(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Biodiversity Heritage Library | Children's Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Der Jude von Verona; historischer Roman aus den Jahren 1846-1849. Aus dem Italienischen übers"




3)er 



|)tftorif^ct SRoman 
au^ beu 3al)ren 1846 btö 1849. 

3lul bem StaliänifdBen überfc^t. 



(Erfler jBanb. 

2)rttte StuHoge. 



5Scrlag ber %v, fmrtcr'fd^en ^Sud^l^anblung» 
1859. 




// 










®d)nen))reffent)rucl ber 3. ®. ©prantcl'f^cn a5urf)l)ru(Icrei in Stuttgart. 



(Ttttlo m. (Ttttcü 

2ßä{)renb Sie, üerel^rter unb öeliebter 5ßater ßarlo, fo Qxam 
fam üom 5)ien[te ber i)eiIioen Slemter unb üon ber Uebung ^l^rec 
6tubien in S^Ieapel losgeriffen, fern von ^i^rer n)unber[d)önen 
^eimatl^, in bie 33evbannung gelien unb ficf) nad^ ber gaftlid^en 
^nfel DO^lalta begeben mußten, -oerbrai^te id) in dlom einfame, 
traurige, fd)merälid)e 3:age , ebenfaU^ lo^geriffen t)on ber Siebe 
fo üieler Sö^ne, bie mein Slugapfel unb ber tfieuerfte ©egen= 
ftanb meiner Seele maren. Unb roie wenn biefe S3itter!eit, in 
bie mid^ bie ©eroalttl^at ftür^te, meinem ^erjen noc^ gelinbe ges 
roefen märe, unb roäfirenb Sie in Sid)erf)eit ^^ranfreidf), ^lans 
bern, ^oKanb, Gnglanb unb Sd)ottlanb burdiraanberten, unb bei 
ben fremben SSölfern gar l)öflicf)e 2(ufnal^me fanben, war id^, 
jmifd)en Seben unb ^^ob, in 3lom einge[d)loffen, ba§ au^cn üom 
franjöfifdien §eere beftürmt rourbe unb innen unter ber grau= 
famen 2:t)rannei am Dberl^aupte ber ^iri^e treubrüd)ig geworbener 
2J?en[d^en unb töbtlid)er 3SerfoIger ber ^riefter ©otte§ feuf^te. 

2lnfangg nämlic^ beunru()igten bie Diepublüaner mit \iin 
^Batterien, bie fie auf ben Plattformen über ber ^orta San ^an^ 
crajio unb auf bem äu^erften ^lufmurf be^ Slüentinö aufgepflanjt 
l)atten, ungeftüm ba^ franjöfifdEie Sager. Slnbererfeit^ rüdten bie 
i^ranjofen mit il)ren 2;rand)een unb Sd^anjcn tägtid^ weiter tjor, 
unb feuerten, l^inter benjelben uerftedt ober aud) offen, auf bie 



IV 

rcpuOTamf($en S3atterien, jerfd^offen il^re Kanonen, äcrtrüm^ 
TTierten il^re Söagen unb töbteten i()re 2lrti(Ieri[ten ; ein anberer 
%^dl fd)o^en SBomben gegen ble 2Rauern, um eine S3rejd)e ju 
Öffnen; unb raenn, um ben SSorfprung {jinwegjufegen unb bie 
2)lauer=@v]^öf)ung über ber Sinie nieberjujdimettern, ^reüfdiüjfc 
get^ion mürben, fo brangen bie Äugeln fcfjräg in bie Stabt, 
fd^lugen bie 3öänbe ber ^äujer 5u[ammen, unb l^ogelten auf 
bie S)ädjer, bie bann unter Zo'ö unb SSermüftung für bie er- 
fd^redten j^amilien sufammenftürjten. S)ie .Äanonabe begann 
oft um ein Ufir nad^ 2)littcrnacl;t unb bonnerte fortmäl^renb mit 
einem 8d)redten, ben fie fid; rool^l üorfteden fönnen; bagu ba§ 
SBerfen ü'on ©ranaten unb 93omben, bie fic^ entmeber in ber 
£uft ober in ben ©trafen unb auf ben ^lä^en ober in hcn 
3intmern unb in ben (Sälen enttuben, unb bie, menn fie burd^ 
bie gertrümmerten S)äd)er fielen ober audl; einmal burc^ bie 
f^enfter brangen, eine 3ftftörung, SSermüftung, einen Sd[)redfen 
unb ein ßntfe|en anrid)teten, bie über 5tlle§ gingen; unb ber 
einbringenben Äugeln maren fo üiele, ba| bie Hnjaljl berer, 
weld^e nad) ber Belagerung allein in 2ra§tet)ere gefammelt unb 
bei ber 8tabtbel)örbe abgegeben mürben, fd)on 2270 betrug. 
3flun beule man fid), wa^ bas für 2;age, unb nod^ mel^r, roa^ 
ba§ für 3Räd)te rcaren. Söenn id) üom ^Ballone au§ eine Zeit- 
lang bie Sftafeten unb S3ümben mie ein 3!Öeberfd)iffd)en mit 
feurigem Streife burc^ bie £uft bli^en fa^ unb it;re Diidjtuiig 
bemerfte, fd)lug mir ba§> ^er^ bange ob bem Sd)idfal jene^ 
ober biefeS ^^reunbe^, unb id) ging fort, um mid^ nieber^ulegen, 
prte aber ncd) üom S3ette au^ ben fdiarfen ^^fiff ber 93omben, 
bie un§ oft über ba§ §aupt hinflogen, unb me^r aU eine 
platte fo na'^e, ba^ ba^ ganje §au§ bauon erbebte. Unb biefe 
6c^reden malerten nidjt blo^ wenige Slage, fonbern ben ganjen 
SJlonat :3uni l)inburd). 

l^nbeffen maren le^tere für mid^ meniger gro^, menn id) bie 
©raufamleiten fal), bie täglich non jenen milben ^iepublilanern 
gegen bie ^riefter unb bie orbnung^liebenben 33ürger begangen 



TOurben, inbem fte biefe an^ ber Strafe anpacfteu unb nad^ ben 
(Sefnngniflen fdjleppten ober, ma» ncd) fd)limmer war, in bie 
3tä^e Sau Gaüifto'g, roo bie 8d)(ad)tban! unb bas SSIutOab ber 
^^riefter war. 3<^ l^abe oft einen alten ^^riefter auf ber Strafe 
Don groei üerroegenen Xouaniere paden unb 2;raöteüere jufüljren 
feigen; i^ ^ah^ ha§ nod) Uh\)ü\t uor ^^(ugen. 2)^ 2lrme öi"0 i^ 
©ej($äft€n nac^ ber '^iay^a ^-arnefe, unb jene trafen it)n bei ber 
S3iegung, faxten il)n rcie jiuei %\o,n am fragen, überhäuften i^n 
mit 8(i)mdf)unöen unb (3lüd)en, fd)rien i^m ju : „ftirb, Glenber!* 
trieben if)n mit Äolbenftö^en uorroärtg unb bradjten i^n vid- 
leidit 3um 2(bfd)la($ten in bie 9täl)e San ßaüifto'5. S3ei biefer 
S3eQeönung erblaßte ber arme ^^riefter, fprad) fein S5>ort, er^ob 
bie Singen jum §immel, legte bie ^önbe auf bie 93ruft unb ging, 
2lber nid)t altein auf ben Strafen Ijanbelten fie fo, fie brangen 
felbft fcl)nüffelnb in bie X'.äufer, um !oftbarc @erätf)id)aften, 
ßbelfteine ober ®elb auf5ufpüren, ober irgenb einen ^^riefter ober 
fonft einen llnglüdlid)en, ber ilinen von «Spionen angezeigt roor^ 
ben, in feinem 3Serfted aufjuftöbern. Unmittelbar über meinem 
8(^lupfiüin!el mo^nte ein l^erjen^guter fpanijdier Gbelnmnn, ein 
Slgent ber fpanifdien ^rone, ben fie begl)alb anfallen moUten, 
meit er entioeber im @erud)e ftanb, gegen bie Dkpublif 3U fein, 
ober meil Spanien für bie fattplijd)e 2iga geiuefen mar, bie tm 
üerbannten ^^apft mieber auf ben l)eiligen Stul)l 5U fe^en fud)te. 
Unter bem SSorroanbc, er l;abe eine 9]ieberlage fpanifc^er 60- 
carben 3um Slu^t^eilen an bie ^-einbe ber römifc^en JRepublü, 
fielen fie unncrfetiens in§ ,^au^. 

Gr berool)nte allein einen geräumigen Stod unb Ijatte nur 
eine 3)ienerin unb bereu So^n bei [\d): er {)atte ber 9Ia#ar5 
fc^aft glauben gemad)t, er märe anberemot)in gegangen, mar 
aber über smanjig 2:age ju §aufe rerborgen geblieben. Stuf 
einmal brang eine ^otte 33ö)eiüid)te Ijcran unb fd)lug fräftig an 
bie I^üre. Xie Wienerin mar au^-gegangen, um ßtiuaS 3ur SSe- 
Tcitung eines Slbenbeffenö 3u be!ommen; e^ gab i^nen besl)alb 
Siiemanb 2lntroort: ba fdilugen fie an bie 3:^üre. ^ie 2Jliet^- 



VI 



leute baten bie Söütfienben, bo(^ etn)a§ ©ebulb §u l^aben, benn bie 
grau muffe balb ^urüdfommen, unb u)ir!lid) roar fie aud) balb ba. 

©ie fragten fie nac^ i^rem §errn ; fie entgegnete : „mein 
^err ift fc^on einen SRonat Don ()ier fort : fraget nur bie Ttki^- 
leute.'' S)iefe beftätigten ha^; aber jene §allun!en meinten, 
milb l^öl^nenb: ^er mu| l^ier fein, meil er nid^t wie eine Si^raalbe 
burd^g genfter entfüelien !ann; ber ©prung von bem I)ol^en 
vierten ©tod Ifierunter ift gar gro^/ ©ie liefen fid) öffnen, 
befe^ten bie ©äuge, befdinüffettcn unb burdifudjten %iU^, t)om 
gel^eimen @ema($e h\§> gum Kamine, öffneten ©d^ränfe unb ßom- 
moben, teerten ©öde um, ruinirten bie 2;apeten, unb burd)ftad)en 
mit i^ren S)egen unb ©pieken bie ©trol^fäde unb Sllatra^en. 
S)enno($ gelang c§ il^nen nid)t, ben Gbelmann ju erl^afdien; fie 
munberten fid^ barüber unb meinten unter fid): „ber^ert mu^ 
mit bem Dlauc^ bacongefa^ren fein ober ber 3^eufel mu^ if)n 
gel^olt fiaben." ©tatt feiner fanben fie aber ni(^t fo faft bie 
ßocarben al» bie fpanifd^en S)oublonen, bie fie gierig auf- 
fc^nappten, unb ein 35an!billet von 20,000 Z^akin. 

Slllein es genügte ibnen nid)t an ber reidien S3eute, unb f o 
beftanben fie barauf, i()n lebenbig in i^re Prallen ^u befommen, 
pflanzten fid) bort aU ^aö)^ auf unb liefen bie gange 9]ad)t mir 
über bem Äopfe l)in unb Ijer. ^d^ fürdjtete jeben 2tugenbIidE, 
fte möd^ten if)n in ber untern 2öol)uung uermutlien, bie 5)ede 
einfdjiagen unb mir auf ha§ $8ett ftürjen ; id^ mar beftänbig in 
Stngft unb lonnte nid)t fdjlafen: id) jäblte bie ©djritte, bie fie 
über mir tl)aten unb ful;r bei jebem .^narren ber fleinen ^Balten 
in bie .^ölje, benn fie traten ftavt auf unb fül)rten 2)^otjrentänäe 
auf unb ücrfülirten ein ©eftampfe unb ein ©tül)lerütteln, ba^ e» 
fürd;terlid) mar: ma§ mar ba§ für eine §unbenad)t für mid)! 

Slnjmifdjen ^atte ber fpanifdie ßbelmann mirüid) gtügel 
geliabt, ober beffer gefagt, e^ l^atte fie il)ni fein ©dm^cngel ge= 
lielien. Ö« mar mivflid^ munberbar : ein guter §err, ber neben 
beffen §aufe rcol^nte, tritt etraa§ üor 0}litternad)t mit einem 
£id)tdjen in ein 3inimer unb finbet einen 2Jlann barin fi^en. 



vir 



ber ben Beiöefinger an ben 2)^unb legt, bie anbere §anb au^- 
ftredt unb mit leijer ©timme bittet: ^löfdien ©ie ^a^ 2\6)t au§!* 
Um biefelbe ©tunbe pflegte f onft bie Wlao^o in jene§ Bintmer 
äu lommen, unb menn biefe bie^mal and) gelommen märe, fo 
l)ätte fxe gerai^ laut aufgefd^rieen, obgleii^ eben einer t)on jenen 
§en!ern, bie hen Spanier fuc^ten, baneben am ^^enfter ©dl)ilb= 
'mad)t [taub. 2lber mie ©Ott raollte, trat ftatt il^rer ber §ert, 
ein bei^er^ter 2Rann, ein, löjcEite feinlCid^t au» unb fragte: „roer 
fmb ©ie?* — ^^d) bin S)on ©tefano/ entgegnete er, „retten 
©ie mid) um ©ottesroillen!" 5^er §err fd)lo^ bie ^enfterflügel, 
jd^icfte bie ^^rauenjimmer gu S3ette, gab bem glüdjtling einen 
^ut unb bradite il)n in ©i^erl^eit. Söunberbar! 2ll§ ber 
©panier bemerfte, ha^ er t)on ben ^epublüanern gefudffl merbe, 
ftieg er 3um ^enfter l)inau§ unb fdjrcang fxä) me^r a\§> bret 
Gllen roeit in ba» ^enfter be§ 9ia#ar§ l^inüber, roelc^e^ auf 
ein felir tiefet ^öfd)en l^erauSging, benn beibe %tn^Ut waren 
im nierten ©tode. ^eneg ^enfter wax mei[ten§ ge[d)loffen unb 
l^atte fein ©efunfe, fonbern ein Gifenbönfdien. i'llö id) ben 
^atl in§gel)eim erfulir, fträubten fid) mir, fo oft \6) ba§ ^em 
fter, bie Entfernung unb bie furdjtbare S^iefe fal^, bie §aQre auf 
bem ^opfe, unb ic^ pvie» ben |)errn, ber ben guten Gbelmann 
retten roollte. 

Slber aud) mir roaren in beftdnbiger 5tngft. ^d) trug !ein 
priefterlidie« Slbseidien, fonbern f)atte gefärbte, meltlidie Leiber 
an, einen 2;ürlenfolbaf auf bem ^opfe, einen ungarifd^en ©dmauj- 
bart unb einen grauen S3adenbart imöefu^t; gleic^moljl mar e§ 
nicf)t ganj geheuer für unferGinen, über bie ©tra|e ju gelien, 
benn jene ®ölfe merften ben ^riefter am ©erud)e, erlannten \\)n 
am ©c^ritte, an ber Haltung ber ^^Nerfon, an ber Semegung ber 
5lrme, an ben anftänbigen ©eberben, unb mel)r al§ ßin 5lrmer 
muvbe ertappt, in SSanbe gercorfcn unb um§ Seben gebrad^t. 
^d) brad)te bal)er über ^nd 2JZonate lang ben 0an3en 2;ag auf 
meinem ©efiel, ober mit 2tuf= unb Hbgel^en in meinem 3in^nter 
3u; unb mcnu id) an einem ^enfter la§, ba§ auf ein ^öfd^en 



VIII 

l^inau^gtng, wo bie Wä^U her 2Uietl)leute 2Baf[er m§> bent 
S3runnen fd)öpften, 50g id) meine Seine äufammen, um fie nidbt 
fefien j^u laffen, benn oben rool^nten furd^tbare Oiepublüaner. 

6el^en 6ie, SSater 6ar(o, mie lieblid^ e§ ba mar! Unb 
menn i^ aud) burd) ^om ptte ö^^^c" fönnen, — unb \ä) tiabe 
bog gmei- ober breimal bei 3Ra(f)t5eit getl^an, um ba§ lieilige 
©alrament in ber SRabbalena ^u befu($en, — !onnte id^ bann 
ben Slnblid jener ©eftalten ertragen, bie "tta l^erumgogen, be^ 
raufdjt, roütl^enb, grausam, mit ^iftolen, S)egen, S)oId()en unb 
Karabinern bemaffnet, in Kalabre[ern, mit breifarbigem auf bie 
eine ©eite nieberfdjmanfenben ^eberbufc^e, ftudienb unb mit 
jebem SBort bie fd)redüd^[ten , unflät()ig[ten , mefir aU biaboli^ 
[dien Sd^äbungen gegen bie unbefledte Jungfrau unb bie |ei' 
(ige ^erfon (Elirifti au^fto^enb? Unb babei mar nod^ an jeber 
Stra^cnede, an jebem Kreujioeg eine 93arricabe ober ein tiefer 
©raben, fo ba^ man fein brei ©pannen gro^e^ 6d)ritt($en t^un 
fonnte, o^ne jene borftigen, berrailberten ©efid^ter ^u ftreifen 
unb 5u bevüliren: e§ roar rcirüid) grauenüoll. ^n geroiffen 
2Bin!e(gä^d)en, mo e§ feine 33errammlungen gab, Ratten fie al§ 
©ignal eine rotfie ^^al^ne aufgepflanzt, bamit fid) bie ©taffeten 
üon ben 2;^oren diom§> ju ben Xriumt)irn begeben fonnten, unb 
meil fie immer pfeil[d)ne(l ba^er galoppirten, l^atten fie auf bie 
2ßege Jünger geioorfen, ba^ bie ^ferbe nid)t faflen foüten; 
man mu^te alfo bort im ©d)(amm unb im Kotfie maten. 

Slber rca§ mir ganj befonber^ roefie tfjat, mar, ba^ id) burd^ 
bie ^»öloufien meinet ber ©tra^e jugefefjrten ^enfters arme ^rie- 
fter r)orilbergef;en feigen mii^te, wild)e, menn fie nun jum 3Jle^; 
opfer gingen, eiji meltlidjeg 0eib ansujiei^en genöt^igt maren: 
man fal^ fie bann bla^, mit eingefallenen Singen, in Kleibern, 
benen man ha^ ©elielienfein auf ben crften 53lid anmevfte, ängfts 
(id^ einl^ergeben, äufierlid) ^reimütt)igfeit unb ^eiterfeit jeigenb, 
mäl^renb i^r §er5 in ber ^urd)t be» 2:obe!c fd)lug. ^d) falj mel)r 
ol§ einen ©pil^bubcn fie non Kopf biö ju j^ufj betrad)tcn, unb 
wenn fie weiter gingen, im ^2luge behalten. 2)ie Unglüdlidien 



IX 

itad^ten gro^e Umroege, fallen ftd^ batin um, unb traten ftrad^ 
IX bie Äirc^e mir Q^Q^mbn. ^6) jitterte für fie, tocnn fie ^n- 
lad) Trieber \)txau§> mußten, um firf) nad) §aufe 3U begeben. 

Unb 3)^Q33ini unb 3iinibiand)i Ratten bie Stirn, üor ßuropa 
u erflären, ba^ in ^icm gur 3eit ber Selügerung bie ^irdien 
tet§ geartet unb bie ^^riefter geeiert geroefen ! 3Son ben <Sa!ri; 
egien aber unb t>on bem am {)eiligen Äreu^e in ^^i^ujatem, an 
ler l^ieiligen ^yrauji^fa S^iomana, am ^eiligen 6t)lr»efter in (^a- 
»ite, an ber lateranifcöen Safviftei, am Iieiligen ^^etru^ in 
[Jlontorio begangenen Diaube; üon ber (Einreibung ber ^an5eln 
mb ben serjAmetterten 23eid)ti'tiif)(en in B. (Sarlo, in ^eju unb 
Ovaria, bei ben SJliracoli, in S. ©iacomo, S. fiorenjo in Su^ 
ina f;ired)en fie fein SBort! Gl genüge ju miffen, ba^ in ber 
B. ^J3Q"cratiu6:$Bafilifa fo gro^e unb fo elenbe 2lbfd)eulid}feiten 
)on jenen loüften 9f{epublifanern begangen tourben, ba^ bie fran= 
öfi|d)en Solbaten, al» fie gum erften Siat {)ineinfamen, ftauntcn 
mb fd)auberten, unb fic^ nid)t enthalten fonnten, auf taufenber- 
ei Söeife ten ^tuc^ iljxix entlüfteten Seele auf bie 2Jlauern ju 
djreiben. 2)ie Dkpublifaner fiatten bie Urne be§ 2)Mrti)rcr§ 
frbrodjen, bie Stfdje f;erauegenomnien unb in bie SlMube 5er; 
treut, unb au§ ber {)eiligcn Urne ein @efiif5 uotl Unftatt) ge- 
nad;t. Sie riffen bie Iieiligen Steine von ben 2ifd)en ber 2lltäre, 
)eflet6ten fie mit Unflat!^ unb jevftöiten fie bann; bie $8ilbniffe 
brauten fie uon ben ©emälben mit ben ^oldien, ftad^en itjnen 
ne lUugen aue, riffen fie in Stücfe, malten mit ^ot)le abfdjeu- 
(ic^el, müftel 3ß"9 bafür l)in, unb legten ben Ijeiligen ^""9' 
itauen bie rol)cften 5Borte in ben SD^unb. 
j Ueber bie 3(d)tung ber ^iepublifaner üor ben ^^>rieftern aber 
**••'■ man bie 4">öfc^er bei Iieiligen Officium!, bie Sd}läd)ter dou 
_...: (Ealifto, bie Sd)iuber uon ber 'Jiegola fragen, luo fie einen 
JJricfter erbroffclten, \[)n in Stürfe riffen, fein ^paupt, bie juden-- 
)en 2:t)eile unb ben S^lumpf in ben e^lu^ marfen. 3d) f)Qbe ein 
)on einem Sergeanten unterfc^riebenel 3f"0"ife i" 4"'^"^^"^ 
»eld)er in ber 3kc^t uom brei^elinten ^uni in ben Siebouten 



t)on ©t. ^ancratiug Söad^e ftanb. §iernad^ voax jener Stag 
furd)tbar imb fal§ eine fo geroaltiöe 36i^[törun0, ba^ man beti 
6olbaten mc|t einmal ßtwag gu effen gebradit l^atte; al§ es 
bal^er bereit» über SO'litternadit l)inau§ mar unb e§ bem Sergean 
ten üor junger ji^road) rourbe, gebadite er nad) etma§ 6peif( 
in bie ©tabt gu gelien. 2ll§ er über ber erften $8rü(!e ber %i 
berinfel unb bereite mitten auf bem ©t. 33art^oIomäu§pIa|( 
-mar, l^örte erSeute auf ber anbern SrücEe ; er fpannte ben §a]^r 
feiner 93ü(i)fe unb ging rorfic^tig rormärt^. %a ]ai) er auf bei 
Grl5)öl)ung jmei S)ouanier0 unb gmei üon ber mobilifirtet 
SSürgerme^r, bie einem Seid^nam ben ^opf abfd)Iugen, unl 
baneben bie ©outane eines ^riefterS unb einen breiedigen §ut 
S)er ©ergeant tl^at, aU fe^e er nid)t§, ging üorüber unb oer 
nal^m bann ben ^all be§ 9iumpfe§, unb bann beS ^opfe§, bi 
in bie Siber gercorfeu mürben. 

2lber voa§ braudjt e» gelieime 3ßugniffe anjufüliren, meni 
felbft am Sag ber ßinnal}me S^iomS unb be§ Einbringend ii 
baffelbe, im 2lugenblide, mo bie j^ranjofen ben Gorfo l^erauj 
marf(^irten, auf ber ^iay^a ©ciarra vox beren 3{ugen ein arme 
^riefter angefaücn raurbe, meil er über bie ^Befreiung 9^om§ 33ei 
fall iaud)3te! 2ltS bie Glenben i^n unter ein %\)ox gefdileppt l)a\ 
ten, gaben fte ilim niele S)old^[tid^e auf ©efic^t unb S3ruft, ftad)e 
i^m bie Slugen au§ bem 5lopfe, riffen il)m bie 3w"9^ ßw§, f(f)li|te 
il)m ben S3auc!^ auf, riffen bie ßingeraeibe l^erauS, fnüpften fi 
lo§, sogen fie auSeinanber, manben fie bem ^rieftcr um be: 
^aU, erbroffelten il)n bamit unb liefen ilin ba jum grauenhafte 
^ilublid aller bort S^orüberge-^enbeii auf bem S3oben liegen. 

3flun benfen ©ie fid^, SSater Garlo, ma§ mir für ein Sebei 
inS^tom liatten; unb ic^ \)aU^l)nm nod) nic^t§ gefagt üon be: 
©raufamleiten, mo fie ^Radjts bie ^löfter ber Jungfrauen ©otte 
erbrad)en, biefe auö iljren Balten jagten, fie beraubten, U 
f^impften, fie ron ben l)eiligen ©elübben, bie fie 3U 93räiite' 
e^rifti madien, für cntbunben ertlärten, fie unter l^öllifd)er 
^rad)enge3ifd)e in anbere Älöfter braditen, o^ne S^litlcib mit be 



XI 



Sd^Tüad^en unb Xobtranfen. Unb id) l)üU nod) nid^tio baüon 
gefagt, wie fie ©olb unb Silber au§ ben ^ivd)eii [tafilen, bie 
©loden üon ben ^l^ürmen nalEimen, bie Älöfter aueleerten, bie 
Safrifteien nieberriffen, bie @räber ber 3Ser[torbenen beuteoierig 
entiüeil)ten, bie Äapitel branbfdjalten unb taufcnb anbere ia!ri= 
legifc^e unb t)errud)te ^iäubereien beßingen, bie unr mit eigenen 
älugen gefelien ^aben. 

2ll§ ©Ott nai^ t)ielen {)erben unb blutigen kämpfen ben 
2)^arfd)a(l Oubinot mit feinem §eere ftegreid) burd) bie ^sorta 
€an ^^ancrajio einjielien lie^, fonnte 9Rom, von ber furd)tbaren 
Sprannei befreit, fein gefd)redte» ©emüt^ 3u ber Iebl)aften 
^Öffnung erl)eben, in 33älbe mieber innerl^alb feiner befdjäbigten 
SRauern ben großen ^^abft ^iu§ IX. gu befi|en, ber fid) ber 
2But^ ber treulofen unb r)errud)ten Diepublifaner entjogen unb 
in ben liebeuollen Slrmen ^erbinanb§ be» 3'^citen, Königs 
beiber 3icilien, in ber ^^eftung von ©acta eine 3iiflii<i)t^4tätte 
öefunben ()atte. 

^ortl)in maren, aU !aum bie S3elagerung üorüber, feine 
©etreuen üoü ungebulbigen 3.^erlangene, il^n raieber ju fefien 
unb ju üereljren, sufammengeftrömt : and) bie ®ef ellfd)aft ( — bie 
vox allen unter bem Ungeftüm ber ^sarteifüd^tigen 5U leiben 
f)atte — ) fonnte, obmoljl serftreut unb ftüdjtig über ben ganjen 
(Srbboben verbreitet, fid) nid)t entl)alten, einen ilirer 6öl)ne ah- 
3ufd)iden, um ben 5ßater ju beglüdiüünfd^cn, fid) if)m ergeben 
ju ^ü^en ju werfen unb il)m befümmert ba§ ©elübbe bcfon^ 
ber«n ©t^orfame unb üötliger, gön3lid)er Untermerfung unter 
feine üäterlid;en 93efel)lc ju erneuern. Ge mürbe ju jenem filmen 
Sluftrage ber ^ater 2)larco ^toffi, Sßiceuorftanb be§ ^rofe^* 
l^aufeö in S^tom, au^erlcfen unb id) il^m jum ^Begleiter gegeben, 
3Rad) uuferer 9Rüdfel)r au§ ©atita fammclten mir uu'o au» ben 
t)erfd)iebenen ©ürgermoljuungen , mo u)ir nad) ber 3crftreuung 
liebcüoUc *Hufnal)me gcfunben l^atten, mieber in unfcrem '^rofc^s 
^aufe oon ©efu, mit unfcrem ^ater, italiänifc^em 33icar, unb 
bort Dcrbrac^tc xä), ganj mit bem t)eiligcn kirnte ber 93ei(^te 



XII 



befd^äfttgt , nac^ fo tattöetn ©turnte, in her un§ non her gött^ 
lid)en 95arm{)ergig!eit öejd)en!ten Stiüe ru!)ige Xa^e. 

^a fd)rieb mir ^emanb, bem \ö) alle j^olgfamfeit unb allen 
©el)or[am fdiulbe, im ^tinuar 1850 einen SSrief, ber midi fofort 
nad) ^Jieapel berief, um an einem gemiffen periobifdien 2Ber!e ju 
arbeiten, beffen Verausgabe ber l)eil. $8ater, ber bamalS in ber 
!öniglidjen SSilla non ^ortici mol^nte, gur ßnttäufcl)ung 35iclev 
unb jum allgemeinen 2Öol)le Italiens raünfdjte. ^d) [tu^te über 
bicfen 0tuf, ba id^ in meinem 2ehen feine 93lätter gelefen l)atte, 
unb mid) aud^ nid^t für fä^ig l^ielt, al§ ein jd^on fo alter 2Rann 
ein fo verab[d§eute§ @e[d)äft auSjufül^ren. ^nbeffen ging id^ 
mit mir §u D^iatlie, unb bebenfenb, ha^ Gl)rerbietung unb Unters 
Toerfung unter ©rötere SBunber wirfen !ann, brad^te id) !eine 
Gntfdjulbigung mel^r nor unb fulir mit ber ^oft nad) SReapel, 
Tüo ©ie guerft, tl)euer[ter Später, midi) umarmten, mir gu bem 
llnternelimen ^lui^ madjten, unb S^ertrauen einflöjsten, inbent 
©ie mir er3äl)lten, mie ber l)eil. SSater, laum fo argen unb 
langen 3iötl)en entronnen, gütig 2lug unb §er5 auf ba§ franfe 
3italien gerid}tet l)abe unb münfdje, ba^ e§ non bem 2öal)ne, 
ber eS in ben fläglic^en 2lbgrunb fo vieler Seiben geftürjt l)atte, 
mieber gefunbe. 5)er l^eil. 33ater fal) in feiner Söeieljeit ein, 
ba^ bie SSeranlaffung ju jenen töbtlid)en ^aroytjSmen, meldje bie 
(El)riftenl)eit aufregen, 3)^i^fennung ber göttlid)en unb menfd^; 
li<i)en ^uctorität ift, jener Stuctorität, meldje ha§> ©eifteS-- unb 
2Billen§:3Sermögen ber 2Renfd)en nermittclft be§ ©efe^eS jügelt 
unb leitet, auf ba^ fie non ben ^^^faben be§ 9Bal)ren unb ©uten 
nic^t abirren. 5)er 2)?enfdl), n)eld)er fidj jener Ijeilfamen 51ucto; 
•rität entjieljt, fpridl)t mie ber milbe Sßüftenefel: „^d; bin frei 
geboren, unb ^liemanb l^at ein Oiedjt, mir ben 3«^^ 
anjulegen," folgt tl)ierifd^ feiner Sffiillfül)r unb läuft lierum, 
bi» er in ben ^2(bgrunb jeglichen Glenbec^ l)iuuntcvftür3t. 3iun 
!l)at ber ©telluertreter 6l)vi[ti in feiner allgemeinen ©orgf alt für 
bie ^ird;e, um eine 'ilrjnei miber biefe ilran!{)cit ju bieten, 
unter anberen 2Hitteln aud; \>a^ ber periobifd)en treffe in 2ln: 



XIII 

[oenbunö bringen rcoüen, einer treffe, raeld^e^ belei^renb unb 
unterl^altenb sugleid), roeniöftenS ^töli^n^ ^c^^ unter ben ^la- 
tionen Guropa'g jule^t, unb in fürserer 3^it non ber üerberb- 
[idien Äran!f)eit getroffen rourbe, möglidjft auffielfen fönnte. 

©ie, ^Qter ßarlo, roaren eben in jenen S^agen t)on ^^iren 
[angen 2Banberungen nac^ S^ieapel jurudgefe^rt, unb ber ^leil 
ißttter, ber ^^x^n Gifer unb ^firen 2)lut]^ im Kampfe für bie 
Sad)e be§ §errn !annte, vertraute S^^nen biefe§ SJlutl^ erfor- 
bernbe Unternel^nten an, unb gebot ^^mn 3uglei($, Sd)riftfteller 
in ber ©efeUfc^aft au§3ufu(f)en, tüetd^e in geeignetem 6ti)l bie 
©egenftdnbe ber §eil§lel^ren erörtern, unb mit ber ^lartieit, bie 
au§ ber 2Ba^r{)eit ftral)It, in h^n nom S^taud^ unb 3flebel be§ 
2irrtf)um» uerbüfterten ^erjen bie ^^infterniffe ^erftreuen foüten. 

%B mir bei einanber maren, fpra($en Sie in ber erften 
6i^ung über ben Dkmen, ben bie 3eitfd)rift erljotten foHte, unb 
fd)Iugen un» t)iele fd^öne unb fmnrei($e ^ur 2Ba{)l üor, aber ber 
3Rame: Civilta cattolica f(j^ien un§ jene befferen 35er{)ältniffc 
in fid) gu fd)lie^en, bie ber ()eiligen unb ebten 2lbfid)t be§ ^apfte§ 
entipräd)en. 2öir f)ielten un§ baber an biefen, ber alebalb in 
unferem Programm l^talien ange!ünbigt mürbe. 2Uö Sie aber 
bie 9iollen an bie 8d)riftftetler üert^eilten, moUten Sie, ba^ id^ 
bie überneF)me : in Iebl)aftem Stpl, in lebenbigen Söilbern, burd^ 
mannigfaltige ßrjäljlungen , launige SSerfd)lingungen unb mit 
2öl^ unb Sal3 ju üergnügen, raa§ geraöl)nlidj eine Socffpeife für 
bie ^iigenb ift ; Sie mollten, ha^ \6) biefer gemiffe 3©al)rl)eiten 
in ben 2)hinb gebe, meldte ur)prünglid) einen etma§ bittern ®e- 
fc^mad t)aben, aber, menn fie gef^Iudt merben unb in ben 2Ra: 
gen t)inabgelangen, it)m eine fräftige Speife, unb bem Körper 
frijd;e^ S3lut unb ftar!e, gcfunbe, lebl^afte ©lieber uerfd;affen. 

2llö id) freunblid) einmenbete, e^ paf[e nidjt für mein 'JUter 

unb meine 2age, mit Klaubereien unb Einfällen uor ba§ ^ubli; 

|fum 3u treten, bie 2Bat)v^eit in ^ade unb Unterrod ju fleiben 

lUnb it)r baö ernfte, feierliche ©ercanb, meld^eö il)rer SJ^ajeftät 

anfte^t, ju nehmen, t)aben Sie mir läd[)elnb jene golbenen SBorte 



XIV 

cine§ alten 93if(f)of§ unb ^eilißen, be§ ?)3. (5l)rt)foloöu§ , ange^ 
fü^rt, welcher fagt : Et nos interdum nostris parvulis peten- 
tibus noxia, ingerimus salutaria sub specie noxiorum ; fal- 
lentes insipientiam, non decipientes affectum. (Serm. 25.) 

^(^ fügte tnid^ gerne 3'^rem Söunfdfie, bod^ erinnere id) m\<S), 
ha^ \6) nid)t tüu^te, an roeld^en ©tof[ xä) tnid^ mad^en ober rote 
iä) i^n burd)fül^ren follte; aber6ie, ben ni^t^ abjdiredft, l^aben 
mi(^ ba fc^nell jured^t gebrad)t: ^jci^reiben Sie über bie römifd^en 
Sßorgänge, bie Sie mit eigenen Singen gefeiten nnb mit eigenen 
Dfiren gel^ört liaben. (§§ i[t ein frifdier, befannter, allgemeiner 
Stoff, beuten Sie i^n aul, roie e§ ^^nm äufagt; er rairb ftets bic 
5Ieugierbe ber ^taliäner erregen, unb Sie roerben fie über bie Zäu-- 
fdliungen unb Sügen aufflären !önnen, roel(^e in jenen unlieibolten 
Sagen t)on ben S3lättern ber SSerfc^roorenen ausgegeben rourben/ 

©efagt, getl^an. 9^od^ an bemfelben älbenbe ging id^ allein 
auf ber fd)önen Mmera bell' ^mmacolatella fpasieren, unb be- 
trad^tete ben furditbaren SluSbrud) be§ SSefuü. 2)a bli^te mir 
auf einmal bie^bee be^l^uben tJonSSerona burd^ benÄopf. 

3d^ l^alte fte feft, entroidlle fie mir rafd), entroerfe bie §aupt- 
fäben be§ 3^ttel§, fnüpfe fie ju einem S5unbe jufammen unb 
Iprec^e: ^2) a§ ©eroebe ift fertig." ßinel^ibee be§ ©eifte§ ift 
roie ein Senfforn, roeld^es , an fid) !lein, frud()tbar wirb, tiefte 
gewinnt unb fid^ be^roeigt unb gro^ ausbreitet, ^cl) fam nad^ 
§aufe, füääirte bie erften Seiten, unb ron ba ab roud)§ mir ba§ 
©eroebe unter ben §änben unb fal)re id^ nod) fort, baran ju roeben. 

9]id^täbeftoroeniger l^aben mir üieleSefer aug rerfd^iebenen 
3;()eilen Italiens gefc^rieben, ba^ fie bebauerten, bie ßr3äl)lung 
bei ber ©onoerfion ^fer'g abgefdinitten ju feigen, aU fidt) mir 
eben ha^ fd)önfte ^dh jum 2)urc^roanbeln gu erfd)lie|en gefd^ie= 
ncn, inbem id^ ben 93efämpfer bi§ gur Slbroidelung ber blutigen 
unb greuelliaften ^ataftrop|e Dlomg fortgeleitet. Sie liatten ganj 
Sfled^t unb id) felbft crfannte e§, unb roar mir böfe, ba^ id^ il^m 
ben legten §änbebrud fo barfd) geboten. 

2lber, guter ®ott! Sie roiffen e^, SSater ßarlo, roie id^nad^ 



XV 

22 aJZonaten üon l^eftigcn Sd^merjen betroffen war, bie mir 
unabläffig bie ßingeroeibe burd^raü^lten ; rceber ba§ fanfte ^lima 
5Reapel5 oermod^te fie su linbern, noc^ ba§ fd^öne 2Reer t)on 
Sorrento, noc^ bie gute Suft, rceldie man auf bem Cuirinal im 
belgifc^en GotleGium einat{)met, roo rcir im erften ^a))xc unjerer 
^üdtfe^r nad^ diom jur OJlietl^e rcaren. Site id) fo füf)Ite, e§ 
gelfie mir ba^ £eben§Iid^t au§, unb e§ mir al^ ein mal^res 2Bun- 
ber erfd^ien, i)a§> \6) in ^Ibfaffung jener fuvd^tbaren ©efd^id^ten 
[o weit l^abe fortfal^ren fönnen, gebadite id^ bei mir felbft, bie 
gäben be^ 3^ttel§ vox\)tx ju üerfnüpfen, el^e fie mir ber %oh 
abfd^neibe. Unb ^a bie Grjäl^lunö be» Siuben ron 33erona gang 
in einem Greife )te!)t, obroolil bem, ber eg nid^t üerftel^t, ba§ 
nid^t fo bün!en mag, fo mollte id) i^n, loie c§ aud^ immer märe, 
ju Gnbe fül^ren, meil i^ bereite fo raeit ge!ommen mar, ba^ id;, 
raie id^ rcoUte, ben knoten anbringen fonnte: raa» biefelbe an 
fid) oermiffen lä^t, ift nic^t ein 2)]angel ber ^unft, benn bie 
gäben rerfnüpfen fid^ üon felbft natürlid) : barf man ja bod) nur 
bie 2;reulofig!eiten ber geljeimen ©efellfdiaften im 21uge fiaben, 
meldte it)re beftimmten Sffiege ge()en, um it)re ^Nlane rafdf) burd^: 
jufü^ren; bie @ef(^ic^te be» armen 2(fer iftroalir, utib \ö) fonnte 
fie nur mit ben 3^Hti^ci^|öücn ber 3^age bi^ 5um ßinrüden ber 
granjofen in 9Rom in bie Sänge sieben, roo id^ bann bie 2(u§; 
fd)n)eifungen, bie roäl^renb jener 60 2^age ftet§ furd)tbaren Slm 
beutend begangen mürben, erjäfilen tonnte. 

Sil» id^ mid^ in gerentino burd) bie S3ergluft ber^ernifer 
etrca^ erl^olt liatte, mad^te id) mic^ mieber an ba^ ©emebe, 
unter bem 3:itel: römifc^c 9lepublif, unb fül^rte baffetbe in 
Derfd()icbenen 3;inten au§, jeboc^ immer nad) ber urfprünglid)cn 
3cid)nung, fo baji id) l)offe, bamit-bi^ jum 6eptember biefe§ 
3laf)reö 1852, roo bie erfte8erie ber Civilta cattolica jum 2lb= 
fd^luffc !ommt, fertig ju rcerben,*) um fo me{)r, al^ bei bem 

*) 2)icfe not^trcnbigc (Srgän^un^ beS Suben bon 93erona ifi fcits 
^et ebenfatte in beutfd^cr Ueberfetjung im gleichen SSerlog erfd^icncn 
unb bon auöecorbcntlid^cm ^ntcreffe. 



XVI 

übrißen 6toffe eine gro^e ©efdmeibunQ ttötlfiig ift, unb \^ felb[t 
ha, wo etn)a§ gesagt werben foüte, nic^t Söenigeg äufammengu; 
Stellen unb gufammenäubrängen ()abe. 

2ßie bem ober fein mag, bie ©qäl^lung be§ ^^ben t)on 
SSerona ift feit ©eptember 1851 fertig, unb \6) beabfid)tige, fie 
in biefer 2lu§gabe §u x)eröffentlid)en, wenn aud^ raegen ber fort- 
laufenben Arbeit, bie mir alle 14 S^age auf ben SSerfen fi^t, nidit 
beffer auSgeftattet, fo bod) raenigftenS oon fielen ^rrtl^ümern 
gefäubert, bie fid^ in bie uerfd^iebenen 2Iü§gaben eingefdlilidien 
l^aben, Töeld)e in Italien baüon gemad)t raurben unb nod) ge^ 
mad)t raerben, unb bie id) fämmtlid), mit 5Xu§na^me ber auf ber 
$ropaganba unter meinen klugen üeranftaltcten, nid)t anerfenne; 
unb ebenfo lialte id^ e§ mit allen anberen 2lu§gaben, iöeld)e 
fpäter üeranftaltet merben, nidit ber t)orliegenben nad;gebilbet 
finb unb nid;t bie lleinen Slnmerfungen ent'^alten, bie \6) §u 
S3e!räftigung üieler 2öal^r^eiten, ober gu befferer 53erftänbigung 
gefci^id)tlid)er S^liatfac^en, ober ju irgenb einer pl^ilofopl^ifdien 
ßrläuterung beifügte. 

5)iefe Stuggabe mibme id^ '^^r\^n, t^erel^l^tefter ^ater Carlo, 
benn fie geliört ganj ^finen an, unb Sie Ijaben alle§ ^ted^t 
barauf, at§ ber, ben ber l;eilige 3Sater gu ©rünbung ber Civilta 
cattolica au§erlefen, unb ber mir bie ^arftellung ber SSorgänge 
in 9fiom t)om 3a(;r 1846 bi§ jum ^a^r 1850 auferlegte. S)er 
:3ube ift fo ni^t blo^ in ^Ijx^x Ml)i, fonbern in S^rem ^^nner^ 
ften geboren, ©enelimigen 6ie il)n bal)er unb eieren Sie i^n 
mit 3^i^em 3Ramen, ha er ^tjuen auf biefe 2Beife, fo gut er 
fann, feine 2ld)tung, Siebe unb ßl)rerbietung bezeigen mill. 



2ln bie Scfcr. 



(5{)e fid^ ber 23erfafier t)erabfd)iebet, mödfite er erft ein rae- 
|i\iö 91ed)enfd)Qft über fid) jenen n)o{)Iir>onenben ^reunben geben, 
Beld)^ il)n gebulbig ö^'^^f^" f)aben, unb üon benen nidit roenige 
Degen ber gro|en unb langen ^Klaubereien über bie ^tepublüa^ 
ler beäiöeifelU; ob ber i^ube t)on SSerona bie SBafjrlieit fage: 
)enn fie (laben gefiört, ba^ biej'er ^ube raefentlid^ eine 5)id)tung 
ft, raorin ber 23n-f aller ben f)eutigen 3u[tanb $^talien§ unb 
Rom§ {)at barftellen roollen, roie benn aud) ::l(el3nli(i)e§ — mit 
lUer Gf)rerbietung fei c§ ge[agt — 2)ante 2llig]^ieri in feiner 
Somöbie mit 33e5ug auf feine 3eit tl^at. Unb roarum ba^? 
J)a§ mill 'iä) 3^nen eben ergebenft fagen. Sinb bie l)i[torijd)en 
äuge ^ante'^, meil fie fingirten ^erfonen in ben 2Runb gelegt 
\nb, barum weniger wa^r ? — fie fuib burd) unb burd) ma^r 
[inb bie ®efd)id)ten jener 2^age beftätigen un§ feierlid^ ilire Söal^r^ 
)eit. 2Benn ic^ nun in meiner ßrjälilung fingirte ^erfonen 
nit einanber fpredien ober ßtiuaS vorbringen laffe, werben bie^ 
elben be^l)alb weniger tualir fpredjen ober erbid)tete unb erlogene 
^inge erjätilen? 3^ein, gewi^ nid)t; unb id) l^abe al§ 23elege 



XVIII 

i)iefür bie t^atjäc^lic^en foroie felbft bie gro^entJ^eil^ lügnerifd^en 
ßrää{)lun0en, toeldie üom ©ei^eimbunbe abfic^tltd^ gemacht wür- 
ben, Töie^bie t)on gariai, ©ualterto, be 3Secci()i, SO^lontanelli 
unb ©uerraääi; voox'm bie 3n)e(fe unb 3?littel ber 3Ser[d^n)örer 
gwar üerbre^t unb entfteüt fmb, in benen aber bod^ i^re üie^i- 
fdien 3fteben unb §anblungen nid^t immer Ifiaben »erborgen 
werben lönnen. Unb wo folci^e Gr^äl^Iungen fd^raeigen, l^abcn 
mx aU 93elege nod^ bie Slätter ditm^ unb ganj ^talieng, 
roeldie in ber ^arteil^i^e bie Slugfd^raeifungen üergeiiiineten, 
weld^e bie Setreffenben aber nur läugnen unb auf taufenberlei 
SBeife vox ber Bu'^wnft gu t)erbergen fud^en. 

2Ba§ mid^ betrifft, ( — ber ic^ niemals t)on ben ßreignif-- 
fen, bie in S^iom vox meinen Singen fxö) begaben, ^Roti^ natim 
unb ben ^uben gro^ent|eil§ in 3ReapeI, foipie mir e§ bag @e- 
bäcf)tni^ eingab, nieberfdjirieb unb il^n bann in Diom in berfel* 
ben Söeife fortfe^te, — ) fo betrachtete id^ biefe ßrjä^Iung au^ 
gwei ®efid)t»pun!ten. ßntweber fpred^e i^ von S)ingen, bie 
öffentlich, notorifc^ auf ber ^ia^ja, ober in Un ©aft^äufern unb 
in h^n 33 Hg Der einen, ober in ben 58erfammlungen vox fic^ 
gegangen fmb, unb bann l^aben fie an 2lug unb Ol^r üon 3;au: 
fenben if)ren S3en)ei^; ober e^ fmb an unb für fid^ öffentliche 
S)inge, meil fie auf Sinken öe^ug l^aben, bie aber innerfialb , 
ber geheimen 23erfammlungen abgemad;t mürben; unb menn ic^ 
fie nun ang Sici)t ber 6onne jie^e, fo faget immerl^in in eurem 
^erjen, iä) l^abe fie üon biefem ober jenem, ber ben B^pf^n ß"^' 
bem gaffe ri^, fo ba^, maS barin mar, auf bie «Strafe flof3;j 
ober enblid^ fmb e§ ganje priuate S)inge, bie auf t)^n S^i^io ober 
6aio S3e5ug traben, unb bann mürben fie mir üon Ginem, bcv 
fie fat) unb l)örte, in§ O^r gefügt, unb id^ »erberge fie bann 
meifteng unter geborgtem 3Ramen. Sßenn id^ 5ufällig einmal! 
einen beim magren S^^ameu nenne, ber etma§ getfian ober gefagtj 
l^at, fo mu^ berjetbe fction fo geartet fein, ha^ er fid^ oorl^er 
fc^on in ber augenfäüigften 2öeife in feinen 6d^riften ober! 



XIX 



blättern Jbcfannt gemad^t unb bamit jebem, ber Suft l^at, gu 
fagcn: „roiffet %'§? ber ift'^/ Sßoütnac^t öegeben ^at, i^it 
htm 3RaTnen ju nennen. 

Sßenn mir bann bei biefem unb jenem 2öort obei^ei biefer 
unb jener §anblung, bie \ä) im 3"^^" oerseidine, Giner ben 
aSormurf mad)t, ba^ 16) nid^t genau gemefen unb ba^ ber, 
TOeld^er mir bie Sac^e erjä^lt, im Sdierje etma» ba3u gemacht 
^abe, mag nid)t mit ber 2öa^r{)eit übereinftimme, fo fönnte \^ 
mit üoöem dl^6)t antworten : „33ruber, ^u fiaft in jenen närri^^ 
fdien unb roüt^enben 3:agen fo Tland)^^ gejagt unb getJian, 
bafe 5)u rool^I felbft ben fd)ön[ten Slnla^ baju gegeben fiaft, ba^ 
man folc^e ^ingeldien t)on 5)ir jage/ 2lber id) raerbe bic^ 
nid^t ba anfallen, mo bein SBene^men bein gute§ Sftec^t ni(i)t 
anfechten lä^t, unb raerbe ^ier bie 5öaE)r^eit an ifirem ^Nla^e 
laffen; benn id) bin nic^t geroiüt, auf Soften ber 2Baf)r^eit 
6ad)en gu madien, unb bitte bid) ju glauben, ba^ id) bid) nid)t 
au6 S3ö^raiUigfeit genannt liabt, aud) nidjt, um bid) gu 3üd)= 
tigen, jonbern einsig unb allein, um jo Diele ^taliäner ber 
3^äujc^ung 3U entreißen, bie fid^ ber jd)Iauen unb jd)limmen 
kniffe unb ^^^fiffe nid)t uerjefien, roomit if)r jie üerjüfirtet, JRed)t 
unb ®ered)tigfeit, 3;reu unb ©lauben unb bie. G^rfurc^t, bie fie 
©Ott, i()ren geje^lidien ^^ürjten unb ben t)on il^nen in jenen 
uuglüdlid)en 3^ageu blinbling» jeibrodjenen unb mit ^^ü^en ge^ 
tretenen natürlid)en unb bürgerlidjen ©eje^en jd)ulbeteu, ju 
mi^ac^ten: üiele non if)nen raären annod) nii^t enttäujd)t, l^ät= 
ten nid)t loyale unb freimüt^ige (2d)riftjteüer fie aufgetlärt unb 
jurec^tgeteitet, — in ^olge i^rer ^^erfibie unb eurer Einfalt! 

!5d) mu^te biee jagen, üielleid)t nid)t jo faft raegen ber ge* 
genraärtigen Sejer als raegen ber Jvätercn, bie man üielleid)t 
glauben madjen !önnte, ba^ geraijje Sc^er^e, raomit mand)mai 
ber Xialog im ^uben üon Verona geraürst ijt, nur Suaianijdie 
2Jläl)rc^en unb ©i^eleien jeien, ^ingeroorfen, um bie 6r5ät)lung 
angenehm ju madjen, aber ofjne alle unb jebe 2BaI)r^eit. 2)ag 



XX 



würbe für bie Sefer oon nid^t gerinöem ©djaben fein, roeld^e 
fid) n\d)t ha, roo fie e§ gut !önnen, aufflären laffen. 2öenn irf) 
fprec^en foll, mie irfi ben!e imb roie e§ wal^r ift, fo finb bie 
giömer mir 3ßU9^" bafür, ba^ t)on ben melen 9^id)t§n)ürbi0= 
leiten, Ungereimtheiten unb S'tarr'^eiten, metci^e au§ D'iebe unb 
Sl^at ber 35erfd)n)örer biefer »erfloffenen ^afire fprad^en, ic^ 
nid^t ben taufenbften Z'i^ül ergät^lte, unb eg gibt aud), fo berebt 
©iner fein mag, fürwahr 5iiemanben, ber fo ^ocf) ober fo tief 
bringen Bnnte; benn ber Stbgrunb jener Slusfc^iöeifungen ift 
imerme^lid). ߧ glauben üietleid^t mand^e, bie üon mir im 
^uben fo üiele geheime ^inge erfahren unb mic^ freimütljig 
burc^ geroiffe Sabprintl^e fdireiten unb in gemiffe' 2Rarber= unb 
@ibed)fen=Söc^er bringen fe'^en, ha^ id) ju meinem 9]a(^tt)eile 
in bie ©ruben ber gel^eimen ©efellfdiaften fiel unb bie finfter 
ften @änge, bie fie in i^ren unterirbifc^en ^öl^Ien liaben, buvd): 
laufen '^abe. 

©Ott bemalire mid) vox fo großer ©ünbe ! S)a aber fo üieli 
modere ^^erfonen fid) neugierig geigen, fo mill id) i^nen offer 
fagen, ba^ id) fotliane 9^oti3en grö^tentljeilg ber ,^lugl)eit mei 
ne§ SSaterg üerbanfe, ber in ber 33e)orgni^, id) möd)te in bii 
8d)lingen, bie er mir gmifd^en bie ^^ü^e fd)lingen fal^, fallen 
meine ^ugenb über alle bie fünfte ber 3}erfül)rer belehrte, ^ai 
mar mir fo t)on unenblidjem 2öertl)e, ba^ id) auf meiner §n 
mar unb nid)t unt)erfet)en§ in jene 8d)lingen fiel. 3^^^^" ^^^^ 
!el)rte id) x)on ^ugenb auf mit ^erfonen jeber 5lrt, unb alle« 
ma§ ic^ in ®ef ellfd)af ten , auf Reifen unb in ben legten napo 
leonifc^en Kriegen, in bie id) l)ineinge3ogen rourbe, fa^ un^ 
f)örte, bef)ielt ic^ in meinem ©ebäd)tniffe. 

tiU mid) ©Ott l)ernad) gang au§ ben 5lrmen ber großer 
2Belt l)inraegnal)m unb mid) auf einmal burd) feine unenblid)( 
S3arml)er3igfeit in bie 3fieligion l)ineinftellte, l^atte id) !raft mei 
ne§ 2lmte!g mit jebem 6tanb unb mit jeber ^rt t)on Seutet 
gu üerte^ren unb l)äufige Reifen gu Söaffer unb gu Sanb 31 



XXI 



iuad)en, rae^^alb e» natürlid) i[t, ba^ ber, loelc^er in bie ©e- 
jd)ä|ten be§ üiu^meS @otte§ „in terram alieniaruni gen-, 
tium pertransit, et in medio magnatorum ministrat, et in 
conspectu praesidis apparet ," „bie narrationem viorum 
nominatorum conservet, et bona et mala in hominibus 
tendet," roie in ber Sd)rift geji^vieben [te'Eit. 

ferner : nad^bem ic^ bie Ammonimenti di Tionide, lüorin 
ic^ bie italiäni[d^en ^ünijUnöe üor bem ©eraebe ber Sßerfü^irer 
5u raarnen )ud)e, l^atte brucfen taffen, betjegnete e§ mir, i($ 
Tou^te nidjt 5U jagen, warum, aber fi($erlid) burd) bie befon- 
bere $ßorfef)ung ©otte» — ba^ id) unuermut^et tiefe ßntif)ü(: 
lungen Don mand^em ©e^eimbünbler ber eingemeil^teften ©rabe, 
unb jmar of)ne mein 3lnjud)en, empfing, fei e§ nun, ba^ ein 
fol^er üon mir yiaft} ju empfangen, ober bem S)rucfe nur 
fd)led)t in bie 23ruft jurüdgebrängter ©eiuiffen^biffe Siift ju 
mad)en fud)te. Söelc^e grauenüoden ^inge f)abe id) ba gcf)ört! 
3Be(d)e ^yhic^roürbigfeiten ! 2öeld)e S^eufeleien! Unb u)eld)e» 
teräroeiftung^üoUe 2then führen nici^t einige unter i{)nen, bie 
fic^ üon bem Stride loemad^en möd^ten unb nid)t fönnen, unb 
beren ^ef)le, je me^r fie fid) Iog3U3appeln fudjen , um fo fefter 
äugefdmürt mirb. ^^^nn e§> je eine §er5en§angft gibt, bie >)m 
3)lenfd)en martert unb beflemmt, — eine größere !ann mir ge^ 
rci^ 9iiemanb nennen, al§ biefe ift. 8id) mit einem ^yu^ in 
ber §ölle fcfien, fo uiet ©lau-ben mieber gemonnen f)aben, um 
barüber 3U erfd)reden, ben ^u^ 3urüd5ief)en mollen unb im 
Slugenblide bes ßntfc^luffe» fid) einem 2:eufel gegenüber er^ 
blicfen, ber einem mit bem 2)^effer an bie Äel)le ge^t, "baS ift 
für nic^t Söenige ein Gntfe^en be^ Slobe^. 

3ubem ift 3U bemerfen, ba^ mein bewegtet Seben mid^ 
mitten unter alle Empörungen ^talicn^ l^ineinmarf, ba^ id) fie 
um mic^ brüllen l^örte, i^re furchtbaren ^yra^en faf), il^ren Um- 
fang bema^, i^re SCiefe ergrünbete unb — fönntc id^ fagen — 
il^ncn bi^ in ba^ ^erj brang. 2ßenn m\ä) baf)er @ott anfpornt. 



XXII 

ben 3Söl!ern unb dürften laut sujurufen, bafe e§ auf ber ßrbe 
feine 2Raci^t gibt, bie fie au§ bem SSerberben ber gefieimen ©e- 
feUfd^aften erretten fönnte, fo voei^ id) , wa§> i6) fage ; unb \^ 
ermafine [ie fle^entlid), ba^ fie feine anbere 3uflu<^t be§ §eile§ 
fudien möditen, aU bie, gu glauben, ^u gef)or[amen , 5U vw- 
eieren unb au§ aller Äraft gu begünftigen unb aufredet ju er= 
lialten jene ^ird^e, raeldie allein ben 2Renjd)en, bie ^amilie, 
bie ©emeinben, bie SSölfer, bie Staaten nac^ ber üollenbeten 
3bee ber @e[elljd)aft lieber orbnet. ^^ur- fie int 2lrme bef= 
fen, cui data est omnis potestas in coelo et in terra, 
oermag fie gu retten. 

2Benn 3lnbere beforgen, e^^ möd^te mir ob biefem meinem 
fo offenen Sluftreten £eben§gefal)r brolien, fo banle \6) i^nen 
für i^re ©üte unb fönnte fie bamit tröften, ba^ bie 3Serfcl)n)örer 
ha^ Sluge nid^t fo tief ^erablenfen, um biefen ^lo^ ju mür- 
bigen. ^cl) bitte fie, weiterhin ^u bebenden, ba^, raenn aud) 
nur gering unb ein unnü^er ^nedit, id) boc^ ein ^riefter unb 
jReligiofe bin, unb ba^ id), menn id) bie SSerfd^raörer ^e la 
§obbe unb bie ß^enu bie bunfelften 33erfd^n)örungen entl^ül- 
len, unb bie beiben jungen SRajjiniften Sauelli unb '$ere= 
gro bie ©d)änblid^feiten ber berüd)tigften SSerfc^roörer 3tcilien§ 
aufbeden unb ben ©efal^ren mit offenem 3Sifir trogen fel^e, ein 
nid)tön)ürbiger unb feiger Streiter in bem großen, tüütf)enben 
Kriege gegen (5^riftu§ märe, menn id) nid)t nad) Gräften bie 
2Baffen fd)mänge, um feine ©dilad^ten mitjufämpfen. 3^od^ 
mel)r: ic^ l^abe ein befonbere^ ©elübbe, fraft beffen id) jeben 
^ilugenblid abgefd)idt merben fönnte, ben Kannibalen Djeanien^, 
roeld)e Äoof, DJlarion, Sangli unb- anbere berül)mte 8d)ifffal)rer 
erfc^lugen, ^ef""^ ßl)riftum gu prebigen unb unter jenen äBilbeii 
unb 3?lenfd)enfreffern in beftänbiger ©efa^r ju leben, getöbtet 
unb ©lieb für ©lieb uerjdjlungen ju lüerben. 2Baö machet il)t 
nun für einen Unterfd)ieb babei, menn Giner „ mie ic^, au^ 
Siebe ju 3efu ei)rifto, im ©ifer für feine 6ad)e, bie Prüfungen 



1 



XXIII 



finbet, welche er in ber ^axatn-^ai, wie Äoof, ober auf ben 
.duften ^^eufeelanbS , wie Marion, ober in ben 2öälbern §a= 
mo^'§, roie ber fül^ne Sangli, ber ©enoffe be§ unglüdl^en 2a; 
i^eijroufe, jtnben raürbe ? 

2)Qnf ben ©e^eimbünben unb i^ren ^t\iä)Uxn, ift ba§ 
)diöne, frieblic^e ^taüen unaufhörlich im Seben feiner ru{)iöften 
S3ürger bebrol^t; ber DJlajsinift ^eregro geigt un§ an, bafe ,e§ 
im 3a^r 1842 lo§gel)e; beoor e§ fid^ ju Gnbe neigt/ 
faat er, ^mu^ bie gro^e ^^rage gelöst fein; e§ roirb 
^ein ^rincipienftreit mel^r fein, fonbern ein fur(^t-- 
barer ^ampf: hav ölut roirb in ©trömen fliegen, 
um unfere früheren ©d^roäd^en abäuroafc^en: !cin 
äraff enftillftanb, feine S^ran^actionen me^r: roir 
muffen erbarmungslos bie Kroaten nieberf ämpfen 
unb roenn eS 9^ot]^ t^ut, aud^ bie inneren f^einbe/ 
^iefe Kroaten unb biefe inneren ^einbe fennen rcir allbereitS 
uidI)1, unb n)ir ^aben im ^a^x^ 1848 unb 1849 gefelien, nad^ 
n c(c^er ©ruft unb nad^ raelc^er ^e^le bie republifanifdien ^olc^e 
gejücft fmb ; unb um ben 2)?ärtr)rertob gu finben, brau(^en roir 
nic^t erft nad^ ben ungaftlid^en ©eftaben üon 2;onga unb Dio- 
touma ju raanbern. 

Slber aud) in Italien fmb unfere ©efc^ide in ©otte» §anb^ 
in liebeüoüen, uäterlic^en §änben ; er l^at meine §aare gejäl^lt 
unb fein einziges roirb mir ol^ne feinen 2Biüen auSgeriffen 
rcerben; er möge über mic^ nac^ feinem ©utbünfen uerfügen, 
id) l)abe mirf) unter ben Sdiu^mantel 3)krieny geflüd()tet unb 
flel)e 3u i^r mit finblic^em SSertrauen, bat5 fie il^re barmlierjigen 
Slugen auf mic^ lenfen unb mir l^eilige Slusbauer bis gum Gnbe 
enoirfen möge: In pace inidipsum dormiam et re- 
quijescam, quoniam tu liomiua, singulariter in 
spe constituistime. 

6iel^, TOo^trooüenber Sefer , roie id) anläfelic^ biefer neuen 
Sluflage beS ^uben üon SSeiona Steine ®üte fo lange in 2lm 



XXIV 

f:pru(j^ genommen ()abe; aber e§ rcurben feit mel^r al§> jmei 
^al^ren qu§ fo fielen 3;i^eilen Stauend [o üiele ^^ragen münb- 
Ixdf unb fdjriftlid) an mid^ geriditet, ha^ iä) mid^ burd) mein 
6rf)raeigen bem SSormurf ber Unf)öflid^!eit ober 9ftü(ifid)t§lofig!eit 
ausgefegt I)ätte. SRun aber wirft S)u mein ©erlaubet fatt 
Jaben: entfd^ulbige mid) unb lebe mol^U 



3 n I) a l t- 



Seite 

I. Söartoro daptQÜ 1 

11. 5iafa 19 

III. 2)ie ^oiiffena 25 

IV. jDer Honigmonat 39 

V. S)et einjug in ben !i!oteratt 66 

VI. Slfer 72 

VII. 2)ae f^eft im f^reien 86 

VIII. 2)ie gefeeimen ©efeEfc^aften 100 

IX. 2)ie SBei-fc^ivorung bom 17. 5uü 113 

X. 2kU nnb ^utb 139 

XI. 2)aS ^ärbc^en öon Sntcrtafen 166 

xn. Sifi unb 35erfd^Iagen^cit 182 

XIII. 2)ic Fregatte @t. 2«ic^ael 196 

XIV. deflio . . . 21Ö 

XV. 2)ic Harfe 226 

XVI. ^Uä) bem Söerge! — 'üHad) bem ÜJicerc! . • • • 233 

XVn. 2)on eitöano 247 

XVin. 2)a8 aafe 53agnoü 252 

XIX. ?ota üJJontej 262 

XX. Sien unb 5UiaiIanb 26» 

XXI. 2)er gä^nbrit^ 282 



XXVI 



®eite 

XXII. <^ä}tütfttx OmbeKina 314 

. XXIII. ©d^tüätjereicn 334 

XXIV. 3)ie erfie JRap 340 

XXV. 2)er S3rtef 350 

XXVI. 2)er SBertDunbete 358 

XXVII. '^a§ ijjiemontefifc^e Soger 378 

XXVni. S)ie ©erüd^te «nb Sügcit 392 

XXIX. S)te erofltin 405 

XXX. S)ie SSatertanbörieBe 424 

XXXI. ^i^j^etto 448 

XXXn. aiom am l. mai 1848 461 

XXXIII. eine önttäiifd^ung 486 



Sartolo (Tavegil. 

Uebetau^ anmut^tg un^ retjenb jtnb bte W>\)änQt 
t)e§ 3>e|ut)g auf ber (Seite toon ^otttci unb i?on Sporte 
bei ®i*ecc. 3)a§ 5Iuge lann fic^ an btefem entjüdenben 
^nbUrfe, ber ©eift an btefer ©roBcittigfeit, bag ,gerj an 
ter £uft unb greube, iuelc^e aöent^alben auf btefen 
blumigen «gügeln atl)men, gar nid^t fcittigen! !I)er fo 
tief unt) jatt fü^lenbe ^ap\t 5ßiu§ IX. l^at gar oft ii?ä^:^ 
renb feinet bittern, langen @jil§ i?om !önigli(^en ^alafte 
in ^ortici au§ bie ^nmut^ jener 5lbl)änge betrachtet unb 
tjom genfter ober ^alccne au§ fein 5luge über bie ©ee 
gleiten laffen toom ©olf t>on ^cfili^^o big l^in nad^ 
©orrento, ober über bie reichen, mit Tillen unb $aläften 
unb t?olireic^en , gefegneten Räubereien bebedten Ufer, 
ober über bie mit ^omeran,^enbäumen unb ß^ebern, mit 
ben au^erlefenften Ü^ebforten, mit frifcl)en grünen SOiatten 
unb ©arten ooll be^ fc^mad^afteften Dbfte^ gefrönten 
^bbad^ungcn beg iöergeg. 2)ag fanfte £lima, bie laue 
£uft, ber reine §immel, bie rul^ige «See, bie liebtofen- 
fecn £üfte, ber 3)uft ber Blumen, bie glän^enbe ^Jrad^t, 
in UJelc^er au(^ ^ur SBinteröjeit bie grünen Äotbeer^, 

3uDe von 'öcrona. I. 1 



2 

Mt/tHn^ unb Dtangentüälbet [teilen, — aH bag rtJttIte 
h?D:^It^uenb auf bie traurige Stimmung be^ ^a^fte^ ein 
unb linberte bie Reiben feinet loon \o fd^arfen, ftad^eli^^ 
gen dornen taufenbfad^ i)erti3unbeten,ger^en0* 5D^e^r aU 
einmal f^rad^ er ba bei fi(^ felBft: „£) gefegnete^ £anb, 
ruhige (Stätte, t> t:^eure SSo^nung be^ griebeng !" ^) 

^ber ad^! . ♦ ♦ 5Im 6. geBruar fal) man auf ber 
(S:pi|e beg iBefu»^ eine bid^te 3ftau(^|äule em:pcrii?irb etn 
unb, aümälig ivad^fenb, fd^trarj unb finfter gegen ben 
^immel bringen* S)eg ^erge^ tiefe (Sd^Iünbe begannen 
i)on bum^jfem, fernem ©etöfe ^u erbröi^nen; ber ^immel 
um((^Ieierte fi(^, bie (Senne erblaßte unb ber Sinb 
iDerfe|te bie See in iBranbung* 3)ie ^Pferbe fd^noben 
unb iDiel^erten, ftam^ften ben ^oben, fd^üttelten bie 
SOlä^nen, f!pi|ten bie £)^ren unb [dringen unrul^ig mit 
bem Sc^tveife ^in unb ^er, X),ie §unbe liefen fc^eu 
unb l^eulenb burc^ bie Strafen üon Dttaiano , S^iefina 
unb ^i?gco; bie 35ögel fd^ü^^n in unfid^erm S^uge nad^ 
ben iBergen )ocn 5lmalfi; bie (Snten flogen raufdbenb 
au^ ben %ontämn , bie ^ä^ne fd^rieen, bie .gennen 
fammelten gludenb bie jitternben £ü(^Ietn unter if)re 
glügel unb bie Stauben flogen mit meland^olifd^em 
Sd^tüeigen ben ^^ürmen ju. 

2)a§ ©ebrüHe unb ©ebrö^ne tief in ben $ö^len be§ 
^ergeg trud^g mit immer größerer SButI) ; ber Sf^au^- 



*) S3ei ben traurigen (£reignif[en beö T^a^reö 1848 flüchtete 
^apft ^nnö^IX. t>efanntücf; nad^ ©acta , unb fiebelte ^on bort im 
@e^)tember 1849 nad; ^43ertici über, wo er in ber föuigüc^en 35i[(a 
feinen ^ufentfialt nat;m unb fciö jum Steril 1850 i>ern.^ei(te. SDer ' 
Slnsbrnd^ bes 5Sefui)ö faub gcrabe im ^cbrnar jenes 3a^reö flatt. 



tt)irbel breite fid^ unter fcen (Sti3|en te§ 9^orbii?inbe§ 
mit trilbem Ungeftiim unfc iratf fid^ auf bte (Sknen 
]^tnab« :2)ie 53ergxüc!en f (fütterten ^ufammen, ber 3?ul^ 
!an i^ertte feinen breiten Sfiac^en auf, gel^ftücfe, %iam^ 
men unb 5lf(^e brachen i^ertoor unb fd^o^en mit brcf)en:= 
bem @elra(^ unb ©ebonner in bie Mfte. ^u$ bem 
fc^rt?ar^en geuerftrcm, ben ba^ im ^erge tcbenbe @e- 
iuitter in bie .gc^e trieb, fuhren ^ti|e, SBetterleudbten 
unb Xcnnerfc^iäge ; glü^enbe gelfen trurben in bie 
^Ibgrünte be» Krater» gef(^Ieubert unb [türmten ab^ 
^radent in tie tiefen 2^^Ier nieber. Xrei S^age unb 
S^läc^te lang f^ieen bie ^cKifc^en (Scblünbe (Steine, 
geuer, 5(f(^e unb %mä} au^. 2)er "com D^crbirinb 
ge^eitf(^te 9Rauc^ jcg fic^ ^e(^fc^ii?ar^5 über ben ©elf an 
ben 33ergen tcn dafteöamore l^in, über ©crrentp auf 
bie Ufer t>Dn 5(malfi unb über ben rt>eiten iBufen ^cn 
©akrno bi§ nad^ $äftum. äBirbeIn?int , Ükd^t unb 
efelerregenber ©eruc^ begleiteten feine SBoIfen, bie oft 
in tie (See niebertaucbten, \c baf> biefe felbft ju qual^ 
men unb mit il^ren 5(u§bünftungen ben ,gimmel ya 
»erbunfein fc^ien. 

Xxi^ verbreitete mel^r «Scbrecfen in ber gerne; aber 
mitten au§ bem Krater brachen fort unb fort bie geuer- 
faulen bcri^cr unb ftürjten bie Seiten be^ ^ergeg 
binab auf £ttaiano lo^. Xie glü^enbe SiaM glitt ttJte 
ber ^^leget^cn bvi^er, batb I)eE aufbli|enb unb leuc^:^ 
tenb , balb ibre glammen im Sf^auc^ unb in ber Qlfc^e 
bcgrabenb, n?a^ ba^ ©(^recflic^e bet l^cHifc^en glutl^ 
ncc^ er^c^te. Xie armen iBertJO^ner von Dttaiano 
flotten beim 5(nblic!e teS i^cc^angefc^tvcüenen Strome^ 
in entfe|li^er 5(ngft aug it)ren l^eimatblid)en i8el)au- 



fuitgen, um ft(^ anber§it>o ju Bergen. 3)te Wütkt 
iptefeten i^te deinen an bie ^ruft unb [(^rieen, jurüd^ 
gehjanbt, na(^ i^ren (Satten, hjeld^e, tt)ie bie gener^ 
tüogen mit il^tem ^etbexben immer nä^er unb nä^er 
famen, i>oti 35erj^eiflung fic^ bie Jpüfte fc^Iugen unb 
bag tgaar ausrauften, ^ber ber (Strom bringt uner^ 
bittlid^ f)eran, fci^äumenb unb fengenb unb brennenb, 
ix)o i^m ein iBaum ober eine Jpütte in ben SBeg tritt, 
unb ^It mit feiner i^ac^fenben glut^ erft nac^ fieben 
3!}leilen auf einer großen gläc^e beim (Sarno an, i^o er 
mit feinem ©eröHe unb ©d)mefel unb 5Pe(^ terfum^ft 
unb jifd^et unb brütft. 3)iej[enigen, n)el(^e i?on 9Iea:pel 
p biefem fi^redlii^en (^(^auf^iel ^erau^gefommen ii?aren, 
betrachteten i)ün ben ,gi3i>en ber gegwtübetUegenben 
iBerge ben ^erberbeni)oKen fiat^abac^ , bet auf i^r be^ 
ftürjteS ©efic^t feinen f(^rt»arjen ®Ianj leuchten liefe, 
unb mit feinen 2)onnerfc^Iägen i^r Df)r betäubte. !I)a§ 
©ebrüa ber glut!)en, ba§ ^^Un be§ @rbbüben§, ber 
(Btuxi ber gelfen machte biefen !)öt[if(i)en Public! nur 
um fo grauenvoller. 5lber ivä()renb fic^ 3Siele, bie fi(^ 
nichts it>entger aU fidler füllten, über i^re 9Zeugierbe 
SSorrtJÜrfe machten, ftiegen Rubere, bie toertvegener 
iuaren, toon ber entgegengefe|ten Seite ^um 35efut) 
l^inan, um auf ben S^i|en beg ^ergeS ben geiraltU 
gen Strom, ben bie im Innern beS 35uItanS tobenbe 
iffiut^ ^erauftrieb, me:^r in ber D^lä^e ^u fe^en. 2)ie 
Z^oxtnl 33on i{)nen tt>urben nic^t SBenige t>on bem 
ge.n)altigen §agel , bet auS ber ,gö^e herabfiel , ^er- 
quetfc^t, Rubere trugen jerfd)Iagene 5lrme unb iöeine 
bat)on, bie SDZeiften jebod^ flogen jäpngS, tt>mn gleid^ i 
mit ^otf), fo ireit fie nur fonnten. 



Unter benen, irelc^e 'ccn tet entgegengefeiten ^erg=^ 
feite benJBefui^ Betrarf)teten, Befanb fic^ ein geti?iffet 
"Sattele (5:a^eglt au^ ^om, fcet beim QlnMide fceg 
:|)lc$Ii(^en 5lu§bruc^§ ftd^ auf bie «Stirne fd^Ing nnb 
an^rief: „£>, irer etblidft nid^t in biefem iBefni^e l^iet 
bie ©efdbide ^talien^? Italien, unfer ebele^, fd^cne^ 
iBaterlanb, lub ben gremben tcrbem im Suft ein, 
unb er fcnnte ben Siebreij feiner ißcrjüge, ben ^eic^^ 
tl^um feiner Si^tben, bie 9^u^e unb ben grieben feiner 
(Stäbte, bag geuer feiner ^ugenb, bie muntere ßeb^ 
I^aftigfeit feiner grauen, ben g(ei^, Mxitl:} , SSerftanb 
unb bie £lug^dt feiner 33ürger nid^t genug be^un^ 
bern, S[Bie i)at fid^ ba§ Qltteg auf einmal geänbert! 
2Be(c^er 3?ul!an ift in feinem ^ufen Ic§gebrc(^en, um 
e^ mit fo i>iel SfJaudf) unb ^Ifc^e, mit fc i?ielen glam^ 
men unb 3:rümmern ^u überberfen! D mein 3?ater=: 
lanb ! e meine füf^e ^Giebe, o ^eiliger ©egenftanb meiner 
freubigften Hoffnung, n?ie fe^e xd} bi* je|t fc ^5ertre:^ 
ten, iebe§ @ute§ beraubt unb i^er^c^nt! -3e|t liegft 
bu im Staube barnieber, beine (Seite unb beine ^ruft 
ift blutig jerriffen, fterbenb f(i)aiift bu auf beine Sc^e, 
bie bu fc grrf, unter ben 35clfern i^aft mad}cn ^rcöen 
unb bie ni(f)t ertannt ^aben, auf ireld^e ^bl}C bu fie 
I^attcft jurüdfii{)ren n?e(lenl ^6) i?erf)>rad^ e§ mir fo 
gan^, a(g ^I^^l^id) ein unf>ei(t?c(Ier (Sinf(uf> beine er:^ 
J)abcncn $Iane t^erbarb unb vergiftete, unb, tra§ bu fo 
njeife jur (Sbre unb grei^eit, ^ur 3:ugenb unb 3}tad)t 
l^aft aufcrbaucn u^cflen, in krümmer trarf! 3)iefen 
Jammer tonnte ic^ nid^t ertragen, unb ba id^ bem 
ivüften S3ranbe, ber feine Stammen t?erjei^renb um bic^ 
fd^lang, nic^t ya n^e^ren vermochte, ijob^ i&f beine 



6 

fc^önen Äanbe i?erlaffen, um auf ftember ©tbe unfere 
£etben ju krt)etnen-" 

(So f:pra(^ ienet iBartoto , ^ä^rent) auf feinem ®e^ 
fiepte fi(^ Sornegglut^ unb «Si^merj f^iegelten, -S^n 
umgab eine gro^e ^nja^l greunbe, bie er, toor etlichen 
2^agen au§ bet @(^tt?eij gelommen, in S^ea^el getroffen 
^ait^ unb mit benen er l^inaufgeftiegen tt)ar, um ben 
geli^altigen £ai)aftrom ju fe^en, ber fi(^ oer^eerenb 
über bie frud^tbaren ©efilbe unb bie anmutf)igen @är^ 
Un ergo^, bie auf ben üjjpigen ^bbac^ungen be§ 3^e^ 
fui?^ liegen. 

3c^ glaube bie £efer einanber fragen ju ^ören, 
tt>^x benn biefer (S^ato toar, ber Italien mit ben an^ 
mut^igen, blumigen Qlb^ängen be§ 35efu^§ tergtic^, 
unb ber \iä} fo fd}merjlic^ über ben SSuIfan au^Iieg, 
ber in feinem ^ufen lo§gebro(^en tpar unb fo iäl)e 
ä5er^eerungen angerid}tet ^atte, unb unter lr>el(^en 
Umftdnben er benn, i?om tiefften (^(^mer^e ergriffen, 
9tom unb Italien i>erlaffen unb in frembe^ :^anb fid) 
begeben ^vatte? 

©0 tniffet benn: iöartolo ßaipegü ift ein ^Dknn in 
ben öierjiger ^a^ren, gro^ unb iro^Igebaut toon ^cr^ 
fon, begabt unb fd^arffinnig, gegen greun"be anwerft 
gefällig unb in ber ©cfeltfc^aft Doli ,geiter!ett, $ßi|, 
(Sd^erj unb Unter!)altung§gabe. 2)a^eim ift er ein 
traderer, bratoer 3!}Jann, tommt feinen ©efc^äften mit 
größter Umfid)t na(^, ift gereift,' reblid^ unb i>on guter 
©efinnung. (Sein 3>ater toar nämlii^ bei ber ß^urie 
angeftedt unb ge()örte ^u benen mit »gaarbeutel, £)^r? 
budein unb gc^ubertem Äo^fe, trug, u^enn er ju ben 
<5)eri(^t§^5fen ber S^^ota unb oon SDZonte d^itorio ging. 



xnclette ©etüantung, ba§ engermetige (5:^or^emb unb 
ben SD^antel, fo ba^ er tooßftänbig einem SJ^ottfig^ 
nore glid^- 

Xkfex tro(!ene itnb geifttetd^e 5tlte nun na^m feinen 
^artclo, aU biefer noc^ ein ^naBe it)ar, jeben SOZor^^ 
gen mit im Wtatomm bi <Sanf ^Igcftino in bie fD^effe, 
ebenfo ti?enn ber ^eilige iBater amtete; unb er t?erfe^Ite 
nic^t, i^n an SBei^nac^ten, £)ftern, ^Peter imb $aul, 
trie aud^ am ^L -So^anni^tag mit fic^ ju ben $ontt^ 
ftcalämtern p führen, um ben :pä:pftli(^en (Segen ju 
emipfangen» 5ln beftimmten 2^agen tourben bie SDfiabonna 
bell' 5lrd6etto nnb bie SOkbcnna beHa $ieta auf ber 
^iaiia ß^ülcnna, ta§ iöambino b'^traceli unb (San ©ian 
becDÖatü a' d^erc^i befuc^t, ^m ,§aufe ß:a^egüo fan- 
ben fi(^ jeben ^^benb gen?iffe ©efettfd^aften 'con d^onfi? 
ftoriaIabt)c!aten , 9lid6tern ber 'Rota, (^onfultoren beg 
l^eiL £)ffijium§, Prälaten ber (Signatur, ber iBret^en, 
beg 9fJatl)e§ unb ber ^ä^ftlic^en d^anjlei ein. S)ie 
50f?eiften unter biefen ttjaren alte 9}^änner, bie ft(^ ncd) 
gut an bie glü(flid)en 2;age i)on $iu§ VI. erinnerten. 
Sie befc^rieben biefen unferm ^artolo aU ben fdbcn^ 
ften unb ttjürbei^cdften $a^ft, ber je auf bem StuI^Ie 
$etri gefeffeu, aU einen großen, ircblbeleibten ?0?ann 
t?on trol^IfUngenber, lauter Stimme unb majeftätifcfier, 
fcniglic^er Haltung, fo bafs e§ eine trabre $rac3^t ge^ 
trefen fei, i^n t>om toaticanifd)cn ^Ballone l)erab ben 
Segen geben ju fe^en. 

„Unb 'voa^ für bebrängnij^t?oIIe, f(^ii?ere Seiten waren 
eg nid>t/' fagte (Einer i>on it)nen, „aU jene trilben 
9^e^ub(i!aner ibn au§ 9tom fortfd^le^^ten unb mit fid) 
nad) granhcicb fübrten! SBelc^er Jammer, tüeld^er 



8 



># 



©(^met^ tt>ax ba in Qani ^taftetjete unb auf ben 
^D^lüntt! S35elc^e %xamx in bet ganzen ©tabt!" — „Qd^ 
tvax ba^umal nad^ iBitetbo geteift/' ful^t ein ^Inbetet 
fort, „nnb ^be ba§ nic^t meT^r fo rec^t im ®ebä(^t* 
niffe ; aber i(^ lann mir noc^ gut torftefien, it?ie fie in 
ben Qnirinal ftiegen, um un^ $iug VII. ^u rauben* 
£) mein ^artolo, bu Hft j[e|t nc(^ jung unb Vüarft 
bamal§ i)iellei(^t nod^ nic^t einmal auf berSOßelt; aber 
frage nur beinen ^ater, vuag ba^ für unfelige Seiten 
tüaren, -$5^r erinnert (Sud^, ©ignor £eonarbo (unb er 
it>anbte fid^ an ben ^ater), iijie ix>xx fliegen unb un^ 
ba unb bort toerftecfen mußten, iüeil ii?ir ben @ib nid^t 
leiften rt>oIIten ? -S^r beulet gett)ig ncd^ baran, ii?ie bie 
^e|e lo^hxaä:) unb fo Diele arme 9[JJcnfignort in'^ ®e- 
fängni^ getoorfen iDurben, unb irie nad^^er ber ©ine nad^ 
granlreid^, ber Qlnbere nad^ bem gort i?on ^Heffanbria^. 
ein :l)ritter nad^ ß^orfica unb ein Sßierter unb günfter 
nad^ ben ©aleeren toon @enua, Soulon unb ^orbeauj^ 
abgeführt tuurbe?" — 

„3(^ für meinen S^^eil/' fe|te ein X)ritter f)inju^ 
„verlieft ben ^alaft iBarberini gar nid^t; adein id^ 
l^atte manche ^ngft aug^uftel^en, unb eg begegnete mir 
me!)r alg einmal, ba^ ic^ in (Ställen meine Si^flud^t 
fud^en unb in ©tallfned^tglleiber fd^Iü^fen mufite ; unb 
toenn bann bie granjofen lamen, um OTeg ^u burd^^ 
ftöbern , ftriegelte id^ , mit ^oljfd^u^en unb 8taHrodf 
anget^an, einen fo gett>altig großen .§engft, ba§ e§ 
mir tro| aller Pantoffeln nid)t gelingen iroHte, feinen 
(Sd^o^f unb feine 9)^a^ne ^ured^t ^u richten. dlaii)t^ 
^ufd()te xd) bann aöemal fadste l^erau^, um meinen 
greunben unb ©oEegen bie ^lufu^artung ju mad;en; 



iint e§ n?ar n?ir!ltc^ ^um ^cttlad^en, ten einen unb 
anbern unter bem Xad)t in DIeftetn unb (S(^lu^fn?infeln 
j^u finben, bie man nur mit Leitern erHettetn fcnnte, 
imt) bie man, n?enn bie Leitern ii?ieber n?eg n?aren, 
hcc^ften^ füt S3e^ufungen ^on WläiiUn unb Ia|en 
Italien fcnnte. SGBietet 5Inbete fuc^ten in .gütten bet 
^uburra eine Unterfunft, ober bei (Bt ß^cftmatc bi'un^ 
un, fo baf; e§ ©inem trirtUc^ in ber ®eele tt>e^e t\:)at, 
)c ge[(^eibte SJ^änner ^ageninb SDionate lang bei ben 
"^l^ä[d)erinnen tcn ^taftei^ere unb ben @emüfen?eibern 
von ben Wcnti fic^ herumtreiben ju fe^en. 5m $alafte 
iKii^^cIi machten n?ir tann unb rt^ann et(id)e ^artieen 
'-J:^ri§ccla mit bem (Srj^riefter \>on ^^rtanc, irenn er 
von feinem 9^efte auf bem @ute te^ gürften, wo er 
''nt bei ben tStattfned^ten unb 3?ie^^irten al§ (Ja^Ian 

iborgen ^ieit, nac^ ^om ^ereinfam. Dft !am er ju 
l'fcrbe a(^ 5B utero *) mit einem §ut, ben man für 

icn Sucfer^ut ijalkn fcnnte, et er einer frf)ar(ac^rct^en 
a3iii|e, ton ber i^m eine £}uafte über tie recf>te 5l(^fel 
feerabbing. @r batte eine grcfie grün^ unb blau^eibene 
S3inbe um, fo ba^ i^m ju bem tvacferften abirren nur 
ber Xold) unb bie ^iftcle fehlte. Gin rct^e^ £eibd>en 
mit n?eif>er ^Rücffeite unb ^iftajienhic^fen, getraltige 
am (Schienbein herauf feftgefd)nallte Stiefel, jirci rcftige 
Sporen unb ber lange Stcd, ber if)m am 5lrme bing, 
ta^ himmelblaue 30?amm^ , teffen 2;reffen auf bem 
SRücfen ba§ SQBa^pcn 9iug^cli'§ bilbeten — M ba§ 



*) 55 u t e r ^eißt bei ben 9liJmern ber Tiami , jretcfier ju 
iPfcrbe, mit einem lanijen *2tabe in ber ^anb, ÄiiV unb Düffeln 
ttoc^ 9f{cm {;ineintrei6t. 



10 # 

ijetfd^affte t^m bei ben franjöftfi^en ©d^UblDad^en \oh 
d^en 9fief^ect< ba^ fie i^n bei feinem (Eintritte in Sflom 
}ebe§mal auf ba^ greunbüd^fte grüßten," ~ * 

5lber ein ®rei§ i)om ^eiligen £)fficium, ber am 
!l)onner§tag nnb (^onnta^ ben Qlbenb im 6:a^egli'fd^en 
,gaufe i^erbrad^te unb feiner Seit nod) (X(emen§ XIII. 
gefe^en l^atte, murmelte 'oon einem ß^Drbuanfeffel au§, 
inbem er :^uftete unb fid^ räuf^erte, unb rief oft: 
„^rme^ 'Storni ^d}l tt)ie erbarmt e^ ©inen, e§ o^ne 
$a^ft in ]^i)^n\ tr»ie traurig, ii?ie fd^mad^iJoU ift bagl 
3)er ©eneral ^ioHi^ fagte itjol^I! ,,,3) er ©m^ereur 
trirb balb fommen, um fid^ auf bem ^a^itcl frönen 
ju kffen!'" ^Iber m^ frönen? Wuf bem ta^itol ^t 
e§ feit ber ^rone ber ß^äfaren feine anbere £rone 
mei^r Qt^^htn unb irirb t§ nid^t me^r ^^b^n, aU bie 
breifad^e, ^er (Smipereur, ber ©m^ereur! abet 
babei tvax Uorn eine blaffe, jammeri^otte Bettlerin! Xa 
ttjaren feine gremben me^r ba, feine fc^önen Mnfte 
mel^r, fein .ganbel me^r; itjir ^aben ba§ ©rag auf ber 
$ia^a bi (S^agna , in ber ^abbuinoftra^e it?ad^fen 
feigen. X)er Qanit ^au^ftanb ber ß^arbinäle itat fort; 
bie 3)ed^anten, bie «gau^cat^aliere, bie S^eitfnec^te , bie. 
Äutfd^er, bie ,g au 0l>ern) alter, OTe tvaren o^ne ^rob, 
unb mel)r al§ ©iner mu^te toom ^ziki UUn. Unb 
Qob e§ aud) ^rob in 9^om, — tüie t:^euer toaxMlU^. 
Um 2^raftetoere nid^t in ^ufftanb ju fe|en, mußten bie 
granjofen bie iBäcfereien jenfeitS be^ $onte @ifto, be^ 
$onte a £}uattro d^a'px unb anber^tro eröffnen, fonft 
^tte ber (Sm^ereur mef)r al^ ©inen 3)ragoner unfe 
me^r aU ©inen ©renabier in bie ^iber fönnen fliegefl 
feigen. 3d^ ^aU fie gefef)en, bie Slraftetoeriner, mc fit 



11 

bei ber Änei^e p ®cala unb p ben (Santt Dua^ 
xania bie Sci^ne fletfc^ten itnb fd^rieen: „,3)en ^a^ft 
tücßen tt)ir, ben 5ßa^ft! 9Ba§I ii?tt finb 9^ömer, %xc^ 
janerHutl £)^ne ben $a:pft ift 9^rm eine Seiche, nnb 
trenn ber Äalfer 9la^oIecn ben $a^ft ni(^t freigibt, 
fo tt)irb i^m ber l^eiltge $etru§ fdbün ein§ mit bem 
©c^Iüffel auf ben S^^üffel geben. Xer ^. '^ttxu^ iat 
fd^on bidere ed^äbel eingefc^Iagen, al§ feiner ift. @§ 
lebe ber ^^a^ft!'" 

„£ mein ^artclc, ira» n?aren ba^ für Seiten I Xu 
lannft taufenb ^al^re leben, — Xu n)irft ^cm nie 
me^r fo jerriffen unb fü teröbet feben. SBie glüdli(^ 
bift Xu, ba^ in Xeiner Erinnerung nid)t unfere Sei* 
ben leben! ^c^au, tüie 5lffe§ blübt, ^ie bie fetabt 
einer Königin gieid)t, trie bie gremben nad) ben (Ste^ 
ben^,gügeln ftrcmen, Voie bie fünfte ^ier eine gefeg? 
nete Stätte baben. QKIe» ift Voieber pm ^^h^n ertrvic^t. 
Seifet Xu, n?a§ ba§ toiele @elb unb ©clb bebeutet, 
ba^ un§ tcn ben (^-ngtänbern, ben Xeutfcben, ben 
Sranjcfen, ben SRuffen unb anbern 33crnebmen teg 
5^orbenl ptcmmt, ^vdä^^ ^erbeiftrömen, um bie 5Bin^ 
ter auf ben fennigen §iigetn 9^om§ p i>erbringen? 
^(§ fie ncti) ^atbclüen njaren, jablten fie ben ©t. 
^etereyfenning, unb nun jablen fie i^n {>unbertfa(^ be§ 
Spa^ftto tt)cgen; benn ebne biefen — !äme deiner, um 
^tx\ia^ bei un§ p fe^en. ©laubft Xu, baj^ pr Seit 
ber ©cfangenfc^aft t>on $iu§ VI. unb i>cn $iu^ VII. 
ber ^incio fo gefc^müdt unb rei^enb trar? Xu fiebft 
fcböne kutane, fc^öne (Spaziergänge, fd^attige 5lffeen, 
Breite 9}krmortrep^en, gefd^näbeüe Säulen, gontänen, 
antue Statuen unb £uftbäufer. ©laubft Xu, ba^ bie 



12 m 

ißiHa iBorg^efe \o t?iele ß^atoffen, \o tiele ß;at>akabet 
g,\anpoUex D^crblänber, feiere ^tad^t Don 2)amen au^ 
aKen Böllern bamd^ gefeiert l^at? Sf^om )^atte it 
jenen S^agen leinen $a^ft unb ipar ^n einer ^rotoin^ 
jialftabt, in einet bet gefaHenften «Stäbte l^etaBgefun^ 
!en; benn trenn auä} iBenebig, SJiailanb, ®enna, Surin 
gloren^ unb ^^lea^el al§ ,ganbel§ftäbte bie .gerrfd^af 
verloren ^aBen, fo finb fie bcd^ in ben fünften, in bei 
-Snbuftrie, im 5Ber!e]^r mit bem 9n^ nnb Qlu^Ianbi 
nid^t jnrü(fge!ommen; aber 9^cm (ba§ cl^ne bie [d^öner 
fünfte nnr in ber Äird^e lebt), — aber 'Rom r:^n( 
$a^ft fann nnr toon feinen X)en!md(ern leben, bie mar 
treber fieben nod^ braten fann." — 

5iJtan fann fid^ mm )Poc^i i^crfteHen , ii?ie bnrd^ nnt 
burd^ ipä^ftlid^ ^artolo gefinnt )max. '^a il^m fort nnt 
fort fold^eg ©eldnte in bie D^ren Hang, fa^ er in 
^a^fte an^er bem ©teöüertreter (S;^rifti unb bem Dber^ 
^au^te ber ^ird^e aud^ ben Surften, ja, ben SSatei 
"äcm^ unb beffen ©lanj unb 9fu]^m. 5D?it biefen l}äxi§= 
litten Ee^ren tr>ud)§ ber Ä'nabe auf, unb in \:en (Sd^ulen 
be^ römifd^en (Soö^gium§ mad^te er fid^ biefelben untei 
ber Leitung ber $riefter nod^ mel^r ju eigen; er n?ai 
ber Liebling be^ W>he ^aureani unb be^ ^Ibbe @ra^ 
jiofi, bie i§n oft mit einer ^djaax i?on (Sd)ülern auj 
ben SDlonte 3iJlario, bie iBitfa Sobooifi, bie SSida $am= 
fili unb nad^ anbern angenehmen ^uncten in bei 
Umgebung 9^om^ mitnal;men. @röger geh?orben, n?ai 
feine ßiebling^übung ba^ SBaÖf^nef auf ber SSiltta ^at« 
berini; er erlangte in bemfelbcn eine fold^e ©efd^idfs 
lid^leit, baf} er e§ mit ben erften 8)pielern ^vtalien^ 
aufnahm. @r rt>ar be^enbe; unb ftar!, unb fo iuob) 

m 



13 

gebilbet, ba|, ^entt man t^n fo in feinem rt? eigen 
i@eh)anbe mit im SBinbe flatternben glügeln unb mit 
inem jenbeltaffetnen ©üttel um bie Äenben ben iBatt 
f^utüiif (plagen ober nad^ bem ^acte in bie gatte niebet^ 
|>ringen fa'^, in i'^m einen ber alten römifc^en gauft== 
fäm^fer toor fic^ ju l^aBen glaubte. 

(5t ttjat pgteic^ ein [o (eibenf(^aftlic^et :^ieb^aBer 
Dcn $ferben, bafe er, um biefelben einfc^ulen ^u fe^en, 
janje SSotmittage im ^ofe ber :Dateria unb be§ %m^ 
'ten S^o^^igüüft unter ben ^ferbebänbigern, ben ^e= 
teitern unb (StaUmeiftern jubrac^te, immer in einem 
SPaar gemgleberner §ofen, in großen 9^eiterftiefeln 
unb bie $eitf(^e in ber §anb. 3)en ^benb brachte 
er auf bem ßorfo über in ber Sßiöa iBorg^efe ^u, tno 
er einen 33raunen tocn ben 3^acen ber 3)oria ober 
einen (Sc^ivar^braunen au§ ben ©tatfungen @^igi'^ 
ober einen milc^ioei^en (Schimmel au§ ben @eftüten 
Sio^pigliofi'» ober einen "5(^felf^imme( öom §ofe 
§piombino'§ ritt. (Ba^ man i^n fo feft im (Sattel 
fl|en mit it>eigem §ut, mit rotbfeibener §al§binbe, 
bereu Süigel i^m i'iber bie (Sd)ultern jurüdflatterten, 
in bunfelgrünem @eit>anbe mit toergolbeten Änö^fen, 
Vorauf 9leliefä üon .§irfc^^, 5Bilbf(^tT?ein^ unb ^ciren== . 
fö^pfen ti?aren , in feinen glänjenben ^Stiefeln , bereu 
Äa^^en über bie ^niefd^ienen heraufgingen, — bann 
jog ber- Junge iöartolo bie klugen ber ^Jiömerinnen 
unb ber reifenben Dlorblcinberinnen auf fic^. (Selbft 
bie römifc^en dürften luben i^n gerne ju i^ren ^benb^ 
titten ein unb festen mit il^m in munterer <Sc^aar 
im Sagbgalo^^ bur(^ bie fc^attigen Qllleen ber 3>itla 
^org^efe , über bie 3Biefengrünbe , in ben gorft unb 



14 

um bie (^een unb gifc^tetd^e l^erum» '^u SD^äbt^eti 
fonnten i^n nic^t genug ktrad^ten, vnenn fie i)orüber= 
gingen ober auf ben Fäulen bei ben gontänen unb 
5miIrf>ftuBen ber 35iaa frifc^e Äuft fd^ö^ften. ©oBalt 
^attolo, üB et nun aöein obet in ©efeßfc^aft \r^ax, 
eine ©ru^^e i?Dn (^^a^iergängerinnen exMidte , fe|te 
er fic^ prec^t, tummelte fein ^ferb, Doltigirte, unb fein 
(Schimmel fd^Iug Balb nac^ leinten m^, Balb bäumte 
er ft(^ über machte einen Äuftf^rung, balb fc^ritt ei 
it)ieber fadste ba^in, irä^renb fein S^eiter leidet im 
(Sattel \a% mit ijoüenbetfter ©efd^meibigfeit feinen ^^-^ 
iüegungen folgte unb mit feiner ^eitfc^e inatik. X)ei 
fanfte ^IBenb^ud^ fu^r leicht über bie ^aare feinet 
iDei^en ,gute^ unb Brachte fie ioie einen fleinen ©et 
in Unorbnung, im ©alo^ip ^atkxkn bie (Sc^o^e feinet 
^leibeg ^nau^, ianikn xf}m bie fdfetoar^en QaaxUdtw 
luftig um bie ©c^läfe unb i)erlie^en i^m ein fold^e^ 
^lugfe^en unb ettra^ fo @raciöfe§, baft felbft bie jun- 
gen gürftinnen neibifc^ unter fic^ fagten : „£>, ba§ ei 
ein gürft ober ein .gerjog tt)äre !" Qlber toie liebeng- 
irürbig au(^ iBartoIo it>ar, fo burfte er bod^ ni(^t bie 
(Stufen ber großen ^aläfte :^inanfteigen ju ben ^übenb- 
gefeEfd^aften unb ^äU^n ber :5)oria, iBorg^efe, ^iom- 
bino unb ber übrigen rcmifd^en gürften; ^öd^ften^ im 
ß:arnet>al fanb er ^u ben geften Sutritt, UJelc^e bei 
Jger^og ^^orlcnia ben gremben, bie mit i^m in ^ef: 
binbung ftanben, gab, unb bann entfd^äbigte er fidf; 
bafür. 

Unter ben reijenben ?J}läbd^en 9f^cm§, bereu ,g>er^ 

ba§ angenel)me SQSefen ^artolo'g in ^etvegung fe|te, 

^n^ar eine fd)öne unb reid^e Jungfrau, bie 2:cd)ter eine§ 



15 

euer £)betbaumeifter , trel(^e über bie iJffentUc()en ©e^^ 
)äube bie -^luffic^t füllten, unb bie burd^ bte großen 
öouten , bie bet d^atDinalftaat^fecretär ton $iit§ VII. 
Sonfalüi, in Eingriff naT^m, in lurjer Q^it reic^ getror^ 
)en finb, Xk]^x Unternehmer >oon Tanten entjc^Iog 
i(^, feine (Sav>italien in ber @tabt anbiegen, fanfte 
^äufer unb $aläfte t?cn großem ^ert^e , um beren 
d^cnfte ^^)partement§ an ß^arbinäle rber an i?crne^me 
Jrembe, bie nac^ ^om famen, ^u i?ermiet^en ; unb ton 
)en großen Sinfen, tie er bejog, tonnte er im Ueberfluffe 
eben. Unter anbern ^atte in 3f?om ein SDbnfignore 
)a§ SJläbdven für feinen Steffen au^erfe^en , unb f(^on 
DoKte fie il)r Sßater ju ber,geiratl) s^t>ingen, aber bie junge 
Jlai^ta fträubte fic^ auo allen Gräften gegen tiefe ^er=^ 
>inbung, unb ivoük um jeben ^?reic ^artolo l^aben. 
Der 5?ater, ber feine männlid)en 9Zad)!ommett Ijattt 
mb nur jtrei Zbdjitb befa^^ fügte fid) bem iBerlangen 
5lat?ia'^ unter ber S3ebingung, bafe iöartolo in feinem 
paufe, an <So^ne§ <Btatt, mit ihm lebe, n)a§ £eonarbo 
la'^^QÜ, ber nod) p)ü (Sö^ne ^att^, gerne ^wgab» 

S3artoIo irar ein @atte, ber feiner jungen grau i>o(f^ 
ümmen entfjjrac^. (Sr lie§ e§ nie an jenen ^art^eiten 
mt iRüdfid)ten fe()(en, trelc^e grauen fo gerne baben, unb 
»iclt fie namentlich baturd) in (S^ren unb ^nfel)cn, ba^ 
r öffentlich jeigte , ivie fe^r er fie f(^ä|e unb liebe. 
Iber bie Unt^ätigfeit, in trelc^er er im ,lgaufe feinet 
Sc^ti?iegenHtter» lebte, irarb beinahe für i^n 3>eranlat^ 
ung pm 3?crberben. Unter ben neuen greunben ncim^ 
id^ , n?eld)e fein gcgcntiHirtiger «Staub ju i()m in ba^ 
jau^ fiU)rte, iraren aud) fotd}e, n?el(^e il)n oft auf ge^ 
a!^n>cfle $fabe jogen. 2Bcnn er auc^ im ©runbe feinet 



16 

^etjen^ an getPtffeit ®runbfä|ett ber Zxem betrep 
fetner ^atteften ^ütger^f(icS^ten feft:^telt, bie in i^m tiefe 
SBurjeln geft^lagen Ratten nnb ^on ber S^lei^tfc^affen'^eit 
feinet MaUx^ in feine iBrnft geipftanjt iDorben ii?aren, 
fo gab e§ t^intrieberum bo(^ !^inge, bie er bei (Seite 
fe|te, über um bie er fic^ ^u feinem großen ®(^aben 
mä)t belümmerte* 2)er jugenbli(^e Uebermut^ betritt 
oft SBege, toon benen man nat^ SBiölür tüieber ablenfen 
ju lönnen glanbt, irä{)renb man nnr ju f^pdt bemertt, 
bag man feft umftrirft ift, nnb p^ax, 'voo man fic^ 
beffen am it>enigften toerfa^- £)ft gefc^al^ e§ auc^, ba| 
er e§ bem 9^atl)e nnb bem 33erftanbe feiner Sran ^n 
banlen ^tte, )iv^nn er fi(^ lo^it^anb, ba e§ fic^ biefe, 
na(^bem bie erften ^abre ber @:^e ^ernm tt)aren, jur 
gro^^er^igen ^Infgabe machte, i^ren ^iJiann, ber ni(^t bo§^ 
]^aft iDar nnb oft i^ren tt)eic^en nnb fanften Sffiarnnn*^ 
gen ©el^ör fc^enfte, toon Uebereiinngen nnb tl^örid^tt 
(Streichen prütfjn^alten. 

@ine gro^e 3Bo^It^at für S3artcIo bei feiner Un 
erfa'^ren^eit nnb feinem angebcrnen £ei(^tfinne tt)a3 
ber i)ertrante Umgang mit bem W)h^ Orajicft*), bei 
i^m mit feinen SRat^fc^Iägen jnr (Seite ftanb, nnb x^n 
t)on ben fc^limmen ^faben, anf bie er nnt>erfel^en^ ge- 
ratl^en t\>ax, anf ben rechten 2Beg ber £)rbnnng ^nrüd- 
fül^rte. S)ieg toerbanlen biefem angge^eid^neten Manm 
)okk junge 9^ömer, nnb iDO^I il^nen, mnn alle be. 

^ 

*) Xix %hH Orajioft, (atcrancnfifc^er ©oml^err, toav eil 
SDtann i)on ber gvö§ten ®ete^r[amfeit, l?iebeni8tt)üibig!eit unb öoi, 
6ctrunbcni§n?ert^em Gifer für eine fromme (Srjiel^ung ber rbmifc^e 
3ugenb. ' 



17 

t)en ©retgniffen nac^ bem ^obe be§ $a^fte§ ®tegor 

i il^r £)!)t noc^ feinen ^Borten offen gehalten l^ätten» 

Unter ben SJlttteln, vueldbe ©tqiofi in 5lnn)enbung 

; brachte, trat eine§ ber befterb achten, ba^ er tl^nen eine 

i grofee 33orIiebe für bie 5(Itertl)um§!nnbe Beibrachte; 

: er na^m ^artclD atte SBoc^en jtrei ober brei Wal mit 

in ba^ 35aticanif(^c ^ufeum, tr>o er mit ^Jlonfignore 

Wmo^anti belannt ipurbe, ber bie ^ngenb berjlic^ft 

liebte nnb mit betr>unberung§iDÜrbiger SO^ilbe in bie 

guten Siffenfc^aften nnb in bie Äe^ren ber S^ugenb 

einführte ; manchmal l^aitz SBartcIc ba§ ®iM, mit Woiu 

ftgncre in bie (Stabt in feiner daroffe jurüdjufa^ren, 

unb biefer t?ertraute 33erlebr mit bem grrj^en SDZanne 

it?ar für i^n. eine lebenbige (Sd^ule ber 2Bei§I)eit unb 

tiefer Eenntniffe. 5Iud^ aU (S^arDinal entzog 9)^e^pfanti 

i^m bie öiebe nii^t, bie er i^m betbätigt l)atte, al§ er 

ba^ 3}^ufeum unb bie 23aticanif(^e 33ibliotbe! befuc^te» 

^I§ ber ß^arbinal ba^er t>on glat>ia geleert f}atte, ba§ 

53artcIo im ^aufe einer englifc^en Abenteurerin, eine§ 

bijarren, toerfc^trenberifc^en unb überaus i^erfübrerifc^en 

1 2Beibe§, t)iele ^'läc^te einf^rad^ unb fic^ bort mit ber I)ef=: 

I tigjlen £eibenfc^aft bem «Stiele ergab, fuc^te er i!^n au^ 

% 3)^it(eiben unb um ibn 'oox bem SRuin feinet 33ermcgen8 

\\ unb 9?ufeo ju retten, auf ebrenocüe SBeife au^ biefer ge>- 

!| fä^rlic^en ^c^linge ^u löfen, 50^ baber ber $apft ^öd^ft^ 

felbft einige ?D^cnumente ber ^ela^gifd^en unb ct)dopifd^en 

9J?auern t?on £atium befud^en tDcdte, fanbte il)n ber (Sar? 

binal mit einigen Eunftoerftänbigcn ab, um ju feigen, 

.tpeld^e barunter bie fd^önften unb befter^Uenen feien. 

|S5artoIo red^nete fid^ bag jur @^re an, na^m mit ben 



18 

Betül^mteften 5i[Itert!)um^fot feiern itnb römifd^en ^au== 
meiftern, — mit bem Sfltttet Martina, bem SD^ard^efe 
Mdd}mxx, mit 35i§ conti unb (^am^ana xmb mit aä^n 5ln^ 
betn, njeld^e inbiefet (Bad)^ eine (Stimme ^aBen fonnten, 
9flü(!f:pra(^e batüber, be[n(^te aöe ^etgjod^e bet^lBotige^ 
net, um bie ©ipnten Jener i^ielecfigen, tieftgen 50^anetn 
aufjufinben, na^m ^meria nnb (Sipoleto in Umbrien in 
^efic^tignng, butc^pg bieÄanbe bet^e^uer nnbber^plg^^ 
ler nnb \a^ ben Um!rei§ i?cn ^taenefte, fnd)te D^lotba, 
©egnt, ©ejje, 2^erracina unb (S^ircet anf, aber nic^t^ 
biinlte i^m großartiger, aU bie l^erniüfd^en ?[Ranern i)on 
gerenttno nnb bie ß^itabeHe i?on 5llatri, 

9}lit 35eriDnnbernng fa^ er bie großen einigen, i?eiv 
fd^iebenen, fo feft in einanber gefügten nnb i^erbnnbe^. 
nen ?5el§maffen, maß i!)re Sänge, na^m i^re Sorm anf 
nnb häxaä}t^t^ i^re SDflannigfaltigleit* ^n ber $orta 
fangninaria nnb in bem jiüeiten 3fling!reife ber 5l!ro^ 
:poIig i?on gerentino a^nte er bie l^o^e SQleifterfd^aft 
ber ^anmeifter; trie er aber anf bie ftarlen iöefe^! 
ftignngen be§ gelfen^ 'con ^iaixx ^nrüdblidte, bie fo 
feft, fo iDO^I in einanber griffen nnb fo fünftlid^ in 
ben ©den nnb 3?orf:prüngen ber ^afteien bnrd)gefü^rt 
traren, tonnte er fid) !anm me'^r logmad^en, ^Jlad^bem 
er feinen Qlnftrag i^oßjogen, !e^rte er nad^ iHom p* 
rüd, nnb ^tte für bie SBnnber be^ ©eiftc^ nnb ber 
(Starte ber erften 33e^r>o^ner ^talien§ beg SoBe^ fo t>iel, 
baß ber 5ßa^ft fid^ entfd^Ioß , bie fatnrnift^e ß^itabeHe 
i)on ^ktri ^n Befnd)en- 



19 

n. 

% li ) a. 

5m ^danfange te§ 5ai^re§ 1846, an einem jener 
iH^ttü(^en SDZotgen te§ rcmtfd^en .^immelg, irel(^e ta§ 
^^liige te§ gremten mit 3?erhMintening erfüEen, \ai) 
man auf tem C}uirinal§pla|e eine iReifelntfc^e tafier^^ 
icHen, in gutem Sprotte bei ten Quattrc gcntane in 
rie grcf^e ^trafie ^Banta Wlaxia SDtaggicre einlenlen unb 
rcr ter Pforte te§ ^t S)ionl^fiu§!Icfter§ ^) I)alten, 
^^luf ta§ Si^^cn bet X^ürgtccfe l^örte man bie "HßicxU 
iierin ju einer anbern Äaienfc^ivefter fagen: „Siufet 
Mial" — ©efagt, o,^ti:}an. — „£, feigen fc frü:^e! 
^^i^cf)(auf! — TOfal ter 35ater ift ta." 

-öf^r ^ttet ta ein 2)Jcit(^en t^cn !aum fünfjel^n 

ui^ren gefc^en, tie eine ^ieifejacEe mit ii:ei|em galten^ 

agen unb ein mi^ unb rofafarbig geftreifteg Äleib 

mit offenem :l^eib, $erlmutter!nc^fen, l^immelblauen 

l^änbern unb feibenen £}uaften unb (Stiefelc^en )oon 

cer garbe be§ S^aufenbfc^cn trug, unb bie überaug 

leicht einl)erl)ü^fte unb t)ot( iungfräu(id)en £iebreije^ 

u\K. ^i}xt ^aare t^cn glänjenbcm, bunfelcm .^aftanien? 

raun, liefen t>cm ^d)eitel glatt 'i^txcih unb nur unter 

cn £)^ren iraren fie ^u einem lleinen Si^^f(^en ge^ 

ed)ten, tvä^renb fie, leinten )^inaufge!nü^>ft, bem^o^fe 

einen unbefc^reiblic^en 9fleij t^crlie^en. 5U§ fte leerte, 



*) Xie 9icnnen öon @on !^ioin?ri»> ^«15 ^if (Srjie^crinnen ber 
LH-nel)niften rbmifc^ctt tceibüdfjen Tsugcnb. 



20 

ba§ t^t 35ater fte an ber Pforte ettuatte, fiel fie, mit 
ftammenbem ©efid^t unb bie Qlugen tfoU %\}xämn, Balb 
it}xm lieben greunbinnen um ben ^aU, iDeld^e gleic^^ 
faE§ unter Steinen unb ©c^lu d^jen i^r ein fc^mer^li- 
c^eg £ebeii?o^l fagten, balb iratf fte ft(^ i^ten liebet>oI=^ 
len Äe^tetinnen in bie ^tme, l^atte biefe unb jene 
taufenb Mal ^u liebfofen unb ^u füffen ! Unb njä^renb bie 
©ine il)t ben (Saum ber ^ade pred^t.rid^tete unb eine 
5lnbere tl)r eine (Stednabel in bie ©arnirung ftedte, 
fe|te il)r eine Äaienfd^iüefter ben ©tro^l^ut auf ben 
^o^f, unb ein SDf^äbd^en, ba§ unter i^nen tt?ar, tankte 
Der i^r l^er, um il)r ba^ feibene ^anb unter bem Äinne 1 
feftjulnü^fen unb il^r no(^ einen Ru^ auf bie ©tirne 
lu brü(!en. 

5n^n)ifc^en !am TOfa burd^ ba§ ^rbeitS^immer^g 
neigte fid^ einen 5lugenbli(J über eine Sit^iöid^ftidere» 
unb ii?anbte fid^ bann an eine greunbin mit ben ^cxM 
ten: „33raü, Äauretta, ir>ie tüirb ba§ 3)eine SDlutter an 
il)rem gefttage freuen! £) tou glücJlid^ bift S)u, ba^ 
3)u nod^ eine SDhitter l^aft!" — Unb bann feufjte fie 
traurig» 5ll§ fie ba^ ^iancforte fa^, ivoUh fie il^re 
ginger nod^ einmal barüber gleiten laffen unb nod^ 
ein ^rälubium unb ein ^>aar Ääufe [fielen, aber ba 
fie an bie 3Benbung eineS @ange§ !am, tt)o ein tlj^iu 
re§ SOf^abonnenbilb tDar, n)eld)e^ alle ©d^ülerinnen fel;r 
loere^rten, neigte fie fid^ i>or bem ißilbe, betrachtete c^ 
mit ber freubigften «l^ingebung, unb [^rac^: „D meine 
SDlutter, fei 2)u meine ,g)üterin, — unb 3)u, 3ulie, 
toergig mir bod^ bie S3lumen an feinem ^^age; X)u 
it?ei§t, bafe fie tocn ben erften 3Seil(^en beg gvüpng^ 
an U^ ju ben legten Elftem beg ^erbfteg jeben Za^ 



21 

tf)ren frifc^en ©traii^ t?rn mit k!am; c, nimm bod^ 
tiefe (5;atafftne in 5Ic^t, fie ift »cn ^ßorjeüan üon ©e^ 
\^re§, jerBrid^ fie nid^t, ^ötft S^u? fie ift für tjie geft^ 
tage; ba§ brennente ^erjd^en, tag in bie 9Jlitte ge^ 
malt ift, ift meinet." — 

Wlit biefen SOBcrten tt?aten fie an ber uferte ange^ 
temmen, n?c fid^ aße auf einen Raufen brannten, ncd) 
einmal Mffe, :^ie6!cfun9en nnb 2:^ränen au^taufd^ten 
unb tt)c fie bann i)cn ber £)betin bem Später überge^^ 
ben n^urbe, ber fie in ben 5Irm na^m nnb an ben 
Hutfc^enf(^Iag führte ; mit einem (Sprunge ti^ar fie in 
ret ß^atfe nnb fort, Sie fe|te fid^ ein irenig in ben 
\5intergrnnb nnb Iie| ben ^e^f anf bie ißruft ^eraB^ 
bangen, ^ielt i^r S^afc^entnd^ 'oox bie ^^ngen nnb f^rac^ 
feine (St^lbe, trä^renb i'^r Sßater, ber fid^ lang l^in^ 
firedte unb feine gi'if^e auf bem 35crberfi|e aufftellte, 
tie ©efii^Ie beg Äinbe» ad^tete unb fie fd^n?eigenb be^ 
nachtete. 

(S^ tt>ar iBartoIc. (Seit trei unb einem ^albcn. 

.a^re ^atk er feine gute, t^erftänbige grau, bie glai>ia, 
verloren; fie tüax nad^ ber ©eburt eine0 5lnäb(^en§ 
^leftcrben, nac^ n?eld^em fie fic^ fo fel^r gefeint, bem 

:o aud^ bag Seben gefd^enft I)atte ; aber e^ ftarb unter 
leftigen Jlräm^fen ber geängftigten 9Jiutter in ben 

Hrmen ; biefe trarb baburrf) fe ^cftig crfd^iittert , ba^ 

:e balb i()ren Reiben erlag. 53artole ^ttc jc^t nur 
TiOcb feine erftgebcrne Sod^ter, bie.^Iifa, iveld^e mit 

incr @in\t?iüigung t?on ber SJiutter fd)cn a\^ Heiner 
^linb in ba§ ^(cfter ^an Xiont^fic gebrad[)t tror^ 
cen tüar, trc fie bei jenen frommen, gebiltctcn ^f^on^ 

cn eine tugenbf^afte, fittfame unb jugleic^ mit 5(üem 



tüo^ au^geftattete ©r^te^ung fanb, iDte fie fi(^ für eilt 
gebilbeteg unb IteBengit>ütbige§ 3iJläb(^en in wnb auger 
bem «gaufe geziemt 5ltifa ir>ar ft^cn, fie ^atte einen 
feinen, fd^atfen 35erftanb, aber eine ükrang lebhafte 
^^antafte unb einen leichten nnb mnnteren <Sinn, ein 
it>ei(^e§, teine^ nnb offene^, aber nnr all^nleibenfc^aft^ 
lid^e^, em^ftnbfame^ nnb glit^enbe^ §erj. 

33artoIo I)atte fic^ nac^ bem 2^übe feiner %ia^ia 
p>ax feinem nngeorbneten Seben§^anbel üBerlaffen, 
aÖein glei(^it>ü^I fanb er fi(^ me^r aU ni3t^ig in @e^ 
feUfd^aften Don grennben ein, iüelc^e inmitten aöer 
©enüffe be§ Steic^f^nmg fic^ mit ber ^üliti! beft^äftig^ 
ten nnb bei ben S^affen nnb ©läfern bie tiefften nnb 
i)erit)i(!eltften (Staat^fragen toer^anbelten» ©regorXVI. 
tt»ar ein @rei§, aber er geigte fi(^ ftet^ aU einen 
großen $aj)ft in ber Äeninng ber ^ird^e, aU einen 
nnbefiegbaren ©treiter gegen bie ^interlift einer !ir^ 
c^enfeinblic^en Xi^Iomatie : er toax immer feft nnb 
unerfc^üttert in ^nfred)t!)altnng be§ erl^abenen Ü^ange^ 
beg l^eil (Stn^Ie^ gegenüber ben fat^olifc^en (S^abi^ 
netten, ftar! nnb mnt^ig, nm bie @en)alt nnb bie 
Eingriffe ber ^^etercbojen S^legiernngen ^n bred^en, ftet^ 
ein grennb , Unterftü|er nnb ^eförberer ber fünfte: 
nnb ber Biffenfc^ af ten , namentlid) ber ^'f)iIcIogifi^en, 
inbem er big an bag (Snbc feineS ^t^^m^ eine groj^je 
grenbe an ber reichen, I)errüd)en ^Inftalt be§ etrn^tt^ 
fd)en SJlnfenm» im.^atican I)atte. 

„3)a§ ift 5löe§ red}t/' fagten bie Srennbe ^arto^^ 
Ic'g, n^enn er, mie bie» oft ge|d)at), ben alten $a^ft', 
mit fo(d)en Äobf^rüd)en bebac^te ; „aber ,®regor iftj 
für ben gortfc^ritt ber gegcn^nirtigcn enro^äi|d)en 



23 

^itiltfattcn in unkugfam unb urjXigcinglic^ ; er tft ein 
geinb fce^ £tc^te§, befel^bet bie neuen (Srftnbungen unt 
mac^t fic^ eine greube barau^, bie anflobernben glam- 
men italiänif(^er ©eifter nieberpbäm^fen, 5luc^ t)at 
tx i)on ber S5ern?altitng gar leinen begriff unt) lägt 
ben (Staat ^n ©runte ge^^en, inbem er i^n erbarmung§^ 
lo^ mit immer neuen -^Sc^ulben unb Saften beUibet.'' — 

„(So mag ti^a^r fein," entgegnete kartete, „n?ao 
^))x ba tocn feiner 5(bneigung gegen ben ,„gcrtfc^ritt'" 
faget, ber i^m i?on feinem (Stanb^unfte al^ $a]pft in 
getriffen 33ejiet)ungen nic^t jufagen fann; akr n?a0 
bie 5(Uögaben betrifft, fo rüf)rt bie (Sc^ulb unferer 
(Schaben nic^t i?cn i^m t)er, fonbern i?on ben $artei^ 
nngen unb (Sm^örungen, n?el(^e in ben rcmifc^en 
(Staaten unb anbertüärt» i^r §au^t erf)cben; begl)alb 
muf> man bie Sc^n^eijer unb Xeutfc^en befrlten. 5(ber 
glaubet mir, trenn ein anberer $aipft fcmmt unb 
Italien in einen iöunb ^ufammentritt, n?ie ba§ @ic- 
berti in feinem „,$rimat'" fc meifter^aft anbeutet, fo 
hjerben n?ir 9icm trieber erftet)en unb unter bem 3>cr? 
fige be§ $a^fteg feine alte SBürbe n>ieber erlangen, 
bann trerben trir e» in feiner ganzen ©rege tineber 
aufblühen feigen." — 

„iBa^I glaubft 2)u," entgegnete ein 5(nberer, „bag 
ber 3)eutfc^e fid) einem italianifd^en 33unbe fügen 
trürbe? 3Bie gutmüt()ig 3)u bift!" 

„£), n?ag ben Xeutf(^en betrifft, fo leiftet un^ 

. &}axe ^albo in feinen „,,goffnungen Italien»'" iBürg- 

fc^aft bafür; er l^at ein ganj einfad)e§ SJJittel gcfun^ 

ben, fid> 'feiner ju ertve()ren. ^urj, fteöet nur ben 

^a^ft an bie Svifee be§ italiänifd^en iöunbe^o, unb 



24 

9fJom ii?ttb ntc^t aüein feine ©c^ulben be^al^Ien, fon^ 
fcetn e^ tütrb gto| iinb reid^ fein, nnb ben anbern 
SSöIlern ®(^ä|e killen tonnen, tt)ie ba§ in ben toet^ 
ffoffenen ^a^r^unberten oft ber %aU ti^at, tro ber 
$a^ft noc^ ber $a^ft tt?ar unb bie ©efd^ide ber d^tift^^ 
Iid)en SQSelt Ienlte,> — 

;^er ©ine fagte: „2)a§ ift richtig!'' (Sin Anbeter 
meinte: „^attolo benit immer an ^llejanber III. unb 
ben lomBarbifc^en ©täbtebnnb nnb ^at fid^ nun feinen 
$a^ft al^ bag §au:pt be§ italiänifc^en iBunbe^ in ben 
£o:pf gefe|t; aber votnn toir leinen jungen $a^ft be^ 
lommen, ber ^u ^ferbe fteigen !ann unb ein ,ger^ ii?ie 
^yia^oleon ^at, — bann trirb X)ein $a:pft, mein lieber 
iBartolo , feine $lui?iale nic^t au^^ie^en , unb anftatt 
auf ba§ (Sc^Iad)tfelb ju reiten, trirb er fi(^ auf bem 
^ragfeffel in ben SSatican tragen laffen, — um un^ 
ben (Segen p geben/' — 

„(Sackte, fadste, greunbe! Urban IV. n>ar aud^ 
alt unb bod^ ^at er perft an ber <S^i|e feiner 3Bacfe:= 
ren fein 9lo^ in ben ©arigliano getrieben, unb -Su^ 
liu^ II. ^atte aud^ fd^on mannen greitag auf bem 
UM'm, aU er in ba^ ,ger^ ber Äcmbarbei i?orbrang, 
bie Peinigen pm Sturme führte unb mutl)ig burd^ 
bie ^ref(^e ber übcrn?unbenen (Stabt einbog." -- Sei 
biefen ii^armen SOSorten ladete bie @e|ellfd}aft, j^ei aber 
fa^en nic^t gut bap unb fc^ti^iegen. 



25 

m. 

Sic ^olitlcna. 

(Sinen füld^en ^ekn^irantel führte ^artclo feit 

einigen ^a^ten: tem $a^fte treu au§ iReligion itnb 

m Sntereffe 9?cm§, aber begeiftert für tie C^r^ebung 

)ta(ien§ ait§ Siebe jmn gemeinfamen ißaterlanbe; ein 

5cinfc ter gel)eimen ©efeßfi^aften toermöge te^ «§C(^^ 

iiiu§ feiner freien ^ruft; hingegen tüiefcerum ein 

Vanmb toieter ^Parteigänger tl^eilS au§ £eid}tfinn, tbeil§ 

uö Un^riffen^eit. 5luf>er 5(Iifa f}atk er Dliemanben 

^r unfc fcarnm befc^Io^ er, t)iefe§ Icftbare Äleincb, 

vH er über 5(((eo in ber Seit liebte, !)eim ^jU nehmen, 

ci^ mit i^r ^^u brüftcn, fie in 9^om glänzen ^u laffen 

HC tur6 fie fein ^u^tic^e^ ^chm glei(^fam li?ieber 

i verjüngen. ^njit>if(^en n^ar bie (J^aife bereite über 

io 5}?crta ®an ©iotanni ()inau§ge!rmmen iinb eilte 

A) ber 9f^i(^tung i^on ^llbano ju; ^ier n^anbte er 

an feine 3^cc^ter unb bracb ba§ lange (Sd)treigen: 

;o^Iauf, fagte er, trccfne Xeine J^ränen unb 1:)eU 

X einen 3^ater auf. Xu tannft nid)t glauben, ^rie 

iifüc^tig ic^ biefen fd)enen 2ag erUMrtete, ber mir 

Einfang eine§ langen ©lüdeg fein fcH. Xie :2uft 

Wa\ trerbcn li^ir auf ber S^iKa genießen, unb I)er? 

i^ benfe ic^ Xid^ nac^ Xo^cana ju führen, iro ic^ 

unbe habe; unb in gicrenj, @iena, ^4>ifa unb £i* 

HO fannft Xu jene ^Vergnügungen genief^en, ireld^c 

ibiübentc unb fc^cne (2täbtc getüä^ren unb Xein 
ctjunb Xeinen @eift mit aüen c^enntniffen fc^müden, 



# 



26 

bie 1)zxmx ^ugenb geziemen» Unb bamit !5)u ba^ei 
nic^t atfein feieft unb !I)i(^ langit^eileft, ^abt t(^ X 
eine gute, tugenb'^afte ©efeEfd^afterin emorkit, bte ir 
2)tr leben unb ;i)tr mit t^rer (Stfa^rung, i^xet ^ 
ne'^mlid^feit nnb i!)rem SOßiffen pr (Seite fte^en fo) 
fei i^t eine (^c^tDefter unb ?^reunbin, bamit fie X 
Beibeg auc^ fei, unb ^ugleic^ rt>itb fie Xxä:} m bi 
3Biffenf(^aften unb fc^i?nen fünften. üBen, bie fie m( 
fter^aft toerfte:^t." 

nb tt)it!li(^ fanb 5llifa bei ber 5In!unft in ^Ibai 
im ©dttc^en, ba§ pm §aufe fül^tte, ein anftänbig 
Junget grauen^immex toon etii^a 28 ^a'^xen, ba§ 
extdaiktt unb i^x bann fxeubig unb ladbenb um b 
^al^ fiel, fie i^i^, in bie 5lxme f(^Ic|, if)xen 5It 
na^m unb fie in einen (Salon fü^xte; f)iex fnü^fte 
if)x bag tgutbanb auf, ftxic^ i^x, n)ie ba§ bie gxau 
tl^un, bie ^aax^ übex bex (Stixne ein n^enig juxec^t, ui 
fü'^xte fie auf einen 3)itoan, bex nac^ bex ®Ia§tp 
beg ben (3axkn be^exxfd^enben (Sxtex^ fc^aute. 

3)iefe @efet[f(^aft»bame unb ^ofmeiftexin TOfc 
tnax, tüie angebeutet, gut unb tugenbl)aft naä) t 
fxommen ?[Reinung begjenigen, bex fie bem ^axtclo ci 
geeignetfte £e!)xexin be§ unfd)u{bigen ^inbeg in 35c 
fd)lag bxad)te, ba» eben t»olI bummen ^oftexgtaube 
au§ bex .ganb i^on S3etfd)n?eftexn !am, n?ie eg füx < 
f(^öne§, xei(^e§ 93Mbd)en \^on adbtjigtaufenb 3:l}alexn 
\o toiet !)atte fie ^du i^xex 9}^uttex — nid^t :pafi 
fonnte. (Stgncxa ^oliffena, eine 2:o§canexin, Vi?ax 
bem SJlailänbex e:onfexi>atoxio füx ba§ %^^akx exjo| 
iroxben, unb tuax big in i^x jtinmjigfte^ ^a^x ^d^ 
xin; buxc^ ixgenb einen SufatI lam fie buxd^ et] 



27 

ungarischen Wäctn t)on ben iBrettetn in iBerlin treg, 
«nb Begab ft(^ barauf irieber nad^ Italien, tt>o fie in 
meuteren (Stäbten £xan!^eiten i^omöo^af^ifc^ nnb mag^ 
netifc^ curirte, 

(Sie trat baBei eine „^taliänerin" i^om reinften 
^Htffer, toüll ^^eiliger Siebe jnm 35aterlanbe, fc ba| 
)k lein ,gaat anf bem to^fe ^atte, ba^ fie nic^t bem 
jungen Italien geVreiBt ^ätte; fie njufite aber ba» ®e- 
bcimnifi \o gut ^u toertrabven, bafe ber Keine ginget 
ni*t metfte, rt)a§ fein 9^ac^bar trieb unb backte. ^Rei^te 
fie i?ün einer (Stabt in eine anbere, fo I)atte fie immer 
iinffe münblic^e Aufträge, bie man bem ^a^iere ni(bt 
anvertrauen fonnte; fie irar ber lecffte S3ote, na^m bie 
auf tüei^e (Seibe gefc^riebenen 9Iad)ric^ten, na^t^ fie 
in ben «gaubenftcd ober in gifc5^bein^n?i[c^enräume 
^:etn, unb ba (Seibe nii^t fo Iniftert ^ie $a^ier, fo 
n^ar, wznn aucb bann unb \i^ann ein $oIi^eibeamter 
nad)fa^, ber ^i3ietüic^t immer ber @efo^>^te. 

^on biefen unb ät)nlic^en @efd)icflicb!eiten ai)nte 

irtolo im ©eringften nic^t^. 5poIiffena ^atte ein ju^ 

nblid) muntere» 5(u§|e^en, ein offene^ @cfid)t, auf^ 

räumte, beitcre 5lugen unb nju^te fic^ beffer ju benel)^ 

uicn, a(§ irgenb Semanb auf ber 5Belt; für jebe Un^ 

tcvbaltung b^tte fie gcn?i|fc (Sentenzen bei ber ^anb 

"IIb i^crftanb fie immer fo am red)ten >Drte anzubringen, 

15 man nic^t ernfter unb feierlid}er reben tonnte. 2)a 

nnb bort brachte fie betrefft ber ($rl)ebung ^talieng 

loiffe ^^u^^rufungen an, bie 33artoIo ganj unb gar 

;uiagtcn, unb beim 50'^ittag§tifd)e unter ber ^fa^min^ 

übe nnij^te fie lang unb breit i^on ben geeignctften 

'utteln ^u |>re(^en, um jene fd^öne Königin ber ^öU 



28 

!et, bie f(^Iaff unb träge in intern langen (SIenb Ia( 
n?iebet anf ben 2^^ton ju fe|en» 

3n ben etften ^agen machte 5lltfa mit bem ^aU 
übet mit bet ^oliffena lange ®:pa^ietgänge unter be 
grünen, fc^attigen S3uc^ei(^en:=OTeen, bie um bie l^o^e 
Ufer beg TOanerfee'g fte^^en, beftieg ben 9JJj)nte ^c 
IxaU, Befnd^te ben alten 3[Balb toon gerento ober ba 
SBälbd^en i?ün 9^emi, beffen bunlele ^djatkn an be 
Mutigen 2)ienft ber :i)iana ©ricina erinnern; ^ie un 
ba be|*U(^te fie bie (S^a^eUe )oon ©atforo, icelc^e ^efu 
ten bebienen, unb it)o bie iBetjöIlerung ^on 5lricia uti 
ba§ gan^e Äatium ein fel^r aik^ tüunbert^ätigeg S3il 
ber §immelg!öntgin ^ere^rt, bie ba§ fü|e, fanfte £)!pfc 
unferer ^er^en an bie 8teEe be^ graufamen @ebrai 
c^eg ber 9D^enf(^eno^fer ber ^e()errf(^erin ber 3BäIbe 
3)iana'§ , .fe|te. 

^n^ti?if(^en tüaren bereite i?ier^e^n S^age i>erf(üffe 
unb bag gute tinb hat nun bie ^oliffena ^er^Iid^, fi 
mc d)te fie bcc^ begleiten, ba fie in ber Siebfrauenürd 
i>ün ©aHoro bei einem greifen -Sefuiten beid^ten woU^ 
'ttn i^r i^re £el)rerin, bie 9!J?utter Dberin i^cm (S 
!5)icnt)fiu§f (öfter, bejeid^net i^atk, ^ei biefem unei 
warteten Verlangen umbüfterte fic^ bie «Stirne be 
5ßoUffena; fie tonnte bie SutI), n?elc^e i^r bie ^a\ 
fd}rt)e((en mad^te, nur fc^Ied)t i^erl)e^len unb fagte bau 
giftig, jeboc^ mit fanfter (Stimme: „K^k meinft Xv 
mein lieber ©ngel? einem Sefuiten beid)ten: 2^u bi 
fo gut, ^aft eine fo reine, eble, fromme (Seele — un 
einem Sefuiten beid)ten? 3)a^ ift gerabc, al§ vren 
3)u Xid) fclbft in ta^ @rab legen lt?ofltcft. 2Beif 
Xu, ba^ bie ^efuiten bie gvöfsten geinbe jeber ^ugen 



29 

Jlnfe? ba§ fte mit i>ottent>eter ^(^laul^ett bie jugenbli^ 
c^en ©elfter beirren, in i^nen jebe £uft unb greube 
jerftören unb ba§ geu^r ber jarteften ©efü^le i>öllig 
au^lcfd^en? gieleft 2)u in i^re [dyarfen flauen, — 
Dann tDäre e§ au» mit ber £ieBe ju 3) einem 33ater; 
ie iDÜrben e§ S)ir ^um ©eBote machen, i^n nic^t ju 
teben. Unt) bann — ©ott möge 3)ic^ bat>or betüa!)ren, 
5a§ 2)u i{)nen bei(^teft — ;i)eine (Sünben trürben je^ 
)en (Bam^tag auf bie $i?ft unb toor bie klugen beg 
Seneral^ fcmmen , ber atfemal an biefem 2^age über 
)a§ ©ünbenregifter i>on allen 50Mb(^en 53etrac^tungen 
)ait, fo ba^ irenn ein junger SDi^ann ^eirat^en tt)ill, 
ti nur r>ün bem ©eneral ta§ 9iegifter toerlangt unb 
id^ über ba^ gan^^e 3:bun unb S^rac^ten ber armen 
Braut :2i(^t terfd)aift. 3)ie 5e|uiten finb, t^ie Xn 
ufl\i, elenbe, tü(fi[c^e, grausame Süc^fe im f(^ein^eili:= 
jen geüe ber grcmmigfeit; vertraue 3)id) i{;nen nic^t 
m, n?enn 5)u 3)eine (Seele retten tDillft/' 

5I(i[a )vax über biefe iBorlefung me^r aU erftaunt, 
mb faft ganj au^er fiä> fagte fie: „5(ber meine WluU 
er beichtete bcc^ aud^ bem $ater iBonlncini, unb fie 
Dar bo(^ fc gut unb lieb , fo gebulbig unb grcf^l^er^fg, 
>a| fie für ba» 50^ufter ber romifc^en grauen galt. 
Inb im ®t. Xiont)fiu§!lDfter fielet man bod) auc^ i?cn 
inigen gcnftcrn aug in ben ©arten be^ ^efuiten^ 
totoijiat^, unb ba l)aben n?ir me^r al8 einmal mit ber 
Sigia unb ber (Carolina toon einem 2)ac^ftübd)en ^eim^ 
idi berauögefd}aut unb bie Diotoi^en ^u brei unb brei 
in- unb l^erge^en unb entrrebcr lu^Kig |*d)ii?eigcn ober 
en S^ofcntranj beten feigen, unb obtrobl fie 9üemanb 
, fo Ratten fie boc^ immer bie klugen nietergefc^la- 



30 



^• 



gen, tioaxm fcüd^ immer \c gefe|t itnb gefammelt, ba 
fie lautet Heine »geilige ^u fein fci^ienen. Unb ic^ ge 
ftel^e-, ba^ id^ oft nad} biefem l^ettlic^en ^tnblide ^ 
meinet lieB^n SUlabonna im ^cttibi^r ^inakilte, m 
fie ju Bitten, fie möge and^ mid^ gut machen, nnb mi 
manche 2:^täne ftcmmen $)2eibe^ entglitt." — 

,,D, trie gut 'I)n U\il ©iel), bie ^efuiten tilgte: 
biefe i!^te jungen £eute lu fcld^em £ug unb 2tug d 
um bie X)umm!c!pte p täufd^en unb bie 3?ete^tun 
be^ iBcI!e§ ^u geit>innen; fie finb \o fi^Iau ix>ie be 
S^eufel; lutj, tebe mit nid^t me^t i^on ben ^efuiten. 
— 3)ie atme 5IIifa ^ielt eg füt Da^ iBefte, ju f(^trei 
gen* (Sie l^atte aug bem ^Bt ;2)iont^fiu^!lüftet bi 
,,eii?igen ©tunbira^t^eiten" unb bie „.gettlid^Mte 
SpfJatiä" i?i?n £igui?ti, bie f(^i?ne neuntägige 5lnba(^ 
jum ^eiL «get^en i^cn SBctgo unb ncc^ mand^e^ anbei 
ftomme ^ud^ mitgebtad^t, abet e§ i?etfd^it)anb, fie n?u|l 
nic^t irie, eineg nad) bem anbetn; ftagte fie bie ^polij 
fena batum, bann ludtt biefe bie 5ld^feln unb fagte 
„gm, 'WO ^aft 3)u fie l^ingelegt?" — „-ön meine 
©d)tanL" — „£), id^ l^qbe ncd^ gat nid^t einmal ba 
tan gebac^t, toietleid^t meinft S;u nut, S)u !^abeft fi 
i^om ÄlDftet mitgebtad)t unb ^ft fie l>etgeffen/' - 
Xa\üx gab i^t bie ^cliffena anbete ^^üd^et, n?ie bi 
£eibttagenben t>cn SD^affimo b'^jeglio, bcn Wlaxco 3ßi^ 
conti 'ocn ©tcffi unb bie 9Dtatgl)ctita ^uftetla t>i^i 
^antu, unb fagte: „5n biefcn ^üd)etn Untft 3)u fel}er 
5llifa, it»ie man bie 2:ugenb mit bet £iebe ju Italic 
i^etbinbet. £) meine gteunbin, iret lein italiänifd^i 
iBlut in feinen 5lbetn fttömen fül)lt, ift nid)t ivütbl 
bie Äcben^luft ein^uat^men, ireld^e bie etften ^^ela^gi' 



31 

ffeelt ^at Xu fie^ft Bier 5Hba tcr Xix, e:ürt, 5lrfcea, 
^aurentü unb t;a§ naf)e Qlticta; jenen £^{!ern, ^u^ 
onern, D^utulern, 5J[urun!ern flammte eine anbete Seele 
ti ber ißmft für ba§ grofte 35aterlanb." 

Wxt frlc^er Äecture befd^äftigten fi(^ bie Reiben 
Häbd^en getrc^nlid^ am SD^crgen im «Schatten bet iBu(^:= 
i(^en am llBanerfee unb bie ^pcliffena trübte i^rer 
:enen Schülerin bie leibenfd^aftlid^ften (Stehen, bie auf 
ie tünftigen ©efc^icfe -Qtalieng aufhielten, auf feine 
Beife ju ertlären, 5(1» ^lifa eine§ 2;age§ einen trau^ 
igen 5(bfc^nitt im ©refft la^, tarn ein Jüngling ba^er 
eritten, ber, rbtvcf)! fein ^pferb in rafd^em Srabe irar, 
C(^ tjcöftänbig bie Qüifregung ^llifa'g Bemerlte, bie 
4 in il^ren SDtienen in bem ^ugenBlicfe au^brüdte, 
U fie eben an ben fc^redlic^en Seiben ber iBice im 
laikü \>cn ©aHarate ivar. «Sie pdte mit feiner 
Btmper unb atbmete* faum ; eine rct^e ©lutl) bebecfte 
^te$Bangen, bie irie ber i8(i| fc fcf)nen erblaßten 
nb irieber erglühten; il^re Stirne jcg fid^ jufammen 
,nb faltete fid^, ben taufenb ©efü^Ien fcigenb, n^eld^e 
i i^r aufflammten. 5(m ©übe ber 5lIIee !ef>rte ber 
Uiter um unb ritt tafdf) jurücf, aber 5(Hfa t)cb !aum 
ie 5(ugen auf, um i^n ju fet)cn. Xie $cliffcna, h^elc^e 
cmerfte, ba^ bie Stunte jur Um!e!)r ganj nabe \r>ax 
mb bie nid)t irartcn n^cKtc, bio ber unbefannte ^ei:= 
er fic jum britten WlaU treffe, unterbrach fie in ibrer 
icctüre unb bann !el}rten fie nad) ^aufc jurücf. 

Svrci 3:agc barauf, aU fie beibe unter einem (5r* 
mbufd^e am See fa^en unb mit cinanber ^laubertcn, 
irblidttc ^Uifa in geringer (Entfernung burc^ ba^ ^auh 
iiinburc^ einen jungen Wlakx, ber auf einem mit Seber 



32 

ge^olftetten gelbftuT^k mit feiner ^Palette in ber ^an\ 
fag unb bie tiefe ©infaffung be§ ©ee'g mit ben um 
liegenben ^ügeln unb bem volonte Sa^iale aufnahm 
unb ba \\ä} überall b^rt l^erum beutf(^e, f(^rt)ebif(^ 
unb Belgifc^e 5iJ^aIer treiben, tcelc^e an jenen $unctei 
ein vpunberbareg ©ntjüc!en finben, \o achteten bie im 
SiJläbc^en nid^t befonber^ barauf; inbeffen bemerft 
5llifa, bie pfäKig öftere bie ^^iuQen bort^in ric^ 
tete, baJ3 e§ ein junger Wann ittar mit lan^^m, lodx 
gem egaar, mit einem (Schnauzbart, beffen (S^i|ei 
nac^ üben gebre!)t it^aren, unb einem Änebelbart unte 
bem'^inne, unb eg bauchte i^r, ba§ e§ eben berjenig 
fei, ben fie l>or etlichen ^agen in ber 5löee gefe'^ei 
l^atte» 5luf feinen emiporge^ogenen Änien l^ielt er eil 
^tnia toier @:pannen ^o^e§ 53ilb, aber oft ^erpöte e 
\iä) bal @efi(^t mit ber Palette, fd)aute burc^ bi 
Deffnung, tDoran er fie mit bem 3)aumen feftju^altei 
ipfjfegte , unb e§ fc^ien , ba^ er babei man(^mal tic 
auffeuf^te, 5Iber iver ad)M auf ba§ bizarre 'Ireibei 
eine§ 9JJaIer§? 

^aä) tgaufe gelehrt, um baS grü^ftücf ju nehmen 
fa'^en fie §errn ^artob ]^erein!ommen, feinen (Stro"^ 
]^ut auf ba§ $ianoforte legen unb bann jerftreut i 
ben ©rier treten, ber nad) 9Rom fd^aut; barauf tt^anbt 
er fi(^ an bie beiben SD^äbd^en , n?elc^e il)n i?ei 
mmbert betrachteten, „5[Bo!)Ian," rief er auB, „^?a^ 
Oregor ift tobt!" — „S^obtP' unterbrad^ i^n bi 
^PüUffena, „tobt! e^ lebe Italien!" — «artol 
burc^fd^ritt in großer 5Iufregung ben (Saal, blieb bau 
^Iö|ti(^ einen ^(ugenblidt ftel^en, fu^r mit ber ^an 
über bie (Stirne unb ba^ ganje ©efid^t, lie^ fie p>i^ 



33 

fc^en ber Unterli^^e unb bem Äinne ni^en unb fc^Iug 

fic^ mit bem ^etgefinget einen 5(ugenblicf ccntonlfit^ifc^ 

auf bie SBange, S)ann n?arf ex fic^ auf einen <Si| 

in ber 9^ifc^e, fc^aute na(^ £)Ben unb f^rac^ ^IHaut 

ücr fi(^ :^in: „$Bie Bei ber bermaligen ^eti?egung in 

Italien einen $a^ft trä^Ien? ^iemont ^at @ert?itter^ 

luft; bie ^Rcmagna brüllt irie bie «See, irelc^er 

<8turm brc^t; S^o^cana fd^trelgt, aBer ri(^tet feine 

»erbu^Iten ^(ugen fe^nfüc^tig auf bie grei^eit, bie 

e§ feit einiger Seit an feiner iöruft :^egt; 9Zea^eI 

f^iett ben 2el^el unb fd^Ieift im ©e^eimen ben 

Xegen; <SiciIien liegt mit bem ©efii^t im (Staube, 

tt?ie (SnceIabu0 unter bem Qletna; aber ire^e, trenn 

e§ fic^ umn?enbet, bann n?irb eg iBerge erfc^üttern unb 

^aud) unb glammen freien. Xa^ tncblgenä^rte (om^ 

barbif^^i?enetianifc^e Äcnigreid^ fcbaut über ben $c, 

ob nic^t ber 2^ag anbreche unb ein 2rcm^etenfti?§ 

tocn ben Ql^enninen ertöne, 5n biefer Seit einen ^a^ft 

h>äf)Ien ! 5ft e§ mi?glt(^ , ba^ bie ß^arbinale fici^ in ein 

d^cnctoe tragen?" — 

Xie ^cliffena betrachtete il^n mit ^halboffenem 
frechem 5luge unb fagte Ud unb f)pettif(^: „^a, §err 
IBartctc, toir n?erben ein (Sonclaoe unb einen $a)pft 
l^aben. C^ne (JoncIat?e unb c^ne ^papft tt?erben Sie 
nici^t bie Gx^ebung Italien» fe^en." — „(So fcöte 
c^n^enigfteng lommen/' entgegnete iBartoIo, „aber id) 
toeife nid)t, ob SBiele biefe 51[nfid)t t^eilen." — „OTe!" 
— „Sie reben ^eute fe^r beftimmt." — „^dj Wti^, 
warum xdf fo rebe." — 2)a trat ber Xiener ein unb 
melbete, baf; bag @ffen bereit ftel^e, 

3utc von 'iiiicna. I. 3 



34 

51m fec^gteti 3uni tarn ber @raf 5ßom^eo ^ami)eIIo 
mit ber ^Florentiner $oft nac^ 9f?om, nnb aU er nac^ 
ettüa bret Za^tn erfuf)r, bag ^artolo unb mehrere 
feiner greunbe, tücrunter 6efonber§ bie ^oliffena, in 
5llbano tno^nten, begaB er fid^ ba!>in, nm mit il^nen 
in f!prec^en unb etliche Zao^t auf biefen lieblichen ^n- 
^o!;en ^u herbringen» @§ n?urben gro^e (Sm^fänge 
gehalten , ©inlabungen an greunbe -jum ?D^ittag§tlfd)e 
t>eranftaltet unb i)ieK unb tuarm t^er^anbelt* 3)er @raf 
gab einen iBeric^t über feine Steife in Dberitalien: 
„9(^ ^aU/' fagte er, „bie fefte »goffnung, ba| unfer 
(Stern im begriffe fte!)t, aufjuge^en, unb e^ geigen fid^ 
bie erften «Strahlen feinet ©lan^e^ bereite am ^immeL 
Sur Seit be§ 5lbleben§ be§ $a^fteg irar \d} in %\o^ 
renj; mit ben erften 3i}lännern ^^o^cana'^ W^Q^^ i^'i^ 
vertrauten 'üat^ unb i^ t^eilte i^nen bie ©ebanfen 
ber Sreunbe in ^iemont mit. S)arauf legte i(^ fie 
^ietrc ©iorbani in $arma unb 'aßen verftänbigen 
^taliänern in ^iacen^a, S^eggio, 9)iübena unb S3clcgna| 
bar. Qltfe ^aben biefelbe ^nfi(^t, unfe in biefem ©iniie 
tourben aud) (Schreiben abgefaßt unb, n?o ba^ vrenigor 
fieser n?ar, ^oten abgefanbt, namentlich in bie Süiiu- 
barbei unb nac^ Sßenebig. J 

„5D^eine greunbe, mit SSerfd^trörungen, mit cffcnci^ 
5Iufftänben, mit $arteicratDat(en, mit bem ^lö|Ud}cn'' 
5lu§bruc^ t)cn 3Dceutereien , mit blutigem herauf to\m 
men it>ir nti^t ju bem Siele ber 3Bicberl)erftc[Iung 
^talicn^. MüQ aud) f)kx geuer au§bred}cn, bort trirb^ 
eg gebäm^ft; bie gürften finb auf i^rer ,gut, 25erba^| 
unb 5lrgtt?o^n me^r al^ grog; bie gen?altigften £äm 
'ftn -3talien§ n?erben ergriffen, in Werter ge^t)orfen un 

d 



35 . 

in ben ^^ütmen, in ben 53afteten ber gelungen, in 
Dem ftäriften %i}^xl^ ber (5:ttabetfen in langem ©lenb 
feftgel^ alten» 3)ie iBeiregungen in ^Bologna, Sfiimini 
imb ß^ofenja betceifen ba§, Wlan mug ba'^er ein an= 
tere§ 35erfa{)ren einschlagen, anber§ i?üxge^en, unb e0 
machen, ii?ie bie 3Jtäuie in ber Lagune t>cn 5Senebig, 
irelc^e, irä^renb ber £ch3e toon ®t 9J^arco in feinem 
i^ergolt eten £äfig im ^^orbcfe be» Xrgen^alafte^ fcfilief, 
ihm fachte auf ben Mden !rc(^en, fic^ in feine Waijm 
cinnifteten unb ifcn ^jugleii^ ^u beledfen unb ^u Beiden 
anfingen. 3jer :2ctt)e öffnete ki biefen fanften Riffen 
bann unb iDann bie fc^Iaftrunfenen ^ugen, aber ba 
feinen 3Bunben ba§ fü^e Äecfen hJOi^l t^at, legte er 
feine ^c^nauje tDieber auf bie 2;a|en unb fc^Uef mit 
folc^em ^ebagen ein, ba^ fic^ il)m bie SJJäufe un^ 
gefti3rt big ^um »!per^en einfraf;en unb er ftarb. ^(^ 
it>iff bamit fagen, ba^ e^ unter ^m greunben 3talien§ 
feftfte^t, bie greibeit mit »gonig ju ertverben, ba eg 
mit ©ifig nic^t gelingt 3)ie gürften fc^mettern unfere 
^c^trerter, unfere @efd)ü|e nieber, \a fie lehren bie^ 
felben t)ielme^r gegen un^ felbft, "omn fie ^aben, tt)o 
tüir ^el^n befi|en, l^unbert, ja taufenb unb treit ge^ 
iDaltigere, t)iel beffer l)ergeric?^tete ; nur ber 3)olc^ ber 
^d>meii^elei burd)bc^rt fie, unb gegen bie @^n|e be^^^ 
wfelben befi|en fie feine (Stal)l^lvitte unb feine Xrai^en^^ 
i^aut, bie feft genug iväre; ^>b ^ur 3eit unb ^^^^lviu§ 
im ^3tot{)faüe mu^ fie mürbe mad)en unb ^renn fie i^cn 
5)iamant u^ären. Xa^er ^at man fid) atigemein ba^ 
})\n tjerfc^troren, bie Surften in 5iseild}enfi)ru^ unb im 
^onigt^au ju erftiden , fie unter einem ^la^regen 



36 

t)on SfJofen lu ht^taUn unb fie mit «Spiegel ^Sfleffejen 
irie bie SBiefen- unb d^alenb erler c^en ^u Menben* 

„2)te etfte 5ProBe bamtt l^aben tt?ir fd^on gemacht, 
in ^urtn am fe(^gten i)erf(offenen 9!J?ünat§, iro einet 
nnferer £äm^en bie «Solbaten aufgeforbert l^atte, fo- 
balb ber MnxQ auf bem ß^am^o bi 90^ arte lux Wln\k^ 
tung erfd^eine, in rufen: „@^ lebe (Eaxl Gilbert I. 
Äcnig i)on Stalten!" 3)ie gan^e ^ia^ja reale unb bie 
$ta^^a (San (^arlo bi^ pm ^rtiEerie^arl tvaren mit 
beuten bid^t gefüöt unb unter ba§ 3?oI! iraren ©(freier 
i?ert^eilt, ii?eld)e bei ber ^Mh^x be§ ^önigg bem 
^üfiannal) be§ (S^amipo bi SiJlarte 5Intit>ort ^u geben 
j^atten» 2)ie ijorne^men ®amen ftanben feftlid^ gelkibet 
auf ben Ballonen unb an ben genftern, um Äorbeer^^ 
franse unb Blumen ^or bem Wenige !)erjuftreuen, 
paniere mit ber in ®oIb gefticften (S^iffre, „^önig t>cn 
Italien/' p fc^vt>en!en, gteid^ bem ^Rittertt^a^^en ber 
alten furniere, ba^ bie I^amen bem ©ieger barreic^ten. 
3)er £ünig ^atte ^aXicn Äunbe unb freute fi(^ im (BtiU 
ten barüber; fd^on it>ar fein $ferb gefattelt unb ber 
!önigli(^e Sfleitlnec^t !)ielt e^ am @ebt{^ am Suf>e ber 
2;re:p!pe; bie ©eneralabjutanten n?aren im ^^ronfaale 
ijerfammelt, aU piä teuflifc^e 5lbtrünnige, eiferfüd^tig 
auf ben S^lu^m Stauend, jum Könige ^ereintraten, fo 
^iel f(^tt>a|ten unb i^m ben .to^f fo ^eriDirrten, ba^ 
er im 5Ierger barüber bie SDf^ufterung abfagte unb e§ 
mit unferem SSerfud^e au§ rt)ar; aber tt>ir traren nun 
!Iar barüber, ba^ Jlönig albert in feinem tiefften Innern 
entjücft \vax. ©laubt mir, ba§ miM ift iJortreffüd^ 
unb mu^ jum l^errlid^en, großen !äkU füt)ren.'' — 
„Q^x lennt bie ^ä^fte gar nid)t," fagtc ba ein 

i AI 



37 

tidletbtger, grau^attger Wann, bet eben am 3:ifc^e 
ia^, inbem er ]iä) ben SJlunb aBtt?tfc^te. „Qu ^ä^ften 
mac^t man gert?ö^nltc^ alte 5iJlänner, unb bie laffen 
fic^ auf feiere Reffen nid^t ein ; tuäre e§ gar ein ^önc^, 
rann fönnte man fic^ nid^t ipunbern, tüenn ^^eutjutage 
ein «Sijtu» V. erftänbe, nnb me^r al§ ein abge'^auener 
.Ho^f über bie ^afteien be§ ^aftetfg :^erabrct(te. $a^ft 
^^negcr n)ar becb bei Qlllem noc^ eine gutmüt^tge (Seele ; 
a fürchtete bie (5:arbonari, aber er ergriff fie blof, unb 
Sperrte fie in ber ©ngel^burg, in ßii^ita ß^aftellana, 
im 3:^urme ^cn ©^oleto unb im gelfen ^on toccna 
ein; er lie^ fie boc^ nod) am £eben unb nac^ einiger 

;cit fc^affte er fie :^eU unb gefunb nac^ 5Imeri!a, irie 
im -5a!>re 1837» 5(ber n?enn ber baarige (Sa^uciner 
bei ber $iajja löarberini bort unten $a^ft trirb, bann 
roäre 8irtu§ V. 9Zid^t§ bagegen." *) — 

„D, n?a§ bie (Sijtu§ betrifft, mein lieber '^ania^ 

ene," entgegnete, ber @raf, — „\o ift ibr <Saamen 
fc^cn lange ausgegangen, unb ein folc^er Spröpng 
iinrb n?o^I nimmer auf bem 5(der $etri aufleimen, er 
anirbe h?a^rfc^einli(^ einer $i(Jetbaue begegnen, bie 
ibn mit feiner ticfften SEur^el ^erauS^iebe. ^d) glaube 
inclmebr,'ba§ tpenn n?ir einen $a^ft befommen, ber 
tie ,3eitt)er^ä(tniffe ein ttjcnig fennt , berfclbe tie iBe^ 
cürfniffe in einer SBeife ju ^bcfriebigen fud^en n)irb, ba§ 
or jtt)ei Stiele auf einmal gewinnt, nämtic^, ba^ er 

.mäcf)ft ba§ @en?itter, ba^ brcbenb über bem ^au^te 
aller 9Jirnarc^en fc^trebt, befc^n?ört unb fernerhin, ba^ 



*) 3infvielung auf bcn darbinal SDücara, dapuciner, einen 
l'iann oon großer ßnevgie. 



38 

er unfet ntefcetgebeiigte^ -Stalten ba^in fü^tt, ta^ e^ 
fein «gan^t aug bem (Staube ergebt, in ti^elc^em eg bi§ 
über bie D^ren ftedt. Äutj, ii?ir tüoEen einen $a^ft, 
nnb ba§ balb: nnb 'voenn bie ^arbinäle nid^t ben 
iBerftanb i>etloren ^aben, fo iüetben fie nn^ n)eber 
einen alten ^ann, ncd^ einen 3)i!plümaten, ncd) einen 
Snquifitor ^nm ^a^fte geben, fonbern einen SD^^ann 
®ctte§, ber bie Seiten fennt, nic^t bie s?ün ©reger VIL, 
fonbern bie "oon @regor XVL, t\)i> er finben tüirb, baß, 
lt>enn er ^e^n :2iberale in Letten legt, noc^ tanfenb 
frei finb, bie gefd^tporen ^aben, entii^eber ^talien^ 
@rö^e in fi^affen ober ^u ©runbe ^u ge^en» @r ivirb 
finben, ba^ man burd^ ba^ caubinifd^e ^od) l^inburd^ 
nnb ben 9^itden !rümmen mn^, nnb ba|, it)enn e^ 
einen S55eg gibt, mit (S!)ren barüber ii?egjn!cmmen, 
e§ nur auf ben ^5lügeln einer ^od[)'^erpgen ^cliti! 
gefd^e^en fann , bie über bie alten ^Begriffe be§ i?cr^ 
ntaligen (Staat^aberglauben^ ^intvegfliegt, baf; e§ nur 
baburd) gefc^e^en tann, bafe man gegen Sßclfer freigebig 
ift, ti^eld^e nad^ grei()eit bege'^ren» @ebt un^ einen 
foId)en $a^ft, nnb id^ irette meinen ^c^f, bafe er 
unfer @ott fein tt»irb." — 

„^Iber e§ bleibt nod^ ju it»iffen übrig,'' entgegnete 
ißartolo, „ob biefcr ®ott ben liberalen fo ^ielgeben 
irirb, aU i^r junger verlangt, nnb cb er nid)t beforgt, 
fie möd)ten fein n?ie ber Sd^Iunb nnb ^aiid) eine§ 
geuerofen§, ber um fc me^r fniftert, ^raffelt unb 
!rad^t, in 5(f(^e legt unb r>erjel)rt, je me^^r man ^olj 
l^ineintrirft/' — 

^ei biefen ^[Borten yuar ba^ Wa^ ^u @nbe unb 
nun ging e§ in ben ©arten I^inunter, um unter einer: 



^ 39 



.auht ^cn h?unberi^ctt Blü^enten (Sc^Iing^Panjen ben 
Gaffee ^u ttinten; ber ©raf hingegen iratf bet ^olif- 
kna :^eimlicf) einen ^Itcf ^u, entfernte fic^ unb aU er 
[ie ^intet einem 9?c]enftraud)e fanb, btüdte et il^r 
fräftig bie ,g>anb nnb jagte leife: „^t§ jnm Sobe! 
'Valien [(^aut anf Xid^, bei ber neuen SOBa^I trirb 
^^artclo geiri§ in 9?om fein; fte^e ben iBtübern jur 
Beite; 5iae§ ift geortnet — bi§ ^um 2;obe!'' 



IV. 

2)cr ^oiiigmonat 

'^(ngelo ^runetti, ben feine ^ameraben f^ätet „(Ei^ 
ceruacc^io" nannten, n?ar t>cn jRcm an^ niebtigem @e* 
fd}(ec^te unb feiner ^eit ein ^au^^t-'^affateHen^S^neter*) 
unb S^aufbolb, grc^ unb ftarf gebaut, mit ^räd}tigen 
S3>aben unb fc muc!uli?fen traftigen Firmen, ba^ er 
mit feinen gauft!ncd>cln einem ©egner mit einem 
Schlage bie ^ruftri^^^en ober nur fo im <Sd)erje bie 
^linnlaben eingefd)lagen (>aben trürbe. (5r trug einen 
eben eingebrürften ^ut, beffen Ärem^e er über bao 
linte £)^r ^erabjcg unb t?on bem il)m eine «gya^nen- 
feber in fd)enem ^cgcn auf bie S3anbfd)naße ^erab- 
fc^n?an!te. (Sein Seibc^cn ivar eng unb jierlic^ unb 



*) S)a« 'l^affateUeufpicI ift ein iregen ber ^äiift^ tabci tov« 
fommeubeu «Strcitiijfcitcu terbcteuc« Änei^jeni^iel. 



40 

jirifd^en biefem unb bem ^ofengürtel \ai) man ringS^ 
^etum unter einet tot^^ unb grünfeibenen (Bd^äxpt 
einen 2;^eil feine§ «gembe^ :^eti)ütfd^auen» ©ein Blau^ 
fammtneg ß^amifol toax lütjet al§ bag ßeiBd^en, toorne 
i^erum unb :^inauf mit faffrangelben (Sd^nüren einge^^ 
fa^t ; an gefttagen jog er e§ im SfBirt^^g^ufe au§ unb 
it)arf e^ \id) auf bie linle (Schulter. 3)a^ ^ugel^ unb 
£egel[^iel i?erftanb er i) ortreff lic^ unb. ben Äreig^^ unb 
3fiei]^entanj kffer, aU irgenb (Siner i)on 2;raftet)ere ober 
ben Tlontl X)ie 3)irnen bon t)er ^ungaretta unb ber 
(Bt granci^cu§ftrafee ftanben immer unter ben S^^üren, 
ii?enn er mit ben jungen ^ameraben an gefttagen lux 
$orta ^ortefe l^inau^ging, ttjoki er immer t^at, aU 
fel)e er fie gar nic^t. 5l6er it)e^e bem ^urfc^en, ber 
«§ tt)agte, bie ©tra^e ju gelten, n?ü feine t^eure 
„?D^inente" *) \do^nk, unb ba er bereu mehrere 
^atte, fü f)örten bie »gänbel mit ben Sf^aufern ^on ber 
^egola, i^on 3li:petta unb t)om iBorgo (Bau $ietro nie 
auf» (Sr griff eben fo rafc^ nad^ bem !2)c][c^e, al§ er 
jä^jornig tt^ax , jerri^ gar mand^e^ SBamm^ unb lag 
nid^t feiten mit bem ©erid^te in 3tt>ift; aber ba er 
l}\nkx feinem frifd^en, offenen ©efid^te einen i?erfd^Ia> 
genen ®eift barg, fo tüu^te er fid^ bie meiften WaU 
aii^ ber ^atfd^e in lu^tn. 

(5r rt)ar Kärrner toon $rofeffion unb fd^affte ben 
2Bein für bie @aft*, (Bd}^nU unb Änei^trirtl^e toorjiig:^ 
lid^ ieneg ^^eilg toon 9tom ^erbei, tt)eld^er fid) toon ber 
(Bt ^(ngelobrüde bi» jur ^iajja bi @^agna unb über 



*) SJiinenti feigen tu 5lom 3Jiäbd;en i)on geirö^uüd^er 2lb* 
fünft, bie fid^ vec6t l^ierauöpii^en. 



41 

)ie iöabbutncftra^e l^inaB nad^ bet $ürta bei $d^oIo 
trftredt. (Sr ftanb Befcnberl in ^e^{ef)ung mit ben 
Schiffern, tt)el(^e Sein, §oIj unb £cl>len fnbren unb 
ne ©trede t?cn ber ^aBina bi» jum 9li^ettal)afen an 
)et %\h^x jum :&anbung§^(a|e ^aBen» ^soi^üglid^ gut 
iber ftanb er mit ben Kärrnern nnb itvax mit benen, 
üelc^e bie i^emegenften nnb mit 93^eff erfrieren am fc^neö^ 
'ten bei ber ,ganb rt?aren, nnb biefen i^ertrante er oft 
)ie gnl)r ber SBeine i>ün 93krino, 3>eIIetri unb ü^en- 
(üno an. ft^^nn fie abgelaben f)atten, nabm er fie ju 
Jtnem guten 35eg^erbrob in bie 25ia gelice, in bie 3>ia 
^tUa 35ite unb in ba§ „(Sd)iff" ober nac^ ber ^iana 
3Kontanara mit, iro er bie Sec^e be^a^Ite. 5(ngeio 
jalt ba^er für einen i^ermöglic^en, gutnuitt)igen S3ur^ 
d^en. ^ber ba§ ipar er nid^t, im Oegentbeil n?ar er 
)eimtüdi|c^ , toott Äug unb Snig unb gärte bei aöem 
5reunb(i(^en unt @e|c|ten, ba^ in feinen Sügen lag; 
'd^on feit bem ^a^x^ 1830 l^atte er fid> ben (Earbo* 
tari mit Seib unb (Seele i?erfd)rieben unb ben 5luftrag 
»t^alten, ta» gemeine 25o(! t»on 9^om lieberlic^ unb 
d^Iec^t in machen, intem er bie Äeute an 2:run! unb 
S)piel unb Ue^^^ngteit getrö^ne ; aber er ti^ugte fo täufc^enb 
eine geud)eleien ju treiben, ba^ bie iße^örben in 9^om 
Seine i>eranlaffung fanben, if)n bcffer ju beobad)ten. 

5(nber^ bie 3>erfd)n?orencn be§ jungen Stauend, — 
)iefe fd}enften i()m i^re gan^e 5(ufmertfam!eit, ba er 
ein fc^lauer, energifc^er Wlawn roar unb fo fidler unb 
feft {)anbe(te, ba§ fie feine gülfe unb ü^ienfte bei i^ren 
gcbeimen Umtrieben ju jebem großen «Sc^^lagc braud>en 
tonnten. 5(1^ gj^itte 3uni bie (Sarbinäle in ibrem 
ßonclai^e mit betüunbenmg^^üürbiger Umfid)t ben (Jar- 



42 

t)inal ©to^anni SJJaftd, bet ben D^Zamen $m§ IX. 
annai^m, pm Dbetl^auipte bet l^eiltgen £ird)e geit)äl)lt 
l^atten, trcöten fie ^zn i)on i^tet gartet aufgenommenen 
$lan in ^u^fü^tung bringen, nämlicf) bie dürften 
3talien§ butd^ bie (Sc^meit^eleien nnb ^ulbigungen 
be§ 3SoI!e§ lu geiDinnen, il)nen bie £ü(![^eife be^ £o^ 
be§ ^or^ntüerfen, fie mit iBeifaH lu Betaufc^en, mit 
9f?üfen IM behängen unb fie ncL&} i^ter pfeife tanken 
ju laffen. Unb iDitliid) irurbe bie ^ä^ftlic^e Sürbe, 
vod&jt fo lange ber ©egenftanb be^ ^ergcrg, be§ ^af? 
fe^ nnb ber SQ3nt^ ber 3fiud}lüfen geiuefen xoax, mit 
ber ©rträ^Iung $iu§' IX. auf einmal bie £uft unb 
SBcnne aöer 3?ül!er, ba^ ^bot ber £at^üli!en, ber 
©egenftanb ber «Sel^nfuc^t ber ^rcteftanten unb ber 
^etrunberung ber ?QcufeImcinner. 

511^ im -^uli barauf ber ^^a^ft OTen, n?e^e in ^t\\ 
^itabeHen unb gort^ tregen ^Dtajeftät^beleibigung 
fa^en, ®nabe unb 33erjei()ung fd)en!te, ba irar ber ^\\h 
bigungen, ,gerrlid)!eiten unb ber 2^rium^>^e be§ $a^ft^ 
tf)um§, bag $iu§ IX. mit fo ir>ürbel>o[ler unb f)imm^ 
Iif(^er SOlilbe unb ^ei^^^eit tarftellte, lein ^\\\:z mcl)r. 
^euf(ifd)e gebern, tvelc^e ^a^re lang ben (Stubl be» 
I;eiligen $etru^ auf bie gifHgfte, bitterfte 3Eei|e ange| 
griffen, n)eld)e bie ^ä^fre l^erleumbet, i^re beften 5(b^'' 
fid)ten t>erbäd)tigt unb i^re ebclften §anblungen in ben 
(Staub unb in ben Äotl) herabgezogen, treidle il)rc 
^ugcnben l^erläftert, i^re @ebred)e4i übertrieben, il^ren 
©tarfmut^ l>cif(ud)t, i()re @ered)tig!eit toerleumbet unb 
i^ren (Sifer oern.ninfd)t l^atten, — biefe rud)(ofcn ge- 
bern oern?anbeIten ie|t il)re (Sd)mäl)ungen in 2obfvn'iid)e, 
il^re ^erabtrürbigungen in Jpulbigungen, unb touf^ten 



43 

liitt genug fd^cne, h^xx\[6^ SBctte ju ftnben, um 
l'iu^' IX. treifac^e S^egierung ju :preifen, 

3)er !pä^ftlic^en .gerrfi^aft, Jagten fie, i>ertan!t 
)u\ikn jebeg @lücf, gret^eit unb griete, ^lul^m unb 
Ouic^t, iBtItung nnb SBei^^eit: bte ^pd^fte l^aben tie 
OuTc^t fcer Barbarei, n?eld)e -Stauen unb ganj Snrr^a 
nir i^ren (Sd)atten kbedtte, jerftreut; ber Siara ift 
;a§ ^ic^t ber gcttüc^en unb men[d>lt(^en 3Biffen[(^aften 
ntfrrömt; @efe|e, @tnnd)tungen unb (Sitten entflei- 
^eten fi(^ burdb fie i^rec tanbaltfcben, gctl)tfd}en, Icngc^ 
*atbifd>en Sefens, nal}men eine fanftere, |d)önere ©e- 
talt an unb traren i?rn 3Jtilte, ^Inftanb unb Siebe 
imftrat)lt, Xuxdj ben $a^ft' imitben tie 2:i)rannen 
ßäter ber Golfer, ta^ @efe| mäßigte ben- Xe^^cti^- 
nu§, @ered)tig!eit belebte ba§ @e|e|, bie @ered)tigfeit 
^aarte fid^ mit Siebe unb 5DtiIte. Xie Wenige {}att^n 
m ^'apfte einen .gelfer unb 9iat{)geber, aber ^ugieid^ 
lud) eine iRut^e unb einen 3i'igel; bie 2>ölfcr einen 
Bpcrn imn ®c^cr[am unb jur 9?u^e, aber jugleic^ 
lud) einen SBäc^tcr i^rer "R^djk, einen S^erfec^tcr ihrer 
^rei^eitcn, einen Sd)irmer ber ^adjc ber Firmen, 3Bitt^ 
i?cn unb 3Bai|'en. Xie trat^re greil)eit ber d)riftlid)en 
Bölfer \)at nur fc lange unt^erfe^rt bcftanbcn, aU bie 
Setralt ber ^^äv'^fte t>ün ben ^Regierungen geachtet wax; 
M jene ton tiefen ^erabgctrürbigt unb gebrcd}en irarb, 
irfannten auc^ bie^>clfcr bie ©cn^alt ber le|tcn nid^t me()r 
m unb übten Slse'rgeltung. ^cld)e Xinge unirten in ten 
^Tf^n ?Ocenatcn jener Seit in tauienb 3>cl!obüd)ern, 
n taufenb Siebern, in taufenb 531ättern "mib ^n?crt t^cir- 
Kännern gebrudt, treidle für Seinbe einmal be§ rö^ 



44 

mtfcf)ett $aipftt:^um§, unb bann be§ ganzen ^tieftet* 
ftanbeg belannt iraren. 

2)ag toorbem \o gefd)mä^te Vtjei^gelk j)ä)>ftlt(^e ^a- 
niet ftta'^lte ie|t auf einmal iuie bet ©onne golbener 
@Ian^ unb be^ ^O^onbe^ (Stlbetlic^t. :i)te Stmmer 
ti?utben mit biefen garBen ta^ejitt, bie iöett^ unb 
genfteri)ürt)dnge, bie Verzierungen ber Ballone, bie 
gefton^ in ben 2;^eaterIogen, — 5IC(e§ ^ar it>eifegelB, 
5lt(e§ ftrat>lte in ©ilBer unb ©olb. :2)ie (S^n)I§ ber 
eleganteften römifc^en X)amen, bie ,gutBänber, bie @in^ 
faffungen ber Kleiber, bie Farben ber Nudeln, 5lrm* 
bänber unb £)^rge^änge, -^ ^IKeg ti?ar tT^eifegelb, , 

Unb tpa§ machte ^artolo bei biefem :plö|li(^en 
Umfd^Iage? S3artoIo trar ^ani au§er fi(^ ijor greube. 
3Benn er in golge feiner ©r^iel^ung, in feinem gefunben 
33erftanbe unb um ber S^eligion iriöen, bie er fic^ nie 
aus bem ^er^en reiben Iie§, bie ^errfd^aft ber $ä^fte 
aU ben ^u^m unb $Äeic^t:^um 9^om§ mit gr£uben 
fa^, fo tt^ax er je^t für $iu» IX. faft tua^nfinnig be== 
geiftert» ^ei aütn geftli(^!eiten , beiladen Äunbge? 
bungen, bei aßen 3SeranftaItungen,=unb 35.or!e!^rungen 
jur (S^re unb 3>erl^errlic^ung be^ $dipfte§ n?ar er be- 
t^eiligt; er machte fi(^ ein (Sefc^öft barau§, für bie 
QImneftirten ^Beiträge ^u fammeln, ftieg ^re^^en ^in- 
auf unb hinunter, erfd^ien felbft in ben kellern bet 
Sein^ unb .tüf)len^änbler, um 1^kt einen 2^1^aler, bo 
ein ^aar $fei^nige einzutreiben: er bettelte mit fi 
n)ei(^er, beineato^^timme uttb mit fo erbarmung^üol^ 
len SOßorten, d||F er oft felbft ireinte unb 3>orne^meii 
n?ie Geringen ebenfalls ^l^ränen be^ 50^itleib^ unt 
ber greube in bie ^ugen lodte. 



ä 



45 

@r trug f(^rt?atje Kleiber, feine «Igalgbinfce irat 

labet irei^fetben unb gelb eingefaßt, unb e§ nal^m ftc^ 

fni^t fc^Iec^t au§, trenn er \o 3J?orgen^ in ba§ ©afe 

«Degli ©^ecc^i auf ber ^iajja (S^clcnna, in ba§ ^afe 

liJluübi?, in ba§ ju ben f dienen „Mnften," ^jum „(Schiff" 

iiinb in anbere fe^^t befnc^te ß^afe'g trat» §ier an ben 

pifi^en, ti?o man bie @rfrif(^ungen einnimmt, brachte 

|er feine ^Bitten nm „SBürgergaben" für bie armen 

(c^gelaffenen ©efahgenen t?or, reid^te ein filberne§ 

53üc^^c^en, ober eine mit ©ilber^ unb ©clb^erlen be^ 

e|te S3crfe ^erum unb üi^te bei jeber (3a1>e ben ©elb- 

beutel, ba er bie foftl^arften Äleinobe rcmifc^er trer!::^ 

j[]^ätiger £iebe enthalte. 5lbenb§ ^ielt er im Sl^eater 

feinen Umgang, tr>anberte tocn ^cge ju Soge, unb et^ 

^ielt i?on ber i^crne^men, mitleitgt^rlfen 3)amentrelt 

reiche @aben. Qluc^ bie ©acrifteien terga^ er nic^t, 

unb fo oft ein geft gefeiert n?urbe, iranbte er fid^ an 

bie $riefter, rt>el(^e bie SJJeffe lefen trcüten, ober an 

bie 3)üm^erren ber iöafilüen unb ber (Stifte, tt>£nn 

fie nad} benj 5lmte ben (S^or t?erlie^en, unb l^ielt if>nen 

bie fdbenften ^rebigten über bie D^äc^ftenliebe , fo ba^ 

fic^ felbft ber ^(Imofenier ron San ©iot^anni i^or ber 

l^errlic^en, trarmen S3ercbt[am!eit unfere§ 53artoIo füg- 

Ii(^ aus bem Staube mad)en burfte. 

Sn ben Schulen ber Jünglinge, in ben ^D^cibc^en^ 
Snftitutcu befd^rieb er biefen un|(^ulbigen ©efc^eV'fen 
bie Reiben unb bie 9^otl) ber armen Staatsgefangenen, 
malte ba§ unl)cimli(^e 3^unM ber iöafteien, bie 
geuc^tigleit ber (Jafematten unb ba0 ®cirid)t ber Iet:= 
ten, bie 2:obtenbläffe il^re» ^ntlijeg, bie £um^en 
il^teg ^tn^ugeS, bie i^nen toerfault tjom ßeibe fielen, 



46 

fü rü^tenb au§, ba^ bie fc^utblcfen £tnber in %1:)xä 
nen au^Btac^en unb freubig i^re 3^af(^engelber in fein 
^örfe iranbetn liegen. Unb in ben Elöftern, — )Poi 
i)iele ^ebtiffinnen fa^ er ba nid^t f)inter bem ®itte 
treinen, )m^nn er i^nen bie f(^mer^U(^en leibengt^üüei 
S^orgänge fo ii?arm unb fo grünbUd) [(Gilberte? „5I(^ 
allerfri3mmfte iBränte be§ §errn/' fagte er, „ii?ie tiel 
S^ränen trocfnet i^r in biefem ^ugenbMe! SBie h)er 
'^^n biefe nnglücflid^en (befangenen i^ren Äinbern er 
3äf)Ien: „„@e^et, bieg finb bie ^eiligen @aben biefe 
Hlofterg, felbft bie Äüfterinnen, Pförtnerinnen un' 
-2aienfc^rt>eftern iüetteiferten mit einanber, irer un§ ii 
unferem ©lenbe bie gröfjte ^iilfe leiften fönne: o, ^er 
fet en(^ auf bie ^nie, faltet bie §änbe unb Betet ju 
SDlabonna für unfere 3Bot)It^äterinnen!"" — 

^artolc ^atte Bei aöebem bie Befte SD^einung tooi 
ber SKelt. ©r mü^te fic^ ab unb lief fic^ in (BdfWtx^, e 
l)e|te fi(^ ^alBtobt ^on ^orgeng frü^ Bi§ 5lBenbg f^ät 
unb immer tt?ar ein ganzer Raufen ergeBenfter greunb 
i)on $iu§ IX. um i^n, — „^Beifet 3)u, ^artolo, Di 
mugt bie SBinbfatieln jum ncid)tli(^en Suge auf bei 
9JJüntecat)aIIo am nä(^ften Xienftag anfc^affen: @igi 
SllBerto, (5;arluccio Beforgen bie gat)nen: (^iceruacd^i 
ge^t auf ben SJionti, im iBcrgo, im ^taftetoere, be 
SfJegcla, auf ber ^iajja ^arBcrini f)erum, um ba^ 35cl 
ju Bena(^rid)tigen- ©irolometto, ber G^arBonarettc 
ber SD^atcraffi ^) fliegen auf einen 3Ein! ^iceruacc^io'; 
n)ie Sf^e^e ^erum! !I)en! nur an bie ^ä^^ftlid)e ©om 

*) Spornen Berüchtigter 33oIf«niänucr. — 3)ie äJtonti, JHegol 
u. [. W. finb bon bem gemeinen 5Bctfe beh?o^nte «©tabtöiertel. j 



47 

jmunion in ^t» $eter in Vinculis, \vk '^u baran 
l^etac^t i&aft, ju ben ©defianerinnen ju laufen, al§ 
Imvin erfuhr, ba| ber ^L 58ater am 2. ^ult bafelbft ?0?effe 
lefen ^cttte, unb tt?te 2)u bie Söglinge ber Unii?erft- 
tat burc^ ben ^eiL 35incenj t>on ^aul angefeuert ^afl, 
iCen ^ä^ftlicBen S[Bagen ju ^iel)en! 2)u bift ein tra^rer 
gerrgott, n^arfrer S3artoIo!" — „Unb Sartolo trat 
falebalb bei ber ,ganb, um bie (S:ommuniontü(^er für 
Icie 5Imneftirten, midjt auo ber ^anb $iu§ IX. ba§ 
fcl. 5lbenbma^( em^pfangen n?ot(ten, t)orbereiten, um bie 
t^ifee in Crbnung bringen, bie ^cftien jaulen, bie 
[igacfeln juric^ten unb SBaffer in bie ^Iument>afen gie^ 
ipen ju laffen, n?e((^e er au§ feinem ©arten in ben 
[fcbcnften 53üi<^eln mit n?ei^gclb geftreiften iBänbern 
|3eid}idt ^tte. 

' SBenige 2age na^ jener berühmten ßcmmunicn*) 

(begegnete ^artclo auf bem ^L (5)eift^$(a|e einem alten 

;^'frünbner t?cn &. $eter; er nal)m benfelben freunb^ 

[iid) an ber ^anb unb fagte: „£) mein lieber 3)cn 

:5(lcffantro, n?a^ finb ba§ für glücfUd^e 2:age; treld)' 

i.ncue §err(i($!eit ^cm^, treidle uner^i^artete (5r{}ö^ung 

Ccr lirc^e @ctte^! 5ld)! in fo fur^er Seit biefer gro^e, 

fvcubigc Umfc^^rung! 3^cn (Stunbe ju «Stunbe getvär^ 

tiatcn »rir (Smvun'ungen, 5(ufftänbe, n?ütl>enbe 9Rei>ehi^ 

tiiMien. (S^ tüar, M fcdte ber (heilige ^^sctrug geftür^t, 

i 'Btuiji umgenjorfen unb ba§ 5pap|'ttl)um im %h^ 

vuunb begraben trerben. '2)a fiel un^ biefer (5ngel 

ton einem '^a\']t ihmu ^immcl, unb ^üc^ ift anter^ 

*) 3m ^u^ufl 1846, am tycfie ^^etvi in vinculis, commuui» 
eilten bie »cu %hn^ IX. bc^nabi^ten Staat4*t*evbvec^er, t>ou beneii 
bie meiftcii f))äter nac^ Äväftcn ju feiner 35evtrcibuiig beitiugcn. 



48 

geworben, OTe§ ift irtebex pr IBIüt!)e, p i^erjüngteir 
ßeben exxvaä^t] m^^ la^t um itn^, unb felBft bii 
^toteftanten fd^iüätmen für biefen :^immlif(^en Wann 
— bie ^roteftanten , Bei betten ber Qa^ be§ ^faipfte^ 
pr attbertt ^atux geiuotbett ift Uttb bie tat^^ülifett' 
D, bie Äat:^üü!ett, ttteitt t^^euter Xcn ^teffattbto! bii 
^at^ülüett ^abett eitte tt)uttb erbäte SQSiebetgeButt bur(^: 
geittad^t ; ber ©lattbe, ber itt i?ielett. it)o ttic^t erftorbett 
bo(^ erlaltet tt)ar, ift ti?ieber leBettbig geivorbett, uttt 
itt ieber ^rtift qitiHt tteue§ geuer uttb mm ®Iut^. 3ü^ 
gellüfe junge 5D^änner, SOfJenfd^en, it?el($e fic^ jeber 5lu§; 
fd^rtJetfung überliefen, ^[Bud^erer, ^Betrüger, 8(^ürjen: 
Jäger, 35erf(^li?enber, 2)amen ber großen Seit, — fi( 
aEe fie^^t man je|t in ber Mrd^e unb ba§ ©toangeliun 
greifen, unt) aufeer ©regor XVI. ^ört man j[e|t leiner 
^a^ft mebr fc^mä^en unb läftern, tt?ie i)crbem, Unt 
bie armen 5Imneftirten i?üllenb§! tt?ie ergeben, it)ie fitttg, 
\vk fromm finb fie nid^t ! ^^^r f^aU fie in (Bt $etei 
in Vinculis ben ßeib be^ .gerrn empfangen fe^en? fi( 
eroberten ©inem unii^iberfteblid^ ba§ .perj! X)a§ %ud 
trdnften fie mit i^ren ^^ränen, unb al§ fie $iu§ IX 
ben 9^ing lüften, füllte er mand^e l^et^e Seilte am 
feine §anb gleiten«" . . — ^ 

„@r n)irb ftd^ bie ginger t erbrannt ^aben," unter 
bradb i^ Don ^lleffanbro tief aufatl)meitb , „tmb fi 
it>erben i^m bie S3lafen vertrieben l^aben, 3)a^ b 
(Schönen, treidle auf bem (^orfo milbig ge^en, an fold^ 
hoffen glauben, ift nid^t p öerttjuttbern; aber ba^ ^^ 
ein Mann toon SBelt, ba^ (Soloffeum tt?ie ein Sudfet 
bröbd^en l)intinterfd)lu(it, bag begreife id^ ttid}t! 3ur 
genfer! ii?a§ filr eine 9^eligion follen benn biefe [d^ux 



49 

jfijc^en Sflenegaten 'ifaUn, bie be^ ,!gü^ne§ gegen beit 
tgtmmet, be§ ^affe^ gegen (Boti unb be§ glu(^e§ gegen 
jebeo gcttUd^e unb menf(^Ii(^e ®efe| »oH finb? 3)a^ 
ift mir eine faubere grcmmigleit, mit bem i)L ^tBenb- 
ma^l eine 93^a^lerabe ju üeranftalten! 2Bei^ man benn 
ni(^t, bafe me^r al§ (Sinei* unter i^nen fic^ rü^mt, )oox 
ber (5:ümmunion ein fettet 5rü()ftü(f mit S^ioftkaten 
unb ß^ütelette» geilten ju ^aben?" — 

„©ac^te, mein lieJber 2)pn ^lleffanbro, fommt mir 
nur nic^t »cn (Sinnen/' i?er[e|te ^artolo gereift, „3)a^ 
finb 33er(äumbungen, unb i^r ^riefter fotttet bie ©rften 
fein, biefen armen 9)Zenf(^en, tre^e auf 5lbh?ege fic^ 
Derirrt ^aben, ben grieben»!uj ^^u geben, i!)re 3]erge^en 
ju i>ergeffen, unt fie, tüie ber 35ater be§ i>erlürenen 
<£ü^ne», mit bem rei(^ften unb fc^önften bleibe ber 
-Äirc^e ju umpöen — mit ber :&iebe; feilet, it)ie 
$iu§ IX. »äterlic^ ^anbelt." — 

„5a, mein £ieber," fe|te ber alte ^frünbner l^in^ 
^u, „$iug IX. l)at ba^ ^erj eineg iBaterg in ber 
S3ruft, aber bie[e I)aben nid)t ba§ <gerj eine^ ^inbc^, 
©laubet mir: ber $a^ft fennt fie bcffcr, aU irgcnb 
^emanb; er fc^Ue^t fie in bie ^Irme ber ©nabe unb 
fielet, ba^ trenn je il)rc ©innecänberung nod) gel)cift 
tüerben barf, bie^ nur bann ber %aU ift, icenn er fie 
an feine 33ruft ^ie^t; aber c^ beiüa^re un^ ®ott bat>cr, 
^a^ fie e^ ni(^t mad)en, it)ie bie S'latter im 5lefo^, bie, 
tt?ä()renb fie ber 3Banberer erbarmung^tjctl an feine 
^ruft legte, um fie pi ertuärmen, i^n, fcbalb fie er^ 
tüärmt ii?ar, in ba^ ,gerj bife unb t^ergiftete. £), ge()t 
mir mit ben £obf^rüd)en auf il)re 9ieligicn, -3c^ wei^, 

3uCc pou ajerüiia. 1. 4 



50 

n)ann eg Za^ tft, unb 3f)r feib ein «Si^ti^inbello^f!" 
— „Unb 3^t ein <S(^tüar^fel^et !" — „Unb S^^t ein 
Seigfel^et* £ekt iücl^U" — Unb mit biefen SBotten 
ging 3)on ^lleffanbto njeitex, inbem er feine ,gänbe 
anf bem Mden ükxeinanbet fc^Ing', ben ^o^f fc^üt^ 
telte nnb i?ct fi(^ l^in muxmelte : „^a, ^Religion, 9fleli=^ 
gion, * ♦ « SÖßatte nur, bi§ bet £öit>e feine 2^a|en ^eigt 
. . . 9fleligion!" — 

(Bo atm an ©infit^t iüat inbeffen ^artclo bcd^ nic^t, 
'^a^ er nid^t eine ^etnegung in Italien, namentlich 
@eiten§ ber liberalen, i)ürauggefe]^en '^äiit:, aber ba 
er in feinen ^Itbfid^ten gerab nnb reblid^ tioax, \o glanbte 
er, ba| ber glüdlid^e Umf(^tt)nng jenen SKeg ber £)rb- 
nnng nel^men irerbe, it>o bie Surften ^talien^ bie njal^^ 
ren, fidleren SSort^eile be^ ganzen ^aterlanbe^ in'^ 
^Inge faffen nnb freirt)illig bie erforberlid^en 9lefcrmen 
eintreten laffen i^üürben* @r richtete fein ^nge i?or 
OTem anf ben $a^ft, nnb i^offte 'oon il^m mit gntem 
@rnnbe jebe groge %1}at; er glanbte, ba^, n)enn ber 
$a^ft ben anbern Surften mit ß^onceffionen toorangel^e, 
er e^ in ber eblen, ^c^en 5lbfici)t t^ne, bie Völler lu 
begUicfen, bie geivaltfamen 5lnfftänbe, bie (^eiteng ber 
ß^arbonari breiten, jn i^er^inbern, nnb fo in Italien 
jeben 5teim ber ©m^örnng an^jnrei^cn, bie feit ijielen 
^a^ren in allen ©tdbten brütete, nnb ba nnb bort 
fnrd^tbar nnb fd)re(!Ii(^ gegen bie £ird)e nnb jebe 
menfd)Iic^e nnb biirgerüd}e £)rbnnng lo^brac^, iBartoIo 
erriet^ bamit treffü(^ bie ©ebanfen, \v^ld)^ bie «Seele 
beg 5pa^fte§ ben^egten; aber er bema^ nnr fd)Iec^t ben 
^bgrnnb Don ^erfibie , bie in ben tiefen (Sd)ln^fn)in:^ 
lein be^ italiänifc^en ^arbonari^mn^ lauerte, 3)er gute 



51 

53artelc tt>at in feinen rofenfatbenen SSorftettungen 
ganj feiig unb faT^ in bem glänjenben QlnHicfe ber 
ßuftbarfeiten in SRom fc^on ben erften ®runbri| feinet 
Jgcffnnngen »ertrirllic^t» 

„Wltin 25ater/' fagte in ben erften 2;agen be§ ©e^^ 
temkr QHifa p il^m , „ii^et^t 3}u andb , bap biefer 
ß^iceruacc^ic, ben Xu mir aU einen fc guten (^I)riften 
rü^mft, mir h?ie ein tra^rer (S^i|bube \M?r!cmmt ? @e=^ 
ftern !ef)tte ic^ mit ber ^oüffena t>on ber 3,^iKa ^crg:= 
^efe ^eim; al^ trir ben ^incio bei bem ©aftbcf Wle^^ 
Icni ^erunterfubren , lie^ i(^ ben 3Bagen haitm unb 
mif(^te mic^ unter bie ^tuk, um bie f(^i3nen 3:riump^^ 
bogen p fe^en, unter treten ber $apft am gefte ber 
9}?atcnna burc^fcmmen n?trb» Säbrenb ic^ ba ben 
SBinten jufc^aute, trelc^e bie halfen für bie grontfeite 
hinaufzogen, fluchte 6:iceniac(^ic ^ie ein 3:ür!e, f^rang 
ba^in unb bortI)in, ftie^ bie Seute bei (Seite unb fc^rie 
njie ein iBefeffener ; „,3)i(^ fcö ta^ SBetter ^olen ! 
bring' boc^ bie ^cüt ^ier^er, (Satan! . , ♦ Xa^ (Seil 
iu mir, ju mir fage i(^! . . . ;^ie Leiter l^er; nic^t 
nad) ber 9^ipetta ;^u, t^ierf)er! '^om , . . .'" ^d) fd)Iug 
tic 3(ugcn nieber, Später, unb ber (Sd)irei^ lief mir an 
aöen ©liebem berab.'' — 

,,3[öat^ n?irift Xu, mein liebeg^inb? ^^ ift gemeines 
5Son, unb er eben nic^t§ n?eiter al» ein Kärrner." — 

„Unt n?enn er ein £drrner ift, irie !ommt e§ benn, 
t>a^ ihn unfere t?crnebme ^erren fc fel)r in ß^ren l)a(ten, 
|o i>ertraut mit i^m umgeben, unb i^m trie bie beften 
Sreunbe unb n?ie iörüter bie «ganb brücfen? Sd^ l^abe 
bft einen römifd)cn ^?atrijier gefeiten, ber i^n am 
virme nat)m unb i^n „,25ol!§tribun'" nannte , unb 



52 

anbete ^Ben il)n, nur fo im 3Bamm§, in il^ten Sagen 
genommen unb [inb mit i'^m* über ben (Sorfo in'^ 
,„3^ene (Safe'" gefahren." — 

„(Sie^e, meine Siebe, ben ß^iceruacd^io tann man 
eben gut brauchen, unb um ba^ %^\t am 8. ^u orbneu, 
f)at er bie ^anb in 5lffem. — & ift eine gan^e 5lrmee 
toon beuten not^ti?enbig , um ben ß^orfo mit bem gel)ö== 
rigen ©lanje für einen foI(^en ^rium^^^ug ^u fd^müden. 
S)er ©olbfanb, ben man bem $a^fte üom Quirinal 
jum $o!poIo auf ben SGßeg ftreut, erforbert t?iele ^drr^^ 
ner ; ix>egen Lorbeer unb Immortellen fuc^te er bie 
©ramicciari *) ber ?D^onti auf, im @f)etto fuc^te er 
%uä:}tx ^u gähnen, 2^a^e.ten für bie <Stra|en, :4)amaft 
für bie genfter, ^ei^en unb gelben ^ouffetin, unb 
lie^ bag ipä^ftüd^e $ßa^^en ju ber Illumination malen. 
(Sr befteßte bie gebunbenen 2Binbfa(!eIn , gacfeln, um 
bie ßii^ter an ben Moftermauern anjujünben, unb 
taufenb anbere X)inge» ^iceruacc^io beult an Qltfe^, 
fennt Wt^ , orbnet unb richtet We^ mit einer ^el^en^ 
bigteit, einem toftanb unb einer $ün!tlid)!eit an, bie 
jum ©rftaunen finb. ©ie^ft 3)u, 5IIifa, barum l^abcn 
i^n auc^ bie ^atrijier gerne unb muntern it)n burd} 
Äieblofungen auf, ba§ geft ge'^örig jujurid)ten/' — 1 

„5lber tüirft T)\i un§ auc^ barauf führen, liebe« 
Später? ^c^ möchte ein ^arterrefcnfter , bamit x4 
5ßiu§ IX. gut fef)en fönne, unb bamit er aud) mid^ 
fe!>e, w^nn ic^ freubig ba^ 2^af(^entud) fd)^t»en!e unb 
au§ Äeibegfräften mein „,$oc^'" rufe, unb bamit et 
mir mit feinem l^immlifc^en Ääd^eln ben (Segen gebe,; 



*) teilte, bie ©röfer für ^ferbe auf bem f^etbe [ammehL 



53 

SOßitb er in bem 5Iitgenblicfe , tüo ic^ ,„@a leBe $m§ 
IV J'" rufe, ba§ Qluge in bie ^^^ richten, bann gibt 
er mir gelrip eigene 'o^n (Segen» DZic^t it?a^r?" ~ 

,,®eirif!, ja." 

„SSc^lan, i(^ trerbe if)n ber gebenebeiten ©eele 
meiner Mnikx ^jUti^enben. £, n^äre bl>(^ bie SDhitter 
ncc^ bei biefen geften, irie irürbe fie ba§ tröften!" — 

^f^ac^ bem glänjenben ä^ig be§ $a^fte§ jnr Wa^ 
bcnna bei ^c^clc gefcf)a^ e§, ba^ fic^ 5IIi)a mit ber 
^oliffena im £ctober in bie «St :^uca§:=3(cabemie be^ 
gab, nm bie ^lii^ftedung i^cn ©emälben ^^u [e^en, irelc^e 
in biefem 3ahre um ben ^Prei» eingefcmmen iraren» 
3n ber gref.en ©alerie )[\)ax^n bie i^er[d)iebencn SOui^ 
nieren ber rcmifc^en (Schule in [(^öner Crbnung auf^ 
geftettt; bie großartige geiftreic^e 9^ic6tung be§ ^übefti 
mit bem f^eiteren, lebbaften @efic^t^aut^tru(J , mit ben 
Ii(^ti>r((en, finnigen, in fiibnen (^trieben gezeichneten ©e^ 
iranbungen. Xer btaß^fammtne @runt, ber Oin^den^, 
^icf)t? unt (Scbattenired)fel , ber ireicbe, fanfte Qttlac, 
ber ©clb^ unb (Silberflcr mit gebrccbenen ^^ttanten 
:i^ic^tftreifen (äffen ba einen Wakx erf(^eincn, ter mit 
bem fcb»^^^^ 5beale ein fraftige^, lebenel^cüeg Dlaturett 
»erbinbet. Xort ift bie ernfte, fanfte unb ^arte 3[}tanier 
£)t?erbecf'g in fcbaucn, mit ber 5(nmutb im ©efid)te, 
bem ^rieben im Qtuge, ber (Süf>igteit be§ Säd)e(n» unb 
bem 5(te( be^ $rüfil^ , n?ie fie lebhaft an ben bimm= 
Ii(^en $infe( be§ feiigen 51ngelicc, an bie rubigen 
53cti?eguugen bee 5?^niginc unb an jene geiftigen Sügt^ 
in ben (Scnturen ber 5Icrentinifd)en (S^ule von ©ictto 
bi§ ®bir(anbajc erinnern. 5lu(^ ber @eift ^cgbetti'g 
toar i>ertreten unb t)ie .g^iftcrienmalereien n>etteiferten 



54 

mit ben lebhaften Zxnim Iräftiger (Situationen unt) 
iBeti^epngen ber <S(^üKer ^itian'^. Qluf ber anbeten 
SBanb fa^ man bie (Schüler bet großen, ebeln unb 
er^benen Mankx ^Jlinarbi'^, ber in ^Ibftd^t auf bie 
9^einl)eit ber S^ic^itung an Äeonarbo, in ber £ü^n!)eit 
beg (Snttüurf§ an Mxä^^l ringele, in ber (Sr^ben^eit 
ber i8en?egungen an ^fJa^^el, in ber £Iar!)eit ber 
Süge an ß^orreggio unb in ben Proportionen unb ber 
SOßärme an 3)omenic^ino gemannt. 

TOfa, beren (Seele für "oa^ <S(^öne fe^r emipfänglic^ 
tr>ar, fonnte 5luge, t!per^ unb Sinn an biefem ^nblide 
nid^t genug it>eiben; balb blieb fie t)or einer fd^önen 
^o:pie ^^Ibani'^ fielen, balb t>or einer barmherzigen 
Tlutkx (5)otte§ t?on X)oIci, bort toor einem ©emdlbe 
3:itian'^, $orbenone'§ ober 35anbi^r§, ^ier toor einer 
d^o^ie ©uibo'g, i?on ^nbrea bei Sarto, t»on ^Innibale 
(S:aracci unb \tauntt fie an ; an jener Seite jog fie ein 
£inb X)on @ian Fellini, ^vumiggianino ober Slribolo 
an. 2)ie ^oliffena ging etn?a§ t>on i^r entfernt mit 
jvt>ei jungen SDf^alern t)on bizarrem, blaffem Qleu^eren: 
auf unb ab- unb f(^ien, nad) i^ren ffammenben ^liefen 
unb abgeriffenen ^[Borten ^u fc^Uefeen, fid) über Qt)iva^ 
ganj ^nbere^ aU SDtalerei ju unterl^altcn» 5luf einmal 
blieb TOfa t?or einer Sanbf(^aft fte^en, n)eld)e ben ^U- 
banerfce mit feiner Umgebung barftcKte. Sie bemerfte 
barauf unter einer ©ru^^e t?on 33ud)eid}en ein £anb^ 
mäbd)en in ber ■lrad}t i>on ^Iriccia auf einer gel^ban! 
fi|enb mit einem £ämmd)en, ba§ il)r bag Wianl in} 
ben Sd^oo^ legte unb fie fo liebevoll anfc^aute, ba^^, 
bie fc^öne -Jungfrau il)m, um e^ für feine £iebe i 






55 

belohnen, einen 9^arctffen!ranj anffe|te, ben jte gc^ 
fammelt unb geflochten ^aitt. 

5lbet tüte? 5llifa flnbet ober gtauBt in btefem Sanb^ 
ntäb(^en il^r eigene^ iöilb ju finben: fie tritt tttüa^ 
luxM, bann auf bie (Seite unb fc^aut unb fc^aut. 
„W>tx eg ift bü(^ gan^ mein IBilb!" ©ie fc^Uefet bic 
,!ganb, fielet butc^ bie gelaffene Deffnung '^in unb be^ 
trachtet ben £c^f aKein. ,,(5t ift e§ ganjl" '^amUn 
befand fic^ ein grcfee^ @Ia§fenfter, ba§ ^alh offen 
ftanb; bie blaffe garbe be§ (Sr!er§ im ,gtntergrunbe 
liefe i^t @efi(^t et\na^ fe^en; fie betrachtet fic^ auf^ 
merffam, ge^t bann tDieber auf bie :^anbf(^aft ju unb 
fd^aut unb fie^t fid^ immer beutli(^er felbft in bem 
S3auernmäb(^en. @§ brängten fic^ i^r taufenb ©ebanten 
in ben £o^f, ba§ «gerj fd^Iug i:^r laut unb ein leiertet 
©(^treife trat aiif i^re «Schläfe, über ibr ©efid^t jog 
pd^ eine jungfräuliche ffammenbe Wöt^t : „^ber tt>et 
!ann mic^ boc^ gematt ^aben? unb tro? unb trann? 
D, fottte e§ ein Jüngling fein, ber mic^ liebt? Unb 
n>er ift er?" — 3)a§ unfd^utbige linb badete nid^t 
mel^r an ben Unbetannten, ireld^en fie im Wlai unter 
ben Meen ton 5llbano l^atte reiten fe^en unb ber bei 
Intern erften ^Inblide toon glii^enber fiiebe für fie er^ 
griffen n^arb. 

5tlifa bemertte, n)ä^renb fie fid^ felbft betrad)tete, 
ben Jüngling nic^t, ber bort im .gintergrunbe ber 
©alerie über ba» ©efteH einer Statue toon Seujig feuf== 
jcnb lehnte unb blafe unb fd)tt)eigenb balb bie klugen 
auf fie l)eftete, balb :^u S3oben f^Uig. 5llifa la§ ba^ 
5ettetd)en, ba^ unten am gufee be§ ©emälbe» ange^ 
bracht trar unb auf bem „5lfer" unb barunter ,,erfter 



56 

Sßxei^ ber San b fcb a ft§ mal et et" ftanb» — 
„5lfer! 2Bet ift ba§?" fagte fie l)et M'felBft, na^m 
au§ intern 2:äf(^(^en ein elfenbeinetneg ^äfeld^en^ 
iüotauf fie i^te ^yictijen fc^tieb, jog barau^ ein filber^ 
ne§ (Stiften, unb fd^tieb anf eine ©eite, bie ncd^ 
gan^ tein itjat, jittetnb ben Spanien „Qtfet"; fie 
jüar fo tief erregt, ba§ fie, al§ fie bie (Sc^reibtafel 
fd^Iie^en tt?ct(te, mit bem 33Ieiftifte ni(f)t bie Deffnnng 
fanb* 

3n biefem 5lngenHirfe !am bie ^üliffena ^xnin nnb 
fagte: „9flun, 3i}Zäb(^en, gefallen bir biefe 5lrBeiten? 
3)a§ finb bie ,gerrli (^feiten ^talieng; ber neibifd^e 
grembe möge fie fe^en unb !nirf(^en: ^ier Ui^t ba^ 
geuer beg @enin§ lenc^tenber nnb geit>altiger auf, benn 
j[e ; ii>er ba Mt Bleiben lt>iK, foK fommen — unb er irirb 
glühen; tüer ba ni(^t feine ^ruft erregt fül^It, ift tin 
^Barbar, ift ein (5:rüate," — Mit biefen em^^^atifd^en 
^Borten ftieg fie bie Sre^^en ^inab, fiprang in ben 
ilBagen unb fu^r bann, aU fie auf bem (s:am^c ^ac^ 
cino au^geftiegen unb auf ber 3?ia S^ricnfale, jtr^ifd^en 
bem S3ogen i>on (Se^timug ©eüerxi^ unb bem ^em^el 
ber ß;oncorbia, auf ba§ d^a^itol gelommen it»ar, in ^^ef^^ 
tigfter 5Iufregung fort: „©iel^ft 3)u, TOfa, fie:^ft :^u 
bie Ueberrefte ber ©rö^e 9flcm§? reben fie 3)ir nid^t 
an ba§ '©evj? \c^Q^n fie 1)\x nid^t, ba^ i>cn biefetj 
$öf)e au§ 9^cm bie SOßelt beberrfdf)t \)ai'^ Xk bun^ 
fein gelfen bort, trelc^e ba^ Sunbament ber ca^itoli* 
nifd^en S3urg bilben, ()at ^önig 2^arquiniu§ gelegt? 
aber bie ^t^rannen finb immer ber (Schemel ber gtei« 
:^eit. ^arquiniug i)at ben ®runb bc§ 6;a^itoI§ gelegt 



57 

aber bte ^e^ubli! 1:)at fcctt ba§ ^tUWo^ aufgebaut, 
fca^ in ©trigfett nic^t erschüttert fioix'tJ' — 

3)te arme 5ütfa betrachtete jerftreut bte S^em^el, 

S3i?gen unb (Säulen, unb blieb bei biefen ^cm^^ften, 

tragcbienmäfiigen SBorten !alt unb fd)trei9fam; benn 

ibr ,gerj befdbäftigte ftt^ mit — 5lfer, Xrei ober i?ier 

^age lang batte fie taufenb ©rillen ii^egen ibre§ ^xU 

be§: aber ein ?ORäb(^en, mit Ieid)tem (ginne, trie fie 

irar, fcnnte bei ten cffentücben greubefcften, bie fic^ 

3:ag unb 9^acbt unau^gefegt folgten, unb bei bem un== 

auf^örlic^en «Strubel, in tt?e(c^en fie biefeiben trarfen, 

nid^t ben geheimen ©ebanfen ibre§ §erjcn§ nad»- 

l^ängen. Xer Später, ber eine übergrof^e greube ^axan 

lfait^, mit einer fo fdbönen, blübenben 2o<^ter an ber 

Seite ^jU erfcbeinen, führte fie ^u jeber öffentücben unb 

gamiüenluftbarfeit , fo baf; fie an feinem 5(benbe im 

^^beater, bei tcn beiterften ©efeüfc^aften , auf ton be== 

lebteften S^rnjicrgängcn unt in ben au^erlefenften (^irfeln 

römifd)er unb frember Xamen fehlte. Sie trar immer 

auf ba§ 3ietli(^fte gefleibet, trug reiche ©etränber mit 

gef(^macfoo((en ^efe|ungcn , foftbare ^ferlen unb 

Äleinotien, oft eiuen ftrohfeibcncn ,§ut mit glän^cnb 

ttjeij^en getern i^om ^^iratic^oogel , um fo ba§ ^\i)>f^ 

lic^e $Oei^gc(b oorjufteüen; um ben redeten 5(rm batte 

fie eine granatne S)pange unb ]tatt ber ©emme eine 

tüunbertode (lammee, treidle ^'iu§ IX. t^orfteüte; am 

linten 3lrmc einen grofien 5Imetbt)ft, auf bem „®lau^ 

Ben unb 9?u^m" eingefd)nitten n^ar. Xie gclbfcibenen 

^tiefcld)en fd)Ioffen fid) um fci^nech?eif^e Striim^fe, fo 

caf> ta^ 5linb i^om ,^o^f bi§ ,^u ben 3^^)^^ bie ^ii\^\U 



58 

Ii(^en gatBen trug , äl^nlic^ rt)te bte 2)amen frül^et bei 
J^tebegfeften unb auf ben S^ribünen ber 3^utntere, 

'Dk gan^e elegante 3)amenit>elt ftanb in biefett 
Reiben gatben, ob fie biefelBen nun am ®ürtel ober 
in ben ,gal§bänbern ober im ÄIeiber=5lu§^u| ober in 
ben gackern unb in ben ^änberinbe^ £o!pf:pu|e§ Ratten* 
S)ie ?[Ränner trugen ent^eber it?ei^gelb eingefaßte ober 
geftretfte ober getnürfelte ^al^binbenober SGßeften, bie 
bei frif(^erer SSitterung t>on orangegelbem (Rammet 
iDaren unb filberne $Iätt(^en, iBIumen unb ©r^aben^ 
l^eiten geigten; trugen fie iDeiße «gute, fo it)aren ba§ 
iBanb unb bie £}uaften geh)i| gelb ; felbft bie S^afc^en^^ 
tüd^er it>aren :pä^ftlic^ unb meiftenS noc^ befonber^ mit 
bem ^ilbe be§ $a:pfte§ unb bem be§ d^arbinalftaatg^ 
fecretär» @i^^i toer^iert. 

5lüfa it>ar immer unter ben ©rften, tt>el(^e ben 
$a^ft auf bie ^ia^^a bi 5D^ontecatoaEo fid^ begeben 
fe^en iDoEten, um ba§ römifc^e 35oI! ^u fegnen; unb 
Jeben ^Ibenb begab fie fid^ ^u guß ober im 3Bagen auf 
bie große Straße toon $orta $ia , um ben $a^ft toom 
(Spaziergange jurüdfe^ren ^u fe^en; fie p^fte t)or 
greube, ^enn fie i^n erblirfen, betrachten unb i{)m mit 
ben um ben £}uirinal ^erfammelten 5!)laffen ^eifatt 
prüfen tonnte. Dft, n?enn man bemerft ^tte, baß er 
pix $orta ^aggiore I)inau§ging, um fi(^ bort eine Heine 
S3e^regung ^u machen, tt>artete fie mit i^rem Später auf 
bem SOßege auf i^n, tuarf fic^ ibm in güßen unb fußte 
biefe 'tot Snbrunft fo laut, baß ber t)eiL 3Sater fanft 
Iäd)elte. ^Iber alg fie eine^ 2:age§ feinen 9Ring tüffen 
burfte unb er iBartoto, n)eld)en er fanntc, fragte, ob 
biefeg gute 9JJäbd)en feine 2:o(^ter fei, njeinte ^lifa ^or 



59 

^reube unb \^xaä) mit i^ten greunbtnnen lange Qdt ba^ 
i)on, al§ t>ün bem glürflii^ften ^(ugenblide i^te§ £eben§» 

®ett>i^, es läpt fi(^ ntc^t befttetten, bafi feit ber 
Seit, tt)c ß'^riftug unfer ,gerr ben ^eiligen $etru§ mit 
ber großen SBürbe be§ £)berl)au^te§ unb tgetrn feiner 
Äirc^e auf (Srben belleibete, bie gan^e ©efi^ic^te feinen 
$a^ft aufn?ei§t, beffen SBa^^I bie ©eifter in eine folc^e 
^en?egung gefe|t l^at ^om mag in ben fc^önen .Sei- 
^m, n?o noä) ganj (Suropa (Sin ,girt unb (Sine ßeerbe 
inar, glän^enbere, prac^ti^cHere gefte unb S^riump'^e, 
^länjenbere, prac^tt?cllere ^cgen,- (Sat?atcaben, SHumi^ 
naticnen, Vüunbert^ottere unb lünftüc^ere 35orrid}tungen 
gefeiten baben, rt?ie man ba§ in ben alten (Sefc^ic^t^ 
fc^reibern lie§t, aber 9Rcm fa'^ nimmer unb n?irb i>ieU 
leicht aud^ nimmer eine fo allgemeine trunlene Begei- 
ferung erleben, irie bie tt)ar, n?el(^e jur Seit ber (Sr=^ 
tt)äl}lung \>on ^lu^ IX. atfe ^er^en auf (Srben burd^^ 
ftrömte. (sjott ivctite einen 33li|ftral)l feiner ,gcrrlid^^ 
feit erblidcn laffen; (Sr woUtz vor ber 2BeIt entfalten, 
iiuie (Sr am (Snbe ber Seiten in ben ?D^enfc^en ben 
©lauben, ber faft erlofc^en fein trirb, tüieber aufer^eden 
«nb fie unter biefer göttlichen (Sonne ba^u führen fann, 
tt)ieber (Sine ^eerbe ju bitben unb ja^m unb gelel^rig 
bem (Sinen ^irten ,^u folgen. (S^ ^ai bem ^lllmäd)tigen 
ber 18. ^uni beg 3a^re^ 1846 geniigt, um ^iu^ IX. 
IVL ernjeden, unb e§ ^at ein einziger ?Diann genügt, 
um bie in ben (Staub gezogene päv^ftlid)e SBürbe tüie- 
ber auf^uri(^ten unb fie ju einer fold^en (Srl)abenbeit 
3urüduifüt)ren, ba^ bie erftaünte 3Belt fid) t^tn bicfem 
SBunter feine 9^ed>enfd}aft ^jU geben ^ru^te. 

3}iand)e fc^tnac^fö^pfige unb cng'^erjigc 3)lcnfd)en 



60 

mögen Bel^au^ten, ba^ jener (Snt^uf{a§mn§ bag Ser! 
ge^etmni^ijotfet Qlufrei^nng ber geheimen @efetff(^aften 
getüefen fei. (Sr6armen§ti?ert^e 2^f)0v^ett! aU ob bie 
ganje Seit eine gemeinte ©efeöfd^aft yt>äte, nnb aU 
üb tt?it ^eutjntage nid)t iro^I iDÜ^ten, h?a§ bie[e @e^ 
feHfc^aften toetmi3gen! 5!)rem (S(^co^e entffiegt nnt 
Sut:^, ,ga§, SSertatl^, Silb^^eit nnb 55etii?iiftnng, aber 
i^rieben, grenbe nnb gro^Icc^en nnb i8en?nnl:ernng 
nnb aü^ bie ebeln ©efü^Ie ber ^eele nie nnb nimmer. 
^a^ biefe ^ünbe jebcc^ nid^t fc^affen fönnen, ba§ 
Icnnen fie i)ergiften> 3)ie ebeln, anfric6tigen 5D^änner, 
melcS^e im ^a^fte bie fiebere, itxt^re ©rnnblage ber 
SGßiebererfte^nng ^talieng fa^en/ ränmten, anfangt 
ü!)ne e§ felbft ^n ti^iffen, bann im Unmnt^e, ber ^e^ 
magogie ba§ gelb, bie mit beiben %^^n e§ betrat 
nnb eg n?ilb nnb tcbenb al§ ba§ i'^rige bnrc^fc^ritt» 
(Sie ertannten nid^t, ba^ e^, \taii bie Wenige jn tabeln, 
^u :^ö^nen nnb i^nen ba§ Unrecht eine§ 5D^inifterg ober 
eines ^Beamten anfpibürben, l^eilige $f(i(^t tüar, bie=-- 
felben tcr ben 35r(lern ^n i>ertl)eibigen nnb if)r gnte§, 
t>äterli(^eg «gerj erfennen in laffen. 5>ier(eicl)t niemals 
1i}at Italien p gleicher Qni \o gnte, gnabige, milbe 
,!perr[(^er befeffen, aU in nnferen ^agen. 9^iemanb 
mar "oon '^atux nnb an§ ^ilbe me^r geneigt, bie 
^eilfamen 55erbeffernngen jn geit)ä()ren, tveld)e -Italien 
nnter ben S^iationen grofe machen tonnten, als fie. 
Qibcr bie Staatsmänner \?erftanben leinen ©cbrand) 
^a'oon jn mad)en. 

3)ie @el^eimbünb(er "liefen bie @nten treit ^intel 
fic^ jnrücf, nid^t an Starte, fcnbern an ^infid>t; benf 
anc^ bie ^renlofigteit befi|t Mngt)eit nnb m'x^ bij 



61 

t l'c^trac^en (Seiten i^rer ©egner alle ^erau§^ujint)en» 
i (5^ ift nidC)! tua^t , bafe 5(t(e bie , tnelc^e fxc^ fo ^iele 
I Scil^te unb mit folc^er ®(ut^ nac^ ber SQSiebeterfte^ung 
i Italien! feinten, ©e^eim^ünbler pbet irreligicfe 9Jlen^ 
( fd)en getrefen ii?ären; e» gab uuD gibt noc^ grc^^er^ 
\ ^ige, fromme 5DZäuner bvtrunter, bie fic^ nur mit jebem 
} ehrbaren £)^fer f)ätten anftreben mögen ; aber fie 
i ^üaren nid)t it>ei[e genug, um lu erfennen, ba^ ba^ 
j erfte £pfer für ba^ 35aterlanb bie innige 33erbinbung 
j 'con §vinb unb §erj, ba^ 53eilegen ftäbtifc^er ©ifer- 
j fiid^teleien, ebele Uneigennü|igfeit, greigebigteit, .^raft 
i bcc SBortcr^ , Sreimut^ unb grei^eit ber ^Infid^ten, 
; bebe Äübn^eit gegeniiber l^on ©efa^bren, unb im 9lüt^^ 
: faöe §>ingabe be§ eigenen Äebeuo ift. 

510' bao betätigten unb betl)citigen noc^ bie ^iinbe, 

bie, fo t^erfc^ieben fie bem 9Zamen nac^ finb, bec^ ber 

i ^ic^tung unb tem ,3ti>ede nad^ ftetg fo ganj jufammen 

treffen, ba^ nur eine (Seele jte lentt unb leitet, ©ie 

. baben ein .gau^t unb überlaffen biefem ben ^ai\)] fie 

baben ©lieber unb ein jebe^ berfelben verfielet, iva§ 

i ihm ^ufommt; ba§ Qluge \mti nic^t bie §anb, unb ber 

guf; nid)t bie Sunge fein; fie geboren allen Sungcn, 

aikn ^rooin^en Stauend an, unb ber ^Ibelige iH'r^ 

brübert fid} mit bem iBürgcrlii^en, trie ber «Stäbtcr 

mit bem ^auer, unb banbclt eg fic^ um 5ln|(^ldge, fo 

vcid)cn fie etnanber bie »ganb, umarmen unb umfc^lie^ 

:n fid^, al^ tüären fie (S^ri3f>Iinge beffelben 33lute». 

aic finb fd)lau, i>erfd)lagen, oerfteben fid) auf ^eud}elei 

unb iNerfteltung, finb immer fertig unb \)ern)egen, ge^ 

cultig unb ftanbl^aft» 3)ag 5luge ber ^uftij cntmu^- 

„ tbigt, fc^träc^t fie nic^t; bie (Sintcrfcrung eine^ ^ru^ 



62 

berg ijermtnbert i!)re Qai)l nid^t, im ©egent^eile fie 
tüac^fen unb tetme^^ten fid^ im Qlngefic^te ber ^^it^n 
Mub be§ §en!etbeile§ , bie auf il^ter 9ftu(^Iofig!eit 
fielen ; in ben ^emegenften Untetnel^mungen fte^en 
fie pfammen, opfern freubig i^r SSetmögen'ju @un^ 
ften ber ^unbe^caffe , ii?efet)alb and) iBiele fid) iiber^ 
fd^ulben, arme ^inber nnb zerrüttete gamilien l^a- 
Ben. 3n einer ^Proi^in^ niebergebrüdt, er^^ckn fie fid^ 
in ber anberen , ^ur 35erbannung ijernrt^eilt, «warten 
fie ab, in geffeln unb in ben @efängniffen be^ Sd^löf^ 
fer ^offen fie , im ^ugenblide , tt>o fie ben kof] auf 
ben ^Icd *egen, fd^mäi^en fie ben «genfer, ^rcvfen ben 
iBerfc^tüorenen bro^enbe ^lide ^u unb entflammen fie 

Italien möge fi(^ nid^t täufd^en, möge nid^t n?ä^^ 
nen , ba^ e§ 9f?u^e babe : j[e|t in biefent QIugenBIicfe 
finb fie erbitterter benn je; fie lommen in ben ge^ 
^eimften ©d^Iu^flcd^ern ber ©tabt, nur ir>enige auf 
einmal,' pr ^erat^ung ^ufammen, aber ba taufd^en fie 
i^re ^nfid^ten aug, treffen neue SSerabrebungen, forgen 
für fidlere 2:äufd^ungen , f^crnen bie S^rägen an, er* 
mut^igen bie gurc^tfamen, ^ügeln bie Unbefonnenen ; 
fie lauern immer auf it)re 25ürt!)eile, ergreifen bie @e* 
legenl^eiten, fielen auf bie 5D^i^griffe ber' S^iegierungen, 
fül)ren biefelben irre , unb t^un Wc$ , bamU fie bie^ 
ernfteften S5erfe{)en fid^ betgel)^n laffen» ♦ 35erfte(Iung 
unb «geuc^elei fül^rt fie an bie ©eite ber dürften, er* 
fc^lie^t i^nen bie ©e^^eimniffe ber ß^abinctte, bie ^(ane 
ber SO^Mnifter, bie (Se^eimniffe ber $olijei, bie ^ei'^en 
ber §eere, bie (Schiffe ber glotten, ba§ innere be» 
geftungen. ©ie iriffen unb benu|en 5löe^, unb in" 



63 

ibrer ,ganb ift jebe SKaffe ftaxt 3lm S^age tt)tt!en, bei 
3^at^t iTja(^en fie, tnübe tüerben fie niemals» 

3)a§ ift eine Älug^^eit, bie einer beffeten «Sac^e 
toürbig tüäte ; xinb trenn bie guten nnb teblid^en ^ta^ 
üäner biefe Mnfte im guten ©inne fi(^ nic^t aneig== 
ten, fü it)irb Italien ett)ig t)on ben gactionen beun^ 
cuf^igt tnerben, unb anftatt n?ieber jum Sflul^me ju er^ 
"teilen, in ba^ du^erfte SSerberben ftür^en» 

^d) :^abe bie jur (S^re unb jur iBer^ertlid^ung 
Piu§' IX, gefeierten geftltc^feiten ganj i^erlaffen, um 
)ie iBUn^Mit ber Einfältigen ju beüagen, ti?el(^e auf 
)0§ 5lrÄn ber iBerfc^tt>öret bei (Gelegenheit biefer 
Jefte nid^t 3l(^t ^atkn. ^U bie Sfteblic^en in freu^ 
liger ^Se^nfuc^t unb feiiger ©rtrartimg auf ber Ebene 
'on SJJontecat^aEo ftanben, um ben $a^ft, ber auf 
>a^ ©erüfte flieg , ju feigen , unb auf bie Erbe nie^^ 
ergenjorfen unb in S^^ränen jerfloffen unter unenb- 
ic^em «gerjllo^fen beim Em^pfange be0 ipä^ftlid^en 
egen§ grope £reuje f(^lugen, lad)tzn bie i8cfert>ic^ter 
in ©runbe i^re§ ^erjen^ unb tvaren bie erften, bie 
oc^ öiel grij^erc Ereuje machten, aU bie t>on iBruber 
S^ibotta« 

^artolc traf, wie er ücm Duirinal t)erabtam, einen 
Jionfignore mit feibenem ^Uiantel. „^c^ , mein 2)on 
[^itte/' rief er au§, „trie rül)rcnD ! »gaben <Bk ben 
lenji, 8terbini, ©aletti ge(el)en, tnie fie al^ El}riften 
(ä^ be!reujtcn?" — „2Bic!" entgegnete ber elegante 
Ronftgnore , „e§ gcfcbe^en 3Eunber ! 3)ie S^eligicn 
iumpt^irt." — „Unb ber Teufel fommt babei nic^t ju 
\," murmelte balblaut ein alter ^cbientcr bc§ '^a^ 
\o bajtvi(c^en, ber eben r>criibcrging. (Sie tuarfcn 



64 

bemfelben bünjelnb einen ^M ju unb fagten ^u ein== 

anber, inbem fie fic^ bie ,!^anb brücften : „2)iefe alten 

R^xU in it)ten xotf)en (Strümpfen unb ötolettet ^adt 

finb getabe ir>ie bie ©ulen in ben ß:aracaEabär)ern ; 

je me^r bie (Bonm glänzt, um fo rt?el^er t^ut fie ibrem 

®^\iä:)t" — „3)ie ©ulen feib 3^r, bumme ^f^ffen," 

fu^r ber alte brummet l^alHaut fort, „unb e§ n?irt 

fd^on ber %aQ fommen, too atfe ÄJ)(^er ber S^^ermen 

ni(^t :^inreid)en vt)erben, um ^uä) au^ ben flauen bei 

3^aubi)ögel ju retten, tpelc^e fic^ nur mit ^faffenblui 

fättigen» .!pu!" — Unb er ftieg ben Duirijial ^inan 

ir)ie ein (Stier !eud)enb. „3)a lommen fie 5ftad)t§, Uji( 

ZaQ^ ^^tau\, um ben (Segen ^u empfangen, unb tt)enr 

ber ^eilige ^ater nur ettüa^ ji3gert, fo fc^reien fie tvii 

be[effen unb ivoüm it>n jit>ingen» ^e|t ben ®eger 

com ^akon — unb barauf 33 ertt>ünf (jungen gegei 

(Tregor; ie|t Seichen beg £reu^e§ unb bann: ^^ob bei 

ß:arbinälen! ift ba§ nid^t pm iual^nfinnig ix>erben 

(Statt i>üm ^alcone !)erab i^nen ben Segen ju geben 

tüürbe ic^ il)nen benfelben t>on ber Sc^trei^erbaftei au 

mit Äartät|d)en geben*" — ij 

„Sai^te, ^elfter ^acifico, ^artät[d}en! ti?en iüoü 

^i^r !artdt|d)en?" fagte ber 2)ecanug einegd^arbinal» 

ber eben au^ ber grofeen Pforte be^ $alafte§ traj 

„3Bie! bie ^artätfd^entugeln finb i?ietieid)t bie Äüg( 

<^en, bie man beim (Sarne*»algcorfo mit ben Sd)äuf^ 

(^en in bie SBagen ii^irft? SBag l;abt ^^r bod), bj 

^t)r fo. grob unb rafenb feib?" — „^c^ ^ab'^ rti 

jenen ©rj'^eud^Iern unb i^rem Segen in tljmu ^M 

ber §err fie nur lennen, o, e^ lebe St. $eterl 

toiirbe i^nen S^^ef^ect einjuflöfeen miffen!" — 



65 

„©laubet 5^r, tgerr $actfico, ba^ bet $apft fie 
mtifi lenne? (5r fie^t in fie l^inein M^ unter ba^ 
.§emb, biö ^intet bie §aut, M§ in i^r ^nnerfte^. 
?3Lein .^err, ber ß^arbinal ^attt eineg Sage^ einen 
alten ^DZonfigncte noc^ -au^ bet Qdt ^m $a^ft £ec 
ju S^ifd^e gelaben unb al^ ber alte §err barüber tia^U, 
ba^ jene £erl§ ben l^eiL 3Sater fo oft Beläftigten, er^: 
iriberte mein ,gerr, al§ er fa^, ba^ bie Salaten l^inan^ 
n?aren, unb ic^ ^btn ba» (Silbergefd^irr auf ben ^x^- 
benjtifi^ brachte: „,50^cnfigttore, beruhiget (Sn(^: ber 
^a^ft l^at mir mel)r aU einmal gefagt, er tuiffe itjofjl, 
au^ ii^elc^' ^cf)en ©rimben er mit benfelben fo toäter^ 
lic^ t> erfahre, iß engen fie fid) i?cr feiner großen @üte, 
tt>irb i^r t^errud^te» §erj. mürbe, ge!)en fie in fi(^ ober 
tranern fie über il^re 5DZiffet^aten unb irerben fie in 
Sufunft ruf)ig fein, fo t^at ber {)eiL ^attx bie ^uljt 
feiner Staaten unb ganj 5talien§ jn einem berrlicben 
'greife crtauft; mißbrauchen ^ene aber biefe @üte unO 
?0iilbc, ^erbarren fie in ibrem 3>erratb uitb in ibrer 
entvcrung gegen bie gefe|Iic^en @en?alten, toäd^ft ibre 
(2c^langennntt() gegen @ctt unb bie tirc^e ncc^ mei;r, 
'tarn fammeln fie fic^ felbft glül)enbe Eof^len auf ba§ 
tgau^t; unb Italien, Gurcpa, bie ganje SBclt ioirb 
fe()en, baf^ fie i^erfotnmene, uitoerbcfferlid?e ©elfter, baj^ 
fie ein nieberträrf)tigeo, untantbvU'Co, rcbe(li)cbc^ ©e^ 
lM)t finb, gegen ba^ fic^ ade vernünftige, crtentlic^e 
93^mfcben ^5uiammcnt()un muffen, um e^ oon ber Grte 
ju vertilgen, bie fie mit ihrem 5ttl)em oer^eften unb 
mit ber gadel ber 9?ebeöicnen in 53ranb unb glam* 
men fc|en/" 

C^uDc reu »BciLMia. I. R 



66 

^actftco antnjottete auf btefe fo richtigen unb na- 
tMxä)m ©tünbe bem !5)ecanu^ : „S)a§ ift fd)on terf)t 
unb eg tüirb getabe fo gelten, n?te @uer ^atbtnal fagt: 
aber ic^ fage, irenn ba§ Stilette bet %aU fein tt?ixb, 
ii?erben fid^ btefe unbantbaten ^eufel^fö^ne it)O^I bie 
^ol^Ken auf t^r ^au:pt fammeln, aber fie ir erben aud^ 
bie ©(^ä|e bet Ätxt^e in i^ren (Sd)rän!en fammeln 
unb über un^ atme iBurfc^e entfe|li(^e 5lngft unb ^ci^ 
bringen*" — 



V. 

2)er ©injHg in bcn Satcran. 

Unter biefen geftltc^feiten unb S^rium^l^^ügen unb 
nac^ ben «gerbftau^pgen be§ $a^fte^ nad^ ben ,gü 
geln »on ^llbauD unb »on gra^cati it>ar ber $Jlot>em 
ber herangekommen, unb bie gremben au§ bem "üilox^ 
ben, rt)el(^e bereite in grcfjer 3lnjal){ in 9?om einge^ 
troffen tt)aren, entarteten mit ungebulbiger @ei^nfud)t 
ben 2^ag, ii?o fie bie ^errlid^leit ber ^efi|nal)me be§ 
l^eiL SSaterg toon ber ^afilica be§ Äateran§ fe^en foH- 
ten. Unb at§ ber Seremcnienmeifter be^ ^a^fte^ 
^Df^onfignore be fiignt), für biefe gcterlid)!eit OTe^ 
^ereitfc^aft gefegt l^atte, ipünfd^tG ber $a^ft bie alte^.? 
feit bem (Sturje ©lemen^' XIV, »cm ^ferbe unterlaf^ 
fene ß^aüakabe ii?ieber aufzuführen, unb befallt, ba 



i 



67 

ter Qanie ^of ^u ^ßfetbe t?ct feinem ^ao^^n ein^er^^ 
;ieben folle» 

2)en großen, ßlanji>oIIen Quq eröffnete eine <Bä}tt^a^ 
crcn 3)ragcnex mit iBärenmü|en, it^ei^gelben geber^ 
büfc^en, glänjenb n?ei^en ^(^leifen unb geflochtenen 
Cuaften barunter, mit re^Iebernen (Stii(^:^anbfc^u!)en, 
are^en S^ieiterftiefeln nnb Brannen [(^aflebernen @c^aB- 
racfen. Xarauf lamen nad) einem Sti?if(^enraume bie 
Ircm^eter ber (Bä}Vo^^^x in ©ta^lcüraffen , mit ge= 
itreiften unb au§gejactten SQßaffenrMen, mit ga!)nen 
ccu reichem S3rccat mit ©olbfranfen, ben^c^lüffeln 
iini: ber breifac^en Ärcne barauf, 

(S^ folgten bie ©brenlämmerer auf irunberf ebenen 
i^ierben unb reichen, gefctmücf ten (Sd^abracfen, in ber 
ttaliänifc^en 2;rad^t be§ fed)gje^nten ^al^rf)unbert§, 
2ie trugen fi^cne f(^n?arjfammtne £)ber!leiber mit ge^ 
"d^[i|ten 5lerme(n ,• glatter ^d)fel unb faltenreid^em 
^d^ccfi, enganliegenbe iBeinlleiber unb .galbftiefeL 
lim i^ren fyaU liefen feine 5>erjierungen unb über bie 
>l^iuft l)erab bing il)uen eine gclbene Retk mit einem 
^licu^e. ^uf bem Äo^fe l)atten fie ebenfalls ein f(^n?ar^= 
ammtne^ 33arett, auf beffen unter (^eite eine feine, 
ciMoar^^braune geter b^i^^J^ft^^^nttc, tva^ fic^ befcnber^ 
cbon auenabm. 

Xie geiftlicben Äämmercr trugen ben grcfjen, ^ur= 

. innen SJt'antcl mit rotbfeitcn auegefüttertem (^a)^u^ 

11 ; bie trciten SJtcintel flcffen majeftätifd^ l)erunter 

tue bullten bie 3f?üffe in i^r flammenbe§ 9lct^, fo ba^ 

ein berrlicbex 5tnblic! irar. 

,\Jiutcr ibnen famen bie ß^oHegien ber Prälaten in 
ictter (^etranbung, bie 5Bifd}Dfe, n?eld)e bem S^rcn 



68 

affifttten, trugen au^erbem noi^ einen ^xnmn ^ii 
bet mit langen £}uaftenfd^nüten unter bem Äinn fefi 
gemacht 'voax. Xu $ferbe biefer ?D^i>nftgnori ^atte 
(Sättel unb 3)e(ien i)on amarant^farbenem Sammt un 
U^aren mit golbenen ©(^natlen unb ^epngen av 
53ruft unb Äreuj gefc^mii(!t. 

2)ie ß^a^Iäne unb ^auggeiftlid^en unb bie übrige 
$erfonen i?Dm ipä^ftlid^en ,0offta<it trugen i^ioleti 
^ucf)IIeiber, mit 5!}lantel unb ^eljlragen i?ber mit ^a 
mäm unb Si^belfellen auf bem 5lrme, Wit ^x\d)ü\ 
unb Prälaten Ratten ^iDei S^iener, ix^eld^e bie ^ferb 
führten, Sule|t !am ber ^D^onfignore «Sacriftan an 
einem Vt?ei§en ?0^aulefel mit ber großen gil§la^^e, ba 
^reu^ auf einer (Stange tragenb. 

X)en Sagen be^g $a^fte§ jcgen fed^g 9la^^en, av 
benen buntelrot^ gelleibete :^a!aien fajjen; ber Sage 
jeigte einen fold^en 9^ei(^tl)um Dj>n 5lrbeiten unb h)a 
mit einem feieren @Ian^e umftra'^It, ba^ man glaubt- 
einen ©olbberg fic^ burd^ bie (Strafen 9iom§ betrege 
ju fel)en. Um ben Sagen befanben fid^ bie (Scbii?eijc 
px $ferb unb ^u gug, nac^ ber alten 5(rt mit 5pide| 
unb (Sturm!) vuiben, mit ,galc!rau|en, fd)imen, gclireii 
gelegten ^an^ern, 3)egengel)ängen imb S3u(!e](n beKcib^ 
unb in Saffenrccfen mit 5U\^eid)en ; bie guf^tned)te ba 
,ten (S^ie^e, ^eltebarben, ^^feilfcrmige £anjen unb 5Iej 

- 3)arauf folgten blc ^Hi^>ftl{d}en Sagen iMcr^unb fe 
f^ännig, bann bie Sagen ber (J^arbincile mit reid&e 
iprad^tt'^oEen ,^ii^reen. 3)en 2:riumpbjug fc^Io^ ber t 
mifd^e ^enat, tr>cld)em bie berittenen ^rcm^u^ter mit gt 
benen ^^ä^nlein an ben S^rom^eten üorau^gingen, bie ^i 
rolbe mit bem Sd)i(be, auf tr>eld)em mit ©olbbud^ftab 



3 



69 

cac alte: S. P. Q. R. ju lejen tt?ar, unb bie <8tab^ 
fraget ^u giifee, tpelc^e tot ben ^ferben ^erfc^ttttem 

^m erften SOSagen (afe ber (Senator in großem 3Q^an- 
tel t?on ©olbftcr unb im ben anbern bie ß^onfexüatc^ 
ren in fc^trat^fammtnen SJlänteld^en unb £)Betrcc!en 
mit tüeifeem ütüdfc^Iag auf ber ^ruft; am 3Bagen=^ 
fc^tage gingen bie Xkmx »cm (5:a^itDl ju gu^ in 
gelber £it)ree unb 8(^ar(a(^mäntel(^en, an ben ^Utjkn 
il^rer Kleiber liefen bie garben be§ (Senate in (Streik 
fen l^erab unb l^erum. ; 

®ani 9^om toax an jenem S^age auf bem SOßege, 
ben ber 5pa!pft t>cm £}uirinal bi^ auf ben treiten 5pla| 
ber Iateranenfif(^enS3afiUca jurüctfe^rte* $iu^ IX., im 
(^^oixod, in ber SJJojjetta unb mit ber (Stola, ]a^ t>on 
feinem ambulanten X^rbrie au§ überaß, too er t^orbei- 
!am, fi(^ taufenb ,g)änbe jum ^eifaü ergeben, ^örte 
taufenb Stimmen i^n greifen, la§ auf taufenb ©efic^- 
tern ben 5lu§bru(f be§ -Subel^, üon bem jebe ^ruft 
überflofv 3)iefer unenblic^en £iebe ber SSoIl^maffen 
gab er mit einem l^immlifc^en ißlicfe unb Ääc^eln unb 
mit bem (Segen ©otte§ ^^(nttDort. 

5llifa fc^aute toon einem genfter, St. Silt^efter gegen^ 
über, bem n?unben?ot(en Suge ju, ber i>om £}uirinal 
ausging unb fic^ toon ber großen gontdnc mit ben 
$]^ibiagroffen bi§ ^ur 3Sia 5llbobranbini ()injog. 5lber 
aU ber 55a^ft vorüber n?ar, tvottte fie il}n noi^ einmal 
fe^cn unb bat i^ren 25ater inftänbig, er möge fie 
bod) auf ben ^(a^ be^ goro ^^rajano führen, wo eine 
! greunbin »on i^r n?o^nte. Sie ftieg bie 3:re^^e ber 
I ß^annelle binab unb eilte ber St. 2)larien!irc^e entlang, 
um bei bem ^u^gange be§ Sc^lad)tl}aufc^ in ben ©or^i 



70 

umpbteöen; aber ba§ ©ebtänge trat fo gtofe, bafe fte 
ntd^t me^r jetttg genug auf bem Pa|e anlam, um 
nod^ bet 3)ra9oner^5ltoantgatbe i>orau§ ju fein. 33attolo 
l^atte enbltdC) ber ©tcge unb 5ßüffe genug unb jog ft(^ 
mit feiner 2:o(^ter, fo gut er tonnte, an bie SO^auer 
prücf. 2)ie §Pferbe nahmen einen großen Z))txl ber 
<Strafee ein, ba§ Sßol! ti?ar bid^t gebrängt, bie SiJiütter 
:^okn bie tinber auf ben Firmen in bie §^^, aU 
auf einmal toon einer iBaHuftrabe ein n?ei^e§ 3:af(^en^ 
tu(^ l^erabfiel, bal bie 3)amen bereit l^ielten, um e§ 
bem 5ßa^fte bei feinem 35orüber!cmmen ju^uf(^tt?en!en. 
2)a^ ^ferb eineg S)ragoner§ it>urbe fd^eu unb Bäumte 
fi(^ tDilb, machte einen (Sa| auf bie ®eite unb l^ing 
mit feiner ^ruft ft^on über 'llifa« 2)a§ erfc^rodene 
^inb fd^rie laut auf: ba [türmte ein Jüngling fid^ unter 
ba§ ^ferb, ^og fie l^er^or, burd^brad^ bie SD^enge, 
brachte ba§ 5!}läb(^en in einen ^auggang unb t>erfc^n)anb. 
5lber ba^ $ferb ^ai mit bem ^ufeifen bem Süng^ 
Hng auf bie beltaförmige linle 5lrmmu§M gefdl^Iagen; 
er ^re^te bie Sä^ne feft ^ufammen, iräl^renb ber Ijef- 
tige (Sd^merj i^m eine ^^räne au^ bem 5luge brängte: 
er mifd^te fic^ ungeftüm in bie 35ol!^maffe unb trcöte nad^ 
,gaufe eilen. 5lber aU er an ber @tra§enedEe antami 
VDO man p ben ^eiligen 5l^cfteln gebt, t>ermcd^te er 
ber £}ual nid^t me'^r ju triberftel)en unb fiel obnmäd}^ 
tig unter ben £euten ju 53Dben. S^ei fräftige ^än^ 
ner ^oben i^n auf unb brad^ten i^n in bie na^e 5l^>C',j 
t^efe, voo fie il)n auf einen (Stu^l nteberfe|ten. I^efj 
5(^otl;e!er unb ein 5lr^t tuaren al^balb bei ber ^anb,- 
unb mad^ten i^m bie Kleiber auf ber 53ruft Ic^, um i^i 
£uft in fd^affen, ba fie glaubten, er fei einfad) n^egei 



71 

be§ ©ebrängeg o^^nmäc^ttg geit)otben; jte o^emten fo 
lange mit frifc^em SQSaffet unb mit ©ffenjen, i)i§ et 
eriDlic^ trieber ju fic^ tarn. 3)er ©c^metj trat jebod^ 
l"c fürc^terüd^ unb fc^neibenb, ba§ er !aum at^men 
tonnte: fie rt»ottten il^m ba^er ben '^od au^jiei^en, 
niufjten aber, ba ber 5lrm unb bie (Schulter furchtbar 
geic^tDüHen traren, ben ^lermel unb ba^ ^emb auf- 
fd)neiben. «Sie ipu[c^en bie ®e[(^ii3u(ft bann mit <Sa- 
turntüaffer unb öerfc^affteu i^m \o einige Äinberung* 
^eim £)effnen ber bleibet bemerlten fie jtrifc^en 
feinem «gembe ijon feinfter boEänbift^er £ein»anb unb 
ter SBefte ein mit @olb eingefaßtem unb mit großen 
^^riüanten befe|te§ ißilb, h^eß^alb bie Umfte^enben 
ten Jüngling für fe^r rei(^ unb tjorne^m l^ielten, 
äBa^renb er nod) nid^t ju fid) gelommen tüax, betrac^^ 
teten fie neugierig ba§ ißilb unb fa^en, baß e§ baS 
iöilt) eine» fc^cnen 3)^äbc^en§ trar, ba^ aber feiner t>cn 
ibnen tannk, 3)a trat ein $riefter l^erein, unb rief, 
alg er e^ ebenfalls erbUdft ^>atte, au§: „^ct>l fie ift eg 
ganj!" — 3Eer benn? fragte ber 5lrjt, — „^ä^, bie 
Xo(^ter ^artclo ß^a^pegli'^, jene^ reichen ^Jlanne^ bort 
unten auf bem ß;orfo." 

3)er Jüngling fnc^te, tuäl^renb fie il^m bie (Simul- 
ier ijerbanben, nad) bem S3ilbe, unb ba er e^ auf fei- 
ner 53ruft fanb, brel^te er e^ rafd^ um, um e^ ben 
liden ^u entjie^en, — auf ber 9iiidfeite ftanb mit 
Hut gefc^rieben: „D^ne Hoffnung!" ;^er 5lrjt 
agte i^n, tt)er er fei unb iro er ttjol^ne? um il^n nad^ 
>aum fahren ju laffen. — „^d) bin ^f er/' anttoortete 
a, „unb tool)ne in ber $ia bcüa 25ite." 



72 ^ , 

VI. 

31 f c r. 

ben großen, l^etjlid^en geftUd^leiten lux (S^te unb 
3Ser^enIi(^ung be§ gtofeen 5|?a^fteg überlief, fal) man 
ba unb bort gu^ bem 5luge fluger unb mit ben fein 
gesponnenen planen bet geheimen ©efeöfd^aften be- 
fanntet '^änmx ^lxd^ büftrer iBefotgni^ bli|en- (Si^ 
cetuacc^io beatbeitete unaufl^ötlic^ ba^ 33ol! 'oon %xa=^ 
fteijete unb toon ben SD^onti, na^^m )oon jebem ^otfomm^ 
ni§ SSetanlaffung, e^ in bie ©d^enlen in ^xinfgelagen 
unb ©d^maufeteien ju führen unb l^iet lieg et e^ bei @Ia^ 
unb SGßürfelbec^er: „@g lebe ^iu§ IX.! @§ lebe 
Italien!" fc^reien. So (Siceruacd^io nid^t in ^erfon 
zugegen fein lonnte, ioar et butd) ben ©itolemetto^ 
S^ofaneKo, SJ^ecocetto, d^atbonatetto unb anbete feiner 
abgerichteten Setljeuge i?on bet Sflegola, bem Dlmo^ 
toon ißotgo 9^uoi)o unb bet 9fii)petta toettteten. 

X)iefe au^fd^toeifenbe £iebe ju 5piug IX. f)atte i^t 
SOSetfftätten im „(Safe S^uotoo", im „(Safe beöe iBeE 
5ltti", im £aben be^ 3^aba!^nblet^ ^iccioni, unte 
ben ^aü^n bet ©a^ienja, in ben ^Iteliet^ bet Sötalet^ 
unb l^iet eteifetten fic^ ©tlic^e fo fel^t, bag au(^ bie 
^älteften toatm iüutben unb geuet fingen unb baffelbe 
in §Rom toeitet t)etbteiteten. 3Son bott fa^ man tot 
njie glü^enbe Äo^len, ^atbiete, Quadfalbet, ©d^ul^ 
* amt^canbibateu, SU^alet, (Schreiber, ^IBinlelabüocaten, 
Äaufmann^jungen, SD^ället unb £eute aüet ^tt fom- 



73 

mcn, bie fid) auf t)ag ,g>antit}er! , ni(^t§ ^u tbun unb 
mcgüd^ft gut ^u leben, 'onkogen] aüe btefe rannten, 
gleic^fam tt>te ißcten 3u^tterg, bur(^ fcte Statt, [am- 
melten .gaufen um fid^, um ju lärmen unb ju fc^reien, 
unO e» rtiar ein etrigeg gragen unb Qlnttüorten unb 
'4>c[aunen: „n?ie glürfUc^ [inb mxl njte glüdüc^ ift 
cic 3BeIt! 3)a§ SJfcrgenrotf) ift f^cn angebrochen, e§ 
tämmert f(^cn, ber ,gimmel rötf)et fi(^ unb bie (Senne 
bli^t fc^cn ben erften Strahl auf bie §c^en ber ^ergc 
^^talieno! £ gefegnete unter atlen 3[BeibernI fc^cn 
ulanjt bie erfte $erle in beiner £roneI Xort tcmmt 
$iuc IX., trirf bic^ i?cr i^m nieber, h^t^ i^n an unb 
beffel" 

Xk £eute t?erftanben gar nii^tg t?cn biefen neuen 
Ausrufungen, unb fragten erftaunt: ,Ma^ gibt e§ 
benn? $Ba§ ift gef(^e^en? 3Ber ift t)inn tie gefreute 
Königin? Unt tro tüirt fie ti^c^nen?'' ~ „£) , man 
iuei^ eg fc^en," ern?iterte ein $fiffi!u», „im §otel 
SKelcni." — „($^ lebe bie Ibnigin!" 

iBartcIc mit feinen Utopien jerfc^mclj faft in ber 
greube ' feinet ,gct^en^, al§ er biefes rührige £eben 
unb 3:teiben in 9^Dm fab, ba§ feinem (J^arafter nad^ 
immer intcicnt unb trage trar, vcie ein SJlenfd), ber 
me^r Sinn für £uftbarfeit unb Sd)mau|ereien, aU für 
3lnftrengung unb 2(rbeit \)at, Ucberfelig fagte er ^u 
feinen greunten: „Se^ct, n?ie gefd^äftig tag ^cl! ift! 
©el^et, n?ie eg au§ feinem langen Sd^lafe aufgeivac^t 
ift! Dag römifc^e 3SeI! trirb, n^enn eg bie 2:ugenben 
feiner 2?äter in feiner iöruft auffrifd^t, e§ trirb, glaubt 
"mir, turd) feinen Sd)rci bag fd)lummernbe Italien 
iufn?cdcn, e^ in bie ^ö^e richten unb ju großen 



74 

%^akn aufrütteln» 3Ba§ ftnb bie ©(^itjet^etcantone 
gegen bie tetd^en, großen (Staaten ^talien§? ^c^ f^ted^e 
nt(^t toon ben lleinen Kantonen, irie Uti, ®(^ii?t)j, 
Untemalben unb ©laru^, fonbern toon ben großen 
Iriegeggerüfteten, bolftett^en, tt)ie bie Kantone ;^ujetn, 
3Baabt, 5latau unb ^ern, bie aöe jufammen aber 
nid^t l^alb fo grog al§ ^iemont, S^oScana unb bie 
ÄDmbarbei finb: — gki(^tt)o^I bilben fie, nac^bem fte 
fid^ ju einem ^unbe pfammengetfjan, bie unbefiegte, 
eble ^ebetia, rt>eld^e fül^nen, ftoljen 5luge§ aU ©c^tüe^ 
fter neben ben er^abenften tönigen unb taifern @u^ 
ro^a'^ fte{)t. 

„53ilbet eine itaüänifd^e £iga, fteHet ben $a^ft alg 
^räfibenten an bie ®^i|e , mad^et ^om pm @i|e be^ 
^unbe§tage§, unb S^om iDirb toon feinem ß^a^itol bie 
5^ebenbu^Ierin be§ alten fein! ©^ möge jeber «Staat 
^talien^ foutoerän bleiben, feine ^nftitutionen unb 
@efe|e, feine (Sitten unb ®ett)o^n^eiten beibef)alten,, 
aber er l^alte fid^ an ben ^unbe§t) ertrag, fc^affe ein- 
t)eitlid^e^ Wlaa^ unb @eh?i(^t, ein^eitlid^e QMe un\ 
Strafen; e^ möge jeber &aat fein ^eer l^aben, aber 
er \oU bereit fein, bem DZad^bar bei^uf^ringen unb bie 
^unbegt>erfammlung foE bie (Sntfd^eibung über Ärieg 
unb grieben, gemä^ i^ren toon ben tönigen retoibirten 
<Statuten i^ahtn." — 

„@anj red^t," Derfe^te eineg ^age^ ber 5lbb^ 
$alma, ber in einem treife toon greunben biefe 9le*: 
ben anhörte, „aber bie iöunbegbeftimmungen mug mar! 
ben SJJonard^en ^talieng überlaffen, unb id^ tann nid^i 
begreifen, trie in ben £äben, 6^afe'§ unb in ben Salj* 
unb 2:aba!§buben auf einmal fo toiele grcge Staate.- 



75 

mannet nnb fc tiefe ^clitüet etftanben finb, ml^t 
über (Staat^angelegenbetten ton fc großer 53ebeutung 
abf^rec^en. 5c^ fage (Snc^, njäbrenb man fo t?iel i^on 
ren ^Römern nnb ben 9^cmertnnen, bte auf einmal 
Semprcnien unb »ßortenfien unb ß'crnelien gen?ovben 
finb, f^ric^t, fe^e i(^ in 9iom geiuiffe falfd^e ©efic^ter, 
genjiffe trilbe 35erjerrungen ber TOenen, bie mir gar 
nic^t gefallen» (So ^ab^ i(^ im 2)ecember am 2^age 
be^ ^eiligen 3of>anne§ — fo i}d^t eigentlich ber $a^ft 
— nnb toorgeftern am gefte be§ 1^. $iug V. — beffen 
S^lamen er angenommen ^at, ba^ $ol! in gäf)nlein 
abgetbeiü gefe^en, n?ot?on jebe§ feinen eigenen (Jor^o- 
xai, feine eigenen gähnen unb 5lb^eic^en Ifatk, UnD 
it)ie foü biefeg ^o\t, ba§ fort unb fort feiner Arbeit 
entzogen tt)irb, leben? n>ie ben gamilien S3rob fd}affen? 
toelc^e geheime ,ganb beja^lt e§ für biefe gefte? 3Eet 
fc^iefit ba8 t»iele @elb tor? miü n?o^er fommt e»? 

„Mzxm greunbe! 3)ie gefte, trelcbe man ^u (Staren 
$iug IX. im t^erfloffenen ^abre feierte, traren unge^ 
jtüungene gefte, !amen au^ bem tlg)erjen; Scbermann 
lief unb fprang, ber 3ubel trar allgemein. S'iun fie{)t 
man aber biefe^ iBol!, ba^ fi(^ bei 3:ag auf einen 5Bin! 
jufammenfc^aart, 9^ac^teJ burd^ bie ©trafien unb i>on 
SBirtt)^l)au^ ju Sirt^^i)au^ ?iie^en, t)ört e^ fc^reien 
tinb I)eulen unb abfc^eulic^e (Sad^en fingen, bie e§ ge^ 
toife nic^t t)on ben ßoßaroni t>om (Saraüita*) gelernt 






•) 2)er (iaraöita ift ein berühmte«, uäditlic^cö Cratorium iu 
^m, unb doüaroni ^eifjen jene 3)iönc^e, lüelc^e iu ber 9?ad;t fnu 
v:nb berumgc^en, um bie ©laubigen jur ^rebigt bc3 a^üffionärS 
npikbcn. 



76 

^at ©c^on ie|t ^ött man '^axttu, ^luB= unb (Eon^^. 
tentüelnamen, unb befonber^ bie Sf^ufe „©c^tüarje" 
unb „SQSeige/' „gortfc^ritt^männet" unb „^e^ 
actionäte," „ (^(^nutrbätte'^ unb „Sö^e/' 
„liberale" unb „^ä^ftUc^e/' „fiid^tfteunbe" 
unb „Sefuiten*" Sa§ ^at ein itdiänifd^er ©taa> 
tenbunb mit bet ^arteigängerei ton ©uelfen unb 
©^^ibeöinen ju f(^affen? 

„Unb bann tuerben am ^^U^n Za^z in bet ^iomagna 
auf öffentü(^et (Strafe, auf Äreu^njegeU; auf ben 
3[Jiat!t)pIä|en teblid^e SDJänner erbest; bie SSJiötber 
toerfd^trinben in bet Mmo,^, gebeiit i?ün einem £um=^ 
:pengefinbel, ba^ emfig auf bem Soften fte^t, um i^nen 
tie gluckt ju etlei(^tern unb fie bem it>ac^famen Qluge 
bet 3ufti^ ^u ent^iel^en! Wl^xn liebet ,gett 53attolo, 
löfen (Sie mit biefe 9^ätl)fel; \a^tn ©ie mit, tütom 
bie ^atbinäle toon getriffen Sßetläumbetn fo ^etabge? 
tpütbigt unb njatum fo taufenbetlei Untrütbigleiten 
auf il^te Sfled^nung gefegt itetben? toatum fie ungeel)tt 
but(^ bie (Stta^en gel()en? iijatum fie aU geinbe be^ 
5ßa^|te§, aU gteunbe bet 9^ad)t, aU STtötbet beg 35a* 
tetlanb^ t)etf(^tieen iretben? • • 

,;Unb toa^ ift ba§ füt eine gteil)eit, ba^ ein guteti 
S3ütget feinen ©efd^äften nid^t me^t nad)ge^en batf, 
gelammt, trie e^ if)m gefaßt, fonbetn bag et bie 
,g)aate auf ©ine (Seite gefd^eitelt l^aben mu^ unb fid^ 
nic^t an ba§ ßic^t n?agen batf, au^et et laffe fic^ ben 
(Stufen unb iBarfenbatt fielen unb tt>ad)fen? 3)et ^att 
mu6 bie unb bie ©eftalt ^bcn, muf> ^ugef^i|t, tun 
obet üietectig fein, ganj n?ie e§ bie gelben be^ ßaf 
9fluoto \?etlangen» Unb irenn einen atmen (Sd^nu^fe 

J 



. 77 

bet (S^nuttbart beim ^(^neu|ett genttt unb er ftd^ 
be^^alb am «Sonntag rafiren lä^t, mug er fic^ toon je^ 
bem ^erl, bem er tn ben 2Beg lommt, ,„&öfc^^üt^ 
<^en'" Reißen unb m ,„gute Sflad^t'" fagen laffen. 
^äf mac^e mic^ barauf gefafet, bafe 5^r au(^ un§ ^rie^ 
ftern noc^ einen ^art, trie ber ^emBo'§, (SaboIeto'§ 
ober be0 ^Jlonfigncre beöa ß^afa ift, octrci^iren ererbet, 
nnb ba^ 5^t nnfere breiedigen §üte in 9}Ii|crebit er^ 
lläret nnb nn» eine neue 3DIobe anem^fe'^Iet. 3Eiffet 
5^r, tva§? -3(^ glanbe, baf, ii?it mit ber rotten 9JJü|e 
mit jurüdgebogenem S>''^p]^l enbigen ii?erben." — 
* ,gätte er bod^ ba§ nic^t gefagt! ®egen ben guten 
5lbbe $alma (ber aber injn?ifc^en fortgegangen war) 
er^ob fic^ in ber ©efellfc^aft ein bum^fer £ärm, Säl^- 
nefnirfc^en , (Stampfen unb enblic^ 9?ufe , n?ie: ,,%\n^ 
fterling, ^^teactionär, 3?erläumber be^ 3?oI!e§ ! W^ 
bereito ift unfere (5)eiftUd}!eit um taufenb Sabre binter 
ben 55ort|'d)ritten ber neuen ^ilbung jurücf: beutet 
aber auc^, fie ^erfte^en lebigli(^ nid}to ^htbere» aU 
ba§ canonifd^e ^Qd)t, bie S)ecretalien unb ba^ (^oncil 
t)on 2:rient. 35on ber SQ3eIt toerfte^en fie, namentlid) 
bie 5(Ucn, aud) nic^t ein 3i0ta/' — 

3njtriic^cn jog ber Srii^ling be^ ^, 1847 munter 
unb fröbUd) auf ben fd)öncn <g>iigeln :^atiumo ein unb 
t)erbreitcte mit feinem lad)cnben 33Iumen|d)mude ring^^ 
um ben fiif;cn Xuft feiner SBoblgeri'ube. 2)ie !önig= 
lidben, lieblid}en römifd)en i8i(Ien entfalteten bie ganje 
^rad)t i()re^ @rün§, bie 5lnmut() i()rer ©ee'n, bie 
l^eitere garbe i()rer 3Eiefen , ben ganzen @(an,^ i()rer 
©arten, unb am 5lbenbe iüurben, tDät)renb fic^ ber 
^incio unb bie ^iUa ^orgf^efe ben i^ornebmen ©efcü^ 



78 . 

fd^aften ber gtemben unb Wormx etfc^Ioffen, bie ^iUa 
^Pamfili, bie SStHa TOant, bie ^ißa ^Patriji unb in:= 
netl^alb ber SD^auern bie bet Äoboijifi, SiJlaffimi, zitiert 
unb anbetet gütften unb «getten i)on ftöl^lic^en ©(^aa^ 
ren Don &äWxn befu(^t, bie an., itgenb einem $uncte, 
um bie gif($)tei(^e ^etum übet ben ©^alieten bet ^lu^ 
menbeete entlang ein ftö^Iic^e^ ^Benbeffen hielten* 
!5)a !tei§ten bie %la\ä}^n, iDutben (Sc3^in!en ^et[d)nitten, 
bet £äfe in ©c^eibc^en getfjeilt, ba§ e§ eine lt»a!)te 
gteube it>at, unb bie SQSütje biefet länblid)en Sufam^ 
menlünfte trat ftet^ bie ^olitif, ba§ £ob $iur IX., 
bie .güffnungen ^talieng unb bie 3Bege unb Wlitki} 
um am taf^eften unb fic^etften bie ©t^ebung be^ ^a^ 
tetlanbg in'^ 3Betl in fe|en. 

3)a abet biefe «SonbetgefeEfc^aften ben ,gi|igften, 
bie leinen ß^laffen^ übet nad^ genüget ^ugbtud^tüeife 
leinen Ä a ft e n ^ Untetfd^ieb me^t fottbefte^en laffen 
unb bie ©täube bet ©tabt ioetbtübetn, in (Sinen unb 
^n?at unt!)eilbaten 5tüt:pet tocn ^attioten »etfc^mel^en 
tvoüttn, ni(^t iJÖHig entf:ptad)en, fo lamen fie auf ben 
(gntfc^Iu^, üffentlid^e ^anUttt in ijetanftalten, n?otan; 
^belige, SSotne^me unb S^iebete gleic^mäfiig %^z\i ndl^ 
men. @ie ttugen bie (Sad^e bem (Sicetüuacc^iü , @tet^ 
bini unb SQ^afi auf unb biefe iraten tafd) bamit fet^. 
tig; i>ün ?D^ai an tüetteifetten bie ^ot=^ unb 3'^arf)mit 
tag§fd)mäufe in ben SSiUen um Sflom mit bem ilcnig^4 
fd)maufe .gagüetg, bet 180 ^age o^ne Untetbted)ung 
in ben Ö5ätten feine§ ^alafteg fcttbauette, 

(äineg Züq^^ tarn bet X)octot ©tetbini, \vdö?)cx be 
^au^atjt unb ^au^fteunb ^attolü'g geti^otben tt>at, 
it)n ju befud^en: „?iJ^ein iöattob," fagte et, „Xu fiel)ft, 



:ii 






79 

i tüte ^ani ^cm fo ru^ig , trie ba§ ^oit fo begeiftert 
Hft, rt?te bie S^age ber ©rlöfung f)eranna()en. Unfere 
j Sufammenfünfte gleichen auf§ §aat ben iBürgetma^^ 
t len ber (Spartaner, toon betten bie lafcttifc^e ^iigettb 
Jlreggittg, bie ^tuft )ooii ißatetlatib§ltebe, i^oU f)c:^et, 
I großer ©ebattlett, 'ooU tteuet Iraft p grofjeit Ätiegg:= 
itf)atett. @te^e, iöattolo, 2)u fe:^{ft ttte bei uttjereti 
I (2t?ttt:püfiett unb bift ftet§ fo freigebig, tt^ettn e§ fid) 
ibarunt l^attbelt, bem tötttifc^ett 33oI!e $Beitt, ißrob xittt^ 
i^äfe attju](i)affen, ,geute t^erlattgt ba§ ^oI!§ == (Sotttite 
:t?rn 2)it feitt ©elb, e§ tuüttfc^te ttur, ba§ 3)u aiti 
iSHctttage :3)eitte frf)öne ^iHa bei bettt Quitte 9)^ot[e ya^ 
igänglic^ tna,d)eft; tpit trollett bort eitt gro^e^ greutt^ 
rte^ma^I ^aitett. m foftet 3)ic^ burc^au^ ^xd)t$, eg 
Mft 5(ae§ im 9?eitteit; Seite, 3:i)(^e fittb fc^ott ^ergeri(^^ 
'tet, §ü()iter, ^Bilbprctt, «Brateit, OTe^ ift befteüt; 
ileKtter unb Mc^ettmeifter tperbett tcrtrefflid^ feitt," 

^artolo erti?iberte, ba^ er fid) fe^r geehrt fül)Ie, bettt 

r i^ater(attbe biefett gerittgett iöetDei^ feitter ©rgebett^eit 

für Stauen tmb 9?ottt gebett jti fonneit. — „@iit/' 

ertüiberte ©terbiiti, „nnr tjerfte{)ett un§. ^Bleibe nur 

fi^en, bleibe rubig an 3)einem 3:ifd)(^en ^a, 5^r rei^ 

dum £cute babt immer 5Rcc^nungen in ber ,ganb; ic^ 

aobc einen ^{ngenblid 5^ur (gigncra ^oliffena, fie ^at 

liit ti?enig Äc^>fn?el). ^Bleibe , fage ic^ 3)ir, unter 

unten mac^t man feine Gom^limente." — (Sr liep 

itolo in feiner grüben Siinmer^dtbrienne fi|en unb 

trat bei ber 5J§oliffena ein. C^r fd^lofe bie Slt)üre, fa^ 

bann um uitb fagte: „^scl)lan, it?ir geben nid)t 

r ben güf^en, fonbern mx fliegen mit ausgebreiteten 

^vbtinngen bal)er. %\it^ ift für imgi unb bie iBrüber 



80 

ttt ber (Sc^t^eij ^Iten ntd^t länger an fic^; bte 3Bet^^ 
ti?affer[c^ö^fe mit il^tet SBatffa'^ttgtutfc^etet jur Butter 
(^oik^ in ©inpebeln itierben Balb mit eingefc^Iagenem 
<S(^äbel abfahren; in 3Bien ift bie TOne fd^on gebohrt 
unb man braucht nur noc^ ba§ $uber ^^ineinjuf (Raffen, 
jebüd) in aller (Stitfe. 3)eut|(^Ianb l^at aEe gäben 
angezogen; granlreic^ fagt: £ubit)ig $f)iü^^ mufi mil 
feinem 3S}^ac(^iai)ett in ber ,ganb in bie £uft fliegen, 
^iemont, 3^ü§cana nnb ber ganje übrige 2^!^eil ^ta= 
lien^ ift n?ie eine mit 9^e|en umf^annte ©rube; es 
tt)irb it)eber £Iein no4 ®to^ burc^fommen, bie 9)Ia: 
fc^en finb feft imb fotib, (Snglanb n^irft ben Äöbet 
l^in, nnb bie ^eipungrigen beiden an; bie Snben 
-ötalieng, 2)entfd)Ianb^, $cleng, ^c^men^ nnb Un: 
garn^ leiften un§ «gülfe jeber 5lrt, @ie f)aben ©elb^ 
^reffen, S3ü(^er, 2)ru(!ereien ; aber tva^ nod^ me'^i 
tt»ert^ ift, fie, Äente ^on jebem (Stanb nnb Filter, rei 
fen in §anbelgge)(^äften nm^er unb leiften ung treue 
^uijerlä[fige 3)ienfte» (Sie finb überaö, gucEen burd 
jebe§ (gdblüffellod^, fteden ben to^f in OTeg; mi 
einem SiBorte, fie finb unfer electrif(^^magnettfd)er ^f 
legra^I)/' — 

„S^rauen Sie ben ^uben?" irarf bie ^oliffena ei| 
„biefem garftigen, un^t)iffenben, tniderigen, niebertrac^' 
tigen '^aä, ba§ una ein ^aar i8a|en jum ^uba§ U)ci 
ben trürbe?" — 

„@§ ift/' entgegnete ber 2)cctor, „nid;t il^re ®ei 
lengröfee, i^re »goc^l^er^igteit, il^re ©cfäHigteit, bie f 
fo nal)e mit un» jufammenfiil^rt, — e§ ift bie 3ubai, 
iDutI)» 3Benn nur bie @rf)ebung ©ure^a'g ben 
jarener tvieber an ba^ ^reuj fd}lägt unb in bl 



81 

(Srab legt, — fo rt?ert)en fte un§ OTeg bt§ auf ba8 
,g)emb unb felbft bte|'e§ noc^ geben» Uebrigen§ trenbeft 
Xu auf bie Suben jenfett^ ber ^etge ben ^Okfiftab 
an, ben 3)ir unfere fc^mu|tgen, lumpigen, ftinitgen 
3ut)engaffen in Italien an bie ,ganb geben; aber 
2h täufd^eft 3)i(^, 2)crt finb fie frei, gebilbet, reic^, 
bcmc^en bie ,g)0ci^f(^ulen, 'i}ah^n in toorne^men ©efeH^ 
lüMften Sutritt, befi|en in aü^n §äfen Staaten, in 
allen Jpau^tftätten S3an!en, trerben bei allen ^uf^ 
trägen i>ün ben S^iegierungen t>ern?enbet unt> finb bei^ 
ital^e felbft bie Äammer^enen'in ben £cnig§^aläften» 
„Sreue 2)ic^, ^oliffena» S)u trirft balb bie gteunbe 
con £it>ürno fe^en; au^ ber iRomagna ernjarten iuir 
:tlic^e öon ber „,2^obe§legion"', ebenfo toier ober 
\d)^ Salabrier, ben ,„ßön)en"' t>cn toccna, ben 
Veciparben'" Den 9lieti, ben „,3)ra(^en''' t?cn 
iLiugia, bie ,„toe.rjn?eifeUe «Seele"' i>cn ^iterbo; 
riefe t)ier finb fo toiel tt»ert^ n?ie taufenb; ba tt»irb bie 
l'oli^ei §aare laffen muffen; jn?ei trerben ben ^ax^ 
:eni, jrnei ben grebbi in'^ 5luge faffen, ber „,55er== 
iveifelte'" trürbe felbft unfern «gerrgctt erbclc^en; bie 
mtern fi|cn immer ben ^olijeiccmmiffaren, ben (Stie- 
len unb 6;^ef§ ter Sarabiniere auf ber gerfe. ßa§ 
ie nur machen, $oliffena, äd)te Xod^ter ^talieng. 
'Iber n?a§ ift mit ber 5llifa? 5c^ em^fe^le fie 2)ir 
iveng an; biefe^ reiche, fc^cne, geiftreid)e 3JJäbc^en 
iiu^ ein€ gute ^taliänerin tt?erben. 3Bir bebürfen ber 
vrauen ; fie ^ben taufenb ?[Rittel, um un§ bie @elieb=^ 
en, bie ©atten, bie @ö^ne jujufii^ren: jle regieren ju 
5)aufe unb au^et bemfelben l^errfc^en fie, fie leiten 

3ube von 'Scronn. I. 6 



82 

bte Unteti^altungen, irie eg il^nen genel^m ift; bei bei 
©oireen geBen fte ber 5D^ufi! ben ^on an; im S^eate' 
umftricfen unb fangen fie bie Starren, tre^e fi(^ i>ci 
il^tem fd^önen ©efid^te, i^ten ©c^mei(^eleien, i^tet 
£ieb!ofnngen unb Scitteleien angelocEt füllen; i^nei 
■gel^ött ballet QIt(e§, £ur^, ol^ne fte ift e§ mit De- 
^ro^aganba 9^i(^tg; aber biefe :pomabebef(^miettei 
Sf^ömetinnen i?erfte^en ni(^t^, i^öc^ft^n^ triffen fie bein 
genex p fte^en, ^atetnoftet ]^etp:pla!p!pern nnb an bei 
(Stationen :^erum^ntti^!peln, 1)k ijetflud^ten -öefnitei 
l^aben gtoge 9^e(^nnng-en mit nn§ abjnmac^en. 3)ii 
gütftinnen nnb Dorne^men granen ^om^ beIe(Jen bei 
lieben langen Za^ ba§ ©ittet i!^rer S3ei(^tftü^le 
3)ie (Schülerinnen ber !I)amen ^om lf)eiL »^erjen, be: 
$ing^3[Rütter, ber S)crct^een, ber ^efn^linber nn^ 
aUe anbere Qlnbäd^ tierinnen in ber (Bt ^eter§^0ra!e 
feigen mit feinen anbern fingen nnb l^ören mit feinei 
anbern D^ren, alg mit benen ber ^efniten, bie be 
S^enfel t»üm (Srbboben vertilgen möge," — 

^nf biefe ©ctte^Iäfternngen ertriberte bie $clif 
fena mit einem fanften Sätteln nm bie £t^^en: „^a 
tt>üÖen (Sie, mein (Sterbini! t>on ber Qllifa ift bi 
j[e|t rt>enig jn I)üffen; ii?egen ber ^efniten bi'irfe 
(Sie aber rn^ig fein, fie lommt mir nid)t in il)r 
Äirc^^e; aKein bie 9ionnen ton St, 3)iont)fiu^ \)ab^ 
fie fo be^ejt, bafe i(^ fie ^^^n bnr(^an§ nid)t tocn b( 
5!}tabünna lo^bringen !ann, 3mmer nnb immer ftec| 
i^t bie 9Jiabcnna im §er^en: id) gebe mir aUe e^ 
benHid)e Wii^^ nnb biete OTe^ anf, nm fie toon fo 
c^en aberglänbifd)en ©cfd)id)ten abjnbringen; id) ge| 

it)r ^üc^er ^n lefen, ane fie nn^ jnfagen, nämUd» 

ti 

■h 



83 

itie 33Iätter bet jungen (Bdjtüzii, ben elütgen ^uben, 
itie Sf^eligtcn ber Sufnnft toon geuerBad^, bie ©ebic^te 
l®eorg ^ertt>egf)'§, bie Stieben 3Bettling'^ unb SDlarr'g, 
^(Ste gä^nt ober gittert babet unb fd^Iägt ein Äreuj, 
l^i» ie|t ift mit nur gelungen, i^r gerj ^u jerftreuen, 

iihrc jugenblid)e ®Iutt) auf bie ;£uftbar!eiten , ^ergnü^ 
gungen unb geftli(^!eiten ^u knien, ircmit if)r ^vm 
|überfc^tremmt: ba§ ift ^tle», fie ift nü(^ ein n?a!)re§ 
jÄinb, 

„9Zcc^ f)abe i(^ ju fagen, ba§ fie an bem 3:age, iro 

ter $a^ft in ben Lateran einjrg, @efa^r lief, i>on 

I einem ^^fexbe vertreten ju n?erben, ba§ aber ein -Süng== 

ling fie ^ertor^og unb feinerfeit^ faft felbft babei um^ 

;!am. C^nmäd)tig in eine ^Ipotl^efe gebracht, cffnete 

iman i^m ben ^crf unb fanb ba um feinen ^aU ein 

l^ilt, n?elc^e§ ein ^rieftet für ta^ 5(Iifa'§ erfannte, 

f Xerfetbe rt>ar ein grember, 9^amen§ 5(fer; Qllifa erfuhr 

^ Co. «Seither ift ba§ S[Rcibc5^en immer t^erfc^loffen , in 

I fid) r»erfunfen unb nad)ben!enb unb I)at an ben ßuft:^ 

I barfeiten feinen ©efd^mad me^r. ^d) glaube, bap ft^^ 

l ncr grembe fie n?a()nfinnig liebt, ic^ fe^e if)n un§ ftet^ 

auf ber gerfe folgen: im 2^l}eater erU^artet er un^ am 

i{)ore, mad^t fid) bann in eine obere Äoge, oon tro 

au^ er bie unfere überfc^auen fann unb t^erlä^t un§ 

mit feinem ©lafe nid^t einen ^ugenblid. SBenn ber 

ipft im £}uirina( ben (Segen gibt, fo ift er aud^ un* 

i bct SRenge neben un^: bei ben 9)hifterungen auf 

;u ßorfo ftel)t er bem ^lltane 5llifa'^ gegenüber; er 

ri immer aüein, immer fd)iveigfam. (Sr ift fd}ön, l^at 

eine grof^e (gtirn, flammenbe 5üigen, itaUänifd)e 2:rad}t 

unb trägt einen .gut mit fd}ioar5er geber, ber etioao 



84 
auf ba§ redete £):^r gebtücJt ift: lennen ©te i^n t)kU 

„3)tefet 5lfer, meine ^uht," bemerlte iSter'bini, „ift 
auc^ für ung ein ©e^eimni^; nic^t me^t geheim ift 
aber, ba| er groperjig unb mut!)toütt für nnfere $Iane, 
für Italien nnt> 9lom einfielt: e^ gibt tno^l feinen 
Jüngling, ber lü^ner nnb t>ertT)egener n)dre, aU er, 
unb ber un^ bei ben 5lnfd)lägen unb geheimen Umtrie^ 
ben unferer Partei beffere 3)ienfte leiftete: er ift ber 
,gau^tmann unb gü^rer ber „:^ eiligen @(^aar;" 
er tx)irbt Äeute an, bie Mutf^, ftarle ^rme, aufgetre(!te 
Äö^fe I;aben, unb öffentlich unb ingge{)eim t^ätig finb. 
@r befolbet terfommene junge £eute, ^Betrüger, gaul^ 
lenjer unb Uebelt^ter; er getrinnt arbeit^Iofe, toer^ 
f(^tt>enberifc^e $0^änner, bie i{)re 3Beiber ))rügeln, i!)re 
Äinber nid^t mögen, il}X 3?ermögen burd)gebra(^t ^a^ 
hm, bem 3Bu(^er unb ben £ei:^^ufern verfallen finb 
unb au^er ber @^re i!)rer grauen unb i{)rer 2^öc^ter 
nic^t» me^^r lu berfe|en ^abm. !Diefen 5lu§tt?urf 
brauchen tt)ir au§ taufenb ©rünben; er ift unfer 
,gen!erfutter: fie muffen beftänbig ben ©efabren cnt>' 
gegen ge^en unb ftürjen fid) aud) in blinber 35er^tt)eif== 
Xung jä^ling^ in biefelbe; fie bleiben, ob fie fiege 
über fatten, bod^ nur ein unbe!annte§-gemeine§ '^ad, 
ba§ ung aber mit feiner iBruft ju beden unb un§ bic^l 
$fabe mit. feinem ^lute ju ebnen t)at. Qlfer toerftebt 
ba^ t>ortreff(ic^, unb in 9flom befi|en n?ir bereite mel;r 
folc^er 5lngen?crbenen, al§ 9krboni glaubt unb biÄ 
^arbinäle beuten. 

„5m Uebrigen tüeig 9^iemanb, n?er biefer ^ti ift, 
unb er I)ält ba^ au(^ fo gel^eim, tt)ie bie 'Raä)t Xi 



I 



85 

?3tetften fagen, er fei ber ttatütlid^e <Sc^n etne§ grcf en 
neittfd^en gürften; gen?i§ tft, bafe et mit einem 5^ag 
rcii ,gamburg nad) 9^cm !am, nnb (Smpfe^toö^:^ 
briefe ber erften iBat^quier^ ber »ganfeftäbte ^bei fi(^ 
batte: er trurbe ben ß^cnfuln em^fc^Ien, nnb tt?ar 
itet^ bei Scrb ?D^into; ben ruffifi^en ©ej'anbten Lin- 
ien fliegt er, noc^ me^r aber ben ißctfc^after Defter^^ 
rcic^§. @r lä^t öiel aufgeben unb bcc^ fe^It e^ i^m 
tiie an @elb; feine SBc^nung ift ^räc^tig mcblirt, 
.r mac^t aUtn Mnftlern, namentlich ben ^ren^ifd^en, 
'- imo^eranifc^en, [(^n^ebifc^en, bänif(^en nnb ncrit>egi^ 
V \ n ^(nlei^en, rebet trefflic^ tiele ^^ra(^en, ircrnnter 
^ran^cfifc^, (Snglifc^ nnb ^taliänifc^, leMere^ mit einer 
c meieren, garten ^In^f^rac^e , tt?ie man e§ bei einem 
I aitfd^en noc^ nie gehört ^t. @r f^ielt .garfe, 
aüier, fingt gut, malt meifterbaft unb reitet )prac^t- 
:I." — 
,,®en?i^/' unterbrach bie ^cliffena, er fief^t ganj 
nü^ , n)ie ein junger 9}tann tcn grcf^em ®eift, unb 
=? ift nur (Si^abe, ba^ man nid)t treit^/ n^cl^er er 
tammt," — 

„3Ba§ nü|t ba§ ung?" fuljr (gterbini fort: „tr^cU 

eil n)ir ba§ n?iffen, fc triirbe c§ un^ unfere $clijei 

alt fagen unb mx Ratten 9lad}ric^ten üon feinem 

l^Uer, feiner 5Kuttcr unb feinen (Ottern big in bag 

rte @efc^led)t jurücf. 2lber n?a^ für un§ allein 

rtt) l)at, ift, ba^ er auf unfcrer (Seite ftel^t. 3Biffe, 

ift ber 3reunb gjkj^ini'g , iRuffini'^, 9^cfale§^; er 

^t mit ben §äu^>tern ücn 3ungbeutfci}lant , mit 

iuem 53artt), 9fluge, (g(f)ar^f in fteter 3Serbinbung. 

n ben 8d)ireijern tritt id^ gar nic^t rctcn, mit ben 



86 

f?ottf(^rttt§männetn )oon bet SKaabt, )oon ^ern, Sürtd^, 
@enf fielet er auf i^ertrauteftem Suge; mit einem 
SBotte, er ift eine tr^a^xt ^ßerle für un^* (Sei getroft, 
^oliffena, unb at:^me aud^ iDegen biefe^ jerfe|ten Qta^^ 
Iien§ leichter anf, trir it»oIIen f(^on bie Summen ton 
xi)m aBftreifen," 

Wlit biefen SBorten ging ©terbini it>ieber feiner 
SBege. 



VII. 

"Sa^ gcft im grcicn. 

iBartüIo bot OTeg auf, um fein @ut gel^iirig in 
<Stanb lu fe|en» (Sr lie^ feinen ©drtner fommen 
unb gab i^m ben 3Iuftrag, bie ©äuge in £)rbming 
ju bringen, bie 5IBege mit frifd^em irei^em £ie§ p 
bef(^ütten, bie Lorbeerbäume pi befd^neiben, bie ^tad^^ 
ten ^erpricbten, bie 9iofenftöcfe au§^u^u|en, bie S3än!e 
jured^tpfteKen unb t)a§ ßaubrt?er! unb bie (Sto^^^eli^* 
tueli^e @nbe 3Binter^ immer ba unb bort ben 2jßeo 
beberfen , überall iregptfd^affen, ^n ba^ Laubbaum 
lie^ er WaUx tommen, tDeld^e bie $Bänbe, bie ba unt 
bort abgefd)offen , burd^ geud^tigteit fledfig getcortei 
unb f(^mu|ig ober beftaubt tüaren , frifc^ anftreicbei 
mußten. 2:i|c^ler unb (Sd^reiner mufften bie Siinmer 
möbel neu firniffen unb ^oliren, 2:a^ejirer bie ^etti 



87 

i^enfter^ unb ^^üttoor^nge ftifc^ orbnen, bie ©o^^a-, 
fißülfter^, 2)ban!iffen auflocfern» -^m ganjen «gaufe 
♦ging eg baruntet unb batübex* 

5(uf ber 3Btefe unten traten Jpanbh?er!»Ieute atter 

j^rt Befd^äfttgt, unb befanb fic^ eine fol(^e Sllaffe Äein^^ 

Mranb , :i)amaft, getritlte 2:a^eten unb 3:ü(^et, ba§ 

jnian glauben !cnnte, ber l^albe ©I^etto ii^äre au§ge* 

lauft iDDtben» 5n bet 9}litte ftanb ein gro^e^, tunbeg 

S^it, beffen (Seiten mit tt>ei§er unb gelber £eintt>anb 

bebangen tüaren unb ba§ in, ein f)pi|e^ X)ad^ mit gol^ 

benem ^no!pf julief; ©d^nüre an bronzenen ^alen 

trugen berrlid^e Armleuchter. Um ba§ S^It liefen 

3>ür^dnge, treidle bie SJiauern bilbeten unb bie trei^^ 

gelb unb mit fiaubgetrinben , giguren unb anbern 

mannigfaltig unb trunberüoK t?erf(^Iungenen 35erjierun== 

gen bebecft traren. 5ln ben 3Eänben glänzten brei== 

ormige S^iegeUeuc^ter. 

9)^itten im ©aale ftanb ein großer ©reben^tifc^, ber 

in einen iBogen ücn !riegerif(^en (Emblemen unb 

(Stanbarten auslief, au^ bem ber ©tra'^l einer untoer? 

fieglic^en gontäne in bie ,gö^e fc^c^, um bann in ein 

nietli(^e§ antuet iöecfen nieber^uf:pri|en , trelc^e^^ ba^ 

1 Saffcr auf gel)cimen Segen in ben ©arten ableitete. 

i Xie oberften gäc^er be^ (Srebenjtifc^e^ waren mit frem= 

I ben, überfeeifc^en 3Beinen für ben (2c^mau^ gefc^mücft; 

lauf ben mittleren ftanben bie 3uctcrn?aaren , canbirte 

I ^?iuieu, »St)rupgerid)te , (S(^aum= unb ^lätterfud^en 

unt anbereg füfee» iÖac!tt?er!; treiter unten h?aren %ox^ 

ten, cnglifc^e (Suppen, 33erner^^a^m , ^Ivt^cnjeller 

; <2al)ne, l)oüänt)ifd)e , :^obefer unb nortl)umberlcinbifd^e 

i Ääfe aufgeftellt. Auf anbern :^a9en befanben fid) 



88 

Saucen, Pflaumen, DIben, ^a^etn, ©arbeHen; jule|t 
famen eingemachte nnb ftif(^e %xüä)U in großen ®e- 
fä§en, ^i)ramibalif(^ aufgehäuft unb bie gefärbten (Bn^ 
ten nac^ au^en gelehrt; ba iprangten Sf^ofenä^fel neben 
Äitf(^en, 9fJot^!pfeIn unb ^ergamotbirnen neben £)tan^ 
gen Don iBati unb ^Palermo, ^l^arolen neben (Stbbeeren,. 
SBintettrauben neben So^anni^beexen unb ^etgl^int:^ 
beeren, .ginter biefen gackern iraren ^uffä|e t?cn $or== 
jeEanteHern unb (Silberbeftecfe ; überall lagen grüne 
Sfiebblätter unb jerru^jfte S^ofen ^n^ifc^en ben ©efäfeen 
ber (Sreben^^Iatten> 

3n biefem runben, bem 5)ßant^eon 5lgri:p^a'§ äf)n^ 
liefen (Saale ftanben ring§um!)ef 2^ifd^e, bie mit anwerft 
feinen, giän^enben ^üc^ern bebedt iraren unb i^nen 
entlang in Sii^ift^enräumen 35afen mit blüt)enben $ftan:= 
^en, Gebern, Drange^^, (Zitronenbäumen unb £)lean^ 
betm ^eber bem 5lu^gange ber i^ier ©alerieen er- 
l^oben fic^ toier geräumige 5lltane , too bie \)orne^men 
tömifd^en !I)amen ba§ geft anfeilen unb mit i^rer ®t^ 
genit>art i^erfc^onern unb in l^eitern glu^ bringen fotU 
Un*y für fte, bie fic^ bo(^ ni(^t unter bie Äeute am 
^ifc^e mengen tonnten, njaren ba unb bort fc^öne SD^lar^ 
mottifd)(^en angebrad^t, auf benen Silbergefä^e mit 
gtüd)ten, Snderfac^en unb ßonfecten in übergroßer 
3Jlenge unb $rac^t ftanben, 

^artolo :^atte au§ feinen ißlumenbeetcn in ber 
^Biüa b'5IIbano eine große ^Diaffe Blumen ^olen laffen, 
um fte auf ben S^ifc^en auf^ufteöen; au^ bem ©arten 
feiner SSigna n?ie au^ benen i>on greunben, bie @üter 
unb SßiHen auf bem SD^onti ^arioli befaßen, 1:)atk er 
eine 3}lenge 2:ö^>fe mit cin^^eimif d)en unb auglänbtfci)en 



89 

Blumen Mtin unb iBäumi^en ^efommen, bte bei fcer 
fc^i3nen ^al^te§jeit bereite in ba§ greie unb in bte 
<Sünne gebracht irurben, um ju grünen unb im Ieb^af== 
teften garbenfc^mud ju prangen. 

X)iefe 3Safen fc^müdten tjon au^en ba§ ^auptjelt 
unb bte langen geraben &add^n, ti?el(^e innen an 
ben tier ©alerieen Einliefen , bie ba^u bienten , ben 
Pa| jtDifc^en ben ^^ifd^en be§ römifd^en 3Sol!e§ unb 
ben Sufc^auern frei ju laffen unb bie 3^iener unb 
»gerclbe, n?elc^e bie 33efe^le be§ 33cl!ötribunen in 
©m^fang ^u nehmen Ratten, ni^^t im §in^ unb ,ger^ 
gelten ya ^intern. 5n ben ©alerieen gab e^ feine 
ß^reben^jtifc^e, leine Sonfecte unb 9^a[(^1i?er! für :^ecfer^ 
mäuler , )pool)l aber ftanben ba unb bort glafcben 
@enjanon?ein unb SOSeinfä^c^en t^on i>erfd)iebener ®rc^e, 
bie bi§ auf ben (S^unben unb §a^nen mit gclb:^ unb 
filbcrbefran§tem X)amaft gefd)mücft ti?aren unb auf benen 
^äpftti(^e Banner unb ga(}nen mit ber S^iffre : S. P. 
Q. R. prangten, 2)a unb bort lagen auf 5(uffä|en 
iparmefan- unb I)ot(änbif(^e Ääfe , fo tT?ie ^dfe toon 
ben SKeiereien römif(^er gürften. %n einem anbern 
£)tte traren (Sc^infen, 5pödelf(eif(^ unb Surfte aWer 
%xt bi^ ya ben 53oIognefer föerDelatnnirftcn {)erab auf- 
öe^ffanjt. Xie täfe unb bie Surfte n?arcn mit £or^ 
fceerblättern jugebcdt, unb auf biefe gUttcrgolb , ^o^ 
fenfnö^fe, 9h^Ifen unb ^^idenarben unmberlieblic^ l)in^ 
gcftreut. 

5lm feftgefe|ten 3^age marfdnrten ^iceruacc^io unb 

ine Trabanten mit ben Plebejern in Sf^eit) unb @lj,eb 

ocn ber ^^orta bei ^o^olo nad) ber 3>igna i8arto(o'§; 

Mrauf folgten Sagen mit Äünftlern atler ^rt unb 



90 

toott jebet §)Zatton, WaUx , ^xi^au^t , Äu'pfetftec^et, 
gormfd^neiber, @t)^§atBetter, 3:ö^fet, ^ofai!^ unb 
©oraHenfünftlet , iBroncearBetter , bte SiJlobelffftec^er ber 
^cabemteen, garbenreiber unb garben^nbler, auf btefe 
famen tömifd^e S3ürger, S3eamte Detfc^iebener SBe^ötben, 
^lerntet unb ©eric^t^^öfe, taufleute attet 5ltt, 3D^üffig^ 
ganger jeben SflangS, ^^atti^iet, Qlbeltge unb Surften» 
(S§ ttax ein ®ett)ü^I unb ©etpimmel^ eine ^erbrübe^ 
rung unb 35erfc^mel^ung , ein X)ur(^einanber unb eine 
communiftifd^e ^luflöfung aßer ©tänbe, it)ie man e0 nie 
\a1). 3Bie i^erfc^iebenen Quellen entf^ringenbe ®eit>äffer 
in t>erf(^iebenen ß^anälen unb 33etten toon toerfc^iebenen 
^ergletten ^erabgeleitet it>erben, um fid^ in ben ireiten 
^ereid^ eine^ S^eic^e^ p ergiefeen, unb ]f)ier i^ren ^a^ 
men unb i^re ©igentpmlit^leit verlieren unb fi(^ in 
@ing t>ermi[(^en , fo ^aren bie mannigfaltigen (klaffen 
römifd)er (ginii?o^ner auf jener 35igna unb unter jenem 
Seite gleic^fam ein gleifc^ unb ein 53Iut geircrben* 
(Siceruacd^io aber trar ba^ ©olbbanb, ber funiculus ca- 
riatis, ber jeben @tanb unb 3^ang mit fü^en Letten 
an ben anbern fi^Io^; ^ier brürfte er einem dürften 
bie ^anb, bort na^m er einen ^erjog am 5lrme, !>iei 
umarmte er einen ^Dlarqui^ , bort lü^te er einen ©ras 
fen , bem Sanfter Inei^^te er fanft bie 5ffiangen , bem^ 
£)briften ftrid^ er järtlid) ben @d)nurrbart, bem 9flid)ter 
toom SDlonte (Sitorio , bem ^räfibenten t?om Spione j 
legte er toertrauli(^ feine ,ganb in bie ^üfte unb 
f(^au!elte i()n gemütl^Iii^ ^in unb I)er. 3Benn er' bie 
(SJalerieen burd)fd)ritt unb einem £aftträger üon ber 
9^i^etta ober einem ilärrner ^on ber $ia^ja bell' £)cm 
auf bie Schulter Hoffte , rief er: „@uten2:ag, 53rubei| 



91 

a\i§ mac^ft '^u, IteBet ^e^uccto, unb 3)u ©tgtaccio? 
ira§ foH ta§ für ein Äeben fein! ^erau^! id^reit: @§ 
lebe $iu§ IX.! ©g lebe Italien!" — „©§ lebe 
93kiftet angele, unfer 3Sol!ötribun!" f(^rte im ,ginter^ 
v3runt)e ein ,gaufe ©erber toon ber S^egola: „(Sr lebe 
bcd^!" n?ielerl)clten bie Oramiciari ^on ben SJicnti* 

(Sine @(^aar torne^mer Jünglinge batten ba§ 
Qlmt, bie Xvimen ju em)pfangen unb auf bie ^alccne 
ju führen; fie tmgen alle italiänifcbe 3^ra(^t, ^^nnüen 
xinb §efen von blauem (Bammt, "im tS)ürtel \vax ber 
furje 3)egen mit freu^fcrmigem ©riff. 5Ifer n?ar an 
jenem 3^age fdböner unb aufgesüßter al§ jemals ; feine 
S^unifa ix>aV bcn 2)osselfammt au§ ber berübmten 
gabri! beg ^aufe§ ^racd)eti in 5Ila in 3]ßelfc^ti)rol ; 
um ben ,gal§ ^atie er einen feinen ä jour geftirften 
fragen. @ein @ürtel jeigte i^orne eine golbene 
<Sd)natle mit einem ^'lättc^en, ircrauf ein mmberfc^cner 
<£maragb n?ar; fein 3)egen l)atte nid)t ben Äreu^griff, 
h)ie ber ber Ruberen, fcnbern ber ©riff l)att^ bie @e^ 
ftalt einer ©erlange , bie fic^ in brei SBinbungen iiu 
fammenjog unb turc^ il)ren etroa^ in bie Jpö^e gebe- 
benen Äo^f ba§- Windgleiten ber $anb toerl^inberte; bie 
klinge trar t^cn bama^cirtem @ta^l unb mit @olb 
eingelegt, t>on ©olb n^ar auc^ ba^ £)rtbanb, ba^ in 
einem 9üibin auslief: an feiner geltenen »Ipal^tette mit 
rautenförmigen ©liefern bing eine ^Okcaille, n?orvuif in 
erhabener ^2(rbeit ein @eniu§ Italien bie Ärone auf 
tag Jgyau^t fe|te unb bie SBcrte : „(Srbebe bid) 
^unb ^errfc^e" ftanben; auf bem $ute fd)iüanfte eine 
©traufifebcr, im ©ürtel neben bem 2)egen ^atte er 
Kine' bla^gelben ^anbfdbul^e \)Dn ©renoble unb aug 



92 

ben ^lermeln fd^auten tl^m ^tüei 5!Hanc^etten l^eriM?r, 
beten $Bei§ gegen ba^ (Sd)tt>atj ber bleibet pbf(^ a'b^ 
ftad^. (Sein (S(^nutrBatt tt>at too^I gebrel^t, fein 
©c^nan^bättc^en ä la ^anbl)(!, feine ^aaxt fd^ön ge^^ 
lodft, n?ie bie be^ ^uonbelmonti bon ^imabue ; alffe^ 
ba^ gab i^m ben ^nftrid^ eine^ antuen Staliänerg* 
Äaum ^atte ex eine '^axm anf ben ^alcon gebtai^t^ 
fo [tütete er triebet tafc^ bie S^re^^e ^innnter unb flog 
toor ba§ Q^\t, fc^ien gan^ in ©ebanten t?etfun!en unb 
lieg fein Qluge nnrul^ig nac^ bem S^^ore bet ^^igna 
f(^tt)eifen. 

51I§ 33artoIo mit ber ^lifa unb ber ^oliffena au:^ 
fu^r, tüar er mit einem ©a|e an bem 2Bagenfd)lag 
unb ftrecfte 5llifa bie ^a\it ^nic,^Qzn, um i^r ^eraug- 
pfeifen: vag 5!Jläbd)en füllte mit 35ern?unberung, ba§ 
biefe »ganb unter i^rem ^tme gitterte, n?ie rt)enn fie 
"con f)eftigem gieberfc^auer ergriffen tr>äre. Die ??olif^ 
fena ging mit einem jungen ,gerrn ^cn ^»^imini üor^ 
au§ unb 5lfer folgte i^r mit 5Ilifa, o^ne fie jeboc^ um 
ettt>ag 3Q3eitereg ju fragen, aU ob fie glüdlic^ ange^ 
fcmmen fei? — „@anj gut/' antn?ortete fte; „bet 3Beg 
ift ja nic^t n)eit, ber Za^ fo fd^ön, ba§ 3Q3etter fo 
l^errlid^! 5l(^! ba^ geft n?irb rec^t I)eiter t^erben;" — 
unb mit biefen Sorten toaren fie auf ber Damengalerie, 

gaft alle »gerren in bem großen Seite l^attcn be== 
reitg an ben 3:if(^en ^la| genommen; eg begannen 
bie oben unb unten an ben ©alerieen aufgefteöten 
9Ki(itärmufi!en , trie bie in bem SRonbefle befinblid}en, 
au§ lauter 35irtuofen beftel^enben, abtoed)felunggtüeife 
i{)re (Stüde ju f^ielen unb brad)ten balb ^ehcn unb 
gro()finn in bie ganje ©efettfd^aft. Unter ben Damen 



93 

gingen @tfnf(^ungen unb S3a(itt)et! ^erum, imb bie 
|'d)mucfen ^urfd^en it^aren in i^oEet SSetpegung, übetaß 
mit ^ug' unb .ganb, um bie ^d^üffeln ^erumjuteid^en, 
^^u n?e(^feln unb mit @t§ gefüllte» $ßaffer einjufc^en? 
im; 5lfer fteöte fid^ bic^t f)inter ben ©effel 5llifa'g, 
unb ftanb ba unbev^eglic^ , bie 5lrme über bie 5Bruft 
gefteu^t; er I)atte nur barauf 5Ic^t, bag fein @eri(^t 
fie überfipringe unb na'^m i^r felbft bei jebem neuen 
-^iuftrage bie fetter tt>eg. 3Bar auf bem ^eßer eine 
^^Niftajie, eine 9}^anbel ober ein ß^onfect jurücfgeb lieben, 
fe i'c^ob eg ^fer l^eimlid^ in bie 3^afc^e, feiig, toon bie^ 
fem fd^cnen 2^age ein einbeulen ju bettya'^ren. 

5lber ipä^renb er fo in feinem Sieben unb (B^^mn 
fcbn)eigenb baftanb, trat ein gert)iffer ßafemir^ft?, ein 
iH^rtt»egener Silber $cle, ber mit ^ebermann anbanb, 
unb n)enn er gleich ben £o^f t>ott (Schlage erbielt, bcc^ 
immer ben f(^lummernben Sötten iredte, auf 5lfer in 
unb rebete i^n übermüt'^ig alfo an: „$ßag ledft 2)u 
la bie 3:etler ah"^. 2)iefe§ gräulein gefällt mir." — 
^2(fer feierte fic^ jornig um unb fd^ofi flammenbe ^licfe 
auf i^n, blieb aber fonft ru'^ig. ß^afemir^h) ftie^ il^n 
mit bem (Sßbcgen in bie (Seite, inbem er rief: „gort 
ton ^ier; id) bin ba!" — 3)a fa^te i^n ^fer mit ben 
Firmen, brücfte i^n feft an fid) unb irar in brei 
iä|en mit i()m au^ bem (Saale auf bcr 3Biefe; e§ 
luollten fid) brei anbere $olen mit bem 2)egen auf 
ihn ^terfen, aber 5lfer pg ben feinigen ebenfalls unb 
vcrt{)eibigte fic^, ol)ne ein 3Bort ju f^rec^en, rradfcr 
)\Qi}Qn bie t?ier. (Sinige 9?ömcr unb Siciliancr tuar^ 
fen fic^ bajtuifd^en, trennten fie unb fiibrten jeben 
an einen anbern ^^lafe; ©afemir^h; aber gab fid^ nid^t 



94 

aufrieben; „morgen/' fiprad^ er, „ertrarte xd) :5)tc^ auf 
^ßtftülen," 

Drbnung, ^rad^t, 5lu^ge[ii(^t^ett ber «Steifen unb 
getn!)eit ber ^ffietne machten ben <Sd^mau§ ^u etrt>a^ 
burc^aii^ ^eiounberunggtrürbigem, unb bie gremben, 
h?el(^e pi biefem (Sc^auf^tele t)erl)eigeftrömt it^aren, 
fanben nid^t SGßorte genug, um bie ©ro^artigleit ^u 
fetern, irelc^e ^om überall bei öffent(id)en über be^ 
fonberen 5Inläffen betätigte unb an ben 2;ag legte, 
Snbeffen foöte biefe feftlid^e 3?erfammlung , ti?eld)e ben 
meiften. 3^!)eilne^mern unb Sufd^auern nur aU ein 
Srü()ling^i)ergnügen, aU @enu[^ eine^ lieblichen SO^ai- 
morgend, aU bürgerlid)e £uftbar!eit unb al^ ein 3Sol!§^ 
feft galt, um au§^uf^red)en, it)ie glüdü(^ man fic^ unter 
ben günftigen Qlu[^icien ber glorreid^en 9tegierung 
$iu§ IX. fül^Ie, nad^ ber W>\i6:)t ber (^lubmänner eine 
für ieben, ber ^toei klugen im £o^^fe ^att^ me^r al§ 
flare unb beutlic^e Eunbgebung ber erften iBetregun- 
gen jener fd^'bär^eften 35erfd)ir»örung abgeben, bie gegei^ 
ben t)äterlid)ften aller gürften, gegen ben fanfteften unb 
milbeften ber ©teEt^ertreter (Sf)rifti angebettelt ivurbe, 
S3eim ^ed}er ergeben fic^ oft genug bie it)a()rfagenben 
(Stimmen 3^iberinifc^er Farben, bie burd^ bie .gerclbe j 
an ben 3:ifd^en S^lul^e gebieten liefen, auf einen ge^ I 
fd^idt aufgefteltten ©tul)l, r>on tvo au^ ^lEe fie :^cren 
konnten, [prangen unb i^re ^t)mnen auf -ötaücn an^ 
ftimmten. 

^ox altem i^ertünbeten ba bie 3)id}ter ©uerrini, 
@t)erarbi, (Sterbini, 93Jeucci unb 3:cmaffoni in i3erfd)iei:. 
benen Seifen bereite bie lünftigen 2;riumpl)e ^mn^ 
fc fidler iparen fie il)rer (Bad)^, „3)crt, bort," fangen 



95 

fie, „0 SSüII toon ^f^m, bet gelben «S^rcpng, bctt 
auf ten (S!pi|en jener fieBen .gügel thronte 3)etnc 
Ütcma al§ ,g»etrtn über feie SBelt; fca^ (5:a^ttoI 'tbax 
ter gel§ ber grei^ett; mif biefem geljen flatterte 3^ ein 
::^anner majeftätifi^ im Sinbe, l>cn jenem Seifen na^^ 
nien bie Qlbler be§ C^nirinn» i^ren ging, um bie SBelt 
^^u nntertrerfen, ju bilben unb ^u beglü(ien, nnb bort? 
bin lommen fie mit i^ren trium^I)irenben (S(^n.nngen 
unter bem iaud}jenben iBeifall Steiner Später ^urüd* 
Grirac^e, rDmifd)e^ 3]cl!, erirac^e, ^erbrici^ beine Letten 
unb l^errfc^el" 

9^om n?ar anfänglii^ auf ben 3It>entin unb ben 
'^^alatin bef(^rän!t, aber in bem engen Ereife feiner 
l^tauern barg e§ ^Bürger, bereu ,!perj für eine S3?elt 
u^eit genug n?ar. SSon bort fliegen bie £}uiriten im 
^iHiffenfc^murfe ju ben 2^ribu§ccmitien auf ba^ gorum 
bcrab unb ^ier auf bem gorum füllte ba» 33cl! feine 
£ber^errlic^!eit; in jebem Bürger fc^lug ba§ «gerj eineS 
Honig»; jeber ^piebejer l^cb feine allmächtige $anb in 
cie §b{^e, um bei ber 2BaI)I ber ßcnfuln unb feiner 
Xictatoren mitjuftimmen. ^2{uf bem gorum I)aben 2)eine 
initer ten grieben gefc^Ioffen unb ben Ärieg erflärt: 
von jenem gorum aus entfc^icben fie bie Äoofe ber 
^elfer!" — 

@in 3(nberer tnax nod) tii(}ner: „9^ömifd)eö 35olf/' 
rief er, „Xn bift ber ©ebieter; \)tn ^4>cipftcn gabft 3)u 
:n ^atican, aber ba» (Japitol be()ieltft 3)u für 3)id)!" 
lieber untere f:)attm in ^serfe gebrad^t: „9iom, ganj 
talicn fd)aut auf Xid), cnoartet feine (5'rbebung von 
1 einem ':ilrme unb Xeinem ^at^e, @iet)ft 3)u ben 
umiculUö? er erinnert Xic^ an ben (£tru^!er, ber 



96 

2)id) belriegte, um 3)ir ben verfluchten Äönig aufp=^ 
jiringen; gebenle ;i)eineg ^IHudug (Scäi?oIa, ber bie 
^anb über ba^ geuer ))klt, tüeil fie fe^Igeftofeen, aU 
fte ba§ (S(^it>ert bem ^crfenna in bie ißruft bohren 
foEte* ®eben!e 3)eine^ ß^ocIe§, ber allein auf ber 
@ubüciu§brü(!e ba^ feinblic^e ,§eer auffielt, Unb S^^r, 
3^i3merinnen , ruft @uc^ @ure (Slölia in ba^ ^nbenlen 
imM, bie ber ©flatoerei beim S^inbe entging, inbem 
fie fi(^ mit ben anbern rcmifc^en Jungfrauen in bie 
2^iber [türmte unb frei am ©aume be^ ^t>entin an ba§ 
£anb ftieg." 

(S;iceruacc^io fanbte bei jebem (Sebid^te feine §e? 
tolbe auf ben ©alerieen ^erum, bamit ba§ ^olt rufe: 
„@g lebe Sf^om! eg lebe Italien!" Um bie 
guten ßeute über bie ^euc^lerifd^en ^bfic^ten be^ @e^ 
I)eimbunbe§ noä} me^r irre p führen, lie^ er am 2^age 
jutoor au^f^rengen, eine Äivornefe i)abt ^eimlic^ eine 
S^ricülore l^erau^ge^ogen, n?äre aber bafür i?on bem 
SSülfe faft tiok ein ^^unftfd^ ^erftüdelt iporben, unb e§ 
l^abe unauf^crlid^ gerufen: „%oxt mit biefen garben, 
ii^eiggelb ift unfer panier, me^e bem, ber e§ berül^rt, 
g§tug IX. lebe ^od^l" — 

2)ie ©ebic^te n?urben t^eröffentlic^t unb überaß in 
ber (Stabt r>erbreitet. 2)er ©ine betüunberte bie @r^ 
l^aben^eit ber ©ebanlen; ein Ruberer meinte, ba§ finb 
Prahlereien unb SBinbbeuteleien, rt>ie fie auf ba^ 
2:^eater gehören. Ja! fc^idt un^ l^eute noc^ einen 
(i:odeg über ?D^uciug. ©ie I)aben ben 5lt>entin mit 
bem 5iJlünte 3:eftaccio t?ern)ec^felt; bort in beffen @e^ 
tt?ölben langen fie mit i'^rer ^anb nad:) ber SQBeinflafc^e, 
aber nic^t in ba^ geuer! 58a^! SJieo $atacca fang auf 



97 

Der ^ima iöarbertna un\) auf ben ^reu^megen Der 
©ufearra beffer." — Xu »erftänbigen, i^ernünftigen 
unb guten 9^cmer aber fd^auteu fi<^ betreffen an unb 
agten: „3Benn ta^ \o fortge:^t, fo n)trb ber ^^i^ft gut 
)atan tbun, fic^ aU ßtj^rtefter in (San ©iopannt 
untetjubringen, S^iefe giüc^tlinge !cmmen in ganzen 
Sd>tt)ärmen nat^ ^cm, \vk £rä:^en, unb erl^eben ein 
Sefc^rei unb ein ©efräc^je, ta^ man au(^ nid^t bie 
lir^efte il^ul^e m^t}X geniest." — (Sie fa^en büftere, 
■(^trarje äBolfen über 9^cm fic^ jufammenjiel^en , unb 
)te tgeöfe^enbften meinten, bafj fdii^n ^Ii|e barin 
^udten unb man fernen S)cnner l^cre. 

Xk 3)amen i^rerfeit§, tüelc^e am Sage tor^er auf 
)en ^alfcnen be§ S^^te^ gewefen traten, mad^ten am 
Stbenbe im 2::^eater ba§ 5lbenteuer, ba^ fi(^ ^binter bem 
Seffel QdifvV» zugetragen, ^um ©egenftanbe i^rer Un= 
erbaltung. 3BäI)renb ba§ SO^äbd^en !aum ben hirjen, 
iber l)eftigen 3Bürtit)ec^feI ber beiben Oiebenbubler hc^ 
nertt {)attc, ivar bieg bei ben neibifd^en gräulein unb 
l^ren eiferfüc^tigen 93Züttern nid)t ber gaü; biefe l)at^ 
cn bie ^ugen ftet§ auf fie unb bie 35crgänge um fie 
|crid)tet, „<Sie!)," fagte bie ©ine jur 5(nbern, „fie ift 
ioö:} fo jung unb fc^cn eine feiere (^cquette. Sd^on 
Äfet fie fid) mit 5(benteurern ein. O, ba§ lä^>^ifc^e 
Ding, ^üie njar c§ jufrieten, einen fo fd^önen 2)ienet 
►inter fid) ^u babcnl unb boc^ fpielte fie bie Unfc^ul^ 
»ige, bie Spröbe unb fc^aute ung nid)t einmal in ta§ 
gefitzt." — 

„<Sie ift noc^ nid^t einmal fo alt rt)ie meine ^ir^ 
inia," fagte eine 5lnbere, „unb fc^on fc^medt fie ben 

JuCe reu >Uercna. I. 7 



98 

2)uft i^rer ad^^igtaufenb %'i)akx unt) t^ut \tüii fcamii 
(' unb e§ finb i^x bie römifc^en Jünglinge ^^iiii^iber.- Wlar 
fagt, ba^ jener !)ül)f(^e iButfc^e mit [einet golbeneii 
©c^naEe.ein f(^rt>ebifc^er «get^og fei; er I)at ^^tüei fingen 
im ^o!pfe, an» benen ber ®tülj hMt, nnb bie überall, 
rtȟ^in er fie rid)tet nnb ^eftet eine geti?if[e ^Ingft ein^ 
pfeem" — 

„Sebte nnr bie %iaim noä) /' t>er[e|te eine X^ritte, 
„\o iDÜrben \vix fold^e 5Iergerniffe nit^t erleben* (Sine 
fd^i3ne @ef(^id)te ! ©in '9}^cibd)en, ba§ ^h^n ang bem 
^lüfter lommt, länft li^te ^nd^ti) ergeffen aKen geftiii^^ 
leiten nad^, !pn|t fid^ fo gen^altig anf nnb ift in allen 
@efellfd)aften, 5lber i()re ©efeöfd^aftgbame ober güf^ 
meifterinfi?ber i^r ireiblic^er ^D^entor, n?ie man fie ^ei:= 
gen mag/] gefaßt mir anc^ ganj uxii) gar nid)t. 8ie 
t^^nt fo jnrüd^Itenb , nnb I)at immer eine fo gefe|te 
SDtiene, aber ic^ l^erfte^e mid^ ^ol^I anf biefe Siegel, 
bie in alle ©daläge ftiegeri. @ief)t man fie je einmal 
in ber Äird)e ? @ie l)at immer £o^ffc^merjen , n?enit 
TOfa jnm $ater SSentnra gel}t; fie lä^t biefelbe ihmi 
ber ^ammerfran begleiten ober e§ mnf^ ber Später mit. 
tüfa t)at eine ganj bra^e 50intter gehabt, ^ber @ottj 
möge fie mit biefem (Bd}t\>^t)tn nid)t f(^le(^t faf^rei 
laffen: irer lt?eig, ireld)e 2^enfel§gcfd)id)te er mit beir 
^olen befommen irirb, mit bem er geftern einen ft 
f)eftigen 3BDrtit>ed)fel ()atte/' — 

(Safemirgfv, ber anf 5(fer bitterböfe war, nnb fidj 
nic^t mit ber einfad^en ^eran^forbernng begniigte, W 
er il^m auf ber äöiefe ^ngefd)lcnbert l^atte, lieg i^n, 
im ^I)eater ein ^iüct ^nfcmmen, n?in*in er il)n einlub 
fid^ am fotgenben 2:age bei ben 9^ninen I)inter ^i 



99 

tSte^bau eiirjiiftnben ; er möge fi(^ mit (Secimtanten 
toerfeben, unb trenn er trotte, gifteten nac^ feinem 
©efc^macfe mitbringen, ^(er nai^m einen ^Hilermitanet 
unb einen :2it)prnefen mit fic^ ; (5:a[emir§fi) einen Ungar 
nnb einen $arifer. @ie lamen in jtrei Sinigen an, tie 
fie auf ber 2iBiefe bella Dlainceda liefen, ulib gingen 
bann auf ber ©bene ror bic ^um gu^e be^ Wlcntt 
(Selic; bie «Secunbanten (üben bie gifteten unb bie 
beiben £äm^>fer entfleibeten fic^. 5lber bie ^i^cliffena, 
trelc^e t)cn biefem 2)ueöe $Bin! befcmmen i:)atk, fci)ic!te 
fc^Ieunigft jtrei 9^i3mer p ibnen unb lie^ fie bitten, 
it>r ^^h^n nic^t in biefem, für ba» 3>aterlanb fc ernften 
31ugenblic! auf ba§ (S^iel ^u fe|en; fie mcd}ten il)r 
iBlut für baffelbe gegen l^n Qtut^länber auff^^aren; i()r 
SDlutl) unb i^re Äraft gel)i:rten ber ^Befreiung Stauend 
tjon feinen Letten: benn nur be|()alb, nur tregen 
biefe^ erhabenen Stele^ Ratten fie ja beibe i{)r ,gei=^ 
matblanb t^erlaffen, trciren ^taliäner getrcrben unb 
Ratten fid) Italien getrei^t; fie mi^d)ten ii)rcr ^c^tinirc 
gebenfen, möd)ten bebenlen, ba^, trer auc^ ren ibnen 
fatte, ein ^äm^e in ben ÜRei^en ber ?0^utf)igen tre^ 
niger fei, 

3lfPr anttrcrtete Mt: ,,Wdn ^lut I)abe ic^ Italien 
getuei^t, bag ift tra^r; fagt jener @beln, bie eud) fen^ 
bet, ba§ ic^ (J^afemir^tt) t?et^ei^e, trenngleic^ er mid) 
beleibigt unb gefcrbert Ijat, 5lber mein iölut ift nid)t 
feig, unb trenn e^ fein foH, baf> id) mid) fd)(age unb 
falle, fo trirb noc^ ber legte 2^rc^fcn meinet ^(ute^ 
t^m f(ud)en, baf^ er eg t^ergcffen I)at auf rcmiid>er 
@rbe, anftatt mic^ e^ am ^h> pbcr an ber @tfd) rer^ 
fiprifeen ju laffen." 



100 

©afemirgft) entgegnete ttjtlb l^öl^nenb: „^u§ geig> 
:^ett fipielft Xu ben gelben: Wlage 3)ic^, ober ftirb, 
,gunb!" ©r na^m fein Wd^t^ Zud) au§ ber 3:afd)e, 
reichte ba§ eine (Snbe ^fet unb trollte in biefer @nt^ 
fernung, ^tuft an ^ruft, ben S^eüam^f ent[(^eibcn, 
S)ie ^ecunbanten fiprangen aber ba^n?if(^en unb riefen: 
„9fleinl Xu Wägft 2)id^, ti?ie e§ ba§ orbentlit^e 3)uea^ 
gefe| i)erlangt, fünf ©c^ritte t>om ©egner!" unb mit 
biefen 3Borten i)erbanben [ie beiben bie ^no^tn. „Sieget 
ba^ £oog, tüer ^uerft fd^iegen bürfe!" 2)a§ £oo§ fiel 
(Safemir^ft) ^u, er f^annte ben ^a^n, brückte ah unt) 
bie Engel ipfiff an ber redeten %d^!äfe 5lferg vorbei, 
ber unben)egli(^ , ol^ne in erblaffen, feftftanb» ^e|t 
legte ^fer an, richtete aber bie $iftole feinem (Segner 
nid)t auf bie ^ruft, fonbern l^ob 'o^n ^rm in bie ,g)0^e 
unb brücfte ben (S^ufe in tie Äuft lo§, inbem er rief: 
„(5§ lebe atalienl" 



vm. 

2)ic geheimen ©cfcüf^aftcn. 

2Ber bie Suftänbe unfere§ 9a^rl)unbert§ mit aiif^ 
merifamem ^uge iprüft unb bie @efd)ic^te ber Wolter 
(Suro^a'g liegt, ober ftd) bie ^reigniffe in ba§ @e^ 
bäd)tnif; ^uriidruft, bie er mit eigenen klugen l)at 
fel)en, ober toon grcmben er^äl^len ^ören fönnen^ unb 
nac^ ben Ur|ad)en fragt, mlä:)t in fo fur^er Stit fo 



101 

i^kk iRetcIutionen erzeugt ^kn, ber trirb teutlid^ an 
tm SBirhmgen erfennen , tafe fie ftet§ tet 5lu§f(u^ 
(5me§ iinb beffelfeen ^tinci^eg getreten finfc. ?[Rag 
tiefe» $rtnci^ fid^ mic^ ten 3?cl!ern in ber mannig^ 
faltigften imb tet[(^tebenften ©eftalt tarbieten , bte 
ccnftanten SBithmgen, fcie i^m entf^rtngen, laffen e0 
tcd) ftet§ al§ ba^felbe erfcbeinen, unt) ^trat (o ganj 
unt gat al§ ta§felbe, baf; e§ nic^t mit anbern i?er=^ 
jrei^felt n?erben !ann. $[?er ba§ nid^t ^iigefte^t, fennt 
cuttreber bie gegenträrtige £age (Sitrc^a'^ nic^t ober 
Ccnft nicf)t nad) unb lebt in ben 2ag hinein. 

2^ie (Seele aöer biefer unertratteten, tafeben «Staate- 
umn^äl^ungen in (Jurc^a ift bet $anbämcn bet ge^ 
Reimen ©efettft^aften: biefer ift jener ge()eimm^vclle 
2)emintg ber otientalifc^en cReligicnen, ber in ber 
p]^i)fif(ben unb mcratifd)en Seit 5l(Ic§ befeelte, bet in 
aKen ©eftdten fic^ geigte , bet mit feinem gebcimen 
Seuct ba§ ßeben ent^ünbete unb bie ©tfenntniffe ben 
übet bie 3BeIt tetbteiteten unfid^tbaten ©enien ein^ 
^aucbte. liefet cberfte etftgebctne Scbc^fet t>rn ^Hem 
[tat ba§ fc^affenbe unb leibenbe ^rinci^ bet ^eit, 
fijmbclifd) batgefteflt untet bet ©eftdt bet ©erlange; 
tx ^iefe bei ten 5Iegi))ptetn ^M^a, bei ^^n @ried)en 
m pt)tbifd)e 5i[^clL 

X'ie geheimen ©efeüfd^aften tonnten tein ^affenbe^ 
reg @innbilb für fid) erbeuten. Xie (Sd)(auge fd)lei(^t 
[c^i^reigenb nutet beut @tafe unb nutet iöluuieu I)in, 
fle tingelt fid} in ben ticfften (Sd>lu^>flbc^ern t?on (2d)utt 
unb ©emäuetn, in ben ^el^tiffen unb (Jrbf^alten pi^ 
(ammen; unter ben (Steinen unb ben ©niutmaue'tn 
tex X()iirmc , unter ben ^aumunir^eln unt felbft unter 



102 • 

ben TOviveit @otte§ ntftet fie; fie Brütet etnfam in 
Brunnen, ß^ifternen, in ©täbetn unb §e^len; aber 
an(^ in Diefer ©inöbe finnt fie auf ^erberben, l)äuft 
i^r @ift an, fd)drft i^re 3äl)ne unb läfet trc|ig aug 
if)ren ^ugen ein blutige^ geuer bli|en» 5ln ber (Sonne 
n?äl^t fie fic^ ftolj unb grimmig einl)er; fie legt i()re 
alte Qaut ab unb entfaltet bie gan^e $ra(^t neuer 
garben, fie pcft i^re breifad^ gef:paltene Sunge unb 
f(^ief;t in gen?altigen S^tingen mit aufgerid)tetem ^o^fe 
^ifc^enb ba^in. Xk\t^ Sifc^en ift fo burd)bringenb, 
baf;, ^v^nn fd}on il)r @(^it)eigen ba^ ,ger^ h^hen mac^t, 
ba^felbe mit (Sntfe|en erfüllt unb ber Vorläufer be§ 
2:0b eg ift, 

^ber tt>a§ bie geheimen @efellfd)aften mit ber 
©d)lange befonber» gemeinfam ^ahtn, ift ber Sauber 
it)re§ S3lide§; biefe§ unbeir)eglid)e, burd)bringenbe, \'^ä^ 
]^enbe ^uge ber (Sd^lange in bem Qlugenbüde, wo e§ 
bem @efd}ö^fe, auf ba§ e^ fii^ {)eftet, @ntfe|en ein^ 
ftöfU, tt)irb l>ün bem unglüdtid)en StBefen ti>oI)I bemertt, 
aber \vk l>on einem gel)eimen Sauber gefafit, i>ermag 
unb tpeifi bagfelbe fid) nic^t ^ur gluit«t ^u entfd)liej^cn 
unb läfit fid) mit offenen ^^lugen tobten» 

©0 t)erabfd)eut bie Seit bie ©e^^eimbünbe, fürd)tei 
i()re fc^redent>oIten ®et)eimniffe, bcllagt bie 5[)ie|cleicn, 
tt>eld)e fie anrid)ten, aber gIeid)ii>obI ftürjt fie fid) fo^^f^ 
über in ii)ren töbtlid)en ^ad)en» 3Bie bie (gd)Iange 
fid) ^ufammenrotlt unb nur ben (Sd)tran^^ unb ^üdeii 
bem (2d)lage ^nvi^bietet, nientvil^ aber ii)ren £o^f, \c 
verbergen aud^ bie gel)eimen ®efel(|d)aften i()r .^au^^t 
3QSic oft bat man bie gel)eimen ®efellfd)aften fd)on ent^ 
bedt, vpie oft fie getroffen unb zertrümmert, — unt 



103 

ftcc^ leBen fte aHmaltg in tf)rem ^mt^te, bvi§ imt>et? 
j[ebrt geMieben \i\\x, trieber auf, unb bie t?etle|ten 
ibetle tretben n^ieber geseilt unb neue§ Äeben unb 
teinere^, töbtlid^ete» @ift in fie gegoffen, - 

©uroipa ift buri^ gar t?ie(e unb beutlid}e Seid^en 
über bie ^Verbreitung unb bie 53Za(^t bie[er ©efeEfc^af^ 
kn, n?el(^e bie innerften unb irefentüc^ften ©runbtüur* 
jeln ber ©efeCffc^aft t^ergiften, unterrid)tet; bie Wenige 
ipiffen tarum, bie Sf^egierungen atfer formen lennen fie 
beffer al§ je unb bcd) runzeln fie bei jebem neuen 
(Schlage überrafd^t bie «Stirne unb fragen: „SGBa^ ift 
bac? une! n?er Ijätt^ bag geglaubt!" (Bie ftnb noä) 
nidft t>cn il^rer erften ^eftüri^ung ^urüdgetcmmen, unb 
fi^on brechen auf» Diene S^umulte lo§,^3:()rcne ftür^en 
unb bie ganje bürgerlid}e unb religicfe £)rbnung er^^ 
Uht in i^ren ©runbfeften. 

2)a§ ))ahm tt>ir in bem furzen £rei§laufe tveniger 
^abre erlebt. gran!rei(^ fvr'^ im 5- 1^30 bcn 3:brcn 
be^ \)L :^ubn?ig pfammenbred)en, feinen c^enig ß^arl X, 
'in bie 35erbannung fcbiden unb ^^bili^^^ i^on Drleauo 
ben 3:I)rcn befteigcn; in (S^Hinien U>aren bie 5(ufftänbe 
toem 5. 1820 unterbrüdt unb e§ :^errfd)te gerbinanb 
VIL; ber Äönig tönimt jum Sterben, l^ebt ba^ fa^ 
Iifd)e @efe| auf unb bejei(^net ein 9)täbcben fiir ben 
3:brcn; eg beginnen bie Häm^fe mit feinem trüber 
^arl, bem ba^ (Sce^ter jufaden feilte; .Wege, ^etve^ 
gungcn unb ^lufftänbc feigen fid) enble^ im ^cid)e. 
^33iid)ae( toen ^ragan^t I)errfd)t ruf)ig in ^^ertugal; 
.aber fein trüber "iHtre, .^aifcr Den S3rafiUen, temmt 
ten ben ^*afiliancrn vertrieben, ^u (Sd)iffc mit etli^ 
(^en acuten gegen D^erte angefat^ren, me^r eiiiem 



104 

gübuftier unb ^traten gletd^, aU einem dürften unb^ 
(gclbaten. 3)ag elenbe %a^xi^nQ bringt i^n gerabe 
nad) Dipotto; i?cn ^iet bringt er auf Siffabon Ic§, nm 
feinen trüber ^u be!äm:pfen, ber aEe @treit!räfte ber 
^rone in ^änben ^at, befiegt unb treibt i^n au^ bem 
£anbe* ^i>n bem 3abr 1831 an gä^ren nnb n?iit^en 
toerjtreifelte 3Ser|(^n?örungen in Italien; e^ greift nac^ 
bem ©d^irerte, fc^reit nac^ grei^eit unb jerftcrt OTeg,. 
tva^ xl)m in bie ,gänbe fällt» Defterreic^ bäm^ft ben 
^ranb, aber löfc^t i^n ni(^t; unb auf einmal bri(^t 
er in Bologna unb Ü^imini ti^ieber !)ertoür; bann it)ar 
Jr>ieber 9^u^e, aber nur um fic^ befto gewaltiger in 
ba§ ©egent^eil ju i?ern?anbeln. 2)ie (Sc^treij, bie ber 
cilteften, unbeläftigteften grei^eit in ©uroipa geniest, 
gäf)rt feit ben X)rei6igerja^ren, f^ringt enblid^ irie 
eine ^ümbe, bie ^er^la|enb 5löe§ ringsum ^^erfleifc^t, 
jerftört unb tobtet, unb it?ie fie fic^ im eigenen geuer 
i)er^el^rt, fc entjünbet unb i^erje^rt fie au(^ Rubere. 
3(IIe biefe :plö|lid)en Umn^älpngen famen für 3)ie^ 
^ jenigen überraf(^enb, bie beffer aU jeber QInbere n^iffen' 
■ mußten, ii?e(d)er ^ranb au^ ben gunlen entfielen 
fönne, bie fie ba unb bcrt au^ ber @ffe fal^ren fallen, 
tüc bie ge^^eimen @efe((fd)aften fd^ürten, Unb bann 
fc^reien fie: „2jie ^errät^er! bie SQJcrber, bie l>ern)cr^ 
fenen 9i)Jenfd)en!" — SJ^an ireif; eg ja, ba^ ift il^r 
^anbvrerf, unb biefeg treiben fie mit einer ©etranbt^ 
I)eit, :2ift unb ^erti?egen]^eit, bie ^Illeg übertrifft. 9^ur 
bie 8org(ofen täufd)en fie ncd), gefte!)en fie ^od) offen, 
bafe fie treber (S()riftug ndd) Äird)e, ireber .^aifer nec^ 
^önig, uoä) Sf^egierung iüoUcn, fcnbern fo lange fcrt^^ 
fäni^fen trerben, bi§ fie 5(ltäre unb ^^l^rcne umgeftür^t 



105 

l^aben. Unb trenn fie i^t SBcrt ^aikn, tann ergebt 
man fic^ in fcl(^en ^Cnötufungenl — 

Unb tpte !ann manfic^ ncc^ terminbern; trenn 
man bte 2runn^:^e Xa*uet)'^ unb feinet ^Inftangg ge^ 
fe^en l}at, ber nac^ bem (Stutze ber gefeilteren S^egte^ 
nmg t?cn ^^anfanne aufrief: „^lieber mit bem lie^ 
fcen ©ctt! 2:cb ß^riftug! 2cb ^etem, ber 
h^tQtl %c\) ben 93tet^cbiften==$faff en! ben 
SD^cmmiet§! ben refcrmirten ^rebigern!" Qvi 
(Sc^at(en§ [(fingen fie bie %i}OX^ ber ^vcteftantifc^en. 
Xiacrniffinnen ein, jerbra^en in ber 5Bc()nung alle 
@erät^l'cf>aften , bie fid) rcrfanben, raubten aüe £cft^ 
barfeiten unb traten bie ^ibel mit giif^en unb rer^ 
fvieen fie. 

5n £)rcn i^erfammelt ein gamilientater feine ^in^^ 
ber um ben I)äu^(id>en §erb ^jum 3(benbgebete unb 
trirt bafür ton ben 9)^euc^e(mcrbern be§ ^iaticaüomu^ 
angefaöen unb fammt feinen Äinbern mit prügeln 
mif>()anbe(t. (Selbft ^>rcteftantifd>e ©eiftlii^e irerben 
dU ^efuiten rerjagt unb fud)en bei ben ^atbclifen 
in 3I?aöio eine fiebere ^uf(ud}tsftätte ; ba^3 Sum^enge- 
finbel fd^reit unb ^eult in ten (Strafen herum: „2cb 
ben 9^eid}en! Zo\: 5etem, b er Xicnerfd>aft 
l^ält!" — ^reic^Ier, Scurnter unb ^cnfiterant pre- 
bigen in ^aufanne ben (Jcmmuni^mu^ ber ^^^alan^^ 
tere, trelc^en felbft ^'reut^cn für beftialifd) unb infam 
cttlcirt, fc grauenl)aft ift feine 2Bi(b()eit unb fc fd)cinb^ 
lic^ fein ^aubfwftcm. iBern ftiirjt in feiner ^uliter^ 
faffung t?inu Satire 184G ten rucblcfen 9Kni()au§, um 
ben eben fo ruc^Iefen £d>jenbein an feine «Stelle ju 
fc|en, ber, um bie ferner Jünglinge bie Ibeologie ,^u 



106 

lehren, ben ^t^eiften Seöer ^cn Mbtngen beruft, ben 
felbft bie ißerner Rettungen ben 5(ntt(^rift !)et^en, 
bet unter ber ^iilU btefe^ Sc^üler§ ton 
^traufi incognito in ber ferner Untbet* 
fi tat eingebogen fei. ߧ fommen bie greicor^g 
auf, fc^on beginnt ber ^rieg gegen bie fat^olifd^e 
^irc^e unb ebenfo gegen ba§ iprcteftantifd^e iBelennt^ 
nifi unb fd^on trerben bie ccnfertoatit».en freien ©antone 
mit ^ned^tung bebrcl)t. ^ann man fi(^ nad^ biefen 
jüngften S5orgängen, bie fid^ unter unfern klugen 
entiPideln, noc^ über bie 93Zad)t, bie toerberben- 
t>ünen, treulofen Qlbfic^ten ber geheimen @ efeüf d)aften 
n?unbern? 

3Bir ftanben bereite im Suli be§ 3a()reg 1847; 
(5;iceruac(^io tnar mit ,ganb unb %u^ t^vitig , um auf 
t?er ^iaiia bei ^c^olo eine grofie S^rc^^ae ^u errich- 
ten; e§ fiel nämlid^ auf ben fieb^el)nten biefeg Wlo^ 
nat§ ba§ -gii^i-'eggebäd^tni^ an bie i>cm $a^>fte ben 
(gtaat^oerbred^ern ert^eilte 5(mneftie. @anj Ucm 
tt?anbte feine iBlide auf biefen 2^ag unb man f^ra 
ton nid}t§ ^Inberem unb backte an nid}tg 5lnbere 
mel^r, al^ n)ie man benfelbcn ^u einem gefte erl)ebe 
!i3nne, ba§ aUc frül)eren tteit hinter fid^ pmidlaffe, 
2^rium^^bogen, riefige (Statuen, ^alcone mit bcrrlid)er 
5lu§fi(^t, — 5(lle§ fotite gleid)fam einen unerme51id>en 
2:em^el ber llnfterblid)!eit bilben. 5(ber tt>äl)renb bie 
£eute ben öffentlid}cn Zubereitungen pifd^auten, xü^ 
ftete ^ungitalien im ©e^eimen ganj anbcre Ma> 
fd)inen, um feinerfcitg 2:rium^^e in feiern unb p>ax. 
über tie grei^eit 9iom§ unb ba^ S[Bot)l ^talien^i 






107 

;^iom, (fo l^atte SDkj^tm in feer i^erfammlung i>on 
Apäu^tern t)e§ (2cciali§nm§ , fcie er am 4. 9}tät5 in 
i'ari§ gel)alten, entfc^iebcn,) ^cm [cUte nad) ibten 
feinen Berechnungen erft ta» gel)eime 9^eft imt tann 
t)er offene gerb jeber SSerfd^trcrung unt jeter dUxu 
erung gegen bie alten ^nftitiitionen 5talien§ trerten; 
benn e§ gab leinen jix>eiten (Staat, ber für l^enregene 
$Iane fc giinftig gelegen ti^ar, atg 9tom, ti?eli^e§ al§ 
3D^itteI^un!t ber ©^riftenl)eit nnb (2i| beo ©lanben^, 
al§ erl)abene '^efibenj beg Dberbau^te^ ber £ird)e 
nnb ba^er aU bie £önig»ftvabt ber ganjen Sl^riften^ 
t}nt, burc^ fein SSorge^en aUQ Golfer ^talien^, ja 
felbft (Suto:pa'g in 5(ufrnl)r \?erfe$en frnnte. 

(geben tvaren bie unbänbigften nnb ^erfd)Iagenften 
2^rabanten i^cm jnngen Italien, Xeutfd}Ianb, $elen 
nnb ber jungen (Sc^rreij, ©iner nad) bem ^Intern, i^cn 
ben Qllpen {)erab naö:} ^om gelemmen, n?ie e^- i()nen 
t?cn Ma^y^ini, SRuffini, X;i)bcn?gfi) unb 3alen.^»!i), 93tarr 
unb 3Beit(ing befcl)len ioar, @y befanben fid} unter 
i^nen bie 5Dteuc^ler, n?c^e ben (5mi(iani unb ben ^iVy 
jare^d^i ermorbeten unb bie ^olijeiccmmiffaire unb 
anbere 9^cgieruug^beamten auf ber ^ia^ja bi ü^a- 
tjenna, an ber gaenjabrüde, unter ben gaffen mm 
S3oU\gna, am guf^e beo ßafteüo vcn (Sefcna niebor^ 
[tiefen; e^ nniren ferner babei bie Äel^labfd)neiber von 
fiitjorno, bie e» ]\&} fc^cn feit mel}rercn 5at)ren dladjtv 
jum @efd)ätt machten, bie if)nen i^cm @el)eimbunb be^ 
3eid)ncten O^fer auf ben (Strafen ju erbolc^en. 5{((e 
biefe (Strapenräuber unter falfc^em Flamen unb mit 
tcm -^Inftrid) t)on 5laufleuten, 2)rudern, ganbtüertern 



108 

ober 35otnefemen, mit i^ten i^etabtebeten Seit^en unb 
2Bin!en, f}atkn i^re S^fammenfunft^orte , nahmen bte 
5lufträge, ^ot[c^aften unb ©ntfc^lte^ungen in (gm^fang, 
mi|d)ten fid^ in aUe ©efeüfc^aften, \ti^kn fid^ in ben 
Anetten in ben beuten an bie ^if(^e, n?aren in ben 
,goteI§, ©aff^öfen unb <S!peifeti?ittT^f(^aften , fotfc^ten 
unb ^otd^ten unb Beo^ad^teten bie S^iefe be§ %ai}X^ 
it)affer§ unb :prüften, tt?el(^e ^em^etatur bie tger^en ber 
ferner l)äitQn, ^kx tvax^m fie ein ©d^Iagtüort :^in, 
bort f(^miebeten fie eine Mge, ^iet (hielten fie bie 
$ä^>ftli(^en, bort bie SRe^uMilanet, tvk e§ für ben 
£rei§ ^af4e, in ben fie fid^ gebrängt ^ttem 

Um ben S'Zac^fürfc^ungen ber $rlijei ^u entgelten, 
I)atten fie feinen feften 5lufent()alt§rrt : fie fud^ten bie 
i?erlaffenften $ßin!el auf; ber (Sine tarn be§ ^iaä:}i^ in 
ba§ ©äfid^en bei $ai)one, ein anbere^ '^al in ba0 
bei (S:inque, ein britte§ SSJJal ]^inter bie $iaya 
§l?abllla unb bei %\zo unb feitti?ärt§ jum $cnte 
tüttt\ 5ln einem 2^age trugen fie bie fleine italiä:? 
nif(^e 2;cga, am anbern eine ^Icufe ober ein ßombar- 
ben^emb; mand)mal iraren fie ftu|ermäfiig getleibet, 
1c)attm i^re ,gaare \dyön georbnet unb mit trof}lried)en= 
^cn (Salben geölt unb beftänbig ein .tämmi^en in ber 
§anb , um ben Schnurrbart in bie ,gö^e in Mmmen, 
ober ben ^adfenbart pred^t in rid)ten. Oft trugen 
fie au^ geiftlid)e ^rad^t, «Soutane unb 9}Mnteld^en, 
ben brei|:pi|igen Qnt unb ^^rei (2d)nallen auf ben 
Sd^ul}en. 5lnbere trugen fi(^ al§ .ganbel^leute unb 
filierten 5!}Jufter 'ccn S^negeln, 9f?iemcnjeug, 9f?ötl)el, 
(gd)eeren, SfJafirmeffer bei fic^ ; fie famen in allen 53u^ 



109 

icn, Färbereien, iBarMerftuben , Oerber^, ^c^miebe^ 
xmb Sc^lofferivertftätten ^erum. (S§ rt?ar lauter fc^lec^^ 
Uv, gemeine^, feile» 25ol!; bei ber Unterhaltung imb 
ber ^eantttjcrtung toon Sragen (bie Körner [inb näm^ 
li(^ überaus neugierig) n^ufeten fie ftet^ ju ^rofitiren 
ünb i^re 3Baare einjumif(^en, bie auc^ Wan&it nur ju 
tDül^l fic^ aneigneten. 

2)ie ira^re Äafterp^Ie bcfanb fid^ jebcc^ l^inter ber 
£ungara; bort in jenen entlegenen unb i^erlaffenen 
£)rten famen fie aße ^Icidjtt ^ufammen, f(^miebeten 
ux(D jettelten bie 5(ufftänbe, 33erfc^^t?crungen unb 
3)^eu(^eleien an] ^ier erl^ielten bie iöranbftifter it)re 
$arcle: „@e^' unb lege auf jenem «geubcben, auf 
jenen 5lorn[^eidbern , in jenem ^^uc^laben geuer an ; 
fie gehören jenen (Sc^änblicben , bie un§ bie trüber 
ju ^5Üc^tigen befohlen ^aben." Xk ©iftmifc^er n?ie§ 
man an, 93littel unb 3iBege ju finben, um biefe 
unb jene grau tocn i^rer @i^^>e au§ bem Sege ^u 
fc^affen, a^eil man ibre @efd)Wä|igteit ju fürt^ten ]^atte ; 
ober arme SDMtc^en burc^ (Sonfecte ober 3Bein ^^u 
t)ergiften, ttJeld^e in i^re Tratten gefaden tr»aren unb 
il^re 9?U(^lcfig!eit nid)t länger t^erbergen tonnten; gar 
tiele ftarben fo, nac^bem fie ^vn ben ^fbrigen in ba^ 
Ärantenbauo gebracht ivaren, unter ben ^eftigften, 
brennenbften gicberfd)merjcn. S^ort Joaren bie ^J^lreffen, 
too teufli[d}e glätter gebrudt tourben, bie jur gropcn 
Ucberrajc^ung ber ©uten ^Tiadft^ an bie (Straf.enecfcn 
3^omg angeflebt trurbcn, unb ^t?orin ba^ römifd^e ^olf 
ju ben t)erruc^teften »ganbUingen aufgeftai^elt unirbc. 
!I)ort tuaren bie Dlieberlagen \^cn @d)eibeUHiffer uub 



110 

35itrtoIi)I, um i^ren 35enuc^t^eiten bamit ju ,gülfe ju 
fommeu*'^) 

^n bte[em (^d^Ut^poc^ tt?at ba§ ^k\t ieber (Sd^änb^ 
Itd^feit unb gretoel^ftt gleit; bort et^ob fic^ bet Elitär 
@atan§, i^elc^er (unter Sulaffung be^ attgütigen, gto^ 
^en @ütte§ nac^ ben unetfotfd^Iic^en ^Ibfic^ten feiner 
nnenblic^en 3Bei§^eit) mit bem OTmäc^tigen in bie 
(Sc^ranlen trat; bort ivurbe berfelBe .d^ cberfte @ctt^ 
^^xi angebetet; bort tüurbe i^m ^Beil^randb angejünbet, 
fd^redlid^e ©elübbe, obfcöne ©e^eimniffe gefeiert, nnb 
rud^lofe (Bab^n bargebrad^t. Um biefen Elitär tankten 
jebe ^aä^i ^irMf fd^aamlofe 3)irnen nnb brad)ten, ^u. 
^Priefterinnen geii?ei^t, i^r fc^aubert?oIIeg D^fer bar* 
©oö id) e^-fagen? füE ic^ eg nieberfd^reiben? 3)iefe 
;i)irnen gingen beg 5[Rürgen§ fc^einbar ^oU ^nbad^t 
nnb grömmigfeit an ben S^ifcb be§ nnbefledten ^am^ 
nie§ nnb, nat^bem fie bie aUer^eiügfte ,g)Oftie in i^ren 
fd^mn|igen Wun't) empfangen, hielten fie ba§ 3^af(^en- 
tnc^ i?or ba^ (Sefic^t nnb f^ieen biefelbe irieber au^, 
nm fie ^aä:}t^ baranf in bie f(nd^tt>ürbige SSerfammlnng 
mitjnne^men» 

SfBenn ber ^Itar pgerüftet, ba§ gener angejünbet 
nnb SBei^rand^ baranf geftrent tüar, mirben bie ^ei^ 
ligen ^oftien in einen ^eld) gen?orfen, bie .genfer tra* 
ten mit ge^üdten 2)ülc^en l^eran; i^r Dber^riefter rief 
ben 3)ämcn an, gab i^m alle göttlid^e Spanien nn 
f^rai^: „3)n, nnfer ©ott nnb ,gierr! empfange bi 



■*) 5m 3. 1851 fmb baö feine ©elKimniffe me^r. 2)ie ^ro» 
ceffe ^ahen nocf? anbere, biet größere @d;eiifjlic^fciten aufgebedt, 
tüelc^e auf ^(nftifteu beS ©e^eimbmibeö in 9tom bevübt n?urben. 



1 



111 

tgulfctgung te^ ßeibe» imt) ^(ute^ Xeine^ grcf^ten 
geinte». §iet liegt (S;:^riftu§ lu deinen SÜBen, tbue 
mit i^m, tra» Xix genehm ift. Xu baft i^n fcbon 
einmal burc^ irie Suten an'» £reii^ gef(^lagen, itnt) 
3^H tbak\t irr^I tatan; ter (älente trcKte Xir 3^ein 
^eic^ entreißen; 2)u ^aft if}n nac^ i^ettienft bejal)It. 
©ebranc^e nun nn» (i;f)Tiften, nm i^n mit ncd) grc^e^ 
rer »Sc^mac^ ju Beberfen : mt fagen un» t^cn if)m (c§, 
tüir fc^trcten i^n ab, tvir betiad)ten ii)n a(» unfern 
(Sdai^en. ©r ttcf}t temjenigen tie «gcöe an, ter nic^t 
an i()n glaubt: wix glauben an i^n unt filterten feine 
^clfe toc^ nid)t ; ja, itiir f(^lief>en un^ aßen Säfterun^ 
gen an, trelc^e bie 35erbammten gegen i^n au^ftcften 
unb mit un» in alle (Sirigfeit au^ftc^en treiben. 
2:iefer furc^tfame unb niebrige @rtt ift in bie §b^e 
ber §immel baten gegangen; aber trir reiben ibn 
burc^ feine ^riefter ifieter auf tie (Srte ^erab unb 
befcmmen il)n in unfere ^dnbe. 9hin mag er bafür 
büpen, ta^^ er ©e^crfam unb Q(vmutl) ge^rcbigt, tafe 
er geleiert hat, ben geinben ^u t>erjei^en." — Unb 
bann nahmen fie bie gen?ei^ten §cftien, turc^ftad^en 
biefelben um bie 3Eette mit ben Xclc^en, jerftüctelten 
unb jerbrecfelten fie unb tt?arfen |ie aU iBranbc^fer 
für ben Xämcn in ta^ geuer. 

Xiefe grauentctten '3acrilegicn jrurben in 9?cm 
faft jebe D^Jac^t t^erübt, bert auf bem ^aniculuc, iro 
betrug jum S^ugniffe feiner Siebe unb feine» ©lau^: 
Ibeng an ^efum ©^riftuni, unfercn göttlichen »gerrn 
unb §ei(anb; getreujigt ererben ift, auf jener (Srbe, 
toelc^e ba§ 33Iut fc tieler Regimen ?D?cirtt?rer getränft 
l^at; neben bem erl^abencn liel)rftul)le ber ^al}rl)eit 



112 

aintex ben klugen beg :^eiL ^irc^enfütften, tüelc^er, 
tt)ä:^renb Jene (S^^rtftum fd^lad^teten, toor bemfelben auf 
t)ett ^nteen lag unb lange 9^ä(^te im ©ebete i?er^ 
brachte, bamit @t ©tBarmen «nb TOtleib mit Uom 
ffohm möge, bie ©eifter erleitd)te unb bie »getjen fo 
i)ieler 9^U(^Iofen rü^xe, ^el(^e bie ,gau^tftabt bet c^rift^ 
üd^en Seit befubelten. Unb ba§ blinbe, ungüidfelige 
3^om l^ü^fte tocn geft p geft nnb tankte über bem ^U 
üf(^en 33nlcane, ber in feinem iBufen lo^bred^en füHte.*) 



/■ 



*) SOZan bat in 3ta(ien bon btefem f(^re(f(td;en ©emälbe feiet 
' 1äufE)eBen§ gemad^t: oiele iiabmen baran ?tevgerni§ unb meinten, 
€g [ei eine B(c§e ^^offe. 5tßein bevjenige, ber toon 5(mt!3n)egeu bie 
®ad^e gu iintei'Uic^en l)atte, fanb ha§ ^au§ auf, irorin iene @a* 
crilegien Begangen nnirben, unb meBv atg eine jener feerii^orfenen 
2)irnen befinbet fic^ noc^ jel^t im Äerfer. 2)hn fanb aud^ noc^ 
einen anbern Ort auf unb erfannte, ba^ ber 55erfaffer bieier (ir= 
jä^Iung nic^t ben bunbertften 2:^ei( bon ben ©räueln bericf;tet 
!^at, n?elc^e in jenen Xagen in biefer §Df)(e berüBt nnirben. — 

5Ber tro^ biefer (Jrflärung bie oBigen (Sd;ilberungen be^ 
bämonif(f)en §affeö gegen ba§ (£Briftentt)um , irie er in einem (ei* 
ber! ju großen 2;^ei(e ber (»eutigen ©efeöfc^aft SJ^ac^t geironnen 
l^at, für üBertrieBen, mma^r, ober gar für bie 5Ui3geBurt einer 
mbnc^if^en '^Bantafie ()alten foßte, bem erlauBen n?ir uns einige 
©teöcn auö feerfc^iebenen SBerfen ber neueften revolutionären unb 
antic^riftlic^en Literatur mitjut^eiten, troraug er entneBmen möge, 
oh eö mel^r Bebürfe, alö ber !i?ogit, um bon ben ©runbfä^en an§, 
bie fie ent!)a{ten, Bei ben :|)ractifcf)en folgen anjufommcn, bie unS 
ber ^erfaffer be§ Suben feon 35erona bor klugen füBrt. 

„^Uih unb ic^/' [c^reiBt SBil^etm 3)iarr in feinem 
^ud^e: 2)aö junge 2)eutf(^Ianb in ber ^ ^w ti], 
„l^atten Bereite eine geiinffe 33erü^mt^)eit aU Stpoftet ber neuen 
^^itofop^ie erlangt, fo ba§ unfere @d;nter, bie StrBeiter a^c, 
^erfiJn nd;e ^einbe ©otteö geioorben iraren. 3c^ Blieb 
baBei: baö transcenbente ©ottei^Bennifitfein ift ber ©runbfiein ber 



113 

IX. 

!Sie 35crfc^itJöntng Hom 17. ^ult. 

Xk $oUffena Be^attte bei il^ter fd^irarjen \d>Uä}kn 
©eftnnung. ^l\\a irat nad^ bem berühmten ^anlett 



Jansen tüurmftid^tgen ©efeüfd^aft , unb fo lange ber 2J?cnfc^ oud^ 
lur norf) mit einer ©ebanfenfafer am ,,,C*immeI"' 6ängt — fein 
&ei( auf örben. 3)er 2(tf)ei§muö, n?enn er ,,XeviU^"' Hr«» 
)ct, mad^t bie SBa^r^eit ju il^rem 53unbe§genoffen unb läutert feine 
Jünger in ibrem ^euer." 

Xtv ©roßmeifier beö «Socialiömuö , ^roubt;on, fc^reibt 
n feinem SBerfe: „® ^ ft e m b e r ö f o n o m i f c^ e n 2B i b e r« 
)) r ü (!^ e :" ,,5c^ fage, eö ift bie erfte ^f(i(^t beö intelligenten unb 
reien 5]Renfd)en, bie 5bee @otte§ unaufhörlich auß feinem ©eifte 
mb ©eujiffen ^u toerbannen: benn @ott, rtienn er ejiftirt, ift 
mferer ^atur »cfentlid^ feinb, unb irir finb burc^au« nic^t 
)on feiner 2(utorität abhängig. 5!)tit tveld^em Slecbte fonn (Sott 
loc^ 5u mir fagen: @ei ^eiüg, ir>eil idi^ l^eilig bin? ßügen^aftet 
Seift, würbe irf; ibm antmerten, fc^n)acf;er ®ott, S;ein (Reid) hat 
in 6nbe, fuc^e unter ben unt>ernünftigen 2;bieren anbere C^fer. 
5^ njeiß, baO id^ hjeber beitig bin, nocb je irerben fann, unb irie 
ottteft 2)u eö fein, njenu ic^ 2)ir gkid^e? ön^iger Spater, 3uViter 
►bcr De^oba, nur ^aben 2)id; fennen gelernt: 2)u bift, 2)u ivarft, 
Du toirft immer auf ?(bam eiferfüd^tig , ber S^örann beö ^rcme* 
^euö fein . . . S-u trium^^l^irteft unb 9Jiemaub luagte, S)ir ^u 
Diberfprec(;en, ale bu ben gerechten Ts ob, baö ^Ibbitb unfrer 3)Jcufd^* 
»dt, an ?cib unb ®eelc gemartert l^atteft , unb bann hjegen feiner 
lufri tätigen ^römmigfeit ^iJ^nteft. 2Bir icaren irie 9iid)te bor 
IDciuer unfic^tbareu ajJajeftät, ber tvir ben §immet jum Xbrone 
mb bie (irbe ^um rtu§ff^emel gaben. 3e^t bift 2)u entfernt unb 
r,e|lfirjt; 2)ein 9^amc — fo lange baö letjte 2Bort beö ©ete^rtcn , bie 

JuDe üou 5Pcrcna. I. g 



114 



^ott WitU SUlat in ©(^rt>etmut'^, in eine geiftige @t^ 
mattung unb Qlbf^annung toerfaßen* @ie ging feltenet 



©attction be§ SRic^tere, bte ^tär!e be§ f^ürfien, bie Hoffnung bes 
2(rmen, bte 3ufluc^t beg fd^ulbbelabenen 9teumüt^tgen — biefer mi= 
am\pxt^li^t S^ame, i)on ^^euem ber 35erac^tung unb bem ^(itc^e 
getüet^t, h)irb unter ben 9Jien[c^en ausgepfiffen h?erben. S)enn 
©Ott — ift eine S)umm^ett unb geig'^ett; ®ott — ift §eu(f;elet 
unb ü?üge; @ott — ijl 2^i?rannei unb (5(enb; @ott — ift ba§ 
UcficL @o tauge bte SJfeufc^^eit fic^ öor feinem 5tltare neigen 
\)\xh, tüirb biefetbe, eine ©claöin ber ÄUnige unb ^riefter, bern)orfen 
fein; fo lange ein 3Jieu[ci^ im S^Zameu ©otteö ben 6ib etueö anbevn 
empfangen mxh, irirb bte ©efeßfc^aft auf ben 3J?eineib gegrünbet, 
ber triebe unb bie ^iebe unter ben ©terbttd^en i>er6annt fein. 
©Ott, jie^e 2)t d^ jurücf! benn je^t, gel^eitt öon 
ber i^urd^t öor ®ir, unb h)etfe gen^orben, fc^ltjBre 
id^, bie §anb jnm Fimmel erl^oben, ba§ S)u nur 
ber genfer meiner 55eTrnunft, baS @ef:|3enft mei* 
neö @ett)iffeng 6 ift." 

@inb ba§ nid^t Ootteöläfierungen unb Sßutl^augBvüd^e eine§ 
5$ern?orfenen, ber, mit 2)ouofo ßorteö ju reben, gleid^fam fd^on 
in ber §i31te ift , ol^ne bie (Srbe ju ijerlaffen ? — SBenn @ott ba« ^ 
UeBel unb unö n)efentrid^ feinb ift, unb ber ^Itl^ei^mug, inbem 
er S^eufet bilbet, bie SBal^r^eit ju i{;rem 93unbeögenoffen mad^t 
— toaö n?irb bann für bie 5(n^änger biefer l\'l?re, h^enn fie bii 
6^onfequenjen baraus jiel^en unb 2nitt finb, bie fi(^ an baS 9teal^ 
^ractifd^e galten, bas ©ute, baö menfd^enfreunblid^e ^ri^ 
ci^, bie SBal^ri^eit, ber eigeutlid^e, ft)al;rl;afte @ott feinj 
Offenbar nur ber 3Biberfacf;er beö d^rifilid;en ©otteö — ber Xm* 
fei. 2)ennoc^ gibt eö S^aufenbe unter unfern f. g. @ebi(beteti,l 
U)eld^e 3J?arr, ^^roubf;on unb ben übrigen 0ocia(iften unb dorn 
muniften jene @otte§(öfterungen l)erglic^ gern berjeif;en trürben 
n)eun biefetben auQ iljvm ^rinci^ien nur uid;t bie fata(e ^olge 
rung jie^en toottteu: ,,'5)aö (Sigentt;um ift ber SDiebftaf;!!' 
2)ie Sporen fe^en nic^t ein,.ba^ (Sommuitiömnö unb ©ociatiömui 
nur bte unabnjeiötid^e unb fotgerid^tigc Sonfequenj auö ienciilf 



115 

mi§ unb tüat bei ben geften n\ä)t fo ^^etter unb ge? 
i>rvic^tg mit i^^ren greunbinnen ; fte vcar gern atfein 



unbfä^en ber ©otttcfigfeit Rnb, unb ba^ biefelben biefcr @runb* 
: bebürfen, um fid^ trgenbmie bor ber ^Sernunft unb bem ®c# 
uii'fen 5u rechtfertigen! §ören h)ir noc^ weitere Stimmen gur 
'^ufflärung uuferer 3"ftänbe. 

5n bem 53uc^e eineö beutfd;en ©ele^rten: „2)te ©e^cim- 
nijfe be« d^riftüd^en 2l(tert:^umö, öon @. .g. 2)aumer. 
Hamburg, bei ^offmann unb ßam^e, 1847/' n)orin ber 
SJerfaffer fic^ bie 5tufgabe gefegt f)at, ju beireifen, ban ba3 6. Tri- 
ften t^ um feinem inner ften SBefen unb Äerne, feiner ©runbibee, 
einem ^ifiorifc^en Urf^^runge unb feiner iueiteren tl^atfäd^Iic^cn 
ßntancfhing nac^ ein fc^eu§Ii(^ er, mcnfc^enmörberif c^er 
SWoIocbbienft fei (sie-) bei§t e§: „2)a§ ganje (ibriftentrjum 
ift bie ^ieligion beS ©eifteö, bieö le^tere Söort ganj nur 
im eigenen @inne beS 6.1^riftent^um§ unb ber Äirc^e 
genommen; ber (3eift aber in biefem negatitoeij (Sinne be§ SBcrte?, 
Kit entl'id) \)o\)c ^m ju merfen unb ein^ufel^en , ift ein für d^» 
terli^ fafobämonifd^eg Ungel^eucr unb aU foIc^eiS ber, 
roenn aud^ (;eu^(erifc^ maSfirte @runb unb Urfprung oUeS 
®reuet«( unb (^ntfc^euö in ber ©efc^ic^te ber iUieufd^* 

^eit, inSbcfonbere beö G^^rifientl^umö. 2)ie d^rifl* 

[icf;e 5Re(igion mufj untergeben — nic^t etn?a be§^alb, »eil fie 
Jieiigion, fonberii Jueil [it eine fatfd^e, böfe, öerbevbtid^e 
Ifl. (So gibt uämtirf; aud^ eine tra^re, gute, b^i^bringenbe ?lrt 
Don lÄeligion, unb biefe befielt in bem ©louben an bie ^f^atur, 
iU eine im SBeUalt njaltenbe göttlid^c SJiad^t, unb im 33ertrauen 
»uf fie, ber Eingebung an fie, al§ eine fotd^e. 2)enn bie D^atur 
. . . ift ein gutartig affirmatiöer ©eifl im ©egenfa^e beö 
bBöartig negativen be8 6.^ri ftcnt^umS: fie ift eine 3J?ac^t 
Bber unö ... ber unr aüee öerbanfen, bcffen nnr un« rü(;men 
dürfen, ber fic^ ju miberfe^en Sa^nfinn, SJerbred^en unb Oual, 
ber fi(^> tviüig unb freubig ju uutertüiTfen , Vernunft, Xngenb, 
©eligfeit, JHettung unb n^a^r^afte einzige Grlöfung i>om Uebcl ift. 
©cgcn fie mad^t ba8 (S^riflent^um bie cntfd^iebenfte , fciubfeligfle 



116 

in intern Simmet unb la^ flet^tger in ben ülomanen^ 
beten bie ^ßoliffena ttte!)t aU genng in il^rem Kabinette 

C:|)^o[ition ; e§ tft ba^er bte unfinnigfte unb fc^recflid^fte önt^ü-rung 
gegen baö, it)ag in SBal^rfieit gnt nnb göttlich ift, bte tieffte innerfte 
@ünb- unb @(^nIb^ofttg!eit , ber i?oIIenbete grei?el ber ©ottent* 
ftembiing, bie abfolute SlV^oftafie nnb ©otttofigfeit, bie n?ir in 
reuiger OflücEfe^r ^n ber in jenem großen ®inn gefaxten 9'^atur öoö* 
fommen abfd^iDören unb abt^nn muffen, umunö bem ^Serberben ^u 
entreißen unb tem unö i?on ber Bejeidjueten äJ^ad^t unb ©ottfjeit 
befiimmten ^rmonifc^en ^kk nnferes S)a[ein§ gu nähern.'' — 
2)o§ mag 3Jfanc^en l^eHer, Baarer SBa^nfinn fc^einen, allein a6ge* 
feigen baöon, ba§ in bem SSai^nfinn SRet^obe ift, betuei^t bie Strt^ 
tt)ie §r. S)aumer bem 6.^riftent^um, ai§ bem 2)ienfte eineö ©otte^^ 
ber ein fürchterlich fafobömcnifd^eö Ungel^euer ift, bag ,,^ejen* 
fifüxn" aU ß^ultuö be^ gutartig affirmativen ©eifteö ber 9ktur 
gegenüberfteHt unb mit ben reijenbften ^^arben f(f;ilbert, f)inreicf)enb, 
ba§ n.>ir e§ mit etipaö ganj Slnberm jn tl^un '^aben. ,,^ei ben 
3tu0brü(fen: ^eye, ^eyentoefen, ^eyent^um, frf;reibt ^r. 2)aumer, 
ftetten tüir um ettt)ag ^äßlic^es, ^^ra^enbafteö , ©reulid^e^ tjor: 
i>a^ ift aber nur ber finftere ©chatten, ben bag ^affenbe, t^erfcl* 
genbe unb öerleumbenbe ü.I;rifteutf)um über biefe l^olbefte, jartefte 
unb reijenbfte aöer mittelalterlid^en 6 ifd^ einungen trarf. 2)oö 
C>eyent^um nämlid^ . . . fear eine fc^öne, liebliche, fanfte, bem 
traurigen unb fc^redtlirf/en G-uttuö be§ ©eifteö, n?ie it;n ha§ (S^ri* 
ftentl^um übte, tounberbar fontraftireube 9laturreIigion . . . ®ie 
iRamen ber §ejeugeifter unb ^ejenteufet . . . geben freuublic^c, 
aumut^ige ©enien beö 9^aturlebeuö fuub unb fiub hergenommen 
i)on ©arten, ^^elb unb 2BaIb, t^on f;ei(fräftigen Kräutern unb ^äu= 
men, öon ^ebern unb pigeln, Jjon leichtem, luftigem 5?en'egen 
unb S3ene^men, bon 3ugenb, ?lumut^ unb fd^cncr ©eftolt. . . .i 
3)aö lüaren bie ©ärnonen, mit benen baß (^{jrifteutbum in feinffl 
^ejenproceffeu , bie befaunttic^ ouc^ ben ^rotcftantidmiiS beftecften, 
ben fürcbterüc^ften attcr ilriege fül;rtel mer e« ^atte bieö fret^- 
üä) einen fel^r guten @run^; benn ber grcge cunge ©egcufa^ 
biefer Dfleligion ift ja bie 9^atur; biefe ift if)r baS S3ö[e, SBibeiC' 



117 

bvitte, barunter befonberg bie i?on ^aljac, bie fie me^r 
al? bie anbern üebte» günf ober fed^g Za^t barauf 
batte fid^ ein leic^te^ gieber in il)ren 5Pulfen einge^ 
lieilt unb fie ^aüt nerüöi'e ^nfätte, fo ba^ fie nac^ 
Dem 9?at^e ber ^ler^te ba§ ^ett t)ütete. 3)a bie 5ßi):= 
.if'cna beftänbig bei i^r fein mu^te, fü lonnte fie bag 
!oau§ nic^t üerlaffen unb mit ben gübrern ber italid^ 
avdKU @a(^e, für bie fie auf ba^ SBärmfte fic^ in- 
Aioffirte, i^re 25erabrebungen galten; (Sterbint tt)at 
:ncl)t in 9flom, er ^atte fid^ in ba§ §erni!anifc^e be^ 



ji5ttüc6c, Xeuflifc^e, unb aU ibr gefäbrltc^fter ^^inb erfc^eint i^r 
nit öoüem 9fledbte beijenige, icetc^er Der d}atnx mit religiöfer §tn* 
jcbiing, ?iebe unb 33egeifterung berbunben ift, unb bem bal^er 
lotbiueiibig aud) »ieberum tbr ^^lincip unb ibre ©ott^it, ber 
cif^ im ©egenfa^e ber D'^atur, bag 33öfe, SBibergöttlic^e, 
cuflifc^e ift. . . . (Kne l^öd;ft intereffante DZac^vic^t ift biefe, baß 
>er ieufel ein feligere^ ^arabies ber^eiße, aU baö 
^riftlic^e fei, unb baß bie ibm bur^ i^r 2;eufel«bünbni§ »er* 
aüenen üJiitglieber ber ^ejengefellfdbaft feineön?eg8 fürd^teten, im 
tobe an einen Crt be« (intfe^en^ unb ber Cual ju gelangen, mie 
^n ba§ (Itjriftent^um unter bem 9Jamen bei spotte fc^ilbert, fcnbern 
n jene« entjücfenbc ^^arabicS bc8 2;eufcl8 einguge^cn 
>. ^. iro^l: in ba«i göttliche Tsunere ber 2Se(t, ben fußen, feligen 
Rutterfc^ocß ber '^Ratnx u. f. tr." — .^aben bie „-^piftorifcb-potiti* 
«i^en Sölätter" toobl Unred^t, icenn fic bie^c ^Inficbten als öoße, 
teie, bewußte Eingebung an ben ®atan, ober als ..»Sataniö* 
Bu«" bejeic^nen? unb ivirb man nicbt tvenigftenö ^,ugefteben 
riüffcii, baß biete unb äbnlid^c 5tn[icf;teu (uüe ber aJiaterialiömu« 
inb ^^ant^eiömuö unferer ZaQt i^rer bereits fo biete unter bie 
DIaffcn gefcbleubert ^at) bei jenem li^cile be8 SBolfeö, ber [lä) mit 
bealiftifc^cn 5yorfteUungen nic^t abfpcifen läßt, not^ttjenbig früher 
»ber \p'dtex ^iir 2)ämonolatric führen? 
'% ?lnm. bee Ucberf. 



118 

geben, xim bie SSerfd^fbörung bort augjubteiten» (Sie 
iDxigte ntc^t, n)ie fie eine gefd^idte 35eranlaffung jnm 
^u§ge^en ftnben fonnte, ol^ne bag ^artolo QtrgtDo^ti 
fa§te (fie ^ielt nämlid^ i^te ©änge fo i^erbotgen, tDie nm 
irgenb ^emanb) unb ent[(^lo6 fid^ ba^^er, bem 5Igoftini 
ein bildet ju fc^reiben, ber ben ^oten be§ ißunbeg 
machte unb in biefem 3)ienfte biel ©elb tüett!) tt>ar. 

m§ mi\a'^ migen ber ^c^Iaf nmpöte, fe|te fie 
\iä} fo neben biefelbe, ba^ fie i^r ben 'MMm ple^rte 
unb fc^rieb bann in ©ile folgenbe Seilen: 

„5D^ein greunb unb treuer 3taliäner ! 

^d) toerge^e loor 3But^ unb 35erlangen, ba§ id^ 
iüeber (Bk nod^ ^into, nod^ ©uerrini, nod^ fonft ^xmn 
ber trüber fe^e unb nid^t erfahre, t\^a^ gefd^ie^t, um 
unfere Ibfid^ten burd^jufe|en : biefe i?erf(u(^te ^olijei 
terfülgt nn§ mit taufenb ^ugen, ^unbert fjat allein ber 
grebbi unb ^unbert ber D^arboni» ^a^ ift ba p i1)im ? 
Man mu^ fie i!)nen au^Iöfd^en; glauben ©ie mir, fo 
lange biefe Mufer beg $alajp 3!}iabama bie Sflunbe 
mad^en, n)ie bie «gunbe auf ben ^auern^cfen, irerben 
'wix e§ p 9fli(^t^ bringen. 2Ba§ finb trir fo mü^ig unt 
trag unb legen bie tgänbe in ben ©d^oog? SEoHet ^^i 
bie gremben mit 3^üffen i^erjagen cber bie (Sd^tcar^et 
D^ne ^Baffen im Sciume I)alten? 2)iefe (Sd^iuarjen tvet 
ben beftänbig hinter un§ !)er!(äffen, fo lange fie uni 
o^m SBaffen fe^en: nc^^met eine iBüd}fe auf bie (Sd}ulte 
unb fie it)erben jagl}afte Sd^afe fein. 

„$iu§IX, ift ^a^ft, ba^ ift genug. $iu^ I 
oermeint un^ mit Sudferbröbd^en ju füttern unb uw 
mit etlid^en 3f?eformen ben 9JJunb ^u verfügen ; er geb 



;tt!l 



. 119 - 

f uito bergletd^en immerl^in, e§ ijj ein 2>oreffen für un^. 

i3Benn h?ir aber nic^t betuaffnet finb, iretben tt)ir nie 

I me^r jum ganzen (Sffen fommen unb lüirb e^ für nn§ 

I l)cc^|"ten^ ein ipaar bünne ^utterbröbd^en unb ©ar=-- 

I teöenfc^nitten unb ein ipaar (Sd^Iürfc^en „S3?erinutV 

I abfegen. 3iBir tüüUen bie grei^ett in teilen Sügen 

Ifc^Iürfen unb genießen, unb ^iu§ IX, gibt un§ nur 

i'^'crticnen, ^a^ taimi ein (5;anarient»cgel fid^ bamit 

(' fdttigen fcnnte. 2Ba^r^aftig ! OTe^ ober D^lic^tg ! ®ibt 

er un§ nid)t gutti^iöig (tv>a^ aber nie gefc^e^en tuirb), 

]o nefymen n?ir eg burc^ Äift ober @en?alt. Xk 5BeIt 

jirirb un§ al^ Unbanfbare, SJieineibige , 9iu(^Iofe >o^x^ 

I [cbreien; aber laffen tt)ir bie (Sc^it>a(^!ö^fe fd^reien : 

I alo bie iBrüber bem ^ni^fte auf i^re (g()re 3:reue ge^ 

[ lebten, 1:}ahtn fie njeber Xegen noc^ S3al)onnette ge:= 

Kibt: fobalb 'von biefe b^ben, ivcrben fie fd^ön ben 

Änoten jebe^ (Sibfc^iruree fäuberlicb entjtreil)auen, SDSir 

[eCIen ^od^ leben ! 

„5>erfte]^en @ie tuol^I, mein greunb, ic^ bin ein 

3Beib unb mu^ mit atfen 2:ugenben einc| 3Beibe§ f(^ön 

tifun ; treffen ©ie ba^er ^'^re 5lnftalten , mi(^ ^u fe^en 

mit ber gröf^tcn 3?orfici^t. ^Benn QUifa fc^läft, unb 

^artolo in ^eik gegangen ift, fo ^üerben @ie um 

.Litternad)t ba§ britte gcnfter im jtüciten (Stocfe offen 

•ihen. 5^reten ^ie banu unter ben$orticu§, ter immer 

\m fte^t, unb u>enben fid^ lin!c, wo ein 3:^iird)en 

befintet, ba§ auf einen t)erlaffenen «l^of mit 3Bafd^^ 

:gen fü^rt. 3m ,!gintergrunbe ift ein ^förti^en, ju 

m eine gebeime 3:re^pe, bie an meinem QlrbeitSjim^ 

-u ocrbeilciuft, ^inabfül)rt: id^ liaU bie ^b^'i^^^^Ö^^« 

j.;|d^ ciugcfcbmicrt, bamit biefelbcn nid}t fnarrcu; £ie 



120 

galten [ic^ nur !>tntet bem Pfeiler beg 3)a(^e§ über 
bem ^weiten Brunnen, ber an bem ^förtc^en ift; id^ 
fel^e (Sie i?on einem lleinen genfter an^ nnb bin bann 
fogleid) bei ^^mn. (S§ tt)irb nn§ S^iemanb fe'^en nnb 
Igoren lönnen, benn nur mein genfter ge^t auf ba§' 
^i3f(^en ^inau§. Äeben @ie m^, id) ertüarte ©ie un^ 
fel)lbar» grei^eit unb iBruberliebe! 

Der ^met!)i)ft" 

3)ie^ iuar ber ©d^lad^tenname $ülif[ena'g, benn 
5lEe Ratten if)re eigenen S^lamen unb 3ei(^en, um fid^ 
ttötl)igenfal(l§ ^u erlennen. 3m .gaufe iBartoIo'^ be^ 
fanb fic^ ein junger ^urfc^e, S^lamen^ 5llfreb> ber unter 
bem ^ud^^alter ftanb unb auf ber (Sc^reibftube arbei:= 
UU: er überbrad^te bie Briefe unb ^otfc^aften ben 
^Intüälten unb SHid^tern, ^alf bie Stufen eintreiben unb 
beforgte bie übrigen kufenben @ef(^äfte, 3)iefen uner- 
fal)renen 9D^enf(^en fafete bie ^oliffena in^ 3luge unb 
Vüu^te il)m bie ^OJajpnifc^en @runbfä|e al§balb in l^in^ 
länglid^em ^D^^a^e beizubringen. 2)er junge 2^äuber 
toerfuc^te in lurjer S^it feine @(^n)ingen unb mad}te 
einen ging, ber ba§ S3efte Reffen lieg. 9^a(^bem bie 
$oIiffena i^r iBriefc^en an ^goftini gefiegelt I)atte, rief 
fie ^Ifreb p fid^, bag er i^r ti^eig @ctt tt>eld^eg (Sei^ 
benbanb beforgen foöe , unb gab il^m unter biefem 
SSortüanbe ba^ bittet mit bem iBemerten, bag er JebD^ 
bie @ac^e gefd^idt angreife unb baffelbe fid)er in bie 
ted)ten »gänbe gelangen laffe. 

3n?ifd^en 50^itternad^t unb ein U()r ging 5lgDftini 
au§ bem ß^afe ber fc^önen ^imfte fort, trat in ge^ 
budter «ipaltung unter t)en ^orticu^ ^artolo'^ , flieg 



121 

tie Z^nxe linier «gaitb jurüd unb ftanb am Pfeiler 
ber jjDeiten gcntäne, ^oltffena, bte auf i^u tDartete, 
füeg letje bie geheime Sre^^e ^erab, öffnete ba^ $fört^ 
c^en, gab bem ftattüc^en 50knne einen Jpdnbebrud unb 
fe|te jt(^ mit i^m auf bie tDei|marmerne mufi^elformige 
©infaffung bet gontäne, 

„2Bc{)lan/' begann bie ^cliffena, „n?obIan, «So^n 
^talien^, ti? erben trir un§ mit bem ^eifaE^gefc^rei auf 
$iu^ IX. aufrieben geben? ober tt>a§ ift gefc^e^en? 
n?a^ gef(^ie:^t? \v>a^ foE gefd}el)en?" — 

^goftini ftric^ fid^ ein n?enig ben ©(^naujbart, fu^r 
fic^ mit ben fünf gingern in bie langen ,gaare unb 
glättete fie n?ieber. „OTe§ fte^t gut/' t)erfe|te er bann; 
„ber S^eufel trägt un§ auf ben §änben; 'Du irunberft 
2)ic^? SBiffe, fc^on feit ?Dtonaten ]:)ahm \mx bie mut^ig^ 
ften 5anitf(^aren be^ jungen Italien» im 9^cm, Ääm^en 
toon ^c()em, unerfi^rccfenem unb fo ftartem ^tut()e, ba§ 
ein jeber t>ün i^nen um ber greibeit 5talien§ n?it(en 
feinem eigenen ^ater ben Xcld) in bie ^ruft ftc^en 
lönnte. D^lun ^at man in unferem e^rtüürbigen 33unbe 
bie £oofe bariiber gett)orfen , li?er ung ben D^arbcni, 
grebbi, 33eniHmuti unb anbere iHn-f(ud)te Schürten, bie 
unfere t^eitige ^ad)c auf taufenbfad)e äBeife burc^^ 
freuten, auei bem $Bege fd^affen fcüe. 

„Xa^ 2Ber! ber etlen 9Rad)e fiel iner ter ^erti?e^ 
gcnften in, t)Dn benen jeber fc^on mand)em nieberträd)- 
^ißen ^ii)^Wn ber Xt^rannei ba8 ßeben^üi^t au^ge^ 
Mafen bat. 'Mc^ tvax in ^ereitfc^aft, lag, (gtunbe 
unb Drt jum 8(^lage bcftimmt; ber @ine fcttte faden, 
toenn er jiemlit^ f^at nad) ,gaufe ging; ber Qlnberc, 
»enn er tom gi^cal tam; ber dritte in bem finftern 



122 

3Btn!el, tDo er aöemal bei feinem ®ange 'oon ber 
'^xaiia Wla'^ama Big pm ^ogen i?on ©t. ^uguftin 
ein ^ebütfnig i?etri(^tet Wun i^erffuc^t! ^M IX. 
^at geiDi^ einen ßngel ^um ^oli^eicommiffät , bet 
i^m unfete ®ef)eimniffe in bie £)^ren blä^t; er rod^ 
ben 53raten unb feit geftern fie^t man ben S^larbom 
nnb grebbi nid^t me^r unb bie $oIi^ei ift ung anf 
ber B^ux. 

„Dbgleic^ bie ^ngfül^rnng be^ !)errlid^en <Sc^Iage§ 
gegen jeneg feinblid^e ®^lM)t i)ereitelt ift, fo !ann nn§ 
ba§ büd^ ^nm ,geile nnb I)ü^em 3^nl^me angfd^Iagen: 
benn nad^bem ber ^Infd^Iag gefc^eitert, tjobtn tt)ir te^ 
fc^Ioffen, biejenigen, ir)elc^e bie D^fer unferet t)eiligen 
iRa(^e fein fcHten, nur um fo fidlerer ^u treffen. 3)ag 
^om!pIüt, bü§ rt)ir gegen bie ^olijei angelegt 1;)aUn, 
iDir ir^erben fagen, ba^ bie ^oli^ei e§ gegen ba§ rcmif(^e 
35oI! gef^onnen ; it>ir iüerben fagen, bag gro^e 3al)re§== 
feft ^um banfbaren ©ebäd^tniffe an bie ^^Imneftie foöe 
ben ©(^marjen ^ntag geben, um bie auf ber $iajja 
bei $o^üIo am ^rium'p^cgen $iug' IX. t>erfammelten 
9?ömer i?errät^erifd) nieberjumac^en. . . /' — 

„X)umme§ Beug!" tmirf bie ^cliffena ein. „^galtet* 
(Sie bie Sflömer für folc^e i^rö^^fc, ba^ fie an biefe^ 
@efd)n?ä| glauben tonnten? SEeld^er ^l^or ^at einen fo 
!inbif(^en $Ian i?orgef (plagen?" — 

„3:f)or, fagft :l)u? 3Biffe, e^ ift ein fel)r Huger 
%ui)XQX unferet S3ruberbunbe§, ber auf ganj feine 3Beifef 
in biefem 5ßlane !am. 3)u ivei^t nidjt, \vk einfältig 
unb albern bag 3^olt ift: fie glauben an @ott ioeig 
ioa§ , unb galten fid) gleid^tool)! für bie llügften unb 
fd;laueften ^ö^fe toon ber 35>elt. ©iel;, bie Badje ift 



123 

kijx etnfad^. 2Btr l^akn unfern beuten fd^cn ben 
Tötn! gegeben, ba unb bort ^u murmeln, ba^ fid^ am 
Jefttage manches ^eltfame ereignen tuerbe; bafe man 
in 3fiom öfterretd)ifc^e ©mipre fel^e, irelc^e bie 3:af(^en 
vctt nngari[c^er unb Icmbarbifc^er 3)ucaten, i^oö ^ro* 
nent^Ier unb 9f?ei(^§^®oIbmünjen ^ahm, 5lnberc 
fegen bei, ba^ bei ben ^efuiten in ber ^aä)t ^vret 
grcge Giften Stilette verbergen trurben, n^eld)e ba§ 
Sollamt aU a§cetif(^e unb t^eoIogifd)e ^üd}er ):}abt 
^affiren laffen: ba^ eine 93^affe ^fäffifd^er, ^ä^ftif(^er 
gaentiner t>om ^orgo bi gaenja tor d)pi)a le^n 
Za^m nac^ ^cm I)ereinge!ommen feien: ein an bie 
^fJeactionäre v^erfaufteg unb bem ri3mif(^en 3>oI! feinb^ 
lic^eg ©efinbel. 

„3ßie(e laffen fid) ba§ bereite aufbinben, unb gar 
manche 3)amen ^ah^n an§ ^Ingft bei i^ren 9^äl)crinnen 
unb ^u|mad)erinnen aü' ben bunten ©lanj abbcftellt, 
tüomit fie unter ben genftern, auf ben ^akonen unb 
^^ln^öl)en be^ (S^orfo prangen tvottten." — 

„5Bir!Iid)!" toerfe|te ^oliffena, „eg traren ja l)ieju 
in ^^ari» bereite bie ^rac^ti)otIften -g^aarfc^miide t>on 
9}iabame ^'a^elin^Xucarre unb bie fd^ijnften §iite au§ 
ben £äben iöaubran, ©uic^arb unb 53ibault, ^o^^f^ 
bänber ton ben t?orjügIid)en 5pugmad)erinnen ^arenne, 
@üa§ toon ^errot , bie leid>ten , h?eid)en ,ganbfd}u^e 
3Jtaver'8 unb bie t)ortrefflid)en $arfümerieen X)uranb'^ 
unt ^inaub'g befteflt. 3)ie gan;^e ^rad^t ber ^^irifer 
SQBelt foöte nad) 9^om tommen. ^a^ für ^iid^er, mein 
5lgoftini! wa^ für (^c^leier, tva^ für @^i|en, U'^cldje 
Äoftbarfeiten foötcn un§ t)on ber (Seine juftrömen! 
Unb eg ift 5(aeg abbeftettt? unb ...." — 



124 

„^ä)ärm 3)ic^, ^oüffena, mitten in ben SSerfc^Vüö^ 
xungen unb felbft in ben etnfteften ^ugenBIicfen beg 
3$aterlanbeg ba§ 3Beib :^eraugbli(!en p laffenl" — 

„Sßer^ei^e mir ! ©^ trat nur ein ^lugbruc^ ber 
greube, biefe Sftömerinnen, bie lein italianifc^e^ ^erj 
in ber ^ruft ^aben unb bie bi§ in bie innerfte (Seele 
l^inein ^a^iftinnen finb, \o ge^üd^tigt ^u fe^en." — 

„@ebulbe ;i)i(^ ein tüenig , unb-it>ir iüerben fie 
balb na(^ unferem (Sinne jugefi^nitten ^ah^n. greili(^ 
Unmn ti?ir bie römifd)en gürftinnen unb ben größten 
2:^eil ber abeligen !I)amen nic^t für bie grei^eit um^ 
taufen , aber Don ben grauen bürgerlic^^en (Staubet 
l^aben it>ir einen guten 2^^eil für un§. 3)o(^ nehmen 
tt)ir ben gaben it?ieber auf! 5lm 15. n)irb (Siceruacc^io 
augftreuen, ba§ er einem öfterreid^ifd^^iefuittfc^en (5:om^ 
^Ui auf bie ©ipur gelcmmen fei, er iuirb an ben ©den 
be§ ^cx\o bie ^^erfc^irorenenlifte anf(^Iagen , unfere 
S3rüber tverben i)ün £reujtx>eg ^u £reu^ir)eg, t>ün (Strafe 
ju ^tra^e, »on ^afe ju ß^afe ^ie^en unb überaö rufen: 
„ad^! ac^! tr>a§ für f(^recfli(^e, entfeglid^e 3)inge, ira^ 
für ^lutt^aten breiten bem iBcIte! ira§ für eine elenbe 
^ol^^x ^abm tr>ir bod^ in Sflom! gräglid^, gräfeUd^! 
in unferem ^lute VüoKen fie fic^ bie »gänbe jr>afd)en! 
unfer ^lut ift an bie X)üld^e ber £)efterrei(^er i^er^ 
tauft, ^ob 'l)^n (Sd)trar^en! 2-üb bem ^^arboni! %ot> 
bem grebbi! . . ." 

„(Stelle 3)ir i?or, tüag ii?ir für ^eufcl§gefd)id^ten 
mad)en, tt)ie tüir feuf^en, :^eulen unb r>cr;^it>eif(unggtot( 
t^un tt)crben! Unb injttjifd^en werben tr>ir ol)m SGßei^ 
tere^ eine iBürgergarbc ^ur Sid^er^eit unb S^ettung 
^om§ im^rü\)ifiren. m^^ ift in ^ereitfd)aft, ©en^el^re 



125 

unt 9}^uniticn atter 5ltt ^fer, fcen 3:u fettnen miigt, 
befam 'oox einem ?0^onate auf SBec^fel unb iBtieff d^aften 
an fünfunbjtran^tgtanfenb 2:^alet, bie ung toon ben 
'-trübem in ben §anfeftäbten nnb ingannct^er jnffcffen: 
imfere iBranb^, (Sc^ifffa^tt§:= unb SGßaarentjerftc^ening^^ 
caffen n?etben nn§ reid^e Unterftii|ung Bieten. 3[Rcco^ 
cetto in ber Sf^egola, ©irolemetto in ben 5[Ronti, %o^ 
faneüo in S^raftei^ere, 5(nbere in iHi^a ©ranbe nnb in 
ter 9^i^etta i:}ab^n manche 55cl!§fü^ret gelrcnnen, bag 
ne nnter ber ^J^enge ^ngft nnb <Sc^teden i^or biefet 
i'erfc^ tretung verbreiten. $iu§ IX. trirb un^ in SBaffen 
finben unb irirb ba§ nod} gerne feigen, benn irir "brin- 
gen i^m ben ©lauben bei, 9?cm \?erban!e un§ feine 
iKettung ; i(^ ti^ette barauf, bafe bie Pfaffen unb W^n6:)^ 
iicc^ SiJleffen unb 2ebeum§ jum Xanle bafür fingen 
liierten, ba^ @ctt bao rcmifc^e 35cl! t^or einem feieren 
^^erberben betra^rt I)abe." — 

„£), ba^ ift ^u ftarü" fagte bie 5(?cliffena. 

„3)a^ lüirb gef^e^en," fubr Qlgoftini fort. „Sag 

aber n?eit me^r SQBert^ 1^ai, nad) unferem iBeif^iele trirb 

lan^ Italien n?ie au^ @inem ?0?unbe fd}reien: „,bie 

Uationalgarbe ir>cllen nnr!'" 5ft ba§ nid)t {)errlic^? 

.\taüen in 3Q?affen! £, trir njcrten gelben fe^en, bie 

Mönige trerben t>or un§ erbeben unb ber gremt»e bie 

g(ud)t ergreifen; S^om iinrt größer al§ ba§ atte fi«^ 

ergeben." 

k\ „3Bag 5lfer betrifft/' \\^xaö:i bie ^eliffcna, „fo ^atte 

xd) ^Briefe t?cn 3!}?öbeff in 53afel, ber fagte, er.trctic 

mid) mit it)m in 3?erbinbung fe|en; er ift in aüe @e^ 

beimni(ic ücn £ber^ unb ÜJieb erb euti erlaub eingelüeit}t; 

riibrc ihn einmal lu mir, ober t^eile il^m trenigftenS 



126 

ba§ ©e^eimni^ btefe§ genftetg mit, i(^ emarte i^n 
platte SOßeitete^* $ßenn er an bie 2^^üre ipoc^t, l^öre 
ic^ i!)n unb Bin bli|fc^nell bei i'^m unten/' — 

„@ut. Äebeivü!)!!" Unb bamit ft^Iicf) fi(^ Qlgoftint 
fa(^te au^ bem ,göfc^en unb fc^ritt bem romifc^en 
(Streut lu. 

3Bixlli(^ ging e§ aud^ in S^om feit^ber ^a6:}i 'com 
15. 3uli wie in bet »gMe ^u. ©c^rerfen unb @ntfe|en 
)oox einer ^ge^eimen SBerfd^ü^örung, njeld^e tDÜrgenb über 
bag 35cl! hereinbrechen foöte, be^errfc^te bie Qanit 
©tabt. -^eb ermann ftanb im 35erbac^te, o!)ne p Riffen 
it>arum; 55reunbe unb Unbelannte tnurben in gleid)er 
SBeife gemieben, unb ^eber, ber eine lange ©ammtjade 
mit großen ^afd^en trug, tüarb für einen gaentiner Qe^ 
f)alten, bem man \d)on ^on iüeitem au^ bem SBege ging. 
•Sn QlEem erblicfte man 3)egen, 2)oId^e unb «Stilette. 
„2)ort, bort ift ein 3^erf(^rt)orner!'' rief ©iner unb 
3llleg flo'^ über ^al8 unb to!pf ober rief mit ber 5!}taffe 
unb fc^rie: „tgier ift er! — 3Bo ift er? — 3)ort n?ar 
er, bort an ber ©de;" e^ er^ob fic^ ein ©ebrüll, n?ie 
ba§ eine^ l)eftigen ©turm^inbe^. S)ie grauen jammere 
kn, bie Äinber fd}rieen, bie ©reife feuf^ten: „5lc^ 
©Ott, toa§ finb ba§ für 2)inge; adf, tnix ^rmen — 
un^ alle ermorbenl 3Jßiffet i^r fc^on? fie l)aben günf^ig 
in ben £loa!en erta^^t unb ^aufenb l^at man in ben 
©rotten ber 2^^ermen eingefangen, ß^iceruacc^io Ijat 
fie alte gefeffclt unb fie fi|en nun auf ber ^urg, x6) 
t^abz fie gefe^en." .Ueberaö iuar 5l(leg in ^emcgun| 
unb 35errt)irrung ; man fd)aarte fic^ beir»affnet pfammeni 
ber (Sine hxad}k einen $at(afd) ba^er, ein Qlnberei 
l)atte eine ^jerroftcte Mu^UU auf ber <Sd)ulter, ein 



127 

2;tittet tarn mit $atrünta|d)e unb ^a^onnett, bet 
Vierte ^atte einen mnben §ut, ber günfte ein ^Barett 
mit ß^ocarbe auf bem £o:pfe, 

„SBoI^Ian: [(^liefet ©ud^ jufammen! auf§ SJlax^felb 
l^tnunter! ber 2:amBour fc^lage (Sturm!" — 3)ie ?Dienge 
eilte ^inten'^er: Wc^ ftanb unter ben 3:i^üren unb an 
ben genftern: 2Ba§ gibt'g? — bie ^ürgergarbe» — 
Std^ ©Ott! n?ag finb ba§ für ©eftalten! unb n)a§ U)ctten 
pe benn t^un? — @ie lieben bie 35erfc^irorenen auf, 
bie ^uö:} morben UJoKtem — (3ott ftel^e (Suc^ bei! 
©eib un§ gef egnet!" 

SBä^renb e§ juging, al§ iräre ba^ ©nbe ber Seit 
^nal^e, fa^ e§ im .g)aufe t^on ^artolo tx>ie auf einem 
öffentlichen SJ^arlte ober an einer SBec^felban! au^: e§ 
)poax ein eir>ige§ £ommen unb ©el)en. (S§ ii?urben 2^ü^ 
d)er toon aU^n möglichen garben, 9Jcufter i)on Änö^^fen, 
(acfirte^ Äeber, ©olbborten, S^reffen i?on jeber ^xt 
unb ©rofee aufgelegt, 3JJontegranbe , S^orre, @!pint, 
Cor «gänbler ©aletti unb ^unbert anbere neue gabiuffe, 
(Mucinnate, (J^oriolane unb (5:ami(luffe pflegen mit S3ar:= 
tolc "Rat^ über bie Uniform ber iBürgergarbe: ber 
@ine trollte bie baierifc^e, ba bie ^aiern leid)te, ele;= 
gante unb fc^mucte ©olbaten feien; ein Ruberer n?ar 
bagegen, ba i^m ber ,gelm mit bet S^au^e nid^t i\u 
Jage, ©in ))olnif(^er Emigrant tDollte Ulanen l)abcn, 
ba e^ in allen ,geeren ©uro^a'^ feine bequemere Uni^ 
form gebe, eine Sarfe mit ganj turpem (Saume, mit 
@d)nürcn über bie linfe Sd)ulter, einer ineredigcn 
3JJü^c mit Keinem (2d)ilbe. 3Ba^! rief ein £ombarbe, 
ben Ulanen ju 5Pferb fagt bie 5ade ti?ol)l ju, n?ie ber 
$eljrod ben ungarifd^en .gufaren, aber bei ber ^\u 



128 

fantetie nimmt ft(^ ba^ nid^t gut au§. ©in S3t§cat^et 
fd^Iug bte f!panifc^e S^xad^t mit ltv^x ^no^ftei^en, huu 
Um, üBet ba§ £)^t l^etab^ngenben iBatett unb großer 
@eit)enquafte t>or, 2)a§ ift getabe iüte ba§ 53atett 
unferer $om.:piet§, fe|te ein ^ümet l^injn. 

^attolo ^atte fic^ QlBBilbnngen toon aU^n eurc:päi:^ 
fc^en (Solbaten gebammelt unb faf) e§ balb anf bte 
granjüfen, fealb auf bie ©nglänber, bann auf bie $ot^ 
tugiefen unb auf bie (Solbaten ^dn anbeten Äänbetn 
ab, aber feiner gefiel i^m ^oUUmrmn. X>er (Sine trug 
fic^ in rotf), am Qlnbetn i^ar etii?a§ ^u lang ober p 
breit* ©nblid^ fd^^anfte er ^it^ifd^en i'votx: oh er fi(^ 
nämlic^ an bie leidste Bequeme Reibung ber ^t^roler 
(Bdjü^^n über an ben 3Eaffenrcd ber ^reu^en unb 
^iemontefen ^Iten foEe, 3Ba§! 2:i^rüler? rief ®al== 
letti, bag riecht nad^.bem ;i)eutf(^en, iDir trotten feine 
Kroaten! — unb OTe entfd)ieben fid^ für ben ipreu^ifd^en 
unb ipiemontefifd^en ^oä, ben bie S^ömer aber baburd^ 
t)erf(^ünerten, ba^ fie i^m einen gefd^meibigeren, ^üb- 
feieren .©d^nitt gaben* Qu betreff be§ ^elm§ tüä^t^ 
ten fie ben baierifd)en, ober beffer gefagt, bie alt= 
romifi^e $icfen)aube mit fleiner Traufe unb mit mef? 
fingenen Ü^i^^en über fc^n^arjem Äeber; ftatt beg fid^el^ 
förmigen ^d^mudeg entfd^ieben fie fic^ für eine bron^ 
jene @^i|e, t?on tveld^er ein bid^ter ^ocferotI)er iBufd^ 
:^erab^ing, fo bafe Se^erregen t»on bem .gelme ju fallen 
fc^ien unb fit^ bie (Baä:}t anwerft :^iibfd^ unb großartig 
au^naf)m. 

3)ie 2)egen tuaren benen ber alten römifd^en Öegio^ 
neu nad^gebilbet unb tüurben an einem ßenbengüvtel, 
nid)t aber über bie «Schulter getragen. 3)ie ^ein^ 



129 

tleiDer 1)atkn fi^arlad^rot^e (Streif en unb ba» ganje 
G\'n?anb n?at himmelblau unb mit tottjen (Schnüren 
linX) 5Iuf|(^(ägen befe|t, 

51I§ fo bie Uniform ber neuen Wlilxi fertig tvax, 

verfc^afften fic^ ^uerft bie 35crne^men bi^felbe, unb e§ 

tvinn mdtft befd^rieben tüerben, tt>ie fic^ bie galanten 

iuitgen Äeute in i^ren ^räd^tigen fc^önen Kleibern ge? 

fielen unb barin ^erumftoljirten, 5lnfang§ fanb Bei 

icter Sufammenhmft t>on Bürger folbaten, auf jteben 

^ iommeIfd)lag, ein folc^er Sufammenlauf S'leugieriger 

<Statt, ba^ man l)ätk meinen fcnnen, atte Sterne be§ 

Ibierfreifeg jögen in ben Strafen auf unb ab. ^n- 

t offen bemerlten bie S^afc^en ber 9^i?mer Balb, ba^ ein 

IC Iieblid)e§ (Sc^auf^iel ni(^t umfonft lu \)abtn fei, 

tenn bie erften 5ßäter be^ 25ater(ante§ jogen je ju jii?ei 

in aßen ©tabt^ierteln ^erum, um an ber 2^^üre ber 

.L\it erlaub bliebe anjuKo^fen unb biefe auf tau^ 

fenbfac^e Seife au§ bem ©d^lafe ju rütteln, aufju^ 

üac^eln, ju ^ätfc^eln, bamit fie fic^ freigebig unb ge^ 

ifäüig gegen bie ^ürgergarbe, bie @^re, bie 3Be^r 

|unt ben 5Ru^m ber ^emerftabt jeige. 

j %n ^unbertfac^en 5lu§Iagen für Illuminationen, 

iSefte unb gefteffen rt?ar e^ nic^t genug ; e» irurben 

|ie|t no(f/ ©oüecten t?eranftaltet, um bie an 3>ater(anb^^ 

liebe reid^en, aber an @elb armen römifd}en ^üng* 

llinge ju Uniformiren. 6^ gab feine 3:^üre, an ber 

Inic^t angetlo^ft trurbe. 3)1e ^nftitute, 53ruberfc^aften, 

3Kön(^e, ^45riefter unb Äüfter, OTe^ mu^te ju bem gro^ 

i ^en 53eginneu (Kontributionen laljUn, Sogar bie "iSlon^: 

j nen mußten fic^ au^jeic^nen. „^immlifd^e Jungfrauen, 

I ?iil)o ron 'i<cio'M. I. 9 



130 

f^tad^ man ^u i^^nen, e^ ift nid^t genug, bafs ^^r fi 
bie (Sad^e ^talien§ Betet, ^^t ntiif;t mit fretgebigi 
«ganb bem ^eiligen großen S^ßerle Betf^ringen* -3< 
3^r mü|t bap Beitragen, nm bie i^aterldnbifd^e £rieg( 
mannfi^aft, bie ju Euerem (Bd)iii^t, Moaä)^n tt>irb, in 
£eBen ^u rufen, unb it>ä{)renb ^I)r "odx ben Elitäre 
niebergeh?crfen mit Euerem f)immlif(^en ißräutigai 
i)er!e^rt, rt>erben bie ta)[>fern Ärenjfa^rer ben ^am^ 
beginnen gegen bie geinbe ber Sf^eligion, für bie %xt 
l^eit ber ^ird^e, für ben oBerften £ir(^enfürften, für bi 
35orrec^te ber ^eiligen ^afitilen nnb ^um (S(^n|e be 
@raBe§ be^ Ql^oftelfürften, ber e:^rtt)ürbigen ^Itäri 
nnb ber l^unberttaufenbe i)on 9JJärtt)rern , \DeI(^e m 
i^rem ^lute biefe (^tabt pr SiJletro^oIe ber ganje 
SOßelt getüeil^t ^aBen* ^n ber ^ürgergarbe ir>irb bi 
©ered^tigleit ber S^riBunale, bie Streue ber 35eriüaltur 
gen nnb bie Umftd^t ber iße^örben i^re feftefte @tü| 
ftnben; bie ^ürgertt)el)r it>irb ben S[Bitttt)en nnb SfBaife 
ju .güKfe fommen, fie iütrb üBer bie ©id^er^eit be 
Wa^aiim, bie Unt)erle|li(i)feit ber SBoT^nnngen, ii?i 
ÜBer bie 9f^eid^t{)ümer unb bie Befdbeibene @inrid()tun 
Bürgerlid^er »gäufer irad^em" — 

2)ie guten ^eBtifftnnen , ^riorinnen unb Qleltefte 
ber ^lariffinnen, ber Jtreu^fd^tveftern, ber ß;a^ucinei 
innen unb, Der „ÄeBenbigBegraBenen" fanben fid^ übt 
biefe ß^^rt^foftomu^^^ unb (5t)rl)foIogu^ ^ iBerebt[am!e 
nid^t prcd^t unb fragten utfter il^rem 'BdjUkx ^eri>m 
„5lBcr \va^ giBt e§ benn'? SBoflen dwa bie 2:ür!e 
9fJom ^(ünbern unb unfere t)eilige Religion jerftcrcn 
©Ott Bel^üte un§ luu folc^cm Unglüd'^ Unb ii?er fin 



131 

renn tte @e:prtefenen , feie un^ cor folc^em UnglücEe 
d>ü|en \r>oUen V 

„©^rtüürbtge 9)KittGr, e§ finfc bie römtfc^en ^ivc^zx^ 
■De^rmännet; i^abet tüC(e§ 3?ettranen ^u tl)nen nnb 
äffet i^nen etelmütMg ßnere ©aben jufüe^en!" — ^ 
S^ie atmen 9^cnnen reichten bann if)r @(^erf(ein unb 
?aten i^ren ^eic^tiHitcr, bct^ Ö^gen ben ©inbrnc^ ber 
iütfen eine SJleffe ^n (efen. 

@ine§ 2^age» nnter^ielten fic^ ber (Satbinal £)ftim 
unb ber (Bttft^betr ©rajtüfi mit einanber nnb famen 
luc^ auf t)ie ^ürgergaxtx p fprec^en. ©rajioft, ber 
i\\\ Weiterer ?Otann lt»ar unb QlUe^ gerne i?c»n ber fd^erj? 
»aften @eite auffaßte, machte über biefe neuen ©ci^i:; 
m\^n unb ^cm^ejuffe feine Keinen 2Bi|e: „©minenj/' 
agte er, „glauben (Sie, bafe bie 9?cmer lange fo frie^ 
jerifcb fein iüertenV (So lange e§ fic^ nur barum i)im^ 
Delt, fi(^ bie ,gtavue unb ben (Schnurrbart gel)crig fri? 
firen ^u (äffen, auf ber 3?ifla. iBcrg^efe in i^ren nieb* 
(ic^on Uniformen ^erum^ugef)en unb mit ibrem ^elme 
unb beffen glammenbufc^ , „,ber bod^ über ibnen unb 
[d^recflicb ^in- unb ^ern?ogt,'" tüie jener ber l^aarum^ 
njcgten ^2(cbäer im «gomer, glaube \^, X)a)^ n?enigften^ 
bie £fficiere aueibalten tverben. ^Iber tuarten ^ie nur, 
tote e§ gc^cn n?irt, ti?eun Sie im Januar bie Si^ad^t mit 
$atrou(ürcn jubringen unb bei 9^egen, SBinb unb groft 

iln ter langen, fd)tt?arjen ''^io.d)i (Sc^ilbtrac^e fte^en müf:= 
fen. 3)cn!en Sie, fie finb getrol)iit, bi^ 10 lll^r 9}iorgen§ 
im 33ette ju liegen ; unb bann bie §anbu>er!er, bie ^xä^ 
r unb %{U bie, ^relc^e \>^\\ ber ,g»anb in ben 9JJunb 
ou, bie inelen S^milient^äter , ^uelc^e im ,g>anbel, in 
^^cv^raltungen , in Staat^^ unb ^4>rii>atcimtern fte()cn. 



132 

— tDetben fie ble 24 (Stunben au^^Iten lönnen, tr>en 
bie Sa(^e an i^nen ift? ^d^ be^u^te, e^ ge^t leine 
monai lang." — 

„(Sie täufc^en fid^ geivaltig, mein lieber (Stift^^^err, 

entgegnete bet ß^arbinaL „2)ie ©ac^e ift ganj anber 

angetan, aU e§ anf ben etften ^nblicf f(^eint, nn 

Sflom tüttb mit t^ränen^oöem 5luge gar Balb jnr @iii 

fi(^t fcmmen. SBäre biefe^ neue (Srfte^en ber ißürgei 

tr>e^r au§ einem bnrd^ eine mächtige angenblidlic^e M 

benfc^aft aufgeregten ^erjen i^ert)orgegangen, trie e 

in ber Äeid^tfertigfeit feinen Urf^rung f}att^, bani 

n)ürbe fie nac^ einiger Seit an (Srmübung fterben 

l^eutjutage aber ift e^ bie 5peft unb ba§ SSerberbei 

ber ganzen 3Belt, ba^ ^lluminatentijefen, itielc^ei 

biefeg ©Heb in feinen ^erf(^rt)örung§!plan eingefügt l}ai 

„3Ser^It fi(^ bie <Sa(^e fo, tDie ic^ i^nen ba fage 

bann ift auc^ gett>i|, ba^ eg ber ©e^^eimbunb mit fei 

neu nid)t§)r>ürbigen 9JiitteIn ba^in bringen iDirb, \)a^^ bt 

Sf^omer feine (Sel^nfuc^t nac^ ^Df^u^e unb ru!)igem Äebei 

em^finben ii? erben. 3) er S3unb tuirb im Stillen aui 

feinen geheimen (5:affen bie »ganblDerler aller ^rt, bii 

S^runlenbolbe, (Sipieler unb (S(^maro|er mit ®elb be: 

beulen, unb bann h?erben ttJir eine ^ürgern?e^r I)abcn 

iDelt^e bie %abcl toon ben ^ßölfen unb ^unbcn erneuert 

itjo fid) bie Seife mit befd^eibener Sd^nauje ben ,gir 

Un toorfteHten unb fid) il)nen oI;ne alle unb jebe S3e, 

Körnung" aU SBäd^ter i^rer ©d^afe anboten. Xk ^ii 

ten liefen fid^ burd^ bie »geud^elei ber $ßölfe unb bei 

tr>of)Ifeilen 35ertrag befted)en unb unttigten ein; aU bi< 

SBölfe fallen, it>ie gut bie (Baä}c ging, mad)ten fie bei 

itJeitern 25orfd)Iag: „3u \va$ finb benn biefe feigci 



133 

tninte? (Sd^affet fie un§ fort, fie finb boc^ ^jU nic!)t§ I 
intetem ba, al§ ba^ S3rcb ju treffen unb bie Miid) 
Uv ^^n liibeln ju faufen." 3)ie .girten i^erabfd^iebeten 
ie tgiimbe unb bie ju Gütern befteKten SOBclfe führten 
ei ben :2ämmern ein 9tegiment na(i) i^rem ©efd^macfe 
:n. -Sn ber iSd)trei^ t?erfitgten bie geheimen ®efeß^ 
^aften über bie (Scbiifeen nnb au§ i^nen bilbeten fie 
ie greiccr)p^, rt>elc^e 5abre lang bie ©ingeireibe i^re» 
5aterlanbe§ burc^n?iU)lten , fc bafe biefeg faft an ben 
tanb beg ^Ibgrnnbe^ gelangte nnb nnter ben X eichen 
er gi'eibeit ^nfammenfan!. QU^ id) in 3Bien h?ar, f^ra^ 
)en n?ir anf nnferen Scnferenjen mit bem giirften i>cn 
Retterni(^ über ben S^ftanb XentfdVlanbg, ireli^eg 
cn jener Seit an aöen Iserfii^rnngen be§ ^tlnmina^ 
^mu§ preisgegeben it?ar; ber giirft fa^ bie t>er:^an^ 
enen tlebel i^cranS nnt erfvinnte nnter ben (Bdjdhm^ 
ä^ie^übungen t^crtrefflid) ben ^lan, bie gefammte bent= 
^c 3ngenb jnm betimffneten Qlnfftanbe cinjufc^nlen, 
^ie trerben fe^en , mein t^enrer ©rajiofi , ^nf^ in 
Dcntfd)lanb ber QlnSbrnc^ na^e ift : bie 5ngcnt ift für 
icucrnngcn begeiftert, bie (Stab tmili^^en baben SBaffcn 
it tax ^änben unb bag 3ünminatcntx)efen ftac^elt fie 
n nnb läf^t i^nen feine $Kul)e. 5lnd) Italien ift <:hcn 
m 53cgriffe, in ben 5lbgrunb binab^^nftüv^^cn, ben jene 
öfe 9ftctte il)m fd)en 3al)re lang nnter ben güfjcn 
jrub. (Sie Ererben bie retten S3üfc^e balb auf beut 
tcv^e jebes! ^taliänerS u^el)en fcl)en ; 8ie a>erben 
el)en, UH'ld)' uncrl)crte Um^rcil^ungcn un» bemn-ftebcn : 
Die bie Könige, n^enn fie (^ott nxdjt fd)ü|t, gar übel 
Javcn fLMumen tverbcn, benn bie (Me^eimbünbe 1i}ahm 



134 

aÄe Sugänge befe|t unb jeben ^u§tt)eg abgefi^nitten, 
um bte SSefte ber alten ^nftttutionen ju eroBetn/' — 

„^bet n)a§ tft benn ba^ eigentlid^, ba^ 3numt: 
natenii^efen?" fragte (Sra^tofi. — 

„@^ tft," entgegnete ber (Sarbinal, „ber geinb jeg: 

Itd^er Drbnnng unb ^Intorität, unb beftnbet ]{&} in 

Kriege gegen ®c>tt, gegen bie ^cnarc^en, gegen bi( 

3fie:publi!en, 35erfa[fungen unb jebe gefe|Ud)e ©einalt 

um 3Itte§ übereinanber ^u iverfen» Um ^u biefem teuf 

lifd^en Stele ju gelangen, bünit t^m !etn SD^ittel ^u \&)Uä)t 

@g berul)t au^ bem abfc^eulid}en (ga|e Wacd^xa'o^W^, n?o 

tin berfelbe bie eigen!)äitbige (Srmürbung be^ 3^emu§ burd 

feinen trüber 9^tomuIu§ unb ben 50^ürb, ben ber Ie| 

tere an bem (Sabinericnig 2:itu^ ^attu^ ^ai l>erübei 

laffen, bur(^ ben f(^le(^ten iä^cä, allein ^u :^errfc^en 

red^tfertigt, Unb bann fe|t er l)in^u: ,,,6» irir^ 

nimmermel)r ein gefc^eibter ^o^f ^emanben eine auf 

ferorbentlid^e ^anblung ^um 3?ortx)urf mad)eri 

iDettn t)erfelbe bamit ein Äintigreid) crbnen ober ein 

9^e^>ubttt grünben mU. £(agt if)n bie 2^I)at aud 

an, ber (Erfolg eHtfd^ulbigt if)n/" Unte 

auj^erorbentlid^ei? tganblung i>erfte^t ^DZaci^ivU^el 

l^iitterliftige (Srmorbungen , ^Vergiftungen, iBranbftif 

tungen, @ib=^ uitb ^reubrüd^e aüer 5(rt; benn na(^ 

bem er ben 3^iotitulu^ für feine ed)anbtf)at in <Sd)ui 

genommen, feiert er ben (Spartaner iUecmene^, bei 

„um altein jur $errtd}aft in temmen, bie günftige @c 

legenbeit ergriff unb aüe (Spl)oren uitb jeben, ber tl)i 

im 3Bege ftc()en tonnte, ermorben tiefe. 3)iefer ©ebani 

tvax geeignet, (Sparta ^Dieber ju beleben unt» Äleomene 

bie ^^d^tung ju i>erfd)affen, njelc^e :^i)!urg befeffen ^tt 



1 



135 

„2)te», mein greunb, ift bet ®IauBen§]a| De» 
ip^au^fjc^en Söuminati^mu^, tn nun mittelft fei^^ 
.vläm^en tnben gel)eimen ©efettfc^aften bietoerbotbene 
cung (gnrc^a'^ foutoercin be:^ertf(^t Manuel ^at un§ 
in (c^rerflic^eo ©emälbe ba^on entrt»orfen, unb bc(^ fie^t 
ö noc^ taufenbmal [d)redUd)er au^, al^ biefer ^ntpr e^ 
'efc^rieben l)at, ben man aüen gürften in bie ßänbe Qt^ 
•en foöte, aber nid)t gibt, njeil in t^m gröf>ere Äugen fte^en 
oHen, aiv in ben ^^(rabermä^rc^en, in ben ßejentrunbern 
mb in bem DZu^baum t^cn ^enewentc v>cr!cmmen. Mix 
r^äblte in biefem betreff ein jutoerläffiger unb fel^r er^ 
ilnener Mann, ba^ et toon einer eblen unb erl^abenen 
Icnigin gefragt n?orben fei, tr)eld)e^ ^ndt) er ynx Äec^ 
üre eine§ jungen ^4>nnjen in biefer Qdt für ba§ :paf- 
mt\tt ^alte, unb ba^ er il)r tann ben ^arruel em^ 
>fDi)len ^be; bie Königin nat}m Xfa§ übel auf unb 
agte: „,5lber n?elc^e ertrai>agante ^ü(^er fd)lagen (Sie 
nir ba toor?'" — ^Inn, M eä ^u fpät ift, beginnt 
ie einjufe^en, ba^ ber ^at\} !(ug tDar unb ii>eint un^ 
:reftüd) über bie iBertrüftung , n>eld)e bie entgügelte 
Boe^eit ber gef^eimen ©efeUfc^aften angerid}tet ^at. 

Xa^ 3öuminatent{)um trar anfang» Kein unb fd)eute 
id) über ißaicrn unD Xeutfc^lanc i^inauö^ugeben, aber 
iad)tem ec über bie (Slbe gefegt ^atte unb bie naä) 
Hujlanb unt auf ber anbern (Seite bi^ nad) (^nglanb 
5orgebrungen irar, trug e§ jum ^tur^e Dk^oIetMi» unb 
Deg greimaurert()um^ bei, n^elc^e^ I)eut3Utage nur 
ein Äinberf^iel i^m gegenüber ift; gcgenn?ärtig l)at e^ 
iin ungcl)euereg gelb , unb ver^tveigt fid) nad} aßen 
Seiten, unter i>erf^iebenen ^Benennungen; cine§ feiner 
53ä(^lein tvvu and) tcr italiänifd)e ßarbonari^mug. 



136 

berfelbe ift aBet }e|t faft au^getro(inet , unb bet noä 
übrige ^^eil ergo^ ft(^ in ben großen ^rm be^ © o= 
ctali^ttiug, unb in ben Vt»ilben ©ttom be§ ^ o m^ 
ntuni^mu^, nm unter Leitung Wiaum'^ nnb feinei 
anbern ©enoffen ba^injubrau[en. 

„(Sg iDirb ^^nen nun llar fein, mein lieber @tift^: 
:^err, oh bie Einrichtung ber römifc^en iBürgerit^e^r ein( 
<S!pieIerei ober nic^t t?ielme^r ein ^i)d)ft lüic^tiger ^iar 
fei, um bem $a!pft unb ben übrigen gürften Stalien^ 
alle ©etralt au§ ben ^änben ^u reiben unb fie in bi( 
äuf;erfte ^ot^ in [türmen, '^k (Sm:pörer ^aben ftet^ 
geheime SBaffenrüftungen betrieben, ß^atilina toax i^^i 
©ro^meifter, unb d^ er unter bem (Sd^eine ber grel 
l^eit bie ebelften rümifd}en Bürger ermürben, bie (Stab: 
in SBranb fteden unb alfe§ .g>eilige unb 9}ienfc^li(^( 
jerftcren iüoKte, t^atte er SGßaffen ijerborgen für fein( 
SSerfc^iüorenen unb l)ult foId)e ncc^ in giefole unt 
^ßuglia in iBereitfd^aft. Sie fe^en bereite aud) , ba^ 
nad^bem bie S3ürgerire^r in Sflom gefc^affen ift, in 
ben gelbern unb ben abgelegenen £)rten ber SfJcmagna, 
ber Negationen unb ber 5iKar!en verborgene $ßaffeii 
ausgegraben it>erben. Sie it^erben fe^en, ba^ e§ in 
©icilien, 9'lea^el, ^^oScana unb ^iemont ^htn fo gel)t 
'^k Qlufftänbe in Portugal unb (Spanien f)atUn bit 
S3ilbung ber Bürgerin e'^ren jur notl)ioenbigen @runb: 
läge , ^ernad^ iraren fie baS fräftigfte SBerljeug ^^un 
Umfturj aller Drbnung in jenen ^önigreid)en unb füi 
bie @et)eimbünbe ftarle ,gelfer§l)elfer bei ber ^lünbe^ 
tung ber ^ird)e, bie mit ben £cld)en ber labernafel 
i^^ren Anfang na^m unb fic^ bis auf bie ©loden bei 
Äird^t^ürme erftredte." — 



137 

„(gn?. ©mtnenj/' entgegnete bet Slbbe @ta?,tofi, 
„erfc^recfen mid^ -- t?on ten beleben big ju fcen ©Ic^ 
(Jen! — ift e§ mcgli(f>! i(^ ^abe mit (Si^et^en ange^^ 
fangen unfc @tr» ©minen^ icf)lie6en mit ben £(agliefcern 
beg Seremtao. ^ebenfaü^ aber finb ti?ir bet ^ürger^ 
h?ebt nnenblic^en Xan! fc^nlbig, ba^ fie nng tot ei:= 
ner i>eric^n}crnng gerettet ifat, bte ncd) [d^Iimmer nnb 
graufamer getr^cfen ti^äre, al» bie Satiltna'^: tt>mn ic^ 
nur baran bente, fte^en mir bie ,!paare ^u ^erge, 
nnb Sie n^erben gen?if^ nicbt leugnen, ba^ unjere jungen 
:2eute tapfer finb; i(^ felbft ^abe tjcn ben genftern ber 
^prc^aganba auc, n)c ic^ Sd^ule bdten trcöte, gefeiten, 
treidle 3:^ätig!eit bie ^Biirgertrc^rmänner entfcilteten, 
aU ^a^ 3>oI! ben ^'ater 5D^ignarbi ermcrben woiite, 
ber tocn ber i^accara nacb bem ^la|e St. 3(ntrea beöa 
gratte gcf(cl)en wax, (Studie ftiegen auf bie Xäd)er 
unt liefen irie Ia|en iiber bie 9iinnen, I}ufd)ten au§ 
allen Xac^tdben I)en^cr, tlcttertcn an aKen »Sc^crnftei:: 
neu I)inauf unb fd^auten eben l)inein, bann ftiegen fie 
n?ieber ^erab auf ben gu^boben; ic^ n?ar ganj ftarr 
tocr ^ertvunberung iiber eine feiere 3^enüegenbeit unb 
@ett>anbtl)eit, unb bann mad)en fie ja and) alle dladjt 
bie ü^unte, ftöbcrn atic Spi|buben, ©auner, 53euteU 
Jc^neiber, ^Betrüger unt Iieberlid}e £erIo auf; gcgen^ 
lüärtig ift eg in ber dladjt auf ben (Strafen 9iom§ 
ttjie in ben 5!(oftcrgängen, n?enn bie 9}uMid)e im erften 
^c^Iafe liegen, mau tn\nid}t je|t gar feine (abirren unb 
leine $oli,jei me^r." — 

„8ie ^ben 9ied)t/' i>erfe^te ber ßarbinal, „benn 
eg gibt feine il?oüjoi mebr; man hat in id)lauer 
SBeife bem ^ni^fte jebe^ 93tittel genommen, ba^ 3:rei= 



138 

i>en ber ©e^etmbünblet ju übertnad^en; biefe ^ben 
Je|t freie ,ganb. 3)te Äeute fe:^en fo totele 9Jlorbe unb 
(55en?a(tt^tig!e{ten an ben @uten fd^on feit einem Sa^re 
t)erü6en, nnb Beilagen bitter, ba^ ber l^eilige 35ater nic^t 
einfd^reite, nic^t ftrafe, einf^erre unb i)ernrt^eile, aber 
l^ie ^linben fe^en nid)t, bafe bie 9tegiernng o'^ne ^rm 
ift, benn bie ^erfd^morenen ^aben i^n i^erftümmelt ober 
nnterbnnben, nnb nid^t feiten in ber ^ä\^ gelähmt, bag 
fid^ bie gel^eimen iöegi'mftiger ber S^^ebeEicn i^end^Ierifd^ 
big in bie ^clijei eingef(^Iid^en baben, i^re ©e^eim- 
niffe ^errat!)en, i(}re SBirffamfeit i^erl^inbern, i^re 5(b:s 
fid^ten i^erbre^en, bie ©etreuen bebrül)en, bie ©uten er- 
fd^recfen nnb rt>a§ ncd^ fd^Iimmer ift, ben 9JJi3rbern 3ßor^ 
fd^nb leiften, ^im 9^om in ber .ganb ber ®ürgerit>e^r ift, 
trel(^e bem $a!pfte unter bem 33orti?anbe einer 35erfd^it)ö^ 
tnng bie 3Saffen enttDanb, ti^erben (Sie fe^en, trag für 
eine greil^eit fie ung t)om «gimmel regnen laffen ix>erben» 

„(Bk erinnern fid^, mein lieber ©ra^iofi, an bie 
@e]c^id)te ^on $ififtratu§ ?" — 

„3d^ erinnere mid^ baran, (Sminen^, aber id^ ivei| 
nid^t auf iüa§ @ie fielen." — 

^er (Sarbinal entgegnete: „Qlnf bie 5lbfid^ten, 
treidle ba§ junge Italien, l^at, inbem e§ fc fi^tau ba§ 
^ol! bewaffnet. (Sie ir>iffen, ba^ ^ififtratug fid^ im 
©efid^te, auf ber ^ruft unb an ben Firmen üerivunbete 
unb bann bintenb auf ben 5i)?ar!t^Ia| ftürjte unb 
fd)rie, ba^ feine geinbe fc graufam mit i^m umgegan== 
gen feien, unb baj^ fie fic^ nic^t el^er jufrieben gäben, 
üU big fie feinen le|ten S3Iutgtrc:pfen getrunfcn Ratten ; 
er aber tüerfe fic^ in bie 5lrme feiner 9}titbiirger, fie 
mi3(^ten il)n bcd^ auf irgenb eine 3Eeife retten. 2)ie 



j 



139 

5lt^entenfer hjiefen if)m 50 3Bä(^ter p ; ^ififtratu^ i?er^ 
mehrte biefelben nad) unb nac^, unt> fo inart) et fcer 
S^prann feinet 35aterlanbe». 2)a§ ftedt 1)inter jener 
35er[c^tt}örung, an teren (S^i|e bet (Sarbinal ßambrn^^ 
d)mi, $ater Ü^octfjaan, Xon S^incenjo ^attotta nnb 
anbete ä^nüc^e 5Bii()lct gegen ba» ^^hm be^ tömlf(^en 
3^ol!e§ fielen feilen, Üle{)men fie ncc^ ben $atet iBet^ 
natbo ^^aulcttc ^) ba^n, unb bann tuutbe ba^ @eme|el 
fo fc^tecfUc^, ba^ ®te ba§ ^(ut but(^ bte ^gtta^en 
Skonto i^ätten fliegen fe^en, tuie ba» SBaffet bei ben 
^(altegen im 3uli. 5e|t :^at $ififttatu§ Saffen, 
unb tt?ir i^etben ta^ ^funb gtei^eit ju einem Pfennig 
l/ab^n fönnen. Unb nun leben @ie n)o^l, mein liebet 
^tiftebert, i(^ l^abe beim ß^atbinal ©i^^i etn?a^ ju 
befotgen." 



SicBc imb ^J^ilb. 

9?cm nal)m 2ag füt 2;ag ein anbetet 5lug[e(}en 
an unb ^^rat in »etfd^iebenet SBejiel^ung ein fd)limme^ 

*) (iiii Wond) auö bem Crbeii bev ?JÜnbcrbi-übci- , wax lange 
in JRom unb fiaiib im ©eiiic^e ber C'^eili.oreit. Äöiiiij (Jail albert 
bevebitc il)n [e^u unb Iiib if?u juv .^"»oc^ieit beö gegenträrtiaeu 
Äciiig« ton ©avbinien nad? Xnrin; er ftavb in dalabnen. ?(bbe 
^aUotta n?ar gleic^fattg ein frommer, feeleneifriger 3Wann. 



140 

te^; gIet(^rt>OJ^I blieb ber oBerfte Eitc^enfürft immer 
berfelbe, immer gut, milb unb gütig gegen 5ltte; 
et ^ätk geiüünfc^t, bafe ein -^eber in fein ,ger^ fe^en 
unb barin lefen fonnte, mit tt>elc^er Scirtüd^leit er aU 
liebenber ^ater, nii^t aU ©ebieter, [eine Untert^anen 
jeben «Staubet unb Sf^ange^ umfaffe* ^l^ er p feinem 
großen (Sd^mer^e i>erna^m, ba^ i?on feinen unb ber 
Äird^e geheimen Seinben in Derläumberifd^er SBeife 
au^gef^rengt iüerbe, er liebe bie ^efuiten nic^t, unb 
umgele^rt, bie ^efuiten liebten auc^ ij>n nid^t, troEte 
er 9fJom unb ber ganzen SBelt betveifen, ii?ie albern 
unb bö^ir^iöig biefe ©erüd^te feien* @r ergriff baber 
bie @elegenl)eit be§ (Bt 5llüt)fiugfefte§ unb lünbigte 
auf (Sonntag ben 27. ^uni an, ba^ er an biefem 
Sage eigenl)änbig bie ^a'^Ireid^en (Schüler be§ ^oHegium 
SfJcmanum mit bem Seibe be^ §errn f^eifen irerbe; 
eine @üte, ii^ie fie no(^ fein $a^ft feit ber ©rünbung 
ber Uni^erfität burd^ ©reger XIII. bet^ätigt \)aik. 
X)k greube ber £e]^rer unb Scgiinge über biefe ^oU 
fd^aft it)ar fo grc^, ba§ fie befd^loffen, bem ^a^fte 
ein geft ^u bereiten, ba§ ^ugleid) ber @rc^e feiner 
©nabe unb ber !l)an!bar!eit ber ©m^fänger ent- 
f^räd^e. 

3^a§ (SoHegium Sf^ümanum, eine ber größten unb 
:prad)tt>üllften bauten :pä)pftlid)cr greigebigfeit, fd)Iie^t 
fid^ an bie ©regorianifd^e Uni^erfität burd) einen gro= 
|en l>ieredigcn ,gof an, um tt>eld)en eine geräumige 
^atte unb ohcn dm fd)öne ©aleric läuft, i>cn n?o 
au§ man in bie @d)ulräume gelangt. 5lug biefem 
großen £}uabrate nun unirbe für bie ^Inlunft be§ 
$Pa^fte^ ein großer <Saal mit ©alerien unb anwerft 



141 

fc^önen S^erjtetun^en gemacht, ^on bem ©efimfe ber 
cbern ©alerte [Rannte man ein Q^it, fcaS iT?ie eine 
leud^tenbe 2)ecfe ben leiten Scannt be§ ^cfe§ bebeto, 
bie 3)ü^^elbogen bebentenb toerfc^cnerte unb i^nen 
Qani ben 5(nfttic^ eine§ ^rac^ttjcKen antuen ^^eaterg 
Qab, ba§ mit bem geiualtigen 33elarium bie Suf(^auer^ 
xeif)en fc^ü|te. 

Xao $f(after be§ ^pfe^ \?et[(^tt>anb unter bem 
©rün eine§ anmut^igen ©arten, ber ii?ie burc^ einen 
Sauberfi^Iag erftanben h?ar unb in ber reid^ften ^ug- 
ira^I ein^eimifc^er unb au§länbif(^er Blumen prangte» 
©r n)ar ^n fleine iBeete unb gelber abget^eilt, um 
irelc^e ©cinge unb ^reuj^ unb Quertrege fül^rten, bie 
mannigfach i^erfd^lungen , inmitten in einem großen 
Greife jufammenliefen unb fc ju fagen erft ^cn biefem 
au§ nac^ aütn (Seiten bio ju ben 5lrcaben ber ©alerien 
I)in in laufen fc^ienen. ^ebe^ gelb iuar gleich | am in 
einen grünen 3:e^^i(^ gel)üllt, unb bie ©infaffungen 
ttjaren mit 9^cfcn, Sulzen, Sflarciffen, Qlnemcnen, 
SonquiUen, 3^anun!eln unb Milien gefd^mücft; in ben 
©räben unb £}uerfurd^en ftanben ©ru^^en unb ^üfc!^e 
Den anberen natürlichen S3lumen, u?c^lriec^enbe %)}u 
mian^, Satenbel^^ unb SJ^ajcranftauben. -^n ben 9?unb^ 
bogen befanben fid^ ebenfalls Äränje unb ©uirlanben 
tcn Blumen jeber garbe, jeben ©eruc^^ unb jeber 
©eftalt. Xa ber ©arten mit feinen fleinen SGBegen 
auf ba^ gro^e 9ionbel in ber 5Df?itte julief, fo fam> 
melte fic^ bort auc^ bie ganje ^unft, unb eg breitete fid^ 
gleict>fam t?on biefem 3JJittelpun!te bie ganje 33^annig^ 
faltigteit tjon 33lumen unb ©e^räc^fen in iininber^ 
»oüer 3Beife au§. S)ort Wjar au§ entblätterten 53lu^ 



142 

men bag (St)m6oI itnb 3Ba^j)en be§ ,!gaufe§ 9)?aftat 
nad^gebtlbet itnb ringg i?on ben ^ä^ftlid^en $ßa^^et| 
umgeben» @§ vrat in i)ier himmelblaue nnb filber^ 
iDei^e gelber get^eilt; ba^ ©über mit rot:^en @cf^ 
fd^nitten geftreift nnb ba§ !)immelblane gelb mit auf^^ 
fteigenben golbenen £i3iren belebt* (Sben fo fehlte ber 
]^eralbif(^e (gd^ilb nic^t mit ber breifad^en trone nnt> 
ben :^eiügen <S(^Iü[feIn, nm trelc^e bänberartige ©trei^ 
fen liefen* Unten am gu^e befanben fic^ ^n?ei in ein- 
anber terfc^Iungene £)Iii^en^ nnb Äorbeerja^eige, um 
grieben nnb ©ered^tigfeit, 'üut}^ nnb ^ul^m in be=: 
^ei(^nen: fie umliefen unter ber fd^önen ;jev>ife ben 
großen 9^amen be§ ^a^fte^, ber il>nen ^^Un gab, 
iiip^ig unb f^roffenreid^* 

Um biefe§ fd^i3ne ^erl \o anjuorbnen unb au»ju* 
führen, beburften bie jungen Söglinge iDeber Seigrer 
ncd^ SiJJeifter* 1)k ^bee unb bie gelungene Olu^fü^- 
rung gehörte i^nen allein, i^nen allein gebül^rte bag 
^erbienft unb ber 2)ant Wlan ^at fie ba alle fe^en 
lönnen, trie fie mit Iti3rben t>olI iBlumen aller 5lrt 
herumliefen, bie ^eete einfaßten unb 5llle^ yr>ie mit 
fd^bner SD^ofai! auflegten. 2)amit bem gliidlid^en 
©arten S^id^t^ fe^le, wa^ i^n anmut^ig unb reijenb 
mad)en lönnte, ir>aren an ben i)icr (§^dm ©erüfte fiir 
toier ©ängerd^bre errid^tet, tt>eld{)c über ben geftv^la| 
ba§ (Sd^c be§ Äobe^ unb ber S^rium^^e be^ glorreid^en 
spiu^ ertönen laffen fcHtem 3)ie ©erüfte er:^cben 
fid^ üwa^ gegen bie ^.rf^feiler ^in, bamit man alle 
(Sänger fe^en lonnte, bie (Stimmen freier unb fd}n?ung^ 
toüHer erllangen unb bie (Sarniefee unb SBänbe bie grü- 
neu 3:ü(^er zeigten, ix>omit fie feftlii^ bedangen warm. 



143 

$, ©iufe^^e 9[Rarc^t, ber 3)trectür be^ £trc^eriant== 
fc^en 9)^ufeum§, befaßte fic^ mit ber ^u§f(^mücfung ber 
i?tcr ©alerten iinb traf folc^e glänjenbe Surüftungen, 
ba^ fie getri^ nic^t imn?ürbtg traten, ben unfterblii^eit 
$iuo aiißunebmen, Snix 5lu^fü()rung be§ Untetne^^ 
men§ wart) i^on t^m ber au»gejei(^nete 9^ttter ^cirretti 
mit anbern Berühmten Mnftlern ^injHgejcgen, unb er 
tl^eilte jebem [eine (Sntlt)ürfe mit, an benen man trc^l 
iai}, irie erfinberiid) unb htnftreid) er n?ar. 

3tt)if(^en ben ^albmcnbcn ber inneren ©alerien* 
hc^^n lie^ er grc^e, runbe ©(Reiben mit SBafferfarben 
maten, n^elc^e bie ^ilbniffe ber neun ^ä^fte in :ßeben»^ 
grc^e barftellten, bie in i^rer ^ugenb im Kollegium 
9^cmanum n?eltlid)e unb geiftüd)e Literatur xmb SBiffen- 
fcbaft ftubirt Kitten, S^aneBen befanben fid) ißilber 
tjcn ^eiligen, \vM)^ l^ier bem ©eifte jene -Seigren bei^ 
gebrad)t unb ba§ ^erj ^u jenen Sugenben I)erangebit== 
bet i:fattcn, bie, t>cn ben :£e^rern cinge^^flanjt unb i>cn 
bem belügen @eifte befruchtet, SriK^te be^ ett>igen ße^ 
bcn^ erzeugten, gerner \Daren abgebilbet jene (^at^ 
binäle, bie früber auf ben fiebrftiiblen ber ©regcriani^ 
[eben Uniüerfität jabrelang einer au^ern^äblten ^ijugenb, 
bie fid) in i^ren 3>orträgen brängte, bie ©^enbe ber 
Sißiffenfd)aft geboten b^^tten unb f^niter im ^ur^ur be^ 
©enat§ ter römifcben ilird}e glänzten. Su^egt lamen 
einige ücn jenen i^citern, ttjeld^e ']c\vc\)i mit lebenbiger 
Stimme t?cn ben £atbebern 1:}cxab gelebrt, a(^ burd) 
ibre (Sd)riften bie Literatur unb bie 3B iffenfcbaf ten i^er^ 
l^errlicbt bitten. 

2)ie für biefe^ $Ber! erfcrencn, nid)t b(c^ bJ^ft^^i^ä^' 
ijoöen, fcnbern [eben febr betüäbrten 3i'mglinge traten 



144 

alle in bem geräumigen ©aale be§ (S^oKeginm^ jufam- 
men unb ^iet, irie in einet öffentlichen 9^ingf(^nle be§ 
©eifte^ unb bet £unft, ix>o ber ©ine bem 5Inbetn 
gegenüber fte^t unb ein ^eber Seuge unb 9flic5^ter 
über ben 3Bert^ be§ 5lnbern ift, arbeiten fie au^ 
allen Gräften. @§ iuar ein 9flüm§ it>ürbige§ ©c^au^ 
f^iel, biefe jungen 3UlaIer ^u fe^en, ivk ber @ine bie 
,gau)ptlinien ^og, ein Ruberer bie gelber abgitterte, ein 
2)ritter ben ©ebanlen mit ber @treic^!i?!)Ie ffi^jirte; 
n?ie biefer bie tganb bereite an bie garben legte, bie 
5!)laffen i)erbünnte, bie ß^onturen abgrenzte, bie 3?er^ 
tiefungen l^ob, bie SSorf^rünge ijertrieb, bie Äit^tfeiten 
l^er^or^ unb bie (©(^attenfeiten ^urücftreten lieg; tt)ie 
^ener an bie gigur ging, ba^ Profil ^eid^nete, bie 
©etränber bra^irte, in bie Stellungen iBeit>egung, in 
ba§ ©efic^t ^lugbrud, ^^^^n, :£eibenf(^aft brachte unb 
i^m aug aU^n gibern ba§ geuer, itjelt^e^ e§ erii^ärmte, 
ben ©eift, ber e^ belebte, ba§ Äic^t, vpeld^g e^ über* 
ftral)lte unb Jene ge^eimnig^oöe (Siprad^e ^eri^ortreten 
lieg, ti?elc^e, ba fid^ i^r bie £i^^en nid^t öffnen, au^ 
ben ^ugen, ben Sügen unb ben iBet^egungen rebet, 

SBä^renb bie jungen Äünftler fid^ gegenfeitig an^ 
fipornten unb beirunberten, [(^rieben bie Sö^linge bem 
SBiffenfc^aften X)iffertationen , üerfagten 5lb^nblungen 
unb @efc^i(^t§auffä|e, mad^ten S3ered}nungen unb ent^* 
n?idfelten aftroncmifd^e, ^^l)fi!alif(^e , d)emifd^e, geolo^ 
gifd^e unb naturgefd^id^tlit^e ©t^fteme, 3)ieienigen/ 
it>eld^e Literatur trieben, t>erfagten Uneben unb ^Inf^ra^^ 
6:)m, (S^ilberungen unb :l)irf)tungen jeber 5lrt unb iti 
jtebem Wla^ unb @til, fort)cI)l gricd)ifd^ unb lateinifd^, 
tvk in ber 35ül!^f^rac()e, 3)ie $l)ilclcgen brad)ten 

^1 



145 

vinfc^tiften in $rofa unb 35erfen au§ allen, altzn irte 
leuen, @^ra($en gerbet, — -Snf(^riften , bie fi(^ in 
lüen lebentigen unb ^ieroglt^ip^ifc^en ä^ic^^H betreg^ 
ten, t>on ben ^feilfcrmigen babi^Icnifc^en, mebifd^en 
iff^rifc^en unb ^erfifc^en Settern angefangen bt§ in )om 
^bcni^ifc^en unb benen be» ^anfcrit, unb i>i?n ben alten 
taiii(^en, ^ettugfifc^en, umbrifc^en, latetnifc^en herauf 
ne ^u ben [ebenen unb anie!)nü(^en Settern ber augu^ 
"tinifc^en Seit. 

2)ie 2(u§i(^müduno ber ^ix^e. 

5n ber ^irc^e [c^müdfte man öor Gittern bte ^a^efie 
)e§ belügen 5Uot)fiu§, trel(^e überbie^ Won fc^ön 
ft unt reid^ am feinften unb rDert!)r»cIIften ^DZarmor, 
mb WC bie iScuIpturen, tjergclbete ^Bronzearbeiten unb 
Bilberplatten tretteifern , um ter lamrfteinernen Urne, 
n ireli^er ber ,gci(ige ru^t, ben (Säulen i^cn antüem 
Srün, ben Spiegeln t)cn morgenlänbifc^em ^labafter 
mt ben ^oftamenten i^on $crpln)r unb -Saf^i^ einen 
[teueren ©lan^ ^u verleiben. 3^ort iDciren in ber gan= 
en erftaunlid}en ,gcbe über iner^ig Äeud)ter mit jtüei 
>ber brei Sid)tertreifen ^n)ramibali)"d) auigebängt, tocn 
)er ^cd)i"ten SBclbung unt ben 53egcn ber oberften 
S^arnie^e bi» ju ben i^eri'cbietenen S^orfpriingen bervib» 
^ie Seud)ter tvaren i^cm rcinften *itn)fta(I, ber in ben t>er^ 
d^iebenften ©cftalten, in ^ro^fen, £ne|>en, kneten in 
Sru^^cn mit gUinjenben gafjetten, ©den unb %ä\cU 
^en geschliffen trar, treld)c, in ber Suft l)ängenb, fd)nMn- 
jcnbe 53en?egungen machten unb überallbin i^re betten 
Strahlen iüarfen unb n)ie 3^egenbogen unb (Sterne er^ 

3u^c ton 'i'crona. I. 10 



146 

glänzten» ^n ben S^tagftetnen , ^orf^jtüngen unt Do 
ben gxögten ü^ofen mi§ liefen Äeiid)tetatme mit [trat 
lenbem, glän^enbem SiKiinbe, S^i[ii)ett ben 53ü9en bc 
fleineten (Sa^eUen ^in<]en jtt>ei gro^e ß^anbelabet, bi 
auf ba§ ^unfbüßfte \)ergülbet ii^aten. 2)ag ©olb iüö 
l^iet glatt imb glänjenb, bort etiua^ tnil^e iinb mati 
batauf iüaren £aiibgevt?inbe mit giguten, @tote§!e 
unb metftex^üU gearbeiteten, fe^r fc^i3nen imb jierlid^e 
Sf^elief^ angebracht*. 

3)er Elitär, ireld^er, tt>ie 3eber tueig, \?ün ungt 
ti?ö^nlid)er ©c^ön^eit ift, blenbete bie fingen mit ber 
tüunberijoEen ©lanje ^i^eier großen £euc^ter unb be 
S^aBernacfel^ , tr^eld^e^ mit ©olb- unb @ilberarabe§!e 
mit ß^^erubim!ö]pfen unb in ber berfc^iebenften 3Beij 
fid^ ^inf(^längelnben £aubgetx>inben ijerjiett tt>ax. 3)i 
53etftaffel 'voax mit einem S^e^^id^c bebest, ber iprac^i 
toüße ©uirlanben unb S3lumen toon ben leb^aftefte 
hinten geigte» ©§ traren ba Heine Pfeiler mit broti 
jenen Statuen, tüelc^e gacfeln, £am^en unb ijergolbet 
Äeud^ter trugen, fd^ön gearbeitete 35afen, in benen tau 
fenberlei IBIumen in iprad^tijpHen i8üfc5^eln bufteter 
unb bem TOar gegenüber ftanb ein (Schemel, ber mi 
einem großen S^e^ipid^ "oom l^eöften <S(^arIa(^ beileibe 
unb oben unb unten mit feibenen Riffen belegt )X)a^ 
toon beren (Sdfen golbene Duaften l^erabl^ingem X\ 
ganje £ird^e itjat an ben iBogen, @j)iegelflä(^en un 
Pfeilern mit getrirlten ^a^eten, 3)amafttüd^ern \r» 
großen 9^elief^ unb golbener (Sinfaffung unb gtanfe 
gefdjmüdt. 3)ie beiben S^ribünen, tuelc^e nad) ber ^i 
)p^U^ beg ^eiligen 5llü^fiu§ fc^auen, fottten bie röni 
fd^en !I)amen unb gürftinnen aufnel^men, bie überaß 

i 



147 

fel^nfüi^tig tem '5tugenHtcE entgegen) a^en, iro fie ta^ 
e^^rtrütfctge Äird^enober^^au^t tte SD^effe lefen :^ören 
iint fca» iBrcb ter (Sngel ber jaf)Iret(^en (Sc^aar ber 
Söglinge fönnten f^enben fe^en. 

S)ie 5lii»fc!)niücfun0 ber ©alerien. 

iöet ber reid^en ^ngftattung ber SBänbe nnb 53 r gen 

trurbe an gcrnari ntd^t aöein ba^ ^In^gejeid^nete in 

ben Xra^mmgen, fcnbern namentlt(^ aiid) bie ^armc^^ 

nie ber garten, bie SQ^annigfaltigleit ber ©m^^irnngen, 

SBemegungen, S^erft^Iingungen, fo trie bie ^unft Be^ 

tünnbert, (^tt\)a^ mel)r in ben 35ürbergrunb ober ^in^ 

tergrunb treten in laffen. 2)te galten traren breit 

über f(^mal, treid^ cber fd^roff; ^ier fc^n?oIIen fie tocn 

oben na(^ unten in ben mannigfaltigften gormen an, 

bort betregten fie fic^ in fanften ^(^trefl^ungen unb 

Jg)alb!reifen unb l^erloren fic^ unter ißucfeln unb ^än^ 

bern. ,gier it>at ein Ieicbte§ @(^tt?eben unb glattem 

;{)|unb bort bag (Srnfte, 3)^ajeftätifcbe, Ueberreic^e t»on 

©ourtinen unb Selten. Wt 5l^eile ber %(^itectur 

flll^atten i^ren Sc^mucf, mit 3Iu§nabme ber ©eftmfe, 

ni toelc^e reic^ an Seiften, griefen unb (Staffeleien p^U 

!iw fc^en ben glänjenben ^üc^ern l^ertoorfd^auten, \?on be? 

irj nen fie ring^ umgeben toaren. Unb ba in bem inne^ 

li tcn iöogen bie Silber auf blauem gelbe aufgeführt 

uj toerben follten, fo n?urben aud^ bie ©den ber $Gölbun= 

ij gen azurblau bemalt, um mit jenen ya l^armoniren» 

jHji (gg n?ar ein freubiger 5lnbli(i, biefe lebhafte, toon ®olb^ 

difltcifen umgrenjte garbe, bie ftd^ i'iber alle SQBölbungen 

jt ^ii^i^^Ö unb bag ganje untere Swgetüfte in ben ^Ral^men 

;tji bc§ ^ilbeg fa^te. 2)ie äußeren großen S3ogen iuaren 



148 

Big pm Dbetften ^tanje toon einem bicfen 5ltlafe um: 
fd^Ioffen, auf ttseld^em ^nfc^riften angebracht maren 
I^atunter liefen ^VDei gro^e ß^curtinen toon tüeifsem 
3S}luffeIin, bie ^on ©olbborten tingg umgeben traten 
unb übet ben ^feiletatmen tu^ten» 2)ie (Säulen \ii<X' 
xen in ^atmoifinfeibe mit golbenen ©tteifen ge^iilli 
unb in ben ^cgenfd^eiben fingen it)iebet 3nfd)tiften, 
ireld^e butc^ ba§ 9[)^iM)tr>ei^e be§ ^atifd^en ^DZatmote 
mit bem ^ot^tot^ ccnttaftitten» ©egenübet, tx)o bic 
^ogen ein .galbtelief oxv bet innetn 3Banb bilben, tt?a= 
xen Siettat^en angebtac^t, ii^elc^e mit benen bet gtc^en 
^lu^enbogen l^atmcnitten, unb z^t\i fo n?aren ^iet '^w 
fd^tiften auf it>affetgtauem %\x^z , n^elc^e^ g^g^^- ^^^ 
(S^atmoifingrunb lebl^aft abftad)» -Sn bem §albmcnbe 
jener ^ügen befanben fic^, irie fc^on gefagt, bie ^il^^ 
bet auf himmelblauem gelbe mit tot^feibenen geftcng, 
bie anmut^ig unb tegelmäfjig ba^inliefen; fie it>aren 
alle mit (Solbftanfen befe|t, unb ting§ um fie f(attet= 
ten täubet ^tüifc^en ben gto^en liefen. 35on bet 5lu§= 
füUung be§ ^cgen§ liefen ^tt)ei fc^ime, gelbfeibene, mit 
©olbflot borbitte (Stteifen nad) bem mittleten fteien 
Flaume, bie gut in'§ 5luge fielen ; batuntct fingen bil 
auf ben S3üben ^etab jmei totl)e 3^ctl)änge, u^cld)e un- 
ten mit (55olb^ unb 5lmatantl)guirlanben befe^t it^arcn. 
(S^ n?äre nid^t möglid), bie ganje @efd)idlid^!eit bei 
£unft, tüeld)e fid) l)ier au^fprac^, p befc^reiben, f^ 
trie ben fd)cnen (Sinflang in ben 3Dlienen, bie 5Biiri 
bet SÜQß/ bie 9)^eiftetfc^aft bet @cU\inbungcn , bij 
(5igentt)ümlid)!eit unb iBebeutung bet ^eii?egungen, \<x^ 
35üllenbete bet ©ebanlen, 3eid)en unb Uebctgänge an^ 
jugeben unb ju fagen, trie bie jungen W<x\zx bei bei 



149 

!na^)> jugemeffenen Seit bie ©eftalten fo Ie6!)aft, natura 
iic^ unt) geiräl^It barfteöten, iüie fie bie giguren im 
felben Umfreife mit fc gtcf^et 3)?annigfviltig!eit unb bei 
einer feieren ©in^eit be§ ©ebanfen» mit fo grof^er 
3>er|d)ieben^eit in ^ejug auf beren Stellung unb 5(u^== 
c^mücfung burd)fül)rten , trie fie anf Dem bef($rän!ten 
gelte eine§ ißilteg [o toiele ©eftalten, \o i>iele £rigi== 
ivilfc^fe nnb fc »iele gcrmen in fo reid)er 5(uctra^I 
■d)affen unt iri>ax fc fd^affen fcnnten, ^a^^ ba§ 5(uge 
int Urt^eit, bie ^^antafie, ber ©efd^macf unb ba^ 
pcq bei treif^g Silbern gleid^ angenef)m unb irunber^^ 
)ax befcbäftigt trurbe. ©Uirfüd^e ^üngiinge, bie i^r 
)ie gimftige ©elegenbeit galtet, ganj 9^cm, ba» in 
Beurt^eilung !iinft(erifd)en 3>ertienfte^ fc erfaßten unb 
jeiranbt ift, fc fc^cne ^rcBen t?cr^ulegen! 

Xie meiften 33i(ber traten fhiget $Beife fi|enb bar^ 
lefteKt, um fc ein Xrittt^eil ber ^perfcn, ireld)e§ bei 
iufred)ter «Stellung rerfc^tmmben tväxc, ju erbalten; 
m anbern gaüe nämlid) n^äre e§ i"d)tüer t^unlid) ge- 
'■oeien, i^ren ^rmcn eine 2:bätigfeit unt i()rer ^'erfcn 
^Mne Haltung p toerftatten. Si|enb geigten fie aber 
'^ en ganzen (£c^ccj3, bie £nie, tonnten bie ,g)anb an^ 
'^iutl)ig ru^en laffen, cber bebeutfam au^ftredcn unb 
•^ rieben; ba^ @efid)t mit bem ^u^brude t?erfd)i ebener 
^' ■eibenfd)aften unb ®efii()le unteiftii^te bie S?etrcgung 
"er ganzen ^^^rfcn, bie 5(cticn be» ©eifte» unb bie 
'* 5tdrte ber ßcntrafte. Hebert ie» l)aben bie Seffel ne== 
■^ en bem, baf> fie bie ^^erfpectire beteutenb ertüeitern 
^ nb ta^ gelb mit ber gigur in fruc^tbarfter Qßeife in 
■' cintlang bringen, ncd) ben tueiteren 5ßcrt^eil, baft eine 
'' Jlannigjaltigfeit ber gcrmen , 33erjierungen unb 5lb- 



150 

jetc^en 5p(a| finbet, bie bann ber MaUx jn fammeln 
unb in ti?elc^e er mit lunftfertigex ^anb feine gignren 
ju bringen unb au^jufü^ren tiotx^. 

SBirllic^ iraren aud^ bie «Seffel nad^ alten 5iJlübet(en 

gejeid^net, nnb i^erbanben mit ber ©infad^^eit anmn^^ 

tl)ige, glän^enbe Orö^e unb ^rad^t, (Siniße t)atten 

gerabe 9flü(^(e!)nen , anbere l^albmoubförmige , ober er- 

l^abene unb burd)I)rüc^ene , mit großen 9^ofen unb 

@oIbBu(!eIn gegiert. (Si| unb ®eitenlef)nen ti?aren 

mit ©ammt, ^rocat unb 5ltla^ überwogen, I)ier car:= 

motfinfarben, bort \>xoUt, l}m ^uripurn unb bort fd^ar^ 

kd^rot^* 2)ie Qlrme it>aren mit ben feinften ©d)ni|^ 

arbeiten auggeftattet unb mit @olb, ©ilber unb ©(fen:= 

bein aufgelegt, ober canbelab erförmig gebred)felt, fc^Ian- 

genförmig geiDunben ober geäftet ober gejaT)nt, lieber 

aEe gugen liefen- bronzene ^efc^Idge unb ©rotesten» 

3n ber §ö^e befanben fid^ ,gelme , unter benen 

auf runben ©drüben bie SBa^^en unb Qlbjeid^en ber 

©efd^led^ter ber $ä^fte unb ß:arbinäle bargefteHt ii?aren- 

^uä^ bie (Stü|en ber Qlrmle^nen geigten fanfte £riim^ 

mungen unb liefen in lüften toon (S:pl)inj;en , toergol^* 

beten Änö^fen ober fd)nedenförmig au§. (^htn fo 

ruhten bie gü^e auf ÄöiDenta|en unb @reifen!lauen, 

auf 2)rad^en== unb (ginl)ornlö:pfen* 5n biefen (Seffeln 

unb antuen @i|en allein lag ein fold^cr 9?eid)tl)um, 

eine fold^e 9}teifterfd)aft ber ©rfinbung, ba{^ bie ^alei 

l^ierauS fd)on ba§ £ob au§gejeid)neten ^unftfinneg et 

ti?arten burften» 1 

@^e 'wxx bag ^uge an ben ^rad)ti>ollen £reujgän 

gen ber ©alerieen ii?eiben, l)aben vrir nod^ bie 35orj 

,^He jur gröf^eren ^Pforte ju betinmbern, treidle mi 



151 

eibenen ;5)ta^etteen unb mit auf§ getnfte gefttcften 
(^önfarBigcu S^e^^id^en bebest it?ar. SSom (Singang^^^ 
)ogen i^tngen loftBare 35or^nge, tüeld^e mit ©olbfäben 
)urd^|'(^offen traten; bie ß^curtinen ii^aren tt>ei^gelb unb 
)teifac^ gereift, fo ba§ fi(^ bie S3Iätter ber einen an 
)ie b^r anbern an ben entf^rec^enben ©nben ^rmo:^ 
üfd^ anfc^Icffen. Sit>ifc^en ben SSerjierungen fingen 
ed^t^ unb lin!§ in ber ^ox^aäz jiüei ©emälbe, t»ün 
)enen eine^ ©reger XIIL, ben ©rünber be§ ß^oKe^ 
[ium 9iomanum, unb ba§ anbere ^eo XIL barfteHte, 
Del(^er e» [einen alten ,!gerren tt»ieber jurücfgab» 2)iefe 
eiben großen ^ä^fte foEtetf, inie fie bie erften ^c\}U 
^ter njaren, fo aud) ben erften ^en)ei§ bei 3)an!e8 
m^fangen, ipelc^en il^nen bie ©efellfd^aft Sefu unaul^ 
öfd)Iid) jcßt, 

53ifbni|j @regor'§ XIII., ©emätbe öon ©creni. 

©regor fafi in einem maffit?en «Seffel, ber mit 2ref- 
cn unb granfen gefd^müdt mar, ber ^no^f lief in 
)a^ ©efd^led^tötüa^^en ber ^uoncom^agnie au§, rt»el(^eg 
nan aud^ an ben güpen bei «Seffell bemertte, bie auf 
jcftügelten 3)rac^en mieten, 3)er $a^ft trägt bie 
iblic^e ^ä^ftUc^e 5[Rü|e, eine fd^arlat^fammtne 6^a)>^a, 
)ie burc^ bie ^en?egung be» ^rme§, ber thtn einem 
Sintretenben ben (Segen ert()ei(t, graciöl in bie Jg>cl)e 
^el^cben ift. X)a§ 6^l)crl)emb tvax mit buri^bri>d)enen 
4nb ne|förmigen Spieen über rcfenfarbigem ©runbe 
)e|e|t. 2)a§ @ett?anb toon treiger Sarfc^e flo^ n)un^ 
Derfd^ön big ju ben gü^en l^erab; torm ^alfe bing 
.^m auf bie Änie eine fel)r reiche @tola toon ©olbbro^ 
:at, bie mit fd}cnen ©belfteinen \?om Iebl)afteften geuer 



152 

i)er^tert iri?ar; eben \ß tDaten bie £reu^e bet ©tola 
mit ©ernmen gef(^mü(!t, unb ttngg ^^etnrn lief eine 
(Scannt toon großen fremben perlen, bie einen tn^ige^ 
ren, fanfteren @Ianj ^tten, -ön ben jtuei Qltmbinben 
befanb fid^ unter ben ©emmen bet ^teu^e eine f(^i3ne 
Samee mit bem ipä^ftlic^en SBa^^en in erhabener 
5lrbeit, unb ting^ ^erum it?aren aU SSer^ietnngen bie 
:|5ä^ftlic^en ^nfignien angebracht* 3)ie @toIa ift mit 
einem fd^önen rotten ^anbe , an bem £}uaften tjon 
©eibe unb @oIb :prangten, ^uge!nö!pft* Unter bem 
«ilbeftanb: 

Gregorius Xlli. Pont. Max. 
Condidit An. MDLXXXII. 

Sßilbni^ ^a^ft Seo'g Xir., ©emälbe l^on ^0551. 

dinier tganb fa§ $a:pft Äeo in i)otfer ©eftalt; über 
feine TOene ift eine leud)tenbe £IarI)eit t>erbreitet. 
©r trägt bie it>ei^e «Soutane, bie mit fd)önem galten:? 
irurfe an i^m ^^erabfäHt unb mit ber :pur:purf arbigen 
Wlm^ta contraftirt, bie »orne auf ber S3ruft unb awq 
<Saum mit einem ^ermelinftreifen eingefaßt ift. Um 
feinen ^ai^ ^ngt eine (Stola bon S^afft, erleud^tet t>on 
SRubinen unb (2a^I)iren; auf bem ^errlid^en (Stoffe ift 
in ber '^iRxttt eine ©olbftiderei i)on Äaitbu^erf, 53lumcn 
unb ^Irabe^fen. $on bem iBanbe, ba§ bie Streifen 
ber Stola oerbinbet, faEen jtoei ©uaften i>on £)lii>en 
unb glän^enben ißeeren, bie in rotl)en Slocfen mit 
©olbfäben enbigen. X^x 5pa^ft ftü^t feinen 5lrm 
graüitcitifd) auf ben 3:ifc^ unb f)ätt ba« iBreoe in bet ^ 
,ganb, iroburc^ er ba^ Kollegium ber @efenfd)aft ^efi 
jurüdgibt. 3)er rot^fammtne Seffel ift l'^on ©olbflret« 



153 

fcn umbogen imt trägt auf ber TOdlel^ne bie ©c^tlbe 
mit fcem 5lt)Ier, ba§ ^^i^^en t?er ©enga. 
3)ie 5Iuffc^rtft lautet: 

Leo XII. Pont. Max. 
Restituit An. MDCCCXXIV. 

S3i(bntß ^uue'IX., @cmältc bon Garta. 

5n fcer STtitte wax $iu§ IX. i>cn ß^arta auf einem 
grcfeen ©emalte targeftcllt, ba§ auf einer altarmäpigen 
©runblage ruf)te. Um ta^ ©emcilte, ta» ebenfalls 
auf I)immelblauem gelte ^ing, liefen rctt)feitene gefton^, 
unt auö ten grcßen Surfen fd)(änge(ten fic^ übet bie 
Xra^etieen glcrftreifen t^cn glän^entem @clte unb t^er^^ 
fc^cnexten bie 5lu6ftattung be§ @an;^en. Siitter darta 
trübte fic^ alle jene DZebenbinge ^^u 9hi|en ^^u mad)en, 
bie ben ^a^>ft mebr bert?er()eben tonnten. (Sr nat)m 
ben ^2lttar ijcn ter «Seite auf unt ^^lacirte ten iun*^ 
f^rung ber (Säule linfer ,!pant, tie fid}' |d)langcnartig 
er^eb, fc, baf> fie ten ^4>rcfv'ect n.ninten^rü fd)lcfv Xie 
rechte (äcfe ber GiHingelium^feite auffaffcnt, [teilte er fie 
fd}räg I^inter bie Sd)ulter tec> 5l>avftc5 , ter fi(^/ mit bem 
©ibcrium in ber ,!panb unb mit ter Jpoftie unter ten 
Sorten: „^djü an ba^ £amm ©ottec!" ju tem 3>ol!e 
feiert. Xen ©olbf^inteln ter ^^Utarylatte unb ter Urne 
gab er burc^ ftarfe Strid)e :^id)t , ivoturd) 3inn|d)en 
\\:)nm unt bem '^^a^fte ein groper Snnid)enraum ent- 
ftant. lieber ten iritt unt bie (Stufen te^ '.^Itar^ 
breitete et einen gropen griinen 3:ep^id), ivoturd) bem 
treiten irei^en ,!pembe unt tem rotben Pantoffel teg 
ted)ten 3uf>ee, ber unter tem Saum mit feinem goU 
benen Älreuje auf tem Uebetletcr ^ertorfd)aute , ein 



154 

!ünftU(^er ©(^atteniDutf gegeben tt>iitbe. ^uf bet ^px\kU 
feite Iniet ber ß^eremontenmeiftet , ber ft(^ el^rerbiettg 
beugt, um i^m, aU ben Elitär l^inabftieg, bag lange 
©etranb auf^ul^eben. 5Iuf ber ©üangelium^fette fniete 
in 5lnbac^t ^erfunfen ein Sögling be§ (SoHegium ^a^ 
iptanica in f(^t^atjem ®evr>anbe, iDel(^ex eine tnei^e 
brennenbe £er^e in ber ,ganb l^ält. ^uf ber unterften 
(Stufe Iiej3 ber ^ünftler in anbäd^tiger «galtung einen 
Zögling bei (S:üt[egium ©ermanicum in f(^arlac^enem 
£)ber!leibe Inien, mh^n i^m ein Si^gliug i?om (SoEe^ 
gium begü Drfanelffi in iüeigem ^odc unb jule|t einen 
Zögling i?cm fd^ottifd^en (5:otfegium unb einen "com 
^oKegium 3SamfiIi, ii^eld^e treinfarbige ©etränber tra^^ 
gen, 2) aneben ftanb mit über ber ^ruft gefalteten 
,!gänben ein £nabe x>on bürgerlichem (Staube, unb 
etmal auf ber (Seite ber $ater ;l)irector ber ß^ongre? 
gation ber Sd^üler, 3)er ^a^ft trug ein fe^r reid^el, 
filberburd^irirltel ?(}le^gen)anb , treidle! mit golbenem 
£aubn?er! überfticft 'coax, bal in ber Wittt ju anmu^ 
t^^igen ©ru^^en, iBüfd^eln unb flatternben Räubern ^U:= 
fammenlief. ©ben fo tt>ar bie 5lrmbinbe unb bie Stola 
I)übfd^ \?erjiert, unb ba§ ß:l)crl)emb fiel in fd^önen 
galten unb mit feinen S^i|en über feine güfse I^erab. 
m' bal n?ar t^errlid) unb mit \?üllfter SDZeijterfd^aft 
auggefü^rt; fid) felbft übertraf (Sarta aber in berSeic^- 
nung bei ©efid^tl be§ ^a^ftel, unb in ber ^rt, n^ie 
er i^m jene bintmlifd)en Süge lie^, ti?el(^e bie lebenbige 
©egentrart ß:f)rifti, ben er in ,Igänben I)ielt, über 
i{)n goJ3 unb auf feine Stirne einen Strahl bei gött^ 
lid^en 2Befen§ fallen liefe. 3)a» auf bie ^c\tk gerid^^ 
tete Qluge, bie 2)emutl) unb C5rbabent;eit in feiner 



155 

i?OHene, ba§ geuet, tt?elc^e§ t^m bte ^Bangen über^ 

I ftrcmte, ber ^u ben letfen Sotten : „Ecce Agnus Dei!" 

) I)ar6geüffnete ^O^unb, — dI), e§ gibt veine gebet, bte 

j e^ fo befd^teiben, }a, e§ gibt feinen ^infel, bet e§ fo 

malen fönnte, tüütben nic^t $in§' I)e^te Süge ben 

Mnftlet p einem feieren SBetfe begeiftetn, S)iefe§ 

©emälbe it>itb ein etrigeS 3)en!mal bet*I)üd)ftert ©nabe 

imb t^ätetlid)en fiiebe be§ gtvjjen $a^>fte§ gegen bie 

<Sc^nIen beg tömifc^en (SoIIegium bleiben, nnb bie ^>ä^ 

ten (gnlel ipetben nn§ »lüd) nm nnfete gtenbe unb nn- 

feten <Btoli beneiben. 

S)ie ^nfd)tift etjä^It ba§ fteubige ©teigni^ mit 
folgenben SBotten: 

IN MKMORIAM DlKl ALSPICATISSIM) 

V. KAL. I[IL. AN. A. P. Y. MDCCCXXXXVll. 

cijM in SACRTS ANNIVEKS. ALOISII GONZAGAE 

ALLMM INCOLAE PATHONF COELESTIS COLL. ROM. 

PIUS IX. PONT. MAX. 

PARENS [ITVEN TüTIS AUC'I or feeicitatis 

PijßL'CAE AI) Pietäten excitandam 

AD OPTIMA QUAEQüE STUDIA PU0\ KHENDA 

IN TEMPI.O SANC'/'i IGNATj' PATRIS 

AEUMNOo LTlE) GPEGORIANI 

DE SALI TA RI lESU CHRISTI MENSA 

T.UBENS S1JA M\NU PAM'l 

IN PORTIti) PRO ADVKNTi; PRINCIPIS 

INDliLGENTlSSIMl IMAGlNhJüb VTRORUM 

iLLUsiRiüiV» i:nitenti DOCTORES DECURIAEES 

OnsE(H II SiGNIFlCATIONEA» ALUMNUS INGENII 

M)LlVlATlSQUi^> SUAE FRUCTUS Rb:VERENTIUS 

EXIIIBENrivS PATERNA ADLOQUH 

SÜAMTATE ):XCEPIT. 



156 



Stnfunft feiiiev ^eiügfeit in ber Ätrc^e be6 l^eiligeit 

3j5natiu§. 

& tüaren nod^ leine 25 ^age feit ber 5In!ünbt=^ 
gimg t^erfloffen, bag «Se. Jpeiligleit in ber £)ctat»e be§ 
^>eiligen 5lIoV)fiu^ lommen it?erbe, um auf beffen TOare 
bie l)eili9e Wlz\\t in lefen, aU bereite aEe ©emälbe 
unb bie gan^e obenbefd)riebene 5Iu^f(^niüctung, bie -ön^ 
fd)riften, 3)iffertatiünen, ®ebid)te, bie Wlu\it unb alle§ 
5lnbere in ©rbmmg unb in ©rirartung be^ f^^wbigen 
@reigniffe§ \ioax. 5Im ^benbe ^ui>cr liaik ber Sarbt^ 
nai S^ofti in ^erablaffenbfter Seife bem ß^cEegium ron 
jenen irunbert^cEen S^e^^ic^en gefanbt, ireld^e im tg>ü^ 
fpi^ ^an 9J^td)eIe bereitet ti?erben, um bamit bie ©tu- 
ten beg 2()rüneg ^u fc^müden, n^elc^er fid) i)or ber 
©alerie ^ur 9^ ed)ten ber Pforte beg ^cöegiumg er^cb; 
e§ tt^ar eine !önig!id)e :prad)ti>c((e gu^bede. 5lm fcl- 
genben SiKorgen !am bie (8d)ir>ei^ergarbe in baJ (£clle^ 
gium; alte Scglinge, bie fid) fvüt)jeitig in ben <ed)u(^ 
räumen r>erfammelt f^atkn, jcgen in bie Äirc^e be^ 
l^eiügen -^gnatiu^ unb ftcttten fid) bcrt claffcmi?eife 
mit i()ren £el)rern auf, unb tie ß^cttcgien, irc(d)e bie 
<S(^uIen befud)en, bilbcten atfcnuVl in tm erften D^ci^en 
eine (Sd^aar für fid) unb trugen .Hleibcr i'>on ber i()nen 
eigent()iim(id)en garbe, Xa§ (Setlegium ©crmauicum 
er|d)ien in (Sd)arla(^, ba§ irifc^e rctl), ba§ fi^rttifc^e 
ircinfarben , ba^ ßcHegium Sa^^ranica fd)trarj, ba§ 
Kollegium ^amfili victett unb bie SQLHaifen n^ei^. 5lC(e 
biefe (Scttegien tragen gei|tlid)c ©enninber. ^n bür- 
gerlid)er Äteitung er|d)ien ta^ (Kollegium ber 5lbe:= 
ligen, mit )pur^urnen «Streifen unb ©clblilien auf ber 



157 

^nift; tas (ScHegium ©btgüert ebenfatf» f(^^ar^, imb 
fcie Qanit rcmi|c^e gc^uljugenb in ben fetnften %^\U 
Heizern» 

!l)en rcmifc^en unb fremben gürftinnen tnirben bie 
Tribünen beo belügen 5tlct)|ui§ ^jugetriefen unb bte 
l^o^en Spanten unb ateügen 93Zatrcnen befanben ]t(^ 
i^nen gegenüber ^5trifc^en ben ^^^feilern, ^relcbe ben Qntcir 
ber 53Jcbcnna nmgabcn. gürften unb Oefanbte, grembe 
unb rcmifc^e ^crnebme bvitten betontere $(ä|e, um 
fie von ter SDtaffe ^^u trennen. @c n^ar 5lffe» fc treffe 
Ii(^ angecrbnet, einget^eilt unb auogefü^rt, ta^^ 3eber^ 
mann bei ber-5(nhmft be» $a^fte» i^n ganj bequem 
betrachten unb burd) ben ^Inblid biefe» großen £ir^ 
c^enfürften bie* sBerebrung ftiKcn fcnnte, trcmit bie 
(Erhabenheit unb Siebe erfüllt, tT?e((f)e er fteto, irenn er 
tte heiligen @e{)eimni'j*e tee -^lltar^ i^cdjiebt, entfaltet. 

(5^ tvar etti?ar nach 7 U()r in ber grübe, aU ^^iu» 
ben $alaft be» Quirina(§ t>erlie^; feine ^arcffeii ira- 
reu r>on ber ©brenirac^e umgeben, ibm ^ur @eite ritt 
ber ^tatlmeifter, ber ben Äutfc^enfd^lag ju cffnen ^atte, 
ein rcmifc^er @rcf;er, t>crau» jcgen ebenfalls iBerit^ 
tene. ^uf bem Bt 3gnatiucpla|e augetcmmen, ftieg 
er t)cm dritte bcrab, inbem er im ^2(ugenblirfe , wo er 
ben gun auf ben ^oten fe|te, tem Ü^olU ben Bcc^ai 
^ab. ^2ln ber '4>fcrte ftanb ter ©eneral ber ©efedfcbaft 
mit feinen ^(ffiftenten; ber Üiectcr be» ßellegium ^c- 
manum mit ben 5?rcfefferen unb aße Äebrer ber ^^ilo^ 
fcv^t)ifc^en unb tt)celegifd)en gacultäten bilteten in :^n?ci 
langen iRei^en an bem $Bcgc beg ^a^ftec (2^\i(ier. 
511^ er über bie erfte (Sd}n?e((e fcbritt, reichte ber pä^ft? 
lid)e ^acriftan Sr. ^eiligfeit ba» $Bcil)tt)affer ; er be^ 



158 

jetc^nete fic^ bamit unb \^Qn^t^ bie iBdter, bie fid^ auf 
bie £nte mebetöelafien, fi> tüte ba^ ganje ^olf, ba§ 
ft(^ in bid^ter SiKenge t)etfammelt unb juni (Segen nie:? 
bergetrorfen fyxik. 

^nbeffen fanß ein ß:t)i>r ijon 5linbetn melcbifd^ 
unb im tooUften ß:in!(angc i[)ret ©Hberftimmen, i()ret 
©o^rane unb benote einen fiüM)t)mnug, tnetd^er in 
finnrei(^en ^okn mit überaus lieMid^en Saufen unb 
feurigen (Sprüngen gefe|t tvax unb ber unter ben i^o^en 
5lr!aben beg %^m'^^U tüunber^oE erllang. SDa^ toä* 
terlid^e ©emütl^ be^ oberften Mrc^enfürften n?ar ba:= 
ton tief beilegt; er ft^ritt langfam burd) bie ^ird}e, 
tüäl^renb aUe ^lide auf il)m ruhten unb fi(^ altte^ »er^? 
e^rung§i)oltt beugte, ^m S^l^ronfeffel angelangt, lie^ 
er iid) ju ben 35ürbereitung§gebeten auf bie £nie nie^ 
ber; ^rtjei ,!gau§^rälaten fnieten ebenfalls auf bem 
gu^te^ipic^, nur etii?a§ ^urüd, unb affiftirten i^m rec^tg 
unb lin!^, iräl^renb bie ©^rentrad^en mit gezogenen 
3)egen (Skaliere bilbeten, «Sie nal^men fic^ in i^ren 
neuen fi^ön^^oUrten Reimen, t)ün beren ©^i|e biegte 
$Ro5f(^ii?eife, iüie bei ben alten römifc^en ^Rittern, ^erab- 
l^ingen, tjortrepd^ au§, 

^ad) ber Vorbereitung erlaub fid^ ber ^eiL SSater, 
ftieg ben Elitär ^inan, lie^ 2Baffer über feine ^änbe 
träufeln unb fi(^ bann t)on QJlonfignor Sfiomiöi, @rj* 
bifd^of Dor 9JlaiIanb, ber in jenen 2;agen nad^ 5Rüm 
gelommen toar, um bem ^o^fte feine .gulbigung ^u 
bejeigen, mit ben ^^eiligen ©etoänbern anlleiben: ber^? 
felbe affiftirte i^m au(^ ii^ä^renb be^ ganzen l^eiligen 
5lmteg. 9^a(^ ber (Kommunion toanbte fid^ (Se. ,!gei* 
ligleit an ba§ iBoI! unb ftieg nad^ ben SQSorten: „Ecce 



159 

Agnus Dei" t}txah , um teti Si^öHngen ben Selb be^ 
«gernt IV f^enben. Unter fcen t?telen Jünglingen ^atte 
fid) ber $a^ft gütig erbeten, brei^^unbert p [Reifen, 
ireli^e ba^ :2cc§ getroffen Ifattt] e^ l^atten nämlic^ 
aße nad) biefem großen ©lüde i^erlangt, bte iBei^crjUg^ 
ten U)aien jebod) bie S^glinge ber verfd^iebenen (Seile* 
gien; bie, tüeli^e ba§ (Seöegium S^emanum befud^en, 
famen perft, 5luf bem Elitäre ftanben p^ä it>eitere 
^iberien, ^elc^e ber $a^ft cenfecrirt 1i)atk] ba§ eine 
na^m 3Jtenjtgner Qlngeleni, (^r^bifd^ef Den Urbine, 
unb ba§ anbere ber ^ifd^ef toen ^Inagni, SJJenfigner 
3^rucd)i, unb beibe f^enbeten ju ben (Seiten be^ 5Pa^- 
fte§ an ben baju I)ergerid^teten hänfen ber übrigen 
^i^ülerf(^aft ben £eib be§ ,gerrn. 

3Bät)renb bie§ in ber ittrd)e verging, inurbe in 
ber 5i[^et^e!e be§ 6:enegium^ 5lIIeg feftlic^ ]^ergerid)tet. 
<8ie beftel^t au§ brei gre^eu Sintmern, bie alle mit 
gregen, am %u^ unb Äranj toerjierten <S(^rän!en ge? 
fd^mücft iraren. Jn einigen 9^ifd)en ftanben gre^e 
SSafen ju ßattüergen, fie h?aren toen ju^anefifc^em unb 
d^inefifc^em ^perjellan unb auf§ reic^fte mit bunten 
5lrabe^!en unb ben fd)i3nften ©elb^ierrati^en bebedt, 
5)ie 5D^erferftede n?aren t?en ^$erv>I)t)r, bie SJierfer felbft 
tocn iBrenje, ba§ eben jierlid} au^münbet unb mit gelb- 
.gleich glänjenben «Streifen umhegen tcar, (^Un fo 
ftra^lenb unb fe glänjenb n?aren bie SQJagen unb ba§ 
unter i^nen befinblic^e 5llabafterbän!c^en; bie Säulen, 
»eld^e fie hielten, n?aren t)en erientalifd^em, flammre* 
tl^em 3ag:pig. ^(n ben beiben ©den be§ 3:ifd)eg ti?aren 
jttjei gref>e 3Jiufc^eln i^ov. gried)ifc^em 3JJarmer, über 
fecn ß^rebenjitifc^en unb ben gad)fd^rän!en fa^ man et* 



160 

li(^e fc^öne ©emälte mit fcen Silbern be§ ,gt^^oltate§, 
@alenu§ iinb anbetet betü^mten ^Jiebictnet unb 91a^ 
tutfütfd^et, 3)te betben Siitimet unb ein btitte§ neben 
bem Äabotatotium Ratten in bet Wliitt eine längliche 
Za\^l, bie mit txieifjem S^uge bebedt lt?at unb in beten 
^J^itte @c^üffeln mit f^anifc^em ^tob, ß^onfecte unb 
3ucfetn?aaten ftanben; an biefen tafeln fvi^en jum 
5rt>ifc^eneffen an bet einen bie ^au^ptdlaten, an bet 
anbeten bie ©atbeofficiete unb gegen ba§ Sabotati?== 
tium ^in bie :pä^ftUd)e 3)ienetfc^aft. ^m (e|ten , bem 
^tubienjimmet be§ 5lpct^e!etg, ftanb auf einem gtcfsen, 
mit tei(^en 3^e:p^id)en bebedten ©etüfte ein tleinetet 
3^tf(^, vibtx ben eine totl)bamaftene 3)ede unb batübet 
ein fel?t feinet 2;ud) lag, ba» mit butc^btoc^enen (S:pi|en 
unb ©tteifen befe|t a^at- 5n bet ^J^itte txijoh fii^ 
ein nieblid^et 5luf|a| unb auf beiben leiten ftanben 
pX)^i 35afen mit ftemben feltenen Blumen, ©in Zi)xcn 
i)on ©eibenfammt mit fd^ön auggefd}ni|ten, mit ©olb 
aufgelegten 5(tmen befanb fid) am ^ifd^e unb n?at füt 
ben ^a^]t ()etgeti(^tet. 

511^ bie ß^pmmuniüu bet (Schulet t>i?tübet tr>at, ^xtc 
©eine ,geiügfeit nad) bet 50?effe ^a^ !Dan!amt feine» 
(S;a^et(ang ; bann etl)cb et fid) unb begab fid) mit feinet 
geix)ö()nlid)en ^Begleitung butc^ ba^ innete ©ättc^en in 
bie l^üt^ete» 3)iefe§ Heine @ättd)en )}at in bet SD^itte. 
eine gontäne i)cn ^ol)em (Btta^l, bet in feinen fd)önen 
^el)ältet jutüdfäHt, tt>ütin Heine @olb:=, ©übet unb 
bun!el:putputne gifd)e fd)it>immen. '^k ©attenbeete 
l^aben $flanjen füt bie 51^>ct()e!e, unb an beten einen 
(Seite ftet)t bie fd)enfte ^salme, bie man in ^cm finbet» 
2)ie ^ogen be^ £(oftet§ , ^cn tpeld)en ba^ @ättc^en 



161 

€inge|c^Icffen fint, ftant »on ötünen Düanterfpalie^ 
ten mit roeiprct^en iBdtmen be|(^attet iinb lieblicb 
ijerjtert. 

S)er SPaipft tx\tt unter ben ^crttcu§ unb befal^ toou 
ba axtg ben ©arten; in ber Unter^viltnng , jn ber er 
bi^n^eiten anfielt, dnf^erte er fi^ fe^r :^nlbl>oII iiBer 
bie Qlnbac^t unb (Sammlnng ber (2(^ü(er bei ber (S:cm^ 
munion» 

•^n ber 5l^otI)e!e i>erti?eilte er in jebem Sintmer 
einen ^Ingenblic!, nm [ic^ bie ^Safen anjn|d)anen itnb 
fid) an bem ernftfeierlid)en Qlu^fe^en ^n erfrenen, tr>el^ 
(^eg bie Eliten, befonber» inbem fte über bie g(äf(^d)en 
arabii(^^grie(^i](^e Sorte [(^rieben, ben ^eiligt^iimern 
l:eö 5(eotnIa^ ^n geben ipflegten. ^U er in ba^. Ie|te 
i^immcr trat nnb fid) an bao 2:i|d)d)en gefefet l}atte, 
^cg fein Xiener an^ einem mit (gammt aufgefütterten 
Gtui i>on rot()em Scrbnan eine fc^öne i^ergoltete ^cr^^ 
ceöantaffe fammt einer Unterfd)aale i>on bejaubernbem 
(2d)md,^e l^en^cr , fd)en!te au§ ^tüei grlbenen Pannen 
5laffcc unb Wxlä} ein unb crebenjte il)m auf einer 
tieincn ©ilberplatte ißrcbfc^nitte. ©eine ^eiligteit 
uuterl)ielt fid) freunblid) mit bem (5;arbinval (Saftracane, 
mit bem fi-an^efifd)en 5hibitcr, 9)iigr. t>. -öfcart, unb 
mit anbcren angefei)enen ^'erfcnen. 

3n^tt)ifc^cn ftanb im iNcr()cfe ber (Sd)ulen ebenfalls 
'^Ulcg gerüftet. ®o n?aren ade ©cttcgien in 9^om, geift^ 
lid)e imb njeltlic^e, eingelaben hjorben, unb et> I)atten 
bicfclben fe i>ielc ^ogünge gcfanbt, al^ aflemal eine 
5(rcabe ber ©alerie faffen fcnnte; eben fo haitm bie 
ti)mi]d)en gürften, Prälaten uut anbcre ^crnel)me 

3ufc ron iJciiMm. I. -'-•'■ 



162 

©tnlabungen er^Iten, 3)te 9D^ufi!c^i3re f^aikn fic^ an 
ben toter ©den be§ ^o\^^ anfgefteHt: bie au§ ber 
Äird^e gelommenen (Schüler fd^Ioffen fic5^ ba, tüo ber 
^a^ft toürüBet mufite, an einanbet, xmb i'ü^ax bie ber 
unteren ^d^nlen mit i^ren ^rü^pen, gähnen, Ban- 
nern nnb (Stanbarten; bie SD^annigfaltigleit in ben 
garben ber ga^^nen, $ßa^:pen unb 3)etoifen 'Rom^ unb 
(Sart^ago'S nal)m fid) ii?nnberfd)on au^. ^ebe (Sc^nle 
Mlbete jwei Legionen, toon benen jebe iljre gn^gän^ 
ger unb 9?eiter, i^re $Iän!Ier p %u^ nnb p ipferbe 
unb i^re S^riarier ^attt, unb fic^ in (Senturien unb 
2)ecurien , mit ^miperatcren , ß^onfuln , Tribunen 
£}uäftcren unb Legaten abt^eilte. (Seine ^eiiigteit rt>ar 
fe!)r ent'jüdt, iüie (Sie bie feden unb frifd^en £inber bie 
gelb^eid^en toor ^^m fenlen \af) unb fie au§ £eibe§!räf^ 
ten: „(S» lebe Pu§ IX.!" rufen l)ürte. 

511^ ber ^a^ft in bie ©alerie trat, erl^ob fid) ein 
unenbüc^er ^eifaE^fturm unb bie ^^hz fielen balb in 
ivodf balb pi brei unb toier ein; ie|t fangen fie aöein 
unb ref!pünbirten einanber, bann folgten Raufen unb 
tüieber tooHe ß^l^öre, unb bann itiieber S^erjette unb 3)uette 
toon (So^ran^ unb 5lltftimmen. (Seine ,!peiligleit fc^ritt 
langfam toorit)ärt§, lobte I)ier ben Sd^mud ber @ale:= 
rieen, h^ixaä:}Ut^ bort bie ©emcilbe, unb rü()mte balb, 
bieg, balb Jenes, mit jenem bejaubernben unb Ȋterli^ 
(^en Mc^eln, ^v^^^^ ba§ ^er^ erfreut unb ber (Seele 
fo iDol^I t^ut. 3)er Sf^ector be§ Kollegiums, $ater 
50^anera, unb bie ^rofefforen ber toerfd)iebenen 3biüme 
ertlärten bem ^a^jfte bie :^ebräifd)cn, ägl)^tifd)en, babt)^ 
lonifc^en, c^albäifd^en , etruS!ifd)en, umbrifd)en, o§fi^ 
f(^en Snf(^riften, fo it?ie bie im (SanSfrit, iraS ©r. 



I 



163 

^eiligfeit grc^e§ 35ergnügen machte, ^m S^^rcne an^ 
gefommen, na^m ber f)etlige Spater unter bem ftüt- 
mifd)ften .güc^tufen ter Qlmrefenben $(a|» 3)a fnieete 
fcer Sfiector be^ ScKeghim» an ber Ie|ten «Stufe be§ 
S^^tcne^ nteber unb brachte (Sr. §etltg!eit bie leb:? 
^afteften unb tt>ärmften 3)an![agungen bat, bie eine fo 
grc^e @üte unt ^Otilbe J^erbiente; er bantte i^r für 
bie ^c()e @^re, ti^cmit fie burc^ ibre ©egentrart bie 
@(^ulen be§ römifc^en (Sotlegium^ auegejeic^net unb 
toer^errüc^t unb jugleic^ bie fc fc^cn eifrige 3ugenb 
begeiftert ^abe, unter ben irunberbaren -^ufpicien eineS 
fc eblen unb n?eifen Surften nc($ freubiger bie ^ai:)n 
ber etubien p burd)taufen* @r hat fie bei ibrer 
übergroßen 93cilbe, fie' möge bie fc^n?a(^en ©aben mit 
väterlichem 5(uge betrachten unb entgegennef)men, h^elc^e 
i^r bie «Schüler jeber Sacultcit ai^ tie gruc^t i^rer 
(Stubien barbringen p bürfen i^erlangten, wa^ ber 
!)bc^fte ^rei§ unb bie ebelfte Ärcne bafür fei. 5luf 
biefe SBcrte ertt?iberte ©eine ,geilig!eit gnäbig, ba| 
(Sic bie 5Irbeiten entgegennehme unb bamit bie Siebe 
unt 3Sere^rung 3()rer lieben unb fleißigen rcmif(^en 
^ugcnb. 

§icr er^ob fi(^ ber einmüt^ige 9?uf: „(^^ lebe 
5|§iu^ IX.!" 33cr bem 2:^rone ftanben ber $rcfcffor 
unb im\ Stutenten t?on jeber gacultät ober Klaffe; 
jie traten Schule für Schule ijor, ließen fid^ i^or ben 
Süßen Sr. ^eiügfeit auf bie toie nieber unb über^ 
Teid)ten i^re Xiffcrtatienen. @§ ift nid^t möglid) ju 
befd)rciben, tuic gütig ber bctininbcrung^^trürbige ^a^-ft 
We» entgegcnnal)m, unb tt?eld)' liebet^clle SBcrte unb 
treffenbe 3m^ulfe au^ feinem 9}tunbe flcßen. (5r ti?urbe 



164 

5lt(en 5It(e§ unb ermunterte -Seben mit feinem mitten 
juttauUd)en ^itge, unb bnrc^ jene^ fanfte 3Be[en, trcmit 
er fi(^ atte tgerjen getr^innt. 

'^a bie armen Äinber au§ ben nnterften (Schulen 
eine Qlrbeit in ^rofa cber $oefte nic^t bieten fcnntei;, 
fü hielten fie fic^ an fcte SBIumen, \v^^^ ^offen laffen, 
eine§ S^ageS ^u ben [(^ma(!^afteften Srüc^ten ^^eranpj^ 
teifen- @§ fteüte fid^ nämlic^ ^u ben güfeen (Sr. ,g,ei- 
ligleit ein Heine§ i8ürfd)d)en auf, fagte etliche S^erfe 
:^er unb reichte 3t}r babei einen fc^önen (Strauß i^on 
fremblänbif(^en Blumen bar. 3)er £nabe recitirte mit 
fo i?iel Qlnftanb unb fo Iebl;aft, bafe (Se. ^eiligfeit bei 
ber Entgegennahme ber Blumen i^m ^t)re »gänbe lieb^ 
fofenb auf ben £o!pf legte. 

'^u\^x QuQ belebte i)cn Dleuem ba^ jaud^^enbe 
^ufen ber ©c^üler; barauf er:^cb fic^ ber $a^ft, gvib 
ber freubetrunfenen ^ugenb feinen @egen unb trat 
au^ bem 35crfaaL 31>ie er mitten in ber ©alerie tvar, 
fa^ er ba§ grcfee ^ilb be§ 3^itter§ (Sarta l^or fid), 
jtjorauf er abgebilbet War, tt?ie er ^bzn auf bem 
©t. C(ol)fiu§altar ben Si^güngen bie ß;cmmunion f^>eit^ 
bet, Bät)renb er bie @efd)idli(^feit beg md]kx^ Ubtt, 
bie Eunftfein^eiten, bie @d)ön()eiten ber 3eid)nung 
unb bie ©elungen^eit be^ ©ntnnirfg (}en^rrI)ob , hen(^tt 
fid) ber SfJector beg (5;oIIegium§ auf bie Sink unb bot 
iljm ein Heiner ^itb an, auf bem ber ^rcfeffor ber 
$I)t)fi! ba§ ganje ©emälbe en miniature baguerrectt)- 
ipirt ^atk, 3)er $a^ft lächelte fanft, al^ er eg be^ 
trad)tete, nal^m eg aug ber »ganb be^^ ^U^tcrg in (5m^ 
!pfang unb iibertüieg eg feinem ©rofKcremcnienmeiftei 



165 

mit ben Sorten: „G§ ift mit fel^r tl^euer, td^ irerbe 
- jum 5Inben!en an btefen fchcnen %aQ mit btefe§ 
riebe Seft bellten«" 

Df^ad^ bie[en i)eraMaffenben päbigen ^Berten trat 
ber ^pa^ft tuxd) bte Pforte nad) bcm ^ettenan^gange 
be» (^cEegium^, tro bie (^arcffen nnb 3Bad}en an\<i,e^ 
fteEt traren. @r ftieg ein, grüf^te bie spätre» freunb^ 
lic^, fepete ba§ 3>rl! nnb febrte nnter b^m Sujanc^jen 
ber 3öglin9§fd)aaren in ben Qnirinal ^nrüd. 

Xrei 31age lang irnrbe bem rcmifd^en 3>rlfe bie 
@clegcn()eit geirrten, bie 3ln§[d^miidnng ber Valerien 
lu be[n(^en, nnb \rir!(id) trar and) ba§ ©ebränge ber 
^erjnftrinnenben £ente fc grcp, ba^ bie 2>äter mir mit 
5Diiik anv^:= nnb eingel)en Icnnten. 

^artolc irar feiner i>cn ben :2e|ten, irelc^e bie 
fd}cnen 5lnofteKnngen jn fe^en famen; and) trcKte er 
bei bem ganzen 2rinm^^I)fefte jngegen [ein, ba§ er bvinn 
feiner QUifa 6e|(^rieb, bie e§ gar fe^^r beflagte, bap fie 
in bao innere ber ©alerien nic^t einbringen bnrfte. 
Xcd> befanb fie fic^ in ber Äird)e nnb trennte ber ^^teffe 
be6 ^a\>\k§ bei; alo berfelbe fi(^ mit ber §oftie in 
ber §anb nmtranbte, tmirbe fie fc ergriffen, baf> fie 
tt?vi{)renb ber ganjen ^iMnmnnicn in (Sinem fort tveinte» 

$Bcr bätte geglanbt, baf^ re^niHicanifd^e ^nd)Iefig^ 
feit nnb 3Bnt() balt baranf jenen fc^cnen <SaaI an^- 
rauben nnb ;^crtritmmern nnb ba^ ganje ]^errlid)e ©e- 
bänbe be§ dcKeginm 9?cmanum mit gener i^ertriiften 
trürte, nm bnrd) glammcn nnb krümmer bie (?bro beo 
f(^cnen Za^c^ ancjulcfd)en'^ 



166 

XI. 

2)a^ 33ärB^cn Doii'^ntcrlarfcn. 

5lfer begab fic^ aU 9teifenbet eine§ ^an^iger ^an^ 
bel^^aufeg perft nad) Zo^cana, um mit ©uerajjt unb 
SD^ontaneHi ^ufammenjitfümmen; er kfuc^te bie ^zx^ 
fc^iijoreiten ju Sborno, $ifa unb :^ucca, ermunterte 
fie mit tt>armen Sorten für bie (Sad^e unb ging bann 
tr>eiter na(^ @enua. 3)ort erii^arteten i:^n g^etfegrini, 
9?eta, (banale, iBifio unt) ß^onforten. @r lam nac^ Surin 
unb Bef^rat^'P) bafelbft mit «Sineo, ^rcff^rio, 53üreIIa, 
SSalerio unb mit ben übrigen ®efinnung§tüd)tigen, 
tüelc^e ben fatoct)if(^en S^l^ron ju ben ©ternen ergeben 
itjofltem 

Mit (Seibenmuftern tDüHte er fic^ einen ^(bfted^er 
nac^ 3[RaiIanb erlauben, um l^on ba über ^^n (Bt (BoiU 
I^arb über ben ©^lügen in bie (Sd)ti3ei^ p reifen; aber 
bie fai)ol)ifc^en greunbe riet()en i^m, fi(^ nid^t in bie 
flauen ber beutfd^en ^oli^ei ju tragen; im Uebrigcn 
bürfe er fic^ beruhigen, benn eg iüerbe bort mit ,ganb 
unb gu| gearbeitet, er fette I)eute Qlbenb nur in ba§ 
d^afe (Bau (^axlo fommen, bort toerbe er @elegen!)eit 
finben, bcg fangen unb ^Breiten über bie ^Ingelegcn^: 
:^eiten ber Sombarbei, 33enebig§ unb SHittcIitalien^ pi 
toerbanbeln. ©cgcn 9 Ubr 5lbenb^ fd^ritt ^Ifer burd) 
bie §aEcn be§ $la|e§ nad) bem Safe, tro 33rofferio 
tt)n erix)artete ; mit bicfcnv ging er bi^ p &ci, $elagia, 
um bort in ein ^aug ju treten, ba» feinen Eingang 



167 

:n einem, Befonber^ ^ut Sflacfetjeit n?ie au§geftcrknen, 
^eitengä^c^en ^atte. 

Gr ftteg in ben brüten ©torf binauf unb trat burc^ 
jien etn?a» finfteren 33crpla| in ein fc^cne» @emac^, 
t)a§ mit vielem @efd)macf auggefc^müöt unb beffen 
^änbe mit lüftbaren <2ammtta^eten bebedt tijaren, 
an benen n?unber[(^öne £uipferftid)e I)ingen. G» ti^aren 
3)arfte((un9en t^cn kämpfen ber ^BlMfer für i^re grei^ 
^eit, tvie ber ^ranb i^rn 9)^iffchin3^i ; bie «Sc^Iad^ten 
Don Sflau^Iia, 5bria unt Sripcli^5^a. '^'Ran erblidte 
grauen, n?elc^e mitten unter ben @ried}enfc^aaren auf 
bie 3:ür!en Ic»ftiirmten , wintere i?erbanben bie SGßun^ 
ben ber trüber, n?ieber -^Inbere trugen ibre gefallenen 
©atten auf ben (Schultern au^ ber (Sd)Iac^t ober luben 
hinter ben ß^ülonnen unb hinter S3aumftdmmen bie 
®etDel)re ber Ääm^fenben, trugen bie 93iuniticn berbei 
unt ri(^teten halben mit 53inben ju. -^(uf anberen 
iBiltern crbüdtc man ben Äampf ^Bvirfc^au'» -gegen bie 
Muffen, ^rafau'ö gegen bie ^reupen unb i^re 5löiirten. 
3)ie wilben iBergbetrcbner be§ ^aufafu^, n?eld)e in 
i^ren (Sd)hid)ten unb Sd)lünben bie 5lcfafen nieber^ 
td)offen, fet)Iten nid)t, ^htn fo tt)enig bie 9)iaroniten 
t)om Libanon, ir>e(cbe fid) enttueber am Gingange i^rer 
Xerfer auffteüton, um bie Qlegvptier an bereu 5Beg= 
nabme ju i^erbintern, ober mit it)ren ^lintern auf ber 
3d)ultcr ftbben, um ber Älned)tfd)aft ,^u entgeben, unb 
rabei aüemal trieber f)inter einem gelfen l^ielten, um 
einen (imir vom ^ferbe ^erabjufd}ie^en. 3)ie 3)ar== 
fteüungen t^aren fo trefflic^ unb mit einer feieren £ei? 
benfd)aft au^gefübrt, bafe i^r bloßer Qlnblic! in 3febem, 
ber in ta^ Zimmer fam, taufenb @efüt)le ent^ünbete. 



168 

Qliif einem gto^en tunben ^tf(^e ijon U)ei^em Wlax^ 
mor ftanb ein :^eu{^ter mit fed^^ 5D^ünbitngen, bie i?ctt 
einet fd^önen grünen ©la^lugel umfc^Irffen traten nnb 
ein leb^afteg ^eöeg £i(^t l>etbteiteten; ting§!)etnm la^ 
gen bie ii?üt!)enbften 33Iättet 3)eutfd)Ianb§, bet <Bä}'v^^^ 
unb ^tantteid^g anf, — Glättet, in benen bie gott^ 
Io[eften @tunbfä|e bet S^^ebeEionen, S5etfd)tt>ctnngen 
nnb ^ettäti^eteien geiptebigt trntbenr bie £e{)ten be§ 
S5?eit(ing'fd^en $tcletatiat§ , be§ ^gegeFfc^en ^ant^ei§== 
mn§, beg ^tcnb^ijn'fd^en (5:cmmnni§mng , be^ 93?attV 
fd^en Ut^nftanbeg bet Silb^eit nnb be§ gjjötefffd^en 
@üttmen[d)em 

5lfet txa^ in ben Simmetn einige fd^on ftü^et ge^ 
Icmmene i>etbütene ©eftalten, n^eldbe, anf ben elaftifd^en^ 
(^effeln in toI)et SEeife nnb ^altnng !)ingefttecft, lafen; 
bet (Sine I}atte ein ^ein iiBet bie Qltmle^ne l)angen;- 
ein Qlnbetet (ag anf einem (So^^a, mit ben Stiefeln 
anf ben geftidten Eiffen; ein 2)tittet l)atte ben tgint 
anf bem £o!pf nnb eine t'pal^Binbe nm, beten glitgel 
et übet bie (Sd^nltetn jntüdtvatf; et ftü|te fid) mit 
bem ©dbcgen anf ben ^ifd^, !ta|te fi(^ im ^atte unb 
ia§ mit lautet (Stimme eine (Stelle lum 3)e^moutin§, 
irc e§ ^eif^t: „SBenn bie ^tübet in gtanfteid) 
ba§ 3^id)cn geben tvetben, bann ttitb Italien 
feine gütften nnb feine ^Ui^^fte etirütgen/' 
„@ut!" tief et muttenb "ocx fid) !)in, „init meinen 
eigenen .gänbcn trcHte id) getn ein 3^u|cnb abfertigen, 
mit bem ^l^eclcgcn ®\\ala anfangen nnb crft anfbc^ 
ten . ♦ , ." — „@ile nid)t fo mit bem 5lufbötcn/' tief 
ein 5Inbetet, bet l^ot ^ad}cn betftcn trollte, „ic^ tritt 
3)it einen ftatfen <Bixiä geben unb bie (Seife baju, 



169 

taiint ^u mir aU^ ^efuiten in $iemrnt aiiffnü^fft, 
mit bqu ncd) trei cter iMer (S(^äfletn l^rm I)etügen 

-3m ^liigenblid, trc tiefet @elcid)ter ^on ^XfäMn 
mt SBöIfen Ic§gebrcc^eu \vax, trat 5(fer mit ^rrfferio 
in, reichte einigen l^cn jenen jnngen 93Zännern bie 
g^inb, umarmte nnt filmte fie nnt UHirf fid^ tann tief 
n eine treid)e 3>ei(Ieufe» 

„9htn, irie gebt e§ in Ü^cm?" fragte ein f(^mäc^=^ 
iget- 9}JannIein, ta§ neben einem gropen, fd}n?eren 
Jettl\iud}e fa^. „®el)t e§ i>crn?ärtg? ^ft 93tamiani 
ingetrüffen? ßnltiinrt (Sterbini nun fein @efid)t ein 
renig? ^>arfumirt ©adetti feinen ^art? c, ter $io 
)icno! fca glaubt ta» gute ^oit, er be|d}ü|e un§; 
cb glaube, er iäf^t mx5, trenn \xm md}t auf unferer 
gut finb, in tie £uft fal)ren. '^^lan mufe fd^reien, 
nuf^ i^n betäuben, gerterungen madben mit, n.Hmn er 
5tira§ gegeben i)at, muf^ man gleid) tineter etam^ 
^ntcte^ iH^rlangen unt fc fort, b\?^ er gar nid^t mcbr 
veif;, \va§ er geben !ann." — 

^1*er emitcrte: „SEenn \m un» ie|t , ivc ti?ir 
83affen l^aben, auf tie güf^e treten (äffen, tann ge^ 
d^iel)t un§ red)t; aber fc(d)e Zci\^Qi fint trir ni(^t, 
Seit fcem 3uli I)at fccr $a^ft feine ^'olijei unb feine 
®ctratt mcl)r. 2?ielc (^[)efo i^cn ten (5;arabinieren 
■fielen pvcix tie ^^iv^Tüd^en, aber fie ge()cren \m^ an. 
©etreff^ tc§ regulären ^;)3tiütär^3, o, um ta§ fc^eeren 
(C\x m\^ tcn Teufel.. Xurd) @efdn*ei, 3>erläumtungen 
unt f^d^mähungcn Ijabcn Mm tem ^^^riMte aUe tie 
Stillen entriffen, tie un§ im SBegc ftanten, unt wir 
erten fo lange fd)rcicn unt l)culen, bi^ ivir, wmn 



170 

fein ettt^iget 2^to:pfen me^r übrig tft, bte S^afc^e izx- 
\ä)laQen fönnen* ^Iber nun gilt e^, ^iet ^hm fo ju 
trirlen; faget mit, it>ie it>eit bie «Sac^e gebieten tft." 

$Bä^renb 5lfet mit ten beiben 5lltmeiftetn be^ ge^ 
Reimen ^nnbeg fid) nnter!)ielt, trat ^Iö|li(^ ein 3üng^ 
ling herein, in einen ^U^antel mit 5lermeln ge'^üHt, mit 
einem ?D^arber^eI^e um ben^alg, einem f(^önen(S(^nurr== 
barte unb langem »gau^t^aare* (^x trug (Stiefel toon 
engiifd^em Äalbleber mit eingef(^raubten Sporen, beren 
Ü^äbd^en beim @el)en auf bem ißoben flirrten, unb 
fc^n^ang beim Eintritte feine Steitgerte* (5r tt>ünf(^te 
ber ©efeEfc^aft einen guten 5lbenb unb fc^Iug , aU er 
5lfer bemerlte, biefem mit ber $eitfd)e fanft auf bie 
©(^uiter, ging etiua^ um il)n !)erum unb ftettte fid^ 
bann toor i^m auf» 5lfer ma| ben gremben toom Äo^f 
big ^u guf^, unb rieb fic^ bie @tirne, gleid}fam um 
feinem @ebä(^tnif5 nac^ju^^elfen; er glaubte \i)n ju 
lennen, unb e^ fd^iDebte i^m ber D^ame tt>ie man fagt 
auf ber Sunge. 5Iber it)ä!)renb fid) 5lfer fo ben £ovf 
^erbracb, berührte ber Jüngling mit feinem Zeigefinger 
unb feinem X)aumen eine geber unter ber S^lafe unb 
mit einem 3)rude fiel ber (Schnurrbart i>on ben £i^>^en. 

^I§ ba^ @efid)t i^on bem ^arte frei n?ar, fanb fid) 
5lfer fd^ned ^ured)t unb rief: „5ld), iBabette, Mm 
lommft 2)u ^ierl)er? unb in biefem 5luf^ug? Sä) \vci% 
3)u bift ein ftar!e§ unb mut()igeg SDtäbd^en, aber fih 
eine 9leiterin \)aU id) '^idj nic^t gel)altcn. ^ift Du 
ein fal)renber Flitter geiücrben, um bie Ungetl)üme irr 
(2c^n?arjtüalb ^^u vertilgen?" — „Senn id) baju ba^ 
touj genommen i)iitU," t»erfe|te ^abettc l^eiter, „ft 
tpärft X)u fc^cn knge geliefert/' — „@ut/' entgegnet« 



171 

^fer, „t($ glaubte ntc^t, fca^ tc^ ein folc^eg Unget^üm 
tt)dre*" Xann brachte er, einen (Seffel unb ^ie^ fte 
ntbin i^m $la| nehmen, 

(S§ trat bie berüchtigte S3abette i)cn 3nterla!en, 
bie n?ürbige Urenteün t>on 2Bei^f)aii^t , tt?elc^e ber 
^Pfarrer S[Bei)ermann bie gro^e Jungfrau be^ 
f(^rt)e.ijeri[c^en ß:ommunigmu§ nannte. Wlan 
n?n§te nic^t, lieber fte ftammte , unb t?cn tinb:^eit an 
biente fie bei ben greicor^^ aU ^ettnertn einer Wax^ 
letenberin; fie ^atte ftet§ Srun!en:^eit, Xiebfta^l unb 
Qlusfd^treifung vor ^^lugen, tru(^o in biefcr ©efeUfd^aft 
auf unb lernte @ott nur buri^ bie glücke fennen, 
it}e(d)e fie fertn?ä^renb {>crte. Sn ben (£d)armii|eln 
bei ^u^ern, u?enn bie greifi^aaren irgenb einen ^att^^ 
liten au§ ben Urtantcnen getöbtet Ratten , tiefen fie 
i{)m turd) ^abette ba» ^ger^ ober bie klugen ober bie 
Gingeireibc aucreipen, unb im 2rium^l)e eint^ertragen, 
trojür fie bann einen iBa|en unb ein @(a§ itirfc^^ 
tt>affer befam. 

dlaii) bem 28. ^uguft 1846 aber, u^o Dd)fcnbein, 
gunf , Stcdiuvu unb ßcnforten ju 9}^igiftraten be§ 
(Santon§ ^ern getx>ä^U tt»urben, ttjarb iöabette ber 
treuefte £»erolb ^irifc^en it)nen unb ben gebeimen C^e^ 
feüid)aftcn, ber ^Igat^obvimon atter 3iänfc, Sd)lic^e 
unb Umtriebe ber gel)eimni^i>olIen (Jlub^; fie erfd)ien 
untcriet)en» überafi, unb lu^rfc^aMub ebenfo rafd), gleid) 
einem .Hobolt ; fie kannte unburd}tringlid)e ©ebeim^ 
niffc, fta()l bi^lomatijc^c 3)epcfd}cn ol)ne bie @iegel ^^u 
t)erlct3cn, brang trie eine ^3iatter in ba^ :jnnerfte tcr 
ßiabinctte ihmi Sien, iöerlin unb felbft t)on ^^eter^^ 
bürg. @ie mad)te SBec^fel nad), fdlfc^tc $äffe unb 



172 

[(^cn aU 9[JJäb(^en, rt?o fie rtod^ in bie (Sd)ule ging, 
lannte fie bte Iiinft ber ©ifte «nb irufete fie ju mifc^en, 
je na(^bem ber ©e^eimbunb e§ anotbnete; fie f(iid)te 
n?te ein ^fJabicaler , trän! irie ein 5largauet, taud^te 
it)ie ein ^Me, :^anb^aBte bie iBüd)fe irie ein (£(^ü|e 
nnb ben Xold^ ii?ie ein gec^tmeifter; e§ ii^ar al§ tr>äre 
•fie öom Senfel Befeffen, fo ftatf it?aren il^re gibern 
nnb fo Iräftig i^t 5Irm, i]^r ^M ^attt etttja^ janBer^ 
artig geffelnbe§ nnb in il)ren Sügen lag , ii^enn fie 
jornig iDnrbe über ©inem breite, M^n^eit, ^ertüegen== 
^eit nnb (Stolj» 

@in(^§ Sageg fn^r fie über ben ©enferfee yjon UcU 
na(^ ^ünon, nm bie «S^nr eine§ 33iinb(er§ jn i^er^ 
folgen, toeli^er fid) i^on ßanfanne mit ber ^affe ber 
jnngen ^d^tt)ei^ an§ bem ©tanbe gemad^t !)atte, 
nnb ftie^ babei anf iner fal>ot)tfd)e Sarabiniere, toeId)e 
fie au^ bem ^a^m Ijatkn fteigen fel)en nnb fie bann 
in einem SBalbd^en nal^e am Ufer überfielen. S3abette 
I)eftGte i()r 5lnge feft anf fie, I)ielt einem berfelben bie 
^tftole anf bie ^rnft nnb fd)rie : „.^a, 93^emmen ! iMer 
gegen ein 5DMbd)enI!" — bann mad}te fie einen. (Sa|, 
ftürjte m^ bem SBdlbd^en fort, f^rang in ben 9tad)cn, 
ergriff bie Sf^nber, bnrd)fd)nitt ben (See nnb Iief> bie 
toiet ß^arabiniere ^etn)nnbert nad)fcbanen. 

(5in fold)cg Sefen n?ar ^abette , !anm 23 5abre 
alt nnb fd)on fo i^errnd)t nnb granfam ! 5tel)nlid)e 
granen \ai) man in 9^om nnb man I)örte fie oft genug 
in ben 5lnei^en fd)reien : „(S§ lebe bie »gölle nnb 
tvcx bar ein fommt! 2: ob bem 1^ eiligen ^U'^ 
trug!" "üMjt ^oenige begingen mit ben iöanbiten 
©aribalbi'g in greuell)after SBeife Wcx^ , 9^anb nnb 



17 



o 



2acrt(egten. SBc btefe gimen ausgebrütet tvcrten 
fint , Darüber fennte uiio ircl)l nur irgent eine tunfle 
A^obte ber ißerfcttrbrungen Qüiffc^IuB Q^b^n, *) 

iß ei tiefer erften ^Begegnung mit ^Ifer fiprad) iBa^ 
bette in i^m: „«Seilte 3^ic^! £)c^fenbein n?artet auf 
Xid^ in ^ern, er betarf X einer ^jU Aufträgen fiir (Süb^ 
teutfd^Iant. Wldn greunbl ber !at^rUfd)e irie ber 
!jprcte[tantif(^e Sefuiti^muo liegt in ben Ie|ten Sügen; 
inbeffen muffen roir ben tgerb be^ 9^ c m a n i » m u §, 
trelc^er in Italien, unt> befcnber» in 'Rom, ncc^ immer 
lebenbig ift, auclcf($en» 3Benn 3)u jurüdicmmft, lt»irft 
Xu in biefer 9iii^tiing arbeiten; e» gibt SSiele, bie 
3)ir babei jur (Seite j^te^^en tt?erben, Qlber fage mir, 
n?ann ge^ft 2)u nac^ ^ern?" — 

„5{m 93^itttrcc^ /' entgegnete Qtfer. „35rr^er aber 



*) Tlan \)at in Cberitaüen aiiSijeftreut , fofAe ?^raiien feien 
in JHpm niemalö gcfc^en irorben. StUein irenn irir trebev bünb 
nod) taub njaren, fc haben nur fte mit unievn eigenen Stiigen gefe» 
^en unb mit unfein eigenen Cl^ven gefrört, (iinige bat^on irareu 
gan^ aU (Solbaten gefleibet mit ^aUafcf; unb (iarabiner ; anbere 
alö grauen mit Untervecf nub S3einfleibern. %U man in bev 
5>igna *D?acao ben 3e|nitcu Ö-amccia in Siu',cvtrac^t gefangen 
nabm, traren aud^ unter jenen gerben jicei mit ^^iefjcn beu>aff* 
nete Sßeibcv, bie, ttjeit fie itjn nid^t fannten, ^u ibm fetbft fagten: 
„^inbe unö ben Jeuiiten auf, nnr irotten ihn ^^evreiffen unb fein 
^ev^ effen." Unb a(8 man auf ber lingelöbrücfe jene brei Un^ 
güi(fiid)cn, bie man für Tsefuiten f)iett, 5evftürfette , unb bie ©lie* 
ber in bie Xiber irarf, ba n^aren i^ ebenfafft^ beicaffnete (grauen, 
wtidfc fie granfam mit ben Solchen burc^ftacben unb bie •'C'^äuce 
in it)rem ii^lute irufd^en, ane bae auö bcu 'il^roceOacten berforgebt. 
2)iefe gurien n^aren mit fo i>ie(en anbern 55erbred?ern nac^ SRom 
gcfemmen. 



174 

ntuf! ic^ iDegen bet ttdtäm[c^en Qlngelegen^eiten an 
(Sterbtnt fc^teibett," — 

„SBetttt eg fü ift, fo fc^teibe," fiptad^ 53abette; „tc^ 
überttef)itte fca§ ©efc^äft, i^rtt 2)eme ^Briefe etgett^rtbig 
gu^ufteEeit." — 

„SQSte, etgen^äitbig? @e^ft 3)u na(i)9?üm? SBa^ 
tt>\U\t '^u bort t^uit? £a^ mt(^ e^ iviffett." — 

„^(^ lomnte über 9f?cm, aber gaitj titt Slitge/' ful^r 
IBabette fort, „bettii xd) imtj^ itad) @tcüieu* Siffe, 
bag (Se[ttü, ettt ©raubüttbtetter ^at^olü, Qlttfangg eiiter 
bet erftett unter ben @ered)ten SBettling'g unb in bie 
gefä^rlic^ften ©e^etmittffe iinfereg (S;onegiiim§ einge^ 
ir)eil)t; aug 9^übau i)erf(^tx>anb nnb in £njern ber (S^ion 
be^ (Sonberbnnbeg trurbe* ^c^ frage ;^i(^, ob er noc^ 
leben barf? Unfer 5Irti!el 46 fagt: „^ebex i8er== 
tat^ etne§ S3unbe§tnitgliebe^ i?erbient ben 
2:0b; jebeg 9}ZitgIieb i ft- D er^flic^tet, ba^ 
Urt^^eil ju ^oH^i eifern" 1)a^ Äoo^ ii^ar auf 
§Porjio au§ ÄieftaH gefallen; aEein fterblid^ in eine 
grau Don kaufen i^erliebt, ir>arb er i)on i^rem SD^Jann, 
ber ftd^ hinter einem ©artenjaune aufgefteHt ^atk, in 
bem 3lugenblicfe erta^^t, it>o er eben burd^ ein (Sd)ieb^ 
fenfter ()inter bem ^taUc einfteigen moEte. 3)er 50?aitn 
fc^ü^ auf i^n unb traf. @§ trtirbe bal)er bie !ßüip 
tigung ^eftio'g mir übertragen , benn bie <Bad)^ ift 
f(^tt?ierig au§jufül)ren , foit>ot)I ivegen ber grenjcnlofcn 
3ßer|(^(agenl)eit ber (Sd)urlen, al^ tveil e^ fd^it^er ^ait, 
bie (S^ur feiner gaf)rten ju verfolgen." — 

„Sie m'x^t 2)u, ba§ er in (Sicilicn ift?" fragte 
5lfer. 

„Xu ii^eifet, n?a§ ^oir für eine ^Polijei befi^en?'' 



175 

icutgegnete ^ahttk, „^U er 3Btnb taijcn befam, fca§ 
.liniere ß;^ef§ feinen ^Berratl) unb feinen 5lnfent^alt 
ibcmerft f^atten, i?erf(^tt>ant) er au§ Äußern, flieg über 
huiuigänglid^e iBerge nad} SBafli» nnt na!)m bei einem 
i5:^vuiern 2)ienfte. Xort l^ielt er fic^ al^ Äned^t big 
^umi t>erbcrgen, tro e§ fi(^ traf, fcvif? einige (Sd)nitter 
i?cn 'OÜeterlüaHi^ famen iinD fic^ anfällig unter i^nen 
ein junger Wlann au§ ^ej befanfc , ter i^n ^üm 
«Sc^iepen in 3(arau ^er fannte. 6§ bedurfte nic^tg 
ireiter: er machte fi(^ al^balb über ben Simplen fort, 
tarn in bie 2;t)äler Italien» unb gelangte attmalig unter 
t)erfd)iebenen 9Zamen bi§ nac^ ©enua. Xort l^atte er 
in einem §anblung§^aufe einen älteren trüber, ber 
i()n mit Äteibern unb bem not^igen @elbe i^erfa^, an 
53crb be^ „ß^aftcr'' brad)te unb nac^ Diea^el einfd)iffen 
lie^. iöei ben (2d)n>eijergarben i)aü^ er einen 3>etter, 
Der i^n freuntlic^ aufna()m unb it)n gern in ba^ erfte 
O^cgiment eingereil)t ^tte; aUc'in fing unb i>erfc^Iagen, 
ivic er n)ar, berechnete er, e^ !cnnte i^n einer öon ben 
neu -^(ngctücrbenen erfennen unb i^n an bie iBerner 
§ebcn^riefter t^erratben: er entfcblcfi fxd) bal^er, nac^ 
Sicilien ;^u ge^en, unb reifte aud) n?irflic^ mit ßm^fe^^ 
luugcbriefen an ben ©ina^erncur ber -Snfel ba^in ab. 
3um £ef)rer unb ^efmeifter i>on iwd (gb^nen eineö 
^alcrmitaniid)en gürften i^ürgefd)(agen, wiöigte er gern 
ein unb ift f^od^ bort; ic^ fc^tücre Xir aber, ba^ e§ 
balt mit ibm ju (Snbe fein tüirb. 3Begen ber bum^fen 
Unru()en in Palermo bringt ber gürft bie meiften 
9}ienate in einer VYäd)tigen 3>i(Ia auf ben l)errlid)en 
^ügcln ber ^{)agcria ju; in le^ter Seit erfubr man, 
ba| (Jcftio mit ben Äinbcrn in ein anbere^ fd^cneg $aug 



176 

be§ Surften in ber Umgebung Don (Si?xacu§ übetgefiebelt 
fei. ^ber er mag fic^ in ben liefen ber ©teingruben 
ijerbergen, über in ben ^bgrünben unb Sd^Iünben be§ 
^etna, mein treuer ^üIc^, ber burd^ einen 3)iamanten 
bringen tx>ürbe, tüirb i^n fid)er treffen." — 

„D^imm :i)ic^ wo^ in 5l(^t," f^rad^ 3lfer, „benn 
mit ben ©icilianern ift nidbt ju f^affen; it>enn 2)ir 
2)eine ,gaut fo irenig Vüertf) ift, fc. fannft 2)u fte bei 
biefer ©elegenl^eit leichten £aufeg Io§ trerben; benn 
i^^nn ber gürft, ben Xu meinft, ß^eftio lieb ^at, fo ii?irb 
er i^n ^u i)ertl)eibigen über bpd^ ju rächen iijiffen." — 

„S[Benn e§ nur ba§ ift/' fu^^r ^ah^iU fort, „fo be- 
lümmere Xidj nid)t barum, benn xd) iüürbe i'^n in feinen 
Firmen burd/bobren. 3Iber ^a^ ^at feine 9^ct^, ic^ 
^ab^ meine $(ane fd^on entti^ürfen." 

„S)u bift ein @nge(/' erii^iberte 5lfer; „morgen 
tnoKen ii?ir mit mel)r Mn^^ mit einanber f^rec^en. 3)ie 
ba muffen ie|t bie Seitungen fatt fein, unb ix)ir l^aben 
bie italiänif(^en 5(ngelegen^eiten in ter^anbeln, ix>el(^e, 
tüie 3)u tvei^t, für unfere fi^tr>eijerif(^en unb beutfd)en 
iBrüber t>on fe^r großem ^ntereffe finb." — 

2)icfe Unterhaltung vf^ogen 5lfer unb iBabette ti)^(i^ 
leife mit einanber, iDal^renb fic^ ^rofferic mit itvä 
<Sa^ol)arben Don 9}iDUtier unb l>on iBonneintle über bie 
fi(^erften 5[Rittel bef^^rad), ^vie ber ©lauben unb bie 
Streue ber fat)ct)ifd}en 3)örfer ju ruiniren fei, bie fid^ 
no(^ immer ftreng an bie alten einfad)en (Sitten I)icl^ 
ten; 1)ant bem (Sifer i^rer ®eiftlid)en, meldte bafiir 
au(^ ben 2:itel „2^ünfurmurmcltf)iere, ©d^laf^ 
r a 1 1 e n unb 33 e r g b ä r e n " erl)ielten. 

^fer t?er!e^rte' mit ber @efet(fd)aft big iiber SiJiitter^ 



177 

itac^t ^tnau§ ; e§ f^rad^ ein ^eter mit (Sic^er'^eit ü'ber 
bie gemeinfamen platte unb fc^litg jene ma^- unb e^r- 
lofen 9iebeniDn»!ünfte \?ür, h?el(^e unter bem (Scheine 
be§ trügüd^en glittergclbeg öffentli(^er 2Bo^It:^aten unb 
bürgerlid^en greil)eiten unb @eirä^rf(^aften i?erborgen 
unb ai^ friebüi^e gorberungen treuer 35M!er toorge^ 
Bracht irerben, aber nur ber ^6fi(^t entfliegen, ben ge^ 
fe|(i(^en @en?alten ber italianifc^en ^cnarc^ieen §anb^ 
f(^e(Ien unb §a(öei[en an^iUlegen. Man [oöe, riet^en 
bie @m)p5rer, namentüd^ in ber 5lrt immer ireiter 
ge^en, baß man bie 3*ieligion im $Olunbe unb .geud^e^ 
lei im .§er^en trage, man fcHe immer ein gro^e§ S3ud) 
bei ber ^anb ^ben, auf beffen erfter (Seite mit großen 
@cibbud>ftaben gefd)rieben fte^e: 

„3)ie I)eiligen @i?angelien ^efu (S^rifti/' 
barunter aber unb im ganzen übrigen ißanbe fcüen fid^ 
bie «Schriften ßutl)er'g unb ß^altnn'», bie ©e^eimniffe 
bec $ an tl)ei»mu§ nebft bem 3)ecaIog be» Sücia:= 
licmuö unb (^ommuni^mu^ üon ^roub^cn, gou^ 
rier unb ^onfiberant befinben» 

3)en 3:ag barauf fd)rieb 5l)er an (Sterbini: 
„9JJein 2^^ eurer, id) fc^ide 2)ir gegenwärtige^ 
(Sd)reiben burd) fiebere .ganb, unb bitte 3)id), bem 
Uebcrbringer alle möglid)e 5lufmer!)"amteitcn unb 5(r^ 
tigtciten ju ernunfcn. 3^u bift ja fonft, namentlich 
^l^adcren gegenüber, bie ,i5eflid}feit felbft; bie ,ganb, 
iücld)e 2)ir ben ^rief überreicht, ift, wie weif^ unb Hein 
fie auc^ fein mag, bo(^ \c ftar!, ba^ fie überall, Wcl)in 
fic greift, 5lbbrüde i^rer fünf ginger jurüdlä^t. 

1) „^cn nun an wirft 3)u meine ^Briefe, fc wie 

^nl^c iHMi UJcrciui. I. 10 



178 

bte bex iBrüber, burc^ bie ^oten toon i^borno erl^dten, 
benn e^ ift ein lebenbiger Z^l^Qxa^^ naä:) 5lrt 
ber (^inefifd^en eingertd^tet. ^^itoortiü ift ber 5D^itteI^ 
!pun!t unb i?on bie[em $Ia|e au^ laufen bie (Strahlen 
but(^ ganj Italien, it>ie ein (S^innengen^ebe, 35on 
jel^n p ^e^n SO^eilen ))ab^n mx in aEen S^id^tnngen 
eine geheime ^Poftftation ; ein S3ote gef)t l>on £ii?crno 
ab nnb für 9^om, glotenj, 2^ntin, SUlailanb, Benebig 
nnb D^^ea^el finbet er einen anbern, bem er ba^ ^aUt 
übergibt; ift bie ©ac^e befonber^ it>i(^tig unb !ur^^ 
bann beforgt er fte münb(id), unb fo ge^t e§ fort bi§ 
üxi ba§ i)orgef(^riebene Siet 5luf biefe Seife Vüerben 
t!oix balb einen fiebern unb rafc^en ^oftcurg befi|en, 
bie $oIijei tDirb un§ bie ^akt^ nic^t öffnen unb nid^t 
in unfere geheimen 5ßläne einbringen lönnen. 

2) „3Ba^ im lugenblicfe ben 1^ eiligen ^unb 
am meiften intereffirt, ba^ ift bie -3efuitenangelegen== 
!)eit, SOßir irotfen e§ in Italien mit ben {}üd^iijürbigen 
Sßätern nic^t galten, n)ie bie @(^tt»ei^er, kleine 
9^ät!)e unb gro^e ^äÜ)^ in tm (^antcmn, ferner bie 
eibgenöffifd^en 2^agfa|ungen in ben 35 o r c r t e n ^ürid^, 
;&u^ern unb iBern, brad^ten »iele -Sa^re ^u, el^e fie 
bamit fertig tt?urben, ben tierberblid^en ©amen i?rm 
fd^tüei^erifc^en ^oben au^^urei^en, unb ^ule|t beburfte 
e^ noc^ be§ ganzen Qlufgebot^ be^ greicor^^, um bie 
Sefuiten au§ if)ren 9^eftern ju i?ertreiben. S^iun aber 
^at ba§ (^entralcomite 'oon Maiiini, ^reibcnftein^ 
SaleiD^h) unb 3)ruel) ben ireifen ^efd}Iu§ gefaxt, fie 
au^ ganj Italien unb !I)eutfd)lanb auf eine t>iel leid^^ 
tere SBeife unb burd^ bie einfad^ften Mitid lu t^ertrei^ 
ben, unb jtDar mit (Sinem (Sd)tage, o^^ne einen 2:rü^>fen 



179 

itaüämf(^en iBIute§ ju tergte^en, benn btefe§ mu^ lut 
iBeMm^fimg be^ gremben gef^art it»etbeit, 

„3n 2:urm, @emia, «Satbinten, 9^ea^el, in ber 
9Rcmagna imb 5D^tttelttaIien mu^ ein allgemeiner (Sturm 
auf bie -öefuiten ju gleid)er äeit Ic^gel^en, aber nur 
mit S^reien, pfeifen unb .geulen unb l)e(^ften§ mit 
einigen (SteintDÜrfen auf genfterfd)eiBen ober nöt^igen^ 
faü§ mit einer 5iCt]d)e p[figen §arje§ unb ^i\va§ 9?eifig. 

„1)n moberne ^efuit be§ ^hH ©icberti l^at 
un§ ben iBcben geBabnt; liegt im^ irgenbiro bann 
unb trann nod) (^t\va§ im Sege, fü ift ba» in Sf^om, * 
$iuö IX. I)ä(t un§ in betreff ber ^efuiten ^ttva§ im 
Saume unb glaubt am (^n^^, tvir beulen nid)t me:^r 
an fie, unfer 5luge fei nur auf bie SBiebergeburt 5ta^ 
Iien§ gerichtet unb fd^aue gar nid^t auf jene ,go(^tt?ür=-- 
bigen, bie er liebt unt) immer liebte. 5lber eben, ireil 
tt>ir Italien neu beleben tDoUen, Ipnncn nnr biefe ftar^: 
len ^Biberfac^er nic^t barinnen bulten. 

„3^al}er ift e§ notf)h?enbig, mein (Sterbini, mit 
aller ^lug^eit ju »erfal)ren, um fie in bie Schlinge ^u 
befommen. 3?erf(^reit fie alg 9fleacticnäre , aU geinbe 
jeber neuen Srei^eit, tt>eld)e ber ^ßa^ft feinen (Staaten 
toerleil)t, aU bemüht, ba§ gemeine ^Bolf in ber UnlDiffcn^ 
l^eit yii erhalten, al^ bc^^elt unb breifad^ an £)efter? 
reid^ ^ßerfc^riebcne, aU 3>errät^er be^ 35aterlanbe§, alg 
©egner jeber ebten (Sinrid^tung, al^ 9f?äuber ber 5lemter 
be^ römifd^en ^leru§, al^ neibifd^e 35er!leinerer ter 
5>erbienfte unb be^ SQSiffeng anberer £)rben^geiftlid)en, 
unb faget, baf, fie au^er aüen anbern ,(Sünben aud^ 
S^reubrud) am ^a^pfte üben unb gegen benfelben einen 
biabclifd^en ©reu näljren. 5{?iug IX. trirb ung ba8 



180 

piax nic^t glauben, aber luenn et e^ nid^t glaubt, [c 
it>erben e§ bod) mand^e untere glauben, unb ba§ tft 
für un§ genug, 

„SBit I)aben ble ^ürgeme'^t ^u unfetet 35etfügung: 
nur bte guten 9^i3mer, bie $a)pa'g mit runbem ^auc^e, 
3)ü^:pel!tnn unb grauem ^art derben fagen unb [(freien: 
,,a(^, a^ , ti?a§ ftnb ba§ für ©efc^tc^ten! 1)^nt^n wir 
benn ni(^t me^r an bie Seit ber (S;i)otera, iro bie -^e^ 
fuiten bem römifd)en ^clh fo toiel @ute§ er^t?ie[en 
^aben? 3Bie! fie au§ ^Dm i)ertreiben? 3)a§ barf 
nimmermehr fein/' (Sie it>erben mit if)ren ©d}mer- 
bauchen "^erantommen, bie ,ganb an ben !I)egen legen 
unb fd^tüören, fie felbft gegen bie Kanonen ^u t>ertl)ei== 
bigen, ^ber ba^ ift bumme^ Seng ; unfere jungen 
^ürgeriD'e^rmänner mit bem ^b^eic^en iüiegen ein jeber 
)^unbert toon biefen 3[Remmen auf, 35ortüärtg, (Sterbini, 
bag ift ber SBitfe ber trüber ! v 

3) „^önig (^axl Gilbert ift ben 2, 9^oi?ember nac=^ 
(Senua gereift, unb fd^on ift 5lt(e§ für bie 35clf^fefte 
fertig, tuo man bie ^efuiten jum S^cripanb ne()men 
unb i)erfud)en iüirb, bie £aftträger be§ ^afen§ unb 
ba^ übrige gemeine ^ol! ju einer (Sd)aar ^u fammeln,, 
in gcil)nlein ein^utl)eilen unb in gefd)Ioffener SDiaffe 
einen l^öEifc^en £ärm gegen bie (SaijaWerie p machen ;^ 
in 2;urin ift bie Seit nod) nic^t günftig für bie 5Ib= 
fid^ten ber Vorüber; bie Sürbe be§ ^^\^^ unb ber 
^au^tftabt Iäf;t fic^ nid)t fo leicht ju WaxU tragen, 
aber (^^nua fül)lt nod) ba§ geuer ber ^e^ubli! unter 
ber ^Ifc^e glimmen, unb ic^ fage 3)ir, ba^, unter bem] 
SSortüanbe mit ben ^efuiten, eine ^iibfc^e ©d)a(^^artl)iej 
gef^ielt iverben tvirb. ^ereit^ ift (^onftantino "iR^ta] 



181 

mit ber ,gut be§ (l^aftel^ betraut unt) mit einem 33auer 

irirb er bie 2:prme üom S3rett tt>egbla|en unb bann 

2cf)ad^ bem Könige rufen> X)ie ^efuiten bedten un§ 

in ber (Sd)tüeij mit i()rem §nte, bie ©enuefen tt>iin[c^^ 

tcn unter bem ©chatten be§ gteid)en 9}^after^ ba§ ii^ei^e 

fat?ctjifc^e treuj in ba^ rotf^e i)ün @t. @eorg p ter^ 

tranbeln, 

4) „5n grantreid^ ried^en ©ui^ot, ?0^ontaIit>et unb 

bie übrigen ©emä^igten ^on SQSeitem bie ^eferm^ 

b anfette nac^ engli]d)er Qlrt unb befommen i^om 

bloßen @erud)e ^agentt»et); fie finnen barauf, it>ie fie 

ben ti^c^en :&ebru := SRoIIin unb $roub!)ün bie ^effel, 

©(^iiffeln unb Pfannen au§ ben «gänben nel)men unb 

il^nen ba§ geuer im Dfen au§Iöj(^en foKen; allein bie 

beiben ^öd)e habtn fo tüchtige jungen unb ©epifen, 

ba^ fie ^ene in ber gleifc^brü^e lod^en iDerben unb 

fd}cn bie iBrat^fanne bereit lnjoikn, um ben (Ba^t ,Scui§ 

$bili^^'g IM fammeln, ben fie am ^rat|>ie^ röften 

iüerten. ^ereitg ^t ©nglanb bie (S^edf(^nitten ge:= 

f^idt, n?ie auc^ bie (Salbei, um ben traten fc^mad^ 

l^after ju mad}cn. ^Icd) ir>enige 3D^cnate, unb \v\x 

hjerben ben ®erud} big nac^ 9?om ried)en. 

„Ueber 3Bien unb ^Berlin fd)reibe id) 3)ir i>cn grant^ 

fürt; ie|t reife id) nad) (^enf, ihmi ba nad) ^ern, 

ß'onftanj unb in i>erfd}iebene rl)eini|d)e ©täbte, ,^ule|t 

nad) (Sd)tverin. 2)en -^luftrag wegen 53hig!eten I)abe 

id) beforgt; l)altet ja bie 53iirgertDet)r red)t im ©eleife, 

5)siug ber 9U'unte tuirb bie 9JJilijen nad) feinem (gd)tage 

):fah^n iroKen, wirb ^Ülitärgefe^e unb 5trieg§arti!et 

mad)cn; ncl)mct ^ttte^ an unb bautet il)m bafür, aber 

tl)ut, wie eg C^ud) gefällt, ^d) emv^fcl)le Xxx iu^be^ 



182 

fonbete bte römifd)e ^ugenb an, mad^e fie frtegettfc^; 
mit ^^atetnoftern befäm^ft man ben gremben nic^t» 



XII. 

:l)te 2)tnge in 9tom gelangten tägltd) bem Sf^anbe 
be§ QlBgrunbe» nä^er, it»el(^en bte S3etgleute beg 
„jungen @utü!pa" i« nnabfeBbarer S^iefe unter fei^ 
nen SiJiauern gruben. ?Dkn arbeitete bereit» nic^t mel;r 
nur im (Stillen xmb '^eimlid^, fonbern im 3(ngefid)te 
ber ©onne, im 5Ingefi(^te ber ganzen ^{)riften^eit ba- 
tan, bem ^a^fte bie erl^abenc @eli?alt ju entreißen, 
bie er über feine ir>eltli(^e ^errfcS^aft befafe, .^aum 
]^atte er bem 35ül!e eine (^onceffion gemad)t, aU m\U 
Un unter ben geft(td)!eiten unb bcn au§fd)meifenben 
2)anfegbejeugungen auf^ S^eue ber 9^uf nac^ gröfn'ren 
grei^eiten ertönte; man lie^ bem ^a^fte feinen ^lugen^^ 
blid 9fiu!)e, nod) gönnte man ibm einen SBaffenftiCf- 
ftanb» ^b^n bie gert>ä{)rten 9?eformcn iraren e§, bereu 
man fid^, in treulofem 5Jll[^braiid)e, aU SBaffen ju 
neuen Beilegungen bebiente. Wxt bro(>enben @eber:= 
ben unb tiidift^em (Sinne forberte man freiere SfJegie^ 
rung§formcn ober crtrojte fid) ine(met)r fcld)e üon bem' 
©ebieter mit ®eir>alt. 3)iefe§ gortfd)reiten ^on ^0}U 
ceffionen ju (Soncefftcncn fann man nid^t beffcr aU 



183 

mit einem gel§ftiirfe üetgleid^en, ba§ fic^ r^on einer 
i^ergfpije Io§reif>t, I) erunter ftütjt, auf einen flatteren 
2:bei( be^ ißergab^ange» gerätl) unb bort galten ju 
tücKen fc^eint, aber nur um mit befto größerer (5)eit»alt 
unb in rafc^erem (Sturze ireiter unb ti?eiter ju reffen, 
bio eo im 3:()ale in feinen Sriimmern S^lu^e finbet» 

Wlan burfte in Sflom nur ba» luge für ben @eift 
ber gebeimen ©efeUf (^aften, für il)re fc^änbU- 
4en Umtriebe, für i^re 2^ätig!eit unb i^re burc^ ra^ 
fc^e» Kauteln t^eri^ielfältigten Gräfte offen ^aben! Man 
burfte nur ben Schein be§ @uten "con bem fc^lec^ten 
^n^alte fc^eiben, ben fie mit bem glän^enben 3Jlantet 
ber iBürgertugenben um^üKten unb i^re $ßorte mit 
i^ren SBerlen, i^r öffentlidf)e§ mit i'^rem $rit?attreiben 
jufammen^alten, unb man erlannte in i^rem 2^()un 
einen forgfciltigft unb bi§ in ba» ©injelnfte au^gebil- 
beten $tan, fi^aute bie Gräfte unb SBiterftanb^mit^ 
tel, tm (Sntfc^lu^ unb ben 3>erfud), bie §ülle unb 
ben ilör^er, bie Urfad^en unb 3Bir!ungen, fa^, n)ie 
man auf ba§ SBefen be^ fßolkv, auf bie ^fleigungen 
ber @rc^en unb ben 2)ünfel be§ bürgerlichen ©täubet 
f^eculirte, unb bemertte, \vk fie, gleich ©inem, ber 
auf unbefanntem unb unfid)erem ^eexc fäbrt, ba^ 
^entblei in bie tunfein ©rünte ber ^riefterfd^aft bin^ 
unterließen unb ^^rüften unb mapen, um yn erfal)ren, 
n)ie tDeit fie, o^ne fic^ über bie 2:iefe be^ gat^rtraffer^ 
^u täufc^cn, t>crgel)en tonnten. 

iH>r altem aber tuaren bie fünfte ber SSertrorfcnen 
auf ben ^crberb ber rümifd)en ^ugcnb geridjtet; um 
fie n?arf man i^on alten (Seiten bie feinftcn 9ie|c ber 
35erfü{)rung, fie feilte mit gleichen güf)en in bie gaUe 



184 

öerat^en, oi)m fi(^ me:^r tjon ben gangeifen lo^ma^ 
d^en in föunen, SQSer 20 ^al^re alt ttjar, trurbe in 
bte iBürgergarbe eingefd^rteben; ba galt feine @nt^ 
fc^ulbigung unb lein ©runb, nic^t einmal ba^ man 
noc^ in bie ©c^nle ge:^e, nnb feine ©tubien nidbt in 
ber 5D^itte abbrechen bürfe! ^a, jene SJJdnner, bie 
mit ber ©ebnib beg römifd^en S5oI!eg il^r (g^iel trie^^ 
Ben, ^tten felbft in ben ©c^ulen ber „©aipienja" 
eine (Stnbentenlegion gebilbet, nnb bie ^rofefforen be§ 
9lei^t^, ber 5!Jlat^ematif nnb ber 5D^ebijin jn t^ren 
tgan^tlenten nnb ^Infü^rern gemacht* W^'hx al§ ein 
Jüngling na^m, nm nic^t in, biefen 9^e|en jn ©rnnbe 
in ge^en, ba§ ipriefterlid^e ©einanb, ober t>erlie6 9iom 
anf JBorfc^rift eine§ 5(r^te^ Dber @ef(^äft§^alber ober 
um einem anbern ^euife na(^juget)en. 

^n biefer Seit be§ Uni^eil^ ii?ar e§ ber größte 
©d^mer^ fiir bie frommen unb i?ernünftigen SSJlänner, 
auf ber einen @eite biefe Unbilben unb auf ber an- 
bern bie gro^e TO^ac^tung ber SfJeügion i'^rer 3?äter 
feigen in muffen; benn e^ gab 35iele, iDelc^e fic^ felbft 
be^ 35errat^e§ am @(auben unb ben guten bitten 
unter bem 3)ec!mantel ber 33aterlanb bliebe, ber öffent^ 
liefen äßol^lfa^rt, ber ©r^ebung ^talien^ unb anberer 
3)inge biefer ^rt riU)mten, bie über 9f^om unb Italien 
fo großen -Jammer bringen fottten. 5luc^ ber ^a^ft 
fat^ mit feinem i)äterlid)en 5luge tr>c()l, baf> jene ^uä)^ 
bfen ben ^arteften unb em^finblic^ften ^l)ei( be^ rö- 
mifd)en ©tclje^ jerriffen, unb betpcinte laut, ba^ au^ 
bem ^erjen einer \o tl)eueren unb ebelen ^ugenb ber 
loftbare (Sd)a| bec? @Iauben§ unb ber gi^ömmigfeit 
geraubt Vüerbe. „£>! rief er oftmals au^, fie rau^ 



185 

i'cn mir fcie Jünglinge! fte befleden i^rc 
^}ietn^eit! fiemorben mir biefe fd^önen 
2 eelen!" 

(Sine» 9}?orgen§ tarn ^u 5llifa eine i^rer Tanten, 
n?el(^e bte @^n?efter ber glatjia, i^rer 93ciitter, war. 
'Dk ^oüffena tcax unter bem 3^enranbe, fid), ic^ n?eife 
niäjt \va^ für SGBcHe pm (gtiden eine§ ^ett^3:e^^id}§ 
^u laufen, ausgegangen unb :^eimli(^ bei einer $u|^ 
mac^erin eingetreten, wo fie i^cn 9Jtafi, bem ^ecretdr 
beS Surften \>cn (Sanino, ertrartet tinirte. 5((ifa'§ 
laute fe|te fi^ neben i^re D^lic^te unb aU fte fi(^ bei 
i^r a0ein fa^, begann fie : 

„SJieine liebe 2:cd)ter — i(^ barf 3^i(^ irc^l fü ^ei^ 
§en, benn bie feiige glaina ^t ;l)id) mir gar irarm 
anem^fDt)ten, — Xu treif^t getinp , baB ^fer fc^rn i>cr 
mehreren klagen abgereiöt ift; ic^ n^eip it^ol)l, irie ^^u^ 
rüd^attent unt fing Xu bift, aber immerl}in bift 
Xu noc^ ein Äint unb ^aft bie (Schule ber menfc^^ 
litten Sd)lec^tig!eit nec^ nic^t fennen gelernt. @rtt 
gebe e§ unb bie (Seele Xeiner 9}^utter möge bei ber 
9)kbonna T^i'ubitte für Xic^ einlegen, bafi Xir nie 
^or einem Spiegel bie klugen aufjugel)cn braud)en, in 
n?clc^em Xu Sd)amrötl)e unb bie kläffe ber ©etvif* 
fenSbiffe ^jU id)auen l)aft. 

„2Begen bieieS 5lfer, meine Xoc^ter, i>rid)t l)alb 
^cm t>cn Xir unb id) fann nid)t begreifen, bafe Xein 
SSatcr fo t()eric^t unb fal)rUnfig ift unb fic^ nid^t^ bar- 
aus mad)t. (Sr ftedt fc tief in aö bem neuen Xrei- 
ben, bap er, n?äl)renb er ben £cpf immer jum genfter 
l^inaucbängt, ^rcber klugen ncd) C()rcn fiir baSionige 
^at, traS in feinem §aufe toorge^t. Xiefer 5l|er ift 



186 

ein Unbefannter : bie (ginen I)alten x\)n für einen 
^önlg§[üi^n, bie 3lnbexn bagegen für einen fa^renben 
©anner nnb einen abgefeimten ^anblanger ber gefyei^^ 
men ©efeUfd^aften, nnb no(^ 5(nbere i)ermntl)en nnter 
feinen \d)'6mn reichen Kleibern fcgcir einen „,M^uä!)^h 
mörber/" — 

„^(^l meine 3:ante, (Sie fagen^Jienc^elmörber?" un^^ 
Uxhxaä^ fie 5llifa, „Sd^ ^alte 5lfer für- eine ebele gro^e 
(Seele: er liebt mi(^ fel^r; er ^at mir ba^ Äeben ge^ 
rettet unb um meinetrt^iHen faft ba§ feine i?erlcren, aber 
bennod) ^t er e^ nie geit>agt, mir bnrc^ SBorte ober 
Seid^en p fagen ober fagen p laffen, 'i)a^ er mi(^ liebe; 
er ift ^nfrieben, inenn er mi(^ nur auf ber (Strafe ober 
im 2::^eater fielet , in unfer tgauS ^at er niemals ben 
gu^ gefe|t» ^ud^ meine greunbinnen nennen mid^ 
unbanfbar unb iooEen, ba^ ic^ mic^ ein irenig ^ärtUd^er 
unb menfd^lic^er gegen i^n jeige; aber xä} beipa^re tief 
bie SBarnungen meiner armen SD^utter, tüeld^e gar oft, 
ioenn fie mid} im (St* 2)iont)fiug!Iofter befud^te, ^u mir 
gefagt hat: „^m\n 3)id^ in 5Ic^t, meine QHifa; ein 
d^riftlic^e§ §[}?äbc^en mu§ immer fittfam fein unb barf 
nie einen Jüngling ba^ geringfte Seid^en i>on £eic^t:= 
finn bliden laffen» A^iebt (Siner in guter 5lbfid^t, fo 
ii?ei^ er, ii?ag er ya tl)un, b, \j, baj^ er fid) an bie 
Altern ^u ii?enben 1;)at" „;i)ep{)alb, tt;euere %a\\k, 
tverbe icb mic^ immer jurüd^altenb benebinen, obgleid) 
id) geftel)en muj3 , ba^ ic^ il)m gut bin." ^ei bie^^ 
fen SBorten glitten i^r jwei grofee ^l)ränen über bie 
S5>angen. 

n^d) glaube 3)ir gerne/' toerfe^te bie ^ante,\,viber 
man f^rid)t eben in ganj 9^om bat>on unb bie Wla^ 



187 

tbilte i^om ß^am^c Wlaxio iinb bte ^ulie auf ber $i- 
a;^t garitefe, bie, vok Xu ivet^t, gute SQJütter fiub, 
l\-i6en gefteru in einem großen grauencirtel ertlätt, 
rap fie e§ i^ren 2:öc^tern i^erbcten Ratten, mit 3)it 
länger i>ertrauten Umgang ju i>aben, um nic^t bei ben 
Uten üerfc^rieen ^u trerbem 3)a nun ein günftiget 
,iiifa(l 5Uer anber§ii?r^in gefül)rt l^at, fo ma(^e Xu ba^ 
l>ergangene trieber gut; er \cU — unb ic^, bie 3)i(^ 
fo gerne ^at, barf Ü)ir ba§ ir?ül^( fagen — ein arger 
Freimaurer fein." — 

„Sie iDcden fagen, liebe Spante, ba^ er ganjlic^ 
Italien angehört, unb bafe er fein anbere§ Si^nennt, 
ai^ bie ©rö^e unb grei^eit be§ 35aterlanbe§. ^c^ 
glaube aber nimmermehr, bafj man barum ein gret^ 
maurer ober (Sarbonaro fein muffe; benn auc^ 
mein 3>ater ftrebt ben gleichen Slriump^ ^taUen§ an, 
ift nid)t»beftotveniger ein guter ^^rift , unb liebt unb 
^ere()rt ben ^'a^^ft mit t)ei(iger (2d)eu, it»a^ bie (Sar^ 
bonari gelrip nid}t t()un." — 

„X)ein 35ater," fu()r bie 2:ante fort, ,„fot(te ettra^ 
me^r Wcmcx fein, al^ er ift; benn trenn man il)n 
l^ört, fo gibt e§ in 9^om gar nic^t^ me^r, wa^ taugt» 
®r ^at e§ immer mit ben ©c^tDeijern, granjofen unb 
Ungarn ju tl)un; bort ift 5lHe§ fd)ön, reid) unb gro^, 
bei im3 ift ^2l(Ieo büfter, unb e^ fd^eint, ba^ I)ier bie 
<Sonne nic^t mel^r aufgellt. @r fpreijet fid) in feinem 
5lnjuge al^ ß^apitän ber ®ürgcrti?el^r n)ie ein $fau, 
al^ ob er ein jtueiter Dk^oleon tt>äre unb fängt, fo oft 
er mir begegnet, immer Raubet mit mir an, ta\] ic^ 
boc^ meinen Keinen Xat>er in ba^ Bataillon ber ^off* 
nung eintreten laffen möge. 2)ente 2)ir, er ift noc^ 



188 

'nic^t einmal 11 ^a^re alil ^dc) ^be meinen Mxmo 
nnt) £anbü \?etIoren; benn feit fie in biefe toertenfelte 
iBürgemel^r, ©ott i?etjeiV mir'^ ! eingetreten finb, lann 
i(^ übet fte nic^t me^t 9JJeifter itJetDen." — 

n^d), Qani ted^t! (Sagen @ie mit boc^, 3;ante, 
ii^arnm bie iöeiben am 3)onnerftag xmb (Sonntag 5lbenb^ 
nic^t me^r jn nn^ fommen? ^(^ ^abt für TOmo ein 
fc^cneg, mm§ tier^änbigeg (Stütf toj^n iBerbi, eg ift 
ix)nnberliebli(^; nnb für Äanbo ^abe ic^ eine f(^i3ne 
SfJoman^e für bie ^arfe mit giötenbeglettung. D, fe^en 
Sie ^ier bie arme .garfe, ic^ f)abt fie nit^t mel^r be- 
rührt, feit mein lieber 35etter nic^t me'^r ba it>ar, benn 
attein finbe id) gar feine grenbe baran; it>enn er aber 
bie glöte ba^n blä§t, tonnte id^ gan^e «Stnnben lang 
f^ielen, nnb bie ^oliffena ift, tr>enn fie un§ !>ört, ganj 
an|er fid^ t>ür SBonne; fie fagt aUemal, ba^ bie alten 
-^taliänerinnen bie lombarbifc^en Krieger mit ber tgarfe 
pm Äam^fe gegen 33arbaroffa angefenert ^tten. ©a= 
gen (Sie Reiben, ba| id^ fie eri^arte, nnb fie fid^ fd^ä^ 
men f offen, bie SQtnfi! fo jn i^ergeffen," — 

„3Q3ag iDiUft 3)u bod^ , meine :Siebe!" f^rad^ bie 
arme 5i}lntter; „feit bie ißürgergarbe il)r Quartier anf^ 
gefd)lagen f)at, fenne idb fie gar nid^t mel)r, (Sie ^a^ 
htn immer ba§ ©etpe^r in ber tgant» , e§ geben nnb 
lommen fortlDä^renb bärtige 33nrfd^en mit grimmigen 
@efid)tcrn mir in ba^ ,gan§, bafe idf) ba^ ^renj mad^e, 
it)enn ic^ fie nur fe^e, ^n ben ^ßarterre^immern nnten 
ejerciren fie; 5!JJimo nnterrid^tet ben £anbo, bann com^ 
manbirt rtjieber :&anbo ben SiJJimo nnb fo treiben fie 
e§ bi§ in bie tiefe dUdjt :^inein, Sä.^enn bann tooUcnbg 
ber ged^tmeifter fommt , ift ein 2:oben , foltern nnb 



189 

Vvirmen mit: ,,,£teuj^teb! — $rtm! Ztx^l Quart!'" 
ta^ fie mit fca§ gan'^e §aitö butc^einanber'bringen unb 
tie ganje S'lac^barfc^aft batunter ^u leiben ^at. 

„Xu ipeifet, ein trie liekt unb gutet Inabe mein 
l'anbc, tüie fanft, fteunblic^ unb geartet er n?ar; nun 
iü er eine ira^re 9Zatter für mic^ getr erben. 35orbem 
irvU* er fittfam, gehörte imn engen Greife be§ $ater be 
'Fko, empfing alte a6:}t %ao,^ bie (^acramente, befudbte 
alle ?0^orgen mit lage^anbruc^ ben 5lttar be§ 1^. ^lovi^ 
fiiis unb ^örte bort bie SJ^effe. -Sefet aber — fcH x^ 
cc Xir fagen, meine Ollifa — je|t lann id^ iBeibe !aum 
r.r^u bringen, baß fie in bie Ie|te (Scnntag§meffe ge^en, 
IC fe^r finb fie immer bamit befd^äftigt, fic^ ^erau^ju:^ 
vu|en, um bei ber $arabe, bie ber Dberft auf bem 
^t. ^eter^^ ober auf bem 3?cl!»v(a|e. iiber fie ^It, 
üben unb fauber ju erf(^einen. ^ie ^ui^^n i\m\t ben 
intenlauf, bann machen fie bie platte mit ^^ri^el 
.uan^^entv, rufen i^rer (2d)trefter, ba^ fie i()nen ben ^alf 
uiiu 9tiementeerf gebe; unb bie arme Lianna ift laum 
aiifgeftanben unb ^at i^re ^aare noc^ nid)t einmal ge== 
nuid)t, unb fd)cn mu^ fie ben fd)mu|igen £al! in i{)re 
r^änte nehmen : ^cüre ba§ , reibe bort , :pu|e bie 
2d>naüen unb bie ^nö^fe! 2)ein 33ä§d)en ift fc eigent^ 
lid) gan^ i()re £)tbonnanj getDctben, unb iue^e i^t, 
n^enn fie teinen guten 35>incn jeigt, Wuno rtjirb ganj 
unitbenb unb ti?irft ihr ba^ fd)mu|ige 3Berg in\> 
(SK'fic^t." — 

3n biefem 5lugenb(ide trat kartete, ber nac^ ^aufc 
gefemmcn trat unb tjcn feinet (Sd)UHigerin gehört ^atte, 
in bag Simmer ^llifvV^, um fie ju grillen: „@utcn 
^ag, 5lbele, n?ie ge^t eg?" — 



190 

„®itt, )Poenn tc^ nur nic^t Wutt^t it>äte, aber biefe 
fonft [o füge itnb liebliche (Sigenfc^aft mac^t mit mm 
t>tele [(^tvere (Sorgen, Wl^in ^artclo, ic^ erliege faft 
barunter!" — 

;,3Ba§ ^t e§ gegeben ; ift i^ieHeid^t einer ^^rer 
<Sö]^ne untDo!)!?'' — 

„SSoHte ©Ott, ba^ fie. ^eibe Iran! im iBette 
lägen!" — 

„3Bie fonberbar lommen (Sie mir boc^ i^or?" — 

5lbele toanbte ftd^ an TOfa: „SiJJein Äinb," fagte 
fie, „tüiÖ^ft 3)u mir iDo^I eine Äimonabe machen? id^ 
l^abe gelDaltigen 3)urft, aBer 3)u mu^t fie bereiten, 
3)u mac^ft fie fo gut." — 

^I§ ^lifa ^inau^ n?ar, he^ann fie p iöartolo, in^ 
bem i:^r S^'^ränen in ben ^ugen ftanben: „^a, ©d^i^a:^ 
ger, ic^ fte^e fo mit meinen <Si3^nen, bag id) iüünfdbe, 
fie müßten ba§ ^ett l^uim, bie ^ürgergarbe morbet 
fie mir*" — 

„Unb irarum? fragte iBartoIo. 

„SBarum ?" i)erfe|te ^bele , ii^eil fie an^ guten 
^^riften, px benen ic^ fie erlogen l^abe, ^rt)ei grunb^ 
büfe Lotterbuben gen^orben finb ; fo t^erborben, fo rud^^^ 
lo^, fo gottlob ift bie (Schule, rt>eld^e fie SEag unb 
9^ac^t im £}uartiere befud)en. X>a tt?erben lieberlid^e 
9f?eben gefül^rt, bie (Sinen [d^aubern mad)en, ba ergebt 
man fid^ in glüd^en, Ääfterungen unb ^e|ereien t^on 
gan^ neuem (Schlage. 

„3)ie erften 3:age, vro mein Lanbo viuf bie SBad^e 
^og, !am er mir atfemal gan^ beftürjt nad) tgaufe; 
feine klugen toaren rot()geit)eint, feine (Stirne in %ah 
ten gelegt, fein ©efid^t bebedte kläffe unb feine iöruft 



191 

)i\\x faft at^emlcg ; er ergriff tram^f^aft meine ,ganb, 
fü§te fie imgeftüm unt ^re^te fie an fein .Iper^: it)ie 
d)(ug fein «gerj, mein (Sd)n?ager! e§ it>ar, al§ n)cllte 
if)m t)ie ^rnft ^^erf^ringen. Unb bann fagte er ^^n mit 
ineinenb: „,93Zeine liebe 9JJiitter, macbe bcc^, baf? id} 
an» biefer ^'6U^ erlebt tverbe, meine (^ele gef)t barin 
^n ©runbe. 3)crt f^rid)t man i^cn nid^tg ^tnberem, 
aU üon ben nnjiicbtigften nnb a6fd)enlid^ften S^ingen; 
ber @ine erjä^It feine ^Ibentener mit ^^cinjerinnen, ein 
^nberer feine ^^ngriffe auf tie (^ cb a ml) afti gleit un^ 
fd^ulbiger 5iJJäb(^en, ein S^ritter bie greifet, bie er felbft 
in ^eiligen iBafiiifen i^erübt l}aht: nnb baBet nennen 
fie bie $erfcnen, treidle fie im 5lnge ]^aben, gan^ i^ffen; 
bie Qlnbern erl^cben bann ein fd»allenbe§ (5)eläd)ter nnb 
fd^reien: „,gnt, bratoc, bratiffimc!'" 3)en!e X\x, liebe 
9}^utter, x^a^ ganje 9^^ic^te lang fcld^e fd)mn|ige Unter? 
Haltungen geführt tverben! (Sine» Qlbenbo läutete e§ 
pim ^»e 9)^aria, ic^ na^m, \vk e§ rei^t tft, bie 
9JJü|e ah] aber ba ^ätteft Xu bi^ren fcHen, tt>a§ für 
ein pfeifen nnb Schreien nnb §ö^nen be^balb gegen 
mi(^ losging. Xer (Sine nannte mid) einen $infel, 
ber habere f(^alt mid^ einen Xummte^f/ ^'^^ dritter 
einen (Sfel, ber bie SBaffenct^re burc^ ^u Waxxa'^ 
^erabfe|e. ,„©el)e ju ben Schürfen , ben ^efuiten, 
l}k[^ e», nnb pla^^ere fie bcrt, iro ber 51berglauben 
feine (Stätte bat Xie Sd)änblic^en! fct)t, fo i^erbum? 
men fie ben Icbcnbigen ©eift ber ^inigünge. 2^ ob 
ben Scfuiten! (S g lebe ©ioberti!'" 53ei ^ag 
lefen fu bie iüiiti)enbften '^(bfc^nitte be§ „,9Jlcberncn 
Sefuiten/" unb tt?e^c, njenn man nid)t aufmerffam 
ju^ört; babei machen fie i^re ©loffen unb 5(nmerfun? 



192 

gen, unb jie^en ben $ater ^. unb ben $ater 33, l^etein, 
Unb met!e ii^o'^I, Mutt^x, e§ finb 5!}ian(^e barunter, 
bie ben ^efutten ^lle§ i?erban!en, unb i^nen öorbem 
bie güge gelecft ^ben, Unb bliebe el nur bei biefem 
f(^änbU(^en iBuc^e; aber ba lefen fie noc^ unf(ät:^ige 
unb fd)mu|ige S)inge gan^ anberer 5Irt (Sie f(u(^en 
auf bie e:arbinäle, unb mandc)^x lä^t ftd^ balbtaut 
gegen bie 5Iergften ^ernef)men: „3>iefer $a^ft ba 
iuirb e§ l>on nun an mit unfern ^ai)onnet=^ 
ten ^u t^un l^aben, ti^ir n^erben bie ^efuiten 
tuie bie SSac^teln anf^ie^en unb fie mit 
bem %ttt ber SD^önc^e unb ber ^Prälaten 
fc^meljen, bag eg einen ^errlid^en S3raten 
geben \oUl" 

„3)iefe !I)inge er^ä^Ite mir mein £anbo in ben er^ 
ften ^agen, aber nad)^er ^urbe auc^ er, t^eilg ireil 
Wlimo me'^r menfd)li(^e ütücf fiepten auf bie 5(nberen 
1:)aiit unb il)n über feine grömmigfeit fd)alt, t!)eilg tvdl 
ein fauler 5l^fel au^ bie gefunben anftedt, aümälig 
unorbentlic^ unb fred^, unb nabm ein lofeg Wlaul an. 
-3e|t fuc^t er atte§ ^eilige ^u i>er!)öf)nen, ift ein iral^^ 
rer 2l)rann gett>orben unb it>if( mir aud^ ben ficincn 
36atoer i^erberben. Unb bann toerfd}k^^en mir SD^imo 
unb £anbo 3llk§, n?a§ id) 1:}aU, unb fd^on mand)e^ 
(BtM (Silberzeug ift unfi(^tbar ge^t^crben, fo bafe ic^ 
nur beule: @ebe ©Ott, ba^ mein 9)tann e§ nid)t be^ 
merle! ^urj, mein ^artolo, bie S^iegierung fcüte cin^ 
fd}reiten, fonft ii?irb 9^üm ein tioaijxn ©reuel." — 

„3)ie üiegierung ,'' eri^iberte 33artoIo , „fann b 
5Rid^tg machen. S)er $a^ft rebet, befiel[)It, bittet un 
befd)n?ürt, aber man gibt nid^tg barauf: eg gefd^ie'^ 



1 



193 



• V. 



tcÄ. VLiit tann! 3BolIen «Sie, ba§ bie Quartiete 
5acrifteien feien? 3[Ran raucht bort teifit einen 3Bi|, 
änic^t \)on frif(^en iBlumen, lac^t ein tt?enig, ahn im 
(Mrunbe finb unfere Wormx bcd^ gute ^urfc^e. <Sie 
roerten fe^en, liebe Qlbele, ba^ ftd^ nod^ ^Ee^ jum 
'l^eften geftdten ipirb; ift nur einmal ber italiänifd^e' 
'-Pamb fertig, fo ioirb bie S^eligion me^r aU \t in ^uf=^ 
'iinüung lommen/' 

„@ie liegen ba/' i)erfe|te ^bele traurig, „.gofjnuns: 
c\cn, bie in bem «gerben einer ?D^utter, bie i^^re ©ö^ne, 
)t)el(^e fie fo forgfältig in ber gurd^t be§ §errn erlogen 
l^at, bem S^erberben entgegenftürjen fielet, feinen gro= 
gen ^Ia| greifen lönnen» ^^ rt?it( (Sie nur getoarnt 
i^ahtn, bag auc^ (Sie ein ir>ad^fame§ luge auf TOfa 
•unb auf ba§jenige ^ah^n mögen, n?a§ bie guten.greun^ 
binnen imferer gtoia über fie n?egeu iene§ jungen 
(gc^njeben fagen . . , — " 

5n biefem lugenblirfe trat 5llifa mit ber £imo^ 
nabe l^erein. — 

(Snbe 9^ot)ember um 2 IX^r 9^ac^mittajg§ fuf)r eine 
$cft(^aife auf bem f^anif(^en $(a|e t>cr bem @aftt)cfe 
(Serni) an. 2)arin fag bie junge S3aroneffe t?. 1)tx^ 
berg in einem ^eKgrauen feibenen bleibe unb einem 
Sobel^elje barüber, mit einem ^Uifcb^ute auf bem Äo^fe, 
um n^elc^en eine golbene iBanbfcbteife lief, 5luf bem 
(Si^e fluten fag bie Kammerfrau in einem £ud)§^etje 
unb ein 3)iener mit einem (Sd^nurrbarte, ber il^m über 
bie fii^p^en bi^ auf ba§ £inn I)erab()ing. 

1(§ ber SBagen unter bem i()oriüege l)ielt, fpran^^ 
gen eilig jtrei 5tettner ^erbei, um ben (Schlag ju öff- 

3ut>e von tüeroua. I. 13 



194 

neu, bie Stritte l^eraBpIaffen itnb S^te (S^ceEenj auf 
granjöfifd^ ^u beiDillfommnen* 3)ie ißaroneffe verlangte 
bie kften Ql^^attement^ be^ @aft:^üfe§, unb fragte 
bann, nai^bem fie i^re toffer unb SReifetafd^en l}att^ 
l^etaufhingen laffen, ben,!pau§metftet: „-oft §err (Ster^ 
"feint in JRüm?" — „-Sa, ©jceHenj»" — „@ü Bitten 
(Sie i^n, im Dramen ber iBatoneffe i?. 3)erberg, er 
möchte bie @üte Ijabzn unb ^eute 5l6enb einen 5lugen^ 
Uiä bei mir einf^rec^en," — 

Man !ann fid) benfen, it)ie ^ünftüd^ (Sterbini er^ 
fcä^ien» ©ine S3aroneffe t>» 3)erbergl mer tüirb tuol^l 
ba^ fein? ©etr^i^ eine (Sd^tüefter ber beutfd^en ^eiligen 
35erbinbung* Unter \old}^n ©ebanlen tarn er im @aft=^ 
]^of (Serni^ an, trat ein unb fanb eine anwerft ange^ 
ne^me feine, junge 2)ame in einem bunfebicietten 
(Sammtlleibe a la SUlaria (Stuart, mit einer großen 
golbenen Rtite um ben ^aU, in beren ©lieber, foft- 
bare (Sbelfteine eingelegt tt)aren. 2)ie ^aroneffe r»er=: 
beugte fic^ artig, reichte i^m il^re ,!^anb, bie er e^rer^ 
biettg jum SfJJunbe führte, unb f^rac^: „SBoöen Sie 
5l§la| nehmen, lieber (Sterbini!" — TOt biefen Sorten 
na^m fie au§ if)rem ©c^reibbud^e einen ^rief: ,,^ä} 
bin," fu^r fie fort, „bie getreue Ueberbringerin biefe^ 
S3latte§ , ba^ mir ^fer in S^urin anvertraut ^at fiefen 
(Sie e^," — 

SQSä^renb Sterbini feine ^riHe auffegte unb bann 
pc^tig ba^ 3luge über ben iBrief gleiten lieg, fa^ bie 
IBaroneffe in bem Seffel, ftü^te i:^ren linfen 5lrm auf 
bie £e^ne unb liefe in beffen ,ganb il^r ©efid^t rul^en, 
tt)ä^renb i^re red)te mit ben langen biden Sd^nüren 
f^ielte, mld)^ bequaftet »orne ]^inunterl)ingen , unb 



195 

bliirjclte nad^ bem 2)octor, um ju feften, ii?el(^en ©e^ 
fiiMen bte Äectüte auf feiner ©ttrne Qtu^brucf gebe* 
;Hiö <gterMnt mit bem £efen ^u ©übe tuar, fj)ielte ein 
leid)te§ Md^eln um feine :£i^:pen. 

„^arcneffe," \^xaä) er, inbem er fid^ an bie 3)ame 
iranbte, „t>erjeif)en (Sie; aBer ti?ie Qlfer fi(^ aucbrüdt, 
ivurbe ja biefer S3rief einem 9!}?anne übergeben, nic^t 
einer \o lieHi(^en S^ieifenben?" — 

„ßaffen @ie fic^ ba§ ni&it anfechten/' ern?iberte 
Die Xame; „^fer mup gan^ in @eban!en geti?efen fein, 
al§ er -ö^nen fc^rieb. ^un, ic^ gratuUre mir, ba^ eg 
in iKcm in atoeg fo gut au^fie^t; fielen @ie nur feft 
unb mut^ig jur (Sad^e, 3)eutfc^Ianb ^at fein 5luge auf 
äfjom gerid^tet, unb auc^ SBien unb $ari^ tüarten be§ 
SQBinfeg." — 

„5^re tofunft iüirb un^," ^erfe|te ber 2)octor, 
„mit Mutt} für bie gro^e (Sac^e erfüllen, benn @ie 
bringen un§ gen?i| biele treffliche SQBeifungen mit, 
SOBerben rt>ir ba§ ©lud ^abtn, (Sie lange t)iex in be^ 
fi|en?" — 

„^d) reife morgen nac^ (^i'oita t^ecd^ia tüeiter," ent:= 
gegnete bie S3aroneffe, 

„$ßie? fc^on morgen, unb <Sie trerben bie trüber 
ntc^t fef)cn?" — 

„Sflein." — 

„Unb trobin nehmen @ie S^re S^ic^tung?" — 

„9^ac^ gjJalta,'' f^rad^ bie (gd^laue. 

„5Bctten ©ie ^Briefe an 5Id^iüi unb an be (Sancti§ 
genebmigen, bie fe^r gute unb i)ortrefflid^e greunbe 
jinb, fo irerbe ic^ glücflid^ fein, 5^nen fold^e anju^ 
Meten." — 



196 

„Sä) hin S'^ttett fe'^r toerBunben. ^(^ l^aU fd)ort 
toött anbetet (Seite ©d^teiBen an fie; id^ ttjetbe i^nen 
5yia(^tt(^t übet @te btingem" — 

(Stetbini fragte noc^ toteleg 5lnbete, W e^ fe^t 
f^ät tüat unb et fi(^ enbli(^ au^ Sflüdfic^^t füt bte 3)ame, 
bie toon bet SfJeife ^et f(^on mübe genug fein mufite, 
in ^öflid)et Seife toetabf(^iebete» 

^abette toetüe^ am anbetn 5!}lotgen bie ©tabt, unb 
teilte nac^ (Sitoita toecc^ia ab, "oon voo fie fid^ nac^ (Bu 
cilien einf(^iffte, um (Seftio aufjufucJ^en. 



XIII. 

2)ic grcgattc @t. miäjatl 

9fla(^bem ^fet einen gto^en ^^eil 3)eutf(^Ianbg 
big nac^ ^cinpg butd^tei^t t}atk, um übetaE bie ge^ 
Reimen 25etbinbungen für bie 9^euerungen ju bearbei^ 
ten, vrelc^e ba§ „junge ©uro ^a" pm 35erberbcn 
bet lat^oUfd^en tüie :ptoteftantifc^en gütften unb ^^c^ 
gietungen tootbereitete, !ef)rte er nad^ Italien ^urücf. 
S)ie 3)ingd in 9tom* lagen SD^ajjini unb ben fd^n^eU 
jerifc^en S^labicakn ungemein am «gerben, ba fie nidU 
fidler an i^t Siel ju lommen glaubten, it»enn nid^t bie 
tgau^tftabt bet d^tiftlid^en SOßelt fid^ juetft in alle 
5lugfd)lt>etfungen :poIitifd)et unb teligiöfet Umträl^un^ 
gen geftütjt l)ätte. SSon ibnen I)atte 3lfet SBetfungcnj 
et^Iten, n)eld^e auf bie toetberblid)ften 5lnfd)läge be; 



. . 197 

re(^net rt)aren, ^aiifxxdcikn um p ermut^igen, ?D^a§^ 
regeln um an^uf^ornen unb ptücf ju^Iten ; e§ it>at i^m 
3l(Ie§ »orgejeid^net, trie man ble Eingriffe px beleben, 
roie man ju fc^Iagen unb in :panten, tx>te man ^u übet- 
rafc^en unb im .gtnter^alte ju lauern, trte unb trol^in 
man ju ^ie^en l^abe. Sficm fcöte bem ge^)eimen S3unbe 
in bie «gänbe faöen, aber me^t tute ein ?D^ann, bex 
auf einem ^^a^iergange in ein £abt?rint:^ gerät^, in 
Deffen Wiüt eine S^äuberl^crbe fid) befinbet, bie -Seben, 
Der ^um 35ergnügen l^ineinlommt, ^lünbert unb m\^^ 
^anbelt, — benn ^ie einer,, ber n?eig, ba§ geinbe auf 
i^n lauern, unb fid^ ba^er betüaffnet, bei^utfam 'oox^ 
tcäxt^ fc^reitet unb nur tracfer fäm^fenb treid^t ^cm 
'türmte in fein SSerberben unter Sang unb £Iang, unter 
8^iel unb Zani unb unter §c!)ngeläd^ter über 2)ie=: 
enigen, tretcbe i^m au§ SOtitleib juriefen: „©iel^e px, 
Da^ Xu nid^t bei biefem tcöen S^reiben ftürjeft, iro 
Xu e§ am njenigften ertrarteft," 

SfJac^bem 5(fer neuerbing^ ^u Xürin bie greunbe 
in ber iBia Santa ^elagia, n?o er im 9^ct?ember bie 
33abette getroffen, befuc^t unb mit i^nen bie $Iane ber 
giäu^ter ber l^eiligen QlUian^ bef^rcd^en ^atte, 
begab er fic^ nac^ '©enua , nic^t fctDcbt um bie bot- 
tigen iöriiber anzufeuern unb pi ermutl^igen, al§ um 
ie für ba^ pi beloben, it?a^ fie fc^cn gctl^an l^atten 
unb n^a^ nocb" ju tbun fie 5I((e erglühten, ©egen 
Jttbenb liefe er fic^, obioobl ba^ 3Better ftürmii'c^ unb 
Da§ 9JJeer in SBaüung tvar, in einem §afennad)en an 
©orb ber trieggfregatte „St. 9JJid)ael" fal^ren, toeld^e 
mit ibrem gctraltigen £eibe bort t)or 5(n!er lag. (St 
fragte nad) einem Sd^ipofficier, bem er t?iele geheime 



198 

5i}lttti[) eilungen toon (Seiten eine^ ©enfet^ p mad^en 
l^atk, ber i^n toon bem 35erfal^ren ber <S(^rt)etjer gegen 
ben (Sonberbunb benad^rid^ttgte , treuer bereite gefall 
len tüar, me^r burd^ 35ertat:^, al§ butd^ bie S[Baffen 
eineg über 90,000 Wann ftar!en §eere§ unter ber 
gü^rung beg @eneral§ X)ufour, 

^uf bem S^erbede be§ ®d^iffe§ empfing i^n ein alter 
^od^boot§mann mit raupen äugen,- aber freunblic^en 
5lugen; biefer fagte il>m, ba^ ber Dfficier, ben er fuc^e, 
eben in Aufträgen ber ^bmiralität an ba§ £anb ge? 
ftiegen fei, aber in einer fleinen «Stunbe itjieber prücf 
fein muffe; er möge nur auf benfelben tcarten, unb 
injtüifd^en ii^oHe er, ber ,!^oc^büotgmann, i^n ^erum^ 
führen unb il^m ba§ fd^öne , ftarfe unb tüo^laugge^ 
rüftete ©d^iff jeigen. 

^fer tpar bamit pfrieben, 3)er (Seemann mad^te 
i^n auf ba^ reintid^e ^erbecf, bie glänjenben ^D^etalle, 
ben lunftreid^en (5:om^a5, ^^^ ®tö^e unb $ö^e ber 
5i}iaftbäume, auf bie SD^aftlörbe, bie fd^önen, georbneten 
(Segeltüc^er, tüel(^e an ^tan^zn befeftigt traren, bie 
VDunberbar in einanber gefd^lungenen 2^aue, bie (Btü& 
leitern, bie gertialtigen «gaf^eln, bie ^nferletten, bie 
(Strirfe unb Seinen, in einer fo anjie^enben SBeife auf^ 
merifam, ba§ Qlfer ganj entjii(it bat>on ir>ar, (Scbann 
ftiegen fie i?ün bem ^intert^eile be^ (Sd^iffeS in ben 
SGßaffenfaal ^inab unb fallen ba bie :5)egentlingen unb 
kneife in Scrm toon 9f?cfen an 'ben 3)erfen toerfd^lun^^ 
gen, bie SBänbe tuaren mit ©old^en, $iftolcn, (Sd)ie^^ 
gen)e^ren unb gelbfd)langen belleibet unb ^tle^ fo 
fd^ön angeorbnet, bag ber (Baal nid^t l)ätte gefd^mü(!^ 
ter fein lönnen. 5lfer na^m ba^ fd^öne ©emad^ be^ 



199 

^ommanbanten, bie niebltc^en ß^aBtnete ber £)ffictete, 
t)en ßitjug an fremben ^oljarten, tromtt OTe^ einge* 
legt unb t?et^iert tt>ax, in 5Iugen[c^etn» 2)ann trat er 
in ba^ geräumige Äocal ber (Solbaten, Beii^unberte bie 
!ünftü(^e ^luffteHung be§ eifernen ^erbeg , ber in ber 
^itte be» (Schiffe» fo gleid^gert^ic^tig ftanb, ba|, e§ 
mochte [türmen unb trogen irie eg iroHte, bie £effel 
tueber überliefen, ni?(^ £ü^ten ^erau§gen?crfen tüurben 
wnb Seuer§gefa^r entftanb. 9f?ing§ an ben Sparren 
l^ingen bie fc^aufeMegenartigen ^Of^atten ober ^etttn 
ber (Solbaten unb SJ^atrcfen; auf ben «Seiten ftanben 
unter ben £u(!en Kanonen mit 3)rüdflunten unb mit 
^auen unb ,§a!en, um ben ©egen^rall be§ @(^uffeg 
auo^u^lten, ^kx fa^en in ,gaufen t>on fed^g M§ ac^t 
tüiann bie ©clbaten, a^^m eine ©emüfefu^^e unb ä't^k^ 
lad mit einer Qu^abt; fie tranfen au§ :^eberf(af(^en 
unb Ratten fic^ i^ren (S^eifetifd^ au§ einem 33retter* 
ijerfc^Iage be§ Sc^iffe^ gemad^t. 

3ule|t ftiegen fie in ben untern (Schiffsraum l^inab, 
tr>o fie it»eitere Sc^IaffteHen ber Seefolbaten fanben 
unb n?cran baS gut eingerichtete reinliche ^ranfen:^ 
jimmcr mit einer ^(^ctl^efe, bie mit allen möglid^en 
r^eilmitteln für jebeS S^orlommni^ toerfe^en irar; fie 
faben ba ^inben, (S^r^ie unb 23erbanbrt?cr!jeuge affer 
5Irt für bie im Äam^fe S^ermunbeten, ^n biefem 
Xuntel, bag nur ^ier unb bort ber blaffe, matte @Ianj 
€ine§ ßcim))d)eng erl)eöte, in jener Stätte be§ Sd^tuct^ 
genS, bag nur ton ben SBogen ber See, bie an Die 
5^ip^en beg ^a^rjeugeg fc^Iugen, unterbrochen njurbe, 
trat 5lfer, beffen 9}^unb fid^ ju feinem 3Borte öffnete, 
auf einen 53rettert>erf(^lag ju, ber ein ßabinet bilbete, 



200 

au§ bem bie leifen unb 'oon fc^n^eten ©euftetn untere 
mtf(^ten MuU einet 5D^enge fieute bum^f ^u feinem 
£)]^t gelangten. 2?ox bemfelben ging eine (Sd^ilbtt>ac^e, 
f(^it>eigfam nnb melant^olifd^ in langfamem Schritte,, 
mit gehenkten Firmen nnb einem nadbläffig gegen bie 
lin!e (Sd)nltet fatlenben (Säbel in ber .ganb, anf nnb ab. 

3)et alte Seemann rt>enbete fid) p 5lfet nnb fagte: 
„2)a brinnen, mein ^etr, finb bie 3efniten eingefd}lof^ 
fen, bie fic^ ijotgeftetn gegen 9}litternad)t bntc^ ein 
SKnnbet ber SiJlabonna i?ür bem n?üt^enben 35ßl!§ftnrme 
gerettet I)aben, ber anf bag ^tofefe^ang ^t ^mbro^ 
fin^ nnb p gleicher Seit anf ba§ !i3nigli(^e SoEeginm 
im ^alafte 3)üria := ^nrfi lo^brad^. X)ie Firmen! ein 
<Stein füHte n)ei(^ irerben, wmn man ^riefter, bie man 
fo t>iele 3a^re mit fc großem @ifer bnrc^ 5llmcfen 
nnb ^rebi^ten , bnrcb ^eid^te, £ran!en= nnb ©ter=^ 
benbenbefn^ pm SBo^Ie be§ SSoIfeg it>ir!en fa^, nnn 
fo t)iele Monak fd^on n)ie Sf^änber nnb (£^i|bnben 
i)erfclgt nnb am (Snbe gar "ocn einem tt>ilben ©efinbel 
angefaCten fie'^t, ba^ fte morben n?cllte* 

„3Biffen ®ie, ti^ie fie entfommen finb? 2)ie i)om 
!önigli(^en ß^oEeginm, treld)e fo öiele junge Scglinge 
]^atten, floben, aU fie fc^on ba§ %l)Ox aii^ ben 5ln> 
geln ^eben nnb bereite bie Leitern an ba§ gcnfter anle^^ 
gen fa^en, mit jenen nnfc^nlbigen ^inbern burd^ einen 
I)eimlidben @ang, ber tom ©arten nnter ba^ gort 
ß^aftettetto fü()rt, @ie fanben mit ber ®nabe ®ciM 
bag (^ifengitter , ba^ pr ©id^erl^eit ber geftnng ge^ 
iüc^nlid^ gefc^bffen n?irb, nod) offen, nnb tonnten ^on 
ba bnrd^ bie 3[BoI}nnngen ton S3ürgern treiter lommen, 
bie, t?on SDlitleib ergriffen, fie in «Sit^erl^eit brad}tem 



j 



. • 201 

£ie üon <St ^Imbroftu^ aber trHrl:)en mit einet ii?a^ren 
2:igertrut]^ , mit ©e^eul, glücken unfc :^äfterungen 
t>cn ben 2;euf(i[(^en angefallen , nnb traten auf bem 
^untte, o^ne Sf^ettung ten @tutm(äufetn, bie beteit§ 
l^ie genftetijctf^tünge , mit ii^ten 2)ülc^en ^^trifc^en ben 
Sännen, i^tem fd^äumenben SDhinbe, i^ten ^^otb^^ unb 
^(utgebanfen nnb i^tet Setftötung^Iuft im §etjen, et- 
reicht l^atten, fielet in bie Stallen ju faKen. ^au^ 
nnb £it(^e tt^ax t)cn einet nnabfeI)Baten tgenletfc^aar 
nmringt ; bie atmen iBätet fonnten ]{&} n^ebet üon ten 
tiefet liegenben genftetn auf bie (Stta^e ^etuntetftüt^ 
jen, ncc^ i'ibet bie 3)äc^et f(iel)en, inbem ba^ ,gau^ 
ganj einzeln baftanb, unb auf aUzn (Seiten bie SBege 
an i^m loütübetfü^tten, 

„^bet ©Ott, bet fie tocn biefem ?OMttt^tettobe et^ 
tetten tt)cl(te, tief it)nen jut guten Stunbe in ba^ ©e^* 
täd)tnip jutücf, ta^ bie alte 2^tibiine, tt>o bet X;oge 
an gefttagen bie SJJeffe in bet 5litc^e ju böten ^'^^9*^/ 
mit bem $alafte beffelben tnxd) einen 33cgengang, bet 
biö lu ben innetn gamitiengemäd^etn fü^tte, in 35et^ 
binbung ftanb. (Sie legten ba^ct in tcr ilitc^e an 
bie 2:tibüne £eitetn an, etftiegen biefelbe, jcgen bann 
bie -^eitetn l)erauf, unb flogen bann butd) ba§ @c^ 
tvölbe in ben Xcgen^alaft, vdc gegentvärtig bet @ou^ 
toetneut t>cn @cnua tefibitt. Unb auf einmal fal)en 
(Seine (^jcellen,;! unt)etfe^en§ in -3l)te i^immet jene 
^tieftet ttcten, blafe 'ccx .<S(^tecfen, etfd}c^ft unb !eu- 
(i^enb; bie $aate fttäubten fic^ i^nen auf bem ,§au^>tc 
unb 2:obc^f(^tvci§ tto^fte ihnen t?cm @efid)tc. 

„3n3^^'ifcl)en tvaten bie aMlbeften (Stutmläufet gegen 
ba^ ®ctte^l)au§ butc^ bie genftct eingebtnngen , unb 



202 

eilten, bie 3:^ürett ijon innen aufpi'c^lie^en* 2)a tt>arf 
fi(^ ein ,gaufe iBütgetgatbiften mit Ungeftüm in ben 
(3anQ unb ein anbetet ^anfe üet'^inbette mit bem 
S3a^cnnette , ba^ ba§ ^ol! einbtinge , ba^ man bamit 
t)etttöftete , man iuetbe i(^m bie ®(^ä|e bet 3e[uiten 
fd&on i?ün bem genftet !)etau§ jvittjerfen. ©ie muffen 
tt?iffen, ba| in jenet gtcfsen ^ox1)aUt 'ouU ^eic^tftü^Ie 
fte^en, n?ü bie ©enuefen beg 5I6enb§ jnt ^eid^te 
lamen : it>ie of^ ^ak auc^ i(^ bott meine (Sünben be^^ 
lannt unb gto^e S^töftnngen unb (Stätfungen em^fan* 
^en! Uebetatt an ben Wlamxn nnb ^feiletn I)etnm 
l^ingen bie Gilbet i)ielet $atte§ , ir>el(^e in -öa^an, 
3nbien, ©^ina unb 5tmeti!a ben 9Jlättt)tettob etlitten 
l^atten. ^a§ etfte nun, trag jene 9lu(^tofen mit i^ten 
<SäbeIn in (Stüde Rieben unb ^etttümmetten, \vax^n 
bie ^eid^tftül^Ie ; ben SDflättt^tetn ftad^en fie mit S3at)on^ 
netten in teuf(if(^et SBut^bie klugen aug, ^etfe|ten, 
^ettiffen, ^etftüdelten biefelBen, ba^ eg einem ^tceiten 
^ätti)tett:^um gli(^, unb f(^tieen bann: ,„5i[c^, !i3nn:: 
ten tT)it bo(^ fo jenen l^aöunüfd^en «god^trütben bie 
(Singetreibe ^etau^tei^en unb fie in @tücEe ^auen!*)'" 
^fet fd^aute ben alten (Seemann, bet fo mut!)igen 



*) (Sin genuefifd^eö bemofratifc^eö 33Iatt ix^ollte biefe iraftr* 
l^eit^getreue (är^äl^ümg bnvd) bie Sel;aii|)tung tilgen flvafeii, ba§ eö 
in jenen j^agen in ©enua gar feine S3üvgeigarbe gegeben l^abe. 
SBir fragen baffelbe bIo§, tuer bann bie 33eid^tftüf)(e jer^auen unb 
bie Silber jevtrümmert babe? 2)ag reguläre ^iemontefifc^e 5üülitä^' 
borf; trol;l getciß nirf;t. 2)ie ©efd^id^te ^at bereits bie 5?anien ber 
Url;eber biefer gvä|jücf;en 3e[uiten^e^e in i(;rc 53Iätter eingezeichnet. 
2)ie 33ürgergarbe n^ar ee, ireld^e ben P. @ai?erio ©aftatbi [o miö* 
^nbelt ^t. 



203 

©tauben^ unb frommen (Stnne§ war, feft unb unbe^- 
tregüd^ an* ^U er bie grci^Iit^en 33ertrünf(^ungen 
J^crte, fd^auberte e§ au&i i^n univillfürüc^ nnb e§ be^ 
mäd^ttgte fic^ feiner eine innere ^eiregnng, für bie 
fünft ?Dlenf(^en feinet (Sc^Iage§ nnjugdnglic^ ftnb, nnb 
bie er in feiner ^rnft nieberpläm^fen fnd)te. 

3^er §ü(^büüt§mann fu^r aber fort: „& gab !ei:= 
nen 3Bin!e( in bem grofien §anfe, ben fie nic^t bnrd):= 
fti3bert, lein WöUl, ba§ fie md^i ^^erbrot^en nnb bem 
33ol!e ^um genfter :^inan§getrorfen IjätUn : ^Betten, 
5Diatrajen, £ein=-- nnb 2:ifd)tiic5^er , (Seffel, 3:ifd)e, 
<Sc^rän!e, £üc^engef(^irr, bie ©emälbe in ben ß^orri* 
boren nnb jule|t 3^anfenbe r»on ißänben nnb 3Dtann=« 
fcri^ten au^ ber iBibliottjef, (S» t^at einem in ber 
<Seele ttjel^e, toenn man jenem 2)urd)einanber i>on fiaft^ 
trägem nnb jenem 5(ngn?nrfe t>on ©efinbel folc^e Xinge 
jun^erfen fal), bag fi(^ bamit bavon mad^te. 5(ber ba^ 
©rä^Uc^fte n?ar, ba^ man, nm bem 35ol!e ^^n jeigen, 
n?a§ für (Schürfen nnb S3i3feit>id)ter bie 3>dter feien, 
^inberiDinbeln, SBeiber^auben nnb Unterröde, bie ob^ 
fcönften Silber nnb anbere^ ab fc^ enli d^ e^ , fd^mn|ige^ 
Seng aug ben genftern n?arf. 2)a fi^rie bie 2)Jaffe 
(ob fie e§ nnn glaubte ober nic^t) : „,3^ob ben '^udf^ 
lofen ! an ben ©algen mit ben ^end)Iern ! ing geuer 
mit ben ^öfen?id)tern!'" -- 

^fer tonnte nic^t me()r an fic^ galten : „3)a8 tft 
in arg," unterbrach er ben Seemann. „(Sugen (gue in 
feinem p,enjtgen ^lUben'" unb ^incenjo ©ioberti 
in feinem „,mobernen ^efuiten,'" trelc^e ben 3e* 
fuiten bod^ jcgUc^e <Sd)Ied^tig!eit jufd^reiben, mad}en 



204 

i^nen ntrgenbg folc^e Unftät^tgleiten pm iBoriDitrfe. 
!5)iefe @^te ipar ben @enue[ern toorbemten*" — 

„©agen @te »telmel^t/' i?erfe|te ber 5llte, „einem 
niebetträ(^tigen 5lt^te, ber fi(^ nebft einigen nnferer 
£)fficiete rühmte, jene fd^änblic^en !I)inge unter bem 
SO^antel mit fi(^ genommen unb bann ^um genfter !^in== 
auggeitjorfen ju ^aben; ber fic^ rül^mte, tt?ie er e§ ge^ 
m\^n, ber anf ba§ 3)a(^ be^ @artenf)dn§(^en0 im 
löniglic^en d^oHegium ein tcbte§ @e[c^c^f geit>ürfen unb 
aufgerufen f)abe, bie Qefuiten feien ^inb§mi3rber, 3)er 
5Poli^eiccmmtffär !am in bie ^nftalt, flieg mit einer 
£eiter auf ba§ 3)ac^, tricfelte ba^ ^inb in ein Znä:}, 
• unb trat bamit in bag Sintmer be^ Ü^ector^. S)er arme 
Wind) iücHte t>or ©dbauber ü^nmäd)tig jufammenfinlen, 
ber (S:ommiffär aber f)pra(^ ^u if)m: „,9^ein, mein 33ater, 
beruhigen @ie fic^ unb feien ©ie guten 9)lut^eg, bie 
$üli^ei tüeife tt>c^I, Vok ba§ arme 3)ing auf ba§ !5)ad) 
gefommen; fie fennt fogar feine ruc^Iofe SDhitter unb ben 
i8öfen?ic^t, ber eg getöbtet unb I)ie^er gebracht f^at," — 

„Ungeheuer!" murmelte 5lfer i>ox fid) f>in unb fragte 
bann : „^ber bie ^efuiten mufften bem 3^oI!e mel)r aU 
i?er^a^t fein, ba baffelbe fid} fo gegen fie empörte?" — 
„3)em 35cl!e i)er{)afit? Sm @egent!)eUe. 2)ag 
gute genuefifd^e SSol! 1:}at immer betüiefcn, baf, eg fie 
liebt unb i^ere^rt; ju it}nen na^m e^ in feinen Dictl^en 
i)ertrauen»t)oI( feine aufludet, unb fie i^rerfeit^ iranb- 
kn i^m i^re ^oüe Siebe ^u. 5lud^ ic^ jä^le fie ju 
meinen äBo^It^ätern ; id) !ann nimmer tun-geffen, tra§ 
fie in meinem «gaufe jur Seit ber ßt}clera getl^an ^a^ 
ben, 3)en!en ©ie fid) : id^ l^atte einen ervcac^fenen 
So^n, ber bamal^ tcn S3uenü^^5lt)re§ jurüdgetommen 



205 

VtJar. 9Jietne ^5rau iritrfce t>cn ber ß^^clera ergriffen: 
2)et iBuri"(^e unb mein IGjäbrige» S^cc^terlein pflegten 
biefelbe, rieben fie mit :2einti3anb unb machten t^r n^arme 
Umfd^lcige: aber ^a§ gefc^ie^t? (5ine§ na(^ bem ^n^ 
bern trirb mir tobtfrant dlux jtvet ^efuiten iüid^en 
nic^t toon i^rem £ager, njä^renb ^ebermann in ber 
S'lac^baric^aft für bie eigene «gant bebai^t n?ar, imb fid^ 
nid^t für atle§ (Selb SBcirter finben liefen, 2)ie ^e^^ 
fuiten aber betten fie nicbt allein ^ei(^te nnb reichten 
i^nen ba§ {^eilige iBrcb; fie n^aren e§ auc^, bie i^nen 
£)el ju trinfen gaben, ibnen Umf(^Iäge n>ärmten, fie 
barein ^rictelten, i^nen ben ^o^f ^^urec^tlegten ; unb 
oft f^ri|te, tv^nn jene \id} l^eftig erbrachen, ber ^lu^^ 
ttjurf auf i^re Ileiber; aber §lici)t§ entmutbigte fie, 
S^id^tg erfütfte fie mit @!eL ?DZein 3[Beib ftarb, meine 
^inber aber genafen, Xant ibrer ^Pflege, t?cn ber fd)red? 
liefen Äran!()eit. Giner biefer beiben 5>äter ift ba innen 
eingefi^lcffen, iroKen (Sie fie einen 5lugenblicf fe^en? ©§ 
n^irb ^tinm ba» .gerj bluten ob il)rer 35erlaffenbeit, fie i)a^ 
ben nic^tg gerettet, al^ ira§ fie auf bem :^eibe tragen!'' 

5lfer fagte: „3a, xd) it)ill e§." — 

2)et alte Seemann fc^lofe fadste bie 2biire auf unb 
lie§ ben jungen gremben ein. 3)iefer blieb, i^on (Snt- 
fe|en getroffen, jn?ei Schritte i^or bem (Eingänge fte^cn. 
Gr erblidte in biefem fc^lecbten @emad}e beim maikn 
Sd)immer einer raud)igen Sam^e ba^ innere einco 
G3rabe§, ba§ toon anbern ©räbern fic^ nur baburd) un^ 
terfd)ieb, baj eg 5 SJ^eter lang, 4 breit unb IV2 hod) 
njar. m^hx alg 20 iReligiofen fagen bla^, abgcjef^rt, 
mit crftorbcnen klugen, mit auf bie 53ruft gefenftem 
^au^tc, auf bem 33oben; an einanber gebrängt lagen 



206 

fie it)te S^^iete ba, in ti3btlt(^er Qlngft, in SJZoter unb 
©eftant ^n einer ©de \af} er auf einer (Strohmatte 
einen (55rei^ mit einer groben 3)e(!e nmpöt, ber fid^ 
unter feinen ©d^merjen toanb, unb bem jeben ^ugen^ 
Blicf ber Qlt!)em p i)erfagen fd^ien» 3ln ber ©eite beg 
Uranien fafe ein junger beutfd^er iBruber, ber mit ber 
einen »ganb bem ©terbenben ba§ «gau^t ^ielt unb mit 
ber anbern bem furjatl^migen ^anne -ben ©d^ioeig i?on 
ber @tirne trodnete* Qln einem SBorte, ba§ ber ^ran:= 
!entt>ärter ^u einem $ater fiprad^, Bemerlte 3Ifer, ba^ 
e^ ein 1)^ut\d}^x fei; er fagte fid^ ba^er ein ,g»erj 
unb fragte i^n in feiner 5!}Jutterf^rad^e, iüer ber £ran!e 
njäre* 3)er iBruber Sinter^after rid^tete fein §au^t 
in tie «giö^e, unb glüdltd^, in biefer äu^erften ^erlaf- 
fenf)eit einen Äanb^mann p finben, antioortete er: 

„5!Jlein ^err, biefe^ £)^fer menfd^lid[)er ©raufamfeit 
tft ber alte $oIe Sifo^ft^; er tourbe mit ben anbern 
^efuiten im ^al^re 1820 au^ bem ruffifd^en ^^teid^e 
verbannt, unb brachte feine Jungen -Saläre bamit ju, 
bie TOffionäre in bie bünen 'Bt^'!(>^^n ©ibirien^ unb 
in bie rauben faufafifd^en ©ebirge in begleiten, it>o^ 
]^in bie 3efuiten aßjä^rlid^ reiften, um bie unglücE^^ 
Ii(^en ^olnifd^en Äat^olüen, n)eld^e bort^^in ijerbannt 
ioorben iraren, aufzufüllen unb il)nen au^er ben %xö^ 
ftungen ber ^Religion aud^ menfd^lid)e ^iilfe ^u bringen, 
um fie gegen bie grimmige Eälte mit Leibern unb 
^di'wcxt in i)erfe^en, unb il^nen einige glafd^en 5Rum 
,unb etnjag S^iebadf ju geben, tt>a^ für biefelben eine 
unfd^ä|bare (Srquidfung irar* 3)iefer ebele, ]^od^I)erjige 
33ruber leibet nun, burd^ feine ^iele S^eifeftra^a^en 
unb bag feud^te neblid^te Älima gebrod^en, an ©lieber:^ 



207 

dMuer^en, bte i^n aUmältg \o jufammenftümntten, ba§ 
.r gletc^fam auf allen 2>teren ge^^t, ire^^IB auä) feine 
viiißer, tt)ie (Sie fe^en, feiere (gc^iDÜIen ^ben. 

„Xer arme 5D^ann kti?o^nte fca§ föniglic^e ^ctie=^ 
liiim, ii?o et feit inelen 5[JJcnaten iregen feiner ^räm^fe 
aö iBett ^üten nmfite nnb feit me^r a(§ jirei SBcd^en 
nir tem 2^obe rang. 5II§ in ber i^cr^origen S^^aci^t 
eiin (Sturme bie ^f^eligicfen unb i'^re Si^gHnge ffcl^en, 
ecllte ein grc^müt^iger junger $ater, ben fie bort in 
taiicinif(^er 3:rad)t auf bem iBüben fi|en fe^en*), fid^ 
lic^t i?üm iBette be§ £ran!en trennen, unb @ott ^at 
^n tüunberbar au^ ben «gänben ber SBütI)enben ge^ 
ettet. D^ac^bem ber S^umult titva^ iM?rüber irat, toer^ 
ie^ er nac^ ^Dtitternac^t l^eimlii^ ba§ «gau^, um bie 
5)nabe lu erflehen, bafe ber alte 9^eligiofe, ber am 
^nbe be§ £eben§ angelangt ift, in ba§ i3ffentli(^e ^c^ 
ntal gebracht trerbe. @§ t^urbe i^m runbii?eg abge^ 
plagen, er felbft auf ber 5Ißad)e feftgel)alten unb 
Bifcgfi) mit feiner ^ettbecfe ^cn i^ier (Scibaten auf bie 
(rme genommen, an S3orb be§ (S(^iffe§ getragen unb, 
)ie (Sie feigen, in tiefet £o(^ gen)crfen." — 

5lfer tnirfc^te mit ben Sännen, fo fe^r cm^ü^rte il^n 
iefe ^o^^^t, unb I)eftige @etriffen§biffe burd}tt?iU)lten 
ine ^ruft, benn er felbft l)atte auf 3)iaj^ini'^ ^efel^l 
ie 2:iger be§ iBunbe§ ju biefet $e|e angetrieben. @r 
ragte $ßinter^alter, n?er ber ^u^ericr fei? -- „2)ort 
?^en (Sie i^n liegen," eririberte ber iBruber. „@r ift 
u8 ber ^Bretagne unb l^at 20 ^fal^tc lang in @enua 



*) S)er ^ater tfl jc(jt SUJiffionär in ben norbamcrifanifc^en 
reipaoten. 



208 

fe^r iro'^It^ttg gert?tr!t, toon atten ©uten geliebt unb 
^taiijttt'' '^^ — 

5lfer beugte \iä), unb fragte benfelben mit(eib§^oE 
auf gran^öfifd^, tuet unb tüte man fie in biefe^ ;^0(^ 
begraben f}a1:>i'^, 

3)er ©u^erior, ber ^oll @üte unb 5lrttg!eit tuar, 
banfte i^m für fein ^O^litleib unb f!pra(^: 

„(Seit 9^oi?ember Ie|ten 3a^re§ ^ben Die ißer^ 
fül)rer beg ^cl!e§ unter ben klugen be^ £önig§ ange== 
fangen, ©c^aaren unb 35oI!g^ufen mit gaf^nen burd^ 
bie (Straßen pe^en p laffen, it>el(^e unter bem S^lufe: 
,„@§ lebe Italien!"' ,„@g lebe ©icberti!"' 
t)or bem !ünigli(^en ^oöegium unb t?or <St» 5Imbrofiu§ 
erfd^ienen unb tnie tt)ilbe ^eftien beulten, brülttten unb 
tobten: „,9flieber mit ben ^efuiten!"' „,Sort 
mit ben 3)eutfc^ en!"' 511^ ber £önig '^ernad^ im 
3)ecember abreiste, fanben bie geinbfeligleiten feine 
Unterbrechung me^r. 3^ag unb dladji ^tiäubkn fie 
un§ mit ii^rem ©el^eul, ba^ immer mit bem 9fiufe 
fd^lüß: „,2ob ben ^efuiten!'" 

„@§ ir)ürbe in tüeit führen, ^^^nen unfere ganje 
^ngft, bie fd^rerfüc^en Dläc^te unb bie entfe|en^t)Ken 
2;age in f(^ilbern, bie Vüir mcf^r al^ brei ^D^onate lang 
burc^^leben mufften. Sir lonnten ba§ ^au^ nid)t mebr 
i?erlaffen unb mußten in ber ^ird)e bei toerfd^lcffenen 
3:^üren bie 3!Jieffe lefen, benn felbft ber :^eilige 2:em^el 

*) ^ater IHician ©uibert ging nad) feinen bieten Reiben in 

3taüen noc^ %nmita, bon ba fefjrte er nac^ glanbcvn jnni 

©rafen öon Outremont jnrücf, mit bem er im toerffoffeueu 

3a^re (1851) nod^ JRom unb ^tapzl tarn. 5e^t ift er iuieber in 
f^rünfreid^. 



. 209 

'De§ .gerrit ttiarb ntd^t geachtet. 3)te fiateuBrüber, 
tt>el(^e in ®ef(^äften au§ge^en mufiten, trurben auf ber 
(Strafe i)on tt)üt^enben Wl^n]6^en, bte i?cn ben gel^eb 
tuen ®efellf(^aften Be^a^It unb axifgeftac^elt n^aten, an- 
gefaKen unb fo fc^rerfltc^ mt^^nbelt, ba^, ptten fi^ 
nti^t @tli(^e i^rer erbarmt unb fie benfelben au§ ben 
.gänben geriffen, 'fie jerfleifc^t unb jerrtffen trorben 
irären, 

„3Btr ^attm fi^cn totele -Sa^re ben $ater ^ourban 
6et un§, einen $crtugiefen, ber gro^e S^ugenben unb 
großen @ifer befa^, ijon ber @efeßf(^aft nac^ (Snglanb 
inb t>cn ba nad^ $eter§burg gefenbet i^orben tDar^ 
unb bort h?unberbare Belehrungen i?cn ruffifc^en gür=^ 
'ten unb ©belleuten betr>ir!t l^atte. 5m ^a^re 1815 
3U§ biefer (Stabt, unb im Sa^re 1820 au§ ^olen öer=: 
trieben, lebte er anfänglid) in granfreid), bann in Ita- 
lien, unb ^ute|t über 20 ^a^re in @enua. (5r allein 
belehrte eine n)eit größere ^nja^I ^uben unb $rote=: 
'tauten, aiv irgenb ein anberer unferer 5$äter. (Sie 
tonnen fic^ ba^er beulen, mt tt)ütl)enb bie Ühic^lcfen auf 
;^n traren! @r mu^te unftät unb flüd)tig in ^iemcnt 
)erumirren; burc^ bie 3at)re, burd) bie Verfolgungen, 
Äengftigungen unb beftänbigen S^cbe^fd^reden ab^t^ 
\d)xt, verfiel er in eine fe()r fc^n^ere ^ranl^eit; aöein 
obtüo^t fü l^ülfto^ imb elenb, n?urbe er bo(^ t>cn ©tabt 
ÜU <Stabt gejagt, o"^ne bafe i^n ein @^Mtal ober ein 
tnitleibiger 2)Zenfc^ t?cn ber ©trafee aufgenommen l)ätte: 
trog ber :rt;äUe trurbe er auf einer Ba()re über bie 
(5ig^ unb (Sc^neefelber nac^ Dli^ja in ber ^roi>ence ge^ 
brad)t, too er gleici^ nad^ feiner 5Inlunft t)erfc^ieb. 

I„SÖBeber fein e^rtrürbigeg grauet $aar, nod) bie 



210 

©rtnnetung an bie großen ^Ilmofen, bte er beftänbtg 
unter bte Firmen @enua'^ au^t^etlte, noä) ber Xant 
für bte SOßo^It^aten, bte er \o 'ckUn Unglücflic^en 
pttanbte, bte Beftänbtg p fetner S3arm^er^tg!ett tl^re 
Snf(n(^t nahmen, — 9^t(^t§ i?ermo(^te bte garten ,ger:^ 
jen fetner grimmigen ©egner ^u ertt? eichen. ^U er 
i^ren ^änben entrDnnen it)ar, eilten fie iüüt^enb auf 
ben 2^!)eater^Ia| , it)ü ein ^o^er <S(^nee gefaEen ii?ar. 
Qlug bem @(^nee bauten fie eine 5lrt (Sd^affot unb 
\käUn l'vo^i fallen !)inein, bie fie burc^ einen britten 
ju einem @algen ^erbanben» ©obann Bilbeten fie bie 
©eftalt eineg ^efuiten, bem fie ben 5Jlamen be§ t>er^ 
^a^tm $ater§ ^ourban gaben, ^enften i^n mit ©d^arf^ 
ric^ter^^nb unter ^Pfeifen, ,geulen unb @ef(^rei auf, 
unb tt^arfen ©(^neebaöen na(^ i^m. 3)ie tPilbe @cene 
toax aber bamit nod^ nid^t ju @nbe; fie nahmen i^n 
i^erab, legten i^n auf eine ^a^re, hielten einen näd^t- 
Ii(^en Umpg mit 5{?e(^^ unb 2:^eerfa(!eln, trugen i^n 
unter ^Ibfingtmg be^ „9}liferere" burd^ bie @tabt 
unb it?arfen x^n bann bei <St. 3:^eobür unter taufenb 
glücken jitjifd^en bie £U^^en be§ 5D^eere§»" — 

^fer fc^tt>ieg; ein talter (Sd)tvei6 bebedte [eim 
©tirne, 3)ex ©u^erior aber fu^r fort: 1 

„5yiac^ biefem ©d^reden unternal^men fie enblid^ be« 
@turm auf unfer ,gaug, ftie^en bie ^Pforten ein un^, 
ertletterten bie genfter» Xtx gute @ott I)at un§ burd 
bie Mbüne gerettet, tt>elc^e tcn ber Äird^e nacb ben 
^alafte be§ ©outo^rneur^ fü^rt, Xoxt fi<^er ange; 
lommen, nal^m man einem ^ebcn i)Dn un^ bie SJlaniij 
fcri^te feiner $rebigten unb feiner ^^ilofo:p!^if(^en un'' 
literarifc^en SSorträge ii?eg, bie tvir allein l^atten mii 



211 

iiebmen lönnen, 2Bir tt?urfcen in ein Stmmet einge^ 
l>ertt M§ 2 U^r \ia&} SDZitternac^t, tüo man nn^ <goI^ 
batenmäntel umfing unb ,gelme axif|e|te, un§ bann 
in biefem ^luftuge in bie Witte. eine§ 33atait(ün§ ber 
S3e[a|ung na^m unb in biefe ginfterniB führte unb 
einfc^Iop, c^ne bag man un§ feit anbettf)aI6 Za^tn 
au(^ nur geftattet ^tte, auf 'oa§ 35erbed ju ge^en unb 
trenigften^ in ber ^aö^t einen 5iJtunb tcH frifi^e £uft 
ju fc^cpfen, n?äl)renb tuir l^ier, ti?ie @ie felbft f^üren, 
toor «Igifee erftirfen," — 

2)er alte (Seemann treinte bei bem fd}redü(^en to^ 
blicfe ber armen ^riefter, unb tranbte fid) an jenen 
später, ber i^^m bie (geinigen mit fo tjieler ÄieBe jur 
Seit ber Spolera gerettet ^^atte, ergriff beffen ^»anb 
unb brüdte mit einem tiefen (Seufzer einen ^u^ barauf» 

^fex fragte ben (Su^erior: „^bet unter SI)ren 
$atre^ rtierben üiele Bürger unb ^inber biefe§ :2an== 
be§ fein? 5Barum lä^t man fie nic^t in.i^re ,§eimat^ 
geben?" — 

„2Bir ^aben ba§ »erlangt/' i?erfe^te ber (gu^erior, 
„aber man gibt un^ barauf ireber S3ef(^eib, nod) läp 
man un^ an ben Äbnig tecurriren, \a, ein 53eamter 
t)at ein SOßort faöen laffen, ba^ un^ ncd) (Sd)Iimmereg 
beforgen läBt." — 

3lfer rief untDittig unb entrüftet: „3)iefe Unmenfd^en 
»erbienen 3i)r-en ganzen ^a^,"— 

„9^ein, mein ^err, unfer 3Jlitleib." — 

„5Bie? 9iac^bem fie fo gegen @ud^ toerfal)ren, — 
tt)o fie @u(^ bo(^, n?enn fie @uc^ nid^t bei einanber 
Traben tDcdten, auS einanber gelten laffen unb nac^ 
^aufe f^iden tonnten, — ba ^ffet 5^r fie nid^t?" — 



212 

ff^ix Raffen fie nic^t, ti^ir ^ünfd^en i^nen aud^ lein 
Selb, tdh bitten ®ott für jte." — 

5lfer, übet eine \o eble unb c^tiftlid^e ©efinnung 
tief bett?egt, toerabf(^iebete üä) unb tetlie^ ba^ ©emad^ 
mit einem für i^n ganj neuen @efüf)Ie im .^er^en* 
^vod S^age nad^l^er tei§te er nac^ Äucca ab» 33ei ber 
ga^^rtüber eine ^n'^ö^e ^tt>if(^en ^org^etto unb 'B^mm 
fiprang eine geber in feinem ^ao^^n unb er mu^te bep^ 
]^alb tt^a^ in Ie|terer @tabt ^ertüeilem 2Bäf)renb er 
an jenem tnunbertjotfen @oIfe, h)orin mehrere 55^t^tten 
in ©ic^er^eit Qlnfer it)erfen fönnen, o^ne fi(^ gegen^ 
feitig ju fel)en, auf=^ unb abging, er^ob fid^ in ber 
gerne ber btcfe Sf^auc^ eine^ S)am:pfer§, ber auf ba^ 
Ufer jufteuerte* 

„3)a fommen fiel ba finb fie!" fd^rieen auf einmal 
mehrere ^erru(^te ©efic^ter. „3)a finb fie! (Steine in 
bie rganb! e^ fommen bie ^efuiten! Raffet fie nic^t 
an'^ &ant fteigen, e§ finb bie geinbe 5talien§; fie 
'vooUen eg an Defterrei(^ t?errat^en, uufere Käufer ter^ 
brennen unb unfere <Bö\)m ernjürgen!" — 

3)ie 2Büt!)enben iraren einige ©enuefen, it)eld^e ge^ 
l^ört I)atten, Da^ bie S^egierung bie ^efuiten t>on ber 
gregatte „(St. SDf^id^ael" auf ben „(St. ©eorg" 1;)aik 
bringen laffcn, um biefelben nad^ ®TO^^ ^^'^ ^"'^^ ^^ 
in fianbe u^eiter nac^ ^JJaffa in bie (Biaakn be§ «ger- 
^ogg toon SDZobena ju tran§^ortiren, unb bie i^orau^^- 
geeilt rt»aren, um ba§ 35cl! in ^nfulten gegen bie 3>er^ 
bannten aufzuregen, ^ei biefem Hrmcn eilten bie f 
ß^arabiniere t)erbei, ba§ Sd^iff fam an, tt>arf 5ln!or 
unb (ie^ bie S3oote in ba^ SJteer, um bie- x^efuiten an 
bag £anb ju feljen. 



I 



213 

3Iber taum itiaren fcie S3oüte auf (Sdjxi^ireite fcetn 
Ufer na1)t gelcmmen, aU jene 3Büt^enben einen (gtein^ 
:^agel gegen ttefelben fd^Ieubetten, 3)ie (5;arabtntete 
fd)neen: „@eit) nnr tn^tg, Äente, fcer Äcnig 'i:)at'^ 
Befo^^Ien; fie finb unter nnferer ^ctrac^nng; 5^r fe^^t 
l^ier fc^on bte SBagen, \v^^^ fie rceiter bringen fcHen, 
in iBereitfc^aft fte:^en; fie ^ben nur einjufteigen unb 
tüeiter ju reifen/' — 

„9^ein, nieber mit ben ißertätl^ern!" — 
Einige tvadere 5[}?dnner, unb 5lfer mit i^nen, leg^ 
kn fic^ in'» SJiittel unb brachten e^ mit Wnhz baf)in, 
bag bie Unglücflid^en in bie (Sbaife fteigen burftem 
5Iber n?ie fcElte man unter tiefen 5lu§brü(^en factiöfen 
.gaffet ben alten 2Bifc§h), ber eine wa^xe Jammer- 
geftalt t?on Äo^f big ju %x\^ n?ar, jufammengefrümmt 
unb contract, unb ber fi^on in ben le|ten Sügen lag, 
ireiter fc^affen? 3)er junge $ater be§ !cniglid)en 
6;oöegiumc, n?el(^er italiänifi^e Srac^t trug unb eine 
grof^e breifarbige .gal^binbe um ^attc, lub fid) ben 
Traufen auf bie (Schulter, unb fc^ritt, inbem er trie 
mi ^elijeiagent fc^rie: ,,SGßeg ba, ßanaidel fort i?on 
^ier!" mit bemfelben auf einen 3Bagen ^u unb legte 
i^n, fe fad}te aU er bei bem großen ©etümmel fcnnte, 
l^inein. 

3)ie verbannten ^riefter fuhren unter bem ©c^eul 
unb pfeifen ber häuften 9J?affe n?eg, cbn^cl^l fie bei 
jctcm SBagen einen ßarabinier batten. ^U bie 9Jiagra 
bereite f)inter i^nen tt>ar, lenften bie beiben ^arabi^ 
nicrc, trelc^e ju ^ferbe i^crau^rittcn, beftürjt um, unb 
melbcten i^ren Äameraben; — „njir finb ^Iße toer== 
loren! tjcn «Sarjana jief^en ung me^r benn taufenb 



214 

SBütl^enbe entgegen, i^elc^e toon 'B^tuxa au§ bnrc^ eine 
©ftaffette S^ad^tid^t er^^alten IfaUn: fie ftnb.bert>affnet 
unb fetteten: ,„^ob ben Sßerrät^etn!'" — 3)te 
(^atabiniere nahmen ftd^ ^ufammen, Befahlen ben 5ßo^ 
fttEtong einen Umti?eg p machen, nnb auf Der ent^ 
gegengefe|ten ^eite ber ©tabt anjufa!)ten; bort foöten 
neue $fetbe etngef^annt derben unb eg bann tueitet 
na(^ (S^anara ge^en* ^njrt>t[c^en Bereiteten bie un- 
glü(!li(^en Qefuiten il^re <SeeIe "oox, ert^eilten einanbet 
bie ©eneralabfolution, ^oben bie klugen gen ^immel, 
tiefen bie !)eiL Jungfrau an unb boten fic^ bem ,gerrn 
iDÜttig pm £))pfer* 

9^a(^bem ^fex feinen SGßagen ^aiit trieb er^^etftelffen 
laffen, fe|te er feinen SBeg fort unb traf ju (Sarjana 
p ^b^n ber (Stunbe ein, tt>ü jene Ic^gelaffenen Seiger 
gegen bie ^äter auftürmen tt>oIItem ^U %\^x ba^ 
©etvitter bemerfte, t^dä^^^ fid^ über bie Unglüdlic^en 
entlaben folttte, Iie| er feine ^alefc^e auf bem $la|c 
l^alten unb fc^Iug bie ^flid^tung i'n^ greie i)or ber ©tabt 
ein, unb ^ier erbli(ite er ba§ grä^Iid^e Sd)auf^iel, toie 
etliche !>unbert (Sd^urlen mit großen unb fleinen ©teinen 
ben 3Bagen ber 35äter juftürjten unb mit aufgef)übe^ 
nem ^rme ben 3Bin! ertt>arteten, um biefelben anzu- 
greifen, 2)en meiften unter ben Sufc^auern fträubten 
fic^ bie .gaare unb lief ein ©d)aucr über ben ^cr^er; 
fie fd^Iugen bie klugen ju ^oben ober !el)rten fid) ah, 
um nxdcjt biefe ©cene p fe^en, QInbere ©rboSte brangen 
bi§ pm ^utfc^enfc^lage r>or unb iuarfen jenen $rieftern 
Straj^en-, Sflinber^ unb ^ferbelctl) in ba^ @efi(^t, \o 
bag fie gar feinem SO^enfd^en mel^r gleid) fal)en; il?r^ 
,gaare, i^r ©efic^t unb if>re Leiber nnucn i^cller Um 



215 

flati); ble UnglücEüc^en gleiten bie klugen lu, um nic^t 
^511 erHinben, unb me{)t al§ ©inen traf pgleic^ mit 
bem £ütf)e ein (Stein, ber if)m ba§ ©efic^t i?erle|te. 

^ad} ®ctt^^ SBiüen langten i?on ber $üft bie neuen 
iPferbe an, it)elcf>e in ber ^J^enge Qt\))a^ ^uft fd^afften, unb 
ۤ n?ar ein 3Bunber ber SScrfe^ung, ba^ S^iemanb ben 
erften (Stein n?arf, benn fieser träre nad} bem erften 
ein ganzer §agel gefcmmen unb 'ijätk unter einem 
(Steinhaufen jene SD^drtt^rer ber geheimen ©efettfc^aften 
begraben, tt?elc^e glücflid^, obii^o^l in ,erBarmung^n?ür^ 
^igem Suftanbe, bei £a\?enja über ba§ ^iemontefifd^e 
l^inaug unb unter Äob^reifung ber ©üte ©ctteg in 
^arrara antamen. 



XIV. 

(T c ft i 0. 



Unterbeffen I)atte fic^ bie ^abette i>cn ^nterlalen, 
tt>ie in einem anberen Sa^itel bereite erjä^lt ift, fd^on 
@nbe 9^.ct)ember be^ ^vergangenen 5a^re^ auf bie ^nfet 
(Sicilien unter bem 9^amen „53areneffe i>on 2)erberg" 
begeben, um bort ben jungen ßeftic aug ber 3Belt ju 
fd)affen, ber ^u befferer (5r!enntni§ gel^t^tgt unb ijcn 
ben geheimen @efct(fd)aften, benen er i>ürbem ju fei^ 
ncm gren^cnlofen Unglücfe feinen ÜKimen unb feinen 
^eiftanb gegeben b^^tte, abgefallen tuar. ^n ^^>vilermo 
angelcmmcn, miet^ete fie fid^ eine fd^cne SBo^nung 



216 

am Wltm unb foxfc^tc bem 2:^un unb ■Ireikn (5:eftto'^ 
nad). ©te erfuhr, ba^ berfelbe ^u SOßei^nac^ten mit 
ben ©öl^nen be§ gütften, beten Seiltet et itiat, t?ott 
(£^tacii§ ptücflel^teu tüittbe, Sffiä'^tenb fte trie eine 
^a|e, bie bem «Scheine nad^ f(^Iäft, abet gebulbig i)ot 
bem SDf^aii^loc^e auf tet £auet liegt, auf il)t Dipfer 
ipattete, legte fie bod^ bie «gänbe nid^t in tfen 'BiijOd^r 
fonbetn n)at iooHauf bamit befc^äftigt, bie t>etbte(^eti^ 
fd^en $lane unb -Snttiguen bet Umftut^^attei ^u föt=^ 
betn unb ^u untetftü|en, unb na^m an ben Sitfam=^ 
menfünften beg jungen (Sicilien^ eiftigen 5lnt!)eil, 
um bie SDlitgliebet ^u gtojen unb tafd^en D^^euetungen 
an^ufeuetn» ©ie !pf(üg t^eil§ offen, t^eil^ in^ge^eim 
l^äufige Sufammenfünfte mit ben irätmften 3)emagogeu 
im §aufe be§ gütften ^on «Scotbia unb be^ alten 
^Kuggtetü ®ettimc, tüo fie aU^ 5lbenbe balb biefen, 
balb jenen bet eiftigften -öimget be^ So^nn 'con 
^Ptociba fanb« X^iefelben mad^ten ficf) bie ge!)eimen 
£unftgttffe, beten fid^ bie ^Igitatoten bet (Sd^t^eij unb 
^eutfd^Ianbl bebienten, ^u $)^u|en, ^nb it)ufeten bet 
^atoneffe füt bie le^tteid^e ®d^ule taufenb 'Dant 

511g ^eftio nac^ ^aletmo jutiidge!el)tt toat, nal^m 
ißabette, treidle bie ^anbfc^tiften ttefflid^ nad)jua^men 
i^etftanb, p biefet £i[t i()te aufludet unb fd^tieb an 
^eftio SBtiefe, it)ie U)enn fie ton einem feinet i8ägd()en 
in -Sujetn !ämen, ba^ et übetau^ liebte, unb fd^idfte 
i^m pgicid) ein Eiltet, n?otm fie ibn hat, et möge 
gefäKigft p i^t fommen, ba fie il)m 9}tand)etlei i>on 
^entiette, — fo ^ie^ fein ^ägd)en, — au§ptid)ten 
'i)ab^, ^eftio n?at batübet l^od^ etfteut, unb bie ^a- 
toneffe empfing il)n auf bie lieben^tüütbigfte Seife, fo 



217 

t)a| er ganj für Die etle Xarm eingenommen irurfce» 
9^ic^t ^ufrieten mit bem erften S3e[uc^e, tarn er ju jeber 
©tunbe, ti?o er i^cn feinen @efd)äften frei trar , in 
tertraulic{)er SBeife ^n i^r unb ging and) H§treilen 
mit i^x f^ajieren. 

Änrj, bie ^erfcblagene h?nfete i^re £ift fc treff(i(^ 
anzulegen, ba^ il)r nad) Änrjem fc^cn ber günftige 
5Uigenbiicf ^um <Sd}(age gefommen fd)ien; bereite ijattt 
fie (S^eftic eine§ ^^Ibent» bei einem S^nijiergange in 
einen biegten Scrbeertt^alb an^erl^alb ^$valermc'§ hinter 
einen tgügel mit abgelegenen 3jBegen gefül)rt, tvc in^ 
einanbergef(^hingene tiefte bie 5(benbbcimmening jnr 
finftern ^ad)t mad^ten. (^b^n ircKte fie i^m ^errätbe^ 
rifd) ben langen f(^arfen Xeld) in bie (Seite ftcfien, 
a(e auf einmal ba^ fc^arfe ©ebett cine§ ^Binbfpiel^^, 
ba§ mit anbcren ,g>unben burd) biefe £abt)rint!)e jagte, 
an ii)r £[}x brang. ißabette fürchtete, bie §erren ber 
.gunbe mcd)ten l)injufommen, imb intem fie t^at, aU 
a^eüe fie fid) je|t iriebcr unter bie ^eute mifc^en, be^ 
gab fie fid) mit (^eftio in bie (Stabt jurücf, 

Xa i^r biefer (Schlag nic^t gegliidt trar , entn?arf 
fie einen neuen ^'lan, um ju ibrem Siele ju gelangen. 
^l§ fie bal)er eine§ 2ageo allein mit einanber ju ^auic 
Voaxcn , begann fie mit getvic^tiger , ftrenger 50^iene : 
„lieber (Jrnft — ((Jeftic ijk]^ er in bem ^unbe), ~ 
@ie muffen nnffen, baf> id) im i^erflcffenen Saläre mit 
anbern beutfdjen 3;amen nac^ (Sinfiebeln eine gahrt 
gemacht l>abe, um 3^re 9J?utter öctte^ ju feigen, unb 
ba^ ic^ ba fc tief, im ^erjen erfc^iittert unirbe, baj^ 
ic^ bie ic|t feine 9?ul)e mel)r gefunben babe. ^d) fu(^e 
mic^ jtvar unaufbcrlic^ ju betäm^fen, aber ber ©ebanfe 



218 

nic^t länget ^roteftantifc^ ju Bleiben nnb !at^olif(^ in 
njerben, verfolgt mtd^ mit rtiunberBater ,gattnädig!eit 
@ie finb ein guter ^at^olil, füunen (Sie mit feine 
SBeifungen geben, bie mit in biefet (^ad^e ju £ic^t ^et^ 
l^elfen iuütben?'' — 

(Seftio, bet in bet %^ai fid^ gebeffett ^att^, na^m 
btefe 5[Ritt^eiIung übetau§ fteubig auf unb machte if)t 
ben SSütfc^lag , fie mit einem gele^tten ftommen ^tieftet 
in 55etbinbung ^u fe|en, rtjeld^et fie i^tet ^ttt^ümet 
übetfül^ten unb if)t bie fat^olifc^e SBa'^r^eit in ba§ 
i?oIIe £id^t fe|en fönnte, 

^ab^ti^ etrt>ibette, inbem fie batauf einging : „-Sd^ 
Ibin ^f)nen bafüt unenblid^ toetbunben; injtrifc^en er^ 
fuc^e xdf ©ie , bag ©ie motgen 5lbenb in bie ^afiüca 
t)ün SSJ^onteale, an bie ©täbet bet Könige fommen 
mögen ; bütt fonnen tüit , ül)ne gutd^t t>on ^emanben 
untetbtoc^en yn tt>etben, )Poa^ in ^aufe i?ft gefc^ie^t, 
beffet unb tu^iget l^ietübet f:pte(^en/' — G^eftiD antit>üt= 
tete, ba^ et getne ba^u beteit fei unb ba^ et fie ab^ 
!>olen tüoCCe. „S^lein, nein," fagte S3abette, „Sie ge^en 
allein unb xd) tx»etbe auc^ aEein ge^en unb al^balb 
bei 5^nen fein. Säumen Sie nut ni(^t lange! Waffen 
©ie jebod^ ^^ten SBagen jutüdfa^ten ; Sie it)etben 
in bem meinigen nad) ^aletmo ^utüc!!ef)ten*" — 

5lm anbetn S^age gegen Sonnenuntetgang wax (5:eftio 
in bet gto^en Äitd}e t)on ^iJJcnteale; ^uctft bettad)tete 
et ben $ßunbetbau, it>eld}en bie gteigebigfeit bet not^ 
männifd)en Könige, bet ©tiftet bet ficilifc^en SD^cnat- 
c^ie, gefi^affen I)atte, bann fd)titt et aßein auf bie 
(SJtäbet ^u. 3)ie SBintettage finb tnxi unb büftet; 
fd^on jut SSeg^etjeit it>itb eg finftet, bet gctt)ifd^e ißauj 



219 

füöt f{(^ mit maieftätifc^em S^itnlel; bte Äöntg§gräber 
hatten befcnberg ju jener (Stunbe nur ein mattet ßid)t; 
defttc, ipeld^er ftc^ fo ganj allein fa'^; lief; ft(^ am 
3u|e eineg ^ßfeiler» auf bie £nie niebex nnb bat ®ott 
in tiefet melanc^olifc^en, feierlichen Stille: (Sr möge 
i^m in feiner (SrBarmnng tie ©ünben feiner -^ngenb 
t)ergeBen nnb i?or ^Eem bie, bafe er einft burc^ teuf^ 
lifc^e (Si^tüiire unb glücke ben ©lanben i^errat^en l)aBe, 

SBd^renb er in biefem ©ebanlen bafniete unb 
feinem 5luge S^ränen entquolfen, l>erna^m er lei(^te 
gu^tritte, fd^aute auf unb fal^ bie S3aroneffe l^eranlcm^ 
men. «Sie trug einen braunen 5[Rantel unb ^tte bie 
^änbe in einem großen, mit grauer @eibe gefütterten 
SJluff t?cn 9}larberpelj» ©ie trat t?cr, banfte i'^m für 
feine $ün!tli(^!eit unb brüdte il)m mit ber 9?e(^ten 
bie ^anb, inbem fte f^rad^ : „Sd) l)alte eg für beffer, 
'wir fe|en un^ , um ju ^>laubern , l)inter ben ©arg 
3Bill)elmg beg «Öfen." — 

(Sie gingen um ba» SJJcnument :^erum. S)ie ^a^ 
rcneffe blieb einen Qlugenblid fte^en, gleid}fv:m um e§ 
ju betrachten, richtete bann bie ^ugcn auf ben gufe 
be^ (Sarget unb f^rad} ;^u ß^eftio getranbt: „Jpaben 
Sie fd) DU einmal bie ^nfd^rift biefe^ gtof^en 5lönigö 
gelefcn? 3."i>ir treuen bri^ ein tveiiig febcn, \va^ bar^ 
auf fte()t?" — 

Seftic beugte fi(^, ba eg bunfel tnax, unb l^eftcte 
fein 5luge auf ben 3!3^irmcr, um bie 5luffd)rift l)erau^^ 
jubringcn. 3)a jog bie S3abette einen breifc^neibigcn 
2)olc^ aug bem SJiuffe unb ftie^ i^m beffen fd)arfe 
S^i|e in ba^ ©enid; eben fc rafd) ri^ fie ben Sta^l 



220 

lieber 1)^xauß , f^tang auf bie (Seite imb bohrte t^n 
burc^ bte Spieren in fein ,ger^» 

1)k SSexrud^te ^cg ben 3)oI(^ 'i)^xauß, nnb reinigte 
i^n gan^ MtBIütig an einem ü^ocffc^o^ i?on (S^eftio* 
©ie !am nnbemexit au§ ber ^afilica, ftieg rt>ieber in 
i^ren S^Bagen nnb etfc^ien, o^ne ba^ ^emanb in ber 
SBelt ^erbad^t fc^öipfen lonnte, am ^knbe , iüie ge=^ 
iDÖ^nlid^, Reiter nnb t>ergnügt, beim gütften ütnggiero 
(Settimo, tvo ber ^ngfd)n6 ber ^erf(^tr>orenen berfam^ 
melt ivar, bie in tüenigen ^agen in offener Sf^ebeHicn 
log^nfc^lagen nnb anf ber ^nfel eine grei!)eitöbeii3e- 
gung ^u beginnen befd)Ioffen 1i)atkn.'^} 

^n ben erften 3^agen ber äBut^ nnb be§ @eme|elg 
ftanb ^aheik, in 9Jlänner!leibnng, immer auf ben iBar^^ 
ricaben, f(^c§ hinter benfelben auf bie ©arnifon au^ 
einem englifd)en £etten!ugeln^@ef(^ü| nnb [türmte, al§ 
bie föniglic^e (5:aferne genommen 'voax, unter ben (Sr^ 
ften tr»ie eine S^igerin in bie Siuimer, ging auf bie 
^au^tleute lo§ nnb me|elte fie erBarmung^Io^ nieber» 
3)a it)r aber bie betjorfte^^enben rei^olutionären 5(u§^ 
brüd^e in 3Kien gar fe^r am t^er^en lagen unb fie mit 
ben bortigen 23erfd)ti?orenen S^erabrebungen getroffen 



*) (ä§ finb um öon 61^1:611 bittere 33e[cf;ti^cibcu jiijjcfoin^ 
tneii, aU ptten tviv beii ^'iirften Oüiggioro ®ettimo beö ]^einiltd)en 
(Äini>erftäubnif[e«s mit bem 'ccn 33abette begangenen 9)iorbe be== 
fii^ulbigt, unb ^Wav tvdi biefetbc nac^ ber a^iiffcttjat firf? ju iftni in. 
(Ä5eleUfd;aft begab. SlUein ir>ie fanu man nur am nufcrn ^Borten 
einen fo unwürbigen SBerbad;t [c(;üpfeu? 2)ic Ü)ceurf;kr ber @ecte 
geben nad^ einem OJJorbe, gerabe um jeben iöerbac^t Don fid^ ah' 
Suiüäfjeu, in auge[e(;cne «Käufer mit unfcbutbigcr SDiiene, bie in 
9?icl;t0 bm fc^recfüd;e @e(;eimuitj bc§ C^cr3euiJ \>crrätb. 



221 . 

iMtte, iuel^e fie nac^ 3)eutfc^tanb tiefen, bef^^loj fte, 
3icUten ju t>erlaffen; inib tüeil i^r ba§ 5D^eer auf 
jener ^^it^ t)er|d^Icffen ti>ar, beftteg fie ein t)ritif(^e^ 
^a^rjeug, f^^iffte fic^ nad) Walta nnb toon bort nad^ 
i^Lca^el ein. 

^m «gafen tocn 9^ea^el angefcmmen, lanbete fie 
vvuf beut neuen 9JJoIo, unb erfragte einen ber beften 
(^aft()öfe, toon n)o au§ man bie ^^errüc^e 5(Uöfid)t auf 
bie ß^iaia ^at 

5n bemfelben Wugenblicfe bemerlte man unten auf 
bem freien $Ia|e be» (S:afteK§ einen 31uflauf unb ein 
^clf^gebränge, ein gegenfeitige§ gi'cigen unb (Btau^' 
mn, ein 3ufammenfd)aaren ^cn Dleugierigen auf ben 
2^erraffen unt) 53altcnen, ein ^geri^orftreden ber Äö^fe, 
ba^ bie ^ahtttt fic^ über ben £utf(^cnfd)lag ^inau§ 
neigte, unb fragte, n?a^ benn biefer Xumult bebeute? 

Wlan gab il)r bie ^nttrort, ba^ bie DIaticnalgarbe 
bie 3efuiten t^erjagt f)aht unb fie ie|t nad^ bem (Sa^ 
fteUe e^cortire, n)o fie ju <8c^iffe gebracht unb bann 
in ©otte^namen n)eitet gefc^afft ujerben foüten. iBa^ 
bette tonnte fi(^ nic^t met^r l^alten; fie ftieg au§, 
miid)te fic^ unter bie 9)ienge unb gelangte mit ber 
bid)tcn 33^affe in bie Dlä^e be§ 9)^ebinabrunnen^. ^kx 
ftemmte fie fic^ an bie eifernen ©itter unb it^artete 
auf bie 3Eagen, ^üelc^e i^crbcifcmmen feilten; fd)cn 
fal) man biefelben \)on ber (St. 5ofe^!)^tird)e gegen ben 
^Brunnen l)cranfa^rcn ; e^ ^üaren 1ücI>( brei^ig l)inter? 
einanbcr. 2)ie ©eäc^teten fafeen je ju t)ier in einer 
(^()aife, mit bleid)en, abgcjel)rten, aber l^eitern @efid)^ 
tern; fie traren tocn ber 33ürgcrgarbe umgeben unb 
iDurben ihmi bem ^la|e SDtercatctlo, Uh^ man il)r (Sri- 



222 

Xegtum erftütmte, über bie S^olebo- unb SO^ontelbeto^ 
ftra^e naä) (l^aftelnuoijo gebracht 2)ie S^ea^olttaner, 
iveld^e ju btefer 5Itt offentltd^en Äeid^enbegängntffe^ 
herbeigeeilt iüarett, beobachteten ein f(^merjlid)e§ &xU^ 
f(^ii?eigen, ber grei)el tjatte fie mit «Sd^reden, bie @rau- 
famleit mit ©ntrüftung erfüEt» „Die Unge^^euer!" 
f^rac^en bie Äeute an§ bem 3Sol!e in ber D^lä^e ber 
^abette, „bie ©ottlofen! ift e§ ntt^t fd^änblid^, bie 
Unglüdlic^en einen ganzen %aQ unb eine Dlad^t lang 
mit (^(^ilbiüac^en in ben Sintmern gefangen lu galten, 
biejenigen, treidle fid^ burd^ bie genfter p retten ter^ 
fud)t Ratten, jn verfolgen; bie Uranien au§ i^ren ^et^ 
ten ^n reiben, un[ere SiJlitbürger in ächten? W^^ 
^db^n fie i^nen genommen, i^eber SBei^jeug burften 
bie Firmen mit fid^ nehmen, noc^ Meitier ^um ©c^u| 
i)or ber ^älte!" — „SBie, tieiber unb 3Q3eifoeng?" 
fagte ein 5lnberer; „ba^ ^aben aße^ biefe ebeln ®ar^ 
ben geraubt; id^ ^be fie biefen SJJorgen bie @eri?iet= 
t^n bei ben Problem bort unten ©tüd für <BtM um 
3 Äreujer herlaufen fe^en." — „Unb xd} /' fagte ein 
2)ritter, „l^abe fie in ber <S!peife!ammer (B^^ä, SQSürfte 
unb M\t fte^len unb in i^^ren §>elmen ijerbergen fe{)en. 
!5)ie iDÜften, nieberträd^tigen ©d^Iingel! bie eingefleifd^: 
ten S^eufeU fd^au einmal, tt?ag für ©eftalten ^on @tra: 
lenräubern! fie gleid^en ben .genfern ß^^rifti! it)a§ fih 
Sud^t^au^gefid^ter! ^Jlein, fie finb feine 9^ea^oIitaner, 
fie fommen aug ber .gülle! 5lber bei ©Ott, fie n?er: 
ben eg fd^on bejahten* ^d^ 1 biefe armen ^Priefter, h)i( 
toiel @ute§ l^aben fie un§ getrau!" — 

3ll§ man unter ben übrigen aud^ ben ^?ater ^a^el= 
lani fommen faf), ben alten SD^iffionär unb SSater be^ 



223 

^sclle^, bemäd^ttgte fid^ Qltter bte tteffte (gtgriffen^ett ; 
tvi ^at feine S3tuft, aug ber ftc^ md)t ein (Seufzer 
Ic§rang; OTe§ tuinlte i:^m mit ber «ganb unb mit ben 
^ugen ^u, QJtöe^ n?einte unb UclqU, OTe§ murmelte, 
toon 5lbf(^eu unb TOtleib Belegt, 

SBabetten'o Qtxi tcinnte feine SRü^rung, aber gleic^^ 
)poi0 erfaßte fie tiefer Un^iöen bei biefem @(^aui>iele, 
ba§ ben ge!)eimen ^unb in ben klugen ber frieblic^en 
IBürger ^er^^^ machen mu{{te, 9lac^bem ba§ ©ebränge 
nac^gelaffen ^atte, begab fie fid^ in i:^ren ©aft^cf, i^cn 
beffen genftern au§ fie ben X)am)pfer „glainc ©icia" 
tocn bem SQBerfte 'con Saftelnnot^o , ba^ Sßerbed tjcö 
^efuiten, abfahren fa^> Xer §immel tvar büfter, 
fc^n?ar^e§, bro()cnbe§ @en?ölf l^ing über bem ^QZeere 
unb entlub ficb in einem biegten pflegen unb ^agel, 
tua§ für ben 11, Wläxi ettra^ Unge^öl)nlic^e§ unb 
gteic^fam ein S^id^^n be§ jürnenben «gimmel^ ti?ar. 
Stt)ei grcfie ^f^ad^en mit gemeinem ©efinbel, n?eld^e§ 
f)c^nifd^ ba§ SJJiferere fang, folgten bem ;^am^fer; 
allein biefer ftie^ in'^ offene SJJeer in ber Sfiid^tung 
be§ (^ap \)on $ofili)p)po unb ^erfd)tr>anb. (Sr l^ielt erft 
in ^a\ä an, unb in jenem alten, einfamen (JafteHe 
fanben bie armen ^rieftcr fid^ere§ S}uartier, um bann 
einige 2^age barauf nad) 5D^alta treiter ju fegein. 

^n 5Jleapel fa^ eg burd) bie Umtriebe in feinen 
SÖlauern, itjie burc^ iöeforgniffe i^on ^u^en, nid^tg 
tüeniger al§ ge'^euer au^; bie fd^lcd^ten (Säfte, tt>el(^e 
Jett langem* feinen ^lu^brud^ gefunben unb geeitert 
Ratten, bilbeten nun eine entjünbete ©efd^n^ulft, irelc^e 
heb^artig um fid) fra^; aber immerbin hjar noc^ ba§ 
ctgentlid^e sBolf, n?ie ber ^rm beö .^eere^ gefunb, unb 



224 

ba§ $er^ be^ Äönig^ ftar! unb Itäfttg. ^ei bie[et 
£eben^!raft ftanben bie 2)tnge nod^ ntd^t toerjtretfelt, 
unb iüenn au(^ bie ^ömgltd^en fein gute^ ga^maffet 
l^atten, fo fehlte e§ au(^ ben ÄtBeralen nic^t an ©anb^ 
Bänfen, £Ii:p^en unb (Stürmen in bem iuilben ©trome, 
in beffen nngeftümen «Strubeln fie ba^in fui^ren* ,^a^ 
bette glaubte fid^ bei biefem SBogen ber ^arteien-'-auf 
fidlerem ^oben unb na^^m fi(^ bur(^au§ nic^t in Ic^t, 
ijermeinenb, Da^ bie 3efuiten^e|e ein Seid^en be§ )ooh 
len, gewiffen 2;rium^!)e§ ber greibeit fei» 

^Hein ^age§ barauf \aQU ein :^ieutenant ber 
@d^tt?ei^ergarben ^u einem feiner £ameraben: „S^Beip 
3)u, %xani, bafi xä) ])zuk eine grembe gefeiten, bie ber 
^aMtt t>on ^nterlalen gleicht? Sie geno^ gan^ aÄein 
auf St» (SImo bie ir)unbertooöe 3Iu§fic^t auf D^ea^el; 
ben 3Sefuto, ben @clf, unb ic^ !am eben toon ber ^aä:)e 
bei ber (S:ertDfa l^erunter» ^(^ fal^ fie feft an, benn 
fie !am mir gerabe entgegen unb irar gan^ in ben 
Qlnblic! -i)ün ß^a^o bie Wlontt toerfunten, Sie ift eS 
geii^i^»" — 

,,5ld)! n?a§ fagft 3ju mir ba, lieber £)^ti?alb! Siffe, 
1)U l)a\t X'id) nid)t getäufd)t; geftern l)aht id^ auf ber 
^iaj^a SfJeate ben berüd^tigten Matijt^ l^erumfd^Ien^ 
bem unb i?oII SSerwunberung bie ,gatte be§ l^eiligen 
granci§cu§ toon ^aula betrad)ten fel)en; er ift gert)i§ 
al^ 2)iener bei i^r angefteKt»" — 

„SBeld^er Mai^z^V fragte D§n?alb» 

„S)er Kellner i)om ©aft^cf pm ^är'en in iöern," 
entgegnete granj, „jener toerf(^mi|te Sd^lingel, beffen 
3)oIdb unb beffen 33üd)fe nie if)r Siel l>erfef)len! jener 
©rjfc^urfe, ber l^ernad^ bei ben greifd^aaren it?ar unb 



225 

in ben tieinen (Santonen foI(^e iBiibereten Verübte. :^u 
lennft i^n 9eit)i|." 

„Sa, id^ fenne i^n/' — 

„5lber trie fommt bod) bte toerpuc^te ^eje f)tet^er, 
unb ii?a§ mag fie f^ter vvoUen?" fragte granj, — 

,,SQBa§ fie !)iet iüiö?" entgegnete D§n?alb , „pc 
irirb irgenb einem UnglücEIic^en auf ber (Spur fein, 
um i^n ber iRac^e ber ge{;eimen ©efeEfc^aften ju 
o)pferm @§ lann nid)tö 5lnbere§ fein; mir ift auf ge^ 
l^eimem SBege mitget^eilt korben, ba§ bie ©efanbten 
toieler Jpöfe if)re ^Regierungen i)cr ber ^eriregen^eit 
biefeg 9JJäb(^en§ getvarnt i)ahmJ' — 

©inen 3:ag nac^ biefem @e|prä(^e ber beiben Dffi=^ 
eiere, in ber erften ©tunbe ber dladjt, ^ielt ein SBagen 
auf bem $(a|e beüa 35ittoria unb e^ ftiegen au§ bem^ 
felben jtrei tßerren, bie bann üor bem ©itter ber 'ö\== 
fentU(^en ©arten auf unb abgingen, ©ine ^Ibe (Stunbe 
fpäter txakn fie bei bem «gaugmeifter be§ ©aftbefg 
ein unb fragten, ob bie ^aroneffe t>cn :i)erberg fd^on 
gefpeiöt ^ahe. 

„3a, fd)on längft," ertriberte ber ©efragte, „il^r 
33ebienter ift fo ^hm auf bie $oft gegangen." @ie 
tieften fi(^ al§ @raf l>cn 5lrftelp^ unb S3arcn t>on 
©u| mdben. ißei i^rem Eintritte fanben fie bie iöa^ 
roneffe mit ber 5Iugt>burger ,5IIIgemeinen ^tntung' in 
ber ^anb; fie mad)ten fid) ganj nal^e an i^re Seite: 
„Signora," f)3rad) bann ber ©l}cf, „Sie finb in ben 
ganten ber ^uftij." — 

„Sie!'' — 

„Sc^iücigen Sie, 9)Jabame!" — 

„5lber Sie irren fid) in meiner 5perfon" . . . — 

Suüc Don Bcroui. I. 15 



226 

„^m ftttt!'' — 

„(gntfe|Ii(^!"_. . . — 

„(BM über" . . , — 

„^Iber, fo laffen @ie mi(^ bod^ nur einen (S^iDl 
über ^^^ nmit»erfen/' — 

„@ie iDerben ba^ OTe§ in iDeniger al§ @iner (Stunb^ 
^aben/' — 

(Siner ber ,gerren na^m fie artig n^ter ben ^rm^ 
ber anbere fe|te i^^r ben ,gnt anf, iuelc^er auf bem 
^^tit lag, fc^Iog ba^ äimmer ab, unb man geleitete 
fie ^um SBagen. Unten auf ber ©trage n^arteten be- 
reite brei anbere (S^ommiffäre, t>on benen fid^ einer mii 
bem (S:^ef in bie ^^aife fe|te, iuäi^renb beffen ^Begleitet 
in bag Sintmer ^urürfging, um bie $a^iere in ^efd^lag 
p nehmen, unb bie hoffet unb ba§ ©e^äd p bur(^= 
fud^en- 2)ie beiben anbern tüarteten auf SD^at^e^, bei 
aud^ balb barauf luxMtam. 



XV. 

2) i c |) r f c* 

3n 9lom na^m TOfa ii^ä^renb ber ganzen Seit, itjo 
51[fer abit>efenb tvar, it^r ^erj fo fet)r in ^ä:)t , ba§ 
il^re greunbinnen unb S3e!annten fie nid^t einmal bef^ 
fen Sflamen au^f^rec^en f)i3rten; rebetcn 5Inbere t>ü] 
i^m, fo n?ar fie ftet§ fo gelaffen unb ru{)ig, il}rc SQZieni 
unb ©eberben liegen fo n^enig eine ^ei^egung unb 



227 

il'atfung be§ ,ger^en§ erfennen, bag fie bet 9^eib nic^t 
nic^r mit feinem giftigen actione ju toerlDiinben iüagte; 
ia, bie meiften SÜfJäbd^en glaubten j|e|t, ba| TOfa i^n 
treber liebe, noc^ je. geliebt ^abt. SRic^t§beftotDeniger 
rächte ba^ 5[Jläb(^en unjd^Iige Wlaiz an i^n; unb bie 
lunlanfenben ©erüd^te, bap er in ba§ (Setrebe ber 
tiiro^difd^en 2>erfc^trcningen terftridt fei , fc^merjten 
fie imfäglid^ unb it)r einziger SBnnfc^ trat, ba| er ein 
iet^tf(^affener unb tugenb^after Jüngling fein mcc^te; 
fie hat (^ott im ©tiffen taufenbmal barum. 

3)ie $oIiffena bagegen bot aUt i^re ;2ift unb aUt 
i^xe @eix)anbt{)eit auf, um biefe (Seele ^u toerfü^ren» 
^n alle i^re 20orte mifc^te fie ba§ ®ift bet ©cttlcfig^ 
!eit; aber ba fie nic^t offen ^u reben fragte unb biefe 
unter tm ^Berten bet 2:ugeni) ter^üUte, fa^te 5Ilifa 
in i^rem iungftäulid^en Sinne me^r ben äufiern ^djaü 
berfelben, alg i^te innere iBebeutung auf, unb ben?a^tte 
fic^ fo in i^rer 53ruft bie l^eilige ©runblage i^ret 
frommen Sugenbetjiel^ung unt>erfe^rt. Qlurf) bie lei(^^ 
fertigften iBüc^er , bie i^r al^ Äectüte geboten n?ut- 
ben , toermoc^ten nii^t i^r ,getj ju i)etti?irren ; i^re 
Seele tx>ar tüunberbarer SBeife unfäl)ig , i?om ^rr^^ 
t^ume ju foften; fie oerabfc^eute unb tt?ie^ il)n immet 
me^r üon fid^. 

eineg 2:ageg, 5lnfang§ SKärj 1848, befanb fic^ 
^lifa nac^ 3:ifd)e ganj allein in i^rem 5lrbeit^jimmet 
— bie ^oliffcna n?ar mit einer ungarifc^en gürftin 
ausgegangen, um biefelbe i^rer iBittc gcmäf; jum ©ra- 
fen 3Dtamiani ju begleiten, bei bem fie geheime ®c^ 
fd^äfte l)atte — unb ^attolo fa^ im Simmer bancben 
auf bem So^b^ ^^^^ ^ci^- ^^M'^ ^^^ traurig geftimmt; 



228 

in i^tet 33ruft erhoben fi(^, n)te immer, ^^nn fie frei 
unb ottein tt>ar, jene guten ©efü^Ie, n)eli^e im ^^aumel 
ber Äeibenfc^aften fc^treigen ober iDentgften§ nid^t get)ört 
n?erben» @ie rid)tete i{)re ^Itde auf eine fc^mer^^ 
l^afte SD^abcnna, rt)el(^e über bem ©c^rante ^ing uub 
fie mit i^rem gütigen t^ränen^oHen Qluge mütterlich 
anjufc^auen fd}ien» 

(Sie ergriff bie «^arfe, fe|te fi(^ .bem Si}?arienlnlbe 
gegenüber, heftete il^r ^uge feft barauf, iprälubirte p^ 
erft unb begann bann eine ber rüf)renbften £Iageftrc=: 
:p:^en be§ yjiiferere feon «gat^bn ^u f:pielen unb mit 
i^rem ©efange ju begleiten* ^eim erften ©riff tparb 
5llifa t>on tieffter ißegeifterung erfaßt; fie lie^ mit ber 
größten :^eid)tig!eit i^re Singer über bie Saiten l)in- 
gleiten unb il)re (Stimme erllang fo Vüeid^, "ooü unb 
meKand)oItfd) unb bie ^[RelDbie war fo ^immlifc^, ba^ 
löartolü fein 53u(^ au^ ber ,ganb faöen Iie^ unb mit 
gef^annter ^ufmerlfamfeit laufi^te» 

^^re ^arte länglii^e tganb , i^re niebüd^en , fid^ 
fanft juf^i|enben ginger glitten mit einer fcld^en ^e^ 
tr)eglid)!eit unb (2id)ert)eit über bie ©aiten, fie entlcdte 
benfelben fo t)iel 5[J?elobte, unb bie Sprünge unb £äufe 
iDaren fo anmutl^ig, ba^ man in ben rafd)en ©riffen 
unb in ^m h^1:}m^Qn Bewegungen eine feine unb 
funftüoöe (Spinne ^u fe^en glaubte , VDeId}e auf ben 
luftigen gäben il)rec ©ewebe^ l)ingleitet unb ^arft. 
X'ie weid}e, ^ol)e, flangtjolle, Stimme 5tlifa'§ erging 
fid) in allen 2:i3nen mit einer @e|d}meibigfeit unb fo 
tief^nnigem @tfiU)le, baf^ \)a^ (Srgreifenbe be§ from^ 
men Siebet au^ il)rer £e^le um fo jarter unb i)d)ux 
l;eri?orquoll» 



229 

5IBci^tenb iBartoIo in erl)akner (Stimmung unb 
ami au^er fic^ toor ßntjüden bem ©efange feiner 
lochtet (aufd)te, terftummte auf einmal i^re Stimme 
unb i^t S^ieL @r fcnnte fic^ ba§ nid)t ettlären, 
1 prang auf, ftürjte auf bie %hux^ pi unb fanb, n?ie 
5llifa baftanb, bie lin!e §anb auf ben tiefften (Saiten 
re§ ß^ontrebaffe^, i^re "iR^^ijU übet bie bet cbetn ^öne 
gelegt; fte ^atte it)ren ^üiunb ^alb geöffnet; i^re 5lu^ 
i}cn ruhten unben^eglic^ auf bem ^Jcabonnabilbe, il^r 
(siefid^t bebecfte ^eilige§ geuer unb über il^re Sangen 
glitten langfam ^tvei grof>e ^bi^^^^^» 

iBartclo blieb bei biefem ^nblirfe un]d)lüffig [teilen, 
betracJ^tete ba^ @ngel§gefic^ fd)treigenb unb n?agte fie 
eine 2Beile ntc^^t ju fragen: ^lifa, n:a§ ^aft 2)u? — 
^ad) einem 5(ugenblicfe iebod) trat er ^cr fie ^in unb 
f^rad) läd)elnb: „2Ba§ iffg, meine Äiebe?" 

5{lifa lie^ i^re §änbe ton ber §arfe lo§ unb beugte 
fid} auf bie (Seite, um ihre 3:l)ränen abptrodnen. Xann 
tranbte fie fidb gegen ben Später: 

„^c^, lieber 5pa^a," fagte fie, „tt?aö finb boc^ baß 
für 3)inge, bie l^eutjutage in Sflom loox fid) gelten? -Öd^ 
fann gar nii^t fagen, n)ie fel^r ic^ midb fc^äme, für eine 
^Römerin ju gelten." — 

„2Bag gibt e^ benn 9fleue§?" fragte iöartolc, „unb 
njarum follteft 3)u 3)id) benn fd)ämen?" — 

„,g)Dren (Sie c§ benn nid)t," fubr bie Jungfrau fort, 
„n?ie im Stunbe Sd)aarcn 3D3ütbenber baS ^Diiferere 
burc^ bie Strafen fingen unb „,%ot ben ^efuiten!'" 
fdbrcien? Unb fein eblcr, red)t|d}affener 9)Jenf(^ ergebt 
feine Stimme, um für jene ^ricfter einzutreten, unb 
leine eble ^ruft finbet fid>, um fie ju tcrtl}eibigen! £), 



230 

ber©(^ma(^! Qn ben ®efellf(^aften, tüo ii?ir bie ^benbe 
jubtingen, l^ört man felbft au§ bem SiJlunbe betet, 
n)el(^e i>m t^nen mit bet ^d^tung f^tec^en foKten, 
tüeld^e man ben ße^^tetn nnb SBo^It^ätetn [einet ^in^ 
bet f(^ulbet, nut ©^ötteteien, 35et^ö:^nungen nnb 
f(^Ie(^te 3Bi|e. Unfete lieBen attigen SSettetn Wime 
nnb Äanbß [teilten fic^ mit anbeten dengeln an bex 
^fotte bet -3e[niten!it(^e anf, nnb fte^en ba mit einem 
^llBnm in bet ^anb, nm bie tömi[c^en ^O^äbt^en, 
n?el(^e bott Beichten, an[jn[(^teiben nnb nm [ie an( 
[(^amlD[e 3Bei[e ^n i^etlac^en nnb an§^n[^otten. ©an- 
bete ^elbent^aten! Unb i?otge[tetn l^aben fid^ aKc 
Sünglinge in ben £}nattieten bet ^ütgettt>e^t bie 
,ganb batan[ gegeben nnb ge[(^müten, niemals ©ine 
im gtan in nehmen, it^elc^e bei ben 5e[niten bei(^te, 
2)ie te(^t[(^af[enen SDläbc^en [ctCten i^tet[eit§ [(^n?öten, 
leinen t)on bie[en elenben 2Bid)ten in nehmen» 35?a^ 
l^aben bie ^e[niten benn toetbtoc^en, ba^ man [o mii 
ii^nen nmge!)t?" — 

„2Ba§, mein £inb?" etn?ibette 33attoIo; „bie 3e: 
[niten I)aben ba§ betbtoc^en, ba^ [ie Italien nic^t lie: 
ben, bie 3]a[al(Ien De[tettei(^§ [inb, ba§ 35ol! toetbnm= 
men, ben ?[Rüttetn abtat^en, i^te jnngcn (Si3^ne ir 
bie ^ataiöcne bet ^cffnnng eintteten jn l(a[[en: 
fie möchten getabe Ijahm, ba^ 9?cm triebet pt ä^\\ 
$in§' VI. ^ntüd!e:^te, nnb [inb ©egnet bet @i[enbab= 
nen, S)n [iel?[t, baft ba§ SSoI! gegen fie i[t, weil [ic 
füt bie gegentt?ättige S3ilbnng toetbetblid^ finb." — 

„5((^, liebet 35atet/ and^ @ie [^ted)en n?ie jene 
albetnen 5[Ren[c^en? 25ot etlichen 5at)tcn 'i:}aUn @ic 
nod^ ganj anbet§ ge[^tüd^en, unb l^aben mit il^te Zn- 



231 

genben unb xi)x SJßiffen nt(^t genug loben tonnen, ^ber 
iem fei, ti?ie i^m ircöe; ic^ be^auipte, ba^ bie 9f^i3mer 
fd) öot aßen, tc^ ii?ill nid^t fagen c^riftlic^en, fcnbern 
^ebilbeten 3^ül!etn ]^erab[e|en unb t^eräd^tlic^ machen, 
tt)enn fie mit i^ren ^tieftern umgel^en, iüie man eS 
laum mit irilben 2:^ieten tl)ut." — 

Senige Sage nad} ber i^erftänbigen ^u^Iaffung 
5llifa'§ fam ^fer i?cn feiner ga{)rt mit ben 5luf trägen 
^e§ jungen Italien» juriid» Dlac^bem er fic^ bei einet 
^e^eimen Snfammenlunft mit bem gürften \>on ß^anino, 
mit (Sterbini, ©aUetti, SD^amiani unb t?ielen 5lnberen 
feiner 53eri(^te unb SEeifungen betrefft ber ;i)inge in 
Italien unb 9tem, unb namentU(^ be^üglid^ be» Icm^^ 
barbifc^en Eriege^, entlebigt ^aik, fu^r er unirittig 
toeiter: „SBenn n)ir e§," fvn*ac^ er, „fo fortmachen, fo 
njerben n?ir 5(Ee» t^erberben. ^agen trir bie ^efuiten 
jum 2:eufel, tDie e§ toom t)o^en S^at^e be^ ^eiligen 
^unbeg befc^Ioffen ift, aber ge^en n?ir babei mit 
Wla^ yix SEerfe. 92a(^bem e^ un^ burd^ toiele SDZü^e 
enblid) gelungen ift, bei ber (Srl^ebung Italiens ange^ 
langt ju fein, nad^bem iuit ben beuten, irelc^e trir 
neu gebären njoden, tbeuer ge^t>orben finb, machen un§ 
einige SBüt^enbe bur(^ i{}r unbefonnene» 3^rciben hd 
3^ebermann üer()afit. <Statt uns jene geinbe ber grei^ 
^eit mit bem ^nftrid^e ^^o^er 3>erad)tung au^ bem 3Bege 
ju räumen, muffen fie flieben, unter 5lu^briid)en railber 
3But^ unt) rober ©raufamleit trerben fie allenthalben 
tüie SBölfe unb ^ären gebebt. 5)a^ bringt un8 in 
ben 25erruf ber ©ottlofigteit unb ©tviufamteit. 3n 
©arbinien baben fie in bie fetter eine^ 6:oüegiumg 
ton jungen beuten bomben getüorfen, unbefümmert 



232 

batum, oB fie leitete batin Begraben, unb unBefümmert 
xim bie 9?a(^e il^tet (SItern unb S5emanbten* @te 
l^aBen loftBare ^üd^et i?etbtannt, 9fiatutalien:^(5:aBinette 
erbrod)en, f)etlige ©efäffe geraubt unb naä) ^ebem^. 
ben fie für einen Sefuiten hielten, (Steine getrcrfen. 
2Ba§ foH ba§ fein? SGßoEen n?ir ben 9fi eacti o nä^ 
ren biefe ©tü|en in bie ,ganb geben? ^ßoüen tüir 
in ber öffentlid^en SD^einung ben ^oriüurf feft begrün^ 
ben, ba^ greil^eit unb Unglauben gleiche Beben- 
tung ^aben? ba^ ^onftitution unb D^e^ubli! SSerfoI:^ 
gung ber £irc^e unb be§ ^rieftert'^umg bebeuten? 2)ie 
@a(^e ^talieng it)äre gerabe in bem Qlugenblicfe, 'voiy 
fie fic^ ben ©iege^lorbeer f(i(^t, tjerloren unb tjerra^^ 
t^en, D^e^met ®u(^ tt?ül^( in ^Id^t; unb namentlich in 
9fJom, auf fol(^e 5lbn?ege ju geraf^en; fe|et bie ^e^ 
fuiten burd^ ©efc^rei in (S(i)recfen, unb ber $a^ft n?irb 
au§ SDlitleib ju il^nen unb um fie t>or ben 3)rü^ungen lu 
retten, gen?i| fagen: „,5i}?eine ©o^ne, ^ie^et (Bud) luxM^ 
bi§ ber @turm t?orüber ift!"' unb ix)ir tt>erben bann für 
©emä^igte gelten, unb bie runben ,güte ber 3Dtcnd)e 
jt>erben fid^ in brei[:pi|ige öertüanbeln. Bei Seit unb 
Gelegenheit iüerben tüir bann Tillen auf einmal bie 
,g)örner abfc^neiben*" — 

„Bratoo, 5lfer!" rief (Sterbini, inbem er fic^ burd^ 
ben Bart fu^r unb il^n burd) feine BriHe fijirte; 
„bratjo, 3)u bift ein ^efuit geti3orben/' — 

„^Rid^tig," gab i^m 3lfer ^urüdE, „gerabe fo, iuie 
S)u ;i)id^ ^ft ju einem d^^riften umtaufen laffen," 



233 

XVI. 

^Jlaäi bcm 33crgc! — "ilaä) bcm Wctxc. 

2Bet tocn ^ojjiioÜ au§ nac^ tet (Scifatara ^inauf^ 
''tei^t, unb ben ^oten unter feinen gü^en h^h^n mit, 
iinb bie nntenrbifd)en (Sd)Uinbe in i^rer Xiefe bum^f 
cvtrö^nen prt, nnb bei ben f(^tüefel[d)tvangern ^n^^ 
cimfhingen ber ^^Un faft ben 5ltl)em verliert, ber 
njirb in ber «Seele t>on Sc^auber ergriffen unb ruft 
unn?itt!iirli(^ au§: „^Ic^, ad^, id^ ^be feinen S3oben 
me^r unter mir, ic^ finte ^inab!" — 3}ort ift QlIIe§ 
ringsum geuer, ^^U unb ^Ibgrunb , unb bi»trei(en 
bTe(^en ^ü|e, SBirbeltrinte unb näc^tlic^e ginfterniffe 
l^ertjor. 

SQBanbert er m'ikx in jener fd^aurigen ©egenb, fo 
entfe|t i^n bie »gunb^grotte ; nur etli(^e (Sd^ritte in 
berfelben, unb e» fträuben fid^ i!?m bie ^aare, e^ er=: 
greift il)n ein ^eben, bie 5(ugen i^erbrel)en fic^, e§ 
entringt fic^ ein (Stcbnen, er fi^nap^t nad) £uft unb 
ift baran, ^u erfiiden, n?ürbe ber mitleibige Sachter 
i^n nic^t jenem tebtlic^en ^eft^aud^e cntroif.en. 

3u 53ajä, in ben ©äugen ber Dierenifc^en iBabftU:= 
ben, fie^t er einen t)cn 9?aud^ gefd)ti?ärjten 9Jiann, 
njelc^er mit einer brennenben gadel i()n in einen engen 
®ang in bem iBerge füt)rt, aber ac^, au^ biefen l^eüi- 
fc^en ©ingetreiben ftrömt i^m eine \o feurige i^uft ent^ 
gegen, ba^ if)m ber 5lt[)em au^ge^^t. 3^a^ 3)un!el 
nimmt i^m ben 3)iut(), bie 5lngft übermannt i()n; bie 
fiebenbl^eipen Xcim^fe ftremen glü()enb in fein ©efic^t, 



234 

er ift im (Sc^njetße gebabet, fitd^t eilig ben ^Tuggang, 
ait)xmt tüieber auf unb lann !aum p fid^ lommen» 

35on ^a gelangt er burd^ ben ßucrino ^nm 5I^erno== 
fee, 3)ie ©infamfeit be§ £)rte§ , bag (Sd^n^eigen, bag 
um jene tobten, tiefen, bunleln, tt^eHenlofen 3[Baffer 
l^errfc^t, ruft i!)m bie alten Erinnerungen an bie bid)^ 
ten 9^eBeI ^urüd, n?elc6e biefen (See einft umgeben ^^^ 
ben, unb an bie geuerftröme £D!l)tu^ unb ^^^legeton, 
n)el(^e fid^ barau§ ergoßen* @r glaubt bie gurien an 
bem büftern ^immel, ber barüber ^ängt, :^infa^ren ^u 
fe^en; glaubt, unter ben S^uinen be^ ^lutonifd^en 
2;em^elg ba§ ©ebell be§ (Serberug unb bag ©ejifd^ 
ber (Schlangen ju ^ören, unb bie (Schatten be^ Wino^ 
unb 9^abamant:^u§ p erbltden» Sxii^ :^in!en im tiefbun^ 
lein SGßalbe gä^nt il^m ber fc^n?ar^e ,göKenf(^lunb, 
bie ©rotte ber @^biEe, ba^ lebenbige @rab ber ^im^ 
merier au§ ber etuigen S^acS^t entgegen, 3)ie tiefe ,gölyle 
fü^rt in taufenb unterirbifd^e @änge, n^eld^e in ge^eim^ 
nifet^üCten ^rrtregen in bie 3:iefe ge^en, fid^ burd)fd^lin^ 
gen unb burd^freujen, au^einanberlaufen, unb fid^ 'wk^ 
ber auf voeiten ^lä|en ^ufammenfinben, it>eld^e anbere 
Qlu^läufer in bie l)önifd^en 5lbgrünbe entfenben, ^ritt 
er ^erau§, um ben »gimmel tüieber ju fe^en unb !el)rt 
über $cjjuoli ^uvüc!, fo gelangt ber Sielfenbe jur 
©rotte toon $ofiIi:p^o, n?el(^e burd^ ben ^erg l)in- 
burd^ nad^ D'lea^el auf ba^ ]^errlid)e Ufe^ ber ^ifiaia 
fü^rt, £ommt er mit Sonnenuntergang unb einbre^ 
d)enber 3)ämmerung an, fo finbet er am Eingange ber 
]^ol)en unb fid) lang ^injie^enben ^U)k eine 9JJenge 
£eute, ^ferbe unb Sagen, njeld)e burd^ fie nadc) ber 
@tabt ge:^en ober eben au^ i^r i^erau^lommen , um 



235 

fid^ nac^ ^cj^uclt ^^u begeben; unb ^ai er einige 
(Schritte l^ineinget^an, fo hernimmt et ein fcum^fe^ 
©etäujd) unb taufenbfad)e @(^o'§; ba ift ein etrige^ 
kommen unb ©e^^en, unb über bem Willem liegt bie 
büftere ^a&)t t)cr bem 5luge» 3)ie (gtaub hielten, 
tPel'c^e fic^ unter ben gufjtritten unb ben SBagen er^ 
lieben, bie Siegenbeerben, bie S^inber mit i^ren ®Io^ 
den, ba§ $eit[c^enge!nall, — l^erurfac^en einen ent^ 
fe|lic^en £ärm. 3Bo ba» 2;age§(id)t nid)t {)inbringt, 
fann man teine ^trei ©(^ritte t^cr fid^ fe^en , benn bie 
angebrachten £am^en umbüüt ber bid^te ©taub. 5ft 
man burd^ ben (gd^^efelbunft ber «Solfatara, burd^ bie 
2)äm)pfe ber 9Zercnifd^en ^äber, burd^ bie ge^eimniß^ 
tjotten 3)un!el ber £immeri[c(}en ©rotten fc^cn betäubt, 
fo toernimmt man ^ier in biefer Dlac^t auf aU^n @ei^ 
ten ben 3Ruf: „9hi(^ bem ^fJleerel — dlaö:) bem 
S3erge!" unb bie 5lnttt)crt: ,fdla&) bem ^erge! — 
9^ac^ bem SJ^eere!" — „^alt! aä:) @ottl nad^ 
bem iBerge!" fageid^bir. — „^Jlad^ bem Speere!" 
— @^ ift ein Wärmen, ein 2)urd) einander, eine Uncrb^^ 
nung unb 35ertr)irrung , ein ©emenge t^on stimmen 
unb ©ebanfcn, ba§ unbefd^reiblic^ ift. 

3)er 9^eifenbe bemerft bei aüebem nid)t, bafe fein 
9Bagen tangfamer fä^rt, ba^ er auf ©egenftänbe ftöfit, 
bie il)m entgcgenfommen, ober auf ber (Seite t>on Äar^ 
Ten geftreift iuirb; ^Icjlid} fommt er, n?ät)renb er fei- 
nen Äutf(^er „^a&) bem 53erge!" rufen unb 
it)m „''Jlad) bem 50^eerc!" ant^ücrtcn, n)ä^renb er 
i^n bie ^ferbe antreiben unb tnaöen I)ört, im rafd}en 
3:rabe an ba^ (Snbe ber ©rette; cg fldrt ftd^ bie Suft; 
ber Jpimmel jeigt fic^ üon gerne, bag Jperj fd^lägt 



236 

freubtg auf, unb auf ©inmal ift et ttjte mit einem 
Saubetfd^Iage au^ bem ftürmifd^ert 3)unM, ba§ il^n 
mit ©ntfe|en erfüllt ^tte. 

Äaum fiei)t et fid^ im Sreien, fo fragt et ben 
Äutfd^et, tüa§ benn bet ^i\\ bebeute : „^laä:} bem 
^etge! — nac^ bem 9}^eete!" 3)et £utfc^er 
eriuibert il^m tu^ig: „@t bebeutet nid)t§ 5Inbere§, al^ 
bag fid^ ein ^ebet ted^t^ ^Iten foKe> um nic^t anju^ 
ftoj^en, bie ^ommenben nieber^ufa^ren ober mit ben Uci=^ 
betn ^u ftreifen unb an bie SOßänbe bet ©rotte gefd}Ieubert 
^u tDerben» ^k]^ 9fJufe genügen ben 9^ea)pü(itanern, 
um fid) in biefem 3)unM unb ©etöfe ju i?etftel^en; 
bie Hutfc^et faxten bamit fi(^et, c^ne au^ bem ©eleife 
ju fommen, ba^er; eben fo fidler fc^reiten bie %\i^^ 
ganger mit körben unb felbft glafd^en auf bem Äoipfe 
unb ^inbern an bet ^anb bur(^ bie ©rotte, fügten 
i^re «gecrben unb fingen oft nod^ babei, tt)ie it)enn fie 
auf freiem gelbe irären. 

-Sn bem (Strubel ber menfd^Iid^en SOßed^felfäöe tüirb 
ber £leinmüt^ige, (Sd^n?ac^!öv^fige oft unt»er|"e:^en^ r>on 
einem fold)en 2)un!el unb einem foId)en @d)irinbel be^ 
fallen, ba^ er nid^t me^r l)ört unb fiel)t, ba§ er fid^ 
toerit)irrt, au^ ber gaffung fommt, ben £o^f t?erliert 
unb an bem ^u^gange jtneifelt, tDäl)renb bie göttlid^e 
Sl^orfe^ung tt)ie ein gefd^idter SBagenlenler jene $ßed^= 
felfäHe mit ruhigem, flatem 5luge burd) taufenb 35er^ 
ii)id(ungen unb taufenb anfd^einenbe 5lnäuel l){nburd^' 
fü^rt, bie aber für il)r ^uge einfach, llar abgetoogen, 
abgemeffen unb jenen l)ol)en 5ßlancn unb erhabenen 
Urfac^en entf^red}enb finb, tve^e bie ivunber\?olIe $ar= 
monie be^ SeltaH^ erzeugen» 



237 

©ab e§ jemals eine Gelegenheit, um bie geftig- 
teit tier menfi^lic^en ^etjen an bem ^Prcbirfteine ju 
prüfen, n?el(^er ba§ äc^te @clb l>om faUd^en unb nad^^^ 
gemachten fid^tet, fo ii?ar bie§ in ben großen, ^(i3|U' 
eben Umii?äljungen be§ ^a^te§ 1848 ber %ati, tx>o 
(vutü^a in feiner ganzen ^u§bel)nung naä) ben ^ier 
.OimmeI»gegenben erbebte, £aum Ijattt man ba ^on 
einem Umfturje gel^brt, aU bie S^lac^rid^t i?ün einem 
^lüeiten, britten nnb t)ierten eintraf, fo bap man, rtjä"^- 
renb man fic^ nü(^ nid^t i?üm erften, jtt?eiten unb brit^ 
ten er^ült )^atk, tjon ber liierten, ncä) i?erberben§^ol^ 
leren £ataftro^r)e mit i^ren ^c^rerfen unb (Snt(e|en 
überrafc^t n?urbe» ißerfd)tücrungen, 5lufftänbe, 2Sel!§^ 
Erhebungen, Umfturj ber 2:{)rcne, ghid)t ber Wenige, 
S^ieb erbrennen i^rer ^paläfte, (Stürme auf geftungen, 
Serfti?rungen t?on 93?cnard)ien, £äm^fe, 3Butt) unb ^a^, 
S3lutftrDme t)on Armeen unt) ^Bürgern. — ^ü ba^ 
brachte im ^benblanbe eine fcld)e ^uflefung unb 3^^^ 
rüttung ber ©täube, (Sinrid)tungcn unt) ©efege ^er^ 
toor, ba§ bie Seit in ba» urj^rüngli(^e ß^ac^ jurüd^ 
jufmten fc^ien. X;urd^ biefe gräfilic^e SScrnnrrung bin^ 
burc^ aber leitete ba^ tr>ad^|ame ^uge ber g5ttlid)en 
3Bci»l)eit ru^ig unb t>ün feinem <Sd)attcn umbüftert 
bie gaben, n?clc^e bem 5luge ber (Sterblid)en fc i>cr^ 
ttjiddt fc^icnen, jenem erhabenen (SnDjiele ju, n?ürin 
fie ben l)ec^ften ^Irium^l) i^reg ^ul)mc§ feiert, näm- 
lid^ ber Muterung ber 5lueern\il>ltcn, ber 35ex^crrli:= 
c^ung ber Äird)e unb ber Düeberlage ber ©cttlcfen. 

3ln einem gebruarmovgcn be§ 3al)reg 1848 fanb in 
ben (Sälen ber vn*euBiid)jn @efanbt|d)aft in IJHcm eine 
ard^äülcgifc^e ^rir>atconfcrenj von einigen ©elel^rtcn 



238 

r 

ftatt, itJeld^e, nad^bem fie eine ^Ib^^anblung übet einen 
neuen ^onfutarftetn, bet übet einen ftteitigen ^unlt in 
bet tömif(^en ©efc^id^te ^x6)t Detbteitete, angel)ütt 1:}aU 
ten, fic^ rt)ie geit>öl)nltc^ p einet toetttauüc^en Untet=^ 
l^altung übet bie ^age§eteigntffe jufammenfe|ten. iBet 
bet @efet(f(^aft befanb fi(^ untet 5lnbetn ein ^^tanjofe, 
ein ;2)eutfd^et, ^attülo nnb bet ^tofeffot £)ttoIi, ©inet 
bet ^teu^en iuanbte fi(^ an ben gtanjofen unb \^xaä) : 
„^:^t Äouig ^^ili^^^e ift, tuenn ic^ tec^t fel^e, na^e 
batan, in einem 9fie|e gefangen jn tpetben, an beffen 
5D^afd^en et felbft ac^^tje^n ^a^te lang geatbeitet ))at\ 
unb bie, U)elc^e e^ um i!)n pfammenjie^cn, finb getabe 
biejenigen, tt)el(^e et bamit f^at fangen tx>ot(en, unb 
bie et fc^on fo gut .umfttidt trä^nte, ba^ fie fic^ ni(^t 
me^t lo^mad^en unb entlommen fönnten/' — , 

'^^x gtanpfe ti(^tete fi(^ in bie ^ö^e unb fc^üt- 
telte ein tDenig mit bem £c^fe, tüie ein SlJtann, bet 
ni(^t eini^etftanben ift: „^cn ii?a§ füt einem Stiege 
teben @ie?" f^tad^ et« „£mng $!)ilt^^e ift ein altet 
unb getüanbtet SSogelfteEet, unb ic^ begteife nici)t, tüie 
bie Umgatnten i^n fangen !i3nnten; et i)ält bie Ma^ 
fc^enjüge in bet .ganb unb to^x^ fie ttefflic^ ju jie^en 
unb 3et)en einjufc^nüten, ben et tpiltt*" — 

„SOßenn @ie iüDUen, ba^ ic^ beutfd^ tcbe," entgeg^ 
nete bet $teu^e, „\o tretbe ic^ -^^nen in jtüci $ßüt^ 
Un fagen , 'voa^ ic^ meine : £oui§ ^l^ili^^e ^t nac^ 
ben ^agen toon 1830, um gtanfteirf) \?on ben ^attei^ 
gängetn ju fäubetn unb fic^ auf feinem 2;^tcne ju 
befeftigen, jene p S^euetungen in $oIen, ^Belgien, 
Italien unb bet (Bf^mii angetcijt. (St I)at bie 35ö(^ 
let biefet ßänbet bet Sügel bet @efe|e enthoben, ba^ 



239 

^erfrmmen ^erftött, fte pxm 3^reu6ruc^, jum 35ergte|en 
»Dit 33ürger6Iut, im SSetac^tung fcet l^cd^ften ©etüalten 
^txkxkt, — unb fo ba§ iuec^l'elfeitige ^anb ber 35M* 
!er, ba§ Unter^fanb etne§ frtebltd^en, tubigen Su- 
fammenlebeng bei ^tanbe, auo benen bie menfc^Uc^e 
©efeUfc^aft befte^t, i^ernid^tet UeberaK fing e§ geuer, 
aber er »erfa^ fi(^ nic^t, bag er in ^\m§ ben tjperb 
beftel^en Iie§, unb ba^, träbrenb namentlich in ber 
©c^meij bie glamme ^o(^ aufloberte, ba» geuer in 
feinem «gaufe in allen [einen ^oliti[(^en -$>nftituticnen 
ftiß fcrtgicmm." — 

„5lber e§ n?ar ba^ geuer ber 35aterlanb^liebe/' 
ttjarf ber granjofe ein, „ba§ geuet be» bürgerlid^en 
unb militärifd}en ^en?u^t|ein§, ein geuer, ba§ alle 
granjofen^erjen ^u grcf^en Unternebmungen, ^u ^c^en 
focialen @etan!en begeiftert, ba^ i^nen auf bem SEege 
be» fd}cnften S^u^meo be^ menf^Uc^en ©eifte» in ^unft, 
SOBiffenfc^aft unb ,ganbel, unb im ganzen öffentlichen 
unb ^rii^atleben leuchtet." — 

„@anj gut," entgegnete ißartclc; „aber x^ bin 
ber SiJJeinung be^ gerrn griebric^ l^ier, ba| jeneg 
geuer am ßnbe £cui§ ^^l^ili^^e felbft t?erbrennen mu§, 
ba in baffelbe bie jügcllcften :^eiben|d)aften blafen. 
©tauben (Sie, bat> 33aterlanb^-liebe unb Siebe ^ur £)rb^ 
nung in einem 9leic^e beftc()en tonnen, tro feit mebr 
al^ ac^tje^n 3al)ren ber Äird^e unb ben ©utgefinnten 
ber Unterricht au^ ber §anb geriffen ift, unb bie 
gan^e 3ugent in ber ©cttlofigfcit unb @ittenlcfig!cit 
erregen n?irb?" 

„Xie^ ift," f^rad) ber gelehrte Xeutfd)e, „ba^ bc^ 
fefte unb giftigfte @efd)n)ür, ba^ iebe bürgerlid)e ©e== 



240 

feöfd^aft o^ne ,g)üffnung auf .geilung anfrißt unb ^et^ 
iei}xt, n)0 bie SBiffenfd^aft fid) nid^t in bem belebenben 
geuer bet Sfleligton ^rtet 5luc^ in 2)eutfc^Ianb er^ 
jie^^en un§ bie Unit>erfitäten eine 3ugenb, it)el(^e leinen 
®oti lennt unb ba()et leine innerliche £raft ^um ©u^^ 
ten befi|t, nnb ii^ fe^e 2)eutfd)Ianb bereite an bem 
SfJanbe feinet S5exberBen§ ancjelommen» X)a§ ißeif^iel 
ber (£c^n)ei^ ^at e§ ft> ftati erf(^üttert, ba§ bie älteften 
nnb "fefteften ©tunblagen feinet bnrd) ben 50^ut^ unb 
35erftanb fo i^ieler gelben unb 9ro|er SD^ännet ber 
SSorjeit geheiligten ^nftitutionen n)anlen/' — 

„^(^ fage eg ungern Der ,g)errn griebrici^ unb biefen 
!preu|if(^en @ele!)rten/' unterbrach ber freifinnige unb 
bebäc^tige £)rioli, „aber auc^ ^reu^en ge^t aUent^I? 
htn mit D^euerungen unb 5lufftänben fd)ii>anger; feine 
jungen SD^änner tragen ben ©ä^rftoff ber toertt>egenften 
£e^ren in fid), unb finb, Vi^ie in 'Dtn anbern Räubern 
(Suroipa'g, in bie fc^änblic^en ©c^Ieic^gänge ber gehei- 
men @efe(Ifd)aften eingeix>eit)t/' 

„^a, ja," entgegnete ber granjofe, „aber grani* 
reid} fte!)t unerfc^ütterlic^ ; e^ l}at ein £eben unb eine 
J^eben^fraft, eg ^ai eine @tärle in fid^ felber, ba^ ber 
Z))xon :2oui§ $^ili^:pe'^ ^lid:)i§> p beforgen ^at] um 
iljn fte!)en grof^e ^SJ^inner mit l)ellem Qluge, ftarlem 
5lrme unb einer S3ruft, tütlc^e gegen einen Unfall ber 
Ungef)euer t?cm „,33erge'" ge^anjert ift; er l)at eine 
n)eife ^eriDaltung, eine aufmerifame, fd)(aue ^clijei; 
$ari§ ift tx)ie ein geI§f(^lo^ befeftigt, jit>ei taufenb 
<2d)(ünbe ftc^cn bereit, um geuerftröme au^^uf^unen; 
er ^at ein ftar!mutl)igeg ,g>eer, ba^ fid^ t)or leiner Dela- 
tion (Suro))a'^ beugt» ©tauben (Sie, e^ tx>erbe einer 



241 

^anb^oß £)^ne^ofen nachgeben, tDeld^e ftc^ auf ben 
^ouletarb^, auf ben elt^fetfc^en gelbem ober auf bem 
^arcuffel^Ia^e jufammenrottet? 

„3Bie ®te VDoEen/' toerfe|te ißartolo; „aber ^l)r 
^Süurnal be^ 3)ebat^', n)elc^e§ ein guteg ^uge ^at unb 
tDcig, tt)ü eg brennt, ^at un§ etnja ^ox einem SDJonat 
^etuiffe bunfele S^lac^rii^ten gebracht ,,,,"_ 

,i3Ba§ für 9^acf)rid)ten ?" Die ,':^eUt^' finb tjon 
ben 9flüt:^en erlauft/' 

„©rtaufti im ©egent^eil glaube ic^, ober rtjürbe 
c^ in Jenem galle folgenbe SBorte mit großen ^ud)^ 
ftaben bruden: ,„3)ie 9fleformban!ette l^aben 
ben ^(^leier ^erriffen, unb it>er ni(^t gerne 
blinb ift ober nic^t Rubere ju blenben fud^t, 
fielet fonnenüar, ba| e§ nic^t allein gegen 
tag ß:abinet ©uijot, fonbern gegen bie gan^e 
SD^ajorität, gegen bie confertoatitje ^Partei, 
gegen bie Sflegierung ge^t; bie 9f?abicalen 
finben e8 faum no(^ für notl^iuenbig, fic^ 
j^inter £)biIon ^arrot ju toerftetfen; aber 
au 6} fie finb ben «Socialiften nur um tU 
lic^e ©c^ritte üor unb b ie f e b ilb e n b a 8 
le^te ^Bataillon ber 5lnarc^ie.'" — 

„^ai)\ Äouig ^^ili^^e Iad)t über aW baS iuilbe 
©efinbel; mit einem ,gaud) au^ bem genftcr ber 2^ui^ 
lerieen jerftäubt unb oernid)tet er e^, n?ie ber SQBinb 
ben Dkbel." — 

3n biefem 5lugenblide trat ber ©efanbtfc^aftgfccre^ 
tär mit ^rieffd^aften in ber ,!panb ein ; auf feinem 
Oefidjte f))iegelten fid) ernfte ©ebanten. ^r n?anbte 

3ucc von 23eroiia. I. \ß 



242 

fxä) an bie geehrte Sßerfammlung nnb f^rad^: „SJieine 
«gerren, enblid^ ift bet (^^ourter tjon ^art§ angelom* 
men; man tt>u§te fid^ bie S5er^ögenmg bet legten ^age 
nid^t p etllären; j[e|t aber ixsei^ man eg butd^ bie 
^eric^te, ineld^e unfet ^otfc^after nn§ übermad^t" — 

„ma^ für 9^a(i)rid^ten finb bag?" fragten ^«e, tuie 
au§ ©inem SJJunbe, brängten fid^ xtm ben ©ecretär, 
nnb irarteten, mä^renb fid^ in i^rem" ©efid^te bie ge:= 
fipanntefte S^leugierbe au§brüdfte nnb i:^r5Inge auf ben^ 
felben fid^ heftete, rt>a§ er in fagen ^at>e» 

3)er (Secretär i^ffnete langfam ba^ (Sd^retBen, inbem 
et für fid^ aufrief: „2BeI(^e (Sreigniffe! iueld^er Um:=^ 
fd^Iag! n?eld^e @$^Iofion! @ott irei^, tüo^^in bie @tüdfe 
faEen unb ii^a^ für 35ern)üftungen fie anrid^ten iDer=^ 
ben!" — 

„^ber, tt>a§ ift benn gefd^e^en?" 

„Souig 5ß:^i](i^^e ift nid^t me^^r tonig , unb gran!=: 
teid^ fte^t in geuer unb glammen." 

„^ft er tobt?" — 

„@g it)äre gut für i^n, \c f}äiU er bcd^ ii^enigfteng 
feine lange Slegierung ru^mtjoö gefd^Ioffen, aber fo 
l)at er fie gefd^Ioffen in einem elenben ^rämerlarren ; 
unb bei ben jlDei^unbert ^D^iEionen granlen in feinen 
Giften, ^0^ er o^m einen ©ou§ unb o^ne IKeg, au^er 
ioa^ er auf bem Äeibe ^atte." — 

„^ä^, liefen (Sie ung bod) biefe^ MtW^V — 

„'Du <Ba<i)^ ift !ur^: Die geheimen @efe(If(^aften 
l^aben, geführt »on ß^auffibiere, ^crnin, :^ebru==9^oKin, 
33Kanc, 5ßroubt;on, Gilbert unb ß^onfcrten, unter bem 
SßDrtranbe, in ba0 TOnifterium ©ui^ct einen Wi^ in 
mad^en, einen fold^en in ba^ '^aiai^^'^otial unb felbft 



I 



243 

in tie Mutierten gemad^t (Sie l^aben ba§ toemctfenfte, 
auggelaffenfte ^rbeitergefintel i>on $ari§ beii^affnet, 
bie (Strafen texBatticabitt unb burd^ ^luf^üge i?cn 
^iDufenmännern, fc^led^tem :l)irneni>ül!, (5^amin§ imb 
Seutelfd^neibern ben ccnftituticneKen 2^^rou Äüuig 
^l^ili^^e'^ in krümmer gelegt/' — 

„@ie flotten it»c^( unfer, «gert t^ectetär?" toerfe|te 
ber gran^cfe unruhig; „<Sie fc^erjen hJo:^I unb ma^en 
fxd) über un» luftig?" — 

,,9Zein, ic^ f^ctte i^rer nid^t, \ä) fc^er^e nid^t," 
ertDiberte ber (Secretär tait „5c^ berid}te ^l^nen bie 
(Bad)t ^unlt für $un!t, tuie fie i?orgefaüen ift. <2ie 
muffen ii?iffen, ba| bie Dlationdgarbe ton ^ari§, t>cn 
ben ^artei^äu^texn terfü^rt, bie 3:^ttg!eit beg ,geere^ 
aufhob; ba§ fic^ jurüdjte^en mu^te unb in feine ^a^ 
ferne cenfignirt irurbe; ber ©eneral iBugeaub njurbe 
befeitigt, Samcriciere getaufd^t, Cbillcn darret genarrt; 
bie geheimen ©efeöft^aften beg ^ergeg liefien bie ^a^ 
ticnalgarben unter bie njilben, tcbenben SßoIf^f)aufen 
treten unt fd^cben fie bann am 23. Sebmar gegen ba§ 
$a(aig^9lct)al »or; bort jerbrad^en fie aße foftbaren 
©erät^fc^aften , jerftürften bie 5le^^i(^e, jerfd^Iugen bie 
©Viegcl, i^erbarben bie 35ergoIbungen unb (Sc^ni|n?er!e, 
jerfd^nitten unb jerfe|ten bie ©enuilbe ber grcfien 
SJ^eifter, n?arfen alle SKöbeln ju ben genftern l)inau0, 
unb ruhten erft, a(g ber ^alJaft, n?eld^er bie iöenjun^ 
berung ber SOBelt auf fic^ gebogen, nid^t fo faft i?on 
SRäubern au^geplünbert, al^ t)üm geuer t?ern?üftet 
fd^ien." — 

„Xk get)eimen ©efeöfd^aften/' rief ^artclc au^, 
„l^atten boc^ in bnnbert ^Blättern tcvtünbet, ba^ bie 



244 

SOSelt nod^ barbatlfc^ unb ro^ fei, unb bag fie bie ^uf^^ 
gat)e übernähmen, fie in cbilifiten, p t>etf(^önern, ^om 
£o!pfe big jum gu§e ju ipoliren unb mit einer neuen 
(Sonne unb neuen (Sternen ^u erleuchten* Unb bie, 
»elc^e S^eif^i barein fe|en, finb Sfleactionäre, ©d^VDarje, 
£)bfcuranten, bie fi(^ mit bem Mten, blaffen Sichte 
ber alten Sonne unb mit bem matten SdBeine ber 
alten Sterne begnügen. SBir toerben feigen, ob ber 
®ott ^roub^on ftra{)Ienbere Sonnen unb ©eftirne ^u 
fd^affen toerfte^t; aber mittlerrt)eile jerftört er ung l^ier 
unten aöe§ Schöne, jebe Drbnung unb jebe gute £unft, 
unb bamit aCfe öffentlid^e unb ipritoate S[Bot)lfä^rt/' ~ 

„51m 24.," fufjr ber Secretär fort, „brang ein 
Raufen D'^ne^ofen, SGßeiber unb £inber in ben £önig§^ 
^aüaft; :plö|üc^ fie^t £oui§ $t)ili^^e ben ^errn b. @i^ 
rarbin in fein Simmer ftürjen : Sire, rief biefer feu- 
c^enb, retten Sie fic^! fie finb fc^on im ^aUafte. — 
„,5lber toer benn?'" — 2)ie ß^annibalen. — 3)er ^önig 
rief jtüeimal: ,„®erabe, tt>ie bei £arl X.! @erabe, 
ttiie bei £arl X.!"' 3)ie Königin SD^arie 5Imalia nal)m 
i^n am ^rme, unb o^ne toon atfen feinen Sc^ä|cn 
aud^ nur einen Pfennig mit fic^ nel)men ^u lönnen, 
it)urbe ber £önig tt>anlenb unb unfi(i)eren Sd)ritte^ 
nac^ ben ©ittern be^ ©artend gebrad}t, itjelc^e auf ben^^ 
g5Ia| führen/' 

„^l§ bie Äeute biefe ©ru^^e au§ bem '^alai^ treten 
fa!)en, rücften fie in 5!J?affe ^eran unb riefen: „,@r ift 
e§! — m ift :2ouig g§()ili^^e! — £)! — M;! — 3)er 
alte SJJannI unb ba ift bie S^emour^ mit 'ü)xm junn 
Äinbern!'" — 3)ie 3D^enge wnd}^, unb um ba§ ©ittcr 
entftanb ein fold^eg ©ebvänge, ba^ bie Königin il^rcu 



245 

®emaf)I in einen ©inf^önner Uad)U iint> bann felbft 
einftieg. :Der Iuif(i)et ^eitfd^te feinen ^le)p^er unb 
lenfte ibn burd^ bie SKaffe ber S^eugierigen, fu!)r butd^ 
bie ©trafen toon $atig, fo ra[(^ et nut fonnte, unb 
]6ra(^te ben Äönig fieser na(^ ber ©tabt (5u, njc bie[et 
ben SJJdte um ettra^ ®elb Bitten mu^te, um feine 
SReife nad) ©nglanb fortfe|en ju fcnnen," 

3)ie getreu f^tad^en nun öiel unb lang l^in unb 
^^x] ber (Sine madjte biefe, ber anbete jene ^teflejion, 
TOe aber famen barin überein, bag bie menfc^lid^e 
©röge eitel ift, ba§ bie ^Regierungen, toelc^e nid^t in 
ber ©ered^tigfeit fu^en, f(^n)a(^e ^Regierungen finb; fte 
ergingen fid^ in 3Sorau§fagungen über bie neuen ©e- 
fd^icfe granh*ei(^^ unb (gurü^>a'§, über bie ^Agitationen 
in 3)eutfd^(anb, befonber^ aber über bie neuen Um^^ 
iuäljungen in Italien, trelc^e ben (Sinen ^efcrgniffe, 
ben 5lnberen Hoffnungen boten, je nad^ ber 5lnftd^t 
beg ©injelnen unb ber 5Berfaffung ber ©eifter, bie in 
taufenb (St)fteme gef^alten unb in bie UHi^nfinnigften, 
toüften 3been unb $(ane jerriffen traren. 

(Sicilien ftanb in Stammen; 9lea^el trarf ben „^erren 
5talien§" ben ganbfc^u^ ber (S;onftituti on !)in, bie, 
fei e§ mm getäufd^t ober t>on ben Parteien im Innern 
getrieben, über ben Äönig fc^rieen, n?etd)er beim eilten 
be^arrte unb bie Steuerungen t?erabf(^eute. 3)er ^anb^ 
fd^u^ rtjurbe t>on 2o^cana, bann tjon ^iemont unb 
t>on ben mittelitaliänifd^en Staaten unb julegt t)om 
$a)>fte aufgenommen. 5ltte befd)tt>oren eine $erfaffung, 
t)?el(^e bie gürften nad^ ber Qtbfid^t ber :Demagogen 
aufregt ju crl^alten t?er^flid)tet fein, bie gactionen 
I^ingegen nidjt ju beobad^ten {)aben foüten. Äaum 



246 

Vt?aten bie %aä^ln unb gteubenfeuer ber öffentlichen 
geftlic^feiten etlofc^en, aU £e|tete fic^ au(^ fc^on baran 
t>etgrtffen* 2)ie ^re^frei^eit artete in Sügellofigleit 
unb in eine glut^ toon ©ottlofigfeit , 35emünf(^nngen, 
glücken gegen atfeg göttliche, natürliche unb menfc^= 
lid^e Sf^ec^t au^: bie (Sered^tigteit tratb im 5[Rnnbe ge^ 
fü^tt, bie 3Ber!e ii?aten gxei^el; bie teilte traten ttjeber 
:perfönli(^, nod^ in i^rem (Sigent^nme me^r fi(^er, felbft 
in i^ter $ßo!)nung nid^t mel^r; e§ gaB feine öffentliche 
^rene, feinen grieben, feine S^u^e in nnb an|er bem 
,ganfe me^r, e^ :^enf(^te bie gteif)eit jn aCfem ©c^lec^? 
ten; bie ^ugenben aber, bie Äirc^e, bag ^rieftetf^nm 
nnb ba§ l)eilige 3Bort lagen in geffeln, ^n Sftom felbft 
tt)ar eg bem oberften ^ird^enfürften benommen, nad^ 
freiem ©rmeffen M ber ^f^egierung bie Gräfte ber Sar^ 
binäle unb Prälaten in i?ertx)enben, trelci^e bod^ bie 
natürlichen ^eiftänbe nnb SiJJinifter be§ $a^ftt^um^ 
in ben beiben ©ebieten finb, bie unter feiner ^rone 
fte^en* 

Äat^olifen n)ie 5?roteftanten f^prac^en M biefer 35er^ 
fammlung frei i^re 5lnfid)ten, ©ebanfen unb SGßünfd^e 
aug. iBartolo aber irar noc^ ganj ton feiner Utopie 
eine^ italiänifc^en Sunbe^ berüdft, glaubte, ba^ bie 
ß^onftitutionen ber für^efte 2Btg ba^u n)ären, unb be^ 
trad^tete W^^ nur t)on biefer (Seite, ^m ©runbe 
irottte er, tuir muffen eg trieberl)olen, bafe ber ^apft 
in ber ^^t $a^ft ii?äre, aber ber arme SJlann be^ 
nterfte noc^ nid)t, bafe bie «Sd^urfen eg fc^lau barauf 
anlegten, il)n feiner fürftlid)en SBürbe ju enttleiben 
unb i^n nac^ ber ß^arricatur 2)on ^irlone'^ auf einen 



247 

Ülac^en unb auf ein Sflel ju kfc^ränlen, ti)o et bann, 
n)ie ber.alte @d^iffer (Samtllo auf ber fiongara un:= 
ten in ber %xHt 5lale ober 33arben fangen fönnte» 



XVII. 

2)ou ©titiono, 

5llg ^artolü au^ bem ^reu^tfc^en ©efanbtfc^aftg^ 
l^ütel trat unb ba§ ^a^itol ^erunterftteg, fal^ er eine 
5D^affe :^eute mit gähnen ba^er lommen, unb alg er 
ben :5)üctor 5[Ru(^ielIi, ber 2^ürbi§^ec(^i juging, 6e^ 
merlte, fragte er benfetben, n?a§ benn ber «gaufe ba 
unten bei ber ^efuitenürc^e tt>olIe? 

„2Bie?" f^rac^ Wluä)kUi, „n)eifit 3)u ni^t, „ba§ 
ber guc^g fiüui§ ^^ili^^e feinen (Sd)n?anj in ber gatte 
gelaffen Ifat unb bat)on ift? 3)a^ 35oIf, mein ^artolo, 
ift eine ©ro^mac^t! 3)ie Könige ^aben bie ®efe|e in 
ber ^l)arte, bag ^Solt ^at ba§ (Sefe| in feinen ^rmen. 
@ie^ft X'U bie 3DJenge bort unten? (Sie feiert eben 
ben (gtur^ be§ 2t)rannen, unb trenn fie am 3efuiten^ 
ftüfter angetommen, f]pielt fie ein tüenig auf unb tüirft 
ben ^Dc^u?ürbigen ^atre» etlid)e ^2(ccibenjien in ben 
Beutel, ©age einmal, ob ber ^a^ft ben @trom it?o^l 
bämmen iDirb?" 

53artolo ertriberte: „^^x t?üm ,„(5:ircolo'" foütet 
bag ^olt mit 9)kfe leiten; ftatt beffen aber entpgelt 
^^r eg, Ia§t i^m ben Baum bangen unb gebt i^m 
überbie^ noc^ bie @))oren in bie Seite." — 



248 

SD^ud^ieHt fe|te feinen 3Beg naäf bem 5^at^e}tf(^en 
gelfen fort, iBattoIo f(^tttt naä:} bem 3efuiten!loftet p; 
bei bem Brunnen auf bem 6^a^itoIg^Ia|e etblicfte et 
einen alten ^ßtieftet; bet au§ «St 33enanjio i^m getabe 
entgegen tarn. 

„^un, »getr iBartolo, bag ift ja ein fd)te(!lid^e^ 
®ef(^tet nnb @e^eul; e§ ift ein @turm, bet ©inem 
bie D^ten jetteigt. SBa§ gibt e§ be-nn ^ente fo ju 
fc^teien?" — 

„©eien <Sie tul^ig, mein liebet X)ün ©ilijano; ba^ 
SSül! feiett ben «Stutj be^ £i3nig§ bet gtanjofen, tt>el^ 
d^en bie ^^atifet i^etjagt l^fahQn," — 

„:gouig $l)ili^:pe?" 

„Mh t^ut bieg in bet^®eele it?e^e/' üetfe|te bet 
^tieftet, „benn -ßoui§ 5p^ili^!pe n?at, tüenn auä:} fein 
«Igoftienteig, fo bod^ ein 2)amm gegen bie 5lnatd)ie nnb 
bie 3Ranbfu(^t be§ ^ommnni§mu§, irelc^et (Suto^a lu 
übetf(^ti?emmen nnb p begtaben bto^t. IXnb ba et^ebt 
biefeg [^genannte ti3mif(^e 35ol! ein gtenbengefd)tei nnb 
jubelt übet biefe^ neue gefeöfc^aftlid^e Unglüd- ®a§ 
tömifd^e ^j^IÜ ©ettac^ten <Sie eg, Vtie e^ ba gegen 
ba§ ^a^itol ^etauftommt; feigen ©ie biefe tömifd^en 
©eftalten! (Sd)mu|ige, irüfte, jetjau^te tetl§, ^lu^^« 
n?ütflinge bet ©aleeten, bie um ein @la§ Sein, um 
ein @tücf iBtob ba^ ^atabie^ toetleugnen trütben. @ie, 
mein ,gett ^attolo, ber ©ie in bet Zl^at ein SfJömet 
finb, tt)ollten @ie ju biefen, füt ben ©algen gemi'mjten 
©eftalten geböten?" — 

„5lbet eg ift bodf) ba§ SSolt!" — 



249 

„@g ift ber 5Iu§tt)utf be§ @efinbel§ unb ntc^t bag 
3SoI!/ l)a§ ©efinbel in 9f?om ift i?iel t!)tetif(^er imb 
h)ilber, al§ in irgenb einer anbern ©tabt -StaUeng. 
iBon ben alten ©labiatcten abftammenb, ift eg ttäg^ 
läuft ben greffeteien nnb 3In§f(^n?eifnngen nad) nnb 
ftredt in feinet iBIutgiet nm ein ^aax ^reujer meud^^ 
lingg einen d^^riften nieber, 2)iefet 5Iu§tt?urf ift bem 
Äel^rid^t ber römifc^en (Strafen entf^rüffen, nnb trie 
er ffibft an§ Unratb jufanimengefe|t nnb Unflat^ ift^ 
fo ift er audc} ba^ Blinbe SBerijeng ^n aller (S(^Ie(^tig:= 
feit. ©lauben (Sie, ba^ römifd)e 35 ol!, irelc^e^ in 
ber ^reue nnb 2?ere^rxmg gegen ben heiligen 3?ater 
erl^aben bafte^t, 1:)ätU je bie S^ieberlage be§ (Sonber^^ 
bnnbeg, ba§ l^eip bie Unterbrüdung ber f(^\t>eijertfd)en 
^at^clifen bnrc^ bie rcbe brutale ©ewalt ber SRabica- 
len, feftlid) begangen? ®etri^ nid)t im 2:raume. Xa§ 
tüa^re römif(^e 33c(! ^at bie graufame 35erfclgung feiner 
treuem iBrüber in ber ^(^ireij betrauert, e^ ^at t^re 
©tanb^aftigfeit beirunbert unb il^ren Wuti), i^re £))pfer:^ 
n?iüig!eit, i^re ^eroifd^e Eingabe ton ^ah unb @ut, 
tjon greibeit, fieib unb ^Qh^n , um ben !at^oIifd}en 
©lauben ju erhalten unb um ber £ird)e ^vefu (S'I)rtfti 
Mum^be IM bereiten; — ba^ tva^re rcmif(^e 3?olf 
^at %W ta^ mit feinem ßcbe begleitet. 

„SO?er bie^e 9^icberlage gefeiert l)at, bag n^aren jene 
gel)eimen @efc(I|"($aftcn , trelc^e burdb jenen (Sd)Iinget 
6;iceruacd)ie einen Raufen Xruntenbclbe taufen liefen, 
bie nun audb tvieber bort unten beim Sefuitcntlofter 
brüöen. .gören ©ie bie glücke, treidle fie au§ftofeen! 
3d) triü ben 9Jfcnfd)en au§ bem 2Bcge gcl)en, bie, 
njenn fie einen ^^riefter fcben, fo tt?ütl)enb n^erben, n?ie 



250 

bet Teufel Bei einem Äreuje. Äebett @ie ttjo'^l, mein 
^axtolo, ic^ öe!)e bie ^ebacc^iaftra^e ^inab*" 

^artolü trat ettDag gegen ben Äteujtt)eg be' $o? 
kc(^i i)0r nnb [a^ bort Beim $attafte ber S^iBer^^lca^ 
bemie einen ^nfü^rer mit it?a^ter $en!et§miene ben 
Äa^jaroni ben %cn angeBen: „@§ leBe bie ^uUe 
©anganeUi'^! tief er. „@g leBe bie 33u^Ie 
©anganeüi'^! antiD ortete ber ,g auf e. — S'lein, nein, 
i^r (Sc^af§%fe! „(gg leBe bie iBnUel fage idv; — 
Unb iDieberum f(^rieen bie Äerl^: „(g§ leBe bie 
fdu^U ©anganelli'^!" ; 

^artülo mu^te laut auflachen, unb fiprac^, inbem et 
fid^ an einen ,gerrn iranbte, it>eld^er traurig unb entrüftet 
in feiner D^ä^e ftanb: „©c^auen (Sie, oh bag nid^t ^irn? 
lofe ©c^afg%fe finb: ,„@§ leBe bie iBu^te!'" — 

„(Sie itjürben eBen fo gut irgenb rt)eWen anbern 
Unfinn nad^f (freien," entgegnete ber .^err; ein iBe^ 
tt)ei§, baft fie bafür Bejal^It finb, n)ie SBöIfe ju :^eulen, 
unb ba^ fie nic^t tuiffen irarum. 3Sor etlid^en 3^agen 
fc^rieB man mir t>on £)rtoieto, ba^ bie Unjufriebenen 
biefer guten (Stabt mit Be^a^Iten tol§ öor ba^ -Se^ 
fuiten^u§ jogen, unb biefelBen fd)reien l^ie^en: ■ ,„@g 
leBe ©ioBerti!"' Sufäüigerireife wo^ntt ben ^PatreS 
ein ,gerr ©iBerti gegenüBer unb bie 5[Renf(^en fingen 
an ju fd^teien: ,„©§ leBe bet ,gett ©iBetti!'" 
Bi§ biefet 5D^ann enblic^ auf bem ^Ballone etf(^ien unb 
i^nen füt bie (Setenabe banite ; bann jogen fie \r>o1)U 
gemut^ aB. •*) 

*) 3J?an hjürbe baS nidjt glauben, ti^eun nic^t tau[enb Clären 
es gehört ^ätteu. 



251 

„^n ©atbinien abtx na^m bte (Sac^e einen ernfte^ 
ten 35 erlauf. 5lt§ nämltc^ ein ^fatteimann feine ^ax^ 
ben ein «goc^ auf ©iobettt bringen ^ie^ unb fie 
fragten, tvn benn ber Wann fei, ber fi($ um bie ^nfel 
fo 'wo^ ^erbient gemacht baBe? fc^tt)a|te man bem 
armen iBoÜe t>cx, ©ioBerti fei ein reid^er ^ornpnbler, 
ber toon ber f)arten Dlotb, tie in biefem -Sabre auf 
ber ganzen ^nfel ^errfd)e , gebort unb ^ ^tuei groBe 
(£(^iff§labungen ©etreibe t>cn @enua au§ für bag 
SSoIf ^abe fc^iden itjollen ;. aber bie ^efuiten Ratten 
bie (Sac^e au^ ,gafe gegen ba^felbe burd^ allerlei 
^unftgriffe bintertrieben. ©§ brau(^te 9lic^t§ treiter, 
um bie £eute in SEutl^ p bringen, fie erftürmten bie 
Kollegien, unb wäre i^nen ein 3efuit in bie ^änte 
gefallen, fie ptten i>n in (gtücfe geriffen.'' — 

^1§ ba§ 35cll§geti?cge, ba^ fid) ^ur geier be§ <Stur^ 
je^ tocn ßoui§ ^^ili^^^e mit breifarbigen gabnen bem 
©apitol juträl^te, an i^m tjorüber n^ar, teerte iBartoIo 
fcl^r mipftimmt nacb §aufe jurürf. (5r n?ar lein greunb 
ber ^efuiten, er b^ttte mit i()nen Ux&jiv ju tbun, aber 
er a(i}ktt fie unb \?erabf«^eute bie 9)Jif{l)anblungen unb 
©raufamfeitcn , mit benen man gegen fie trüt^ete ; 
nic^t^ beftc treniger l}ättt er gerne gefeben, n?enn fie 
in grielen auf überfeeifcbe 9}liffionen abgegangen trären, 
benn bie ©icbertianer ^^attcn il)m bcn ©lauben beige? 
bracht, bie ^efuiten feien bie f)artnäc!igcn ©egner eine§ 
itaUänii*d)en 33unbe^ unb bie gefd)morenen geinbe ieber 
t>aterlänbifcben SBol^ifa^rt. 3Bie ^artclo , Qah eg in 
jenen Xagen noc^ 2>iele in 9Rcm unb felbft in jenen 
greifen, n)etd>e bie ^efuiten in ber 9iäl)e tenncn ju 
lernen Gelegenheit Ratten. 



252 

xvin. 

„^Bet, mein t^euetftet 5(fer/' f^ra(^ 5D^eucct, ber 
in ben etften SJJärjtagen in einer (Sde be§ (S^af^ ^ag^ 
noli mit jenem pfammenfa^, „aBer !5)u Bift boc^ ein 
ötigineöet ^o:pf! (öd^abe, bag 2)u [o f!pät anf bie 
SfBelt getommen bift, 3)u ^tteft ^ut Seit ^tiftan'^ 
i)on ^Drnrt>aIIi§ , be0 tönigg 5lttn^ ober 33oi)og i)on 
Zintona leben foüen." — 

„Smmer bet gleiche $cet!" entgegnete 5Ifet, inbem 
et fein ^töbd^en in ben Kaffee tnntte, „rt>ie fommft 
3)n j[e|t anf bie 3^afeltunbe nnb auf bie fran^öfifd^en 
glittet?" — 

„3[Beil 3)u ein ^öiue Mft, trenn 3)n in ©ac^en be^ 
]^ eiligen S3nnbe^ für bie italiänifd^e gtei^eit anf- 
Btüüft, nnb ein tgafe, rt>ü e^ fi(^ nm -Siebe l^anbelt. 
SBet 'i)at Je einen inngen Wlann 3)eine0 ©leid^en ge^ 
fe!)en, bet ein ?Dfiäbd)en fo ^etjtreifelt tiebt nnb nic^t 
mit i^t ^n fiptec^en , fie nic^t mit einem 33Ii(ie anjn^ 
fc^anen tragt? ^ft ba§ nic^t n^ie beim ßancelot tjom 
(See nnb beim @iton ©ottefe ? 3)u liebft ^lifa, 
nnb . , ." 

„<S(^tx>eige bamit, entn?eil)e nid^t biefen Dramen/' 
tief 5tfet jotnig. — 

„tgm! nnb boc^ glanbe id^, ba^ fie iDit nid)t uhd 
tüitt; bie ^oliffena tonnte ..." 

„@nttt>ebet fd)n?eige, Unt?etfd^ämtet, obet ic^ tt»etfe 
3)it bie ^affe in'^ ©efid^t; id^ 1;}aU 3)it ncd^ nie et^' 



253 

lauU, 3)ic^ in meine (Sachen unb in meine ©e^eim- 
niffe ju mifc^en." 

„^(^ t{>at e§ nur, um ^u fagen . . . 91un! ba 
gel^t e§ büc^ in 9}lai(anb fein ^er; bie beutfc^en 
^unbe lönnen bort an bie jungen italiänifd^en SJiän^ 
ner feine ß^igarren mel^r toetlaufen unb ftreid^en fic^ 
unmutl)ig ben @d}naujbaxt unb beiden fic^ in bie 
Jßi^^en!" — 

„SBag f'ptic^ft 3)u t>cn (S^igarren?" — 

„SBeifet :5)u e§ ncc^ nic^t''? ^tte ßombarben ^aben 
fi(^ t)etfc^n?üten, leine ß^igarxen mel)r ^u laufen, fic^ 
in leine öfterreic^ifc^en 2üd)ei' me^r in lleiben, fcnbern 
nur in italiänijc^e ©ammt-, italianifi^e (Seibe^ unb 
italiänifc^e Äeinenftcffe. ^uf biefe SQSeife trodnen fie 
ben großen ©elbftrom au^, ber fcrtirä^renb bie (S(^a|^ 
lammer te§ 3Reid)e§ betüäfferte; fie machen e§ gerabe 
tt>ie Dla^clecn mit ber Süntinentalfperre, aU er allen 
englifd^en ,!panbel»artilein bie euro^^äifd^en ^äfen toer^ 
fc^lo^. 3d} l^abe Briefe i^cn SO^ailanb, ^re^da unb 
$at?ia; bie jungen .SJtänner erregen burd^ bie gefügt 
leit, tüomit fie auf i()rem 5ßürfa|e bel^arren, gro^c 
^eftürjung. ■ ©» gibt barunter alte 9f{aud)er, bie in^m 
Za^at nid)t mel)r laffen Immen unb cl)ne 9fiaud)en 
3Jiagcnbeid}tvcrben ^abcn; bie raud)en nun ($id)enblät^ 
ter, (Jaftanienl)ül|cn unb fclbft ^Hi^>ier. 3jie bcut^ 
fd)en Beamten raud}cn i^nen ben eisten ^abat in ba« 
(5)efic^t, unb bcc^ bleiben fie feft, fie blafen il;nen ben 
"älanö:) in bie 5lugcn unb bod^ finb fie rul;ig. 3)a^ 
finb nnrtlic^ ed)tc ^taliänerl" — 

„3d} trollte lieber, baf, biefe 9Za^>elccnc, tie tcinc 
pfeife rauchen ^vollen, ^iftclcn, 53üd)(cn unb Kanonen 



254 

gegen bie G^toaten raud^en liefen; t)te§, mein ^^en^^ 
ter, bie^ it)äte ^taliänerranc^ ; aEe§ wintere finb £in- 
beteten, bie für (Schulbuben, Ungezogenheiten, bie für 
©i^mnafiaften fi(^ \d)xdtnJ' — 

„5Iu^ anbeten ^ertd^ten rt)iffen toxi, ba^ eg aud^ 
balb p ben glinten, ^iftolen unb lu nod^ (St^Iimme^ 
tem lommen tx>itb* «geute S^lac^t f)at man but(^ un(ete 
S^elegta^^enbüten, i^eld^e, it»ie 3)u iijetgt, i)ün ^e^n p 
je^^n (Stunben (Startonen l^aben, bem gütften t?on ß;a' 
nino bie S^ac^tic^t übetmad)t, "oa^ bie (Safati, ©te^^i, 
©iulini unb $otto beteitg einen aHgemeinen 5lufftanb 
einleiten, unb ^a^ e^ p gleichet Seit in bet ganzen 
J&ombatbei lo^ge^^en foH* (SatI 5llbett fü^tt in SD^ailanb 
ge^^eitne Untet^anblungen unb legt SD^inen an, tt>elc^e 
in SSenebig unb ben mittelitaliänifc^en (BtaaUn fd^on 
getaume Seit gebaut finb.*) Ö, id^ fage 3)it, gan^ 
Italien ge^t bet ^emegung entgegen, unb tuenn bie 
iBeit)egungen in 9JlaiIanb günftig füt un^ augfaKen, 
bann mag bet '^^ut\d)^ auf bet ^anblatte fe^en, too 
bie £ombatbi unb ^enebig liegt, abet in aKe ©loigleit 
foH et nid^t me^t I)etein!ommen." 

„Unb f)abt ^^t üon 35etona ^flid^tg t»etnommen?" — 
„^etona! ,,Verona fidelis^^, ba§ it>eif^ ^ebetmann; 
abet glei(^it)o!^( batfft X)u eg für geiüifi l)alten, ba| 
aud^ SSetona feine guten it>acfeten ^taliänet befi|t; aber 
voa^ follen fie anfangen? ^ebe ^fattei ^t bort i()tc 
eigenen Dtatotien, biefe $f(anzfd)ulen bet (Sactifteien. 
OTe ^inbet unb Änabcn finb in bet .ganb einet Legion 
t)on @eiftlid}en, tt)eld^e il)nen ben ltated)igmu§ fo lange 



*) e. 3(nbreo35i'ö ?eben daxl 5t(bertö. 2, dap. @. 175. 



» 255 

eintrichtern unt) einbläuen, ba^ fie mit fünfje^n ^a^ren 
iitcn trabre S^^eologen ftnb, 3)a§ ^rebigen, ißeic^ten 
imt ©ommuniciren :^ürt gar nid)t auf. Mad)i fie ba 
\\i -3taliänern, ii^enn 3)u lannft! Unb ^ätkn fie nur 
ireuigfteng na(^ S^ifc^e 9fiu!)e! aBer auc^,ba§ nic^t. 
^yiad) Sifc^e finb fie im ^et^au», unb jene (Schlingel 
reu Pfaffen begleiten fie auf ben «Spaziergängen unb 
bleiben i^nen jur (B^ii^ bei i^ren Stielen unb ^elufti^ 
aungen in ben (Stabtgärten, fc ba§ feiner unferer ^rü:; 
rer i^nen mit :^e^ren ber grei^eit, ber 35ater(anb§liebe 
imD be§ gremben^affe§ bejlcmmen !ann; meine borti-- 
aeu greunbe fd)reiben mir bal()er aucfy, bag e§ in 
•l'erona »erjn?eiflung§t)cd fte^e." 

„Unb bcc^ ift biefe @tabt ber «Sc^Iüffel ju unferen 
Cperaticnen: voa^ foü un§ SiJlailanb unb 3^enebig, fo 
lauge n?ir nid)t 35ercna ^aben?" — 

„Waffen Wix (S^arl Gilbert biefe ©orge. 3Bei^t X)u, 
UM6 einmal ber alte $av^ft@regür einem jungen greunbe 
iHMt mir, ber i^m bie %^^ !ü|te, gefagt ^t?" — 
„3Ba§ benn?" — 

„@t fragte benfclbcn, treuer er fei; unb auf bie 
5lntnjcrt: t?cn 35erena, fticfe i^n ber 5jSa^ft ein irenig 
mit ber gufif^i|e auf bie DIafe unb fagte fd}erjenb : 
3>^r Sßeronefen njerbet niemals S^iebellen icerben." — 

„SBarum, I)eiliger 3>ater?" — 

„5Bei( bie £uft i?on 9)UMitebalbo @ud) frifd) unb 
frol^ erhält unb @uer ©eift ni^t jene büftcre, für 35et* 
rat^ unb 51>ertüirrung em^fänglid)e ^J^ic^^tung I)at." — 

3)er muntere ^eronefe entgegnete : „^eiliger ^atei, 
x^ tuerbe ben 3Jleinigcn f(^reiben, bafe ba§ nunmehr 



25ß 

®IauBen§fa(^e ift, nac^bem @iD, ^eiligleit SJlunb tiefet 
Utt:^eil l^at ergeben kffen/' 

„3)er $a:pft lächelte baju; aber ii;)ir feexge'^en i?ot 
3Butl^, benn U)tr muffen in jener (Stabt ben £a^^janrti 
für Italien fe'^en; fie fc^nürt bie £e^Ie ber @tf(^ ein, 
fo ba^ fic^ nic^t einmal %tixoi für un§ ergeben fann/' — 

„Ueberlaffen rt)ir ba§ (Sari TOert! 5luf meinem 
^nge bnrc^ 3)entfd^lanb ^be ic^ atfe gäben ber D:pe; 
rationen be^^ l) eiligen ^unbeg in bie ,gänbe ge^ 
nommen, unb ic^ tann 3)ir vt>o^l fagen, bafe ^ren^eti 
xinb £)efterreid^ in bie £nft nnb in taufenb ^tnäi 
jerf^pringen iüerben» Xk :plü|li(^e 9lei)oIution in grant 
reid) ^t X'eutfd)lanb big in bag innerfte Wlaxi ^x■■ 
fd^üttert : ba§ iBeifpiel ^talien§ gibt i^m ben Ie|teti 
@to^, nnb in biefem ^Ingenblide, it>o vuir rn^ig mii 
einanber f^rec^en , fc^lägt me'^r al^ ©inem 9[Ronarc^eii 
ba^ tgerj gar bange*" 

„Unb glanbft Du, bafe ba^ ©e^uebe'in :Dentfd)Iant 
fo gut angelegt fei, bag man baraug ein fo gro^ee 
unb ftarleg Zndi^ mad)en Unm, um bamit aöe alter 
Snftitutionen lu bebeden unb bie mmn barauf ^n 
ftiden?" — 

„^\)x ^f^Ömer grenzet bie 3Belt mit bem ^onte 
SO^olte ab; — treibt :Du nid^t, ba^ 2)eutfd)lanb fc^ou 
aU Äe'^rmeifterin bafte^t^ toä^renb 3^r laum erft beim 
5lS3ß^ feib? SBei^^au^t ^at ben erften (Samen bet 
focialen 35erbefferungen au§ge[treut; er l^at an 5llle^ 
gebadet, 5löeg berechnet, 3llle§ ertoogen. 3)er gro^e 
5!Jtann fagtc 3)ir, bie Ul)r in ber »ganb: „53i§ lUx 
legten S^^eife ber grud)t be§ ^lluminaten^ 
tl)um§ muffen no(^ fiebenjig ^al)re toerge^en: 



257 

<ibet fc^on l>or bret^ig ^vt'^ ren tt)ivb e^ ba§ 
ganje alte ©uro^a mit (Sc^re(Senetfünen,unb 
fein einziger £önig hJtrb mel^rfagenlönnen: 
„f^df itierbe morgen nod^ Äöntg fein/" unb 
fein einjige^ Sßolf: „,5c^ iDerbe morgen noc^ 
meine @efe|e unb meine S^eligion ^aben/" 
unb fein einziger bürget: „,^(^ trerbe mor^ 
gen nod^ biefe^ ^au», biefe^ @elb unb biefe 
©runbftüde mein nennen fönnen/" 

„-3e|t finb ix>ir an ber legten ©ntn?idelung§ftufe 
angefommen; fiebenpg ^a^re lang ^ben bie geheimen 
©efeöi'c^aften eine unaufhörliche, ftetg energifdbere, 
fü^nere, [(^lauere 3:bätig!eit entfaltet, 91un ift i^r 
2Ber! aKmäd^tig. Unter ben 5(ugen unb i?or ber ^Jlafe 
ber grof^en $cliti!er, ber großen ^ubUciften unb 
(Btaat^öfonomen I)aben fie nad^ unb nad) aUc ©lieber 
ber alten ^nftituticnen jerbrcd^eU; bie fefteften @runb=: 
lagen ber gefeHfd^aftlic^en ©ebäube untergraben unb 
jerftört. 5e|t tritt bag ^ttuminatent^um au§ feinen 
(£Alu^fn?in!eln ]^erau§, fteigt auf bie S)äd)er, auf bie 
2:bii^*n^n^^ttten, rebet offen jum 3Sol!e, blä^t bie (Sie^ 
geotrom^cte ^^um großen ^lam^^fe unb ruft: „,91eue 
jKenfd)en, neue @efe|e, neue (St an bei 2)ie 
ßbriften follen »geiben n?erben, bie Könige 
oUen bie ©claüen il)rer Untert^anen, tie 
^crren bie i^rer Änec^te, bie 5lbeUgen bie 
D-er Plebejer, bie ^eid)cn bie ber Firmen 
ein!'" — 

„Xa^ ift eben bie neue i8otfd)aft, bie un^ ©iufe^^e 
Kaj^ini überbringt." — 

„Maiiini, mein 2:^eurer, bringt ung leine neue 

3U&C »Oll OJeioua. I. 17 



258 

SBotfd^aft @t fd^offt un§ nut bte gteil^eit, 'ccn ben 
Dää^^xn l^etab p ^tebigen, tva^ er fic^ felfeft ^t in'^ 
£)f)X \aQtn laffen, ^KKe^ Uehige ift SOßort für 3Bort 
ba^, tt)a§ SOßci^^au^t in feinem- geheimen ^ßuminaten^ 
cobej niebergelegt ^t SJla^^ini f(^ö^ft barau^ einen 
^rtilel na^ bem anberen; feine Beigabe ift nur ber 
fräftige, bittere, feurige @tt)I, tüomit er bie ^^xim 
^ungitaüen^ aufiüedt, aufdornt, befeelt unb begeiftert* 

„^(^ l|ab^ in £ü6e(! unb ^ernad^ in 2)armftabt 
einen ber SD^orber ^o|ebue'§, ber bereite ju ben ^reo^ 
^agiten be§ ^eiligen iBunbeS geprt, pm Seigrer 
gehabt; jene 3Bei^^au!pff(^en QlrtiM nun, bie un^ ber 
SDfleifter erÜärte, finb in Mtem, fc^ii^erfciöigem @tl)Ie 
gefd^rieben, unb ent!>alten nii^t ben iaufenbften 2:^eil 
ber Äraft, iDomit fie bie geber SiJJqjini'^ au§ftattet. 
Uebrigen^ tt^ieber^ole id^ 2)ir, bafi SD^a^jini, er mag fo 
laut f (freien, a(g er iriltt, bcd^ ni(^t§ ii^eiter ift, aU 
ein <S(^iff§f^ra(^rül^r, ba^ in bie gerne ipofaunt, ti?a^ 
xt}m ber ^bmiral in ben Wluxit) fagt*" 

„(Srfläre mir bod^, 5lfer, n)ie in 3)eutf(^Ianb bei fo 
üielen lleinen ^iaahn, bie nad^ @eift, S^aralter unb 
Sntereffen getrennt finb, biefer gortfd^ritt mpglid^ ivar? 
3d^ fürchte bort eine grofee ^erii^irrung unb 3>er^ 
tpidfelung." — 

„m^, glaubft 2)u, bafe bie 3)eutfd)en fo tt)örid^t 
finb, njte bie ^elbenfö^ne Stalien§, m\d)t bie Säf)ne 
gegen einanber fletfd^en, fic^ beneiben unb anfeinben 
unb einanber ^eimlid^ ju fd^aben fud^en; id) meine nid^t 
bie Staliäner ^on i^erfd) lebt neu (Staaten unb$roiMn== 
Jen, i(^ meine bie, ,„tt?elc^e @ine SD^auer unb ©in 
©raben umf^liegt?'" 



259 . 

„3)u I)aft ^i<i)t" 

„Dlimm einmal bie legten Seitungen i^on 5lug^burg 
imt grantfurt in bie ,ganb, unb 3)u n)irft finben, ta^ 
in jenen Staaten (Sin @eift unb @ine <SeeIe l^enfc^t 
91t mm unb* lie§," 

„.gamBurg, ben 4. SD^ätj» @» fanb eine gto^e 
i^oI!§»erfammhmg (Statt; Irei iRebner, 2Butm, ^^d^ 
fcf^er unt SEitt, f^rac^en pm iBcÜe für ^fleformen, 
für ^re^frei^eit, Ceffentüd^leit beg ©eric^t^öerfal^^ 
reng u. f. it>., unb ti?urben toon ben Sntufen Begrübt: 
„M lebe bie SfJefotm! ©§ lebe bie Sf^e^ubli!!'" 

Berlin, ben 9. 3)Mrj» 9^a(^ ben ^Intreifungen 
ler ^reu^ifc^en (Stäbte ^at fid^ bex ©tabtrat^ terfam^ 
melt, unb ^5r e^fr ei^eit, conftitutioneEe 9leform be§ 
fcniglit^en $atent§ unb ©tünbung eine§ beutfd^en 
Otational^arlamentö to erlangt/' 

„:&ei^jig, ben 7. Maiq, (Sine auf^ercrbentlic^e 
i'eruimmlung \>ßn 5lbgecrbneten t^erlangt $re|fret:s 
bcit, SJJiniftertred^fel , neue^ 9fiegierung§[i)ftem." 

„3:en 8. mäxi. SBürttemberg, S3aben, ^f^affau, bie 
bcicen Reffen, granifurt, Sraunfd^lreig, 5(n^aIt==X)effau, 
verlangten unb erhielten ^re^freil)eit, tocöe 9^efor^ 
nicn unb SSolf^frei^eiten u, f. tt>." 

;,,gannoüer, ben 6. Wläxi. ©emeinbetat^ unb 
ürgerau^fd^up t^erlangen t?om Könige, ba^ bie $ref[c 
lür frei erflärt toerbe; ferner ein beut[c^e§ ^olU'^ax^ 
luent unb bie (c^Ieunige ^Berufung ber ©tänbe." 

„Xod) tDarum foü id^, mein teurer 9[Reucci, Staat 

■;r Staat mit X'ix burd^ge^en, trenn Xn ^ier in biefet 

-H {(gemeinen preu|ifd)en Seitung l>om 3. 3Jiär^ bie ganje 

:genn?ärtige £age :5)eutfd^lanbg mit (Sinem bejeic^net 



• 260 

lefett fannft? „M^ beutfd^en ^Blattet ergeben i^re 
©timme für bte Unabi^ängigleit itnb grei^)eit 
3)eutf(^lanbg» 3)teg ift bte ©iprad^e ber r^etnifd^en, 
fd)Iefi}(^en unb fübbeutfc^en Blätter, bte ©^rad^e t»on 
gatt^ 3)eutf(^Ianb/" 

,,^tft 2)u ttun ^ufriebeti? ©lauBft X)u itun, ba^ 
bie in ^unbert toerfd^tebenen (Staatett ^ernffeiten Deut^ 
fd^en (Sin ,gerj unb ©ine (Seele ^aUnV — 

„@ut, gut!" entgegnete ?D^eucct, inbem er fid^ bie 
,gänbe rieb; „aUe tüaderen 3)eutfd^en legen jebem neuen 
(St^fteme bie ^re^frei^eit ju ©runbe ; biefe ift ein %nn- 
bament, n?orauf man bie ct^cloipifi^en unb ^ela§gi[d}en 
3}lauern grünben fönnte/' — 

„Unb ii?enn aße 5ßreffen frei unb ungebunben n?ären, 
it)ie Xdm ^aUa^, bann fönnte man ben Dffa unb ^^e^ 
lion auf einanb ersäufen, unb ben .^immel erfteigen." — 
„gür un§ genügt e^, ben £}uirinal ju erfteigen, bem 
Su^iter in ber @tota feine ^li|e au^julöfc^en, i^m bie 
breifad^e ^rone über ben .Igimmel, bie @rbe unb bie 
,gi3ne t)om ,gau:pte ^u reiben unb i^n in eine Sacriftei^ 
^d^ im Lateran einjuf^erren. 9J?eine $alla^ fü^rt einen 
fo leidsten unb fc^arfen ©^>eer, \^a^ fie bamit burd) bie 
fieben 3!}iauern %^^h^n^ briitgen ir>ürbe. SGßarte nur!'' 

„3[Barte nur!" toerfe|te ^fer, „injlpifd^en aber er? 
flettert 3)eine '^aUa^ ba^ ^efuitenHofter unb ba§ (SoI: ' 
legium 9*iümanum, bie i?iel leidster ^u erobern flnb, al^ 
ber QuirinaL" — 

„Siegen crft biefe ^^roei 3^^ürme in Krümmern," ent*| 
gegnete SJieucci, „bann n)irft 3)u un^ bie @d^lijffer aEer 
SD^önd^e mit .gafelnüffen einncl)mcn unb ben 2Beg ju nod^ 
ganj anberen, ir>eit fefteren 5piä|en angeba{;nt feigen." — 



261 

3*^ achtem tte ißeiben tiefe SBürte mit einantet in 
einem abgelegenen Simmetc^en be^ ß^afe geVüed^felt 
l^atten, trennten fie fid^, um neue Dlad^ric^ten ^u [c^ö^fen; 
benn bajumal flehen biefe au§ jebem 2^eile be§ i?cm 
aßgemeinen «Sturme erfc^ütterten (Surc)pa§ in (Striemen* 
S)ie Befrnnenen unb geiriffen^aften 9^cmer n?aren ^cU 
S^rauer, tief beilegt unb erftaunt über bie grr^e, f(^ tigere 
SSertrirrung, irelc^e 5IKem, tra^ eg auf ©rben ,geUige§ 
gibt , nämlicf) bem gan^jen göttlid^en unb 
ntenf(^{ic^en 9fiei(^e ber religio fen unb 
ürgerlid^en 5{utcritätben Untergang breite, 
©ie fa^en biefe§ 9fiei(^ gefci^rbet burc^ ein t)irmrütl)ige^ 
Streben na(^ ^olitifd^er unb mcraUfc^er grei^eit, bie bit== 
tere gruc^t beg :prcteftantifd}en $rinci:p§ ter $rii>atautc:= 
cität, n?elc^e§ brei Sa^r^unberte enblic^ ju feinen äu§er^ 
'ten fd)recf(i(^en ßcnfequenjen geführt ^aben. 3)ie $ri^ 
Datanficbt in ® 1 a u b e n § f a c^ en ^at in ridbtiger gcige 
)ie 35erac^tung ber n?clt liefen 5lutcrität nad) fid) 
jc^cgen; au§ ber 3?erad}tung f(o§ bie SSerirerfung, au^ 
)er 3?eru?erfung bie 9^ebel(icn, au^ ber Ü^ebeüicn ber 
pafe/ ber Qoxn unb bie 2But^ gegen M^^, tr>a^ t)on 
^ott unb ben 3JJenfd}en jur Sügehmg ber Seibenfc^af^ 
en angeorbnet n?ar. Üki^bem man bie Sf^eligicn mit 
Hi^^n getreten 1;)aite, jcg man aud) bie £cnig§tl)rcne in 
en (gtaub unb fprad) ben @cfe|en .gcfjn, unb bie £after 
Jurben ju 2:ugenbcu, ba§ (Sigentl^um jum Xiebftaf)(, 
er 9Reid)t{)um ^um i^erbrecben unb bie ^^Imt^gennilt 
ur 2^prannei. 



262 

xrx* 

Sola SKontcj. 

SOßä^renb bte SBelt aufmerifam beoBac^tete, rt>a§ Vu\ 
UmVoäliunQtn für einen ^n^gang ne^^men «würben, f^ielt 
in 9}lünc^en eine ß^omöbie, bie einen tragifc^en <S(^lu 
l^ätte \}aUn Unmn unb ba§ fürftlid^e, ^errlic^e beutfc^ 
5ltl^en in feinem ©rnnbe er [(fütterte, 

3n einer ^irc^e, voo^fxn fie toor ber 2Bnt^ be§ Sßol 
le^ geflogen, fe^en ii?ir bort ein iunge§ grauenjimme 
ntit ftammenbem ©eftd^te, tnilbem 5lnge unb fd^äumer 
bem 3!3Znnbe; fie gittert, toBt, rafet nnb ftür^t mit einer 
(Siprnnge anf bie S^pre jn, eine $iftoIe in ber ^anl 
rid^tet biefelk anf bie 5D^enge nnb fc^reit: „«ga, (^c 
naiUe, $Ia| gemad^t! 3jße^e bem, ber mid^ anrül^rt» 
— 5lber ein bider Mftiger £erl ^aät fie i?on ber «Seiti 
erfaßt i^re Haarflechten, enttüinbet i^r bie $iftoIe m\ 
fd^leift bie neue ^entefilea mitten in ben 35i?I!§^nfei 
m^ bem ba§ ©efd^rei erti3nt: „2^üb ber fd^änblid^e 
3)irne! @c^neibet ber 2^änjerin bie iBeine ahl ^red 
ber tgiod^müt^ igen ben ^aU\ — 3u mir l^er, ju mi 
]^er, id^ ti)ill i^r bie Äeber unb bie ©ebärme au^rei^er 
unb fie einer Äa|e jum gra^e t^orn^erfen! Unb fd)o 
fam e§ ju Sl^ätli^leiten, unb n?enn nic^t ^im 5lbtl)ei 
lung Gleiter bie 3!}^enge get()eilt unb bag unglücflid^i 
i>on (Sinnen gelommene ©efd^ö^f in bie TOtte genom 
men \)äik, fo n)äre e§ in (Stüdfe jerriffen iuorben» 

3)ie^ Vüar bie berüd^tigte (Spanierin £ o l a 9Jl o r 
tej, t>on beren ©eltfamleit bie ganje 3Belt rebeti 



263 

tföte fte bte ^efutten Bi§ an bie äu^erfte ©tenje ber 
@rbe au^jurctten breite, fo glaubte fie au(^ mit ben 
<Stubenten ber Unberjttät il^r @^iel treiben ju tonnen» 
S)ie 3:]^örinl fie ^tte leichter eine gelbfc^lac^t geirin^ 
iten, aU mit einem (^or^§ junger Äeute fertig tüerben 
fönnen, ii?elc^e ^eutjutage fo furchtbar finb, bag fie in 
jn?ei (Stunben bie !riegerif(^eften Königreiche unb bie 
älteften unb e'^rlDÜrbigften Kaifertbümer @uro!pa'^ p^ 
fammenbred^en. 

Xie ®enora £ola nun, bie 3^än^erin par excel- 
lence, bie 2^ü(^ter ber ßuft unb @c^n?efter S^P^it'^, 
faf), tag bie Seit ®ctt im .gimmel nid>t me^r n^ode, 
ba| fie an ©einer @tatt bie Kehlen ber (Sängerinnen, 
bie güpe unb iöeine ber Spanierinnen anbete, unb in^ 
bem fie einen iölirf auf it)re gupf^i|en ^üarf, bie treffe 
lidj an 6:a^riclen unb 9iabtänje gett^ö'^nt Äraren, fe|te 
fie fi(^ in ben Kcpf, biefelben üon i^ren ^eiDunberern 
t?ergöttern ju laffen» 

2)ie Unir>erfitäten njaren unb finb noc^ bie $flanj^ 
fc^ulen ber geheimen ©efeHii^aften, namentlich in 
3) eutf ertaub , ruo fic^ bie ©tubenten unter ben klugen 
ber ^Regierungen in 3Serbinbungen t>cn t?er[c^iebenen 
3^amen unb i>er[c^iebenen 3lbjeic^en aufnehmen yii laffen 
pflogen, bie in pcUtifc^er iBejiet)ung feine^treg^ immer 
unfc^ultig finb. 3Bä^rcnb fie in früherer Seit, in ben 
-5abrt)unberten c^riftlic^en ©tauben^, 3}Jarien^(5;cngre^ 
gationcn Ratten, für 3:^eoIogen, \vk für Suriften, 9)ie^ 
bicincr, ^^ilofc^^en u. f. tt)., ^at fic^ ba^ S3eit>iel 
ber ^^reteftanten aud) felbft in bie fatl^olijc^en Unitjer^ 
fitäten Eingang toerfc^afft; man l^ielt e^ für «Sci^anbe, 
bie 5Biffen|'c^aft mit ber 9leUgion, bie ®elel^rfam!eit 



264 

mit ber grommigleit in ©inflang in bringen: aber 
it>a§ entfiprang baraug? 'Btatt ber SDfJarianifd^en (Son^ 
gteöationen bilbeten fid^ jene ©efeEfc^aften, beten ©eift 
fid^ im @egenfa|e ber ©^rbarfeit, ^vtd^kxn1i)nt nnb 
@Dtte§fnt(^t beilegt 

35ormaIg lie^ fic^ ba§ ^oll.in bie frommen SfJofen:^ 
Itanj-, (Sor^n§^ß;^rifti^iBruberfd^aften u. f, vo, aufne^=^ 
men, t^erfammelte fic^ an gefttagen pm ©ebete, ging 
in bie 5D^effe, lux (S^ommnnion nnb in bie ^egper, ^atte 
arme ,ganbit>er!er^, S[Bittn?en^, SBaifen^^ nnb Uranien- 
(5;a[fen. 5lber freiließ, aW !l)a§ gehört bem finftern,. 
aberglänbifc^en Mittdalkx an, 3)ie Sente ^(ten j[e|t 
^t:?ar aKerbingg noc^ i^re Sufammenlünfte, aber e§ finb 
35erfammlungen p ©c^manfereien nnb n?üftem S^reiben, 
S5erfammlungen für rei^ointiDnäre Sit>e(fe; bie ^rnber^ 
fc^aften ^abtn fic^ in (S;inb§ Dber ^üntentüel be§ 
„^ergg, beg (Sociali^mn^ nnb be§ (S^onjmu^ 
niSmng" i>ern)anbelt: au^ biefen if)ren :^afterl)cl)len 
brüEen fie n^ie bie £ctt)en ^eri)or, nnb ängftigen bie 
Völler, Üb ba fage man, ba^ bie Sonferi^atii^en Un^ 
rcd^t baran tl^nn, ^eilige ©ottegfnrc^t in bie ^rnft ber 
9iJlenf(^en !pf(an^en pi n^oüen, nm fie bie Qlc^tnng 'ocx 
ben gefe|ü(^en ^e^örben ju lehren, i^nen Unternnirfig^ 
feit, iBeobad)tung ber @efe|e nnb namentlid^ beg fie^ 
benten nnb je^nten (3^hoi^^ einpfd^ärfen , nämlid) 
nic^t jn [teilen nnb nid)t be§ 9^dd}ften @nt in begehren! 

Um un§ in ben Unit?erfitäten prüdjnwcntcn , fo 
befa^ anc^ S[Rünc^en t>erfd^iebene ©tnbentent^erbinbnn^ 
gen, bie it}re 9^amen i^on ben i)erfd}iebenen 3:^eilcn be§ 
^önigrei^g führten, nnb fid^ n. 51. 8d^n?aben, Sranfen 
nnb ^ai?aren ^ie^en; jebe 3>crbinbnng nnterfd)icb fid) 



265 

burc^ ?D^ü|e, ^Bänber, garkn unl 51ef)nli(^e§ t^cn ber 
5Inbeten. 3)ie ©öttin £cla 3D^ontej ircöte aiic^ il)re 
^priefter ^aben, unt e§ bittete fid^ ju intern 3)tenft 
fca^ 6^or^§ tet 5(1 e mannen. 

3lber trte? ;5)teienigen, h?el(^e fca§ «gau^t 9J^iner- 
toen» anbeteten, liefen fic^ nid)t jut ^rcfvinen S?ere^^ 
rung ber güfee ber f^anifdben $^n)ne gerbet , fie liegen 
t^re bt^^ engen (Streitigleiten ifnter einanter faüen unb 
t^ereinigten fic^ ^n gemeinfamem Jlam^fe gegen ba§ (S:rr^§ 
berSola. <Bk beiraffneten fic^ uiit jogen nac^bem fie 
bie Strafen unb ©äffen befe|t, in 9Jiaffe t^cr ba§ ©aft^^ 
l}anv, n^c bie 5(lemannen ju 3:if(^e lamen: bie Solaner 
jcgen fic^ balb gefd)Iagen jurüd. Xie (gac^e glic^ bem 
Eingriffe ber ^(n^änget be^ 3?iteüiuc auf bie £t^ü'§ 
am ^inciet{)Dte, ben un§ S^acituo befcbteibt unb tvo 
ba§ tömifc^e 3Sclf, tt?ie bei ben ©labiatcren, vut)ig t?cn 
ben Mtm unb 2:()üren auo bem tpüt^enten (Streite in 
ber Straf?e juia^, unb irenn bie ^art()ei £t^o't- bie 
©egner n?arf , ben Ct^o, unb n?enn bie Iktetlier n?ie::= 
berum 5D^eifter n?urben, ben SSitcIIiu^ ()cc^(eben liefen. 

Xie »gelten ber ßcia, tt?e(d^e in jener -^Irc^olig ber 
3)Jinert?a cuünaria eingcfd)Ioffen unb belagert iraren, 
fanbten burc^ eine geheime 2:^iire einen iBurfcben be§ 
$Birtt)» ab, um il)rer ©ebieterin 9Zac^ric^t ju geben. 
5(1^ £ola t)on ber (Sd^lad)t, ber 9Jicbcrlagc unb ber 
53elagerung l}örte, bcn?affnete fie fic^ mit ^siftelen unb 
Xcid) unb ftiirjte gan^ trüt^enb n?ie eine (Sd)lange 
bal)er, um mit einem iBlide bie Belagerer ju i>erfd}eu^ 
ö:)en. 5(1^ ba^ 25o(! fat), baf, fie eö irar, begann eg 
fie ju i^erfolgen unb ju fd>reien: „£! e^ ift bie ^ola, 
bie fcö un^ nid;t entuMfcben, e^ ift bie ^clal" — Xie 



266 

^elbtn ttjurbe auggeipftffen, mit (Steinrt^ürfett unb %u^^ 
tritten tractitt unb ti^u^te ple|t nid^t me^t, Vüo^in fie 
i)pt' bem (Sturme flie^^en füHte, (Sie tief um §ilfe, 
lief in einen £aben, um fi(^ p ijerbetgen, aber bie 
3)iener n?iefen fie prüc!, fie ftür^te auf eine ^au^tpre 
lu, aber biefelbe tuurbe i^r i)or ber S^lafe jugef(^lagen; 
ba§ Getümmel ii?urbe immer größer unb ba§ ^oll 
brang bergeftalt auf fie ein, bafe fie fi(^ enblid^ in Jene 
Äirc^e pc^tete, i?ün ber n?ir oben gef^rod^en l^aben; 
fie tvoUit ft(^ ^on bort auf§ S^eue p ben belagerten 
burc^fc^Iagen, aber fie rid^tete fid^ nur felbft ^u ©runbe: 
am ^age barauf ii^ar fie für immer au^ bem ^önig- 
reid^e ^aiern i?ertr>iefen unb i^erbannt* 

^atkn bie Unruhen in einem (Staate aufgehört, fo 
brachen fie in einem anbern ir>ieber log; ganj £)ber^ 
unb D'lieberbeutfd^Ianb glid^ einem 5D^eere, in it»eld^em 
n)tlbe Stürme iDÜt^en, ba§ aufbraust unb brüttt unb 
mit feinen äBogen in fid^ f eiber ^ufammenf(^lägt, „3) eut^ 
\d)^ ©in^eit!" erfc^ctt ^e§ burd^ aU^ (Btaaitn, unb 
tt)äl)renb fie ©in^eit nad^ 5lu|en verlangten, untergrub 
htn unb entir>ur^elten fie bie im Innern ; benn in jebem 
Staate brac^ man bem gürften bie 'Xreue, verlebte 
man bie S^erträge, mifead)tete man bie ®efe|e, triber^ 
fe|te man fid^ ben alten Staat^grunblagen, um an 
ben Krümmern ber eigenen alt^ergebrad^ten 35erfaffun^ 
gen ben fremben grei^eit^baum aufju^flanjen, 

S)iefe Beilegungen geftalteten fid^ in ^Berlin in 
offenem 5lufru^r; bort i>erlangte man ma^lofe grei^eit 
unb p>ax mit ®en?alt; ber £önig Weigert fid^; ba rot^ 
tet fid^ ba§ 35ol! Dor bem ^önig^^alafte, ben bag ^eer 
f(^ügt, pfammen, aber bie 2Eut^ unb bie Erbitterung 



267 

erlofc^ ntc^t im iBIute; bie Kanonen rt?utben auf bie 
^Dlaffen gerichtet, ^artätf(^en fpielten, S^obte fielen, ba^ 
S3ürgerMut flo^ in ben ©trafen unb auf Den $lä|en» 
Mein trat ber SEiberftanb auc^ ^eute gebvod^en, am 
anbern %aQ^ ging e^ ti^iebet lo^ unb Ruften fic^ bie 
J^etd^en ncd^ !)6^er; bie S^obten unb ber ^D^obergerud^ 
tt)aren ein gräpc^e§ ©(^auf^iel für Wz, — ber be^ 
[türmte ^önig mufite au§ feinen ©emäc^ern ^erau^tre^ 
ten unb bie ßeid^en betrachten» 

!5)ie SScrfe^ung i^rerfeit§ eröffnet barin ben Äoni^ 
gen unb S^legierungen eine n?o^ltX)eife @d^ule, um fie 
burd^ grofee ©efa'^ren unb S^öt^en barauf aufmerifam 
ju machen, ba§, irenn ber Sügel ber 3fleIigion einmal 
gefaöen ift, bie S[Raffen tüilben 2;]f>ieren gleid^ iDerben, 
bie Wz^, tva^ i^nen in ben SGßeg tommt, jerfleifd^en 
unb Verlegungen unb ba^ aUe ^eere unb aöe @efd^ü|e 
Sufammen für fid^ attein nid^t genügen, um ba, wo bie 
@otte§furd^t ijerlorcn gegangen ift, bie entfeffelten Äei=^ 
benfc^aften ju bänbigen. 

5n ben erften SJ^onaten beg ^abreg 1848 war ganj 
©uroipa t>on einer fo ^lö|lid^en unb attgemeinen @r== 
fd^ütterung betroffen, n?ie bie ©efd^id^te ncd^ leine \?er* 
jeid^net t)at, fo bafe ^ebermann fid^ betäubt füt^Ite unb 
auf bcm Äo^^fe ju fte^en glaubte, ti?ie trenn man burd) 
bie ©rotte von $ofili^>^o ge()t unb bie 9flufe: „dlad) 
bem S3erge! ^lad) bem ^eere!" l^ört, unb hti 
bem Wärmen unb 3)ur(^einanber nid^t fie^t unb nid^t 
begreift, n^ag biefe Äaute bebeuten, wa^ biefe 9lufe ju 
fagen Ijabcn, trät^rent) ber funbige ^utfd^er burc^ aW 
bie ©taubirirbel, bie ©d^reden ber ginfternip binburd^ 



268 

unb tro| allem Sf^dbergelnane feine ^affagiete ru{)tg 
unb fieser nac^ bet 9fttt>iera bi (S^tata fü^rt 

^a^ einzige 5!}?ittel, bie S[Belt in Drbnung unb 
grieben ^u et^Iten, ift bag, ba^ ein Qeber auf feinem 
SBege bleibe nnb nidbt tec^t^ ge:^e, tr>o er lin!^ ge^en 
füH, unb nic^t linfg, n?o er fid^ red^t^ in ^alkn ^ai^ 
)pö^nn er nid^t niebergeii?Drfen nnb jerfd^mettert tt>erben 
iDitt, „^a(^ bem «erge! - ^aä^ bem ^meere!" 



XX. 

icn itnb SJfailanb. 

„tgerr iBartüIo! ^err iBartolo! (Sinb fie ba? 
— 5Id^, n^eld^e 3)inge! — njeld^e Snnber! — 9^un 
finb ix>ir bcd^ enblid^ fo treit!" 

2)iefe gebrochenen SBcrte nnb Sf^nfe famen 'con 
ber ^oliffena, bie bei iBartüIc bie Sreip^e binanfrannte 
nnb !en(^enb in ben SSürfaal ftürjte; bort n?arf fie 
i^ren 53oa l^in, mad^te i^re 3iJJantiIIe lc§ nnb trat 
rafd^ nnb ftolj in ba§ (5:abinct ^artolo'§. 

3)iefer fafe in einem grcfeen blanfcibenen, ircid)ge^ 
fütterten (Sd}tafrccfe, mit einer »gal^annal}^ Zigarre im 
^[yjnnbe am Äamin, anf ireld^em bie mit (Slfenbein 
eingelegte 3)ofe \>cn (Sbenbol^ nnb eine gro^e ^DfJeer- 
ft^aum^feife nebft einem fc^öncn ^abaf^bentel mit rüt()en 
£}naften lag , ben ibm ^(ifa anf feinen ©eburt^tag 
gezielt ^atte, iBartcIo rnl)te in einem :2e^nfeffe(, 



269 ' 

^atU t)te ^eine über etnanter gefc^Iagen, trug rot^e 
Pantoffel unt eine Xür!enmit|e mit t?ioIetter bider 
2:rot)tel, unt) Ia§ eben im „Sontem^oraneo/' 511^ 
tx bie ^oliffena \o ^^aftig unfc freubig eintreten \a\), 
fragte er, inbem er bie ß^igarre au§ bem 3Jiunbe na'^m 
unb mit bem Üeinen ginger bie ^2lfc^e abftreifte: ,,3^un, 
tt)a$ gibt e», baß Sie fc frc:^lo(ien?" — 

„2Bag eg gibt? 3Ba§ e§ gibt? (5ie njürben e^ 
nic^t auf taufenb (gtunben errat^en. (S^ lebe Italien I 
t^^err ^artolo, ie|t ift ber 3^amm niebergeriffen, je|t 
finb n?ir au§ bem ©efdngniffe befreit, je|t finb trir 
unferer Letten, unferer gu^^ unb ^anbfc^eEen lebig; 
Italien ift frei tpie ber eitler, ber feine ^an^^ jerrif^ 
fen \)at unt) al» Äönig feine Schwingen burc^ bie £üfte 
breitet unb au» ber ^^^ auf bie cl)nmcic^tige 3Eut^ 
feiner beftürjten Eerfermeifter nieberblicft." — 

„<Sie t?erberben ja bem (S^erarbi unb ^cmaffoni *) 
i:^re Xic^tfunft; fteigen (Sie bcd^ t^on ^^ren ,!pö^en 
l^ernieber unb fagen Sie, wa^ Sie für frol^e S3ct^ 
fc^aft ^aben, bap biefelben Sie fo au^er fic^ bringen; 
Sie beben ja, unb bie 5^ugen fd)ie|en 3l)nen au» bem 
^ü^fe." — 

/,3a, ,g)err iBartcIo, ic^ I)abe auc^ ©runb bvtju, 
bie langen 5ß?ün|c^e Italien» finb enbli(^ erl)ört, fein 
Za^ ift angebrochen unb fein ©eftirn erftra^let, Defter^ 
reic^ ift nic^t me^r/' — 

„3)ag mag ber 3:eufcl glauben! $eliffcna, Sie re^ 
ben in X)m Xag l)inein. Dafterreic^ ift nic^t mel^rl 



*) ^Xüd reüolutionäve 2)ic^tcv in iHom. 



. ' 270 

n?ot)in tft eg gefto^en? ):)at e§ bte ^oft genommen? 
ift e^ nad^ bet ^attarei cbet nad^ $etn abgefal^ren?"-— 

„^c^ troHte fagen, ba^ ber ^dfet bte $oft genom^ 
xmn l)at, ba^ SDfJetternic^ fie geni^mmen nnb bte laifer^ 
liefen ©tj^etjoge unb mit t^nen ber gan^e ^ofabel, 
nnb ^ox etilem ^ai fie genommen jene fnrd^tBare SBie^ 
ner ^oüjei, ber «Sc^redfen ^talien^, ü^eld^e bie ißlei^ 
backet nnb OrnBcn 35enebig§, bie Sprme SO^antna'^ 
nnb bie Safematten be§ ©!pielberg§ mit £):pfern ange^ 
füEt ^aik. ^uxi, ber %^xon ber Säfaren ift in ben 
©taub geworfen, SGßien, ba§ laiferlid^e SOßien, ift pr 
©tunbe, iro it>ir reben, bemcfratifd^/' — 

„@ie träumen, meine gute unb mit ÄeiB unb (Seele 
italiänifc^e ^oliffena; \a, für ba§, tr>a^ Sie ba fagen, 
ift ba§ S03ort „träumen" ncd^ ju gut, e§ ift ^cK^eit 
über $ßa^nfinn. (So lange e§ fid^ um $ari§ ^^anbelte, 
n?ar eg iicoax aud^ feine' Heine (Sa(^e, aber ioer bie Qu^ 
ftänbe granlretd^g nnb bie ©ä^rung in ben ^ö^fen 
ber gran^üfen nur ^i)(}oa^ lannte, für ben trat ber un^ 
erit>artete @turj Äouig ^^ili^^'g nid}t über ben ^e- 
reid) ber SlJlöglic^leit !)inau§: aber bag SBien fid^ 
laiferlid) ^u S3ette legt nnb bemo!ratif(^ aufn?ac^t, ge- 
l^ört nie unb nimmer in ba^ ©ebiet be^ 3J^i3gIid^en* 
i^aUn (Sie 5ld^t, ob eg nid)t eine ^offe ber „^alla^ 
ift, um bie Einfältigen p fo^^en/' 

,M ift leine $offe, §err iBartolo ; e§ ift (&im^, 
tüa§ ge[d^e^en ift: ^eute morgen langten jioei @fta^ 
fetten, bie eine bei §)errn greeborne, bem englifd^en 
ß^onful, unb bie anbere im Quirinal an; auf bem 
5l^oftel:pIa^e :^abe id^ (Sterbini am ^rme ©aletti'g ge^ 
troffen, fie hielten mic^ an unb erjä^Uen mir ba^ 



271 

®aniz] ai^ id) fobann über bie ^iana (^cionna ging, 
fanb ic^ bort einen biegten Raufen bex ii?ärmften ^ta^^ 
Itäner, OTe0 f^rang )}{n unb ^er, brängte fid^, btücJte 
fid^ bie ,gänbe unb nmatmte fic^ ent^ücft. „(S§ lebe 
stalten! Italien tft frei! S^cb ben grem- 
ben! 3^ob ben Arealen/' — 

„^d) fatte au§ ben 2BoI!en . . , /' 

,,%c(tizn (Sie ncc^ bc^et :^etab/ aber e§ ift tt?a^r 
unb tüitllid) unb irag bag Unglaublic^fte ift, ber tau 
ferlic^e ^()ron ift in Vt>enigen (Stunben niebergeriffen 
trotben , nic^t bur(^ ein geti?altige§ §eer, fcnbetn burc^ 
eine §anbtcö Io§geIaffenet Knaben, trelt^e tettücft 
biirc^ bie (Straften rannten unb „/grei'^eit! nie ber 
mit 3!}letternic^!'" fc^rieen. Sn SBien ^errfc^t 
©(^recfen unb 35erix)irrung, ba^ S5ül! erftürmt bie Seug- 
^ufer unb 5lrfenale unb betraffnet fid); bie fc^cnen 
reichen £äben finb au§ge)pUinbert, bie glänjenbften 
Käufer ber ^Bcrftäbte fte^en in gtammen, bie ^rad^t* 
ijüöe 3?tßa be^ gürften toon SKetternid) ift ^erftört unb 
ausgeraubt, ber gi'irft felbft, ber fid) bei bem unerliHir^ 
teten ^ufnil)r t^erftedte, blieb enttreber unter ben ^rüm= 
mern [einer fcftbaren ©alerieen begraben ober enttarn 
irgenbtrie t?er!Ieibet in ein ^au§ unb l>er(d}n)anb. Xtx 
tai[er . . , ." 

„£affen ©ie mid^ boc^ ju 5(tbem tcmmen, ^?cliffena, 
@ie betäuben, (2ie erftidcn mid^ ja! — ^\i\a, !cmm' 
tcd), t)öre bcd^; fc^neö, 5llifa!" — 

5llifa unterl)ielt fid) in i^rem Sintmer mit einem 
^Priefter, ber in (gt. Xiont)fiu§ i^r ®efd)id)t§le^rer ge^ 
tiefen irar unb öftere bei i^r ein[^rad^, benn er wax 
bem SDJäbd^en tcn feiner Äinb^eit an juget^an, unb 



272 

fanb fid^ anä:} burc^ ba§ artige, fttt[ame ^ene^mett 
angezogen, tnornit fte Riffen, namentltd^ aber i^ten (St^ 
^ie'^ern Begegnete. ^l§ fie m fo ^fttg rufen ^örte, 
erlaub fie fid^, tr>in!te bem ^riefter, i^r ^u folgen, nnb 
iBeibe ixat^n in ba^ ß^abinet ^artolo'g. 

㤟rt," rief ^artolo, ber in feinem ^Irmftul^I liegen 
blieb unb ben ^riefter !aum grüßte, „^ört, n)a§ nn§ 
$oüffena er^ä'^It» ^6) bin ganj an^er mir. Siffet 
^^x fd^on? ^n SBien ift :plö|lic^ eine fürchterliche 
S^etoolution ausgebrochen, bie ba§ ganje 9^ei(^ in Zxhm^ 
mer legte." — 

„@g lebe Italien!" rief ^oliff ena mit einem 
f^öttifc^en Ääcl}eln gegen ben $riefter. „£), mein X)on 
(Setoerino, bie ©c^itsarjen bürfen fid^ nun in ber %^ai 
verloren geben: @uer ?iJJetternid^ ^at ben 3j>^f jwifc^en 
bie alten bi^lomatifc^en $roto!olle gefd^loffen, ^t i^n 
mit bem !Do!p^elabler ber faiferlic^en .goffanjlei i^er^ 
flegelt unb nun finb ,„£aifer, ^önig t)on Un== 
garn unb S3ö^men, »§er^og toon £ärn^ 
tl^en, @raf ^on 2;t)rol'" unb befonberS ,„tö^ 
nig toon Italien'" lauter 3)inge für baS Wln^ 
feum ägt)^tifd^er Qlltert^ümer. 3)iefe ^itel iücrben 
unfere klugen nid)t mel)r fe^en. @ott unb ba^ 
^olf, — baS ift ber 3:itel ber ^ol!§foui?eränetät. 
@g lebe Italien!" — 

„(Sie ereifern fid^ gar p |el)r, ©ignora ^oliffena; 
<Bk machen ba eine @efd^id)te mit jtvei SJßorten, bie 
©efd^id^ten aber finb lang, mein grdulein." — 

„(Sagen Sie üielmel)r, fie finb in bet SSergangen* 
l)eit lang gen^efen, aber je^t l)at jeber %aQ eine ®e^ 
fd)id^te, um bamit Soliobänbe augjufüHen. «geute jer^ 



273 

ftören pi ^ari§ bie iBIoufenmännet bie conftttutioneHe 
3JJonar(^te, in SBien aber ^ai eine »ganbtooö 53ubett 
genügt, um ben feften, unerf(^iitterten Z\}Xon ber (Sä^ 
faren ju zertrümmern. Segreifen «Sie? eine ^anbtoott 
junger Äeute, benen gegenüber bie 9)?ajeftät ber tau 
ferlic^en ^aläfte, bie fefteften (Sc^Iöffer, bie furi^tbaren 
5lrtiIIerie^art§, bie getüdtigften unb ja^Irei(^ften «geere 
nic^t^ toermüdbten." 

„516er glauben ®ie/' f^>ra(^ ber $riefter ju S3artoIo 
gettjanbt, o'^ne bie $otiffena tüeiter eine§ i8lide§ ju 
tDÜrbigen, „glauben ©ie, ba| SOßien burd^ £naben^änbe 
gefallen ift?" — 

„3c^ glaube e^ ; nac^ OTem, trag mir bie ^poüffena 
fagt," 

„3a/' fu^r Xcn <Se\)erino fort, „tt)ie ein ^iret 
(Scannen gro^eo c^inb einen 9iiefen tobten !ann, in^ 
bem e§ ben 3)rücfer eine§ (gd^ie^ge^ebrg Io§läJt, fo 
ift eg in 3Bien gegangen. 3)ag ©efc^o^ tr>ax fd^on 
lange gelaben; bie Äugeln tDaren gut ^ineingefto^en 
unb berechnet, bag $uli>er auf bie Pfanne gefdjüttet, 
ber ^a^n gefpannt, unb bann lie^ man burd^ Üinber 
ben :5)rüder log. SBag 3Bunbcr, trenn beim 3:rude 
.auf eine fo teid)te geber bag @en?el)r loggest unb ber 
9ftiefe t?ern?unbet ober tobt ju 33oben fäöt! 

„(Sie iDiffen nic^t, feit tvk langen 3a^ren ba8 @e^ 
fd^o^ feine Labung empfing. 3ofe^l^ 11. i)at bag 5puU 
Xfzx l^ineingetf>an burd) Unterbrüdung ber Äird^e, bie 
Äugeln tub ber 35oUäriaiHomug, ber auf ben l^o^en 
unb nieberen 53.än!en ber !vtiferlid)en 9(ieic^gtage ^'lag 
genommen ^atte, unb eine falfc^e ^olitü, bie \^a§ 
©(^led)te aug guri^t t)or ettnag noc^ ©d) leckte rem 

3u«)e »on 93crona. I. 18 



274 

befte()en, unt> bie SBUtl^eit t>e§ fc^njeijerifd^en 9?at)icali§^ 
mu§ t)ie Dber^anb gctDinnen lie^, tDeld}e bem Unglau^ 
Un auf ben Äel^rftü^kn ber Unbetfitäten !ein Qalt 
jurief, ^t ba§ ^uber auf bie 5pfanne gegoffen. ^Ig 
aUe biefe Labungen jum ^d^uffe fertig iraren, f)pannte 
bet ^t(uminati§mu§ but(^ bie ^änbe ber gel^eimen 
©efeUfc^aften ben «ga^n, jielte unb lie^ burd^ einige 
junge Äeute ber Unitjerfität ben ©c^ug abbrüden; bet 
(2c^u| fu'^r tDie ein ^n| l^ertjor , gan^ natürlich , unb 
^er(d)metterte 5lßeg, ©o ift e^." — 

„^ber ©ie reben \a, S)on ©e^erino, n?ie ein ge- 
brudte§ ^uc^!" fagte ^artob, „baran i^abe ic^ eigent^ 
lid^ nie gebac^t." — 

„@ie finb ni(^t ber ©innige, ©§ tvax tüenig ^aä)^ 
beulen nütf)VDenbig, befonber^ für biejenigen, benen 
©Ott bie Sflegierung ber 35öl!er ani^ertraut '^at, um 
fonnenllar ein^ufel)en, ba§ (Suro^a auf fold^' fc^lü^fri^ 
gern ^Ib^ange nid)t länger anhatten tonnte; e0 n?äre 
ein erftaunlic^eg SQSunber geir>efen, U)ürbe e§ ni(^t in 
ben Strubel ber furd^tbarften 5lufftänbe unb Um^ 
n}äljungeu, bie man ie bei SSölfern \ai), geftürjt 
fein, — 

„Unb bennod)," »erfe^te ^artolo, „finb fo't)ieIe 
9?eüolutionen ganj un^erfel^eng in ©icitien, gvantreid^, 
£)efterreid^ unb Ungarn au^gebrocben, ba§ man beim 
bloßen ©ebanfen fc^aubert, Unb alle finb auf ©iumal 
Io§gebrod)en, ^Die bei einem großen einftiirjenben iöerge 
eine lauge 9fieif)e ton Seinen, bie mit einanber burc^ 
innere Suglöd)er t>erbunben finb," — 

„5Ba8 tüunbern @ie fid^ barüber? Sd^ njürbe mid^ 
öielme^r ^ounbern, vomn ba^ in fo fielen ©äugen unb 



275 

mtf fo manntgfalttQe SBeife in bie Wmn gelegte 
geuer ntd^t fangen unb nxdjt 5lße§ in bie £uft f^prengen 
foHte/' 

%'?fla(i) bem, tra^ ©ie ba fagen, rnü^te man nur 
barüber ftaunen, ba^ S^iemanb ettt?a§ gefeiten i)at, v^aS 
fo Hat in bie klugen f^ringt." — 

„Stürbe man e§ bod) nur je^t fe!)en, Vüo bie 5[}?ine 
jer\)la|t ift unb tro man tinggum Skiffe nnb au§ge? 
trorfene (Stüde, ^ertxümmette ,gäufet nnb umgeftürjte 
iBäume in ben %\)äUrn fd)aut! .5lbet nein. 8elbft in 
biefem ^lugenblicfe, tvo tüir teben, n?irb man trc| be§ 
£o§btu(^eg ber etften SSJlinen bie jtretten, bie britten 
nnb [o fort legen laffen, big bie SOßelt au§ ben Qlngeln 
toeii^t nnb in ba^ (S()ao§ ^utüdftürjt," — 

„3)a§ gefd^ie^t," nnterbtad^ ben ^rieftet giftig bie 
^oliffena, „treil ^^r ^rieftet Seinbe ber greiT^eit, iüeil 
5l)r fd)n)ar^ toie bie 9^a(^t, langfam trie bie ©d^neden 
feib, njeil ^[}x toie bie Ärebfe rüdioärtg ge^t Saffet 
bie S5öl!er frei, unb fie njerben leine ^iifftänbe unb 
9flei3oIulionen machen/' — 

„SOßenn @ie fo \?iel SSerftanb I;ätten, al§ frei^el^af^ 
ten ä/Jutbtriüen , mein gräulein, bann iijürbe \&} ©ie 
mit ,g)änben greifen laffen, ba^ bie toal^re grei:^eit ber 
SSülfer in jenem grieben befielet, ber eine gruc^t tjer- 
nünftiger Untertoetfung unter ©ott, bie Äird^e unb 
bie rcd)tmä^ige 5Regierung§gcnjaU ift; aber eine grei^ 
l)eit o^ne biefe brei Sßorbebingungen ift Sügellofigfeit 
unb 5luf^ebung jeber natiirlidjen unb biirgerlidjen 
£)rbnung, ja, felbft bie gräpd^fte 2:t)rannei, um bie 
^flationen, bie @ott in feinem ©rimme ftrafen toitf, 
unter i^rer (Sc^njere px erbrüden. ^Uifa, id) bitte ©ie 



276 

um OTeg, la^tn (Sie nic^t einer grei^eit na(^, njeld^e 
un^ entfliegt, itnb un§, trenn iDir fie ju unfetem Un= 
glüde erreichen, mit ben Letten ber f(^mu|igften 2^t)* 
tannei belaftet/' — ^ 

3)amit em^fa^^l fi(^ 3)on (Setjerino Bei .ber ©efeö? 
f(^aft unb toerlieg ba§ ^au§, 3)ie ^oliffena tuar blafe 
i)ür 2But^, SSartoIü aber tt)a(^te rt?ie au§ bem (Schlafe 
auf; er entließ bie Süläbc^en unb fleibete fic5^ an, um 
einen ®ang über bie '^'xana unb auf bem (S^orfo ju 
mad^en unb t)ie Sage§neuig!eiten p ^ören, 

S)ie fd)Iauen 2)emago9en vru^ten nod^ beffer aU 
S)ün (Setoerino, bag e§ niemals grei^^eit ol^ne 
3fleT[igion ^ah] be^l^alb na^m.n fie auc^ bie Tla^U 
ber ^leligion an, um bie Äeute p tdu[d)en, mld)^ in 
il^rem großen SSerbruffe noc^ immer ge^orfame (Sö()ne 
ber ^iri^e unb nic^t gemeint n?aren, ii)re Seele unb 
i^^r ©eiuiffen für eine grei^eit tregjugeben, bie fie beg 
loftbaren (Sd^a|e^ be§ @Iauben§ beraubt ^ätk. 

©ie griffen ba^er bie ^^orgänge in £)efterrei(^ ge== 
^d)idt auf unb fud)ten bie italiänifdje 3ugenb für einen 
Ärieg ^u begeiftern, ineld^em fie ben ^ilamen eine§ l^ei* 
Ugen unb eine^ 9^eHgion§!riege^ gaben; fie 
fd)rieen, ber grembe entn?ei^e bie Äirc^en, i)bi)m bie 
toere^rten t^eiligenbilber, ^erftcre bie Elitäre, tjerfolge 
bie ^ifcböfe, ferfere bie ^rieftcr ein, toerfül^re bie 
grauen unb :3ungfrauen, morbe, fd)änbe, ftecfe bie 
Heinen £inber an'^ 33at)onnet unb werfe ba^ jarte, 
judenbc gleifd^ ben ,g)nnben t?cr. 9)ian foüte fic^ er^ 
lieben, bag ^reuj ne()men jum ()eiligen Kriege; 
©Ott unb $iu§ IX. gäben ben Segen ba^u; ita^ 
liänifc^er ^ui\) geleite fie, Sieg unb 2:rium^^e 



277 

tüarten i^rer an ter @tfc^, am 5^0 unb am Za^ixa^ 
mento. 

SD^ailanb erf)cb jtc^ am 18. Wläxi gegen bie ftatfe 
cfterreic^ift^e iBefa|ung unb trieb nad^ einem iDÜtfeen^ 
ben Äam^fe bie ©olbaten an» ber (gtabt, an^ bem 
ß^afteö nnD au^ aßen miütärif(^en $ofitionen. 3)ie 
Icmbarbi[(^en unb t>enetianifd)en (Stäbte griffen beim 
exften Äanonen[c^uffe ebenfall§ ^u ben SOBaffen, nnb 
ba§ ,geer be^ 9i}?ar(c^at(ö 9?abe|!t), in feinen (Stationen 
überrafd^t, fa^ fic^ adentbalben nmringt, unb i^ermüd)te 
fic^ bei bem ^(D|ü(^en heftigen Sturme nid^t ju fam=^ 
mein unb bem (Strome in begegnen, irelc^er über e§ 
l^ereinbrac^. 

2)ie ^Bauern bet i?oI!reidben lombarbifc^en Scinbe- 
teien fc^nittcn ben über bie gelber jerftreuten öfterrei^ 
(^if(^en ^Regimentern ben SRücfjug ab, jerftörten bie SJ^ili- 
tärftraf^en unb ißiürfen, unb tüarfen überad ißaum^ 
ftämme in bie SBege. ^ie Artillerie, n?el(^e über bie 
(Saaten fu^r, fan! im n?eid^en ^oben ein; bie Q.at>aU 
lerie litt burc^ ©räben unb 3)orngefträud), unb ^u 
^W bem läuteten überall in ben Dörfern bie (Sturm^ 
gloden; SBeiber unb Äinber rrarfen öon ben 3)äj^ern 
einen .gagel t>on steinen auf bie 3Sorbeif(ie^enben; 
au§ einem ^inter^alt fielen bie (Solbaten in ben an- 
bem; lyatten fie bie iBarricaben n?eggeräumt, fo ftürj^ 
ten fie in ©räben; Ratten fie ein ^inbernif; befeitigt, 
fo erhoben fid) ^unbert anbete bafür; ol)ne ÄebcnÖ- 
mittel, brennenb toor 3)urft, l^albtobt i>or 9}iattig!eit, 
!aum ncd) ^Itbem in ber iBtuft finbenb, fc^n?ad) burd^ 
bie beftänbigen Ääm^fe, o^ne £)bba^, bem biegen, bem 
5yiac^tfroft aufgefegt unb t?on aßen (Seiten verfolgt, 



278 ' 

enttarnen SQSentge übet pgerid^tet nad^ SSerona unb in 
t>ie geftungen $e§(^iera, SUiantua unb ßegnago» 

^Piemont ergriff gierig bie günftige ©etegen^elt 
für bie 5lugfül}rung feiner lang gehegten 2Bünfd)e, ben 
^taat in i^ergrö^ern unb ein italiänifc^eg S^leic^ t^on 
ber 9Jlacra, ijom $anaro, i)om ^o unb toon ben £a^ 
gunen an t)i§ ju ben ^l^en, 'oon einem ^eere jum 
anbern, p grünbem @§ iDarf feine Legionen über ben 
S^icino unb marfc^irte gefc^Ioffen in t)a^ ,gerj bet 
£ombarbei, mit Äönig Gilbert unb feinen ©o^nen, ben 
tgerjogen toon (Sai?oi)en unb (3^nua, an ber (S^i|e, 
& toax mit bem ret^ten glüget noc^ nic^t über ß^re^^ 
mona, unb mit bem linlen nod) nic^t ii^eit über bie 
5lbba ^inau§ toorgebrungen, at^ fid^ bie tgerjogt^ümer 
$arma unb SJlobena gegen i^re .gierren empörten, fic 
Verjagten unb fi(^ (^axl Gilbert in bie ^rme ^i^arfen, ber 
i^nen burd^ feine ge'^eimen ©enbünge ben ©enufe un- 
enblic^ Bieter 5ßritoUegten unb greif^eiten unter ber %a1:)nt 
beg h)et^en ru^mreii^en fatoüVifd)en ^reujeg toerf^rac^, 
^njiDifd^en ftrömte bie tombarbifi^e unb tü§canifd)e ^u^^ 
genb, burd) bie lauten grei()eitorufe angefeuert, ti^etc^c 
bie £ün^]pl;äen ber „Unabbängigteit" burc^ at(e italiä^ 
nifd^e :2anbe erfc^aöen liefen, in 3Baffen »on aUm 
©eiten l^erbei, um ..fic^ mit bem fubal]pinifd)en «geere 
ju t)ereinigen unb mit i^m beii b^i^^^Ö^^ italiänifc^en 
£rieg ju täm^fcn. 

^om tonnte ber allgemeinen ^egeifterung, tüelc^e 
bie jungen SJJänner ber oberitaUänifc^en £änber befeelte, 
nid)t gleichgültig jufd)auen, namentlid) ju jener Seit, 
tüo eg ber ,gerb ber jügellofeften S)emagügie, ter 
©ammel^lal alter glüd)tringe toon gan^ ©uro^a unb 



279 

bie $au^t!Ioa!e beS ganzen 5l[bf(^aiim§ ber gel^etmcn 
(Sefettfd^aften geti?orben rt>at. 

6ine^ ber erften IBege'^ten feiner \)errt>egenften ^gU 
tatoren tt»ar }e|t, nai^bem man bte SBetDegungen in 
SBien unb bie @r!^ebung be8 lomBatbifc^^^enetianifc^en 
Äcnigtei(^§ tannte, mit bem !ai[ertic^en Defterreic^ 
frifc^treg p brechen imb' 9f?cm nnb ben $vi^ft in eine 
feinblic^e, bittere, gert>altt^tige Stellung p jenem 
l^oc^^erjigen Sßolle ^u ^erfe|en. Unb ^cm, n?el(^e8 
über bie f[uc^trürbigen @iege beg f(^n?eijerifd)en ^ai^U 
caligmu§ über bie ^at^clilen ber Urcantone gejubett 
l^atte, rt)ar je|t ganj Vüa^nfinnig Dor greube, aU e§ i>on 
ber 35erruc^t^eit einen fo erhabenen 3:^ron nmtrerfen 
fa^, ber länger aU 300 ^a'^re ^inburd^ bie fiibli(^en 
fiänber »or ber Ueberfd)n?emmung bnrc^ bie tgärefie 
ben?al^rt l)atte. 

Sttumination, greubenfc^üffe, ©efc^ret unb ®c^ 
l^eul, njie: „@§ lebe bie Unab^ängigfeit! STob 
ben 2)eutfc^enl" [at) unb l^örte man aöent^Iben 
in ber ©iebenpgelftabt. 5lber ba8 n^ar nid^t genug ; 
man mufjte Defterreid^ einen t>iel feierlicheren (Sc^im^f 
ant^an, man mu^te felbft ba§ 2>öl!errec^t mit Süj^en 
treten, ba§ treibe ^leib ber römifc^en i^ird)e bcfubeln, 
bie el)rn)ürbigen Unter^fcinber ber ©afüid^feit t>erle|en, 
in Die ©emäc^er ber frieblid)en SBo^nung be^ faifer^^ 
tid)en (Sefanbten einbred)en, feinen $alaft erftiirmen, 
flud^en, toben unb fc^reien; „Zü'^ bem ©rafen toon 
fiü|otr!" 

(Sin fred^eg ©efutbel mit breifarbigen gabnen, 
©d)är))en unb ©ocarben umringte ben t)enetianifd)en 
$ataft unb nabm nac^ ben angeführten 2)ro^un9ett 



. 280 

unb 55Iüc^en, tnbem e§ Seitern anlegte unb bie Letten 
au^^oh, ba§ faifetlid^e $ßa^^en imtet pfeifen unb 

51I§ ba§ gto^e (Sc^ilb l^etunter it)ar, ^og man ^ti?et 
lange ©ttirfe burdt) bie ©liebet ber ^titz, aÄe «geifert* 
:^elfer be§ (Eiceruacd^io f))annten fid^ baran nnb bann 
ging e^ bamit auf ben Pa| unter bem entfe|Iid)ften 
©etümmeL 2)ie S^rojaner ^aben fid^erlic^ mit geringe^^ 
rer Begeifterung bie langen biden @eik an ba§ grie^ 
d)if(^e ^0^ gebunben, um e§ burd^ bie a'bget)ro(^enett 
SJ^auern ber @tabt p 5Iion'§ l^eiliger 33urg ju jie^en 
unb im ^aöaStem^el auf^ufteöem 

^(g bie gelronten :5)ü!p^elabler auf ber (Srbe la^^ 
gen, begannen bie S3?üt^enben (bie tt^a^ren Sf^ömer 
iDeinten t>ür ©c^am), gleid^ ai^ oh fie ben ganzen 
taiferftaat im ©taube unb ^um @:pielbaß be§ ri)mifd)en 
«gelbenmut^eg geVüorben fäf)en, biefelben mit ^IbfäHen, 
Äe^ric^t unb @tra^en!ot^ yn beiijerfen, fie anjuf^eien, 
mit prügeln ju fc^Iagen, unb ncd^ auf taufenbfad^ 
anbere SBeife bie "üad^z an i^nen au^plaffen, $lrun^ 
fenbülbe fe|ten m ^u jtr>ei unb brei barauf unb liegen 
fi(^ über ben (Eorfo jie^en; anbere 5lugir»ürflinge be^ 
SSol!e§, tx>el(^e bie 3i)^ontur ber ^ürgergarbe trugen, 
[tiefen ben gemalten 5lblern bag S3at)onnet in bie 
iöruft, fc^nitten i{)nen ben £o^f unb bie laiferlic^e 
Ärone mit einem felbftgefäHigett S[Bü()lbe^gen ab, aU 
\)äikn [ie ein Sflegiment »gufaren ober Dragoner auf=^ 
gefreffen. „@e^t!" riefen fie trium^^^irenb, „fo mad^en 
tüir eg mit £)efterreid^ : ,„2:ob ben Kroaten! 
Jammer ju, immer ynl Sum S^eufel mit ben 
S)eutfd)enl'" 



281 

2)ie efceln , gutgefinnten iRcmer »erMVöten ta^ 
@efi(^t; fie [c^amten fic^, Bürger fcer einigen (Stabt 
ju fein, unb Ratten tief unter ten S3cten fin!en mö- 
gen, um nid^t bte (Sd^änfclic^feiten i?cn 2)Zen[(^en anju^ 
fe^en, n^elc^e tur(^ -Stalten unb bie SBelt au^:pcfaun- 
ten, fie ^ätttn bie ^fäffif(^e S^cl^elet unb 33arBarei iibet^ 
tpunben, greif)eit, @erec^tig!eit unb grieben 
!brüberli(^ i^ereint ; fie ):)ätkn bie ^omu ter ^ilbung 
unb be§ ^(nftanbe» in ati^n Äanben aufgeben laffen, 
tueldbe „ber 5l^ennin burd^fi^neibet unb bie «See unb 
bie Qllpen umfc^Iie^en !" 

©0 xo\} unb niebtig irie bie iRafenben mitten auf 
bem rcmifc^en ß^orfo fic^ benahmen, ii?ütben fid^ trc| 
i^rer t^ierifc^en 5lu§Iaffungen unb ©^rünge !aum bie 
Äaraiben, «gurcnen unb bie tuilben <Stämme 5(uftra=^ 
(ien§ betragen baben, 

^ber bet S^rium^^b rt?ar noc^ nidbt i^cKftänbig. 
£aftträger unb 3^ag(c^ner lamen mit 5(ejten unb iBei^ 
len, um ba^ £aifern?a^^en in ©tücfe ju fc^lagen; unb 
al^ ein (Sfel, mit ^e^ric^t belaben, beider fam, nabmen 
fie benfelben, luben in bie sterbe bie 3;rümmer be§ 
SQßa^^eng unb bann fd^rieen fie, inbem jn^ei vterle "^a^ 
Z^ux am ^alfter führten unb (Siner l)inten fd^cb , au§ 
£eibe§!räfton! „,2)iefe ©bte toetbiencn bie 3)eut^ 
fc^en!'" 5lnbere f^rangen mit 53efen ()erbei unb tob- 
ten: ,„5(n ben oranger! in ba§ geuer'/" 5{uf 
ber ^iajja bei ^c^clo mad^ten fie mit Streb unb 
Sfieifig ein fjeuer an, irarfen bie ©tüdfe I)inein unb 
tankten um bie glammen. (Sin ^aj^atcne in italidni? 
fd^er 2:rad^t f^ielte ben 5?olitifer unb gelben unb f^rad^ 
lu ber 9JJ äffe: „SfJcmer, biefen @fet mufi man tobten; 



282 

er ^at bte Eaiferablet getragen unb tft baburd^ e'^rtoS 
geirorben itnb in ben ^ann gelommen!'" 2)er ($[elg^ 
treibet aber, bet fein 'SRann be§ gort[(^ritte§ 'voat, 
tief: „,3flömer, e§ ift nid)t erlaubt, biefeS arme ^()ier 
ju tobten, benn am @nbe ift e§ bod^ ein itaüäntf^et 
©fei, l)at ]^eiltge§ , l^at italiänifd^eg JBlut in feinen 
5lbernl'" „53ratooI" fi^rie ber ©arbonaretto, 2)u l^aft 
U^d)t, ,„eg ift ^eiligeg, ift 3taliänerblut !'" - Unb 
fo führten fie benn ben @fel nad^ ber Selber, um i^n 
abjutüafdien, fie feiften i^n tüd^ttg ein, unb bann !am 
er ganj rein t>on jeber faiferlil^ öfterreic^ifd^en ^efube^ 
lung au§ bem S3$affer. 



XXI. 

2)cr gä^ttbdii^, 

m 

Man ^atte toDÄftänbigere S^ad^rid^ten über ben 
lombarbifd^en 5lufftanb , ba§ S^orrüden e:arl mbert'g 
unb ber ^ülf»tru^^en, njeld[)e au^ allen 2:^eilen 5ta^ 
Iien§ p bem farbinifdjen «geere fliegen». $Rom njar in 
^roger Aufregung unb (Sä^rung, 2)ie gü^rer be§ ge^ 
l^eimen ^unbe^ festen ,ganb, gufe unb Sunge in S3e^ 
ttjegung. -Sm SSol!^t>ereine ftri3mten 5lgenten, MätUt, 
S)olmetfc^er unb ^Berber au§ unb ein. @g trurbe 
5ltleg getrau, um burd^ greitpiüige bie 'Sid^m ber 
Jgelben ju toergrögern* 

©in Aufruf beg trieg^minifter^ Surften 5llbobran^ 



283 

bini eröffnete (Stnfc^reibeliften, ber gürft 9?o§^igüo|t, 
(Seneral ber ^ürgerttje^r, r>eröffentlici^te ©inlabungen 
an bie römifd^en (Solbaten; Siceruacc^iD tt)ar ber Quar^ 
tiermeifter für atfe (Stabtt^iertel, feine ,g>elfer»^e(fer kla- 
ren bie ßouriere, ^ugpofauner unb ,!perülbe ber ^e* 
fel^Ie ber 35erfammlung ; <Sterbim, <S^int, S^orre, Maft, 
ber Erämer Oaüettt iuaren Üiebner unb ^clUtnhnm, 
ber spater ©at^q^i ber ©ropfpred^er bei ber ganzen 
©efd^ic^te» Ueberviß auf aUm Sßegen unb $(ä|en 
fonnte man Sftebner f)i)ren, bie auf S^ifc^en, i8än!en, 
S3runnen, gciffern unb Spönnen i^x^ breifarbigen %a\d)m^ 
tüc^er unb gähnen entfalteten unb ba§ 3?ol! ju i^ren 
S)ecIamationen luten. 

3)ie £eute liefen I)er^u: „2Ba§ gibfg? 3Bag foö 
ba§ bebeuten?" — „,^n ben £rieg, ^taUäner, 
in ben £rteg! ^a§ 35ater(anb ruft feine 
gelben; bie grei^eit ^talieng I)arrt @uer 
bort, bort auf ben gelbern ber Äombarbet. 
Sfiömer, ju ben ^Kaffen, ju ben SBaffen!'" — 

„3n benSBaffen!" ba^ ift f^nett gefagt, „3u ben 
SDSaffen!" meinten etlid^e 3ul)örer, tro^ be§ ^aarix^albe^, 
t)on bem i^r ©efic^t übertoac^fen h?ar, unb fc^üttelten 
ben £o^f. n^a\}, tva^ ift bod) ba^ für Seug! $Bir 
foHen un§ umbringen laffen, bamit biefe ,gerren i^re 
£uft büfeen. 2)a irären Voh bod) nid)t gefd)eibt!" — 

„<2c^treige , SDiemme," fagte ein 9laufbolb, „1)ü 
mu§t n)o^l ein ©acriftan t)cn ß^aratoita fein?" — 

„,!^err 51$aino/' *) t)erfe|te eine ©ru^^e, a^elc^e auf 



*) ^aiuo, tDie baö fotgeubc Otogen tino fmb im r'iJmifd^en 
2)ioteftc 33ejetc^iiiiugcu für 3icvbengct, ?öivcn unb ^aul^elbcn. 



284 

bie @ette be^ gtteben§manne§ trat, „xnaxum ^iel^en 
@te 5lnbere benn nid^t I)in, um m ben $Banft auf- 
fd^I{|en ju laffen?" — 

3)et ©tue fc^nitt ©timaffen gegen ben ^flebnet, ein 
5lnberet ^er^og feine Unterli^ipe, tümipfte bie 9^afe 
ober ^ucfte bie 5ld^|eln. 3)ie SiJleiften- gingen in i^re 
Mben unb SBetIftätten lUxM, it>o fie i)on i^ten grauen 
gefragt mirben: „SBa^ ^rebigen benn biefe @c^tt>ä|er? 
§err -Sefu§, it>a§ ift ba^! SSorbem l^aben bort bie 
$riefter mit bem ^reuje i^re 9?eben gehalten unb }e|t 
finb e§ bie $aini unb äfJogantini mit i^ren gaunern 
5l(^, ^efug unb SO^arial it>a§ mug man nxdft OTe^ 
erleben! 2)ie Seit ift i^rem Untergange na'^e/' • 

35ielen armen SJlüttern fc^lug ba§ .ger^ bange, tvic 
fie bieg einige ^uf!)e|en ^^um Kriege ^cxten» 3)enn 
bie fc^laueu' 51ufit}iegler hxad)t^n bie Qünglinge ber 
(Sa^ienja*) unb felbft bie Knaben be§ ^cffnung^^^ 
bataiHcng unb bie £abenjungen burd^ i^re £unftgxiffe 
unb (^d)meic^eleien ba^u, fid^ in ben SBerbebureauj; aU 
x^olbaten einfd^reiben p laffen» drunten i^on friege- 
rifd^er ißiegeifterung , ^alf ba^eim OTe§ nic^t^, n?ebet 
bie ^:^ränen i^rer SJiütter, no(^ bie ßiebicfungen i^rer 
©d^iDeftern, nod^ ba§ ^nfe^^en ber Sßäter; fie w>oUkn 
ii)xc (Stubienbal)n in ber Mitte abbred}en, bie ^off^ 
nungen ber 3^rigen Dernid^ten, bie fi'i^eften 9^eigungen 
ber erften ^ugenb au§ ber iBruft reiben unb p ^oben 
treten — unb in ben ^rieg ^iel)en, 

Wlan erlebte in jener Seit @raufam!eiten unb Un^ 



*) 2)ie ©a^ieuäa ift bie römilc^e Unitoerfität, aue bei* biele 
gelben für ben Uimb^ängigfeitötrieg auöjogen. 



285 

natürlic^feiten, bte »erber uner'^ört ti?aren. Xie ein^ 
jigen <Bö^m, bte (Stü|en tl^rer t)ertDtttn)eten Wntkx, 
tte einzigen trüber »cn ©d^njeftern, bte nur ijott 
iBrem $anbrt>er!e unb »on tf)rer wirbelt lebten, ^ogen 
fort, nm biefelBen ber i>erlaffenften §üIfIo fi gleit , bem 
Kummer unb ber S^ot:^ ^rei^^ugeben. ©atten (unb 
l'max ni(^t irenige) gingen, t>i)m böfen 3)ämcn be§ 
£rtege§ erfafit, in ber tgi|e treg , ol^ne t)cn i^ren 
jungen grauen 5lb[d)ieb ju nehmen unb ol^ne i^re 
£tnber ju füffen, um bie ©rfteren ju 2Bitttt>en unb 
iBettlerinnen, unb bie Ie|teren ju broblofen 3Bai[en ya 
mad^en- Sie toiele grauen irac^ten am S^age, tvc bie 
Legionen abmarfc^irten, in bem Sä^abne auf, i^r ®aiit 
fei aufgeftanben, um feinem S3erufe, feinem ^anbirerle 
ober 3(mte nad)ju!ümmen, unb ]tatt beffen ^atte er, 
To^er unb unnatürlicher aU ein S()ier, eine iBüd^fe 
auf bie (Schulter genommen unb fid^ ben au§,^iebenben 
(Sc^aaren angefc^Ioffen, o^ne an bie <Seinigen ^u ben^ 
fen, bie er jeber ,gütfe beraubt iouf^te, ol^ne ber fd^toan^ 
gern ober in ben Sod^en liegenben @attin, oT^ne feiner 
nacften £inber ^u gebenfen, toeli^e am gleid)en Soge 
toon i^rer Muikx oergeben§ ein (BtM ^rob begehrten! 
Sßiele ^ahm felbft oor ibrer ^breife bag n^enige, elenbe 
^au§gerät^e, ja fogar it^re ^ctkn i>erfauft unb i^re 
grauen auf bem tal^len S3oben unb bem (Strol^ jurüdf- 
gelaffen. 

Xk ^iaterlanbgtiebe ift ben l^eiligen ^flic^ten ber 
Sflatur untergeorbnet, unb c§ !ann leine 31ugenb auf 
ben 2^rümmern einer anberen fi^ erbeben, toa^ aud) 
immerMn ?[Renf(^en ^rcbigen mochten, ioeld^e 3lnbere 
lux ^reu^fa^rt für bie Unabl^ängigleit trieben, felbft 



286 

aber bag ^teu^ in ten haften irarfen unb ft(^ batauf 
Ibefd^ränlten, fid^ auf bem (^cx\ü unb im „Steuert ^afe'' 
ben (Sd^nurtbatt ju ftteid^en unb ß^tgarren ^u tauchen, 
ftatt im ^ultoetbam^f unb ^anonenfeuer ber Sd^Iac^ten 
lu fielen. 

SDfJan mu^te fie ^i3ren, biefe SBtutuffe unb ©racd^en, 
t^k fie aug ber gerne gegen bie ß^roaten eiferten, 
gum ^am^fe antriel)en, bag jti?eif(^neibige @(^tt>ert ber 
Stiebe fc^^angen, mit ©tid^ unb ,g)ieb in bie gefd^Iof^ 
fenen Kolonnen einbrangen, fie buri^brac^en, tuarfenunb 
c^ne Karbon verfolgten, um fid^ nac^'^er im „©nge!, 
im S^riton ober in ben 3)rei!i3nigen^' bei fetten 
S3iffen gütüd^ p t^un, bie SGßeine t>on 55etfetri unb 
£)r\}ieto mörberifd) ju öerfd^lingen unb babei ^u fd^reien: 
„(5^ lebe Stauen! (Sg lebe bie Unab^ängig== 
feit! 2;ob ben 2)eutfd^en!" 

3n Sf^om iijurben aU^ SO^ilitärmaga^tne erfd^toffem 
S)a ber ^a^ft in biefem -Sa^re feine ©olbaten in bie 
ipiemontefifd^e Uniform gelleibet i)atte, fo erhielten bie 
5iJliIi^en bie alten ^ad^n, au^gebienten 5D^änteI unb 
SDJülen ; 'wo biefe nii^t au§rei(^ten, mußten fid^ bie 
neuen SBe^rmänner mit <2d)är^en unb ^anbelieren be^^ 
gnügen ; im Uebrigen trugen fie fid^ bürgerlid^ unb 
]f)atten feine toeitere militdrifd^e Qlugjeid^nung al§ bie 
•pä^pftlid^e SDfJetaII:platte am Jpute ober bie breifarbige 
ß^ocarbe, (Sg toar lauter pfammengeraffte^ 35oI!, ba^ 
vom ^rieg§![)anbtrer! z^en fo it)enig i?erftanb, aU von 
ber 3fJed^tfd)affenbeit unb i)om (SI)riftentbum. 

„.ge ^a, ÄeKner!" rief ber Eo^^Ien^änbler 33afilio 
im 5ffiirt^§^ufe ^um @tern, „bringe eine ]^alb#glafd)e 
(Suere^ guten ©enjanon?ein^ ^er, toir ti?oKen i^n mit 



. 287 

t>em SD?eifter %\to fojlen, nid^t tra^r, ©etoattet, $Pater 
©a^ajji ^ai un§ l^eute im ^oloffeum !ptä(^tlge ^Sac^en 
l^ören laffen." — 

„^^, bift 2)11 ^Tute auf bem ^reii^tüeg mit ben 
(Sacconi*) getrefen?" t>erfe|te SOf^eifter 2:ito. „:i)a§ 
ift tDtrlltc^ auffattenb, benn 3)eme (Stationen finb [onft 
immer in ben beften ^nei^en S^orn^," 

„SBie!" f))rad)'53afirio, „2)u vrei^t alfo nic^t, xoa^ 
l^eute in bem ß^oloffeum ijorgefallen ift?'' — 

„3^ein." 

„9flun, [o tuiffe benn: ba§ tömifd^e .geer marfd^irt 
na(^ ber -Sombarbei, eg ^iet)t aii§, um ^taikn su be^ 
freien, um äffe :2)eut[d)en auszurotten unb um (Ströme 
S3lute§ füe^en ^u la[fen; id^ ti^itt Dir nur fagen, id^ 
l^abe mit eigenen £)l)ren q^\)M, it>ie getriffe Jünglinge 
ge[d^tt?oren ^ben, fp i)iel (Sroatenfd^naujbärte nad^ 
'Rom in bringen, ba§ eg ein tiffen für it)re ©eliebte 
^^h^n foü unb biefe auf i^ren Lorbeeren ru^en fönnen. 
2)u njei^t, e§ finb ^erl§ , treidle t)alten , n)a§ fxe 
fd^njören/' — 

„Sage mir bod^, ^afiüo, Ijaben bie Kroaten Äu- 
geln i?on iButterteig in il)ren S3iic^fen unb Säbel üon 
^ßa^^enbedfel mit Silberfc^aum überlegen, n?ie man 
folc^e auf ber ^ia^ja tjon &, @uftad)io am S)rei!üni^ 
genfefte fielet? 3d) glaube, ba^ bie lugetn Don 33lei 
unb bie (Säbel fd^arfe (2tat)l!lingen finb; id^ irünfd^te 
nid)t, ba^ eS me^r al§ einen jungen Wlann gebe, ber 
bort ^aut unb ,gaare lägt!" 



*) (Sinj^ S3nibei[d)aft, tveld^e am Freitag ben Ärcujttjeg an ben 
im Goloffeum ecnc^teten Stationen \)ült 



288 , 

„^ai}l" unterbrach i^n S3afiUc, ber ^ater ©aöajjl 
^at gefagt: ,„3^ömer, «gelbenföl^ ne, S^rojancr^ 
^tut, (— S)u ^erftei^ft ba§ boc^, @ei)atter?— ) 2:ro^ 
janerblut, marfc^irt !ü^n einem geinbe ent? 
gegen, ireld^er 'oox bem bloßen 9^amen Sflom^ 
fltel^t ©in ^eber i)on @uc^ iriegt taufenb 
foI(^er ?D^emmen auf! fraget ^öxmxmui^ 
auf bte lombarbifc^en ©eftibe, bie grauen 
3talien§ foUen bag rot^e £reu^ auf Euerer 
^Bruft ftra^len \^^^n, fie foUen bie ^ü^n- 
l^eit in (Euerem martialifc^en Qlu^fel^en ht^ 
tüunbern — unb l^offen/" 

„(Sie irolffen fid^ t>ie]ffeid)t in ber Äombarbei 3Eeiber 
Idolen?" fragte ^ito* 

„2)umm!o!pf !" toerfe|te ^afilic, inbem er bie Slafd^e 
leerte. „3)ie grauen . . . . i)erfte^t fid^, $ater ©atoajji 
iijoCfte fagen . . . . (!5)u bift ein ©fei)/ martialifd^e 
^erl, tt)elc^e ben 3)eutf(^en Bange machen. @r ful^t 
fo fort: ,„Sc^ glaube ©ud^ i)on @ieg ju (Sieg 
fliegen ju feigen, an ber S^reHa, am ^o, an 
ber @tf(^, am ^ottiglione!'" (58erftel)ft 3)u? 
e0 finb ba^ lauter glüffe!) unb bann, ad), er l^at fo 
i)tele genannt, bie ^renta, bie ^iat?a, ben 3^aglia^ 
mento » . » . id^ i)ätk nie geglaubt, ba§ e§ fo t)iel 
Saffer in ber 3BeIt gebe/' — 

„^etfner, nod^ eine ^albe!" rief 5D^eifter 2;itc unb 
iüanbte fid^ bann gegen ^afilio: „Qlber, (Sei?atter, ttjo^ 
l^er !ennft 3)u bod^ biefe S^eufel^namen?" — 

„S^lun, id^ bin immer im 3Sol!^l>erein mit bem ^u 
ceruacd^ic, 5D^ecocetto unb M^\\kx ©irolamo, unb im 
Sßerein ^ört man alle ^benbe bie Stieben unb. bie 



289 

Sieber» 5lbet in bet ^rebigt t)e§ ^ater§ @at)ajji l^eute 
im ß^oloffeum tt>aren „,'i$am/" tneld^e un§ bie glüffe, 
®ee'tt unb ©täbte erwarten, SBa^ e^ boc^ in ber 
Äombarbei für Dinge gibt 2)u follteft 2)einen S^lan^ 
netto aU ©olbaten bort^in f(^i(fen unb 2)einen Steffen 
2:0 to/' — 

„^d) [(^icfe einen £raut!o]pf ba'^in/' entgegnete SJiei* 
fter ^itü, „aber meine ^inber bleiben bei mir; trenn 
mein SBeib ^Jlunjiata fie nur einige ?Dünuten in ber 
^ad)t nic^t p. ^an\t fie^^t, bann fängt fie \(i)on einen 
Äärm an, ba^ e^ mir angft unb bange tüirb, ^l§ pc 
neulich 5lbenb^ ausgingen, um bie ^ffumination ju 
fe^en, rtjar fie gar nid^t mel^r ^u ^Iten, unb t\)at fo 
fd^rerfUc^ mit mir, bafe ber tl^err $fantoerh?efer $e^^e, 
treuer gerabe ton einem tränten im britten @to(fe 
l^erablam, bei mir eintrat, um fte ju beruhigen. 5lber 
aud) X)on $e^^e (Du njei^t, toa» ba§ für ein ^lann 
ift), l^at nid)t§ au^geri(^tet.'' — 

„5iaeg für ba§ S5aterlanb! $Bie ^etrlid^ l)at 

ber später ©atoa^ji gef^roc^en! Dort ftanb er auf ber 
^anjel be§ ^reujtoegeg leibhaftig. @r ^atte jtoei rotl^e 
Äreuje, auf ber (Soutane eineS, unb eine§ auf bem 
SJJäntelc^en, tuol^l jtoei (Spannen gro^/' 

„3Bie bie $atreg ^reu^träger toom l}, 6;amillug?" — 

„S^oc^ Diel größer. Wlit ber linfen «Iganb fafete er 
ben rechten (Sc^oo^ feinet ?[J?antelg unb jog i^n an 
bie linfe ©eite l^inauf; bie rechte ftredte er au^ unb 
rief: „^j^flömer! ba8 3$aterlanb! .... tuett^' 
unfterbli^e (Seite für bie Oefd^id^te! @ott 
unb bag iBaterlanb! .... Sf^ömifc^e ^üng^ 

3ul>c üon »Bcroiia. I. 19 



290 

ünge! gü^It 3^r nic^t ba§ iBIut ^eife butc^ 
bie 5lbetn rinnen? ©uere ,gerjen fe^lagen? 
ßnexe «Seele Inirfc^en?"' , , , . — 

„D, f(^tecfU(^!" - 

„^ber t(^ bin eben nid^t gele^^tt unb tann e§ :^ir 

nid^t me^r |o gut et^ä^len, 5ffiet erinnert ftc^ anä) an 

5löe8? Unb bann .... a(^ ja, t)öre einmal ba^ . . . * 

unb bann t^aubte er fic^ an bie grauen unb h^^anni 

„,^0 mifd^e grauen, tr> einet ni(^t! Äaffet 

@uere ©ö^ne in ben ^eiligen Ärieg jie^en! 

ermuntert fie feifcft unb [^ornet fie an . . . ♦ 

2)a§ ^taüänerblut, meld^eg 5^r i^^nen in 

bie albern gegoffen i)aht, ift ebleg IBIut, ift 

ba§ ^lut ber alten Quiriten! (X)u Derfte^^ft 

mi(^ bod^, ®et?atter, e§ Rubelt fic^ um £}uirinü.) 

^om\\ä:|^ 5i)lütterl 3Eenn @u(^ bie 9U(^ri(^t 

julomnten foHte, bafe ©uere ©.ö^ne in ber 

(£c^Ia(^t gefallen finb, fo it>einet nid^t, benn 

if)re SOSunben finb alle toorn auf ber ^ruft,^ 

leine auf bem 9lüd!en.'" .... Unb ^ier rebete er 

!ocn gegriffen ?0^üttern, nämlid^ be^ 5lÜert!)um^, bie in 

einem Äanbe tt^aren, rt?o man bie tobten ©olbaten auf 

ben ©drüben trug; ba§ £anb ^ie^ ,„;Saci'" . . . . 

5ld^I (unb bamit trau! er fein @la§ aug) ein guter 

äBein ma(^t ©inem ba§ (Sebäc^tniß irieber munter unb 

frifd^; „,fiacibämün.'" . . . . — 

„^db^ id) nid^t gefagt, e§ ift eine S^eufelggefd^id^te ? 
9^ein, nein! 3[Keine @c^ne bleiben bei mir; id^ it>iE 
ntd^t§ t)on 3)ämünen it)iffen ; id^ em^pfe^Ie fie aU^ 5lbenb 
bem (Sd^u|cngel, bafe er fie mir gefunb erl^alte unb, 
in ber gurd^t ©ctte^ unb ber SJlabonna beti?a^re. 



291 

$Bet|t 3)u, 53afÜtD, l^et $ater ©aöajjt f)at teilte ^mt)^t 
itnb tann iro^I fagen: „,?0^ütter, n?einet nid^t!'-" 
S^ irünfc^te mir, meine S^un^iata 'i:}äik i^n gehört, 
fie 1:}ättt il)m gert>i§ bie klugen ait§ge!ra|t" — 

3)er gute 5[Reifter S^ito ^atte SfJec^t; imb t>iele 
SJlütter iriffen e§ unb ireinen noä:} !)eitte über bie 
gtüd^te jener ^rebigten. — Qlfer ii?ar ma^t^oHer; er 
ri^ bie (Sö^ne nic^t au^ ben Ernten i^rer 9Jiütter; er 
^ätte fid^ gefc^ämt, biefe 35erfü^rung in begel^en unb 
fü »iele unerfal^rene ^inber auf ben ^c^Iad^tf eitern 
abfc^Iad^ten ^^u (äffen. 

Qlfer :^atte nic^t bie garten iBübd^en angeii^orben, 
fpubern nur Parteigänger unb ^^agabunben, bie von 
überaö ^er nac^ 9^cm gelommen i^aren, um bcrt i^t 
(BIM ju i?erfuc^en. @ie fat)en nämlic^, bag bie Seiten 
in 9firm günftig für fie anget^an VDaren. 3)ie ^olijet 
ii?ar »cdig aufgelöst, bie 9tegierung if)re^ 5(rme§ be== 
raubt, bie ©uten »cH (Sc^recfen unb bie 51ufn?iegler 
»on einer Äecf^eit, tpeld^e bie eblen 5lbficf)ten unb 
3Biinf(^e be§ ^eiligen 3Sater6, bem fie and} ba§ (Sc^irert 
ber @ered)tigteit au§ ber «ganb geriffen Ratten, nieber^ 
brücfte. 5ene 9luc^(ofen lebten in Sfiom t>on Ü^aub 
unb Prellerei über auf heften beg gef)eimen ißunbeg; 
mit iebem, aud) bem geringften, «Solbe aufrieben, tt)eil 
fie in jeber lombarbifd^en @tabt gutter ju betommen 
bcfften, b^^'itten fie fic^ tjon 51fer antperben laffen, unb 
glü()ten tjor Verlangen, in ben Unab^ngigteitgfrieg ju 
marfc^iren. -3m gel)eimen ß^omite ^tten bie »gäu^ter 
ben ©ntfd^Iu^ gefaxt, au§ i^nen grei== ober (2(^ü|en= 
cor^^ ^u bilben, fie ftet^ a\^ 5lüantgarbe toorjufd^ieben 
unb bei ben erften ^parteireibungen lo^julaffen, '^k 



292 

R^xU fa^en tt)it!li(^ fd^tedlid^ au§ unb mochten bem 
geinbe eben fo furchtbar \)orlommett, al§ ben Äanb? 
leuten in ben MaxUn, toor benen fonft bte 3Sexfc^h)öret 
immer (Sc^eu Ratten, 

3!)lan njürbe fic^ üBtigenS fe^t täufc^en, n?oIIte man 
glauben, bag ^fet ben Selb^ug gerne mitmachte, unb 
bag ntd^t anbere ©efül^Ie fein «gerj erfüllten; aU bie für 
greil^eit unb Sf^u^m» @r liegte bie ^eftigfte Siebe in 
ber ^ruft, bie einerfeit§ ebel tt)ar unb auf jungfräulii^et 
Unfc^ulb berul^te, anbererfeit^ i^m leine ,goffnungen 
bot unb i^m einen ©d^mer;^ in bie (Seele fenfte, bet 
i^n jumal gefangen l^ielt unb beunruhigte* ^nbeffen 
gel)örte ^fer nid^t ^u jenen »gelben, it)el(^e bie 3lnbern 
pm ^u§juge ermunterten, felbft aber gemäd^lid^ p 
fRom blieben unb bie 9^ac^ri(^ten toom Ärieggfc^au^ 
^la|e in (Sm^fang nahmen; nebenbei mod^te ^fer al^ 
©efanbter ber beutfd)en gel)etmen ©efeöfc^aften t>er^ 
^flid^tet fein, ben lü^nften 2Beg ju ge^en, um burd^ 
feine @egenit>art bie Unternel^mungen ju förbern unb 
bie 2>erfd)it)ornen 3[Bien§, Ungarn^ unb ber anbern 
beutfd)en Staaten über bie S3eh?egungen in Italien in 
fortlaufenber ^enntni^ ju l^alten, 

2)ie arme 5llifa tvax ebenfalls fel^r nad^benflid^ unb 
faf} e§ ungern, ba^ 5lfer in einen fo unfid)ern unb 
gefa^rtooEen Ärieg jog, rt)ü er in ber (Bä:}lad)t falten 
unb ül^ne alte §ülfe üerbleid^en tonnte, ober too er 
hJenigftenS (Stra))ajen, Unbilben ber SBitterung, 5D^an^ 
gel an Lebensmitteln ju ertragen unb bie dlää:}ie auf 
bloßer @rbe, in fteter 5Ingft oor UeberfäHen in taufenb 
(Sntbefjrungen unb ©efa^ren atfer 3lrt jujubringen 
l^atte. 2)ag mäU)tn toodte fid^ felbft nic^t geftef)en, 



293 

ba§ fte 5lfer liebe, unb nannte bte bnnflen ©efit'^Ie, 
n^elc^e in xi}xex iBritft ii^ügten, 9Jltt(eifc, ©l^rfnrt^t, !5)an!* 
barleit, 511^ fle aber erfu'^t, ba^ er cl^ne ^uffd)ub 
mit bet SSori^nt bet Segionen ah^t^zn folte , !äm)pftc 
fte lange mit fid^ felbft, ob e^ ni(^t gegen il^re $f(i(^t 
toerftoge, njenn fie i^m ein ^Pfanb i^rer 2)an!bar!eit 
bafür gebe, ba§ er jie auf bem 3^rajanifd^en gornm 
unter bem ^ferbe l^ert^orgejogen nnb il^r ba§ ^tbzn 
gerettet ^abz] fte überlegte l^in unb ^er, S^eifel unb 
SSer[^ämt^eit ftritten mit i^rem Sunfc^e unb @nt^ 
fd^luffe; unb al^ ber innere ^am^f entfc^ieben tt>ar, 
befd^Iog fte, i^m eine golbene 5D^ebaitfe, njelc^e bie un^^ 
beffecfte (Sm^fängni^ Wlaxia mit (Stral)Ien in ber ,ganb, 
barfteöt, bie fogenamtte iuunbert^ätige SJJebaiUe, 
pi übermacben. @ie jog eine rot^e @eibenfd^nur burd^ 
ben SfJing, unb legte ba§ S3i(b in ein elfenbeinerne^; 
mit fc^önen 5lrabe§!en unb golbenen ©infaffungen ge- 
fc^müc!te§ «Sd^äd^telc^en, ba§ fie mit ^aumiroöe füllte. 
@I)e fie bie SQlebaiüe l^ineinbrac^te, fügte fie biefelbe 
unb rief bie ©otte^mutter f(e^entli(^ an, ftetS i^r 
barml^erjige^ ^uge auf ben armen Jüngling ^u rich- 
ten, it)n in ben ©efa^ren ju fc^ügen, beim ©ttirme ^u 
»ertbeibigen unb immer in i^re Db^ut ju ne^^men ; 
toor Einern möge fie i^n nic^t in ber @tunbc bog S^ebeg 
»erlaffen, unb i^m bie ^ruft rühren unb S^^eue, :2ic^t 
unb ®nabe getoä^ren. 

51(Ig 'bieg gefd^e^en ttjar unb i^t Seigrer ber eng* 
Iifp()en ©)pra(^e lam, fagte pe il^m nad^ bem Unter* 
rid^t: „SQBoKen ©ie mir n?o^I einen befonbern ©efaöen 
ern^eifen, ,gerr ^tfreb?" 

„SBefe^Ien @ie, gräulein," entgegnete ^Htfreb ; „©ic 



294 

finb fo tugenbfam ttnb Itebett§tt>ütbig , bafe ic^ mxäf 
fe^r gee()rt fü^Ie, 3^nen btenen p fönnen," — 

5llifa ICQ ba§ (Sc^äd^teld^en au§ bem ©c^ranle unb 
f^tad^, tnbent fie errettete unb bie ^uo,tn ju SBcben 
fc^Iug: „(Bit ^abtn mir ö^f^^öt, bag ^^r greunb 5lfet 
im ^Begriffe ftel^e, in ben Erieg p ^ie^en; troöteti @ie 
üjo^^l bie @üte ^Ben unb i^m im Spanten eineg tö^ 
mif^en 50^äb(^en§ biefe 5!JlebaiIIe übergeben, mit bet 
^itte , er möge biefelbe \xä) nm ben ^aU ^ngen unb 
fie nimmermehr tr>egne^men? ^ber id^ bitte @ie, mic^ 
auf feinen gafi ju nennen; 5lfer ivirb ba^ ©efc^cn! 
annehmen, tuc^er e§ aud^ lomme, benn er ift artig 
gegen Qebermann," — 

51I§ 5llfreb mifa toerlaffen ^tte, ruf)te er nic^t, 
bi§ er ^fer fanb; er traf benfelben, aU er traurig 
unb ergriffen nad^ .gaufe ging, benn am Qlbenbe foHte 
er fort^ie'^en unb er ^atk tt)ä^renb beg ganzen ^ageg 
nid^t einmal t^on gerne 5llifa ju feigen belcmmen uriü 
ijergeblid^ geh)artet, fie möc[)te bie SOkffe in (St. Wat- 
cettu^ be[ud^en. 5llfreb f^rad^ ju 5lfer i^ergnügt, it^ä)^* 
renb fein ©efid^t tt\))a^ @e()eimnigt)oltte§ annat^m: „^^ 
bringe 1)xx gute ^'leuigleiten/' — 

„SBeld^e?" fragte ^fer, o^ne fid^ ernftlid) ju be- 
lümmern. 

„9^euigleiten, tDoburi^ 1)u leichter marfd^iren n?irft, 
at§ tuenn 3)u grügel ptteft.'' — 

„®o f!prid^ bO(^, ^Ifreb; id^ bin ^eute ^egen ber 
^(breife in großem ©ebränge." 

^^Ifreb jog ba§ (Sc^äd)teld^en aug feiner S^afd^e, 
öffnete e§ fadste unb f^rad) bann ^u ^fer , inbem er 
ba§ Dedeld^en offen t)ielt: „@in römifd^e§ ^Olabd^en 



295 

überreicht 3)tr ein fd^önel ©efd^ent, uuD ba e§ jtütfc^en 
greunben feine @el)eimniffe gibt, fo tuiffe, übti?c^I tc^ 
t)ie SBeifimg I)abe, S)ir ben 9flamen nid^t ju t?ertatben, 
ba§ 2)tr QI(i[a biefe liebe Syiabonna" — unb er jcg fie 
au§ ber (Sd^ad^tel — „mit ber ^er^Iic^en S3itte \^idt, 
fie immer au§ ßiebe ju i^r am ,IgaI[e pi tragen." — 

5lfer gitterte am ganzen fieibe, e» überlief i^n lalt 
unb ^ei^, e^ ßtgriff i'^n eine innere ^Beengung, unb 
ba§ §erj fi^lug i^m ^eftig. ^ram^f^aft na^m et bie 
^ebaille aug ben ,gänben 5llfreb'§, n^agte aber nic^t, 
ba^ SD^vuienbilb anjufd^auen , fcnbern ri^ ^aftig [einen 
^embtragen auf, trarf bie feibene ©d^nur um ben 
§al§, na^m bie ^D^ebaiöe in bie rechte ^anb unb 
brüdte fie feft auf feine SSruft: „^Ifreb/' rief er au^, 
„fage jenem (Sngel, ba^ ic^ fci^n?öre, fie nimmer auc^ 
nur für einen 5lugenb(i(i abzulegen. (Sage i^r, ba§ 
id^ mit biefem Sd^ilbe allein ben 3fleiterfc^n?abrcnen be^ 
Regnen, ben bli|enben geuerfc^lünben entgegenftürjen 
n?erbe unb baf; mid^ n?ebcr geuer ncd^ (Sd^irert berü^* 
ten ttJirb. Sage i^r ßeben^ol)! .... fagc i^r, ba^ 
fie für mid^ hdtn möge." 

(5r fud)te feinen greunb 5llfreb möglid^ft fd^nett ^u 
entlaffen, um ganj aöein ju fein, unb aU er bie^ trat, 
tt)arf er fid^ mitten in feinem Sintmet auf bie Äniee, 
neigte fein ftoIje§ ,!gau^t bi^ jum iöoben unb berührte 
biefen mit feinem 9Jlunbe, bann feufjte er auf, beb 
fc^ned ÄD^f unb 5luge gen §immel unb tief, inbem 
et bie 5)^ebaine mit beiben ^änben faxtet „@ott im 
J^immel, Xu tDei^t, bafe id^ fein ß^tift bin; 
fd)Iiefee Xu an ba^ 33ilb biefe^ Sßeibcö, ba8 
aug bem ,§aufe ^afcb'g unb eine 2:Dd^tet 



296 

2)ai)ib'g ift, jene (Segnungen, bie'2)n un^ 
feren SSätern t>erf^ro(^en ia\t, fc^aue nic^t 
auf meine Unnjütbigfeit, fonbetn auf bie 
Unf(^ulb 5lltfa'g, hjeld^e bie^Rein^eit bie=: 
fet §c]^rett toon Sion, bie Du in bfem ^ro^ 
^:^eten bie S3lumc Sfai'ö genannt l^aft, nad^^ 

9fla(^ bem ®eBete erlaub er fic^ mit l^eiterem ®e- 
mutige, unb fül^Ite für einen ^ugenblid jenen grieben,. 
ben et nie em^funben I)atte, n?enn et au^ ben ge^^ei^ 
men @efettf(^aften !am; aä}l 1}ätU et fic^ bod^ nimmer 
t)on bem ©eifte beg iBöfen fangen laffen, bet il^n auf 
bie tetf(u(^ten $fabe bet ®ottlo\^n unb in bie ©ttu^ 
bei bet 35et(d)tt)ütungen ti^! 

^attülo, bet mit beftänbiget ^attnä(!igleit an fei^^ 
nen ^been »on einem italiänifc^en ^unbe l^ing, bet 
nafi) feinet SDleinung bie italiänif(^en ©taaten ju einet 
unftetblic^en ^o^lfa^tt et!)eBen füöte, bemetite nit^t 
bie neuen unl^eilöollen 2)inge, tt?el(^e ba§ junge 
Italien bet ,!galbinfel beteltete. ißon ben ^eud)^ 
letn, tt)elc^e ben Ätieg füt einen 1^ eiligen unb d^tift^ 
liefen ausgaben, getäufd^t, fd)iijamm et im ©ntjücfen, 
aU et bie Äteu^e \ai) , tüomit fid^ bie ,gelben fd^müd^:^ 
ten; et I)atte fid^ in ben Äo^f gefegt, ba^ bie 3Set* 
tteibung bet 3)eutfd^en au§ bet £ombatbei ebenfo ^iel 
bebeute, (M pt Seit bet Äreujjüge bie iBettteibung bet 
©atacenen aug ^§aläftina unb bie ^efteiung be^ ^L 
©tabeg unfere^ (Stlöfet^. SBie »iele ^ßtieftet, njie toiele 
"^iiX^^z unb n?ie tiele iracfete SSIlännet l^aben fid^ nid^t 
in jenen 2;agen in S^om, trie in ganj -Italien biefet 
ünbifd^en 3:äufd^ung übetlaffen! Unb n?e]^e 2)em, ber 



297 

baran jtreifelte! ter 3rt>eifel galt di^ iBefeinbung t)e§ 
öffentlichen 2Bol^le§, al§ SSerbrec^en be§ ^^reuBrnc^eg, 
aU inquifition^irütbigeS ©acrileginm» 

SSä^tenb ißattclo ftd^ eben tüftete, um in feiner 
IBürgetix>e^ninifürm fid^ auf bie ^a(i)t ju begeben, 
trat unangemelbet unb feud^enb feine (S(^n?ägerin ^Ibele 
in fein Sinxmer. ©ie fanf, al§ brücfe fie eine cent=: 
nerfc^ti?ere :2aft, in einen 5lrmfeffel unb f^rac^, inbem 
\i)x 3:^tänen au§ ben klugen fd^cffen: „^Id^! mein 
liebet Sartolo, ftel^en (Sie mir um ©otte^triöen bei, 
eilen (Sie einer armen SJJutter ju »gülfe, l^aben (Sie 
ERitleib mit meinem 5[Rutter^erjen»" — 

„Sa§ gibt e^, 5lbete? ii?a§ ift gefd^el^en?" — 

„^c^, ^artolü! mein SDümD unb £anbo tüoHen 
in ben £rieg jief^en; lieber ^artolo! bei ber atter^ 
feligften Jungfrau befc^tDÖre icb Sie, fommen Sie bod^ 
mit mir unb bringen Sie biefelben öon biefem tjerberb^ 
lid^en 3Bege ah. 9Kein SDZann, mein SQiäbc^en unb 
mein 3Eatoer n?einen unb tbun toer^treiflung^üoK : bie 
S'lanna tt>irft f\d) (Sinem nad^ bem 5lnbern um ten 
^aU, Xatoer umfaßt i^re £nie, — umfonft; fie tt?otten 
fort^ie^en, ®i(en Sie, ^artclo; id^ I)abe i^nen bie 
©etuebre treggenommen 'unt) in mein Sin^i^er einge- 
fd^Ioffen, ie|t bro^en fie mir, bie %^mt einju^ 
bred^en; um ®ottegtt)it(en , ^axiolo , eilen Sie, ei^ 
len Sie!" — 

33artolo fe|te fid^ ben ,g»elm auf unb ging mit 
^bele, bie er unter bem 5Irm na^m; allein laum im 
J^aufe angefommen, ^ören fie ein fd^mer^lid^e^ Sdblud^^ 
Jen, Seinen unb jammern. ,,2Ba§ gibt e§?" fd^rie 
mele. 



298 

„5((^, ?!Jltitter," \aQtt ber üeine Xat?et, „Äanbo 
l^at mit bem 35atet fd^rerfüc^e ^änbel ge^Bt, tuetl 
betreibe t^m !etn @elb Qzh^n tt?üßte; er lief ttiütl^enb 
nac^ ber ^intert^üre S)eine§ Simmerg, öffnete biefelbe 
mit @eiüalt, na!)m fein ©eluel^r, reichte ?D^imo ba§ 
feintge, unb bann eilten ^eibe nac^ ber ^apien^a, um 
fic^ ber (Stubentenlegion anjufd^Iie^en , benn e§ njar 
f(^on pm 5lBmarf(^ getrommelt/' — 

^ei biefer S^ad^rid^t fan! ^bele o^nmäd^tig pfam^ 
men; bie gute Lianna unb ^artolc brachten fie auf 
ein ©o^^a; Marina rief bag SimmermäbcS^en unb lief 
nad) einem ©lag 3Baffer unb ©ffig, irä^renb ^artolo 
fortftür^te, um feine Steffen einpl)olen. (5r fanb bie^ 
felben nid^t me^r bei ber ©a^ienja unb miet^ete bann 
auf bem $la|e (Bt (^uftad^io l^aftig eine (5:^aife 
unb ful^r bie 3Sia bi S^^i^etta hinunter, um fd^nell 
auf ber ^ia^a bei $o^olc anklemmen, tt?ü fie ^alt 
mad^en unb ben 35ürtrab ber 5lfer'fd^en 3[}^annfd)aft 
ertrarten mußten* 

^Ig bie © d^ ü I e n ober ^ e r f a g l i e r i toon ber 
(Sa^ienja bort angelangt tuaren, trat S3artolo auf feine 
beiben ^'leffen in unb begann biefelben mit fanften 
Sorten pr ^eimle^r p betijegen; fie foEten bod^ an 
ben (Sd^mer^ i()reg SSaterg beulen, an bie 3Serjh)eif^ 
lung i'^rer Butter, bie in D^nmad^t gef atten unb in 
3:obe§gefal^r fei; fie foöten bod) lommen, fie feigen 
unb bann !i3nnten fie ruhiger mit ben anberen Äegio^ 
neu jie^en» 

3)ie beiben Jünglinge, ipeld)e ^on ben ijerfü^^reri' 
'iäf^n, geiuanbten ^eben ber 3)emagogen entflammt toa^ 
ren, unb bereu ,§erj fid^ fd^on toer^rtet ^atU, ertui- 



299 

betten i^rem £)n!el bitter; „jte feien .jum Qlugjuge 
feft entfc^Ioffen ; ba§ ^Satertanb fei i^nen l^eiüger, aU 
bie ©t^icäc^en i^rer 30^utter; er fotte i^nen nur nad^ 
^ncona @?Ib fc^icfen laffen»" — iBartcIo trotfte njet=^ 
ter in fie bringen, aber ba Begannen alle bie jungen 
£eute, rt)el(^e um i^n ftanben unb ^um größten 5;^eile 
glei(^fall§ fic^ au§ ben 5i)Zutterarmen lo^geriffen batten, 
erft leife ju murren unb bann in heftige Xrc^^un- 
gen unb ©d^mäl^ungen au§jubre(^en : „gorti 2)u 
bift ein <Sc^rt)arjer, ein ftinfenber ^ä^ftlid^er, ein elen^ 
ber (Sacriftan, ein t?errät^erif(^er -^efuit! 3)'raufl 
er ift ein ^efuit!" — :i)er arme ^artolo fa^ fid^ be^ 
reit§ mit 2:^tli(^leiten unb 3)oI(^en bebrol^t, ftieg 
bann lieber ein unb ^og ft(^ üoöig niebergefd^lagen in 
fein tgau^ jurü(f» @r h^^ann nun ein^ufe^en, h)a§ 
für fc^öne griid^te ber ^aum ber italiänifc^en grei^ 
^eit trage. *) 

@r trat in tiefem (Sc^merje unb in großer (Sorge 
um feine (Sd^tDägerin in fein ,gau^, njo i^m TOfa mit 
ber grage entgegenfam: „S^un, mein 35ater, tra§ ^ben 
®ie mit ben 35ettern auggerid)tet?" — 

,,^c^! mein ^nb, n?a§ für Seiten! 3Bie rot), ruc^^ 
Io§ unb unnatürlich gef^t eg boc^ ju ! Wlhno unb :^anbo, 
treidle fo gute, liebe (Sö^ne t^aren, finb fd^limmer aU 
«ären unb «Sd^langen getoorbem 3Bel(^e ülo^^eit, 
tt?eld^e ©raufamleit!" — 



*) 9iic^t nur unter ben näc^fien syernjanbten , [onberu fctbfl 
gegen SBäter, 5(Jiütter, ©attinnen, ©(^njeftern unb Sräute famen 
ä^nlic^e Scenen öor. 



300 

„3)te arme %ant^ ^at e§ ^^mn \a gefagt, ba§ 
in jenen S3anbttenquartieten bie tömtfc^e ^ugenb elen^ 
bigltc^ i)erbotben iuütbe, @ie i^abcn bo^ Beftrttten 
nnb fie aUiu ängftltd^ unb furd^tfam gel^ei^en; nun 
})ai fie bod^ tec^t ge^bt £>! bet fianbo, iute gut i^ar 
er ni(^t! ^di}, SSater!" _ _ — 

„©et ru^ig, mi\a; 3)u ^ft 9fled)t, trf) ^it^ eg 
nic^t geglaubt, ba^ e§ fo iueit !äme," — 3n biefem 
5lugenMtdfe trat ber alte ^ud^l^alter ju S3artoIo, um 
il^n 9^ed)nungen bur(^fei)en ju laffen. @r ii?ar tief 
belegt, n?eil fxd) ein @n!el ton i^m ^eimü(^ au^ bem 
$aufe feiner S^od^ter entfernt 'iiaiU, um in ben trieg 
p marfd^iren» 

„(Selben <Sie/' f^rad^ er, „^err, S3artoIo, ber $a)pft 
ruft iro^I i?om S3aI!one be^ öuirinalS l^erab: „ba| 
er Italien ben (Segen gebe, ba^ er ben 
grieben liebe, ba^ er burd^au^ mit S^ieman^ 
ben im Kriege fei, bag alle (S^riften feine 
©ö^ne feien, ba§ er fie alle liebe unb in 
bie ^rme fd^Iiefe unb bag feiner unter i^^ 
nen feinem ^erjen fremb fei, bie ta^^^^^ 
SfJömer möd^ten au^jie^en, aber nur bi^ an 
bie ©renken feiner Staaten; tüürben biefe 
angefallen, bann möd^ten fie biefelben t?er^ 
tl^eibigen, nimmer aber überfd^reitem" — 
3)er $a^ft mag ba^ ^IKe^ fagen, ob aber aud^ jene 
SQßüt^enben auf bie SOßorte i{)re^ iBater^ unb Surften 
l^ören? -^d^ mite barauf, bag biefelben über bie 
©renje ge^en unb im 3Senetianifd^en S^eufel^gefd^id^ten 
anfangen njerben/' — 

„D, toa^ ba§ betrifft . . . $iu§ ber IX. l^at in 



301 

bcutüc^ ge|>roc^en, er irttt mit Sfltemanten ^rteg, et 
tt)iff nic^t ben (Srobeter fipteleit- @r ^t ben ©enera- 
Ken 2)uranbü unb gerratt fc^on bte ^efe^k gegeben, 
unb ber ^olbat, ba§ n)if[en ©te, folgt unbebingt/' — 

„^a, ben jungen beuten ti?itb eg tpol^i an (5nt^ 
fc^ulbigungen fehlen! fte finb im ©tanbe, anc^ bie 
(Generale mit fic^ fottjutei^en, nnb irenn bie ©enerale, 
Dbetften unb ^au^tleute babei bleiben trürben, fef! 
jnm SBiKen beg $a^fte§ ju fte^en, fo tDÜrben ^Un 
fie biefelben auf biefcr ^eite be§ $o n?ie Erautföipfe 
ftel^en laffen- ©tauben (Sie mir, ba^ bie ©a^itänc 
SD^afi, ©aUetti unb bei @ranbe leine 3Jlänner finb, 
um auf bem ci^^abaninif(^en Ufer fid^ in ben (Schatten 
ju legen . . . videbimus infra . . , «gerr ^artolo, 
unter f (^reiben (Sie bo(^ biefe $a^iere," — 

Unterbeffen ^attz fit^ 5IIifa in il^re Sintmer ivlxü& 
gebogen» Sie trat in ba§ Sabinet ber ^oüffena, bie 
zhzn in ben Salon gegangen war, um einem iöebien^ 
ttn einen 3luftrag ju geben; fie tuoßte eine @(^eere 
Idolen, unb n)ie fie fid) banac^ umfa^, bemertte fie in 
einer (Scfe einen Seffel, bet mit einem großen feibenen 
2^U(^e jugebecft tuar; fie ^ob baffelbe ettra^ auf unb 
fanb barunt'er eine fd^ön pfammengelegte fertige Sol= 
batenuniform. 2)a§ 9}iäbc^en betrachtete biefelbe neu^ 
gierig, mad)te ben Sfiocf au§einanber, na^m bie treiten 
rotten ,gofen, wirfelte fie auf unb bemertte barunter 
einen fc^njarjladirten ©ürtel, an iueld^em ein fur^er 
2)egen mit toergolbetem ^efc^lage ^ing. 511^ fie bie 
$oliffena tommen t)örte, fragte fie : „2Bie lommen @ie 
ju biefer Solbatenuniform?" — Xk $oliffena ant^ 
h)ortete: „@in junger 9}lann, welcher morgen mit ber 



302 



jiDeiten £egton abgelten mit^, );)ai fie I^erbrtngen laffen; 
er ))at nämlid^ f)tnh 3Kütgen einen 3lu§f(ug naä) 
gta^cati gemacht, nnb ba i^ätte il^n fcet ©^neibet 
ba^eim nid^t getroffen» @r irirb bte Kleiber nD(^ ^eute 
5lbenb ^^olen laffen/' — 

5ln jenem 5lbenbe mu^te iBartolo auf bte SBad^e 
jtel)en; er ging ba^er, nac^bem er mit ber ^oliffena, 
feiner 3^0(^ter nnb einem greunbe ben Äaffee getrun=^ 
len l)atte, fort, inbem er, toie geioö^nlid^ , tuenn er 
auf bie SOBad^e jcg, p i^nen fagte: „^uf SQSieberfel^en, 
morgen frü^! unb 1)U, 5llifa, Mft ettoa^ angegriffen, 
lege 2)i(^ nur balb ^u ^ett.^' — „^a, mein 35ater,'' 
terfe|te ba§ 3)Jäb(^en, „ic^ ^abe tttoa^ to^ftoel); ba^ 
graufame gortge^en ber ^Better ^t Bei mir OTe0 
burd^einanber gebracht/' — 

9^om befanb fic^ in^toifc^en in einem Saumel ii?ilber 
greube unb tiefen (Sc^mer^e§, 3)ie ^afobiner ^ogen 
trium^!^irenb über ben ß:orfo; e§ h)ar ein gefd^äftige^ 
kommen unb ®e^en, ein Umarmen unb £üffen ber? 
ienigen, n^elc^e au§jogen; ein ©treid^en ber (Sd^nurr- 
bärte unb ein @ef(^ix>ä|e , toeld^eg man tt)eitf)in, leerte : 
„S3ratoo! — £ebe iool)l! — @§ leben bie Arie? 
ger ^talien^! — ©^ lebe bie Unabl^ängig? 
feit! — Äel^retbalb alg©iegerüberbie grem? 
ben ^eim; e§ foll leiner, nid^t ein einziger, 
auf italiänifc^em ^oben bleiben!" — 

„gfUin!" lautete bie 3lntn?ort, „eg foll nid)t 
ein einziger übrig bleiben . , . . 5lber, 3^r 
iBrüber, forget bafür, bafe toir bei unferer S^iüdftel^r 
feinen ^efuiten mel^r in 9^om antreffen. 3)ie§ ift unfer 
Sßermäd^tni^: e^ foK fein einziger bableiben," — ^ 



303 

„Six fc^trcten e§ ^udjl" fdbrieen tie 2Büt^ent>en; 
„matf(^trt ru^^ig ab'<, t>ün tiiefem @(^ant)f[e(ie tDexben 
trit SfJcm fäiibem. 2 ob ben ^efuitenl 6^ lebe 

5n ber 2:^at, ein iBermäd^tntf!, trürbig fctücbl betet, 
iDel(^e eg l^intetlie^en , al§ betet, iüelc^e eg entgegen^ 
nal^men unb befd^trcten. — SBitb @ctt einen Ätieg 
fegnen, bet nntet lii|>icien "ocn feieret gtömmigfeit 
unb ,g)eilig!eit nntetncmmen irutbe? nnb iritb et -Sta- 
uen eine gteif)eit getrauten, n)el(^e mit bet 3lec^- 
tung i^ten Einfang nimmt? 

35on bet anbeten (Seite etl^oben auf bet $iajja 
bei $c^oIc ttoftlofe SDf^üttet, »etlaffene ©attinnen unb 
S3täute, tveinenbe ?OMb(^en unb <Sc^n?eftetn ein klagen, 
^ammer^ unb SBe^gejc^tei, ba§ laut an bie £)^ten 
fc^lug unb nic^t befcbtieben rcetben fann. @^ irat 
ein ungeftüme» 3itit»in!en, ein Ceffnen unb 3Iu§fttecfen 
bet ^tme, ein .gänbetingen unb §aatjettaufen , "ca^ 
(Steine batcb ^tten rtjeinen fetten; abet jene ent^^ 
menfc^ten ^utfc^e füllten feine Sf^ü^tung. 

Um SDZittetnad^t tücHte ^attolo, bet um TOfa, bie 
et am 5lbenbe ettra^ blaf; unb mit Äo^fleibcn i>et^ 
laffen batte, in (Setgen trat unb nic^t fc^Iafen fcnnte, 
nac^ tgaufe gc^en unb nac^ i^t fc^auen. (St ttat nutet 
ben ^U>tticu§, unb trie et eben im iBegtiffe ^rat, bie 
3:te^^e ^inanjufteigeu , glaubte et im 2Ba|d>^cfd)en 
(Stimmen ju toetne^men. ($t blieb unfc^lüffig fte^en, 
l)ütc^te unb ettannte bie Stimme bet ^oliffena. @t 
näbctte fid) bem 2:^ütc^en, l^ielt ben 5lt^em an fic^ 
unb laufd^te, abet et t)et[tanb nut einige abgebtcd)ene 
^ctte: „D, bie ^llifa fd)läftl 5lc^! Wl'mo fann 



304 
mt(^ nidjt öerlaffen! » ♦ . , @r glü^t für mid^! . . . . 

, ^^artolo M§ ftd^ fnitfc^enb in bte Ät^^ett, „^a, 
Syiele/' f^rac^ er Bei fi(^, „'^a, SSerrät'^eritt ! «So treibft 
2)u benn mit meinem Steffen Äiebelei? , . . . X)u ^aft 
mirjil^n toerfül^rt! * , . . 5e|t begreife id^! , » . . 5e|tl 
j[e|t^ n)arum er ^u näd^tUd^en ©tunben mir in baS 
,gau§ !am, 5lber ber ©d^üngel tft nun fort unb l^at 
S)i(^ jt|en laffen. SBarte nur, .geui^Ierin! hzi feiner 
Mcf!et)r finbet er 2)i(^ geiüi^ nt(^t mel^r bei mir. 2Bir 
feigen un§ morgen n^ieber." — 

@r fc^Iid^ fic^ auf ben 3ei>en x>cm $orticu§ auf 
bie @tra^e, lehnte fic^ an eine gegenüberliegenbe %\}Vixt 
unb iDartete, um ju feigen, ob er il^ren ©efellfd^after 
nic^t !enne. 9^a(^ einigen 5lugenbliden trafen jn?ei 
©olbaten ton ber iBürgergarbe ^erau§; fie iraren aber 
in il^re SJ^äntel gebüßt unb gingen fo rafd^, ba^ er fte 
ntd^t erlennen fonnte» „§a/' fagte er, „bie lieberlid^e 
!I)irne it)ar mit ©inem nid^t pfrieben; fie l^at mit 
jttjeien »erfe^rt; unb iDer iDei^, iüie oft fie biefe§ (S^iel 
getrieben l}at, unb n?er iueifi, feit it)ie lange fie, tt)ä^^ 
renb i(^ unb mein unfc^ulbiger ©ngel, mein Äinb, 
fieser fd^liefen, il^ren Äieb^abern ©teöbid^eing gegeben 
l^at. ^ber morgen!" bro^te er, inbem er fic^ in bie 
ginger big unb jornig tor fid^ ^infal). 

^ene ganje ^a(^t f^ajierte er im Quartiere ^in 
unb ^er, eine Zigarre raud^enb, bie il^m aber nid^t 
fc^medte, fonbern vriberlid^ unb bitter torlam ; er n)arf 
fid^ auf einen @i|, f^rang 'oon 9^euem auf, lel^nte fid^ 
an einen Soften be^ S[Bad)tI)cuife§, ging etlid^e ©d^ritte 
auf unb ab , unb blieb bann n^ieber fielen. S^lad^bem 



305 

Vatrouiöirt , ra|)^ortirt unt) ber 3l^eII t^orübet irar, 
fuc^te et bie klugen ju einem Hetnen (2($Iafe ^u fc^Ue^en. 
5lber eg 'war ^üe§ umfonft; bet Sotn !o(^te in feinet 
Stuft fott nnb butc^ feinen toipf fuhren f(^n?atje @e^ 
banfen, „^o unb fo tüetbe id}'^ machen; abet fie ^at 
alle bie )ßorftreitet 3talien§ für fic^ , unb i(^ ti^ürbe 
am fd)Ied)teften babei fairem iBegteifüd^erti?eife fc^ide 
id) fie fort; aber e^ mu^ in einet 3Beife gef(^efyen, ba^ 
bie ©^re ^lifa'^ nic^t baruntet leibet 5l(^, mein 
atmet (Sngel! in voa^ füt ^änben befanbeft 3)u 3)i(^ 
nic^tl ^(^ bin bet ©fei; ic^ ^ttt bod^ metfen foüen, 
tt3a§ fie tteibt; fie fü^tte fc^Iimme Sieben, unb ic^ ^ielt 
fte einfad^ füt eine fteimüt^ige, loXjaU ^taüänetin nnb 
entfc^ulbigte mit Italien il^re ge^^Iet. 5lbet e§ ift bod^ 
nod) tec5^t: liebet f|5cit, aU gat nii^t," — 

Untet folc^en ©ebanten le^tte et SD^otgen^ jtDi- 
fd^en 7 \/2 nnb 8 U^t nad) ^aufe jutüd, um ben Kaffee 
lu ttinfen, n?ie et ba§ gen?o^nt h)at, fo oft et bie 
SBac^e l^atte» 3Srm (Salon ging et getabe auf baö 
Sintmet 3llifa'g ju; et fanb biefelbe f(^on angeKeibet 
unb gefämmt, unb fie i)ettid)tete eben i)ot bet Sllabonna 
ibte ©ebete, „@uten 2:ag, meine £iebe, toie gel^t e^ 
2)it?" — 

„3c^ bin n3oI)l, mein $atet, ic^ bete eben ba§ 
SfJequiem füt bie atme 3Jiuttet, id^ tomme fogleid^." 

58artolo ttat in ben ©alon jutüd; bet Kaffee 
fam l)etein unb batauf 5lüfa, bie i^tem SSatet bie 
^anb tüfUe, neben i^m $lag nat;m, i^m bie äudet^ 
büd)fe ptäfentitte unb bann bie ^affeelanne in bie 
^anb na^m. 

3uöe von SJerona. I. 20 



306 

„^ommt bte ©ignota ^foüffena ntc^t?" fragte ^ar^ 
toic, ttjorauf 5llifa ^ut ^Inttüort gab: „@te ift noc^ 
nid^t au^ intern Stmmer gelommen." — 

S3attüIo it?artete einen ^lugenblirf, fobann fagte er 
«ngebulbig in feinem ^ebienten: „@age ber ^arie^ 
fie fütte fie rufen." — 

3Karie, ba^ Sintmermäbc^en, Hoffte an ber S^l^üre 
ber ^PoHffena an, erhielt aber feine ^ntt^ort unb rief 
bann laut: „©ie gibt mir leine ^ntn^ort, fie mug fd)cn 
frül^^eitig ausgegangen fein/' — 

53artoIo rief ben ^ebienten unb fragte : „Um tüte 
i?iel U^r ift ^eute Mot^m bie ©ignora ^DÜffena au§^ 
gegangen?" — 

„^d) ^abt fie gar ni(^t gefe^^en," öerfe|te ber 
SD^ann, „x(^ bin gar nic^t auS bem (Saale gelommen, 
tüo id) bie £am^en !pu|te." — 

„5D^arie/' fu^r ^artolo fort, „ge^e ^u i^r l^inein 
unb fage i^x, bafe iuir fie beim Kaffee ersparten* @ie 
legt fic^ Qlbenbg f:pät in iBett unb fte^t ba^er emergens 
f^ät auf!" — 

Das tammermäb(^en leierte nac^ einem ^ugenblirf 
gan^ ijeriounbert inxM unb fagte : „(Sie ift nid^t im 
Simmer. ^d^ tamx eS nic^t begreifen, baS S3ett ift 
ni(^t berührt unb ^eute ^adjt 1)at fie fic^ getoi^ nic^t 
niebergelegt, benn xd} ^be i^re Sc^Iaii^aube unb il^re 
^yiad^tiade noc^ auf ber iBettbede gefunben, iuie ic^ fie 
geftern ^benb t)ingelegt 'i^abe, ^^re geipö^nlic^en ÄIei:= 
ber aber liegen ba unb bort auf ben Stühlen l^erum; 
ic^ !ann nxdft glauben, bag fie ausgegangen ift, benn 
i^r «gut, bie .ganbfc^u^e unb ber @f)toaI finb an il^rem 
g5la|e." — 



307 

iBartüIo tarn auf^er gaffung; t^at fi(^ aber @eit>alt 
an unb fagte mit nt^iget TOene : „9^un tvxä id) ge:^en>'' 
— ^lifa iroEte i^m feigen: „nein/' fagte er, „trtnfe 
3)einen Kaffee, ic^ lomme fügleic^ tüieber," 

iBartoIc trat in ba§ Siittmer ter ^üliffena, fc^Io^ 
tie 2;Mre t^on innen ab, ]af) fic^ raf(^ um, nnb ging 
bann in ba§ (S^aMnet, wo ba§ 21l)ür(^en in ber gef)ei= 
men 2^re:ppe offen ftanb; er ftieg biefelbe big ^ur ebe^ 
nen (grbe Bimmter unb fanb auc^ unten ba^ ^förtcben, 
iüeld^e^ in ben §üf fü^rt, ncd^ «^ffen; er fonnte ba^er 
nid^t jrtjeifeln, baB bie ^cliffena auf biefem SBege ju 
irgenb einem näc^tli(^en ißefuc^e ausgegangen fei. (St 
tüartete ein tt^enig I)inter ber ^Mre unten, um fie in 
bem ^ugenblide ^u überrafc^en, ii?ü fie ^urüdfcmme, 
inbem er bei fi(^ f^ra(^: /,Sange ausbleiben tann bie 
3[JJe|e ni(^t me^r, benn fie w^\^, ba^ it)ir um biefe 
©tunbe ben Kaffee nehmen. «Sie^! {&) ^be l)Oc^ bie 
©c^Iüffel in ber 2^pre unb bem ^Pfbrtd^en in meinem 
Simmer; entireber ^at fie mir biefelben ^eimlid) gencm^ 
men über mit einem 3)ietri(^ aufgemarf)t; eS ftanb alfo 
mein tgauS immer offen, unb tvxx Ijatkxx fd^önfteng 
unb gan^ ru^tg in einer S^lac^t aufge'^oben unb aug^ 
ge^iünbert njerben fcnnen." — 

3)a er fie fo lange nic^t fommen ]a^, ftieg er iuie^ 
ber l^inauf, um TOfa feinen ^rgtüo^n ^u geben, trat 
in ten (Salon unb fagte ju bem iBebienten: „^(ngiolo, 
3)u bift tuirflid^ ein fauberer SBäc^terl 2)ie ©ignora 
5Poüffena ift in atter grü^e ausgegangen unb 2)u «Sie^ 
benfd)läfer ^aft e§ nid)t bemerft. 2)aS lob i(^ mir!" — 

„Unb bo(^, tgerr," t>erfe|te ^Ingiolo, „l^abe ic^ um 
7 U^r bie Sf^iegel ber (galont^üre geöffnet/' — 



308 • . 

„1)u träumteft, 2)u l^abeft fie gei)ffnet" • 

„®laubzn @ie mir , . ♦ ♦" — 

„S)u antoorteft noc^, (Sfel? ipacf 2)t^ fort!" unb 
bet atme ^Ingiolo ging tief gettänit ^intveg. 

^artoKo f^rad) ju TOfa: „3c^ mu^ auf bie SOSad^e 
jutücf, i(^ bin je^t fd^on ju lange^ ausgeblieben. SBenn 
ioie ^oliffena Icmmt, fo li?iinf(^e i'^r einen guten Mox^ 
gen unb fage, bag tt)ir fie beim Kaffee emartet ^t^ 
ten." — ®r ^erlieg triebet fein §au§ unb ging langes 
fam fott, inbem et oftmals umfd^aute, ob et ni(^t bie 
ftomme 2)ame au§ bet Meffe lommen fef)e; abet e^ 
traf fic^ nic^t, ba§ et il)t begegnete. 3m Quartiere 
fanb er einen toiS toon toerfd^iebenen Dfficieren, tx)eld^e 
aKe mit einanber fic^ über ben ^bmarfd) ber erften 
£egion unter!)ielten unb fc^redlic^ burc^einanber fc^rieen, 
,/©ie finb um 4 \Xi)t abmarfd)irt." — „S^lein um 4V2 
U^r." — „es ift nid)t iDaf)r!" — „3a, ja, iä) {?abc 
auf ber $iajja bi (S^agna bie U^r ber $ro^aganba 
gehört/' — „!l)er £)berft mit bem ©d^immeU" — 
„^^felfc^immel?" — „3^r alle tnaret blinb, eS mar 
ein brauner, ber (Sd^immel gel^örte bem ^bjutanten/' 
„9^ein, nein/' — „3a, ja/' — 

2)a erblicften fie iöartolo, eS folgte aögemeine§ 
(Stillfd^toeigen, ein ^IblauteS £acben unb ^ugeuit>in!en» 
„SBaS gibt eS für gute 9'Zac^rid)ten, greunbe'^" f^rad^ 
^artolo. 

„2)u ^ft fie ja im ,gaufe felbft," toerfe|te ein jun^* 
ger SO^ann, inbem er feinen ^elmbufd) fd)ütteUe. „rl^aft 
3)u bie $oIiffena ^eute 5Dfiorgen gefeiten?" — 

„S^ein, fie ift in aller grül)e ausgegangen/' 2)a 
lachte ^EeS jufammen. 



309 

„Sa freiließ ift 3)etne ^oltffena ftü^e ausgegangen/' 
entgegnete imferem iBattcIc ein (S^a^itän. „S^u ii^eigt 
alfü nid^t, ba^ fie al§ 5Ima^cne in (golfcatennnifotm 
aitSgejogen ift? Sie munter iuar fie in i^ren rotten 
§ofen unb in intern ^od^l Unb tote getabe trug fte 
ben Karabiner auf ber (Schulter unb ben 2)egen an 
ber ©eitel" — 

„5Bie?" unterbrad^ iBartoIc, Jd} !cmme ganj toon 
(ginnen/' — 

„©0 lomm' eben i>cn Sinnen/' etti?iberte ber 3tn=^ 
bete, „aber bie $oliffena ift ein^ für aßemal mit ber £e:= 
gion jur Befreiung Italiens ausgesogen. 2)ie ^^xtü^^ 
gene! tuie mut^ig fie ti?ar! Wlan ^att^ i^r ben Qlmbu^ 
lan^njagen angeboten , fte f<^Iug if)n aber auS , unb 
njoHte burc^auS ju gu^e ge^en. 3)a lobte fie 5l0eS unb 
jauc^jte i^r ^eifaü ju; ber Dberft, ergriffen t?om SJtut^e 
biefer 2)ame, ernannte fie jofort ^um gä^nbri(^ ber 
erften Som]pagnie ; er n?ieS i^r bie S^ricolore ju , bie 
fie aui^ freubig anna()m; unb ba feine golbenen i8or- 
ten bei ber ^ant tvaren, löfte pd^ ein Sergeant t?otn 
fed^Sten Bataillon ber iBürgergarbe bie eigenen loS uitb 
l^eftete fie um ben 5lrm ber ^oliffcna unter bem 3«- 
rufe aüer Soltaten: ,„@S lebe unfer %äi)n- 
brid^ t^on ber erften (Sompagniel" — 

3njtrifd}en trar Qllifa in (Srtüartung ber ^oliffena 
in i^r «Stubier^immer getreten, um ctiraS ju lefen; 
tt)ät)reitb fie ftc^ bem 3:ifc()e näl)erte, fiel i^r 5luge auf 
einen 33rief, ber bie ^anbfd^rift ber 5ßoliffena trug unb 
an fie gerid)tct n?ar. „2BaS ift baS?" — Sie öffnete 
l^aftig unb laS njie folgt: 



310 

„M^xn^ ÄteBe, ba§ Sßaterlanb ruft mtc^, unb i^ gebe 
^ntirort; eg labet mic^ ein pr ©roberung feiner 
Steilheit, unb ic^ eUe gerbet; e§ l^ei^t mtd^ bte grem* 
ben i)ün feinem SBoben t>ertreiben, unb ic^ ge^orc^e» 
3Bem ein italiänifc^eS .gexj in ber ^rnft fd^Iägt, ber 
it)irb nid^t träge liegen bleiben; e§ ift' eine unan^Iofc^^ 
üc^e (Sd)anbe, tüä^renb bie iDadfern (Sö^ne ^talien^ 
in ben ^am^f jie^en, iueid^Iid^en ?i}lüffiggangg ju 
Pflegen, 

,,;l)u, Qllifa, l^örft, 'Dant 2)einer :^c!pfpngeret, 
biefe SSorivürfe be§ 35aterlanbeg nid^t unb t)erfte^ft fie 
au(^ nid^t; id^ l^abe 2)id^ ^u einem ftarfen, daffifd^en, 
l^eroifd^en SO^äbd^en, mit einem SOSorte p einer ^ta- 
Uänerin mai^en motten, unb 2)u bift nur eine aU 
berne unb gemeine ^etfd^tpefter geiDorben. ^Bleibe nur 
bei S)einen SD^abonnen unb 3)einem 5lgnu§ X)ei, id^ 
jiel^e in ben trieg. S(^ toottte 3)ir ©efü'^le einflögen, 
lüelc^e 3)id^ ]^0(^:^er3ig unb allen tt?eifen Männern lieb 
unb treuer machen fcEten, aber ba^ gebilbete ©l)riften' 
t^um, tüeld^eg mit bem gortf(^ritte ber Sflationen ge^t, 
ift nid^t bie ^Religion für eng^er^ige unb fd^iDad)e ©ei- 
fter. 3n 3)einem tgerjen finben bie .gumanität^beftre^s 
bungen, finbet ber 2)ienft beg Sßaterlanbe§ feinen W.^ 
tar; bie 5Rünnen ^aben 3)ir bie grömmigleit beg ^iU 
telalterg, jene niebrige grömmigleit eingeimpft, n)eld)e 
toon 9^ofen!ränjen, S^Döenen, Steffen unb ^ommunio> 
mn Uht 3)a§ ift bag (S:^riftent^um ber ^efuiten, ju 
jenem erhabenen, ebeln, göttlid)en i?on ©ioberti fannft 
2)u S)id^ nid^t auffd^rt)ingen; fei eg um 2)id^! 

„®rüge mir 3)einen 35at5r; er l^ätte in ben ^rieg 
jie^en foCfen! ^ber 2)ein 35ater ii?ünfd^te Italien frei, 



311 

unb möchte e» übe« bie ^Bellet '^ertfd)en fe^ett, c^m 
einen ginget für baffelbe ju Irümmen; auc^ mödbte et 
a(^ ganzer $a^ift fein anbetet Stauen, aU eine§ mit 
iBi|"(^of^mü|en , d^arbinal^pten unb ber breifad^en 
^rone; bie§ ift ba§ Italien toon ©reger VII» unb ton 
5llejanber III., t^ir aber troöen ba^ Italien \?on @ue^ 
raj^i, $oeri unb ?Dkjjini. 

„^d) bitte 3)i(^, liebe TOfa, l^abe etn?a§ auf meine 
^leinigleiten Qlc^t; ic^ ^be fie bereite in bie Koffer 
gefdblüffen; lafj ber Mark fagen, fte feile fte in einen 
SBinM ber ©arberebe [teilen; mein ganjeS SQBeif^jeug 
aber befinbet fid) nod^ in ben ^d^ublaben meinet ^Bdfxan^ 
M, unb id) ^aht nur ^afd^entüc^er unb (Strümpfe 
mitgenommen, ioag id^ atfein im Kriege brauchen fann. 
£ebe n?o^U — 3)eine ^oliffena!" — 

iöartolo toermo(^te fid^ r*on feiner 33eftürjung nic^t 
ju erholen; er voanbte ft(^ an einen (Kapitän l>on fei^^ 
uem 33ataiIIon mit ber ^itte, er möd)te Semanben 
l^eute an feine ©teile treten laffen, er n?oIIe lieber ein 
anbere^ 3D^al bei ber ,!ganb fein; er erhielt in ^öflid^er 
3Beife Urlaub unb eilte bann rafd^ nad^ ^aufe, wo er 
5llifa in ©c^recfen unb au^er fxd) über ben unern^arte* 
Un 35orfaa fanb. 3)a er e§ nic^t für fing l)ielt, fie 
in biefen erften ^lugenblicfen allein ju laffen, liefe er 
bie Äutfd^e toorfa^ren unb fie nac^ bem Jpaufe feinet 
<Sc^n?ägerin führen, n)0 fie unb i^r ^ä^d^en einanbet 
tDe^felfeitig tröften toürben unb fie feiner (Sd^mägerin 
3)hitl) einfprec^en !önnte. 

iöartolo ging toie betDufetlo^ toon einem Simmei^ in 
ba^ anbere, er badete an ben <Spott, beffen ©egenftanb 
tx in ganj 3^om getoorben toar, an bie 5Ber^öl)nungen, 



312 

bie 3B{|e xinb ba^ ©eläc&ter, n?omit i^n bie muffigen 
£eute beehren, it)te aud^ batati, ba§ il^m iracfere ?Dflän^ 
net ben SBomutf bet Untjotfic^tigteit unb Unflug^eit 
tttad^en it>ütben, ti?etl et feinet S^od^tet eine fc^Iaue, 
fd^amlofe 5lbenteutetin an bie (Seite gegeben unb fi(^ fo 
fe^t befd^im^ft ^tte, 

Untet füld^en ®eban!en tarn et in ba§ (S^abinet bet 
$üliffena; et \at} am Kamine, ba^ fie in bet S^ad^t 
Diele ^a^iete \)etbtannt 1;)atk ; et fud^te bie einzelnen 
&ude, treidle toom geuet nid^t betü^tt tt^axm, jnfam^ 
men, nnb la^ batin: „9flat>en ♦ ♦ . .man mu^ ben 
®iulo 3D^et . . . . etmotben;" nnb in einem an^ 
beten: „Sit i^etben mit ben SiJlönd^en, ben 
Pfaffen nnb ben ^atbinälen fettig mad^en 
. . . . (Sd^tt)eine, (£^i|buben, e^ i ft l^ol^e 
Seit;" ein btitteg fagte: „^toteftantifc^, nnb 
Sflom tft glü(flid^ nnb ftei." 

^attolo öffnete ba^ ©tnbietipntt , nnb fanb batin 
loiele ^tiefcontoette mit etbid^teten S^amen, nntet benen 
fie fid^ i)on ben SSetfd^^ötetn fd^teiben liej^; fie l^atte 
IBtiefe mit 5ßoftjeid^en an^ Dbetitalien, an^ S^c^cana, 
bet (Sd^ttjeij nnb felbft an^ (Snglanb, ^obann Bffnete 
et t)a§ <Sd^ubIäbdt)en, neigte fid^ ettr>a§, nm big in ben 
l^intetften 2:^eil beffelben fd^anen lu tonnen nnb et^ 
blidfte bott ganj in bet (Srfe ein nieblid^e^ (Bd)äd)kU 
6^m toon (SbenT^oIj, ba^ bie ^oliffena in bet @ilc 
y)etgeffen nnb jn bem fie and^ ben ©d^Iüffel l^atte lie^ 
gen laffen, 

®t öffnete nengietig nnb fanb ba^ ^äftd^en in btet 
gäd^et abget^eilt, bie aUe x>oU fd^ön jnfammengelegter 
nnb jnm 2^^eil mit ©eibenbänbetn nmtuidfeltet ^ßa^jietc 



313 

iüareit» @r mad^te jte auf, unb ba§ erfte SBIatt, mh 
(^e§ ii^m in bie ^änbe fäKt, ift ba§ ^Patent, ii?eld)eg 
bie ^pcliffena unter bem '^amm „^metl^ift" in 
bag „junge stalten" aufnimmt 3n einem ^ti?ei^ 
ten irirb fie für bie vortrefflichen !I)ienfte, bie fie bem 
l^eiligen ^unbe geleiftet, belobt; in einem britten 
ernennt fie "i^a^ ',gau^tcomite ^ur SB erb er in 
e r ft e r ß^Iaffe, unb it)ei§t i^r i?iele 2) i ft r i c t e neben 
bem römifc^en ^u, SBieber ein anbere^, ba§ mit 
fc^toarjen 33änbern umtoi(!eIt ^ax, entT^ielt bie 5led^:= 
t u n g e n unb 2^obe§urt^eiIe, tjon ii^elc^en pe 
in ^enntnife gefe|t n?ar, um bie S^amen ber 35 er^ 
xät^er unb ber SSerbäd^tigen anjujeigem 

S3artoIo toarb toon einem falten (Sd)auber ergriffen, 
oI§ er bie 9^amen geii?iffer £)^fer Ia§, unb er voar nid^t 
im (Staube, toeitere Blätter aufjufc^tagen. (Snblid^ 
fa|te er fid^ ein .gerj, fanb in bem legten gacbe ein 
53Iatt, ba^ er öffnete» ©g tt>ar bie ßifte ber W\t^ 
glieber be§ l^öKifc^en i8unbe§. ^(^, ti?el(^e S^amen fanb 
er ba nit^t, n)el(^e ^eud)clei enthüllte fid^ i^m nid^t 
in biefem 5lugenblirfe ! S03eld^er S^errat^ üon Wän^ 
nern, bie au^ iBeruf unb 5lmt ©ott, bem dürften unb 
bem Staate eine 3:reue fd^ulbeten, bie fie nur äu^er^ 
lid^ ^ur (Sd^au trugen, ^eimlid^ aber bradf)en unb t)er^ 
legten! 2Bie t?iele uni>orfid)tige junge 5[Ränner! 3Bie 
viele grauen, bie für e'^rbar unb fromm galten! 

3)er toarfere SKann beeilte fid^, ba^ S3latt trieber 
jufammenr^ulegen ; er bereuete, eg gelefen ju l^aben, 
unb tooßte jene Sfiamen fid^ au8 bem (Sinne fd^tagen, 
aber bie Hftigen boten fic^ it)m immer trieber bar ; er 
fc^Iog bie klugen, aber and) fo ftanben fie vor ii^m; er 



314 

fd^üttelte mit bem Äoipfe, mie ein Wann, ber entrüftet 
einen ©ebanlen, ber i^n beunruhigt, toon fid^ treibt ; 
mittlerer eile legte er ^lfe§ it>ieber an feinen £)rt, fd^Iofe 
ba§ Ääftc^en tüieber unb fc^aute fid^ ängftlic^ um, aU 
ob er bemerlt ju n?erben fürchtete* „^enn bie toer^ 
|(u(^te tgeje/' fiprad^ er bei fic^ felbft, „barauf tommt, 
ba^ fie i^r Mftdf)en offen gelaffen ]^at, voenn fie toet^ 
mut()et, ba^ id^ eg gefeiten f)abe, — bann bin id^ be^ 
3^obeg 1" — Unb er fd^lofe eg fc^neE ioieber auf unb 
f(^aute x>on Dienern nad^: „(Seioig, fo ift e^ an feinem 
$la|e ♦ . . nein, nic^t fD , . , eg n)ar ^itt>a^ me^r in 
ber Mt . , . nun iff§ ted^t." 

3Bä!)renb S3artolo gan^ aKein au^ bem Bimmer ber 
$oliffena trat, toernal^m er im @aale einen t)eftigen 
3Bortn?ed^feI, h)obei ^Ingiolo rief: „3i}leine ,gerren, nein, 
entnjeber fagt i^r mir ©ure S^lamen, ober id) melbc 
@ud^ nid^t bei meinem ,gerrn!" — 2)er ^o^ unb fein 
Sunge maren l^injugefommen , ber ^Streit iüurbe l^ef^ 
tiger; ba läutete ^artolo mit ber ©lodfe. 



XXII. 

Sc^tDcftcr DmBeHina. 

^luger^alb beg^^oreg ^an ®aUo in Slotenj fliegt 
ber llare ^Jlngnone, ber toon ben bergen toon giefole 
fommt, über 5lbl>änge, burc^ SBälber unb (Sd^lud^ten 



315 

in taufenb SSerfc^Itn^ungcn bakrmurmelt unb fic^ bann 
in ben 5lrno ergiefit. 3)a§ %{)al ^t feinen Dkmen 
»Ott bem glü^c^en unb ^ei^t 35al bi SJ^ugnone; baf:= 
feiBe gebort p ben retjenbften unb lad^enbften $art^ieen 
in ber Umgebung ^on gieren^, namentlich finb e§ bte 
§ügel über tbm, bie e§ fo amnut^ig ma^en; biefelbett 
finb mit £)Iit»enbäumen , Stieben unb frui^ttragenben 
Daumen aller %xt bebecit, unb auf ben ^ö^eren MMtn 
unb ben »orf^ringenben Qlbftürjen ftel^en Heine 35iöen 
unb SJleiereien, 

gaft mitten im 3:'^ale, n?o bie 5lb:^änge fid^ etn)a§ 
me^r nähern, unb ber g(u^ ft(^ me^r jufammenbrängt, 
erfd^lie^t fic^ ein fc^cner ebener $Ia|, unb auf bem=^ 
felben ergebt ftt^ jtDifd^en ben l^c^^en ^Bäumen, bie i^n 
umfc^atten, bemüt^tg unb einfam ein l^eilige^ £Icfter 
gottgetwei^ter Jungfrauen. 1)em Älofter gegenüber, 
ienfeit^ be§ 3)Zugnone gegen Dften, liegt ber ^ügel 
(Samerata mit ber anmut^igen 35iIIa, bie einft bem 
3Jiarc^efe $ietro 9iinuccini gehörte unb bei beffen Seb- 
jeiten bie ,gerberge ber £ieben^n>ürbigfeit n?ar ; weiter 
oben ift bie ^n^ö^e @an 3)ümenico unb nörb(icf) bie 
25iöa be§ ^enatorg be Wlonx, über tueld^er, gleid^fam 
am Sarnie^ beg fc^önen @emälbe§, bie anmutl)ige sBilla 
<San ©irolamo fte^t, bie ein angenel)mer unb freunb^ 
tiefer 5(ufent^aItgort be^ $riür§ ber (Bt <Ste^^ang^ 
ritter, ^Uetro :^eo^olJo SflicajcU, ift, ber fte mit (^äxU 
(^en, in benen ftet^ blüt^enbe 9iofen finb, unb mit 
5lttanen, @r!ern unb 5Ru^efi|en oberhalb beg %l)äU 
d^eng beüa Sabia t>erfc^önerte, t)on treuem au§ ba^ 
^uge burc^ bag ganje ^rnot^I üon @t. 2}iiniato big 
^untebera ^inab fcbaut, unb ben ^räc^tigen 5lnbli(! 



316 

t)ütt S'tf^tenj, feinen .!^ügetn unb bem $arabte§gatten 
bet fruchtbaren Qliten genie|t, iueld^e bte (Stabt in 
ineitem Um!rei§ mit ^Iüt{)en nnb ^lumengmrlanben 
nmfaffen, 

X)a§ Softer fäüt bem SBanberer nid^t in ba8 
^(nge, nnb ber neugierige grembe ge'^t- baran t>ürüber^ 
um ^u ber majeftcitifc^en S3abia *) l^inaufjufteigen, o"^nc 
e^ nur eine§ ^lidfe^ ^u irürbigen ; er f^art feine ganje 
SBeVüunberung für ba§ gro^e ©ebäube auf, rt?elc^e§ bag 
Z'i^al !rönt unb ein Ser! (5:ofimo^g, beg 25ater§ be^ 
SSaterlanbeg, ift, ber bal^in fo toiele ^unftfd^ön^eiten 
unb erhabene ^errlid^e ©egenftänbe 'ccn ^ird)en unb 
Älüftern brad^te» 2)ie bemüt^ige Jungfrau, bte mit 
tüenigen ©d^treftern ber SBelt ben 9lüäen lehrte unb 
fid^ in jenen armen 5D^auern einfd^Iog, trar in ber ^"^at 
bem (Stülpe ber menfd^Iid^en ©röfee unb ©itellei^fremb, 
itield^e bie i)immlifd^e ^^^ ber !önigli($en, göttüd^en 
5lrmut^ be§ ^reu^eg nid)t bemerlt unb nid^t fennt, 

Mein unb armfelig in ben 3lugen ber SOßelt, faßte 
fie ben großen @ntf(^(uß, in Jener ©infamleit unb 
5][bgefd)iebenl^eit ben ^eiligen ©aamen ber urf^rüngU:^ 
c^en SfJegel be^ l^eiUgen iBenebict, ber bie fußen, aber 
I)arten unb rau{>en grüi^te ber Qlrmut^, be^ @titt^ 
fd^U)eigen§, ber S3etra(^tung unb ber S3uße trägt, au^^ 
pftreuen, 3)ie tDenigen mutl)igen Jungfrauen, tüeld^e 
il^r in biefem ^^errlid^en SSor^aben folgten, entfagten 
ben £ieb!ofungen if)rer SD^ütter, ber £tebe i'^rer SSätet, 
bem Umgang mit i^ren trübem, bem angenehmen SSet^ 
fe^re mit i^ren greunbinnen unb fc^loßen fid^ in jene^ 



317 

für ta§ ^luge unt> faft auc^ für ^ebermann» ©ebäc^t- 
ni^ abgelegene Älofterletn ein» 2)ort lebenfeig begra- 
ben, fd^nitt m jebe, fobalb jle ben gu^ über bte 
(Schwelle ge|e|t, bie §aare ab, »erfüllte ba^ «©aupt, 
^og bie ^rene ^utte an unb f(^Iü^ fidb ben 9)lunb 
für jebe§ ©efprä(^» (Sine S^ßC/ ein ß^rucifij, ein 
&xdi}']ad, eine £am^e, eine bcirte ©ei^el, — ba» iuar 
i^r foftbare^ «igauggerät^, 5l)r Siji^ beftanb in £räu^ 
tern, ©ernüfe unb ji^iDar^em ^robe ; i^r @c^laf juurbe 
um SDZitternad^t unterbrochen, tuo fte im ©"^ore baS 
l^eilige Officium fangen, U)a§ in feieren ^>aufen unb 
in fo gebef)nter SBeife gefc^a^, bafe oft bie SHorgen^ 
bämmerung fie ncc^ beim ©efange überrafd^te» 

Sd^renb be§ ganzen ^^ageg fa^en fie fid^ nur !urje 
Seit nac^ bem (Sffeu, aber in tiefem (Stiüfdjttjeigen 
beifammen; nur eine einzige f^rac^, ber 3lufforberung 
ber D^erin folgenb, ^t)ma^ toon ©ott, ber <Sü^igteit 
beg innern ßeben^, ber ÄieblicJ^teit beg £eibeng, ben 
unau§f)pred)lid)en greuben be§ tou^e^, ben S^röftungen 
ber ^efc^aulic^teit, ben (Sc^ä|en ber Qlrmut^ , bet 
l^r^en ^ebeutung ber S)emutt) 5efu, ben grüd)tcn ber 
©rlöfung, ber ©timme jene» unfd)utbigen iBlute», ba§ 
t)or bem 3:^rüne ©otte^ unauf^örlid) für un§ fpric^t, 
unb unfere «Sd^ulb unb unfere (Sünben abn^aid}t, ba^ 
ung 3ßerjei()ung ertüirtt unb bie Pforten be^ ^immelg 
öffnet. „Äurje Reiben — enjige greuben!" 
voat ber i^o^e SEa^If^rud^ jener Jungfrauen @ctte^, 

(Seit etlichen -Sauren fal) man auf ben einfamften 
S3erge§^öben \jon giefole einen alten Wlann tocn e^r^ 
ttjürbigem ^u^fe^en mit ^agerem , abgewehrtem ©e)ld}te 
l^erumttjanbeln; feine «Ipaare itjaren grau unb unge^^ 



318 

fämmt, er ttitg fic^ f(^it?citj unb bie feinen ^üd^er fei^ 
neg @ett)anbe§ iraten betett§ abgetragen nnb getieft 
9Ztemanb iDu^te, it)o et bie ^aä)t ^bringe ; bie SCReiften 
aber glaubten, ba^ er, irie bie iüilben Spiere, nnter 
einem geIgi?orf)prunge ober in einer ,§öf)Ie fein £}uartier 
nel^me, ober über^au^t ba, it?D i^n bie ^ad}t — et 
brachte biefelbe faft gan^ mit l^immlifd^en Betrachtungen 
lu — überrafc^e, fi(^ mübe auf ben bloßen S3üben ober 
unter einen S3aum ^u einer lurjen 5Rul^e nieberlege. 
53et S^age !am er p ben Äanbleuten in ba^ ,gaug, 
bie i^m etii?a^ iBrob jum ^Imofen gaben, iuofür er fie 
mit ^eilfamen (Srmaljnungen bebad^te, i^re Äinber in 
ber d)riftli(^en fief)re untertr>ie§ unb 5lEen !)eilige gurd^t 
©otteg unb 5lbf(^eu t?or ber ©ünbe einflößte. Dft 
lam er gan^ !alt unb fteif i?or ^Räffe in eine arme 
^ütk] bie gute Bäurin mad)te i^m bann ein geuet 
an, bamit et fid^ baran trocfnen lönne, unb tt»ä!)renb 
er mit i^r fanft 'oon ®ott rebete, rau(^ten feine £lei^ 
ber unt verbreiteten jenen fd^immelartigen ©erud^ , ber 
ton bem ©(^trei^e unb bem ©taube ^errü^rte, njomit 
fie burd)brungen ^aren. S03enn er troden toar unt^ 
ein iBi^c^en l^arteS IBrob gegeffen fiatk, pg er fid^ 
n?ieber in bie ©infamteit auf bie Berge ^urüd.*) 

*) 5m 3o]^re 1826 befiic^te il^n ber SBerfaffcr in ben ©ebirgea 
öon giefole am @t. SSJÜc^aelötag im ©e^tember imb fanb i(;n ijor 
einem Weinen XahzmaUi betenb auf ben Änieen liegen, gan^ in 
©Ott berfuiifen. (&§ tvax beö 9Jiorgen8 in aöer ^xii^e, eö ^atte in 
ber 9^ac^t ftarf geregnet, nnb bie Äleiber jencö Strmen icaren fo 
bnrd;näßt, ba^ e8 ein Sammer trar, itjn ju jeljen. 2(ber in totU 
c^en SSorten f:piad^ er öon @ott ! 2Sie tri^ftete er ben S5erfa[fer 
über em langeö öjif, baö er anöjnfte^en l^atte! 2ßag für fü^e .^off^ 
nungen gab er i^m nic^t! Unb bie Hoffnungen ^aben fic^ bermirtlid^t. 



219 

S'lad^tem er ntanc^e§ Sa^t tiefen fttengen ^u^^ 
Übungen obgelegen ^attt, üerbteitete fid^ ber ©erud^ 
feinet l^eiltgen £eBen§n?anbeI§ überaß ^tn, unb me^r 
al§ ein achtbarer QBürger i?on glorenj fnc^te in ben 
MonaUn, voo man auf ba§ £anb gel^t, jebe§ Wxikl 
unb jeben 2Beg auf, um i()m p begegnen unb mit 
i^m über bie ^ebürfniffe feiner (Seele ju f^red^en; bie 
@ac^e ging ton 9)iunt) ^u 5[Kunb , fo ba§ felbft bo^e 
^erfonen i?üm gro^f) ermöglichen «gofe auf bie 53erge 
ftiegen unb bort iounberbare ^raft jur (Srtragung be^ 
Ungemac^g unb ber iBitterleit, tromit bie menfc^lid^e 
©rö^e öerbunben ift, fd^ö^ften, 

2)iefer unbelannte unb ge^eimni^i^oße ©infiebler, 
— ben (Einige für einen großen, be§ ^riege^ unb ber 
3Belt müben @olbaten 9^a^oleon§ , 5lnbere für einen 
iBifc^of bielten, ber in ba§ (S(^i§ma beg Äaifer§ ge:= 
faöen, bann aber trieber in ]\ä} gegangen fei, unb mm 
bag einfame, bußfertige Äeben fü^re — !am oft mit 
bem erften 5D^orgenrot^ in ba^ £lofter, unb l^atte mit 
ber (Stifterin unb anberen Spönnen lange Unterrebun== 
gen über ba^ flöfterlid^e :£eben; er leitete biefelben auf 
bie engen $fabe ber ^ßoüfommen'^eit unb gab i^nen 
toeife Einleitungen , fic^ ftar! ju erhalten unb ba^ ^er^ 
langen nad^ Elbtöbtung unb nad^ ber bemüt^igcn 3Ser^ 
borgen^eit ber ißräute ß:^rifti ya betoa^ren. 

SQBä^renb biefe frommen 9JJägbe 6;^rifti ein fold)e§ 
]^immlifcf)eg ^^h^n füt)rten, gefd)a:^ e§, baß fid) in gio- 
renj ein njunberfd)öneg 9}iäbc^en befanb, tjon fo l)Od^^ 
l^erjiger ©efinnung unb fo feinen, guten ^D^anicren unb 
©itten, baß e§ bei jebem %t]k unb in jeber ©efcll^ 
fc^aft, tuo^in e§ fam, tjon -Sebermann betDunbert unb 



320 

gefeiert n?urbe» 2)a fle toottrepc^ (Etoier f^ielte, 
unt) eine überaus liebliche Stimme ber 5(nmut^ i^re§ 
®efi(^teg nod) in .gülfe tarn, voax fie in ben Reitern 
5lbenbgefell|(^aften ftet§ bie Königin ber SSerfammlung 
unb na^m alle ^er^en für fi(^ ein; e§ finb ba^ @e- 
f(^en!e ber '^ainx, miä)t auc^ für ein Knge^ unb fitt^ 
fameg ^[Räbc^en üiele ©efa^ren bergen unb gar oft ben 
@runb ^u bitteren S^^ränen unb namenbfem ,gerjeleib 
abgeben» 

@ine§ 5lbenbg f]pielte unb fang £) m b e U i n a 
iüieber in einer au^ernjäl^lten, glän^enben ©efetlfc^aft 
i)on 2)amen unb jungen »gerren/ 2)arin befanb fid^ 
unter fielen gremben, ioeld^e in glorenj i()rcn 5J[uf= 
enthalt nahmen, ein fe^r reicher englifc^er Äorb» 3Il§ 
berfelbe ba§ ?D^äb(^en auf bem ß^laöier f^ielen unb fo 
lieblich fingen prte, tourbe er üon fo heftiger £iebe 
für fie ergriffen, ba^ er nic^tg me^r al^.fie \a\), unb 
bizarr, ir>ie er tt^ax, i^retioegen bie unglaubltc^ften 
fonberbarften 2^on{)eiten beging. 5lttein Dmbeöina n?ar 
nic^t blü^ fittfam unb gef(^ämig, ir>ie je ein ?Df^äbci^en, 
fie )Poax aud) !(ug genug, um tlar einjufel^cn, bafe ber 
l)0(^abelige ©nglänber fie feinet I)of)en (Staubet n)egen 
nic^t ^ur grau nehmen tönm, ba fie bie 2^oc^ter eine^ 
einfad^en SD^ufüer^ r>om S^^eater betla ^ergola mar; 
allein aud) in bem gatte, voo er fie um jeben ißrei§ 
jur grau ^ätte i)ahm motten, mürbe fie nie einge^ 
miüigt ^aben. 

2)ie Verliebten, namentlid) menn fte i?on ©tanbe 
reid) unb baburc^ !ed unb übermütl}ig finb, unb memi 
ber ©egenftanb iljrer Seibcn[d)aft fic^ i^rem (Sinne 
nid)t fügen miü, gebm i^rer Äiebe gemM)nli(^ einen 



321 

'^tnfttic^ toon «SonberBarfeit, Unbani^iöteit, «gal^ftartig- 
feit unb ^eftt gleit, bag e^ bem armen ^DZäbd^en, iv^U 
(i^e§ ba§ Unglücf l^at, i^nen in ba^ ^uge ju f äffen 
unb ju ienen tDa^nfinmgen, närtifc^en S^lafereien ^n^ 
la^ p geben, angft unb Bange fein mufv ^ener fiürb 
l^atte leine Sflu'^e me^r unb fam täglich jel)nmal pt 
gu§ unb ^u ^Pfetb an ber befcbeibenen 3Bc!)nung 
£)mbeöina'§ in ber 3Sia bei ß:iliegiD herüber ; ^Ibenbä 
ging er in ber 9'lä()e auf unb ab, um fte mit i^rem 
Später au^ge^en ober l^eimlel^ren ^u felE)en; S'lac^t^ 
fc^nüffelte er iüie ein ©^ürl^unb l)erum, um ju erfal^- 
ren, ti?c fie bei greunbinnen in @efe(If(^aft fei, unb 
bann ^flanjte er fid^ ti^ie ein S3iIbftocf unter if)rem 
genfter auf, lä^^ifc^, tH^pifc^, unruhig tram^ete, mit 
ben «Sporen flirrenb, mit bem ^?eitf(^(^en fnaHenb 
unb t?or fi(^ ^inpfeifenb, fo ba^ bie ganje S^lac^bar^ 
fc^aft barüber cnttreber lachte cber fid^ entrüftete, unb 
bie Äabenjungen ^eimlid^ i^re greube baran l^atten 
unb fi(^ über biefe§ nänifd^e ^enebmen luftig machten. 

£)mbellina trarb enblic^ ber 'Baiii^ mübe, iru^te 
jebüc^ nic^t, tioa^ fie anfangen fcKte, um fic^ biefe fiaft 
tjom ,!palfe unb an§ ben ^ugen p ft^affen. (5^ it>ar 
OTe§ umfonft; ba§ arme £inb t^ermod^te ber S^erfol- 
gung nii^t Io^^un?erben. 51I§ fie eine^ ^Ibenb^ naci^ 
§aufe !el)rte , erblidte fie i^n mit ungcfnü^ft um ben 
^al^ pngenber (5^rat>atte, im ©trol^^ut, in einem 
treiben ^tque^^amifot, mit über ber Sruft gcfreu^ten 
^rmen unb ber rechten Sauft unter ber 5ld)feL 

@r betrad^tete fie unv>ertranbt mit fred^en 5lugen, 
jog bie gauft :^ertoDr unb jeigte i^r ein @tüdE üon 
einem ^4>iftolenIaufe. 3)a^ ^JJäbc^en fd^ra! jufammen 

3ul)c »Oll *ßcrona. I. • 21 



322 

unt it>at bte Qaniz ^ad)t ^inburd^ in beftänbtger ^(ngft^ 
ber toerxücfte SD^ann möchte zt\via^ 35erjii?eifelteg t^un. 
TOt 3^age§anBtU(^ et'^üb fie fic^, ftteg fachte bte 2;re)p^e 
^mab unb begab fic^ getaben SOßegg ttad^ ber ^itc^c 
be (Sett)t, iüarf fi(^ toor bem SD^atienaltare auf bte 
Ante, nnb ganj in fi(^ ö^^^^^^t, em^fa^I fie fi(^ ber 
®j?tte§mutter mit ^o^er ©laukn^glitt:^ unb ünbltc^er 
Snnigfeit, 

iBon ben gügen ber l^eiligen Jungfrau ttjeg ging 
fie, bem 3)range i{)reg ^erjeng folgenb, gerabe bem 
!I)ome p, bef^rad^ fi(^ mit i^rem i8eid^tt>ater, ber ein 
gelehrter unb frommer !2)üm^err iüar, unb in ii^eniger 
alg S^anjig ^agen gehörte Ombetlina nic^t me^r biefer 
SBelt an. '^a^ einfame ©c^tDeigen beg SJlugnonet^^alg, 
ba^ befc^eibene ^tofter, i)on bem trir f^rat^en, ber 
l^eilige Umgang mit jenen Jungfrauen, ba^ bußfertige, 
verborgene, ftrenge Äeben be§ ^eiligen £)rben§ l^atten 
bag l^od^^erjige £inb für fi(^ erobert, ba^ ber SBelt 
£ebetr>o^l fagte unb in ben (harten (S^rifti bie ^lume 
ii)rer ©c^ijnl^elt unb bie Äilie i^rer Unfc^ulb ijer^flanjte* 

@in S[Räbd)en von fiebje^n -Sa'^ren, bag fc^ön, geift- 
reid^ unb njo^Igebilbet ift, meifterl^aft f^ielt, anmut^ig 
fingt, i)oE natürlichen £iebrei^eg, tjotf £eb^ftig!eit, 
^Irtigleit unb Umgänglid^feit ift unb fxd) mit aU biefen 
tjO^QU unb geipriefenen ®ahzn unb Sc^ä|en frein?ittig 
in ein ^tofter einf daließt unb bort glüdlid^ UU, ift 
für bie menfc^lic^e ^linb^eit ein unfaßlid^e^ ©el^eim- 
niß. 3)ie SOSelt fragt oft neugierig eine -Jungfrau im 
erften @ifer be^ 3fioüijiat§ barüber, unb ^ört fie mit 
lebhaftem geuer antworten, baß i^r bie Seit big ju bem 
glüdüd^en ^ugenblide, ioo fie i^r ©elübbe ablegen 



323 

bürfe, von eine ^albe (SiDigfeit locxtomrm. 3)ie 3Belt 
ftogt barüber eine 9^onne, bie il^r ©elüBbe abgelegt 
l^at, unb ^ört fie l^unbett Mal ben 5liigenMirf greifen 
ttjo fie ju b et (Stufe unb ju bet ,göt)e einet ^taut @ot- 
teg etl^oben iuutbe, l^ött fie fc^tucten, bafi fie bie eble 
unb et^abene Qlufoipfetung i^tet felbft nid^t gegen ben 
S^^ton bet beneibetften Äaifetin auf bet @tbe toettau^ 
fd^en irütbe, 3)ie 3jßelt fommt ju einet e^ttijütbigen 
alten Äloftetftau, bie f<^on t?cße 30 übet 40 5a^te 
in gän^lid^et 5lbge[(^ieben^eit öon ben gteuben bet 
3BeIt ^ugebtadbt l)at unb fie fie^t bie 5llte toot SBonne 
n?einen unb bie ®üte be§ ,!genn lobipteifen, bag et i^r 
biefe ©tanb^aftigteit üetlie^en l^at; fie tt)ünfc^t offen 
unb fi(^et bie Seit i^tet Qluflöfung betbei, um fi(^ mit 
i^tem l^immli[c^en iBtäutigam ju t?eteinigen, bet fie ju 
ehJigen gteuben etiüattet- 

S)ie Äitd^e ^t au^ bet 35etac^tung, it>otein h^i bet 
^tofanen Sftic^tung unfetet Seit ba§ flöftetlic^e ^^b^n 
gefatten ift, ben loftbaten unb feltenen 3^ott^eiI gejo^ 
gen, ba§ ein 3ebet, bet fi(^ @ott n?ei^en rt>i(t, e^ getn, 
mut^ig unb mit fo entfc^iebenem ißtud^e mit ben n?elt:^ 
lid^en Siieigungen t^ut, ba^ bet @eift bie tootle Uebet? 
jeugung, bie i^m tjom :&id^t bet @nabe fommt, unb 
ba^ tgetj bie teinften, fü^eften gteuben toftet. ^znt* 
jutage tuitb eg feine Spönne toon Wlonia mel^t geben*), 
unb anftatt ba^ bie SKäbc^en in ben Älöftetn umgatnt, 
unb t)etfü^tt njütben, pnb Je^t ijielmc^t alle ^änU 
unb <S(^li(^e an bet ^age^otbnung , um fie bem feu^ 



*) Slufpictung ouf ben bevü^mten ^iftorifcl^cn IKoman bcr 
„Promessi Sposi" öon ?l. SRanjoni. 



324 , 

fc^en ißotfale fern ju Italien; unb tt>o bie Äift ntd^i 
au^reic^t, brauchen bte 3Säter felbft mani^mal offene 

£)mBeöina berlor beim ^(nBlide be§ Bußfertigen £e= 
]6en§ bie gaffung nid^t, fcnbern begegnete burd^ ba§ 
@eBet ftar! gemacht unb burd^ bie gänjUc^e Qlufo!pfe= 
rung i^^rer felbft mit l^eiltger Eü^n^eit au§gerüftet, mu= 
t^ig il^ren ^Infeinbungen, fd^Iug fie im Irme be^ ,§errn, 
legte fie in ^^tkn unb Beugte fie unter ben 2)ienfi 
^^riftt, 3ene ^o(^!)erjigen alten (Siegerinnen über i^rc 
S^leigung n?aren ni(^t ti?enig ^errt)unbert, Dmbeßina 
auf biefer neuen ü^ingbal^n [o freubig läm^fen ju feigen, 
in feigen, iüie fie ben übrigen Sfloi^i^innen al^ Sßorbil't 
voranging, im «StiUfd^tt» eigen, in ber S)emut]^, in bet 
innern unb äußern 5lbtöbtung ber <Sinne, ^or ^Ittem 
aber in ber tüerlt^tigen Äiebe, benn fie iuar eine gai 
forg[ame 9!Jlagb unter ben SD^ägben @otte^» Det 
Äran!enrt)ärterin an bie (Seite geftettt, VDar fie 2^ag unb 
9^acbt am S3ette ber (Sd^tDeftern; e^ gab leinen !Dienft, 
^u bem fie fid^ nid^t bereit fanb, feinen ^roft ben fie 
nid^t ^u geroä^ren unb feinen ©c^merj, benn fie nid^t ju 
l>erfüßen fud^te» ^m ß^or erflang il^re ©timme rein 
unb feurig bor allen anbern, unb bei ben geierlid^feiteu 
begleitete fie mit ber Orgel bie $falmen, bie ,gt?mnen, 
bie ?D^effe unb bie iibrigen ©efänge ber ^eiligen @e^ 
meine. 

3n ber ^aä:}i i)om 1. :i)ecember, lange nad^ eilj 
U^r, trat ein großer ,gerr au^ einer fleinen S3iCfa, 
Jueld^e jiemlid^ tief im -SD^ugnonet^al ftanb* @r vt»ar 
hd einer fel^r angenel^men ©efeüfd^aft toon anberen 
au^Iänbifd^en greunben getoefen, toeld^e in \zmn SBol^^^ 



325 

nungen ten 5lu§gang etne^ tto| bet tourgerürfteren 
^al^te^^eit immer nod^ freuntUc^en xmb kc^enben ,g>erB^ 
fte§ genoffen. 3)ie greunte fuc^ ten i:^n auf bte fanf^ 
tefte $Beife ^u Beiregen, Ca^ er fic^ nidbt fo attein in 
biefer fipdten ©tunbe nnt bei ter ftürmifc^en, frofti^ 
gen ^adjt in bie ginfterni^ ^inau§n?age; aEein ber 
eigenfinnige junge 5SJJann, i?on einer nagenben (Sifer^ 
fud^t gequält unb vergiftet, l^atU fid^ feft t>orgencm:= 
men, feinen Dlebenbul^Ier im 5Refte ju überrafc^en. (§x 
fud^te burc^ lügnerifd^e 35crn?änbe bie 9flct^li?enbig!eit 
ju beireifen, ba^ er fic^ noc^ in biefer 5Jladbt in glorenj 
cinpnben muffe, machte fi(^ t>rn ben freunbli(^en (Sin^ 
labern io^ unb fc^ritt gegen bie iBabia ju, um bort 
über bie ißrücfe ju fe^en. -Sn feinem tüdifc^en (Sinne 
tummelten fic^ bie graufamften (gnttrürfe, unb gar oft 
fu^r feine «ganb in bie Zaidjt, um nac^ bem 2)clc^e 
in greifen, ober er lie§ feine Sfle^etiru^r f^pielen, um 
ju biJten, üb e^ fc^on ^njclf fei. !l)a§ bum^fe ^Raufc^en 
beg i8ergftrcme§, ber fic^ jtrifc^en ben gelfen brac^, ba^ 
^Pfeifen be^ SBinbe^ turc^ bie Dli»enbäume, ba§ ferne 
©etöfe ber Salfen unb WlüljUn terme^rte ben ©turnt 
in feiner S3ruft um'^ ^aufenbfad^e. 3ll§ er auf ber 
3J?itte ber ^rürfe anlangte, t?crnat)m er ^lö^Iid^ aug 
bem §intergrunbe be§ ZijaM ben fanften Älang eineg 
©löcflein^. @§ ergriff i^n unnjiKÜirlid^ ; er l^ielt an, 
l^ord)te unb fuc^te mit bem iBlicfe in bie ginfternif, t)or= 
tüärt^ ju bringen; allein ber Diebel unb bie IjunUU 
beit liefen i^n nidbt erbliden, ircher ber (Bd)aU tarn. 
@r toerbc^^elte feine @d}ritte; ba§ ©eläute tbntt 
fort unb ber ©c^atl brang in feine aufgeregte «Seele, 
tüie bie Stimme eine§ greunbe^, ber fanft ein n?enig 



326 

gtieben in jte ju gießen fuc^te» :l)te gurte bet ^x^tt^ 
fuci^t lieg aömälig nac^ ; in bem (Setobe ttat eine Heine 
S^u^e ein, nnb in bem 3)ur(^einanbet i?on ©ebanlen 
nnb ^Iffecten ttvoa^ Drbnung, ein (BiMd)^n leitenbet 
gaben. „Unb bann?" fiprac^ er Bei fic^, „tt?enn i(^ 
il^n ertt)if(^e? — ii?enn i(^ il^n tobte? — unb ic^ gut 
batoon fomme? — unb ber ^uftij entgehe? — unb 
meine @^re ! — unb bie meinet ,gaufe§ ! — ad), unb 
meine SiJiutter? — bie arme grau!" — 1)^x Mang 
ber @Iocfe h)urbe aömälig [c^Vüä(^er; e^ folgte eine 
Heine ^ßaufe; bann tüieber fünf, fed^g ©erläge langfam, 
bann jwei, brei, i)ier rafd^ unb ^eftig, unb barauf 
trat ii^ieber bag (Srf)\reigen ber 9^ad^t ein. 3)er junge 
SD^ann fc^ritt unfid^eren @ange§ ^ortüärt§, inbem er 
i)ft ftol^erte unb nid^t trugte, ob er Den gug auf eine 
(grlf)ö^ung fe|e ober in eine un'bemerfte Vertiefung 
faUe, unb er jögerte, n)ie man e§ tl^ut, toenn ein fefter 
(Srunb unter bem guge fe^It. 5luf einmal glaubte er 
in ber gerne eine Harmonie ju t>erne^men, bie au^ 
ben S3äumen balb bumipf unb tief, bann iDieber I)eß 
unb ^oä:} erllang, ^e tDeiter er !am, befto beutlic^er 
l^örte er ben £Iang , bi§ er enblic^ jtDifd^en ben iBciu^ 
men bie 3i}?auern be^ tlofter^ h)eift burd^fd^immern fal^. 
2)ie Spönnen haaren eben in ben (S^or geftiegen 
unb begannen, nad^bem ba§ ^ni^itatorio vorüber irar, 
ben ,gt)mnengefang mit £)rgelbegleitung. '^k (Stnfam- 
feit beg Drteg, bie feierUd^e @tunbe na(^ TOtternad^t, 
ba^ tiefe (Sd)ii?eigen unb bag 3)un!el ringsum, fd^ien 
ben ©efang um fo lieblid^er, jenen Elang um fo feiere 
lid^er ju mad^en unb in ber (Seele be^ Sauberer^ 
bie 3:rauer unb greube, ben ^d^merj unb grieben, bie 



327 

^eue unb Siebe ju \?erbo:p^eIn* @t blieb unfc^Iüfftg 
mit \id) felber fte^en, judte mit feinem 5lugenlibe 
«nb at^mete laum ; er l^otc^te nur unb trän! mit gan^ 
jer @eele bie l^immlifc^en ,garmonieen ber ^Bräute 
(Sl^riftt. @g tarn i^m t)cr, aU fangen (Sngel, bie tom 
tgimmel ntebergeftiegen ivären, biefen ,g)i?mnug , um 
t)ie @rbe ba^ £ob jener ©ebenebeiten foften ju laffen, 
bie allein o^ne 5[Ra!el empfangen roarb, um bie tt?ür:= 
t)ige ^tätt^ be§ etüigen 2Borte§ be§ SSater^ ju trerben. 

£)mbeÖina fang in jener ^a(i)t tiel melobifc^er, 
f^ielte i?iel trärmer unb lie^ ben S^^oten eine S5ibration 
unb eine 2Eei(^l>eit, tt>ie fie nur au^ einer @eele l^er^ 
tjorqueüen lonnten, ii?el(^e Don Siebe ju Wlax'ia ganj et- 
füöt unb in bie l)immlif(^en ^Betrachtungen toerjüdt 
tt>ar. «Selbft bie Solennen füblten bat>on eine l)öl^erc 
Anregung jur ^Inbad^t, 

3)er ,gt)mnug n)ar vorüber, bie $falmen begannen, 
ber Jüngling aber ftanb, iüie toon einer (Sntjüdung 
ergriffen, noc^ unbetueglid^ an einen ^aum auf bem 
$la|e i)or ber ^irc^e gele'^nt, unb erholte fid^ erft t?on 
feinem (Srftaunen, alg bie 9Jiorgenrct^e am §immel 
l^eraufjcg. 1)k ganje S^ad^t ^inburd^ ging in feiner 
S3ruft eine ^Begegnung triberftreitenber ©efü^le t?or fid^ ; 
l^ier \cdtt bie (Sinnltcbteit , bort munterte ber (Seift p 
ebelen 3Borfä|en auf; :^ier ftral)lte ba§ Sid^t ber ©nabe 
in bie ginfternifi feinet .ger^eng, bort fträubte flc^ bie 
^atur im ®efü^l i^rer ©(^tr>ä(^e bei ben fimftigen 
Ääm]pfen. .gier ftanben bie greuben unb Sßerfü^run^ 
gen ber Sugenb unb bort ba8 Äreu;^ unb bie 3)ornen 
ber SfJeue; auf ber einen ©eite bie ©ctriffen^biffe unb 



328 

auf ber anbetn bie greuben bet ^ugenb unb bie «Sie- 
ge^triumip^e» 

@t fa^ taum bie erften (Strahlen bet (Sonne tx=^ 
glänzen, aU et an bie Äloftetipfotte l^etanttat unb an. 
bet ©Iccfe läutete* SQßie bie etfte ^fotte geöffnet irat, 
näl^ette et fic^ bet 3)te^fd^eiBe unb fa^te fanft p bet 
2;!)ütf(^lie^etin, ba^ ein gtembet bie Dbetin btingenb 
ju f^tei^en tt>ünf(^e* 3n ba§ ®^te(^^immet gefü^tt;. 
fa^ et balb jene el^tiüütbige SDZagb be§ ^ettn tief toet^^ 
fc^Ieiett an ba0 ©ittet ^etanlommen, unb etfc^Io^ i^r 
feine ganje (Seele. !l)ie Dbetin ^i3tte il^n mit gto^er 
'^^mui^ an, f^tacJ^ mit i^m auf ba§ liebeDonfte, et:^ 
muntette il)n mit ix>unbetbatet SBei^e unb Ätaft in 
ben guten iBütfä|en unb bat iljxi bann, einige 5lugen^ 
bIi(Se it>atten ^u n)oßen, ba al^balb ^emanb fommen 
muffe, bet il^m bei bem gto^en SQSetle bie ^eilfamften 
Einleitungen geben !önne. 3[Bit!Ii(^ etfd^ien auc^ balb 
batauf bet ftomme ©infieblet t>on giefcle, t>on bem 
n?it toot^in gef!ptoc^en Ijab^n. 2)ie Dbetin ijetttaute 
x^m bie neue iBeute bet gi3ttli(^en ©nabe an, unb bet 
©infieblet übetnal}m e.g, i^n mut!)ig auf bem bef(^it>et- 
lid^en $fabe bet c^tiftlid^en 35ott!cmmen^eit ju leiten. 

DmbeEina lebte in bet ^u^übung bet ^^ettlic^ften 
^ugenben gefd^äftig übet ^el^n 3af)te, aU bet ,gett fie 
tt)ie ©ülb im (Sci^meljtieget läutetn iroEte. @t fanbte 
bie ^tüfungen einet langen unb fd^tneten Ätanl^eit 
übet fie, unb ^al^te lang mu^te fie ba§ iBett ^nkn 
unb lonnte auf feinem guje fteJ^en. OTein bie liebe 
©eele toetlot ttü| bet I)eftigften Sd^metjen, bie fie 
butd^tvü^Iten , 9flid^t§ i)on i^tet Sanftmut^, x>on jenet 
l^eiligen gteubigfeit, jenet ,!peitetleit be^ ©efic^te^ unb 



329 

jenem anmut^igen SBefen, tt?obutc^ fie Die tgetjen fcer 
(gc^tveftetn für fic^ einnahm» 5m SBette Itegenb unb 
ben üBern ^l^eil be§ ;^eibe§ auf £iffen geftü|t, lte§ 
fie il^te ^änbe nic^t untätig, imb trenn il^t toon bem, 
@eI)orfam nid^tg -5lnbere^ geftattet 'war, fo jn^fte fie 
iDenigften^ (S^ar))ie, um bamtt bie S[ßunben itgenb 
einer £ran!en p l^eilen, ober biefelbe in ba^ Spital 
(Bta. Maxia ^ud^a in fc^icfen» ^mn fie aöein trar, 
Betrachtete fie bie Reiben i^re^ gi3ttlic^en iBräutigamg 
am ^reu^e; i^re (Seufzer tüaren SieBe^feuf^er unb i^re 
SBcrte 3Bcrte be§ 5preife§ auf ®ott, ber fie n?ürbigte, 
il^m burc^ Reiben einen S3ett>ei§ i^rer :^icBe ju geben. 
OTein nickte befto ireniger ^atte aud^ DmbeKina 
Bei aW ber 9lu^e unb geiftigen greubigteit einen ge^ 
l^eimen fted^enben ^c^merj, ber fie beftcinbig quälte unb 
fie antrieb, ju ®i^tt ju flehen, ba| er in feiner ^öd)^ 
ften ©nabe ein fe'^nlic^e^ 33erlangen, einen glü^enben 
SBunfc^ erfüöenmöge: £)mbenina n?ar bie @(^n?efter 
ber ^oUffena unb bett>einte untri3ftli(^ bie langen 
SSerirrungen unb inlbefonbere ben 9JJangeI an ©tauben, 
n?elc^er bem unorb entließen fieben^tt? anbei ber Ie|teren 
ncc^ 9f?uc^Icfig!eit, SSer^rtung be§ .gerjen» unb ^er^^ 
ac^tung ©otte» l^injufügte. @ie ^tte fie ^e(}nmal fün^ 
bigen fetten fönnen, ptte fie nur nid^t ba^ lebenbige 
£id)t Inerteren, ba§, tvo e^ in ber Sruft ncd) glül)t, 
fic^ immer it)ieber anfad)t, ba§ »gerj erließt unb ben 
SBiüen jum ©uten anfeuert. 
I £)mbenina eiferte ©ctt fc^n?eigenb für il^re (Sd^tre^ 
fter nic^t allein bie ©(^merjen i()rer Äranfl^eit auf, fon^ 
bem eg iraren auc^ alte ©elübbe il^re^ ^cr^en§ barauf 
gerid^tet, bie ©nabe ju erlangen, ba§ jener Stein unter 



330 

ber $anb bet göttüd^en 33arml^erjtg!ett n)iebet eme^t 
njetbe. 3Bten?o^I bte ^oHiffena fid^ um bte fanften unb 
öüttgen ©rma^nungen t^rer frommen (S(^rt?eftet bur(^== 
aug nic^t fümmette, fo gab Dm^beßina bod^ bte ^off^ 
nung ntc^t auf, fonbern Hoffte an ber Pforte ber un^ 
enbUc^en ®üte be§ (griöfetg nur um fo lauter an. 
Unter ben ©el^eimniffen menfc^Itd^er S55tberf^rü(^e be^ 
ftnbet fid^ auc^ ber, bag eg Seelen gibt, ireld^e, tuenn 
fie aud^ nod^ fo fe:^r bem Äafter t^erfaHen finb, gleid^^ 
tt)o^l bte 2:ugenb betüunbern unb fie felbft in ben 
SSerirrungen , in benen fie fid^ loon ber @Iutl^ bet 
ßeibenfd^aften fortreiten laffen, ^ur iBertrauten n^ä'^len» 
$oIiffena, bie für bie Ermahnungen Dmbeöina'g taub 
ioar, erfd^Io^ fid^ i^r bod^ öftere freimüt^ig unb offen, 
unb erftattete il^r getreuen 33erid^t auc^ über fotd^e 
§anblungen, iüeld^e bie gerechten 3Sorrt>ürfe ber ©d^tre^^ 
per ijerbient ptten. ^U fie fid^ entf(^loffen ^tte, aU 
^olbat am Unab^ngigfeitgfriege 2:^eil p nel^men, 
fd^rieb fie DmbeHina au(^ ba^on, mit ber 33itte, il^t 
nad^ 33oIogna, njo fie in ivenigen 2^agen mit ber xh 
mifc^en Äegion burd^lomme, 5lnttoort in geben» 

3)ie SJlagb -Sefu trurbe toon biefer ^Jlad^rid^t fo tief 
ergriffen, bag fie in ein lautet unb fd^merjlid^e§ 5ld^l 
au^brad^; fie er'^ob bie klugen pm ß^rucifije unb ganj 
au^er fid^, beflagte fie fid^ bei i^^tem Bräutigam, inbem 
fie f^rad^: „^ud^ ^n, mein ^efu! unb fo ^ältft 
3)u bag SSerf^red^en, bag 2)u mir meine $o^ 
liffena gefd^enft t)abeft? ©d^enlft 2)u mir 
fie auf biefe 3[Beife?" Unb nad^bem fie fanft unb 
lange bei i^m i^r ^erj au^gefd^üttet unb i^n um 25er^ 
jei'^ung gebeten ^tte, ba| fie aud) nur einen 5lugen^ 



331 

hlid an feinem (Sc^ii|e gejtDeifelt ^abe, hat fte bte 
Äran!enrt»ärtettn um einen tieinen %i\ä:}, $a!piet, gebet 
unb 3)inte, ^t§ fie ba§ er^tten l^atte, fd^rieb fte an 
bie $üliffena folgenben ^rief: 

,3eine Äiebe! 2)ie ®nabe unb £iebe ©otteg 
unb ber grieben be§ l^eiligen @eifte§ fei mit !l)ir» 2)ie 
fc^merjlid^e 9fia(^ri(^t i^on 3)einer ^bteife ^at meine 
<Seele mit einem giftigen ^Pfeile burd^bo^tt unb faft ge? 
tobtet; l}ätit mxd) nid^t bie ^raft ber göttli(^en @nabe 
geilten, fo it)ürbe ic^ biefem «Schlage unterlegen fein, 

„'^u fagft mir, (S(i)Vi?efter, ba| 2)u au§jie:^eft, ben 
gremben aug Italien ju t^erjagen unb bie 2^t^rannen 
ju ftürjen unb ju toerberben, SBcfite ©ctt, 3)u jag^ 
teft ben grcmben,' ber ba ber iBöfe ift, aug 3)einem 
,gerjen, unb legteft ben ^^t^rannen in geffeln, h)elc^er 
bie (Sünbe ift, ber S)u über Deine (Seele, bie (5;^riftu§ 
mit feinem göttlichen Slute erlögt unb frei gemacht 
i)at, @etr>alt gegeben :^aft. 3)iefe ^errlic^e grei'^eit, 
njeld^e 2)i(^ jur «gerrin über 3)i(^ felbft mac^t, t>ermag 
2)ir lein äußerer !Jt;rann ju Inec^ten, nur Xn felbft. 
fannft fie in bie geffeln ber (Sünbe fd^lagen, tx>eld)e ber 
übermüt^igfte unb ^ärtefte viffer S^t^rannen ift. 3)iefen 
mu^t 2)u aug 2)einem .gerjen ju t?ertreiben fuc^en, 
inbem 1)u in ben 2)ienft ß^^rifti, be^ $eerfül)rer§ ber 
5lu8ern)äl)lten, trittft. 

„^oliffena, ic^ n?eine fc^cn ^a^re lang um 2)id^; 
ic^ feufje ju ©Ott, ba§ er 2)i(^ ju :5)ir felbft jurüd^ 
führen, ba^ er bie ^^ugenben, beren Samen er in !l)eine 
(Seele gelegt, in 2)ir tvieber beleben, ba^ er ben ®lau^ 
ben in 2)einer Seele tuieber ern^eden. unb ba^ reine, 
le geuer ber :£iebe 2)ir in ber ^ruft ttjieber ent^ 



332 

jünben möge. 3)u tr>et|t, meine Äiebe, tt>ie irir ^u 
glotenj im (SotiDentino *) c^tiftlid^ erlogen tüutben, 
aU unfer 35ater noc^ in ber SSia te' (Sertagli tüo^nte» 
^u matft fo gut, fo fittfam, fo fanft nnb milb ! 

„Wlii fünfte^n Saluten gingft 3^u nad^ SUlailanb; 
bet SSater l^at :3)i(^ ba^in gebracht nnb bort jener guten 
grau, unferer ^o^t^äUxxn, anvertraut: ad^, 1)ätU fie 
bü(^ länger gelebt, 3)u ii;)äreft nic^t verloren! Qlrme^ 
SD^dbd^en, !5)u Miebeft in ber fjerne, eine 3Bai[e, voö 
5lnmut^ unb (Sd^ön^eit, eine SUJeifterin in ^anj unb 
SJlufü: biefe fd^önen iBor^üge i^aben 3)id^ »erführt, 
^ab^n X)id^ auf 3rrn)ege geleitet! 2Bie Beilage id^ 3)id^! 
5lBer Qlffe^ mug fein @nbe ^aben: nun bift 2)u reiferen 
3llterg, — unb iDarum lä^t Xu Xiä) aud} }e|t nod^ 
von ben närrifd^en ^^antomen ber -^ugenb gefangen 
ne^^men unb fortreiten? Xa^ in bem ^erjen eine^ 
jungen SJläbd^eng bag eitle S5erlangen nad) roman- 
]^aften Qluggelaffen^eiten bie Dberl^anb getoinne, mag 
bie Unerfal^ren^eit beg TOer§, ber (Sturm menfd)lid)er 
SSerfü^rungen, bie Äeid^tfertigfeit be§ Urtl^eil^ entfd^ul^ 
bigen, — aber mit brei^ig -^al^ren? aä), ^oliffena! 

„Unb bann? . . . . ii?a§ ^ah^n S)ir benn bie Defter:^ 
reid^er pi £eib get:^an? ©inb fie nid^t !at:^olifd^e ^^xU 
ften tüie toir? Unb X)u l^aft 2)ir ba§ treuj gegen fie 
angeheftet, aU ob fie dürfen ober ,geiben toären? ©inb 
n?ir vielleid^t ti?ieber in ber Seit ber 5llbigenfcr? ivarum 
entii?ei^et i^r ba§ l^eilige Ereuj gegen n^a^re 5lnbeter 
be§ treuje^? ©uter @ott, nja^ für eine fd^redlid^e 



*) eräiel^un9ö()auö unter 9iontt?n beö ^eil f^ransiöcuö Uon 



333 

2:{)ct^eit tft büc^ ba§! SBet^t S)u, ^oliffena, gegen 
tuen Stalten ba§ Ereuj nehmen fottte? @egen ben 
tDa^ren gremben, ber un§ bebro^t — gegen ben $ro- 
teftanti§mu§, SOSe'^e, iuenn er in unfer fd^öneg 25ater^ 
lanb einbringt, eg übertt>inbet, ju feinem elenben (Btia^ 
t>en ma(^t, e§ atter ©üter beraubt unb i^m felbft ben 
einzigen ®(^a|, \:en e§ ^t, ben beiligen ©lanben ber 
römif(^en £ir(^e entreißt! , 

„3)arum, ^oliffena, tüffe ba^ Itreu^j, ba§ 3)u auf 
ber ^ruft trägft; bete e^ in 3Ba^rf)eit an unb gel)e in 
2)i(^, £ommt 2)ir ba§ meinige in ^clogna ju, fo 
lege eS S)ir auf ba^ §er^ unb l^öre, n?a§ e§ ju 2)tt 
rebet. Äomm' ju mir; bie Äiebe meiner (S(^n?eftern 
ju !l)ir nimmt nimmer ab, — iBefte^ft 2)u barauf, in 
ben Ärieg p jiel)en, fo jie^^e benn, ®Dtt unb 2)ein 
l^eiliger (Sc^u|engel mi3gen Xiä) geleiten- -3(^ unb bie 
anbern fe(^§ <Sc^n?eftern beten unauf^i3rli(^ für 2)ic^, 
iuir trerben 2^ag unb ^afift an bem mütterlichen «gerjen 
ber aüerfeligften Jungfrau antlo^fen, ba| fie 2)ic^ mit 
bem ®(^ilbe i^rer £iebe umgebe. 

„^cliffena, ^öre auf bie ©inlabung 3)eitter (Sd)n)e^ 
fter: fomme, tröfte mic^, unb em]öfange inbeffen ben 
grieben^fu^, ben ^ir au^ tooöer @eele auf bie ßi^^en 
brücft — 3) eine £)mbetlina." 



334 
XXIU. 

, Sn 'Siom. i^aben irir iBartoIo in jernften ©ebanlen 
über feine Sfleugierbe gelaffen, bie il^m nid^t toiel nje^ 
niger aU bie ,gaut loften lonnte; et tt)ar ganj in fid^ 
geleiert, alg il)n ber Mrm eineg :^eftigen S^tegef^rä^ 
c^e§ aufrüttelte, nnb er läutete, um in t)i3ren, n)a§ e^ 
gäbe» 5lngiolo trat I)ierauf rot^ i)or Sorn l^erein. 
^artolo fragte il^n, it)ag ba§ für eine Sänierei an bet 
S^pre fei, n?er benn ba fei unb it>a§ man iüoHe? 

„^(^ toerfe^e mein Qlmt," eriüiberte ^ngiolo, „ba 
fommen ^Vüei ©eftalten mit ^er^au^ten Härten unb 
fragen nad^ ^artplo (Sa^pegli, — ^a, ift er benn ein 
©robfd^mieb? frage id^, ,gier tr>o:^nt ^err ^artolc, meir 
©ebieter* — ,„2Bir iüoEen i^n f^red^en, tt?ir ttoUtw 
i^n f'pred^en/" — Unb n?er feib S^r benn, tuen foü 
id^ benn meinem ,gerrn anmelben? — ,„$a(ie 3)id^, 
3^inbtoiel^, tnir finb iüer n?ir finb/" — SJlein ^efe^l 
lautet, S^iemanben einjulaffen, o^ne ben 35or^ unt 
Sunamen angegeben lu f}ab^n] ^abt S^t mid^ i?erftan= 
ben? — 2)a ful^ren fie fid^ burd^ ben iBart unb be^ 
gannen mir ^u brol^en; id^ aber rufe bem 6^I)rifto^t) 
ber aud^ im 5lugenblid in ber ©d^ürje unb ber ii^eifeer 
9Kü|e !am, unb :^inter il^m f^rang ber Mc^enjungi 
mit bem SDf^örferftögel ^^erju. 9^un njurben bie @^i| 
luUn ja^m, ftimmten einen bemüt^igen ta^ujinertor 
an unb fagten, bag fie ©eiten^ ber «Signora 5J§oliffenc 
fämen, — ba ^örte id^ bie ©locEe . ♦ /' — 



335 

„^a^t fie herein/' fagte ^attolo. -önjitjifc^en na^m 
ex jtüei $iftc(en, bie er auf bem Dfen liegen ^atk, 
ftecite jte in bie ^ruft unb ^ielt fle für aöe gäöe be^ 
reit 2)ie £erl§ lamen, grüßten unb fagten mit fre^ 
c^er TOene unb i'^n fd^arf in'g 5lug faffenb: „3Bir 
fommen toon ber <Storta ^ergefc^idt, iüegen eine^ ^\\U 
d^en^ ber @tgnora ^oüffena." — 

„SBa^ für ein £i fielen meint 3f)r?" fragte ^artolo 
falt, „tüü 'i^at fie eg ^ingefteöt," — 

„@ie fagte, fie I^abe e^ in i^rem Simmer in einem 
Ädftd^en lin!§ gegen ba§ f^enfter fielen laffen." — 

„Äommt mit mir, it>ir n^ollen nad^fe^en. ^at fie 
@ud) ben (Sc^Iüffel ju bem (Sc^ranfe mitgegeben?" — 

„@r mu6 offen fein; ^a^ Äiftc^en ift toon ©ben^? 
^olj, tr>ei| geftreift unb l^at einen üeinen ftäl^Iernen 
©d)IüffeL" - 

S3artoIo führte fie in bie Siinnter ber §PcIiffena; 
l^ier f^pielte er ben Unfunbigen unb fagte: „@ud}et, 
meine ,gerren!" — 

©ie i3ffneten toerfc^iebene ^äftc^en unb enblid^ fan^^ 
ben fie im ,!gintergrunbe lin!§ neben bem genfter baS 
eben^oljene ^iftc^en. (Sie nahmen e^ in bie ^anb unb 
fagten: „^a, ba^ ift'g!" — 

^artülo i?erfe|te: „3J?eine .gerren, t?erjei^t, xd) mufe 
e8 toor Suren 5lugen fc^liegen unb fammt bem ©d^lüffel 
in Äeinnjanb einujirfeln, t^erfiegeln unb meine 9^ameng^ 
jüge barauf fe|en, 2)ann merbet 5^r mir ben (Sm^fang 
befd)einigem" 

<So gefd^a^ eg, unb bie (Sd^lingel jogen tüol^Ige^ 
mutl) in ber feften Ueberjeugung ah, bafe ißartolo 
tueber etnja^ gefe:^en noc^ berührt ^abe. iöartolo 



336 

tianlte ®ott in feinem .gerjen für biefeg (Slüdf, unb 
e§ tt>ax i^m, al§ jög.e mit jenem ©erät^e ter ^eft^nd^ 
eineg Böfen Oeifte§ aug bem ^aufe, 

Qllifa l^ielt fi(^ Bei i"^Tet Sante auf, fui^te biefe 
üBer ben 5lu§marfc^ if)rer beiben @ö^ne pi tröfter 
unb nal^m i^^rerfeit^ in ben erften 2;agen felbft bie 
33eileib^bejeugungen unb ©lütoünfd^e tocn greunbin- 
neu entgegen, "oon benen etliche meinten, bie ^oltffena 
fei eine 3)ame )oom feltenften ©eifte, trepd^ unb ^0(^= 
l^erjig, fo bag man fid^ p i'^rem Umgange unb i!)rex 
greunbfd^aft ^er^Iid^ (31M ju iDÜnfd^en ^be, tuä^tent 
anbete — unb ba§ iuaren bie i^erftänbigften, mituntex 
auä) bie i^etfc^Iagenften — an x^t !ein gute§ .gaat 
liefen» 

f,^ä), xä) i)ab^ e§ immer gefagt» 3)iefe§ f^i|ige 
®efi(^t(^en mit bem üeinen 9^ä§d)en, m^^^ in bie 
^öl^e f(^aute, gefiel mir nie. @§ lag fo ettüa§ ^ö§' 
it)iEige§, ©igenfinnigeg barin. 2)iefe gra|en verfangen 
bei mir nid^t/' — 

„«gabt ^^r auc^ jemals i^re (^ulenaugen betrad^- 
Uf^,'' i)erfe|te eine 5lnbere. „SD^an namxk fie fc^cn, 
,gm! ber ©efc^mad ift i^erfd^ieben, mir irar fie eine 
tr>iberlid^e ^erfon." — 

©ine 3)ritte meinte: „^W f(^tt>ar^gelbe, afd^graue 
kläffe bebeutete mir ba§ böfe ©etüiffen; fie ladete nie, 
felbft nid^t, 'vo^nn meine iBice, bie fpld^e (S)pä^e mad^t, 
bie ganje ©efelttfd^aft 'con greunbinnen ^um .galbtobt- 
lad^en brad^te." 

„3Ba^ fagen ©ie bod^? 2)erlei grauen^immer tnoh 
len 9^id^t^ mit bratoen SJiäbd^en ju tl^un l)aUn] bie 
^ben ^ttt)a^ 5lnbere^ im ^o^fe; ba muffen ^djnun^ 



337 

unt) ^nebelbärte \}zx, unb bie ^oliffena . . . . genug 
, » . . f^ ^)^t eg lommen muffen," — 

„2Bir!lic^? SQßa§ fagen <Ste un§ bal . . /' — 
„3ci^ n?eife, n?a§ ic^ fage, S3artcIo ift ^u gelehrt! 
, . . . ba braucht man un§ grauen ba^u , , . , ©lauben 
©te mir, bie gluckt ber $üliffena ift für bie arme 
5ltifa eine ©nabe, iüDfür fie in (gt 5Iuguftin ein 
®eben!täfel(^en aufhängen fottte." — 

2)ie gute 3Ibele aber, o^ne fic^ auf toiete $Iaube^ 
reien einjulaffen, fü(}rte eine§ %aQ^^ i^re S^lic^te nad^ 
<San 9JlarceIIo unb hat einen fel^r gelebrten unb ijer- 
ftänbigen $ater, ^u iBartoIo in bag ,gaug ju fcmmen, 
2)iefer !am ba^in, trat in ba^ ß^abinet ber ^oliffena 
unb entfernte barau§ alle ^tie fd)Ied)ten iBrid)er, mit 
benen e§ angefüllt trar; bafür brachte er ^um (Btu^ 
bium unb für bie Unter'^altung ber 5lüfa anbere mit, 
tt)eld)e mit bem beften ®efd}made grünblic^e unb tr>ir!^ 
lid^e ©eki^rfamfeit ijerbanbem „3Jtein gräulein!" fagte 
er i\x i^r, „überzeugen @ie fic^, baf^ bie Äectüre f(^Ied)ter 
SBüc^er burd)au§ nic^t unterrichtet! enttpeber finb eg 
tpa^re @cfd)id)ten, imb bann tperben bie 311}atfa(^en 
bö^tpitfig entftettt, unb ber Äefer befommt bat?cn nur 
einen «Raufen :2ügen in ben 5lüpf, ober fie fmb ^I^ilo- 
fop^ifc^e unb moraIifd)e ^b^anblungen, unb ba führen 
bie giftigen, täuf(^enben @c^^i»men auf ^rrn^ege, bie 
um fo gefä^rlid^cr finb, je feiner ba§ ©ift ift unb je 
mel^r e^ bie Surjeln ber @runbtr)al)r]^eiten burd)bringt, 
njeld^e ben (Seift ber 3ugenb bilben. 2)ie lügnerifd)cn 
©r^äl^lungen unb bie falfc^en irrigen ^etrad)tungcn 
finb ^^eut^utage bie töbtlid)ften SBaffen, bereu fid) bie 

3utc pon aieroita. I. 22 



338 

9f?U(^Iüftg!eit bebtent, um bte ^elt p. i^etbetben, X)te 
^oltdrtanet beg i)etf(offenen -Sa^t^unbettg pflegten mit 
ben -Sttt^ümern bie gatfttgften Un^üc^ttgleiten p i?er^ 
Mnben; ^eut^ittage legt man e§ i?tel f(^Ianex an; man 
ijet^üEt ba§ Äafter mit ber Ma^U ber ^ngenb , ftteut 
bafüt ba§ ©ift in bie @tunbfä|e , . unb vergiftet fo 
ni(^t fo fel^r bie gtüd^te, al§ bie SOßuxjeln. 

„Unb in 'wa^ l^at biefer feine lunftgtiff geführt? 

@r f^at leiber ben (Stjie^ung§^ unb Unterric^t^büc^ern 

einen ernften, gefttteten unb faft t?et)(^dmten Qlnftxic^ 

gegeben; bie ^äter unb SiJlütter fe^en barin teine 

f(^lü^fngen «Sd^ilberungen, feine au§f(^it>eifenben Äiebe^^ 

gef(^ic^ten, feine unreinen D^eigungen unb tDÜften @e= 

mälbe; fie fagen: „,3)iefeg ^u6) ^a)^i ganj für un= 

fere 5S}läb(^en» «Sie^, n)ie fc^ön e^ über jungfräuliche 

8d)aml)aftigfeit rebet, ii^ie e^ fie fipröbe, ^imtct^al- 

tenb, fanft unb menfd^Hc^ mac^t unb mit ^etijunbe- 

rung für bie 2;ugenb erfüEt! Sie trefflic^ fc^reibl 

ni(^t biefer Qlutor, er fjat eine geber toon ©olbl'" — 

Qltfein unter biefem ®ü(be ift ber 5lrfenif verborgen 

tijelc^er mit feinem blofeen .gaud^e ben @eift umbüftert, 

bag ^er^ bef(e(ft, bie <Seefe franf mac^t unb auflögt 

@eien @ie ba^er, mein gräulein, auf ber $ut, unl 

mnn (Sie bi§:^er fold^e ^üd^er gelefen I}aben, fo fe^er 

(Sie fi(^ je|t, t\)o e^ nod^ Seit ift, nac^ einem ©egen 

gifte um," — 

X)ie gute OTfa ^erf^n*a(^ i^m ba§ erröt!)enb* -ST^ri 
3:ante ti?anbte fic^ bann Icid^elnb an ben Wonä) 
„Jpod^tpürbigfter $ater/' fagte fie, „geben Sie biefen 
armen Mnbe ^l)ren Segen, 3S?etd)e Sünbe, ac^! ii 
itjelc^en Jpänben! ®ie ^Dkbonna I)at fie befonberg it 



339 

i^ten <Sc^u| genommen; im Uebttgen, glauben Sie 
mit, ^at^x, bie|er (gbelftein toon . , . , ; aä}, ftiK, Qltele 
, . . . er ^tte fte un§ in Swcfer eingefaßt. Unb 
bann ^aben geti^iffe SSätet ba§ $ull>er nic^t erfnnben, 
fie tüollen fing fein unb feften mit ten ©Kenbrgen, 
ftatt mit ben ^ugen, -Sd) |>recbe nic^t \?on ^Deinem- 
Sßater, meine :^iebe, aber id^ l^abe i^m taufenbmal ge== 
fagt, ba| jeneg trogige X)ing ibm nod^ ein (S(^ni^^^ 
(^en fd)Iagen unb i^n bitter irseinen mad^en trerbe» 
<Sie mag nun n?cblgemut^ mit i^ten (Scibaten ^ie^en 
unb in ben £rieg marfi^iren, fie mag nun unter ben 
Kanonen i^re ©ro^^rablereien au§fübren, fie iüirb ba 
f(^cn ein &M tvc^Iried^enber «Seife ftnben, um i^r 
©efid^tc^en ^jU n?af(^en," — 

„Siebe 2ante, trerben Sie nic^t fo böfe auf fie, 
ic^ bitte Sie barum: e§ njar eine Saune, ic^ glaube, 
ba^ e§ fie f(^on gereut ^aben mirb* Sagen Sie, 
3^ante, ic^ mDd)te i>cn meinem 3sater bie @r(aubni§ 
erhalten, einige läge in St» 3)icm)fiu^ ^ujubringen, 
hja§ meinen Sie baju?" — 

„3d) meine, ba§ fei ein guter ®eban!e i>on X)ir; 
eine turje 3urücfgejogenI)eit fcmmt 3)einer Seele, toie 
3)einem Selbe ^u Statten, ^ene S^Zcnnen finb fo guti 
3Den!e 3)ir, tuie e^ fie freuen triirbe, 3)i(^ auf etliche 
3;age ^rieber ju befommen, unb Xu triirbeft aucb noc^ 
©efVMelinnen bort treffen, — tt>ie würben biefe frol?= 
toden!" 



340 

XXIV. 

2)ic crfte SRaft. 

Unterbeffen xMkn bie tömifc^en- Legionen freubig 
i)omätt§, um 3)euti(^Ianb ju beirälttgen* 3)te 3)rufuffe 
jogen beim erften SD^ax[c^e !)etter unb t>ergnügt ba'^tn» 
<Bk fd^rieen, fxingen, pfiffen unb lärmten, tt>ie (Sd}ul= 
linber, ix>enn fte au^ bet (^la[fe [türmen unb ^u ben @:pte^ 
Ken eilem 35on ber $orta bei $opclo bi§ nac^ bet 
(Stütta ging e^ im @aIo^^* 2)ürt mai^ten fie bei 
einem 2Birt^e ,galt, bem fie manc^e^ gafe leerten, eine 
Wa\\t gleifc^, ^ü()ner, £örbe i)oE gefottener @ier unb 
^äfe ti?egfra^en» 5luf ber ©tra^e, ben,3Eiefen unb an 
ben ©räben maren fie in lleinen «gaufen unb Greifen 
t)on je^n unb pöoi\ !)ingelagert, 5IIIe§ burc^einanber, 
<SoIbaten, ^orjporale, Sergeanten unb ^auiptleute. 

3)ie ^oliffena, aU gä^nbric^, ipftanjte i^re %al}m 
am Süße eineg ißaume^ auf, fd)üttelte ein icenig i^re 
Kleiber, ftredte bie 5lrme au^, ftäubte^fic^ ab unb rief: 
„^o^an, ^ametviben, mad}en it)ir'g ung l^ier bequem, 
)f)ier unter biefem (Schatten» §e, ©olbat! gel)', ruf ben 
3Birt^, fag' if}m, er foEe ung ©rfrifd^ungen bringen;" 
unb bann fe|te fie fid) auf ein 2;afd)entud) unb ein 
£)fficier fe|te fi(^ an if)rc (Seite, unb ^eibe luben (Boh 
baten ein, fid^ ^u il^nen ^u fe|en. ©in gourier ging 
mit fünf Mann nai^ ^riviant au§, er brad^te ^rob 
unb M\^, (Sd)inlen unb ein ^n^n fiir ben £)fficier 
unb bie ^oliffena* S)a itiaren ^outeitten unb glafdjen 
aller ^xt „@ib l)er! mir, auc^ mirl" unb ol)ne @la^ 



341 

fe|ten fte ben §a(§ bet iBouteiöen xinb bte gelbflafd^en 
an ben SiKunb, unt^ fcffen mie ®ctttf(^e, gegen ireld^e 
fte in ben ^tieg jcgen. 2Benn bie (S(^la(^t banim ge^ 
gölten ^tte, vo^x am meiften trinlen fönne, bann träte 
ber @ieg auf unferer «Seite getrefen. — ^Inberirärtg 
aber ging ber £am^f tüir!lt(^ im (Srnfte lo^. „X)iefe 
©iet finb faul!" f(^rie ein Sru^!p (Scibaten, unb ein 
5ltetiner tief: ,,fie finb t)etborben!" unb ein 5Rcmag^ 
ne[e: „e§ finb 5lccibentien füt ben 3Bitt^, fie hal>^n 
^unge«" Unb ba begannen fie biefelben ben Äellnetn 
ing ® efi d^t ju iretfen; biefe büdten fic^, unb fo trafen 
fie anbete @clbaten unb jeid^neten fie auf bem 9iücfen 
mit £)d)fenaugen, unb ftaffitten fie mit fttablenben 
©onnen au§, ba^ e§ ii?ie ein ©ülbl^immel au^fa^. 

„3JBi?^tcin, jungen, feib t^etnimftig, it)a§ fangt S^t 
füt hoffen anV tief ein tgau^tmann. „S[Bo bleibt benn 
bie tömifc^e SBütbe? ^^x mad^t e§ ja mit ben (Sietn, 
njic bie @d)lingel t)cn U'D^a gtanbe," — „(S§ lebe 
unfet .gau^tmann!" fd^tieen bie 5(ngcttun!enften luftig, 
unb bann fiel itgenb tvcl^et eine neue iBcmbe auf ben 
,!^ut beg ,giau)ptmann§ unb fe|te i^m neben bie 2^tico^ 
lote eine toei^gelbe Socatbe. 

„^a, ^infame! .... nac^ mit? ...." — 
„i t u m , X t u m , ^ r u m /' — bie Slambourg 
trommelten gerabe jur rechten Seit jum ^lufbrud^. @8 
f^)rang ^üe^ auf, bet (Sine h)ifd)te fid) ben 9Kunb ab, 
ein 5lnbetet gtiff nod^ einmal nad^ bet iBeuteitle, l^iet 
tt)atf ®inet bie glafd^e in bie £uft, bort jetbtad^ ein 
^ilnbeter ben Heller, unb bie S5ielfra|e ftedften fid^ 
fd^one ©tüde gleifd^, ^rä(^tige @d)in!enfd)nitte unb 
^albe ^robe jum 33e^pern in bie Xafd^e. 



342 

„^uf, in beti gai^nen! (5:or^orat, Sl^re Äeute!" — 
„(Sogletc^." — „Sunt faule ^eftie, i(^ gebe 2)tr einen 

2:titt" — „3Bem? TOt?" „X)cnner n)ag fd^eet' 

ic^ mt(^ um (^oriporale , tc^ miß mir e^ bequem ma^ 
d^en." — „SOßadere ^utjc^e!" — „gä^nbric^ ^oran!" — 
„3(^ get)öre jut j^eiten (Som^agnie* . $ßo ift fie?" — 
„S^a unten/' — „X)a§ ift bie erfte/' — 

;i)er ©ine [e|te über einen (Kraben, ber Rubere 
[türmte t>on einem 3f^aine baber, ein ^Dritter l^^atk nod^ 
nid)t genug getrunlen, [^rang bann auf unb gab feiner 
^Diatrofenflafd^e einen gu|tritt, 

@nb(ic^ rt)ar bie 30^annf(^aft tr^ieber beifammen. — 
„^n 5lrm 'I ©enje^rl — bequem '§ @etre:^r! — m 
lebe ^iuglXJ — & lebe Italien! 3:ob ben 2)eut== 
f(^enl" — hierauf ging e§ ißoccana p in Raufen i)on 
Derfd^iebener Orö^e. (Se(^§, fieberi, afi^t jogen aüemal 
i)orau§, unb nal^men ben ganzen 3Beg ein: /^Saffet 
bü(^ burc^! — 2Bir l^ahtn gro^e ©ile; bie «Strafe ift 
unfer," — (S§ brängte fid^ ein ,gaufe i?or. — „S)a^ 
3^r bo(^ beim S^eufel n?äret, i)erpud)te ßianailtten !" — 
2)ie (Sieger fd^auten fid^ l)ö^nifd^ um, fe|ten ben 3)au^ 
men an bie 9^afe, beilegten bie ^anb unb ftredten ben 
üeinen Singer l^inaug, gleid^fam um ^u fagen: fang' 
un^, menn 3)u fannft» — Xann ging e§ mit großen 
(Sd^ritten h)eiter. 

@^ gab leinen Darren, feine (Sbaife unb leinen 2ßa^ 
gen unterrtjegg, auf ben fie nid^t ju breien unb t^ieren 
unD nod) mei^reren t>on aßen Seiten gefprungen tuärem 
2)ie armen gu^rleute fagten mo^l: „^ber fel)t ^l^t 
nic^t, bafe bie 3:i^iere an i^rer Labung genug l^aben? 
unt) ba lommt noc^ 3^r erbarmungslos ba^u?" — 2)ie 



343 

JSe^tcnäre liefen fte teben unb fprangen Mnauf. ^tt 
^ine legte ncc^ fein ©etve^^r, bet Qlnbere feinen %cx^ 
nifter baju; bie <Si|enben liefen bie ^eine ^erunter^^ 
l^angen ober reichten einem 5(nbern, ber in einem 
<B^xun^t oben njar unb mit bem ©eftc^t auf bie S^or* 
nifter fiel, bie tgvinb, 

„£), eine ß^aroffel — gut! — fte fä^rt nac^ 9?omI 
fie fommt ung ganj gelegen! §alt, Eutfd^er! — „^bet 
um§ ^immel§it?iaen , , /' — ,,$alt!" — „Sc^ bitte 
©u(^, laffet mic^ bcc^ ge^en, eg ift ft^on f:pät," — 
Einige faßten i^m ba§ @ett?e^r entgegen, 5(nbere ließen 
ben Eutfc^entritt l^erab, öffneten ben (Schlag unb 
fc^rieen : „?Dleine Ferren, bie ^äffe! @ine, jn^ei, bret, 
unb brei finb fect)g , . , aä:), aU^ bartlcg! . . . 2Ba§ 
finb ba§ für bef(^eibene, af(^graue ©efic^ter! ^a'^, tvel^ 
<^er $ßuft ^on ^efuiten!" — Unb ber ©ine Don ben 
^aKunten l^uftete unb ber ^Inbere f^ie au^» 

„äBc^er fcmmen bie ,gerren?" — 

„3Sün ©ubbio." — 

„moW gef>t e§?" — 

„'^aä!) ^cm/' — 

,;^ag ^aU 5^r ba p tt)un?" — 

„3Bir l}ahtn bort @ef(^äfte." — 

,,£), mit (Suren ©efc^äften ift eg au^, man legt 
(Su(^ überall bag ^anbujerü" — 

Xie Firmen n?aren irirflic^ ^efuiten \)om (Soöegium 
t?on Samerino, n)o man fie auf taufenbfad^e SQBeife 
miftl^anbelt, unb fie r>erbrennen unb aug bem genfter 
^tte b^Taugn?erfen tT?oöen. ©inem irar bie ,ganb tjer^ 
bunben, ba i^m ein iStein einen ginger jermalmt l^atte» 
iBon ©ubbio ^erlommenb, fielen fie einer (Sc^aar SBü- 



344 

tl^enbet in bie ^änbe, ireld^e il^nen lebenbig bte ^aitt 
ab^tel^en trollten, *) unb benen fie nur mit 5!JJü^e — 
bie guten Bürger liefen laut i^te ©ntrüftung au§ — 
entfamen; ber menfd^enfreunblic^e ^ifc^of \6}\dtz i^nm 
it>eltlid}e Kleiber unb güf)rer, bie fie auf abgelegenen 
SBegen in ©ic^er^eit Mngen füöten» Mein bie ^lei^ 
bet ^a^kn i^nen nid^t ted^t, man [a^, bafe fie entlehnt 
unb auf^ @etatl)eit)ol)I umgeworfen tt>axen, — bie§ unb 
Ttod^ me^r ba§ ©d^eue i^te§ ^M^ unb bie ^eftürjung^ 
bie aug i^^tem ©eftd^te f^prad^, machte e^ jenen «gelben 
getoi^, ba| fie eine gute $rife feien, 

„^erab, ^^x ©d^änbUd^en; ^etau§ an^ biefer (S^aifel 
^a, ^^xxäÜ}n, geinbe Stauend, ©ölblinge Deftetreic^^, 
nun l^abt -S^t au^geipfiffen, — ©d^icfen trir fie aEe 
fed^^ ^ut ^ööe, — $la|! etfd^ie^en 'voix fie! — auf 
bie ^nie , ß^anaitten ! — S)a f^tang 5lfer unter ben 
9J^eu(^ler^aufen, ri^ feinen 3)egen au§ ber (Scheibe unb 
gab bamit ben 9^afenbften einen ober jtoei §iebe: 
„gort, SD^emmen!" rief er, „jie^en toir gegen bie 
ß^roaten unb befubeln rt>ir unfere SBaffen nid^t mit 
3taliänerblut." — 

„^ber it)ir tooöen ben Sagen, ben Sagen . , ," — 

„<Bc ne^mt i^n-" — 

„tutfd)er, ^alt!" — 

„^ber f)abt bod^ Erbarmen , . ." jammerte ber 
gu^rmann, 5lCfein fie fielen ben ^ferben in bie äH^h 
breiten bie 2)eid^fel, it)arfen fid^ in ba§ innere be^ 



*) (58 h)ivb bezeugt, ba§ gerufen miivbe: „233 ir njoüen i^nen 
ba§ ^erj l^eraitörei^en luib eö in ber ^^fanne feroten." 



345 

SSagen^, [türmten eben ^nau\, auf fcen 33od unt ^tn^ 
terfi|: „3iigefal)ren, (Sd^Ungel!" — 

S)ie armen Ü^eltgiofen lenften tcm S^^ege ab, fe|ten 
über bie Umjannungen i?cn SBeiben, unb irrten ben 
ganzen ZaQ jerftreut nm.^er, um fid6er nad) SRom p 
fcmmen. 3)te§ Vt>ar erft in tiefer ^a6:it ber gall, it?o 
fie burc^ bie ^orto ^ngelica nad^ einanber anlangten. 
@ntfe|li(^ i^on Surc^t, ?[lkttig!eit, «Staub unb S(^mu| 
entftetit, traten fie in ba§ (Scitegium 9?cmanum, tocn 
tüo fie n?enige 21age barauf n^ieber Verjagt n^erben fcttten. 

3)ie 3?or^ut ber Legion ging bem ®rc§ i^orau^ unb 
tnarfc^irte t?or biefem, um fiir bie ©olbaten Quartiere 
^u bereiten. 3)ie erften (Scm^agnien fcöten bi§ nac^ 
in^cnterofi toorrücfen, um bort S^ac^tlager unb £eben§' 
mittel ju er^Iten, bie Ie|ten fctiten in ^accanc unb 
in ben SBo^nungen ber Umgegenb i^r Unterfommen 
finben, X)a§ gd^nlein t>on ^[JJcntercfi ^räfentirte fid^ 
OCX ben iBebörben unb Verlangte £}uartiere unb ^a- 
tionen Srob unb gleifc^ für bie ^atbe Legion, — näm^ 
lic^ £}uartier^ettel je nad^ ber ©rcf^e ber «gäufer, @taU 
lungen, @tro^ unb §eu für bie ^ferbe. '(Sine anbere 
Sdbaar brang in ben größten ©aft^of t>on 30^onterofi 
ein unb fanb bort bie 2:ifc^e gebebt, bie Letten ^urec^t 
gemacht unb We^ für eine gro^c ©efeflfdbaft jugerü^ 
ftet. — „5Ben ertüartet 5t)r?" fragte ein bürgern? e'^r^^ 
mann i>cn ^retoi ben 3Birt^. — „©uern £)berft unb 
©uerc Dfficiere; trir ]^ahm fcbcn gcftern Qlbenb burdb 
einen 53cten t>on 9?om bie 9^ad)rid^t belommen." — 
„@ut, gut!" \?erfe|tc er; „ift ba§ (Sffen fertig?" — 
„^d) ^abe nur bie @u^)pe noc^ ju ricbtcn, atte§ 5lnberc 
ift fertig," — „@o njerfet bie «Schnitten in bie gleifc^- 



346 

M{)e uttb flutet @U(^!"*riefen bie ted^ äße it>te au^ 
©tnem 5!}lunbe. — „W>n bie Dfficiete?" — „2)ie 
Dfficlere finb iDtr. S[Ba§ foE ba für ein ^orjug ftatt^ 
flnben? tDa§ ift bag für eine 3:i)rannei? 2)ie (Solbaten 
f(^n?arjeg ^rob unb alte ^u^ä\xi^, bie Dfficiere £a* 
^aune nnb ^e^ü^ner! 2)a§ ©ffen.l^er, SBirt^, fo? 
gteic^I" — „^ber, meine ,gerren!" . . . — ,;^a frei* 
Ii(^ finb iDir ^erren; nur f(^nell bamit ^er, @inb n?it 
nic^t 5Itte l^ier für bie (Sad^e ^talien§, um ben 2)eutf(^en 
ju toerjagen? Unb bie £)fficiere iPoHen eine befonbere 

2:afel? 3)a fott ba§ 3Better " — Xa^ fagen, bem 

SBirtf) ein (S(^ni:p:p(^en fc^Iagen, ftd^ an ben 3:ifc^ fe|en, 
nad:) ber Butter, ben (SarbeÖen unb ben (^c^infen langen, 
iDar @in§. Unb bann ftrömten fie ^om @!peifefaal nac^ 
ber ^ü(^e beftänbig au^ xmb ein, um fic^ ju i>erfid^ern, 
bafe ber Sirt^ fie nic^t pm 53eften ^abe. „^a, ba§ 
gebäm^fte gleifd^! ...» bie .gü^nerl . . . * ^abt auf 
bie (Sd^üffel ^d)t\ bringt bod^ TOe^ , . . ober . . ." 
unb ba ii^urbe ber ,gimmel l^erabgeflud^t» — „3Bein 
I)er, 3Bein! . . . fogleid^ £)rtoietort>ein , , , fcgleic^!" — 
3)er Sirt^ fagte leife lu ben^eEnern: „SOßer h)irb: 
mi(^ benn bejal^len? — 2)ie ÄeHner pdten bie 5I(^feln, 
— 2)er SGßirt^ brummte ^ox fic^ l^in, aEein bie gelben 
liefen e§ fic^ ganj toortrefflid^ fd)mecfen, unb in einer 
nid^t toütten ©tunbe ii?ar 5lltte§ t)erf(^ti?unben. 51I§ eg 
an ba^ 5)[ufbred)en ging, trat ber ©aftgeber fel^r artig 
tfx^u unb f^ra(^: „SOSc^I belomm'^ ben »gerren! ^d; 
beule, ©ie ii?erben bie 9ied)nung be^a^Iea njoltten. 5lud 
i(^ gehöre pr gortf(^ritt§^artei , bin aber ein armei 
Mann. 9^i(^t iDa^r, id) l)abe (Sie gut tractirt?" — 
„35ortrepd^ !^' — „2)arf id) hitkn'^ $ier ift bie Heim 



347 

Slec^mmg ; e§ mad^t einen falben %baUx auf ten Rcf\," 
— ,,@ut, Qani rec^t, ter gpurier ia\)lt aii§!" unb 
ßiner nvid^ bem wintern flieg bie S^re^^e binab auf ten 
$(a| unb liefj ben SBirtb mit bei* ungetilgten U^d}^ 
nung fielen, bie fte bejablen n?üiten, ti?enn fie t»cn ber 
©inna^me 3Eien'g im ^tiumpbe jurü(ifei)tten. 

3)ie Dfficiere, n?el(^e mit bem ^auptccrp» ber Äe^ 
gion anlauten, mufften mit einem feht mageren S^ifd^e 
fürlieb nebmen unt jufrieten fein, baf; man i'^nen 
tt?enigften» bie Letten gelaffen l}atte, ira^ Diel l^ie^» 
!l)en 3;ag barauf marfc^irten fte tüftig ju, n?urben in 
ß:it?ita ßafteClana feierlich empfangen unb n?anbten fi(^ 
bann na(^ DZarni, inbem fte aüe Heller an ber Äanb^ 
ftra^e befuc^ten unb entfe|lic^e §cd)rufe auf Italien 
aufbrachten, ^ei ber iBrütfe bei ^ürgl)etto, iro eg 
über bie S^iber ge^t, traten (tr>obli^erftanben) bie Uitter^ 
üfficiere ^um 3jßirt^, unb i>erlangten 3Bein unb etn?a§ 
ju effen. 33om genfter be^ (Saale^ au» erblidten fie im 
§ofe eine ß^^aife: „3Bo^er lommt fie? l^e, ^utfc^erl tuen 
fäl)rft 3)u?" — „35ier ^erren." — „3Bir n^ctten fte 
einmal fe^en." (S^ n?aren t)ier ^efuiten t^em ß^criegiuin 
toon ganc, bie fc^cn 3^age lang tDie 3Bilb burd) bie 
iöerge gel?e|t trcrben, uttb nur burd^ ein 3Bunber nad^ 
Spoleto enttommen waren. 

Xn 5Birt^ anttrcrtete: „3)ie Ferren tonnen @ie 
fe^en, tiur mögen (Sie fic^ ein tüenig gebulten, fie rul^en 
eben au^." — „Dlein, njir trotten fte gleich fel)en; ^ol- 
baten herauf, fäüt baS iöat)ottnet auf ber 3^re^pe, babt 
auf bie ^u^gänge ac^t, (Sd)ilbti?ac^en an biefelben!" — 
3nbeffen lief bie grau beg 3Birt^g, bie ein from- 
met, liebet)oüe§ 3Beib tt)ar uttb fic^ über bie ©efal^r 



348 

bet 2)tetter (Sottet erbarmte, hinter ba§ ,gau§, ^o e^ 
gegen ben S3erg [d^aut, fe|te eine Leiter an ba§ genfter, 
lieg fie baran f)erabfteigen, unb gab il^nen einen i^ret 
kleinen mit, ber fie burc^ bie ^eäen nnb hinter ben 
^üf(^en '^er in ©id^er^eit bringen füllte, 1)k armen, 
geängftigten -Sefniten fd^ücben bem ^o^^en ©efträuc^ nnb 
ben :i)ürnbüfc^en entlang in'§ SBeite nnb irrten au^ 
bem S3erge nm^er, bi§ fie enblid^ nnter Siegelfteinen 
einige ,gü^Ien entbedten, in bie fie fic^ Verbargen* 
2)afelbft blieben fie ben ganzen 2^ag nnb fa^en tjon ba 
m^ jtt>if(^en ben ^»imbeerfträud^en nnb bem '^oxn^^^ 
ftrü^:pe binbnrd^ nnten im %^ait bie pgellofen ro'^en 
^(^aaren ba!)injie^en nnb über bie ^xM^ in nnge^ 
f(^Icffenen Sftei^en marfd^iren; bie ,ganfen Idrmten nnb 
l^enlten, fielen Äarrenbanern nnb gn^tlente an, riffen 
bie iBergbett)ü!)ner ber (Bahma toon i^ren 5[Rantt^ieren 
nnb Ileip^ern, nahmen bie '^^^x^ nnb beinben fie 
erbarmnngglog mit Renten nnb ®t^M. 

^U eg ^a(i)t geworben trar, fd)i(!te ber ©afttpirtJ^ 
naä) ben glüd^tlingen ; fie tarnen an§ i^ren ^öf)Ien 
]^ert>or nnb fanben, ba^ ii)r S[Bagen t)on ben ^olbaten 
geti^altfam reqnirirt nnb ^^larni ^n inftrabirt iuorben tüar ; 
bet ^xxi1), ber noc^ gang bebte nnb mnf^lc^ it^ar (benn 
fie :^atten i^n ii^egen ißegiinftignng ber glnd^t ber Se^ 
fniten fc^arf bebro{)t nnb baneben ein gro^e^ Qnantnm 
SOßein treggetrnnten nnb bintmenig beja^tt), gab i^nen 
©rfrifd^nngen, lie^ fie an§rn^en nnb brachte fie bann, 
bamit fie nic^t ben Legionen in ben 3Beg tarnen nnb 
Ji^eben^gefa^r tiefen, anf ein 3)am^ff(^iff, bag toon ber 
©abina bie ^iber binab nad^ ^om fä^rt. 

©c^itberten tvxx nid^t 3:^atfa(^en, n?etd^e fidf) in un^ 



349 

fetett Xagen öor ben ^2(ugen Spieler unb mei)'ten§ im 
^ngeftd^te ber ganzen $ßelt jugetragen \}ab^n, — man 
tt)ürbe un^ laum auc^ nur einen (Schatten ton ©lauben 
leiten, unb bao ©r^ä^Ite für bie 3^räume einet roman? 
l^aften, ^t?^erboli[(^en , irüften $^ntafie l^alten, für 
tüibrtgen 5lbern?i| unb eine narrifc^e (Sud^t nac^ $Bun? 
berbarem, bie mit jebem (Schritte bie ©renje überfc^rei^ 
tet unb entfernten Äefern mitf^ielt. Unb in ber 2^at, 
tuer toermöd^te aW bie ^Bcö^eit, S^erruc^t^eit unb ®rau^ 
famteit ju [(^ilbern, bie man gegen Drben»männer be^ 
ging? 3Ber t?erm5c^te ju fc^ilbern, trie fie au» i^ren 
frieblic^en «Stätten mit ^ööifd^er fS^uÜ) t)ertrieben, n)ie 
fie beraubt unb ge^lünbert, unb in ber fd^änblld^ften, 
elenbeften Seife in ben (Staub getreten unb t?er!)ö^nt, 
tüie fie tjerfolgt, ge^efet unb felbft au» ber 9Jtitte ibrer 
S5er^üanbten geriffen trurben, ju benen fie fic^ gepd)tet 
^tten? 5(u§ ben (Stätten tjerjagt, t^erbargen fie fi(^ 
auf S3ergen, in einfamen £anb^ufern, in armen, elen> 
ben, abgelegenen ^iitkn. Xie S^ationalgarben ftö^ 
bern fte überaß auf, fallen fie in ber 9'lad)t an, t>er^ 
folgen fie über Stod unb (Stein, unb tjerfagen il^nen, 
it)ie bem glud^betabenen, (Srbe, geuer unb :^uft. 3Ba8 
fott man bap fagen, iDenn bie Legionen, rreld)e au^^ 
^ie^en, um ben gtemben ^u bcläm^fen, ti?elc^e fi(^ be§ 
^Ijrmürbigen 9^amen§ toon 3f{om berü^men , bie fid^ 
gro^^erjig, ebet unb gebübet nennen, — njie ^agb>- 
l^unbe nai^ bem SSilbe, ^erumfd^nüffeln, ob irgenbmo 
in ber Umgegenb ein ^efuit toerftedt fei ober i^nen 
in ba§ @arn laufe, unb vo^nn fie i^n bann loie einen 
e'^rlofen, öertoorfenen unb t}erbred)erifd)en 2)^enfd)en 
t)erfolgen unb mt^^anbeln! 2Ba^ foH man ba^u fagen, 



350 

wenn [ogleid^ nad^ i^rer 5ln!unft in (S^oleto bie 
£)fflctete (S:]^ecc^eteIIt, bei grate nnb ^eobotani bem 
©onfaloniere bet ©tabt unb bem §au!ptmann ber 
^ürgetvre^t befehlen, bie -Sefniten auf ber &itit nnb 
noc^ in berfelkn ^a^t arm nnb pIf(o^ an^ bem 
^an\t in trerfen? Unb yt>a§ foö man enblid^ bap 
fagen, \t)^nn bie ^alla^ in „9ficm" unterm 3, 5l^rit 
biefeg mit einem 2^rium^l^ge|d}rei unb in graufamer 
greube i>eröffentlid^t, irie \v^nn bie römifd^en Legionen 
bie geftung SQkntua cber 35erona eingenommen ^tten? 



XXV. 
'35er Sricf. 



^artolo !am in ber TOtte be^ iBormittag§ au^ 
ben ^aUen be^ ^^oftgebäube^ unb ftieg fad}te, @d)ritt 
für ©d)ritt, bie Heine @r!)i3^ung ^on SiKcntecitcrio 
^inan, tlibem er bie 5luf|(^rift eineg S3riefe§ unb ba§ 
^oftjeid^en ktrad^tete. „SBoI}er !ommt er bc(^ ?" 
fragte er bei fid) felbft; „bie $oftjeid)en finb meifteng 
eine n)a!)re (Schmiererei; fie mad^en ben (Stempel ju 
ölig, ba§ Del fliegt unb l^erfc^ii^emmt bie (Sd)rift, bann 
lri|eln fie no(^ bie Za]cz barauf, unb bamit ift'§ ju 
@nbe; man fann'g nic^t mel^r lefen." — @r jcg feine 
Lorgnette ^ertor unb fd^aute beffer ju. „©^ ift, trenn 
xii) te(^t fe^e, ba^ ^Dftjeid)en i>cn gcligno, ja ii?al)r;= 
l^aftig — golignc! ^ä) ^abe bort feine Scrref^onben^ 
ten* Äa§' mi(^ einmal fel;en." 



351 

(gr öffnet ben 33nef, ftecft fca§ Qlugeng(a§ irieter 
ein unb ]d)aut auf ta§ :5:atum: „golignc, gclignc!'' 
e§ ({e§t feie Unterf(^tift: „^Id), Santo! S^lnn er aii^^ 
gebogen ift, irirb er mtd^ fo^^en trcKen. 5I6er irarte 
nnr! gafe!^an^, unartiger (Schlingel 3^a§ ift fan== 
ber, bie arme grau dngftigen nnb fc6reden itnb in 
taufenb 91ötf)en unb ,ger,^eleib i>erfe|en, unb bann . » . 
SBir trcöen einmal feigen, Mw^ ber S3urf(f)e fc^reibt." 

Unb fo f(^ritt er langfam fort, inbem er (a» unb 
irieber einen QlngenSIic! fte^en Hieb; geanffe (Steöen 
la§ er ii?ieberI)oIt unb ma(^te babei ein fc freubige^ 
©efic^t, ba^ man ^oI)I fa^, er fei aufrieben. 511» er 
ben iBrief ju @nbe gelefen, legte er i^n n?ieber i\u 
fammen, üBerfa'^ bie Qluffc^rift nod) einmal unb bann 
ftedte er i^n in bie S^afc^e, inbem er aufrief: „@§ 
läf^t fi(^ nic^t läugnen, unfere rcmifc^en Jünglinge finb 
bie kften ^erl^ i^on ber SBelt. Seb'^aft rt»ie bao geuer, 
«Sprünge mad^enb ix>ie junge gcl)len unb ftcl;; irie tieine 
£öix>en, begel^en fie 9larrl)eiten unb ®ef(^i(^ten \vk 
iBenüiite , aber f;ernad) * . . , ^ernac^ finb fie eben 
bcc^ it)ieber bie guten, l^erjlid)en ^urfc^e. Xa tinrft 
fic^ mir £anbo itm ben QaU, flel)t mid) an, il^m-bie 
fRc^^eit in toer^ei'^en, ivomit er mir auf ber $iajja 
bei 5>J^V^J^Io begegnet fei; er njeint iiber ben c^ummer, 
ben er feiner 9J^utter bereitet Ijabe, umfaf,t i^re ^nie, 
■bittet fie um il)ren (Segen unb fd;idt il)r in biefem 
Briefe eine «gaarlcde » , . . ^rmer £anbc! ^a, bie 
böfen ®uben! perft fii^ren fie ben (Streich au^, unb- 
bann, n?o e^ ju f^ät ift, bereuen fie e§»" — Unter fct:= 
d^en @eban!en unb SReftericnen !am er ju feiner (Sd)irci^ 



352 

gerin, um i^r bie S'lad^ttc^ten i)on i^ten (Söhnen toor^ 
julefen, 

'^k gute ^bele tDurbe, aU fie ^örte, Äanbo — 
ber % Ätebling it»ar — ^ab^ gefc^rteBen, totl^ unb 
bla^; e^ trat i^t ber ©i^tneig auf bie «Stirne unb 
3:t)ränen in bie klugen, ba§ «gerjJIo^fte i:^r l^eftig unb 
bie £nie hehkn: unb boc^ — fo ftreiten fid^ unfere 
5lffecte — unb bo(^ i)erfe|te fie ^artolo ^uerft in 
Sern: „S^ein, nein, i(^ tviU nid^tg toon i()nen l^ören, 
i)ün ben rollen, gottlofen iBuben! ©e'^t man fo mit ber 
3JJutter um? i(^ n?itt nic^tg, gar nic^tg ^ören, fie mö^ 
gen t!)un ir>a^ fie iPoHen; ©ott net>me fie in feine 
tgut, id) l)ab^ leine @c^ne mel^r." . . . — 

„Unb boc^, 5lbele/' . . , . — 

,Mi\a, S^anna, lommt l^ie^erl «gabt i^r geprt?" — 

„2Ba§, SD^utter? 2Ba§, 2:ante?" - 

„:2anbo fc^reibt an 53artüIo» ®agen @ie un§, 
(g(^tüager, ^ox 5lt[em, ob fie mc^I finb. 5l(^, bie ax^ 
men £inber, ii?a§ tr>erben fie für (Stra^a|en auslü- 
fteten, n)ag ttjerben fie für fd^Iec^te S^äi^te Ijab^nl 5Id), 
fie mit fo vieler Sorgfalt cr^ie:^en unb bann? , » . in 
ben £rieg, — Kanonenfutter!" — 

„5lber 5lbele, beruhigen ©ie fid) boc^ etix>a§!" — 

„^3Jlimo l^at M^^, felbft bie ©trumpfe, toergeffen, 
unb £anbo I^at nur ^n^ei .gemben in feine Safere ge^ 
tl^an! 2Bie trollen fie e§ anfangen? @ie n^aren immer 
fo fein gefleibet unb mit bem SBeifejeug fo befonberS 
i)ei!eL" — 

^artolo entfaltete inbeffen fdb\i?eigenb ben Srief; 
SIbele trodnete fid) bie 5lugen unb bie beiben ^O^äbd^en 
traten ^ttr^a^ auf bie ©eite, um in ben ^rief ^u ft^ieten 



353 

unb ben(elben jugleid) mit iBartclo ober üorau^ ju 
kfen, 

„S;f)euerftet D^eim! £aum getraue ic^ mir, mic^ 
<in <Sie IM tüenben; aber ©ie finb fo gut unb ^bett 
ein fo ebelmütt)ige§ ^er^, bafe Sie mxä} nic^t i?on ^^^ 
rem ^ngefid)te jurütoeifen iuerben. ^a, t!)eurer £)^eim, 
fe^en @ie mid^ auf ben £nieen Sie um 3?er^ei^ung 
bitten. ©lauben @ie mir, ic^ toax nc(^ nid)t über 
bie $orta bei $o^oIo l^inau», aU mir fc^on bie 
9?eue, mi(^ fo ro^ gegen ©ie benommen ya 1:}ah^n, bie 
^ruft jerri^: ic^ marfc^irte in traurigem (StiUfc^tuei^ 
gen, tiefbelümmert, bal^er. 3)a§ ^ilb meiner 3Jtutter 
ftanb mir immer r>or ben 5Iugen; ic^ fa^ fie in £)f)n^ 
mad^t ba liegen, ^brte ibr Sc^Iucbjen, ic^ iroEte fie an 
mein ,gerj ^reffen unb il;r ben 2obe^f(^ir>ei^ i^on ber 
@tirne trodnen." . . ♦ — 

5lbele brac^ l^ier in ein lautet jammern au», ^ar^ 
tolo ^ielt mit bem fiefen einen ^lugenblid inne unb 
betrachtete bie 3[Räbc^en, njeld^e ^h^n fo betvegt iüie 
neugierig für fid) njeiter ju lefen fuc^ten. 'I)ann ful^r 
er fort: „^ier lä^t £anbo bie fd^önen, füf^en ©efü^Ie 
eineg So^ne§ au^ unb bittet ©ie auc^ im Dkmen 
1D?imo'§ um ^bren (Segen, SQBoblan, 5lbcle, fegnen 
@ie fie." — 

„^a, ja, taufeuDmaU . . ^," (Sie lonnte toor Sc^luc^^ 
Jen nid)t it)eiter f^red^en. 

S3artolo burd^eilte eine (Stelle, inbem er l^alblaut 
burc^ bie Sä^ne murmelte, unb bann begann er tt>k^ 
ber: „^JJerfcn (Sie I)ier auf, ^bele, l^oret äJiäbd^en!'' 
— „£), t^eurer £)]^eim! n)ie foll i(^ ^^mn aW bie 

3ul»e Bon "öerona. I. 23 



354 

geftlid^feiten kf (^reiben, bie it?it Q^^ahi ^aben? l)ie 
£}uatttermeiftet gefeit un^ überaß um einen falben 
ZaQtmax\d) 'ccxan^ nnb melben nnfere ^nfunft; nnb 
tsann geratl^en aße ©täbte in bie fceubigfte ^etregung» 
3)ie greunbe Stauend ge^en i?on gian§ ^u ,gau§ unb t>et^ 
anftdten ^oEecten, um un^ auf^ Äoftbarfte p betritt 
tl^en. 5ln ben Strafen, tt>o ttixx i?orüber !ommen, Rängen 
fie 3^ü(^er unb 2^e^:pic^e unter bie genfter; ii?er feine !)at, 
fu(^t fid^ biefetben ju borgen» SBe^e, n^enn fie nic^t 
gebürgt iijerben; ba gel^t e^ an ein pfeifen unb gen- 
ftereinix)erfen; e§ gäbe Seber felbft bie S3ettbede I)er. 
Wan ik^t ung mit Wlu\xt entgegen, l^olt un§ mit 
©lodengeläute unb unter bem 9*^ufe ein: „@§ leben 
bie römifd)en :£egionen! @§ leben bie 33e^ 
freier ^t alieng!" ^^ie grauen irerfen un§ au^ 
tm genftern S3lumen, ©träume unb Äorbeerlränje ju» 
3Bir fangen fie auf, fe|en fie auf bie ^at)ünnette, unb 
bie ©uirlanben bleiben an unferem ©etüe^re ^ngen,. 
hjä^renb bie 3)amen rufen: „^Bßacfere ^taliäner! 
S)ie|e fronen gepren bem ^ürgermutf), 
ber @ud) marfd)iren ^ie^; anbere betpa^ren 
n)ir auf (Sucre ^udt^lfx für bie (Siege^^ 
trium^be auf," 

„Eur^, mein £)^eim, eg gel^t n?ie im ©d)Iaraffen^ 
lanbe ju! 5lber e§ tommt un§ aud^ treuer ju fte^en. 
^(^ njei^, man fd^reibt naä) 'üiom, it?ir lämen fo frifd^ 
'von liefen in ben ©taticnen an; !aum angefcmmen 
unb ben ©taub abgefc^üttelt, liefen trir munter unb 
leicht ^erum unb tankten noä) bie ganje ^aä:)t ^n^ 
burd). 2)a§ finb bumme Mgen! 3[Bir fommen mübe 
unb mbtobt an, unb irenn tt>\x^ untern?eg§ Darren 



355 

unt SBagen begegnen, fc ftütjen trir barauf lc§ n?ie 
^a^^n anf WläuU nnt yt>ütben fie um leinen ^reig 
me^t abtreten. 

„3(^ f^red^e ntdbt i?cn ten gemeinen :2enten, t)iefe 
finb an (Stra^a^en, Sf^egen, Hctb imb .gi|e, an ein 
rau^e§ Seben unb an ^axtt Qlrbeit gelrcbnt; idi rebe 
t)on une, bie tüir ii?ei(^Ii(^ erlogen ivnrben unb nur 
an einen Heinen Spaziergang auf ben (Scrfr nnb in 
ber 25iöa 33crgbefe getijobnt jinb- 3c^ fage ^bnen, 
ttiir fcmmen eienb unb abge[c^unben in bie Quartiere, 
unb e§ gibt fcld^e, bie !aum ange!cmmen, fidb freuj 
unb quer auf 2;ifc^e, S3änle unb Sc^^'g ^inftrecfen. 
2)a§ (Sc^limmfte aber finb bie ißlafen an ben gü^en, 
bie 5lufftrcifungen unb 5(uffdbii?eKungen. 3Bir n^afc^en 
fie mit äBein unb 9l:^um, 5lnbere fd^mieren fie mit 
@^e(!, (Seife unb Sc^mal^ ein-, .manchmal l^elfen un§ 
babei Xamen — bie bio in ba§ ^nnerfte l^inein ^ta^ 
liänerinnen finb, — t?erbinben unb !pf(egen un§ au\ 
ba§ £iebreic^fte unb 5D^itIcibigfte." — 

„5lrme Äinberl". unterbrad^ ibn Qlbele; unb bie 
5Jlanna f^rac^, tDa^renb il^r jn^ei grc^e 3:^ränen in ben 
klugen ftanben: „SBäre id) nur babei, n)ie trcöte idf 
i^nen i^re hinten umlegen! So oft TOme i?cn ber 
^Sagb !am, batte er ganj aufgcriffene gü^e unb 3310- 
fen an ben gerfen!" — 

„5Biffet ^br," f^rad^ 33artolc, „n)cr "i^a^ befte 
SUJittel bafür erfunben l^at, ba^ bie jungen Äeutc i'^rc 
gü^e nic^t n?unb marfd^iren? 3)a8 ift ber Flitter beUa 
3Jiarmora, ter £)brift ber ^iemontefifd^en S3erfagliert. 
m^ ber Äönig (Sari Gilbert Defterreid^ ben Ärieg er^ 
flärt batte, n?oIIten aüe Stubenten ber Unit>erfttät 



356 

^utin unb nod) totele anbete Jünglinge fid^ ebenfaö^ 
bet^eiligen unb fid^ in ba§ ^eet aufnel^men laffen. S)a 
!am bei bem tönige eine ganj glut^ ton iBittfd^tiften 
©eiten^ i^rer (Altern ein» :^er @ine fagte, et ^ahe 
nut ben einzigen @o^n; bet ^^nbete führte bie jatte 
^e[c^affen^eit be§ feinigen an; ein I^tittet fc^ü|te bie 
p gto^e^ ^ugenb feine§ @ü^ne§ i)ot- 3)et £önig tioax 
ipitfüc^ in gto^et 35erlegen^eit unb tebete mit feinen 
©enetalen baijom bittet beüa 3!}latmota aber meinte: 
„,©ite, machen (Sie \ii^ be^tb feine (Sorgen; übet^ 
laffen ©ie mit nur biefe «Sad^e!'" ^et Äönig toar ba- 
mit pfrieben, unb am folgenben 2^age erlief beHa 
SJ^armota einen 5luftuf an bie ^ugenb: „2)ie Giften 
lägen in ßi^ii^affo auf; tuet ben S^lul^m ^aben 
iPoUe, folle morgen auf bet gto^en ^$iaya 
b'^talia \iä) einfinben, unb mit i^m unb ben 
iBetfaglieti abmatft^iten," 

„(£(^on toot ^age^anbrud^ ivaren etliche ,g)unbett 
<m^ bem $Ia|e unb pm 5lbmatfd^e fettig* 2)et Ob- 
rift commanbitte (Stutmfc^titt unb nun ging'g fott» 
^ie iBetfaglieti abet gingen nict)t, — fie galo^^ittem 
3fla(^ fec^g SD^eilen iüaten bie Jünglinge alle im (Sc^irei^ 
unb 1i)alb tobt unb liefien bie Sunge eEenlang ^etau^^^ 
]t)angem ^ei bet ^tüde ühn bie :i)otabaltea machten 
fc^on S5iele ganj atf)emlo§ ^alt; bie muntcrften gin* 
gen nod^ ttjeiter; aber nac^ ^toölf 3DfJeilen ivaren e^ 
nut nod) bie ,g»älfte, in ßl^it^affo nut fec^^l Glitte Ueb^ 
tigen lagen an bet £anbftta§e i^ingefäet, fe'^tten nad^ 
^aufe um unb hxaä)t^n il^te güfee in (Sid)et^eit." 

„£efen iDit abet tt)eitet, \va^ unfet Äanbo fd^teibt: 
^^SJlein t^)uetet DI)eim! «Sagen Sie bet ?OZuttet, bag 



357 

fte firf) unfetetiDegen leine ^ox^cn mel^r matten \otit, 
benn trir tr>ert)en t?ün nun an nng bie gü^e nid^t 
mel^r ii^unb ge^en» ^Ifer ift mit einet au^etorbentlid^en 
^D^ifpon in ba§ :2ager (Sari 5llberf§ aBgefdbicft n)otben 
nnb ^at mit nnb SUJimo in ftennblic^et SCßeife feinen 
SBagen big nac^ Bologna angeboten, 3)ott^in iritb 
anc^ bie $oIiffena fommen, um bie jungen S3oIognefen 
jum ^lu^matfd^ in ben £tieg gegen ben gtemben an^ 
jufeuetn,'' — 

„^(^, i^eiüge SiJluttet @ctte§; ira§ ^x^ id^?" 
fd^tie 5lbele. „(£g n)äte beffet, fie liefen fid^ bie gü^e 
hjunb unb n?ütben liebet l^albla^m, aU ba§ fte mit 
5(fet unb bet ^cliffena ^ufammenfcmmen." — 

5llifa fd^Iug bie ^^ugen niebet unb ißattolc ent=^ 
gegnete: „3Ea§ trcöen ©ie, Qlbele? Aetatem ha- 
bent." — 

„^a, @ie teben mit ba :2ateinifd^! 3)a^ ift mit 
ein fd)cnet Xtoft. 2)ag :2atein ift, baf> TOmo getne 
bei bet $cliffena ift, unb ic^ fütd^te gat fel^t, biefe 
^eje l)at mit i^n üetteufelt." — 

^attclo ful)t in bem iBtiefe fott: „Unfete S^ei^en 
hjac^fen täglid^ an. SQßeld^' fc^öne mut^i?otfe -Sugenb 
fd^Uc^t ftd^ un§ aöetfeitg an! Xn junge iBiand^i \>on 
^licanata })atte ben ^ufttag, bie Uni^etfitäten üon 
$etugia, ßametino unb SJiacetata ju befud^en, um bie 
ftäftigen ©tubenten jum 5(nfd)lu^ an bie Unit»etfität§:= 
legicn ju beftimmen, unb ba n?etben u?it un§ um me^t 
als ein 53ataiÖon tjetftärfen." — 

„^sa, um ein iöataiöcn SJJüttet treinen ju mad^en!" 
»etfe^te ^bele. „^Kd^, bie leid^tfettigen, fotglofen iBu:= 



358 

Ben! 2)ie rtjetben faubere SQStffenfc^aften lernen! Vin'ü 
tl^te (Seek? D ,_ bie (Seele i)etltetenl" , . . — 

„(Sie tl^un boc^ gar p i)erjrt)etflung§toolI , %Mt/' 
f:prad^ ^artolo. „Rbnmn fte nic^t gute Solbaten unb 
gute ß^^riften pgleic^ fein?" — 

,,^(^, ^artülü! @ie :^aBen immer für jebe^ Äod^ 
einen %Uä unb einen £a^:pen, um ieben 9ti| juju^ 
pichen* 2Ber t>on ben armen SSerfü^rten ^urüdfommt, 
irirb toon jenen ^eiligen Äreu^fa^rern fd^cne :l)inge ju 
erjdl)Ien tt)iffen. 'Da^ touj auf ber iBruft unb ben 
3^eufel im «gerjen." — 

„StiU, ^Ibele, um'g ,gimmelgh)iöenl'' . . . — 



XXVI. 

2)cr SJcmuiibctc. 

^n ber fruchtbaren unb lad^enben @bene, t^elc^e 
ftc^ mit Heinen «gügeln unb 3Beinbergen jiDijd^en ben 
glüffen fiii)enja unb ^agliamento auSbel^nt, ftanb ein* 
fam auf bem Selbe ein ^au^ üon Bauersleuten, bie 
fe^r gutmüt^ig, aber it>egen beS Krieges, ber ringsum 
iDütl)ete, in groger Sorge unb 5(ngft iDaren. @in ga* 
milient>ater H^atk bort ein ®nt ge^ad^tet, baS er felbft 
mit feinem SBeibe, einer Sc^it)efter unb jn^ei ftarlen 
@öl)nen bebaute, ©iner ber le|teren njar neunjel^n, 
ber anbere fiebjel)n ^al^re alt. kluger biefen beiben 
(Söl^nen l^atte er nod^ öier 9J^äbd)en, toeld^e alle unter 
fünf^eljn ^a^ren n)aren unb in fo tt)eit il^ren (Altern 



359 

an bte ^ant) gingen, aU e§ t^r 5(lter juliefi. 2)ie 
ältefte batunter trieb bie Dc^fen, mann bet 35ater ba§ 
^rad^felb umpflügte, trug ba§ ©ffen auf ba§ Selb unb 
forgte für 9Jlai^ unb @emüfe. 2)ie kleinere treib ete 
bie <S(^afe, bie Slinber unb (Sc^ii^eine. 

^aä^ einem I^eftigen ©efec^te ^Vüifd^en ben £)efter^ 
reichern unter ©eneral 9lugent unb ben itaüänift^en 
Legionen unter ©eneral Succ^i trat 3:onio, ber S^t^eit- 
^eborne, \ü^^^x bie Dc^fen t^erfa^, au§ ber Stube 
unter bie «gaüe, um ben £)c^fen ©treu ^u ^olen, unb 
ging auf einen (Sc^u^^en ^u, tijeld)er ftc^ im ^inter^ 
:grunbe biefer «gaöe neben ben (Stätten befanb. Wlit 
einer Saterne in ber ,ganb fd^ritt er unfid^er unb ängft^ 
Uc^ t>orn?ärtg, benn er ^tte ben ganzen 2:ag :^inbur(^ 
^anonenbonner unb güntenfc^iiffe toerncmmen, unb 
auf einigen entfernten, :^ö^er gelegenen ^lunlten 3Ib^ 
tl^eilungen t)on ^länllern gefe:^en, bie in bag %\:)aX 
l^erabftiegen unb fi(^ bann n?ieber I)inaufjcgen unb 
enblid) üer|d)n?anben. 3)ieie 2)inge ftanben if)m be^ 
ftänbig t?cr ben ^ugen unb noä} immer tönte il)m ber 
Äancnentonner in bie £)^ren, bei bem er an allen 
©liebem bebte, unb bie Keinen Sc^trefterd^en fid^ bte 
£)^ren ju^ielten unb il^re ÄD^fd^en jn)ifd)cn ben ^nieen 
x^xc^ ^ater^ toerftecften ober in ben ©db^c^ il^rer 
HJlutter legten, bie felbft toor Sc^redfen gitterte unb 
erblajite. 

SBä^renb 3:onio fd^meigenb burd) bie $alle ging, 
glaubte er im ^intergrunbe be^ Sc^u^^en^ ein balb 
lautere^, balb bum))fere^ Seufjen unb ^^(i|lm ju ^^ 
ren. @r blieb fteben, c8 überlief il)n ei^falt unb ba§ 
«gerj fc^lug it)m laut; er ^orc^te unt) e^ ivar iuieber 



360 

^lÖe^ ftim* @r trat einen ober jn?et (Schritte ^ot^ 
hlkh itjiebet fielen, ^otc^te aufg S^eue nnb l^örte naä} 
etlichen 3J(ngenbIi(!en ein Häglid^eg, langet, fd^trad^e^ 
itnb im (Stto^ ft(^ toerlierenbeg (teuften: „^d) (Sott!" 

!l)et^urf(^e fragte ni(^t: „9Bag gibt e§?" fonbern 
lehrte rafd^ mit BeBenben tnieen nm, ri^ bie Z^mt 
angelioeit anf unb rief: „Qlc^, 35ater!" — 2)er Sßater 
er^ob fi(^ nnb fragte: „fS^a^ ift 2)ir pgeftogen?" — 
„^Id^, 3$ater!" — „Qlber ioa§ gibt eg benn?" — 
„Unter bem ©tro^fd^n^pipen ift eine ©eele an§ bem 
gegfener, toeld^e jammert nnb fenfjt; id^ ^abe jte 
gel^ijrt*" — 

„SOßag für eine ©eele?" ijerfe|te ber 35ater. „2ßit 
l^aben bod^ in ber ganzen Qlllerfeelenoctatoe für bie 
armen <&eelen gebetet* gür !I)einen ©ro^^ater nnb- 
!S)eine ©ro^mutter, meine ©Item, bie feiig fein mögen, 
I)abe id^ eine 5iJ?effe lefen laffen, Sir 'i^ahtn tud^renb 
t)oKer ac^t 3^age einen I)alben ^ad ^o^nen nnb einen 
©d^effel Wtffl QHmofen gegeben, nnb bann beten ioit 
ja jeben Qlbenb ben 5Rofen!ranj. gürd^te 3)id^ ni(^t 
i>cx ben armen ©eelen. ^[Bei^t 3)n n?a§? 3)ie Äa:^ 
nonen^ unb glintenfc^üffe ängftigen 2)id^. ©e^ nnr,, 
l^ole ben £)d^fen bie ©treu unb fei ol^ne (Sorgen." — 

3:onio ge^ord^te unb ging mit ben SBorten: „Raffet 
bie %l}\^x^ offen," — fort unb fogleid^ ma6:}i^n bie 
Meinen fie nod^ toeiter auf, ftredften i^re Iöipfd[}en 
]^erau§ unb fd^auten nad^ bem ^intergrunbe ber $aöe* 
5ln einem 5ßf eiler, gerabe bem ^taU^ gegenüber, be^ 
fanb fid^, ioie bag in ber Wlaxt toon ^re^ifo ©itte ift, 
auf ber SJlauer ba^ S3ilb ber SJJabonna i)on £oreto, 
mit fd^toärjlid^em ©efic^te unb bem langen ©en?anbe^ 



361 

ba§ tot^ gemalt unb mit iDei^en, himmelblauen unb 
grünen (Streifen überfäet trar, bie an bie ;i)iamanten, 
2o^afe unb ©maragbe gemannten, n?omit bie ©tatuc 
auf bem Elitäre i>on £oreto ge[(^mücft ift* ^n ber 
©tetfe, tüo ba^ ißilb fid^ feefanb, tr>ar bie 2Banb Be^ 
tüorfen nnb e^ tt>ax ein SRa^men barum gemalt; ba^ 
runter ftanb am Za^t ein @efä^ mit 53Iumen unb 
buftenben Kräutern unb in ber 9^ac^t ein (Bia^, ba§ 
oben über bem SBaffer ^^"oei ginger tief mit £)el ge=^ 
füttt ^ar unb ein 3)u(^tlic^t(^en f)atk, bag jebe S^ad^t 
am (Samftag unb ?D^itttt)C(^ mit einem leud^tenben 
glämmc^en erglänzte. 

SBä^renb bie SUJäbd^en i^ren ^M nad^ ber Wla^ 
bcnna rid^ten, fommt 3;onio auf einmal prudfgelaufen, 
bie ^änbe \)ortt>ärt^ ftredenb unb ftieren ^lidEeg: „@ie 
ift eg, Sßater, fie ift e§!" rief er. — „Qlber iuer benn?" 
„!5)ie (Stimme ; i(^ ^aU fie toa^r^ftig feufjen unb 
Hagen unb „,5t(^ @ott!"' fagen ^ören." — 

3)er mut^ige iBauer f^rad^ ju S^ecco, feinem älte=^ 
Ten So^ne: „@ib mir bie TOftgabel l^er, unb nimm 
2)u bie §aue. S^onio, 1)Xi ge^ft ung mit ber Laterne 
tooran. — 

— ,,^ber, lieber 25ater! . . /' 

— „^d^on gut, gib l^er/' — ©l^ecco folgte i^m, 
unb fo gingen fie fadste t>or, \)k\kn nad^ jebem <Sd^ritte 
Zittau an unb ^crc^ten. SBirtlid) ^ernal^men fie im 
^intergrunbe ein gebet)nte§, tläglic^e^, mattet (Seufzen, 
©dbluc^jen unb Stimmern. 

Bk fd^reiten tüetter, bleiben flehen, unb ba§ SBin^? 
fein iDirb immer beutlic^er. SJtarco tritt bel^er^^t t)or, 
ergebt fein 5luge jur SKabonna unb f^rid^t: ,;9JJutter 



362 

tier i8atm^erjtg!eit, bitte für un§I" 2)antt näl^ett er 
ft(^ bem <Sc^u)p^en, ^ebt bie Laterne me^^r in bte ,göje 
iinb ruft: „3Q3er tft ba?'' — 

^u§ bem großen (Stro!)fdbober l^ertoor t?ermmmt 
er eine matte (Stimme: „.Ipülfe, ^^riften!" — ^arco 
tritt ^erju, 1:}^bt feine Laterne no(^ ^i>^er nnb erblidft 
einen «Sclbaten mit gegen bie ^ruft herauf getrümmten 
deinen, ber eine §anb an bie ©eite ^re^t unb bie 
anbere über ba§ (Btxo^ ^inabpngen läfit» @r näf)ert 
fi(^ nnb nimmt einen blaffen, ^gern Jüngling rt>a^r, 
mit eingefallenen, matten, fterbenben fingen, bie ba§ 
ßi(^t nid^t ertragen tonnen, @r toerfu(^t fie mehrere 
WaU lu öffnen, fie falten aber immer n?ieber ju, 
S3eim ^nblide beg dauern enblid^ lommt ber ©olbat 
^i)Poa^ ju fid^ unb fuc^t ftd^ aufzurichten, fällt aber 
tDieber jurürf, 

2)er Äanbmann, tooll (Sc^recfen unb SQlitleib, hz^ 
trachtet i^n, fie^t, ba§ er an ber rechten (Seite toer^ 
it?unbet ift unb tJoiä il^m ben ^od aufmachen, atfein 
ber (Sülbat ire^rt feine «ganb ab unb fragt if)n äd^jenb: 
„3[Ritleibiger Mann, ^aU x^x eine grau?" — Maxco 
fagt: „^a," — „SBo^lan, fo feib fo barm^erjig, fie 
mit ßeintt>anb ju mir yn fd^iden," — 

„Äann nic^t auc^ ic^ ba§ beforgen?" 

„S^ein, fie folff fcmmen, id^ bitte @ud^ barum!" — 

„@ut, fie tDirb mit meiner ©d^tDefter fommem 
Mein ]^ätte fie 51ngft/' — . < 

„(Sie foHen nur beibe lommen, 9^r bleibt bort bei 
ber ?U^abonna." — 

^arco läuft \)ern)unbert unb tief ergriffen in bie 
Md^e, erjä^lt ben grauen bie ^ad^z in aöer @ile; 



363 

biefelben fträuben ftc^ imb l)aben gutc^t, Maxco ermu^ 
tt}X^t fte, ^olt au§ einem <S(^ran!e jtret ,!panbtü(^er 
unfc eine SBinbel nnb fagt: „@et)en tuir, ber arme 
S5ern?unbete »erlangt nac^ @uc^, id^ njerbe in ber 9M^e 
fte^en bleiben, ))aUt feine 5lngft." — 

„^ii er aöein?" fragte fein 2Beib Wlatka, 

„^a, er ift aCtein» Xu, (S^eran^a, nimmft bie ^a^ 
lerne unb leuc^teft. 5c^ glanbe, baf; ber arme Jüng- 
ling nic^t ben mcrgenben ^ag erlebt. @^ mu^ ein 
^ornel^mer ,§err fein, er ift fd^neewei^, fe^r |c^i3n unb 
l^at feine Süge, ^Tid), arme Jugenbl (2ie tt>oilen in 
ben Ärieg, ba tommt eine ;Rugel — unb e^ ift au^!" — 

Mauo nal^m bag ^xd)t aug bem Äüc^enleucf)ter unb 
fagte ju ©^eccc unb 3:cniü, ba§ fie auf bie @c^ti?e[tern 
51[(^t ^aben füllten; bann ging er mit ben grauen, bie 
tt)ie ©g^enlaub gitterten unb in ^Ingftfd^trei^ ^Daren. 

3Jlarco trat ju bem @c^u^pen l)eran unb fprac^ 
ju bem ©olbaten: „.gier ift mein SBeib unb meine 
©c^ttjefter. Raffet Wluii) , h)ir ttjoöen @ud^ belfen. 
3Bäre mein armer ß^^ecco toertüunbet Ctt)ot)or un^ ®ott 
bettja^re), id^ ptte e§ aud^ gerne , tüenn er bei feinem 
3'läc^ften Erbarmen fänbe." — 

2)ie beiben grauen ttjurben, njie fie ben Jütigüng 
fü ^ülflo§ unb üertaffen baliegen fat)en , ton (Snt^ 
fefeen ergriffen, ^attea fagte ;;u (S^eranja, bie ein 
träftige^, ftar!e§ ^JJäbd^en t>on gtDanjig Jal^ren n?ar: 
„Jgebe i^n ein tt>enig auf, er liegt fo tief." (S^eran^^a 
ftieg auf ba8 (Stro^, fa^te i^n fanft unter bem tone 
unb ^ob i^n auf, tuä^renb ^attea mit ber .ganb, 
ttjeld^e nid^t bie ßaterne ^ielt, il)m «Strob unter ben 



364 

^o^f legte unb mit bem ^nie barauf btüdte, ba^ eg 
ni(^t einfänfe« 

511^ bet arme iBertüitnbete ettt»ag l^ol^er lag, tüanbte 
er fi(^ mit jammeri^cUem 53Iidfe an bie grauen, bie i^tt 
jagl^aft betrachteten, unb f^rad^: „@ute grauen, id^ 
bitte ©nd^ um 35erjei^ung, ba^ ic^ (Sud^ biefe Wui}z 
mad^e, aber id^ tuoHte nid^t l^aben, ba^ mir ein SOlann 
bie SQSunbe t»erbinbe; benn unter biefem ©olbatenlleibe 
ftecft ein SfBeib tuie ^^r feib." — 

2)ie beiben grauen fd^auberten jufammen unb rie^ 
fen tüie au§ einen 5D^unbe: „5ld^, ?^abünnci! feib S^x 
n?ir!lic^ ein gräulein?" — 

„Sa, meine :&ieben, Inö^fet mir nur ba§ tleib auf, 
mad^et mir bie ,gaften auf ber 33ruft M\ i(^ fd^n^imme 
im ^lute," — 

§0^attea Iü§te juerft bie ©ürtelfd^nalffe unb mad^te 
bann nad^einanber bie ,gaften Ic^ ; unter ber Uniform 
bemerlte fie ein Üeineg Äeibd^en, ba^ t^orne jugefd^nürt 
war; fie na^m bie ©d^eere, bie il^r am ©ürtel l^ing, 
fd^nitt bie @d^nüre burd^ unb mad^te barauf in ba§ 
»l^emb einen <Sd^nift, um ber SQBunbe beijulcmmen. 

©ine glintenlugel ^atte bie Unglüdflid^e in bie $Ri^? 
^en getroffen unb tuar burd^ bie Äenben gebrungen. 3)ie 
SOBunbe hjar fel^r groj, ba§ ^lut trojjfte an ber ©eitc 
l^erab unter tem ^lum^en ^ertoor, ber fid^ bort ^irifd^en 
ber ,gaut unb ben tteibem gebilbet ^aÜQ. X)ie grauen 
!ra|ten ben Sflanb beg iBIut!Ium:pen§ fadste mo, unb 
bag S3Iut flog ftärler. Watka f^rang mit bem ,ganb^ 
tud^e ^inju unb brüdfte e^ barauf, aber fie toermod^te 
ba^ ^lut nid)t p ftiüen. 3)a rief fie il^rem 9Kanne 
unb f:prad^: „3J^arcü, ge:^' in bie ^üc^e, giefee reinen 



365 

3Betn in ein iBerfen, bring' e§ an'§ geuer, la§ i^n 
lau iDerben unb bringe i^n bann gef(^rt)inb l^erbei/' 
— -^njtt?i[c^en iuifd^te (Siperanja mit bem anbern ,ganb^ 
twc^e ber Äeibenben ben (S(^tr>ei§ ab, \pxaä) il^r liebe* 
toott Muti) ein unb ermunterte fie jum Vertrauen auf 

©Ott, 

@g njar ^oliffena, bie ftd^ tapfer fäm))fenb mit 
i^rem ©etüe^re hinter einem Äaftanienbaume aufgeftefft 
l^atte unb eben im ^Begriffe njar, Io§^ubrü(ien, aU fie 
x>on einer ^ugel in bie (Seite getroffen trurbe, & 
ging gegen 3lbenb, fie toar fogleic^ ben «gügel :^inun* 
tergeeilt unb fo lange zugelaufen, bi§ fie in bem 3:^ale 
anlangte, tro jene» ^auern^au^ lag. ^Hein bet 
^lutt)erluft unb ber <Bä)xmxi benal^men i^r alle Äraft, 
unb fie fan! faft c^nmäd)tig jufammen; tt)ieber ^u fid^ 
getommen, raffte fie fid) auf§ 9leue auf, machte einige 
ra[(^e «Schritte unb faul trieber um; bann f(^le^^te 
fie fid) auf aUm 3>ieren bi§ p bem ©c^u^p^en, rt)o 
tt)ir fte l^ülflo^ unb i^rem (Snbe na^^e auf bem Strol^* 
]^aufcn fanben. 

SQßä'^renb i^r (S^eranja SJtut^ einf^rac^ unb 9}^attea 
bie SBunbe ju^ielt unb auf ben Sein ir>artete, um fie 
abjunjaft^en, rief bie ^oliffena au^: „©ered^ter unb 
barmherziger @ott! (Sd^tDefteru, n?iffet, ic^ bin eine 
©ünberin, eine 9Rudj)lofe; id^ l)abe fd)trcre§ Unred^t 
gett)an, ic^ üerbiene, t)ün ^ebermann toerlaffen ju trer* 
ben. ^d) ^abe n)ie ein 2:^ier gelebt; ic^ \}äüt tnk 
ein ,gunb fterben unb in bie «gotle fahren füHen. 5lber 
nein , @ott ^at mid^ nid)t toerlaffen ... er ^at @ud^, 
barm^^erjige grauen, an meine (Seite gefii^rt ... bie 
bitten meiner (Sd)tx)efter, biefcr .geiligen . . . ^a, ja 



366 

£)mbellina, ic^ fel^e 3)t(^, xd) ]^öre 3)t(^, banfe für mid^ 
biefen guten grcmen, o bete, bete für mid^ . , . für 
fie . . /' — 

3)te Stauen fa^en fic^ um unb ^a^kn: „©tgnora, 
mit tüem teben <Sie?" — 

„SO^tt meiner (S(^it>efter ; fel^t 3^r fie nid^t? — 

„3Bo?" - 

„2)ort, bort, fe^t, tt>ie fie mid^ auf bie ^iJ^abünna 
^innjeift, Vüie fie mir fagt, bafi id^ l^offen foKe, ba§ bie 
51Rabonna mir vergeben ^abe. D, bie 5[)labonna ^at, 
e^^e -S^r famet, mid^ fo angefd^aut . . . ba^ Äid^tc^en 
ftra^Ite fo flar unb ^^eld, unb über SO^aria ftra^Ite ein 
fo glän^enbe§ Äid^t! , . , ba n?ar e§ mir, aU brel^te 
fid^ in mir ba§ ,gerj um, aU ti?ürbe e^ ganj anber^^ 
gan^ anberg , , , n)ie toiele ©ünben, @(^tr>eftern! Wa:= 
ria, ijergib mir! .,,£), ii^enn id} einen Seic^ttoatet 
t)ätte!'' — 

„©ignora, ber Pfarrer ti?oI)nt über eine 5!}leile 
it?eit t)on l^ier entfernt» 3Bie . \oU man in biefet 
©tunbe ^u i^m lommen? iBei biefen 5lengften be^ 
^riegeg? . . /' — 

„@ebulb, mein -Sefug! id^ bereue OTeg au§ gau:? 
^em,§er^en! . . . DmbeHina! fomm', umarme midf); id^ 
fü^Ie, eg ge^t au^ mit mir . ♦ , grauen! toerf^red^et 
mir, ba^, n?enn id^ tobt bin, mid^ fein Wlann anrül^re, 
. . . 9^ur ^^r, nur ^^x aßein. . . . SSerf^red^et 3t)r eg 
mir?^' — 

„^a, @ignora," anttoorteten bie beiben grauen 
tief beilegt, „^aben @ie feine gurd^t, n?ir geben ^t)mn 

unfer SOSort, e8 (oß @ie S^iemanb anrül^ren 5lber 

iDir l^offen, bafe @ie tuieber gefunb iDerben/' . . ♦ — 



367 

§PoItffena troöte ter «S^eran^a unt bann ter 9)lattea 
t)ie ^anb trügen ; aber ter Se|teten t^ermoc^te fie e^ 
nic^t, e§ überlief fie ein ei^ldter (Schauer, — fie bebte 
jufammen unt) vrurbe übnmäd^tig. 

„@ef(^n?inb, @^eranja, ein ivenig 3Baffer imb 
@ffig!" rief SJiattea. -3n biefem ^litgenblicfe !am ?0^arco 
mit bem 3Beine; ?Dkttea trarf rafd^ bat^ .gianbtuc^ über 
bie tief aufat^menbe ißruft ber ^otiffena, f^ri|te ii^r 
ben Sein in ba§ ©efidbt, go§ if)r batoon auf bie Äi^p- 
^en unb rieb fie bamit auf ben (Schläfen. $cUffena 
f(^Iug bie ^ugen tüieber auf, feufjte tief unb fd^^er 
unb f^rad): „5lc^ ©Dtt!" — 

„SQSir ftnb ja f)ier, ^igncra, fürd^ten @ie fid^ 
nid^t," unb bamit trinfte fie SD^arco, er fotfe fid^ ju^ 
rüdjie^en, 

ajJattea tauchte fcfcrt ben Sipfel be^ »gaubtud^g in 
ba§ iBecfen, rt)elc^e§ ^^eranja I)ielt, unb^ begann ganj 
fadste bie 2Bunbe ju irafc^en, bie, tr>ie fie t>om ^lute, 
bag fid^ baran gefegt ))atk, frei n?ar, auf§ S^eue, unb 
poax treiter, aufging. 3J?attea n?ufd^ fie tüd^tig, rig 
Dom §embe ber ^cüffena ein <Stürf ah, legte eS me^r=: 
mal jufammen, taud^te e§ in ben SBein, fd^lofs bie 
Äi^pen ber SCßunbe jufammen unb terbanb fie bann, 
fo gut e§ bei ber unbequemen £age ber iBertinmbeten 
anging, 

511^ ta^ gräulein ettra^ Erleichterung füllte unb 
n?ieber ^u fid^ gelommen tr»ar, fd^aute fte if^re Scl^l- 
tl)äterin mit lebhaften SBlidfen an, läd^elte i^r freunb^ 
li(^ lu unb f^rad) : „^rme grauen! trie baute id^ 
@ud^! 3Ba§ mad^e id^ @uc^ für i8efd^n?erben! 5lbet 
^^x feib fo gut, fo mitleibig unb barml^erjig! ®ott 



368 
itnb Wtaxia mögen e§ (Sud^ toergeltett, 9^ur tettaffet 

bet , . . @§ bauert nid^t mel^r lange; . » , nein, e^ 
banett nid^t ntel)t lange, . . . 3Bie ^ei|et 5l)r, liebe 
Stanen?'' — 

(Sie antti) orteten: „3iJlattea nnb ^^^ta^a/' 'vodn^ 
ten lant, emiefen t^r tanfenb Sättlid^feiten nnb f^ra- 
d^en: „S^lein, f}ab^n (Sie feine (Sorgen, Signora, 'voix 
inerben Sie nid^t toerlaffen, 3Bir finb arm, aber — 
(S^riftinnen! ^u6:f tioh l^aben ein ^erj; ^^mn beijn^ 
fte^^en nnb jn l)elfen, ift für nn^ tttoa^ Sü^e§; ber 
tgerr befiel^lt eg nn§ ja. könnten trir Sie nur in 
nnfer ^ett bringen; aber üo^nn it)ir Sie aufgeben, fo 
laufen it)ir ©efa^r, bag (Sie un§ unter -ten Rauben 
bleiben," — 

^Poliffena fc^aute oft naä:) bem l)eiligen ^ilbe, ftrecfte 
bie 5lrme ^anadj au§ nnb feufjte angftiJoE: „^arm=^ 
l^er^igleit," 1)ann fd^lo^ fie bie klugen itjieber, runzelte 
bie Stirn, bi§ auf bie Saline; e§ tt»aren ®eii;)iffen§=^ 
biffe, bie fie quälten, ber böfe Seinb, ber i^r alle il^re 
Sünben nnb all' i^r Unred^t toor bie klugen fül^rte, 
ber bie geängftete Seele il;re gan^e ,gä^lid).!eit, ben 
ganzen Sd)recfen, ber fie umgab, fd^auen lie^; er ftellte 
i^r biefelben irie iüilbe ©tganten, n^ie f(^recflid}e Xin=: 
get!)üme toor, bie auf fie lo§ftürjten, um fie in jerflei- 
fd^en, in jerrei^en nnb in i?erfd^lingen, 2)ie 5Irme 
Irümmtc fid^ fram^f^aft ^ufammen, baHte bie Ränfte, 
fletf(^te bie Saline unb rife bie klugen auf; it)ie aber 
i^r S3üd auf bie SUlabonna fiel, tr>id) bie 5lngft, legte 
fid^ bie Sut:^ unb träufelte tt)ieber eine fü^e Hoffnung 
in i^re S3ruft nieber. 



369 

9^ac^ einem fc^^eren Kampfe ftredte fie ?>}^attea bie 
^ant) ^m itnb f^rac^: „.Reifet mit bag 5l[t?e ^O^latta 
beten. ^Id^, Wlattza, fe^^et, tua§ für ein gottIofe§ ®e^ 
fd^öipf i(^ bin ! ic^ !ann biefe§ ^eilige ©ebet faft nic^t 
tne^rl 3lnftatt '^axia ju benebeien, ^abt id^ i'^t ge^ 
ffud^tl . . . I^elfet mit, flieget mid^ ni(^t, toetlaffet mic^ 
nic^t . . . machet mit bag ^teuj auf t)ie (Stitne." — 

2)ie gtanen glaubten, ba| fie im giebet tebe, Iieb== 
lobten fie, ttocfneten fie ab, etmut^igten fie unb beteten 
t)a^ 51 ^e äRatia, tt)elc^e§ bie^oliffena mit bem Staube 
bet Äi^^en nac^f^tad^; fie fü'^Ite eine ganj neue 3Bünne, 
einen ungefannten gtieben, eine :plö|üc^e Hoffnung 
unb eine unau§f^te(^Itd)e Siebe in i'^t ^etj einjie^en» 
@ie fa'^ DmbeHina mit flatet, leitetet, Iä(^elnbet 
^iene, grüßte fie, banite i^t unb f^tacb: „£cmm,'^ 
gefegnete ®(^rt?eftet, betü^te mic^, unb ic^ n^etbe gefunb, 
lüffe mid>, imb id^ ^uetbe tein unb trei^; bie (Sünbe 
it)itb aug meinet «Seele flie'^en» ..." — 

3[Bat eg eine 50ificn? irat e^ ein innete§ ©efü^t? 
eine 5Itt 35etjiidung, n)eld^e bie ^ctiffena if^te Dmbel^ 
lina antrefenb glauben I^iefs? S3?et t?etmag in bie ®e=^ 
beimniffe bet @nabe, in ben unenblidfien ^Ibgtunb bet 
göttlichen ^atm^etjigleit ein^ubttngen? Dmbettina flehte 
gctiJt^ ju ienet (Stunbe auf i()tcm «Sd^metjen^taget ju 
©Ott für bie unglürflid^e (Sd^ tieftet. 'Dk ftcmmcn 
DZcn-nen fangen ^[almen im (5:^ot. SOSdbtenb bie ®ott^ 
lofen biefet @tbe in i^ten tcufUfd^en Slubg aud^ tt>ad)- 
ten, abet mit um ben ^tieg gegen unfeten (Stlöfet 
unb feine I^eiltge ^itc^e ya fctbetn unb ju mebten, 
et^oben feine ^eiligen ^Jlägbe, feine geliebten Staute 

3uDe von *üeioua. I. 24 



370 - 

bie ©ttmme i^tet ÄteBe, bte butd^ bte tgtmmel bringt;. 
um feinen S^lamen ju greifen nnb i^n anzurufen , ba§ 
et bie -Snenben Belebten, bte Waä:)t feiner geinbe mit 
ber ©tärfe feinet tone§ nieberfc^Iagen , fie in bea 
(Staub tt>erfen, in it)ren planen i>ertt»irren, in il^rer 
gred^^eit entmut^igen unb in if)rer .^ärte ertüeici^en: 
möge, 

Unb biefe bemütf)igen ©ebete, i^eld^e an§ ben ,ger^ 
im (S(^ulblcfer fliegen unb ix>ie buftenber ^ßol^Igeruc^ 
t>or ben ^^ron ber ^arm^erjigfeit bringen , ergeben 
fid^ nic^t umfonft. ^ebe S^ac^t ftrömt rul^ig unb fütt 
i)om ^o^en »gimmel ber Zf^au göttlid^er ©rbarmungen^ 
um irgenb 'eine fünbige (Seele ^u tränten; feiig, n?er 
il^n aufnimmt, tt)er feine (Sü^igleit foftet unb feine 
i^immtifd^e Äraft em^finbet! -3n einem ^lugenblide t^at 
fi(^ jeneg ,gerj umgeföanbelt , p neuem £eben belebt 
unb f(^ix>ingt fid^ fräftig vok ein junget 5Ibler emipor,- 
bie ?D^a!eI ber (Sünbe i)erfd^tt)inben , bie gii^f^^^^tffe 
erretten fic^ unb bie Äranl^eiten ftnb t>orüber, t SD^it 
einem »gaudbe l^atte jene (Seele bie St^tt^n be^ (^atan^ 
gebrechen unb fid^ i?on ber Sd)ulb Ic^gemad^t, unb 
fd)tr»ang fid^ bann auf gen^altigen Sd)tt>ingen em^cr an. 
bie ißruft be§ allmächtigen ©otteg, um fid^ bort in bem 
Dcean üon SBonne, .goffnung lunb £iebe ju beraufd^en. 

3Ber bie ^oUffena tannte unb fie in ber grü^e 
cl^ne ©tauben unb ©cttegfurd^t unb ol^ne (Sd^amge^ 
fü^l flud^enb unb läfternb unter ben (Solbaten ^erum^ 
tummeln fab, n)er fie fa^ mit bem tiefen ^affe gegen 
i^re 9^iäd)ften, unb mit bem ©ift unb ber 2But^, tt^o^ 
mit fie fie ^u mcrben fuc^te, — fennt fie gett>i§ in ber 
9flad)t nid^t me^r, n?ü fie unter bem elenben Sd^u^^en 



371 

auf @tro^, toettruntet, fterbent unb »on batm'^erjt* 
gen ^Bäuerinnen gepflegt, gegenüber bem iöilbe ber 
3JJabcnna baliegt unb bte[e fie mit järtlic^em SQJutter^ 
äuge anBIirft. 

3)er gute ^IJiarco ]^ielt fic^ mebr lumä] er batie 
fit^ bem Pfeiler gerabe gegeniiBer an bie <StaEtf)üre 
gelernt unb ftanb mit getreusten Firmen, ftumm unb 
terirunbert ba; er ^örte bie SBeiber 5(ntircrt geben: 
„-Sa, (gigncra. . . . S^lein, (Signora." @r glaubte @th?a§ 
ju »erfte]^en , tt)cöte i?crge^en unb n?agte e§ trieber 
nic^t, @r fa^), ba| e§ fid^ um ein ©e^eimni^ l^anbele, 
aber er aä:)kte bie ißitte be^ armen iBertt?unbeten, ber 
fo fc^ön n?ar, fo fanft gefeuf^t unb il^n mit \o mitleib^ 
crregenber (Stimme angeflet)t ))atk. „3Ber iDirb e§ 
tücf)! fein?" f^rai^ er bei fi(^ felbft; „mir fd^ien e§ 
ein jarter .gerr ju fein. -Sft e§ t^ieffeic^t ein gürft? 
^^ber bie SJiattea fagte bod^: „,,g>aben(Sie feine gurd^t, 
(Signcra!'" unb aud^ mir !am x^xt Stimme wie bie 
einer grau tjor. 3)üd^, njer ^at je grauen gefe^en, 
bie ©clbaten finb? Unb bennod^ fie^t man fo mandbe 
bumme (Strei(^e gegen bie armen 2)eutfd^en mad^en. 
gort unb fort tommen junge Äeute t^orüber, bie gervibc 
tüie bie Starren finb, unb Säger fd^einen, bie »Isafen 
jagen. 5a, ^afen! S^r armen iBurfd^e ! -S^r hjiffet 
nid^t, ba^ bie 3)eutfc^en iöären, £ött>en finb. Sie ik^ 
^en nid^t mit ®Ia9e^anbfc^u^cn in ben ^rieg, n?ie 
S^r, unb 1;)i;iben feine fo bartlofe, feine, treibe ©efid^t^ 
d^en, ti?ie S^r, unb feine fo n?o^I gefd^eitelte, buftenbc 
§aare. Sie I)aben eine gebräunte, abgehärtete ,gaut, 
ftru^^ige, gevoic^^te 33ärte unb fd^trielige Jgjänbe unt) 
gäufte. . . . 



372 

„Um mit i!)nen ju läm^fen, brandete man un^, 
S3auettt; aber in biefem Kriege fe^e id^ 5yiiemanben 
anber§, aU fc^mucfe, feine Jünglinge unb S3ürf(^(^en, 
bie ganj it)ie gräulein§ au^fe^^en* ^ft auä:} bann unb 
tDann ein ißauet babei, fo fie^^t er n?ie ein S^agaBunb 
unb lieberlid^et @efet( aug* 3Ba^ fpH bag bebeuten, 
baß !)eut ju S^age bie «gerren, bie bo(^ fonft tu^ig im 
@au§ unb ^raug bet ©täbte Hieben, in ben ^rieg 
jie^en, unb bie 53auetn unb ^anbn)er!er, iuelc^e Mf^ 
tige unb frieg^tauglid^e Äeute finb, je^t frieblic^ ju^ 
fe^en unb feinen ^a^ unb Ingrimm gegen bie 2)eut^ 
fd^en geigen? 3)a§ (S^rü(^ir>ort ift bü(^ tid^tig, ba^ 
bie ^errenleute aU^ einen (Siparren ^aben. S^un ift 
e^ bie S^larri^eit, ^tieg fü'^ren ju it»oEen; aber bie 
!l)eutfc^en tr>erben i^nen fd^on eine ^rjnei toer[d^reiben, 
bie fie curirt»" — 

SQSä^renb Waxco ftd^ biefen unb ä^nlic^en ©ebanfen 
l^ingab, rief i^m SQlattea: „^Dlarco, biefer Jüngling" 
(unb fie tt)in!te il)m, nä^er ju treten unb fagte il)m 
leife : e§ ift eine ©ignora, aber ♦ » » ♦ ft 1) „biefer Jüng- 
ling brandet eine ©rfrifd^ung, aber iüa^ anfangen? 
mx finb arm, Sleift^brü^e l}ahcn Vüir nic^t, unb toon 
l^ier big in ba§ Birt^^^^it^ ^^^ 2)orfe§ ift eg. über 
eine Wl^ih] e§ ift tiefe S^lac^t, ringsum ti3Üt:^et ber 
^rieg, unb bie SfBege finb unfid^er; iüei^t 1)U, trag? 
melfe einmal ettr>a§ SJlild^ in ein ©lag unb bringe fie 
fogleic^." 

Wlaxco eilte in baß $aug jurüd, fanb feine SDZäb^ 
c^en f(^Dn ^u ^cttt unb ben 3^üniD unb ^{)ecco, ben 
einen auf ber ^anf, ben anbern auf bem ^ifd^e liegen 
unb fdblafen; er na^m ein ®la§ , ging in ben (Btaü 



373 

unfc ntolf, feilte bte TOId^ unb trug fie bann in ben 
(Sc^n^p^en :^inau§, trä^tenb i^m Beftänbig im ^c^fe 
^exum fu^r: „@ine grau! arme§ ©efd^ö^f! SBa^ ift 
ba§ für ein ©elüfte, auf bem @trof) lu fterben, tr>enn 
man ju ^aufe icei^ @ütt n>ie i?iele ^fü^Ie ^at! Unb 
tuarum? ^(^ begreife e§ nic^t: um bie 2)eutf(^en nie- 
berjumac^en, !ann man ba btefe 3^amen brauchen? 
Unb trer n?ei^, ii?o^er fie ift? fie ift toieKeic^t fe^r ii?eit 
^er, Unb irenn ioir e§ nid^t erfahren unb fie ^eute 
^aä:jt ftirbt, bann ererben fie i^re Altern, irer it»ei§ 
tüie lange erwarten. $Ba§ finb ba§ für ©efc^ic^ten, 
n?a§ finb ba§ für Steilheiten ; . . ]^iel)er!cmmen unb 
l^ier fterbenr , . . aber ic^ banle ©ott bafür, fie ftirbt 
n?enigften^ in (5;:^riftenarmen : fie ift in leine gurc^e 
unb in feinen ®raben gefallen, n?ie fc i?iele 5Inbere." — 

SOBäf)renb ber gute äJ^arco biefe SBetrad^tungen an:= 
fteüte, unb mit feinem ^ic^td^en in ber einen ^anb 
unb bem ?[}Jilc^gIafe in ber anbern unter bie Qaüt 
trat, ^örte er aufien lärmen. " dr blieb flehen unb fal^ 
einen (Scibaten tief befümmert unter ben ^crticu^ 
treten. — ,3er ift ba?" fragte er ^Ib ängftlid>, l)alb 
cntfc^lüffen. 

„@uter 9}?ann, ^abet (Srbarmen mit mir, ic^ bin 
ein (gelbat von ber rcmifd)en £egicn; ic^ machte mit 
einer 5lbtt)eilung bie 9?unbe, al^ un§ ein ßcr^^ 1)niU 
fc^er aue! einem §interbalte überfiel, un§ umzingelte 
unb ben grefiten X^eil meiner tameraben ju ©ofange^ 
neu mad^te. ®lüc!üd)er $Beife fam id) ballen, inbcm 
xd) n?ie ein ^irf^ über ©räben, ^eden unb 5(bftürje 
fV^rang; id) irre fd^on feit jnjei (gtunben auf bem Selbe 
uml)er c:^ne ju iüiffen, tücl^in, big ic^ enbli^ in biefet 



374 

f)^i(^tung ein Keinem Ätc^t erbltcite unb in @ute 5lrme 
mici^ pd^tete, ^k'i)^t mit bei, nehmet mic^ für ^eute 
^ai^i auf, ein tx>enig (Stro^ genügt mir, einen ^eu;= 
boben iijerbet 3l)r fc^cn ^aben," 

— „tgerr «Solbat," ant'woxt^t^ Wlaxco, „id^ bin ein 
armer 5iJ^ann , . . it)enn ^^t (Sui^ begnügt . , , njerben 
iDir fc^on einen SBinlel finben. . . . . 5lber ba unter 
bem (Sc^u^ipen liegt ^emanb im Sterben. 3Benn 
^:^r mit mir fommen tvoUi, üie'tteic^t iri^t ^^x, ix»er 
eg ift." — 

3)er (^plbat folgte 5D^arco, ber in feinem »gerjen 
f^ra(^: „(Sel^t einmal, aud^ noc^ biefer! 5(rme ^inberl 
fie finb gerabe iuie jerf^rengte Schafe. 2Bie Wim, 
laxt unb ii;)einerli(^ ift ni(^t aud^ 3)er! unb biefe §err^ 
d^en l^aben ttn ti|el fi(^ ti3bten ju laffen: eg fd)eint, 
bafe i^^nen i^re ,gaut tr>enig ii^ert]^ ift, unb boc^ ift e^ 
eine fo feine, frifd)e unb jugenbüd^e ^aut!" — 

^l^ fie barinnen it>aren, fd)auten bie ^Jrauen auf 
unb irurben, n)ie fie einen (Solbaten bei ?QJarcc crblid- 
im, bor ©c^reden rt)ei^ ifoie ein Äeid^entud^. 3)er 
(Solbat trat nä:^er, hztxaä:}kk ben ^ertnunbeten, unb 
ber SSertDunbete Utxadikk i^n unb rief juetft aug, in^ 
bem er beibe ^änbe au§ftrec!te: „5(c^, TOmo, Du ^>ier'^ 
unb ^oie?" — 

TOmo Dermod^te !aum ju fagen: „^oliffena!" fo 
grofe n)ar feine Ueberrafd)ung unb fo grofe bie innere 
5lngft unb fein (Sd)merj. ^r ftanb unben?egüc^ t)or 
biefem tobtblaffen @efid)te, i>or biefen eingefallenen, 
matten, fid^ \)erbrel)enben ^ugen. 

3)ie grauen berul)igten fid) tvieber, nal)men Maxcü 
ba§ @la§ au^ ber ^Janb, l)oben bem gräulein ben 



375 

^c^f fanft auf unb liefen t^t langi'am unb jorgfättig 
bie laue TOI(^ in ben 9Jlunb träufeln» 2)ie 5(rme 
tonnte unter bem bo^^elten (Sd^mer^e be§ june^menben 
Uebel^, be§ 5Inbltd^ be^ ©eliebten unb ber njieber^ 
ertrac^ten ®en?iffen§biffe nur tropfennjeife ben Sran! 
^eniefjen; fie ^telt an, fd^aute dngftUd^ um fid^, büdte 
nac^ ber SJ^abonna l^tnüber, :^eftete tia^ 5Iuge auf 
\^x ^ntli|, n?arb ettua^ fetterer unb lonnte ein ^renig 
me:^r trtnien. Dkd) bem 3:rin!en füblte fie fic^ ge^ 
ftärlt unb ftrerfte 9)timo il^re fc^on faft lalte ßanb 
^in, ergriff bie feine, brürfte fie fc^rt^ac^ unb jog fie 
mit ben Sorten an fid^: „9}limo, bie ^JJkbonna ^at 
3)ic^ eigens, id^ njeig nid^t n?ie, ^ier^er geführt: Xu 
fiel^ft, bafe ic^ fterbe, id^ bin in ber ©eite toertDunbet 
unb burd)bol)rt, id^ ^be fein 53Iut me^r, unb mein 
Ifttbem n?irb immer fd^n?cic^er. ^ber biefer %o't ift für 
mid^ Äeben. Max'ia, bie gürbitterin ber ©ünber, er^ 
ttjirft mir in i^rer QBarm'berjigleit i>on -Sefu» 3Serjei= 
I|ung meiner »Sünben, fie tilgt mein Unred^t: mein ,ger^ 
ift umgetranbelt. 5ld^, meine £)mbeflina l^at mir biefe 
©nabe ertrirtt, fie t^at fo 'cid für mid^ gebetet! (Sie^ 
jte ba, fie ift immer ^ier, fie i^erld^t mic^ feinen 5(u^ 
genblidf," 

Wmxo f(^aute fid^ i>ertrunbert um, unb fud)te bie 
£)mbeüina mit bem 5luge, unb and) Wlaxco unb bie 
t)eiten grauen fd^auten fi(^ um: Mc treinten, aber fie 
fa^en nur ben großen (Sd^atten ber ^ertoorf^ringenben 
S3alfen unb nur baS £id^t(^en auf bem fleinen 2:if(^e 
ber SD^abonna, rt>eld)e§ fd^on cixca^ matter brannte unb 
ba» Del faft ganj i>erje^rt ^atte. 

^oliffena fcuf^jte tief auf, trä^renb bie junge @^e^ 



376 

xania x^x ben falten ©c^tijei^ toom ©eftd^te n?ifd)te, unb 
fu^r bann fort: „SJltmo, toer^eil^e mit bie bofen ^ei=^ 
f^iele, tt?el(^e id^ 3)it gegeben, nnb ben ,§o^n, ben 
biefe i)etf[uc^te S^nge gegen (S^^ttftng nnb gegen aUe^ 
«getUge \o üft bor 2)etnen Df)ten anggef^rod^en ^at, 
nnb toot OTem bie ©inlabung, 2)i(^.in bie geheimen 
©efeKfd^aften anfnel^men jn laffen nnb jenen factilegi:^ 
fd^en ©d^yrüten xmb tnc^Iofen iBünben beijnttetem 
<Sd^rt>öte mit e^ , Da^ 1)u 3)i(^ nid^t aufnehmen laffen 
ii^itft, f(^ii)öte mit e§, 5!}^imo»" — 

„^ä!) fd^rtjöte ^it e§, ^oliffena," antn?ottete Wlmi> 
mit öon ^d^Ind^jen etftidftet (Stimme* 

„(Sib mit bie ^anb batanf, fd^tt)j3te e§ bei bet 
SJ^abcnna; fd^ane bottl^in, blicfe fie an, fie ^ött nn^,. 
fie fie^t nn^." — 

„SBo^I, id^ f<^it)öte e^ 2)it Ui bie[em ^eiligen, 
«übe.'' — 

„TOmo, nntet bem Unted^t, ba§ id^ beging, btennt 
nnb fd^met^t mid^ am ^[Reiften ba§, bag id^ jene nn^ 
glüdlid^en, nnbefonnenen 5D^dt)d^en i?ün gotli nnb S3o=^ 
logna ^nm ^u^max\d)^ angettieben ^ab^ nnb befcnbet^ 
bet SSettat^ an bet ©inliana toon $abna. X)a§ liebe 
SDJäbd^en, etft fünfje!)n ^a^te alt! i>on bem ^etjen 
i^te§ gnten 35atet^ getiffen! n?ie tijitb bet gnte ^zxx 
ii^einen! 3ld) fiel^, fnd^e, mad^e, ba^ fie in bie t^ätet^^ 
Ud^en Qltme ^ntüdfgebtad^t ^itb. ©inliana njitb gelten;. 
ba^ atme £inb ^at e§ fo fet)t betent!" — 

„^a, bern^^ige !I)id^, id^ iretbe e§ tf)nn." — 

„3JJimo, mnn Xix (3ott bie ©nabe fd^enft, ba^ 
Xu nad^ 9^om jntiicffe^tft, fc fage jenet f(^nlblcfen, 
teinen 5llifa, jenem lieben ©ngel, baf; id^ mid) i^ox 



377 



i^t niebertijerfe unt fie Bei ter aßetfeligften -Jungfrau 
Uttz itnt befd^trcte, taf> fie mir ta§ Qlergerni^ ^et^ 
^ei^e, it)e(c^e§ t(^ ibt gegeben l^abe, taf> fie tie ruc^=: 
lofen iBü(^er t?etBrenne, bte t(^ getauft ^abe, um fie ju 
ijerbetben, unb ba^ fie geiriffe irteligti?fe, i^etfii^rerifd^e 
@runbfä|e t^ergeffe . . ." — 

^ter geriet^ bie Qtrme ganj in 35erii?trrung, terjertte 
ba§ ©efic^t unb atbmete ängftli(^et unb [ebnerer; fie 
troÖte f^red^en, aber lonnte nid^t Wlmo fiel auf bie 
^niee niebet, bebedte fein @efi(^t mit beiben ,)pänben, 
legte feinen Äc^f an ben 9f^anb ber «Streu unb Meinte 
unb fc^Iuc^jte. ^cUffena ii?intte ber 5[Rattea, na'^m 
beren ^anb, fd^cb fie in bie iBrufttafc^e ibre§ 9?ccfe§, 
liefe fie ein S^äfc^d^en ^erau^jie^en unb f^rad) f)a(blaut: 
„mattea, barin finb 10 ©ribftiidfe, öO^cubi; ^trei ba^ 
^cn tertrenbet 5!)r, um für meine (Seele unb bie iMe^ 
len anbern ^taliäner, n^e^e ^eute im 5lam^fe gefallen 
finb, ?[)?effen lefen ju laffen; bie übrigen 8 geboren ©ud^ 
unb ber S^eranja jum 5(nben!en an ba» iMele @ute, 
ba§ ^'^r mir ern?iefen i^abt." ~ 2:ann fd^n^ieg fie, 
n?anbte bie klugen auf bie Seite, gteidbfam um ^eman^ 
ben 5(nbere», ber m1^cn \^x ftebe, ju grüben; i()r @e^ 
ftd^t ^eiterte fid^ auf, man fjörte fte mit ben £i^^en 
li^^eln: „ja, id^ tcmme, SDmbctlina . , . ad) . . . hdc 
für mid)." — Xann fe()rte fie ba§ .gau^t ber Wla^ 
büuna ju, fd}(ug bie 5(ugen nod} ^tveimal auf, fdniute 
fte an,,Iäd)elte unb f^rad): „9)?arial" Sie faltete bie 
§änbe, aber fie fielen i()r auf* bie S3ruft jurüd; fie 
at^mete teifer unb in größeren 3^ifd}enräumen; bcinn 
öffnete fie ben aJiunb, neigte ba^ ^auv^t unC i^er]d)icb, 

?(JJarcc, ebenfalls in 3:^ränen jerffoffen, nal^m SKimo 



^. 378 

am 3ltme, richtete i^n auf unb f^rad^: ,,^ommen @ie 
mit mir." — Wlxmo tvax tt?te htiäuU, f^tac^ fein SQSott 
iittt) lie§ fid^ ganj tritfenlog in bie Md^e führen. @0 
fing bereite ju bämmern an. 



xxvn. 



2)a^ ^jicmontcfifdje Säger. 

^n ber Sit)if(^enjett it>ar ba§ ganje jenfeit^ beg $o 
gelegene £anb mit ben italiänifd^en Segionen angefüöt, 
bie übet ben $ü gegangen traten unb in ba0 SSene^ 
tianif(^e toorbrangen. 9f^üi)igü, SSicen^a, 5ßabua, Zu^ 
toifo bi§ jut 1ßiai)e unb pm S^agliamento ^in toax ein 
tuI)eIofer Qlmeifen^aufen ton ge^enben unb lommenben 
^olbaten. X)et ©eneral 3)utanbo *) ^ielt fid^ mel^r 
in ber 5Jlä:^e beg .gau^tquartiet^ ton ^axl ^Ibext, um 
l5a§ TOttel ^u befi|en, fic^ mit bem ^iemontefifd)en 
tgeete ju toexbinben, ober n)enigfteng bie Unterftü|ungg^ 
tru^^en toom Könige an fic^ ju jie^en unb ^ann jener 



*) 3)er piemoutcfifd^e ©eueral Siiranbo miirbc bem fapftt 
t)om Äöiiige (iart ?l(bei-t sugelviefeu , um baö pä^ftlid;e Wliüt'dx 
3U orbnen; ber ^^t^a^ft iitertnig i^m mit bem ©eneval ^erravi bie 
Leitung bei* rl^mi[d;en Legionen, um bie ©ren^eu beö ^^ird^euftaateö 
ju ^ feeti>ac^eu. 3)ev (SJeiierat j^ncd)i Wax iu bie 33eU)eguugeu ber 
momagua im 3at;rc 1831 berftricft uub befc^äftigtc febt bie Oefter* 
reid;er iu griaut. 3ömbeccari, ein bolognefifd^er (Äbetmaun, u^ar 
^nfiibrer einer @d;aar l>ou ^reiiüiüigeu. 



9' 



79 



(Solonne ben Ü^ürf^ug abjufd^neiben, bie bur(^ £ärn^ 
t\)m 3>erona ju §ülfe eilte, i?on tvo au» 9)Zari'c^at[ 
9iate|fv ^iß S3ert?egimgen te^ jirt[c^en bet (ätf(^ imb 
bem SRincio gelagerten £cnig§ ju burd>!reu^en fachte, 
©eneral gerrari mit ben römifd^en Legionen tüarf fid^ 
fd^neH nad^ 2^ret»i)c, um bie ©arntfon be^ ©eneral^ 
5uc(^i ju i?etftär!en, n?el(^er mit 9JJü^e bie geftung 
fPalmanctoa ^ielt; Ubine n?ar in bie @ett?alt ber£eftet^ 
reicher gefallen, unb 3uc(^i, na(^bem er in <Bä)axmü== 
|eln unb tieinen 2^reffen t?iele Seute t^erloren, in jenem 
$la|e gteic^fam Belagert. S^niBeccari überfc^ritt mit 
feinen 33ülügnefen unb 9?cmagnclen bie ©renje vor 
ben ^äp[tUd)en ©eneralen, unterftü|te bie S^ebeöen be§ 
Jg)erjcg^ i>on SJJobena unb riicfte bann über ben 'üßo, 
um ben ^Benetianern ju «l^ülfe px lommen, bie fic^ ge= 
gen £efterreic^ erbeben ^tten, aber t?on ß^arl Gilbert 
bem ^c^ufee ibrer eigenen ,g>elben!raft überlaffen trurtcn 
unb jeben 5lugenblicf beforgten, i^cn bem ,geere i^en 
^drntben unt ^'ontieba erbrüdt ^,u uu^rben. 

2>enebig l)atte ncimlid) ben gelbmarfcbaHlieutenant 
^ic^t^ bereite üerjagt, unb, fein eigener Jperr geircr- 
ben, fic^ ,3ur 9ie^>ubli! ertlcirt. ^ liep auf ben (2e^ 
gelftangen ber ^45iajetta bi ©an Wlaxco ben alten ^'6^ 
tuen be» abriatifi^en 30^cere§ flattern, unb bie ©tdbte 
be^ geftlanbe^ fd)auten auf benfelben, i>cn feinem @e^ 
briiü (2d)u| unt 2>ertbeibigung crl)cffcnt. 2)er ßött?e 
Don ^HMtebig aber bemertte, baj^ feine brauen ftum^f 
unb entträftet feien, unb briillte trot)l laut, allein nic^t 
jur iserti^eibigung ber 53unbcoftäbte, fonbern toielmcl)r, 
um für fic^ ben ©c^u| unb bie «gülfe ber römifi^en 



• 380 . 

Segtonen nnb bet S^tu^^en i)on S^ea^el nnb bet fiom^ 
Barbei anjutufen. 

5ln einem SD^dmotgen gefd^al^ e§, baj jtüet junge 
SSeronefen, ble mit anbeten greirtjinigen ^on ber Uni^ 
i?erfität $abua in Sret>tfc lagen, beim @:pajiergange 
am I)ettii(^en Ufer be^ @ile auf ben ©ebanten famen,. 
bei ben S^ominicanern ba§ rtinnbetfd^öne ©emälbe \>on 
gra (Sebaftiano bei ^iombo in 5Iugenf(^ein ju nel^^ 
men» SBä^renb fie fid^ langfam in biefer 9?i(^tung be== 
n^egten unb ber leidste ^auö!) ber SJlorgenluft mit ben 
gebern i^rer ,gelmbüfc^e fipielte, f^rad^ ber ©ine, ber 
5[Jie^^n§bergc ^ieg, ^u Ointenor: „©eftern Qlbenb tvarft 
:^n nii^t im (^a\e auf ber ^piajja unb ^aft alfij aud^ 
nid^t bie iuic^tigen Sf^ad^rid^ten gehört, tüetd^e un§ ber 
ß^cmmiffar ber ri3mifc^cn Legionen, ber tom ©eneral 
gerrari ba^in abgefanbt irar, aug bem £ager be^ ^h 
nig§ brad^te." — 

„3Ba§ ^t er un§ @ute§ gebracht?" — 

„3)a§ arme ^e^d^iera liegt in ben Ie|ten Sitgen 
unb brid^t unter ben S3elagerungggefd^ü|en, bie e§ mit 
it)rem SDfJunbe fo järtlid^ füffen, jufammen. X)ie SBaK^ 
fd^ilbe, f)alben ^D^onbe, bie SBöfc^ungen, ißafteien, (Sour^^ 
tinen, M^^ !rad^t, brid^t, jerf^^littert unb l^erbri3cfelt 
bei biefen ©d^üffen. @§ finb bereite geiraltige S^Jiffe 
bineingef(^üffen unb bie ißrefc^e ift größer al§ ein 33ad- 
ofenlcd). gä^rt ber ^er^cg t^cn ©enua fo artig mit 
feinen SiJJauerbred^ern ^u arbeiten fort, fo ift Uf arme 
geftung^ ber Uebergabe na^e, morgen erwarten it>ir bie 
(Sftafette." — 

„2Benn eg fo fte^t, trerben SÜJantua unb SSerona 
balb ben ^iemontefen im "MMqw fein," — 



381 

ttet na(^ 3)lo^jambano »erlegt 9Jlan mu^ gefte^en^ 
Vit $iemontefen finb i)ot aU^n anbeten ^taliänetn 
lam^fe^mut^ig unb tapfer." — 

„SQ3a§ mt(^ betrifft, fo merbe t(^, fo lange id} nti^t 
^öntg Gilbert mit feinen ©eneralen auf ber 2:erraffe 
be§ ^alafte» (Sancffa, ber auf bie @tfc^ fc^aut, fpeifen 
fe^e, nid^t» barauf galten. 9^abe|!t) ift ein fc^Iauer 
Filter. 3Ba§ berichtet ber ß^ommiffar über bie @tim^ 
mung im £ager?" — 

„(5r fagt, ba^ £)fficiere ioie (Solbaten n?a^re ßi3tren 
feien unb bie Sombarbei unb 35enebig in ber §anb 
i^aben»" — 

„SOßoate ©Ott!" — • 

„SBeifet 3;u, ^(ntencr, n?er ber ©ommiffar ift? ^c^ 
^ab^ x^n geftern 5lbenb unter einem «gaufen rcmifc^er 
@c^arffc^ü|en gefe^en, bie er in il)r £}uartier beglei? 
Uk, ^d) l)abc gehört, bap er au§ beu ^anfeftcibten 
geboren fei, um ben Unab^ängigteit^frieg ju fcrbern, 
unb bafe er toen Sebermann für einen bänifc^en ober 
fc^n3ebif(^en ^rinjen gehalten ererbe." — 

„2)u täufd^eft Xid), lieber greunb; er ift unfcr 
Mitbürger, unb 3)u mufjt X'id) ncd) ganj gut feiner 
erinnern." — 

„(So? aber tr>er ift er benn?" — 

„XvL erinnerft Xid^ gc^ri^ ncd} an ^fcr, jenen rci^ 
(^en Suben, ber in ben (Schulen beg !aiferli(^en %^ 
ceum^ bie 9?t)etDri! ftubirte, al8 irir ned) in 2:crtia 
iraren." — 

„3a tro^I; unb n)a§ ()at bicfer mit 3)änemar! unb 
^d^njeben ju fd)affen?" — 



382 

„5Jii{^t^: aber trenn 3)u T)\6} ncd) gut etinnerft^ 
fo n?at er ber einzige -Sube, ben bie (Sdfyüler nic^t 
ausflutteten, bem fie feine (Sd^nt^^d^en fc^Iugen, unb 
ben fie nidbt burc^ ©runden unb baburc^, ba^ fie 
(S(^tt>einSo]^ren mit bem 9f?j?djij)fel bilbeten, ju er^üt^ 
nen unb aufjubringen fud^ten, @r War fo taUni^oU, 
ba^ i^m nur Senige gleic^famen, babei artig unb fein,, 
red) bur(^au§ nid^t nad) ber -Subengaffe unb fal^ trie 
ein (^belmann au§. @r ging immer aCfein »or bie 
$orta 5Ruot>a unb bem Ufer bella 35ittoria entlang, in^ 
bem er fid^ fd^njeigenb unb gebanfent^oH mit Sefen be^ 
fd^äftigte." — 

,,£), je|t fäHt er mir trieber ein. ^a, 5lfer! er 
lut) mid6 oft in ba§ (S^afe bort ju ben jtrei ^^ürmen 
ein, (gr rerfd^tranb auf einmal, id^ glaubte, er l^ätte 
bie Unirerfität belogen." — 

„9^ein. (Sein iBater, ber ein iöanlier ift, ^at oft 
©efd^äfte mit meinem 3Sater, unb trir 1)aben i^n nod^ 
im leiten ^erbfte in unferer ^'xUa gefeiten, n?o er et^^ 
Ixdjt %ao^t h^i unS blieb. @r erjä^lte unS mehrere 
MaU, bafi 5(fer nad^ bem erften ^^ilofoip^^ifd^en (^ux== 
fuS "oon feinem Dl^eim nad^ «gamburg gerufen Sorben 
fei; biefer £)^eim ift ein fel^r reid^er Wann, ^at (Sd^iffe 
auf ber See fal)ren unb »erte^rt mit allen Äüften be§ 
baltifc^en unb treiben ?O^eere0 bis nad^ Qlrd^angel, n?o 
er 5!}Jagajine unb 53an!en errid^tet ^at, bie mit ben 
iBörfen ron Stodf^olm, (S:^riftiania unb Äo^enl)agen 
in 5Serbinbung fteljen. Qlfer tr»ar im »gaufe feineS 
£)^eimS fel}r t^ätig, mad^te riele 9^eifen, lernte toielc 
S^rad^en unb na^m bie SD^anieren unb bie ,g»altung 
an, trie fie ber ^om^ unb Ueberflu^ beS 9fJeiä)t]^umS 



383 

geftattet ©ein 3>ater ^at un§ ö^fagt, ta^ t^n an ben 
norbifd^en »gcfen 9^temanb an ^rad^t unb @lan^ nbet^ 
treffe, unb bag i^n felbft Surften unb §erjoge ju 
i^rem innigften grennbe nnb SSertrauten l^atten. W^ 
ein er begeifterte fi(^ fo fel^r für bie grei^eit ber beut^ 
f(^en 35cl!er unb f(^Icf> fid^ an bie iöeti?egung§männer 
fo feft an, ba§ er bie j[ugenbli(^e Ue^)pig!eit ^^ö^eren 
iBeftrebungen ^um £)^fer brat^te unb ftcb ganj ber 
(Sac^e ber SBiebergeburt ©urc^a'^ treibte; für biefe 
terii?enbet er nun feinen ganzen ^^leic^t^um unb @eift, 
<Bo l^at er j[e|t auf feine unb ber beutfc^en ©efell^ 
fc^aften heften »iele Junge Äeute für ben italiänifdBen 
Unab^ängigfeitgfrieg gen?orben » . ." — 

„^d) begreife. Unb unter ben rcmii"(^en :2egicnen 
f^ielt er ben gürften!" — 

„5m ©egent^eil! 5lfer ift jurürf^altcnb ; ba er 
aber reic^ unb ebel ift unb t>cm DIorben fcmmt, ba er 
fc^ön unb ^rac^tliebenb ift unb auf großem gu^e lebt, 
fo galten fie i^n für einen dürften." -- 

„Principes Nephtali, principes Juda, principes 

Zabiilon ! ©r it>irD ein jtt^etter (Samfon unb bie Xeut^ 

■(^en ererben bie ^^()i(ifter fein; attein ic^ ireip jnid^t, 

ob fie fi(^ mit einem ©fel^finnbacfen bie Äö^fe ein* 

c^(agen laffen n?erben." — 

„3)u treibft immer 3)einc l^eiteren (Sc^erje, n?ie ein 
guter 3?eronefe, tradferer 5(ntenor." — 

„$ßag foü man anber^ treiben? 3)ie 9^arr^eit, un* 
ere ©tubien ab^ubred^en unb un§ in ben Ärieg ^u 
türjen, t)aben tt>tr nun einmal begangen, unb nadb 
'J^erona trerben n?ir, trenn anber^ ßarl Gilbert nic^t 
nnrüdft, nicbt mehr X}cn %u^ fegen, aud^ n?enn bie 



384 

Äugeln bet 2)eutfc^en fo l^öfUc^ flnb unt) ung übet 
ben Äö:pfen iDegf(iegen; ba^er muffen it>ir, mein freu- 
tet SDlejjugbergo, ben SD^lotgen mit 5piaubeteien unb 
@(^etjen unb attetlei Seittoertreib l^etumbrtngen/' — 

„(SoHen irir 5Ifet auffuc^en unb bie alte Gelaunt* 
fd^aft mit i^m erneuern?" — 

„@erne, id^ möchte bo(^ enblic^ einmal (Sttra§ über 
bie Äombarbei l)ören," — 

5lfer ^atW fid^ nad^ einer langen Unterrebung mit 
bem ©eneral gerrart, bem ©eneral (Suibotti, ben 
£)berften ber Legionen unb ben Ma\ox^n ber Batail- 
lone, trorin ber $lan jur @ntfe|ung $almanuoi)a'^ 
unb pr ^Vertreibung be^ beutfd^en ?Dlilitär§ nid^t blo§ 
r>on Ubine, fonbern au(^ nod^ um l^unbert teilen 
n^eiter über bie 5piaüe bef^p^en ti?urbe, rt)ieber in fein 
Quartier begeben, um mit einer ^eiteren ©efeUfd^aft 
römifd^er Regionäre eine ©rfrifc^ung ^u nehmen* 2Bat)^ 
renb ber SBirt^ ß^otelette^ unb gercftete Äeber ^jurid^:^ 
tete, fanben bie beiben jungen 3>eronefen i^n im (Saale 
im @ef:präd^e mitgreunben; fie grüßten i^n artig unb 
baten, fie abfeitg emipfangen ^u iroCfen. Qlfer brüte 
i^nen folbatif(^ bie §anb, nal)m fie mit auf fein Sim- 
mer, be^anbelte fie, aU fie i^m i^re 35aterftabt unb 
9Zamen genannt, überaus freunblid^ unb" befragte fie 
über taufenb <Sad^en unb ^ erf onen. 

„3Bag mad^t ber 5lleffanbro loon ber ^ia nuoba?" — 

„(Sr i^at ein 3Beib genommen, i)at fd^on jnjei fleine 
Äinber unb :^at fi(^ mit £eibenfd)aft auf^ @elbi?er== 
bienen i^erlegt." 

„Unb ®igi i>on ber großen (Strafe?" 

„@r machte e§ ^vernünftiger aU bie Zubern; reid^ 



385 

tüte et it>at, [(Raffte et fi(^ äße ©efc^äfte unb (Sotgen 
tocm tgalfe, etgab fi(^ bem «Stiele unb %xunU unb 
lebte fo ü^ipig rt?ie ein ©tuet 3?te^." 
„^ie?'' — 

„^a, ge^i^; 'con feinem nnge^enetn SfJeic^t^um 
^etftel et in bie äu|etfte 5Itmnt^; abet 9let(^iro^I ift 
et ncc^ (eic^tfettig imb fctglo^ xmb mad^t fid) 5)Zic^t^ 
au§ feinem (älenb ; ec ift ii)m mit eine Keine Ina^^e 
;&eibtente geblieben." — 

„@utl Unb (S^ecco, in bet S5ia San 2:ommafo 
unb fein 3^ettet ^atlo, bie immer beieinanbet traten, 
Itvtx feine, gefittete, talentl^oHe, fleißige ^utfc^e: n?ie 
fte^t'^ mit it)nen?" — 

„S^im: S^eccc i^at fid^ ben ctientalifd^en <S^tac^en 
gctribmet; et betei^te (S\)tien, $aläftina, ben fiibancn, 
c|te übet ben ^igti§, btang bi§ nacb ^etfien \^ct 
unb !am im i?etf(offenen £)ctobet nad) S^etona ^utürf^ 
um ganj feinen etf^ncgtvi^^ifd)en @tubien ju leben* 
©t etjä^lte un§ n?unbetbate 3)inge 'oon ben ^u^3gta^ 
iningen 9^init>e'o unb jeigte un§ Steine mit i8a§telief§ 
unb Stjmbolen affi)tif(^et (Suttut; e§ trat n?it!lic^ be- 
lel)tenb, i^n etjä^Ien ju Ijöten." 

„(5§ ge^ött ein befcnbetet ^o^f baju, um fid^ auf 
Diefe Stubien ju n^etfen; ^\)x etinnett (^ud), trit ttie^ 
ben unfetn Sdjetj mit i^m, n?enn et an jeb^m ^age 
^cid} bet Schule nad^ Santa Äibeta ging, um bie ^u^^ 
ätabungen be§ tömif(^en ^^eatet§ ya fe^en; n?enn bet 
iute £etl bann auf einen gteunb ftie§, fo !am i^m biefer 
tic^t fo leichten £auf§ bat^on: „,SieI), ba§ n?at ba§ 
Dbeon; bie^ n?at fid^et ba§ ^ptofcenium; ba^ traten 

Jufc üon *8eroua. I. 25 



386 

bie ^lu^gänge unb ^ter mußten bie Sogen bex 5ßatrt= 
cierfamüte geix>efen fein; iene Äöc^et bienten baju, 
um bie ©langen für ba§ 35elatium p befeftigen/" — 

,;Unb trag fing er nid)t im 5lm:p^it]^eater für @e^ 
fc^tc^ten anl 3Bie trieb er fic^ unter Jenen ^ogen, 
sfficlbungen nnb finftern SBinleln ^erum! Sc^ l^abe 
i^n oft auf ber gläc^e ber ^itabeEe i?or ben «Steine 
]^aufen be^ toitrutoifd^en ^ogen§ feufjen unb aufrufen 
Igoren: ,,3Bann ioerben fic^ biefe claffifc^en SU^armor^^ 
fteine Voieber erf)eben, um aufg S^leue ben fd^önfkn 
SBogen lu bilben, ben Italien au§ bem golbenen Seit^ 
alter be^ 5luguftu§ geerbt 't^at'^ ©^ ioar ben gran^^ 
jüfen nic^t genug, bie ^afteien ^t 9J^id^ael nieberp^ 
reiben, fie mußten auc^ ben ^ogen ber @at>ia, biefen 
©egenftanb ber ^eit>unberung ber ganzen SBelt, ^er=^ 
ftcren !'" *) 

„2)er arme ^^ecco! 3d) glaube, er iuirb fd^on nod^ 
ein crbentlic^eg &M Q^it feuf^en bürfen/' — '2)ann 
begann Qlfer ein anbere^ ©ef^räd^, ba^ i^m naiver am 
^er^en tag, nämlic^ über bie gegenirärtigen Suftänbe 
S^erona'g, über bie (Stimmung, ^nfid)ten unb 2^enben^ 
jen ber ^Bürger, über bie militärifc^e ^efcftlgung, bie 
Lebensmittel unb ^a^ .geer üiabetjh)'^. 3)ie guten 
3ungen tonnten aber nur, wo e§ bie beftcn ß:igarren 
lu raud^n gab, wo man ben beften Riffen a^ iint 
bieg unb jeneg fc^öne 9JJäbd)en iüol^nte, unb il;rc 
Strategie reichte faum f^annenn^eit. Qlfer hat fie, über 
i{)n ju fd)tüeigen, nal)m fie am ^-^rme, füf)rte fie in 



') 2)er 33oßeu ftanb auf bem C£or[o, neben bem dafUÜ 5Beccf;,io. 



387 
^en (Baal lUxM unt lut) fie t)ott nebft ben 5lnberen 

iBeim ©ffen trurben t>er[(^iebene ©ef^räd^e geführt; 
ttetften§ aber breiten fid^ biefelben um bte Hoffnungen 
Deg fatbintfd^en ^eereg, unb 5lfer ti?ufete über ben Muti} 
Der tDaderen (Solbaten unb il)ren geuereifer für bie 3Ser- 
tagung be^ gremben au§ Stalten n?it!It(^ mer!tt)ür=^ 
Dtge ;i)inge ju - erjagten» „9}lan mu^ ben £cntg ge^ 
'el^en ^aben," fagte er, ,;rt)a§ er für !)ü^e ©ebanlen 
entpUt, ti?enn er i^on feinen ©eneralen umgeben ift 
3c^ trar in feinem ©efolge, di§ er »on t)en ^ö-^en 
oon 3[J?c^jombano bie «gügel, unb barunter bie tveite 
Sbene um 35erona, bie majeftätifi^en SBinbungen ber 
®tf(^, bie ^In^öl^en t>cn (San 5DZaffimo unb lin!^ bie 
ocn iöuffclengc, itberf(^aute. (5g glänzte i^m ber 
Stern be» Siegel auf bem 51[ntli|, — Jener ©tern, 
ttad) bem er fd^on Sa^^re lang auf feinem Sap^^en 
[d)aut, n?o ein ru'^enber ^öire, ber bie ®d)nau^e rul^ig 
auf bie Zai^t legt, nad) jenem fd^cnen ©eftirn am ^im^ 
mcl blicft unb f priest: ,„Sc^ eriDarte mein \d)b^ 
neg ©eftirn.'" Unb biefer @tem, fage id), leud)tet 
i^m tpie ein ftra^tenber 9^ubin auf ber (Stirne unb 
oerfprid^t i()m ben Slrium^t) über bie Unterbrüder 
Stviüen». (5^ entmutbigt if^n ircber ber ^nblid ber 
unbeficgten geftungt^iuerfe, ^r)eld)c bie tgiU^en i^cn ^e^ 
ccna auf ber Df^crbfeite umgeben, nod) bie tiefen ^tjci- 
ler unb ^aliffabcn unb ©d^an^^^en auf ber 9)Jittago^ 
feite, ©r betrad)tet rul)ig bie SQZaximilianotl^ürmc, bie 
fid) t?ün ben Eu^^pen i>ün 5lt*efa bi» jur @t. £ecn^ 
()arbgl)c()c binjie^en, unb f^ric^t, ju feinen 5lbjutanten 



388 

gen?anbt: „,3)ott, auf jener ^piattefotm, ttinten 'vo'n 
auf bag SQSü^l ^talien^!'" 

„^\i ber Äönig \o geftimmt unb \o jui?etft(^t§toolIr 
fo emeifen fid^ bie £)ffictere allet SQßaffen aU unüber^ 
treffliche «gelben* ^(^ ^be gefe^en, )[t)te fie nad^ bem 
^am^fe glü'^en unb fi(^ tvie Äöiren in bie (Scblad^t 
[türmen* (Sineg 5[}^orgeng befanb id^ mid^ im Äager 
ber 35or^ut am 9Jtincio; aEe iijad^t^abenben £)fficiere 
it?aren am guge einer £inbe über ben ^o^en Ufern, 
it>eld^e feitivärt^ i)on bem $onte bei ^org^etto nad^ 
SßaUegio fd^auen, in einem Greife i^erfammelt $ßag 
tüaren ba§ für muntere iBurfd^e, tüie fro^, lebfjaft, 
!ü^n unb ftolj! ©^ traren Qlrtitterielieutenant^ unb 
3)ragoner, baneben eine ©d^aar löniglid^er ©arbefol- 
baten unb leidste «gufaren; auf ber anberen ©eite 
ftanben Sf^eiter; barunter ein «gau^tmann i)om Sflegi^ 
ment @enua, ein Lieutenant i?om SfJegiment ^'ma unb 
nod^ anbere £)fficiere 'oon ber ^rigabe i?cn ©at^oi^en 
unb i?on ^inerolo- @^ it?ar eine 'wat)x^ greube, fie 
auf bem ^ra^boben über auf i^ren SDlänteln lagern 
ju feigem (Siner fag rittlings auf einer Kanone, ^n?ei 
auf einem ^ombenmörfer unb brei anbere ivieber auf 
einer ©ranatenlanone ; ber ©ine ii^ar ber Länge nad^ 
^ingeftrecft unb ftü|te ftd^ etn?a^ auf ben Menbogen; 
5lnbere mad^ten fid) über ^ödtelfleifd^ I)er, brei ober 
i)ier l^ingen an einer gelbflafd^e unb liegen ben £önig 
^üd^Ieben, @g it»ar ein ^er^Iid)eg Lad)en unb ^laxu 
bem, man erjä^lte fid^ SBaffentf)aten, bie man felbft 
üoHbrad^t ober 3lnbere auggeübt f)atten: „,^d) griff fie 
in ber redeten Slante an, — unb id^ I)abe eine (S;ülünne 
^ö^men gef^rengt, — unb id^ ftürjte mit breigig SOfJann 



389 

au§ einem ,gtnter^alte l^ettoor, fa^te eine (^(^rtjabrott in 
ber glanle, brachte fie jum SOßeic^en urtb t>er folgte fie 
Vi§ unter bie feinblic^en ^Batterien/" — ,„5^r kerbet 
^efte^en muffen/" fd^rie ein tüftiger SBurfd^e, „,bag 
jener (S:pa^toogeI un§ tüchtig toerläumbet i>at, ber ba 
meinte, bie ^efuitenerjie^ung ^abe nn§ „„entmannt!"" 
SBir woükn, er ^äre in ber ^d^Iac^t jugegen getreu 
fen, um ju urt^eilen, ob tDir (Sd^afe ober £ört>en 
feien!"" — iBrat?o ! e§ leben bie „„Sflugia^ 
t)o fi!"" *) — 

„9Bir follen leben unb unfere §elben!raft! ®aget 
mir boc^: finb unferer nic^t toieöei(^t ^tt)ei()unbert Df- 
ficiere im §eere be§ ^önig§, bie ^on ben ^efuiien 
erlogen njurben? ©erlagen tvir un§ aber ni(^t ^h^n 
fo ta^r, al^ -S^r toon ber ^rieggfd^ule?" 

„3Bo!;L 5lber 5^r riechet nad^ ben tutten," — 
„2Bir ried)en nad^ Kanonenfutter unb (Sd^Iad^ten^ 
f(^njei^. Ser tuar juerft auf ber ^rüde toon ©oito, 
unb fiel perft für ben 9^u^m 3talien§! @§ n?ar ein 
Zögling be§ föniglid^en ß^oHegiumg in S^urin, ber im 
9?egiment „,9^eal 9Zati'" btente. 3)iefer 3)ragoner== 
officier, ber fid) juerft ben S3at)onnetten ber 3)eutfd)en 
entgegenioarf unb fid^ in ben feinblid^en D^ei^en unter 
ber t)oben 33en3unberung biefer fetbft ^erumtummette, 
>Dar mit un§ im ©onincte. 3flod^ toiele 5lnbere l)aben 
gegen Batterien, bei gefäi)rlic^en ^Recognoöcirungen 
unb furdybaren ©türmen augenfd)einlid^ 9^J^tgt, ob 

*) (Sin öon ©ioberti erfimbcncr Spottnamen anf bie 3e[ui' 
ten, ber übrigens anf bie mageren, burd^fd^einenben patres nitöt 
^Q^t, benn Üingiabofo ift ein biefer, n^o^tbeleibter, fetter ^Jiönc^. 



390 

fte bte Entmannten feien, ober ntd^t t>tetmel)t berjentge;, 
n?el(^er auf rt)ei(^em ©effel im (Sicheren biefe @:pöt^ 
terei in bie 5Belt ^inan^fd^tieB/' — 

„(3ani gut : 2)u ^aft Sf^ed^t» ^o^an, nimm einen 
©c^lu(i, bümit 3)i(^ ba^ 9fiebe^alten nic^t Reifet 
mad^e*" — 

„ß^ontagi! *) unb h?it, fd^rie ein anbetet Sog- 
ttng be§ d^ontoicteg, bie iDit iregen bet @a(^e -Stalien^ 
nnfete Xodox^uk tt)eggert)otfen unb mit «gelmen unb 
Ealabtefetn i?ettauf(^t 1;)ah^n unb un§ an bag ,gett an^ 
fd^Ioffen, fäm^ften n?it ijieEeid^t nic^t it>ie ,§elben? 3)ie 
„,9tugiabüfi'" lei^tten un^ it^ol^l ben IRofenttanj 
beten, abet be^^Ib !)aBen fie nod^ mdjt bie SSatetlanb^^^ 
liebe in unfetn «l^et^en au^gelöfd^t Äaum fa^en tt)it 
ben £i3nig ben S^icini übetfd^teiten, aU it)it in unfetet 
.Q3tuft ein ^iemontefifc^eg §et^ fd^Iagen füllten, aU 
it)it un§ etinnetten, ba| bet ^bel ^iemontg x>ox ^h 
km unt) juetft füt bie SQSaffen unb ben ©olbatentcrf 
geboten ift; ben Uui^m unfetet 3lf)nen tjet^ettlid^en 
Oemälbe auf ben SD^lauetn unfetet alten ©c^Iöff et ; ba^ 
fa^oijifc^e §au§ l)at fie ftet§ an feinet (Seite ba^ n?ei§e 
^teuj übetaE i^inttagen fe^en; iro^in fie ba^ gelb bet 
@^re ^um ©tteit, ^um ©ieg obet ^ob tief," — 

„@e^t einmal, tt)a§ "oa^ füt ein S^lebnet ift! 2)et 
ift ein ^tüd i)ün %xtn^ ^Mn^, unb boc^ fagen fie, 
!l)u feieft im (Sjamen fd^lec^t iüeggelommen." — 

„SBo^l, ah^x auf bem ©c^lad)tfelbe l^aht ic^ ben 
$tei§ etl^alten. 2)a^ ift bie 3)oltotii?ütbe be§ ^ie^ 



*) 6ine ^lemontefifc^e ^liiönifung: geln-aucfit iin (Sc^erj, B'^'^ii- 



391 

montejtfd^en ©)elmanne§, X)u tretet, baf tc^ unb ^iele 
anbete Sj^^Hnge aU einfache (Solbaten au^jcgen, unb 
nun 'i)aUn n?it beim Uebergang über ben TOnctc in 
ben ^äm^fen üon ©cito, SSiUaftanca, (Bcmmacam^ 
^agna, ©cna unb $afttengo un§ bie ßieutenant^eipau:^ 
leiten i^erbient „(S§ lebe bet ^önig!" — 

„(Sc ging e§ luftig unb bunt in Einern fett, ^ä) 
\?erf{c^ete (Su(^, gteunbe, ba^ idb feine fc^öneten ^age 
erlebt ^abe, aU bie im Saget be§ tenig§ (Eaxl ^Ibett» 
©benfo fönnte ic^ t?om Saget bet tcmifc^en Segicnen 
betic^ten, baf} ic^ niemals eine größere 35etiritrung 
gefe^en ^abe; boc^ id) f(^rt)eige ba^cn/' — 2)amit et^ 
^üb et fic^ tom 3:ifc^e, btiidte ben beiben jungen 
SSetonefen bie ^anb unb ging nad^ bem „Safe bt 
^iaiia", XVD et mit bem ß^ommanbanten bet Segicnen 
anbere ^rieg§gef(^äfte abjumac^en t)atte. 

5lfer fptac^ mxtixd) bie SBa^t^eit, aU et ben Wlwt^ 
bet ^iemcntefifc^en Dfficiete türmte; e§ t^t ben guten 
^talienetn in bet ^eele iref^e, biefelben in einem fo 
ungetec^ten Stiege il)t 33lut t^etfptigen ju fe()en. Sß3dten 
jene, bie ben Äcnig datl 5llbett untet bem <S(^eine 
be^ 9lu^me§, bet gi^eibeit unb ©tl^ebung Stalien» ju 
bem Stiege ttieben, nid^t Den bet ^atteitrutb t>etb(en=: 
bet getoefen, fo Ratten fie einfel^en muffen, baf;,' trenn e§ 
ben Sombatben etlaubt war, ^icmcnt ^ut Untetftii|ung 
i^rer (Sm^crung ju tgülfe ju rufen, e§ nac^ bcmi'clben 
@efe|e ben ©cnuefen unb (Satol)atben etlaubt gen^cfcn 
ttjäte, gtanfteic^ unb (Snglanb bei bet 5lbfc^üttclung 
ber piemcntefif(^en ^ertf(^aft ju Jpülfe ju tufen. 3)üd^ 
bag @efcg: „3Bag 2)u nid^t njillft, baß man 3)ir 
t^vC , ba^ füg' aud) feinem ^nbern ju/' ift ein 



392 

alteg natürlid^eg ®efe|, ba§ man in bie ^um^el- 
tammer it>trft 



XXVIII. 

!Sic ®criic^te mit) Siigcn. 

®f)e it)it in unferer (Srjdl^Iung fortfahren, ^oöen 
n?ir einen ^lugenblid betra(^ten, auf tt>elc^em $ßege man 
jur SOSa^r^eit gelange, n)a§ nid)t fo leidet gel)t, al^ 
^Jland^er glauBt, benn in Erieg^jeiten fc^^immen bie 
©erüd^te nnb £ügen oben auf, fagen unfere guten 
Sllten, aU oh nic^t in jeber Seit Äugen unb ©erüd^te 
genug bie SBelt burd^ffögen. 5lber fo fagt man eBen 
einmal; toiellei(^t h)eil biefe SBaare nie fo ti^o^Ifeil ^u 
:^akn ift, ai^ im Äriegg^eit, iDO -öeber feine ^rtilel 
an ben SO^ann bringen unb fagen toiU, tt?a§ i^n be^ 
iuegt, irag er fürchte unb {)offe, unb voo bie 5iJleiften, 
aud^ o^ne bafe fie fürchten ober ^offen, ettra§ loggeben 
iX)0Äen unb eben fo t>iele (Sd^ir»ä|ereien machen, al§ alle 
bie t>erfc^iebenen ^arteinc^menben ^ufammen il)nen ^or== 
getaut ^ab^n. 

-Sn biefem italiänifd^en UnaM)ängig!eit§!riege ging 
jeboc^ bie (Bat^t nid^t fo, ba ba^ gelb ber Klaubereien 
unb ber Äugen nur üon benen angebaut trurbe, vo^ld)^ 
bie 3)eutf(^en Vertrieben n)iffen unb Italien ^u neuem 
9fiul}m unb (Sieg unb neuer grei^eit erftel)en fe^en 
tüoEten. ^lle Zubern aber, bie an biefer 5luferftel;ung 
einen ^nt^eil nal^men, fei e^, tueil fie Italien toebcr 



o 



93 



für tobt noc^ gelnec^tet hielten, ober treil e^ t^nen 
fi(^ aud) ü^ne ^rieg gut ju beftnbeti festen, ober toeil 
fte bie So^Ifa^rt ber neuen (Einrichtungen ni(^t be^? 
greifen tonnten, ober iueil fie bei bem »ielen :&i(^te 
gro^e ginfterniffe fa^en, ober ti?eil i^nen ba§ S)ur(^= 
einanber ton stimmen unb D^ufen unb .god)== unb 
3^obgefc^rei ben £o^f ebenfalls burd^einanber trarf, 
ober rt?eil fie ^artnäcEig am alten ß^rebo l^ingen unb 
ba§ neue (Sf)riftent^um ber iBilbung noc^ nid^t 
au§ ber S^aufe get)oben faf)en unb e§ für l^eitnifd^, 
türüfc^, jübifd^ unb te|erif(^ bielten, ober tueil fie 
neben ben l^oben Sob^reifungen ber 9^eIigion fo arge 
(Schmähungen auf i^re 2)iener {)örten, ober tneil fie 
bie ^ufe: „(5^ lebe $iu§ IX.!" unb „3:ob bem 
$a^fte!" nic^t gut jufammenreimen tonnten, ober 
JDeil fie in 'ificm unb in ben ^Delegationen ^tait ber 
ß^arbinäle gett>iffe gute (5:^riften regieren fal)cn, bie 
big ba'^in (^l)riftum ge^a^t unb in^rfolgt t)atten, ober 
tt)eil fie tro| ber großen £obreben auf bie ijffentlic^e 
2Bol^lfa^rt halblaut fagen l^orten: ber @taat^fd^a| fei 
etf(^ö)pft, bie (Staat§fd)ulb ipac^fe, ber 3>er!e^r bore 
auf, bie fünfte gelten in elenben £um^en, arm unb 
Derlaffen, betteln, ober treil fie @olb unb «Silber au^ 
Dem Umlaufe üerfc^trinben unb bem Sc^oo^e ber grci- 
^eit fo t>iel 5ßa^iergelb enti>rief?en fallen, ba| man 
Damit ben ganzen ^^atican t>on innen unb aufeen l^ätte 
ta^ejieren tonnen, ober iueil fte t?orbem magere, au^- 
jetrocinete, eingcfc^rumlpfte iBörfen fic^ auf einmal füllen, 
:unb unb fett, t)otl unb gen?id}tig werben fa^en. . . . — 
„^i^un, bie 9f?eil)e tft un^ lang genug; fd^on gut 
nit biefen ,„3Beil!'" — 



394 

„@§ gibt beten noc^ gar manche; e§ ginge ©inem 
ber gaben i>ün ^tet big nad^ 3!}Jailanb nid^t au§ ; W)tnn 
(Bit inbeffen bamit genug l^aben, \o tft e^ mit bo^^elt 
'Sttfifi; id) fage alfo, ba^ aUe 5lnbetn, bie an bet 3n^ 
futtection, fei e§ it>egen biefeg 2BeU obet rt)egen 3eneg 
obet it»egen aUet 3enet, bie @ie mic^ nic^t ^aben fagen 
laffen, feinen ^Inf^eil nahmen, mä^t batübet fiptec^en 
butften, iüie fie troHten; fie mußten mit bem ganzen 
Mnbel tooH 2Beü im 5iJJnnbe [c^rt>eigen, mochten fie 
auä} batjon faft ^Ia|en» S[Baten fie fo i)etti?egen unb 
iragten eg nnt leife, if)te ?D^einnng ^u fagen, fo fiel ein 
gantet tgagel i?cn (Schimpfnamen, ©d^mä^ungen nnb 
^eleibigungen, öffentliche nnb ^eimlid^e 2)to^ungen auf 
fie. Sugleid^ mitben an ben (Stta^enecfen ©tüdfe ^a^ 
^iet angehebt, irotauf gebtudt obet mit 3)inte ober 
^leiftift gef(^tieben ftanb: 2)et unb 3)et ift ein (gc^tt?at^ 
jet, — 3)et unb !l)et ein S^^ettogtabet, — unb iDenn 
2:ijio nid^t ba§ 5D^aul 1:)ait, fo ti?itb man i!)m in 3«- 
fünft ein ©eifettud^ umlegen; trenn (^axo ju teben 
fottfä^tt, it»itb man i^m fd^on bie Swnge au^fd^nei^ 
ben; — unb irenn 3)et unb 3)et in jenet ^ttaf>e, im 
btitten ©torfe, 9^t. 36, fein @e^n)itfc^et nid)t läj^t, fo 
n?itb et getri^ eine Dl^tfeige befommen, ba^ i^m «göten 
unb ©e^en auf immet t)etgcf)t." 

3)ie ^ömet lafen bieg. 5)a mad^te natütlid) Sebet 
mit unb f^tad^ lad)enb in bet umftet)enben ^[Renge: 
„@ut! 2:0b ben (Sd^hJatjen!" 3)abei abet lief 
Dem ?0^anne bet (Sd^it)ei^ am £eibe l^etab unb et f^tad^ 
bei fid) : „^d) t^dbc begtiffcn ; bie ©inlabung gilt mit ; 
fi^treige Snnge, obet fd)teie: ,„@g lebe bie gtct^ 
l^eit!'" Unb bann gingen bie £eute ii?iebet iijeitet» 



395 

<Bo tarn e0, bag bie ßiBeraten ba§ ganje 35oI! auf 
i^rer <Seite l^atten. Dber lä^t fic^ ba§ be^^reifeln? 
<Ste woUtzn, ba^ bag Stßcrt fo frei h>ie ber 
©ebanle fei; befi^db i^erftanb fid^ ba§ allgemeine 
(Stimmrecht t?i?n felbft. 3Bir triffen e§ ja ^He» — 

„Qlber jene ge|en rctl)en, grünen, gelben $a^ier§, 
n?el(^e mit türbenannten S^lamen unb Komplimenten 
an bie 9}tauern geheftet it>urben?" . . . — 

„£}l ba§ gef(^a^ nur jum «Sc^erj, jum ^eittoer^ 
treib." — 

„5Iber jener arme 9D?ann, ber geftern S^ad^t tobt auf 
ber ^iaiia bi S^agna gefunben irurbe?" . . . — 

„@r ftür^te im 9f?aufd)e ju ißoben unb fiel fie^ ten 
@(^äbel ein." — 

„Unb ber bei iöanc^i unten?" . . . — 

„@r ftolperte an einem (Steine unb fiel mit ber 
33ruft auf bi-e ^loacfenede." — 

Snbeffen fanb man, ba| ber ©ine am Äo^^fe ganj 
unt?crle|t, l^ingegen in ber Seite mit bem iBajonnet 
burcl)bo^rt ^r»ar; bem 5lnbern tt?ar bie :^uftrö^re burd}^ 
fd^nitten. 9^un, ber (Sine l^atte über ben 5lricg unb 
über ben ßiceruaccbio fid) treniger freunblid) im ^Birtbg^ 
^au§ jur „,Scalinata'" au^gelaffen, unb ber ^lln^^ 
bere in ber Scheute i^on 3}ionferrato. 

©g n?aren jtrei bumme Äerlg; in ben 3Eirtt)^l)äu^ 
fern mu§ man fic^ fing bencbmen. 9}ian tann über 
bie ü)eiftlid)en, bie (5'arbincile, ben $a^>ft unb felbft 
^efu§ 6^riftu§ fagen, tra^ mau tinll, nid}t aber lunn 
£rteg, unt eben fo trenig \)om (^iceruaccbio ober ihmu 
Sterbini. 

„5luc^ nid)t, ba§ ein 3?ater in 2:rauer fei, ioeil fie 



396 

tl>m ben einzigen (So^n genommen unb in ben Ärteg 
gefd^idt ^ben?" — 

„X)umme ^erl^, fage t(^ nod^ einmal, Dd^fen; ber 
^rieg ift Zeitig; (^icetuac(^io ift ber 35oI!^tribnn unb 
©tetbini bet ^ater be§ 35atetlanbe§: SIBe^e bem, bet 
S3öfe§ toon i^nen rebet: Zo'D ben ®.(^rt>arjenl" 

SOßet aber ein patent baranf ^tte, fdfc^e ©erüd^te 
unb £ügen p ©unften be^ itaüänifc^en £riege§ ;^u 
t)etbreiten, ba^ tt>aten bie Journale» £), bie Journale, 
fie ))ab^n ^axi^Manä:)^ , gtei^äffe, ^üUetin^ für jebe 
$Baate, Zettel für jtebe 3)ouane unb fic^ere^ ©eleit 
über Jebe (^ontumaj: D^iemanb i)erlange QoU Don il^nen, 
$yiiemanb burc^fuc^e fie auf (Süntrebanbe, fie ipaffiren 
frei toon jeber (Steuer, toon jeber Auflage, jebem QoU 
unb jeber Strafe» Unb je ftärfer, fetter unb gri3ber, 
je breiter unb länger bie Äugen finb, um fo me^r 
erflärt unb ^It man fie für eth?a§ SBa'^re^, ^ufrid^=: 
tige§, greimütl^tgeg unb ^oi)aM. 

5lKe fagen toie au§ ©inem ^xmbe, ba§ jene toon 
^unbert Journalen verbreiteten unb alle ©täbte ^talien§ 
überftutl^enben D^lac^rii^ten aberun|ige puffen, @ro^^ 
f^rec^ereien unb 3)on 5lrlotti'fd)e $infeleien feien. 
OTein n)a§ tl)ut ba§ '^ rt?a§ liegt baran? @§ nel^men 
fie bD(^ OTe für £}uinteffenjen , um i'^r ,girn bamit p 1 
ftärlen. Solche £ügen fetten Italien p jener 3BoI)l^ 
fal)rt führen, nad^ ber eg f(^cn fo ijiele 3a^re ijerlangte, 
foöen i^m bie ^raft geben, bie 3)eutfd^cn ju beläm^fen, 
lu ft^retfen, nieb er jub engen unb ju vertilgen! Wan 
beute fid^! ^ei jebem £anonenfd)uffe ter „^alla^", 
bei jeber 33ombe 3)on $irlone'g faEen bie £)efter^ 
tei(^er ju ^aufenben; ^arJd^aH 9^abe|!t^ fäöt, n)ie 



I 



397 

am (Sc^rtJeife eiltet 5Pfetbe§ burc^ bte ©täbte ber Äoru:* 
batbei gefc^le^^t i?ber aufge^enlt ober get)tett^etlt unb 
bte @tücfe an bie Z^oxt ton 3!}JaÜanb, £cbi, SBetgamo 
nnb ^te^cia genagelt, 'wk t>crbem an bie uferten ber 
®d)li?ffer ,g)iric^geti?ei:^e, ©et^er nnb U^u'§, Unb bann 
't^ahm bie Äugen f(^cn abgenu|te i^ü^e, [tum^fe Qlrme 
nnb magere Äeiber; benn fie ^ab^n ßarl Gilbert \d)ün 
breimal im 3:rinm^:^e in ^Bercna einjiel)en, St^rcl fi(^ 
gegen ben £aifer empören nnb bie ZljäUx t>on Äebro 
D^one, ginme nnb betfa gcigberia n?üt^enb anffte^^en 
laffen; fie ijaben 9fiabe|!i^ ben SRüdjug abgefd)nitten, 
ben ©eneral b'^^^re getöbtet, bie SJlanern ber geftnng 
£egnago niebergebrc(^en, bie ^ctoerfe i>on SJJantna 
erbeben nnb erbittern gemacht, 3Eien ^njanjigmal t>er:=^ 
fc^Inngen, Ubine i>cn ben ^talidnern nnter Sambeccari 
je^nmal n?ieber nel)men laffen. «ginntert nnb ^n^anjig 
S^ü^caner fc^Ingen tanfenb ^gnfaren in bie ghic^t, 
fc^cfeen ben geinben ad}t Kanonen ^5n @d)anben, na^^ 
men einen ganzen 5trti(Ierie^arf , ber öor ?Uiantna 
branden frif^e ßnft f^c^ite, 2Ber mag bebanjjten, 
ba^ bie Äugen nid)t friegerifi^ nnb ni(^t mit (Sec^- 
jig^fünbern [c^ie^enl Änrj, in nid)t ganj ©incm SDio^ 
nate i>er(ieren bie 3)cntfd}en in ?^elbfc^(ac^tcn, in nn^ 
i?erfel)cnen @d)armü§cln, beim ^^atrcniüiren nnb %ou^ 
ragiren nnb burd^ Uebcrfdde bei' gUifeübergängen fc 
toiele ^anfenbe ©Dlbaten, ba^ bie ga^I ^el^nmal bie 
beg §eere§ ber (5tfc^ nnb ber $iat>e überfticg. 

^Iber tro ttjar bie $Ber!ftätte, in ber aüe biefe Äü- 
gen fo fd)cn nnb treffüd) gcf<^miebet tpnrben? nnb trie 
ertlärt e^ fic^, bafe fie \o fd)ncü ^ernmfamen, fo offen 
nnb !ed anftraten nnb fic^ ©lanben t? er fc^ äfften? 3)er 



398 

tooten lö^t fic^ folgenbetma^en : @ine^ Qlbenbg fuc^te 
ein junget SJJann in fd^trarjem (Bammtxcä ki einem 
l^o^en Prälaten um 5lubienj nac^» @r iüirt) pgelaffen 
nnb eingeführt; nad^bem er fic^ ehrerbietig i)erBeugt, 
f^rad^ er: „SDlonfignore, ic^ lomme jn @ott unb ^u 
^l^nen, um «gülfe ju erj^el^en, benn ic^ bin arm unb 
ijerlaffen unb fterbe ijor ,§unger, n?enn (Sie mir nid^t 
bie tganb reichen. ^^ bin ein -^ournalift unb fu^r 
babei fe^r gut; aEein ba id) meine ©eele boc^ nod^ 
nid^t gan^ bem 3^eufel i^erfd^rieben ^aU, gab id^ bie 
©ac^e auf, benn id^ glaubte fc^cn in feinen geuer= 
fraEen ju fein/' — 

S)er ^rälat, ber ein zUn fo fd^arfeg Qtuge, tüie 
fd^arfen S^erftanb ^aiU, fiprad^: „5i}lein greunb, bie 
' Blätter ftnb ir>ie bie Wöljxtn ber gontänen, fie leiten 
ba§ SGßaffer, \vu e^ i^nen au§ ben QueEen glommt; 
ift ba^ 3Baffer rein, Har, frifd^ unb fü^, fo leiten fie 
e§ mit ben guten ©igenfd^aften ix)eiter, bie e§ ^atte; 
ift aber bie QueEe unrein, ba§ ^Baffer fd^Iammig unb 
bitter, fo gelangt e§ auc^ fc in bie gontäne, unb bie 
£eute, it)elc^e eg braud)en, verunreinigen bie (Steifen 
unb vergiften ba§ S3Iut bamtt» (So verhält e^ fid^ aud^ 
mit ben Journalen; fie finb gleid)fam bie öffentlid^en 
S3runnen, vvelc^e bie (Stabt betüäffern unb tränten, aber 
biefe (Sure Brunnen 1:)ab^n fein anbere» SBaffer, aU 
ba^ , tveld^eg in ,@uren 9^M)ren unb Kanälen fliegt : 
finb bie Äe'^ren gefunb, bie @runbfd|e rein, fo erquidft 
fid^, , ^er bavcn trinit, @eift unb ,gerj: tüo nid^t, fo 
trinit er ®ift, gieber unb ^ob I)inein." — 

,3'^^figi^J^^ß/ bie3Baffer fliegen burd; unfere f(^Iam^ 
migen, fd^mu|igen unb faulen 9iö{)ren, ir>ie e^ bei ber 



399 

^eillofen Queße , ber jte jum 3Bef>e 5talten§ ent)>rtn9en, 
triebt m'^zx^ fein !ann, 2)a^ ^uge ber s:}uelle ftra'^It 
au§ ber §üöe t)erau§ : — bie gei^eimen ©efeU- 
fd)aften jtnb e^, bie jtvifd)en ben9li|Ten unb (Sprüngen 
i^rer ©c^lu^ftrinfel bie fd)Ied)ten Saffet, bie nac^l>er 
offen burd^ bie Journale fliegen nnb bie ganje Seit 
ioer^eften, burc^fifetn laffen. 

„3)ie eicde ift in 9^cm, miiffen ©ie njiffen, ^ebe 
Sfla(^t lommen bie Directcren nnb ß:pm^ilatpren un^ 
fetet 3:ageHätter jnfammen nnb lefen ^xt ^efe^le SO'^ajji^ 
ni'^, tt>elc^e bann a\\ bie anbern ß;entralccmitee'^ in 
9Zea^et, glorenj nnb Bologna tveitet ge^en» giir $ie^ 
mcnt nnb bie Äombarbei iritit ^nng^Stalien birett 
tocn ber (S(^it»eij m^. S^aranf befprei^en fid) bie 2)i^ 
rectoren über bac, n?a§ ^n tbnn fei: e^ gibt ^eber 
feine %\\\\&ii Innb, ma(^t 58orf(^läge, entUMdelt C^era- 
ticn^^Icine, nnb je nac^ ber ^nftimnumg; tie ein ^cr^ 
fd^lag finbct, trerben bie 9icöen an^get^eilt; 3)er ,(S:cn^ 
tem^oraneü' ergebt fid) in ben l)cben (Stavit^ange^ 
kgen^eiten; bie ,^i(ancia', bie,(S^cca', bie,<3v^e^ 
tan ja' eröffnen ben (Streit; ba§ eine ^latt \cM fi(^ 
an bie Iffirmaticn, ba^ anbere an bie Üiegation; aber 
trenn fie fid) anc^ betäm^^fen nnb einanbcr in ben 
,g>aaren ju liegen fd)einen, fc fnc^en fie ade bcd) mir 
ba§ 5?cl! an ber ^'lafe ()ernm3nfübren, unb trenn il)re 
SRctactenre am 9)iorgcn in ber 'ifreffe iüic ,!gäl)ne gegen 
einanber anfgcfal)ren finb , fc f^eifen fie am 5lbenbe 
bei bem gleichen SBirt^ gemütl)lid) jnfammen unb laffen 
bie ^$infel leben, treli^e il)nen ©lauben fd)entcn. 

„Xn fagft: ,„2Bir njollen leine 9?evniblif!'" 
— 3)n mac^ft, c^ne ben (Sa^ gcrabe.^n jn bctvimvfcn, 



400 

SBenbxtngen unb S)te]^itit9en , unb gibft ii^n ^B ^i] 
xinb f^alh triebet nid^t. — 3)u fc^tetft gegen 9}?q^im, 
ba^ -Stalten feinen „,25ormunb''' Braud^e; fo lange 
eg ncd^ jung, !{ein nnb fc^trac^ tt>ar, l^aBe eg aUerbing^ 
ber SSotmunbfd^aft 5!}Jajjinr§ bebutft; ie|t aber fei e^ 
grog, ^be bie ^inbetf(^u^e ausgetreten, fei fd^on ein 
l^D^eS, ftar!e§, Mftigeg Seib, nnb ,„!önne feine 
^Ingelegenl^eiten o^ne ben ^eiftanb t)on ^u= 
tatoren nnb S^iät^en allein beforgen/"*) — 
!I)n erl^ebft bie d^onftitution big in ben .gimmeL — 
^u fagft, ba^ 3Jlaj^ini -Italien mel)t liebe aU feine 
(Seele; ba^ ©uerajji feinen Ie|ten ^Iut§,tto!pfen für 
feine grei^eit i)erf^ri|en tüürbe*" 

„2Inf biefe SBeife raufen n?ir un§ iine bie (S:pi|^ 
buben, bie am Qlbenbe bie ißeute unter fic^ ^ert^eilen; 
fo it?erben bie $fabe für bie Sf^e^ublil geebnet, o^ne 
ba^ bie 3)umm!p:pfe fid^ beffen t>erfe^en. ^cn unferem 
©e^änle l^alb eingefc^Iäfert, fteden fie auf einmal in 
ber gaUe, — S)u, ,$allag', fd^er^e, bringe närrifd^eS 
^eug, greife bie ^^eactionäre an, it>arte mit SSer^^ 
fd^rt)örungen, ^ufftänben unb Hinterhalten ber (S dj \v ax^ 
jen, ber 9flugiabüfi, auf. — 3)u, ,(S:poca', unb 
!l)u, ,(S^eranja', ti?erbet nid^t mübe, p fd}reien, bag 
-Stauen bie ißlide nad) 3f?om rid^te, ba^ auf i:^m feine 
einzige Hoffnung unb feine alleinige (Srlefung beruhe» 
^rebiget, bafe ©arl Gilbert baS erfte ^djmxi Stallend 
fei; allein, nehmet (Sud^ n?o^l ^ufammen, bag bie (3c- 
bauten ebel, bie 3)ictiün gehoben, bie ^^erioben n?o^l- 
flingenb, bie $^rafen tüarm unb glül^enb feien. 



') SSovte ber „Dallas". 



401 

„Unb naä) tiefen Qlnem^feMungen, — fcHte man 
«§ glauben, gj^onftgncre? — feigen 3Bt|e, ©pctll^ien, 
<Sarca»men unb ^c^nifc^e» Äad^en, tremit fie fagen 
n^üKen: ,„3Btr fc^^^en OTe! — Statte nur ein Senig, 
nnb tie tot^e 93Ki|e iritb an bie (Steöe ber Vitara 
treten!'" (So treiben fie e§, unb auf ben Straften unb 
öffentlichen plagen bringen fie §cc^§ auf $iu§ IX. au». 

„3i$ M^ unter il^nen gelebt, um ficb burd);3U^ - 
bringen , unb l)abe für jeben QIrtüel pbf(^e S^aler 
eingeftecft; je ftärfer bie Äugen aufgetragen n?aren, 
befto fetter it^ar axiä) mein iöiffen. -S($ fc^rieb ß^orre^^ 
f^^cnben^^en ai\^ 3Bien, ^Berlin, ?Okilanb, 3Senebig; i(^ 
lief! Äaifer, Könige, gürften unb ©enerale au^ biefeftt 
^^hm ^^bf(^ieb nel)men; ii?enige 3^age barauf li?iberrief 
ic^ ba§ ©efagte, ccnjecturirte unb ^rc^'^be^eite , erfann 
für bie italidnifd}e Sac^e günftige 3]crfdlle unb battc 
immer einen ^rtifel für bie ©raufamteit ber 3jeutfdbcn 
bei ber §anb. X;ie SOtcrbe in Icn i^crfd)iebenen Stcibteu 
ber 9tcmagna, Umbrien^ unb ber ^J^arfen fc^cb id) ben 
Sc^n?arjen in bie Sd^u^e; namentlid) aber lub ic^ fie 
ben ^efuiten auf, bie fid) an ben l^cd^l^ergigen ^taliä^ 
ncrn, bie fie au§ i^ren Dhftern t^ertriebcn l^atten, rächen 
trollten; ic^ prägte 9)Zinionen, bie i^on ben l)od>U>ür= 
bigen $atre§ i>erborgen trorten, ober in ben italiäni^ 
fi^en Stäbten i^on i()ncn i>ertl)eitt irorben feien, um 
fie für bie (Kroaten ju getuinnen. 5ll§ fie öon 9?om 
\?crjagt irarcn, lie^ ic^ alfogleic^ ibren ©eneral mit 
(Sd)ä|en, bie er 9lom geraubt, ^u 9kbe|!t) in bag ^a^ 
ger eilen; balb ii?ar er im ^icmontefifd)en ;2ager, um 
bie gübrer ju beftec^en , balb am SBiener ^ofe , um 

Jute von 'l^eronn. I. 26 



402 . 

pm ^etberben Italien» platte in fc^miefcen. 5d) l/obe 
i^nlpbft nad) <Bt ^Petergburg Hg in ba^ e:aMnet be§ 
^atferg 9^tcoIau§ ge|(^Ie^^t, um mit temfelben tarüber 
^u i>erf)ant)eln, ba^ er feine ^ofalen auffifeen unt t>i.m 
i!)nen aöe ß^cnftitittionen an bie Sanken f^ie^en laffe, 
lx>ie ,gü^ner an ten ^ratf^>iefi. (Sie fe^en, ^a§ tag 
für S^oöl^eiten finb ; aber gIei(^tt)o^I ^cgen taufenb grofie 
^olitiler erftaunt bie ©tirne in galten, f(^ira|ten bar- 
über unb commentirten bie (Snten mit beirunberung»^ 
n?ürbiger gein^eit ; bie anberen italiänifd}en Blätter 
brndten bie ^rtifel ab, unb \o tüiber^aöten fie in dütn 
Rinteln biefeg albernen, leichtgläubigen ^talieng. 
♦ „^ig ^ier^er, 5i}Jcnfignüre, ^ielt ic^ alle biefe 5(ug== 
f(^tx)eifungen unb ?OZar!tfd)reiereien nur für luftige Sü^ 
gen; aöein bie @a(^e iüar bamit noä} nid)t ^u (Snte, 
S)a iä:} einen fraftigen, faftigen, fd)arfen ®tt)I fc^reibe, 
fo triefen fie mir ernftere ^oU^n ^u; fie m^Ukn, baf; 
ic^ mic^ gegen ©Ott unb feine £ird)e auglaffe, bafe id) 
Dffen ben ^roteftantigmug , ^ant^eigmug unb ©rcia^ 
Hgmug ^rebige. @g mar fd^trer, fid) bagegen ^u ftrciu^ 
b^n , unb eine SEeigerung gcrabeju gefä()rlid). -öd) 
fteüte mid) !ran!, unb fagte, meine 9ler\jen feien ange- 
griffen, liTüburd) xä!) treber fc^reiben no(^ benfen fbnne. 
2)a !e!)rten fie mir aEe ben Sf^üden, unb fo fel)r id) 
üDr^er geptfc^elt' tDurbe, — j[e|t gibt mir !etn ^unt 
me^r einen S^^aler ober labet mid) ynin (Sffen ein. 

„9}tonfignore ! SGßenn @ie mid) irgenbtrc untere 
bringen tonnen, fc it»erbe id) mid) befleißen, 3()nen 
treu in bienen; aber nid)t burc^ (Sd)reiben, 'i:Qnn bao 
ift unmöglid^ geun^rben. Xie gute <Bad}^ tann beutju> 
tage feine Seile mef)r jur 35ertl)eibigung ber SI?a()r= 



403 

^eit iinfc ter @ et ec^tt gleit trudfen laffen. Xk 
^artetmänner ^aben ta^ Seit aUent^Ikn mit ^dyc^dm 
xmt mit ter Mge umjäuut, fie ^ben e§ mit 3Bäöen, 
93kuern imb 35ctmauern umgeben , tag fie toor jetem 
Sturme ficber fint, @ie l^abzn ten größten S^^eil ter 
Xrucfer -Stdien^ terfü^rt unt in tie SRei^en ter iRuc^^ 
Icfen ge^jcgen. Xk tpenigen ©utgefinnten ctet 9]eu* 
traten trurten unter S3etrc^ung mitSctecftrafen ge^ 
trarnt, auc^ nur eine (S^lbe o^^ne tie (Sriaubnig i^re§ 
,„^Dlaeftrotel facrc ^alajjC", ii?ie fie ^um 
^]ictk tie „;iHeiüforen'" te^ ©e^eimbunte» nennen, 
tem Xrurfe in übergeben, 

„@ie ereifern fic^ forttvä^rent gegen tal 2:ribuna( 
ter ()eiL -Snquifitipn , aber i^re Snquifition lägt tie 
'ccn Spanien unt tie r>cn $crtugat treit (unter ficfc* 
Sie erinnern fid) gen?ift, ^D^onfignore, tag in Mcm r^cr 
Äur'^em, id) n.'^eig nid^t tpelc^e» Flugblatt jur il>ertbei^ 
tigung etlid}er 35erkumter erfd^ien- ^tt>ba(t i^erfam^ 
me(te ficb tao ge()eime Gcmite; ta trar ein glird^en, 
£äftern, Sd)im^^fen, Schreien unt 33rü((en, tag man 
ta§ Gute ter Seit nal)e glauben fcnnte. Xer Xrurfer 
ivar»:) mit tem 3^cte betrol)t, er fcöe tott gefd)(agen 
n^erten, türfe feinen Za^ mel)r leben, in feinem eige^^ 
neu Jpaufe muffe er fterben, nid)t auf öffentlicher Strage, 
rjum abid)rcdcntcn (Sj;cm^Hl. 5n,^n.Mfd;en trirt ta§ 
iBlatt auf tem Srrfo i^erfauft^man fcöe Uiufen, e§ 
ten 2>erfäufern vui§ ter ^a\it reigen, man fröe fie 
faffen, feftnel)men, tamit fie fagen, tüo^er fie e§ l)aben. 

„@efagt, getban. SÖßie iBuHenbeiger fallen fie über 
tie hinter ^er, fc^reien unt tcben, unt laffen fid) jum 
XriKfer fiibren. Xcrt ccnfi^ciren fie alle 33lätter, 



404 

legen fie auf einen ,!panfen, ^ünben fie an unb VDerfen 
bte ©e|!aften, ©efteHe unb ^reffen barauf unb rtioKen ■ 
pglet(^ bamtt auc^ ben «gerrn, ben %actüx, bte (Se|er 
unb bte !l)tu(!er ijerbtennen* 

„§yiun beulen ©ie fic^, 5i}^onftgnote, oB man nod^ 
ttr\^a^ ®ute^ in Italien btuden bürfe! ^k Äeute 
f(^teien: bie S3e^ötben füöen f^rec^en unb ^anbeln, 
foEen ba§ unb ba§, — aber fie fe^^en nid^t ein, ba^ 
e0 feine Maä:)t auf @tben mel)t gibt, iDeld^e ben (Strom ^ 
bämmen fönnte. X)a§ ift bem ^rme (55otte§ ^orbe-; 
l^alten, ber, tt)enn er fic^ feiner £ir(^e erbarmt, bie 
©ottlüfen tüie tl^önerne ©efä^e ^erbred)en unb ben toer^ 
f(ud)ten (Staub nad^ aä^n SOßinben ^erftreuen ttsirb»" — 

(So iüeit ber ^ournalift* 

„5lber p it>a§ foltt biefe ganje lläglid^e ®ef(^id)te 
ber (Sd^urlereien ber ^ournaliften Dom 3al)re 1848 
bienen?" tüirb ber ©ne unb ber Qlnbere fragen; „im 
5a:^re 1850 ift e§ ja anber§/' 

2Ba^r!)aftig ! S[Bir ii3Ünf(^en ung ®IM baju; aber 
im 5al)re 1848 ging e§, t^k ber gute junge 9}knn 
bem Prälaten erjä^lte, unb ivir trieb ert)olten ba§, iüeil 
eg un§ t)om T^öd^ften SBert^e ift, getüiffe 9Zad)rid)ten, 
auf bie man al§ fo gen?i^, fo ii^a'^r unb it)ir!Iid) fd)iror, 
ba^ ber S^eifel baran für ein 33erbred^en galt, auf 
bie <S:pur ^u tommen, — 

SiJlan l}at oftmals in 9lom gel)ört: „3Ba§ ^t be 
$a^ft für ^Infid^ten geäußert?" — 

„3Bie! ber ,©ontem^oraneo' l)at e^ \a gebrad^t; e3i 
ift gar nid^t ^u lad}en; eg ift fonnenüar»" — 

„Qlber, erlauben (Sie » * ." — 

„& ift ja ber ,ß^ontem^^oraneo' , fage id^ Q^nen» 



)i 



405 

■S(^ mu^ mi(^ nur über <Bu iDuntern! ein folc^e» iBlatt 
ipei^ brc^, njag e^ fagt" — 

„5lber fcer ^a^ft fyit treber fo gef^rcc^en, no(^ \o 
gebac^t; er benft, er |>ri(^t ba^ gerate ©egent^eil 
baücn/' — 

„(Bk finb ein (Scbirad^fc^f; ber ,ßontempcraneo' 
int nid^t, täujc^t fic^ nic^t, er ift fo gut trie eine 

„SSon (Seife, nic^t ica^r? £eben (Sie tücl^I, mein 
Qtaerbefter/' 



XXIX. 

Sic (Kroatin. 

5n ber 9J^itte (Jroatien^, am gu^e bet^ grefeen 
ireftlicben Qln^lcinfer^ ber beben ^erge ihmx Bednar 
liegt bao Stäbtcf)en gj^^^nit^ anmutbig ^trifd)en bem 
3u[ammenf(uffe ber ^ilberbäd)e ß()a§ma nnb 3üci\i. 
Xie ^ergrücfen, bie ficb in fanfter, mäßiger Steigung 
bi» i\[ ben raufd}enben 53ud)en^, 2erd)cn^ unb 3:annen' 
irältern ert)ebcn, finb reic^ unb fnic^tbar an fetten 
3BeibcHä{en, ^ücld>e taufcnb arcmatiid}c, buftenbe 
Kräuter in ber gan^^en Umgegenb bi^ jur Xrai>e be^ 
ri'ibmt mad}en. Xert nunben bie jaMreid^en beerben 
i>cn Sdnifen, bie im ^anat, in Ungarn unb Stauen, 

*) ^cäa bei§t: ^uüe unb mak; im 2)eiitfcf)en ift ba« 2öovt* 



406 

iDegen iljxn ^eic^en, fanft geMufelten, langhaarigen 
SBoIIe fü Befannt unb gefud^t finb, 3)te langen Zf}akx, 
n?eld^e fid^ gegen TOttag toon (Slawonien, 3)almatten 
unb ber tüvfifc^en «gerjegoiDtna ^injie^en, finb rei(^ an 
gutter für bte (^(^aaren Heiner, fitnier, ^o'^Igebilbeter 
^ferbe, rt»el(^e fid^ [o rafc^ in ben ©d^Iac^ten tummeln, 
unb fo lange 9teifeftra^a|en au^^^alten fönnen, fü^n 
unb fid)er auf [teile ^erge üettern unb \?on jäl^en, ^lol- 
lid^en ^bpngen ^ernieberfteigen. 

Qluf ben S3ergen unb in ben ^f)älern be§ ©ebiet^ 
i?on gji^anic^ finb ja'^lreid)e .gütten :^ingeftx:eut, mid}(t 
au§ §ülj befte^en, ba§ auf fteinernen gunbamenten 
lünftlic^, ft^mmetrifd^ unb bauer^aft eingefiigt ift. Xa§ 
S)ac^ ift mit <Btxol) , garntraut unb ©tü^^^eln bebedt, 
fü ba^ ii^eber ber Siegen, ncd^ im grül)Iing ber fd^mel- 
jenbe (Sd^nee burd^füern fann* 3m erften @emad)e 
auf bem ^oben befinbet ft(^ ber §erb; ber ^aud) 
f}at aber leinen anbern TOeiter a\§> ein einfad)e§ ßcd) 
oben unb ^ieT^t fic^ ba^er mit feinen SBoÜen am ©e- 
tdfel ber 3)ede l^in» 3)er ,gerb ift fel^r niebrig unb 
eo umfc^liefit il^n ringg ein $rei§ i>cn Steinen, iwu 
fd^en u?el(^e bie 2)reifüJ3e fitr bie ^^fannen gefteüt tvcr^ 
ben, unb wo auf £cl)lenfeuer bie ß^roaten i(>ren iBraten 
Surid^ten. 3n ber ^ladjt ftreden fid) bann auf ber 
einen (Seite bie 33urfd)en auf '^^^dcn unb gefiod)tencn 
Watkn lim Sd)Iafe :^in unb n?enben bie guf^fol)Ien 
gegen ba^ geuer. 

2)ie Äeute fül)ren ein ^atriard6alifcf)eü Z^h^n; e§ gibt 
toiele barunter, vt>eld^e reid^ an Sd)afen unb ^ferbcn 
finb, aber fie i>erlieren i^re alte ©infad)I)eit nid)t: fic 
finb fparfam, nüd}tern, üffen unb reblid); bie gli'id^ 



307 

Itc^e UnrDtffen^ett, trorin fie leben, läf^t fie feine grcfiern 
iBetürfniffe em^finten; jufrieten mit ibren bergen unb 
2^l)ätern, bringen fte frietlii^e Sage ü^ne n?eitreid)ent)e 
SEüni'c^e ju; fie fürchten ®ctt, e^ren bie h?enigen 
^^riefter, bie fie hab^n, folgen fcem Äaifer t>cn .§^^1^^/ 
l)egen gtcfie 58erebrung fi'it bie 3>crfa^ren, gebc>td)en 
ben (Sltern, unteinrerfen fic^ bem 5amilienl)aupte , ba§ 
fiirftlidb über bie (Reinigen gebietet, nnb lieben fid) ge^ 
genfeitig. Xie granen ftnb ^äu^(i(^; bie Äinber trei^ 
ben bie ,!geerben, bie £naben irarten bie ^pferbe nnb 
treiben ba§ 3Eaib^ nnb SBaffenbanbirert. 

5ebe§ Xcrf nnb jebc^ §auv hat, n>enn in einem 
größeren Umfreife i^cn Sanb gelegen, 3Bäd)ter gegen bie 
^Montenegriner, njelc^eo bie OMviuber ber ©egenb finb, 
gegen bie oagabunbirenben, S^inberei nnb ,g)ejerei trei? 
benben Sigeuner nnb etlid)c bo^nifc^e nnb |'erbi[c^e 
(Stämme, bie, ttiilte, raube Sente, i>om ^aub nnb 
Kriege leben, mit ber iBente bai>on geben nnb ficb bann 
in i^re biden, fc^trarjen $Bälter unb ^erge ^urüd^^ 
Rieben. 

3^ie d^roaten flammen von ten libuvniid)en ^^^la»^ 
<jern ber unb vermifd)en fid) nur loenig mit anbern 
^NÖItern; fie fint fd)öne, große, muoculbie ^aitc von 
brauner .gautjarbe, tief[d)trar,?ien, fted>enben fingen unb 
fd)n\ir^5en , in langen :Soden über bie (2d>ulter l)erabs 
irallenben ,g)aaren. @ie tragen treite ^ofen, bie am 
<gd}ienbein jufammengejogen finb, ein 333amm» mit 
jtvei treiben c^nb^fen unb bvirüber einen Üiod mit 
ireiten .galbcirmeln, bie mit Seite oter 333olle bimmele* 
blau aut>gefüttert fint ; ta^ 3Bamm§ \vk ber ^Jiod finb 
über ihrem Xuntelrot^ ober ibrer Qimarantbfarbe mit 



408 

©olbfd^nüxen in aöerlet SQSinbungen befe|t, batum 
fc^Iingen fie in mehreren Greifen eine gro^e iBinbe i>on 
t>erf(^iebenfarBiget (Seibe, nnb ftecfen i^ten tajen ©äbel 
nnb im ^triege i^re iwtx ^iftolen barein. ©ie xafiren 
\iä) ba§ £inn, tragen aber einen großen, [c^ii?arjen, 
bi(^ten, nnb bi^ nnter bie SOßangen ^erabl)angenben 
(^(^nnrrbart. ^:^re Äü^fbebe(!nng befte^^t in einer 
teilen an^gebi?genen 50^ii|e mit großer violetter £}uafte,. 
bie.i^nen anf ben egal§ herunter pngt> 

2)ie granen tragen ina"^^ anliegenbe, bi§ an bie 
^e^Ie ^inanfreic^enbe ^Ibcfe, mit jipei Ü^ei^en erbfen^ 
förmiger, t>ergc(beter Änöipfe an £ettc^en, bie i>om 
©ürtel bie ^rnft ^eranf bi§ ^n ben ©c^nltern lanfen. 
Um bie ^lüften befestigen fie einen fleinen @ürtel, 
i)on bem ba^ branne £Ieib ä'i\^a^ big über bie 3Jlitte 
be§ (Sd)ienbeing ^ernnterge^t; it^enn fie reiten (\va^ 
fie fe^r gnt fcnnen), tragen fie ireite ^o\^n barnnter 
Don ber feinften tx^eißen £einti?anb, bie fie nnter bem 
gnJ3!nM)el befeftigen* ^^re !pe(^f(^tx>ar^en , bid)ten, 
langen §aare lanfen in iwä, mit fd)nn'ir^en cber gelben 
über rcfenfar-bigen iBänbern bnrd}f(üd)tenen S^^^fe^ 
l^erab nnb Rängen, trenn anfgelö^t, big über ben ^oä 
l^ernnter; binben fie fie, fo legen fie fic^ biefetben trie 
ein f(^i3neg, natürUd}eg 2)iabem nm ben Rüf\; man 
lann tt?ü^I feinen reijenbern ^o^f^n| fe^en. 

X)ie jnnge £)(ga Ufaffcnnd) n?eibete big ^nm fünf^ 
jel)nten ^aljxc mit ibren (Sd)ireftern nnb iBägd)en anf 
ben »!pügeln über il)rer 3[ßcl)ming bie «geerben. Xcr 
@rcfit>ater D^icolang, ber bie ganje gamilie regierte^ 
Ijatk fcd}g @M}ne, bie alle i)ert)cirat()et nnuen nnb eine 
ja:^Ireid}e 9lad)lcmmen|d}aft l)aikn. @ie bilbeten einen 



409 

[(gölten Rxani um ten e^tti^ütbtgen, faft neunzig jd^tiöen 
©reio. Xtefe^ an geerfcen fo teilte §aii§ War nod^ 
reicher an S^ugent imt) grteten; Dlicclaii» leitete ta§^ 
felbe, gefürchtet, t^erebrt unt geliebt t?cn Wintern iinb 
©nieln, teren e§ jufammen fünfunbijierjig traten nnb 
bie aEe am felben 2if(^e ^^taß nal)men nnb fic^ -5l6enb§ 
mit einanter ^^nm ©ebete i^erfammelten, im $5inter nm 
ben tgetb, im (Sommer nnter ter grcfien Uhne, trclc^e 
bie 2^enne bex Jpütte iiber|d)attete. 

@eorg, ber S^iertgebcrene be§ OZiccIan», batte nur 
einen einzigen männlid)en 91ac{}!cmmen, bie iibrigen 
fünf Äinber tvaren 9)tätd)en, unb barunter Clga bie 
ältejle. 3)a bie 93Mnncr, vok cbtn ertra^nt, fic^ in 
l^^n Saffen übten, fctrcbl um il)re tg>eimatb, i()r 3>ieb 
nnb antere «gäbe jn fd)üften, aU um in bie 9^egi^ 
menter ein^^utreten, bie (Erraticn bem ^aifer [teilen 
mufi, fc traf eo fid), baf; Sac, ber einzige (Scl)n @eerg'§, 
öfter ai§ feine SSetter, bie mit einanber abn)ed)fetn tonn- 
ten, auf bie ^adjc mujjtc. QUo Dtga bal)er fec^jebn 
5a()re alt irar, lernte fie an§ :&iebe ju i^rem trüber 
unb nad) ber (Sitte jener Stämme mit uferten unb 
$Baffcn fo gut umgel)en, ta]:^ fie e§ bei ben Ühiubcn, 
(Jr^ebitionen unb ncid)tlid)en 3iH"id)cn mit ben ftvirfftcn 
iBurfd)en aufna()m unb mel)r alc einmal an ber Syi^e 
ihrer i^ettern unb anberer \^anbc(eute auf eine grof>e 
Sd}aar bo5nifd)er, ferbifc^er unb felbft albauefifd)er 
53anbiten, n?c(d)e bie Xörfet ber Umgegenb ^lünberten, 
lühne Eingriffe mad)te. 

Xie mutl)ige Jungfrau iH'rbanb mit aucucbmenter 
5(nmutb einen fo fd^aifen, Icbbaften ©eift, unc man 
ibn feiton bei einem 9)^ätd}en finbet. Sou^obl t^enn 



, 410 

fte t)ie SBaffen trug, al§ tvenn fie bie ,geerbe iueibete, 
k§ fie in beutfcfeet ober flatoi[c^er 8^rac^e (fie ^attt 
beibe in ben ©emeinbefc^ulen treffüd^ gelernt) bie @e^ 
f(^i(^ten i^reg 25aterlanbe§ über ber alten unb neuen 
SSüIfer 5lfien§ unb (Surü^a'§. 5Iu^erbem n?ar fie über? 
au§ Begierig, i)ün ibrem ©ro^l^ater unb ben übrigen 
dten ;£euten ber ^l)äler bie Ueberlieferungen unb ©a- 
gen i()re§ ©tammeS unb ber angren^enben 3^Dl!et ju 
l^ören; fo ba| fie i()ren ^ä^t^en unb ben übrigen 
SD^äb(^en ber @egenb al^ £e^rmeifterin biente» 

3n ber 3vi3ifd)en^eit gefc^a^ e§, bafe ©eorg'g grau 
einen Knaben gebar, ben fie mit bem flainfc^en Flamen 
£)|tutai (ber (S^äte) tauften, Qllg eg im -3al)re 1846 
bie !ai[erli(^en @(^ii>abronen ^u ergänzen galt, ^atte 
ba§ ^au§ S'ücülaug brei mm (Solbaten ju ftetfen, ©§ 
i^erfammelte fic^ bal^er bie gamilie unb tüarf bie DIamen 
ber jungen U!affoit)i(^ 'com 20 — 24» ^al)re in eine 
Urne; e§ trurben gepgen: ^abha über iBarnaba^, 
(Bo^n @te^^an'§, Sanni, (Sc^n be§ 5lt^anafiu§, unb 
£ao, ©eorg'g (Sol^n. 5lIIein £)Iga trat cnt)d)Icffen l>cr : 
„@§ gef(^et)e nimmer," fagte fie, „bafs £ao in ben 5irieg 
^ie^e unb meine ©Itern cl;ne männlid)en ^^röfeling 
laffe, benn ber Heine £)ftutai ift ncd) nic^t ^u ^ä()len." 
— 2)er alte 9^icoIaug legte DIga feine ,ganb auf ba^ 
^au^t unb rief: „@ut! ba§.33Iut ber Ufaffc^rid) ift 
immer ]^od)I)erjig I Erinnere 3)id), mein ^inb, baf; 
meine (Sc^trefter ^rene für mid) unter ber Äaiferin 
llJlaria 2:^erefia in ben fc^Iefifd)en Kriegen eintrat, unb 
fo tapfer n)ar, baf^ fie auf bem ©d)lai^tfelbe jum £)ber^ 
ften beg Ülegimcntc ©rabi^ca ernannt tüurbe. ©rin^^ 
nere 3)id), bap ^i^ in ber @e|d)id)te unfere^ tgau|e§ 



411 

< 

eine See ^aben, treidle fi(^ in tem [^anifcf)en (Srbfclge^ 
fliege befcnter^ ^eri?ürt^at, lUii: eine ^n^>{)emia, tie 
beim (Sturme auf iBelgtab in bem 51ugenblic!e fiel, u^c 
fie t)a§ !aifetli(^e Banner auf fca§ erfte 3?a^>^elin ^flan- 
^en trcHte. £Iga, fei hxai\ frrmm unt tapfer." — 
5Il§ tet e^miirtige @rei§ ta» gef^rcc^en bcitte, lief; 
er feine trei GnM nieberfnieen unb fegnete fie. 



£lga I)atte im ^al^re 1848 fd^cn ^u ^a\>o b'^ftria, 
Verena unb ^^ibua in ©arnifcn gelegen, immer be^ 
gierig ju lefen unb ju lernen. «Sie ftanb jule|t lu 
93Zeftre, aU ber gelbmarfd^aö- Lieutenant Qxdfi) fo 
f($\i?acb!ü^figer 3Beife 33enebig ben ü^ebeKen überlief;, 
unb ^og mit ben cfterreid)ifcben dclcnnen nad) .klagen- 
fürt, iHMi h?o fie mit beut ©encral 9tugent ^ur SEiebcr- 
ercberung Italien» ^^uriidtebrte. 

e» trar bereite 3 Ul)r 9Zad}mittag§ \?criiber unb 
ncc^ fa^ man Sabba «Stefane iri* nadb bem fd)re(fs 
Iid)en 3:age i^cn ßarbcnara, \vc fid) eine au^erlefenc 
Sd^aar t?cn ber rümifd)en Äcgicn unb eine 5(btbeilung 
bei; italiäni|d>en gliid)t(ingolcgion fo bartnädig fcblu? 
gen, nicht in bie Quartiere jurüdfiMumcn. Xie Defter* 
reid)er marfd>irten geid)leffcn auf ber Strafte i^cn gch^ 
taue bal)cr unb l)attcn l)intcr einer 3ägcr|d)aar jn?ci 
grcfje ©efd)ü{e ma^firt unb eine ja^(reid)e üieiter- 
fd^aar hinter einem ,!paufe in ben «gintcrbalt gelegt. 
5l(§ tao @efed)t in ber erften ^ige trar, fchmenften 
fid) bie ^äger nad^ 5Red^tc unb Sin!»; nun bcnnÄten 
bie ytanenen unb bie SReitcr brad)en ein; bie italiäni^ 
fd}en bleiben l)ielten nid>t mc^r <8tanb unb fleben bi^ 



412 

naä!) S^reötgt, immer ^on ben !l)eutf(^en »erfolgt 
©eneral ©uifcotti fiel l^ier iinb mit i^m tobt ober »er^^ 
trunbet i?iele römifd)e Jünglinge imb fold^e aug anbe- 
ren italiänifd^en 5Proi>iujen» 

511^ fid^ £)Iga nac^ bem Mutigen ©traute mit xl)^ 
ren Gleitern im Quartier ju gontane befanb, fa^ fie, 
baf, i^r SSetter Sanni i)on einer ^ugel, bie i^m ben 
^Irm oben an bem f(eifcC)igen ^^eile ber (Schulter ge:= 
ftreift l)atte, i>erminbet tvar: fie ^og i^m ben ^od 
aug, fc^Iug fein tgemb bi^ pr ^c^fel luxM unb fanb, 
ba| nic^t i)iel mel^r aU bie ^aut t>erle|t fei; fie legte 
(S^ar^ie auf bie SBunbe, Derbanb fie unb beforgte bann 
il^r $ferb unb ba§ ^anni'^. 

£)Iga irartete lange auf if)ren fetter ^abha unb 
fragte, ba fie if)n nid)t fommen fa^, ob er i>ie(Iei(^t 
^atrouidire; allein ber (5ine ^olDat ftriegelte fein $ferb, 
ein Qlnberer ipu|te ben !ßamn unb äH^h *^iii 2)ritter 
lloipfte bie (gd^abracfe au^, trieber ein Hinterer reinigte 
mit einer alten klinge bie £ifi(^en be§ Unterfattel§ 
r>om @(^mu|, deiner aber (;örte auf bie gragen ber 
jungen Sf^eiterin, @ie ivartete noc^ dm fieine ^^iertel^^ 
ftunbe, bie i^r fel}r lange i^orlam, fattelte bann, i?on 
taufenb ©ebanfen betregt, ii^ren „©mir" — fo ^ieg 
if)r $ferb — unb f^rengte fort, um ^ahba aw^iu^ 
fud)en« (Sie frvigte nad} ibm in SJ^ibonua bi ^Un>ere, 
in giera, ^^ignabeüo, (5;aftrette, ^'onjano, aber 9^ie:= 
manb n>u^te i^r irgenb ireld)e ^lu^lunft ju geben, \x\\^ 
ba§ 9}Mt)d)en tief fd)merjte. (Snblid) traubte fie fic^ 
angfterfiUIt nac^ bem (Sd)Iad)tfelbe ^5tDifd)en ©arbouvira 
unb 2^relnfo, um ^u ermitteln, ob er i>ieneid)t gefallen 
otber i?ermmbet fei; fie ftieg auf eine Heine ^^lnl)öl)e 



413 

unb fc^aute fi(^ ringsum, um ^u [eben, bi§ ircbtn ta» 
<Sc^Ia(^tfeIb fid^ erftrecfe; jtann ritt fie tt>teter (ac^te 
herunter unb Ue^ i^re Qütgen Beftanbtg l>ür fic^ ^tn=^ 
gleiten. 

$Ber noc^ nie ein (Scblai^tfelb gefe^en hai, !ann 
fi(^ gen?i^ nic^t i?crfteüen, 'w^id)^x SBirrtran, ireld^e^ 
©ntfe|en unb ti?el(^er ©rau^ barauf betrfc^t. 3BeitI)in 
nimmt man Mc^to ii?at)r, al§ ben traurigen, lnelgeftal== 
ligen 3(nbli(i be§ (Sc^merjeo, ber 35ern?irrung, ber 3>er:: 
jtDeiflung unb beg 3:cbe§. UeberaE liegen SÖiaffen unb 
©e^ärf; glinten, beren <Sd)aite meiften§ t^on ben 
glie^enben ^erbrüd)en irurben, bamit bie geinbe fidb 
berfelben nic^t gegen fie bebienen tonnten ; ^äbel, 
5paC(af(^e, ^ai)rnnette, t^eil§ blcf, t^eil^ mit ber 
©d^eibe unb bem 53el)ang' unb ©iirtel; $atrcntai(^en 
mit unb Ci^ne Patronen, tgelme, 9}?iit^cn, glafd)cn, 
^crnifter mit gan^^en cber and), um leine Seit pi i>er^ 
liercn, abge[d}nittenen ü^iemen; (Sd)är^>en, tjpal^binben, 
bie ^erabgencmmen iraren, um im ^yringen leidster 
at^men ju !i3nnen, ^ede unb 5aden, ^albftiefel unb 
^cienfegen, bie in ben ^eden beim «Sprunge bariiber 
l^ängen geblieben n?arcn. 

,g)ier f(^nvtv^^t ein toerirunbetco 9?cf> nad) £uft, bort 
liegt ein .Slancnemvagen umgcti^crfen unb jerbrod}en 
mit einem ^"ferbe, beffcn Giemen man nidn ^^eitig ah^^ 
gefd)nitten batte, unb ta» fid) n?inbet unb brebt unt 
fäm^^t unb tobt, fid) immer mel)r l^ernndelt unb n?iebert 
unb fd)ciumt. 

Xa IBcben ift jerftampft, vertreten, fctbig unb mit 
iBlut!him^>en bcbcdt; bie iöäume finb i>pn ^aneneu^ 
tugeln gei>alten, jerriffen unb gebrechen, i>cn SäbeU 



414 

f)teben geftu|t unb ent^treigt, i?on glintenfd^üffen ent^ 
blättert irnt ^erf(^Iagen; ta§ @rag ift b(utbef^ti|t; 
bie (Saaten ijemüftet Hub umgelegt» 

Wlitkn auf bem ©d)au:pla|e thront bet ^cb; ba 
liegen ,gaufen (Solbaten, in bie bag ^artätft^enfeuer 
ein[(^Iug; allein bet Sob ift an unb für fid^ Ijier ncd^ 
ba§ minbeft (Sc^re(llid)e, — aber ba liegen fie mit 
blaff em ©efic^te, ^erfc^lagenen ©liebern, üerftümmelten 
Firmen, abgeriffenen deinen, zertrümmerter ßüfte, au^^ 
geriffenen unb über ba^ @efid)t ^erabpngenben klugen, 
Zerquetfd)tem SOZunbe, jerfd^lagenen ^innbacfen, zerfe|^ 
ten £)^ren, eingefc^lag^^nem (Sd)äbel, i>erf^ri|tem ,g>irn 
unb befd^miertem , fiebrigem §aar, mit aufgef(^li|tem 
^aud}^, ^itternben, ^erau^^ängenben ©ingeiüeiben, l>cK 
^lut unb (Staub unb ^Zober. 

3Bü. bie ß^at^aEerie mit i^ren Säbeln gearbeitet 
i)at, \kt)t e§ ivü mcglid) nc(^ entfe|lid)er au§: bie 
®efid}ter burd^ llaffenbe S^unben entfteHt, bie Stirnen 
gef^alten, bie $ßangen lo»gel)auen auf bie Sd)ultern 
^erabfallenb unb bie 3äl)ne unbebedt laffenb, i^om 
3^um^^fe getrennte 5ti3^^fe, abgehauene »gänbe, IcSge^ 
trennte unb nur an f(^a>ad)en gled)fen l)ängenbe Sd)ul? 
tern unb ^Irme. Unb bann bie üerfd)iebene, f(^auber^ 
r)cne Sage ber hübten, bie (Sinen liegen auf bem 
@efid)te, bie Slnbern auf bem Üiüden, mieter wintere 
auf ber Seite unb 5(nbere hinten fid) im Sebe^^ 
famv^fe; fie rcUen fid) jufammeu, jiel)en bie ^niee jur 
iBruft herauf, l)aben bie gefd}loffene Sauft i^oti ©rbe, 
Staub unb ^M, ba§ fie Iram^^fl^aft in ben .gänben 
^erbrüden. Sie liegen in guri^en, i)ab^n fid^ in @rä^ 
^en gciräl^t, l^ängen an ^cäcn unb l)cl)en IBäumen, 



415 

fie fiut ^jcrquetfi^t unter ten Äancnenrcitern, i^cm §ufe 
ter uferte vertreten unt jerftvampft 

Unb bie 33emunteten, — c^I kt il^nen i^erMntet 
fi(^ mit bem Jammer, ba^ fie jerfe|t, jer^aiten, bitrt^^ 
bo^irt in i^rem iölute fd}trimmen, ^er er6armung§i>clfe 
toblirf, bafi fie nod) leben, i>on ben ^^eftigften, rafent^ 
ften (Sc^mer,^en ^erfleifc^t; ba§ gercnnene ^lut, ber 
S^cbeöfc^tretg , tte unbequeme £age, ter brenncnbe 
Xnrft, ba§ 3>erl)arfc^en ber SEunben, bie £I)nmad)t, 
bie (Seufzer, ba» ^Sc^reien nnb ba» tiefe 5(ed}jen er^ 
fiitlen bao treite ©efilbe mit betänbenbem «Scbreden 
unt (5nt[e|en. 

5n§ £Iga bei ben erften OCngriffofteHnng^n an^e^ 
Icmmen wax, ftieg fie i>cm$ferbe, banb bie Si'ig^I (^^ 
einen ^aum nnb begann unter benen, n.^elcbe öftere 
rei(^ifd)e Uniform um !)atten (e^ iraren tercn aber nur 
n?enige, unt i>cn biefen nur unter ben 9^eitern, wcyn 
fSabba gehörte), nac^jufud^en. (Sie fant aber unter 
ben ^trei rber brei Letten ^u ibrer grof^cn greube ben 
5Better nid)t. 2)€r tapferen Jungfrau blutete au^^l ba^ 
Jperj in ber iöruft beim 5lnblide ber ftatt(id)en, b(ü()en=: 
ben, itvi(iänifd)en ^ugenb, bie elenbiglicb auf jenen 
^^uen unb .gügeln in i()rem 53(ute lag, unb fie backte 
an ten Sd)mer,:^ i()rer 53iiitter unb (Sd)ireftern, an i^re 
beliebten unb 53rciute, bie fie i^crgeben^ ,;»urüct enrar- 
tcten. Sie flud)te ben italidnifd)en Demagogen, trelc^e 
imter tcm 3>crtranbe ber greibcit nad) ter ®en\iU 
unb burd) biefe na(^ ber 5Iücin()errfd)aft unt nad) '^aiih 
ftrebten, treldje fo inele t^eure ^iingünge vcrfü()rtcn, 
in ben 5lrieg trieben unb, nni^renb fie felbft ba^cim 



416 

in (Sic^er^ett in (Sau§ unb ^xau§ lebten, fie abfc^Iac^^ 
ten liefen! 

(Sie fa^ au§ ben umliegenben Käufern bereite 
^übtengräber mit tt)ten Darren pm 2^ran§^ürt bet 
iBemitnb eten fornmen; eg fc^aiiberte fie, iDie fie ben 
S^übten bie ^afc^en bnrd)fnc^ten, il)nen ba§ @elb, bie 
U^ren, golb enen ^tikn nnb gingeninge abnal)men, 
iDie fie biefelben toöHig aussogen, anf ^a^ten legten, 
in ©täbet iDarfen nnb mit ^i\\^a§> @rbe bebecften. 3)a 
nnb bort anf bem $Iane etblidte fie eine gatftige 
SDIarletenberin , li?eld)e , )oon ^entegier angezogen, 
ebenfaE§ mttleibgIo§ bie armen Siebten betaftete nnb 
(Selb nnb S3Int!Inm^>en f)er^cr^og* 3)ie ^nnbe bet 
J^anblente, i>cn bem ©entere angelegt, tnmmelten fic^ 
3tt)i[c^en ben Seilten betnm nnb ledten ba§ ^Int ab:^ 
^ab^n nnb £rä!)en flatterten nm^er, nm fi(^ anf bie 
^ferbe in it»erfen* 

^Inf bem fc^redUc^en gelbe ging £)Iga fo it>eit i?ot, 
bi^ fie S^retoifo erblidte, benn bi§ ba^in I)atten bie 
!5)entfd)en bie f(ie!)enben Legionen i?erfolgt; fie banite 
®ott, ba§ fie il^ren fetter n?eber tobt ncc^ i>ermmbet 
fanb, bad)te bann, er fei eben anf bem gonragircn 
gen^efen, nnb ftieg iineber ^n $ferbe. 5ll§ fie an einem 
^ren^tpege anfam, iro ein ^ilbftod mit bem !), 5lntc^ 
nin§ ftanb, f)Drte fie am gnf;e ber entgegengefe|tcn 
^©eite ein bnm:pfeg (Senf^en; fie ritt nm ben Pfeiler 
i)ernm unb fa^ einen i)i}rncl)men italiänifd)en Süngling; 
i?erU)nnbet anf bem ^oben liegen. 

& ^ar ßanbo, ber 35etter QHifa'S, ber an bem 
<3tranf^e haderen 5lnt()eil genommen I)atte; atfein i^cn 
einer ^üd)fen!ngel eine I)albe (Spanne über bem ^nie 



417 

öettDunbet, ^tte er ftc^ au§ bem ^am^fe jurüifgejogen 
unb n?ar ^ter t>or 9i}lattig!ett unb <Sd)merj nieberge^ 
lunfen. DIga f)atte in ber ©arnifon ju 3?enebig fef^r 
3Ut 5taltänif(^ gelernt; fie ^üanbte fid^ ba'^er mttleibtg 
m ben 35erti?iinbeten unb i>rac^: „^^a^ferer Jüngling, 
fürd^te ntd)t§; in ber «Sc^Iac^t ftnb n?ir geinbe, fonft 
aber ^ri'iber, iro bift ;l)u i?erirnnbet?" — 

„Ueber bem Enie/' anttt)crtete Sanbo, burd^ bie 
^eunbUc^e 5lnrebe beru'^igt 

Olga fd^nitt i^m mit einem SJ^effer ba§ 33ein!Ieib 
auf, fc^Iug e» bio jur TOtte beo @(^en!el3 jurüd, jog 
ein !(einec gläj'c^c^en ^er^cr, fd^üttete ^t);^a^ 2Bein in 
^ie "^c^Ie ^anb unb rt?ufd^ bie 3Bunbe bamit. „(Sie 
ift ni(^t tcbtlid^/' f^tad) ba§ 9JJäbd)en, „unb id^ ^cffe, 
ba^ fie bei einiger (Sorgfalt in .^urjem geseilt fein 
iWirb." :^ann nal^m fie eine feibene ^inbe i?cn il^rem 
^alfe, legte fie jufammen unb ^erbanb i^n mit ber 
größten (Sorgfalt. 

£Iga tr»ar gro^ toon (Statur, ftcir! unb fräftig; fie 
Ifoh ba^er :&anbo i>om ^oben auf, na^m il}n vuif bie 
(Sd)ulter unb lief rafd^ mit il^m naä) i^rem ^ferbe. 
^kx fe|te fie ben ^iingling t>orne auf ben (Sattel, 
fc^n?ang fid^ bann lcid)t felbft l)inauf, fapte ibn mit 
bem redeten 5lrme um ben .^eib unb lieji i^ren 6mir 
(ad)te unb langfam i^orträrt^ gel}en, um bie ^sunbe 
nid)t ju reijen. 

ßanbo erbolte fid) tüicber, nad^bem er inn-bunten 
ivax, uut nod) mel)r, aU er fiiblte, ba^ er nid)t mel}r, 
on jebem menfd}lic^en 53eiftanbe t?erlaffen, in Sd)merjen 
Ca liege. 2)ann aber tarn i^m ein fd^trarjer, finfterer 

JuCc i'cu 'öciPita. 1. 27 



418 

®eban!e: „Qä) Un £rtegggefangenet!" fagte er bei 
ftd^ : „i(^ bin mitten unter geinben , bie über nn^ 
greimillige mit SfJed^t ttJÜt^enb finb, bie Vüir au^ 
§a^ gegen fie bie ^Baffen ergriffen ^aben. «Sie mx^ 
ben mid^ ii?ei^ ®oii tt^o^xn bringen; ic^ i^erbe meine 
50Jutter, bie fo untröftlid^ um mid^ iüeint, nic^t me^r 
fe'^en. @ott [traft mid^* ^err! i}ah^ SJJitleib unb fe 
barmen mit meiner 2:^or^eit*" — 2)ann ii^anbte er fic^ 
an DIga unb f^rac^: „@bler ©olbat! ^d) em:pfef)Ie 
mid^ ^ix an. So^in brtngft '^u mid^?" — 

„Sn ba§ Quartier/' antiDortete biefer, „tüo X)eine 
SBunbe geseilt iuerben foE. ®ei guten Mntl)z^. Sie 
l^eifet 3)eine ,geimat:^?" — 

„^d^ bin i^Du 9^üm." — 

„(Bo ^aft X)u alfo ben ^eiligen 35ater §piu^ IX. 
fd^on gefe()en?" — 

n^a, oft/' - 

„'^u ©lüdlic^er! QIc^, lönnte ic^ i^n bo(^ aud^ nur 
ein ein^igeg Wlal fe^en unb feinen (Segen empfangen, 
irie glücflid^ tt)ürbe id^ fein. 5d) n?of(te barfuß nad^ 
9fti?m pilgern, um biefe (Snabe ^u er^^alten. ^d^ l^abe 
^trei l^eifje SBünfd^e: bie Si)?abünna i?ün Äoretc möchte 
i(^ befud^en unb ben 5Pa^ft feigen. Qld^, unb i!)r 9^ö^ 
mer tonntet @ud) ftet§ an bem 5lnbUdEe be§ ^ater^ ber 
©laubigen, beg @tel(Ioertreter§ ß^^rifti, erfreuen, unb 
^^r feib auggejogen, um un§ (5:i)riften, @ure Brüter 
in ber ^eiligen !atl)olifd)en , apoftoUft^en , römifd^en 
£ird^e, nieberjumad^en!" — 

Äanbo tt)urbe bei biefen toerbienten Sßoriijürfen feuere 
rot^, unb toagte öor £)Iga, in bereu iöruft ein fo reiner 
©taube unb eine fo (ebenbige ^iebe lebte, bie klugen 



419 

m6)t aufjufc^lagen, ^ad) Fontane gefommen unfc in 
ten <g)cf getreten, ii?c DIga ti?c^nte, fa^ fie iBabba, 
ber üon einer nnlitärifd^en QIn§tnntf(^aftung jurüdge== 
fommen war, rief i^n in fic^ anf fcie 8eite unb f^rac^ ; 
„3^imm meinen Kriegsgefangenen f)ier fadste anf bie 
^(^nlter ; er ift üertrnnfcet ; bringe i^n anf meine 
5[Ratra|e; ic^ !omme fcgleid),'' 

^aiba t^at, ii?ie fein iBäSd^en befo()(en; Dlga fteUte 
ibr ^$ferb in ben (Stall, liefe c§ bur(^ im\ ©clbaten 
ftriegeln nnb ^n|en, nnb tt)ar alSbalb bei Äanbo in 
ber iStnbe. @r lag Dber fafe i^ielme^r auf einem !lei= 
nen S^lu^ebette: ^anni :^ielt il^n am .galfe unb xanä}t^ 
babei feine pfeife, n)aS bem Kraulen, ba bie S[Bunbe 
nur teic^t tüar, leine 33efc^n)erben t>erurfac^te. Olga 
fanbte eiuen (gelbaten nac^ bem ß^^irurgen, unb liefe 
unterbeffen bem 3Sertrunbeten , ber ben ganzen 2ag 
nicbtü gegeffen Kitte unb f(^u?ad) unb mübe n>ar, ^ttt^a^ 
glcifc^brü^e geben, 3)er S^irurg unterfud)tc bie SBunbe, 
trufd^ fie au» unb fal^, bafe bie SQiuSteln am Kniebanbe 
nic^t t>etle|t traren; er i^erbanb fie fcrgfältig unb ging 
ju anbcru SSernniubeten treiter. 

£)lga rebetc mit ibrem £^bcrftcn, ber ein entfernter 
lsern\inbtcr i>cn i()r unb ein fel)r guter greunb ii)reS 
3Sater6 n?ar, unb erhielt i>on if)m bie ©rlaubnife, il}ren 
befangenen ju i^er^flegcn. änfll^id) fprac^ er fie für 
bie wenigen 3:age, irelc^e bie @enefung erfcrbcrte, t?ün 
ben ^ßai^en unb bem anbern miUtärifd)en 3)ienfte, ben 
i^r 55etter für fie ju leiften fid) erbet, frei. Xa^ 
5[)f?ätc^en fafe beftänbig, 2:ag unb ^J^acbt, am ^^tte 
Äanbe'S ; eS lennte leine SHutter , leine Sd^trefter 



420 

besorgter unb aufmerifamer fein, wtnn er im i?äterli(i^eu 
^au[e erlranft wäre. 

£)lga fragte xi)n, ob er no(^ eine ^Dliitter ober (Sd)tre= 
fter l}ättt, unb aU er bie grage beja'^te, f^rad^ fie: 
„SGßo^kn, i(^ toerbe iBeibe vertreten; toiffe, i(^ bin ein 
3Beib, unb ba§ (Solbatenleben l^at mir 9^i(^tg i?on ber 
angeborenen 5!Jiitleibig!eit unb Scirt^eit unfereg @efd)Ied}^ 
teg genommen. Xa^ rau^e £rieg§Ieben lf)at mir bie 
^raft unb bie ^u^bauer gegeben, ioelt^e mir im gelbe 
erträglich unb am iBette eine§ £ran!en fü^ ijorlommen." 
— X)a§ toaren nic^t eitle SfBorte^ nein, ioie bie tt^aä}^ 
famfte £ranlenit)ärterin ftrid^ fie bie (Salben auf, legte 
bie S3inben ^urec^t, l^ielt toarmen SEein in einem ^eden 
auf bem ,!gerbe bereit unb machte i^m mit eigener ^anb 
Sattoergen unb ftärfenben Zxant S^ac^tg ir^arf fie fid) 
auf einen Uod in iBoben, ftanb aEe ^ugenblide auf, 
um bem £ran!en ettoa§ ^u reichen, bie Riffen ju orb^ 
neu unb i^m ben Äo^f aufpl^eben mit einer greunb^ 
Ii(^leit unb @utmüt{)ig!eit , iueld^e auc^ ba§ ^erj be^ 
erbittertften geinbe§ geit>innen mu^te. 

Äanbo ivurbe h^i biefer vortrefflichen unau§gefe|ten 
Pflege in a^enigen ^agen beffcr: bie SQSunbe l>ernarbte, 
e§ breitete fic^ eine neue Qaut barüber unb er tonnte 
balb im Sintmer auf> unb abgeben. S)ur(^ ftärtenbc 
S3äber fül)lte er fid) in Äurjem fo träftig, um ju ^ferbc 
fteigen unb einen langen ^itt mad;en ^u tonnen, ^n- 
beffen toar er tro| aEer £iebe, bie er em^^fing, bo(^ 
traurig unb um fein (Sd)idfal beforgt; er l^örte, bap ' 
bie £)efterreid)er rafd) nac^ einanber bie oenetianifc^en 
^tätk einnal^men, baf^ ©eneral 9higent fic^ bereite 
mit bem @ro^ ber ^tenee in 3^erona vereinigt unb nad) 

1 



421 

einantet Utine, ^edimo, (SafteKfrancc , ißaffano, bie 
gan^e 33rentaltnie unt ten ganzen Umlret^ fcet ißetge 
»cn 3Stcen^a feinem Kaifer triebet erobert ^abe. 

@iei^, ba trat eine§ f(^cnen 3!}Jorgen^ £)Iga ju i^m 
herein imb fünbigte ibm mit füf^em ^äc^eln an: „%a^\^^ 
rer 9^cmer! 3)a Xn nun i^rfüemmen ^ergefteKt Bift, 
\k^t e§ 2)ir frei, ^u Xeiner ?Otutter juriic!pi!el^ren ; 
ic^ ^abe nid^t ben 5iJcutl), bie §er^en§angft berjenigen 
ju verlängern, ^v^id)^ '^lä:} fc fe^r lieben. @el)e mir 
na(^ S^retifc, h?o ncd^ italicinifc^e ©arnifcn liegt, nnb 
x>on bort le^rft 3)u fc \d)mU aU möglich nac^ 9^cm 
jurücf," . . . — 

SBä^renb :^anbo, ganj üeririrrt über biefe ^cd}^ 
l)er^ig!eit, bem eblen ?0^vib(^en feinen beften Xant ah^ 
ftatten n)o((te, nnterbracl) il)n £)Iga mit ben Sorten: 
„SBenn 3}u 3)eine (Sd^treftcr nmarmen n?irft, fo fage 
il)r, ta^ Xu anf bem Sd)(ad)tfe(be aud) eine ^c^tre^ 
fter gefunben (}abeft; fage i()r, bag e§ eine Kroatin 
mit römifd}em §er^en fei; fage if)r, taf> bie d)riftUd)e 
£iebe nid)t aüein an ber 3:iber ju ^anfe fei, fonbern 
tap anc^ ben (Kroaten ein d)rifMic^c§ .ger^:; in ber 33rnft 
fd}lage. X^cn Xix i>erlange id) teinen anbern S^ant fiir 
mid), i:ie 9Jteinigcn unt meinen (^tamm, (lU baf^ Xu 
bie 9}kbonna in ^oreto befud)ft nnb Xid) in Sf^om am 
®rabe ber ^v>-'f^^'lf"vftcn ^^etru^ unb $auln§ niebemer^ 
feft unb fte anflebeft, mid} big jum k|ten ^Itl^em^uge 
feft unt treu im t>eiligen fat()onfd)en ©(auben ju er^ 
{galten." — 

Wt biefen SQSorten naf)m fie £anbo an ber ^anb, 
fül)rte il}n in ben ^of, iro er bie ^ferbe gefattelt fanb, 
lief^ if)n auf einen fct)önen ^:Rap)(^cn fteigen unb fejte 



422 

fic^ mit t^ren ^Settern ^ahha unb 3anm ebenfalls ju 
^ferbe, um t^m mit einer ©c^aar M^xt^x ba§ ©eleite 
^u geben. 51I§ fie ben erften itaüänif(f)en 35ot:poften 
nal^e famen, unb VDäf)renb 33abba mit ber treiben $ar== 
Iamentärfa!)ne vorging, f^rac^ £)Iga ^um 5lbfd)iebe ju 
intern befangenen: „Äanbo! Äebe glüälid^ unb erinnere 
2)i(^ manchmal anDIga, „,bie (Kroatin;'" fage ben 
römif(^en :^egicnen, ba^ fie un§ Unred)t t^un, inbem 
fie beftänbig fd)reien: „,2 ob ben (5:roaten!'" unb 
biefe^ Iriegerifd^e ^olt l^affen unb i)erabf(^euen; — baf^ 
e^ ba§ alttergröfite Unred^t ift, tvenn fie ben ^aifer 
einen „, (Kroaten'" fc^im^fen, 3a, fie nennen aud^ 
bie 5)^ea^ülitaner „,(^roaten'", benn bie liberalen 
Stauend Ipft^gen aüt i^rem gürften treuen (Solbaten fo 
in tituliren, .tr>ie fie aUtn treuen 5lnbetern ß^^rifti unb 
3]ere!)rern feiner Eirene ben (Schimpfnamen „,^efui:= 
ten'^' geben» X)ie ^efuiten unb ß^rcaten finb bie bei^ 
ben grofien (^(^redbilber 3ungitalien§. 

, „3(^ Vüieber!)ole 3)ir eg, fage ti^mn, tt>el(^e fo un^ 
gerechter 2Beife au§ „,^roat'" einen (Schimpfnamen 
madftn, ba^ fie eben begljatb, weil ©uer ©ioberti unb 
ade 3)emagogen bie ^taliäner „;$e langer'" ^ei^en, 
ung Kroaten tjere^ren unb lieben foHten, benn tvlx 
finb „,$ela§ger par excellence."' 3Bir finb liburnifd^c 
^elagger unb Ifobm un§ mit anbern 35öl!ern nie ter^ 
mifd^t; bei un§ lebt nod) bie Ueberlieferung lebenbig 
fort, ba§ h?ir bie erften ^ei?öl!erer 3talieng getrefen. 
5ll§ ic^ in $abua in ber ©arnifon lag^, 1:^at fid^ ber 
grunbgelebrte ?D^enin, ber bie «Sitten aller 35i?lfer ber 
@rbe befc^reibt, mit mir lang unb oft über urifere "oa^ 
terlänbifc^en Ueberlieferungen t?on einem liburnifd^eu 



423 

Kroatien unter^lten unb t)iele unferer gegentnärtigett 
bitten mit betten, tt?elc^e aU ©itten ber erften 5pela§ger 
t)ün ben TOen Befd^tieben finb , ganj, äl^nltd^ gefunben» 

„@te^e, Äanbo, trag (Sure ^ela^gifd^en ^aco^ 
6tner für 3^rö^fe finb, ba^ fie un^ fo fe'^r t)erit>ün' 
fd^en, ttieil tüir unfere alten (Sitten rein unb nnt?erle|t 
erhalten tfobtn unb treil unter un» nod) nid^t bie treid^:= 
Itc^e, fd^iDä(^Iid)e SBilbung gu§ gefaxt ^at, unb rt)ir 
(Seift unb ^i3r!per ncd^ immer im raul^en Ärieg»^anb- 
n)er!, im ^Iderbau unb in ber ^Siel^jud^t üben. @ag' 
il^nen bod^, ba^, fc lange bie alten $ela§ger ^tatien^ 
einfad^ unb nüchtern lebten unb friegerlfd^ traren, fie 
ba§ groge etru^fifd^e ^ei(^ t>i?m abriatifd^en SD^eere big 
jum 35ülturno grünbeten, i^ingcgen, fobalb fie bie afia^ 
tifc^e, au§fd^n?eifenbe (Sitoilifaticn anna'^men, i^ren gro^ 
§en &aat, il)re grei^eit unb felbft ibren Dramen toer^ 
loren. (Sage i^nen, bag, fo lange S^r SfJömer iuie bie 
o^cifd^en, aufcnifd^en unb lateinifd^en ^ela^ger einfad^ 
unb mä^ig gelebt babet, ^\)x @ute 5lbler fiegreicb big 
an bie (Brennen ber SBelt trüget, aber in ft)baritifd^e 
3Beid^lid^!eif »erfunlen nad^ unb nad) im gleichen Schritt 
mit ber alten 2:a^fer!eit aud) bie SBeltberrfd^aft ver^ 
loten b^bt." — 

9Jiit biefen SBorten n?aren fie bei ben oorberften 
<Sd)ilbtt)ac^en ber (Sarnifon t?on 3^retngi angelangt; fie 
übergaben :2anbo nad^ freunblicbem ®ru^e unb liefen 
ibn t)oü 3)an! unb (Srftaunen jurüd. 



424 
XXX. 

^ic SBatcrlanb^HcBc. 

SBattüIü unterhielt fic^ eine^ ^age? nac^ bem grü^^ 
ftiide mit 2)on ^ro^^ero, einem (Sbelmanne, bet ^iele 
Sa^te l^inburc^ p ben Konfet^atoren be^ (Ea^ttolg ge^ 
:^ört l^atte; unb it>ie ba§ auc^ ^tpifd^en gteunben in 
^tiegg^eiten nnb bei ^arteiungen bet %aU ift, naf)m 
Xün ^rog^^ero für bte alte £)tbmmg ber 3)inge nnb 
ißartDlo für bie neue Partei, unb ein -lieber njoEte 
9^ec^t :^aben, 

„Unb xä!} fage -S^nen unb bel)au^te," f^rac^ Xon 
^rog^erc, „baf; bag ein t]^i3ri(^ter trieg ift unb bie 
Wcrmt fid^ in ganj Italien läd^erlid) mai^en. -Sd) iriH 
bai)ün abfeilen, ba^ ber $a^ft fie mit bem au^brüd^ 
üc^en ^efe^^Ie, ben $o nid^t p üBer|'d)reiten , an bie 
©renken gefc^idt f^at, unb ba^ bie Legionen i()m nid^t 
folgten unb fid^ unter taufenb SSorivänben: ,„auc^ fie 
feien S^taliäner, unb ber Ärieg fei zin ^a^ 
tionalfrieg, unb Italien muffe ben gremben 
fid^ öom «galfe fd^affen, unb ber Kroate lex^ 
trete unb befuble e^, unb jebeg ^olt l^abe 
ein ^zi^t auf ^lutonomie (^acct^inerau^brüde, 
trie Sie fe!)en), unb (3oti fei mit il)nen, unb ber 
@(^u|geift^talieng fül)refie,unbba§^reuj 
toert^eibige fie/" tüeiter marfc^irten: — nid)t§beftü? 
ireniger Ibel^au^te i(^ fteif unb feft, ba^ bie S^^cmer 
einen gen^altigen ^cd gefd^cffen l)abcn, fid) in biefen 
^rieg einplaffen." — 



425 

„£', ^cren ©te, Xon ^rr^^erc, (Sie fint ait unb 
Icnmn nt(^t toon ben alten Qlnfic^ten Ic^fcmmen; Sie 
glauben, iRcm fei ncd) immer ba§ 9^cm ber Senate^ 
:en mit ber „^ßi^ria"' auf tem «gau^te unb ber 
Joga \?cn ©clbficr. (Seit ^^trei Sauren, mein lieber 
Srennb, ift Ütom au§ feinem langen Schlafe anfge^ 
t^ac^t, ber Senat ^cit fid) in ben @emeinberat{) umge^ 
i?anbelt, nnb ba§ ß^a^itol erinnert nn§ an bie (J^a- 
ttilnffe, gabinffe nnb Sorqnatnffe. Xie ri)mifd)e ^n^ 
5ent btennt i^or 3SaterIanbö(iebe, irie jnr Seit be§ 
Scdi^cla nnb be» ^rutn^." — 

„5{c^, fdb^reigen Sie bccb, mein lieber iBartclc, nm 
5l)rer felbft tvillen. S^ie' 35aterlant§(iebe fanft man 
triebt in ter 5l^ct^e!e; bie 3>ater(ant»liebc tann nic^t 
in treid^licben, üertcrbenen, religicn^lcfen ^er^cn auf= 
l^riefien; bei nnferen Sd}l(;nfepfen ift bie 3>aterlanb»' 
liebe eine blc^e Wa^U , tnelcbe i^ren (S^rgeij, ibren 
Uebermntb, i()re .gabfnc^t nnb 3:i>rannei tertcdt; Ui 
imfcren Xnmmfc^fen ift bie 33ater(antcliebe !ein @e^ 
[iil)(, fcntern mir ein fc^ener, n?c()lflingcubcr, ed)clcfer 
JJiame; h^'i nnferen jungen beuten ift bie ^>aterlanb^:= 
[icbe ein ücn ben Xemagcgen angefd>iirtco gener, ein 
an fi(^ eble§ geuer., aber bnrd) ben SRand) ber ®c^ 
beimbiinbe, bie pd^ bcffelben bebienen, nm bie 3Belt 
in glammen ju fe|en, ter^eftet nnb bösartig gemacht. 
Xa^ ift bie 3?aterlanbgliebe, bie nn§ t?cr Inrjem bie 
alten nnb neuen, jn nnfercm llngliide ^icr()er gefcm- 
mencn 2?erfc^n?crer nac^ $Rcm i^er^^flan^^t baben." — 

„^Iber Sie reben ja nne ein SfJetrcg raber r»cn 
ic^u^är;;efter garbe I id) bctrad>te Sie erftannt unb fage 



426 

Selten, ba| (Sie 9^om fe^r Unrecht t^un, inbem @t( 
fo reben." — 

„^om, fagen ©ie! 51I§ oB fid) 9^om butd^ $ro: 
curation t)on jener ^anb^oH Starren i?ertreten laffe 
,gabett @te ba§ t^cn einem ^^Ictat nnterfc^tie^en nnt 
auf (Stem^elipaipier? ^c^ ii?ilff, bamit (Sie fic^ nod 
mt^x ^u i?emunbern ^ben, nod^ eine anbete SBabt'^ei 
aufti[(^en, bie Sie gett)if> nid^t emaxten ipexben; e^ 
ift eben biefe 35atexlanb§liebe, bie (Sie an un[exer 
ißüxgexiDe^xmännexn, bie in ben £xieg gebogen finb, 
fü fe:^x xü^men, it)elc^e i^xe (Sc^anbe geiuoxben ift unt 
fte ^jum (S^ott unb ©eläcJ^tex toon Italien gemad^t ^t 
bie Iombaxbif(^en, to^canifc^en, ^iemontefifc^en, nea!po= 
litanifc^en, toenetianifc^en unb xomagnuolifd^en gxei^ 
fd^äxlex galten bod^ me^x ober ti^enigex ta^fex au^, — 
abex bie Sf^ömex, üebex ^Baxtolo, ic^ fd^äme mid^ felbft, 
e^ au§juf)pxed^en, aä:) bie 9?ömex benel^men fid^ fd^led^tei 
aU bie äBeiblein toon bex ^iajja 9^atoonal" — 

„^bex, 2)on ^xog^exo! , » . , abex, 5)on $xog^ 
:pexo ! . . . . (unb ^iex ftxid^ fic^ Saxtolo ben (Sc^nurx- 
^axt), Sie iüoCfen mid^ in §\%^ bringen." — 

„SBie? ^ahm Sie^g^aHag' jux $anb?" — 

„Sä) ^be fie, aUx x6) lefe fie ntd^t; bie ^oliffena 
^at fte gelefen." ~ 

3wn: glauben Sie, bag bie ,$atla §' 33atexlanb§^ 
liebe f)at?" — 

,;3Jie'f)x aU genug." — 

„Sie 1)ah^n 9^ed^t, fie t»ex!auft biefen 5lxti!el jiem^ 
lid^ ^tjül^Ifeil: geben Sie mix bod^ ein it>enig bie,$a(? 
lag, {)ex, bie bei bem ganzen gxo^en ^xamlaben t?cn 
SSatexlanb^Uebe , ben fie ^at, toon t)ielen ^omexn unb 



427 

jtüar ^cn ben größten @if enfreff ern , treidle mit 35ater^ 
lanti^Iiebe mt mit einem lünftlic^en geuerrabe um fid^ 
VDerfen, wie toon ,§aien, «girfc^en unb Äaninc^en [priest» 
2)a§ ift trirttic^ bitter I ^er bamit, geben (Sie ber, in 
Plummer 247. §ören @ie t>cn unfern ©cipicnen unb 
53kteIIuffen : 

„^m WlcntaQ Ifa^^n 'wh im ,53unetin ber 
rcmifi^en Segiüuen' . . . » Die ^^lad^ridbt i>on 
ber (Sinna^me Verena'» unb ber 9Zieberlage 
ber Kroaten bei ßcrnuba gebracht, njelc^e 
ber ©eneral 3)uranbo im Sftücfen gef afit ^at: 
biefe eingaben finb nic^t tral^r. S)er <>rr^ 
tbum entftanb fo: dlad!) SKittag tarn ein ^& 
getd^en teil S3ürgertDe^rofficieren, tt>el(^e 
„,@ieg, (Sieg!'" fi^rieen, auf b er ^cftftra^e 
im sollen ^aufe ba^er. 51 ber biefe Officiere 
njaren feige ^^lu^rei^er unb verbreiteten, um 
fidler fliegen ju fcnnen unb ^on i^ren (Ja- 
meracen nid^t feftgencmmen ju iDetben, jene 
£ügen. Sc^ntvidb über bie geigen!" 5ld^, ein 
3Bägeldf)en toott ^ürgerh?ebrcfficiere ! 9Remer — feine 
2^o§caner, feine Sombarben, feine 9ka^olitaner — 
3f?cmer!" — 

„®ut!" t)erfe|te ^artelo, „fc fage ciud) id) : Sc^mad^ 
über bie Seigen — aber n?a§ fott e^ mit ben ^aar 
Dfficieren?" — 

,,(5kbu(b, lieber 53artoIc. (Sie tverbcn fcgleid^ biefe 
SBenigen fid^ t)ert?ielfältigcn feigen (unb babei ne|te 
$rc§pero ein tt)enig bie (S^i^e feineS Zeigefinger^ unb 
blätterte); ba ift 'Jhimmer 245, leeren (Sie: 

,Mtnn bie Unfern (bei (Sornuba) t?on ta- 



428 

uferen nnb erfalbrenen ^Infü^retn Befel^Iigl 
geit>e[en tüäten, fo ^ätte ba§ (Sorip^ Dflugent'^ 
eine i^ölltge S^ieDetlage erlitten/' 3)en ?D^ut^ 
()atten fie anf ben :^i^^en auf ber ^piaj^a bei ^o:polo, 
an ben guten Sifd^en ^ün 2^erni, goligno unb ^ncona, 
beim @turm auf bie ,g)ü^nerl)äufer in ben 3[Rarlen unb 
namentlid^ auf bie tgennen unb ^ül^ner in ben okrn 
©tccfwerfen. 3Ea§ fagen (Sie bap, ^artclo? — „9^ur 
VDeiter, 3)on 5pro§^>etcI" — 

„3)ie ,^alla$' tijei^ aug guter Quelle .., . 
ba^ t?erf.(^iebene Äieutenant^ unb anbere £)f^ 
ficiere fi(^ un^ürbig i^reS 9fiange§ geigten, in^ 
bem fie i^re Soften i^erliefien/' Xie ,^at(a§' ^at 
gut reben: e§ itiaren tUn (Sifen^ unb ^leifugeln. 
„8ie beit)eifen, ba^ fi e ^hen nur S^^eater^ unb 
$arabeof ficiere finb." ®ie !)atten, mein ^artolo, 
i^re 3?aterlanbgliebe in bie §aut eingenäht, unb 
bamit fie i^nen nid^t burc^ irgenb einen Ütif;, ben eine 
£ugel, ober ein ^al)onnett, cber eine $ife mad^t, ent== 
mifc^e, iücdten fie eben i^ren ^aud^ nic^t burd)Icd^ern 
laffen unb nahmen i()n trcl)l in Qld)t." — 

„^(^ iDerbe ganj ^iitl)enb über biefe ?QJemmen/' 
fc^rie ißartclo, 

„Unb lä) lad^e barüber," fu^r 3)on $rc§^erc fort, 
„Xenfen ©ie! 2)iefe ^ra^H^anfe, bie in ba§ 2I)eater 
giano *) gefrören, bie it>ir 5al)relang in 9Jom i>cn 33c^ 
trug, ©aunerei unb Sc^urferei I)aben leben fe^en, biefe 
Heberlic^en 5lbi>c!aten, ^eutelfd^neiber, ©algenftridfe 
unb (gcribicr ircrben auf einmal (Surttuffe; ß^incinna- 

*) 2)ort trerbeit fleine '^^offen mit I;c(5crncu ^^ii^^V^en gege&en. 



429 

uffe imfc (Scriciane: e» tt?ar eine iTvi^rbafte ^omöbte. 
£)te fönnen nur an ten 3Birt^§ti]c^en £rteg fügten, 
iber nic^t auf fcen (gd^lac^tfelberm SSiffen (Sie, trer 
)ei ben tömifd^en Legionen n?ader unb tapfer geläm^ft 
)at? 5ene eblen, Ixaun ^imglinge, ^elc^e i>on ben 
ibgefeimten 6e|ern fid) in ben £rieg treiben liefien. 
ja, fie finb ü^cmer. ^eftänben bie rcmi|(^en Äcgicnen 
lur au§ if)nen, bei @ctt! bie ei)re 9^cm§ ti?äre im 
{lngefi(^te ^talieng unb ©urc^^a'^ ii?i?I)I t>ern?at}rt unb 
geborgen." — 

„^d) bitte (Sie, 3)on ^rco^erc, lefen (gie mir nic^t 
reiter i)or, ic^ ^abe baran fd^cn übergenug." — 

„9lcc^ ein Hein n?enig. 3)ie ,$ana§' mit i^rem 
pelm auf bem §au^te, bem ^anjer um bie ®ruft, bem 
^ef(^trungenen Speer unb bem S(^ilbe mit bem |d}tan^ 
^enl^aarigen ®crgcnent)auv>t am 5(rm, ftiirmt gciraltig 
Ulf tie 5lu§reiper ein, ircld}e crft beim ^'fcifen ber 
Sroatcnhigeln ^^itterten unb UUtn unb ncd) baju ben 
EBafd)frauen tüchtig ju tl)un gaben. ,§cren Sie: 

„Senn eg fid} leiber ben?a^rl)eiten foUte, 
u\^ ein ■I^cil (unb jtrar ein grcf>er!) fern (Su(^ 
e ig er 3Beife ba§ Banner ber Unabl^ängigfeit, 
D e l c^ e g i ^ r t>ox b e m ^ b m a r f d} e a n G u c^ g e= 
jrefu unb gefüfU ()abt, verlädt. . . )rebc (5ud>, 
renn ba§ ein Subacfuf, n?arl (iure WiU 
Bürger, (Sure iöriiber, (5ure ©attinnen, bie 
Ki (Surer 9Uidfcl)r ba» (Sefd)en! be^ ^riegg- 
erbe er ^ ern? arten, e, mit tuelc^er 25era(^^ 
;ung ererben fie (Sud^ au» i^ren Firmen ui= 
:üd flogen!" Unb bann . . . bann. . . . 

„53vrrtclc, biefe $a(Ia§'?Dlineri>a tl)ut fc fiirct)ter(id), 



430 

bag t(^ nti^t ben Wluü) I)abe, fie Q^nen ganj üor^:^ 
lefen, ©ie etjä^lt im Seiteten, trie bie ,l^elben au§^ 
teilen, gittern, beben; ti?ie fie fi(^, irenn e§ Engeln 
xegnet, auf ben ^auc^ legen, fi(^ mit bem gebermeffer 
bie tganb übet ben ^tm t>etle|en, um aU ^etiüunbete 
in ba§ ©^ital gebtad^t ^u tt^etben; trie fie fic^ in 
^eic^tftü^Ie i)etltierf)en, übet aud^ fammt intern @e^ 
it)e^te ^trifc^en Äitd)ftü^Ie ipetfen; jix>ei \?etbargen fi(^ 
in einem leeten gaffe im £eKet eine§ Äanbbed)anten* 
Sii^eifeln «Sie nic^t, iBattoIo, ba^ bie ,^ana§' bie 
©öttin bet SBei^l^eit tft, imb mit if)ten ©ulenaugen 
bie geigen unb ^augenicbt[e ^u untetfd^eiten üetfte^t; 
tüiffen @ie, ti?et fie traten?" — 

„Set?" ftagte ^attolo. „5(}te Sf^amen muffen ^u 
i^tet Sd^anbe aufgezeichnet iretben." 

„Set? 3)a fte^en fie in 9Zt. 247 unb ncc^ anbete 
tt)ätt^-, @^ finb einige in tömifd)e ®ütget== 
mel^tunifotm gelleibete (Kroaten/' — 

„5lbet ira§ finb ba^ füt (Sd^etje, 2)ün ^to^^etc? 
,geute finb (Bie gan^ befonbetg aufgelegt/' — 

„^d) fd^etje nid^t: lefen @ie ^a, lefen (Sie nament^ 
ixd} bie(en ißtief 'oon Dtajio^lntincti fom lö^SQ^ai 
au§ 3Senebig, et ift fo inel tüettl), iüie eine Bliebe i>ün 
2:itu§ £ii)iu§, 9^ad^bem ^Intinoti gefagt l^at, baf> 
üetmittelft bet (S^toatcn in bie Legionen ©nt^iüciung 
gefd)leubett unb felbft bet ©enetal gettati jum SBet==i 
tät()et gelt^otben fei, fcif)tt et fott: „,X)ic 5Dtemmcn.unb 
^ettüget finb unfete Dfficiete getüefcn, tüeld)c, auf 
bem gelbe bet ^enu§ tüo^l geiibt, auf Einmal in 
bie 3)ienfte be^ Wlax^ übetgingen, bie Blumen mit 
güntentugeln, ben 3l^^Iau§ unb ba^ ^cifadggefd^tei 



431 

)e8 SSüIfeg mit tem £rtege§xufe t? ertauf c^ten, unt» nac^^ 
Dem i^r tittetltd^er Wluti) )oexxaud)t irar, m tregen 
;l^re§ SurüdBIeibenS baburd^ entfd^ulbigeu ^u fcnnen 
glaubten, bafe fie fagten: eg ^ettfd^e eine baBt)(onif(^e 
iBertüirnmg; fie ^tten feine gübter, fie trcöten p>ax 
Stauen gut »ert^eibigen (mit bem Wlaiü, aber nid^t 
mit i^rem ^lute) . . , @§ ^errfd^t lein S^'Peifel bar* 
über, ba§ bie (Scibaten an biefem mi^Iid^en Umftanbe 
feine (^d^ulb tragen, aber ba§ entfc^ulbigt fie nic^t 
für i^re ga'^nenfliid)tigfeit. 3d} trei^, baf; $abua 
jene ^u^reifter tcn ber (Sac^e 5talien§ mit pfeifen 
empfangen l)at; ä^nlid^, f)üffe ic^, tüerben e§ aud^ bie 
anberen (Stcibte mad)en, fo ba^ fie njo^l nic^t anber» 
in bie l^eiüge (Stabt ^urücffe^ren irerben, alg ttjie 
fc^mac^bebecEte 5(u§rei^er unb c^ne ba^ Jlrenj, ba§ fie 
^>erxatl)en ^aben.'" — $c| taufenb! I)ätte id^ ba§ ge* 
Jagt, mein befter kartete, fc Ratten 8ie mic^ einen 
SSerläumbcr, einen ganzen Grcaten gel)eif!cn ; aber 3(n=^ 
tincri fabrt fort, fie tüchtig ()eruntcrjufanjeln; er fagt: 
\„,^ii) glaube, baf; t^iele Cfficiere, £)fficierd^en unb 
ßiü^ntritter ^nac^ iKcm ^^urürffe^ren n?erben; e§ ift gut, 
ba^ i^nen i^r 9?uf t^crau^eite/" (9^r. 249.) — (gelten 
(Sic, ^artelo, tvie bie armen G^rcaten mit ben römi* 
fc^en Legionen gcl)au5t baben!'' 5(ber bie ß^roaten 
^abm fid) auc^ felbft in bie ri?mifd)en :2egienen unter 
bem t^elm mit bem rotf)en ^ufc^e unb unter ben Wlaiu 
tel ber 53ürgern>c^r eingefc^lid)en, unb ratl)cn @ie tvc^ 
h)el(^e? 3c^ ivctte ben ^o^f, ba^ ©ie eg nid)t auf 
taufenb Stunben erratt)en." — 

„2)ie ^'iarrcn i>cm ,„Safe 9Zuoi^c?'" — 

„9flid)t büd>.'' — 



432 

„3)ie@aleetenf!(atoen üom^agno in 3:ermim, ivelc^e 
iDir ben £tieg§mantel unb ba^ breifarbige Äteu^ ne^== 
men unb bie geftreifte ütomagnolenjade tt)egU)erfen 
fa^en?" — 

„9üd)t bc(^/' — 

„3)te @pt|buben au^ bem neuen ©efangniffe, tüelc^e 
il^re Letten mit rotten ,gc[en t>ertaufd)t f)aben?" — 

Jliä:it büc^/' — 

„5(bet n?er benn, um ©otte^hjitten?" — 

„^elreu^en (Sie fic^, mein greunb: bie -3e[ui^ 
tenl" — 

„3)ie -^efuiten folffen al§ ^ürgerii^el^rmänner Der^ 
Reibet mit ben römifd^en Legionen gebogen fein, um fie 
in bev ,gi|e bei* (S(^Iad)t in ^eftürjung ju i)erfe|en 
unb fliegen ^u machen?" — 

r/3a, gert>i^. Äefen (Sie nur bie 9Zummer 250: 
,„3taliänifd)e 9^lac^ri(^ten : 3)ie 3e[uiten, lüelc^e 
alg S3ütgerit)el>tmänner ^erfleibet bei un^ 
jüaxen, ^aben e§ gewonnen. S)er motaüid^e 
Raubet unferer Legionen ift gef i^iüunben'" 
u. \, ii?. (Se^en (Sie!" — 

„3d) fef)e nun, n?vuum Sie [c gut gelaunt finb; 
meiner ^^teu , bei biefen 9^a(^rid}tcn tonnte man fic^ 
^u 3^cbe lad)en/' — 

n^^ fage ^^nen, liebfter S3artoUs "o.aj^, n?enn fid^ 
bie^efuiten unter bie römifi^en Äegionen gemifc^t I;ät* 
ten, fie au§ i^oöem .galfe gerufen l^aben n?ürben: QaU 
tet büd), ^^r ^ett . . .; la^t @ud) nid^t l>on ben (Srca^ 
ten au^Iai^en: iüenn @ud) nid)t§ an (Surer @^re gelegen 
ift, fo laffet @ud) n?enigften§ bie (5f)re ^talien^ unb 
?Rcm§ angelegen fein." — 



433 

„S^rec^en U)ir Vernünftig; fc^Iagen Vvlr bie tömt:^ 
Jc^en Legionen nic^t über ©inen Mften; jebe Spiegel 
f)ai i^xt 5ln§na^me," 

„Dl^ne Stt)eifel finb bie 9?ömer t)on S^latur tapfer, 
unb e§ gab and) ntnt^ige, fe^r mnt^ige baumter, irie 
ic^ 5^nen gefagt l^abe , aber nnter ben n?a^ren römi^ 
fc^en bürgern, nid^t nnter ben Iieberli(^en 3J^ü^iggän^ 
gern 'coU Safter nnb ©ottlcfigfeit, bie fi(^ barnnter 
^emifd)t t)atten» -Sc^ glanbe, bafe (Sott biefe geig^eit 
pgelaffen l}at, n?eil fie i?ott tjcn i?erme[fener $ra^lerei 
iüaren, me()r aU ade anberen ^taliäner, 5n ben an;^ 
bern italiäni[(^en «Stäbten unb $ro\)injen l^at unfere 
-Sugenb tüeniger £ärm gemacht unb ti>eniger grog ge:^ 
il}an, unb mit größerer S3et)arrlid)!eit unb größerem 
Wlnt^t ge^anbelt, 5ltte 53rat>cur unferer ^ürgertre^^r^ 
männer bagegen tnar gegen bie ^efuiten gerichtet, bie 
feine iBüd^fen, leine liegen unb ©äbel unb feine Äa- 
nonen l^attem SQSie tapfer benahmen fie fi(^ bod^ ge^ 
gen ba^ Älcfter al ®efu unb ba^ (SoHegium 9iemanum, 
bie fie ivoä 33^cnate lang mit einer ^e^arrlic^feit unb 
5(ugbauer belagerten, ttjie @oliman nic^t bie -Snfel 
9l^obu§! ^IKe 5Ibenbe famen bie Summen jum (Sturme: 
;,,2:ob ben ^efuiten!'" unb eg n?ar ^offirlic^ an- 
^ufe^en, tt^k bie S3urfc^e bie S^i^ne fletfc^ten, bie gauft 
gegen bie genfter bauten, mit «Steinen n?arfen, mit ber 
günte gegen bie SRauern jiclten unb bie S)olc^e fc^n?an^ 
gen: ,„^eraug mit @ud^, ^\)x infame!'" — 
,„^erau^ mit ben geinben 3>talien^ unb 
fRom^!'" — „,5ln ben ©algen mit ben croa* 
tif(^en (Schürfen!"' -- (5^ gab auc^ eble Jünglinge 

3ut>e »on 5Jcrona. I. 28 



434 

^et berfelkn Mtgertrel^r, bie S^äd^te lang 'cox Beifcei 
^äufetn bie Sfiunbe mad^ten unb mit bet %^ai bet 
äScrten entf^tec^enb , 3ene i?erfd^eu(^ten, bte nur bc 
lü^n tüaten, ii?o il^nen fein ^inbernig entgegentrat 
1)oxi ^aben biefe ,gelben i()ren Wlut^ Detfc^offen, nnt 
ba fte i^n ganj gegen bie Sefuiten toetBtaud^t, fo !onn= 
ten fie natiitlid^et SOßeife lein Quentchen me^t gegen 
bie (Sülbaten 5Rugent§ übtig l^aBen»" — 

„(S§ ift lt>a^r/' entgegnete ißartob, „unb id^ i)aU 
fie mit meinen eigenen O^xen ki intern ^Ibmatfc^e auj 
bet ^piaj^a bei ^oipolo fd^teien t>ören: ,„(Scrget ba= 
für, bafe it>ir bei nnfeter "Siüätt^x in 'Rem 
feinen 3^ugiabj?fo me^t finben, 2)a§ ift un= 
fev 2;eftament/" ~ 

„(Schöne .gelben! Unb bie S3rübet ^aben Sott 
geilten unb ^aben fo lange gefd^neen, bi§ fie fie i)er= 
jagt Ratten» 

„3)ex ©igenbünfel, bie $ra^Ietei unb ber .god^mutl^, 
ben fie auf bem (Sorfo, in ben Änei^en unb (5;afe'§ 
nad^ ber ^Vertreibung ber £)rben§Ieute jur ®d^au tru^ 
gen, ift in eine <Sd^mad^ für fie umgefd^Iagen, baJ3 fie 
deinem, ber fie lennt, niel^r unter bag ©efid^t treten 
fönnen. ©^ genügt, ju fagen, ^a^ bie gal)nenfl[ud^t 
ber S3ürgertx)e^rmänner ben X)eutfd)en gegenükr ber 
^Irt unb fo gro^ li?ar, bag fie, toie bie ,^aUa^' fagt, 
in $abua unb ^Bologna ausgepfiffen, i^nen ba§ @^ren^ 
jeid^en ber römifd^en i8ürgertpel}r abgeriffen unb tau^ 
fenbfad^er ^d^imipf unb ®d)anbe anget!)an it)urbe, unb 
bag fid^ ber SiJJinifter SiJJamiani genöt^igt fal^, an bie 
^Präfibenten ber $roi?injen ein ß^ircular ju erlaffen; 
„fie follen bie gKüd^tigen einfe|en/' ^ft ba^ 



435 

nic^t fauler? 'Bk, bte \o geräufc^ijcll ^ur ^Befreiung 
5talien§ au^gejogen finb, — fie in ten Letten, ii^omlt 
fie bie (Kroaten feffeln iroKten! Unb bet gürft Qllbü- 
branbmi fagt im S^age^befe^Ie i)cm 19, 9[}lai: „,(2txet^ 
d^en n?ir i^re 9^amen i?on unfeten £iften, fie 
tonnen nid^t, fie bürfen ni(i^t nte^r ^ut rcmi^ 
fc^en ^ütgerit»e^r gehören."' — 

„Unb ic^ l^atte auf bie 53efreiung -Stauend burd^ 
unfete S^a^feten fo gto^e Hoffnung gefegt, unb mm 
fint) biefe ,!^offmmgen ^jU (Staub getüorben! 5d) it^u^te 
mic^ t?ür greube nic^t ^u faffen, ai$ id) bie Äeute fo 
nngeftüm ]at) nnb rufen '^crte: „,3Bir genügen für 
Italien!"' unb a(§ fie traten, aU ob fie ba§ .geer üon 
S^lugent, b'5lf^re unb 9^abefe!t) in ber gauft ^tten, um 
e§, \vk gleite, mit ben S^ägeln ju jerbrüden. 5Iber fie 
n^erben e§ nid^t me^r ivagen, fic^ bei 2^age bliden ju 
laffen," 

„^a boc^/' t^erfe^te 3)cn $rc§)perc, „fie fmb ^^rar 
faft aÖe in ber dladjt na(^ 9^em jurücfgefe^rt unb mx^ 
ben fi(^ etliche 2age i^erbcrgcn I}a(ten, aber al^bami 
iijirb ein ^eber irieber I)ert*cr!cmmen unt gefprei^t unb 
mit unerfd)rc(fener 5DZiene in "iRom ^erumftcljiren, aU 
ge^^orte e§ i^m, unb fagen: „,^^) ^cihz je^n ß^r Da- 
ten erf(^lagen, — unb id) fünfje^n, — unb 
id) j iij an j ig."' Unt bann irirb e§ l)ei6en: „,33ratJo! 
tortrefflic^! gefegnet fei biefe ,§anb!'" . . . 

Säl)renb bie beibcn greunbc mit einanber f^rad^en, 
fam 5lngiolo mit 53riefen t»cn ber $cft. „®ib ^er/' 
f^rad) ^artolo. „SBo^Ian! :&anbo fd^xeibt mir topn 
5Pabua: fe^en n?ir." — 

„lieber D^eiml (S^ ift Seit, ba^ id^ Q^nen n?iebet 



436 

S^ad^nd^tett toon mit gebe; id^ ^aU Sitten ii^egen beg 
^ttegeg nnb bet Unfäöe, bie mt(^ betroffen Ratten, 
lange nid^t mel^r fd^teiben fönnen. ^ä) ir>urbe nämltd^ 
jtr>if(^en '^tetotfo unb ß^arbonera toon einet glintenlugel 
übet bem £nie gettoffen, abet, ®ott fei '^antl tDeber 
^Se'^nen nü(^ 5lttetien inutben i)etle|t, unb i(^ !ann 
bag ^nie iviebet fo gut bevregen unb fo getabe unb 
fc^neE ge^en, 'vok ftü^et, n?enn i(^ gleich noc^ fd^itjad^ 
bin unb ba^et nad^ ^aufe jutüdle^ten mufe. 5iKein 
JSeben Detbanle id^ ganj unb gat nut bem ©belmut^ 
iinb SDlitleib einet ©toatin, bie £)fftciet ift. :i)iefe^ 
ftol^e 5iJläbd^en \)at, iDä^tenb id) mitten auf bem gelbe 
]^ülf(o§ balag, mid^ mitleidig aufgerieben, in i^t öuat== 
tiet mitgenommen unb mid^ fo fotgfältig unb eifrig nge^^ 
pflegt unb gett>attet, bafe meine liebe @d^n?eftet S^anna 
e§ nid^t luad^famet I)ätte t^un lönnen: aU id^ gel^eilt 
1t)at, fd^enlte fie mit bie Stei!)eit unb lie^ mein «getj 
i>oU tiefften X)an!eg, 

„Sit l}ab^n bie d^toaten unb aüe :i)eutfd^en für 
batbatifd^ unb gtaufam gel)alten; ic^ fc^tt)eige t>on mit 
unb meinet eblen 2Bo^ltI)ätetm, abet alle bie Unfeti^^ 
gen, bie i^nen al§ £tieg§gefangene obet üetn^unbet in 
bie ,g)änbe fielen , h)utben mit einet ?D^enfd^lid}!eit unb 
^ttigleit be^anbelt, bie n?it 'cox ganj Italien laut tü^== 
jnen tt>etben. 

„^ä) tann nut fc^tt>ad^ bie gute ^e^nbtung bef(^tei== 
Ben, ttjeld^e un§ bie Dfficiete, £)betften unb felbft ©e- 
iietal 5)lugent angebeit)en liefen, bet un^ öftet§ befud^te, 
ain§ ben 5letjtcn unb 6^{;itutgen bc^ ,geete^ anem^fa^l, 
unb ben (Solbaten gebot, ba§ fie un§ el^tten, — unb 
iue^e beml bet un§ in ba§ @efi(^t l^ö^nte, @t fannte , 



437 

^mit für 5pun!t aö ben e^ott, ^o^n, 33316 unb 
©d^tm^f, irelc^en man in 9^üm gegen i^^n, ben 3}?ar^ 
fd^aH 3f?abe|!t) nnb ba§ ganje .geet brndtt @r l^at aUe 
ß^arricaturen t>ün <Rom unb S^lea^el nnb bie ganje 
<Sc^mu|Ittetatnt ton Sc^cana, @enua nnb ^iemont in 
ben §änben, Xer SSotrat^ baran ift mann^o(i) nnb 
et lad)t Iberjlid^ barükr, irenn et bie eHenlangen ^a^ 
fen, bie ^cä^x , bie langen ißeine, biden ^dnc^e, 
Äa^enbätte, i8ccf§()i3tnet, (Sfel^f^lränje unb (BdjWmi^^ 
tüffel fie^t, it?cmit et nnb ^tabe|!t) abgejeid^net tuet- 
ben, — $yiun, man fann nic^t laugnen, fagte et lad^enb, 
bie Staliänet finb leitete ^ö^fe, unb tt^enn fie ben 
!l)egen fo gut, iuie ben $infel unb bie gebet fii^tten, 
bann Ji?e^e un§! — unb nac^ biefen SOBotten entliefe 
et un§. 

„3Jiein liebet £)l)eim, mt fielen mit bie ^c^u^)pen 
i)on ben ^ugen! unb ni(^t allein mit, fonbetn aud^ 
5[Jiimc unb ijtelen anbetn »cn unfetn gteunben. 5(^ 
»etfic^ete ©ie, bafe bie eigentlichen tcmifcä^en ißiitger 
^ettlid^e i8en?ci|e toon Wuti) unb ebtem iBenel)men ge* 
geben ^ben, abet bet ^el)tic^t unb 5lu^mttf un[eter 
Legionen l)at ben tcmif(^en ^f^amen betgeftalt vetäc^t- 
lid^ gemad^t, ba^ et tjetabfd^eut ^pitb. ^ix l^abcn un- 
glaubliche geig'^eit gefeiten. 5luf bem 9JJatfd)e taubteu 
unb be[d)äbigten unfete Legionen, tna^ il^nen in bie 
flauen fiel, fie tetlangten bie bcften iöetten, jttjangen 
bie §au§^ettcn, auf bem (Sttc^ ju liegen, leetten i^nen 
bie teilet unb tg)ül?netl}äu^(^en, fugten fici^ bie @d)ul)e 
mit Seintüd)ctn unb ©ctt^ietten, bejubelten bie Sänbe, 
i?etunreinigten bie Simmct , jetfd}lugcn bie ^enftet, 
tiffen ben iöoben auf, um 2:ti^pel jum ©längen ber 



438 

(55ett)e^te ^u ^elommett, unb fo trle'ben fie itöd^ toiele 
anbete X>inge, bie man einem otbentlid^en ^enfc^en 
<jar ntd^t fagen !ann* 

„QIBer bort angelangt, tro e§ galt, machte ft(^ ein 
^utet ^^eil unferet gelben tDie SBinb^nnbe 'beim ^n^ 
Uxdt be§ ^äten anf unb batoon, unb tiefen nac^ einem 
SSerftedfe; SSiele nahmen, ü'^ne m um^ufd^auen, au§ 
f5ur(^t, bie 5Jlafe eine^ Kroaten ju etBIitfen, mit fol:* 
(^er ^aft 9fleifiau§, ba^ fie bereite in 9tom angelom^ 
men fein muffen, SO^ad^ten e§ bod^ aöe bie 5D^emmen 
fo, iueld^e unfete Legionen fd^änbenl e^ !ann fie ^Ur 
manb fe^en unb leiben, fie 'i^abzn fid^ in allen (Stäbten 
unb 3)örfern be§ SSenetianifd^en toex^a^t gemat^t, Unb 
untetbeffen Berid^ten fie §elbent^aten nad) Sflom, t\)k 
tuenn fie (5:äfaren unb $om^ejuffe tt>ären, unb türmen 
bie Dtbnung, 2)igci:plin, ©intrad^t unb greubigleit, 
bie fie auf bem 9Harf(^e unb in ben C}uartieren bur(^== 
bring^e, Vüä^tenb im ©egent^eil bei bet erften 9ia(^rid)t 
t)Dn il^rem 5(nmatfd)e toiele Äanbleute in bie ©täbte 
fttelyen unb i^te ^ab^ unb i!>te SBeiber bort in (Sid)er^ 
i^eit bringen, unb in ben ©täbten fd^Iiep man bie 
SD^aga^ine unb £äben, ttne ii?enn £ofa!en- unb ^anbu^ 
tenbanben burd)!ämen, Sir eigentlid)en 9*li3mer X)er^ 
^el^en faft toor 3But^ unb ©(^am, 

„^d^ l^offe, (Sie tverben \)on ?0^imo Briefe erl^al^ 
ten i:iabtn mit bem ^erid^te über ben S^ob ber $olif^ 
fena . . ." — 

„SQBie!" unterbrad) fi(^ iBartoIo , „bie ^oüffena 
lobt'^ tt)o? unb tt)ann? id) I)abe leinen ^rief i?on 
Mxmo erT^alten, fie it>erben in bie unred^ten ,gänbe 



439 

getcmmen fein. X)ü(^ fe^^en ^ir , tüa§ \xix^ Sanbo 
fagt" — 

„mt\&i' fc^önex 2:0b I mt ^at ®ütt tl)r .gerj ge^ 
cü^rt! irte ^t bie Qlrme barnad^ gefc^mac^tet, i^re 
©ünben ^u bet(^ten! bte OlüdUc^e, fte ftarb al§ (5:^n^ 
ftin unb al§ ^elbtn!" — 

„^ngiclc, ge^\ laufe auf bte $oft, frage, üb nod^ 
h)eitere iBriefe für m&j ba ftub! „,<Ste ftarb a(§ 
©^riftin unb al§ ,gelbin?'" . . . ^ngiclo, trarte, 
e§ ift Beffer, id) ge^e felbft :^in. %i>n $rc§^ero, fem* 
men ©ie." — 

5llg fie ft(^ ber 5ßtajja ß^clonna näherten, fc^aute 
ftc^ 2)on $ro§^ero bte großen gret^eitomänner an, 
h)e((^e bte xömifc^e ^ugenb in ben £rteg getrieben 
l^atten unb felbft träge unb muffig auf bem leiten- 
^flafter beg (Scrfo f^ajieren gingen uitb $J>arate tnac^^ 
ten; ber gute SJiann ir>ar barüber t^eilg tDÜt^enb, 
t^eil^ erfc^roden, unb eg ful^ren il;m taufenb ®eban^ 
!en burc^ ben £o^f, bie er nur mit 3Jlül)e ^urücf^ 
brängen unb fid) nic^t in bag gleifd) uttb S3ein ber 
SBcrte fteiben laffen fonnte. 3)a bag laute ^ej)en 
i^m tocn ben @c^lingeln, n?elc^e,ii)n tt?ie ein 5(meifen? 
I)aufeh umfd)ii?irrten, i^erbcten n?ar, fd)ludte er gcnnffe 
SBcrte, it?eld)e i^m auf tie Sunge tamen, n^ieber I)in? 
unter unb fa() babei aug, tt)ie (Siner, bet einen großen 
Freden t?erfc^lingt unb, um i^n I)inunter ^u bringen, 
bie Einnlaben jufammentrüdt, ben Äe^lfopf ^erau^^ 
treibt unb ©ulenaugen mad^t. 2)er arme 3)lann n?dre 
beinahe jerpla^t, tt?enn er nid)t beim Umbiegen um 
ben ^ataft @bigi ein freiet ^lä|c^en gefunben ptte; 
l^ier feufjte er tief auf, n?ie (Siner, ber t>cn einer fc^n^e^ 



440 

ten £aft Befreit, ii?iebet nad^ ,getjen§Iitft at^tnen itnb 
blafen !ann, et na'^m ^attolo am ^Irme, ftte§ il^n tnii 
bem (SUBogen in bie «Seite unb f^rad^: „9^ii, ii?a§ finb 
ba^ für ©eftalten, für aHfgebitnfene gta|en, für nät= 
ri[(^e, l^od^ttaBenbe 53utf(^e! ^d^ iuette taufenb gegen 
ein^, ba^ unter biefen (Sd^nnrrB arten toon ^e^n leine 
^ii?ei 9lömer finb; id^ lenne meine 9f?ömer, 3)a^ ifi 
lauter, tüeij ®ütt i^ol^er, ^nfammengelaufene^ ©efinbel, 
unb fcefinbet fid^ ^ier, nm nnfer $f(after in vertreten 
nnb nng aöe^ (Sd^Iimmfte anjntf)nn: e§ ift fo ttjeit ge^ 
!ommen, bag man e§ nid^t mel^r gebnibtg tragen lann. 
3Benn ic^ ben $a^ft 'ccn biefen (Sd^Iingeln fo mi^^an^ 
belt fel)e, bre!)t fid^ mir ba§ §er^ im £eibe nm; bie 
Äerl§ foKen cre^iren nnb ju ©c^anben getjen!" — 

„Seien Sie boc^ i?ernünftig/' fagte S3artoIü, inbem 
er i^m ben 5lrm an feine Seite brütfte; „ti?a§ glauben 
Sie benn? SBe^e 3^nen unb mir, n?enn un§ ©inet 
über ber 5Inbere ^xk. Sie ftet)en fo fd^on im 9^ufe 
eineg S^leacticnärg unb Sc^trar^en, unb jene i)er^ 
^k^zn feinen S^a|*" — 

„^c^ fd^erje burd^au^ nid^t, unb id^ ir>iirbe Jebem 
in ba^ ®efid}t fagen, ba^, it)enn fie bie italiänifd^e 
Unabpngigteit tDirllid^ liebten, fie nid^t I)ier ftet)en, 
fonbern ba§ ©eioe'^r auf bie Sd^ulter nel)men unb 
gegen bie (Kroaten in ber Sombarbei marfd}iren n?ür^ 
ben." — 

„3)ie lombarbifd^en ©efilbe iüimmeln bon ,gelben, 
e§ finb aCfe italiänifc^en ^Proöinjen bal^in gebogen trie 
ju einem Sefte, fo bag bie Stäbte fid^ faft entt?öl!ert 
^aben." — 

„£), iBartoIo, feien Sie nid^t fo leid^tgläubig, $D^ir 



441 

iamtn geftern geheime ^Briefe t?cn ©ixife^^o ©tuftt 
p, bie er axi^ gieren^ an feinen SSettet fd^rieb; biefe 
entf^üöen un^ »tele :^tnge." — 

„SCßte famen @te bap?" 

„Sie id^ baju !am? fragen (Sie; fie flogen mir in 
bie Safd^e, um getriffe @etbfd)näBel ju enttäufd^en unb 
mit einem l^eilfamen S3iffen ^u ä|en!" — iBei biefen 
äBcrten trat Xon $ro§^ero ein ttjenig in ba» «Seiten* 
gä^d^en hinter ben ©taüungen be§ ^?alafte^ @^igi unb 
jog bie $a^iere au§ ber ^rieftajd^e, iBartolo na^m 
feine Lorgnette pii .ganb, brüdte auf bie geber, bie 
Reiben Äinfen f^rangen au§ bem ©epufe unb er brad^te 
pe bann 'oox bie klugen, njo fie bie 9^a(e jufammen^ 
fneifenb, tüie ^rebfe an einem steine ^ngen blieben, 

„treten ©ie ^tit^a^ nä^er unb lefen Sie ^ier: 
„,^n ©enua fc^eint e§ au§ pi fein; auc^ ba§ 
ift eineunbebad^te33en?egung SBeniger getre== 
fen, aber man barf e§ nid^t fagen, 3l\ui tver- 
ben bie glüd^tlinge l^ier^er ftrömen; eg ift 
mi3glid^, ba§ fie benen, iveld^e fd^on 3Jlonate 
lang l^ierfinb, bie ,ganb reid^enunb im^unbe 
mit ben ^iefigen Sd)reiern eine Umrtjäljung 
in ßitoornc, $ifa unb glorenj i^erfud)en. 2)er 
©d^Iag trürbe i^ier ivie an ber§tt)o ein Streid^ 
in'g SBaffer fein, aber mir njürben ©cfal)r 
laufen, unmenfd)lid^e 3)inge ju erleben. 2)ie 
©eftalten, treidle hjir auf unferem $flafter 
auf:= unb abgeben feigen, t>erbreiten gurd)t 
unb Sc^reden. Stellen Sie fid^ n?ilbe ^ur^ 
fd^en mit ^iftolen unb 2)old^en im ©ürtel 
i>pr, bie in taufcnberlei garben getleibet finb, 



442 

eine gemeine, to^e, :^etau§fotbetnbe (S^^tac^e 
teben, teine Sixtl^e unb feine £utf(^et beja^^ 
len iüüllen, tüelc^e in bie SBol)nungen be^ 
niebrigen SSoIleg einbrechen, um S^laub nnb 
Unjuc^t jn toerüBen; !utj, ben Einfang einet 
^eufelgiDitt!)fc^aft 3(^ fage ,„ben Einfang/" 
Vi?eil borerft biefe Unt:^aten nod) einzeln nnb 
jetftteut ^Dttcmmen; aber ba§ Uebel tonnte 
f(^Iimmer trerben* 3(^ gel)öre ni(^t ju ben 
5lengftli(^en nnb gnrd^tfamen, aber bie '^^u 
ften leben in S^obe^angft 3)a§ finb nic5^t bie 
grüc^te ber tija'^ren grei^eit/" 

„3Ba§ fagen ®ie mm, mein Hefter? Unb boc^ ge^ 
l^ört ©iufti ^u ben liberalen, tpeld^e ba§ ,geft.in ber 
^anb ^aben, ift 2)e^utirter in ben Kammern, ein 
grimmiger geinb alter SD^onarc^en 3taüen§, toj ein 
ataUaniffimo. Unb biefe^ ©eftänbnig! ^ber 
fc^anen (Sie, l^ier ift no(^ ein anbereg Sncferbröbc^em 
(Sie fagen, bag bie S^a^fern bie (Stäbte ^talien^ ent* 
i?Mlert ^aben, um in ber :^ombarbei ju bienen; aber 
(SJiufti bemerlt in gloren^ ba^ ©leid^e, tva^ n)ir l^ier 
in Ü^om fef)em ,!gi3ren (Sie: 

„SBä^renb bie lombarbifc^en ©efilbe mit 
^lut befiprengt ^Derben, mit ipelc^em ^er^en 
fann man l^ier in gtorenj eine jal;lreid)e 
Sugenb au^ jenem £anbe l)erumDagabunbi* 
ren feigen, alg ob gar 9li(^tg tnäre? ^berba^ 
bleibt unter un^, benn ber ge[unbe iBerftanb 
ift l^eutjutage aufrübrerifc^/' 

„Dv et ift fo aufrül;rerifd) , mein ^artolo, ba^ er 
iuie ein SBal^nfinniger ta^ Sd)ivarje iijei^, ba^ 



I 



443 

©Ute bö§ uttb bett Za^ 9lac^t nennt; unb trtU 
tl^m ein ^^tiftenmen[c^ ben ^tbd i)or ben klugen jer^ 
itteuen, fo gilt er felbft für ben S^larten nnb toix)) 
obenbrein ncc^ mit bem 3^amen 9teactiünär unb 
JBettät^et bebad^t. 5tbet ic^ ^be noc^ iDeitere 
IBrtefe i)cn ©iufti, tDcrin et feinen Sreunben berichtet, 
iBerne^men (Sie: 

„1)xt lombatbifd^en unb anbre Flüchtlinge 
^ier [(freien fd^on feit fünf ^[Jlonaten: „,^riegl 
^rieg!'" unb bringen 5ine§ burc^einanber: 
nun fcmmt ber £rieg, unb fie rüT^ren fic^ 
itii^t, aB ob er fie gar ni(^t§ angelte. SBenn 
man fie fo ^ier in @oIbatentra(^t unb mit 
Dem geberbuf(^ auf bem «Stro^^ute fie^t, — 
10 erfd^einen fie (Sinem alle al§ „,9}liferijji'": 
Diegeber aufbem^o^fe unb 33Ieiim,gi — n, 
©tänbenic^tbie@^reunbba§3Bo]^lbegfian=^ 
De§ auf bem (Stiele, fo Vt>äre e§ eine n)al)re 
iBurgrittercomöbie. SBer unfere Sieben unb 
itnfere Äuftfc^Iöffer I)ört, glaubt, biefeäBelt 
lUäre lu ^tt^a$ (Schönem unb ©rofeem bo= 
"timmt: aber unfere 3:^aten machen in SBal^r* 
?eit ein (S^i^bubenncft barau^. @§ gebort 
nn felfenfefter ©laube baju, um nid)t ju toer^^ 
itt»eifeln, lt>enn man unfer 3}lif;gef(^id fi(^ 
it)iebert)olen fielet )inb beutUc^ erfennt, bafe 
:t)ir in äBa^rl^eit allein (Sc^ulb baran finb/' 

„SJJcrten (^ie auf, 53artolo. 3(^, ber ic^ nid^t 
piefen felfenfeften ©lauben I)abe, fage unb toerlünbe 
3?l)nen, ba^ ba§ ganje Äricg^getümmel eine gro^e 
Sd^urterci im Sinne ©iufti'g ift, unb alle biefe 



444 

„Wx\^x^lx/' bie l^tet auf bem (Sotfo l^erumlaufen, ntd^tS 
5Inbeteg al^ glauBen^^, e^r:= itnb mut^^Iofe SSielfta^e, 
5lbenteittet finb, bie m füt 9?ömet au^geBen, an beten 
gra|e man ab^x ben gtemben auf l^unbett (Schritte 
erfennt; ic^ iDette felbft batauf, ba^ SSiele batuntei 
nic^t einmal 3taliänet finb* 3)a^ „^ifetij^i" 'cov 
(Siufti ift nic^t mit ®oIb ^u k^a!)Ien." — 

„2Ba§ bebeutet benn „^aJlifetiyi?"' Xa^ ift eir 
glotentini§mu§, ben ic^ nid^t ^»erfte^e*" — 

„(S^ !ommt t>on tij^ate ober gerabe [teilen j^er; 
,„?Olifeti^^i'" finb jene @ülbäti^en üon .goEunbet= 
mar!, it>el(^e eine rüt!)e gebet auf bem ^o^fe unb iBIe 
in ben %^^n ^aben; bie ^inber f^ielen bamit, fteöer 
fie in einer 9?ei^e auf unb fu(^en fie bann umjublafen 
aber burc^ ba^ ©egengeiüid^t f:pringen fie fogleit^, ioiebei 
auf bie Sü^e/' — 

„S5üttreffli(^, bra^o, ©iuftil man fielet 3)ir ber 
Poeten an, aud^ it>enn X)u toon ^oliti! f^rid^ft." — 

„@r liebt bie ^ergleid^ung fe^r, fie fagt feinei 
§P^antafie befonber^ p: fe^en @ie ^ier nod^ einer 
iBrief, iüorin baffelbe ton jenen ©c^reiern gefagt ift 
bereu gan^e 3:a^f erfeit barin befielt, ba^ fie un^ mi 
il^rem ©eldrme bie £)^ren jetrei^en, £efen @ie: 

„3)ie 2:^atfad^en iverben eine bittere ^Ba-. 
tt|X^ auf bie 5ßartei ber ioüt^enben (Sc^reiei 
fein. äBenn e^ gilt, auf ber @traj3e Ijerum: 
jutoben, finb fie fogleid^ bei ber ^anb, gili 
eg aber eine SQSaffe im ©rnfte ^u fd^tvingen, 
tl)un fie aüe, toie njenn fie einarmig ii^ären 
2)iefe Sßagabunben mit ber geber auf ben 
§ut finb irie bie Mi\QX\nh bie geber oben au| 



445 

unb ba§ S3Iet im ^x....n. 2)u «Jtrft fe^en, 
bag \ie, ^tatt ben trieg ju untetftü|en, ftd^ 
barauf befd^tänfen ii?erben, bte 25eretnigutt g 
mit Sf^om ju bectetiren" ic, jc» 

„$Benn ba^ ein toerftcinbiget Wlann \ao,te, fo itJÜtbe 
er übel tt?eg!cmmen. Man irürbe i^n einen untrer- 
fc^ämten So^f i)ei^en, ber burdb Mgen bie ^eilige @ac^e 
ber italiänifc^en Unab^ngtgfeit p i?erleum.ben fuc?^e, 
S3attclü, feien «Sie i^ernünftig ; glauben @ie ben eilten, 
ba^ nid^t aöe§ @clb ift, ii?a§ glänzt Äeben @ie iDC^^U 
5d^ it»erbe um 5Dttttag ju einem tt)ic^tigen @efd)äfte 
ertüartet" — 

^attülo, ber nid^t thzn ein beft^ränfter £c^f tt>ar, 
tarn ganj in ©ebanlen über ba§ ©elefene auf bie ^oft 
®r fannte ben ©iufti i>cn ^perfon, ipufete, bafe berfelbe 
ju ben 25erf(^ii?örern unb ^^leuerern ^^ü^cana'^ gehörte, 
unb fa^ nun nii^tgbeftoroeniger, Wk fc^arf er fid^ im 
35ertrauen gegen einen greunb auslief!» „1)k 9ieac- 
tiondre/' f^rad^ er bei fid^ felbft, „^abcn bod^ nid}t fo 
ganj Unred)t, tvmn fie ju ben tgelbentl^aten unferer 
5lgitatüren lein 5ßertrauen t)egen, unb be^au^ten, ba^ 
fte al§ gelben t?er!leibete Wla^Un finb, bie unter bem 
$Rcde ein gemeine^, me^r nad^ 9ieid^tl)um aU Qi)xt, 
mc^r na(^ ^crrfc^aft aU grei^eit gierige^, unb mel^r 
mit Qa^ gegen bie gürften aU mit 2>aterlanb^liebe 
erfüdteg .gierj bergen. 9limm biefen ©iufti fclber, ber 
ein gü^rer ber italiänifd)en ©r^ebungen ift; er geftel^t 
runb t)erau§, bafe 5lüeg im ©runbe eine @^i|bübcrei, 
eine blo^e (Somöbie fei. Unb bennoc^ entblöbet er fi(^ 
nid^t, eine <Baä)^ ju »ert^eibigen, bie er in 33e3ug auf 
Sßerbienft unb ©nb^iel für fo fc^ledjt ertlärt. 2)a^ 



446 

l^eigt bem Oeit^iffen in ba^ ©efic^t fd^Iagen* 3)ei 
ÄBetc^ti)atet tüütbe e^ eine elenbe ,!geu(^elei, eine @t^= 
fc^utlerei nennen/' 

S[Bä:^tenb ^artolo fid^ in biefen ©ebanfen etging 
!am er am ^oftgittet an nnb fragte, oh Briefe für i^r 
ba feien. 

„Sir j^aben fie bem 3)iener gegeben/' entgegnete 
ber 5ln^t^eiler. 

„5lBer e^ finb ni(^t aÄe; ic^ tt>ei§, bag man mit 
Der etlidben S^agen geft^rieben ^at (Sie finb ftetg be 
ber ^ert^eilnng etii^a^ nngenan, namentlich, feit bic 
Siebererj^ebung ^talien^ ^^nen ben to^f i)errüdt/' — 

„S^mn i)errücft fie ben £o!pf; i(^ vrieber:^oIe 
3^nen, ba^ feine iueiteren Briefe für ba§ ^au^ ^> bö 
finb/' — 

„^un, iä} bitte (Sie; fe^en Sie bod^ ein iDenig 
nad^; e^ ift ein fe^^r ii;)i(^tiger SBrief; Sie i^erbinber 
mid^ nnenblid^/' — 

3)er 5Püftbeamte fing baranf an, nnter ben Briefen, 
n?el(^e poste restante ge^cid^net tuaren, nad)^nfe^en, imb 
entbe(^te barunter tt>ir!Iid^ einen nnter ber ^Ibreffe ^a^ 
ipegti. (Sr gab ^artolo ben ^rief nnb biefer ging be^ 
friebigt ^intt^eg, inbem er nnteriueg^ fa^, ba^ eg rt>ir!= 
li(^ ber i?on Wlimo toax. @§ lä^t fid) ni(^t befd^reiben, 
n?ie überratd)enb für il^n ber fromme S^ob ber ^oliffena 
it)ar, ti^ie fe^r fein «gerj bon fü^en nnb mitleibigen 
(Sm^finbungen , 'oon (S^rfurc^t nnb ©lanben beti^egt 
it)nrbe. ^U er an bie Stelffe !am, ii?o fie nad^ einem 
^Beid^tijater verlangte, aber an bem abgelegenen £)rte, 
in ber f^dten Stunbe nnb bei bem ÄriegSgetobe leinen 
ert^alten fonnte, nnb tvie fie \xd) mit tiefer Serlnirfd^ung, 



447 

unb inBtiinftiget Siebe an ta§ ^abonnenbtlb tcanbte, 
ba hxad!) ^axtolo in ^eHe S^^ranen au§, bie er nid^t 
U^ jiim ^aufe ber tbele, auf bag er juft^ritt, luxM^ 
Italien hnnU. 

@x fanb feine ^d^trägerin in tiefer Iraner, ba jte 
i^on i^ren (Seinen fd^on lange feine Sflad^rtd^ten me'^r 
erhalten l^atte; aU fie ^artclo fo angegriffen unb mit 
naffen klugen f)ereintreten fa^, f(^rat fie jufammen» 
„^eru{)igen@ie fic^/' f^rac^ ^artclo rafd), „S^re Seltne 
leben, :^alten fic^ tapfer unb finb beibe auf bem '^M^ 
mege nad) S^^Dm; «Sie iüerben fie in ii)enigen 2agen 
in bie Qlrme fc^Iie^en !i3nnen*" — 

S'lanna fd^rie üor greube laut auf; 5lbele ahn öff^ 
nete bie £i^:pen nid^t, benn bie 3JlutterIiebe mad^te fie 
toerftummen, unb fie fd)aute il)ren @c^rt>ager mit großen, 
ftarren klugen, \vk eine «Statue, axx. iBartcIo brad}te 
fie burc^ bie S^Jad^rid^ten i^cn ber $cliffena irieber ju 
fic^; er iüieber^clte i^r lurj, iüa§ 3J?imo gefc^riebcn, 
tt^obei er bei einzelnen ^Bküm i>or Sd^lud^jen nid)t 
fDrtfa()ren tonnte, ^iß er baran !am, it?ie bie &^x^ 
benbe ^Hifa f(e()entUd^ um 2>erjei^ung bat , f^n-ang 
Qlbele i)om @c^^a auf, n?arf fid) i^or einem fc^önen 
SDlabcnnenbilbe t)on Sarlo !DcIct auf bie £nie nieber, 
breitete bie 5lrme aug, faltete bie §änbe, unb rief, 
inbem fie biefelben ju SJtaria erI)ob: „D SUJutter ber 
i8arml)erjig!eit, n?ie gut, tx>ie milb bift 3)u! £), lege 
2)ein gitocrt ein, bag bie 5lrme l^cn 2)einem gött^ 
lid^en (Sc^ne tocße 3Sergcbung erlange unb balb au§ 
ben brennenben (Sd)mcrjen be§ gcgfeuerg crtöfet irerbe, 
5d) gelobe für fie in (Bt ^Igoftino fed^g 9)Zonate lang 
eine ßam^e ju brennen imb fi eben 3Bo d^en lang be^ 



448 

(SonnaBenb^ ^um @ebä(^tm^ 2)einet (S(^mer^en p 
faftem — SOßelc^er Zxo\t iDtrb bag für 5lltfa fein! ^ax^ 
Mo, geben (Sie mir ben ©rief, ic^ tt»i!tt i^r benfelben 
nac^ (San :l)iünl)fiü Bringen; (Sie ge^en nad^ ber ^ird^e 
aW ^nima nnb al Suffragio unb laffen ^unbert Si}leffen 
für fie lefen* ^c^, S^anna, tt>elc^e mnnberBare ®nabe! 
5lrme $oliffena! it>ir iverben nid^t me^r übel i)on 2)ir 
teben! Dl e^ ift eine miebergefunbene Seele!'' 



XXXL 

^ i )j |) c t t 0. 

SGßäl^renb S^anna ben Saal i)erlie^, um anjuorb:^ 
nen, bag bie ß:arDffe fid) bereit ^alte, melbete man ben 
©efu(^ einer 2)ame, einer greunbin ^on 5lbele, Sie 
iam mit einem i^rer Sö^ne, ber ein geiftlic^er ttiacferer 
Jüngling iDar unb auf S^anna, biefe^ tugenbl^afte unb 
überaus gebilbete 9}^äb(^en, ein 5Iuge i^atte, l ; 

2)er junge Mann fel)rte ^Un toon S^ea^el jurü(i; 
iöartülo l^atte il^n au§ SBi^begierbe Icmmen laffen, um 
ju erfahren, ii?ie bort bie 3)inge \k1;}tn, unb ob bie 
S^ea^olitaner bereit ^ären, ben lombarbifd^en £rieg ^u 
unterftü|en» :i)er Jüngling berid)tete: „2)a§ fie, nad^ 
ber S^iatur beg S5ol!e^, nur njenig geneigt feien, 
fid^ i?on i:^ren anmutl^igen Ufern ju trennen, um 
fic^ in einen ^rieg ju ftür^en, 'oon bem fie nic^t ab=^ 



449 

fä^en, in irte it»ett er bem Röntge genehm fei; unb 
ber ^öntg, bie25et[(^iDÖrer mögen \aQ^n, tioa^ fie )pooU 
len, ift ben Sflea^olitanern noc^ immer ettt?a§ §eiligeg, 
nod^ immer ein ©egenftanb i^rer ÄieBe unb 35erel^rung, 
unb rt>eT^e bem, ber ^öfeS über i^n au^fagt S)a§ 
Sßol! nennt bie liberalen „1)on ©iciUi/' unb ic^ 
t?erfi(^ere (Sie, ba^ i(5^ in ben (Strafen 9^ea)pel§ unb 
auf bem .gafenbamm unb auf ber 9flii?iera bei ß^armine 
unb ton (Santa £ucia ba§ iBcI! eben fo oft „S^lieber 
mit bem Don ß^iciUi" i)abt rufen Igoren, aU ic^ 
»gaare auf bem ;R:c^fe 'i)ahe. Unb in bcn $rüi?injen 
fragen bie fieute i^re Pfarrer: „(Saget un§, ,goc^n?ür:= 
ben, nja§ ift benn ba§ eigentlich bie ,„©ofti Ration,'" 
bie unfere 2)on SiciUi ^rebigen?'' — Unb ber 
§ßfarrer antnjcrtet: „5)ac l^ei^t fotoiel: früher befahl 
ung ber ^önig (ben ©ott fc^ü|e), unb jegt machen 
bie 3)on ©icilli un§ ba^ ®efe|." 2)a erttjibern 
bie Äeute: „So f offen bie 3)on (Sicilli tobtgef(^la^ 
gen iuerben, n?ir trotten unfern ^önig." $Ba^ nun 
^rft bie SolDaten betrifft, fo lä^t fid^ gar nid^t fvigen, 
mit tva^ für ^ugen fie bie SBartmanner anfd^auen unb 
n?ie fe^nfüd^tig fiebanad) tjertangen, mit benfelben an^ 
jubinben» 2)ie liberalen ^inn^ieberum matten fic^ über 
bie (Solbaten luftig unb fc^elten fie feige Sclaven be§ 
£önigg; fie fommcn big ju bcn S(^ilbtt?a(^en be» !önig^ 
liefen ^^alafteg beran, baltcn biefelben jum heften unb 
bre^en i^nen S^iafcn; bie (Solbaten njerben natürlich 
trüt^enb barüber unb bitten i^re Dfficiere, fie foöcn 
i^ncn nur jttjei Stunben geftatten, unb bann trürben 
pe getüi^ bie Strafen toon ber ß^anaitte fäubern," — 

3uDe üun aJerona. I. 29 



450 

,,3)te £iktalett/' ttntevBrac^iBartcIo, „n^etben biefc 
S)umm'^ett ncd^ \zi)x bereuen imb eg mit (Strömen 
iBIitte^ Bejal^Ien, ba| fie ni(^t bet ©rma^nung 9)laj- 
jini'^ folgen, bie «Solbaten p ftreid^eln imb ju pt^ 
fd^eln, um fie für bie toon ben ^Regeneratoren ^talien^ 
Bef(^Ioffenen 5lufftänbe günftig ju ftimmen," 

„3n S^eaipel tt^enigfteng t!)ut man ben (^olbaten }eg:= 
liefen (B(^im:pf an; je me^r fie aber 'oon ben Äibera^ 
Ken infultirt ii;)erben, befto fefter fd^Iie^en fie fid^ an 
ben ^i3nig, ber fie aU tapfere iBur[(^e el^rt unb aU 
getreue ;i)iener liebt. 3(^ iam me!)rere SUJale an ben 
Quartieren ber (Sc^tt>eijer i)orbei; (Sie l^ätten fe^en 
fjjtfen, trie fie ben (Schnurrbart ftrid^en, irenn fie bie 
S;potttoi?geI an i^rer S^üre torbeüommen fallen; i(^ 
l^abe fie auf gran^öfifd^ unb 2)eutf(^ ^u einanber fagen 
^ören: „^a, Sd^urlen, ^^x ioerbet-un^ fc^on in bie 
Elauen faÖen, unb bann irerben tüir (Su(^ ba§ geK 
gerben!" ^d^ glaube, bie 9}lajjiniften i?on S^ea^el ^aben 
einen [(glimmen 3Beg eingefd^Iagen unb tr>erben ben 
§al^ b'abei bred)em 

„-Snbeffen ftrömt eine ganje %M{) i?on gremben 
nad^ bem fc^önen $artl)eno^e unb bemüht fid^ atteritjart^ 
^a, um Kanonenfutter abzugeben, ^ä) ^ahe in biefer 
^ejiel^ung ba^ föftlid^fte 5lbenteuer 'oon ber SBelt er^ 
Hebt: benn aU id) i)or etira 20 2:agen, tüie Sie itjiffen, 
nad) 5Jlea^eI reifte, traf id^ JufäEig mit brei anberen 
Sfleifenben jufammen, bie mit mir im ^gcftivagen ful)^ 
rem ©iner berfelben ttJar ber berüd)ttgte S^luffini,- 
eineg ber ,gciu^ter be§ jungen StaUen^,» ber 
anbere ein junger ^eruginer unb ber britte ein ri?mifd^er 
5lbtoolat in ^ürgerivel^runiformt Sie !önnen fidt) ben= 



451 

!en, n?ie mir tg ^it SUtitt^e trar! ©lüdflic^ertreife hatte 
xd} eine fcreifatHge S^uafte an ber M^^, ein fcrei=^ 
farbige^ $al§tnc^ unfc ein breifarBige^ iBanb im Inc^f:= 
locf) meinet 9f^0(!e§, felbft meine 3Befte tt?ar mit ben 
btei garben geftreift, nämlid^ rot:^, n?etg itnb grün ge^^ 
tDÜxfelt, fo bag id^ irie ber S^egenbogen au^\df). 

„SQßit i^jaten nod^ feinen ^üd^fenfd^uB mit über 
bie $crta (San @ioi?anni l^inaug , ai^ bie brei 2Ba(!e^ 
ren, um mit^ au§ju^clen, fid^ unter bem 9^ufe: „($^ 
lebe Italien!" bie §änbe reid^tem Sd^ brüdfte 
juerft Sfiuffini unb bann ten beiben 5Inberen berb bie 
,ganb, naijm irie ^ox tttt>a^ ^eiligem bie 3yiü|e ab 
unb fd^rie ncd^ tiel lauter al^ fie: „(S^ lebe ^ta^ 
lien!" 3)iefer 9fJuf n)ar ber (Sd^iüffel, ber mir bie 
2:iefe i^rer tigerten erfd^Ic^, unb e§ gab nun feine gälte 
me^r, bie fic^ mir nit^t offen legte, unb feinen Sd^Ieier 
unb feinen ^cr!)ang, ber nid^t i>or mir aufgcl^cben 
tüurbe, „grei^eit unb S3rüberUd)feit!'' f^rad^ 
Sf^uffini. — „^n ©trigfeit!" anttrortete ber ^^eru^ 
giner; unb id^, ber ic() mir i^orgenommen l^atte, i>iel 
liberale 3Baare um n?ül^lfeilen $rei§ ju faufen, t?erfe|te 
f(ug§: „In aeternum et ultra!" — „53rai>c!" rief ber 
5lbt?cfat, „ein bi^d^en Latein fd^abet nic^t^." 

„Sie iuiffcn, baf> id^ mid^ um bie 3taliäncrt()üme^ 
leien nid)t§ fd^eere, ba^ id^ ein EcI)lfd}U?arjer bin; 
allein um mic^ dug ber $atfd}e ju jiel^en unb auf 
Äeften biefer (Sturmvögel mir in'§ gäuftd)cn lad^en ^u 
fennen, tl)at ic^ n?ie ein ^talianiffimc unb ftimmte in 
ba§ Äieb il)rer jügellofen Hoffnungen von italiänifd^er 
Unab^ängigfeit ein. — „2Ba§ für @efd)äfte l^aft Xn 
in Dfleapel?" fragte mid^ Sf^uffini. — „^d) l^abe/' er^ 



452 

ttJtbette t(^ tafc^, „ivtd^ttge iBotfc^aften für einen ©ng^ 
tänbet, ben Äotb TOnto in 9^ea!pel gekffen ^at; e§ 
finb fet)t angelegentliche Qlufttäge ^on fiotb ^dmet^^ 
fton." — 2)amit ^atte i(^ für bie £)!)ten 9^uffinr§ bie 
fü^eften nnb lieBften ©aiten angefd^Iagen. „Unb n?it/' 
jagte er, „ge'^en nac^ ^Jleaipel, um biefe trägen ^urfc?^e 
ettDa§ aufzurütteln, um i^nen bie brennenbe gacfel ber 
^Batertanbgliebe in bie S3ruft ju f(^Ieubern, um fte ju 
einem Aufgebot für ben lombarbifc^en £rieg an^utrei^ 
^en, benn e§ ift tt)ir!Ii(^ eine ©d^anbe, ba^ ^ea^et 
bem großen SGßerle gegenüber fo trag unb Inauferig 
fid) benimmt. 3e|t, tüo iuir i)on $iug IX. er:^alten 
:^aben, tt>a§ tvir tDoEten, erübrigt un§ no(^, ben »gauipt^ 
:j)kn be§ Jungen ^talieng, für ben e^ fd^on fo 
i)iele 3a^re arbeitet, unb in beffen 35er^ir!(i(^ung nun 
bie (Stunbe getommen ju fein fc^eint, in bag ^eh^nin 
rufen." — 

„Unb tt>arumnic^t," fe|tei(^ ^in^u, „ba e§ Ääm^en 
iuie <^ie ^t, bie i^m mit "Rati) unb %^at fo rüftig 
jur @eite fte^en? 3)ie I^errlid^en ^nftttutionen ber 
grei'^eit, SSrüberlid^leit unb ©leid^l^eit, 
bie fo lange ber f(^önfte ^raum geit)efen unb nun bie 
fc^önfte Hoffnung ber mut!)igften @ö!^ne ^talien^ finb, 
lönnen unb toerben nic^t ausbleiben/' — 

2)et $eruginer, ber mit jur (Seite fa^, brücfte mir 
f>zx biefen SQSorten einen fo fräftigen ^u^ auf ben 
^unb, ba^ ^ir, ba bie (5:^aife in bemfelben 5lugen^ 
bli(ie einen ©to^ erlitt, mit £o)jf unb dla\t n)ie i\vd 
Siegenböde jufammen ft'ie^en unb l'vo^i ©tunben lang 
rot^e beulen tjatten. SOSir ladeten ein ipenig, fut)ren 
uns mit ber §anb über bie (Stirn unb entfd^ulbigten 



4^3 

un§ gegenfeitig; ^^ufpnt ab'^x, ber iriber feine ©eirp^it^^ 
]^ett[e!f)r gef^rä^ig trar, fu^^t fort: „iBrüber, ^im IX. 
mu^te, getijt^ gegen feine ©efü^le, nnfetem um fo 
bro^enberen 35er!angen «Statt geben, a(§ er 5lnfang§ 
feinen t^eneren 23H!ern leine ^ert»inignngen ^u machen 
im Sinne l^atte, nnb ti?ir iriffen i^m ba^er anc^ feinen 
Xant bafür; vrir fe^en, bafe er bem (i:erberu0 bie £nü^ 
c^en nnr be^^alb :^intoarf, bamit er nic^t me^^r köe, 
aber nnfere Äe^len begnügen fic^ nic^t mit iBrcbtügel- 
d^en. 2)ag junge Italien hungert nac^ ^cnig^ 
reichen nnb n?irb nur bur(^ Königreiche nnb Äönige 
gefättigt; fo lange e^ £cnigt^ümer nnb Kronen in 
Stalten gibt, irirb e§ nic^t p betten unb bie Sä^ne 
jn tueifen aufl)ören. Unb e^ fottte nici^t nad^ bet trei* 
fad)en Krone verlangen! 3)iefer iBiffen mn^ feinem 
©aumen am fü^eften fi^meden, nnb ber $a)pft n?irb 
nn^ o'^ne Unterlaß tnurren {)ören nnb i^m in bie Seite 
beifeen fe^en, fo lange er nn§ nid^t bie legte Sierbe 
ber 2;iara ^uirirft." — 

'fMci^ fc*ö bag bebenten?" fügte id^ l^in^u, n?ie 
©iner, ber ein @el)eimni^ nid^t r>erftel)t. „SBotten wir 
eg ol^ne 5ßa^ft i^erfnd^en?" — 

„£)^ne $a^ft? 9lein: aber o^ne Surften, ja," »er- 
fe|te S^nffini. „@r mag mit bem Kreuj in ber ,ganb 
ben $a^ft f^ielen, aber nid)t mit ber breifad)en Krone 
auf bem .gau^te. Kurj, mein greunb, nnr ivoücn trei 
Xinge, o^ne bie Italien nie unb nimmer fein eigener 
,gcrr njerben unb bie iöilbung beS Qlbenblanbe^ be* 
]^errfd^en Ujirb. gür'g ©rfte barf 9^om fein ^^faffen-- 
ftaat bleiben, fonbern mug ein J^aienftaat trerben> 
^n^eiteng UJoKen njir ben 2:t)rannen beiber Sicilien »er- 



454 

tilgen unb enbUc^ tüoIKen it»u ben ttaUämfc^ett Unah^ 
^ängiglettolneg gegen ben gremben/' — 

„:5)a§ finb bret Meintgfeiten/' \aQk i(^, inbem ic^ 
S^ufflm auf bie £nie flo^fte* „W>^x fagen 8ie mir, 
t)a fä^rt mir ein (Sebanle burc^ benito^f: tt)ie irerben 
tt?ir fo i)iel @elb Bekommen, um ^in^n langen, top 
f:pieligen unb ^rten £rieg gegen ein fo mät^tigeg 
fRei(^ in fii!)ren?" — 

„3[Bie? irir trerben bie (3Udm aller ^prme, bie 
mit ^reuj unb ^noipf in bie .gölten ragen, ju ^ano^ 
nen umgießen unb fo iBatterieen i?on }ebem ^aüBer 
erhalten." — 

„Sum genfer! ^oran 3^r nid^t benttl ^ra^o! gut! 
Kiltt iuie ^irb man im SDleffe läuten?" — 

„Man trommelt fie mit ben 9^a(^ttö:pfen pfam- 
men*" — 

„Unb bie ©eiber?" — 

„£), ba§ mad^t fid) leicht» Wan i^erfteigert fdmmt^ 
Iid)e ^irc^engüter unb barau§ irerben itir 9!)ii(Iionen 
Icfen; fobann n)erben ii^ir aüe teld^e, ^aud)fäffer, 
5^eüquien!aften unb alle§ anbere @clb unb (Silber 
:pfäffii(^en ^krglaukn§ ein[d)meljen» ^ä) f(^n?5re 
^l^mn aU guter -Staliäner, ii?ir erl)alten baburd^ fo' 
i)iel ®elb, ba^ iuir atte Könige ber SBelt bamit U^^ 
friegen tonnten." — 

„Saffen ©ie bcd) aud^ nur ©inen Äeld^ jum 30Jeffe^ 

lefen übrig!" — 

• „ei tra§! 3)iefe ed)urlen l>on Pfaffen füHen bie 

^effe mit ©la^bed^ern Ie[cn; unb bann, glauben «Sie 

mir, eg foHen in Sulunft nid)t gar ^iele ^Oieffen mel)r 



455 

in Stalten gelefen i^erben, 2Bir Brauchen ©olbaten, 
leine Pfaffen." — 

2)er Sefer bemerte, ta§ btefe§ ©ef^täc^ Wiü^ ^^ril 
1848 (Statt l^aite, unb erinnere fit^ an ben 5l^rtl 1849, 
iinb er inirb fe^en, ob 9lnffint f(^erjte ober ob er nic^t 
vielmehr ein fertiget S3u(^ t>or fid^ l^atte unb barauS 
fo correct tocriag, ba^ er fein Scrt, feinen $un!t unb 
fein ^ornma au§lief>, ^m ber gute S3artcIo fc^üttelte, 
aU i^m ^ipipettc ba§ erjä^Ite, ben ^c^f unb ladete 
f^cttifc^ unter feinem Schnurrbart i^eri^cr, irie )[ü^nn 
er bie Unterrebung fiir eine ^inberei unb einen (Sc^erj 
$i^^ettc'^ ^alte, ber fid^ bamit ben 5lnftrid) eine§ ge^ 
tranbten fc^Iauen £c^fe^ geben hjolle. Qlöein ^Ibele 
toar, cbirc^I nur eine grau, flüger aU er, unb hjanbte 
fi(^ mit ben SBrrten an ben Si'ingling: 

„Xu ^aft X'xd) mit biefen S5ern?crfencn in einer 
gefä^rlid^en Seife eingelaffen, mein (Sc^n; e§ Kitte 
2)ir ba§ ^^hm foftcn lenncn, fo mit ben (Sd)langen 
ju [fielen, bie mit i^rem 5ltl)em i^ergiften unb mit 
i^rem 33Iic!e tobten." — 

„9Ba§ trotten Sie?" ful)r ^i^^etto fort, ,,e§ trar 
eine ITn^efonnen^eit l^on mir, unb xd) {)citte e^ bafb 
ju bereuen gel^abt; I)vitte ©ott mir nid)t beigeftanben, 
i(^ iDäre in bie (Schlinge gefviüen/' — 

„Sefuo 9)ZariaI tra^ I)aben 3}ir biefe «l^enferSfned^te 
f^un trotten? ^aben fie einen „(Sd)trar^cn" in 3)ir 
t)ermutt)et unb 3)i(^ inetteid^t morben troffen?" — 

„3c^ triH eg ^Ijmn erjagten. 3)ie 5poft fommt 
nad^ Xerracina um 9)Zitternac^t unb trartet bort auf 
ben (Sittragen ron ^ea^el, um bie ^affagicre, %\tctt 
unb 3Baaren umjutaben, ba ber eine Sagen mit ben 



456 

nea^olitanifd^en ^affagieren nad} ^cm imM\äf)xt unb 
bet anbete mit ben tömtfd^en naä^ S^ea^eL 3)a gibt 
e^ aUemd eine quU @tunbe 5lufentl^alt nnb 5lrbeit, 
W 5IIIe§ nmgelaben ift. -Sn biefer $aufe ift man im 
freien nntet einem offenen ^otticn^ , nm in ben Sei- 
tnngen ^u blättern übet ben (Stetnen!^imme! p bettac^- 
ten. ^(^ pttte mid^ in meinen SD^antel, ^cg bie £)i)^ 
ten meinet S[)^ü|e mit bet ©d^nnt nntet bem £inn 
pfammen nnb ging anf nnb ab; ba ttat bet $etn^ 
ginet lu mit !)etan, nal^m mid^ an bet ^anb, betü^tte 
V mi(^ mit bem !2)anmen bteimal am ^aüen bet flachen 
«ganb ^nm Seichen be§ ©e^eimbnnbe^ nnb ^^xaä): „,Qu 
it^elc^et ge!)eimen ©efettfd^aft ge^ötft X)n?'" — 

„Sn feinet/' — 

„^d) glanbe e§ nic^t. ^ä) f)abt e§ an einem 
^inl, ben '^u S^nffini mit ben fingen gabft, gefe^en, 
baj '^u ^nm „,^nngen -Italien'" gel)ötft." 

„Xa^ mag jnfäHig gefd)e]^en fein, allein i(^ l^alte 
batanf, übet meine ^etfon nnb meine ^anblnngen ftei 
i?etfügen jn fönnen ; i(^ i?etbinbe mid^ mit feinem 
SUJenfd^en in bet ganzen SBelt nnb übetlaffe e§ ben 
iBüffeln, fid^ an bet S^afe I)etnmfii{}ten ^n laffen," — 

„!5)n tänfd)eft 3)ic^: tüit finb tcöig ftei nnb l^aben 
bet ©efeHfd^aft fanm ben S^amen geliel^en, aU tvix 
fd^on alle S^otted^te betfelben genießen*" — 

;3<in mnfe fid) jnnäd^ff mit ben fd)tedlid)ften ^{"t^ 
fdbit)üten ^nm blinben ©e^otfam gegen ^emanben i?et^ 
^pid^ten, ben man gat nic^t fennt nnb bet einem be^ 
fehlen fann, feinen eigenen SSatet niebet^nfto^en. '^at)l 
id) tüitt mid^ nic^t felbft in Kletten legen, ba iräte ic^ 
bod^ ein ^axx* Unb bann, fagen ©ie mit, ift e^ not]^:= 



457 

irenfctg, fid^ an ^ie ©e^eimMnbe anjufd^Iie^en , um ^u 
itnmfd^en, ja, um [o i>tel an un§ ift ju ircüen, ba^ 
unfer Italien ein ^olt trerte, fei e§ burd^ ßonfctera- 
ticn über burd) (Sin^eit ber @eit>alt? ^d) glaube nic^t 
S)ie tua^re unb ec^te 35atetlanb§Iiebe mu| offen unb 
frei am Sichte ber (Sonne ft(^ geigen unb barf fic^ nid^t 
bem ge^eimni^ücHen 2;reiben bet geheimen ©efeöfd^af^ 
ten unterorbnen. £urj, mein greunb, ic^ irürbe alle 
ebeln unb ^cd^^eqigen -Staliäner ju t>etle|en termei=^ 
neu, n?enn ic^ mid^ i^cn ber großen ©emeinfc^aft Ic^- 
fagte, um mid^ in ben unerme^lid^en Strubel ber ge^ 
Reimen iBerfd^tt)crungen i>on Wenigen ju ftür^en, ü'^ne 
biefe 3Benigen ju fennen unb o^ne ju tuiffen, n?a§ fie 
benn eigentlid^ für Qlbfid^ten ^aben." 

„33ei biefem iBeirei», ber il}m ^>eremtcrifd^ fcbien, 
!ef)rte er mir barfc^ ben Ü^üdten, jcg eine ß^igarre au§ 
feinem ©tui, ful^r mit einem Sünb^i^ljd^cn über bie 
üBanb, ^ieit bie «ganb gegen ben 333inb, ber frifc^ t)cn 
ber (See J)ern)e]^te, ftedfte bie Zigarre an unb raud^te, 
inbem er rafc^ auf unb nieber fd^ritt. ©c ^at mid^ 
mein guter ©ngel au^ ber ©efa^r gerettet, unb ic^ irar 
feelenfrob, "üt feiler ^aut au§ ber gaUe ^u fd^lüpfen, 
in ber ic^ fo leicht Ifättt gefangen irerben tonnen. 
Äurj barauf ftiegcn n?ir n?ieber ein; bie brci (Sturm^ 
iH^gel überliefen fic^ bem (Schlafe, ic^ aber irar l>cn 
©ebanfen l^eftig ben?egt: „,^lun fc^lafcn biefe Äeute, 
um h?enn fie auftrac^en, ift e§ il^r erfter @eban!e, bie 
üBelt ju r>ern?irren, unb bem 2;cufel, ber fid) i^reg 
g»crjeng unb ©eifteg bemäd)tigt t^at unb fie antreibt, 
^täbte unb Königreiche burc^ :2ift, iöc^^eit unb l^öU 
i[d)e fünfte ^u untern?üblen, in bie ^dnbe ju arbei- 



458 

ten/" -Sc^ fage Sonett, ba^ mid^ mand^mal gto^e 
^Jutd^t Htib ein Stttern befiel, tüte id^ mic^ mit fold^en 
tuc^lofen, gotttoerf einbeten 30^en[(^en beifammen fal^* 

„(Segen S^ageganbtud^ !amen tvir nac^ gonbi, iuxi 
bar auf nad^ SJloIa be ®aeta nnb nac^ ß^a^na ; ti?o nur 
ein Heiner »galt gemacht tDurbe, tt»aren fd^neU aUe ®e^ 
]^eimbünbler bei ber §anb unb erlannten fi(^ gegen- 
feitig an ben Seichen, rebeten mit ben ^ugen mit ein^ 
anber, t?erftänbigten unb ermut^igten fi(^ auf biefe 
S^Beife fo lebhaft unb n^arm, ba^ man I}bnif(^e ©eifter^ 
t>on bem ©inen in ben anbern fahren p fe^en glaubte* 
©ine 5D^eiIe i>on 9Zea^el lamen (man ii?ei|, e§ ift bag 
nur Sufaö) ^etruceHi mit (^ecilia am 5lrme, Su^^ettt 
mit 3race, ?D^oIIica mit 9!omeD, ^elito mit @antitfo 
unb anbere ,gäu!pter ber 35erf(^tvorenen be§ 3Begeg 
ba^er. ©inem jeben berfelben tijarf balb 9^uffini, balb 
ber $eruginer, balb ber ^ürgerit^el^rmann SBinle unb 
(Srü^e ^u unb liegen balb bem S^omeo, balb bem d^e- 
cilia Briefe unb Sattel l^inau^faHen, tücld^e biefe l^eim^ 
lid^ i)üm S3üben aufhoben unb c^ne fie ju bffnen in 
bie S^afc^e ftedten, ^eim $cftamte fal^ man Heine 
,gaufen unb ©ru^^en 'oon beuten, itjeld^e mir ganj iric 
^erfc^ti?i3rer au^fa^en; fie fielen ben brei um ben $al^, 
lügten fie unb gaben i^nen getinffe ^änbcbriicfe, bie 
taufenb 3)tnge auf einmal fagten, 3)er fd)ur!ifd)e 5lb? 
i)o!at aber, ber tt>Dl)l einen 33erbad)t gegen mid) ge^_ 
fagt l^atte, fragte mic^ laut: „Mo ncl)men (Sie ,ger^ 
berge?"' — „,9m ^otel 9f?icciarbi,'" anttrcrtete it^j 

„(Sie muffen rt?iffen, bag ©iufe^^e 9licciarbi, nebe] 
bem, bag er einer ber erften 35erfd)trorenen ift, in fei 
nem großen ^alafte, ber ben @ra\?ina gel)örte, bie i>cx= 



459 

ne^mften Sibetaten empfängt: übetbteg tft fein ^ot^l 
ber (Sammel^Ial aÜer iBerat^ungen unb bte SOßü'^mmg 
t)e§ geheimen 5Iii§f(^uffe§ ; aber pgleid^ mit biefem 
^u^tDUtf ti?irb ba» §au§ ^cn otbentlic^en, angefe^enett 
£euten unb felbft Dom :^c:^en ^bel befuc^t, it)el(f)et 
m^ig nnb frieblidj ba^^in lebt unb "oon biefet $erfibic 
ni(^t§ a^nt unb nic^tl mi^. -Sn biefem ^aufe«n)o:^nt 
au(^ meine Spante Sfliccletta, bie ^c^vrefter meiner ^Q^ut^ 
ter unb tb^n 1)^i xt}X fcHte ic^ n?ä^renb meinet 5lufent- 
^alt^ in Sflea^el mein £}uartier auffc^Iagen. 

„^ie Ratten ntt^t fobalb gel)crt, ba^ \^ in ben 
^5aIaj^o 3fiicciarbi gel)e, ai^ fie aöe über mi(^ Verfielen, 
mic^ fügten, mir bie ,ganb brüdten unb mit bem £nie 
Keine (gtöge t>erfe|ten, bie irgenb eine ge^eimbi'mble^ 
rifc^e iöebeutung Ratten, unb auc^ i(^ gab auf» @e* 
rat^ett»c^I burc^ t)erf(^iebene SJianötoer mit ben ^nien 
auf i^re ÄnDd^en:= unb ^(^ienbeinf^rac^e Qlnttrort» 
^^eine brei ©efcöfc^after ftiegcn in ber Verberge jur 
Äugel ab unb iraren fcfort hei ber ,ganb, um bie 
unentfd^lüffenen ©eifter ju befeuern, bie ?D^itiun-fd)n)0' 
renen in SSerbinbung mit etlid)en dalabriern unb ©i* 
lentanern anjuf^crnen unb jum Kriege anzutreiben. 

„d^^riftina 3:rit>u(jia S3dgieicfc ift eine n?abrc $en^ 
t^efilea; fie rebet unb J)anbe(t, läuft unb f^ringt unb 
f(^reit bergeftalt, baf^ fie fc^cn über bunbert Jcberbiifc^e 
jum Kriege angcn?crben f)at, um fie felbft in bie lem- 
barbifd)en ©cfiibe ju fübren. 3n il)rer fammtnen ^adt 
mit f(atternben Sij^feln, il^rcm reid) befc|ten 9^edc^en 
unb i^ren mit Qltla» bcfefeten ^eintleibern fab fie tra^r* 
l^aftig \vk ein tapferer, ftürmifd)er treiblic^er ^au^pt^^ 
mann axi^, namentlid) ^Dertn i^r 6:aIabrcfer^Jgut etn^aS 



460 

auf ba§ linte D^t ^erabgebtücft irar unb i^r auf bet 
anbetn (Seite ba§ auf ben ©d^eitel be^ Äi?^fe§ prüd^ 
gebtüdte tgaat f^er^orfc^aute* 2)te fd^öne (Sttaugen^ 
febet taufte i^t bei jebem (Schritte, ben fie ntad^te, unb 
Ibei jebem leidsten Sinb^uge l^om SUleere l^er lüftig über 
ber ^tem^e» 

„@tne^ 3:age^.trat i(^ in ba^ ,„(Safe ©uto^a/" iro 
!DieIe junge SiJlännet i?cn S^ea^el, au^ ©icilien unb ben 
$Proi?injen ^ufammen it>axen; auf (Einmal erfc^ien aud) 
bie gürfttn am 5Irme ^cxmo'^, betrachtete \\d) pc^tig 
in ben großen (Spiegeln, it>el(^e an ben Sänben ^an== 
gen , tüarf fid) , aU fie fo fd^ön au^fa!) , in bie iBruft, 
^og einen feinen, iDeigen .ganbfc^u^ au^, n^arf il^n ftolj 
auf ben ^oben unb tief: „Jünglinge i)cn $artf)eno^e 
unb ^tinacria, ©^rö^Iinge ber ^ela^ger unb ©i)caner, 
bag ^lut ber ©iganten ijon $f)Iegra unb ber (S:t)cIo= 
^Ipen rinnt nod^ in (Suren albern unb belebt noc^ @ure 
^ruft, S)ie claffijc^e (grbe ^talien^, biefe 9Jlutter i?on 
tgelben, ift gelnec^tet; l^ört i^r nid^t bag staffeln ber 
Letten? fel^t ^l^r nid^t bie S^rauer, bie if)r auf bem 
©eftd^te lagert? bröl^nt (Sud^ nid)t bag 5ammergefd)rei 
i^rer 3^er^tt>eiflung in bie Ol^ren? 3Bof)Ian, erf)ebt 
©ud^,, nehmet biefen «ganbfd^u^ auf, jreld^en fie @ud^ 
]^inn)irft, flieget auf bie Ic mbarbif d)en giuren, um il^re 
iBanben ju f^rengen/" 

„,5lße§ fd^aute fic^ i?ertvunbert an unb ivar ganj 
i)erbu|t: S^iemanb aber erl^ob fid^, S^iemanb grüßte fie, 
oter blidte fie an] nur einige bog^aftc eilten i^erjogen 
ben Wlnrit f^öttifd^ unb ftie^en i^rcn 9^ad)bar mit bem 
gu^e unter bem ^ifd^e an. 3)ie gürftin l^telt ettt»a^ 
inne, lie^ i^re glül}enben ^lide über bie ©efeHfd^aft 



461 

öletten, tnufterte fte, toertuünfc^te fie mit einer lei^^ten 
rafd^en SBetüegung be§ Äo:pfe§, brel^tefic^ bann ta[d^ 
itrn, )pla|te in ein: „^a, MemrmnV ^erau§ nnb t)er- 
fc^)it>anb. !l)a neigten alle bie ^ö^fe, jogen i^re ^el^ 
lereren mit ©eftorenem n?ieber an fic^, ^jetlegten e§ mit 
bem toergolbeten «Sc^äufelc^en unb i^erje'^tten e§ fc^trei^ 
genb, inbem fie p fagen f(^ienen: „@» lek Italien I 
eg lebe ber £rieg, aber biefe kugeln öon ©efrorenem 
jtnb fü^et, aB bie £anonen!ngeIn!" — 

ißartolo nnb bie 2)amen brachen bei biefen Olac^- 
rid^ten $i^^ettc'§ in ein fc^attenbe^ ©eläc^ter au^; 
bann erhoben fie fit^ unb toerabfd^iebeten fic^ tocn 5lbele, 
bie mit Lianna in bie £ut[(^e ftieg unb (^an 2)io- 
n^fiü jufu:^r. 



xxxn. 

9Jom am L SJJai 1848. 

SBä^renb fic^ bie römifc^en S3ürgerhje^rmänner ri'ifte* 
ten, um gegen bie ß^roaten bie ,g)elbentt)aten ^^u üer^ 
richten, bie n?ir in einem anbern (Sapitet gcfd)ilb.ert 
l^aben, tt^oHte ber $a^ft für ben %aU SScrfcrge tref^ 
fen, ba| fie unge()or)"amcr SBeife bie ©renje überfd^rei:* 
ten unb über ben $o fefeen fottten, um gegen fein 
SSerbüt in ba§ \>eiKtianifc^e ©ebiet einzufallen. 2)enn 
in 9tDm erl^oben fte fi(^, n)ie man fic^ erinnert, ganj 
n?ütf)enb, pflanzten auf bem (Japitol im 5lngefid)tc ber 
ganzen 2Belt bie breifarbigen 33anner auf unb fd}tt)o^ 



462 ' 

mtn, mä)t pi tul^en «nb nid^t ju taften, M§ fie biefet? 
Ben auf bem ©t «Ste^l^an^t^utme in Sien aufgeftedt 
f)ah^n ti?ürben. 3)et $a!pft, ber bieg tt>al^rna^m, et^^ 
tl^eilte beg^Ib i?cm ^alcone be§ Quitinal^ au^ 3ta^ 
lien feinen «Segen, inbem et jngleic^ exKärte: 
„bafe er mit 9*liemanben Ärieg fü^te, X)a^ 
alle ß^^riften feine ©öl^ne feien unb ba^ er 
fie alle loät^xlid) an fein .ger^ brüde; ba§ 
bie rcmifc^en greiiüilligen fic^ an feine 
SD'lilijen, bie er ^um <S(^u|e unb jur $ut 
be§ tird^enftaateg aBgefd^idt, anfc^Iie^en 
fönnten, aber bie ©renje nid^t üBerfd^rei- 
ten bürften/' 

@r f^rad^ ju S^auBem 3ener (Segen, ben bet 
$a!pft Italien ert^^eilte, :^atte für bie guten tatl)0:^ 
lüen bie ^ebeutung, ba^ ber oBerfte Äirc^en^^irt iiBer 
biefeg £anb jene er^aBene ®aBen unb üBerftiegenbe 
(Snaben, jene ®IauBen§feftig!eit, ^offnung^geiDipl^eit 
unb ÄieBefreubigleit l^eraBflef^e, itjeld^e Italien üBer 
bie anbern iBöIler, Ja üBer fid^ felBft er^eBen unb in 
ben klugen ©otteg ftar! unb uni?ergleid^lid^ an ©rcg^ 
l^er^igleit, ^rieben, (Sintrad^t unb 3[Betteifer unb Jeber 
2:ugenb be§ ©eifteg unb tor^erg mad)en foHte, 3)urd^ 
jenen Segen füHte eg mel)r unb mel)r pr Älar^eit 
beg etrigen £id^te§ beg (St>angelium§ em^orgeI)oBen, 
unb irieber bie £el^rerin naiver unb ferner 2Si3I!er tper^^ 
ben, iuie in ber 35ergangenl^eit, bie £eu(^te berer, bie 
tocn ben Sd^atten be§ ^obe§ umnad)tet' finb, unb bie 
gü^rerin für bie toom $fabe be^ etrigen ÄeBeng -3lBge^ 
irrten. 9ener Segen füKte auf Stauen ben %^an be^^ 
§immelg unb bie grud^tBarfeit ber (Srbe f^eraBrufeUi 



463 

tie Ql^cftelfürften $etru^ unb $aulu^ einlaben, e§ 
unter ben :^o^en (S(^u| tl^rer unbejn?tngU(^en (Stärfe 
ju nel^men, über feine (Stäbte, feine 2)crfer nnb feine 
güiren ben getualtigen 5lrm be§ @rjengel§ TOc^ael 
f)erabf(e^en, ber ba ber ©treiter be§ ©ii?igen ift, ber 
gort ber rcmif(^en Äiri^e, ber ^(^reden ber (Snget be§ 
(^atang, ber (&(^irm ber ©laubigen unb ber ^c^ttjin^ 
ger be§ feurigen <Sc^rt>erte§ gegen bie S^^uc^lofen. ^ener 
©egen fcüte -Italien bie ^o^e SBürbe unb ®tc^e tcie- 
Der »erleiden, tt)el(^e baffelbe, burd^ bie (Srl^abenf^eit 
De§ @eifte§, burc^ bie Pflege ber Mnfte unb burd^ bie 
^tärfe be» ^rme^ unb 'Rati}e§, jum erften unter ben 
3SrIfern mad^em 

Xie§ bebeutet jener grcf^e ©egen $iu»' IX., be§ 
gc^en^priefterg ber Äirc^e (3ctk§ , für -Italien nnb 
feine (Seltne. Ülllein biefer ®egen irurbe t>cn Z1)oxm 
in fo verfd^iebener $ßeife nnb in fo eigenem @imte 
aufgelegt, ccmmentirt unb ausgebeutet, ba§ bie ®\cU 
fatcrcn unb ^antecten ^unbert 5[)^ei(en ba^inter jurü(f^ 
blieben. 

„(Ex ^at Italien feinen 8egen ert^eilt,'' 
alfc „l^at er bie Xeutfc^en toerflud^t," bebucir^ 
kn auf ber ^iajja (5'olcnna etlid}e jener (grfldrer ber 
Xigeften. Unb menn (Siner t?cn 2raftei?ere ben Äc)pf 
fc^üttelte unb fagte: „^er ^Sc^lu^ l^inft, benn n?enn 
xd) meiner 2cc^ter D^lunjiata ben (Segen gebe, fo flud^e 
id) bamit nod^ nid^t meiner 3:cd)ter gelicita," — f(^al^ 
im i^n toier Schnurrbarte einen „(Sd^afSfo^f." — 
„5lud^ bie (Sd^afe fcnncn ftc^en," antnjortete 3)hifter 
?DtenicD unb ging feiner SBege. 

„(Sr l)at -Italien feinen (Segen ertl)eilt," 



464 

— ,,aIfo l^at et bie (S(^n?erter, 5ßi!ett unb 2)egett bet 
italidnifd^en OTütten gefegnet '^a meinte @iner: „@g 
it)dre nötl^tg, ben ^Irm ju fegnen, ber ba§ «Sd^toett 
fü^rt, unb nod^ me^r ba^ ^^xl, bamit e§ nid^t in [ei^ 
nem ©el^änge kBe." — „3Bag f^rid^ft 2)u ba i)on 
l^ängen?" fu^r ein ^elfexS^elfer ß:iceruac(^io'^ auf» 
,,2Ben iDiöft :2)u pngen, toerflud^ter ©d^tt?atjer? — 
bie 3)eutfd^en?" — „<Bo, gut benn; S^ob ben <Sc^ii?ar^ 
Senl" 

„(Sr ^at Stauen feinen «Segen ett{)eilt/' 

— „alfo mu^ 3taüen fein eigener ^ett — frei, eine 
S'lation fein* ©o fcU ber (S^roate benn gittern unb 
f(ief)en, unb deiner aud^ nur fid^ umtrenben, um eg 
nod^ einmal ju betrad^ten. & ift ein l^eiliger, gett»ei^s 
ter ^oben, unb eben weil eg ein gett»ei!^ter ^oben ift, 
fagte rm^x aU ein „So!pf" bei fid^, lieben i^n bie 
gremben fo fe^r unb finb barauf fo toerfeffen, ba§ fte 
jebe (Spanne mit einem 5ßfunb ^tut erlaufen ttJÜrben," 

SBag fjaben ferner bie Journale, ^om Sfcnjo bl§ 
jum ©itfaro, nid^t OTeg barüber gebrad^t! @§ l^at nie 
einen Segen gegeben, ber fo gefegnet tüorben ujäre, 
it>ie biefer; fie liefen i'^n t>on ©lieb ju ©lieb, 'oon 
Kanone ju Kanone, t)on SD^uSfete ju 3[Ru§!ete njanbern» 
S)ie Bürger Leiermänner aber trugen @äcfe tooK t)on 
biefem @egen nad^ ber $iat)e,'ber £it}en^a, ber Sile 
unb bem ^agliamento, unb f^eilten i^n bort mit einer 
$anb unb mit beiben «giänben juglcid^ au8» 2Benn 
beffen ungeachtet 35iele reifeaug nahmen, fo mu^te e$ 
baber lommen, bafe il^nen ber (Segen burd^ irgcnb ein 
£od^ r>erloren gegangen, ober baf; er ben 3)eutfc^cn, 
it?o fie .g)erren be^ Sd)lac^tfelbeg blieben, swgleid^ mit 



465 

Den SGßaffen unb ber übrigen Bagage in bie ,gänbe 
gefallen unb i^r Ärteg§gefangener geiPütben 'voax, ben 
fie bann l^od^ in ©l^ren l^ielten unb fi(^ feinet voacfet 
3egen bie Staliäner, bie il^n toerloren l^atten, bebienten, 

^ebermann tüei^, ba^ feit brei ^a'^rl^unberten, toon 
^ut^er unb (Sabin an bi§ auf SSoItaire, unb t)on bie^ 
[em bi§ auf (^axl SBotta, bie $BeIt gegen bie @jcom== 
municationen be§ $a^fte§ ein fc^redflic^eg ©efd^rei er^ 
^üben 'i)at 2)er arme ©reger VII., ^llejanber III., 
iBüntfaciu^ VIU., ßlemeng VII. unb jule|t $iu§ Vn. 
rtjurben öcn ben ©(^riftfteClern iregen ber ©scommuni^ 
:attcnen, bie fie gegen bie beutfc^en Äaifer, gegen 
ip^ili^^ ben (Schönen, »geinrid^ VIII. unb gegen ^a^ 
poleon gefc^Ieubert l^aBen , in etner SBeife mit bem 
JBannftra^l belegt, ba^ eine (Srccmmunicaticn in unfe=^ 
cen 2^agen für ba§ grcf^te 25erbrec^en gegen bie gegen- 
itjärttge iöitbung gel^alten tt>irb ; unb man burfte e^er 
kl^aupten, ba^ in ^rm ber ©ro^fultan berrfd^e , aU 
Dag ber 5J5a^ft aud^ nur einen einfachen Snfanteriften, 
3ef(^n?eige benn einen ^aifer in ben ißann tl)un 
!önne. — Unb nun ^cre man ! 

S3eim ^raiteur :ec^ri in ber 3Sia be' ^cnbotti fan^ 
Den )i&i fed)^ ujoblbeleibte Xoctcrcn, bie ju benjenigen 
geborten, roeld^e turcb i^re ^eben ba^ rcmifcbe 25ol! 
^um 5(u^marfcb angetrieben l^atten, jum SJiittagcffen 
jufammen unb unterhielten fic^ über bie gegenträrtige 
Sage ^talicne unb ^cm^. (Sie ttjaren thm am feierten 
©criK^te, ba^ auS einem ^aftetc^en toon a^ulifd^en 
»DJatarcni, gefüllt mit £eber, Giern unb ,g>ü^nernieren, 
beftanb, aU Sterbini, njelc^er prcifibirte, jum Kellner 
i'agte : „^Bringe SD^abeira!" 

' 3ute »0» QSerono. I. 30 



466 

„(Scgleid^!" unb bamit ging er naä} bem (Sc^en!= 
ttf(^e* 

„Sflein, 9fitnbt)ie^, ba^ ift S3orbeaux; 3)u f^afi 
i:^n fc^on jtt>etmd in ber »ganb geijabt; SD^abeita^ 
fage i(^ 2)it!'' 

„^ra^o, unb nad^ ben gafanen mug SD^atfaUa; 
unb na(^ bem <Stcx iBeltlinet ^er, ber nnfet 
9fiabe^!t) ift" 

„Unb tvann ii?ünf(^en «Sie ben (S^ami^jagnet:?'^ 

„5l(^, nnfex ß^atl 5llBett! S)en trexben mx p^ 
Ie|t öettilgen, benn bet fc^äumt, ift :pi!ant imb \o rec^i 
eigentlich p .goc^g auf Italien geeignet," — 3)ann 
iüanbte er fic^ an feine 3:i|c^ genoffen, trornnter $iet 
3lngelü au§ gieren j unb ber italiänifc^e Prälat fid^ 
l)efanben, nnb f^rad^, inbem er fic^ ben Munt) ah 
tt)if(^te: „S^eufel! Wlan mu^ biefen bentfd^en «J^nnben^ 
tüeld^e fic^ erfrecht 1:)abzn , bie ß^itabeEe ton gerrara 
ju t>erlaffen nnb \i^ m ber ®tabt einpqnartieren^ 
aU ob fie i^nen gehöre, @inl auf bie (Sc^nauje 
geben.'' 

„^a it>o^II" fc^rie ß^iceruacd^io , ber am artbern 
@nbe beg S^ifc^e^, @terbini gerabe gegenüber, fa^, „ja 
ir)o^I! X)iefe getvic^gten @c5^nurrbärte l^aben bie (Stirne 
ge^bt, in unfer Äanb ^u fommen, in unfer £anb! 
Wdu muj fie aüe an iBratf^iefee ftecfen unb einen 
guten iöraten barau^ bereiten. 5Roc^ beffer n?äre e§, 
man ytx^adit fie mit bem SBurftmeffer auf bem $f(ocfe 
unb mad^te SBürfte barau§ ; id^ tooöte fd}on ben Surfte 
^nbler abgeben unb fie jum 3Ser!aufe auflegen : ^ah 
ficciotti k la Sf^abe^l^, ©alami ä la 3^Ugent, 



467 

Kcti^ini ä la SOSeli^en, mcxta\)^Ue ä la 5l§^re 
unb SBonbiüIe ä la ^eUactc*)." 

„^rai?ifftmc, ^Tngelc! 2)u irürbeft einen trepc^en 
g)ctntler mit beutfd^em (Sd^rtjeinefleifd^ ah^^Un; aUx 
mz JDÜrteft 2)u fo t?iele 3)ärme finben, nm e§ eimu:= 
Men?'' 

„5((^, ba§ ift nic^t fc^ti^et; man f(^Iägt ein ^atail^ 
lon^efuiten toU, ta klemmt man:^ärme genug, um 
>in ganje^ §eer ju »ertrutften?" 

„Unt) bag ©etrürj?" 

„D, ba^ ©etrüq muffen un§ bie ^igurrianer, $af=^ 
licniften unb ^gnoranteßen liefern. (^t);Toa^ Simmt be^ 
fommen irir i>cn einem X)üminifaner, .^orianber, gen^^ 
^el unb 3Büränäge(ein t^cn ben Pfaffen be^ ißicariat^, 
aber @alj unb Pfeffer . _ o, (galj unb Pfeffer irerbeti 
iin§ bie ^od)n?ürbigen Sßäter ber — :^eiligen ^nqui^ 
fttion liefern. 2Ba^ trirb ta§ für trefflid^e Surfte 
3eben? 3^ ti?erbe in ganj Italien 5lbfa| finben. ^d^ 
irerte t^iele Äiften 'coü nac^ ßivcrno für ganj %o^^ 
:ana, nac^ @enua für ganj ^iemont, 3[RaiIanb unb 
Die Scmbarbei terfenben. 5(ngelo trirb babei reicher 
rrerben, al^ ber «ferjog t^cn 3^crlonia. @^ Üben bie 
Deutfc^en 3Bürfte!" 

„5(ngeIo/' fprad) ber @raf 9}iamiani ()cnigfü^^ 
tnbem er fi(^ bie ^acire ^urücfftrid^ , „bie ^efuiten^ 
Därme unt bie Wönd}^^ unb $feffergetr>ürje trirft 2)u 
allcrbingg n?ol)lfeil erfte^en, aber bie (Srcaten::2Ößilb:s 
[d)VDeine ^ahm gar grefte unb fc^arfe §auer, freien 

*) (Solficciotti, ®alami, 2RcrtaCeUc, *^Ptict,niu unb 33cnbio(e 
fmfc ijerfc^iebeue Surftfortcn. * 



468 

geuet unb glammen, unb tüütl^en unb grunjen fo ge= 
Vualttg, ba^ e§ 2)ir ntd^t fo leidet fein tritb, fie an 
ben Sü^en ju belommen, i^nen bag ^lut au^juja^feti 
unb fie auf ba§ iBrett ju legen, um il^nen bie ,giaut 
unb ben @!ped aBjufd^neiben unb ba§ gleifd^ jum 3Ser^ 
Vüurften ju Bringen." 

!l)a richtete ©terBini ettra^ ärgerlich ben ^o!pf in 
bie tgö^e, ftrefc fein ^inn t>or unb Begann mit cato^ 
nif(^er SBütbe: ,,Um bie 3)eutfd^en nieber^uftredfen, 
Bebatf e^, au^et ber unBeftegten 2^a^)f erfeit ber römt- 
fc^en Legionen, nod^ eine§ fc^neibenben^Sd^tDerte^, eine§ 
jtDeifc^neibigen SQlefferg, be§ glammenfd/irerte^ be§ ß^Be^ 
ruB^, ber unfere erften ©Item au§ bem ^arabiefe 
getrieBen l^at." 

„Sßon ti^elc^em (^^eruB reben ©ie?'' fragte ringele. 
„®ie Seit ber ß^^eruBim ift ijorüBer, e8 finb i^nen 
bie glügel Befc^nitten unb fie muffen biefelBen erft f)0(^ 
im .gimmel oBen iijieber ftiden laffen." 

„^d^ it)iE fagen/' fu^r 2)octor $Peter ((SterBini) 
ärgerlid^ fort;, „id) toill fagen, mein 5(ngeIo, ba§ eg 
j[e|t nid^t mef)r angebt, bie .gänbe in ben (Sd[)oo§ 
ju legen; unb trenn e§ je am $la|e it>ar, ba§ ber 
g^a^ft ba§ (S(^tt>ert beg l^eiL 5ßetru^ aug ber (Sd)eibe 
jog unb ben ^li^en be^ 3Satican§ glügel lie!) , fo ift 
JDiefeg jie|t ber %aU. 2)ie S)eutfd^en finb in bag @e^ 
IBiet ber Äird^e eingefallen unb I^aBen auf bie 5tö^fe 
ber gerrarefen einen $rei^ gefegt, fie finb ba^er in 
biefem 5lugenBIid im 33anne. 5lIIein ba§ ift un^ nxdjt 
genug. 5piug IX. mu^ ein ©jem^el ftStuiren, er mu§ 
ben taifer mit bem großen tird^enBanne , latae sen- 
tentiae; Belegen." 



469 

Xet ^Prälat btad^ :^tet in ein fo fc^allenfce§ ®e=^ 
lachtet au§, bag er bie ^tfc^genoffen mit ©eifer be^ 
ipri^te, — „W>zx, (SterMni/' tief er, „finb <Sie e§? 
lint (Sie e^ toirlUc^? Sie? . , ♦ ®ann . , , $ietro 
2terbini _ . im a 18481" 

3wn?" 

„3)a§ ®Ia§ 9J?abeira ^at ^^nen au§ (Spanien bie 
©eifter ^crquemaba'^ unb beg Ximenej ju^efü^rt: eg 
fann nid^t anber§ fein. Unb t?cn n)o trürbe man ben 
33ann f(^(enbern?" 

„35rn ber uferte be§ iBatican§ au^; in ben ge^ 
bränc^Iic^en germen/' 

„2)a muffen (Sie erft in ber <Bt $eter§fa!riftet 
nad) ben alten ^^ergamentritnalien fuc^en unb fie tjom 
Staube reinigen: (5:iceruac(^ic trirb ba§ lebenbige Sefe^ 
^u(t machen, unb Sie, unb ber ®raf 9y?amiani trcrben 
Die brennenben ^er^en ^Iten unb, n?enn ber $a^ft 
bie fc^redüc^en 3I?cTte gef^rcc^en, 5lmen fagen unb 
nac^ bem 9iitu§ bie ^erjen au^Icfd^en." 

„,§ier ift nid^t ju f^affen, 9J?cnfigncre. OTe§ ^u 
feiner Seit. Sc^ tebe nid^t au§ mir; freute frül^ rief 
man im Safe S^hiotoo, im Safe bal 5piccicni unb im 
2?olf^i?erein einftimmig: 3n ben 33annl"*) 

„^ber ira^ irirb bie SBelt ba^u fagen? Seit bret 
^af)rbunbcrtcn fd^rcit man gegen bie (SjccmmunicatiOi: 
ncn, — unb ba fcü man nun auf einmal auf bem 5(m^ 
bog beg 35atican§ einen feurigen, fdbarffc^neibenben 



*) 6e fc^eint bieö evbic^tet, unb boc^ ^abcn trir c8 mit ctgf* 
neu Clären geleert, unb gonj IRom ^at ee in jenen Ilagen ter- 
ncmmcn. 



470 

SBattn fd^miebett itnb na($ bem ^au'^tt etneg Äaiferg 
fc^Ieubettt feigen! Unb tret bap 5lnla§ gibt, ift ntc^t 
tag ^etL ^oEegium, fonbetn ber römifd^e S5oI!§^etetn, 
tet perft bte öftenetc^tfd)ett ©renken i?erle|en liefe!" 

„2)et $a^ft ift $a^ft, hodie et nudius tertius : ba^ 
l^er ift 5piu§ IX. in feinem ©e^iffen i?et!pfli(^tet , fein 
Q^Wt i)ür ^erle|ung p f(^ü|en. @ütt ^t e^ ber 
^ird^e gefd^enft, ii?e^e bem, ber eg anrükt!" 

„<B6^aui einmal! Unb bo(^ ^abe id^ mir mel^r aU 
einmal in bie ©l)ren pftern laffen, bafe $ietro ©ter^ 
bini unb ^onforten nur bie @elegenl)eit abtr^arten, um 
ben tird^enftaat anzugreifen, um fid^ bie ,gerrfd^aft 
über 'Rom anzueignen," 

„5ßer ba§ fagt, ber lügt in feinen §aU l)inein. 
IXnfer ©aletti^at Pu§ IX. gefd^ti?oren, er ^oHe feinen 
X^i^t^n S3lut§tro^fen für ba§ ^a^ftt^um toerfpri|en, 
unb aud^ id^ it>ürbe ben legten S^ro^fen, \a nod^ me^r, 
felbft bie ®t)ftole unb ;i)iaftole - be^ ^gerjeng bafür 
laffen." 

SQSä^renb fie fid^ über biefe ©xcommunicationen 
unb biefe§ ^luttoergiefeen ereiferten, trat auf einmal 
^orre at^emlo^ unb ftarren ^lid^ l)erein unb rief: 
^,5Bir finb toerrat^en!" 

„3Bie!" 

„ma^ ift gefd^el)en?" 

„@g ift gefd)e!^en, bafe, rtjie ^l^r tuiffet, ber $a^ft 
I)eute ba^ gel)eime ß^onfiftorium gel)alten l)at. 9hm . . . 
et ^at ung aä^ baran gefriegt. SEä^renb tüir tute 
Äinber für bie zukünftigen S^rium^l^e unferer Legionen, 
|ür bie na^e (Srlöfung 3talien§, für bie tverbenbe grei^ 



471 

l>eit, für bte unauflö^üd^e, etDtge 9ktionaIttat f(^tt»ätm- 
ton . . , ift W^^ rt»ie ein gieberttaum berfc^tDunben." 

„5lber f^ric^ bod^; \)at er toietfeid^t ben Äatfer in 
reu S3ann getrau?" ^ 

„@r l^at un§ ju ©runbe gerid^tet, iBrüber, unb utt^ 
eine (Su^:pe etngebrcrft, bie tt)ir nic^t fo leicht Verbauen 
iüerben, al§ ^unbert (Sjcommunicationetu" 

„^ber, fomm bo(^ einmal jnr <Sac^e!" 

,,X)ie (Sa(^e, nnb ba§ SBeil unb -Mbienjeil liegt in 
einer für un^ nac^ t^ eiligen 5111 ocution, trelcbe l^eint:? 
l\ä) gebrudt nnb an allen ©den iRom'§ angefd^lagen 
tDorben ift/' 

,,^ber, ma§ fagt er barin?" 

,,(§x fagt^ bafe er nid^t beabfid^tige, mit £)efterreid^ 
Ärieg ju fübren. ♦ /' 

„2)u l^aft nic^t red^t gelefen." 

,,greilid^, ic^ l^abe nic^t red^t gelefen » . . ^aht id^ 
nid)t red^t gelefen? . . . fc^aut einmal ^zx, id^ Ifobt 
brü^tr>arm mit bem ^leiftift eine 5lbfd^rift bat>on ge- 
nommen, ^'öxt: ,„2)a aber nun Einige (Einige, 
fagt er! 5llle n?ollten eg, nur bie ©d^tDarjen nid^t) 
t)erlangten, ba^ ciuc^ voix, mit ben anbern 
italiänifd)en Sßöltern unb f^ürften, ben trieg 
gegen bie 3)eutfc^en aufnähmen, fo erad^teten 
tDir eg fd^lief^lid) für unfexe ^flid^t, in biefer 
@ur er feierlid^en 35er fammlung offen ju erllä* 
ren, ba^ba^unf eren^lb fiepten burc^auS ferne 
liegt ():}ahz id) red^t gelefen, l)e? . . .); ^^nn wir 
vertreten, n)ie nun? ürb ig wir au d^ fein mögen, 
3)enjenigen auf 6rben, weld^er ber (Stiftet 
beg griebeng unb ber ^ater ber Äiebe ift; 



. 472 

unb, unfetent aipoftßUfc^en Qlmte gemä|, utn^ 
f äffen tt)tt alle (Stämme, alle iB öl! et unb alle 
Stationen mit bet gleid^en toätetlid^en Siebe. 
(Jäu<^ SSatet bet S)eutfd)en! ipuffi) SBenn fi(^ ab et 
beffenunge achtet etlid^eunferet Unter tränen 
»on bem S3eif:piel ber übrigen .StaUdner l^a- 
ben fortreiten laffen, n)ie termöd^ten tt?tr x^:= 
ren @if er jn ^äbmen?"' (£>, erl^ate^ fc^on ^eran^ge^ 
funben, irie man fie ablül^It, unb irären fie glü^enbet 
a(^ ba§ pffige ©ifen in ber (Sffe i?on ^itooli*) 

@terbini fc^Ing bei biefen SBorten fo l^eftig mit ber 
gauft auf ben Sifc^ , bag bie S^elter in bie ^ül;e 
fiprangen nnb ein (3la§ ^erbrac^. !I)er SJ^ünfignore 
fd^aute i^n ii?te ein S^H^el an; ß^icernacd^iD !am mit 
einem „X)ünner" . . . „S3Iut" . » . unb fo treiter gegen 
bie (S^arbinäle unb bie <S(^tt>ar^en : er fc^rie ir>ie ein 
iBefeffener: „X)ie toerbammten (Sarbinäle baben $iug IX. 
bie toerffuc^te ^lUocution eingeblafen; aber ber rot!)e 
§ut fcE @U(^ bie^mal ni(^t§ l^elfen: 2^ob_ben (S;-arbi^ 
nälen !" 

2)er @raf SJJamiani ]^ingegen f^rad^ mit feinem 
Mten, unbett>eglid}en ©cfic^te: ,,'^^'^Q, tu^ig/ trüber, 
tUi^ig. X>a it?ü @u<^ 5löe Sorn unb Ungebulb über^ 
mannt, !ommt mir im ©egentl^eil eine ganj rofenfarbigc 
5bee in ben (Sinn/' 

„SBa^ für tgio^^n! i8Iutgeban!en muffen eg fein^ 
fd^recflid^e ^ad)^ unb 9D^orbgeban!en." 

„9fJut)ig, iBrüber. 3)iefer ftarfe (Schritt ^iu§' IX. 
n)irb il^m treuer ^u fielen fommen. ^d^ fe^e, n?ie 5^r, 
S03ege für eine neue greit)eit, für neue Sii^ede, neue 



473 

Untertte^mungen fid^ öffnen; alber feib i?ürfi(^ttg, unb 
h)ir it>erben unfer !ßid erreichen." 

„Sprechen (Sie, @raf, n)a§ feigen @ie @nte§? 2)er 
Ätieg ift bc(^ fc^cn nnb ^at einen l^ertlic^en gort^ 
gang." 

„5l(^ nein; — irenn ein 3D^amiant, ein ©aletti 
TOnifter iräre , , . \o liefe fic^ t)et Ärieg irc^i it^iebet 
in Drbnung bringen. Unterbeffen muf man e§ feigen^ 
bermafen anfangen: (Sie, (Sterbini, ge^en auf ben (S;orfo 
unb feiern bie ©eifter an, <Sie rufen: ^Serratl^! unb 
reiben jenen großen 2^eil ber 33ürgertüebr, ber ganj 
unfer ift, jur SButl^. 2)u, Siceruacd)io, burc^jie^eft ben 
Wlonii, bie Sf^egola unb 2;raftei)ere ; Xn rufft aUe' 
2)eine £eibtrabanten jufammen, fagft il^nen, baf 9iom 
in ©efa^r fei; baf il^m eine Sf^eacticn i?cn (Seiten ber 
ßarbinäle broI)e, baf n?ir baran tt?ären, S^arboni trieber 
in bie flauen ju fallen, baf bie (Sc^ti?arjen un^ er^ 
mcrten 'trcllen. ^rüöe gut, fc^im^fe, flu(^e . . . @^ 
ift !aum Seit ju verlieren, ^njtrtfc^en ^ebe i(^ jum 
(Senator (Sorfini, jum ^erjog t. S^ignanc, jum Ärieg^* 
minifter. 5lber !(ug! Sei auf. ber ,gut, (Sterbini; fei 
t^crfic^tig, Qlngelo ; (Sie, SJ^cnfignore, ipirten treulich 
mit : man muf bie ^Blätter arbeiten unb geuer unb 
glammen f^^eien laffcn; ba^ Uebrige überlaffet mir, 
n?ir ti?erben unfehlbar ficgen." 

@g ging ^eber an feine 5lrbeit. Sterbini !am auf 
bie ^iajja bi S^agna, ftieg in einen Sagen unb ful^r 
bem e^crfc ju. 5IBä:^rcnb bie $ferbe im geftredten ®a* 
lo^^ ba^cr fprangen, fteKte er fic^ aufrecht bin, inbem 
er fic^ mit ber einen §anb hinten feft^iclt, unb mit 
ber anbern ein ttjeife^ 3:af(^entuc^ f(^tt?en!te, unb lub 



474 

bte aug aUett ©äffen «gerbetftromenben ein, bem $alafte 
©!)tgt ^ujneilen, S^om S^abalpnbler ^^icctont tarn ein 
^anjer ^anfen S3tüber, au§ bem (Safe S'luü^^o fttömte 
eine gan^e itjüf^enbe, fd^änmenbe Slntt/, unb äffe bie 
(S^rn^^en unb Raufen, bie fid^ auf bem ß^otfo toor ben 
^Dflaueranf (plagen toerfammelt Ratten, um biefe p lefen, 
p erllären ober ju ^ettDÜnfd^en, rt)äljen fid^ mit bem 
SBirBel fort, ber M^^, tra^ auf ben (Strafjen, in ben 
<^neipen unb (s:afe§ fic^ befanb, erfap unb mit fid^ 
fortreißt. 

„9n'g Quartier $oIi,'' f^reit Sterbini, „in'g Quar^^ 
tier ber $iajja ^org^efe! .gurtig, fc^netC, laufet: kffet 
©eneralmarfd^ fd^Iagen! SOßir finb toerratl^en, man meu- 
chelt ung» $iu§ IX. ift in (Sefa^r . . . gefd)ti?inb, fage 
id^, fd^neU .... in'g Quartier ber $iajja bi 35ene^ia, 
ber Sanf 5l)poftoli . . . nel^met bie erften beften SBagen, 
bie ^^r finbet, jaget mit toeri)ängten Siig^ltt ba^er 
fliegt in ba^ Quartier bei3S}lonti, nad^ ber (S:anjlei, na(^ 
ber $iajja garnefe . » , ber S^eufel lei^e @ud^ Slügel, 
rafd^, bie Seit ift ba^)in! 5ln bie ^l^ore, fage id^: na(^ 
bem (Saftelff. . . 35errät^ev, infame . . . mä^ bem ßaftell . . . 
ba§ Quartier bi $onte, ober, mt am fd^neUften bei ber 
^anb ift, ftiirje ^um Sturme . , . befe|en toir bie ^urg 
e^e bie ß^arbinäle fie ne'^men unb S^lom bombarbircn!" 

„SBie! un^, ba^ römifd^e 35ol! bombarbiren, ba§ 
fou^eraine SSol! bombarbiren! 33erfludt)ter 3:iger: 2^ ob 
ben ©arbinälen, 2:ob ben ^ombarbie:» 
xen!" 

^Inberirärtg fu^r (S^iceruacd^io mie ein ®ti| in fei^ 
nem tarren bal^er, fäete glü^enbe tollen, ftür^te in 
bie @d^en!ftuben, in bie Quartiere ber ^ürgcrrt>e^r, in 



475 

ae^iffe SBinlel, iro et feine ^tger, feine fieo^atben, 
feine 3)ra(^en ^etfammelte. — „^etau§, ^anaiüe, in 
bte ^öUe mit @ud), .gun'De, fc^teit, ^eult, brütft et: 
2üb ben ßatbinälen, ^ob ben Pfaffen!'' 
(?t lommt auf ba§ (Samipo SSaccino, n?ü bie l^eilige 
Bdfaax, bie :^ei(^t6eh?affneten beg 2^eufel§ fidfi befanben! 
„5luf, nadf bem (S^otfo . , . fd^Iiefet ©ud^ jufammen . . » 
flutet @U(^, lauft . . . ^l)t but(^ bie 5luffa^tt be§ da^ 
)()iicU, ^Bt anbete butd^ bie ^iajja 93^cntanata, S'^t 
butd^ ba§ gotum be§ 2^ta)an unb bem Pa|e bet 
^anr 5I^oftoU! . . ^eute ^Ibenb ein gnfe Sein, täfe 
unb ^tüb unb ein (Stücf ©elb . , . l^uttig, fünf, 
tonnet unb SBettet! . . ." 

^n^om ging feit anbett^lb 2:agen OTe^ btuntet 
unb btübet. 2)ie SQSüt^enbften untet bet S3iitgettDet)t 
ftüt^en übet bie gontaneffa bi ^ctg'^efe, ben £)tfo, $i^ 
nicD, iBand^i, unb fteden fid^ an bet 53tüde (St. 5lnge(o 
unb toot bem Oittet bet S3utg auf. 

„3Bet ba?" tuft bie (Sd^ilbirad^e. 

„3)ic tömifc^e ^ütgettre^t. (Schnell ben Dfficiet 
l^etbei!" 
- ;,2Bag njcttet ^^t?" ftagte bet Dfficiet. 

„5luf ^efetyt $iug' IX. ^aUn njit un8 an bie 53e^ 
fafeung bet ^utg anjufd^lie^en." 

„i^affet bie £)tbte fe^en." 

„2Bit t)aben fie mimblid^ etbalten. . . . 5luf 
(g^tcnn?ott. . . . £)fficiet, in ®utem ... n)it finb 
iBtübet. . . ." 

„^iicfen ©ie ein." 

(Sie jie]^en ein, jagen bie ©c^itbtrac^e fott unb 
ftetfcn jiüet bet i^tigen ^in. !I)et übtigc 3:i^eil btingt 



476 

üBet bie SwgMde ein, Befe|t bie iBotmauet unb xMt 
in ben ,!gau^tt^utm, @^ fommen no(^ SBeitete, ju 
brei nnb toier, nad^ einanber ballet nnb toexftätlen bie 
©arnifon bet ^utg« S)iefe ift nun gan^ in i^tet 

Wan mugte fte fe^en, biefe «gelben, tt>ie fie auf bie 
2;i>urmaltanen , (Btaleten, ©d^anjen unb 3Bäl(Ie ber 
©ngel^Butg ftiegen, SBüt^enb, tobenb, aufgeBIafen, 
l^od^mütl^ig, fd^auten fie bro^enb i>on tet ^^^ auf ba§ 
atme 9^om ^erab, Be^ettfc^ten e^ gleic^fam, unb mach- 
ten e§ Bei jebet f(^ii?an!enben iBetregung il^te^ fc^redf== 
lid^en §elmf(^mucf§ erbittern, S^id^t fo üBermüt^ig 
l^at 5IIand^ mit feinen SBeftgot^^en, ©enferid^ mit feinen 
SSanbalen unb Qlttila mit feinen ,gunnen unb Allanen 
auf 9flom l^etaBgefd^aut, ^^ä)t^ fa^en fie ben ^atican, 
fie ftrecften i^ren fiegreid^en -5lrm gegen i^n au^ unb 
f^tad^en: „3)u Bift überiüunben," 5luf bie Iin!e ©eite 
geiDanbt, fd^tt>angen fie i^ren 1)^o^^n gegen ben Quiri* 
nai unb tiefen: „3)et ^Pa^ft ift unfet." 

TOttletireile ftütjen au§ ben Quattieten, ii?eld^e 
ben 2;^oten ^unäd^ft gelegen finb, anbete gäl^nlein 
iüütl^enb l^etan unb tteten ^u ben ©d^ilbnjad^en unb 
Dfficieten bet 3)üuane unb bet 3)tagonetftation mit 
ben 2Botten, eg fei augbtüdlid^et «efet^l ^iu^ IX., 
beg (Senatütg unb be^ Ätieggminiftet^, ba^ bie ^^ote 
$Rom§ gefd^loffen ivetben ; unb fo tt>ax 9flom in Wenigen 
(Stunben abgef(^Icffen unb i?etticgelt! man fcnnte nid^t 
mel^^r :^etein, nid^t mel^r ^inaug; tvct btaufeen ttjat. 
Hüpfte toetgeblid^ um @inla^ an, unb iret btinnen n?at, 
butfte nid^t nal^e lommen. 

„%oxt, man fann nid^t :|>affiten, jutüd!" 



1 



477 

„^ber e^ finb meine grau unb meine Äinber 
brausen," 

„äyxxMV 

„3c^ ^abe fel)r bringende ©ef^äfte " 

„ävixMl" 

„^(^ bin ja i?on 3:it?oU, unb ic^ bon 3)lonte 5ßor^ 
jio, nnb ic^ üon gta^cati, unb ic^ toon ^Diente 9^cfi, 
nnb iä} t>on SSitetbc " 

„äurücf !" Unb e^ mn^te iebet umleiten, unb, h?enn 
er öcn 9lüm n?ar, nad^ ^aufe, njenn ein grember, in 
fein ^ctel jurürfge^en. 

5ln eben jenem 2:age tvoßte ber (Sr^bijc^of toon 2:uam 
mit einem anbern itifc^en ^ij(^ofe, bie fid^ feit etlicJ^en 
S^agen in 9^cm befanben, burd^ bie $orta (Salata nac^ 
ber Keinen SBitta be§ irifi^en 6:oIIe9ium§ fahren. 511^ 
fie aber am ^^ore anlamen, rief ein ^ürgertrel^nnann 
bem ^utfc^er ju: „^ixxMl" 

„2)er ©rjbifd^cf toon 3:uam/' entgegnete ber Äutfd^er, 
,,mac^t auf!" 

„SurücE! fage ic^/' unb bamit f^rang er t>ox bie 
$ferbe, ^ielt fein ®eii?el)r tjor unb backte in feiner 
(Sd^tuac^fö^figleit nic^t mc^r baran, bafe ba^ Zi)ox ja 
fd}on mit Letten me^r al§ i>erfd)loffen voax. ,,SBag 
tDoKt ^^r büc^ mit ber ^üc^fe?" fragte ber Äutfc^er; 
„feien (Sie rul^ig, ,g>err ®clbat, fe^en @ie benn nid)t, 
ba§ ba» ST'^or mit Letten verrammelt ift? ober fürd)ten 
©ie, bie ^ferbe mcd}ten mit gleid)en güfeen über ba^ 
ßafteft unb feine SSorf^n-ünge fc|cn?" 

2)a fdjaute ber (Erjbifc^ef über ben Äutfd^enfd}lag 
I)erau^ unb \)^xad}: „3Ba^ gibt'^? machet bod) tag 
Zi)OX auf!" 



. • 478 

„^an mac^t e§ 9fliemanben auf/' t?etfe|te bie' 

„SBte, man öffnet nici)t? n?o ift ber £)ffictet bet 

„^kx bin id^/' 

„SQSarnm :^inbett man bie iBütger> if)ten ©efc^äften 
nac^juge^en?"^ 

„(Bo lautet nnfer ißefel^l." 
> „Unb tt)er ^t ^i)mn biefe t^örtc^ten iBefel^Ie 9e== 
geben?" 

„SD^onfignote, ber ©olbat fte:^t, irenn er feine SOSet^ 
fung :^at, Memanben 9fiebe/' 

n^a, -S^r SD^emmen mit §elm unb :3)egen! ^^x 
fipielt gegen bie ß^arbinäle unb ^ifc^ofe bie (Sifenfreffer, 
n?eil fie (^nd:) feine anbere SBaffe entgegen ^Iten, al§ 
ba^ tou^; aber mnn -S^r e^ mit i?ier beutfd^en ,gu^ 
faren ^u t^tin ^tkt, bann it)oEten ivir fe^en, -^ft ba^ 
bie greil^eit, bie^l^r ^rebiget? grei^eit mit ux\d;)lo\^ 
fenen ^^oren! Unb -ö^r iBürgertce^rmänner , bie ^t)r 
bem §ßa^fte gefc^Vvoren l)aU, £)rbnung, ©igentl^um unb j 
5ßerfcn p f(^ü|en, feib bie ärgften geinbe 9^üm§/' * 

3)ann fc^^aute ber ^Prälat naä:) bem £utfd)er: „%a1;)V 
iinU nac^ ber $orta ^fenciana, bamit man nic^t fage, 
ber ©rjbifc^of toon 2^uam, ii?el(^er bie tüa^re, ^eilige 
grei^eit be^ irif(^en ^olM in ben englifc^en Kammern 
fo mut^ig i>ert()eibigt ^at, fei tjon biefen ^un!elfol== I 
baten ^urücfgertjiefen/' Unb bann fut)r ber- ©rjbifc^of 
über ben ^bl}ang t>eg 5ßiucio ^erab, um aud^ ben 
<S(^reiern bei ber $orta bei $o^olo bie 9i){einung ^u 
fagem 
. ^ei W bem blieb ber ©raf SUJamiani nic^t muffig > 



479 

t)ielme^t trar er t)er feften Ueberjeugung, ba^ bie @e- 
legen^eit im iBilbung eine^ :£aienminiftertum§ if)m 
günftig in ben ^urf gefcmmen fei, begnügte ftc^ aber 
^iemit nic^t, fonbern fc^leuberte geuex unb glamme 
in bie ^ruft ber SSerfc^hJDrenen , unb beiuog fie ^u 
[(freien: „@in übexale§ SDHnifterium! " Xet 
$a^ft blieb feft unb be^atrte bei bem @ntf(^(uffe, ben 
^rieg ni(^t ju trotlen, er trjie^ alle ©rünbe, tuelc^e man 
hn i^m i)i>n »erfc^iebenen (Seiten tjorbrai^te, um il}n 
»on feinem 35or^aben abzubringen, jurüd, unb lie^ 
namentlid^ bie 35ertreter S^o^fana'^ unb (Satbinien'^ 
feine @ntfc^Icffenf)eit füllen. Rubere retteten fi(^ auf 
eintrieb 2)lamiani'§ jufammen unb fd)rieen bem ^L 3>a= 
ter unauf^crlic^ in bie£)^ren: „(Seine §eilig!eit möge 
auf bie SQButl) be^ 35olfe^, auf tm Ungeftüm ber diäter, 
bie 9^aferei ber SD^ütter unb ba§ ©ebrüU ber 33riiber 
achten. Seine 5lUocution fei etn?a§ ^eilige^, fei 
te^ Steütcrtreterg ^efu ^^rifti, beg iBater^ ber ©läu^ 
bigcn n?ürbig, aber aud^ bie Ziemer feien feine Söl)ne; 
unb biefe ftänben jenfeitg be§ $o, auf öfterreid)ifd}cm 
iBcben' bem geinbe gegenüber; ^Utc, tt?elc^e ben 2)eut' 
fc^cn in tie Alanen fielen, iuürbcn nun jerriffen, cbcr 
rtjie 9)ieuc^lmcrber get)ängt tucrben; benn nad) biefer 
(Srllärung i^rcl gürften, ba^ er ben 5lrieg nid)t n?ctte, 
fcnnten bie 3fii3mer fic^ feine Solbaten mel^r l^eifien 
unb feien e§ auc^ n?irflic^ nid)t me^r. Sc^cn bieg allein 
muffe i^n ton feinem 33cfd)luffe abbringen. CSr feile 
ein ^eltlic^e^ 9JJinifterium au§ ecU§t^ümlid)en Tlän^ 
nern fc^affen; al^ ^nipft t^erab|d)cue er ben Ärieg, aber 
al^ gürft fcde er it)n feine 9JJinifter fül)rcn laffen. 
Sum ©lüde gebe e§ in 3ficm 3Jlänner x>on l^oljem ©eift 



480 

unt) Wuti) ; uttb toäxt e^ aud^ bIo§ bet ©taf SiJlamtam, 
ber [ei fo ^iel )PO^xi^ , aU l^unbert 

2)er $a!pft ii?anlte ntc^t, er fd^aute t^nen feft in bie 
klugen unb antwortete: „3)amit bie römifd^en greitril^^ 
ligen nid^t nad^ bem Ärieg^red^t toon ben Defterreid^ern 
aU ^anbiten bei^anbelt tt?erben, toerben n)ir Legaten 
in ba^ Äager (5:arl ^llBerfg fc^iden, bamit er fie unter 
feine gat)nen ne^me, unb fie für ^ülfgfolbaten beg far== 
binifd^en §eereg unb in W^m feinen ^efe'^Ien untere 
trorfen erüäre. 5luf biefe 3[Beife toerben bie grein)iöi^ 
gen nid^tg i?on ben £)efterreid^ern p fürd^ten ^ab^ni 
fie möd^ten feine ©ntfd^eibungen abn^arten," 

,,,geiliger SSater, (Sie finb ein @ngel be^ 9^atl^e^; 
©ie, ©ie attein mit i^rem göttlichen (Seifte, t>erfügen 
über bie ©efd^ide -Stalien^ unb 9lom§, @ie braud^en 
leine Sf^at^geber mel^r. Solgen @ie nur i^rem ©innel" 

!l)er ^a^ft blieb feft» 3)ie S3otert tarnen unb^gingen: 
ber ^ol!^t)erein toartete unb fnirfd^te, bie iBürgergarbe 
umgab bie gel^burg ber 9]^ineri)a* 3ule|t lamen bie 
^Parlamentäre mit ber S^ac^rid^t: „2) er $a^ft ift un^ 
beii?egü(^; e|r fagt, bag er morgen antii?orten 
ix>erbe/' 

„^aii) ber ^ubermü^k," rief eine ©timme, „naä:i 
ber $uIoermü^Iel'' irieber^olten (^unbert anbere, @ine 
gro^e (Sd^aar 33ürgermel)rmänner f^rang in toerfd^iebene 
SBagen unb ftürmte nad) ber ^uloermül^le an ber 
$orta bi (Ban $aoIo* ^on fold^en bequemen ©rftür^ 
mungen in ß^^aifen unb (Saroffen gab 9iom in jener 
Seit (5uro^a ein l^errlid^eg ^eif^iel: eg ioar eine neue 
©trategif, toürblg ber ^efieger ber 3BeIt» 2)ie alten 
SfJömer marfd^irten p gu^ über bi^e ,gö^en ber ^5t)re;= 



481 

näen, ben «Sdbnee unt ba^ (Si§ ber ^tl^en, beit Bren^ 
nenben @anb ^Üfrtfa'»; aber bie (Si3^ne jener ,gelben 
fahren jum ©teg in ber ß^^)aife, mit bem @eh)el^r jh)i=^ 
fc^en ben £nieen, eine G^tgarre im SÖ^unbe, unb mad^en 
babei untern?eg§ in aßen ^nei^en nnb ©(Renten 5Raft 
,,OTein bie (Sad^e n?ar in Mcm ein ernfter, be^ 
bad^ter %aU (würbe 3)cn ^leffanbro \aQm'). Man 
mu^ pr gel^örigen Sürbignng eine ©teöe in ber 
,(S ^ c a' lefen. DZac^bem grau ,© p o c a' gefagt 
l)at, baB „,ba^ SSoI!, feiner SBürbe unb ber 
(5)rc§e [einer (Stellung betrufit, feinen iBefc^Iu§ 
au^gefprod^en f}aht: Unabpngigfeit 3ta(ienö 
um jeben '^^rei^/' f%t fie fort: „,@g tritt gegen 
10U^reineja^lreic^e3$er)ammIungt>onetitJa 
1800 ^erfcnen jufammen; man ivci^Itfünf 
Bürger, um über ba^jenige, nja§ pt t^un ift, 
^orfd^läge ju mad^en. 3Son auf>en ift t)a^ ß^a^ 
fino (beg ^ült^i>erein§ nämlid^) i>on ber ^ürger^^ 
nje^r unb einer Ungeheuern S^oH^menge um^ 
geben. 2)te (Ba(^^ l^at ganj ba8 ^m^cfante 
e in eg S^oHe g, ba^ujo'^lbeb ad^t über feine eige== 
neu ©efc^ide entfd^eibet. (3)er ^ci^ft fommt babei 
nid}t met)r in^ 'Bpd'^,') 5n einem großen «gialb^ 
trei^ finb alle bie 3>erfammeltcn gefd^aart, 
unb ber ^räfibent unb bie 2)e^utirten fifeen 
b e m 5B c l ! e gegenüber. (Erinnert ba^ nid)t an bie 
@cttert?erfammUing, U?ie fie ,g)omer befd)reibt?) 3ur 
9^ eisten ftebt ein $i!et iöürgernjel^r unter 
bem ßommanbc ringele ^runetti'^ (be§ 9)kr^ 
fd)all^ (^iceruacc^io), unb bie 2)i^cuffion tuirb 
in größter 9iu^e eröffnet.'" 

C^utc vcn üJcrcna. I. 31 



482 

^Ux t\>a^ für eine 3)t§c«[fion? Uebet £Ieimg== 
feiten, !I)er @taf 5D^amiani erhielt i>om 35oI!e (natüt= 
lic^ nid^t auf ^Betreiben be§ ^errn ©tafen!) ben 5luf- 
txa^, bem ^Papft eine 3)en!f(^nft tootjulegen, ir>onn auf 
bte I3ilbung eineg i^öHtj ^eltl.it^en 9[Rinifte^ 
rium§ mit butd^au^ liBetalen @tunbfä|en 
gebtungen ^itb, :i)enlet (Sud^ ! ben (trafen $iJJamtam^ 
iueld^er ttjeber burd^au^ iijeltlid^, nod^ burd^au^ 
liUxcd ift, yr>itb man nid^t pm SDlinifter nel^men !ön^ 
neu; allein nid^t^beftoii^eniger (ti?a^ ni(^t her Sufaö 
t^ut!) it)irb bet ,lperr @raf 5D^inifter, unb ^irar mit 
bem beften Riffen auf ber @d)üffel, nämlid^ SiJlinifter 
be§ Innern» 

grau ,@:püca' etget)t fid^ bei biefem 5lnlaffe in 
fc^önen 9^eben^atten, f^tic^t i?on :poIitifd^em iBerftanbe, 
IbütgerKid^ex 3Bet^I)eit, einem ^od^^erjigen, ebetn, großen 
SSolfe, fie^t eine neue 5Iera für 'Rom auBred^en, bringt 
mit bem ^Ixdt eine§ 5lbler§ bi§ über ben $c, fd^aut 
ba gegentt)ärtige (Siege, t>er!ünbigt künftige S^rium^l^e 
unb rei^t ben @d^Ieier ^on bieten ©e^eimniffen. 

(Baä:}k jebod^ mit bem ®d(}Ieierjerrei^en : ftatt if^n 
ju ^erreifjen, t>erbo^!peIt, i)erbrei^ unb l^erlnerfad^t fie 
benfelben, fo ba^ fein £ud^§auge aud) nur einen ScH 
burd^jubringen ivagte. 3)er ©d^Ieier it»irb nid^t in 'Rem 
i)or bem 5luge beg toerratfjenen 5pa^fte§ unb be§ ge^ 
täufd^ten Sßolfeg ^erriffen, n)oI)I aber in Sf^ea^eL ed)auct 
nur unb lefet in bem Slagblatt ,3) i e Seit' i)om 
6, SiKai: „®eftern f)aben n?ir einen .Q3rief 
au^ Rom gebtad^t, n^orin bie S^eifel, 
^Beforgnijfe unb neuen gorberungen 
^u^brud gefunben ^aben, it>eld^e jene^ 



483 

i^cn [einem ^a^fte iinb feinem Surften 
faftt?erlaffene ^ oit beii?egen, (SBie? l^et:^ 
laffen?) iBeteit^ getätl^jeneg ^oU auf 
SBünfc^e, bie man sücjelloö nennen !cnnte, 
ivenn ni(^t bie ^arte nnb f(^ii?ierige 
Sage, inbex e§fic^ befinbet, fie x tä)U 
fertigte. 9)1 an retet bereite bai?on, bie 
n?eItUd}e @en?alt i)un ber geiftlic^en in 
trennen: man f^ri d^t i^ o n ber @infe|nng 
einer ^jroöiforift^ien Üiegieruug nnb i?on ber 
91 c t ^ ir e n b i g ! e i t / b a f, bie rabirale gartet 
anba§ 9^1 n ber gelang. e, um^talien ju 
rette n." 

Xa^ l^ei^t ben (Schleier toon ben ©el^eimniffen n?eg=^ 
jie^en, nnb anbererfeit^ jiel^t bie ,^^aKa§' ein (BtM 
ballen tveg unb läf,t nnr barunter in if)rer ^Raferei bie 
Urfad)e ber grcpen (Jrfc^ütterung fd^auen: „Der 5peft:= 
^ a n (^ b er c ft r e i d} i f (^ ^ j e f u i t i f (^ e n ,g i> b r a/' 
fagtfie, „\}ai ein f atanifd}e^ @ en? elf e pifam^ 
men geblafen nnb bie^Scnne 9icm§, 5talien§ 
nnb ber SB elt i^erfinftert, aber bie I)i?nifd)e 
»g)i)bra Juirb nnter ber Äeule bc§ nnbefiegten 
t§erfnle^ faden." ($Ber n?irb biefer §erMeg fein? 
^Jamiani? (Sterbini? 9}Jajjini? ol^ne Stveift^I bie ,g>er^ 
hile) fin ^Kc^niblif .) „ (5 ir i g e <2 d) a n b e , e tvi g e r ^ a g 
t en ()eud}lerifd)en, feigen, infamen iserfd^ii^ö^ 
rem!" (Srbarmung! tiefer ^crMe^ fii^rt fd^cn ben 
5lculenfc^lag naä:) ben Äö^fcn ber §tjbra. 

3n^ivifc^en fpringt im ßiafe ju ben fd^cnen 5lünftcn 
ein ß^atiüna auf einen 9}Jarmertifd^ unb fd;reit aug 
:^eibec!räften: „^emer, n?ir finb i^erratl^en; aber um 



484 

bett S^etrat^ unb bie 3i5 errät!) et ju entbeden, gibt e^ 
lein beffere^ Mxikl, al§ un§ ber $üftge^etmniffe ju 
bemächtigen, gort, anf bie $oft, nehmen it>ir S3riefe 
unb S^aM^ in 33efc^lag, itnb lefen rt)ir bie S^eufeleien, 
tpeld^e ^it)if(^en ben Königen, ben ©efanbten, Legaten, 
^onfuln unb altten ben 2^i?rannen unb ,!p entern ber 
Stationen toer^anbelt tr>erbenl" 

„^ud^ bie Briefe beg $a^fte§?" rief eine ^Stimme. 
„3a, audc) bie iBriefe be^ ^a^fteg, biefe muffen njir 
juerft einfe^en, bie t?cm ß^arbinaI:=(Staat^[ecretär unb 
bie i)on aÜen anberen (^arbinälen/' 

„Profit? ^uc^ bie an ben ^arbind^^önitentiar ?'' 
,f^a, au(^ biefe; ade!" 
„@ut, fe^en ii?ir, äBeld^e ©ünbenl" 
n^(iUh ^(iW^*" nieste ein (S^ott^cgeL „$ul $ul 
tt>ie entfe|Iidb. ^ 3)ie ^obfünben einfe^en!" 

5[Jlitten in biefem 3)ur(^einanber gab fic^ eine frei* 
mütl^ige ^ruft an'§ (Sd^reien: „^nfam! abfd)eulid^ ! 3)ie 
Briefe fihb l)ei(ig unb uni)erle|Iic^ ; ba§ 35M!erre(^t 
i)at ^in ^otoer! an jebem ©iegeU iper e^ bricht, ift 
ein treulofer, meineibiger ^errät^er an ber bürgerlichen 
gtei^eit unb (Sid^erl^eitl" 

„2Bag Sreil)eit! it)a§ ©id^er^eit! 3)ie ^l)rannen 
finb it)eber ber einen ncc^ ber anbern trertl). 5luf bie 
5ßoft, «rüber!'' 

„mif bie $üft! auf bie $oft!'' fd)rieen bie 3Bü:^ 
tl^enben alle. . ©efagt, getl)an. @in ^aufe ©lenber 
lam auf bag ^Poftamt: „3)ie %iefe l)er, ober^l^r feib ' 
aüe beg 2:übeg !" :i)ie Beamten mußten 3l)nen bie «riefe 
l^erauggeben, it»ie ber 9fJeifenbe bcm (Strafeenräuber feine 
«örfe. S)ie «ürgern)el)rmänner füllten fid; il^re SSJ^antel^^ 



• 485 

ca^iijen unb ^elme bamtt, unb 5lnbete trugen fie im 
Sf^ccffcbüD^e itiie im 2:tium^!)e fort 

„^uf bag (^a^itcU man öffne fie auf ber $Reb^ 
nerbü^ne unb lefe fie bem umfte^enben 35cl!e t>cr. 3)a§ 
iBoI! \)ai ein 9ted)t, ben 35erratt> feinet 2:t)rannen !ennen 
^u lernen«" Unb ß:iceruac(^io unb feine gelfer^^elfet 
iroCften ben (Senator ju biefer 35errät^eret nct^igen, 

©eiri^, ba§ (Ea^xtoV ^at feit ber ©rünbung 9^omg 
bi§ ba^in auf feinen rul)mreic^en Sinnen niemals eine 
feiere SSerfünbigung gefef)en, n?ie biefe; nod^ ift e§ je^ 
malg burd) eine fo gro^e ©emein^eit befutelt tt)crben* 
2)a§ ]^eibnif(i)e 3ßcl! I;at mel^rere Wak toon ben (Stufen 
beg capitolinifc^en gelfen ^erab feine gelb'^erren ge^ 
ftürjt, aber bag 'voax nur eine blinbe, augenblidlid^e 
SBut^ , ein ®eh)itterftnrm , feine ge^eimbünblerifc^e^ 
falte, feige ^erfibie, nne {)ier. Unfere (gnfel n?erben 
ba§, lr»ie fc i>iele anbere 5üi§fd)treifnngen, bie mx l^ier 
erjagten, nid)t glauben tvctten; fd^reiben un§ ja bie 
mit ung :^ebenben au§ i^erfd)iebenen ^I)ci(en ^talien^, 
ba^ n?ir au§ §af;, 9^ac^e unb ^arteigeift bie garben 
^u ftarf auftragen, 5(t(e§ iVbertrciben unb ben 3)ingen 
ben 5(nftrid) beg :^äd)ertid)en, ©rotesten, 9iärrifd)en, 
a la 3)on ^irlcne, geben. 

5Iüein bie S^ömer fagen bie§ nic^t, benn fie ^ahcn 
bie für (^rifttic^e, ciiMÜfirte 3sölfer gräulid)en, l^erab^ 
fc^cnnng^tüürbigen Ungel)eucrlid}feitcn gefeben, unb be- 
zeugen laut t>cr ganj Italien, ba^ unfere ®rjäl)lnng 
nid^t ben taufenbften 3:l)eil ton bem, ti^a^ bamal^ in 
5Rom toor fid^ ging, fd)ilbert unb befc^reibt. ?Dtan fann 
aud) nid)t fagen, baft mir aug 9*a(^e ober ©reit fo 
fd)reiben, benn n?ir berid^ten in biefer ganzen fd)merj^ 



486 

Xt(^en ©efc^ic^te nur, tvia^ bie itaUänifc^en 35erf(^rt>örer 
am l^etfen 2;age, im 5lngefic^te 9flom§ unb ©utoipa'^ 
o^zi^an ^ab^n, 'wix njteber^olen nur, iDeffen fie fi(^ 
fetbft berüf)mt unb t\>a^ fie in aUtn ^Blättern bet ganzen 
^alMnfel mit einer fo -aufgeblajenen, -fc^^ülftigen ^e^ 
tebfamleit ge^riefen unb i)er^errlid)t ^abm, ba^ man 
pgleic^ in Unn)iffen, Sil^itleib unb ^ad)^n gereift trirb, 
trenn man barin fo nic^t^tt^ürbige unb toße 3)inge 
n)ieber lie^t 



XXXIII. 

(£inc (Snttättfc^ung. 

„D, n)a§ micS^ betrifft/' f^rat^ ^artolo ju ^errn 
gerbinanbo im ©ipret^jimmer 'con ^^an 2)^onifio, tt>o^ 
I)in er gegangen 'voax, um 5llifa ju fe^en, bie, ^ie man 
fi(^ erinnert, i^n gebeten l^atte, einige 2;age im ^lofter, 
bei ben guten, lieben 9Mttern, jubringen ju bürfen, 
„trag mi(^ betrifft, mein gerr gerbinanbo, fo begreife 
i(i) 9^i(^t§ me!)r. ®eit jii?ei ^agen gteid)t 9lcm einer 
Uranien, n?el(^e fid) in ^räm^fen ti?inbet. 9^ai^ einem 
f(^redli(^en Einfalt berut)igt fie fid) ivieber ettva§, fd)aut 
l^alb Vergnügt, ^alb traurig tor fic^ I)in, aber auf ein^ 
mal beifet fie inieber auf bie 3äl)ne, !nir[(^t-unb ftet[(^t 
fie, battt bie gäufte, fd^üttelt ben ^o^f, ik^t bie 
:^nie !)erauf, trümmt ben fieib unb fc^reit n?ie befeffen 
auf» ^m ^benb be^ 29, ^^ri( fd^ien 9^om unterge{)en 
in mU^n unb ber (S^orfo glid^ einer mit aufflaffenben 



487 

^ööe. :5)ie ganje Dkc^t it)ä:^rte ba^ ©ntfefecn fort, 
erft gegen brei U^r SD^orgen^ legte e§ fid^ ettt^a» unb 
-lonnte i(^ bie Qlugen ^u einem hirjen 8(^lafe fc^Ite^en.'' 

„SOßenn [ic^ 5lile» in @(^eq unb Wärmen herlaufen 
l}ätk/' toerfe|te (Signer gerbinanbo, „\o ginge eg noc^ 
ön ; aber eg ift anber^, unb i(^ ^ürbe mi(^ nic^t trun^ 
t)ern, ii?enn e§ gar balb nod^ fi^limmer ^erginge unb 
3^om öbe unb \jerlaffen n^ürbe/' 

„3)a fei @ott i>crl ^» trirb it?ieber eine jener Äa|- 
balgereien, iHaufereien unb $Birren fein, tt>^ld}^ 9fJom 
^ann unb n^ann in Unrul^e t?erfe|en, unb bann n?ieber 
t)on felbft aufhören; (Sie h?iffen ja, it>ie bie Spornet 
JInb, ^ad) »ielem ©efumme unb ©e^olter unb einem 
:5)ur(^einanber ti?ie beim SKeltuntergang beruhigt fic^ 
^i?ieber 5(lle§ unb gef)t mäu^c^enftill feinem ©efd^äfte 
nac^/' 

„<Sie n^erben feigen, iöartolo, ob e§ nic^t fo ge^t, 
VT)ie ic^ ^[)mn ba fage. 6^ finb leine ^inberpoffen; 
ba fterft ein 3:eufel t?on ber ß^afa „^ungitalien" 
barunter; auf ^el^n Bremer, tt?ette ic^, lommen bunbert 
grembe, bie an biefem geuer blafen; bie O^emer ^ahcn 
gegenträrtig i^re natiirlid)e @utmiitl)igtcit i>er(cren unb 
fid) in ben ärgften (Sc^anbt^atcn ()ergegeben. 2)ie am 
^arbinalcanjler i^eriibte fommt tjcr ^üen/' 

„Dlun, \va^ ijat benn tiefer i>crtrcfflid)e 9)^inn 
bamit ^u fc^affen? ^d) m'i^ trcf)I, ba^ it^m bie ^rü^ 
ber fc^on lange nid)t ^olb finb, tveil er ^nno 1831 
fie mit einem ge|c^en ^a^ier, ba8 er an bie ©den 
be§ dorfo tleben liefe, tt?ie (Staub nad^ aUm 5Binben 
^erftreute." 

„^df fe^e tT)0]^l, bafe (Sie noc^ nid}t erfahren ifahm, 



488 

itjaö toot etii^a jti?et (Stunben gef(^e!^en ift ©ie iriffen, 
bag bet $a^ft, al^ et ba^ ©efd^tet: „%o\) btefen unb 
Jenen (Satbtnälenl" f)hU, btefelben in ben ^alaft p 
f{(^ berief» ©iner ber @^trt?ürbigften ful^r über ben 
(Sorfo, aU tim ber ^anben (S:icernacc^iD'^ i^n angju^ 
!|3feifen unb mit Reif} nnb ^el^rid^t p Betüerfen begann^ 
nnb fd^on langten fie nad^ steinen; ba bog ber RuU 
fd)er in bie 35ia be' (Sonbotti ein nnb lie^ bie ^ferbe 
au§ aUtn Gräften ba^in rennen» 2)ie £eute [türmten 
^in^u: „Sag gibt eg?" 

„@in ©^ion/' 

„9^ein, ein i^erlleibeter ;l)eutfd^er»" 

„©r tx)üllte bag G^afe 9fluot>o anjünben»" 

„3)u lieber ,gimmel!'' 

„(Sr l^at eine ißerfon getöbtet ♦ . J' 

„,ga, ber ^erruc^te, auf i^n, — fangen it>ir if)n, — 
ein 3)eutfc^erl" 

n^^ befanb mic^ gerabe auf bem 3Bege i)ün ^a^o 
aVid ^afa unb fat) einen 3Bagen faf>ren , hinter bem 
etlid^e Df^nel^ofen unter bem SfJufe ein!)eriagten: ,,^oXi\ 
^altl" TOein ber ^utfd^er trieb feine $ferbe fort^ 
tüäl^renb mit ber ^eitfd^e an, unb fort ging eg \v\t 
im ©turmVoinb unb f)inter^er f(utl)ete eine SJ^affc 5D^en^ 
fc^en, bie immer me^r tt>ud)g unb anfc^ii^oIL iBei ben 
S)ue SKacelüi f^rangen bie gleifd)er, Simmerleute unb 
2^röb(er au^ i^ren Ääben unb SQSerIftätten: „3Bag 
gibt§?" „@in 3)eutfc^er!" „^if if)n!" m^^ f^rang 
an bie Senfter, ftürjte unter bie S^^üren unb auf bie 
^alcone; bie SBeiber ^oben ^egen bc^ (^ebränge§ i^re 
^inber in bie »gü^e unb liefen, ober trurben i)ielmel)r 
i?on ber tobenben glut^ fortgetragen: „%\x\ i^n! 9^ie:= 



489 

ber mit i^m! eg ift ein SÖ^otfcBtenner." 9^ur mit 
Tlü^t fcnnte fic^ ber ß^arbinal hinter bie ©arten be§ 
^?a^fteg retten," 

„3Qßa§ fagen @ie mir ta, ©ignore gerbinanbo! 
3BeIrf)e UntDÜrbigfeit ! — in 9^cm fcld)e (Sjceffel'' , 

„3)a§ n?ia ncc^ 3licf)t§ fagen gegen bie f(^auber^ 
haften 3)inge, irelc^e beim 6:anjlei!pa(afte t>erü6t iDurben. 
©eine ^eiügteit batte ben ßarbinal ju fic^ entboten, 
nnb frf)irfte einen ^cftuagen mit bem 5!}^onfignore Wa^^ 
gicrbomo unb einem ©e^eimfämmerer , um ibn au§ 
ber ^a^t ber ^iirger^re^rmänner ^n befreien, treidle 
if)n bett?a(^ten. 5{I§ bie ^ä^ftlic^e ß:arcffe anf bem 
$la|e erf(^ien, j>rangen fie au§ it)rem Quartier f)er:^ 
au§ , ftettten fic^ tcr bem grof^en Sl^ore auf, ftecften 
bie ^ai)cnnette auf unb fc^rieen n?ie tüüt^enb: „.§alt! 
n?irb nid)t ^afprt,'' 

„3!}?cnfignore 5[Raggicrbcmo fagte, er I)abe bon (Sr» 
»geiügfeit ißefebl, ben (Sarbinat in ben $a(aft ju fübren. 
2)a trat ein frecher llnterlieutenant ^en>or unb fragte 
mit infolenter 9}2iene : „.gaben «Sie eine fc^riftüc^e 
Drbre tjcm 5pav>fte?" 

„Xer SD^onfigncre antnjortete i^m ^riirbig, „ba§, 
n?enn ein $a^ft feinen 93^iggiorbomo in ^erfon unb 
5(mt^trad)t fc^irfe, fein fc^riftlid^er iöefe^I nct^ig fei." 
„Sfiein!" fd}rie ber (5(cnbe, „ci)ne ^efcbl ^i?irb nid^t 
^affirt." 

JiU ber 5l?a)pft tiefe ©ctralttbätigteit erfuhr, be^ 
rief er ben ©eneral ber ^ürgcrgarte unb trug i()m auf, 
ben Sarbinat ^u i^m ju geleiten» Xcr giirft entfernte 
fic^ mit einem Prälaten unb fu^r ju Sagen in ben 
(Janjleii)cf; er lie^ ben ßa^itän ber ©arbe fcmmen 



490 

unb ^etgtc t^m ben iBefe^I (Seiner ,geilig!ett an. 3Bä^^ 
tenb bet (5:a^itän anttvotten tr>cUU, f(^nitt i^m bet 
£ientenant, vveld^er bie ^a\t be§ ^arbtnal§ angebettelt 
^atk, bag moxi ab nnb tief laut: „m<i^ ^a^ft? 3)et 
(Satbinal ift ein 3?enät^er, et ift unjet ©efangenet/' 

„^bet, ,gett Dfficiet unb ^^t fetten ©olbaten, 
feib boc^ toetnünftig, eg ift bet ^efe^I be§ Surften, e§ 
ift bet beftimmte i8efef)l ; et n)ünfc^t ben (S^atbinal in 
bet ^ai)^ feinet geheiligten ^etfon, feib 3^ömet, ^ibet=^ 
fe|t @u(^ ni(^t," 

„D^lein, et fommt nic^t :^etau§»" :l)et ©enetal 
fc^aute i^n etgtimmt an unb f^tad^: „^dj iioxll 
feigen, U)et ben SQlut^ ^at, nad^ meinet ^tuft 
in jtelen, \r)^nn ic^ «Seine (Sminenj mit mit 
fü:^ten ^etbe." 3)et SiJ^enfc^ ^etfe|te: „$Bit ti^et^ 
ben auf aüe Sit) ei fd^iefeen/' 3)abei trintte et 
ben 5Inbetn, unb e§ ftüt^ten nun bie Satane fämmt- 
lic^ nad^ if)ten @eit>e^ten unb tüatfen fic^ auf bie S^te^ipe, 
bie ^albne unb 5lu§gänge , fo baß bet (S^arbinal e§ 
unter fold^en Umftänben für ba§ S^iät^Iidbfte ^ielt, p 
Heikn, unb ber ©enerat, auf ba^ «Öeftigfte erzürnt, 
unter bem ©efd^tei unb pfeifen bet ^anaifkn abjog. 

„Sie muffen tr>iffen, liebet gteunb, ba^ fid) in bem 
gto^en ß^anjlei^alafte eine gel)eime ^te^^e befinbet, 
um in unt>ot^etgefe^enen gäUen, ivie fie gto^en,g>etten 
juftofeen, entfommen ju fönnen. ©inem bet ^ütget^ 
tDe'^tofficiete nun, it>el(^et ben ^alaft ganj genau 
fannte , fiel biefe ©(^necfentre^^e , \)on tüelc^er bie 
anbern Schlingel ^id)t^ ivu^ten, eim 5lnftatt fie aber 
bem ß:arbinal jur giud^t offen ju laffen, unb fid) fo 
um benfelben unb um feinen dürften toobberbient ^u 



491 

mad^eit, fantte er elenber 3Beife toter tt)üf^53iirger- 
iue^rmänner mit bem ißefel^te bafjiit, bem ß^arbmal ba^ 
iBaijonnett entge^enju'^alten, \imxn er ehi?a ben Xurd^^ 
gang er^tringen unb f(iel)en tttctte, 2)ie ^öfett)id)terl 
Unb nac^^er, mnn e§ lt)teber anber» fte^t, — unb 
n?enn nn^ @ctt nii^t vertilgen tijiCf, fo mu^ e§ irteber 
anber§ fommen, — n?irb jener fc^ur!i[dbe £)fficier, ber 
mit fo inelen anbern terrtjorfenen ^iirgertt)el)rmännern 
fc^cn ^At^re lang ^pci^ftlic^e^ ^rob i^t, fagen, fc^reien 
■unb i>er[ic^ern, ba§ er nnfc^ulbig [ei, bafe er mit Un^ 
red^t geftraft tt>erbe; er ir>irb bie .Jdnbe juiammen^ 
legen unb ben ^o^f Rängen, unb fic^ mit irgenb einer 
©ro^t^at ^erau»ftrei(^en tPcHen, tvoburd) er 9^cm unb 
ben (Staat gerettet ^be. „Unb bie S^re^^e?" „Unb 
bie «at)onnette?'' „£) ^eud^ler?'' 

ißartclo geriet^ hierüber gan^ au^er fic^ toor S^rn; 
er rüdte auf feinem @i|e ^in unb f^er, Hämmerte bie 
tgänbe in bao ©^rec^gitter unb rüttelte e§l)eftig; balb 
fd^aute er nad) -^Ilifa, bfe fc^on l)erabgc!cmmen tt?ar, 
um il)n ju feigen, balb irintte er mit ©eberben unb 
^liden ber £)berin. 

„9hin, njag fagen (Sie je|t, mein greunb? ©ie, 
bie Sie bie ^ürgertrel^r fo laut ciU bie Ülctterin !iKüm^ 
unb felbft ber l^eil. Äird^e ge^riefen l)aben! Unb nun 
in biefem ^lugenblide , h?o irir mit einanber f^n'ecben, 
iuerben bie SBcbnungcn ber ^arbinäle ven biefer über^ 
frommen iöürgertüel^r belagert unb fie nid)t mcl)r l)er^ 
au§gelaffen. 5luf bem SJBege l)ier]^er l)abe ici^ felbft yivd 
<Sc^ilbnja(^en an ben Jpau^ttt)crcn unb allen ^lu^gän^ 
gen ber ^aläfte gefeiten, unb Sie inerten fie auc^ 
\e^m, n)enn Sie nac^ ,gaufe jurücffe^ren»" 



492 

„Uad) mhanc, narf) mUncl TOfa, rufte 3)i(^, 
benn id^ \mU btefe fc^redüc^en, entfe|lt(^en X>inge nid^t 
me^t i?ot klugen ^aben, 3Ba§ tDtrb bie SOßelt ba^u 
fagen? $ßeU ber $a!pft ben ^d^uften nid^t nachgibt, 
ftüt^en fie auf bie ß^arbtnäle leg, fd^änben in i^nen 
bag ^a^ftt^xim iinb treiben mit feiner erhabenen %* 
njalt i:^r @^iel ^:^r ©(^urlen, glaubet 5^r ben $a:pft 
mit biefen <Sd^redfbiIbern bewegen ^u lönnen? X>k 
$Pä:pfte f}ah^n t>ün je^er t>or 5lt(em bie S^ngenb bet 
geftig!eit gefjabt, nnb ^^x trerbet biefen $a^ft ebenfo 
it)enig pm 3Ban!en bringen, al§ einen gelfen im SD^eer»" 

„S3rai?ü, ^artolü. 9^un reben ®ie ir)ie ein (S^ren^- 
mann." 

„®Iauben @ie nur, mein gerbinanbo, mir faßen 
bie (Sd^u^^en täglich me^r ton ben klugen. Qllifa, 
l^alte X)id^ bereit, morgen frü^ trerbe id^ 3)id^ abholen: 
tüxx f^red^en !urj h^i ber %anU ein unb trerben un^ 
in ber ^xüa i)on 5l(bano ein iuenig 9f?u^e fd^affen/' 

^njtüifd)en trütl^eten bie X)emagogen fort, um tim 
^Pa^ft luxn SBiberruf ber 5lIIocution ober bod^ ju ber 
©rMrung ju ^toingen, bag ba^ neue SD^inifterium ben 
Ärieg nad^ feinem Sitten unb unter feiner 35eranttt>or=: 
tung fortgafelt ^be. ^löein ber i?aticanifd^e getfen 
iuanft nid^t: $iug IX. t)at aU $a^ft gef^rod)en; fein 
SBort leibet feine ©c^mälerung, feine 3?eränberung. @r 
f)ai gefagt: grieben, unb e^ tt?irb griebe fein. 

$ßirHid^ lie§ ©e. ^ eiligfeit axtd) bem ß^ommiffär 
im fönigli(^en :Sager fd^reiben, er foEe ben ^önig i)er- 
antaffen, ju erftären, baj bie romifd^en grein? il- 
Hgen ju feiner gabne geboren unb unter feinen ^e^» 
fehlen [teilen; man ttierbe inbeffen ^um ^önig unb 



493 

in t)a^ laiferlid^e £ager einen neuen Legaten fc^iden, 
nm n?egen ber ^^neben^bebingungen ju unterl^anbeln. 
konnte ber $a^ft bei ber allgemeinen 35ettt)irrung, bei 
ber $artein)ut^ unb ben 5lu§fc^reitungen bet gegen i^n 
35erfc^n?orenen me^r ober ^effere^ tl^un? 3)er ^önig 
erllärte, ba| er bie tömijc^en SD^ili^en al^ feine eigenen 
bettad^te, unb e^ fiel fein Sfiömer, ®D(bat ober grei=^ 
tüiüiger, ben 3)eutf(^en d» Kriegsgefangener in bie 
§änbe, ber nic^t bemgemäfi be^anbelt iporten n?äre. 

hinein nii^tobeftctüeniger njurbe, um bie 9lafenben 
nod) rafenber ju machen, bie gabel erfunben, ba^ ber 
?D^aIer ^affl i>ün iöetfuno, ber mit ben Legionen aU 
römifd^er ^f^aticnalgarbift auSgejogen n?ar, t?en ben 
G^roaten gefangen genommen, an einen S3aum aufge^ 
l^enft unb jum ,gül)ne i^m ein S^äfeld^en auf bie ^ruft 
ge'^eftet ii?rrben wäre, trorauf mit groj^^en ^ud)ftaben 
geftvanben ^ätte: „@ü mad^t man eS ben römi=: 
fc^en iöürgerme^ren/' Unb ber gute ^affi rauchte 
unterbeffen gemüt!;lid^ feine (Zigarre im ^ager unb 
fc^rieb feinen greunben in 9^üm, ba^ er fc gefunb unb 
iüol^l fei, tt?ie ein gifd^. Subem fönnen ade ÄricgS^ 
gefangenen, ttjelc^e bie 2)eutic^en in ben @efe(^ten am 
^fonjo, an ber £it>enja unb am 31agliamento gemad^t 
^ben, bie ©üte unb ^Irtigfeit, trcmit fie bcri>ber^iger 
SQSeife t?cn ben Defterreic^ern bcl)anbeU würben, nid)t 
genug leben unb rühmen. 

Um auf bie 5lüccuticn i>om 29. 3(^ril jurürf^u^ 
fommen, fo fu^r man in 5Rcm l^artnädfig fort, ben 
(iiUiuben ju verbreiten, ba^ eS nid^t baS ©ewiffen beS 
^Pa^fteS felbft, fonbern ein ^om^lot feie, waS il)n be* 
wogen I)abe, lieber ben ^a^ ber geinbe £)eftcrreid)g 



494 

auf fic^ in laben, aU tijeitet Ärteg ^u fügten. 3)atum 
fd^Ieubert bie ,^alla^' in bie 5iKaffen bie Mge t>on 
einer SSetfc^tx»örnng in Qlncona, eine Mge, bie itfax 
brei Siage barauf füt ba§ galt, ii?a§ fie vt>ar, inj^i^ 
fd^en aber i^ren S^e(J erreid^t ^tte». 

5Incona, 29* -^l^ril (b. ^. am 9leid)en ^age mit 
ber ^Eocntion), SBit l^aben {)iet eine SSerf(^it>ö= 
tung ge^aM, angelegt, um bie öfterxeid^ifd^e 
Partei in Begünftigen. Qlnf bie fe^t aug== 
füf)rn(^en eingaben eineg ^äget§ "oon ber 
£inie unb eineS ^anonierg l^in, ber benOlotf* 
trag ge^^abt ^ahen it>in, eine ^D^ine anjn^ 
jünben — ii^nrben am Qlbenb be^ 28. b. um 
5 Uf)r i)on ber ^iirgerit>e^r bie golgenben 
i^er^aftet: (^a^ini, ehemaliger 2)ragüner- 
caipitän; @(^iatti, commanbirenber ,gau^t^ 
mann ber ^ancniere; Äanbini, Lieutenant 
beim@eniecor^g;ß:]^iefe, ^Beamter beim®e^ 
ti(^t^!^j?f erfter^nftan^.; ©artegoni, ^cmman^ 
baut beg §afen§" u. l \i\ (S§ irirb nic^t nötl^ig 
fein, in bemerlen, ba§ bie^ lauter S^^amen i?on iuacie^ 
ren, freimütl)igen, Ioi)aIen unb i()rem Surften ergebenen 
^Dlännern finb, benn bie ,$at(aC^' I)atte nur folc^e 3DMtt^ 
ner auf^ ^orn genommen, 

„2)a fe^^et ^Ijx, ob e^ eine 3Serfd)ti>örung ifti" 
fd^rieen bie (5:iceruacd)ianer auf bem ^orfo ()crum; „ba 
fe^^et ^l)x, ob eg ^errät^er gibt! begreifet 3I)r nun? 
(Sie iPoKten bie gel^burg 'iißn Qlncona in bie £uft 
f^rengen unb bie ^ertl)eibiger ^talien^ barunter bc=^ 
graben. 3)ie ©lenben, infamen! 2;ob ben iBerfd^tvo- 
renen! S^ob ben ©c^ii^arjen! i$)ie ^arbinäte ii^oden 



495 

bie Unab^ärtgtgfeit ni(^t, fie htia^Un ben Sßerrat^ mit 
i)fterretc^if(^em ©olbe," 

anbete fc^rieen in ben (S;iub^: „W\x rtjoßen ein 
üUxaM ^inifterium : ift e^ \ä)on ernannt?" 

„m ift \d}on fertig." 

„9Bo?" 

„5n ben ^üd^ern be§ ©taatgfecretariat§/' 

„SBir tüüßen bie Süamen tüiffen, bie S'lamen." 

„5a, ja/' rief ein 3)ritter, ber eben eintrat: „2)ie 
5[)^inifter finb bereite unter ber treffe, it?ir it>erben fie 
l^eute ^benb lefen ..." 

„(gg leben bie SD^inifter! ©^ lebe ber triegl — 
^rieg! ^rieg!" 

„5Iber Wtnn ber $a^ft nic^t triberruft, fc unrb 
ben Unfrigen ber Mui^ finfen unb ba^ Erieg^feuer 
erlöfc^en! ber römifd^e ,gerüi^mu§ ge^t ju (Sd}anben, 
unb baran ift bann ber ^a^ft @d)u(b !" 

Xaxan ift bann ber $a^ft @d)ulb? S[Ber baran 
(Sc^ulb ift, fagt bie ,^4^ana^'; an i^rer §anb mufe 
aucb ein 53linber bie ira^re ©d)ulb ^erau^finben. Su- 
erft t()ti(t fie un^ mit, ba^ bie Legionen aug Acuten 
beftcinben, tvclc^e an (Stra^ajen unb ^rieg nid^t ge^ 
it)cf)nt feien, bie ftörrifc^ unb inbclent an ben $o jö^ 
gen, bie iöefe^Ie i^re^ ß^ef^, bie fclbatifd^e 2)iocivIin, 
bie Qijxc 3talien§ unb bie £iebe jum militärifc^en 
©e^crfam mi§ad}tcten unb fein ^Bertraucn ju i^ren 
gül^rern ()ätten — el^ne aH'ld)c ^Isorbcbingungen e^ 
mit einem §eerc gcirife nid}t ircit I)er fei» Unb in 
9k. 216 {)ei^t eö : „(S^ fommen unS tjiele ^Briefe 
i^cnber römifd^euÄegtonju, iuelc^e fid^ gegen 
bie ©fficiere, il^re trüber (nid^t SSorgefeJte?), 




496 

befd^ttjeren, ti?et{ biefe, i),ergeffenb, ba§ fie 
ijDtt un§ gett)äl^lt iDorben, \i(i) einen ^Infttid^ 
iDon ©n^eriorität geben, tr>elc^er fi^ ^^^i^ 
Hc^etlic^ mad^t, al§ tl^nen Olc^tung-eririrbt 
(Sie mögen bebenfen, ba^ it)it feine ©!Iai?en^ 
foIbatenfinb,ba6e§üft©emeinegibt, it)el(^e 
i^ren eigenen £)ffici er en fa gen fönnten, it)a^ 
fie ju t^nn ^aben (ja iDO^I, jeber (Solbat (Generali 
bann getvinnt man ben ^rieg ganj getüife!) nnb ba§ 
un§un[ereS[Ba!)Ifrüf>er ober f^ät er reuen unb 
jüir fie nmftofjen fönnten, SSelc^e greube, fo gut 
bi^ci^Iinirte <SoIbaten p commanbiren! Unb t\>tnn fie 
bann ba§ ,g»eer S^lugentg mit feiner ftrengen !I)i^ci^Iin 
in bie glud^t jagt — fo mu§ bie ^ä^ftUd^e OlKocution 
baran fd^ulb fein* gerner gibt un^ bie ,$anag' in 
^x. 209 5Inbeutungen über bie 5Ibf(^euü(^!eiten, bie 
in ^erni begangen tt>urben, über bie (Sntrüftung be§ 
©eneralg gerrari, ber 2)umm'^eit ber £)fficiere, ben 
für(^terUd)en ®^rgei^ ber ^nfü{)rer unb bie Unjufrie^ 
ben^eit ber Äegionem 

3n S^lummer 211 fagt fie un^ offen, „bafe bie 
ta))fern -Säger eineg il^rer gü^rer fel?r über^ 
brüffig finb » . . 3n Otricoli etflärten fie, 
anlä^Ud) eine^ (Streitet, ber fid^ ^hcn jit)i^ 
fd^en jn?ei toon i:^ren (S:f)efg er^)cben batte" 
u, f. ii?, (tpenn eg fo fd}on in £)tncoU gegangen ift/ 
it»ie it)irb e§ erft in gerrara unb gar in ben Eriegg^. 
lagern gegangen feinV), ,,3)en freiii^iUigen ©tu^ 
beuten mif^fäUt eg, bafe bei ber ißeförberung 
im 9lang teiner tjon il)nen bebad)t U)orben/' 
(SOSeld^er ^l^^etit naä) ©))auletten!) 



^n Stummer 215 luar bte ,515ana§', ^ieSeic^t tT?eiI 
i^t beim SQlittageffen im £)lJ?m^ beim ^ngicletto bie 
Imbrcfia nid^t gut befcmmen tt>ax, ^itt^a^ mifelaunt, 
unb lie^ fic^ in einigen ni^t gar feinen ^emetlungen 
an§: „^n SDUcetata/' fd^reibt fie, „irurbe bie 
Uniüet f itätgccm^ag nie liegen il^t et garft igen 
tleibung, iueld^e i'^re moralifd^e $ßürbe t?er:= 
Ie|t, ^Infangg fc^Iec^t empfangen, unb au(^ 
nac^^er noc^ ttutben ijielen (Stubenten bie 
Quartiere t?erti?eigert; brei ^[raeliten ttjurben 
t)on einem «gerrn^lbtoofaten, bet in ber^f)at 
^en?ei[e italiäni fd) er (53 efinnung unb bürger- 
lichen 3BiJien§ gab, tjerjagt, .Ipäufig gerabe 
im^lngefic^te bergreubeunbbe^ ^$rol^lü(ien§ 
ber 3lnbern toerfc^mä^t unb gel)ö^nt, füllten 
[ie [(^merjUc^ i^re ^crfon unb bie (Sl^re be8 
(5^or^§, bem fie angel^ören, gefräntt." ^a, bie 
,'$aUa^' ift ^eute irirflic^ fe^r übel gelaunt. 2)ie 
armen ^ungen^, iueld^e auf bem (Sorfo unb im Safe 
betta (Sa^ienja fc fe^r geglänzt ^)atten, fe^en in Wla^ 
cerata i^re ^ e r f o n gefränit. ^ber trcftet (Sud^ 
nur, meine Äinber, 3^r trertiet anberir>ärt^ fc^on ent- 
fc^äbigt n?erben; bie ,$anag' ^t fc^on ein ä^dex^ 
bröbd^en für (Sud^ bereit, um 6ud^ hjieber ju befänf^^ 
tigen: „^n 9iecanati, in Äaureto unb £)fimo 
tüurben fie auf baS ^efte bebanbelt; in Sfleca- 
nati trartete it^nen bie ©emeinbebel^örbe in 
einem ^Icfterrefectorium mit einem ^err- 
lid)en 3)Zat)le auf." 

„hinein bie bc^tDiÖige ,^ana§' tüitt (Sudf bod^ 

3ute pon *Beroiia. I. 32 



4M 498 

irtebet eine Snbigeftion bereiten, inbem fie p bem 
QUkn WaifU nod^ aufträgt: ,,ba^ bie jtreite (^om^ 
!|)agnie iregen be§ ©efinbelS, ba§ i^re 3Sor^ 
^ui ift, ^iel ju leiben l^atte," 9Jlan trompetete 
t>on ben fiekn ^ügeln, baß bie Unit)erfität§foIbaten 
bem 9f?u^me ber Legionen ber ,gelbenbefreier Stauend 
vorangingen, unb nun ^ei^en biefe Segionen auf ein^ 
mal ©efinbeL 3)a gel^ören aöerbingg bunter ba§ 
„bürge.rHc^e SBiffen" be^ ^Ibtoolaten toon 5D^a^ 
cerata brei 5lugrufunggjei(^en, 

„^d^ labe bie £efer ein, in bet ,^5ana^' be^ 
ilBeiteren bie Äobreben auf bie -Legionen, i^re ^om^ 
manbanten, i^ren folbatifd^en @ifer, i^re ^oc^^er^ig^ 
feit unb Uneigennü|ig!eit , il^re Soi^alität unb i^re 
.gelbent^aten Vi$ ju ber glorreid^en ^u^reijerei Bei 
^ornuba unb im ganjen übrigen iBenetianifd^en in 
»erfolgen: e^ ift it>irlli(^ fe^r ergü|l(i(^. Unb ba f(^rie 
man in Sflom unb fd^reit vielleicht ber @ine unb ber 
5lnbere nod^ l^eutptage, bag ber (Srunb ber S^iieber^ 
lagen ber römifd^en Legionen bie 5(lHocution De§ $a^^ 
fteg geiuefen fei! 

„Qä) glaube, ba§ man mit ber ,$ana^' in ber 
tganb (unb biefe Heine SPf^inerva ^at aEe glorreichen 
2:^aten be^ jungen ^talien^ in @oIb gefticSt) 
bie voEftänbigfte ©efc^id^te jene^ gelbjugg fc^reiben 
lann, unb toenn eg nid^t oft fd)etnt, ba^ fie fid^ bar^ 
über luftig mad^t, fo fott eg nic^t 'voaijx fein. 

„SBiffet ^i)x, tvoxin bie 5)emagogen am ^aipferften 
iraren unb äße ^al)r:^unberte, aud) bie trüben, ro^en 
be^ TOttelalter^ übertrafen? ^m 3yjeud)eImorbe, 
3Bäf)renb fie vor ben Kroaten 9lei^au§ nahmen, von^^^ 



499 

ten jte feften <Stanb ju Italien, 'voc jte einem £)^fer 
l^eimlid^ nac^fteöten, Xk ,$aria§' etjä^It ung, 
o^ne ju enöt^en: 

5Rr. 236, 3)ien§tag (3, 9Jlat 1848) 9^ac^t§ 
gegen 1 Ul^r tputbe in bet ^äl)i t)e§ ^alajjo 
Sf^üSipigliofi in Sagcirolo fcer ß::^iturö Söulx 
toon gaenja fcurd^ einen 3)ül(^ftü6 etmorbet 
(5eber cfcentüd^e 9Jlen[(^ emattet fca, ba§ He ,$al^ 
lag' il^re fetrüftung anblaffe ctet TOtleib bejeige; 
a^et nein, fie fügt noc^ ben §c^n tei:) firmer 
(Sl^irurg! eg gel^t eben ni(^t ^etctmann nad^ 
feinem tc^fe! 2;eufel! i?on gaenja !pmmen, 
um in SangaroU ju ftetben! bag fd^eint un^ 
mcglid^. ©g gibt getriffe gälle unb <Bä)iä^ 
ungen, bie fi(^ nic^t erlläten laffen. ßaffen 
tt?it eg gut fein. 3Bir bemerfen nur im ^W 
gemeinen, ba| eg feinen 35?in!e( ber 35^elt gibt, 
um ben Verborgen ju l^alten, h?eld)er au§ ge== 
redeten ©tünben geretfjter Seife bejcit^net ift," 

Qeber fd^aut fic^ entfe|t um, um yn fel)en, ob er 
tüirüirf/ in 3^üm, in ^tcilien, unter cit?ilifirten 9Jien^ 
fc^en, ß^^riften, Äat^clüen ober nid^t unter (Kannibalen 
unb 9Jlenf(^enfreffern fid^ bepnbet. Unb n?enn irgenb 
ein Wlann i^cn freier S3ruft (felbft auf bie ©efa^r bin, 
erbcld^t ^u trerben) feine (Stimme er'^ebt unb bie ^u- 
genb U?arnt, fid) nid^t in ben 5lbgrunb ber geheimen 
©efellf Gräften unb ber 3Serfd)tvörungen yn ftür^ 
jen, fd^leubern i^m l)unbert Journale unb taufenb 
(Stimmen ben „SSerleumber!" in bag ©efid^t. 
S)ag 2)ccument ift bebcutunggt?cö. ©ott ):}at um ber 
l)D^en S^^ecfe feinet (Srbarmeng unb feiner Sßcrfel^ung 



500 

totöen geftattet, ba§ eg an ba§ %a^t^lxä^i trete. Qta^ 
Itämfc^e Süngünge, bie 5^r bie «goffnung ber Sf^eltgton 
uttb be§ S5atetlanbe§ feib, Benü|et ba^ (SeBotene: ber 
atme Sciult unb ^unbert anbete ©emeud^elmotbete 
mögen ftd^ mit i^m i?Dt ©Uten klugen aU fc^tedi?oltte, 
entfe|It(^e (Schatten auf bet ©(^i^eöe te^ ^'^ote^ auf^ 
fteöen, innet^alb beffen (Sotte^tauB unb S^etked^en 
t^tont unb bte ©ffe bet iRekKionen unb be§ ZoM 
glü^t. 



'— '^^'Q'-^gV^OK^'- - 



o 






PLEASE DO NOT REMOVE 
CARDS OR SLIPS FROM THIS POCKET 

UNIVERSITY OF TORONTO LIBRARY 



r 



iQ 

B6E315 

1859 
v.l 



Bresciani, Antonio 
Der Jude von Verona