. Archiv 9 (1826) S. 85—141, 201—280. 

298. Stille, G. Das Land Hadeln. — Hannoverland (1907) 
S. 77—80, 98—102, 134—136, 155—158, 189-191. 



G. Gaa^ und Diözesaneinteilang. 

299. Wolf. Wann und durch wen sind die Fürstenthümer 
Göttingen und Grubenhagen zu dem Mainzischen Sprengel ge- 
kommen? — Hann. Mag. (1818) Stück 18—20. 

300. Wedekind, A. Ch. Der Derlingau. — Noten Bd. 2 
S. 101—109. 

301. Wedekind, A. Ch. Billingische Gaugrafschaften. — 
Noten Bd. 2. S. 171—186, 

302. W e d e k i n d , A. Ch. Die Diözesangrenzen zwischen Bremen, 
Verden u, Minden. — Noten Bd. 2. S. 416—432. 

303. Wedekind, A. Ch. Hamburg und Anschar. Diözesan- 
grenze von Verden. — Noten Bd. 1. S. 48—84. 

'304. Leutsch, K. Ch. v. Ein Blick auf die Geschichte des 
Königreichs H. — Leipzig 1822. 2te mit einer Gaugeographie und 
Gaukarte des alten Herzogthums Sachsen vermehrte Aufl. 1827- 

305. Doli US. Umfang und Eintheilung des Bisthums Hildes- 
heim. — Neues Vaterl. Archiv 12 (1827) IL S. 173-185. 

306. Klinkhardt. Entstehung der Diöcese Hildesheim, ihre 
Grenzen . , . — Hann. Mag. (1828) Stück 94, 95. 

307. Wersebe, A. v. Beschreibung der Gaue zwischen Elbe, 
Saale und Unstrut, Weser und Werra, in sofern solche zu Ost- 
falen mit Nord-Thüringen und zu Ost-Engem gehört haben, und 



Digitized by 



Google 



24 ^* ^AU' und DiözesaneinteiluDg. 

wie sie im 10. und 11. Jahrhunderte befunden sind. Gekrönte 
Preisschrift. — H., Hahn, 1829. 4^ 

Inhalt : 1. Mainzischer Sprengel ; 2. Halherstädtischer Sprengel ; 3. Hildes- 
heimsche, 4. Paderborner und Mindensche, 5. Verdensche, 6. Bremer Diöcese. 

308. Lüntzel, H. A. Die ältere Diöcese Hildesheim. Mit 

2 Karten. — Hildesheim, Gerstenberg, 1837. 

Inhalt: Die Grenzen — Die Gaue — Die Archidiakonate — Vergleichung 
der Gau- und Archidiakonateinteilung — Urkundenbuch usw. 

309. Hammerstein, V. Einige Winke zur richtigeren Bestimmung 
der Grenzen der Diöcesen Hildesheim u. Verden. — ZHV Nieders. 
(1852) S. 287—292. 

310. Hodenberg, W. v. Die Diöcese Bremen und deren Gaue 
in Sachsen u. Friesland nebst einer Diöcesan- und einer Gaukarte. 

3 Teile. — Celle, Capaun-Carlowa, 1858/59. 4<>. 

Teil 1 : Die Diöcese Bremen. Umfangsgrenze und Archidiakonate. Teil 2 : 
Die Bremer Gaue in Sachsen und Friesland. Teil 3: Beilagen. 

311. Böttger, H. Die Einführung des Christenthums in 
Sachsen durch den Frankenkönig Karl von 775—786 insbesondere 
zur Vertheidigung der Ächtheit der Urkunde desselben über Ver- 
grösserung und Begrenzung der Diöcese Bremen vom 14. Juli 788. 
— H., Klindworth, 1859. 

312. Hodenberg, W. v. Pagus Flutwide. — Archiv ... des 
Fürstenthums Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. Bd. 6 Nr. XL 

313. Hodenberg, W. v. Pagus Gretringe. — Archiv . . • 
des Fürstenthums Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. Bd. 6 Nr. XIV. 

314. Hodenberg, W. v. Mirica, die Lüneburger Heide i, J. 
1179. — Archiv ... des Fürstenthums Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. 
Bd. 6 Nr. XIIL 

315. Hodenberg, W. v. Magetheida, die Lüneburger Heide 
i. J. 1060. — Archiv ... des Fürstenthums Lüneburg, hggb. von 
V. Lenthe. Bd. 6 Nr. XII. 

316. Hammerstein, v. Magetheida. — Archiv . . . des 
Fürstenthums Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. Bd. 7 Nr. VII. 

317. Wippermann, C. F. L. Beschreibung des Bukki-Gaues, 
nebst Feststellung der Grenzen der übrigen Gaue Niedersachsens. 
Von C. W. Wippermann. — Göttingen, G. H. Wigand, 1859. 

318. Alten, v. Ueber den Marstem-Gau. — ZHV Nieders. 
(1860) S. 1—69. 



Digitized by 



Google 



G. Gau- und Diözesaneinteilung. 25 

319. B e n n i g s e n , C. V. Beitrag zur Feststellung der Diöcesan- 
grenzen des Mittelalters in Norddeutschland. — ZHV Nieders. 
<1863) S. 1-134, (1867) S. 1-122. 

320. Hammerstein, v. Ueber den Gau Gretinge oder Grete. 

— ZHV Nieders. (1867) S. 131^136. 

321. Hammerstein-Loxten, W.C.C. Frhr. V, Der Barden- 
gau, eine historische Untersuchung aber dessen Verhältnisse und 
über den Güterbesitz der Billunger. — H., Hahn, 1869. 

322. Böttger, H. Bemerkungen über die Umfangsgrenze des 
Bardengaues. — ZHV Nieders. (1869) S. 86—98. 

323. Leibrock, G. A. Streif ereien an der Halberstädter 
Diöcesangrenze. — ZHarzV 3 (1870) S. 370—381. 

324. Böttger, H. Grenzen der Diöcesen Hildesheim, Halber- 
stadt u. Mainz innerhalb des Harzes. — ZHarzV 3 (1870) S. 399 
bis 420. 

325. Ahrens, H. L. Tigislege, ein wichtiger Grenzpunct der 
Landschaften Engem und Ostfalen wie der Diöcesen Minden u. 
Hildesheim innerhalb der jetzigen Stadt H. — Jahresber. des 
Lyceums zu H. 1871. 4^. 

326. Böttger, H. Bemerkungen über den Grenzpunkt Tigislege. 

— ZHV Nieders. (1872) S. 89—125. 

327. Böttger, H. Diöcesan- und Gaugrenzen Norddeutsch- 
lands zwischen Oder, Main, jenseit des Rheins, der Nord- und 
Ostsee ... — 4 Abt. Halle, Buchhandl. des Waisenhauses bezw. 
Helwing in H. in Com., 1875. 

Abteil. 2: Von Ort zu Ort schreitende Begrenzung yon 40 Gauen u. 
89 Untergauen in 6 BistQmem u. 180 geistl. Bezirken im Umfange der] Provinz 
H. nebst einer Gau- und . . . Diöcesankarte. 

328. Krause. Zu v. Spruner-Menke's Gau- u. Diöcesankarten. 

— ArchV Stade 5 (1875) S. 433—445. 

329. Krause. Zu den Gauen im Bremischen. — ArchV Stade 6 
(1877) S. 505-517. 

330. Babucke, H. Über Sprach- und Gaugrenzen zwischen 
Elbe und Weser. — Jahrbuch d. Vereins für niederd. Sprachforschung 
Jahrg. 1881. S. 71—79. 

331. Günther, F. Der Ambergau. — H., C. Meyer, 1887. 

332. Rustenbach. Der ehemalige Gau Wikanavelde. — ZHV 
Nieders. (1900) S. 207—249. 



Digitized by 



Google 



26 H. Siedelungsgeschichte, Wüstungen, Ortsnamen. 

333. Grütter, Fr. Der Loiu-Gau. Ein Beitrag zur älteren 
Geschichte des Fürstentums Lüneburg. Hggb. von 0. Jürgens. — 
H., Schaper, 1901 (= Veröffentlichungen zur niedersächs. Geschichte 
Heft 4). 

334. Langer, J. Die Grenze der Bistümer Verden und Halber- 
stadt von der Elbe bis zur Ohre. — Mitteilungen des Vereins für 
Erdkunde zu Halle a. S. Jahrg. 30 (1906) S. 1—12. 

335. Erabbo, H. Die Eirchenprovinz Bremen nach den römi- 
schen Bistumsverzeichnissen des 12. u. 13. Jahrhunderts. — Histor. 
Vierteljahrsschrift Bd. 9 (1906) Heft 4. 

336. Giese, R. Wo lag der Gau Hemmerfelden ? — ZHV 
Nieders. (1907) S. 203—238. 



H. SiedelangsgescUchte, Wflstangen, Ortsnamen. 

337. Bremer, 0. Ethnographie der germanischen Stämme. 
In: H. Paul, Grundriss der germanischen Philologie. 2. Aufl. 
Bd. 3. — Strassburg, Trübner, 1900 ff. 

S. 860 ff.: Die deutschen Sachsen. 

338. Meitzen, A. Siedelung und Agrarwesen der West- 
germanen und Ostgermanen, der Kelten, Kömer, Finnen und Slawen. 
3 Bde. u. 1 Atlas. — Berlin 1895. 

Bd. 2. Cap. 7: Friesen und Sachsen in Deutschland und England. 

339. Kübel, E. Die Franken, ihr Eroberungs- und Siedelungs. 
System im Deutschen Volkslande. — Bielefeld, Velhagen u. Klasing, 
1904. 

S. 107 — 142: Fränkische Siedelungen, fränkischer Limes und marca an der 
südlichen Sachsengrenze und die Sachsenkriege Karls, limes, marca und regnum. 

S. 379—417: Karolingisches Herzogtum in Deutschland, Markensetzung 
und karolingisches Königsgut sowie curtes und heriberga im mittleren und 
nördlichen Sachsenlande und Karls Sachsenkriege. 

340. Höfer, P. Die Frankenherrschaft in den Harzland- 
schaften. — ZHarzV 40 (1907) S. 115—179. 

341. Damköhler, Ed. Besiedlung des niederdeutschen Harz- 
gebietes bis zur Zeit Karls d. Grossen. — Br. Mag. (1900) S. 121 
bis 126. 

342. B a n g e r t , F. Die Spuren der Franken am nordalbingischen 
Limes Saxoniae. — ZHV Nieders. (1904) S. 1—63. 

Die ältere Literatur siehe ebenda S. 1 f. 



Digitized by 



Google 



IL Siedelungsgeschichte, Wüstungen, Ortsnamen. 27 

343. Wersebe, A. v. Über die Niederländischen Colonien, 
welche im nördlichen Teutschlande im 12. Jahrhundert gestiftet 
worden ... — 2 Bde. H., Hahn, 1815/16. 

344. Schulze, E. 0. Niederländische Siedelungen in den 
Marschen an der unteren Weser und Elbe im 12. und 13. Jahr- 
hundert. — ZHV Nieders. (1889) S. 1—104. 

345. Jacobs, E. Die Besiedelung des hohen Harzes. — 
ZHarzV 3 (1870) S. 327—361. 

346. Günther, F. Die Besiedelung des Oberharzes. Vortrag. 
Mit 1 Karte. ZHarzV 17 (1884) S. 1—41. 

347. Bochmann, E. Zusammenhänge zwischen den Bevölke- 
rungen des Obererzgebirges und des Oberharzes. — Progr. Gymn, 
zu Dresden-Neust. 1889. 

348. Damköhler, E. Gruppierung und Herkunft der Be- 
siedler des Harzes. — Br. Mag. (1905) S. 91 ff. 

349. Andree, R. Br.'er Volkskunde. — Br., Vieweg, 1896. 
Inhalt u. a.: S. 18 ff.: Die Ortsnamen, S. 41 fi.: Die Flurnamen u. Forst- 
orte, S. 86ff.: Siedelungen und Beyölkerungsdichtigkeit (von F. W. R. Zimmer- 
mann). 

350. Nedderich, W. Wirtschaftsgeographische Verhältnisse, 
Ansiedlungen und Bevölkerungsverteilung im ostfälischen Hügel- 
lande. — Stuttgart, J. Engelhorn, 1903. 

351. Wagner, Die Bevölkerungsdichte in Stldh. und deren 
Ursachen. — Stuttgart, Engelhorn, 1903. 

352. Wüstenhagen, H. Beiträge zur Siedelungsgeschichte 
des Ostharzes. — Mitteilungen des Vereins für Erdkunde zu 
HaUe a. S. Jahrg. 30 (1906) S. 13—69. 

353. Wtttschke, J. Beiträge zur Siedelungskunde des nörd- 
lichen subherzynischen Hügellandes. — Hall. Dissert. 1907. 

354. Meier, P. J. Die Niederlassungen der Brüder vom 
Deutschen Hause am Elm. — Br. Mag. (1898) S. 84—87, 89—92. 

355. Schmidt, H. Der Einfluß der alten Handelswege in 
Niedersachsen auf die Städte am Nordrande des Mittelgebirges. — 
ZHV Nieders. (1896) S. 443—518. 

356. Kettler, J. J. Beiträge zur Geographie und Statistik. 
I. Heft. Niedersächsische Städte. — Weimar, Weimarer Verlags- 
anstalt, 1894. 

Betrifft die Städte H., Hildesheim u. Br. 



Digitized by 



Google 



28 H. SiedelungBgeschickte, Wüstungen, Ortsnamen. 

357. Uhl, B. Die Verkehrswege der Flußtäler um Münden 
und ihr Einfluß auf Anlage und Entwicklung der Siedlungen. 
(A. u. d. T.: Forschungen zur Geschichte Niedersachsens, Bd. 1, 
Heft 4). — H., Hahn, 1907. 

358. Grote, J., Rchfrhr. Verzeichnis jetzt wüster Ort- 
schaften, welche im Herzogthum Br., Königreich H., Halberstädti- 
schen, Magdeburgischen und in den angrenzenden Ländern belegen 
waren. — Wernigerode, Dr. v. B. Angerstein, 1863. 

359. Strombeck, H. v. Die wüsten Dörfer in dem Herzogl. 
Br.'schen Amtsgericht Vorsfelde und in den in dasselbe ein- 
winkelnden beiden kleinen preussischen Enclaven Wolfsburg und 
Hehlingen. — ZHVNieders. (1864) S. 1—33. 

360. Dürre, H. Die Wüstungen um Br. Mit 1 Tafel. — 
ZHV Nieders. (1869) S. 67—85. 

361. Meyer, K. Die Wüstungen der Grafschaft Stolberg- 
Stolberg, Stolberg-Hossla und der Stammgrafschaft Hohnstein. 
Mit einer Wüstungskarte. — ZHarzV Jahrg. 4 (1871) S. 249—290. 

Alphabetisches Verzeichnis dazu von H. v. Strombeck: ebda. S. 424 f. 

362. Strombeck, H. v. Zur Geschichte einiger Wüstungen 
in der nächsten Umgegend von Harzburg. — ZHarzV 6 (1873) 
S. 151—161. 

363. Meyer, K. Zur Wüstungenkarte der Grafschaft Honstein- 
Lohra-Glettenberg. Mit Karte und Stammtafel. — ZHarzV 10 
(1877) S. 111-187. 

364. Dürre, H. Die Wüstungen des Kreises Holzminden. — 
ZHV Nieders. (1878) S. 175—223. 

365. Jungesbluth, A. Verzeichnis wüst gewordener Ort- 
schaften, Burgstellen, ... im Herzogtum Br. und den angrenzenden 
H.'schen Landesteilen. — Br., Sattler, 1887. 

360. Fromme. Die wüsten Orte im Gebiete des Marsthem. — 
ZHV Nieders. (1884) S. 118-153. 

367. Bodemann, E. Wüste Ortschaften in der Provinz H. 
nach officiellen Berichten der Ämter u. Städte i. J.. 1715. — 
ZHV Nieders. (1887) S. 242-255. 

368. Ziegenmeyen Wüstungen im Herzogtum Br. zwischen 
Weser und Leine. — ZHV Nieders. (1892) S. 350—354. 

369. Deppe. Die Wüstungen im Kreise Göttingen. — 
ProtVGeschGött. 4 (1896) S. 26—85. 



Digitized by 



Google 



H. Siedelungsgeschichte, Wüstungen, Ortsnamen. 29 

370. Schönermark, 0. Die Wüstungen des Harzgebirges. 
Rheinbach, Litt. Bureau, 1897. 

371. Wintzingeroda-Knorr, L. Frhr. v. Die Wüstungen 
des Eichsfeldes. Verzeichnis der Wüstungen, vorgeschichtlichen 
Wallburgen, Bergwerke, Gerichtsstätten u. Warten innerhalb der 
landrätl. Kreise Duderstadt, Heiligenstadt, Mühlhausen u. Worbis. 
Hggb. von der Histor. Commission für die Provinz Sachsen. — 
Halle, 0. Hendel, 1903. 

372. Grotefend, C. L. Die Wüstung Söse bei Catlenburg. — 
ZHV Mieders. (1853) S. 224. 

373. Strombeck, H. v. Die Wüstung Serlinge, Sirlinge, 
Zerlinge , Tzerlinghe , jetzt Sarling im Amtsgerichte Fallersleben. 
— ZHV Nieders. (1869) S. 348—352. 

374. Fiedeler, G. F. Die jetzt wüsten Ortschaften Gilgen, 
Soersen, Holzheimer, Ankensen und Pewelschmehr. — ZHV Nieders. 
(1873) S. 125—129. 

375. Günther. Die Wüstungen Odenhusen und Oydeshusen im 
mAbergau. — ZHV Nieders. (1883) S. 280—285. 

376. Ziegenmeyer. Über die Wüstung Kegelshausen im 
br.'ischen SoUing. — ZHV Nieders. (1886) S. 324 f. 



377. Ress, J. R. Über Benennung u. Ursprung aller Örter 
des Herzogthums Br.-Wolfenbüttel ... — Wolfenb., Chr. H. Bind- 
seil, 1806. 

378. Rotermund. Erklärung der ursprüngl. Benennungen 
einiger Gegenden, Städte und Dörfer besonders in den Herzog- 
thümem Bremen und Verden. — Hann. Mag. (1824) Stück 78. 

379. Jacobs, E. Die Forstnamen Bullars, Bullas, Bollars^ 
Bollard, Bollrich, Bullrich, Bollhase auf dem Harze. — ZHarzV 40 
(1907) S. 469—473. 

380. [v. Hinüber.] Erklärung solcher Namen und Örtlich- 
keiten der Grafschaften Hoja u. Dipholz, deren Abstammung . . . 
sich nicht sofort aus dem Namen selbst ergibt, von einem Nieder- 
sachsen. — Gott., Dr. V. W. Fr. Kaestner, 1868. 

381. Hodenberg, B. v. Vorschläge zu einer planmäßigen 
Sammlung -der Mundarten und Ortsnamen. — ZHV Nieders. (1868) 
S. 339—356. 



Digitized by 



Google 



80 I- Allgemeine Statistik. 

382. Schröder. Ortsnamen in der Landdrostei Stade. — 
ArchVStade 9 (1881) S. 48—68. 

383. Osten, G. v. d. Die Namen der Wurster Siedlungen. — 
Jahresbericht der Männer vom Morgenstern. Heft 1. Bremerhaven 
1898. S. 65—88. 

384. Rohde. Über unsere Ortsnamen. — Jahresbericht der 
Männer vom Morgenstern. Heft 2. Bremerhaven 1899. S. 1—16. 

385. Jellinghaus. Die Ortsnamen zwischen Unterelbe und 
Unterweser. — Jahresbericht der Männer vom Morgenstern. Heft 3. 
Bremerhaven 1900. S. 23—37. 

386. Kühnel, P. Die slavischen Orts- und Flurnamen im 
Lüneburgischen. — ZHV Nieders. (1901) S. 66—234, (1903) S. 47 
bis 174, 224—430. 

387. Kühnel. Finden sich noch Spuren der Slawen im mittleren 
und westlichen H.? — H. u. Leipzig, Hahn, 1907. (= Forschungen 
zur Geschichte Niedersachsens Bd. 1 Heft 5). 



I. Allgemeine Statistik. 

Vgl. die Abteilung: Histor.-geogr.-statist. Beschreibungen. 

388. Dedekind. Einige Nachrichten über den früheren u. 
wahrscheinl. gegenwärt. Stand der Bevölkerung im Herzogthum 6r. 

- Br. Mag. 45 (1832) Nr. 6—11. 

389. Teilkampf, A. Die Verhältnisse der Bevölkerung und 
der Lebensdauer im Königreich H. Ein Beitrag zur Statistik 
Deutschlands. — H., Helwing, 1846. 4^ 

390. [Stüve.] Über die Notwendigkeit und die Mittel zur Er- 
langung vollständiger Landesstatistik. — H., Dr. v. Fr. Culemann, 

1849. 

391. Zur Statistik des Königreichs H. Hggb. vom Kgl. 
Statistischen Bureau. 13 Hefte. H. 1850—67. 

392. Haussen, G. Gutachten über die Verbesserung des 
Volkszählungswesens im Königreich H. — Als Manuscr. gedruckt. 

— Göttingen 1850. 

393. Zeitschrift des Kgl. H.'schen Statistischen 
Bureaus. 3 Jahrgänge. — H. 1865—67. 



Digitized by 



Google 



K. Sammlungen von Quellen und Darstellungen. 31 

394. Boysen, L. Statistische Übersichten für die Provinz H. 
— H.-Linden 1892. 

395. Beiträge zur Statistik des Herzogtums Br. 
Hggb. vom Statistischen Bureau des Hzgl. Staatsministeriums. -— 
1874 flf. 



K. Sammlimgeii von Quellen und Darstellungen. 

396. Die älteren Sammlungen siehe Praun S. Ifif., Ompteda 
S. 91fif., Schlüter S. 24 if. 

397. M e i b m i u s , H. jun. Rerum Germanicarum Tomi III. — 
Helmstädt, G. W. Hamtti, 1688 fol. 

Inhaltsverzeichnis siehe : Erath, Conspectiis historiae Brunsv.-Luneb. S. 1 ff. 

398. Leibniz, G. G. Scriptores rerum Brunsvicensium. — 
H., N. Förster, 1707—1711. 3 Bde. Fol. 

Inhaltsverzeichnis siehe: Erath, Conspectus historiae Brunsv.-Luneb. S. 2 if 

399. Gebhardi, J. L. L. Historisch - Genealogische Abhand- 
lungen. 4 Teile. — Teil 1 Lüneburg u. Leipzig 1747 , Teil 2—4 
(1762—1767) Br. u. Hildesheim, Schröder. 

Inhalt u. a.: Teil 1: Die ersten Besitzer des Harzgaues. Teil 2: Stifter 
des Klosters Königslutter. — Grafen von Warpke. — Grafen von Katlenburg 
u. Eimbeck. — Teil 8: Totenbuch des Klosters S. Michael in Lüneburg. — 
Grafen von Hohnstein. — Nachricht von den Schriften u. Lebensumständen 
des . . . J. L. L. Gebhardi. — Teil 4: Geschichte der ersten Grafen von 
Blankenburg. — Von dem Barfüsser S. Marienkloster zu Lüneburg. 

400. [B i 1 d e r b e c k , C. L. V.] Sammlung ungedruckter Urkunden 
und anderer zur Erläuterung der Niedersächs. Geschichte u. Alter- 
thümer gehöriger Nachrichten. — 2 Bde., Gott u. H., 1749—1756. 

Enthält u. a.: Urkunden zur Gesch. des Stifts Verden. — ürk. betr. die 
Geschlechter v. Boldensen, v. Ödeme, v. Thune, v. Berge. — Wendeborn, Nach- 
richten von d. Stift S. Alexandri in Einbeck. 

401. Gassel, J. Ph. Bremensia. Bremische historische Nach- 
richten u. Urkunden ans Licht gestellet von J. Ph. 0. — 2 Bde. 
Bremen, J. H. Gramer, 1766/67. 

Inhalt u. a.: Bd. 1: Leben Johanns Rode, Erzbischofs von Bremen. — 
Erzbischof Christophs Recesse. Bd. 2: 7 erzbischöfl. das ehemalige Kloster 
Osterholz betr. Urkunden. 

402. Pratje, J. H. Die Herzogthtimer Bremen und Verden 
oder vermischte Abhandlungen zur Erläuterung der Politischen-, 
Kirchen,- Gelehrten- u. Naturgeschichte wie auch der Geographie 



Digitized by 



Google 



32 ^' Sammlungen von Quellen und Darstellungen 

dieser beiden Herzogthümer. — 6 Teile. Bremen, G. W. Rump^ 
1757-1762. 

Inhalt: Teil 1: G. Roth, Von den alten Einwohnern dieser Gegend, 
sonderlich den Chaucis. — S. Meyer, Entwurf der Genealogie der Stadischen 
Grafen und Markgrafen. — J. H. v. Seelen, Brem- und Verdische Merk- 
würdigkeiten (Fortsetzung in Teil 2£f.). — S. Chr. Lappenberg, Grundriss 
von dem Anfange der Reformation in dem Erzstifte, ietzo Herzogthum Bremen. 
— J. H. Pratje, Lebensbeschreibung des ersten Lutherischen Predigers in 
Stade, Job. Hollmanns, des ersten. — S. Ch. Lappenberg, Grundriss einer 
Geschichte des Herzogthums Bremen (Fortsetzung in Teil 2. 6). — J. H. Pratje, 
Nachricht von A. C. Werners und J. D. Ueitmanns Leben und Schriften. 

Teil 2: J.H. Pratje, Anzeige verschiedener Unrichtigkeiten in einigen 
neuen Nachrichten von den Herzogthümern Bremen und Verden. — J. J. K e 1 p i u s , 
Continuatio catalogi episcoporum et archiepisc. Bremensium Othoniani. — Ez- 
tractus protocolli visitationis über einige domprobsteiliche Kirchen von 1581 
bis 1588. — J. A. Kersten, Nachrichten von einigen Predigern in Stade, welche 
zugleich an der Schule daselbst gedienet haben. 

Teil 3: J. H. Pratje, Nachricht vom Gerichte Beverstedt . . ., insonder- 
heit aber von den Kirchen daselbst. — J. H. P r a t j e , Nachricht vom grossen 
Stadischen Brande 1659. — Der Bremischen Landstände und Ritterschaft 
Privilegia etc. — J. A. Kersten, Nachrichten von den Senioren des Stadischen 
Ministerii (Forts, in Teil 4). 

Teil 4: Copiarius des Klosters Osterholtz (Forts, in Teil 5 u. 6). — 
Buxtehudische Urkunden. — J. H. Pratje, Nachricht vom Amte Neuhaus 
Teil 1 (Forts, in Teil 5). — Privilegia des Alten Landes. 

Teil 5: J. H. Pratje, Nachricht von einigen zur Brem- u. Verdischen 
Gesch. gehörigen Manuscripten (Forts, in Teil 6). — J. A. Kersten, Auszug 
aus den Nachrichten von der Stadt Stade (Forts. Teil 6). — Nachricht von 
den Donationen mit den Domanial- u. geistl. Gütern der Herzogthümer Bremen 
u. Verden. 

Teil 6: Diplomatarium Stadense. — - J. H. Pratje, Nachricht vom Gericht 
und Kirchspiel Osten. 

403. Johann Heinrich Pratje' s vermischte historische Samm- 
lungen. Herausgegeben unter Leitung des VaterL Vereins zu Stade. 
— 3 Bde. Stade, Verlag des Vaterl. Vereins, 1842—45. 

Enthält Wiederabdruck eines Teils der Beiträge zu den „Yermischteo 
Abhandlungen^. 

404. Schlichthorst, H. Beyträge zur Erläuterung der altem 
und neuern Geschichte der Herzogthümer Bremen und Verden. — 
3 Bde. H., Ritscher, 1796—98. 

Inhalt u. a.: Bd. 1: Nachricht von der Gowgrefenschaft Achim, ingleichen 
von dem Flecken Langwedel u. Schwachhausen. — Nachricht vom Amte Zeven 
und der Börde Gyhum. — Bd. 2: Histor. Nachricht von den Grafen u. Mark- 
grafen von Stade. — Geschichte der Predigersynoden in den Herzogthümern 
Bremen u. Verden. — Kehdinger Landrecht. — Milde Stiftungen im Brem- u. 
Yerdenschen. — Kgl. Privil. Buchdruckerei in Stade. — Kurzgefasste Nachricht 
von der ehemaligen S. Pancratiikirche in Stade, — Ehemaliger Umfang des 



Digitized by 



Google 



K. Sammlungen von Quellen und Darstellungen. 33 

Eirchspiels Bramstedt im Amte Hagen. — Bd. 8: Gründlicher Entwurf der 
Stadischen Verfassung etc. vom J. 1716. — Nachlese zur Brem- u. Verdenschen 
Katechismusgeschichte. — Etwas zur Geschichte der ehemal. Festung u. Stadt 
Carlshurg. — Angehliche Buchdruckerei in Verden. — Urkunden zur Geschichte 
des ehemal. Altenklosters bei Buxtehude. — Nachricht vom Vielande. 

405. Pratje, J. H. Altes und Neues aus den Herzogthümera 
Bremen und Verden. 12 Bände. — Stade 1769—1781. 

Die einzelnen Arbeiten sind an den betr. Stellen aufgeführt. 

406. S e 1 c h w , J. H. Chr. v. Magazin für die teutschen Rechte 
u. Geschichte. — 2 Bde. Gott. u. Lemgo, Meyer, 1779 u. 1783. 

Enthält u. a.: Sammlung von br.-lüneb. Hausverträgen von 1635—1712. 
— Ch. L. V. Bilderbeck, Delineatio jurium statibus Provinc. Ducatus Lüneburg. . . . 
competentium. — Rittermatricul des Herzogthums Br.-Wolfenb. Bd. 2: Ritter- 
matrikel des Stifts Hildesheim. — J. F. v. ünger, Verfassung der Grubenhag. Land- 
schaft. — Verzeichnis der Rittergüter in den Herzogthümem Bremen u. Verden. 

407. Ende, F. A. v., u. Jacobi, A. L. Sammlungen für Ge- 
schichte u. Staatskunde aus den Br.-Lüneb. Churlanden. Theil 1. — 
Celle, Schulze, 1802. 

Inhalt u. a.: 1. Union der Calenberg. und Grubenhag. Landschaft — 
2. Kanzleiordnung des Erzbischofs Johann Friedrich von Bremen. — 5. If 
struction für die Regierung in Bremen- Verden 1730. — 6. Creditinstitut der 
Ritterschaft des Fürstentums Lüneburg. — 7. Klassifikationsurteil der von der 
erloschenen fürstl. Br. Linie hinterlassenen Schulden. 

408. Wedekind, A. Chr. Noten zu einigen Geschichts- 
schreibern des deutschen Mittelalters. — Bd. 1—3. Hamburg 
1823—36. 

Die hieraus in Betracht kommenden Beiträge werden an ihrer Stelle 
einzeln aufgeführt 

409. M6hlmann,D. Historische Aufs&tze zunächst zur Kennt- 
nis des Königreichs H. 1. Heft. Aus dem H.'schen Magazin ge- 
sammelt ... — Stade 1844. 

410. Grote, J. Frhr. Urkundl. Beiträge zur Geschichte des 
Königreichs H. und des Herzogthums Br. von 1243 — 1579. — 
Wernigerode, Dr. v. B. Augustin, 1852. 

Inhalt: I. Urkunden des Klosters Schameheck. U. Urk. verschied. Inhalts 
(u. a. Lünehurger Kleiderordnung von 1579). 

411. Urkundenbuch des Historischen Vereins für 
Niedersachsen. — H., Hahn, 1846 fif. 

Heft 1 (1846): E. Y olger, Urkunden der Bischöfe von Hildesheim (ent- 
hält nur 55 Urkunden). 

Heft 2 u. 8 (1852—55): [Hettling und Ehlers], Die Urkunden des 
Stiftes Walkenried. 

Heft 4 (1859): W. v. Hodenberg, Die Urkunden des Klosters Marien- 
rode bis zum Jahre 1400 («= Abteil. 4 des Calenberger Urkundenbuchs). 

Loewe, Bibliographie der Huinov. u. Brsunschweig. Geschichte. 8 



Digitized by 



Google 



34 K. Sammlungen von Quellen und Darstellungen. 

Heft 5 (1860): C. L. Grotefcnd u. G. F. Fiedeler, ürkundenbuch der 
Stadt H. (bis 1369). 

Heft 6 (1863): G. Schmidt, Urkundenbuch der Stadt Göttingen bis zum 
Jahre 1400. 

Heft 7 (1867): Dasselbe vom Jahre 1401—1500. 

Heft 8 (1872): W. F. V olger, Urkundenbuch der Stadt Lüneburg, bis 
zum Jahre 1369. 

Heft 9 (1875): Dasselbe, bis 1387. — (Bd. 3 des Lüneburger Urkunden- 
buchs [bis 1402] erschien selbständig: Lüneburg, Herold u.' Wahlstab, 1877). 

412. Broennenberg, A. Sammlung zur H.'sch-Br.'ischen 
Landesgeschichte. — Verden bezw. H. 1854 — 1871. 

Beitrag 1 : Urkunden aus der Nicolaikirche in Bothfeld. Die Neustadt H. 
betreffend. Die Ägidienkirche, die Marktkirche und die ehemalige St. GaUen- 
kapeile zu H. Die in El. Eicklingen und zu Linden belegenen Grundbesitzungen 
der Yicarie St. Berwardi in der Kirche St. Grucis und der Vicarie St. Berwardi 
in der Marktkirche zu H. Grenzbestimmung des Dorfs Döhren bei H. Die 
Hegung des öffentlichen peinlichen Halsgerichts in H. Des Herzogs Georg Zoll- 
ordnung für die Stadt Q. H.'sches Stadt-Reglement, vom 23. Dezember 1699. 
Zur Kechtsgeschichte der Stadt H. 

Beitrag 2: Tigislehe u. Kiellu. Eine Gelegenheitsschrift zur Erinnerung 
an das i. J. 1163 urkundl. zuerst erfolgte Auftreten des Namens „Hanover^. 

Beitrag 3: Kurze Geschichte des Brunshäuser Zolls. Sep.-Abdr. aus d, 
Archiv des Stader Geschichtsvereins. 

413. Quellen und Darstellungen zur Geschichte 
Niedersachsens, herausgegeben vom Historischen Verein für 
Niedersachsen. — H., Hahn, 1883 if. 

Bd. 1: E. Bodemann, Die älteren Zunfturkunden der Stadt Lüneburg. 

Bd. 2: Urkundenbuch des Stiftes und der Stadt Hameln bis zum Jahre 
1407. Mit einer geschichtlichen Einleitung von Otto Meinardus. 

Bd. 3: P. Tschackert, Antonius Corvinus Leben und Schriften. 

Bd. 4: Briefwechsel des Antonius Corvinus. Nebst einigen Beilagen. 
Hggb. von P. Tschackert. 

Bd. 5: M. Bär, Abriß einer Yerwaltungsgesch ich te des Regierungsbezirks 
Osnabrück. 

Bd. 6: Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und seiner Bischöfe. 
Bearb. von H. Hoogeweg. Zweiter Teil. 1221—1260 (Teil I: Bd. 65 der 
Publikationen aus den E. preußischen Staatsarchiven^ 

Bd. 7: U. Hölscher, Geschichte der Beformation in Goslar. 

Bd. 8 : Lüneburgs ältestes Stadtbuch und Verfestungsregister. Hggb. von 
W. Keinecke. 

Bd. 9: Annalen und Akten der Brüder vom gemeinsamen Leben im 
Lüchtenhofe zu Hildesheim. Mit einer Einleitung hggb. v. R. Do ebner. 

Bd. 10: Urkundenbuch des Stifts und der Stadt Hameln. Zweiter Teil. 
1408 — 1576. Mit einer geschichtlichen Einleitung von E. Fink. 

Bd. 11: Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und seiner Bischöfe» 
Bearb. von H. Hoogeweg. Dritter Teil. 1260—1310. 



Digitized by 



Google 



K. Sammlungen yon Quellen und Darstellungen. 35 

Bd. 12: G. Oehr, Ländliche Verhältnisse im Herzogtum Br.-Wolfenbüttel 
im 16. Jahrhundert. 

Bd. 18: Stüve, Briefwechsel zwischen Stüve und Detmold 1848—1850. 
Mit Einleitung von G. Kaufmann. 

Bd. 14: Schütz von Brandis, Übersicht der Geschichte der H. 'sehen 
Armee von 1617—1866. Bearb. von J. Freih. von Eeitzenstein. 

Bd. 15: Die H.'sche Armee und ihre Schicksale in und nach der Kata- 
strophe von 1866. Aufzeichnungen und Akten des H.'schen Generalstabschefs 
Oberst Cordemann. Hggb. von G. Wolfram. 

Bd. 16: G. Noack, Das Stapel- und Schiffahi-tsrecht Mindens. 

Bd. 17: J. Kretzschmar, Gustav Adolfs Pläne und Ziele in Deutsch- 
land und die Herzöge zu Br. und Lüneburg. 

Bd. 18: W. Langenbeck, Die Politik des Hauses Br.-Lüneburg in den 
Jahren 1640 u. 41. 

Bd. 19: J. Merkel, Der Kampf des Fremdrechts mit dem einheimischen 
Rechte in Br.-Lüneburg. 

Bd. 20: J. Maring, Diöcesansynoden und Domherrn-Generalkapitel des 
Stifts Hildesheim bis zum Anfange des 17. Jahrhunderts. 

Bd. 21: £. Baase h, Der Kampf des Hauses Br.-Lüneburg mit Hamburg 
um die Elbe vom 16.— 18. Jahrhundert. 

Bd. 22: H. Hoogeweg, Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und 
seiner Bischöfe. Teil 4. 1310—1340. 

Bd. 23: G. H. Müller, Das Lehns- und Landesaufgebot unter Heinrich 
Julius von Br.-Wolfenbüttel.! 

Bd. 24: H. Hoogeweg, Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und 
seiner Bischöfe. Teil 5. (1341—1370.) 

Bd. 25: G. Frhr. V. d. Kopp, Göttinger Statuten. 

414. Loewe, V. Neuere Literatur zur H.'schen Geschichte. — 
Korrespondenzblatt des Gesamtvereins d. deutsch. Gesch.- u. Altert.- 
Vereine Jahrg. 53 (1905). Sp. 209—219. 

Besprechung von Bd. 1 — 19 der „Quellen u. Darstellungen." 

415. Veröffentlichungen zur Niedersächsischen Ge- 
schichte. — H., Schaper, 1899 ff. 

Heft 1: Erdmann, G., Reformation und Gegenreformation im Fürsten- 
tum Hildesheim. 

Heft 2: Uslar-Gleichen, E. Frhr. v., Die Abstammung der Grafen 
von Northeim u. Katlenburg von den Grafen von Stade. 

Heft 3: Jürgens, 0. Ein Amtsbuch des Klosters Walsrode. 

Heft 4: G rütter, Fr., Der Loin-Gau. Ein Beitrag zur älteren Geschichte 
•des Fürstentums Lüneburg. Hggb. von 0. Jürgens. 

Heft 5: Schmidt, H., Die Kurfürstin Sophie von H. Mit einem Anhang: 
Die bildende Kunst in H. zur Zeit der Kurfürstin Sophie, von A. Haupt. 

Heft 6: H.'sche Chronik, hggb. von 0. Jürgens. 

416. Forschungen zur Geschichte Niedersachsens. 
Hggb. vom Histor. Verein für Niedersachsen. — H., Hahn, 1906 ff. 

Bisher erschienen: Bd. 1, Heft 1: E. Hennecke, Zur Gestaltung der Ordi- 

3* 



Digitized by 



Google 



36 L- Urkundenbücher zur Geschichte der Lande Hannover usw. 

nation mit besonderer Bücksicht auf die Entwicklung innerhalb der lutherischen. 
Kirche H.'s. 

Heft 2: L. Zenker, Zur volkswirtschaftl. Bedeutung der Lüneburger 
Saline für die Zeit von 950—1370. 

Heft 8: Ph. Meyer, H. und der Zusammenschluß der deutschen evangel. 
Landeskirchen im 19. Jahrhundert Zugleich ein Beitrag zur Gesch. der kirch- 
lichen deutschen Einheitsbewegung. 

Heft 4: B. Uhl, Die Verkehrswege der Flußtäler um Münden. 

Heft 5: Kühnel, Finden sich noch Spuren der Slaven im mittleren und 
westlichen H.? 

Heft 6: E. Zechlin, Lüneburgs Hospitäler im Mittelalter. 

Bd. 2, Heft 1: Wesenberg, Der Vizekanzler David Georg Strube. 

417. Beiträge für die Geschichte Niedersachsens und Westfalens. 
Hggb. von G. Erler. — Hildesheim, Lax, 1906 flF. 

Die hier in Betracht kommenden Arbeiten dieser Sammlung werden an 
ihrer Stelle einzeln aufgeführt. 

418. Hänselmann, L. Werkstücke. Gesammelte Studien 
und Vorträge zur Br.'ischen Geschichte. — 2 Bde., Wolfenbüttel» 
J. Zwißler, 1887. 

Inhalt: Bd. 1: Br. in seinen Beziehungen zu den Harz- und Seegebieten. — 
Br. im täglichen Kriege des Mittelalters. — Feuerpolizei und Feuerhilfe im 
alten Br. — Die Weinschankgerechtsame in Br. — Die vergrabenen und ein- 
gemauerten Thongeschirre des Mittelalters. 

Bd. 2 : Eine fürstliche Kindtaufe. — Wunderliche Begebnussen. — Schul- 
meister und Pfarrer. — Der Tod Herzog Leopolds yon Br. — Ein Kindheits- 
idyll aus der Zopfzeit. — Joh. Anton Leisewitz und die Armenpflege in der 
Stadt Br. — Justus Eberhard Passer. 

419. Quellen und Forschungen zur Br.'ischen Ge- 
schichte. Hggb. von d. Geschichtsvereine f. d. Herzogtum Br. — 
Wolfenb., J. Zwißler in Gomm. 

Bd. 1: H. Meier, Die Straßennamen der Stadt Br. — 1904. 

420. Beiträge zur Hildesheimischen Geschichte^ 
enthaltend die darauf Bezug habenden Aufsätze der sämtlichen 
Hildesheimischen Wochen- und einiger kleinen Gelegenheitsschriften 
bis zum Jahre 1828. — 3 Bde., Hildesheim, Gerstenberg, 1829/30.. 



L. Urkundenbücher zur Geschichte der Lande Hannover, 
Braunschweig und der einzelnen Territorien. 

421. Sudendorf, H. Urkundenbuch zur Geschichte der Herzöge 

von Br. und Lüneburg. — 11 Teile. H. bezw. Göttingen 1859—1883. 

Teil 1: Biß zum Jahre 1341. — 2: 1342—1356.— 3: 1357— 1369. — 4 : 1370 

bis 1378. — 5: 1374—1381. — 6; 1382—1389. — 7: 1390—1394 — 8: 1395 bis 



Digitized by 



Google 



L. Urkundenbücher zur Geschichte der Lande Hannover usw. 37 

81. März 1899. — 9:8. AprU 1899 bis 15. März 1405. — 10: 18. März 1405 bis 
SchluB 1406. — 11: Register, bearbeitet von C. Sattler. 

422. Hodenberg, W. v. Calenberger Urkundenbuch. — H., 
Gebr. Jänecke, 1858. 4^. 

Inhalt: Abteil. 1: Archiv des Klosters Barsinghausen. 

Abteil. 8: Archiv des Stiftes Loccum. 

Abteil. 4;: (Marienrode)«= Urkundenbuch des Histor. Vereins f.Nieders. Heft 4. 

Abteil. 5: Archiv des Klosters Mariensee. 

Abteil 6: Archiv des Klosters Marienwerder. 

Abteil. 7: Archiv des Klosters Wennigsen. 

Abteil. 8: Archiv des Klosters Wülfinghausen. 

Abteil. 9: Archiv des Stiftes Wunstorf. 

423. Lüneburger Urkundenbuch. — Celle bezw. H., 1859 bis 
1870. 40. 

Es erschienen : Abteil. 5 (1870): Archiv des Klosters der Mutter Maria zu 
Isenhagen (hggb. vom Ausschuß des HyNieders.X 

Abteil. 7 (1861): Archiv des Klosters St Michaelis zu Lüneburg. 

Abteil. 15 (1859): Archiv des Klosters St. Johannis zu Walsrode. (Abteil. 
7 u. 15 bearb. v. W. v. Hodenberg). 

424. Lappenberg, J. M. Geschichtsquellen des Erzstiftes und 
der Stadt Bremen. — Bremen, J. G. Heyse, 1841. 

Inhalt: Ghronicon breve Bremense. — Historia Archiepiscoporum Bremen- 
sium. — Die Bremische Chronik des Grerhard Rynesberch und des Herbord 
Scheue sowie deren Fortsetzung. 

425. Hodenberg, W. v. Bremer Geschichtsquellen. — 3 Bei- 
träge. Celle, Capaun-Karlowa, 1856—1858. 4^ 

Beitrag 1 : Das Stader Gopiar. A. u. d. T. : Das Stader Copiar, ein . . . 
Copialbuch des Bremer Domcapitels ... — H., Dr. v. Fr. Culemann, 1850. 

Beitrag 2 : Das Vorder Register. A. u. d. T. : Das Vorder Register, ein . . . 
Lagerbuch, welches ... die zur Erzbischöö. Vogtei Bremervörde gehörigen 
Hoheitsrechte . . . verzeichnet . . . — H., Dr. v. Culemann, 1851. 

Beitrag 8: Zevener Urkundenbuch (bis 1400). 

426. Krause, H. Ein Nachweis zu v. Hodenbergs Stader Gopiar 
(Bardesvlete, Dutterstedt, Dutterfelde). — ArchVStade 1 (1862) 
S. 168—172. 

427. Ungedruckte Verdische Urkunden. — Pratje, Altes und 
Neues. Bd. I Nr. 2. Bd. II Nr. 2. Bd. III' Nr. 4. Bd. V Nr. 5. 
Bd. VI. Nr. 2. Bd. IX, Nr. 7. Bd. XII Nr. 2. 

428. Hodenberg, W.Y. Verdener Geschichtsquellen. 2 Hefte. — 
Oelle, Capaun-Karlowa, 1856, 1859. 

Heft 1 enthält 11 kleinere Nummern, Heft 2 das Copiarium privilegiorum 
ecclesie Yerdensis seculi XIY. 



Digitized by 



Google 



38 M. Gesamtdarstellungen der Geschichte Hannovers usw. 

429. Hodenberg, W. v. Diepholzer Urkundenbuch. — H.,. 
Dr. V. Gebr. Jänecke, 1842. 4^ 

Abteil. 1 : Diepholzer Hausarchiv. — Abteil. 2: Archiv des Klosters Burlage. 

430. Hodenberg, W. v. Hoyer Urkundenbuch. — H., Gebr. 
Jänecke, 1855. 4<>. 

Inhalt: Abteil. 1: Hoyer Hausarchiv. 

2: Archiv des Stiftes Bassum. 

„ 3: Archiv des Klosters Bücken. 

„ 4: Archiv des Klosters Heiligenberg. 

„ 5: Archiv des Klosters Heiligenrode. 

„ 6: Archiv des Klosters Nendorf. 

„ 7: Archiv des Klosters Schinna. 

„ 8: Sonstige Quellen. 

431. Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und 
seiner Bischöfe. 1895flF. 

Bd. 1 (bis 1220) Leipzig 1895, bearb. von K. Jan icke (A. u. d. T.: Publi- 
kationen aus den K. Preuss. Staatsarchiven Bd. 65). 

Bd. 2 (bis 1260) H. 1901, Bd. 3 (bis 1810) 1903, Bd. 4 (bis 1340) 1905, 
Bd. 5 (bis 1370) 1907, bearb. von H. Hoogeweg (A. u. d. T.: Quellen und 
Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 6, 11, 22, 24). 

Vgl. die Besprechungen von Bd. 2 u. 3 durch H. Mack: ZHV Nieders. 
1902 S. 542-547 und 1904 S. 252-259. 

432. Heinemann, 0. Nachträge und Berichtigungen zu 
Janicke's Urkd.-Buch des Hochstifts Hildesheim Bd. 1. — ZHV 
Nieders. (1897) S. 86—95. 

433. Wolf, J. Eichsfeldisches Urkundenbuch nebst einer Ab- 
handlung von dem Eichsfeldischen Adel. — Göttingen, Dr. v. J. C. 
Baier Nachf. 1819. 



H. ßesamtdarsteUungeii der fieschlchte HannoTers, Braun^ 
schweigs und der einzelnen Territorien. 

434. Die älteren Gesamtdarstellungen der Landesgeschichte siehe 
Praun S. 14if., Ompteda S. 95 if., Schlüter S. 24if. 

435. Godofr. Wilh. Leibnitii Annales Imperii Occidentis 
BrunsYicenses ex codicibus Bibliothecae Regiae Hannoveranae edidit 
G. H. P e r t z. — 3 Bde. H., Hahn, 1845/46. (A. u. d. T. : Leibnizens 
gesammelte Werke aus den Handschriften der Kgl. Bibliothek zu 
H. hggb. von G. H. Pertz. Erste Folge. Geschichte. Bd. 1—3). 

Inhalt: tomus 1: Annales annorum 786—876. 
„ 2: „ , 877-956. 

.3: „ , 956-1006. 



Digitized by 



Google 



M. Gesamtdarstellungen der Geschichte Hannovers usw. 39 

436. Chronica universalis Saxonica (Sächsische Weltchronik) auct. 
clerico de Repegouwe (bis 1252). — MGH Deutsche Chroniken 
tom. 2 (1877) S. 1—258 (ed. Weiland). — Vgl. Potthast, Wegweiser, 
2te Aufl. II, 1109. 

437. Chronica principum Saxoniae (bis 1278). — MGH. SS. 25, 
472—480 (edid. Holder -Egger). — Vgl. Potthast, Wegweiser, 
2te Aufl. I, 238. 

438. Chronicon rhythmicum Brunsvicense (Br.'er Reimchronik, 
bis 1279). — MGH; Deutsche Chroniken Bd. 2 (1877) S. 430—574 
(edid. L. Weiland). — Vgl. Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. II, 959. 

439. Chroneken der Sassen. — Mainz, Offizin von Peter Schöffer 
von Gernsheim. 1492. 4^ 

Ahdruck: „Bothonis Chronicon Brunsv. picturatum'' in: Leibniz, Script, 
rer. Brunsv. Bd. 3. S. 277—423. 

440. S c h a e r , C. Conrad Botes niedersächsische Bilderchronik, 
ihre Quellen und ihr histor. Wert. — H., Hahn, 1880. 

441. Bünting, H. Br.'ische und Luneburgische Chronica ... — 
Magdeburg, A. Kirchner, 1584. Fol. 

442. Neue Volstendige Br.'ische und Luneburgische Chronica . . . 
erstlich durch M. Heinrich Bunting abgefasset, itzo aber aufs neu 
... bis auf itziges 1620. Jahr ausgeführet durch M. Heinrich 
Meybaum . . . — Magdeburg, A. Kirchner, 1620. Fol. 



443. Spittler, CT. Geschichte des Fürstenthums H. seit den 
Zeiten der Reformation bis zu Ende des 17. Jahrh. — 2 Teile. 
Göttingen 1786. 2te Ausg. H. 1798. 

444. Venturini, K. Handbuch der vaterländischen Geschichte 
für alle Stände Br.-Lüneburgischer Landesbewohner. — 1.— 4. Teil. 
Br., Fr. Vieweg, 1805—9. 

Die DarsteUung ist bis 1756 geführt 

445. Kobbe, P. v. Abriß einer Geschichte des Königreichs 
H. und des Herzogthums Br. — Göttingen, C. E. Rosenbusch, 1822. 
Enthält Übersichten mit Literaturangaben. 

446. Hüne,A. Geschichte des Königreichs H. und Herzogthums 
Br. — 2 Teile. H., Hahn, 1824 u. 1830. 

447. Havemann, W. Handbuch der Geschichte der Lande 
Br. u. L. — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1838. 



Digitized by 



Google 



40 ^* Gesamtdarstellungen der Geschichte Ilannovers usw. 

448. G ö r g e s , W. Vaterländische Geschichten und Denkwürdig- 
keiten der Vorzeit. — 3 Bde.. Br. 1843—45. 2te Aufl. v. F. Spehn 
3 Teile 1881. 

449. Havemann,W. Geschichte der Lande Br. und Lüneburg. 
— 3 Bde. Göttingen, Dieterich, 1853—1857. 

450. Schaumann, A. F. H. Handbuch der Geschichte der Lande 
H. und Br. — H., Hahn, 1864. 

451. Leo, H. Die Territorien des deutschen Reiches im Mittel- 
alter seit dem 13. Jahrhunderte. 2 Bde. — Halle, E. Anton, 1865, 
1867. 

Bd. 2 S. 609— 725: Die Landschaft Engem. S. 725—917: Das Erzbistum 
Bremen und die Landschaft Ostfalen. 

452. Malortie, v. Beiträge zur Br. - Lüneburg. Geschichte. 
Neue Folge Teil 1. — H. 1879 (A. u. d. T.: H.'scher Geschichts- 
kalender). 

453. Heinemann, 0. v. Geschichte von Br. und H. 3 Bde. — 
Gotha, F. A. Perthes, 1882—92. 

454. Jürgens, 0. Übersicht über die ältere br.'isch- lüne- 
burgische Geschichte. — Hann. Geschichtsbl. (1901) S. 1—15, 
529—543. 

455. Hassebrauk,G. Die geschichtliche Volksdichtung Br.'s. — 
ZHarzV 34 (1901) S. 1—105, 35 (1902) S. 1—182. 

456. Gesta episcoporum Hildesheimensium (Chronicon Hildes- 
heimense (814—1079). Continuationes : 1079—1472. — MGH. SS. 
tom. 7 (1846) S. 845—854, 854—873. — Vgl. Potthast, Wegweiser, 
2 te Aufl. I, 265. 

457. Gatalogus episcoporum Hildesheim. (822—1279). — MGH 
SS. tom. 13 (1881) S. 747—49 (ed. Holder-Egger). — Vgl. Potthast, 
Wegweiser. 2te Aufl. I, S. 206. 

458. Lauenstein, J. B. Historia diplomatica episcopatus 
Hildesiensis. Das ist Diplomatische Historie des Bifitums Hildes- 
heim ... — Hildesh., Schröder, 1740. 4^ 

459. Blum, F. A. Geschichte des Fürstenthums Hildesheim. 
2 Bde. — Wolfenbüttel, H. G. Albrecht, 1805/07. 

Geht nur bis zum Beginn des 12. Jahrhunderts. 

460. Lüntzely H. A. Geschichte der Diöcese und Stadt Hildes- 
heim. — 2 Teile. Hildesheim, Gerstenberg, 1858. 



Digitized by 



Google 



M. Gesamtdarstellungen der Geschichte Hannovers usw. 41 

461. Koken. Ueber die bischöflichen Wahlkapitulationen, als 
bisher unbeachtete Quellen der Hildesheimischen Specialgeschichte. 
Nebst Nachweisungen und Mittheilungen für die Benutzung dieser 
Urkunden. — Neues Vaterl. Archiv 17 (1830) S. 334— 362, 18(1830) 
S. 225—283. 

462. Wachsmuth, W. Geschichte von Hochstift und Stadt 
Hildesheim. — Hildesheim, Gerstenberg, 1863. 

463. Oeynhausen, J. v. Excerpte aus Letzner's Beschreibung 
der Leben der Bischöfe von Hildesheim a Gunthario primo episcopo 
usque ad Ernestum comitem palatinum Rheni, ducem Bavariae, 
electum 1573. — ZHV Nieders. (1873) S. 246—265. 

464. Bertram, A. Die Bischöfe von Hildesheim. Mit den 
Bildnissen von 18 Bischöfen u. 173 Abbildungen. — Hildesheim, 
Lax, 1896. Fol. 

465. Bertram, A. Geschichte des Bistums Hildesheim. Bd. 1. 
Mit 5 Tafeln und 133 Abbildungen im Texte. — Hildesheim, 
A. Lax, 1899. 

Der bisher allein erschienene Bd. 1 führt bis zum Jahre 1500. 



466. Stübner, J. Gh. Denkwürdigkeiten des Fürstenthums 
Blankenburg und des demselben incorporirten Stiftsamts Walken- 
ried. — Wernigerode, Dr. v. J. G. Struck, 1788—90. 

467. Stübner,J. Gh. Merkwürdigkeiten des Harzes überhaupt 
u. des Fürstenthums Blankenburg insbesondere. 2 Teile. — Halber- 
stadt, Gross, 1793. 

Ist identisch mit StQbner, Denkwürd.; nur andres Titelblatt. 

468. Steinhoff, R. Geschichte der Grafschaft bezw. des 
Fürstentums Blankenburg, der Grafschaft Regenstein u. des Klosters 
Michaelstein. — Blankenburg u. Quedlinburg, Vieweg, 1891. 

469. Max, G. Geschichte des Fürstenthums Grubenhagen. — 
2 Theile, H., Schmort und v. Seefeld, 1862, 63. 



470. Wolf, J. Politische Geschichte des Eichsfeldes mit Ur- 
kunden erläutert. — 2 Bde. Göttingen, J. G. Rosenbusch, 1792, 93. 



471. Rathlef, E. L. Geschichte der Grafschaften Hoya und 

Diepholz. 3 Theile. — Bremen, G. W. Rumps Wittwe, 1766/67. 

Inhalt u. a.: Teil I: Verzeichnis von 337 Urkunden der Grafen von Hoya. 

Teil II, 1: Vom Herkommen der Hoyaschen Grafen. II, 2: Verzeichnis von 

145 Urkunden der Diepholzischen Herrn. UI, 2: Einige Nachrichten zur alten 



Digitized by 



Google 



42 M. Gesamtdarstellungen der Geschichte Hannovers usw. 

Geschichte des adelichen Geschlechts yon Behr. III, 3: Erste Sammlung 
Hoyascher Gesetze aus den Zeiten der Grafen, aus Urkunden. 

472. Spilcker, v. Ein Beitrag zur näheren Kenntnis der 
Quellen, aus welchen eine pragmat. Geschichte der Grafschaft Hoya 
bearbeitet werden kann. ~ Vaterl. Archiv 2 (1820) S. 133—171. 

473. Ni eberding, G. Geschichte des ehemaligen Niederstiftes 
Münster und der angrenzenden Grafschaften Diepholz, Wildes- 
hausen ... — 3 Bde., Vechta 1840—52. 

474. Wilhelm. Geschichtliches aus der Grafschaft Diepholz. — 
Diepholz 1863. 

475. Stölting, H. Geschichtliches aus der Grafschaft Diepholz. 

— Diepholz, Schröder, 1899. 

476. Koch. Das H.'sche Wendland oder der Gau Drawehn. 
Tl. 1—4. - Dannenberg, Esmarch, 1898, 1899. 

Enthält Wiederabdruck yon 82 kleineren Arbeiten zur Geschichte und 
Kulturgeschichte des Wendlandes. 

477. Seelen, J. H. v. Brem- und Verdische Merkwürdigkeiten. 
In: Pratje, Die Herzogtümer Bremen u. Verden. Siehe Nr. 402. 

478. Lappenberg, S. Ch. Grundriß einer Geschichte des 
Herzogthums Bremen. In : P r a t j e , Die Herzogthümer Bremen und 
Verden. Siehe Nr. 402. 

479. Kobbe, P. v. Geschichte und Landesbeschreibung der 
Herzogthümer Bremen und Verden. — 2 Teile, Göttingen, Vanden- 
hoeck u. Ruprecht, 1824. 

480. Hüne. Geschichte der Herzogthümer Bremen und Verden 
bis zu ihrer Vereinigung mit den Br.-Lüneburgschen Landen. — 
Neues Vaterl. Archiv 10 (1826) IL S. 361—404, 11 (1827) S. 11—78. 

481. W i e d e m a n n, F. W. Geschichte des Herzogthums Bremen. 
2 Bde. — Stade, A. Pockwitz, 1864/66. 

482. Holstein. M. Elardii von der Hude Verdensium epis- 
coporum historia. ArchVStade 6 (1877) S. 298—385, 9 (1881) 
S. 17—84. 

483. Chronicon episcoporum Verdensium (785—1480). — Leibniz, 
Script, rer. Brunsvic. II, 211—222. 

484. Wedekind, A.Ch. Chronographie der Bischöfe zu Verden. 

— Noten. Bd. 1. S. 92—137. 

485. Pfannkuche, Chr. G. Die ältere Geschichte des vor- 
maligen Bisthums Verden. — Verden, F. Bauer, 1830. 



Digitized by 



Google 



N. Allgemeine Geschichte des Weifenhauses. 43 

486. Pfannkuche, Chr. G. Die neuere Geschichte des vor- 
maligen Bisthums u. jetzigen Herzogthums Verden. — Verden, 
Tressan u. Hornkohl, 1834. 

487. Wersebe, v. Bemerkungen zur Geschichte und Ver- 
fassung der Niedersächsischen und Westfälischen Marschländer. — 
Neues Vaterl. Archiv 17 (1830) S. 111—138, 217—317, 18 (1830) 
S. 7&— 129. 

488. B, D. W. [= D. W. Bilkau]. Hadeleriologia historica; das 
ist historischer Bericht von dem Lande Hadeln und dessen vor- 
nehmsten Begebenheiten . . ., wobei auch die remarquabelsten Fälle 
des Landes Wursten angeführet werden. — Hamburg, Dr. v. Chr. 
Trausolds Ww., 1722. 4^ 

489. Dannenberg. Skizzirte Geschichte des Landes Hadeln. 

— Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) S. 253-266. 

490. Lappenberg, J. M. Ueber ältere Geschichte und Rechte 
des Landes Hadeln. — Neues Vaterl. Archiv (1828, II) S. 116—184. 

Erschien auch separat: Lüneburg 1829. 

491. Chronik des Landes Hadeln nebst interessanten Auszügen 
aus der Geschichte der Ämter Ritzebüttel, Bederkesa und Neuhaus, 
des Landes Wursten und des Landes Kehdingen. — Otterndorf, 
Helmcke u. Borchers, 1843. 

492. Nachricht vom Lande Wursten. — P r a t j e , Altes und Neues 
. . Bd. IV Nr. 9. Bd. V Nr. 12, Bd. VII Nr. 5. Bd. VIII Nr. 1. 

493. Stern, J. G. L. Historische Nachrichten von dem Lande 
Wursten . . . Teil I. — Hamburg, Nestler, 1800. 

494. Krause, H. Beiträge zur Geschichte des Landes Wursten. 

— ArchVStade 2 (1864) S. 66-90. 

495. Osten,G. V. d. Geschichte des Landes Wursten. 2 Teile. 

— Bremerhaven, G. Schipper, 1900 u. 1902. 

Teil 1: Bis zu den Eroberungskriegen. Teil 2: Bis c. 1700. 



N. Allgemeine ßescMchte des Welfenhauses. 

a) Quellen nnd Darstellangen. 

496. Die älteren Darstellungen der Geschichte des Hauses Br. 
— Lüneburg imd der einzelnen Fürsten siehe Praun S. 38 ff., 
Ompteda S. 107fr., Schlüter S. 35flf. 



Digitized by 



Google 



44 ^* Allgemeine Geschichte des Weifenhauses. 

497. Sudendorf, H. Urkundenbuch zur Geschichte der Her- 
zöge von Br. und Lüneburg siehe Nr. 421. 

498. Cronica ducum de Brunswick (bis 1288). — MGH; 
Deutsche Chroniken Bd. 2 (1877) S. 574—587 (ed. L. Weiland). — 
Vgl. Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 233. 

499. Engelhusius, Th. Genealogia ducum Brunsvicensium 
illorum, qui Eimbek, Osterot, Hamelen et Duderstad cum attinentiis 
possederunt. — Leibniz, Scriptores rer. Brunsvic. II, 20 f. Vgl. 
Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 407. 

500. Gerhardi a Gerssen Annales ducum Lüneburg. — 
Archiv ... des FOrstenthums Lüneb., hggb. von v. Lenthe. Bd. 9 
Nr. IV. 

501. Rehtmeier, Ph. J. Br. - Lüneburgische Chronica, oder 
historische Beschreibung der Durchlauchtigsten Herzogen zu Br. 
und Lüneburg ... — Br., D. DetleflFsen, 1722. Fol. 

502. Pfeffinger, J. Fr. Historie des Br. - Lüneburgischen 
Hauses, und selbiger Landen ... 3 Teile. — Hamburg, König und 
Richter. 1731-1734. 



503. [Koch.] Versuch einer pragmatischen Geschichte des 
durchlauchtigsten Hauses Br. u. Lüneburg. — Br., Waisenhaus- 
buchhandlung, 1764. 

504. Halliday, A. A general history of the house of Guelphs 
. . . with an appendix of authentic and original documents. — 
London 1821. 4^ 

505. Brown, J. Anecdotes and characters of the house of 
Brunswick ... — London 1821. 

506. Sudendorf, H. Die Weifen - Urkunden des Tower zu 
London und des Exchequer zu Westminster. Hggb. nach be- 
glaubigten Abschriften der Kgl. Bibliothek zu H. und mit einer 
geschichtl. Einleitung versehen. — H., Hahn, 1841. 

Die abgedrackten 75 Stücke stammen aus den Jahren 1198—1594. 

507. Sudendorf. Ungedruckte Weifenurkunden aus dem 
Walkenrieder Klosterarchive. — Vaterl. Arch. (1843) S. 399—448. 

508. Steger, F. Das Haus der Weifen. Beiträge zur Ge- 
schichte der Lande Br. und H. in Biographieen der . . . Fürsten 
beider Weifenlinien. — Br., Oehme u. Müller, 1843. 

509. V e h s e , E. Geschichte der Höfe des Hauses Br. in Deutsch- 
land und England. Die Hofhaltungen zu H., London u. Br. — 



Digitized by 



Google 



N. Allgemeine Geschichte des Weifenhauses. 45 

5 Teile, Hamburg, Hoffmann u. Campe, 1853. (A. u. d, T. : Ge- 
schichte der deutschen Höfe seit der Reformation Bd. 18 — 22.) 

510. Lisch, G. C. Fr. Über die Verbindungen des fürstlichen 
Hauses Werle mit dem herzogl, Hause Br.-Lüneb. — Jb. d. Ver. 
f. Mecklenb. Gesch. 1853. S. 189—223. 

511. Hocker, N. Die Stammsagen der Hohenzollern und 
Weifen. Ein Beitrag zur deutschen Mythologie und Heldensage. 

— Düsseldorf, W. Kaulen, 1857. 

512. Malortie, C. E. v. Beiträge zur Geschichte des Br.- 
Lüneburgischen Hauses und Hofes. — 7 Hefte. H., Hahn, 18G0 
bis 1884. 

Die wichtigeren der einzelnen Beiträge werden besonders angeführt. 

513. S c h u 1 z e , H. Die Hausgesetze der regierenden deutschen 
Fürstenhäuser. — Bd. 1. Jena, F. Mauke, 1862. 

S. 365—507: Die Br.'ischen Hausgesetze (H. und Br.) 

514. Sammlung von br.-lüneburg. Hausverträgen von 1635—1712. 
In: V. Selchow, Magazin f. d. teutschen Rechte u. Geschichte. 
Siehe Nr. 406. 

515. Eggmann, F. Der hochberühmten Weifen Ursprung, 
Abstammung, Thaten und Ruhestätten ... — Ravensburg, Dr. v. 
C. Hammer, 1866. 

516. Malortie, C. E. v. Grab- und Ruhestätten der Weifen. 
In: Beiträge zur Geschichte . . . Heft 6. S. Nr. 512. 

517. Steinmann, C. Die Grabstätten der Weifen. — Br. Mag. 
77 (1864) Stück 1, 2, 34—37; 78 (1865) Stück 44-46; 79 (1866) 
Stück 6, 7, 18, 35, 36, 47, 48; 80 (1867) Stück 7, 8, 19, 38; 
81 (1868) Stück 13—16, 28, 47. 

518. S t e i n m a n n , C. Die Grabstätten der Fürsten des Weifen- 
hauses von Gertrudis, der Mutter Heinr. des Löwen bis auf Herzog 
Wilhelm von Br.-Lüneb. — Br. Goeritz u. zu Putlitz, 1885. 

519. Zimmermann, P. Grabstätten der Weifen. — Br. Mag. 
(1899) S. 129-135, 147—151, 193—197; (1900) S. 21—24, 105-107, 
113—116, 137—141, 164—168, 201—206; (1901) S. 69-71, 177—79, 
187—190, 205—207. 

520. Heinemann, 0. v. Aus der Vergangenheit des Weifischen 
Hauses. 6 Vorträge. — Wolfenb., Zwißler, 1881. 

Inhalt: Heinrich der Löwe im Wendenlande. — Otto der Tarentiner u. 
Johanna y. Neapel. — Heinrich Julius u. d. Anfänge des deutschen Theaters 

— Christian v. Halberstadt u. Elisabeth Stuart. — Die Prinzessin Yon Wolfen- 
büttel. — Karl Wilhelm Ferdinand u. die französ. Revolution. 



Digitized by 



Google 



4<i N. Allgemeine Geschichte des Welfenhauses. 

521. Elster, 0. Die Weifen in der deutschen Geschichte. — 
Br. 1896. 

522. W r i g h t , T h. Caricature history of the Georges or annals 
of the House of Hanover. — London, Chatte and Windus, 1898. 

523. Tytler, S. Six Royal Ladies of the House of Hanover. 
— London, Hutchinson and Co., 1898. 

524. Eckart, R. Die Fürsten des Weifenhauses in ihren Be- 
ziehungen zu Kunst und Wissenschaft. Eine Festgabe zum 150- 
jährigen Jubiläum des Collegium Carolinum in Br. — Br., C. A. 
Schwetschke u. Sohn, 1895. 4«- 

525. Eckart, R. Wahlsprüche, Devisen und Sinnsprüche der 
Weifenfürsten. — H., Fr. Rehtmeyer, 1901. 

526. G ö r g e s , W. Galerie von Porträts der berühmten Herzöge 
von Br.-Lüneb., mit histor. Beiträgen von v. d. Decken u. a. — 
Br. 1840. Fol. 

527. Bildnisse von Herzögen und Herzoginnen d. neuen Hauses 
Br. Biograph. Text von H. Mack. 20 Lichtdrucktafeln. — Br., 
Behrens, 1895. 

528. Weifenfürsten aus dem Hause H. in W/ort und Bild. 
20 Kunstblätter nach Origin. aus der Kgl. Gemäldegallerie zu 
Herrenhausen. Biograph. Skizzen von G. Moeller. Hggb. von E. K. 
v. Linsingen. — H., E. K. v. Linsingen, 1903. Gr. 2^ 

529. Zimmermann,?. Brandenburg und Br. — Hohenzollern- 
Jahrbuch, hggb. von P. Seidel, Jahrg. 1905. S. 219^251. 

Behandelt die yerwandtschaftlichen Beziehungen insbes. zwischen dem 
brandenbarg, und dem Wolfenbüttler Fürstenhause. 

b) Oenealogieen. 

530. Raabe, A. Histor.-Genealog. Stammbaum vom Guelphi- 
schen Hause ... — 1805. 2te Aufl., Wolfenb., 1818. 

531. Wedekind, A. C. Stammtafel des durchlauchtigen Ge- 
fiamthauses Br.-Lüneb. in blosser Rücksicht auf Erbtheilungen u. 
Landesregierung. — Lüneb. 1801. fol. 2te Aufl. 1818. — Eine 
Fortsetzung bis 1826 erschien 1827. 

532. Pricelius, J. L. Stammtafel des deutschen Weifen- 
hauses. — Br. 1830. gr. 1^ 

533. Behne, J. Genealogische Tabelle des KönigL Hauses der 
Guelphen, sowohl der regierenden als auch der nicht regierenden 
Häupter in männlicher u. in weibl. Verwandtschaft. — Br. 1830. gr. 1. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 47 

534. B5ttger,H. Stammtafel der regierenden Fürsten aus dem 
Weifenhause u. ihrer Vorfahren. — H., Klindworth, 1858. Imp.-Fol. 

535. Böttger, H. Die allmähliche Entstehung der jetzigen 
-v^elfischen Lande . . . Zur Erläuterung d. Stammtafel ... 2. Aufl. 
H., Klindworth, 1859. 

536. Hesse, F. H. Beiträge zur Genealogie des Egh Hauses H. 
— H., Klindworth. Mit 2 Steintafeln in Imp.-Fol. 1861. 

537. Cohn, L. A. Stammtafeln zur Geschichte der Deutschen 
Staaten und der Niederlande. — Br., C. A. Schwetschke u. Sohn. 1871. 

Tafel 82—89: Das Haus Br.-Lüneh. 

538. Otto, M. Über Geschichte, Wesen u. Aufgaben der 
Oenealogie als Einleitung und Schluss einer Schrift über d. krieger. 
Eigensch. des Weifengeschlechts in genealog. Verfolg. — Jen. 
Dissert. 1895. 

539. Oeynhausen, J. Gf. v. Fürstlich Blut. Ein Beitrag 
jzur Genealogie des Hauses der Weifen. 1873. (Sep.-A.) 

Betrifft die illegitime Nachkommenschaft 

540. Lüdersse n. Ein paar Vermuthungen über die zu Brüssel 
begrabenen Demoiselles de Brunsvic et Luneborg. — Neues Vaterl. 
Archiv 3 (1823) S. 215—224. Dazu: S. 224—227. 

541. Maneke. Über Prinz Otto Heinrichs von Br .-Lüneburg 
nicht ebenbürtige Nachkommenschaft. — Neues Vaterl. Archiv 
<1824) Heft 3 S. 92 flF. 

542. G r 1 e. Beitrag zur Genealogie des Guelphischen Hauses. — 
Neues Vaterl. Archiv 16 (1829) Heft 4 S. 104—114. 

Betrifft die „Demoiselles de Brunsvic et Lunebourg'^. 



0. Politische GescliiGhtB, KriegsgescliiGlite nndßesGliiGlite des 
Fflrstenliattses nacli der Reilienfolge der Ereignisse. 

I. Die welflsehen Territorien. 

ä) Von den Anfängen geschichtlichen Lebens bis zur 
Begründung der weifischen Herrschaft in Nieder- 
sachsen. 

543. Die ältere Litteratur zur Geschichte einzelner Epochen und 
der einzelnen Territorien siehe Ompteda S. 147 ff., Schlüter 
S. 51 ff., 81 ff 



Digitized by 



Google 



48 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FOrstenhauses. 

544. Blasius, W. Die Anthropologische Litteratur Br.'s und 
der Nacbbargebiete mit Einschlufi des ganzen Harzes. — Bn, B. 
Goeritz, 1900. 

Inhalt: Bibliographie und Zeitschriften Nr. 1—212. — Eigentliche Vor- 
geschichte Nr. 213—1581. Anhang: Römerspuren Nr. 1582—1957. — Somatische 
Anthropologie: Nr. 1958—2028. 

545. Wächter, J. K. Statistik der im Königreiche H. vor- 
handenen heidnischen Denkmäler. — H. 1841. 

546. Müller, J. H. Vor- und frühgeschichtliche Altertümer 
der Provinz H. Herausgegeben von J. Reimers. — H., Th. 
Schulze, 1893. 

547. Atlas vorgeschichtlicher Befestigungen in 
Niedersachsen. Originalaufnahmen und Ortsuntersuchungen 
im Auftrage des Histor. Vereins für Niedersachsen . . . bearbeitet 
von A. V. Oppermann (seit Heft 4 von C. Schuchhardt.) — 
H., Hahn, 1887 ff. Fol. 

548. Mommsen, Th. Römische Geschichte.' Bd. 5: Die Pro- 
vinzen von Caesar bis Diocletian. 5 te Aufl. Berlin, Weidmann, 1904. 

S. 24 ff.: Die germanischen Kriege des Drusus etc. 

549. Dederich, A. Die Feldzüge des Drusus und Tiberius in 
das nordwestliche Germanien. — Köln 1869. 

550. Deppe, A. Die Kriegszüge des Tiberius in Deutschland 
4 und 5 nach Chr. — Bielefeld, A. Helmich, o. J. [1886]. 

551. Die Literatur zur Geschichte der Varusschlacht siehe: 
Dahlmann-Waitz, Quellenkunde der Deutschen Geschichte. 
7te Aufl. — Leipzig 1907. S. 183 f. 

552. Bessell, W. Die Schlacht am Lokkumer Berge im Jahre 
16 n. Chr. — Göttingen, Dieterich in Comm., 1857. 

553. V. Stoltzenberg-Luttmersen. Der Kampf am Angri- 
varischen Grenzwall im Jahre 16 n. Ch., bisher irrtümlich auch 
Schlacht am Steinhuder Meer genannt. — ZHV Nieders. (1883) 
S. 240—255. 

554. Hoefer, P. Der Feldzug des Germanicus im Jahre 16 
n. Chr. — Festschrift zur Philologenversammlung in Dessau 1884. 

— 2te Ausg. Bernburg u. Leipzig 1885. 

555. Baehr, P. Die Örtlichkeit der Schlacht auf Idistaviso. 

— Halle 1888. 



Digitized by 



Google 



0. PolitiBche Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 49 

556. Knoke, F. Die Kriegszüge des Germanicus in Deutsch- 
land. — Berlin, Gärtner, 1887. Mit 2 Nachträgen: 1889, 1897. 

Über den Inhalt des Baches referiert : v. Oppermann, Der letzte römische 
Kriegszug nach Nordgermanien i. J. 16 n. Chr. (ZHV Nieders. [1888]) S. 20-41). 

557. Schuchhardt, C. Ausgrabungen auf der Heisterburg. — 
ZHV Nieders. (1891) S, 268—290. 

558. Stoltzenberg, R. v. Über die Spuren der Körner in 
Nordwestdeutschland, insbes. über das Deister-Gastell , das Stand- 
lager des Yarus und das Schlachtfeld am Angrivarischen Grenzwall. — 
Zeitschr. f. Ethnologie 1892. S. 251—265. 

559. D a h m , 0. Die Feldzüge des Germanicus in Deutschland. — 
Westdeutsche Zeitschrift, Ergänzungsheft 11. 



560. Wislicenus, P, Geschichte der Eibgermanen vor der 
Völkerwanderung. — Halle 1868. 

561. Bluhme, F. Die gens Langobardorum und ihre Her- 
kunft. — 2 Hefte. Bonn 1868, 74. 

562. Schmidt, L. Die älteste Geschichte der Langobarden. — 
Leipz. Dissert. 1884. 

563. Galetschky, R. Die Urgeschichte der Langobarden. — 
Progr., Weißenfels 1885. 

564. Wormstall, J. Über die Chamaver, Brukterer und 
Angrivarier mit Rücksicht auf den Ursprung der Franken u. 
Sachsen. — Münster 1888. 

565. Jacobi, F. Quellen zur Geschichte der Chauken und 
Friesen in der Römerzeit, chronologisch geordnet und übersetzt. — 
Progr. des Gymn. zu Emden 1895. 

566. Weiß, R. Stammeswanderungen der großen und kleinen 
Chauken, nachgewiesen an Ortsnamen. — Korrespondenzblatt des 
Gesamtvereins der deutschen Geschichts- und Altertumsvereine 
Jahrg. 1898. S. 41—47, 57—63. 

567. Wormstall, J. Ethnographische Forschungen zur Ge- 
schichte Nord Westdeutschlands in der Römer-, Sachsen- und Franken- 
zeit. — Münster i. W., Aschendorff, 1901. 

568. Helmke, F. Die Wohnsitze der Cherusker und Her- 
munduren. — Progr. des Gymn. zu Emden 1903. 



569. Z eu ß , K. Die Deutschen und die Nachbarstämme. — München 
1837. 2te unveränd. Aufl. Göttingen, Vandenhoeck u.Ruprecht, 1904. 
S. 880—388: Saxones. S. 888—895: Ostfali, Westfali, Angrarii. 

Loewe, Bibliographie der Hannov. n. Brannsehweig. Geschlclite, 4 



Digitized by 



Google 



50 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhaases. 

570. Bremer, 0. Ethnographie der germanischen Stämme. 
In: H. Paul, Grundrifi der germanischen Philologie. Bd. 3. 
2te Aufl. — Straßburg, Trübner, 1900 flF. 

S. 680 ff.: Die deutschen Sacl^sen. 

571. L e , H. De origine Saxon. dissertatio. — Erlangen [1821]. 

572. Möller, J. Saxones. Comment. hist. — Berlin 1830. 

573. Kufahl , G. L. L. De Saxonum origine et usque ad annum 
450 p. Ch. rebus gestis. — Berlin. Dissert. 1830. 

574. Hildebrand, Br. De veterum Saxonum republica. — 
Breslau 1836. 

575. Schaumann, A. F. H. Geschichte des niedersächsischen 
Volks von dessen erstem Hervortreten auf deutschem Boden an bis 
zum Jahre 1180. Gekrönte Preisschrift. — Göttingen, Dieterich, 1839. 

576. Wittmann, F. M. Über den Unterschied zwischen Sueven 
und Sassen. — Abhandl. der Mttnchener Akademie 1853. 

577. Bolze, G. Die Sachsen vor Karl dem Großen. — Progr., 
Beriin 1861. 

578. Geer van Jutfaas, B. J. L. de. De Saksers voor en 
onder Karel d. Gr. — Utrecht 1861. 

579. Hockenbeck, H. De Saxonum origine et rebus ad Caroli 
Magni usque aetatem ab iis gestis. — Münst. Diss. 1868. 

580. Keferstein, A. Die Bildung des zur Zeit Karls des 
Großen mächtigen Staates der Sachsen. — Erfurt 1882. 

581. Much. Zur Stammeskunde der Altsaehsen. — Hann. 
Gesch.-Bl. (1898) S. 313 f. 

582. Jürgens, 0. Übersicht über die ältere Geschichte Nieder- 
sachsens. — Hann. Gesch.-Bl. (1900) S. 33—35, 43—44, 49—52. 

583. H ö f e r. Die sächsische Legende zum thüringisch-fränkischen 
Kriege 531 n. Chr. — ZV thüring. Geschichte Jahrg. 1906. 

584. Agahd, R. Die Sieverner Grabungen und die Sachsen- 
forschung. — ZHVNieders. (1907) S. 117-146. 

585. Annalista Saxo (741—1139). — MGH. SS. tom. 6 (1844) 
S. 542 — 777 (ed. Waitz). — Deutsche Übersetzung von Winkelmann 
(1864), 2te Aufl. von Wattenbach (1894). — Vgl. Potthast, Weg- 
weiser. 2te Aufl. I, 99. 

586. Poetae Saxonis annalium de gestis Caroli Magni imper. 
libri V (771—814). — MGH. SS. tom. 1 (1826) S. 225—279 (ed. Pertz). 
— Vgl. Potthast, Wegweiser. 2te Aufl. II, 932. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte n. Gesch. d. Fürstenhauses. 51 

587. Bode. Der Culturzustand des alten Herzogthums Sachsen, 
l)e8onders der Abtheilung Ostfalen, in dem Zeiträume von 772 — 1024, 
Als Einleitung zu einer Geschichte der Stadt Br. — Br. Mag. Bd. 41 
<1828) Nr. 1—3. 

588. Abel, S. Jahrbücher des fränkischen Reiches unter 
Karl dem Grossen. Bd. 1, 768—788. — Berlin 1866. 2. Aufl. 
bearb. von B. Simsen. Leipz. 1888. Bd. 2, 788 — 814, von 
B. Simson, 1883. 

589. Mtthlbacher, E. Deutsche Geschichte unter den Karo- 
lingern. — Stuttgart, Cotta, 1896. 

S. 114—147: Die Unterwerfung der Sachsen. 

590. Böttger, H. Die Einführung des Christentums in Sachsen 
-durch den Frankenkönig Karl von 775—786, insbesondere zur Ver- 
teidigung der Ächtheit der Urkunde desselben über Vergrösserung 
und Begrenzung der Diöcese Bremen vom 14. Juli 788. — H., 
Klindworth, 1859. 

591. Kentzler, W. Karls des Großen Sachsenzüge 772— 775, 
776—785. — Forschungen zur deutschen Geschichte Bd. 11 (1871) 
S. 79—100. 12 (1872) S. 317—410. 

592. Diekamp, W. Widukind der Sachsenführer nach Ge- 
schichte und Sage. 1. Lief. — Münster 1877. 

593. Schmidt, A. Die Sachsenkriege unter Karl dem Großen« 
— Rostocker Dissert. 1882. 

594. Lambrecht, A. Die erste Taufe der Sachsen zu Ohrum 
780. — ZHVNieders. (1863) S. 384—389. 

595. Uhlhorn,G. DieBekehrungder Sachsen. — ZHVNieders. 
(1894) S. 367—386. 

596. Mollenhauer, K. Die Bekehrung der alten Sachsen. — 
Br. Mag. (1901) S. 193—197, 201—205. 

597. Bippen, W. v. Die Hinrichtung der Sachsen durch Karl 
-den Großen. — Deutsche Zeitschr. f. Geschichtswissenschaft Bd. 1 
<1889) S. 75—95. 

Vgl. dazu: H. Ulmann, ebenda Bd. 2. S. 156 f. Bd. 4. S. 127. 

598. Di eck. Fr. Hat Karl der Große wirklich bei Verden 
4500 Sachsen hinrichten lassen? — Programm Verden 1894. 

599. Sch&fer, D. Die Hinrichtung der Sachsen durch Karl 
4en Großen. — Histor. Zeitschr. Bd. 78 (1897) S. 18—38. 



Digitized by 



Google 



52 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fttrstenhauses. 

600. Delbrück, H. Geschichte der Kriegskunst im Rahmen 
der politischen Geschichte. Teil 3: Das Mittelalter. — Berlin^ 
G. Stilke, 1907. 

S. 58 — 72: Die Unterwerfung der Sachsen. 

601. Witzschel, H. Der Ausgang der Sachsenkriege Karls 
des Großen 792—804. — Dissert. Halle 1891. 

602. Simson, B. Der Poeta Saxo u. der Friede zu Salz. — 
Forschungen zur deutschen Geschichte Bd. 1 (Göttingen 1862) 
S. 301—326. 

603. Simson, B. v. Der Poeta Saxo und der angebliche Friedens- 
schluß Karls des Großen mit den Sachsen. — Neues Archiv der 
Gesellsch. f. ältere deutsche Geschichtskunde. Bd. 32 (1906) S. 27—50. 



604. Uhl, B. Die Befestigung der Werra/ Weser -Linie von 
Hedemünden bis Bursfelde im früheren Mittelalter. — ZHV Nieders. 
(1900) S. 282—315, 

605. Bübel, K. Die Franken, ihr Eroberungs- und Siede- 
lungssystem im Deutschen Volkslande. — Bielefeld, Velhagen u. 
Klasing, 1904. 

606. Höfer,P. Die Frankenherrschaft in den Harzlandschaften. 
— ZHarzV 40 (1907) S. 115—179. 



607. Wait , G. Jahrbücher des Deutschen Reichs unter 
König Heinrich I.— Berlin 1863. — 3te Aufl. Leipzig, Duncker 
u. Humblot, 1885. 

608. Widukindi Res gestae Saxonicae (919—973). — MGH. 
SS. III, 416 — 467 (edid. Waitz). — Deutsche Übersetzung von 
Schottin 1852, neubearb. von Wattenbach 1882 bzw. 1891. — VgU 
Potthast, Wegweiser. 2te Aufl. II, 1114. 

609. Hrotsuita. Panegyricus Ottonis Magni sive Carmen de 
gestis Oddonis I imperatoris. — MGH. SS. IV, 317—335. — Deutsche 
Übersetzung von Pfund (1860), neue Aufl. von Wattenbach (1891). 

— Die Literatur über Hrotsuita u. ihre Werke siehe: Potthast, 
Wegweiser. 2te Aufl. I, 622. Dazu: P. v. Winterfeld, Hrotsvithae 
opera. Berlin 1902. 

610. T h i e t m a r i episcopi Merseburgensis chronicon (919 — 1018). 

— MGH. SS. tom. 3 (1839) S. 723—871 (ed. Lappenberg). — Aus- 
gabe in den Script, rer. Germ, durch F. Kurze 1889. — Übersetzung- 
von Laurent (1849), 2te Ausgabe von Strzebitzki (1892). — VgL 
Potthast, Wegweiser. 2te Aufl. II, 1061. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 53 

611. Köpke, R., u. Dümmler, E. Kaiser Otto der Große. -— 
Leipzig, Duncker u. Humblot, 1876 (Jahrbücher der Deutschen 
Geschichte). 

612. D ü r r e , H. De Ungarorum incursionibus seculo X in Saxon. 
ducatum factis. — Marburg. Dissert. 1847. 

613. Wedekind, A. Chr. Hermann Herzog von Sachsen. Erste 
Vorarbeit zur Geschichte des Königreichs H. — Lüneburg, Herold 
und Wahlstab, 1837. 

614. Steindorff, E. Hermann, Herzog von Sachsen(t 973). — 
ADB 12 (1880) S. 151—153. 

015. Wedekind, A. Ch. Graf Hermann von Sachsen. — 
Billingische Erbteilungen. — Noten Bd. 2 S. 77—95. 

616. Wedekind, A. Ch. Vulfhardus, Filius Vulfhardi. Wich- 
mannische Erbgüter. — Noten. Bd. 2 S. 60—76. 

617. Steindorff, E. De ducatus qui Billingorum dicitur in 
Saxonia origine et progressu. — Berlin. Dissert. 1863. 

618. Heinemann, 0. v. Zur Genealogie und Geschichte des 
Billungischen Herzogshauses. — ZHV Nieders. (1865) S. 138—150. 

619. Wintzer, E. De Billungorum intra Saxoniam ducatu. — 
Bonn. Diss. 1869. 

620. Preis 8. Das Verhältnis des deutschen i Königtums zum 
sächsischen Herzogtum im 10. Jahrhundert. — Progr. Pillau 1878. 

621. Steindorff. Bernhard I., Herzog von Sachsen (973—1011). — 
ADB 2 (1875) S. 433-35. 

622. S tein dor f f. Bernhard IL, Herzog von Sachsen (1011—1059). 
— ADB 2 (1875) S. 435—37, 

623. Uhlirz, K. Jahrbücher des Deutschen Reiches unter 
Otto IL und Otto IIL — Bd. 1: Otto IL 973—983. Leipzig, 
Duncker u. Humblot, 1902. 

6.24. Hirsch, S. Jahrbücher des Deutschen Beichs unter Hein- 
rich IL Hggb. von R. Usinger, H. Papst u. H. Bresslau. — 3 Bde. 
Leipz. 1862—74. 

625. Carmen de hello Saxonico a. 1073—1075. — MGH 
SS. tom. 15, 2 (1889) S. 1214—1235 (ed. Holder-Egger). — Vgl. 
Potthast, Wegweiser. 2te Aufl. I, 189. 

626. Brunonis Merseburgensis Über de hello Saxonico 
(1073—1081). — MGH. SS. tom. 5 (1844) S. 327-384 (ed. Pertz). — 
Ausgabe in den Script, rer. Germ, von Wattenbach 1880. — Über- 



Digitized by 



Google 



54 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

Setzung von Wattenbach 1853, 2te Aufl. 1888. — Vgl. Potthast, 
Wegweiser. 2. Aufl. I, 173. 

627. Wenzel, A. Heinrichs IV. Sachsenkrieg mit besonderer 
Berücksichtigung der Schlacht bei Langensalza. — Progr. Langen- 
salza 1875. 

628. W i n c k 1 e r , F. W. G. Die Sachsenkriege Heinrichs IV. — 
Progr. der Realschule zu Neustadt-Dresden 1877. 

629. Zweck, A. Gründe des Sachsenkrieges unter Heinrich IV» 
im Jahre 1073. — Königsberg. Dissert. 1881. 

630. Wagemann, B. Die Sachsenkriege Kaiser Heinrichs IV. — 
Dissert. Bestock 1882. 

631. Sieb er, G. Die Haltung Sachsens gegenüber Heinrich IV. 
von 1083—1106. — Dissert. Breslau 1883. 

632. EckerliU; J. Die Ursachen des Sachsenaufstandes gegen 
Heinrich IV. — Progr. Burg 1883. 

633. Hahn, A. Über die Gründe des Sachsenkrieges unter 
Heinrich IV. — Progr. Dramburg 1885. 

634. Ulmann, H. Zum Verständnis der sächsischen Erhebung 
gegen Heinrich IV. In: Histor. Aufsätze dem Andenken an 
Georg Waitz gewidmet. — H., Hahn, 1886. S. 119—129. 

635. Tieffenbach, B. Die Streitfrage zwischen König Hein- 
rich IV. und den Sachsen. — Progr. Königsberg 1886. 

636. Meyer von Knonau, G. Jahrbücher des Deutschen 
Beiches unter Heinrich IV. und Heinrich V. — Leipzig, Duncker 
u. Humblot, 1890 fl'. 

Bd. 2. S. 225 ff. Bd. 3. S. 235 ff.: Die Kriege mit den Sachsen. 

637. Delbrück, H. Geschichte der Kriegskunst im Bahmen 
der politischen Geschichte. Teil 3: Das Mittelalter. — Berlin, 
G. Stilke, 1907. 

S. 129—146: Die Schlachten unter Kaiser Heinrich IV. 

638. Mehmel, H. Otto von Nordheim, Herzog von Bayern 
1061—70. — Dissert. Göttingen 1870. 

639. Neumann, E. De Ottone de Nordheim. Pars I. — 
Bresl. Dissertat. 1871. 

640. Haacke. Otto von Nordheim und Heinrich IV. — Progr. 
Delitzsch 1876. 

641. Vogeler, A. Otto von Nordheim in den Jahren 1070— 1083.— 
Götting. Dissertat. 1880. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 55 

642. Böttger, H. Die Bninonen, Vorfahren und Nachkommen 
des Herzogs Ludolf in Sachsen, von 775 bis 9. December 1117 ... — 
H., Klindworth, 1865. 

643. Böttger, H. Geschichte der Brunonen-Welfen vom Ur- 
beginn derselben in Hochasien, der Wiege des Menschengeschlechts, 
bis Herzog Heinrich den Löwen. — H., A. Weichelt, 1880. 

644. Wedekind, A. Ch. Markgraf Ekbert II., Graf von Br. — 
Noten. Bd. 2. S. 126—135. 

645. Köster, K. Sachsen unter Herzog Magnus I. — Progr. 
Marne 1881. 

646. Heinemann, O. v. Magnus, Herzog von Sachsen (f 1106). — 
ADB 20 (1884) S. 69—72. 

647. Rockrohr, P. Die letzten Brunonen. Ein Beitrag zur 
Geschichte des deutschen Reichs unter Heinrich IV. — Hall. 
Dissert. 1885. 

648. Bernhardi, W. Lothar von Supplinburg. — Leipzig 
Duncker u. Humblot, 1879. 

Ist ein Teil der „Jahrbücher des Deutschen Reiches**. 

649. Weiland, L. Das sächsische Herzogtum unter Lothar 
und Heinrich dem Löwen. — Greifswald 1866. 



650. Annales Hildesheimenses. (— 1137). — MGH. SS. 
tom. 3 (1839) edid. Pertz. Neue vollständige Ausgabe durch 
Waitz in den Script, rer. German. (1878). — Übersetzung durch 
E. Winkelmann: Gesch.schreiber der deutschen Vorzeit. Lief. 40 
(1862). 2te Aufl. von Wattenbach (1893). — Die Literatur siehe 
Potthast, Wegweiser. 2 te Aufl. S. 71. — Femer : D i e t e r i c h , J. R., 
Streitfragen der Schrift- und Quellenkunde des Deutschen Mittel- 
alters. — Marburg 1901. 



b) Von Begründung der weifischen Herrschaft in 
Niedersachsen bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts. 

651. [Leibniz, Eccard, Gruber, Scheid.] Origines 
Guelficae. — 5 Bde., fol. H. 1750-1780. 

Tom. 1: Origines Guelficae, quibus potentissimae gentis primordia . . . 
usque ad Ottonem . . . puemm . . . deducuntur . . . Opus praeeunte dn. G. G. Leib- 
nitio stilo dn. J. G. Eccardi . . . postea a dn. J. D. Grubero . . . jam vero in 
lucem emisBum a Cb. L. Scheidio. 



Digitized by 



Google 



56 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Farstenhauses. 

Tom. 2 : Origines Guelficae, quihus tum veterum Altdorfii comitum et ex iis 
ortorum Bargundiae Transiuranae.regum tum Gnelforum recentiorum ab Azone» 
Italo marchione, satorum Bavariae et Saxoniae ducam vitae . . . ezplicantur . . . 

Tom. 8: Origines Guelficae, quibus quae ab Henrici Magnanimi obita 
gens . . . fata habuit et cum imprimis Henrici Leonis » . . eiusque . . . liberorum 
omnium . . . vitae . . . recensentur . . . 

Tom. 4: Origines Guelficae, quibus Ottonis quempuerum vulgo dicimus . . , 
vita . . . enarratur. Accedunt dissertationes Vi, quae . . . stemma imperatorum 
Sazonicorum et genealogias . . . eorum progenitorum , veterum item comitum 
Bervordiensium etNordheimensium ac denique ducum Saxoniae Billunganorum. . . 
repetunt . . . 

Tom. 5: Originum Guelficarum tomus Y continens praeter Chronicon 
Weingartense . . . varia ad illas supplementa, Chartas et diplomata aeneis tabulis 
expressa . . . Accedit in hosce Y tomos duplex index . . . curante J. A. Jungi o . . . 

652. [Eichhorn.] Urgeschichte des erlauchten Hauses der 
Weifen. - H., Hahn, 1816. 4«. 

653. Malortie, C. E. y. Die Anfänge des Weifischen Hauses 
und seine Besitzungen und Erbteilungen. In: Beiträge zur Ge- 
schichte . . . Heft 7. Siehe Nr. 511. 

654. Spangenberg, E. Herzog Weif. — Neues Vaterl. Archiv 5 
(1824) S. 344—347. 

655. Behrens, F. W. Herzog Weif VI., letzter weifischer 
Stammherr in Süddeutschland u. seine Zeitgenossen. — Br., Druck 
d. Waisenhausdruck., 1829. 

656. Adler, S. Herzog Weif VI. und sein Sohn. — H., Hel- 
wing, 1881. 

657. Adler, S. Zur ältesten Geschichte des Weifenstammes. — 
H., Helwing, 1882. 

Inhalt: Übersicht über die ältesten Quellen. — Der Name Weif. — Die 
Weifen in der Schweiz. 

658. Krüger, E. Der Ursprung des Weifenhauses und seine 
Verzweigung in Süddeutschland. — Wolfenbüttel, Zwissler, 1899. 

659. Schmidt, F. Die Anfänge des weifischen Geschlechts. — 
H., Schaper, 1900. 

Vgl. über dieses und das Krüger sehe Buch: H. Witte, Zur neuesten 
Literatur über den Ursprung des Weifenges chlechts (Zeitschr. f. Gesch. des 
Oberrheins. 1901. 8. 691—706). 

660. Mn, A. Beiträge zur Genealogie der Weifischen Fürsten 
vom Beginn der karoling. bis zur salischen Zeit. — Leipzig, 
A. Strauch, 1901. 

661. Riezler. Heinrich der Stolze, Herzog von Baiern und 
Sachsen, (ca. 1108—1139). — ADB 11 (1880) S. 462-466. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 57 

662. Annales Stederburgenses auctore Gerhardo prae- 
posito (1000—1195). — MGH. SS. tom. 16 (1859) S. 197—231 (ed. 
Pertz). — Deutsche Übersetzung von E. Winkelmann (1866). — 
Vgl. Potthast, Wegweiser. 2te Aufl. I, 293. 

663. Böttiger, C.W. Heinrich der Löwe, Herzog der Sachsen 
und Bayern. Ein biographischer Versuch. — H., Hahn, 1819. 

664. Prutz, H. Heinrich der Löwe, Herzog von Baiem und 
Sachsen. Ein Beitrag zur Geschichte des Zeitalters der Hohen- 
staufen. — Leipzig, S. Hirzel, 1865. 

665. Philippson, M. Geschichte Heinrichs des Löwen, 
Herzogs von Bayern und Sachsen und der weifischen und staufischen 
Politik seiner Zeit. — 2 Bde. Leipzig, Leiner, 1867. 

666. Prutz, H. Heinrich der Löwe. Geschichte, Sage und 
Poesie. — Histor. Taschenb. Jahrg. 1866. 

667. Prutz, H. Heinrich der Löwe, Herzog von Sachsen und 
Baiem. — ADB 11 (1880) S. 589—601. 

668. Zimmermann, P. Heinrich der Löwe in deutscher 
Sage und Dichtung. — Br. 1881. 4^. 

669. Jastrow, J., u. Winter, G. Deutsche Geschichte im 
Zeitalter der Hohenstaufen. (1125—1273.) 2 Bde. — Stuttgart, 
Cotta, 1897. 1901. 

Bd. 1. 8. 570—595: Die Monarchie Heinrichs des Löwen. 

670. Simonsfeld, H. Jahrbücher des deutschen Reichs 
unter Friedrich I. Bd. 1: 1152 — 1158. — Leipzig, Duncker u. 
Humblot, 1907. 

671. Masch, K. Die Urkunden von Herzog Heinrich dem 
Löwen im Ratzeburger Archive zu Neustrelitz. — Vaterl. Arch. 
(1835) S. 316—331. 

672. Hormayr-Hortenburg, v. Urkunden zur Geschichte 
Heinrichs des Löwen. Mit Anmerkungen. — Vaterl. Archiv. (1838) 
S. 182—194, 287-293, 331—362. 

673. Buchwald, G. v. Bischofs- und Fürsten-Urkunden des 
XIL u. XIII. Jahrhunderts. Beiträge zur Urkundenlehre. — 
Rostock, W. Werther, 1882. 

Darin: Die Urkunden Heinrichs des Löwen. 

674. Iseke. Der Kampf der Weifen und Hohenstaufen unter 
den Kaisern Konrad III. u. Friedrich Barbarossa. Einleitung u. 
erster Abschnitt. — Progr. Vechta 1857. 



Digitized by 



Google 



58 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte a. Gesch. d. Fürstenhauses. 

675. Jastrow, J. Die Welfenprocesse und die ersten Re- 
gierungsjahre Friedrich Barbarossas (1138 — 1156). — Deutsche 
Zeitschr. f. Geschichtswissenschaft Bd. 10 (1893) S. 71—96, 269—322. 

676. Ho eck, W. Zur Geschichte Heinrichs des Löwen und des 
Schutzheiligen seines Doms St. Thomas. — Br., H. Wollermann in 
Commission, 1887. 

677. Heinemann, 0. v. Heinrich der Löwe im Wendenlande. 
In : Aus der Vergangenheit des Weifischen Hauses. — Wolfenb. 1881. 

678. Niemeyer, J. Das Slavenland unter Herzog Heinrich 
dem Löwen. — Progr. Meldorf 1881. 1882. 

679. Himmelstern, A. Die Kämpfe Heinrichs des Löwen in 
den Jahren 1178—1181. — Progr. Durlach 1884. 

680. Pauli, R. Heinrich der Löwe und Wilhelm der Löwe, 
König von Schottland. — Nachrichten der Gesellschaft der Wissensch. 
zu Göttingen 1880. No. 3. 

681. Weiland, L. Die Reichsheerfahrt von Heinrich V. bis 
Heinrich VI. nach ihrer staatsrechtlichen Seite. Anhang: Der 
Prozess gegen Heinrich den Löwen. — Forsch, z. deutschen Gesch. 
Bd. 7 (1867) S. 113—188. 

682. Waitz, G. Über den Bericht der Gelühäuser Urkunde 
von der Verurteilung Heinrichs des Löwen. — Forsch, z. deutschen 
Gesch. Bd. 10 (1870) S. 151—166. 

683. Ficker, J. Über das Verfahren gegen Heinrich den 
Löwen nach dem Berichte der Geinhäuser Urkunde. — Forsch, z. 
deutschen Gesch. Bd. 11 (1871) S. 301—318. 

684. Bodemann, E. Urtheil Leibnizens über die Rechts- 
gültigkeit der Achtserklärung gegen Heinrich den Löwen 1180. — 
ZHV Nieders. (1882) S. 215—218. 

685. Heinemann, 0. v. Zur Katastrophe Heinrichs des 
Löwen. — Br. Mag. (1895) S. 49—52, 58—62. 

686. Schäfer, D. Die Verurteilung Heinrichs des Löwen. — 
Histor. Zeitschr. Bd. 76 (1896) S. 385—412. 

687. Klein. Das Gerichtsverfahren gegen Heinrich den Löwen. — 
Progr. Swinemünde 1902. 

688. Scheffer-Boichorst,P. Die Urkunde über die Teilung 
des Herzogtums Sachsen 1180. — Deutsche Zeitschr. f. Geschichts- 
wissenschaft Bd. 3 (1890) S. 321—336. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 59 

689. Toeche, Th. Kaiser Heinrich VI. — Leipzig 1867. 
Ist ein Teil der Jahrbücher des Deutschen Reichs. 

690. Cohn, L. A. De rebus inter Henricum VI. imperatorem 
et Henricum Leonem actis. Pars prior. — Bresl. Dissert. 1856. 

691. Holle, V. Beitrag zur Erläuterung des Theilungsvertrages 
der Söhne Heinrichs des Löwen von 1203. — Vaterl. Arch. Jahrg. 
1835. S. 38—101. 

692. Hammerstein, y. Zur Ortsbestimmung in Niedersachsen. 
Die Grenzpunkte für die Theilung zwischen Heinrichs des Löwen 
Söhnen. — ZHV Nieders. (1859) S. 194—196. 

693. Böttger, H. Grenzen zwischen den Alloden des Herzogs 
Heinrich des Löwen bei der Theilung derselben unter seine Söhne. — 
ZHV Nieders. (1860) S. 70—82. 

694. Langerfeldt, G. Kaiser Otto der Weife. — H. 1872. 

695. Winkelmann, E. Philipp von Schwaben und Otto IV. 
von Br. — 2 Bde. Leipzig 1873. 78. 

Jahrbücher des Deutschen Reichs. 

696. Heinemann, L. v. Die weifischen Territorien seit dem 
Sturze Heinrichs des Löwen bis zur Gründung des Herzogtums 
Br.-Lüneburg. — Leipz. Dissert., Gotha, Perthes, 1882. 

697. Heinemann, L. v. Heinrich von Br., Pfalzgraf bei 
Rhein. Ein Beitrag zur Geschichte des staufischen Zeitalters. — 
Gotha, F. A. Perthes, 1882. 

698. Zimmermann, P. Wilhelm, Herzog von Lüneburg 
(1184-1213). — AJ)B 42 (1897) S. 727—729. 



699. Oesterley, G. H. Geschichte des Herzogs Otto I. mit 
dem Beinamen das Kind, von Br. — Göttingen, V. Bossiegel, 1786. 

700. Zimmermann, P. Otto, gen. das Kind, Herzog zu Bn 
und Lüneburg (1204—1252). - ADB 24 (1887) S. 669-675. 

701. Michels, A. Leben Ottos des Kindes, ersten Herzogs 
von Br. und Lüneburg. Mit ürkundenregister. — Götting. 
Dissert. 1891. 

702. Blondel, G. Etüde sur la politique de l'empereur 
Fr6d6ric IL en Allemagne et sur les transformations de la Constitu- 
tion Allemande dans la premifere moiti6 du 13. sifecle. — Paris 1892. 

703. Bergmann, E. Beiträge zur Kenntnis des Urkunden- 
u. Kanzleiwesens Ottos des Kindes. I. Innere Merkmale. — Progr. 
des Neuen Gymn. Br. 1893. 



Digitized by 



Google 



60 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte a. Gesch. d. Farstenhaases. 

704. Wiiikelmann,E. Kaiser Friedrich II. Bd. 1 (1218— 1228) — 
Leipzig 1889. Bd. 2 (1228—1233) — 1897. 

Ist ein Teil der Jahrbacher der Deutschen Geschichte. 

705. Duve, A. E. E. L. v. Beitrag zur Geschichte der Herzogin 
Helena, Tochter Ottos des Kindes, Herzoges von Br.-Lüneburg, und 
Gemahlin des Herzoges Albertus I. von Sachsen. — Neues Vaterl. 
Arch. Bd. 22 (Jahrg. 1832 II.) S. 253—279. 



706. Jan icke. Johann, Herzog von Br. (t 1277). — ADB 14 
(1881) S. 177. 

707. Spehr. Albrecht L, Herzog von Br. (1236-1279). — 
ADB 1 (1875) S. 257—261. 

708. Zimmermann, P. Wilhelm, Herzog zu Br. und Lüne- 
burg (ca. 1270—1292). — ADB 42 (1897) S. 729 f. 

709. Spehr. Albrecht, Herzog von Br., gen. der Fette (f 1318). — 
ADB 1 (1875) S. 261—263. 

710. Strombeck, H. v. Über das Geburtsjahr des Herzogs 
Heinrich des Wunderlichen (f September 1322) und die Zeit der 
zvreiten Vermählung des Herzogs Albrecht des Großen von Br. 
(t September 1279). — ZHVNieders. (1859) S. 165—179. 

711. Spehr. Heinrich, Herzog von Br., gen. der Wunderliche 
(1267—1322). — ADB 11 (1880) S. 483-485. 

712. Zimmermann, P. Otto der Strenge, Herzog zu Br. und 
Lüneburg (1266—1330). — ADB 24 (1887) S. 675—677. 

713. Spehr. Heinrich II., Herzog von Brj^Grubenhagen (vor 
1296— ca. 1351). — ADB 11 (1880) S. 485 f. 

714. Spehr. Ernst, Herzog von Br.- Grubenhagen (f 1361). — 
ADB 6 (1877) S. 257 f. 

715. Zimmermann, P. Wilhelm, Herzog zu Br. und Lüne- 
burg (ca. 1300—1369). — ADB 42 (1897) S. 730—733. 

716. Duve, A. E. E. L. v. Bemerkungen über die Fehde, welche 
Wilhelm (mit dem langen Beine), Herzog von Lüneburg, wider Erich, 
Herzogen von Sachsen zu Lauenburg, angeblich vom Jahre 1361 
bis zum Jahre 1363 (oder gar 1365) geführt haben soll. — Vaterl. 
Arch. Jahrg. 1835. S. 345—369. 

717. Hammerstein, v. Der Krieg der Mecklenburgischen 
Ritter Johann und Yicke Moltke und Heinrich von Bülow gegen 
den Herzog von Lüneburg 1362. — ZHV Nieders. (1858) S. 131—140. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 61 

718. Zimmermann, P. Magnus I., der Fromme, Herzog zu 
Br. und Lüneburg (t 1369). — ADB 20 (1884) S. 62—64. 



719. Zimmermann, P. Magnus IL, mit der Kette, Herzog 
zu Br. und Lüneburg (ca. 1328—1373). — ADB 20 (1884) S. 64—66. 

720. Schulz, P. Hessisch-br.-isch-mainzische Politik in den 
Jahren 1367 — 79 mit besonderer Berücksichtigung des Mainzer 
Bistumstreites. — Wolfenb., Zwißler, 1895. 

721. Pricelius. Beitrag zur Geschichte der Erbtheilungen im 
Hause Br. mit dem zwischen den Herzögen Friedrich, Bernhard 
und Heinrich zu Uelzen Montags nach St. Ulrici abgeschlossenen, 
bisher ungedruckten Vertrage (1355). — Neues Vaterl. Archiv 17 
(1830) S. 1—23. 

722. Euch, F. Beiträge zur Geschichte des Landgrafen 
Hermann II. von Hessen. Y.: Zur Geschichte des Erfeges mit 
Mainz, Br. und Thüringen 1387. — ZV hessische Gesch. 40 (1907) 
S. 214—273. 

723. Holle, v. Versuch einer ausführlichen Darstellung der 
Lüneburgischen Erbfolge -Streitigkeiten im 14. Jahrhundert. — 
Neues Vaterl. Archiv 14 (1828) S. 40—116, 15 (1829) S. 18—90, 
16 (1829) S. 1--61. 

724. M[andelsloh]., W. v. Dietrich v. Mandelsloh u. seine 
Brüder Heinecke u. Statins in den Wirren des Lüneburger Erbfolge- 
streites u. der Säte (1371—1393). — Berlin, Stargardt, 1898. 4^ 

725. Jürgens, 0. Die Landeshoheit im Fürstenthum Lüne- 
burg bei Beginn des Erbfolgekrieges (1371). — H., Hahn, 1888. 

726. N ö 1 d e k e . Der Lüneburgische Erbfolgekrieg. Vortrag. — 
H. u. Celle, Schulbuchhandlung, 1892. 

727. Hoffmann, 0, Der Lüneburger Erbfolgestreit. — Hall. 
Dissert. 1896. 

728. Spehr. Albrecht IL, Herzog von Br.-Grubenhagen 
(t ca. 1383). — ADB 1 (1875) S. 263 f. 

729. Zimmermann, P. Otto der Quade, Herzog zu Br. und 
Lüneburg (f 1394). — ADB 24 (1887) S. 677-682. 

730. Havemann, W. Beiträge zur Geschichte Ottos von 
Tarent. — Vaterl. Arch. Jahrg, 1843 S. 369-^99. 

731. Zimmermann, P. Otto der Tarentiner, Herzog zu Br. 
und Lüneburg (1319—1399 [?]) — ADB 24 (1887) S. 682—685. 



Digitized by 



Google 



62 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

732. Heinemann, 0. v. Otto der Taren tiner und Johanna von 
Neapel. In: Aus der Vergangenheit des Weifischen Hauses. — 
Wolfenb. 1881. 

733. Bode, W. J. L. Geschichte des Bundes der Sachsenstädte 
bis zum Ende des Mittelalters mit Rücksicht auf die Territorien 
zwischen Weser u. Elbe. — Forsch, z. deutsch. Gesch. Bd. 2 (1862) 
S. 203—292. 

734. Kleist, U. Die sächsischen Städtebünde zwischen Weser 
und Elbe im XIII. und XIV. Jahrhundert. — ZHarzV 25 (1892) 
S. 1—101. 

735. Eschebach, E. Die Beziehungen der niedersächsischen 
Städte (zwischen Magdeburg, Hildesheim und Erfurt) zur Deutschen 
Hansa bis 1477 f. — Dissert. Halle 1901. 



736. Spehr. Friedrich, Herzog von Br.-Wolfenb. (1313— 1400).— 
ADB 7 (1878) S. 497—501. 

737. Havemann, W. Der Mord Herzog Friedrichs von Br.- 
Lüneburg. — AHVNieders. (1847) S. 348—372. 

738. Havemann. Beiträge zur Lebensgeschichte von Herzog 
Friedrich dem Jüngeren. — Vaterl. Arch. Jahrg. 1841. S. 176—221. 

739. Huckert, E. War Erzbischof Johann II. von Mainz der 
Urheber der Tötung Herzog Friedrichs von Br. ? — Progr. Neisse 1888. 

740. Spehr. Heinrich Herzog von Br. (f 1416). — ADB 11 
(1880) S. 486-488. 

741. Bartels, P. Der eversteinsche Erbfolgekrieg zwischen 
Br.-Lüneburg und Lippe 1404—1409. — Göttingen, G. Calvör, 1882. 

742. Hans von Mengershausen , einer von den nach Herzog 
Otto Codes Niederlegung des Regiments dem Johann von Falken- 
berg durch die Stände beigeordneten Mitlandvögten, nebst einigen 
von diesem Manne aufgezeichneten Notizen. 1416 — 1483. — Neues 
Vateri. Arch. 20 (1831) S. 146—163. 

743. Mengershausen, C. v., u. Wissmann, H. L. Er- 
leichterung des Verständnisses urkundlicher Nachrichten über das 
Fürstenthum Göttingen, in Beziehung auf dessen noch bestehende 
und bereits verwüstete Ortschaften ... — Neues Vaterl. Arch. 
(1832) S. 282—326. Vateri. Arch. (1833) S. 75—165. 

744. Spehr. Erich, Herzog von Br.-Grubenhagen (f 1427). — 
ADB 6 (1877) S. 201 f. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 63 

745. Spehr. Bernhard L, Herzog von Br. (f 1434). — ADB 2 
(1875) S. 416—418. 

746. Havemann, W. Magnus IL, Herzog zu Br. und Lüne- 
burg. Eine biograph. Skizze. — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1836. 

747. Spehr. Heinrich, Herzog ^on Br.-Grubenhagen (f 1463). — 
ADB 11 (1880) S. 488. 

748. Zimmermann, P. Otto der Einäugige, Herzog von Br. 
und Lüneburg (t 1463). — ADB 24 (1887) S. 686 f. 

749. Lange, H. De origine belli praelatorum Luneburgici . . . 
(1453—1456). — Leibniz, Script, rerum Brunsv. III, 223—254. 

750. Mittendorff, C. G. Der Lüneburgische Prälatenkrieg. — 
Vaterl. Archiv. Jahrg. 1843. S. 144—214, 287—368. 

751. Franc ke. Der Ltineburgsche sogen. Prälatenkrieg. — 
V. u. VI. Jahresbericht des Museumsvereins für das Fürstentum 
Lüneburg 1882/83. S. 1—48. 

752. Havemann, W. Die Herzoglichen Häuser von Br.- 
Wolfenbüttel und Lüneburg in ihrer Stellung zu dem Anfall des 
Fürstenthums Oberwald. — ZHV Nieders. (1860) S. 176—184. 

753. Spilcker, v. Ein Beitrag zur Geschichte des Herzogs 
Friedrich des Frommen 1465 und seines Enkels, des Herzogs Hein- 
rich des Mittleren. — Vaterl. Archiv 2 (1820) S. 113—123. 

754. Hansen, J. Westfalen und Rheinland im 15ten Jahr- 
hundert. 2 Bde. — Leipzig, Hirzel, 1888. 1890. (A. u. d. T.: 
Publikationen aus den k. Preuss. Staatsarchiven. Bd. 34. 42.) 

Bd. 2. S. 106 ff.: Zur Geschichte Herzog Friedrichs von Br.-Lüneburg. 

755. Spehr. Heinrich, Herzog von Br. (t 1473). — ADB 11 
<1880) S. 489—491. 

756. Zimmermann, P. Wilhelm d. Ältere, Herzog zu Br. 
und Lüneburg (1400—1482). — ADB 42 (1897) S. 733—738. 

757. Heimbürger, H. Ch. Wilhelm der Jüngere, Herzog 
von Br.-Lüneburg und Stammvater des Hauses H. Ein Lebens- 
und Zeitbild nach ungedruckten und gedruckten Quellen. — Celle, 
Schulze, 1857. 

758. Zimmermann, P. Wilhelm der Jüngere, Herzog zu 
Br. und Lüneburg (1425—1503). — ADB 42 (1897) S. 738—741. 

759. Sack.. Die älteren Feldzüge der Br.er, namentlich deren 
Antheil an dem Feldzuge wider Karl den Kühnen von Burgund 
und an der Belagerung der Festung Nuys im Jahre 1475. — Vaterl. 
Arch. Jahrg. 1844 S. 99—107. 



Digitized by 



Google 



64 0, Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

760. Telomonius Ornatomontanus (d. i. Tielemann vom 
Ziernberge aus Einbeck). Descriptio belli inter Henricoß iun. et 
sen. duces Brunsvic. et Lüneburg, civitatemque Brunsvicensem circa 
a. 1492 gesti, — Leibniz, Script, rer. Brunsv, II, 88 — 103. 

761. Grotefend, C. L. Die Br.'sche Fehde von 1492 und 
1493. — ZHV Nieders. (1863) S. 179—270. 

762. P r i e b a t s c h , F. Die grosse Br.'er Stadtfehde (1492—95). — 
Breslau, Priebatsch, 1890. 

763. Spehr. Heinrich d. Ä., Herzog von Br.-WolfenbütteU 
(1463—1514). — ADB 11 (1880) S. 491 f. 

764. Jacobs. Elisabeth, Herzogin von Br. und Lüneburg 
(ca. 1435—1520). — ADB 6 (1877) S. 16—18. 



c) Vom Beginn des 16. Jahrhunderts bis zum West- 
fälischen Frieden. 

765. Spehr. Heinrich d. Mittlere, Herzog von Br. und Lüne- 
burg (1468—1532). — ADB 11 (1880) S. 492—495. 



766. Herzog Erich der Ältere. Biographische Skizze. — Hann, 
Mag. 1814. No. 39 u. 40. 

767. Jan icke, K. Erich L, Herzog von Br, und Lüneburg 
(1470—1540). — ADB 6 (1877) S. 203 f. 



768. Malortie, C. E. v. Die Herzöge Erich I. und Erich IL 
von Calenberg. In: Beiträge zur Geschichte . . . Heft 7. Siehe 
Nr. 512. 

769. Sauer. Ernst, Herzog von Br.-Lüneburg (1497— 1546). — 
ADB 6 (1877) S. 260, 

770. Wrede, A. Ernst der Bekenner, Herzog von Br. u. 
Lüneburg. — Halle, Verein für Reformationsgeschichte, 1888. 

771. Uhlhorn,G. Herzog Ernst der Bekenner. — ZHV Nieders, 
(1897) S. 22—36. 

772. Schade, G. Urkundlicher Beitrag zur Geschichte Herzogs 
Ernst des Bekenners. — Vaterl. Arch. (1841) S. 127—130. 

773. Wrede, A. Die Einführung der Beformation im Lüne- 
bur^ischen durch Herzog Ernst den Bekenner. Gekrönte Preis- 
schrift. — Göttingen, Dieterich, 1887. 4®. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 65 

774. Schäfer, D. Zur Geschichte der Beziehungen Christian II. 
von D&nemark zu den Herzögen von Lüneburg 1523/24. — ZHV 
Nieders. (1893) S. 334—336. 

775. Wr e d e , A. Zwei Beiträge zur Geschichte des Fürstentums 
Lüneburg. — ZHV Nieders. (1894) S. 1—38. 

1. Herzog Otto's Verzicht auf die Regierung des Fürstentums Lüneburg 
11. seine Heirat mit Meta v. Campe. — 2. Ein Bericht über die religiösen Ver- 
hältnisse in Lüneburg 1530. 

776. Hoogeweg, H. Die Heirat Ottos des Älteren von Celle 
mit Metta von Campe. — ZHV Nieders. (1900) S. 249—272. 



777. Ludewig, W. C. Otto L, Herzog zu Harburg, von 1527 
bis 1549. Mit 1 Stammtafel. — Vaterl. Arch. (1833) S. 391—415. 

778. Lud ewig, W. C. Otto IL, Herzog zu Harburg, von 1549 
bis 1603. — Vaterl. Arch. (1834) S. 96—131. 

779. Spilcker, v. Beiträge zur Geschichte des Herzogs Otto 
des Jüngeren von Harburg u. seiner Söhne. — Vaterl. Arch. 5 
(1821) S. 121—124. 

780. Spehr. Heinrich IV., Herzog von Br. - Grubenhageu 
(t 1526). — ADB 11 (1880) S, 488 f. 

781. Spehr. Erich, Herzog von Br.-Grubenhagen (t 1532). — 
ADB 6 (1877) S. 202 f. 

782. Zimmermann, P. Philipp Magnus, Herzog zu Br. und 
Lüneburg (1527—1553). — ADB 25 (1887) S. 764 f. 

783. Zimmermann, P. Philipp L, Herzog zu Br. und Lüne- 
burg (ca. 1476—1551). — ADB 25 (1887) S. 762—764. 

784. Spehr. Ernst, Herzog von Br.-Grubenhagen (1518 bis 
1569). - ADB 6 (1877) S. 258 f. 

785. Landau, G. Die Gefangennehmung des Herzogs Ernst 
von Br.-Grubenhagen. — Neues Vaterl. Archiv 20 (1831) S. 133—136. 

786. Mittendorff, G. Verbindung der Herzöge Ernst, Wolf- 
gang und Philipp zum Grubenhagen mit Philipp IL, König von 
Spanien. 1556—1593. — ArchHV Nieders, (1846) S. 193—260. 

787. Documente aus dem Staatsarchive zu Wien, zur Geschichte 
der Herzöge zum Grubenhagen Ernst, Wolfgang und Philipp ge- 
hörig. Aus Mittendorfs Nachlass. — ArchHV Nieders. (1849) S. 378 
bis 388. 

Loewe, Bibliographie der Hanner. n. Brannschweig. Geschichte. 5 



Digitized by 



Google 



66 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

788. Grote, J. Frhr. Eigenhändiger Brief des Herzogs Philipp 
Magnus zu Br. und Lüneburg d. d. Lager vor Schweinfurt 14. Juni 
1553. — ZHV Nieders. (1850) S. 328—329. 



789. Spehr. Heinrich d. J., Herzog von Br.-Wolfenbüttel (1489 
bis 1568). — ADB 11 (1880) S. 495—500. 

790. Koldewey, Fr. Heinz von Wolfenbüttel. Ein Zeitbild 
aus dem Jahrhundert der Reformation. — Halle, Niemeyer, 1883 
(= Schriften des Vereins f. Reformationsgeschichte Heft 2). 

791.. Koldewey, F. Herzog Heinrich der Jüngere und die 
Reformation. In: Lebens- und Charakterbilder. — Wolfenbüttel, 
Zwißler, 1881. S. 1—20. 

792. K ö 1 1 , G. Henri le Jeune, duc de Brunswick et la r6forme. — 
Parisei Thöse 1890. 

793. Leibrock, G. Aus d. Regierung und Hofhaltung Herzog 
Heinrichs des Jüngeren von Br. — ZHarzV 8 (1875) S. 286—298. 

794. Koken. Beitrag zur Geschichte der Eva von Trott und 
ihrer Kinder. — Neues Vaterl. Archiv 18 (1830) II. S. 216—224. 

795. Schrader, L. Neue Aufschlüsse über Eva von Trott, die 
Geliebte Heinrich des Br.'ers, und ihre Kinder. — Vaterl. Arch. 
(1833) S. 608—631. 

796. Hecht. Über den Aufenthalt Evas von Trott zu Halber- 
stadt. — Vaterl. Arch. (1834) S. 425, 426. 

797. Sack. Weitere Aufschlüsse über Eva von Trott und deren 
Kinder. — Vaterl. Arch. (1841) S. 97—107. 

798. Strombeck, H. v. Eva von Trott, des Herzogs Heinrich 
d. J. von Br.-Wolfenbüttel Geliebte und ihre Nachkommen. — 
ZHarzV 2 (1869) Heft 3. S. 11—57. 



799. Die Flugschriften - Literatur aus den Jahren 1539 — 1553 
siehe Praun S. 219 ff. 

800. Brandenburg, E. Politische Korrespondenz des Herzogs 
und Kurfürsten Moritz von Sachsen. — Leipzig, Teubner, 1900 ff. 

Bisher erschienen 2 Bände (bis 1546). Wichtig für die Geschichte 
Heinrichs des Jüngeren. 

801. I SS leib, S. Philipp von Hessen, Heinrich von Br. und 
Moritz von Sachsen in den Jahren 1541 — 1547. — Jb. Geschichts- 
vereins f. das Herzogtum Br. Bd. 2 (1903) S. 1—80. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 67 

802. Eoldewey, Fr. Die Reformation des Herzogthums Br.- 
Wolfenbütte] unter dem Regimente des Schmalkaldischen Bundes 
1542—1547. — ZHVNieders. (1868) S. 243—338. 

803. Strombeck, v. Herzog Heinrich der Jüngere vor der 
Stadt Br. während des Krieges mit den Schmalkaldischen Bundes- 
genossen im Jahre 1545. Gleichzeitige Original-Aufzeichnungen. — 
Neues Vaterl. Archiv 15 (1829) S. 1—17. 

804. Hassebrauk, G. Heinrich d. Jüngere und die Stadt Br. 
1514—1568. — Jb. Gesch.-Ver. f. d. Herzogt. Br. (1906) S. 1—61. 

805. I SS leib, S. Der Br.'ische Krieg im Jahre 1546. — Leipz. 
Dissertat. 1876. 

806. B r u n s , F. Die Vertreibung Herzog Heinrichs von Br. durch 
den Schmalkaldischen Bund. Teil 1: Vorgeschichte. — Marburg. 
Dissert. 1889. 

807. Brandenburg, £. Die Gefangennahme Herzog Heinrichs 
von Br. durch den Schmalkaldischen Bund (1545). — Leipzig, Fock, 
1894. (Habilitationsschrift.) 

808. Wolf, G. Zur Gefangennahme Heinrichs von Br. — Neues 
Archiv f. sächsische Geschichte Jahrg. 26 (1905) S. 332—344. 

809. Die Schlacht vor Sievershausen Anno 1553. — Neues Vaterl. 
Archiv 13 (1828) S. 149—159. 

810. Grotefend, C. L. Die Schlacht bei Sievershausen. — 
ZHV Nieders. (1858) S. 407^412. 

811. Glafey, P. W. Die Schlacht bei Sievershausen am 9. Juli 
1553. — Leipz. Dissert. 1876. 

812. Senff, H. Die Schlacht bei Sievershauseu 1553. Mit 
1 Karte. — ZHV Nieders. (1880) S. 235—256. 

813. S t r m b e c k , H. V. Berichte über die Schlacht bei Draken- 
burg, mitgetheilt aus dem städtischen Archiv zu Br. — ZHV Nieders. 
(1872) S. 164—170. 

814. Grotefend, C. L. Schreiben des Herzogs Heinrich des 
Jüngeren von Br. vom 18. Juli 1563. — ZHV Nieders. (1860) 
S. 407, 408. 

815. Herzog Heinrichs des Jüngern Reise durch den Harz. — 
Neues Vaterl. Archiv 16 (1829) Heft 3. S. 136—142. 

816. Holle, V. Aus dem Leben des Obersten Georg v. Holle, 
ein Beitrag zur Gesch. des 16. Jahrhunderts. — Neues Vaterl. 
Archiv 2 (1822) S. 321—387. 



Digitized by 



Google 



6g 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürsteiihaases. 

817. Grube, K. Ein Brief Petras Hovets, Beichtvaters Herzog 
Heinrichs d. J. zu Br. und Lüneburg. — ZHarzV 24 (1891) 
S. 285—290. 

818. Von der Reformation im Lande Br. Plattdeutsches Gedicht. 
(Mitgetheilt von K. Gödeke.) — ArchHV Nieders. (1848) S. 336—345. 

819. Gedichte auf Heinrich den Jüngern. Gesammelt von Karl 
Gödeke. — ZHV Nieders. (1850) S. 1—116, (1852) S. 154—164. 

820. Goedeke, K. Geschichtliche Lieder. — ZHV Nieders. 
(1853) S. 360—386. 

821. Eoldewey. Zwei Gedichte auf Herzog Heinrich den 
Jüngern. — ZHV Nieders. (1872) S. 196—202. 

822. Hänselmann, L. Zwei Gedichte aus der Beformationszeit. 
(I. Eyn nye Gedicht van Brunswigk. II. Hoc Carmen fuit factum 
in Luneborch et affixum . . .) — Jahrbuch des Vereins f. niederd. 
Sprachforsch. Jahrg. 1883. S. 83—94. 

823. Havemann, W. Elisabeth, Herzogin von Br.-Lttneburg, 
geborene Markgr&fin von Brandenburg. Ein Beitrag zur Reforma- 
tions- und Sittengeschichte des XVI. Jahrhunderts. — Göttingen, 
Dieterich, 1839. 

824. Grote, J. Frhr. Beitrag zu Havemanns' Geschichte der 
Herzogin Elisabeth. — ZHV Nieders. (1856, 1.) S. 135—136. 

825. Strack, E. Elisabeth, Herzogin von Br.-Calenberg, geb. 
Prinzessin von Brandenburg. — Berlin 1868. 

826. Franz, I. Elisabeth von Calenberg-Göttingen als Lieder- 
dichterin. Ein Beitrag zur Charakteristik der Fürstin. — ZHV 
Nieders. (1872) S. 183—195. 

827. Kurs, A. Elisabeth Herzogin von Br.-Calenberg ... — 
Halle, Verein für Reform.-Gesch., 1891. 

828. Tschackert, P. Herzogin Elisabeth von Münden (f 1558) 
... iht Lebensgang und ihre Werke. — Berlin, Leipzig. Giesecke 
u. Devrient, 1899. Fol. 

829. Bodemann, E. Ein Brief des damals noch unmündigen, 
14jährigen Herzogs Erich (IL) von Kaienberg an seine Mutter, die 
Herzogin-Wittwe Elisabeth. — ZHV Nieders. (1879) S. 358. 

830. Koch, F. Briefe der Herzogin Elisabeth von Br.-Lüneburg 
und ihres Sohnes, des Herzogs Erich des Jüngeren, aus den Jahren 
1545—1554. — ZGes. Nieders. Kirchengesch. Bd. 10 (1905) 8. 281 
bis 266, Bd. 11 (1906) S. 89—146. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Etiegsgeschichte n. Gesch. d. Fürstenhauses. 69 

881. F i 8 c h 6 r , R« Der Preufiische Naßkrieg vom Jahre 1563. — 
Altpreuß. Monatsschrift. Bd. 28. Königsberg 1891. S. 38—75. 

Darstellung des Kriegszuges Herzog Erichs II. gegen Polen. 

882. Blumenbach. Nachricht von Herzog Erich des Jüngern 
Beylager zu Münden und dem Hofstaate daselbst. — AHV Nieders. 
(1849) S. 286—309. 

833. Havemann, W. Sidonia, Herzogin zu Br.-Lüneburg, ge- 
borene Herzogin von Sachsen. — Vaterl. Arch. (1842) S. 278—303. 

834. Möhlmann. Aktenmäfiige Darstellung der Theilnahme 
der kalenbergischen Landstände an den durch angeschuldigte 
Zauberei und Giftmischerei zwischen dem Landesherm Erich dem 
Jüngern und seiner Gemahlin Sidonia yeranlaSten Mißverstand- 
nissen. — Vaterl. Arch. (1842) S. 303—323. 

835. Merkel, Joh. Die Irrungen zwischen Herzog Erich II. 
u. seiner Gemahlin Sidonie (1545—1575). — ZHV Nieders. (1899) 
S. 11—101. 

836. Algermann, F. Leben des Herzogs Julius . . . neu hggb. 
von F. K. V. Strombeck. — Helmstedt 1822. 

837 . Zimmermann,?. Julius, Herzog zu Br. u. Lüneburg. — 
ADB 14 (1881) S. 663^-670. 

838. Merkel, J. Julius Herzog von Br. u. Lüneburg (1529 
bis 1589). Ein Vortrag. — ZG Nieders. Kirchengesch. Bd. 1 (1896) 
S. 20-44. 

839. Sack. Herzog Julius von Br. als Student und gehuldigter 
Regent. — ZHarzV 2 (1869) H. 4. S. 40—94. 

840. Sack. Herzog Julius von Br.-Lüneburg als Fabrikant der 
Bergwerkserzeugnisse des Harzes sowie als Kaufmann. — ZHarzV 3 
(1870) S. 305—327. 

841. Bodemann, E. Die Volkswirtschaft des Herzogs Julius 
von Br. — Zeitschr. f. deutsche Kulturgesch. N. F. Jahrg. 1872. 
S. 197—238. 

842. Bodemann, E. Herzog Julius von Br. Eulturbild deutschen 
Fürstenlebens u. deutscher Fürstenerziehung im 16. Jahrh. — Zeitschr. 
f. deutsche Kulturgesch. N. F. Jahrg. 1875. S. 193—239, 311—348. 

843. Bodemann, E. Herzog Julius von Br. als deutscher 
Reichsfürst 1568—1589. — ZHV Nieders. (1887) S. 1—92. 

• 844. Heinemann, 0. v. Herzog Julius von Br. u. seine Na- 
vigationspl&ne. — Br. Mag. (1898) S. 25—28, 35—37, 43—46. 



Digitized by 



Google 



70 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

845. Zimmermann, P. Herzog Julias zu Br. und Lüneburg 
in Volkswirtschaft!. Beziehung. — Hansische Oeschichtsblätter 
Jahrg. 1904/5. Leipzig 1905. S. 35—64. 

846. Bodemann, E. Die Verheiratung der Prinzessin Sophie 
Hedwig von Br.-Wolfenbüttel 1577 und deren Briefwechsel mit ihrem 
Vater, dem Herzoge Julius 1577—1585. — ZHV Nieders. (1890) 
S. 181—216. 

847. Strombeck, F. K. v. Deutscher Fürstenspiegel aus dem 
16. Jahrh. oder Regeln der Fürstenweisheit von dem Herzog Julius 
u. der Herzogin-Regentin Elisabeth von Br.-Lüneb. — Br., F. Vieweg, 
1824. 4^ 

848. Zimmermann, P. Wilhelm d. Jüngere, Herzog zu Br. 
und Lüneburg (1535—1592). — ADB 43 (1898) S. 1—4. 

849. Hoogeweg, H. Fürst und Hof zu Celle während der 
Krankheit Wilhelms des Jüngeren (1573—1592). — ZHV Nieders, 
(1902) S. 348—442. 

850. Lud ewig, F. A. Heinrich Julius, Herzog zu Br. u. Lüne- 
burg. Ein biogr. Versuch. — Helmstedt 1833. 

851. Spehr. Heinrich Julius, Herzog von Br.- Wolfenbüttel 
(1564—1613). — ADB 11 (1880) S. 500-505. 

852. Bodemann, E. Die Weihe und Einführung des Herzogs 
Heinrich Julius von Br. als Bischof von Halberstadt und die damit 
verbundenen Streitigkeiten 1578 — 1580. Nach bisher ungedruckten 
Aktenstücken. — ZHV Nieders. (1878) S. 239—297. 

853. Liebe, G. Der Hof halt des Bischofs Heinrich Julius von 
Halberstadt, Herzogs zu Br. u. Lüneburg. — ZHarzV 28 (1895) 
S. 740-750. 

854. Seh. Zwistigkeiten zwischen den Herzögen Julius u. 
Heinrich Julius zu Br. u. Lüneb. u. den Königen in Polen. — 
Hann. Beiträge zum Nutzen und Vergnügen 1759. Stück 65. 66. 

855. Koppmann, K. Zur Einholung der Prinzessin Elisabeth 
von Dänemark durch ihren Gemahl Herzog Heinrich Julius i. J. 1590. 
Auszüge aus den Rostocker Ratsprotokollen. — Jahrb. d. Gesch.ver. 
f. d. Herzogt. Br. Jahrg. 3 (1904) S. 58—68. 

856. Holland, W. L. Die Schauspiele des Herzogs Heinrich 
Julius von Br. Nach alten Drucken u. Handschriften hggb. — 
Stuttgart 1855 (= 36 te Publikation des Litterar. Vereins zu 
Stuttgart). 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 71 

857. Grimm, H. Das Theater des Herzogs Heinrich Julius 
von Br. zu Wolfenbüttel. — Westennanns Monatshefte 1857. 

858. Heinemann, 0. v. Heinrich Julius und die Anfänge des 
deutschen Theaters. In: Aus der Vergangenheit des Weifischen 
Hauses. — Wolfenb. 1881. 

859. Zimmermann, P. Englische Komödianten am Hofe zu 
Wolfenbüttel. — Br. Mag. 1902. S. 37-45, 53—57. 

860. Meier, P. J. Eine Reiterstatuette des Herzogs Heinrich 
Julius. — Br. Mag. 1899. S. 145—147. 

Betr. ein Werls des Adrian de Yries, etwa aas d. J. 1590. 



861. Zimmermann, P. Der Tod des Herzogs Franz zu Br. 
u. Lüneburg. — Br. Mag. 1899. S. 177—180. 

Herzog Franz aus der Dannenberger Linie, Domherr zu Strassbnrg, er- 
trank 1601 in der Rench. 

862. Duve, A. E. L. V. Über die Vereinigung der Grafschaft 
Diepholz mit d. Zelleschen. — Vaterl. Archiv 3 (1820) S. 289—305. 

863. Sauer. Ernst IL, Herzog von Br. und Lüneburg 
(1564—1611). - ADB 6 (1877) S. 261. 



864. Hoogeweg, H. Der Heiratsplan des Herzogs Johann 
Friedrich von Br.-Lüneburg (Harburger Linie). — ZHV Nieders. 
(1903) S. 471—503. 

865. Ludewig, W. C. Wilhelm August, Herzog zu Harburg, 
von 1603 bis 1642. — Vaterl. Arch. (1835) S. 243—280. 



866. Wiese, E. Die Politik der Niederländer während des 
Kalmarkriegs (1611—1613) und ihr Bündnis mit Schweden (1614) 
und den Hansestädten (1616). — Heidelberg, C. Winter, 1903. 

Cap. 5: Die Br.'er Wirren u. das hansisch.-niederl. Bündnis (1614—1616). 

867. Schweitzer, V. Christian IV. von Dänemark und sein 
Verhältnis zu den niederdeutschen Städten bis z. J. 1618. — 
Dissert. Heidelberg 1899. 

868. Schweitzer, V. Christian IV. von Dänemark und die 
niederdeutschen Städte 1618—1625. — Histor. Jahrbuch der Görres- 
gesellschaft 1904. S. 99—125, 741—753. 



869. Die Flugschriften - Literatur aus der Zeit des 30 jähr. 
Krieges siehe Praun S. 234 flF. 



Digitized by 



Google 



72 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

870. Opel, J. 0. Der niedersächsisch-dÄnische Krieg. — 8 Bde. 
Halle bezw. Magdeburg. 1872— 1894, 

Bd. 1: Der nieder s&chsi sehe Krieg 1621—1623. Bd. 2: Der dänische 
Krieg 1624—1626. Bd. 8: Der Krieg bis zum Frieden von Lübeck 1629. 

871. Ritter, M. Deutsche Geschichte im Zeitalter der Gegen- 
reformation und des dreissigjährigen Krieges (1555 — 1648). — 
Stuttgart u. Berlin, Cotta, 1889 ff. 

Bd. 8. S. 258—867: Der nieders&chsisch- dänische Krieg. 

872. Schäfer, D. Geschichte Dänemarks. — Bd. 5. Gotha, 
Perthes, 1902. 

Behandelt das Zeitalter des 80jähr. Krieges, insbes. den Krieg in Nieder- 
sachsen. 

873. Spehr. Friedrich Ulrich, Herzog von Br.-Wolfenbtittel 
(1591—1634). — ADB 7 (1878) S. 501—505. 

884. Bodemann, E. Gharacteristik des Hofes zu Wolfenbttttel 
im Anfange der Regierung Herzogs Friedrich Ulrich. — ZHV 
Nieders. (1883) S, 294—297. 



875. Sauer. Christian Herzog von Br. und Lüneburg (1566 bis 
1633). — ADB 4 (1876) S. 162 f. 



876. Spehr. Christian d. Jüngere, Herzog von Br. u. Lüneburg 
(1599—1626). — ADB 4 (1876) S. 677—683. 

877. Mittendorff, G. Herzog Christians v. Br. Wirksamkeit 
während des dreissigjährigen Krieges. — ArchHV Nieders. (1845) 
S. 1—120. 

878. Wittich, K. Christian der Halberstädter und die Pfalz- 
gräfin Elisabeth. — Zeitsch. f. Preuss. Geschichte u. Landeskunde. 
Jahrg. 6 (1869) S. 505—524. 

879. Heinemann, 0. v. Christian von Halberstadt und 
Elisabeth Stuart. In: Aus der Vergangenheit des Weifischen 
Hauses. — Wolfenb. 1881. 

880. Opel, J. 0. Die Aufnahme des Herzogs Christian von 
Br. in den niedersächsischen Kreis. — Forsch, z. deutschen Gesch. 
Bd. 11 (1871) S. 101—113. 

881. Weskamp, A. Herzog Christian von Br. u. die Stifter 
Münster und Paderborn im Beginne des 30jähr. Krieges(1618 — 1622).— 
Paderborn, F. Schöniogh, 1884. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. PflrstenhauBes. 78 

882. Opel, J. 0« Bericht des Herzogs Christian von Br. über 
seinen .Rückzug nach Stadtlohn. — Forsch, z. deutschen Gesch. 
Bd. 14 "(1874) S. 369—376. 

883. Janicke,K. Georg, Herzog von Br.-Lüneburg (1582— 1641),— 
ADB 8 (1878) S. 629—634 

884. Decken, F. v. d. Herzog Georg von Br. u. Lüneburg. 
Beiträge zur Geschichte des 30 jähr. Krieges, nach Originalquelleu 
des Kgl. Archivs zu H. — H., Hahn, 1833 u. 34. 4 Teile. 

Abteil. 1 : Herzog Georg . . ., commandirender General der niedersftchsischen 
Kreisarmee. Abteil. 2: Herzog Georg in kaiserl. Kriegsdiensten. Abteil. 8: 
Herzog Georg in schwedischen Kriegsdiensten bis zu Gustav Adolfs Tode. 
Abteil. 4: Herzog Georg . . . commandir. General der schwedisch-deutschen 
Armee in Niedersachsen u. Westfalen. Abteil. 5: Herzog Georg selbst&ndig 
auftretend, als regierender Fürst von Galenberg. Abteil. 6: Herzog Georg im 
Bündnisse mit Hessen, Schweden u. Frankreich. 

885. Havemann, W. Das Stammbuch von Herzog Georg 
von Br.-Lüneburg. — ArchHV Nieders. (1846) S. 98—129. 

886. Schaumann. Das Testament des Herzogs Georg von Br.- 
Lüneburg 1641. In: Nachrichten von der Kgl. Ges. d. Wissensch. 
zu Göttingen 1877. No. 8, S. 145 ff. 

887. Kratz, J. M. Lösung der Frage: Ist der Herzog Georg 
(1582—1641) von Br.-Lüneburg an vergiftetem Weine gestorben 
oder nicht? — Hildesheim 1874. 4^ 



888. Wimund, F. Beiträge zu einer Geschichte der H.'schen 
Lande während des dreissigjährigen Krieges. — Neues Vaterl. 
Archiv 10 (1826) S. 1—30. 16 (1829) Heft 3. S. 91—129. 

889. Bodemann, E. Zur Geschichte des 30 jähr. Kriegs in 
Niedersachsen. — ZHV Nieders. (1890) S. 217—223. 

890. V olger, W. F. Der 30jährige Krieg im Fürstentume 
Lüneburg. — Abt. 1: Lüneburg 1847. Abt. 2: 1853. Abt. 3: 1854. 

891. Zimmermann, P. Anton v. d. Streithorst (1562 oder 
1563—1621), br.'ischer Staatsmann. — ADB 36 (1893) S. 569—572. 

892. Havemann, W. Die niedersächsischen Kreistage zu 
Gardelegen und Lüneburg im Jahre 1623. — Arch. HV Nieders. 
(1846) S. 275—331. (1847) S. 1—37. 

893. G i n d e 1 y , A. Beiträge zur Geschichte des dreissigjährigen 
Krieges. Aus G.'s nachgelassenen Schriften hggb. von J. Hirn. — 
Archiv f. Oesterr. Geschichte Bd. 89 (1899) S. 1—244. 

Kap. 1 schildert insbesondere den Kreistag zu Lüneburg 1628. 



Digitized by 



Google 



74 0* Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

894. Klopp, 0. Das Herzogthum Lüneburg in den Jahren 
1626 und 1627. — ZHV Nieders. (1858) S. 176—192. 

895. Lichtensteiu, 6. Die Schlacht bei Lutter am Baren- 
berge. — Br., Oehme u. Müller, 1850. 

896. Schäfer, D. Die Schlacht bei Lutter am Barenberge. — 
Neue Heidelberger Jahrbücher Bd. 10. 

897. Janicke, K. Tilly's Schreiben an Herzog Christian von 
Celle über seinen Sieg bei Lutter am Barenberge. — ZHV Nieders. 
(1873) S. 198—200. 

898. Bodemann, £. Volkslied auf die Schlacht bei Lutter am 
Barenberge, 17./27. Aug. 1626. — ZHV Nieders. (1878) S. 298—301. 

899. Havemann, W. Über das Auftreten Tillys in Nieder- 
sachsen. — Forschungen z. deutsch. Gesch. Bd. 1 (1862) S. 397 — 412. 

900. Klopp, 0. Das Restitutionsedict im nordwestlichen 
Deutschland. — Forschungen z. deutschen Geschichte Bd. 1 
(Göttingen 1862) S. 75—132. 

901. Forst, H. Politische Correspondenz des Grafen Franz 
Wilhelm von Warten berg, Bischofs von Osnabrück, aus den Jahren 
1621 — 31. (A. u. d. T.: Publicationen aus den k. Preuss. Staats- 
archiven Bd. 68). — Leipzig, Hirzel, 1897. 

902. Kretzschmar, J. Gustav Adolfs Pläne u. Ziele in 
Deutschland u. die Herzöge von Br. u. Lüneburg. — H., Hahn, 
1904. (= Quellen u. Darstell, zur Gesch. Niedersachsens Bd. 17.) 

903. Droyseu, G. Die niedersächsischen Ereisstände während 
des schwedisch-deutschen Krieges 1631 u. 1632. — Zeitschr. f. 
Preuss. Gesch. u. Landeskunde 8 (1871) S. 362—382. 

904. Droysen, G. Das Auftreten Pappenheims in Nord- 
deutschland nach der Schlacht bei Breitenfeld. — Zeitschr. f. 
Preuss. Gesch. u. Landeskunde 8 (1871) S. 401—428, 601—622. 

905. Droysen, G. Der Krieg in Norddeutschland von 1632. — 
Zeitschr. f. Preuss. Gesch. u. Landeskunde 9 (1872) S. 245—255, 
289—311, 377—400. 

906. Herold, R. Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim, 
seine kriegerische Tätigkeit im westl. Mitteldeutschland und sein 
Feldzug an die untere Elbe 1630. — München, Beck, 1906. 

907. Schmidt, £. Die Belagerung von Hameln und die 
Schlacht bei Hessisch-Oldendorf i. J. 1633. — Halle, Niemeyer, 1880. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenhauses. 75 

908. Wehrhahn, A. Festschrift zu der am 28. Juni 1883 in 
Oldendorf stattfindenden 250 jährigen Gedenkfeier der Schlacht bei 
Hessisch-Oldendorf. — H., Brandes, 1883. 

909. Urkundliche Nachrichten, die Br.'ische Landestheilung im 
Jahre 1635 betreffend. (Nach Mittheilungen aus dem herzoglichen 
Landesarchiv zu Wolfenbüttel.) — ZHV Nieders. (1851) S. 1—47. 

910. Weyhe-Eimke, Frhr. v. Episoden aus dem Feldzuge 
der kaiserlichen Truppen im Br.ischen i. d. Jahren 1641 u. 1642. — 
Hann. Gesch.bl. (1900) S. 241 f., 249 ff., 257 ff., 265 ff., 273 ff. 
282 ff., 289 ff, 299 ff., 305 ff. 

911. Langenbeck, W. Die Politik des Hauses Br.-Lüneburg 
in den Jahren 1640 u. 1641. — H., Hahn, 1904 (= Quellen und 
Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 18). 

Vgl. die Besprechung durch M. Ritter, Gott Gel. Anzeigen 1907. No. 7. 

912. Braun. Der Vertrag von Lauenau vom l./ll. October 1647. — 
ZHV Nieders. (1853) S. 387—401. 

913. Denkwürdigkeiten aus dem eigenhändigen Tagebuche des 
1657 verstorbenen Grossvoigts Thomas Grote. — Vaterl. Arch. (1834) 
S. 73—95, 315—397. (1835) S. 150—198, 380—443. (1836) 
S. 207—260. (1837) S. 17—47, 342—370. (1838) S. 363—386. 

914. Köcher. Friedrich Schenck von Winterstädt (1603— 1659), 
cellischer Statthalter. — ADB 31 (1890) S. 67 f. 

915. Köcher, A. Jakob Lampadius (1593 — 1648), br.-ltineburg. 
Staatsmann. — ADB 17 (1883) S. 574—578. 

916. Köcher, A. Heinrich Langenbeck (1603—1669), br.- 
Itineb. Staatsmann. — ADB 17 (1883) S. 662—664. 



d) Vom Westfälischen Frieden bis zur Thron- 
besteigung des Hauses H. in England. 

917. Köcher, A. Geschichte von H. und Br. 1648—1714. — 
Leipzig, S. Hirzel, 1884 ff. (A. u. d. T. : Publikationen aus den 
K. Preussischen Staatsarchiven Bd. 20 u. 63.) 

Von den beiden bisher erschienenen Bänden behandelt der erste (1884) 
die Jahre 1648—1668, der zweite (1895) die Jahre 1668—1674. 

918..Erdmannsdörffer, B. Deutsche Geschichte vom West- 
fälischen Frieden bis zum Begierungsantritt Friedrichs des Grossen 
1648—1740. — 2 Bde. Berlin, Grote, 1892. 93. 
Zur Geschichte H.s siehe besonders Bd. 2. S. 89 — 60. 



Digitized by 



Google 



76 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

919. Pertz, 6. H. Leibnizen» geBchichtliche Aufsätze und 
Gedichte aus den Handschriften der Kgl. Bibliothek zu H. hggbn. — 
H., Hahn, 1847. 

Inhalt u. a.: I. Herzog Johann Friedrich. II. Kurfürst Ernst August. 
IIL König Georg I. Y. Königin Sophie Charlotte von Preussen. VII. Herzog 
Georg Wilhelm. VIU. Kurf&rstin Sophie. IX. Herzog Anton Ulrich. X. Herzog 
August Wilhelm. XI. Kaiserin Amalia. XII. Königin Sophie Dorothea Ton 
Preussen. XIII. Herzog Ludwig Rudolf. XVI. Selbstschilderung. XVII. Tage- 
buch 1696. 97. XYIII. Zur Geschichte des Wölfischen Hauses [Brevis Synopsis 
historiae Guelficae. — Entwurf der weif. Geschichte 1690. Reise für die weif. 
Geschichte 1690]. — XIX. Dichterisches. 

920. Leibniz, 6. W. Werke, gemäss seinem handschriftl. 
Nachlasse in der K. Bibliothek zu H. hggb. von 0. Klopp. 1. Beihe. 
Histor.-polit. u. staatswiss. Schriften. Bd. 1 — 11. — H., 1864 — 84. 

Für die Beziehungen von Leibniz zu H. kommen folgende Teile in Betracht : 

Bd. 8. S. 239—304: Gorrespondenz von L. mit dem Herzoge Johann 
Fiiedrich von Br.-Lüneburg bis zur Übersiedlung Yon L. nach H. 

Bd. 4. S. 365 — 532: L. unter Herzog Johann Friedrich. 

Bd. 5. S. 87—92: Briefe und Berichte von L. an den Herzog Ernst August. — 
S. 103—150: Die Feststellung der Primogenitur im Weifenhause. — S. 367—442: 
Briefe u. Berichte Yon L. über die Reise von 1687/9 bis zum Ende des Aufent- 
halts in Wien. — 443—646: Erster Aufenthalt in Wien. 

Bd. 6. S. 243—438: Die neunte KurwQrde. — S. 493—542: Personalien 
des Kurfürsten Ernst August von Br.-Lüneburg. 

Bd. 7 — 9 : Gorrespondenz von Leibniz mit der Prinzessin Sophie . . . später 
Kurf&rstin von Br.-Lttneburg 1680—1715. 

Bd. 10: Gorrespondenz von Leibniz mit Sophie Gharlotte . . . Königin yon 
Preussen. 

Bd. 11: Gorrespondenz von Leibniz mit Garoline geb. Prinzessin von 
Anspach, venu. Kurprinzessin von Br.-Lüneburg, von Ende 1714 an zugleich 
Prinzessin von Wales. 

921. Kemble, John M. State Papers and Correspondence, 
illustrative of the social and political State of Europe from the 
revolution to the accession of the house of Hannover. — London 1857. 

ümfasst die Jahre 1686—1707. Enthält zahlreiche Briefe von Leibniz 
und Mitgliedern des Weifischen Hauses. 

922. M a 1 r t i e , C. E. v. Beiträge zur Geschichte des Br.-Lüne- 
burgischen Hauses und Hofes. — 7 Hefte. H., Hahn, 1860 — 1884. 

Enthält zahlreiche Beiträge zur Geschichte der br.-lüneburgischen Höfe 
namentlich im 17. u. 18. Jahrhundert. 

923. Vehse, E. Geschichte der Höfe des Hauses Bn in 
Deutschland und England. Die Hofhaltungen zu H., London und 
Br. — 5 Teile. Hamburg, HoflFmann u. Campe, 1853. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhanses, 7 ^ 

924. Sauer. Christian Ludwig, Herzog von Br. u. Lüneburg 
(1625—1665). — ADB 4 (1876) S. 163 f. 

925. Heimbürger, H. Th. Georg Wilhelm Herzog von Br. 
und Lüneburg. Ein Lebens- und Zeitbild nach gedruckten und 
ungedruckten Quellen. — Celle, Capaun-Karlowa, 1852. 

926. Decken, 6f. v. d. Beiträge zur h.schen Geschichte unter 
der Regierung Herzog Georg Wilhelms. 1649—1665. — Vaterl. 
Arch. Jahrg. 1839. S. 1—98, 127—191, 239—284, 297—363. 

Inhalt: Beitrag I: Successionsstreit zwischen den Herzögen Georg Wilhelm 
und Johann Friedrich. — Beitrag 2: Gharacteristik des Herzogs Georg 
Wilhelm und seiner Regierung. — Beitrag 3: Entwicklung der landesherrl. 
Gewalt im H.8chen unter Herzog Georg Wilhelms Regierung. — Beitrag 4: 
Feldzüge in Ungarn. — Beitrag 5: Verhandlungen . . . wegen des Buljadinger 
und Staater Landes u. des Amtes Harpstedt im Jahre 1650. 

927. Brandis. Achtzehn Originalbriefe der Herzöge Georg 
Wilhelm und Ernst August, sowie der Herzogin Anna Eleonore 
von Br.-Lüneburg. — Vaterl. Arch. (1836) S. 338—360. 



928. Köcher, A. Johann Friedrich, Herzog von Br. und Lüne- 
burg (1625—1679). — ADB 14 (1881) S. 177—181. 

929. Köcher, A. Päpstliche Breven an Herzog Johann Fried- 
rich von H. — H., Druck v. Klindworth, 1887. 4^ (Programm 
des Kaiser Wilhelmsgymn. zu H.) 

930. Köcher, A. Herzog Johann Friedrich, Bischof Steno u. 
Pastor Petersen in H. — ZHV Nieders. (1899) S. 204—212. 



931. Wendland, A. Benedicta Henriette, Herzogin von H. — 
ZHV Nieders. (1901) S. 1—11. 

932. Sauer- Ernst August, Kurfürst von H. (f 1698). — 
ADB 6 (1877) S. 261—63. 

933. Malortie, v. Der H.'sche Hof unter dem Kurfürsten Ernst 
August und der Kurfürstin Sophie. — H., 1847. 

934. Wendland, A. Baugraf Karl Moriz, ein pfälzischer Gast 
am H.'schen Hof. — ZHV Nieders. (1902) S. 480-503. 

935. Feder, J. G. H. Sophie Churfürstin von H. im Umriß. — 
H., Hahn, 1810. 

936. Nöldeke, W. Sophie Kurfürstin von H. — In: Bericht 
der Stadttöchterschule zu H., Ostern 1862—64. — H., Dr. v. Cule- 
mann, 1864. 



Digitized by 



Google 



78 ^- Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenhauses. 

937. Foucher de Careil, A. Leibniz et les deux Sophies. — 
Paris, Germer-Bailliöre, 1876. 

938. Bodemann,E. Herzogin Sophie von H. — Histor . Taschen- 
buch. Leipzig 1887. 

939. Forst, H. Sophie, Herzogin von Br.-Lüneburg, Frau von 
Osnabrück (1661—1679). — Mitteilungen des Ver. f. Gesch. u. 
Landeskunde von Osnabrück. Bd. 14 (1889) S. 346—381. 

940. Köcher, A. Sophie, Kurfürstin von H. (1630—1714). — 
ADB 34 (1892) S. 665—671. 

941. Fester, R. Kurfürstin Sophie von H. — Hamburg 1893 
(= Sammlung gemeinverständl. wissenschaftl. Vorträge, Heft 179). 

942. Schmidt, H. Die Kurfürstin Sophie von H. — Hann. 
Gesch. -Blatter (1903) S. 154 — 189. Auch separat erschienen. 

Yergl. die Anzeige durch P. Ritter: ZHYNieders. (1904) S. 265 f. 



943. Gorrespondenz der Kurfürstin Sophie mit einer Nonne. Aus 
dem Britischen Museum entlehnt und mitgetheilt vom Hauptmann 
E. V. d. Knesebeck zu H. — ArchHV Nieders. (1845) S. 36&— 373. 

944. A letter from . . . the Princess Sophia . . . to His Grace 
the Archbishop of Ganterbury, with another from H. written by 
Sir Bowland Gwynne to the ... Earl of Stamford. Einem gleich- 
zeitigen fliegenden Blatte entnommen und mitgetheilt vom Gapt. 
V. d. Knesebeck. — ArchHV Nieders. (1846) S. 369—384. 

945. Zwei Briefe an die Kurfürstin Sophie, ihre Stellung als 
Gemahlin des Bischofs von Osnabrück betreffend (von Spanheim 
und von Leibniz). Aus dem Englischen Museum entlehnt und mit- 
getheilt von E. V. d. Knesebeck. — ArchHV Nieders. (1846) S. 182 
bis 186. 

946. Knesebeck, E. v. d. Ueber einige Hauptbegebenheiten 
während der Begierungsperiode des Kurfürsten Ernst August und 
seiner Gemahlin Sophie. — ArchHV Nieders. (1847) S. 38—64. 

947. Drei Briefe an die Kurfürstin Sophie von Br.-Lüneburg. 
Abschrift nach den Originalen. — ZHV Nieders. (1850) S. 347—355. 

Die Briefe sind Ton „Siear Genebat" aus dem Kriegslager im Jahre 1675 
geschrieben. 

948. Löhneysen, v. Gorrespondenz der Herzogin Sophie von 
Br. mit dem Geh. Rath Bodo von Oberg zu Berlin, in Betreff der 
Verbindung ihrer Tochter, der Prinzessin Sophie Charlotte, mit 
dem Kurprinzen Friedrich von Brandenburg 1683—1684. — ZHV 
Nieders. (1869) S. 324—347. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichtei Kriegsgeschichte n. Gesch. d. Fürstenhauses. 79 

949. Köcher, A. Memoiren der Herzogin Sophie nachmals 
Kurfürstin von H. — Leipzig, S. Hirzel, 1879. (A. u. d. T, : Publica- 
tionen aus den K. Preuß. Staatsarchiven Bd. 4.) 

950. Muche. Aus den Erinnerungen der Herzogin Sophie 
von H. — Progr. Schneidemühl 1890. 

951. Bodemann, E. Briefe an den kurh.'schen Minister Albr. 
Phil, von dem Bussche von der Herzogin [Kurfürstin] Sophie, der 
Erbprinzessin Sophie Dorothee [Herzogin von Ahlden], der Aebtissin 
von Herford: Elisabeth von der Pfalz, Leibniz und der Frau von 
Harling, aus den Jahren 1677—1697. — ZHV Nieders. (1882) 
S. 129—214. 

952. Bodemann, E. Briefwechsel der Herzogin Sophie von 
H. mit ihrem Bruder, dem Kurfürsten Karl Ludwig von der Pfalz 
u. des letzteren mit seiner Schwägerin, der Pfalzgräfin Anna. 
(= Publicationen aus den K. Preuß. Staatsarchiven Bd. 26). — 
Leipzig, Hirzel, 1885. 

953. Bodemann, E. Briefe der Kurfürstin Sophie von H. an 
die Raugräfinnen und Raugrafen zu Pfalz. — Leipzig, Hirzel, 1888. 
(= Bd. 37 der Publicat. aus den Preuß. Staatsarchiven). 

954. Doebner, R. Mary queen of England, memoirs (1689 — 
1693) together with her letters and those of kings James II and 
William III to the electress Sophia of Hannover. — Leipzig 1886. 

955. Bodemann, E. Aus den Briefen der Herzogin Elisabeth 
Charlotte von Orlöans an die Kurfürstin Sophie von H. — Ein 
Beitrag zur Kulturgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts. — 
2 Bde. H., Hahn, 1891. 

956. Depping, H. Madame mfere du r6gent et sa tante 
r^lectrice Sophie de Hanovre. Nouvelles lettres de la Princesse 
Palatino 1672—1714. — Revue Historique Bd. 55—59. 

957. Bodemann, E. Briefe der Herzogin, späteren Kurftirstin 
Sophie von H. an ihre Oberhofmeisterin A. K. v. Harling geb. 
V. Uflfeln. — ZHV Nieders. (1895) S. 1—91. 

958. Bodemann, E. Briefe der Herzogin Elisabeth Charlotte 
von Orl6ans an ihre frühere Hofmeisterin A. K. v. Harling geb. 
V. UflFeln und deren Gemahl Geh. Rath Fr. v. Harling zu H. — H., 
Hahn, 1895. 

959. Bodemann, E. Briefe des Königs Friedrich I. von Preußen 
und seines Sohnes des Kronprinzen Friedrich Wilhelm I. an die 
Kurfürstin Sophie von H. — ZHV Nieders. (1899) S. 316—325. 



Digitized by 



Google 



80 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

960. B er Der, E. Aus dem Briefwechsel König Friedrichs I. 
von Preußen und seiner Familie. — Berlin, A. Duncker, 1901. 
(A. u. d. T.: Quellen u. Untersuchungen zur Geschichte des Hauses 
Hohenzollem Bd. 1.) 

S. 7—304: Aus dem Briefwechsel König Friedrichs I. und der Kurfürstin 
Sophie von H. — S. 381—396: Aus dem Briefwechsel der Kurfürstin Sophie 
von H. und der Königin Sophie Charlotte von Preuften. 

961. Doebner, R. Briefe der Königin Sophie Charlotte von 
Preußen und der Eurfürstin Sophie von H. an H.'sche Diplomaten. 
(A. u. d. T. : Publikationen aus den K. Preuß. Staatsarchiven Bd. 79). 
— Leipzig, S. Hirzel, 1905. 

962. Einige Belege zur Geschichte Georg Ludwigs, nachherigen 
Königs Georg L Aus d. Englischen Museum entlehnt und mit- 
getheilt von Gapitain v. d. Knesebeck. — ArchHV Nieders. (1846) 
S. 365—369. 

963. Decken, v. d. Der Kurprinz Georg Ludwig (nachmalige 
König Georg I.) in der Schlacht von Neerwinden , den 29. Julius 
1693. — Vaterl. Arch. (1837) S. 137—159. 

964. Bodemann, E. Zwei Briefe der Prinzen Maximilian 
Wilhelm und Christian an ihre Mutter, die Kurfürstin Sophie. — 
ZHV Nieders. (1879) S. 347—349. 

965. Bodemann, E. Die angebliche Gonversion des Prinzen 
Maximilian von H. im Jahre 1695. — ZHV Nieders. (1887) S. 256—259. 

966. Kielmannsegg, E. Gf. — Briefe des Herzogs Ernst 
August zu Br.-Lüneburg an Johann Franz Diedrich v. Wendt aus 
den Jahren 1703—1726. — H. u. Leipzig, Hahn, 1902.; 

967. Bär, M. Die Wahl Ernst August II. zum Bischof von 
Osnabrück und die Stellung der Curie. — ZHV Nieders. (1902) 
S. 85—111. 

968. Neigebaur, J. F. Eleonore d'Olbreuse, die Stamm- 
mutter der Königshäuser von England, H. und Preußen. — Br., 
Ed. Leibrock, 1859. 

969. Köcher, A. Denkwürdigkeiten der zellischen Herzogin 
Eleonore, geb. d'Olbreuse. — ZHV Nieders. (1878) S. 25—41. 

970. Bodemann, E. Briefe zur Geschichte der Herzogin Eleonore 
geb. d'Olbreuse. — ZHV Nieders. (1879) S. 350, 351. 

971. Bodemann, E. Briefwechsel zwischen Herzog Johann 
Friedrich von H. und der Eleonore d'Olbreuse. — ZHV Nieders. 
(1882) S. 317—320. Nachtrag: Jahrg. 1883, S. 299. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 81 

972. Beaucaire, H. de. Une m^salliance dans la maison de 
Brunswick (1665 — 1725). ßl6onore Desmier d'Olbreuze Duchesse 
de Zell. — Paris 1884. 

973. Beaucaire, H. de. Die letzte Herzogin von Celle Eleonore 
Desmier d'Olbreuze 1665—1725. Übers, von Frhr. E. Grote. — 
H., Helwing, 1886. 

974. Bodemann, E. Neue Beiträge zur Geschichte der Gelli- 
schen Herzogin Eleonore geb. d'Olbreuse. — ZHVNieders. (1887) 
S. 195—241. 

975. Köcher, A. Die letzte Herzogin von Celle. — Preußische 
Jahrbücher 64 (1899) S. 430-^49. 



976. Blaze de Bury, H. Episode de Thistoire du Hanovre. — 
Les Eoenigsmark. — Paris., M. Levy fröres, 1855. 

Zur Kritik des Buches siehe: Einfeld: ZHVNieders. (1853) S. 218—222. 

977. Schaumann. Sophie Dorothea, Prinzessin von Ahlden, 
u. Kurfttrstin Sophie von H. — Mit 4 Portr&ts u. 1 Stammtafel. 
H. 1879. 

978. Köcher, A. Die Prinzessin von Ahlden. — Histor. 
Zeitschr. Bd. 48 (1882) S. 1-44, 193—235. 

979. Köcher, A. Zwei Briefe der Prinzessin von Ahlden. Aus 
den Akten des Kgl. Staatsarchivs zu H. — ZHV Nieders. (1882) 
S. 254^255. 

980. Köcher^ A. Memoiren der Eleonore von dem Knesebeck , 
Hofdame der Prinzessin von Ahlden. — ZHV Nieders. (1882) 
S. 228—253. 

981 . K ö c h e r , A. Auslassungen der Herzogin Elisabeth Charlotte 
von Orleans über die Prinzessin von Ahlden. — ZHV Nieders. (1882) 
S. 219—227. 

982. Bodemann, E. Neue Beiträge zur Geschichte der h.'schen 
Prinzessin Sophie Dorothee (Prinzessin von Ahlden). — ZHV Nieders. 
(1890) S. 111—130. 

983. Köcher, A. Sophie Dorothea, Prinzessin von Ahlden 
(1666—1726). — ADB 34 (1892) S. 671—674. 

984. Zwiedineck-Südenhorst, H. v. Geschichte und Ge- 
schichten neuerer Zeit. — Graz 1896. 

Darin: Die Prinzessin yon Ahlden. 

985. Wyzewa, de. Les lettres d'amour de Sophie Doroth6e et de 
Königsmarck. — Revue des deux mondes Bd. 159 (1901) S. 936—946. 

Loewe, Bibliographie der HannOT. u. Brannscliireig. Oesohidite. 6 



Digitized by 



Google 



82 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

986. Wilkins, W. H. The love of an uncrowned queen. 
Sophie Dorothea consort of George I and her correspondence with 
Ph. C. count Königsmarck. London 1900. 

987. Geerds, R. Die Briefe der Herzogin von Ahlden und 
des Grafen Philipp Christoph v. Königsmark. — Beilage zur Münch. 
AUgem. Zeitung (1902) Nr. 77. 

988. Wie sah es in unserem Yaterlande aus, als der Westfälische 
Friede dem 30jahr. Kriege ein Ende machte? — Hann. Mag. (1815) 
Stück 15—17. 

989. Köcher, A. Johann Hei wig Sinold genannt Schütz, celli- 
scher Kanzler (1623—1677). — ADB 34 (1892) S. 397—99. 

990. Frensdorff, F. Franz Ernst Reichsgraf von Platen- 
Hallermund (1632—1709). — ADB 26 (1888) S. 252—56. 

991. Bodemann, E. Jobst Hermann v. Hten. Ein h.'scher 
Staatsmann des 17. und 18. Jahrhunderts. Nebst Anlagen : Briefe 
an Uten. — ZHV Nieders. (1879) S. 1—256. Auch separat er- 
schienen: H., Hahn, 1879. 

992. Frensdorff, F. Otto Grote (1636—1693), br.-lüneburg. 
Staatsmann. — ADB 9 (1879) S. 758—762. 

993. Frensdorff, F. Ludolf Hugo (1630— 1704), br.-lüneburg. 
Staatsmann. — ADB 13 (1881) S. 329. 



994. Loewe, V. Ein Vertrag zwischen Herzog Georg Wilhelm 
und Johann Duve vom Jahre 1666. — ZHV Nieders. (1903) S. 665 
bis 669. 

995. B i g g e. Der Kampf um Candia in den Jahren 1667—1669. — 
Berlin, Mittler, 1899. (A. u. d. T. : Kriegsgeschich tl. Einzelschriften, 
hggb. vom Großen Generalstabe, Abteil, für Kriegsgeschichte, Heft 26.) 

996. Die Streitigkeiten um die Grafschaft Regenstein. — Br. 
Mag. 71 (1858) Stück 33, 34. 

997. Köcher, A. Der preußisch-weifische Hoheitsstreit um die 
Harzgrafschaft Regenstein. — ZHarzV 28 (1895) S. 542—558. 

998. Köcher, A. Die Beziehungen zwischen Frankreich und 
dem Hause Br.-Lüneburg in der Epoche der Tripelallianz. — ZHV 
Nieders. (1886) S. 235—319. 

999. Decken, v. d. Feldzüge des Herzogs Georg Wilhelm von 
Zelle am Rhein und an der Mosel in den Jahren 1674 und 1675. 
Nach handschriftl. Nachrichten. — Vaterl. Arch. (1838) S. 105—159. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 83 

1000. R c h 1 1 , H. Die Br.-Ltineburger im Feldzug des Großen 
Kurfürsten gegen Frankreich 1674—75. — ZHVNieders. (1895) 
S. 110—145. 

1001. W e b e r , G. Der Bericht des lüneburgischen Feldpredigers 
Georg Berkkemeyer über die Feldzüge von 1674—79. — ZHV 
Nieders. (1898) S. 1—51. 

1002. Pastenaci, H. Chronicon Boden dicense. Eine band- 
schriftl. Quelle z. Gesch. d. 17. Jahrhunderts. — Forsch, z. deutsch. 
Gesch. Bd. 21 (1881) S. 414-427. 

Behandelt die im Archiv der Pfarre zu Bodenteich Er. Uelzen hefindl. 
Chronik des Georg Berkkemeyer. 

1003. Kortzfleisch, v. Der oberelsÄssische Winterfeldzug 
1674/75 und das Treffen bei Türkheim. — Straßburg, Heitz, 1904. 

1004. Wimarson, N. Sveriges Krieg i Tyskland 1675—79. — 
2 Bde. Lund 1897, 1903. 

1005. Feldzüge der H.'aner in der Levante. — Hann. Mag. (1822) 
Nr. 38—41, 47—52. 

1006. Feldzüge der H.'aner in Griechenland. — Hann. Mag. (1828) 
Nr. 105, (1829) Nr. 12—14. 

1007. Schwencke, A. Geschichte der h.'schen Truppen in 
Griechenland 1685—89. Zugleich als Beitrag zur Geschichte der 
Türkenkriege. Nach archival. Quellen. — H., Hahn, 1854. 

1008. Der Feldzug der Br.-Lüneb. Truppen gegen die Türken 
in Morea in den Jahren 1685—1689. Nach einer gleich zeit. Hand- 
schrift. — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 8—42. 

1009. Bresslau,H. Actenstücke zur Geschichte Joseph August 
du Gros', eines abenteuernden Diplomaten aus dem Ende des 17. Jahr- 
hunderts. — Progr. Berlin 1875. 

1010. Die Flugschriften-Literatur betr. die 9 te Kur siehe P r a u n 
S. 272 «F., 291 ff. 

101 1. S c h w a r t e , CI. Die neunte Kur und Br.- Wolfenbüttel. — 
Münster, Coppenrath, 1905. 

Vgl. die Anzeige durch P. Ritter: ZHVNieders. (1907) S. 287 ff. 

1012. F 1 e i s c h m a n n. Die Enthauptung des Oberjägermeisters 
Otto Friedrich v. Moltke zu H. am 15. Julius 1692. — Vaterl. Arch. 
(1837) S. 183—190. 

1013. Olmer, E. Alliansen mellan S vorige och huset Lüneburg 
1698. — Svensk bist, tidskr. 19. 



Digitized by 



Google 



84 0* Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenhauses. 

1014. Spottgedicht auf den Einfall der Dänen in das Lttne- 
burgische. 1700, - ZHV Niedere. (1850) S. 355-357. 

1015. Schwencke, A. Geschichte der h.'schen Truppen im 
spanischen Erbfolgekriege 1701 — 1714. Mit 1 Übersichtskarte u. 
4 Schlachtskizzen. — - EL, Helwing, 1862. 

1016. Toi and. Relation von den Königlich Preußischen und 
Chur-H.'ischen Höfen an einen vornehmen Staatsminister in Holland 
ttberechrieben. Aus dem Englischen ins Teutsche übersetzt — 
Frankfurt 1706. 

1017. S c h a r t a u , S. Förh&llan det mellan S verige och Hannover 
1709—1715. — Akademisk Afhandling, Lund (1905). 

1018. Heineck, H. Brandenburg -Preußen und Nordhausen 
in urkundlicher Darstellung. — Nordhausen, C. Haacke in Gomm., 
[1902]. 

S. 14 ff.: Einmischung H.'s. 

1019. Loewe, V. Ein Etikettenstreit zwischen Preußen und 
H. im Jahre 1711. — ZHV Nieders. (1902) S. 518-520. 



1020. Eemble, J. M. Zur Geschichte der Succession des 
Hauses H. in England. — ZHV Nieders. (1852) S. 64^144. 

Enthält Briefe Ton und anLeihniz, Eurfürstin Sophie, Robethon, Rau- 
gr&fin Luise, Bernstorff, Acherley, Steinghens, Schulenhnrg, Kurprinzessin 
Earoline, Schütz u. a. aus den Jahren 1712—1714. 

1021. Ranke, L. v. Englische Geschichte vornehmlich im 
17. Jahrhundert. Bd. 7. 2. Aufl. — Leipzig, Duncker u. Humblot, 
1871 (= S&mmtliche Werke Bd. 20). 

S. 222—230: Grundlegung und Bedingungen der h/schen Succession. 

1022. Schaumann. Zwei Aufsätze zur Geschichte des Welfi-* 
sehen Hauses. Aus den Acten des h.'schen Archivs. I. Geschichte 
der Erwerbung der neunten Kur für die h.'schen Lande. II. Ge- 
schichte der Erwerbung der Krone von England von Seiten des 
Weifischen Hauses. — ZHV Nieders. (1874/75) S. 1—97, 424. 

1023. Klopp, 0. Der Fall des Hauses Stuart und die Suc- 
cession des Hauses H. in Grofi-Britannien und Irland im Zusammen- 
hange der europ. Angelegenh. von 1660 — 1714. 14 Bände. — 
Wien, Braumüller, 1875—1888. 

1024. Meinardus, 0. Die Succession des Hauses H. in Eng- 
land und Leibniz. Ein Beitrag zur Kritik des Dr. Onno Klopp. — 
Oldenburg, G. Stalling, 1878. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte a. Gesch. d. Fürstenhauses. 85 

1025. Schaumann, A. F. H. Geschichte der Erwerbung der 
Krone Großbritanniens von Seiten des Hauses H. — H., G. Rümpler, 
1878. 

1026. Pauli, R. Aktenstücke zur Thronbesteigung des Weifen- 
hauses in England. — ZHVNieders. (1883) S. 1—87. 

Inhalt: I. Das Project, den Kurprinzen von H. bei Lebzeiten der Königin 
Anna nach England zu rufen. U. Zum Regierungsantritt König Georgs I. 

1027. Thornton , P. M. The Brunswick accession. — London 1887. 

1028. Auszüge aus einigen Staatspapieren des Ghur-Hannöv. 
Geh. Legationsraths v. Robethon. — GOttingisches Historisches 
Magazin Bd. 1 (1787) S. 546-576, 

Betrifft die Gesandtschaft R.'s nach dem Haag im Jahre 1711. 

1029. Pauli, R. Die Aussichten des Hauses H. auf den engli- 
schen Thron im Jahre 1711. — Deutsche Rundschau Bd. 34 (1883) 
S. 347—370. 

Wiederabgedruckt in: R. Pauli, Aufsätze zur englischen Geschichte. N.F. 
Hggb. von 0. Hartwig. 1888. 

1030. Pauli, R. Jean Rohethon und die Thronfolge des Br.- 
Lflneburgischen Hauses in England. — Nachr. d. Egl. Ges. d. Wiss. 
zu Göttingen 1881. Nr. 16. 

1031. Chance. John de Robethon and the Robethon Papers. — 
English Historical Review 1898. 

1032. Pauli, R. Über einige Bestandteile des Egl. Staats- 
archivs in H. (betr. die Succession in England). — Nachrichten der 
K. Gesellsch. d. Wissensch. in Göttingen. 1881. Nr. 9. 

1033. Pauli, R. Confessionelle Bedenken bei der Thron- 
besteigung des Hauses H. in England. — Zeitschr. f. Kirchenrecht 18 
(1882) S. 1 flf. 

Wiederabgedruckt in: R. Pauli, Aufsätze zur englischen Geschichte. N. F. 
Hggb. Ton 0. Hartwig. Leipz. 1883. 

1034. S a 1 m n , F. Geschichte des letzten Ministeriums Königin 
Annas von England (1710 — 1714) und der englischen Thronfolge- 
frage. — Gotha, F. A. Perthes, 1894. 

1035. M i c h a e 1 , W. Englische Geschichte im 18. Jahrhundert. — 
Bd. 1. Hamburg u. Leipzig, L. Voß, 1896. 

S. 281^400: Die h.'sche Thronfolge. S. 408—459 : Hof u. Regierung Georg I. 

1036. Michael, W. Die Dynastie H. auf dem Britischen 
Königsthron. — Nord u. Süd Bd. 59 (1892) S. 371—83. 

1037. Ward, A. W. Great Britain and Hanover. Some aspects 
of the personal union. — Oxford, Clarendon Press, 1899. 



Digitized by 



Google 



86 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Qcsch. d. Fürstenhauses. 

103S. Ward, A. W. Groß-Britannien und H. Betrachtungen 
über die Personalunion. Vorlesungen, gehalten an der Universität 
zu Oxford. Berechtigte Übersetzung von Kaethe Woltereck. — 
H., Hahn, 1906. 

1039. Ward, A.W. The Electress Sophia and the Hanoverian 
Succession. — English Historical Review. Bd. 1. 1886. 

1040. Ward, A. W. The Electress Sophia and the Hanoverian 
succession. — Paris, London, New York 1903. 4^ 

1041. Favre, G. B. La diplomatie de Leibniz. Nögociations 
et m^moires pour la succession d'Angleterre. — Revue d'histoire 
diplomatique. Paris. Jahrg. 1905, April, Oct. ; 1906 April; 
1907 April. 

1042. Köcher, A. Andreas Gottlieb Graf v. Bernstorff (1649 
bis 1726), br.-lüneb. Staatsmann. — ADB 46 (1902) S. 433—36. 

1043. Schauma-nn. Johann Caspar v. Bothmer (1656—1732), 
h.'scher Staatsmann. — ADB 3 (1876) S. 197—199. 



e) Von der Thronbesteigung des Hauses H. in England 
bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. 

1044. Schaumann. Georg L, Kurfürst von H. (1660—1727). — 
ADB. 8 (1878) S. 638—642. 

1045. Winter, G. Die Todesfahrt König Georgs I. von England 
nach Osnabrück im Jahre 1727. — Mitteil. d. Ver. f. Gesch. . . . 
von Osnabrück Bd. 28. 

1046. Schaumann. Georg ]L, Kurfürst von H. (1683—1760). — 
ADB 8 (1878) S. 642—645. 

1047. Bodemann, E. Krönungsfeier Königs Georg IL in H. 
1727. — ZHV Nieders. (1879) S. 357, 358. 

1048. n c k e n , W. Sir Charles Hotham und Friedrich Wilhelm I. 
im Jahre 1730. Urkundl. Aufschlüsse aus den Archiven zu London 
und Wien. — Forsch, z. brandenb. u. preuß. Geschichte Bd. 7 
(1894) S. 377-407, Bd. 8 (1895) S. 487—522, Bd. 9 (1897) S. 23—53. 

1049. Spilcker, v. Ueber des König Georgs IL Reisen nach 
H. von 1740 — 1755. Aus einem vom Oberkammerherm Grafen 
V. Btilow geführten Tagebuche. — Vaterl. Arch. Bd. 5 (1821) 
S. 279—295. 



Digitized by 



Google 



. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 87 

1050. Wilkins, W. H. Caroline the Illustrious Queen-Consort 
of George II and sometime Queen -Regent. — 2 Bde. London, 
Longmans, Green u. Co., 1901. 



1051. Schaumann. Georg III., Kurfürst u. König von H. 
(1738-1820). — ADB 8 (1878) S. 645-651. 

1052. Bibra, F. L. v. Georg IIL, sein Hof und seine Familie. 
Nach englischen Quellen bearbeitet. — 1 Abt. — Leipzig, B. G. 
Teubner, 1820. 

1053. Fitzgerald, Percy. The Royal Dukes and Princesses 
of the family of George III. A view of court life and manners for 
seventy years 1760—1830. — 2 Bde. London, Tinsley Brothers, 1882. 

1054. Josse, J. Heneage. Memoirs of the life and reign of 
king George the third. — 3 Bde. 2te Aufl. London, Tinsley 
Brothers, 1867. 

1055. Wi 1 s n , B. George III as man, monarch and statesman. — 
London, Jack, 1907. 

1056. G e b e 1 , Fr. Adolph Friedrich Herzog von Cambridge. — 
Kann. Gesch.-Bl. (1905) S. 286—314. 

Die Darstellung ist bisher bis zum Jahre 1801 geführt. 



1057. Bussemaker, Th. De Republiek d. Vereenigte Neder- 
landen en de KeurvortKoning George I. — Bijdr. voor vaderl. 
Gesch. en oudheidk. 4. R. 1. 

1058. Herrmann, E. Zeitgenössische Berichte zur Geschichte 
Rußlands. Bd. 2: Peter der Große und der Zarewitsch Alexe!. 
Vornehmlich nach und aus der gesandtschaftl. Gorrespondenz Fr. 
Christ. Weber's. — Leipzig, Duncker u. Humblot, 1880. 

Die Gorrespondenz Weber's, der h.'scher Resident am russischen Hole 
war, beruht im Staatsarchiv zu H. Mitabgedruckt sind Schreiben von Robethon, 
Bemstorff u. a. 

1059. S t ö r k , F. Das Greifs wal der Bündnis zwischen Peter d. Gr . 
und Georg L vom 28./17. October 1715. — Pommersche Jahrbücher 2 
(1901) S. 1—90. 

1060. Chance, J. F. George L in his relation with Sweden. — 
The Baltic Expedition and Northern Treaties of 17J15. — The 
„Swedish Plot** of 1716—17. — The Northern Question in 1716. — 
The English Historical Review Nr. 65, 67, 69, 72, 73 (1902 u. 1903). 

1061. Chance. The Horthern Question in 1718. — English 
Histor. Review Bd. 21. Nr. 83 (1906) S. 460—492. 



Digitized by 



Google 



88 ^* PoliÜBche Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1062. Doebner, B. Memoiren des englischen Ministers Grafen 
V. Bothmer über die Quadrupelallianz von 1718. — Forsch, z. 
deutsch. Gesch. Bd. 26 (1886) S. 217—262. 

1063. Droysen, J. G. Die Wiener Allianz vom 5. Januar 1719. — 
Zeitschr. f. preuß. Gesch. u. Landeskunde 5 (1868) S. 635—652. 

1064. Michael, W. Ein schwieriger diplomatischer Fall aus 
dem Jahre 1719. — Histor. Zeitschr. Bd. 88 (1902) S. 56—68. 

1065. Decken, v. d. Bericht über die Operationen der h.'schen 
und br.'ischen Executionstruppen im Mecklenburgischen im Jahre 
1719 und insbesondere das Treffen bei Walsmühlen. — Vaterl. 
Arch. (1836) S. 1—14. 

1066. Röscher. Böhmische und Salzburgische Exulanten in 
H.'land. — Hann. Gesch.-Bl.* (1899) Nr. 20—22. 

1067. Loewe, V. Die Einwanderung der Berchtesgadener in 
Kurh. 1733. — ZHVKieders. (1902) S. 64-84. 

1068. Frensdorf f , F. Gustav Adolf Freiherr von Münchhausen 
(1688—1770). — ADB 22 (1885) S. 729—745. 

1069. Münchhausen, G. A. v. Berichte über seine Mission 
nach Berlin im Juni 1740. Hggb. u. erläutert v. F. Frensdorf f. 
(= Abh. d. Ges. d. Wiss. zu Götting. N. F. III, 2. 1905). 

1070. Grünhagen, G. Geschichte des ersten schlesischen 
Krieges. — 2 Bde. Gotha 1881. 

1071. Grünhagen, G. Die Sendung Robinsons ins preußische 
Lager Anfang August 1741. — Preuß. Jahrbücher 36 (1875) 
S. 490—515. 

Benutzt Material des Staatsarchivs H. 

1072. Politische Correspondenz Friedrichs des 
Großen.— Berlin, A. Duncker, 1879 ff. Bisher 31 Bände [bis 1772]. 

CJber die Beziehungen zu H. siehe die Register zu jedem Bande sub England-H. 

1073. Droysen, J. G. England und Preußen 1740—1746. — 
Zeitschr. f. Preuß. Gesch. und Landeskunde Bd. 17. 

1074. Decken, v.d. Unterhandlungen des Königs von Preußen, 
Friedrichs II , mit dem Prinzen von Wallis und Kurprinzen von 
Br.-Lüneburg, Friedrich Ludewig, im Jahre 1741. — Vaterl. Arch. 
(1835) S. 199—209. 

1075. Rauch, M.v. Politik Hessen-Kassels im österreichischen 
Erbfolgekrieg bis zum Dresdener Frieden. — Zeitschr. d. Vereins f. 
hessische Geschichte u. Landeskunde. N. F. Bd. 23. Kassel 1898. 
S. 1—138. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. gQ 

1076. Klopp, 0. Briefe und Aktenstücke zur Ostfriesischen 
Succession im Jahre 1744. — ZHVNieders. (1864) S. 150—220. 

1077. Die Gefangennahme des französischen Mar6chal Duc de 
Belleisle nebst Gefolge zu Elbingerode am 21. Decbr. 1745. — 
ZHVNieders. (1873) S. 130—139. 

1078. Borkowsky, E. Die englische Friedens Vermittlung im 
Jahre 1745. — Berlin 1884. 

1079. Michael, W. Die englischen Koalitionsentwürfe des 
Jahres 1748. — Forsch, z. brandenb.-preuß. Geschichte Bd. 1 (1888) 
S. 527—572. 

1080. de Bourges, G. Le comte de Vergennes 1750—1752, 
ses döbuts diplomatiques en AUemagne aupr^s de Tölecteur de 
Trfeves et de l'ölecteur d'Hanovre. — Revue des questions historiques 
Bd. 44 (1888) S. 92-166. 

1081. Die ältere Literatur über den 7jährigen Krieg in H. siehe 
Ompteda S. 218 ff. 

1082. B runner, H. Die Politik Landgraf Wilhelms VIIL von 
Hessen vor u. nach dem Ausbruche des 7 jähr. Krieges, bis zur 
Convention von Kloster Zeven einschl. — Zeitschr. d. Vereins f. 
hessische Gesch. u. Landeskunde. N. F. Bd. 13. Kassel 1888. 
S. 1—224. 

1083. Heussel, A. Friedrichs des Großen Annäherung an 
England im Jahre 1755 und die Sendung des Herzogs von Nivernais 
nach Berlin. — Gießen, Ricker, 1897. 

1084. Küntzel, G. Über die erste Anknüpfung zwischen 
Preußen und England im Jahre 1755. — Forsch, z. brandenb.- 
preuß. Gesch. Bd. 12 (1899) S. 253—256. 

1085. Bisset, A. Memoirs and papers of Sir A. Mitchell envoy 
extraordinary . . . from the court of Great Britain to the court of 
Prussia from 1756 to 1771. — 2 Bde. London 1850. 

1086. Ranke, L. v. Über den Ausbruch des 7jährigen Krieges. 
Aus Mitchells ungedruckten Memoiren mitgeteilt — In: Abhand- 
lungen u. Versuche. Neue Sammlung. Leipzig 1878. S. 329—356. 
(Zuerst gedruckt 1844.) 

1087. Wandelt, R. Die Konvention von Westminster. — 
Progr. Pleß 1888. 

1088. Luckwaldt,F. Die Wesminsterkonvention. — Preußische 
Jahrbücher Bd. 80 (1895) S. 230—267. 



Digitized by 



Google 



90 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1089. Ktintzel, G. Die Westminsterkonvention. — Forsch, z. 
brandenb. u. preuß. Geschichte Bd. 9 (1897) S. 541—569. 

1090. Duncker, M. Preußen und England im 7 jährigen 
Kriege. — Preuß. Jahrbücher Bd. 55. 

1091. Meyer, H. Der Plan eines evangelischen Fürstenbundes 
im Siebenjährigen Kriege. Bonner Dissert — Gelle, Druck von 
Schweizer u. Pick 1893. 

Betrifft die Jahre 1756—1759. Vorwiegend nach h.'schen Akten. 

1092. Poten, B. August Friedrich Frhr. v. Spörcken (1698 bis 
1776), h.'scher Feldmarschall. — ADB 35 (1893) S. 267—271. 

1093. Poten, B. Heinrich Wilhelm v. Freytag (1720—1798), 
h.'scher Feldmarschall. — ADB 9 (1878) S. 374—376. 

1094. Osten, W. A. v. d. Feldzüge der alliirten Armee in den 
Jahren 1757 — 1762 nach dem Tagebuche des Generaladjutanten, 
nachmaligen Feldmarschalls von Reden. 3 Theile. — Hamburg, 
B. G. Hoflfmann, 1805/06. 

1095. Renouard, G. Geschichte des Krieges in H., Hessen 
und Westfalen von 1757—1763. — Cassel, Th. Fischer. 1. Bd. 
(1863): Die Feldztige von 1757—1758. 2. Bd. (1864): Die Feldzüge 
von 1759 u. 1760. 3. Bd. (1864): Die Feldzüge von 1761, 1762, 

1096. Knesebeck, E. v. d. Zur Charakteristik der ersten 
Hälfte des Siebenjährigen Krieges im nordwestlichen Deutschland. — 
ArchHV Nieders. (1845) S. 318—343. 

1097. Ha SS eil, W. v. Die schlesischen Kriege und das Kur- 
fürstentum H. Insbesondere die Katastrophe von Hastenbeck u. 
Kloster Zeven. Mit Benutzung archivalischer Quellen. — H., 
Hahn, 1879. 

1098. Bothmer, Frhr. v. Einiges aus der Geschichte der 
kurh.'schen leichten Truppen während des 7 jähr. Krieges. — Bei- 
hefte zum Militärwochenblatt 1893. S. 321—365. 

1099. Waddington, R. La guerre de sept aus. Histoire 
diplomatique et militaire. Les d6buts. — Paris, Firmin -Didot 
[1899]. 

Cap. 4: N^gociations entre TAngleterre et la Prusse. Neutralite du 
Hanovre. Gap. 8 : Campagne de Westphalie. Bataille d'Hastenbeck. Cap. 8 : 
Conqu^te du Hanovre. Convention de Closter Seven. 

1100. Co quelle, P. Occupation du Hanovre par les Fran<;ais 
pendant la guerre de sept ans. — Revue de la soc. des 6tud. 
histor. 62. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. Ol 

1101. Corbett, J. S. England in the seven years'war. A 
study in combined strategy. — 2 vols. London, Longmans, Green 
u. Co., 1907. 

1102. Decken, v. d. Tagebuch des herzogl. br.'ischen Majors 
und Kriegsraths von Unger, geführt während des Siebenjährigen 
Krieges. — Vaterl. Arch. (1837) S. 313-342. 

1103. Schäfer, A. Unechte und echte Briefe Friedrichs d. Gr. 
und Georgs II. aus d. J. 1757. — Histor. Zeitschr. Bd. 15 (1866) 
S. 317—326. 

1104. Deiter. Die Schlacht bei Hastenbeck am 26. Juli 1757. 
Nach einer gleichzeitigen Handschrift. — ZHV Nieders. (1878) 
S. 151—163. 

1105. Hopf. Landgraf Wilhelm VIII. von Hessen und England 
während der Jahre 1758 u. 1759. — Dissertat. Marburg 1898. 

1106. Knesebeck, E. v. d. Die Schlacht bei Minden am 
1. August 1759. Mit 1 Plane. — ArchHV Nieders. (1847) S. 313 
bis 347. 

1107. Niemeyer. Das Treffen bei Oelper in der Nacht vom 
14. zum 15. October 1761. — Br. Mag. 34 (1821) Nr. 6. 

1108. Ruville, A. v. Die Auflösung des Preußisch-Englischen 
Bündnisses im Jahre 1762. — Dissert. Berlin 1892. 



1109. Poten. Albrecht v. Scheither (1731 — 1789), h.'scher 
General. — ADB 30 (1890) S. 729—731. 

1110. H e i s e , C h r. Antheil der H.'aner an der heldenmüthigen 
Vertheidigung von Gibraltar. — Vaterl. Arch. (1842) S. 71-79. 

1111. Knesebeck, E. V. d. Geschichte der churh.'schen Truppen 
in Gibraltar, Minorca und Ostindien. — H., Helwing, 1845. 

1112. Gödeke, K. H.'s Antheil an der Stiftung des deutschen 
Fürstenbundes. — ArchHV Nieders. (1847) S. 65-170. 

1113. R a n k e , L. V. Die deutschen Mächte und der Fürstenbund. 
Deutsche Geschichte von 1780—1790. 2te Ausgabe. — Leipzig, 
Duncker u. Humblot, 1875 (= Sämmtliche Werke Bd. 31, 32). 

1114. Salomon, F. England u. der deutsche Fürstenbund von 
1785. — Histor. Vierteljahrsschrift Bd. 6 (1903) S. 221—242. 

1115. Luckwaldt, F. Die englisch - preußische Allianz von 
1788. — Forsch, z. brandenb.-preufi. Gesch. Bd. 15 (1902) S. 33 
bis 116. 



Digitized by 



Google 



92 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1116. W i 1 1 i c h e n , F. K. Preußen und England in der europäi- 
schen Politik 1785—1788. — Heidelberg, C. Winter, 1902. 



1117. Teilkampf, G. Über den Zustand und das Betragen 
des H.'ischen Corps im jetzigen Kriege. — Neues Hann. Mag. 1794. 
Stück 90, 91. 

1118. Schwert feger. Tagebuch - Aufzeichnungen des nach- 
herigen Kgl. H.'schen Generalleutnants A. F. Frhr. v. d. Bussche- 
Ippenburg aus den Revolutionskriegen 1793—1795. — ZHV Nieders. 
(1905) S. 85—145, 279—346. 

1119. Estorff, V. Von der h.'schen Armee in den Revolutions- 
kriegen. — ZHV Nieders. (1906) S. 49—75. 

1 120. Scharnhorst, G. v. Die Vertheidigung der Stadt Menin 
und die Selbstbefreiung der Garnison unter dem Generalmajor 
von Hammerstein. Mit einem Plane. — H., Helwing, 1856. (Neuer 
unveränd. Abdruck.) 

1121. Knesebeck, E. v. d. Scenen aus dem Revolutions- 
kriege. — ArchHV Nieders. (1845) S. 121—139. 

1122. Ompteda, v. H.'sche leichte Grenadiere im Feldzuge 
von 1793. Nach dem Tagebuche des Lieutenants von Ompteda, 
vom Iten Grenadier-Bataillon. Mit 1 Karte. — ZHV Nieders. 
(1862) S. 292—374. 

1123. Lehmann, M. Schamhorst, 2 Teile. — Leipzig, Hirzel, 
1886, 87. 

Bd. 1, S. 99 ff.: Die Revolutionskriege. 



f) Vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum Jahre 1865. 

1124. Gervinus, G. G. Geschichte des 19. Jahrhunderts seit 
den Wiener Verträgen. — Leipzig, W. Engelmann, 1855—1866. 

Geschichte H.'s und Br.*s siehe Bd. 2, S. 415—433; Bd. 7, S. 192—233. 

1125. Treitschke, H. v. Deutsche Geschichte im 19. Jahr- 
hundert. 5 Bde. — Leipzig, Hirzel, 1879—95. 

Zur Geschichte H.*s und Br.'s siehe besonders Bd. 3, S. 534— 566; Bd. 4, 
S. 163-169, 387—393, 643-682. 

1126. Stern, A. Geschichte Europas seit den Verträgen von 
1815 bis zum Frankfurter Frieden von 1871. — Berlin, W. Hertz, 
1894 fr. 

Zur Geschichte H.*b und Br/s siehe Bd. 1, S. 342 ff.; Bd. 3, S. 243 ff.; 
Bd. 4, S. 267 ff. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenhauses. 93 

1127. Hassel!, v. Geschichte des Königreichs H. Unter Be- 
natzung bisher unbekannter Aktenstücke. Teil 1: 1813 — 1848. 
Teil 2,1: 1849—1862. Teil 2, 2: 1863—1866. — Bremen u, 
Leipzig, M. Heinsius Nchflgr. 1898—1901. 

Vgl. die Besprechungen durch F. Thimme: ZHY Nieders. (1901) S. 408 bis 
441; — 0. ▼. Heinemann: Götting. Gelehrte Anzeigen 1898 S. 9d9— 950; — 
Wolfstieg: PreuB. Jahrbücher Bd. 79 (1898); — Grenzboten 1898, I. S. 621fr., 

1. 8. 387 ff., 406 ff. 



1128. Spiel: Vaterländische Jahrbücher d. 19. Jahrhunderts. 
Vom J. 1800—1810, 1811—1818. — Vaterl. Archiv 2 (1820) S. 253 
bis 310, 3 (1820) S. 55—109. 

1129. Schaumann. Georg IV, König von H. (1762—1830) — 
ADB 8 (1878) S. 651—57. 

1130. Georg IV. und sein Hof. Aus dem Tagebuche eines alten 
Diplomaten. — Grimma und Leipzig 1850. 

1131. Lloyd, H. E. George IV. Memoirs of bis life and 
reign ... — London, Treuttel u. Würtz, 1830. 



1132. Die Literatur über Königin Karoline siehe Schlüter 
S. 49flf. 

1133. Ompteda, L.Frhr. V. Irrfahrten und Abenteuer eines 
mittelstaatlichen Diplomaten. Ein Lebens- und Kulturbild aus 
den Zeiten um 1800. — Leipzig, S. Hirzel, 1894. 

Biographie Friedrich Frhm. v. Ompteda's (1772—1819). — Die Princessin 
Caroline Ton Wales in Italien: S. 283 ff. 



1034. Frensdorff, F. Wilhelm IV., König von H. (1765 bis 
1837). — ADB 43 (1898) S. 13-20. 

1135. Fitzgerald, Percy. The life and timesof William IV..^ 
— 2 Bde. London, Tinsley Brothers, 1884. 



1136. Frensdorff, F. Ernst August, König von H. (1771 bis 
1851). — ADB 6 (1877) S. 263—284. 

1137. Ernst August, König von H., und seine Zeit. Ein Gedenk- 
buch für jeden H.'aner. — Quedlinburg u. Leipzig, G. Babse, 1852. 

1138. Malortie, G. E. v. König Ernst August. — H., Hahn,. 
1861. 

1139. Ernst- August- Album. Mit 24 Steintafeln. — H., Klind-^ 
worth, 1863. ' 



Digitized by 



Google 



94 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1140. Wilkinson,C. A. Reminiscences of thecourt andtimes 
of King Ernest of Hant)ver. — 2 Bde. London, Hurst and Blackett, 
1886. — Deutsche Übersetzung von „Hanno Veranus" (= A. 
Pfannkuche), Br., Sattler (1903). 

1141. Wippermann. Georg V., König von H. — ADB 8 
(1878) S. 657—670. 

1142. Klopp, 0. König Georg V. — H., A. Weichelt 1878. 

1 143. H a s s e , K. E. Erinnerungen aus meinem Leben. 2 te Aufl. — 
Leipzig, Engelmann, 1902. 

S. 269 ff.: König Georg von H. und sein Hof. 

1144. Sontag, K. Schimpfereien. — Berlin 1894. 
Cap. 1, S. 1—28: Georg V., König von H. 

1145. Wehrs, G. y. Biographie und Gedächtnisschrift auf König 
Georg V. — H. 1878. 

1146. Grütter, Fr. Aus glücklichen Tagen. Erinnerungen 
an König Georg V. von H. — H. 1880. 

1147. Hasseil, W. v. Das Kurfürstentum H. vom Baseler 
Frieden bis zur preußischen Occupation i. J. 1806. Nach archival. 
u. handschriftl. Quellen. — H., G. Meyer, 1894. 

1148. Ford, Guy Stanton. Hanover and Prussia 1795— 1803. 
A study in neutrality. — New York, Columbia University Press, 1903. 

1149. Bai Heu, P. Preußen und Frankreich von 1795—1807. 
Diplomatische Correspondenzen. 2 Bände. — Leipzig, Hirzel, 1881, 
1887 (A. u. d. T. : Publicationen aus den K. Preuß. Staatsarchiven 
Bd. 8, 29). 

Bd. 2, S. 135 ff. : Verhandlungen wegen H: 

1150. Ulmann, H. Preußen, die bewaffnete Meeresneutralität 
u. die Besitznahme H.'s im Jahre 1801. — Histor. Vierteljahrsschrift 
Bd. 2 (1898) S. 245—268. 

1151. Hftusser, L. Deutsche Geschichte vom Tode Friedrichs 
des Großen bis zur Gründung des Deutschen Bundes. — 3te Aufl. 
4 Bde. Berlin, Weidmann, 1861—1863. 

Bd. 2, S. 439 ff.: Die französische Inyasion in H. 

1152. Die infolge der französischen und der preußischen Oc- 
cupation des Kurfürstentums H. entstandene Litteratur siehe 
Ompteda S. 229 ff. 

1153. [Müller, J. G. H.] H. wie es war, ist und werden wird ; 
eine Gallerie der bei Gelegenheit der Besitznahme desselben durch 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 95 

die Franzosen merkwürdig gewordenen Personen u. Sachen in alphab. 
Ordnung ... 2 Hefte. 1804. 

1154. Decken, v. d. Darstellung der Lage des Kurfürsten- 
thums Br.-Ltineburg in seinem Verhältnisse zu Frankreich im Jahre 
1803. — Vaterl. Arch. (1838) S. 87—95. 

1155. [Mierzinsky.] Erinnerungen aus H. und Hamburg aus 
den Jahren 1803—1813. Nebst einem Anhang mit Bemerkungen. 
Von einem Zeitgenossen. — Leipzig und H., Helwing, 1843. 

1156. Ramdohr, A. v. Versuch einer kurzen aber treuen 
Darstellung des von den Franzosen im Monate Juni 1803 unter- 
nommenen und vollführten Einfalls in die Ghur- Hannoverschen 
Lande, der dagegen getroffenen militärischen Mafiregeln und damit 
verknüpfter Folgen. — ArchHV Nieders. (1846) S. 28—59. 

1157. Lenthe, E. L. J. v. Actenmäßige Darstellung meines 
Verfahrens in der Zeit, wie unser Land mit der wirklich erfolgten 
französischen Invasion bedroht wurde. — ZHV Nieders. (1866) 
II. Doppelheft S. 145—193. 

1158. Ompteda, F. v. Die Überwältigung H.'s durch die 
Franzosen. — Eine histor.-politische Studie. Mit dem lith. Fac- 
simile der Convention zu Sulingen. — H., Helwing, 1862. 

1159. Häusser, L. Zur Geschichte des Jahres 1803. — Forsch. 
z. deutschen Gesch. Bd. 3 (1863) S. 237—256. 

1160. Havemann, W. Das Kurfürstentum H. unter 10 jähr. 
Fremdherrschaft 1803—1813. — Jena, Fr. Frommann, 1867. 

1161. Pfankuche. Die Katastrophe des Jahres 1803; eine 
h.'sche Säkularerinnerung. — H., Schaper, 1903. 

1 162. Ompteda, L. v. Politischer Nachlaß des h/schen Staats- 
u. Gabinetsministers Ludwig v. Ompteda a. d. Jahren 1804—1813. 
3 Teile. — Jena, Frommann, 1869. (A. u. d. T.: F. v. Ompteda, 
Zur deutschen Geschichte in dem Jahrzehnt vor den Befreiungs- 
kriegen, II— IV.) 

1163. G r 1 e , L. Zur Geschichte H.'s. Aktenstücke und Stimmen 
aus dem Jahre 1906 nebst einem Anhange aus dem Jahre 1848. — 
— H., Druck von Telgener, 1869. 

1164. Thimme, Fr. Die Okkupation des Kurfürstentums H. 
durch die Preufien im Jahre 1806. Göttinger Dissert. — H., Dr. 
V. Gebr. Jänecke, 1893. 

Ist ein Abschnitt aus dem Werke: Die inneren Zustände . . . 



Digitized by 



Google 



96 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1165. Krauel, R, Preußen und England vor 100 Jahren. — 
Deutsche Revue. Jahrg. 31 (1906) S. 169—180, 348—361. 

1166. Goecke, R. Das Königreich Westfalen. Sieben Jahre 
französ. Fremdherrschaft im Herzen Deutschlands, 1807—1813. 
Vollendet u. hggbn. von Th. Ilgen. — Düsseldorf, L. Voß u. Co. 1888. 

1167. Kleinschmidt, A. Geschichte des Königreichs West- 
falen. — Gotha, Perthes, 1893. 

1168. Thimme, Fr. Die inneren Zustände des Kurfürstentums 
H. unter der französisch -westftlischen Herrschaft 1806 — 1813. 
2 Bde. — Gekrönte Preisschrift. H. u. Leipzig, Hahn, 1893, 1895. 

1169. Ulrich, 0. Aus der Franzosenzeit. Flugblätter und 
Verordnungen. — H. 1898 (Sep.-Abdr.). 

1170. Boysen. Einige Nachrichten über die Anfänge des König- 
reichs Westfalen unter besonderer Berücksichtigung des Fürst- 
bistums Hildesheim. — ZHarzV (1884) S. 58—73. 

1171. Thimme, F. Die h.'schen Aufstandspläne im Jahre 1809 
und England. — ZHVNieders. (1897) S. 278—381. 

1172. T h i m m e , F. Neue Mitteilungen zur Geschichte der hohen 
oder geheimen Polizei des Königreichs Westfalen. — ZHV Nieders. 
(1898) S. 81-147. 

1173. Serviferes, G. L' AUemagne fran<;aise sous Napol6on I. — 
Paris, Perrin et Co., 1904. 

Behandelt die 1810 zum Bestandteil des Kaisertums Frankreich erklärten 
Gebiete Nordwestdeutschlands. 

1174. [Ruthe, J. Fr.] Leben, Leiden und Widerwärtigkeiten 
eines Niedersachsen von ihm selbst beschrieben. — Berlin, Selbst- 
verlag, 1841. 

1175. Ruthe, J. Fr. Auf der Flucht vor den Strickreitem 
im Königreich Westfalen 1809—1811. Selbsterlebnisse. — Br., 
W. Scholz, 1906. 

Ist eine stark gekürzte Bearbeitung des vorigen Buches. 



1176. Beamish, N. L. Geschichte der Königlich Deutschen 
Legion. 2 Teile. — H., Hahn, 1832, 1837. 

1177. Beamish, N. L. Geschichte der Königl. Deutschen 
Legion ... 2te Aufl. — Berlin, H. Barsdorf, 1906: (Auf ana- 
statischem Wege hergestellte Neuauflage.) 

1178. Po t e n , B. V. Des Königs deutsche Legion 1804—1816. — 
Beiheft zum MilitÄrwochenblatt 1905. Nr. 11. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 97 

1179. Schwertfeger,B. Geschichte der Königlich Deutschen 
Legion 1803—1816. 2 Bände. — H. u. Leipzig, Hahn, 1907. 

1180. Maxwell, H. The life of Wellington. — 2 Bde. London, 
Low, Marston u. Co., 1899. 

1181. Koeler. Der Untergang des englischen Transportschiffes 
The Salisbury in der Nordsee am 11. Nov. 1807. Ein Gemälde 
aus den Feldzügen der Kgl. Deutschen Legion. — H., Hahn, 1834. 

1182. W i s s e 1 , L. V. Ruhmwürdige Thaten, welche in den letzten 
Kriegen von Unteroffizieren und Soldaten der englisch - deutschen 
Legion u. der h.'schen Armee verrichtet sind. — H., Helwing, 1846. 

1183. Ompteda, v. Das erste Linienbataillon der Königlich 
deutschen Legion vor Hameln. — ZHV Nieders. (1861) S. 343—350. 

1184. [Si Chart, L. v.] Garzia-Hernandez. Eine Jubelschrift 
auf das Jahr 1862. — H. 1862. 

1185. Uslar-Gleichen, E. Frhr. v. Das Gefecht bei Garzia 
Hemandez in Spanien am 25. Juli 1812. (Abdr. aus der Beilage 
zur Deutschen Volkszeitung 1895 Nr. 44—46.) 

1186. Nagel, G. Der Subaltern oder das Tagebuch eines briti- 
schen Offiziers. — H. 1829. 

1187. Lindau, Fr. Erinnerungen eines Soldaten aus den Feld- 
zügen der Königlich-deutschen Legion. — Hameln 1846. (In Gomm. 
bei Helwing, Hann.) 

1188. Dehnel, H. Erinnerungen deutscher Offiziere in briti- 
schen Diensten aus den Kriegsjahren 1805 — 1816 . . . zusammen- 
getragen u. mit . . . Erläuterungen versehen. — H., G. Rümpler, 1864, 

1 189. H e r i n g , J. F. Erinnerungen eines Legionärs oder Nach- 
richten von den Zügen der Deutschen Legion ... — H., Helwing, 1826. 

1190. Hartmann, v. Der königl. h.'sche General Sir Julius 
von Hartmann. Eine Lebensskizze mit besonderer Berücksichtigung 
der . . . Erinnerungen aus . . . 1808—1815. — H., Helwing, 1858. 

1191. Knesebeck, E. v. d. Leben des Freiherrn Hugh von 
Halkett, K. h.'scher General der Infanterie. — Stuttgart, Ed. Hall- 
berger, 1865. 

1192. Ompteda, L. Frhr. V. Ein h.'sch-englischer Offizier vor 
100 Jahren. Christian Friedrich Wilhelm Freiherr von Ompteda, 
Oberst u. Brigadier in der Kgl. Deutschen Legion 26. Nov. 1765 
bis 18. Juni 1815. — Leipzig, S. Hirzel, 1892. 

Loewe, Bibliograpliie der HannoY. u. Braunschw. Gb»c1iiehte. 7 



Digitized by 



Google 



98 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte n. Gesch. d. Farstenhanses. 

1193. Schwertfeger, B. Der Kgl. H.'sche Generalleutnant 
August Friedrich Frhr. v. d. Bussche-Ippenburg. — H. u. Leipzig, 
Hahn, 1904. 

1194. Langwerth v. Simmern, H. Frhr. Aus Krieg und 
Frieden. Culturgeschichtl. Bilder aus einem Familienarchiv. — 
Wiesbaden, Deffner (1906). 

S. 871—544: Alt-H. und die deutsche Legion. Ernst Eberhard Euno 
Langwerth v. Simmem 1757—1809. 

1195. Wachholtz, H. L. V. Auf der Peninsula 1810—1813. 
Kriegstagebuch des Generals Friedrich Ludwig v. Wachholtz. — 
Beihefte zum Militärwochenblatt 1907. Heft 8 u. 9. 

1196. Poten, B. v. Ein Reiterofficier vor 100 Jahren [General- 
major Georg Frhr. v. Krauchenberg]. — Beihefte zum Militär- 
Wochenblatt 1907. Heft 8 u. 9. 



1197. Geschichte der Befreiungskriege 1813—1815. — 
Berlin, E. S. Mittler u. Sohn, 1903-1906. 

1. V. Ho Heben, Geschichte des Fralgahrsfeldzugs 1813 u. seine Vor- 
geschichte. 

2. Friederich, Geschichte des Herbstfeldzuges 1813. 3 Bände. 

3. T. Janson. Geschichte des Feldzuges 1814 in Frankreich. 

4. V. Lettow-Yorbeck und v. V o , Napoleons Untergang 1815. 2 Bände. 

1198. Gravenhorst. Reminiszenzen aus dem Befreiungsjahre 
1813. Ein Beitrag zur neuesten Geschichte unseres Vaterlandes. — 
Hann. Mag. (1818) Stück 42—44. 

1199. Jacob i, B. H.'s Teilnahme an der deutschen Erhebung 
im Frühjahr 1813 mit besonderer Rücksicht auf die Truppen- 
formationen an der Elbe. Mit 2 lithogr. Terrainzeichnungen. — 
H., Helwing, 1863. 

1200. Zander, G. L. E. Geschichte des Krieges an der Nieder- 
Elbe im Jahre 1813. — Lüneburg, 1837. 

1201. Pierer, H. A. Der Feldzug des Corps des Generals 
Grafen Ludwig v. Wallmoden-Gimbom an der Nieder-Elbe und in 
Belgien in den Jahren 1813 u. 1814. — Altenburg 10^48. 

1202. [Du ring, v.] Geschichte des Eielmanseggeschen Jäger- 
Corps. Als Manuskr. gedr. — H. 1863. 

1203. Scriba, C. v. Das leichte Bataillon der Bremen- und 
Verdenschen Legion in den Jahren 1813—1820. — Nienburg und 
Hameln 1849. 

1204. Quistorp, B. v. Geschichte der Nordarmee im Jahre 
1813. 3 Bände. — Berlin, Mittler, 1894. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte n. Gesch. d. Fürstenhaases. 99 

1205. Das Gefecht bei Lüneburg am 2. April 1813. Mit 1 Tafel. — 
Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 304—323. 

1206. Troschke, P. v. Das Gefecht in und bei Lüneburg am 
2. April 1813. — Beiheft zum Mil.- Wochenblatt, Berlin 1903, S. 421 
bis 450.^ 

1207. Das Treffen bei der Göhrde am 16. September 1813. Mit 
1 Tafel. — Neues Vaterl. Archiv 4 (1823) S. 326—346. 

1208. Schwertfeger. Das Treffen an der Göhrde am 16. Sep- 
tember 1813. — Beihefte zum Militär -Wochenblatt. Berlin 1897. 
S. 259—310. 

1209. Henning, D. H. Erinnerungen von 1813. Aus dem 
Leben eines alten h.'schen Kriegers. — Linden 1863. 

1210. Marggraff, H. Ernst Schulze. — Leipzig 1855. 
Enthält Briefmaterial zur Geschichte des Feldzngs 1818. 

1211. P e ß 1 e r , M. Das Pfarrhaus in Sottrum im Jahre 1813. — 
H., Feesche, 1903. 2te Aufl. 1903. 

1212. Laffert, E. A. v. Memoiren eines v. Estorffschen 
Husaren vor und während des Befreiungskrieges 1813—1817. — 
Hamburg 1866. 

1213. Erinnerungen eines h.'schen Officiers vom Landwehrbataillon 
Verden aus den Tagen der Schlacht bei Waterloo. — Hann. Mag. 
1816. Stück 95, 96. 

1214. U s i n g e r , R. Soldatenbriefe aus dem Feldzuge des Jahres 
1815. — ZHVNieders. (1864) S. 221—244. 



1215. Frensdorff, Fr. Ernst Friedr. Herbert Graf v. Münster 
(1766—1839), h.'scher Minister. — ADB 23 (1886) S. 157—185. 

1216. Münster, Graf Georg Herbert. Politische Skizzen 
über die Lage Europas vom Wiener Gongress bis zur Gegenwart 
(1815—1867). Nebst den Depeschen des Grafen Ernst Friedrich 
Herbert zu Münster über den Wiener Gongress. — Leipzig 1867, 



1217. Anklage des Ministeriums Münster vor der öffentlichen 
Meinung. [1830.] 

1218. Erklärung des Ministers Grafen v. Münster über einige 
in der Schmähschrift: ^^ Anklage des Ministeriums Münster"" ihm 
persönlich gemachte Vorwürfe sowie über seinen Austritt aus dem 
Kgl. H.'schen Staatsdienst. — H., Hahn, 1831. 



Digitized by 



Google 



100 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1219. ActeDmässige WardiguDg einer Schmähschrift, welche unter 
dem Titel „Anklage des Ministeriums Münster vor der öffentlichen 
Meinung" in dem Königreiche H. verbreitet worden ist. — H. 1831. 

1220. Einige Bemerkungen veranlasst durch die in H. erschienene 
Broschüre: „Actenmässige Würdigung einer Schmähschrift . . ." — 
Br., Vieweg, 1831. 

1221. [Boehmer.] Der Aufstand im Königreiche H. im Januar 
1831 actenmässig dargestellt mit besonderer Rücksicht auf seine 
Entstehungsursachen und Folgen. — Leipzig, J. C. Hinrichs, 1831. 



1222. Urkunden zu der Rechtssache Augustes von Este betreffend 
dessen Ansprüche auf den Titel, die Würden und Rechte eines 
Prinzen des Hauses H. und andere Papiere. — Frankfurt a. M., 
gedr. V. H. L. Brönner, 1834. 4^ 

1223. Zachariä, K. S. Rechtsgutachten über die Ansprüche 
August's von Este, ehelichen Sohnes S. K. H. des Herzogs von 
Sussex, auf den Titel, die Würden und Rechte eines Prinzen des 
Hauses H. — Heidelberg 1834. 

1224. Schmid, K. E. Über die Thronfolgeordnung in Gross- 
Britannien und H. und die Ansprüche der Geschwister Fr. A. und 
Auguste Emma von Este. — Jena 1835. 

1225. Mobl, R. Die Nichtigkeit der Ansprüche des Obersten 
Sir Augustus d'Este auf Thronfähigkeit in Großbritannien und 
H. — Tübingen 1835. 

1226. Eichhorn, K. Fr. Über die Ehe Sr. K. H. des Herzogs 
von Sussex mit Lady Augusta Murray. — Berlin 1835. 

1227. Rüder, F. A. Über die Ansprüche des britischen Garde- 
obersten Augustus von Este auf Titel und Familienrechte eines 
Prinzen in Grofibritannien und besonders in H. — H. 1835. 



1228. Pauli, R. Der Thronwechsel in England im Jahre 1837 
und die Abtretung H.'s. — Preuss. Jahrbücher 19 (1867) S. 162—186. 

1229. Die Literatur über den Verfassungsconflict von 1837 
siehe Abteil. P. 

1230. Oppenheim, H. B. Staatsrechtliche Betrachtungen über 
Regierungsfähigkeit und Regentschaft mit besonderer Beziehung 
auf die Thronfolge in H. — Stuttgart, A. Krabbe, 1844. (Sep.-Abdr. 
aus den Constitut. Jahrbüchern Bd. 2.) 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 101 

1231. Die Literatur der Jahre 1848 ff. siehe auch Abteil. P. 
Im folgenden ist nur die auf das Verhältnis H.'s zur Deutschen 
Frage bezügliche Literatur verzeichnet. 

1232. [W a n g e n h e i m , V.] Aktenstücke zur neuesten Geschichte 
Deutschlands (mit besonderer Beziehung auf H.). Heft 1 : Die deutsche 
Verfassungs- Angelegenheit. — Die provison Centralgewalt. — Das 
Gesetz vom 28. Juni 1848. — H., Helwing, 1848. 

1233. H e 1 1 r u n g , G. L. Die deutsche Y olkswehr im Sinne des zu 
erwartenden Reichs- Wehrgesetzes durch die beispielsweise Forma- 
tion des h/schen Gontingents als 19. Armeecorps dargestellt. — 
H. 1848. 

1234. Über die in Aussicht gestellte Abdankung des Königs von H. 
Verhandlung der deutschen Reichsversammlung vom 14. Juli 1848. — 
Frankfurt a/M. 1848. 

1235. Sichart, L. v. Tagebuch des 10. Deutschen Bundes- 
Armee-Gorps unter dem Befehle des Kgl. H.'schen Generals Halkett 
während des Feldzuges in Schleswig -Holstein im Jahre 1848. — 
H. 1851. 

1236. [Knigge,Frhr.] Blätter aus dem Tagebuche eines h.'schen 
Offiziers aus den Jahren 1848 und 1849. — H., Helwing, 1876. 

1237. Stüve, G. Briefwechsel zwischen Stüve und Detmold 
in den Jahren 1848 bis 1850. Mit Einleitung von G. Kaufmann. — 
H. u. Leipzig, Hahn, 1903. (A. u. d. T. : Quellen u. Darstellungen 
zur Geschichte Niedersachsens Bd. 13). 

1238. [Goedeke.] H. und Deutschland. Darstellung des Con- 
flicts zwischen Regierung und Ständen in Betreff der deutschen 
Sache. — H., Dr. v. Göhmann, 1849. 

1239. [Stüve.] Zusammenstellung der einzelnen Bestimmungen 
der Grundrechte des deutschen Volks mit den im Königreich H. 
geltenden Gesetzen. — Osnabrück, Kiefiling, 1849. 

1240. Das h.'sche Ministerial-Schreiben vom 10. Febr. 1849 über 
die Grundrechte des deutschen Volkes besonders abgedruckt ... — 
H., Hahn, 1849. 

1241. [Ai)eken.] H. und die Grundrechte. — H., Hahn, 1849. 

1242. Der Vaterländische Verein zu H. und die Grundrechte. 
Als Manuscr. gedr. — H., im Febr. 1849. 

1243. Pape, v. Über die verbindende Kraft der im Reichs- 
gesetzblatte verkündigten ReiQhsgesetze für das Königreich H. — 
H., Hahn, 1849, 



Digitized by 



Google 



102 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gebch. d. Fürstenhauses« 

1244. Ubbelohde. Das Verhalten der einzelnen Staaten 
Deutschlands insbesondere H/s zu der Reichsversammlung und der 
Centralgewalt, soif^eit es die Gültigkeit der Keichsgesetze betrifft. — 
Aurich und Leer, Prätorius und Seyde in Comm., 1849. 

1245. Uslar-Gleichen, £. Frhr. v. Das Gefecht der coui- 
binirten h.'schen Brigade bei Ulderup in Schleswig am 6. April 
1849 (Abdruck aus der Beilage zur Deutschen Volkszeitung 1895, 
Nr. 28, 24). 

1246. A.K [= Stave, J.B.E.] Das Bündnis der drei König- 
reiche Preußen, Sachsen und H. vom 26. Mai 1849 ... — Leipzig, 
Brockhaus, 1849. 

1247. Bär, M. Geschichte der deutsehen Flotte von 1848 bis 
1852. — Leipzig, Hirzel, 1898. 

YgL die Besprechung durch Fr.Thimme: ZHYNieders. (1901) S. 456 f. 

1248. Prokop, A. Die teutsche Flotte und H. als Urquell 
und Hort einer künftigen teutschen Flotte. — Gassei 1862. 



1249. Poschinger, H. v. Preussen im Bundestag 1851 — 1859. 
Dokumente der E. Preuss. Bundestagsgesandtschaft. 4 Bde. — 
Leipzig, Hirzel, 1882 — 1884. (A.u«d. T.: Publikationen aus den 
K. Preuss. Staatsarchiven Bd. 12, 14, 15, 23.) 

Über H. siehe Sachregister sub H. 

1250. Die Preussische Politik und der Antrag H.'s beim Bunde 
auf Aufstellung eines Observationscorps am Oberrhein. — H., 
Riemschneider, 1859. 

1251. Die Literatur über das Ministerium des Grafen Borries 
siehe Abteil. P. 

1252. Schwab, R. Der deutsche Nationalverein, seine Ent- 
stehung und sein Wirken. — Berlin, G. Reimer, 1902. 

1253. Offener Brief an Herrn v. Bennigsen. — H. 1860. 

1254. Raven, M. Herr v. Bennigsen und der Nationalverein. 
Ein offenes Wort an den anonymen Verfasser des „Offenen Briefes". — 
Coburg 1860. 2te Aufl. 1861. 

1255. Zur h.'schen Frage. Separatabdruck aus der Wochen- 
schrift des Nationalvereins. — Coburg 1860. 

1256. Sendschreiben an Frau Mathilde Raven. — H. 1861. 

1257. Raven, M. Die deutsche Frage und die servile Presse. 
Eine Antwort auf das .Sendschreiben". — Coburg 1861, 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FOrstenhauses. 103 

1258. Die Verhandlungen der zweiten h.'schen Kammer über die 
h.'sche Politik nach den Blaubüchem ... — Verlag des Aus- 
schusses zur Verteidigung der Rechte Schleswig -Holsteins in 
H., 1864. 

1259. [Grotefend, A.] H. Ein patriotisches Memoria. Be- 
sonderer Abdruck aus der Deutschen Nordseezeitung. — H., Klind- 
worth, 1864. 

1260. Die h.'sche zweite Cammer am 30. April 1864 und das 
englische Blaubuch. — H., EJindworth, 1864. 

1261. Die Politik der königlich h.'ischen Regierung in der 
deutsch-dänischen Frage. — H., Klindworth, 1864. 



1262. Poten,B. Wilhelm v. Tschirschnitz (1796— 1873), h.'scher 
General. ~ ADB 38 (1894) S. 725 f. 

1263. Nanne, St. Briefe aus den Weifischen Landen im 
19. Jahrhundert. Ein Ruf an die öffentliche Meinung fQr Sittlich- 
keit und Gemeinwohl. — Berlin 1864. 

1264. Nanne, St. Öffentliche Begründung der Klage bei dem 
h.'schen Kriegsgericht gegen den Generaladjutanten und General- 
lieutenant V. Tschirschnitz. — Berlin 1864. 



1265. Cramm-Burgdorf, B. Frhr. v. Der Winter 1865/66 
in H. — Preuß. Jahrbücher Bd. 111 (1903) S. 33—66. 

1266. Borchers, 0. Unter weifischem Scepter. Erinnerungen 
eines H.'aners. Dritte Aufl. — Hof, G. A. Grau u. Co., 1882. 

1267. Meding, 0. Memoiren zur Zeitgeschichte. — 3 Teile. 
Leipz. 1881, 84. 

g) Seit dem Jahre 1866. 

1268. Officieller Bericht über die Kriegsereignisse zwischen H. 
und Preussen im Juni 1866 und Relation der Schlacht bei Langen- 
salza am 27. Juni 1866. 2 Theile. — Wien, Dr. u. Comm. Carl 
Gerold's Sohn, 1866/67. 

1269. Der Feldzug von 1866 in Deutschland. Redigirt von der 
Kriegsgeschichtl. Abtheilung des Grossen Generalstabs. — Berlin, 
E. S. Mittler u. Sohn, 1867. 

1270. Scriba, J. V. Die Operationen der H.'aner und Preußen 
und die Schlacht bei Langensalza im Juni 1866. Vorträge . . • 



Digitized by 



Google 



104 0- Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenhauses. 

mit autorisirter Benutzung der h/schen Originalberichte der in der 
Schlacht thätig gewesenen taktischen Einheiten. — Basel, Schweig- 
hauser, 1873. 

1271. Hasseil, v. Die h.'sche Kavallerie und ihr Ende. — H., 
Helwing, 1875. 

1272. Bock V. Walfingen, J. Tagebuch vom 11. Juni bis 
3. Juli 1866. Nach der Erinnerung niedergeschr. i. J. 1870. — 
H., G. Jacob, 1876. 

1273. Wen gen, Fr. v. d. Geschichte der Kriegsereignisse 
zwischen Preussen und H. 1866. Mit Benutzung authentischer 
Quellen. Nebst 2 Karten. — Gotha, F. A. Perthes, 1886. 

1274. Erinnerungen u. Erlebnisse des kgl. h.'schen General- 
majors G. F. F. Dammers, letzten Generaladjutanten des Königs 
Georg von H. — H. 1890. 

1275. Wen gen v. d. Zur Geschichte der Kriegsereignisse im 
Jahre 1866. — Allgemeine Militärzeitung, hggb. von Zernin. 
Darmstadt 1891. Nr. 10. 

1276. Reitzenstein, J. Frhr. v. Die Kgl. H.'sche Artillerie 
im Krieg 1866. — Bremen 1891. 

1277. Von Lüneburg bis Langensalza. Erinnerungen eines h.'schen 
Infanteristen. 2te ergänzte u. vermehrte Auflage. — Bremen, 
SchQnemann, 1895. 

1278. Sybel, H. v. Die Begründung des Deutschen Reiches 
durch Wilhelm I. Vornehmlich nach den preussischen Staatsacten. 
7 Bde. — München u. Leipzig, Oldenbourg, 1889—1894. 

Zur Geschichte H.*8 siehe besonders Bd. 6, S. 26—66. 

1279. Zernin, G. Das Leben des Kgl. Preußischen Generals 
der Infanterie August v. Goeben. 2 Bde. — Berlin, Mittler, 1895/97. 

Bd. 2, 8. 3 ff.: Goeben im Feldzuge 1866. 

1280. Lettow-Vorbeck, 0. v. Geschichte des Krieges von 
1866 in Deutschland. 3 Bde. — Berlin, Mittler, 1896—1902. 

Bd. 1 : Gastein— Langensalza. — Vgl. die Besprechung durch Fr. Thimme : 
ZHV Nieders. (1901) S. 446—452. Dazu die Bemerkungen von v. Lettow-Vorbeck 
ebenda (1902) S. 112—120 und die Antwort von F. Thimme S. 121—129. 

1281. Diebitsch, V. V. Die kgL h.'sche Armee auf ihrem 
letzten WaflFengange im Juni 1866. ... Mit ... d. Verlustliste 
von Langensalza, d. Armee-Rangliste v. Juni 1866 nebst Nachweis 
über d. Verbleib d. Offiziere etc. bis März 1897. — Bremen, 
Heinsius, 1897. 

Vgl. die Besprechung durch Fr. Thimme: ZHV Nieders. (1901) S. 452-455. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 105 

1282. Reitzenstein, J. Frhr. v. EhreDgedächtnis der im 
Kriege 1866 gebliebenen Offiziere u. Mannschaften d. kgl. h.'schen 
Armee. Namentl. Liste der Gefallenen und Beschreibung ihrer 
Grabstätten und Denkmäler. — Leipzig, Ruhl, 1896. 

1283. Wen gen, Fr. v. d. Rückblicke auf den h.'schen Feldzug 
von 1866. — Deutsche Heereszeitung, hggb. von F. Honig. 
Berlin 1897. Nr. 69—78. 

1284. Sichart, A. u. R. v. Der Feldzug Preußens gegen 
H. im Jahre 1866. — H. u. Leipzig, Hahn, 1901. 

Ist eine fast unveränderte Sonderausgabe des Abschnitts der „Gesch. der 
Kgl. HannoY. Armee^ über den Krieg von 1866. 

1285. Wen gen, Fr. v. d. Der letzte Feldzug der h.'schen 
Armee 1866. Sonderabdruck aus den Jahrbuch, f. d. deutsche 
Armee u. Marine. — Berlin, Bath, 1901. 

Vgl. die Besprechung durch Fr. Thimme : ZHV Nieders. (1901) S. 455 f. 

1286. [Cordemann.] Die h.'sche Armee und ihre Schicksale 
in und nach der Katastrophe von 1866. Aufzeichnungen u. Akten 
des h. 'sehen Generalstabschefs Oberst Cordemann, hggb. von 
G. Wolfram. — H., Hahn, 1904 (= Quellen u. Darstell, zur Ge- 
schichte Niedersachsens Bd. 15). 

1287. Thimme, Fr. Die h/sche Heeresleitung im Feldzuge 
1866. — H., 0. Tobies, 1904. 

Ist eine kritische W&rdigung der Gordemannschen Aufzeichnungen. 

1288. Krafft. Zur Frage des Unterganges des h.'schen Heeres. — 
Milit&rwochenblatt (1907) Nr. 81—82. 

Anknüpfend an Cordemann und Thimme. 

1289. Jena, E. v., General von Goeben im Feldzuge 1866 gegen 
H. und die süddeutschen Staaten u. meine Erlebnisse in diesem 
Feldzuge als Generalstabsoffizier der Division Goeben. — Berlin, 
B. Eisenschmidt, 1904. 

Vgl. die Besprechung durch Fr. Thimme: ZHV Nieders. (1904) S. 491— 94. 

1290. Bleibtreu, C. Langensalza und der Mainfeldzug. — 
Stuttgart, Krabbe, 1906. 

1291. Regensberg, F. Langensalza 1866 und das Ende des 
Königreichs H. — Stuttgart, Franckh, 1906. 

Vgl. die Besprechungen von Regensberg und Bleibtreu durch F. Thimme: 
ZHV Nieders. (1906) S. 274^285. 



Digitized by 



Google 



106 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FOrstenhauses« 

1292. Hopf, W. Die deutsche Krisis des Jahres 1866. Mit 
einem Anhang: die sogen. Br.Msche Frage vorgeführt in Acten- 
stücken, Aufzeiehnungen u. quellenmässigen Darstellungen. Dritte 
. . . Auflage. — H., Feesche, 1906. 

1293. Die Verhandlungen zwischen Preussen und H. im Jahre 
1866 aber den Abschluss eines Neutralitäts -Vertrages. — Berlin, 
Kgl. Geh. Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Decker), 1867. 

Auch abgedruckt in: Das Staatsarchiv, hggb. von Aegidi und Klauhold 12 
(1867) S. 87 ff. 

1294. Lehmann, M. Der Krieg in Westdeutschland u. die 
vorangehenden Unterhandlungen des Jahres 1866. — Histor. 
Zeitschr. Bd. 22 (1869) S. 80—147. 

1295. Hoff mann (Garnisonprediger). Erinnerungen an Langen- 
salza aus dem Sommer 1866. — H., Schmorl und v. Seefeld, 18C7. 

1296. Delbrück, H. Langensalza und Vogel von Falckenstein. -- 
Preussische Jahrbücher 59 (1887) S. 448— 474. Nachtrag: S. 632flf. 

1297. Wengen, Fr. v. d. General Vogel von Falckenstein in 
dem h.'schen Feldzuge 1866. Offenes Sendschreiben an seine 
Kritiker. — Gotha, Perthes, 1887. 

1298. Gutbier, H. Der Kampf bei Langensalza am 27. Juni 
1866. Ein Gedenkbuch. — Langensalza, Wendt u. Klauwell, 1891. 

1299. Klopp, 0. Die H.'aner vor Eisenach am 24. Juni 1866. 
Offenes Sendschreiben als Antwort an den koburg. Minister Herrn 
V. Seebach.— Wien, Braumüller, 1869. 

1300. Seebach, C. v. Offenes Sendschreiben an den Archivrat 
Onno Klopp über die Ereignisse vor der Schlacht von Langen- 
salza. — Gotha, Perthes, 1869. 

1301. Der Herzog von Koburg und die Schlacht von Langensalza 
in der Schwurgerichtsverhandl. vom 23. Juli 1868 gegen den 
Redacteur des Volksboten E. Zander. Nach den stenogr. Be- 
richten. — München 1868. 

1302. Ernst IL, Herzog v. Sachsen-Coburg-Gotha. Aus meinem 
Leben und aus meiner Zeit. — 3 Bde., Berlin, Hertz, 1887—1889. 

Bd. 8, S. 546—587: Die H.'schen H&ndel. 

1303. Tempeltey, E. Herzog Ernst von Koburg und das 
Jahr 1866. — Berlin, H. Paetel, 1898. 

1304. Kehnert, H. Die Kriegsereignisse des Jahres 1866 im 
Herzogtum Gotha und die gothaischen Turner zur Zeit des Treffens 
von Langensalza. — Gotha, F. A. Perthes, 1899. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 107 

1305. Thauß, G. Das Herzogl. Coburg-Gothaische Infanterie- 
Regiment in der Schlacht bei Langensalza am 27. Juni 1866. — 
2te Aufl. Langensalza, Wendt u. Elauwell, 1899. 

1306. Wen gen, Fr. v. d. Die Attacke der 2. Schwadron des 
H.'schen Dragonerregiments Herzog von Cambridge im Treffen von 
Langensalza am 27. Juni 1866. — AUgem. Militärzeitung. Jahrg. 76, 
Darmstadt 1901, Nr. 7—9 und 39. Jahrg. 77, Nr. 14. 

Vgl. dasQ die Bemerkungen von v. Schnehen: MiL-Wochenblatt 1901, 
Nr. 64. 

1307. Krieg, Th. Wilhelm v. Doering, Kgl. Preuß. General- 
major. — Berlin, Mittler, 1898. 

Enthält Material zur Geschichte des Feldzuges von 1866. 

1308. A. H. Die Mission des Obersten v. Döring und das 
Telegramm des Landrats v. Wintzingerode vom 25./26. Juni 1866. — 
Jahrbücher für d. deutsche Armee u. Marine. Bd. 121 (1901) 
S. 343-352. 

1309. Poten, B. v. Das Mißlingen des Zuges der H.*schen 
Armee nach dem Süden im Juni 1866. — Beiheft zum Militär- 
wochenblatt (1904) S. 404—424. 



1310. [Hodenberg, v.] H.'s Besetzung durch die Preußen im 
Juni 1866. — Br., Vieweg, 1866. 

1311. [M ü n 8 1 e r , Gf- z u.] H.'s Schicksal vom Juni— September 
1866. Als Manuscr. gedruckt — H-, Helwing, 1866. 

1312. Münster, G. Graf zu. Mein Anteil an den Ereignissen 
des Jahres 1866 in H. — H., C. Rümpler, 1868. 

1313. [Hartmann, J.] H.'s Besetzung durch die Preußen im 
Juni 1866 und die h.'sche Armee. — H., Helwing, 1866. 

1314. Preußen und H. — Bremen, Druck von G. Hunckel, 1866. 

1315. [P 1 a t e n , G r a f.] Denkschrift über die H.'sche Politik. — 
Wien 1866. 

1316. Graf Platen und seine letzte Denkschrift. — Hildesheim, 
Gerstenberg, 1866. 

1317. Oesterreich, Preussen und die Annektirungen. Eine Stimme 
aus H. — Wien, Taendler u. Co., 1866. 

1318. Marahrens, A. Mahnruf an meine h.'schen Lands- 
leute. — H. 1866. 

1319. Oppermann, H. A. Trostbriefe für H. — Hamburg 
1866, — Acht Postscripte zu den Trostbriefen 1866. 



Digitized by 



Google 



108 ^' Politische Geschichtei Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1320. Ein patriotisehes Wort an meine Landsleute. Von einem 
H.'aner. — Wien, Taendler u. Co., 1866. 

1321. Ein patriotisches Wort an meine Landsleute. Von einem 
H.'aner. — 0. 0. u, J. Druck von A. Holzhausen in Wien. 

1322. Grone, A. C. E. v. Über das rechte pflichtgemäße Ver- 
halten deutscher christl. Untertanen in den annectirten Ländern 
mit besonderer Bezugnahme auf die Verhältnisse im Königreiche 
H. — Br., G. C. E. Meyer sen., 1866. 

1323. Treitschke, H. v. Die Zukunft der norddeutschen 
Mittelstaaten. — Berlin, G. Reimer, 1866. (Separatabdr. aus den 
Preuss. Jahrbüchern.) 

1324. Die Annexionen und der Norddeutsche Bund. Vom Ver- 
fasser der Rundschauen. September 1866. 6te Aufl. — Berlin, 
Stilke u. van Muyden, 1866. 

1325. Thimme, F. Wilhelm L, Bismarck u. der Ursprung des 
Annexionsgedankens. — Histor. Zeitschr. Bd. 89 (1902) S. 401—456. 



1226. Hodenberg, B. v. Sechs Briefe über die Gewissens- 
und Begriffsverwirrung in Politik, Kirche und Wissenschaft der 
Gegenwart. Heft 1—4. — Erlangen 1867. 

1327. [Langwerth V. Simmern, Frhr.] Der „Hannoverische 
Particularismus''. Eine oratio pro domo. — Mannheim 1867. 

1328. Entgegnung eines wirklichen H.'aners auf die „Friedens- 
worte" eines Pseudo-H.'aners in der Kreuzzeitung. — München, 
Dr. v. J. G. Weiß, 1867. 

1329. Malortie, C.Baron. Zur Eidesfrage. Von der Neuen 
Preuß. Zeitung verweigerte „Bemerkungen vom religiösen Stand- 
punkt^ zu dem . . . Artikel : „Ein Altpreuße an die H.^aner und ihre 
Freunde." — H., Selbstverlag (1867). 

1330. Les Guelfes en 1867. Par * * * — Paris 1867. 

1331. Busch, M. Das Übergangsjahr in H. -— Leipzig 1867. 

1332. Vom Standpunkte des Rechtes und der Ehre. Von einem 
h.'schen Officier. — Wien, Tendier u. Co. in Comm., 1867. 

1333. Tagebuch -Blätter aus dem Jahre 1866. Erlebtes und 
Durchdachtes von einem^ deutschen Staatsmann. — Darmstadt u. 
Leipzig, E. Zernin, 1867. 

1334. Preussische Rückblicke auf die Annexion des Königreichs 
H. — Br., A. Bruhn, 1868. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenhauses. 10 9 

1335. Zwei Jahre Hietzinger Politik. — Leipzig, Quandt u. 
Händel, 1868. 

1336. Antwort auf „Zwei Jahre Hietzinger Politik". — Br., 
A. Bruhn, 1868. 

1337. Dr. H. Ewald über seine zweite Amtsentsetzung an der 
Universität Göttingen. — Stuttgart, C. Grüninger, 1868. 

1338. Die Verhandlungen über die dem Könige Georg im Ver- 
trage vom 29. Sept. 1867 gewährte Ausgleichungssumme von 
16 Millionen Thalern und die gegen denselben von Preussen er- 
griffenen Massnahmen. — Berlin, Kortkampf, 1868. 

1339. Klopp, 0. Rückblick auf die preußische Annexion des 
Königreiches H. — München, J. G. Weiss, 1868. 

1340. Der Berliner Hochverratsprocess gegen den kgl. hannöv. 
Staatsminister Grafen Adolph v. Platen zu Hallermund ... — 
München, Dr. v. J. G. Weiß, 1868. 

1341. Scheele, C. Für und wider Preussen. Bitte um Frieden 
als Antwort auf h.'sche Stimmen. — 1869. 

1342. Klopp, 0. Das preussische Verfahren in der Vermögens- 
sache des Königs von H. Mit Actenstücken. — Wien, W. Brau- 
müller, 1869. 

1343. Oppermann, H. A. Onno Klopps Auslegung des nicht 
angenommenen Briefes von König Georg V. an Se. Maj. den König 
von Preussen. — Berlin, Kortkampf, 1869. 

1344. Ewald, H. Lob des Königs und des Volkes. An die 
Preussen. — Stuttgart, Grüninger, 1869. 



1345. Fla th mann, J. Die Keichstagswahlen in der Provinz 
H. 1867—1896. — H., 1897. 

1346. Langwerth v. Simmern, H. Frhr. Aus meinem 
Leben. Erlebtes und Gedachtes. Teil 1: In der Erwartung. 
Teil 2: Nach dem Sturm. — Berlin, B. Behr, 1898. 

1347. Döscher, R. Allerlei Aktenstücke und die Deutsch- 
H.'aner seit dem Jahre 1866. — 0. 0- u. J. 

1348. Schimmelpfeng, A. Vortrag über Rudolph v. Bennigsen 
und die h.'sche Frage. — H. 1880. 

1349. V. d. Decken-Preten, C. Die deutsch -h.'sche Partei 
und deren Beteiligung an den bevorstehenden Wahlen zum Ab- 
geordnetenhause. — H. 1882. 



Digitized by 



Google 



110 ^- Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FfnEienbaiues. 

1350. V. d. Decken-Preten, C. Die deutsch-h.'sche Frage. 
Zweite Erörterung. — H. (1882). 

1351. Langwerth V. Simmern, H. Frhr. Die deutsch-h.'sche 
Partei und das Rechtsprinzip. Ein Wort der Abwehr ... auf die 
Schrift des Kammerrath v. d. Decken-Preten, — H. 1882. 

1352. Ernestus. Die Wahrheit gegenüber den national- 
liberalen Tendenzlügen. — H. 1884. 

1353. Freudenstein, G. Die H.'sche Weifenpartei, ihre 
Existenzberechtigung und wahren Ziele. — Minden i. W. 1885. 

1354. Ayrer, G. H. Zur Lage. — H. 1886. 

1355. Hodenberg, Frhr. v. Die Umtriebe der Weifen. — 
H. 1887. 

1356. Die weifische Partei und ihre Bestrebungen, Von einem 
früheren h.'schen Offizier. — H. 1889. 

1357. Sind die Weifen Reichsfeinde? — H. 1891. 

1358. Der Weifenfonds. Aktenmässige fDarstellung der Ent- 
wicklung der Vermögensfrage , des Abschlusses des Vermögens- 
Vertrages und der Beschlagnahme des VermOgensobjects. (Sep.-Abdr. 
aus der Deutschen Volkszeitung.) — H. 1891. 

1359. Die neue Verfolgung der H.'aner. Ein Mahnruf. — 
Zürich 1892. 

1360. Liebrecht, Ch. F. Wo ist das Recht? Beiträge zur 
Beantwortung dieser Frage. — H. 1902. 

1361. Was wollen die Weifen? Von einem Jung-H.'aner. — 
2 te Aufl. H. 1903. 



IL Das Henogtam Br.-Wolfenbttttel seit 1635. 

1362. Spehr. August der Jüngere, Herzog zu Br. und Lüne- 
burg (1579—1666). — ADB 1 (1875) S. 660—662. 

1363. Apfel, H. August der Jüngere ... als Rector der 
Universitäten zu Rostock und Tübingen. — Wolfenb., Holle, 
1854. 4«. 

1364. Bethmann, L. C. Herzog August der Jüngere, der 
Gründer der Wolfenbütteler Bibliothek. — Wolfenb. 1863. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses, m 

1365. Strombeck, v. Herzog Augusts . . . Rechtfertigung 
des Separat-Friedens des br.'ischen Hauses mit dem Kaiser Ferdi- 
nand IIL - Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) I, S. 299—317. 

1366. Spehr. Anton Ulrich, Herzog von Br. -Wolfenbüttel 
(1633—1714). — ADB 1 (1875) S. 487--491, 

1367. Bodemann,E. Leibnizens Briefwechsel mit dem Herzoge 
Anton Ulrich von Br. - T^lfenbüttel. — ZHV Nieders. (1888) 
S. 73—244. 

1368. Wendebourg, H. Des Herzog Anton Ulrich zu Br. 
und Lüneburg geistliche Lieder. — Halle 1856. 

1369. Sonnenburg, F. Herzog Anton Ulrich von Br. als 
Dichter. — Berlin, Simion, 1896. 

1370. Zimmermann,?. Zu Herzog Anton Ulrich's „Komischer 
Octavia". — Br. Mag. (1901) S. 89—93, 100—104, 105—110, 
121—126. 

1371. Elster, 0. Die Teilnahme der Br.'ischen Truppen an 
dem Türkenkriege 1663/64. — Br. Mag. (1897) S. 185—190, 
193-197, 201—204. 

1372. Niemeyer. Die Br.'er in Griechenland. — Br. Mag. 37 
(1824) Nr. 23—25. 

1373. Schwarte, Cl. Die neunte Kur und Br.-Wolfenbüttel. — 
Münster, Coppenrath, 1905. 

1374. Köhler. Der Feldzug von 1706 in Italien und die 
Expedition nach Toulon 1707 mit besond. Bezugnahme auf das 
Hzgl. Br.'ische Leibregiment. — Br. Mag. 64 (1851) Stück 19. 

1375. Helmuth. Erzählung der Feierlichkeiten, mit welchen 
die Prinzessin Elisabeth Christine von Br. den 1. Mai 1707 ihr 
katholisches Glaubensbekenntniss . . . abgelegt hat. — Vaterl. Arch. 
(1833) S. 562-577. 

1376. Helmuth. Widerstand der Wolfenbütteler Hofprediger 
gegen den Uebertritt der Königin von Spanien, Elisabeth Christine, 
zum katholischen Glaubensbekenntnisse. — Vaterl. Arch. (1833) 
S. 444—504. 

1377. Oesterreicher, P. Urkundliche Nachrichten von dem 
Übertritte der Prinzessin Elisabetha Christina und des Herzogs 
Anton Ulrich von Br.-Lüneburg oder Wolfenbüttel zur kathol. Re- 
ligion in Bamberg. — Bamberg, Selbstverlag, 1834. 



Digitized by 



Google 



112 0* Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1378. T h e i n e r I A. Gesehichte der Zurückkehr der regierenden 
Häuser von Br. und Sachsen in den Schoss der kathol. Kirche im 
18. Jahrh. ... — Einsiedeln, Benziger, 1843. 

1379. Soldan, W. G. 30 Jahre des Proselytismus in Sachsen 
und Br. — Leipzig, F. A. Brockhaus, 1846. 

1380. Hoeck, W. Anton Ulrich und Elisabeth Christine von 
Br.-Lüneburg-Wolfenb. Eine . . . Darstellung ihres Übertritts zur 
röm. Kirche. — Wolfenb., Holle, 1845» 

1381. Koldewey, F. Wie eine br.'ische Fürstentochter römisch 
wurde. In : Lebens- und Charakterbilder. — Wolfenbüttel, Zwissler, 
1881. S. 51—74. 

1382. Schauerte, F. Die Conversion der Prinzessin Elisabeth 
Christina. Eine historische Studie. — Frankf. a. M. 1885. 



1383. Zimmermann, P. Rudolf August, Herzog zu Br. und 
Lüneburg (1627-1704). — ADB 29 (1889) S. 525—529. 

1384. Hänselmann, L. Herzog Rudolf August und seine 
Herren Gevattern von Bn Ein Satyrspiel vor der Tragödie. — 
Jahrb. d. Gesch.- Vereins f. d. Herzogt. Br. Jahrg. 3 (1904) S. 1—57. 

1385. Spehr. Ferdinand Albrecht I., Herzog von Br.-Bevern 
(1636—1687). — ADB 6 (1877) S. 679—681. 

1386. Zimmermann, P. Herzog Ferdinand Albrechts L zu 
Br. u. Lüneb. theatralische Aufführungen im Schlosse zu Bevern. — 
Jb. d. Gesch.-Ver. f. d. Herzogt. Br. Jahrg. 3 (1904) S. 111—156. 

1387. Zimmermann, P. Ein Spottlied Herzog Ferdinand 
Albrechts I. zu Br. u. Lüneb. auf das Franzosentum an den deutschen 
Höfen. — Br. Mag. (1903) S. 116 f. 

1388. Spehr, F. Ferdinand Albrecht IL, Herzog zu Bn-Bevern 
(1680—1735). — ADB 6 (1877) S. 681 f. 

1389. Spehr. August Friedrich, Prinz von Br. (1657— 1676). — 
ADB 1 (1875) S. 662 f. 

1390. Spehr. August Ferdinand, Prinz von Br. (1677—1704). — 
ADB 1 (1875) S. 663 f. 

1391. Zimmermann, P. Ludwig Rudolf, Herzog zu Br. u. 
Lüneburg (1671-1735). — ADB 19 (1884) S. 541-543. 

1392. Müller, H. F. Herzog Ludwig Rudolf und das Blanken- 
burger Theater. Vortrag. — ZHarzV 29 (1896) S. 498—519. 

1393. Spehr. August Wilhelm, Herzog von Br.-Wolfenbüttel 
(1662-1731). — ADB 1 (1875) S. 664 f. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 113 

1394. Spehn Ernst Ferdinand, Herzog von Br.-Bevern (1682 bis 
1746). — ADB 6 (1877) S. 261. 

1395. Brückner, A. Die Familie Br. in Rußland im 18. Jahr- 
hundert. — S. Petersburg 1876. 



1396. Zimmermann, P. Karl L, Herzog von Br. und Lüne- 
burg (1713—1780). - ADB 15 (1882) S. 266—272. 

1397. Meerheimb,v. August Wilhelm, Herzog von Br.-Bevern 
(1715—1781). — ADB 1 (1875) S. 665-667. 

1398. Zimmermann, P. Ludwig Ernst, Herzog zu Br. und 
Lüneburg (1718-1788). — ADB 19 (1884) S. 543—546. 

1399. Spehr. Friedrich August, Herzog von Br. u. Lüneburg 
(1740—1805). — ADB 7 (1878) S. 505—507. 

1400. Zimmermann, P. Karl Wilhelm Ferdinand, Herzog 
von Br. u. Lüneburg (1735—1806). — ADB 15 (1882) S. 272—281. 

1401. Fitzmaurice, Edmond Lord. Charles William 
Ferdinand, Duke of Brunswick. An Historical Study 1735— 
1806. — London, Longmans Green u. Co., 1901. 

1402. Zimmermann, P. Abt Jerusalems Berichte über die 
Erziehung der Kinder Herzog Karls L, insbes. des Erbprinzen Karl 
Wilhelm Ferdinand. — Jahrb. d. Gesch.- Ver. f. d. Herzogtum Br. 
(1906) S. 129—164. 

1403. Heinemann, 0. v. Karl Wilhelm Ferdinand und die 
französische Revolution. In : Aus der Vergangenheit des Weifischen 
Hauses. — Wolfenb. 1881. 

1404. Beckurts, F. Herzog Karl Wilhelm Ferdinand u. die 
preuß. Politik i. J. 1790. — Br. Mag. (1899) S. 153—158, 161—167. 



1405. Spehr. Friedrich Karl Ferdinand, Herzog von Br.-Bevern 
(1729—1809). — ADB 7 (1878) S. 507 f. 

1406. Graf Lippe. Ferdinand, Herzog zu Br. u. Lüneburg, 
(1721—1792), preuß. Generalfeldmarschall. — ADB 6 (1877) S. 682 
bis 690. 

1407. Daniels, E. Ferdinand von Br. — Preuß. Jahrbücher 
Bd. 77 (1894) S. 474—545 ; Bd. 78 S. 137—68, 478—506. 

1408. Westphalen, Chr. H. Ph.v. Geschichte der Feldzüge 
des Herzogs von Br. -Lüneburg. Nachgelassenes Manuscript, hggb. 
von F. 0. W. H. V. W. 5 Bde. — Berlin 1859—1872. 

Loewe« Bibliographie der Hannor. a. Braansehweig. Geschichte. 8 



Digitized by 



Google 



114 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenbauses. 

1409. Donalies, H. Der Anteil des Sekretärs Westphalen an 
den Feldzügen des Herzogs Ferdinand von Br, (1758—1762). — 
Forsch, z. brandenb. u. preufi. Geschichte Bd. 8 (1895) S. 1 — 57, 
319—417. 

1410. Knesebeck, E. v. d. Ferdinand Herzog zu Br. und 
Lüneburg während des 7jährigen Krieges. Aus engl. u. preufi. 
Archiven gesammelt u. hggb. 2 Bde. — H., Helwing, 1857. 

141 1 . B r k w s k i , H. Das Tagebuch des Herzogs v. Br.-LQne- 
burg. — Forsch, z. brandenb. u. preufi. Geschichte Bd. 12 (1899 
S. 245—253. 

1412. K e fi 1 e r , G. W. Prinz Leopold von Br. — Histor. Taschen- 
buch, hggb. von V. Raumer. Jahrg. 1844. 

1413. B e r n a y s , M. Zur Erinnerung an Herzog Leopold von Br. , 
In: Schriften zur Kritik u. Litteraturgeschichte. Bd. 2. Leipzig, 
Göschen, 1898. S. 137—184. (Wiederabgedr. aus: Beilage zur 
Allgem. Zeitung 1885. Nr. 270—273.) 



1414. Köhler. Die Feldzüge von 1737—1740 des Herzogl. 
Br.'ischen Infanterieregiments v. Sommerlatte, zuletzt v. Both als 
Hülfstruppen im Dienste des Kaisers gegen die Tarken. — Br. 
Mag. 58 (1845) Stück 9. 

1415. Eelking, M. v. Die deutschen Hülfstruppen im nord- 
amerikan. Befreiungskriege. 1776—1783. — H. 1863. 

1416. Kapp, Fr. Der Soldatenhandel deutscher Fürsten nach 
Amerika (1775—1783). ~ Berlin 1864. 2te Aufl. 1874. 

1417. Bodemann, E. Der br.'ische Soldatenhandel nach 
Amerika 1776. — ZHV Nieders. (1878) S. 310—313. 

1418. Stone, W. L. Letters of Brunswick and Hessian officers 
during the American revolution. Translated by ... — Albany 1891. 

1419. Lowell, E. J. Die Hessen u. die anderen Hülfstruppen 
Grofibritanniens gegen Amerika 1776 — 83. Nach dem Engl. hggb. 
von Verschner. — Br. u. Leipzig 1901. 

1420. Eelking, M. v. Leben und Wirken des Herzogl. Br.'ischen 
General - Lieutenants Friedrich Adolph Riedesel Frhm. zu Eisen- 
bach ... 3 Bde. — Leipzig, 0. Wiegand, 1856. 

1421. Heusinger, E. Des Generals Frhm. v. Riedesel . . . 
Rechtfertigung hinsichtlich seiner Teilnahme an der . . . bei Saratoga 
abgeschlossenen Convention. — Br. Mag. 59 (1846) Stück 11, 12. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FQrstenhauses. 115 

1422. ZimmermaDn, P. Br. in den Jahren 1806—1815. 
Erstes Heft: Ein Schriftenverzeichnis, zusammengetragen für die 
im J. 1890 zu Br. veranstalt. Ausstellung vaterl. Erinner, aus der 
Zeit von 1806 — 1815. Zweites Heft: Bilderverzeichnis. — Wolfen- 
büttel, J. Zwißler, 1890. 

1423. Spehr. Friedrich Wilhelm, Herzog von Br.-Lüneburg-Öls 
(1771—1815). — ADB 7 (1878) S. 50&— 514. 

1424. S p e h r , L. F. Friedrich Wilhelm, Herzog v. Br.-Lüneburg- 
Oels. — Br., Dr. b. Gebr. Meyer, 1848. 

1425. Zur Erinnerung an Friedrich Wilhelm, Herzog von Br., und 
seinen Zug von den Grenzen Böhmens nach Elsfleth 1809. [Mit 
Aktenstücken] — Oldenburg, Schulze, 1859. 

1426. Hey de, G. v. d. Der Feldzug des hzgl. br.'ischen Corps 
im Jahre 1809. — Berlin 1819. 

1427. Vechelde, C. Fr. v. Aus dem Tagebuche des Generals 
Fr. L. von Wachholtz. — Zur Geschichte . . . besonders des Feld- 
zugs des Herzogs Friedrich Wilhelm von Br.-Oels im Jahre 1809. — 
Br., Fr. Vieweg u. S., 1843. 

1428. Kortz fleisch, v. Des Herzogs Friedr. Wilhelm von 
Br. Zug durch Norddeutschland im Jahre 1809. (= Beiheft zum 
Mil.-Wochenblatt 1894, Nr. 9.) — Beriin, Mittler, 1894. 

Siehe auch Abteilung Q. Heerwesen. 

1429. Mack, H. Der Prozeß Claus, ein Stimmungsbild aus der 
Franzosenzeit. — Br. Mag. (1898) S. 73—79. 

1480. Rhamm. Eine Gesandtschaft der Br.'ischen Stände am 
Hofe Napoleons I. — ZHVNieders. (1886) S. 148—166. 

1431. Das Hzgl. Br.'ische Truppencorps von 1813 und 14, dessen 
Errichtung und Marsch nach Brabant i. J. 1814. — Br. Mag. 59 
(1846) Stück 34—36. 

1432. [Wachholtz, F. L. v.] Geschichte des Herzogl. Br.'ischen 
Armeecorps in dem Feldzuge der alliirten Mächte gegen Napoleon 
Buonaparte i. J. 1815. Von einem Officier des Generalstabs. — 
Br. 1816. 

1433. Die Schlacht bei Quatrebas am 16. Juni 1815 mit besonderer 
Bezugnahme auf das Hzgl. Br.'ische Feldcorps. — Br. Mag. 60 (1847) 
Stück 25, Jahrg. 61 (1848) Stück 27— 29, Jahrg. 78 (1865) Stück 23. 

1434. Schneidawind, F. J. A. Der letzte Feldzug und der 
Heldentod des Herzogs Friedr. Wilhelm zu Br.-Lüneburg i. J. 1815. — 
Darmstadt, C. W. Leske, 1852. 

8* 



Digitized by 



Google 



116 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. cL Fttrstenhauses. 

1435. Zimmermann, P. Herzog Friedrich Wilhelm u. Drost 
von Rodenberg. — Br. Mag. (1897) S. 1—5, 9—13. 

1436. Brandes, W. „Hoch lebe Friedrich Wilhelm hoch." — 
Br. Mag. (1899) S. 121—124. 



1437. Zimmermann, P. Karl IL, Herzog zu Br. u. Lüneb. — 
ADB 15 (1882) S. 281-285. 

1438. Hurlebusch. Über den Zeitpunkt der Volljährigkeit der 
Prinzen aus dem Hause Br. — Helmstädt, Fleckeisen in Comm., 1820. 

1439. [1 1 8 e.] Die br.-h.'schen Angelegenheiten und Zwistigkeiten 
vor dem Forum der deutschen Grossmächte und der Bundes- Versamm- 
lung. — Berlin, Springer, 1863. 

1440. Zimmermann, P. Justus v. Schmidt- Phiseldeck (1769 
bis 1851), br.'ischer Geheimrat, später h.'scher Landdrost. — ADB 32 
(1891) S. 21-23. 

1441. Schmidt-Phiseldeck, J. v. Über meinen Austritt 
aus dem Hzgl. Br.'ischen Staatsdienste. — H., Hahn, 1827. 

1442. [Fricke.] Antwort eines Unbefangenen auf die von H. 
aus in Circulation gesetzte Schrift: lieber meinen Austritt usw. 
von J. V. Schmidt-Phiseldeck. — Br., Dr. v. Vieweg, 1827. 

1443. Beiträge zur Charakteristik des von Br. entwichenen Geh. 
Baths V. Schmidt-Phiseldeck in Fragen, beantwortet durch Acten- 
stücke. — Br. 1827. 

1444. Hurlebusch, A. F. Ueber den entwichenen Herzogl. 
Br.'ischen Geheimen Rath von Schmidt-Phiseldeck. — Br., Dr. 
von F. Vieweg u. Sohn, 1827. 

1445. Hurlebusch. Über Herrn v. Schmidt-Phiseldeck's sogen. 
Austritt aus dem Staatsdienste. — Br. 1827. 

1446. [Klindworth.] Herr von Schmidt-Phiseldeck und die 
öffentliche Meinung. — 2te Aufl. Helmstedt, Fleckeisen, 1827. 

1447. Hurlebusch. v. Praun's, v. Martens und Schmelzer'a 
Gedanken über den Zeitpunkt der Volljährigkeit der br.'ischen 
Prinzen. — Br., Vieweg, 1827. 

1448. Beschwerdeschrift der Hzgl. Br.'ischen Regierung, welche 
durch vielfache Rechtskränkungen von Kgl. H.'ischer Seite be- 
gründet • . . ist. — Br. 1827. 2». 

1449. [Münster, Gf. v.] Widerlegung der ehrenrührigen Be- 
schuldigungen, welche Sich Seine Durchlaucht der regierende Herr 
Herzog von Br. gegen Ihren erhabenen Vormund . • . erlaubt 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 117 

haben. — London, Dr. v. G. Schulze, 1827. — Neue unveränderte 
Aufl.: H., Hahn, 1827. — Französische Ausgabe: Refutation des 
accus, injur. ... — Londres, Schulze, 1827. 

1450. Gehörige Würdigung des gegen Seine Durchlaucht den 
regierenden Herrn Herzog von Br. erschienenen Libells. Nebst 
einem Anhange urkundl. Denkschriften u. offizieller Aktenstücke. — 
Straßburg, Dr. v. Levrault, 1828. — Gleichzeitige französische Über- 
setzung: Juste appr6ciation • . . 

1451 . [Witt, gen. v. D ö r i n g.] Versuch, die Missverständnisse 
zu heben, welche . . . durch den Grafen Ernst von Münster herbei- 
geführt worden. Von einem Privatmanne aus officiellen Quellen. — 
Hamburg, Hoffmann u. Campe, 1828. 

1452. Keane. Hints on the time of the Coming of age of the 
dukes of Brunswick-Lüneburg. — London 1828. 

1453. Erörterung einiger Bechtsfragen über die heutige Gültig- 
keit und Anwendbarkeit der Hzgl. Br.'ischen Verordnungen wider 
ungetreue Bedienten und Boten ... — Wolfenbüttel u. Leipzig, 
Verlagscomtoir, 1828. 

1454. Brinkmann, R. Publicistische Prüfung der Beschwerden 
... des Herrn Herzogs Karl von Br. in Betreff der vormundschaftl. 
Verwaltung ... — Kiel 1829. 

1455. Hurlebusch. Über die „publicistische Prüfung ..." 
des Herrn Professor Brinckmann zu Kiel. — Helmstädt, Fleck- 
eisen, 1829. 

1456. Publicistische Darstellung einer angeblichen publicist. 
Prüfung der Beschwerden ... des regierenden Herrn Herzogs von 
Br. ... — Lausanne, Fleischer, 1829. 

1457. An Eine hohe Versammlung des durchlauchtigsten Deutschen 
Bundes. Darlegung der zwischen dem . . . Herzoge Carl von Br.- 
Lüneburg und hOchstdessen Landständen obwaltenden Differenz . . . 
— Leipzig, F. A. Brockhaus, 1829. 

1458. Rechtfertigende Erklärung der Hzgl. Br.'ischen Landstände 
betr. ihre Differenz mit dem Durchl. Herzog Carl v. Br.-Lüne- 
burg ... — Frankf. 1829. 

1459. Strombeck, F. K. v. Was ist Rechtens, wenn die 
oberste Staatsgewalt dem Zwecke des Staatsverbandes entgegen- 
handelt? — Br., Vieweg, 1830. 4te bedeutend vermehrte Auf- 
lage 1832. 



Digitized by 



Google 



118 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte o. Gesch. d. Fttrstenhauses. 

1460. Bruns, 6. Die Rechtssache des der verletzten Ehr- 
erbietung gegen . . . den Herzog Carl zu Br.-Lüneburg beschuldigten 
Freiherm von SierstorpflF ... — Br., Fr. Vieweg, 1830. 

1461. Zöpfl. Die Regierungs -Vormundschaft im Verhältnisse 
zur Landes- Verfassung. Ein publicistischer Versuch ... — 1830. 

1462. Jürgens, K. H. Über die Noth wendigkeit durch- 
greifender Reformen bei der gegenwärtigen Lage Deutschlands. 
Mit einleitenden Bemerkungen Ober die von Herrn v. Strombeck 
vor kurzem abgehandelte Frage: Was ist Rechtens . . . — Br. 1831. 

1463. M u r h a r d , Fr. Über Widerstand, Empörung und Zwangs- 
übung der Staatsbürger gegen die bestehende Staatsgewalt ... — 
Br., Vieweg, 1832. 

1464. Hoff meisten Über meine Verbindung mit den durch]. 
Herzögen Karl und Wilhelm von Br.-Lüneb. Tagebuchblätter des 
Abtes L. F. A. Hoffmeister. — Wolfenb., Zwißler, 1885. 



1465. Der Aufstand der Br.'er am 6. und 7. September, seine 
Veranlassung und seine nächsten Folgen. — Br., Dr. von Fr. Vieweg 
und Sohn, 1830. 

1466. H e r r m a n n , H. F. R. Beurteilung der gegen den Herzog 
Karl von Br. erschienenen öffentlichen Anklage: „Der Aufstand 
der Br.'er am 6. u. 7. Sept. 1830 ..." — Frankf. a. M., Diplom, 
Institut, 1832. 

1467. Betrachtungen über den Aufstand der B.'er und den ge- 
wünschten endlichen Regierungsantritt des Herzogs Wilhelm von 
Br.-Oels ... — Br., Vieweg, 1830. 

1468. Offener Brief eines Br.'er Bürgergardisten an S. Durch!, 
den vormals regierenden Herzog Karl von Br. im Namen des 
Br.'ischen Volkes und der Bürgergarde. — 1830. 

1469. Zweiter Brief eines Br.'er Bürgergardisten an das Br.'er 
Volk . . . — Br. 1830. 

1470. Eine Stimme aus dem Volke über den Aufstand in Br. 
im Jahre 1830. — Magdeburg, Rubach, 1843. 

1471. [Corvin-Wiersbitzki.] Herzog Karl und die Revo- 
lution in Br. Ein Beitrag zur Geschichte des Jahres 1830 . . . — 
Jena, Frommann, 1843. 

1472. Der Aufstand in der Stadt Br. am 6. und 7. September 
1830 und der bevorstehende Anfall des Herzogtums Br. an H. — 
Leipzig, 0. Wigand, 1858, 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 119 

S. 238—886: Aaszüge aus den Protokollen der deutsoken Bundesversamm- 
lung. Ein „Ergänzungskapitel" zu vorstehendem Buche erschien 1860 im 
gleichen Verlage. 

1473. Einige Worte über die Br.'ische Revolution von 1830 und 
verschiedene Nachwirkungen derselben. — Leipzig, Schräg in 
Comm., 1862. 

1474. [Kokosky.] Herzog Karl und die Geschichte des Auf- 
standes und Schlofibrandes zu Br. 1830. Quellenmäfiig dar- 
gestellt. — Br., A. Vogel, 1880. 

1475. Treitschke, H. v. Der Aufruhr in Br. 1830. - 
Preußische Jahrbücher Bd. 63 (1889) S. 315-345. 

Ist ein Bruchstück aus Bd. 4 der „Deutschen Geschichte im 19. Jahrhundert**. 

1476. Mack, H. Eine gleichzeitige Schilderung des Br.'er 
Aufruhrs i. J. 1830. — Br. Mag. (1897) S. 60—63. 



1477. Fr icke. Mein Staatsdienst. Beitrag zur Regierungs- 
geschichte Sr. Durchl. des Herzogs Karl von Br.-Lüneb. Eine mit 
Urkunden begleitete Denkschrift. — 1831. 

1478. Chaltas, L. A. Le Duc Charles de Brunswick avant et 
depuis la rövolution de Brunswick en septembre 1830. — Paris, 
A. Mesnier, 1832. 

1479. Zoepfl, H. Die Eröiihung der legitimen Thronfolge als 
rechtliche Folge des Missbrauchs der Staatsgewalt ... — Heidel- 
berg und Leipzig, K. Groos, 1833. 

1480. Foelix, M. Memoire relatif ... au siget de Tinter- 
diction de S. A. le duc Charles de Brunswick. — Paris, Chapelet, 
1833. 4«. 

1481. Scholz, J. Darstellung des Strafrechtsfalles gegen die 
Gräfin von Görtz-Wrisberg und mehrere andere des Hochverrats 
Angeklagte ... — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1835. 

1482. Charles d'Este ou trente ans de la vie d'un souverain. — 
2 Bde. Paris, U. Canel, 1836. 

1483. Denkwürdigkeiten des Herzogs Karl von Br. Mit authen- 
tischen Aktenstücken. — 2 Bde. Cassel, Hotop, 1844. 

1484. Le Duc de Brunswick. Sa vie et ses moeurs. — Paris, 
Sartorius, 1875. 

1485. Braun-Wiesbaden, E. Der Diamanten-Herzog. Ein 
Deutscher Prinzenspiegel. — Berlin, A. Hofmann u. Co., 1881. 

Vgl. zur Kritik des Buches: Die Grenzboten, Jahrg. 40 (1881) S. 348 ft. 



Digitized by 



Google 



120 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1486. Bruns^ G. Die Rechte des Herzogl. Hauses Br. u. 
Lüneburg älterer Linie gegen das landgr&fl. Haus Hessen-Homburg 
auf Herausgabe des Klostergutes Winningen. — Br. 1832. 

1487. Zimmermann, P. Wilhelm, Herzog zu Br. u. Lüne- 
burg (1806-1884). — ADB 43 (1898) S. 4-13. 

1488. Rodenberg, J. Festchronik. Zur Erinnerung an die 
Feier der 25 jähr. Regierung Sr. Hoheit des Herzogs Wilhelm von 
Br.-Lüneburg am 25. April 1856. — Br., Vieweg, 1856. 

1489. Die Regierungsfolge im Herzogthume Br. nach dem Er- 
löschen des Br. -Wolfenbütteischen Fürstenhauses. — Berlin, 
Springer, 1861. 

1490. Wedekind, E. H. und Br. Beleuchtung und Wider- 
legung der Druckschrift: die Regierungsfolge im Herzogthum 
Br. . . . — Leipzig, 0. Wigand, 1861. 

1491. Bohlmann, 0. Denkschrift über die prioritätischen 
Ansprüche Preussens an das Herzogthum Br.-Wolfenbüttel ... — 
Berlin, E. S. Mittler u. Sohn, 1861. 

1492. Zachariä, H. A. Zur Kritik der Bohlmann'schen Denk- 
schrift ... — Göttingen, Dieterich, 1862. 

1493. [Heine mann, F. v.] Die Successionsfrage im Herzog- 
tum Br. — Preussische Jahrbücher. Bd. 8 (1861) S. 15—29. 

1494. Br.'s Anschluss an Preussen. — Berlin, Springer, 1861. 

1495. [De gen er.] Andeutungen über die Br.'ische Successions- 
frage. Von einem Br.'ischen Juristen. — Br., F. Wagner, 1861. 

1496. Z a c h a r i ä. Zur sogenannten Br.'ischen Successionsfrage. 
Zwei Abhandlungen. — Leipzig, Hahn, 1862. 

1497. [Schaumann.] Urkundliche Erörterung der Aufnahme 
der Herzöge zu Br.-Grubenhagen in die kaiserliche Gesamtbelehnung 
der Herzöge zu Br. u. Lüneburg. — Leipzig, Hahn, 1862. 

1498. Zachariae, H. A. Das Successionsrecht im Gesamt- 
hause Br.-Lüneburg und der ausschliessliche Anspruch H.'s auf 
das . . . Herzogthum Br. — Leipzig, Hahn, 1862. 

1499. Schulze, H. Die Succession im Fürstenthum Oels beim 
Abgang der älteren Linie des Hauses Br. — Breslau 1868. 

1500. Patriotische Stimmen über die Br.'ische Successionsfrage. 
. . von einem Freunde des Rechts und der Wahrheit. — Br., 

Limbach, 1872. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhaases. 121 

1501. [Trei t schke, H. V.] Die letzte Scholle weifischer Erde. — 
Preussische Jahrbücher. Bd. 31 (1873) S. 644—652. 

1502. Die Br.'ische Successionsfrage. — Unsere Zeit. Deutsche 
Revue der Gegenwart (1874) S. 28—59. 

1503. Die Br.'ische Erbfolgesache und das Interesse der englischen 
Regierung an den weifischen Besitzungen in Deutschland. Von 
einem H.'aner. Als Manuscr. gedruckt. — Wien, Dr. v. Holz- 
hausen, 1876. 

1504. Dedekind, F. Erörterungen über die Thronfolge im 
Herzogthum Br. und Streiflichter über die Erfüllung Ais sogen, 
göttlichen Berufs für Deutschland durch Preussen. — f Wolfenbüttel], 
Selbstverlag, 1879. 8te Aufl. 1881. 

1505. Bothmer, B. Frhr. v. Hie Weif und Waiblingen mit 
vereinten Kräften. Ein Wort zur Versöhnung aus Anlafi der 
Br.'ischen Erbfolgefrage. Als Manuscr. gedruckt. — Greifswald, 
Dr. V. Abel, 1884. 

1506. Francke, W. Die Nachfolge in Br. als Frage des 
Rechts. Mit vier Stammtafeln. — Berlin, Habel, 1884. 

1507. Herzog Wilhelm von Br. Ein Lebensbild des entschlafenen 
Fürsten nebst Hinblick auf die Zukunft Br.'s. — Br., Sattler, 1885. 

1508. Aktenstücke zur Frage der Erbfolge im Herzogtum Br. — 
H., Weichelt, 1885. — Zweite Folge der Aktenstücke.— Ebenda, 1885. 

1509. Schulenburg-Hehlen, Gf. v. d. Offenes Wort über 
die Thronfolge in Br. — 1885. 

1510. Dedekind, [F.] Mahnruf zum Schutz der Selbständig- 
keit des Herzogtums Br. unter seinem rechtmässigen Landesherrn. — 
Wolfenb. 1885. 

1511. [Dedekind, A.] Über den Preussischen Antrag zur 
Br.'ischen Thronfolgefrage. Nebst einer Nachschrift. Von einem 
Br.'ischen Richter. — Br. 1885. 

1512. Langwerth v. Simmern, H. Frhr. Die deutsch- 
h.'sche Partei und die Br.'ische Frage. — Celle 1885. 

1513. Zu der Wahl eines Regenten in Br. — Br., Bruhn, 1885. 

1514. Die Br.'ische Angelegenheit nach ihrem einstweiligen Ab- 
schlüsse staatsrechtlich beleuchtet. — Histor.-politische Blätter. 
Bd. 96 (1885) S. 861—892. 

1515. Ayrer, G. H. Die Br.'ische Frage. — H., Weichelt, 1885. 



Digitized by 



Google 



122 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1516. Bauer, Br. Der preussische Antrag bezüglich der 
br.-h.'schen Erbfolgefrage und seine Gonsequenzen. Ein Mahnruf. — 
H., Weichelt, 1885. 

1517. Wolff, A. Die Br.'ische Frage. Ein Mahnwort. — 
Leipzig, Renger, 1885. 

1518. Die Vereinbarkeit des Rechtsanspruches auf H. mit der 
Nachfolge in Br. dargelegt in Rechtsgutachten ... — H., 

Weichelt, 1885. 

1519. [Prillwitz, P.] Hie Weif ! Stimmen des Rechts für Br. 
und Deutschland. — Ludwigslust, HinstorfT, 1885. 

1520. Dedekindy A. Betrachtungen zur Br .'Ischen Thronfolge- 
frage. 1. Heft. — Br., Sattler, 1885. 

1521. Seh m id. Der Br.'ische Erbhuldigungseid. — Br., Fr. 
Wagner, 1886. 

1522. Zimmermann, P. Was bedeutet der Ausdruck Haus 
Br. in unserem Erbhuldigungseide? Eine krit. Untersuchung. — 
Wolfenb., Zwissler, 1885. 2te Aufl. 1886. 

1523. Schwenke, A. Es ist vollbracht! Es wird Licht! Ein 
Wort an alle Altbr.'er Patrioten. — Celle 1886. 

1524. de Villecin. Le dernier tröne des Guelfes. — Paris, 
Baudry et Co., 1890. 

1525. Politische Briefe. Eine drängende Frage. Die Thronfolge 
in Br. — Br., Limbach, 1893. 

1526. Material zur Br.'ischen Thronfolgefrage. — Br., Lim- 
bach, 1893. 

1527. Eine drängende Frage. Die Thronfolge in Br. — Br., 
Limbach, 1893. 

1528. Calwer, R. Das Br.'ische Volk und seine politische Ver- 
tretung. — Br. 1894. 

1529. Nochmals die Br.'ische Thronfolgefrage. — Wolfenbüttel, 
Zwißler, 1896. 

1530. Kulemann, W. Br. — Die Zukunft. Jahrg. 7. Berlin 
1898. S. 233—244. 

1531. Kulemann, W. Zur Br.'ischen Regentschaftsfrage. — 
Br., R. Sattler, 1902. 

1532. Dedekind, A. Die Regentschaft „im Interesse*'. — 
Br., R. Sattler, 1902. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichtei Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 123 

1533. Dedekind, A. Die Begentschaft für den, welchen es 
angeht. Versuch einer Kritik der Denkschrift der Hzgl. Landes- 
regierung ... — Br., B. Sattler, 1902. 

1534. Die Lösung der h.'-br.'ischen Frage im histor.-monarch. 
Sinne. Von einem Legitimisten. — Br., Sattler, 1904. 

1535. Werbrun, G. Entstehung und Wesen der gegenwärtigen 
Br.'ischen Begentschaft. — Berlin, Struppe u. Winckler, 1904. 

1536. Francke. Zur Br.'er Begentschaftsfrage. — Archiv f. 
öflfentl. Becht 12 (1904) S. 570 flf. 



in. Das Bistum Hildesheim bis zur Yereinigiing mit H. 

1537. Tour, de la. Ueber die Errichtung des Bisthums Elze 
durch Carl den Großen. — Neues Vaterl. Archiv 4 (1823) S. 234—246. 

1538. Gerland, 0. Warum wurde der Bischofssitz nach 
Hildesheim verlegt? Ein Beitrag zur Urgeschichte Hildesheims. — 
ZHarzV 33 (1900) S. 92—104. 

1539. Dümmler, E. Altfried, Bischof von Hildesheim (851— 874). 
— ADB 1 (1875) S. 364 f. 

1540. Translatio s. Epiphanii in civitatem Hildes- 
heimensem a. 964. — MGH. SS. tom 4 (1841) S. 248—251 
(ed. Pertz). — Vgl. Potthast, Wegweiser. 2. Aufl. II, 1292. 



1541. Vita Bernwardi episcopi Hildesheimensis (f 1022) 
auctore Thangmaro. — MGH. SS. tom 4 (1841) S. 754—782 
(ed. Pertz). — Deutsche Übersetzung: H. Hüffer, Die Lebens- 
beschreibung der Bischöfe Bernward u. Godehard von Hildesheim, 
Berlin 1857. 2te Aufl. von Wattenbach 1892. — Vgl. Potthast, 
Wegweiser. 2te Aufl. II, 1210. 

1542. Beelte, Gh. Thangmar. Sein Leben u. Beurteilung 
seiner Vita Bernwardi. — Progr. d. Gymn. Josephin. zu Hildes- 
heim 1882. 

1543. Lüntzel, H. A. Der heilige Bern ward Bischof von 
Hildesheim. Aus dessen als Manuscr. nachgelassener Geschichte 
der Diöcese und Stadt Hildesheim besonders abgedruckt. — Hildes- 
heim 1856. 

1544. B u c h h 1 z , Fr. Welcher Veranlassung verdankt Bischof 
Bernward von Hildesheim seinen Namen? — ZHVNieders. (1857) 
S. 191—203. 



Digitized by 



Google 



124 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhaases. 

1545. Sommerwerck, W. Der heilige Bern ward von Hildes- 
heim als Bischof, Fürst u. Künstler. — 2te Aufl. Hildesheim, 
F. Borgmeyer in Comm., 1885. 

1546. Die Literatur über die Kunsttätigkeit des Bischofs Bem- 
ward siehe in der Abteilung Ortsgeschichte sub Hildesheim. 

1547. Vitae Godehardi episcopi Hildesheimensis (f 1038) 
auctore Wolfherio. — MGH. SS. tom. 11 (1854) S. 162—218 
(ed. Pertz). — Deutsche Übersetzung zusammen mit der Vita 
Bernwardi durch Hüffer 1857, 2te Ausgabe durch Wattenbach 
1892. — Vgl. Potthast, Wegweiser. 2 te Aufl. II, 1344. 

1548. Sulzbeck, F. X. Leben des h. Gotthard, Bischofs und 
Patrons der Diöcese Hildesheim. — Regensburg 1863. 

1549. Translatio s. Godehardi episcopi Hildesh. anno 
1132. — MGH. SS. tom. 12 (1856) S. 639-650 (ed. Pertz). 



1550. Uslar-Gleichen, E. Frhr. v. Udo Graf von Rein- 
hausen, Bischof von Hildesheim 1079—1114. — H., Selbstverlag, 1895. 

1551. Heinemann, 0. Beiträge zur Diplomatik der älteren 
Bischöfe von Hildesheim (1130—1246). — Marburg, N. G. Elwert, 
1895. 

1552. Heinemann, 0. Hildesheimer Briefformeln des 12. Jahr- 
hunderts. — ZHVNieders. (1896) S. 79—114. 

1553. Henschke,G. De Conrado I episcopo Hildesheimensi. — 
Hall. Dissert. 1865. 

1554. Borch, L. Frhr. v. Geschichte des kaiserlichen Kanzler 
Konrad, Legat in Italien u. Sicilien, Bischof von Hildesheim und 
von Wirzburg . . . — 2 te neu bearb. Aufl. Innsbruck, F. Rauch, 1882. 

1555. Borch, L. v. Regesten zur Geschichte des kaiserlichen 
Kanzlers Konrad, Bischof von Hildesheim und Würzburg. — Dresden 
1880. 4^ 

1556. Wegele, F. X. v. Kanzler Konrad. — Histor. Taschen- 
buch. 6 te Folge. Jahrg. 3 (1884) S. 31—71. 

1557. Alten, v. Zur Chronologie der Hildesheimschen Bischöfe 
Siegfried I. und Conrad IL ... — ZHV Nieders. (1869) S. 1—64. 

Nachwort zu S. 23 f. (von C. L. Grotefend) S. 65, 66. 

1558. Aldinger, P. Die Wahl Bischof Heinrich I. von Hildes- 
heim (1246—57) und dessen epistola apologetica über seine Wahl. — 
ZHVNieders. (1896) S. 115—132. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. FürstenhauBes. 125 

1559. Hoogeweg, H. Bischof Konrad IL von Hildesheim als 
Reichsfürst. — ZHV Nieders. (1899) S. 238—265. 

1560. Grote, Rfhr. J. Schutzbündnis von 35 Rittern aus dem 
Hildesheimischen Stiftsadel mit den Städten Goslar, Hildesheim und 
Br. i. J. 1272. — ZHarzV 3 (1870) S. 906—919. 

1561. Hoogeweg, H. Der Streit um den Bischofssitz von 
Hildesheim (1331—1354). — ZHV Nieders. (1906) S. 1^. 

1562. Koken. Zwei Urkunden über die Resignationen der 
Hildesheimischen Bischöfe Johann des Dritten (aus Hoya) und 
Henning (von Haus). — Neues Vaterl. Archiv 16 (1829) Heft 4 
S. 129—146. 

1563. Krause. Johannes III., Bischof von Hildesheim (f 1424). — 
ADB 14 (1881) S. 223 f. 

1564. Krause. Johann IV., Bischof von Hildesheim (f 1547). - 
ADB 14 (1881) S. 224—226. 

1565. Pappenheim, G. v. Johann von Pappenheim und seine 
Fehden gegen den Bischof Johann IV. von Hildesheim. — Zeit- 
schrift des Vereins für hessische Geschichte u. Landeskunde. N. F. 
Bd. 17. Kassel 1892. S. 176—212. 



1566. D e 1 i u s. Die Hildesheimsche Stiftsfehde des Jahres 1519. — 
Leipzig, Dyk, 1803. 

1567. Busch, P. Verlauf der Stiftsfehde. — ArchHV Nieders* 
(1846) S. 154—182. 

1568. Lüntzel, H. A. Die Stiftsfehde. Erzählungen und 
Lieder. — Hildesheim, Gerstenberg, 1846. 

1569. Blumenbach. Extractus actorum, des Thumdechantens 
zu Hildesheim und Probsts zu Ebstorf , Heino von dem Werder, 
Gefangenschaft. Ao. 1525—1528. — ArchHV Nieders. (1848) 
S. 56—72. 

1570. Weiss ich. Die Schlacht bei Soltau. (Brief des Grafen 
Johann zu Holstein und Schauenburg vom 28. Juni 1519. — 
ZHV Nieders. (1858) S. 405, 406. 

1571. Die Flugschriften -Literatur betr. die Restitution dea 
grösseren Stifts Hildesheim siehe Praun S. 311 flf. 

1572. Vereinigung Hildesheims mit den weifischen Staaten im 
16. Jahrh. — Hann. Mag. (1816) Stück 56, 57. 

1573. Ennen, L. Ernst, Kurfürst von Köln, Bischof von Hildes- 
heim (1554—1612). — ADB 6 (1877) S. 250—257. 



Digitized by 



Google 



126 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1574. Lossen, M. Maximilian Heinrich, KurfOrst von Köln, 
Bischof von Hildesheim (1621—1688). — ADB 21 (1885) S. 53—56. 

1575. Ennen, L. Ferdinand, Kurfürst von Köln, Bischof von 
Hildesheim. — ADB 6 (1877) S. 691—697. 

1576. Hei gel. Josef Clemens, Kurfürst und Erzbischof von 
Köln, Bischof von Hildesheira etc. (1651—1723). — ADB 14 (1881) 
S. 562—567. 

1577. Ennen. Clemens August, Erzbischof und Kurfürst von 
Köln, Bischof von Hildesheim etc. (1700—1761). — ADB 4 (1876) 
S. 302-309. 

1578. Doebner, R. Zwei Relationen Bischof Friedrich Wilhelms 
von Hildesheim an den Papst über den Zustand der Diöcese. — 
ZHVNieders. (1895) S. 290—328. 

1579. Grotefend, C. L. Die Bestechung des Hildesheimischen 
Domcapitels bei der Wahl des Bischofs Friedrich Wilhelm von 
Westphalen im Jahre 1763. — ZHV Nieders. (1873) S. 194—197. 

1580. Mejer. Franz Egon Frhr. v. Fürstenberg, Fürstbischof 
von Hildesheim und Paderborn (1737—1825). — ADB 7 (1878) 
S. 306 f. 

1581. Doebner, R. Relation Bischof Franz Egons von Hildes- 
heim an Papst Pius VI. über den Zustand seiner Diöcese vom 
15. 12. 1790. — ZHV Nieders. (1896) S. 351—411. 



IT. Die Stifter Bremen und Verden bis zar Vereinigrang mit H. 

1582. Adami scholastici Bremensis Gesta Hammen- 
burgensis ecclesie Pontificum (—1072). — MGH. SS. tom VII 
S. 267—389 (edid. Lappenberg, 1846). — Ausgabe in den Script 
rer. Germ, in usum scholar. recusi durch Weiland (1876). — 
Deutsche Übersetzung von Laurent (1850), zweite Auflage von 
Wattenbach (1888). — Vgl. Potthast, Wegweiser. 2 te Aufl. I, 10. 

1583. Vita Anskarii archiepiscopi Hammaburgensis et 
Bremensis . . . a Rimberto . . . conscripta. — MGH. SS. II, 
683—725 (edid. Dahlmann). Neue Ausgabe in den Script, rer. 
Germ, durch Waitz (1884). — Deutsche Übersetzung von Laurent 
1856, neue Aufl. von Wattenbach 1889. — Vgl. Potthast, Weg- 
weiser. 2. Aufl. II, 1170 flf. 

1584. Pertz. König Ludwigs und Arnulfs Urkunden für das 
Bisthum Verden und die Stiftungsurkunden von Gandersheim, 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. (}esch. d. Fürstenhauses. 127 

Ramelsloh u. Uelzen. Als Probedruck eines Urkundenbuchs der 
weifischen Lande hggb. — H., Hahn, 1840. 4^ 

1585. Koppmann, E. Die äl testen Urkunden des Erzbisthums 
Hamburg-Bremen. Götting. Dissert. — Hamburg, Druck von Th. 
G. Meissner, 1866. 

1586. Pflugk-Harttung, J. v. Die ältesten Bullen des Erz- 
bisthums Hamburg - Bremen. — Forsch, z. deutsch. Gesch. Bd. 23 
(1883) S. 199—202. 

1587. Holstein. Die Yerdener Kaiserurkunden von 786 bis 
1223. — ArchVStade 11 (1886) S. 269—280. 

1588. Tan gl, M. Die Urkunden Karls des Großen für Bremen 
und Verden. — Mitteilungen des Instituts f. oesterr. Geschichts- 
forsch. Bd. 18 (1897) S. 53—68. 

1589. Dehio, G. Geschichte des Erzbisthums Hamburg-Bremen 
bis zum Ausgang der Mission. 2 Bände. — Berlin, W. Hertz, 1877. 

1590. Pfannkuche. Bruchstacke aus einer Geschichte des 
Bisthums Verden bis auf die Schlacht von Ebstorf. 786—876. — 
Hann. Mag. (1815). Stück 34, 35. 

1591. Klippel, G. K. Lebensbeschreibung des Erzbischofs 
Ansgar, kritisch bearbeitet. — Bremen, Geisler, 1845. 

1592. Koppmann, K. Ansgar, Erzbischof von Hamburg-Bremen 
(801—865). — ADB 1 (1875) S. 480—483. 

1593. Tamm, T. Die Anfänge des Erzbistums Hamburg- 
Bremen. — Diss. Jena 1888. 

1594. Historische Untersuchungen über die Einfälle der Nor- 
mannen in die Herzogthümer Bremen und Verden ... — Hann. 
Mag. (1821) Stück 94—97. 

1595. Bippen, v. Rimbert, Erzbischof von Hamburg- Bremen 
(t 888). — ADB 28 (1889) S. 616 f. 



1596. Krause. Adel ward, Bischof von Verden (f 933). — 
ADB 1 (1875) S. 84. 

1597. Krause. Amelung, Bischof von Verden (f 962). — 
ADB 1 (1875) S. 394. 

1598. Krause. Bernhard II., Bischof von Verden (993—1013). — 
ADB 2 (1875) S. 455. 

1599. Krause. Brun IL, Bischof von Verden (1034—1049). — 
ADB 3 (1876) S. 434. 



Digitized by 



Google 



128 0. Politische Geschichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 

1600. Unger, Fr. W. Adalbert, Erzbischof von Bremen. — 
Vaterl. Arch. (1843) S. 247—277. 

1601. Grünhagen, C. Adalbert, Erzbischof von Hamburg und 
die Idee eines nordischen Patriarchats. — Leipzig, Brockhaus, 1854. 

1602. Noorden, C. v. Adalbert von Bremen. In: Historische 
Vorträge, eingeleitet und hggb. von Maurenbrecher. — Leipzig 
1884. 

1603. B 1 u m e n t h a 1 , M. Die Stellung A dalberts von Bremen in 
den Verfassungskampfen seiner Zeit ... — Dissert. Göttingen 1881. 

1604. Steindorf f. Adalbert, Erzbischof von Hamburg-Bremen 
(t 1072). — ADB 1 (1875) S. 56—61. 

1605. Bippen, v. Liemar, Erzbischof von Hamburg-Bremen 
(t 1101). — ADB 18 (1883) S. 628—631. 

1606. D e h i 0, G. Hartwich von Stade, Erzbischof von Hamburg- 
Bremen. Dissert. — Bremen 1872. 

1607. Tourtual, F. Bischof Hermann von Verden 1149—1167. — 
2 te Aufl. Berlin, Stargardt, 1892. 

1608. W i c h m a n n , Fr. Untersuchungen zur älteren Geschichte 
des Bistums Verden. — ZHVNieders. (1904) S. 275—340; (1905( 
S. 1—30, 146—190; (1906) S. 259—268. 



1609. Annales Stadenses auctore Alberto abbate (— 1256]. — 
MGH. SS. tom. 16 (1859) S. 271—379 (ed. Lappenberg.) — Deutsche 
Übersetzung von Wächter (1890). — Vgl. Potthast, Wegweiser I, 32. 

1610. Harttung, J, Das Erzstift Bremen und Heinrich der 
Löwe. — Histor. Zeitschr. Bd. 34 (1875) S. 331—360. 

1611. Dehio, G. Waldemar, Bischof von Schleswig, Erzbischof 
von Bremen. — Histor. Zeitschr. Bd. 30 (1873) S. 222—238. 

1612. Decken, Grf. v. d. Hartwich von der Lith, Erzbischof 
von Bremen und Hamburg. — Vaterl. Archiv (1840) S. 259—292. 

1613. Krause. Rudolf L, Bischof von Verden (f 1205). — 
ADB 29 (1889) S. 563—66. 

1614. Grotefend, C. L. Der Streit zwischen dem Erzbischof 
Gerhard II. von Bremen und dem Bischof Iso von Verden . . . über 
das Schloss Ottersberg i. J. 1226. — ZHV Nieders. (1871) S. 1—45. 

1615. Schumacher, H. A. Die Stedinger. Beitrag zur Ge- 
schichte der Weser-Marschen. Gekrönte Preisschrift. — Bremen, 
Müller, 1865. 



Digitized by 



Google 



0. Politische Geschickte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Fürstenhauses. 129 

1616. Krause. Konrad I., Bischof von Verden (f 1300). — 
ADB 16 (1882) S. 629 f. 

1617. Krause. Johannes L, Erzbischof von Bremen (t 1327). — 
ADB 14 (1881) S. 181—183. 

1618. Bippen, v. Burchard, Erzbischof von Bremen (1327 bis 
1344). — ADB 3 (1876) S. 555 f. 

1619. Krause. Albert IL, Erzbischof von Bremen (f 1395). — 
ADB 1 (1875) S. 180 f. 

1620. Krause, K. £. H. Dietrich v. Niem, Konrad v. Vechta, 
Konrad v. Soltau, Bischöfe von Verden 1395 — 1407. — Forsch, z. 
deutsch. Gesch. Bd. 19 (1879) S. 592—609. 

1621. Krause, K. E. H. Nochmals die Bischöfe von Verden 
Dietrich von Niem und Kenrad von Soltau. — Forsch, z. deutsch. 
Gesch. Bd. 22 (1882) S. 248—252. 

1622. Krause. Konrad III., Bischof von Verden (t 1407). — 
ADB 16 (1882) S. 630—32. 

1623. Erler, G. Zur Geschichte des Bistums Verden in den 
Jahren 1395—1402. — ZHVNieders. (1887) S. 163—186. 

1624. Schmitz, L. Conrad von Soltau, Professor der Theo- 
logie und Bischof von Verden [— 1407]. — Leipziger Dissert. 1891. 

1625. Krause. Johannes IL, Erzbischof von Bremen (f 1421). — 
ADB 14 (1881) S. 183. 

1626. Krause. Boldewin, Erzbischof von Bremen (f 1441). — 
ADB 2 (1875) S. 5 f. 

1627. Krause. Heinrich IL, Erzbischof von Bremen (f 1496). — 
ADB 11 (1880) S. 505 f. 

1628. Krause. Bertold, Bischof von Verden (f 1502). — 
ADB 2 (1875) S. 523 f. 

1629. Krause. Johannes III., Erzbischof von Bremen (f 151 1). — 
ADB 14 (1881) S. 183—185. 

1630. Klippel, G. H. Mitteilungen aus dem Leben des Bischofs 
Eberhard v. Holle. — Gymn.-Progr. Verden 1857. 

1631. Krause. Christoph, Erzbischof von Bremen (1487 bis 
1558). — ADB 4 (1876) S. 235—239. 

1632. Dannenberg. Geschichte der Streitigkeiten zwischen den 
Herzögen von Niedersachsen und Erzbischöfen von Bremen wegen 
des Landes Hadeln. — Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) S. 91—114. 

Loewe, Bibliographi« der HftnilOY. a. Brannschweig. GeBchiebte. 9 



Digitized by 



Google 



/ 






180 0- Politische GeBchichte, Kriegsgeschichte u. Gesch. d. Farstenhauses. 

1633. Wiedemann, F. W. Die Wurster Kriege. — ArchV 
Stade 2 (1864) S. 36—66. 

1634. Krause. 28 Urkunden zur Geschichte des Landes 
Wursten im 16. Jahrhundert. — ArchVStade 2 (1864) S. 91—151. 

1635. Krause. Georg, Herzog von Br. und Lüneburg, Erz- 
bischof von Bremen (1494—1566). — ADB 8 (1878) S. 635 f. 

1636. Krause. Heinrich III., Erzbischof von Bremen (f 1585). — 
ADB 11 (1880) S. 506 f. 

1637. Lossen, M. Erzbischof Heinrich von Bremen und das 
Haus Oesterreich im Münsterschen Postulationsstreit 1579—80. — 
Sitzungsberichte der Münchener Akademie. Phil.-hist. Klasse. 1890. 



1638. Krause. Johann Adolf, Erzbischof von Bremen (f 1616). — 
ADB 14 (1881) S. 412 f. 

1639. Krause. Johann Friedrich, Erzbischof von Bremen 
(t 1634). - ADB 14 (1881) S. 413—415. 

1640. PI aß. Aus der Gorrespondenz von Johann Friedrich, 
Erzbischof von Bremen. — ArchVStade 3 (1869) S. 346—392. 

1641. Nachrichten von der Verdenschen Restitutionssache ao. 
1630. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. IX, Nr. 1. 

1642. Stork, V. Die Ausführung des Restitutionsedikts von 
1629 im Erzbistum Bremen. — ZHV Nieders. (1906) S. 212—234, 
(1907) S. 39-80. 

1643. Schweitzer, V. Die Wahl des Grafen Berthold von 
Königsegg zum Bischof von Verden im Jahre 1629. — Römische 
Quartalsschrift 1905 S. 3—13. 



1644. Zetterquist, E. A. Grundläggningen af det Svenska 
Väldet J Hertigdömena Bremen och Verden. — Akadem. Afhandl. 
Lund 1891. 

Geht bis 1652. 

1645. Lundqvist, K. G. Sveriges krig med staden Bremen 
och Politik i samband dftrmed ären 1665—1666. — Stockholm 1893. 

1646. Köcher, A. Bremens Kampf mit Schweden um seine 
Reichsfreiheit. — Hans. Gesch.-Bl. Jahrg. 1882 (Leipz. 1883), 
S. 87—104. 

1647. Schlüter, E. Nachrichten über den politisch -literari- 
schen Nachlaß des , . • Esaias von Pufendorf. — ArchVStade 4 
(1871) S. 415—426. 



Digitized by 



Google 



P Staat und Recht 131 

1648. Schlüter. Esaias von Pufendorfs Berichte über die 
ihm übertragene Commission an die Herzöge von Br.-Lüneburg ... — 
ArchVStade 5 (1875) S. 466—524. 

1649. Jobelmann, W. H. Die Reichsexekution gegen Carl XL 
von Schweden in den Herzogtümern Bremen u. Verden. — ArchV- 
Stade 5 (1875) S. 380—396. 

1650. Dannenberg. Das Land Hadeln während der Kaiser- 
lichen Sequestration v. J. 1689—1731. — Neues Vaterl. Arch. 6 
(1824) IL S. 105—121. 

1651. Schlüter. Der Feldzug der schwedischen u. br.-lüneburg. 
Truppen gegen die Dänen i. J. 1700. — ArchVStade 2 (1864) S. 209 
bis 247. 



P. Staat and Recht. 

1652. Die ältere Literatur über Verfassung, Verwaltung und 
Justiz der Lande Br.-Lüneburg, der einzelnen Territorien und der 
grösseren Orte siehe Praun S. 358 flf., Ompteda S. 242 ff., 
417 ff., Schlüter S. 89ff., 154 ff. 



a) Gesetsesammlungeii und Staatskalender. 

1652 a. d u R i , J. 6. P. Systematische Anleitung zur Kenntnis 
der Quellen u. der Literatur des Br.-Wolfenbüttelschen Staats- u. 
Privatrechts. — Br., in Comm. der Schulbuchhandlung, 1792. 

1653. Ghur - Braunsehw. - Lüneburgische Landes-Ordnungen 
und Gesetze. 

Erster Theil, worinnen enthalten caput primum von Kirchen-, Klöster-, 
Universit&ts-, Schul-, Ehe- u. anderen geistl. Sachen. Zum Gebrauch der 
Fürstenthamer, Graf- u. Herrschaften Galenbergischen Theils. — Göttingen, 
Univ.-Buchhdlg., 1739. 4\ 

Zweiter Theil, worinnen enthalten caput secundum von der Administration 
4er Justiz .... — Göttingen 1740. 

Dritter Theil, worinnen enthalten caput tertium vom Militarwesen und 
caput quartum von Policeisachen ... — Göttingen 1740. 

Vierter Theil, worinnen enthalten caput quintum von Kammer« u. Amts* 
Sachen . . . caput seztum von Abzugsrecht, Bergwerks- etc. Sachen, caput 
septimum von der Immunität ab oneribus publicis, Schatz- und Licentsachen , 
•caput octavum von Landtagsabschieden ... — Göttingen 1740, 

Ghur-Braunschw.-Lüneb. Landes-Ordnungen u. Gesetze. Supplementa und 
Repertoria ... — Göttingen 1740. 

9* 



Digitized by 



Google 



132 P- Staat und Recht 

1654. Ghur-Braunschw.-Lttneburgische Landes-Ordnungen 
und Gesetze . . . zum Gebrauch des Fürstenthums Lüneburg 
auch angehöriger Graf- und Herrschaften Zellischen Theils ... — 
Lüneburg, Stern, 1741—1745. 

Die Gap. 1—5 haben dieselben Rubriken wie Gap. 1 — 5 der Galenbergischen 
Landesordnungen, Gap. 6 handelt hier von: Gontribution-, Licent-, Schatz- 
Accise-, Steuer- u. dergl. Sachen; cap. VII von Lehn-, Post-, Zoll- u. dergl. 
Sachen; cap. YIII von Forst-, Jagd-, Fischerei- . . . u. dergl. Sachen; cap. IX 
enth&lt die „im Fürstenthum Lüneburg und Grafschaften Hoya bereits vorhin 
durch den Druck promulgirte Landes-Recesse u. Resolutiones . . .^ Der 
Schlussband enth&lt die Supplementa u. Indices. 

1655. Zur Geschichte des corporis constitutionum ducatus Lune- 
burgici. — Archiv ... des Fürstenthums Lüneburg, hggb. von 
V. Lenthe. Bd. 5 Nr. IV. 

1656. Bilderbeck, G. L. Kurze Einleitung zu der Kenntnis 
der hiesigen Lüneburg. Landes -Verordnungen ... — Archiv . . . 
des Fürstenthums Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. Bd. 6. Nr. VII* 

1657. Spangenberg, E. Sammlung der Verordnungen und 
Ausschreiben, welche für sämtliche Provinzen des H.'schen Staats 
... bis zur Zeit der feindl. Usurpation ergangen sind. — H., Hahn, 
1819—1825. 

Teill: 1740-1759. Teil 2: 1760—1779. Teil 3: 1780-1799. Teil 4,1: 1800 
bis 1811. Teil 4,2: Die Lauenburg. Verordnungen bis 1739. 4,3: Die Hadeln- 
schen Verordnungen bis 1739. Teil 4,4: Ergänzungen und Generalregister. 

1658. Leutsch, F. E. v. Die vom Jahre 1740 bis zur Zeit 
der westfäl.-französ. Usurpation für die h.'schen Lande erlassenen 
Gesetze und Verordnungen in einem aiphabet, geordneten Auszuge 
als Anhang und Register zu der grösseren Spangenbergschen Samm- 
lung . . . — H. 1825. 4«. 

1659. W i 1 1 i c h , F. C h r. Churfürstliche Br.'isch-Lüneburgische 
Landes-Gesetze und Verordnungen Calenbergischen und Gruben- 
hagenschen Theils in einen Auszug nach alphabetischer Ordnung 
gebracht. — 6 Bde. Göttingen 1780—1801. 

1660. Wagner, J. H. Sammlung derjenigen Verordnungen und 
Ausschreiben, welche in den Ghur-Br.-Lüneb. Landesordnungen und 

' Gesetzen Zellischen Theils nicht befindlich oder nach deren Heraus- 
gabe erst abgelassen ... — 2 Teile. H. 1791. 

1661. Bulletin des lois du roj^ume de Westphalie. — Gesetz- 
büUetin des Königreichs Westphalen. Von 1807—1813. — 13 Bde. 
Cassel 1808—13. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 133 

1662. Isenbart, G. F. L. Bepertorium über die im Gesetz- 
bOlletin des Königreichs Westphalen enthaltenen Gesetze . . . — 
Einbeck 1810. 2 te verbesserte u. vermehrte Aufl. H., Hahn, 1811. 



1663. Ebhardt, Chr. H. Sammlung der Verordnungen für 
das Königreich H. aus der Zeit vor dem Jahre 1813. — 3 Bde., 
H., C. Bümpler, 1854/65. 

1664. Hagemann, Th. Sammlung der H.'schen Landesverord- 
nungen und Ausschreiben des Jahres 1813. — H., Hahn, 1814. 

Ebenso f&r 1814, 1815, 1816, 1817. 

1665. Sammlung der Gesetze, Verordnungen und Ausschreiben 
für das Königreich H. Jahrg. 1818—1866. — H. 

1666. Kleinschmidt, J. G. F. Sammlung von Landtags- 
abschieden, Beversen . . . und sonstigen die Staats- u. privatrechtl. 
Verhältnisse der Fttrstentamer Galenberg, Grubenhagen u. Göttingen 
betreffenden Urkunden. 2 Teile. — H. 1832. 

1667. Ebhardt, Chr. H. Gesetze, Verordnungen und Aus- 
schreiben für das Königreich H. aus dem Zeiträume von 1813 bis 
1839 zusammengestellt u. mit höherer Genehmigung hggbn. — H., 
Dr. V. Jänecke, 1839/40. 7 Bde. 

Inhalt: Bd. 1 u. 2: Rechtssachen. Bd. 3: Staatsverfassung. Bd. 4: 
Geistliche u. Schulsachen, Milit&rsachen. Bd. 5, 6: Cameral- u. Finanzsachen. 
Bd. 7: Polizeisachen. 

1668. Ebhardt, Chr. H. Gesetze, Verordnungen und Aus- 
schreiben für das Königreich H. aus dem Zeiträume von 1813 bis 
1839 . . . Erste Folge. 1841—1845. — 2 Bde. H., Helwing, 1847. 

1669. Ebhardt, Chr. H. Gesetze, Verordnungen und Aus- 
schreiben für das Königreich H. aus dem Zeiträume von 1813 bis 
1839 . . . Zweite Folge 1846—1850. — Göttingen, Vandenhoeck u. 
Ruprecht, 2 Bde. 1851. 

1670. Ebhardt, Chr. H. Gesetze, Verordnungen und Aus- 
schreiben für das Königreich H. aus dem Zeiträume von 1813 bis 
1839 . . . Dritte Folge. 1851—55. — 3 Bde., Göttingen, Vanden- 
hoeck u. Ruprecht 1856/57. 

1671. Ebhardt, Chr. H. Gesetze, Verordnungen und Aus- 
schreiben für das Königreich H. aus dem Zeiträume von 1813 bis 
1839 . . . Vierte Folge 1850—1862. — 3 Bde. H., C. Rümpler, 
1863/64. 

1672. Ebhardt, Gh. H. Allgemeines Register zur Sammlung 
der Gesetze ... aus den Jahren 1818—1844. — H. 1846. 



Digitized by 



Google 



134 P- Staat and Recht 

1673. Ebhardt, Gh. H. Allgemeines Register zur SammluDg 
der Gesetze ... von 1845 bis 1. Juli 1852. — H. 1853. 

1674. Tappen, Th. Allgemeines Sachregister der H.^schen 
Gesetzsammlung von 1818—1865 incl., soweit deren Inhalt noch 
in Wirksamkeit ist. — H., Schmorl und v. Seefeld, 1866. 



1675. Nordmann. Zusammenstellung der sämtlichen fttr das 
ehemal. Königreich H. in der Zeit vom 20. Sept. 1866 bis zum 
1. Octob. 1867 erlassenen Gesetze, Verordnungen, Allerhöchsten 
Erlasse . . . Nach Materien geordnet. — 3 Bde. H. 1868. 

1676. Grotefend, G. A. Die Gesetze und Verordnungen fttr 
die Provinz H. aus der H.'schen u. Preuss. Gesetzsammlung chronol. 
zusammengestellt und . . . erläutert. — Düsseldorf 1879. 

1677. Eolligs, B. Sammlung der in der Provinz H. gültigen 
Landesgesetze und Verordnungen aus der Zeit von 1697—1894. 
Zum Gebrauch für Justiz- und Verwaltungsbeamte. — Berlin, 
Siemenroth u. Worms, 1894. 

1678. Woltereck, Fr. A. Kurzer Begriff Br.-Wolfenb. Lamles- 
ordnungen und Gesetze, welche seit den ältesten Zeiten bis 1750 
ergangen. — Br., Leipzig u. Wolfenbüttel, 1750. 

1679. Schneider, G. A. Chronologisches Quellenregister über 
das Br.Msche Justiz- und Administrationswesen aus den Jahren 
800 — 1750 oder Umarbeitung des Woltereckschen Repertorii . . . — 
I— IIL Br., Waisenhausbuchdruckerei, 1832/34. 

1680. Fredersdorf, L. F. Promptuarium der fürstl. Br.- 
Wolfenb. Landesverordnungen in einem wesentl. Auszuge derselben. 
7 Teile. — Br. 1777—97. 4«. 

1681. Bege, G. Ergänzungen zu . . . Fredersdorfs Promptu- 
arium ... — Helmstedt 1828. 4^ 

1682. Leiste, J. C. Bepertorium der Verordnungen und Ke- 
scripte, welche in dem Herzogtume Br. in den Jahren 1750 — 1804 
erlassen sind. — Br. 1805. 4^ 

1683. Schneider, G. A. Chronologisches Quellenregister über 
das Br.'ische Justiz- u. Administrationswesen aus d. Jahren 1805 
bis 1833 oder Fortsetz, des Leistschen Repertorii. — Br., Dn der 
Waisenhausdruck. 1832. 

1684. Verordnungs-Sammlung für die HerzoglichBr.'ischen Lande. 
Jahrgang 1814 ff. — Br., Dr. d. Waisenhausbuchdruckerei. 

Seit dem Jahrgang 1832 lautet der Titel : Gesetz- undVerordniings-Sammlung. 



Digitized by 



Google 



P. Staat uDd Recht. 135 

1685. Gesetz- und Verordnungs- Sammlung für die herzogl. 
Br.'ischen Lande. Alphab. Sachregister Jahrg. 1814 — 1895. — 
Br., Bock u. Co., 1896. 

1686. Schneider, G. A. Repertorium der erläuternden und 
ergänzenden Rescripte . . . etc. der Verordnungssammlung für die 
Herzoglich Br.Mschen Lande vom Jahre 1814 bis auf die neueste 
Zeit Bd. I— IIL — Br., Meyer, 1832—34. 

1687. Bege, G., bezw. Görtz, W. Repertorium der Ver- 
ordnungs-Sammlung [von Teil 3 ab : Gesetz- u. Verordnungs-Samm- 
lung] für die Hzgl. Br.'ischen Lande. — Helmstedt bezw. Wolfenb. 
1830—1871. 9 Teile. 4«. 

Umfaßt die Jahre 1814—70. 

1688. Wolff, H. Sammlung der Reichs- und Landesgesetze für 
das Herzogtum Br. — 2te Aufl. 2 Teile. Br., J. H. Meyer, 1902. 



1689. Des Allerdurchlauchtigsten . . . Herrn Georgii IL von Gottes 
Gnaden Königes . . . Hochpreisl. Regierungen samt der hohen 
Generalität ... in dero Ghurfürstenthum nebst andern hohen Be- 
dienten in allen Departements. — 1737 bis 1785. 

1690. Kgl. Gross-Britannisch und Churfürst. Br.- Lüneburgscher 
Staats-Kalender auf das Jahr 1788 . . . -^ Lauenburg, Dr. v. J. G. 
Berenberg. 

Ebenso für die Jahre bis 1803 incl. 

1691. Königl. Grossbritannisch-H.'scher Staats-Kalender auf das 
Jahr 1818. — Lauenburg, Berenbergsche Buchdruckerei. 

Ebenso f&r die Jahre bis 1824. 

1692. Staats- und Adresskalender für das Königreich H. auf 
das Jahr 1825. — H., E. Berenberg. 

Ebenso bis 1886. 

1693. Hof- und Staatshandbuch für das Königreich H. auf das 
Jahr 1837. — H., E. Berenberg. 

Ebenso bis 1866. 

1694. Staatshandbuch für H. auf das Jahr 1867. — H. 1867. 

1695. Handbuch für die Provinz H. auf das Jahr 1870 [bezw. ff.]. — 
H. 1870 [«.]. 

1696. Staatshandbuch für die Provinz H. — H. 1887 ff. 

1697. Hof- und Staatshandbuch des Herzogtums Br. — Br. 
1897 ff. 

Erschien von 1833—1896 als „erste Abteilung« des Br.'ischen AdreÄbuchs. 



Digitized by 



Google 



136 P- Stoat und Recht. 

b) YerfMsnngy YenraKiuig nnd stftndiselie Yertretniig in 
ehronologlselier Beilienfolge. 

1. Bis zum Jahre 1814. 

1698. Gaupp, E. Th. Recht und Verfassung der alten 
Sachsen. — Breslau 1837. 

1699. Unger, F. W. Geschichte des öffentlichen Rechtes in 
den Landen zwischen Niederrhein und Niederelbe bis 840. — 
Göttingen 1839. 

1700. Schaumann, A. F. H. Geschichte des niedersächsi- 
schen Volks von dessen erstem Hervortreten auf deutschem Boden 
an bis zum Jahre 1180. Gekrönte Preisschrift. — Göttingen, 
Dieterich, 1839. 

Behandelt vornehmlich die Hechts- u. Verfassungsgeschichte. 

1701. Kentzler, W. Zur Verfassungsgeschichte der alten 
Sachsen. — ZHVNieders. (1870) S. 164—176. 

1702. Hermann, E. Die Ständegliederung bei den alten 
Sachsen und Angelsachsen. — Breslau 1884. (A. u. d. T. : Unter- 
suchungen zur deutschen Staats- u. Rechtsgeschichte, Heft 17). 

1703. Weiland, L. Das sächsische Herzogtum unter Lothar 
und Heinrich dem Löwen. — Greifswald 1866. 

1704. Friderici II. imperatoris constitutio ducatus Brunsvicensis 
et Luneburgensis anno 1235. — MGH; Leges tom. 1 (1837) S. 318 f. 
(ed. G. H. Pertz). 

1705. Bergmann, E. Beiträge zur Kenntnis des Urkunden- 
und Kanzleiwesens Ottos des Kindes. I. Innere Merkmale. — 
Progr. Br. 1893. 

1706. Heine. |Grundzüge der Verfassungsgeschichte des Harz- 
gaues. — Götting. Dissert. 1903. 

1707. Herden, G. Entwickelung der Landstände im Herzog- 
tum Br.-Lüneburg vom 13. bis zum Ausgang des 14. Jahrh. — 
Dissertat. Jena 1888. 

1708. [Müller, W.] Versuch einer kurzen Geschichte der Land- 
stände des Königreichs H. u. des Herzogthums Br. bis z. J. 1803. — 
H. 1832. 

1709. [Estorff, L. v.] Kurzer . . . Begriff und Inhalt aller 
Privilegien ... von 1367 — 1598 der Landschaft Lüneburg ge- 
geben ... — Archiv ... des Fürstenthums Lüneburg, hggb. von 
V. Lenthe. Bd. 6, Nr. VIIL 



Digitized by 



Google 



P. Stoat und Recht 137 

1710. Jürgens, 0. Die Stände im Fürstentum Lüneburg 
um die Mitte des 14. Jahrhunderts. — ZHV Nieders. (1889) 
S. 105—150, (1892) S. 157—250. 

1711. Jürgens, 0. Die Landeshoheit im Fürstentum Lüne- 
burg bei Beginn des Erbfolgekrieges (1371). — H., Hahn, 1888 

1712. Duve, A. E. E. L. V. Einige Nachrichten von den ehe- 
maligen Landständen in der Grafschaft Diepholtz. — Vaterl. 
Archiv 5 (1821) S. 99—103. 

1713. Peters, A. Die Entstehung der Amtsverfassung im 
Hochstift Hildesheim. — ZHVNieders. (1905) S. 215-278. 

1714. Barth, A. Das bischöfliche Beamtentum im Mittelalter, 
vornehmlich in den Diözesen Halberstadt, Hildesheim, Magdeburg 
und Merseburg. — ZHarzV 33 (1900) S. 322—428. 

1715. Ben ecke. Über den Ursprung der Städte in den hiesigen 
Landen und ihre ältere Regimentsform. — Neues Hann. Mag. 
(1793) Stück 75—79. 

1716. Kl. Das Entstehen und Aufblühen der Städte im ehe- 
maligen Sachsen besonders in dem Teile desselben, der nachmals 
von dem Weifischen Hause beherrscht wurde. — Hann. Mag. (1819) 
Stück 23—28. 

1717. Krusch, B. Die Entwickelung der Herzogl. Br.'ischen 
Centralbehörden, Ganzlei, Hofgericht und Gonsistorium bis z. J. 
1584. — ZHV Nieders. (1893) S. 201—315, (1894) S. 39—179. 

1718. K r u s c h , B. Der Eintritt gelehrter Käthe in die Br.'ische 
Staatsverwaltung und der Hochverrath des Dr. jur. Stauffmel. — 
ZHVNieders. (1891) S. 60—93. 

1719. Bode. Rückblick auf die Verfassung des Fürstenthums 
Wolfenbüttel unter den Herzogen Heinrich d. J. u. Julius u. deren 
Kanzler Mynsinger von Frondeck. — Br. Mag. 35 (1822) Nr. 18. 

1720. Dreyer. Archivalische Nachricht von den Nieder- 
sächsischen Kreisabschieden nebst dem summar. hauptsächlichsten 
Inhalte derselben. — In: Sammlungen zur Geschichte u. Staats- 
wissenschaft hggb. von V. A. Heinze. Bd. 2. Göttingen (1791) 
S. 35—64. 

Knth&lt Inhaltsangabe der Kreisabschiede von 1542—1682. 

1721. Kern, A. Deutsche Hofordnungen des 16. u. 17. Jahr- 
hunderts. Bd. 2. (A. u. d. T: Denkmäler der deutschen Kultur- 



Digitized by 



Google 



138 P. Staat und Recht. 

geschichte, hggb. von G. Steinhausen. Abteil. 2. Ordnungen. Bd. 2.) 
— Berlin, Weidmann, 1907. 

Enthält a. a. die br.-lanebargischen Hofordnongen. 

1722. Wedekind, A. C. Herzog Heinrichs des Jüngern von 
Lüneburg Hofordnung vom 9. April 1510. — Neues VaterU 
Archiv 6 (1824) II. S. 85-90. 

1723. Herzogs Christian von Br.-Lüneburg Hof-Ordnung d. d. 
Zelle, den 15. April 1612. — Neues Vaterl, Archiv 15 (1829) 
S. 300-335. 

1724. Bülow, G. P. V. Besoldung der Herzoglich br.'schen 
Staatsdiener gegen das Ende des 16. Jahrhunderts. — Neues 
Vaterl. Archiv 16 (1829) Heft 3 S. 143—151. 

1725. Herzoglich br.-lüneburgische Staatsdiener in den Jahren 
1640—1656. Extrahirt aus dem Tagebuche des Grossvoigts 
Thomas Grote. — ZHVNieders. (1850) S. 329—346. 

1726. D e c k e n, Gf. V. d. Beiträge zur h.'schen Geschichte ... — 
Vaterl. Arch. (1839) S. Iff. 

Beitrag 3: Entwicklung der landesherrl. Gewalt im H.^schen unter Herzog 
Georg Wilhelms Regierung. 

1727. Yerzeichniss der Dienerschaft in den Loschen Landen am 
Schlüsse des 17. und zu Anfang des 18. Jahrhunderts. — VaterL 
Arch. (1821) S. 255—279. 

1728. Herzogs Georg Wilhelm zu Celle hohe und niedere Minister 
u. Diener und deren Besoldung vom Jahre 1682. — Neues Vaterl. 
Archiv 13 (1828) S. 308—320. 

1729. Zeppenfeldt, J. Histor. Nachrichten von der fürst- 
bischöfl. Kanzlei oder Regierung in Hildesheim, — Vaterl. Archiv 4 
(1821) S. 38ft-401, 5 (1821) S. 32—52. 

1730. Meese. Die Erbämter im vormaligen Hochstifte Hildes- 
heim. — ZHV Nieders. (1873) S. 99—124. 

1731. Eanzleiordnung des Erzbischofs Johann Friedrich von 
Bremen. — Instruction für die Regierung in Bremen- Verden 1730. 
In: F. A. V. Ende u. A. L. Jacobi, Sammlungen für Geschichte 
u. Staatskunde. Teö 1. 1802. 

1732. Decken, v. d. Über das Bremische Erbmarschallamt. — 
ArchVStade 2 (1864) S. 182—209. 

1733. Meier, E. v. H.'sche Verfassungs- und Verwaltungs- 
geschichte 1680—1866. — 2 Bde. Leipzig, Duncker u* Humblot, 
1898/99. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. I39 

Inhalt Bd. 1: Literatur u. Quellen. — Einleitung. — Das Land u. das 
Herrscherhaus. — Der Landesherr u, die oberste Landesregierung. — Der 
Landesherr und die Landst&nde. — Der Staatsdienst 

Bd. 2: Die Centralverwaltung. — Die Provinzialverwaltung. — Die Lokal- 
verwaltung. — Anlagen. 

1733 a. Rh a m m , A. Umriss der br.'i»chen Verfassungsgeschichte. 
— Br., Vieweg, 1907. (Sep.-Abdr. aus: Verfassiingsgesetze des 
Herzogtums Br.) 

1734. Grote, J. Rchfrhr. Extract Kgl. Reglements wegen 
Eintheilung . . . bey der Geheimbten Raths-Stube . . . 1735. — 
ZHV Nieders. (1853) S. 427 f. 

1735. [L e n t h e , E. V.] Treuer's Chur-Br .-Lüneburgisches Staats- 
Recht. — ZHV Nieders. (1853) S. 283—359. 

Abdruck eines Collegienheftes nach Vorlesungen des Professor Treuer in 
Göttingen (1734—1743). 

1736. Lenthe, E. v. Des . . . Gerlach Adolph von MOnch- 
hausen hinterlassener Unterricht von der Verfassung des Chur- 
fürstl. Br.-Lttneburgischen Geheimten Rath und Cammer-Gollegii. — 
ZHV Nieders. (1855) S. 269—340. 

1737. Moser, J. J. Einleitung in das Churfürst- und Herzoglich 
Br.-Lüneburgische Staats-Recht ... — Frankfurt und Leipzig 1755. 

1738. [Scheidt.] Anmerkungen und Zusätze zu des Herrn 
Geheimten Raths von Moser Einleitung in das Br.-Lttneburgische 
Staats-Recht nebst vielen ungedruckten Urkunden ... — Göttingen, 
Pokwitz u. Barmeier, 1757. 

1739. [Scheidt.] Codex diplomaticus, worinnen die Anmerkungen 
und Zusätze . . . durch viele . . . Urkunden ihren Beweiss und 
Erläuterung erhalten. — Göttingen, Pokwiz u. Barmeier, 1759. 

1740. Man ecke, U. F. G. Kur- und fürstlich Br.-Lüneburgsches 
Staatsrecht. Bearbeitet bis zum Jahre 1800. — Celle, Capaun- 
Kariowa, 1859. 

Das Werk ist nach dem Manuscript auf der Kgl. Bibliothek zu U. von 
£. Y. Lenthe heransgegeben. 

1741. Feststellung des Diensteinkommens eines h.'schen Beamten 
(Amtmanns) zu Ende des vorigen Jahrhunderts. — ZHV Nieders. 
(1856 I.) S. 137-138. 

1742. Liebhaber, E. D. v. Vom Fttrstenthum Blankenburg 
u. dessen Staatsverfassung ... — Wernigerode, Dr. v. C. S. Strucl , 
1790. 



Digitized by 



Google 



140 P- Stoat and Recht. 

1743. Rhamm, A. Der Kampf um den Sitz an der „langen 
Tafel*. — Br. Mag. (1899) S. 169—174. 

Betr. Rangstreit der Landstftnde a. d. J. 1773. 

1744. Meese, F. A. Der Bauernprocess im Stifte Hildesheim. — 
ZHV Niedere. (1861) S. 307-320. 

1745. Schaumann. Friedrich Ludw. v. Berlepsch (1749 — 1818), 
h.'scher Hofrichter u. Landschaftsrat. — ADB 2 (1875) S. 403 f. 

1746. Die an die Dienstentlassung des Hofrichters v. Berlepsch 
anknüpfende Literatur siehe Ompteda S. 493 ff. 



1747. Die landschaftliche Verfassung des Fürstenthums Calen- 
berg. — Annal. der Br.-Lüneb. Churlande. Jahrg. 4, 5 u. 6. 

1748. Hugo, J. C. V. Die landschaftliche Verfassung des 
Fürstenthums Calenberg . . . — H., W. Pockwitz, 1790. 

1749. Duve, J. F. W. v. Versuch über die Landtage oder die 
landschaftliche Verfassung des Fürstenthums Lüneburg ... — 
H., Lamminger, 1795. 

1750. [Jacobi.] Die Landschaftliche Verfassung des Fürsten- 
thums Lüneburg ... als Manuscr. gedruckt. — Lüneburg, Dr. v. 
Stern, 1846. 

1751. Bilderbeck, C. L. Delineatio jurium statibus provin- 
cialibus ducatus Luneburgici . . . competentium. — Archiv . . . 
des Fürstenthums Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. Bd. 6. Nr. II. 

1752. Duve, v. Beiträge zur Kenntnis der Br.-Lüneburgischen 
Churlande . . ., enthaltend eine glaubwürdige Nachricht von der 
Hoyaischen Landschaftlichen Verfassung. — Zelle, J. D. Schulze, 1795. 

1753. Der Bremischen Landst&nde und Bitterschaft Privilegia etc. 
In: P rat je, Die Herzogthümer Bremen und Verden. Teil 3. 
Siehe Nr. 402. 

1754. Decken, Gf. v. d. Darstellung der Verhältnisse der 
Landschaft der Herzogthümer Bremen und Verden. Actenstücke 
aus dem Archive der . . . Ritterschaft. — Vaterl. Archiv (1837) 
S. 457—590. 

1755. Meier, E. v. Französische Einflüsse auf die Staats- und 
Rechtsentwicklung Preussens im 19. Jahrhundert. — Bd. 1. Leipzig, 
Duncker u. Humblot, 1907. 

Abschnitt 2, Kap. 5: Das Königreich Westfalen. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 141 

2. Seit dem Jahre 1814. 

1756. Actenstacke der provisorischen oder ersten allgemeinen 
Stände -Versammlung des Königreichs H., enthaltend die königlichen 
Propositionen und Regierungsschreiben sowie die ständischen An- 
träge und Antworten. — 4 Bde. Dr. v. (X F. Kius Wwe., H. 1822. 

1757. Actenstücke der zweiten allgemeinen Stände-Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1820. — 2. DiÄt: 1821. — 3. Diät: 1822. ~ 4. Diät: 1823. — 
5. Di&t: 1824. — 6. Diät: 1825. 

1758. Actenstücke der dritten allgemeinen Stände-Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1826. — 2. Diät: 1827. — 3. Diät: 1828. — 4. Diät: 1829. — 
5. Diät: 1830. — 6. Diät: 1831. 

1759. Actenstücke der vierten allgemeinen Stände- Versammlung 
des Königreichs H. . . • — H., Ha}in in Comm. 

1. Diät: 1832. 

1760. Actenstücke der fünften allgemeinen Stände- Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1834. — 2. Diät: 1834. — 3. Diät: 1835. — 4. Diät: 1836. — 
5. Diät: 1837. 

1761. Actenstücke der sechsten allgemeinen Stände- Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1838. — 2. Diät: 1839. — 3. Diät: 1840. 

1762. Actenstücke der siebenten allgemeinen Stände- Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1841. 

1763. Actenstücke der achten allgemeinen Stände-Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1841/42. — 2. Diät: 1844. — 3. Diät: 1846/47. 

1764. Actenstücke der neunten allgemeinen Stände- Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1848. 

1765. Actenstücke der zehnten allgemeinen Stände- Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1849. 

1766. Actenstücke der elften allgemeinen Stände -Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1860. — 2. Diät: 1851. 

1767. Actenstücke der zwölften allgemeinen Stände- Versammlung 
des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1854. — 2. Diät: 1855. 



Digitized by 



Google 



142 P* Staat und Recht 

1768. Actenstücke der dreizehnteD allgemeinen Stände-Versamm- 
lung des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1856. 

1769. Actenstücke des vierzehnten allgemeinen Stände-Versamm* 
lang des Königreichs H. . . . 

1. (ausserord.) Di&t: 1657. — 1. (ord.) Diät: 1858/59. — 2. (aasserord.) 
Diät: 1859. — 2. (ord.) Diät: 1860. — 3. Diät: 1862. 

1770. Actenstücke der fünfzehnten allgemeinen Stände-Versamm- 
lung des Königreichs H. . . . 

1. Diät: 1864/65. — 2. Diät: 1866. 



1771. Kammer-Verhandlungen der allgemeinen Ständeversamm- 
lung des Königreichs H. (seit 1848: Landtagsblatt). — H. 1814—1866. 

Vgl. die spezielle Aniahrung im Katalog der Provinzial-Bibliothek in H. 
1889 S. 13 f. 

1772. Verhandlungen der Ständeversammlung des Herzogthums 
Br. — 1833 fr. 

Seit 1866 lautet der Titel: Verhandlungen der LandesYersammlnng . . 

1773. Zur Geschichte der Entwicklung und Thätigkeit der all- 
gemeinen Stände des Königreichs H. Erste Hälfte 1803—32. — 
Leipzig, Otto Wigand, 1842. 

1774. [Rehberg.] Zur Geschichte des Königreichs H. in den 
ersten Jahren nach der Befreiung von der westphäl. u. französischen 
Herrschaft. — Göttingen, Vandenhoeck u. Ruprecht, 1826. 

1775. [Cromo, F. G.] Das Königreich H. nach seinen öffent- 
lichen Verhältnissen ; besonders die Verhandlungen der allgemeinen 
Stände -Versammlung in den Jahren 1814, 1815 und 1816. — Nord- 
hausen, G. W. Happach, 1818. (Zum Druck befördert durch H.Luden.) 

1776. Grotefend, G. A. Geschichte der allgemeinen land- 
ständischen Verfassung des Königreichs H. in den Jahren von 
1814—1848. Staatsrecht. Versuche. — H., Helwing, 1857, 



1777. Mollenhauer, K. August Wilhelm Rehberg ... — 
Prog. Blankenburg a. H. 1904 u. 1905. 

1778. Frensdorff, F. Georg Frh. v. Schele (1771—1844) 
h.'scher Minister. — ADB 30 (1890) S. 751—755. 

1779. Frensdorff, F. Justus Christoph Leist (1770—1858), 
h.'scher Jurist und Politiker. — ADB 18 (1883) S. 226—228. 

1780. Frensdorff, F. Just Philipp Rose (1787—1849), h.'scher 
Staatsmann. — ADB 29 (1889) S. 181—185. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht 143 

1780a. Frensdorff, F. Georg Friedrich Frhr. v. Falcke 
(178»— 1850) h.'8cher Minister. — ADB 6 (1877) S. 543-546. 

1781. Frensdorff, F. Ludwig v. Ompteda (1767—1854), 
h.'scher Minister. — ADB 24 (1887) S. 355—58. 

1782. Frensdorff, F. Eduard Frhr. v. Schele (1805—1875), 
h/scher Minister. — ADB 30 (1890) S. 747—751. 



1783. Die Eröffnung der ersten Versammlung der allgemeinen 
Stände des Königreichs H. am 15. December 1814. — H., Hahn, 1814. 

1784. Scheither, C. F. y. An meine Mitstände und die am 
15. December sich versanunelnden Herrn Deputirten. — o. 0. 1814. 

1785. Buch, G. M. B. Betrachtungen über die im Jahre 1819 
im Königreiche H. angeordnete allgemeine Ständeversammlung . . . 
— H., Hahn, 1831. 

1786. Patriotische Wünsche eines H.'aners die völlige Gleichheit 
aller Stände bei Besetzung und Bekleidung der gesamten Staats- 
bedienungen betr. — 1817. 

1787. Spangenberg, E. Neue Organisation der Staats- 
verwaltung im Königreiche H. — Neues Vaterl. Archiv 4 (1823) 
S. 205—215. 

1788. Holle, v. Ueber Aemter und Beamte in den Alth.'schen 
Landestheilen. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) S. 1 — 44. 

1789. Malortie, C. E. V. Das Diplomatische Corps. — Rang- 
verhältnisse in den h.'schen Landen. — Über die Hoffähigkeit in 
den h.'schen Landen. In: Beiträge zur Geschichte des Br.-Lttneb. 
Hauses u. Hofes. Heft 3. Vgl. Nr. 512. 

1790. Gans, S. P. Verhandlungen aber die öffentl. Angelegen- 
heiten des Königreichs H. u. des Herzogthums Br. In zwanglosen 
Heften hggb. Bd. 1, Heft 1—6, Br. 1831; Bd. 2, Heft 1 u. 2. 4^ 

1791. Die h.'schen Beamten und die Verfassung der h.'schen 
Ämter in ihren jetzigen Verhältnissen. — H. 1831. 

1792. Der Amtmannsstand in den alth.'schen Provinzen. Historisch 
dargestellt. — Hann. Magaz. (1834). 

1793. [Stüve, J. K. B.] Bericht über die Verhandlungen der 
allgemeinen Stände-Versammlung des Königreichs H. im Jahre 1830. 
Von einem ständischen Deputirten. — Lüneburg, Herold u. Wahl- 
stab, 1831. (A. u. d. T. : Ergänzungshefte zur Jurist. Zeitung für 
das Königreich H., Nr. 13.) 



Digitized by 



Google 



144 P. Staat and Recht 

1794. Die Literatur über das Ministerium Münster 1830 f. 
siehe Nr. 1217 flF. 

1795. Böse. Gedanken eines H.'aners am Ende des Jahres 
1830. — Bremen 1831. 

1796. Entwurf zur Verfassungsurkunde für das Königreich H. — 
Br., Dr. von J. H. Meyer, 1831. 

1797. Pölitz, K. H. L. Beleuchtung des Entwurfes eines Staats- 
grundgesetzes für das Königreich H. . . . — Leipzig, Hahn, 1831. 

1798. N 1 1 e , G. Bemerkungen über die Repräsentativverfassung 
im Königreich H. — Lüneburg, Herold u. Wehlstab, 1831. 

1799. Schläger, F. G. F. Bemerkungen über die Frage: 
Was wünschen wir^ . . . seinen lieben H.'anern bescheiden mit- 
getheilt. — H., Hahn, 1831. 

1800. Horst, E. v. d. Deutschland und die Reform. Mit be- 
sonderer Beziehung auf H. — Bn, Vieweg, 1831. 

1801. Oppermann, H.A. Zur Geschichte des Königreichs H. 
von 1832—1860. 1. Bd.: 1832—1848. 2. Bd.: 1848—1860. — 
Leipzig, 0. Wigand, 1860/62. 

1802. König, G. F. Über die politischen u. bürgerlichen 
Reformen u. den Entwurf eines Staatsgrundgesetzes für H. Ge- 
schrieben im Staatsgefängnisse zu Celle. — Leipzig, F. Vieweg, 1832. 

1803. [Bening.] Bemerkungen veranlasst durch den . . . Ent- 
wurf eines Staatsgrundgesetzes für das Königreich H. — H., 
Hahn, 1832. 

1804. Nolte, G. Bemerkungen über die Rechte der Provinzial- 
landschaften des Königreichs H. . . . — Lüneburg 1832. 

1805. Hodenberg, W. v. Abhandlungen aus der Erfahrung 
über Staats- und Gemeindeverwaltung. — 2 Bde. H. 1832/34. 

1806. Grote, H. H.'sche Landesblätter. Beiträge zur Kenntnis 
der Verfassung, Gesetzgebung u. Verwaltung des Königreichs H. 
5 Bde. - H. 1832-39. 

1807. Stüve, C. Über die gegenwärtige Lage des Königreichs 
H. . . . Ein Versuch Ansichten aufzuklären. — Jena, F. Frommann, 
1832. 

1808. H.'sche Phantasien und Parlamentssachen aus den Jahren 
1832—36. Teil 1. — H., Helwing, 1839. 

1809. Struve, G. v. Gommentar zu dem Entwürfe eines 
Staatsgrundgesetzes. — 2 Bde. Rinteln 1832. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. I45 

1810. Grundgesetz für das Königreich H. nebst dem kgl. Patente 
die Proklamation desselben betr. Vom kgl. Ministerio autorisirter 
Abdruck. — H., Hahn, 1833. 

1811. Treitschke, H. v. Der Herzog von Cumberland und 
das H.'sche Staatsgrundgesetz von 1833. — Forsch, z. brandenb.- 
preuss. Geschichte. Bd 1 (1888) S. 301—309. 



1812. Die Literatur über das Verhältnis Herzog Karls von 
Br. zu seinen Ständen siehe Nr. 1437 ff. 

1813. Bülow, G. Ph. V. Beiträge zur Geschichte der Br.-Lüneb. 
Lande u. zur Kenntnis ihrer Verfassung u. Verwaltung. — Br., 
Vieweg, 1829. 

'1814. Steinacker, K. Wünsche der Br.'er zur Beherzigung 
bei den bevorstehenden landschaftl. Verhandlungen. Heft 1: Über 
Verbesserung der Volksvertretung. Heft 2 : Einführung einer Zivil- 
liste. — Br., Vieweg, 1831. 

1815. Grone, A. C. E. v. Widerlegung der von Herrn K. Stein- 
acker unter dem Titel: Wünsche der Braunschweiger . . . vor 
kurzem erschienenen Schrift. — Wolfenbüttel, Albrecht, 1831. 

1816. Pölitz, K. H. L. Votum über den Entwurf der revidirten 
Landschaftsordnung des Herzogthums Br. — Leipzig, I. C. Hinrichs 
1831. 

1817. deDobbeler, A. Über geschichtliche Entstehung 
Character u. zeitgemässe Fortbildung der landständ. Verfassung 
des Herzogthums Br. u. des Fürstenthums Blankenburg. — Br. 
Vieweg, 1831. 

1818. Beleuchtung des amtlichen Verfahrens der stimmführenden 
Mitglieder des vormaligen Hzgl. Staatsministerii insonderheit des 
zweiten Cammerdirectors ... G. P. v. Bülow ... — Br., Fr. Vieweg 
u. Sohn, 1831. 

1819. Bülow, G. P. V. Antwort auf die Schrift: Beleuchtung 
des amtlichen Verfahrens ... — Helmstedt, Fleckeisen, 1831. 

1820. Bülow, G. P. V. Verantwortung gegen die Anschuldigung 
des engeren Ausschusses der Landschaft Sr. Durchl. dem regierenden 
Herzog von Br.-Lüneburg und Öls eingereicht. — Als Handschrift 
gedr. (1831). 

1821. Bülow, G. Ph. V. Zur Erläuterung der Landschafts- 
ordnung des Herzogthums Br. von 1820. — Br,, Vieweg, 1831. 

Loevre, Bibliographie der Hannor. n. Brannschweig. Geschichte. 10 



Digitized by 



Google 



146 P« S^^^ ^^ Recht. 

1822. Bülow, G. Ph. V. Mein Verhältnis zur Landschaft be- 
sonders seit 1829. — Helmstedt, Fleckeisen, 1831. 

1823. Bülow, G. Ph. v. Beiträge zur neueren br.'ischen Ge- 
schichte in Erinnerungen aus seinem Leben. — Br., Vieweg, 1833. 

1824. Bülow, G, Ph. v. Mitteilungen zur Erläuterung der 
br.'ischen Geschichte u. Gesetzgebung. — Br., Vieweg, 1839. 

1826. Bülow, G. Ph. v. Rückblicke auf mein Leben. Mit- 
geteilt vom ehem. hzgl. br.-lüneb. Kammerdirector ... — Helm- 
stedt, Fleckeisen, 1844. 

1820. S t r m b e c k , Fr. K. v. Staatswissenschaftl. Mittheilungen 
vorzüglich in Beziehung auf das Herzogthum Br. — 3 Hefte« 
Br. 1831/32. 

1826a. Steinacker, E. Sammlung dei: grösseren Organi- 
sations- u. Verwaltungsgesetze des Herzogthums Br. — Holzminden 
1837. 4^ 

1826b. Rothschild t. Die Gommunalverfassung der städtischen 
und ländlichen Gemeinden des Herzogthums Br. — Br., Vieweg, 1844. 



1827. Ostermeyer, F. W. Ideen über die neue Organisation 
der Civilverwaltung im Königreiche H. — H., Helwing, 1835. 

1828. Gemeinnütziges Handbuch der vaterländischen Staats- u. 
Geschäftskunde für alle Stände des Königreichs H. — 2 Teile 
Parchim u. Ludwigsluat, Hinstorff, 1836. 

1829. König, G. F. Die Verfassungen der h.'schen Städte u. 
Flecken. — Hamburg, HoiFmann u. Campe, 1848. 

1830. Die landständische Verfassung des Königreichs H. in Ge- 
mässheit des Kgl. Patents vom 1. November 1837. — H., Dr. v. 
Jänecke, 1837. 

1831. Beleuchtung des Kgl. H.'schen Patents vom 1. November 
1837. — Altena, I. F. Hammerich, 1837. 

1832. Meine Überzeugung in Beziehung auf das H.'sche Staats- 
Grundgesetz vom 26. September 1833. — Altena, Hammerich, 1837. 

1833. [Gersdorff, K Ch. A. v.] Ansicht des Verhältnisses der 
Erklärung . . . Ernst August I. an das Staatsgrundgesetz ... zu 
den öffentl. Rechten des Deutschen Bundes und der Bundesstaaten. — 
Weimar 1837. 

1834. Staatsrechtliche Würdigung des Patentes des Königs von H. 
vom 1. November 1837. — Hamburg, Perthes-Besser u. Mauke, 1837. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 147 

1835. Wurm, C. F. Das Kgl. H.'sche Patent, die deutschen 
Stände und der Bundestag. Publicistische Skizze. — Leipzig 1837. 

1836. Wurm, C. F. Die Gründe des Patents vom 1. November 
1837. Nachtrag zu der Schrift: Das E. H.*sche Patent . . . — 
Hamburg, Perthes-Besser u. Mauke, 1837. 

1837. Burckhardt, E. Der dreizehnte Artikel der deutschen 
Bundesakte und die h.'sche Verfassungsfrage. — Leipzig, J. J. 
Weber, 1837. 

1838. [Thiersch, F.] Staatsrechtliche Bedenken über das 
Patent S. Maj. des Königs Ernst August von H. vom 5. Julius 

1837. (Aus der Allgem. Zeitung.) — 2te vermehrte u. verb. Aufl. 
Stuttgart und Tübingen, J. G. Cotta, 1837. 

1839. [Albrecht, W. £.] Die Protestation und Entlassung der 
sieben GOttinger Professoren. Hggb. von Dahlmann. — Leipzig, 
Weidmann, 1838. 

1840. Beleuchtung der erschienenen Schrift: Die Protestation 
u. Entlassung ... — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1838. 

1841. Zimmermann, G. Ein anderes Wort zur Protestation 
und Entlassung der sieben Göttinger Professoren. — Gotha, 
Müller, 1837. 

1842. Beseler, G. Zur Beurtheilung der Göttinger Professoren 
und ihrer Sache. In Briefen von G. B. — Bestock, F. L. Schmidtchen, 
1838. 

1843« [Stüve.] Vertheidigung des Staatsgrundgesetzes für das 
Königreich H. Hggb. von Dahlmann. — Jena, Fr. Frommann, 1838. 

1844. Grimm, Jacob. Über meine Entlassung. — Basel, 
Schweighauser, 1838. — Wiederabgedruckt in : J, Grimm, Kleinere 
Schriften. Bd. 1 (Beriin 1864, 2te Aufl. 1879). S. 25—56. 

1845. Dahlmann. 2ur Verständigung. — Basel, Schweighauser, 

1838. — Wiederabgedruckt in : Dahlmann, Kleine Schriften u. Reden, 
Stuttgart 1886. S. 243—303. 

1846. Sander, F. Briefwechsel Friedrich Lücke's mit den 
Brüdern Jakob und Wilhelm Grimm. Mit erläuternden Zusätzen 
. . . besonders über die akademische Krisis des Jahres 1837. — 
H.-Lindenl891. 

1847. [Ewald, H.] Drei deutsche Worte. Für Freunde und 
Verständige. — Leipzig, Weidmann, 1838. 

1848. Ewald, H. Worte für Freunde und Verständige. — 
Basel, Schweighauser, 1838. 

10* 



Digitized by 



Google 



148 ^' Staat and Recht. 

1849. Ewald, H. Worte an Herrn Klenze in H. — Basel, 
Schweighauser, 1838. 

1850. W [e r n e r], G. Versuch einer rechtlichen Beurtheilung der 
h.'schen Verfassungsfrage. — Hamburg, Berendsohn, 1838. 

1851. Heusinger, C. Das Patent Sr. Maj. des Königs Ernst 
August von H. und die h.Mschen Landstände. — Gotha, J. G. 
MUller, 1838. 

1852. [Sander, Ph.] Die h.'sche Frage und die h.*sche Geist- 
lichkeit. (Aus dem „Politischen Journar 1838, Dezemberheft, be- 
sonders abgedruckt.) 

1853. Springer, A. Priedr. Christoph Dahlmann. 2 Bde. — 
Leipzig 1870—72. 

1854. Scherer, W. Jakob Grimm (1785—1863). — ADB & 
(1879) S. 678-688. 

1855. Briefwechsel zwischen Jacob und Wilhelm Grimm, Dahl- 
mann und Gervinus. 2 Bände. Hggb. von E. Ippel. — Berlin 

1885/86. 

1856. Herbart, J. Fr. Erinnerung an die Göttingische Kata- 
strophe im Jahre 1837. Ein Posthumum. — Königsberg, Dr. von 
E. J. Dalkowski, 1842. — Wiederabgedruckt in : Sämtliche Werke, 
Bd. 12 (1852) S. 317—338. 

1857. Weber, G. Die Göttin ger Sieben und das geflügelte 
Wort vom „beschränkten ünterthanen verstand." — Deutsche Revue. 
Jahrg. 13 (1888) Bd. 4. S. 311—322. 

1858. Schuster. Warum nur „Göttinger Sieben** im Jahre 
1837. — ZHVNieders. (1889) S. 181—198. 

1859. T h i m m e , Fr. Zur Geschichte der „Göttinger Sieben** . — 
ZHVNieders. (1899) S. 266—293. 

1860. Stern, A. Die Göttinger Sieben, Metternich und Mazzini. — 
Histor. Zeitschrift 99 (1907) S. 120—123. 



1861. Verhandlung der badischen zweiten Kammer über die 
h.'sche Verfassungsfrage in der Sitzung vom 27. April 1839. — 
Basel, Neukirch, 1839. 

1862. Ueber eine beratende oder gesetzgebende h.'sche allgemeine 
Stände-Versammlung. — Leipzig 1839. 

1863. Über Vermittelung in H. — Aarau, J. J. Christen, 1839. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 149 

1864. D a h 1 m a n n. Gutachten der Juristen-Facultäten in Heidel- 
berg, Jena und Tübingen, die h.'sche Verfassungsfrage betreffend. — 
Jena^ Fr. Frommann, 1839. 

1865. Die Verhandlungen der Zweiten Kammer ... im Königreich 
H. Juni 1839. — Stuttgart, Ad. Krabbe, 1839. 

1866. [Detmold.] H.'sches Portfolio. Sammlung von Acten- 
stücken zur Geschichte des h.'8chen Verfassungskampfes. — 4 Bde. 
Stuttgart, Krabbe, bezw. Leipzig, Wigand, 1839 — 1841. 

1867. Beitrag zur Belehrung meiner Mitbürger und Landsleute 
über die h.'sche Verfassungsangelegenheit. — Leipzig, 0. Wigand, 
1839. 

1868. Protestation der h.'schen Stände- Versanmilung, eingereicht 
an die zweite Kammer am 27. Februar 1839 . . . (Als Manuscript 
gedruckt). 

1869. Zimmermann, G. Die Hannövrische Regierung und 
das Staatsgrundgesetz von 1833. — H«, Helwing in Comm., 1839. 

1870. Entwurf einer Verfassungsurkunde für das Königreich H. 
wie solche . . . zur freien Beratung vorgelegt worden ist. — H., 
Helwing, 1840. 

1871. S c h ä f e r , A. Die h.'sche Verfassungsfrage bei der Stände- 
versammlung im Königreiche Sachsen ... — Dresden, Walther, 1840. 

1872. Niemeyer, F. G. Ueber eine beratende oder gesetz- 
gebende h.'sche allgemeine Stände -Versammlung. — H.. Helwing, 
1840. 

1873. [Zimmermann, G.] Die sogenannten Minoritäts wählen 
zur h.'8chen Ständeversammlung . . . — H., Helwing, 1840. 

1874. Dahlmann. Gründe gegen den Antrag in der zweiten 
Cammer der H.'schen Allgemeinen Ständeversammlung, die jetzige 
Allgemeine Ständeversammlung aufzulösen. — H. 1840. 

1875. Knesebeck, Frhr. v. d. Die allgemeinen Stände und 
die Provinziallandschaften des Königreichs H. — H., Hahn, 1841. 

1876. Die Verhandlungen der zweiten Kammer der h.'schen all- 
gemeinen Stände im Monate Juni 1841. — H. 1841. 

1877. Gössel, F. Die h.'sche Verfassungsangelegenheit nach 
ihren verschiedenen Seiten rechtlich beleuchtet. — Hanau, Edler 
in Comm., 1841. 

1878. Gorberon, comte de. Lettres ä Topposition en 
Hanovre. — Nordhausen u. Leipzig, Schmidt, 1841. 



Digitized by 



Google 



150 P* Staat und Recht 

1879. Corberon^comtede. Dela r6actioD goavernementale 
en HanoYie. — Stolberg u. Leipzig ,* B. 6. H. Schmidt 1841. 2te 
Aufl. H., Hahn, 1842. 

1880. Das Publikum und die Stände. Ein Dialog. — H. 1842. 

1881. Faber, 6. [= Zimmermann.] Politische Predigten, ge- 
halten im Jahre 1843 auf verschiedenen Dächern der Hauptstadt 
* * * — Leipzig 1843. 

1882. Grone, A. C. E. v. Geschichte der corporativen Ver- 
fassung des br.Hschen Ritterstandes nebst Vorschlägen zu ihrer Re- 
organisation ... — H. 1842. 

1883. Bode, W. J. L. Beitrag zur Geschichte der Feudalstände 

im Herzogthum Br , veranlasst durch die v. Grone'sche Schrift: 

Geschichte der corporativen Verfassung ... — Br. 1843. 

1884. V. Grone, A. C. E. Sammlung einiger Urkunden und 
Actenstücke, die corporativen Rechte und Verfassungsverhältnisse 
der Wolfenbütteischen Ritterschaft betreffend . . . — H. 1843. 

1885. Bode, W. J. L. Fernere Beiträge zu der Geschichte der 
Feudalstände im Herzogthum Br. . . . — Br. 1843. 

1886. H e 1 m u t h , J. L. Chr. Ueber den Versuch einiger ritter- 
schaftlichen Gutsbesitzer , eine eigene corporative Verfassung im 
Herzogthum Br. zu bilden. — Br. 1843. 



1887. Pielsticker. Eine wichtige Rechtsfrage, die Witwen- 
kasse fttr die Egl. H.'sche Hof- und Civildienerschaft betr. — 
H. 1844. 

1888. Beckmann, H. Darstellung der Verfassung des Landes 
Hadeln. — H., P. L. Schlüter, 1847. 



1889. Die Literatur über H. und die Deutsche Frage 1848 f. 
siehe Nr. 1232 ff, 

1890. Bodemeyer, H. Die Loschen Verfassungskämpfe seit 
1848. 1. Abschnitt: Vom März des Jahres 1848 bis zur Berufung 
des Ministeriums v. Schele am 23. Nov. 1851. — H., Meyer, 1861. 

1891. Sendschreiben des Deputirten Böse an die Bauern der 
Bremisch- Verdenschen Geest. Juni 1848. — H., Jänecke. 

1892. Reden, Frhr. v. Offener Brief an S. Maj. den König 
von H. Als Manuscr. gedr. — Berlin, Dr. v. Gebr. Unger (1848). 

Betrifft allgemeine Reformen. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 151 

1898. Ansprache der Gesamtheit der ordentl. Professoren der 
Georgia Augusta als Wahlcorporation an ihren Landtagsabgeord- 
neten. — Göttingen, Dieterich, 1848. 

1894. Velde, A. Die Demokratie in Deutschland und die 
Nothwendigkeit einer constituirenden Versammlung in H. . . . — 
Cassel, Raabö u. Co., 1848. 

1895. Oppermann, H. A. Zur Geschichte des h.'schen Ver- 
fassungsgesetzes vom 5. September 1848 ... — Leipzig, 0. Wigand, 
1855. 

1896. Verhandlungen der Volksverordneten (Condeputirten) vom 
17., 18. u. 19. April 1848 zu H. — H. 1848. 

1897. Geller. Ein Gang durch den Saal der Volksverordneten 
(Condeputirten) in H. — Stade, Schaumburg in Gomm., 1848. 

1898. Bemerkungen die bevorstehenden Wahlen zu der H.'schen 
Ständeversammlung betr. ... — Bremen, Schünemann, 1848. 

1899. Vertheidigungsrede des Dr. Ellissen gegen verschiedene 
wider ihn und die Volksverordneten in H. überhaupt erhobenen 
Beschuldigungen. — Göttingen 1848. 

1900. Frensdorff, F. Johann Hermann Detmold (1807—1856), 
h.'scher Politiker. — ADB 5 (1877) S. 82—88. 

Die Literatur über Stüve siehe Abteil. S. 

1901. Ellissen, H. Adolf Ellissen (1815— 1872), Bibliothekar 
in Göttingen und Politiker. — ADB 6 (1877) S. 54^57. 

1902. Braun, K. Zur Erinnerung an den Abgeordneten Albert 
Oppermann. — Preuss. Jahrbücher 25 (1869) S. 309—327. 

1903. Oppermann, H. H.'sche Zustände seit dem 24. Februar 
1848. — Bremen, J. G. Heyse, 1849. 

. 1904. Grütter, Fr. Erinnerungen eines H.'aners an das Jahr 
1848. — H., Weichelt, 1889. 

1905. Schrader. Beitrag zur Verfassungsfrage. — H., Jänecke, 
1848. 

1906. Ein Wort über die Wahlen an alle Wähler des König- 
reichs H. — H., Culemann, 1849. 

1907. Einiges aus der Vorzeit für die Jetztzeit. Allen H.'anern 
gewidmet. — H. 1849. 

1908. [Göttlingy C.] Das Ministerium Stüve und der erste 
h.'8che Landtag von 1849. Heft 1 : Das Ministerium Stüve. Heft 2 : 
Der erste h.'sche Landtag. — H., Pockwitz, 1849 u. 1850. 



Digitized by 



Google 



152 P- Staat und Recht. 

1909. Hodenberg, W. v. Bescheidene Gedanken in Anlass 
der h/schen Organisationspläne. 2 Hefte. — Lüneburg 1850. 

1910. Decken, C. v. d. Vorschläge für unsere Organisation. — 
H., C. Rümpler, 1851. 

1911. Decken, C. v. d. Ein letztes Wort über unsere Organi- 
sation. — H., C. Rümpler, 1851. 

1912. Einige Bemerkungen zu der . . . Schrift des Herrn Kammer- 
raths V. d. Decken die Frage unserer neuen Organisations-Entwürfe 
betr. — H., Helwing, 1851. 



1913. Urkunden zur Geschichte der ständischen Verfassung des 
Fürstentums Lüneburg . . . 1760 — 1820. — Archiv ... des Fürstent. 
Lüneburg hggb. von v. Lenthe. Bd. 1. Nr. 1. 

1914. Urkunden zur Geschichte der ständischen Verfassung des 
Fürstentums Lüneburg . . . 1820—1830. — Archiv ... des Fürstent. 
Lüneburg. Bd. 1, Nr. II. Bd. 2, Nr. I. 

1915. Urkunden zur Geschichte der ständischen Verfassung des 
Fürstentums Lüneburg . . . 1830—37. — Archiv . . . des Fürsten- 
tums Lüneburg. Bd. 3, Nr. I. 

1916. Urkunden zur Geschichte der ständischen Verfassung des 
Fürstentums Lüneburg . . . 1837 — 1851. — Archiv ... des Fürsten- 
tums Lüneburg. Bd. 3, Nr. II. Bd. 4, Nr. I. 

1917. Urkunden zur Geschichte der ständischen Verfassung des 
F ürstentums Lüneburg während der Begierungszeit König Georgs V. 
— Archiv ... des Fürstentums Lüneburg. Bd. 4, Nr. IL 

1918. Von dem landschaftlichen Ausschusse im Fürstentum Lüne- 
burg. — Archiv ... des Fürstentums Lüneburg. Bd. 8, Nr. V— XL 

1919. Unterricht von der gegenwärtigen Landes -Verfassung des 
Fürstentums Lüneburg. — Archiv . . . des Fürstentums Lüneburg. 
Bd. 6, Nr. in. 

1920. Von den Beamten oder Angestellten der Lüneburg. Land- 
schaft. — Archiv ... des Fürstentums Lüneburg. Bd. 9, Nr. II u. III. 

1921. Grumbrecht. Die Provinziallandschaften des ehe- 
maligen Königreichs H. — Preuss. Jahrbücher 44 (1879) S. 419—439. 



1922. Beschwerdeschrift an die deutsche Bundesversammlung 
von Seiten der Ritterschaft . . . gegen die k. H.'sche Landes- 
regierung wegen Beeinträchtigung ihrer verfassungsmässigen Land- 
schaftsrechte durch die k. H.'sche Gesetzgebung. — H. 1851. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht 153 

1923. Rechtsgutachten der Juristenfacultät ... zu Berlin über 
die Verletzung der verfassungsm&ssigen Rechte der Provinzial- 
landschaft . . . — H. 1851. 

1924. Lichtenberg, C. Zur Beurteilung des Rechtspunktes 
in der provinziallandschaftl. Frage des Königreichs H. — H., 
Helwing, 1851. 

1925. [Lichtenberg, C] Die Reorganisation der Provinzial- 
landschaften des Königreichs H. Ein Wort zur Versöhnung. — 
H., Helwing, 1851. 

1926. Herrmann, E. Zur provinciallandschaftl. Frage. Aus 
den Götting. Gelehrten Anzeigen besonders abgedruckt. — Göttingen, 
Dieterich, 1851. 

Besprechung von: Lichtenberg: Zur Beurteilung . . . 

1927. Lenthe, E. v. Das Recht in der provinziallandschaftl. 
Frage mit besonderer Beziehung auf die . • . Verhältnisse der 
Herzogtümer Bremen und Verden. — H., Helwing, 1851. 

1928. Lenthe, E. V. Fernerer Beitrag zur provinziallandschaftl. 
Frage. — H. 1852. 

1929. Zöpfl, H. Rechtsgutachten über die Verletzung . . . 
der Rechte der Provinziallandschaften . . . Als Manuscr. gedr. — 
0. 0. 1851. 

1930. Das wahre Fundament der H.'schen Landesverfassung, 
untersucht und besprochen mit den sämtlichen Ritter- und Land- 
schaften des Königreichs. — H., C. Rümpler, 1852. 

1931 . [ V. d. D e c k e n , C] Die H.'schen Pro vinzial-Landschaf ten . . . 

— Berlin, Dümmler, 1852. 

1932. Bueren, G.W. Die zehn Revisionsgebote. Ein Beitrag 
zur künftigen Geschichte des zweiten h.'schen Verfassungskampfes. — 
Hamburg 1852. 

1933. Zachariä, H. A. Votum über die neuesten Vorlagen 
der h.'8chen Regierung an die allgem. Stände Versammlung, die 
Abänderung des Verfassungsgesetzes vom 3. Sept. 1848 . . betreff. 

— Göttingen 1853. 

1934. Ein Wunsch bezüglich H.'s wichtigster Frage bei Eintritt 
in das Jahr 1853 ... — H., Helwing, 1853. 

1935. Stüve, C. Über die H.'sche Verfassungssache. Ein Send- 
schreiben an die Wahlmänner der Stadt Münden. — H., C. Rümpler, 
1852. 



Digitized by 



Google 



154 P- Staat und Recht. 

1936. Über die H.'sche VerfasBungssache. Beleuchtung des an 
die Wahlmänner der Stadt Münden von C. StQve Dr. erlassenen 
Sendschreibens. — H., Helwing, 1853. 

1937. [Wamste dt, v.] Der h.'sche Verfassungsstreit. — H., 
Hahn, 1853. 

1938. Actenmässige Darstellung der mit der Königlich H.'schen 
Regierung im Mai und Juni 1852 gepflogenen Vergleichsverhand- 
lungen über die provinziallandschaftliche Verfassungsangelegenheit. 
— H. 1853. 

1939. Lenthe, v. Zeitschrift für Verfassung und Verwaltung 
im Königreiche H. — Bd. 1. H. 1854/55. (Mehr nicht erschienen.) 

Enthält wichtiges Material zur Geschichte des provinziallandschaftl. 
Streites. 

1940. Beleuchtung der Kgl. H.'schen Denkschrift . . . betr. die 
Beschwerden einiger Ritter- und Landschaften über Entziehung 
ihrer Rechte. — Bremen, Dr. v. H. Strack, 1855. 

1941. Antwort auf die Beleuchtung der Denkschrift über die Be- 
schwerden der h.'schen Land- und Ritterschaften. — H., C. Rümpler, 
1855. 

1942. Die H.'sche Verfassungsfrage und der Bundestag. (Ab- 
druck aus dem „Preuss. Wochenblatt".) — Alfeld, F. Stegen, 1855. 

1943. Gegen die h.'sche Erklärung am Bundestage über die 
ritterschaftlichen Beschwerden. (Abdruck aus der Zeitung für 
Norddeutschland). — Alfeld, F. Stegen, 1855. 

1944. Z [i m m e r m a n n] , 6. Das Gutachten der Reclamations- 
Commission der hohen Bundesversammlung über die land- u. 
ritterschaftl. Beschwerdesache. Als Manuscr. gedr. — H., Dr. v. 
Gulemann, 1855. 

1945. Zusammenstellung der nach der Kgl. Verordnung vom 
1. August 1855 gültigen Bestimmungen des Landesverfass.-Ge8etzes 
des Königreichs H. vom 6. August 1840 u. des Gesetzes vom 
5. September 1848 ... — H., Helwing, 1855. 

1946. Planck, G. Über die verbindliche Kraft der Verordnung 
vom 1. August 1855. — Bremen 1856. 

1947. H.'s Politisches Tagewerk. Von einem Weltbürger. — 
Bremen 1856. 

1948. Lodemann, G. Verzeichnis der für d. Verwaltungs- 
behörden wichtigen, in der I. u. IL Abteilung der Gesetzsammlung 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht 155 

des Königreichs H. erlassenen noch gültigen Bestimmungen. — 
H., Schmort u. v. Seefeld, 1857. 2 te Aufl. 1860. 

1948 a. Das Verhältnis der Landesbehörden zur gesetzgebenden 
Gewalt des Landesherm im Königreich H. — H. 1856. 

1949. [Oppermann, H. A.] Der Verfassungsstreit in H. — 
Deutsches Museum, hgg. von R. Prutz (1857) Nr. 17. 

1950. Heine, E. W. Unsere Localbehörden. Heft 1. — H., 
Dr. V. Schlüter, 1859. 

1951. Ebhardt, Chr. H. Die Staatsverfassung des König- 
reichs H. Eine Zusammenstellung der die Staatsverfassung betr. 
Gesetze, Verordn. u. Ausschreiben. — H., C. Rümpler, 1860. 

1952. [Lammers, A.] H.'s Reactionsjahre (1851—1859). — 
Preussische Jahrbücher 3 (1859) S. 505—540. 

1953. H. unter König Georg V. (Abdruck aus: Unsere Zeit, 
Jahrbuch zum Conversationslexikon.) — Leipzig, Brockhaus, 1863. 

1954. Die Literatur über H. und die deutsche Frage 1860 f. 
siehe Nr. 1252 ff. 

1955. [Planck, G.] Die Rechtswidrigkeit des in H. bestehenden 
Verfassungszustandes. — Leipzig 1861. 



1956. Frensdorff, F. W. F. 0. Graf v. Borries (1802—1883), 
h.'8cher Minister. — ADB 47 (1903) S. 116—134. 

1957. Offenes Wort an den Herrn von Borries und seine Standes- 
genossen. Von einem Standesgenossen. — Oldenburg 1860. 

1958. Graf Borries und seine Partei. — Rotterdam 1860. 

1959. Der Borries Trachten und Dräu'n, Der Deutschen Sache 
Gedeih'n. — [Oldenburg 1860.] 

i960. Seelenmesse für das Ministerium Borries. Von M. Gl. . . . 
— Hamburg, o. J. 

1961. Sievers, Joh. H.,sche Gespräche. — H., C. Meyer, 1861. 

1962. [0 p p e r m a n n, H. A.] Hie Weif ! — Hamburg, 0. Meissner, 
1861. 

1963. H.'sche Staatsbriefe. I— XII. Besonderer Abdruck aus der 
„Zeit". — Leipzig, 0. Wigand, 1861. 

1964. Strafepistel für Se. Excellenz den Grafen Borries. — 
Hamburg 1862. 



Digitized by 



Google 



156 P- Staat und Recht. 

1965. Nordmann, C. Betrachtungen Ober Competenzconflicte 
zwischen Justiz u. Verwaltung nach dem neuesten h.'schen Rechte- 
2 Hefte. — Gott., Vandenhoeck u. Ruprecht, 1862/63. 

1966. [Erck, 0.] Die gegenwärtige politische Lage des König- 
reichs H. und die kommenden Wahlen. Von Innocenz. — Uelzen, 
Dehn, 1862. 

1967. Zu den Wahlen. Heft 1—3. — H., Kniep. jun., 1863, 

1968. Jedem sein Recht. Suum cuique. Ansprache an die 
Wähler des Königreichs H. — Celle, Schulze, 1863. 

1969. Nee aspera terrent. Ein Wort der Verständigung an alle 
H.'aner. — H. 1863. 

1970. [E r ck, 0.] Wen sollen wir wählen in die zweite Kammer? 
Eine Wahlpredigt. — Lüchow 1863. 

1971. Oppermann, A. H.'sches Wahlgesetz zur Stände- 
versammlung. Mit erläuternden Anmerk. hggb. — H., Rümpler, 
1863. 

1972. [Klopp, 0.] An die Wähler des Königreichs H. — 1863. 

1973. Zu den Wahlen. Das neue Ministerium und die H.'sche 
Verfassung- — H. 1863. 

1974. La Roche-Lancastre. Hanno verlands Gruss für seine 
Regierung am Neujahrsmorgen 1864. — Harburg, Reichenau, 1864. 

1975. Merkel. Über die Ausbildung der früher h.'schen Ver- 
waltungsbeamten. In: Die Vorbildung zum höheren Verwaltungs- 
dienste in den Deutschen Staaten . . . Berichte u. Gutachten ver- 
öffentl. vom Verein für Socialpolitik. — Leipzig, Duncker u. Humblot, 
1887. (= Schriften des Vereins f. Socialpolitik. Bd. 34). 

1976. Bening. H. bei seiner Vereinigung mit Preussen. Zur 
schonenden Ueberleitung seiner Zustände. — H., C. Rümpler, 1866. 

1977. Grumbrecht, A. Über einige Folgen der Einverleibung 
H.'s in den Preussischen Staatsverband. — Harburg 1866. 

1978. Vergleichende Zusammenstellung der H.'schen und Preuss. 
Verfassungsbestimmungen. — Hildesheim 1866. 

1979. Aktenstücke des 1. [bezw. der folgenden] H.'8chen Provinzial- 
landtags . . . — H. 1867 «. 

1980. Protokolle des 1. H.'schen Provinziallandtages September 
1867. 

1981. H.'sches Landtagsblatt, enthaltend die Verhandlungen des 
2. [bezw. der folgenden] H.'schen Provinziallandtags. — 1868 flF. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht 157 

1982. Yermittelungsvorschläge zur Reform der H.'8chen Ver- 
waltung. — H. 1867.; 

1983. Noltemeier, C. J. H.'sehe Eigenthümlichkeiten auf 
volkBwirthschaftlichem Gebiete: die BeschränkuDgen des Rechts 
1. der Eheschliessung, 2. der Niederlassung, 3. der Gewerbe- 
ausübung, 4. der Verftusserung und Vererbung von bäuerlichem 
Grundeigenthume. — H. 1867. 

1984. Fachtmann. H.'s Verfassungs- u. Verwaltungsorganisation 
vor dem Abgeordnetenhause zu Berlin. Abdr. aus Bd. 21 der 
Preuss. Jahrbücher. — Berlin, G. Reimer, 1868. 

1985. Ebert, A. Die Heimats-, Armen- und Gemeindegesetz- 
gebung nebst Ausführungsvorschriften in der Provinz H. — H. 
1871. 2te Aufl. 1873. 

1986. Grotefend, G. A. Grundriss des Verfassungs- u. Ver- 
waltungsrechts der Provinz H. — Arnsberg 1872. 

1987. Grotefend, G. A. Handbuch für die Polizeiverwaltung 
und Strafrechtspflege in der Provinz H. — H., Klindworth, 1874. 

1988. Lahmeyer, C. Die Wittwenkasse für die H.'sche Hof- 
und Givildienerschaft. — H. 1877. 

1989. Brüning, H. Die preussische Verwaltungsgesetzgebung 
für die Provinz H. nebst den h.'schen Gemeindeverfassungsgesetzen. 
— H. 1884. 2. Aufl. 1886. 3. Aufl. 1906. 

1990. Meyersburg, F. Über die neueren preussischen Ver- 
waltungsgesetze mit besonderer Rücksicht auf die Provinz H. Ein 
Vortrag, — Gelle 1884. 

1991. Brüning, H. Die neue Verwaltungsgesetzgebung für 
die Provinz H. — Osnabrück, Meinders, 1885. 

1992. Gerland, 0. Die in der Provinz H. gültigen landes- 
polizeilichen Bestimmungen. 2te Aufl. — H., Norddeutsche Verlags- 
anstalt, 1887. 

1993. Hauck. Die Polizei Verordnungen für die Provinz H. 
Mit amtl. Genehmigung hggb. — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1900. 

1994. Hauck. Die Polizei -Verordnungen für den Reg.-Bez. 
Lüneburg. Im amtl. Auftr. hrsgb. — Minden u. Leipzig, W. Köhler., 
1900. 

1995. Schlosser, F. Die Landespolizeiverordnungen im 
Regierungsbezirk H. — H. 1900. 



Digitized by 



Google 



158 P* Staat und Recht. 

1996. Tappen, Th. Handbuch für die provinzialst&ndische 
Verwaltung der Provinz H. — H. 1880. 

1997. Ebert, A. Zusammenstellung der für die Provinzial- 
verwaltung von H. geltenden Gesetze, Verordnungen, Regulative 
und sonstigen Bestimmungen. 2te umgearbeitete u. vervollst Auf- 
lage von M. V. Campe. — H. u. Leipzig, Hahn, 1906. 



1998. Die H.'sche Städteordnung vom 24. Juni 1858 mit Berück- 
sichtigung der . . . Verwaltungsgesetzgebung. Erweiterter Sonder- 
abdruck aus: H. Brüning, Die preussische Verwaltungsgesetz- 
gebung . . . — H. 1885. 2 te Aufl. H. 1906. 

1999. Verhandlungen [seit 1880: Protokolle] des H.'schen Städte- 
tages. — 1866 flF. 

2000. Schickenberg, W. Übersicht über die Arbeiten des 
H.'schen Stadtevereins in den ersten 40 Jahren seines Bestehens 
(1866—1906). — H. 1906. 

2001. Revidirte St&dteordnung für die Provinz H. vom 24. Juni 
1858 in der durch die neuere und neueste Gesetzgebung bedingten 
Fassung . . . Von Otto Kotze. — Breslau, Preuss und Jünger, 1900. 

2002. Gostkowski,£. V. Die Gemeindeverfassungsgesetze für 
die Provinz H. Mit den neuen Verwaltungsgesetzen zusammen- 
gestellt und im amtl. Auftrage herausgegeben. — Berlin 1891. 

2003. Bullermann, H. Die Realgemeinden in der Provinz 
H. . . . — Berlin 1896. 

2004. Marquardsen, H. Handbuch des öffentlichen Rechts 
der Gegenwart in Monographieen. Bd. 3, Halbband 2, Abteil. 1. — 
Freiburg i. Br. u. Tübingen, Mohr, 1884. 

S. 95—186: A. Otto, Das Staatsrecht des Herzogtums Br. 

2005. Rhamm, A. Die Verfassungsgesetze des Herzogtums Br. 
Hggb. u. eingeleitet. — Br., Fr. Vieweg u. Sohn, 1900. 

e) Orden^ Adel^ Wappen. 

2006. Schaedtler, H. Kurze Beschreibung des Kgl. H.'schen 
Guelphen-Ordens nebst beigefügten Abbildungen, Ordensstatuten 
u. Jlitterlisten. Mit 15 Kupfertafeln. — H. 1816. Fol. 

2007. Hörn, J. v. Der Guelfenorden des Königreichs H. nach 
seiner Verfass. u. Geschichte dargestellt ... — Leipzig, J. C. 
Hinrichs in Com., 1823. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht 159 

2008. Vechelde, Fr. v. Ordenssaal des Durchlauchtigsten 
Gesamthauses Br.-Lüneburg. Mit 45 illum. Abbild. — Br., Streuber 
u. Kothe, 1837. 

2009. Fink am, A. Die an Br.'er und H.'aner verliehenen 
Ehrenzeichen für Krieg, Verdienst u. Dienstalter. Gesammelt u. 
beschrieben. — H., F. Lafaire in Comm., 1901. 

2010. Herquet. Der Br.'isch - Ostfriesische Adelsorden der 
„Treuen Freundschaft". — ZHVNieders. (1882) S. 305—309. 



2011. Müller, W. Bemerkungen zur Geschichte des König- 
lichen H.'schen Wappens. — Neues Vaterl. Arch. (1882, I) S. 163 
bis 189. 

2012. Die Wappen Hildesheimscher Landestheile ; ein Wunsch um 
Belehrung. — Mittl. geschichtl. u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 
1833. Bd. 2, S. 269^289. 

2013. [Böttger, H.] Das Br.- Lüneburgische Wappen. Zur 
Feier des lOOOjähr. Bestehens der Stadt Br. im Jahre 1861. — 
H., Klindworth, (1861). Fol. 

2014. Grote, H. Geschichte der Weifischen Stammwappen. — 
Leipzig, Hahn, 1863. 

Bosonderer Abdruck aus den „MünzBtudien". 

2015. H i n t z e , C. A. Wappen- u. Siegelwesen der Herzogthümer 
Bremen u. Verden. — H., Hahn, 1858. 

2016. Schmidt-Phiseldeck, C. v. Die Siegel des herzogl. 
Hauses Br. und Lüneburg ... — Wolfenb., Zwifller in Com., 1882. 

2017. Ahrens, H. H.'sche Landschafts- u. Städtewappen. Mit 
89 Wappenabbildungen. — H., Selbstverlag, 1891. 



2018. Zimmermann, P. Die Städte wappen des Herzogtums 
Br. — Br. Mag. (1905) S. 97 ff. 



2019. Schele, E. Frhr. v. War der Adel in Sachsen bis zur 
Mitte des 13. Jahrhunderts zahlreich? — ZHVNieders. (1867) 
S. 123—130. 

2020. Schele, E. F r h r. v. Gab es Abstufungen oder erhebliche 
Verschiedenheiten unter den Ministerialen des Mittelalters ? . . . — 
ZHV Nieders. (1855) S. 1—92. 

2021 . W i 1 1 i c h , W. Altfreiheit und Dienstbarkeit des Uradels 
in Niedersachsen. Mit einer Beilage über das Geschlecht von 
Alten. — Stuttgart, Kohlhammer, 1906. 



Digitized by 



Google 



160 P. Staat und Recht. 

2022. Heck, Ph. Zur Genealogie des niedersächsischen Ur- 
adels. — ZHVNieders. (1906) S. 235—258. 

2023. [Oeynhausen, Gf. V.] Die Adelsverhältnisse im vor- 
maligen Königreiche H. — Deutscher Herold. Jahrg. 6 (1875) 
S. 120—122. 



d) Beehtspflege. 

2024. Katalog der Bibliothek des Kgl. H.'schen Oberappellations- 
gerichts zu Celle. — H., Dr. v. Schlüter, 1862. 

1. Juristische Zeitschriften und Sammelwerke. 

2025. Zeitschrift für Gesetzgebung, Rechtswissenschaft u. Rechts- 
pflege im Königreiche H. sowie in den Herzogthümem Lauenburg 
u. Holstein. Hggb. von A. E. E. L. v. Duve. — Lüneburg, Herold 
u. Wahlstab. Bd. 1, 1823. 

Mehr ist nicht erschieDen. 

2026. Zeitschrift für die Civil- und Criminalrechtspflege im 
Königreich H. Hggb. von S. P. Gans. Bd. 1. — H. 1827. 

Mehr ist nicht erschienen. 

2027« Juristische Zeitung für das Königreich H., hggb. von 
E. Schlüter und L. Wallis (von Jahrg. 11 ab von ersterem allein). — 
36 Jahrg., Lüneburg bezw. Stade 1826—1861. — Alphabet. Sach- 
register über Jahrg. 1—21: Lüneburg 1847. 

2028. Magazin für h.'sches Recht. Eine Zeitschrift hggb. von 
Grefe und v. Klencke. (Von Bd. 2 ab von v. Düring und Waehs- 
muth). — 9 Bde. Göttingen bezw. H. 1851—59. 

2029. Neues Magazin für h.'sches Recht. Eine Fortsetzung 
des . . . Magazins für h.'sches Recht. Hggb. von v. Düring und 
Wachsmuth, von Bd. 8 ab von v. Düring. — 9 Bände. H. 1860 
bis 1869. — Sachregister zum Magazin Bd. 1 — 9 und zum Neuen 
Magazin Bd. 1—6. H, 1867. 

2030. Neue Jurist. Zeitung für das Königreich H., hggb. von 
Schlüter u. Göttling. Jahrg. 1. — Stade 1862. 

Mehr ist nicht erschienen. 

2031. Archiv für Entscheidungen der Collegialgerichte des König- 
reichs H. auf dem Gebiete des Civilrechts und Civilprocesses. Hggb. 
von Clausbruch u. Stegemann. — 2 Hefte. Gott. 1865, 1866. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 1(51 

2032. Zeitschrift für h/sches Recht. Eine Fortsetzung des Neuen 
Magazins für h.'sches Recht . . . Hggb. von ?. Düring u. A. — 
10 Bflnde. H. 1869—1879. 

2033. H.'sche Gerichtszeitung für Schwurgerichte . . . Hggb. 
von E. Mtthry. — 1 (einz.) Jahrg. Stade 1850. 

2034. Annalen des Advokatenvereins zu H. — 6 Hefte. Lüneb. 
bezw. H. 1832—36. — Neue Folge, Bd. 1 u. 2. H. 1847/48. 

2035. Zeitschrift für Rechtspflege im Herzogthum Br. Hggb. 
von Gotthard upd Koch (später Dedekind). — Br. 1855 ff. 

2036. Pufendorf, F. E. Observationes Iuris Universi . . . 
Adiecta est appendix variorum statutorum et iurium. — 4 Bde. 
Frankf. u. Leipzig bezw. H. 1744—1760. 

2037. Schlüter, E.W. G. Beiträge für das H.'sche Landes- 
recht, in besonderer Beziehung auf die einzelnen Provinzial- und 
Local-Quellen. Eine Zeitschrift in zwanglosen Heften. 1 (einziger) 
Bd. — Celle, E. H. C. Schulze, 1834. 

2038. Leonhardt,A. Die Justizgesetzgebung des Königreichs 
H. Unter besonderer Berücksichtigung der Regierungs- und ständi- 
schen Motive zum praktischen Gebrauche herausgegeben. — 2 Bde. 
H., Helwing, 1851. 2. Aufl. 1853. 

2039. Harseim, F. W. Die Regiminal- u. Justizverfassung des 
Königreichs H. nach den neuesten Bestimmungen alphabetisch be- 
arbeitet. — H., Selbstverlag, 1852. 4^ 

2040. S ch 1 ü t e r , E. W. G. Repertorium iuris Hannoverani, oder 
Nachweisungen der wichtigsten Erläuterungen der bewährtesten 
h.'schen Praktiker ... — Stade, A. Pockwitz, 1854. 

2041. Bojunga, J. G. A. Der H.'sche Staatsbürger. Ein 
praktischer Wegweiser durch das gesamte h.'sche Rechtsgebiet. — 
Leer 1857. 

2042. Kirch hoff, A. H.'sches Recht. Erörterungen prakt. 
Rechtsfragen auf d. Geb. d. Justiz u. Verwaltung. Teil 1. — Celle, 
W. Ströher, 1901. 

2. Ältere Rechtsgeschichte bis ca. 1800. 

2043. Lex Saxonum (c. 785—800). — MGH. LL. tom. 5 (1875—89) 
S. 47-84 (ed. v. Richthofen). 

. 2044. Capitulatio de partibus Saxoniae (c. 780). — MGH. LL. 
tom. 5 (1875 -89) S. 34—46 (ed. v. Richthofen). 

Loewe. Bibliographie der Haanor. u. Braunschweig. OMOhichte. 11 



Digitized by 



Google 



162 P- Staat und Recht- 

2045. Capitulare Saxonicum (anno 797). — MGH. LL. tom. 5 
(1875—89) S. 85-93 (ed. v. ßichthofen). 

2046. Schücking, W. Über die Entstehungszeit der Lex 
Saxonum. — Neues Archiv der Gesellsch. für ältere deutsche Ge- 
schichtskunde Bd. 24 (1899) S. 633—670. Hier die weitere 
Literatur. 

2047. G a u p p , E. Th. Recht und Verfassung der alten Sachsen. — 
Breslau 1837. 

2048. Homeyer, C. G. Des Sachsenspiegels erster Teil oder 
das sächsische Landrecht. — Berlin 1827. 3te*umgearbeitete Aus- 
gabe 1861. 

2049. Homeyer, C. G. Des Sachsenspiegels zweiter Teil, 
nebst den verwandten Rechtsbüchern. Bd. 1 : Das Sächsische Lehn- 
recht und der Richtsteig Landrechts. Bd. 2 : Der auctor vetus de 
Beneficiis, das Görlitzer Rechtsbuch und das System des Lehn- 
rechts. — Berlin, F. Dümmler, 1842, 44. 

Über die Literatur des Sachsenspiegels siehe : Dahlmann-Waitz, Quellen- 
kunde der Deutschen Geschichte. 7te Aufl. S. 313 f. 

2050. Grimm, J. Weisthümer, gesammelt von ... — Teil 3 
u. 4. Göttingen, Dieterich, 1842 u. 1863. 

Niedersachsen; Teil 8, S. 218—821; Teil 4, S. 648—708. 

2051. Janicke, K. Weisthümer aus dem Hildesheimischen. — 
ZHV Nieders. (1881) S. 181-204. 

2052. Planck, J. W. Das deutsche Gerichtsverfahren im 
Mittelalter. Nach dem Sachsenspiegel u. den verwandten Rechts- 
quellen. — 2 Bde., Br., C. A. Schwetschke u. Sohn, 1879. 

2053. S t ü V e , C. Untersuchungen über die Gogerichte in West- 
falen und Niedersachsen. — Jena, F. Frommann, 1870. 

2054. Bege. Letztes Gogericht in der Herrschaft Homburg, 
vom Herzog Heinrich dem Jüngern gehalten. — Vaterl. Arch. 
(1835) S. 229—242. 

2055. B d e , G. Die Hegung des Landgerichts u. des peinlichen 
Halsgerichts in der Grafschaft Blankenburg zur Zeit der Regierung 
der Herzöge August und Rudolph August zu Br. u. Lüneb. — 
ZHarzV 3 (1870) S. 941-948. 

2056. Hammerstein, v. Die ältesten Gerichte im Stifte 
Verden, nebst einem Anhange, das alte Recht im Gohgerichte 
Verden betreflfend. — ZHV Nieders. (1854) S. 60—183. Nachtrag 
S. 385—390. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 163 

2057. du Roi. Von der in den Br.-Wolfenb. Landen geschehenen 
Annahme u. Einführung des röm. u. kanon. Rechts. — Br. Mag. 3 
(1700) Nr. 22 u. 23. 

2058. Merkel, J. Der Kampf des Fremdrechtes mit dem ein- 
heimischen Rechte in Br.-Lüneb. Eine histor. Skizze. — H., Hahn, 
1904 (= Quellen u. Darstell, zur Gesch. Nieders. Bd. 19). 

2059. Schlüter, E. W. G. Das Wietzenmühlenrecht von 1570. 
Ein altes autonom. Rechtsbuch im Fürstenthume Lüneburg . . . hggb. 
von ... — Stade, Dr. v. Pockwitz [1862]. 

2060. Hintze, E. A. A. Das Landrecht der Eldagser Gehe. •— 
ZHV Nieders. (1853) S. 258—266. 

2061. Fi edel er. Zur Geschichte der Vehmgerichte in be- 
sonderer Beziehung auf die Br.-Lüneburgischen Lande. — ZHV 
Nieders. (1854) S. 184—278. 

2062. Ledebur, L. v. Von den heimlichen westfälischen Ge- 
richten in der Grafschaft Hoya. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) 
S. 99—106. 

2063. Rhamm, A. Hexenglaube u. Hexenprocesse vomämlich 
in den br.'ischen Landen. — Wolfenb., J. Zwissler, 1882. 

2064. Rotermund. Actenmässige Darstellung eines merkwürdi- 
gen Hexenprocesses. Neues Vaterl. Archiv 6 (1824) S. 291—306. 

2065. Schlüter. Wann haben die Hexenprocesse im Bremen- 
und Verdenschen aufgehört? — ArchVStade 3 (1869) S. 418—420. 

2066. Bodemeyer, H. H.'sche Rechtsaltertümer. I.Beitrag: 
Die Luxus- u. Sittengesetze. — Göttingen, Dieterich, 1857. 

2067. Hammerstein, v. Die alten Gerichtsbrüche im Lande 
Lüneburg. — ZHV Nieders. (1857) S. 362, 363. 

2068. Kehdinger Landrecht. In: Schlichthorst, Beiträge... 
Siehe Nr. 404. 

2069. Lappenberg, J. M. lieber ältere Geschichte und Rechte 
des Landes riadein. — Neues Vaterl. Archiv 14 (1828) S. 116—184. 

2070. Götze. Das älteste geschriebene Recht der drei hadeln- 
schen Kirchspiele Altenbruch, Lüdingworth undNordleda von 1439 . . . 
— Vaterl. Arch. (1838) S. 258- 286. 

2071 . [L a n g w e r t h , E. J. v.] Darstellung der in dem Herzog- 
thume Bremen bestehenden besonderen und abweichenden Juris- 
dictionen. — ZHV Nieders. (1856) I. S. (VII— XIV) 1—105. 

Inhalt: I. Gerichtsverfassung im Altenlande. II. Im Kehdingschen. 
III. Besondere Deichgerichte. lY. Holzgerichte. 

11* 



Digitized by 



Google 



164 P- SUat und Recht 

2072. Vogell. Ueber die Hftger- Gerichte in der vormaligen 
Herrschaft Homburg. — ArchHV Nieders. (1846) S. 261—274. 

2073. Bustenbach. Hager und Hägergerichte in den br.'ischen 
Weserlanden. — ZHV Nieders. (1903) S. 557—645. 

2074. Friese. RechtsaltertQmliches vom fürstl. Gericht Leine- 
berg. — Vaterl. Archiv (1840) S. 26—34. 

2075. Krause. Des Olden Landes Ordeninge und Rechteboeke. 
Landrecht, Processordnung und Weisthümer des Alten Landes in 
der Landdrostei Stade. — ArchVStade 9 (1881) S. 95—172. 

2076. Ludewig, A. Ein Strafverfahren in guter alter Zeit. — 
Br. Mag. (1903) S. 49-54. 

Eine der letzten Anwendungen der Folter, aus dem Jahre 1763. 

2077. Landsberg, E. Geschichte der deutschen Rechtswissen- 
schaft. Abteil. 3. — München u. Leipzig, R. Oldenbourg, 1898. 

Halbband 1, S. 250—268: Die Antiquitätenforschung in H. (Scheidt, 
Meiern, Grupen, Strube, E. v. Pufendorf, Riccius). — S. 331—353: Pütter. — 
Dazu genaue bibliograph. Angaben über die einzelnen Schriften in Halbband 2. 

2078. Entwurf der im Lande Hadeln bestehenden Gerichts- 
verfassung. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande. Jahrg. 5. Stück 2 
(1790) S. 223-237. Stück 3 (1791) S. 431—452. 

3. Justizverwaltung seit ca. 1800. 

2079. Röscher, Th. Gerichtsverfassung und Anwaltschaft im 
einstmaligen Kurstaat und Königreich H. — In: Festschrift für 
den 17. deutschen Anwaltstag. H. 1905. 

2079a. Freudentheil, G. W. Geschichte des Advokaten- 
standes des vormaligen Königreichs H. bis z. J. 1831. — Stade, 
A. Pockwitz, 1900. 

2079 b. Freudentheil, G. W. Zur Geschichte des Advocaten- 
standes des Königreichs H. bis zum Jahre 1837. Hggb. von Chr. 
W. E. Freudentheil. — Stade 1903. 

2080. Merkwürdige Verwaltung der Justiz in der Grafschaft 
Spiegelberg während der französ. Occupation. — Neues Vaterl. 
Archiv 9 (1826) S. 363—374. 

2081. Müller, J. H. Zur Geschichte der peinlichen Frage. — 
Zeitschr. f. deutsche Kulturgeschichte. N. F. Jahrg. 1872. S. 182 
bis 193. 

Betr. letzte Anwendung der Folter in H. im Jahre 1818. 



Digitized by 



Google 



P. Staat und Recht. 165 

2082. Bülow, F. V. Über die Verfassung, die Geschäfte und 
den Geschäftsgang des Königlichen und Ghurfürstlich Br.-Lüne- 
burgischen Ober -Appellations- Gerichts zu Celle. — Göttingen, 
Dieterich, 1801. 4^ 

2083. Wackerhagen. Einige Erläuterungen zu den Be- 
merkungen des Königl. Preuss. Geh. Reg.-Raths v. BOlow, die 
H.'sche Justizverfassung betreffend. — H. 1808. 

2084. Werlhof, A. v. Die Copeienbücher in der Registratur 
der Königlichen Justiz-Ganzlei zu Celle. — ArchHV Nieders. (1849) 
S. 147—172. 

2085. Schlüter, E. W. G. Die Ordnung des Königlichen Hof- 
gerichts der Herzogthtimer Bremen und Verden in Stade. Von 
neuem herausgegeben und mit Anmerkungen begleitet. — Stade 1823. 

2086. Schlepegrell, A. y. Zellische Ganzlei- u. Hofgerichts- 
ordnung u. Justizreglement vom Jahre 1718. . . . Von neuem 
hggb. ... — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1828. 

2087. Spangenberg, E. Das Oberappellationsgericht in Gelle 
ffir das Königreich H., nach seiner Verfassung, Zuständigkeit ... — 
Celle, E. H. G. Schulze, 1833. 

2088. [H a r d e c k , J.] Über das Justizwesen im Königreich H. — 
1832 (= Ergänzungshefte der Jurist. Zeitung Nr. 17). 

2089. Siemens, G. Über die Mängel unserer heutigen Rechts- 
pflege und die Mittel, denselben abzuhelfen, mit besonderer Be- 
rücksichtigung des Königreiches H. . . . — H., Hahn, 1832. 

2090. Ausführliche Darstellung der Verfassung der Kirchspiels- 
gerichte im Lande Hadeln ... — Ottemdorf 1846. 

2091. Twele. Die Staatsanwaltschaft, eine System. Zusammen- 
stellung des auf den Dienst derselben sich beziehenden . . . Vor- 
schriften. — H., Helwing, 1853. 

2092. Wippermann. Gerh. Adolf Wilhelm Leonhard (1815 
bis 1880), h.'scher Justizminister. — ADB 18 (1883) S. 301—307. 

2093. Frensdorff, F. Georg Heinr. Justus Bacmeister (1807 
bis 1890), h.'scher Minister. — ADB 46 (1902) S. 175-180. 

2094. [Heimbruch, v.] Worauf wir hoffen! Zur Frage der 
Justiz-Organisation im Königreiche H. Von einem h.'schen Staats- 
manne. Als Manuscr. gedr. (1858). 

2095. Rössing, v. Zur Justizreform im Königreich H. — 
iild., Gerstenberg, 1858. 



Digitized by 



Google 



1(36 P- Staat und Recht. 

2096. Nieper. Die Justizreform -Frage im Königreiche H. — 
H., C. Rümpler, 1858. 

2097. Freudentheil. Die Justizvorlagen und der Anwaltstag 
in Celle. — Stade 1858. 

2098. Zur Orientierung in der Justizreformfrage von einem Un- 
betheiligten. — H. 1858. 

2099. Leonhardt, A. Die Errichtung von Handelsgerichten 
im Königreiche H. — H., Helwing, 1865. 

2100. Die Besoldungen der Jurist. Givildiener im Königliche H. 
Von einem Justizbeamten. — Gott. 1866. 



2101. Leonhardt, A. Betrachtungen über die H.'sche Justiz- 
verwaltung mit Rücksicht auf die Vereinigung des Königreichs H. 
mit der Preuss. Monarchie. — H. 1866. 

2102. Das Einzelrichterwesen der neuen deutschen Gerichts- 
verfassung in besonderer Beziehung auf die Provinz H. — 
Bremen 1877. 

2103. Zur Geschichte des vormaligen gemeinschaftl. Oberappella- 
tionsgerichts in Wolfenbüttel. — Br. Mag. 10 (1857) Stück 15—19. 

2104. Entwurf einer Advokaten-Ordnung für das Herzogthum 
Br. — Br., Vieweg, 1847. 

2105. Degener, R. Die grösseren Justizorganisationsgesetze 
für das Herzogthum Br. aus den Jahren 1849 u. 1850 nebst einem 
kurzen, den Motiven, Berichten und Verhandlungen über dieselben 
entnommenen Commentare. 2 Bde. — Br., Vieweg, 1850. 12 ^ 

2106. M a n s f e 1 d , W. Die br.'ischen Ausführungsgesetze zu den 
Reichs-Justizgesetzen. Mit den Regierungsmotiven und einzelnen 
Erläuterungen. — Br., Vieweg, 1880. 



4. Zivilrecht und Zivilprozeß. 

2107. Oesterley, G. H. Grundriss des bürgert, u. peinlichen 
Processes für die Chur-Br.-Lüneb. Lande. — Göttingen 1800. 

2108. Oesterley, G. H. Handbuch des bürgerlichen und pein- 
lichen Processes für das Königreich H. 3 Bde. — Göttingen, 
Vandenhoeck u. Ruprecht, 1819, 1820. 

2109. Mejer, W. Betrachtungen und Wünsche. Ein Beitrag 
zur Reform des h.'schen Civilprocesses. — Lüneburg, Herold und 
Wahlstab, 1841. 



Digitized by 



Google 



P. Stoat und Recht. 167 

2110. Schmidt, J. F. Bemerkungen über den Entwurf einer 
neuen allgemeinen bürgerlichen Processordnung für das Königreich 
H. . . . — H. 1846. 

2111. Bothmer,v. Fragmente zur bürgerlichen Processordnung 
für das Königreich H. — H. 1854. 

2112 Schlüter, E.W. 6. Gommentar zur allgemeinen bürgerl. 
Processordnung für das Königreich H. — 2 Bde. Stade, A. Pockwitz, 
1858-62. 

2113. Grefe, F. B. Leitfaden zum Studium des h.'schen 
Privatrechts. 2 Teile. — Göttingen, Dieterich, 1833 u. 35. 2te 
verbesserte u. vervollst. Ausgabe 1838 u. 1845. 

2114. Grefe, F. B. H.'s Recht. Dritte umgearbeitete, ver- 
vollstftnd. und verbesserte Auflage des Leitfadens zum Studium des 
H.'schen Privatrechts. — 2 Teile, H., C. Rümpler 1860/61. 

2115. Leonhardt, A. Zur Lehre von den Rechtsverhältnissen 
am Grundeigentum. Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte 
germanisch- und römisch-rechtlicher Grundsätze in Deutschland 
und insbesondere den alth.'schen Provinzen. — H. 1843. 

2116. Hintze, E. A. H.'sches Seerecht in Beziehung auf das 
Herzogtum Bremen und das Fürstentum Lüneburg. Heft 1. — 
H., Hahn in Gomm., 1859. 

2117. Leonhardt, A. Das Civilprocessverfahren des König- 
reichs H. — H., Helwing, 1861. 

2118. Bening. Das deutsche Handelsgesetzbuch und die Ein- 
führung desselben in H. sowie in dessen Nachbarstaaten. — H., 
Rümpler, 1863. 

2119. Stegemann, V. Sammlung der gültigen Gesetze des 
particularen Civilrechts in der Provinz H. aus der Zeit vom 
1. Jan. 1818 bis 1. Jan. 1882. — Celle, Capaun-Karlowa, 1882. 

2120. Wedemeyer, H. Die Gesetze über das Grundbuch- 
wesen in der Provinz H. — H. 1874. 

2121. Harriehausen, L. Das Grundbuchrecht in der Provinz 
H. . . . — Celle 1884. 

2122. Rudorff, 0. Das h.'8che Privatrecht. Eine systemat. 
Zusammenstellung der in der Provinz H. geltenden Partikular- 
gesetze . . . — H., Nordd. Verlagsanstalt, 1884. 



Digitized by 



Google 



168 P* Staat und Recht 

2123. Linckelmann, K., und Fleck, E. Das h/sche Privat- 
recht nach dem Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuchs. — 
H. 1903. 

2124. Zachariae, H. A. Grundriss des Br.-Wolfenb. Privat- 
rechts, mit beigef. Litteratur. — Gott. 1832. 

2125. Krüger, C. H. P. Systematische Darstellung des bürger- 
lichen Processes im Herzogthum Er. — Br., Vieweg, 1829. 

2126. Steinacker, A. Particulares Privatrecht des Herzog- 
thums Br. — Wolfenbüttel, Holle, 1843. 

2127. Hampe, A. Das particulare Br.'ische Privatrecht. — 
Br., Vieweg u. Sohn, 1896. 

2128. Die Br.'ischen Ausführungsgesetze zum Bürgerlichen Gesetz- 
buch und dessen Nebengesetzen. Mit den amtl. Begründungen. Amtl. 
Ausgabe. — 2 Bde. Br., Goeritz, 1900. 



5. Strafrecht und Strafprozeß. 

2129. Niemeyer, 0. C. Über Criminal -Verbrechen, peinliche 
Strafen und deren Vollziehungen . . . aus den Criminal- Akten des 
Königl. H.'schen Amts Meinersen . . . mitgetheilt. — Lüneburg, 
Herold u. Wahlstab, 1824. 

2130. Nieper, G. A. W. B. Quellen des Criminal -Processes 
bei den Civilgerichten des Königreichs H. . . . — H., Hahn, 1841. 

2131. Schlüter, E. Allgemeines Criminalgesetzbuch für d. 

Königreich H mit erläut. Anmerk. hggb. — Lüneburg, Herold 

u. Wahlstab, 1842. 

2132. Hammerstein, E. Frhr. v. Das Schwert der Ge- 
rechtigkeit oder kurzer Beitrag zu dem Criminalverfahren im 
Königreiche H. — Br., Oehme u. Müller, 1847. 

2133. B 1 h m e r , F. F. E. A. V. Erörterungen und Abhandlungen 
aus dem Gebiete des h.'schen Criminalrechts u. Criminalprocesses. — 
3 Bde. H. 1843—47. 

2134. Leonhardt, A. Commentar über das Criminalgesetzbuch 
für das Königreich H. — 2 Bde. H. 1846/51. 

2135. Zachariä, H. A. Das mündlich-öffentliche Verfahren 
mit Geschworenen im Königreich H. — Heft 1. Göttingen 1850. 

2136. Twele. Repertorium über die Strafprocessordnung für 
das Königreich H. vom 8. November 1850 ... — Göttingen, 
Dieterich, 1852. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 169 

2137. Wein ha gen, F. Die Ermordung des Amtsvoigts Lauth 
in Bledeln. Ein Beitrag zu der Geschichte der peinlichen Rechts- 
pflege im Fürstenthum Hildesheim ... — Alfeld 1854. 

2188. Mejer, W. Zwölf Briefe über Werth oder Unwerth des 
schwurgerichtlichen Verfahrens. — H. 1862. 

2139. Mitteilungen zur Statistik der Strafrechtspflege im König- 
reiche H. während der Jahre 1854 — 1863. Aus Kgl. Justizminist. — 
6 Hefte. H. 1860—65. 

2140. Nie per. Strafrecht und Strafverfahren im Gebiete des 
vormaligen Königreichs H. nach der Verordnung vom 25. Juni 
1867. — Göttingen 1867. 

2141. Das Criminalgesetzbuch für das Herzogthum Br. Nebst 
den Motiven der hzgl. Landesregierung ... — Br., Vieweg, 1840. 

2142. Ude, E. Die Strafgesetze des Herzogtums Br. 2 Teile. — 
Br., J. H. Meyer, 1894. 

Teil 1: Das Polizeistrafgesetzbuch. Teil 2: Sammlang der kleineren 
Strafgesetze. 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentUchen Lebens. 

a) Eirehengeseldehte und Eirehenrecht. 

2143. Die ältere Literatur zur Kirchen- und Schulgeschichte 
siehe Praun S. 398 ff., Ompteda S. 334ff., Schlüter S. 120ff. 
Die Literatur zur Kirchen- und Schulgeschichte der einzelnen 
Orte siehe in Abteilung R. Vgl. auch Abteilung 0. 

2144. Koldewey, F. Landeskundl. Literatur auf dem Gebiete 
der Kirche und des Unterrichtswesens im Herzogtum Br. In: 
7. Jahresbericht des Vereins für Naturwissensch. zu Br. — Br. 1893. 



1. Gesamtdarstellungen. 

2145. Schlegel, J. K. F. Kirchen- und Beformationsgeschichte 
von Norddeutschland und den H.'schen Staaten. — 3 Bände. 
H., Helwing, 182&— 1832. 

2146. U h 1 h r n , G. H.'sche Kirchengeschichte in übersichtlicher 
Darstellung. — Stuttgart, D. Gundert, 1902. 

2147. Tschackert, P. Die Epochen der niedersächsischen 
Kirchengeschichte. — ZGesNieders. Kirchengesch. 1 (1896) S. 1—19. 



Digitized by 



Google 



170 Q- ^>® einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2148. Kayser, K. Abriss der h.-br.'ischen Kirchengeschichte. 
ZGes. Niedere. Kirchengesch. 3 (1898) S. 1—196. Bd. 4 (1899) 
S. 1—317. 

2149. Kühne, J. Geschichte der christlichen Liebestätigkeit im 
Herzogtum Br. — Br. u. Leipzig, Wollermann, 1903. 

2150. Wolf, J. Eichsfeldische Kirchengeschichte, mit 134 Ur- 
kunden. — Göttingen, Dr. v. Baier, 1816. 



2. Bis zur Reformation. 

Die Literatur über die Einführung des Christentums in Sachsen 
siehe Nr. 588 ff. 

2151. Reinecke, A. Das Leben der heiligen Liutbirg. Ein 
Beitrag zur . . . Quellengeschichte der Christianisierung des Nordost- 
Harzes. — ZHarzV 30 (1897) S. 1—34. 

2152. Dehio, G. Geschichte des Erzbisthnms Hamburg-Bremen 
bis zum Ausgang der Mission. 2 Bde. — Berlin, Hertz, 1877. 

Die weitere Literatur über die Anfänge des Erzbistums siehe Abt 0. 

2153. Holstein. Das Nekrologium der Verdener Kirche. — 
ArchVStade 11 (1886) S. 146—193. 

2154. Mooyer, E. F. Auszüge aus dem Totenbuche des Hildes- 
heimschen Hochstifts. — Vaterl. Archiv (1840) S. 49—116. 

2155. Winter, F. Die Cistercienser des nordöstlichen Deutsch- 
lands . . . Ein Beitrag zur Kirchen- u. Kulturgeschichte des 
deutschen Mittelalters. — 3 Bde. Gotha, Perthes, 1868—1871. 

Bd. 1, Cap. 1: Die Festsetzung in Sachsen von 1127—1147. Darin u. a.: 
Walkenried, Amelungsborn, Riddagshansen. 

Bd. 2, Cap. 6: Die Franenklöster nach der Regel von Gistercium: H. 
Diöcese Hildesheim. I. Halberstadt N. Verden. 0. Bremen-Hamburg. — 
Cap. 7: Die Mönchsklöster vom Auftreten der Bettelorden bis zum Ende des 
18. Jahrhunderts. B. In Sachsen: Amelungsbom etc. 

Bd. 3, Cap. 10: Die Reformation und die Aufhebung der Klöster: u. a. in 
Niedersachsen. 

2156. Uhlhorn, G. Die Kulturtätigkeit der Cisterzienser in 
Niedersachsen. — ZHVNieders. (1890) S. 84— 110. 

2157. B a n a s c h , B. Die Niederlassungen der Minoriten zwischen 
Weser und Elbe im 13. Jahrh. — Erlanger Dissert. Breslau, 
Koebner, 1891. 

2158. Lemmens, L. Niedersächsische Frauziskanerklöster im 
Mittelalter. — Hildesheim, Lax, 1896. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 171 

2159. Mfihlmann. Notizen über iQneburgische Stifter und 
Klöster. — Vaterl. Arch. (1841) S. 483—492. 

2160. Botermund, H. W. Einige Nachrichten von den ehe- 
maligen Klöstern im Herzogthum Bremen. — Neues Vaterl. 
Archiv 15 (1829) S. 191-232. 

2161. Volger, E. Über die Daten der Synoden in der Diöcese 
Hildesheim. — ZHarzV 10 (1877) S. 401—406. 

2162. Doebner, B. Hildesheimische Synodalstatuten des 15. 
Jahrb. — ZHVNieders. (1899) S. 118—125. 

2163. Maring, J. Diöcesansynoden und Domherrn -General- 
kapitel des Stifts Hildesheim bis zum Anfang des 17. Jahrhunderts. — 
H. u. Leipz., Hahn, 1905. (Quellen u. Darstell, z. Gesch. Nieder- 
sachsens Bd. 20). 

2164. Grube, K. Johannes Busch, Augustinerpropst zu Hildes- 
heim. Ein katholischer Beformator des 15. Jahrhunderts. — Frei- 
burg i. Br., Herder, 1881. 

2165. Grube, K. Des Augustinerpropstes Johannes Busch 
Chronicon Windeshemense und Liber de reformatione monasteri- 
orum ... — Halle 1886. (= Geschichtsquellen der Provinz Sachsen 
u. angrenzender Gebiete Bd. 19.) 

2166. Berliöre, U. Les origines de la congr6gation de Burs- 
feld. — Bevue B6n6dictine. Jahrg. 16 (1899) S. 385—413, 481—502, 
550—562. 

2167. Berliöre, U. La congr6gation de Bursfeld. — Bevue 
B6n6dictine. Jahrg. 16 (1899) S. 360—369. 

2168. Grotefend, C. F. Der Einfluss der Windesheimer 
Congregation auf die Beformation der Niedersächsischen Klöster. — 
ZHVNieders. (1872) S. 73—88. 

2169. Linneborn, J. Die Beformation der westfälischen 
Benedictiner-Klöster im 15. Jahrhundert durch die Bursfelder 
Congregation. — Studien u. Mitteil, aus dem Benedictiner- u. dem 
Cistercienserorden. Jahrg. 20. Brfinn 1899. 

2170. Grube, K. Die Legationsreise des Cardinais Nikolaus 
von Cusa durch Norddeutschland im Jahre 1451. — Histor. Jahr- 
buch der Görresgesellschaft Bd. 1 (1880) S. 393—412. 

2171. Doebner, B. Annalen u. Akten der Brüder des gemein- 
samen Lebens im Lüchtenhofe zu Hildesheim. — H., Hahn, 1903. 

= Quellen u. Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 9.) 



Digitized by 



Google 



172 Q* I>ie einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2172. Boerner, G. Annalen und Akten der Brüder vom 
gemeinsamen Leben im Lüchtenhofe zu Hildesheim. — Fürsten- 
walde, SeyflFarth, 1905. 

2173. Krusch, B. Studie zur Geschichte der geistl. Jurisdiction 
u. Verwaltung des Erzstifts Mainz. Commissar Joh. Bruns u. d. 
kirchl. Einteilung der Archidiakonate NOrten, Einbeck u. Heiligen- 
fitadt. — ZHV Nieders. (1897) S. 112—277. 

2174. Tschacker t, P. Die Rechnungsbücher des erzbischöflich 
mainzischen Commissars Joh. Bruns aus den Jahren 1519 — 31. — 
Zeitschr. f. Kirchengesch. 21 (1901) S. 330—379. 

2175. Kayser, E. Registrum subsidii ex praeposituris NOrten 
et Einbeck. — ZG Nieders. Kirchengesch. Bd. 2 (1897) S. 264—278, 
Bd. 3 (1898) S. 268—293. 



3. Von der Reformation bis ca. 1800. 

2176. Beste, J. Geschichte der Br.'ischen Landeskirche von 
der Reformation bis auf unsere Tage. — Wolfenb., Zwissler, 1889. 

Vgl. dazu: F. Koldewey, Mein Urteil über die Br.'ische Kirchen- 
geschichte ... — Br. 1890. — J. Beste, Zur Kritik meiner Br.'ischen Kirchen- 
geschichte ... — Wolfenb. 1890. 

2177. Beste, J. Die Entwicklung der Br.'ischen Landeskirche 
seit der Reformation. In : Aus dem kirchl. Leben Br.'s. Festgabe 
für die Teilnehmer der IX. allg. luther. Konferenz in Br. — 
Br. u. Leipz., Wollermann 1898. 

2178. Hoeck, W. Zur Geschichte der Kirche im Herzogthum 
Br. seit der Reformation. — Br. Mag. 67 (1854) Stück 18, 19. 

2179. Koldewey, Fr. Der Exorcismus im Herzogthum Br. 
seit den Tagen der Reformation. — Wolfenb., Zwissler, 1893. 

2180. K 1 d e w e y , F r. Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte 
des Herzogtums Br. — Wolfenbüttel, J. Zwissler, 1888. 

Inhalt: 1. Bugenhagen n. die Stadt Br. — 2. Die angebl. Yerstanunelung 
des apostol. Glaubensbekenntnisses in der Eirchenordn. des Herzogs Julius. — 
8. Die Ritterakademie zu Wolfenbüttel. — 4. Drost von Rosenstem, der 
Philanthrop des Weserkreises. — 5. J. H. Campe als Vorkämpfer für die 
Reinheit der Muttersprache. — 6. Karl Lachmann und die Stadt Br. — 7. Das 
Paedagogium illustre zu Gandersheim. Anhang. Nachweis der Quellen. 

2181. Kayser, K. Die H.'schen Pfarren und Karrer seit der 
Reformation. Im Auftrage der Gesellschaft für niedersäcbs. Kirchen- 
gesch. . . . hggb. von ... — Br., Limbach, 1905 if. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 173^ 

Bisher erschienen : Generaldiözese Hildesheim. Insp. Clansthal. Bearb. von 
G. Schreiber. Dasselbe. Stadt nnd- Inspect Einbeck, bearb. v. Th. Wedekind.. 

2181a. Hennecke, E. Zur Gestaltung der Ordination mit 
besonderer Rücksicht auf die Entwicklung innerhalb der lutherischen 
Kirche H.'s — H., Hahn, 1906. (A. u. d. T.: Forschungen zur 
Gesch. Niedersachsens Bd. 1, Heft 1). 

2182. Ebhardt, Ch. H. Gesetze, Verordnungen u. Aus- 
schreiben für den Bezirk des Kgl. Gonsistorii zu H., welche in 
Kirchen- u. Schulsachen ergangen sind. Von der Reformation bis 
z. J. 1844. — 2 Bde. H. 1845. — Folge 1 ff. (1858 ff.), Folge 5 
u. 4 (1878 u. 1885) von K. F. W. Böckler. 



2183. Kayser, K. Briefe und Berichte aus der Reformations- 
zeit. — ZGnieders. Kirchengesch. Bd. 1 (1896) S. 229—244. 

2184. Uhlhorn, G. Urbanus Rhegius Leben und ausgewählte 
Schriften. — Elberfeld, R. L. Friedrichs, 1861. 

2185. Seitz, 0. Die Theologie des Urbanus Rhegius, speciell 
sein Verhältnis zu Luther und zu Zwingli. — Gotha, F. A. Perthes, 
1898. 

2186. Tschackert,P. Antonius Corvinüs Leben und Schriften. — 
Briefwechsel des A. C. — 2 Bde. H., Hahn, 1900 (= Quellen 
u. Darstellungen zur Gesch. Niedersachsens Bd. 3 u. 4). 

2187. Köstlin, J. Johannes Bugenhagen (1484(?)— 1558). — 
ADB 3 (1876) S. 504-508. 

2188. Tschackert, P. Magister Johann Sutel, Reformator 
von Göttingen, Schweinfurt u. Northeim. — ZGnieders. Kirchen- 
gesch. Bd. 2 (1897) S. 1—140. 

2189. Tschackert, P. Autor Sander . . ., ein Mitarbeiter an 
der Reformation . . . Vortrag. — ZG nieders. Kirchengesch. Bd. 9^ 
(1904) S. 1—21. 

2190. Jacobs, E. Heinrich Winckel und die Einführung der 
Reformation in den niedersächs. Städten Halberstadt, Br., GOttingen,, 
H. und Hildesheim. — ZHV Nieders. (1896) S. 133—314. 

2191. Jacobs, E. Heinrich Winckel und die Reformation im 
südl. Niedersachsen (= Schriften d. Vereins f. Reformationsgeschichte- 
Nr. 53). — Halle 1896. 

2192. Wrede, A. Die Einführung der Reformation im Lüne- 
burgischen durch Herzog Ernst den Bekenner. Gekrönte Preis- 
schrift. — Qöttingen, Dieterich, 1887. 4 ®. 



Digitized by 



Google 



174 Q- Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2193. Wrede, A. Eine für die Reformationsgeschichte des 
Fürstenthums Lüneburg wichtige Urkunde. — ZHV Niedere. (1888) 
S. 68—72. 

2194. Gess, F. Urkundliche Nachrichten zur Geschichte der 
Reformation im Harzgebiet. — ZHarzV 24 (1891) S. 454—485. 

2195. Jacobs, Ed. Die Wiedertäufer am Harz. — ZHarzV 32 
(1899) S. 423—536. 

Die Literatur über die Stellung Heinrichs d. J. zur Reformation 
siehe Nr. 800 ff. 

21 96. Lappenberg, S.Chr. Grundriss von dem Anfange der 
Reformation in dem Erzstifte . . . Bremen. In: Pratje, Die Herzog- 
thümer Bremen und Verden. Teil 1. Siehe Nr. 402. 

2197. Rotermund, H.W. Vom Anfange der Reformation im 
Erzstifte Bremen und Stifte Verden ... — Neues Vaterl. Archiv 8 
(1825) IL S. 115—176. 

2198. Dannenberg. Religiöser und kirchlicher Zustand des 
Landes Hadeln. — Neues Vaterl. Archiv 19 (1831) I S. 96—140, 
218—228. 

2199. Busse. Geschichte der Reformation, der protestantischen 
Kirche u. des evangelischen Consistorii in dem vormaligen Bisthum 
Hildesheim. — Hann. Mag. (1821) Stück 6—11. 

2200. Grube, K. Der Niedergang der kath. Religion im Bistum 
Hildesheim während des 16. Jahrh. — Hist.-polit. Blätter Bd. 101 
(1889) S. 481—505, 645—671. 

2201. Erdmann, G. Reformation und Gegenreformation im 
Fürstentum Hildesheim. — H., Schaper, 1899. 

2202. Geschichtlicher Beitrag zur Kenntnis des vormaligen 
Kirchenstaatsrechts im sogenannten kleinen Stifte Hildesheim. — 
Mittl. geschichtl. u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 1832. 1. Bd. 
S. 230-252. 

2203. Burghard, W. Die Gegenreformation auf dem Eichs- 
felde vom Jahre 1574—1579. — ZHVNieders. (1890) S. 21—66, 
(1891) S. 1-59. 

2204. Knieb, Ph. Geschichte der Reformation u. der Gegen- 
reformation auf dem Eichsfelde. — Heiligenstadt, Cordier, 1900. 



2205. Tschackert, P. Die h.'sche Originalhandschrift der 
Augsburgischen Konfession und ihre Lesarten. — ZG nieders. 
Kirchengesch. 1 (1896) S. 94—147. 



Digitized by 



Google 



Q. 'Die ein£elnen Zweige des öffentlichen Lebens. 175 

2206. Schnell, H. Das BekenDtnis des Herzogtums Mecklen- 
burg Kaiser Karl V. 1549 überreicht, nebst dengenigen des Landes 
Br.-Lüneburg • . . — Leipzig, Berlin, Rostock, W, Süsserott, 1899. 

2207. Kayser, K. Die reformatorischen Kirchenvisitationen 
in den weifischen Landen 1542 — 44. Instructionen, Protokolle, 
Abschiede und Berichte der Reformatoren hggb. und mit zahl- 
reichen Anmerkungen versehen. — Göttingen, Vandenhoeck u. 
Ruprecht, 1897. 

Inhalt: Teil 1: Die Visitation im Herzogtum Br. und Stift HildeBheim. 
Teil 2: Im Herzogtum Kaienberg- Göttingen. Teil 3: Im Herzogtum Lüneburg. 
Teil 4: Im Herzogtum Grubenhagen. 

2208. Richter, Ae. L. Die evangelischen Kirchenordnungen 
des 16. Jahrhunderts. Urkunden und Regesten zur Geschichte des 
Rechts und der Verfassung der evangel. Kirche in Deutschland. — 
2 Bde. Weimar, Landes-Industriecomptoir, 1846. 4^. 

Aus H. und Br. stammen folgende Ordnungen: Bd. 1 S. 70 ff.: Artikel 
darinne etlike mysbruke by den Parren des Förstendoms Lüneborg entdecket 
1527). — S. 106 ff.: Der Erb. Stadt Brunswig Christlike ordeninge (1528). — 
S. 142 ff.: Christi. Ordeninge der Stadt Gottingen (1530). — S. 154 ff.: Kirchen- 
Ordnung der Stadt Goslar (1531). — S. 273 ff.: Eirchenordn. der Stadt H. 
(1536). — S. 287: Eirchenordn. der Stadt Northeim (1539). — S. 362 ff.: 
Kirchenordn. für arme ungeschickte Pfarrherm (f. Br.-Lüneb. [1542]). — Bd. 2 
S. 54 ff. : Br.-Lüneb. Eirchenordnung (1543). — S. 56 ff: Eerken-Ordeninge im 
lande Bmnschwig, Wulffenbuttels deles (15i3). — S. 79 ff.: Eercken-ordeninge 
der Stadt Hildenssem (1544). — S. 163 ff.: Goslarsche Consistorial-Ordnung 
1555). — S. 224f.: Eirchenordn. für Steuerwald und Peine (1561). — S. 285ff.: 
Br.-Lüneburg. Eirchenordnung (1564). — S. 318 ff.: Br.- Wolfenbütteische Eirchen- 
ordnung (1569). — S. 353 ff.: Hoyasche Kirchenordnung (1573). — S. 398 ff.: 
Agenda der Stadt Lüneburg (1575). — S. 456: Br. Eirchenordnung (1581). — 
S. 456: Br. Agende (1581). — S. 456: Hoyasche Eirchenordn. (1581). — S. 469 ff. 
Niedersächs. Eirchenordnung (1585). — S. 503 (Anhang) : Buxtehudesche Kirchen- 
ordnung (1552). 

2209. Tschackert, P. Die Vorarbeiten der Göttinger Kirchen- 
ordnung u. der erste Entwurf eines lutherischen Ordinations- 
gelübdes aus d. J. 1529. — Z. f. Kirchengeschichte 20 (1900) 
S. 366—394. 

2210. Kayser, K. Die Grubenhagener Kirchenordnung Herzog 
Philipp d. Ä. V. J. 1538. — ZG nieders. Kirchengesch. Bd. 1 (1896) 
S. 148-172. 

2211. Schläger. Einleitung zu der Mündenschen Kirchen- 
ordnung de 1542. — Vaterl. Archiv 2 (1820) S. 72—78. 

2212. Tschackert, P. Die Kastenordnung der Herzogin 
Elisabeth von Br.-Lüneburg für das Fürstentum Göttingen-Kalen- 
berg. — ZG nieders. Kirchengesch. 5 (1900) S. 410—415. 



Digitized by 



Google 



176 Q- I^ie einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2213. Enoop, W. Herzog Ernst des BekeDners OrdDUDg über 
das EiDkommeD der Pastoren u. die Ehesachen vom 15. Nov. 1543. — 
ZGnieders. Kirchengesch. 9 (1904) S. 203—230. 

2214. Gerss, Fr. Magnus, Herzog von Lauenburg, und die 
Kirchenordnung des Landes Hadeln. — ZHV Nieders. (1879) 
S. 293—313. 

2215. Schlichthorst, H. Grundriss einer (jeschichte Brem- 
u. Verdenscher Kirchenordnungen. — Vaterl. Archiv 1 (1819) 
S. 326—335. 

2216. Geschichte der Predigersynoden in den Herzogtümern 
Bremen und Verden. In: Schlichthorst, Beiträge. Siehe 
Nr. 404. 

2217. Götze. Das im Lande Hadeln im 16. Jahrhundert be- 
standene herzogl. Kirchenlager. — Vaterl. Archiv (1840) S. 35—48. 

2218. Pfannkuche. Der Verdenschen Lamlstände Missbilligung 
der Kirchenordnung des Bischofs Philipp Sigismund. — Neues 
Vaterl. Archiv 7 (1825) S. 311—314. 

2219. Koldewey. Die verschiedenen Ausgaben der Kirchen- 
ordnung des Herzogs Julius von Br.-Wolfenbüttel. — ZHV Nieders. 
(1887) S. 260—270. 

2220. Knoke, K. Die deutschen lutherischen Katechismen in 
den br.-h.'schen Landen während des 16. Jahrb. ' — ZGnieders. 
Kirchengesch. Bd. 10 (1905) S. 73—95. 

2221. Cohrs, F. Georg Stennebergs (1545) Katechismus ver- 
öffentlicht. — ZGnieders. Kirchengesch. 3 (1898) S. 224—267, 
5 (1900) S. 281-348. 

2222. Wellhausen, A. Wölfischer Katechismus oder christliche 
Unterweisung an die Br.-Lüneb. Prinzen, Söhne Herzog Ernst des 
Bekenners, geschrieben von Urbanus Rhegius. In berichtigter 
Übersetzung neu hggb. — H., Hahn, 1858. 



2223. Kayser, K. Die General-Kirchenvisitation von 1588 im 
Lande Göttingen-Kaienberg. Aus den Protokollen auszugsweise 
mitgeteilt. — ZGnieders. Kirchengesch. 8 (1904) S. 93—238, 
9 S. 22—72. 

2224. Lentz, C. G. H. Dr. Martin Kemnitz, Stadtsuperintendent 
in Br. ... — Gotha, Perthes, 1866. 

2225. Wagen mann. Johann Arndt (1555—1621), Prediger in 
Br. und Generalsuperintendent in Celle. — ADB 1 (1875) S. 548—552. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einxelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 177 

2226. Bratke, E. Justus Gesenius, sein Leben und sein Ein- 
fluss auf die h.'sche Landeskirche. — Göttingen 1883. 

2227. Die Generalkirchen Visitation im Herzogtham 6r. unmittel- 
bar nach dem 30 jähr. Kriege. — Br. Mag. 74 (1861) Stück 1. 

2228. Kayser. H.'sche Enthusiasten des 17. Jahrhunderts. — 
ZG nieders. Kirchengesch. 10 (1905) S. 1—72. 

2229. Kayser. Die Generalvisitation des D. Gesenius im Fürsten - 
tum Gottingen 1646 und 1652. — ZG nieders. Kirchengesch. 11 
(1906) S. 147—207. 

2230. Steinmetz, R. Die Generalsuperintendenten in den 
Herzogtümern Bremen-Verden. Hälfte 1 : Unter schwedischer Herr- 
schaft. Hälfte 2: Unter h.'scher und preussischer Herrschaft. — 
ZG nieders. Kirchengesch. 10 (1905) S. 144—196, 11 (1906) S. 1—88. 

2231. Toll in, Die Hugenotten am Hofe zu Lüneburg u. das 
Edict Georg Wilhelms (= Geschichtsbl. des Deutschen Hugenotten- 
vereins Zehnt VIII. Heft 2). — Magdeburg, Heinrichshofen, 1898. 

2232. Wagen mann. Gerhard Molanus (1633—1722), Abt von 
Loccum. — ADB 22 (1885) S. 86—90. 

2233. Klopp, 0. Das Verhältnis von Leibniz zu den kirchlichen 
Reunionsversuchen in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. — 
ZHV Nieders. (1860) S. 246—273. 

2234. Kiefl, F. X. Der Friedensplan des Leibniz zur Wieder- 
vereinigung der getrennten christlichen Kirchen ... — Paderborn, 
F. Schöningh, 1903. 

2235. Dal ton, H. Daniel Ernst Jablonski. Eine preussische 
Hofpredigergestalt in Berlin vor 200 Jahren. — Berlin, M. Wameck, 
1903. 

S. 227— SOI: UnionsverBUche. 

2236. Die Verlegung des Celleschen Consistorii nach H. im 
Jahre 1705. — Archiv ... des Fürstentums Lüneburg ... Bd. 8 
Nr. III. 

2237. Einzelne Verhandlungen der Lüneburgischen Landschaft 
über kirchl. Angelegenheiten aus der 1. Hälfte des 18. Jahrh. — 
Aichiv ... des Fürstentums Lüneburg ... Bd. 8, Nr. IV, XII, 
XIII— XV. 

2238. Verhandlungen der Lüneburg. Landschaft über kirchliche 
Angelegenheiten aus der 2. Hälfte des 18. Jahrh. — Archiv . . . 
des Fürstent. Lüneburg ... Bd. 9, Nr. VI u. VII. 

Loewe, Bibliograpliie der HaunoT. u. Braanschweig. Qeiicliiclite. 12 



Digitized by 



Google 



178 Q- ^ic einseinen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2239. Zur Geschichte der lutherischen Frauenklöster im FQrsten- 
tum Lüneburg. — Archiv . . . des Fürstent. Lüneburg . . . Bd. 9, 
Nr. X u. XI. . 

2240. Nachricht von dem Kgl. Gonsistorio in den HerzogthQmem 
Bremen u. Verden. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. V, Nr. 2. 
Bd. VI, Nr. 5. Bd. IX, Nr. 5. 

2241 . Stübner, J. Gh. Historische Beschreibung der Ki rchen- 
verfassung in den herzoglich br.-lüneburg. Landen seit der Re- 
formation. — Goslar, Dr. v. Eircher, 1800. 

2242. Grupen. Von dem h.'schen Kirchenstaate. Vaterl. Arch. 
(1837) S. 48-132. 

4. Im 10. Jahrhundert. 

2243. Schlegel, J. K. F. Ghurhannöversches Kirchenrecht. — 
5 TeUe. H., Hahn, 1801—1806. 

2244. Über die Verwaltung und Verfassung der lutherischen 
Kirche im Königreiche H. Von einem Juristen. — H. 1832. 

2245. Schläger, F. G. F. Was fordert das Kirchen- u. Schul- 
wesen im Königreiche H.? — H. 1832. 

2246. Petri,L. A. Die Bedürfnisse iind Wünsche der Protestant. 
Kirche im Vaterlande. — H. 1832. 

2247. Köhler, F. Die Kirche und die Stände des Königreichs 
H. — H. 1832. 

2248. Köhler, F. Wünsche der Landeskirche zum Nutzen, 
allen denen die helfen können vorgelegt. — H. 1832. 

2249. N. N. N. Erwartungen der evangelisch - protestantischen 
Christengemeinden im Königreich H. betr. Gleichstellung mit den 
Bömisch-Katholischen. — Rinteln 1832. 

2250. Rupstein. Beitrag zur Geschichte des Königlichen 
Consistorii zu H. Vom Jahre 1803—1836 . . . — H. 1836. 

2251. Zur Geschichte des Consistoriums im Herzogthume Br. 
Aus den Papieren eines vormaligen Mitglieds desselben. — Vaterl. 
Arch. (1841) S. 414—424. 

2252. U h 1 h r n , F. Friedrich Ehrenfeuchter (1 814—1878), Pro- 
fessor der Theologie in Göttingen. — ADB 48 (1904) S. 285—290. 

2253. Sander, F. D. Friedr. Lücke, Abt zu Bursfelde und 
Professor der Theologie zu Göttingen (1791—1855). — H.-Linden, 
C. Manz, 1891. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. I79 

2254. Petri, E. D. Ludwig Adolf Petri, weiland Pastor zu 
S. Crucis in H. — 2 Bde. H., Feesche, 1888/96. 

2255. Uhlhorn, F. Gerhard Uhlhom, Abt zu Loccum. Ein 
Lebensbild. — Stuttgart, D. Gundert, 1903. 

YgL die Anzeige von F. Thimme: ZHYNieders. (1903) 8. 455--459. 



2256. Vierteljahrsschrift fQr Theologie und Kirche. Mit bes. 
Berücksichtigung der h.'schen Landeskirche hggb. von Lücke u. 
Wiesel er. — Göttingen 1845 ff. 

2257. Wendt, J. A. Über das Verhältnis der Kirche in den 
Herzogthümem Bremen und Verden zu den Symbolen der lutheri- 
schen Kirche ... — Stade 1845. 

2258. Herrmann, E. Über die Stellung der Religionsgemein- 
schaften im Staate, besonders nach dem h.'schen Verfassungsrecht 
u. den Grundrechten. — Göttingen, Vandenhoeck u. Ruprecht, 1849. 

2259. Über die gegenwärtige Krisis des kirchlichen Lebens ins- 
besondere das Verhältnis der evangel.- theolog. Facultäten zur 
Wissenschaft u. Kirche . . . Eine Denkschrift der theol. Facultät 
der Georg- August -Uni vers. an das Kgl. Univers.-Kuratorium. — 
Göttingen, Dieterich, 1854. 

Ein Verzeichnis der durch diese Denkschrift henrorgerufenen Gegen- 
schriften siehe: Erman u. Hörn, Bibliogr. d. deutschen Universitäten Teil 2. 
Nr. 5115-^5126. 

2260. Greiling, G. E. Die gegenwärtige Hoffnungslosigkeit 
der Zukunft der h.'schen Landeskirche. Eine Kritik der Com- 
missionsentwürfe ... — Celle 1850. 

2261. Oberdieck, G. A. W. Das Ephoralamt in der H.'schen 
Landeskirche . . . Eine Denkschrift. — Lüneburg 1852. 

2262. Die Bibliographie der Literatur über den Katechismus- 
streit siehe ZHV Nieders. (1862) S. 435 ff. 



2263. Christianus Augustanus II. Die Synodalverfassung 
der H.'schen Landeskirche, empfohlen durch das kirchliche Leben. — 
Celle 1863. 

2264. Sander, Ph. Die Synodal frage in Bezug auf die evange- 
lisch-lutherische Landeskirche im Königreich H. nach Geschichte 
und Recht. Vortrag. — Göttingen 1863. 

2265. Rothe, R. Über Kirchenverfassung. Rede, gehalten in 
der badischen Generalsynode. ... der Vorsynode und der Geist- 
lichkeit des Königreichs H. zur Beherzigung übergeben. — H. 1863. 

12* 



Digitized by 



Google 



180 Q- ^^6 einzelnen Zweige des öffentlichen Lebena. 

2266. Ewald, H. An die evangelischen Gemeinden des König- 
reichs H. I— X. Die Kirchen Verfassung . . . betr. 4 Hefte. — 
Göttiugen 1862—64. 

2267. Protokolle der Vorsynod e des Königreichs H. — H. 1863. 

2268. AUmers, H. Unsere Kirche, ihr Zustand und Ziel. 
Ein Wort an die Gemeinden. — H., Krüger, 1865. 

2269. Ewald, H. Rede zur Stiftung des Stadt-H.'schen Pro- 
testantenvereins. — H., Krüger, 1866. 

2270. Die evangel.-luth. Kirche H.'s in ihrer Berührung mit der 
evangel.-unirten Kirche Preussens. Von einem H.'schen Lutheraner 
weltlichen Standes. — H. 1867. 

2271. Grote, L. Was ist die Union? Die brennende Kirchen- 
frage der Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung d^r h.'schen 
Landeskirche beantwortet. — H., Schulze, 1867. 

2272. Mejer, 0. Der Rechtsschutz für die lutherische Kirche 
in den neupreussischen Provinzen. — Rostock, Stiller, 1867. 

2273. Hinschius,P. Die evangel. Landeskirche in Preussen und 
die Einverleibung der neuen Provinzen. — Berlin, Guttentag, 1867. 

2274. Friedberg, E. Die evangelische u. kathol. Kirche der 
neu einverleibten Länder in ihren Beziehungen zur preuss. Landes- 
kirche und zum Staat. — Halle, Buchhandl. d. Waisenhauses» 1867. 

2275. Scheurl, v. Die lutherische Landeskirche in dem neu- 
preuss. Staatsgebiet. Vortrag. — Leipzig, Naumann, 1867. 

2276. Die neuen evangel. Landesteile Preussens und die Union. 
Auch ein Votum über die Gestaltung der evangel. Landeskirche 
in Preussen. — Berlin, Rauh, 1867. 

2277. Rocholl, R. Die Lage der lutherischen Kirche in den 
neuen Provinzen des preussischen Staates. Vortrag. — Berlin, 
Schlawitz, 1870. 

2278. Bftrens, J. Der preussische Staat und die h.'sche 
Kirche . . . — H., C. Brandes, 1870. 

2279. Spiegel, B. Die Lehre in der lutherischen Landes- 
kirche H.'s. — H., Helwing, 1870. 



2280. Actenstücke und Protokolle der Landes-Synode der evangel .- 
lutherischen Kirche des vormaligen Königreichs H. — H. 1869 flF. 

2281. Rückblicke auf die erste H.'sche Landessynode zum Ver- 
ständnis und zur Verständigung. — Berlin, Schlawitz, 1870. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 181 

2282. Was sollen wir von unserer ersten H.'schen Landessynode 
halten? — H., Brandes, 1870. 

2283. Gedanken über die erste H.'sche Landessynode. — H., 
Meyer, 1870. 

2284. Bruel, L. A. Die Selbständigkeit der evangel.-luther, 
Landeskirche H.'s, beraten auf der ersten H.'schen Landessynode. — 
H., Helwing, 1870. 

2285. Düsterdieck, F. Der Portigsche Handel. Mit Ge- 
nehmigung des KgL Landesconsistoriums aktenmässig dargestellt. — 
H., Meyer, 1873. 

2286. Spiegel, B. Der Kampf für Bekenntnisfreiheit in der 
Provinz H., aktenmässig dargestellt. Abt. 1. — Berlin, Henschel, 
1873. 

2287. A r n s w a 1 d t , G. H. v. Sendschreiben eines unabhängigen 
Lutheraners an die Geistlichkeit der lutherischen Landeskirche 
H.'8. — H., Brandes, 1874. 

2288. Becker, H. Brief an das H.'sche Landesconsistorium. — 
Br., Bruhn, 1874. 

2289. Die protestantenvereinliche Agitation in der lutherischen 
Landeskirche H.'s. ... von H. H. — H., Feesche, 1876. 

2290. Klapp, L. Ein H/sches Glaubensgericht nach eigenem 
Erlebnis ... — Hildesheim, Gerstenberg, 1876. 

2291. Bahnsen, W. Ein neues Sttlck kirchenregimentlicher 
Weisheit in der Provinz H. — Northeim 1877. 

2292. Steinmetz, H. Die H.'sche Separation.— H. 1878. 

2293. Beer, F. Was ist gegenwärtig Recht in der lutherischen 
Landeskirche des . . . Königreichs H. ? — Kropp, 1886. 

2294. Peipers, D. Das protestantische Bekenntnis. Beitr. 
zur Lösung der Bekenntnisfrage in der evang.-prot. Kirche insbes. 
der H.'8chen Landeskirche. (Nebst Aktenstücken.) — Göttingen, 
Dieterich, 1897. 

2295. Steinmetz, B,. Die Erklärungen der siebenten H. 'sehen 
Landessynode tlber ihr Verbleiben auf dem Grunde des Wortes 
Gottes . . . — H. 1906. 

2296. Chappuzeau, A. Die moderne Theologie auf der H.'schen 
Landessynode. Aktenmässiger Bericht ... — Göttingen 1906. 

2297. Meyer, Ph. H. und der Zusammenschluß der deutschen 
evangelischen Landeskirchen im 19. Jahrhundert Zugleich ein 



Digitized by 



Google 



182 Q* ^^^ einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

Beitrag zur Geschichte der kirchl. deutschen Einheitsbewegung. — 
H., Hahn, 1906. (A. u. d. T.: Forschungen zur Geschichte Nieder- 
sachsens Bd. 1, Heft 3.) 

2299. Meyer, Ph, G. A. Thiemann's „Histor. Notizen über die 
Entstehung u. Verwaltung des Klosterfonds im Königreiche H." — 
Hann. Gesch.-Blfttter 9 (1906), S. 49—60. 

2300. Hinüber, v. Die Kirchenlasten im Fürstentum Lüne- 
burg u. die altdeutsche Dorfmark. — Deutsche Zeitschr. f. Kirchen- 
recht Bd. 1 (1892) S. 348—98. 

2301. Haccius, G. H.'sche Missionsgeschichte. Teil 1: Bis 
zur Entstehung der Hennannsburger Mission. — 1905. 

2302. Wagen mann. Ludwig Harms (1808—1865), Gründer der 
Hermannsburger Missionsanstalt. — ADB 16 (1879) S. 612—614. 



2303. Mejer, 0. Reformirte Zustände und Bestrebungen im 
Königreich H. — o. 0. u. J. 

2304. Denkschrift zur Orientirung über die Zustände der . . . 
reformirten Kirche im Königreich H. . . . — Lingen 1857. 

2305. Die Lutheraner und Reformierten, ihre Stellung zu ein- 
ander namentlich im Königreich H. Von einem Mitgliede der Con- 
ferenz reform. Geistlichen und Presbyter in Lingen. — Emden, 
Noteboom, 1863. 

2306. Hugues , Th. Die Conföderation der reformirten Kirchen in 
Niedersachsen. — Geschichte und Urkunden. — Celle, Schulze, 1873. 

2307. Brandes. Aus dem synodalen Leben der Conföderation 
reformirter Kirchen in Niedersachsen. I. — IIL — Magdeburg, 
Heinrichshofen, 1907. (A. u. d. T.: Geschichtsblätter des deutschen 
Hugenottenvereins Bd. 13. Heft 6.) 

2308. Krieg, R. Das Alter und der Bestand der Kirchenbücher 
in der Provinz H. — ZHV Nieders. (1896) S. 1—64. 

2309. Krieg, R. Das Alter und der Bestand der Kirchen- 
bücher im Herzogtum Br. — ZHarzV 28 (1895) S. 382—391. 

2310. Petri, V. F. L. Das Christenthum in Br. gegen Herrn 
Dr. Geibel zu Lübeck und die evangelische Kirchenzeitung ver- 
theidigt ... — Br., Vieweg, 1832. 

2311. Friedberg, E. Verfassungsgesetze der evangelischen 
Landeskirche von Br. — Freiburg i. Br., Mohr, 1885. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. Ig3 

2312. Schmidt-Phiseldeck,C. V. Das evangelische Kirchen- 
recht des Herzogtums Br. — Wolfenbttttel, Zwißler. 1894. 

2313. Beste, J. Geschichte der Konferenz von Dienern und 
Freunden der lutherischen Kirche im Herzogtum Br. Festschrift. — 
WolfenbOttel, Zwißler, 1902. 



5. Die katholische Kirche. 

2314. Koldewey, Fr. Die Jesuiten und das Herzogtum Br. 
Auf Grund gedruckter u. handschr. Quellen dargestellt. — Br., 
C. A. Schwetschke u. S., 1889. 

2315. Reichmann, M. Die Jesuiten und das Herzogtum Br. 
Ein offener Brief an . . . Fr. Koldewey. — Freiburg i. Br., 
Herder, 1890. 

2316. Woker, F. W. Geschichte der norddeutschen Franzis- 
kanermissionen der sächsischen Ordens-Provinz vom hl. Kreuz. — 
Freiburg i. Br., Herder, 1880. 

S. 337—532: Die Br.'ischen Missionen. 

2317. Koldewey, Fr. Quellen zu der Geschichte des Kon- 
vertiten Ludolf Klencke (geb. 1588). — ZHarzV 22 (1889) S. 49—84. 

2318. W k e r. Agostino Steffani, Bischof von Spiga i p. i. apostol. 
Vikar von Norddeutschland 1709—1723. — Köln 1886. 

2319. Saftien, K. Römische Propaganda in H. währ. derBe- 
gierung Johann Friedrichs 1665—1679. — Br. Mag. (1898) S. 97—101. 

2320. Woker, F. W. Geschichte der kathol. Kirche und Ge- 
meinde in H. u. Celle. — Paderborn, Schöningh, 1889. 

2321. Nilles, N. Fürstbischof Künigl von Brixen in H. — 
Zeitschr. f. kathol. Theologie Bd. 14 (1890) S. 388—394. 

2322. Klinkhardt. Historische Nachrichten von den zwei 
apostolischen Vicariaten im Norden und in' Ober- und Nieder- 
sachsen. — Vaterl. Arch. (1836) S. 14—36. 

2323. Wittichen, P. Zur Geschichte des apostol. Vikariats 
des Nordens zu Beginn des 18. Jahrhunderts. — Quellen u. Forsch, 
aus ital. Archiven u. Bibliotheken. Bd. VI. Heft 2 (Rom 1904) 
S. 343—367. 

Die Litteratur über den Übertritt Anton Ulrichs von Br.- 
Wolfenbattel siehe Nr. 1375 ff. 

2324. Bogen, A. Rom und H. — Zeitschr. f. histor. Theo- 
logie 1862. II. S. 239 ff. 



Digitized by 



Google 



184 Q* ^J® einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2325. Ompteda, L. Frhr. v. Irrfahrten und Abenteuer eines 
mittelstaatlichen Diplomaten ... — Leipzig, S. Hirzel, 1894. 

Biographie Friedrich Frhm. v. Ompteda'8 (1772—1819). — Gesandtschaft 
in Rom und Verhandlungen über die kirchlichen Verhältnisse der H.'schen 
Katholiken: S. 347 ff. 

2326. Mejer, 0. Die Propaganda, ihre Provinzen und ihr 
Recht. — 2 Bde. Göttingen, Dieterich, 1852/53. 

Bd. 2, S. 418-443: H., Die Bulle Impensa. 

2327. Reorganisation der Bischöflichen Sitze zu Hildesheim und 
Osnabrück und der katholischen Kirche im Königreiche H. — - Neues 
Vaterl. Archiv 5 (1824) I. S. 365—371. 

2328. Actenstücke, die Inthronisation ... des Herrn Godehard 
Joseph Osthaus, Bischofs zu Hildesheim u. Administrators der Diöcese 
Osnabrück, betreffend. — Neues Vaterl. Archiv 17 (1830) S. 23—47. 

2329. lieber die Erfordernisse der Aufnahme in das Hildesheimsche 
Domkapitel. — Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) II. S. 181—199. 



2330. [Seinecke.] Der Jesuitenpater Roh in H. — 3 Hefte. 
H., Dr. von Ph. C. Göhmann, 1860. 

2331. Gattone, A. Die Conferenzen des hochw. Pater Roh in 
H. — Meine Replik an den Herrn Dr. Seinecke in Göttingen. — 
H., Dr. v. Pockwitz, 1860. 

2332. Zehrt, G. Eichsfeldische Kirchengeschichte des 19. Jahr- 
hunderts. — Heiligenstadt 1892. 

2333. Krieg, R. Alter und Bestand der katholischen Kirchen- 
bücher im Bistum Hildesheim und den Diözesen Osnabrück und 
Schleswig-Holstein. — ZHVNieders. (1896) S. 65—78. 



2334. Das Verhältnis des Staates zur katholischen Kirche im 
Herzogtum Br. — Frankfurt a. M. 1891. 

2335. Cismontanus. Zur Lage der Katholiken im Herzogtum 
Br. — Hildesheim, Steffen, 1900. 



6. Die Juden. 

2336. Riemer, A. Die Juden in niedersächsischen Städten des 
Mittelalters. — ZHVNieders. (1907) S. 303— 364, (1908) S. 1-^7. 
. 2337. Wiener, M. Die Kenntnis der hebräischen Sprache ver- 
schafft im 16. Jahrh. mehreren Juden die Erlaubnis, sich in Nieder- 
sachsen niederlassen zu dürfen. — ZHVNieders. (1861) S. 369—373. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 185 

2338. Wiener, M. Die Juden unter den Br.'ischen Herzögen 
Julius und Heinrich Julius. Nach handschriftl. Quellen dargestellt. — 
ZHV Niedere. (1861) S. 244—306. 

2339. Horwitz, L. Die Israeliten unter dem Königreich West- 
falen. Ein aktenmässiger Beitrag ... — Berlin, S. Calvary u. Co. 
in Comm., [1900]. 

2340. Einige Bemerkungen über die Lage der Israeliten im 
Königreiche H. — Hann. Mag. (1831) Stack 29, 31. 

2341. Rede des Rath Schlegel hieselbst ... in Beziehung auf 
die Petition der . . . Israelit. Gemeinde wegen Erteilung der staats- 
bürgerl. Rechte an die Israeliten des ganzen Königreichs H. — 
H., Helwing, 1831. 

2342. 6 eitel, G. A. Gesuch der Bekenner des jadischen 
Glaubens im Herzogthum Br. an . . . Herzog Wilhelm von Br.-L. 
um . . . Verleihung aller bürgerlichen Rechte. — Br., Dr. v. 
F. Vieweg u. Sohn, 1831. 

2343. Beauchö, Th. Untersuchung inwieweit ohne Gefahr für 
das Ganze ein besserer Zustand der deutschen Israeliten herbei- 
zuführen möglich sei, zunächst für die so im Königreich H. wohnen. 
— H. 1831. 

2344. Cohen, M. Über die Lage der Juden nach gemeinem 
deutschem Rechte . . . mit besonderer Berücksichtigung des König- 
reichs H. — H., Hahn, 1832. 

2345. Böhmer, G. W. Die Gleichstellung der Juden mit den 
christlichen Staatsbürgern ... in geschichtl. Beispielen gezeigt. — 
Göttingen, Dr. v. Dieterich, 1833. 

2346. Bodemeyer, H. Die Juden. Ein Beitrag zur H.'schen 
Rechtsgeschichte. — Göttingen 1855. 



b) ünteiTlehteweseii. 

I. Besuch fremder Universitäten. 

2347. Toepke, G. Die Harzer und deren Nachbarn auf der 
Universität Heidelberg in den Jahren 1386—1662. — ZHarzV 13 
(1880) S. 139—189. 

2348. Ulrich, A. Niedersächsische Studenten auf fremden 
Universitäten. — ZHV Nieders. (1889) S. 199—280. 



Digitized by 



Google 



Igg Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens 

IL Die einheimischen Universitäten. 

1. Helmstedt. 

2849. Er man, W., u. Hörn, E. Bibliographie der Deutschen 

Universitäten . . . Verzeichnis der bis Ende 1899 gedruckten 

Btlcher u. Aufsätze. — 3 Teile. Leipz. u. Berlin, B. G. Teubner, 

1903-1905. 

Teil 2 S. 451--487 (Nr. 8352-8856): Hehnstedt. 

2350. Kunhardt, H. Beiträge zur Geschichte der Universität 
Helmstädt . . . Heft 1. — Helmstädt, Fleckeisen, 1797. 

2351. [Häberlin, F.] Geschichte der ehemaligen Hochschule 
Julia-Carolina zu Helmstedt. — Heimst., F. Richter, 1876. 

2352. [Strombeck, F. K. v.] Feier des Gedächtnisses der vor- 
maligen Hochschule Julia Carolina zu Helmstedt, veranstaltet im 
Monate Mai des Jahres 1822. — Helmstedt, Fleckeisen, 1822. 4 <>. 

2353. Wagen mann. Die Julius-Universität Helmstedt u. ihre 
Bedeutung ftlr die Geschichte der Theologie u. Kirche. — Jahr- 
bücher f. deutsche Theologie. Bd. 21. Gotha (1876) S. 225—247. 



2354. du R i, J. G. P. Biographien der Helmstädtischen Rechts- 
lehrer nebst genauen kritischen Nachrichten von ihren Schriften. — 
Archiv f. d. theoret. u. pract. ' Rechtsgelehrsamkeit. Br. 1788 
Teil 1 S. 232-250, Teil 2 S. 97—161. 

2355. Bruns, P. J. Verdienste der Professoren zu Helmstädt 
um die Gelehrsamkeit. Ein Fragment. Philologen, Philosophen, 
Mathematiker. — Halle u. Berlin, Buchh. des Waisenhauses, 1810. 

2356. Nentwig, H. Die Physik an der Universität Helmstedt. 
Mit Benutz, von Akten des Landeshauptarchivs und ungedr. Briefe 
Leibnizens. — Wolfenbüttel, Zwissler, 1891. 

2357. Koldewey, F. Geschichte der klassischen Philologie auf 
der Universität Helmstedt. — Br., F. Vieweg u. S., 1895. 



2358. Koldewey, F. Geschichte des Pädagogium illustre zu 
Gandersheim und seiner Umwandlung in die Juliusuniversität Helm- 
stedt. — Progr. Wolfenbüttel 1869. 

2359. Koldewey, F. Das Pädagogium illustre zu Gandersheim. 
In : Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte des Herzogtums Br. — 
Wolfenb. 1888. S. 167—228. 

Etwas veränderter Abdruck der vorstehenden Arbeit. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 187 

2360. Henke, E. L. Th. Die Universität Helmstädt im 16. Jahr- 
hundert. — Halle, Waisenhaus, 1833. (A. u. d. T. : Georg Calixtus 
und seine Zeit. Erste Abteil.^ die Einleitung enthaltend.) 

2361. Hofmeister, H. Die Gründung der Universität Helm- 
stedt. — ZHVNieders. (1904) S. 127—198. 

2362. Hofmeister, H. Die Universität Helmstedt zur Zeit 
des 30jährigen Krieges. — ZHVNieders. (1907) S. 241—277. 

2363. Koldewey, Fr. Giordano Bruno u. die Universität Helm- 
stedt. — Br. Mag. (1897) S. 33—38, 44—46, 49—54. 

2364. Koldewey. Ausgaben -Verzeichnisse eines Helmstedter 
Studenten aus den Jahren 1620 und 1621. — Br. Mag. (1899) 
S. 106—110. 

2365. Zimmermann, P. Friedrich August Hackmann ins- 
besondere in seinem Verhältnis zu Leibniz und zu der Universität 
Helmstedt. — Ib. Gesch.-Vereins f. d. Herzogtum Br. Bd. 2 (1903) 
S. 81—115. 

2366. Zimmermann, P. Professor Rothfischer in Helmstedt und 
Kardinal Querini, Bischof von Brescia. — ZHarzV 24 (1891)S. 68—87. 

2367. Voges, B. Der Plan einer Verlegung der Helmstedter 
Universität nach Wolfenbüttel i. J. 1790. — Br. Mag. (1898) 
S. 203—206. 

2368. Stalman. Das herzogl. philoL-pädagog. Institut auf d. 
Universität zu Helmstedt (1779—1819). Teil 1: Darstellung. — 
6ymn.-Progr. Blankenburg 1899. 

2369. Zimmermann, P. Kants Berufung nach Helmstedt. — 
Br. Mag. (1896) S. 172—175. 

2370. Oey nh ausen, J. Grf. v. Aus dem Helmstedter Studenten- 
leben. — ZHarzV 3 (1870) S. 270—273. 

2371. Eggeling, 0. Ein Studiosus aus dem letzten Jahrzehnt 
der Universität Helmstedt. — Br. Mag. (1898) S. 1—5, 12-14, 
17-21, 28—31, 46 f. 

Enthält Briefe von Karl Benedict Hase. 

2372. Mumhard, H. G. Beleuchtung und Auflösung einiger 
scheinbaren Hindernisse und Schwierigkeiten, welche der Wieder- 
herstellung der Julius-Carls-Universität entgegen gestellt werden 
könnten. — Helmstedt, Dr. v. Leuckart, 1831. 

2373. Laverrenz, G. Die Medaillen und Gedächtniszeichen 
der deutschen Hochschulen. Teil 2. — Berlin 1887. 

S. 69^72: Helmstedt. 



Digitized by 



Google 



188 Q- I^ie einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

3. etfttlngen. 

2374. E r m a n , W., u. H r a , E. Bibliographie der Deutschen Uni- 
versitäteu ... — Leipzig u. Berlin, B. G. Teubner, 1903—1905. 3 Bde. 

Bd. 2, S. 253—305. Göttingen (Nr. 4733—5733). Inhalt: 1. Sammelwerke, 
Kalender. 2. Allgemeine Geschichte u. Beschreibung. 3. Gründung u. Anfänge. 
4. Zeitgeschichte, Einzelnes. 5. Zur Geschichte der Fakultäten. 6. Kurator, 
Kanzler, Rektor. 7. Professoren, Gelehrtengeschichte, Selbstbiographien ehe- 
maliger Uniyersit&tsangehöriger. 8. Studenten, Studentisches Yereinswesen. 
9. Frequenzstatistik, Fersonalstand. 10. Verfassung u. Verwaltung, Chronik. 
11. Privilegien, Statuten etc. 12. Geb&ude, Institute, Sammlungen. 13. Vor- 
lesungen. 14 Seminarien u. ähnliche Anstalten, Gelehrte Gesellschaften. 
15. Studienanweisungen, Preisaufgaben. 16. Promotionen. 17. Stipendien, Frei- 
tische u. sonstige Stiftungen. 18. Sonstige gemeinnützige Anstalten. 

2375. Pütter, J. St. Versuch einer academischen Gelehrten- 
Geschichte von der Georg -Augustus- Universität zu Göttingen 
[—1788]. — 2 Teile. Göttingen 1765, 1788. 

2376. Saalfeld, F. Geschichte der Universität Göttingen in 
dem Zeiträume von 1788—1820. — H,, Helwing, 1820. (A. u. d. T.: 
Pütter, Versuch einer acad. Gelehrtengesch. . . Teil 3.) 

2377. Oesterley. Geschichte der Universität Göttingen in 
dem Zeiträume vom Jahre 1820 bis . . . 1837. — Gott., Vandenhoeck 
U.Ruprecht 1838. (A. u. d. T.: Pütt er, Versuch einer academ. 
Gelehrtengeschichte ... 4.) 

2378. [H oll mann, S. C] Fragment einer Geschichte der 
Georg-Augustus-Universität zu Göttingen ... — Hggb. von Beck- 
mann. — Gott., Vandenhoek u. Ruprecht, 1787. (A. u. d. T.: 
Die Georg-Augustus-Universität zu G. in der Wiege, in ihrer 
blühenden Jugend u. reiferem Alter , . .) 

2379. Gesner, Jo. M. Biographia academica Gottingensis. 
collegit ed edidit J. N. Eyring. vol. I— III. — Halle, J. J. Gurd, 
1768/69. Bd. 3: Göttingen, V. Bossiegel. 

2380. Göttinger Professoren. Ein Beitrag zur deutschen Cultur- 
u. Litterärgeschichte in 8 Vorträgen. — Gotha, F. A. Perthes, 1872. 

Inhalt: J. L. v. Mosheim — A. v. Haller — J. M. Gesner u. Chr. G. Heyne — 
J. St Pütter u. K. Fr. Eichhorn — Blumenbach — J. Grimm — Gauss — 
Göttinger Historiker von Köhler bis Dahlmann. 

2381. M e i n e r s. Kurze Darstellung der Entwicklung der hohen 
Schulen des Protestant. Deutschlands^ besonders der hohen Schule 
zu Göttingen. — Göttingen, Vandenhoeck u. Ruprecht, 1808. 

2382. Paulsen, F. Geschichte des gelehrten Unterrichts auf 
den deutschen Schulen und Universitäten vom Ausgang des Mittel- 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 189 

alters bis zur Gegenwart. — 2te Aufl. 2 Bände, Leipzig, Veit, 
1896/97. 

Bd. 2 S. 9 ff. : Die Universität Göttingen. 

2383. Festschrift zur Feier des 150 jähr. Bestehens der Egl. 
Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. Beiträge zur Ge- 
lehrtengeschichte Göttingens. — Berlin, Weidmann, 1901. 

Inhalt: F. Klein, Gauss* wissenschaftl. Tagebuch 1796—1814. — R. Dede. 
kind, Gauss in seiner Vorlesung aber die Methode der kleinsten Quadrate. — 
J. Wellhausen, Heinrich Ewald. — W. Schur, Beiträge zur Gesch. der 
Astronomie in Hannover. — F. Leo, Heyne. — N. Bonwetsch, Job. Lor. 
V. Mosheim als Kirchenhistoriker. — A. Feter, Gesch. ... des botan. Gartens 
zu Gott. — E. Ehlers, Göttinger Zoologen. — F. Frensdorff, Die Ver- 
tretung der Ökonom. Wissensch. in Göttingen, vomehml. im 18. Jahrhundert — 
G. Roethe, Götting. Zeitungen von gelehrten Sachen. 

2384. Heubaum, A. Geschichte des Deutschen Bildungswesens 
seit der Mitte des 17. Jahrhunderts. Bd. 1. — Berlin, Weid- 
mann, 1901. 

S. 244 ff.: Die Universität Göttingen. 

2385. Mejer, 0. Kulturgeschichtliche Bilder aus Göttingen. — 
H.-Linden 1889. 

2386. Frensdorff, F. Stadt und Universität Göttingen. — 
Hans. Gesch.-Bl. Jahrg. 1900 (Leipzig 1901) S. 25—48. 

2387. Ebstein, W. Über die Entwicklung des klinischen 
Unterrichts an der Göttinger Hochschule ... — Klinisches Jahr- 
buch 1 (1889) S. 67—109. 

2388. Rössler , E. F. Die Gründung der Universität Göttingen... 
— Göttingen, Vandenhoeck u. Ruprecht, 1855. 

2389. Röscher, Th. Die Anfinge der Georgia Augusta. — 
Hann. Gesch.-Blätter 1 (1898) S. 282—284, 292-294, 297 f., 305 f. 

2390. Bodemann,E. Zur Gründungsgeschichte der Universität 
Göttingen. — ZHVNieders. (1885) S. 198—265. 

2391. Vo Ick mar. Beitrag zu der frühern Geschichte der 
Universität Göttingen. — Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 58—65. 

2392. Frensdorff, F. Die ersten Jahrzehnte des staatsrechtl. 
Studiums in GOttingen. Festschrift zur 150 jähr. Jubelfeier . . . — 
Gott, Dieterichsche Druckerei, 1887. 4^- 

2393. Pagel, J. L. Über die Geschichte der Göttinger medizini- 
schen Schule im 18. Jahrhundert. Berlin. Dissert. — Dr. v. 
H. Itzkowski, 1875. 



Digitized by 



Google 



190 Q* Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2394. Schöne, A. Die Universität Göttingen im 7 jähr. Kriege. 
Aus der handschriftl. Chronik des Professors S. Chr. Hollmann 
(1696—1787) hggb. — Leipzig, S. Hirzel, 1887. 

2395. Wahlberg, W. E. Wien und Göttingen. Beitrag zur 
Schilderung deutscher Universitätszustände im 18. Jahrhundert. 
In: Gesammelte kleinere Schriften. Bd. 3. Wien 1882. S. 324—340. 

Schilderung der üniversit&t um 1772 nach einem Bericht des österr. 
Kommissars Birkenstock. 

2396. Frensdorff, F. Die englischen Prinzen in Göttingen. - 
ZHV Nieders. (1905) S. 421—481. 

2397. Müller, J. C. Versuch einer kurzen mahlerischen 
und charackteristischen Beschreibung der berOhmten Universität 
Göttingen ... — Göttingen 1790. 

2398. [Hochheimer, C. F. A.] Göttingen. Nach seiner eigent- 
lichen Beschaffenheit . . . dargestellt von einem Unparteyischen. — 
Lausanne 1791. 

2399. [Ribini oder F. W. Mackensen.] Letztes Wort über 
Göttingen und seine Lehrer. — Leipzig 1791. 

2400. Interessante Bemerkungen über Göttingen als Stadt und 
Universität betrachtet . . . von einem Freunde der Wahrheit und 
des Guten. — Glückstadt, K. Lebrecht, 1801. 

2401. Bran des. Über den gegenwärtigen Zustand der Universität 
Göttingen. — Hann. Mag. (1802) Stück 11—29. Auch separat er- 
schienen: Göttingen, Röwer, 1802. 

2402. Meiners, C. Über die Verfassung und Verwaltung 
deutscher Universitäten. — 2 Bde. Göttingen, Röwer, 1801, 1802. 

Betrifft besonders die üniversit&t Göttingen. 

2403. Kleinschmidt, A. Zur Geschichte der Universität 
Göttingen unter J6r6me. — ZHV Nieders. (1891) S. 199—211. 

2404. Thimme, Fr. Die Universitätl Göttingen unter der 
französ.-westfäl. Herrschaft 1803 — 13. — Beilage zur (Münchener) 
Allgem. Zeitung (1896) Nr. 99. 

2405. [Meiners.] Observations g6n6rales sur les universitös 
protestantes en Altemagne, et particuliörement sur celle de Göttingue. 
Übersetzt von So u lange Artand. — Goettingue, Vandenhoek 
u. Ruprecht, 1808. 

2406.* Wischnitzer, M. Die Universität Göttingen und die 
Entwicklung der liberalen Ideen in Russland im ersten Viertel des 
19. Jahrhunderts. — Berlin, E. Ehering, 1907. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 191 

2407. [Wallis, L.] Der Göttinger Student oder Bemerkungen, 
Ratschläge u. Belehrungen über Göttingen ... — Göttingen, 
Vandenhoeck u. Ruprecht, 1813. 

2408. Brinckmann. Bruchstücke, die Universität Göttingen 
betreffend. — Kieler Beyträge. Bd. 1 (1820) S. 221—272. 

Allgemeines und über den Verruf von 1818. 

2409. [Hoppenstedt, G. W.] Aktenmässige Darstellung der 
Vorgänge, welche im letztverflossenen Sommer auf der Universität 
zu Göttingen stattgefunden haben. •— H., Hahn^ 1818. 

2410. Der Studentenstreit oder die neuesten unruhigen Ereig- 
nisse auf der Universität zu Göttingen im July und August 1818.*— 
Witzenhausen 1818. 

2411. Rüssel, J. Reise durch Deutschland in den Jahren 
1820, 21 u. 22. Aus dem Englischen. — Leipzig 1825. 

Teil 1, S. 378—411: Die Universität zu Göttingen. 

2412. ehme , F. Göttinger Erinnerungen. — Gotha, Perthes, 1873. 
Schilderung der Universität um 1825. 

2413. M a r m i e r , X. Les universit^s allemandes.[ Goettingue. — 
Revue des deux mondes. Paris. 3. s6rie, tome 3 (1834) S. 435 — 448. 

2414. M[einardus], 0. Wilhelm Grimm über die Zustände 
u. den Geist der Universität Göttingen (Brief v. 15. April 1835). — 
Histor. Zeitschrift Bd. 60 (1888) S. 76—79. 

2415. Mejer, 0. Grimm, Dahlmann und die Festkleidung der 
Göttinger Professoren. — Allgemeine Zeitung, München 1885. 
Beilage Nr. 158, 159. 

2416. [Bode, G. H.] The university of Goettingen at the be- 
ginn of the year 1835. — London, R. Boswell, 1836. 

2417. [Rettberg, F. W.] Die Säcularfeier der Georgia Augusta 
im September 1837. — Göttingen, Vandenh. u. Ruprecht, 1838. 

2418. Schumacher, G. F. Almanach zur 100 jähr. Jubelfeier 
der Georgia Augusta. — Gott, Dieterich, 1837. 

2419. Beurmann, E. Die 3 Septembertage der Georgia 
Augusta im Jahre 1837. — Frankfurt a. M., C. Kömer, 1838. 

Die Literatur über den Protest der Göttinger Sieben siehe 
Nr. 1839 flf. 

2420. Oppermann, H. A., u. Dr. Bock]. Die Universität 
Göttingen. Aus den Deutschen Jahrbüchern für Wissenschaft u. 
Kunst, Jahrg. 1841, abgedruckt. — Leipzig, 0. Wigand, 1842. 
2te verbesserte u. vermehrte Aufl. 1842. 



Digitized by 



Google 



192 Q* I^ie einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2421 . [W a g D e r , R.] Zur ErinneruDg an G. £. F. Hoppenstedt, 
kgl. h.'scher Geh. Kabinetsrath u. sein Verhältnis zur Universität 
Göttingen. — Göttingen, Dieterich, 1858. 

2422. Dove, R. Einige Gedenkbl&tter aus der Geschichte der 
Georgia Augusta seit 1837. — Gott., Spielmeyer, 1887. 

2423. Montargis et Seignobos. L'universit^ de Goettingue. 
In : Soci6t6 pour T^tude des questions de Tenseignement sup^rieur. 
itudes de 1878. Paris. S. 159—217, 



2424. Oesterley. Darstellung der Gerichtsverfassung in der 
Üniver8.-Stadt Göttingen. — Gott., Vandenhoeck u. Ruprecht, 1833. 

2425. Oppermann, H. A. Die Göttinger gelehrten Anzeigen 
während einer hundertjährigen Wirksamkeit für Philosophie, schöne 
Litteratur, Politik und Geschichte. — H., C. F. Kius, 1844. 

2426. Hausmann, J. F. li. Ein Blick auf die äussere Ge- 
schichte der Kgl. Gesellschaft der Wissensch. zu Göttingen in 
ihrem ersten Jahrhundert. — 4^ 1852. (Abhdlg. d. Kgl. Ges. d. 
Wiss. Bd. 5.) 

2427. Frensdorff, F. Eine Krisis in der Kgl. Gesellschaft 
der Wissensch. zu Göttingen. — Nachr. von d. Kgl. Ges. d. Wiss. . . . 
zu Gott 1892. S. 53—104. 

1758 nach Haller's Abgang. 

2428. Otto, P. Die deutsche Gesellschaft in Göttingen. — 
München, Haushalter, 1898. 

2429. Knoke, K. Geschichte der Freitische an der Georg- 
Augusts-Universität zu Göttingen. — ZHVNieders. (1893) S. 1—164. 

2430. Simm, G. Die Br.'er Freitische an der Universität 
Göttingen. — Br. Mag. (1896) S. 78—80. 

2431 . Laverrenz, G. Die Medaillen u. Gedächtniszeichen der 
deutschen Hochschulen. — Berlin 1887. 

T. 2, S. 12^-137: Göttingen. 



III. Schulwesen. 

2432. Koldewey, Fr. Geschichte des Schulwesens im Herzog- 
tum Br. von den ältesten Zeiten bis . . • 1831. Im Überblick dar- 
gestellt. — Wolfenb., J. Zwißler, 1891. 

2433. Koldewey, F. Br.Msche Schulordnungen von den ältesten 
Zeiten bis z. J. 1828. Mit Einleitung, Anmerkungen, Glossar und 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 193 

Register. — 2 Bde., Berlin, A. Hofmann u. Co. 1886, 1890. (A. u. 
d. T.: Monumenta Germaniae paedagogica hggb. von K. Eehrbach. 
Bd. 1 u. 8). 

Bd. 1: Schulordnungen der Stadt, Bd. 2: Schulordnungen des Herzog- 
tums Br. 

2434. D e 1 1 e n , G. v. Über Dom- und Klosterschulen des Mittel- 
alters insbes. über die Schulen von Hildesheim, Paderborn, Münster 
u, Corvey. — Paderborn, Junfermann, 1893. 

2435. Kays er. Die Anfänge des deutschen Volkssehulwesens 
in den altwelfischen Herzogtümern der Provinz H. — ZHV Nieders. 
(1904) S. 64—80. 

2436. [Schmidt, J. H. Ch r.] Kurze quellenmassige Darstellung 
der Entwickelung des Volkssehulwesens im Herzogtum Br. — 
Br. 1868. 

2437. Heinemann, A. Geschichte des Volksschulwesens im 
Herzogtum Br. Von den Anfängen bis zum Tode Herzog Wil- 
helms. — Br. 1900. 

2438. Koldewey, F. Die Schulgesetzgebung des Herzogs 
August des Jüngern von Br.-Wolfenb. — Br., J. H. Meyer, 1887. 

2439. Bodemann,£d. Schul-Reformen des Herzogs August d . J. 
von Br.-Wolfenbüttel aus den Jahren 1646 und 1662. — ZHV Nieders. 
(1878) S. 301—305. 

2440. Koldewey, F. Bericht des Generalschulinspectors 
Christoph Schrader über die i. J. 1650 abgehaltene Visitation d. 
höher, u. mittler. Schulen des Herzogtums Br.-Wolfenb. — Mitteil, 
der Gesellsch. f. deutsche Erziehungs* u. Schulgeschichte Bd. 3 
(1894) S. 153—168. 

2441. Koldewey, F. Die Einführung der Reifeprüfungen und 
die ältesten Reifeprüfungsordnungen im Herzogtum Br. — Fleckeisens 
Jahrbücher Bd. 140 (1889) S. 369—95. 

2442. Koldewey, Fr. Campe's Vorschläge zur Verbesserung 
des Br.Mschen Schulwesens. [A. d. J. 1785]. — Br. Mag. (1896) 
S. 97-103. 

2443. Koldewey. Die Titulatur des höheren Lehrerstandes 
im Herzogtum Br. In ihrer geschichtl. Entwickl. dargestellt. — 
Br. Mag. (1898) S. 105—109, 113—117, 125—127, 129—132, 
140-144, 149—152, 153—157, 172—176, 179—181. 

2444. Behrens, F. Das fürstliche Schuldirektorium im Herzog- 
tum Br. vom Jahre 1786. Urkundliche Darstellung der Geschichte 

Loewe, Bibliographie d. Hannov. n. Braniii^cliireig. Gflschiclite. 13 



Digitized by 



Google 



194 Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

desselben aus dem Nachlasse eines Verstorbenen herausgegeben. — 
Bn 1888. 

2445. Koldewey, F. Das Br.'ische Schuldirektorium und die 
Holzmindener Schulordnung vom Jahre 1787. — Holzmindener 
Programm 1884. 

2446. Kurzgefasste Geschichte der neuesten Schuldienstverbesse- 
rungen in den Egl. Br.-Lüneburg. Churlanden. — Neues Hann. 
Magazin 1792, Stttck 1, 2. 

2447. Schlegel, J. K. F. Über Schulpflichtigkeit u. Schul- 
zwang nebst einer kurzen Geschichte des Schulwesens zunächst in 
Absicht der H.'schen Lande. — H., Hahn, 1824. 

2448. [N ö 1 d e k e.] Über Mängel des höheren Unterrichtswesens 
besonders im Königreich H. . . . Von Kalokagathophilo. — Hamburg, 
Hoffmann u. Campe. 1828. 

2449. Bachmann, 0. C. Die Hannövrische Elementarschule 
geschildert nach ihren inneren und äusseren Mängeln und Bedürf- 
nissen. — Bretnen 1882. 

2450. Kohlrausch, Fr. Erinnerungen aus meinem Leben. — 
H., Hahn, 1868. 

2451. Wittstein, Th. An die hohe Allgemeine Stände- 
versammlung. Ehrerbietige Vorstellung betr. den Zustand unserer 
Gymnasien. — H., Dr. v. Gulemann, 1848. 

2452. Rothert, M. Zur Schulreform. — Aurich und Leer, 
Prätorius u. Seyde in Comm., 1848. 

2453. Blätter fttr das gesamte Schulwesen des H.'schen Landes. 
Redig. von E. Hummel. — 1848, 1849. 

2454. Ernst, K. Die Vorlage des Königlich H.'schen Ministerii 
an die Stände des Königreichs: Grundzüge für die künftige Ge- 
staltung des christlichen Volksschulwesens. Schreiben an Victor 
Strauss nebst Antwortschreiben darauf. — Bielefeld 1849. 

2455. Ernst, K. Die Grundzüge für die künftige Gestaltung 
des Volksschulwesens und das Emstsche Sendschreiben an Victor 
Strauss. — H. 1850. 

2456. Denkschrift die Umgestaltung des Volksschulwesens be- 
treffend. Vom Centrallehrerrerein des Königreichs H. — H., Dr. 
V. A. Grimpe, 1850. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 195 

2457. Das höhere Schulwesen im Königreich H. seit seiner 
Organisation i. J. 1830. Besonderer Abdruck aus der HannoV. 
Zeitung. — H., Dr. v. F. Culemann, 1855. 



2458. Die Volksschulverwaltung in der Provinz H. und der Or- 
ganisationsplan der Egl. Regierung. — H. 1868. 

2459. Die Preussische Volksschulverwaltung und ihre Oegner 
besonders in der Provinz H. — Gütersloh 1809. 

2460. Rein ecke, H. Die Allgemeinen Bestimmungen vom 
15. October 1872 und die Mittelschule der Provinz H. — H. 1873. 

2461. Baustadt, C. Handbuch der Volksschulverwaltung mit 
besonderer Berücksichtigung der Provinz H. — H. 1904. 

2462. Fricke, A. Das Volksschulwesen des Herzogtums Br. — 
Br., Appelhans, 1899. 



e) Heerwesen. 

2463. Die altere Literatur über das Militärwesen siehe m p t e d a 
S. 282fr., Schlüter S. 102fr. Vgl. auch Abteil. 0. 

2464. Katalog der Bibliothek des Kgl. H.^schen Generalstabs. — 
H., Dr. V. Gebr. Jänecke, 1861. 

2465. Geschichte u. Verfassung des Kur-Br.'schen Eriegsheers 
bis 1753. — Büsehing's Magazin für neue Historie u. Geographie 
Bd. 12, S. 225—376. 

2446. S [eifert], J. F. Kurz gefasste Geschichte aller Ghur- 
Br.-Lüneburgischen Regimenter zu Pferde und zu Fuss . . . — 
Frankfurt und Leipzig 1760. 

2467. W[issel], F. v. Kurzgefasste Geschichte der Errichtung 
sämtlicher churbr.-lüneburg. Truppen sammt ihren Fahnen, Stan- 
darten u. Pauken -Devisen ... — Zelle, J. D. Schulze, 1769. 
2te sehr vermehrte Ausgabe, besorgt von G. v. Wissel: Zelle 1786. 

2468. Sichart, L. V. Geschichte der Königlich-H.'schen Armee. 
— 5 Bde. H., Hahn, 1866—1898. 

Die Darstellang geht bis zum Jahre 1866. Bd. 5 ist von A. und R. 
V. Sichart bearbeitet 

Vgl. die Besprechung durch Fr. Thimme : ZHVNieders. (1901) S. 442— 45. 

2469. Bussche, v. d. Gefechtskalender der h.'schen Armee vom 
30 jähr. Kriege bis zur Schlacht bei Langensalza. — H., 0. Brandes, 
1877. 

13* 



Digitized by 



Google 



196 Q* ^i® einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2470. L [i n 8 i n g e n] y B. v. Aus H.'s militärischer Vergangenheit. 
Aus einigen Schlachten ... in welchen die H.'aner ... bis zur 
Schlacht bei Waterloo gefochten haben ... — H., A. Weichelt, 

1880. 

Enthält n. a. Biographien von 90 hannov. Offizieren. 

2471. [Brandis, v.] Einige Nachrichten über Alt- und Neu- 
h.'sche Truppen, enthaltend die Stammtafeln aller h.'schen Truppen- 
Corps . . . Von einem h.'schen Jäger. — H., A. Weichelt, 1878. 

2472. Brandis, Schatz v. Übersicht der Geschichte der 
H.'schen Armee von 1617 — 1866. Bearbeitet von J. Frhr. 
V. Reitzenstein. — H., Hahn, 1903. (= Quellen u. Darstellungen 
zur Geschichte Niedersachsens Bd. 14). 

2473. Poten, B. v. Geschichte des Militär- Erziehungs- und 
Bildungswesens in den Landen deutscher Zunge. — 6 Bde. Berlin, 
A. Hofmann u. Co., 1889—1900. 

Bd. 1 (1889) enthält u. a. Br., Bd. 2 (1891) H. 

2474. Knötel,R. Uniformenkunde. Lose Blätter zur Geschichte 
der militärischen Tracht. H. (Sonderausgabe). — Rathenow 1903. 4®. 

2475. Reitzenstein, J. Frhr. v. Das Geschtttzwesen und die 
Artillerie in den Landen Br. und H. von der ersten Anwendung 
des Pulvergeschatzes in Deutschland 1365 bis auf die Gegenwart. 
3 Teile. — Leipzig, Ruhl, 1896—1900. 

2476. Reitzenstein, J. Frhr. v. Die Königlich H.'sche Ca- 
vallerie und ihre Stammkörper von 1631 — 1866 ... — Baden- 
Baden, Selbstverlag, 1892. 

2477. Poten, B. v. Die Generale der Kgl. H.'schen Armee u. 
ihrer Stammtruppen. — Beihefte zum Militärwochenblatt, Berlin 
1903. S. 243—334. 

2478. Müller, Georg. Das Lehns- und Landesaufgebot unter 
Heinrich Julius von Br.- Wolfenbüttel (= Quellen u. Darstell, zur 
Gesch. Niedersachsens Bd. 20). — H., Hahn, 1904. 

2479. Ja nicke, K. Artikel der Kriegsleute unter Herzog 
Erich II. von Br. — Zeitschr. f. deutsche Kulturgeschichte. N. F. 
Jahrg. 1872, S. 194-96. 

2480. Lüder, W. Beiträge zur Geschichte des Ursprungs der 
H.'schen Armee. — Götting. Dissert. 1903. 

2481. Ziege 1er, G. A. Anmerkungen über das fürstl. Br'ische 
Krieges-Recht ... — Erfurt, Dr. v. C. Ch. Kirsch, 1677. 



Digitized by 



Google 



Q. Die emzelnen Zweige des Öffentlichen Lebens. 197 

2482. Woher erhielt das vaterländische Militair /. . die vielen 
Offiziere französischer Abkunft, und wo sind deren Nachkommen 
geblieben? — Hann. Mag. (1818) Stück 37, 38. 

2483. Malortie, v. Die Geschichte des H.^schen Militairs 
1697—1762. In: Beiträge zur Geschichte des Br.-Lüneb. Hauses 
u. Hofes, Heft 3. Vgl. Nr. 512. 

2484. Ringklib, H. Beitrag zur Statistik der Ghurh.'schen 
Armee nach ihrem Bestände im Jahre 1780. — ZHV Nieders. (1862) 
S. 285—291. 

2485. [Geissler, A. F.] Allerneuester Zustand der churfttrstl. 
H.'schen Armee auf das Jahr 1781. — Halle, J. Chr. Hendel, o. J. 

Enthält Nachrichten über Montining, Standquartiere, Personalien etc. 

2486. Beamish, N. L. Geschichte der Königlich Deutschen 
Legion. — 2 Teile. H., Hahn, 1832, 37. Anastat. Neudruck: 
Berlin 1906. 

2487. Schwertfeger, B. Geschichte der Königlich Deutschen 
Legion 1803—1816. — 2 Bände. H. u. Leipzig, Hahn, 1907. 

2488. Atkinson, C. T. The composition and Organisation of 
the British forces in the Peninsula 1808 — 1814. — The English 
Historical Review. Nr. 65 (Januar 1902) S. 110—133. 

2489. Listen und Nach Weisungen , welche sich auf den Dienst 
der Kgl. Deutschen Legion beziehen. — H., Dr. v. Jänecke, 1837. — 
Zusätze und Veränderungen zu den Listen: 1839, 1842. 



2490. Jacobiy G. Der Militair-Etat des Königreichs H. in po- 
litischer und finanzieller Hinsicht zur Berichtigung der öffentlichen 
Meinung. — H., Hahn, 1831. 

2491. [Grote.] Die Militairverfassung des teutschen Bundes 
zunächst in ihrer Anwendung auf das Königreich H. — H., 
Hahn, 1831. 

2492. H.'sches Militärisches Journal, hggb. von Glander, Jacobi, 
Hanbury. — Jahrg. 1—5. — H. 1831—35. 

2493. Ostermeyer,F. W. Die Militair-Rechtspflege im König- 
reich H. — H., Hahn, 1832. 

2494. Militair -Strafgesetzbuch fttr das Königreich H. — H., 
Helwing, 1841. 

2495. Das H.'sche Militär und die Vertheidigung des Vater- 
landes, von einem alten Landprediger für seine Mitbürger und 
Landleute. — H., 1842. 



Digitized by 



Google 



198 Q* ^10 einzelnen Zweige des ö£fentlichen Lebens. 

2496. Die H.'sche Armee, ihr Verhältnis zur Bundesarmee und 
ihre Augmentation. — H., Helwing, 1842. 

2497. Schröder, W. Das Lager bei Lüneburg und die Con- 
centrierung des 10. Bundes-Armee-Corps. — H., Helwing, 1843. 

2498. Wissel, L. v. Ruhmwürdige Thaten welche in den letzten 
Kriegen von Unteroffizieren u. Soldaten der engL-deutschen Legion 
u. der h.'schen Armee verrichtet sind ... — H., Helwing, 1846. 

Wichtig fQr Personalgeschichte. 

2499. [Wesselhoeft, G. J. G.] Die Formation der h.'schen 
Armee und die militär. Einrichtungen im Königreiche H. — H., 
C. F. Kius, 1846. 

2500. J a c b i , G. Das zehnte Armeecorps des deutschen Bundes- 
heeres. Kriegs- Verfassung u. Verwaltung seiner Contingente. Nach 
amtl. Mitteilungen. — H., Hahn, 1847. 

2501. Einige Worte über die exorbitanten Forderungen, welche . . . 
bezüglich des Militärs an die jetzt tagende Allgemeine Stände- 
versammlung gerichtet worden sind. Von einem alten Soldaten. — 
H. 1856. 

2502. Einige Nachrichten über das Invalidenverpflegungswesen 
des Königreichs H. — H., Helwing, 1860. 

2503. Militair-Straf-Process-Ordnung für das Königreich H. — 
H., Helwing, 1861. 

2504.. Vogt, H. Aus dem alten H. Erinnerungen und Er- 
fahrungen. — Berlin, R. Eisenschmidt, 1887. 

2505. Dincklage, v. Unter dem Hammer. Erinnerungen an 
das Leben in H.'schen Offiziersmessen. — Velhagen u. Klasings 
Monatshefte. Mai 1901. 

2506. Der h. 'sehen Artillerie zur Erinnerung. — H., Helwing, 
1866. 

2507. Rangliste der Offiziere und Ärzte der Kgl. H.'schen Armee 
im Juni 1866 nebst einer Nachweisung . . . über deren Verbleib 
im Jahre 1901. Zweite . . . Auflage der Rangliste aus „Die Kgl. 
H.'sche Armee . . ." von V. v. Diebitsch. — Leipzig 1901. 

2508. Heinrichs, E. Bericht der von den Offieieren der vor- 
maligen H.'schen Armee zur Vertretung ihrer Rechte aus der Ca* 
pitulation vom 28./29. Juni v. J. erwählten Gommission. (Als 
Manuscr. gedr.) — H. 1867. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 199 

2509. Urkundliche Nachrichten von der H.'schen Garde zu Fusb. — 
Neues Vaterl. Archiv 13 (1828) I. S. 165—213. 

2510. Ompteda, v. Das H.'sche Regiment Fuss-Garde im 
Jahre 1803. — ZHV Nieders. (1860) S. 27^^390. Auch separat 
erschienen: H., Jänecke, 1861. 

2511. Berckefeldt, C. v. Geschichte des Königlich H.'schen 
Landwehr- Bataillons Münden. — ArchHV Nieders. (1848) S. 185 
bis 281. Auch separat erschienen: H., Jänecke, 1850. 

2512. Dachenhausen, A. V. Geschichte des kgl. h.'hchen Garde- 
Husarenregiments. Als Manuscr. gedruckt — Verden 1851. 

2513. Geschichte des kgl. H.'schen Garde-Cuirassierregiments. 
Ein Gedenkblatt. — Northeim 1856. 

2514. Das Feldbataillon Lauenburg. Aus den Papieren eines 
Offiziers desselben. — Einbeck 1863. 

2515. Hülsemann, B. Gesch. des Kgl. H.'schen vierten In- 
fanterieregiments u. seiner Stammkörper ... — H., Helwing, 1863. 

2516. [Du ring, v.] Geschichte des Eielmanseggeschen Jäger- 
Corps. Als Manuscr. gedr. — H, 1863. 

2517. Guionneau, v. Geschichte des 1. H.'schen Dragoner- 
regiments Nr. 9. (Peninsula— Waterloo— Göhrde 1805—1904). — 
Berlin, Mittler, 1904. 

2518. Gottberg, v., u. Eschwege, v. Geschichte des H.'schen 
Jäger-Bataillons Nr. 10. — Berlin, E. S. Mittler u. Sohn, 1903. 

Teil 1: 1803—1866. Teil 2: 1866—1903. 

2519. Dorndorf. Geschichte des 2. H.'schen Infanterie - Re- 
gimeüts Nr. 77. Teil 1 : Die h.'schen Überlieferungen. — Berlin, 
A. Bath, 1903. 

2520. zur Nedden. Geschichte des l.h.'schen Infanterie-Re- 
giments Nr. 74 und des vormaligen Egl. h.'schen 3. Infanterie- 
Regiments (1813—1903) — Berlin 1903. 

2521. Westphal. Zur Erinnerung an den 100 jähr. Stiftungs- 
tag des H.'schen Pionier-Bataillons Nr. 10. 21. April 1904. Auf- 
zeichn. aus der Zeit des Ingenieur-Eoi-ps der Kgl. Deutschen Le- 
gion u. des Kgl. H.'schen Ingen.-Korps. — Minden, Bruns, 1904. 

2522. Westphal. Stammliste der Offiziere ... des H.'schen 
Pionier-Bataillons Nr. 10. 1804—1904. — Oldenburg, Stalling, 1904. 

2523. Troschke, P. v. Das H.'sche Kronprinz-Dragoner-Re- 
giment und das 2. H.'sche Dragoner-Regiment Nr. lö 1813 — 1903. — 
H., G. Alpers, 1905. 



Digitized by 



Google 



200 Q- ^ie einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2523a. Buhlers u. Hülseinann. Geschichte des Infanterie- 
Regiments V. Voigts-Rhetz (3. Hann.) Nr. 79. — Hildesheim, Gebr. 
Gerstenberg (1907). 

2524. Schwert feger. H.'sche Regimentsgeschichten seit dem 
24. Januar 1899. Eine vergleichende Übersicht. — ZHVNieders. 
(1905) S. 31—59. 

2525. Venturini, C. Umriss einer pragmatischen Geschichte 
des Militair- Wesens im Herzogthume Br.-Wolfenb. von den Zeiten 
Herzog Heinrich des Jüngern bis auf unsere Tage. — Br, Mag, 
Bd. 37 (1824) Nr. 19—22. 

2526. Kurze Stamm- u. Kriegsgeschichte der Hzgl. Br.'ischen 
Truppen von 1635—1806. — Br. Mag. 64 (1851) Stück 34—36. 

2527. Köhler. Kurze Stamm- und Kriegsgeschichte des Hzgl. 
Br.,i8chen Truppencorps von 1808 — 1816. — Br. Mag. 65 (1852) 
Stück 31, 32. 

2528. Kühne. Die Geschichte der br.'ischen Artillerie von ihrer 
Entstehung bis auf die heutige Zeit — Berlin 1875.] 

2529. Elster, 0. Geschichte der stehenden Truppen im Herzog- 
thume Br .-Wolfenbüttel. Bd. 1. Von 1600—1714. Bd. 2. Von 
1714—1806. — Leipzig, M. Heinsius Nachf., 1899 u. 1901. 

Vgl. die Besprechung durch Fr. Thimme: ZHVNieders. (1902) S. 311—319. 

2530. Elster, 0. Nunquam retrorsum. Ein Rückblick auf 
die Geschichte der br.'ischen Truppen ... — Br., Fr. Wagner, 1884. 

2531 . E 1 s t e r , 0. Die historische schwarze Tracht der Br.'ischen 
Truppen. — Leipzig, Zuckschwerdt u. Co., 1896. 

2532. Teichmüller, W. Geschichte des herzogl. Br.'ischen 
Leibbataillons und seines Stammes, der Infanterie des Corps mit 
welchem d. höchsel. Herzog Friedrich Wilhelm i. J. 1809 den ruhm- 
vollen Zug durch Deutschland ausführte. — Br., Schwetschke, 1858. 

2533. 1 1 , W. Geschichte des Herzoglich Br.'ischen Infanterie- 
Regiments Nr. 92 seit dem Eintritt in den Norddeutschen Bund 
bis zur Jetztzeit (1867—1877). — Br. 1878. 

2534. Kortzfleisch, v. Geschichte des Herzoglich Br.'ischen 
Infanterie-Regiments und seiner Stammtruppen 1809 — 1902. — Im 
Auftr. d. Regiments bearb. — 3 Bde. Br., A. Limbach, 1896—1903. 

1 : Das schwarze Korps 1809 und das Engl.-Br.'ische Inf.-Reg. bis 1814. 
2 : Von der Errichtung d. neuen Truppencorps 1813 bis zum Ausbruch des 
Krieges 1870. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 201 

d) Finanz- nnd Stenerwesen. 

2535. Die ältere Literatur über das Steuerwesen siehe m p t e d a 
S. 308fr., Schlüter S. 111 ff. 

2536. Kostanecki, A. v. Der öffentliche Kredit im Mittel- 
alter. Nach Urkunden der Herzogtümer Br. u. Lüneb. (= Staats- 
u. socialwiss. Forsch., hggb. v. G. Schmoller, Bd. 9, Heft 1). — 
Leipzig, Duncker u. Humblot, 1889. 

2537. Eggers, A. Das Steuerwesen der Grafschaft Hoya. — 
ZHVNieders. (1900) S. 1—63. 

Führt bis zam Ausgang des 16. Jahrhunderts. 

2538. Versuch einer Geschichte des Steuerwesens im Herzogthum 
Bremen. — Hann. Mag. (1823) Stück 63—73. 

2539. Grote, J. Frhr. Die Landbede des Stifts Hildesheim 
vom Jahre 1481. — ZHV Nieders. (1861) S. 367—369. 

2540. Estorff, v. Beitrag zur Finanzgeschichte des weifischen 
Fürstenhauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrh. ... — Vaterl. 
Arch. (1836) S. 397—442. 

2541. Grote, J. Frhr. Zur Geschichte der Steuer -Ver- 
fassung des Fürstenthums Lüneburg während des dreissigj ährigen 
Krieges. — ZHV Nieders. (1851) S. 159—176. 

2542. M a 1 r t i e , G. E. v. Der Staatshaushalt des Fürstentums 
Grubenhagen 1622/23 u. 1623/24. In : Beiträge zur Geschichte . . . 
Heft 4. Vgl. Nr. 512. 

2543. Abhandlung von dem Contributionswesen im Herzogtum 
Bremen. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. II, Nr. 8. Bd. V, 
Nr. 10. Bd. VI, Nr. 7. 

2544. Über den H. 'sehen Schatz. — Götting. Histor. Magazin 
Bd. 2 (1788) S. 66—85. 

2545. Bilderbeck, C.L. Kurze Nachrichten von denen one- 
ribus publicis im Fürstenthum Lüneburg. — Archiv des ... 
Fürstenthums Lüneburg, Bd. 6, Nr. V. 

2546. Berlepsch, F. L. v. Pragmatische Geschichte des land- 
schaftlichen Finanz- und Steuerwesens der Fürstenthümer Calenberg 
und Göttingen ... — Frankfurt u. Leipzig 1799. 

2547. Berlepsch, F. L. v . Sammlung einiger wichtigen Akten- 
stücke zur Geschichte des landschaftl. Finanz- u. Steuerwesens der 
Fürstenthümer Calenberg u. Göttingen ... — Frankf. u. Leipzig 1799. 



Digitized by 



Google 



202 Q- I^io einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2548. Rose, G. H. Versuch einer . . . Übersicht des Fürsten- 
thums Hildesheim vorzüglich in Bezug auf die Steuer-Verfassung 
unter Franz Egon und Friedrich Wilhelm III. — Celle, G. E. F. 

Schulze, 1806. 

2549. Sartorius, G. Über die gleiche Besteuerung der ver* 
schiedenen Landestheile des Königreichs H. — H , Hahn, 1815. — 
Nachtrag: 1817. 

2550. Wersebe, A. v. Bemerkungen aber die gleiche Be- 
steuerung der Provinzen des Königreichs H. — H., Hahn, 1815. 

2551. Über die Errichtung einer Schuldentilgungskasse für das 
Königreich H. . . . von einem Vaterlandsfreunde. — H. 1820. 

2552. Reden, F. v. Über Credit- und Hülfskassen ... mit 
besonderer Berücksichtigung des Königreichs H. — H. 1833. 

2553. Ubbelohde, J. G. L. W. Über die Finanzen des König- 
reichs H. und deren Verwaltung. — H., Hahn, 1834. 

2554. Rüder, F. A. Die Domainen des Hauses H. — Leipzig 
1832. 

2555. Bening, D. H. L. Die Sparkassen und Sterbekassen im 
Königreich H. — H., Hahn, 1840. 

2556. Drei Denkschriften das Finanzwesen des Königreichs H. 
betr. Als Manuskr. gedr. — Mai 1842. 

2557. [Ubbelohde, C] Zum Andenken an den Oberfinanzrath 
Ubbelohde in H. — H., J. L. Schlüter, 1850. 

Enthält Briefe and Aufzeichnungen. 

2558. Das ritterschaftl. Credit-Institut des Fürstenthums Lüne- 
burg. — Archiv ... des Fürstenthums Lüneburg, Bd. 5, No. I u. VI. 

2559. Bening. Die H.'sche Landescreditanstalt. Sep.-Abdr. 
aus Rau u. Hanssens Archiv der polit. Oekonomie 1851. 

2560. [Eichholz, £.] Die H.'schen Landeslotterien. — 
Bremen 1852. 

2561. Lehzen, W. H.'s Staatshaushalt. — 2 Teile. H., Hahn, 
1853—56. 

Teil 1 : Die Einnahmen (Dom&nen — Bergwerke u. Salinen — Wasserzoll 
u. Schiffahrt — Posten — Eisenbahnen etc.) 

Teil 2: Die Ausgaben (Kgl. Haus — Gesamtministerium — St&nde — 
Landdrosteien — Amter u. Amtsgerichte etc.) — Minist d. ausw. Angelegen- 
heiten. — Kriegsministerium — Justizministerium. 

2562. Frensdorff, Fr. Joh. Heinrich Wilhelm Lehzen (1806 
bis 1856), h.'scher Finanzminister. — ADB 18 (1883) S. 168—171. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 203 

2568. Bruns, G. Zur Bankfrage H.'s. — H., Helwing, 1853. 

2564. Werenberg, W. Die Kechtsverhältnisse im Staats- 
schuldenwesen des Königreichs H. — Bremen, H. Strack, 1859. 

2565. [Werenberg, W.] H.'s Staatswirtschaft in den letzten 
zwölf Jahren. — Preuss. Jahrbücher Bd. 6 (1860) S. 583 ff. 

2566. Grote, C. Die Gesetzgebung aber das Staatsschulden- 
wesen des Königreichs H. — H., Helwing, 1860. 

2567. Miquel, J. Das neue h.'sche Finanzgesetz vom 24. März 
1857. — Leipzig, 0. Wigand, 1861. 

2568. Bar. Die Ausscheidung von Domainen für S. Maj. den 
König von H. — H., Hahn, 1862. 

2569. Miquel, J. Die Ausscheidung des H.'schen Domanial- 
guts und das Verfahren der Festsetzuugscommission auf Grund des 
Gesetzes vom 24. März 1857. Eine Erwiderung. — Leipzig 1863. 



2570. [Stüve, C] Denkschrift zur Beurtheilung der Ver- 
änderungen, welche in den Verhältnissen H.'8 durch die Vereinigung 
mit Preussen hervorgebracht werden. ... — Jena 1866. 

2571. Erxleben, C. Betrachtungen über die Staatseinnahmen 
und Ausgaben in Preussen und H. und über einen für H. zu 
bildenden Provinzialfonds. — H. 1866. 

2572. H.'s finanzielle Zukunft unter preussischer Herrschaft. 
Mit Beziehung auf die Erxlebensche Schrift. — H. 1867. 



2573. Kybitz. Der Staatshaushalt des Herzogtums Br. 1833 
bis 1886. — Finanzarchiv Bd. 5 (1888) S. 721—67. 

2574. Ribbentropy H. Die Frage des Eigentums an den Do- 
mänen und Forsten im Herzogtum Br. — Wolfenb., Zwifiler, 1891. 



e) Mfinzwesen. 

2575. Die ältere Literatur über das Münzwesen siehe m p t e d a 
S. 501 ff., Schlüter S. 209 ff. 

2576. [Praun, v.] Vollständiges Br. - Lüneburgisches Münz- 
und Medaillen-Cabinet ... — Helmstedt, J. Drimborn, 1747. 4®. 

2577. Seeländer, N. Augustissimae . . . Gentis Brunsv.- 
Luneburg. numismata ac monetae aetatis recentioris maximarti 
partem in aes incisae. — H., Dr. v. Culemann, 1853. Fol. 



Digitized by 



Google 



204 Q- ^^® einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

Von den Seel&nderschen Platten wurden — ohne Text and Titel — im 
Jahre 1754 20 Exemplare abgezogen, der Abdruck vom Jahre 1853 erfolgte 
gleichfalls nur in 30 Exemplaren. Vgl. das Vorwort des Herausgebers A. F. 
H. Schaumann. 

2578. Bode, W. J. L. Das Altere Münzwesen der Staaten und 
Städte Niedersachsens . . . Auf Urkunden u. archival. Nachrichten 
gestützt. Mit 10 Münztafeln. — Br., Vieweg u. Sohn, 1847. 

2579. F i a 1 a , £. Münzen und Medaillen der Weifischen Lande. — 
Leipzig u. Wien, F. Deuticke. 4^. (Sammlungen Sr. Egl. Hoheit 
des Herzogs von Gumberland.) 

Bisher erschienen die Teile: Das mittlere Haus Br., Linie 2U Calenberg 
(1904). — Linie zu Wolfenbüttel (1906). — Das alte Haus Br., Linie zu Gmben- 
hagen. Mittel-Br., Mittel-Lüneburg (1907). 

2580. Meier, P. J. Schaumünzen Br.Mscher Herzöge aus dem 
XVL und XVIL Jahrhundert. Mit 1 Tafel Abbildgen. — ZHarzV 
(1889) S. 229—236. 

2581. Kretzschmar, J. Entwürfe zu h. 'sehen Medaillen. — 
Numismat. Anzeiger, hggb. von F. Tewes. Jahrg. 33 (1902) Nr. 6 — 8. 

2582. Schrott er, Fr. Frhr. v. Die h.'schen Goldgulden 
1748—1756. — Zeitschrift für Numismatik. Berlin 1903. S. 167 
bis 231. 

2583. Kretzschmar, J. Die Königliche Münze zu H. (Mit 
2 Tafeln). — ZHVNieders. (1902) S. 4—63. 

2584. Bahrfeldt, M. Beiträge zur Münzgeschichte der Lüne- 
burgischen Lande im ersten Drittel des 17. Jahrhunderts. (Herzog 
Wilhelm zu Harburg, Christian zu Gelle, Julius Ernst und August 
d. J. zu Dannenberg-Hitzacker). — (Wiener) Numismat. Zeitschrift 
Bd. 25. Wien 1894. S. 123—372. Nachtrag: Bd. 31, S. 41Hr. 

2585. Bahrfeldt, M. Beiträge zum Münzwesen der Erzbischöfe 
von Bremen (die Münzstätte Bremervörde). — ArchV Stade 11 
(1886) S. 203—262. 

2586. Bahrfeldt, M. Die Münzen und das Münzwesen der 
Herzogtümer Bremen und Verden unter schwedischer Herrschaft 
1648—1719. — ZHV Nieders. (1892) S. 1—156. 

2587. Grote. Die Münzen des Bistums Verden. — Münz- 
studien, hggb. von Grote. Bd. 5 (1867) S. 53—80. 

2588. Grote. Geld- und Münzgeschichte der Grafschaft Heye. — 
Münzstudien, hggb. von H. Grote. Bd. 4 (1865) S. 211—251. 

2589. Grote. Die Münzen der Herren von Diepholz. — Münz- 
studien, hggb. von H. Grote. Bd. 4 (1865) S. 252—268. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einseinen Zweige des öffentlichen Lebens. 205 

2590. Gappe, H. Ph. Die MQnzen der Stadt u. des Bistums 
Hildesheim . • . Mit 20 Kupfertafeln. Dresden, Berlin, Mittler 
u. S. in Comm., 1855. 

2591. Bahrfeldt, M. Beiträge zur Mttnzgeßchichte des Bis- 
tums u. der Stadt Hildesheim. — Breslau 1898, Druck von J. Bahlke, 
Berlin S. 

Das Heft ^ von dem nur 20 Exemplare hergestellt sind — enth&lt eine 
Sammlung von OriginalseparatabEügen verschiedener Artikel zur Hildesheimer 
Münzgeschichte des 17. u. 18. Jahrh. 

2592. Meese. Nachrichten über die seit dem 16 ten Jahrh. im 
Hochstifte Hildesheim vorhanden gewesenen fürstbischöflichen 
Münzstätten ... — ZHV Nieders. (1851) S. 72—80. 

2593. L u d e w i g , W. G. Geschichtliche Darstellung des Münz- 
wesens der Herzöge zu Harburg 1527 bis 1642. — Vaterl. Arch. 
(1836) S. 169—206. 

2594. Mülverstedt, G. A. v. Die Münzen der Grafen von 
Regenstein im neueren Zeitalter und die nach ihrem Erlöschen 
für die Grafschaften Regenstein und Blankenburg geprägten 
Münzen. - ZHarzV 11 (1878) S. 247—286. 

2595. Schmidt. Die erneuerte Münzthätigkeit für und in 
Walkenried, wie auch in Wolfenbüttel, während des XVII. Jahr- 
hunderts. — ZHV Nieders. (1853) S. 183—198. 

2596. Heyse, G. Beiträge zur Kenntnis des Harzes, seiner 
Geschichte u. Litteratur. — Aschersleben, R. Beyer, 1857. 2te 
Aufl. 1874. 

Inhalt u. a.: Streifzüge durch die Litteratur des Harzes. — Über die 
vom Br.-Lüneb. Fürstenhause benutzten ehemal. Münzstätten am Harze nebst 
Nachrichten von den Münzmeistern, ihren Zeichen u. Jetons. 

2597. Fiala, £. * Die Mttnzmeister der Herzog!. Br.-Lüneb, 
Kommunion-Münzstätte zu Zellerfeld. — Zeitschr. für Numismatik 
Bd. 24 (1903) S. 145—166. 

2598. Rothert. Ein Gang durch die Geschichte Niedersachsens 
an der Hand der Harzer Münzen. Vortrag. — ZHarzV 32 (1899) 
S. 148—170. 

2599. Süpke. Die Münze im Herzogthume Br. von 1764—1773 
nebst Andeutung des Zustandes des Münzwesens der vorangegangenen 
Zeit. — Br. Mag. Bd. 44 (1831) Nr. 31 u. 32. 

2600. [Graf zu Inn- u. Knyphausen.] Münz- und Me- 
daillen-Kabinet des Grafen Karl zu Inn- und Knyphausen. — H.» 
Dr. V. Culemann, 1872. — Nachtrag 1 : H. 1877. 

Sammlung von Münzen der Lande H. u. Br. 



Digitized by 



Google 



200 Q* ^ie einselnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2601. Münz- u. Medaillen-Kabinet des Frhr. Wilhelm K n i g g e. — 
H., H. S. Rosenberg, 1901. 

Enthält nur Münzen der Herzöge und St&dte Br.-L.*g. 



f) Handel^ Gewerbe und Terkelirswesen. 

2602. Die ältere Literatur über Fabriken, Handel- und Verkehrs- 
wesen siehe Ompteda S. 664 flf., Schlüter S. 257 ff. 

2603. Landau, G. Urkundlicher Beitrag zur Geschichte des 
niederdeutschen Handels im XIII. Jahrhundert. — Vaterl. Arch. 
(1837) S. 174—182. 

2604. Schön fei d, G. Lohn- und Preisverhftltnisse in Hann.- 
Münden zu Anfang des 15. Jahrhunderts. — Vierteljahrsschrift für 
Social- und Wirtschaftsgeschichte. Bd. 1. Leipzig 1903. 

2605. Weis8enborn,B. Die ElbzöUe und Eibstapelplätze im 
Mittelalter. — Halle. 0. A. Eaemmerer u. Co., 1901. 

Behandelt a. a. Hitzacker, Stade, Bieckede. 

2606. Schmoller, G. Studien zur wirtschaftlichen Politik 
Friedrichs des Grossen und Preussens überhaupt. — Jahrbuch f. 
Gesetzgebung, Verwaltung etc. Band 8, 10, 11. 

Cap. 6: Die ältere Elbhandelspolitik , die Stapelrechte and Kämpfe von 
Magdeburg, Hamburg und Lüneburg. 

2607. Versuche des Mittelalters, die Nord- und Ostsee durch 
Ganäle zu vereinigen oder : Geschichte der Lüneburg, sogenannten 
Schaalfahrt. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 1, 1 (1787) 
S. 60—81 ; 1, 2 S. 12-35. 

2608. Nachricht von der ehemaligen engelländischen Handlungs- 
Compagnie in Stade. — Pratje, Altes und 'Neues . . . Bd. III, 
Nr. 10; Bd. V, Nr. 4. 

2609. Wersebe, v. Einige Notizen von der Gesellschaft eng- 
lischer Kaufleute, welche sich eine Zeitlang in Stade niedergelassen 
hat. — Hann Mag. (1821) Stück 3. 

2610. Ehrenberg, R. Hamburg und England im Zeitalter 
der Königin Elisabeth. — Jena, Fischer, 1896. 

S. 186 ff. : Der Kampf der Hanse gegen den englischen Stapel in Stade. 

Die Literatur über die wirtschaftlichen Pläne des Herzogs Julius 
siehe Nr. 840 fr. 

2611. Herzog Julius von Br. Zur Geschichte der Porzellan- 
fabrikation. — Br. Mag. 80 (1867) Stück 51. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 207 

2612. Rhamm, A. Die betrttglichen Goldmacher am Hofe des 
Herzogs Julius von Br. Nach den Processakten dargestellt. — 
Wolfenb., J. Zwissler, 1883. 

2613. Eretzschmar, J. Die Anfänge der Porzellanmacherei 
im Kurfürstentum H. — ZHV Nieders. (1902) S. 282—285. 

2614. Voges, Th. Zur Geschichte der Spinnerei im br.'ischen 
Lande. — ZHarzV 19 (1886) S. 407—434. 

2615. Mooyer, £. F. Die alte Heerstrasse von Minden nach 
Stade. — ArchHV Nieders. (1846) S. 346—356. 

2616. Wieries, R. Die alte Heerstrasse von Goslar nach 
Halberstadt an der Nordgrenze des Amtes Harzburg. — Br. Mag. 
(1903) S. 133—138. 

2617. Baasch. Der Kampf des Hauses Br.- Lüneburg mit 
Hamburg um die Elbe vom 16.— 18. Jahrh. — H., Hahn, 1905 
(== Quellen u. Darstell, z. Gesch. Niedersachsens 21). 

2618. Noack, G. Das Stapel- u. Sehiffahrtsrecht Mindens von 
1G48— 1769. — H., Hahn, 1904 (= Quellen u. Darstellungen zur 
Geschichte Niedersachsens Bd. 16). 

2619. Patje. Kurzer Abriss des Fabriken-, Gewerbe- und 
Handlungs-Zustandes in den Ghur-Br.-Lttneburgischen Landen. — 
Göttingen, Vandenhoeck u. Ruprecht, 1796. 

2620. Kretzschmar, J. Napoleons Kanalprojekte zur Ver* 
bindung des Rheines mit der Elbe und Ostsee. — ZHV Nieders. 
(1906) S. 139—150. 

2621. Richter, A. Über die französischen Kanalprojecte für 
Nordwestdeutschland. — ZHV Nieders. (1907) S- 99—116. 



2622. J ä n e c k e , M. Die Gewerbe-Politik des ehemaligen König- 
reichs H. in ihren Wandlungen von 1815—1866. — H., JÄnecke, 1892. 

2623. B e s s e 1 1 , H. Das gewerbliche Schulwesen im ehemaligen 
Königreich H. Geschichte und Kritik. — Leipzig, Seemann u. Co., 
1904. 

2624. Über die Schiffahrt und den Handel der Herzogthümer 
Bremen u. Verden. — Hann. Mag. (1816) Stück 91, 92. 

2625. Spangenberg. Über den gegenwärtigen Zustand der 
Schiffahrt auf der Weser, Aller und Leine. — Vaterl. Archiv 3 
(1820) S. 208—17. 



Digitized by 



Google 



208 Q* ^^^ einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2626. Gülich, 6. v« Über den gegenwärtigen Zustand des 
Ackerbaus, des Handels und der Gewerbe im Königreiche H. — 
H., Hahn, 1827. 

2627. Gülich, G. v. Über den Handel und die übrigen Zweige 
der Industrie im Königreich H. — H., Hahn, 1831. 

2628. W e i n 1 i g , E. Was drückt das h.'sche Volk u. wie könnte 
ihm vielleicht geholfen werden? ... — Hamburg, Nestlei u. Melle 
in Comm., 1832. 

2629. Gülich, G. v. Noch ein Wort über Handel u. Gewerbe 
im Königreich H. . . . — Hameln, Dr. v. G. Fr. Buttenbaum, 1832. 

2630. Steinacker. Die Erwerbsverhältnisse des Br.'ischen 
Weserdistricts. — Br. Mag. Bd. 46 (1833) Nr. 18—23. 

2631. Reden, v. Über die Garn- und Leinenverfertigung und 
den Garn- und Leinenhandel des Königreichs H. — H., Dr. v. F, 
B. Gulemann, 1833. 

2632. Über H.'s ehemaligen, jetzigen und zukünftigen Handel. — 
Hann. Mag. (1835) Stück 33, 34. 

2633. Sammlung der Verträge, Gesetze ... in Beziehung auf 
die . . . Zoll und Steuervereinigung zwischen dem Königreiche H. 
und dem Herzogthume Br. 2 Hefte. — Br., Vieweg, 1835. 

2634. Marcard, G. W. Zur Beurteilung des National-Wohl- 
Standes des Handels und der Gewerbe im Königreiche H. — H., 
Hahn, 1836. 

2635. Soetbeer, A. Des Stader Eibzolles Ursprung, Fortgang 
und Bestand. — Hamburg, Hoffmann und Campe, 1839. 

2636. Hutt, W. The Stade Duties considered. — London, 
J. Ridgway, 1839. 

2637. Hutt, W. Der Stader Zoll. Aus dem Engl, von Th. 
Stockfleth. — Hamburg, Tramburgs Erben, 1839. 

2638. Blohm, H. Versuch der näheren Erörterung der Mittel, 
durch welche der Handelsverkehr in den Eibgegenden des Fürsten- 
thums Lüneburg erhalten und gehoben werden kann. — Göttingen, 
Vandenhoeck und Ruprecht, 1841. 4^ 



2639. Zimmermann, A. Geschichte der preußisch-deutschen 
Handelspolitik aktenmäßig dargestellt. — Oldenburg u. Leipzig, 
Schulze, 1892. 

Verhandlangen mit H. und Br.: S. 222 ff., 964 ff. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 209 

2640. H r 8 1 , E. V. d. H. und der Zollverein. — H., Hahn, 1842. 

2641 . [Zimmermann, G.] Bruchstück aus dem Thema vom An- 
schluss des Königreichs H. an den Zollverein. — Bremen, Heyse, 1843. 

2642. Deutsche und Stadt-H.'sche Ansichten vom deutschen 
Handels- und Zollvereine. — Berlin, E. H. Schroeder, 1843. 

2643. Bruchstücke über das Thema : H. und der Zollverein. Von 
einem Preussen. Heft 1. — Br., Vieweg, 1844. 

2644. Toegel. Die Argumentation H.'s gegen die Teilnahme 
am Zollverein. — Deutsche Vierteljahrsschrift (1844) Heft 1. S. 169 
bis 211. 

2645. Der grosse Zollverein deutscher Staaten und der h/olden- 
burgische Steuerverein am 1. Januar 1844. Eine Staatsschrift mit 
Belegen. — H., Februar 1844. 

2646. Bemerkungen auf Veranlassung der Egl. h.'schen Staats- 
schrift : Der grosse Zollverein . . . (Amtlich.) — Berlin, W. Besser, 1844. 

2647. Weisbrodt,G. Die h.'sche Staatsschrift u. der Deutsche 
Zollverein. — Berlin, J. Springer, 1844. 

2648. Der Anschluss Br.'s an den Zollverein, dessen Gründe und 
nächste Folgen. Eine Staatsschrift. — Br., im März 1844. Dr. 
V. Vieweg. 

2649. Der Zollverein und dessen Verhandlungen mit H. Abdruck 
aus der Allgemeinen Preussischen Zeitung. — Berlin, Besser, 1844. 

2650. Die Verhandlungen zwischen H., Br. und dem Zollverein über 
H.'s Anschluss. — Besonderer Abdruck aus der Köln. Zeitung 1844. 

2651. Horst, V. d. Die deutschen Nordseestaaten und deren 
Politik. — Br., Vieweg, 1844. 

2652. Klefeker, A. Der Zollverein und die Küstenstaaten 
Norddeutschlands. — Hamburg, Perthes-Besser u. Mauke, 1844. 

2653. S r, A. Der Zollverein mit seinen Ostseehäfen und 

Hamburg. — Berlin, Jul. Springer, 1845. 

2654. Winter, A. H.'s Aufgabe dem Zollverein gegenüber. 
1. u. 2. Abth. — H., C. F. Kius, 1845/46. 

2655. Die h.'schen Z ö 1 1 e der Elbe, Weser u. Ems. (Als Manuscn 
gedruckt). — Frankf. a. M., Dr. v. C. Horstmann, 1848. 

2656. Seelig, W. Der Preussisch-H.'sche Vertrag vom 7. Sep- 
tember 1851 in seiner Bedeutung für H. — Göttingen 1852. 

2657. Der Septembervertrag und die gegenwärtige Situation in 
H. — Leipzig, Brock haus, 1852. 

Loewe, Biblio^phie der HannoT. n. Braansehweig. Geschichte. 14 



Digitized by 



Google 



210 Q* ^^6 einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2658. Der Zollverein und seine h.'schen Gegner. Von einem 
U.'aner im Auslande. -- Berlin 1852. 

2659. Asher, C. W. Der Handelsvertrag zwischen Preussen und 
H. und die Deutsche Vierteljahrsschrift ... — Hamburg 1852. 

2660. Haussen. Die volkswirtschaftl. Zustände des Königreichs 
H. im Hinblick auf den Anschluss desselben an den Zollverein. — 
Tübing. staatswiss. Zeitschr. 1853. 



2661. Hieck, G. Über Arbeit, Capital und Association mit be- 
sonderer Beziehung auf h.'sche Gewerbsindustrie. — H. 1846. 

2662. Stimme eines conservativen Sachverständigen für die be- 
stehenden Gewerberechte der h.'schen Städte und Zünfte. — H. 1847. 

2663. [Unger, G. E. W.] Erörterungen zur h.'schen Gewerbe- 
ordnung vom 1. August 1847. — H., Hahn, 1848. 

2664. Bening. Zur Gewerbeordnung. — H. 1857. 

2664 a. An unsere Handwerksgenossen im Königreich H. Eine 
Ansprache von einer Anzahl Zunftgeuossen in Lüneburg. — Lüne- 
burg 1861. 

2665. Heinrichs, W. Die Gewerbeordnung für das König- 
reich H. . . . — H., Helwing. 3. Aufl. 1862. 

2666. H.'s SeeschiflFahrt. Heft 1: Geestemünde— Harburg. — 
Leer, D. H. Zopfs, 1853. 

2667. B j u n g a , J. C. A. Schiffahrtsbuch. Eine Sammlung der 
Handels- u. Schiffahrtsverträge ... in H. ... — Aurich, Selbst- 
verlag, 1858. 

2668. Der Stader Zoll. — Preuss. Jahrbücher 1 (1858) S. 393 
bis 401. Dazu: Der Stader Zoll und die deutsche Ehre, ebenda 
Pd. 2, S. 354—358. 

2669. Hintze, E. A. H.'sches Seerecht in Beziehung auf das 
Herzogtum Bremen und Fürstentum Lüneburg. Heft 1. — H., 
Hahn in Comm., 1859. 

2670. Braun, C. Die Stellung H.'s zu dem deutsch-französi- 
schen Handelsvertrage und zu der durch diesen herbeigeführten 
Zollvereinskrisis. — Br. 1862. 

2671. H.'s Handel und Schiffahrt zur See und die Mittel zur 
Hebung derselben. Eine Statist. Skizze. — Göttingen 1864. 

2672. Schow, G. Die H.'schen Handelskammern. Zusammen- 
stellung der dieselben betreffenden Erlasse. — H. 1866. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 211 

2673. Denkschrift der Direction des Gewerbevereins für H. über 
die Gewerbeverhältnisse H/s beim Eintritt in den preussischen 
Staat. — H. 1867. 

2674. Landsberg. Der Gewerbeverein für H. während der 
Zeit 1834—1884. Festschrift • . . — H. 1884. 

2675. J u g 1 e r , F. Die Aligemeine Gewerbeausfitellung der Pro- 
vinz H. für das Jahr 1878. — H. 1880. 

2676. Koch, C. Die Gewerbe-Gesetzgebung des Herzogthums 
Br. vom 3. August 1864. Nebst einem . . . Gommentare. — Br., 
Vieweg, 1865. 

2677. Bettgenhaeuser, B. Die Industrien des Herzogtums 
Br. Teil 1. — Br., Verlag f. kaufm. Unterrichtswesen u. Wirt- 
schaftskunde 1899. _ 

2678. Plan zur Anlegung einer Eisenbahn zwischen H., Br. und 
den freien Hansestädten. Nebst einer Karte und 1 Zeichnung. — 
Br„ Fr. Vieweg, 1832. 

2679. Glünder, F. Kurze Darstellung einiger der wichtigsten 
Verhältnisse bei Eisenbahnen, mit besonderer Beziehung auf solche 
Anlagen zwischen Hamburg, Bremen und H. — H. 1834. 

2980. Über projectirte Eisenbahnen im Königreich H. (Separat- 
abdr. aus d. Hann. Landesblättem). — H. 1835. 

2681. [Feuerherd.] Darstellung einiger Verhältnisse in Be- 
ziehung auf die Hamburg-H.'sche Eisenbahn, mit Angabe ihres 
grossen allgemeinen Nutzens und ihrer besonderen Vortheile für 
das Königreich H. — H., Jänecke, 1835. 

2682. Glünder, F. Beitrag zu näherer Beurtheilung einer Eisen- 
bahnanlage in der Richtung von H. — Celle— Harburg. — H. 1837. 

2683. M a 1 1 h a e i. Einige Worte über Eisenbahnen , in besonderer 
Beziehung auf das Königreich H. — H. 1838. 

2684. Über die Anlage einer Eisenbahn im Königreiche H. nebst 
Bemerkungen über die Hafenanlage bei Harburg. — Altona 1840. 

2685. Über die Richtung der H.'schen Eisenbahn nach der 
Elbe. — Harburg 1840. 

2686. Bemerkungen über die Richtung der H.'schen Eisenbahn 
nach der Elbe. — H. 1840. 

2687. Welche Eisenbahnen sind dem H.'schen Lande not- 
wendig? . . . Von einem Mitgliede der al)gem. Ständeversammlung. 
— H. Hahn, 1842. 

14* 



Digitized by 



Google 



212 Q- I^ic einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2688. Niemeyer. Ansichten über h.'sche Eisenbahnen, die 
noch kommen sollen und Zurückweisung des Tadels über diese 
Ansichten. — H. 1846. 

2689. Oesterley, F. Über die H.'sche Süd -Eisenbahn. — 
Göttingen, Vandenhoeck u. Ruprecht, 1846. 

2690. H.'s Eisenbahnen vor dem Urteile der Öffentlichkeit. — 
Leipzig, 1847. 

2691. Egestorff, 6. Pro Memoria, betr. Erbauung der Süd- 
bahn. — H. 1849. 4«. 

2692. Über die Handelszustftnde der Emshäfen Emden und Leer 
und über die h.'sche Westeisenbahn. — Emden, Bakebrand, 1850. 

2693. Funk, A., u. Debo, L. Die Eisenbahnen im Königreich 
H. . . ., insbes. die Bahnhöfe derselben. — Wien 1852. 4^. Mit 
1 Atlas, enth. 29 Bl. Gr.-Fol. 

2694. Nachweisungen über den Bau und Betrieb der unter 
H.'8cher Verwaltung stehenden Eisenbahnen während der Rechnungs- 
jahre vom 1. Juli 1850—1866. — 16 Hefte. H. 1852—67. 

2695. M e t g e r , H. Die h.'sche Westbahn und ihre Eröffn.-Feier 
in Emden am 20. Junius 1856. Eine geschichtl. Skizze. — Emden, 
H. Woortman sen., 1856. 

2696. Zur Frage der Eisenbahnverbindung des Deisters mit H. — 
H. 1861. 

2697. Jacobi, E. Die Kgl. h.'sche Eisenbahn- u. Telegraphen- 
verwaltung. Eine . . . Sammlung der ... bezügl. Gesetze . . . u. 
Staatsverträge. — H., C. Meyer, 1862. 

2698. Die Eisenbahnverhältnisse im Herzogtum Br. — Br., Verlag 
für kaufmänn. Unterrichtswesen, 1899. 



2699. H [in über], G. v. Historische Nachricht, den Anfang u. 
Zustand des Postwesens im Stift Hildesheim, Br.'schen, . . . Brem- 
schen und andern benachbarten Landen, von 1630 bis 1670 be- 
treflfend, ... — Frankfurt u. Leipzig, G. C. Gsellius, 1760. 4^ 

2700. B ü b s a m , J. Postgeschichtliches aus dem 17 . Jahrhundert. 
Histor. Jahrbuch der Görresgesellschaft Bd. 25 (1904) S. 541 ff. 

Behandelt den Hildesheimer Postmeister Rütger Hinüber. 

2701. Schucht, R. Das Postwesen in Br. — Br. Mag. (1897) 
S. 137—141, 147—151, 153—158, 161—165, 173—175; (1898) 
S. 101—103; (1899) S. 61—64, 70—72. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 213 

g) Agrarwesen. 

2702. Die ältere Literatur über die Landwirtschaft siehe 
Ompteda S. 5ö8ff., Schlüter S. 241 flf. 

2703. [Lenthe, E. v.] Katalog der Bibliothek der H.'schen 
Landwirthschaftsgesellschaft. — H., Dr. v. Göhmann, 1882. 

S. 125 ff. : Verzeichnis der H/schen landwirtschaftlichen Zeitschriften und 
der Verhandlungen der landwirtschaftlichen Vereine. 

2704. Jacob i, V. Slawen- und Teutschtum in cultur- u. agrar- 
histor. Studien zur Anschauung gebracht, besonders aus Lüneburg 
und Altenburg. — Archiv des Fürstenthums Lüneburg Bd. 6, Nr. L 

2705. Stüve, G. Wesen und Verfassung der Landgemeinden 
u. des ländlichen Grundbesitzes in Niedersachsen u. Westphalen. 
Geschichtl. u. Statist. Untersuchungen mit unmittelbarer Beziehung 
auf das Königreich H. -' Jena, Fr. Frommann, 1851. 

2706. Wittich, W. Die Grundherrschaft in Nord Westdeutsch- 
land. — Leipzig, Duncker u. Humblot, 1896. 

Inhalt: Abschnitt I: Die ländl. Verfassung Niedersachsens u. der westfäl. 
Gebiete Eurh.^s im 18. Jahrhundert. — Abschnitt II: Die Geschichte der 
Grundherrschaft. — Anlagen. 

2707. Knapp, G. F. Die Grund herrschaft in Nord Westdeutsch- 
land. — Histor. Zeitschr. Bd. 78 (1897) S. 39—59. 

2708. Wittich, W. Die Entstehung des Meierrechts und die 
Auflösung der Villikationen in Niedersachsen und Westfalen. — 
Zeitschr. f. Social- u. Wirtschafts-Geschichte Bd. 2. Freiburg i. Br. 
1893. S. 1—44. 

2709. Köcher, A. Der Ursprung der Grundherrschaft und 
die Entstehung des Meierrechts in Niedersachsen. — ZHV Nieders. 
(1897) S. 1—21. 

2710. Hesse, R. Entwicklung der agrarrechtl. Verhältnisse 
im Stifte, späteren Herzogtupae Verden. — Jena, Fischer, 1900. 

2711. Ahsen, v. Versuch einer kurzen histor. Entwicklung 
der Meierverfassung im Herzogtum Bremen. — Neues Hann. Mag. 
(1809) Stück 70, 71. 

2712. Decken, Y.d. Beitrag zur Geschichte des Meier wesens 
im Hildesheimschen. — Vaterl. Arch, (1835) S. 1—37. 



2713. Danneil, F., u. Jacobs, E. Handwerker-, Tagelöhner- 
und Gesindeordnung für das Gebiet der Stifte Magdeburg, Halber- 
stadt, Hildesheim und der Herzogtümer Br. und Lüneburg. Vom 
26. Juni 1445. — ZHarzV 27 (1894) S. 427—439. 



Digitized by 



Google 



214 Q- Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2714. Oehr. Ländliche Verhältnisse im Herzogtum Br.-Wolfen- 
bQttel im 16. Jahrhundert (= Quellen u. Darstell, zur Geschichte 
Niedersachsens 12). — H., Hahn, 1903. 

Vgl. die Besprechung durch Bustenbach: ZHV Nieders. (1904) S. 111—118. 

2715. Wittich, W. Ländliche Verfassung Niedersachsens u. 
Organisation des Amts im 18. Jahrhundert. — Strasburg. Dissert., 
Darmstadt, Dr. v. C. L. Wittich, 1891. 

2716. Goertz-Wrisberg, W. Grf. v. Die Entwicklung der 
Landwirtschaft auf den Goertz-Wrisbergschen Gatern in der Provinz 
H. Auf Grund archivalischen Materials. — Jena, G. Fischer, 1880. 

2717. Mauersberg, H. Zur Entwicklungsgeschichte der 
niedersächsischen Landwirtschaft. — Archiv für Kulturgeschichte 
Bd. 4 (1906) S. 51—80. 

2718. Hugenberg, A. Innere Kolonisation im Nordwesten 
Deutsehlands. — Strasburg, Trttbner, 1891. 

Inhalt: Die ostfriesisch-preuBische Moorbesiedelnng. — Die Moorkoloni- 
sation in den Herzogtümern Bremen und Verden. — Ansiedlungen im Emsgebiete. 

2719. Langerfeldt, H. Zur Geschichte des bäuerlichen 
Grundbesitzes in Niedersachsen. — ZHarzV (1884) S. 277—284. 

2720. Düring, K V. Die Pferdezucht des Alten Landes (Pro- 
vinz H.) von der Errichtung des Kgl. Landgestüts zu Celle bis 
zur Jetztzeit 1735 — 1895. Nach amtl. Akten zusammengest. u. 
bearb. — Harburg a. E., Dr. v. Lühmann, 1896. 



2721. Beneke, J. F. Grundsätze des Meier-Rechts in den 
Br.-Lüneburgschen Churlanden. — H. 1794. In Commiss. des 
Intelligenzcomtoirs. 

2722. Plate, J. Bemerkungen über das Meierrecht im Fürsten- 
tum Lüneburg. — Celle, Schulze, 1799. — 2te vermehrte Auf- 
lage, besorgt von Th. Hagemann, Celle 1826. 

2723. Gülich, P. J. v. Historisch-juristische Abhandlung über 
die Meierdinge des nördlichen Deutschlandes insbesondere des 
Hochstifts Hildesheim. — Giessen, G. F. Heyer, 1802. 4^ 

2724. G ü 1 i c h , P. J. V. Die der hohen Domkirche zu Hildesheim 
zustehenden Meierdinge in ihren ehemaligen und gegenwärtigen 
rechtlichen Verhältnissen. — Wetzlar 1802. 4^ 

2725. Cromo, H.W. Über Ackerbau, Getreidehandel . , . mit 
besonderer Beziehung auf das ehemalige Fürstentum Hildesheim. — 
Hildesheim 1808. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 215 

2726. L ü n t z e 1 , H. A. Die bäuerlichen Lasten im FQrstenthume 
Hildesheim. — Hildesheim, Gerstenberg, 1830. 

2727. Stave, G. Über die Lasten des Grundeigenthums u. 
Verminderung derselben in Rücksicht auf das Königreich H. — 
H., Hahn, 1830. 

2728. Gülich, G. v. Über die Verhältnisse der Bauern im 
Fürstentum Calenberg. — H., Dr. v. F. B. Culemann, 1831. 

2729. Horst, E. v. d. Über die wesentlichsten Interessen des 
Grundeigentums im Königreiche H. — Bremen, J. G. Heyse in 
Comm., 1831. 

2730. Heine, W. Nachweisungen zum Rechte der Gutsherrn 
u. Bauern im Königreich H. — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1831. 

2731. Gans, S. P. Über die Verarmung der Städte u. des 
Landmanns u. den Verfall der städt. Gewerbe im nördl. Deutsch- 
land, besonders im Königreich H. . . . — Br., Fr. Vieweg, 1831. 

2732. Baring. Bemerkungen zu der Schrift des Herrn Ad- 
vocaten Gans: Über die Verarmung ... — H., Hahn, 1831. 

2733. Gans, S. P. Erwiderung auf die von dem Herrn . . . 
Baring herausgegeb. Bemerkungen zu meiner Schrift über die Ver- 
armung ... — Br., Fr. Vieweg, 1831. 

2734. Biedenweg,J. Betrachtungen über den Nothstand und 
die Klagen der Ackerbau-, Handel- und Gewerbe treibenden H.'aner 
besonders der Einwohner des Herzogthums Bremen. — Bremen, 
J. G. Heyse, 1831. 

2735. Petersen, A. Beantwortung der Frage: Ob und wie 
dem Landbau, den technischen Gewerben und dem Handel mehrere 
Freiheiten zu geben ? in besonderer Beziehung auf das Königreich 
H. — Göttingen 1831. 

2736. Honstedt, G.W. v. Practische Untersuchungen über 
die Ablösung der grund- und gutsherrlichen Lasten im Königreich 
H. . . . — H., Hahn, 1832. 

2737. Hammerstein, Chr. Frhr. v. Über die Verbesserung 
des Zustandes des Landmauns im Fürstentum Lüneburg. — Lüne- 
burg, Herold u. Wahlstab, 1832. 

2738. Alten, v. Widerlegung der Gründe, welche der Auf- 
hebung u. Ablösung des Nexus der Zehnten . . . untergelegt worden 
sind ... — H., Helwing in Comm., 1833. 



Digitized by 



Google 



216 Q- Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2739. Oppermann, H. A. Sammlung der im FQrstentum 
Lüneburg u. in den Grafschaften Hoya und Diepholz erlassenen 
auf das Meierrecht bezüglichen Verordnungen, Ausschreiben und 
Resolutionen. — Nienburg, Weichelt, 1854. 

2740. Busch, M. Beiträge zum Meierrecht, mit besond. Be- 
rücksichtigung der Provinzialgesetze u. der gerichtl. Praxis im 
Fürstent. Hildesheim. — Hild., Gerstenberg, 1855. 

2741 . B e n i n g. Die Umbildung der ländlichen Zustände in Folge 
der Gemeinheitsteilungen und Verkopplungen. — H., Helwing, 1858. 

2742. S c h 1 ü t e r , E. W. G. Sammlung sämtlicher in dem Herzog- 
tume Bremen u. Verden in Beziehung auf das Meierrecht erlassenen 
Gesetze ... — Stade, Steudel, 1861. 

2743. Wedekind, E. Zur Reform des Meierrechts und der 
bäuerl. Verhältnisse überhaupt mit besond. Rücksicht auf das 
Meierrecht des Fürstentums Lüneburg. — Heft 1. — Göttingen, 
Vandenh. u. Ruprecht, 1861. 

2744. Oppermann, H. A. Sammlung sämtlicher im Fürsten- 
tum Calenberg, Grubenhagen, Göttingen, Lüneburg und in den 
Grafschaften Hoya und Diepholz in Beziehung auf das Meierrecht 
erlassenen Gesetze ... — Nienburg 1861. 

2745. Niemeyer, F. Das Meierrecht in der Grafschaft Hoya. — 
H., C. Rümpler, 1862. 

2746. Die Verhandlungen über den Erlass einer Meier-Ordnung 
für das Fürstentum Lüneburg. — Archiv ... des Fürstentums 
Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. Bd. 5, Nr. III, 

2747. Preuss, G. Lüneburgisches Pro vinzialmeierrecht. — H., 
Helwing, 1862. 

2748. B e n i n g. Die Bauerhöfe u. das Verfügungsrecht darüber. 
Zur Gesetzgebung über die Erhaltung der Höfe zunächst im König- 
reieh H. — H., Helwing, 1862. 

2749. Fachtmann. Gebundenheit oder freie Veräusserlichkeit 
des bäuerlichen Grundeigentums im Königreich H. — Stade, Pock- 
Witz, 1864. 

2750. [Rettberg.] Landes-Oeconomiegesetzgebung des König- 
reichs H. — 4te vervollst. Aufl. H., Helwing, 1864. 

2751. Hey er, C. Die Landesökonomiegesetzgebung des König- 
reichs H. aus dem Zeiträume von 1802—1856. — Celle, Schulze, 1866, 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 217 

2752. Festschrift zur Säcularfeier der Königlichen Landwirth- 
schaftsgesellschaft zu Celle am 4. Juni 1864. 3 Abt. — H., Klind- 
worth (1864/65). 

Inhalt: Abteil. 1: Darstellung der Stiftung, Entwicklung u. Wirksamkeit 
der Kgl. Landwirtschaftsgesellschaft sowie der landwirtschaftl. Provinzial- u. 
Lokalvereine. — Abteil. 2: Beitr&ge zur Kenntnis der landwirtschaftl. Ver- 
hältnisse im Königreiche H. Darin u. a.: Rettberg, Die Einwohner — Der 
Grundbesitz und die Feldmarken — Neue Colonien u. Culturen — Die 
Bauerhöfe — Gemeinheitsteilungen — Die Dienste u. deren Abstellung — 
Die Zehnten u. deren Abstellung — Gutsherrliche Verhältnisse u. sonstige 
Ginindlasten u. deren Abstellung ... — Abteil. 3: Die Forsten des König- 
reichs H. 

2753. Braun, Th. Das Anerbenrecht. Ein Beitrag zur Ab- 
wehr von Angriffen gegen die Grundlagen der bäuerlichen Höfe- 
verfassung in der Provinz H. — H. 1872. 

2754. Meyersburg, Fr. Erläuterungen des h.'schen Höfe- 
rechts. Verfasst im Auftrage des Landesdirektoriums zu H. . . . — 
l.u. 2.Aufl. H. 1875. 

275ö. Schacht, A. Die landwirtschaftlichen Vereine des König- 
reichs H. — Celle 1857. 

2756. Enckhausen, F. Die landwirtschaftlichen Verhältnisse 
im Fürstenthum Lüneburg. — Celle 1879. (Separatabdr. aus den 
Protokollen der Landwirtschaftsgesellschaft.) 

2757. Eckert, H. Der land- und forstwirtschaftl. iE^ovinzial- 
verein für das Fürstentum Lüneburg. Festschrift zur Feier der 
50 jährigen Stiftung des Provinzialvereins zu Ülzen. — Soltau, Dr. 
V. Mundhenke, 1880. 

2758. Ebert, A. Die Gesetzgebung über Landgemeinden in 
der Provinz H. nach den neuen Verwaltungsgesetzen bearbeitet. — 
H. 1885. 

2759. Festschrift zur 50 jähr. Jubelfeier des land- und forstwirt- 
schaftl. Hauptvereins für den Regierungsbezirk H. — H., Dr. v. 
Göhmann, 1886. 

2760. Danger, L., u. Manz, C. Der Grundbesitz in der 
Provinz H. . . . sowie Verzeichnis sämtlicher Güter. — H. 1886. 
Nachtrag 1 : 1887. 

2761 . [Grossmann, Fr.] Die Vererbung des ländlichen Grund- 
besitzes im Königreich Preussen. Im Auftrage des kgl. Minist, f. 
Landwirtschaft etc. hggb. von M. Sering. VI. Provinz H., bearb, 
von Fr. Grossmann. Mit 3 Karten. — Berlin, P. Parey, 1897. 



Digitized by 



Google 



218 Q- 1^1« einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2762. Senholdt, H. Studien über die Ablösung der bäuer- 
lichen Lasten im ehemaligen Fürstentum Hildesheim. — Göttinger 
Dissert — Druck von A. Limbach in Br. 1900. 

2763. Tack, J. Die Hollandsgänger in H. und Oldenburg. — 
Leipzig, Jäh und Schunke, 1902. 

2764. Grunenberg, A. Die Landarbeiter in den Provinzen 
Schleswig-Holstein und H. östlich der Weser ... — Tübingen, 
Laupp, 1899. 

2764a. Roux, P. L'6volution agric. en AUemagne. Le „Bauer'' 
de la lande du Lunebourg comment il s'est adapt6 aux trans- 
formations modernes. — Paris 1906. (= La sdence sociale suivant 
la m^thode d'observatiou. Ann^e 21. P6r. 2., fasc. 23.) 

2765. Gramer, Th. Kleinbesitz und ländliche Arbeit in der 
Marsch und Geest des Regierungsbezirks Stade. — Tübingen 1906. 



2766. Dämmert, E. A. Das Deich- u. Strombaurecht nach 
allgemein positiven u. h.'schen Landesrechten erläutert ... 2 Teile. — 
H., Hahn. 1816. 

2767. Zur Geschichte des Deichrechts im Fürstentum Lüne- 
burg. — Archiv ... des Fürstentums Lüneburg Bd. 6 Nr. XV. 

2768. Osten, G. y. d. Zur Verfassungs- u. Verwaltungsgeschichte 
des Landes Wursten. Gymn.-Progr. — Geestemünde 1895. 

Inhalt: 1. Geschichte des Wurster Deichwesens. 2. Die Wurster Deichacht. 

2769. Bernstorff, G. E. Gf. V. Lüneburgisches Deichrecht. — 
Göttinger Dissert. 1896. — Göttingen, Druck v. W. Fr. Kästner. 

2770. Gierke, J. Geschichte dea deutschen Deichrechts. T. 1. — 
Breslau 1901. 

2771. Gesenius, C. Das Meierrecht mit vorzüglicher Hin- 
sicht auf den Wolfenbütterschen Theil des Herzogthums Br.-Lüne- 
burg. Ein Beitrag zum deutschen Recht. 2 Bde. — Wolfenbüttel, 
H. G. Albrecht, 1801/03. 

2772. Dedekind, J. L. U. Grundzüge der Geschichte des 
Landes und der Landwirtschaft des Herzogtums Br. — Br., Gebr. 
Meyer, 1858. 

Separatabdruck aus der Festgabe für die Mitglieder der 20. Versammlung 
deutscher Land- u. Forstwirte. 

2773. Buerstenbinder, R. Die Landwirtschaft des Herzog- 
tums Br. — Br., Meyer, 1881. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 219 

2774. Lüderssen, B. Die Befreiung und Mobilisirung des 
Grundbesitzes im Herzogtum Br. — Br., Vieweg, 1881. 

2775. Goldschmidt, S. Die Landarbeiter in der Provinz 
Sachsen sowie den Herzogtttmem Br. und Anhalt. — Tübingen, 
Laupp, 1899. 

2776. Zimmermann. Die Verfügungsfreiheit über ländliches 
Grundeigentum in ihrem Einfluss auf die Grundbesitzverhältnisse 
im Herzogtum Br. — Jahrbücher f. Nat.-Ökonomie u. Statistik 
1901 Febr. 

2777. Die Bittergutsbesitzer des Herzogtums Br. in den Jahren 
1501—1900, — Br. Mag. (1901) S. 137—141, 148—152, 158—160. 

2778. Reinbeck, C. Das Recht des bäuerlichen Grundbesitzes 
im Herzogtume Br. — Wolfenbüttel, Zwissler, 1903. 



h) Forst- und Jagdwesen. 

2779. Die ältere Literatur über das Forstwesen siehe Ompteda 
S. 651 flf., Schlüter S. 254f. 

2780. Seidensticker, A. Rechts- u. Wirtschaftsgeschichte 
norddeutscher Forsten besonders im Lande H. 2 Bde. — Göttingen, 
Dieterich, 1896. 

Bd. 1: Bausteine. Bd. 2: Geschichte der Forsten. 

2781. Jacobs, £• Die Jagd auf dem Harze, insbesondere dem 
wemigerödischen und elbingerödischen in der ersten Hälfte des 
16. Jahrh. — ZHarzV 33 (1900) Heft 2 S. 1—91. 

2782. Actenmässige Geschichte des Forstbetriebes ... im Herzog- 
tum Br. seit dem 16. Jahrhundert ... — Br. Mag. 50 (1837) 
Nr. 14—16. 

2783. Langerfeldt, H. Die Jagden im Herzogtum Br. von 
1570—1720. — ZHarzV 21 (1888) S. 428—434. 

2784. . Einige Bemerkungen über den Zustand und die Ver- 
besserung des h.'schen Forstwesens. — Göttingen, Vandenhoeck 
u. Ruprecht, 1848. 

2785. Malortie, G. £• v. Zur Geschichte des h.'schen Jagd- 
wesens. In: Beiträge zur Geschichte . . . Heft 7. Vgl. Nr. 512. 

2786. Drechsler, G. Die Forsten des Königreichs H. — H, 
Helwing, 1851. 



Digitized by 



Google 



220 Q- ^^^ einzelnen Zweige des öffentb'chen Lebens. 

2787. Seidensticker, H. A. Über den geschichtlichen Ur- 
sprung und die rechtliche Natur der h/schen Interessentenforsten 
vorzüglich im Fürstenthume Calenberg. — Peine, H. Heuer, 1853. 

2788. Bodemeyer, H. Das H.'sche Jagdrecht ü. dessen 
wünschenswerte Reform. — Göttingen, Dieterich, 1854. 

2789. Wolf. H.'sche Jagdgesetzgebung, eine Zusammenstellung 
der die Jagdverh&ltnisse betr. Gesetze ... — H. 1859. 

2790. Braun, Th. Das Jagdrecht im Amte Neuhaus a. d. 0. 
Ein Beitrag zur Kunde des Rechtszustandes der Bremischen 
Marschen. — Ottemdorf 1860. 

2791. Burckhardt,H. Über den H.'schen Forstdienst. Separ.- 
Abdr. aus Monatsschrift für das Forst- u. Jagdwesen. — Stuttgart 
1863. 

2792. Burckhardt, H. Die forstlichen Verhältnisse des König- 
reichs H. — H., Rümpler, 1864. 

2793. Seidensticker. Über die genossenschaftl. Holzungs- 
rechte u. Holzgerichte im alten Amte Medingen, Fürstentums Lüne- 
burg, wie in den vormals h.'schen Erblanden überhaupt — Forst- 
liche Blätter. Zeitschrift für Forst- u. Jagdwesen. Neue Folge. 
Leipzig 1872. 

2794. Rein ick, H. A. Beiträge zur Waldschutz- und Auf- 
forstungsfrage mit besonderer Beziehung auf die Provinz H. — 
Hildesheim 1881. 

2795. Beiträge zur Kenntnis der forstwirtschaftl. Verhältnisse 
der Provinz H. Den Mitgliedern der 10. Versammlung deutscher 
Forstmänner zu H. i. J. 1881 gewidmet von der Egl. Finanzdirection 
Abteil, für Forsten. — H. 1881. 

2796. Droop, G. Jagdgesetze für die Provinz H — Osna- 
brück 1883. 

2797. Barkhausen. Zwanglose Beiträge zur Kenntnis der 
forstlichen Verhältnisse im Regierungsbezirk Lüneburg ... — 
H. 1888. 

2798. Stelling, H. H.'s Jagdrecht. — H., Hahn, 1896. 

2799. Stelling, H. Das heutige Gewohnheitsrecht der freien 
Pürsch in der Provinz H. Eine Darstell, der Rechtsverhältnisse 
der heutigen Freijagd in den h.'schen Marschen . . . sowie im 
Grossen u. Kleinen Freien des ehem. Amts Hten ... — H., 
Hahn, 1897. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 221 

2800. S t e 1 1 i n g , H. Die H/schen Jagdgesetze in ihrer heutigen 
Gestalt ... — H. u, Leipzig 1905. 

2801. Mansfeld, W. Die Forst-, Jagd- und Fischerei-Straf- 
gesetze des Herzogthums Br. — Br., Vieweg, 1880. 

2802. Pe ssler, P. Das Jagdrecht und die Jagdgesetze des 
Herzogtums Br. — Br., J. H. Meyer, 1895. 



i) Berg-^ Htttten-^ Sallnenwesen. 

2803. Die ältere Literatur über das Bergwesen siehe Ompteda 
S. 622 «F., Schlüter S. 251fr. 

2804. Katalog der Bibliothek des Königlichen Oberbergamts zu 
Clausthal. — Saarbrücken, Gebr. Hofer, 1898. 4^ 

2805. Katalog der Bibliothek der vereinigten Kgl. Bergakademie 
und Bergschule zu Clausthal. — Saarbrücken, Dr. v. Gebrüder 
Hofer, 1898. 4^ 

2806. Schmoller, G. Die geschichtliche Entwickelung der 
Unternehmung. — Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung etc. 
Bd. 14 fr. 

Cap. 8, 9, 10: Das mittelalterliche Genossenschaftswesen und die deutsche 
Bergwerksverfassung. 

2807. Neuburg, C. Goslars Bergbau bis 1552. Ein Beitrag 
zur Wirtschafts- u. Verfassungsgeschichte des Mittelalters. — H,, 
Hahn, 1892. 

Vgl. die Besprechung durch 6. Bode. ZHarzY 25 (1892) S. dd2--349. 

2808. Schaumann. Die Goslarschen Berggesetze des vierzehnten 
Jahrhunderts. — Vaterl. Arch. (1841) S. 255—350. 

2809. Beck, L. Herzog Julius von Br. und die Eisenindustrie 
am Oberharz. Mit Facsimiles im Text. — ZHarzV (1889) S. 302—329. 

2810. Malortie, C. E. v. Die Organisation der Oberharzischen 
Bergwerksyerwaltung durch Herzog Julius von 1568 — 1577. In: 
Beitr&ge zur Geschichte . . . Heft 4. Vgl. Nr. 512. 

2811. Wedding, H. Beiträge zur Geschichte des Eisenhütten - 
Wesens im Harz. Vortrag gehalten in der Hauptversammlung des 
Harz-Vereins zu Bernburg am 27. Juli 1881. — ZHarzV 14 (1881) 
S. 1—32. 

2812. Schell, Fr. Der vormalige Bergbau u. seine Freiheiten 
in den Herzogl. Br.'ischen Bergstädten des Oberharzes u. einige 
andere Sachen. — ZHarzV 16 (1883) S. 198—207. 



Digitized by 



Google 



222 Q* I)ie einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2813. BüBching. Nachriebt von dem Ursprünge der unter- 
u. oberharzischen Bergwerke. — Hannov« Beiträge zum Nutzen u 
Vergnügen 1760 (Hann. 1761) Stück 36, 37. 

2814. Koser, R. Über eine Sammlung von Leibniz- Hand- 
schriften im Staatsarchiv zu H. — In: Sitzungsber. der Berliner 
Akademie 1902. 

Betrifft Leibnizens Entwürfe über Bergwesen etc. 

2815. Sprengel, J. Fr. Beschreibung der harzischen Berg- 
werke nach ihrem ganzen Umfange. — Berlin, Buchhandlung der 
Realschule, 1753. 

2816. Zuckert, J. F. Die Naturgeschichte und Bergwerks- 
verfassung des Ober-Hartzes. — Berlin, F. Nicolai, 1762. 

2817. Madihn, J. J. Johann Gottlieb Voigts, gewesenen Ober- 
bergamtsverwalters zu Freyberg, Bergwerksstaat des Ober- und 
Unterharzes, denen baulustigen Gewerken zum Unterricht mit An- 
merkungen herausgegeben. — Br., Meyer, 1771. 

2818. Geographisch-naturhistorische u. vorzüglich mineralogische 
Beschreibung des Harzgebirges. Nebst Darstellung des . . . Berg- 
u. Hüttenwesens. — 2 Teile. Leipzig, Sommer, 1800. 

2819. Schmidt-Phiseldeck. Bergwerke und Forsten am 
Unterharze. Eine histor. Skizze. — 1805. o. 0. 

2820. Meyer, F. J. F. Versuch einer Geschichte der Berg- 
werksverfassung und der Bergrechte des Harzes im Mittelalter. — 
Eisenach, J. F. Bärecke, 1817. 

2821. Hausmann, J. Fr. L. Über den gegenwärtigen Zustand 
u. die Wichtigkeit des h.'schen Harzes. Mit 16 Anlagen. — 
Göttingen, Dieterich, 1832. 

2822. Jugler. Die Bergwerksverhältnisse des h.'schen Ober- 
barzes seit 1837 u. der Ernst August Stollen. Mit 11 Steindruck- 
tafeln. — Berlin, G. Reimer, 1854. 

2823. Schell, F. W. Die Verhältnisse des Bergarbeiters am 
H.'schen Oberharze. Ein Beitrag zur Arbeitsfrage. — Leipzig 1850. 

2824. [Lahmeyer, C] Über die gegenwärtige Lage und die 
Aussichten des oberharzischen Bergwerks- und Hüttenhaushalts. — 
Clausthal, Grosse, 1862. 

2825. Schell, F. Die Unglücksfälle in den oberharzischen 
Bergwerken. Histor. Darstellungen. — Clausthal, Grosse, 1864. 

2826. Noeggerath,A. Der bergfiskalische Teil des Oberharzes, 
eine bergmännisch-staatswirtschaftliche Studie. — Berlin 1883. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 223 

2827. Banniza, H., Klockmann, F., Lengemami, A., 
ßympher, A. Das Berg- u. Hüttenwesen des Harzes . . . hggb. 
von ... — Stuttgart, F. Enke, 1895. 

S. 69—110: A. Lengemann, Geschieht]. Bemerkungen aber den Oberharzer 
Bergbau. 

2828. Ebert, A. Geschichtliche Darstellung des Kohlenberg- 
baues im Fürstenthume Calenberg, — ZHV Nieders. (1806) S. 1—116. 

2829. Jugler. Bergrechtsverhältnisse in H. — Zeitschr. f. 
Bergrecht Bd. 8. 

2830. Engels. Geschichte der Salinen im Fürstentume Hildes- 
heim. — Zeitschr. f. Bergrecht Bd. 23 (1882) S. 466—502. 

Die Literatur über die Lüneburger Saline siehe in der 
Abteilung Ortsgeschichte sub Lüneburg. 



k) Medizinalwesen. 

2831. Die ältere Literatur über das Medizinalwesen siehe 
Ompteda S. 520 ff., Schlüter S. 217 ff. 

2831a. Deichert, H. Geschichte des Medizinalwesens im Ge- 
biete des vormaligen Königreichs H. — H., Hahn, 1908 (= Quellen 
u. Darstellungen zur Gesch. Niedersachsens Bd. 26). 

2832. Steinhoff, R. Br. -Wolfenbütteische Pestandachten 
1680. — ZHarzV 18 (1885) S. 348-351. 

2833. Jugler, J. H. Bepertorium über das gesamte Medicinal- 
wesen in den Br.-Lüneburgischen Ghurlanden. — H., Helwing, 1790. 

2834. Hinze, A. Lexicon aller herzogl. Br.'ischen Verordn. 
welche die medicinische Policey betreffen. — Stendal, Franzen u. 
Grosse, 1793. 

2835. Elwert. Kritische Beleuchtung der ersten drei Kapitel 
der hochfürstl. Hildesheimschen Medicinal- Ordnung vom Jahre 
1782. — Mittl. geschieht!, u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 1833. 
Bd. 2. S. 150—179. 

2836. M anecke. Litteratur von den Gesundbrunnen im König- 
reich H. — Neues Vaterl. Archiv 15 (1829) S. 292-300. 

2837. Der wundärztliche Stand im Königreich H. vor 
und nach Einführung der neuen Medicinalordnung. — Hamburg 1835. 

2838. Stieglitz. Einige Bemerkungen, die Niederlassung der 
Ärzte im Königreich H. betreffend. — H., 1836. 



Digitized by 



Google 



224 Q« ^1® einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2839. Marx, K. F. H. Zum Andenken an Dr. Joh. Stieglitz, 
Kgl. Hann. Ober-Medicinalrath u. Leibarzt. — Göttingen, Dieterich, 
1846. 

2840. Forcke, F. A. Über das Medicinalwesen, zunächst im 
Königreiche H. Eine Denkschrift. — H., Helwing, 1846. 

2841. Röbbelen, A. H. Zur geheimen Inquisition Deutsch- 
lands. 1. Ein ärztliches Revisionsgutachten u. dessen Erfolge. 
2. Ein Beitrag zur Begründung der Medizinalreform H.'s. — 
Leipzig, 0. Wigand, 1848. 

2842. Röbbelen, A. G. Über die Grundzüge der Medicinal- 
Ordnung für das Königreich H. Ein Wort an die Ärzte und Stände 
unseres Landes. — Hildesh. 1850. 

2843. Edel, E. Kritische Beiträge zur Reform des Medicinal- 
wesens im Königreich H. — Hildesheim, Gerstenberg, 1852. 

2844. H.'sche Gesetzgebung über das Medicinalwesen. Zusammen- 
gestellt im Auftrage des kgl. Minister, d. Innern. — H. 1853. 

2845. Edel, E. Ideen und Glossen zur H.'schen Irrenfrage. — 
H. 1858. 

2846. Stromeyer, G. F. L. Erinnerungen eines deutschen 
Arztes. Bd. 1: Leben und Lernen. Bd. 2: Leben u. Lehren. — 
H., C. Rümpler, 1875. 

2847. Beiträge zur Geschichte der Apotheken im ehemaligen 
Königreich H. . . . In : Führer durch H., gewidmet der 8. General- 
versammlung des deutschen Apothekervereins. — H., G. Brandes, 
1879. 

2848. Mönkemöller. Zur Geschichte der Psychiatrie in H. — 
Halle, C. Marhold, 1903. 

2849. Krüger. Beiträge zur Geschichte u. Statistik der Irren- 
pflege im Herzogtum Br. — Allgem. Zeitschr. f. Psychiatrie Bd. 21. 



1) Kunstgeschichte. 

2850. Die mittelalterlichen Baudenkmäler Nieder- 
sachsens. Hggb. von dem Architecten- u. Ingenieurverein für 
das Königreich H. — Bd. 1. Mit 48 lithogr. Tafeln. — H., 
Rümpler, 1861. Fol. 

2851. Mithoff, H. W. H. Archiv für Niedersachsens Kunst- 
geschichte, eine Darstellung mittelalterl. Kunstwerke in Nieder- 
sachsen u. nächster Umgebung. Abt. 1: Mittelalterl. Kunstwerke 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 225 

in H. — H., Dr. v. Culemann, o. J. Fol. [1849.] — Abt. 2 : Das Kloster 
Wienhausen bei Celle. — Abt. 3 : Mittelalt. Kunstwerke in Goslar. 

2852. Mithoff u. Vogel 1. Inhaltsangabe der dem HV Nieders. 
Oberlieferten Beschreibungen vaterländischer Kirchen nebst Zubehör. 
- ZHV Nieders. (1861) S. 851—366, (1862) S. 375—418, (1863) 
S. 356-376, (1864) S. 302-350, (1865) S. 397— 406, (1866) S. 214 
bis 226, (1867) S. 363—407, (1868) S. 357—381. 

2853. Mithoff, fl. W. H. Kirchen u. Kapellen im Königreiche 
H., Nachrichten über deren Stiftung, Bauart, Geräthe ... — H., 
Hahn, 1865. 

Heft 1 : Gotteshäuser im Fürstentum Hildesheim. Mit 5 Tafeln. 

2854. Mithoff, H. W. H. Kunstdenkmale und Altertümer im 
H.'schen. — H., Helwing, 1871 f. 4^. 

Bd. 1: Fürstentum Calenberg. 

Bd. 2: Fürstentümer Göttingen und Grubenhagen nebst dem h.'schen Teile 
des Harzes und der Grafschaft Hohnstein. 

Bd. 3 : Fürstentum Hildesheim nebst der ehemals freien Reichsstadt Goslar. 

Bd. 4: Fürstentum Lüneburg. 

Bd. 5: Herzogtümer Bremen und Verden, mit dem Lande Hadeln, Graf- 
schaften Hoya und Diepholz. 

Bd. 6: Fürstentum Osnabrück, Niedergrafschaft Lingen, Grafschaft Bent- 
heim und Herzogtum Arenherg-Meppen. 

Bd. 7: Fürstentum Ostfriesland und Harlingerland. 

2855. Die Kunstdenkmäler der Provinz H. Heraus- 
gegeben im Auftrage der Provinzial-Kommission zur Erforschung 
und Erhaltung der Denkmäler in der Provinz H. von Dr. phil. 
Carl Wolf f. — H., Selbstverlag der Provinzialverwaltung, Theodor 
Schulzes Buchhandlung, 1899 ff. 4^. 

Bisher erschienen folgende Bände: 

I. Regier.-Bezirk H. 1. Landkreise H. und Linden (1899). 
IL Regier.-Bezirk Hildesheim. L u. 2. Stadt Goslar (1901). Bearb. 

in Gemeinschaft mit A. v. Behr u. U. Hölscher. 
HL Regier.-Bezirk Lüneburg. 1. Kreise Burgdorf u.Fallingbostel (1902). 
2. u. a SUdt Lüneburg (1906). Bearb. Ton F. Krüger u. W. Reinecke. 

2856. Röster, Fr. Die kirchlichen Altertümer des Stadeschen 
Consistorialbezirks. — ArchVStade 2 (1864) S. 8—21. 

2857. Neumann. Der Reliquienschatz des Hauses Br.- Lüne- 
burg. — Wien 1891. Fol. 

Vgl. die Anzeige durch F. X. Kraus: Gott. Gel. Anzeigen 1891. 

2858. M i t h f f , H. W. H. Mittelalterliche Künstler und Werk- 
meister Niedersachsens und Westfalens lexikal. dargestellt. — H., 
Helwing, 1866. — 2te umgearbeitete Ausgabe 1883. 

Loawe, Bibliographie der Hannor. n. Bramuieliweif. Geschieht«. 15 



Digitized by 



Google 



220 Q* ^ie einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 

2859. Die Literatur über die Kunsttätigkeit des Bischofs Bern ward 
von Hildesheim siehe in Abteilung B. sub Hildesheim. 

28G0. Liebold, B. Die mittelalterliche Holzarchitektur im 
ehemaligen Niedersachsen. Mit Atlas, enthaltend 14 Tafeln. — 
Halle 1875. Fol. 

2801 . Krause, H. Zur Kunde von Künstlern und Werkmeistern 
in den Stiften Bremen und Verden. — ArchVStade 3 (1869) S. 319 
bis 322. 

2862. Wiebalck, R. Kunsthistorische Streifzüge durch die 
Nordseemarschen der ehemaligen Diöcese Bremen. — Jahresbericht 
der Männer vom Morgenstern, Heft 2. Bremerhaven 1899, S. 35 — 48. 

2863. [Kestner, H.] Beitrag zur Kunstgeschichte Nieder- 
sachsens im Mittelalter. — Hann. Mag. (1850) Nr. 6, 7, 9—12. 

Behandelt die mittelalterlichen Basiliken Niedersachsens. 

2864. Engelhard, R. Hans Raphon, ein niedersächsischer 
Maler um 1500. Mit 6 Lichtbildern. — Leipzig, C. A. Seemann, 1895. 

2865. Engelhard, R. Beiträge zur Kunstgeschichte Nieder- 
sachsens. Teil 1. — Progr. Duderstadt 1891. 

2866. Blumenbach. Einige ältere vaterländische Kunst- 
nachrichten. — Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 144—172. 

2867. Meier, P. J. Medailleure am Hofe der Herzöge Heinrich 
Julius u. Friedrich Ulrich in Wolfenbüttel. — Br. Mag. (1897), 
S. 124—128. 

2868. Schuster, E. Alphabet. Verzeichn is der in den Fürsten- 
tümern Calenberg u. Lüneburg in der Zeit von 1636 — 1727 be- 
schäftigten Künstler, Techniker, Ingenieure und Werkmeister. — 
Hann. Gesch.-Bl. (1904) S. 369-393. 

2869. Schuster, E. Kunst u. Künstler im Fürstentum Lüne- 
burg zur Zeit des Herzogs Georg Wilhelm. — Hann. Gesch.-Bl. 
(1904) S. 321—356. 

2870. Schuster, E. Kunst u. Künstler in H. zur Zeit des 
Kurfürsten Ernst August. — Hann. Gesch.-Bl. (1904) S. 1—11, 
49—86, 97—114, 145-240. 

2871. Osten, Fr. Schutzfragen für Kunst und Künstler in 
Deutschland, besonders im Königreich H. — H. 1848. 

2872. Schnell, F. Das Museum für Kunst und Wissenschaft 
in H. — H., Klindworth, 1858. Fol. 

2873. [Müller, J, H.] Das Königl. Weifen-Museum zu H. im 
Jahre 1863. — H., Hahn, 1864. 



Digitized by 



Google 



Q. Die einzelnen Zweige des öffentlichen Lebens. 227 

2874. Das Staatsbudget und das Bedürfnis fQr Kunst und 
Wissenschaft im Königreich H. — H., Hahn in Comm., 1866. 

2875. [Pfannen seh mid.] Für Kunst und Wissenschaft in H. 
Im November 1866. — H., Hahn. 

2876. Das Staatsbauwesen im ehemaligen Königreiche H. und 
dessen Reorganisation . . . Denkschrift des Architekten- u. Ingenieur- 
vereins zu H. — H. 1867. 4^ 



2877. Alterthümer der Stadt und des Landes Br. 
Nach grösstentheils noch unbenutzten Handschriften und mit Ab- 
bildungen. — Br., F. Otto, 1841. 4<>. — 2te Ausg., von C. W. Sack: 
Br. 1861. 

2878. Die Bau- u. Kunstdenkmäler des Herzogtums 
Br. Im Auftrage des Herzogl. Staatsministeriums hggb. von der 
Herzogl. Baudirection. 4^ 

• Bd. 1: Die Bau- und Konstdenkmäler des Ei eises Helmstedt. Bearb. von 
P. J. Meier. Mit 29 Tafeln ... — Wolfenb. 1896. 

Bd. 2 : Die Bau- und Kunstdenkmäler des Kreises Br. mit AusschluB der 
Stadt Br. Bearb. von P. J. M e i er. Mit 14 Tafeln ... — Wolfenb., Zwißler, 1900. 

Bd. 8: Die Bau- und Kunstdenkmäler des Kreises Wolfenbuttel. 2 Abteil. 
Bearb. von F. J. Meier. Mit Beiträgen von K. Steinacker. — Wolfenb.; 
Zwifiler. 

2879. Steinacker, K. Die graphischen Künste in Br. und 
Wolfenbüttel während der letzten drei Jahrhunderte. — Jb. Gesch.ver. 
f. d. Herzogt. Br. (1906) S. 62—128. 

2880. Yasel, A. Graphische Arbeiten von Mitgliedern des 
Br.'ischen Fürstenhauses. — Br. Mag. (1904) S. 49—53. 



m) Zeitungswesen. 

2881. Rotermund, H. W. Übersicht der vorzüglichsten, seit 
100 Jahren in den h.'schen Landen erschienenen periodischen 
Blatter, mit Litteramotizen. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) 
S. 297-323, 6 (1824) S. 55-84. 

2882. .Kuntzemüller, 0. Das H.'sche Zeitungswesen vor 
dem Jahre 1848. — Preuss. Jahrbücher Bd. 94, S. 425 IT. 

2883. An die Allgemeine Ständeversammlung. Ehrerbietige 
Vorstellung und Bitte von Seiten der Unterzeichneten, des Dr. 
Schläger u. s. w. zu H., die Lage der Presse betreifend. — Br., 
Fr. Vieweg u. S., 1862. 

15* 



Digitized by 



Google 



228 ^' Geschichte der einzelnen Orte. 

2884. Kuntzemüller, 0. H.'scher Courier. Zeitung f. Nord- 
deutschland. H.'sche Anzeigen. H.'sche Neueste Nachrichten. 
1849—99. Festschrift. — H., Jaenecke, 1899. 4<>. 

2885. Grotefend, G. L. Geschichte der Buchdruckereien in 
den H.'schen und Br.'ischen Landen. Mit 9 Steintafeln. — H:, 
Hahn, 1840. 4^ 

2886. Schlüter, H. Die Schlütersche Buchdruckerei von 
1749—1899. Festschrift. — H. 1899. Fol. 



R. GescMchte der einzelnen Orte In alphabetischer Reihen^ 

folge derselben. 

2887. Die ältere Literatur aber die einzelnen Orte H.'s und Br.'s 
siehe Praun S. 143ir., Ompteda S. 180ff., Schlüter S. 66fr. 



2888. Krause. Die zwei alten Bücher der Kirche zu A c h i m. — 
ArchVStade 3 (1869) S. 299-315. 

2889. Nachricht von der Gowgrefenschaft Achim ... In: 
Schlichthorst, Beiträge . . . Siehe Nr. 404. 

2890. Eckart, R. Geschichte von Adelebsen nach archi- 
valißchen Quellen. — Leipzig, Franke, (1895). 

2891. Geschichte des Schlosses A hl den. — Hann. Mag. (1808) 
Stück 94. 

Vgl. dazu die Berichtigungen von K[lee], ebenda (1810) Stück 19. 

2892. Peters, H. Die Wohnstätte der Kronprinzessin Sophie 
Dorothea zu Ahlden. — Hann. Gesch.-Bl. (1902) S. 110—118. 

2893. Topographie der beiden Dörfer Ahlshausen und Sievers- 
hausen. — Br. Mag. 38 (1825) Stück 19, 20. 

2894. Etwas zur Kirchenhistorie des im Amte Staufenberg be- 
legenen Dorfes Ahlshausen. — Br. Anzeigen (1759) Stück 46. 

2895. Meier, P.J. Die Dörfer Ahlum und Wendessen im 
7jährigen Kriege. — Br. Mag. (1901) S. 25—29, 37—40, 47, 48. 

Alfeld. 

2896. Theele, W. ß. Chronik Alfelds. — Hildesheim, J. Korn- 
acker, 1875. 

2897. Theele, W. B. Die Stadt Alfeld und deren nächste Um- 
gebung, urkundlich beschrieben. — Hildesheim, F. Borgmeyer, 1886. 



Digitized by 



Google 



Achim — Altendorf. 229 

2898. Heinze,W, Geschichte der Stadt Alfeld. — Alfeld 1894. 

2899. Jünemann, K. Die Bedeutung des Namens Alfeld. — 
Archiv für Städtekunde, hggb. von Kettler, Jahrg. 1. Heft 8 (1900). 

2900. Gebier, A. Aus Alfelds alten Tagen. — Alfeld, Dehler. 
1901. 

2901. Heise. Auszüge aus dem sogenannten weissen Buche zu 
Alfeld. — Vaterl. Arch. (1841) S. 358—878. 

2902. Doebner, R. Alfelder Statuten u. Willküren des 15. u. 
16. Jahrhunderts. — ZHV Nieders. (1896) S. 315—850. 

2903. Bodemann, E. Aufzeichnungen, die Kapelle S. Georgii 
et XIV auxiliatorum [zu Alfeld] betreffend, vom Jahre 1514. — 
ZHV Nieders. (1882) S. 311—313. 

2904. Theele, W. B. Urkunden zur Geschichte der Nicolai- 
Kirche zu Alfeld. — Hildesheim, F. Borgmeyer, 1883. 

2905. Loewe, V. Zwei Klagen des Pfarrers zu Alfeld 1579 
u. 1580. — ZHV Nieders. (1903) S. 538—540. 

2906. Paasch, W. Historische Nachrichten von dem so- 
genannten Mönchhofe in Alfeld. — Mittl. geschichtl. u. gemein- 
ntitz. Inhalts. Hildesheim 1833. Bd. 2, S. 78—80. 

2907. Michelsen, K. Die Lehr- u. Arbeitsschule zu Alfeld. — 
1854. 2te Ausgabe Hildesheim 1881. 

2908. [Scheibner u. Oppermann]. Die ersten 100 Jahre 
des Kgl. Lehrer-Seminars zu Alfeld a. L. — Alfeld, F. W, Diederichs 
Nachf. (Th. Witte), 1902. 

2909. Minnigerode-Allerburg, A.v. Schloß Allerburg 
zwanzig Jahre br.'isch. Vortrag. Mit 1 Karte. — ZHarzV 29 
(1896) S. 214—244. 

2910. Salz, G. C. V. Die Beraubung des Altenauer Hütten- 
hauses in der Nacht vom 20. auf den 21. October 1761. — ZHV 
Nieders. (1872) S. 155—163. 

2911. Allmers, H. Der Altarschrein der Kirche zu Alten- 
bruch im Lande Hadeln. Mit 2 Tafeln. — Stade 1873. Fol. 

2912. Allmers, H. Der mutmassliche Meister des Alten- 
brucher Altarschreins. — ArchVStade 5 (1875) S. 464—66. 

2913. Hahn, Died. ^ Das Deichrecht der Altendorfer 
Schauung. — ArchVStade 11 (1886) S. 1-145. 



Digitized by 



Google 



230 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

2914. Leuckfeld, J. 6. Antiquitates MichaelsteineDses et 
Amelungsbornenses . • . — Wolfenb., Freytag, 1710. 4<*- 

2915. Dürre, H. Beiträge zur Geschichte der Cistercienser- 
abtei Amelungsborn. — ZHV Nieders. (1876) S. 179—212. 

1. Die Gründang des Klosters. 2. Die Erbauung der Klosterkirche. 
8. Das Klosterarchiv. 4. Die Klosterbibliothek. 

2916. Dürre, H. Anniversaria fratrum et benefactorum ec- 
clesiae Amelungesbomensis oder das Nekrologium des Klosters 
Amelungsborn. — ZHV Nieders. (1877) S. 1—106. 

2917. Lisch. Über die Kirche zu Amelungsborn. — Jahrbücher 
d. Ver. f. Mecklenb. Gesch 22 (1857) S. 213—23. 

2918. Günther, Fr. Die Klosterkirche zu Amelungsborn. — 
3te Aufl. Stadtoldendorf, Steinberg, 1889. 

2919. Pfeifer, H. Kloster Amelungsborn und seine Kirche. — 
Br. Mag. (1896) S. 10—13. 

2920. Etwas zur Kirchenhistorie des in hiesigem Fürstenthume 
belegenen Dorfes Amtleben. — Br. Anzeigen (1758) Stück 76. 

2921. Jacobs, Ed. Zur Geschichte des Andreasberger 
Bergwerks 1571. Mit 2 Textzeichnungen. — ZHarzV (1884) S. 272 
bis 275. 

2922. Jacobs, Ed. Das Siegel des fürstlich br.'ischen Berg- 
amts zu S. Andreasberg 1599 ... — ZHarzV (1887) S. 282—287. 

2923. Der Kurort S. Andreasberg. — Clausthal 1863. 

2924. Seidensticke r. Geschichtliche Notizen über das vor- 
malige Amt Aerzen. — Hann. Mag. (1848) Stück 11. 

2925. N i e m e y e r. Beiträge zur ältesten Geschichte der A s s e - 
bürg u. des edlen Geschlechts derer von der Asseburg. — Br. 
Mag. 37 (1824) Nr. 28, 29. 

2926. Voges, Th. Die Asseburg. — Br., Waisenhausbuch- 
druckerei, 1893. 

Die Literatur über das Geschlecht Asseburg siehe in Abteilung S. 

Bardowick. 

2927. Meibom, H. Bardevicum sive Historia urbis istius, 
omnium Germanicarum antiquissimae ^ . . — Helmstedt, Dr. v. 
J.Lucius, 1663. 4o. 

2928. Schlöpke, Chr. Chronicon .... der Stadt u. des 
Stifts Bardewick vor und nach der Zerstörung ... — Lübeck, 
Selbstverlag, 1704. 4^ 



Digitized by 



Google 



Amelungsborn — Batenstedt. 231 

2929. Frank. Geschichte der Entstehung und der merkwürdigen 
Schicksale der Stadt Bardowiek, vor und nach der Zerstörung. — 
Hann. Mag. (1818) Stück 50. 

2930. Wedekind, A. C. Über das dänische Bündnis Kaisers 
Heinrich IV. zu Bardowik. — Hann. Mag. (1816) Stück 2. 

2931. Sprengen. Verzeichnis von Stellenbesitzem in Bardo- 
wiek, vom Jahre 1450. — 10.— 13. Jahresber. d. Mus.vereins f. d. 
Fürst. Lüneburg S. 38—40. 

2932. Sprengel!. Mitteilungen aus dem Ratsbuche von 
Bardowiek ... — 7.-9. Jahresber. des Mus.vereins f. d. Fürstent. 
Lüneburg (1886) S. 31—80. 

2933. Grote, Frhr. Auszüge aus einem ProtocoUbuche des 
Stifts Bardowiek ... — ZHV Nieders. (1855) S. 377—380. 

2934. Reinecke, W. Die Baurechnung der Marianikapelle zu 
Bardewik (1466). — Lünebg. Museumsblätter (1904) S. 87—98. 

2935. Hodenberg, W. v. Archiv des Klosters Barsing- 
hausen. (= Calenberger Urkundenbuch, Abteil, 1. — H., Gebr. 
Jänecke, 1858.) 

2936. Schramm, Th. Sechszehn Barsinghäuser Urkunden ... — 
ZHV Nieders. (1858) S. 111—130. 

2937. Spilcker, v. Diplomatische Nachrichten vom Kloster 
Barsinghausen. — Vaterl. Arch. (1833) S. 416—444. 

2938. S tedler, W. Beiträge zur Geschichte des Fürstentums 
Kaienberg. — 3 Hefte. Barsinghausen bezw. H. 1886, 1887, 1889. 

Heft 1: ErgänzuDgsblätter zar Geschichte des Alten Deisterlandes u. der 
angrenzenden Gebiete. Heft 2: Geschichte des Klosters Barsinghausen bis 1543. 
Heft 8: bis 1889. 

2939. Wecken, Fr. Urkunden des Dorfes Basse. ZGes. 
Nieders. Kirchengesch. 11 (1906) S. 225—227. 

2940. Hodenberg, W. V. Hoyer Urkundenbuch. — H., Jänecke, 
1855. 4^ 

Abteil. 2: Archiv des Stiftes Bassum. 

2941. Oeynhausen, J. v. Grabsteine und Epitaphien der 
Stiftskirche zu Bassum. — ZHV Nieders. (1869) S. 857—361. 

2942. Mehliss, H. Geschichte und Beschreibung der Stifts- 
kirche zu Bassum. — H., Th. Schulze, 1870. 

294 3. T h e e 1 e , W. B. Die alte und neue Pfarrkirche in B a v e n - 
stedt. — Heiligenst^dt 1891. 



Digitized by 



Google 



232 H. Geschichte der einzelnen Orte. 

2944. Lorenz, F. Ans dem Sflntelthale. Gesdiichte der St« 
Magnikirche und des Kirchspiels Beber am Sflntel. — H., H. Feesehe. 
1899. 

2945. Nachricht tod dem Amte Bederkesa. — Pratje, Altes 
und Neues ... Bd. X Nr. 1, Bd. XI Nr. 2. 

2946. Decken. 6f. t. d. Die Herrlichkeit Bederkesa. — 
Vaterl. Archiv (1837) S. 4ol— 454. 

2947. Rnete, H. Sieben Jahrhunderte aus der Geschichte 
Bederkesas. — Stade, Schaumburg, 1877. 

2948. Osten. G. t. d. Wursten und Bederkesa im 16. Jahr- 
hundert. — Jahresbericht der Männer vom Morgenstern. Heft 2. 
Bremerharai 1899. S. 17—34. 

2949. Spitta. L. O. A. Aus der Geschichte der St. Lamberti- 
Gemeinde zu Bergen bei Celle. — Hildesheim, Dr. t. A. Lax, 1876. 

2950. Das Dorf Berka, Amts Catlenburg. — Hann. Mag. ilS06^ 
Stück 91. (1S*>7) Stück 15. 

29öl. Wendland. A. Die Gemäldesammlung in Betten seil. — 
Hann. Gesch.-BL a9«r2) S. 29S— 3i>3. 

21^52. Sprengen. Yerzeicbnis der landschatzpäichtigen Höfe 
im Gho zur 01denbrüg?e und zu BeTensen Tom Jahre 14o0, — 
Iti.— 13. Jahresber. d. Mus.Tereins L d. Fflrstent. Lüneburg (1891 \ 
S. 41—56. 

2953. Mönkemejer. H. Der Flecken und das Schloss Berern 
in Sage u. Geschichte. — Holzminden, Wiegand. 1SV7. 

2954. Pratje. J. H. Nachricht vom Gerichte Beverste dt 

In: Die Herzogtumer Bremen und Verden Teil 3. Siehe Nr. 4«)2. 

2^55. Schulz. Fr. T. Bissendorf, seine Geschichte nd 
Kunstdenkmaler ... — Hann. Gesch.-Bl. il^)!) S. 118—125. 

2956. Graeren. H. Messkelch und Patene aus Bissendorf im 
Kestner-Museum zu H. — Hann. GescL-Bl. il9»»l) S. 49-6«>. 



2957. Stabner. J. Ch. Denkwürdigkeiten des Fürstenth« 
BUnkenborg und des Stiftsamts Walkenried. — 2 Bde. Leipzig. 
17S>. l^<v. 

2^5S. Leib rock. G. A. Chronik der Stadt u. des Fün>teBthv^ 
Blankenbarg ... — 2 Bde. BUnkenburg. A. Bnlggenann« 1S64 
u. 1S^>.'>. 



Digitized by 



Google 



Beber — Blankenborg. 233 

2959. Steinhoff, R. Geschichte der Grafschaft bezw. des 
FürsteDtums Blankenburg, der Grafschaft RegeDStein und des 
Klosters Michaelstein. — Blankenburg u. Quedlinburg, Vieweg, 1891. 

Die Literatur über die Grafen von Blankenburg siehe Abteä.- S. 
unter Blankenburg. 

2960. Ballensted t. Gemälde von Blankenburg und seiner 
Umgegend. - Br. Mag. 37 (1824) Nr. 42—45. 

2961. Leibrock, G. A. Beiträge zur Blankenburgischen Ge- 
schichte. — Br. Mag. 75 (1862) Stück 39, 40; Bd. 76 (1863) 
Stück 22—24. 

2962. Leibrock, G. A. Schicksale Blankenburgs im 30 jähr. 
Kriege. — Br. Mag. 66 (1853) Stück 30, 31, 47—50. 

2963. Niemeyer. Über die letzte Herzogl. Hofhaltung zu 
Blankenburg. — Br. Mag. 37 (1824) Nr. 32. 

2964. Körber, 0. Die letzten Tage der Selbständigkeit des 
Fürstentums Blankenburg. — Br. Mag. (1896) S. 201—205. 

2965. Leibrock, G. Bürgermeister und Ratmannen zu Blanken- 
burg seit 1425 bis ins 16. Jahrhundert. — ZHarzV 7 (1874) 
S. 277—278. 

2966. Heyse, G. Zum Process gegen die Blankenburger Ober- 
factoren. — ZHarzV 3 (1870) S. 713-717. 

2967. Poppe, G. Zeugnisse und Aussagen ... zu Blanken- 
burg am Harz über einen daselbst am 12. Oct. a. St. 1631 ver- 
übten Todtschlag. — ZHarzV 5 (1872) S. 523-526. 

2968. Ribbentrop. Aktenmässige Darstellung des Kriminal- 
vei fahrens in Blankenburg a. H. im vorigen Jahrhundert. Vortrag. — 
ZHarzV 19 (1886) S. 435-444. 

2969. Bode, G. Zur Geschichte der Innungen in Blanken- 
burg a. H. — ZHarzV 19 (1886) S. 478-481. 

2970. Steinhoff, R., und H. Brinckmann. Das Bartholo- 
mäus-Kloster und die BaVtholomäus-Kirche in Blankenburg. Mit 
11 Tafeln, 2 Textabbildungen. — ZHarzV (1885) S. 161—179, 
(1886) S. 286—312. 

2971. Von dem ehemals in Blankenburg gewesenen Kloster. — 
Br. Anzeigen (1745) Stück 87. 

2972. Dege, W. Beiträge zur Geschichte des Blankenburger 
Gymnasiums. Festschrift zur Einweihung des Gymnasiums. — 
Blankenburg 1877. 



Digitized by 



Google 



232 K- Geschichte der einzelnen Orte. 

2944. Lorenz, F. Aus dem Sttntelthale. Geschichte der St. 
Magnikirche und des Kirchspiels Beber am Süntel. — H., H. Feesche, 
1899. 

2945. Nachricht von dem Amte Bederkesa. — Pratje, Altes 
und Neues ... Bd. X Nr. 1, Bd. XI Nr. 2. 

2946. Decken, Gf. v. d. Die Herrlichkeit Bederkesa. — 
Vaterl. Archiv (1837) S. 451—454. 

2947. Ruete, H. Sieben Jahrhunderte aus der Geschichte 
Bederkesas, — Stade, Schaumburg, 1877. 

2948. Osten, G. v. d. Wursten und Bederkesa im 16. Jahr- 
hundert. — Jahresbericht der Männer vom Morgenstern. Heft 2. 
Bremerhaven 1899. S. 17—34. 

2949. Spitta, L. 0. A. Aus der Geschichte der St Lamberti- 
Gemeinde zu Bergen bei Celle. — Hildesheim, Dr. v. A. Lax, 1876. 

2950. Das Dorf Berka, Amts Catlenburg. — Hann. Mag. (1806) 
Stück 91, (1807) Stück 15. 

2951. Wendland, A. Die Gemäldesammlung inBettensen. — 
Hann. Gesch.-Bl. (1902) S. 298—303. 

2952. Sprengeil. Verzeichnis der landschatzpflichtigen Höfe 
im Gho zur OldenbrOgge und zu Bevensen vom Jahre 1450. — 
10.— 13. Jahresber. d. Mus.vereins f. d. Fürstent. Lüneburg (1891) 
S. 41—56. 

2953. Mönkemeyer, H. Der Flecken und das Schloss B e v e r n 
in Sage u. Geschichte. — Holzminden, Wiegapd, 1897. 

2954. Pratje, J. H. Nachricht vom Gerichte Beverstedt . . . 
In : Die Herzogtümer Bremen und Verden Teil 3. Siehe Nr. 402. 

2955. Schulz, Fr. T. Bissendorf, seine Geschichte und 
Kunstdenkmäler ... — Hann. Gesch.-Bl. (1901) S. 118—125. 

2956. Graeven, H. Messkelch und Patene aus Bissendorf im 
Kestner-Museum zu H. — Hann. Gesch.-Bl. (1901) S. 49-60. 



Blankenbnrg. 

2957. Stübner, J. Ch. Denkwürdigkeiten des Fürstenthums 
Blankenburg und des Stiftsamts Walkenried. — 2 Bde. Leipzig, 
1788, 1800. 

2958. Leibrock, G. A. Chronik der Stadt u. des Fürstenthums 
Blankenburg ... — 2 Bde. Blankenburg, A. Brüggemann, 1864 
u. 1865. 



Digitized by 



Google 



Beber — Blankenborg. 233 

2959. Steinhoff, R. Geschichte der Grafschaft bezw. des 
Fürstentums Blankenburg, der Grafschaft Regenstein und des 
Klosters Michaelstein. — Blankenburg u. Quedlinburg, Vieweg, 1891. 

Die Literatur über die Grafen von Blankenburg siehe AbteiL- S. 
unter Blankenburg. 

2960. Ballensted t. Gemälde von Blankenburg und seiner 
Umgegend. - Br. Mag. 37 (1824) Nr. 42—45. 

2961. Leibrock, G. A. Beiträge zur Blankenburgischen Ge- 
schichte. — Br. Mag. 75 (1862) Stück 39, 40; Bd. 76 (1863) 
Stück 22—24. 

2962. Leibrock, G. A. Schicksale Blankenburgs im 30 jähr. 
Kriege. — Br. Mag. 66 (1853) Stück 30, 31, 47—50. 

2963. Niemeyer. Über die letzte Herzogl. Hofhaltung zu 
Blankenburg. — Br. Mag. 37 (1824) Nr. 32. 

2964. Körber, 0. Die letzten Tage der Selbständigkeit des 
Fürstentums Blankenburg. — Br. Mag. (1896) S. 201—205. 

2965. Leibrock, G. Bürgermeister und Ratmannen zu Blanken- 
burg seit 1425 bis ins 16. Jahrhundert. — ZHarzV 7 (1874) 
S. 277—278. 

2966. Heyse, G. Zum Process gegen die Blankenburger Ober- 
factoren. — ZHarzV 3 (1870) S. 713-717. 

2967. Poppe, G. Zeugnisse und Aussagen ... zu Blanken- 
burg am Harz über einen daselbst am 12. Oct. a. St. 1631 ver- 
übten Todtschlag. — ZHarzV 5 (1872) S. 523-526. 

2968. Ribbentrop. Aktenmässige Darstellung des Kriminal- 
verfahrens in Blankenburg a. H. im vorigen Jahrhundert. Vortrag. — 
ZHarzV 19 (1886) S. 435-444. 

2969. Bode, G. Zur Geschichte der Innungen in Blanken- 
burg a. H. — ZHarzV 19 (1886) S. 478-481. 

2970. Steinhoff, R., und H. Brinckmann. Das Bartholo- 
mäus-Kloster und die BaUholomäus-Kirche in Blankenburg. Mit 
11 Tafeln, 2 Textabbildungen. — ZHarzV (1885) S. 161—179, 
(1886) S. 286—312. 

2971. Von dem ehemals in Blankenburg gewesenen Kloster. — 
Br. Anzeigen (1745) Stück 87. 

2972. Dege, W. Beiträge zur Geschichte des Blankenburger 
Gymnasiums. Festschriift zur Einweihung des Gymnasiums. — 
Blankenburg 1877. 



Digitized by 



Google 



234 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

2973. Nachricht von den seit der Reformation zu Blankenburg 
an der Stadtschule gestandenen Lehrern. — Br. Anzeigen (1700) 
Stück 43. 

2974. Müller, H. F. Herzog Ludwig Rudolf und das Blanken- 
burger Theater. Vortrag. — ZHarzV 29 (1896) S. 498—519. 



2975. Reiche. Urkunden aus dem Amtsarchive zu Blumenau. 

— Vaterl. Archiv (1834) S. 434—444. 

2976. Historisch-geographische Beschreibung des Amts Blumen- 
thal, Herzogthums Bremen. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande 
Jahrg. 8 Stück 2 (1793) S. 211-225. 

2977. Hintze. Nachrichten, das Amt Blumenthal . . . betr. . . . 

— Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 338—354. 

2978. Haienbeck, L. Blumenthal und Schönebeck. Ein Bei- 
trag zur bremischen Greschichte. — Bremen, J. Kühtmann, 1878. 

2979. Sonne, D. Über das staatsrechtliche Verhältnis des 
alten Amtes Blumenthal und des Gerichts Neuenkirchen. — ArchV- 
Stade 6 (1877) S. 385—399. 

2980. Berthold, P. Der Spar- und Bauverein zu Blumenthal 
bei Bremen. — H., König u. Ebhardt, [1897]. 

2981. Buchholz, F. Geschichte von Bockenem. Ein Ver- 
such. Mit einem Urkundenbuche etc. — Hildesheim, Dr. v. Gersten- 
berg, 1843. 

2982. Buch holz. Beitrag zur Geschichte der Stadt Bokenem 
und deren Verfassung. — Vaterl. Arch. (1838) S. 301—313. 

2983. Doebner, R. Aus Bockenems Vergangenheit. — Hildes- 
heim, Dr. V. Gerstenberg, 1894. 

2984. B u c h h 1 z. Das Voigteigericht in der Stadt Bokenem. — 
Vaterl. Archiv (1838) S. 215—219. 

2985. Bodenfelde und dessen Umgebungen, vorzüglich in 
geographischer Hinsicht. — Neues Vaterl. Archiv (1829) I. S. 276 
bis 291. 

2986. Diplomatische Nachrichten über das Dorf und Gut Boden- 
see bei Lindau. — Vaterl. Arch. (1834) S. 445—486. 

2987. Hammerstein, v. Geographisch-historische Beschreibung 
des Amts Bodenteich. — Vaterl. Arch. (1839) S. 364-^404. 

2988. Meyer, H. Bodenwerder, nach seiner Lage, Ge- 
schichte etc. — Kann. Mag. (1841) Stück 71—75. 



Digitized by 



Google 



Blumenau •— Braunlage. 235 

2989. Meyer, H. Wie ist Boden werder Enclave des Br.'schen 
Gebiets geworden? — Hann. Mag. (1847) Nr. 108. 

2990. Gengier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 28—30: Bodenwerder. 

2991. Feise, W. Einige das ehemalige Schuhmacher- Amt in 
Bodenwerder betreffende Urkunden. — ZHV Nieders. (1900) S. 325 
bis 343. 

2992. Schloemer, H. Zur Geschichte der Gilden in Einbeck 
und Bodenwerder. — Hann. Gesch.-Bl. (1901) S. 433—442, 488—505, 
551—558. 

2993. Feise, W. Noch einmal über die Schuhmachers- und 
andere Handwerksknechte in Bodenwerder. — Hann. Gesch.-Bl. 1002 
S. 21—26. 

2994. Meier, P. J. Die Münzstätten Bodenwerder und Stadt- 
oldendorf. — Numismat.-sphragist, Anzeiger. H. 1902. Nr. 10—12. 

2995. Höfer, P. Der Königshof Bodfeld. Mit 1 Tafel, 
1 Karte, 2 Textbildem. - ZHarzV 29 (1896) S. 341—415, 30 (1897) 
S. 363—454. 

2996. Höfer, P. Die Ausgrabung des Königshofes Bodfeld. 
Mit 8 Tafeln. — ZHarzV 35 (1902) S. 183—246. 

2997. Fromme. Urkunden und Nachrichten, Stiftung und 
Dotirung der Capelle und nachmaligen Pfarrkirche zu Bordenau 
betr. — ZHV Nieders. (1871) S. 118—127. 

2998. Knackstedt, K. Geschichte des Dorfes Bornhausen 
bei Seesen. — Br., Grossklaus u. Strube, 1899. 

2999. Knoop, L. Börssum und seine Umgebung in geograph., 
naturwiss. und historischer Beziehung. — Wolfenb. 1901. 

3000. Schlegel. Der wiederaufgefundene Urkundenschatz der 
Nicolaikirche zu Bothfeld. — Vaterl. Arch. (1833) S. 300—307. 

3001. Boventhen, kein Eigenthum der alten Herrn vonPlesse 
sondern bloss ein Pfandschaft-Stück ... — Götting. Histor. Magazin 
Bd. 1 (1787) S. 181—192. 

3002. Ehemaliger Umfang des Kirchspiels Bramstedt. In: 
Schlichthorst, Beiträge . . . Siehe Nr. 404. 

3003. Langerfeldt, H. Zur Geschichte von Braunlage 
am Harz. — ZHarzV 17 (1884) S. 323-328. 



Digitized by 



Google 



236 ^« Geschichte der einzelDen Orte. 

Braonsehweig. 

3004. Hänselmann, L. Urkundenbuch der Stadt Br. — Br.» 
C. A. Schwetschke u. Sohn, 1873 fr. 4«. 

Es erschienen: Bd. 1 (1878): Statuten and Rechtebriefe 1227—1471. 
Bd. 2 (1900): Urkunden yon 1081—1320. Bd. 3 (1905): Urkunden von 1321—1340, 
hggb. Yon L. H&nselmann u. H. Mack. 

3005. Urkundenbuch der Stadt Br. Im Auftrage der Stadt- 
behörden hggb. von H. Mack. Bd. 4. Abt. 1: 1341—1350. — 
Br., Appelhans u. Co., 1907. 

3006. Die 10 ältesten Urkunden aus dem Stadtarchive zu Br. 
aus den Jahren 1031 — 1228 hggb. unter Beirat von Hänselmann 
von G. B[ehrensJ. — Br., Behrens, 10 Bl. Fol. 1889. 

3007. H&nselmann, L. Die Chroniken der niedersächsischen 
Städte. Br. 2 Bde. — Leipzig, Duncker u. Humblot, 1868 u. 
1880. (A. u. d. T. : Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis 
ins 16. Jahrh. Bd. 6 u. 16.) 

Inhalt: Bd. 1: 1. Machinatio fratrum minorum 1279. 2. Fehdebuch 
1377—1388. 3. Heimliche Rechenschaft 1406. 4. Hans Pomers Gedenkbuch 
1417 — 1426. Beilagen: 1. Herzog Ottos erste Unhulden. 2. Der Krieg mit den 
Wolfsburgern 1372-74. 3. Die Niederlage am Elme 1373. 4. Der Aufruhr des 
Jahres 1374. 5. Die Stadt u. ihre Herrn 1374—88. 6. Die Anf&nge des 
sächsischen Städtebundes 1384. 7. Der Streit vor W^insen 1388. 

Band 2: 1. Das Pfaffenbuch 1418. 2. Das Schichtspiel 1488—91. 3. Das 
Schichtbuch 1514. 

3008. W i m u n d [= v. Reden]. Mittheiiungen aus Joachim 
Struncks geschriebener Chronik der Stadt Br. — Neues Vaterl. 
Archiv (1826 I.) S. 190—195, (1826 II.) S. 219—231. 

3009. Hänselmann, L. Das Schichtbuch. Geschichten von Un- 
gehorsam u. Aufruhr in Br. 1292—1514. Nach dem Niederdeutschen 
des Zollschreibers Hermann Bothen und anderen Überlieferungen 
bearbeitet. — Br., Goeritz u. zu Putlitz, 1886. 

3010. Vechelde, C. F. V. Tobias Olfen's eines br.'ischen Raths- 
herrn Geschichtsbücher der Stadt Br. Mit einer Vorrede des 
Geheimraths von Strombeck. — Br., Fr. Vieweg, 1832. 



3011. Vechelde, C. Fr. v. Br.'ische Geschichten, bearb. und 
hggb. von ... — Erster Teil. Helmstedt, Dr. v. Leuckart, 1835. 
(Andere Ausgabe: Br., E. Leibrock, 1836.) 

Inhalt: I. Von den 15 Belagerungen der Stadt Br. überhaupt. — II. Die 
8monatl. Belagerung der Stadt in den Jahren 1492 u. 1493. — III. Der Auf- 
stand der Br.'er im Jahre 1374. — Anhang (u. a.) 1. Die Br.'er Herzöge und 
Herzoginnen in der St Blasius- Stiftskirche. — 2. Die Privilegien, Freiheiten etc. 
der Stadt. 



Digitized by 



Google 



Braunschweig. 237 

3012. Lachmann, C. L. F. Geschichte der Stadt Br. seit ihrer 
Entstehung bis zum Ende des Jahres 1815. — Br, L. Lucius, 1816. 

3013. Assmann, W. Geschichtliche Bedeutung der Stadt Br. 
Festschrift zur Jubelfeier ihres 1000 jähr. Bestehens im Auftrage 
der Stadtbehörden verfasst. — Br. 1861. 

3014. Dürre, H. Geschichte der Stadt Br. im Mittelalter.— 
Br., Grüneberg, 1861. 

3015. Hansel mann, L. Die Entwicklung der Stadt Br. ~ 
Br., Meyer, 1897 (Separatabdruck). 

3016. Hansel mann, L. Br. in seinen Beziehungen zu den 
Harz- und Seegebieten. — Hans. Gesch.-Bl. 3 (1873) S. 3—38. — 
Wiederabgedruckt ia: Werkstücke 1887, Bd. 1. Vgl. Nr. 418. 



3017. Ribbentrop, Ph. Chr. Beschreibung der Stadt Br. 
2 Bde. — Br., Dr. v. J. Chr. Meyer, 1789/91. 

3018. Schmidt, J. A. H. Versuch einer histor.-topogr. Be- 
schreibung der Stadt Br. . . . — Br., L. Lucius, 1821. 

3019. Schröder, H., u. Assmann, W. Die Stadt Br. — 
Ein hist.-topogr. Handbuch ... — Br., Fr. Vieweg u. Sohn, 1841. 

3020. [Knoll, Fr.] Br. und Umgebung. Histor.-topogr. Hand- 
buch mit einem Plane der Stadt Br. — Br., Goeritz, (1877). 

3021. Blasius, R. Br. im Jahre 1897. Festschrift den Teil- 
nehmern an der 69. Versammlung deutscher Naturforscher und 
Aerzte gewidmet von der Stadt Br. Mit 71 Abbildungen und 
Plänen und 1 Karte. — Br., J. H. Meyer, 1897. 

Inhalt: 1. Geschichtl. Entwicklung der Stadt Br. (Hänselmann). 2. Natur- 
verhältnisse der Gegend von Br. 8. Bevölkerungsbewegung. 4 Wohnnngs 
Verhältnisse. 5. Nahrungs- u. Wasserversorgung. 6. Krankenanstalten u 
Krankenpflege. 7. Oeffentl. Gesundheitspflege n. Sicherheit. 8. Wohlthätigkeits 
anstalten. 9. Schulwesen. 10. Sammlungen u. Bibliotheken. 11. Wissenschaftl. 
u. Fachvereine. 12. Verkehrsanstalten. 13. Handel, Gewerbe u. Industrie. 
14. Kunst u. Musik. 

3022. Leiste. Über das Alter der Stadt Br. — Br. Mag. 1 
(1788) Nr. 17-21. 

3023. D r r e , H. Br.'s Entstehung und städtische Entwickelung 
bis in den Anfang des 13. Jahrh. — Br., Dr. v. Otto, 1857. 4®. 

3024. Bethmann, L. G. Die Gründung Br.'s und der Dom 
Heinrichs des Löwen. Mit 17 Abbild. — Westennanns Deutsche 
Monatshefte. August 1861. S. 525—560. 



Digitized by 



Google 



2:38 ^' Geschichte der einzelnen Orte. 

3025. Strombeck, H. v. Noch einmal die Gründung Br.'s 
betreflFend. — ZHarzV 2 (1869) H. 3. S. 12-28. 

3026. V a r g e s , W. Die Entstehung der Stadt Br. — ZHarzV 25 
(1892) S. 102—131. 

3027. Meier, H. Br. und andere mittelalterliche Städte in 
Beziehung zu den natürlichen Richtungen der grossen Handels- 
wege. — Br. Mag. (1906) S. 121—126, 133—138. 

3028. V arg es, W. Die Entwickelung der Autonomie der 
Stadt Br. — ZHarzV 25 (1892) S. 289-331. 

3029. Hänselmann, L. Br. im täglichen Kriege des Mittel- 
alters. — In: Werkstücke I, S. 53—131. Vgl. Nr. 418. 

3030. Dürre, H. Ein Morgenspaziergang durch Br. am Autors- 
tage oder am 20. Aug. 1401. — Br., Fr. Otto, 1860. 

3031. Hohnstein, 0. Br. am Ende des Mittelalters. — Br., 
Ramdohr, 1886. 

Die Literatur zur Geschichte der Br.'er Stadtfehde siehe Nr. 760 ff. 

3032. Varges, W. Ein socialer Aufstand am Schluss des 
Mittelalters. — Zeitschr. f. Kulturgesch. 4 (1897) S. 420—33. 

3033. Schade, G. Drei Sendschreiben der Kaiser Karl V. und 
Ferdinand I. an die Stadt Br. — Vaterl. Arch. (1841) S. 117—126. 

3034. Stoltze, E. A, Wie es bei der Belehnung der fürst- 
lichen in der Stadt Br. angesessenen Lehnsleute bis auf Herzog 
Heinrich Julius gehalten ist. — ZHarzV 10 (1877) S. 394—401. 

3035. Hassebrauk, G. Heinrich der Jüngere und die Stadt 
Br. 1514-1568. — Jb. d. Gesch. ver. f. d. Herzogtum Br. (1906) 
S. 1—61. 

3036. Strombeck, v. Einige Nachrichten von der Mission 
Stadt-Br.'ischer Deputirten an den Kaiser nach Prag vom September 
1595 bis Januar 1596. - Vaterl. Arch. (1834) S. 274-283. 

3037. Die Flugschriften -Literatur betr. die Differenzen der 
Herzöge mit der Stadt Br. siehe Praun S. 332 ff. 

3038. Strombeck, F. K. v. Henning Brabant, Bürgerhaupt- 
mann der Stadt Br. und seine Zeitgenossen ... — Halberstadt, 
A. Helm, 1829, — 2te Aufl. Mit Begleitwort von H. Mack. Br., 
Scholz, 1904. 

3039. Helmuth. lieber den Antheil des geistlichen Ministerii 
der Stadt Br. an den daselbst im Jahre 1604 vorgefallenen Un- 
ruhen. — Vaterl. Arch. (1833) S. 307—338. 



Digitized by 



Google 



Braunschweig. 239 

3040. Hassebrauk, G. Der Sturm auf Br. 16.— 17. October 
1605. - Br. Mag. (1901) S. 81—86, 93—96, 179—182. 

3041. Meier, H. Der Überfall der Festung Br. am 16. u. 
17. October 1605. — Br. Mag. (1901) S. 113—117, (1902) S. 13—20, 
25—31. 

3042. Hohn stein, 0. Br. in der Zeit vor dem 30 jähr. Kriege. — 
Br., Appelhans u. PfenningstorfF, 1891. 

3043. Mack, H. Eine hansische Gesandtschaft an den kaiser- 
lichen Hof zu Prag im Jahre 1628. Bericht des Br.Mschen Syndikus 
Dr. Hermann Baumgart. — Wolfenb., Zwissler, 1892. (A. u. d. T.: 
Überlieferungen zur Litteratur, Geschichte u Kunst Bd. 5.) 

3044. Weber, G. Der Bericht des Feldpredigers Georg Berkke- 
uieyer über die Belagerung und Einnahme der Stadt Br. im Jahre 
1671. — ZHarzV 31 (1898) S. 44—56. 

3045. Sack, C. W. Die Verhältnisse der Stadt Br. zur Zeit 
der Übergabe an den Herzog Rudolph August 1671, ihre Schulden- 
last u. ihr Festungsbau 1692. — Br. Mag. 78 (1865) Stück 1—5. 

3046. Mack, H. Der Prozess Claus, ein Stimmungsbild aus der 
Franzosenzeit. — Br. Mag. (1898) S. 73—79. 

3047. Mack , H. Zur Geschichte der Stadt Br. in der Franzosen- 
zeit. — Br. Mag. (1897) S. 169-173, 179—184. 

3048. Heusinger, E. Geschichte der Residenzstadt Br. von 
1806 — 1831 mit besonderer Berücksichtigung der westphälischen 
Hof- und Staatsverhältnisse. — Br., Bock u. Co., 1861. 

3049. Heusinger, E. Denkwürdigkeiten der neueren Br.'ischen 
Geschichte mit besonderer Berücksichtigung der westphälischen 
Hof- und Staatsverhältnisse. — Br. 1865. 

Ist 2 te Ausgabe der Geschichte der Residenzstadt Br. . . . 

Die Literatur über den Aufstand in Br. im Jahre 1830 siehe 
Nr. 1465 flf. 

3050. H e u s i n g e r , E. Br. in seiner Beteiligung an der deutschen 
Volkserhebung. Rückblicke u. Zeitbilder. — Br., Fr. Otto, 1849. 

3051. Gassmann, Th. Festchronik. Zur Erinnerung an die 
1000jährige Jubelfeier der Stadt Br. — Br., Vieweg, 1861. 

3052. Schmidt-Phiseldeck, v. Ehrenrettung des ältesten 
Br.'er Stadtrechts. — Br. Mag. 15 (1802) Nr. 43. 

3053. Gen gl er, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 35-41: Br. 



Digitized by 



Google 



240 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

3054. Frensdorff, F. Über das Alter niederdeutscher Rechts- 
aufzeichnungen. — Hans. Ge8ch.-Bl. Jahrg. 1876 S. 97 flF. 

Behandelt das Br.'er Stadtrecht. 

3055. H&n seimann, L. Die ältesten Stadtrechte Br.'s. — 
Hans. Gesch.-Bl. 1892 (Leipz. 1893) S. 3— öO. 

3056. Schottelius, W. Das Ottonische Stadtrecht u. seine 
Fortwirkung im Rechte der Stadt Br. — Götting. Dissert. 1904. 

Vgl. dazu: H. Mack im Jb. d. Gescb.yer. f. d. Herzogt. Br. 3 (1904) 
S. 157—168. 

3057. Frensdorff, F. Studien zum Br.'schen Stadtrecht. Bei- 
trag 1. (= Nachr. d. K. Gesellsch. d. Wissensch. zu Göttingen. 
Philhist. Klasse. 1905. Heft 1.) 

Vgl. dazu: H. Mack in den Hansischen 6e8ch.-Bl. Jahrg. 1904/5 S. 157 
bis 170 und Erwiderung von Frensdorff ebenda 1906 S. 213—217. 

3058. Frensdorff, F. Das Br.'ische Stadtrecht bis zur 
Rezeption. — Zeitschr. d. Savigny - Stiftung für Rechtsgesch. 
Germanist. Abteil. Bd. 26 (1905) S. 195—257. 

3059. Ha88ebrauk,G. Die Br.'ischen Stadtrechte. — ZHV 
Nieders. (1906) S. 171—183. 

3060. Frensdorff, F. Studien zum Br.'ischen Stadtrecht. 
Beitrag 2: Die Jura Indaginis. — Nachrichten der K. Gesellsch. 
d. Wissenschaften zu Götting. Phil.-hist. Klasse. 1906. Heft 3 
S. 278—311. 

Vgl. dazu: Mack, Über neue Forschungen zum Br/ischen Stadtrecht. — 
Br. Mag. 1907. S. 43--45. 

3061. Sack. Einige Nachrichten über die Rechtspflege u. das 
Archiv der Stadt Br. seit dem Jahre 1268. — Br. Mag. 82 (1868) 
Nachtrag Stück 3, 4. 

3062. Dürre, H. Die Stadtvogtei zu Br. von der Mitte des 
12. bis in den Anfang des 15. Jahrhunderts. — ArchHV Niedere, 
(1847) S. 171—193. 

3063. Varges, W. Die Gerichtsverfassung der Stadt Br. bis 
zum Jahre 1374. — Marburg, Elwert, 1890. 

3064. Mack, H. Die Finanzverwaltung der Stadt Br. bis zum 
Jahre 1374 (= Untersuch, zur deutsch. Staats- u. Rechtsgesch. hggb. 
V. 0. Gierke. Heft 32). — Breslau, Koebner, 1889. 

3005. Varges, W. Die Polizeigesetzgebung der Stadt Br. im 
Mittelalter. — Zeitschr. f. deutsche Kulturgeschichte. N. F. 1893. 
S. 194—227. 



Digitized by 



Google 



Braunschweig. 241 

3066. Übersicht der Stadtverwaltung zu Br. seit d. J. 1825. 
Mit erläuternden . . • Bemerkungen . . . vom Magistrate der Stadt 
Br. - Heft 1—4 Br. 1832—1836. 



3067. Rehtmeyer, Ph. J. Antiquitates ecclesiasticae inclytae 
urbis Brunsvigae, oder der berühmten Stadt Br. Kirchen-Historie, 
in derer ersten Theile die auswendige oder äusserliche Beschaffen- 
heit ... in dem andern Theile aber der . . . innerliche Zustand 
der Braunschw. Kirche ... bis aufs Jahr 1521 erörtert wird. — 
Br., Chr. Fr. Zilliger, 1707. 4«. 

3068. Rehtmeyer, Ph. J. Historiae ecclesiasticae inclytae 
urbis Brunsvigae pars III oder der berühmten Stadt Br. Kirchen- 
Historie 3. Theil, darin die Reformations-Historie ... bis auf d. Jahr 
1586 beschrieben ... — Br., J. G. Zilliger u. Lud. Schröder, 1710. 4<>. 

3069. Rehtmeyer, Ph. J. Historiae ecclesiasticae . . . pars 
IV . • . darin die Reform.historie . . . von 1586 an bis auf jetzige 
Zeiten beschrieben. — Br., Zilliger u. Schröder, 1715. 4^ 

3070. Die katholische Kirche in Br. im Mittelalter. — Katholik. 
Bd. 59 (1879) S. 176—197. 

3071. L e n t z , C. G. H. Br.'s Kirchenreformation im sechszehnten 
Jahrhunderte ... — Wolfenb. u. Leipzig, Verlags-Comtoir, 1828. 

3072. Hanselmann, L. Bugenhagens Kirchenordnung für die 
Stadt Br. nach dem niederdeutschen Drucke von 1528 mit histori- 
scher Einleitung und einem Glossar. — Wolfenb., J. Zwissler, 1885. 

3073. Die Reformation in der Stadt u. im Herzogthum Br. — 
Katholik. Bd. 59 (1879) S. 373-393. 

3074. Hessenmüller, C. Heinrich Lampe, der ernte evange- 
lische Prediger in der Stadt Br. . . . — Br., Fr. Otto, 1852. 

3075. Koldewey, Fr. Bugenhagen und die Stadt Br. In: 
Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte des Herzogtums Br. — 
Wolfenb. 1888. 

3076. Nachricht von den Geistlichen der Stadt Br. seit der Zeit 
der Reformation. — Br. Anzeigen 1759 und 1760. 

3077. Beste, J. Album der evangelischen Geistlichen der 
Stadt Br. Mit kurzen Nachrichten über ihre Kirchen. — Br. u. 
Leipzig, H. Wollermann, 1900. 

3078. Knoll, Fr. Die evangelischen Kirchen der Stadt Br. — 
Br., Wollermann, 1899. In: Festschrift für die Teilnehmer an 
der 52. Hauptvers, der Gustav- Adolfstiftung . . . 1899 in Br. 

Loewe, Bibliograpliie der Hannor. n. Brannschweig. Geschichte. 16 



Digitized by 



Google 



242 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

3079. Brandes. Die Hugenotten-Kolonie in Br. (=^ Geschichts- 
blätter des deutschen Hugenottenvereins Zehnt VI, Heft 9). — 
Magdeburg, Heinrichshof en, 1897. 

3080. Selencka, J. J. Die deutsch -katholische Gemeinde in 
Br. — Br. 1847. 

3081. Annales S. Aegidii Brunsvicenses (— 1164). — Excerpte : 
MG'H, SS. tom. 30. S. 6—15 (edid. v. Heinemann). 

3082. Translatio s. Auctoris in monasterium S. Aegidii Bruns- 
vicense (1115—1200). — MGH. SS. tom. 12 (1856) S. 315 f. (ed. 
Jaffö. [Gibt nur einige Fragmente.]) — Vgl. Potthast, Weg- 
weiser, 2te Aufl. II, 1185. 

3083. Gottschalck Krusens, Klosterbruders zu St. Aegidien in 
Br. Unterrichtung, warum er aus dem Kloster gewichen. Nach 
demUrdruck mit... Einl. u. Gloss. hrsg. v. L. Hänselmann. — 
Wolfenb., Zwissler, 1887. 

3084. Hänselmann, L. Abt Berthold Meiers Legenden u. 
Geschichten des Klosters S. Aegidien zu Br. Im Auftrage der 
SUdtbehörden hggb. von L. H. — Wolfenb., Zwissler, 1900. 4^. 

3085. Mir US. Die Egidienkirche nebst Kloster in Br. — Br. 
Mag. 40 (1827) Nr. 48, 49. 

3086. Annales S. Blasii Brunsvicenses (905—1314). — MGH. 
SS. tom. 24 (1879) S. 823—825 (ed. Waitz). 

3087. Notae S. Blasii Brunsvicensis (1299 — 1482). — MGH. 
SS. tom. 24 (1879) S. 826 f. (ed. Waitz). 

3088. Registrum ecclesiae S. Blasii in Brunswich ad memorias . . . 
— Wedekind, Noten I, 427 — 434. Notizen daraus: MGH SS. 
tom. 24 p. 825, 826. 

30^9. Dürre, H. Die beiden ältesten Memorienbücher des 
Blasiusstiftes in Br. — ZHVNieders. (1884) S. 67—117. 

3090. Dürre, H. Das Register der Memorien und Feste des 
Blasiusstiftes in Br. — ZHV Nieders. (1886) S. 1—104. 

3091. S[chmid]t, [J. A. H.] Kurze Übersicht der Dompröbste 
des Stifts S. Blasius zu Br. — Br. Mag. 28 (1815) Nr. 1 u. 2. 

3092. S[chmidt, J. A. H.] Versuch einer histor. Darstellung 
der allmähl. Entstehung der Vicariatspräbenden beim hiesigen Stifte 
S. Blasii. — Br. Mag. 30 (1817) Nr. 36—38, 41—45. 

3093. Dürre, H. Athelold, Probst des Blasiusstiftes zu Dank- 
warderode. — ZHVNieders. (1868) S. 1-15. 



Digitized by 



Google 



Braun&chweig. 243 

3094. Görges, Fr. Der von Heinrich dem Löwen ... erbauete 
Sanct Blasius Dom zu Br. und seine Merkwürdigkeiten . . . — 
3te Aufl., Br., Leibrock, 1834. 

3095. H e c k , W. Zur Geschichte Heinrichs des Löwen und des 
Schutzheiligen seines Domes St. Thomas. — Br., Wollermann, 1887. 

3096. Wolff. Einige Nachrichten von der Andreaskirche in 
Bv. — Br. Mag. 37 (1824) Nr. 42-44. 

3097. S[chmid]t, [J. A. H.] Beiträge zu der Geschichte und 
Beschreibung der Brüdernkirche in Br. — Br. Mag. 32 (1819) 
Stück 46-49. 

3098. Schiller, C. Die Brüdernkirche zu Br. — Br. Mag. 62 
(1849) Stück 21-23. 

3099. Sack, C.W. Die Barfüsser und deren Besitzungen zu 
Br. — Br. Mag. 62 (1849) Stück 49—52. 

3100. Tunica, W. Zur Geschichte des Klosters S. Crucis zu 
Br. — ZHarzV 16 (1883) S. 129—164, 271—318; 17 (1884) S. 74 
bis 145. 

3101. Schade, G. B. Archivalische Nachrichten über die 
Gertrudencapelle zu Br. — Vaterl. Arch. (1836) S. 361—388. 

3102. Sack. Beitrag zu den Nachrichten über die vormalige 
St. Gertruden-Capelle in Br. — Vaterl. Arch. (1838) S. 198—210. 

3103. S[chmidt, J. A. H.] Über die vormalige Johanniskirche 
in Br. — Br. Mag. 29 (1816) Stück 24—26, Bd. 30 (1817) Stück 5. 

3104. S[chmid]t, [J. A. H.] Bruchstücke zur Geschichte der 
St. Magnikirche in Br. — Br. Mag. 57 (1844) Stück 13, 14. 

3105. Schmidt. Beiträge zu der Geschichte der St. Martini- 
kirche in Br. — Br. Mag. 55 (1842) Nr. 28—32, Bd. 56 (1843) 
Nr. 39, 40. 

3106. Schmidt, J. A. H. Die St. Martinskirche in Br.; ein 
Beitrag zu ihrer Geschichte und Beschreibung wie auch zu der 
Br.'ischen Geschlechtshistorie. — Br. 1846. 

Ist Buchausgabe des vorigen. 

3107. Bodo. Beitrag zu der Geschichte der Stadt Br., besonders 
die Errichtung der Hospitäler . . . betr. — Br. Mag. 44 (1831) 
Stück 37—39. 

3108. Hessenmüller, C. Geschichte der br.'ischen Armen- 
anstalten. Eine Denkschrift zur 50 jähr. Jubelfeier derselben am 
13. Februar 1855. — Br., Fr. Otto, 1855. 

16* 



Digitized by 



Google 



244 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3109. Hänselmann, L. Das Siechenhaus zu St. Leonhard. — 
Br. Mag. (1900) S. 1—7, 9—14, 17—19. 

3110. Sack. Die Thoren oder Irrsinnigen u. das Alexiushaus 
zu Br. — Br. Mag. 76 (1863) Stück 51, 52. 

3111. Hänselmann, L. Johann Anton Leisewitz und die 
Armenpflege in der Stadt Br. — Sep.-Abdr. aus d. „Nordwest", 
Bremen 1880. Auch in: Werkstücke, Bd. 2. Vgl. Nr. 418. 

3112. Mack, H. Johann Anton Leisewitz als Reformator der 
Armenpflege in der Stadt Br. — Jahrb. d. Gesch.ver. f. d. Herzogt, 
Br. (1905) S. 1—61. 

3113. Blasius, Glauss u. Landauer. Die Stadt Br. in 
hygienischer Beziehung. — Br., J. H. Meyer, 1890. 

3114. Eilers, A. Die Staatsapotheken in Br. 1750—1771. — 
Apothekerzeitung, Berlin 1898, Nr. 84—90. 



3115. [Eschenburg, J. J.] Versuch einer Entstehungsgeschichte 
des hiesigen CoUegii Carolini ; aus Urkunden. — Br. Mag. 4 (1791) 
Stück 1—4. 

3116. E s c h e n b u r g , J. J. Entwurf einer Geschichte des Collegii 
Carolini in Br. — Berlin u. Stettin, F. Nicolai, 1812. 

3117. Petri, V. F. L. Über Wesen und Zweck des Hzgl. 
Collegii Carolini zu Br. ... — Br., Meyer, 1831. 

3118. Uhde, A. Die höhere technische Lehr- Anstalt oder die 
technische Abtheilung des hzgl. Collegii Carolini zu Br. nach 
Zweck, Plan und Einrichtung ... — Br., Vieweg, 1836. 

3119. Das 150 jährige Jubiläum der hzgl. technischen Hochschule 
Carolo-Wilhelmina zu Br. im Juli 1895. Mit 11 Tafeln. — Br., 
Vieweg, 1896. 

3120. Uhde, C. W. F. Das Hzgl. Collegium anatomico-chirurgi- 
cum zu Br. 1750—1868. — Br. Mag. 81 (1868) Stück 31, 43, 49, 50. 



3121. K 1 d e w e y , F. Br.'ische Schulordnungen von den ältesten 
Zeiten bis zum Jahre 1828. — 2 Bde. Berlin, A. Hofmann u. Co., 
1886, 90 (A. u. d. T.: Monumenta Germaniae paedagogica Bd. 1 u. 8.) 

Bd. 1: Schulordnungen der Stadt Br. 

3122. Dürre, H. Geschichte der Gelehrtenschulen zu Br. 
1. Abteil.: Vom 11. Jahrh. bis z. J. 1671. — Br., NeuhoflF u. Co. in 
Comm., 1861. 4«. 



Digitized by 



Google 



Braunschweig. 245 

3123. B d e , W. J. L. Beitrag zu der Geschichte der Unter- 
richtsanstalten , besonders der Bürgerschulen der Stadt Br. — 
Br. Mag. 1830. 

3124. Sack, C.W. Geschichte der Schulen zu Br. von ihrer 
Entstehung an . . . Erste Abteil.: Bis zur Reformation. — Br., 
C. A. Schwetschke u. Sohn, 1861. 

3125. Krüger, G. T. A. Rückblicke auf die Geschichte des 
Gesammtgymnasiums . . . -- Progr. Br., 1866. 

3126. Scheffler, G. A. C. Einige Nachrichten von dem 
Martineum zu Br. — Progr. Br. 1817. 

3127. Krüger, G. T. A. Die Primaner- Arbeiten gegen Ende 
des siebenzehnten und im Anfange des achtzehnten Jahrhunderts. — 
Ein Beitrag zur Geschichte des Martineums zu Br. und des Gym- 
nasialwesens überhaupt. Der 19ten Vers, der Philolog. ... ge- 
widmet. — Br., Druck von Gebr. Meyer, 1860. 

3128. Krüger, G. T. A. Die dramatischen Aufführungen auf 
dem ehemaligen Martineum zu Br. gegen Ende des 17. und im 
Anfange des 18. Jahrh. — Progr. Br. 1863. 

3129. Dürre, H. Hermann Nicephorus, Rector des Martineums 
zu Br. 1595 — 1604. Mit acht urkundlichen Beilagen. — Progr. 
Br. 1869. 

3130. Koldewey, Fr. Verzeichnis der Directoren und Lehrer 
des Gymnas. Martino-Katharineum zu Br. seit dem Jahre 1828. — 
Progr. Br. 1894. 

3131. Koldewey, Fr. Geschichte des Realgymnasiums zu Br. 
Erste Abteilung. Nach gedruckten und ungedruckten Quellen zu- 
sammengestellt. — Br. 1885. 

3132. Koldewey, F. Die Verfassung der Realschule im Hoch- 
fürstl. Grossen Waisenhause zu Br. 1754. — Progr. Br. 1886. 

3133. H ä n s e 1 m a n n , L. Das erste Jahrhundert der Waisenhaus- 
schule in Br. — Br., Limbach, 1897. 

3134. Hohnstein, 0. Geschichte der Handelsschule zu Br . — 
Br., Limbach, 1896. 

3135. Bosse, Fr. Die Entstehung des herzogl. Lehrerseminars 
und seine Entwicklung 1751 — 1801. Festschrift zur Einweihung 
des neuen Gebäudes. — Br. 1894. 



Digitized by 



Google 



246 B. Geschichte der einzelnen Orte. 

3136. Süpke. Histor. Skizze der Handels- u. Gewerksverhält- 
nisse der Stadt Br. — Br. Mag. 55 (1842) Stück 17. 

3137. Stalmann, M. Beiträge zur Geschichte der Gewerbe 
in Br. bis zum Ende des 14, Jahrhunderts. — ZHarzV 40 (1907) 
S. 303—371. 

1 : Die Entstehung der Gewerbe in Br. 2: Die organisierten Gewerbe in Br. 

3138. Sack. Die Stadtmühlen zu Br. — Br. Mag. 60 (1848) 
Stück 44, 47, 48. 

3139. Sack. Die Schornsteinfeger. Ein Beitrag zur Gesch. der 
Gewerbe ... in der Stadt Br. — Br. Mag. 70 (1857) Stück 4—7. 

3140. Sack. Die VTeiss- oder Freikäufer in den Messen zu 
Br. — Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit. N. F. Bd. 9. 
Jahrg. 1862. S. 52—55. 

3141. Sack. Die Freikäufer in den Messen zu Br. — Br. Mag. 75 
(1862) Stück 49. 

3142. H ä n s e 1 m a n n , L. Die Weinschanksgerechtsame in Br. — 
ZHarzV 9 (1876) S. 263—281. Auch in: Werkstücke Bd. 1. Vgl. 
Nr. 418. 

3143. Mack, H. Handelsbeziehungen zwischen Br. u. Hamburg 
im 14. Jahrhundert. — Br. Mag. (1895) S. 65—68. 

3144. Scherer, Chr. Die Faiencefabrik zu Br. — Br. Mag. 
(1896) S. 41—45. 

3145. Scherer, Chr. Job. Heinr. Stobwasser u. seine Lack- 
warenfabrik in Br. — Br. Mag. (1900) S. 49—55. 

3146. Scher er, Gh. Die Fürstenberger Buntmalerei zu Br. 
im Anfang des 19. Jahrh. bis zu ihrer Auflösung. — Br. Mag. 
(1904) S. 96—100. 

3147. Sack, C. W. Die Münze zu Br., ein ehemaliges Besitz- 
thum der Stadt — ZHV Niedere. (1851) S. 267—324. 

3148. Hassebrauk, G. Von den Kippern u. Wippem in der 
Stadt Br. — Br. Mag. (1902) S. 102—106. 



3149. Sack. Die Befestigung der Stadt Br. Als Einleitung zu 
dem Manuscripte des br. Ischen Zeugherm Zacharias Boiling über 
denselben Gegenstand zur Zeit d. 30jährigen Krieges. — ArchHV 
Nieders. (1847) S. 213—312, (1848) S. 1—55, 282—321. 

3150. Floto, H. Boilings Monita. — ZHV Nieders. (1869) 
S. 235 bis 323. 

Monita ad armamentarium civitatis Brunsyicensis recte instruendum . . . 



Digitized by 



Google 



Braunschweig. 247 

3151. Gerloff, C. Br.'s letzte Befestigungen. — Br. Mag. 
(1896) S. 89—96, 105—109, 113—118, 121—124, 132—135. 

3152. Meier, H. Die Artillerie der Stadt Br. I. Teil: Die 
Artillerie der Stadt Br* im Mittelalter, IL Teil: Die Artillerie 
der Stadt Br. im 16. u. 17. Jahrhundert. Mit 9 Textabbildungen, — 
ZHarzV 30 (1897) S. 35—112. 

3153. Hartwig, G. H. T. Über die Noth wendigkeit des Fort- 
bestehens der Bürgergarde. — Br. 1831. 

3154. Sack. Über die Entstehung der Bauerschaften in der 
Stadt Br., die Einteilung der Häuser nach Nummern sowie deren 
Abgaben u. Gerechtsame an der Weideteilung. — Br. Mag. 58 
(1845) Stück 2, 3. 

3155. Meier, H. Die Strassennamen der Stadt Br. Mit 
1 Plane (= Quellen u. Forschungen zur Br.'ischen Geschichte. 
Hggb. von dem Geschichtsvereine für das Herzogtum Br. Bd. 1). — 
Wolfenb., J. Zwissler in Comm., 1904. 

3156. Meier, H. Nachrichten über Bürgerhäuser früherer Jahr- 
hunderte. — Br. Mag. (1897) S. 13—15, 17—21, 28—30, 38—40, 
54-56, 63—64, 68—71; (1900) S. 57-60, 65-67. 

3157. Meier, H. Eigennamen der Br.'er Bürgerhäuser. — 
Br. Mag. (1899) S. 17—20. 

3158. Meier, H., u. Kämpe, G. Heraldische Untersuchungen 
in der Architektur der Stadt Br. — Br. Mag. (1903) S.' 1—9, 
16—22, 25—32. 

3159. Sack. Das Gewandhaus am Altstadt-Markte zu Br. u. 
die Verhältnisse der Stadt selbst i. J. 1590. — Br. Mag. (1857) 
Stück 71, (1858) Stück 46—50. 

3160. Sack. Der Marstall und seine Bedienung in Br. — 
Br. Mag. 60 (1847) Stück 1, 2. 

3161. Strombeck, H. v. Leibzeichen und das rothe Kloster in 
Br. — ZHVNieders. (1860) S. 185—191. 

3162. Dürre. Der Hohlweg in Br. um das Jahr 1400. Ein 
Beitrag zur städt. Topographie. — Br. Mag. 73 (1860) Stück 12—14. 

3163. Sack. Die Oker und Gräben der Stadt Br. . . . — Br. 
Mag. 76 (1863) Stück 27—29. 

3164. Sack. Die Goldene Rose zu Br. Ein Haus unserer 
Väter. — Br. Mag. 80 (1867) Stück 40—43. 



Digitized by 



Google 



248 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3165. Sack. Der Gieseler zu Br., als Einlager oder Schuld- 
gefängnis . • . — Br, Mag. 80 (1867) Stück 26. 

3166. Sack. Der Goldene Stern zu Br. — Br. Mag. 81 (1868) 
Stück 21—23. 

3167. Heinemann, 0. V. Die Burg Dankwarderode. Vortrag. 
— Br. 1880, 

3168. Winter, L. DieBurgDankwarderodezuBr. — Br. 1883. Fol. 

3169. Zimmermann, P. Der jüngste Kampf um die Burg 
Dankwarderode zu Br. — Wolfenbüttel 1885. 



3170. Alterthümer der Stadt und des Landes Br 
Nach gröfitenteils noch unbenutzten Handschriften und mit Ab- 
bildungen. — Br., F. Otto, 1841. 4». — 2te Ausgabe von C. W. 
Sack: Br. 1861. 

3171. Meier, P. J., u. Steinacker, K. Die Bau- und Kunst- 
denkmäler der Stadt Br. mit Ausschluss der Sammlungen. Hggb. 
vom Geschichtsverein für das Herzogtum Br. — Wolfenbüttel, 
J. Zwissler, 1906. 

3172. Schiller, 0. G. W. Die mittelalterl. Architectur Br.'s 
und seiner nächsten Umgebung. — Br., C. W. Ramdohr, 1852. 

3173. Lachner, C. Die Holzarchitektur Br.'s. — Zeitschr. f. 
bildende Kunst. 1885. Heft 4. 

3174. Pfeifer, H. Die Holzarchitektur der Stadt Br. — 
Berlin 1892. Fol. 

3175. Steinacker, K. Die graphischen Künste in Br. und 
Wolfenbüttel während der letzten drei Jahrhunderte. — Ib. des 
Gesch.ver. f. d. Herzogtum Br. (1906) S. 62—128. 

3176. Sack, C. W. Künste u. Gewerke in der Stadt Br. — 
Br. Mag. 66 (1853) Stück 1—3. 

3177. S[peh]r, F. Mittelalterliche Kunstschätze in Br. — Br. 
Mag. 81 (1868) Stück 44, 47. 

3178. Pfeifer, H. Der siebenarmige Leuchter im Dome zu 
Br. — Zeitschr. f. christl. Kunst 11 (1898) Sp. 33—50. 

3179. Graeven, H. Heinrich's des Löwen siebenarmige 
Leuchter. — ZHVNieders. (1902) S. 449—479. 

3180. Steinmann, 0. Die Kunstkammer Herzogs Ferdinand 
Albrecht I. zu Bevern und die Gründung des Hzgl. Museums in 
Br. — Br. Mag. 81 (1868) Nachtrag Nr. 1, 2. 



Digitized by 



Google 



Braunschweig. 249 

3181. Emperius. Über die Wegführung und die Zurückkunft 
der Br.'ischen Kunst- u. Bücherschätze. — Br. Mag. 29 (1816) 
Stück 1—4. 

3182. Mahn. Beiträge zur Geschichte |des Herzogl. Museums 
in Br. — Br. Mag. 41 (1828) Stück 17—19. 

3183. Zimmermann,?. Das Vaterländische Museum in Br. — 
Br. Mag. (1906) S. 37-44. 

3184. Fuhse, F. Das neue städt.| Museum in Br. — S.-A. 
aus: Museumskunde Bd. 2, H. 3, 1906. 



3185. Ir misch, L. Geschichte der Buchdruckereien in Br. — 
Br., Schulbuchhandl., 1890. 

3186. Nentwig, H. Das ältere Buchwesen in Br., Beitrag zur 
Geschichte der Stadtbibliothek. — Leipzig 1901 (= Beihefte zum 
Centralblatt für Bibliothekswesen Heft 25). 

Vgl. die Anzeige durch H. Mack: Br. Mag. 1901 S. 188 f. 

3187. Nentwig, H. Die mittelalterlichen Handschriften in 
der Stadtbibliothek zu Br. — Wolfenb., Zwissler, 1893. 

3188. Nentwig, H. Die Wiegendrucke in der Stadtbibliothek 
zu Br. — Wolfenb., J. Zwissler, 1891. 



3189. Glaser, A. Geschichte des Theaters zu Br. Eine kunst- 
geschichtl. Skizze. — Br. 1861. 

3190. Sack. Das alte Opernhaus im Hagen zu Br. — Br. 
Mag. 77 (1864) Stück 15-17. 

3191. Sack. Das erste Opern- u. Schauspielhaus zu Br. 1690 
bis 1864. — Br. Mag. 77 (1864) Stück 26—30. 

3192. Schüddekopf, C. Eine wandernde Schauspielertruppe 
in Br. — Br. Mag. (1897) S. 81—86. 

Enthält Ergänzungen zu: H. Dement, Schönemann. 

3193. Kopp, H. Die Bühnenleitung Aug. Elingemann's in 
Br. — Hamburg, Voss, 1901. 

3194. Zimmermann, P. Englische Komödianten in Br. — 
Br. Mag. (1902) S. 66—68. 

3195. Schüddekopf, C. Caroline Neuber in Br. — Jb. d. 
Gesch.ver. f. d. Herzogt. Br. 1 (1902) S. 115—148. 

3196. Hartmann, F. Sechs Bücher Br.'ischer Theatergeschichte. 
Nach den Quellen bearbeitet. — Wolfenb., Zwissler, 1905. 



Digitized by 



Google 



250 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

3197. Hänselmann, L. Feuerpolizei und Feuerhalfe im alten 
Br. — Br., Wagner, 1878. Auch in: Werkstücke Bd. 1. Vgl. 
Nr. 418. 

3198. Sack. Die Feuerwehr in der Stadt Br. in alten Zeiten. -— 
Br. Mag. 81 (1868) Stück 36. 

3199. Sack. Das Feuer, seine Verheerungen ... in Br. u. in 
der Umgegend. — ZHarzV 2 (1869) Heft 4. S. 166—174. 

3200. Historische Nachrichten vom Schützenwesen in Br. — 
Br. Mag. 60 (1847) Stück 21, 22; Jahrg. 61 (1848) Stück 24, 25. 

3201. Sack. Geschichte des Schützenwesens d. Stadt Br. — 
ArchHV Nieders. (1845) S. 179—259. 



3202. Strombeck, H. v. Alter Br.'ischer Stadtgeschlechter 
Erlöschen. — ZHV Nieders. (1867) S. 216—226. 

3203. M e i e r, H. Zur Genealogie der Br.Mschen Stadtgeschlechter. 
— Br. Mag. (1905) S. 37—46. 

3204. Hoff mann von Fallersleben. Br.'isches Namen- 
büchlein. — Einwohner -Namen der Herzoglichen Haupt- und 
Residenzstadt Br., nach ihrer Bedeutung geordnet und erläutert. — 
Br., Fr. Wagner, 1867. 

3205. Hänselmann, L. Das erste Jahrhundert des Grossen 
Clubs in Br. Memorabilien auf den 1. Nov. 1880. — Br., J. Krampe» 
1880. 

3206. Hänselmann, L, Der Kunstklub in Br. 1836—1886. 
Fünfzigjährige Denkwürdigkeiten zum 4. Nov. 1886. — Br., J. H. 
Meyer, 1886. 

3207. Hodenberg, W. v. Bremer Geschichtsquellen. 3 Bei- 
träge. — Gelle 1856—58. 4^. 

Beitrag 2: Das Vorder Register, ein . . . Lagerbueb, welches die zur . . . 
Vogtei Bremervörde gehörigen Hobeitsrechte . . . verzeichnet. 

3208. Koch, G. F. Historische Notizen über Brüggen a. d» 
Leine bei Alfeld. — Hann. Mag. (1812) Stück 11. 

3209. Brönnenberg. Kurze Geschichte des Brunshäuser 
Zolls. — ArchVStade 4 (1871) S. 401—415. 

3210. H d e n b e r g, W. V. Hoyer Urkundenbuch. — H., Jänecke, 
1855. 4^ 

Abteil. 3: Archiv des Stiftes Bücken. 



Digitized by 



Google 



Bremervörde — Buxtehude. 251 

3211. Klopp, 0., u. Hetzen. Geschichte und Beschreibung 
der Stiftskirche St. Materniani zu Bücken. — H., Dr. v. Fr. Cule- 
mann, 1860. 

3212. Freudenthal, A. Die Stiftskirche zu Bücken . . • — 
Bremen, M. Heinsius in Gomm., 1890. 

3213. Hintze. Der Schöflfenstuhl zu Bülkau. — ArchHV 
Nieders. (1849) S. 173—178. 

3214. Holle, v. Beiträge zur Geschichte und Verfassung der 
Stadt und des Amts Burgdorf. — Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) 
S. 323—360. 

3215. Müller, G. Bilder aus der Geschichte der Stadt Burg- 
dorf und ihrer Umgebung. — 1872. 

3216. Die Eunstdenkmäler der Provinz H. Hggb. von Dr. phiL 
C. Wolff. — H. 1899flF. 40. 

III. Regierungsbezirk Lüneburg. 1. Kreise Burgdorf und Fallingbostel (1902). 

3217. Meyer, H. Die Kirche zu Burgdorf und die Gründung 
der Sekundariatpfarre daselbst. — Hann. Gesch.-BL (1901) S. 126 
bis 133. 

3218. Grotefend, C. L. Ist im 15. Jahrhundert zu Burgdorf 
im Lüneburgischen gedruckt worden? — Vaterl. Arch. (1844) 
S. 21—24. 

3219. Hodenberg, W. v. Diepholzer Urkundenbuch. — H., 
Jänecke, 1842. 4^ 

Abteil 2: Archiv des Klosters Burlage. 

3220. Leuckfeld, J. G. Antiquitates Bursfeldenses . . . — 
Leipzig u. Wolfenb., G. Freytag, 1713. 4^ 

Die Literatur über die Bursf eider Kongregation siehe Nr. 2164 flf» 



Buxtehude. 

3221. Topographisch-statistische Beschreibung der Stadt Buxte- 
hude. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 4 Stück 1 (1789) 
S. 100—121, Stück 2. S. 374—420, Stück 4. S. 862-900. 

3222. Valett, A. Buxtehude und seine Umgebung. — Hamburg, 
Meissner, 1892. 

3223. Mushardt. Von dem ältesten Zustande der Stadt 
Buxtehude. — Hann. Beiträge (1760) S. 758 if. 

3224. Doebner, R. Zwei Erlasse des Frohstes Heinrich zu 
Buxtehude und des Bischofs Berthold von Verden zur Besserung 



Digitized by 



Google 



252 ^' Geschichte der einzelnen Orte. 

der Sittenzustände im Kloster Buxtehude. — Zeitschr. f. Kirchen- 
geschichte 27 (1906) S. 472—474. 

3225. Richter, C. H. Eine fürstliche (Lauenburger) Hof- 
haltung zu Buxtehude 1586—1612. Erste Abt. bis 1593. — 
ArchVStade 1 (1862) S. 41—68. 

3226. Fick. Verfassungskämpfe in Buxtehude, Anno 1605 u. 
1606. — ArchVStade 9 (1881) S. 38—47. 

3227. Schlüter. Buxtehuder Nachrichten aus der Zeit des 
30 jährigen Krieges. — ArchVStade 3 (1869) S. 392—411. 

3228. Buxtehudische Restitutionssache von 1629. — Pratje, Altes 
und Neues ... Bd. I Nr. 8. 

3229. Gen gl er, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 61 f.: Buxtehude. 

3230. Meyer. Etwas über das Justiz wesen d. Stadt Buxtehude 
zur Zeit der erzbischöfl. Regierung ... — Vaterl. Archiv 4 (1821) 
S. 19—48. 

3231. Meyer. Noch etwas über das Justizwesen der Stadt 
Buxtehude. — Neues Vaterl. Archiv Bd. 2 (1822) S. 35—59. 

3232. Albers, Kaiserliches Privilegium über die Befreiung der 
Stadt Buxtehude von dem foro der heimlichen Gerichte Westfalens. — 
Neues Vaterl. Archiv 21 (1832) S. 190—194. 

3233. Bürgermeister zu Buxtehude. Aus einem . . . Manuscr. : 
Matricula civium Reip. Buxtehudanae ab anno 1570. — ArchV- 
Stade 3 (1869) S. 411—418. 

3234. G Uli eh. Die Bürgermeisterwahl in Buxtehude. — Ham- 
burg 1854. 

3235. Wittpenning. Bericht über ein altes Buxtehuder 
Statutenbuch. — ArchVStade 5 (1875) S. 396—403. 

3236. Etwas aus der Buxtehudischen Kirchen- und Prediger- 
geschichte. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. 10 Nr. 6. 

3237. Pratje, J. H. Kurzgefasster Versuch einer Buxtehude- 
ßchen Schulgeschichte. — Stade 1765. 

3238. Pape, L. M. H. Kirchen-Chronik der Stadt Buxtehude. — 
Stade, Dr. v. A. Pockwitz, 1842. 

3239. Urkunden zur Geschichte des ehemaligen Altenklosters 
bei Buxtehude. In: Schlichthorst, Beiträge . . . Siehe Nr. 404. 



Digitized by 



Google 



Caldenhusen — Celle. 25S 

3240. Rotermund, H. W. Vom alten und neuen Kloster bei 
Buxtehude. — Neues Vaterl. Archiv 9 (1826) S. 333-354, 11 (1827) 
S. 378—392. 

3241. Bahrfei dt, M. Buxtehude eine Münzstätte des Erz- 
bischofs Heinrichs III. von Bremen 1583—85. — ArchVStade 10 
(1884) S. 120-128. 

3242. Hübner. Über die grangia Caldenhusen. — ZHV 
Nieders. (1855) S. 93—119. 

3243. Sostmann. Das alte Amt Galenberg. Nach einer 
alten statistischen Beschreibung. — ZHV Nieders. (1873) S. 266 
bis 292. 

3244. Malortie, C. E. v. Die Besuche Herzog Erichs d. Ä. 
auf dem Schlosse Calenberg 1534/35. In: Beiträge zur Geschichte . . • 
Heft 5. Vgl. Nr. 512. 

3245. Jan icke, K. Die Einnahme der Veste Calenberg durch 
Tilly am 22. Oktober 1625. — ZHV Nieders. (1873) S. 42—57. 

3246. Behrends, P. W. Geschichtl. Denkwürdigkeiten der 
ehemal. Burg Calvörde. — - [Neuhaldensleben 1838.] 4®. 

3247. Rover, Fr. Calvörde, wie es sonst war und jetzt ist 
Eine kurze . . . Beschreibung des hzgl. br.'ischen Kreisamts oder 
der preussischen Enclave gleichen Namens. — Br., Vieweg, 1832. 

3248. Vibrans, K. Der Flecken Calvörde und seine wirt- 
schaftliche Entwicklung. — Br. Mag. (1905) S. 133 flf. 

3249. Leuckfeld, J. 6. Antiquitates Eatelenburgenses . .• 
— Leipzig u. Wolfenb., Frey tag, 1713. 4*^. 

3250. F. Vom ehemaligen Kloster Catlenburg. — Br. Anzeigen 
1745 Stück 89. 

3251. Damköhler, E. DieBevölkerung des Dorfes Ca tten - 
stedt bei Blankenburg am Harz. — Mitteilungen des Vereins für 
Erdkunde zu Halle a. S. (1897) S. 39—53. 



CeUe. 

3252. Korn, J. Kurzer Entwurf von Anfang, Ursprung und 
Situation der . . . Stadt Zelle. Praes. 1689. Nebst einem Vor- 
wort von Nöldeke. — Celle, Dr. v. Schweiger u. Pick, 1895. 

3253. Steffens, J. H. Historische u. diplomatische Abhand- 
lungen in Briefen. — Zelle, G. C. Göellius, 1763. 

Betrifft Geschichte der Stadt Celle u. der Umgebung, die Kirchen, Ealand etc* 



Digitized by 



Google 



254 K- Geschichte der einzelnen Orte. 

3254. Spangenberg, E. Einige Beiträge zu einer Geschichte 
der Stadt Zelle. — Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 87—128. 

3255. [Spangenberg, E.] Historisch-topographisch-statistische 
Beschreibung der Stadt Celle im Königreiche H. — Celle, Schulze, 
1826. 

3256. Zur Geschichte der Erbauung der Stadt Zelle. (Ungedruckte 
Urkunde.) — Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 268—270. 

3257. Brock. Aeltestes Privilegium der Stadt Celle. — ZHV 
Nieders. (1868) S. 403, 404. 

3258. Dehning, H. Die Geschichte der Stadt Celle. Ein 
Festbuch zur Feier des 600jähr. Bestehens der Stadt. — Celle, 
A. Schulze, 1891. 

3259. Cassel, C. Die Stadt Celle und ihre Umgebungen im 
Munde der Vorzeit. — Celle 1892. 

3260. K reusler, W. Aus alten Zeiten. Entstehung der Stadt 
Celle. Festschrift zur 600 jähr. Jubelfeier. — Celle, Kapaun-Carlowa, 
1892. 

3261. Cassel, C. Die Stadt Celle zur Zeit Herzog Ernst des 
Bekenners. Ein Zeit- und Sittenbild der Jahre 1520 — 1550. — 
Celle, W. Ströher, 1906. 

3262. Broennenberg, Ad. Beitrag zur Geschichte von Celle 
und Bremen. Vereinbarung . . . wegen der Schiffifahrt auf der 
Aller, vom 12. Februar 1618. — Vaterl. Arch. (1843) S. 115—120. 

3263. Lenthe, C. L. 0. v. Der Aufenthalt französischer Emi- 
granten-Truppen in Celle und im Lüneburgischen 1795. — 10. bis 
13. Jahresber. des Mus.vereins f. d. Fürstentum Lüneburg (1891) 
S. 24—35. 

3264. Die Schreckenstage des Aufruhrs zu Celle am 18. und 
19. Juli 1866. — Br. 1866. 

3265. Verhandlungen vor dem Strafsenate des Kgl. Oberappella- 
tionsgerichts zu Celle wegen des Aufruhrs zu Celle im Juli 1866. 
— Celle 1867. 

3266. Gengier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. S. 63: Celle. 

3267. Nöldeke. Die Kriminalrechtspilege in Celle, insbes. im 
16. u. 17. Jahrhundert. — Celle, Schulze, 1895. 

3268. [Bilderbeck.] Zellisches Stadtrecht, aufs neue über- 
sehen . . . welchen noch beigefügt ein Verzeichnis aller von 1522 



Digitized by 



Google 



Celle. 255 

bis anhero in Zelle gelebten Herrn Bürgermeister ... 2te verb. 
Aufl. - Zelle, J. A. Deetz. 1739. 4^ 

3269. Hagemann. Miscellaneen zur Erläuterung des Celle- 
achen Stadt- und Bürgerrechts. — Celle, G. E. F. Schulze jun., 
1798. 4^ 

3270. Hagemann, Tb. Das Zellesche Stadtrecht. Von neuem 
hggb. und durchgehends mit . . . Anmerkungen versehen. — H., 
Gebr. Hahn, 1800. 

3271. Cellische Stadtgesetze u. a. — P u f e n d o r f , Observationes, 
siehe Nr. 2036. 

3272. Vogell. Beitrag zur Kunde der älteren peinlichen Ge- 
richtsverfassung in der Stadt Zelle. — Vaterl. Archiv 3 (1820) 
S. 36-43. 

3273. Ostermeyer, F.W. Die Local-Behörden in der Stadt 
Celle u. deren Vorstädten ... — Celle, Schulze, 1832. 



3274. Vom Waisenhause zu Celle. — Archiv ... des Fürstent. 
Lüneburg, hggb. von v. Lenthe. Bd. 9, Nr. IX. 

3275. Vogell. lieber die vormaligen Beginen in der Stadt 
Zelle. — Neues Vaterl. Archiv 12 (1827) S. 197—227, 13 (1828) 
S. 32—58. 

3276. Woker, F. W. Geschichte der kathol. Kirche u. Ge- 
meinde zu H. u. Celle. — Paderborn, Schöningh, 1889. 

3277. Meyer, G. J. Zur Geschichte der Neuenhäuser Kirche 
vor Celle. — Celle, Dr. v. Schulze, 1851. 

3278. Toll in, H. Geschichte der hugenottischen Gemeinde von 
Celle (= Gesch .-Blätter des deutsch. Hugenottenvereins Zehnt 2 
Nr. 7 u. 8). — Magdeburg, Heinrichshofen, 1892. 

3279. Nöldeke, C. Die Stadtkirche in Celle. — Celle, Schulze, 
1895. 

3280. Hammerstein, E. Frhr. v. Das Gymnasium zu 
Celle. — Celle, Schulze jun., 1843. 

3281. H e i m b ü r g e r , H. Ch. Die Kirchen-Ministerial-Bibliothek 
zu Celle ... — Celle, Dr. v. Schulze, 1848. 

3282. Kampffmeyer, G. Zur Geschichte der Bibliothek in 
Celle. — Berlin, Th. Kampffmeyer, 1895. 

3283. Malortie, C. E. V. Das Kgl. Schloss zu Celle. In: 
Beiträge zur Geschichte . . . Heft 3. Vgl. Nr. 512. 



Digitized by 



Google 



256 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

3284. Die Gemälde in der Schlosskapelle zu Zelle. — Vaterl. 
Archiv 1 (1819) S. 261—271. 

3285. SieberD, H. Das königliche Schloss in Celle. Mit 
17 Tafeln und 15 Textabbildungen. — H., Prov.- Verwaltung, 
1907. 4«. 

3286. Sprenger, Th. Die ehemaligen herzoglichen Gebäude 
in Celle. — Hann. Gesch.-Bl. 9 (1906) S. 64—102. 

3287. Sprenger, Th. Die städtischen Gebäude in Celle. — 
Hann. Gesch.-Bl. (1907) S. 253—273. 

3288. Nöldeke. Haus- und Denkinschriften in Celle. — Celle, 
Dr. V. Schweiger u. Pick, 1896. 



Clausthal. 

3289. Die h.'schen Pfarren und Pfarrer seit der Reformation . . • 
Hggb. von K. Kays er. — Br., Limbach, 1905 fF. 

Darin: Generaldiöcese Hildesheim. Inspection Clausthal, bearb. von 
G. Schreiber. 

3290. Schell, F.W. Die frühere Gottesackerkirche in Claus- 
thal. - ZHarzV 13 (1880) S. 348—351. 

3291. Günther, F. Ausbeute der Klausthaler Gruben im 
16, Jahrhundert betr. — ZHarzV (1884) S. 262. 

3292. Günther, Fr. Geschichte des Kgl. Gymnasiums u. des 
Knabenschulwesens zu Klausthal. Festschrift ... — Klausthal, 
Grosse, 1897. 

3293. Günther, Fr. Zur Vorgeschichte der Kgl. Bergakademie 
zu Klausthal. — 1899. 4^ 

3294. Die Kgl. Bergakademie zu Clausthal. Ihre Geschichte 
und ihre Neubauten. Festschrift ... — Clausthal, H. Uppen- 
born, 1907. 

3295. Günther, F. Die ersten Klausthaler Berghauptleute, 
insbesondere ihre Befugnisse. — ZHarzV 40 (1907) S. 52—87. 



3296. Sültemeyer. Nachrichten zur Geschichte des Schlosses, 
auch der Stadt Dannenberg . . . — Vaterl. Archiv 2 (1820) 
S. 209—246, 3 (1820) S. 19—35. 

3297. Koch. Dannenberger Ortsgeschichte. Eine Sammlung 
älterer und neuerer Nachrichten über die Stadt Dannenberg und 
deren Umgegend. — Dannenberg, Esmarch, 1892. 



Digitized by 



Google 



Celle — Diepenau. 257 

3298. Pfeffinger, J. F. Historie des Br,-Lüneb. Hauses ... — 
Teil 2. Hamb. 1732. 

S. 358—888, 587—596: Die Grafen von Bannenberg. 

3299. Sass, £. Zur Genealogie der Grafen von Dannenberg. — 
Jb. d. Ver. f. Mecklenb. Gesch. 43 (1878) S. 33—164. 

3300. Privileg der Stadt Dannenberg. — Pufendorf, Obser- 
vationes, siehe Nr. 2036. 

3301. Der Thurm zu Dannenberg und dessen Merkwürdig- 
keiten. — Hann. Mag. (1830) Stück 58. 

3302. Bürgerbuch der Stadt Dannenberg. — Dannenberg 1894. 

3303. E i n f e 1 d , G. Zwei Kleinode der Schützengilde in Dannen- 
berg. — ZHVNieders. (1859) S. 201-203. 

3304. Kraut. Ein Nachlassinventar aus dem 16. Jahrhundert. 
(Dannenberg.) Jahresber. d. Mus. Vereins f. d. Fürstent. Lüneburg 
für 1891—95 (1896) S. 57—64. 



3305. Harland, H. L. Geschichte der Stadt Einbeck nebst 
geschiehtl. Nachrichten über die Stadt u. ehemalige Grafschaft 
Dassel etc. — Bd. 1. Einbeck, Ehlers, 1854. Bd. 2. 1859. 

3306. Cohrs, F. Nachricht von einem Register der Kirche zu 
Dassel aus dem Jahre 1536. — ZHarzV 28 (1895) S. 752—765. 

3307. Cohrs, F. Dasseler Alterleute -Ordnung a. d. Jahre 
1536. — ZGNieders. Kirchengesch. 8 (1904) S. 239—252. 

3308. Nachricht vom Gerichte Delmb und von den Kirchen 
daselbst. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. III, Nr. 3. 

3309. [Hammerstein-Equord, v.] Data quaedam historica 
breviter concepta de castro comitis de Münster Derneburg 
nuncupato. — s. 1. [1817]. 

3310. Crusius, Fr. Ed. Zur Geschichte d. vormaligen Klosters 
Derneburg ... — ArchHV Nieders. (1845) S. 354—367. 

3311. Dürre, H. Das Nekrologium des Klosters Dorstadt — 
ZHarzV 3 (1870) S. 453—487. 

3312. Dürre, H. Ein niedersächsisches Nekrologium unter 
falschem Namen. — ZHarzV 7 (1874) S. 178—188. 

Weist nach, dass das in der ZHarzY 1870 veröffentl. Nekrologium nicht 
aus dem Kloster Dorstadt, sondern Derneburg stammt. 

3313. Heise, 0. Geschichtliches, Sitten und Gebräuche aus 
dem Amte Diepenau. - ZHVNieders. (1851) S. 81—135. 

Loewe, Bibliograpliie der HannOT. u. Braunscliweig. Oesdiiclite. 17 



Digitized by 



Google 



258 K* Geschichte der einzelnen Orte. 

3314. Versuch einer topogn-statist. u. histor. Besehreibung des 
Amtes Diepholz. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande. Jahrg. 4. 
Stück 2 (1789) S. 249-267. 

3315. Hodenberg, W. v. Diepholzer Urkundenbuch. — H., 
Jaenecke, 1842. 

3316. Diepholzer Statuten, — Pufendorf, Observationes, siehe 
Nr. 2036. 

3317. Wilhelm. Hexenprocesse aus dem 17. Jahrhundert. 
Aus dem Archiv des Amtsgerichts Diepholz mitgeteilt. — H. 1862. 

3318. Eayser, K. Hermann Hamelmanns Beziehungen zu der 
Kirche von Diepholz. — ZGNieders. Kirchengesch. 1 (1896) S. 190 
bis 223. 

3319. Gappe. Geschichtliche Notizen, die Pfarre und die 
Kirchen in Gross- und Klein- D Öhren betr. — Mittl. geschichtl. 
u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 1832. 1. Bd. S. 301—317. 

3320. Crusius. Denkwürdigkeiten aus der Geschichte des 
Klosters Dorstadt und der Familie des Stifters. — Hann. Mag. 
(1850) Stück 84. 

3321. Mooyer. Das Nekrologium des vormaligen hildesheimi- 
schen Klosters Dorstadt. — ArchHV Nieders. (1849) S. 395—405. 

3322. Mooyer, £. F. Zusätze zu dem Nekrologium des Klosters 
Dorstadt. — ZHV Nieders. (1850) S. 368, (1851) S. 68—71. 

Über das in der ZHarzY 3 (1870) veröffentlichte angebl. Nekrolog, des 
Klosters Dorstadt siehe unter Demeburg. 

3323. Töpperwien. Histor. -ethnograph. Mitteilungen Qber 
das Dorf D erste im Amte Osterode. — ProtVGGött. 1901/2, 
S. 11—28. 

3324. [S p a n g e n b e r g , A. C. F.] Beiträge zu einer Geschichte 
und Beschreibung der Stadt Dransfeld im Leine-Departement. — 
Hann. Mag. (1809) Stück 51, 52. 

3325. Klippel, G. H. Denkwürdigkeiten der Stadt Dransfeld 
zur Zeit des dreissigjährigen Krieges. — Neues Vaterl. Archiv 12 
(1827) II. S. 52—92. 

3326. Lotze, W. Geschichte der Stadt Dransfeld. — Münden, 
Dr. V. W. Klugkist, 1878. 

3327. Breiger. Über das Alter der Kirche in Dransfeld ... — 
Hann. Mag. (1819) Stück 66 u. 67. 



Digitized by 



Google 



Diepholz -* Daderstadt 259 

3328. G i e 8 e k e , 6. Art und Entwickelung des Kirchenvorsteher- 
amtes in der Stadt Dransfeld von 1543 — 1848. — ZGes Nieders. 
Kirchengesch. 11 (1906) S. 208—219. 

3329. Hoffmann y. Fallersieben. Die Dransfelder Hasen- 
jagd, ein plattdeutsches Spottgedicht. — Neues Yaterl. Archiv 1 
(1822) S. 238—246. Fortsetzung u. Schluss, mitgeteilt von G. H. 
Klippel: Bd. 7 (1825) S. 129-152. 

3330. Detmering, H. L. Drebber und seine nächste Um- 
gebung. — Diepholz, Dr. v. Schröder, 1899. 



Duderstadt« 

3331. Wolf, J. Geschichte u. Beschreibung der Stadt Duder- 
stadt. — Göttingen, Dr. v. Rosenbusch, 1803. 

3332. Jaeger, J. Urkundenbuch der Stadt Duderstadt bis 
zum Jahre 1500. — Hildesheim, A. Lax, 1885. 

3333. Jaeger, J. Duderstadt gegen Ende des Mittelalters.— 
Hildesheim, A. Lax, 1886. 

3334. Jaeger, J. Kurmainz und Duderstadt in den Jahren 
1477—1479. — Hildesheim, A. Lax, 1885. 

Sep.-Abdr. aus d. Urkdb. der Stadt Duderstadt. 

3335. Grotefend, C. L. 19 Urkunden aus dem Archive der 
Stadt Duderstadt. — ZHV Nieders. (1860) S. 146—175. 

3336. Wolf, J. Begebenheiten, die sich in und bei Duderstadt 
während des Krieges von Anno 1757 bis 1763 zugetragen haben. 
— Neues Vaterl. Archiv 19 (1831) S. 293-339, 20 (1831) S. 62—103. 

3337. Gen gier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 90—94: Duderstadt. 

3338. Gebhardt, F. J. Blicke in die evangelische Religions- 
u. Kirchengeschichte zu Duderstadt. — Göttingen 1817. 

3339. Engelhard, R. Die Cyriacuskirche zu Duderstadt. — 
Hildesheim, Lax in Gomm., 1894. 4^. 

3340. Becker, Fr. Das Progymnasium zu Duderstadt ... — 
Duderstadt 1869. 

3341. Duderstadt und sein Schützen wesen. Festschrift ... — 
Duderstadt 1902. 



17" 



Digitized by 



Google 



260 ^' Geschichte der einzelnen Orte. 

3342. Crusius, G. F. E. Beschreibung des Pfarrdorfes Eber- 
holzen ... — Mittl. geschichtl. u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 
1833. 2. Bd. S. 137—149, 327—358. 

3343. Ausführlicher Bericht von der alten Herrschaft Eber- 
stein, ... von der Stadt Holzminden und dem Kloster Amelunx- 
born ... — Neues Vaterl. Arch. 22 (1832) IL S. 104—140. 

3344. Spilcker, B. Chr. v. Geschichte der Grafen von Ever- 
stein u. ihrer Besitzungen. — Arolsen, Speyer, 1833. 2 Bde. 

Bd. 2: Urkundenbach. 

3345. Wedekind, A.Ch. Ebbekestorp. (Betrifft die angebl. 
Schlacht bei Eb stör f.) — Noten ... Bd. 1, S. 295—306. 

3346. Wedekind, A. Ch. Über die Schlacht bei Ebstorf. — 
Hann. Mag. (1815) Stück 59. 

3347. Borchling. Die Normannenschlacht vom Jahre 880 
und die Märtyrer von Ebstorf. — Hannoverland (1907) S. 4 — 7. 

3348. Borchling, C. Die Gründung des Klosters Ebstorf. — 
ZHV Nieders. (1905) S. 600—609. 

3349. Borchling, G. Literarisches und geistiges Leben im 
Kloster Ebstorf am Ausgange des Mittelalters. — ZHV Nieders. 
(1905) S. 361—420. 

3350. Schröder, Edw. Die Ebstorfer Liederhandschrift. — 
Jahrbuch d. Vereins f. niederdeutsche Sprachforschung Jahrg. 1889^ 
S. 1—32. 

3351. Sprengen. Verzeichnis der landschatzpflichtigen Höfe 
fttr den Goh zu Ebstorf und die Vogtei zu Bienebüttel. — 10. bis 
13. Jahresber. d. Mus.verein8 f. d. Fürstentum Lüneburg (1891) 
S. 57—66. 

3352. Köcher, A. Die Landregister und Dorfannalen der 
Bauermeister von Edesheim im Leinethale. — ZHVNieders» 
(1900) S. 64—96. 

3353. Fiedel er. Die Freidingsgenossen zu Eilensen und 
deren Vervehmung. — ZHV Nieders. (1855) S. 260—268. 

3354. B h 1 m a n n. Zur Geschichte des Dorfes Eilte im Kreise 
Fallingbostel. — ZHV Nieders. (1887) S. 187—194. 



Einbeck« 

3355. Schramm. Die eimbecker Frage. — ZHV Nieders. (1853) 
S. 199—210. 

Betrifft die Frage, ob Eimbeck oder Einbeck zu schreiben ist 



Digitized by 



Google 



Eberholzen — Einbeck. 261 

8356. Harland, H. L. Geschichte der Stadt Einbeck nebst 
geschieht!. Nachrichten über die Stadt u. ehemalige Grafschaft 
Dassel etc. — Bd. 1. Einbeck, Ehlers, 1854. Bd. 2: 1859. 

3357. Harland, H. L. Topographisch - statistische u. histor. 
Nachrichten ttber das kgl. Schloss Rotenkirchen ... die Stadt 
Einbeck ... — Einbeck, Ehlers, 1855. 

3358. Ellissen. Chronologischer Abriss der Geschichte Einbecks. 
— Einbeck, Ehlers, 1898. 

3359. Ellissen, 0. Über die Hauptepochen der Geschichte 
Einbecks. — Hans. Gesch.bl. Jahrg. 1898 (Leipz. 1899) S. 11—42. 

3360. Klinckhardt. Entstehung der Stadt Einbeck. — Hann. 
Mag. (1816) Stück 73, 74. 

3361. Wendeborn, J. R. Gedanken von dem Ursprünge der 
Stadt Einbeck ... — Samml. ungedruckter Urk. z. nieders. Ge- 
schichte (1752) Stück 5. Siehe Nr. 400. 

3362. Klinckhardt. Die Einbecker in Erfurt. — Neues Vaterl. 
Archiv 1 (1822) S. 118—126. 

3363. Klinkhardt, F. A. Die Einbecker als Kreuzträger 
in Rom i. Jahre 1464. — Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 83—88. 

3364. Cromo, L. G. Ursprung u. Fortgang der Reformation 
in Einbeck ... — Gott. 1783. 4^ 

3365. Havemann, W. Der Grubenhagen und die Stadt Eim- 
beck im Kampfe mit weifischen und hessischen Fürsten. — ArchHV 
Nieders. (1846) S. 60—97. 

3366. Klinckhardt. Heinrich Diek, angeblicher Mordbrenner 
der Stadt Einbeck im Jahre 1540. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) 
S. 142—169. 

3367. Schloemer, H. Der grosse Brand Einbecks und Diks 
Justizmord im Jahre 1540. — Hann. Gesch.bl. (1901) S. 259—272. 

3368. Ellissen, 0. A. Noch einmal der Einbecker Brand 
V. J. 1540. — Hann. Gesch.bl. (1901). S. 323. 

3369. Ellissen, 0. A. Einbeck im 16. Jahrh. — ZHarzV 27 
(1894) S. 540—566. 

3370. Harland, H. L. Bierstreit der Stadt Einbeck mit dem 
Herzog Philipp- dem Jüngeren von Grubenhagen, 1574 — 1579. — 
ZHV Niedere. (1878) S. 104—120. 

3371. Ulrich, A. Die Einnahme Eimbecks durch Pappenheim 
im Jahre 1632. — ZHV Nieders. (1888) S. 245-265. 



Digitized by 



Google 



262 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

3372. Strombeck, v. Eroberung der Stadt Einbeck durch 
das Kaiserliche Heer im October 1641. — Neues Yaterl. Archiv 
12 (1827) IL S. 341—347. 

3373. Die Übergabe der Stadt Eimbeck an die Kaiser!. Bayersche 
(sie) Armee im Jahre 1649 ... — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande, 
Jahrg. 4, Stück 2 (1789) S. 268—300, Stück 3 (1790) S. 621—657. 

3374. Feise, W. Einbeck vor 250 Jahren. Abdruck der Be- 
schreibung der Stadt aus der Merianschen Topographie. — Jahresber. 
d. Yer. f. Gesch. u. Altertümer der Stadt Einbeck u. Umgegend 
f. d. Jahr 1906. S. 38—55. 

3375. Einbecker Statuten u. A. — Pufendorf, Observationes 
siehe Nr. 2036. 

3376. F e i s e , W. Eine Sammlung des Einbecker Stadtrechts. — 
ZHV Nieders. (1899) S. 326—358. 



3377. Die h.'8chen Pfarren und Pfarrer seit der Reformation . . • 
Hggb. von K. Kayser. — Br., Limbach, 1905 flf. 

Darin: Stadt und Inspection Einbeck, bearb. yon Th. Wedekind. 

3378. W e d e k i n d , Th. Aus der kirchlichen Vergangenheit der 
Inspection Einbeck. — Jahresber. d. Vereins f. Gesch. u. Altertümer 
der Stadt Einbeck u. Umgegend f. d. Jahr 1906. S. 11—37. 

3379. Schloemer, H. Einbecks älteste Kirchenordnung und 
Beitritt zum Schmalkaldischen Bunde. — ZHV Nieders. (1900) 
S. 194r-206. 

3380. Klinckhardt. Die ehemaligen Klöster in Einbeck und 
deren Geschichte. — Vaterl. Arch. (1837) S. 198—213. 

3381. Klinckhardt. Geschichte des CoUegiatstifts beatae Mariae 
virginis vor Einbeck bis zur Kirchentrennung. — Vaterl. Arch. (1834) 
S. 301—315. 

3382. Grotefend, G. L. Kirchliche Utensilien des Marien- 
stifts zu Eimbeck im XIV. Jahrhunderte. — ZHV Nieders. (1856, 1) 
S. 122. 

3383. f B i 1 d e r b e c k , V.] Sammlung ungedruckter Urkunden . . 
— 2 Bde. 1749 — 56. Darin: Wendeborn, Nachrichten von dem 
Stift S. Alexandri in Einbeck. Siehe Nr. 400. 

3384. Klinckhardt. Geschichte des St. Alexander -Stifts in 
Einbeck bis zur Kirchentrennung. — Vaterl. Arch. (1834) S. 28 — 66. 



Digitized by 



Google 



Einbeck. 263 

3385. Grotefend, C. L. Zur Geschichte des S. Alexander- 
Stifts in Einbeck. — ZHV Nieders. (1851) S. 325—360. 

I. Die Pröpste des Stiftes. II. Die Dechanten. III. Die Scholaster. 
lY. Der Maler Hans Raphon u. seine Familie. 

3386. Feise, W. Das Asylrecht des Alexanderstifts in Einbeck 
u. die vom Rate der Stadt dagegen gerichteten Angriffe. — Hannov. 
Gesch.bl. (1904) S. 273—281. 



3387. Klinckhardt. Erziehungs- und Bildungsanstalten in 
Einbeck vor der Reformation. — Hann. Mag. (1817) Stück 51. 

3388. Lolling, H. Denkschrift zum 25jährigen Bestehen des 
Technikum Einbeck 1871—1896. — Einbeck, Schroedter, 1896. 4^ 

3389. Bodemann, E. Ältere Zunfturkunden der Städte 
Northeim und Einbeck. — ZHV Nieders. (1886) S. 167—234. 

3390. Lemmermann. Ein handschriftlicher Nachlass des 
Einbecker Predigers Andreas Dauns aus dem Jahre 1595. — Hann. 
Gesch.blätter (1900) S. 381-383, 389-391, 397—399. 

3391. Schloemer, H. Zur Geschichte der Gilden in Einbeck 
und Bodenwerder. — Hann. Gesch.blätter (1901) S. 433—442, 
488—505, 551—558. 

3392. Schloemer, H. Einbecks und seiner Nachbarschaften 
Entstehung aus der Altstadt und den zugesiedelten Bauerschaften 
oder Dörfer. — Hann. Gesch.bl. (1901) S. 60—67, 145-147. 

3393. H a r 1 a n d , H. L. Statuten der Einbecker Nachbarschaften 
vom Jahre 1636. — ZHV Nieders. (1880) S. 257—260. — Nachtrag 
von Ed. Bodemann (ebenda) S. 261—264. 

3394. Feise, W. Der Streit der Familie Steynhop mit der 
Familie Meynhold und dem Rate der Stadt Einbeck in den Jahren 
1424 bis 1455. — Hann. GescLbl. (1902) S. 481—505, 568. 

3395. Hugin-Munin. Die Hube bei Einbeck. Skizzen. — 
Einbeck, H. Ehlers, 1901. 

3396. Harland, H. L. Drei historische Gedenkzeichen an 
der Hube bei Einbeck. — ZHV Nieders. (1878) S. 323—325. 

3397. Feise, W. Zur Geschichte der Juden in Einbeck. — 
Einbeck. Dr. v. J. Schroedter [1901]. 

3398. Dom ei er, H. Zur Geschichte des Einbecker Biers. 
Vortrag am 24. Juli 1894. — ZHarzV Jahrg. 27 (1894) S. 567—574. 



Digitized by 



Google 



264 R« Geschichte der einzelnen Orte. 

3399. Soltmann, W. Geschichte des Kirchspiels Eitzen- 
dorf bei Hoya. — Br., Dr. v. Limbach, 1905. 

3400. Schattenberg, C. Aus vergangenen Zeiten. Eine 
chronikal. Schilderung des Dorfes Eitzum . . . — Br. u. Leipzig. 
H. Wollermann, 1895. 

3401. Delius. Bruchstücke aus der Geschichte des Amtes 
Elbingerode auf dem Harze ... — Wernigerode, Dr. v. Strucki 
1813. 

3402. Die Gefangennehmung des Marschalls Duc de Belleisle in 
Elbingerode 1744. — Hann. Mag. (1822) StQck 42. 

3403. Franke, 0. Von Elbingerode nach Windsor Anno 
1744-1745. — ZHarzV 12 (1879) S. 245—276, 444-539. 

Betr. die Gefangennahme des Marschalls Belle-Isle. 

3404. Lind n er, F. L'entretien ä Monseigneur Bellisle ä cause 
d'avenement auflfder Haarss u. s. w. — ZHarzV 16 (1883) S. 195—198, 

3405. Delius. Gerichtsverfassung u. Gesetze im Amte Elbinge- 
rode bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. — Vaterl. Archiv 4 (1821) 
S. 149—170. 

3406. Jacobs, E. Gutachten wegen Anlage von Wein- und 
Hopfenbergen bei Elbingerode auf dem Harze. — ZHarzV 2 (1869) 
Heft 2 S. 200—201. 

3407. Jacobs, E. Siegel der Stadt Elbingerode auf dem 
Harz. — ZHarzV 2 (1869) Heft 3 S. 174—176. 

3408. Grote-Schauen, Rchfrhr. Das Augustiner Nonnen- 
kloster Marienbek in Badersleben, vom Kloster Marienthal in 
Eldagsen gestiftet Ao. 1479. — Vaterl. Arch. (1843) S. 138—143. 

Vgl. auch die im Vaterl. Archiv (1844) S. 52—82 yeröffentl. Urkunden des 
Klosters Badersleben. 

3409. Wolf, J. Versuch, die Geschichte der Grafen von Haller- 
mund u. der Stadt Eldagsen zu erläutern. Mit 38 Beilagen. — 
Göttingen 1815. 4^ 

3410. Bodemann, E. Untersuchungs- Akten Wegen eines 
„Puppenkindes" zu Eldagsen v. J. 1596. — ZHV Nieders. (1884) 
S. 290—296. 

3411. Busse. Zur Geschichte der Stadt Elze. — Hann. Mag, 
(1818) Stück 34. 

3412. Weiss, R. Neue Erklärungen der Namen von einigen 
wichtigen Orten in Niedersachsen. — ZHV Nieders. (1900) S. 97—193. 

Behandelt Minden, Pyrmont, Empelde. 



Digitized by 



Google 



Eitzendorf — Fürstenberg. 265 

3413. Hoffmann. Beiträge zur Geschichte von Fal I ers- 
ieh en u. seiner Umgegend. — Vaterl. Archiv 2 (1820) S. 356—361, 
3 (1820) S. 141-156. 

3414. Schulze, H. Geschichtliches aus dem Lüneburgischen. 
Geschichte der Ämter u. Ortschaften Fallersieben, Gifhom, Isen- 
hagen, Knesebeck u. Meinersen etc. — Gifhom, Schulze, 1854. 
Dritte vermehrte Aufl. 1877. 

3415. Fiedel er, G. F. Zur Geschichte des Fleckens Fallers- 
leben. - ZHVNieders. (1869) S. 99-152. 

3416. Behrends, P. W. Urkunden . . . betr. die Kirchen und 
Pfarren einiger Orte des . . . Amtes Fallersleben ... — ArchHV 
Nieders. (1849) S. 21—67. 

3417. Hoff mann. Einige Urkunden, die Herzogin Clara (von 
Fallersieben) betreffend. — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 144 
bis 148. 

3418. Hoffmann. Mundartliche Sprache in und um Fallers- 
leben. — Vaterl. Archiv 4 (1821) S. 171—189, 5 (1821) S. 1—31. 
Neues Vaterl. Archiv 4 (1823) S. 152—158. 

3419. Bodemann, F. W. Denkwürdigkeiten der Elbinsel 
Finkenwerder, sowie der benachbarten Eilande und Ort- 
schaften. — 1860. 

3420. Essken, F. Kurze Geschichte des ehemal. Klosters und 
der Propstei Fredelsloh am Sollinge. — Hann. Mag. (1797) 
Stück 58, 59. 

3421. Maneke, U. G. F. Berichtigung der Geschichte des 
Klostere Fredelsloh. — Neues Hann. Mag. (1797) Stück 80. 

3422. Scheibe, K. Geschichte des Dorfes u. Klosters Fredels- 
loh. — Leipzig, Franke, [1900]. 

3423. Hugo, F. v. Nachrichten betr. das ... v. Hugosche 
Rittergut F r i e d 1 a n d und dessen Besitzer. — ZHV Nieders. 
(1894) S. 331—350. 

3424. Stegmann, H. Die Fürstl. Br.'ische Porzellan -Fabrik 
zu Fürstenberg. — Br., Goeritz, 1893. 

3425. Scher er, Gh. Die figürliche Plastik der Ftirstenberger 
Porzellanmanufaktur . . . — Br. Mag. (1906) S. 73—78, 85—92. 



Digitized by 



Google 



266 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

Cfandersheim. 

3426. Reimchronik von Gandersheim, verfasst von dem Diakonus 
Eberhard von Gandersheim. — M6H. Deutsche Chroniken II, 
397—429 (edid. Weiland). — Vgl. Potthast, Wegweiser. 2te 
Aufl. I, 389. 

3427. Hrotsuita. Carmen de primordiis et fundatoribus 
coenobii Gandershemensis. — MGH. SS. IV, 306 - 317. — Deutsche 
Übersetzung von Pfund (1860), neue Aufl. von Wattenbach (1891). — 
Neue Ausgabe des Textes: P. v. Winterfeld. Hrotsvithae opera. 
Berlin 1902. 

3428. Vita Hathumodae abbatissae Gandersheimensis primae 
(t 874) . . . auctore Agio. — MGH. SS. IV, 165—189 (ed. Pertz). — 
Deutsche Übersetzung von Rttckert 1845, von Grandaur 1888 bezw. 
1890. — Vgl. Potthast, Wegweiser. 2te Aufl. II, 1362. 

3429. Dialogi metrici de obitu Hathumodae abbatissae Ganders- 
heimensis. — MGH. SS. tom. 4 (1841) S. 176—189 (ed. Pertz). 

3430. Leuckfeldt, J. G. Antiquitates Gandersheimenses ... — 
Wolfenb., Freytag, 1709. 4^. 

3431. Harenberg,J. Chr. Historia ecclesiae Gandershemensis 
cathredalis ac collegiatae diplomatica. — H., N. Foerster u. Söhne, 
1734. Fol. 

3432. Schilling, H. K. Die Fundationsgttter und Zehnten des 
Stiftes Gandersheim im elften Jahrhundert. — ZHarzV 33 (1900) 
S. 486—493. 

3433. Weiland, L. Chronologie der älteren Äbtissinnen von 
Quedlinburg und Gandersheim. — ZHarzV 8 (1875) S. 475—488. 

3434. Bayer, V. Zur Geschichte des Gandersheimer Streites. — 
Forsch, z. deutschen Gesch. Bd. 16 (1876) S. 178-193. 

3435. Bodo, Henr. Chronicon Clusinum (1124—1540). — 
Leibniz, Script, rer. Brunsv. II, 345—370. Siehe ferner: Potthast, 
Wegweiser. 2te Aufl. I, 161. 

3436. Gandersheim im 7 jähr. Kriege. — Br. Mag. (1901) 
S. 134—136, 142 f., 145 f., 156-158. 

3437. Zimmermann, P. Aus den letzten Tagen des Stiftes 
Gandersheim. — Br. Mag. (1904) S. 113—124. 

3438. Brackebusch, G. L. Fahrer durch Gandersheim und 
Umgegend. Neu bearbeitet von F. Brackebusch. — 2te Aufl., 
Gandersheim, 1903. 



Digitized by 



Google 



Gandersheim — Gieboldehausen. 267 

3439. Ball in, 0. Das Finanzwesen der Stadt Gandersheim im 
Wechsel der letzten 150 Jahre. — Gandersheim 1906. 

3440. Clericus, L. Das Wappen der Stadt Gandersheim. — 
ZHarzV 15 (1882) S. 191-199. 

3441 . Wattenbach, W. Der Gandersheimer Kirchenschatz. — 
Anzeiger f. Kunde der deutschen Vorzeit. N. F. Jahrg. 20 (1873) 
S. 345 flF. 

3442. Koldewey, F. Geschichte des P&dagogium illustre zu 
Gandersheim u. seiner Umwandlung in die Julius-Universität Helm- 
stedt. — Wolfenbttttel, Bindseil, 1869. 4 <>. (= Sep.-Abdr. aus d. 
Wolfenb. Gymn.-Progr. 1869.) Etwas verändert wiederabgedruckt 
in : Koldewey, Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte des Herzog- 
tums Br. 

3443. Brackebusch, Fr. Mittelalterliche Stoffreste in der 
Stiftskirche zu Gandersheim. — Br. Mag. (1901) S. 54-56. 

3444. Brackebusch, F. Über Antependien der Ganders- 
heimer Äbtissin Elisabeth Christine von Sachsen-Meiningen. — 
Christi. Kunstblatt. Stuttgart 1900. 



3445. Lenz. Historische Sammlung von dem Lüneburgischen 
Orte Gartow. — Br. Anzeigen (1757) Stück 6. 

3446. Ueber den Zustand von Gartow im XIV. Jahrhundert, — 
Neues Vaterl. Archiv 17 (1830) S. 138—158. 

3447. Geestemündes Gründung, gegenwärtige Lage und Zu- 
kunft. — Stade 1853. 

3448. Der See- und Freihafen Geestemünde. Eine Festschrift 
zur Erinnerung an den 21. Juni 1862. — H., C. Meyer, 1862. 

3449. Lyra. Zur Geschichte des Kirchspiels Gehrden. — 
ZHVNieders. (1879) S. 340—345. 

3450. Fiedel er, G. F. Das Kirchspiel Gehrden • , . — ZHV 
Nieders. (1862) S. 145—242. 

3451. Lyra, J. W. Zur ältesten Geschichte des Kirchspiels 
Gehrden. Drei Vorträge. — H., H. Feesche in Comm., 1882. 

3452. Knoke, W. Kosten der im Jahre 1702 in Gestorf 
gehaltenen Kirchenvisitation. — ZGes Nieders. Kirchengesch. 11 
(1906) S. 241-245. 

3453. W 1 f, J. Denkwürdigkeiten des Marktfleckens G i e b o 1 d e-^ 
hausen. — Göttingen 1813. 



Digitized by 



Google 



268 K* Geschichte der einzelnen Orte. 

3454. Etwas von dem Amt und Stftdtlein Gif hörn im Fürsten- 
tum Lüneburg. -— Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 3 Stück 1 
(1789) S. 253—272. 

3455. Uslar, v. Statistische u. historische Nachrichten über 
das Amt und das Städtlein Gifhorn. — Yaterl. Archiv 4 (1821) 
S. 195-315. 

3456. Uslar, v. Historische Nachrichten über das Amt u. 
Städtlein Gifhorn. — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 53—110. 

3457. Schulze, H. Geschichtliches aus dem Lüneburgischen. 
Geschichte der Ämter u. Ortschaften Fallersleben, Gifhorn ... — 
Gifhorn, Schulze, 1854. Dritte vermehrte Aufl. 1877. 

3468. Uslar, v. Geschieht). Nachrichten über das in Gifhorn 
vorhandene geistliche Beneficium, St. Jürgens Lehn genannt. — 
Neues Vaterl. Archiv 18 (1830) IL S. 206—216. 

3459. Malortie, C. E. v. Schloss Gifhorn 1525. In: Bei- 
träge zur Geschichte . • . Heft 4. Vgl. Nr. 512. 

3460. König. Einige Worte über die Moorcolonien bei Gifhorn. 
— Hann. Mag. (1817) Stück 7, 17. 

3461. Uslar, v. Skizzirte Geschichte des Westerbecker Moors 
im Amte Gifhorn. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) S. 44—67. 

3462. Uslar, v. Einige histor. Bemerkungen über die Vater- 
land. Rechtspflege älterer Zeiten, besonders im Amte Gifhorn. — 
Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) S. 236-252. 



3463. Hinüber, C. Die Kirche des Dorfes G i m t e bei Münden. 
ZHV Nieders. (1862) S. 257—261. 

3464. Die Staufenberg bei Gittelde am Harz. — Clausthal 
1866. 

3465. M e n ad i e r. Gittelder Pfennige. — Zeitschr. f. Numism. 16 
(1888) S. 233—242. 

3466. Busse. Leben u. unglückliches Ende des evangel. 
Märtyrers Joh. Bissendorf, gewesenen Predigers zu Gödringen 
im Hildesheimischen. — Hann. Mag. (1821) Stück 89—91. 

3467. Bussche-Münnich, v. d. Nachrichten über das vor- 
malige Jagdschloss und das Jagdhaus zur Göhrde. — Vaterl. 
Arch. (1842) S. 80—100. 



Digitized by 



Google 



Gifhorn — Goslar. 269 

Goslar. 

3468. Feldhaus, R. Bücherverzeichnis der Städtischen Biblio- 
thek zu Hadesheim. — Hildesheim 1900. (Nachträge: 1901 flf.) 

Die dem Bücherverzeichnis beigegebene „Sonder-Abteilung'' verzeichnet 
auf S. 1—61 die in der Bibliothek vorhandene, auf Stadt u. FQrstentum Hildes- 
heim und die Stadt Goslar bezügliche Literatur. 

3469. Bode, G. Urkundenbuch der Stadt Goslar und der in 
und bei Goslar belegenen geistlichen Stiftungen. (A. u. d. T.: 
Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete 
Bd. 29—32.) — Halle, Hendel, 1893flF. 

Die bisher erschienenen 4 Bände umfassen die Jahre 922—1365. Vgl. die 
Besprechung von Bd. 1 durch L. Weiland: Götting. Gel. Anzeigen 1894 
S. 375—388. 

3470. Bode, G. Goslars Urkundenschatz und die Bedeutung 
der Veröffentlichung desselben für die vaterländ. Geschichte. Vor- 
trag ... — ZHarzV 15 (1882) S. 154—180. 

3471. Bode, G. Mitteilungen aus dem Archive der Stadt 
Goslar — ZHarzV 5 (1872) S. 450-490. 

Abdruck von Urkunden aus den Jahren 1250—1348 mit erläuternder Ein- 
leitung, namentlich über die Reichsvogtei zu Goslar. 

3472. Pacht. Kleinere Mitteilungen aus den Goslarschen 
Archiven. — ZHarzV 5 (1872) S. 517—523. 

3473. Bode, G. Ein neuerdings aufgefundener Schatz von 
Urkunden und anderen Schriften zur Geschichte Goslars. — 
ZHarzV 24 (1891) S. 486-493. 

3474. Heineccius, J. M. Antiquita tum Goslariensium et 
vicinarum regionum libri sex. — Frankfurt a. M., Chr. Gensch, 
1707. Fol. 

3475. Mund, S. G. F. Topograph. -Statist Beschreibung der 
kais. freien Reichsstadt Goslar. — Goslar 1800. 

3476. GrusiuSy G. F. E. Geschichte der vormals kaiserlichen 
freien Reichsstadt Goslar am Harze. — Osterode, A. Sorge, 1843. 

3477. Uslar, v. Etwas über die Stadt Goslar. — Neueb Vaterl. 
Archiv 5 (1824) S. 233—242. 



3478. Ledebur, L. Frhr. v. Zur Geschichte von Goslar, nach 
Anleitung des Annalista Saxo. — ZHarzV 4 (1871) S. 230—235. 

3479. Weiland, L. Goslar als Kaiserpfalz. [— Hans. Gesch.- 
Blätter 1884 (Leipz. 1885) S. 3—38. 



Digitized by 



Google 



:270 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3480. Heinemann, 0. V. Goslarer Wachstafeln aus den Jahren 
1341—1361. — ZHarzV 12 (1879) S. 72—77. 

3481. Kölscher, U. Beiträge zur Geschichte voa Goslar. — 
ZHarzV 28 (1895) S. 641—660, 29 (1896) S. 16—80. 

3482. Mitthoff. Auszüge aus einer geschriebenen Goslarschen 
€hronik. — ZHVNieders. (1859) S. 197—200. 

3483. Hölscher, U. Henning Gramer v. Clausbruch, Bürger- 
meister der Stadt Goslar 1626—1646. — ZHarzV 40 (1907) S. 1—52. 

3484. [Siemens.] Bruchstücke betr. die Reichsstadt Goslar . . . 
Ein Wochenblatt , . . Einziger Jahrgang. — Goslar, Dr. v. Kircher, 
1793/94. 

3485. Doebner, R. Statistische Nachrichten über den Zustand 
Goslars aus den Jahren 1802 und 1803. — ZHarzV 33 (1900) 
«. 429—446. 

3486. Hölscher, U. Beiträge zur Geschichte der preussischen 
Organisation Goslars 1802-1806. — ZHarzV 36 (1903) S. 19—96, 
^09—259. 

3487. Wolfstieg, A. Verfassungsgeschichte von Goslar bis 
zur Abfassung der Statuten u. des Bergrechtes. — Berlin, W. Hertz, 
1885. 

3488. Neuburg, C. Goslars Bergbau bis 1552. Ein Beitrag 
zur Wirtschafts- u. Verfassungsgeschichte des Mittelalters. — H. 
Hahn, 1892. 

Vgl. die Besprechung durch G. Bode: ZHarzV 25 (1892) S. 332—349. 

3489. Weiland, L. Die Rats- und Gerichtsverfassung von 
•Goslar im Mittelalter. — Hans. Gesch.-Blätter 1885 (Leipz. 1886) 
«, 13—62. 

3490. Göschen, 0. Die Goslarischen Statuten . . . hggb. 
TOri ... — Berlin, G. Reimer, 1840. 

3491. Gen gier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
:alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 162—165: Goslar. 

3492. Bode, G. Mitteilungen über eine ... zu Braunschweig 
verwahrte Pergament-HandschTift des Stadtrechts von Goslar . . . — 
•ZHarzV 6 (1873) S. 467—486. 

3493. Bodemann, E. Aus einem Censual-Register der Stadt 
Ooslar V. J. 1381. — ZHVNieders. (1879) S. 346, 347. 

3494. Kunze, K. Zur Geschichte des Goslarer Kupferhandels. — 
Hans. Gesch.-Blätter 1894 (Leipz. 1895) S. 139-144. 



Digitized by 



Google 



Goslar, 271 

8495. Schaumann. Beitrag zur Geschichte des Gilden wesens. 
- Vaterl. Arch. (1841) S. 11—47. 

Statuten der Gilde der Goslarer Kaafleute. 

3496. Havemann. Beitrag zur Geschichte des Haushalts . . . 
sächsischer Städte in der 2. Hälfte des 16. Jahrh. Aus Acten der 
Stadt Goslar. — Vaterl. Arch. (1841) S. 351—358. 

3497. Bode, G. Das Forstding in der Waldmark von Goslar, 
insbesondere die statuta und sattunge des Forstdynges nach der 
Clausthaler Handschrift. — ZHarzV 27 (1894) S. 91—121. 

3498. Cappe, H. Ph. Beschreibung der Münzen von Goslar. — 
Mit 9 Kupfertafeln. — Dresden 1860. (In Commiss. bei E. S. 
Mittler u. Sohn, Berlin.) 

3499. Trumph, H. W. Kurtzgefasste Goslarische Kirchen- 
Historie von denen beiden letzt entwichenen Seculis ... bis hie- 
her ... — Goslar, Dr. v. S. A. Duncker, 1704. 4^ 

3500. Holzhausen, F. A. Einführung der Beformation in 
der freien Reichsstadt Goslar. — ArchHV Nieders. (1849) S. 334 
bis 371. 

3501. Müller. Die Kirchenreformation der Stadt Goslar. — 
ZHarzV 4 (1871) S. 322-350. 

3502. Hölscher, U. Geschichte der Reformation in Goslar. — 
H., Hahn, 1902. (= Quellen u. Darstell, zur Gesch. Niedersachsens 
Bd. 7.) 

3503. Tschackert, P. Johannes Amandus, der erste Super* 
intendent der freien Reichsstadt Goslar (f 1530). — ZGesellsch. f. 
nieders. Kirchengesch. Bd. 8 (1904) S. 5-45. 

3504. Bahlow, F. Pauls vom Rode Berufung nach Goslar und 
Rückkehr nach Stettin. — Monatsblätter der Gesellschaft für 
Pommersche Geschichte 1905 Heft 7 u. 8. 

3505. Hölscher, U. Die Geschichte des Interims in Goslar, — 
ZGesellsch. für nieders. Kirchengesch. Bd. 8 (1904) S. 46—92. 

3506. Kloppenburg, H. Die Jesuiten in Goslar. — ZHarzV 39 
(1906) S. 139—166. 

3507. Kloppenburg, H. Geschichte der katholischen St. Jakobi- 
Gemeinde zu Goslar, — Goslar 1904, Dr. v. Lattmann. 

3508. Müller. Geschichtl. Nachrichten über das höhere Schul- 
wesen der Stadt Goslar. — Goslar 1868. 



Digitized by 



Google 



272 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

3509. Vo Ick mar. Bruchstücke zur Gechichte von Goslar, be- 
sonders des Kirchen- und Schul-Wesens. — Vaterl. Arch. (1836) 
S. 293-337. 

3510. Bolte, J. Schulkomödien in Goslar, auch zu Blanken- 
burg a. Harz.'— ZHarzV (1887) S. 553—555. 



3511. Chronicon s.S. Simonis et Judae Goslariense (911 — 1106). — 
MGH. D. Chr. tom. 2 (1877) S. 604—606 (ed. Weiland). — Vgl. 
Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 292. 

3512. Chronicon s.S. Simonis et Judae Goslariense germanica 
(911 — 1294). — MGH. D. Chr. tom. 2 (1877) S- 587—599 (ed. 
Weiland). — Vgl. Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 300. 

3513. Index reliquiarum s.s. Simonis et Judae Goslariensis. — 
MGH. D. Chr. tom. 2 (1877) S. 599—602, 606—608 (ed. Weiland). 

3514. Lichtenstein, J. D. Abhandlung von des kayserlichen 
freyen unmittelbaren Stifts der Heiligen Simon und Judas in Goslar 
Gerichtsbarkeit. — Br., Im grossen Waysenhaüse. 1754. 4®. 

3515. [Mörschel, C. L. S.] Eurtze dipl. Geschichte von dem 
Eaiserl. unmittelbaren Reichsstifte auf dem Petersberge vor und 
in Goslar. — Hildesheim 1757. 4^. 

3516. Volger. Ueber die Besitzungen des Goslarer Münster- 
stifts St. Simonis und Jud& zu Vallendar und Mengede. — VaterU 
Arch. (1841) S. 133—176. 

3517. Hölscher, U. Der Gottesdienst im Dom zu Goslar. 
Beitrag zur inneren Geschichte des Kaiserstiftes Simonis und Judae 
in Goslar. — ZHarzV 38 (1905) S. 1—58. 

351 8. Z e p p e n f e 1 d t. Historische Nachrichten von dem Kloster 
Neuwerk in der Stadt Goslar. — Neues Vaterl. Archiv 16 (1829) 
Heft 3 S. 62-83. 

3519. Geschichte des Klosters Neuwerk in Goslar. — Mittl. ge- 
schichtl. u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 1832. Bd. 1 S. 105—140,. 
329—344; Bd. 2 S. 81—136. 

3520. Kurze Geschichte der Versorgungs- Anstalt Neuwerk zu 
Goslar. Mit 3 ungedruckten Urkunden. — Vaterl. Archiv 1 (1819) 
S. 299—325. 

3521. Doebner, R. Visitationsbericht Bischof Hennings von 
Hildesheim über das Benedictiner-Nonnenkloster Neuwerk zu GoslarL 
1475 Aug. 24. — ZHVNieders. (1895) S. 329-335. 



Digitized by 



Google 



Goslar. 273 

3522. Gattone. Die Kirehe des heiligen Georg des ehemaligen 
Augustiner-Klosters Grauhof bei Goslar am Harz. — Neues Vaterl. 
Archiv 13 (1828) S. 91—108. 

3522a. Crusius. Denkwürdigkeiten aus der Geschichte des 
Klosters Grauhof im Hildesheimschen. — Hann. Mag. (1843) 
Stück 47. 

3523. Hölscher, U. Geschichte des Klosters St. Georgenberg 
vor Goslar. Vortrag am 27. Juli 1890. — ZHarzV 24 (1891) 
S. 34—45. 

3524. Hölscher, U. Verzeichnis der in der Marktkirche 
(SS. Cosmae et Damiani) zu Goslar aufbewahrten alten Druck- 
werke. — Realgymn.-Progr. Goslar 1896. 



3525. Loh mann, W. Die Altertümer der Stadt [Goslar. — 
Vaterl. Archiv 1 (1819) S. 244—261. 

3526. Die Kunstdenkmäler der Provinz H. Hggb. von C. Wolff. 
— H., 1899 flf. 4^ 

11. Regierungsbezirk Hildesheim. 1. u. 2.: Stadt Goslar, bearb. von 
A. V. Behr und ü. Hölscher. 

3527. Der Dom zu Goslar. Mit 2 Tafeln. — Neues Vaterl. 
Archiv 15 (1829) S. 90—99. 

3528. Hammerstein-Equord, v. lieber den Abbruch des 
Domes zu Goslar. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) S. 242—248. 

3529. Emperius. Über ein Kunstwerk des Mittelalters, ge- 
meiniglich der Opferaltar des Crodo genannt. — Br. Mag. 20 (1807) 
Nr. 11—13. 

3530. Hölscher, U. Der Reliquienschatz im Dom zu Goslar. — 
ZHarzV 34 (1901) S. 499-518. 

3531. B e i s s e 1 , St. Das Evangelienbuch Heinrich III. aus dem 
Dome zu Goslar in der Bibliothek zu Upsala. — Zeitschr. f. christl. 
Kunst 13 (1901) Sp. 65-96. 

3532. Blumenbach. Beschreibung des alten Kaiserpalastes zu 
Goslar ... — ArchHV Nieders. (1846) S. 1—27. 

3533. Jacobs, E. Die Kaiserstätten zu Goslar. — ZHarzV 6 
(1873) S. 161—183. 

3534. Asche, Th. Die Kaiserpfalz zu Goslar im Spiegel der 
Geschichte. — Goslar, Koch, 1892. 

3535. Müller-Grote, G. Die Malereien des Huldigungssaales 
im Rathause zu Goslar. — Berlin. Dissert., Berlin, Grote, 1891. 

Loewe, Bibliographie der HannoT. u. Braunschw. Oeacliiohte. 18 



Digitized by 



Google 



264 H. Geschichte der einzelnen Orte. 

3399. Soltmann, W. Geschichte des Kirchspiels Ei tz en- 
do rf bei Hoya. — Br., Dr. v. Limbach, 1905. 

3400. Schattenberg, C. Aus yergangenen Zeiten. Eine 
chronikal. Schilderung des Dorfes Eitzum . . . — Br. u. Leipzig. 
H. Wollermann, 1895. 

3401. Delius. Bruchstücke aus der Oeschichte des Amtes 
Elbingerode auf dem Harze ... — Wernigerode, Dr. v. Struck, 
1813. 

3402. Die Gefangennehmung des Marschalls Duc de Belleisle in 
Elbingerode 1744. — Hann. Mag. (1822) Stück 42. 

3403. Franke, 0. Von Elbingerode nach Windsor Anno 
1744-1745. — ZHarzV 12 (1879) S. 245—276, 444-539. 

Betr. die Gefangennahme des Marschalls Belle-Isle. 

3404. Lindner, F. L'entretien ä Monseigneur Bellisle ä cause 
d'avenement auflF der Haarss u. s. w. — ZHarzV 16 (1883) S. 195—198. 

3405. Delius. Gerichtsverfassung u. Gesetze im Amte Elbinge- 
rode bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. — Vaterl. Archiv 4 (1821) 
S. 149—170. 

3406. Jacobs, E. Gutachten wegen Anlage von Wein- und 
Hopfenbergen bei Elbingerode auf dem Harze. — ZHarzV 2 (1869) 
Heft 2 S. 200—201. 

3407. Jacobs, E. Siegel der Stadt Elbingerode auf dem 
Harz. — ZHarzV 2 (1869) Heft 3 S. 174—176. 

3408. Grote-Schauen, Rchfrhr. Das Augustiner Nonnen- 
kloster Marienbek in Badersleben, vom Kloster Marienthal in 
Eldagsen gestiftet Ao. 1479. — Vaterl. Arch. (1843) S. 138—143. 

Vgl. auch die im Vaterl. Archiv (1844) S. 52—82 veröflfentl. Urkunden des 
Klosters Badersleben. 

3409. Woli, 3. Versuch, die Geschichte der Grafen von Haller- 
mund u. der Stadt Eldagsen zu erläutern. Mit 38 Beilagen. — 
Göttingen 1815. 4^ 

8410. Bodemann, E. Untersuchungs- Akten wegen eines 
^»Puppenkindes" zu Eldagsen v. J. 1596. — ZHVNieders. (1884) 
S. 290—296. 

3411. Busse. Zur Geschichte der Stadt Elze. — Hann. Mag, 
(1818) Stück 34. 

3412. Weiss, R. Neue Erklärungen der Namen von einigen 
wichtigen Orten in Niedersachsen. — ZHVNieders. (1900) S. 97—193. 

Behandelt Minden, Pyrmont, Empelde. 



Digitized by 



Google 



Eitzendorf — Farstenberg. 265 

3413. Hoffmann. Beitr&ge zur Geschichte von Fal 1 ers- 
ieh en u. seiner Umgegend. — Vaterl. Archiv 2 (1820) S. 356—361, 
3 (1820) S. 141-156. 

3414. Schulze, H. Geschichtliches aus dem Lüneburgischen. 
Geschichte der Ämter u. Ortschaften Fallersleben, Gifhorn, Isen- 
hagen, Knesebeck u. Meinersen etc. — Gifhorn, Schulze, 1854. 
Dritte vermehrte Aufl. 1877. 

3415. Fiedel er, G. F. Zur Geschichte des Fleckens Fallers- 
leben. - ZHV Nieders. (1869) S. 99-152. 

3416. Behrends, P. W. Urkunden . . . betr. die Kirchen und 
Pfarren einiger Orte des . . . Amtes Fallersleben ... — ArchHV 
Nieders. (1849) S. 21—67. 

3417. Hoff mann. Einige Urkunden, die Herzogin Clara (von 
Fallersleben) betreffend. — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 144 
bis 148. 

3418. Hoff mann. Mundartliche Sprache in und um Fallers- 
leben. — Vaterl. Archiv 4 (1821) S. 171-189, 5 (1821) S. 1—31. 
Neues Vaterl. Archiv 4 (182») S. 152—158. 

3419. Bodemann, F. W. Denkwürdigkeiten der Elbinsel 
Finkenwerder, sowie der benachbarten Eilande und Ort- 
schaften. — 1860. 

3420. Essken, F. Kurze Geschichte des ehemal. Klosters und 
der Propstei Fredelsloh am Sollinge. — Hann. Mag. (1797) 
Stück 58, 59. 

3421. Maneke, U. C. F. Berichtigung der Geschichte des 
Klostei-s Fredelsloh. — Neues Hann. Mag. (1797) Stück 80. 

3422. Scheibe, K. Geschichte des Dorfes u. Klosters Fredels- 
loh. — Leipzig, Franke, [1900]. 

3423. Hugo, F. v. Nachrichten betr. das ... v. Hugosche 
Rittergut Friedland und dessen Besitzer. — ZHV Nieders. 
(1894) S. 331—350. 

3424. Stegmann, H. Die Fürstl. Br.'ische Porzellan -Fabrik 
zu Fürstenberg. — Br., Goeritz, 1893. 

3425. Scherer, Ch. Die figürliche Plastik der Fürstenberger 
Porzellanmanufaktur . . . — Br. Mag. (1906) S. 73—78, 85—92. 



Digitized by 



Google 



266 K- Geschichte der einzelnen Orte. 

Cfandersheim. 

3426. Reimchronik von Gandersheim, verfasst von dem DiakonuB 
Eberhard von Gandersheim. — MGH. Deutsche Chroniken II, 
397—429 (edid. Weiland). — Vgl. Potthast, Wegweiser. 2te 
Aufl. I, 389. 

3427. Hrotsuita. Carmen de primordiis et fundatoribus 
coenobii Gandershemensis. — MGH. SS. IV, 306 - 317. — Deutsche 
Übersetzung von Pfund (1860), neue Aufl. von Wattenbach (1891). — 
Neue Ausgabe des Textes: P. v. Winterfeld. Hrotsvithae opera. 
Berlin 1902. 

3428. Vita Hathumodae abbatissae Gandersheimensis primae 
(t 874) • . . auctore Agio. — MGH. SS. IV, 165—189 (ed. Pertz). — 
Deutsche Übersetzung von Rttckert 1845, von Grandaur 1888 bezw. 
1890. — Vgl. Potthast, Wegweiser. 2te Aufl. II, 1362. 

3429. Dialogi metrici de obitu Hathumodae abbatissae Ganders- 
heimensis. — MGH. SS. tom. 4 (1841) S. 176—189 (ed. Pertz). 

3430. Leuckfeldt, J. G. Antiquitates Gandersheimenses . . . — 
Wolfenb., Freytag, 1709. 4^ 

3481. Harenberg, J. Chr. Historia ecclesiae Gandershemensis 
cathredalis ac coUegiatae diplomatica. — H., N. Foerster u. Söhne, 
1734. Fol. 

3432. Schilling, H. K. Die Fundationsgüter und Zehnten des 
Stiftes Gandersheim im elften Jahrhundert. — ZHarzV 33 (1900) 
S. 486—493. 

3433. Weiland, L. Chronologie der älteren Äbtissinnen von 
Quedlinburg und Gandersheim. — ZHarzV 8 (1875) S. 475—488. 

3434. Bayer, V. Zur Geschichte des Gandersheimer Streites. — 
Forsch, z. deutschen Gesch. Bd. 16 (1876) S. 178—193. 

3435. Bodo, Henr. Chronicon Clusinum (1124—1540). — 
Leibniz, Script, rer. Brunsv. II, 345—370. Siehe ferner: Potthast, 
Wegweiser. 2te Aufl. I, 161. 

3436. Gandersheim im 7 jähr. Kriege. — Br. Mag. (1901) 
S. 134—136, 142 f., 145 f., 156-158. 

3437. Zimmermann, P. Aus den letzten Tagen des Stiftes 
Gandersheim. — Br. Mag. (1904) S. 113—124. 

3438. Brackebusch, G. L. Führer durch Gandersheim und 
Umgegend. Neu bearbeitet von F. Brackebusch. — 2te Aufl., 
Gandersheim, 1903. 



Digitized by 



Google 



Gandersbeim — Gieboldehausen. 267 

3439. Ball in, 0. Das Finanzwesen der Stadt Gandersbeim im 
Wechsel der letzten 150 Jahre. — Gandersheim 1906. 

3440. Clericus, L. Das Wappen der Stadt Gandersheim. — 
ZHarzV 15 (1882) S. 191—199. 

3441. Wattenbach, W. Der Gandersheimer Kirchenschatz. — 
Anzeiger f. Kunde der deutschen Vorzeit. N. F. Jahrg. 20 (1873) 
S. 345 flF. 

3442. Koldewey, F. Geschichte des Pädagogium illustre za 
Gandersheim u. seiner Umwandlung in die Julius-Universität Helm- 
stedt. — Wolfenbttttel, Bindseil, 1869. 4 o. (= Sep.-Abdr. aus d. 
Wolfenb. Gymn.-Progr. 1869.) Etwas verändert wiederabgedruckt 
in : Koldewey, Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte des Herzog- 
tums Br* 

3443. Brackebusch, Fr. Mittelalterliche Stoffreste in der 
Stiftskirche zu Gandersheim. — Br. Mag. (1901) S. 54-56. 

3444. Brackebusch, F. Über Antependien der Ganders- 
heimer Äbtissin Elisabeth Christine von Sachsen-Meiningen. — 
Christi. Kunstblatt. Stuttgart 1900. 



3445. Lenz. Historische Sammlung von dem Lüneburgischen 
Orte Gartow. — Br. Anzeigen (1757) Stück 6. 

3446. Ueber den Zustand von Gartow im XIV. Jahrhundert. — 
Neues Vaterl. Archiv 17 (1830) S. 138—158. 

3447. Geestemündes Gründung, gegenwärtige Lage und Zu- 
kunft, — Stade 1853. 

3448. Der See- und Freihafen Geestemünde. Eine Festschrift 
zur Erinnerung an den 21. Juni 1862. — H., C. Meyer, 1862. 

3449. Lyra. Zur Geschichte des Kirchspiels Gehrden. — 
ZHV Nieders. (1879) S. 340—345. 

3450. Fiedel er, G. F. Das Kirchspiel Gehrden . , . — ZHV 
Nieders. (1862) S. 145—242. 

3451. Lyra, J. W. Zur ältesten Geschichte des Kirchspiels 
Gehrden. Drei Vorträge. — H., H. Feesche in Comm., 1882. 

3452. Knoke, W. Kosten der im Jahre 1702 in Gestorf 
gehaltenen Kirchenvisitation. — ZGes Nieders. Kirchengesch. 11 
(1906) S. 241—245. 

3453. W 1 f, J. Denkwürdigkeiten des Marktfleckens G i e b o 1 d e-^ 
hausen. — Göttingen 1813. 



Digitized by 



Google 



268 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3454. Etwas von dem Amt und Stftdtlein Gif hörn im Fürsten- 
tum Lüneburg. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 3 Stück 1 
(1789) S. 253—272. 

3455. Uslar, v. Statistische u. historische Nachrichten über 
das Amt und das Städtlein Gif hörn. — Vaterl. Archiv 4 (1821) 
S. 195—315. 

3456. Uslar, v. Historische Nachrichten über das Amt u. 
Städtlein Gifhorn. — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 53—110. 

3457. Schulze, H. Geschichtliches aus dem Lüneburgischen. 
Geschichte der Ämter u. Ortschaften Fallersleben, Gifhorn ... — 
Gifhorn, Schulze, 1854. Dritte vermehrte Aufl. 1877. 

3468. Uslar, v. Geschichtl. Nachrichten über das in Gifhorn 
vorhandene geistliche Beneficium, St. Jürgens Lehn genannt. — 
Neues Vaterl. Archiv 18 (1830) IL S. 206—216. 

3459. Malortie, C. E. v. Schloss Gifhorn 1525. In: Bei- 
träge zur Geschichte . • . Heft 4. Vgl. Nr. 512. 

3460. König. Einige Worte über die Moorcolonien bei Gif hörn. 
— Hann. Mag. (1817) Stück 7, 17. 

3461. Uslar, v. Skizzirte Geschichte des Westerbecker Moors 
im Amte Gifhorn. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) S. 44—67. 

3462. Uslar, v. Einige histor. Bemerkungen über die Vater- 
land. Rechtspflege älterer Zeiten, besonders im Amte Gifhorn. — 
Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) S. 236-252. 



3463. Hinüber, C. Die Kirche des Dorfes Gimte bei Münden. 
ZHV Nieders. (1862) S. 257—261. 

3464. Die Staufenberg bei Gittelde am Harz. — Clausthal 
1866. 

3465. M e n a d i e r. Gittelder Pfennige. — Zeitschr. f. Numism. 16 
(1888) S. 233—242. 

3466. Busse. Leben u. unglückliches Ende des evangel. 
Märtyrers Joh. Bissendorf, gewesenen Predigers zu Gö dringen 
im Hildesheimischen. — Hann. Mag. (1821) Stück 89—91. 

3467. Bussche-Münnich, v. d. Nachrichten über das vor- 
malige Jagdschloss und das Jagdhaus zur Göhrde. — Vaterl. 
Arch. (1842) S. 80—100. 



Digitized by 



Google 



Gifhorn — Goslar. 269 

Goslar. 

3468. Feldhaus, R. Bücherverzeichnis der Städtischen Biblio- 
thek zu HHdesbeim. — Hildesheim 1900. (Nachträge: 1901 if.) 

Die dem Bücherverzeichnis beigegebene „Sonder-Abteilung'' verzeichnet 
auf S. 1—61 die in der Bibliothek vorhandene, auf Stadt n. Fürstentum Hildes- 
heim und die Stadt Goslar bezügliche Literatur. 

3469. Bode, G. Urkundenbuch der Stadt Goslar und der in 
und bei Goslar belegenen geistlichen Stiftungen. (A. u. d. T.: 
Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete 
Bd. 29—32.) — Halle, Hendel, 1893 flF. 

Die bisher erschienenen 4 Bände umfassen die Jahre 922 — 1365. Vgl. die 
Besprechung von Bd. 1 durch L. Weiland: Götting. Gel. Anzeigen 1894 
S. 375—888. 

3470. Bode, G. Goslars Urkundenschatz und die Bedeutung 
der Veröffentlichung desselben für die vaterländ. Geschichte. Vor- 
trag ... — ZHarzV 15 (1882) S. 154—180. 

3471. Bode, G. Mitteilungen aus dem Archive der Stadt 
Goslar — ZHarzV 5 (1872) S. 450-490. 

Abdruck von Urkunden aus den Jahren 1250—1348 mit erläuternder Ein- 
leitung, namentlich über die Reichsvogtei zu Goslar. 

3472. Pacht. Kleinere Mitteilungen aus den Goslarschen 
Archiven. — ZHarzV 5 (1872) S. 517—523- 

3473. Bode, G. Ein neuerdings aufgefundener Schatz von 
Urkunden und anderen Schriften zur Geschichte Goslars. — 
ZHarzV 24 (1891) S. 486—493. 

3474. Heineccius, J. M. Antiquitatum Goslariensium et 
vicinarum regionum libri sex. — Frankfurt a, M., Chr. Gensch, 
1707, Fol. 

3475. Mund, S. G. F. Topograph. -Statist. Beschreibung der 
kais. freien Reichsstadt Goslar. — Goslar 1800. 

3476. CrusiuSy G. F. £. Geschichte der vormals kaiserlichen 
freien Reichsstadt Goslar am Harze. — Osterode, A. Sorge, 1843. 

3477. Uslar, v. Etwas über die Stadt Goslar. — Neues Vaterl. 
Archiv 5 (1824) S. 233—242. 



3478. Ledebur, L. Frhr. v. Zur Geschichte von Goslar, nach 
Anleitung des Annalista Saxo. — ZHarzV 4 (1871) S. 230—235. 

3479. Weiland, L. Goslar als Kaiserpfalz. [ — Hans. Gesch.- 
Blätter 1884 (Leipz. 1885) S. 3—38. 



Digitized by 



Google 



270 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3480. HeineiDann,0. V. Goslarer Wachstafeln aus den Jahren 
1341-1361. — ZHarzV 12 (1879) S. 72—77. 

3481. Hölscher, U. Beiträge zur Geschichte voa Goslar. — 
jZHarzV 28 (1895) S. 641—660, 29 (1896) S. 16—80. 

3482. Mitthoff. Auszüge aus einer geschriebenen Goslarschen 
€hronik. — ZHVNieders. (1859) S. 197—200. 

3483. Hölscher, U. Henning Gramer v. Clausbruch, Bürger- 
meister der Stadt Goslar 1626—1646. — ZHarzV 40 (1907) S. 1—52. 

3484. [Siemens.] Bruchstücke betr. die Reichsstadt Goslar . . . 
Ein Wochenblatt . . . Einziger Jahrgang. — Goslar, Dr. v. Kircher, 
1793/94. 

3485. Doebner, R. Statistische Nachrichten über den Zustand 
Goslars aus den Jahren 1802 und 1803. — ZHarzV 33 (1900) 
«. 429—446. 

3486. Hölscher, U. Beiträge zur Geschichte der preussischen 
Organisation Goslars 1802—1806. — ZHarzV 36 (1903) S. 19—96, 
209-259. 

3487. Wolfstieg, A. Verfassungsgeschichte von Goslar bis 
zur Abfassung der Statuten u. des Bergrechtes. — Berlin, W. Hertz, 
1885. 

3488. Neuburg, C. Goslars Bergbau bis 1552. Ein Beitrag 
zur Wirtschafts- u. Verfassungsgeschichte des Mittelalters. — H. 
Hahn, 1892. 

Vgl. die Besprechung durch G. Bode: ZHarzV 25 (1892) S. 332—349. 

3489. Weiland, L. Die Rats- und Gerichtsverfassung von 
•Goslar im Mittelalter. — Hans. Gesch.-Blätter 1885 (Leipz. 1886) 
«, 13—62. 

3490. Göschen, 0. Die Goslarischen Statuten . . . hggb. 
TOri ... — Berlin, G. Reimer, 1840. 

3491. Gen gier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 162—165: Goslar. 

3492. Bode, G. Mitteilungen über eine ... zu Braunschweig 
verwahrte Pergament- Handschrift des Stadtrechts von Goslar . . . — 
ZHarzV 6 (1873) S. 467—486. 

3493. Bodemann, E. Aus einem Censual-Register der Stadt 
vGoslar v. J. 1381. — ZHV Nieders. (1879) S. 346, 347. 

3494. Kunze, K. Zur Geschichte des Goslarer Kupferhandels. — 
Hans. Gesch.-BlÄtter 1894 (Leipz. 1895) S. 139-144. 



Digitized by 



Google 



Goslar, 271 

3495. Schaumann. Beitrag zur Geschichte des Gildenwesens. 
~ Vaterl. Arch. (1841) S. 11—47. 

Statuten der Gilde der Goslarer Kaufleute. 

3496. Havemann. Beitrag zur Geschichte des Haushalts . . . 
sächsischer Städte in der 2. Hälfte des 16. Jahrh. Aus Acten der 
Stadt Goslar. — Vaterl. Arch. (1841) S. 351—358. 

3497. Bode, G. Das Forstding in der Waldmark von Goslar, 
insbesondere die statuta und sattunge des Forstdynges nach der 
Clausthaler Handschrift. — ZHarzV 27 (1894) S. 91—121. 

3498. Cappe, H. Ph. Beschreibung der Münzen von Goslar. — 
Mit 9 Kupfertafeln. — Dresden 1860. (In Commiss. bei E. S. 
Mittler u. Sohn, Berlin.) 

3499. Trumph, H. W. Kurtzgefasste Goslarische Kirchen- 
Historie von denen beiden letzt entwichenen Seculis ... bis hie- 
her . . , — Goslar, Dr. v. S. A. Duncker, 1704. 4^ 

3500. Holzhausen, F. A. Einfahr ung der Reformation in 
der freien Reichsstadt Goslar, — ArchHV Nieders. (1849) S. 334 
bis 371. 

3501. Müller. Die Kirchenreformation der Stadt Goslar. — 
ZHarzV 4 (1871) S. 322—350. 

3502. Hölscher, U. Geschichte der Reformation in Goslar. — 
H., Hahn, 1902. (= Quellen u. Darstell, zur Gesch. Niedersachsens 
Bd. 7.) 

3503. Tschackert, P. Johannes Amandus, der erste Super- 
intendent der freien Reichsstadt Goslar (f 1530). — ZGesellsch. f. 
nieders. Kirchengesch. Bd. 8 (1904) S. 5—46. 

3504. Bahlow, F. Pauls vom Rode Berufung nach Goslar und 
Rückkehr nach Stettin. — Monatsblätter der Gesellschaft für 
Pommersche Geschichte 1905 Heft 7 u. 8. 

3505. Hölscher, U. Die Geschichte des Interims in Goslar. — 
ZGesellsch. für nieders. Kirchengesch. Bd. 8 (1904) S. 46—92. 

3506. Kloppenburg, H. Die Jesuiten in Goslar. — ZHarzV 39 
(1906) S. 139-166. 

3507. Kloppenburg, H. Geschichte der katholischen St. Jakobi- 
Gemeinde zu Goslar, — Goslar 1904, Dr. v. Lattmaon. 

3508. Müller. Geschichtl. Nachrichten über das höhere Schul- 
wesen der Stadt Goslar. — Goslar 1868. 



Digitized by 



Google 



272 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3509. Yolckmar. Bruchstücke zur Gechichte von Goslar, be- 
sonders des Kirchen- und Schul-Wesens. — Vaterl. Arch. (1836) 
S. 293—337. 

3510. Bolte, J. Schulkomödien in Goslar, auch zu Blanken- 
bürg a. Harz.*— ZHarzV (1887) S. 553—555. 



3511. Chronieon s.s. Simonis et Judae Groslariense (911 — 1106). — 
MGH. D. Chr. tom. 2 (1877) S. 604—606 (ed. Weiland). — Vgl. 
Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 292. 

3512. Chronieon s.S. Simonis et Judae Goslariense germanica 
(911 — 1294). — MGH. D. Chr. tom, 2 (1877) S. 587—599 (ed. 
Weiland). — Vgl. Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 300. 

3513. Index reliquiarum s.s. Simonis et Judae Goslariensis. — 
MGH. D. Chr. tom. 2 (1877) S. 599—602, 606—608 (ed. Weiland). 

3514. Lichtenstein, J. D. Abhandlung von des kayserlichen 
freyen unmittelbaren Stifts der Heiligen Simon und Judas in Groslar 
Gerichtsbarkeit. — Br., Im grossen Waysenhause. 1754. 4®. 

3515. [Mörschel, C. L. S.] Kurtze dipl. Geschichte von dem 
Eaiserl. unmittelbaren Reichsstifte auf dem Petersberge vor und 
in Goslar. — Hildesheim 1757. 4<*. 

3516. Volger. Ueber die Besitzungen des Goslarer Manster- 
stifts St. Simonis und Judä zu Vallendar und Mengede. — VaterU 
Arch. (1841) S. 133—176. 

3517. Hölscher, U. Der Gottesdienst im Dom zu Goslar» 
Beitrag zur inneren Geschichte des Eaiserstiftes Simonis und Judae 
in Goslar. — ZHarzV 38 (1905) S. 1—58. 

3518. Zeppenfeldt. Historische Nachrichten von dem Kloster 
Neuwerk in der Stadt Goslar. — Neues Vaterl. Archiv 16 (1829) 
Heft 3 S. 62-83. 

3519. Geschichte des Klosters Neuwerk in Goslar. — Mittl. ge- 
schichtl. u. gemeinnatzl. Inhalts. Hildesheim 1832. Bd. 1 S. 105—140,, 
329—344; Bd. 2 S. 81—136. 

3520. Kurze Geschichte der Versorgungs- Anstalt Neuwerk zu 
Goslar. Mit 3 ungedruckten Urkunden. — Vaterl. Archiv 1 (1819) 
S. 299—325. 

3521. Doebner, B. Visitationsbericht Bischof Hennings voiv 
Hildesheim über das Benedictiner-Nonnenkloster Neuwerk zu GoslarL 
1475 Aug. 24. — ZHV Nieders. (1895) S. 329-335. 



Digitized by 



Google 



Goslar. 273 

3522. Gattone. Die Kirche des heiligen Georg des ehemaligen 
Augustiner-Klosters Grauhof bei Goslar am Harz. — Neues Vaterl. 
Archiv 13 (1828) S. 91—108. 

3522 a. Grus ins. Denkwürdigkeiten aus der Geschichte des 
Klosters Grauhof im Hildesheimschen. — Hann. Mag. (1843) 
Stück 47. 

3523. Hölscher, U. Geschichte des Klosters St. Georgenberg 
vor Goslar. Vortrag am 27. Juli 1890. — ZHarzV 24 (1891) 
S. 34—45. 

3524. Kölscher, U. Verzeichnis der in der Marktkirche 
(SS. Cosmae et Damiani) zu Goslar aufbewahrten alten Druck- 
werke. — Realgymn.-Progr. Goslar 1896. 



3525. Loh mann, W. Die Altertümer der Stadt jGoslar. — 
Vaterl. Archiv 1 (1819) S. 244—261. 

3526. Die Kunstdenkm&ler der Provinz H. Hggb. von C. Wolff. 
— H., 1899 flF. 4«. 

II. Regierungsbezirk Hildesheim. 1. n. 2.: Stadt Goslar, bearb. von 
A. V. Behr und U. Uölscher. 

3527. Der Dom zu Goslar. Mit 2 Tafeln. — Neues Vaterl. 
Archiv 15 (1829) S. 90—99. 

3528. Hammerstein-Equord, v. lieber den Abbruch des 
Domes zu Goslar. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) S. 242—248. 

3529. Em per ins. Über ein Kunstwerk des Mittelalters, ge- 
meiniglich der Opferaltar des Crodo genannt. — Br. Mag. 20 (1807) 
Nr. 11—13. 

3530. Kölscher, U. Der Beliquienschatz im Dom zu Goslar. — 
ZHarzV 34 (1901) S. 499-518. 

3531. B e i s s e 1 , St. Das Evangelienbuch Heinrich III. aus dem 
Dome zu Goslar in der Bibliothek zu Upsala. — Zeitschr. f. christl. 
Kunst 13 (1901) Sp. 65-96. 

3532. Blumenbach. Beschreibung des alten Kaiserpalastes zu 
Goslar ... — ArchHV Nieders. (1846) S. 1—27. 

3533. Jacobs, E. Die Kaiserstätten zu Goslar. — ZHarzV 6 
(1873) S. 161—183. 

3534. Asche, Th. Die Kaiserpfalz zu Goslar im Spiegel der 
Geschichte. — Goslar, Koch, 1892. 

3535. Maller-Grote, G. Die Malereien des Huldigungssaales 
im Rathause zu Goslar. — Berlin. Dissert., Berlin, Grote, 1891. 

Loewe, Bibliographie der HannoT. u. Braunschw. Oescblohte. 13 



Digitized by 



Google 



274 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3536. Wislicenus, H. Die Wandgemälde im Kaiserhaus zu 
Goslar. Mit erläut. Text von Dr. Max Jordan. — Goslar, J. Brumby, 
[1901], quer 8^ 

3537. Simon, E. Das Kaiserhaus zu Goslar. — ZHarzV 37 
(1904) S. 183—91. 

3538. Steinacker, K. Die Holzbaukunst Goslars. Ursachen 
ihrer Blüte u. ihres Verfalls. Mit 12 Tafeln. — Goslar, Berlin, 
Leipzig, Jäger, 1899. 

Vgl. die Besprechung durch P. J. Meier: ZHarzV 83 (1900) S. 508-511. 

3539. Hase, C.W. Mitteilungen über die bei Gelegenheit der 
gegenwärtig stattfindenden Restauration der Frankenberger Kirche 
zu Goslar aufgefundenen Malereien. — ZHarzV 9 (1876) S. 282—86. 

3540. Pacht. Fraternitas vicariorum und fratemitas pauperum 
scolarium zu Goslar, Kaiserbleek daselbst. — ZHarzV 6 (1873) 
S. 533—35. 

3541. Lambert. Die Word zu Goslar. — ZHarzV 4 (1871) 
S. 100—114. 

3542. Hetzen, A. Mitteilungen über die Ausgrabungen auf 
dem Petersberge vor Goslar. Mit 2 Blatt Zeichnungen. — ZHarzV 8 
(1875) S. 262—272. 

3543. Hölscher,U. Kommt Goslar als Ort der Erfindung des 
Schießpulvers in Fraget — ZHVNieders. (1903) S. 659—664. 

3544. [Gräfe u. H ö 1 s c h e r.] Denkschrift zur Einweihung des 
neuen Reichspostgebäudes zu Goslar am 28. Mai 1894. — Br. (1894) 

3545. Die 300jähr. Geschichte des Hauses Lattmann zu Goslar 
bis zur Jetztzeit. Mit Kunst- u. Sonderbeilagen ... — Goslar, 
Lattmann, 1904. 

3546. H i m 1 y , G. Die Wunderkuren in Goslar. — H., Helwing, 
1852. 

3547. Rolffs, A. — Director Lampe und die Kräuterheilanstalt 
in Goslar am Harz. — Goslar, Brückner, 1859. 



Göttingen. 

3548. Protokolle über die Sitzungen des Vereins für die Geschichte 
Göttingens. — Göttingen 1893 ff. 

3549. Wagner, F. Aus dem Stadtarchive zu Göttingen. — 
ZHVNieders. (1907) S. 1—38. 

Gibt eine Übersicht über den Inhalt des Archivs. 



Digitized by 



Google 



Goslar — Oöttingen. 275 

3550. S c h m i d t , G. Urkundenbuch der Stadt Göttingen (= Ur- 
kundenbuch des HV Nieders. Heft 6 u. 7). — H., Hahn, 1863 u. 67. 

Geht bis zum Jahre 1500. 

3551. [Neubur, Ebel, Guden, Heumann, Gruber]. Zeit- 
und Geschicht-Beschreibung der Stadt Göttingen, worin der- 
selben Civil-, Natur-, Kirchen- und Schul-Historie . . . vorgetragen 
wird. — 3 Teile. H. u. Göttingeu, Förster, 1734/38. 4\ 

3552. Rintel, M. Versuch einer skizzierten Beschreibung von 
Göttingen nach seiner gegenwärtigen Beschaffenheit. — Göttingen, 
Ruprecht in Comm., 1794. 

3553. Bill erbeck, H.L.J. Historiae urbis agrique Gottingensis 
breviarium. Commentatio in certamine litterario civium Acad. Georg. 
Aug. die IV. Junii 1796 ... ab amplissimo Philos. ordine ornata. — 
Göttingen, Druck v. Joh. Chr. Dieterich. 

3554. Bill erbeck, J. Geschichte ]der Stadt Göttingen und 
ihres Gebiets. — Göttingen, Dieterich, 1797: 

3555. Meiners, C. Kurze Geschichte und Beschreibung der 
Stadt Göttingen und der umliegenden Gegend. — Berlin , Haude 
u. Spener, 1801. 

3556. Ve'ldeck, H. [d.i.: Dr. Klippel]. Göttingen und seine 
Umgebungen. Ein Taschenbuch vorzttgl. für Studirende und 
Reisende ... — Göttingen, Rosenbusch, o. J. [1824]. 2 Bde. 

3557. Marx, F. H. Göttingen in medicinischer, physischer und 
historischer Hinsicht geschildert. — Göttingen, Dieterich, 1824. 

3558. Unger, F. W. Göttingen und die Georgia Augusta. 
Eine Schilderung von Land, Stadt u. Leuten in Vergangenheit u. 
Gegenwart ... — Göttingen, Deuerlich, 1861. 

3559. [Frensdorff , F.] Göttingen in Vergangenheit und Gegen- 
wart. Den Teilnehmern an der 8ten Jahresversammlung des Hansi- 
schen Geschichts Vereins am 11. u. 12. Juni 1878 zu Göttingen. — 
Göttingen, R. PeppmtiUer, 1878. — 2te Aufl. 1887. 

3560. Frensdorff, F. Stadt und Universität Göttingen. — 
Hans. Gesch.blätter Jahrg. 1900 (Leipz. 1901) S. 25—48. 

3561. Meyermann. Über das Göttinger Stadtwappen. — 
ProtVGesch. Gott. 1899/1900, S. 64—73. 



3562. Schmidt, G. Das mittelalterliche Göttingen. — Hans. 
Gesch.bl. 1878 (Leipz. 1879) S. 3—38. 

18* 



Digitized by 



Google 



276 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3563. Frensdorff, F. Aus dem mittelalterlichen Göttingen. 
In : Festschrift, dem Hansischen Geschichtsverein dargebracht ... — 
Göttingen 1900. 

3564. Hasselblatty A., u. Kaestner, G. Urkunden der 
Stadt Göttingen aus dem XVI. Jahrhundert. Beitrage zur Ge* 
schichte von Br.-Lüneburg 1500 — 1533. — Göttingen, Vandenhoeck 
u. Ruprecht, 1881. 

3565. H a s s e 1 b 1 a 1 1 , A. Die Stadt Göttingen und Herzog Erich 
der Aeltere ... — ZHV Nieders. (1878) S. 1—24. 

3566. Ulrich, A. Reichsstandschaft der Stadt Göttingen. — 
ZHV Nieders. (1885) S. 163—173. 

3567. Schmidt, G. Die Aussöhnung der Stadt Göttingen mit 
Kaiser Karl V. nach dem Schmalkalder Kriege 1548. — Forsch, 
z. deutsch. Gesch. Bd. 15 (1875) S. 551—565. 

3568. Erdmann. Die Aussöhnung der Stadt Göttingen mit 
Kaiser Karl V 1548. ^ ProtVGesch. Gott. 3 (1895) S. 33—47. 

3569. Havemann,W. Göttingen während der Zeit des dreissig- 
jährigen Krieges. — ArchHV Nieders. (1848) S. 73—177. 

3570. Janicke. Ein gleichzeitiger Bericht über die Einnahme 
Göttingens durch Tilly am 1. August 1626. — ZHV Nieders. (1873) 
S. 140—142. 

3571 . Tecklenburg. Beiträge zu den Ereignissen des Jahrea 
1626 in Göttingen. — ProtVGesch. Gott 5 (1897) S. 4—35, 

3572. Pannenborg, A. Des Göttinger . . . Gymnasialdirector& 
Rudolf Wedekind Tagregister von dem gegen wärt. [7 jähr.] Kriege. — 
Göttinger Gymn.-Progr. 1896. 

3573. Wehr. Göttingen im 7 jähr. Kriege. — ProtVGesch. Gott. 4 
(1896) S. 169—201. 

3574. Poppe. Göttinger Geschichten aus Lichtenbergs und 
Kaestners Zeit. — Deutsche Rundschau Bd. 109 (1902) S. 447 ff. 

3575. Tecklenburg. Aus Göttin gens Franzosenzeit (Aug. 1807 
bis Mai 1808). — ProtVGesch. Gott. Heft 3 (1895) S. 3—18. Nachtrag 
von Eberwein: S. 48—63. 

3576. Plathner, A. Vorschläge zu Göttingens Wiederauf- 
blühen. — Göttingen, Dieterich, 1848. 

3577. M e r k e 1 , G. J. Erinnerungen an meine 25 jähr. Thätigkeit 
als Bürgermeister von Göttingen. — Göttingen, L. Horstmann, 1897 • 



Digitized by 



Google 



Göttingen. 277 

3578. Ulrich, A. Statuten der Stadt Gröttingen aus den Jahren 
1330-1354. — ZHVNieders. (1885) S. 129—162. 

3579. Nitzsch, K. W. Über die niederdeutschen Genossen- 
schaften des 12. u. 13. Jahrhunderts. — Monatsber. d. Berlin. Akad. 
d. Wissensch. Januar 1879. 

S. 29 — 44: Zur Gesch. d. Göttinger Gilden u. Innungen . . . 

3580. Miede, G. G. Finanzgeschichte der Marienkirche in 
Göttingen.' — Kann. Mag. (1837). 

3581. Göttinger Statuten. — Pufendorf, Observationes, siehe 
Nr. 2036. 

3582. Muhlert. Die Bestellung des alten Göttinger Stadt- 
regiments beim Wechsel desselben. — ProtVGesch. Gott. 4 (1896) 
S. 10—25. 

3583. Merkel, J. Das Gericht auf dem Leineberge vor 
Göttingen. - ProtVGesch. Gott. 3 (1895) S. 83—103. 

3584. Havemann,W. Der Haushalt der Stadt Göttingen am 
Ende des 14. und während der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. — 
ZHV Nieders. (1857) S. 204—226. 

3585. T hiemann. Der städtische Haushalt vor 100 Jahren. — 
ProtVGesch. Gott. 4 (1896) S. 139—168. 



3586. Havemann, W. Die Kirchen reformation der Stadt 
Göttingen. — Göttingen, Dieterich, 1842. 

3587. Erdmann, G. Geschichte der Kirchen-Reformation in 
der Stadt Göttingen. —Göttingen, Vandenhoeck u. Ruprecht, 1888. 

3588. Tschacke rt,P. Ungedruckte Melanchthonhandschriften 
aus dem Göttinger Stadtarchiv. — Zeitschr. f. Kirchengeschichte 18 
(1898) S. 90-103. 

3590. Tschacke rt, P. Erläuterungen zu Luthers Briefwechsel 
mit der Stadt Göttingen. — Zeitschr. f. Kirchengeschichte 20 (1900) 
S. 237-39. 

3591. Knoke, K. Beschwerdeschrift des Prädikanteh Hartm. 
Henremanu . . . Bild aus dem kirchl. Leben Göttingens aus dem 
Jahre 1565. — Archiv f. Reformationsgeschichte 2 (1905) S. 363—384. 

3592. Heilmann, A. Die Begründung der evangelisch- 
reformierten Gemeinde in Göttingen. — In: Kirchl. Nachrichten 
aus der evang.-ref. Gemeinde zu Göttingen. Jahrg. 3. — Göttingen, 
Selbstverlag der Gemeinde, 1904. 



Digitized by 



Google 



278 K* Geschichte der einzelnen Orte. 

3598. Francke. Der Kirchen- u. Pfarrfonds von S.Nicolai zu 
Göttingen. — ProtVGesch. Gott. 1899/1900. S. 23—46. 

3594. Oesterley. Über die Verhältnisse der Juden zu Göttingen 
i. J. 1348. — Hann. Mag. (1836) Stück 83. 

3595. Kirsten, J. F. A. Einige Nachrichten über die ältesten 
Schulen Göttingens ... — Neues Vaterl. Archiv 13 (1828) S. 59—87, 
16 (1829) Heft 4, S. 42—81. 

3596. Pannenborg, A. Zur Geschichte des Göttinger Gymna- 
siums. (Beilage zum Jubelprogramme des Gymn.) Gott. 1886. 

3597. Klippel. Justus von Dransfeld. — Neues Vaterl. Archiv 8 
(1825) S. 25—42. 

J. V. Dransfeld war Rector des Gymnas. zu Göttingen. 

3598. Trefurt, J. Ph. Histor. Nachrichten über d. Errichtung 
der Üniversitäts-Töchterschule in Göttingen. — H., Hahn, 1806. 



3599. Meyermann, G. Göttinger Hausmarken und Familien- 
wappen. Mit 607 Abbildungen auf 25 Tafeln. — Göttingen, Horst- 
mann, 1904. 

3600. Susebach. Zur Geschichte des Postwesens der Stadt 
Göttingen. — ProtVGesch. Gott. 1900/01, S. 115—143. 

3601. Eberwien, W. Zur Geschichte des politischen Zeitungs- 
wesens in Göttingen. — ProtVGesch. Gott 1900/01, S. 28—46. 

3602. F i c k. Die Göttinger Familiennamen. — Progr. des Gymnas. 
u. d. Bealschule zu Göttingen 1875. 



3603. B e r s 1 1 , W. Die Geschichte des Theaters zu Göttingen. — 
Göttingen, A. Enauer, 1900. 

3604. Geschichte des Amts Grohnde-Ohsen. — Hann. Mag, 
(1848) Stück 21. 

3605. Wedekind, A. Ch. Die Pfalz Grona. — Noten Bd. 2, 
S. 360—377. 

3606. Wedekind. War Grone bei Göttingen eine Kaiserliche 
Pfalz? — Hann. Mag. (1815) Stück 96. 

3607. V g e 1 1. Die Burg Grone bei Göttingen ein unmittelbares 
Reichslehen ... — Vaterl. Archiv 3 (1820) S. 122—140. 

3608. Wedekind. Über die Kaiserliche Pfalz Grona. — Hann. 
Mag. (1821) Stück 92. 



Digitized by 



Google 



Göttingen — Hameln. 279 

3609. Etwas über das Städtchen Gronau. — Hann.Mag. (1826) 
Stück 62. 

3610. Röbbelen, A. H. Geschichte der Stadt Gronau. — 
Neues Vaterl. Arch. (1832, 1.) S. 1—162. Auch separat erschienen: 
Lüneburg. Herold u. Wahlstab, 1832. 

3611. Doebner, R. Urkunden-Repertorium der Stadt Gronau. 
ZHVNieders. (1899) S. 176—189. 

3612. Klinkhardt, F. A. Historische Nachrichten von dem 
Schlosse und Fürsten thume Grubenhagen. — Einbeck, J. J. 
Feysel, 1818. 

3613. Haveniann,W. Der Grubenhagen und die Stadt Eimbeck 
im Kampfe mit weifischen und hessischen Fürsten. — ArchHV 
Nieders. (1846) S. 60—97. 

3614. Scheibe, K. Beschreibung und Geschichte der Burg 
Grubenhagen. — Leipzig, Franke [1899]. 

3615. Trenkner, W. Der Kurort Grund am Harz. — 
Clausthal 1855. 

3616. S t r m b e c k , H. V. Zur Geschichte der Kirche zu Grund. 
— ZHVNieders. (1863) S. 271—288. 

3617. Jacobs, Ed. Zur Geschichte der Pfarre in Grund. — 
ZHarzV 2, H. 2 (1869) S. 97—100. 

3618. Günther, F. Die Gründung der Bergstadt Grund und 
ihre erste Geschichte. — ZHarzV 39 (1906) S. 1—50. 

3619. Denker, H. Einige Bemerkungen zu der Chronik des . . • 
Hardanus Hake sowie zu der ersten Geschichte der Stadt Grund 
und der benachbarten Bergstädte.— ZHarzV 40 (1907) S. 87—114. 

3620. Fromme. Bauer- Willküren aus dem Amte Hagen im 
Bremischen. - ArchVStade 9 (1881) S. 105—120. 

3621. König. Die Kirche in Hainholz. — Hann. Mag. 
(1824) Stück 16. 

3622. Schlegel, J. K. F. Merkwürdige histor. Umstände die 
Pfarre zu Hainholz vor H. und deren Ursprung betr. — Hann, 
Mag. (1828) Stück 91. 

Hameln. 

3623. Jürgens, 0. Literatur zur Geschichte der Stadt 
Hameln. — Hann. Gesch.-Bl. (1899) Nr. 24. 



Digitized by 



Google 



280 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3624. UrkuDdenbuch des Stiftes und der Stadt Hameln. Bd. 1, 
bearb. von 0. Meinardus, Bd. 2 von E. Fink. — H., Hahn, 
1887, 1903. (= Quellen u. Darstellungen zur Geschichte Nieder- 
sachsens Bd. 2, 10.) 

3625. Meinardus, 0. Hameler Geschichtsquellen. — ZHV 
Nieders. (1882) S. 1—40. Nachtrag: 1884 S. 264 flf. 

Abdruck der Chronica ecciesiae Hamelensis ab a. 712—1384 des Johannes 
de Polde. Vgl. Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 663. 

3626. Bach f. Die Handschriften u. ältesten Drucke der 
Gymnasialbibliothek. — Progr. d. Gymn. Hameln 1876. 4^ 

3627. Mol 1er, J. F. Kurzgefasste Geschichte der Stadt und 
Festung Hameln an der Weser . . . — H. 1790, 

3628. Sprenger. Geschichte der Stadt Hameln, — Neues 
Vaterl. Archiv 4 (1823) S. 70—102, 6 (1824) S. 159—188. 

3629. Sprenger, Fr. Geschichte der Stadt Hameln. — H., 
Helwing, 1826. 2 te Aufl. bearb. von v. Reitzenstein. — Hameln, 
Schmidt u. Suckert, 1861. 

3630. Rothert,W. Aus alter Zeit in Hameln. Vier Beiträge 
zur Hamelnschen Geschichte. — Hameln, C. W. Niemeyer, 1871. 

3631. M eissei, F. Der Kreis Hameln. Beschreibung, Geschichte 
u. Sage. — Leipz. u. Hameln, Th. Fuendeling [1897J. 

3632. M e i s s e 1 , F. Beschreibung u. kurze Geschichte der Stadt 
Hameln. — Hameln u. Leipzig, Th. Fuendeling [1900]. 

3633. Meinardus, 0. Über die Zeit, wann die Hameler 
Schenkungsurkunde Karls des Grossen für Fulda gefälscht ist. — 
ZHV Nieders. (1884) S. 249—254. 

3634. Schläger, F. G. F. Kurze Reformationsgeschichte der 
Stadt Hameln ... — H., Hahn in Comm., 1840. 

3635. Schläger. Tilly's Verfahren gegen Hameln 1627. — 
ZHV Nieders. (1857) S. 363, 364. 

3636. Schmidt, E. Die Belagerung von Hameln u. die Schlacht 
bei Hessisch-Oldendorf im Jahre 1633. — Halle, Niemeyer, 1880. 



3637. Hamelner Statuten u. A. — Pufendorf, Observationes, 
siehe Nr. 2036. 

3638. Gen gier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 183: Hameln. 



Digitized by 



Google 



Hameln — Hänigsen. 281 

3639. Villaret, H. Die hugenottische Pfarrgemeinde zu 
Hameln ...(== Geschichtsblätter des Deutschen Hugenotten- 
vereins Zehnt X. Heft 3, 4, 8, 9.) — Magdeburg, Heinrichshofen, 1900. 

3640. Der Rattenfänger zu Hameln. — Neues Vaterl. Archiv 12 
(1827) IL S. 262-270. 

3641. Müller. Die Sage von dem unglücklichen Auszuge der 
hämelschen Kinder. — Vaterl. Arch. (1843) S. 83—94. 

3642. D ö r r i e s , L. Der Rattenfänger von Hameln. Vortrag. — 
ZHV Nieders. (1880) S. 169—185. 

3643. Bodemann, E. Leibnizens Urteil über die Sage von 
dem Auszuge der Hamelnschen Kinder. — ZHV Nieders. (1881) 
S. 148—150. 

3644. Meinardus, 0. Der historische Kern der Hameler 
Kattenfängersage. — ZHV Nieders. (1882) S. 256— 304. Nachtrag: 
1884 S. 267 ff. 

3645. Jostes, F. Der Rattenfänger von Hameln. Ein Beitrag 
zur Sagenkunde. — Bonn, P. Hanstein, 1895. 



3646. Pflümer, G. Die Münzen der Stadt Hameln. Mit 
8 Tafeln. — Hameln, Brecht, 1897. Fol. 

3647. Bahr fei dt, M. Beiträge zur Münzgeschichte der Stadi 
Hameln. — Berlin, A. Weyl, 1899. (Sep.-Abdr.) 

3648. Kretzschmar, J. Zur Münzgeschichte Hamelns. — 
Numismat. Anzeiger hggb. von F. Tewes Jahrg. 32 (H. 1901) 
Nr. 9—12, Jahrg. 33 (1902) Nr. 1-3. 

3649. M e i s s e 1 , F. Die Grenzbeziehungen in Hameln. — Hann. 
Gesch.-Blätter 9 (1906) S. 6—19. 

3650. Kaufmann, D. Die Memoiren der Glückel von Hameln 
1645—1719. Hggb. von D. K. — Frankfurt a. M., J. Kauffmann, 1896. 

In hebräischer Sprache. 

3651. Meyer, H. Ein Landfriedensbruch im Jahre 1671, aus 
Dokumenten des Amts Hameln. — Hann. Mag. (1843) Stück 50. 

3652. Müller, Herrn. Das Armenhaus Wangelist bei Hameln. 
ZHV Nieders. (1861) S. 195—208. 



3653. Meyer, H. Geschichte des Kirchspiels Hänigsen. — 
H., Dr. des Stephanstifts, 1901. 



Digitized by 



Google 



282 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

Hannover. 

3654. Jürgens, 0. Katalog der Stadtbibliotbek zu H. — H., 
Schulze, 1901. (Nachtrag 1: 1903, 2: 1906, 3: 1907.) 
S. 282 ff.: Geschichte der Stadt H. 



3655. Jürgens, 0. Die Quellen der stadth.'schen Geschichte. 
ZHV Nieders. (1896) S. 412—442, (1897) S. 397—439. 

Inhalt: 1. Die st&dtischen Altertümer. 2. Das Stadtarchiv. 3. Das Kgl. 
Staatsarchiv za H. 4. Die Kgl. Bibliothek zu H. 5. Die Archive der städtischen 
Kirchen. 6. Die älteren Schriftstücke der hiesigen Innungen. 7. Auswärtige 
Bibliotheken und Archive. 8. Die älteren Darstellungen der stadth. 'sehen Ge- 
schichte. 

3656. Broennenberg, A. Sammlung zur h.'sch-br.'ischen 
Landesgeschichte. — Verden bezw. H. 1854—1871. 

Enthält meist Beiträge zur Geschichte der Stadt H. Siehe Nr. 412. 

3657. Grotefend, C. L., u. Fiedel er, G. F. Urkundenbuch 
der Stadt H. (= Urkundenbuch des HV Nieders. Heft 5.) — H., 
Hahn, 1860. 

Der allein erschienene Ite Teil geht bis zum Jahre 1869. Nachträge: 
ZHV Nieders. (1868) 8. 404f. (1870) S. 1-80, 436. 

3658. Fiedel er, G. F. Mittheilungen aus dem Rothen fiuche 
der Kaufmanns -Innung der Stadt H. — ZHV Nieders. (1878) 
S. 121-150. 

3659. Fiedeler, G. F. Mittheilungen aus dem alten Bürger- 
buche und dem alten Stadtbuche der Stadt H. — ZHV Nieders. 
(1876) S. 1-46. 

3660. Ulrich, A. Das „Vetus copiale" der Stadt H. Seiner 
Entstehung nach beschrieben. — ZHV Nieders. (1885) S. 174—182. 

3661. H.'sche Geschichtbeschreibung von 1371 bis 1401. Fort- 
setzung der in des Reichshofraths Friedrich Karl von Moser 
„Diplomat, u. Histor. Belustigungen*" . . . abgedruckten Jahr-^ 
bücher. — Vaterl. Arch. (1834) S. 171—273. 

3662. Broennenberg. Zur Würdigung der Meinungen über 
das s.g. „Chronicon hanoveranum". — Vaterl. Arch. (1833) S. 284 
bis 299. 

Gemeint ist das Chronicon hanoyeranum von Kotzebue. 

3663. Grotefend und F i e d e 1 e r. Bernhard Hohmeisters Auf- 
zeichnungen zur Geschichte der Stadt H. — ZHV Nieders. (1860) 
S. 193—245. 



Digitized by 



Google 



Hannoyer. 283 

3664. Broennenberg, A. Kaiserliche, landesfürstlicbe u. 
andere Urkunden, als Beiträge zur Staats- und Rechtsgeschichte 
der Stadt H. — Vaterl. Archiv (1842) S. 121-246. 

Abdruck von 85 Urkanden etc. aus den Jahren 1870—1688. 

3665. Köcher, A. H.'sche Stadtchronik von 1635 bis 1652. 
Aus dem Manuscripte „Chronologia Hannoverana'' mitgetheilt. — 
ZHVNieders. (1878) S. 42-48. 

3666. H.'sche Chronik. Hggb. von 0. Jürgens. (A. u. d. T.: 
Veröffentlichungen zur niedersächsischen Geschichte. Heft 6.) — 
H., Geibel, 1907. 

Siehe die Anzeige durch F. Wichmann: ZHVNieders. (1908) S. 121 f. 

3667. Beschreibung der Residenzstadt H. — H., Lamminger, 
(1801). 

3668. du Plat, A. H. Geschichte der kurf. Br.-Lüneb. Residenz- 
stadt H., des alten gräfl. Schlosses Hallermünde, der . . • Stadt 
Springe u. der Stadt Hameln. — o. 0. u. J. 

3669. Patje, C. L. A. Wie war H.? oder Fragmente von dem 
ehemaligen Zustande der Residenzstadt H. — H., Hahn, 1817. 

Inhalt: Landesherrl. Residenz, öffentl. Geb&ude, Strassenbenennungen, 
Patrizier, Bürgermeister, Kaland, Münzen etc. 

3670. Lohmann, W. Geschieh ts-Abriss und topographisches 
Gemälde der Königlichen Haupt- und Residenz-Stadt H. ... — 
H., Helwing, 1818. 

3671. Spilcker, B. C. v. Historisch-topographisch-statistische 
Beschreibung der Königlichen Residenzstadt H. — H., Hahu, 
1819. 4^ 

3672. Das Königreich H. 1. Heft: Die Residenzstadt H. — 
Rinteln u. Leipzig 1847. 

3673. [Brönnenberg.] Die Stadt H. und ihre nächste Um- 
gegend. Ein chorographisches Fragment. — H., C. F. Hornemann, 
1831. 

3674. Das Königreich H. — Geschichte der vorzüglichsten Städte, 
Kirchen ... 1. Heft : Die Residenzstadt H. — Rinteln u. Leipzigs 
C. Bösendahl, 1841. 

3675. Reib schwamm, A. H. an Sonn- und Alltagen. I.Heft: 
Polizeidiener und sonstige Wächter der öffentlichen Sicherheit. — 
Grimma, Verlags-Comptoir, 1845. 

3676. Hoppe, R.L. Geschichte der Stadt H. Mit 2 Ansichten 
und einem Grundriss. — H., Helwing, 1845. 



Digitized by 



Google 



284 B* Geschichte der einzelnen Orte. 

3677. Andreae, F.W. Chronik der Residenzstadt H. von den 
ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart. — Hildesheim, Fincke, 1859. 

3678. Jugler. Beiträge zur Geschichte der Stadt H. — H., 
Schlüter, 1865. 

3679. Ulrich, A. Bilder aus H.'s Vergangenheit. — H.-Linden, 
C. Manz, 1891. 

Inhalt: Die Entstehung u. topogr. Entwickl. der Stadt H. — Die polit. 
11. finanz. Lage der Stadt H. am Ende des 14. Jahrh. — Mittelalt. Gesetzgeb. 
u. Rechtspflege in H. — Wie wurde H. Residenzstadt? — Gesch. der Neustadt 
H. — Das Kloster Marienwerder. 

3680. Hartmann, R. Geschichte der Residenzstadt H. von den 
ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart. Mit Plänen und Ab- 
bildungen. — H., E. Kniep, 1880. 

3681. Hartmann, R. Geschichte H.'s von den ältesten Zeiten 
bis auf die Gegenwart. Mit besonderer Rücksichtnahme auf die 
Entwicklung der Residenzstadt H. 2. sehr erweiterte Auflage. — 
H., E. Kniep, 1886. 2 Bde. 



3682. 6 r u p e n, C. U. Origines et antiquitates Hanoverenses . . . 
— Göttingen 1740. 4^ 

3683. Ulrich, A. Grupen und die Censur seiner Origines et 
antiquitates Hanoverenses. — ZHVNieders. (1884) S. 243-248. 

3684. Schuchhardt, C. Über den Ursprung der Stadt H. — 
ZHV Nieders. (1903) S. 1—46. 

3685. Schuchhardt, C. Bodenuntersuchungen an der Stätte 
der alten Burg Lauenrode. — Hann. Gesch.blätter 9 (1906) S. 1—6. 

3686. Jürgens, 0. Die ältere Geschichte H.'s. — ZHV Nieders. 
<1897) S. 440—466. 

3687. Alten, v. Ueber eine Notiz des Chronicon picturatum 
des Botho, die Stadt H. betreflfend ... — ZHV Nieders. (1859) 
S. 1—64. 

3688. Jugler, A. Aus H.'s Vorzeit. Ein Beitrag zur deutschen 
Culturgeschichte. — H., Rümpler, 1876. 

3689. Grotefend, G. Fr. Das Aufblühen der Stadt H. von 
ihrem ersten Ursprünge bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts ... — 
H., Dr. V. Culemann, 1848. (Einladungsschrift zu der Jubelfeier 
des Lyceums am 2. Febr. 1848.) 

3690. Grotefend, C. L. Die Entwicklung der Stadt H. bis 
zum Jahre 1369. Vortrag. — ZHV Nieders. (1859) S. 132—147. 



Digitized by 



Google 



Hannover. 285 

3691. Doebner, R. Die Städteprivilegien Herzog Ottos des 
Kindes u. die ältesten Statuten der Stadt H. — H., Dr. v. F. Cule- 
mann, 1882. 

3692. Ulrich, A. Die beiden Privilegien Herzog Otto's für die 
Stadt H. — ZHVNieders. (1886) S. 105—119. 

3693. Henrich, G. Fr. Die Stadt H. im 13. u. 14. Jahr- 
hundert bis zur Zerstörung Lauenrodes. — Hann. Gesch.blätter 
(1905) S. 330 - 343. 

3694. Mittendorff, G. Herzog Heinrich der Aeltere im 
Kampfe mit d. Stadt H. 1486 und Ueberfall d. Stadt durch d. 
Herzog am 24. November 1490. — ArchHV Nieders. (1845) 
S. 260—293. 

3695. Ähren 8, H. Die missglückte ÜbeiTumpelung der Stadt 
H. im Jahre 1490. — H., Manz, 1890. 

3696. Iffland. Bemerkungen über den General Obentraut und 
seine Zeit, in Beziehung auf die Stadt H. — Hann. Mag. (1880) 
Stück 39. 

3697. Schmidt, H. Die Stadt H. im 30 jähr. Kriege. — 
ZHVNieders. (1895) S. 164—206. 

3698. Klopp, 0. Das Verhalten der Stadt H. im Jahre 1625. — 
ZHV Nieders. (1856) I. S. 113—120. 

3699. Frensdorff, F. H. vor 200 Jahren. Vortrag bei der 
Jubelfeier des histor. Vereins für Niedersachsen gehalten am 2. Mai 
1885. — ZHV Nieders. (1885) S. 89—128. 

3700. Röscher, Th. Philipp Manecke (1638— 1707). Lebens- 
bild eines Syndikus der Stadt H. — ZHVNieders. (1898) S. 52—65. 

3701. Ulrich, A. Die Stadt H. im siebenjährigen Kriege. — 
ZHVNieders. (1894) S. 180-330. 

3702. Bekanntmachungen aus der Zeit des 7 jährigen Krieges. — 
Hann. Gesch.blätter (1904) S. 287—312. 

3703. Aus J. E. Abelmanns Chronik des 7 jährigen Krieges. — 
Hann. Gesch.blätter (1904) S. 393 «F. 

3704. Die Anwesenheit des Herzogs Ferdinand v(m Br. in H. im 
Jahre 1762. — Hann. Gesch.blätter (1904) S. 483—498. 

3705. Iffland. Einige Notizen über . . . Christian Ulrich 
Grupen. — Neues Vaterl. Archiv 17 (1830) S. 48—86. 

3706. Thimme. Ein Tagebuch der freiwilligen Bürgergarde 
von H. 1813. — Hann. Gesch.blätter (1903) S. 245-263. 



Digitized by 



Google 



286 ^* Geschichte der einzelnen Orte. 

3707. Die Stadt H. im letzten Decennio ... — Hann. Mag. 
<1836) Nr. 85-87, 93—96. 

3708. Ifflaud. Einige Nachrichten ttber das Leben und die 
Amtsführung des vormaligen Bürgermeisters der Altstadt H., des 
Hofraths Aug. Wilh. Alemann. — Neues Vaterl. Archiv 18 (1830) 
S. 33—71. 

3709. Hausmann, B. Erinnerungen aus dem 80 jähr. Leben 
eines L'schen Bürgers. — H., Hahn, 1873. 

3710. Der Grossherzog Karl von Meklenburg-Strelitz als Gouver- 
neur der Residenzstadt H., und dessen Töchter, Louise, Königin 
von PreuBsen und Friederike ... — Vaterl. Arch. (1833) S. 250—256. 

3711. Frensdorff, F. Wilhelm Rumann (1784-1857), Stadt- 
director in H. — ADB 29 (1889) S. 638—642. 

3712. Stüve, G. Actenmässige Darlegung der Ergebnisse des 
wider den Magistrat der Haupt- und Residenzstadt H. wegen Be- 
leidigung der Regierung des Königreichs H. . . . eingeleiteten 
Untersuchungsverfahrens. — Jena, Fr. Frommann, 1840. 

3713. Drape, G. 25 Jahre aus dem Leben der kgl. Residenz- 
stadt H. von 1854—1879. Festschrift zur 25 j. Jubelfeier des Herrn 
J. C. H. Rasch als Stadtdirektor. — H., Rümpler, 1879. 

3714. Jürgens, 0. Senior Bödekers Tagebuch. Hggb. von 
O. J. — H., Schaper 1901. 

3715. L e u s s, H. Die Aera Tramm-Grote. — H., Warnecke, 1892. 

3716. Leu SS, H. Was ist von unserem Magistrat zu halten? — 
H., Warnecke, 1893. 

3717. Plinke, A. H. Stadth.'sche Fragen und Klagen. — H., 
Manz u. Lange, 1895. 

3718. H. an der Wende des Jahrhunderts. Mit 28 Illustrationen. — 
H., Hahn, 1900. 

3719. Ringklib, H. Die Zunahme der Bevölkerung der Stadt 
H. - ZHVNieders. (1859) S. 99-116. 

3720. Müller, G. H. Über die Einwohnerschaft der Stadt H. 
im Jahre 1602. — ZHVNieders. (1907) S. 147—157. 

3721. Ahrens, H. Das Wappen und die Farben der Stadt 
H. — Deutscher Herold 19 (1888) S. 51—54. 

3722. Mithoff und Blumenbach. Die Wappen im Gurt- 
gesimse des alten Rathhauses zu H. — ZHVNieders. (1852) S. 410 
bis 413. 



Digitized by 



Google 



Hannover. 287 

3723. Ein geschichtlicher Atlas der Stadt H. — Hann. Gesch.- 
blätter (1905) S. 193—206. 

3724. Jürgens, 0. Stadtpläne und Ansichten von H. aus 
älterer Zeit. — Hann. Gesch.blätter (1905) S. 97—113. 

3725. Jürgens, 0. Die älteren Strassennamen der Stadt H. — 
Hann. Gesch.blätter (1905) S. 20(>— 212, 404—428. 

3726. Broennenberg. Christiatf Ulrich Grupens „Oratio de 
capella St Galli". — Vaterl. Arch. (1833) S. 577-587. 

3727. Hammer, P. H., wie es seit dem siebenjährigen Kriege 
gebauet hat und noch bauet . . . — H., Hahn, 1845 

3728. Ulrich, A. Die Anlage der Aegidienneustadt zu H. — 
ZHV Nieders. (1893) S. 165—200. 

3729. Sievert, A. 1837 — 1887. Sammlung topographischer 
stadth.'schen Nachrichten aus den letzten 50 Jahren. Als Ms. ge- 
druckt. — H. 1888. 

3730. M ü 1 1 e r , J. H. G. L. F. Laves (1788 - 1864). Oberhofbau- 
director in H. — ADB 18 (1883) S. 85. 

3731 . A h r e n s , H. Das alte Kathaus zu H. Seine Geschichte, 
Renovirung und Ausschmückung. — H., Weichelt, 1886. 

3732. Schmidt, H. Das Haus der Väter. — ZHV Nieders. 
<1893) S. 368-382. 

3733. Unger, Th. Die Centralstrasse und ihre Bedeutung für 
die bauliche Entwicklung der Stadt H. — H. 1879. 

3734. Unger, T h. Kommt der Krach ? Ein offenes Wort über 
die Grundstücks- u. Häuserbauspekulation in H. — H., Manz u. 
Lange, 1894. 

3735. Jugler, A. Die Eilenriede in alter Zeit. — H., Klind- 
worth, 1884. 

3736. Die Eilenriede im 18. Jahrhundert. Hann. Gesch.bl. (1905) 
S. 118—122. 

3737. Grupens Abhandlung von der Eilenriede. — Hann. Gesch.- 
blätter (1905) S. 385-400. 

3738. Abendroth, A. Die bisherige und voraussichtliche Ent- 
wicklung H.'s als Großstadt. — Technisches Gemeindeblatt. Berlin. 
Jahrg. 1906. S. 1—8, 20—24. 

3739. Frensdorff. Die Stadtverfassung H.'s in alter und 
neuer Zeit. —Hans. Gesch.bl. (1882 [Leipz. 1883]) S. 3—40. 



Digitized by 



Google 



288 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3740. Gengier, H. G.Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 185-190: H. 

3741. Die Herausgabe des stadthannöverischen Stadtrechts. — 
Vaterl. Archiv (1837) S. 304—310. 

3742. [Broennenberg.] Über das h.'sche Stadtrecht. — 
Vaterl. Archiv (1839) S- 193,~238. 

Gibt eine Inhaltsangabe des Stadtrechts. 

3743. Grote, J. v., und A. Broennenberg. Das H.'sche 
Stadtrecht. Aus der im Archiv der Stadt H. aufbewahrten alten 
Handschrift zum erstenmale vollständig zum Drucke befördert und 
mit Anmerkungen versehen. — Vaterl. Arch. (1844) S. 117 — 558. 

3744. Grotefend,C. L. Die Vögte zu H. im 13. Jahrhunderte. — 
ArchHVNieders. (1849) S. 405—407. 

3745. Mooyer, E. F. Die Vögte von H. im dreizehnten Jahr- 
hundert. - ZHVNieders, (1850) S. 318—325. 

3746. Konrich, G. Fr. Aus der Stadtverwaltung H.'s im 
14. Jahrhundert. — Hann. Gesch.blätter (1905) S. 314—330. 

3747. Grote. Die frühere Verfassung der Stadt H. — Hann. 
Gesch.blfttter (1900) S. 89—91, 97—99. 

3748. Bodemann, E. Ein Lehnsgericht auf dem Moorkampe 
vor H. im Jahre 1467. — ZHV Nieders. (1884) S. 255—263. 

3749. Brönnenberg, A. Die Hegung des hochnothpeinlichen 
Gerichts und die Vollstreckung der Todesurtheile in der Altstadt 
H. — Ltlneburg, Herold u. Wahlstab. 1830. (Abdr. aus d. Jurist. 
Zeitung f. d. Königreich H.) 

3750. F i e d e 1 e r. Ein H.'scher Griminalrechtsfall aus der ei-steo 
Hälfte des 15ten Jahrhunderts. — ZHV Nieders. (1853) S. 267-282. 

3751. Spilcker, v., und Broennenberg. Die ehemalige 
fürstliche Stadtvogtei zu H. — Vaterl. Arch. (1837) S. 435—451. 

3752. Dommes. Das echte Göding zu H. und Vertrag des 
Herzogs Erich mit der Stadt H. über die Gerechtigkeit und Obrig- 
keit daselbst, von 1526. — Vateri. Arch. (1837) S. 214—227. 

3753. Hage mann. Das vormalige Wachgericht in der Altstadt 
H. — Vaterl. Archiv 4 (1821) S. 132—134. 

3754. Iffland. Nachrichten Ober das Verfahren der Obrigkeit 
zu H. gegen Zauberer und Hexen im 16. u. 17. Jahrh. — Hann. 
Mag. (1834) Stück 48. 



Digitized by 



Google 



Hannover. 289 

S755. Mertens. Auszüge einiger im Anfange des 17. Jahr- 
hunderts bei dem Magistrate der Altstadt H. gegen „zauberische 
Weiber" geführten Inquisitionen. — ArchHV Nieders. (1848) S. 822 
bis 335. 

3756. Mitglieder-Verzeichnis des Rates der Stadt H. von 1658 
bis 1831. — Hann. Gesch.blätter (1904) S. 314 ff. 

3757. [Meissner.] Beiträge zur Kenntnis der Verfassung der 
Königlichen Residenz-Stadt H. — H., Dr. v. Kius, 1815. 

3758. Leonhardt, A. Die praktisch gültigen Statuten und 
Observanzen der Stadt H. hggb. u. erläutert. — H., G. F. Kius, 1843, 

3759. Die Localbehörden in der Kgl. Haupt- und Residenzstadt 
H. und ihren Vorstädten. — H. 1845. 

3760. Plathner. Statuten und Verordnungen für die Stadt H. 
Mit Sachregister. — H. u. Berlin. C. Meyer, 1900. 



3761. B ar i n g , D.E. Beytrag zur H.'8chen Kirchen und Schul- 
historia . . • 2 Teile. — H., N. Förster u. Sohn Erben, 1748. 

Der erste Teil gibt hauptsächlich Biographien der Prediger in der Stadt 
H., der Anhang dazu berichtet besonders über das Stift Loccum und die Qe- 
meinde zu Pattensen; der zweite Teil gibt eine H.*sche Schulgeschichte und 
Biographien der Lehrer. Der Anhang bietet eine Bibliographie der Stadt H 

3762. Bödeker, H. W. Die Reformation der Altstadt H. im 
Jahre 1533 . . . Nebst Verzeichnis der hier angestellt gewesenen 
evangelischen Kirchendiener. — H., Hahn, 1833. 

3763. Höpfner,W. Kirchliche Nachrichten aus der Stadt H. 
von 1533—1883. Auf Grund einer Vorbereitungsschrift ... von 
H. W. Boedeker ... neu hggb. — H., Hahn, 1883. 

3764. U hl hörn, G. Zwei Bilder aus dem kirchlichen Leben 
der Stadt H. I. Das Mittelalter. IL Die Reformation. — H^ 
C. Meyer, 1867. 

3765. Ulrich, A. Gleichzeitige Berichte über die Reformation 
der Stadt H. — ZHV Nieders. (1883) S. 114—211, 

3766. Ulrich, A. Regesten zur Geschichte der Reformation 
der Stadt H. — ZHV Nieders. (1884) S. 154—187. 

3767. B a h r d t , W. Geschichte der Reformation der Stadt H. — 
H., Hahn, 1891. 

3768. Aus der Vergangenheit der älteren stadth.'schen Kirchen. 
[Aus Redecker's Chronik.] — Hann. Gesch.blätter 9 (1906) S. 129 
bis 161. 

Loewe, Bibliographie der HannoT. n. Brenn scliweig. Oeechiehte. 19 



Digitized by 



Google 



290 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3769. Dürr, Fr. Einige Nachrichten aus der früheren Zeit 
der Egidien-Kirche zu H. — Hann. Mag. (1825) Stück 64. 

3770. Broennenberg. Die Barfüsser Brüder Kirche in H. — 
Vaterl. Arch. (1833) S. 521—528. 

3771. Graeven,H. Die alten Grftber der Neustädter Kirche. — 
Hann. Gesch.bl. (1902) S. 253—255. 

3772. Ähren 8, H. Geschichte der Garten-Gemeinde in der 
Kgl. Residenzstadt H. — H., Schlütersche Druckerei, 1883. 

3773. Aus dem Kirchenbuche der Marktkirche zu H. — Hann. 
GescLblätter (1905) S. 1—39. 

3774. Fiedeler, G. F. Das Statut der Altstadt H. gegen die 
Katholiken. — ZHVNieders. (1873) S. 360—362. Dazu: (1874/75) 
S. 368—371. 

3775. Koch. Kurzer Abriss der Geschichte der Gongregation 
der Capuziner zu H. — Vaterl. Arch. (1838) S. 70—87. 

3776. Woker. Geschichte der katholischen Kirche und Ge- 
meinde in H. und Gelle. — Paderborn, Schöningh, 1889. 

3777. Wiener, M. Zur Geschichte der Juden in der Residenz- 
stadt H. — Jahrbuch f. d. Gesch. der Juden u. des Judentums. 
Bd. 1. Leipzig, Leiner, 1860. 

3778. Wiener, M. Geschichte der Juden in der Residenz- 
stadt H. vorzugsweise während des 16. Jahrhunderts. — Frankeis 
Monatsschr. f. Gesch. u. Wissensch. des Judentums 10 (1861) S. 121 fif. 

3779. Meyer, S. E. Geschichte des Wohlthätigkeitsvereins der 
Synagogengemeinde H. — H., H. L. Fridberg, 1862. 

3780. Lewinsky. Zwei Dokumente aus der älteren Geschichte 
der Synagogen gemeinde zu H. — Hann. Gesch.bl. (1900) S. 70—71, 76. 

3781. Grotefend, G. F. Geschichte des Lyceums der Kgl. 
Residenzstadt H. während des Zeitraums von 1733—1833 als Ein- 
ladung zum Redeact bei der dritten Secularfeier der Reformation . . . 
— H., Dr. V. Jaenecke, 1833. 4^ 

3782. [Ahrens, H. L.] Urkunden zur Geschichte des Lyceums 
zu H. von 1267—1533. — Progr. H. 1870. 

3783. Gap eile. Das städtische Lyceum ... zu H. während 
des Zeitraums von 1848 — 1898 ... — H., Druck von König u. 
Ebhardt [1898]. 

3784. Schuster. Beiträge zur Geschichte des Lyceums I zu 
H. — Hann. Gesch.bl. (1900) S. 193 flF., (1901) S. 76flF. 



Digitized by 



Google 



HannoYer. 291 

3785. Ulrich, 0. Karl Philipp Moritz in H. — Ein Jugend- 
gedicht von J. A. Leisewitz. 2 Beiträge zur Gesch. d. hohen Schule 
in H. Dem Lyceum I zum 2. Febr. 1898 dargebracht. — H., 
Selbstverlag, 1898. 

Separatabdr. aus „Euphorion''. 

3786. BodemanU; £, Der Rector Wichmann Schulrabe zu H. 
und sein Streit mit den Geistlichen der Stadt 1575/76. — ZHV 
Nieders. (1870) S. 203—234. 

3787. Müller, H. Leben u. Streben im Seminar zu H. während 
der Jahre 1790—94 . . . Nach Acten u. Tagebüchern dargestellt. — 
H., Helwing, 1877. 

3788. Festschrift zur 150jährigen Jubelfeier des Königlichen 
Lehrerseminars zu H. am 6. Dezember 1901. Mit 5 Bild. — H. 
u. Leipzig, Hahn, 1901. 

3789. Teil kämpf, A. Die höhere Bürgerschule in H. ge- 
schildert nach zehnjährigem Bestehen. — H., Dr. v. Fr. Cule- 
mann, 1845. 

3790. Tellkampf, A. Die höhere Bürgerschule in H. ge- 
schildert auf Veranlassung der Feier ihres 25 jährigen Bestehens 
am 9. Okt. 1860. — H., Dr. v. Fr. Culemann, 1860. 

3791. Wespy, L. Festschrift der Höheren Töchterschule I zur 
Feier des 50 jähr. Bestehens unter städt. Patronate ... — H., Dr. 
V. Jänecke, 1903. 

3792. Tietz, J. Die Stadttöchterschule zu H. während des 
Zeitraumes von 1802—1902. — H. 1902. 

3793. Tellkampf, A. Ansichten über die notwendige Er- 
weiterung des Schulwesens der Stadt H. — (H. 1842.) 

3794. Rtihlmann. Karl Karmarsch (1803— 1879), Professor an 
der technischen Hochschule in H. — ADB 15 (1882) S. 400—409. 

3795. Karl Karmarsch. Ein Lebensbild gezeichnet nach dessen 
hioterlassenen „Erinnerungen aus meinem Leben''. Mit Ergänzungen 
von E. Hoyer. — H., Helwing, 1880. 3te Ausg. 1903. 

3796. Bevorstehende Errichtung eines polytechnischen Instituts 
und besonderer Realschulen im Königr. H. — Neues Vaterl. 
Archiv 18 (1830) II. S. 141—164. 

3797. Karmarsch, K. Die höhere Gewerbeschule in H. Er- 
läuterungen über Zweck, Einrichtung u. Nutzen derselben. — H., 
Hahn, 1831. 2te Aufl. 1844. 

19* 



Digitized by 



Google 



292 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3798. Karmarsehy K. Die polytechnische Schule zu H. — 
H., Hahn, 1848. 2te sehr yerm. Aufl. 1856. 

3799. Launhardt. Die Kgl. Technische Hochschule zu H. 
von 1831—1881. — H. 1881. 

3800. Günther, K. Die Kgl. Thierarzneischule zu H. in den 
ersten 100 Jahren ihres Bestehens. Festschrift ... — H., Schmorl 
u. V. Seefeld, 1878. 

3801. Dammann, C, u. Hesse, W. Die Neue Kgl. Thier- 
ärztliche Hochschule in H. Ihr Bau und ihre Einrichtungen. Mit 
48 Abbild. — Berlin, A. Hirschwald, 1899. 4^ 

3802. Kasten, W. Die Städtische Handelsschule zu H. Be- 
richt über deren BOjähr. Wirksamkeit (1837-1887). — H. 1887. 

3803. Zur Frage der Errichtung einer Handelshochschule in H. — 
H., Handelskammer, 1900. 

3804. M i t h f f . Ergebnisse aus mittelalterlichen Lohnregistern 
der Stadt H. — ZHVNieders. (1867) S. 171—215, (1868) S. 190 
bis 242, (1869) S. 153—234, (1870) S. 97—163, (1871) S. 129—226. 

3805. Bodemann, Ed. Ueber den ältesten Handelsverkehr 
der Stadt H., vornehmlich mit Bremen, bis zum Jahre 1450. — 
ZHV Nieders. (1872) S. 48—72, (1876) S. 281—284. 

3806. Meyer, Heinr. Die Statuten des Schmiede- Amts der 
Stadt H. vom Jahre 1510, mit ^^achtlägen von 1542, 1594 und 
1634. - ZHVNieders. (1872) S. 126—144. 

3807. Mithoff. Ausgabe -Register vom Rathhausbau am 
Markte zu H. aus den Jahren 1453, 1454 und 1455. — ZHV 
Nieders. (1879) S. 257—280. 

3808. Ulrich, A. Die Wachstafeln der Eaufmannsinnung in 
H. — ZHV Nieders. (1887) S. 154-162. 

3809. 6raeven,H. Geschichte der stadt-H.'schen Goldschmiede 
— Hann. Gesch.blätter (1901) S. 193—228. 

3810. Der Grundbesitz der Stadt H. im Jahre 1720. — Hann. 
Gesch.blätter 9 (1906) S. 23—32, 102—111, 218—239. 

381 1 . [S c h m i d t , A. M.] Bemerkungen über den freien bürger- 
lichen Handel in der Königlichen Residenzstadt H. — H., Ph. 
Meyer, 1830. 

3812. [Mensching, A.] Die Aufgabe und die Zukunft der 
Stadt H. Ein volkswirtschaftl. Versuch. — H. 1869. 



Digitized by 



Google 



Hannover. 293 

3813. H. und Umgegend. Entwieklung und Zu&tände seiner 
Industrie und Gewerbe. Den Theilnehmem der 15. Hauptversamm- 
lung des Vereins deutscher Ingenieure ... — H. 1874. 

3814. B e r 1 i n e r , A. Zur wirtschaftlichen Lage der S tadt H. — 
H. 1882. 

3815. Glackemeyer. Die Finanzlage der kgl. Haupt- und 
Residenzstadt H. — H., Manz u. Lange, 1892. 

3816. H ü p e d e n. H.'s Grundbesitz und Bodenpolitik. — H. 1904. 

3817. Httpeden. Die Finanzen der Stadt H. im Lichte der 
Statistik. — H., Hahn, 1904. 

3818. Voges, £. Ferdinand Wallbrecht. Ein Lebensbild. — 
H., Sponholtz, 1906. 

3819. Festsehrift zum 50jährigen Jubiläum der Firma J. C. König 
und Ebhardt. — H. 1895. Fol. 

3820. Gebrüder Körting 1871 — 1896. Festgabe der Beamten 
des Stammhauses in Körtingsdorf zur Feier des 25jährigen Be- 
stehens der Firma 1. November 1896. — H. 1896. Fol. 

3821. Menadier. Das älteste Mfinzwesen H.'s. — Zeitschr. f. 
Numismatik hggb. von v. Sallet. Bd. 13 (1885) Heft 2. 

3822. Menadier. Groschen und Hohlpfennig der Stadt H. 
V. Jahre 1482 ab. — Zeitschr. f. Numismatik Bd. 13 (1885) Heft 2. 

3823. Martin, J. R. Gatalog u. Beschreibung einer Anzahl 
Münzen der Stadt H. Gesammelt von J. R. Martin. — H., Fr. 
Culemann, 1881. 

3824. H [ab erlin], C. Über stadth.'sche Bibliotheken. — 
Centralblatt f. Bibliothekswesen Jahrg. 7 (1890). 

3825. Bodemann, E. Xylographische und typographische In- 
cunabeln der Königl. öflfentl. Bibliothek zu H. . . . — H., Hahn, 
1866. Fol. 

3826. Bodemann, E. Die Handschriften der Kgl. öifentl. 
Bibliothek zu H. — H. 1867. 

3&27. Hoffmann, F. L. Martin Fogel und seine seit 1678 in 
der kgl. öflfentl. Bibliothek zu H. befindl. Büchersammlung nebst 
Briefen von Leibniz ... — Leipzig, Dr. v. C. P. Melzer, o. J. [1855]. 

3828. Grotefend, C. L. Verzeichnis der Handschriften und 
Incunabeln der Stadtbibliothek zu H. — H. 1844. 



Digitized by 



Google 



294 K* Geschichte der einzelnen Orte. 

8829. Bär, M. Geschichte des Kgl. Staatsarchivs zu H. — 
Leipzig, Hirzel, 1900. — Übersicht über die Bestände des Kgl. 
Staatsarchivs zu H. — Leipzig, Hirzel, 1900 (A. u. d. T.: Mit- 
teilungen der K. Preuss. Archivverwaltung, Heft 2, 8). 

3830. Kuntzemüller, 0. H.'scher Courier. Zeitung f. Nord- 
deutschland. H.'sche Anzeigen. H.'sche Neueste Nachrichten. 
1849—99. Festschrift. — H., Jaenecke, 1899. 4 «. 

3831. Schlüter, H. Die Schlütersehe Buchdruckerei von 
1749—1899. Festschrift. — H. 1899. Fol. 

3832. Schnell, F. Das Museum für Kunst und Wissenschaft 
in H. — H., F. Klindworth, 1858. Fol. 

3833. [Müller, J. H.] Das Königliche Weifen-Museum zu H. 
im Jahre 1868. — H., Hahn, 1864. 

3834. Schuchhardt. Grabdenkmäler der Renaissance in der 
Stadt H. — Hann. Gesch.blätter (1898) S. 125—126, 132—135, 
140—143, 148—150. 

3835. Haupt. Die bildende Kunst in H. zur Zeit der Kur- 
fürstin Sophie. — Hann. Gesch.blätter (1903) S. 145—154. 

3836. Schuster, £. Kunst u. Künstler in H. zur Zeit des 
Kurfürsten Ernst August. — Hann. GescLblätter 7 (1904) S. 1—11. 

3837. Müller, H. Das Königliche Hoftheater zu H. Ein Bei- 
trag zur deutschen Theatergeschichte. Zweite Ausgabe. — H., 
Helwing, 1884. 

3838. Malortie, C. E. V. Theater in H. 1680. In: Beiträge 
zur Geschichte . . . Heft 4. Vgl. Nr. 512. 

3839. Fischer, G. Opern u. Konzerte im Hoftheater zu H. 
bis 1866. — H., Hahn, 1899. 

3840. Fischer, G. Musik in H. 2te Aufl. von „Opern und 
Konzerte . . . — H., Hahn. 1908. 

3841. Wüstefeld. Sanitäre Einrichtungen im alten H. — 
ZHV Nieders. (1897) S. 467—494. 

3842. Peters, H. Die Heilkunst in der Stadt H. während des 
16. Jahrhunderts. — Hann. Gesch.blätter (1901) S. 837—361. 

3843. Wüstefeld. H.'sche Ärzte im 18. Jahrhundert. — 
Hann. Gesch.blätter (1907) S. 193—218. 

3844. Winter, 0. Zur Geschichte der älteren Apotheken in 
der Stadt H. seit dem 16. Jahrhundert. — Hann. Gesch.blätter 
(1901) S. 385-401. 



Digitized by 



Google 



Hannover. 295 

3845. Gooss, K. Armenpflege und Wohltätigkeit im alten H. — 
Hann. Gesch.blätter (1905) S. 145—176. 

3846. Erörterungen Ober das Krankenhaus der Residenzstadt 
H. — H. 1833. 

3847. Beschreibung der Garnison H. vom Standpunkt der Ge- 
sundheitspflege aufgestellt. Hggb. von der Mediz.-Abteil. des Kgl. 
Preuss. Kriegsminist. Mit 20 Abbild, im Text, 2 Ktnbeil. u. 36 
Tafeln. — Berlin, Mittler, 1896. 

3848. Flemming, E. Fr. Geschichte der Blinden- Anstalt zu 
H. - H., Hahn, 1846. 

3849. Kritzinger, Joh. Die Geschichte des Glementinen- 
hauses zu H. von 1875—1885. — H. 1885. 

3850. Lemmermann, K. Das Stephansstift in seinen ersten 
25 Jahren. Eine Festgabe. — H., Buchdruckerei des Stephans- 
stifts, 1897. 

3851. Berger, H. Die Prostitution in H. Thatsachen und 
Verbesserungsvorschläge. — Berlin, A. Hirschwald, 1902. 



3852. Magdeburg, H. Geschichte des Schützen wesens der 
kgl. Residenzstadt H. — H. 1884. 

3853. Jürgens, 0. Beiträge zur Geschichte des stadth.'schen 
Schützenwesens. — Hann. Gesch.blätter (1903) S. 302—320. 



3854. Hoffmann v. Fallersleben. H.'sches Namenbüchlein. 
Einwohner-Namen der kgl. Haupt- und Residenzstadt H., nach ihrer 
Bedeutung geordnet u. erläutert. — H., K. Rümpler, [1852]. 

3855. Mertens, Th. Stadth.'sche Geschlechtsnamen. In: 5ter 
Bericht über die Stadttöchterschule II zu H. — H., Dr. von 
A. Grimpe, 1875. 

38^6. Kühnel, P. Slavische Familiennamen in der Stadt H. — 
Hannoverland (1907) S. 180—184. 

3857. Jugler. Beitrag zur Geschichte der geselligen Ver- 
hältnisse, insbesondere der Familienfeste in der Stadt H. Vortrag 
vom 12, Mai 1866. — ZHV Nieders. (1873) S. 1—41. 

3858. Bodemann, E. Bericht über einen Carneval im Rat- 
hause zu H. wie über das Hoftheater und Hofleben daselbst i. J. 
1688. — ZHV Nieders. (1883) S. 286-293. 



Digitized by 



Google 



296 K- Geschichte der einzelnen Orte. 

3859. Erk, C. Festschrift zum fünfzigjährigen Jubiläum des 
H.'schen Männer- Gesangvereins (6.-9. Juni 1901). — - H., Gebr. 
Jänecke, 1901. 

3860. Ude, H. Die Geschichte der Naturhistorischen Gesell- 
schaft zu H. von 1797—1897. Festschrift. — H., Hahn inComm., 1897. 



Harburg. 

3861. Die Literatur über die Herzöge von Harburg siehe 
Nr. 777 «. 

3862. L u d e w i g, W. 0. Geschichte der Stadt und des Schlosses 
Harburg. — Harburg, C. Hergeröder, 1845. 

3863. Kadefeldf P. Resultate meiner bisherigen Forschung 
in der Geschichte Haarburgs. — Hann. Mag. (1814) Stück 90. 

3864. Lud ewig, W. 0. Ansicht der Geschichte von Harburg 
aus den ältesten Zeiten her bis 1527. — Vaterl. Arch. (1837) 
S. 371-42L 

3865. Lud ewig, W.O. Gnadenbrief Herzogs Otto des Strengen 
vom Jahre 1296 für die Neuenländer bei Harburg. — Vaterl. Arch. 
(1836) S. 443—462. 

3866. Ludewig, W. C. Harburgs Geschichte unter seihen 
Herzögen Wilhelm August, Christoph und Otto III. von 1603 bis 
1641. — Vaterl. Arch. (1834) S. 398-^24. 

3867. Lud ewig, W. C. Harburgs Geschichte unter der 
Regierung des Herzogs Friedrich zu Celle, von 1642—1648. — 
Vaterl. Arch. (1841) S. 379—402. 

3868. Die Belagerung des Harburger Schlosses. Scene aus dem 
7jährigen Kriege. — Hann. Mag. (1837) Stück 26. 

3869. Hoppensted t. Etwas über die Drangsale der Stadt 
Harburg von 1810 bis 1813. — Hann. Mag. (1814) Stück 53—55, 72. 

3870. Knauer, A. W. Dr. Aug. Ludwig Hoppenstedts, weil. 
Abts zu Loccum . . . Leben und Wirken. Nebst idinem Tagebuche 
des Verewigten über die Kriegsbegebenheiten in und um Harburg 
in den Jahren 1813 u. 1814. — H., Hahn, 1831. 



3871. Lud ewig. Geschichte der vormaligen Schloss-Kirche zu 
Harburg. — Vaterl. Arch. (1833 1.) S. 52—70. 

3872. Quantz. Katalog über die alte Bibliothek der Kirche 
zu Harburg a. Elbe. — Harburg, Lühmann, 1900. 



Digitized by 



Google 



Harburg — Harzburg. 297 

3873. Spilcker, V. Einige Beiträge zur Geschichte des Handels 
in Beziehung auf Harburg, — Vaterl. Archiv 4 (1821) S. 113—131. 

3874. Harburgs Hafen und die Eisenbahnen über Wilhelmsburg. — 
Oöttingen 1835. 

3875. Einige Worte über die projectirte Hafen-Anlage in Har- 
burg. — Hamburg 1844. 

3876. Bemerkungen zu der Broschüre : Einige Worte . . . — H. 1844. 

3877. Benecke, Th. Chronik der Harburger Zimmerergilde. 
(Ein Beitrag zur 300 jähr. Jubelfeier.) — Harburg, Dr. v. G. Lüh- 
mann, 1903. 

3878. Benecke, Th. Chronik der Harburger SchifFergilde. — 
Harburg; Dr. v. G. Lühmann, 1904. 

3879. Pfannkuche. Mitteilungen aus der Lade der Sattler- 
innung zu Harburg. — Hann. Gesch.blätter (1902)^S. 529—568. 



3880. Domeyer, J. G. Geschichte der Stadt Hardegsen. — 
Zelle 1771. 4». 

3881. Domeier, R. L. Topographie der Stadt Hardegsen u. 
ihrer Umgebungen. — Einbeck, J. J. Feysel, 1813. 

3882. Domeier. Die Burg Hardegsen. — Hann. Mag. (1810) 
Nr. 29 u. 30. 

3883. Die Burg Hardegsen. — Hann. Mag. (1827) Stück 19. 

3884. Eckart, Th. Geschichte der Stadt und Burg Hardegsen. 
— Einbeck, Ibbeken, 1890. 

3885. Flügge. Die Ruine Hardenberg und ihre früheren 
Bewohner. — Hann. Mag. (1842) Stück 41. 

3886. Eckart, Th. Geschichte und Beschreibung des alten 
Bergschlosses Hardenberg. — 2te Aufl. 1894. 

3887. Wolf, J. Geschichte des Geschlechts von Hardenberg. 
2 Teile. — Göttingen, Druck v. J. C. Baier, 1823. 

3888. Wieries, R. Aus der Chronik des Harlingeröder 
Pastors Rudolphi. — ZHarzV 38 (1905) S. 90-128. 

3889. Annales Rosenveldenses (1057— 1130). [Harsefeld, Diöc. 
Bremen.] — MGH. SS. tom. 16 (1859) S. 99—104 (ed. Pertz). — 
Vgl. Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 89. 

3890. Hassel u. Bege. Beschreibung des Amts Harzburg. 
Bruchstück einer Topographie des Fürstentums Wolfenbüttel. — 
Br. Mag. 14 (1801) Stück 21. 



Digitized by 



Google 



298 K- Geschichte der einzelnen Orte. 

3891. Leonhard, E. J. Die Harzburg und ihre Geschichte. — 
Helmstädt 1825. 

3892. Delius. Untersuchungen über die Geschichte der Harzburg 
und des vermeinten Götzen Krodo. — Halberstadt, H. Vogler, 1826. 

3893. Delius. Über den vermeinten Götzen Krodo zur Harz- 
burg. — Halberstadt, H. Vogler, 1827. 

3894. Schiller, C. Geschichte der Harzburg. — Goslar, 
Brückner, 1861. 

3895. Strombeck, H. v. Zur Geschichte der Harzburg. — 
ZHarzV 4 (1871) S. 156-169. 

3896. Jacobs, E. Die Harzburg und ihre Geschichte. Sonder- 
abdr. aus Stolte's Neuestem Führer von Harzburg und Umgegend. — 
Harzburg 1885. 

3897. Heinemann, 0. v. Harzburg und Canossa. — Br. Mag. 
(1901) S. 1—5, 9—13. 

3898. Wieries, R. Das Amt Harzburg im 30 jähr. Kriege. — 
ZHarzV 40 (1907) S. 180—240. 

3899. Bodo, G. Die „Feindschaft'' des Rats zu Hassel felde 
mit Heinz Meinhart i. J. 1580. — ZHarzV 1 (1868) S. 295—307. 

3900. Bodo, G. Das Kloster der Marienknechte vom Paradiese 
zu Hasselfelde. — ZHarzV 4 (1871) S. 420—421. 

3901. Bode, G. Das Gericht der Grafen von Regenstein zu 
Hasselfelde auf dem Harze 1363. — ZHarzV 11 (1878) S. 367—369, 

3902. K ü h n h 1 d, H. Vorreformatorische Kirchenurkunden von 
Hedemünden. — ZHVNieders. (1900) S. 319—324. 

3903. Kühnhold, H. Die Einführung der Lehre Luthers in 
Hedemünden. — H., Sponholtz, 1905. 

3904. Kühnhold, H. Beschwerdeschrift des Rats und der 
Gemeinde zu Hedemünden an Herzog Erich IL wegen des Pastors 
Conrad Rothart (ca. 1570). — ZGes Nieders. Kirchengesch. 11 
(1906) S. 228—235. 

3905. B e g e , K. Geschichte des Rittergutes Hedwigsburg. — 
Wolfenbüttel 1839. 

3906. Sickel, Th. V. Die Anfänge des Klosters Heesl in gen. 
ZHV Nieders. (1890) S. 1—20. 

3907. H d e n b e r g, W- V. Hoyer Urkundenbuch. — H., Jänecke^ 
1855. 40. 

Abteil. 4: Archiv des Klosters Heiligenberg. 



Digitized by 



Google 



Harzburg — Helmstedt. 299 

8908. H d e n b e r g, W. V. Hoyer Urkundenbuch. — H., Jänecke, 
1855. 4^ 

Abteil. 5: Archiv des Klosters Heiligenrode. 

3909. Klippel. Geschichte des Klosters Heiligenrode in der 
Grafschaft Hoya. — Hann. Mag. (1830) Stück 59, 60. 

3910. Historische Notizen über die Heimburg. — Br. Mag. 
67 (1854) Stück 22—24. 

3911. Fundatio monasterii Heiningensis. — MGH. SS. tom. 15 
pars 2 (1888) S. 1054 f. (ed. Holder-Egger). 



Helmstedt. 

3912. Conring, H. De antiquissimo statu Helmestadii et 
viciniae coniecturae. — Helmstedt, H. Müller, 1665. 4®. 

3913. Ludewig, F. A. Geschichte und Beschreibung der Stadt 
Helmstedt. — Heimst. 1821. 

3914. Ludewig. Fragmente der alteren Geschichte der Stadt 
Helmstädt. — Br. Mag. 20 (1807) Stück 41 u. 42. 

3915. Hille, W. Kurze Nachricht über Helmstedts Reformation. 
Abgedr. in: Gedenkbuch der . . . Säkularfeier der Reformation 
Helmstedts. — Helmstedt 1843. 

3916. Lichtenstein, J. D. Beytrag zu der Geschichte de» 
Smalcaldischen Bundes ... in der Untersuchung von dem Anfange 
der Reformation in Helmstedt. — Helmstedt, Ch. F. Weygand, 
1750. 4^ 

3917. Die Besetzung der Stadt Helmstedt 1625 u. 1626. — Br. 
Mag. 76 (1863) Stück 40, 41, 49, 50. 

3918. Querner, C. Die Franzosen vor 81 Jahren in Helm- 
stedt i. J. 1757. — Br. Mag. 51 (1838) Stück 50, 52. 



3919. Meier, P. J. Die Befestigung der Stadt Helmstedt im 
Mittelalter. Mit 1 Ansicht, 1 Plane und 2 Textbildern. — ZHarzV 28 
(1895) S. 615—640. 

3920. Knoch, W. Geschichte des Schulwesens, besonders der 
latein. Stadtschule zu Helmstedt. — Br., Dr. v. Meinecke, 3 Abteil. 
1860—62. 4<>. 

3921. Schrader, W. Das Helmstedter Fest und der Jahres- 
wechsel. — Das humanist. Gymnasium 12 (1901) S. 1 — 6. 



Digitized by 



Google 



300 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3922. Knoch, W. Eine Erscheinung des Pietismus u. der erste 
Armenunterricht zu Helmstedt in der 1. Hälfte des vorigen Jahr- 
hunderts. — Br. Mag. 72 (1859) Stück 47, 48. 

3923. G u e r i c k e, H. I. Das Postwesen in einer kleinen deutschen 
Stadt vor 200 Jahren. [Nach Urk. des Stadtarchivs zu Helmstedt] 
II. Aus Helmstedts Vergangenheit auf kirchlichem Gebiete. — 
Helmstedt, F. Richter, 1900. 

3924. Meier, P. J. Die Bau- und Kunstdenkmäler des Kreises 
Helmstedt (= Die Bau- und Kunstdenkmäler des Herzogtums 
Br., Bd. 1.) Mit 29 Tafeln u. 103 Textabbildungen. — Wolfen- 
büttel, J. Zwissler, 1896. 4^ 

3925. Steinacker, K. Der Fachwerkbau in Helmstedt. — 
Br. Mag, (1903) S. 97—100. 

3926. Lichtenstein. Geschichte des Gesundheitsbrunnens und 
Bades bei Helmstädt. — Br. Mag. 28 (1815) Nr. 18 u. 19. 

3927. Behrends, P.W. Histor. Merkwürdigkeiten des Helm- 
städter Gesundbrunnens. — Br. Mag. 48 (1835) Nr. 24, 25. 

3928. Behrends, P. W. Liber bonorum monasterii S. Liudgeri 
Helmonstadensis. — Halle 1834. 

3929. Behrends, P. W. Diplomatarium monasterii S. Liudgeri 
prope Helmstede. — Neue Mitteil, des thüring.- Sachs. Vereins 
Bd. 2-4 (Halle 1836—39). 

3930. Behrends, P. W. Greschichte des ehemaligen . . . 
Benedictiner Mannsklosters S. Ludgeri vor Helmstedt. — Br. Mag. 
Bd. 50 (1837) Stück 38-40, Bd. 55 (1842) Stück 9-14. 

3931. Behrends, P. W. Geschichte des . . . Mannsklosters 
St. Ludgeri vor Helmstedt. — Br. Mag. 59 (1846) Stück 38, 39, 
42-45, 47—49. 

3932. Behrends, P. W. Leben des heil. Ludgerus . . . und 
Geschichte des . . . Klosters S. Ludgeri zu Helmstädt . . . — 
Neuhaldensleben u. Gardelegen, C. A. Eyraud, 1843. 

3933. Hille. Die Ludgeriquelle bei Helmstädt, die Taufstätte 
der ersten Christen in Ostsachsen. — Vaterl. Arch. (1844) S. 82-99. 

3934. Grote, J. Rchfrhr. Des Klosters S. Ludgeri bei Helm- 
städt Besitzungen im H.'schen. — ZHVNieders. (1851) S. 393—395. 

3935. Crecelius, W. Index bonorum et redituum monaste- 
riorum Werdinensis et Helmonstadensis saeculo decimo vel undecimo 
conscriptus. — Berlin, Calvary, 1864. 



Digitized by 



Google 



Helmstedt -~ Herzberg. 301 

3936. G r e c e 1 i u 6 und F i e d e 1 e r. Aufzeichnung über die vom 
Abte Johann von Werden im Jahre 1332 vorgenommenen Be-^ 
lehnungen. — ZHV Nieders. (1870) S. 177—184. 

3937. Crecelius und Fiedel er. Aufzeichnung über die von 
Abt Johann II. (1345-1348) und Abt Adolf II. (1399-1436) von 
Werden vorgenommenen Belehnungen. — ZHV Nieders. (1874/75) 
S. 98—112. 

3938. Zimmermann,?. Die Gründung des Klosters St. Ludgeri 
bei Helmstedt. — Br. Mag. (1895) S. 12—16. 



3939. Armknecht. Hermannsburg in seiner Bedeutung 
für die h.'sche Landeskirche. Vortrag. — H. 1880. 

3940. Habenicht, K. Geschichte der Hermannsburger Privat- 
schule, jetzigen Christiansschule 1817—1907. — 1907. 

3941. Malortie, C. E. v. Historische Nachrichten über das 
Schloss Herrenhausen. In: Beiträge zur Geschichte des ßr.- 
Lüneburgischen Hauses und Hofes Heft 1. Vgl. Nr. 512. 

3942. Wendland, H. Die königlichen Gärten zu Herrenhausen 
bei H. — H., Hahn, 1852. 

3943. Strombeck, H. v. Zur Geschichte des Dorfes Herr- 
hausen im Herzogl. Br.Mschen Amtsgericht Seesen. — ZHarzV 3 
(1870) S. 420—426. 

3944. [S p a n g e n b e r g , A. G. F.] Geschichte und Beschreibung 
des Schlosses und Fleckens Herzberg am Harz. — Hann. Mag. 
(1810) St 79— 8L 

3945. Meister, F. W. Herzberg am Harz. In historisch- 
statistischer Hinsicht. — Goslar, Schönpflug, 1868. 

3946. Kleinschmidt, H. Chronik von Herzberg, Sieber u. 
Lonau. — Herzberg, Preiss, 1894. 

3947. Z eil mann, E. Aus schwerer Zeit. Tagebuch des Johann 
Philipp Zellmann zu Herzberg am Harz aus der Zeit des sieben- 
jährigen Krieges. — ZHarzV 33 (1900) S. 105—164. 

3948. Malortie, C. E. V. Das Schloss Herzberg. In: Beitr&ge 
zur (Seschichte . . . Heft 6. Vgl. Nr. 512. 

3949. Über die Meierverfassung im Amte Herzberg. — Neues 
Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 264—275. 



Digitized by 



Google 



302 ^* Geschichte der einzelnen Orte. 

3950. Kurze geschichtl. Darstellung und Beschreibung des jetzigen 
Zustandes des Bades zu Hiddingen Amts Rotenburg. — Neues 
Vaterl. Archiv 2 (1822) S. 338—354. 



Hlldeshelm. 

3951. Feldhaus, R. Bücherverzeichnis der Städtischen Biblio- 
thek in Hildesheim. — Hildesheim, Dr. v. Gebr. Gerstenberg, 1900. 
(Mit Nachträgen 1901 ff.) 

Sonderabteilung S. 1—61 : Hildesheimisches (Farstentum und Stadt Hildes- 
heim sowie Stadt Goslar). 

Die Gesamtdarstellungen der Geschichte der Stadt (und des Bis- 
tums) Hildesheim siehe Nr. 456 ff. 

3952. Beiträge zur Hildesheimischen Geschichte . . . 
— 3 Bde. Hildesheim, Gerstenberg, 1829/30. 

Enthält meist Beiträge zur Geschichte der Stadt Hildesheim. 

3953. D e b n e r, R. Studien zur Hildesheimischen Geschichte. — 
Hildesheim, Gebr. Gerstenberg, 1902. 

Inhalt: Die Stadtverfassung Hildesheims im Mittelalter. — Hildesheim 
im späteren Mittelalter. — Der Stadthaushalt von Hildesheim Tor fünf- 
hundert Jahren. — Mittelalterliches Leben in Hildesheim. — Hildesheims alte 
Strassennamen. — Drei Hildesheimsche Geschichtsschreiber des 15. und 16. 
Jahrhunderts. — Die Hildesheimsche Stiftsfehde (1519—1523). — Die Be- 
lagerung Hildesheims in den Jahren 1633 und 1634. — Schatzverzeichnis des 
Doms zu Hildesheim aus dem Jahre 1409. — Aus der Verwaltung des Abtes 
Henning Kalberg zu St. Godehard in Hildesheim (1493—1506). — Aktenstucke 
zur Geschichte der Vita Bennonis Misnensis. — Uebersicht des Städtischen 
Archivs von 1551. -— Aus den Tagen des siebenjährigen Krieges. -— Denk- 
schrift Dohms über den Zustand des Hochstiftes Hildesheim vom März 1802. — 
Aus den ersten Tagen Preussischer Herrschaft in Hildesheim, August 1802. — 
Aus dem Tagebuche des Justizraths Hermann Adolf Lüntzel. -^ Hermann 
Roemer: Die hildesheimsche Familie Lüntzel. — Aus dem Tagebuche der 
Göttinger Sieben. — Briefe des Justizraths Hermann Adolf Lüntzel aus dem 
Frankfurter Parlamente. — Zur Geschichte der Geschütze von Hildesheim. — 
Huldigung und Lehnsverhältnis zwischen Bischof und Stadt um 1600. — 
Sterblichkeit und Bevölkerungszahl in Hildesheim im 17. und 18. Jahrh. — 
Zur Geschichte des Rathhauses in Hildesheim. — Der Erbauer des Roland- 
l)runnens in Hildesheim. — Der Silberschatz der Rathsapotheke zu Hildes- 
heim im 17. Jahrhundert. — Miscellen. 

3954. Buhlers, M. Alt - Hildesheim. Eine Auswahl orts- 
geschichtlicher Vorträge. — Hildesheim, Gebr. Gerstenberg, 1906. 

Inhalt: Zur Gesch. der Wochen- u. Jahrmärkte in Hildesheim bis um 
4as Jahr 1700. — Hildesh. Leben u. Treiben im 16. Jahrh. — Der Bürger- 
meister Henni Arneken 1539—1602. — Der Bauer Hinrik Vischer u. seine 
Spiessgesellen. — Ein verhindertes Weiberturnier 1619. ^- Die Yeränderungen 



Digitized by 



Google 



Hiddingen — Hildesheim. 303 

an der Michaeliskirche in den letzten 350 Jahren. — Die Schatzgräber Joh. 
Heinr. Wöltje u. Heinr. Ehlmann 1715—18. — Die Hildesheimer in der Br.*er 
Fehde 1492—94. — Klaus Barner, ein Lebensbild aus der 1. Hälfte des 16. Jahrh. 
— Härmen Sprenger, Bürgermeister von Hildesheim (16. Jahrh.). — Hildes- 
heimer Jagd- u. Wildverhältnisse 1645 bis etwa 1800. 

3955. Bauer, E. Geschichte von Hildesheim von dem Anfange 
bis zur Gegenwart. -— Hildesheim, J. Gade, 1892. 

3956. Ger] and, 0. Hildesheim und Goslar. — Leipz. 1904. 
(= Berühmte Kunststätten H. 28). 



3957. Doebner, R. Urkundenbuch der Stadt Hildesheim. Im 
Auftrage des Magistrats zu Hildesheim hggb. — 8 Bde. Hild^s- 
heim, Gerstenberg, 1881—1901. 

1: Von ca. 906 bis 1346 (1881). — 2: 1347 bis 1400 (1886). - 3: 1401 bis 
1427. Mit Nachträgen zu 1—3 (1887). -- 4: 1428 bis 1450. Mit 3 Stadtplänen 
(1890). — 5 u. 6: Hildesheimische Stadtrechnungen 1379—1450 (1893, 1896). — 
7: 1451 bis 1480. Mit Ausz. aus d. Eämmereirechn. u. 18 Siegeltafeln (1890). — 
8: 1481 bis 1597. Mit Nachtr. u. Bericht, zu Teil 1—8 u. 1 Ürk.-Beil. a901). 

Vgl. die Besprechung einzelner Bände in den Göttinger Gel. Anzeigen 1883, 
S. 821—335, 1898 S. 865-871 (Frensdorff), in den Hans. Geschichtsblättern 
Jahrg. 1896, S. 181-209 (Koppmann). 

3958. Urkundenbuch der Stadt Hildesheim I— IV . . . hggb. von 
Dr. Richard Doebner . . . Glossar von Hermann Brandes. — 
Hildesheim, Gerstenberg, 1897. 

3959. B i 1 1 e r b e c k. Gemälde der Entstehung und Erweiterung 
Hildesheims zu seiner jetzigen Grösse. — Mittl. geschichtl. u. ge- 
meinntitzl. Inhalts. — Hildesheim 1832. 1. Bd., S. 3—22. 

3960. Koken. Hat Heinrich der Löwe die Stadt Hildesheim 
wirklich seine Stadt genannt? Mit 1 Tafel. — Neues Vaterl. 
Archiv 12 (1827) IL S. 45—51. 

3961. Doebner, B. Aufzeichnungen und Urkunden des Dom- 
propstes Nicolaus Huot von Hildesheim aus den Jahren 1382 und 
1383. — ZHVNieders. (1877) S. 241—266. 

3962. Fiedeler. Der Process des Hildesheimer Bürgermeisters 
von MoUem. — ZHVNieders. (1855) S. 120—182. 

3963. Eni in g, E. Chronik des Johan Oldecop. Hggb. von 
K. E. — Tübingen 1891 (= Bibliothek des Literar. Vereins in 
Stuttgart, Bd. 190). 

Vgl. die Anzeige: Gott. Gelehrte Anz. 1892, Nr. 25 (Frensdorff). 

3964. Hanselmann, L. Henning Brandis Diarium. Hildes- 
heimische Gesch. aus den Jahren 1471—1528. — Hildesheim 1896. 



Digitized by 



Google 



304 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

3965. Buhlers, M. Joachim Brandis* des JttDgeren Diarium 
ergänzt aus Tilo Brandis* Anmalen 1528 — 1609. Hggb. von ... — 
Hildesheim, Gerstenberg, 1903. 

3966. Euling, K. Hildesheimer Land u. Leute des 16teD 
Jahrhunderts in der Chronik des Dechanten Johan Oldecop. — 
Hildesheim, F. Borgmeyer, 1892. 

3967. Buhlers, M. Hildesheim und Br. 1605. — Br. Mag. 
(1904) S. 62 f. 

3968. Pertz, 6. H. Kurze Hildesheimsche Annalen des 17. Jahr- 
hunderts. — Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) II. S. 271—279. 

3969. Pappenheims Eroberung der Stadt Hildesheim im dreissig- 
jährigen Kriege. — Mittl. geschichtl. u. gemeinntttzl. Inhalts. 
Hildesheim 1832. 1. Bd. S. 211-229. 

3970. Bothmer, Frhr. v. Die Belagerung von Hildesheim 
während des 30j. Krieges. — Jahrbücher f. d. deutsche Armee u. 
Marine Bd. 86 (1893) S. 25 ff., Bd. 87 S. Iff. 

3971. Fischer, 0. Die Stadt Hildesheim während d. 30 jähr. 
Krieges. — Hildesheim, Gerstenberg, 1897. 

3972. Fischer, 0. Die Hildesheimer Revolution von 1789.— 
Zeitschrift f. deutsche Kulturgeschichte (1859) S. 121—144. 

3973. Wachsmuthy W. Zur deutschen Städtegeschiehte. Die 
Zustände in Hildesheim gegen Ende seiner Selbständigkeit. — 
Zeitschrift für deutsche Kulturgeschichte (1857) S. 3—34. 

3974. Weinhagen, seine politische Tätigkeit und der Aufruhr zu 
Hildesheim am 17. u. 18. April 1848. 

3975. Weinhagen, F. Mitteilung an meine Mitbürger über 
meine Gefangenhaltung 1853. — Hildesheim 1853. 



3976. Gappe. Histor. u. dokumentirte Notizen über die alten 
Wappen und Siegel der Stadt und des Hochstifts Hildesheim. — 
Hann. Mag. (1839) Stück 4. 

3977. Fischer, 0* Die Strassennamen der Stadt Hildesheim. — 
Zeitschrift für deutsche Kulturgeschichte Jahrg. 1857 S. 187—202» 

3978. Cappen, A. W. H. Kurzgefasste Historie und Topo- 
graphie der Neustadt Hildesheim. — Hild. 1792. 

3979. Kayser, K. Aus vergangenen Tagen der Hildesheimer 
Neustadt. — Hildesheim 1885. 



Digitized by 



Google 



Hildesheim. 305 

3980. Pacht. EntwickeluDg des Stadt-Begiments zu Hildesheim 
bis zum Jahre 1300. — ZHarzV 10 (1877) S. 187—215. 

3981. Hildesheimer Statuten. — Pufendorf, Observationes, 
siehe Nr. 2036. 

3982. Gengier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. -— Erlangen, Palm, 1852. 

S. 197 f: Hildesheim. 

3983. Hardeck, J. Über das Hildesheimische Stadtrecht. — 
Hild. 1835. 

3984. Boysen. Dat Bok der Bedechtnisse und des Bades Bok 
zu Hildesheim. — ZHarzV 13 (1880) S. 72-138. 

3985. Zeppenfeldt. Alte historische Nachrichten von dem Bechte 
der Stadt Hildesheim Bündnisse zu schliessen. — Archiv f. Gesch. 
u. Altertumskunde Westfalens Bd. 3. Lemgo 1828. S. 214—228. 

3986. Fischer, 0, Bechtspflege zu Hildesheim im Beginn des 
16. Jahrhunderts. — Zeitschr. f. deutsche Kulturgeschichte (1858) 
S. 461-473. 

3987. Zeppenfeldt. Historische Nachrichten von den Godingen 
vor der Stadt Hildesheim. — Neues Vaterl. Archiv 14 (1828) II. 
S. 236—246. 

3988. Boysen. Das Hildesheimer Hölting-Buch. — ZHarzV 10 
(1877) S. 249—286. 

3989. Zeppenfeldt, J. Historische Nachrichten von den 
Forsten, Forstgerechtsamen und Holtdingen oder Holtingen der Stadt 
Hildesheim. — Neues Vaterl. Arch. 19 (1831) S. 161-171. 

3990. Hübotter, G. H. L. Die Jagdgerechtigkeit der Stadt 
Hildesheim. — Hild. 1832. 

3991. Boysen. Das Hildesheimer Mühlending. — ZHarzV 10 
(1877) S. 286—319. 

3992. Stuke, K. Geschichte der Verfassung der Stadt Hildes- 
heim von den letzten Zeiten der fürstbischöfl. bis zum Ende der 
preuss. Herrschaft 1802—6. — Hildesheim, Lax, 1906. (A. u. d. T. : 
Beiträge für die Gesch. Niedersachsens u. Westfalens Heft 3.) 

3992a. Götting, L. Ortsgesetze der Stadt Hildesheim. — 
Hildesheim 1896. 

3993. H u b e r , P. Der Haushalt der Stadt Hildesheim am Ende 
des 14. u. in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. — Leipzig, 
Jäh u. Schunke, 1901. 

Vgl. d. Anzeige von K. Koppmann: ZHVNieders. (1903) S. 461—467. 

Loewe, Bibliographie der Hannov. u. Braunseliweig. Geschichte. 20 



Digitized by 



Google 



306 K- Geschichte der einzelnen Orte. 

3994. Hartmann, M. Greschichte der Hand werker verbände 
der Stadt Hildesheim im Mittelalter. — Hildesheim, Lax, 1905 
(= Beiträge für die Geschichte Niedersachsens und Westfalens 
Heft 1). 

3995. Tuckermann, W. Das Gewerbe der Stadt Hildesheim 
bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts. — Berlin, Ebering, 1906, 

3996. Von Gilden und Zünften im Allgemeinen und von der Zunft 
der Leineweber zu Hildesheim insbesondere. — Mittl. geschichtl. u. 
gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 1833. Bd. 2. S. 290—326. 

3997. Zeppenfeld, H. J. Histor. Nachrichten betr. die Brau- 
nahrung der Stadt Hildesheim in älteren Zeiten. — Hann. Mag. 
(1816) Stück 24, 25. 

3998. Jan icke. Das Weinamt der Domherrn zu Hildesheim. — 
ZHVNieders.(1887) S. 271—327, (1888) S. 266—316, (1889) S. 281 
bis 316. 

3999. Lauenstein, J. B. Hildesheimische Kirchen- und Re- 
formations- Historie, in welcher . . . von den Alterthümern der 
Kirchen und Schulen . . . femer von dem Leben und Schriften 
aller Superintendenten, Prediger und Rectorum . . . endlich von 
denen Scriptoribus rerum Hildesiensium gehandelt wird. — H., 
Gercken, 1734—1736. 11 Teile. 

Die Literatur über die Brüder vom gemeinsamen Leben im 
Lüchtenhofe siehe Nr. 2171 f. 

4000. Einführung der Reformation, in Hildesheim im Jahre 1542. 
(Ein Beitrag zur Kirchen- und Reformationsgeschichte.) — Neues 
Vaterl. Arch. 19 (1831) S. 1-36. 

4001. Lüntzel, H. A. Die Annahme des evangelischen Glaubens- 
bekenntnisses von Seiten der Stadt Hildesheim ... — Hildesheim, 
Gerstenberg, 1842. 

4002. Kays er, K. Die Einführung der Reformation in der 
Stadt Hildesheim. — Hildesheim, Gude, o. J. 

4003. Graebert, K. Bugenhagens erste Predigt in Hildes- 
heim. — ZHV Nieders. (1899) S. 294—98. 

4004. Germanus (= Schröder). Die Ultramontanen in Hildes- 
heim und ihr Treiben. — Hamburg 1846. 

4005. Landsberg, M. Zur Geschichte der Synagogengemeinde 
Hildesheim ... — Hildesheim 1868. 



Digitized by 



Google 



Hildesheim. , 307 

4006. L e w i n 8 k y. Der Hildesheimer Rabbiner Samuel Hameln. 
Sonderabdruck aus dem Gedenkbuch zur Erinnerung an David 
Kaufmann. — Hildesheim, A. Lax in Comm., 1900. 



4007. Ruhkopf, K. H. Characteristik einer besonderen Schul- 
geschichte ... in Beziehung auf das Andreanische Gymnasium. — 
Hildesheim 1798. 4\ 

4008. Cludius, H.H. Nachricht vom jetzigen Zustande . . . 
des Andreanischen Gymnasii zu Hildesheim. — Hildesheim 1817, 

4009. Fischer, G.O. Geschichte des Gymnasium Andreanum 
von 1546—1815. — Hildesheim 1862. 

4010. Schonecke, W. Fürsorge für die Wittwen der Lehrer 
am Gymnasium Andreanum zu Hildesheim 1657 u. 66. — Mitteil 
dei Gesellsch. f. deutsche Erzieh.- u. Schulgeschichte 11 (1901) 
S. 128—133. 

4011. Balkenhol]. Geschichte des Kollegium u. Gymnasium 
Josephinum zu Hildesheim v. J. 1643 — 1773. — Gymn.-Progr. 
Hildesheim 1898. 

4012. Müller, J. G. Nachricht über die Bibliothek des 
Gymnasii Josephini zu Hildesheim. — Progr. Hildesheim 1876. 

4013. Müller, R. Beiträge zur Gesch. des Schultheaters am 
Gymnas. Josephinum zu Hildesheim. — Progr. Hildesheim 1901. 



4014. Chronicon monasterii S. Michaelis in Hildesheim (993 bis 
1521). — Meibom, Script, rer. Germ. 11, 517—525. 

4015. Chronicon monasterii S. Michaelis in Hildesheim. — Leibniz, 
Script, rer. Brunsv. II, 399—404. 

4016 H 1 1 e , v. Beiträge zur Kunde der altem Erdbeschreibung 
des Königreichs H., namentlich zur Erläuterung der Stiftungs- 
Urkunde des St. Michaelis-Klosters zu Hildesheim. Mit 1 Stamm- 
tafel. — Neues Vaterl. Archiv 6 (1824) II. S. 201—240. Nachtrag 
von V. Holle u. v. Wersebe: Bd. 7, S. 183—232, Bd. 9 (1826) 
S. 153—189, 11 (1827) S. 354—378, 12 (1827) S. 143—161. 

4017. Mooyer, E. F. Das Nekrologium des Hildesheimischen 
St. Michaelisklosters Benedictiner-Ordens in Auszügen. — Vaterl. 
Arch. (1842) S. 361—469, (1843) S. 1—83. 

4018. Grotefend, C. L. Otto v. Campe, Abt zu S, Michaelis 
in Hildesheim. — ZHVNieders. (1861) S. 238—243. 



Digitized by 



Google 



308 ^' Geschichte der einzelnen Orte. 

4019. Kratz, J. M. Documentarische Erläuterungen über das 
Leben Otto's v. Campe, Abts zu S. Michael in Hildesheim. — ZHV 
Nieders. (1861) S. 102—116. 

4020. Zeppenfeldt, J. Historische Nachrichten von dem 
Gestifte Schttsselkorb am Domhofe in der Stadt Hildesheim. — 
Neues Vaterl. Arch. 19 (1831) S. 245-276. 

4021. Legatius, Joh. Ghronicon coenobii s. Godehardi in 
Hildesheim ab a. 1182 ad sua usque tempora (c. 1500). — Leibniz, 
Script, rer. Brunsv. II, 404—426. 

4022. Mithoff. Urkunden aus dem Knopfe der Godehardi- 
Kirche zu Hildesheim. — ZHV Nieders. (1853) S. 421—425. 

4023. Poebner, B. Aufzeichnungen aus dem Maria Magda- 
lenenkloster zu Hildesheim. — ZHV Nieders. (1904) S. 199—248. 

4024. [Kratz.] Zur Gesch. des Annuntiatenklosters Klein- 
Bethlehem in Hildesheim. Nach Aufzeichnungen des Dr. Kratz 
und einer Klosterchronik. — Hildesheim, Dr. v. J. Kornacker, 1891. 



4025. Lachner, C. Grundzttge der baugeschichtl. Entwicklung 
Hildesheims. — Beilage zum Bericht der Kgl. Gewerbeschule zu 
Hildesheim. — Hildesheim, Dr. v. Gerstenberg, 1878. 

4026. R e m e r , H. Die Kunstdenkmäler Hildesheims. — Hans. 
Gesch.bl. Jahrg. 1880/81 (Leipz. 1882) S. 25—38. 

4027. Neuberg, A. Hildesheimer Kunst. — Preuss. Jahrb. 1899. 

4028. Zell er, A. Die romanischen Baudenkmäler von Hildes- 
heim. Unter Berücksichtigung des einheimischen romanischen 
Kunstgewerbes. Mit 50 Tafeln. — Berlin, J. Springer, 1907. 

4029. Lachner, C. Die Holzarchitektur Hildesheims. Mit 
219 Illustr. — Hildesheim, Borgmeyer, 1882. 

4030. La ebner. Die Holzbaukunst der Benaissance in Hildes- 
heim. — Berlin, Hessling, 1904. 

4031. Gerland. Über die Profanbauten ^nd insbesondere die 
Holzarchitectur Hildesheims. — Hann. Gesch.bl. (1907) S. 218—231. 

4032. Graeven, H. Literatur über Kunstdenkmäler Hildes- 
heims 1895—1901. — ZHV Nieders. (1901) S. 319—340. 

4033. Gerland, 0. Der Pfaffenstieg. Eine Erinnerung an 
Alt-Hildesheim. Mit 6 Tafeln. — Hildesheim, Lax, 1907. 

4034. Gerland, 0. Die Dammstadt von Hildesheim. Eine 
kulturgeschichtliche Studie. — ZHarzV 40 (1907) S. 372—392. 



Digitized by 



Google 



Hildesheim. 309 

4035. Buhlers. Hildesheimer Haussprüche. — ZHarzV 24 
(1891) S. 425—453. Nachtrag: 25 (1892) S. 264 f. 

4036. Buhlers. Zerstörte Hildesheimer Haussprüche. — 
ZHarzV 27 (1894) S. 210—234. 



4037. Kratz, J. M. Der Dom zu Hildesheim, seine Kostbar- 
keiten, KuQstschätze und sonstige Merkwürdigkeiten. — Hildes- 
heim, Gerstenberg in Comm., 1840. 

4038. Beissel, St. Die Kunstthfttigkeit des hl. Bern ward von 
Hildesheim. — Stimmen aus Maria Laach Bd. 28 (1885) Heft 2 — 4. 

4039. Beissel, St. Der heilige Bernward von Hildesheim als 
Künstler und Förderer der deutschen Kunst. Mit 11 Lichtdrucktafeln 
u. 57 Illustr. — Hildesheim, A. Lax, 1895. 

4040. Neumann, W. A. Bern ward von Hildesheim und seine 
Zeit. — Mitteil, des K. K. Oesterr. Museums für Kunst u. Industrie. 
N. F. Wien 1890. S. 73—80, 97—104,124—130, 141—152, 168—173. 

4041. Bertram, A. Zur Kritik der ältesten Nachrichten über 
den Dombau in Hildesheim. — Zeitschr. f. christl. Kunst 12 (1900) 
Sp. 117—122, 147-156, 171—176, 209—220. 

4042. Bertram, A. Die Bemwardsgruft in Hildesheim. Ein 
Gedenkblatt zum Bemwards-Jubiläum 1893. — Hildesheim, Dr. 
von J. Komacker, 1893. 

4043. Bertram, A. Hildesheims Domgruft u. die fundatio 
ecclesie Hildensemensis. Mit 19 Abbild. ... — Hildesheim, Lax, 4 ®. 
1897. 

4044. Meier, P. J. Zur Baugeschichte frühmittelalterlicher 
Krypten. I. Die Hildesheimer Domgruft. — Zeitschr. f. christl. 
Kunst 12 (1900) Sp. 109—118. 

4045. Cappe, A. W. H. Geschichtliche Beleuchtung der bild- 
lichen Vorstellungen auf den beiden metallenen Flügeltüren im 
Dom zu Hildesheim. — Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 326—338. 

4046. Über die Bernwardinischen metallenen Thürflügel im 
Dome zu Hildesheim. — Mittl. geschichtl. u. gemeinnützl. Inhalts. 
Hildesheim 1832. 1. Bd. S. 267—290. 

4047. C u n , H. Die ehernen Türflügel im Dome zu Hildesheim, 
ein Werk des Bischofs Bemward. — Hildesh., Lax, 1886. 

4048. Cappe. Geschichtlicher Bericht über die vielbesprochene 
Irmensftule im Dom zu Hildesheim. — Hann. Mag. [1833] Stück 86. 



Digitized by 



Google 



310 H. Geschichte der einzelnen Orte. 

4049. Wiecker, E. 0. Die Bemwardssäule zu Hildesheim. — 
Hildesh. 1874. 

4050. Dibelius, F. Die Bilderreihe der Bemwardssäule. — 
ZHV Nieders. (1906) S. 195—211. 

4051. [Bertram, A.] Die Thüren von St. Sabina in Rom das Vor- 
bild der Bernwards-Thüren. — Hildesheim, Dr. v. J. Komacker [1892]. 

4052. Dibelius, F. Die Bernwardstür zu Hildesheim. Mit 
3 Abb. u. 16 Tafeln. (A. u. d. T. : Studien zur deutschen Kunst- 
geschichte Heft 81). — Strassburg, Heitz, 1907. 

4053. B eissei, St. Der Taufbrunnen des Domes zu Hildes- 
heim. — Zeitschr. f. christl. Kunst 2 (1889) Sp. 386—392. 

4054. Behr, v. Das Taufbecken im Dom zu Hildesheim. — 
Christi. Kunstblätter 32 (1890) S. 24—31. 

4055. Bertram, A. Das eherne Taufbecken im Dome zu 
Hildesheim. Mit 3 Lichtdrucktafeln ... — Hildesheim, A. Lax, 1900. 

4056. Bertram, A. Das eherne Taufbecken im Dome zu 
Hildesheim. — Zeitschr. f. christl. Kunst 13 (1901) Sp. 129—150, 
161—166. 

4057. Herzig, R. Der grosse Radleuchter im Dome zu Hildes- 
heim. — Zeitschr. f. christl. Kunst 14 (1902) Sp. 13—26. 

4058. Wiecker, 0. Über die im Hildesheimer Domkreuzgang 
aufgedeckten Wandgemälde. — Zeitschr. f. christl. Kunst 1 (1888) 
Sp. 434-438. 

4059. Heimann, F. C. Der Bildercyclus in der ehemaligen 
oberen Vorhalle des Doms zu Hildesheim. — Zeitschr. f. christL 
Kunst 3 (1890) Sp. 307—320. 

4060. Kratz, J. M. Historische Nachrichten über die Glocken 
im Dome zu Hildesheim. — ZHV Nieders. (1865) S. 357—396. 

4061. Hei mann, F. G. Bilderhandschrift des 11. Jahrhunderts 
in der Domkirche zu Hildesheim. — Zeitschr. f. christl. Kunst 3 
(1890) Sp. 138—152. 

4062. B e i s s e 1 , St. Des hl. Bern ward Evangelienbuch im Dome 
zu Hildesheim. Mit Handschriften des 10. u. 11. Jahrh. in kunstr 
histojr. und liturg. Hinsicht verglichen Mit XXVI unverändert* 
Lichfdrucktafeln hggb. von G. Schrader u. F. Koch. — Hildesh., 
Lax,' 1891. 

4<^63. B e i s s e 1 , St. Das Reliquiar des hl. Oswald im Domschatz 
zu Hildesheim. — Zeitschr. f. christl. Kunst 8 (1895) Sp. 307— 312. 



Digitized by 



Google 



Hildesheim. 311 

40G4. Goldschmidt, A. Der Albani-Psalter in Hildesheim 
u. seine Beziehung zur Symbol Kirchensculptur des XII. Jahr- 
hunderts. — Berlin 1895. 

4065. Andeutungen über die St. Michaeliskirche und deren 
Deckengemälde in Hildesheim. — Berlin 1856. 

4066. Die Michaeliskirche in Hildesheim und die Liebfrauen- 
kirche in Halberstadt. — Hann. Mag. (1847) Stück 85. 

4067. Cuno. Die Decke in der S. Michaeliskirche zu Hildes- 
heim. — Christi. Kunstblätter 31 (1890) S. 51—55. 

4068. Gerland, 0. Der Kreuzgang, im St. Michaeliskloster 
zu Hildesheim- — Zeitschr. f. bildende Kunst 9 (1898) S. 84—96. 

4069. Gerland, 0. Die Werke der Kleinplastik in der 
Kirche zum heil. Kreuz in Hildesheim. — Kunstgewerbeblatt 
(1904) S. 21—28. 

4070. Gerstenberg, J. D. Ueber die Hildesheimischen Wochen- 
blätter und die Herausgabe von Beiträgen zur Hildesheimischen 
Geschichte. — Neues Vaterl. Archiv 14 (1828) IL S. 209—217. 

4071. Nentwig, H. Die mittelalterl. Handschriften u. die 
Wiegendrucke in der Stadtbibliothek zu Hildesheim. — Leipzig, 
Harrassowitz , 1894 (= Sep.-Abdr. aus dem Centralbl. für Bibl.- 
Wesen, Jahrg. 11, Heft 8). 

4072. Buchdruckerei, Buchhandel und Zeitungswesen in Hildes- 
heim bis zum Beginn des 19. Jahrh. — Hild. 1900. 



4073. Gaedertz, K. Th. Archival. Nachrichten über die 
Theaterzustände von Hildesheim, Lübeck, Lüneburg im 16. u. 
17. Jahrh. — Bremen, Müller, 1888. 

4074. Grebe, A. Das Theaterwesen in Hildesheim. — Hild 

1880. 

4075. Becker, E. Die Geschichte der Medicin in Hildesheim 
während des Mittelalters. — Berlin, Dr. v. L. Schumacher, 1899. — 
(Sonderabdr. aus d. Zeitschr. f. klin. Medicin Bd. 38.) 

4076. Machner, J. Dias Kranken wesen der Stadt Hildesheim 
bis zum 17. Jahrhundert. — Dissertat. Münster 1907. 

4077. Becker, E. Hildesheimer Chirurgen in alter Zeit. — 
Archiv für klinische Chirurgie Bd. 66 (1902). 

4078. S n e 1 1 , 0. Die Behandlung der Geisteskranken zu Hildes- 
heim im 14. u. 15. Jahrh. — Zeitschr. f. Psychiatrie, Berlin. Bd. 52. 



Digitized by 



Google 



812 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

4079. Doebner, R. Sterblichkeit und Bevölkerungszahl in 
Hildesheim im 17. und 18. Jahrhundert. — ZHarzV 25 (1892) 
S. 368—371. 

4080. Snell, 0. Die Pest zu Hildesheim im Jahre 1657. — 
ZHarzV 27 (1894) S. 235—240. 



4081. Gerland, 0. Geschichte des Hildesheimer Feuerlösch- 
wesens als Beitrag zur Hildesheimer Kulturgeschichte. — ZHV 
Nieders. (1890) S. 67—83. 



4082. Nachricht von dem Amte Himmelpforten und desselben 
Kirchspielen. — Pratje, Altes u. Neues ... Bd. 11, Nr. 7. 

4083. Krause. Zur Geschichte des Klosters Himmelpforten, 
Porta Coeli bei Stade. — ArchVStade 5 (1875) S. 456-459. 

4084. Schuch. Geschichte der Entstehung der PfaiTkirche zu 
Himmelsthür... — Vaterl. Arch. (1844) S. 1—21, 

4085. Man ecke. Zur Kunde des Aberglaubens im Fürsten- 
tume Lüneburg. Aus einer ungedruckten Chronik der Stadt 
Hitzacker. — Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) S. 66—71. 

4086. Hammerstein, v. Hochzeits- und Kindtaufengebräuche 
in den Aemtern Dannenberg und Hitzacker im Jahre 1562. — 
ZHV Niedere. (1856 I) S. 131-135. 

4087. Max, G. Geschichte des Klosters Höckelheim. — 
Hann. Mag. (1833) Stück 54—55, 86. 

4088. Cuno, Fr. W. Geschichte des Klosters und Dorfes 
Höckelheim. — Leipz., Franke, [1898]. 

4089. Rössing, v. Die Herrschaft Hohenbüchen. — 
ZHV Nieders. (1866) S. 117—124. 

4090. Havemann, W. Die Herrschaft Hohenbüchen und die 
Edlen von Rössing. — Vaterl. Arch. (1843) S. 121—138, 

4091. Alten, V. Die Edelherren von Hohenbüchen. — ZHV 
Nieders. (1864) S. 43—62. Nachtrag: S. 370—373. 

4092. Versuch einer historischen Entwickelung der Verfassung 
der Grafschaft Hohnstein. — Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) 
S. 10—58. 

4093. W e d e k i n d. Zur Geschichte der Grafschaft Hohnstein. — 
Hann. Mag. (1815) Stück 48. 



Digitized by 



Google 



Hildesheim — Homburg. 313 

4094. Beichhardt, R. Die Grafschaft Hohenstein unter der 
Herrschaft des Grafen Thun 1628—31. — ZHarzV 36 (1903) 
S. 274—283. 

4095. Meyer, K. Die Grafen von Honstein. — ZHarzV (1895) 
S. 397—541. 

4096. Spangenberg, £. Über ein altes metallenes Tauf- 
becken in der Kirche zu Holdenstedt im Amte Bodenteich. — 
Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) S. 67—79. 

4097. Kück, £. Die Holzmark Hollenstedt im Lüne- 
burgischen. — Jahrbuch d. Vereins f. niederdeutsche Sprach- 
forsch. Jahrg. 1897 S. 54—63. 

4098. Ausführlicher Bericht von den Grenzen und Hoheiten der 
alten Herrschaft Eberstein . . ., von der Stadt Holzmindeu und 
dem Kloster Amelunxbom ... — Neues Vaterl. Archiv 22 (1832) 
S. 104—140. 

4099. Cappeln, H. v. Zui Geschichte der Stadt Holzminden. 
Vortrag für die 10. Hauptversammlung des Sollingvereins am 
14. August 1898 in Holzminden. — Holzminden, Dr. v. Stock, [1898]. 

4100. Gen gl er, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 205—207: Holzminden. 

4101. Dürre, H. Die Feldmarksverhältnisse von Altendorf u. 
Holzminden in alter Zeit. — Holzminden, Dr. v. Stock, 1880. 

4102 Dauber. Mitteilungen aus der Vergangenheit des hzgl. 
Gymnasiums zu Holzminden bis zum Jahre 1814, durch welche zu 
der am 16. Januar 1860 zu begehenden Feier . . . eingeladen 
werden ... — Br,, Vieweg, 1860. 4^ 

4103. Lentz, H. Album des herzogl. Gymnas. zu Holzminden 
von Mich. 1826 bis Ostern 1894. — Gymn.-Progr. Holzminden 1894. 

4104. Allers, W. Aus einer alten Bibliothek. — Progr. Holz- 
minden 1902. 

Betrifft die Bibliothek des Gymnasiums zu Holzminden. 

4105. [Liebau.] Die Baugewerkschule zu Holzminden. — Br. 
1836. 4^ 

4106. Steinacker, K. Das Holzmindische Wochenblatt. — 
Br. Mag. (1903) S. 37—43. 

4107. Dürre, H. Die Homburg. - ZHVNieders. (1876) 
S. 157—178. 



Digitized by 



Google 



314 R- Geschichte der einzelnen Oi-te. 

4108. Historische und geographische Nachrichten von einigen . . . 
Dörfern der ehemaligen Herrschaft Homburg. — Br. Anzeigen 
(1757) Stück 96—100. 

4109. Dürre, H. Die Regesten der Edelherren von Homburg. — 
ZHVNieders. (1880) S. 1—168. Nachträge: (1881) S. 1—21, 380. 

4110. Nachrichten von dem Flecken Horneburg. — Pratje, 
Altes und Neues . . . Bd. IX. Nr. 2. 

4111. Histor.-statist. Beschreibung des Burgfleckens Horneburg 
im Herzogthum Bremen. — Annal. d. Br.-Lüueb. Churlande Jahrg. 9 
Stück 2 (1794). S. 212—254. 

4112. Aichel, C. 0. F. Kleine Chronik von Horneburg im 
Herzogtum Bremen. — Stade, Druck v. A. Pockwitz, 1845. 

4113. Kayser, K. Der Kampf um die Kirche zu Hotten- 
rode bei Reckershausen 1597—1616. — ProtVGesch. Gott. Heft 2 

(1894) S. 46—80. 

4114. Gade, H. Geschichte des Fleckens Hoya. — ZHV 
Nieders. (1866) S. 125—213. 

4115. H d e n b e r g, W. V. Hoyer Urkundenbuch. — H., Jftnecke, 
1855. 40. 

4116. Eschen, A. Das Frese'sche Familienbuch. Aufzeichnungen 
aus d. 30 jähr. Kriege zu Hoya 1623—27. — ArchV Stade 2 (1864) 
S. 23—35. 

4117. Ellissen, J. G. D. Medicinische Ortbeschreibung des 
Städtchens Hoya. —Bremen, F. Meier, 1782. 

41 18. B d e, G. Geschieh tl. Nachrichten über das Dorf Hütten- 
rode auf dem Harze. — ZHarzV 2 (1869) H. 2 S. 92—96. Er- 
gänzende Nachrichten von v. Mülverstedt ebenda Heft 3, S. 1841 

4119. Fiedeler. Das Dorf Idensen und dessen Pfarrkirche. 
Mit 1 Tafel. — ZHV Nieders. (1856) II. Doppelheft S. 88—144. 

4120. Mooyer, E. F. Notizen zum Ablassbriefe vom 4. Novbr. 
1354 für die Kirche zu Idensen. — ZHVNieders. (1857) S. 359—361. 



4121. Johannis Capitis canonici historia monasterii 1 1 f e I d e n s i s 
(—1296). — MGH. SS. tom. 25 (1880) S. 587—589 (ed. Waitz). 

4122. Foerstemann. E. G. Monumenta rerum Ilfeldensium. 
Ex schedis suis collegit et additis Leuckfeldianis Paedagogio Regio 
Ilfeldensi . . . gratulabundus exhibuit E. G. F. — Nordhausen, 
F. Foerstemann, 1843. 



Digitized by 



Google 



Homburg — Ilfeld. 315 

4128. L e u c k f e 1 d, J. G. Antiquitates Ufeldenses oder historische 
Beschreibung des Klosters Ilfeld ... — Quedlinburg, Th. PhiL 
Calvisius, 1709. 4^ 

4124. Vo 1 c k m a r , K. Laurentius Rhodomann's Lobgedicht auf 
Ilfeld, übersetzt nebst, einem Anhang ähnlicher Gedichte. Progr. 
Ilfeld 1854. — Nordhausen, Dr. v. C. Kirchner. 

4125. Kühle wein. Die Zinsheberolle des Prämonstratenser- 
klosters S. Mariae in Ilfeld (c. 1300). In : Festschrift der ... ihr 
350 jähr. Bestehen feiernden Kgl. Klosterschule Ilfeld. — Nord- 
hausen, C. Kirchners Druck., 1896. 

4126. Bouterwek. Michael Neander's Bericht vom Kloster 
Ilfeld. — Jahresber. über d. Kgl. Paedagog. zu Ilfeld. Nordhausen 
1873, Dr. V. C. Kirchner. 

4127. G r 1 e f e n d, C. L. Aus dem Altare der Ilfelder Kirche. — 
ZHV Nieders. (1859) S. 205—208. 

4128. Oeynhausen, J. Grf. v. Einung oder Ordnung de& 
Dorfes Ilfeld. — ZHarzV 3 (1870) S. 266—269. 

4129. Wedekind. Zur Geschichte des Stifts Ilfeld. — Hann. 
Mag. (1815) Stück 55. 

4130. Jacobs, E. Versuch der Prämonstratenser Ilfeld wieder 
zu besetzen. — ZHarzV 26 (1895) S. 191—206. 

4131. Meyer, K. Das Kloster Ilfeld. Nach d. Urkunden d, 
Klosters. — Leipzig, Franke, 1897. 



4132. Kühlewein, H. Mitteilungen zur ältesten Geschichte 
der Klosterschule zu Ilfeld. — Progr. Ilfeld 1886. 

4133. Liermann, 0. Henricus Petreus Herdesianus u. die 
Frankfurter Lehrpläne nebst Schulordnungen von 1579 u. 1599. — 
Frankf, Progr. 1901. 

4134. Klippel. Einige Beiträge zur Geschichte des K. Paeda- 
gogiums zu Ilfeld während des 17. (bezw. des 18.) Jahrhunderts. — 
Hann. Mag. (1833) Stück 74—78, (1840) Stück 83—88. 

4135. Bodemann, E. Zur Geschichte der Klosterschule zu 
Ilfeld im 17. u. 18. Jahrhundert. Aktenstücke des Kgl. Staats- 
archivs u. der Kgl. Bibliothek zu H. — ZHV Nieders. (1884) 
S. 272—290. 

4136. Holstein. Zwei Schriftstücke zur Hebung des Päda- 
gogiums zu Ilfeld u. des hannov. höher. Schulwesens a. d. J. 1770. — 
Mitteil. d. Gesellsch. f. deutsche Erzieh.- u. Schulgesch. 4. S. 65 — 84. 



Digitized by 



Google 



316 R- Geschichte der einseinen Orte. 

4137. Mücke, R. Aus der älterea Schulgeschichte Ilfelds. — 
Progr. Ilfeld 1902. 

4138. Meyer, G. Verzeichnis der Lehrer und Schüler des 
Ilfelder Pädagogiums von Ostern 1800 bis vor Ostern 1853. — 
Ilfelder Progr. 1906. 

4139. Die II seder Hütte. Ihre Entstehung und weitere £nt- 
wickelung von 1858 bis auf die neueste Zeit. — H. 1884. 

4140. Heise, 0. Die Freien im h.'schen Amte Uten. Mit 
1 Tafel u. Wappen. — ZHV Nieders. (1856) II. Doppelheft S. 1/VI 
u. 1~87. 

4141. Weber, G. Die Freien bei H. Bilder aus ihrer Ver- 
gangenheit. — H. u. Leipzig, Hahn, 1898. 

4142. Boedeker, E. Die Grundbesitzverhältnisse im ehe- 
maligen h.'schen Amte Uten, dem sogen. „Grossen Freien"" in ihrer 
historischen Entwicklung. — Diss. Halle 1901. 

4143. Von dem Dorfe In gel eben. — Br. Mag. 58 (1845) 
Stück 34, 35. 

4144. Lüneburger Urkundenbuch. — H. 1870. 4<>. 
Abteil. 5: Archiv des Klosters der Mutter Maria zu Isenhagen. 

4145. Bodemann, E. Urkundliche Beiträge zur Geschichte 
des Klosters Isenhagen. — ZHV Nieders. (1867) S. 137—154. 

4146. Bier mann. Einige Nachrichten über das Kloster Isen- 
hagen. — Hann. Mag. (1821) Stück 82. 

4147. J. 0. M. Beitrag zur Historie des . . . fürstlichen Amtes 
Je rx heim. — Br. Anzeigen (1749) Stück 13. 

4148. Eine Geschichte des Dorfes Jerze (bei Gandersheim) siehe 
in: H. Brackebusch, Geschichte und Stammtafel des amber- 
gauschen Geschlechts Brackebusch. — Br., Dr. v. J. Krampe (1906). 

4149. Woher hat Jork, der Hauptort des Alten Landes, seine 
Benennung? — Hann. Mag. (1827) Stück 19, 

4150. Schmidt, G. Der Zug des Landgrafen Wilhelm von 
Thüringen gegen Jühnde u. die Bramburg i. J. 1458 aus einer 
gleichzeitigen Quelle, mit Einleitung und Urkunden. — Progr. 
Göttingen 1864. 

4151 . Krause. Hexenprocesse im Gerichte St. J ü r g e n , Nieder- 
ende. 1550 und 1551. — ZHV Nieders. (1867) S. 227—242. 

Die Literatur über Katlenburg siehe unter Catlenburg. 



Digitized by 



Google 



Ilfeld — Königslutter. 317 

4152. Dürre, H. Das Kloster Kemnade zur Zeit der 
Aebtissin Judith von Bomeneburg. — ZHV Nieders. (1881) S. 39—59. 

4153. Dürre, H. Origines Kaminatenses. — Progr. Holz- 
minden 1879. 

4154. II gen, Th. Die Schenkung von Kemnade und Fische 
beck an Corvey i. J. 1147. — Mitteil, des Instituts f. oesterr. Ge-^ 
ßchichtsforsch. Bd. 12 (1891) S. 602 - 617. 

4155. Heise, J.W. Antiquitates Kerstlingerodanae, oder 
alte Kerstlingerödische Denkwürdigkeiten ... — Frankfurt und 
Leipzig, M. Groot, 1724. 4^ 

4156. Uhlhorn, W. Die Kirche in Kirchhorst u. ihre 
Kunstdenkmäler. — ZHV Nieders. (1899) S. 213—237. 

4157. Böttcher. Geschichte des Kirchspiels Kirchrode u^ 
der Umgegend. Heft 1. Gründung u. Dotirung d. Kirche zu Rode.. 
— H., Schmorl u. v. Seefeld, 1858. 

4158. Bertheau, E. Die Geschichte der Kirchengemeinde- 
Kirchwahlingen u. Urkundenbuch von K. — Walsrode, J. Grone- 
mann, 1901. 

4159. B e g e. Geschichte des Dorfes Kissenbrück. — VaterU 
Arch. (1842) S. 251—262. 

4160. Schattenberg, K. Till Eulenspiegel und der Eulen- 
spiegelhof in Kneitlingen. — Br. u. Leipzig, Wollermann, 1906.. 

4161. Heiland, K. Historisches und Alterthümliches aus dem 
Amte Knesebeck. — Vaterl. Arch. (1836) S. 151—168. 

4162. Kleuker. Ein Beitrag zur Geschichte des Pfarrbezirkes 
Salzgitter, Gitter und Kniestedt. — Salzgitter, C. Witt, 1902. 

4163. Vom Lüneburgischen Amte Klötze mitten in der Alt^ 
mark. — Br. Anzeigen 1757. Stück 93. 

4164. Schulze. Chronik der Stadt Cloetze ... Nebst einer 
Geschichte des ehemal. h.'schen Amts Cloetze. — Cloetze, Selbst- 
verlag, 1900. 

Das Amt Cloetze gehörte bis 1815 zu H. 

4165. Do mm es. Urkundl. Beiträge zur Geschichte des vor-^ 
maligen Amts Koldingen. — Vaterl. Archiv (1840) S. 419— 430.. 



4166. Letzner, J. ... Beschreibung des . . . Kayserl. Stiftes 
Königs- Lutter . . . — Wolfenb., G. Freytag, 1715. 

4167. Denkwürdigkeiten aus der Geschichte des Stifts Königslutter 
u. der Stifter desselben. — Br. Mag. 35 (1822) Stück 13, 14, 16, 17^ 



Digitized by 



Google 



318 ^* Geschichte der einzelnen Orte. 

4168. Lüders, A. Königslutter, Oberlutter u. Stift Königs- 
lutter im 18. Jahrhundert. — Königslutter, Lüders, 1902. 

4169. Gebhardi, J. L. L. Stifter des Klosters Königslutter. 
In: Histor.-Genealog. Abhandlungen, Teil 2. Siehe Nr. 399. 

4170. Montane. Von dem Grabe des Kaisers Lotharii zu 
Königslutter in der Klosterkirche. — Br. Anzeigen 1752, Stück 83. 

4171. Will ecke, L. Die alte und die jetzige Stiftskirche zu 
Stift Königslutter. Geschichtl. u. baul. beleuchtet. — Oberlutter, 
Böckel, 1880, 

4172. Lüders, A. Der Kaiserdom zu Stift Königslutter. — 
Königslutter, H. Lüders, 1904. 

4173. Eichwede, F. Beiträge zur Baugeschichte der Kirche 
des kaiserl. Stifts Königslutter. — Dissert. H. 1904. 

4174. K 1 d e w e y , Fr. Schulordnungen der Stadt Königslutter. 
— Mitteil. d. Gesellsch. f. deutsche Erzieh.- u. Schulgeschichte. 
Bd. 3 (1894) S. 198—203. 

4175. Kindervater, E. Der Seeschmaus der Brauergilde zu 
Königslutter. — Br. Mag. (1899) S. 12—14. 

4176. Lüders, A. Die ehemal. Brauerinnung zu Königslutter 
u. ihr berühmtes Duksteinbier. — Br. Mag. (1899) S. 89—93, 
100—102. 

4177. Nachrichten von der Insel Krautsand. — Pratje, Altes 
und Neues ... Bd. I, Nr. 5. 

4178. Lu necke, Jul. Die Eibinsel Krautsand. — Hann. Mag. 
(1846) Stück 101. 

4179. Schattenberg, C. Zur Geschichte der Kirche in 
Kübingen. In: Aus dem kirchl. Leben Br.'s. Festgabe für die 
Teilnehmer der IX. allg. luther. Konferenz in Br. . . . — Br. u. 
Leipz., Wollermann, 1898. 

4180. [Wittkopf.] Geschichte von Kuhstedt u. Gnarren- 
burg 1428—1890. — Zeven 1891. 

4181. Seidensticke r. Historische Nachrichten über das 
vormal. Amt La ehem. — Hann. Mag. (1848) Stück 74. 

4182. Zeidler. Die Börde Lamstedt. Preisschrift. — 
ArchivVStade 4 (1871) S. 286—336, 5 (1875) S. 323—353. 

4183. Grotefend, C. L. Notae Langenses, aus einem Copial- 
buche des Klosters Langen mitgetheilt. — ZHVN.ieders. (1862) 
S. 262—273. 



Digitized by 



Google 



Königslutter — Lemförde. 319 

4184. Steinhoff, R. Burg Langenstein. — ZHarzV 34 
(1901) S. 105—114. 

4185. Eggers B. Fr. Versuch einer Kirchengeschichte des 
Dorfes Langersheim. — Br. 1792. 

4186. Rotermundy H. W. Historisch - geographische Nach- 
richten vom Flecken LangwedeL— Hann. Mag. (1834) Stück 50. 

4187. Baring, D. E. Descriptio Salae principatus Calen- 
bergici . . . oder Beschreibung der Saala im Amt Lauenstein . . . 
imgleichen der an dieser Saale . . . groAzenden Graf- und Herr- 
schaften ... — 2 Teile. Lemgo, Meyer, 1744. 4^. 

4188. Andreae. Reisen in's Lauen stein 'sehe 1769/70. — 
Hann. Mag. (1774) Stück 45, 46. 

4189. Klinckhardt. Beitrag zur Geschichte des Schlosses 
und Amtes Lauenstein. — Neues Vaterl. Archiv 5 (1824) S. 360—364. 

4190. Rudorff. Das Amt Lauenstein. — ZHV Nieders. (1858) 
S. 209—384. 

Historisch-topograph. Beschreibung des Amtes und seiner einzelnen Orte 
vom HV Nieders. 1846 preisgekrönt. 

4191. Schläger. Über Lauterbergs Lage und Industrie. — 
Hann. Mag. (1816) Stück 90, 92. 

4192. Schläger. Geschichte der Grafschaften Lauterberg und 
Scharzfels. — Hann. Mag. (1818) Stück 29—32. 

4193. Berg, A. v. Lauterberg am Harz und seine Umgebungen. 
— Clausthal, Schweiger, 1841. 

4194. Willmer, Ch. Das Dorf Lebenstedt. — Br., Gross- 
klaus u. Strube, 1897. 

4195. Hassel, A. W. Von der ehemaligen Pfarrkirche zu 
Loche de vor Wolfenbüttel. — Br. Anzeigen (1753) Stück 99. 

4196. Nachricht von dem Flecken und Gericht Lehe. — Pratje, 
Altes und Neues ... Bd. 10 Nr. 10. 

4197. [Ribbentrop.] Chronik des Fleckens Lehe bis zum 
Jahre 1840. — Jahresbericht der Männer vom Morgenstern. Heft 1. 
Bremerhaven 1898. 

4198. Uhl, B. Eine alte Siedelung bei Lehrte. Mit Anhang 
von C. Schuchhardt. — ZHV Nieders. (1907) S. 365—377. 

4199. Müller. Versuch einer topbgraph.-statist. Beschreibung 
des Amts Lemförde in der Grafschaft Diepholz. — Annal. d. 
Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 3 (1789) S. 801—823. 



Digitized by 



Google 



320 H. Geschichte der einzelnen Orte. 

3200. Heise, 0. Geschichtliches aus dem Amte Lemförde. — 
ArchHV Nieders. (1849) S. 68—146. 

4201. BrackmanD, G. Wie das Göttingische Dorf Klein- 
Lengden anno 1587 einen Pfarrherrn bekam. — Hannoverland 
(1907) S. 174—177. 

4202. [Voges, Th.] Geschichte der Burg Lichtenberg. — 
Hggb. vom Verschönerungsverein Burgberg-Lichtenberg. — Lichten- 
berg 1894. 

4203. Schade, G. Historische Nachrichten über das Schloss 
Lichtenberg bei Goslar. — Vaterl. Arch. (1842) S. 323—352. 

4204. Schade, G. B. Beiträge zur Geschichte des Schlosses 
und Amtes Lichtenberg ... — ZHV Nieders. (1852) S. 145—153. 

4205. [Voges, Th.] Geschichte der Burg Lichtenberg. — 
Lichtenberg i. Br. 1894. 

4206. Gade, H. Geschichte des Fleckens Liebenau an der 
Weser. — ZHV Nieders. (1863) S. 289—346. 

4207. G a d e , H. Geschichte des Fleckens Liebenau a. d. Weser. — 
Nienburg, Weichelt, 1864. 

42Ö8. Grasshof. Liebenburg. — Hann. Mag. (1842) Stück 66. 

4209. Etwas von den Schicksalen des Klosters Lilienthal... — 
Pratje, Altes und Neues ... Bd. 10, Nr. 9. 

4210. Nachricht von dem Amte Lilienthal. — Pratje, Altes u. 
Neues ... Bd. 12, Nr. 4. 

4211. Torn^e, C. Die Geschichte Lilienthal's. — Lilienthal 
1884. 

4212. Krause. Die Stiftung des Klosters Lilienthal u. die 
Entstehungszeit des Nonnenklosters (Portus S. Mariae?) vor Bremen 
— ArchVStade 5 (1875) S. 445-452. 

4213. Kohlmann, J. M. Historische Mitteilung über das 
Kloster Lilienthal. — ArchVStade Bd 1 (1862) S. 1—15. 

Verzeichnis von Äbtissinnen, Priorinnen, Pröbsten etc» des Klosters. 

4214. Krause, K. E. H. Das Äbtissin-Monument der Kirche 
in Lilienthal ... — ArchVStade Bd. 1 (1862) S. 16—27. 

4215. Lampe. Das Dorf Linden. — Vaterl. Arch. (1837) 
S. 422-435. 

4216. A h r e n s , H. Das Wappen der Stadt Linden. — Deutscher 
Herold 20 (1889) S. 96. 



Digitized by 



Google 



Lemförde — Loccum. 321 

4217. Probst, A. Das Kirchspiel Gross- und Klein-Lobke in 
alter und neuer Zeit. — Hildesheim 1899. 

4218. Weidemann, Chr. E. Geschichte des Klosters Loccum. 
Nach W.'s Manuscript bearbeitet . . . von Fr. B. Koste r. — Göt- 
tingen, Druck von J- C. Baier, 1822. 4«. 

4219. Hodenberg, W. v. Calenberger Urkundenbuch. — H., 
Jaenecke, 1858. 4^ 

Abteil. 8: Archiv des Stiftes Loccum. 

4220. Schuster, K. Die Ausbildung der Theologen im Prediger- 
seminar des Klosters Loccum mit Andeutungen über des Klosters 
Geschichte, Altertümer und Kunstschätze. — H., Hahn, 1876. 

4221. Schuster, K. Das Kloster Loccum. Blicke auf Geschichte, 
Altertümer und Kunstschätze des Klosters. — H., Hahn, 1876. 

Ist Abdruck aus der vorstehenden Schrift. 

4222. K ö s t e r , Fr. Nachrichten über den Ursprung des Klosters 
Loccum. -- Kann. Mag. (1821) Stück 23. 

4223. Ahrens, H. L. Zur ältesten Geschichte des Klosters 
Loccum. — ZHVNieders. (1872) S. 1-47, (1874/75) S. 372—423, 
(1876) S. 47—156. 

4224. Alten, v. Noch einige Bemerkungen zu der streitigen 
Frage über die Stiftung des Klosters Loccum. — ZHV Nieders. 
(1874/75) S. 216—260. 

4225. Beer. Erinnerung an die Reformation des kaiserlichen 
freien weltlichen Stiftes Loccum im Jahre 1634. — Vaterl. Arch. 
(1833) S. 631-637. 

4226. Bari ng, D. E. Beitrag zur H.'schen Kirchen- und Schul- 
Historia. 2 Teile. — H., N. Föi-ster u. Sohn Erben, 1748. 

Der Anhang zum 1. Teile berichtet besonders über das Stift Loccum und 
die Gemeinde zu Pattensen. 

4227. U h 1 h r n , F. Lutherische Mönche in Loccum. Ein Bei- 
trag zur Geschichte der Unionsbestrebungen des Gerhard Wolter 
Molanus. — Zeitschr. f. Kirchengesch. 10 (1889) S. 399—438. 

4228. Knauer, A. W. Dr. Aug. Ludw. Hoppenstedts weil. Abts 
zu Loccum . . . Leben u. Wirken ... — H., Hahn, 1831. 

4229. Düsterdieck, F. Das Hospiz im Kloster Loccum. Ein 
Lebensbild aus der h.'schen Landeskirche. — Göttingen, Vandenhoeck 
u. Ruprecht. 

4230. Hase, C. W. Der hölzerne Reliquienschrein des Klosters 
Loccum. — Zeitschr. f. christl. Kunst 7 (1894) Sp. 322—334. 

Loewe. Biblio^aphie der Hannov. u. Braunschweig. Geschichte. 21 

Digitized by VjOOQIC 



322 ^ Geschichte der einzelnen Orte. 

4231. Bruchstücke aus der Geschichte der Stadt Lüchow. 
1297 bis 1840. — Haan. Mag. (1843) Stück 71. 

4232. Krüger, E. Die Grafen von Warpke - Lüchow ... — 
ZHV Nieders. (1874/75) S. 261—348. 

4233. Reibstein, E. Eine Memorienstiftung des Lüchower 
Kalands. — ZHV Nieders. (1900) S. 344—364. 

4234. Zur Geschichte des Jungfrauenklosters L ü n e , insonderheit 
der ehemaligen Propstey allda. — Hann. Mag. (1764) Stück 61, 62. 

4235. Topographie u. Geschichte des adelichen Fräuleinklosters 
Lüne. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 7, Stück 4 (1793) 
S. 598—669; Jahrg. 8, Stück 1, S. 63—117. 

4236. Nachricht von der Reformation im Kloster Lüne, so von 
einer papistischen Jungfrau ehemals aufgesetzet. — Annal. d. Br.- 
Lüneb. Churlande Jahrg. 7, Stück 3 (1793) S. 378—392. 

4237. Schuster. Die Reformation des Klosters Lüne 1528 bis 
1537. — Hann. Mag. (1821) Stück 50—53. 

4238. Bode, W, Otto Friedrich Röbbeleu, weiland Superinten- 
dent in Lüne. — Lüneburg, Engel, 1862. 



Lfineburg. 

4239. Reinecke, W. Das Stadtarchiv zu Lüneburg. — 
Jahresber. d. Mus.ver. f. d. Fürst. Lüneburg (1899) S. 27—92. 

4240. Volger, W. F. Urkundenbuch der Stadt Lüneburg. — 
3 Bde. H., Hahn, bezw. Lüneburg, Herold u. Wahlstab , 1872 bis 
1877 [- 1402]. 

Bd. 1 u. 2 = Urkundenbuch des HY Nieders. Heft 8 u. 9. 

4241. Sagittarius, C, u. Gause, H. . . . Memorabilia 
historiae Luneburgicae. — Halle-Magd., Zeitler, 1714. 

4242. Z e c h 1 i n , E. Lucas Lossius : Lüneburg im Sachsenlande . 
— Lüneb. Mus.blätter Heft 3 (1906) S. 43—54. 

4243. Meyer, Th. Die Lüneburger Chronik des Propstes Jakob 
Schomaker. Hggb. von ... — Lüneburg, Herold u. WahJstab, 1904. 

4244. Volger, W. Fr. Lüneburger Blätter. 2 Bde. — Lüne- 
burg, H. König [1902]. 

Enthält Wiederabdruck älterer Aufsätze, insbes. der von 1855—66 er- 
schienenen Neiyahrs-, Fastnachts-, Oster-, Pfingst- etc.-Blätter, u. a.: Ursprung 
u. ältester Zustand der Stadt L. — Die Patricier der Stadt L. — Die Kirchen 
L.'s. — Die Klöster L.'s. — Die Hospitäler L.'s. — Die Umgegend L.'s. — 



Digitized by 



Google 



Lüchow — Lüneburg. 323 

Lüneburger Sülze. — Der L/er Prälatenkrieg. — Der 30jährige Krieg u. die 
L.'er Stadtverfassung. — Das Armenwesen der Stadt L. in der Vorzeit und jetzt. 

4245. M a n e c k e , U. Fr. C. Kurze Beschreibung und Geschichte 
der Stadt Lüneburg. — H., Hahn, 1816. 

Ist ein Teil des Werkes : Topogr.-histor. Beschreibung der Städte ... im 
Fürstentum Lüneburg, das als Ganzesjerst 1858 im Druck erschien. 

4246. Jürgens, 0. Geschichte der Stadt Lüneburg. Mit 
6 Kunstbeilagen. (Sonderabdruck aus dem Hannov. Städtebuch). — 
H., Hahn, 1891. 

4247. Kraut, A. J. Einige historische Bemerkungen von der 
Stadt Lüneburg . , . — Hann. Mag. (1779) Stück 14, 15. 

4248. Steinvorth, H. Die Stadt Lüneburg. Mitteilungen und 
Nachweise für Bewohner und Fremde. — Lüneburg, Engel, 1877. 

4249. Reinecke, W. Huldigungsfeste in Lüneburg. — Lün. 
Mus.bl. Heft 4 (1907) S. 23—78. 



4250. Sagittarius, C. Dissertatio de originibus et incrementis 
civitatis Luneburgi. — Jena 1682. 4®. 

4251. Krukenberg, E. Kurze Abhandlung über den Ursprung, 
die Erbauung und Ausbildung der Stadt Lüneburg. — Lüneburg 
1856. 

4252. Kopp, G. V. d. Unkosten einer Lüneburger Romfahrt im 
Jahre 1454. — Hans. Gesch.blätter 1887 (Leipz. 1889) S. 31—62. 

4253. Bodemann, E. Beiträge zur Geschichte der Stadt 
Lüneburg im 15. und 16. Jahrhundert. — ZHVNieders. (1881) 
S. 100—134. 

4254. Schaer. Lüneburger Chroniken der Reformationszeit, 
ihre Quellen und ihre Verwertung für die Geschichte Lüneburgs. — 
Prg. d. Kais. Wilh.-Gymn. zu H. 

4255. Merkel. Heinrich Husanus (1536—87), Lüneburg. Syndi- 
kus. — Göttingen, Horstmann, 1898. 

4256. Albers. Geschichtliche Nachricht, die Unterhandlungen 
betr., welche die Stadt Lüneburg im Jahre 1591 mit dem Könige 
Heinrich IV. von Frankreich . . . gepflogen hat. — Vaterl. Arch. 
(1837) S. 278—293. 

4257. Francke. Die Stadt Lüneburg vor und in dem dreissig- 
jährigen Kriege. — IIL u. IV. Jahresbericht des Museumsvereins 
f. d. Fürstent. Lüneburg (1882) S. 1 — 84. (Vgl.: 10.-13. Jhsb. 
S. 21-23.) 

21* 



Digitized by 



Google 



324 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

4258. Albers. Graf Ernst von Mansfeld, Stipendiat der Stadt 
Lüneburg. — Neues Vaterl. Arch. 20 (1831) II. S. 120-132. 

4259. Rasch, M. Die Huldigungsfeier in Lüneburg 1666. — 
Hann. Gesch.-blätter (1903) S. 337—346. 

4260. Bodemanu; £. Aufenthalt der Herzöge Georg Wilhelm 
und Ernst August zu Lüneburg 1667. — ZHVNieders. (1879) 
S. 351 f. 

4261. Görges, W. Die Stadt Lüneburg während des sieben- 
jährigen Krieges ... — Jahresber. d. Mus.-ver. f. d. Fürst. Lüne- 
burg (1896), S. 77—125. 

4262. Aus dem Tagebuche eines Lüneburgers. (1761—1763),— 
ZHV Nieders. (1850) S. 357—359. 

4263. Wedekind, A. C. Verhaft u. Befreiung der 100 Ein- 
wohner Lüneburgs im Monat April 1813. — Lüneburg, Herold u. 
Wahlstab, 1815. 

4264. Wedekind. Verhaft und Befreiung der hundert Ein- 
wohner Lüneburgs im Monat April 1813. — Neues Vaterl. Archiv 15 
(1829) S. 232—270. 

4265. Vo 1 g e r. Die merkwürdigsten Begebenheiten in Lüneburg 
während der Jahre 1813 und 1814 berichtet von einem Augen- 
zeugen (Langermann). ^— Lüneburg 1839. 

4266. Massmann, H. F. Der zweite April 1813 und Johanna 
Stegen, das Mädchen von Lüneburg. — Lüneb., Herold u. Wahl- 
stab, 1863. 

4267. V. Uslar-Gleichen, Freiherr E. Die Befreiung der 
Stadt Lüneburg durch ein russisch-preussisches Corps unter dem 
General-Major Freiherm von Dömberg am 2. April 1813. — Hann. 
Gesch.bl. (1897) Nr. 16. 

42Ö8. V. Troschke, P. Das Gefecht in und bei Lüneburg am 
2. April 1813. (Beiheft zum Mil.-Wöchenbl. 1903, 10. Heft.) 



4269. Gengier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 269—272: Lüneburg.» 

4270. Kraut, W. Th. Das alte Stadtrecht von Lüneburg. — 
. Göttingen, Dieterich, 1846. 

4271. Ubbelohde, C. Erörterungen zum Lüneburger Stadt- 
rechte. — Lüneb., v. Stern, 1884. 



Digitized by 



Google 



Lüneburg. 325 

4272. Reinecke, W. Lüneburgs ältestes Stadtbuch und Ver- 
festungsregister (= Quellen u. Darstellungen zur Geschichte 
Niedersachsens Bd. 8). — H., Hahn, 1903. 

Vgl. die Anzeige von H. Mack: ZHVNieders. (1908) S. 439— 451 n. Kopp- 
mann: Hans. Gesch.bL, Jahrg. 1902, S. 247—62. 

4273. Duve, A. E. E. L. v. Beitrag zur Geschichte der ehe- 
maligen Stadtvogtei zu Lüneburg. — Neues Vaterl. Archiv 20 
(1831) S. 233—251. 

4274. Albers. Erklärung der Gebräuche, welche bei der Auf- 
nahme eines Bürgers in der Stadt Lüneburg üblich sind. — Vaterl. 
Archiv (1834) S. 486—506. 

4275. Albers, J. W. Urkundl. Nachricht von den Handels-- 
Privilegien u. der Schutzherrschaft , welche das ... Churhaus 
Brandenburg vormals der Stadt Lüneburg gewähret hat. — 
Göttingen, Dieterich, 1833. 

4276. Albers. Zur Geschichte der Industrie in der Stadt Lüne- 
burg. — Neues Vaterl. Arch. 19 (1831) S. 172—179. 

4277. Albers. Geschichte der Wollenwebereien in der Stadt 
Lüneburg. — Vaterl. Archiv (1840) S. 119—133. 

4278. Ringklieb, H. Der Gewerbebetrieb Lüneburgs in d. 
Vergangenheit u. Gegenwart. Parallele zwischen 1795 u. 1860. — 
ZHVNieders. (1861) S. 321—342. 

4279. Bodemann, E. Die älteren Zunfturkunden der Stadt 
Lüneburg. — H., Hahn, 1883. (= Quellen u. Darstellungen zur 
Geschichte Niedersachsens Bd. 1.) 

Vgl die Anzeige durch F. Frensdorff: Götting. Gel. Anzeigen 1888, 
S. 1505 ff. 

4280. Th. Meyer. Die Satzungen der Societas domicellorum 
(Theodori-Gilde) in Lüneburg. — 7.-9. Jahresbericht des Museums- 
vereins f. d. Fürstenthum Lüneburg (1886), S. 81—99. 

4281. Baasch, E. Zur Geschichte des Verkehrs zwischen 
Lüneburg und Hamburg. — ZHVNieders. (1903) S. 185-223. 

Behandelt die Zeit des 17. u. 18. Jahrhunderts. 

4282. Diederich, E. Geschichte des Postwesens in Lüneburg. 
Denkschrift zur Einweihung des neuen Postgebäudes. — Hamburg 
1891. 

4283. Heintzel, C. Die mittelalterlichen Münzen der Stadt 
Lüneburg. — Lün. Mus.bl. Heft 4 (1907) S. 11—22. 



Digitized by 



Google 



326 ^' Geschichte der einzelnen Orte. 

4284. Macriüus, H. S. Der Ursprung, Güthe und Gerechtig- 
keiten der Sültzen zu Lüneburg. — Lüneburg, Lippem, 1710. 

4285. Grefe, F. B. Der Lüneburger Saline ausschliesslicher 
Salzdebit im Fürstenthume Lüneburg. — Göttingen, Dieterich, 1849. 

4286. Engels. Geschichte der Salinen Lüneburg, Sooden bei 
Allendorf, Salzhemmendorf u. Salzderhelden. — Zeitschr. f. Berg- 
recht Bd. 19, 21, 22. 

4287. Das Rechtsverhältnis der Lüneburger Saline und Salinen- 
interessenten ... — Lüneburg 1879. 

Enthält: Engels, Yerfassungsgeschichte der Salinen — v. Hassel, Die 
Rechte an der Saline. 

4288. Krause, K. E. H. Zur Entwickelungsgeschichte der 
Lüneburger Sülze. — 10.— 13. Jahresbericht des Mus.ver. für d. 
Fürstent. Lüneburg (1891) S. 1—20. 

4289. Krause, E. E. H. Erklärendes Wörterverzeichnis der 
Lüneburger Sülze. — Jahrbuch des Vereins f. niederdeutsche Sprach- 
forschung, Jahrg. 1879, S. 108—166. 

Anhang, S. 167—172 : Strassen, Kirchen etc. in Lüneburg, soweit sie öfter 
genannt werden. 

4290. Zenker, L. Zur volkswirtschaftlichen Bedeutung der 
Lüneburger Saline für die Zeit von 950—1370. — H., Hahn, 1906. 
(A. u. d. T. : Forschungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 1, Heft 2.) 



4291. Paulus, N. Glaubenstreue der Lüneburger Kloster- 
frauen im 16. Jahrhundert. — Histor.-Polit. Blätter Bd. 112 (1893) 
S. 625-49. 

4292. T h. M e y e r. Inventar des Nachlasses des letzten katholi- 
schen Propstes zu St. Johannis zu Lüneburg M. Johannes Koller 
1536. — Jahresbericht des Museumsvereins für das Fürstentum 
Lüneburg (1884) S. 73—87. 

4293. Bertram, J. G. Das evangelische Lüneburg, oder Re- 
formations- und Kirchen-Historie der altberühmten Stadt Lüne- 
burg ... — Br., L. Schröder, 1719. 4<>. 

4294. Wallis, L. Abriss der Reformationsgeschichte Lüne- 
burgs ... — Lüneburg, Herold u, Wahlstab, 1831. 

4295. Ubbelohde, W. Zwei Wünsche für die evang.-luth. 
Gemeinde Lüneburg. — Lüneburg 1891. 



4296. Wedekind, A. Gh. Chronicon Monasterii S. Michaelis. 
Noten. Bd. 1, S. 403—422. 



Digitized by 



Google 



Lüneburg. 327 

4297. Chronicon s. Michaelis Luneburgensis (937 — 1229). — 
MGH. SS. tom. 23 (1874) S. 391 — 397 (ed. Weiland). — Vgl. 
Potthast, Wegweiser, 2te Aufl. I, 276. 

4298. Ltineburger Urkundenbuch. — Celle 1861. 

Abteil. 7: Archiv des Klosters S. Michaelis zu Lüneburg, bearb. von 
W. V. Hodenberg. 

4299. Wersebe,v. Bemerkungen und Zweifel, betreffend einige 
Urkunden des Klosters St. Michaelis in Lüneburg. — Neues Vaterl. 
Archiv 9 (1826) S. 35—85, 281-332. 

4300. Wedekind. Einige Urkunden aus dem Archive des 
Klosters St. Michaelis zu Lüneburg. — Neues Vaterl. Arch. 22 
(1832) S. 41—51. 

4301. Gebhardi, J. L. L. Totenbuch des Klosters S. Michael 
in Lüneburg. In: Histor.-Genealog. Abhandl. Teil 3. Siehe Nr. 399 

4302. Wedekind, A.Ch. Nekrologium Monasterii S. Michaelis. 
Aus dem Orig. im Archive des Klosters S. Michaelis zu Lüneburg 
vollständig hggb. — Br., Dr. v. Vieweg u. Sohn, 1833. 

4303. Gebhardi, J. L. L. Dissertatio secularis de re literaria 
coenobii s. Michaelis in urbe Luneburga a prima origine ad annum 
MDCLXXXVL — Lüneburg 1755. 

4304. Martini, A. Beiträge zur Kenntnis der Bibliothek des 
Klosters St. Michaelis in Lüneburg. — Lüneburg, Herold und 
Wahlstab, 1827. 

4305. Wedekind, A. Ch. Zur Geschichte des Kalkbergs u. 
des Klosters S. Michaelis in Lüneburg. — Noten Bd. 2. S. 286—325. 

4306. Wedekind, A. Ch. Katalog der Aebte, Landhofmeister 
u. Landschaftsdirectoren des Klosters S. Michaelis in Lüneburg. — 
Noten Bd. 2. S. 326—332. 

4307. Die Umwandlung des ehemal. Benedictiner - Klosters 
S. Michaelis zu Lüneburg i. J. 1655. — Archiv ... des Fürsten- 
tums Lüneburg . . . Bd. 8 Nr. IL 

4308. W e y h e - E i m k e, A. V. Die Aebte des Klosters S. Michaelis 
zu Lüneburg. Mit besonderer Beziehung auf die Geschichte des 
Klosters u. der Ritterakademie. — Celle, Schulze, 1862. 

4309. G r a e V e n, H. Die drei ältesten Handschriften im Michaelis- 
kloster zu Lüneburg. — ZHV Nieders. (1901) S. 276—318. 

4310. G r a e V e n, H. Der untergegangene siebenarmige Leuchter 
des Michaelisklosters in Lüneburg. — Zeitschr. f. christl. Kunst 15 
(1903) Sp. 33—50. 



Digitized by 



Google 



828 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

4311. Gebhardi, L. A. Kurze Geschichte des Klosters 
S. Michaelis in Lüneburg. — Celle, Capaun-Carlowa, 1857. 

4312. Gebhardi, J. L. L. Histor. - Genealogische Abhand- 
lungen. — 4 Teile. 1747—1767. 

Teil 4 (u. a.): Von dem BarfÜsser S. Marienkloster zu Lüneburg. 

4313. Lemmens, L. Aus dem Todtenbuche der Lüneburger 
Franziskaner. — ZHVNieders. (1897) S. 96—111. 



4314. Bodemann, E. Die geistlichen Brü(}erschaften , ins- 
besondere die Kalands- u. Kagelbrüder der Stadt Lüneburg im 
Mittelalter. — ZHV Nieders. (1882) S. 64—128. 

4315. Reinecke, W. Geschichte des Lüneburger Kalands. — 
Jahresber. des Mus.ver. f. d. Fürst. Lüneburg (1896) S. 3 — ^54. 

4316. Toll in. Die hugenottischen Pastoren von Lüneburg. 
(= Gesch.blÄtter d. deutschen Hugenottenvereins VIII. 5). — 
Magdeburg, Heinrichshofen, 1899. 

4317. Zechlin, E. Lüneburgs Hospitäler im Mittelalter. — 
H. u. Leipzig, Hahn, 1907. (= Forschungen zur Geschichte Nieder- 
sachsens Bd. 1 Heft 6). 

4318. Münchmeyer. Ueber Armen wesen und Armenpflege, 
mit besonderer Beziehung auf die Stadt Lüneburg. — Neues Vaterl. 
Archiv 4 (1823) II. S. 1-45. 

4319. Hörn. E. Privilegium Kaiser Friedrichs III. von 1471 
für die Stadt Lüneburg zur Errichtung eines Rechtsstudiums. — 
Mitteil, der Ges. f. deutsche Erzieh.- u. Schulgesch. XIII (1903) 
Heft 1, S. 1—8. 

4320. Hülsemann, Fr. Versuch einer pragmatischen Ge- 
schichte der Johannis- und Ratsschule in Lüneburg. — Lüneburg, 
Dr. V. Stern, 1807. 4^ 

4321. Rotermund. Nachricht von den Lehrgegenständen u. 
Gesetzen der Johannisschule zu Lüneburg i. J. 1570. — Neues 
Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 43—52. 

4322. Reinecke, W. Die Entstehung des Johanneums zu 
Lüneburg. — Lüneb. Museumsblätter 1905 S. 1 — 31. 

4323. Görges, W. und Nebe, A. Geschichte des Johanneums 
zu Lüneburg. Festschrift zur 500 jähr. Jubelfeier des Johanneums 
im September 1906. — Lüneburg, Dr. von v. Stern, 1907. 

Im Vorwort ist die ältere Literatur zur Geschichte des Johanneums 
verzeichnet. 



Digitized by 



Google 



Lüneburg. 329 

4324. Schonecke, W. Lüneburger Schreib- und Rechen- 
meister. — Mitteil. d. Gesellsch. f. deutsche Erzieh.- u. Schul- 
geschichte 4. S. 111—130. 

4325. Schonecke, W. Henricus Nigidius, Kantor am Johanneum 
zu Lüneburg 1539 — 1549. — Mitteil. d. Gesellsch. f. deutsche Er- 
zieh.- u. Schulgeschichte 1, S. 124—130. 

4326. Bodemann, £. Lüneburger Schulordnung vom Jahre 
1501. — ZHVNieders. (1882) S. 313-310. 

Mitgeteilt aus dem „Liber memorialis'' A, Fol. CXYII sqq. des Lüne- 
burger Stadtarchivs. 

4327. Ubbelohde, K. Mitteilungen über ältere Lüneburger 
Schulordnungen. — Progr. des Johann, zu Lüneburg 1882. 

4328. Ubbelohde, K. Urbanus Rhegius Schul- u. Kirchen- 
ordnung der Stadt Lüneburg vom 9. Juni 1531. — ZGesellsch. f. 
niedersächs. Kirchengeschichte Bd. 1 (1896) S. 45—93. 

432 \ H a a g e, R. Briefe und Reden des Directors des Johanneums 
Dr. Karl Haage aus den Jahren 1823 — 1842. — Progr. des Johanneums 
Lüneburg 1898. 

4330. R e i n e c k e, W. Das alte Frühlingsfest des Johanneums. — 
Lüneb. Mus.blätter Heft 3 (1906) S. 21—27. 



4331 . G ö r g e s , W. Die Schulen des Michaelisklosters zu Lüne- 
burg. I. Die Ritterakademie. IL Die Michaelisschule. — Jahresber. 
des Johanneums zu Lüneburg 1901/1902. 



4332. Junghans, W. Joh. Sebastian Bach als Schüler der 
Particularschule zu S. Mich, in Lüneb. oder Lüneburg eine Pfleg- 
stÄtte kirchl. Musik. — Lüneb. 1870. 4^ 

4333. Oltrogge, C. Die Töchterschule in Lüneburg. — 
H. 1842. 

4334. Lincke. Das Schullehrerseminar zu Lüneburg von 
1851 -1901. Festschrift. — Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1901. 

4335. zum Felde, L., u. Reinstorf, E. Kurze Geschichte 
des Lüneburger Lehrervereins von 1848 — 1898. — Lüneburg, Dr. 
V, H. König, 1898. 

4336. Görges, W. Zur Geschichte der Stadtbibliothek Lüne- 
burg und Verzeichnis der alten Jahr- u. Schulbücher des 16. u. 
17. Jahrhunderts. — Progr. Lüneburg 1880. 



Digitized by 



Google 



330 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

4337. Die Altertümer der Stadt Lüneburg und des Klosters 
Lüne. Hggb. vom Altertumsverein in Lüneburg. — Liefer. 1 — 6. 
Lüneburg 1852—1871. Fol. 

4338. Die Kunstdenkmäler der Provinz H. Hggb» ... von 
Dr. phil. C. Wolff. — H. 1899ir. 4^ 

III. Regierungsbezirk Lüneburg. 2 u. 3: Stadt Lüneburg, bearb. von 
F. Krüger und W. Reinecke (1906). 

4339. Albers, J.W. Beschreibung der Merkwürdigkeiten des 
Rathauses zu Lüneburg. Mit 4 Tafeln. — Lüneb. 1843. 4®. 

4340. Bode. Ansichten der Stadt Lüneburg. — IL Jahresber. 
des Museu'msver. für das Fürsten^ Lüneburg (1880) S. 1—62. 

4341. K r ü g e r, Fr. A. Beischläge in Lüneburg. Mit 13 Tafeln. — 
Jahresber. des Mus.ver. f. d. Fürstent Lüneb. (1901) S. 65—90. — 
Lüneburger Museumsblätter Heft 2 (1905) S. 33—39, Heft 4 (1907) 
S. 87-91. 

4342. Paulsdorff, A. Bauwerke aus dem alten Lüneburg 
(mit Abbildungen). — 19. — 21, Jahresber. d. Mus.ver. f. d. Fürst. 
Lüneb. (1899) S. 111—120. 

4343. Reinecke, W. Zur Geschichte des Ratsweinkellers. — 
Jahresber. des Mus.ver. f. d. Fürstentum Lüneburg (1901) S. 1—64. 

4344. Wrede, Herm. Die Glocken der Stadt Lüneburg. — 
Lüneburger Museumsblätter Heft 1 (1904) S. 1—56, Heft 3 (1906) 
S. 55-64. 

4345. Behncke. Albert von Soest. Ein Kunsthandwerker des 
16. Jahrhunderts in Lüneburg. — Strassburg, Heitz, 1901. (= Studien 
zur Deutschen Kunstgeschichte Heft 28.) 

Vgl. die Anzeige durch Reine cke: Jahresber. d. Mu8.ver. f. 1899—1901 
S. 134-142. 

4346. Kampf, R. Der Gral. — Lün. Mus.bl. Heft 4 (1907) 
S. 1-10. 

4347. Reinecke, W. Kersten Miles und seine Sippe. — Jahr- 
buch der Gesellschaft Hamburgischer Kunstfreunde 1904 S. 19 — 25. 

4348. Krüger. Das Wappen der Stadt Lüneburg. — Hann. 
Gesch.blätter (1900) S. 281—282. 



4349. Gaedertz, K. Th. Archivalische Nachrichten über die 
Theaterzustände in Hildesheim. Lübeck, Lüneburg im 16. und 
17. Jhdt. — Bremen, Müller, 1888. 



Digitized by 



Google 



Lüneburg — Mandelsloh. 331 

4350. Riedel, E. Die Schönemannsche Schaubühne in Lüne- 
burg und ihre Mitglieder. — 7.-9. Jahresber. des Mus.ver. für 
das Fürst. Lünebg. (1886) S. 1—30. 



4351. B ü t tn e r, J. H. Genealogiae oder Stamm- und Geschlecht- 
Register der vornehmsten Lüneburgischen adelichen Patricier-6e- 
schlechter. — Lüneburg 1704. Fol. 

4352. Rasch, M., Reinecke, A., Gravenhorst, S. Lüne- 
burg in der Allgemi^j^n Deutschen Biographie. — Jahresber. d. 
Mus.ver. f. d. Fürsfeni' Lüneburg (1901) S. 91—112. — Lüneb. 
Mus.blätter (1904) S. 57—86, (1906) S. 41-68. 

4353. Toll in. Die adeligen und bürgerlichen Hugenotten- 
familien von Lüneburg. (= Geschichtsbl. d. deutsch. Hugenotten- 
vereins Zehnt 10 Nr. 7 u. 8). — Magdeburg 1902. 

4354. Dassel, H. v. Die patricische Stipendienkasse der Stadt 
Lüneburg. Sonderabdruck aus dem Jahrg. 1891 der Mitteilungen 
an die Mitglieder der Familie v. Dassel. — Chemnitz 1891. 



4355. P e t r i. Das Dorf Luethorst. — Neues vaterl. Arch. 20 
(1831) IL S. 141—145. 

4356. Strombeck, H. v. Zur Geschichte der Burg u. des 
Dorfes Lüttere, Bischopeslutter, jetzt Lutter a. Barenberge. — 
ZHarzV 7 (1874) S. 189—198. 

Die Literatur über die Schlacht bei Lutter am Barenberge siehe 
Nr. 895 flf. 

4357. Berold, W. Gesch. d. Burg Lutterberg bei Lauter- 
berg (Harz) nebst einem geschichtl. Anhange d. Grafschaft Lutter- 
berg bis . . . 1596. — Lauterberg, Mittag in Comm., 1896. 

4358. Merkel, 0. Zur Geschichte des Dorfes Lutterberg bei 
Hann.-Münden. — ZGesNieders. Kirchengesch. 11 (1906) S. 245 
bis 250. 

4359. Zwei Berichte des Amtsvoigts Albrecht Pingeling zu 
Hermannsburg an fürstliche Regierung zu Celle. — ZHV Nieders. 
(1853) S. 216—218. 

Die Berichte aus den Jahren 1701 u. 1705 betreffen den Lehnhof zu 
Lutterloh. 

4360. Fiedel er. Geschichtliche Notizen über Mandelslohs 
Vorzeit. — ZHV Nieders. (1857) S. 227—330. 



Digitized by 



Google 



S32 K« Geschichte der einzelnen Orte. 

4361. MüDchhausen, Frhr. A. F. v. Teppiche des Stifts 
Marienberg mit Abb. auf 9 Tafeln. — Wernigerode 1874. 4*. 

Vgl. dazu: ZHarzV 9 (1876) S. 297—800 (0. v. Heinemann). 

4362. [Veitheim, Luise v.] Erinnerungs-BIfttter aus dem 
Kloster Sankt Marienberg, als Manuscr. gedr. — Br. [1897]. 

4363. Stössner. Die ehemaligen Besitzungen des Klosters 
Marienberg vor Helmstedt in der Umgegend des Bades Helmstedt. — 
Wissensch. Beilage zum 32. Jahresber. d. Landwirtschaftsschule 
Marienberg 1903. 

4364. Blauel. Beiträge zur Geschichte des Klosters Marien- 
garten. — Neues Vaterl. Archiv 10 (1826) II S. 30-109, 233—328. 

4365. Grotefend. Beiträge zur Geschichte der H.'schen Klöster 
der ehemal. Mainzer Diöcese. 1. Mariengarten. 2. Weende u. 
Nicolausberg. — ZHVNieders. (1858) S. 141-175. 

4366. Bernten, Henricus de. Chronicon monasterii Marien- 
rodensis . . . — Leibniz, Script, rer. Brunsv. II, 432—469. 

4367. H d e n b e r g, W. V. Marienroder Urkundenbuch (= Heft 4 
des Urkundenbuchs des HV Nieders.). — H., Hahn, 1859. 

Ist Abteil. 4 des von W. v. H. herausgegeb. Calenberger Urkundenbachs. 

4367a. Kratz, J. M. Historische Notizen über das Kloster 
Marienrode. — Hildesheim 1880. 

4368. V. Spilcker, G. R. Nachrichten vom Kloster Marien- 
see. — Hann. Mag. (1824) Stück 1. 

4369. Hodenberg, W. v. Calenberger Urkundenbuch, — H., 
Jänecke, 1858. 4^ 

Abteil. 5: Archiv des Klosters Mariensee. 

4370. Eckart, Th. Geschichte des Klosters Marienstein 
in der Provinz H. — H.-Linden, C. Manz, 1890. 

Siehe ferner sub Steina. 

4371. Langerfeldt, H Einige Urkunden des Klosters 
Marienthal in Bezug auf den Lappwald. — ZHarzV 11 (1878) 
S. 90—100. 

4372. Alten, v. lieber die ältesten das Kloster Marien werder 
betreffenden Nachrichten. — ZHV Nieders. (1858) S. 385—402. 

4373. Hodenberg, W. v. Calenberger Urkundenbuch. — H., 
Jaenecke, 1858. 4^. 

Abteil. 6: Archiv des Klosters Marienwerder. 

4374. Mithoff. Grabsteine und Inschriften zu Marienwerder 
bei H. — ZHV Nieders. (1860) S. 405—407. 



Digitized by 



Google 



Marienberg — Münden. 33$ 

4375. Lyssmann, J. L. Historische Nachricht von dem Ur- 
sprünge . . . des . . . Closters Meding, dessen Pröbsten . . . 
bis auf das Jahr 1769 fortgesetzt. — Halle, Gebauer, 1772. 4^ 

4376. Voigt, V. Vom Kloster Medingen. — Annal. der Br.- 
Lüneb. Churlande Jahrg. 2 Stück 3 (1788) S. 39—103. 

4377. Maneke. Gesch. des k. Amts Meinersen im Lüne- 
burgischen. — Vaterl. Archiv 3 (1820) S. 239—249. 

4373. Fi edel er, G. F. Die Kirche zu Meinersen. — ZHV 
Nieders. (1864) S. 63-116. 

4379. Leuckfeld, J. G. Antiquitates Michaelsteinensea 
et Amelunxbornenses ... — Wolfenb., G. Freytag, 1710. 4^ 

Siehe femer die Darstellungen der Geschichte Blankenburgs. 

4380. Geyer, A. Geschichte des Cistercienserklosters Michael- 
stein bei Blankenburg a. Harz. — Leipz. (1898). 

4381. P. G. Antiquitates Moringensesd. i. Zeit- u. Geschieht- 
Beschreibung des Amts u. Städtleins Aforingen im Fürstentum 
Göttingen. — 1739. o. 0. 4<>. 

4382. Domeier, J. G. Die Geschichte der . . . Stadt Moringen 
und des umliegenden Amts dieses Namens. — Göttingen 1753. 4^. 
2te Aufl. 1786. 

4383. Meyer, Th. Der Brand der Stadt Moringen im Jahre 
1734 ... — Moringen 1888. 



Mfinden. 

4384. Williger od, J. H. Z. Geschichte von Münden, in vor- 
züglicher Hinsicht auf Handlung und Schiffahrt. — Göttingen, in 
Commiss. der Dieterichschen Buchhdl, 1808. 

4385. Lotze, W. Geschichte der Stadt Münden nebst Um- 
gegend ... — Münden, Selbstverlag, 1878. 

4386. Blumenbach. Nachricht von Herzog Erich des Jüngern 
Beylager zu Münden und dem Hofstaate daselbst. — ArchHV 
Nieders. (1849) S. 286—309. 

4387. Bedungen. Schreiben Heinrichs des Jüngern ... aa 
den Magistrat der Stadt Münden, aus dem Lager vor Wolfenbüttel 
vom 9ten October 1545. — Neues Vaterl. Archiv 9 (1826) S. 374—380. 

4388. Retzmann, H. C. Die Eroberung der Stadt Münden 
im 30 j. Kriege durch den Grafen Tilly. — Münden, H. Augustin, 1880. 



Digitized by 



Google 



334 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

4389. Erobeining der Stadt Münden im dreissigjährigen Kriege. 
(Aus einer alten Chronik.) — Neues vaterl. Arch. 22 (1832) II. 
S. 33-40. 

4390. Miede. Graf Tillys Einfall und blutige Greuel in Münden 
am Abende des 30. Mai 1626. — Vaterl. Arch. (1837) S. 590—596. 

4391. Einfeld. G. Acten des Magistrats zu Münden und des 
Kurfürstlichen Amts Münden, die Zerstörung des von Denis Papin 
erfundenen Modells eines Dampfschiffs, im Jahre 1707, betreffend. — 
ZHV Nieders. (1850) S. 291—302. 

4392. Klippel, G. H. Fragment« aus der Geschichte der Stadt 
Münden während des siebenjährigen Krieges. — Neues Vaterl. 
Archiv 13 (1828) S. 279—301. 

4393. Gen gl er, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 802-304: Münden. 

4394. Privileg der Stadt Münden. — Pufendorf, Observationes, 
siehe Nr. 2036. 

4395. Willigerod, J. H. Z. Mündensches Stadt -Recht. In 
vorzüglicher Hinsicht auf Handlung und Schiffahrt. — Göttingen, 
Deuerlich, 1817. 

4396. Doebner, R. Rechtsdenkmäler der Stadt Münden. — 
ZHV Nieders. (1883) S. 212—239. 

4397. Doebner, R. Statuten der Stadt Münden v. J. 1467. — 
ZHV Nieders. (1899) S. 126—148. 

4398. Einfeld, C. Ein Arrest- Verfahren des 18. Jahrhunderts. 
— ZHV Nieders. (1850) S. 303—308. 

Betr. Arrestirung von Kölner Bürgern in Münden. 



4399. Quentin, J. L. Kurzgefasste Nachricht von der Münden- 
schen Kirchenreformation ... — Gott. 1773. 4®. 

4400. Lotze, W. Geschichte der St. Blasii-Kirche zu Münden. — 
Münden, W. Klugkist, 1877. 

4401. S c h 1 ä g e r, F. G. F. Versuch einer Geschichte des Kirchen-, 
Schul- und Armenwesens der Stadt Münden. — Neues Vaterl. 
Archiv 2 (1822) S. 80-138, 358—370; 3 (1823) S. 65—79. 

4402. Buchholz. Der Konrektor v. Einem und seine Tochter 
Charlotte. Beitr. zur Gesch. d. Mündener Schulwesens und der 
Literatur d. 18. Jahrhunderts. — Münden. Progr. 1899. 



Digitized by 



Google 



Münden — Münder. 335 

4403. Warnecke, Th. Die Geschichte der Armenpflege in der 
Stadt Münder am Deister. — ZGes Niedere. Kirchengesch. Bd. 9 
(1904) S. 168—191. 

4404. Quentin. J. L. Diplomatische Nachrichten von der 
Kalands-Brüderschaft zu Münden an der Werra. — Göttingen, 
gedr. bei F. A. Rosenbusch, 1779. 4^ 



4405. Schönfeld, G. Lohn- und Preisverhältnisse in Hann.- 
Münden zu Anfang des 15. Jahrhunderts. — Vierteljahrsschrift 
für Social- und Wirtschaftsgeschichte Bd. 1. Leipzig 1903. 

4406. K 1 i p p e 1 , G. H. Verzeichnis der Fruchtpreise zu Münden, 
wie solche die Kirchen- und andere Register von 1544—1744 an- 
geben. — Neues Vaterl. Arehiv 16 (1829) Heft 3 S. 130—135. 

4407. Schläger. Über Mündens Handel und Fabriken. — 
Kann. Mag, (1815) Stück 25. 

4408. D räch , A. v. Beiträge zur Geschichte der Kunsttöpferei. 
XI: Münden. — Kunstgewerbeblatt 5. S. 71 ff. 

4409. F c k e, J. Zur Geschichte der Mündener Fayencefabrik. — 
Kunstgewerbeblatt 5. S. 177—182. 

4410. Bedungen. Pragmatische Darstellung der Bierbrauerei- 
verhältnisse in der Stadt Münden. — Münden, Dr. v. C. F. J. Caspar, 
1831. 

4411. Fischer, G. Kunstdenkmäler u. Altertümer im Kreise 
Münden. Teil 1: Stadt Münden u. Stadtgebiet. — Münden, 
Augustin, 1892. 

4412. Malortie, G. E. v. Das Schloss zu Münden. In: Beiträge 
zur Geschichte Heft 5. Vgl. Nr. 512. 

4413. Grotefend, C. L. Die erste Druckerei in Münden. — 
ArchHVNieders. (1849) S. 407 f. 

4414. Pauli, C. Über Familiennamen, insbesondere die von 
Münden. — Progr. Münden 1870. 



4415. Warnecke. Beiträge zur Geschichte d. Stadt Münder. 
— Osnabrück, Dr. v. J. G. Kisling, 1899. 

4416. War necke, Th. Zur älteren Verfassung der Stadt 
Münder a. Deister. — ZHVNieders. (1902) S. 273—281. 

4417. Holzungsgerichte zu Münder. Urkunde aus dem Archive 
des Stiftes Loccum. — Vaterl. Archiv (1834) S. 289—295. 



Digitized by 



Google 



336 H. Geschichte der einzelnen Orte. 

4418. Doebner, R. Chronistische Aufzeichnungen aus einem 
Stadtbuche von Münder (1483—1547). — ZHVNieders. (1901) 
S. 341—348. 

4419. Krfttz. Histor. Nachricht von dem „Castrum Nonum** 
oder der „Ne gen bore h". — ZHVNieders. (1863) S. 173—178. 

4420. Eickenroth, H. Neindorf und die Familie v. Löhn- 
eysen ... — Wolfenb., Dr. v. Heckner, o. J. 

4421. Sonne, D. Über das staatsrechtliche Verhältnis des alten 
Amtes Blumenthal und des Gerichts Neuenkirchen. — ArchV- 
Stade 6 (1877) S. 385—399. 

4422. Bekker, F. Geschichte des ehemaligen Gerichts und 
heutigen Kirchspiels Neuenkirchen. — Blumenthal, F. Seubert 
[1901]. 

4423. Merz, W. Die Kirchengemeinde Neuenkirchen im Alten 
Lande. — Jork 1901.' 

4424. Wittkopf, W. Geschichte des Kirchspiels Neuen- 
kirchen im Kreise Soltau. — Soltau 1897. 

4425. Pratje, J. H. Nachrichten von dem Jungfrauenkloster 
Neuenwalde Herzgt. Bremens. — Stade 1758. 4**. 

4426. Zeppenfeldt. Historische Nachrichten von dem Kloster 
Neuenwalde. — Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) II. S. 233—245. 

4427. Rüther, H. Urkundenbuch des Klosters Neueuwalde» 
Mit 1 Karte u. 5 Lichtdrucktafeln. — H. u. Leipzig, Hahn, 1905. 

4428. Pratje, J. H. Nachricht vom Amte Neuhaus. In: 
Pratje, Die Herzogtümer Bremen und Verden Teil 4 u. 5. Siehe 
Nr. 402. 

4429. Maneke. Geschichte des Amts Neuhaus an der Ober- 
Elbe. - Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 149—164. 

4430. Hintze. Der Balksee im Amte Neuhaus an der Oste 
und seine Sagen. — ZHV Nieders. (1851) S. 177—182. 

4431. Langer feldt, H. Zur Geschichte des bäuerlichen 
Grundbesitzes in Niedersachsen. — ZHarzV 17 (1884) S. 277-284. 

Betr. das Dorf Neuhof bei Br. 

4432. Schlüter, E. Die letzte Nonne in Neukloster und 
ihr Pater. — ArchVStade 4 (1871) S. 259—262. 

4433. Reuter, H. Ungedruckte Urkunden der Kirche in 
Neustadt am Rübenberge. — ZHVNieders. (1901) S. 12—33. 



Digitized by 



Google 



Münder — Northeim. 337 

4434. Spilcker, v. Über das ehemals in Neustadt a. R. ge- 
haltene Echteding. — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 178 f. 

4435. G a d e , H. Geschichte der Stadt N i e n b u r g an der Weser. 
Mit besonderer Berücksichtigung der Geschichte der Grafen von 
Hoya. — Nienburg, Weichelt, 1862. 

4436. Von dem Alter der Stadt Nienburg, nebst Anhang von 
der Herrschaft Westen. — Hann. Beiträge pp. 1762. 

4437. Dommes. Einige Beiträge zur älteren Geschichte des 
Amts u. der Stadt Nienburg. — Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) 
S. 72—75. 

4438. J Ordens. Aus dem sogenannten weissen Buche der 
Stadt Nienburg. — Vaterl. Arch. (1841) S. 462—475. 

4439. Usinger, ß. Die Grabsteine der Grafen von Hoya in 
der Kirche zu Nienburg. — ZHV Nieders. (1853) S. 212—214. 

4440. Oldendorp. Historisch -technische Beschreibung der 
Weserbrücke zu Nienburg. Mit 1 Steindrucktafel. — Neues Vaterl. 
Archiv 5 (1824) S. 279—297. 

4441. Schulenburg, Grf. v. d. Nordsteimke und die 
V. Steimke, ein Beitrag zur Br.'ischen Orts- u. Familiengesch. — 
In Commiss. bei H. Wollermann, Br. 1899. 

4442. Beck, H. Idiotikon von Nordsteimke bei Vorsfelde. — 
Jahrbuch d. Vereins f. niederd. Sprachforsch. Bd. 23 (1897) S. 131 
bis 154, Bd. 24 (1898) S. 113—128. 

4443. Wolf, J. Diplomatische Geschichte des Peters - Stiftes 
zu N orten. — Erfurt, Dr. v. J. Chr. Görling, 1799. 

4444. Wolf, J. De archidiaconatu Nortunensi. — Göttingen 
1810. 4«. 

4445. Eckart, B. Urkundl. Geschichte des Petersstiftes zu 
Nörten ... — Duderstadt, F. Haensch, 1896. 

4446. Eckart, R. Urkundl. Geschichte des Petersstiftes zu 
Nörten. — Nörten, Selbstverlag, 1899. 

4447. Eckart, Th. Geschichte des Gräfl. v. Hardenbergschen 
Waisenhauses in Nörten. — Göttingen, Dr. v. L. Hofer, 1894. 

4448. Grote, J. W. Geschichte der Stadt Northeim, mit 
einigen Beiträgen vermehrt hggb. von 0. F. ßeddersen. — Einbeck, 
Druck V. J. J. Feysel, 1807. 

4449. Friese. Andeutungen zur Geschichte der Stadt Nort- 
heim. — Vaterl. Archiv (1833) S. 504—521; (1834) S. 545—569; 

Loewe, Bibliographie d. HannoT. n. Braunschireig. Geschichte. 22 



Digitized by 



Google 



338 ^' Geschichte der einzelnen Orte. 

(1836) S. 140—151; (1837) S. 8—12, 272—277; (1838) S. 61—69, 
313—321; (1840) S. 293-^397; (1841) S. 65— 97. — ZHV Niedere. 
(1851) S. 136—150. 

4450. Yennigerholz, G. J. Beschreibung und Geschichte der 
Stadt Northeim in H. und ihrer nächsten Umgebung. — Northeim, 
Spannaus in Gomm., 1894. 

4451. Vennigerholz, J. Geschichte der Stadt Northeim. 
Bd. 1/2. — Northeim, Selbstverlag, 1896. 

4452. Büling, J. P. Physikalisch - Medicinisch - Oekonomische 
Beschreibung der . . . Stadt Northeim. — Göttingen, gedr. bei 
F. A. Rosenbusch, 1779. 

4453. Mühry. Northeimischer Abschied vom 11. Junius 1580. — 
Vaterl. Arch. (1836) S. 125—139. 

4454. Yennigerholz, G. J. Übersicht über die Entwickelung 
der höheren Schule zu Northeim. — Progr. Northeim, 1870. 

4455. Bodemann, E. Ältere Zunfturkunden der Städte Nort- 
heim und Einbeck. — ZHV Nieders. (1886) S. 167—234. 

4456. Botermund. Gelehrte Nordheimer. — Neues Vaterl. 
Archiv 14 (1828) II, S. 261—267. 

4457. Doebner, R. Tanzordnung des Bathes zu Northeim. 
[Erste Hälfte saec. XV.] — ZHV Nieders. (1885) S. 299f. 

4458. Hintze, E. A. Beiträge zur Kunde des Herzogthums 
Bremen. — Stade, Schaumburg in Gomm., 1856. 

Inhalt : Das Biergericht zu b e r n d o r f u. die Kirchspielgerichte des Amts 
Neuhaus a. d. Oste im 16. u. 17. Jhd. 

4459. Schucht, H. Chronik und Heimatskunde des Hütten- 
ortes Oker. — Harzburg, Stolle, 1888. 

4460. Hodenberg, B. v. Geschichte des Klosters und Amts 
Oldenstadt. - ZHV Nieders. (1852) S. 24-63. 

4461. Mooyer, E. F. Ueber die Stiftung und die Aebte des 
Klosters Oldenstadt. — ZHV Nieders. (1853) S. 249—255. 

4462. 6 r 1 e f e n d , C. F. Verzeichnus der buecher so zur Olden- 
stadt gewesen vud gehn Vlzen gethan worden. 1535. — ZHV 
Nieders. (1856) L S. 122—131. 

4463. Pratje, J. H. Nachricht vom Gericht und Kirchspiel 
Osten. In: Pratje, Die Herzogtümer Bremen und Verden 
Teil 6. Siehe Nr. 402. 



Digitized by 



Google 



Northeim — Otterndorf. 339 

4464. Gopiarius des Klosters Osterholt z. In: Pratje, Die 
Herzogtümer Bremen und Verden, Teil 4. Siehe Nr. 402. 

4465. Cassel, J. Ph. Bremensia. Bremische histor. Nach- 
richten ... — 2 Bde. Bremen 1766/67. 

Darin: 7 erzbischöfl., das Kloster Osterholz betr. Urkunden. 

4466. Decken, v. d. Das Nonnenkloster zu Osterholz hei 
Bremen und die Urkundensammlung des dortigen Amts. — Vaterl. 
Archiv (1838) S. 195—197. 

4467. Borchers, R. Das Gotteshaus in Osterholz. — ZGes. 
Nieders. Kirchengesch. 11 (1906) S. 220—224. 

4468. M[eytwerth] u. S[pangenberg]. Beschreibung und 
Geschichte der Stadt Osterode. — Hann. Mag. (1808) Stück 
11—15, (1810) Stück 10—13. 

4469. Renner, J. G. Fr. Histor.-Topographisch-Statist. Nach- 
richten u. Notizen von der Stadt Osterode am Harz. — Osterode, 
A. Sorge, 1833. 

4470. Osteroder Statuten. — Pufendorf, Observationes, siehe 
Nr. 2036. 

4471. Max. Kosten der Huldigungsfeierlichkeiten zu Osterode 
am Harz. — ZHarzV 1 (1868), S. 151 f. 

Bezieht sich anf die Huldigung für Herzog Wolfgang von Grabenhagen 1568. 

4472. Ubbelohde,E. Aus 4 Jahrhunderten. Bilder aus der 
Geschichte der St. Aegidiengemeinde zu Osterode a. H. — Osterode, 
Sorge, 1891. 

4473. F. M. Urkunden vom Kloster S. Jacobi zu Osterode. — 
Br. Anzeigen (1747) Stück 41. 

4474. Mende. Das monumentale Osterode. Mit 8 Tafeln Ab- 
bildungen. — ZHarzV 34 (1901) S. 535—543. 

4475. Mülverstedt,G. A. V. Diebösen Osteroder Groschen 
Ein Beitrag zur Münzkunde Niedersachsens. — ZHarzV 3 (1870) 
S. 210—219, 498-501. 

4476. Kobbe, P. L. C. v. Nachrichten von Osterstade und 
insbesondere von den dortigen Junkemhöfen. — Vaterl. Arch. (1821) 
S. 53—98, 295—337. 

4477. Visbeck, J. G. Die Nieder-Weser u. Osterstade. — H., 
Hahn, 1798. 

4478. Osten, G. v. ,d. Aus einer kleinen Landstadt. Fest- 
schrift zum 500 jähr. Jubiläum der Stadt Otterndorf. — Ottern- 
dorf, Druck von J. u. R. Hottendorff, 1900. 

22* 



Digitized by 



Google 



340 R* Geechichte der einzelnen Orte. 

4479. Urkundl. Nachrichten über die frühere Scbützengilde zu 
Otterndorf. — Ottemdorf 1868. 

4480. y. Spileker, G. B. Einige Nachrichten vom Schlosse 
Ottersberg. — Kann. Mag. (1824) Stück 53. 

4481 . H i D t z e , £. A. Geschichte des Kirchspiels Otterstedt 
u. teilweise des alten Amts Ottersberg. — Stade, Pockwitz, 1863. 

4482. Ballensted t. Chroniku. Topographie von Fabstor f. — 
Br. Mag. 36 (1823) Nr. 36—40. 

4483. Tiemann, A. Beschreibung des Br.Mschen Ortes 
Pabstorf . . . — Br. Mag. 62 (1849) Stück 18, 19. 

4484. Auszug aus dem Kirchenbuche zu Parensen. — ZHV 
Nieders. (1869) S. 364, 365. 

4485. Wellenkamp u. Grotefend. Die Beste der herzog- 
lichen Burg zu Pattensen. Mit 1 Tafel Abbildungen. — ZHV 
Nieders. (1850) S. 325—328. 

4486. Koch, £. F. J. Geschichte der Dynastie, des Amtes, der 
Stadt, Burg u. Festung Peina in Niedersachsen. Von der ältesten 
Zeit bis zum Jahre 1260 ... — Peine, H. Heuer, 1850. 

4487. Quaritsch. Geschichte der Burg und Stadt Peine. 
Vom Anfall an das Stift Hildesheim bis zur Stiftsfehde. — Peine 

[1900]. 

4488. Schramm. Die Belagerungen von Peine während der 
Stiftsfehde, in gleichzeitigen Liedern besungen. — Neues Vaterl. 
Archiv 16 (1829) Heft 4, S. 12—39. 

4489. Bodemann, F. W. Denkwürdigkeiten, die sich bei dem 
Predigtamte in der Stadt und im Amte Peine zugetragen haben. ^ 
Peine 1857. 

4490. Statuten der Stadt Peine. — Pufendorf, Observationes, 
siehe Nr. 2036. 

4491. Das ehemalige Schloss Peine. — Hann. Mag. (1826) 
Stück 58. 

4492. Quaritsch, A. Die Eule. Das alte Wahrzeichen von 
Peine. — Peine 1898. 

4493. Bier mann. Bückblicke auf die Ausübung der Arznei- 
kunde in der Stadt Peine und deren Umgegend. — Mittl. geschichtU 
u. gemeinnützl. Inhalts. — Hildesheim 1832. Bd. 1, S. 318—328* 



Digitized by 



Google 



Otterndorf — Rehburg. 341 

4494. Wörmer, A. Die Kirche zu Plate. — Lüchow [1900.] 

4495. Historisch -topographische Beschreibung der PI esse. — 
Hann. Mag. (1840) Stück 42. 

4496. Cuno, F. W. Die reformatorischen Gemeinden der Herr- 
schaft Plesse und des Amtes Neuengleichen . . . Mit Zusätzen u. 
Beilagen von K. Kayser. — ZGes. Nieders. Kirchengesch. Bd. 2 
(1897) S. 141—192. 

4497. Cuno, Fr. W. Beschreibung u. Geschichte der Burg 
Plesse u. ihrer Dynasten. — Leipzig, Franke [1897]. 

4498. Über das ehemalige Kloster Pöelde. — Hann. Mag. 
(1843) Stück 34. 

4499. L eu ck f e 1 d , J. G. Antiquitates Poeldenses oder historische 
Beschreibung des vormaligen Stifts Poelde ... — Wolfenbüttel, 
Freytag, 1707. 4«. 

4500. Meese. Das Geleitsreeht wie auch die Hoch- und Bot- 
mftssigkeit auf der alten Heerstrasse von Mehle nach Poppenburg, 
und die Tempelherren zu Poppenburg. — ZHV Nieders. (1870) 
S. 185—202. 

4501. Die Damburg bei Bade, Amts Knesebeck. — Hann. Mag. 
(1842) Stück 20. 

4502. Schlüter, £. Reformatio Bamelsloensis a gentilismo 
et Papismo, verfasst von J. Kelp. — ArchVStade 4 (1871) S. 426—432. 

4503. Die Glasmalereien in der Stiftskirche zu Ramelsloh. Mit 
Tafeln. — Deutscher Herold Bd. 20 (1889) S. 135 f. 

4504. [Weber, Chr.] Nachrichten von der Lage, der Ge- 
schichte . . . des Behburger Gesundbrunnen u. Bades ... — 
H., J. W. Schmidt, 1773. 

4505. Sägelken, E. Bad Behburg, Kloster Loccum in ihrer 
Vergangenheit und Gegenwart. — Bremen 1862. 

4506. du M6nil, A. Der Rehburger Brunnen als Cur- u. Er- 
holungsort. — H., Helwing, 1829. 

4507. Alberß. Über das Bad Rehburg u. seine Heilkräfte. — 
H., Hahn, 1830. 

4508. Westrum b. Über die Mineralquellen zu Rehburg und 
Winzlar und deren Heilkräfte. — H., Druck von Schlüter, 1838. 

4509. Eyl, A. Die Molkenanstalt zu Bad Rehburg. — H. 1844. 



Digitized by 



Google 



342 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

4510. Uslar-Gleichen, E. Frhr. v. Das Kloster Rein- 
hausen. Nach archiv. Quellen bearb. Vortrag. — H., Meyer, 1897. 

4511. Rover, C. F. Verzeichnis einiger . . . Superintendenten 
und Prediger zu Remlingen, im Gerichte Asseburg, vom Jahre 
1584 bis 1720. — Br. Anzeigen 1758, Stück 11. 

4512. Die Schutzherrlichkeit der Dynasten Gottschalk und 
Johann von Plesse über das . . . Gut Renshausen. — MittL 
geschichtl. u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 1832. Bd. 1. 
S. 253—262. 

4513. Grütter, Fr. Beiträge zur Geschichte der Stadt 
Rethem a. d. Aller. — Kann. Gesch.blätter (1901) S. 147—152. 

4514. Das Amt Rethem im Jahre 1767. - ZHV Nieders. (1869) 
S. 365-^376. 

4515. Nolte. Die Salzburger in Rethmar. — ZHV Nieders. 
(1876) S. 279, 280. 

4516. Nachrichten von der Börde Rh ade und der Kirche da- 
selbst. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. II, Nr. 3. 

4517. Rover. Bruchstücke aus der kirchl. Geschichte der 
Dörfer Rhüden im Kanton Bokenem des Okerdepartements. — 
Br. Mag. 23 (1810) Nr. 33, 34. 

4518. Fiesel , K. Aus 18 Jahrhunderten. Gesch. u. Bilder aus 
d. Papenteich. — Gifhorn 1897. 

Betrifft das Kirchspiel Ribbesbüttel. 

4519. Alten, v. Die Edelherren von Ricklingen. — ZH 
Nieders. (1858) S. 1—53. 

4520. Annales Riddagshusani. — Leibniz, Script. Brunsvic. 
II, 68—84. 

4521. Knittel, F. A. Beiträge zu der Meibomischen Chronik 
des Klosters Riddagshausen. — Br. Anzeigen (1748) Stück 6, 7, 98; 
(1750) Stück 66, 76; (1753) Stück 39; (1755) Stück 5, 45, 82; 
(1757) Stück 2 ff.; (1758) Stück 10 ff. 

4522. Geschichte des Klosters Riddagshausen. — Br. Mag. 5 
(1792) Nr. 23—25, 36—38. 

4522 a. B a 1 1 e n s t e d t , J. G. J. Beiträge zur Geschichte unseres 
Landes. — ... 2tes Stück: Geschichte des Klosters Riddags- 
hausen. — Schöningen, TöUe, 1809. 

4523. Geschichte von Riddagshausen seit der Stiftung des Golle- 
giums daselbst. — Br. Mag. 6 (1793) Nr. 1 u. 2. 



Digitized by 



Google 



Reinhaaeen — Rosdorf. 343 

4524. Schmidt-Phiseldeck, v. Beitrag zur vaterl. Ge- 
schichte, den Ursprung des Klosters ßiddagshausen betr. — Br. 
Mag. 15 (1802) Nr. 30. 

4525. [L a n g e r f e 1 d t , H.] Abt Windruwe und seine Zeit 1550 
bis 1620. Zur Geschichte des Klosters Riddagshausen. — Hand- 
schriftl. gedruckt. — Br., Dr. v. J. Krampe, 1888. 

4526. A h I b u r g. Die Klosterkirche zu Riddagshausen. — 1857. 

4527. Pfeifer, H. Das Kloster Riddagshausen bei Br. — 
Wolfenb., Zwissler, 1875. 

4528. Langerfeldt, H. Ein Klosterhaushalt vor 300 Jahren. 
(Riddagshausen.) — ZHarzV 19 (1886) S. 492—500. 

4529. Langerfeldt, H. Anhang zum Erbregister des Klosters 
Riddagshausen 1605. — ZHarzV 19 (1886) S. 500—502. 

4530. Pfeifer, H. Das Kloster Riddagshausen bei Br. Mit 
112 Abbild. — Wolfenbüttel, J. Zwissler, 1896. 4^ 

4531. Beste. Das Kloster Riddagshausen. Ein Geschichtsbild. — 
Wolfenbüttel, Zwissler, 1898. 

4532. Beste, J. Das Predigerseminar zu Riddagshausen. — 
ZGes Nieders. Kirchengesch. Bd. 10 U905) S. 197—230. 

4533. Lehmann, P. Die Riddagshäuser Bibliothek. — Br. 
Mag. (1905) S. 49 ff. 

4534. Klinkenborg, M. Die Privilegien Lothars von Supplin- 
burg für d. Augustinerstift Riechenberg bei Goslar. — ZHV 
Nieders. (1899) S. 102—117. 

4535. Volger, £. H. Bemerkungen über die Stiftungsurkunde 
des Klosters Ringelheim. — Hann. Mag. (1845) Stück 22. 

4536. Decken, Gf. v. d. Privilegium Innocentii III summi 
pontificis de anno 1209 in favorem monasterii Ringelheimensis. — 
Vaterl. Archiv (1836) S. 48ft— 498. Dazu Bemerkungen von Bode 
ebenda S. 498 f. 

* 4537. Dannenberg. Historische Nachricht, wie das Amt 
Ritzebüttel vom Lande Hadeln an die Stadt Hamburg kam. — 
Neues Vaterl. Arch. (1823 IL) S. 141—152. 

4538. Theele. Chronik zur Kirche u. Pfarrei in Rolls- 
hausen, Kr. Duderstadt. — Hildesheim, Dr. v. F. Borgmeyer, 1904. 

4539. Rumann, C. Zur Geschichte und Topographie Ros- 
dorfs. — ProtVGesch. Göttingens Bd. 2 Heft 2 S. 127 flf., Heft 4 
S. Iflf. 



Digitized by 



Google 



344 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

4540. [Loewe, V.] Geschichtliche Nachrichten über Dorf und 
Gut BosenthaL Als Manuscr. gedruckt. — H., Hahn, [1905]. 

4541. Nachricht vom Amte Rotenburg und den Kirchen da- 
selbst ... — Pratje, Altes und Neues ... Bd. 6 Nr. 3, Bd. 7 Nr. 2. 

4542. Kurze Geschichte des Schlosses und Fleckens Rotenburg. — 
Hann. Mag. (1848) Stück 52. 

4543. R u e t e, H. Der Flecken Rotenburg in H. in Vergangenheit 
u. Gegenwart. GedenkblÄtter zur 700 jähr. Jubelfeier am 21. Juli 
1895. — Rotenburg, Druck v. A. Temme, 1895. 

4544. Harland, H. L. Topographisch -statistische u. histor. 
Nachrichten über das kgl. Schloss Rotenkirchen, die Burgen 
Grubenhagen u. Salzderhelden, die Stadt Einbeck u. das ehemalige 
Fürstentum Grubenhagen. — Einbeck, Ehlers, 1855. 

4545. Damköhler, E. Was bedeutet der Name Rubel and? — 
Br. Mag. (1898) S. 41—43. 

4546. B ck, E. Geschichte der Kirche und Pfarre zu R ü p e r. — 
Peine, Heuer, 1906. 

4547. Simm, K. Das Amt Salder einst und jetzt. — Wolfen- 
büttel 1896. 

4548. Langerfeldt, H. Holting auf dem Timmerlah, Herzog- 
tum Br., Amt Salder 1459—1681. — ZHarzV 11 (1878) S. 47—89. 

4549. Simm, G. Ein Holting oder Forstgericht im Amte 
Salder. — Br. Mag. (1896) S. 190—192. 

4550. Simm, C. Ein Kloster- u. Wallfahrtsort im Amte Salder. 
[Engerode]. — Br. Mag. (1898) S. 65—68. 

4551. Simm, C. Zur Kirchengeschichte des Amts Salder. — 
Br. Mag. (1899) S. 97—100, 127—128, 135 f., 143 f., 167 f., 206—208, 
213f.; (1900) S. 69-71, 76-80, 86—88, 97—99, 116—119, 175 f., 
189—192, 197 f. 

4552. Schönemann. Der Salsdorfer Münzfund u. seine 
Bedeutung für d. vaterländ. Münzkunde. — Br. Mag. 55 (1842) 
Nr. 34-36. 

4553. Versuch einer Topographie von Salzdahlum. — Br. 
Mag. 37 (1824) Nr. 30—32. 

4554. Brandes, K. Das ehemal. fürstl. Lustschloss Salzdalum 
und seine Überreste. Geschichtsabriss u. Beschreibung. Mit 9 Holz- 
schnitten. — Wolfenb. 1880. 4^. 



Digitized by 



Google 



Rosenthal — ScharzfeU. 345 

4555. Klinkhardt. Festlichkeiten zu Salzthalen (Salzdahlum) 
im Jahre 1733 ... — Vaterl. Arch. (1841) S. 424-429. 

4556. Steinacker, K. Das farstliche Lustschloss in Salz- 
dahlum. — Jb. Gesch. ver. f. d. Herzogt. Br. 3 (1904) S. 69—110. 

4557. Kurze histor. Nachricht von der jetzigen Jacobi-Eirche des 
Fleckens Salzderhelden ... bei ihrer auf den 1. Advent 
dieses 1769 sten Jahres vorzunehm. Einweihung. — Göttingen, Dr. 
V. J. A. Barmeier. 

4558. Eckart, R. Geschichte von Salzderhelden. — Leipzig, 
Franke, [1897]. 

4559. Engels. Geschichte der Saline Salzderhelden. — Zeitschr. 
f. Bergrecht Bd. 22 (1881) S! 329—351. 

4560. Kays er, K. Chronik des im Fürstentum Hildesheim 
belegenen . . . Badeorts Salzdetfurth. — H., H. Feesche, 1884. 

4561. Kleuker. Ein Beitrag zur Geschichte des Pfarrbezirks 
Salzgitter, Gitter und Kniestedt. — Salzgitter, C. Witt, 1902. 

4562. Haienbeck, L. Geschichte des Fleckens Scharmbeck 
u. der Güter Sandbeck u. Bilohe. — Vegesack u. Osterholz, Dr. 
v. J. F. Rohr, 1897. 

4563. Topographisch-statist. Beschreibung des Amtes Scharne- 
be k im Fürstentum Lüneburg. — Annal. d. Br.-Lüneb. Ghurlande 
Jahrg. 5 (1791) Stück 4. S. 679—692. 

4564. Grote, J. Frhr. Urkundl. Beiträge zur Geschichte des 
Königreichs H. und des Herzogtums Br. von 1243 — 1579. — 
Wernigerode, Dr. v. Angerstein, 1862. 

I.: Urkunden des Klosters Schamebeck. 

4565. Benecke, Th. Kloster Schamebeck. Histor .-topograph. 
Beschreibung des ehemal. Klosters u. Dorfes ... — Bremen, 
G. Schünemann, 1905. 

4566. Schlüter. Nachrichten vom ehemaligen Kloster Schame- 
beck und einem alten Copialbuche desselben. — ArchVStade 3 
(1869) S. 332—346. 

4567. Einige Worte über die Burg Scharzfels und Umgebung. 
— Hann. Mag. (1841) Stück 28. 

4568. Malortie, G. E. v. Das Sehloss Scharzfels. In: Bei- 
träge zur Geschichte . . . Heft 6. Vgl. Nr. 512. 

4569. Eckart, Th. Burg Scharzfeld in Geschichte u. Sage. — 
Nörten, Dieterich, 1890. 



Digitized by 



Google 



346 ß- Geschichte der einzelnen Orte. 

4570. Dedekind, J. L. U. Scheverlingenburg oder 
Walle. Ein Beitrag zur Geschichte weifischer Allodien u. Stiftungen. 
— Br., G. C. E. Meyer sen., 1856. 

4571. Jacobs, E. Schierke. Geschichte des früheren Hütten- 
jetzt Kurorts. — Wernigerode, Angerstein, 1896. 

4572. Spilcker, v. Ueber das Kloster Schinna. — Neues 
Vaterl. Archiv 12 (1827) II. S. 93—120, S. 227—255. 

4573. H d e n b e r g, W. V. Hoyer Urkundenbuch. — H., Jänecke, 
1855. 4«. 

Abteil. 7: Archiv des Klosters Schinna. 

4574. Schattenberg, K. Zur Geschichte von Schliestedt 
u. Warle. Zumeist nach ungedruckten Akten. — Br. u. Leipz., 
H. Wollermann, 1903. 

4575. Bodemann, Fr. W. Denkwürdigkeiten, die sich im 
StUdtlein Schnackenburg zugetragen haben. — Peine, Heuer'sche 
Druckerei, 1857. 

4576. Lüders, A. Das ehemalige Dorf Schoderste dt, jetzt 
eine Wüstung. — Br. Mag. (1901) S. 110—112, 117—119. 

4577. Haienbeck, L. Blumenthal und Schönebeck. Ein 
Beitrag zur bremischen Geschichte. — Bremen, J. Kuhtmann, 1878. 

4578. Cuno, S. A. Memorabilia Scheningensia ... — Br. 
u. Leipzig, S. J. Renger, 1728. 4^ 

4579. Ballenstedt, J. G. J. Beiträge zur Geschichte unseres 
Landes. — Schöningen, A. Ph. TöUe, 1809. Erstes Stück: Geschichte 
der Stadt Scheningen bei Helmstedt. 

4580. Ballenstedt. Versuch einer Geschichte des Lorenz- 
klosters vor Schöningen. — Br. Mag. 2 (1789) Nr. 35. 

4581. Olorino, C. Verzeichnis der Pröbste des Klosters 
S. Laurentii vor Schöningen. — Br. Anzeigen (1749) Stück 1. 
Dazu: Lenz. Stück 6. 

4582. Trichorius. Zuverlässige Nachricht von dem Ursprünge 
des Klosters S. Laurentii vor Schöningen. — Br. Anzeigen (1748) 
Stück 36, 74, 75, 85. 

4583. Knoch, W. Mitteilungen zur Geschichte Schöningens 
u. besonders des früheren Anna-Sophianeums daselbst. — Br. Mag. 73 
(1860) Stück 36—38, 43—45. 

4584. Cunze, F. Das Gymnasium ... zu Schöningen. — Br. 
Mag. (1907) S. 109 flF. 



Digitized by 



Google 



Scheyerlingenbarg — Soltau. 347 

4585. Schöner t, B. Die alten Innungen in der Stadt Schöningen. 

— Schöningen, Dr. v. Kaminsky, 1896. 

4586. Heys er, £. Hexenprocess gegen Katharina Ranzebach, 
die Martenssche genannt, im Amt Schöningen (Br.) 1656. — Zeitschr» 
f. die gesamte Straf rechtspflege Bd. 25 (1905). 

4587. Strombeck, H. v. Vormaliger Weinbau bei der Stadt 
Schöningen. - ZHarzV 3 (1870) S. 273-277. 

4588. Bege, C. Geschichten der Städte Seesen und Scheppen- 
stedt . . . . — Wolfenbüttel, Holle, 1846. 

4589. Beste, J. Die Landschulen der Inspection Schöppenstedt 
vor 100 Jahren. — Br. Mag. (1902) S. 1—10. 

4590. Voges, H. Zur Geschichte des Dorfes Klein-Schwülper» 

— Hann. Gesch.blätter (1902) S. 261—269. 

4591. Treffen bei Seelze an der Leine im 30jährigen Kriege. — 
Hann. Mag. (1825) Stück 34. 

4592. Havemann. Der Tod Friedrichs von Altenburg bei 
Seelze [1625]. — Vaterl. Archiv (1841) S. 1—11. 

4593. Mithoff. Der Verfertiger des Obentrautschen Denkmals 
bei Seelze. — ZHV Nieders. (1865) S. 419. 

4594. Bege, C. Geschichten der Städte Seesen u. Schoppen- 
stedt ... — Wolfenbüttel, Holle, 1846. 

4595. [Bege, C] Geschichte der Stadt Seesen im Herzogthum 
Br. — Neues Vaterl. Arch. 20 (1831) IL S. 1—61. 

Die Literatur über die Jacobsonschule zu Seesen siehe Abteil. S. 
unter Jacobson. 

4596. Brackebusch, Fr. Die Cramerschen Stiftungen zu 
Seesen. — Br. Mag. (1897) S. 21—23. 

4597. Westfeld. Von dem Meierdinge zu Serssum unter 
Wittenburg (Calenberg). — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 204 
bis 232. 

4598. Topographie der beiden Dörfer Ahlshausen u. Sievers- 
hausen. — Br. Mag. 38 (1825) Stück 19, 20. 

Die Literatur über die Schlacht bei Sievershausen siehe Nr. 809 ff. 

4599. Roland, S.S. Söder. — Göttingen, J. Chr. Dieterich, 
1797. 

4600. G rütter. Fr. Zur Geschichte der Stadt Soltau. — 
Hann. Gesch.blätter (1901) S. 361—370. 



Digitized by 



Google 



348 ^* Qeschichte der einzelnen Orte. 

4601. Pessler, M. Das Pfarrhaus in Sottram im Jahre 
1813. — H., Feesche, 1903. 

4602. Zeppenfeldt, J. Histor. Nachricht die Pfarrkirche der 
Dorfschaft Spie oder Spyck, jetzt Spica betrefifend. — Neues 
Vaterl. Archiv 12 (1827) S. 271—273. 

4603. Jacobi, A. F. E. Die alte Geschichte der Grafschaft 
Spiegelberg ... — Jena, J. R. Crökers Wwe^ 1875. 

4604. Vogell, H. A. Geschichte und Beschreibung der alten 
Grafschaft Spiegelberg älterer und neuerer Zeit. — H., Druck bei 
Chr. L. Wittig, 1812. 

4605. Schade, G. B. Genealogische Nachrichten über die 
Grafen von Spiegelberg. Mit 1 Stammtafel. — ZH Nieders. (1850) 
S. 168—278. ___ 

Stade. 

Die Beiträge zur Geschichte von Stade in den Sammlungen von 
Pratje und Schlichthorst siehe S. 31 f. 

4606. Kurze Geschichte der Stadt Stade, ihrer Kämmerei, Gater . . . 
Anhang: Verzeichnis der Zünfte. Mitgeteilt von Gh. W. £. Freuden- 
theil. — Stade 1903. 

Yerfasst um I8I6. 

4607. Jobelmann, W. H., Wittpenning, W. Geschichte 
der Stadt Stade. - ArchVStade 3 (1869) S. 1—262, 4 (1871) 
S. 1—248, 5 (1875) S. 1-323. 

4608. Jobelmann, W. H., u. Wittpenning, W. Geschichte 
der Stadt Stade. Neubearbeitet von M. Bahr fei dt. — Stade, Dr. 
V. Pockwitz, 1897. 

4609. Hodenberg, W. v. Bremer Geschichtsquellen. 3 Bei- 
träge. — Celle 1856—58. 4<>. 

Beitrag 1: Das Stader Copiar. 

4610. Krause. Stader Urkunden. — ArchVStade 1 (1862) 
S. 128—147. 

4611. Wittpenning. Urkunden-Register zur Stade'schen Ge- 
schichte. — ArchVStade 6 (1877) S. 399-415. 

4612. Wittpenning, W. Historisch - topographische Nach- 
richten von Stade und der Umgegend. Aus den Stade'schen Stadt- 
büchern. — ArchVStade 6 (1877) S. 425-464. 

4613. Krause. Beiträge zur Geschichte Stade's 1286— 1315. — 
Progr. Stade 1856. 



Digitized by 



Google 



Sottram — Stade. 349 

4614. Krause. Der Aufstand Johann Seghelken's gegen den 
regierenden Bürgermeister von Stade Andreas Buek 1376. — 
ArchVStade 1 (1862) S. 114—127. 

4615. Wittpenning. Ein Process beim Beichshofgerichte. — 
ArchVStade 3 (1869) S. 322—832. 

Klage gegen den Rat zu Stade 1417—1482. 

4616. Krause. Pfarrgeistlichkeit und Ritterbürtige im Bremer 
Sprengel, am Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts nebst 
Nachrichten über Stader Familien derselben Zeit. — ArchVStade 3 
(1869) S. 283—299. 

4617. Horstmann. Die Belagerung von Stade im Jahre 
1632. — ZHV Nieders. (1864) S. 136—149. 

4618. Decken, Grf. V. d. Zustand der Stadt Stade i. J. 1651. — 
Vaterl. Archiv (1840) S. 252—254. 

4619. Neubourg. Beiträge zur Stader Geschichte des 17. u. 
18. Jahrb. — ZHV Nieders. (1898) S. 255—297. 

4620. Belagerung und Einnahme der Stadt Stade durch die 
Dänen im Jahre 1712. ^ Wolffs Brem. u. Verdensche Miscellen 
Heft 1 (1809) S. 32—83. Heft 2. S. 3—39. 

4621. Lunecke. Belagerung von Stade durch die Dänen 
1712. — Hann. Mag. (1842) Stück 33. 



4622. Gen gl er, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 455-459: Stade. 

4623. Grothaus, N. A. H. J. v. Statuta Stadensia de anno 
1279. Ex codice authentico accurate descripta ... — Göttingen,. 
E. D. Albert, 1766. 

4624. Hülsemann, H. G. Dissertatio . . . continens Observa- 
tiones ad Statuta Stadensia de anno 1279 ... — Göttingen, Dr. v. 
J. F.Röwer, 1820. 4^ 

4625. Das älteste Stader Stadtbuch. Hggb. vom Verein f. Ge* 
schichte u. Altertümer zu Stade. — Stade, Druck v. A. Pockwitz, 1890. 

4626. Wittpenning. Beschreibung der alten Stadt-Kunde- 
bücher zu Stade. — ArchVStade 6 (1877) S. 415—425. 

Stader Statuten u. A. — Pufendorf, Observationes, siehe Nr. 2036. 

4627. Krause. Ältere Stader Consules. — ArchVStade 1 
(1862) S. 174—178, 3 (1869) S. 315—319. 



Digitized by 



Google 



348 ^* Qesckichte der einzelnen Orte. 

4601. Pessler, M. Das Pfarrhaus in Sottrum im Jahre 
1813. — H., Feesche, 1903. 

4602. Zeppenfeldt, J. Histor. Nachricht die Pfarrkirche der 
Dorfschaft Spie oder Spyck, jetzt Spica betreflfend. — Neues 
Vaterl. Archiv 12 (1827) S. 271—273. 

4603. Jacobi, A. F. E. Die alte Geschichte der Grafschaft 
Spiegelberg ... — Jena, J. ß. Crökers Wwe^ 1875. 

4604. Vogell, H. A. Geschichte und Beschreibung der alten 
Grafschaft Spiegelberg älterer und neuerer Zeit. — H., Druck bei 
Chr. L. Wittig, 1812. 

4605. Schade, G. B. Genealogische Nachrichten über die 
Grafen von Spiegelberg. Mit 1 Stammtafel. — ZH Nieders. (1850) 
S. 168—278. 

Stade. 

Die Beiträge zur Geschichte von Stade in den Sammlungen von 
Pratje und Schlichthorst siehe S. 31 f. 

4606. Kurze Geschichte der Stadt Stade, ihrer Kämmerei, Güter . . . 
Anhang: Verzeichnis der Zünfte. Mitgeteilt von Ch. W. E. Freuden- 
theil. — Stade 1903. 

Yerfasst um 1816. 

4607. Jobelmann, W. H., Wittpenning, W. Geschichte 
der Stadt Stade. ~ ArchVStade 3 (1869) S. 1—262, 4 (1871) 
S. 1—248, 5 (1875) S. 1-323. 

4608. Jobelmann, W. H., u. Wittpenning, W. Geschichte 
der Stadt Stade. Neubearbeitet von M. Bahr fei dt. — Stade, Dr. 
V. Pockwitz, 1897. 

4609. Hodenberg, W. v. Bremer Geschichtsquellen. 3 Bei- 
träge. — Celle 1856—58. 4«. 

Beitrag 1: Das Stader Copiar. 

4610. Krause. Stader Urkunden. — ArchVStade 1 (1862) 
S. 128—147. 

4611. Wittpenning. Urkunden-Register zur Stade'schen Ge- 
schichte. — ArchVStade 6 (1877) S. 399-415. 

4612. Wittpenning, W. Historisch - topographische Nach- 
richten von Stade und der Umgegend. Aus den Stade'schen Stadt- 
büchern. — ArchVStade 6 (1877) S. 425—464. 

4613. Krause. Beiträge zur Geschichte Stade's 1286— 1315. — 
Progr. Stade 1856. 



Digitized by 



Google 



Sottrum — Stade. 349 

4614 Krause. Der Aufstand Johann Seghelken's gegen den 
regierenden Bürgermeister von Stade Andreas Buek 1376. — 
ArchVStade 1 (1862) S. 114—127. 

4615. Wittpenning. Ein Process beim ßeichshofgerichte. — 
ArchVStade 3 (1869) S. 322—332. 

Klage gegen den Rat zu Stade 1417 — 14d2. 

4616. Krause. Pfarrgeistlichkeit und Bitterbttrtige im Bremer 
Sprengel, am Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts nebst 
Nachrichten über Stader Familien derselben Zeit. — ArchVStade 3 
(1869) S. 283—299. 

4617. Horstmann. Die Belagerung von Stade im Jahre 
1632. — ZHV Nieders. (1864) S. 136—149. 

4618. Decken, Grf. V. d. Zustand der Stadt Stade i. J. 1651. — 
Vaterl. Archiv (1840) S. 252—254. 

4619. Neubourg. Beiträge zur Stader Geschichte des 17. u» 
18. Jahrh. — ZHV Nieders. (1898) S. 255—297. 

4620. Belagerung und Einnahme der Stadt Stade durch die 
Dänen im Jahre 1712. — Wolffs Brem. u. Verdensche Miscellen 
Heft 1 (1809) S. 32—83. Heft 2. S. 3—39. 

4621. Lunecke. Belagerung von Stade durch die Dänea 
1712. — Hann. Mag. (1842) Stück 33. 



4622. Gengier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 4^-459: Stade. 

4623. Grothaus, N. A. H. J. v. Statuta Stadensia de anno 
1279. Ex codice authentico accurate descripta ... — Göttingen^ 
E. D. Albert, 1766. 

4624. Hülsemann, H. G. Dissertatio . . . continens Observa- 
tiones ad Statuta Stadensia de anno 1279 ... — Göttingen, Dr. v. 
J. F. Röwer, 1820. 4^ 

4625. Das älteste Stader Stadtbuch. Hggb. vom Verein f. Ge-^ 
schichte u. Altertümer zu Stade. — Stade, Druck v. A.Pockwitz, 1890. 

4626. Wittpenning. Beschreibung der alten Stadt-Kunde- 
bOcher zu Stade. — ArchVStade 6 (1877) S. 415—425. 

Stader Statuten u. A. — Pufendorf, Observationes, siehe Nr. 2036. 

4627. Krause. Ältere Stader Consules. — ArchVStade 1 
(1862) S. 174—178, 3 (1869) S. 315—319. 



Digitized by 



Google 



350 R- Geschichte der einzelnen Orte. 

4628. Krause. Ein Stader Gopiarium von 1549 u. 1550, — 
Das Aufhören der Stader Vogtei 1364 u. 1427. — Freibrief des 
Königs Waldemar IL 1228. — ArchVStade 2 (1864) S. 282—292. 

4629. Freudentheil. Vom vormaligen Bot-ding zu Stade. — 
Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 228—260, 4 (1823) S. 44—58. 



4630. Nachricht von dem ehemaligen Marienkloster vor und in 
Stade. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. 9 Nr. 3, Bd. 10 Nr. 3. 

4631. Krause. Die Äbte zu St. Marien vor Stade von 1351 
bis 1411. — ArchVStade 1 (1862) S. 172—174. 

4632. Krause. Der letzte Convent zu S. Georg in Stade. Aus 
dem Verzeichnis d. Bremischen Antoniusgilde. — ArchVStade 1 
<1862) S. 147—158. 

4633. Krause. Nachträge ... zu den Pröbsten von St. Georg 
in Stade u. von Himmelpforten u. den Äbtissinnen von Lilienthal. — 
ArchVStade 2 (1864) S. 152—182. 

4634. Krause. Drei Urkunden zur Geschichte des Georgs- 
Klosters und des Zevener Hofes zu Stade. — ArchVStade 3 (1869) 
S. 263—269. 

4635. Krause. Zur Geschlechtstafel der Gründer des Stader 
Marienklosters und der Vögte zu Stade. — ArchVStade 8 (1869) 
S. 269—283. 

4636. Lunecke. Reformation der Stadt Stade ... — Vaterl. 
Arch. (1842) S. 51-71. 

4637. Die älteste Stade'sche Kirchenordnung. — Monatsschrift 
f. Theologie u. Kirche, hggb. v. Uhlhorn, Jahrg. 7 (1851) S. 251 ff. 

4638. Etwas von der kaiserl. Commission in Stade de restituendis 
bonis ecclesiasticis. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. 10 Nr. 4. 

4639. Klopp, 0. Zwei Actenstticke tlber die Einftlhrung der 
Jesuiten in Stade und Goslar im Jahre 1630. — ZHV Nieders. 
<1859) S. 180—191. 

4640. B d e. Zur Geschichte der S. Cosmaskirche. — Stade 1905. 

4641. Nachrichten von der ehemaligen Wallonischen Gemeine in 
Stade. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. II Nr. 5. 

4642. Sillem, C. H. W. Die wallonische Gemeinde in Stade. — 
Magdeb., Heinrichshofen, 1893. 

4643. Etwas von den Garnisonpredigerbedienungen in Stade und 
Verden. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. VIII Nr. 4. 



Digitized by 



Google 



Stade — Stederburg. 351 

4644. Jobelmann, W. H. Urkunden, den Caland in der Stadt 
Stade betreflfend. — ArchVStade 4 (1871) S. 263—280. 

4645. Pratje, J. H. Kurzgefasster Versuch einer Stadeschen 
Schulgeschichte. 4 Stücke. — Stade 1766-69. 

4646. Reibstein, A. Zur Geschichte des Stader Gymnasiums. 
Denkschrift zu der vor 300 Jahren erfolgten Umgestaltung der 
Schule. — Stader Gymn.-Progr. 1888. 



4647. Krause, K. E. H. Statuten und Gebräuche der „Kop- 
mann- unde Schipper-Bröderschaft^ zu Stade. — Jahrbuch des 
Vereins für niederd. Sprachforschung Jahrg. 1878 S. 69—79. 

4648. Wersebe, v. .Einige Notizen von der Gesellschaft 
englischer Kaufleute, welche sich eine Zeitlang in Stade nieder- 
gelassen hat. — Hann. Mag. (1821) Stück 3. 

4649. Nachricht von der ehemaligen engelläudischen Handlungs- 
Compagnie in Stade. — Pratje, Altes und Neues . . . Bd. III 
Nr. 10, Bd. V Nr. 4. 

4650. Münzgerechtigkeit der Stadt Stade. — Pratje, Altes und 
Neues ... Bd. I Nr. 3. 

4651. Bahrfeldt, M. Die Münzen der Stadt Stade. Mit 
4 Tafeln. — Wien, Manz, 1879. (Sep.-Abdr.) 



4652. Annales Stederburgenses auctore Gerharde praeposito 
(1000—1195). MGH. SS. tom. 16 (1859) S. 197—231 (ed. Pertz). — 
Deutsche Übersetzung von E. Winkelmann (1866), — Vgl. Potthast, 
Wegweiser, 2. Aufl. L. 293. 

4653. Gesta praepositorum Stederburgensium continuata (1211 
bis 1311). — MGH. SS. tom. 25 (1880) S. 719—735 (ed. Waitz). 

4654. Mir US. Geschichte des Stiftes, vormals Augustiner- 
Nonnenklosters Steterburg. — Br. Mag. 19 (1806) Nr. 27-29. 

4655. Steterburg seit seiner Stiftung als Kloster bis zur Kirchen- 
reformation. — Br. Mag. Bd. 39 (1826) Nr. 29—32. 

4656. Steterburg seit der Zeit der allgemeinen Kirchenreform 

— Br. Mag. 40 (1827) Nr. 1—4. 

4657. Steterburg seit seiner Verwandelung in ein adeliches frei- 
weltliches Stift. — Br. Mag. 40 (1827) Nr. 26—29. 

4658. Dürre, H. Wie ward Stederburg ein adeliges Stift? — 
ZHVNieders. (1885) S. 183—197. 



Digitized by 



Google 



352 ^ Geschichte der einzelnen Orte. 

4659. Dürre, H. Die beiden ältesten Klosterkirchen zu Steder- 
burg. — ZHarzV 18 (1886) S. 180—190. 

4660. Meier, P. J. Bilder aus der Geschichte des Klosters 
Steterburg. — Br. Mag. (1907) S. 97 ff. 

4661. Heidemann, D. Geschichte des Klosters Steina. — 
ZHVNieders. (1871) S. 46—117. 

Siehe auch sab Marienstein. 

4662. Wolf, J. Geschichte des ehemaligen Klosters Steine bei 
Nörten. — Göttingen, G. Rosenbusch, 1800. 

4663. Lüntzel, H. A. Geschichte des Schlosses Steinbrück 
im Ftlrstentume Hildesheim und Jürgen Wullenweber. — Hildes- 
heim, Gerstenberg in Gomm., 1851. 

4664. Geschichte des Schlosses Steurwald. — Mittl. geschieht!, 
u. gemeinnützl. Inhalts. Hildesheim 1832. Bd. 1, S. 23—104. 

4665. Brinckmann, H. Zur Geschichte des Dorfes Stiege 
im Harz. — ZHarzV 19 (1886) S. 481 f. 

4666. Gade, Heinr. Geschichte des Fleckens Stolzen au. — 
ZHV Nieders. (1870) S. 235-344. 

4667. Bodemann, E. Einige bisher unbekannte Aktenstücke 
zur Geschichte des Fleckens Stolzenau i. d. Jahren 1582—1643. — 
ZHV Nieders. (1871) S. 227-278. 

4668. Kachrichten vom Amte S t o t e 1 und der Kirche daselbst. — 
Pratje, Altes und Neues . . . Bd. II, Nr. 6. 

4669. Wiedemann u. Fromme. Eine Stoteler Urkunde. — 
ArchVStade 7 (1880) S. 112—133. 

4670. Spiel, E. Etwas zur Geschichte der Kirche zu Sülze 
im Kgl. Amte Bergen bei Zelle. — Vaterl. Archiv 4 (1821) S. 48—53 

4671. Wangenheim, v. Beitrag zur Geschichte des Amts 
Syke während des 30jährigen Krieges. — Vaterl. Arch. (1883) 
S. 338—370. 

4672. Ompteda, y. Schloss Thedinghausen und sein Ge- 
biet. Mit 1 Stammtafel. — ZHV Nieders. (1865) S. 151—356. 

4673. Leibrock, G. A. Treseburg und seine Umgebung. — 
Blankenburg, Dr. v. Kircher, o. J. 

4674. Mehliss, H. Festschrift zum Andenken an die Wieder- 
aufrichtung der evangelisch-luther. Gemeinde Twistringen. — 
Hoya, G. Knauer, 1894. 4 ^ 



Digitized by 



Google 



Steterburfe — Veitenhof. 353 

4675. Ringklib, H., u. Siburg, H. Chronik der Stadt 
Uelzen. — Uelzen, v. Stern, 1859. 

4676. Janicke, K. Geschichte der Stadt Ülzen. Mit 5 Kunst- 
beilagen. — H., Hahn, 1889. 

4677. Keetz, W. Geschichte der Stadt Uelzen. — Uelzen, 
C. Becker, 1906. 

4678. Beiträge zur Geschichte und Statistik der Stadt Uelzen. — 
Annal. d, Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 6, Stück 2, S. 250—270. 

4679. Topographisch-histor. Miscellen über die Stadt Uelzen. — 
Hann. Mag. Stück 99—102. 

4680. L i s c h , G. C. F. Uelzensia. — ZH V Nieders. (1868) S. 405 f. 

4681. Janicke, K. Zur Geschichte der Stadt Uelzen. — ZHV 
Nieders. (1885) S. 266—276. 

4682. Ülzener Statuten. — Pufendorf, Observationes, siehe 
Nr. 2036. 

4683. Gengier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

8. 496-500: Uelzen. 

4684. Janicke, K. Zunfturkunden der Stadt Uelzen 1415 bis 
1568. — ZHV Nieders. (1884) S. 188—205. 

4685. Grotefend. Ein Güterverzeichnis des heil. Geist-Altars 
zu Uelzen. — ZHV Nieders. (1894) S. 360—61. 

4686. Tzschoppe, W. V. Gemeindelexikon des Kreises Uelzen. — 
Uelzen, Dr. v. G. Becker, 1887. 

4687. Etwas über die Stadt Uslar im Solling und die um- 
liegende Gegend. — Hann. Mag. 1789. Stück 73, 74. 

4688. Tecklenburg, A. Einführung der Reformation in 
Uslar. — ProtVGesch. Göttingens III, 4 (1907) S. 12—33. 

4689. Lütkemann. Uetze [Kreis Burgdorf]. — H., Dr. des 
Stephansstifts 1889. 2te Aufl. 1898. 

4690. Becker, F. G. Die Hundeiker'sclie Erziehungsanstalt in 
Vechelde ... — Gotha 1806. 

4691. Bosse, Fr. Der Edukationsrat Dr. Johann Peter Hundeiker 
und die Erziehungsanstalt zu Vechelde. — ZHarzV Jahrg. 23 (1890) 
S. 429—472. 

4692. Sack. Veitenhof und seine eingewanderten Bewohner. — 
Br. Mag. 63 (1850) Stück 52. 

Loewe, Biblio^aphie der Hannor. n. Brannseliweig. Oeschichte. 23 



Digitized by 



Google 



354 ^* Geschichte der einzelnen Orte. 

Yerden. 

4698. Hodenberg, W. V. Verdener Geschichtsquellen. 2 Hefte. 
— Celle 1856, 59. 

Die Literatur über die Hinrichtung der 4500 Sachsen bei Verden 
siehe Nr. 597 flf. 

Verdener Statuten. — Pufendorf, Observationes, siehe Nr. 2036. 

4694. Pfannkuche. Die Statute der Stadt Verden vom 1. Mai 
1330. — Vaterl. Archiv 1 (1819) S. 77—91. 

4695. Gen gier, H. G. Ph. Deutsche Stadtrechte des Mittel- 
alters. — Erlangen, Palm, 1852. 

S. 507—511: Verden. 

4696. Pfannkuche. Über die ehemalige Reichsunmittelbarkeit 
der Stadt Verden. — Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) S. 284—320. 

4697. Ortenberg, E. Fr. J. Aus Verdens Vergangenheit. 
Sittenbilder aus der Zeit der Reformation. — Stade, Schaum- 
burg, 1876. 

4698. Nack, H. Die Stadt Verden an der Aller sonst und 
jetzt. — Verden 1888. 

4699. Der Dom zu Verden. Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) 
S. 78—86. Dazu Berichtigung von Rotermund: S. 298—301. 

4700. Wiedemann. Die Domkirche in Verden, erbaut von dem 
Bischof Conrad. — Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) S. 279—298. 

4701. Bergmann, L. Der Dom zu Verden in historischer und 
architektonischer Hinsicht. — Hann. Mag. (1828) Stück 103. 

4702. Wiedemann. Das Tabernakel des ehemaligen Haupt- 
altars in der Domkirche zu Verden. — Neues Vaterl. Archiv 9 
(1826) S. 142-152. 

4703. Nack, H. Der Dom zu Verden. Zur llOOjähr. Jubel- 
feier desselben neu bearbeitet. — 3te Aufl. Stade, Schaumburg, 
1886. (1 te Aufl. 1872, Verden, F. Stührmann.) 

4704. Sonne. Denkmal des Bischofs Bartold von Landesberg 
im Dome zu Verden. — ArchVStade 2 (1864) S. 1—8. 

4705. Statuta Gapituli S. Andreae Verdensis vom Jahre 1620. — 
Pratje, Altes und Neues ... Bd. III, Nr. 8. 

4706. Regula Chori Verdensis oder Necrologium Verdense von 
1525. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. 9, Nr. 6. 



Digitized by 



Google 



Verden — Walkenried. 355 

4707. Buchenau, H. Brakteatenabdrücke an Kirchenglocken 
zu Verden. — Zeitschr. f. Numism. Bd. 17 (1890) S. 27—35. 

4708. Etwas von dem Pastorat der Kirche S. Nicolai in Verden. — 
Pratje, Altes und Neues ... Bd. 11, Nr. G. 

4709. Pratje, J. H. Kurzgefasster Versuch einer Verdenschen 
Schulgeschichte. — Stade 1764. 

4710. Kleine, J. 0. Beschreibung des Verdener Gesund- 
brunnens. — Stade, Dr. v. H. A. Friedrich, 1788. 

4711. Nachrichten von dem Amte Verden und den Kirchen da- 
selbst. — Pratje, Altes und Neues ... Bd. II, Nr. 9. 



4712. Schlichthorst. Histor.-diplomatisch-statist. Nachrichten 
von dem Flecken u. Kirchspiel wie auch von der Amtsvogtei Vi ssel- 
hövede . . . — Vaterl. Archiv 1 (1819) S. 152-159, 161—165; 
2 (1820) S. 124—132. 

4713. Bohrend s. Kirchengeschichte des Dorfes Volkmars- 
dorf. — Br. Mag. 17 (1804) Nr. 3 u. 4. 

4714. [Hettling u. Grotefend.] Die Urkunden des Stiftes 
Walkenried (= Heft 2 u. 3 des Urkundenbuchs des HV Nieders.). 
— H., Hahn, 1852 u. 55. 

4715. Eckstorm,H. Chronicon Walkenredense, sive catalogus 
abbatum ... — Helmstedt, Dr. v. J. Lucius Erben. 1617. 4®. 

4716. Leuckfeld, J. G. Antiquitates Walckenredenses ... — 
Leipzig und Nordhausen, G. Ch. Neuenhahn. 1706. 4 ^ 

4717. Sehn eitler, C. Walkenried, histor. u. topograph. ge- 
schildert. — Nordhausen u. Leipzig, Schmidt, 1843. 

4718. Girschner, W. Die vormalige Reichsabtei Walkenried 
am Harz. — Nordhausen, 0. Haacke, 1870. 

4719. Lemcke, P. Geschichte des freien Reichsstifts u. der 
Klosterschule Walkenried. — Leipzig 1895. 

4720. Schmid, G. Wo lag das alte Kloster Walkenried? — 
Br. Mag. (1899) S. 45-47. 

4721 . Steinhoff, R. Beschreibung der Walkenrieder Kloster- 
gebäude aus der Zeit um 1800. — ZHarzV 33 (1900), Hälfte 2, 
S. 497-502. 

4722. Schmidt, G., u. Zimmermann, P. Das Grabdenkmal 
Graf Ernsts VII. von Honstein im Kloster zu Walkenried. Mit 
1 Abbildung. — ZHarzV (1889) S. 202—224. 



23* 



Digitized by 



Google 



356 R> Geschichte der einzelnen Orte. 

4723. Volckmar, Geschichte der Klosterschule zu Walken- 
ried. — Progr. Ufeld 1857. 

4724. Spilcker, v. Nachrichten vom Kloster Walsrode. — 
Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) S. 199—217. 

4725. Lüneburger Urkundenbuch. — Celle 1859. 4^ 

Abteil. 15: Archiv des Klosters S. Johannis zu Walsrode, bearb. von 
W. ▼. Hodenberg. 

4726. Grütter, Fr. Die Stiftung des Klosters Walsrode durch 
den Grafen Wals. Festschrift zur . . . 900jähr. Stiftungsfeier des 
Klosters. — Walsrode 1886. 

4727. Jürgens, 0. Ein Amtsbuch d. Klosters Walsrode. — 
H., Schaper, 1900. 

4728. Desalisvallibus. Petrus Columbinus, erster lutherischer 
Prediger zu War borg ... — Br. Anzeigen (1758) Stück 38. 

4729. Böhme, K. Die Einführung der Reformation in der 
Herrschaft Warberg. — Br. Mag. (1903) S. 54—56. 

4730. Schattenberg, K. Zur Geschichte von Schliestedt u. 
Warle. Zumeist nach ungedruckten Akten. — Br. u. Leipz., 
H. Wollermann, 1903. 

4731. Hänselmann, L. Eine merkwürdige alte F&lschung. — 
Jahrbuch des Vereins f. niederdeutsche Sprachforschung (1889), 
S. 80—93. 

Betr. das untergegangene Dorf Wedem bei Heerte. 

4732. [Spangenberg, A.] Kurze Geschichte des ehemaligen 
Augustinerklosters S. Nicolai zu Weende bei Göttingen. — Neues 
Hann. Mag. (1809) Stück 42, 43. 

4733. Spilcker, v. Nachrichten von dem Kloster Weende bei 
Göttingen. — Neues Vaterl. Archiv (1824) Heft 1, S. 113-142, 
255—279. 

4734. Grotefend. Beiträge zur Geschichte der H.'schen Klöster 
der ehemal. Mainzer Diöcese. 1. Mariengarten. 2. Weende und 
Nicolausberg. — ZHVNieders. (1858) S. 141—175. 

4735. Meier, P. J. Die Dörfer Ahlum und Wendessen im 
7 jährigen Kriege. — Br. Mag. (1901) S. 25—29, 37—40, 47, 48. 

4736. Steinmann, C. Schloss Wend hausen. Geschichtliche 
Skizze. — Br., Vieweg, 1890. — Separatabdr. aus den Br.'ischea 
Anzeigen 1879, Nr. 240, 241. 



Digitized by 



Google 



Walkenried — Wienhausen. 357 

4737. Hodenberg, W. v. Calenberger Urkundenbuch. — H., 
Jaenecke, 1858. 4^ 

Abteil. 7: Archiy des Klosters Wennigsen. 

4738. Dürre, H. Zwei Urkunden des Klosters Wenthausen.— 
ZHarzV 2 (1869) S. 136—138. 

4739. Neander, A. Von der ehemal. kaiserl. Pfalz Werl a ... — 
Hann. Gel. Anzeigen Bd. 1 (1752) T. 2, Stück 11. Vgl. dazu: Stück 
12 u. 20. 

4740. Von den ehemaligen Schlössern Wenden u. Voigts- 
dahlem . . . — Br. Anzeigen (1747) Stück 31. 

4741. Montane. Alte Nachrichten von der Pfarre und den 
Herren zu Wetlemstede. — Br. Anzeigen (1753) Stück 6. 

4742. Kayser, K. Chronik des Kirchspiels Wichmanns- 
burg . . . — H., C. Meyer, 1878. 

4743. Friese. Ottos des Quaden Grabmal in der Klosterkirche 
zu Wiebrechtshausen 1394. — Vaterl. Archiv (1840) S. 134 
bis 138. 

4744. Beiträge zur Geschichte des im Stifte Loccum belegenen 
Orts Wiedensahl. — Annal. d. Br.-Lüneb. Churlande Jahrg. 9 
(1795) Stück 3, S. 393—410. 

4745. N öl decke. Wiedensahl, ein kleiner Beitrag zur Geo- 
graphie des Vaterlandes. — Hann. Mag. (1801), Stück 22, 23. 

4746. Hahn. Geschichte des im Stiftsbezirke Loceum gelegenen 
Fleckens Wiedensahl. — H., Stephansstift, 1899. 

4747. Fragmente zur früheren Geschichte des Klosters Wien- 
hausen. — Neues Hann. Mag. (1805) Stück 28, 29, 75. 

4748. Das Kloster Wienhausen bei Zelle. — Vaterl. Archiv 1 
(1819) S. 288—299, 3 (1820) S. 311 f. 

4749. Böttger, H. Das Nekrolog und die Verzeichnisse der 
Pröbste und Aebtissinnen des Klosters Wienhausen. — ZHV Nieders. 
(1855) S. 183—259. 

4750. Mooyer, E. F. Zum Nekrolog des Klosters Wien- 
hausen. — ZHV Nieders. (1855) S. 371—374. 

4751. Strombeck, H. v. Zum Nekrolog des Klosters Wien- 
hausen. — ZHV Nieders. (1861) S. 373—375. 

4752. Bettinghaus, W. Zur Heimatkunde d. Lüneburger 
Landes mit besonderer Berücksicht. d. Klosters u. d. Gemeinde 
Wienhausen Teil 1, 2. — Celle, Schulze. 1897/98. 



Digitized by 



Google 



358 ^* Geschichte der einzelnen Orte. 

4753. Mithoff, H. W. H. Archiv far Niedersachsens Kunst- 
geschichte. — H., Dr. V. Culemann. 1849 f. Fol. 

Abteil. 2: Das Kloster Wienhausen bei Celle. 

4754. Lütkemann, H. Die Parochie Wlershausen, Kreis 
Münden. — Br. u. Leipz., Wollermann, 1901. 

4755. Gehrkens, A. Uistor. Nachrichten über die Eibinsel 
Wilhelmsburg. — Wilhelmsburg, Kämmerer, 1898. 

4756. Menge, A., u. Gehrkens, A. Die preussische Elbinsel 
Wilhelmsburg und ihre industrielle Entwicklung. Hggb. vom Ge- 
meinderat Wilhelm8burg(-Hamburg), (G. Veith), 1906. 

4757. Strombeck, H. V. Zur Geschichte der Burg und des nach- 
herigen Ritterguts Windhausen im Hzgl. Amtsgericht Seesen. — 
ZHarzV 2 (1869) Heft 2, S. 211—215. 

4758. Meyer, Th. Das Winsen er Schatzregister. — Lüne- 
burg, Herold, 1891. 

4759. Koken, K.L. Die Winzenburg und deren Vorbesitzer. 
Ein histor. Versuch. — Hildesheim, Gerstenberg, 1833. 

4760. Paasch, W. Geschichte der Pfarrkirche zu Winzenburg, 
vormals Hasekenhausen ... — Mittl. geschichtl. u. gemeinnützl. 
Inhalts. Hildesheim 1833. 2. Bd. S. 212—268. 

4761. Uslar-GIeichen, E. Frhr. v. Geschichte der Grafen 
von Winzenburg. — H., C. Meyer, 1895. 

4762. Gohn, A. Beiträge zur älteren deutschen Geschichts- 
kunde. [Zur Gesch. der Grafen von Reinhausen u. Winzenburg.] — 
Forsch, z. deutschen Gesch. Bd. 6 (1866) S. 527—584. 

4763. Herzog Erichs von Calenberg Eroberung der Winzenburg 
etc. 1522. — Hann. Mag. (1844) Stück 66. 

4764. Schuch. Hodecke von Winzenburg, dessen Thaten und 
ehemalige Existenz. — Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 128—185. 

Hodecke ist der Haus- und Poltergeist des Schlosses Winzenburg. 

4765. Jobelmann, W. H. Der Oberdeichinspektor Owens, ein 
Beitrag zur Sturmflut v. J. 1717 und der Entstehung des König]. 
Amtes Wischhafen im Lande Kehdingen. — ArchVStade 7 (1880) 
S. 75—112. 

4766. Spilcker, v. Ueber das ehemalige Kloster Witten - 
bürg; - Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 261—272. Nachtrag: 
6 (1824) II. S. 265-272. 



Digitized by 



Google 



Wienhausen — Wolfenbüttel. 359 

4767. Koken. Nachtrag zur Geschichte des Klosters Witten- 
burg. — Neues Vaterl. Archiv 13 (1828) S. 123—131. 

4768. We s t f el d. Von dem Meierdinge zu Serssum unter Witten- 
burg (Calenberg). — Neues Vaterl. Archiv 1 (1822) S. 204—232. 

4769. Meese, F. A. Politisch-statistische Schilderung der Ver- 
fassung und Verwaltung des .. . Amts Wohldenberg, wie solche 
um das Jahr 1800 war. — ZHVNieders. (1861) S. 1—101. 

4770. Stegmann, H. J. Einige Bemerkungen über das zwei- 
herrige Dorf Wolddorf. — Br. Mag. 61 (1848) Stück 14. 



Wolfenbfittel. 

4771. Woltereck, Chr. Wolfenbütteische Merkwürdigkeiten 
aus alten Urkunden ... der fürstl. Hauptkirche B. Mariae 
Virginis ... — Wolfenb. 1729. 4<>. 

4772. Bege, K. Geschichte der Stadt Wolfenbüttel. — Neues 
Vaterl. Archiv 21 (1832) S. 225—292. 

4778. Bege, K. Chronik der Stadt Wolfenbüttel u. ihrer Vor- 
städte. — Wolfenbüttel, Selbstverlag, 1839. 

4774. Roloff, J. F. Geschichte und Beschreibung dei Stadt 
Wolfenbüttel. — Wolfenb., Dr. v. Bindseil, 1851. 

4775. V g e s. Erzählungen aus der Geschichte der Stadt Wolfen- 
büttel. — Wolfenb., Zwissler, 1882. 

4776. Falke, J. F. Wahrscheinlicher Ursprung des Namens 
Wolfenbüttel. — Br. Anzeigen (1748) Stück 88, 90. 

4777. Niemeyer. Beiträge zur ältesten Gesch. Wolfenbüttels 
u. des edlen Geschlechts derer von Wolfenb. — Br. Mag. Bd. 38 
(1825) Nr. 26 u. 27. 

4778. Roloff, J. F. Der Ursprung der Altstadt Wolfenbüttel. — 
Wolfenb., Dr. v. Bindseil, 1845. 

4779. Schmidt-Phiseldeck, C. v. Gunzelin von Wolfen- 
büttel, ein Lebensbild aus Wolfenbüttels ältester Zeit. — ZHarzV 
16 (1883) S. 209—230. 

4780. Strombeck, v. Beitrag zu den Nachrichten über den 
Ursprung der Heinrichstadt bei der Veste Wolfenbüttel. — Neues 
Vaterl. Archiv 18 (1830) II. S. 193—205. 

4781. Meier, P. J. Untersuchungen zur Geschichte der Stadt 
Wolfenbüttel. — Jb. Geschichtsvereins f. d. Herzogtum Bn Bd. 1 
(1902) S. 1—37, Bd. 2 (1903) S. 116—148. 



Digitized by 



Google 



360 K* Geschichte der einzelnen Orte. 

4782. Miras. Wolfenbüttel im schmalkald. Kriege. — Br. 
Mag. 39 (1826) Nr. 43. 

4783. Opel, J. 0. Generalordnung des Herzogs Julius von 
Br.- Wolfenbüttel , nach welcher Fremde in Wolfenbüttel herum- 
geführt werden sollen, 1578. — ZHarzV (1889) S. 246 f. 

4784. Mir US. Wolfenbüttel im 30 jähr. Kriege. — Br. Mag. 15 
(1802) Nr. 9. 

4785. Klopp, 0. Auszug aus dem Briefe eines höheren Officiers 
der dänischen Garnison in Wolfenbüttel, 26. September 1626. — 
ZHV Nieders. (1859) S. 78—82. 

4786. M i r u s. Wolfenbüttel im 7 jährigen Kriege. — Br. Mag. 89 
(1826) Nr. 21 u. 22. 

4787. Koldewey, F. Mitteilungen über die Reformation 
Wolfenbüttels während der Schmalkaldischen Occupation 1542 
bis 1547. — Progr. Wolfenb. 1866. 

4788. Historie der heiligen Dreyfaltigkeits- und Garnisonkirche 
in Wolfenbüttel. — Br. Anzeygen (1760) Stück 19 u. 20. 

4789. H., A. W. Von der ehemaligen Marienkapelle vor Wolfen- 
büttel. — Br. Anzeigen (1755) Stück 10. 

4790. Strombeck, H. v. Zur Geschichte der Auguststadt in 
Wolfenbüttel u. ihrer Kirche. — Br. Mag. 75 (1862) Stück 41, 42. 

4791. Strombeck, v. Die herzoglichen Begräbnisgewölbe zu 
Wolfenbüttel. — Vaterl. Archiv (1837) S. 1—7. 



4792. Burckhardt, J. Historia bibliothecae augustae quae 
Wolflfenbutteli est, duobus libris comprehensa ... — Wolfenbüttel, 
J. C. Meissner, 1744. 4^ 

4793. Schönemann, G.P. C. Hundert Merkwürdigkeiten der 
herzogl. Bibliothek zu Wolfenb. — H. 1849. 

4794. Schönemann, C. P. C. 2tes u. 3tes Hundert Merk- 
würdigkeiten der hzgl. Bibliothek zu Wolfenbüttel. — H. 1852. 

4795. Bethmann, L. C. Herzog August der Jüngere, der 
Gründer der Wolfenbüttler Bibliothek. — Wolfenb. 1863. 

4796. Schmidt, £. Lessing, Geschichte seines Lebens und 
seiner Schriften. 2 Bde. — Berlin, Weidmann, 1884, 1892. 

Bd. 2, 293 ff.: Lessing als Bibliothekar in WolfenbUttel. 

4797. Heinemann, 0. v. Wolfenbüttel und Lessings Emilia 
Galotti. — Grenzboten (1902) S. 311-321. 



Digitized by 



Google 



Wolfenbüttel. 361 

4798. Heinemann, 0. v. Die herzogl. Bibliothek zu Wolfen- 
büttel. Ein Vortrag. — Wolfenbüttel, Zwissler, 1878. 

4799. [Zimmermann, P.] Die Wolfenbtittler Bibliothek u. 
das Bibliothekswesen im Herzogtum Br. Ein wohlgemeinter Mahn- 
ruf. Von Wahrmund Unverhohlen. — H., Culemann, 1878. 

4800. Heinemann, 0. v. Die herzogl. Bibliothek zu Wolfen- 
büttel . . . — 2 te völlig neubearb. Aufl. Wolfenb., Zwissler, 1894. 

4801. Heinemann, 0. v. Aus vergangenen Tagen. Lebens- 
erinner. in Umrissen u. Ausführungen. Als Manuscr. gedruckt. — 
Wolfenb. 1902. 

4802. Dommerich, J. Ch. Historia scholae ducalis Wolfen- 
buttelensis. Diatribe 1—3. — Wolfenb. 1750. 4^ 

4803. Koldewey, Fr. Die Ritterakademie zu Wolfenbüttel. 
In : Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte des Herzogtums Br. — 
W^olfenb. 1888. 

4804. Koldewey, F. Geschichte des Gymnasiums zu Wolfen- 
büttel. 1. Abt. Aktenmässig dargestellt. — Wolfenb. 1874. 4^ 
2. Abt.: Das bisher. Schulhaus, 1879. 

4805. Koldewey, F. Mitteilungen über die Entstehung der 
Hzgl. Grossen Schule zu Wolfenb. — Br. Mag. 81 (1868) Stück 8. 

4806. Leiste, A. F.W. Beiträge zur Geschichte der Herzog- 
lichen Grossen Schule zu Wolfenbüttel. — Progr. Wolfenb. 1817. 

4807. Koldewey, F. Über die Schulbücher, welche bis 1651 
im Gymnasium zu Wolfenbüttel im Gebrauch waren. — Neue Jahr- 
bücher für Philologie u. Pädagogik. IL Abt. 1876. 

4808. Beckmann, A. Therocyclus in Wolfenbüttel 1568— 1575. 
Zeitschrift für deutsche Kulturgeschichte (1857) S. 551—565. 

4809. Koldewey, F. Album des hzgl. Gymnasiums (der hzgl. 
Grossen Schule) zu Wolfenbüttel 1801—1877. — Wolfenb., Stichte- 
noth, 1877. 

4810. Wahnschaffe, U., u. Zimmermann, P. Album des 
hzgl. Gymnasiums (der hzgl. Grossen Schule) zu Wolfenbüttel 
1801—1903. Zweite Ausgabe ... — Wolfenb., Zwissler, 1903. 

4811. Matthias, C. Zur Geschichte des Herzogl. Lehrer- 
Seminars in Wolfenbüttel. Die ersten fünfzig Jahre 1753—1803. — 
Wolfenb. 1879. 



Digitized by 



Google 



362 R* Geschichte der einzelnen Orte. 

4812. Bank, T. W. H., u. Henke, E. L. T. Das Prediger- 
seminar zu Wolfenbüttel. — Br., Fr. Vieweg u. Sohn, 1837. 



4813. Meier, P. J. Die Bau- und Kunstdenkmäler des Kreises 
Wolfenbtittel. 2 Abteilungen. Bearbeitet von P. J. Meier. Mit 
Beiträgen von K. Steinacker. (= Die Bau- und Kunstdenkmäler 
des Herzogtums Br. Bd. III.) — Wolfenbüttel, Zwissler. 

4814. Heinemann, 0. v. Das Herzogl. Schloss zu Wolfen- 
büttel. — Wolfenbüttel 1881. 

4815. Über das Alter einiger Dörfer in der Nähe von Wolfenb. — 
Br. Mag. Bd. 11 (1798) Nr. 30—32. 

4816. Voges, Th. Dorfkirchen im Kreise Wolfenbüttel. — 
ZHarzV 8 (1875) S- 161—180. 

4817. Voges, Th. Dorfkirchen aus dem Kreise Wolfenbüttel 
u. aus anderen Gegenden des Landes Br. — ZHarzV 10 (1877) 
S. 68—110. 

4818. Crusius, G. F. E. Denkwürdigkeiten aus der Geschichte 
des Klosters Wöltingerode bei Goslar. — Vaterl. Arch. (1843) 
S. 95—114. 

4819. Bode, G. Entwurf einer Stammtafel der Grafen von 
Wöltingerode, Woldenberg ... — ZHarzV 23 (1890) S. 1—98. 

4820. Mooyer, C. F. Das Nekrologium des Nonnenklosters 
Wöltingerode. — ZHV Nieders. (1851) S. 48—67. 

4821 . L u t h e r , G. Beschreibung der Gemeinde Wülfingen. — 
Hildesheim 1890. 

4822. Sostmann, B. Das Kloster Wül finghausen. — ZHV 
Nieders. (1873) S. 201—245. 

4823. Hodenberg, W. v. Calenberger Urkundenbuch. — H., 
Jaenecke, 1858. 4^ 

Abteil. 8: Archiv des Klosters Wülfinghausen. 

4824. Volger, E. Wülfinghäuser Kegesten, ein Nachtrag ... — 
ZHV Nieders. (1861) S. 117—194. 

4825. Bodemann, E. Zur Geschichte des Klosters Wülfing- 
hausen. — ZHV Nieders. (1892) S. 251—342. 

4826. Stoffregen, H. Chronik von Wülfinghausen u. Witten- 
burg. — Leipzig, Fiedler, 1895. 

4827. Brasen, J. Chr. Geschichte des freien weltlichen Stifts 
Wunstorf ... bis an 1800. — H., Hahn, 1815. 



Digitized by 



Google 



Wolfenbüttel — Zeven. 363 

4828. Doebner, R. Urkunden-Repertorium der Stadt Wuns- 
torf. — ZHV Nieders. (1899) S. 149—175. 

4829. Reitze 11 stein, v. Agnes von Lusignan, Aebtissin vor 
Wunstorf. - ZHV Nieders. (1865) S. 416. 

4830. Hodenberg, W. V. Calenberger Urkundenbuch. — H, 
Jaenecke, 1858. 4^ 

Abteil. 9: Archiv des Stiftes Wunstorf. 

4831. Reiche. Urkunden, das Stift Wunstorf betreffend. - 
Vaterl. Arch. (1841) S. 228—253. 

Vgl. dazu die Bemerkungen von E. F. Mooyer ebenda S. 476 ff. 

4832. M6nil, A. du. Die Stadt Wunstorf. Ein historisch- 
topographischer Versuch. — Vaterl. Arch. (1836) S. 36—86. 

4833. Leyser, P. Historia comitum Wunstorpiensium. — Helm- 
stedt, Hess, 1724. 4^ 

4834. Knoke, K. Das erste Triennium des Kgl. evang. Schul- 
lehrer-Seminars zu Wunstorf. — H., o. J. 



4835. Grosse, A. Kurze Kirchenchronik von Zeller feld. — 
Clausthal, Grosse, 1864. 

4836. H e i n e m a n n, 0. V. Die Zellerfelder Chronik des Magisters 
Albert Cuppius. — ZHarzV 28 (1895) S. 253-360. 

4837. Crusius, G. F. Ed. Kurze Geschichte des vormaligen 
Cella - Klosters auf d. Oberharze. — Arch HV Nieders. (1846) 
S. 332—345. 

4838. Kottmeier, A. Kurze Geschichte des Klosters Zeven. — 
Uelzen 1866. 

4839. Kottmeier, A. Kurze Geschichte des Klosters Zeven. — 
ArchVStade 5 (1875) S. 353—378. 

4840. Kottmeier, A. Das Kloster Zeven ... — 2. Aufl. 
Buxtehude 1872. 

4841. Nachricht vom Amte Zeven und der Börde Gyhum. In: 
Schlichthorst, Beiträge . . . Siehe Nr. 404. 

4842. Hodenberg, W. v. Bremer Geschichtsquellen. 3 Bei- 
träge. — Celle 1856—58. 4<>. 

Beitrag 8: Zevener Urkundenbuch (—1400). 

4843. Müller-Brauel, J. Amt u. Kloster Zeven. — Zeven, 
Dr. V. J. F. Zeller, 1893. 

4844. Wittpenning, W. Auszüge aus dem . . . Zevener 
Kloster-Register 1616. — ArchVStade 4 (1871) S. 393—397. 



Digitized by 



Google 



364 S* Familiengeschichten und Biographien. 

4845. Krause. Die Aebte Dietrich von Zeven und der Abt 
Dietrich von Stade. — ArchVStade 7 (1880) S. 133—141. 

4846. Wittpenning. Jesuiten in Zeven. — ArchVStade 4 

(1871) S. 284—286. 

4847. Wächter. Beschreibung und Erläuterung des in der 
Kirche zu Zeven befindlichen metallenen Taufbeckens. Mit 1 Tafel. — 
Vaterl.Arch. (1843) S. 215—246. 



S. Familiengeschichten und Biographien. 

a) allgemeine Literatur f&r Personalien. 

Die ältere Literatur zur Geschichte der Dynasten- und der 
adligen Familien Br.-Lüneburgs siehe Praun S. 183 ff., Ompteda 
S. 291 ff., Schlüter S. 107 ff. 

4848. Allgemeine Deutsche Biographie. Hggb. durch die Histor. 
Gommission bei derEgl. Akademie der Wissenschaften [zu München]. 
— Leipzig, Duncker u. Humblot, 1875 ff. 

4849. Rotermund, H.W. Das gelehrte H. oder Lexikon von 
Schriftstellern ... die seit der Reformation in u. ausserhalb den 
sämtlichen zum jetzigen Königreich H. gehörigen Provinzen gelebt 
haben u. noch leben ... — 2 Bde. Bremen, C. Schünemann, 1823. 

Bd. 1: A— E. Bd. 2: F— K u. Nachträge. 

4850. Eckart, R. Lexikon der niedersächsischen Schriftsteller 
von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart. — Osterwick a. Harz, 
Zickfeldt, o. J. 

4851. R 1 h e r t. Die allgemeine h.'sche Biographie. — Hannover- 
land (1907) S. 45 f. 

Gibt Mitteilungen über den Plan einer solchen. 

4852. Scheidt, Chr. L. Historische u. diplomatische Nach- 
richten von dem hohen und niedem Adel in Teutschland, mit vielen 
ungedruckten Urkunden, welche . . . besonders das ruhmvolle Alter- 
tum u. den Zustand des Adels in den Br.-Lüneb. Landen ... in 
ein näheres Licht setzen. — H., J. Chr. Richter, 1754. 4®. 

4853. [Scheidt, Chr. L.] Mantissa documentorum , wodurch 
die historischen und diplomatischen Nachrichten von dem hohen 
und niederen Adel in Teutschland mit einigen 100 ungedruckten 



Digitized by 



Google 



S. Familiengeschichten und Biographien. 365 

Urkunden von neuen bestärket und erwiesen werden. — H., J. Ch. 
Richter, 1755. 4®. 

Enthält zahlreiche Urkunden zur niedersächsischen Familiengeschichte 
bis ins 15 te Jahrhundert. 

4854. Praun, G. S. A. V. Br. u. Lüneburg. Siegelcabinet 
mit . . . Erläuterungen. Hggb. . . . von J. A, Remer. — Br., 
Schulbuchhandl., 1789. 

Die von Praun selbst besorgte erste Ausgabe (1779) erschien nur in 
50 Exemplaren. 

Die Matrikeln einzelner Ritterschaften in v. Selchow^s Magazin 
für die teutschen Rechte und Geschichte siehe Nr. 406. 

4855. [Heiliger.] Verzeichniss der in den Chur-Hannöverischen 
Landen in dem laufenden Jahrhundert publicirten Standes- und 
Namens- Veränderungen den Grafen-Freiherrn- Adel-Stand betreffend. 

— H. 1800. 4^ 

4856. Knesebeck, Frhr. v. d. Historisches Taschenbuch des 
Adels im Königreich H. — H., Hahn, 1840. 

Den Hauptteil bildet ein alphabetisches Verzeichnis des Adels mit ge- 
schichtlichen u. bibliographischen Notizen. 

4857. Grote, H. Geschlechts- und Wappenbuch des Königreichs 
H. und des Herzogtums Br, — H. 1843. 4^. Farbige Ausgabe: 
H. 1852. 

4858. Knesebeck, v. d. Die Rittermatrikeln des Königreichs 
H. und des Herzogtums Br. Nebst einer aiphabet. Übersicht der 
Ritterschaft und der von derselben vertretenen ritterschaftl. Güter. — 
Göttingen, Deuerlich, 1860. 

4859. Hefner, 0. T. v. Neues Wappenbuch des blühenden 
Adels im Königreiche H. und Herzogtume Br. — München, Heraldi- 
sches Institut, 1862. 

4860. Siebmacher's Grosses und allgemeines Wappenbuch . . . 

— Nürnberg, Bauer u. Raspe, 4^. — Bd. 2 Abteil. 2 (1869): Der 
Adel des Herzogthums Br., Bd. 2 Abteil. 9 (1870): Der Hannoverische 
Adel (beide bearbeitet von Ad. M. Hildebrandt). 

4861. Troschke, v. Genealogische Nachweise für h.'sche 
Familien. — Deutscher Herold 1903 Nr. 2. 



4862. Estorff, L. 0. v. Verzeichnis des Adels des Fürsten- 
tums Lüneburg. — Archiv ... des Fürstentums Lüneburg Bd. & 
Nr. IX. 



Digitized by 



Google 



366 S. Familiengeschichten und Biographien. 

4863. Die älteren Matrikeln der Lüneburger Ritterschaft. — 
Archiv . . des Fürstentums Lüneburg Bd. 6 Nr. X. 

4864. Von den Lehndiensten und der Musterrolle der Lüne- 
burger Ritterschaft. — Archiv ... des Fürstentums Lüneburg Bd. 6 
Nr. XVIL 

4865. Hodenberg, W. V. Lüneburger Lehnregister der Herzöge 
Otto und Wilhelm und der Herzöge Bernhard und Wilhelm 
seculi XIV u. XV nebst einem Homburger, einem Hallermunder 
und einem Wölper Lehnregister. — Archiv ... des Fürstentums 
Lüneburg Bd. 9 Nr. L 

4866. Günther, F. Der Ambergau. — H., C.Meyer, 1887. 
Teil 8: Die bestehenden und wüsten Ortschaften und die nach ihnen be- 
nannten Familien des Adels (in aiphabet. Reihenfolge). 

4867. Bodemann, E. Das Aufschwörungsbuch der Domherrn 
zu Hildesheim 1632—1801. — ZHV Nieders. (1903) S. 646—658. 

4868. Meyermann, G. Göttinger Hausmarken und Familien- 
wappen. Mit 607 Abbildungen auf 25 Tafeln. — Göttingen, Horst- 
mann, 1904. 

Enthält auch die Wappen des südh.'schen Adels. 

4869. M u s h a r d, L. Monumenta nobilitatis antiquae familiarum 
illustrium inprimis ordinis equestris in ducatu Bremensi et Yer- 
densi ... — Bremen, Dr. von Brauer, 1708. Fol. 

4870. Mushard, L. Bremisch und Yerdischer Ritter-Sahl oder 
Denkmahl der • . . hoch - adelichen Geschlechter ... in denen 
Herzogthümern Bremen und Verden ... — Bremen, J. A. Grimm, 
1720. Fol. 

Ist identisch mit dem vorstehenden Werke. 

4871. Fortsetzung und Verbesserung einiger Artikel in L. Mus* 
hards Monumente ... — Pratje, Altes und Neues . . . Bd. 9 Nr. 4. 

4872. Allgemeine Nachrichten vom Bremischen Adel. — Pratje, 
Altes und Neues ... Bd. I Nr. 9, Bd. II Nr. 4, Bd. IV Nr. 4, 
Bd. V Nr. 8, Bd. VII Nr. 4, Bd. XI Nr. 3. 

4873. Ledebur, v. Urkundliche Nachrichten von den in den 
Grafschaften Hoya und Diepholz ansässig gewesenen und noch be- 
güterten adligen Familien. — Neues Vaterl. Archiv 12 (1827) 
S. 1—29, 13 (1828) S. 8—31. 

4874. Decken, v. d. Ritterrollen der bremenschen Ritter- 
schaft. — Vaterl. Arch. (1837) S. 228—271. Siehe dazu: ZHV 
Nieders. (1856 L) S. 106—112. 



Digitized by 



Google 



Abeken — Albrecht. 367 

4875. Grote, Frhr. Beiträge zur Geschichte des Adels im 
ehemaligen Bistum Verden. — Deutscher Herold Jahrg. 7 (1876) 
S. 93. 

4876. Müller, G. H. Das Lehns- und Landesaufgebot unter 
Heinrich Julius von Br.- Wolfenbüttel. — H. u. Leipzig, Hahn, 1905. 
(= Quellen u. Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 23.) 

S. 258—507: Verzeichnis der Lehndienstpflichtigen des Herzogtums. 

4877. Bege, C. Geschichten einiger der berühmtesten Burgen 
und Familien des Herzogtums Br. Mit lithographirter Ansicht und 
Grundriss der Asseburg im Jahre 1658. — Wolfenbüttel, Holle, 1844. 



b) Famlliengeseliichteii und Biographien in alphabetiseher 

Beilienfolge. 

4878. Frensdorff, F. Hermann Abeken (1820—1854), politischer 
Schriftsteller und Vorstand des statistischen Bureau's in H. — 
ADB 1 (1875) S. 11. 

4879. Steffenhagen. Gottfried Achenwall (1719—1772), Sta- 
tistiker und Professor in Göttingen. — ADB 1 (1875) S. 30. 

4880. Ruland. Adam Adami (1603 — 1663), Weihbischof zu 
Hildesheim. — ADB 1 (1875) S. 46 f. 

4881. Oeynhausen, J. Gf. v. Zur älteren Genealogie der Herren 
V. Adelebsen in Niedersachsen. — Der deutsche Herold. Berlin 
1884. S. 156. 

4882. Spilcker, v. Beiträge zur Geschichte der edlen Herrn 
von Adenoys und der Grafen von Hallermund. — Vaterl. Archiv 
(1833) S. 1 — 37. (Auch separat erschienen: Lüneburg, Herold u. 
Wahlstab, 1833.) 

4883. Adolph, H. Erinnerungen eines niedersächsischen Geist- 
lichen. — Bielefeld u. Leipzig, Velhagen u. Klasing, 1907. 

Vgl. die Anzeige durch A. Hardeland: ZHVNieders. (1907) S. 292 ff. 

Heinrich Ludolf Ahrens (1809—1881), Director des Lyceum I 
in H., siehe Nr. 91. 

4884. Karmarsch. W. A. J. Albert (1787—1846), Berghaupt- 
mann des h.'schen Harzes. — ADB 1 (1875) S. 212 f. 

4885. Hübner, R. Wilh. Ed. Albrecht (1800— 1876), Professor 
der Rechte in Göttingen. — ADB 45 (1900) S. 743—750. 

4886. Iffland. Einige Nachrichten über das Leben u. die Amts- 
führung des vormaligen Bürgermeisters der Altstadt H., des Hof- 



Digitized by 



Google 



368 S. Familiengeschichten und Biographien. 

raths Aug. Wilh. Alemann. — Neues VaterL Archiv 18 (1830) 
S. 33—71. 

4887. Bräutigam, L. Hermann AUmers (1821—1902). — Biogr. 
Jahrbuch u. Deutscher Nekrolog 7 (1905) S. 297—299. 

4888. V. Alten. Sammlung von Regesten zu einer Familien- 
Geschichte der Herren von Alten 1182—1600. — H., Hahn, 1888. 4^ 

4889. [v. Alten.] Stammtafeln des uradelichen Geschlechts 
von Alten, zusammengestellt nach Urkunden vom Jahre 1182 bis 
1889. — Berlin 1889. Fol. 

4890. [v. Alten.] Urkundenbuch des altfreien Geschlechts der 
Barone, Grafen und Herren von Alten. Mit 2 Siegeltafeln. — Als 
Handschrift gedruckt. 4^. Weimar, Hof buchdruckerei, 1901. 

4891. Wittich, W. Altfreiheit und Dienstbarkeit des Uradels 
in Niedersachsen. Mit einer Beilage über das Geschlecht von 
Alten. — Stuttgart, Kohlhammer, 1906. 

4892. Wecken, Fr. Urkundenregesten aus dem v. Alten-Goltem'- 
sehen Familienarchiv zu Grasdorf. — Viertel jahrsschrift für Wappen-, 
Siegel- und Familienkunde 30 (1902) S. 400—431. 

4893. Schaumann. Karl August Graf von Alten (1764—1840), 
h.'scher General. — ADB 1 (1875) S. 359—361. 

4894. Frensdorff, F. Theodor Althaus (1822—1852), polit. 
Schriftsteller. — ADB 1 (1875) S. 366. 

4895. Hölscher, U. Beiträge zur Geschichte von Goslar. 4. Heinrich 
von A 1 V e 1 d e , Bürgermeister von Goslar, 1445 — 1454. — ZHarz V 29 
(1896) S. 16—80. 

4896. Mülverstedt, G. A. v. Codex diplomaticus Alvenslebianus. 
Urkunden zur Geschichte des Geschlechts von Alvensleben u. 
seiner Besitzungen. — 3 Bde. Magdeburg 1877 — 85. 

4897. Tschackert, P. Johannes Amandus, der erste Super- 
intendent der freien Reichsstadt Goslar (f 1550). — ZGes. nieders. 
Kirchengesch. 8 (1904) S. 5—45. 

4898. Spehr. Philipp August von Amsberg (1789 — 1871), 
br.'ischer Staatsmann. — ADB 1 (1875) S. 411 f. 

4898a. Flathe. Nicolaus v. A ms dorf (1483— 1561). — ADB 1 
(1875) S. 412—415. 

1528 Reformator in Goslar, 1534 in Einbeck. 

4899. Andreae, W. Beiträge zur Genealogie und Geschichte der 
Familie Andreae, Bd. 1, Heft 1—3. — Köln 1902. 



Digitized by 



Google 



Alemann — Bacmeister. 369 

4900. [Arentsschild, A. v.] Nachrichten über die Familie von 
Arentsschild. — 4^ o. 0. u. J. [Das Vorwort gezeichnet: 
Spandau 1900.] 

4901. Poten, B. v. Alexander v. Arentsschildt (1806 — 1881), 
h.'scher General.. — ADB 46 (1902) S. 33 f. 

4902. Wagenmann. Johann Arndt (1555— 1621) Prediger in Br. 
und Generalßuperintendent in Celle. — ADB 1 (1875) S. 548—552. 

4903. W[aitz], G. Karl Friedr. Alex. Freiherr v. Arnswaldt 
(1768 — 1845), h.'scher Minister und Curator der Universität 
Göttingen. — ADB 1 (1875) S. 598 f. 

4904. Waitz, G. August Freiherr v. Arnswaldt (1798—1855), 
h.'scher Legationsrat u. Schriftsteller. — ADB 1 (1875) S. 598. 

4905. Behrens, C. B. Stammbaum und Beschreibung des hoch- 
adelichen Hauses Asseburg. — Paderborn 1721. Fol. 

4906. Niemeyer. Beiträge zur ältesten Gesch. der Asseburg u. 
des edlen Geschlechts derer von der Asseburg. — Br. Mag. 37 

(1824) Nr. 28, 29. 

4907. Bocholtz- Asseburg , J. Gf. v. Asseburger Urkundenbuch. 
Urkunden und Regesten zur Geschichte des Geschlechts Wolfen- 
büttel-Asseburg und seiner Besitzungen. — 3 Teile ( — 1500). H., 
Hahn, 1876—1905. 

4908. Schmidt-Phiseldeck, C. v. Gunzelin von Wolfenbüttel, ein 
Lebensbild aus Wolfenbüttels ältester Zeit. — ZHarzV 16 (1883) 
S. 209—230. 

4909. Niemeyer, Chr. Busse von der Asseburg, oder der Falken- 
stein im 30jährigen Kriege. — ArchHV Nieders. (1845) S. 294—317. 

4910. Denkwürdigkeiten des Freiherrn Achatz Ferdinand v. d. 
Asseburg. Mit einem Vorwort von K. A. Varnhagen von Ense. — 
Berlin 1842. 

4911. Bege. Einiges über die Asselburg und über die Familie 
von Assel. — Vaterl. Arch. (1835) S. 127—138. 

4912. Sack. Beitrag zu der Geschichte der Familie von Asle 
oder Assel. — Vaterl. Arch. (1844) S. 107—112. 

4913. Bussche-Ippenburg, Frhr. v. d. Die Familien-Chronik der 
aus Niedersachsen stammenden Bacmeister. — Osnabrück 1904, 
Ferd. Schöningh in Comm. 4^ (Stammtafeln in Fol.). 

4914. Frensdorff, F. Georg Heinr. Justus Bacmeister (1807 bis 
1890), h.'scher Minister. — ADB 46 (1902) S. 175—180. 

Loewe, Bibliographie der Hannov. «. Braansehwelg. Geschiolite. 24 



Digitized by 



Google 



370 ^' Familiengeschichten und Biographien. 

4915. Armbrust, L. Die von Balenhusen. — Zeitschr. f. 
thüriog. Gesch. u. Altertumskunde 21 (1902) S. 220—328. 

4916. Spehr. Lambert von Balven (f 1553), Abt von Riddags- 
hausen. — ADB 2 (1875) S. 35 f. 

4917. Bar, v. Stammtafeln u. Nachrichten von- dem Geschlechte 
der Bar, de Bare, der Barn, der Baer, von Baar, jetzt von Bar 
im Fürstentume Osnabrück. Mit Urkunden. — Osnabrück 1840. 4 ^. 

Daniel Eberhard Baring (1690—1753) siehe Nr. 92. 

4918. Poten, B. Georg Frhr. v. Baring, Kgl. h.'scher General- 
leutnant 1773—1848. — Militärwochenblatt 1898. Beiheft 1 u. 2. 

4919. Fischer, 0. Klaus Barner. Ein Zeitbild aus der Mitte 
des 16. Jahrhunderts. — Zeitschrift f. deutsche Kulturgeschichte 
(1858) S. 33-52. 

4920- Spehr. August Christian Bartels (1749—1826), Hof- 
prediger und Abt zu Riddagshausen. — ADB 2 (1875) S. 85 f. 

4921. Spehr. Anton Bauer (1772—1843), Professor des Straf- 
rechts in Göttingen. — ADB 2 (1875) S. 139 f. 

4922. Fischer, G- Wilhelm Baum (1799—1883), Professor der 
Medicin in Göttingen. — ADB 46 (1902) S. 250—254. 

4922 a. Baumgarten, H. Historische und politische Aufsätze 
und Beden. Mit einer biographischen Einleitung von E. Marcks. 
— Strassburg, Trübner, 1894. 

4923. Frensdorflf, F. Karl Gustav Wilhelm Baurschmidt 
(1806—1864), Superintendent in Lüchow. — ADB 2 (1875) S. 182. 

4924. Beaulieu-Marconnay, v. Karl Freiherr v. Beaulieu- 
Marconnay (1777 — 1855), Befehlshaber des „Harzer Schützen- 
corps" 1813. — ADB 2 (1875) S. 192 f. 

4925. Krause. Konrad Becker (f 1588), Theologe in StÄde, 
Br. u. a. 0. — ADB 2 (1875) S. 225 f. 

4926. Karmarsch. Johann Beckmann (1739— 1811), Professor 
der Technologie in Göttingen. — ADB 2 (1875) S. 238 f. 

Karl Friedrich Bege (1768—1849) siehe Nr. 93. 

4927. Vogell, F. Versuch einer Geschlechtsgeschichte des hoch- 
adelichen Hauses der Herren Behr im H.'schen und Curländi- 
schen ... — Celle, Dr. v. Schweizer u. Pick, 1815. 4 ^ 

4928. Lisch, G. G. F. Urkunden und Forschungen zur Geschichte 
des Geschlechts Behr. — 4 Bde. Schwerin 1861—68. 4®. 



Digitized by 



Google 



Balenhusen — Berlepsch. 371 

4929. Grotefend, C. L. Zur Geschlechtsgeschichte der von Behr. — 
ZHVNieders. (1856) IL Doppelheft, S. 195—196. 

4930. Ledebur, L. v. Die Adelsgeschlechter Behr, Bar (ürsus) 
in Norddeutschland. — Archiv f. deutsche Adelsgeschichte, Bd, 1. 
Berlin 1863. S. 70—110. 

4931. lehrends, P. W. Kurzgefasste Geschichte der aus Kalvörde 
stammenden Familie Behrends. — Helmstedt 1820. 

4932. Behrends, P. W. Geschichte der Familie Behrends. — 
Neuhaldensleben 1848. 

Peter Wilhelm Behrends (1773—1854) siehe Nr. 94. 

4933. Hirsch, A. Gottfried Christoph Beireis (1730—1809) 
Professor der Medicin in Helmstädt. — ADB 2 (1875) S. 293 f. 

4934. Bezzenberger, A. Theodor Benfey (1809—1881), Pro- 
fessor der vergleichenden Sprachwissenschaft in Göttingen. — 
ADB 46 (1902) S. 358 f. 

4935. Frensdorff, F. Daniel Heinr. Ludwig Bening (1801 bis 
1895), h.'scher Verwaltungsbeamter und Politiker. — ADB 46 (1902) 
S. 359—362. 

4936. Oncken , H. Rudolf v. Bennigsen. — Biogr. Jahrbuch 
u. Deutscher Nekrolog 7 (1905) S. 267—290. 

4937. Kiepert, A. Zum 70. Geburtstage Rudolf v. Bennigsen's. 
Rückblick auf das Leben eines Parlamentariers. — H. 1894. — 
2te bedeutend vermehrte Ausgabe H. und Berlin, C. Meyer, 1903. 

4938. Oncken, H. Aus den Jugendbriefen Rudolf v. Bennigsens. — 
Deutsche Revue, hggb. von R. Fleischer. Jahrg. 29 (1904) Bd. 1, 
S. 1—12; Bd. 2, S. 1—18; Bd. 4, S. 11—26, 143-151, 260—269. 

4939. Oncken, H. Aus den Briefen Rudolf v. Bennigsens. — 
Deutsche Revue, hggb. von R. Fleischer. Jahrg. 30 (1905) Bd. 1, 
S. 27—40, 167—178, 315—323; Bd. 2, S. 50—70, 185—195, 288 
bis 301 ff. 

4940. Wagenmann. Theodor Berckelmann (1576 — 1645), 
Generalsuperintendent in Göttingen. — ADB 2 (1875) S. 353. 

4941. Selbstbiographie des Geh. Raths Bergmann, vormaligen 
h.'schen Staatsministers, als Manuscr. gedruckt ... — H., Elind- 
worths Druck., 1868. 

4942. Geschlecbtstafel der hochadlichen Familie v. Berlepsch . . • 
— Pratje, Altes und Neues ... Bd. IV, Nr. 8. 

24* 



Digitized by 



Google 



372 ^* Familiengeschichten und Biographien. 

4943. Schaumann. Friedrich Ludwig v. Berlepsch (1749—1818), 
h-'scher Hofrichter u. Landschaftsrat. — ADB 2 (1875) S. 403 f. 

4944. Die an die Dienstentlassung des Hofrichters y. Berlepsch 
anknüpfende Literatur siehe Ompteda S. 493 fr. 

4945. Müller, W. Der (General - Lieutenant v. Bernewitz, 
Gommandant von Br. — Br. Mag. 1853, Stück 51. ^ 

4946. Friis, Aage. Die Bernstor ff s. Erster Band : Lehr- und 
Wanderjahre. Ein Eulturbild aus dem deutsch - dänischen Adels- 
u. Diplomatenleben im 18. Jahrh. — Leipzig, W. Weicher, 1905. 

4947. Friis, Aage. Bernstorffsche Papiere. Ausgewählte Briefe 
und Aufzeichnungen die Familie Bemstorff betreifend aus der Zeit 
1732—1835. — Bd. 1. Kopenhagen 1904. 

4948. Köcher, A. Andreas Gottlieb Graf von BemstorflF (1649 
bis 1746), br.-lüneburg. Staatsmann. — ADB 46 (1902) S. 433—36. 

4949. Biographische Fragmente, den . . . Premier-Minister Andreas 
Gottlieb Reichsfreiherrn v. Bemstorff betreffend. — Vaterl. Arch. 
(1821) S. 111—120. 

4950. Köcher, A. Die Selbstbiographie des Ministers Andreas 
Gottlieb von Bernstorflf. — Progr. des Kaiser Wilh.-Gymnas. zu 
H. 1877. 

Johann Georg Bertram (1670—1728) siehe Nr. 95. 
Wilhelm Bosse 11 (1830—1864) siehe Nr. 96. 

495L Beste, J. Wilhelm Bes'te (1817 — 1889), Theologe in 
Br. — ADB 46 (1902) S. 482—486. 

4952. V. Schmidt -Phiseldeck, C. Geschichte der Edlen von 
Biewende und ihrer Herrschaft im 13. Jahrhundert. — ZHarzV 8 
(1875) S. 1—79. 

4953. Busse. Leben und unglückliches Ende des evang. Märtyrers 
Joh. Bissendorf, gewesenen Predigers zu Gödringen im Hildes- 
heimschen. — Hann. Mag. 1821. Stück 89—91. 

4954. Leyser, P. Genealogiaecomitum Blanckenburgensium, 
Reinsteinensium, Ebersteinensium et Hoiensium ... — Helmstedt,. 
J. St. Hess, 1724. 4^ 

4955. Leuckfeld, J. G. Antiquitates Blanckenburgenses oder . . . 
Beschreibung der vormals gelebten Grafen von Blanckenburg ... — 
Quedlinb., Ph. Calvisius, 1708. 4^. 

. Gebhardi, J. L. L. Geschichte der ersten Grafen von Blankenburg. 
In: Histor.-Geneal. Abhandl. Teil 4. Siehe Nr. 399. 



Digitized by 



Google 



Berlepsch — Bodwede. 373 

4956. Leibrock, G. A. Versuch zur Beseitigung mehrerer Irr- 
tümer in der Geschichte der ältesten Grafen von Blankenburg. — 
Er. Mag. 67 (1854) Stück 28, 29, 41. 

4957. Leibrock, G. A. Schuldentum der Grafen von Reinstein u. 
Blankenburg im 16. Jahrhundert. — Br. Mag. 68 (1855) Stück 27, 28. 

4958. Bode, G., u. Leibrock, G. A. Das Güterverzeichnis und 
das Lehnregister des Grafen Sigfrid II. von Blankenburg aus d. 
Jahren 1209—1227. — ZHarzV 2 (1869) H. 3. S. 71—94. 

4959. Schmidt, 0. Johann Friedr. Blumenbach (1752—1840), 
Professor der Medicin in Göttingen. — ADB 2 (1875) S. 748—751. 

4960. Bock von Wülfingen, G. W. Geschichte der Bock von 
Wül fingen. — H., Göhmannsche Buchdruckerei, 1896. 

4961. Bock V. Wülfingen, G. W. Die Grafen von Poppenburg 
u. ihre agnatischen Beziehungen zu dem Uradelsgeschlecht derer 
von Wülfingen ... — Celle, W. Grossgebauer, 1888. 

4962. Grotefend, H. Urkundliche Mitteilungen. — ZHV Nieders. 
(1870) S. 81—96. 

I. Zur Soester Fehde. II. Zur Geschichte der „von dem Hagen". III. Zur 
Geschichte der „Böcke von Nordholz". 

W. J. L. Bode, Stadtdirector von Br. (1779—1854), siehe Nr. 98. 

4963. Jürgens, 0. Senior Bödekers Tagebuch. Hggb. v. 0. J. — 
H., M. u. H. Schaper, 1901. 

4964. Bödeker, H. W. 50 Jahre Dienst bei der Marktgemeinde 
zu H. Eine Denk- und Dankschrift, zugleich ein Vermächtnis. — 
H., Hahn, 1878. 

Eduard Bodemann (1828—1906), siehe Nr. 99. 

4965. Mülverstedt, G. A. v. Antiquitates Marianae. Aus der 
Vergangenheit des Liebfrauenstifts zu Halberstadt . . . Die 
V. Bodendiek... — ZHarzV 12 (1879) S. 576—599. 

4966. Stammtafeln der Familie v. Bodenhausen. Mit Beilagen 
Als Manuscr. gedruckt. — Göttingen, Dr. v. W. Fr. Kästner, 1865. 

4966a. Fränkel, L. Friedrich Bodenstedt (1819—1892). — 
ADB 47 (1908) S. 44—67. 

4967. Hammerstein, Frhr. v. Heinrichs v. Badewide (Bodwede) 
ursprüngl. Sitze im Lüneburgscheu. — ZHV Nieders. (1853) S. 283 
bis 239. 

4968. Hammerstein, v. Die Güter Heinrichs von Bodwede bei 
Ebstorf. — ZHV Nieders. (1855) S. 355—362. 



Digitized by 



Google 



374 S- Familiengeschichten and Biographien. 

4969. Böhmer, E. v. Genealogie der von Just Henning Böhmer 
abstammenden Familien Böhmer und v. Böhmer. — München 1882. 

4970. Dove, R.W. Georg Ludwig Böhmer (1715—1797), Pro- 
fessor der Rechte in Göttingen. — ADB 3 (1876) S. 73 f. 

4971. Weinhold, K. Heinrich Christian B o i e. Ein Beitrag zur 
Geschichte der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert. — Halle, 
Buchhandlung des Waisenhauses, 1868. 

S. 20—76: Göttingen. S. 77— »9: H. 

4972. Grotefend, C. L. Die Edelherren von Boldeusele oder 
Boldensen. — ZHVNieders. (1852) S. 209—286. 

4973. Borchers, 0. Unter weifischem Scepter. Erinnerungen 
eines H.'aners. 3te Aufl. — Hof, Grau u. Co., 1882. 

4974. Krause. Heinrich Borcholt (1531—1585), Kanzler des 
Stifts Verden. — ADB 3 (1876) S. 154. 

4975. Borries, F.. u. R. v. Stammbaum des Geschlechts derer 
V. Borries. — Bochum 1894. 

4976. FrensdorflF, F. Wilhelm Friedr. Otto Graf von Borries 
(1802—1883), h.'scher Minister. — ADB 47 (1903) S. 116—134. 

4977. Krause. Heinrich Böse (1783—1867), Hofbesitzer und 
Politiker. — ADB 3 (1876) S. 187. 

4978. Allmers, H. Hauptmann Böse. Ein deutsches Zeit- und 
Menschenbild für das deutsche Volk. — Bremen 1884. 

4979. Pfeffinger, J. F. Historie des Br.-Lüneburgischen Hauses . . . 
— Teil 2. Hamburg 1732. 

S. 961—1000: Familie v. Bothmer. 

4980. Bothmer, A. v. Über den Ursprung der Familien v. Both 
und V. Bothmer. — Deutscher Herold 10 (1879) S. 117 f., 12 (1881) 
S. 32. 

4981. Ahrens, H. Zur Genealogie der Familie t. Bothmer. — 
Deutscher Herold 23 (1892) S. 174^176, 24 (1893) S. 8 f. 

4982. [Bothmer, v.] Stammtafel des Geschlechts von Bothmer. 
Ältere Linie zu Drackenburg, München 1901. — Hauptlinie Güten, 
Brunn 1900. — Jüngere Linie zu Drackenburg u. Bennenmühlen, 
München 1901. 

4983. Dachenhausen, A. Frhr. v. Die Wappen der Herren, 
Freiherren und Grafen von Bothmer. — München 1901. 4®. 

4984. Schaumann. Johann Caspar v. Bothmer (1656—1732), 
h.'scher Minister. — ADB 3 (1876) S. 197—199. 



Digitized by 



Google 



Böhmer — Brüggemann. 375 

4985. FrensdorflF, F. K. F. E. A. v. Bothmer (1797—1861), Director 
der Justizcanzlei in Celle. — ADB 3 (1876) S. 199. 

4986. Henke. Friedrich Bouterwek (1766—1828), Professor 
der Philosophie in Göttingen. — ADB 3 (1876) S. 213—216. 

4987. Strombeck, F. K. v. Henning Brabant, Bttrgerhauptmann 
der Stadt Br. und seine Zeitgenossen ... — Halberstadt, A. Helm, 
1829. — 2te Aufl. Mit Begleitwort von H. Mack. Br. 1904. 

4988. Brackebusch, H. Geschichte und Stammtafel des ambergau- 
schen Geschlechtes Brackebusch. — Br., Dr. von J. Krampe 

(1906). 

4989. Spehr. Georg Friedrich Brandes (1709—1791), Geheimer 
Kanzleisecretär, Kunstsammler und Schriftsteller in H. — ADB 3 
(1876) S. 242. 

4990. Spehr. Ernst Brandes (1758—1810), Geh. Cabinetsrat in 
H. — ADB 3 (1876) S. 241 f. 

4991. Jacobs, E. Die Brandisschen Familienbücher. — 
ZHarzV 2 (1869) Heft 4, S. 186—192. 

4992. Poten, B. v. Eberhard Frhr. v. Brandis (1795 — 1884), 
h.'scher Kriegsminister. — ADB 47 (1903) S. 177 f. 

4993. Breithaupt, Th. Chronik der Familie Breithaupt in 
Biographien. - 2 Bde., H., Dr. v. Schlüter, 1898—1903. 

4994. Schaumann. Fr. Fr. Dietr. Graf v. Bremer (1759— 1836), 
h.'scher Minister. — ADB 3 (1876) S. 304 f. 

4995. Zimmermann, P. Friedr. Christian Bressant (ca. 1670 
bis 1699), Theaterschriftsteller am Hofe Herzog Anton Ulrichs. — 
ADB 47 (1903) S. 226—228. 

4996. Breymann, H. Beiträge zur Geschichte der Familie 
Breymann. — o. 0. [1905]. 4^ 

Eduard Brinckmeier (1811—1897) siehe Nr. 100. 

4997. [Brückmann.] Brückmannsches Familienbuch. Nachrichten 
über die Familie Brückmann nach dem gesammelten Material 
in genealog. Ordnung zusammengestellt von C. G. August u. Otto 
Eibe Brückmann. — o. 0. u. J. [1904], Dr. v. A. W. Zickfeldt, 
Osterwick a. Harz. 

4998. Doebner, R. Des Bildschnitzers und Malers Hans Brügge- 
mann Geburtsort. — ZHVNieders. (1901) S. 272—275. 

Weist als Geburtsort Brüggemanns Walsrode nach. 



Digitized by 



Google 



376 S. FamilieDgeschichten und Biographien. 

4999. Buch [h.'scher Regierungsrat]. Über meine Dienst- 
entlassung. Als Manuscr. für Gönner und Freunde. — Amsterdam, 
Dr. von C. A. Spin, 1841. 

5000. Köstlin, J. Johannes Bugenhagen (1484[?]— 1558). — 
ADB 3 (1876) S. 504—508. 

5001. Vogt, 0. D. Johannes Bugenhagens Briefwechsel ge- 
sammelt und hggb. — Stettin 1888. 

5002. BOlow, J. F. J. V. Familienbuch der v. Bülow. Nach 
der 1780 hggb. Beschreibung des Geschlechts von J. F. J. v. Bülow 
bearb. durch P. v. Bülow. 2 Bde. — Berlin 1858. 4^ 

5003. Bülow, P. V. Ergänzungen zu dem 1859 hggb. Familien- 
buche der V. Bülow. — Berlin 1873. 4^ 

5004. Bülow, G. V. Geschichtliche Nachrichten über die v. Bülow 
zu Oebisfelde . . . Als Ms. gedruckt. — Magdeburg 1868. 

5005. Frensdorflf, F. Georg v. Bülow, h.'scher Stabshauptmann 
(1793 wegen angebl. Hinneigung zu den Grundsätzen der franz. 
Revolution aus dem Heere entlassen). — ADB 3 (1870) S. 525. 

5006. Bülow, G. Chr. L. v. Meine Dienstentlassung. — 2te 
verbess. Aufl. Hamburg, J. H. Herold, 1795. 

5007. FreBsdorflf, F. Frißdr. Ernst v. Bülow (1736—1802), 
Lüneburg. Landschaftsdirector. — ADB 3 (1876) S. 524 f. 

5008. Jacobi, A. L. Erinnerungen aus dem Leben weil. Sr. Ex- 
cellenz, des Herrn Landschafts-Directors Friedrich Ernst von Bülow. 
— Celle, Schulze, 1802. 

5009. Frensdorflf, F. Friedrich v. Bülow (1762—1827), Mitglied 
des Oberappell.-Gerichts zu Celle. — ADB 3 (1876) S. 525 f. 

5010. Spehr. Gottfried Philipp v. Bülow (1770—1850), br.'ischer 
Kammerdirector. — ADB 3 (1876) S. 527—529. 

5011. Bülow, G. Ph. V. Rückblicke auf mein Leben. Mitgeteilt 
vom ehemal. hzgl. br.-lüneb. Kammerdirector ... — Helmstedt, 
Fleckeisen, 1844. 

5012. Fischer, G. Hans v. Bülow in H. — H., Hahn, 1902. 

5013. Kraft, G. Heinrich Burckhardt [h.'scher Forstdirector]. 
Ein Lebensbild. — H. 1883. 

5014. Wurzbach, W. v. Gottfried August Bürger. Sein Leben 
und seine Werke. — Leipzig, Dieterich, 1900. 

5015. Goedeke, K. Gottfried Heinrich Bürger in Göttingen und 
Gelliehausen. — H. 1873. 



Digitized by 



Google 



Buch — Calixtus. 377 

' 5016. Niftzhorn, K. Aus Bürgers Amtmannsthätigkeit. — Hann. 
Geschichtsbl. (1903) S. 385—424. 

Vgl. dazu die Replik von E. Frhr. v. Üslar-Gleichen ebenda S. 510—513 
und die Duplik von K. Nutzhorn S. 553—562. 

5017. Ebstein, E. Ein Beitrag zu G. A. Bürger's akademischer 
Lehrtätigkeit in Göttingen. — Zeitschrift f. deutschen Unterricht 16 
(1902) S. 745—757. 

5018. Uslar- Gleichen, E. Frhr. v. Der Dichter Gottfr. Aug. 
Bürger als Justizamtmann des v. Uslarschen Patrimonialgerichts 
Altengleichen (1772—1784). — H. u. Berlin, C. Meyer, 1906. 

Vgl. die Anzeige durch Fr. Thimme: ZHVNieders. (1907) S. 177—182. 

5019. Grube, K. Johannes Busch, Augustinerpropst zu Hildes- 
heim. Ein katholischer Reformator des 15. Jahrhunderts ... — 
Freiburg, Herder, 1881. 

5020. Bussche, Frhr. G. v. d. Geschichte der von dem Bussche. 
1. Teil. Regesten und Urkunden mit 20 Stammtafeln. — Hameln, 
gedr. bei C. W. Niemeyer, 1887. 

5021. Bussche, Frhr. G. v. d. Stammtafeln der von dem Bussche. 
20 Tafeln, 1 Blatt Siegel- Abdruck. Anlage zur Geschichte der von 
dem Bussche. — Hildesheim, Dr. v. A. Lax, 1887. 4^. 

5022. Schwertfeger, B. Der Kgl. H.'sche Generalleutnant August 
Friedrich Frhr. v. d. Bussche-Ippenburg. Ein Soldatenleben aus 
bewegter Zeit. — H. u. Leipzig, Hahn, 1904. 

5023. Schwertfeger. Tagebuch-Aufzeichnungen des nachherigen 
Kgl. H.'schen Generalleutnants A. F. Frhr. v. d. Bussche-Ippenburg 
aus den Revolutionskriegen 1793—1795. — ZHVNieders. (1905) 
S. 85—145, 279—346. 

5024. Sauer. Georg Wilhelm Frhr. v. d. Bussche (1726—1794), 
h.'scher General. — ADB 3 (1876) S. 648 f. 

5025. Henke. Statius Buscher (t 1641), Pastor in H. und 
Gegner der Helmstädter Theologie. — ADB 3 (1876) S. 643 f. 

5026. Büttner, K. Geschichtliche Nachrichten über die Familie 
Büttner. — Ostrowo 1896. 

Johann Heinrich Büttner (f 1745) siehe Nr. 101. 

5026 a. Schwerdtmann, J. Zur Erinnerung an Pastor D. th. 
J. S. Büttner. — H., Feesche, 1907. 

5027. Henke, E. L. Th. Georg Calixtus und seine Zeit. 
2 Bde. — Halle, Waisenhaus, 1853, 1856. 



Digitized by 



Google 



378 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5028. Henke, E. L. Th. Georg Calixtus BriefwechseL In einer • 
Auswahl aus Wolfenbtittler Handschriften hggb. — Halle 1833. 

5029. Gass. Georg Calixt (1586—1656), Professor der Theologie 
zu Helmstädt. — ADB 3 (1876) S. 696—704. 

5030. Gass. Friedrich Ulrich Calixt (1622 fr.), Professor der 
Theologie in Helmstädt. — ADB 3 (1876) S. 704-706. 

5031 . Wrampelmeyer, H. Caspar C a 1 v ö r (1650—1725), General- 
superintendent in Clausthal. — ZHarzV (1884) S. 51—57. 

Henning Calvör (1680—1766) siehe Nr. 102. 

5032. Steffens, J. H. Geschlechts-Geschichte des Hochadlichen 
Hauses von Campe auf Isenbüttel und Wettmarshagen ... — 
Zelle, gedr. mit Schulzischen Schriften, 1783. 4®. 

5033. Campe, A. H. A. Frhr. v. Regesten und Urkunden des 
Geschlechts von Blankenburg - Campe. 2 Bde. (1120—1607.) — 
Berlin, W. Baensch, 1892/93. 

5034. Kratz, J. M. Documentarische Erläuterungen über das 
Leben Otto's von Campe, Abts zu St. Michael in Hildesheim. — 
ZHV Nieders. (1861) S. 102—116. 

5035. Grotefend, C. L. Otto von Campe, Abt zu St. Michaelis 
in Hildesheim. — ZHV Nieders. (1861) S. 238-243. 

5036. Spehr. A. B. K. F. v. Campe (1803—1874), br.'ischer 
Staatsminister. — ADB 3 (1876) S. 731 f. 

5037. Leyser, J. Joachim Heinrich Campe. Ein Lebensbild aus 
dem Zeitalter der Aufklärung. 2 Bde. — Br. 1877. 2te Aufl. 1897. 

5038. Fromme. Urkunden u. Nachrichten, Stiftung u. Dotirung 
der Capelle u. nachmaligen Pfarrkirche zu Bordenau betr. Zugabe : 
Genealogisches über die erloschene Familie v. Campen zu Poggen- 
hagen. — ZHV Nieders. (1871) S. 118—127. 

5039. Fromme. Regesten von Urkunden der erloschenen Familie 
von Campen in Bordenau und Poggenhagen. — ZHV Nieders. (1885) 
S. 283—297. 

5040. Kämmel, H. Johannes Gase 1 ins (1533—1613), Professor 
in Helmstädt. — ADB 4 (1876) S. 40-43. 

Johann Philipp Cassel (f 1783) siehe Nr. 103. 

5041. Wedekind, A. Ch. Grafen von Catlenbur g-Hohnstein. — 
Noten Bd. 2, S. 136—146. 



Digitized by 



Google 



Calixtus — Corvinus. 379 

5041 a. Schrader, L. Die älteren Dynastenstämine zwischen 
Leine, Weser u. Diemel ... — Bd. 1. Göttingen, Dieterich, 1832. 

Enthält die Geschichte der Grafen von Nordheim und Katlenburg. 

5042. Gebhardi, J. L. L. Die Grafen von Katlenburg und Ein- 
beck. In : Histor.-Genealog. Abhandlungen Teil 2. [Siehe Nr. 399. 

5042 a. Schrader, L. Kritische Beleuchtung, die Herkunft der 
Grafen von Katlenburg und derer von Dassel betreffend. — Neues 
Vaterl. Archiv 18 (1830) S. 1—32. 

5043. Hachfeld, H. Martin Chemnitz nach seinem Leben u. 
Wirken ... — Leipzig, Breitkopf u. Härtel, 1867. 

5044. Lentz, C. G. H. Dr. Martin Kemnitz, Stadtsuperintendent 
in Br. ... — Gotha, F. A. Perthes, 1866. 

5045. Eggers, H. K. Das altfranzösische Geschlecht Ghap- 
puzeau. Eine genealogische Skizze nebst Anhang. — Plön, Dr. 
V. Hirt, 1880. 

5046. Eggers, H. K. Samuel de Chappuzeau. — ZHV Nieders. 
(1880) S. 265—273. 

5047. Schmidt, G. Stammtafel der Familie Chüden. Im Auf- 
trage des Herrn Oskar Chüden zusammengestellt. — Halle a. S., 
Waisenhaus, 1900. Fol. 

5048. Heinemann, 0. v. Lessings Amtsgenosse in Wolfenbüttel 
(K. J. A. V. C ich in). — Grenzboten Jahrg. 1890 S. 152 — 165, 
257—267. 

5049. Wiener, M. Liepmann Cohen und seine Söhne, Kammer- 
agenten zu H. — Frankeis Monatsschrift für das Judentum XIII, 5. 

Ludwig Adolf Cohn (1834-1871) siehe Nr. 106. 

5049a. Colin, G. v. Die v. Colin. Genealogisch-biographische 
Umschau ... — Als Manuscr. gedr. — H., Culemann, 1906. 4^ 

5050. Stobbe, 0. Hermann Conring, der Begründer der 
deutschen Rechtsgeschichte. — Berlin 1870. 

5051. Bresslau, H. Hermann Conring (1606—1681), Professor in 
Helmstädt. — ADB 4 (1876) S. 446—451. 

5052. Tschack ert, P. Antonius Corvinus Leben u. Schriften. — 
Briefwechsel des Antonius Corvinus. — 2 Bde. H., Hahn, 1900. 
(= Quellen u. Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 3 
u. 4.) 

5053. Uhlhorn, G. Ein Sendbrief von Antonius Corvinus an 
den Adel von Göttingen u. Kaienberg zur 300 jähr. Gedächtnisfeier 



Digitized by 



Google 



380 S. Familiengeschichten und Biographien. 

seines Todes am 5. April 1853 mit einer biograph. Einleit. neu 
hggbn. — Göttingen, Dieterich, 1853. 

5054. Geisenhof, G. Corviniana. — ZHV Nieders. (1898) S. 298 
bis 323. 

5055. Geisenhof, G. Corviniana. Eine bibliographische Studie. — 
ZG f. nieders. Kirchengesch. Bd. 5 (1900) S. 1—222. 

5056. Hölscher, ü. Henning Gramer v. Clausbruch, Bürger- 
meister der Stadt Goslar 1626— 1G46. — ZHarzV 40 (1907) S. 1—52. 

5057. Schmidt, R. Sambleben und die Herren von Gramm. — 
Br. Mag. (1906) S. 92-96, 105—107. 

5058. Springer, A. Friedr. Christoph Dahlmann. — 2 Bde. 
Leipzig 1870—72. 

5059. Treitschke, H. v. F. C. Dahlmann. In: Histor. u. polit. 
Aufsätze. 6te Aufl. Bd. 1. — Leipz., Hirzel, 1903. S. 348—434. 

5060. Janicke, K. Dahlmann's Anteil am H.'schen Staatsgrund- 
gesetz von 1833. — ZHV Nieders. (1890) S. 224^296, (1891) 
S. 235—267. 

5061. Brügmann, 0. Die Verdienste Dahlmann's um das H.'sche 
Staatsgrundgesetz von 1833. — Jenens. Dissert. 1902. 

5062. Erinnerungen und Erlebnisse des kgl. h.'schen General- 
majors G. F. F. Dammers, letzten Generaladjutanten des Königs 
Georg V. von H. — H. 1890. 

5063. Pfeffinger, J. F. Historie des Br.-Lüneb. Hauses ... — 
Teil 2. Hamb. 1732. 

S. 358—388, 587—596: Die Grafen von Dannenberg. 

5064. Sass, E. Zur Genealogie der Grafen von Dannenberg. — 
Jahrb. d. Ver. f. Mecklenb. Gesch. Bd. 43 (1878) S. 33—164. 

5065. Letzner, Job. Dasselische und Einbeckische Chronica, 
das ist historische Beschreibung der uralten Grafen und Herren 
zu Dassel .. . — Erfurt, gedr. von Job. Beck, 1596. Fol. 

5066. Spilcker, v. Ein Beitrag zur Geschichte der Grafen 
V. Dassel. — Neues Vaterl. Archiv 6 (1824) S. 28—31. 

5067. Koken. Geschichte der Grafschaft Dassel. Mit Urkunden 
u. einer Stammtafel. — Vaterl. Archiv (1840) S. 139—251. 

5068. Mooyer. Kritische Beiträge zur Geschichte und Genealogie 
der erloschenen Grafen von Dassel. — Zeitschr. f. Vaterland. Gesch. 
u. Altertumskunde (Westfalens) Bd. 8. S. 87—124. 



Digitized by 



Google 



Corvinus — Dincklage. 381 

5069. Falkenheiner. Berichtigende Zusätze zu Wenck's Ge- 
schichte der Grafen von Dassel. — Archiv f. Gesch, u. Altertums- 
kunde Westfalens Bd. 4,2 S. 144—156, 4,3: 370—397. 

5070. Grote, Reichsfrhr. J. Über den Besitz der Grafen von 
Ravensberg und Dassel in der Grafschaft Wernigerode. — ZHarzV 1 
(1868) S. 21—23. 

5071. Ficker, J. Rainald von Dassel, Reichskanzler u. Erzbischot 
von Köln 1156—1167. — Köln 1850. 

5072. Dassel, O.v, Mitteilungen über die Familie von Dassel. — 
Chemnitz 1890. 

5073. Dassel, 0. v. Geschichtl. Nachrichten über die Familien 
Dassel u. Dussel u. die namensverwandten Geschlechter. 1. Jahrg. 
1901. 1 te Lieferung. — Lüneburg 1901. Selbstverlag. 

5074. Rülf, G. Alexander David, br.'ischer Kammeragent von 
1707—1765. — Br. Mag. (1907) S. 25—33. 

5075. Schädler. Nonnulla de celeberrima prosapia von der 
Decken. — H. 1802. 

5076. Decken, J. F. v. d. Nachrichten von der Familie von der 
Decken. — H., Jänecke, 1836. 4<>. 

5077. Decken, W. v. d. Die Familie von der Decken. In ihren ver- 
schiedenen Verhältnissen dargestellt. — H., Klindworths Druckerei, 
1855. 4«. 

5078. Spehr. J. L. U. Dedekind (1795— 1872). Professor am 
CoUegium Carolinum in Br. — ADB 5 (1877) S. 15 f. 

5079. Dehnel, H. Rückblicke auf meine Militärlaufbahn. . . 
im Corps des Herzogs von Braunschw.-Oels, im kgl. grossbrit. u. 
im kgl. h.'schen Dienst. — H., Helwing, 1859. 

Christian Heinrich Delius (1778—1840) siehe Nr. 108. 

5080. Alten, v. Urkundliches über die Edelherren von D e p e n a u- 
Mit 1 Textbilde. — ZHV Nieders. (1868) S. 46—189. 

5081. FrensdorflF, F. Johann Hermann Detmold (1807—1856), 
h.'scher Politiker. — ADB 5 (1877) S. 82—88. 

Über Detmolds Briefwechsel mit Stüve siehe unten sub Stüve. 

5082. Krause. Johann Die cm ann (1647— 1720), Generalsuper- 
intendent in Stade. — ADB 5 (1877) S. 118 f. 

5083. Sudendorf, J. Geschichte der Herren von Dincklage. 
Ein Beitrag zur vaterländischen Geschichte. — 2 Hefte. Osnabrück,. 
Kissling, bzw. H., Hahn^ 1844. 



Digitized by 



Google 



382 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5083 a. Dincklage-Campe, Fr. Frhr. v. Aus alten uod jungen 
Tagen. Erinnerungen. — Osnabrück 1901. 

5084. Ditfurth, Th. v. Geschichte des Geschlechts v. Ditfurth. 
I— III. — Quedlinburg 1889—94. 

5085. Könnecke. W. C. F. Frhr. v. Dörnberg (1768-1850), 
h.'scher Generalleutnant und Gesandter. — ADB 5 (1877) S. 353 f. 

5086. Hagen, T. P. v. d. Histor.-genealog. Beschreibung des . . . 
Geschlechts derer v. Dorstadt. — Brandenb. 1762. 4®. 

5087. Dürre, H. Die älteren Mitglieder der Familie der Edel- 
herm von Dorstadt. — ZHarzV 2 (1869) H. 3 S. 138—143. 

5088. Grote, Reichsfrhr. J. Zur Geschichte harzischer Geschlechter 
von hohem Adel. 1. Zur Gesch. der Edelherm v. Dorstadt. 2. Der 
Dompropst zu Halberstadt Burchard 1202 — 1217. — ZHarzV 3 
(1870) S. 920-927. 

5089. Dürre. Der Stammbaum der Edelherm von Dorstadt. — 
ZHV Nieders. (1888) S. 42—67. 

5090. Volger, E. Zur Frage über die Abkunft des Bischofs 
Adilo von Hildesheim. — ZHV Nieders. (1861) S. 209—218. 

5091. Kratz, J. M. Der Hildesheimische Bischof Adelog ist ein 
Edelherr von Dorstadt. Nebst Nachwort von C. L. Grotefend. — 
ZHV Nieders. (1862) S. 243—249, (1863) S. 389 f. 

5092. Grote, J. Rchfrh. Des Bischof es Adelog Verwandte. — 
ZHV Nieders. (1864) S. 366. 

5093. Grote, J. Kchfrhr. Arnold von Dorstadt und das Gastrum 
nonum. — ZHV Nieders. (1864) S. 34—42. 

5094. Klippel, G. H. Justus v. Dransfeld (1633—1714), 
Rector der Schule zu Göttingen. — Neues Vaterl. Archiv (1825) 
Bd. 2. S. 25-41. 

5095. Drewsen, F. Geschichte der Familie Drewsen sowie der 
Papierfabrik u. des Ritterguts zu Lachendorf etc. — Celle, Druck 
von W. Grossgebauer, 1895. 

5096. Bresslau, H. Actenstücke zur Geschichte Joseph August 
du Cros\ eines abenteuernden Diplomaten aus dem Ende des 
17. Jahrhunderts. — Progr. Berlin 1875. 

5097. Düring, A. Frhr. v. Genealogisches Taschenbuch des Ge- 
schlechts V. Düring. Nach dem Stande vom 1. Juni 1900. — 
Dillenburg [1900]. 



Digitized by 



Google 



Dincklage — Eichler. 383 

5098. V. Düringsches Familienblatt. Hggb. v. A. Frhr. v. Düring. — 
1894—1901. 4<>. 

5099. Hess. Johann Christian v. Düring (1792—1862), h.'scher 
Forstwirt. — ADB 5 (1877) S. 485 f. 

5100. Frensdorff, F. Otto Albrecht v. Düring ,(1807—1875), 
h.'scher Justizminister. — ADB 5 (1877) S. 486 f. 

SlOl.Spehr. J. G. P. Du Roi (1754—1825), Geheimer Justiz- 
rat in Er. - ADB 5 (1877) S. 488 f. 
Hermann Dürre (1819—1893) siehe Nr. 109. 

5102. Jürgens, 0. Nachrichten über Johann Duve. — Hanu. 
Gesch.bl. (1903) S. 49—55. 

5103. Loewe, V. Ein Vertrag zwischen Herzog Georg Wilhelm und 
Johann Duve vom Jahre 1666. — ZHV Nieders. (1903) S. 665—669. 

5104. Greizenach, W. Johann Arnold Ebert (1723—1795), 
Professor am Carolinum in Br. — ADB 5 (1877) S. 586 f. 

5105. Schüddekopf, C. Johann Arnold Ebert u. der br/ische 
Hof. — Br. Mag. (1895) S. 18—21, 25—31. 

5106. Brandis, C. v. Stammtafel der Familie Ebert. — Göttingen 
1881/82. Fol. 

Johann Georg v. Eckhart (Eccard, 1664—1730) siehe Nr. 110. 

5107. Karmarsch. Georg Egestorff (1802—1868), h.'scher 
Grossindustrieller. — ADB 5 (1877) S. 657 f. 

5108. Eggers, H. K. Geschichte des Geschlechtes Eggers 
nebst Stammbäumen, Wappentafeln u. Familienporträts ... — 
Bd. 1: Ploen, S. W. Hirts Druckerei, 1879. Bd. 2: Harburg, 
G. Lühmanns Druckerei, 1887. 4^ Nachtrag 1890. Bd. 3. 1907. 

5109. Eggers, H. K. Stammtafeln der Egger'schen Familien- 
stiftung zu Halberstadt am Harz, nebst Mitteilungen ... — Lübeck, 
1904. 4^ 

5110. Uhlhorn, F. Friedrich Ehrenfeuchter (1814—1878), 
Professor der Theologie in Göttingen. — ADB 48 (1904) S. 285—290. 

5111. Alpers, F. Friedrich Ehrhart [1742—95], Kgl. Gross- 
brit. u. Kurf. Br.-Lüneb. Botaniker. — Leipzig, W. Engelmanu, 
1905. 

5112. Frensdorff, F. Karl Friedrich Eichhorn (1781—1854), 
Professor der Rechte in Göttingen. — ADB 6 (1877) S. 469—481. 

5113. Scherer, Chr. Die Künstlerfamilie Eich 1er. — Br. Mag. 
(1899) S. 1—5, 9—12. 



Digitized by 



Google 



384 S. Familiengeschichten und ßiographien. 

5114. Spiel. Konrad von Einbeck, ein trefflicher Baumeister 
und Steinhauer des 15. Jahrhunderts. — Vaterl. Archiv 5 (1821) 
S. 197 f. 

5115. Buchholz. Der Konrektor v. Einem u. seine Tochter 
Charlotte. Beitr. zur Gesch. d. Mtindener Schulwesens u. d. Litt, 
d. 18. Jahrh.*— Münden. Progr. 1899. 

5116. Ellissen, H. Adolf E Hissen (1815—1872), Bibliothekar 
in Göttingen und Politiker. — ADB 6 (1877) S. 54—57. 

5117. Krause. Ida von Elsthorpe u. ihre Sippe. — Forsch, 
z. deutschen Gesch. 15 (1875) S. 039—648. 

Joh. Ferd. Friedrich Emperius (1759—1822) siehe Nr. 111. 

5118. Bruhns. Ferdinand Adolf Freiherr am Ende (1760 bis 
1817), L'scher Oberappellationsrat. — ADB 6 (1877) S. 193 f. 

5119. Mooyer, E. F. Das Geschlecht der von Engelborste 1. — 
Neues Vaterl. Archiv 18 (1830) IL S. 315—321, (1836) S. 469—477. 

5120. Ledebur, L. v. Historisch-genealogische Notizen von dem 
erloschenen Geschlechte v. Engelingborste 1. — Neues Vaterl. 
Archiv 5 (1824) S. 225—233. 

5121. Schum. Dietrich Engelhusen, Chronist, geb. ca. 1450 
zu Einbeck. — ADB 6 (1877) S. 141 f. Siehe auch Potthast, Weg- 
weiser, 2te Aufl. I, 407. 

Anton Ulrich V. Erath (1709—1773) siehe Nr. 112. 

5122. Beste, J. Ludwig Ernesti (1814—1880), Vicepräsident 
des Consistoriums in Br. — ADB 48 (1904) S. 397—399. 

5123. Spehr. Johann Joachim Eschenburg (1743 — 1820), 
Professor am Carolinum in Br. — ADB 6 (1877) S. 346 f. 

. 5124. Spehr. Wilhelm Arnold Eschenburg (1778—1861), br.'ischer 
Geh. Justizrat. — ADB 6 (1877) S. 347 f. 

5125. Eschwege, v. Abriss einer Geschichte der freiherrl. Familie 
von E seh weg e. — Deutscher Herold Jahrg. 5 (1874) S. 61 ff. 

5126. Estoi-ff, V. Beitrag zur Finanzgeschichte des weifischen 
Fürstenhauses in der ersten Hälfte des 16. Jahrh. mit besonderer 
Beziehung auf die Familie v. Estorf f. — Vaterl. Arch. (1836) 
S. 397--442. 

5127. Estorff, v. Kurzer Abriss der Familiengeschichte der 
Estorffs. — Haag [c. 1850]. 

5128. Estorff, A. v. Stammtafel der Familie von Estorff. — 
Berlin, 1883. 



Digitized by 



Google 



Einbeck — Franckenberg-Ludwigßdorff. 385 

5129. Ledebur, H. Frhr. v. Über das Wappen der v. Estorflf. — 
Der deutsche Herold 1901 S. 74r— 80. 

5130. EstorflF, E. v. Vom alth.*schen Heere. 1722—1866 (1903) 
(Familie v. Estorff). — Beiheft zum Militärwochenblatt 1904, Heft 9; 
1905, Heft 7; 1906, Heft 2. 

5131. Spilcker, B. Chr. v. Geschichte der Grafen von Ever- 
stein u. ihrer Besitzungen ... — Arolsen, Speyer, 1833. 2 Bde. 
(Bd. 2: Urkundenbuch.) 

5132. Leyser, P. Historia comitum Ebersteineusium in Saxonia . . . 
— Helmstedt, P. D. Schnorr, 1724. 4^ 

5133. Dillmann, A. Heinrich Ewald (1803—1875), Professor 
der Orientalistik in Göttingen. — ADB 6 (1877) S. 438—442. 

5134. Vogell. Geheimer-Rath und erster Ober-Appellations- 
gerichts-Präsident Weipart Ludewig von Fabrice in Zelle. — 
Neues Vaterl. Archiv 4 (1823) IL S. 216—233. 

5135. Wagenmann. Johann Fabricius (1644—1729), Professor 
der Theologie zu Helmstädt und Abt zu Königslutter. — ADB 6 
(1877) S. 507—509. 

5136. FrensdoriT, F. Georg Friedrich Frhr. v. Falcke (1783 
bis 1850), h.'scher Minister. — ADB 6 (1877) S. 543—546. 

5137. Richter. J. G. H. Feder (1740—1821), Director des 
Georgianums in H. — ADB 6 (1877) S. 595—597. 

5138. Spehr, F. Jean Baptiste Feronce v. Rotenkreutz (1723 
bis 1799), br.'ischer Finanzmann. — ADB 6 (1877) S. 717—719. 

5139. Kobbe, J. Christian Daniel v. Finckh, der Märtyrer 
teutscher Freiheit. — Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 360-376. 

Finckh, geb. 1766 zu Zeven, wurde 1813 als Tribunalsricliter in Olden- 
burg auf Veranlassung des Generals Yandamme erschossen. 

5140. Wessely. Johann Dominik Fiorillo (1748—1821), Pro- 
fessor der Kunstgeschichte in Göttingen. — ADB 7 (1878) S. 27. 

5141. Hoffmann, F. L. Martin Fogel und seine seit 1678 in 
der kgl. öffentl. Bibliothek zu H. befindl. Büchersammlung. Nebst 
Briefen von Leibniz ... — Leipzig, Dr. v. C. P. Melzer, o. J. [1855]. 

5142. Franckenberg-Ludwigsdorff,v. Schilderung denk- 
würdiger deutscher Zustände vom Jahre 1806 bis zur Gegenwart 
1863. Nach eigener Wahrnehmung verknüpft mit einer teil weisen 
Lebensbeschreibung des Verfassers. — 3te verm. u. verbess. Aufl. 
Göttingen, Dr. v. Hoser, 1863. [1 te Aufl., Selbstverlag, 1858.] 

Loewe, Bibliographie der Hannov. u. Braanschweig. Geschichte. 25 



Digitized by 



Google 



386 S- Familiengeschichten und Biographien. 

5143. Borcherding, G. Der Heidedichter August Freuden- 
thal. Eine litterarische Charakterskizze. — Bremen, Kühle u. 
Schlenker, 1899. 

5144. Krause. Gottlieb Wilhelm Freud ent heil (1792— 1869), 
Obergerichtsanwalt in Stade und Politiker. — ADB 7 (1878) 
S. 356. 

5145. Poten, P. Heinrich Wilhelm v. Freytag (1720—1798), 
h.'8cher Feldmarschall. — ADB 7 (1878) S. 374r-376. 

5146. Aufzeichnungen des Feldmarschalls von Freytag. — ZHV 
Nieders. (1873) S. 60—98. 

5147. Oeynhausen, J. Gf. v. Die von Garssenbüttel. — 
Deutscher Herold Jahrg. 6 (1875) S. 77 flf. 

5148. Wegele. Johann Christoph Gatt er er (1727— 1799), Pro- 
fessor der Geschichte in Göttingen. — ADB 8 (1878) S. 410—413. 

5149. Cantor. Karl Friedrich Gauss (1777—1855), Professor 
der Mathematik in Göttingen. — ADB 8 (1878) S. 430—445. 

5150. Hänselmann, L. Karl Friedrich Gauss. 12 Kapitel aus 
seinem Leben. — Leipzig 1878. 

5151. Frensdorff. Georg Christian G e b a u e r (1690—1773), Pro- 
fessor der Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 8 (1878) S. 449—452. 

Johann Ludwig Levin Gebhardi (1699—1764) siehe Nr. 114. 

Ludwig Albrecht Gebhardi (1735—1802) siehe Nr. 115. 

5152. Thorbecke, A. Georg Gottfried G e r v i n u s (1805—1871). — 
ADB 9 (1879) S. 77—86. 

5153. Hoppe. Justus Gesenius (1601—1673), Generalsuper- 
intendent in H. — ADB 9 (1879) S. 87 f. 

5154. Bratke, £. Justus Gesenius, sein Leben und sein Einfluss 
auf die h.'sche Landeskirche. — Göttingen 1883. 

5155. Eckstein. Johann Matthias Gesn er (1691— 1761), Pro- 
fessor in Göttingen. — ADB 9 (1879) S. 97—103. 

5156. Wagenmann. Johann Karl Ludwig Gieseler (1792 bis 
1854), Professor der Theologie in Göttingen. — ADB 9 (1879), 
S. 163—166. 

5157. Müller, H. Johann Wilhelm v. Gö bei (1683— 1745), Pro- 
fessor der Jurisprudenz in Helmstädt. — ADB 9 (1879) S. 297—99. 

5158. Zernin, G. Das Leben des Kgl. Preuss. Generals der In- 
fanterie August V. Goeben. — 2 Bde. Berlin, Mittler, 1895/97. 



Digitized by 



Google 



Freudenthal — Grote-Ebstorf. 387 

5159. Zernin, G. August v. Goeben, Kgl. preuss. General der 
Infanterie. Eine Auswahl seiner Briefe. — Berlin, E. S. Mittler 
u. Sohn, 1901. 

5160. Schröder, E. Karl Goedeke (1814—1887), Professorder 
Germanistik in Göttingen. — ADB 49 (1904) S. 422—430. 

5161. Zimmermann, P. Hermann Graf v. Görtz-Wrisberg 
(1819—1889), br.'ischer Staatsmann. — ADB 49 (1904) S. 463—465. 

5162. Götte, Th. Die Familie G ö 1 1 e in Br. 1667—1887. Nach- 
richten. — Br. 1887. 4^ 

5163. Bodemann. Gabriel Wilhelm Goetten (1708 — 1781), 
Hofprediger und Consistorialrat in H. — ADB 9 (1879) S. 449 f. 

Hans Graeven (1866—1905) siehe Nr. 116. 

5164. Zimmermann, P. Karl Theodor Gravenhorst (1810 bis 
1886), Oberschulrat in Br. - ADB 49 (1904) S. 516—518. 

5165. Stammbaum der Familie Greve in Osterode am Harz. — 
Osterode, Druck von Giebel u. Pehlschlägel, 1899. 

5166. Scherer, W. Jakob Grimm (1785 — 1863). — ADB 9 
(1879) S. 678—688. 

5167. Frensdorff, F. Jacob Grimm in Göttingen. — Nachr. v. d. 
Kgl. Gesellsch. d. Wissensch. zu Göttingen (1885) S. 1—44. 

5168. Scherer, W. Wilhelm Grimm (1786 — 1859). — ADB 9 
(1879) S. 690—695. 

5169. Behrens, C. B. Stamm -Baum und Geschlechts -Historie 
des hochwohlgebornen Hauses der Herren von Grone auif Wester- 
und Kirchbrake. — Hildesheim, L. Schröder, 1726. Fol. 

5170. Kürschner, J. G. F. W. Grossmann (1746—1796). — 
ADB 9 (1879) S. 752—756. 

GroBsmann war 1788 ff. Theaterleiter in H. 

5171. Grote, E. Frhr. Geschichte des Gräflich u. Freiherrlich 
G rote 'sehen Geschlechts ... — H., Dr. v. Jaenecke, 1891. 

5172. Grotefend, W. Regesten zur Geschichte des Gräflich und 
Freiherrlich Groteschen Geschlechts. — Kassel, Buchdr. von F. Scheel, 
1899. 4^ 

5172a. Grote-Ebstorf, Frhr. Beiträge zur Geschichte der 
Eibinseln vor Hamburg. Hggb. vom Verein für Heimatkunde in 
Wilhelmsburg. — Wilhelmsburg (Gottfried Veith, 1907). 

Ist in erster Linie ein Beitrag zur Geschichte des Geschlechts Grote. 

25* 

Digitized by VjOOQIC 



388 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5173. Denkwürdigkeiten aus dem eigenhändigen Tagebuche des 
1657 verstorbenen Grossvoigts Thomas Grote. — Vaterl. Arch. (1834) 
S. 73-95, 315-397; (1835) S. 150-198, 380—443; (1836) S. 207 
bis 260; (1837) S. 17—47, 342—370; (1838) S. 363—386. 

5174. Frensdorflf, F. Otto Grote (1636 — 1693), br.-lüneburg. 
Staatsmann. — ADB 9 (1879) S. 758—762. 

5175. Grotefend, H. Mitteilungen über die Familie Grotefend. 
Nr. I — X. — Schwerin, Dr. v. Baerensprung, 1890 — 1906. 

5176. Grotefend, H. Die Vorfahren und Nachkommen von Joh. Chr. 
Grotefend (f 1813). Für den Familienverband zusammengestellt vom 
Familienarchivar. — Schwerin, Dr. v. Baerensprung, 1901, 

5177. Grotefend, H. Georg Friedrich Grotefend (1775—1853), 
Director des Lyceums in H. — ADB 9 (1879) S. 763—765. 

Carl Ludwig Grotefend siehe Nr. 119. 

5178. Spehr, F. Johann Grothusen (1586—1648), br.'ischer 
Kanzler. — ADB 9 (1879) S. 767. 

5179. Fiedeler. Einige Nachrichten über den aus H. gebürtigen 
Oeseler Bischof Ludolf Grove. — ZHV Nieders. (1859) S. 148— 164. 

Johann Daniel Gruber (1686-1748) siehe Nr. 120. 
Christian Ulrich Grupen (1692—1767) siehe Nr. 121. 

5180. Bär, M. Gustav v. Gülich (1791—1847). — ADB 49 
(1904) S. 622 f. 

5181. Spehr, F. J. F. L. Günther (1773—1854), Präsident des 
Obergerichts in Wolfenbüttel. — ADB 10 (1879) S. 175 f. 

5182. Haars, J. G. Ein Br.'er im russischen Feldzuge von 1812. 
Erinnerungen, neu hggb. von L. Hänselmann. Br., Scholz, 1897. 

5183. Wegele. Franz Dominicus Habe rl in (1720—1787), Pro- 
fessor der Geschichte in Helmstädt. — ADB 10 (1879) S. 274 f. 

5184. Eisenhart. Karl Friedrich Häberiin (1756—1808), Pro- 
fessor des Staatsrechts in Helmstädt. — ADB 10 (1879) S. 278 f. 

5185. Spehr. Karl Ludwig Häberiin (1784 — 1858), br.'ischer 
Kreisamtmann und Schriftsteller. — ADB 10 (1879) S. 279 f. 

5186. Eggers, H. K. Die Haccius. — Vierteljahrsschrift für 
Heraldik (1883) S. 181—195. 

5187. Zimmermann, P. Friedrich August Hackmann ins- 
besondere in seinem Verhältnis zu Leibniz und zu der Universität 
Helmstedt. — Jb. Gesch.vereins f. d. Herzogtum Br. Bd. 2 (1903) 
S. 81—115. 



Digitized by 



Google 



Grote — Hamelmann. 389 

Theodor Hagemann (1761—1827) siehe Nr. 123. 

5188. Roloff, J. F. Ueber den Ursprung der Familie von 
Hagen. — ZHVNieders. (1851) S. 151—158. 

5189. Franck, J. Johannes de Indagine (v. Hagen) (f 1469), Abt 
von Bursfelde. — ADB 14 (1881) S. 65—67. 

5190. Wegele. Simon Friedrich Hahn (1692—1729), Professor 
der Geschichte in Helmstädt. — ADB 10 (1879) S. 372 f. 

5191. Zum Gedächtnis des weil. Ober-Consistorialrats, General- 
superintendenten . . . D. theol. Eduard Hahn. — Hildesheim, Gebr. 
Gerstenberg [1901]. 

5192. Hake, Frhr. v. Geschichte der Freiherrlichen Familie von 
Hake in Niedersachsen (H.-Br.). — Hameln, Schmidt u. Suckert, 
1888. 

5193. Knesebeck, E. v. d. Leben des Freiherm Hugh von 
Halkett, K. h.'scher General der Infanterie. — Stutgart, Ed. 
Hallberger, 1865. 

5194. Blösch. Albrecht v. Haller (1708—1777), Professorder 
Medicin in Göttingen. — ADB 10 (1879) S. 420—427. 

5195. Frensdorflf, F. Briefe zweier h.'scher Ärzte an Albrecht 
von Haller. — ZHVNieders. (1891) S. 103-198. 

5196. Wolf, J. Versuch, die Geschichte der Grafen von H a 1 1 e r - 
mund u. der Stadt Eldagsen zu erläutern. Mit 38 Beilagen. — 
Göttingen 1815. 4^ 

5197. Spilcker, v. Beiträge zur Geschichte der edlen Herrn 
V. Adenoys und der Grafen von Hallermund. — Vaterl. Archiv 
(1833) S. 1—37. 

5198. Spilcker, v. Beiträge zur Geschichte der Grafen von 
Hallermund. — Vateri. Arch. (1833) S. 192-235. 

5199. Spilcker, v. Über das Kloster Schinna. Ein Beitrag zur 
Gesch. der gräfl. Familien von Lucca, Oldenburg u. Hallermund. — 
Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1827. 

5200. Alten, v. Beitrag zur Genealogie der Grafen von Haller- 
mund. — ZHV Nieders. (1863) S. 135—172. 

5201. Krause. Johann Nicolaus Halt er mann (f ca. 1798), 
Hof- und Kanzleirat in Stade. — ADB 10 '(1879) S. 454 f. 

5202. Hermann Hamelmann (1525— 1595), General Superinten- 
dent in Gandersheim und Geschichtsschreiber. — ADB 10 (1879) 
S. 474—76. 



Digitized by 



Google 



390 3* Familiengeschichten und Biographien. 

5203. Falkmann, A. Hermann Hamelmann in Lemgo. — ZHV 
Nieders. (1883) S. 88—113. 

5204. Geschichte der Freiherr!, von Hammersteinschen 
Familie. Als Manuscr. gedruckt. — H., Dr. v. Fr. Culemann, 1856. 

5205. Hammerstein, E. Frhr. v. Untersuchungen über die Ge- 
schichte und das Wappen des Freiherrl. v. Hammersteinschen Ge- 
schlechts. — Deutscher Herold. Jahrg. 7 (1876) S. 96 f. 

5206. Hammerstein-Gesmold, E. Frhr. v. Urkunden u. Regesten 
zur Geschichte der Burggrafen u. Freiherrn v. Hammerstein. — 
H., Hahn, 1891. 

5207. Hammerstein, C, u. E. Frhr. v. Geschlechtsalbum der 
Freiherrn von Hammerstein. — H., 1892. Imp.-Fol. 

5208. Hammerstein -Equord, H. Frhr. v. Beiträge zur Genea- 
logie der Familien v. Hammerstein, v. Oldershausen , v. Gustedt, 
V. Flemming. — Vierteljahrsschrift für Wappen-, Siegel- und Fa- 
milienkunde. Jahrg. 35, Heft 3 (1907) S. 255—347. 

5209. Poten. Rudolf Freiherr v. Hammerstein (1735 — 1811), 
h.'scher General. — ADB 10 (1879) S. 492 f. 

5210. Poten. Detlef Freiherr v. Hammerstein (1768 — 1826), 
h.'scher Bundestagsgesandter. — ADB 10 (1879) S. 490 f. 

5211. Mittheilungen aus dem litterarischen Nachlasse des weil. 
Kgl. Grossbrit-H.^schen Geh. Raths und Bundestagsgesandten Hans 
Detlef Freiherm v. Hammerstein und biographische Skizze des- 
selben. — Lüneburg 1832. 

5212. Poten. Hans Georg Frhr. v. Hammerstein (1771—1841), 
h.'scher General. - ADB 10 (1879) S. 491 f. 

5213. Jugler, A. Der Raubmörder Jaspar Hanebuth . . . 
Nach den Criminalakten. — H., Hahn, 1880. 

Ludwig Hänselmann siehe Nr. 124 f. 

5214. Cohn, G. Georg Haussen. Gedächtnisrede. — Leipzig, 
Duncker u. Humblot, 1895. 

5215. Urkundliche Geschichte des Geschlechts der von H a n s t e i n 
in dem Eichsfeld in Preussen (Prov. Sachsen) ... 1. u. 2. Teil. — 
Cassel, J. J. Bohn6, 1856 u. 57. 

5216. Wolf, J. Geschichte des Geschlechts von Hardenberg. 
2 Teile. — Göttingen, Druck v. J. C. Baier, 1823. 



Digitized by 



Google 



Hamelmann — Hausmann. 391 

5217. Grotefend, C. L. Das Hardenbergsche Wappen und die 
Einbeckische Patrizierfamilie Hardenberg. — ZHV Nieders. (1867), 
S. 408—411. 

5218. Sybel , H. v. Karl August (Fürst) v. Hardenberg (1750 
bis 1822 , zuerst in h.'schen und br.'ischen Diensten). — ADB 10 
(1879) S. 572—590. 

5219. Heinemann, v. Hermann v. d. Hardt (1660—1746), 
Professor der oriental. Sprachen in Helmstädt. — ADB 10 (1879) 
S. 595 f. 

5220. Lamey, F. Hermann von der Hardt in seinen Briefen 
und Beziehungen zum Br.'er Hofe. — Stuttgart, Kohlhammer, 1891. 

Johann Christoph Harenberg (1696—1774) siehe Nr. 126. 

5221. Harlessem, W. B. v. Stammtafel derer von Harlessem, 
ritterbürtigen Patriziergeschlechts zu Hildesheim. — Hildesheim 
1882. Fol. 

5222. Wagenmann. Ludwig Harms (1808—1865), Gründer der 
Hermannsburger Missionsanstalt. -• ADB 10 (1879) S. 612—614. 

5223. Hartmann, v. Der Königl. h.'sche General Sir Julius von 
Hart mann. Eine Lebensskizze mit besonderer Berücksichtigung 
der . . . Erinnerungen aus . . . 1808 — 1815. — H., Helwing, 1858. 

5224. Waitz, G. Julius v. Hartmann (1774—1856), h.'scher 
General. — ADB 10 (1879) S. 688—691. 

5225. Hartwig, K. A. v. Nachrichten über die h.'sche Familie 
V. Hartwig u. über die mit derselben namensverwandten Familien. 
Als Manuscr. gedruckt. — Danzig 1872. 

5226. Mohrmann. C. W. Hase [f 1902], Architect. — Hann. 
Gesch.bl. 5 (1902) S. 193 fr. 

5227. Beste, J. Der Abt Hasel er u. seine Familie. — Br. Mag. 
(1899) S. 41—45, 49-54. 

5228. Hasse, K. E. [1810—1902; Professor der Medicin in 
Göttingen]. Erinnerungen aus meinem Leben. Zweite Auflage. — 
Leipzig, W. Engelmann, 1902. (Die erste Aufl. erschien 1893 als 
Manuscr. gedruckt.) 

Joh. Georg Heinrich Hassel (1770—1829), siehe Nr. 127. 

5229. Hausmann, B. Erinnerungen aus dem 80jähr. Leben 
eines h.'schen Bürgers. — H., Hahn, 1873. 

5230. Gümbel. J. F. L. Hausmann (1782—1859), Professor der 
Geologie in Göttingen. — ADB 11 (1880) S. 94—97. 



Digitized by 



Google 



392 S. Familiengeschichten und Biographien. 

Wilhelm Havemann, Professor in Göttingen (1800—1869), siehe 
Nr. 128. 

5231. Franz Ludwig August Maria Freiherr v. Haxthausen. 
Ein photograph. Versuch von Freundeshand. Als Manuscr. gedr. — 
H., Klindworth, 1868. 

5232. Wegele. Arnold Heeren (1760 — 1842), Professor der 
Geschichte in Göttingen. — ADB 11 (1880) S. 244—46. 

5233. Grotefend, H. Urkuudenbuch der Familie von Heim- 
bruch (1142—1603). — 2 Bde. Frankf. a. M. Dr. v. Kumpf u. 
Reis 1882, 86. — Stammtafeln 1887. 

5234. Meibom, H. De illustris Heimburgicae gentis origine 
et progressu ... — Helmstädt, G. W. Hamm, 1683. 4^ 

5235. Vogt, H. Statuten der von Heimburg'schen Familien- 
Stiftung nebst kurzem Abriss der Familien-Geschichte und Stamm- 
tafeln. — Oldenburg 1887. 

5236. Heimburg, F. M. v. Abriss der Geschichte des Geschlechts 
V. Heimburg. — Er. 1901. 

Johann Michael Heineccius (1674— 1722J siehe Nr. 129. 
Otto V. Heinemann siehe Nr. 130f. 

5237. Heinemaun, 0. v. Aus vergangenen Tagen. Leben serinner, 
in Umrissen u. Ausführungen. Als Manuscr. gedruckt. — Wolfen- 
büttel 1902. 

5238. Gurlt. Lorenz Heister (1683—1752), Professor der 
Chirurgie in Helmstädt. — ADB 11 (1880) S. 672—76. 

5238a. Mierzinsky. Christian Friedrich Helwing [1725 bis 
1800]. — Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel 1906. Nr. 68. 

5238b. Bertram, F. Neun Briefe des Vizepräsidenten Fr. Es. 
V. Pufendorf zu Celle an die Gebr. Helwingsche Hofbuchhandl. zu 
H. aus d. Jahren 1773—84. — Börsenblatt f. d. deutschen Buch- 
handel 1906. Nr. 52 u. 54. 

5238 c. Bertram, F. Aus der Korrespondenz des Generalleutnants 
V. Scharnhorst mit der Helwingschen Hofbuchhandlung in H. — 
Börsenblatt f. d. Deutschen Buchhandel 1906. 

5239. Kolde, Th. H, Ph. K. Henke (1752—1809), Professor 
der Theologie in Helmstädt. — ADB 11 (1880) S. 754—756. 

Ernst Henke (1804—1872) siehe Nr. 133. 

5240. Merkel, Fr. Jacob Henle [Professor der Medicin in 
Göttingen]. Ein deutsches Gelehrtenleben. — Br., Vieweg, 1891. 



Digitized by 



Google 



Havemann — Hodenberg. 393 

5241. Spehr. F. Chr. L. Henneberg (1748—1812), br.'ischer 
Geh. Legationsrat. — ADB 11 (1880) S. 767 f. 

5242. Spehr. G. K. L. Henneberg (1787—1857), br.'ischer Ober- 
steuerrat. — ADB 11 (1880) S. 768. 

5243. Tetzner, F. Christian Hennig, der Geschichtsschreiber 
der Polaben. - - ZHV Nieders. (1902) S. 182—272. Nachtrag: S. 521. 

5244. Henning, D. H. Erinnerungen von 1813. Aus dem 
Leben eines alten h.'schen Kriegers. — Linden 1863. 

5245. Beiträge zur Geschichte der Familie Hennings (1500 
bis 1900). Hggb. von J. F. B. Hennings und P. Chr. de Coninck 
Hennings. — Lübeck, Borchers, 1899. 

5246. Prantl. Johann Friedrich Her hart (1776 — 1841), Pro- 
fessor der Philosophie in Göttingen. — ADB 12 (1880) S. 17—23. 

5247. Bodemann, E. Herders Berufung nach Göttingen ... — 
Archiv f. Litteraturgeschichte 8 (1879) S. 59—100. 

5248. Ulrich. G. Fr. Brandes und Herders Berufung nach 
Göttingen. — Hann. Gesch.bl. (1899) S. 38 flf. 

5249. Halm. Karl Friedrich Hermann (1804-1855), Professor 
der Philologie in Göttiugen. — ADB 12 (1880) S. 182—185. 

5250. Stier-Somlo, F. Emil Herr mann (1812— 1885), Professor 
des Kirchenrechts in Göttingen. — ADB 50 (1905) S. 248—253. 

5251. Bruhns. Friedrich Wilhelm Herschel, Astronom (1738 
bis 1822). — ADB 12 (1880) S. 227—238. 

5252. Bruhns. Karoline Herschel, Astronomin (1750—1848). — 
ADB 12 (1880) S. 222—227. 

5253. Bursian. Christian Gottlob Heyne (1729—1812), Professor 
der Philologie in Göttingen. — ADB 12 (1880) S. 375—378. 

5254. Rübsam, J. Postgeschichtliches aus dem 17. Jahrhundert. — 
Histor. Jahrbuch der Görresgesellschaft Bd. 25 (1904) S. 541 flf. 

Behandelt den Hildesheimer Postmeister Rütger Hinfiber. 

5255. Pfeffinger, J. F. Historie des Br.-Lüneb. Hauses ... — 
Teil 2. Hamburg 1732, — S. 402— 426: Familie v. Hodenberg. 

5256. Hodenberg, W. v. Hodenberger ürkundenbuch. 2 Teile. 
(—1538.) — H. 1858. 

5257. Hodenberg, W. v. Stammtafeln der Freiherrn von Hoden- 
berg . . . Hggb. von W. V. H. — H., Dr. v. Fr. Culemann, 1905. 
Querfol. 

Wilhelm Frhr. v. Hodenberg (1786—1861) siehe Nr. 134. 



Digitized by 



Google 



394 S. FamiliengeBchichten und Biographien. 

5257 a. Muncker, F. Heinrich Ho ff mann von Fallersleben 
(1798—1874). — ADB 12 (1880) S. 608-616. 

5257 b. Krause. Julius HoflFmann (1812—1869), Director des 
Johanneums zu Lüneburg. — ADB 12 (1880) S. 607. 

5258. G. Anmerkung von den Herrn von Hohenbüchen. — 
Hann. Gel. Anzeigen (1754) Stück 12—14. 

5259. Alten, v. Die Edelherren von Hohenbüchen. — ZHV 
Nieders. (1864) S. 43—62. Nachtrag: S. 370—373. 

5260. Gebhardi, J. L. L. Die Grafen von Hohnstein. In: 
Histor.-Genealog. Abhandl. Teil 3. Siehe Nr. 399. 

5261. Meyer, K. Die Grafen von Honstein. — ZHarzV 28 
(1895) S. 397—541. 

5262. Jacobs, E. Graf Elger von Honstein, der Dominikaner. — 
ZHarzV 13 (1880) S. 1—30. 

5203. Heinemann, 0. Adelheid von Holstein, Gemahlin des 
Grafen Dietrich VI. von Honstein. — ZHarzV 38 (1905) S. 294—299. 

5264. Kürschner, J. Franz Ignaz v. Hol bei n (1779—1855). — 
ADB 12 (1880) S. 725—727. 

Holbein war 1825—1841 Hoftheaterdirektor in H. 

5265. Holle, v. Aus dem Leben des Obersten Georg v. Holle, 
ein Beitrag zur Gesch. des 16. Jahrhunderts. — Neues Vaterl. 
Archiv 2 (1822) S. 321—337. 

5266. Grotefend, C. L. Berthold von Holle. — ZHV Nieders. 
(1864) S. 117—135. 

5267. Genealogischer Taschenkalender der Familie Holle 
V. Weh dem. — Dortmund, 15. Juni 1906. Als Manuscr. gedruckt. 

5268. Dürre, H. Die Regesten der Edelherren von H o m b u r g. — 
ZHV Nieders. (1880) S. 1—168. Nacbtrflge: (1881) S. 1—21, 380. 

5269. Dürre, H. Stammbaum der Edelherren von Homburg ... — 
ZHV Nieders. (1881) S. 22—38. 

5270. Heinemann, 0. v. Über die angebliche Ermordung des 
letzten Edelherm von Homburg u. den Übergang seiner Herrschaft 
an das Haus Br. — Br. Mag. (1896) S. 129—132, 137—141. 

5271. Redlich. Lud w. Heinr. Christoph Hol ty (1748— 1776). — 
ADB 13 (1881) S. 9-12. 

5272. [Wagner, R.] Zur Erinnerung an G. E. F. Hoppen- 
sted t. Kgl. h.'scher Geh. Kabinetsrath u. sein Verhältnis zur 
Universität Göttingen. — Göttingen, Dieterich. 1858. 



Digitized by 



Google 



Hofifmann — Huot. 395 

5273. Knauer, A. W. Dr. Aug. Ludwig Hoppenstedts , weil. 
Abts zu Loccum u. Consistor.-Vicedirectors zu H., Leben und 
Wirken . . . — H., Hahn, 1831. 

5274. Wagenmann. Konrad Hörne jus (1590—1649), Professor 
der Theologie in Helmstädt. — ADB 13 (1881) S. 148 f. 

5275. Horst, Frhr. v. d. Die im Mannesstamm erloschene 
Familie von der Horst in der Provinz H. — Vierteljabrsschrift 
für Wappen-, Siegel- und Familienkunde Bd. 26 (1898) S. 356—365. 

5276. Hüne, A. Geschichte der Grafen von Hoya. — Hann. 
Mag. (1832) Nr. 94—99. 

5277. Zur Geschichte der Grafen von Hoya. — Hann. Mag. 
(1842) Nr. 50—52, 57—59. 

5278. Möhlmann. Die Vertreibung der Grafen von Hoya durch 
die Br.'schen Herzöge 1512. — Hann. Mag. (1842) Nr. 10. 

5279. Gade, H. Geschichte der Stadt Nienburg an der Weser. 
Mit besonderer Berücksichtigung der Geschichte der Grafen von 
Hoya. — Nienburg, Weichelt, 1862. 

5280. Geiger, L. Therese Hub er 1764— 1829. Leben u. Briefe 
einer deutschen Frau. -«- Stuttgart, J. G. Cotta, 1901. 

5281. Einige zu der Geschichte der Herren v. d. Hude gehörige 
Urkunden. — Pratje, Altes u. Neues ... Bd. 12 Nr. 6. 

5282. Nachrichten über die h.'sche Familie der v. Hugo in der 
Provinz Kaienberg. Als Manuscr. gedruckt. — Celle 1856. 

Mir hur bekannt aus dem Zitat bei Weinhold, Boie S. 113 Anmerk. 2. 

5283. Hugo, K. E. A. v. Geschichte der im Fürstentum Calen- 
berg begüterten Familie von Hugo. — H., Dr. v. Gebr. Jänecke, 1873. 

5284. Frensdorflf, F. Ludolf Hugo (1630—1704), br.-lüneburg. 
Staatsmann. — ADB 13 (1881) S. 329. 

5285. Mejer. Gustav Hugo (1764—1844), Professor der Rechte 
in Göttingen. — ADB 13 (1881) S. 321—328. 

5286. Strombeck, v. Heinrich Humel aus Gladbach, Hof- 
prediger Herzog Heinrichs des Jüngern zu Br.-Wolfenbüttel . . . — 
Neues Vaterl. Archiv 11 (1827) S. 318—325. 

5287. Bosse, Fr. Der Edukationsrat Dr. Johann Peter Hundeiker 
und die Erziehungsanstalt zu Vechelde. — ZHarzV 23 (1890) 
S. 429—472. , 

5288. Doebner, R. Aufzeichnungen und Urkunden des Dom- 
propstes Nicolaus Huot von Hildesheim aus den Jahren 1382 und 
1383. — ZHV Nieders. (1877) S. 241—266. 



Digitized by 



Google 



396 S- Familiengeschichten und Biographien. 

5289. Merkel. Heinrich Husanus (1536 — 87), Lüneburg. 
Syndikus. — Göttingen, Horstmann, 1898. 

5290. Mitteis, L. Rudolf v. Jhering (1818—1892), Professor 
der Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 50 (1905) S. 652—664. 

5291. Bodemann, E. Jobst Hermann v. Uten. Ein h.'scher 
Staatsmann des 17. und 18. Jahrhunderts. Nebst Anlagen: Briefe 
an Uten. — ZHVNieders. (1879) S. 1—256. Auch separat er- 
schienen: H., Hahn, 1879. 

5292. Decken, v. Denkwürdigkeiten des . . . Geheimenraths 
Jobst Hermann von Uten ... — Vaterl. Archiv (1836) S. 265-293. 

5293. E[isenhart]. Rudolf Christian Frhr. v. Imhof (1660 bis 
1717), br.'ischer Staatsmann. — ADB 14 (1881) S. 46-48. 

5294. Poten. Philipp Frhr. v. Imhof (1702—1768), br.'ischer 
Generalleutnant. — ADB 14 (1881) S. 54 f. 

5295. Uslar-Gleichen, E. Frhr. v. Das Geschlecht Wittekind's 
des Grossen und die Immedinger. Nach den Quellen be- 
arbeitet. — H., C. Meyer, 1902. 

Vgl. die Anzeige durch Fr. Thimme : ZHV Nieders. (1903) S. 481—439. 

5296. [Jacobi, C] Die Voreltern Jacobi. Ein Gedenkbuch für 
die Nachkommen. Anverwandten und Freunden als Manuscript 
überreicht. — H. 1856. 

5297. Jacobi, C. Aus der Jugendzeit. Ein Blumenstrauss, ge- 
pflückt am Lebenswege für seine lieben Angehörigen. Als Manuscr. 
gedr. — H., Jaenecke, 1866. 

5298. Frensdorff,F. AndreasLudolf Jacobi (1746— 1825), Syndicus 
der Lüneburger Landschaft. — ADB 13 (1881) S. 570—573. 

5299. Poten. Karl v. Jacobi (1790—1875), h.'scher General. — 
ADB 13 (1881) S. 596 f. 

Bernhard v. Jacobi (1823—1881) siehe Nr. 135. 

5300. Eleinschmidt, A. Israel Jacobson. Nach den Quellen. 
— ZHarzV Jahrg. 23 (1890) S. 202—212. 

5301. Fels. Israel Jacobson. Festschrift zur 100 jähr. Stiftungs- 
feier der Jacobsonschule zu Seesen. — Hamburg 1901. 

5302. Zimmermann, P. Israel Jacobson. — Br. Mag. (1906) 
S. 97—105, 112—115. 

5303. Schmidt. Dr. Job. Jagemann [1552—1604 ; br.-lüneburg. 
Kanzler]. — Wolfenbüttel 1867. 

Siehe: Gott. Gel. Anzeigen 1867 S. 1758 ff. 



Digitized by 



Google 



Husanus — Kaestner. 397 

5304. Quantz, A. Job. Jeep aus Dransfeld, ein niedersächsischer 
Musiker des 17. Jahrhunderts. — ZHVNieders. (1876) S. 275-277. 

5305. Wagenmann. Joh. Friedr. Wilhelm Jerusalem (1709 
bis 1789), Vicepräsident des Consistoriums in Wolfenbüttel. — 
ADB 13 (1881) S. 779-783. 

530t). Koldewey, F. Abt Jerusalem. In: Lebens- u. Character- 
bilder. — Wolfenbüttel. Zwissler, 1881. S. 105-166. 

5307. Moser, A. Joseph Joachim. Ein Lebensbild. — Berlin, 
B. Behr, 1898. 3te Aufl. 1904. 

5308. Rühlmann. Joh. Karl Jordan (1789—1861), h.'scher 
Bergrat und Maschinendirector. — ADB 14 (1881) S. 506—511. 

5309. Eisenhart. Joh. Friedrich Ju gl er (1714— 1791), Inspector 
der Ritterakademie in Lüneburg. — ADB 14 (1881) S. 661 f. 

5310. Gümbel, C. W. F. L. Chr. Jugler (1792—1871), h.'scher 
Oberbergrat. — ADB 14 (1881) S. 660 f. 

Johann Heinrich Jung (1715—1799) siehe Nr. 136. 

5311. Wippermann. Karl Heinrich Jürgens (1801 — 1860), 
br.'ischer Abgeordneter. — ADB 14 (1881) S. 740—743. 

5312. Frensdorff, F. Über das Leben u. die Schriften des National- 
ökonomen J. H. G. V. Justi. — Nachrichten d. Kgl. Gesellsch. d. 
Wissensch. zu Göttingen, phil.-histor. Klasse 1903 Heft 4 S. 355—503. 

5313. Brinckmeier, E. Genealogische Geschichte des . . . Ge- 
schlechts derer von Kalm. — Br., Sattler in Comm., 1893. 

5314. Meier. Quellen zur Genealogie der br.'ischen Familie von 
Kalm. Mit Anlage I— III und 13 Tafeln. — ZHarzV 27 (1894) 
S. 440—482. 

5315. Rühlmann. Karl Karmarsch (1803—1879), Professor 
an der technischen Hochschule in H. — ADB 15 (1882) S. 400—409. 

5316. Karmarsch, K. Ein Lebensbild gezeichnet nach dessen 
„Erinnerungen aus mein. Leben**. Mit Ergänz, von E. Hoyer. — 
H. 1880. 3. Ausg. 1903. 

5317. Eggers, H. K. Die Kaestner. Eine genealogische 
Skizze. — Bremen 1882. — Nachtrag: 1905. 

5318. Mejer. August Kestner (1777—1853), h.'scher Diplomat. — 
ADB 15 (1882) S. 660—662. 

5319. Mejer, 0. Biographisches. Gesammelte Aufsätze. — 
Freiburg, Mohr, 1886. 

S. 112—283: Der römische Kestner. 



Digitized by 



Google 



398 S' Familiengeschichten und Biographien. 

5320. Kestner-Köchlin, H. Briefwechsel zwischen August Kestner 
und seiner Schwester Charlotte. — Strassburg, K. J. Trübner, 1904. 

5321. Minor, J. Charlotte Kestner geb. Buff (1753—1828). — 
ADB 15 (1882) S. 662 f. 

5322. Cantor, M., und Minor, J. Abraham Gotthelf Kaestner 
(1719—1800), Professor der Mathematik in Göttingen. — ADB 15 
(1882) S. 439-451. 

5323. Nachricht von dem Verdischen Bischöfe Nikolaus und von 
dem Geschlechte der Herren v. Ketelhodt. — Pratje, Altes und 
Neues ... Bd. III, Nr. 5. Bd. V, Nr. 11. 

5324. Grütter, F. Geschichte der adeligen Familie von der 
Kettenburg im Fürstenthum Lüneburg. — ZHV Nieders. (1878) 
S. 49—75. 

5325. Buchholz. Das Schwägerschafts-Verhältniss zwischen dem 
Bischöfe Otto II. von Hildesheim und dem Grafen Günther von 
Kevernberg... — ZHV Nieders. (1862) S. 250-256. 

5326. Familien-Chronik der Herren, Freiherrn und Grafen von 
Kielmansegg. — Leipzig u. Wien, E. A. Brockhaus in Comm., 
1872. 

5327. Poten. Ludwig Graf v. Kielmansegg (1705—1785), h.'scher 
General. — ADB 15 (1882) S. 718 f. 

5328. Poten. Friedrich Graf v. Kielmansegg (1768 -1851), h.'scher 
General. — ADB 15 (1882) S. 717 f. 

5329. Poten. Ludwig Graf v. Kielmansegg (1765—1850). — 
ADB 15 (1882) S. 720 f. 

5330. Wippermann. E. G. L. W. H. Graf v. Kielmansegg (1804 
bis 1879), h.'scher Minister. — ADB 15 (1882) S. 714—16. 

5331. Köcher. Justus Kipius (1588—1664), br.-lüneb. Staats- 
mann. — ADB 15 (1882) S. 785 f. 

5332. Kratz, J. M. Documentarische Nachrichten über die Fa- 
milie von Kirchberg. — ZHV Nieders. (1854) S. 279—327. 

5333. Grotefend, C. L. Noch einige urkundliche Nachrichten 
über die Familie von Kirchberg. — ZHV Nieders. (1854) S. 399 
bis 409. 

5334. Manecke, U. F. Chr. Biographische Skizzen von den 
Kanzlern der Herzöge von Br. u. Lüneburg, die Rechtsgelehrte 
gewesen sind, insbesondere Biographie des Kanzlers Klammer. — 
Lüneburg, Herold u. Wahlstab, 1823. 



Digitized by 



Google 



Kestner — Kohlrausch. 399 

5335. Koldewey, Fr. Quellen zu der Geschichte des Konvertiten 
Ludolf Klencke [geb. 1588]. — ZHarzV 22 (1889) S. 49—84. 

5336. Kürschner, J. E. A. F. K 1 i n g e m a n n. — ADB 16 (1882) 
S. 187—189. 

Klingemann war 1818 ff. Leiter des Theaters in Br. 

Onno Klopp (1822—1903) siehe Nr. 137 f. 

5337. Wrede, A. August Kluckhohn (1832—1893), Professor 
der Geschichte in Göttingen. — ADB 51 (1906) S. 241 -244. 

5338. Knesebeck, F. v. d. Familie von dem Knesebeck. — 
Göttingen, Dr. v. J. F. Röwer, 1811. 

5339. Urkunden und Regesten zur Gesch. des uradeligen Ge- 
schlechts der Herren v. d. Knesebeck sowie der Gaue Heilanga 
u. Osterwalde. — H., L. Ehlermann, 1848. 

5340. Knesebeck, v. d. Regesten u. Urkunden zur Gesch. des 
uradeligen Geschlechts der Herren v. d. Knesebeck. — Göttingen, 
Dr. V. Huth, 1864. 

5341. Knesebeck, v. d. Stammtafeln des uradeligen Geschlechts 
der Herren v. d. Knesebeck. — Göttingen 1864. 

Ernst V. d. Knesebeck (1809—1869) siehe Nr. 139. 

5342. Neander, A. Histor.-geneal. Nachrichten von d. hildesh. 
adel. Geschlecht der Herrn v. Kniested t. — Hann. Gel. Anzeig. 
1752, T. 2, Stück 48. 

5343. Schmidt, E. Adolf Freiherr Knigge (1752 — 1796), 
Schriftsteller. — ADB 16 (1882) S. 288—91. 

5344. Goedeke, K. Adolph Freiherr Knigge. — H., Hahn, 1844. 

5345. Zimmermann, P. Franz Anton Knittel, (1721—1792), 
Generalsuperintendent in Wolfenbtittel. — ADB 16 (1882) S. 299 f. 

5346. Sattler, C. Reichsfreiherr Dodo zu Innhausen u. Knyp- 
hausen, Kgl. Schwedischer Feldmarschall. — Norden, D. Soltau, 
1891. 

5347. Kobbe, W. Lebenserinnerungen aus dem Tagebuche 
eines Mitgliedes der vormaligen Kgl. Hannov. Landgendarmerie. — 
H., Selbstverlag, 1885. 

Peter v. Kobbe (1793—1844) siehe Nr. 141. 

Heinrich Andreas Koch (1707—1766) siehe Nr. 140. 

5348. Kohlrausch, Fr. Erinnerungen aus meinem Leben. — 
H., Hahn, 1863. 



Digitized by 



Google 



400 S. FamilieDgeschichten und Biographien. 

5349. Kämmel, H. Friedrich Kohlrausch (1780— 1865), Vor- 
stand des OberschulcoUegiums in H. — ADB 16 (1882) S. 450—452. 

Carl Ludolph Koken (1768—1836) siehe Nr. 142. 

5350. Stammbaum und Wappen des Geschlechts der Freiherrn 
von König ... nebst urkundl. Auszügen und Bemerkungen. Als 
Handschrift gedr. — Halberstadt 1904. Dr. v. R. Angerstein in 
Wernigerode. Fol. 

5351. Jobelmann, W. H. Der bremensche Zweig der Familie 
Königsmark. — ZHVNieders. (1876) S. 213—262. 

5352. Krause. Hans Christoph Graf v. Königsmark (1600 bis 
1663). — ADB 16 (1882) S. 528-30. 

5353. Krause. Kurt Christoph Graf von Königsmark (1634 bis 
1673). — ADB 16 (1882) S. 531 f. 

5354. Krause. Otto Wilhelm Graf von Königsmark (1639 bis 
1688). — ADB 16 (1882) S. 532-534. 

5355. Köcher. Philipp Christoph Graf von Königsmark (f 1694). — 
ADB 16 (1882) S. 534. 

5356. Krause. Friedrich Kost er (1791 — 1878), Generalsuper- 
intendent in Stade. — ADB 16 (1882) S. 755 f. 

5357. Knesebeck, v. d. Die Abstammung der Freiherrn von 
Kotz au aus dem Hause HohenzoUem. — Vaterl. Archiv (1839) 
S. 99—117. 

5358. Grabner, C. Die Abstammung der Freien und Edlen 
Herren von Kotzau aus dem Hause Hohenzollern. — Hof 1904. 4^ 

5359. Poten, B. v. Ein Reiterofficier vor 100 Jahren. [General- 
major Georg Frhr. v. Krauchenberg.] — Beihefte zum Militär- 
wochenblatt 1907. Heft 8 u. 9. 

Karl Ernst Hermann Krause siehe Nr. 145. 

5360. Rüdinger. K. F. Th. Krause (1797—1868), Dirigent des 
Obermedicinalcollegiums in H. — ADB 17 (1883) S. 79—81. 

5361. Grolman, H. v. Ernst Eduard v. Krause. Ein deutsches 
Soldatenleben. Aus hinterlassenen Kriegstagebüchern und Briefen 
von 1848—1886 zusammengestellt. Mit einem Begleitwort von 
J. V. Verdy du Vernois. — Berlin, Mittler u. Sohn, 1901. 

5362. Eisenhart. Wilhelm Theodor Kraut (1800—1873), Pro- 
fessor der Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 17 (1883) S. 92 f. 

5363. Kreyenberg, W. H. A. Geschichte der Familie Kreyen- 
berg 1609—1904. Als Handschr. gedruckt. 



Digitized by 



Google 



Kohlrausch — Langerfeldt. 401 

5364. Koldewey, Fr. Karl Lachmann und die Stadt Br. In: 
Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte des Herzogtums Br.- 
Wolfenb. 1888. 

5365. de Lagarde, Anna. Paul de La gar de. Erinnerungen 
aus seinem Leben fttr die Freunde zusammengestellt. Als Hand- 
schrift gedruckt. — Göttingen, Dr. v. Kaestner, 1894. 

5366. Techen, L. Paul de Lagarde (1827—1891), Professor der 
Orientalistik in Göttingen. — ADB 51 (1906) S. 531—534. 

5367. Rühlmann. Joh. Wilhelm La hm eye r (1818— 1859) Mit- 
glied der Generaldirection des Wasserbaues in H. — ADB 17 
(1883) S. 524-26. 

5367 a. Emminghaus, A. August Lamm er s. Lebensbild eines 
deutschen Publizisten ... — Dresden, 0. V. Böhmert, 1908. 

5368. Köcher, A. Jakob Lampadius (1593—1649), br.-lttneb. 
Staatsmann. — ADB 17 (1883) S. 574^578. 

5369. Köcher, A. Jakob Lampadius. Ein Beitrag zur Geschichte 
der politischen Theorien des 17. Jahrhunderts. — Histor. Zeitschr. 
Bd. 53 (1885) S. 402—429. 

5370. Hessenmüller, C. Heinrich Lampe, der erste evangelische 
Prediger in der Stadt Br. Ein . . . Beitrag zur Reform.-Gesch. 
der Stadt Br. — Br., Fr. Otto, 1852. 

5371. Oeynhausen, J. v. Die Herren von Landesberg. Eine 
genealogische Skizze. Mit 1 Stammtafel. — ZHVNieders. (1881) 
S. 151—180. 

5372. Hess, R. Joh. Georg v. Langen (1699-- 1776), Leiter 
des br.'ischen Forstwesens. — ADB 17 (1883) S. 656—659. 

5373. Köcher, A. Heinrich Langenbeck (1603—1669), br.- 
lüneb. Staatsmann. — ADB 17 (1883) S. 662—664. 

5374. Gurlt, E. Konr. Joh. Martin Langenbeck (1776—1851), 
Professor der Medicin in Göttingen. — ADB 17 (1883) S. 664—668. 

5375. Zimmermann, P. Ernst Theodor Langer, Bibliothekar 
zu Wolfenbüttel. Ein Freund Göthes und Lessings. — ZHarzV 16 
(1883) S. 1—78. 

5376. Zimmermann, P. Zur Biographie Ernst Theodor Langers. — 
Br. Mag. (1906) S. 138—142. 

5377. Zimmermann, P. G. A. F. Langerfeldt (1802—1883), 
br.'ischer Jurist und Politiker. — ADB 17 (1883) S. 680 f. 

Loewe, Bibliographie der Hannoy. n. Braunschw. Geschichte. 26 



Digitized by 



Google 



402 S- Familiengeschichten und Biographien. 

5378. Langwerth v. Simmern, H. Frhr. v. Aus Krieg und 
Frieden. Culturgeschichtl. Bilder aus einem Familienarchive. — 
Wiesbaden, Defifher (1906). 

S. 371—544: Alt-Hannover und die deutsche Legion. Ernst Eberhard 
Euno Langwerth v. Simmern 1757 — 1809. 

5379. Langwerth v. Simmern, H. Frhr. v. Aus meinem Leben. 
Erlebtes und Gedachtes. Teil 1 : In der Erwartung. Teil 2 : Nach 
dem Sturm. — Beriin, B. Behr, 1898. 

Samuel Christian Lappenberg (1720—1788) siehe Nr. 146. 
Johann Martin Lappenberg (1794 — 1865) siehe Nr. 147. 

5380. Lauenstein , K. Geschichte des Namens und der Familie 
Lauenstein (Hamburg 1894). 

5381. Müller, J. H. G. L. F. Laves (1788—1864) Oberhofbau- 
director in H. — ADB 18 (1883) S. 85. 

5382. Frensdorff, Fr. Joh. Heinr. Wilhelm Lehzen (1806 bis 
1856), h.'scher Finanzminister. — ADB 18 (1883) S. 168—171. 

5383. Prantl. Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 — 1716). — 
ADB 18 (1883) S. 172—209. 

5384. Fischer, Kuno. Gottfried Wilhelm Leibniz. 4te Aufl. — 
Heidelberg, C. Winter, 1902. 

5385. Harnack, A. Geschichte der Egl. Preussischen Akademie 
der Wissenschaften. Im Auftrage der Akademie bearbeitet. — 
3 Bde. — Berlin, Druck der Reichsdruckerei, 1900. 

Zur Geschichte Leibnizens siehe besonders Bd. 1. S. 1— -215. 

5386. Bodemann, E. Der Briefwechsel des Gottfried Wilhelm 
Leibniz in der Königlichen öffentlichen Bibliothek zu H. — H., 
Hahn, 1889. 

5387. Bodemann, E. Die Leibniz-Handschriften der Königlichen 
öffentlichen Bibliothek zu H. — H. und Leipzig, Hahn, 1895. 

5388. Ritter, P. Neue Leibniz-Funde. — Anhang zu den Ab- 
handlungen der Kgl. Preuss. Akademie der Wissensch. Berlin 1904. 

5389. Pfleiderer, E. G. W. Leibniz als Patriot, Staatsmann und 
Bildungsträger. — Leipzig 1870. 

5390. Bresslau, H. Leibniz als Politiker. — Zeitschr. f. Preuss. 
Gesch. u. Landeskunde 7 (1870) S. 317—348. 

5391. Hecht, F. Leibniz als Jurist. — Preuss. Jahrbücher 43 
(1879) S. 1—25. 

5392. Bodemann, E. Leibnizens volkswirtschaftl. Ansichten u. 
Denkschriften. — Preuss. Jahrbücher 53 (1884) S. 378—404. 



Digitized by 



Google 



Langwerth v. Simmern — Leisewitz. 403 

5393. Koser, R. Über eine Sammlung von Leibniz-Handschriften 
im Staatsarchiv zu H. — In : Sitz.ber. der Berliner Akademie der 
Wissensch. 1902. 

Betrifft Leibnizens Entwürfe über Bergwesen. 

5394. Amsperger, W. Leibnizens italienische Reise 1689 — 1690. — 
ZHV Nieders. (1901) S. 235—256. 

Leibnizens Briefwechsel mit Mitgliedern des weifischen Fürsten- 
hauses siehe Nr. 920. 

5395. Bodemann, E. Briefwechsel zwischen Leibniz und der 
Herzogin Elisabeth Charlotte von Orleans 1715/16. — ZHV Nieders. 
(1884) S. 1—66. 

5396. Doebner, R. Leibnizens Briefwechsel mit dem Minister 
von Bernstorff und andere Leibniz betreffende Briefe und Akten- 
stücke aus den Jahren 1705—1716.— ZHV Nieders. (1881) S. 205 
bis 380. 

5397. Doebner, R. Nachträge zu Leibnizens Briefwechsel mit 
dem Minister von Bernstorff. — ZHV Nieders. (1884) S. 206—242. 

5398. Bodemann, E. Nachträge zu Leibnizens Briefwechsel mit 
dem Minister v. Bernstorff und andere Leibniz betr. Briefe im 
Jahrg. 1881 u. 1884. — ZHV Nieders. (1890) S. 131—168. 

5399. Bodemann, E. Leibnizens Entwürfe zu seinen Annalen 
Ton 1691 u. 1692. — ZHV Nieders. (1885) S. 1—58. 

5400. Bodemann, E. Ein Glaubensbekenntnis Leibnizens. — 
ZHV Nieders. (1899) S. 308—315. 

5401. Bodemann, E. Zwei Briefe von Leibniz betr. eine „Teutsche 
Oesellschaft" zu Wolfenbüttel nebst 2 Briefen von J. G. Schottelius 
an Herzog August von Br.- Wolfenbüttel. — ZHV Nieders. (1899) 
S. 299—307. 

5402. Graeven, H. Leibnizens irdische Überreste. — Hann. 
Oesch.bl. (1902) S. 568—571. 

5403. Graeven, H. Leibnizens Grabstätte. — Hann. Gesch.bl. 
(1902) S. 375—384. 

5404. Koch, M. Johann Anton Leisewitz (1752—1806). — 
ADB 18 (1883) S. 223—225. 

5405. Mack, H. Johann Anton Leisewitz als Reformator der 
Armenpflege in der Stadt Br. — Jahrb. d. Gesch.ver. f. d. Herzog- 
tum Br. (1905) S. 1— «1. 

5406. Niebour, M. Beiträge zur Geschichte des Dichters Leise- 
^itz. — Jahrb. d. Gesch.ver. f. das Herzogtum Br. (1905) S. 62—113. 

26* 



Digitized by 



Google 



404 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5407. Zimtoermann , P. Joh. Ant. Leisewitz' Stammbuch aus 
seiner Göttinger Studienzeit. — Jahrb, d. Gesch. ver. f. d. Herzog- 
tum Br. (1905) S. 114—135. 

5408. Zimmermann, P. Joh. Ant. Leisewitz' Silhouettensamm- 
lung. — Jahrb. d. Gesch.ver. f. d. Herzogt. Br. (1905). 

5409. Frensdorff, F. Justus Christoph Leist (1770—1858), 
h.'scher Jurist u. Politiker. — ADB 18 (1883) S. 226—228. 

5410. Gurlt, E. L. F. B. Lentin (1736—1804), Leibarzt in 
H. — ADB 18 (1883) S. 262—65. 

5411. Eypke, H. Chronik des alten Adelsgeschlechts der von 
dem Lentze nebst den bürgerlichen Abzweigungen der Lenz 
(Lentz, Lentze). — Dr. v. Wischau u. Burkhardt, Halle (1904). 

5412. Wippermann. Gerh. Adolf Wilhelm Leonhard (1815 
bis 1880), h.'scher Justizminister. — ADB 18 (1883) S. 301—307. 

5413. Bertheau. Gottfried Less (1736—1797), Generalsuper- 
intendent in H. — ADB 18 (1883) S. 444—46. 

5414. Schmidt, E. Lessing.' Geschichte seines Lebens und 
seiner Schriften. 2 Bde. — Berlin, Weidmann, 1884, 1892. 

Bd. 2, 289 ff.: Lessing als Bibliothekar in Wolfenbüttel. 

5415. Heinemann, 0. v. Zur Erinnerung an Gotthold Ephraim 
Lessing. Briefe u. Aktenstücke ... — Leipzig 1870. 

5416. Heinemann, 0. v. Die Lessingschen Autographa in der 
Hzgl. Bibliothek zu Wolfenb. — Archiv f. Litter.geschichte Bd. 1 
(1870) S. 299—312. 

5417. Lessing als Bibliothekar u. der Geheimerath v. Praun. — 
Br. Mag. 79 (1866) Stück 50. 

Johann Letzner siehe Nr. 151 f. 

Johann Georg Leuckfeld (1668—1726) siehe Nr. 153. 

5418. Eisenhart. Polykarp Leyser (1690— 1728), Professor der 
Geschichte in Helmstädt. — ADB 18 (1883) S. 527 f. 

5419. Eisenhart. Augustin v. Leyser (1683—1752), Professor 
der Rechte in Helmstädt. — ADB 18 (1883) S. 519—23. 

5420. Hess, W. Georg Christoph Lichtenberg (1742—1799), 
Professor der Mathematik in Göttingen. — ADB 18 (1883) S. 537 f. 

5421. Leitzmann, A., u. Schüddekopf, G. Lichtenbergs Briefe. — 
2 Bde. Leipzig, Dieterich, 1901 u. 2. 

Vgl. die Besprechung durch 0. A. Ellissen: ZHV Nieders. (1904) S. 265—70. 



Digitized by 



Google 



Leisewitz — Lüchow. 405 

5422. Leitzmann , A. Aus Lichtenbergs Nachlass. Aufsätze, 
Gedichte, Tagebuchblätter, Briefe zur lOOsten Wiederkehr seines 
Todestages hggb. — Weimar, H. Böhlau's Nachf., 1899. 

5423. Lichtenstein, M. H. K. Die Stammtafel der bürgerlichen 
Familie Lichtenstein, nebst histor. Nachrichten. — Berlin 
1835. 4^ 

5424. Zimmermann,?. Friedrich Liebe (1809— 1885), br.'ischer 
Staatsmann. — ADB 51 (1906) S. 698—702. 

5425. [Linsingen, A. E. v.] Geschlechtsfolge der uralten Familie 
von Linsingen. — Erfurt 1774. 4^ 

5426. Linsingen, C. v. Stammtafeln der Familie v. Linsingen 
1159—1880. — Göttingen 1880. Fol. 

5427. Poten. Karoline v. Linsingen (1768—1815), — ADB 18 
(1883) S. 723 f. 

5428. Caroline von Linsingen, die Gattin eines englischen 
Prinzen. Ungedruckte Briefe u. Abhandlungen aus dem Nachlasse 
des Frhm. K. v. Reichenbach hggb. ... — Leipzig, Duncker u. 
Humblot, 1880. 

5429. Poten. Ernst v. Linsingen (1775—1853), h.'scher General. — 
ADB 18 (1883) S. 722. 

5430. Poten. F. W. A. v. Linsingen (1786—1861), h.'scher Ober- 
hofmeister. — ADB 18 (1883) S. 722 f. 

5431. Hildebrandt, A. M. Stammbaum der Familie Löbbecke. 
1889. Fol. 

5432. Eickenroth, H. Neindorf und die Familie v. Löhn- 
eysen ... — Wolfenb., Dr. v. Heckner, o. J. 

5433. Decken, v. d. König Georg IL und der Oberst Johann 
Albrecht von Lösecke in der Schlacht bei Oudenarde den 
10. Junius 1708. - Vaterl. Arch. (1835) S. 369—379. 

5434. Prantl. Rudolf Hermann Lotze (1817—1881), Professor 
der Philosophie in Göttingen. — ADB 19 (1884) S. 288—290. 

5435. Lenz. AbhandL von den ehemaligen Grafen von Lüch au. — 
Hann. Gel. Anzeigen 1754. Stück 4 u. 5. 

5436. Mülverstedt, G. A. v. Etwas über die Grafen von Oster- 
burg und von Lüchow, ihre Heraldik und die einiger ihrer Mini- 
sterialen. — 23. Jahresber. d. Altmärk. Vereins für vaterländ. 
Gesch. . . . (1893) S. 1—58. 



Digitized by 



Google 



406 S« Familiengeschichten und Biographien. 

5437. Adler, F. Grabstein des Grafen Heinrich von Lüchow in 
der Klosterkirche zu Diesdorf. (Mit Bemerkungen von v. Ledebur 
u. Lisch). — Anzeiger f. Kunde der deutschen Vorzeit. N. F. 
Bd. 8. Jahrg. 1861, S. 195 f., 275 f. 

5438. Sander, F. D. Friedr. Lücke, Abt zu Bursfelde und 
Professor der Theologie zu Göttingen (1791 — 1855). — H.-Linden, 
C. Manz, 1891. 

5439. Doebner, B. Die Hildesheimsche Familie LüntzeL Aus 
dem Nachlasse des Dr. H. Eoemer. — Hildesh. 1894. 

Hermann Adolf Lüntzel (1799—1850) siehe Nr. 155. 

5440. Wagenmann. Joachim Lütkemann (1608 — 1655). — 
ADB 19 (1884) S. 696—699. 

5441. Lütkemann, H. Joachim Lütkemann. Sein Leben und 
sein Wirken. — Br. u. Leipzig, Wollermann, 1899. 

5442. Lutteroth, M. Das Geschlecht Lutteroth. — Hamburg 
1902. 2 0. 

5443. Lützerode, 0. Freiin v. Mitteilungen über das Geschlecht 
derer v. Gevertzen-Lütgeroide-Lützerode, der ihm verschwägerten 
Familien von etwa 1150—1902. — o. 0. u. J. 4^ 

Joachim Johann Mader siehe Nr. 156. 

5444. Inama-Sternegg. Karl August Frhr. v. Malchus (1770 
bis 1840), Generaldirector der Steuern des Königreichs Westfalen. — 
ADB 20 (1884) S. 132—37. 

5445. Malortie, E. v. Histor. Nachrichten der Familie v. Malortie 
von 1132—1872. — Als Manuscr. gedr. H., Klindworth, 1872. 

Nachtrag zu den „Histor. Nachrichten", H. 1886. 

5446. M[andelsloh] , W. v. Dietrich v. Mandelsloh u. seine 
Brüder Heineke u. Statins in d. Wirren d. Lttneburger Erbfolge- 
streites u. d. Säte (1371—1393). — Berlin, Stargardt. 4^ 1898. 

5447. Röscher, Th. Philipp Man ecke [1638—1707]. Lebens- 
bild eines Syndikus der Stadt H. — ZHV Nieders. (1898) S. 52—65. 

Urb. Friedr. Christoph Manecke (1745—1827) siehe Nr, 157. 

5448. Krause. Balduin v. Marenholtz (f 1532) Abt des Michaelis- 
klosters zu Lüneburg. — ADB 20 (1884) S. 311 f. 

5449. Zu dem Geschlechte der Herren v. Marschalck gehörige 
Urkunden. — Pratje, Altes und Neues . . . Bd. 11, Nr. 5. 

5450. Rodenberg, J. Erinnerungen aus der Jugendzeit. Bd. 1. — 
Berlin, Gebr. Paetel, 1899. 

S. 5^90: Heinrich Mars ebner. 



Digitized by 



Google 



Lüchow — Meyer. 407 

5451. Eisenhart. Georg Friedrich v. Martens (1756—1821), 
Professor der Jurisprudenz in Göttingen und h.'scher Gesandter 
am Bundestage. — ADB 20 (1884) S. 461—67. 

5452. Eisenhart. Gottfried Mascov (1698—1760), Professor der 
Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 20 (1884) S. 551—54. 

5453. Mecklenburg, K. v. Meine im h.'schen Dienste er- 
littene Behandlung. — Bostock u. Leipzig 1795. 

5454. Meding, W. F. C. L. v. Geschichte des im Fürstenthum 
Lüneburg heimischen altadelichen Geschlechts derer v. M e d i n g . . . 

— 1. Th. Leipzig, L. Denicke, 1866. 

5455. Meding, 0. Memoiren zur Zeitgeschichte. — 3 Teile. 
Leipzig 1881/84. 

5456. Voigts, Fr. Die Familie Mehmet von Königtreu. — 
ArchHV Nieders. (1845) S. 344—353. 

5457. Meibom, v. Heinrich Meibom (1555—1625), Professor 
der Geschichte in Helmstädt. — ADB 21 (1885) S. 187. 

5458. Meibom, v. Heinrich Meibom (1638—1700), Professor der 
Geschichte und der Medicin in Helmstädt. — ADB 21 (1885) S. 187 f. 

Christoph Meiners (1747—1810) s. Nr. 159. 

5459. Meister, W. Beiträge zur Geschichte der Familie Meister. 
3 Teile, 1891—96. — Marggrabowa bezw. Berlin (J. A. Stargardt). 

5460. Meister, W. Geschichte der Familie Meister Jüngere 
Linie. — Berlin, J. A. Stargardt, 1901. 

5461. Eisenhart. Chr. G. F. Meister (1718—1782), Professor der 
Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 21 (1885) S. 252 f. 

5462. Teichmann. G. J. Fr. Meister (1755—1832), Professor der 
Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 21 (1885) S, 255 i. 

5463. Zorn, Ph. Otto Mejer (1818—1893), Professor der Rechte 
in Göttingen. — ADB 52 (1906) S. 297—301. 

5464. Poten. Andreas Melvill (1624—1706), br.-lüneburg 
Oberst und Drost. — ADB 21 (1885) S. 303. 

5465. Holnstein, Gräfin v. Geschichte der Familie v. M engersen. 

— Paderborn 1902. 

5466. Merkel, G. J. Erinnerungen an meine 25jähr. Tätigkeit 
als Bürgermeister von Göttingen. — Gott, L. Horstmann, 1897. 

5467. Horstmann. Des Obristen Anton Meyer Abdankung. 1644 
bis 1645. - ZHV Nieders. (1872) S. 145—154. 



Digitized by 



Google 



408 ^- Familiengeschichten und Biographien. 

5468. Andeutungen zu einer Biographie des im Jahre 1820 ver- 
storbenen Landes-Oeconoroie-Rats Meyer zu Goldingen. — Neues 
Vaterl. Archiv (1827) II. S. 161—173. 

5469. Leisewitz. Joh. Friedrich Meyer (1741—1810), h.'scher 
Oberlandesökonomiecommissar. — ADB 21 (1885) S. 585 — 87. 

5470. Schlözer, K. v. Die Familie v. Meyer n in H. u. am 
markgräfl. Hofe zu Bayreuth. — Berlin, Hertz, 1855. 

Joh. Gottfried v. Meiern siehe Nr. 158. 

5471. Wagenmann. Joh. David Michaelis (1717—1791), Pro- 
fessor der Orientalistik in Göttingen. — ADB 21 (1885) S. 685 
bis 690. 

5472. Minnigerode- Allerburg, A. v. Ein Stidharzer Grund- 
herr zur Reformationszeit. — ZHarzV 34 (1901) S. 444—472. 

5473. Rachfahl, F. Johann Franz v. Miquel (1828—1901).— 
Biogr. Jahrb. u. Deutscher Nekrolog 6 (1904) S. 9—30. 

5474. Mithoff, H. W. H. Mittheilungen über die Familie M i t h o f f 
bürgerlicher und geadelter Linie. Als Manuscr. gedr. Familienbuch. 
— H., Dr. V. Fr. Culemann, 1881. 4<>. 

5475. Janicke, K. Burchard Mithoff (1501 — 1564), Leibarzt 
Herzog Erichs d. Ä. — ADB 22 (1885) S. 14 f. 

Christoph Gustav Mittendorff (1822—1847) siehe Nr. 160. 

5476. Wagenmann. Gerhard Molanus (1633—1722), Abt von 
Loccum. — ADB 22 (1885) S. 86—90. 

5477. Fiedeler. Der Process des Hildesheimer Bürgermeisters 
von Molle m. — ZHVNieders. (1855) S. 120—182. 

5478. Rotermund, H. H. Joachim Möller, Hzgl. Br.-Lüneb. 
Rat u. Kanzler. — Vaterl. Archiv 2 (1820) S. 352—356. 

5479. Fleischmann. Die Enthauptung des Oberjägermeisters 
Otto Friedrich von Moltke zu H. am 15. Julius 1692. — Vaterl. 
Arch. (1837) S. 183—190. 

5479a. Geiger, L. Karl Philipp Moritz (1757 — 1793). — 
ADB 22 (1885) S. 308—320. 

5480. Tschackert, P. Handschriftliche Briefe Joachim Mörlins 
vom Jahre 1543—1550. — ZGes. Nieders. Kirchengesch. 10 (1905) 
S. 124—143. 

5481. Heussi, K. Johann Lorenz Mos heim. Ein Beitrag zur 
Kirchengeschichte des 18. Jahrhunderts. — Tübingen, Mohr, 1906. 



Digitized by 



Google 



Meyer — Neander. 409 

5482. Heussi, K. Zur Lebensgeschichte Johann Lorenz von Mos- 
heims. — ZGes. Nieders, Kirchengesch. Bd. 10 (1905) S. 96—123. 

5483. Mejer. Chr. Fr. Mtihlenbruch (1785—1843), Professor 
der Jurisprudgnz in Göttingen. — ADB 22 (1885) S. 463—67. 

5484. Baumeister, A. Karl Otfried Müller (1797— 1840), Pro- 
fessor der Philologie in Göttingen. — ADB 22 (1885) S. 656—667. 

5485. Schläger. Georg Wilhelm Müller (1785—1843), Major im 
h.'schen Generalstab. — Vaterl. Archiv (1843) S. 448—520. 

5486. Treuer, G. S. Gründliche Geschlechtshistorie des hoch- 
adeligen Hauses der Herren von Münchhausen ... — Göttingen 
1740. 

5487. Münchhausen, A. F. v. Geschlechts-Historie des Hauses 
derer v. Münchhausen von 1740 bis auf die neueste Zeit. — H. 
1872. Fol. 

5488. Krause. Hilmar v. Münchhausen (1512—1573) , Söldner- 
führer. — ADB 23 (1886) S. 5 f. 

5489. Zimmermann, P. Hieronymus v. Münchhausen (1680 bis 
1742), br.'ischer Kammerpräsident. — ADB 22 (1885) S. 728 f. 

5490. Krause. Hieronimus Frhr. v. Münchhausen (1720 — 1797), 
Verfasser der „Abenteuer". — ADB 23 (1886) S. 1—5. 

5491. Frensdorff, F. Gustav Adolf Freiherr von Münchhausen 
(1688—1770). — ADB 22 (1885) S. 729—745. 

5492. Leisewitz. Otto Frhr. v. Münchhausen (1716 — 1774), 
h.'scher Landdrost und landwirtschaftl. Schriftsteller. — ADB 23 
(1886) S. 7 f. 

5493. Zimmermann, P. Joachim Münsinger von Frundeck 
(1517—1588), — ADB 23 (1886) S. 22—25. 

5494. Älteste Geschichte der Grafen und edlen Herren von 
Münster. Aus Urkunden. — 1821. 

5495. Frensdorff, Fr. Ernst Friedr. Herbert Graf v. Münster 
(1766—1839), h.'scher Minister. — ADB 23 (1886) S. 157—185. 

5496. [Hormayr, J. v.] Lebensbilder aus dem Befreiungskriege. 
I. Ernst Friedr. Herbert Graf v. Münster. — 3 Bde. Jena 1841—44. 

5497. Ulmann, H. Ernst Graf zu Münster. — Histor. Zeitschr. 
Bd. 20 (1868) S. 338—392. 

Lüneburg Mushard (1672—1708) siehe Nr. 162. 

5498. Baur, G. Michael Neander (1525 ff.), Rector der Kloster- 
schule zu Dfeld. — ADB 23 (1886) S. 341-45. 



Digitized by 



Google 



410 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5499. Dürre, H. Hermann Nicephorus, Bector des Martineums 
zu Br. 1595—1604. — Progr. Br., 1869. 

5500. [Nöldeke]. Stammtafel der Familie Nöldeke. Dritte 
Bearbeitung. — Leipzig, Dr. v. Bär u. Hermann 1894. 

5501. Niedmann, C. Denkwürdigkeiten und Beisen des hzgl. 
br.'ischen Obristen v. Nordenfels, Commandanten der Stadt 
Wolfenbüttel. — Br. 1830. 

5502. Schrader, L. Die älteren Dynastenstämme zwischen Leine, 
Weser und Diemel ... — Bd. 1 (mehr nicht erschienen), Göttingen, 
Dieterich, 1832. 

Der Band enthält die Geschichte der Grafen von Nordheim and 
Katlenburg. 

5503. Uslar-Gleichen, E. Frhr. v. Die Abstammung der Grafen 
von Northeim und Katlenburg von den Grafen von Stade. — H.» 
Schaper, 1900. 

5504. Schröder, E. Eilard v. Oberg. — ZDeutsches Altertum 
Bd. 42, S. 72—82. 

5505. Boten, B. Christoph Ludwig v. Oberg (1689 — 1778X 
h.'scher General. — ADB 24 (1887) S. 90 f. 

5506. Oeynhausen, J. Gf. v. Geschichte des Geschlechts von 
Oeynhausen, hggb. von Grotefend. — 3 Bde. Paderborn u. 
Frankfurt, 1870—1890. 

5507. Boten. Georg Ludwig Graf v. Oeynhausen (1734—1811),. 
h.'scher General. — ADB 25 (1887) S. 30 f. 

5508. H. Von den edlen Herren von Ohlsburg und der ohls- 
burgischen Probstey. — Br. Anzeigen 1747. Stück 69. 

5509. Oldekop, Th. Das Geschlecht der Oldekop . . . — H.,. 
Dr. von Fr. Culemann, 1875. Fol. 

5510. Dachenhausen, A. v. Stammtafel der Freiherrn von und 
zu Oldershausen, Herrn zu Westerhofen — (Wien 1882). 4^ 

5511. [Klinckhardt]. Anlagen (Urkunden) zu der Geschichte 
des Geschlechts v. Oldershausen. — o. 0. u. J. 

5512. Hammerstein-Equord , H. Frhr. v. Beiträge zur Genea- 
logie der Familien v. Hammerstein, v. Oldershausen, v. Gustedt,. 
V. Flemming. — Vierteljahrsschrift für Wappen-, Siegel- und Fa- 
milienkunde. Jahrg. 35. Heft 3 (1907) S. 255-347. 

5513. Zimmermann, P. Johann Elias Hermann (1776 bis* 
1822), br.'ischer General. — ADB 24 (1887) S. 289 f. 



Digitized by 



Google 



Nicephorus — Peters. 411 

5514. Eisenhart. Dietr. Heinr. Ludwig v. Ompteda (1746 bis 
1803), h.'scher Gesandter in Regensburg. — ADB 24 (1887) S. 354 f. 

5515. Ompteda, L. Frhr. v, Irrfahrten und Abenteuer eines 
mittelstaatlichen Diplomaten. — Leipzig, Hirzel, 1894. 

Biographie Fr. Frhm. v. Ompteda's (1772—1819), Verfassers der ,,Neuen 
Vaterl. Litteratur". 

5516. Frensdorflf, F. Ludwig v. Ompteda (1767—1854), h.'scher 
Minister. — ADB 24 (1887) S. 355—58. 

5517. Ompteda, v. Politischer Nachlass des h.'schen Staats- u. 
Cabinetsministers Ludw. v. Ompteda aus den Jahren 1804—13. — 
3 Teile. Jena, Frommann, 1869. (A. u. d. T.: F. v. Ompteda, 
Zur deutschen Geschichte in dem Jahrzehnt vor den Befreiungs- 
kriegen II— IV.) 

5518. Poten, B. Christian Frhr. v. Ompteda (1765 — 1815), 
h.'scher Oberstleutnant. — ADB 24 (1887) S. 353 f. 

5519. Ompteda, L. Frhr. v. Ein h.'sch- englischer Offizier vor 
100 Jahren. Christian Fr. Wilh. Frhr. v. Ompteda, Oberst und 
Brigadier der Kgl. Deutschen Legion ... — Leipzig, Hirzel, 1892. 

5520. Braun, K. Zur Erinnerung an den Abgeordneten Albert 
Oppermann, — Preuss. Jahrbücher 25 (1869) S. 309—327. 

5521. Oppermann. Hundert Jahre (1770— 1870). Zeit- u. Lebens- 
bilder aus 3 Generationen. — 9 Teile, Leipzig, 1870. 

5522. Ostermeyer, P. R. Die Ostermayer alias Ostermayr. — 
Königsberg 1903. 

5523. Jobelmann, W. H. Der Oberdeichinspektor Jakob Owens, 
ein Beitrag zur Geschichte der Sturmflut v. J. 1717 und der Ent- 
stehung des Königl. Amtes Wischhafen im Lande Kehdingen. — 
ArchVStade 7 (1880) S. 75—112. 

Christian Ludwig Albrecht Patje (1748—1817) siehe Nr. 165. 
Reinhold Pauli (1823-1882) siehe Nr. 166 f. 

5524. Koch, E. F. J. Geschichte der Dynastie, des Amtes, der 
Stadt, Burg und Festung Peina in Niedersachsen. Von der 
ältesten Zeit bis zum Jahre 1260 ... — Peine, H. Heuer 1850. 

5525. Eisenhart. Joh. Georg Pertsch (1694—1754), Syndicus 
der Stadt Hildesheim und Professor in Helmstädt. — ADB 25 
(1887) S. 403-5. 

Georg Heinrich Pertz (1795—1876) siehe Nr. 168. 

5526. Zimmermann, P. Friedrich Peters (1549—1617), Theo- 
loge in Br. — ADB 25 (1887) S. 487 f. 



Digitized by 



Google 



412 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5527. Zimmermann, P. Heinrich Petreus (1546—1615), Con- 
sistorial- und Hofrat in Wolfenbüttel. — ADB 25 (1887) S. 519 f. 

5528. Petri, E. D. Ludwig Adolf Petri, weiland Pastor zu 
S. Crucis in H. 2 Bde. — H., Feesche, 1888/96. 

5529. P e t r i , M. Lebensbilder, geschichtliche u. culturgeschicht- 
liche. Aus den Erinnerungen und der Mappe eines Greises. — 
2 Bde. H., C. Meyer, 1868/69. 

Christoph Gottlieb Pfannkuche (1785—1868) siehe Nr. 169. 
Johann Friedrich Pfeffinger (1667—1730) siehe Nr. 170. 

5530. Wagenmann. Gottlieb Jakob Planck (1751— 1833), Pro- 
fessor der Theologie in Göttingen. — ADB 26 (1888) S. 224—226. 

5531. Oeynhausen, J. Gf. v. Die Abstammung der Grafen von 
Platen-Hallermund. — Deutscher Herold, Jahrg. 4. 1873. 
S. 120 f. 

5532. Frensdorflf, F. Franz Ernst Reichsgraf von Platen-Haller- 
mund (1632—1709). — ADB 26 (1888) S. 252—56. 

5533. Poten, B. Heinrich v. Podewils (1615 — 1696), br.- 
lüneburg. Generalfeldzeugmeister. — ADB 26 (1888) S. 341—44. 

5534. Meier, J. Origines et antiquitates Plessenses das ist 
Plessischer Ursprung und Denkwürdigkeiten ... — Leipzig und 
Goslar, J. Chr. König, 1713. 4^ 

5535. Cuno, Fr. W. Beschreibung u. Geschichte der Burg Plesse 
und ihrer Dynasten. — Leipzig, Franke [1897]. 

5536. Poten. Jacques d'Amproux du Pontpietin (1668 bis 
1756), h.'scher General. — ADB 26 (1888) S. 414—16. 

5537. Bock v. WOlfingen, G. W. Die Grafen von Poppenburg 
und ihre agnatischen Beziehungen zu dem Uradelsgeschlechte derer 
V. Wülfingen. — Celle, W. Grossgebauer, 1888. 

5538. Hänselmann, L. Hans Porners Meerfahrt. — ZHV 
Nieders. (1874/75) S. 113—156, (1876) S. 284. 

Johann Hinrich Pratje (1710—1791) siehe Nr. 171. 

Georg Septimus Andreas von Praun (1701 — 1786) siehe Nr. 172. 

5539. Zimmermann, P. Philipp Ludwig Probst v. Wendhausen, 
br.'ischer Kanzler (1633—1718). — ADB 26 (1888) S. 619 f. 

Friedrich Eesaias Pufendorf (1707—1785) siehe Nr. 173. 

5540. Schlüter, E. Nachrichten über den politisch-litterarischen 
Nachlass des ehemaligen Königl. Schwedischen Kanzlers in den 



Digitized by 



Google 



PetreuB — Regenstein. 413 

Herzogtümern Bremen und Verden, Esaias von Pufendorf. — 
ArchVStade 4 (1871) S. 415—426. 

5541. Schirrmacher, B, Esaias Pufendorf, Schwedischer Kanzler 
von Bremen ... — Progr. Hamburg 1907. 

5542. FrensdorflF, F. Johann Stephan Pütt er (1725— 1807). — 
ADB 26 (1888) S. 749—777. 

5543. Pütter, Joh. Steph. Selbstbiographie. Zur dankbaren 
Jubelfeier seiner 50jÄhr. Professurstelle zu Göttingen. — 2 Bde., 
Gott., Vandenhoeck u. Ruprecht, 1798. 

5544. FrensdorflF, F. Die Anstellung Pütters als Professor in 
Göttingen. — ZHV Nieders. (1883) S. 256—269. 

5545. Holland, H. Johann Heinrich Ramberg (1763 — 1840), 
Maler. — ADB 27 (1888) S. 207 f. 

5546. Rambke, A. Biographische Notizen über H. F. Rambke 
weil. Feldprediger der engl.-deutschen Legion und Pastor zu Gross- 
Munzel. — H. 1842. 

5547. Engelhard, R. Hans Raphon, ein niedersächsischer 
Maler um 1500. — Leipzig, Seemann, 1895. 

Ernst Ludwig Rathlef (1709—1768) siehe Nr. 175. 

5548. FrensdorflF, F. J.E. A. v. Rauschenplat (1807—1868), 
Führer der „Göttinger Revolution**. - ADB 27 (1888) S. 446 f. 

5549. [Reden, A. Frhr. v.] Geschichtliches über das Geschlecht 
der „von Reden". — Innsbruck, Druck v. Wagner, 1893. 4^ 

. 5550. Bodemann, E. Bisher ungedruckte niedersächs. Urkunden. 
— ZHV Nieders. (1899), S. 190—203. 

Abdruck von 8 Urkunden aus den Jahren 1381—1518 für verschiedene 
Empfänger und von verschiedenen Ausstellern, u. a. v. Beden, v. Uten, 
V, Windheim. 

5551. Leiden und Schicksale Sebands v. Bheden, niedergeschrieben 
von seinem Sohne Tönnies v. Bheden. — Vaterl. Archiv (1841) 
S. 48—56. 

5552. Boten, B. Joh. Wilhelm v. Reden (1717—1801), h.'scher 
Feldmarschall. — ADB 27 (1888) S. 515 f. 

5553. FrensdorflF, F. Franz Ludwig Wilhelm v. Reden (1754 
bis 1831), h.'scher Staatsmann. — ADB 27 (1888) S. 507—510. 

5554. Wippermann. Fr. Wilhelm Otto Ludwig Frhr. v. Reden 
(1774r-1840). — ADB 27 (1888) S. 513—515. 

5555. Schmidt, G. Zur Genealogie der Grafen von Regen- 
stein und Blankenburg bis zum Ausgange des 14. Jahrh. Mit 



Digitized by 



Google 



414 S. Familiengeschichten und Biographien. 

1 Stammtafel. — ZHarzV (1889) S. 1—48. Dazu R. SteinhoflF, 
ebenda S. 318—336. 

5556. Zimmermann, P. Quellen zur Genealogie der späteren 
Grafen von Regenstein. — ZHarzV 25 (1892) S. 132—145, 

5557. SteinhofF, R. Stammtafel der Grafen von Regenstein und 
Blankenburg von ungefähr 1400 bis 1599. Mit 1 Stammtafel. — 
ZHarzV 25 (1892) S. 146—167. 

5558. Jacobs, Ed. Ulrich XL, Graf von Regenstein (1499 bis 
1551). — ZHarzV 34 (1901) S. 151—443. 

S. 19d— 250: Graf Ulrich und Herzog Erich d. Ältere y. Br. -Galenberg. 

5559. Mülverstedt, G. A. v. Über das Regensteinsche Wappen. — 
ZHarzV 11 (1878) S. 232-246. 

5560. Mülverstedt, G. A. v. War Bischof Siegfried von Samland 
ein Graf von Regenstein? — ZHarzV 2 (1869) Heft 3. S. 95—101. 

5561. J[acobs], E. Anschlag Margaretha Bocks v. Northolt 
gegen die Grafen Gerhard v. Mansfeld u. Ulrich v. Regenstein, 
ihre Schuldner, 1545. — ZHarzV 6 (1873) S. 224—26. 

5562. Frensdorfif, F. August Wilhelm Rehberg (1757 bis 
1836). — ADB 27 (1888) S. 571—583. 

5563. Mollenhauer, E. August Wilhelm Rehberg, ein h.'scher 
Staatsmann im Zeitalter der Restauration. — Progr. Blankenburg 
a. H. 1904 u. 1905. 

Philipp Julius Rehtmeyer (1678—1742) siehe Nr. 177. 

5564. Gohn, A. Beiträge zur älteren deutschen Geschlechts- 
kunde. I. Zur Gesch. der Grafen v. Reinhausen u. Winzen- 
burg. — Forsch, z. deutschen Gesch. Bd. 6 (1866) S. 527—584. 

5565. Zimmermann, P. Julius August Remer (1738—1803), 
Professor der Geschichte in Helmstädt. — ADB 28 (1889), S. 198 
bis 200. 

5566. Mirbt, C. Hermann Reuter (1817—1889), Professor der 
Theologie in Göttingen. — ADB 53 (1907) S. 310—319. 

5567. Heimbürger, H. Chr. Urbanus Rhegius. Nach ge- 
druckten u. ungedruckten Quellen dargestellt. — Hamburg u. 
Gotha, Perthes, 1851. 

5568. Uhlhom, G. Urbanus Rhegius. Leben u. ausgewählte 
Schriften. — Elberfeld, R. L. Friderichs, 1861. 

5569. Giemen, 0. Ein Brief des Urbanus Rhegius. — ZHV 
Nieders. (1904) S. 371—374. 



Digitized by 



Google 



Regenstein — Rössing. 415 

5570. Häckermann. Lorenz Rhodoman (1546—1606), Rector 
in Lüneburg. — ADB 28 (1889) S. 393—395. 

5571. Gurlt, E. August Gottlieb Richter (1742—1812), Pro- 
fessor der Medicin in Göttingen. — ADB 28 (1889) S. 447—451. 

5572. Alten, v. Die Edelherren v. Ricklingen. — ZHV 
Nieders. (1858) S. 1-53. 

5573. Eelking, M. v. Leben u. Wirken des Herzogl. Br. Aschen 
General-Lieutenants Friedrich Adolph Riedesel Frhrn. zu Eisen- 
bach. 3 Bde. — Leipzig, 0. Wiegand, 1856. 

5574. Ritschi, 0. Albrecht Benjamin Ritschi (1822—1889), 
Professor der Theologie in Göttingen. — ADB 29 (1889) S. 759 
bis 767. 

5575. Spilcker, v. Auszug aus einem Hausbuche oder Erbregister 
der Grafen v. Roden und Wunstorf. — Hann. Mag. (1829) Nr. 82. 

5576. Ulrich, A. Zur Geschichte der Grafen von Roden im 
12. u. 13. Jahrh. — ZHV Nieders. (1887), S. 93—153. 

5577. Benseier, H. Christ. Friedr, Andr. Rohns, Kgl. Bau- 
Commissar. Ein Lebensbild. — Göttingen, Hofer, 1900. 

5578. Gödeke, H. Johannes Römoldt. Ein Beitrag zur Ge- 
schichte der deutschen dramatischen Litteratur des XYL Jahr- 
hunderts. — ZHV Nieders. (1852) S. 293—409. 

5579. Röscher, Th. Zur Geschichte der Familie Röscher in 
Niedersachsen. — H., Druck v. A. Harbers u. Brager, 1892. 

5580. Wolf, J. Das Geschlecht der edlen Herrn von Rosdorf 
durch Urkunden erläutert. — Gott., Dr. v. J. C. Baier, 1812. 

5581. Frensdorff, F. Just Philipp Rose (1787—1849), h.'scher 
Staatsmann. — ADB 29 (1889) S, 181—185. 

5582. Koldewey, Fr. Drost v. Rosenstern, der Philanthrop 
des Weserkreises. In: Beiträge zur Kirchen- u. Schulgeschichte 
des Herzogtums Br. — Wolfenb. 1888. 

5583. Rössing, A. v. Zur Geschichte der Herrn von Rössing. 
Für die Mitglieder der Familie gedruckt. — Celle, Druck von 
Schweiger u. Pick, 1860. 

5584. Rössing, A. Frhr. v. Die Stammtafeln des Geschlechts 
derer v. Rössing ... — Hildesheim, Druck v. Gebr. Gerstenberg, 
1900. 40. 

5585. Havemann, W. Die Herrschaft Hohenbüchen und die 
Edlen von Rössing. — Vaterl. Arch. (1843) S. 121—138. 



Digitized by 



Google 



416 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5586. Schele, v. Historische Untersuchung der ursprünglichen 
Standesverhältnisse der Familie von Rössing. — Vaterl. Arch. 
(1843) S. 277—287. 

5587. Grote, J. ßchfrhr. Die Lippoldshöhle und Lippold von 
Rössing. - ZHV Nieders. (1859) S. 196-197. 

5588. Urkunden über die Familien -Fideicommissstiftung des 
Landschaftsrats A. E. A. Th. v. Rössing vom 14. 9. 1870. — H. 1871. 

5589. Schmid, 0. Roswitha von Gandersheim. — ADB 29 
(1889) S. 283—294. 

5590. Strecker, K. Hrotsvit von Gandersheim. — Neue Jahr- 
bücher für das klass. Altertum etc. Leipzig 1903. S. 569—96, 
629—47. 

Heinrich Wilhelm Rotermund (1761—1848) siehe Nr. 179. 

5591. Zimmermann, P. Franz Ignat. Rothfischer (1721 bis 
1755) , Professor der Philosophie in Helmstädt. — ADB 29 (1889) 
S. 361—363. 

5592. Oeynhausen, J. Gf. v. Die v. Rottori — Deutscher 
Herold. Jahrg. 3, 1872, S. 80 f. 

5593. Mejer. Wilhelm August R u d 1 o f f (1747—1823), Geheimer 
Kabinetsrat. — ADB 29 (1889) S. 473—477. 

5594. Hoyer, E. v. Christian Moritz Ruh mann (1811—1896), 
Professor am Polytechnikum zu H. — ADB 53 (1907) S. 587—593. 

5595. Spangenberg. Dr. Hildebrand Gieseler Rum ann, Fürstl. 
Braunschw.-Lüneb. Rath u. Grossvoigt zum Calenberge. — Neues 
Vaterl. Archiv Bd. 7 (1825, 1) S. 68—100. 

5596. Frensdorflf, F. Wilhelm Rumann (1784—1857), Stadt- 
director in H, — ADB 29 (1889) S. 638-42. 

5597. FrensdorfT, F. Ernst August Rumann (1745—1827), h.'scher 
Justizminister. — ADB 29 (1889) S. 637 f. 

5598. Beaulieu-Marconnay, C. v. Justus Friedr. Runde (1741 
bis 1807), Professor der Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 29 
(1889) S. 677—79. 

5599. Krause. Georg Ruperti (1758 — 1839), Generalsuper- 
intendent in Stade. — ADB 29 (1889) S. 703 f. 

5600. Orgies-Rutenberg, E. Frhr. v. Geschichte der von Ruten- 
berg und von Orgies gen. Rutenberg. Als Manuscr. gedruckt. — 
Dohlen 1899. 



Digitized by 



Google 



Rössiog — Sattler. 417 

5601. [Ruthe, J. Fr.] Leben, Leiden und Widerwärtigkeiten 
eines Niedersachsen, von ihm selbst beschrieben. — Berlin, Selbst- 
verlag, 1841. 

5602. Ruthe , J. Fr. Auf der Flucht vor den Strickreitern im 
Königreich Westfalen 1809 — 1811. Selbsterlebnisse. — Br,, W. 
Scholz, 1906. 

Ist eine stark gekürzte Bearbeitung des vorigen Buchs. 

5603. FrensdorflF, F. Friedrich Saalfeld (1785—1834), Pro- 
fessor der Geschichte und des Staatsrechts in Göttingen* — ADB 30 
(1890) S, 102 f. 

5604. Mohrmann, H. Jakobus Sackmann, Pastor zu Limmer 
bei H. — H., Hahn, 1880. 

Abdruck einer Leichenpredigt Sackmann's siehe: Vaterl. Archiv 1 (1819) 
8. 55-63, lia-121. 

Kaspar Sagittarius (1643—1694) siehe Nr. 180. 

5605. Estorff, v. Biographie des Generals Amaury de Farcy 
de St. Laurent. — Neues Vaterl. Archiv 8 (1825) S. 217—230. 

5606. Saulnier, F. Un Fran^ais en AUemagne. Amaury de Farcy 
de Saint- Laurent, Lieutenant-G6n6ral Hanovrien (1652—1729). — 
Rennes, Plihon et Hommay, 1904. 

5607. Geroldt, C. H. Gesch. des Geschlechts v. Saldern. — 
Oschersleben 1865. 

5608. Wagenmann. Johann Christoph Salfeld (1750—1829), 
Abt von Loccum. — ADB 30 (1890) S. 224 f. 

5609. Zimmermann, P. Heinrich Sallentien (1825 — 1897), 
Generalsuperintendent in Wolfenbüttel. — ADB 53 (1907) S. 685 
bis 689. 

5610. Tschackert, P. Autor Sander, der „grosse Freund des 
Evangeliums'', ein Mitarbeiter an der Reformation zu Br., Hildesh. 
u. H. Vortrag. — ZGes. nieders. Kirchengesch. Bd. 9 (1904) S. 1—21. 

5611. Campe, F. A. v. Die Belehnung Adolfs von Santers- 
leben mit der Grafschaft Schaumburg im Jahre 1030. — ZHV 
Nieders. (1868) S. 19—45. 

5612. Frensdorff, F. Georg Sart or ins Frhr. v. Waltershausen 
(1765 — 1828), Professor der Staatswirtschaft in Göttingen. — 
ADB 30 (1890) S. 390—394. 

5613. Zimmermann, P. Basilius Sattler (1549—1624), Hof- 
Prediger in Wolfenbüttel. — ADB 30 (1890) S. 408 f. 

Loewe, Bibliopraphie d. Hannoy. n. Braunachweig. Geschichte. 27 



Digitized by 



Google 



418 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5614. Krause. Dietrich Schaper (t 1466), Probst des Klostsers 
Lttne. — ADB 30 (1890) S. 572—575. 

5615. Eggers, H. K. Zur Genealogie der Scharnhorst 
(v. Scharnhorst). — Deutscher Herold 14 (1883) S. 71. 

5616. Lehmann, M. Scharnhorst. 2 Teile. — Leipzig, 
Hirzel, 1886/87. 

Bd. 1, S. 1—294: Seh. bis cum übertritt in preussische Dienste. 

5617. Des Obersten Scharnhorst Scheiden aus den kurfarstl. 
br.-lüneburgischen Kriegsdiensten. — Militärwochenblatt. Berlin 
1896. Sp. 2041—2050. 

5618. Taubert, £. Schamhorsts Jugend u. Wirksamkeit im 
h.'schen Kriegsdienst. — Zeitschr. f. Freuss. Gesch. u. Landeskunde 9. 
(1872) S. 141—177. 

Adolf Schaumann (1809—1882) siehe Nr. 182. 
Christian Ludwig Scheidt (1709—1761) siehe Nr. 183. 

5619. Poten. Albrecht v. Scheither (1731—1789), h.'8cher 
General. — ADB 30 (1890) S. 729—731. 

5620. Schele, t. Geschichte der Familie v. Schele zu Schelen- 
burg. 2 Bde. — H. 1829. 4». 

5621. Frensdorff, F. Georg Frhr. v. Schele (1771—1844), h/acher 
Minister. — ADB 30 (1890) S. 751—755. 

5622. Zimmermann, G. Denkstein fQr den h. 'sehen Minister 
G. F. V. Scheele. — H. 1845. 4«. 

5623. Frensdorff, F. Eduard Frhr. v. Schele (1805—1875), 
h.'scher Minister. — ADB 30 (1890) S. 747—751. 

5624. Schröder, E. Karl Scheller (1773—1843) Sprach- 
forscher. — ADB 31 (1890) S. 1—3. 

5625. Köcher. Friedrich Sehen ck t. Winterst&dt(lG03— 1659), 
cellischer Statthalter. — ADB 31 (1890) S. 67 f. 

5626. Spangenberg. Zur Biographie des Statthalters Friedrich 
Schenck v. Winterstett. — Neues Vaterl. Archiv 2 (1822) S. 138 
bis 150. 

5627. Zimmermann, P. Karl Schiller (1807—1874), Schrift- 
steller in Br. — ADB 31 (1890) S. 251—253. 

5628. Dürre, H. Regesten der Grafen von Schiaden. — 
ZHarzV 23 (1890) S. 235—291. 

Johann Kari Fürchtegott Schlegel (1758—1831) siehe Nr. 184. 



Digitized by 



Google 



Schaper — Schönemann. 419 

5629. Muncker, F. August Wilhelm Schlegel (1767—1845). — 
ADB 81 (1890) S. 354—368. 

5630. Muncker, F. Friedrich Schlegel (1772-1829). — ADB 33 
(1891) S. 737—752. 

5631. Geschichte des Schleinitzschen Geschlechts. Von 
einem Mitgliede des G&chlechts. — Berlin, R. Eisenschmidt, 1897. 

5632. Zimmermann, P. Wilhelm Freiherr v. Schleinitz (1794 
bis 1856), br.'ischer Minister. — ADB 31 (1890) S. 459—462. 

Hermann Schlichthorst (1766—1820) siehe Nr. 185. 
5638. 0[eynhau8en] , J. v. Die Familie Schlichting in der 
Grafschaft Hoya. — Deutscher Herold 14 (1888) S. 137. 

5634. SchlOzer, Chr. v. Aug. Ludw. v. SchlOzers öffentl. und 
Privatleben ... — 2 Bde. Leipzig, Hinrichs, 1828. 

5635. Bock, A. Schlözer. Ein Beitrag zur Litteraturgeschichte 
des 18. Jahrhunderts. — H., C. F. Kius, 1844. 

5636. FrensdorflF, F. August Ludwig Schlözer (1735— 1809), Pro- 
fessor der Geschichte in Göttingen. — ADB 31 (1890) S. 567—600. 

5637. Frensdorflf, F. Johann Jacob Schmauss (1690—1757), 
Professor der Jurisprudenz und Geschichte in Göttingen. — ADB 31 
<1890) S. 628—631. 

5638. Zimmermann, P. Konrad Arnold Schmid (1716—1789), 
Professor am Carolinum in Br. — ADB 31 (1890) S. 686—688. 

5639. Zimmermann, P. Johann Andreas Schmidt (1652—1726), 
Professor der Theologie in Helmstädt. — ADB 31 (1890) S. 734—736. 

Dr. Gustav Schmidt siehe Nr. 187. 

5640. Zimmermann, P. Christoph (v.) Schmidt gen. Phi sei- 
deck (1740—1801)^ Archivar in Wolfenbüttel. — ADB 32 (1891) 
S. 19 f. 

5641. Zimmermann, P. Justus v. Schmidt-Phiseldeck (1769 bis 
1851), br.'ischer Geheimrat, später h.'scher Landdrost. — ADB 32 
<1891) S. 21—23. 

Karl von Schmidt-Phiseldeck (1835—1895) siehe Nr. 186. 

5642. Baumeister, A. Friedrich Wilhelm Schneidewin (1810 
bis 1856), Professor der Philologie in Göttingen. — ADB 32 (1891) 
S. 150—153. 

5643. Zimmermann, P. Karl Phil. Chr. Schönemann (1801 
bis 1855). Vorstand der hzgl. Bibliothek in Wolfenbüttel. — ADB 32 
<1891) S. 291—298. 

27* 



Digitized by 



Google 



420 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5644. Schönermark, E. Die Wappen der Familien v. Schöner - 
mark und Schönermark. Ein Beitrag zur Familiengeschichte. — 
Seesen 1905. 

5645. Waldberg, M. v. Justus Georg Schottelius (1612 bis 
1676), Consistorialrat u. Kammerrat in Wolfenbüttel, Sprachforscher 
und Dichter. — ADB 32 (1891) S. 407—412. 

5646. Zur Genealogie der Familie Seh rader in Br. — Br. 
Mag. (1903) S. 138—142. 

5647. Zimmermann, P. Christoph Schrader (1601 — 1680), 
Generalschulinspector des Fürstentums Wolfenbüttel. ^ — ADB 32 
(1891) S. 422—425. 

5648. Zimmermann, P. Heinrich Bernhard Schrader (1706 bis 
1773), br.'ischer Minister. — ADB 32 (1891) S. 435—438. 

5649. Poten, B. Ernst v. Schrader (1781 — 1848), br.'ischer 
Generalleutnant — ADB 32 (1891) S. 427. 

5650. Danneil, J. Fr. Das Geschlecht von der Schulenburg. — 
2 Bde. Salzwedel, J. D. Schmidt in Comm., 1847. 

5651. Schmidt, G. Das Geschlecht von der Schulenburg. — 
Teil III: Die Stammtafeln und Wappen. Beetzendorf 1897. Teil II: 
Die Stammreihe. 1899. 

5652. Poten, B. Melusine Gräfin v. d. Schulenburg (1667—1743), 
Herzogin von Kendal. — ADB 32 (1891) S. 664 f. 

5653. Zimmermann, P. K. F. G. Graf v. d. Schulenburg- Wolfs- 
burg (1763—1818), Vorsitzender des br.'ischen Geheimen Rates. — 
ADB 32 (1891) S. 665—667. 

5654. Schaedtler. Berichtigung der im Neuen Preuss. Adels- 
lexikon enthaltenen Nachrichten über die aus dem H.'schen und 
Br.'ischen abstammende Familie der Freiherm Schüler von 
Senden. — Vaterl. Archiv (1838) S. 160—165. 

5655. Poten, B. Kaspar Detlef v. Schulte (1771 — 1846), 
h.'scber Minister. — ADB 32 (1891) S. 690 f. 

5656. Schulz, H. Eine deutsche Familie. Aus dem Leben 
unserer Grosseltern und Voreltern meinen Geschwistern erzählt. — 
(Berlin 1904.) 

Betrifft die Familien Schulz, Hausmann, Jacobi, Heusinger. 

5657. Pröhle, H. Ernst Schulze (1789 — 1817), Dichter. — 
ADB 32 (1891) S. 763—765. 

5658. Marggraff, H. Ernst Schulze. — Leipzig 1855. 



Digitized by 



Google 



Schönermark — Sucher. 421 

5659. Spilcker, v. Diplomatische Nachrichten vom Kloster 
Barsinghausen. Ein Beitrag zur Geschichte der Grafen von 
Schwalenberg und Pyrmont, auch anderer Dynasten und 
adeliger Familien. — Vaterl. Arch. (1833) S. 416—444. 

5660. Köcher, A. Johann Schwartzkopf, Kanzler von Br.- 
Wolfenbüttel (1596—1659). — ADB 33 (1891) S. 221—23. 

5661 . Hammerstein, v. Die Besitzungen der Grafen von Schwerin 
am linken Eibufer und der Ursprung dieser Grafen. — ZHV Nieders. 
(1857) S. 1—190. Nachtrag: S. 345—353. 

5662. Krause. Zu den Gräflich Schwerinschen Besitzungen am 
linken Eibufer und zur Topographie und Eintheilung des Alten 
Landes. — ZHV Nieders. (1863) S. 390—396. 

5663. Vogell, F. Versuch einer Geschlechts -Geschichte des 
Reichsgräflichen Hauses von Schwicheldt . . . — Celle, Dr. v. 
Schweiger und Pick. 1823. 4<>. 

5664. Vogell, F. Sammlung theils bereits gedruckter, theils bis- 
lang ungedruckter Urkunden woraus die Geschlechts - Geschichte 
des Reichsgräfl. von Schwicheldtschen Hauses entworfen ist. — 
Celle, Dr. v. Schweiger u. Pick, 1823. 4^ 

5665. Bodemann, E. Nicolaus Seeländer, Kurh.'scher Biblio- 
theks- Kupferstecher 1716—1744. — ZHV Nieders. (1890) S. 169 
bis 180. 

5666. [Nolte, W., u. Kayser, K.J Stammbaum der Familie 
Seidensticke r. Als Manuscr. gedr. (H. u. Göttingen 1892). 4^ 

5667. Landsberg, E. Joh. H. Chr. v. Selchow (1732—1795), 
Professor der Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 33 (1891) S. 670 f. 

5668. Rupstein, F. Dr. Heinrich Philipp Sextro, weil. Ober- 
Consistorialrath u, erster Hofprediger zu H, — H. 1839. 

Louis V. Sichart siehe Nr. 189. 
. 5669. Hess, R. K. H. Frhr. v. Sierstorpff (1750—1842), 
br.'ischer Oberjäger- und Oberhofmeister. — ADB 34 (1892) S. 215 
bis 217. 

5670. Bruns, G. Die Rechtssache des der verletzten Ehrerbietung 
gegen S. Durchl. den Herzog Carl zu Br.-Lüneb. beschuldigten Frei- 
herrn V. Sierstorpff ... — Br., Fr. Vieweg, 1830. 

5671. Köcher, A. Johann Helwig Sinold genannt Schütz, 
cellischer Kanzler (1623—1677). — ADB 34 (1892) S. 397—99. 

5672. Epen. Het Geslacht Sl icher. — 1900. 



Digitized by 



Google 



422 S. FamiliengeBchichten und Biographien. 

5673. [Waldbausen, A.] Beiträge zur Geschichte der Familie 
Solling. Als Manuscr. gedruckt. — Essen, Dr. y. G. D. Baedeker, 
1896. 

5674. Poten, B. G. F. v. Sommerfeld (t 1760), h.'scher 
General. — ADB 34 (1892) S. 609 f. 

5675. Lier, H. A. Karl Son tag, Schauspieler (1828— 1900).— 
Biogr. Jahrbuch u. Deutscher Nekrolog 5 (1903) S. 340 f. 

5676. [Sontag, E.] Vom Nachtwächter zum türkischen Kaiser. 
Erlebnisse aus dem Tagebuch eines Unbekannten. — 1875. 

5677. Eisenhart. E.P.J. Spangenberg (1784—1833), h.'scher 
Oberappellationsgerichtsrat. — ADB 35 (1893) S. 41 f. 

Ludw. Ferdin. Spehr (1811-1881) siehe Nr. 190. 

5678. Schade, G. B. Genealogische Nachrichten über die Grafen 
von Spiegelb erg. Mit 1 Stammtafel. — ZHVNieders. (1850) 
S. 168—278. Nachtrag von C. L. Grotefend: S. 278—290. 

5679. Mooyer, E. F. Zur Genealogie der Grafen von Spiegel- 
berg. — ZHV Nieders. (1853) S. 123—166. Nachtrag von C. L. 
Grotefend: S. 166-182. 

5680. Brönnenberg, A. üeber die von den Grafen von Spiegel- 
berg zu Anfang des 15ten Jahrhunderts erhobenen Ansprüche auf 
die erledigte Grafschaft Hallermund. — Neues Yaterl. Archiv 4 
(1823) S. 253—296. 

5681. Vogell. Prüfung der Frage: ist ein Graf von Spiegelberg 
vormals von einem Herrn von Homburg ermordet worden? — VaterU 
Arch. (1836) S. 87-114. Nachtrag: S. 115—122. 

5682. Jacobi, A. F. E. Die alte Geschichte der Grafschaft 
Spiegelberg ... — Jena, J. R. Crökers, 1785. 

5683. Vogell, H. A. Geschichte und Beschreibung der alten 
Grafschaft Spiegelberg älterer und neuerer Zeit. -^ H., Dr. v. Chr. 
L. Wittig, 1812. 

G. H. G. Spiel (1786—1822) siehe Nr. 191. 

5684. Karl Johann Philipp Spitta (1801—1859). — ADB 35 
(1893) S. 204-208. 

Ludwig Timotheus Frhr. v. Spittler (1752—1810) siehe Nr. 192 f. 

5685. Schletterer. Louis Spohr (1784 — 1859), Komponist. — 
ADB 35 (1893) S. 239—259. 

5686. Poten, B. August Friedrich Frhr. v. Spörcken (1698 
bis 1776), h.'scher Feldmarschall. — ADB 35 (1893) S. 267-271. 



Digitized by 



Google 



Solling — Sternberg. 423 

5687. Andree, B. Johannes Spring von Scheppau, der br/ische 
Jakob Sackmann. — Br. Mag. (1898) S. 169 — 171. Vgl. dazu: 
(1899) S. 21 f. 

5688. Giemen, 0. Heinrich Stackmann von Fallersleben. 
[Professor in Wittenberg, gest. nach 1531]. — ZHV Nieders. (1904) 
S. 249—251. 

Diederich v. Stade (1637—1718) siehe Nr. 194. 

5689. Historische Nachricht von den Grafen und Markgrafen 
von Stade. In: Schlichthorst, Beitrage . . . Siehe Nr. 404. 

5690. Meyer, S. Entwurf der Genealogie der Stadischen Grafen 
und Markgrafen. In : Pratje, Die Herzogtümer Bremen und Verden. 
Teil 1. Siehe Nr. 402. 

5691. Wedekind, A. Gh. Genealogie der älteren Grafen von 
Stade. Nordheimische Erbgüter. — Noten Bd. 1, S. 247— 256, 

5692. Eitner, B. Agostino Steffani (1655— 1730). — ADB 35 
(1893) S. 549—553. 

5693. Woker. Agostino Steffani, Bischof von Spiga i. p. i., apostol. 
Vikar von Norddeutschland 1709—1723. — Köln 1886. 

5694. Woker. Aus den Papieren des Kurpfälz. Ministers Agostino 
Steffani 1703—1709. — Köln 1885. 

5695. Stegemann y V. Beiträge zur Geschichte der Familie 
Stegemann. Mit Geschlechtsregister u. Stammtafel. — Melle 
i. H., Dr. V. F. E. Haag, 1900. 

5696. Steigertahl. Stammtafeln der Familie Steigertahl. — 
Br. u. Osterode, 1901. (Autographiert) 

5697. Schulenburg, Grf. v. d. Nordsteimke u. die v. Steimke, 
ein Beitrag zur br/ischen Orts- u. Familiengesch. — In Commiss. 
bei H. Wollermann, Br. 1899. 

5698. Behrens, C. B. Histor. Beschreibung des . . . Hauses der 
Herren von Steinberg. — Wolfenb. 1697. Fol. 

5699. Behrens, C. B. Additiones und Verbesserungen der Stein- 
bergschen Geschlechtshistorie. — Hildesheim 1732. Fol. 

5700. Seiters. Urkunden zur Geschichte der Herren von Stein- 
berg. — Vaterl. Archiv (1841) S. 113—117. 

Rud. Steinhoff (1846—1900) siehe Nr. 195. 
Karl Steinmann (1823—1896) siehe Nr. 196. 

5701. Mooyer, E. F. Beiträge zur Genealogie und Geschichte der 
erloschenen Grafen von Sternberg. — ZHV Nieders. (1858) S. 54-110. 



Digitized by 



Google 



424 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5702. Marx, K. F. H. Zum Andenken an Dr. Job. Stieglitz , 
Kgl. Hann. Ober-Medicinalrath u. Leibarzt. — Göttingen, Dieterich, 
1846. 

5703. Tschackert, P. August Stisser (1671—1741), br.'ischer 
Generalsuperintendent. — ADB 36 (1893) S. 259 f. 

5704. Zimmermann, P. Job. Heinr. Stobwasser (1740—18 29) 
Fabrikant in Br. — ADB 36 (1893) S. 275—279. 

5705. Fuhse, F. Stobwasser und seine Konkurrenz im 18. Jahr- 
hundert. — Br. Mag. (1906) S. 1—5. 

5706. Bosse. Fürst Otto zu Stolberg- Wernigerode. — Deutsche 
Revue, hggb. von R. Fleischer. Jahrg. 28 (1903) S. 129 — 141, 
257—267. 

Schilderung der Tätigkeit des Fürsten als Oherpräsident von H. 

5707. Frensdorff, F. August Frhr. v. Stralenheim (1777 bis 
1847), h.'scher Minister. — ADB 36 (1893) S. 495 f. 

5708. Zimmermann, P. Anton v. d. Streithorst (1562 oder 
1563-1621), br.'ischer Staatsmann. — ADB 36 (1893) S. 569—572. 

5709. Zimmermann, P. Friedr. Karl v. Strombeck (1771 bis 
1848), Präsident des Oberapp.-Gerichts in Br. — ADB 36 (1893) 
S. 614—617. 

5710. Strombeck, F. K. v. Darstellungen aus meinem Leben 
und aus meiner Zeit. 2 Teile. — Br. 1833. 

5711. Gurlt, E. G. Fr. Louis Strom ey er (1804—1876), h.'scher 
Generalstabsarzt. — ADB 36 (1893) S. 619—623. 

5712. Stromeyer, G. F. L. Erinnerungen eines deutschen Arztes. 
Bd. 1. Leben u. Lernen. Bd. 2. Leben u. Lehren. — H., C. Rümpler, 
1875. 

5713. Frensdorff, F. David Georg S trübe (1694—1776), Di- 
rector der Justizkanzlei und Publicist in H. — ADB 36 (1893) 
S. 635—639. 

5714. Wesenberg. Der Vizekanzler David Georg Strube. — 
H. u. Leipzig, Hahn, 1907 (= Forschungen zur Geschichte Nieder- 
sachsens. Bd. 2, Heft 1). 

5715. Köcher. Johann Stucke (1587—1653), Kanzler in H.— 
ADB 36 (1893) S. 716 f. 

5715a. Stüve, A. Geschichte der Familie S tu ve. Als Manuscr. 
gedr. — Osnabrück 1906. 

5716. Frensdorff, F. Carl Bertram Stüve. — Preuss. Jahrbücher 30 
(1872) S. 266—301, 31 (1873) S. 589—643, 32 (1873) S. 176-211. 



Digitized by 



Google 



Stieglitz — Treuer. 425 

5717. Stüve, G. Johann Karl Bertram Stüve (1798—1872). — 
ADB 37 (1894) S. 84—94. 

5718. Stüve, G. Johann Carl Bertram Stüve nach Briefen und 
persönlichen Erinnerungen. 1. Bd. 1798 — 1848. 2. Bd. 1848 bis 
1872. — H. und Leipzig, Hahn, 1900. 

5719. Stüve, G. Briefwechsel zwischen Stüve u. Detmold in den 
Jahren 1848 bis 1850. Hggb. von G. Stüve mit Einleitung von 
G. Kaufmann. — H. u. Leipzig, Hahn, 1903 (A. u. d. T.: Quellen 
u. Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens Bd. 13). 

5720. Weise, W. Johann Carl Bertram Stüve im Lichte neuester 
Darstellung. - ZHV Nieders. (1901) S. 34—65. 

5721. Frensdorff, F. Stüve und Detmold. — ZHV Nieders. (1904) 
S. 341—366. 

5722. Bär und Runge. Die Schriften Johann Karl Bertram 
Stüves. — Mitteil, des Vereins f. Geschichte und Landeskunde von 
Osnabrück. Bd. 23 (Osnabrück 1899) S. 1—56. 

Haus Sudendorf (1812—1879) siehe Nr. 197. 

5723. Tschackert, P. Magister Johann Sutel, Reformator von 
Göttingen, Schweinfurt u. Northeim. — ZGes. f. nieders. Kirchen- 
gesch. Bd. 2 (1897) S. 1—140. — Auch separat erschienen: Br., 
Limbach, 1897. 

5724. Zimmermann, P. Jacob Tappe (1603—1680), Professor 
der Medicin in Helmstädt. — ADB 37 (1894) S. 394 f. 

5725. Tappen, Th. Tappen'sches Familienbuch. Nachrichten 
über die Familie Tappen ... — Soest, gedr. b. Wilh. Tappen, 1889. 4^. 

5726. Leisewitz, C. Albrecht Daniel Thaer (1752—1828). — 
ADB 37 (1894) S. 636—641. 

5727. Zimmermann, P. W. E. Fl. v. Thielau (1800 — 1865), 
br.'ischer Staatsmann. — ADB 37 (1894) S- 746—750. 

5728. Zimmermann, P. Heinrich Thiele (1814—1886), Hof- 
und Domprediger in Br. — ADB 37 (1884) S. 750—754. 

5729. Frensdorff, F. Heinrich T hol (1807— 1894), Professor der 
Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 38 (1894) S. 47—52. 

5730. Zimmermann, P. Ernst Christian Trapp (1745—1818), 
Mitglied des Schuldirectoriums in Br. — ADB 38 (1894) S. 497 f. 

5731. Zimmermann, P. Gottl. Samuel Treuer (1683—1743), 
Professor der Geschichte in Helmstädt, später in Göttingen. — 
ADB 38 (1894) S. 582 f. 



Digitized by 



Google 



426 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5732. Zimmermann,?. Eduard Trieps (1811— 1884), br.^cher 
Jurist und Staatsmann. — ADB 38 (1894) S. 601—605. 

5733. Poten, B. Wilhelm v. Tschirschnitz (1796 — 1873), 
h.'8cher General. — ADB 38 (1894) S. 725 f. 

5734. Zimmermann, P. Peter Tuckermann (1580—1651), 
Oberhofprediger in Wolfenbüttel. — ADB 38 (1894) S. 774—776. 

5735. Frensdorif, F. Wilhelm Ubbelohde (1794 — 1849), 
h.'scher Oberfinanzrat. — ADB 39 (1895) S. 116 f. 

5736. [Ubbelohde, C] Zum Andenken an den Oberfinanzrath 
Ubbelohde in H. — H., P. L. Schlüter, 1850. 

Enthält Briefe und Aufzeichnungen. 

5737. Zimmermann, P. August Uhde (1807—1861), Professor 
am Carolinum in Br. — ADB 39 (1895) S. 139 f. 

5738. Zimmermann, P. Karl Uhde (1813—1885), Mediciner in 
Br. — ADB 39 (1895) S. 141—143. 

5739. Steinacker, K. Constantin Uhde (1836—1905), Professor 
der Architektur in Br, — Br. Mag. (1906) S. 13—22, 29—34. 

5740. Uhlhorn, F. Gerhard Uhlhorn, Abt zu Loccum. Ein 
Lebensbild. — Stuttgart, D. Gundert, 1903. 

Vgl. die Anzeige Yon F. Thimme: ZHY Niedere. (1903) S. 455—459. 

5741. Unger, A. v. Geschichte der Familie v. Unger, im Um- 
riss dargestellt. — Hameln 1895. 

5742. Decken, v. d. Tagebuch des herzoglich br/ischen Majors 
und Kriegsraths von Unger, geführt während des siebenjährigen 
Krieges. — Vaterl. Arch. (1887) S. 313—342. 

5743. Frensdorif, F. Friedr. Wilhelm Unger (1810—1876), 
Germanist und Kunsthistoriker in Göttingen. — ADB 39 (1895) 
S. 289—291, 

Rudolf Usinger (1835—1874) siehe Nr. 199. 

5744. Knesebeck, B. v. d. Urkunden u. Regesten zur Geschichte 
des uradeligen Geschlechts der Freiherm v. Uslar-Gleichen 
sowie des Leinegaues. — Gott., Deuerlich, 1849. 

5745. Uslar-Gleichen, E. Frhr. v. Beiträge zu einer Familien- 
Geschichte der Freiherren von Uslar-Gleichen. — H., Hahn, 1888. 

5746. Poten, B. Thilo Albrecht v. Uslar (1586-1634), br.-lüneb. 
General. — ADB 39 (1895) S. 386—388. 

5747. Wohlbrück, S. M. Geschichtliche Nachrichten von den 
Grafen von Valkenstein am Harze. — v. Ledebur's AUgem. 



Digitized by 



Google 



Trieps — Wachsmath. 427 

Archiv f. die Gfesch.kunde des preuss. Staates. Bd. 2 (1830) 
S. 1—60. 

5748. SchaumanD, A. F. H. Geschichte der Grafen von Yalken- 
stein am Harze bis zu deren Ausgang 1332. — Berlin, A. Duncker. 
1847. 

5749. Ledebur, L. v. Die Grafen von Valkenstein am Harze 
und ihre Stammgenossen. — Berlin, £. S. Mittler in Comm., 1847. 

Friedr. Karl v. Vechelde (1801—1846) siehe Nr. 200. 

5750. Gümbel. Aug. Ferdin. Graf v. Veitheim (1741—1801), 
h.'scher Berghauptmann. — ADB 39 (1895) S. 585 f. 

5751. Rotermund. Johann Caspar Velthusen, Generalsuper- 
intendent in den Herzogtümern Bremen u. Verden (1740 -1814). — 
Neues Vaterl. Archiv (1824) IL S. 32—53. 

Karl Venturini (1768—1849) siehe Nr. 201. 

5752. Zimmermann, P. Familie Vi e weg. — ADB 39 (1895) 
S. 689—693. 

5753. Verlagskatalog von Friedr. Vieweg u. S. in Br. 1799 bis 
April 1899. — Br., Dr. v. Fr. Vieweg u. Sohn, 1899. 

8. V— XXVI: Geschichte des Viewegschen Verlages. 

5754. Sander. Charles de Villers (1765—1815), Schriftsteller 
in Göttingen. — ADB 39 (1895) S. 708—714. 

5755. Ulrich, 0. Charles de Villers. Sein Leben und seine 
Schriften. Ein Beitrag zur Geschichte der geistigen Beziehungen 
zwischen Deutschland und Frankreich ... — Leipzig, Dieterich, 1899. 

5756. Vogt, H. Aus dem alten H. Erinnerungen und Er- 
fahrungen. — Berlin, R. Eisenschmidt, 1887. 

5757. Volger-Volger, A. Die Volger. Familiengeschichtliche 
Andeutungen. — Hann. GescLbl. (1900) S. 393 ff. 

Wilhelm Volger (1794—1879) siehe Nr. 202. 

5758. Volkmann, L. Die Familie Volk mann. Drei u. ein 
halbes Jahrhundert eines deutschen Geschlechts. — Leipzig, Dr. v. 
Breitkopf u. Härtel, 1895. 4^ 

5759. Poten, B. Friedr. Ludwig v. Wach hol tz (1783—1842), 
br.'ischer General. — ADB 40 (1896) S. 414—416. 

5760. Wachholtz, H. L. v. Auf der Peninsula 1810—13. Kriegs- 
tagebuch des Generals Friedr. Ludw. v. Wachholtz. — Beihefte zum 
Militärwochenblatt 1907. Heft 8 u. 9. 

Wilhelm Wachsmuth (1787—1866) siehe Nr. 203. 



Digitized by 



Google 



428 ^- Familiengeschichten und Biographien. 

5761. Tschackert, P. JuL August Wagen mann (1823— 1890), 
Professor der Theologie in Göttingen. — ADB 40 (1396) S. 477 
bis 479. 

5762. Zimmermann, P. Rud. Christ. Wagner (1671 — 1741), 
Professor der Mathematik in Helmstädt. — ADB 40 (1896) S.572f. 

5763. Frensdorff, F. Georg Waitz (1813—1886), Professorder 
Geschichte in Göttingen. — ADB 40 (1896) S, 602—629. 

5764. Tschackert, P. Chr. Wilh. Franz Walch (1726—1784), 
Professor der Theologie in Göttingen. — ADB 40 (1896) S. 646 
bis 652. 

5765. Beiträge zur Geschichte der Familie Waldthausen. 
Als Manuscr. gedr. 1884. 

5766. Voges, E. Ferdinand Wall brecht Ein Lebensbild. — 
H., Sponholtz, 1906. 

5767. Dürre, H. Die Regesten des Geschlechts von Wall- 
moden. Mit Siegeltafeln u. Stammbäumen. — Wolfenbdttel , J. 
Zwissler, 1892. 

5768. Zimmermann, P. Georg Thyms Dichtung und die Sage 
von Thedel von Wallmoden. — ZHarzV (1887) S. 329-382. 

5769. Dürre, H. Ludolf von Wallmoden. Ein Lebensbild aus 
dem 16. Jahrhundert. Mit 1 Stammtafel. — ZHarzV 24 (1891) 
S. 407—424. 

5770. Dürre, H. Ludolf v. Wallmoden. Ein Lebensbild aus 
der Reformationszeit. — Halle 1892. 

5771. Poten, B. Ludwig Graf v. Wallmoden-Gimborn (1736 bis 
1811), h.'scher Feldmarschall. — ADB 40 (1896) S. 756-761. 

5772. Kielmansegg, Gf. v. Graf Ludwig von Wallmoden- 
Gimborn, kaiserlich österreichischer General der Cavallerie. — 
ZHV Nieders. (1879) S. 314-339. 

5773. Wangenheim, F. H. A. v. Regesten und Urkunden zur 
Geschichte des Geschlechts Wangenheim und seiner Besitzungen. 
— Ite Samml.: H., Dr. v. Culemann, 1857. 2 te Samml.: Göttingen, 
Dr. V. Huth, 1872. (Als Manuscr. gedr.) 

5774. Wangenheim, F. H. A. v. Beiträge zu einer Familiengesch. 
der Freiherm v. Wangenheim beider Stämme, Wangenheim u. Winter- 
stein ... — Göttingen, Dr. v. Huth, 1874. (Als Manuscr. gedr.) 

5775. Poten, B. Georg August v. Wangenheim (1706—1780), 
h.'scher General. — ADB 41 (1896) S. 149—151. 



Digitized by 



Google 



Wagenmann — Werlhof. 429 

5776. Poten, B. Georg Graf v. Wangenheim (1780—1851), h.scher 
Oberhofmarschall. — ADB 41 (1896) S- 151 f. 

5777. Wolkenhauer, W. Joh. Eduard Wappäus (1812—1879), 
Professor der Geographie in Göttingen. — ADB 41 (1896) S. 162 
bis 165. 

5778. Gebhardi, J. L. L. Die Grafen von W a r p k e. In : Histor.- 
Genealog. Abhandlungen Teil 2. Siehe Nr. 399. 

5779. Krüger, E. Die Grafen von Warpke - Lüchow. Versuch 
die Identität beider Geschlechter nachzuweisen und ihre Stamm- 
tafel festzustellen. - ZHVNieders. (1874/75) S. 261-348. 

5780. Grote, J. Rchfrhr. Die Grafen von Wassel, Vicedomini 
von Hildesheim. — ZHVNieders. (1853) S. 240-248. 

5781. Knote, R. Wilhelm Weber (1804—1891), Professor der 
Physik in Göttingen. — ADB 41 (1896) S. 358—361. 

Anton Christian Wedekind (1763—1845) siehe Nr. 204. 

5782. Geschichte der Grafen von Wedel zu GOdens und Eren- 
burg in Ostfriesland. — H. 1850. 

5783. Wedel, H, v. Geschichte des Geschlechts der Grafen und 
Herrn v. Wedel 1212—1402. — Berlin, Hermann, 1894. 4^ 

5784. Wedel, C, A. W. Gf. v, Geschichte eines Offiziers im 
Kriege gegen Bussland 1812, in russischer Gefangenschaft 1813/14, 
im Feldzuge gegen Napoleon 1815. — Berlin, Asher, 1897. 

5785. Frensdorflf, F. Adolf Wedemeyer (1792—1869), h.'scher 
Beamter. — ADB 41 (1896) S. 414 f. 

Ludwig Weiland (1841—1895) siehe Nr. 205f. 

5786. Zimmermann, P. Friedrich Weise (1649—1735), Pro- 
fessor der Theologie in Helmstädt, — ADB 41 (1896) S. 536 f. 

5787. Zimmermann, P. Friedrich Weitsch (1723— 1803), Maler 
in Br. — ADB 41 (1896) S. 626—629. 

5788. Der Stammbaum des Geschlechts v. d. Wense u. einige 
Nachrichten über dasselbe. Als Manuscr. für die Familie gedruckt. 
— 8. 1. 1881. Fol. 

5789. Zur Biographie von Johann August Weppen [1741— 1812 ; 
Jurist und Schriftsteller]. — Vaterl. Archiv 5 (1821) S. 209—252. 

5790. Zimmermann, P. Johann Angelius Werdenhagen (1581 
bis 1652). — ADB 41 (1896) S. 759-762. 

5791. Pagel. Paul Gottlieb Werlhof (1699—1767), Arzt und 
Schriftsteller in H. — ADB 42 (1897) S. 16 f. 



Digitized by 



Google 



430 S. Familiengeschichten und Biographien. 

5792. Philippsthal- Paul Gottfried Werlhof als Dichter. — 
Hann. GescLbl. (1900) S. 353—356. 

5793. Werlhof, A. v. Johann Werihof, Hofrat , Professor der 
Staatswissenschaften u. Rechte zu Helmstftdt. — H. 1849. 4^ 

5794. Koldewey, F. Joh. Christian Wernsdorf (1723—1793), 
Professor der Philologie in Helmstädt. — ADB 42 (1897) S. 98—101. 

5795. Urkunden aus der Familie der Herrn von Wersebe. — 
Pratje, Altes und Neues ... Bd. I, Nr. 6. 

August von Wersebe (1751—1831) siehe Nr. 207. 

5796. Zimmermann, P. George Westermann (1810—1879), 
Veriagsbuchh&ndler in Br. — ADB 42 (1897) S. 184—186. 

5797. Westphalen, F. 0. W. H. v. Westphalen der Secretär des 
Herzogs Ferdinand von Br.-Lüneburg. — Berlin, R. v. Decker, 1866. 

Siehe auch Nr. 1408 f. 

5798. Montane. Alte Nachrichten von der Pfarre und den 
Herren zu Wetlemstede aus archivischen Urkunden. — Br. 
Anzeigen (1753) StQck 6. 

5799. Lange, W. Ch. Eberhard v. Weyhe (1553— 1633 [?]), 
br.-lüneb. Kanzler. — ADB 42 (1897) S. 273—277. 

5800. Stalmann, W. Friedr. August Wiedeburg (1751—1815), 
Schulmann und Professor in Helmstädt. — ADB 42 (1897) S. 376 f. 

5801. Zimmermann, P. Ernst Wiehe (1842—1894), Architect 
in Br. — ADB 44 (1898) S. 492—495. 

5802. Müller, A. Friedrich Wiesel er (1811—1892), Professor 
der Philologie in Göttingen. — ADB 42 (1897) S. 430—433. 

5803. Langerfeldt, H. Abt Windruwe und seine Zeit 1550 
bis 1620. Zur Geschichte des Klosters Riddagshausen. — Hand- 
schriftl. gedruckt. — Br., Dr. v. J. Krampe, 1888. 

5804. Knopp, J. N. Ludwig Wind thor st. Ein Lebensbild. — 
Leipzig, H. Seemann Nachf. 

Vgl. die Besprechung darch Fr.Thimme: ZHYNieders. (1902) 8.920—323. 

5805. Wintzingerode, E. y. Stammbaum der Familie Wintzin ge- 
rode mit biograph. Erläuterungen. — Göttingen 1848. 

5806. Wintzingerode, W. C. Frhr. v. Barthold von Wintzinge- 
rode. Ein Kultur- u. Lebensbild aus dem Reformationsjahrhundert. 
— Gotha, Perthes, 1907. 

5807. Uslar-Qleichen , E. Frhr. v. Geschichte der Grafen von 
Winzenburg. — H., G. Meyer, 1895. 



Digitized by 



Google 



Werlhof — Wrisberg. 431 

5808. Koken, K. L. Die Winzenburg und deren Vorbesitzer. 
Ein bist. Versuch. — Hildesheim, Gerstenberg, 1833. 

5809. Schuch. Hodecke von Winzenburg, dessen Thaten und 
ehemalige Existenz. — Neues Vaterl. Archiv 3 (1823) S. 128—187. 

Wilhelm Wippermann (1800—1857) siehe Nr. 209. 

5810. Günther. Zur Stammtafel der Grafen von Wolden- 
berg. — ZHVNieders. (1883) S. 270—280. 

5811. Koken. Wer beschloss den Stamm der Grafen v. Wohlden- 
berg? — Kann. Mag. (1829). 

5812. Kötz, A. Friedrich Wo hier (1800—1882), Professor der 
Chemie in Göttingen. — ADB 43 (1898) S. 711-717. 

5813. Hofmann, A. W. v. Zur Erinnerung an vorangegangene 
Freunde. Gesammelte Gedächtnisreden. 3 Bde. — Br., Vieweg, 1889. 

Bd. 2 (u. a.)j Friedrich Wöhler. 

Johann Wolf (1743—1826) siehe Nr. 210 f. 

5814. Niemeyer. Beiträge zur ältesten Geschichte Wolfenbfittels 
u. des edlen Geschlechts derer von Wolfenbüttel. — Br. Mag. 
Bd. 38 (1825) Nr. 26 u. 27. 

5815. Uslar- Gleichen, Frhr. v. Die Asseburg und die Fehde 
Herzog Albrechts I. von Br. gegen das Wolfenbüttel-Asseburgsche 
Geschlecht 1255—68. — Kann. Gesch.bl. (1898) S. 342 ff. 

5816. Zimmermann, F. Gustav Anton v. Wolf fr ad t (1762 bis 
1833), br.'ischer Staatsmann. — ADB 44 (1898) S. 64—67. 

5817. Denkwürdigkeiten eines ehemaligen Br.'ischen Ministers. — 
Deutsche Rundschau Bd. 45 (1885) S. 376—405. Bd. 46, S. 52—71. 

Briefe u. Aufzeichnungen des Ministers y. Wolffradt 

5818. Spilcker, B. Chr. v. Geschichte der Grafen von Wölpe 
und ihrer Besitzungen. — Arolsen, Speyer, 1827. 

5819. Alten, v. War Otto von Nienhus wirklich der letzte 
Sprosse der Grafen von Wölpe? — ZHVNieders. (1861) S. 219 
bis 237. 

Christoph Wolter eck (1686—1735) siehe Nr. 213. 

5820. Bode, G. Entwurf einer Stammtafel der Grafen von 
Wöltingerode, Woldenberg, Woldenbruch, Harzburg, Werder 
und Woldenstein, sowie der Grafen von Werder und Emne älteren 
Stammes. Mit V Tafel. — ZHarzV 23 (1890) S. 1—98. 

5821. Zimmermann, P. Christoph v. Wrisberg (1510—1580), 
Söldnerführer. — ADB 44 (1898) S. 556—558. 



Digitized by 



Google 



432 S* FamiliengeBchichten und Biographien. 

5822. Leyser, P. Historia comitum Wunstorpiensium.., — 
Helmstedt, Hess, 1724. 4^ 

5823. Stammtafeln der Familie Wüsten feld in H.'sch-Münden 
1690—1890. — Göttingen [1890]. Fol. 

5824. FrensdorflF, F. Heinrich Albert Zachariae (1806—1875), 
Professor der Jurisprudenz in Göttingen. — ADB 44 (1898) S. 617 
bis 632. 

5825. Zimmermann, P. Fr. W. Zachariae in Br. — Wolfen- 
battel, J. Zwissler, 1896. 

5826. Schüddekopf, C. Friedrich Wilhelm Zachariae in Br. 
L : Z. u. Johann Adolf Schlegel. IL : Z. u. Gleim. III. : Z. als 
Buchhändler. — Br. Mag. (1898) S. 145—149, 157—160. 

Ignaz Zeppenfeldt (1760—1831) siehe Nr. 214. 

5827. Stammbaum des Vasallen-Geschlechts derer v. Zerssen. 
(1892). 

5828. Hoogeweg, H. Zesterfleth. Eine Studie. — ZHV 
Nieders. (1901) S. 257—271. 

Betrifit die Geschichte der Familie v. Zesterfleth bis zum Jahre 1400. 

5829. Poten, B. Gustav Zimmermann (1808—1874), Publicist. 
— ADB 45 (1900) S. 265 f. 

5830. Zimmermann, P. £. A. W. (v.) Zimmermann (1743 bis 
1815), Professor am Collegium Carolinum in Br. — ADB 45 (1900) 
S. 256—258. 

5831. Bodemann, E. Johann Georg Zimmermann. Sein Leben 
und bisher ungedruckte Briefe an denselben ... — H., Hahn, 1878. 

5832. Ischer, J. Johann Georg Zimmermanns Leben und Werke. 
Litterarhistorische Studie. — Bern, K. J. Wyss, 1893. 

5833. Zimmermann, P. G. H. Zincke (1692—1768), Professor 
am Collegium Carolinum in Br. — ADB 45 (1900) S. 313—315. 

Heinrich Zöpfl (1807—1877) siehe Nr. 215. 

5834. Zwehl, C. J. V. Urkundenbuch der Familie v. Z w e h 1 .. . — 
Bremen, Dr. v. Homeyer u. Meyer, 1898. 4^ 



Digitized by 



Google 



Nachträge. 



229a. Regesten der ErzbischOfe von Mainz 1289—1396. — Bd. 1, 
bearb. von E. Vogt. Liefer. 1. — Leipzig, Veit & Co., 1907. 

344a. Weiss, R. Über die grossen Kolonistendörfer des 12. 
u. 18. Jahrhunderts zwischen Leine und Weser (Hagendörfer.) — 
ZHVNieders. (1908), S. 147—174. 

476a. Mucke, £. Bibliographie der Literatur über die Lttne- 
burger Wenden und das Wendland. — ZHV Nieders. (1908), S. 175 
bis 195. 

563a. Weise. Die Langobarden. Sprachliche Untersuchungen 
zu ihrer Vorgeschichte. — In: Festschrift zur Feier des 250 jähr. 
Bestehens des K. Gymnas. zu Hamm i. W. — Hamm 1907. 

584a. Rüther, E. Die Einwanderung der Sachsen in Hadeln 
und die Sachsenburgen von Duhnen bis zur Pipinsburg. — Mit- 
teilungen des Vereins für Hamburgische Geschichte 26 (1906), 
S. 307—312. 

801a. Küch, F. Politisches Archiv des Landgrafen Philipp 
von Hessen. Inventar der Bestände. — Leipzig, S. Hirzel, 1904. 
(A. u. d. T.: Publikationen aus den K. Preuss. Staatsarchiven 
Bd. 78.) 

S. 470-484: Br.'ischer Zug 1545. — S. 484-521: Br.ische Aktenbeute. 
ArchiY Herzog Heinrichs d. J. von Br.- Wolfenbüttel. 

987a. Hisserich, W. Die Prinzessin von Ahlden und Graf 
Königsmarck in der erzählenden Dichtung. — Rostocker Dissert. 
1906. 

1196a. Vogt, H. Geschichte der deutschen Reiterei in Einzel- 
bildern. — Rathenow, M. Babenzien, 1888 ff. 
Heft 1 : H.'Bche Reiter in Spanien (1888). 

1347 a. Politische Briefe eines H.'aners. — H. 1873. 

1361a. Recht muss doch Recht bleiben . . . Psalm 94, 15. Zeit- 
Sonette zur h.'-br.'ischen Frage. — H., A. Brunotte, 1906. (= Zum 
Gesetz u. Zeugnis! Heft 1.) 

Loewe, Bibliographie d. HannoT. n. Braunsdiweig. Geschichte. 28 



Digitized by 



Google 



434 Nachträge. 

1361b. Zeugen des Rechts. Deutsch-h.'sche Trauer- und Trost- 
sonette. — H., A. Brunotte, 1907. (= Zum Gesetz und- Zeugnib! 
Heft 2.) 

1424a. Friedrich Wilhelm Herzog zu Br. - Lüneburg - Öls in 
Stimmen seiner Zeitgenossen . . . Neue Ausgabe . • . hggb. von 
P. Zimmermann. — Br., W. Scholz, 1907. (A. u. d. T.: Aus 
der Zeit der schweren Not 4.) 

1945 a. Verständigungsworte an die Wähler zur nächsten H.' sehen 
Ständeversammlung. I. Wie soll man jetzt wählen? — (1855). 4^ 

2022a. Heck, Ph. Der Ursprung der sächsischen Dienstmann- 
schaft. — Vierteljahrsschrift f. Social- und Wirtschaftsgeschichte 5 
(1907), S. 116—172. 

2285a. Portig, A. Meine Antwort auf das Glaubensgericht 
des Landesconsistoriums zu H .... — H. 1873. 

2288 a. Die Nothlage der H.'schen Landeskirche ... — 
Osnabrück 1875. 

2302 a. Tiesmeyer, L. Die Erweckungsbe wegung in Deutsch- 
land während des 19. Jahrhunderts. Heft 9: Das ehemalige 
Königreich H . . . — Kassel, £. Röttger, 1908. 

2631 a. Hornung,£. Entwicklung und Untergang der h.'schen 
Leinwandindustrie. — H., Helwing, 1905. 

2638a. Die Eibzölle. Actenstacke und Nachweisungen von 1814 
bis 1859 ... — Leipzig 1860. 

2855. Die Kunstdenkmäler der Provinz H. IV. Regierungs- 
bezirk OsnabrQck. 1. U.2.: Stadt Osnabrück. Bearb. von H. Siebern 
und E. Fink. — 1907. 

3292 a. Geschichte der Kgl. Bergschule zu Clausthal. — Goslar 
1861. 4». 

3356a. Harland, H. L. Geschichte der Stadt Einbeck von der 
ältesten Zeit bis zum Ende des Mittelalters. — Einbeck 1881. 

3581a. Kopp, G., Frhr. v. d. Göttinger Statuten. — H. u. 
Leipzig, Hahn, 1907. (= Quellen und Darstellungen zur Gesch. 
Niedersachsens. Bd. 25.) 

3579a. Nitzsch, K. W. Die niederdeutsche Kaufgilde (hggb. 
von Liesegang). — Zeitschr. d. Savignystift. f. Rechtsgesch. 
Germ. Abteil. Bd. 13 (1892), S. 1—95. 

Behandelt u. a. die Gildeyerfassung von Göttingen. 

3851a. Block, F. Die Kasemirung der Prostitution in H. — 
H., Schaper, 1907. 



Digitized by 



Google 



Nachträge. 435 

3954a. G e r 1 a n d , 0. Kunst- und culturgeschichtliche Aufsätze 
über Hildesheim. — Hildesheim, Lax, 1905. 

3959a. Ritter, F. Die Entwicklung Hildesheims bis zum Ende 
des 12. Jahrhunderts. — Hildesheim, Helmke, 1908. 

4012a. Ernst, C. Ineunabula Hildeshemensia. Fase. I. In- 
cunabula gymnasii episeopalis Josephini ... — Hildesheim, Lax, 1908. 

4391a. Raschen H. Die Weser, das erste deutsche Dampf- 
schiff und sein Erbauer. Mit 14 Abbild. — Berlin, J. Springer, 
1908. 4«. 

Aus: Jahrbuch der Schiffsbautechn. Gesellsch. Bd. 8 (1907). 



Digitized by 



Google 



Autorenregister. 



Im Text« an T«rse]iiedeii6n Stellen anf effthrte Schriften eiad hier nnr mit der ersten Kammer Ter* 
merkt. Kicht mit Yerzeiehnet sind die Autoren der xaUreicIien kleinen Artikel der AUgemeinea 

Deutschen Biographie. 



Abeken, fl. 1241. 
Abel, S. 588. 
Abendroth, A. 8738. 
Adler, F. 5437. 
Adler, S. 656 f. 
Adolph, H. 4883. 
Agahd, R. 584. 
Ahlbnrg 4526. 
Ahren8,H.2017.3695.8721. 

3731. 3772. 4216. 4981. 
Ahrens, H. L. 325. 8782. 

4223. 
Ahsen, v. 2711. 
Aichel, C. 0. F. 4112. 
Albers 3282. 4256. 4258. 

4274—77. 4507. 
Albrecht, W. E. 1839. 
Aldinger, P. 1558. 
Algennann, F. 836. 
Allers, W. 4104. 
AUmers, H. 268. 2268. 

2911 f. 4978. 
Alpers, F. 5111. 
Alten, V. 818. 1557. 2738. 

3687. 4091. 4224. 4872. 

4519. 4888 f. 5080.5200. 

5819. 
Andreae 4188. 
Andreae, F. W. 3677. 
Andreae, W. 4899. 
Andree, R. 349. 5687. 
Apfel, H. 1363. 
Arentsschild, A. y. 4900. 
Armbrust, L. 491& 
Armknecht 3939. 
Arnsperger, W. 5394. 
Arnswaldt, C. H. v. 2287. 
Asche, Th. 3534. 
Asher, C. W. 2659. 
Assmann, W. 3013. 3019. 
Atkinson, C. T. 2488. 
Augustin, Ch. F. B. 250. 
Ayrer, G. H. 1354. 1515. 

Baasch, E. 2617. 4281. 
Babucke, H., 330. 
Bachmann. C. C. 2449. 
Bachof 3626. 



Bahnsen, W. 2291. 
Baehr, P. 555. 
Bahrdt, W. 3767. 
Bahrfeldt, M. 2584—86. 

2591. 3241. 3647. 4608. 

4651. 
Bailleu, P. 1149. 
BalkenhoU 4011. 
Ballenstedt J. 6. J. 2960. 

4482. 4522 a. 4580. 
Ballin, 0. 3439. 
Banasch, R. 2157. 
Bangert, F. 842. 
Bank, T. W. H. 4812. 
Banniza, H. 2827. 
Bar, V. 4917. 
Bar, 2568. 
B&r, M. 32 f. 216. 967. 

1247. 5722. 
B&rens, J. 2278. 
Baring, D. E. 1. 277. 3761. 
Baring 2732. 
Barkhausen 2797. 
Bartels. P. 741. 
Barth, A. 1714. 
Bauer, E. 3955. 
Bauer, Br. 1516. 
Baumgarten, H. 4922 a. 
Baust&dt, C. 2461. 
Bayer, V. 3434. 
Beamish, N. L. 1176 f. 
Beaucaire, H. de 972 f. 
Beauch^, Th. 2343. 
Beck, L. 2809. 
Beck, H. 4442. 
Becker, E. 4075. 4077. 
Becker, Fr. 3340. 
Becker, F. G. 4690. 
Becker, H. 2288. 
Beckmann, A. 4808. 
Beckmann, H. 1888. 
Beckurts, F. 1404. 
Beelte, Ch. 1542. 
Beer, 4225. 
Beer, F. 2293. 
Bege, K. 271. 1681. 1687. 

2054. 3890. 3905. 4159. 

4588. 4595. 4772 f. 4877. 



Behne, J. 533. 
Behncke 4345. 
Behr, A. v. 2855. 4054. 
Behrends, P. W. 3246. 3416. 

3927—32. 4713. 4931 f. 
Behrens, C. B. 4905. 5169. 

5698 f. 
Behrens, F. W. 655. 
Behrens, F. 2444. 
Behrens, G. 3006. 
Beissel, St. 3531. 4038 f. 

4053. 4062 f. 
Bekker, F. 4422. 
Benecke 1715. 
Benecke, Th. 8877 f. 4565. 
Beneke, J. F. 2721. 
Bening 1803. 1976. 2118. 

2555. 2559. 2664. 274L 

2748. 
Bennigsen, (/. v. 319. 
Benseler, H. 5577. 
Berckefeldt, C. v. 2511. 
Berg, A. v. 4193. 
Berger, H. 3851. 
Berghaus, H. 247. 
Bergmann, E. 703. 
Bergmann, L. 4701. 
Berlepsch, F. L. v. 2546 f. 
Berlifere, ü. 2166 f. 
Berliner, A. 3814. 
Bemays, M. 1413. 
Bemer, E. 960. 
Bemhardi, W. 648. 
Bemstorff, G. £. Gf. v. 2769u 
Bemten, Henr. de 4366. 
Berold, W. 4357. 
Berstl, W. 3603. 
Bertheau, E. 4158. 
Berthold, P. 2980. 
Bertram, A. 464 f. 4041 bi» 

4043. 4051. 4055 f. 
Bertram, F. 5238 b. c 
Bertram, J. G. 4293. 
Beseler, G. 1842. 
Bessell, H. 2623. 
Bessell, W. 552. 
Beste, J.2176f. 2313. 3077. 

4531 f. 4589. 5227. 



Digitized by 



Google 



Autorenregister. 



437 



Bethmann, L. C. 1864. 

3024. 
Bettgenhaeuser, B. 2677. 
BettmghauB, W. 4752. 
BenrmanD, E. 2419. 
Bibra, F. L. v. 1052. 
Biedenweg, J. 2784. 
Biermann 4146. 4498. 
Bigge 995. 
Bilderbeck, C. L. v. 400. 

406. 1656. 1751. 2545. 



Bükau, D. W. 488. 
Billerbeck, H. L. J. 8558 f. 

8959. 
Bippen, W. v. 148. 227. 

2S1. 597. 
Bisset, A. 1085. 
Blasius, R. 8021. 8118. 
Blasius W. 544. 
Blaael 4864. 
Blaze de Bury, H. 976. 
Bleibtreu, C. 1290. 
Block, F.Nachtr.(8851a). 
Blohm, H. 2688. 
Blondel, G. 702. 
Blum, F. A. 459. 
Biumenbach 882. 1569. 

2866. 8582. 8722. 4886. 
Blumenthal, M. 1608. 
Bochmann, E. 347. 
Bocboltz-Asseburg, J. Gf. 

V. 4907. 
Bock, A. 2420. 5685. 
Bock, E. 4546. 
Bock V. Wülfingen, G. W. 

4960 f 
Bock V. Wülfingen, J. 1272. 
Böckler, K. F. W. 2182. 
Bode, G. 2055. 2969. 8469 

bis 8471. 8478. 3488. 

8492. 3497. 8899-.8901. 

4116. 4819. 4958. 5804. 
Bode, G. H. 2416. 
Bode, R. 274. 
Bode, W. 4288. 
Bode, W. J. L. 278. 587. 

738. 1719. 1883. 1885. 

2578. 8107. 8123. 
Bode 4840. 4640. 
Boedeker, £. 4142. 
Bödeker, H. W. 8762 f. 

4964. 
Bodemann, E. 29. 867. 684. 

829. 841—48. 846. 852. 

884. 889. 898. 988. 951 

bis 958. 955. 957—959. 

964f. 970f. 974. 982. 991. 

1047. 1367. 1417. 2390. 

2489. 2908. 8889. 8898. 

8410. 8493. 8643. 3748. 



3786. 8805. 8825 f. 8858. 

4185. 4145. 4258. 4260. 

4279. 4814. 4826. 4455. 

4667. 4825. 4867. 5247. 

5386 f. 5892. 5895. 5898 

bis 5401. 5550. 5665. 5831. 
Bodemann, F. W. 3419. 

4489. 4575. 
Bodemeyer, H. 1890. 2066. 

2846. 2788. 
Bodo, Henr. 3485. 
Bedungen 4887. 4410. 
Bogen, A. 2824. 
Bohlmann, 0. 1491. 
Bohlmann 8854. 
Böhme. K. 4729. 
Böhmer, E. y. 4969. 
Böhmer, G. W. 2845. 
Böhmer, J. Fr. 229. 
Boehmer 1221. 
Bojunga, J. C. A. 2041. 

2667. 
Bolte, J. 3510. 
Bolze, G. 577. 
Bonwetsch, N. 2888. 
Borch, L. Frhr. v. 1554f. 
Borcherding, G. 5143. 
Borchers, O. 1266. 
Borchers, R. 4467. 
BorchUng, C. 3847—49. 
Borkowski, H. 1411. 
Borkowski, E. 1078. 
Boemer, G. 2172. 
Borries, F. u. R. v. 4975. 
Böse 1795. 

Bosse, F. 3135. 4691. 
Bosse, R, 5706. 
Bosse, R. 249. 
Bothmer, v. 2111. 2188. 

4982 
Bothmer, A. y. 4980. 
Bothmer, B. Frhr. v. 1505. 
Bothmer, Frhr. v. 1098. 

8970. 
Böttcher. 4157. 
Böttger, C. 64. 
Böttger, H. 311. 822. 324. 

826f. 584f. 590. 642f. 

693. 2013. 4749. 
Böttiger, C. W. 668. 
de Bourges, G. 1080. 
Bouterwek 4126. 
Boysen, L. 894. 
BoYsen 1170. 3984 8988. 

8991. 
Brackebusch, F. 8488. 

8448 f. 4596. 
Brackebusch, G. L. 8438. 
Brackebusch, H. 4118. 
Brackmann, C. 4201. 
Brandenburg, E. 800. 807. 



Brandes, H. 3958. 
Brandes, K, 4554. 
Brandes, W. 1436. 
Brandes 2307. 8079. 
Brandes 2401. 
Brandis, G. v. 5106. 
Brandis, Schütz v. 2471 f. 
Brandis 927. 
Brasen, J. Ch. 4827. 
Bratke, £. 2226. 
Braun, Th. 2753. 2790. 
Braun- Wiesbaden, K.1485. 

1902. 2670. 
Braun 912. 
Breiger, 3827. 
Breithaupt, Th. 4993. 
Bremer, 0. 337. 
Bresslau, H. 1009. 5096. 

5390. 
Breymann, H. 4996. 
Brinckmann^H. 2970.4665. 
Brinckmeier, E. 5318. 
Brinkmann, R. 1454 2408. 
Brock 8257. 
Broennenberg, A. 50. 412. 

8209. 8262. 8662. 8664. 

3673. 3726. 3742 f. 3749. 

3751. 3770. 
Brown, J. 505. 
Brückmann 4997. 
Brückner, A. 1895. 
Brügmann, 0. 5061. 
Bruel, L. A. 2284. 
Brüll, J. 212. 
Brüning, H. 1989. 1991. 

1998. 
Brunner, H. 1082. 
Bruns, F. 806. 
Bruns,G. 1460.1486.2563. 
Bruns, P. J. 2855. 
Buch, C. M. B. 1785. 
Buch 4999. 
Buchenau, H. 4707. 
Buchhoiz, Fr. 1544. 2981f. 

2984. 5325. 
Buchholz 4402. 
Buchwald, G. v. 673. 
Buhlers, M. 2523a. 3954. 

3965. 8967. 4035 f. 
Bullermann, H. 2003. 
Bülow, F. V. 2082. 
Bülow, G. Chr. L. v. 5006. 
Bülow, G. V. 5004 
Bülow, G. P. V. 1724. 1813. 

1819-25. 
Bülow, J. F. J. V. 5002. 
Bülow, P. V. 5003. 
Bünting, H. 441. 
Burckhardt, E. 1887. 
Burckhardt, H. 2791 f. 
Burckhardt, J. 4792. 



Digitized by 



Google 



438 



Autorenregister. 



Eueren, G. W. 
Burghard, W. 2203. 
Bürstenbinder, R. 2773. 
Busch, M. 1331. 274a 
Busch, P. 1667. 
Bussche, 6. v. d. 5020 f. 
Bussche, V. d. 2469. 
Bussche-Ippenburg, Frhr. 

V. d. 4913. 
Bussche -Münnich, v. d. 

3467. 
Büsching, A. F. 245. 2813. 
Busse 2199. 3411. 3466. 

4953. 
Bussemaker, Th. 1057. 
Büttner, J. H. 4351. 
Büttner, E. 5026. 

Calwer, R. 1528. 
Campe, F. A. v. 5611. 
Campe, M. v. 1997. 
Campe, Frhr. v. 5033. 
Capelle 3783 . 
Cappe, H. Ph. 2590. 3319. 

»498. 3976. 
Cappe(nX A. W. H. 3978. 

4045. 4048. 
Cappeln, H. v. 4099. 
Cassel, C. 3259. 3261. 
Cassel, J. Ph. 401. 
Cerssen, G. 500. 
Chaltas, L. A. 1478. 
Chance 1031. 1060f. 
Chappuzeau, A. 2296. 
Christianns Augustanns 

2263. 
Oismontanns 2335. 
Ciausbruch 2031. 
Clauss 3113. 
Clemen, 0. 5569. 5688. 
Clericus, L. 3440. 
Cludius, H. H. 4008. 
Cohen, M. 2344. 
Cohn, G. 5214. 
Cohn.L.A. 537.690.4762. 

55Ö4. 
Cohrs, F. 2221. 3306 f. 
Colin, G. V. 5049 a, 
Conring, H. 3912. 
Coqueile, P. 1100. 
Corberon, comte de 1878 f. 
Corbett, J. S. 1101. 
Cordemann 1286. 
Corvin-Wiersbitzki 1471. 
Cramer, Th. 2765. 
Cramm-Burgdorf, Frhr. v. 

1265. 
CreceliuB, W. 3935—37. 
Crome, F. G. 1775. 
Crome, H. W. 2725. 
Crome, L. G. 3864. 



Crusins, G. F. E. 3310. 

3320. 3342.3476.3522 a. 

4818. 4837. 
Cuno, H. 4047. 4067. 
Cuno, S. A. 4578. 
Cuno, Fr. W. 4088. 4496 f. 
Cunze, F. 4584. 

Dachenhansen, A. v. 2512. 

4983. 5510.» 
Dahlmann, F. Ch. 1583. 

1839. 1843. 1845. 1864. 

1874. 
Dahm, 0. 559. 
Daiton, H. 2235. 
Damköhler, £. 341. 348. 

3251. 4545. 
Dammann, C. 3801. 
Dammers, G. F. F. 1274. 
Dämmert, £. A. 2766. 
Danger, L. 2760. 
Danneii, J. Fr. 5650. 
Danneil, F. 2713. 
Dannenberg 489. 1632. 

1650. 2198. 4.537. 
Daniels, £. 1407. 
Dassel, H. v. 4354. 
Dassel, 0. v. 5072 f. 
Dauber 4102. 
Debo, L. 2693. 
Decken, C. v. d. 1910 f. 

1931. 
Decken, F. v. d. 884. 926. 

963.999.106.5.1074.1102. 

1154. 1612. 1726. 1754. 

2946. 4536. 4618. 5292. 
Decken, J. E. v. d. 5076. 
Decken, W. v. d. 5077. 
Decken -Preten, C. v. d. 

1349 f. 
Decken, v. d. 1732. 4466. 

4874. 2712. 5433. 
Dedekind, A. 1511. 1520. 

1532f 
Dedekind, F. 1504. 1510. 
Dedekind, J. L. ü. 2772. 

4570. 
Dedekind, R. 2383. 
Dedekind 388. 
Dederich, A. 549. 
Dege, W. 2972. 
Degener, R. 1495. 2105. 
Dehio, G. 1589. 1606. 1611. 
Dehnel, H. 1188. 
Dehning, H. 3258. 
Deichert, H. 2831a. 
Deiter 1104. 

Delbrück, H. 600. 637. 1296. 
Delius 305. 1566. 3401. 

3405. 3892 f. 
Denker, H. 3619. 



Deppe, A. 550. 
Deppe 369. 
Depping, H. 956. 
Desalisvallibus 4728. 
Detmold 1866. 
Detmering, H. L. 3330. 
Detten, G. v. 2434. 
Dibelius, F. 4050. 4a52. 
Diebitsch, V. v. 1281. 
Dieck, Fr. 598. 
Diederich, E. 4282. 
Diekamp, W. 592. 
Dieterich, J. R. 650. 
Dincklage, v. 2505. 5083 a. 
Ditfurth, Th. v. 5084. 
de Dobbeler, A. 1817. 
Doebner, R. 954. 961. 1062. 

1578. 1581. 2162. 2171. 

2902. 3224. 3485. 3521. 

3611. 3691. 3953. 3957 f. 

8961. 4023. 4079. 4396 f. 

4418. 4457. 4828. 4998. 

5396f. 5439. 
Doli, G. 792. 
Domeier, H. 3398. 
Domeier, J. G. 3880. 4382. 
Domeier, R. L. 3881 f. 
Dommerich, J. Ch. 4802. 
Dommes 8752. 4165. 4437. 
Donalies, H. 1409. 
Domdorf 2519. 
Dörries, L. 3642. 
Döscher, R. 1347. 
Dove, R. 2422. 
Drach, A. v. 4408. 
Drape, G. 3713. 
Drechsler, G. 2786. 
Drewsen, F. 5095. 
Dreyer 1720. 
Droop, G. 2796. 
Droysen, G. 903—905. 
Droysen, J. G. 231. 1063. 

1073. 
Dümmler, E. 611. 1539. 
Duncker, M. 1090. 
Düring, A. Frhr. v. 5097 f. 
Düring, E. v. 2720. 
Düring, v. 2028 f. 2032. 
Düring, V. 1202. 
Dürr, Fr. 8769. 
Dürre, H. 360. 364. 612. 

2915 f. 3014. 3023. 3030. 

3062. 8089 f. 3093. 3811 f. 

4101. 4107. 4109. 4152f. 

4658 f. 4788. 5087. 5089. 

5269. 5628. 5767. 5769 f. 
Düsterdieck, F. 2285. 4229. 
Duval, C. 284. 
Duve, V. 705. 716. 862. 

1712. 1749. 1752. 2025. 

4273. 



Digitized by 



Google 



Antorenregister. 



439 



Ebel 8551. 

Eben, A. 1985. 1997. 2758. 

2828. 
Eberwien, W. 3601. 
Ebhardt, Chr. H. 1668. 

1667—78. 1951. 2182. 
Ebstein, E. 5017. 
Ebstein, W. 2387. 
Eccard, J. 6. 651. 
Eckart, R. 524f. 2890. 

4445f. 4558. 4850. 
Eckart, Th. 8884. 8886. 

4870. 4447. 4569. 
Eckerlin, J. 632. 
Eckert^ H. 2757. 
Eckstorm, H. 4715. 
Edel, E. 2843. 2845. 
Eeiking, M. v. 1415. 1420. 
Egestorff, 6. 2691. 
Eggeling, 0. 2371. 
Eggers, A. 2587. 
Eggers, B. Fr. 4185. 
Eggers, H. K. 5045 f. 5108f. 

5186. 5817. 5615. 
Eggmann, F. 515. 
Ehlers, E. 2888. 
Ehlers 411. 
Ehmck, R. 227. 
Ehrenberg, R. 2610. 
Eichholz, E. 2560. 
Eichhorn, K. Fr. 1226. 
Eichhorn 652. 
Eichwede, F. 4173. 
Eickenroth, H. 4420. 
Eilers, A. 3114. 
Einfeld, C. 976. .3303. 4391. 

4398. 
Eisenhart 136. 
Ellissen, J. G. D. 4117. 
Ellissen, 0. A. 3358f. 3368f. 

5421. 
Elster, 0. 521. 1371. 2530f. 
Elwert 2835. 
Emminghaus, A. 5367 a. 
Emperius 3181. 3529. 
Enckhausen, F. 2756. 
Ende, F. A. v. 407. 
Engelhard, R. 2864 f. 3839. 
Engelhusius, Th. 499. 
Engels 2880. 4286 f. 4559. 
Epen 5672. 
Erath, A. ü. 3. 
Erck, 0. 1966. 1970. 
Erk, C. 8859. 
Erdmann, G. 2201. 8568. 

3587. 
Erdmannsdörffer, B. 918. 
Erhard, H. A. 149. 
Erler, G. 417. 1623. 
Erman, W. 2259. 2349. 

2374. 



Emestus 1352. 

Ernst, C.Nachtr. (4012 a). 

Ernst, K. 2454f. 

Ernst IL, Herzog v. Ko- 

bürg 1802. 
Erxleben, C. 2571. 
Eschebach, E. 735. 
Eschen, A. 4116. 
Eschenburg, J. J. 31 15 f. 
Eschwege, v. 5125. 
Eschwege, v. 2518. 
Essken, F. 3420. 
Estorft, A. V. 5128. 
Estorff, E. V. 5130. 
Estorif, L. V. 1709. 4862. 
Fstorff, V. 2540. 5605. 
Estorff, V. 1119. 
Estorff, V. 5127. 
Enling, E. 8963. 3966. 
Ewald, H. 1344. 1847—49. 

2266. 2269. 
Eyl, A. 4509. 

Faber, G. 1881. 
Fachtmann 1984. 2749. 
Falke, J. F. 4776. 
Falkenheiner 5069. 
Falkmann, A. 222. 5208. 
Favre, C. B. 1041. 
Feder, J. G. H. 935. 
Feise,W. 2991. 2993. 8374. 

3876. 3386. 3394. 3397. 
zum Felde, L. 4335. 
Feldhans, R. 24. 
Fels 5301. 
Fester, R. 941. 
Feuerherd 2681. 
Fiala, E. 2579. 2597. 
Fick 3226. 8602. 
Ficker, J. 683. 5071. 
Fiedeler, G. F. 374. 2061. 

3353. 3415. 3450. 3657 

bis 3659. 3663. 3750. 3774. 

3936 f. 3962. 4119. 4360. 

4378. 5179. 
Fiesel, K. 4518. 
Fink, E. 8624. Nachtr. 

(2855). 
Finkam, A. 2009. 
Finke, H. 223. 
Fischer, G. 3839 f. 4411. 

5012. 
Fischer, G. 0. 4009. 
Fischer, Kuno 5384. 
Fischer, 0. 3971. 3972. 3977. 



Fischer, R. 831. 
Fitzgerald, P. 1053. 1185. 
Fitzmaurice 1401. 
Flathmann, J. 1345. 
Fleck, E. 2123. 



Fleischmann 1012. 
Flemming, E. Fr. 3848. 
Floto, H. 3150. 
Flügge 3885. 
Focke, J. 4409. 
Foelix, M. 1480. 
Forcke, F. A. 2840. 
Ford, G. St. 1148. 
Forst, H. 901. 939. 
Foerstemann, E. G. 4122. 
Foucher de Careil, A. 937. 
Franck, J. 129. 1.53. 
Francke, W. 1506. 1536. 
Francke 3593. 
Francke 751. 4257. 
Franckenberg- Lndwigs- 

dorff, V. 5142. 
Frank, 2929. 
Franke, 0. 3403. 
Franz, J. 826. 
Fredersdorf, L. F. 1680. 
Frensdorff, F. 1068f. 1215. 

2388. 2386. 2392. 2396. 

2427. 3054. 3057 f. 3060. 

3559 f. 3563. 3699. 3739. 

3957. 3968. 5167. 5195. 

5312. 5491. 5542. 5544. 

5716. 5721. 
Freuden stein, G. 1353. 
Freudenthal, A. 3212. 
Freudentheil, Ch. W. E. 

4606. 4629. 
Freudentheil, G. W. 2079 a 

und b. 2097. 
Fricke, A. 2462. 
Fricke 1442. 1477. 
Friedberff, E. 2274 2311. 
Friederich 1197. 
Friedlaender, E. 217. 
Friese 2074. 4449. 4743. 
Friis, A. 4946 f. 
Fromme 366. 2997. 
Fromme 3620. 4669. 5039. 
Fuhse, F. 3184. 5705. 
Funk, A. 2693. 

Ctade,H.292. 4114.4206f. 

4435. 4666. 
Gaedertz, K. Th. 4078. 
Galetschky, R. 563. 
Gans, S. P. 1790. 2026. 

2731. 2738. 
Gassmann, Th. 8051. 
Gattone, A. 2881. 8522. 
Gaupp, E. Th. 1698. 

Gause,' H. 4241. 
Gebhardi, L. A. 4311. 
Gebhardi, J. L. L. 399. 

4303. 
Gebhardt, F. J. 8388. 



Digitized by 



Google 



440 



Autorenregister. 



Gebier, A. 2900. 
Geer van Jutfaas, B. 578. 
GeerdB, R. 987. 
Gehrkens, A. 4755 f. 
Geiger, L. 5280. 
Geisenhof, G. 5054 f. 
Geißler, A. F. 2485. 
Geitel, G. A. 2342. 
Geller 1897. 
Gengier, H. G. Ph. 2990. 

3053. 3229. 3266. 3337. 

3491. 3638. 3740. 3982. 

4100. 4269. 4393. 4622. 

4683. 4695. 
Gerland, 0. 1588. 1992. 

3956. 4081. 4033f. 4068f. 

4081. Nachtr. (3954a). 
Gerloff, C. 3151. 
Germanas 4004. 
Geroldt, C. H. 5607. 
Gersdorff, v. 1833. 
Gerss, Fr. 2214. 
Gerstenberg, J. D. 4070. 
Gervinus, G. G. 1124. 
Gesenius, C. 2771. 
Gesner, J. M. 2379. 
GeB, F. 2194. 
Geyer, A. 4380. 
Gierke, J. 2770. 
Giese, R. 336. 
Gieseke, G. 3328. 
Gilbert, L. W. 246. 
Gindely, A. 898. 
Girschner, W. 4718. 
Glackemeyer 3815. 
Glafey, P. W. 811. 
Glaser, A. 3189. 
Glünder, F. 2679. 2682. 
Goebel, Fr. 1056. 
Goecke, R., 1166. 
Goedeke, K. 818—20. 1112. 

1238. 5015. 5344. 5578. 
Goldschmidt, A. 4064. 
Goldschmidt, S. 2775. 
Goo0, K. 3845. 
Görges, Fr. 3094. 
Görges, W. 448. 526. 
Görges, W. 4261, 4323. 

4S1. 4336. 
Görtz, W. 1687. 
Goertz-Wrisberg, W. Gf. v. 

2716. 
Göschen, 0. 3490. 
Gössel, F. 1877. 
Gostkowski, E. v. 2002. 
Gottberg, v. 2518. 
Götte, Th. 5162. 
Gotthard 2035. 
Götting, L. 3992 a. 
Göttling, C. 1908. 2030. 
Götze, 2070. 2217. 



Graebert, K. 4003. 
Grabner, C. 5858. 
Gräfe 8544. 
Grandaar 3428. 
Graßhof 4208. 
Graeven, H. 2956. 3179. 

3771. 3809. 4032. 4809f. 

5402 f. 
Gravenhorst, S. 4352. 
Gravenhorst 1198. 
Grebe, A. 4074. 
Grefe, F. B. 2028. 2113 f. 

4285. 
Greiling, C. £. 2260. 
Grimm, H., 857. 
Grimm, J. 1844. 2050. 
Grolman, H. v. 5361. 
Grone, A. C. E. v. 1322. 

1815. 1882. 1884. 
Grosse, A. 4835. 
Grossmann, F. 2761. 
Grote, G. 2566. 
Grote, Frhr. E. 978. 5171. 
Grote, H. 103. 542. 1806. 

2014. 2587—89. 4857. 
Grote, J. Rchfrhr. 358. 

410. 788. 824. 1560. 1734. 

2589. 2541. 2933. 3408. 

3743. 3934. 4564. 4875. 

5070. 5088. 5092f. 5587. 

5780. 
Grote - Ebstorf, Freiherr 

5172a. 
Grote, J. W. 4448. 
Grote, L. 1163. 2271. 
Grote 2491. 3747. 
Grotefend, A. 1259. 
Grotefend, C. L. 7. 198. 

372. 411. 761. 810. 814. 

1579. 1614. 2168. 2885. 

3218. 3335. 3382. 8385. 

3657. 8668. 3690. 3744. 

3828. 4018. 4127. 4188. 

4365. 4413. 4462. 4485. 

4685. 4929. 4972. 5091. 

5217. 5266. 5S38. 
Grotefend, G. A. 1676. 

1776. 1986 f. 
Grotefend, G. Fr. 8689. 

3781. 
Grotefend, H. 118. 4962. 

5175 f. 5233. 5506. 
Grotefend, W. 5172. 
Grothaus, v. 4623. 
Grube, K. 817. 2164 f. 2170. 

2200. 
Gruber, J. D. 651. 
Gruber 3551. 

Grumbrecht, A. 1921. 1977. 
Grunenberg, A. 2764. 
Grünhagen, C. 1070 f. 1601. 



Grupen 2242. 8682. 
Gratter, F. 291. 1146. 1904. 

4513. 4600. 4726. 5324. 
Guden 3551. 
Guionneau, v. 2517. 
Gülich, G. V. 2626 f. 2629. 

2728. 
Gülich, P. J. V. 2723 f. 
Gülich 3234. 
Günther, F. 267. 279. 346. 

375. 8291--3293. 3295. 

5794 
Günther, F. 2918. 
Günther, E. 3800. 
Guericke, H. 3923. 
Gutbier, H. 1298. 
Guthe, H. 8. 265. 

Haars, J. G. 5182. 
Haacke 640. 
Haage, R. 4329. 
Habenicht, K. 3940. 
H&berlin, C. 3824. 
Häberlin, F. 2351. 
Haccius, G. 2301. 
Hachfeld, H. 5043. 
Hagemann, Th. 1 664. 3269 f. 

3753. 
Hagen, y. d. 5086. 
Hahn, A. 633. 
Hahn, D. 2913. 
Hahn 4746. 
Hake, Frhr. v. 5192. 
Haienbeck, L. 2978. 4562. 

4577. 
Halliday, A. 504. 
Hammer, P. 3727. 
Hammerstein, Gh. Frhr. y. 

2737. 
Hammerstein, C. Frhr. t. 

5207. 
Hammerstein, E. Frhr. v. 

2182. 3280. 5205 ff. 
Hammerstein-Equord, H. 

Frhr. v. 5208. 
Hammerstein-Equord, v. 

3309. 3528. 
Hammerstein, v. 309. 316. 

321.692.717.2056.2067. 

2987. 4086. 4967 f. 5661. 
Hampe, A. 2127. 
H&nselmann, L. 418. 822. 

1384. 3004. 3007. 3009. 

3015f. 3055. 3072. 3083 f. 

3109. 3111. 3133. 3142. 

3197. 3205 f. 3964. 4731. 

5150. 5538. 
Hansen, J. 754. 
Hansen, G. 392. 2660. 
Hardeck, J. 2088. 3983. 
Harenberg, J. Gh. 3431. 



Digitized by 



Google 



Autorenregister. 



441 



Harland, H. L. 3305. 3357. 

aS70. 3393. 3396. Nachtr. 

(3356 a). 
HarlesBem, W. B. v. 5221. 
Hamack, A. 5385. 
Harriehausen, L. 2121. 
Harseim, F. W. 259. 2039. 
Hartmann, F. 3196. 
Hartmann, J. 1313. 
Hartmann, M. 3994. 
Hartmann, R. 3680 f. 
Hartmann, v. 1190. 
Hartwig, G. H. T. 3153. 
Hartwig, K. A. v. 5225. 
Hase, C. W. 3539. 4230. 
Hasse, K. E. 1143. 
Hasse, P. 228. 
Hassebrauk, G. 455. 804. 

3035. 3040. 3059. 3148. 
Hassel, A. W. 4195. 
Hassel, G. 248. 251 f. 255. 

271. 3890. 
Hassel, v. 4287. 
Hasselblatt, A. 3564 f. 
Hasseil, W. v. 1097. 1117. 

1147. 1271. 
Hauck 1993 f. * 
Haupt 3835. 
Hausmann, B. 3709. 
Hausmann, J. F. L. 2426. 

2821. 
HäuBser, L. 1151. 1159. 
Havemann, W. 447. 449. 

730. 737 f. 746.752.823. 

833. 885. 892. 899. 3365. 

3496. .3569. a584. 3586. 

4090. 4592. 
Hecht, F. 5391. 
Hecht 796. 
Heck, Ph. 2022. Nachtr. 

(2022 a). 
Hefner, 0. T. v. 4859. 
Heidemann, D. 4661. 
Heiland, K. 4161. 
Heiliger 4855. 
Heilmann, A. 3592. 
Heimann, F. C. 4059. 4061. 
Heimbruch, y. 2094. 
Heimburg. F. M. v. 5236. 
Heimbürger, H. Ch. 757. 

925. 3281. 
Heine, E. W. 1950. 
Heine, H. 154. 
Heine, W. 2730. 
Heine 1706. 

Heineccius, J. M. 3474. 
Heineck, H. 1018. 
Heinemann, A. 2437. 
Heinemann, F. v. 1493. 
Heinemann, L. v. 696 f. 



Heinemann, 0. v. 31. 262. 

453. 520. 618. 646. 677. 

685.732.844.1117.3081. 

3167. 3480. 8897. 4361. 

4797f. 4800f. 4814. 4836. 

5048. 5270. 5415 f. 
Heinemann, 0. 432. 1551 f. 

5263. 
Heinrichs, E. 2508. 
Heinrichs, W. 2665. 
Heintzel C. 4283. 
Heinze W. 2898. 
Heise Ch. 1110. 
Heise J. W. 4155. 
Heise, 0. 3313. 4140. 4200. 
Heise 2901. 
Hellrung, C. L. 1233. 
Helmke, F. 568. 
Helmuth, J. L. Ch. 1376. 

1886. 3039. 
Hempel, P. G. 11. 
Henke, E. L. Th. 2360. 

4812. 5028. 
Hennecke, E. 2181a. 
Henning, D. H. 1209. 
Hennings 5245. 
Henschke, C. 1553. 
Herbart, J. Fr. 1856. 
Herden, G. 1707. 
Hering, J. F. 1189. 
Hermann, E. 1702. 
Hermelink, H. 132. 
Herold, R. 906. 
Herquet 2010. 
Herrmann, E. 1926. 2258. 
Herrmann, E. 1058. 
Herrmann H. F. R. 1466. 
Herzig R. 4057. 
Hesse, F. H. 536. 
Hesse, R. 2710. 
Hesse, W. 3801. 
Hessenmüller, C. 8074. 

3108. 
Hettling 411. 
Heumann 3551. 
Heubaum, A. 2884. 
Heusinger, C. 1851. 
Heusinger, E. 1421. 3048 ff. 
Heussel, A. 1083. 
Heussi, K. 5481 f. 
Heyde, G. v. d. 1426. 
Heyer, C 2751. 
Heyse, G. 26. 2966. 
Heyser, £. 4586. 
Hildebrand, B. 574. 
Hildebrandt, A. M. 4860. 

5431. 
Hille, W. 3915. 3938. 
Himly, G. 8546. 
Himmelstem, A. 679. 
Hinschins, P. 2273. 



Hintze, E. A. 2015. 2060. 

2116. 2977. 3213. 4430. 

4458. 4481. 
Hinüber, C. 8468. 
Hinüber, G. v. 2699. 
Hinüber, y. 2800. 
Hinüber, y. 880. 
Hinze, A. 2834. 
Hirn, J. 893. 
Hirsch, S. 624. 
Hisserich, W. Nachtr. 

(987 a). 
Hochheimer, C. F. A. 2898. 
Hoeck, W. 676. 1880. 2178. 
Hockenbeck, H. 579. 
Hocker, N. 511. 
Hodenberg, B. y. 881. 1810. 

1326. 4460. 
Hodenberg, W. Frhr. v. 

61. 810. 812-^15. 411. 

422 f. 425. 428 — 480. 

1805. 1909. 4865. 5256. 
Hodenberg, W. Frhr. y. 

5257. 
Hodenberg, Frhr. y. 1355. 
Höfer, P. 840. 554. 588. 

606. 2995 f. 
Hoffmann, F. L. 8827. 
Hoffmann, H. 280. 
Hoffmann, 0. 727. 
Hoffmann y. Fallersleben, 

8204. 8829. 3418. 8417 f. 
Hoffmann 1295. 
Hoffmeister 1464. 
Hofmann, A. W. y. 5797. 
Hofmeister, H. 2861 f. 
Hohnstein, 0. 3081. 8042. 

8134. 
Holder. Egger 487. 457. 

625. 3911. 
Holland, W. L. 856. 
Holle, Y. 691. 728. 816. 

1788. 3214. 4016. 
Holleben, y. 1197. 
Hollmann, S. C. 2378. 
Holnstein, Gräfin y. 5465. 
Hölscher, U. 2855. 3481. 

3483. 3486. 3502. 3505. 

3517. 3523f. 3530. 8543 f. 
Holstein 482. 1587. 2153. 

4136. 
Holzhausen, F. A. 3500. 
Homeyer, C. G. 2048 f. 
Honstedt, G. W. y. 2736. 
Hoogeweg, H. 223. 431. 

776. 849. 864. 1559. 1561. 

5828 
Hopf, W. 1292. 
Hopf 1105. 
Höpfner, W. 3763. 
Hoppe, R. L. 3676. 



Digitized by 



Google 



442 



Aütoreoregister. 



Hoppenstedt, C. W. 2409. 

Hoppenstedt 8869. 

Hormayr, v. 672. 

Hörn, E. 2259. 2349. 2374. 
4319. 

Hörn, J. V. 2007. 

Hornnng, E. 2631 a (Nach- 
trag). 

Horst, E. V. d. 1800. 2640. 
2651. 2729. 

Horst, Frhr. v. d. 5275. 

Horstmann 4617. 5467. 

Horwitz, L. 2.339. 

Hotzen 3211. 3542. 

Hoyer, E. 3795. 

Huber, P. 3993. 

Hübner, 3242. 

Habotter, G. H. L. 3990. 

Huckert, E. 7.S9. 

Hüffer, H. 1541. 1547. 

Hugenberg, A. 2718. 

Hugin-Munin 3395. 

Hugo, F. V. 3423. 

Hugo, J. C. V. 1748. 

Hugo, K. E. A. V. 5283. 

Hugues, Th. 2306. 

Hülsemann, B. 2515. 

Hülsemann, F. 4320. 

Hülsemann, H. G. 4624. 

Hülsemann 2523 a. 

Hummel, E. 2453. 

Hüne, A. 446. 480. 5276. 

Hüpeden 3816 f. 

Hurlebusch 1438. 1444 f. 
1447. 1455. 

Hutt, W. 2636 f. 

Iffland 3696. 8705. 3708. 

3754. 4886. 
Dgen, Th. 4154. 
Ilse 1439. 
Ippel, E. 1885. 
Irmisch, L. 3185. 
Iseke 674. 

Isenbart, G. F. L. 1662. 
Ischer, J. 5832. 
Issleib, S. 801. 805. 

Jacobi, A. F. E. 46aS. 
Jacobi,A.L.45.407.1750. 

5008. 
Jacobi, B. 1199. 
Jacobi,C. 2490. 2500. 5296 f. 
Jacobi, E. 2697. 
Jacobi, F. 565. 
Jacobi, V. 2704. 
Jacobs, E. 63. 102. 195. 

233. 281. 345. 879. 2190 f. 

2195. 2713. 2781. 2921 f. 

3406 f. 3583. 8617. 3896. 

4130. 4571. 4991. 5262. 

5558. 5561. 



Jaff^, Ph. 8082. 
Jaeger, J. 211. 8832ff. 
Jänecke, M. 2622. 
Janicke, K. 119. 155. 160. 

191. 197. 481. 897. 2051. 

2479. 8245. a570. 3998. 

4676. 4681. 4684. 5060. 
Jansen, C. H. C. F. 257. 
Janson, v. 1197. 
Jastrow, J. 669. 675. 
Jellinghaus 385. 
Jena, E. v. 1289. 
Jesse, J. H. 1054. 
Jobelraann, W. H. 1649. 

4607f. 4644. 4765. 5851. 
Jordan, M. 8586. 
Jördens 4488. 
Jostes, F. 8645. 
Jugler,A. 8678. 8688. 8785. 

3857. 5213. 
Jugler, J. H. 2888. 
Jugler, F. 2675. 
Jugler 2822. 2829. 
Jünemann, K. 2899. 
Jung, J. A. 651. 
Jungesbluth, A. 365. 
Junghans, W. 4882. 
Jürgens, K. H. 1462. 
Jürgens, 0. 21. 291. 454. 

582. 725. 1710 f. 3623. 

3654 f. 3666. 3686. 3714. 

3724 f. 3853. 4246. 4727. 

5102. 

K&mpe, C. 3158. 
Kampf, R. 4346. 
Kampffmeyer, G. 3282. 
Kapp, Fr. 1416. 
Kannarsch, K. 3797 f. 
Kasten, W. 3802. 
Kaestner, G. 3564. 
Kaufmann, D. 3650. 
Kay8er,K. 2148. 2175. 2181. 

2ia3. 2207. 2210. 2223. 

2228f. 2435. 3318. 8979. 

4002. 4113. 4560. 4742. 

5666. 
Keane 1452. 
Keetz, W. 4677. 
Keferstein, A. 580. 
Kehnert, H. 1304. 
Kehr, P. 218. 
Kelchner 92. 
Kelp, J. J. 402. 
Kemble, J. M. 921. 1020. 
Kentzler, W. 591. 1701. 
Kern, A. 1721. 
Kersten, J. A. 402. 
Kessler, G. W. 1412. 
Kestner, H. 2863. 
Kestner-Köchlin, H. 5320. 



Kettler, J. J. 260. a56. 
Kiefl, F. X. 2234. 
Kielmannsegg, E. Gf. v. 

966. 5772. 
Kiepert, A. 4937. 
Kindenrater, £. 4175. 
Kirchhoff, A. 2042. 
Kirsten, J. F. A. 3595. 
Klapp, L. 2290. 
Klefeker, A. 2652. 
Klein, F. 2883. 
Klein 687. 
Kleine, J. 0. 4710. 
Kleinschmidt, A. 1167. 

24aS. 5300. 
Kleinschmidt, H. 3946. 
Kleinschmidt, J.G.F. 1666. 
Kleist, U. 734. 
Klencke, v. 2028. 
Kleuker 4162. 
Klinkenborg, M. 4534. 
Klinkhardt,F.A.210.:^. 

2322. 3360. aS62f. 3:^66. 

3380f. aS84. 3387. 3612. 

4189. 4555. 5511. 
Klindworth 1446. 
Klippel, G. U. 1591. 1630. 

3825. 3329. a597. 3909. 

4134. 4392. 4406. 
Klockmann, F. 2827. 
Klopp, 0. 894. 900. 1024. 

1076. 1142. 1299. 1339. 

1342. 1972. 2233. 3211. 

8698. 4639. 4785. 
Klopp, W. 187. 138. 
Kloppenburg, H. 3506 f. 
Knackstedt, K. 2998. 
Knapp, G. F. 2707. 
Knauer, A. W. 3870. 
Knesebeck, £. v. d. 948—46. 

962. 1096. 1106. 1111. 

1121. 1410. 1875. 5340f. 

5357. 5744. 
Knesebeck, F. v. d. 5338. 
Knesebeck, Frhr. v. d. 

4856. 4858. 
Knieb, Ph. 2204. 
Knigge, Frhr. 1236. 
Knittel, F. A. 4521. 
Knoch, W. 3920. 3922. 

4583. 
Knoke, F. 556. 
Knoke, K. 2220. 2429. 

3591. 4884. 
Knoke, W. 8452. 
KnoU, F. 274f. 3020. 8078. 
KnoU, R. 107. 
Knoop, L. 2999. 
Knoop, W. 2213. 
Knopp, J. N. 5818. 
Knötel, R. 2474. 



Digitized by 



Google 



Autorenregister. 



443 



Kobbe, J. 5139. 

Kobbe,P.v. 445. 479. 4476. 

Kobbe, W. 5347. 

Koch, C. 2676. 

Koch, E. F. J. 4486. 

Koch, F. 830. 

Koch, G. F. 3208. 

Koch 476. 3297. 

Koch 3775. 

Koch 503. 

Koch 2035. 

Köcher, A. 87. 917. 929 f. 

949. 969. 975. 978—981. 

997 f. 1646. 2709. 3665. 

5369. 
Köhler, F. 2247 f. 
Köhler 1374. 1414. 
Köhler 2527. 
Kohlmann, J. M. 4213. 
Kohlrausch, Fr. 2450. 
Koken, C. L. 36. 60. 214. 

461.794.1562.3960.4759. 

4767. 5067. 5795. 
Kokosky 1474. 
Koldewey, Fr. 790 f. 802. 

821. 2144. 2176. 2179 f. 

2314. 2317. 2357—2359. 

2363 f. 2432f. 2438. 2440 

bi8 2443. 2445.3130— 32. 

4174. 4787. 4803-4805. 

4807. 4809. 
Koeler 1181. 
Kolligs, R. 1677. 
König, G. F. 1802. 1829. 
König 3460. 3621. 
Konrich, G. F. 74 3693. 

3746. 
Köpke, R. 611. 
Kopp, H. 3193. 
Koppmann, K. 145. 855. 

1585. 1592. 3957. 3993. 

4272. 
Körber, 0. 2964. 
Korn, J. 3252. 
Kortzfleisch, v. 1008. 1428. 

2534. 
Koser, R. 2814. 
KoBtanecki, A. v. 2536. 
Köster, K. 645. 
Köster, Fr. B. 2856. 4218. 

4222. 
Kottmeier, A. 4838—40. 
Kotze, 0. 2001. 
Kotzebue 3662. 
Krabbo, H. 335. 
Kraft, G. 5013. 
Krafft 1288. 
Kratz, J. M. 887. 4019. 

4024. 4037.4060.4367 a. 

4419. 5091. 5332. 
Krauel, R. 1165. 



Krause, K. E. H. 293 f. 

328 f. 426. 494. 1620 f. 

1634. 2075. 2861. 2888. 

4083. 4151. 4212. 4214. 

4288f. 4610. 4613 f. 4616. 

4627 f. 4631—35. 4647. 

4845. 5117. 5662. 
Kraut, A. J. 45. 4247. 
Kraut, W. Th. 4270. 
Kraut 8304. 
Kretzschmar, J. 270. 902. 

2581. 2583. 2613. 2620. 

3648. 
Kreusler, W. 3260. 
Kreyenberg, W. H. A.5863. 
Krieg, R. 2808 f. 
Krieg, Th. 1807. 
Kritzinger, J. 3849. 
Krüger, C. H. P. 2125. 
Krüger, E. 658.4232.5779. 
Krüger, F. 2855. 4341. 4848. 
Krüger, G. T. A. 3125. 

3127 f. 
Krüger 2849. 
Krukenberg, E. 4251. 
Krusch, B. 1718 f. 2173. 
Küch, F. 722. Nachtrag 

(801 aX 
Kück, E. 4097. 
Kufahl, G. L. L. 573. 
Kühlewein, H. 4125. 4132. 
Kühne, J. 2149. 
Kühne 2528. 
Kühnel, P. 386 f. 
Kühnhold, H. 3902—3904. 
Kulemann, W. 1580 f. 
Kunhardt, H. 2850. 
Küntzel, G. 1084. 1089. 
Kuntzemüller, 0. 2882. 

2884. 
Kunze, K. 3494. 
Kurs, A. 827. 
Kurze, F. 610. 
Kybitz 2573. 
Kypke, H. 5441. 

liachmann, C. L. F. 3012. 
Lachner, C. 3173. 4025. 

4029 f. 
LaflFert, E. A. v. 1212. 
de Lagarde, A. 5365. 
Lahmeyer, C. 1988. 2824. 
Lambert 3541. 
Lambrecht, A. 273. 594. 
Lamey, F. 5220. 
Lammers, A. 1952. 
Lampe 4215. 
Landau, G. 785. 2603, 
Landauer 3118. 
Landsberg, E. 2077. 
Landsberg, M. 4005. 



Landsberg 2674. 
Lange, H. 749. 
Langenbeck, W. 911. 
Langer, J. 334. 
Langerfeldt, G. 694. 
Langerfeldt, H. 2719. 2788. 

3003. 4371. 4431. 4525. 

4528 f. 4548. 
Langwerth v. Simmern, 

E. J. 2071. 
Langwerth v. Simmem, 

H. Frhr. 1194. 1327. 

1346. 1351. 1512. 
Lappenberg, J. M. 35. 225. 

226. 424. 490. 610. 1582. 

1609. 2069. 
Lappenberg, S. Ch. 402. 

478. 219£ 
Lauenstein, J. B. 458. 3999. 
Lauenstein, K. 5380. 
Launhardt 3799. 
Laurent 610. 1582 f. 
Laverrenz, C. 2373. 2431. 
Ledebur, H. Frhr. v. 5129. 
Ledebur, L. v. 2062. 3478. 

4873. 4930. 5120. 5749. 
Lesatius, Job. 4021. 
Lehmann, M. 1123. 1294. 
Lehmann, P. 4533. 
Lehzen, W. 2561. 
Leibniz, G. 398. 485. 651. 

919f. 
Leibrock, G. A. 823. 793. 

2961 f. 2965. 4673. 4956 

bis 4958. 
Leiste, A. F. W. 4806. 
Leiste, J. C. 1682. 3022. 
Leitzmann, A. 5421 f. 
Lemmens, L. 2158. 4313. 
Lemcke, P. 4719. 
Lemmermann, K. 3850. 
Lemmermann 3390. 
Lengemann, A. 2827. 
Lenthe, C. L. 0. v. 3263. 
Lenthe, E. y. 23. 61. 286. 

1735 f. 1740. 1927 f. 1939. 

2703. 
Lenthe, E. L. J. v. 1157. 
Lentz, C. G. H. 2224. 

3071. 4103. 
Lenz 3445. 5435. 
Leo, F. 2883. 
Leo, H. 451. 571. 
Leonhard, E. J. 3891. 
Leonhardt, A. 2038. 2099. 

2101. 2115. 2117. 2184. 

3758. 
Lettow- Vorbeck, v. 1197. 



Letzner, J. 4166. 5065. 



Digitized by 



Google 



444 



Autorenregister. 



Leuckfeld, J. G. 2914. 

3220. 3249. 8430. 4128. 

4879. 4499. 4716. 
LeuBs, H. 8715f. 
Leutsch, F. E. v. 1658. 
Leutsch, K. Ch. v. 804. 
Lewinsky 8780. 4006. 
Leyser, J. 6087. 
Leyser,?. 4883. 4954. 6182. 
Lichtenberg, C. 1924f. 
Lichtenstein, G. 895. 
Lichtenstein, J. D. 8514. 

3916. 
Lichtenstein, M. H. K. 

5428. 
Lichtenstein 8926. 
Liebau 4105. 
Liebe, G. 220. 858. 
Liebhaber, E. D. v. 1742. 
Liebold, B. 2860. 
Liebrecht, Ch. F. 1860. 
Liermann, 0. 4188. 
Lill, C. A. 261. 
Linckelmann, K. 2128. 
Lindau, F. 1187. 
Lincke 4384. 
Lindner, F. 8404. 
Linneborn, J. 2169. 
Linsingen, A. E. v. 5425. 
Linsingen, B. v. 2470. 
Linsingen, C. v. 5426. 
Linsingen, E. K. y. 528. 
Lippe, Graf 1406. 
Lisch, G. C. F. 84. 510. 

2917. 4680. 4928. 
Llovd, H. E. 1131. 
Loaemann, G. 1948. 
Lohmann, W. 8670. 
Löhneiysen, y. 948. 
LoUing, H. 8388. 
Lorenz, F. 2944. 
Lossen, M. 1637. 
Lotze, W. 8326. 4885. 4400. 
Loewe, V. 414. 994. 1019. 

1067. 2905. 4540. 
Lowell, E. J. 1419. 
Lücke 225