(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "D. Jacob Christian Schäffers Abhandlungen von Insecten : erster[-dritter und lezter Band] .."

COLLECTION 

OF 

William Schau s 

© 

PRESENTED 
TOTHE 

National Museum 

MCMV 







£>. 3«co& Slmftian e5**fftt» 

BanMunpn 



fco» 



S n f ( e 1 1 % 




3» et) t et SSanb- 



«ttebtf XViii. Äupfevtafeln mit au^ema^lten Sibbitötmsem 
Äeacttöbmg/ t>«U3« 3o^n« Icopolö ^onwa, 1764. 






©. 3aco& SC^ttfliatt ©c&äffeicS 



von 



3 n f e c t c tt 



Stufte* Söaitk 






. 



: - ' 



•, 



a3er$eic(jni$ fcet W>tynbM&tn tmi> £»ftmmg 

fcer flupfertafeln. 

I. SWaurerfciene Tab. I. II. m. iv. v. 

tt SiWrmiger ^iefenfuf I. 

Hl. £reb$ar%r Siefenfug I. II. in. IV. V. VI. VII. 

IV. SBBurmcr in 3d&nw I. 

v. ©attelflifflc i. 

vi. Slfterjunaferdjen I. 

VII. Säulenfafer I. 

viiLGruienanntter i. 




©ndbige, 




ft iftywm UtAnnt, Dafi idj micr; feit jft>ei;34ren mit ei« 
| nem feie tvid}ti<jen Sljeifc Der .Rr5Hf«'rfer)re , nämhet) mir 
Der Jeftre »<m De» ©cfewämmeti/kfcfjaftcgef fja&e. 'D'facöDem 
fcfj in Dfefem t»eitl5itfttijen, miD faff noef) $anj un&efannferi , gcIDc, fo weit 
gefommen &in,altf fcetj Der Sfftatintjjfaltifjf cit Der fjerttorgettetenen ©cfyftw, 
riafeiten mir mögu'cr) «?ar : fo bin icr) jtir Q$efracr)tung De# ^t'erreicfie* 
iurflcfgefeljref. üfirijehtö triff man Deuilicjjere ©puren Der göttlichen 
2(flma4)t unD QBctöf>eif äit,al0 liier; nirgend mehrere unD {tarf ere Sßaf« 
fen Den aH$fcr)n>eif>itben^ödjmutf> Der meufctjlicrjen Vernunft ju DejTret"* 
ttn ! 2f&cntl)alf>en jeigett fief) einem forfcfjcn&en 2Cög« Die alIeriveife|Teji 
2(l>jicr)fen ; aflewfoaf&en Die atferbeffen »iiD (tc&erfccn 93iitte( Diefe 3fcftcr> 
fen.-ju erreichen; attctitl?rtl6cn (»liefet OrDmma, ©djotifteif unö iXcgelmaf* 
(igf eit {jertw, unD oft Da amjfa , r(j?<n,tt>oatlc£ unorDewlicr), unregelmäßig« 
tuiDiini«j!a(feffc^einet. 

Ott ftuirDe mir nicfjf f4jtt)cr fallen/ Diefe? mit unseligen QSetjfpiefen, 

mläjt fel&ff Den atleratifgef(arfe|?en niMfdjficJjcnSStrltanD in (in ^eilige* 

3Dic Ittrtwrtttncn.c. 8 €r* 



(Erjfötttten fefien muffen, ju beflärfen. 3* »iir aber nur bei; einem ttm 
jigen ^nfeete [Tcl>ch bleibe»; unD felbft *>o» Diefem werbe icf) nur in für« 
jen ©5 (Jen reDen. 

<E* gfcbf eine ©attung Q?ienen, Me Der unfferblicfje $ie<mitmr (*) 
|uer|t,uu& biß «ßo noct) 3 a »J «tt«'»/ bcfcfjricbc» (jat. <&k i>at von iljtn 
wegen Derart, wie |te Die 2Bo() innig für tlnc 97acf)foirimenfct)aff juberei» 
fet, Den 9?amen Der ITTaucerbiene, (abeilte ma^onne) ermaßen (**)• 
«Sie unterfcfKiDet ftet) »on Der Honigbiene / in mehr alt einem ©tücfe; 
»oriiamlid) aber Darinn: Dafj fie nid)t in ©efeUfcftaft mit anDern dienen, 
fonDern einfam, lebet; Dafj fte nid)t jaftm , fonDem roilD i(T ; Dafj iljre 
£i\ufy&ltun& nierjt am Dretj unterfcrjieDcnen ©efcfjiecrjtern , roie 
Detj Den Honigbienen, fonDern nur mttfjroetjen, riämlicfi am 9J?anngett 
«ni> 2Beibgen befielet; unD Dafj Die Q3efrucr)tung De* QKeibgen nur »on 
einem SWänngeh gefc&iebct / Da jicfj im ©egent&eife bei; btn -£)onig# 
fcienen Der fo genannte jtonig, oDer2Beifer, oDer, Der QBarljeit gemd» 
fer ju reDen, Da& "^Beibgen mit einer großen 9)?enge von SÄanngen gat# 
Ut, £)a$ SBeibgen (***) Der Sftaurerbiene i|f um ein SÖrittljeiJ großer/ 
alt Hat 93?anngen (t); Diefe* if? mehrfarbig unD grofjtcntl)eite gclbig, ;e* 
i\tt, De$2Beibgen, tft meif? einfarbig unD fcfjroarj, oDer ßaf)iblau. 

(So balD Die Sftaurerbiene tn Den er|tcn Sagen Des Tiptilg jum 
Eßorfcrjeine fommt ; fo iß if>r erfteö Q?emit()en auf Die ^ortpflanjung 
iliretf ©efcrjledjtcS gerichtet, ©ie fuc&ef ifjren ©atten unD roirD von ifym 
Sefticrjet/ um befruchtet ju tverDen; unD fte fudjen |tcf) einanDer nicr)t (an# 
ge »ergeben*, Da beijDe ferjon, alä furnier nalie bei) einanDer unDgleid}* 
fam in einem •Oaujje »offnen dt)' unD insgemein ju gleicher geif 
unD faß ju gleichen ©tunDen , alt geflügelte 3" freien / uamlicr) alt Q3ie* 
neu, Mi iidtjt Der SBelt erbiiefen. 

SBann 

C*) Mem. des Infefr Tom. VII. P. I. Mem. 3. (**) Tab. I - IV.' 
C***) Tab. 11. Fig. I. II. HI. (•£) Fig. IV. V- VI. (t?) Tab. I. 



Fig. I. IL III. IV. 



I 



r ; 



QBann beul SBeibgeu befruchtet if?, n>irb ti »ort bem $Mmig«u jidj 
felbil miD feinem ©cfticffaale überladen, unb feinet nimmt fieft bezaubern 
weiter m\. £>ie Honigbiene »erfahret gerinn anbertf ; bringen un& 
Qßeibgen bleiben bei) einanber,unb beforgen in ©emeinfcöaft bcr^ltbett* 
famen bie (Srrutyrung unb Sluferjiclmng ber %un$m. 

£>ie erffe (Sorge Oeef befruefefefen mib pcfj felbil fiberiaftenen QBetb* 
<$en$ iff, fteft Derber auf eine folcfoe Q33eife ju entlaben, bie ber Q5efcf)af< 
fent)eit Der 9?actjfommenfcr)aft , bte tt betrank erwartet , gemäß i|f . £* 
fäunm bafcero nidjt ben Q5au derjenigen SBobnung anjufangen , roorinrt 
ir)r neuetf ©efcfjlecfjte geboi)ren werben, (t^auf^aften, narren, ttnb im» 
fer v>crfcrjicbenen QSeränberungcn fo lang ftd)er unb beinern leben fonne, 
hit c$ ju bem gehörigen Zlttt nnb ju bemjenigen ©tanbe ber Q3oflfom> 
menf>cif gebieten fei;, in welchem es, nacfjbem <& |ld) in ein ^eftu^eice^ 
3»fecf »crtvanbelt, ftd) fclbß »erforgeu unb fm\ ©efcijlecijfe weiter forfc 
pflanjen fann. 

(£$ iit »lelcidjt benen, w^fcfje auf bem £anbe wofjnen, ober bk auf 
P&tjttiföt, mi in ber.9?attir t>or t'r)rcn ^ugen i(I, 2(tifmcrffamfeif juwen» 
ben gewönnet jirib, metjt gans unbekannt , bajj an benen ^Bäuben unb 
Sftaurcn, bie ber freien iuft unb bem offenen Sclöc ausgefegt |tnb, nicfjf 
feiten folcfK/ mit ©anße »ermifcrjfe, (Srbflumpen gefeben tver&cii/ wefdje »en 
einer mutljwitligen £anb , ober von einem anbern ungefähren ^ufafle 
feerjiifommenfdjeinen (*). allein, »teleicfjt i(T noef) Sftfemanti »on felb(T 
auf bcn@ebanfen gekommen, baß biefeä ettvaö anbertf, altfein buref) unb 
buret) vollgefüllter (Jrfcfmmpen fei). Unb boef), tXl. $>., i|f eö nictjfö we* 
niger,afe;fo ettvaö. Sä if? batf ©cbäube unb bie Qöohnung einetf hben* 
bigen ©efefjopfee; unb biefetf ©ebaube i|? föfunjtlid) jufammengefe&ef, unb 
fo regelmäßig unD »orjlcf)fig in gellen unb Kammern abgetljeilet, baßoef» 
Jen genaue Betrachtung btn gefcfjicftejlen 85aumeiHer jur OJefcftamung 
«nb ©emutl)igun3 biaun fruun 

(*) Tab. I. Fig. I. IL IV. 



4 ^r- $ ^ 

©mi^en ©ie, tH- &./ «"«» 23 J,cf auf to»*/<niae, f* jc$ t» 

meinen -WnDm fytffr * !1 W*M (*)• ® teaen e ' c f»# vor ' bfl £ f* c f* 
et)e$ am Der SÖJaure einetf ©ebänDc* , cUv an einem Seifen tltbtn feiten, 
2BürDen ©te nidjf Das* Urteil faBen, Daß WlufywiKtn , oDer ein Uttge* 
fttyrj Diefen ungeftalteten JUnmpen Ijervorgebracfof&abejoDcr/Dafi es aßen« 
faQ$ ein Jßewei* Der Sladjlaßigfcif eines 20?«»rerg fei;, Der Den 3nwnrf 
lt$ Wiiruli nicfjf gc^crig ausgegleitet t«bc* ÄReiriy «$ Darf tiefet» 
(ErDffumpen nur umfefjren, unD %tyntn Diejenige ©etfe fel>en laffen, mrt 
tt>eld)er er «in Dem ©feine befeftiget gewefen i(T, um ©ie auf anDerc ©e< 
fcant*«n $« feiten (**). ©ie fef;en {>ier vetfcfyeDene ^)el)len unD SÖertie« 
fnngen (***); Deren einige (eer (f), anDere mit einem •Oäutgen, Durd) 
welches ttmt fetjimmert/ überDetfef finD (tf); »»& Die alle, in einem äff* 
gemeinen S3ergfcic!)e mit cinanDer , von etmaö Dvegelmäfiigem unD £)r# 
fcenflicfyem jn jeigen fefoeinen. UnD eben Dtefes t(T öas fanf?ltcbe<Be' 
batiö* , unt> Sie , 0« HtUit w«cfc>, vorr refTicfce Wofeming 0« 
jnatiwbie»«. 

. S5i(Den ©ie ftc& nicfjf ein / ttt. &. / »af jefce tTTaure und 
je&es (BcbAU&e; nodj mehr, fcaf?t>&« ©«in in einer OJJaure unD 
©ebäuDe ; ja nodj mefjr / Daf? aueft nur eine jeöe Hage einer 9)?aure, 
*ineS©ebauDe$ oDer Seifend, Der Sttaum&teiic jtir Anlegung tmD QJerfer« 
sigung ir)rer SBofimwa, gleicfjgtiltig unD anftanDig fei;. Sfttin , jtc jcige« 
fd) in Diefem ©tnefe, unD alfo gleich bei; Dem anfange il>rev Arbeit/ unD 
jn Der Anlage i&rcß ©ebilubeg , utu> Die{? fo gar nad) sviteidstnben 
<Btunö«i , fcod)|ft>orf;d)ft3/ jnmWid), unD kfy Darf fagen , fjedjjiflua 
«nD weife. 

ffiirtf«Uenfc>etnaiireji tmD©ebänDe jtnD nie Diejenigen, Worauf Dfc 
ffftanrerbiene ifire Q33cbnung grunDef. SfnDet man Dann unD wann an 
fccrgleidjen orten folcljeSaitDffumpen, fö Darf man nur Dag 3Jrtnere e'eri 
felben mftf}tn,um ftdj jti uberjeugen, Dafr fec veraltet «nD efjer fjierange/ 

bauef 

(*} Tab. J. Fig. II. (**) Fig. IlL £***) a. b. c. & e. f. (?) e. 



Uua nwrDen jtnD,af*Die SKauer utiO DatföcbtlnDebanfaflia genwDcnif?. 
(£ine DJfcnsc ^eobadjitinsen unD Die beßanbiae «Srfabruna, Mafien nu'cfc 
gefe&ret, i>ajj DicfeQ3ieneif)r©eb<niDe mir allein feßen unö öaiierbäfcett 
£92aurcam^0cWut»e» an&wauer, utrt Dafj jte, roo fteDie QBafjl bar, Die 
Jjor)en, (Tarfen, unD ffcifetx geifert/ eben um ifjrer Malier unD Q3effcinDi3# 
feit tr-iHen , allen Mauren, unD Mi Jduaferßeinen aiifsef^rßn^«^ 
fien, j>oräiet)ef. 

31? «flle SJ?«iire oJ?er ©ebäuDe mir Hlortel beworfen, aut$t$UU 
d)ef unb alfo fiberjoßen, Dajj Ci'c ©feine »eilig Damit überleget ftnD; (°<> 
bleibet Der Sftanrerbiene auet) tiefer Umftanb ntd)t unbcmerflidj. gaffe it 
93?one( mit Jtalcfj leicfyt von Den (greinen ab; fo nutrDe it)r ©cbanDe Die« 
fer ©efabr auefi unterworfen feijn. ©teine unD ü)?atiren , Die mit <9?cr< 
fei unD^alef) gänjlfcr) überleget ftnD, a,cbax alfo aneb feinen 2Bof>nuua£* 
pfafj f« r fic ab; fonDern fofcfjc raupen unD bloßer» ©feine, woran ibr 0c* 
(>5tiDc eine binrcicljenDe Q?efef?igung erfjalfen unD vor frubjeitia,en 2f&fatt 
gefiebert femi fann. 

£>ie oröentficfcett SKäukh ut^ gert'rigerr» ©eBäu&e , wenn f!e 
and) gleicr) Wm Q5ane I;cr/ ober Dnrcfjtf 2tifer,5J?orfe(»unD .ftalcrjfreij ge* 
worDen/ftnD befauntermafjen aus unäleid) großen, oftfebr {feinen, «Stet» 
neu jufammen<}efefscf,unD e# i(T niefnö leicfjterS, als Daß Dergleicfjen flei* 
ue ©(eine biircv) atlerftanb ^ufSff< , locfer wcrDcn nnD fyerab fallen fön» 
nen. 2liid) btefer Umfianb ent<tej)ef Der COfaitrcrbicne nicfjt. QBenig« 
(Teno i(! e£ anmerfiingtfwiuMit, Daß man fefeer» , unD gar nicfjf, an ©fei« 
nen, Die nid)f eine <}ewi|Tc ©rc'jk r)abcn, Dergleichen 9)?aurerbienennefter 
antrtff. UnD eben Dicfes feßeinet ancfjDieUrfacrje jn feim, warum DieCOlau* 
rerbiene jn ir)ren leperii laufer ©reine, fo inüftauren unb©eb5uDen mit 
einanDer »erbtuiDen jinö, ju il)rem 2fnbaue erwählet ; nie aber einzelne, 
unD im greifen »or ftcf) allein Jiegenbe, ©feine; eö wäre Denn, Dafjfie eine 
foldje ©röße baffen, vermöge tvelcrje (ie, anef) allein genommen, ein große* 
©tuef einer 9J?aureoDer eines ©ebäuDcö t»or(TelIen. OBeniglTenö bat we» 
ter Äeaumtir, noef) icr) , jemafen ein Sftefl an einem einjefnen ©feine, 
*r)ue unter Der, anaefnbnen ^cDingung, gefunden. 

Z 3 %ffi 



6 yzr $ o*r 

Sftodjmcjjr, JTT. &•, «>trt> t^re 93lr»tttibcrtitfs ftcfj vergrößern, 
wann icl) (Sie ju vcrftcfcern Die £f)re Ijabe, Dajj Die 9}?aurerbiene, naef) 
unjaljügen QScobadjtungcn unD Erfahrungen , fcie (gegenben tee ^im* 
tnele auf tag genauere unD untruglicfyffe fennet unD ju uttfcrfd>etDcit 
t»ci^. Köcher fommf e$ anDerg, ale von Der genaue« Sbnntnit Der 
•fpimmeltfgegenDen, wefdje Der SÄaurcrbiene belohnt/ Dag mau feine* 
l>icfcr irtelTcr, auef) ntcfot einmalen, gegen tniccernacbtffnDet; fonDern, 
Daß Die tTIitcagslage Die gewo&nudjffe , f)5ufigfTe unD orDentlicfcfte ift, 
wo Dicfc SRaurerbiene anbauet ; unD Dajj/ wenn audj einige Sftefler , obwobj 
unglcicl) frarfamer , gegen borgen ober 2(bcnD gefunDen werben, fol» 
cfjctf getvtet folcfjc Jagen unD (Segenben jtnD, i>it jug(eicf) fcl;r lauge Der 
SDfittagsfonne auögefe^ef ftuD. 3$ wette unten Der "iftafjrung Dcrcrjeni» 
gen QlBürmer geDenfcn , vor welche DicfeSBoijnung gebauet wirD, unDDie 
awi folcfoen fingen jufammen gefegt iff , Die jum beffimmten ©ebraudje 
Der dfeern 2Bärme unD einer gexpitjen VOcicbc bebürfen. UnD 
wennauet) Diefes nicht wäre, fo i(T Denen/ wclcfje eine ^enntnifj »on ^nfecten 
Ijabcn, befannt genug, Dafi einige Derfeiben ju iftrem ieben unD ju ifyren 33er» 
wanDelungen, vielXEärme, fonberlid) ju gewijTcn Otiten, gebrauchen. 
Unfere SKaurcrbiene fefeetnet von &tefem allen etwas ju wiftett, ta jte, 
angefufirtermafjen, gcraDe bie roarmefie <5>urmie!sgegenS }u intern 
Ühxüc etxohtytt, £>ie fcälcefie aber roeibucl? vctmetöec. 3<\, ty« 
itenntuifj gebet, Dem angeführten nach, weiter! @ie fennet niebe nut 
JTlorgcn/ 2lbenfc>, tritctag unö ttlttternacbc; fon&ern \1e mtw, 
&em (ßemelfctcn 511 $©lge, fo gac auefe von ixt XOävmt unö 
Ralte öiefer. <5egent>en/ unö fceren EOitfung auf il;c <5eb«u* 
tot, 3tt tut getieft. 

S3on Dem Q3auorte Der 5)?aurerbtene wenbe icfi midi, tn.^>., 51t 
i&rem (Bebaute felb(t. 2öie Viele Urfacfoen jtir £krwunberung wer» 
teil ficfj audj l)ier jetgen! 

tttortel, jener an* <5anD, 5vafd) unD QÜBalTcr anfangs flufjige 
tm& weic&e, jiilc(5t Ijart unD verfeinerte itim, itf befanwermajjen 5»c 

3u* 



v$r © «TS? 7 

gafammenfügimg, SBeriitttorog, unb Q5efe|?igung bct <Bfdnc eine« 
SDfaure oDer cineö ©ebauDe* ganj uncntbefjrlicr) notfjtvcnDig. £>b» 
ne Demfclben nnirbe eö mit bcn pracfjtig|?en 'PaUa'ften miplid) auäfeben 
unD Diefelbeu »on fdjiecrjter ^eftitfeit unD £>auer femt. XEcr b,at im* 
feret tTTautccbienc öiejc crffe unö nct&igffe £>aurcgel geletnet? 
XX)er bat ü>t em>a& »on tttorrel, unc) öen noc|cmhcfeen JEfceilert 
fcefielbcn, beigebracht? Unfc »?cr bat it>c öie Eamf? gesriefcr», 
einen fcm Hloctel »ölltg gleichen JBauleim 31t madben? 

QBorautf tjftatf ganje(5ebau&e Der iWaurcrbienc verfert iget ? £)afj 
e^rtuö Örtnö befleiße, fielet Datfbfofje 2(uge. JÖajj t>er<SanD mit(£rÖe 
»crmifc^ct fei;, cntDccfet Der ©erud), jur Sftotf) Ddö DIo§c 2tua,e unD Das 
Verreiben mit Der -OanD; unD, tvem attetf&iefeS noef) nic^r uberjcit^enl> 
genug fetm fotlte, Das Suftveicfjen unD<5cfj(eimen mifQBaff'er. UuDDajj 
fciefcrer^artetcSanDflitmpenanf^ii^ltcft^itrcljeincbinatigcfommcnegetKjj* 
tigfeit/Von xpeidpet unb etwas flußiget Q3efcr)affen(>eif getvefen fem» 
muffe/ Daf? tvirD, auefj ofme beweis, nicfjt (eierjt SemanD in gmiftlite* 
f>en. *£ier i(f a(fo ©a»t>, hjer i(t i£töe, ivelcfje Die ©teile Des ju<£rDe 
gebrannten kalcbfleinctf vertritt; f>icr if? XEafjet/ »clcfteö <Sanb unD 
(£rDc anfänglich tveid), unD mit Der £ät erwartet verbunden tyat. allein, 
wem tff tmbefannt, Da(j blope SrDeunDSanDnimmermcljr ju eincmve(tV 
binDenDen SRIffel tverDen fonnen? <So ba(D Das QBaffcr, tveidjeg <S<xnb 
unD £rDe anfänglich jti einer weichen 'Waffe, unD, vermöge Der, obgfetdjf 
geringen, ieimf raff Des QBafferS, ettvasverbunbenbatte, abgeöunftetuni) 
verrauchet ift ; fo ftnbet man aud) Dergleichen jvlumven feljr jerbrecfjlid), unö 
fonnen ofyne grojjeSfftubeunb ©etvalt jerrteben unD jerfforet tverDen. £s 
i|t Da^ero Der .Salcr) bet? Dem 93?ortcI mefyr, alt blofje £rbc. Sr bat eine, 
von feinem SftaturftinDtger noefj ffcfjfbar gemacfjte unD int jiiin!uf)e gefefj* 
te, geheime binöenöe oDer letmenöe $raff. QSer bat eö aber Der <$)~{aii* 
rerbiene gelebrer, fidj ff fbff eine geucritigfeit 511 nibereiten, unD ju feiner geit 
«US ftet) felbf! berjunebmen, Die nieftt tvie bloffe« Gaffer, nur <Sau& unö 
(£rse vermifc&et unD ju einer roeiefien 3U?affe mac&et; fonDern Die aucr) 
eben fo ctivatf Ieiment>e^ unD binUnbtt mit ftc& führet, ive^e^fenilalcö 

i» 



3 <%n $ og* 

I« mef>r, als einer Mögen frncfcncn SrDe macljef , unD Die Der <Stibt unö 
Dem ©anDe, bet; 2f&&unffüti<j De£ 2Bät7erigen/ Die nämlicljc £r$Artun3 
unD tfetWn&en&e Äraff gie&cf , tvelcfje Dem Kafcfje eigen i|T. <ßm>is< 
ITT. &. fcie trcaumbiene, ebne tinen Vittuv gelefen ja &«* 
b«n, ^artöett hierum ix>ie Der gefd?icFcef?e;BAmtmfJ<r! 

Ü&A* ©ebäitbe Der 9)?aurerbiene fotl, nrie ftd) t» Der golge jeigen 
tt>irD / nidjf nur eine XEöbmwg, fonDern jugletdj auef) r f>etf^ ein X?or* 
tacl?8t?ait8»tiD eine (Speifefammer, t^eifff ein ft c&erer l?cm>ant>cliing8:s 
ort, Der tftacbfommenfcöaff feint. Urlauben ©ie, ITT. £/ Da{? icjjbeu 
jeDem Dt'efer ©tuefe crtvnef fte&en bMU. 

2BaS Die XPofjtiung betriff, fo fofl Diefelbe Den fünften S5en>olj< 
nern juer(T ju einer gentetnfcfeafclicfem Q3e(jaufung Dienen, Darinnen 
mehrere gletcfjfam unter einem !4)adje oDer einer S5«cfe leben f Stuten; 
I;iernäcf)jT aber füll jtigleicf) jeDcr ^mwoljner »on &*n übrigen ganjlfcb ab» 
gefonDert fei;n, jeDcr {dm eigene gette C) ^Der Jammer (>aben; und 
feDem foU Diefe feine eigene *?e(le $»gkid) eine fo(cr)e^5orratf)ö# oDcr©pet» 
fefammer (**) «nD ein fofcfjer ©d)ii$ort Der OScrreanDefung (***) fcijn, 
fcaf? feiner Der -Outfe Deef anDern bc&firfe, noef) einer »or Dem anoern cf tv>a* 
ju befürchten fjaben möge. Wie fing fe^ct öie tTiautetbiene alles 
öiefcö ine VPetfc! ©tc mtxifet fiel? bierbe? gUicb öas etffemal, 
unö obne allen vorhergegangenen Untetcicbc, fobain?erfIanöig, 
äI» tüeleiebe tettt aitögcletwct JSaumeiftec t» gleichem $alle 
ftcbbcsetgenxrnröe! 

QBemt Die Sttaurerbiene naef) »iefen vorgenommenen Q5eflc6figim# 
$en, fteft einen fauglicfien £>rf ju Anlegung DcrSiJofjnuna, oDer Dctf Vttftcg, 
crtva'ijlct fjat; fo fditgt {!«, unD jtvar ofwe alle £ulfe, DcnQ3au felbjl an. 
2(HePie »erfcßieDcncn QSerridjtiingcn, wciiU bei; 2Utffiilinm<j einetf ©ebäu» 
Dcß fo »iefc -OilnDe erforDert tverDen , »errichtet jtc allein, ©ie t|f 
Eaumciftet, eanöfnb«*, Ralcfelöfcb«; tnottelcu&retv 4>anÖ# 

„(T) Tab. I. Fig. in. a. b. C**) e. (***) b. 



■Ltfiget/ uhö ttlaitUti UnD alle öicfe mannigfaltigen 2ftbeiterc 
»ereiltet t^s mit einet beÄ>iin$>c*06Ä>ur&igett (Sefcbtcflic&fcit:, 
tinD (BefejjxEinfcigt'eit! 

23fe fleißig tmö geferjaftig , VTC. &., fff tinfere CD?attm&t«ne auf 
einem ©an&jntgel, oDer uberfjaupt an einem fanDigen Diu. 2Die ge« 
nau betrachtet fiejeDeöSanDforngen, rofetef/ettbe fehret fte e$ mit n)ren 
pafjffefl unD SSorDerfiiffen naef) allen Seifen um! £)aö jutn ^aue tm> 
fauglic&e ©anDferngen übergehet nnD tvirft fie auf Die ©ette; öatf tljr 
anjlanDige hingegen/ hält jte mit Sern einen 23orDerfttfje fcfle, itnb mn* 
Det eö herauf mit Den Jahnen f>in uuDher. 2tufanglicr) nnrrDiefeg ©anD» 
fertigen ft\uibtgunDtrocfen,- tffo ift etffctidM unDnaß, ttnDfcie Daran gefef» 
fene ©tauberDe i|t aufgerocieftef. ©ic bleibet gerbet) nicf)f ftci>cn. 3'fjO 
fccroäfle« unD 1>efeucf)Kt |ie mit einem, miß ihrem SftttnDe jtvifct)en Den 
gähnen herPorDringenDeit, fiebrigen ©äffe ein Wenigen nad) Den anDern; 
fiittj[et<f> ben>a|]erf unDbcfetidjttf fie fyn unDroieDer Den betylicgeitren©fau& 
nnD GrrDe, fte Drucfet folcfje an Mö ©anDferngen m, nnD fefjef auf Diefc 
Söcife mehrere ©«nDf orngen in SöerbinDuns. 

öftres Hefe* wrrtdjw fte in wenigen 2fugett&Hcfen, unD nnnmefjra 
i(T Da£ eitijelne unD fleiue ©anDferngen, Durdj ^erbinDtingmit mchrern, 
ju einer jtemHdjen ©rcjje gelanget unD 51t einem fafc erbfengro^en ntortel« 
artigen Älttmpgen erwadjfen. UnD tvatf ft>irD nun unfere Q3iene anfangen? 
©te nimmt Dicfetf ©tficfgen Nortel ätvifdjen ihre, 511 Diefer £Serricimtn$ 
ganj cigetultd), altf eine ©fcinjatuje/ ßebaueien ffarfert Sahne (*), er« 
hebet ftd) -unD -flieget Daüon. 

.£ier fchen©ie, ITT. & , tu£ VCafote, aber an et) Das* Jabelfeafce, 
in ber <£r3a!;(ung pjmittß, t>a$t>te ^srngbiene bev ftatfen ©tu<m 
unt) Xfetcec einen Stein jTOHfcbcri fctc 5äi?ne näbme, um ftcb 
fcafcurcb febireret 311 machen , uni> Sem TX>int>e unö Stutme 
Croj bieten 511 tonnen. S* if?, Dem 2lngefiil;rteu nad), wcfyv, faß 
jDie tTCaurctbiene. Q> £3te* 

C*) Tab. II. Fig. IX. X. : 



>lo 



^sn & *& 



Qttenen 3« «ctviffen ^tittn mit ©feinen ju fliegen pflegen ; allein feht 
falfcft i(t etf, ba| te Die Honigbiene fei), unb ba|j biefe ©feine ju einet 
Zrt beS (gegengetrtebts lviber Die ©etralt Des 233inbe$ unb©turmetf 
Dienen fotten. ©ie finb jn einem ganj anbern sSnöjtvecfe bc|iimmet , tvie 
<dj gfeii ju melben tue £hre &»ben werbe. 

Jöorf an jener Satire, an jenem vom Äalcfje unb Wtcxttl enf&lefj« 
«n ©feine (*)/ fe^ef jtd) unfere Stfaurerbiene mif ihrer Jaft jwifcfjen Den 
gähnen ntcDtr. QBic mnnfer lauft fle r)in unb her; nn'e genau betraefy 
ref fte bie ganje giäcöe beff ©feinet 3föp (tchef |lc (litte. £>er £>rt bc$ 
©teinetf, fo unter ihren gähnen iff , wirb naf? unD feucfjfe; fcte 3«t)» e 
fangen an, ftcf) gegeneinanDer |Tarf ju bewegen ; bat ©tücfgcn Nortel 
jwifdjen Den 3<Shnen fommt ba(i> oben, balD unten, balD auf Die ©eife 
311 liegen ; auf c>tefe QJJeife wirb e$ immer natfer unD Durd) unD Durdj 
feuc&te, unb nun auf einmal briief et unfere Q5iene bieftg ©tücfgen 9)?er> 
fei ungemein artig an Derjenigen ©teile bem ©feine auf, bie jle vorher 
«ngefeuctjfef , ober vielmehr mit einem fiebrigen leimigen ©afte uberbiin» 
djet, hafte, ©ie hat jtd) alfo &anb geholet, fic hat Rälcb gelofdjef/ 
fle hat JTTerrel gerügter, fi« baf/ nad) 2trt Der Maurer, tTIortel ans 
gexeorfen, unb Der ©runDftein ju ihrem ©ebaube iffnunmebro gelegef. 

Unfere 3J?aurerbiene verlief un$; allein fte wirb halb wieberfom* 
wen. £)ort fommf fte hergeflogen, ©iehaf ein jtverjfcff ©tuefgen üftor« 
lel jwifdKn ihren Jahnen ; unb in einem 2(ugenblicfc hat pe baffclbige auf 
bie vorige 2Crt mit jenem verbunben , naefrbem fic fo tvohl bat vorige 
©tuefgen SCfiortcl, als neben bemfelben Den ©fein/ angefeuchtet hat. Und 
ifjt entfernet ju jid) von neuem! 

<2Bir wollen bit gtit ihrer 2bwefcnheic $ur Q3efradmtng ihrer Arbeit 
anwenben. &$ i|? noch, feine SöierteljtunDe, ba$ tvir hier bei; biefem ©feine, 
unb bem barauf angefangenen ©ebaube, unfern Q>icne flehen; unbbod) 
t(? fd)on eine runbe gtlle einige Linien hod) aufgefühm, Die einem umge* 

fcl;r» 

(*) Tab. I. Fig. I. II. 



?sr & <r& II 

festen Sinßcrfuife jiemlicf) älmlid) f|F. iöa wir nocö Das innere feiert 
formen, fo wollen wir folcfjetf in 2tu3enfd)ein nehmen. #icr (tnDen wir 
unten einen cirfcirunDen, unD fo genau ausgeglichenen unD glatten Q3oDen, 
ateober, nac&Äufnerarf, auf Da* tTeifjigffe eiugefprenget, unD »orljer, 
naef) -Oafuerart , auf Dag beffe (ajjiret wäre. 233ie glatt, gteicfo unfr 
fcfjou poftret oöev laßiret t|f nicfjt Die ganje innere <Seitenf>6r)luri3 Dicfer 
angefangenen Jefle (*)• 9?un begreifen wir es, warum unfere Q5iene 
tljrenJCopf fo oft tn Das,2fnnwenDige fteefte, fo oft jle ein neues <5tucf gm 
9)?ÖrteI anferste; warum jte Merauf mit ihrem CSorDerfufje arbeitete, Drucf« 
te, unD fonoeriictj mit Dem (iiife.il SSpröerfiife inuwenDig fcrjneU fjin unD 
berfttfjr. @te fa&e nad?, ob intüenDtg alle» febon, tunD wnb 
eben frp; fte ßlcickcce aus, poltere ttnfc (a^tree ee; il?c "üoröer* 
fuß verrraer be? cuc|er ?lrbctr tue RclU unö Sae Örreicbbree 
bte, ITUuretö ! 

treten «Sie, JTT. & , mit mir auf Die (Seite; unfere ?}?aurert»ienei(l 
ferjon wieDer Da; aber nicljt roie vorbero mit 9)26rtc(. ©ie felbtl ijt wie 
mit gelbem tttebje überhübet, unD jwiferjen ir)ren Jahnen r)at jte, jiatt 
fces vorigen ÜKertelS, ein gelbe» ZUumpgen, fo waebsarrig auflebet. 
3>5o tfeefet unfere Q3icnc Den Äopf mit Dem gelben waefcsartigen 5?lump* 
geninDie^efle; unD, naetjoem jtcDasÄlumpgen abgeieget, fo benaget jTe 
ficf) mit irjreu^^bnenallentfjalben; Der Q3lumen|faub »ergebet; jwifd)cnibreri 
3al;nen jetget ftcr),je weniger Des Q5uimenjTai!bes an ibrem&ibe wirD,eiit 
immer gro|jerwcrDenDeS wadjsartiges anDcrweitigeS jvlumpgcn, welches 
(te ebenfalls in Die $eHe bringet. 9?un flieget jlc, nacr)Dcm |le fiel) abge» 
(Uubetbaf, in ü)rer |Tal;ibIauen natürlichen <$Mbc wieDer auf unD Davon. 

UnD w&i fiuDen wir in Der ^dkl <£ü\ gelbem, wk aus £oru'g mit 
QMumenflaub »ermifdjtcs, wadjsartiges, Älümpgen: Tonnen wir jwei« 
fein, Daß unfere $)?aurerbiene bier fdjon anfanget, au$ Der QBobnung 
iugkict) aueb eine Vottat^sa unD ©petfefammer jtt madjen*? Und 
muffen xoit uns nicke über Sie Porflcbe imferer ^iencxPunDern/ 

O Tab. I Fig. III. e. 



ü *ssn & ^ 

t>aß jie igt fcfc«n fort t?orr<H& öet f unftigert nßf?irttrtg eiticrä* 
gct , Öa &ie 5cUc noc& eine folefce &&?e bat, baß fie Öen #o* 
öen erreichen tann; roeicöes/ rcerm öie $ellc neeb ein un&sroey 
mal f© fyoebwate, ungleid? febssoecer/ unötr>eiirifiex>oUtgau8iS 
gebduer aoäre, fafigac niefct me^c angeben wärt*. 

S5te geile i(? anif?o mit jener Honig * unDQ3(umenfTaubmaj]e jfemficö 
ötigefuilef. ittim wollen Wir feben, mß unfere Qftaurerbicne weitet 
»orneljmen wirM 

Hier fommt fie abermafö angeflogen; unD jwar wicDer, gfeidjwie 
$aö erflemal, mit einem ©tuefgen Mörtel. SRunmefjro fanget fie atifg 
neue rtn Die gelle J» bearbeifen unD f)of;er aufsufufjren. ^jfit i(T Dtcfcfbe 
wirf lict) tvtcDcr einige Linien f?ol)er ! Sie hielte foat Diefctf faum »er» 
richtet , altf jie fcfjoit wieDer, |?att Des? hortete, gelb DefTaubr unD mit tu 
nein gelben $\tömpgen jwifcijen Dengafjnen, anfemmt, unD foldjeö in Die 
gelle bringet. 

9?im tfC Die gelle gegen einen goff f) # »n& 3«»J mit einer gelben, 
aus Honig unD Q31umenf?aub »ermifcfjten 3!7?af]e angefuttet (*). S$3a£ 
wirD unfere Q5iene weitere tbjm ? 

3n roflö für einer artigen QBenDung unD «Stellung erbfiefen wfr fie 
ffco ? «Sie flammen ftef) mit Den gufjen auf Dem obem Sxanbt Der geffe 
feff an ; fte ffreefer Den i\opf unD Den größten £fjcil Detf leibeg fiber Die 
gelle Dergeflalt tynani, Dafj nur Die ©pii^e De» Hinteifeibe0 ii\ tic gelle 
hinein reichet. 3ßt beweget ftcf) Der Hinterleib unD wirD baiD langer, [>al& 
fürser, unD mt aufgeblafen. Zn Der ©pt&e Detf Hinterleibes erfcjjeiner 
ttmä werjktf; t$ Dringet immer weiter Ijcrautf ; if$t fallet (6 in Die gelle; 
unD unfere Q3iene machet fiel) Davon. SÜBaö mag Das wobl fci;n, m$ uri< 
fere Q5iene aus itfrmltibt gcDrficfet Fiat? Hier ift ein SJergrofjerungtf; 
$ltä, iaffen ©ic uns Damit nacfjfeljen l 

£> wie 
£*) Tab.I. Fig. III. c. 



£>.a>ie uncrtvflfret! Qßirfeben Vereinen ffciiun fan^fjcTinit^cn ^or* 
per liegen , öct einem SEK anDerer 2f'if«ten »ollfommen almlict) tj?» 
£)fnilaugbar ^af Metten« i.» Diefcm £))e, Dem Daraus c»t jTcfjcnten «Sie* 
nenivurme bitfe gelle jtir £öef;nnng unD 33omu0$fammcr angetviefen. 

Unfere Q5iene erfeficinet fcfjon tvieDer, unD jjait abermals ein 6 tu cf* 
gen 9)?ortel jivifcfccn tf;ren galten. Bit fanget an , Die Äffe jujusvoI» 
Jen. $ki ifi Die gcHc wirflid) wBrg jugefcfyofTen, unD nac& Dem ®Uidu 
niffe cincg gaffcS 'ju «Den, nicfjt mit: ifnte\ij fontrertt.<mc^ oben mit einem 
25ot>en verfeben. UnD auf Die QBcife , tvie wir Ncfen werft Q3oDen ha» 
Nit banen gefcTen ; muß 3»ifcf)cn Dem •CUmigfutter , • unD Dem £ije 
wenig oDcr gar fein leerer 2*aum fei;n (*)«' 

Q?i$ hie!>cr fjaben i»ir Die ©eiuilt geljabf , jniufe&en , wie unfere 
SDtaurcrbicne_ .eine. gelle gebauet, n>ic fie folcfje mit X>orratl?e »erfehen, 
(in i£v btneingelegef , unD fie iix^cpoclbet l;af. Sfhmmehro feben n>it: 
duef) feßon Die 2(nlage,unD Den Anfang' ju. einer jtvei;ten gelle , Die imfei 
re Q3iene rtugbauen teitl. UnD auf Dicfe QSeife fahret fie in il;rer 2frbei( 
fort/ Bis fie eine getvifle gatjl Der gellen jit ©tanDe gebrac&t. 

TLbtt nun fangt fte eine neue Arbeit an. Bit bemühet fiefi übet Die 
angelegten gellen eine gemeinfcbaftltcke morcelarrige JDecfe ju 
tauen, unD auf Diefc QBeife alle gellen unter (in gemeinfc(;aftlicl)cß S) dC fj 
ju bringen (**). Sie verfahret btt) Diefer neuen Arbeit in allen ©t tiefen/ 
wie bei; Dem Q3atte Der gellen ; «nD Dicfe tverDcii Ditrcl) Die Darüber gejo» 
genc£)ecfe Dergc|Talt umflciDet/ Daß man julcfjt von il;ncn [elb|T ntc&t Das* 
©eringjle get»af;r tvirD. 

3cf) j?a&e , tn. &. / chtn gefaget , Daß DiefeS ©cbauPe i>er ffiziu 
rerbiene Den 3ntttM&n«*ä tbetis jttr Äe^aufung, theifg aber jttr ©pd* 
fetammet Dienen folle. Q5enDe$ - , Ijoffekf), n>ir& mm begreiflich fct;n. 
2ü(cin, icf) babc oben noefj einen Dritten SnDjtvccf Dicfes ©ebäuDeS ange« 
geben. 3^) l^be gefaget : es fo3e Daifclbc auef) einen @icbetl?cirß©tt 
fcer VtvxvanütUin$ abgeben. 2BaS beißet Dtefes ; tvie tvevDe id) t$ 

53 3 ertveü 

CD Tab. I. Fig. III. c. (**) Fig. I. IL 



u *SP '•• *# 

«rwcifen fomtm ; unt» im« tvccDctt wir in biefer #bjidjt S)?ettn>urDige$ 
antreffen ? 

©önnen <5ie mir, tX% <J> > nodj einige Eugenbficfe ©cDuff ; unD 
ict) »erfrrccöc^lji'ftt/ <&kinm\ totitti $äi> Der betvunDern«n>urDig|ten 
•Dinge jw führen. 

3er) ne'&me au« Der ^nfecfengefc&ici&fe, af« befannt / an : baff We 
QSienen ju Derjenigen 2trt ^nfecren geboren/ au« Deren Specin XXHttm 
tommt, au« Deften Q33urm ju feiner $ett eint oftne atte 9?af>rung fortDau» 
rcnDe, jeDocfj n>eDer »oüfommen lebenDe/ noctj aueß »oflig toDtc, puppe, 
miD alfo et\fa» JDrttces ruirö , Da« einen 93cittel|IanD ätvifcfjcn Ubtn 
iinD %ot> au«macjjet; unD Daß enDlidj au« Diefer flippe tvieDer ein lea 
benDtgee (öefefcopfe ', tmD jtvar eben ein folct)c« n>irD, al« Dasjenige 
war, »on reeidjem anffoig(icj) Da« £1; 'gefeget nntrDe. UnD eben Dicfe ^Ser» 
(JnDerungen Dcr^nfectcn iverDen Die VetToanbelun$ genennet. £53ie v'ih 
le« fonntc icr), m.^>., fagen, wenn ict) alle« anfub/ren rooß.'e, tva* 2J?an> 
nigfaffige« iinD < 33ert»uuDeriing«tvut'Digc« fid) bei; Diefen SBcrroanDchm« 
gen Der 3nfect«n »eroffenbaret. 2tUeiU/ tdj bleibe bei; unferer SWaurer« 
biene fteljen. 

2(ncn Diefe fjat ifjren Urfprung an« einem (£ye genommen ; ftc fam 

au« Dcmfelbcn al« ein XX?urm 0} an« Dem VOutme nmrDe eine Pup* 

pe (**); unD an« Der flippe ein geflugeUea 3»f««/ Da«, foa« jte iff, 

namlicf) eine £>iene ir>rcr 2frt (***>. UnD hierinnen fttmmet ihr etfief, 

faf mit DemjfHigen »herein , fo ihren «Äacnfommen 511 l^eüe roirD. 2U# 

lein , xott bat öcr tnaurcebiene btefcs alles betamu gemacht? 

XPer bat fie öen rerfcfcu&enen Uebergaitg ibtet 3uitgeri an» ei* 

nem ©tanfcc in öcn andern fcureb befcn&ere Pencranöelungcri 

jtim voraus gelebrer ? Wet bat fteangerotefen, für alle» fcas 

XVrfcbuöejie genau 311 forgen , alieo ba&jenige 3U x>eran(raltert 

UrtÖ 3U oerfcbajfen , xjoae^eöee u>rec naebromme» in jtnen 

t»er* 

(*) Tab. IV. Fi^.XI.Xir. (**) Tab. V.Fig. IILIV. (•**) Tab. IL 
Fig. I. II. in. IV. V. VI. 



»erant>erlicben Umfthnbtn, älsXXhttm, öle Puppe, da Biene, 
vet\d?itt>tntli<$> be&ikfen xsoetbe ? VCarlid? fciec tf «fc« Öet menfd?* 
hebe Vet jlanö fhUe ! 

■'. ■ 
©ic iHc« ^er, tn. &., tin mit Sßorftcfjf flSjjclofcf^ orDcntfidjcS 
«nb nafurlic&ea ©ebauDe , oDcr Sflef? , Der Sftaurcrbiene (*). 2tuf Der 
äußern @«tre fe^en ©ie an liefern 9?e|te »euer ntdjftf, flu* Die jtvar ntcf)f 
ganjglcidje, aber Dodj auefj niefit fer«r raube gc«p^r&rc OberDccfe, »eft 
tf)e Dort 6c D jenem 9?e(?c ganj (**) , frier aber bet) Dicfcm $?c(?e (***) 
mit einigen großen unD Reinen ioebern verfemen if?. -£icr aber, auf Der 
untern ©eite, wo ig Dem ©teine augebauet getvefen (.f), feben ©ie, im 
©rofert genommen, eine jicmltcbe ^lücbe. ©iefefrentveitcra, Dafj Diefeun» 
rcre Siacbe gen>if|e #p&fttng'eh bat, Deren «tntge, obgeDacfjtermafjen , leer 
finD (tt)/ anDcrc mit einem garten unD fyalbDurcbftcfjtigen #autgen, Durdj 
n>elcf)e^ crir-atf gefblicfjce" oDcr wcigücbetf, ober audj Dunfelea, fdjfmmert (fft), 
angefutfef finD. «£ier in einer Dritten -Ochje , feben ©ie ettraß tt>acij£« 
unDbonigartige$(j), ui&'fteiffi @ie ettvatf Davon »erfucfjcn ttmrDen, fo 
»flrDe aueb Der ©efebmaef fo fetm. Sftodj «" einer anDcru Jpoble, fcfeeu 
©ie eine ganje Sttengc Keiner frautigen Jlugelgen (44). 

Waffen ©ie tin* erft Diejenige -fyoljk in 2(ugenfcbein nebmen , mU 
c6«leeri(t (Wi). ©ie feben, DafJIjie langlicbrunDift, Docfjjo, Dafjfie 
intfgemeinoben ui>D unten einen fleinern £>urd)fcbnitt bat/ als in Der $)lit* 
ten, ivojte bauebigiff ; unD Dajj affo eine jeDe-Ocble, im kleinen, tintm 
länglicben QBeinfa|]e siemlirfj gleichet, ©ie feben ferner, faß Der unter* 
Q3oDen intvenDig glatt, glcicr) / unD ettv>aö glanjenö , Der obere aber 
gewoibet i|t; unö Daß Das ©(eicfje, ©latte unD ©lanjenbe auefe »un Dem 
ganjen 3nn<™ oöc* o«n ©eitentvanDen Der 3ette gi(t. £>a£ Sinnier* 
f ting»tüüe?>!gfre aber i(l Diefetf , Da(j tvenn wir einige tiefer Noblen, 
oDer3^ cn / rt«c& nur Dem 2lugenmafte nacb, nodj gen>i|Ter aber mit 
t>em Q)?aaJ3|Tabe , abmeflen unD gegeueinanDer »ergieieben , wir jtnDen, 

Daß 

(*) Tab.I. F. : s.IIL C**"> Fig-I. (***)Fig.II. (£) Fig.III. Ctt>-£ 

ctft) b. a) c. a;) 4 am *• 



iwjj i$ itto i&mn Uftinmtt stoße«, tittü 5:(T«mmfe Heilte«, ^e&Iett 

söer geilen giebt! . 3 ... 

Waffen @ie uns eine fotßegeffeanfefjctt, Diemff einem butmert <5>aitc* 
gm umgeben' t|f (*). *C»ier ftnöcn' t»ir auf Der einen Seife, unD g(eid)fam 
in einem Stfinfel fleine fdjivarje 5\(umpgen, Die tvieUnratf)außfeben(**,). 
J4jiö tvatf mag rvof)( Dasjenige fetjtt , fo inDiefen'pautgen verborgen lieget, 
nnb tveldKS iii'Der einen geOe geiblicfj unD iu einer anöcrtt gelle tvcijjlicr), 
fcurdtfdjimmert! 533ir ivotien eines tiefer <%>&\xt$m fcerautf nclNuen, uitö 
ßiiffcrmciDen. - ., , . . • ■ 

•£ier .(***) feben f!e ein langu'djrunDcg ©efpinnffe, fo pergamentb^n» 

ftg iiuD IirtlbDurcöjidjtig i[?, uuD einer fo genannten iDatcel öcr «SeiDen* 

ivurmcr febr g(eid) fonmw,; uitD tvejjn ivir niedrere gegeneiuanDer baften, 

fo 'tvcrDen nur ftiiDen, öap ebenfalls einige großer (t> untere HtinetCity 

föni>. %i) nuIf.eincS Davon auffdnietDen. . %&ix (InDeu Darinn einen 

ivei|]"civ^ijnn(ttt)/ pn jtemfidj.grojl utiD Dicf t|T, unD tveldjer toDt 311 

feyn fd)einet. 3d) Witt ein anoerc* anffcfjneiöen, tvo isiajafJ gelbes Durd)> 

fdummert. 2üi er) Ner f?nDcn nur einen 25urm (+), Der Dem vorigen vofl> 

fommen gleid), nur gelbudj, ausfielet, unD Der febr merflid) fleiner i(T. 

3d) fdjneiDe ein Drittes auf, fveidKS niefet fo, tvic Die vorigen Durdjjtdj* 

ttg i|T; unD hier treffen rdr ettvas an, HS tveDet (in £l>uriti, nod) eine 

vollkommene hielte i(f, ob es gleicfj meljr Q?ienenarftg-es y älsQBunnfibjt» 

lwf)eö bat , unD tveldjeS, tvanu man es berühret , einige '^etvegung ma» 

d)€t unD Damit ein DunfeleS jvennjeidjen Des Gebens von fiel) giebet, und 

eine ^uppe, oDer Der vertvanDefte QJicncnnnirm i(T. 3d)fd;:>fiDc ein vier» 

tcS auf, bier jeiget ftcr) eben DaS,ivaS wir in Den vorigen fabcn,nur merf» 

Itdjfleiner QQ. Jftjjj fdjneiDe ein fünftel auf, aßtvo ettvas gaitj Mmfcl 

unD fctivanlidjeö Durdj(d)dnet. UnD bier, t\l. $>■ 1 erfdjeinct eine or« 

&ciu;id)e maucerbienr. Sie flehet fc&tvarj > oDer jtahjblau aus ; fte t|f 

etsvas 

(*) Tab.T.Fig.llI.b. C**)Tab.I. Fig.lII.b.Tab.IV.Fig.IIX.b. (***^ 
gg. 1IX. Cf) .Fig. X. Ctt) Fig. IX. : (ftt) Fig. X. c. (J.) Fig. IX. c. 
G-IO Fig. IX. c. 



tm&$ grofj / fte beweget Die gafjne, tinö bcmtificf ftc& mit Dem .Stopfe, Den 
34f)iten unD Süpcn, ftcf) auö ifjrem ®efangni|Tc ju Reifen. 2fcf) fcfjnetDe 
«riDiicfj ein fecfcßetf auf, roo jtvar aucf) ctroa* lanteleg, aber gelbem, Diircfj* 
flimmert. Unland) |>icr i(! eine lebenbige Biene; Die abernicifTcn* gclblidj 
unD merflicl) fleiner i|?, altf jene ffahlbfaue. UnD Da roir oben gefefKi» 
fcaben , Daß Die größere unD f?af?lblaue Biene Stjer von jtcfj gegeben; 
fo »erben wir nidjt {»eifefn Dürfen, Dajj Dt'cfc Da* SBeibgen t(t; uhD Daji 
iene kleinere unD gelbliche Biene Das Sttänngen fei;it tverDe. 

Sftac&Dem icö2>bnen, ITC. <5>~, Die Bcfcfjaffenljeif Der innern -Ocl), 
Un imD geilen DiefeS SftaurerbicncnncfTetf bor #ugen gefeget Ijabe ; fo 
fonnen wir unö tum pon Dem eigentlichen Baue Diefcr gellen fclbf?, »on 
if;rem»erfci)ieDenen3o"feöltC/UnMi)oij tbren'Ztb|lcttcrt, ricfjtigeBegrif» 
fe machen; ttnD Diefeö rotrD Dam Dienen, uns »on Dem benninDerneiivurDt* 
gen VcvtfanDt , nnD von Der&Iugt?etc imD Porfkfct Diefc£3''frcfe*, 
»o ict) anDertf Pon gieren midj Diefer2(u*Drucfe bcDienen Darf, m über* 
{engen. 

Bit rocrDen jtc& erinnern, Da »ir jufaf;en, »fe Die 3)?aitrer&tenet> 
re gellen bauete , Dafj jte folcfjc mit einem fcomgarrigen Juccer faflE 
gänjlidj anfuHete; auf Dafelbe ein f£y l *3 e ^/ unD Die gelle suüoolbre. 
933ir fjaben allererjT betj Der genauen Beobachtung unD £>cffmmg Derlei* 
Un, in einigen balD größere, balD kleinere 2ßurmcr; in anDcrn theifS 
größere/ tfyeite tlemete puppen; unD in noef) anDcrn thtiis größere, 
tljciis kleinere Jbtenen gefunDen ; unD jtvar Dtefetf allzeit mit Den un* 
»eranöertenllffifranöen, Daf? Die großem Türmer, (puppen unD Bt'c« 
nett/ oDer Die SBeibgen, |icf/in Den großem gellen, unD Die ffetnerh QBfir* 
mer, puppen, unD Bienen in Den t [einem gellen befanDett. QBenn roir 
nunDtefcg»orau6fef 2 cn; fonnen nir uveifdn, Dafj l>U(e gellen Dam ge# 
bauet |lnD, Daf? fte, wie wir oben fagten, Die tCobming , Die Spei^ 
fefcammet unD Der X>ettranöUtng8orrDeri)M)fommenfci)aft unferer 
SJJaurerbicne fetrn follen ? 

JDie ttlflutetbiene. § Zkr, 



1$ HP & *& 

ZUv, m$ wollen nn'r baju fabelt , bo% voit biefc &ttm tjocbfa 
tettelmaßig unb auf bas genauere, aucb nacb t)<rt tteinejlen Um* 
fUnDtti, fo ßebauet ßnben, Mate eo bet angefügte brevfacfee 
§rcecF etfosbat i 3*1 »ft* wollen roir ferner fcajit fasert , wenn t»ir 
leiten rennen , t>a§ aueb bet aus bem l£ye cntffebenbe XEutttl 
ficb btejetXEobnurtg, ©peifefcammer unbX>enx>anbeliingeotte8f 
jenen 2ibficbten gemäß / fo 3» bcötcncn xcetß , ba% es 3XDetfcU 
fcafc 3H roerben febeinet/ ob öie Hluttetbienc iw.öauung biefee 
Rillen, unö biefeo gerne infcbaftlicben Kaufes, mebt XX)eiel>eit ttnö 
X>erßanb beriefen b<*be/Obet ob berliunenroutm im(25ebrau* 
cbe unönii^ung biefer Seilen, xsxielicbes unb flöge* 3« n*n* 
nen [e<9 ! 

e;usen ©ie mit , CO?. •£. / muß bte tTCurterbiene Hiebt «irte 
Kenntnis von bem rerjcbiebenen (BefcbUcbre u>tec rTacbfcom* 
ttieii/ unO 3raar aueb fogar von ber X?erfcbtcbenbeit bet (Stöße 
ber XEetbgen unb bec JTianngen baben ? Wußte Sic niebr, 
baß bie TQQeibgcn großer unb bie ttlanngen f letner |inb; voatum 
baute fie große unb Ucine Seilen ? roare ee «>r unbekannt , bag 
bis tDetbgen 311 ibrer Habtung mebt Stifter , als bie VCiat\n* 
gen, gebraueben; »oatum füllete fic bietUtnern3ellen mitxrc* 
nigerm , unb bie größern mit mebrerm Xuttee an ? Sabe Sie 
ntebt korbet, aus xüeleben »Ott ü>ren (Cyern ein!CDeibgen,un& 
AU» xoelcben ein JTlanngen «oerben Xtfttb ; xr>atnm legte fte in 
bie großem gellen ein roeiblicbce J£?, unb in bie fleinetn geliert 
ein mannlicfeeöiE^ 

3a, tveldjetf nOfcö anfcere fi&erf rtff ! iDie tnutretbiene weie fo gae 
bie (Dibnttng, in raelcbet bic männlicben unb roetbheben f£yee 
in tbr unb von ibr auf einanber folgen. QBie fönwe fie fon(Tcit 
fcicömakn cfne größere ^clle Bauen, unö ein tveiblicrjeg (£t> Darein legen; 
sihb Ijierauf crfT Nieter eine anfcere gelle bauen, fn roelcDe fie,tt>emi ße grofc 
fer iß, «formalen ein tveiWcfjetf <£p iegei, tvenn ßc aber fkiner j(T , ein 

mann* 



mannficfje«G:t; leget; 3ft i" &i<fcn ©tucfe» tue tHuttetbienc «icfct 
viel xceit febenfcer, ab feine menfebuebe JUiurer? SBci* ftiefe lc({» 
we ftie2(njal unft ftaßCSefcfjlectjte Derer, Die au« if>r femmen fetten, »or* 
f>er jti be|hmmen ? .ftann fteifjrc ©rc^e angeben? 9Bef« jte, weldje* 
tön ifjreu Äinftern mef>r oöer weniger ju feine« ieben« SJta&mng gebratt* 
djen wirft ? Äann jte fagen, wenn j»e in gefeegneten Uni|Tanften ficö De' 
ftnftef, wie »iefftinfter, ob eine«, öfter jwei;, öfter &rei; von if>r werben geDo^# 
ren werften ? Unft wenn fie «tid) wiijüe , ftajj me^r al« ein Äftrt »ön ifcr 
an fte« ^age^iefef fommen wurften, fann fte fagen, ob e« tin .S?n5bleiK 
öfter Siflagftieui fei; , «nft ob ftiefe« öfter jene« erf? erfcfjemen werfte ? VOic 
gros, ffi. £., jcbeiner ntebe öcrX>or3ug &cr ttlnctetbiene vet 
tun tnenfeben in t>iefcm ©tue? e 5» feini ! 

Waffen ©ie uns au« obigen Q5efradjfutigen weifer fdjliejjen. £i« 
Sflunerbiene födete, wie wir fafren, Die gelten mit <5peife »oll an ; ttnD 
wölbte fte alfo &ü, ftafj bei; nal;e gar Uin leerer Owutm blitb. tTCujj öie 
OTuttetbiene ftiebt MDtfle" / un& wer b<« fte liefen pbvfwaK* 
feben ©ag gelebret, Öafj Öet fre?* §ucritt ber grobem unb auft 
fern ilufcöem Tuffen &onigfnrtcrfcb«&ltcb f^unc» eefcbtmmucb 
inacben roiitöc ? 2Btr f;aben gefef>en, ftaf? au« ftem fleincn <Sye jiem« 
Jicf) große QSJürmer werften ; wo werften ftiefe $Maij unft SXaum f>aben, 
ta ftie^ettevollangefüilef ijU TQOer fyat es aber ber JTTiKterbtcne ge* 
faget/ bafj öer XXHirm fcutcb Per5ebtunj} beo futtere (reb »ort 
3eir 3»5«»t fo »»«1 Pl<*5 macben teerte, «l» er bureb fcen $ra§ 
an (ötoße xca^fe unb 3imebme ? Sine 9)?enge forgfaltiger Srfafji 
rungen,l;aben mir unft einem un|?erbficf)en Äeaumnr gejeigef, ftaf?, wenn 
fcer Q5tenenwttrm au«gcwad;fen i(?, unft er ftcfc jur ^Scrwanftelung anfd)i« 
efe^gcrafte aueft fta« gutfer aufgejebrer ift. XVet bar alfo £>et öiene 
öte isunft bevgebcaebr, niebr mebr nnb roemger ein3urragctt/ 
ale jeöerX^Outmbtsjum Uebergangein öie Puppe brauebe i 3<^ 
fage: niebtmebr/ fonjl wurfte ftie 5>uvpe bes; 21b(treifung fte« 933urm* 
I>alge« in ftem -Ooni^futfcr fleben bleiben unft verderben. 2lb»r'aucl) niefct 
»«mg«; fonp wurfte ftcr 533mm ntcfy »oafomnun au«wac^fcn fonneu, 

<S a fon* 



ad ^r $ ^ 

fonDem »erhungern ttub früher (Terben muffen, ate erftcfjtterwaitDefn tonnt 
u. SSetj nafye fotfte man auf Die ©eDanfen fommen , bie maurerbie* 
«c verftunbe iUgic un& Pbvfic j fte tonnte ©eblüfle macbenj 
unb trifle »xntgfrens beflTet unb geroifjer 3» überfcblagen, rete 
vul ©petfe )«ÖC8 iferer 3 un S cn b* 8 3« jener 2ltt t>e» £obes , ba 
ee eine puppe roirb, notbtg bar; ö'W fein $9?enfcr) Die <Svcffe feine« 
j^ii^cö bi£ fln feinen SoD angeben, weniger auf einmal alfo anfefeaffett 
tinD aufbewahren fann, Dajj M$ JtinD'Sag »or £ag vor ftd) ffnbct", ttnö 
nur getrieften Darf, m$ e$ Jtt feiner £ebentferf)alfting jeDeömalnctf)ighatJ 

533ir erinnern uni ferner au$£>bigem,Daf? Die SWttfferbiene tf>re 9?e< 
ffer nur gegen Die warmen £immel£gegenDen bmtt, nie aber gegen 9?or» 
Den; Daß fte Die gellen tntf einer allgemeinen Jöecfe überjiehet ; ttnD Dajj 
fte Den untern Q3oDen Der gelle Dicfer ttnö (I^rfer macf)f , afö Den obern ? 
Xüobec »oei3 öte tnurrerbiene , ebne ein Rcaumurifcbes ober. 
SabrenbeitifcbeeCbermcmeter, ben <5rab ttnö bif VEttfung bec 
ZUlte unb XPatme, iinö fonberltcb tbren firinfluff in Üa& ^,o< 
nigfuttet unb in bie 2luebrurung bet 3ungen ♦ ^Bet: hat tt fte gc* 
lehret, Dag bte 3eUen obne jDecFe, tbeib von ben unmittelbaren 
©onnenftrablen gar 31t viel leiben, tbetls vom VOetter, Kegen 
unb Scbnee leiebt aufgercetebec werben fonnten i SBcr hat n)i 
letjgebracrjt, bafj eine gctcolbte iDecfe am fcbicFlicbfren fe-p, bert 
anfcblagenben Xcgen unb Icbmefcenben ©ebnee am gefebtritt^ 
fceften ablaufen ?u macben i UnD wer fjat enD(icr) unfere Sftuftcrbtei 
ne uttferricfyef , bafj ibt ^un ges bermaiein« triebet 311c H>icm 
Küerbe ; ba$ ficb folebe mit ben 5abnen bureb bie Seile unb ober« 
2>ecFe bee Hefree bucebbeiffen mu|]e, unb bafj ftcalfo bureb bie 
bunnere Verfertigung bes obetnÄoben» biefer künftigen £tene 
tbeilft ben XX>eg 3eigen, tbeile i>k 2tcbett, aus bem ©efangntfjc 
in bw S«Ykw 3U femmen, crletcbtern tonne unb mäfie? 



Uni. 



UnD fo tomut idj noef) eine üttenge ber ttudjfigffen Tfnmcrfiutgc» 
machen , Die uns »on Der Äfa<$e(t unD Sßorftcrjt Der 9)?aurcrbienc tut« 
fragliche Q3etvcife au Die£anD geben tvürDen ! .^rt/Was »or ein roeitesgeli) 
t>crf?i!rf|Ten^ett>unl>erungt)erÖ)?rtcf)funö5Be<öfKif bee ©cfcopfcrö tt>uröc« 
Wtrnidji cr(l Da antreffen, wenn wir Den fünjttt'd&en Q3au Der SWaurcr» 
(fette fclbfl i\nb ihrer ^jjeife, fonDcru'cfj if>rc ©augrofjre (*), geu« 
gttn$#fjetf{ (**) u. f. weiter betrachten trollten! &oc{) tefj muf? abbrechen! 
UnD will nur noefj mit wenigem Der e&enfaflfof großen Ämgljeif Des^ie* 
nenxrurme, Der enDlicf) Daraus ent|Tcl;enDcn neuen £icne, unD Dafcou 
ttme gcDenfen , was alle bemerkte ZUugbeit unD X?or|lcbt Der <5)hiu 
fcrbienc manchmal glcicrjwohj vereitelt, unD i(jrerSftacf}fommenfcfjaft sunt 
SßerDerbcn gereichet. 

SSie artig, funfTreicfj unD flftgltcfj geljef Der 23tenemaoutm nicfjt 
ju ^TBerfc, ef)e er feine SBurmfjaut abfeget! XCie febeiner et es 
fo 31t veiffen , bafj et mo in timn 3uf?anö übergebet/ in beffett 
erfjert ötun&en er ntebts fo febt $u ?ermetöcn t>abe , ale c»t*ß 
feine neue unö 3arte $>aut , bureb niebts ungleiches rauhes unb 
fcocFeriges möge geöriicFetYPerbett:' UnDbjer Ijaben wirDen©runD, 
warum wir in einigen geilen ,Den SBurm in einem inntvcnDig rollfomme« 
nen glatten, glänsenDen unD fafftrfen^autgen oDer ©cfptnn(?e fanDen (*). 
jtann er ans einer anDern Urfacfje jlcr) DiefeS »erfertiget faben, als n>eil 
ifmt,Die, fcfjonvon bereifter glatt bereitete gelte/ noef) nief» g(att genug 
fd)einet , um ofjne ©efabr in diu flippe ubersuge^en, unD Dafj er fte affo 
noefj mit einer folcfjen Sapete anefututn unD uberlaffiren muffe? %ft es 
niefu wunDcrbar/ fcafj öiefet XEurm , bec noeb nte bau JCageßlicbc 
gefeben bat/ eine fclcbe ferne Capete im $inft«n 311 vetfem* 
genroeie? UnD Das ift es noef) niefct alles, €0?. -0. ! igben biefec 
iöienemaourm kennet im ^inftetn feinen Unratb/ unc» reeis |ÖI« 
eben/ aus Den nämltcben erftgeöaebeen Urfacbert/ cugerbalb 
fcem Cßefpinnjfe 31» febafifen (**). Erinnern <Sie ftcf) f;ierDer fcfjwar* 

£ 3 Jen 

(*) Tab. III. (**) Tab. IV. Fig. MV. (*) Tab. I. Fig. III. b.g. 
Tab. IV. Fig. IX. X. (**) Tab. I. Fig. III. b. Fig. IV. 



|cn jvdtmpcit/ t>k mv oben Uy etnanDer aufjerfjatö Dem ©efr-innfle fatt* 
Den; uns ©ie werDen mir Q5et?fail geben? 3f* Öae nickt etwas, XütU 
d?e» fcet menfcfclicben teifften Uebetlegung unö Sorge sot fein 
JbeffeMmÖ DerCßefc&icflicbrx«; alles Sc&aNic&c von fic&3U em- 
fernen, gletd? flehet? 

2fff e^ enDficf) , obgcDacr/fermafjen , mir b« jungen Q5iene fo weit 
gefommen, b«0 ntc^fö mebr übrig t(T, a!ö öa^ fle a»ö tfcrem ©efangniffe 
fjerfcortrefe, fo i(l auefj ötefc (c|fc Arbeit i^rfelbf? überfaffen. <5ic beiffef 
mit f|ren gäbnen, fcte auef) jtar? un& fefearf genug öajtl ftnD (*), fiel) Durdj, 
itnD crofnef pcö auf tiefe SSSctfe einen 2Bcg jttm Ausgange. 2dTcitt # 
wer Ijrnt öec 3icne gefager, beleben XX)eg fte nefcmen mu§? 
XEarum »etfticfcet fte niebt, fiel? an Öct: Seite cniccfowbeifiert/ 
XPotas Heff Dem Steine oDer Seifen fej? anfanget? XParum 
ttiefee nacb Den Seiten 31t , roo cnerTeben3ellen liegen i XX5antnt 
genau an Dem (Dtte, Der in geraDcr SLinie Dem frt?en £elDe 311* 
fielet, folglich tvo fteftcl? am gefdjxoinDeftenunDftchetftcn Durcfe* 
atbeiten tann C**)» ^m neuer ©runD Der SÖernuinDcrung! 

3eDo#, fo fct>t Die äfua&cif, Söorftcfjt unD ©cfcüicfdc^feif DerSttau* 
rerbiene, vermöge Detf 2tngefuf)rten, immer ju bennmDern fet;n mag ; fo viel 
unD mannigfaltig flnD Dennocfj, tvte auf Der einen €?eite ifjrc UnvoQfom« 
nunbeiten, fo auf Der anoern &tite tljre geinoe, ftoiuirclj aKc ifjre j\(ug« 
Iku, QSci-ficrjf , unD Sorgfalt vereitelt fvir£>! 

(Sine 9)?cnge Der befannteu Scklttpfrrefpen (***) (khneumon); 
aflerbanD Wirten anDcrer roilDet &i<mn; »cvfcfjieDenc ©attungen $Uta 
gen(t)/ unD fonDerlicfj eine geurifle Räfetart (ff), iviflen Die 9)?<ut* 
mbiene ju ftber(i|?en, unD tf>rc €i;er jtt Der %tit in bk-tytykn unD gelten; 
ju legen , tvenn fte, tvie oben geDadjt »orDen, abivefenD i|?. 

£ie 

C*) Tab. II. Fig. IX. X. XI. XII. (**) Tab. I. Fig. II. a. f. £***) Tab.I. 
Fig. III. d. (|) Tab. V. Fig. XIII. XIV. XI. XU. C**) Tab. V. Fig. X. 
V. VI. VIII. 



*rc • ?* 



*2 



Sie auf« 3D?auw&i*ite ß&erfüljef Daa 2Cff«rcv ; unb foitef iu^tn 
(n Der 6ef!en 5Re);ntmg $«• 2Mem, fo fcalD Der Zfmwmm Der fliege (*), 
ofcer Dcef Jt<5fer#(**), oDer anderer dienen, u. f. w. jum SSürfc&eine ge# 
fommen, fo MD jefcren Riefte m'djf nur mit Dem recfjtmäfngen ^nnwofy 
ner eine ^eiffaug »on Dem •pontgfutter 5 fonDem freien ifm julci^t fcI6ff 
auf. 2f<»/ &< c RSfettQPtttlti i(! fo raubgierig unD »iclfräfjig , Dap et 
(Ter) fo gar <mdj in Die anliegenDen gellen Durdj&eiffe* , unD Dafetöff gut# 
(er unD^nnivo^ner aufjefjref. (trauriges 2>ilt> folebet JTIettfcbcn, 
J>te in öem Äaubc unfc> Untergänge öes unfcbulöigen rjacfcjtett 
ifcre Ha&rung fuefeen unb darauf ifrre PPoblfatttJ bauen! 

UnD f)ie&ei; iltiit icr) ffefeen; unD u&eHaffe e* ^j^nen, JH. £., <ui£ 
«He Dem, was id) »on Der 9)?flurerbiene j« fhgen Die (£(>re gef>a(<( Ija&e, 
golgen a» Stehen ! (Bereis, roet bev ÖtefetSetracbtung niefct &ie 
■&anö eines allmächtigen unt> xseifen Xüefens etfennet , wet 
fcier niebt vieles 51t feiner iDemutbtgung lernet t öer tff öes jle* 

bens unO öes X>et|?an&cs niebt rcur&ig , xpemit \fytt 
<6£>tt begnadiget bar! 

C*) Tab. V. Fig. XL C**) Fig. V. 




&n* 



«4 v$r ® p# 

erödrung &er $ upfettafeftt 

£)te etfle Safel. 

Fig. I. St'it jiemlicf) rtmDcs nnD »nüitr^fod^erfetf Q3ienenneff , tvie es ef< 
nein ©reine ati^e&auet ift* 
a. Das Q3ienenne|f fefBjf. 
b.b.b.b. £>er ©fein, Dem Das $l<ft angebattet i(T. 

Fig-H. f^in tängh'cr) rimtve« Q5ter»emteff» roie es ebenfalls einem ©(eine 
angebanet, aber auf wfdjieDcne 2lrt tinD»on»erfdjieDenen3nfecten 
Dnrcfjfocrjert i(T. 

a. tim £>cffnnng, Dnrdj welche ficr) eine orDentlidje tTTauwbie« 

fte gearbeitet ^af. 
b.c. f feinere £>effnungen, Dnrcr) foeldje fict) ©djlttr-froefpen, nnD 

anDere Dergleichen 2ifterinn'a><>£>net: Die Srej>r)e«i »erfefjaffee 

haben. 

d. (im £>effnimg, Durch; tvclcfje Der fdjäDlicfje Räfer (Tab. V. 
Fig. X.) feinen 2titSflug genommen (;«{. 

e. eine £>cffnung , Diircfe welche Die febimtm [artige fliege 
CTab. V. Fig. XIII. XIV.) DergefTalt ans Jicfot gefommen i|T, 
Daß fte ihren puppcnbalg (Tab. V.Fig. XII.) er(T in Der £>effnung 
ganjltcr) abgeftreifet «nD folgen Darinnen (Tecfen gefaijen t)<xt. 

£Bcben es fonDerbar ju fetjn fc&eitw, n>ie tiefe £>cffnung von 
fcer gliegc habe fennen gemadjt tverDen, ^><x ihr nidjt n nr Die^ähne, 
als t>k gctvobnlicfHn QBerfjciige Der S)?atircrbiene mit> Des Äd« 
fers, gänjlicr) fehlen, fonDern Da aiicr) <\n ihrer $uppe fceijm elfte« 
2tnfdjeine nichts Daju Dienliches bemerfet rt>irD. £)afj aber tie Jiic« 
ge, roie einige 3rten Der groiefaltcr, bloS mit <?nt(a|Tung eines 
©aftes, unD folglich Durcr)2tuftveicr)nng, Dergleichen ^cfSmg 
mache, läflctllch bei; einem foerbawfen Körper, als Das97c|li(T, 
noch, tveniger behaupten. 

f. tint 



f. eine £>i'ffiu$it(j/ Diircft roelcfje \\<$ etile WlMimtitm tmv ge«r« 
beim, aber Darinnen tfeefen geblieben ttnO umgekommen i|t 
2fcf) fjabe gar oft öergtec^en im £)urd)arbeif«n umgekommene 
Q5iene» Angetroffen, ohne Da|j ic^ Die ürfacf)e &a»on I;a6e ciu> 
Decfen fenncti. S33te ic& Denn auef) ganje 2fic|fer gefüllten, 
in Deren -Oofjlen, oDer geilen , ici) Die »oMommenen dienen 
tobt unD jtim^beile fdjon »ermobert angetroffen Ijabe, 

Fig. III. £)agfcorfjergef)enD*Q5ienenneff , roie es »om Steint a&gelofet iß 
unD fieüj auf Der untern <Sem seiger. 

a. eine >£ol){e, oDer 3^/ ttteiefte mit einem fatf unburcöitcfttigcii 
Jpautgen überwogen ijt, unD in tt>e!d}em Der »ertvanDelte Sdio 
nentvurm jtcr) bejtnDet. 

b. (ine «Oofyle, ober %eRe / welche mit einem fjafbDurcljfiCfjftgert 
•£autgcn uberflctbet i|T , Durcr) roelcrjeö m'crjf nur Der Darinnen 
ItegenDe unD ftcr) jur SöerroanDelung anfcfutfenDc QJienenttwrt» 
fcfjimmetf, fonDeru an roeteften auef) unten DerfunfflicrHerauö« 
gefdjaftellnratl), in fcfjroarjen jviumpgett, gefeiert tvirD. 

c. eine^öble, ober Seile, mit £onigfutter angefuKet. 

d. eine^ofyle, oDer^ctte, tvclcrje mit einer 5fteugc gütiger J\iw 
geigen angefügt i(f , in Deren jeDem ein »erwanDelter ©cfclupf« 
«Nfrenrourm fnij befttiDet. 

s. eine leere ^ofyle, oDer g*&t\ &i\$ tv-elcfjcr t>A$ -OcSufgen, mif 
tvelcfjem foldje fonft" auätapeuret )mD, Darum »eilig tveggenom* 
men roorDen ifT, Damit man Die glatte iaffur Der £cüe fer&jl um 
fo Deutlicher fcfjen foniw. 

f. eine leere Qpbte, teren 3unere*abernodj mif Dem orbentlidjett 
•OSutgen austarieret i(T. 

f. Die £5lfteDeö erltgeDacfyfetHwfdjnitfetKn-Oautgen^t&Uetfauf* 
gefcfylagen i(f. 

Fig. IV. (£in©tucfetne$feljrungfeicfjettQ3ietten}iefTetf, inbeffcn£>cffnun<$ 

a. dn Q?ienemveib3«n |lcJ) Dergeflalt »erborgen kM, tafj nichts 

JDie }TJaiiwt>ttne# 3> «1* 



o,U Der ^tmcrleib, unb &tc giiijjcffpiftett gefehlt wert»«», ©a 
td) D*e*gfet$en Q3tcncn nie/ alö fc^r frühe ober feijr frafe, und 
fonDcrIt<J> , roenn e£ um Diefc Seife" nafj ober regnerifd) ge< 
trafen, angetroffen fjabe ; fo fdjlicffe icfj tyaciug, C>a^ fie ftcfj 
auf Diefe 2Beife vor Diesen «mb 9?a|fe »ertvafcren. ^ickic&f 
fucfjen fie aud) baDurcf) gegriffen SflacfoficHunaen ilirerSeinDe ju 
entgegen. 

Fig. V. ©onberbar gebauete ^ienennefter einer/ mir noefj «n&efannfcn, 
Bulben ^iene. 3$ &Abe fr'dje nur ein cinjigcsmal auf einem ©feine 
gcfunDen. 3 e&e $ & < c f er 9?e|?cr unb gellen , n>ar aus lauter cinjeln 
unb groben ©anbforngen gebauet, unb ftcQte eine runbe unb fefer 
fcaudjige Slafdje mit einem engen unb turjen «Oaffe t>or. S)icfec 
•£aI6 Initte oben eine fcfomale SXanbeinfaffung unb in Der Soffen eine 
£>cffmmg. S)aS2(rtigft"eunbQBunbcrbarfTc aber tvar Diefcev Dafjbie 
£)effnung mit einem foldjen runbenSanbferngen auf Da« genauere 
jugeDccfet uno alfo »erfdjloflcn roar, Daß feine Puffere iuft in in\S 
3nncre bei 9?efie$ ober Der gelle fommen fonntc. 

Fig. VI. Sin <5>aar gellen, wie icfj fte manchmal angetroffen, unb Da* 
von Die jur linfen Jpanb offen. Die jnr rechten #anb aber jugebauef, 
«f?. 2(er) HUc fie ebenfall* »or bat ©cbäuDe einer nod) unbekannten 
fttilben QJienenart. 

Fig. VII. <£i» Q3ienenfwtrm / reellen icr) tu einer &er erffyebadjfcu 
(Fig. v.) QJiencnnejfer gcfunDen r;abe. 

£>ie iw\)tt £afcl. 

Fig. I. <5in SBeibgcu tcr 3)?aurerbienc ; in natürlicher ©rofle un&roiee* 
jj^ef. 

Fig. II. Sin Dergleichen Q3ienentt>cibgen, nu'e es flieget. 

Fig. III. Sbenbaffei&e, Kit etfanf bem Fünfen lieget, unb mit attfgebrei» 
«cteu Siugclu, 

Fig. IV. 



Fig. IV. @n ©Jomigen öec aftatirerbiene ; in naturlicljer ©röße unfc 
wie c? fifjet. 

Fig. V. gben Dergleichen Q3ienenmanngen, n>ie e? flieget. 

Fig. VI. CSben Daflelbe, wie e? auf Dem iXucfeu lic^cc, unö mit att?ge< 
breiteten Slögeln. 



Fig. VII. (Sin vergrößerte? 5»M Ö ™ &<* SMenenfteiBgen*. (E$ i(! for# 
c$e?, in S3ergleicr)ung mit Dem ^ufjl^orne De? SWänngen?, etwa* 
ffeiner, unD bat aticfj um ein ©lieD weniger , af? Da? gubHjortt 
De? SWanngen?, inDem Dic|e?, auffer Dem jtfigefgen,, womit c? 
Dem .Stopfe aufflefjet , 12. ©licDer oDer ©elenfe, jene? aber 13. 
©lieDer oDer ©elenfe bat; von tvclcfoen Da? unreife, rceldjc? Dem 
^opfft'tgelgen angcg!ieberf,"imgieicb; langer , ' al? Die übrigen, ifT, 

•• Dod) fo, Daß bei) Den SWänngen folcr)e? fvieDer langer al? bei; Den 
QBeibgen bemerfet tvirD. 

a. Da? Jviigelgen, mit tvefdjem Da? gfiblbom Dem ilopfe ange» 
glieDert t(T. 

b. Da? crfTe ©elenfe De? gublborne?, tveldje? unter allen Da? langfle. 

c. c. Die übrigen cilf ©elenfe. 

Fig. Vin. <3:in verärgerte? 5»blborn De? Sämigen?. 

a. ein ©tücfgen von Dem Anzeigen, tvomit e? Dem itopfe mk 
faet. 

b. Da? er(T« tmD täng|fe ©elenfe De? gn&lborne?» 

c. c Die übrigen jtvolf ©elenfe. 

Fig. IX. Sin vergrößerter gabn De? QSeibgen?, nadj Der obern S'acfje. 
S0?an erfennet an? Der 'vöergleidnuig De|Tclbeu mit Dem S^fmc De? 
SOfänngen? (Fig. XI. XII.), Daß er nicfjt mir ungleich großer unD |tto 
fer, fonDern auef), feinem ^tveefe gemäß, mit einet breitem @c(< 
tenfläcfje verfemen i(T, al? Die ^abue Der Carnigen. 

£) Z Fig. X 



2 g *%r $ <^ 

Fig. X. (?&eiifterf?(be Salj'n ftee 1 ^Belogen*/ itad& fter uwern öfter foltern 
glacfie. 

Fig. XL Sin gfafcn ftetf tifäkatoßtiäi nacf) fter öfre'rh öfter äußern ©ei«* 

Fig. !£lL Sfan fterfelbe/ nacfj fter imtern öfter innern ©eife. 

Fig. xra. Sin vergrößerter £>berpfigel ftetf QBeiDgen* fter SRanrerMene« 

Fig. xiv. Sin verärgerter lltuerftitgel fte* SBetögen*. 

Fig. XV. (Sinfefjr f?«rf wrgr^crfetf€5taef fte*£>oerpngeWbe*3B<rt3en*/ 
an Oeflen änfjcrn ©eife in Oer SJJitfe 

a. eine Steige fcr)r jarfer «nft frmnmer Hafgen jicf) befmftcn, fte* 
ren Jwecf unft plu&tn mit aber unbefanne ift. 

Fig. XVI. £>a3 vergrößerte Q5rnff6iu> eine* QSetbgentf fter SttaHrerbiene, 
von weldjetn man aber Oie Haare abgefroren fcft 
». Der 2l'nfafc fter §t»3cf. 

b. c. oie fufflödjer. 

d. oer Anfang fte* Söorfterftifje*. 

e. Ocr Anfang ftcö SWittcifuße*. 

f. Der Anfang 0e£ Hinterfüße*. 

g. Der Anfang fteä liibtt. 

S&ic dritte 

£>&ij(eidj in fter üuDe fefbf? von i>cm fonferbaren Qfyiwe wiMBebrarr* 
($e Oer ©augtofcre fter 9J?aurerbiene, imö tveidje Von anDeru ancfj 
fcie €?cbnniige ; öfter §nngc, yfeflt genannt jh tveroen, nicrjttf (ja* 
tonnen geOacftt werben ; and) SxFammeelV.m unO Semmuir, bei; 
Oer Q?cfcf)reibung fter Honigbiene, fitevon ftyon ausfufjriicf) gebanOcie 
taten; fo hat man ftoelj M'e #bbi(ft»ngcn favon auf ftiefer Safel genau 
<W}»3<Hn vor gut cracfjrcr, 

Fig. I. 



Fig. I. <£in msioffiitiFffiyf Des 2Bei(>a,en$ t>cr ffltmttbim , md) Dec 
©eife Defracfjfcf. 

a. Die fttibfherner. 

b. Die gdljne, »k jie ßefc&foffeu (Int imt» fiel) vorne freiten. 

c. Die fjornarfige Oberlippe. 

d. Die fenfreerjf liegenDe unD etwas gelegene ©«uarofjre inner* 
. b>a\b ihrem Jufferafe. 

e. Das grejjere, oDer aiifammcngefeiSre "«& nefcformijje 3»<je. 

Fig. II. S&en ^i*fet6c .ftopf, wk er imfenv«nS ausjiefjer. 

a. btc gcfcfjloffeiKn gäfvnc. 

b. b. t>te gul)[f)oriicr. 

c. Die innerhalb feinem ftwferafc fi^tjcnt?c ©augroljre, Dawn Di« 
oben -Qälftt »on Der Oberlippe gcDecfet ijT. 

Fig. III. ©er wrtge 5?c>pf; an roclcfjcm Die in ihrem gimcrale lugenDe 
©atigrc^re aufwärts gefrf;lagen ijT. 

a. a. Die gfiMcrner. 

b. b. Die etwas a»f Die ©ei(e gebogenen gtyne. 

c. Die ©angre&re. 

Fig. IV. <£in»ergrc£erfer j\opfbeS SBeibgens Der ^ajirerbiene, mir et* 
was ficfjrbarer ©angrofjre, unD nach Der ofcern 6eife bctraefyef, 
a. Die Drei; fkinen oDcr einfachen 2(ugen. 
b.b. Die guf)l!u'rncr. 

c. c. Die großem, oDerjufammengefeSfenmiDnefcfermigen.tfiigen, 

d. d. Die £'\\)M. 

e. e. Das gegtieDerte $aar ^»afhfcrjet^en. 

f. f. Das tingeglie&erre oDer fenfenartige fßMt -Pafbfdj« iDen, 

g. Die <Sangref;re. 

® 3 Fi S- v * 



SO $fc? $ r& 

Fig. V. £>er »otige fföpf i nacb, ber unfern ©eüe üefräcfjfef. 

a. Die-Oaut, mü n>eIc6ert>er^opf0em^5ru(tfc&itt)ean5eälie6er(tjT* 

b. b. tie gfilMorner. 

c. c. rtc 3flf>ne. 

d. d. Das geglieoerfc 9>aar ^albfdjeioen. 

e. c. batf ungeglieDerte ober fenfenarrige $Mt #albfd)eii>ett. 

f. t>ie ©atigrofjre. 

Fig. Vi. <£fcen Dctfel&e ^opf , an Dem t»ie jrotfc&en if>rem $tuferafe 
licgenbe^augrcftrcauffcatf (Mrfcffe tm& öer^cflaff aufgcfcr^fagen i|t", 
faß attcf) feine feurige tm& weifte ©runbflacije möge ernannt werben. 

a. a. Die guhl()6rncr. 

b. Da* crf?e fdjwarje ttnb ljornarfigeScfenfe&erSdugroljre/ ober 
fcielmebr bte ©runbfladje Der -OalbfcfoeiDen. 

c. c. Die Q5flrfgcn Der tingeglieDerten ober fenfenartigen ■£<*'&# 
fdjeiben. 

d. d. Die ungeglieberfen ober fenfenarfigen #rtlbfdjetben felb|f. 
c. Die ©augrofyre. 

f. f. bt'e Q5arf<jen t>er ge^tteberten Jpafbfdieiben. 

Fig. VII. £>er »crgrojjerfe .Stopf beS QBeilnjentf Der SOfditrerbiene, an 
bem Die ^fjeile Der <Saugrof)re atitfcinanbcr gelegt ftnb , ttnD jeDer 
befonberö ju erfetinen i|t. 

a. a. Die $fif)fijjorner. 

b. Dag größere ober jufiimmengefefcfe 2fuge. 

c. Die gefebjoffenen unb ftd} freujenben gS^lWi 

d. Die Oberlippe. 

e. Die ungeglieberten ober fenfenarfigen >£af&fcr)eiDen. 

f. bie fcfjwarj unD fcornarrige ©runbjlädje Der äeglieberten £al&< 
fdjeiben. 

g. g. Deffen QJarfgett. 
h. Die ©aiifjröhre. 

Fig. Vin. £)ie ©augr^l)« mitii)tm%i)tiUtt, Sefonbertf; unt> «adj einer 
ffärfern Vergrößerung, <il$ »orber. a- btc 



a. bfc fjatttige ©runbpacfje Der <Saugrof;re fmt» i'^rcr ^fjcife. 

b. t>it £>ber/ippe. 

c. Die ttngegliebertcn ober fenfenartigen J?albfcr)eiben. 

d. d. Dte geglieberten Q^rtgeu Dtefer fenfcittivtiacn -Oalbfcfici^cn. 
c. batf erffc ©elenfe, ober &ie ©runbfladje Der <jeslccDcrfcn -Oalfr» 

fdjeiben. 

f. bas jtvei;te ©efenfe ber geriebene» >?>afbfcr}eiben. 

g. g. baö Dritte ©elenfe Der gegfieberten •Patöfdjetbeiti 

h. h. bk Doppelt gegliederten Q3artgcn Dtefer J£)a! bleiben. 

i. Die ©augrohre, roeldje vorne abgefeimten i|*. 

k. k. eine 2trt Q5artgen, in ivelcljen |icf) Die fenfenartigen <%Alb* 

fcfjciben eubigen. 

Fig. IX. ©ie (Saugtet)« , mif ihren Reifen, fefjrffarf ausgebreitet »n& 
von einanber gefegef. SO?an tvirb ftd) <w$ Diefer unb ben vorige» 
2tbbi(r>ungen nunmehro ganj fekrjt einen Q3egrif von bem fonberba* 
ren Q5aue nnD ©ebraucfje tiefer (Saugrohre machen fönnen. (Sie \kt 
get in einem genteinfc&aftlicijen $nttera(c / tvelcljeß ans jtvn; <J)aar 
«#albfcf)eiben jttfammen gefegt iß. £üe<Sangroh« fotvohi ftlbff, 
als beren #albfcf)eiben , (jä^en tr)re eigene ©eienfe , vermöge Derer 
fte fict)/ fvie ein ( Safcr)enmefTer, jnfammenlcgeu, unbroieber aufmache» 
ober attffcrjlagen fonnen ! Sie^albfcfteiben fonnen (Ter) tyeifi fo fefl 
tmb genau ancinanber fcfjiicjfen , bap bie juruef gezogene <Saugroh« 
von ihnen voltig umfct)lo|Ten »irD, unb aisbann Dienen fte ihr 311 
einem Swterate, barinnen fte ficr)er »nb roiber alles gebeefet tjf; tt)eil$ 
fennen fte ftcrj von einanber begeben tmb nad) ben Seifen ausbreiten, 
tmb atöbenn bienen fte Der «Saugrohre jttm Dvatimmacrjen / Damit 
fte fot;m Smfaugen ober Sinpompen bee? QMumenhonigeö nicrjts 
Ijinbcrn möge. ®te ©aitgrobte felbff aber * f? ntdjtö aiß eine 2lrt 
(Pompe, in tve!cr)e ber QMttmenhowg, wenn fte ftcfj erweitert , folg» 
Jtcb in ber DJohre ein iuftlcrer Siaum , ober boer) eine febr ver» 
Dftnnetc iuft entfielet, nacr) ben ©efefäen ber Sftaturlehre, von fclbft 
iimxittf «nb bnrej) Die Darauf folgenbe ^ufammetiitelnmg unbQJer» 

engevunä 



3i mn * ^ 

engcntiig fcet- <SaticjircfM-c weiter fort; tinb bitrdj aitbere Daju fom< 
menbe <f?l\(ftmitttl , fcte tu t>en Sftagen gebracht wirb. 

a. a. Me gemeinfcrjaftlicrje ©runtflcidK ber ©migro'ljr« imb i^rctr 
^fjctle, wefcfje an ben<5eiten fdjroarj unb kornartig ijl. 

b. b. Die iingeglieberfcn utib fenfcnar(t<jcit #al(>fcrjeiDen. <5ie 
ftnb fc&tr jarte f}a[l>bitrd)ftcf)tige QMättgen, tmi> Deren glacrjer» 
mifebenbic 2frt mit jarten 2(eDergen unb9?er»en burcfefcfjnitten 
jinb,tt>ie fon(T bie Pfeile» pflegen genauen ju werben. £>ie?Sflrf< 
gen biefer-£albfcr)etDen ftnb «fixier weggela|Ten werben. 

c. c. batf fdjroarje mib kornartige erffe ©efenfe ber gegltebertert 
•£)albfd)eiöen ; ober i>k gemeinfcr}flftlid)e ©runbfladje Diefer ^alh 
f<$)cii>m iinb ber ©iUigrcljre. 

ä. d. t>ai jtvcjjte ©efenfe ber vorigen «£a(bfdjeibe. 
c. e. baS Dritte ©elenfe Derfelben. 

f. f. bic Doppelt ge^lteDerteR fangen , in welche (icr) biefc -^afB* 
fc^jetDcn enbigen. 

g. g. tm 9>aar fchr Keine Rurige ^aftfdjeiben , Die obne gmeifti 
jiunebrerrer Unter|Kif*ung ber ©augrolire benm (SinfVutgen, 
unbvicleidjtaucb, jum$ottbrti<fen beö ^iumen^ontgetf Dienen. 

h. Die ©attgrofjre. 



Sie bkttt £afeL 

Fig. I. £a£ vergrößerte t 3engungggfiebbetf9)?anngen$ nacr) Der Seite be< 
n*ad)fef ; unb wie es atebann (Idjtbar wirb nnb jid) {eiget, wenn 
man t>tc ledern £Xü?<j£n De* Itibte ßarf brficfef. 
a. a. jtveen fäuwmxti&m Dvinjcn be$ £«&«*. 



b.b. 



b. b. feie ledern #atörfnge Des £efbeS. 

c. einer Derjenigen Oornartigeu £(>ei(e , fflefcfje Dem eigentfidjert 
geugungSgtieDe jur Unter|tuüung auf Den ©ctten Dienen, und 
ciitT, oDcr ein ©aamengefajfe (ftamen) einer £u(pe, »orjlettctt. 

d. cinetf von Dencnjenigen ijornartigen, etwas frumm^ebogaien, 
©täbgcn , wel4)c Dem eigentlichen ^euguugSglieDe jur Unter* 
ftufjung von fjjnten Dienen. 

,€. Der 2lfter. 

f. Das eigentucfje $eu$ui^j$et>, 

g. befbnDers gebtiDcte £l;eile (Tig- IV".), tx>dd)t »ernuufjltdj $u et* 
mm 9?ei^e Dienen. 

Eig. II. ©as vergrößerte $eugungsgficD Des Sftanngen, Den btn Siint 
gen Des Leibes abgelofct , unD naci) »ornen ju betraofttef. 

a. a. fciejween bornartigen ^fjcile, Die ein T oDer £u(penfaamen< 
getajje »orfteße» (Fig- L c); unD ftd) be»; Dem £>rücfen Von 
einanDcr entfernen 

b. b. Die jßjeen Wintern kornartigen ©tÄbgen (Fig.I. d -> 

c. Das eigentliche t 3eugungSglieD. 

d. $)te kornartige ÄJappe / fo Dem geugttngSgu'eDe »Ott vorne« 
jur iöccfe i^itmt. 

Fig. III. '£)&$ vorige vergrößerte 3ctigungsglieD. ; wie es Von hinten unb 
Da jtcfj jeiget , wenn eS fejsr (larf gcDrücfef wirD. 
a. a. Die sween bornartigen unD wk T. gebilDctcn ^Ijeife (Fig. *• c 

II. b.b.) 
b.b. Die jween kornartigen ©fäbgen (Fig.I. d. IT.b.b. d.) 

c. Mg eigentliche/ unD von (larfem^nicfenfe&r aufgetriebene, $eu* 
gnngSgtteD. 

Fig. IV. diejenigen fefir vergrößerten ScfonDcrn %f;ei(e , Dfe vermutfo 
lief) ju mebrerm ö\et(je Dienen. 

a. a. gewjjje kantigen Steife, welchen Die übrigen in Der rüfr'tteit 
angewachsen fmD. 

b. b. ein sattes Dornartfges ©pt'&gen, fo auf j'cDer ©eite Dem Vfl> 
rigen Ijäuttgen Sbeile mtfltche*. 

c c. eine SÜicnge haariger ©tttbaen, oDer Vteunefr Margen. 

d. d. ein paar frummgebogene ©täbgen oOer -£afgen , Die jwar 
Den vorigen roKfontnten g(eicf), nur <jrcper unD |Kf)tbarer ftnö. 

<£ e. eint 



•34 ^° $ °^ 

e. dm mcrfti'cfK <£rbolj«ng jwifcfjen txrn erftgebacfiten großem 
•£>£fgen, °' e f*^ W ein bormwtigcö ©pißgen enbigcn. 

Fig. V. £5it$ vergrößerte 3eugting£g(icD Des 'JBeibgen 5 wie etf bet; ge* 
rin'gem t)rucf«n |ld)tbar tvirb. 

a. a. oic lehren Stingc bes? ieibetf. 

b. bie 5tt>c«n ffurfen ©djucn , ivefclje bem ©radjcl btc nervige 
Q3en>cgting nnb ©hwfc ^eben. 

c. c. jroeen riuifoe unb pemfeltwige ©täbgen / äivifcfjen wefcfjcn 
ber ©tacf)el bervorfommr, nnb bie/roenn fte gefd)fo|Ten fmD, Dem 
©nicf)cl j«m Supern gtimrale/Ober jnr uncigewlicfjcn, ©crjeiDe 
bienen. 

d. Der &u\d)d , innerhalb feinem innen» fintttralt ober feiner tu 
gentlicfjen ©cDeibe. 

Fig. VI. £)a$ vergrößerte gcngtmgtfgü'eb US QBcibgcn / tt>ie tt in bem 
ieibe verborgen lieget , nnb roie mg bemfelbcn , bei) fcl;r mäßigem 
©rticfcn, ber ©tacfjei an$ feinen ©cfieiDen bervowiff. 

a. oagauggefcftniffeneunbberrtbgefcfeltigene^betl bei? £inferfci6etf. 

b. b. n>ie Uc 3eugnng£fheilc, fatw bem ©facijcf, im leite Hegen. 
. s c. ber cmwtf {tvifeben feinem eigcnfhd)en ©cfycibe [;craiisgcirctcnc 

©tacfjef. 

Fig. vn. $?$s vergrößerte ^ciwtng^gfieb bes QBeibgen; au6 bem itibe 
genommen, nnb naeft, ber ©citc befrachtet. 

a. Der fTeifcfjige "Sbeil, mit icinm btfcnUm tfytikn. 

b. Der ©tacfeel, tnncrf?alb feiner ©cfjeibe. 

" c. c. bie jiveen haarigen tytik ober ©tabgen, lic bem ©frtdjef 
jtir äußern, ober nneigentlicrjen ©erjeibe, bienen. 

Fig. vm. <Si\\ ©eft>inn|Te, ober eine löatrcf, ber 93Jaiirerbicne, mt ber 
getfe genommen. 

a. bag ©efpinnjTe ober t>it £)<utef fe(b|f. 

b. Der Uimitr) Detf SBumietf, außerhalb Dem ©cfpinnffc. 

Fig. IX. £in ©efrinnfle, ober eine ©attef, bei OJIanngen, anfgcfcfywtcn. 

a. a. Die untere -Oalfte Dcg ©efptnnfTetf. 

b. b. Die obere #t1ff& itg ®cfrinnf?e£ , auf Die Grtitt gefdj.'agen. 

c. ber in bem ©efpinn(?e noc& mmranbew SSiciiemvium bcö 
Qtfänngen. 

Fig.X. 






I. 



£>ie SRattmfttene. 



■ . 



■• 






. H 



d. ä. ü. ä. Ut Stinte De* icf6«g. 

e. Die frummen bärgen, oDer SMgef, fc<* le^en 9ttn<je$. 



Fig. VII. 2)«r vergrößerte jtopf Diefetf ^ieitenfreffer*. 

a. Der Äopf felbjt. 

b. Der SftunD mit feinen SBerf {engen. 

Fig. VIII. $)ie jween festen Dvinjjc bt$ JSUntnfvtffcte , nad} DerSSe?» 
^rofiening.. 

a. a. Der »orfefste Dtc'ng. 

b. b. Der Alfter mit feiner £><fnun$. 
e. Die ßh) •Oäfgen. 

Fig. IX. (gin verärgerter gug Des SienertfrcfTere. 

Fig. X. ©et fcf)one &a"fer Dctf »tmenfrfflere. (Er gefjew nac^ Dem» 
finn&fdjen ^ebrjebüwbe jn demjenigen ©efcbjedjte Der Jt4fer, Die 
biattericr/folbige gfiblljorner haben C<Jermeftes> 5?opf, ftnbifjor« 
»er, Q5nifffd)ilD, gßffe un&ieib ftnD einfarbig un& fdjon ftahlbfati, 
auef) auffer Dem febr ffarf mif paaren »bern>acl)fen. £)ie ginget* 
Decfen fmo tvetcftlicf) ; nngfeief) langer, als breit; nnD mir Drei) un* 
gleidj großen, rotten unD ftafolbtouett/ ötterbanDen gejetefrnet. üihlyret 
man Dicfcn J\aTer an, fo beuget er Den Jlopf ffarf tmter fiel), nnt> 
nimmt tiberbanpf eine foicfje ©eflaft an, afö wenn er toDt n>are; 
«nD rceldje* allen Dicfeu Jtäferarten eigen iff. 

Fig. IX. ©er SSurm , n>ie tefj Urfadje j» gfauben f)Abt, »on D?r baf& 
fofgenDen@cfjimmeu1iege; an Dem id) aber,a»ijjer feiner tveijjg.raHeji 
Sarbe , nidjf* Q5efon&eres bemerkt fjabe. 

Fig. XII. £>ie fonttvbate flippe Detf er|?geDacfjfen ©djimmefffteginnrnr* 
metf. Ö>a$ Q3emerfentfnmrDig|?e 911 Derfelben jtnDunlaugbar Die bar.» 
len 5«bnartigen©faclKin,tt>efc&s-ftcfj iwn atnÄopfe bejtnDen. SDio 
fe ©taeftefn flefjen alle auf einer breiten ©nniDfladJK/WnD finD jingleicfj 
gre-fj. ©ie fommen Derjenigen ürt Q5obrer gfeid), raelcöe von Den 
©rectalem Scbtorbofcret pflegen genannt ju twDcn. $ft «>»* 
aber &ef<mnf,fca£&ntd) Dergleichen ©djrotbobrermit Jeicfjfcrüftnbcirc 
&ie (simpen ©«djen ioc^er gebohrt tverDen ^numj fo Dniifet mid), 



38 **o & ?& 

baf? tiM'r h>r Den ©cfttöfF«! 511 beminber Dtebe gebacken ©efcetfflnilTe 
haben , »on rocm unö wie bie Deffnuug oDer £>«^ Jod) gemacfjt t»er« 
be, n>oDurcrj Ptc glicge ihren 2lußflug nehmen muß. <5$ i[t i»oljl 
weiter niefet in ^wcifefju jiehen, beiß Dtcfc £)effnittig nod) »en Der 
flippe, unb jwar mit Diefem if>icn .ftopfbobrer, gemacht werbe. <So 
balo biefetf gefcfccfjcn, fefeiebet jtcf) Die (Puppe cttuatf ut>cr bie Raffte 
buref) Dief'e £>efnung , ober Datf »ort ihr gebohrte £od), hinauf ; Die 
$puppenbaur jerpfaßef, unb bie giiege erhalt tf>re greyheit aufferbatö 
ber gelle, Me (puppenhaut aber bleibet in Dem iocfje Rängen, ©o 
f!eUe icjj mir roenigffens t>k ©acfje »or! 

a. ber jtopf&obrer ber flippe; 

b. DteiXinge betfieibetf, Deren feDer oben normalen etngefdjniffett, 
überhaupt aber mit iwtcn @täcl)elgen befeßet i(T. 

c. Der legte SXing beö ieibes, an Dem ebenfalls einige ©fadjelfpü 
fielt gefunben roerDen. 

Fig. XIV. Sie ©c&immeljTt'ege , tvt'e fte fäef. 



Fig. 



XV. (gben Diefelbe, Kit fte flieget. 




Fig. X. <£in ©efpinn|Ie, ober eine ®attd De$ ^Stib^n, aufgefcJjniften 
unD auf Die ©cite gefcrjlagen. 

a. Die untere -pfiffe Des ©efvtnnfTc^. 

b. b. Die obere -Oalftc Des (Scfpinnffetf , auf Die ©et'fe gefer/fagen. 






c. 



Dernocß unv<f Sribfrfe $5ieuentvurm Des Sßeibgeu. 



Fig. xi. gilt 93iencnn>urm Des SBänngen. 

Fig. xu. Sin QSictunnmrm De« 2Bei&ge». 

■ 

£>ie fünfte £afd. 

Fig. I. ©er vergrößerte .ftopf, unD Die Dreu erflen Dringe, ober ringar* 
rigen gerben, Des Q3ienenmänngemvurme$. 

a. Der S0?unD mit feinen gähnen, DbemtnD Unterlippe. 

b. ein ?>aar fdjnwje fünfte; Die ©ivammerDam unD DCeaumur 
t>or öligen erfiaren. 

c. c. Drei) Dünge, eDer ringartigen Serben, Deren jeber oben einen 
. anDern ffarfen Sinfcfjnitt bat , «nD Die mit janen unD tfar» 
' fen -pärgen, tvie mit ©tacfKin, befcfjet jtnD. 

d. d. d. Die £uff lodjer Diefcr Dvinge. 

Fig. II. ©er vergrößerte J\opf unD Die Drei; erflen Dunge Des dienen» 
roeibgennnirmeS. 

a. Der Sfiunb, mit feinen gähnen, Cbenunb Unterlippe. 

b. ein «paar »ertiefte tynnfte , in Deren bitten ftdjein jarte« 
•pärgen tvie eine ©tacfjel, jeig«; uno binter roelcrjen jtveen an» 
Derc fünfte, ait Die tvaijrfdjetnltc&en 2lugen, jtcijen. 

c. c Die Drei) erften Dringe. 

d. d. Die iuftlodjer. 

Fig. in. (2im flippe De« S5tenenmanngenttnirmes , nacrj Der ©eite U* 
tradjtet. 

Fig. iv. &m DicfeJbe tyüppi, auf Dem Üvucfen liegend unt> wit fte ficfj 
unten jetgef. 

<£ % Fi g- V - 



S 6 <Spm & e& 

Fig. V. (Eine feltn« unD unttoHfommene flippe Detf CStettenwurttts , ftie 
icfj folcbe einömaleu tu einer gelle noct) IcbenDig gefunDen habe. £)er 
Äopf unD Der QjruftfcfjtH) i»ar nicbt in eine orDentlicbe g>uppe ver» 
tvanDelf/ fonDern man fahe Die fd) on vollige Q3ieucnge|Talt Dttrcb. Di« 
jarte «puppe fdjimmem ; Der ieib aber war ganj tveig, unD f;atte 
iwcjj) »ieleef »on Der 2Burm3ej?alf. 

a. Der Äopf. 

b. Da« &ruflf(fyß» 
c Der Itib. 

Fig. V. SVrQBitrm De* fcbS&u'cfjen S^fer* , weldjer gar off in Den 
gellen Der 9Kaurerbienenne|t"er gefunDen tvirD, unD Den tefj oben 
Dcu 2>tencnftefler gettennet habe. Sr geboret unter Die fcd)Sftif« 
jtgen ^ferivurmer. llnö ob er gleidj «Ubier in Der ©rSße ttorge* 
jlcffet i$,n>ic iä) ihn gefunDen i)aba fomuthmafje icb Do4), Da|j Diefcr 
mogte noclj itiwoKfommen unD unattögeroaebfen getvefen fet;n. 

Fig. VI. £>iefcr 23terietiftreflet nad) einer (Tarfen Vergrößerung. CEt 
hat,ft>ice0 hier gar Deutlich j« erfennen iff, einen fcerjf^rnugcn brau» 
nen .Kopf, mit jtvet; feiir (Warfen, febarfen unt» Dunfclbraunen Sab« 
nen, nebff Den übrigen getvobnltcben ^heilen De« QftunDetf. ©ein 
ietb hat i2 9ltnge, e oDer ringartigen £erbe; Die feben rotb unD mit 
gelbltcben paaren uberDecfet ftnD. Sie er(fen Dvinge |lnD fämMev, 
cdt Die folgcnDen , unD nehmen bt£ jtt Den s festen mehr unD mehr 
an Q3reite ju. S)en Drei; etilen Oiingen ftnD unten Die Dret) «paar 
fjaarigen, gcgfieDerten,tinD ftcb in einen einfacben Sftagel cnDtgenDen, 
giifje angeglieDert. UnD gleichwie aO(c Dünge febr vetxd) unD hantig 
ftnD; fo ifi hingegen niebt nur Der crjTeSXing mit einem Dunfelbratu 
nen bornartigen, harten unD Drctyecftgcn, jeDocb in Der^tttc ettv>a$ 
gefpaltetcn, •JpalßfcbilD verfemen; fonDern e0 befinDet |Tcb ctji Derglei« 
eben brauner, bornartiger unD bart(icber<5cbilD auebauf Dem legten 
Övinge. ^33obet) noebanjumerfen tfT, Dajj Dicfer leiste 9Cingeftd)inein 
9>aar braune , febarfe unD ftarfe Jpafgen, oDer iftagel, enDtget. 

a. a. Der berjförmige Jtopf. 

b. Der9)?unD, mit feinen gähnen , £)fan unD Unterlippe. 

c. c. c. c. c. c. Die Drei; %>mv Siijk. 

d.d. d.d. 



IL 



DeripHgeÄfÄ 



.V 



- 



*3P $ <^ 43 







)fet'djft>te Da£, im 3faF»r 1752. faffänDtg anfialtenDe, SKegenroetfer 
eine ii»<jcn>üf)n(i<Oc €0?e nge attcrf;anö 2ßaf)erinfecfcn (jer»örbradj# 
tt; fllfo hatte man Damals me&r, a(ö 511 einer an&ern £}efr/ «t> 
ttnmfcljfe ©elegcnfjeit Die Sftatur Dcrfelben genau ju tiwerfitdjcn. 

3lcfj, meines £>rfetf , nntrDe nscntjjtTcns? Durdj tiefen UmlTanD »er« 
tttilaftcf, Die 11 od) unfcotlfommene ©efdn'cljte De« erffen tfrtnauctce lt$ 
•Denn JLinnäiiB (*;, tvcfcfjcn -Ottt $tifd) 2Jpit« (**) Reißet |o viel 
«S immer mogtidö fei;n nuirDe, voKflänDiger jtt madjen. 

3n Diefer 2T6jjcf)t fammlete id) eine fefjr groffe 2fnjaf allerlei; Eliten 
iinD ©af fangen fofdjcr QjBaffeHljfwjflj 5 unö betrachtete, fotvobj mit Dem 
Hofjen 2dtge, altf Durdj -£>ulfe Der S8ergro|jmirig / fonDcrlicf) Diejenige» 
unter tljncn, an Deren 2\iefen fußen/ oDcr ftfdjob.rigen iuftgefafjen 
Cbranchiae) , bergen (Mengen (***). <S$ war aud) meine Q5eimil)tmg 
nidjt umfon|t,nod) vergebens. 3dj erreichte in furjem meinen (JnDjfKcf, 
i|HD glaubte meine Unteifudjungen völlig cnDigen au tonnen. 

Shit ein cinji^eö fdjten nodj juunterfudjeu jitfeijti; reas etf namfidj 
Itw Diefen £l;tergen altfDann vor tint Q5efd}ajfenl;eit fjabe, warn ftc eben 

8 2 aus 

(*) Sylt. nat. p. 68- n. jo2- Faun. Suec. p. 344. n. ngr. 

C**) £>&er, fcet floßfußicje @ee\x>tirm mir öem BcfcilJie. $ f , 
fdu'cibtiaj allevCtinD 3 n feetesiTn 3>eut(ct>IatiD / Sf>. X. Crcif. 1. Tab. 1. 

(•") Oafi'r ^iclt icf) Damnlo gemiffe $«ifelaen an Dm liefen f 11 (ji-n 3* f;nbe öOj| 
iiacT) Der Seit ocfiinbrit/ iniD bin tuwmt#ii> übcrjaigct/ Dag tiefe 33tiitduen ganj 

' Mi antaxß, alt (£);fi-, (tnD. 



44 *3P * e& 

autf ifjrcn Snern tamtn. Um nun mtcfj btcfetf autfftnttg jumadjen, frcgal> tcfj 
nitcf) »cm neuem all alle ftcr)enbe OEBaffer , fo um unfere ®t&u jicfi Beftn« 
Den, tinD jn>cifclfc nidjf/ e$ twerbc mir, auef) in biefem (egrcit ©tuefe, 
feiner Jeit noef) gwefen. ®i fefoien mein QBunfcfj unD meine Hoffnung 
au et) tvirfiicf) MeffaW ef;er erfülle« 5« fei;n , al$jc& mir eüißcbitDef &a«e. 

3c6 fanb fogfeief) in einigen, »om Otegen jufammengefaufenen ulift 
fTttIfTc!>cnDen/ Q33a(fcrn eine ganj unglan6Jict)e Stenge fleinerOTurmer; oe« 
ren^an, 2(ufentr)«ft, unö anbere Umftanbe, mtcf) niefy anberS va* 
mutljen liefen, «W jTe muffende erffe Q3ruf »on jenem ££mai?c(e be$ 
Jpcrrn ILtnnaii» fetju. 2lflein, baß erfte 2tnfer)en r)afte mtd) verbienbef. 
Sine genauere Befrachtung lelirte miefe , baj? jte ganj cttva* anber*, 
liainlicfj ein neuetf imi> fofcfjeö 3nfectengefcfj(cct)tc waren , wctdjeö meines 
SKifJentf (*)/ noet) von Sfticmanben um|?änbiicf} befeftrieben roorben ferj. 

(*) CS war bie crflere latcinifdöe Shis'rt.abc Diefcr 5kfcf)reibung Faum abgebrueft/ fo 
fanb icl)/ Daß Jperr ßinnautf in Dem SJnbange ju feiner Faun. Suecic. p. 388. 
n. i7f7- ntlerfiügs fetjon Diefes 5ü3afTcrtbicrgctis unter bem Searnen unb Der äße* 

fcljrcibung; lar-va aqua t ic/i , globulo coccinco nitentc -vmbilicjli , e.iuda bifida, fjflt 

wenigem flcbncf}t blatte. (Er erinnerte micr) auefj beffen in einem / an mief) erlaffe» 
neu , Schreiben. 3?ur wirb es mir öiefer greffe SlattirfunDigcr nicl)f ungleid) 
beuten/ wenn ich. feiner, auS gecacjjtcm Orte ber Faun. Suec notbivenDig fob 
genben 5Dici;nung , bnf biefc 2r)icrgen einer SJeianbcrung/ ober Skrwanbelnng» 
unterworfen nhiren/nicfjt beitreten fntin. ^cf) babe miel) ^war/ um ollen ionir» 
tbcilen ju entgegen / aucl) bemienigen gefügt / no;u £r mieb in erflerrcorjnten <jü> 
tigen (Schreiben unter anbern mit biefeu SBBorten aufgemuntert bat: 

„Si vero nouis obferuationibus metamorphofm pofteriorisinfeftiobti- 
„neas, hnjus ulteriorcm hiftoriain a Te auide eNfpeöat Societas noftra - . 
„b. i SSenti Sie bie SJerrcanbliirgbiefeB lefjieru Sucres Durct) neue SBeobacJj« 
„tungen cntbccfeti follteu; fu ern? artet nnfeieSoeietat Die weitere @3efcl;icbtcbef« 
„felben mit Verlangen. 

Sfllein, fo forgfnlfig auef) bisbero biefe Sbiergen von mir (inb beobachtet/ tmb auf rrr» 
febiebene 21rt bebanbclt ivorbcii/ fo babe ich jePocr) nid)t^ von einer TcrvoajiMimg fin» 
t>eu fSunen; unb bin alfo »inneiuen, wuiW'i' anfange gehabten/ ötbanfen aufsf 

neue 



*SO & e& 45 

3cfj fcebienfe micfj affo bicfer @efc<jcnf;cif cfii/ Otefjer notftmtifkntheitt 
itnbefannf gcrocfenctf QBaffcrinfccf fennen ju fernen, unb genauer ju tut« 
rerfucften. Uni U mußte mir bicfeff 'vöorfcaben um fo angenehmer fejjn, 
unD um fo (etdjfervon (Taften gel;en; je fiaujtger icl) bt'efe £f>tergen f>aben 
fonnte. ©te waren alle fcfton groß unb autfgeivacfjfen , unb benahmen 
mir alfo tit Hoffnung tfjrc ganje ©cfcfjtcfjtc , vom <§yt an , jufammen 

8 3 J» 

neue befimfef Worten, tmf? tiefe SBafferüifecfen o!)ne alle SjeranDcrung, Die .fbmifiing 
ausgenommen/ anamb auswarfen. 

3>n id) bcß Jpcrrn HinnauS ©.^reiben ertvaOnet fjcibe, fo Faun icf; nic^t um^iti/ 
atui) nuä Demjenigen eines unD Daä «tibcre anuifuDren , mit luelc&em Der berühmte 
Jpcvr »on Sveaumur, <l)ari$ Den j&. Renner 1755-/ mid) beehret b,at. <£$ 
fceijfct iiiOcmfelbcn unter anDerii: 

„La defeription, que vous avez fait imprimer du joli infefte aquati- 
que, qu'aucun naturalifte n'avoit encore fait connoitre, - - - & la 
planche, dans laquelle l'infefte eft reprefente , fut vue & examineepar 
tous ceux qui fe trouverent ä Faffemblee de l'Acadenüe. Je leur fis 
voir en meme tems l'infe&e lui meme confervö dans une liqueur. Vous 
m'avez ote le regret, que j avois de n'en avoir fait faire que des def- 
feins trop peu detaillcs. Je le trouvai les vacances dernieres dans le 
bourbier d'un chemin, ou il y en avoit des milliers. Je lesprisd'abord 
pour ceux, qu'on nomine des cheverettes , mais apres avoir obferve 
ceux que 3 avois pefches , je reconnus combien ils en etoient diffe- 
rents. Ceux que femportai chez moy aiant e^e aftez mal foignes y 
perirent aut bout de cinq a fix jours , & lorsque j'envovois en cher- 
cher dans le bourbier , ou j'en avois tant laiffes; on n'y en trouva 
plus un feul, mais ils viveront pour tou jours dans l'exaöe defeription 
& les deffeins, que vous avez rendu publies II feroit ä fouhaiter que 
ceux , qui decouvrent des infeSts Sc lour tout des aquatiques , dont 
il y aun fi grande nombre encore d'inconnus , priffent pour les faire 
connoitre les memes foins que vous avez pris pour celui-ci. Leport 
de fcs deux cornes lorsqu'il eft vu de cote , donne ä fe tete quelque 
air de celle d'une räche marine, ce qui me fit leur donner le nom de 
vacbeltes aquatiques, quoique leur cornes partent d'un endroit fort dif- 
ferent de celui } d'ou fortent les deux longues des vaches marines -•-„ 

6. U 



46 "Zn $ <^ 

iu Willen. 2Cttein icf) ließ mief) ftefj nierjt irre», fonbern fcfjmeicrjefte 
mir , gleicfjrooljl nicfjtg ganj nberftufjigeS ju t&un , wenn icf) tiefe 3;f)ier» 
gen »or Der #rtnt> anct) nur in fo mit befcijreibcn nuirDe, als anöcre ge» 
fcfycftere SÖJänncr DaDtircö fonnten gereift werben, t>ie »on mir fyieunö 
$><\ seirtffciK inefen, furd; fernere UnterfncJmnäen, autfjuffiflen. 

fc. i. 

„£5ie2>eföjrcaumg,welcrK Sie t>on einem artigen SBafTerinfeefe, weldjeä noejj 
»du Feinem 9}aturFünDiger ifi befannt gemacht worDeu, ßaben DrucFcn (äffen , unö 
taß ftttpfffMaft* auf iDCIcbcm DtefcS Snfoct rorgeflellcf wirb, tjabeu alle Diejeni» 
jjen/ roelcbe fief) in Der SSerfammluug Der SlcaDemie bcfutiDen/ gcfc&cn unö unter» 
fucl)ef. 3$ ifigfe «6nen ju gleicher Jeit DaSna'mlicIiieSnfeet in einem Söeingeifie. 
" ©ie ßaben mir Durcl) tßre 95ef4>reibung uuD 2lbbilbung Die 33eDaucrni|j benom» 
inen, Die icfj Darüber Wtti Dafj icJ) ton tiefem 3nfecfe nid)t alljugenaue 3cic&' 
nungen jjattc machen laffen. 3$ fanö Daffelbe in Der ledern SJaeanj in Der üaefe 
(in einem Sßege, alliVD Dcrfelben Saufenbe waren. 3!d) bielt fie anfangs t?or Die* 
jenigen, Die man Die FrebSformigen SBafferivurmer C-fquiüae-) nennet; nac^Drirt 
idj aber Diejenigen genauer aufäße/ Die id) ßeftfe^ct bafte, fanbieß, wie febr fie 
»on jenen Perfc&icben waren, diejenigen/ vcelcrje id) mit mir genommen baffe, 
würben fo übel befolget , Dafj fie nac!) 5 ober <s Sagen umlämen. 3$ fc&icfte Da» 
ßero nad) onDcrn/ allein iiwnfanö in Der »origen Sacfen aucl) nic&f ein einjige* 
mebr. 3föod> fie werben in Der genauen öcfcßreibur.g unD Slbbilbiiug/ Die @ie 
Da^on berau&jegcben babett/ auf alleseit leben. UnD eä Ware ju rounfc&eit, Daf 
alle Diejenigen/ wc!cf)e 3tifecten entDecfen , unD fonDerlicl) Sßafferinfcrtcn, Dereit 
noeß eine fo grofje 2lnjabl iinbeFannf iß/ fid; eben Die 53iül;e nähmen/ um fie be» 
FanHtcr jn machen / ds fie fid) bei) Diefem genommen baben. £>ie 21rf , wie Die/ 
\ti Sbiergen feine Jpßrncr tragt/ giebt/ wenn mau ei »011 Der Seite anficht / fei» 
nein Kopfe einige ©leidjbeit mit Dem Kopfe einer ©teluö (SBallrof?); weld)e§ 
irndjecranlaffete, ibneu Den Spanien Der Flehten ÖBafferFübe «1 geben; ob« 
glcid) ißve J^onicr an einem aiiDern Drfe einbringen, al$ Da, wo beo Der <2ee» 
Ful; Die 2 langen 3Ä$n« tßrcit Anfang ne&men » '», 



HB»- ■ ♦ «^SP 47 

3dj tomni« Jttr ©ad&e fel&f?. £>atf ^iergcn , wrtüte icf) fcfer ie* 
fdjreibe (?) , tff einen (;alben 3°& tong , einen ©trofrbalmen Dicf unD 
Ijafbburcrjftcrjfig. SSftanngen unD QBeibgen ^i6en balb Diefe , ba(D eine 
onDeregarbe. 2fn einigen jtffcf man eine gelbrotfje; an andern eine blajj* 
rotfje, frtft fleifcijfarbene 5 unD tvieber an anDern, fonDerlicr) m Den 2Bcib* 
gen, eine mattgrune garbe. Uebertjaupt iff Das 'Sbjergen einem gifdje 
flfmd'dj, tvie e* Dann auc^ einen erDewlicöen S»fdjfdjn>ani mit glcffe* 
fcern f>at. 

©er R<>pf i(T gegu'e&crt; Maewctöt ; ttnb mefcrfang, ate breit (**). 
£>ben, mitten auf Der ©firne, f?ef)en jivo fcfjivarje Qrrbohungen, fveldjc 
fciefcicrjf Die fleinen einfachen 2Utgcn Detf^ufcctetf ß«& (***)• £>«e 
ocbentUdben größern "Uiigen aber befinDen ftcr) an Den ©eiren ; fte 
fint> aticf) fcfjroarj, gen>olbt unD eitvaö crjformig ; fte fißen, tvfc bei? Den 
Jlrebfen, auf einem <StUk, roclcfjer DcrgejTaft betveglid) i)!, Dafj, vermit* 
te(|T Dcffelben, Daß ^bjcrgeu tit 2fugen m Die f)o\)t rieben , nieDerfaffen 
lafjen, un&;fi> gar Dem Äorfe anfefefießen fann (f ). 2ttlc0 Diefe* erfefgef 
öud) afSDann, roeim man Dag £f)iergen mit Dem ginger Drucft, unD wie» 
fcer nacfjf<S|?f. Sä |mD aOer Diefe jibei; gropem 20tgen , genau $u rcDerr, 
«ine unjaljlbare Sftenge linfenfermiger 2(ugcn, Die mit einer Durdjftc&tigeit 
•Oornbauf beDecft jmD. 2feDccf) fcfjeinet Diefe J?ornf)aut auf Den (infenfer* 
imgeu 2tttgen nidjf ganj aufzuliegen, fonDern ergaben, «nD entrceDer mit 
iuft, oDer einer anDern geucrjtigfett, angefuffet 511 feijn. JDcnn , votnn 
man fcfjtef über Die 2(ugen (jinfteftet, fo jeiget ftcr) ein ganj fjetler Umfrei« 
um Diefelben , mit »eftfjem fte eingefajfet fmb (tf). $tfu* &<*n Da« 
^Ijiergett au« DemQBaffer, fo »ergebet Kiefer f)ctfe Umfreitf augenblicfficfjr 
tmD Das 2(uge nimmt feine vorige ©cfjtvarje an ; tg rcil'crjet fiel) aber auefj 
lk(c ©cfjroarje völlig tveg , rcenn man mit Dem Ringer nur ein tvenig 
Darüber 5inf5b,ret ; v.ni> al^Dann jtnD Die 2(ugen fleifc&far&en / tu ilncc 
linfenformigcn 95efc^ajfeu[;cit ater ganj unverleßt. 

£>as 

CO F5g. I. IT. III. IV. V. (**.) Fi?. V. VI. VII. VIII. (***) Fig. 
yiLa. VIU.a. Ct) Fig. V. VI. VJI. b. b. dt) Fig. V. Vl,VII.VllI.c. 



48 *Sn © ^B? 

£)as an bem Sftänngen »or benötigen ftdj beftnbenbe gtojje Rspf« 
jclenfc i(i aSejefa , gegen Den Q3rttic& ju, abwärts gebeuget, fo, wie matt 
tß an Dem turnte be$ SBafferfafertf, unb an ber flippe bes <5cfyreter$, 
gcwu(;r n?frD ; unb befielet aus »erfcfjiebencn ^fjeilen. 

2Cn bem Kopfe feto ff erflehet man jiierj? fubll?oriiet:<trttc$e Bdfc* 
(Ich / meiere mir anfangu'd) affig ju fetm , «nb ;ebe aug jween Zweigen 
au begeben, »orfamen. ZUein ba irr) fic nahjr anfahre, fo fanb icfr)/ baf? 
es vier »or ftcö befleftcnbe Q5or(Ten waren. 3 ei)e N {fe «Ü> r ctgeneö ©e< 
Icnfe ; alle »iere aber (tunben iticr)t weit »oneinanber. Unb jwar waren bie 
jwo langem bem jtopfgclenfe; bie jwo furjem aber, jwifcfjeu ben jlifam» 
mengefeljten 2Cugen , bem J\opfe felbjt, angegltebert (*). £)ie jwo rurjem 
85orjIen pnb faum fo lang , als ber ganje Äopf ; laufen hinter ben 2tu# 
gen fctrivarrö tu bie Jpehe; unb bewegen ftcr) ohne Unterlaß (**). ©ie (tn& 
l>urcf)|lcrmg, weifHicl), unb haben in ber Witten ein ©clenfe; burefj bef* 
(en -Oiüfe bas 3:bicrgen bie »orbere Hälfte ber Q5orf?en , big ju einem 
recr/ten "jJöinfel, auffc&fagen fann, biefelbeaUv fogleic!) auefj wieber in 
einer geraben iinie jurueffr-ringen faßt, ©ie anbern jwo (ängern Q5orJTeit 
ftnb brei;mal langer alt ber £opf ; fte liegen unmittelbar auf Derjenige» 
hornigen 3ange, bie icf) bafb betreiben werbe (***), unb ftnb, fo feieficr) 
I;abe fcfjen rönnen, aflejeit nnbcweglicr). <5ic haben eine ©emmelfarbe; 
ftnb bitrd)(tcf)fig ; freuten ft<fj ju Reiten mit ihren <$tifjer|Ten (Spigen \ unb 
pnb, wenn man |le burdjfititeiöcr, innwenbig f>of>I. £>ie erften furjem 
Q?orf?en jtnb wohl unlaugbar bie eigentlichen St'klfrotnetbcs^hicrgcntf; 
WOjti aber bie jwo langem nuß.en, ift mir ganjlid) unbefannt. 

©ie Ropfsangeit (f ) ftnb , wie t'crj erff fjcbacf)c habe , dornig, 
Ijeöbraun, haben in ber Qttitten *on aufjen einen Dornenfpifjtgen Sin« 
fdjnitt, laufen hierauf gebogen gegeneinanber , unb enbigen ftet) hierauf 
in jwo ®ornenfr>if|en , wie in eine ®abel. <Sie bienen jweifelSohne bem 
^.hiergen, bie ©peife bamit ju faffen unb fe|Tjtihaffen ; Daher fteauef) be* 

weguefj 

(*) Fig. V. VI. VII. d. d. e. e. C**) VI. VII. d. d. (***) Fig. V. VI. 
VII. c. e. Ct) Fig. V. VI. VII. f. f. 



twgftcfj, fnK»«J»Wa MVi MnD iiX rtffen ©iö«f«» &e« ©djrorer&o'num 
»offfpinmen ähnlich, jeDocf) Durdjjtc&ti$, finD. 

Söaö SBeibgen Ijat nur Mc jf»e« furfern ober eigewfi<(jett SufMör» 
uer, Die c&ett fo, wie bei; &««> Sftanngen jjeffafree jinD, auef) att^cn 
temfelben £>rte jf&en (*). ©raff Der gangen > nnD &«* fangen fubjljori 
tKrartigcn Q3or(ien,abcr, f;rt&crt Die IBeibgen nur Heine dornet; welcfje 
jeDocf) etroatf langer al£ DerJtopf, in »erfcfjieDene ringförmige (£inf4)nicfe 
«bgctljeilef , unD Daher fcljr &croeg(«{) f»n&. 2fnt Gaffer ff «Den flc aufge» 
richtet; außer Demfelben a&er faHen fte (n eine riiutcnarrtge •£)of)fe, t>U 
fiel) an Dem Ifopfe befinDet. iönwfet man Den Äopf aufler Dem ^Baffer 
mit Dem Singer, fo begeben (Icf) Diefe JpJrner »icDer in Die -Oohe, nn& 
nehmen Diejenige ©teflung an/ Die fie orDentlicJjer QBeife im Gaffer f>a* 
Un. 'QJefracfjfet man fte unter Der 'iöergrofjerung; fo finD jie Durdjficfj» 
t/g, roaljenformig, unD fjabeu an ihrem SnDe eine f leine SJBarje (**). 
©cfjneiDet man (lein Die Stiere Ab, fo finD jte inntvcnDig hohl, unD fe# 
f*en, wenn jte in Der rinnenartigen Jxopfhjftle liegen, mif iljren ©pifceti 
(itfammen. 

2Cnu«rfjafö Der •fojpftang« De* Sttanngen, uub sraar an Derfei&ett 
SButjef, (Tehen 3*x>eettR6rper, Deren jeDer ein iDte^ecF t|T, unD Die 
mit ihrem reifen QBinfel einanDer jugefehret finö. Zn ihrer ©pif^e .ftnD 
fte ganj Dünne, tverDen aber gegen Die ©runDjIäcfje runDlicfj, unD haben 
eine hellbraune Serbe (***). ©ie fcfjienen mir fiatt Der obern 9)IuuMippe 
ju feint, unD Den Eingang Der©peife in Den 2??unD ju beforDern. ©hicfji 
darunter liegt ein balbrunöe» @cfeilc)gen, von welcfjetn icf) meynte, 
«g werDe, (Taft Der Unterlippe, Den SKunD jufdjlicffeu (t) 2iflcin, Da 
ici, DiefeS ©cfcüDgen etivatf genauer bttt<xd)tcte , unD unter Demfelben eine 
SftunDojfnung fuefete, fonnte icf) c$ auf feine Q33ctfc in Die #ebe bringen, 
unD weDer Durd) £)rücfen, noef) Durcf) anDere-£>anDgriffe, eine Deffnunj 
gewahr werDen ; wie Denn audj bei; Dem ^Beibgen ftcf) nichts Dergleichen 
JDec fifebforrn. Rtefenfisß.' © au 

C) Fig. VIII. d.d. (**) Fig. VIII. €.e. f. f. (***) Fig.V.VLVII. g. g. 
Ct) Kg- V. h. 



$0 #> & c& 

jcigef, wefdjem cfinebern tie erffbefc&riebenen brctjccfigett .ftSrper, wnb 
t>atf f;albrunbe ©cftilbgen, ganjlicf) fehlen. 

Sftacfjbem icfj mm alfo ben $hmb tiefe« £f>itf#fl bafelbft vergebens 
«jefuerjf fjatte , fo entbeefte icr) enblicr) an bem aujjerffen ^nöe beö Äopf« 
feS, gegen Ceti Söaucf) ju, ofmweit Den jufammengefeijten 2(ugen, einen 
etwas erhabenen SOeif, ber wie ein ttummer ©cbnabel au£ffaf;c (^*> 
unb ber an feinem <£nbe balb breit war , Mb aber in eine warzenartige 
©pi^e jtcr) jufammensog. ©erabe unter tiefem ©cfjnabel lagen 4 anöf* 
tc Körper (**). £>ie 2 obern (Teilten f rummgebogene ^äbne vor; Die 
2 untern jeigten ftd) ntn&j aüe aber bewegten fiel) fort unb fort. £ie{? 
icf) auf ben <8djnabel einen tropfen <2Bafler fallen, fo begab ficr) berfeibe 
aufwärts ; unb ba td) ifm nact) unb naefj felbff mit einer 9?abel in t)it 
-£>6be ju beben lernte, fo far)e td) Die 4erflbenanntcn / waljenformigen unb 
runblicf) jufammcngelegten5?orr>ergar fcr)on in iljrer natürlichen ^age, uni 
Wie fie mit ir)ren «Snben gegeneinanber ffunben. <£# fam mir auet) vor, 
<U$ ob icf) hinten, unter DemSdjnabef, unb im©runbc be|]elben, tinz 
JTlunööffnung feibe. 

Ueberrjaupt aber fann man feierjt benfen , bafj eg eine miibfame unb 
gefährliche Arbeit war, folcr)eganj burcrjjicfytige, unb ungemein weicfjlt» 
dje, ^f>eife, Die bei; bem geringen QSenibren »erlebt unb jerrt'iTen wur« 
&en, ju bebanMen. Unb eben tarumgebenfe icf) mit Sfttemanb ju (Treiten, 
»er tiefen fcijnabefa&nlicfjen Äorper vor ben OCuffel beß 3:biergen$, mit 
welkem etf feine 9?dl;ruiig ju ftd) nannte, angeben wollte (***); £)cnn 
jur völligen Sntfcftcibung ber ©acfje werben wofjl noef) mehrere , unb 
»ieberMfe, Sßerfudje erforbert werben. 

Sflacö 

(*) Fig. V. i. Fig. VIII. g. (**) Fig. V. ii. ii. VIII. h. h. 

") 2Iu« ber 2lcI)nlicI)Ffit mit bem € i n a u g e beS Jperrn 2 i n n 11 i fmbe icr) in ber 
SibbaiiMiim) »on ben gvdnen SHrmpolppen ge^ehie^ öa§ tiefer ©djnnbel/ Die eigene» 
liebe ßberlippe; Die 2 erftern Darunter lieaenDen jforper, DieSabnc; unD Die un» 
(er benfclbeii (icb. bejuibent« 2 nnbern tfprper/ bie Unterlippe auemac&en. 



tftactj Dem j?öpfe folget ein furjer rtnafcmtigeir #ot« (»). 

£)er JvucFen i(T warzenförmig , unD ftcf;ef , wie ein Äaljtt , äü*. 
£r hat jxcolf ringförmige Jfitnfcbnitte / welche Den DCrppc»/ oDer 
Riefen, eine« .ftafme« gleichen/ Datton Der Swifcfjenraum Die fcfjilbfö'r» 
miäeh Dvinge »ordnet (**). «Sie finD gegen Den Q3aucr) ju runD ; unD 
fangen an iljren bei;Den <£nben mit einer -Qaut jufammen , vermöge wef» 
ct)ei- t>a$ bergen Den ganjen leib biegen, fnimmen, tinD in einen Äreitf 
jufammenjicijcn fann. 2Bie c« ftdj Denn auef) wirfiief) auf Diefe 2(rt ju» 
fammenroflet, wenn c« au« Dem Gaffer genommen wirb. 

3n Der Sftitte beö SXucfen«, Die Jclnge (jinunter, gegen benSc&wanj 
ju, beobachtet man ein rotljlic&es (Befafje, weicöe« (Ter) an feinem ober« 
(fen SnDe De« Äopfcö in aween 2CcfEc »erteilet. <£« fcfjeinet au« mejj* 
rem länglidjrunDcn ©cfSpen, t»ie cineSorattenfdjmtr, §h befielen; Die 
ftcf) beffänbig iinD {war bergeftait bewegen , Da§ fte nadj einer geroiffeit 
OrDnung ftcfj bafD jitfammenjiciKn, balD mt«D«f)nen ; tinD baburdj eben 
Diejenige Q3cwegung machen, Die man bei; SÜÜenfcfcen , unD anDern £f>ie* 
ten, Die gufammenu'eljung unD 2lu«Dcbmtng Des ^erjen« (lyftole & dia. 
iloIO nennet/ unD welche »iden anDern 2fnfccten gemein i|?. 

Unter Dicfem fettenformig jufammenfiangenDen©efafe tff Der tTTa* 
Sc« unD ttlaftöarm / welcher »onDem9)?unDe bi« jiimSnDe De« ©djwan» 
je« in einer geraDcn &nie fortgc&et ; er fcfjeinet Durcfj Da« £f>iergen matt* 
grün (jinDurcr) , unD f>at jwifcfjcn Den $[o|jfeDern De« ©cfjwanjc« eine 
£>effnung. 533enn Diefer $?agen unD £>arm mit vielem grafje angefuk 
let ift, fo fann man Da« obenbefcfjncbene ©cfS^e , fe über Demfelbcn liegt, 
nief» [eicfjf fcfjen ; wof)Iaber af«bann, wenn ficr) Da« ^biergen Der ©pet» 
feunDDc«Unrari)e«entleDigef fiat. £>er erffe auf Den £al« folgenDe @ci)il& 
tjt breiter, al« Der «£af« / unD er ift mit bcmfelben Durdj einen Drci;ecfü> 
gen Server »crbunDcu (***). 

Söon einem .Sruftbeine fjabe *<* «n Dicfem Sfjiergen niefit« gcfunbeit. 

© i Zu 

C) Fig. VII h. (**) Fig. I. II. Fig. XII. 3. (* **) Fig. VII- i. 



Tun (Tuff Ut Bfttfi tinb free »aucfees «ter j«f^« ftcf. , nac§ De« 
»orfjer gegebenen ©lefcrmijfe, eine £or)(ung, tvic ber? einem .ftafjne «n& 
©cfjiffe. QMS Dafjfn , wo Der (Scljwanj fernen Anfang nimmt , (InD eilf 
2tbfcfniitte, an wefcfjen auf bergen «Seifen fo viel Sebroimmfiijje , wie 
SXuDer an einem ©cfjiffe , ftcfj befinden (*). Sa* er(?e $aar bat $tvo 
furje, blfitterartige, mefferformige, nnD fpifjig juIaufcnDe, Riefen (**), 
Jie in Der SDIitteneine luftroljre I>aben> tititj um unD um mit überefnan» 
Der liegenDen Saltgen «mgeben finD (***). 3n Diefen gättgen jt&eit 
lauter Mrrc^ft^ngc &aatrot}rgin ; Davon ein ieDes wieDer, unter fem 
©onncnvergrofjerungtfglafe , feine befonDcre ©eitenrobrgen !jaf, Die wie 
S3arrgen m\ einer geDer gehaltet jüiD (f)- ©iefe unD ade übrigen KU» 
feit jmD fefjr beweglicf), unD Durcfj ein furjes ©elenfe mit Dem £eibe »er» 
fcunDen. £)a$ jweyte (paar liefen , »mD fo Die übrigen , bi* auf Datf je« 
fjenDe 9>aar , nehmen tt>k an iänge, fo auc& an ©ro(* unD ©elenfen, 
i« (tt)« 3«&** »o» »Itoen &at Drei? befonDere ©Weber (fft). S)as äußer« 
fle ©h'eD bettelet auä Der blatterformigen , meffergfeidKit, ^iefe felbfJj 
i|T, wie äffe anDere mit -^aarro^rigen umgeben - y unD läuft in tint <Spif$e 
<tus (i). £>a6 anDere Darauf folgenDe ©(ieD i(l runDitcö , unD tyat Die 
iweijfe itiefe, Die aueft vorne rtmDlidj ifl (U). £>ag Dritte ©lieD t(| 
sn aOem, wie Datf vorige ; etf be(ter)et ani Der Driften Ätefe', Die fo, toit 
Sie vorige, geffaltet unD Durch, tin ©e(enfe vcrbunDen r(l (H-!-)- S)as 
tilfte unD te^te «paar liefen ff! von Den vorigen in nidjts, al* Darinn um 
jerfcfjieDen, Daß jte jtcfj wieDer furjer jeigen, alä Die »ort)erge^enDen (*). 

SMcfe liefen machen alfo tim Dret;facr)e SXeiije , fo, Daß Die tjinfem 
öflejcit t»on Den verbergen bebeefet werDen. <Bit verbienen aber Den ( Slxt 
inen Der Siifje Ut» fo weniger , als Dag ^Mergen niemals auf Denfdbeu 
$et)et, fonbern jcDerjeit auf Dem DJücfen fct)Wimmt. 5J?jt befferm Ovecöte 
(onnte man jte DtuDer nennen ; Der Sftame Der liefen aber fc^einet ib,nen 
»orjugtiel) eigen j« ferjn. 

e<? 

C*) Fig. V. R. fc. (**5 Fig. V. I. I. Fig. IX. a. (***) Fig. IX. b. 
Ct) Fig. IX. c. Fig. XVI. (ff ) Fig. V. k. (tft) Fig. IX. CD Fig. 
IX. a. CU) d, JJHJ e. C*) Fig. V. m. m. 



©o lang Das tljiergen lebt, &afr«H unD maefjen Dfefe WPera'finricfie» 
Riefen eine wellenförmige Bewegung; fallen Aber <utf 6cm Qtaudje jw» 
fammen , wenn man Duo bergen aue bem Gaffer nimmt. ©owofjl Die 
©Icidjformigfeit Diefer jfiefen mit anDern if;rc$ gleichen, aW Die befonbero 
mit felbtgen gemachten £öerfucf)e, fcaben midj belehret, t>&$ Mefelben Die 
fingen bea 2f>iergens fetm. £>enn, wenn man tin frifdjetf ^iergen, 
wenn e* im ^a|fer fdjwimmt, anflehet; fo wirb man l)ie unfc Da ffeine 
iuftblafen gewaljr, welcfje mt Diefen bewegten liefen Jjen>orfommen,unt> 
gegen Die £>berflacfje ttt Gaffer* aufzeigen; ju einem Deutlichen QSeroeü 
fe,Daf) Das£l)iergen Durcf) biefeQXSerfteugcDie tafiäue DemSBaflerfcJjop« 
fe. ©cfjncibet man einem tobten t>u^ liefen <xb, unD bringet fie unter 
la$ Sßergrofjerungsglatf; fo entbeefet man eine5)?enge Der aflerfleineften 
iuftblasgen, welc&e an ben, biefe j\iefe umgebenben , &cfonbern Sältgen/ 
unb an ben£aarrof>rigen,foif)nen anjtften, feft hangen; unb etfiff nicfjf* 
n>ar)rfct)cinftdbcr , als Daß fte, betj erfolgtem 'tobe, aug Den £>effnunge» 
Der ^)aarrof;rigen , unb <\»e Den an ifmen bejtnblicßen ©citenfebergen, 
Jjevautfgegangen, unö fobann DafelbjT fangen geblieben ftn&. 

Uebrigen* ij! ju glauben, Dag Die Bewegung Diefer gitfm jugfeiefl 
t&$ ©djwimmen De* ^icrgcnö beforDere. SDenn ob etf glcicr) biiwtiktt 
im533a(fer gan$ unbeweglich ij!, unb, wenn audj Die wellenförmige Q3ewe# 
«jung immer fortgebet, jtcfj nicht von Der ©teile begiebt ; fo lj>abe icfj boer) 
auef) manchmal blojjburc&biefe Bewegung, unD ohne Dajjjtcfo Der ©djwans 
im minDeffen gertibret Ijätte, Daflelbe lue unb Dafjin, von emem£)rfe mm 
onbern, fcfiwimmen gefe&en. 

Zutf) mag wof>f Diefe* einer Der nidjt geringen SftufSen Diefer liefen 
fei)it, DaßDatfSBaffer, naeftbem etf Durd) Die Äiefen jufammengebrac&t 
»orbenijf, in Der «Oofjlung Des Q5aucf)S, wie buret) eine Spinne, »onbem 
«werften Snbe Deffelben biö an Dentfopf, f>inaufffeiget , unb Dafelbft wie* 
Jer auögeftoffcn wirb. 2(uf Diefe QBeife werDen Die fleinejten bergen, 
welche Diefem ^nfecte »ermurfjlicf) jum $utter unD Sftafcrung Dienen, mir 
&era auföefajjtmSBaffer gauj nalje an DtnSKunD 3«bra#f. diejenigen, 

© 3 fo 



54 ' ^ • *& 

fo tau gticfj |tnb, foiine» afö&cnn Mtrcft Die oben beftfjrie&enen brerjecfigcn 
.Körper , unD Durcfj Die Bewegung Der §tir;[|fangen mit) «Oorner , mit 
.(eidjter SÄufje in Den 9J?unt> gebracht; ©ie untauglichen aber mit Dem QBaf« 
fer wieDcr ttuögcf»orfctt werDen. Ungemein wunberbar erfdjelnet Diefer, 
Dem 'Skiere aus feinem natürlichen Baue erwacfjfcnDe, £3ortljeil afsoann, 
wenn man Das 'Sliiergen in ein flcines, nur mit wenigem SBaft'er ange» 
ffiKteS 3:afcf)enur)rg(aS Bringt , fo, U$"tg mit Dem ^tiefen aufliegt, unD 
Die liefen mit einem SSergrSßerungSgJafe Getrachtet. £)enn alSDanu (ie# 
i>tt man, wie Die fletnen "iSafferfafergen mit Den ftct'ncffen ^(jicrgen, unt> 
mit anDercm Darinn fdjwimmeuDcn Unrat^e, »ermittelft Der Bewegung 
Der liefen, in Die Baucfcrinne , nafre 6er; Dem ©cr)wanje, hineingel^n, 
«nD Herauf nad) wieDerlioltcn Bewegungen, gegen Den .Stopf fu'naufffeü 
gen ; enbücf) aber von Da , wenn ftc untauglich gefunDcn werDen , wieDer 
l;erauSge|Toften werDen. 2(n Dem erften {£inöugc Des ^)errn iLtrmäus, 
<iis einem etwas großem ^nftett, [aßt jtrfj Dicfes twet) Deutlicher kenterten. 

2(uf Die jwolf fdu'lDformigcn «Sinfcfjnitte beSSXucfens, fofget Der 
Qd?u?an5« ^ M neun Sttngc oDer 2f&fä$e (*;, unter welchen Der 
erflc unDanDerc großer, als Die übrigen ftnD (**). gwifcfjen Dem Sin* 
,fcr)nitte Des fegten fcfylDformigen, unD Des erffen ringförmigen, Zb^g, 
crblicfet man auf Dem Baudje, fowobj DcsSDKmngen, a\g Des QBeibgen, 
«ine tiefe, obgfeictj fleine,-0c{>(e, Die »otffommen Dem Ausgange Des Uit« 
ratftes gleichet (***). i©a ict) aber Die wirflierje £>ejfnung felbjt nicfjt ftu» 
Den fonnen, fo habe icr) gemutbmaffet, es muffe Diefe £6h{e t>on Dem gn« 
fammenffoßen »teler ©cöwanjmauslcin herfommen. £)enn, Daß Der* 
gleichen aHhicr fcim muffen, lajfct jtcf) Daher fdjlicßen, weil Das^biergcn 
Durcr) öftere Bewegung Des ©djwanjcs balD hie/ balD Daf?in , fließet. 

2(ri Dem Balingen, unD Dejfen crftcnSdjwanja&fa&e, f>abe Kniete 
igetaö fortlaufende (Befafje entDecfet (f). 

Segen 

(*) Fig. V. n. n. (**) Fig. V. o. X. XI. a. (***) Fig. V. q. q. XI. b. 
i Ct) Fig.V.p. X.a. 5 S 



©egen Die SOfifte De* iin&ern (Sefjtvanjringetf ttUicft man jtvctj f urjc 
flmDe <J>ubefgeri/ wo Die ctfT^cööcötcn ©etäße ftdj cnDiscn (*). £)rucff 
man Den SM ; tvb Diefe jtvejj #übelgcn ffefcen, aufammen ; fo erbeben 
ftct) auö bcnfel&en jtvecn walzenförmige Durcrjjtcljfigc .ftorperyDie aus jtverj 
fölieDern ju 6cfTef>c» fcfjeinen. (Sie ffrecfcn jtcf) feittvarttf fcftief aus uiiD 
iii Die Jpofje, finD fcbr jart , unD tvenh man im ©rftcfen nachläßt, begc> 
ben jteft4)WieDerinDie#übefgcnjurücf (**). £>aj? DiefeSDie<J5efcbled?t8« 
glieöer De* ©hlnngen femt, tvirD ein jeDer, Dem Die 3nfectengefct)icf)te' 
mw ef»aö 6efannt iff , von felb|? leicfyt abnehmen rennen. 

i 

<£g ^rtben alfo MeSRAnngen, wie Die^rebfe uni> <Ei;De>-en, tin bop* 
pelcce <Bc|d?lecfet82lie&. 

2)a i<# meine Q3eobad)fungen mit Dem SSeibgen »ornafrni , wurDe 
iclj «n Dem crjTcn ©c&tüaJijringc ein jjerjformigeg , fpfgfg juraufenbe^ 
©äcFgen gewahr (***j. $(* Daffelbe att*gefd)uttef , fo jeigen |Tcl) auf 
Demfeiben iinjäbjige jarte 9>unctgcn ; Das ©aefgen aber felbf? if? fTn'fcr> 
färben. 3(* ( * AbiV ana,«ffiffet , fo wirft es eine fcfjfne bimmelbraue $av* 
be von jiefc. ©eftwimmt Das bergen, fo flehet Diefe* ©aefgen, wefcfce* 
tiw Dveieforn groß itt, aufreefef in Die #cbe, unD ift mithin Die ®plf£ 
Davon aaejeit Dem Gaffer,. Der ©runD aber Dem feibe, jugefehret. 

£)er folgenDeOting tff , wie icfi erf? gefagr habe, nadj Dem kibt ju, 
etwas großer, als Die übrigen; unD f»ar aucrj Die namlidj blaue , gegen 
Den övücfen aber eine Dottergelbe , garbe. ©egen Den Q5aucf) ju hat Die* 
fer iXtng eine Doppelte £)effming, welche in ihrem Ausgange, fo viel mar» 
feben fann,in eine jufamm.cnläuff, unD ibr&efonDerSäufcfylicffenDesüKäUtf» 
lein \)M (t). 

S5efrad)fet man Da« ©aefgen unter Der ^ergrofferun« ; fo f?nDef 
man, Dajj es mit fcl;r viel fleinen eiförmigen Körpern an<jefuffef i|t, De» 

ren 

CO Fig V. r. r. X. XI. c. c. (**) Fig. XI. d. d. (***) Fig. XII. b. 
Ct) Fig. XII. c. 



$6 <**r> & <>& 

mx emfg« in DerSOJirtenDunfHunD mit einem gelten &üige umgeben; Die 
önDern f>immelblau fittö; unD Daß fteftcf) in einer bcjtanbigen Q3en>egun<j 
fceftnDen (*). £>effnet man Da* ©äcfgen mit einet SiaDel, fo tvirD man 
fiberjeugef, Daß es Das (Jjjerbeljälfniß i(f, inDem Die <£\)tt in großer 9Ken< 
<je ljerauSDringen. SDrucfet man Das ©äefgen mit Dem Singer, fo ge« 
f>en Die Stjet paarweis r>cra»g ; unD geben alfo fo »iel jtt »ermutigen, Dafj 
jene einfach fcfceinenDe £>effnung innwenDig roirflid) Doppelt fetjn muß, ob 
(je gleicß außer fem nidjf lufybar su machen i|L £s be|Uffiget tiefe 932ct?» 
nung aucr> Da« Doppelte ©efc&lecfctsglieD Des Sttänngen. 2(m attermeiften 
ober fe|et Das .£er»crbringen Der <5i;er außer aflcn Zweifel, Daß Diefe be» 
färiebenen Steile Oic <5cfd?lccfct8glic&« fccßXEnbgen jmD. 

(?Si|TinDeß befonDers,Daß alle gtjer, fo balbfieinsSBafferoDerin Die 
iuft fommen, fogleicö eine fecfjsecftge ober auDere eefige ©effalt annefj» 
men (**); Da ftc todj, fo lange fte in Dem ©aefgen ftcf) beftnDen , eine 
«^förmige ©cflalt t)aben. UnD Diefe ungleiche ©e(?aft behalten fte, ob man 
ße gleich Durcfo Das (tärfffe Vergrößerungsglas UttAcftut. ©ie fcfccinen 
nlfo von Dem SDrucfe Der £uft, oDer DesQBaflcrs, foldje5alfen,unD3Bin# 
fei, ju erhalten, «£alt man fie an Die ©onne , fo werfen jte<ine©ma# 
ragDfarbe, anßerDem aber ein« Dunfefgrune, garbe »on pdj. 

tftacfj Diefen j ween, hit t)ie5jer betriebenen, Kingen ivirD Der ©c(j»an| 
immer Dunner, W noefy jteben Üunge, ttnD cnDtgt fieb in eine tvajferrecfj» 
te Doppelte SloßfeDcr, ftxlcfje in fefjr fc&arfe 2Dinfd auslauft (***;. Q5et; 
Dem ^«ü nngen foroofyl, als Dem QäJeibgen, befielet fte aus jtveen pomeran jeu» 
farbigen jufammengcDtucften ^egelgen; Deren ©citen, tmter Der Q3er« 
greßerung, mit Den allerfcftönfleu giguren gejieret ftnD, nnv welche De» 
lienjenigcn , Die ftcf) an Den liefen beftnben, unD He icf) fcfjon bcfctjriebett 
lyibe, in allen »oafommen gleicf) fommen. Sflancfjmal jinD Diefe geDer» 
bangen be« Den <2Bcibgen gründet). 

S)er ©cfitvaiij t'ft" iibrigenrCurcf) eine -O&ut mit Den fingen »erbun 
Den; roeldjcs man alSbann fcr>en fanu, wenn mau Den leib i>ei £l)iergen$ 

mir 

CO Fig. XII. d. d, C**) Fig. XIV. XV. C***) Fig. V. s. s. 



t 



mit beut ftinger Mrucff ; tnbem alsbann Das tfeujjerlTe bcr Üttnge, »ort 
»cfc^en immer einet über Dem anDcrn lieger, fjclj »oneinanber begebt, unö 
t>en Q5aii biefer QBerfjcuge fer)r fetjon fcr)en läfjf. 

2(uj?er ben i^tbefcöriebenen ^rjeifcn f;abe icfj »on bem jfan«fft btefc* 
^{jtergenS nictjfS beobachten formen ,' Die Ü)cau$lein allein ausgenommen, 
Ik bei; biefem, »ie bei) aUen anbern^nfecten, befcfyaffcn (tnb. 2tuc{) r)af 
mir Das (Slücfe niefct gewollt, Die QJeaammg Diefes Sbiergens ju fer)en; 
tvelcftcö ttm fo weniger angegangen iiT,weil Das ^biergen, wenn icr) es »on 
feinem orbenrlicfjen orte beg 2(ufenfl;a(rö weggcbracfjt r)abe , ob tcf> es gleicr) 
in beßanDigem friferjen SBaffer ju erhalten fucfjte, gleicr)wof)( gar baib um» 
fam; Das QBaffer aber, in welchem es gefunD unb wor)l lebet, aflejeif 
m'rbe fcijn muß, folglidj Die »orjunebmenDen Q3crfucf»c »offig unmögHct) 
inacfjr. SDajit noer) baa kleine Des^bj'ergens, unb bie2Beicr)e ber ZbeU 
U fommr y wefcfje Die Sßerfuc&e »crOinDern. <£bm fo wenig tobe icf) bief? 
3»fecr »ort feiner £inDr)eif an, wenn id) fo reben Darf, big auf Den 3u* 
(Taub, in welchem icr} es bcfcr)rieben, »erfolgen formen ; es Dunfet micrj 
icDocf) war)rfcf)cinlic& itt ferjn/DafieS ju DerSfaffe Demjenigen ger)ore, tt»el# 
cfje, nacrjDem fte mm bem CEtjc gefrodjen, feiner weitem SSerfinDeruna, 
unö QScrwanbclung unterworfen jtnb. 

<5s fjalt ftcr) biefes Sbietgen ftt ffellenben Gaffern auf. 5Dafef6(l 
Ijabe tdj es im 2Cugu|?e unD (September »on eben Der ©rofje unb ©cflalf, 
Wie ict) es betrieben r)abe, angetroffen. <5s fcrjdnet übrigens Deflfen %tiu 
gung weDer jabrlicf), noerj aller Orten , jh erfolgen. £>cnn in vorigen 
Reffen babe idj fie nie, als mir ein einjigmal ; unb auefj Damals nur ein 
einjigeS entDecfen feinten, ob icr> gleict) jabrlicf) Die SBaffet iinB953c&c in 
»er SrtacrjbarfctWt, QBafferinfecteu aufjufudjen, forgfaltig ju befudjen 
pflegte. 3» jenem regcnl)aftcn<Sommer aber, wie id) gemelDet frabe, fan& 
icl) Diefe Sbjergen in febr grofjer3)?enge in einem flefjenbcn OB affer (jt'nfer 
<St. Sfttcolaus , einem obnweit unferer (StaDt gegen borgen licgenDen 
*£ofe; welches mir ein flarer Q3eweiS ju fepn fdjeincf , Da§ Diefe 2MreS< 
tvittcrmig tbnen »or anDem muffe m (Jatren gefommen fe»;n, 
JDer filiform. Äiefcnfuß. «9 ^ 



58 *#* $ *& 

<5s gfe6r einen ungemein fcfjonen Entlief, wenn man tiefe rSthndjett 
3:biergen/ font>crIt<J) Die QBeibgcn, mit ihren himmelblauen ©aefgen, betj 
faufenoen |tehef. ©ie fcjjwimmen atfejeit atifDcm Dtncfen, fo Dnfj Die liefen 
«in ^aucfje in Die «Oehe flehen; fie bewegen DcnSc&roanj/ wieDie Sifdje, 
unD inDem fte mitDemfelben linfsunDrecfjfS um fiel) fcfjfagen , fo fcfjiefjeu. 
fte ungemein gefcfcwinD, balDbie, balD Dahin; unDnacfjDem jte eine feht 
fune ^et( wieber auggeruhef haben, fo wieberhoffen fu* M'e vorigen ©cf)fa* 
ge. klimmt man fte aus Dem QBalfer, fo wafjen fte fi cfj Dttrcf) Das ©eftfä* 
geilt Des ©cfjwanjeS, tvie Die gifefre , fort; off rollen fte ftd) jufammen, 
ihre liefen werben t>on Den SXücffcfji.benafSDenn halb bcDccff, itnb ficgcit 
auf Dem QSauetje ubereinanber. 2(ufjer Dem Gaffer leben fte febrfcrjwer. 
©ie bewegen }»ar tf;rc liefen , fo lange noef) etwas gettcfyfigfeit an nnö 
itirti ihnen fjf ; wenn fte aber ganä unD gar froefen werben , fo höret aüe 
Bewegung auf. 

<£siff fefjr gfauWc&, t»afj Dfefes 3nfe« vom Staube, unD von Der» 
fleineften 2fnfe'crt« lebe, Die im Gaffer erjettget werDcn. Sic QBeibgert 
fonnen ihre Q:t>er feiert von fiel) {äffen, Die fobalD fie in Das QBaffer fotn> 
men, Darinn 5« Q5oben fallen. 5)ie $alte fonnen fte eben niefif iiitia* 
tragen. JÖenn Da icf) gegen Den Anfang Des ( 2BcinmonafeS, nacfjbem cg 
frühe einen (Tarfen Steif gehabt hatte, ttnD Daß ßnecfftlber in Dcmfaren« 
fjcitifcfjen 5Bct(ergtafe annoej) Den nteu©rab über Der Qcisfaite jeigte, 
nactjfahe , waren fte au Dem Orte ihres 2ltifenfbaftS in einer Srtactjf alte 
itmgefomnten, ob id) fit gfeicr; (in paar Sage vorher noefo ganj frifcf} Dai 
felbft" hatte fcfjwimmcn fcjjen. 

2fcr) habe fang «ngeflanDen , was id) Dt'efem Sfuergen / wcfcfk g big» 
%tt noer) von SftiemanD genau befeftrieben worDen iff, vor einen Tanten 
fcetjlcgen foflfe. &ein gufammenroKen, ttnD ans ©cfjilDen jufammenge* 
fefjtcr Dtftcfen, feine auf einem ©fiele ffehenben 2lugen> feine borfT.en-m 
tf0«n SAhJfjerner/MnD feine nicerfcnnigen 5Uefen}u6e, neigten mid) i>A{* 

felbe 



feföe ju befn ©efcfyccofe bcir Rrebfc, unb jfljrt»- kftmHtfiU in benVE>dp 
fcrflo^crt, oDct trcböfocmigctj XCaflctroutmcm, ju jflfjten. £>ie 
■E>ef;fang bcg Q3aucr)e$ aber , bte Q3efcr;affenl)cif ber Üüiber unb liefen, 
imb beren be|Tanbtge wellenförmige Q3ewegung , tt>ic nicfjt weniger ba* 
©cfcwimmen auf Dem Duicfen; rien) mir ftc ju bem©efcfjIecl)teDcrÖ:m* 
ougett Detf -£errn JUnnaua ju rec&ncn. Sftur Der Siame wollte mir nicf)f 
gefallen, tveil ;cöc£f ber fo<jcnnntueji (Jinaugcn (*) mefcr, ofö etn.SCua? 
Ijat. ©ie liaben wirfu'clj Drei; abgefonbertc 2lugen, jweg tängftclj jufam» 
mcr.gefeijte , unb ein einfac&es in ber £>J?itten. £>ie Ovcben&irt aber, 
i>«f ein 2£ugeauö bretjen anbern jtifammengefefjt fei;e, bimfet mief) nicfjf 
udit fcer|tänb[icr) fri fcyit. 3)?tr fjat alfo Der 97ame De$ $erru ^rifc^ 
Keffer einge (ernster, ber ba^ Stnawge be$ Jperrn iUnnaus 2lpt!8, ober 
Wie tef) es ber @ad}e gemäßer unb am befTen jn uberfefje» geglaubt [jabe, 
Ricfcnfug/ fjei|?f. &enn icfi) f>a6e fdjoit gefagf,Da(jDicfe anfdjeinenbeK 
Süße, nicfjf fowojjl waf;re 5ti|je, ate friclinefir 9viiDcr ober liefen ftnb ; 
inbem bat fcfjiergen tK\mit tuft fcf;cpff / mit benfelbcn aber fo wenig ge« 
i>tt, bajj e*i>ie(met)r, wie gcmelbet worben i|t, biefeiben aujjer bemQBaf« 
fer jufammen jieljet ; ftc ftnb aucr) feineeweges fo (;art(id) , bajj jte aueö 
nur bk gcringf?e Schwere btt Körper* tragen rennten, inbem fie fcfjfopp 
«nb faltig jtnb. ©o |cef»er attcf) Diefem iljre ganje Dvicfyt ung entgegen, b« 
fic im SBalfer aüejctt in bk #p> gerichtet |tef;eu. Unb wenn bat vfcr)ier* 
gen aiidj, wie woljf c£ ungemein feiten gefcfjieljet , feine orbentlic^e Jage 
»eränbert unb ficfj umbrefjet, fo,bafjbte jliefcn na* unten ju (teilen fern» 
nun,unD bajj alfo bat "«tfjiergen anf bem SSoben beg SBaflcrg einbenuge* 
fcen fcljcinet, fo gefcijiebet botti folcftetf nur, um9fam> jji fucfjen; worauf 
«ts jtcr) gar balö wieDcr auf Den SXucfen umwenbet , unb ^im vorige 2üf 
iu fcfjwimmen annimmt. 

•9 * £to 



(*) 35en saefigen SPaffcrflo!) au<?a.enoittmcn, Den JP>crr f iitnnuS micT) jii Den&'ii* 
äugen rcc&net. renn Da§ blcfer nllcrMn^ ein irnliveS Qüuauße i|l / ^abe iclj in 
int Sßcfdjreibung bfjjelbeii ju se'üf» ©cleijenfjnt ucfydbi. 



£)rt tatf Ifjtergen einen ©cowanj mit Slofjfebern Rjfj fo ga& mit 
fciefer Um^anD ©efegcnfjeif , fafj icö Daflelbe, um eg »on anbern feine* 
gleichen ju unterfcfjeiöen, ben ftfcbforniigert Äiefenfuß nannte. 

#iemit befc{j(ie£e icf) Uce ©efcfjicfre eines, n>ie icfj glaube , Ufttt 
nocr; unbefannt gerufenen ^Baffcrtfjiergcn^. 3(1 glcicf) Diefc ©efcfjicfjte 
noct) fefjr mangelhaft unb unvodfommen , fo fjabe tcft bocfj , n>ie iä) gleicfj 
im Eingänge erroafmcr , th Q9efanntmacf)ung Dejfelben Darum nicfjt *ou 
enthalten tvollen, bamit Banner »on mefjr .Straften unb Sinfic^fen a(g 
icr> micr) fenne, jt$ Sie COJü^e geben mogten, folc&e ju ergänzen unb autf* 
iubeftern. 

******##*****#*#*■*** 

etfldtunfl 

Set ftupfertafel 

Fig. I. ©a$ tnSnngetf Des fifcfcfotmigen &iefertfufje8 , in feinet 
natürlichen ©rcjje unb auffetr Dem QüBaffer, tvie es feine liefen ge, 
gen ben Itopf jufammengejoflen fjar. 

Fig. II. S)a$ XEcibgen Des ftfefiförmigen j\iefcnftt|jes, ebenfalls in feü 
ner naturlic&enßrejje, attffer bemSBafferunb mit feinem ©aef gen; 
unb von eben ber Sarbe, n>ie Mi Üftänngen. 

Fig. DI. ©a^tnanngenin feiner natürlichen ©rejje unb(aget>onmatf< 
grüner garbe, wie es auf Dem OU'tcfen fcfcroimmt, un& basitorfge» 
Jenfe unter fiefj gebogen f;äff. 

Fig. iv. 



Fig. IV. JDa* XEeibejeit in eben feerfclben ©telutttg, <3roße imb ^arbe, 
tvie es in Dem 2ßa|fer fftwimmr. 

Fig. V. S>a^ tTTauttgcn vet»jrc(Jcrf , n>ie es auf feem SXucfen liegt, und 
fea* Stopf Qtitntt , um Deflelben fSinmtlictie^ßcile beffer uwer$jei&etl 
ju fonnen, ober ftcfj f)inauf gebogen bar, 

a. feer 5?opf. 

b. feie großem jufammengefe/jten öligen, 

c. Der belle 2fugenfrei£. 

d. t>ic jtueen fiirjern fufytyo'merarfigen Q5or(Ten. 

e. feie jtveen großem Q3orffen, oDer anfcfjeinenDen §fyf$ttut. 

f. Die hörnerartigen gangen, tt>ie jie in DerSDlitte eine Sornenfpi« 
$e fiaben, am <£nöe aber breit unD in eine ©abel auslaufen. 

g. Die Dreiwertigen Körper, wie fte aus Der ^Burjel Der ferner ify 
ren Anfang nefjmen. 

h. tos mnDlicfje ©cfoiiDgen. 
i. Der «Schnabel, oDer anferjeinente SKufief. 
ii. tt'c »ier unten Darunter liegenden Körper, welche btö $?<uilfee* 
3nfecteg jtnfe. 

k. feie eilf fpaar liefen j feavon 
1. Das er(?c $>aar mit jrooen; Die übrige mit fere»;en; 
m. tos eilftefpaar aber mit friel füriem »erfefjen i|T. 
n. Der ©cfjroanj. 

o. feie $n?cen cr|Tem ©djn>an$ringe, föefdje großer, als feie fofgeui 
feen ftnD. 

p. Die f leine «Oofelung gegen feen Anfang fee$ ©cjjroanje*, feie viel« 
ieidjt vonDemgufammenfToften fetv6$»4Ujm<lu*(<ui ijjrenUr» 
fpruug f;at. 

£ 3 4- fei« 



' 



6i ^ $ *& 

q. He Einern Gefafje amCOJrtnnacn; tt>c(dje jtdj ta ein Doppefteö 

r. enDigcn; imb e* f ff itta&rfc&einfidj, baß e< Me tRiirtW»/ nw 
bitrdj eß beweget ft>ir&, oDer fcie ©aamengcfape fetjn. 

s. Die rcajferrecfye geseilte gioßfeber, von pomeranjcn^cltlic^cir 
garbe. 

t. Die #aarrofjrgen, oDer gebergen , fo Die Sfoßfcöcrn umgeben, 

Fig. vi. &a$ vergrößerte RopfgelenFe De$ SWSnngen , in feiner na* 
(örlid)cn «Stellung, vor fid) (iegenö. 

b. Die jufammcngefefjten 2(ugen. 

c. Derfefben fjefler Umfrete. 

d. Die fufyern tvafcren 5uf;n)örn«r. 

e. Die langern anfdjeincnDen Suf>lf;otrncr. 

f. Die Jjernerarfigen gangen. 

g. Die Drei;ecfigen Körper. 

Fig. VII. £>er gange vergröfje'rfe Köpf, n>ie er ftd) fdjief jetgt, unD imt 
auf Dem Dvücfen/ unD tvenn Da* Kopfgeienfe in Die £ef»e gebogen 
i(T. 

a. Die fcfmwjen <£rljef;ungen, tveldje vieleidjf Die cinfti(tjcn2Cu<jcn 
Detf 3"fe«^ ßBfc 

b. Die jufammengefeßten 2Cugeu. 

c. Dcrfelben beller Umfrei*. 

d. tk fnrjen wahren gublf^orncr, 

e. Die langem anfdjeinenDen. 

f. Die fcörncrarttgen gangen. 

g. hie Drei;ecfigen Körper, 
h. Der fiirje •Oafo 

i. Der 



i. 5« bretKcfi\je Körper, mcfcrjer ben •Oatt mit bem ttflföi ©cjjifr 
De »on £>er <5e«'fe Des £K«cfentf wbiimt. 

Pig. VIII. ©er r>orfce«M free Ropfce vom XPcibscit, Hart) fe« 
SDergrefjenms. 
a.. Die (£rf)elnm<$en ober einfachen 2f»<jctt, 
b. Die jjjfammen&fefittn 2tii<}eiu 
c bcrfel&cn fteHer Umfret*. 

d. Die gufMorncr. . 

e. Die tfeinen ferner. 

f. berfelben SBawn. 

g. Der ©djiwtol ober- anfc&einenbe Dtuftef. 

h. Die vier .Körper, wlcijc neb|f Dem ©cönflfcel. ben Stttinb aus, 

nirtcfocit. 

■ . ■ ' ■ 

Fig. IX. Sin »ergrofcrrer Scfcxr tfumfofj ober Siofor, net»f? fcineit-fcirait 

jtijenben Drcycn Jttefen. 
a. Die erf?e Rufe, ttjolcfje meffer<Wi<} nuD. &!<wer.f}(eicf) i|f. 
b Die Saugen Der liefen, 
c. Die (jetfen iXehrgen oDer^eDergen. 
& Die jivei;fc ^t'efe , foie |Te Dem jroei;fen ©Hebe «njiijf tmD nmö» 









c Die Drt«e iliefe, tx?ic jic Dem Driffen ©riebe anftijf. 

Fig. X. XI. (Jinfge Sd?roart3tiitge Des SÄamigen, naeft ber CSerflrof» 
fernng. 

a. Die Meine #of;IuN3 , unb bie aiitf bevfei&cn eiiffprinjenben ©e* 

b. Die jtvei; runben-Ou&ef<}-en,fn roeldjen bdtf bereife ©cfcijfedjftf* 
<j(ieb »erborgen !'(?♦ 

c. ini& 



64 *%0 $ <-& 

c. unD d. Dag ©cfc&lecfjtfgh'eD fclbff, wie e$ a«^ jwerj jarten ®lio 
Dem beffcbt , unt> (td)/ wenn Das %biergen mit Dem ^in^tv 3«' 
Drucft tvirD, fdjief auf Die ©eifc begic&f. 

Fig. XII. (Sben 6fefe(6en vergrößerten &tnge vom SBei&gett. 

a. Die ringförmigen ©djüDgen o&cr 2ll>fa&c , roie jte gegen De« 
23<wcJ) ju runWtdj fep. 

b. Daö ©äefgen, ober Die ©e&abrmutfer / De$ 2fnfecte* ; &ä 

c. Die ßeffnung Deffelfcen mit einem SitfcfJIiejnMgcinuSiitfJein »er» 
fer)en , unD Das <S5cfgen 

d. mit <Si;ern angefüllt t i|T. 

Fig. XIII. ®fe fgytt vom jifdjförmtgen itieftnfuße , in ifcrer nafurli« 
eften ©roße. 

Fig. xiv. ©ie t£yet nacr) Der Vergrößerung, von ungfeierjer ©effalf, 
»erfc&ieDenen galten unD <£cfen. 

Fig. XV. (£&en biefelbett noefi; meljr vergrößert, um Die galten unö 
Scfen Depo beflet ju erfennen. 

Fig. XVI. £)ie vergrößerten ^aattebrgen unb^eötttgen, roie ftc 5>eITc 
unD glänsenb jtnD. «Sie ft'nt» Die n>a(jren QBerfjatge Des £)fbtmbo< 
lens, unD rote fokfje ntetn nur um Die Ritfen, fonDern auef) um cie 
©djtvanjjIoßfeDern ffcf;cn. 




III. 

$>tt tmmtw $ icfcnfiifg 

mit Set 

furäcn «nt» langen ©clwattjRappe. 



**r & <\55* 



*7 



P> ® 4P BP ^ ip> y 

j?Ö> Si^S. J&2. a%%. ^2 I£y " 




SSor&eric&t. 




)nter mefjrern SntDecfungen , Die ivir in Der Sftattirfunbe Dero 
Q3enuif)ungen Des jef$igen.3al)rbunDerf« ju Danfen baben, ver» 
btcnct inöbefotiDerc fliidj Dief« atigemerlef ju werben , Daß matt 
Dasjenige , tvaö fonfl für eine ©eltenbeit Der entfernteren Hn» 
Der gehalten wurDe, jef^t nicfjt wenig« in ttnferm QBeltt^cile , unD in im» 
fern ©egenben, beobachtet unD einberief fycit. SBcnn trgenb ein Unter» 
fcfjeib noeö »orbanben i|t"; fo mogte folget wobj niäjtS SKefemlicije*, fon» 
Dem bloS jufafftge ©inge, betreffen. 

SMefetf b«t insbefonbere »on Den 3nfecfen feine üvtcJjtigfet'f. 

(So fcfjone DCaupen, ^fer, «uiD gwetjfalter aug Surinam eine 
ttlerianin abgebtlbet unD befannt gemacfjf fyat; fo »tele baben *£)err »oit 
JUaumut in$ranfreici?/ #err von (Beet in ©djwe&en / unö vtefe 
anbere in 5D<urfcblanb , anef) von tmferm QBclttbeiie entbeefet unD be* 
fcrjrieben; unter welken einige tbeiltf in 2Cnfef;ung Der ©refje, tbeile we* 
gen fcf)cner QJifbung ttnD garbe , Den augl3nDifd)cn gewttf ufct)fä nacrj» 
geben (*). -$<\t man fonff Die piclfuße im JTleerc als Die feltfamjfeti 
©efefjov-fe bewunberr ; fo form man nunmebro ein gleiches Denen X>uU 
fußen :üd)t »erfagen, wclcfje man in ftifjen BOuffetn gefunden f?af. 
2fa, felbff Deß J?erm ©rafen »on tTTatftgli ö«* unb «CoraUcnblu* 
nun fann man gegenwärtig Die j&lununpotypen in «ufern ©ewäffern 

3 2 cnf^.» 



(') Siebe meine SibbanMung : neuertt&ccfte <£t>ciU dtt SflUpctl ItflÖ 

5xpeyfa(cern ic. 



62 *55P ® r * ? 

entgegen feilen (*). 3$ 8*t>enfe in Mefen 8StäWfl?tt tavott einen neue» 
QJetvei* jti gc&cn. 

©er ttlohucifcfee Seefrebß iff Wafcer aller 58eaumDerimg n>nr< 
fcig geac&tet, unb in Den 5R«f«raHenfammern unter Die ^orjuglcc^jTc <StU 
tenbeiten ßercefenef, t»orben. ©od) taflen ftcf) fa(f gleiche ©atmngen foU 
cfier Jtrebfe andj bei; tin*/ unD jtvar in |Tcl;enDen QBaffern , iinö trübet» 
e»mvfcn , fnDen. <5djon vor einigen %abnn f>abe icf) folcfje «ncr) in 
fy'cfiger Sftacijbarfcijaft cwDecfct , unD Dic|e SntDecfnng in meiner 2tb» 
fyanbfung vom fjjcbj-ormtgert Riefcnfufje Capuspifcifbrmis} gerne!« 
!>«. 3$ 3 a & ifyntn Damate Den tarnen Der frebößtetgen Riefen* 
füt^e Capus cancriformis) ; unD icf) rperDe foleijen tarnen aucJ) in Diefcr 
©c&riff beibehalten. 

gtvar fjaben #err Stifd? in Ettlin (**) , Der berufimte £crr 
2U<m in JD<W3ig (***) unD -£err jLtnnaus in ©ebroeöen (t) 
tiefen QBaffert&tergen einen anbern tarnen angeeignet. <£r|?erer Ocißec 
fie Den floßfüfjtgen ©eexüurm mit bem ©cfcilöe. £>er grueijre 
nennet fie, naef) Der bcwfcfjen Ucberfcßung , Den icfcöaUgen tTaffer«: 
»ielfufj (fcopolendra aquatica feutata). UnD Der Siritte kgt ffyHen Den 
Sftamen Des boppel|cl?i'Dart3igen Ctrtöttgeo bei) ( monoculus cauda bi- 
feta). 2Wcin icf) Iwbe, bei; rtller »erDteiiten -Oocfnicljumg , Die icf) fonjt 
für Diefe große SftaturfimDiger bege, glcicfjroofji gegfanbet , Daß icf) llifa» 
cfje Reifte tton lk(m Benennungen flbjngeljen. $)Uim iin\>Mt\)tr)ifct)en 
5efer mögen cmfcfjeibcn ob Die ©rönDe , roclcfje icf) Dießfrlte feiner geif 
J)a)Don anfuhren werbe / jurcicfjenD futb oDcr nicfjf. 

©ocf) 

{*) ©te&e meine 3l6banbltmg : IDie Bhtttienpolypett in Öen fujjert 
Xüafiern um Regeneburg, 

(**) ^efdtfdbnno t>on allerlei) Snfecien in Scuffdjlanb/ S&eil X. Seit. 1.2. Tab.I. 

("•) Philofophical-transafrions. N. 447. p. so. 

(t) Syftema natur« p. 6%. n. C1J, r. Fauna Suegjca p. $44. n. xiSi. 



*9n & «TS? (J 9 

£>ocfj, tS megte mir biefct- neue 9?ame »on SWandjem v>fcfefdßf noefj 
eher, als biefcs , ju ®ute gehalten werben , baf? icf) mir fce^gjejben lafle, 
Bon ei;-:m 3^*" e ctc etftiaö Q3efonbereö ju machen / unb Davon eine eigene 
2tbbanblting ju fc&reiben, öefje» &<><*) fd) » vo » erffgemelbten rubnwoKctt 
Scannern feti gebaeijt worben. S0?an Jiebc aber jtwor jene Q3efd)rcibunj 
gen ju Otatbe, unb vergleiche fie mit Derjenigen, fo icf) gegenwärtig lie* 
fere; unb fiberfege öabet; , wie viel beffere ©efegenljeit icf) vor jenen 9)?an* 
nern gehabt habe, tiefe "Jbiergen fennen ju lernen : fo Darf icf) hoffen/ 
man meroe mir ©erccfjtigfat wiberfabren (äffen. 

2Ba$ £erm JLinnäu» betriff , fo hat berfefbe , ivic er fefbff gefle* 
fier , feines biefer ^Bajftrtbiergen lebenbig gefeben , fonbern es ifl ihm 
nur tin einsiges von jemanb anderem, unbjwar rrocfeti, getviefen worbeiu 
2fcf) bin aber aue eigener Erfahrung uberjeuget , n>ie wenig fiel) an biefert 
"Sbiergen in troefenem gufTanbe ernennen unb abnehmen (äffet. &ahtt 
fagt uns and) biefer fonf! fcfjarfftcfjtigc Sftaturffinbiger weiter nichts von 
biefem 3nfccte , Ais bafJ er auf-Oerrn ^rifcb »erweifet. 3^ocl) audj 
tiefer l)At feinen j\ufenfufj lebenbig gehabt ; fonbern ebenfalls nur einen 
emsigen im SBeingeiffe, nebjf einer guten 2f&jeicf)nung, vorn £errn KUifl 
empfangen. 2ßa$ QSunber, Dafj attefj biefer, fo genau er fonf! feine 3n# 
fecten betreibet, md)t mehr von ihm fagt, als was ftcr) auf einer öuart* 
feite fagen lafjf. -Qttt Mein allein fönt, bem erffen 2tnfcSjeinen naef), 
eine eigentlichere JBcfc&reibung liefern fonnen; Da i6m biefe ©efefcor-fe ie» 
benbig fiberbraefot worben jmb. ©leicfjwobi aber Ifl auef) feine Q3cfcf)rei< 
bung in ben (gtiglifcben 2lbS?<uiMungen , fo viel id) aus -Oerrn teatoa 
fcame ymAdittn 2luS}uge (*) erfeben fann, .furjer ausgefallen, alsmait 
es fonf! an biefetn vortreflicf)en9HUurfenner gewohnt ifT; es fei) nun, Dafj 
ihm biefe £bicrgen nicr)f frifcf) genug , ober nicfjt in folcber $?enge , gn 
JP)anben gefommen feijn , Als gu berglcicfjen Sßerfucfjen unb QSeobacfyun* 
gen erforbert werben. 

giebft biefem wirb fiel) Ai\d) in ber Sofge meiner gegenwartigen Tih 
fjanbluug jeigen, baß in vorgebauten QSefdjrei&ungen manches an Diefert 

3 3 &"' 

(*) Abrigdemeut of the philofophieal - transaftions. Tom. X. p.j4o. 



2FUefenfufcrt saus rttiter* gefefycn werten iff, afe etf ftdj tu t« Sffcm« 
ftnDet. ^a ft>ag tag mei|te. 3$ werbe wirfiicf) ancfj in tiefen Q3l<3tterrc 
ganj etwas ^cueö »orjubringen wi|fen, ntSmlidj c(ne foldje ntuz ©ar* 
fung tiefer freböareigen Rtefenfujje/ öetren, (o Viel i<$ »et*, ganj 
imt gar nod) »on feinem ©cfjriftfteller getadjt i(?. 

3$ ^vtOc mir übet fofgenben 9>Ian Oe^ Kiefer 2(&fiattbiutt3»orÄ,efcfjrte» 
Jen. §uet(l will id) tiefe frebeattigen Riefenfuge nadj ihren auf* 
fern, fowobl narurficljen , alt vergrößerten , feilen Gefdjreiben. £)ie|j 
ijl Der etfre 2tbftknirt. ©obann werbe icö «uf tie innern £beile ter, 
fel&en fommen , unb foldje ebenfalte nadj ter Sftantr «nt» ^Sergrc^runj 
änjeisen. £)aju i(? ber jxpevce Zlbfcbni« befTimmef. £ieraHf werte 
fer) »on ihrer Lebensart , Haftung unb $ortpfIan3ung ju retert 
fjaben. ©ofcfjes i(! bem fcriteen 2lbfcfenitte aufbeben. QBeirertf wer« 
i>e icfj tie X?etfud?e meltcn , we(ct)e ic& mit tiefen ^biergen angekettet 
Ijabe ; wo jitglcicr) eine X>etgletdni»tg terfelben mit fcem tHciucci* 
feben Rtebfe »orfommen foff. ©olcfjetf wirb im vierten Sibfcbmtte 
geferjeben. <£nblicfj werbe id) in Dem fünften flbfebnitte von ott 
neuen unb 3tt>evten ©amtng tiefer krebsartigen Riefenfufje ban« 
»ein, nSmlidjwn tenen mitfcer langen Scbrcanstlappe; worauf eine 
i&ecrjifertigung Der neuen Benennung tiefer SDaffcrtbiergcn , nebf? »er< 
fdjicbenen m'i&lidjeu 2fnmerfungcn , tiefe ^bbantning befd)ue|?ctt 

foUcn. 




£t|icc 




# # # # jjs # # * # * # Jjä $ $ # & i£ 

Srfter 2lbfc&nitt 

«öoit t>cti äußern Sfmleit t>e$ frefäartiaet! 

jftefcnfußeä, 

to viel unt> mancfierfei; 3«f"^» A"dJ tinmctr in Der<3?afurgefcr)ic!jfe 
»orfommen, unD jnm £f)ei!e fcf)ou befdjrtcbcn worDcn jmD; fo 
tvirDman öorf) vtctetcfet f eineö anftveifcu tonnen, tvelcrjeä, in2lnfe« 
fjung Der Vielheit fetner ©ueDer, mit Demjenigen ju »erglekfy-n n^re, fo in 
gegenwärtigen QSKmernfotfbefcfjrtebcn werDen. QBentgßcriS t(! mir feine« 
*>on Der Ztt noct) je ju ©eftcr)(e gefommen, oDer fonft befannt geworDem 

9Benn i<% an feinem £>rte Die.fe©lteDer jäf;(en/ ober auef) mir einet» 
fcetjfäuftgen Ueberfcfyag machen werDe ; fo wirD jidj gar (eidjt ermeffere 
Jaffen, wie »teleÖeDuIt, wie »tele langwierige unD manchmal reefot »er» 
fcntflliciK ÖKii^f «d) mirt)abe geben muffen, um mit Der äufkrlic&ei* 
QJefdjreibung DerfeibenjußtanDe ju fommen; ja tvie unermüDet td) noctj 
»iele anDere Dajugefommene ©djwt'irigfetten i»i nberwinoen gehabt I>abe. 
3ct) fann Dabcro mit gutem ©rmiDc fjoffen , Dafj meine iefer jtcf) »im fo 
weniger betj ©urcfelefung Kiefer, obg(cict) troefnen/ Q5ef<f)retbnng werDerc 
«rmftoen raffen. 

Um aber atfe* &n$ Dem 233egc jit räumen, was gletcfjwofjl neer) ti* 
ntge Verwirrung maerjen ttimtt, fo (;a&6 icij eitlem »MD Daö anDere noerj 
mm »oraus jn erinnern. 

€ö gtebt , wie fcfjon geDadjf iff, in unfern- 3?ad)6arfcfjaft jwo 2frteit 
Irebgarttger Äiefehfufje , Die nur in einigen «nfjer(icr}en©tucfen »on ein* 
«nDer abgeben , übrigens Aber in aflen ^aupttfeeüen ttnD ©genfdjafteii 
etnanDer »oUfommen gletcr) befunDeu werDen. <$& wfirDe alfo eine fo im» 
npthjjje HnD uberfmjjige, all, a«^ anäeft'ihreen Urfacfjen/ etfeli)afte2Beif* 

iaufo 



7* *^ ^ f# 

laiiftigfeit fcijtt , ttcnn tcr) jebe Diefer wo Zxttn tiacfj benenjem'gen Q5e* 
fcljaffenfoeiten befonberö betreiben wollte, tvefdje fte bocf) bci^e Hifceittaii» 
fcer gemein ftaben. 3$ rci a ^Ä&cr in tiefem erfien, unb in Den vier fof# 
genben 2lbfdjnitten mir allein bieje'nige 2(rf jum Vorwurfe meinet Q5e» 
fcfjmbimg ertvahjen, tveldje fc&on befannt i(l, unb l>ie aueb fonft amf;au« 
figfTen in Ijieftgcr ©egenb angetroffen n>irb. ©ie unterfebeibet flcb »Ott 
ber jttKtjten, als ber neuen, 2(rt fonDerlicb babureb , tat} i\)v Diejenige 
lange ©c&wanjftappe feblet , womit jene »erfefjcn ift. iÖtcfc 2(rr mit fc«c 
tut3Ctt Sd?xsoött3tI«ppc mirb man alfoattejeit ju »erffefoen fcaben ; fo 
oft icb ntcfjf auöbrucfiiclj Der jroeijfen ©attung namentlicb geDenfe. 

3cfj muß wettert Vorläufig anmerfen, bafj audj Diefe Jtiefcnfuße 
mit Der furjen ©djroanjflappe Der ©röße naefj gar fefjr t>on einanDer im« 
terfdjicDen ftnb, unD Daß icb mir Dafjero ju Der Q5cfcbreibung Der äußern 
^.fjeile Die größten autfgcfuc&t Ijabe, fo icb nur finDen fonnen. Sstvtrb 
folglich Da$ 5)?artß , roelcfjctf icb »on iftren cinjeln feilen (>ie unD Da an« 
gebe, jebeSmal j»on folcfien »crßaitbcn tverDen muffen , Die, won Der ober« 
ffen Kunbung De£ Kopfes bis jum 2teußcrjfen Der ©cbwanjtlappe , tve* 
nig|!enö Drittefjalb $arifer %oi in Der iange fca&en. 

3cb fommc jurQ5efd)reibung felb)?, unb madjc, nadj Dem angejeig» 
fen «plane , von Den äußern feilen Den Anfang; unDjtttar/ wie fte 
jiurft toi bloße 2tuge fmbet unD beuvtljcikf. 

SÖcr ttebsarcige Riefenfug mag auf Dem Q3aucJje (*) , ober mf 
totm Dvficfen (**) im 2Ba|fer febrotmmen; fo erfennet manfogleicb, Daß 
ti dn ©efebopf »on bcfonDercr 2trt iff. 

(Sc&ivimmct er auf Dem Q5aucfje in Der £ofje, ober in feljr ftidjttm 
SBaffcr, fo fteftet man Den größten "^cil feinet cigentu'djenieibegmif eü 
nem langen (jornartigen ©cfjilbe bebeefet (***). Unter Demfelben jeigen 
ftcb oben, unD jtvar auf jeber ©eite, ü'nf* unD reebts, Drei; ungleich lan« 

3« 

CO Tab. I. Fig. I. II. III. IV. C**) Fig. IV. C***) Fig- in. f. f. 



ge titifam$iU'$iM Q5mfen (*; ; unten aber cfn runbHdj« «Hb langer 
4M$m; wie eine 3trj D£$$<Bcf)iMn$£^erai{tf (auter fingen befielet (**), 
fcie mä ©tacfaln befeijf finb; ber cm ben ©eifert, bi$ gegen &tc Hälfte, 
eine boppeltc £Xeif>e jid) fies* betpegenber Q5lättgen i)af (***) ; unD ber 
ftefe in $»o fefcr fange unb gerat» faufenbc bor(ienar)nlicf)e <5pi$en el»Wi 
9« (t). 

Sdjroimme: ber Riefenfuß auf bcmfXiicfrn (ff); fo erMief tt matt 
ir)n in einer ganj anbem ©efiaff. ©er ©djifb t)at t)ier Da« 3nfer)en tu 
ner SÖhifdjel, oDer eine* jtaftne*; in tPcldjem ber ^ciD beS^iergcn* aU 
fo inne lieget, bajj er rie ©etfenfia'c&en. Der SWufdjef / ober beäftäfthej) 
niefit ganj «u*fiittet. Oben ifi ein flacher 'Srjeil, fo nod) ein <5tucf Deg 
©cfyloe* ausmachet, unter welchen fiefe gttva* befia*nbig gegencinanber 
fcetveget (fff ). £)ie »origen frummgebogenen Q3orfien (ffff) crfdjcf» 
nen hier auf jfoeen eigenen Körpern, bte eine mafiige S3cft>egung ma« 
etjen. Söornamfidj aber, rairb man an bem ganjen ^htergen innerh,al& 
Der SWufcfjel , oDer be* t}of;(en ©cfjilbe*, eine foldtje feftneffe »eDenfcrmf* 
<je Bewegung getvifTer Q5lättgen gewahr, bte rote ein Raufen fcjjo'umen« 
fcer unb plattgcbrucfter QMafen au*fer)cn. Uno e* ifi, folang ba« sbjer* 
genimfrepen fdjfpimmet, fcfHedjtcrbtng* unmogücMucfj nur jur gering» 
flen (Srfennntnif? ju bringen, Von mm biefe Bewegung entfiele, unö 
ipeldje SBerfjeuge e* eigentlich fe«n mögen, bereu jtcj) baö ^iergen ba« 
bei) bebienc. £>iefe Bewegung erfolget tt ielmef)r fo gefdjtvinb unb aefvedj« 
felnb auf unb (nntercinanber, ta$ ftcfj ba$ 2luge barüber verlieret , unb 
tveber Anfang noefj <£nbe, gefcijtveige benn eine etgentlicfje $3efdjajfen« 
t^csr bemerken fann. 

253ir werben alfo, um näljer jum gwefe ju fommen, ba*Shicrgett 
etufkr bem Gaffer beleuchten muffen. QBirrooßen e* juerfi auf Den £3aiic$ 
legen, unb alfo t>i< obere (Seite uberfet)cn (■!•). 

JDet frebeartige Riefeitfrig. £ -£iet 

CO Tab. I. Fig. ffl. c. d. e. (**) h. (***) g-g- Cf) k. k. (ff) Fig. 
IY: Ctff) c. c. Cffff) d. d. e.e. f.f. CD Kg- IE; 



74 ^ * °^ 

.£>fer fomiitf fogfeidj ber Schilt»/ als ber greger« ^:f?eif , ju frefiefitü 
gen vor (*). <Sr tff feinem Umfange naeft , unb im ©anjen betrachtet, 
n>ie fdjon gcmelbet i|f, e^rimb. JÖt'e weitefte SSunbung jetget ftd) oben 
an bem 2(etiper|?en beö .Kopfe« ; in ber bitten aber ber grofjte £>urd)i 
me|Tcr; unb tvo bie Q3reite unten in Die flctnere einförmige fXunbung an$* 
laufen feilte, hat er einen 2tu«fd)nitf, alt wenn ein £>rei?angel aut Dem* 
felbcn gcfd)nitten wäre. 

©eine £ange unbQ3reiteJja&e t'cf) an ben größten folgenbergeiralf gc* 
funben. Q3on oben big jum 2dt«fdjnitt« war er i\ goH lang. £)ergr6fj< 
te ©urcrjmeflcr jf 3° 8 - ^' nc jebc «Seite be«2luöfd)inttc« 6\ Unten lang; 
unb i)k anßcrßen «Spifjen 9 liniin weit von einanber entfernet. 

£>ie Sarbe mujj »erfdjieben angegeben »erben. S)ie eigentbumlidje 
i(! fdjilefrotenanig, ba t>it ©runbfarbe hellgelb, babet) aber auf mancher* 
leij^cife mit mcfjr unb weniger bunfelgelben uno feftwar jbraunen glecfen, 
al« mit Wolfen/ autfgejieret iff. 3 tCoc fJ werben anwcrfdjiebeuen, fonber* 
lid) balb nad) ber Lautung, biefe ©djilbfrotenfleef en »ermiflet/ unb folg* 
lief) berganje«Sdjilb »on einerlei; gelbbraunen i\nl> f)albburdjftd)tigen5ar# 
be gefunben. %d) nenne biefe beiiben färben tk eigentfuimlicfje, weil ftd) 
eine von beyben an allen ftnbef, unb alfo aud) bei) beuenienigen enblidj 
jum ^orfdjcine fommt , unb alt bie leßte unveranberlidj bkibtt , welcfje 
anfangs anberer garbe ju fei;n fd)einen. 

2üifjer biefer ifjtangejetgten et'gentfmmlidjen Jarbc be« ©djt'lbc« , gt'ebt 
tt\\\ Reiten aud) einige von grüner (*), unbfcr)IammgrauerSar6e (***). 
2Mein man fann gar leidjf erfennen, ba|j biefe fremc, jufMig unb vet* 
anberu'd) iff. Sfflan barf nur bergleidjen gefärbte <Sd)ilbe einigemal mit 
reinem QBafler abtvaffitn, fo »erlierct ftd) alle« grüne unb fd)(ammgraue, 
unb fommt an beffen ftatt t>k eigentbümlidje fcfiil&frotcnartige ober braum 
gelbe jiim •Jöorfdjcine. iefjtere täflet (Jtcr) al«bcnn burd) fein weitere«, 
«udj nod) fo lange«, QBafdjen uno üveinigen meljr «bänbem. Voraus 

man 

CO Tab. I. Fig.- III. f. <**) Fig. VI. (***) Fig. I. 



*!Sn & «TS? 75 

man itffefßt, *><*$ Mef« grüne oDer fcfjlammgraue garbc nur Dabcr mujj 
ent|tanDcn feint/ weil ficr) Diefe 'Sbicrgen in einem grüiilict)cn ober aHju* 
fcrjfammigen ^Baffer aufgehalten f;abeit. 

£Ba6 Den eigenrtierjen Q3au unD Die ©efTaft Des ©djilDeS feit ff an» 
langet, fo f>af er überhaupt mit Dem ©d)ilDe, oDer ber "iftafe, Der Jfrcb» 
fe eine jiemlicfce 2(cbnlicr)fcit ; roenigltattf glaube icr) ©runD ju fyabcn ij)it 
öamit ju »ergieierjen. 

3fn jicr) betrachtet iff et eine fjornartige «£auf , gfanjenD , unD laßt 
ficr) biegen; nimt aber, mtnn man ibm ©ctvalt angetan bat, gleicr) Dar« 
auf roieDcr feine vorige ©eftalf unD CRicbttmg an , unD bar alfo eine 5e» 
Dcrfraft in ftcr). <Sr ftfset an einem tlcinen ^beile Des Uibcö feft / unD i(f 
außer Dem voßfommen frei;; fo Daß ibn Dag ^biergen , Dttrcf; Q?euijung 
Des jxopfeö unD Deö DuicfenS / wo er angeroacr>fcu i|t , envaä aufbeben; 
aber auefe naco QBitlf ür>r , tvenn eß ficr) geraD au0|Trecfcf, jiemlicj) genau 
tvn-Der anfcrjltefjen faim. 3 in ©<*njen betrachtet, fielet er einem -Ootäiu 
Dtfcfjcn Q^oote gieict) ; Daf;er audj Das ^bjergett im ©tanDe i(f auf Dem« 
felben ju fcfjtvimmen, Da altfDenn Der ©djtvanj Da* ©tettcmiDer vertritt. 

©ie £>berflacr)e Detf ©cfjHDeS iff eine faff unmerfucf)e. QBoIbung , Die 
aber in Der 5)?ittcn »cm einer fcfyarfen iXippe unterbrochen n->ir^ unD roch 
d)c Dem ©iebel eine« flaerjen £)acf)eö fVffr glcicl) fommt. ©te nimt Da ; 
tvo &cisf)tntere 2tuöfcßnift einen fpfllg'eri 2Öinfc[ maertt , ibren Unfams/ 
unD ifl Dafelbft am erbabenjlcn unD merf!icr/|Ten von Den ©eitemvanDen 
Deö ©crjiiDeg abgefonDeh. QSon Da lauft fie bei; nabe Drei; xStcrtbeitc Detf 
©crjiloeS aufwärts? / wenDet ficr) aber alSDcnn in einem Q3ogen linf* mit) 
tecftt0 auf Die©citc, unD verlieret jtcfj cnD(icf) ganj fefiarf in Dem ©eiten« 
ranDe De$©crnlDe$ fclbff; unD n>irD von i(;rem crbaben(ten Anfang biß an 
ii)V unmertlicfjetf <£nDe immer feidjter unD fladjer. 

^on Diefer DCtpre befommt Der ©cfjüD eine gcDor-pcfte ©eftaff. Sie 
fcfoavfc unD erbabene finie Der Dvippe mucfif il^r in Der bitten Dacfjfor» 
mig , unD tbcüt if;n Damit niglcicfi ; Der iange nadj, in jtvo gleiche &tu 

R a ' Win 



7 ö m*-& J *0 

tmtbanbe. ©er runtxr ^ogen aber , Den fte oben macfjf , fontserf fa$ 
gan«e obere Sßiertfu'il De« ©i*i!De* »on Den ©eitenraanDen Dergeftalt ab, 
taf'tt Die ©eftalt eine« umgefchjrten falben $}?onDe« empfafcet , Der, 
wenn tt ftcf; fo fagen läff , in Der STZicte eine (TarfeüRafe bat, unDDeffen 
Ärfimmnn«, gegen Die SXippe De«@cfy'!De« ftebet. £>tefer f>a!bmonDformt* 
gc 2lbfcf)nitf , tvorinn Der .köpf De« Sbjere« liegt, ift and) Die cinjtgc ©e> 
genD, wo man auf Dem ©cfeil&e, oDer befter »nrev D«mfeiben , ttm$ 5$t» 
fonDer« anmerfet. 

<Si jtnbfofclK« Drei; ftcfttbargrofje (Errungen (*), t>ie jafatumen 
s>on einem fcftmalen rotblicfien Umriffe eingefcfoloffen jinD, unD wefefteg 
Jperrn jünnäue mag 2tnlaj? gegeben fcaben, Diefen Jürgen ein, auS 
Ixtt) 2tngen jufammengefeßte« , 2Ciige beilegen, gwo Diefer (Erfurt* 
gen ftnD ungleich großer C**)a al« Die Dritte (***). ©ie ftefcen oben, 
gegen Den Umfrei« De«©cfjüDe«/ ganj nahe bej;einanDer, gefjen aftfDemi 
fctjief auf Die (Seite, nnD machen ixmm Den größten 3tt>if<frmaum. ©ie 
Ijaben eine 9"cierenge|?alt (f), unD ibjre $arbe i(T, n>te fte ftet) Durcf) Die 
Jpornfjaöt De« ©cfoilDe« jeiget, fdjftvarjbfan. S)ic Drifte Srljohnng (tt) 
t|t ein fletnc« runDe« ^nopfgen, welche« ivetöftefj unD gtönjenD auflebet, 
>eDod) attejeu in Der 3)?itfen einen jfarfen Dunkln «nD ganj unDurd}|tc&# 
ligen spunft ofcer gleefen hat. 

JÖer untere DreDangctabjifafje 2£u«fd)niff De« ©cfjtfbctf ift an Den trt# 
item ©etten eüva-ägetvolbet, reeidje« ihm Die @e(?a(t eine« febr furjert 
tinD etwa« mit attSgefpannten ^affcrctrfel« giebf. £>ief« tnnern ©eitei» 
f nD mit laufer jabnarttgen «Sfadjem bcfefjf , rw»on Die in Der Sftttten, 
smD Di« {efcte auf jeber Seite, a(S Die f?<kf (Ten unDgrefjfen bemerket werben. 

£5t>en> wie fefion gemefDet i(?, ragen nnter Dem ©cfotfDe Drei) Q?or« 
ffenf>er»or (ttt)/ welcfie rnnDIiclj, Dunfelbraftn, nnD kornartig wie im 
«ScfjilD; im ilngreifen aber »tel r)ärter «nD |Tarfcr, Docf) bep aKe Dem, im 
©anjen betrachte*, nodj immer biegfamunD bewcgücö genug |ltiD. 

©leicfy 
(*) Tab. I. Fig. m. ä. a, b. C*0 i * C***) b 'Ct) a > a - Ctf) b « 
Cttt) c. «. e. 



■ ^ * «TS? 77 

©fefd) ftoic an jeber (Seite Crctj fofdje Q3or(Tcn gefüllten Witten , <tf# 
fo jtnb jte, gegen einanber berrac^fcf / an ©rofje unb SXidjtung »erfdjte» 
fcen. ®ie oberffe (*) tf? t>k fleinefle, oljngefaljr einen goß fang ; und 
f?e5e( in einem geringen Q5ogen aufwarf^. S)ie jroeyte unb mittfere (**) 
iff nm ein ©rtttbeif langer, macfct einen großem Q3ogen, unb nefgef ft<$ 
mefjr unterwarf*. £>ie Griffe if! bie längfTe (***), unb offjroecn £ofJ 
fang; ffe (leigcf in einem geringen QJogen bergeffaft neben Dem 6d)ilbe 
«bwari^, bajj jte bemfelben oben fdjurf «nfcfjliefef , unb nur unten in et« 
ucr geroiffen QBeife »on if>m abffefcct. &iefe 9?id)tung ift /ebod) nid)f 
fceftanbig , fonbern nur altfbenn jebesmal ftdjtbar, wenn M$ Shjergen in 
fcerSXube ober tobt if?. 2fm <5d)roimmen aber, unb fo fang etffcbf, habe« 
bicfe Q5orf?en eine abroed)felnbe Ovidnung, rocil jte, roie hernadjttorfom* 
menroirb, bem ^fjiergen Jttm SRttber bienen, ttnb ans lauter Strogen be# 
ftefjen; folglich nadj Q33iUf«(;r fo, ober anber*, fennen beroeget unbge« 
ridjtef tverben. 

©er unter bem &m&t, unb bejfen hintmx ttutffdjnfffe, ljer»orra# 
genbc Körper (f) if? foroohj an Zheü betf Itibet , als ber eigentliche 
©djroanj bcs ^bjergcn*. (Sr ift ruub unb lauft nur gegen tot (Snbc im* 
mer fpifjt'ger au#. ©o, roie er hier auf ber obern ©ettc jit erfcnncn if?, 
fccfiehf er au* lauter ringförmigen (Jinfcfjnitfen, batton Die erflen am breii 
teffen, t>h übrigen aber nad) unb nadj immer flciner werten, ©ie hfau 
gen burd) gwifdjenbaute jufammen, fonnen fid) mithjn autfeinanber be» 
geben unb lieber jufammenjtefKn, unb machen alfo ben ganzen .Korpee 
beroeglidj; ftnb bornartig , unb rote bie 33orf?en, braun; fallen, jebodj 
öftere ins fefimusiggrune. ^tbev öfing tf? mit einigen, aufttegenben unö 
nad) hinten jugefehrten / fdjarfen <5tacf)eln befcfjt ; bie aber fo regefmaf« 
|tg eben nid)t neben nnl> hjntereinanbcr (Teilen. 

©er (efsteüung (ft) ift bopyelf grefjer, afö ber unmittelbar fcorljetv 
gefjenbe, and) mehr 5iif«mmcngebrücf et, altf bic vorigen. Srroiroburdj 
öre») Srl;ol)ungcn in fo viele Steife abgefdjnitten, bie man jufammenge, 

jt 3 nom* 

C*) Tab. I. Fig. III. c. c. C**) «*• d. (***) e - e - Ct) hl Ctt) b b 



78 «r» ■■'• «S* 

nommen bte ScbAMWllappe nennen fennte. 3Bei( btefe ©cfjfvanj» 
(tappe bei; ber bekannten unb erlern ©attung Der Äiefenfujje ganj fur^ 
imb tvie abgefüllt if?,fo wirb jte, jum Unterfcfjeibe, bie f ut3e Öcbroanv 
tlappe beißen muffen. <£tf ftnb tnbeffen alle bret; Sljeile bicfcr©cf)tvani< 
flappc mit ©tacf)elfpi$en befefjet , Davon bte, fo an ben auf}er|ten©eiten 
ftcrj bejiuben, bte großen tmb jtärfjTen ftnb. Unter ber mittlem <£r(>S< 
f)ung t|f eine ftc&fbare £>effnttng, au^ tveldjer von geit ju geit ber Un» 
ratl> autfge|t"oj]en (*), »nb Mmit bcutlicfj genug angejeiget roirb, ba|j fof# 
d)e nid)t$ anbers au? bie2(fterojfnung fetm fann. 3n bie betjben «Seiten« 
errungen aber jtnb ein «paar anbere lange QSorfleti eingegliebert , lie. 
mit ben bet;ben S'uhu)ornern ber Ärcbfe eine votIfommene2(ehnlid)feif ba« 
ben (**). ©ie fefycn ganj braun autf; befielen aus fa(T unjaljlbarcnjar* 
ten fingen ; unb f>aben oft übet jroeen jM in belange, ©ie finb runb, 
«nbgefjen inögemein, oljne alle Krümmung, in geraber ÜUc&tung fort. 
£>bcn, tvo jte ber ©crjtvanjflappe anft^en, ftnb jte am bitfeffen, werben 
aber von H immer fdjmäkr, unb verlieren fidj enblicfj in eine fefjr jarte 
J^aarfpifje. ©egen einanber betrachtet, j?c|jen fte oben fo genau jitfam* 
men, alt eg bie mittlere «Jr&ofmng, unb ber bajtvifc&en fiegenbe Zfter, 
Jttlapt, afsbenn aber laufen fte immer me(ir ttnb met)r feitfva'rf* , fo baff 
jie julc&t am fdjieftfen unb tveite|Ten von einanber ab(Teljen. ^ebod) ifl 
aucr) biefcOvicrjtung veraitberftcr);!inbem bas^ljiergen biefen©cötvanjbor# 
Pen, vermöge ibretf geringelten Qnaueö , eine felbfTbelie&ige ©tcflung ge» 
ben, jte nafycr jufammenbringen , ja ubereinauber legen unb vertvicfcln 
fann (***). 

Styngefafjr bis auf bte Raffte biefetf Ijervorragenbcn ©äiwantes, 
»on bem ©c&ilbau3fdjniftc an gerechnet; fielet man an ben «Seiten eint 
Doppelte Steifte rotfjfcrjeinenbcr {arten Q3lättgen liegen (f); unb um foeU 
efeer willen tcr) biefen obern Zfyeil ntcfjf fotvof;! jum ©cfctvanje, altf viel» 
mel)r jum Leibt, bei £f>iergen£$ redjne, wie es ftcr) balb mit SDMjrerm jei* 
gen wirb. Jöiefc $31ättgen jtnb / fo lange MS ^biergen lebt , in einer 
tinausgefefjtcn fctjnetlen wellenförmigen Q3en>egung , bie bem 2fuge jtvar 

an^e* 
C*) Tab. I. Fig. III. 1. (**) k. k. (***) Fig. I. VI. Ct) Fig.IV. g.g. 



angenehm, aber ni(^f fang erträglich i|t. SSttan fi'nDet j!e oben | wo fie 
unter Dem 2litSfchniffe anfangen, am großen, nehmen aber «(^Denn an 
©roße ab, unD verlieren ftch gegen Den ftcbenDcn iXing , »on unten «n 
gerechnet, in einen unftcfotbaren «pnnet. 2fbre Jage iff , überhaupt ge» 
nommen, fo beschaffen , &<if jteju(l Die ffeinere hintere epformige £>iun» 
Dung , Die an Dem @cf)t(De fehlet / erfe^en unD ausfüllen ; unD DaDurcf) 
ftch Das 'Sfuergen im (Schwimmen, rote wir unten jeigen wetten , wo 
nigj?en* in geraDer Stellung ju erhalten gefchieft ff?. 

£)a, wie icf) gemelDct habe , Der <Sdjift> Dem ^biergen nur oben et* 
maß weniges angewachsen i\X , fonf? aber ganj frerj über Demfelben her« 
liegt ; fo iff es eine leichte ©aefte, folgen in Die «Oobe ju heben, unD auf' 
warts ju fchlagcn (*). SKan ftebet alsbenn jticrfi Die eigentliche ©egenD, 
n»o Diefcr ©chilö angewaebfen ifl, nämlich an Dem erfTcn Dtinge Des teU 
&es, unD auch. Da nur in Der bitten, ©eine innere S'äcfje iff nach) 
C9?aaf/gabe Der obern SBolbttng natürlicher VSttfe bobf. 2fn Der CO?ittctt 
jfT, Die ganje iange hinunter, eine fcharf »ertiefte Ditnne ober fturche, Die 
t>on Der obern Dachförmigen OJtpjjc / oDer Dem ©iebel, berfommt, unD 
»eiche Die gegenwärtige Unterjoche ebenfalls in jwet? gleiche ©eitenffücfe 
abthetlet. ®er nunmehr oben ffebenDe tafleräbnliche 2(usfchnitf De« 
<5cf)ilDeS iff hier am jichtbarjten , unD ein gutes 2(uge fann in Diefer tat 
ge Die innwenDigen jabuartigen ©»ifjen leicht abwählen. <£g jtuD Deren 
in aaem gegen Dreißig , jeDodj balD mehrere , balD wenigere , unD feh,ir 
leiten auf jeDer «Seite gleichviel. 

SDaS »ornebm|Te aber, fo an Der Unterjoche DicfeS umgefcfjrten unD 
aufgeschlagenen <SchtlDcs ju bemerfen i(! , betriff jween , ewag breite, 
rotbgejtrcifte , unD oben runDlicb julaufcnDe, Slecfen (**). 2t»f jeDer 
©eitc ftebet man einen. 3cöer iff unten am breiteten, wirD afSDcnn nn* 
nierfücb fchmäkr , macht gegen Die 93?*tte , nach innen ju , eine hohle 
Krümmung, höret ttju&tfthß Da auf, wo er einen ©rittbeil Des ©chüDetf 
fiba ftch leer lapt ; unt> i\\ fafl einen goCf lang unD gegen fünf Arne» 

Drei* 
(*) Tab.I. Fig. V. a. a, (**) b. b. 



8o «sp & ^s* 

Greif. Q5efradjfef frtdtt fte gegeneinauber, fo machen fte cftt V aus, bef« 
fen bcrjöc ©eitert efwag nacr) innen gebogen fmb/ unb beffen ©berffeä Sn< 
be Pen andern ©pi&en Dcö flitffcjjnüfe* gegenüber fteijef. 

(Siebet man tiefe gfeefen genau an, fo ftnb fte &u$ mef>r anbern ne* 
feeneinanber fTcbcnben , unb in gieidjer 253eite miteinanber fortlaufenDcn, 
erhabenen Linien, welche Oiohrgen ju feyn fcfjeinen , jufammenge feilet ; 
unb jtvar fo , bafj jebe? 9C6f>rgen nidjt fotvof)! gleicfr) n>eit ausgebebnt, oXi 
^iefme^r abroec^felnb balbweifer, balb enger, %\x ferm fdjeint, gleict) ate 
wenn es in gaffen gefeget tt>3rc. ffian wirb einen rotfjKdjen <&aft 
innerhalb einem jeben Sorgen geroabr , ber aud) ju ^'t™ / enttveber 
Von felbff, ober wenn ber ©cfjilb um biefe ©egenb / ober ber ieib, ge# 
brueft wirb, auf unb nieberffeiget. Uebrigen* i\l bic garbe ber Unter« 
pac&e bfefe? ©djiibe? beHbrauncr, ate bie£>berftöcr)c; fo roie fte aucr), »ort 
feinerer Hornhaut, ja mejjr heutig/ als f)ornarfig, ju fepn fcfjctnet. 

QBo ber (Scfu'lb anftfjt ober aufboret , fangt ftet) ttnfer bemfelben ber 
eigentliche Hcib bes £biergcn$ an, roeldjen foir , »eil tvir oben nur 
beffeit , unter Dem Schübe fjervorragenben, Sbeil befebrteben baben, eben« 
falte genauer anfeben mfi|)en. <Sr begebet au? einer 9D?enge ringartiger 
(Sitifcr/nifte, t>it bier oben, bcnDutcfcn au 'macfjen tmb tn einer geringen 
Krümmung t&n$t f;inunter in einem fortlaufen, ffi&n jablcf berfelbcit 
ehngefabr &ctvfjtg , freu ©cötvanj mitgerechnet. S)ie erjTem ftnb am 
breiteten, Die folgenben aber werben immer fleiner , unb bie ledern ftnb 
faum ein £)riftl)eil me(;r fo breit , als oie oberffen. £)ie jeb)» erflern ftnb 
balbrunb, fjabett an txn ©eiten einen au? ber 'fcfefe ettva? erbabenen 2tn» 
faf$, wie ein Änotgen; ttuD laufen gegen cm ©cfjwanj immer Dunner ju. 
2M*benn folgen jween ober bret), an benen biefer fatotige 2fnfa<$ ntdjt fo 
merfrict) i(!. Unb Diefe breyjefm ober tuerjebn erflern DCingc, ftnb aBe 
Von häufigem ©toffe, t><\U\) febr ja« unb faft burd)|"icfjfig , aucr) glatt, 
glfinjent», unb »on allen ©fadjelfpifccn befreiet. S)ie übrigen ÜJinge aber 
»erben nad) nno had) immer fTÄrfer, kornartiger , unburcr)ficr)ftger unb 
ba , wo feine 25läft3cn anftf*en / Wie \<fy oben bey Q5efd)reibung bei 

©c&wan* 



*3p & <tS? 3i 

Gdjwanjetf fdjon artadjf (jabe, (Täte (»albrunb, gan$ rtinD. (Jt'nfge Die* 
fer bornartigen Dvinge ßnb noefj imfer Dem (ScfjüDe mit einjein unD jarten 
(Sfactjelfpigen Defekt 5 am &auftgf?cn unD jtärfflen aber ftnfeef man jte 
an Denen/ tveldje »Mi Dem ©crjilbe nie beDecw werten. 

(EnDfict) liegen aufbeißen ©eifen £>tcfc£S Jangen , runDen unD geglie* 
fcerten itibti lfo$& fu'nunter , neben unD (untercinanDer , bi$ auf Die leg« 
ten fünf ober fecfjö SXinge , eine Doppelte Dicibe eprunDer , aufgebiafencr 
unö rotblidjer ©itefgen ober Q3cufelgen , Davon Die obern Die größten, 
Ik übrigen aber nacr) nnD nacr) fo abnehmen , Daß Die ledern tvie ein 
0Ttnctgen ferjeinen; unD Davon, ortcntltcrjcr 2\>eifc, Der größte ^b^eil von 
Dem <5cr)ilbe beDccfet folglich, unjidjtbar tvirD. Sfteben Dicfeit Q3ewclgeu, 
nact) außen ju, flehet man eine Dveil>c Demjenigen rotbfcfjeinenbcn Q5(5tf# 
gen, Deren einige wir fetjon unter Dem ©cnilDe fjaben hervorragen gefe« 
Ijen. @te fangen (tef) t>tcr ganj obtn an,unD jtnb ebenfalls, n?ie bt'e^eu» 
feigen, vom anfange am größten, werben aber immer fleiner unD anlegt ttn< 
fkljtbar. 2fn Der bitten berfdben beftnbet per) ein einjelnegunbbefonDerö 
gcbilDeteö QMättgen (*). <£$ flehet rothpunetirf au£, unD uiueifcfjeibef 
ftcf) noeö außer Dem Durcf) feine ÜvunDung von alten anbern , inDem Die, 
fo ober Demfelben liegen, (änglicftrtnib, unD t>ie, fo unter Demfelben an(t» 
$en, ungleich fleiner jinD, Ut Die (efjtern abermals Dein ©eficfjte bep nahe 
Wollig entgegen. 

£)ieß ijT Die (Süßere ©e(Taff unfers Kiefcnftifjes , riadj Dem bfeßen 
2utge, unb von Der obern ober Dvucfenfette betrachtet. 2Bir wollen tum 
fltid) Die untere @e(Talt Des Q5aucr)e$ anfeben, unD ifm ju Dicfcr 2lbficftf 
auf Den £Kucfen legen (**). 

•f)ier (fegt bat Shiergen in feinem ©cfjifDe / wk in einer Sföufdjcf, 

Ober tvie tu einer Der £ange naefj jerfcfjnittenen Stjerfcf)aa(e ; nur Daß utt# 

ten ein Zbcü Deg icibti mit feinem QJlättgen , unD Der ©ctjwanj , noejj 

trüber btnautfgebef. 

JDetfrebearttge Riefenfufj. i ®** 

£*) Tab. I. Fig. V. d. d. C**) Fig. IV. ' 



8i »SP «s n? 

JDer ©crjifb felbft &4f aucr) bjer auf bcr untern , vok auf bcr obern, 
©eite einen baltmonbfcrmigen 2tbfc^nfff 5 bodj mit bem Unterfcfoeibc, Ba$j 
dn bie ©teile fcer fpi^igen i57afc beg erffern , welcfje Set) <£ntf?cl)ung ber 
teilen obern Otogen »on ber baefiförmigen Duppe gebtlbet würbe, an Die* 
fem in Der bitten ein fjalbrunber, tiefer, boefj enger, 20ttffcfjnt« erfefiew 
net , welcher gar balb jtvo r)albrunbe J?erv>orragungen macfjt, unb fobantt 
in einer cfnwärttfger)enben SXiinbung bis in im Otanb betf ©cfnlbetf autt 
läuft, tiefer untere Kopfttyii, ift niefn tvie ber obere gewoibet, fonbem 
ganj ftaeft imb »fartgebrueff. ^ornämuefj fann man auf biefer Q3aucf)> 
feite gar beutftet) erfennen, wie1>ei;be ^bjctte fiel) mit einanber »ereinigen, 
unb ftefj in eine obere \mi untere gläcrje abheilen, unter ben monbfor» 
mtgen Xbfdjnitten aber am t>icf|len werben. <£e ift gar ftdjtbar, wie bie 
jween obern Q3ogen, in welcfje ftc& bte mittlere bacfjformfge Ovtppc auf 
bem SXucfen enbtgfe,mif ben i^igen |»een untein Q3ogen, welcfje bte ein« 
wärttfgebenbeiXunbung hervorbringen, QSerwanbtfcfjaft fjaben, unb r>ajj 
bie bepben balbmonbformigen jtopftjbetfe , tvie fte an ber äufierflen Dfun* 
fcung anetnanber gewadjfen ftnb, hingegen Ijterunfcn an ibrer einwarf* 
get)enbcn Üvunbung fiel) am weiteren öffnen unb »on einanber ftetjen. 

3n ber €0?itfcn biefetf r)atbmonbfermt'gen ÄorftbeiW, gerab bemmitr« 
Tern Sinfcfjnitte gegenüber, fkfjet man eine ettras Engere , af* breite, 
J?lay»e (») angeroadjfen , welche gewöfbet, unten abgcfcljiiiftcn , um unfr 
um wie mit einem fefemafen Üvanbe ober <Saume eingefaßt, von gelbbrau* 
«er garbe,unb eben fo r)ornartig, ate ber <5djilb, boefj aber beweglich, tf?. 

S)tefe Jt(ap»e t)at auf jeber Seite ein ^Jaar anbere Körper, voit jwo 
runbücfoe kugeln, neben ftcfj liegen (**), \m\> welcfje fcon ibr alfo bebe« 
efet werben, bafj man nur bie #inf erteile bavon gewafyr wirb ©teftub 
in bc|t5nbigcr Bewegung gegen einanber, unb viel bornartiger, als Die 
Caruber iiegcnbe jtiayr>e. •Öcbet man:abcr biefe in bie •£)%, fo wirb man 
Htcfjf nur gcwafjr , wit fte felbft unten bob(, inwenbig weißfidj unb mir 
einer fer)r jarten faltigen #aut überwogen ifT,an welcher unten bM$R&ui* 

(eilt, 
C*) Tab.I. Fig. IV. b. C**) c.c. 



(ein, fo foldje* aufljebef, unb wie tin ausgetopfter 9>o(|fet au*fte$cf,f!<$ 
IcfmDet ; fonbern man fielet audj tvte jeber biefer ©citenforper »orn breff 
unb pfaff gebrueff , unb an Dem aufjerflien <£nbe,. n>tc eine 6i<j* , mir 
lauter ^imen perfehen tff. 3a man jtnbef , Daß unter blefen fugelarti» 
gen Körpern mf jeber ©etfe noef) jtveeit anbere Heinere unb breite iappeit 
|on namlidjer braunen garte »orfjanben ftnb. Stimmt man bieg iitfam« 
inen, fo wirb man jtcf) nid)f irren, wenn man biefe Körper für Da* tu 
gentucfje ©ebifj De* Sbjergentf annehmen wollte; l>a»on bie j?fappe ; bic (Dber* 
lippe; iiit runbü'c&en Äorper bie $at)nt ; unb bie breiten kppen bie 
Unterlippen fcpn mogten. 

£nb(icij ftehet man über Den nmben Körpern ober g&bntn, &af jeber 
<Stite ein sarte$,breitgebrucfte$ weißet unb bure&jtcfjtigeä j^lbgen. Q3ei>» 
fe fommen unter Denmonbfermigen befcfjriebenen Otogen hervor, unb fei 
f;en, wie jween trumme (Sartenmeffer, mit ihren obern ©pifäen gegen» 
einanber, bewegen \id) aucij auf gletcfje SJBetfe. 

£>a£ Uebrige De* Sbjergentf, fo Diel fjicr auf Dem Q3aucfje jtdjtbar 
i|T, ffeSee eilten Raufen geglteberter SXippen r-or, beren Ztufittßtg »ott 
»crfdjiebenen , anfangt. neben her, nad) unb naeö aber »eilig übereinan» 
6er, iiegenben Q?lattgen bebeefet wirb. 

&at etffe fjßaat Diefer anfefninenben SXippen i(! vor aütn am Deut» 
ltd)|Tcn ju erfennen,inbem jte »ellig fretj unbunbebeeft baltegen (*). tÜJan 
flehet gar balb, bafj fte eine Zrt cigenfficf}cr $üije finb. 2>cDcr fcf)etnee 
Dreimal gcgliebertjufei;n. £>a* feiere unb au|?er|Te Seiende i(T am |?ärf(?eti 
»lattgebnicff, Da hingegen bie anbern mehr runbbefunben werben. Ss er* 
ßreefet ftd) foidK* bis jum Umfange De$©ct)ilbcs, wie ihm Denn and) Die 
fefton befdjrtcbcncu uuglcicr) langen Q5or|ten einverleibet jtnb. £)ie fici» 
nere (lehnet oben, Die jtvo langem aber an Dem äußerten iXanbe. 

£Ba£ auf biefe^ipaar ber eigentlichen güfe folget, jterjef, wie t'cfefdjoit 
gebaut f;abe , ebenfalls meljjr kippen, als Süßen/ gleich. Stf jtnb if)» 

£ a rer 

C*) Tab. I. Fig. IV. d. d. c. e. f. f. 



8* ?$o an <>& 

ttv auf jeDer «Seite <|feicT> viel, «ucf), fo tvct't man fu b,ier fcfen fanti, wie 
öie. «rflern eigentlichen Suf?e / Drepmal gegliedert ; nur mij? fte vom 2tn» 
fange an immer furjer werden / folglich jufammengenommen big Dat)in> 
tvo |te ju verfcrjtvinDcn fefteinen, unD von Den Darüber fallenDen QMdttgett 
tcDccfcf tverDen, einem umgefebrten ©riangel glcidjcn, i>Dcr Dem inner« 
£bcile Des leibet eine fcerjförmige ©cfTalt geben 9)?an fonnte fte mit et» 
nem uberfefmurten SBeiberlaffe vergleichen ; inDein Die ficf) immer verffir» 
jenDen ©lieber eine folcfje fdjragfaufenDe iinie ausmachen , Die ficr) Stilett 
in einen fpunet enDiget. £)icfe fefocinbarc kippen ßeben in Der Gittert 
etwas voneinander ab, unD laffen alfo Den ganjen&ib hinunter einen ti<* 
fen rinnenäbnlidjen leeren ^tvifdjenraum. 

Sftcben Dicfcn vermeintlichen Üttppcn beftnDef ftcf) fyev am orbentltclj» 
(Ten Diejenige Doppelte Oveihe von Q31attgcn, Deren fcfjon im »orbergeben» 
£>en etmg geDacijt i|?. 3m Anfange liegen fte ganj mit narf) außen jtt, 
laufen aber immer fcfjrciger unD breiter einwärts, big enDIicr) tie inneren 
gegen Die QJJitte Des ieibes einanDer fa ff gar berühren. £)ie innere nnt> 
äufjcre £Keibc feilet ftcf) Dem 2lnfeben nacrj in jtvo -Oauvta,attun$en. £>ie 
Q3i<Utgen Der innern £Reif;c finD big gegen Die Glitte Des leibet fpif>ig,t»er« 
fcen aber von Da an runDlicf) nnD Dcrgeffaft naef) unD naeö immer fieiner, 
fcaf jie fiefj jule&t in eine faum ftdjfbarc runDeSpifje enbrgen. S)ieQ3latr» 
gen Der äußern 3?etJ;e aber jtnD, bts ju Den fcfjon gemelDtcn rotbpunctir» 
ten QMattgcn (*), länglicfjrunD, «no nelmtcn von oben herunter fort 
unD fort an©rc(jejn; foDann tverDen jte, von DemrotbpunctirtenQMa'ff» 
gen an, auf einmal fleiner , eefig, unD laufen jukfit ebenfalls, tvie DU 
innern , in einen ^tincr ^g. 

QBiOf man Diefe anfcf)einenDen Ovippen, mit Den neben iljnen liegen» 
fcen QMSttgcn, nablet- fennen lernen, fo muß man mit einer langen ©teefe» 
naDcljeDe £Ktppe, nebft Den anlicgenDen^lattgcn, in Die £6f)e fjeben unD 
«iniein auseinanDer breiten. 

(C*) Tab. I. Fig. IV. g. g. - j^ 



SMan jtefief afffbenn garbafb, baß Diefe »ermciiufidjen Stoppen, mit 
i^ren^Bl.iftgcn, ebenfaflsf eineßfrrganj befonberff gebauter Säße jinb (*), 
2>te auff runbcn unb kornartigen ©liebem (**) , aus bjutigen Q3!att# 
gen (***) unbQ?>cufeIgen (•***) jufammengcfef$t jmb. £>ie »orberfiert 
©clenfe enbigen jlcfe meijlenff in eine frebffartige ©djeere (t); unb baff 
rjinfcre33la'tfgen macfjt ein jiemlidjeff £>rei;ecf auff (ff)- Sfabf! bem, fie* 
fKtman, n^nn ber guj? aufgehoben roirb, unten (fff)/ tvenn er aber 
crbentncfjer QäSeife abroärtff banget, naefj innen ju (•!•) brcj; anbere fieine 
fpi(HgeQ3iaffgen; tmbroojumannodj Hi fjintere runbltclj?, afff baff vierte 
rechnen fonnte (.14). 2fDfc biefe feinen, fpf feigen unb ruiiDhcfjen <%ifitu 
gen foroobi, alff Die frebffartigen <5ct)eeren unb hintern Drctjecfigen grc% 
jüem »^lättgen, finb mit lauter jarten-Oargen bewarfen unb eingefaßt. 

Raffet man Diefe 3i"ifje »on fe[&ff in ifjre eigentliche Sage jurfief faden, 
fo begreift man obne SÖfube, roaff Die vorigen jroo Svenen Q5Iattgen, Iang|j 
t>em ieibe hinunter/ »enirfacf)ef bat; namlid), Dajj Die innere Oveibe »ort 
Jen freb£$artigen <£>ci)eeren, Die äußere aber pon Dem Pörbcrjlen £l)eüe Der 
fcvegccfigen gvcjjern $3lattg«n entfTanDen fei;, 

SEBtH man t>iefe 8uf?e abjagen, fo n>irb man btff gegen Die Raffte Da* 
mit jiemueft, fortfommeu , unb beren bis b.ifjitt obiigefatyr zwölfe jatyeh ; 
iuenn man aber jroeymal jroelfe miibfam roirb abgeja^fet baben, fo tt>irt> 
eff faum möglich feijn, roeitcr fortkommen. ?0?an roirb eff bet) einem 
öbtigefabrenUeberfcf)iage beroenben faffen, unb fagen muffen bafj Dkfer 
§ü(je in allem ofmgefcbr feefoig 9>aar, roo nicljt gar Darüber, fcirn mögen. 

i 3 ©djnei« 

C*) Tab. II. Flg. VI - XIX. C**) Flg. VI. c.c. {***) d.d. (****) e.e. 
VIII. VIII. f. Ct) Fig. VII - XVI. a. C tf) Fig VI. d. d. VII. 
VIII. e. e. Cttt) Fi g- XII -XIII. b. c. d. OD Fig. VI. c. c. £U5 
Fig. VU. VIII. d. X - XIV. e. 



86 ^ & <gß 

©cfmeibcr man febcn bicfcrgufic, ncb(I bcm £Xtn<j€/ welcfjcm fte <m« 
ft^en, bcfonber* ab {*), unb fielet fte altfbenn einjeln unb gegeneiuanber 
an; fo bemerfet man gar balb; M$ fte in allen ibren cinjelnen fetten 
einanber nicfjt ganj gleicf) ftnb; fonbem balb mebr, balb weniger, merfV 
liefe tponeinanber abgeben. QBeil es aber gar j» wcitlauftig imb jum £b>i« 
le ecfelhaft werben mogte, wenn icf) ein jebeä^aar güjje befonbertf be# 
fcfjreibcn wollte; fo werbe icf) nur Diejenigen betautfnehmen , wo t>\t übt 
anberung am ftcfjtbarffen unb flärfflcn iff. Unb es wirb alfo eine 2tnjct* 
gc fcyri/ baß biejenigen, von welchen icf) nicfjt* gebende , von benen , fo 
icf) befcfjmbe, nur biofj in einem unmerflicfjen ©rabc unterfcfjicben ftnb. 

SBas iaxs er|?e>}>aar bergnfjc anlanget, fo geben fte, i\>it jum "fcljei*- 
le fcfjon bemerfef worben ifl, am allermeifTen fowobl in ibrem 55aue , am 
naef) ihrer ©roße/ unb in 2fnfehung tbrcS ©cbraucf)e$, von allen übrigen 
ab. (Snbigen |lcfj t>U anbem in frebsartige ©cfjeeren, fo lauftn biefe in 
fcrei; fcf)on mebrge&acfjte frummen Q5orf?en aus (**). biegen unb frewe« 
gen jlct) t>ic anbern beffanbig ubercinanber naef) innen ju ; fo ffeben tieft 
mehr fretj unb nacfjaufjcu tu ; fte haben feine folcfjc beffänttge Bewegung, 
Kit bii anbem, fonberneiue ganj eigene imibh ju ganj anbern 2(bftcf)fcti 
gehöret; ftnb auef) fciel bornartiger unb fteifer. 2Bcrben bie anbem »Ott 
fcem CKucfenfcfjtlbe bebecfet,biejenigen aufgenommen, bie itnrcr bem2fus< 
fcfjnitte hervorheben; fo ragen biefe aßejeit baruber btnau*. 2Me$ alfo, 
was ^cfeS erftc «paar Süße mit ben fofgenben gemein bar, befleiß barinn, 
Ua(5 ftcbrcpmal gegliebcrt feijn nnb bajj jeber mit einem breijecfigen QMatf* 
gen unb einem QJcutelgen, mt alle übrigen ; verfeben if?. $>avon bep 
ber Vergrößerung t>ae weitere wirb fonnen gemelbet werben. S3orn<itti< 
lief) aber ift bet) biefem erften 9-\tar gufjc tiefes noef) anjufubren. £>« bie 
übrigen, wie ftcf) fnnftig jeigen wirb, bem "^biergen nie jum geben, auef) 
wobl nicfjt gar febr tum rubem , bienen, fo fcfjeinet bingegen folcfjer 0c» 
brauet) biefem erften *Paare allerbingS eigen ju fei;n; namlicf) , nicf)t nur 
»ermittelt berfelben ju fcf)wimmen unb ju rubem , fonbem ftcfj auef) auf 
bief:lben betj feicfjtem Gaffer im ©cf)lamme 311 ff ufsen, unb auf biefe ( 2Bct« 
fe ben übrigen gufjen einen nötigen gwifcfjenraum jit ibrer fre»;en uut> 

unge» 
C*) Tab. II. Fig. VI- XIX (**) Tab. I. Flg. III. c. d. e. e. IV". d. e. f. 



*är> & *& S7 

un^eljinberfen QSeweonng jn verfcfjaffen. 3cfj «t>iör baljer jtim Unterfcfjci* 
De biefem er|?en 9>aare Ken 9?«meu Der eigentlichen ober Der Äiiöet* 
föfic geben. 

S)ie auf tiefet erjfe (paar fofgenben Sofie , werbe icjj »orlä"uft3 Rie# 
fettfuße beiffen, unD Da»on feiner &it Die Itrfac^en angeben. @ä laf* 
fenaber auefj Diefe / wenn man jte abfcfjneibet unD gegen einanber be< 
jbnber* anjtefjer, einen merflic&cn UnterfdjeiD an |td) gewahr werben. 

©ie erffen tteuit «paar fjaben (*), wie gemelbcr if? , orbentlicfje 
JCreböfctjeercn m ü)ren äußerten ©clcnfen (**), Die jeboef) gleich *>on 
Dem erflen an immer ffirjer »mb breiter werben. ^Dagegen »erbalt e* fic& 
in Xnfefmng Der Dreijecfigen Q5Ultt<jen , unD QJeutelgen (***), gerab 
umgefef)« , aftf Die Iner von oben !)erunter immer großer werben. £* 
mögen Diefe nenn erjfen $>aar Den tarnen Der gefdpeerten Jliefenfiifje 
fjaben. 

£>a* jefcetifce «paar iff von ganj befonberm 53aue (?). E)ie obere 
©djeere, (wirb an biefem iin oben balbrtmbe* jiemltcf) breite* %>l&tu 
gen (ff); Da* fonfftge Dreiwertige QMattgen aber, »erwanbeft ftdj fjieriii 
ein »eilig cfrfelrunbe* 55latt.$en (tff)« 3« t fTarr ta§ äffe bretjeeftge 
SSlaffgen an Den übrigen j?iefenfu|j en einfach finb , fo i|l Diefe* Dop# 
velt (i). £wm liegen orDentlicfjer QBeife Diefe QMattgen in einem ^affe 
«ufeinanber , unD fcfjeinen alfo ebenfalls einfach ju femt (44) ; manfamt 
aber audj jtöti gar leicfjt von eitianber bringen »nb anf tu &eitt kt 
gen (Wi). £>ie bretjeefigen QMattgen ber übrigen finb affejett weißnnD 
jiemltcf) burcfipdjtig; Ut) biefen aber wirb man, in i&rem Innern iXattm?, 
eine ^engeb>cl)rotber ^unetgen, wie fleiner&örncr (*), gcwafjr. SBetm, 
man biefe* Doppelte QMÄftgen öffnet, fo fallen tiefe Äorngen cinjel^obe« 

ant 

C*) Tab. II. Fig. VI -XIV. (**) VT. b. b. VII - XIV. a. (***) Fig. 

' VI. d. d. e. e. VII. VIII. e. f. Fig. X-XIV. f. g. Cf) Tab. IV. Fig. 

II. Ctt) a - a - COT c. CK e. f. Oti d. c. Cto e.f. (*; cd. 



88 . «San $ <N* 

«ncirianbcrficf fcSf / fieraus; unD ftnD, tvie i&wHttt unten jeigeiuverDe, 
Die tvabreu <£ijcrgen Des 'Sluergens, tveldje in Diefen QMattgen, als tüte 
t'nber ©ebaljrmutter C vteru O' ttuf&e^aftcn ivcrDen. £>aS Q$efonDer|fe 
ober t(l noefj Dfcfe^/ Daf Das, an Den übrigen .ftiefenffifkn fid) bcfinDenDe, 
S3eutelgen bjer völlig mangelt. 9)?an fonnte alfo Diefe* «paar ÄiefenfüjJe 
Vielefdjf am fcf)icflic&|?en Die tnurwfüfjc nennen. 

©as <üf«*paar, »nt> alte folgenDc, .Äiefenfujje (*), ftnt) jtvair 
&en gefdjeerten tvieDer etwa? äfjnh'cD, in Der "Sljaf aber ganj anDerg ge# 
ftalfct. £)enn aujier Dem, ba^ an allen tiefen Das rof{jeQ$e»fefgen (**) 
langer unD fcfjmafer i(? als anjmcw ; fo ift aucr) fu'cr Die ober|Te ©cfjeere 
ein IjalbcirfelntnDes (***), ttnb >e mebr es Ijerunterfornrnt / faf? ganj 
vunDes QJlSttgen (f) ; aiidj viel Dünner Ali Die vorigen. UnD rvaSDas 
Wintere eigentliche Drei;ecfige OMcittgen anfanget, fo iff auet) Dtefes mm* 
tttefiro vorn rünMidj (rf); »Mb, ob es gfeief) betj Den erftern fitnfen noeö 
fpifjig ausläuft, fo Verlierer ftd) Docr) aucr) Diefegufpi^nng Ut) Den folgen« 
Den mefjr unb mcljr, unD verjvanDclt ficr) enD(icr) in ein völliges langrun» 
fces QMattgcn (ffl"). 3a Da man bet) allen vorigen, jtvifefien Der ober» 
€5cfoeere , unD Dem ljintern großem QMttgen fa(l gar nfc&ttf, als fcoefj* 
tfens einige bärgen bemerfet Ht, fo erfdjeinet hingegen bey Diefen mefjr 
unD me|t ein neues unD Drittes f leinereg Q3lätt gen (i), tvclcf)es ebenfalls, 
»ie Die anDern Drerjecfigcn QMättge^mit Margen befeßt unb eingefaßt üT. 

SJBenn man Die jeßtgemelbten ßiefenfufe, mit Den neben ifjnen ft'e« 
•jenDen QJtätrgen, unD Der Daran IjangcnDcn klappe, cDcr Dem Zfamfa 
rie, Da, tvo jte mit Dem Ju'nterfTen ©elenfe Durcfj eine £ugel,bieficr}naclj 
.iUcn (Seiten betvegen laßt, in Den itib eingegfieDert jtnD , auf Die &titt 
teuget ; fo befommt man Die ringelartigen Sinfrfjnitfe Des Q3aucr;es jtt 
©eftc^te, £>iefe Q3au#ringe fmD nkfyt, tvie Die Olinge auf Dem Dlucfert 

unö 

C*) Tab. IT. Fig. XV - XIX. C**) Fig. XV. XVI. f. f. XVIT.XVII.c. 
C***) Fig. XV. XVI. a. (t) Fig. XVII. XVIII- a. CfT~> Fig. 
XV. XVI. e. Cttt) Fig. XVI. XVII. c. (4) Fig. XV. XVI. d. 



vän & <& 89 

unb an Den (Seifen gen>elbt, fonbern vertieft unb Wnitctiarfi«j ; Daneben 
aucf) nicfjt fo fjart tinb ^orni<| , au* jene, fonbern häufiger mit» vonWaft 
gelber garbe. S)ie aufKr(?en ©lieber ber itiefenftifje (leben atebenn im 
nerfjalb in Die Qobt, unb machen auf Mefe QBeife , mit Dem vertieften 
gfaifdjenraume Deg Q5aucfje*/ t>xc SXinne ober $urc&e, roeldjer tc& fdjott 
Sebadjt l>u>e. 

2Bo Die jtiefenfuße völlig aufboren / tvefc&ciJ mau, ganj genau ju 
reben, bei; Dem fünften Diinge, von Der (Scfjroatijffappe an gerechnet, bo 
obactjtef , verlieren bieütingeivteber ifyre vorige 93ertiefun$; jinb ateDentt 
cbenalfefo, wie auf DemOutcfen unb An Den «Seiten getvolbt; unb machen 
oben unb unten jufammen votlfommene ganj runbeüftnge (*). autf Unt> 
tw i(l attet) Die Urfadje, tvarum icf) glaube, bafi biefen fünf festen 9Jtn» 
gen, nebfl ber ©crjtvanjflappe , nur allein ber eigentliche tftame De* 
6cbtcati3«8 jufomme; b« hingegen alle vorige Dvinge , fo lang jie mit 
jtiefenfufjen verftyen unb in ber Witten f;of)l geivolbef unb riniunartio, 
pnb, noef) jum Itibe geboren. 

3eber Oving biefe* ©djtvanjes itf inbeffen, fvie auf bcmiXucfen, mit 
(Stacheln befe^f. %tbc<fy mit betii Umerfdjeibc , baß Da borten Die @ta# 
djeln in ber SStitttn um Den Oalben Dving (leiten, fie bingegeu frier an Dero 
untern iXanDe jeDes OüngeS angetroffen tverben. 

SÖtc <5<&tvan}flapye (**) Ijaf auefj frier auf ber untern &tiu , n>(e 
auf Der oberu, DrctjSrfrofrttngen; Die aber mit feinen foldjen ©tadjelit 
verfehen fmb, tvelcfje tvir bafelbfl gefefren fraben ; außer ben jtveen grof» 
fern ©eitcnllacijeln, Die fidj frier beffer, als auf Dem9vucfcn,erfennenla|]en. 

<2Batf enblicf) Die jtvo fufrffrorncrartigen langen unb gcraben ©cfjtvanj« 
borgen anbelanget (***), fo ftnbet jie Da* bloße 2ütge au et) bicr uuteit 
eben fo , tvie fie oben betrieben tvorben finb, oJ>nc aUen Unterfdjeibunt» 
SßeränDerung. 

3D« frcbeiUtige Juefenfufj. SO? 3eboctj, 

£*) Tab. I. Fig. IV. h. Tab. IV. Fig. VI. C**) Tab. I. Fig. IV. h. h. 
C***) L i. 



2fet>od}, bit$ aKesTift mir tte ä^erlicrje unb gro6ere <Se|ta(f ttnfeie* 
QBafifertbtergcn; fovie(n<5m(id) füIcf)«Drt^ftcf) fclbf? gefaffcnc^ugc obngefäbr 
fiberfcben, ^n^ ylötcftfamnur obenan unb in einem allgemeinen Verbale» 
riijfe beobachten fann- Sßiel anbertf nn^ nod) weit fonberbarer werben 
wir ben wabren außerlidjen Waü Dtcfcr ^biere ftn&en, wenn tvir attecin* 
jelne ^beile unter Die Vergrößerung ju bringen im* t>ie üftübe nehmen 
wollen. QBir »erben buret) biefeö #ulf$mitfcl, fowobl Der einfachen, alö 
ber jufammengefefiten, Q3ergr6>rung gewijl mehr als Sincö gewabr wer» 
ben, weldje* Daö bloße 2(ugc entweber gar nid)f, ober Dorf) nur tofnfel 
imbwwtrrf, erfenucn fonwe. 

<3Bir wollen abermals von bem (Sdjifbe ben Anfang madjen. JDt«< 
fer erfd)einetnunmer)r um unb um mit einer fcrjmalen unb bunfclnOCanb» 
einfafjung - weldje tin gortgang ber obgemelbfen SKir-pe ju fo;n fdmnef, 
nnb Den @d)ilb, ber an unb fcor ftcf) fejjr bunn i(!, in feiner geborigen 
2di0Deb,nung unb ©eftalf crbälf, folglid) Mi wabre QBerfjeug bergeber» 
(raff fcim mag. £)ie beiden bintern ©citen beä <Sd)iIbcs jtnb von b« 
an, wo Dfc rotbgefTreiffcn 5'Iecfen unter bemfeiben aufboren, biß an t>it 
mifjerffen ©pifjen bejfelben, mif lauter jarten (Stacheln befefit, bie jeboer), 
je mebr (te jtdj bem <£nbc betf ©djilbes nabern , be(?o ftärfer unb großer 
werben. 

SDie übrige Dberpdje be$ ©djilbctf i(? »oder unorbenttid) tmvditiiu 
anber laufenben jarten galten , It1 b vertieften SXunjeln , fafT, wiebiefal» 
tiefe unb runjclidje obere #auf einer SÄenfdjenbanb. darneben i».' |le 
mit (aufer flcinen, eftvaö fcrjrag (rebenben <Stad)cm , überf?reuct , ber» 
$kid)cn manfonfl auf ben Ringeln ber-£au^tcgcmb<:merfen pfleget Unb 
Diefe finb and) woftl bie Urfad)C/ warum ber ©d)famm auf tiefen ©d)ti< 
ben ftcf) fo gar ieid)t anbangef, jufammenbaiifet unb fc(t liegen bleibet; 
unb wober i>i( frembe Sarbe ber 6d)i(be , wie gcmelbef ifT, iljren Ur» 
fprung bat. 



£>ie jabnartigen ©facfjeln in Dem 2üt$fd)nitte be$ ©djifbe* {eigen 
ftd) if$o wie £>rci?ange( von langem ©eiten, al* Die ©runbfladje i(T, uitö 
mit ivcfd)cr ledern fxt Dem @d)üDe an|tf$en. (Sie jtnD, wie Der ©djtfa 
fciOfT , gelbbraun, Dod) an Den ©eiten Dunfel.unb faft faftanienbraun; 
daneben Ditnn unD platt ; jeDod) immer ftetf unD (Tarf genug. 3'» rc 
SXidjtung iff weif! gcraD nad) Dem ©eftroanje ju, wiewohl and) einige 
mefjr linf* ober rcdjt* fdn'ef (!e^en, oDertrgenb eine anöere £Rid)tung (j<i> 
ben. 2(n ©reße ftnt> jtc feiten einanDer gleid); nu'e fie Denn aud) eben fo 
fttttn gfeid) mett fcon einanDer entfernet feim. 2>nögemein bejinDen jtdj 
große unD flcinc DurdjcinanDer,, unD fjfü unD Da fielet man atid) roobj »er* 
fdjicDcne ganj nafye bep einanDer, tveld)e ledere folglid) eine tun fo grof« 
fere iuefe {»ifdjen ifmen unD Den folgenden la|fen; jeDod) jt^n fie aße an 
Jcm'ewa* erhabenen DtanDe beö 2Utsfd)ntttcs. 

2Cm atferbetracrjfunggnutrDtgfTen ftnö unter Der <23ergroßeruug Die 
Drei; (Errungen auf Dem obern f;afbmonDformigen .ftoyftfjeile (*). 

(Sie (?ef)enaffe Drei? (**), tvie e* jtcr) t$ ganjDetitü'cn erfennen U\ft 
fet, alferDingtf in einer eigenen, etwas erhabenen, von außen braunen, 
von innen aber gelbftcften ©nfa|fung; tveldjetf lefjtcre jeDod) toon Den nie» 
renfermigen nur allein gilt. 

Q3ei) Den ringförmigen juerff anjufangen (***), fobatjeDen>ieDerif>re 
jwo befonDern (ginfaffungeu; eine fdjtvarje von außen imö eine gelbe von 
innen. Q5et;De fommen Darinn uberein, Daß fte auf Der (Seite nacr) außen 
ju eine 2Belbung baben ; auf Der ©eite aber nad) innen ju einen ftjf Jen 
SDretjangel von breiter ©runDflacrie machen, Dcjfcu ©pifje einwärts ge« 
febret f|t, unD Dem großem DajttMfdjen liegenden £bei|c Die eigentlidjenie* 
renformige ©ejfalt giebt , auefj jum ^heiie eine fdjone £>rauienfarbe f>at. 
JDartnnen aber gebiet Die fd)tvarje iXanDeinfajfung von Der gelben ab, Daß 
eben jene breiter, unD Diefe fdjmaler; hingegen unten m Den imiern ©ei« 
un Diefe breiter unD jene fdjmciler; fo wie IjiuwieDerum Der fd)tvarjeÜ)rcrM 

9Ä a angel 

(*) Tab. II. Fig. I. (**) Fig. I. a. a. b. (***) a. a. 



Angel großer, ate Der $tlk iff. Sa$ SBoirttc^mjTe «Set Bcfrtfr btejentgett 
grcfjern niercnformtgcn erhabenen .^erper, Die in tiefen verfctjiebenenSim 
faffungen eigentlich fiefabar ftnD. SD« Die <j(«tte nnb glanjenD £orn« 
Jjaut D«$ ©er)i(t>ea Darüber hegt , fo laf f ftefe »er öer ^)an& weiter niefits 
«igentlicfoes Daran bemerken, aufjer, baß cä fcjjciiiff, ate ob irjre ganjeftla"« 
dje über unD über mit lauter {arten fdiroarjen $>iinctgen öbermabfer n>ä< 
xc 2Bir werben alfo if>r cigentttc&eä ©ebaube, unD i^rc n>af>re SSefcftaf* 
fenljeit , btt) Den inner» feilen allerer |? recfjt luiterfucfjen tinD auäma* 
4)en fennen; n>o ftcf) ateDenn jcüjcn n?tr& / &aß Dtcfe anfdjciucnbeu $mcp 
gen lauter cinjelnc unb vollkommene 2ltigen (int). 

(Etf liegen aber tiefe nierenformige" (Srt^uingcn nid&f gfeiefj wtit, 
fonDern fcf)rag»onetnanber,fo ba(j pe an ber oberfien DCtin&ung öeö <Scl)if# 
Itt jiemlict) nahe beycinauDer , «tuen aber Deffo »eiter abliefen, tinD affo 
einen oben fcfjmafen, unten aber breiten, mithin bretjangelidjen, leeret? 
Siaunuwifc&en jlcfylaffen, welker von btoügelber garbe i(I. 

£>bcn, t»o jie am näcfyfen begfammen ffejjen, jeiget JK& über un& 
iwifdje» ifjnen ttmö rotljlieljetf (*)/ welches balD wie eim einfache (5r!?o< 
Sjitng, balD wie orep unten jufammenfaufenbe Btrieve anheftet, unD ct# 
nem ©otfytfcfjen M aus Dem DreijjeljnDen unD vierjcljnDe» 2W»'f>unbcrre 
jiemlicö gleicfj fommt. Unten aber, wo fte Den großen Üvatun awifcf}ett 
ifme» laffen, nimmt Denfelben Die Dritte fleinev« <2:rl>'l;ung ein (**>. 

(Sie if?, t»te idi fefion erinnert $abe, froflfommen nmb. $itetft (ja« 
(fe einen breiten unD ffarf geivölbrcn braunen Umfrci(j, innerhalb wehTjetn 
«in orbentlicfte* fugelrunbetf weijjbfanetfitnepfgcn ftcjj bcftnDer ; unD auclj 
auf Diefen jtefjet mau wicDer vier anfere, in einem Q3ierecfe (TcOenDe, tku 
ne Dunfele ttnD erhabene (pttnete. £Bieleicr)t wcrDeu wir anefj DiefeSrfjo* 
jungen vor eine Zxt befonDerer 2(ugen feiner $eit erflaren raufTen. 

©cfjläget man Den ©cfiifD abermaf* aufwärts, unD ficOer ir>n auf 
Diefer Unterflacije nae$ Der SSergrojjeruug an, fo entbeefet Diefelbe weitet 

CO Tab. IL Kg, I. c. (**} k 



nfcfjtt* Q3efon&er$ an iljm. 2fu(Jcr, Dap er tytr $an$ glatt unD gtänienfr, 
folglid) aßer derjenigen ©tacfoeln Uvaubtt i(T, bit t&ir «ttf Der £>bcrft äerje 
gefunDen fjaben, mit» tvelc&e freplidj Dem Sfcfergen fcierunten mel)rfd)ä>* 
lief), als nufjlid) fcymtfnirDen« SEBa* aber Die rotljgeflreifte glecfen be< 
triff, fo |lnD Diefelben nunmehr viel Deutlidjer. 3>?an |tef)et gar t»oI>J, Dafj 
jeber autf neun befonDern £Kör>ren t>cflcr>ef , tveld&e gleid) n>eit nebeneinan* 
i>er fortlaufen , unD ftdj oben in Der Krümmung ju »ereinigen fdjeiiiem 
£)ie mittlere i(! Doppelt fo (Tarf als Die anDern auf Den Seiten ; unD Die 
Daritin ficr) beftntenDe rotlje 5eud)tigfeit, if? nadj gewijfen Abteilungen, 
oDer tvie Durd) gaUffappen, abwedjfelnD unterbunDen. 2Die man Denn 
audj bit faltenartigctt Q3eugtmaen Dicfer üSofjre immer Deutfierjer 3en>af;s 
ivirö. 

£>a, Bei; Diefem aufgefdjlagenen <Sd)ifDe, Die ^attje Otucfenfeite De« 
£f)iergenfSfrer; (ieget/fofann man tfso, unter einer and) geringen £3ergre|je# 
rung, forcobf Die Dvinge am be(?en abjagen, als ancr) bag Uebrige, fo an 
fcenfelben ftet) jeiget , genauer beflimmen. £)er üttnge (mt>, n>cnn mau 
tedjf genau nadlet, in allem jtvet) unD Dreißig, Die ©cijn>anjf läppe nidjf 
mitgcrcct)nef. <5ie liegen , roie btx) Den Ärebfen, fd)uppenn>eife übereilt* 
(inDer. £)te jreolf erf?ern ftnD ifco ganj ungemein Durdjjtdjtig , »ollfom* 
wen l)autig, ol)ite ade <Stad)efn, glatt tinb glänjenD. ©er Drcyje^nDe, 
»ierjebnDe unD funfjeljnDe fanget fd)on «n tmDurdjfidjtiger unD fjarter j« 
n>crD«*i , aud) fielet man auf jenen anfangs jrceen, foDann Drei) unD vier 
2nfa^e Der <8tad)eln, Die aber annod) mef>r -pugeigen, alö@fad)c[ii, gleidj 
fcijn. 2(uf Dem fedjjefmDen aber beftnDen fid) fd)on orDentlicfee ©tadjeln, 
Deren olmgefafjr fedjfe ftnD, Davon Die vier mittlem am flihfffen, Die aber 
an Den Seiten nod) fct>r fdjwad) , unD mehr roie £ttgel, ausfegen. SSoti 
fcem (icbenjel)nDen an bis ju€nDe, werDen Die Dringe immer hornarttger, 
fieifer, Der C5iad)cln mehrere , nnD Diefc feibf? langer unD fpifjtger. %uf 
jeDem Diefer Dringe $fyttt man je^n fold)erStacr)eln, Die jet'od) feine £>rD# 
mtng l;aben, inDem einige balD näf)er , balD entfernter bei; einanDcr f?e* 
|>cn. £>od) fann man fovief getpaijr tuerDcn, Dof jte j»famra<n ^etrad)* 

SW 3 M 



9 4 "^ & nigf 

*et immer bcrgejTalt angcfefjet jinb/ baß tue auf bem fbigenbenSXinge ade» 
jcit ben gtvtfchenraum ber »orgchenben einnehmen, unb folglich eine foU 
che iage haben, bafi nicbftf baswifchen burchfommen fann / ohne ftd) ati 
ben ©tacheln ber fofgenben Dringe, jtt wlefjen unb anuifpiefjen. 9Bo< 
W auch btefesi viel hilft / t>a$ ^^c ©tacheln mit ifyren ©yifsen ntdjt fenfc 
recht auf ben Oiingcn flehen , fonbern |ld) gegen ben ©chrcanse unter et» 
nen fpiijfgen QBinfel abwerte neigen. Unb je näher fte bem ©chn>anje 
fommen, je fdjiefer liegen fte. bringet man einen biefer ©tacheln wu 
fer t^k jufammengefe^fe Vergrößerung , fb ftnbet man ihn nidjf gerab, 
fonbern frummgebogen, tt>ie lk S)orncnfpifjen ber SXofenfüecfc. 25?o er 
flufüßt, hat er eine jiemfid) f?arfe ©runbflächc/bie hellgelb unbbdfb&urcrt» 
ftdjtig i(t. £>a0 Uebrige bees ©tachelß felb|t «ff bunfelbraun unb faft v>oötg 
imburchftchtig. 

£)ie ©chttJanjffappe [äffet (Ter) in ihrer tvaljren ©effaft unb VSAue tttt« 
ler ber Vergrößerung auef) be|fer fenneft. ©ie ifl auf /eber (Seite , tvo 
t>ie Q^orflen eingegliebert finb , nmb unb mit jroo fchr ffarfen, unb art 
ihrer ©runbfläche, jufammenfaiifenben, S)ornfpti$en ober ©fächeln verfe* 
ben, i>it/ n>ie auf ben Otingen, frumm, unb nach hinten 511 gefebret finb, 
SDa, tpoifyre brep Erhöhungen eine Vertiefung machen, flehet über jcbe. 
foiehe Vertiefung ebenfalte ein folcfjer , bodi Keinem, ©fadjef. £)te iiu 
nere mittlere Erhöhung, tveldjc t>k 2(ffereffnung hebeefet , i|l bie größte, 
aber nicht fo, rcie bie ©eifencrhohimgen, runb, fonbern bachförmig er» 
haben, unb juft in ber bitten (icbet man abermals einen fehr ffarfen ©ta* 
d)el auf t>erfe(ben. ©er untere Dvanö iff, »ie ein halber (Jirfel, aufwärts 
bohl auggefdmirten, »eiche ^>o^ftinflf y tvenn man fie genau betrachtet, 
wie oer 2iutffcrmift bes ©chilbcS, mit lauter ©fächeln ausgeru(Tet i|T. £)ie< 
fe ©tackeln finb alte gerab, gelb unb halb burchfidjfig, an berjahi jefin : 
bod) fo, bafi ber (e^te auf jeber©eite ber fängjie unb fpifjtgfie ifi;oiebren 
folgenöen, nach innen ju gerechnet, finb furjer unb ftumpfer; uno Die 
jwecn mittlem finb nach ber lOcaajigabe um ein ©rofjetf fletnerunbjarter. 

Es finb bk Q5or(Tcn noch übrig, melche biefer ©djwanjffappc einge« 
äliebert ftnb, unb bie ebenfalls nach ber Vergroferung mü(]en barA<fy> 

ttt 



"ssr St e& 95 

M Witten. ©ie setzen (icf) fcfer nfe b>bie SXobren , aiiö wcfcfjcn jicfi auetj 
fo gar ctu 3ctvi|T*:r <Saff au^Drucfenlaßt; unD fdjemen eben öafier halbt>urcö« 
ftc^tig. ©ie (tut» um unt> um mit lauter langen läufigen unDnacfybinten 
8ugefehrtcnjarfen©tacr)e!nuberDecfet, un& {»aben eben ein foldjetf 2(u$fe« 
r)en, als»' Die eigentliche ^unge, oöclr b^Aritjc ©augrofjre, Der Q5ienen unter Der 
Vergrößerung f)at. UnD eben Dtcfc auf einanDe.r liegenden häufigen @ta> 
djeln machen eäfcfiwer, unö beij nafye unmog(icf) bte unter Denfelben verbor* 
genenSXinge, autf welchen DiefeSSorfTcnnifammengefefief jtnb, abjujabfen 
unö genau jtt beßimmen. 3er) habe eö inbeffen verflicht Die 2ftijahl Der» 
felben aufmachen 511 fonnen. ^d) habe ein ©tficfcfjcn von vier Linien 
abgefefcnittcn, baffelbe fauber ton ädern ©cfj'amme unb aflcr Unreinig» 
feit gewafcfyen, unb alfo jubereifer, unter Die jufammengefefste Vergtoße* 
rung gebracht. Jpter fal>c tet) Die ringartigen (Sinfcfmitte jternn'd) beut* 
lief). 3 c ^ er war m ' f cu ier Doppelten CXeihe langer haariger @tacf)eln ver« 
feiert. £)ie eine üieihe befanD lief) um unö um in Der Glitte be£ Diingetf; 
unD Die anDere ganj an Dem untern ÖC-anDe. ©ie ffunDenjjiemlicr) italjfe 
bei; einanDer, linö jeDer war fo lang alg Der Oving felbft' , Daß fofgl'cf) Die 
an Dem ütanDe Des vorlurgehcnDen Düngetf über Die in Der SSttitten Des 
nacfofolgenDen £>unge£ ; unD Dtefe tvicDer über Die folgenben Verlagen. 
£>ie iXmge fake icfc nictit in einer geraDcn iinie um unb um , fenbern 
atfc fd)ief , cingefdjr.itten; ti muffe Denn fct;n, ^$ e$ mir nur fo vor» 
gekommen wäre, wiewohl icf) Diefeö ©tuef cfxn , weidieg ict) unterfuclne, 
ganj gerat» ausgeDehnct hatte. 3<J) jtcngenMicft an, Dtefe ringartigen *2m« 
febnitte abjujablen , unD brachte an Diefeiu vier Linien langen ©tucf# 
d)en etliche adjtjig heraus, lehnten wir nun Dtefeg von Den ganjeu £3or» 
jTen glcicfjbtird) an, fo würben tie größten, wclcfje obangejeigtermaßen; 
iween goß haben , folglich fedjsmaf großer fetjn / ate Diefeö ©tueferjm 
von vier Linien, obngef^b.r eine 2Cnjar>t von viuhunDcrt unD acfjtig, mit» 
f>tu bei;De gegen neunbunDert unD fecfejig SXinge liaben. 

UnD büß fer, genug von Der ÜJucfenfeite nacr) Der Vergrößerung. 
£>cnn wa$ Die üuiDerffiße , unD Die übrigen Q5eutelgen unD QMattgen, 
welche bjer an Den ©eiten liegen, anfanget; fo werben ftcfj btefelben bei; 
tyrer eigene» ^(ob^umi unb gergliebcrung am bejten angeben taffen* 

2ßü 



s 



96 ^O $ r& 

<2Bir ibenbm uns affo ju ber Q5auc&fcifc unfefer bergen, unb »of» 
Jen feiert, roatf im* nucö tyier £>« Söergrojjerung aftf&ccfcn , unb fiarer 
autfeinanber fegen wirb. 

•Oier fommr anfangs ber obere fjalbmonbfc'rmtge 5?opftf)etf, mit fei« 
«en Daran ftfsenben befonbem Körpern vov (* j. (£r fclbfl t|l t>icr umeit 
nid)t fo geroolber , nue oben , fonbern ganj via« geörueft (**). SKatt 
flehet nunmefrro fotvobf ben mittlem runben Zntfänitt , oAi beflen runbe 
©eitenljerporragungen , unb bie aufjern fcfjarf julaufenben monbäOnli» 
C&en ferner beutücr)er, Ali porfjero. 

Sftadj ber orbentu'djeu unb natürlicljen Jage (***) UmttUt man foU 
genbeg an ihn*. 

3n bei- bitten/ gfetcrj unter bem fjo&fen Tfuäfcfjnitte fcefinbef (Ter) efi 
tte langtidje Jtlappe (f ). ©ie «(t gelbbrauner garbe , unb »nten abge» 
fcjjuitten ; mit einem erhabenen ütanbe eingefaflet , unb ineiff gewölbt; 
l»ocr» f>at jte in ber bitten unb über bem unterjten Dtanbe einige vertiefte 
(Stnbrucfe. !©tefe Äfappc habe idj jroar ttom bergen felbft nie bewegen 
gefel)en ; ti i(? aber bodj fefyr wabrfdjefnudj , baj? ei ju gewijfen ^ettett 
gefdjeljen , obg(eid) »ieleidjt fo fdjroaci) erfolgen mag , bajj «ff eben nicöc 
fonberlidj ju bemerfen ijt. 

f!TJc6crt biefer £fappe erfdjetnen bte jweij fdjon gemefbren Ijornerar» 
eigen pfattgebrueften Äolbgen, bie nidjta al^ bit ftuljtyorner ftnb (tt)- 
©ie fdjetnen in ber Glitten gegliedert 311 fetjn ; fommen unter ben rttnN 
U'djen iappenI)cr»orragungen be$ .Sopfetf Terror ; jinb am erjten ©liebe 
fcreiter, ali an bem aubern, unb in einer be|tanbigen Bewegung. 3 n *' 
genuin neigen jtd) bie iwe» er|!en ©lieber/ wie tu einem ÖJogen , unD 
ganj nafce an bem ^opfe liegenb , gegeneinander ; jebod) Wimen jte jtdj 
audj auf bie ©eiten meljr votwäug , ober gan$ gerab t>or ficr) tyn, bette* 
gen. <5ie jmb miauet) , von einem fcljr bunuen fauligen ©emacfjre/ 
unb ber tKmb ift mit -Paaren befegr. 

Unter 

C*) Tab. U. Fig. II. in. C**) *• C***)F'g-U. Ct) c. (tt) b ' b * 



Unter biefenSiifcujorium liegen tfc jroeen gtofjett fitgefruttbfcfcfnen» 
Ben Körper, nilmlicö auf jeDer ©cite 6er klappe einer (*). Bie ftnD &cy 
nafjc fo groß, ate Die jtlappe felbfT; brauner $arbe, tmD »on ungemein 
(Tarfer ünö harter ^ornbauf. «Sie laufen unter Der Etappe fort , unD 
tperDen an if>ren äujjerjTen feilen von Derfelben beDecfef. 

Q33o Diefe Körper aufboren, unD mit Dem unfern <SnDe Der $Kuitto 
flappe eine geraDe &nte madjen , erblicf et man noefj Pier anDere breite J?or< 
per , roie vier pfaftgeDrucftc ^tppel ; Die an Der äußern ©eite runD/ ait 
an ihrem 3'»""'» ausgefcfjroeifer, unD unten fpißigflumpf auslaufen. 2t« 
jeDer (Seite bcftnDen ficrjjroecn; einer liegt auf Dem anDern, unD Der obere 
i(I flciner als Der untere. 

CEnDltdj »trD man neben Diefen breiten gfppeln ein^aar roeiße fang« 
licrjtunDe unD oben jugefpifjte iappgen , n?ie jroey längliche £>(iren ge» 
ival)r (**) , Die ftcfo eben fo , tvie Die obern guf>if)orner, ft et S bewegen, un& 
»on gütiger Sftatur ftuD. 3$ M*« P e WÜ eine©attung Sre^fpifjen. 

©ctjlaget man Die erffgeDacfjfe Etappe in Die -Oofje (***), fo jeigef 
ftcrjibre Unterflacrje fleifdjfarben, fjautig, etwas ausgcf^let, unD fowobj 
oben, au* an Den ©ctfen,mif einem einwarf ölaufenDen brcitlicfjen ©aume. 
2fn Der Giften Ijabe tef) aCfejeit einen langlidjen SinDrucf , oDer eine£ofj* 
hing, gefunden, fo jeDocf) nie tief eingegangen ff? (f). Sßornämlicfj abec 
tvcrDenifjo Diejenigen fugelrunDen 5\orper redjf jtcrjtbar, Die porf;er pon Dec 
JClappc mei(I beDecft svurDen (tt)- 3)?<*» $$** foalcccö bei; Dem er(?eit 
2lnblicfe , t>a$ es eine 2lrt bcfonDertf gebauter Btyne i(T. ©o n>ie it)v -Oiiu 
tetes an Den Seiten runD unD getvolbet i|f, fo finDct man hingegen if;c 
fibriges »orDere ganj breit unD p(af fgcDnicf t , tmas fdjräg abgefefmit« 
ten, unD mit lauter jaf)nartigengeDoppelfen(Sinfc6niffen verfemen, foivie 
Die ^rone Der Q3ßcfenjaf)ne pfleget gebilDct ju fepn. £ebt Da£ bürgert 
uoefj ./ fo ivirD man geroaljr , n>ie tiefe Salme fe(T unD alfo in einauDer 
greifen, Daß Die jafmartigen Sinfdjnifte De« einen, aflcjeit in Den §mu 
fdjenraum tieS anDern, unD Diefe in jenen , fdjließen. 
jDecerebeatuge Ricfenfuß. %l 2BiS 

(*) Tab. IL Fig. II. III. d. d. (**) e - e - C***} Hg. HL c. IV. a. (f) 
Fig. IV. b, Ctt) Ofc d - d * • • 



93 ^ $ ^ 

QBid man Die Q5cfcf)jffenf;cif cineß jeDen biefer ifctgebacrjfcn tf crpet 
nod) genauer außfiiiDigmadjen; fo muß man jeöcn cinscln atfc^nciDen, unD, 
unter eine noeb (iarfere SSergroßcrung Dringen. 3$ habe alßDenn , auf» 
fer Dem fdjon gcmei&ten, an jeDem noef) Diefeä ju erfennen ©elegcnb/tf 
gcf;atit. 

2fn Der SffappC/ ober Oberlippe, r)rt6c tcr) biejj 9?eue bewerfet, Daß 
ibre OJanbetnfaflTung nberaK Mi (Warfen paaren befefjf tft" ; Daß Die mitt* 
lere -Vertiefung auf Der Unterftacfte fti giittn attet) ergaben , unD bei; wer» 
fcljicDenen , ba!D nie qtteer Durcfifdjnittcn, ba!ö tvie 4n Die £änge abgetbet» 
let, fdietnet. Q3on ifjrcm (Snbjtvecf e tvcrDc icfj unfen rcDen. (Eine Oeff* 
twng aber r)abe icf) aucr) Her niefit ft'nDen tonnen , ob cß glctcr) manefy 
mai fo außgeferjen tyat. 

£>ie jttei; ^ubiborncrfinbnunmefjro gar fdjon ju erfennen (*). ©ie 
flnD auß mc\) ©tuefen jufammengefeßet ; Davon i>a$ obere (**), einem 
©artenmefler gleichet; las untere aber (.***) fafl Durcbjauß gleicr) breit 
tf?. Zn Dein ober(Ten ©iieDe €fC Der gehabte mefferarttge Diticfcn nacl)bcit 
äußern (Seifen, Die au$ger)or)ife ©cfiarfe aber nacrj innen, jugefer)rcf. 
$ftan jtebet and) an Diefem obem nufferarttgen Ibtik Die nußere ©eif£ 
ganj r)efl unD Durdjßdjfig , Da Daß übrige mebr unDurcr)ßcf)fig i(?. 5)aö 
ganje @MieD tft" mit (auter flctnen unD ftftmpfcn ©tacßelfpüien ubcvDc* 
efet. Sßormimücf) aber ftebet man an Der ober|?en &pi§t Dcjfeibcn Drctj 
Dergleichen fange, Die noef) Daju geglicDcrnu fenit ferjeinen (f). &icft$ 
obere ©lieb if? <ocn Den fofgenDen Durcr) dn ßdjtbarcß ©eknfe «b'g'efon« 
Dert (ff); Dafjcr aucr) lag ^hiergen Ikfes mefferartige ©lieD vor ftcf) be< 
wegen tann, of;ne i>a$ eß eben notr)ig ^at aucr) Daß anDere jug(eicr) mit 
ju belegen. 

SDaßjwci)tc©(ieb (fff) if? vofn'gr)aH>bur<$ft$fig;unDbat Diefcß noeö 
»or Dem an&ern jum-vorauß, Daß eß , nicJjt nur über unD über, fonDern 
«ließ noef) außer Dem an Den ©eiten, fe'fyr jtarf mit furjen paaren cinge* 

m 

(*) Tab. IV. Fig. I. (**) *>• (***) <*• (J) a. (ff) c. (f f f ) d - 



fafjt ift. Q3et;be atä$ ft-nD 5"Mf «wf «'"«*" Ißfüfli -pftäef ober Xbfafjc (•) 
mit Der untern -pontbaut De$ «SdjilDeö verbunden. 

SBtr fommen auf Die ^aljne, unb fefcen fte auf Cic QBcifc an , n)it 
fie au^cinauDcr gebreitet jtnD (**). ^)ici: ftebet man, Daf? Die Jvrone Der* 
felben aus einer Doppelten SXcibe ffarfer £acfen be(?eljet (***); wovon Die 
unteren Jtveen (entern Dt« ffarfffen imDfpiüigffen finD (f). QBar Der Äuji 
fere ^^eil rtmDJicfe (ff), fo ift nun Der innere ^bcil bobl (fff); jeDocb or, 
öentiidjcrQBcife mit einem bautigenSßefen amjefutfet, welche* fidj aucr) (etefif 
fcerausnebjnen, unD affo Die »oarijc-pofjlung ftc&fbarmadjen laßt (ffff). 
Söermutblidj i|l Diefeö blutige Qöcfen tin fTatfei* 9)higfe(, Der Die gäbne 
aufammenjiebet, unD ibnen ik nötige Q3cn>e<junä erteilet,. 

Ser ©runb Diefetf jaben <2Befcn£, ft>ctdt)eö Die «£obftmg Der ^(jne 
«uäffilfef, nimmt Den gdhjen iiinern Staum unter Der Jtfappe oDer £>Ufi 
lippe ein. £>ben i|T eine£>cffnung, n>e[cfte o'bnläugbar Der ÜJ?unD ; nnö 
vicieteijf auef) jugleidj Die £>effnßng ba Wagens iff. QBenn bk 3-ibn« 
getvaltfam amJgeDebnt ftnD> fo jiefcef jicr) Diefe Öeffmmg oDer Der ?)üun& 
«utfeinanDer unD wirb ganj lattglicf); unD »ff gfeief) unter ber pofffcrabm 
ließen (Erbobung Der Oberlippe jtt ftnDen. Sr iff vollkommen rtinD; üt 
Der 2tbbi(Dung ober naef) fetner £age nidjt ■jtcljtfar, fonDern von Demjäbe» 
&üefen, fo Die .3*&ne autffuffet , beDecft. 

£>te »brigen vier breiten unD pfattgeDrucften Körper, Davon ftcf) un» 
fer biefen gabnen aufjeDer (Seite jtveen bcftnDen Q, ftnD jtvar iittcfr 
bornartig , aber bei) weitem nidjt fo bart, als Die gabne feibff, fonDerit 
mebr biegfam tmD nadjgebenD. S$ finD jtvcrj ^aar uberetnanber ItegenDe 
iappen, Davon 5>er obere kleiner (ü) tmD tnntvenbig ganj glatt ; Der 
untere großer tjl ([[[), an Derinnern^eite aber mit jwooberDrep SXeibe« 
fttrjer unD g!cicr)Dicfer ©tadjelri befef?et , tvefcfje ebenfalls im gufammen« 

SR 2 ffofjei» 

(JE) Tab. IV. Fig. I. e. (**) Tab. IL Fig. IV. (***) e. c. (f ) f. f. 

\ffrc. c. efftü <*■ ctttt>-e. UO.g.h.i. (W) h. (MD 

Tab. IL Fig. IV. i. 



ffojjen biefer läppen Ineinander greifen. C& flnb biefe €apj>cti/ »ermege 
«incö jzifammcnacboscnc n fe&cirairtigcii Änorpcltf, betpegud), ivefdjcr t»ie bie 
geber eineaSlinfenfcJjloffea ausstehet, unb fa|Ibi$ an Den Sflunö gebet (*). 
& maent jugldco t>ae oberfte <£nbe fcer Ottnne mit?, i|t fchr hart unb mit 
•paaren befcfjf. 3" Mefen etwas erhabenen Knorpel greift bt'e In ber ^Stiu 
ttw ber Oberlippe bfftnbficlje mittlere Vertiefung (**) ein, unb wrfcfyicfjt 
fcamit ben 0)?unb ungemein feff. Q5eroegct man l>iefc Wappen mit einet 
Sftabel auöeinanber, fo flehet man Hi ©piel biefer.Seber, ihre Äraft, %b* 
(lebt unb QBirfung. <£$ flnb alfo biefe Wappen gleicl)fam §afaahne ober 
«uefr, bie Unterlippen ; jtvffc^ett welchen Die ©peife in Der Ovinne b\6 Jil 
ihnen aufzeiget, »on ihnen gehalten unb j um $?unbe gebracht; buretj 
Die großen Sahne «her »or öer Verfdjlucfung jermalmet roirb. Unb wir. 
werben unten fehen, Daß öiefe 'ibiergen a(Ierbiii«$ fo große unb flarfe 
gähne jur gerreibung ihrer Nahrung (jaben möjfen/ weit fte »on oder« 
tyanb mufefeeiartigen Sbiergen (eben. 

S)ie bet)ben obrabnudjen deinem 1f)dk , Me neben tiefen Saß^l)» 
tien ober Unterlippen liegen (***), ftnb um unb um mit jarten -Paarett 
«ingefaßt, unb ungemein beweglich burcijficfjfig , rceiß unb häutig. 3fdj 
Ijalte fte, gemelbtermaßen, vor 5reß< ober $uhtfpi£en, vermöge roelcfjer Da* 
^biergen Di.« «nfommenbe Sftahrung prüfet, ob fte tauglich ifl ober nidjt. 

2fuf Mefen ißt befdjriebenen .ftopftbeil , unb tat iAXAn ftsent>e ©ebig 
Mttb Den SOJunb, beg'fcbiergentf folgen nun lit eigentlichen uno uneigentiicfjeut 
giiße ober Die<XuDer»unb£iefenfuße (**»*).' £bgleicf) biefe guße an jlcfj 
»oneinanber »erfdjteben flnb, fo fommen fte boefr barinn afle intfgefamt, 
ik S)?utterfuße allein aufgenommen, »herein, ba^ ihnen ein mebrge# 
5>act)ie$ Drcijecfigetf ober beilformigea Q3tfctgen , ftub ein bfafcnähnlicfje* 
SEeuteigen anft/jt. ^cf) tt>iö Dahero auef) vor allen biefe beyben ©emeiu» 
fd)aft$tbeile nach, ber Vergrößerung genau anjeigen, fo tverbe i<fo hemaef) 
Jeflo eher mit ben übrigen jurcdjtfommen, unb j'ebeSmal nur mit »ent« 
gern ihre ^fctveidjungen bewerfen Dürfen. 

S5a<? 
(*) Tab. IL Fig. IV. k. (**) b, (***) Fig. II. HI. e. e. (****) Tab. 
ü. Fig. V. Tab. III. 



©a* Q3tötfgen t'|? an Affen gußen Dem Dritten ©f<ct>e efatterreibet unfr 
Heget »or Dem QJeutelgen (*-)• &* ¥ melff einem Triangel g(eid), unD 
man fonnte eö mit Dem <25reitbei(e tnu^ 3immermann0 , ober noefj beffer 
mit Der {angfstefe eine* Qöagnertf, vergleichen, fceflTen fange ©pi&e ge# 
gen Da* QJeutefgcn gefcjjrct ifT. 9J?«n fier)ct es »oflig frei; Hegen , unö 
nur oben an einem fef>t fleinen ^.beile mit Kern triften ©lieDe unD Dem 
^intern Q3eute(gen »erbunDen. 2£n Dem erflen «paare (**) , oDer Den ei* 
gentlidjen güßen, machet es, lüngff Dem inerten ©lieDe eine jiemücfj ge« 
*aDe, oDer Dorf) roenigftens ganj unmerfnef) ein» unD ausmärt* gebogene/ 
ilnie; ateDann rocnDet es ftcr) in einer kleinen JKunDung fdjräg naefj f)in< 
ten ju; unD nacfjDem e* Die iänge De* Q3eute!gen erreichet f;at , cnDigcf 
e* ficr> in eine fefearfe unD frummgebogen« «Spifse. Sßon Dicfer <?pi$e aus 
fcrjläget es ftcf> f)iiuen roieDer aufwärts , unD madjt in Der Wirten eine 
folcrje •Oofyiung , »efefie in Die DCiinDung De* CSeutclgen paffer ; bis es 
(irf) oben an Daß £}eutelgen anließet unD mit Demfelben »erbinDct. 

£>rt* ganje QMttgen ifT rofe eine jartc ipergamcntfcaiir, IjaftDurcfi* 
fertig, meljr weiß als gelblici) ; außer Daß man an Dem äußern OJanDe 
gegen Den guß ju eine rotbltcfje 2tDer , wie bet) einigen geflügelten %n* 
fetten, geroaljr roirD ; unD Daß unter einer febr flarfen Vergrößerung Die 
ganje giäcfje ganj ungemein jartgelblid) punetirt fcr)einct. 

■ 

Jpauptfa'c&ficS aber ftnD au aOfen Dtefen beifarttgen Q3lättgen Diejenw 
gen granjen oDer Margen roofjf ju beobachten , mit ttoelcfjen / fonDerficrj 
if>re ganje längere Beite, eingefaßt i|I (***). «Sie ftnD an Der runDIt* 
djen SSorDerfpiße am langten , nehmen aber alSDenn immer meljr ttnö 
me|)r an £ange ab, unD ftnD julefct fautn mer)r merflicr). bringet matt 
tiefe granjen/ oDer Margen, unter eine f?f;r ffarfe Vergrößerung, fo jte* 
$et man/ Daß jeDe* ein fcDer > oDer baumartige* J?aarr6i)rgen i(T , Deffett 
<5tammrof>re f)of)l unD an Den©et'ten mit lauter anDern 9?cf>ren, wie eint 
geDer oDer ein QSaumsroetg »erfeljen tft. %a man fann fo gar geroafjr n>er# 

t)l 3 len, 

CO Tab. III. Fig. I. II. m. n. o. III. i. k. L (**) Tab. II. Fig. V. L 
e^O Tab. m. Fig. I. in. II. m. 



ben , w$j jcbeö biefer «Oaarrefirgen feine "eigene / tttib mefjr als 50 Bcfott« 
bere, ©lieber (>ar (*). <8ie rommen. alfo tu aßen «StAcfen »odfornmert 
mit benenjenigen baumartigen •£>aarr6b / rgcn fiberein , beren icb, betj QSe« 
fcfcreuutng ber iXuberfüfjc ober 2trme beß «artigen <2Bafferflobes gebadjf 
habe. &ß ftnb aber biefefeben utiD baumartigen £aarrel;rgcn bie eigene* 
litten Qßerfjeuge Der iungen / altf »ermirtelfT welcher ba$ £biergen bie 
itift, aus bem Raffet in ftefrjiebet. Uttb wefl bie Q3Iaftg'en, welchen bie* 
fe ^itngcnrobren anftfsen, bem "i^tergen eben bas ftnb, was Den ^ffcfjcit 
unb anbem SBaffertbieren bie fogenannten Sifcbofrren (branchiaO » MI 
intfgemein and) Riefen, ober Giemen , pflegen genannt $tt werben } fo 
jmb btefe Q3iattgen fonberlicr) bie Urfadje, warum id) biefe Xtt *>on %n* 
fwen £\tefenfuJ3e i?eifje. 

®at? jweijte,' was alten gußen, bie Sftutterfujje aufgenommen, ge« 
mein i|T , betrifft ein (unter bem beilfoemtgen QMattgen , ober ber ^tefe, 
liegcnbeS Q3entefgen '(**). <£$ ifi foldjetf lauglidjrunb , unb fielet einer 
eprunben QMafe ober bem grojjern Ifyeile einer §ifcr)b(afe 4f)Mid). £)ie 
größere OCunbung , ober ber flarfffe £>ttrd)meffer, t(l hjnten §» ; ber ftei« 
liere £>urdjmeffer aber, ober bie ©pifse beS (£jjc* , Deftubef fiel) ba , wo 
e$ mit bem Q3laftgen ficr) vereiniget unb bem 5uf?e anftßet. QM'gwcÜeit 
itf biefeä Q3etitelgen leer, >mb wie eine luftleere QMa'fe jufammengefaflen. 
2(ti3gemet!i aber fi'nbet man folgte anfgeblafen , unb aläbcnn ift e* enr# 
weberweifj, bell, Durc&ftdjtig unb wie mJrS&afle'r aiigcfuöfef ; ober es 
$ebet fet)5n rotlj aus, nnb enthalt einen <5aff, ber, wenn man batfQ^eiN 
feigen jerbrueft , ebenfalls rotfj, als gewabert QSftit , pc6 jetgef. $at 
man biefe Shiergen einige geit im QBeingeffte liegen gc(a|fen , fofinbef 
man biefen ©äff, n>ie geronnene SBifttj) jitfammengegangen, unb gleidjef 
einem ge|?ocfren ©efelnte. £>a* Q3efonbcr(fe tff'y. bafj liefe Q5eutelgeri 
ftcf) jwar ni Reiten, wie es unten beu ben 9öerfucr)en »orfommen wirb; 
öufblafen unb einfprujen (äffen ; Dafj man aber fe'inetfweges Den innern 
©aft burd) £>rucf en , ober anbere Q5ef)anD(ungen , ausr-reffen fann; fte 
aerfpringen »ielmebr affejett bei? ber geringen ©ewatttbjtigfeit , eben fo 

wie 

(*) Tab. VII. Fig. I. (**) Tab. II. Fig. V. k. Tab. III. Fig. 1. 1. IL 1. 
III. k. IV. V. h. 



wk (int Sifcftfcfafe fernläget , wenn, man Die Carinii wi-Tcfofoffeiu Jnfr 
IjerauöDrucfen iuiffj COJan wurDe affo, ft<# nicf)t irren, wenn man fagert 
wollte,- «$ mußten Diefe Q3eutelgen mit einem Salltburgcn t>cr|'e(jen femt, 
fcermege bellen tos £l>icrgen Den <5<\ft einnehmen unD fo fang Den- ftcf) 
aufbewahren unD jurucfbalten fonne, bis es folgen jtt fetner 23eftim* 
miinsJ flutfjUlajTe.n "cot 311t anflehet. , 

SX«ß »5w alfo &a* ungemeine Der fämtlicfjen S3(<iffgen , oDer 5\k* 
fen, ttno Der Q3eufe[gcu an Den 5ii|jen. Wim wollen wir ein Hbce $)>a»r 
guße felbff »ornel;mcn, nnD bei; einem jcDcn jugleicl) mit anjeigen , tpo* 
tun Die liefen unD Q3eutclgen in Skrgleiclnmg, unter unö miteinanDer 

abaßen ober ubereinfommcn. 

• ■ 

£>as trftt Pciöt 8»ße betriff Die etatetirltcbet» , oDer bk TLubet* 
fuße (*). ^eDer beftebf , wie alle übrtgc*n , aus Dren un>3leic& großen 
platfgeDrucftcn nnD beweglichen MfHen oDer ©elenfen (**), rodcfje eine 
Dunfeh witb hellbraune, antfi röthücbe, fcermifcfjte garbe haben , folqfrcfj 
theiliS imMtrctjfidjii.j, thcils halbDurc&ftcfjtig, ünD hornartiger Grigenfcftafc 
ftn&. ©ie fmo aus lauter , meiff langücfclaufenDcn , ^rbehjmgeu ünD 
SScrtiefujtg'cn , wie aus galten , aufammengefefst ; wclcfietf ohne allem 
gweifcl lüfauflein fci;n , reelcfje Den Säßen Die S25crve*jim<j , Die' ©carte 
jinD Die ©< , fof)wmDtgt'eif ertheifjn. Uno hier wäre ein Wfifetf JelD , v»on 
ihrer-TfrtunD QBirfunc^fraff ju fjcmDtlui ; allein ihre SPefdjreibüng fefbf! 
»erDtenetf.ton fo »iele 'Xufmerffamfeif, Dafj i<1) Diefe Sntwicfelung auf eU 
Ite anDere ©elegcnljeit ttcrfpabren muß. 2fnDeß ^ßf fl* »on fe(b|f fcicfjt 
fo viel abnehmen, Daß, wenn eines »on tiefen Wiaushin itovttitt , bas 
anDere jurfief gebet tiifD firfj v>erfursf, tino welc&etf ihre 2Birfung$art eini* 
Sermaßen begreiflich, mad)t. 

©as hülterfle ©elenfe (***) tf? bAS fcrcifejte. Sü HtbA, wo eSbem 
3Jucfgt\ve auf feiner ^ugel antiljf, wie Die übrigen, eine, "einfach fcfjeinen* 
&e klappe, Die icfj aber bei; genauem ^eleuct)tung au Diefen et'gentlicJjeti 
§ü|jen meifleng Drenfacfo gefunDen t>abe (f). %tbt tft langlic^rtinö unö 

m 

C*) T.ib. II. Fig. V. (**) a. b. c. C***) c. Ct) 1. m. n. 



104 ^ fc <# 

ön !>er äujfcrffcit <5pt'G«, folgffc© Da, wo flu an Beiden $u£ett fofterQto 
jvegung jufammen|?o|?en, (Tarf mit Qjuxten befefct. @ie gleite» einem 
«#unD0of)re; unD jwar Die jtt>o obern (*) einem aufwärts (MjenDen , utiD 
Da* untere (**) einem abfjängenDcn. S>oc& fjabe id) Hefe Dret) klappen 
gar vielmaf* audj einfach, unD fo n>ie an Den folgenDen angetroffen. €* 
fflnnte affo roo&lfetm, t>ap lefjtere einfache Dennocfj Die natürliche tväre, 

JDas mfttfere ®cltnte, afu Das jweijfc (***), i(! ew«^ fcfjm&er, a\S 
Ht fjinterfle büttt, unD Das furjeffe unter Den übrigen. <2t tf? »ermc% 
ge «iner Durcfjftdjtigen $a\it mit Den übrigen vcrbunDen ; unD fjat/ t>crtt 
'SSeutelgen gegen ober tin plattgeDrucfte* / cttva^ langet , oben |utmpf< 
jufaufenDeö Königen anfißen (f). ©iefctf -porngen flehet auf einer mit 
jfaätgen unö paaren beDecften Srljoijung ; tfiift von unten «n in eine 
fltunpfc ©pifje «utf , (le^t feferag in Die £ofce , unD if? etivatf unbiegfam. 
(gg befielt , fcf)on angejefgtermajjen , <m& lauter fcfjicf eingefdjmttenen 
SXingen, Deren icö gegen jefm gejätet f;abe ; unD /eDer ÜJing fcaf an bep# 
&en Seiten eine 2frf von iöornfpifcen. 

S)as Drifte ©efenfe (tf) i(! &ejj nalje fo groß, ate Das Jjfntcrife, mit 
fcafj eö »orn breiter , al* Mnteu , tt>o es mit Dem jn>et)ten ©elenfe »er» 
fcunben iff, bemerfet wirD. £)&i ©efenfe fdbft bat Der £ängc naefo einen, 
Sinfcfenitt, ivelcßer De» Dem untern tbcilt in einem fortgebet, Den ober« 
Zbdl aber wie in srocett oDcr Drei; anDere jertljeüef. £)cr 2fugenfcr)eii? 
giebt/ Dafj es abermals üttausiein feim, Da»on Die untern an Die lange 
$33orf?e/ i>ic obern aber an Die übrigen QJorften reicfjen, unD Diefel&cn be* 
wegen. 2fuf Der obern Abteilung , geraD vor Dem bjnterffen Sinfcfonit* 
tt , flehet Dag jtvei;te «£>omgeii , fo aber mtnme&ro fcfjon anfangt txwtt 
SBorffe ju gleichen, unD fofl alfo auef) Die fieinffe Worfle beifon (ftf). <Sie 
i|l Dreimal großer , als Dag Wintere £orngen ,• fjat aber eben foldje femef* 
«fngefcrjnittene SXinge, unD an Den ©eiten ©ornenfpifcen, tt>ie Daß tyettu 
geu ; nur Daß tt vermöge feiner großen iänge gegen DrenJugmaf geglie* 
Dert tf?, unD mcfjr frummgebogen, a\t geraD , pe^et. 2tuf Dtefe f leinefTe 

55or(?e 

jß^ Tab. II. Fig. V. m. n. C**) l C***) b - (t^ §• Ctt? ■• (ttt) f ' 



35orfTe folget Der fcorberffe tmb erffe 2lbf<*nift (*), bem bie snwjfe mxtu 
Ute Q3orfTe auffifjt (**). ©ie ifi »olifornmen n>ie £>ie vorhergef^enbe fleii 
nere fjc&tfDcf, nur um ein vierteil großer, imb fofgli^ gegen »ierjigmal ge« 
SlteDcrt. Stvifc^m Den SWSutfletn totifen einige rotr)e Diebrgen , fo mit 
Dem Q3eut eigen von einerlei; 5«rbe ftnb/tinb roclc&e, gfeidjfvie fte mit felbigein 
SBertvanot fdtoff fjaben, «(fo ju Den bef?immten2tbftc{jten, tvovon it>ir u»# 
fen reDen tverDen/ Dienen muffen. 2)ie Drifte Q3orf?e (***) i(I Dem untern 
2Cbfcf)nttfc Deg 9tf<Su$(eintf Diefetf erffen ©eknfetf angegfiebert. <5ie fja« 
einen breiten Anfang, unter rcelcßem ein friorpcltger Znfati, nie eine große 
$a&e, unD Die vorn einige #aare §&t, angetvacrjfen iff (f). £)er ©roße 
nacl) i(t Diefe53or(?e tvieber um ein vierteil langer, ato Die mittlere / folg« 
lief) gegen funfjigmal unD bröber geglteberf ; fonft aber in allem fo , tvie 
J)ie atiDcrri/ befeftoffen. üeberfcaupf fjaben Dicfe Q3orf?en mit Den geghe* 
l»ert«n großem gul)lt)ornern Der ^rebfe große 2tet>nltd&fcif. Vornüm« 
lief) ober iff Diefem untern 2tbfcfjnitte Detf ^Biäaeiemg, ganj fönten am ^n« 
De, Diejenige Riefe unb Dasjenige SSentelgen einverleibet , Von n>e(cfjcn i<fy 
aDererff roeitlauftig gereDct f>abe. £Me $\kfe (|f) ift an Diefen gußen 
Die fleinefTe unD fpiljigfTe unter allen, Die beilformig ausfegen ; unD eben 
«uf Diefe SSSeife unterfcfjeiDet fiefj Das* Q3eutefgen (ftt) »on Dem folgen« 
teil/ inDem e$ ebenfalls eine* Der fleinejfen tf?» 

SMefem \%t fcefdjriefcenen erffen <>paare eigentlicher ftuße, ciet Dck 
9vubcrfuße ; folgen nun Die uncigentlicfien gfiße, ober Die 5tiefenfuße. 
2fcf) jto&* Diefelben oben in Drei; Stoffen eingetfjeilet unD jebe mit einem ei* 
genen Sftamen beleget, gur erffen Stoffe rechnete tcö Die neun erjTen<paa* 
ve, unD nennte jte, um iljrer 2Cebnlicfjfeit ivitfen mit Den Ärebtffcfjecren, 
Die gefebecteert ß'iefenfüße. 2Bir wollen fte alfo aucr) stterft unter Die 
Vergrößerung bringen. 3$ nuiß ^ r t' cr nieljr, a\G jcmaltf, Die ^if« 
fe wieberboleivtn DcrÄupferpiatte überaß fleißig nacfejiifet)cn, weil <$ fonfl 
niefot mogiieö tft , Daß man miefo verfielen unD Verwirrung vermeiDen 
fann. 
JDct trebetwtige Riefenfuß. D &U{e 

C*) Tab. II. Fig.V. a. (**) d. C***) e- CD h. (f t) i. Ctf t) t 



106 *»>^ 

SM* geföttttttt £tef*nfuße (*) fommen tljefte mir DenSXufterffif* 
fen, tfceils unter ficf) felbff , anfänglich in felgenben ©tutfen oberem, 
©ie f>aben alle trcij ©elenfe (**); unb s«*ar an bem fcinterffen be» oben 
paarigen unb unten geja&nrenffoppenäljnlid&enSnfaiä (***); an t>em er» 
fern ©elenfe aber fcie beilfermigeßiefe (f), unb baßblafenäl)nlicf)eQ5eu» 
«Igen (]]). darinnen aber geben jie von Den Svitberfüfjen aae ab. ^Bo 
t»et; jenen Mi >£>orngcn nnbeie brei; ÖJorfjenfpifeen aufaßen, Da ftnbet man 
U\) biefen }tt>ar um Kit namltcrjen ©egenben ebenfalls geroijfe gortfäle un& 
2lnl;angc, auef) von namlt'cfjem ^mh im©anjen ; bte aber in iljren ^r>ci# 
Jen »ou jenen gar feljr »erfc&iebcn finb (7 ]]). Sßan fielet (ie ()ier fleiner, 
trettci unb fjumpfer jugefpifjt, ja jie »erroanbeln ftcfj dum S&eile gar in 
©djeeren (i). 

<£f;e icr) aber ben Unferfcfjetb biefer neun spaar geforderten liefen» 
fuße unter ßd) felbfl flrijeigen fantt ; werbe tef) vorder bat crfle <pa«r über» 
(HUtpt umtfänblicv) betreiben muffen fli)- 

S5er fjintere flappenäfmfidje 2lnfa& (Hl) tfr faf? fo bret'f , als fang. 
;£)a, roo er mit bem brüten ©elenfe (UU) »erbunben t|t, folglicfj auf 
fcer tnnern ©eüe gegen bem SXücf grabe }u , t|t er ettt>atfausgef)el?lef, vorn 
ober runblicf). Sa nun ber Officfgrab , tvte tcö oben gefagt , noct) tkftt 
liegt, unb ebenfalte einen fcalbrunben Kaum }tvifcf)en biefem flappenabn* 
licfjeu 2thf<MS« unb fiel) felbft machet, foentffetjer baburcrj längf* bemfelben 
«ine, fo ju fagen, Doppelte Olinne, beren untere fjalbe-DobfungberÜtucf« 
-grab, bie obere aber bic jwo anbere klappen macfjen, t>ie jlcf) an ben gc« 
<$enuberftef)enben Süßen beftnben, unb ebenfalls auggefjofjlet finbunbftcrj 
gegen einanber bewegen £>tefer ffappenäljnlic&e ^Infafj ift ferner fowoljf 
«m SXanbe, als auf ber ganjen obern gewölbten glädje, mit (tarten^aa» 
ten befefct / bie ft<^> vorwarf* gejen fein runbes <£nbe bejtnben. £>ie ii)tn 

ent» 

C*) Tab. III. Fig. I. II. III. (**) Fig. I. IL a. b. c. (***) i. (f ) Fig. 
I. II. m. n. 0. III. i. k. I. (ff) Fig. I. II. 1. III. h. fl-ff) Fig. LH. 
d. e. f. g. h. Fig. III. a. b. c. d. e. (J) Fig. I. IL d. e. III. d. e. III a. b. 
(U)Fig.I. CW>* OW)«: 



entgegen |l«l)tttö« auggefjoijfte innere ©eite a6et f(T mit fünf ober fe<fj* 
ftumpfen Änopfgen oDcr £öge(gen, wie mit gähnen, »erfefjen, auf De« 
ren jcbem ein Q?ufd)el furjer itnb flumpfer -Oaare gefe|)en wirb. Sa, wo 
fciefer 2(nfa6 fiel) mit &<m folgenDen ©elcnfe Durcr) ein jarteg «Oaiugen^ 
weldjeg ifcm (tau Deg üßäugleiug Dienet unD feine Q5cwegricf)feit »ertirfa» 
<^ct, »erbinbet, |tefjct man ein $)aar queri'ibcrgcf^cnDe £Kctf;en Ijetler jar« 
rer SKingelgen, in Deren jebem ein langes frummgebogeueg /)aar ange* 
troffen roirö. SSieleicrjt jinb Diefe jwo (jede ifntcn Dringe, e6en fo fciefe ir* 
fen jarter ÜÄausfcin, woDurdj baö Sfjiergeu Den 2fnfag felbf! naefy QBiff» 
ftijjr gewölbter ober Pactjcr maefeen fann. Riefen 2fnfaff betienet [1$) Die* 
feß Ihiergen, wie eg fiel) leidjt bemerfen täjfef , «um gaffen, gc(?f>affcit 
tmb gortfeftieben feiner Sftafjrung uno ©peife, unb man fonnte ifm aticft 
Sen ^ortfebieb«, ober nodj beffer, Den Zftttscfyn Reißen. Sie gar« 
6e i(? oben braun unö unten f;cllgclb; Daneben »on kornartigem ©ernste. 

Sas Dritte, als Dag bj'nterfTc, ©efenfe leg j?icfenfu§eg (*), fo im« 
mittelbar auf Den 2tnfag folget , Jjat unter Der ffarfflen SBergr 0^8*1103 
nicrjfg Q3cfonDerg; außer Daß eg eines Der längten unb Doppelt fo lang, 
ölg Dag folgenDe mittlere unD jwet;fe,aucl) faf?Durcijaug glcitf) breit i|T. Sic 
garbe, Die Vornan unb Die 9)?auglein, jtnb in, allen ©{uefen, wie bey 
Den JKuDcrfüjjctt, befefeaffen. 

Sag mittiere, «fg bagjwei;fe,©elenfe (**) i(l, erfaebadjf ermaßen, 
Jjalb fo groß, alg Dag Wintere, unD etwag wenigeg fcfomaler, fommt ifjtt» 
aueö an garbe stemfid) gleicr), Doc!) if? eg weißer unD burcrjftdjtigcr. 3m 
fonbertjeit aber bcjinbet ftcr) an ijjm , geraD Dem Q3eute(gen gegen über, 
»mb wo an Den ÜXuberfußcn Dag -Oorngen (lunbe , ein f leiner, ganj platt« 
gebruef ter "Regel, ober©pabel (***). <£r (Te&et wie Dort, auf einem hm 
rigen $ugel ; ifl aber an Den ©citen mit lauter Jtnotgeu ober {af>narti< 
gen Sinfcftnitten verfemen, auf Deren jeDem ebenfalls ein Q3üfcf)el (Tumpfcr 
«Oaare fteß &e^n&cf. Sie garbc i(l gelblich unD ^albDmcfeftc&tig; unD Dag 

£> 1 ©emadj« 

CO Tab. III. Fig. III. c. ,**) b. (***) h. 



io8 *Sn & r& 

©emadjte fdjeinet mefjr pergamennate fwnartig ju fep. 3$ n>fff ftc 
£>te tpaöelarctge ©ptfje f;eifjen. 

£)a$erf?ere/ af* Da* »oröcrff« , ©efenfe ift Da* tärtgjle, «Bcr aucfj 
fcatf fcftnnilcffc.. «nD merfwfirDiglTe (*). 2* ift mit Dem mittlem Dnrcfj 
«ine jane >CflUf tterbimDen unD am beweg(idj|Ten ; übrigen* an Sar^e, tvic 
«ueft in 2tiifebnng Der 9ftau*lein unD Der boinartigen <£tgcnfcf)aff , Den 
übrigen ©eienfen gfeicfj. <£t ftßen ibm Die jftefe (**) «nD Da* Beutel« 
gen (***), «nD segen über eine jwepte ©pifie an Cf). 

Sic $iefe (tf) itflb»er oft Dreimal großer, af* an Den üviiöcrfiifjen. 
(Sie if? 1(50 am meiffen einem Trepange! g(eid) oDcrbeilformig. £)ie läng* 
fe ©eire CttiO/ nebff ewaö wenigem an Der (Seite nad) Den ©beeren 
tu, i(l mit baumartigen oDer fifcfjobrigen •paarreljrgen befc^f/ «nDmacfjf 
«inen geringen 35ogen oDer Q33o(bung. &>ie jwci;te Bäte , fo Dem ®e» 
lenfe jtigefebret if?, bejinbef fid) faß Sd'U 8 C ™& " no 3foff (•!■)• £>'« Dritte 
©eiteaber , welcher Da* Q3eufe(gen anliefet, t(! etwas hol)! au*ge< 
fdjweiff (U)/ «nö vereinigt ftcr)mif Derobem©eite in eine ©pi£e (jj4). 
SSJenn man Diefe Drifte (Seite fefjr ffarf vergrößert , fo ftnDet man , Du|? 
fie, von Der©pii?e an gerechnet, über Die «Oelfte binein mit ungemein jar* 
«en jabnartigen^aefen cingefajjt i(T; wie Denn antf; Die jwo rotben «£aiipt< 
aDem an Den bepDen vorDern leiten , neb(? einigen anDern febr jarten 
innerbalb Dem Sßlattgen feibff, aI*Denn febr jtefttbar fepu. <£* fcfjeinen 
tiefe rotbe 2lDern wegen ibrer garbc mit Dem Q5etitelgen, «nD Dem Darum 
entbaftenen ©äffe/ eine ©emeinfefjaff ju l;aben. UnD auet) Diefc* wirD, 
wie idj unten jeigen werDe, einen Q5eweifj»onibrer58ef?immung abgeben, 

JDa* Q5eutefgcn (*), hinter Der Riefe, i(I faß Doppelf fo grofj , als 
«n Den DJitDerfü§en, nnD fefteinet manchmal in feinem Umfange eine 
SXanDeinfaffung ju baben. QBeil es aber meif? mit rotbem Bafte ange» 
fiHet, «nD folglich «nDHrtfjftcfjtig iß/ fo tann Die befle Söergrofjening wei< 

fer 

C*3 Tab. III. Fig. I. a. (**) m. n.o. p: («**) I. (f) g- Ctt) «• 
u.o. p: Cttt)m- CD o. CU) P: (IU) n. C*3 l 



*5r> # ^ 109 

ttt nifttt batfcon enrtecfen. SnS&tflfeicfjuna mir Der ganzen jvtefe, i(? 
e$ tmgleicl) fleiner 

£>er ^iefc iinö Den Q3etifefgen gegen über, an Der anDern ©ef« beg Rk* 
ftnfufstt, nnD ebenfalfe an Dem (Snbe öicfctf er(?en ©efenfe*, beftnt>ef ftcr) fc&ott 
gcDaciKerma{jeneinejtt>ei;te<$pil5e (*). ©ie i|?Piel länger unb breiter alö Die 
IjinDerftc fpaDeläbnfic&e ; jte fommt einem (anglichen nnDfpißig julanfenDett 
blatte gieidj, nnD icl) tvitt jte Daber Die 23krtfpit;c nennen. 3" 23«rad)f 
Der SXuDerfnfie bejiebet jte jtcr) auf Die cr(?e hintere Q5or(Te , fo Denfefben 
anftßet (**). SÖ?an bewerfet inbcJFen ant'br, wk an Der fpabelabnlicrjen, 
foutcr jabnartige -£)ügeJgen ober Sinfcfjnitte , fo mit jfumpfbarigen Q3n< 
fc&cln befefset jinb. 3n Der bitten gebet («ngö^imintcr eine ZHr, lit 
tiefe @ptfic in jtueen gleiche Zfytik abfcfmeiDet ; unb roo alöbenn ber im* 
fere %\)t\{ mit Idtiter folcfjen furjen Margen fi&etf§et i(! , als man audj 
An Deren Dvanbe gewahr tvirb; Der obere ^heil aber t(? ganj glatt nnD ob« 
ne alle $aare. £)ie ftarbe ttnD Dag ©cmacfjtc i|T, tvie bei; Den Porigen, 
gelb nnD pergamentabnlicfj; unb, antf angeführten Urfadjen, Der obere 
■£bei( Durcr)|ldjtiger, a\$ Der untere. S3ieleicf)f i(? Die mittlere 2t'Der ein 
SftcSutffein ; wkwafy tos ganse Q3l<Sftgen,tt>ie alle anDere,an jtcr) siemficö 
jfeif, unD , aufgenommen bei; Der SingfieDerung , unbeweglich iff. <£$ 
fann DaberaucJ) wohl einefolcfje 2(Der fei;n, Die ben Den großen liefen rotfj 
«nsjtebcf , nnD ihre SßerwanDtfcfjaft mit lew Q3ente(gen beffer »erratb; 
welche aläbenn aueö an btefer<Spif;c tin 2IBcrcjeiig wäre, Den rotten (Baff 
in Den Q3eiitefgen ftefoer bieber 511 fuhren 5 obgleich Dejfenalljugrofjegarf« 
Iidjfeir, »erbinDert/bic rotbe§arbe Deö <&ixfttt Darinn getvabr jn werben. 

Cßortt/Wo biefj er|?e©elenfe feinen Anfang nimmf,ift bic obere an§er# 
(tc ©cgenb gan j glatt (***; ; t>a wir hingegen bei; Den fofgenben ^iefenfu^ett 
ein Dicfcr ©egenD gcwi|Te -Oaare nnb 2tnfai$e bemerfen »erben. SSornäm» 
Hd) aber jtnb biefem er|?en ©efenfe Drei; anbere Körper angegliebert (^), 
Davon Die jwecn erlern ik eigentliche ©ej?a(t Der ^reb^eeren fjaben. 

D 3 ®er 

C*D Tab. III. Fig. g- C**) Tab. II, Fig. V.f. (**•) Tab.III. Fig. I. p. 
(t)d.e.f. 



iio *5n & <-## 

©er crffc Körper t(t tie obere ©djeerc (*). ©fe $6f fajt M« Jange 
t>etf ©lieöe?, Dem fte anft^f ; f ff (\n Der äuferjien ©cite gctvolbet; unö Da* 
felbf? mit lauter mef;r, afiS 5omalgcglieöertcn, baumartigen üvofirenbefeßt, 
£*om lauft fte in eine etwas frumme unö fef)r fcfjarfc ©pffce au?. Söie 
fnn»cnDige ©ctte aber i(! ettvas wenige eintvart? gebogen, unö mit fau» 
(er orDentlidj fefjr fcfjarfenDreyecfigenunDr'langeDrucffcn 3a(w*n beroaffi» 
nct. SMefe Sfyne fteljen an tiefet ©cfjeere bis hinten aus, tmD idj f;abe 
beten über acj)tjig gejätet. 3« 2(nfef)ung Der Üto&erffif e Ijaf Diefe £>ber> 
fcljeere auf Die grefre Q5orjTe if;re Q3ejief)ung. 

£>ie untere ©cfjeere (**) iflfcmnaler, als Die obere, mtdj um etwa* 
langer- 3f;re innere Seite i(t ebenfalls em&$ eingebogen ; unö DafelbfT 
mit jiemftcfj fveifttoneinanöerfTctycnDen Sinfcijniften befetjf, ltelctje aber 
feine ^a^ne, fonöern <£ugefgen mit ffumpfen Q3ufcfjefn ausmachen. £> e P 
fiutjere Dxattö if! tvieDer etwas geroolbet unö mit einer Stetige Der namlt» 
dje» erf?geDacf)teit (jugelartigcn "Sinfefjmtten »erfel^en. 3» 2fbficf)t öer 
SvHDerfujje, bejiefct fte jtcf) auflie mittlere lange Worfle. 

Unter Diefer eigentlichen ©cfjeere ftebet man eine Dritte einfache ©cljee< 
re (***), Die nur fcalb fo lang if?, als Die Untcrfdjcere. •Ointen, too fte 
anff&t/ ftnDet man jie etwas bief , unö DafelbfT f?ar fle auef) an Der aufjer« 
flen ©eife einige <£aare. 2(ufjer Dem aber ifl ftc ebenfall? »on innen unö 
außen mit lauter ffumpf beljaarigfen #ugelgen ausgejaefet. Ztä *viff Die« 
fe Dritte «Speere, jumUnterfcfceiDe, Die falfcfce oöer 'Üfccrfcbmc nennen. 

2llte Diefe Drei; ©beeren fmö Durcf) eine ftarfe -Oant Dem er(Tcn <3et 
Unk angegfieDert. Unö wie fte fämmtlicf} pergamentartig unö einanöec 
an gelber garbe unö jiemlicfjer £)urd)jtd)tigfeit gleicf) ftnö ; alfo laufett 
fluef) einige rotljeSXohrgen buref) fte f;in, Die ivof)l mcßMf anbers als Skr» 
lüngerungen Der <3tf&$e ftnö, welche mit Dem SSeutclgen iufammcnhatw 
gen, unö alfo Dejfcn ©aft fjier Durcfjjubringen unö ausbreiten gefeftiefr 
fmD. UnD icf) tverDe bei; Der Lautung melDen, jii \»&$ für einem Snö« 

jn?e<fe 

C*) Tab. ffl. Fig. I. d. C**) «• (*••) f. 



jwecfe fbfcr)e$ gefcfr'efjet. ^nfonDerbeit befinDet ftcf) We Unterere Durcö 
«in feljr (larfetf breites unD fc^tcfla»fenöe^ ©efäße mit Dem ©elenfe »er* 
Bunten; Dergleichen Heinere* mau and) bei) Der£>berfcr)eere 3«tt>rtf)r tvitD. 
£)ie obere ©efteere aber fcljcinet gar feine COfäuSfein ju baben, unDesftnö 
tl>r raobl aud) feine notfcig / weil icfj &emerfet f>abe, Dafj fie / wie bei; Den 
Ärebfen, faß unbeweglich, i|f. 

$>ie|j i(T Die ©eftaff unD Der Q3att De* erflen 9>aaretf Der gefeierte« 
.5?iefenfu|je. SBatf aber Die fofflenöen acljf *Paare betriff, fo be[fef?cr if>r 
UnterfcrjeiD Darinnen. 

©et Wintere Sffterjafcn wirD von jcDcm ju jeDem immer unmerflidj 
tUimt unD jumSljeil feiger (*); machet aber bel^nDig Die obere £)ecfe 
DermefjrgemelDtcn DUnne «uö. £>ie Drei; ©elenfe fielet man naef) unt> 
nad) bei; jeDem ffirjer nnt> breiter (**). ©iefpaDela^nlicrjentSr-ifjen (***) 
iinD ISlAttfyititn (t) ftuDct man ebenfalls immer breiter unD ffirjer ; welcJjeg 
micr) »on Den 2lfterfcrjeeren (f t) gM- UnD Da jene (Spißen ben Dem er, 
ffen <paare von Der tffterfeljeere , unD in 2fnfefjiing ifjrer fclb|?, jiemlicr) 
»on einanDer entfernet waren , fo fommen jle hingegen , wegen Der im* 
mer (larfern 53erfurjnng Der ©elenfe , unD ifjrer auwacftfenDen breite, 
»om 5uße ju Sujje nafjer unD näfjer jufammen, fo, Daj? fie bei) Den le$# 
ten paaren jtcr) einanDer faf! ganjUd) berubren. ^orriämlid) aber i(? 
Von Den ©pif$en unD Der 2(fterfcf)cere Der feefj* ledern spaare jn merfen, 
Dafj bei; ifjnen Die fmglidjen 9ii\nMn{<$)i\itte immer unmerf(icr)er werten; 
<\n Deren (Taft aber Die äußere <5titt mit (auter fjeflen SXingeln eingefaßt 
tj?, in Deren jeDem überall ein lange* .paar (lebet. UnD ebtn fo (heilen 
tin «paar Dvcifjen foleljer fcellcn Dringe, in Deren v>orDer(fen and) überall 
ein «paar ift , jeDe ©pi^e unD Die 2fferfcfjecrc , querüber gleicfjfam in 
iween ^eile ab. 

SBa* 

C*) Tab. III. Fig. II. i.III.f. (**) Fig. II. a.b. c III. (***) Fig. H. 
h. in. c. (t) Fig. II. g. HI. d- (tt) Fig. H. f. IH. c. 



QBa$ bte eigentliche ©c&eerc anlanget, fo wirb Me untere immer tltU 
ner (*), biß fte mit Der obern (**) faft eine i^it^c überfommt. 

S)te Q5ctu eigen nehmen unmerf lief) an £«113* ju (***) ; fcte liefen abet 
Verlieren über ben (Speeren meljr unb mefjr i^ren äiigefpi^ten Ausgang, 
unb werben ftatt beffen immer runblic&cr. Unb ba mau bet; ben «weg 
«nb brep erffen paaren , an bem 2leußerfTen betf erflen ©elenfeg über ber 
©djeere , feinen Sortgang gewafjr würbe/ fo ftcf>ef man Ijier bei; bem 
Vierten, fünften unb fedjf?en $>AAtt einige «£>aare (f); unb bei? bem fte» 
fcenben , achten unb neunten <paare eine ftarfe Q3reite, mit Dergleichen 
paaren (ff). Jöiefj fetj genug von ben nenn paaren ber gefeierten 
^iefeufupe. 

2fuf biefe folget bat jeljnbe «paar ber 5ticfenfüße (fft). 

3»cr) fcabe fdjon oben angejeiget, baß Diefelben, aueö bat bloße 2(uge, 
ganj befonbers vor allen übrigen gebauet unb gehaltet ft'nbet; unbDiefetf 
jeiget per) ige am meiften unter ber jufammengefefjten Sßergroßerung. 

<Se iff tiefem rinjefn «paare oben ber 9tame ber ttlutcerfüße er< 
feilet worben ; nnb es wirb (jtei) immer ndfyer offenbaren , baß fte biefeti 
Sftamcn mit allem 3?edjte verbienen. Q5$aß juerf? Die ©elenfe Derfelbeu 
betriff, fo ftnb ftefaft unftcrjfbar, unb etffcfjeinet , als ob aUc^fjeile, fo 
fcemfelbcn angegliebcrt ftnb, einem einjigett #autgen aufaßen, weldjcS 
Demjenigen Steile biefer 9)?utterfüße, welcher if>m ba$ UntcrfdjeiDungtf» 
5eicf)en vor ben übrigen erteilet (i), wieber angetvacfjfen j|i. 

£)er 2£fferjar)n (1J.) ft^et &ier einem eigenen häufigen 2Cnfaf 2 e an/ 
welcher ftcr) fowolj! burcr) feine iange von ben übrigen Reifen merfliefj 
unterfefeeibet, altf auefj von bem QMattgen felbfl etwas abgefonbert i(T. 
CÖtan ft'nbet iljn, n>ie bie »origen Ttftcrjäfjne gehaltet, außer , ba^ er an 
f» cC) , naclj SJtaaßgabe ber vorigen, etwas f leiner autfftefjer. 

3" 

(*) Tab. III. Fig. II. e. Fig. III. b. (*•) Fig. II. d. III. a. III. b. (***) 
Fig. III. 1. IV. h. (]) Fig. p. (ff) Fig. III. m. (jtt) Tab. IV. 
Fig. III. (+) i. (4|) f. 



3>» bereiften btefetf blutigen 2Cnfa§e£f , »eldjrt- 6eij benanbetnba* 
brüte unD ^int cr|tc ©lieb ausmachet, habe id) aflejeit einen rotfolicrjen 9)«ncr, 
unb um felbigen eine ringförmige £rl)o()ung bemerfet , in tvelcfjer mir m 
Reiten eine orbentlicfoe £>cffnung ju fci;n fctu'ene (*). 3$ fonnte fo gar 
»crfdjieDcnemaiganj mit letcfjrci: C0?iir>e eineQJorffe in biefe £>effnungbrm« 
gen. S3ieleict)f iff f>ier, n>ie bei; ben jfrebfen, ber £>rt , reo bie <3eugungs# 
glieber »erborgen liegen unb bie $8,efmÜ)tm$ il)tm ©i& f>at. 2Bo»on fet' 
ner 3eit unb an feinem £rte ba* Weitere. 

£>a* fon|!igefpabelä()n(icfte©pi^en <f! bjer am 6reitefftn (**), unb 
fommt ber Hälfte einer JClaue »om -pornttiefie jiemlid) gleich ; von neu 
d)cm auet) baß folgenbe, fon(T blatfäljniidje (***) , bloß in ber wenigem 
Q?reite abgebet. £>ie Sfterfcfoeere (]) i|t nodj fc&malcr „ Dabei; aber tu 
voai wenigem langer. £>ie Unterfcr)eere (tt) aber i(? am längffen un& 
fdjmäßjfett nnfer allen; unb f;at neb|T ben übrigen forooi)( an ber @eire> 
atö quer «ber, bie mef;rgemelbten fetten Üirngelgen , in beren ;ebem|lcfj 
ein langef -Oaar befinbet. 

Sie £>berfcfjeere (fff) i(! um ein gar merffftfje* fiirjer, als bieUnt 
terfdjeere. $tyce innere glac&e gebet etwas f>of)I im^ogen, unb nur gan| 
»ornffefoen einige fcrjarfegdfjne; bat Uebnge aber i(t glatt. £>ie (Sctjee« 
re felb|l maefn ein jiemlicfjeä breite* unb naef) aufjen gewölbte* SBtättgen, 
beffen ganje Stiere Stöcßemit lauter feberartigen -£aarr6ljrgen eingefaßt 
tff , welcije fammtüd) , wie fd)on meljr gcmelbet ift / in (auter fjeKen Dviiu 
gen (Tcben. 

•Sor aßen aber r)at man anbiefen $D?utterfu|jcnba£jentge grojjcrun« 
be, unb boppeft fcljeinenbe, Q3fattgen »olji jtt merfen , fo tr>ttcn ange« 
wacfjfen (i), unb balb burd)ftct)tig unD leer, balb unburcf)jtcf)tig unb mit 
rotten fleinen hörnern angefudet fff. ^eboefi , tt barf Da* £l)iergen ftcr) 
nur bewegen, fo (teilet man, bajj biefe* QJlättgen afferbing* au* einem 
5Der f rebsarttge Ritfeoftifj. 9> bop« 

(•) Tab. IV. Fig. III. g. (**) e. (***) <J. ft) c. (tt) b. Cftt) »• 



U4 *$P * °^ 

tonten UfoUt (*). <Zi öffnet fitf) alSDenn ün «jcni^ / im» jert&eHec 
ftcij in jroei; eigene Q31rt«öcn ; &ie »orfjer eingeföloffen geroefenen rotten 
^ernergenaber, fallen alSDennentroeDereinjdn, ober mehrere jugleicl) whtt 
«neinanDergetlebet, IjerauS, unD im SBaifcr ju Q?oDen. 3a esi|T fomulj* 
fam eben nie&f, tiefet doppelte Q3lattgcn felbft mir einer «ftaDel nacf;S2BiK# 
fut;r, unD fo off es gefällig if?, abjufonDern un& auScinanDer jn lesen. 
C9?an fielet auf DiefeQSBeife gar Deutlich Da£ eSjroet; eigentliche befonDcre 
Q31ätrgen fiinD/ Davon öa^enige , fo Dem gufje an geroaeofen, oöer Da* 
untere, grefjer i|t" , als Das obere, fo auf ihm lieget. £cr 2 tcreS i|f »orn 
frejj, unD man finC-ct es blofj mit Dem obernDurcf) tin jarteS -Oäutgen, 
t»ie mit einem ©eroinDe, verbunDen. £>as untere unD größere f;at eine 
tfarfe bauüge ÜJanDeinfaffung , auf weJdje Das obere ^Ölattgen tvie in tu 
nen galf? , DcrgefTalt ganj genau fcfyiefKt , Dajj vor fiel) felbft" nieftts t)ih< 
ein noer) Ijerausfommen fann. S5a$ obere fcljeinct nur betveglid) ju fei;li ; 
«nb Das ^iergen ift es n>ot>I ganj allein, fo Die ©eroalt über Dicfc Q3faft* 
gen Wi unD Das Vermögen befi^et, jte nacr) eigenem QSefieben aufju* 
ir)un oDer ju »erfc&Heßen. 3)?i$ Dunfet , es gefd)el)e fcicfctf vermöge ge* 
iviffer SSKäuslein, roeldje man De» Dem ©eroinDe bemerket. 

3eDeS QMat tgen ift" innerhalb ttw&6 vertieft unD außen eftvrtS err)a« 
f>en. ©ie (äffen alfo, wenn fie bci;Dc übereinanDer liegen unD jufammen« 
<jefd)loffen fei;n, einen innern linfenartigen groifdjenraum; unD gleichen 
<USDenn einer runDen plattgeDrucften ©cfjnupftobacfSDofe, oDer einem 
©cfmappbiiefcsgen. ©er geroolbteefnroärtSgehenDe iXanD Des untern 
SSlangenS mad)t,Dafj Das ausroärts gewölbte obere flauten ftcr) ebm fo 
darüber legt unD es jufcftliefjet, roie Die Blatter einer aufblfif)cnDen9?ofe 
tfer) iibereinanDer legen, ef;e fie neclj foroeif offen finD,Dafj man Die ©taub' 
jfaDen fel>cti fann. 

JDie insgemein in Dtefem Doppelten 23läffgen eingefcftloffene rotfje 
Jtcrnergen jjnD , roie icr) in Dem Dritten Zbfömttc jeigen werDc , nieftta 
anDers, als Die roal;rcn JC^ct Diefer ^iergen, Die vieleicfjt nact) Der Q5e» 

fruefo 

(*) Tab. IV. Fig. III k 



frucfjumg hiefjerge&radjt, unt> in Diefen SMattgeit , att ttt iw ©e&äfjr, 
mtttter , aufbehalten werben. 

SBeim man &«& obere größere QSfiSffgen befjutfam aufljebet , fo wir» 
man gewabr^bafj tntfgcmein bte ganje innere Jp6|ft mir (unter folcfjen Stj< 
ergen angefuffet, unD Die ganje SDienge berfelben, vok mit einem leimt 
ober fieberigen ISJefen, aneinanber gefle&ef «(!. 9353efcfteö fieberige 2Be, 
feu mir »m fo waf)rfcf)cinlicf)er macfjt, baß bte (£t)er naet) Der Q5efrucff« 
ntng bieder fommen, naefobem jie von bem, bei? berfelben jidj vereinige«! 
ben, ©aamen alfo jufammengef^nget worben ftnoj ja viefeicfjt werbest 
fte gar hier crfl bcfrucfjtet. (Sie empfangen baburef) ihr ieben, welches 
fte jit ernähren nnb m erhalten in bem £i)erf?ocff jtnb gefdjicft gemacf)f 
worben. Ueberhauyt eiftcbet man aus allem , bafj biefe bfldjfenSbnu'cfjett 
Q3lattgcu bei; unfern "^hiergen, aller SBabrfcfjeinlicrjfett naefj, ek ©feile 
ber (Btbabtmututvmwtni «nb baß icf) alfo nicfjt geirret habe, baidj 
btefem 9>aare Säßen; um jte befto be(fer v>on anbem a« unterfcfjetben, beit 
tarnen »on liefm QJlättgen gegeben , unb fte OTuctcrfuge gencnncfy 
f;abe. 

<£i i(? alllerer(! einer £>effnttng gebac&t (*) werben, bt'e ftcfj an i>fe< 
fen9J?utterfufjcnbejinbef. ©tefelbe hat ohne aßcngtveifel buref) einen ho&« 
len (Sang cüun ^ufammenbang mit bem jarten untern QMattgen. 2fcfj 
muß aber gleichwohl gesehen, baß, bc» alfer COcube , fo hiebet) von mic 
«ngewenbet werben ijt, icf) bicfen©ang nie habe entbeefen, noef) jurvollM 
gen ©cwiafjeit bringen fonnen. 3'd) &m Jwar einigemal mit einer $3or« 
jte buref) biefe £>cffnung in bas innere Q3ldttgen gcfommeu; allein icf) ha« 
fce niemals ganj gewte überzeuget feijn fonnen , ob biefes naef) ber ÜHatut? 
fo erfolget «(?, ober ob icf) nicljt tMclcicfjt bind) ©ewalf , unb alfo wt'Der< 
naturltcf), folcfjeef fcerurfacfjet habe. £$ i|t Die ^eicfjlicfcfett ber ^bcile 
Viel «u groß, als baß man, auef) bei; ben bebutfam|tcn SÖerfucfjcn, gcwi£ 
feyn fennte nicfjta jerrfffen jit haben. Unb vieleicfet braucht etf gar fei« 
»ctf folcfjen ©angetf. <£g fonnen ok (Jtjcr auef) wo&l öiircf) DtejOeffuun<| 

V % &er« 

(*) Tab. IV. Fig. III. g. 



n6 «*n $ <^ 

fcerautftreten, unb fobann burcf) bie «eine JKinne , »eferje bie awctj über* 
einanber liegenbe ?25l5«gcn macfjen, to, wo fte burcr) bas @e»tnbe ju« 
fammengefüger ftnb, herunterfallen, unb »on bannen »eiter j»ifdjen Die 
SMättgen unb in Me SNutfer gebracht »erben. %tvod) , es i|t Diefe* eine 
bloße Sföuf&maffung, unb ei fcfjeinet mir baS'Srftere tie\ »af>rfci)einlicrjer. 
©o »iel ift unläugbar , baß »ie Die €ijer Der jlrebfe ber SWutter außer 
jem ietbe nod) eine %eit (ans anftfjen, btö fte ausf riechen; alfo bleiben Die 
<£t;er aud) beg unferm Jliefenfuße einige geit in »orgebacrjfem OSehältnif* 
fe, big fte ol)ne ©efafjr bem SBafler fonnen überlaffen werben. 

Stodj eine« tff bei) biefen Sttutterfüßen nicfjt autf ber 3cf)t ju ia|]"en. 
©ie ftljen bem je^nben SXinge an, »ie man folcfjetf von ber DCücfenfeite 
am be|ten gewahr »erben fann. Unb »ir »erben 311 feiner ^eit an eben 
fciefem iXtnge , unb j»ar um eben eitle ©egenb, wo t>ie SDcuttcrffiße an» 
geroacfjfen ftnb, eine befonoere Deffnung finben, »eldje mit biefen Wut» 
wfttßen fefteiner eine genaue S3er»anbtfcr;afr (u haben. 

3$ fomme ju ben übrigen .ffiefenfüßett. 3<*) NN «5nen ben Q5ei;# 
«amen ber geblätterten gegeben ; »eil ficr) an ciefen nidjt nur bie obere 
(Bdjeere (*) in ein »irflidj febr breitet unb runblicfjetf Q3fat tgen »er»anDelt ; 
fonbern »eil auef) an ü)i\en ein Dcrgletcrjen örttte» Q5l5ttgen j»ifcßenibr 
unD ber Äiefe jum Sßorfcfceine fommt (**.) 3«* fcdjne aber, wie ange< 
icigt ift, ju biefen geblätterten Ätefenfüfjen Diejenige ganje übrige 
Ztiitöki bie »on Den SHutterfüßen tf>ren Anfang nehmen, unb julefcf in 
einen fa|t unmerflicfjen $>nntt auslaufen. 

it)tefe geblätterten Ätefenfflße laffen ihre ©efenfe »ieber et rcaö fefjen ; 
allein fte bleiben gleict)»obl, auet) unter ber ftärflten Vergrößerung, notfj 
immer unDeutficr) genug. £)er 2tfterjahn (***), unb alle übrige Darauf 
folgenb ©r-rßen, (t) |lnD fetner großen SßerfcfjieDen&eir , in2(nfchungDer 
vorigen, unterworfen, außer baß fte, »ie bie iliefenfüße felbfT, immer 

tkii 

(*) Tab. III. Fig. IV. V. VI. a. (**) Fig. IV. 1. V. m. VI. h. (***) 
Fig. IV. V. f. Ct) *>• c - <*• e. 



%* *!• *ä* 117 

fleincr wtrttn unb ntyev lufmmentommtn , j<x julest gar roie jufammen» 
getvadjfen fdjeincn (*). 2tfle$alfo, n>a$ an ifjnen ;u bemerfen t|?, be» 
trifft nur folgende ©tucfe. 

S>it obere ©c&eerc (**) tf! an öicfcit ein ganj ungemein Dreirc^, faß 
einen falben <Jirfel autfmac&enDe*, QMattgen. Jöie obere gla'cfjeif?, n>ic 
bei; allen vorigen, mit baumartigen £aarr6f>rcn eingefaßt; an Der (Spifje 
Der innern glädje. aber fielet man , jTatt Der fonff gewoimlicfoen gäfme, 
einjelne bärgen. 3eDocj) aud) Diefe Mbcirfelafmlidje ©efTalt »eranDer* 
ftcr) bei; Den folgenden immer mef;r irnb metyr in tin oben faf? völlig run» 
De* (***), Da aber, tvo e$ anl^f, länglicforunDe* ^tätigen (****). 

hinter btefer £>berfcrjeere i(l an aUen geblätterten Äiefenfuf?en tin 
Drittel runMieftetf, unD nacr) Maßgabe jiemlidj (Tarfe* QJlattgen ju k* 

i)en (f). €ö nimmt Die ganje^ängeDctf Dritten ©clenfeö ein (tt)/ &«m e* 
audj angetvaeftfen i\i; unD man tvirD ebenfalls an ifym, wie an allen vo* 
rigen, Die baumartigen -Oaarrobrgen getvafjr. 2fcDocf) verlieret aucr) Die» 
leg QSlattgen beij Den anDern mefor unD mef)r feine SXunDung, unD ivirD 
immer länglic&cr (ttt)/ j« Julefst gar fr-iijig (tttt)- 

£>ag fon(l Drejjecfige QMättgen, oDer Die eigentliche Rieft, fjat an 
tiefen eine befonDere ©cffalt (4). 9U?an fteljet jroar an i[>m ijtnten, 
bei; Dem Q5eutelgen, noefc eine @pi$e, aber naefi. Der ©cfjeere ju ifi es 
ganj runDlidj, reichet Vorn faum bis jum (SnDeDeö Dritten ©elenfe^jtnö 
ifl faß fo breit al* fang. Sä f)at an Den mei(?en einen tyoblauggcbacften 
Viani, unD an (?att Dafj bei; Dem vorigen He ganje obere 5'^e mit lau» 
«er braunartigen *paarrof)rgen bcfcfjet war, fo (Te^ert frier nur Dergleichen 
einjelne, unD.jeDe* fci>r roeit von DenanDern ({{). UnD aud) Diefe .Riefe 
SnDert an Den folgenDen nadj unD nacr) if>rc ©cffalt. ©ie tvirD immer 
# <p 3 ruiiD» 

(*) Tab. III. Fig. VI. b. c. d. e. VII. (**) Fig. IV. a. (***) Fig. V. a 
£****") Fig. VI. a. VII. d. ft) Fig. IV. 1. V. m. VI. h. (-ff) Fig. IV. I. 
(tÜJ Fig. V. m.. Ctttt; Fig. VI. b. (|)Fig.lV.i. (W)LLk.k. 



n8 ^r $ <^ 

rnnbHdjer > fcerh'ert wHt i!>re untere ©piß«; fjcr;f nadj itnb nadjimmet 
fl^rfcr über Da* SScutcf^eit fotnau* (*) ; unb n>tr& an Den lefcten gan$ 
langlidj runb, unb biy n<if;e D^pelt fo lang, altf Da? Q3eute(gen (•*). 

(Snbn'dj, ftttöcf man aud) Mc erfTgebadjten Q3eure(t}en felbfT an Die* 
fett geblatteten jftefenfujjen »on öcit »origcn verfcf)ie&cn (***). <5ie ftnt> 
an ibnen un<}(e<c^ fdmtäler unb länger; unb Da fic»orljer einet QMafe äf>n< 
lieft waren , fo werDen flc a8(jier immer langf;aljiger (t) , nnb ju(eQ( fa(t 
Öleidjbicf , wie ein ©(^rortDcufcl (ff); 

SDt'eß i|T fcer33au unb Die ©effalt Der 5?iefenfufk aud) unter Der SSer« 
groferung. Unb ob tdj es gleidj oben gar möfjfam unb faff unmoglidj 
angegeben Dabc, ihre 2titjaH genau bejTtmmen ju fönnen ; fo habe tdj 
bod) fo lang unD vielmal« Den23erfuc&»orgenommen/ b\t id) aud) (M«mn 
enwi* gewiffetf erfuhr. 3$ &i |1 W biefe QBcife , ntiD jwar nadjber of)ite 
große ÜÄülje, jnmgroecfe gekommen, 2fd) naljm einen Jtiefenfuß, Deffett 
SSeutelgen (?arf aufgeblafen unb rotfygefarbet waren, legte ifm auf Den 
^aud),fdjnifteDen©d)ilDweg, unb jaulte Die QJeutelgen ab. ^bradjtt 
Derfelben gegen 59. Ijerautf. £>a nun ftd) an jeDcm guße ein fold)e$ «Seit» 
feigen bejinDef , Die SDimterfuße allein aufgenommen, alö Die Deffen btt 
raubet finD; fo foiinte idj mit ©ewteljeic fd)lie|Ten, Daß aKcr gfiße 55, 
g>aare, unb mit Den Sftutterfüßen 60. ?paare, fejjn mußten, wefdje $u> 
fammen 110. einjelne güße auamadjeii. 

*3>dj »erwunberte mid) nt'ctjf wenig über Diefe große tfnjafcf Derguß?, 
unb idj würbe mir »ieleidit felb|T niefu geglau&ct haben , wenn icf) jtenidjt 
mebrmafen auf Die erftangejeigte $13cife abgejai;let hätte, ^eboefj Diefe 
2(njal)l Der Süße i(? nod) nicfjfö gegen Der SWenge aller ©licDcr, Die jTtfj 
an Diefen Sbiergen bejinDen, wenn man jie jufammen in einen lieber« 
fd)lag bringet. 2fcfi habt Damit einen Skrfuct) gemadjt , unb will meine 
SSeredjnung h.Ut beifügen; weilid) fauin vermuten fann, Daß jictj ctf 

tu* 



ne 
:in 



(*) Tab. III. Fig. V. k, (**) Fig. VI. f. VII. c. (***) Fig. IV. h. (f ) 
Fig. V. h. (ff) Fig. VI. g. VII. b. 



*%r $ eOBS 



119 



Xnitm mit *&&tym$ Derfefben abgeben mögt*/ Deren gefammte flnjaljf 
«Jet in Der 'ifjat mcrfwür&is genug i(t. 



£)ie gufMorner ftnD an ficjj jn>e»;mal geglieDert, tu^ 
Die Drei; obern (Stac&eln jeDcr Dremnai, mad)t 
Doppelt genommen - 
£)ie Oberlippe iff einmal geglieDert 
3eDer gafjn einmal, Doppelt genommen 
JDie t>ier Unterlippen jeDe einmal ... 
3eDe Srefjfpifse einmal, Doppelt - 
S5er ieib t>At mit Der ©crjroanjflappe - 
3cDe Q5or(Tc an Der ©cfyvanjflappe 480, Doppelt 
£)ieguf?e ftnD an ficJj, jeDcr Dreimal, geglieDert, Dief; 
maefjt feet? allen 60 paaren ... 
&>a$ einfache ©efenfe an Den angeglieDerten Q30r|?en, 
©cfoeeren, ©ptfsen, liefen, Q3eutelgenunD2(ffcr« 
aaf)nen, machen bet? jeDem Sufie 8 ©elenfc, fofglidj 
btt) allen 60 paaren iinD Doppelt genommen - - 
3cPe Der keilförmigen liefen bat gegen 25o£«arroljr# 
gen. Deren idjabcr, roeililjrer an Den geblätterten 
5?iefenfiifjen weniger finD , nur 200 rechnen roiH; 
unD jeDeä •^aarrc&rgen iff tvieDer bep 50 ma( 
geglieDert; Dicfj macfn bei; allen liefen, Doppelt 
genommen - - 

3*De Oberfdjeere Ijat über 100 folcfje •Oaarro&rgen, 
Die aucf) 50 mal geglieDert jinD, Dicfjmadjt beg 
alten Doppelt genommen .... 
SnDlicr) i|t Da« -OSrngen unD Die Q3or|Ten an Dem er« 
pen ^>aar Sujjen noer) übrig, jte ftnD jufammen 
130 mal geglieDert, tvelcfjes Doppelt genommen 



aa ©h'eDer, 

1 
a 

4 

2 

33 
960 

360 



9<fo 



1200000 



600000 



260 
1802604. 



©A 



MO *&* # <W 

JD« nun biefenigcn -£aarrof)rgen , Die jtd» am bvtffctt QMttgcnbet 
geblätterten j\tcfenftijje beftnben , nieftt einmal gerechnet jtnb, fo fann 
man mit gutem 5«3« fagen/ bafj jebetf £f>iergen meljr als aoooooo ©e< 
lenfe bat Unb audj tiefe fttiD i& nur er|T ötejenigen, fo mir ftdjtbar ge« 
Worten (in». 9Btc »iele mag e* niefef erft »on foldjer 21« geben , baß fte 
gar nidjt jtdjtbar ju machen fetjn ; wie fciele mag tef) überfein l)<x» 
6en ? QBer er(!au«ef nidjt über bkfe Sföenge ber ©lieber an einem fo 
geringen, unb nicf)t$-»urtfg fcfjeinenben, bergen ? 3< p0< *> teftroerbe 
Darüber im legten 2(bfc1)ntfte nod) eine befonbere Befrachtung anfMen. 
Söorifso i(?£f genung, bie unglaublic&e Sttenge biefer ©lieber überhaupt am 
gegeben ju fjaben. 

Riebet? faffe idj e$m tfnfefwng ber äußern Z^tilt ttnfer* SBaftm 
f&tergentf beroenben. 2fd) gcfTe^e jwar gerne/ ba$ ftdj »on bem, fo iti) 
angefüb, w Ijabe , nodj SWandje* unb ÜÄeljrere* ^atte fagen (äffen, roentt 
mir m'cjjf oie affjugrofje gartlicfcfeit unb ^letnigfeit ber ^Ijeile, fonberlidj 
an ben legten $äjeti , im Sßege ge|?anben tväre , ade nötige Söerfudje 
btefifall* frorjunefcmen. 



<SoHfe übrigen* Det? biefer ofjneljfn froefenen Q5efcfjreibung fjie unb 
ba noef) ®?and)c^ unverftanbltcn geblieben fetjn, fo »erben ftd) meine lo 
fer, wie icö barum gebeten habe, burefj Sßergfeidjiing ber Äupfertafefn 
(\m beflen helfen fönnen; inbem jicfj auf biefe-Söeife in einem 2tngenblicfe 
mebj überfein l5(jf, alö man , in bergleicfjen ©aeijen, auf einen gan« 
jeu Bogen beutlicf) ju machen mdjr im ©tanbe i|t 



3«w 



föon &m innem feilen t>ca fre^artigeti 

ßiefenfu§e$. 

^adjbem n>ir tm »orljergeljenben 2C6fcönt(« unfere SBaflFertfjiergen 
nacfe if;ren a »fern fetten betrachtet (>aben; fo bringet tut* nun« 
me&ro bie Sttatur ber <Sad)e, unb unfer gemachter (pian / auf Die 
innttn Hfytilt berfelben. 

2f<^ verffefje aber baburdj alte biejenigen 'Sljeife, to'e mit tcr äußern 
•?>aut ober <Sc^aafc bebeefet jtnb, unb btc fotvobj in bem ober« Ropf* 
bekalnriffe (*), atein Der itinttn£au<k\)oi)lt(**)i gefunbenwrben. 

£u er(Term gefjoret ba$ eigentliche ©ebaube fcer 2(ugen (***), b<»« 
(Bediene / bie Slbfonöetungsgefaße (t), unD getvifie anöcre fon* 
^erheben Cbeile/ benen man vor ber-Oanb noefj feinen redjten tarnen 
geben fann. £u bem jivetjten aber i(t bau £«3 (ff), ber HTagen, un& 
<5cö«rmc, berJEvetffocf CD mit feiner trompete (U)/ unbanbe« 
re baf>in gehörige ©efajje/ ju rechnen. 

SBir madjen von ben Sfuge« ben Anfang (14$. 3^re äußere ®e« 
ffaft f>aben tvir in bemvorfcergeljenbenSbfcijnitfefo 311t betrieben, afeffe 
flcr) unfer ber #ornfcr)aa(e barffeHte. £Biil man fte aber nodj n%r im& 
«igentlicfjer fennen lernen ; fo muß forberfamft bie Hornhaut mit 33or# 
ftcfct abgelofef »erben. <£s JcSßt ficrj foldjes aud) gar (eicfjt tijuit, «nb am 
ätIergefc{jn>inDe|Ten unb ftcfjer|?en bet; benenjenigen, t>k eben einer neuen 
JDec trebetuttge »iefeofufj. £>. ^ätti 

(*) Tab. II. Fig. I - IV. (**) Tab. IV. Fig. IV« VII. (***) Tab. 
IL Fig. I. (j) Tab. V. Fig. XV. e. e. (ff) f- fi Ci) Tab. ß& 
Fig- VI. VII. b. b. CU) c - c - (41) Tab. IL Fig. L 



Häutung fefjr M& ftnt». JDenn Da Die Qetntywt, fo Die 2(ttgen ufat&e» 
efet, an Der ganjen äußern ©cfiaale fefl {iget/ unt> , fo j« «Den, mit fei» 
Diger ein ©an je* macfjtt , fo lofct fte ftcfo aucö von Den Elisen ab , wenn 
man fte auf einmal von Dem ^I;icrßcn abfonDcrt. 

5D?an ficf)Cf al^&cnn an felbtger, fowobfoie jwo nierenformigen 3BÖ(# 
tungen 5er {tifammengefefsten, als Die einjeme rttnDe QEBoibung, Der t\n t 
fachen tilgen, <Sie ftnb fammtlicr) jwar bornartig, aber Dabep vottfom* 
men Durdiftcrjtig. UnD i>as <5onDcrbar(?e an ibncn ift, Daji fte alle Drei; 
ganj glatt unD glanjenD ftnb, unD nicrjt tag gering|?e SWerfmaal Der Dar» 
unter liegenDen Unfenformigen einzelnen 2Uigcn an leiten gefeben wirb. 

«£icrbttrcr) unterfcfjeiDen fte ftcf) von Der -Eornbaut Der 2(ugen betian» 
lern ^nfecten. £)enn wenn man beti Käfern , fliegen imD Dergleichen, 
2>te Jpornbaut Der 2ütgen wegfcfjneibct, unD fte mit einem naffen ^3cmfel 
»on Den Darinn beftnDlidjen Dunfein unD unDurcr)jtcr)ft.}en Seucfjtigfwcii 
reiniget; fo wirD fte julefct jtvar aucf) gans Aar unD bell, aber man ftcf»c< 
f e juglcidj aucö fo gebauct, als wenn fte au« lauter, fron aufjen gew6lb# 
jen, von innen aber bobigefcfyiffenen , nnja^ligen ©lafjgen jufammengc» 
fefsct wäre. UnD b.tingct man fte unter tuu (Tarfe Sßergrofjerung ; fo 
fann man ein benachbartes gen(!er, einen Q5aüm, ober anbern©egen« 
ffanb., in jebcm folcrjcr auswcnbig gewölbten unD innwenDig ausgebobf« 
ten ©langen im fleincn ernennen. #ier aber bei; Dem frebSartigen Sit* 
fenfufie jeiget ftc&, wie gcfaget, von alle Dem uicfjtf. Sie Urfacße ma<j 
wohl Diefe fetm , weil jene ^nfccten nie wacfjfen, nocfj |Tcr) in Derjenigen 
©e(?alt ^uten, in welcfjcr fte Diefe2(ugen baben: nwl)in fann Die atifkrc 
Jpornbaut gar wobl bei) ibnen Die (Stelle Der linfenfermfgen (Erbo&.unge» 
©Der Der aijfiatlifcben geitcfitigfcit (humor cryftallinus) vertreten. Un« 
fere iSliefenfüjje hingegen wac&fen unD bauten j]cf) / unD {war fo oft, Dafj 
mir noef) fein 2$nfect befannt iff , weldjetf Diefer #äunmg fo oft unter« 
ttorfen wäre ; wie Davon unten ein mebrers vorfommen fcU. 2tber eben 
frflber mfijfen ancö »bre 3»gengla* ßgen , baß i<$ fo rebe , von Der 4upem 

•Pawt/ 



<£«uf , Die u6er jte gejogeniff/ norljroenDi«, unterfdjieDen ttnb a&gefon« 
Dert feim ; weil fie fonfl Diejel&en von Der er|Ten Lautung an »cr(tt(>reti 
«MirDcn. UnD e* ift in Der Ih&t anmerfungtfwurDig, Dafj bei; äffen an» 
©cm ^iergen, Die Der Häutung unterworfen ftnD, Dag Cftamfidje beo&< 
adjter tvirD. gwar fa bc »°& mi( * & et > Q?efd)reibung De* ftfcfeformigeit 
Z^icfenfnjjeß unD Des jadrigen ¥£afierflol?e8 Dieferl;alb fo Deutlidj 
nidtit atiSDrucfen fonneu, n>eii itf) von Diefem UmffanDe noct) feine fo 
»ollfommene groben geben fonnte, roomit tef) meine lefer fjätfe 'ß&crjeu* 
gen fonnen. %<$) mutirniaßcte e$ jeDocfr, unD ^affe in meinem Zfyeilt 
Daran um fo weniger einen Zweifel , weil man bet> aßen ©amtngen Der 
Jftrcbfe gfeicfje Q3efcr)ajfenf)eif wafjrneljmen fann, Ali roelcfje befanntcr« 
niafien ebenfalte »acljfen unD ftd) f;5uten. 3$ fomme tvieDer auf Die 
RJefctreibung Der Zügen felbj?. 

2(n Dicfen gefref , wie gefagef, Die -^ornfiauf mci(! von fe(b|Ta&, imö 
man jtegei ateDenn Die jweij |cbtcctc3ennie«nf6rmigcngtöjjecrt^u# 
gen am Deutlichen Daliegen (.*)? Die wir Datier auc&juerf! vor mr* neb,* 
men reoffen. 

3efcödj mug man $ut>or noer) einen anDern #anDgriff m pfiffe nefj» 
tnet»/ ef)C man Daö SBefentliclje an ijjnen OMfüibig machen fann. CO?«» 
fcrjneiDe mit einer jarten ©cfjeere Den ganzen "tfceil , wo Diefe Zügen m* 
fhsen, DergefTalt unterwarf* a&, Dajj man fowob,! Diefe Zügen fclbfl gattj 
unverleßt unter Die jufammengefe§te 3)crgro|jerung bringen fenne , au> 
baf? auef) von Dem Darunter liegenDen Dunfein y&tfen fo wenig Dara» 
bangen Wibe, ate etf fidj #«" toffcn »W. SÄon fudje altfbenn in ei» 
«em reinen 253a|fcr, unö vermittelt einetf jarten gjemfeis, Die Dunfeie 
geuefuigfeif, fo Diefe Zügen umgiebt , unD Das flfljüffarfe Einfallen Dec 
Sicfyffrahien »erfjinDert, fo »iei, als moglict), abjuwifcrKU, unD bringe 
nad) foleber Zubereitung Die gereinigten Zügen unter Die Qßerguf eruug. 
Sftocfc beffer ge[;et Diefe* an, wenn man ia$ bergen einige geitfm Sßeiw 

CO Tab. IL Fig. I. a. a, 



134 ^ * *& 

geifTe liegen laufet, ©ettn wenn man fobann tit obere, unb aucß wofjl 
mancfjmal, nadj ben Um|?5nDen De* Ibiergen*, feie jwetjte fdjon barun» 
fer liegenbe #ornljAUt abgelofet fjat , fo tonn man Den ganjen nierenfor« 
migen Körper De* 2Ctt^e« fcerausneljmen, unb in einem reinen SBajfet 
gar bequem unier feie Vergrößerung bringen. 

JCafbiefe 3Beife jetget ftc&gar fcfeori, büß jebe* nierenförmige Xuge 
ein -£aufe anberer unsagbarer f leiner 2(ugen if? , öl« weldje Diefem fcfjwar» 
Jen Ibeile einverleibet jtnb. 2(nfang$ ftcf>ef man jie wie lauter l)albc ÄU< 
geigen aufliegen; wenn man jte aber Durc& ^erreiffung, oberfonfftge^anD* 
griffe, »oneinutber abfonbert, fo ernennet man/ ba|jjeDe$ Diefer 2Cuijcu 
gaiij bell, gelblicf) unb burcrjftcfjtig i(T. <5ie fommen einem umgefeftrtcit 
itegel, Deffen ©yifje in Dem fcfjtvarjen fteefet, »oHfommen gleid), nur 
fraß bie obere »orftefjenDe ©runDfladje nierjt gerab abgefeimten ifü, fon# 
fcern tinen erhabenen runbgcwolbten ^eadfeftnitt autfmaefeet. 3<* manefj» 
mal bat e6 mt4) gebunfet, aitf wann Die .Kegelfpiße gerciffe Scfen hatte, 
lic (id) unten in Der ©r-ifse jii »ereinigen fdjienen. UnD man fann ftcö 
»on il;nen feinen beffern begriff machen , alt wenn man jidj Den fo ge< 
nannten ©taub *>on <3wejjfalterflugeln »orffeüet.. (3leid)wic biefer unter 
fcer Vergrößerung autfftebet, fo fefjen audj, untrer 2trt, Dicfe Bugen 
aut. Zm beften aber fann man ficr) Diefe Bugen vorftcUm, wenn man 
Qwammetöame Q3ibel Der $?atur Zab. XX. auffcr)(5«jr , aUwo Die 
aufammengefe^ten Bugen eineö QJicnenmannleins auf eben Die Brt vor» 
ge(tetlet werben. 

JDiefe einjefne Bugen fißen alfo, wo icfj anber* redjt gefeljen fiabe, 
auf lauter DJofjren, Die jwcifelSobneaneinanDerliegen, unbin einen fpifji* 
gen Jtegel ficfjenbigen. 92Bo Diefer .Regel aufboret, jtefjet man bei; jeDem 
cinjelnen Buge einen ©e^ener»en angeben, berganj milcrjwcifj, unb bau» 
fcurcrjficotig i(?. £)iefe Q3ufcr)el <5cf)enctt>en laufen alsbenn in einen 
Cpunct sufammen, unb »ereinigen ftcr) mutbmaflidj mit Dem ©ebirne, 
wie folcjje« Deij Den Bugen M ftfebförmtgen Riefeirfugee , t>(t$atfi* 
gen \X>aJTeff!or;c8, unb fonDerlicjj au Dem Buge Der &r«bf< am t>w 



^ $ r* I1S 



fic&ffen erfcßtfo«. 2fu* allem cr^ITcf wenigflen* fb i>ief, Daß Dfefe Den* 
ton nierenformigen %&% niefit mir Die waijren Zügen De* Shccrgeni 
entfalten, fonöern Daß fte aneft efien Dafrer naefc Der 2^niici)feif anDerer 
jjnjewen, . Me jtuc^ jiifammengefefjten großem oDer neftformigen Zuge» 
»,«.* Sfuergentf fet;en. 

S)a* innere ©c&warje Mefer Bugen fl, f„ »fer ic& %c&t auma*m 

fonnen, Der eigentliche«!/ mit welcöcm fte umge&en, u no in fei&igem 

PW? Wf^W? ^ nI> - %*»«« # *#&* *W WenU* , um Die 
ufcerfluß.gen ^tcfeffTra^fcn einjunel)men, unD Das ©cfic&te Des bergen*, 

T fttt l ^ tt i ff3em " nett Q5auc 5£r 2tu 3 e » W«nm if?, DaDurdj «u |Ür, 
SSJJ2 * ee ? n,M,rt>e *««*« I« ««*«n. £& ieDe* Diefer niereu, 
formigen 3^tn&e»egB$#, fann tefj mar fo eigentlich nic&t beDaupten; 

BÄ.|f' aM mc * r ^ c " ,er UrM)e fc(,r » a * f W dnM * «"> 

2Bir fa&en oben geilen, Daß Sinter unt> jwifeften Den nicrenförmt, 
{"."? äurummengefeeten Jagen no<* ein anDeres runDcs unD nfcfeiM 
Änopfgen ff* be|nD«j unD Daßinnerl;al& Denfei&en »ier föftttje ttuncre 
in einem Sö.erccfe » jTefeen feinen (*> ©o treffen wir .AK 
» ^crgfieDerung an. Mm außer Diefem it)ren bloßen ©«fenn habe icfi 
«u« nicftr« weiters cntDetfen ffanen. ZBe genaue BerglieDerung fo Me* 

^unetgen au* insgemein un jtdjtkr. Q W mir alleangewanDte «£ 
md)i0geMfen; fonDern «Mft mir mir t&nen, wie mit gewiffen Sfieirett 
W ftfebformigen fftefehfnf es, unD Des jaefigen ^Äe*, ergan £ 

~'5 T MW ^*P M * ««ww f«8«n fonn«. 3* muß es atf* 
fluet) lucr fo machen, unD Dal)in gcfMet fc 9 n laflen, c& Diefe vier gJühcft 
gen nicfo »fefefcfc eine 2frr einfacher 3ugen fei;n mögen, wie man Der* 
jjleic&en roejj fielen fliegenamgen Snfccten, als bcfanDt und ebne 2ßfa 
oerfprud) , annimmt. €t>?ir f omiw t$ wenigjTen^ fef^r waf;rfc§einli* »er, 

O Tab. II, Fig. Lb. 



n6 *Sr> & oi»f 

2Ba$ foflett nur a&er AUS Demjenigen gMfjffcfJen M. (flauen, »«I« 
djes »fr oben jt»ifcr)en Den nierenformigen 2C« ^en anjef ^eehl 3dj ge|W;e, 
Dafjtcb mirfj Davon gar nidjt ß getraue an jugeben. £)enn , ivenn Die *£orn» 
$Mi abgefeiert ift, fo iltetf gar nidjt mefjr jtt erbiiefen; folglich mir 
au* unmöglich getvorDen/ Davon etroa* juverlafjigetf autfjufunDfcfjaften. 
2fa, tcj) »uro« es au* DfefemörunDe bloß für einen äußern $(;eil unDeine 
<£rhof;ung Der £aut angefe&en, unD Daljer attfjier nidjt* meljr Davon er» 
warnet haben, wenn nidjt, wie icr) unten jeigen »erDe, an Den jungen 
jftefenfößen Diefer ^f;cil gar jtdjtfcar wäre, unD einen orDentlidjen fd)t»ar jett 
Pümi (*) audj unter Der -Oornljaut jeigte. <£r betvetfer a(fo Das tvtrflic^c 
Jbafctjn eine« befonDem £f;ei!S, fo jum ^aue DcS'S.fu'ergen* gebort ; 06» 
Sleict) Diefer S&eil bei? Den größern itiefenfüßen ftdj mcf;r unD mefjr »er» 
liefjrt/ oDcr tvem'gften* Der Q3eobadjtung entjiebjt. 2J?ir fd)eint er fibri» 
gen* mit Den jtvo forjroarjen ©pifjen an Dem Äopfe De* jtfdjformigcn Ate» 
fenfugeö, unD mit Dem fdjivarjen q>uncte an Dem Jlopfe Derartigen 25af* 
fcrflof?eö , eine fc&r grojfe #ef;nlicijfeit ju fjaben. 

^* Wnfw Diefen t^tgemefDten 2fugen (InD betj ertvadjfenen jfrefenfußett 
an Dem tfopfc fafl feine Sheilemebr jidubar. Sitte*, tva* man bei; 3fr» 
fdjneiDung unD Der gergh'eDerung Deffelben getvafcr tvirD, i(? außer einer 
rotbjicfjen geucrjtigfeit , an Dunfie* griThfidje* uuDunorDewlidj Durdjein» 
«tiDer gefjenDe* fäßerige* QBefen. £* ift aber ieid)f jueradjteu, bafi 
tvirflid) noer) anDerc tvefentlidjere Sfceile Jugegcn femi muffen, ©ie lie» 
gen jroeifeteolme in Dem cr|tangejeigten gafieridjen unD faserigen SJücfcn, 
unD in ungemein jarten ©cfafen, eingefcfiloffcn. 3d)e.ad}feaIfo aufatler» 
hanD COfittel, um Davon etwag genauer au*jufunofdjafteii. Sttacfofrent 
trfj midjeine seitiang mit Den «Snvadjfenen DicßfattsJ, unD jtvar ganj »er» 
gebiidj/ gemartert (wte; fo jic( mir enDiid) ein, e* bei; ganj fleincn unD 
mit folcftenju verfucfjcn, Diejtd) faum vor einigen Sagen au* ihren (Spem 
ennviefeit hatten. %$ fanD, Daß bei? Diefen Die s?aüt »oilfommcn Mird)» 
ficJjttgroarC**), unDtveidjc* mid)l;offen ließ/ mit ifj.uen beffer jum ^rvedt 

fom* 
(*) Tab. IL Fig. I. b. (**) Tab. V. Fig. VII. a.b. c. c 

. 






vir # r& ia7 

fommen w fonnen. 5*guWfcmiraucfjnnrf(icfj. %<% tonnte unter einer 
ftatten SBcrgrcßcruns (*) n>enig|?en* (o »iel rtn t^nen entDecfen, als ju 
einem fedjten QScsriffc Diefcr Sfjetfe jureicfjcnD war. 

guerf? jtefjet man an Diefen jungen Äiefenfüfjen jnnfcljen Den nieren* 
formigen Augen (**) einen fveißgeiblidjen gierten, fo ftcf) in Drei; ginget 
afcjutfjeilen fcjjeinef, Da»on Der f>inter|Te, gegen Den Dwirtgraö ju, einem 
JDreyangel dfmficf)i|T, t>er feine ©rifje jtvifcfjen Die jwo anDern flugela^n;» 
liefen Abteilungen einteiltet. £>iefett Dritten ^et'l fralte icfj vor DatfQe« 
fcirne Detf £f)iergen£, utiE> Dicfcö nmfomelji-, tveil Die. (Sehnerven Darinit 
&efef?iget finD. 3 a ** mögen t>iclcicf)t noef) anbete 9?er»cn atfyitx um 
t>&$ (3el;irne iiftö Die Augen freftnWid) feyn, Die icf) jeDodj nicf)f fiitffam 
unterfcfjeiDen fonnen. 

Leiter jtefjet man an Diefen jungen i\iefcnfüjjen Den großem DCauitt 
fcetf stapfe'* mit einem grunlicfjen 2öcfen angefuflet , in tvcldjcm Die An» 
3en mitten inne tfef;cn (.***;• 

£)iefe£ grtinlidje Sßcfen fjat auf jeDer <Bcitt jteben ungfeidj grofje 
runMicfje garten, ©Der bläff erä&nlidje <Sinfcmiitte (f), Davon Die ober* 
(tctumD tinfcrfTcn Die fleineffen, Die mittlem aber Die größten, fjmtn'cfj 
aber mit einem tjetlen unD gleicfjfortlaufenDcn SfanDe eingefaffet jTnD. g$ 
t|t leicht juermeffen, Da{? Dicfctf tt>efent!icf)e ©efäße Dcö Sbiergentf fcj;r» 
n»nj)en; ivoju fte aber eigentlich benimmt fevm, Darinn geffebe icfj gerne 
meine Untt>if]"enb,eit. 3eDocf), icf) tviff eö »erfucfjen , ob jtcfj nidjf tyt dhti 
%m wenigßeng n>ar)rfd)einlici)er £ßeife mogte angeben {äffen. 

S5iefe ©cfaße (tf) fangen/ wie wir balDitm^nDfictjer frören n?cr# 
t>en, mit Dem SWagen jiifammcn. SO?icf) Dunfct alfo, Daß jk fjier Da« 
SMmlic&e jtnD, waö betj Den ^rebfen Die braungrune Sttatcric ift , fo j« 

bei;» 

{*) Tab. V. Fig. VIII. IX. XV. (**) Fig. IX. c. c. XV. b. b. (***) 
' Fig. V1U. b. b. c. c. Ct) Fi S- xv : a ! h a .« a - Ctt) Fi £- xv - ?• ?. 



128 ȊJP $ *& 

fceijben ©eifen btt «Jttagen* Hcgef unb fe&r woty fdjmecfef. ©i< meiffett 
.©elefcrten f^ften folcfje entweber t>or bie lebet, ober baö ©efrojje ber j?reb# 
fe, unb glauben, baß ber in bem SÄagen aufgclofctc Sftafcrungäfaft m 
tiefe ©efäfje öbergejje, wo er atebenn jtt einem wahren l 2ßerbauung$fafte 
jubereifer , immer mefjr gereiniget unb jtim Äreisumlaufe, anffcut beS 
Q3lutetf, gcbrauc&er werbe. Sftun »in ic& biefen ©efäjjen jwar «n ben 
frebtfartigen iftefenfiijjen feinen tarnen geben , welcf)etf ofjnebem aKejeit 
«ine willfftfjrliclje ©aetje i(l; icr) glaube aber, b&$ jte jti bem nämlicfjert 
£wecfe bienen, Den icr} bei; ber 35efcr)reibung be$ saefigen XÜaflttflo* 
fcee von feinen jwet? frummen Römern im .Stopfe bargett)an ju baben 
mir fdjmeicrjefe. (So viel i(l gewitf, baß fte mit bem SWagen beg tyievi 
gen*, welcher balb intyer 6efcr)rieben »erben wirb, «ufammenfjängen. <£s 
tff fofcr)e* barum unwiberfprecfjlicr) , weil fte mit ber namlidjen 9)?aterie 
ongefullef ftnb, unb noer) außer bem auflaufen unb ßärfer werben, wen» 
man ben £eib affo bröefer, bajj i>ie SÖ?aferie ang bem 9)?agen in bit «06% 
f)t ju (feigen genotljigef wirb. £s beweget per) audj biefe grfmu'dje ü)?a* 
lerte in biefen ©efäjjen fo, wie in ben -Oornern beg jaefrgen ¥&afjcr« 
floate. 

£)iefe grfinficfjen ©efäße ftnb, wie gemefbet ifT, mff einem Mett 
«nb weißen SXaube eingefaffet. Ss fatin aber btefer bie 3)icfe beg ©efaße* 
mdjt wot)l ausmachen, fonbern wirb, wie t(^ bafur r)affc , ein neue« unb 
ganj burcfjfkijfigcg ©efäße fet;n, welches jene« überall umgiebr , unb bei) 
genauer S3eficr)tigung Ijier eben fo, wie bei; bem 3acFigcn XCaffttflo\)c 
nebfl bem großen ©arme (*) auf bei;ben (Seiten Ijerunterlauft. 3<tver# 
mut&e, bafj an bem mit fo vielen Sinfcfjnitten t>crfet)enen IcberarttgenJfer* 
per gewiffe ÜRunbungen ftcr) bcjtnben , woburef) ber 9"far)rung$[aft in biet 
feg t)efle©efaße übergebet; unb fobannnicfjf nur in bemganjen £eibet)cr< 
iimgct rieben, fonbern aucr) jur Stauung, jtim iebeu unb QBacfjstlwme 
leg ^tergen* verbraucht wirb, gumal b<\ biefe gellen ringäf)erumliegen< 
len ©efäße jwifdjen ben 2(ugen , von ben jwo vorberjfen <Spifjeu an längf* 

bem 

■ CO Tab. V. Fig-. XV. c c. 



bemQefjirne, ftcf) mft Dcm-pcrjenju vereinigen fcrjetuen (*), itnüw* 
»on unten Das Weitere vorkommen tvirD. Söiefeö »Are» alfo Me 2(bfotw 
Dcrungsgcfäfje Der 9?a^rung innerhalb Dem topfet 

ZMn aucr) Der ©cfjilD felbff f>at feine tvefentlicfjen^bcile, mbtfift 
Derfelbe feinetftvegetf , tvie es bas 2lnfcben babcn mogte, eine blcfje ©cfcaa» 
le , roeldje Das ^biergen beDecfet. <£r bat vielmehr , ob er gleicfo nod) fo 
Dünn unD fa|t Durcr)|tcr)ftg iff/ gtcic^tvof;! jtvo £aute, eine obere unD im« 
rere, unD jtvifcfien bcyDen feine peifcfjigen unD fungier) gebauten ^hcife ; 
nie icfc Denn Davon bei) Der •Oäuumg Detf d £biergeti0tveffla ! iiffiger hanDelr» 
nnD jcigen tverDe, Daß Der ganje itib big in Die äußerte ©pt'ije Der an 
Dem ©ctjilDe beftnDlicfjen Sornenfpifjen gebe. 3eßo bleibe icf) nur noef) 
bei) Den grünlichen (**) unD rotten (***) ©efajjen (leben/ Die von Dem 
J^opfe , oDer viefmebr von Dem9)?agen, in Den ©cfjilD bineinjugefjeii 
fcfjeinen. anfänglich hielt id) fle tvirfucfjvor eben Dergleichen ©efäjjc, Die/ 
n>ie jene in Dem .Stopfe, foDtefebicr in Dem ©cfjilDe, Die Sftabnmgtfthetfe ab» 
foriDerten, reinigten unD verführten. 2Ulein tine genauere Q5etracr)nm<j 
bat miel) von Diefer meiner er|Tcn Sftcijnung abgebracht. 3$ funD, Duß 
Diefc, bedungen grünliche, unD bei) Srtvacfjfeneu rotrje, glecfen in Der 
£bat lauter boljle 9\6bren oDer ©efäfje fci;n, Die balDmeljr, balD weniger,- 
mit einem grünlichen oDer rotblicfjen ©äffe angefullet finD , unD roelcfjer 
Der nämltdje ju fei;n fctyeincf, Der ftcfj in Den fd)on betriebenen 53eutef« 
jen bcfmDef. 

SBenn man Die andere f?mt De* ©djilDe* abgezogen Ijat , fo ftnDef 
man, Daß Diefer grün »unD roth(icr)en ©efäße auf jeDer <&titi Deö ©cfjif« 
fceöacfote feijen, jtvifcfjen tvelcfcen an Doppelt ffarfcö unD iveiteß, altfDas 
neunte, mitten inne(TcIjef. diejenigen viere fo Diefem neunten linfs uhb 
rechts anliegen, maeljen unten eine Reibung, unD fcfjcinen alfo fcljlam 
genartig oben unD unten tneinanDer ju laufen, unD gleicfjfam ein ©efiiße 
ja fei;u. S)aä neunte aber gebet, tvo tet) rccfjf gefeben fjabe, in Den^cib 
JDec feebeartige Riefe nftijj. SC bin* 

(*) Tab. V. Fig. XV. f. f. (**) Fig. VIII. b. C***) Tab.I. Fig.V.b.b. 



i3o *%n p na? 

Jjfnein, unb (jaf jweifcltfofjne mit gewiffen Ditfelbjf (iegenben antern ©efaf« 
fen feine Q3erbintung. £)rncfcf man ten £eib, fo fielet man ben (Saft 
in tiefen Kehren auf unb nictJevftctßcn. 2fß «tcr Die Tarnung natye, obet 
i>aö 3:(>iergen ifi fcfjon wirflid) in tcrfelben begriffen, fo jtnt fte von tetn 
rotten ©af<« ganj ungemein ausgebet)!» unb fo aufgetrieben, atö wenn füe 
augenblicf tief) jerptafjen wollten. #err ZUein häft ftd) bet; Hefen ©efäfr 
fen in obgetadner feiner Q?efd)reibttng tiefer 5£f)ier<jen am längfien auf (*). 
€r fagt: ©ie fetjen roie lautet Puwte ane , Öie »Ort einet H«< 
J)«l in tue untere &aut ose ©cfetlöes ^ir?eiric$e(:od?en "Waten i& 
Uni in Q33arf>eif , wenn man tiefe ©cfajje recfjf anfielet , fo fommen fte 
einem wirflid) fo vor, als wenn fte waren bineingenahet Worten. £>ie 
unseligen 3 alten / welche tiefclben in welTcnfrummen Linien madjen, ge>, 
fcen ibm ganj ungcfitnfMt tiefe ©leiebbeif. £err &Jein gemutet ftd). 
5war eben fo wenig, als td), benSubiwecf berfclben gewis ju befltmmen ;. 
jetod) reoef er *>on £>effnungen unb iocr)ern benimmt genug. 9?ur bar* 
im\ ifl er jweifeltuift, ob tie 'Sbicrgen turd) tiefe kodier unb £?efFtningeu 
in £>ie Jpcbfung, fo jt»ifcr)en Dem ©dn'lbe unb beffen untern Jpattt i(T, 
9Bajfet einfaugen,ober ob fte tiefen gwifdjenrattm mit £uff anfüllen ttnt> 
wteter ausleeren , je nadjtem fte namfidj im ©inue f)aben entweber ffcfjj 
gerat auf ten 23oben ju (ftirjen, oter auf tie ftlad)c teS Gaffers wieteu 
iurftcf $u fommen. SDer Sntjwccf , ter i)ierturcr) erfläret werten fott, 
fället {war, wie icr) felbff geffehen mttf?,fcbr fd)etnbar in Die klugen; unb 
icr) bemubete mid) anfänglid) wirfltcf) an tiefen 'Stjiergen nadjjufeben unö 
ju entteefen, ob tiefe 93?tittmiafjung©runb hätte. 2(ttein, nad) einer ge» 
««ucn Ucberlegitng unb Q3eftd)ti;5uug fanb icf) fte ganj unt gar wtter* 

fprc# 

(*) P. 341. In the thin cuticle of the Tower part , of the Shield, 
and thäd on both fides may be obferv' d punöurcs like needle 
vvorek. M. Klein could not certainly determine, vvheter is fucks 
in the vvater rhro' thefe apertures into the cavity betvveen the 
gibbous Shield an the cuticle •, and again emits it ; or vvheter 
1t fills the cuticle vvith air , or empties it aecording sr k has a 
mind either to go down to the bottom or rife up to the top of 
the water. 



v 



fpredjenD, unD fofgfidi aucT) öl &* Sftaiar nicöf. Sfetfn ftn&cf ferDerfamf? 
gar feine aufjcrlicfjc Oeffnungen an Diefett ©efa£en, mithin roirD fdjor» 
luerDurcfj Die <2inrafTuu3 Oer^itff, oDcr &c* QBaflfer*, jublet* nnntfgftd). 
g» Dem , wenn man aucr) Die £odjcr wirflief} ju^c&cit wollte; fo wftrDt 
Docf) noefj mandKS »örj«6rfu<jeti fern, roclcfjes Die Unwahjfcr/cinücftfet* 
tkfer Sofgerwirgen Darjuthjut »ermogenD wate. %d) will Daljero nur wie« 
Der criuncrlicf) machen, n>aö i^j o&en gefügt f;a&e, nätnlicf}, DajjDer@aff, 
wenn man Den £eib Des £()icrgen$ Dritcfct, auf unD tttcDerfictge. QBarert 
tum aber £)effnungen allfjier »orfjanDen, fo müßte Der ©aft Durcfj Dfefef* 
ben ganj gewttf fjcraiitflaufen; unD am went'gfleti tonnten tiefe ©efafje, 
wie tg mir einigemal geglftcfet ^af , mit iuft aufgeblafen werDen. QBor« 
mt$, wie mic(j Dunfct, ganj richtig folget, Dafi Dtcfc ©efaße mit einanDet: 
niefit nur jufammenhangen, fonDern auef) ohne alle ioefier femt muffen. 
3a / wenn fie jiun ©cfjwimmen oDer jum Q3ooen|tnfen Des £f>iergens 
ttai betrügen, tvie attö obigen ©cfjlujjen gefolgert werDen will; fo wur* 
Den fte gewis folcfietf jtt tbun alSDenn aufhören unD unterfaffen muffen, 
Wenn man iocfjer in Den ©cfn'lD, oDcr Deffen Unterbaut, macfjte. 2tfleift, 
cb id) gleich Den gropten ^eil Diefcr ©efafje ju Reiten enfjwei; , ja gar 
weggefctmiften Ijabe; fo ftnD meine 'Shiergcn Docf) bei) naf>e eben fo auf, 
als juiun-, gefdjwommen, in Die -Dolje unD tu Die £icfe gefahren. Ue# 
fcer alles aber mujj id) gefielen, Dafhcf), auef) Durcfj Die ffarf(TeQ3ergrcf, 
fening , eben fo wenig eine JDejfnung gefunDen, als wenig id) jivtfdjer» 
Dem ©cfu'fDe eine inftblafc Ijabe fefjen Ijervorfcmmen; welches ledere Dodj 
ühnNhigbar fiatte gefdjefjcn mfiffen, wenn fte iuft in fid) gehabt unD j« 
S3oDen gefunden waren. 3* bilDemir alfo ein/ Dafj Dicfe ©efafje ju tu 
item gans anDern £nDjwecfe Dienen. UnD id) wiß meine ©eDanfen Htöon 
«cfnen. 

©ie haben/ ange$etgfcrmafjcn,mtf DenQ3cutcfgcn cinerfengarbe, unt> 
«(fo auef) vermuthlicfj einerlei) ©aft unD $eud)tigfet'f in \\d). UnD es wir» 
DiefeS DaDurcf) um fo jvahrfdjeinlidjer/ ja aup:r allen 3*^ >c *f e ' irfWi &&/ 
tvenn id) unter Dem üuicfenfcfu'lDe eine jarte £>ejfiutng jwifetjen tluten ge» 

9? a mac^t, 



iuadjf,unt> mit einem ©fofjrSfcräen htneingebfafctt Ija&e, idj jugfeidj netflE 
tiefen kehren aud) ade Q3eute(gen an Den göfjen jugleid) mit aufblafett 
|onnte. <2tf jtnD tiefe ©cfafje ferner Da am Greifen, wenn Das3;hiergen 
ftdj hauten will, unD roenn ju gleidjer geif btc vSeuteigcn mit ©aft an» 
gefallet fct;n. ©oßfen jte a!fo nidjt ju Diefer Lautung ettvaö beitragen ? 
3d) vermute es, unD jn?ar Darum. ©ie beftnben fiel) Jtvifdjen Der£auf 
t>es ©djilDeS, unb Des ju betten «Seiten Darunter (tcgcn&cn Sleifdjes, unö 
machen «jctvolbfc <£rf;cl>iingcn- QtBirD nun Der in Den QJeutclgcn ftdj bc« 
ftnDenbe ©äff in fte hineingetrieben/ fo muffen fte Davon auflaufen, gröf* 
fer unD Diefer werben ; es tiiup fiel) aber attdj jugleid) Die alte •Paut Deö 
©djilDeS Davon auf beiden ©eiten ergeben, unD von Dem Darunter lie» 
flenDen gletfdje foSmadjen. UnD viereidjt fprügen jte hernad) Durd) fehlt 
t leine üKitnDungen, Die jte ivillfubrlid) öffnen unD fdjliejjen fönnen, Den 
in ihnen unD Den Q5eutelgen beftnDlidjen ©aft von ftdj. £>iefcr fann ftdj 
ittrd) Die geringjk -poblttngen unter Dem@d)ilDe ausbreiten, unD DaDurdj 
tie alte #aut ganj unD gar vom 8feifd)e abfonDern; er fann/ naef) feiner 
fcaju eingerichteten Sflifdjung, wie jufammenfrieren, fid) verDicfen, unD 
l>ie neue hornartige #attt ju QBege bringen. UnD tvarum foRte Dtef? nidjf 
moglidj feyit ? ^Bet'ß man Dod) ein gleidjcS von Den J?wei;faltern unD 
fcereu «puppen, b'eg weldjen attd) Die geiidjtigfcif, fo fid} bei; 2(bf?rcifuu<j 
fcer Dvaupcubaut einftnDef , Die-pätttung nidjf nur beförDert , fonDern 
mtdj 5tt gleidjer $tit, Die neue unD kornartige puppenfiauf verurfadjef. 

©o fMe td) mir Die ©adje vor, unD Das QBeitere foll in Dem fof* 
genDen 2bfdjnifte bei) Der «Lautung fcfbft vorfommen. 3<* mußjebocf) 
«od) ein »Paar anberer ©cfäfje erwähnen. ©ie bcftnDcii ftdj jü beiden 
©eiten Des Leibes langjT Der -Oatif eben Da, wo Die gufje unD Deren „ftie, 
fen, Dem icibe eingegtieberf fei;n, unD wovon id) oben geDadjt, Dajj Die 
9\unDung Der Ouicfeminge aühier einen iSmbug haften. 2fd) habe fte 
vetfd)ieDen?nial gar fdjon gefunden, ob es mir gleidj nidjf allejeit Damit 
nadj SBunfdje gltufen wollte. Q3ermuthlid) jtnD jte iungengefäfje, wef» 
<J)e Die von Den 5ttefen eingefdmtcffe $u(t, roie in einem ©ammelfa|?ei» 
fammlen, unD in Dem ganjen^hiergen herumfuhren. Qßer foldje bei; Dem 

•£aff< 



v$r $ r& 133 

%i\ftmnmt ( ephemeron) Des *£errn öxr>ammer&ams gcfcfien Wi 
«jirMurr nidjt »iel nuDerfprecrjen, unö ftcf) »011 Diefen ©efafkn an im» 
ferm £f;iergen jitgleidj einen »oflfommenen begriff mac&en fonnen. 

3cfj tvenDe micr) ju Denenjenigen innem Reffen, bk beffer, Ate Die, 
fcteljer befdjriebenen, jtcfjfbar ftnD; unD öon Deren ©ebraucr) , 2l'bjtcfjf 
»mö ^n^cn man mi( meieret ©crotef)eif reden fann. £>tefe befttiDcn frer) 
eigentlich in Der -Oofjfe De£ leibet , ob fte gleicr) getvi(]'ermafjen fc&on in 
Dem 3\opfe Den Anfang nehmen. 

•£ie(jer gehöret juer|f Das &«3. 3$ metme Damit Diejenige 
©efafje , roelcfjctf man aucr) bei; Den Srsvacfofenen |lct) einigermaßen 
Dafelbß bewein jtefjet, tvo Die obere #aut unter Dem <Scf)iIDe auf Dem 
Stucfen ganj bauttg unD fcalbDurcrjficluig t|?; uiiD tveldjeß alliier insge« 
mein Dunfelgrau Durcfjfcfieinet. Um aber folcijeg reefct Dcutficf} fennett 
ju lernen, fo rocrDen roir abermate ju Dennocr) ganj jarten 3«n9«n/ wn& 
Die 56 Diefer k 3eit fa|t »0^13 Du rc&ftcfjttg finD, unfere guftoc&t nehmen muffen. 

2(n Diefen C*J) ftefret man, oben über Den gähnen (**)/ «nD foDantt 
-Den ganjen leib binuuter garDeuflicr} ein (kUcS ©efa jfe liegen, n>elcr)e$an< 
fang« eine langltcßrunDe .Deffmmg ;u fyaben fcr>eiuet, ateDenn aber tvie 
in lauter $?ew eigen abgetfreilet i|T, Die im £>urcr)fd)nitte immer mef)r 
unD mcljr alfo abnehmen, Daß Da$ lt(itc faum um ein ©ritt&eil fo breit 
i(T , ate Das erft e über Den "jHfynm. SBenn Daö £l)icrgen lebet , fo bemer« 
fet man gans äugen fcrjefnlicf), tvte fiel) ein Q3eutclgen oDer «Sacfgen naefj 
Dem anDern auf* unD ;ti tfuu, unD auf Diefe SBeife, tvie an OCattpen uni> 
anDcrm Ungejiefcr, feinen <putefd)lag äußert. Q3ei; (Srrcadjfenen tf? Die« 
fcö-Oerj fo $art unD emrf nDlicr), Daß äffe Q3ef)utfamfeit nicl)f jureidjet, Daf* 
felbe allein abjufonDern unö abiitlofen. groifeben Den 2tugen unD Dem ©ef)ir< 
Ite fanget Dicfcö©efa^eDi!rcr)?n>een'2(etTe mit Demjenigen jufammen, roef* 
djetf Da£ oben befd)riebene grüne ©efäfje mit Den Sinfcfjnwen itmfcfjlief* 

9t 3 fet. 

(*) Tab. V. Fig. XV. f. f. f. (**) g- g- 



134 ^r Hü <& 

fet. SDfeüicr <9?et)iutng nacJ) gefcfiiefjet fytvtiutft VU Qftretntgmig fces 
Sbliutg tm& 9fc$tung0faffe& £)a, n>o Die jnm; ©efafje mit Dem £erjen 
iSngff Den klugen imD ©ebjirne ficf) vereinigen, ftcficf man Die crfTgemelDte 
£>e(Tnung. ©ie fdjetnet aber nur eine folcfje jtt fei;n; tmD if? tvoljlnicrjf*, 
ftfö ein Doppeltes jtvetjjfmgtge* 93Jauö(etit , oDer ©pannaDcr, fo eine 8 e * 
fcerfraft unD Die ©e(TaU einetf nicfjf ganj jufammengetyenDcn 9fange$ hat; 
Neffen Dünnere Snben aufammenfefjcn, bae er|?e Q3eutelgcn oDer ©aefr 
gen umfangen, unö Durcfj tfjrc» OveiiS unD Der Darauf entf?e&cnDenQ5e»e» 
gung Da$ ju» tmDXuffc&lfiffm Dtcfcef ©aefgenö hervorbringen. ©tefe 
Q5etvegung roirft von Dem erjTen ©aefgen nacrj Der £>rbnung auf a(fe 
folgenDe fort, unD es tvtrD DaDurdj Der .ftreisumlauf Der «Safte ju©tan» 
t>e gebracht. 

Unter Dt'efcm £erjen liegt Dertnagenunb Die übrigen ©ebärme(*). 
<Sr|ferer fangt ftcr) unter Der Oberlippe an. <£r tff Durd) einen ringarti* 
gen Knorpel mir Der.9J?unDcffnung »crbtinöcn; unD maerjt ateDenn Den 
ganjen itib fu'nunter bis jur 2tfteroffnung ein feljr jtcötbareS, faj? gleich' 
tiefet/ runDlidjeö, uni nacr) Der garbe Des Unratfjetf fo, oDer anöer*, 
gefärbtem, mei|f Dunkelbraunes, ©efajfc aus. ©iefe Fortgänge bctTla* 
gens finb alfo jugleicb Die ©cDarme, oDer es i(f Der 20?agen unD Die @e« 
Darme nur tin cinjiger in einem fortlaufcnDcr ©cijfaiicij. 

S33enn man Den JXucfcn hinten auffcfjnetDef, nnb hierauf Die gerfm 
gelte •fyaut mit ein i\iar 3?aMn behutfam auf Die ©eire Dehnet, fo lieget 
Kiefer ©arm, als Der Fortgang Des« 9)?agens, gar (tcforbarpor fingen (**); 
unD man tann ihn ohne SRupc aufheben unD außerhalb Des Reibet? auf 
tie ©citc bringen (***). 20? an fte&et im (entern 5aBe, wit er oben, tvo 
er Den ctgentiiefien 20?agen »orfteflet, eintn Keinem Shirdjfcfjnitt hat, in 
itv 20?itten am breiteten i|t, unD enDIicf) wicDer fcfjmaler roirD. Unten 

ifi 

(•) Tab. IV". Fig. IV. c. c. V. d. d. £**) Tab. IV. Fig. IV. b.b. C***) Fig. 
V. d. d. 



<(! er <m Der t'iinern giädje t>er &$mmtlApp( angewadjfcn, «irtvo er 
and) ein 2dif> »nö ^ufc^Uc fjungömaueiein ju haben fdjeinet. 

£>a{? aber Diefe* ©efajjercirflidj nic^f^ ate Der SJJflften »nbbte ubrf« 
gen ©eo<.trmc/ famt Dem £9?a|?oarme, fct> / fann man Daran* abnehmen/ 
roeil in Die obere ßeffmmg unter &«n sJd&n<- n &•* ©peife eingebet, unö 
«inen Durd) Die £)effnung De* 2tfrcrö (*) voieiev ausgeflogen tvtrö. 

9fcß fja6e nur erf? fjcfrtgcf , ttojj #cfe* (9ef#jN bei) Den jungen 5fre< 
fenfußen , wie Die oben autfgejaeffen im Jioy-fe, mit einem anDern grün« 
lidjen ©efdfje umgeben fey; ja mandjmal fd)einet ctf, als fähe man Diefe 
5uj?ere ©efäfje ganj allein, ohne Daji man Den Dawifdjen liegcnDen 9)?a» 
gen unD Die ©eDärme gewahr tverDen fann (**). Söielcid)f gefdjtehet 
fold)es, wenn Da* Shiergen K>mi$ Ehrung unD lange gehungert bat, 
tt>o ateDenn Der von ©peife leere 9)?agen unD Die ©eoärmc Durdjjtdnig 
iverDem 53ei; Den ZUen hingegen flehet man Diefes ©efafje gar nicljf» 
ttnD DiefcS ttieleidjt Darum, tveil bei; Den Zittn gröbere Sheile »on Der 
93erDauung mit ubergefjen, Die, lvcii jie feine große 23er<SnDerung leiten, 
«nD unDurdjfidjtig bleiben, alfo audj Die jtvei; neoeneinanDer (aufeuDen 
©efafje nid)t abfonDern , nodj unfern 2lugen fic&tbar machen fonnen. 
SBareti inDejfen Die ZUen eben fo Durdj|ld)fig, als Die ^nn^tn, fo jrcet» 
feie ich nicht, fte wurDeu and) an jenen pdnbar genug fej;n. Uns fahrt 
genügen, Daf? ftd) DtefeS ©efäffe, bei; Den jungen als ein rcefentlidjer 
'Sheil jeiget, unD folglid) Den 2llfen aud) nidjt fehlen fann. Sftadj Der 
2fehnlid)fcit mit Dem sacFigem XEafferflol?« ift et um fo untviDerfpredj« 
lid)er. §S Dient aber DiefeS ©efä'jje »ermiubfidj ju Dem namtidjen Q:nö# 
5tvecfe, Den ich oben bey Q5efd)reibung Der ausgebauten (eberartigen ®e# 
fafe angegeben, unD fie 3bfonDerungs> oDer "ifiabi'ungSgefäjJe genennet 
Jjabe. Sßieleidjt nrirb hier nur Dag 9?üf$u'cfje, wiewohl noef) etwas ©tobe, 
<con Den»erbauteni<5peifen imSJZagen unD in Die©eDarmeu abgefonDert, 
unD in Die gejacftcn©efö|je gefübref ; DafelbfJ abererf? mehr unD mehr ge* 

rei* 

C*) Tab. I. Fig. III. 1. (**) Tab. V. Fig. XV. c. e. 



136 ^«P & ^ßf 

reiniget, unt> wen» etf i» bie ganj burc&ftcfjttgen ©efäjje fifetgtftfi jh 
einem reinen 9?afjrun<$0faffe unb Sßlute gemacht. 

Unter unt> neben biefeffi 9)?agen unb Den ©ebarmen t'fl öic ganje 
•?>cf)[e beg £eibc$, ja felbff ein jiemlidjer ^Deü bes ^opfetf, mit einer im> 
iafrligen Stenge tljeil* gfthj weifer, tf>eiltf frctfrotDer runber jtornergett 
(ingefuflet (*); bie ofrnealle fdjeiubare £>rbnung unter* über« unDDurcr}» 
cinanber }U liegen fdjeinen , unb batton ficr) ein gleiche* bei) Dem £aft wurme 
&c$ Stpammetöama bejtnfcet ;t>ie aber in fcer Zfyat burd) ungemein jarte 
S^fergen »erbunben (mb. SOfan Darf, jtcr) »om Sehern ju überzeugen, 
nur einen ^cil biefer Äornergen mit einem jarten fj>emfel abiofen un& 
•nß "2B<i|fer bringen, fo werben jie auäeiiianbergcfren unD lauter Q3<Snm# 
S«u mit runben rotfrgefärbten ober beUwetßcn jtnöpfgen vorteilen (**). 
<£tf wirb ttinee langen Srweifcn* gebrauchen, um barjtithun, Daß biefc 
4*6rnergen ober ^nopfgen lauter ßtyet fe>;n, t>ie, ;'e nadjbcm ftctl;rer 
^eitigung mefyr ober weniger naljefinb, mefjr ober weniger rotf> ausfegen; 
ober noer) eigentlicher unb genauer ju reben, c* jinb-Oautgen, Q5iaßgcn 
unb ©efaße, worinn Die <£yer warfen, ficr) bilben/ unb wenn fte jeitijj , 
jtnb, tu btn <£t;erjlocf gebracht werben. £>ie Stveige, an welchen folcfje 
felT^en, unb bie 2(eftgen, Die fte mit einanber vcrbinDcn, ftnb ^lutge* 
f5pe , Durcr) weldje t>tc <Safrc unbiftafyrung jiim QB.idjStfmme biefer £i;er 
augefu()ref werben. 033er ficf> einen rechten Q3egriff im ©rojjen ba»on 
machen will, ber nebme lit gweige be$ €t;er(Tocfcß einetf grofct}c^, al& 
bie mit großer ftnb, ju ^ulfe, fo wirb er üafclbft »oöfommen ba$)eni$t 
ftnben unb ficfo baüon »orflieffen fonnen, m$ icfy frier fage (***). 

Üvättmet man biefeunjäljlbare üttenge QMäjigen unb runber fingen 
mit QSorjtdu auf Die <Scifc ; fo wirb man gar baibin ber -Posting ein 9>aar 
red)t fcfeon frodjrotfce unb fiumpenwetfe jtifammengeroffte tfZyttftocVe, 
gewafrr ( \). ©ie (lefrcn jiemlicf) in ber bitten aufjtbtx halbfette be* Itibet; 

unb 

(•) Tab. IV. Fig. IV. b b. V. e. e. ('*) Fig. VII. a. a. a. a. ("') (g,tj am!) 
mcrDam$ibrlb« Statur Tab.XLVlIl.Fig.1V. (f; Tab. IV. Fig. VU.b.b. 



imbftnb, wie 6ctj ben 5rofcf}en, in gcwiffc flrauppen abgeleitet, Dcteu 
jeDe mif einer befonbern #aut umgeben iff. £>urcf) biefe £aut unb bie 
barinn &eftnölic&cn ©<Snge, werben »ermutblicf) t>k £»;er , ausfibrem <Snt< 
f!ebimg$orte in ben QMaßgen ober 5?uge(gen am (£nbe ber SSl'utgefclfje, in 
ben <5ycrfTocf fe(b|t gebracht. 3$ &$« f*«ben foldjer jtrauppen geja^let ; 
in welchen bieder AÜettit fo fc|T aneinanber gepreßt ftnb, ba^ jteftdj 
nic^t leidjjt trennen faffen, fonbern jeber Älumyen behalt lange geit feine 
Jage «nb (ScfTalr ; beflo leidjter aber (rennen ftdj Die .Rrauppen few(l 
voneinander. 

©teljet man bie Detjben Soer(locfe in ifjrer natürlichen ®e|Taff an, 
fo ifl jeber einem unten »nb oben jugefpifttcii fpinbelformigen ©tauget» 
ötcicfj, welcfjeS oljngef% in ber bitten ben größten £)urcj)fd)nift bar. 
£)ie natürliche iange t>M bei; ben größten faft i.^of, unb Die (Mrf(Te 
SDicfe cttva^ über eine iinie. 9J?an ftebet, roie fcf)on gcmeloetift, biefe* 
rotbc©tabgenum unb um mit jarten Nerven ttubJpauten, tt>ie mit weife« 
gäben/ umwunben, unb weldje nie Jtrauppen am ttefiTen abfefoneiben. ■ 

£5a$ Q3cfonberffe An biefen ^erflecfen fjl bkfeg, ba$ jeber in betr 
bitten einen ftarfen fegelformigen 2fa|a§ bat (*); beffen ©ruirtfteierje an 
bem (£i;crf!ocfe pfiet, bie ©pi&e aber bem Dwicfen ju (lebet, fo M$bit 
beiden ©pifjen orbentlicfjer SBeife im ieibe gegeneinanber gericfjtet fmb. 
<£* i|* jebe ©pi^e wo()l ntcftfö anbertfate bieüftutfenrompete, bie ftcfjber 
mittlem Ärauppe anfdjließet , unb t>it (Stier in Die 9Jfutter bringet, ^bß 
t(l mit <£t;ern angefüllt, obugefäbr i iinie lang, unb befielt, nu'e bet 
<St«cr(?ocf , aus lauter rotten unb jufammen gepreßten Stjern. Unb tvatf 
t>a$ SÄeijTe, fo bohret pcfj jebe ©pifse burcö ben leib (**), fo bAfj, wenn 
man ben S»jer(!ocf ablofeu, unb fonbcrltd) i>k trompete wegnehmen will, 
einige ©ewaft baju gebäret, bis man (entere «u$u)rer burdjbofjt'fen £>ejfi 
nung herausbringet. 2f|t fte aber herausgebracht; fo if? aftfbenn tk £>cjfi 
uung gar ftdjtbar (***). ©pubretmanbiefcrDeffnung naef), fo entbeefer 
man , baßfte ftcf) jnff An Demjenigen üvtnge beßnbet , wo HS 9>aar Rufen* 
!D« t rebearttge Äicfcnftiß. © fuße 

(*) Tab. IV. Fig. VI. c. c. VII. c. (**) Fig. IV. d. (***) Fig. V. f. 



138 *& % e& 

ffi(je mit ben run'ben, ttnt» »on rotten £pern angefuHren, QMät^en artftfjef, 
smb ttelcfjeeJ icf) batyer Die Jnuttctfüfjcuenentut fcabe; bie trompete aber 
läuft neben bem £>rte, t»o M$ äußere ioef) an Diefen $fi{Jcn befmblicfj ifT, 
»orbetj. Uub baburdj flcfjct unä ein neues M)t Äftfj n>ie Die £ ljer in Hefe 
v 85lrttf.3cn, a!sJ in Die SÄmter, fommen. <Bie f>aben ü)rcn Urfrmhg in 
Um 3unem be$ ieibeg; jte werben von Dem cfgcmü'djen Sgerjtocf e Dnrcr) 
2>ie burcrjbofyrte trompete Dafmißebracrjt und Dafelbft aufbehalten. SBoV 
von ber> Der gortpffansting Daß Vettere »orfommen • t»ir&v 

•CJat man enblitfj öieganjc innere ■Po&fe Des leibes anberaumet un& 
»oKia, austyefeeret; fo jtefret man weiter nicfjtö ate Die ringelartigen Zbt 
fdjnifte obe* ÜCinge , wit fie ftd) in Der Witten an Der Q3aucf)fcite 
»ereiuifjen , unD Dafelbft eine neue Zrt von einer gttrcfje ober 3Sinne<ut$> 
tnaerjen. <Ste ftnb f)ier innroenDig nicfjf fon>of)1 (jäufig, als (jornartis 
unD anS^rbe «jranlicr). SSornamudj aber wirb man frier Die janen £autc 
geroab/r, fo Diefe dün^t jufammenbalten, nnb tveldje SSerfjenge jinb> 
j>aß- ftdj Diefefben ubereinanber legen unD auSbefcnen Tonnen. 

So reurbe ju roeitlauftia, fet;n, roentt idj r>fcr noer) t>on Den Znf^tn 
5er 3)?äus(ein DerSüfje, Die man im leibe »jetimbr wirb, rebenfoßre, unö 
t$ ift semi{j, Das Stofep» Derfclbeu an3ejei<$et ju futben. 

vj # # # # # # # # # # s£ & # # Xjc Sfc 

©rittet ä&fefrnitt. 

SeS freböartiflen 5?icfenfu§e$. 

fäXacfjbem mir in t>en beijben vcrfjersefjenben Xbfdjnitten unfere frebtf* 
SM artigen J\iefenfiife nadj ifjren äupern unD innern tyciien fraben 
°^ fennen lernen ; fo fommen »tr nunmeftro auf »f;re £eb«rt8arf, 
öättciing unD Swpflaojiwg, 

äfnt 



3ur Sefoitfafri biefer Sfjicrgen redme icft btri <£>rt ifyree STufenc* 
fcalca , ü)tc öexoegungearc unbibjenakrung, n«b(l cintgcn anber« 
i£igenfcJ?afcctt. 

Unfere Sfjiergen geboren (u bea SBafFerinfecten. SDiefei ffufjige 
Clement i(? es «Kein, worin» fte leben unb lefien fennen. Sftimt man fte 
aus bemfelbe» unb bringt fte an einen mtefenen Ort in Die fretje iuft; fo 
faaen ifyre jtiefenfüfje augenblicflicr) jufammen, f leben anemanbet , unt> 
nacfjbem fte biefelbcn einefeftr furjegeitunb wenig ju bewegen, ftet) felbf* 
ober burdj «Ofilfe iljres ©cfowanjes fortjuwafje», gefucljf fjaben , bleibe« 
fie liegen nnb fomme» um. 

£>a* Q33affer, in welchem icfj fte fjieftgen £)rteS einjig nnb allein ge< 
funben fjabe, ift feines? ber angenef>m|Ten. (£s iff aKejeit iin tobtcS, »Ott 
9cfcfjmol$enem <Sd)nee ober Üiegen sufammengefaufenes, unreines, sunt 
'fcfjeife faule« unb ftinfenbeS/ unb mithin trübes unb unburcfcftcfjtiges 
SSaffer. 3a es ^aben mict) einige »er jtdjett, biefe ^iergen fo gar in 
crbcntlidjen SKiffpfüßen gefeben ju f>aben. %<f) meine« £)rtes (jabe fte 
in ledern nie angetroffen , ja nidjf einmal in allen jWjenben QBaffern, 
(Sümpfen unb iaefen , fo fidj um uub ofmweit unferer ©tabf beftnbetn 
SOIir jtnb nur fünf £>rt befannf, wo ici) (te orbentltd) nnb fu(T jafjrlidj 
im Srüfjlinge unb (Sommer gefunben fjabe. ©er eine iff glcicf) vor bem 
iDftcrtfcote auf bem <2Bege nact) bem ©afgenberge fit. £>er iir^te 
weiter oben jur rechten £anb auf bem £8ege naß ZSitrg tTeirmrg. 
Unb an biefem £>rte fjabe icfj (ie allejett am größten angetroffen. £>ec 
dritte, auf ber SBiefe (unter pärWBecF; wo fte aber wegen jebes'mali« 
öcr balbiger SSermicfmmg be« SBaffers, feiten eine mitfclwaf ige (BufJe 
erlangen. Jöer *>tetce liegt hinter Sc nicolau? ; attwo fte aber eben« 
falls 5» feiner befonbern ©rofjc erwaeftfen fennen. S)er fitßfce Dvt i|T 
enblid) auf bem <2Bege naefj Ptüfcmng in einem fleinen Graben betjbem 
jwetjten 2$rücfgen; fte jtnb jeboef) nur feiten , ja manches 2Mr fein eilt* 
jigcSmaf alfhter ju ffnben, weil biefer f leine ©rabe» nur in fefcr iwfFett 
©ommern Gaffer I;ar, unb fef;r furje gtit bthMu 

e 2 > 



i4o ""ään $ r& 

3^«m icfj aUx biefe fünf Orte anjeige, fo ft>|0f «^ Damit fettig 2Be< 
ge$ fo »iel fagen, altf ob jte nie an gar feinem anbern Orte fonnten an# 
getroffen werben. tf?ein, id) »eis felb|? Dag ©egentbeil. 3d) i?abe jie 
in gar nafjcn «Sommern and) in foldjen flefnen ©räben gefunden j wo 
man jie wegen Der fielen iage, unb weil gar fein frembeö 'jJSajfer irgenb* 
tDof;cr fjatte jufliejjen fonnen, fdjwerlidj jottte »ermutbet f^a&cn. 2fa idf 
Jjabe bemerfet, baß jie off in foldjen ©raben einjeln gewefen jtn&> bitmüjt 
gar lange aHererfi waren gegraben worben , unb wo ftet) nur J>a$ tini^t 
SZBodjen lang vom Fimmel l?erabgefanene9tcgenwafTer,neucrfid)gefamm< 
let l>aftc. Unb te fjat mid) ein ^ieftger großer Kenner unb Sreunb bei* 
Sftaturgefd)id)fc »erjtdjert / baß er bergleidjen flcinere Äiefenfußc and) jn 
fcer %eU ftwf &*w <Db«Ä>e«be mebrmate gef unten {jabe, n>enn bie aus» 
getretene £)onau ifcr OSBaffer in einigen tiefen iaefen jurucfgelaffen tyabe. 
^nbeffen jinb bennodj tk obengenannten fünf £)rte t>ie gewofmlidiflen, 
«nb biejemgen, in beren einem ober bem anbern man gewiß ben@ommer 
über weldje jtnben wirb, wo nidjt eine gar ju lang anf>altenbc ^i^e unb 
JDttrre biefe ©umpfe fogleid) austruefnef. 

SWan fann tiefe 'Sfjicrgen gar leidjt im SBaffer erfennen unb anfid)» 
tigwerben. £>enn, fte pflegen jid)ntd)t nur bei; ffittemunb warmein 2Öct< 
ter ganj nalje an bem äußern Otanbe ber iaefe, m\\> wo jte lag Raffet 
faum bebeefet , fjaufenweifc aufhalten tmb bafelbf! im ©djlamme jfii 
tvublen; fonbern jie »erraten aud) burd) if>r ©dbwimmenauf ber £>ber# 
flache beä QBaflerS, fonberlid) wenn jte auf bem Ütucfen fortrubern / gar 
leid)t i()r ©afetjn unb ihre ©egenwarf. 2febod) bey fubfem unb ff firmt« 
fdjem 233et f er fielet man oft aud) n1d)t einen einzigen, ob ihrer g(eid)wirf< 
jid) eine ganje beerbe ia femt fann. <Sie geben jn ber gtit in bie ffarfr 
jfe liefe unb in Die SKitten / unD madjen üd) bafelbf? »odig unftdjtbar. 
3n biefen UmjiänDcn fann man ifjrer nidjt anbertf babfcaft werben , alg 
J>aß man jte entweber vermittelt? eines Sftefjgentf auf tin geraffte wofjlber* 
öHgjujifdicn fud)e; ober bafj man jie burd) ffarfe Bewegung be*Qi?af]>r$ 
«n ben Dianb fpöble, adwo jte be» fdjneller ^uruef tretung Deö QSajjertf 
«nlgcnuin an Dem Ovanbe liegen bleiben. 

3&« 



usr» .0 *& 141 

3fl>re %eit, wenn jte baß erftemal im 3afjre tut» Sßorfcfceine fommen, 
(äjjt ficft fo eigentlich eben nicf}t angeben. %m ©ommer, unD wenn cß 
warmi|t, ftuDet man fie t>en gelt 311 geif unautfgefefst; fofern nur an 
fo(cr)e £>rte, wo tn Der »ortgen 3«fc «Stjer jurfief geblieben waren, SfBaffÖ 
ijinfommt, unt) Dafelbff Die gehörige ^eit flehen bleibet. 9J?an wirDals» 
Denn gewte naefo einigen 2BocJ)en junge Q3rut ftnDem Srticf ner aber Die» 
fes SBaffer an*, fo fommen aQeum, fie mögen jung, oDer fcfjon erwadj* 
fui unD fcoflfommen ferjn. ®itfe Srucfne Daure alSDenn fo lang, ah* fte 
»öde, in einem fort, oDer tß »ertriicfnc baß wieDer jufammengelaufene 
SBaffer mer)rmaitf tjüitereinanDer früher unD jeitiger als Die SSrtit aus if>« 
reu Sijern ftdj r)at entwicfeln fonnen ; eß r)inDert atletf folcrjetf gleicfewofjl 
niefef , Daß jic& nicfjt wieDer ein neuetf ©efdjlecfjte an folgen Orten jeigcti 
foUte, fo balD nur wieDer QBafler in geboriger QJJenge , unD naef) iTetrjfc 
ger £)auer , fiel) Dafelbß cinftnDct. UnD tief* gilt fo gar ba , wenn an man* 
cfjen £>rten , Da fonjl, attcr) nur einmal, folcfje Sfciergen gelebt f;aben , 
in mehreren Saferen f)intcreinanDer gar fein QBaffer Ijinfommen , oDer 
Doct) wenig|?en$ gefcf)WinD »erfiegen foHte. 3<*) »»"De Darüber in Dem folgen» 
Dcn2lbfd)nitte eine befonDere 2(nmerfung 311 machen ©eieg« 11 f>eit haben, 

QBenn übrigen* unfere tftefenfiifje im 5ruf>h'nge tot er(Temaf jutn 
Sßorfdjeine fommen, fo muß atfejeit fc&on eine warme ^Bitterling vor« 
angegangen, un&DaDurcf) Diejenigen f feineren QBafJerinfectcn in $7?enge 
ausgebrütet worDen feyn , von Denen unfere Sljiergen, wk id) gleicr) mel* 
Den wcrDe, allein leben / unDijjrc Sftafjrung tyabtn. <SobalD aber jene »or» 
franDen finD; fo folgen gewif; auä) Diefe balD Darauf. SBeldjcr Um(?anD 
mir ebenfaa$im§elgenDen2(nlaß geben wirD, Daraus eine fef;r gutegolge 
ju jieljen. 

S)ie Zxt unt SBeife, t»it Diefe 'Sbjergen leben, unD fid) bewegen, i(l 
fcopptlr. ©je fcijwimmen unD liegen entweDer auf Dem kaufte ; oDer 
fie fcrjwimmen auf Dem Dvucf en. 3n bergen gäUen finD Die güpe in einer 
bejiauDigen jwei;fadjen Bewegung. <5ie bewegen fict), naefj Dem »erfcfjie» 
Denen Q$aue if>rer ©lieDer \ini> ©elenfe, tfjeilsvon oben {Jennifer nactj 
»nten ju, theils ^tt g(eid)er £cit gegeneinanDer nad) innen ju; nnDbei;Dejf 

6 3 3cfcfctc# 



gefcfjiefiet fö fdjncff un&tegclmäjjig auf. uirt biuttnitmbw, bafj einem Ut 
©eftdjte ffftffttfe&ert gunj »ergebet, ©iefe wellenförmige Bewegung, Der 
ieft fc&on bet; De» fifebformtgtn Rtefcnfußett unD bei? Wh jacFigert 
5CDafjerflol?eit gebaut Ijabe, Dienet tiefen freb*artigenS'iefenfu|jcn,wie 
fetten, föitöcrlid) jitm $nife unb ^ufffefjopfen. ©iejfefce» Damit juerff 
bas 2öa|fcr, unb bie in felbigem bcftnMidjen flefnen QBaffertfu'ergeu, an- 
fiel), fa|]"m fte mit ben $uf?en , (reiben jte jufammen in bic rinnenartige 
•Dofjutng auf bem £>audje , wo fte «Wbcnn t>ie Äffcrj^ne weiter iri Die 
•?)olje unb big jum 93?unbe bringen, £>a£ QBaffcr flieget buref) Dengrot* 
fdjenraum ber >£)aarre|)rgen wieber ab, unb bamit fangen fte jugletcij Die 
in bem Gaffer angetroffene 4ufr l»i fiefj, unb »erneuern babttreft Diefelbe 
in Dem ganjeu ^biergen »ermiftcffT befenberer obcttgeDacrjter ©eftfie, bit 
mit tiefen ^aarrefjrgcn juf.immenfyangen, KM Duref) b<\$ ganje bergen 
laufen. JDaf* jie Dicfc wellenförmige Q3ctvegung, vermittelt Der cigentli* 
cljen föfefenfftffc; aucr) jum $ortfcr)wimmen uitb Dlubern gebrauchend i|f 
«war fcf?r n>ai?rfct)cinli<^. £)a fte ftei) aber biefer wellenförmige» Q5ewe< 
gnng olmeracijfef glcidjwof aud) lange 3 e «* auf einer ©teile erhalten fen« 
»en; fo glaube icf), baß biefe eiujelne Bewegung jum Schwimmen unb 1 
OutDern allein ntdjt juretcijenb feim muße, fonbern baß fte, neb{J berfeN 
ben , fiel) npdj einiger anberer -Oülfsmitfel Dabei; bebienen mögen. ©«'< 
gebrauchen (n'cju wof)l fiaupffäc&ltdj tl;eiftf Die Ovuberfufje / tbeilrf ben 
©cfywanj. S)ie Duibcrfufje vertreten Jtvei) orDentlic&e ©eimtruber, mit 
weldjen fte auf unb nieDerfd)lagen, nnb Die fte etwas weniges auf Die Seite 
beugen, wenn fte ftcf) »mfefjren unb fcfucfwenDen wollen. £>er©cfjwanj 
aber vertritt bie Stelle Des orbentlidjen •OinterruberfJ , inbent fie foldjcu 
f;in unb l)cr bewegen, unb Damit waefefn, wann fte gerabvor ftdj fcfjtvim* 
men wollen; ilm aber auf» unD niebertyarts biegen, ja Damit fTarf Ans* 
fcfclagcn, je nacfjDcm fte gefcfjwinber gelten, ober gar flill galten wollen. 
Sie »erfahren alfo mit ifjrcm Sdjwanjc eben auf Die 2trt , wie bk ^ifcfje 
mit ü)rem<5cf)wanjc;oDer fte gebrauchen ifjncbcnfo, wie ein guter ©teuer* 
manu ein flefnes JXitDer am (untern <£nbe bei 25oote$ ju Milien w>ei$. 

biegen ober fcfjwimmen bie ^tergen auf bem Q3aucfje, fo ftebet man 
M Ibmn feine fo fcJjnetle Bewegung/ au* ju ber Seit , wenn fte auf bei» 

9tä* 



SKticfen f^rcimnien, unD Die gfifje in Die -Oi'ö« jfe$r«tV SfiftfH t'(T ifjitett 
2>ic Riffel 2(rr ju fcfyvfmmen an>ar natürlicher unD gcttofjnlicfjer , als? Die 
erfTcre ; tdj habe aber Dorf) angemerfet , Dafj fte gegen Den 2fbenb intfge* 
wein unD am bauftgffen auf DemDCficfen fct)n>immen, fonDerlicr), »ennDie 
^onne Den £ag fiber ffarf gefcf)ienen unD Da£ Koffer fef>r Durdjttiirmet 
fiar. S$ fejj nun , Da£ \\t fofctjcg berj Der erfolgenden 7lbthf)Um$ Der iuf« 
6« ihrer OSefuffigung rbun ; ober, Daß fte fucr)en frifdje iufr j» fcrjopfein 
£5ci;De tlrfacfjen fommen mir gletcr) tt>abrfcr)ein'icf) »or , n>eif fte altfDenit 
aflcjcirganj auf Der £>berfUd)e binruDern ; unD man fflnnrc Diefe täiWll 
gung&m Die esftifckenö« Äeiregiing nennen, 

• 
3eDedj man ftnDer Diefe ^.fjiergen auef) häufig an Dem ÜfanDe unD nw 

IM QBafler fehr feierjr i(!. -£ier fcr)einer c* A afö n>enn |le auf tl>rcu fSm» 
{ierjen güjjen ruberen, auf Denenfelben forrgiengen, unD fdgücr) fid) Der» 
felben orDemltcrjer ^dft m Unrerftu&ung-, nnö jum ©eben beDieneren. 
2(ß<in m Der Zfyfit fdjdnct tt nur fo. SKerfer man genau auf, fo tvirö 
man gar tvc^l gewahr, Dafj fie jtd) &ccj)f?ens nur auf Die eigcwlicfjen %u 
fcerfüfje flößen. £>cn übrigen £cib aber reifen fte ju eben Der geir fdjraj 
in Die -pohe/ unD fafjen affo unter Den Äiefenfü^cn nnD Dem ©cfjfamme 
einen fofcfjen jfM»iirfWc|jen gtt-ifcfjenraum, in roefcfjcm ftcr) if>re SUfttU 
ffifje vor, iw'c naefj, nngcbinDerr fortbewegen fonnen. insgemein baber» 
fic in Diefer ©teffung eint fdjon gefunDene, oöer ficf) felbf! mbctiittte tkü 
m ©ruhe unter ftcö/ ür»er»eid)er fte affo herftegen, Dafj etf fetjeinef / afö 
wenn aKe* unrer ihnen (Sftfe" unD ©crjfamm n>«re, Da fte Docf) nur blos 
mit Dem Anfange De« Äepfes unD mir Dem ©eöwanje uberDiefe mirQBaf» 
fer angefunre»erriefre@rube anfliegen. UnD wenn (ie auefj jti Vetren ganj 
auf Dem ©eftfamme rnb,en; fo Dauerrfofcfjc^Dodj faum einige 2lugenbu'cfe. 
(5ö flehet nict)t fang an, fo fiefjer man, tt>ie ftc Den aufgerüf;rren©d)iamrtt 
Hnrer ficfj f)iiiau* rreiben^ fict) DaDurcfi nacr) unD nac& eine (Srubc machen, 
«nD mir Dem ^opfe DergejTafr in Diefelbe fcfnefn(?nijcn , Dafj fit mit Dent 
ieibe faß fenfN «nB aufredjr fTef^en. 3a fie »fir)kn ficr) auf Die SBetfe oft 
febr rief in Den ©cfjfamm. ©ie rl)iin Dtefcsf ju Der ^eir am fj^uftgfTen miD 
Ö«w^nnd)ft«n ; wenn Da^ Gaffer an Dem ^rre if>rc^ ^ufentbaltc^ m ttu 

irocf* 



i 4 4 mr $ ^ 

irocfneit anfüget, im* fo fctcßt ift, ba£ e«$ ntd&t einmal tyrett Üiftcfen« 
fcfy'ib ganj bebeefet. SSieleicfjt fiteren jic Durd) biefe* Mittel ber) ber fjer» 
annafienben Skrtrocfnung bei SBaffer* , unb an Dem naf>en Sobe , tte 
(Stier be|?o tiefer unterzubringen, bamtt fte bei; »ofliger (Srintrotfnung be$ 
SßalTer* um (b ftcfyerer aufgefjaben fet;n mögen. SBenn fcfj jemalen cini» 
ge biefer Sbjergen unter Dem <5cr)!amme tobt gefunben b>te ; fo würbe 
icfj fagen, bafj jte ftcfj auf biefe SBeife wof)l gar tf>r eigen ©rab jtijuberet* 
fen, ober Weimefjr ftd) felbjf lebenbig ju begraben pflegten. 2ltfein bie gu* 
fen ^iergen benfen wof;l an bat ledere nicfjt, wenigften* ftttbet man fte 
äffe bei; ber 2Cutftrocfnung bei < 2Baffcr^ fcrjaarwetfe oben liegen; aflwo fte 
ftcf) noefo fo fang bewegen, a\i nur einige SMitfe um unb neben if;iten i|?, 
big fie enblicr) fefbff mit austroef nen nnb »ermobern. SÜRtr fommt bafjer 
am wafyrfctjeinlidjfTenflor, baf» jte biefe <3rtttgrabung in ©cfyamm biet 
um ibrer Grrbaltting willen tlmn. JÖenn ba befannt iff, bafj bie im ©cfjlam« 
me |tct) auftaltcnbe QBafferinfecten be(?o tiefet in bie (Srbefrtccfjett, je mehr 
ber ©4)famm oben |u »ertroefnen anfangt; fo fuefren jweifeltfofcne unfere 
%f;iergen foldjer bnrcö Sftadjgraben ju il;rer$ftaf;rung f;abf;aft ju werben. 

£)a unfere ^iergen, angejefgiermafjen, a&ejeit fmSüBaffer leben, unb 
anbei; mit guten unb ffarfen^^nen »erfef;en ftnb; fo wirb fieb leicht mutfy 
majjen (äffen, nposoti fie leben. Uub wenn man bie er|?gemelbte Q3e< 
wegittig if;rer fticfenfufje überleget, fo wirb man von felbft Die bittet unb 
SBerfjeugeieicfjt aueftiibig machen fönnen, beren jle jtcbju3uffudjungHp& 
•Dabf;aftwerbung it)mi grafje* bebienen mögen.- - 

3bre Sftaijrnrig unb idrjroß ftnb afferljanb affo anbere ©ewurme, fo jtcfj 
in jf ehenben ^Baffem aufhalten ; nnb ti mögen woi)l bie sacFigen VOaf* 
|erflot?e iljnen »or anbern eine gute <&peife fei;n. 2Benig|?enef i)abe icfj 
biefe fcljaafige 'jJBaffertfjicrgcn am Oauftgjfcn jwifcfjen ifjren gähnen jer# 
c)uetfcf)f unb jttfammengerieben angetroffen, unb am benfelbcn I;craH*ge< 
nommen. ^tboef) tet) halte bafttr, baß ei eben biefe 2Bafferfloi)e nicfjt af# 
lein ftnb, von welcfjcn fte leben ; fonbern, bafj ade anbere VCaffittouta 
mer, fonberiieö bie Jcaubenwager ^ ttlöfielgeit unb bergleic^en, fo 

batb 



Mb ifuten jur fffaf>run<j unb Sra|?e bienen muffen , fo Mb ftc ungUwfa« 
cfjer QSJcifc jn>ifcf)en il?rc iCiefenfujje, unb von Da an>ifd}en Die ga>ne ge« 
rat{jen. 3$ &«&< fö 011 °* cn Wäujtg gebadjf, wie foldjeö ju^ebe ; unö 
icfj n>td e$ nunme&ro nodj beutftdjer anzeigen. $»6**0 biefe S&iergen mir 
tfjren $öfjen eine Doppelte Bewegung jugkief) machen/ fo bienet Die eine, 
namlicb bie auf * unb Hnfemnut$fcl)!agenDe, baju, bäjrbä* üi ber Sftä&e 
um fic fte&enbe QBaffer auf fte jufc&icfjet, unb bafj fotglicf) auefe bie in Die, 
fem ^Baffer beftnblicfien 2!l3affertf>iergeu jujfeicf) mit ju ifjnen bjngeriffcn; 
tverDen; bie anbete, nämlich bie ai\S> unb einroaifäfcfolagenbe^eroegunj 
treibet ben (jerbei; unb jnnfcfjett bie Süße gebrachten j£raj n5l;et jufammeit 
unb gUdjfiim auf einen Raufen in bie tylitten. @r gercitl) jwifeften bie 
^intern SnfaV/ ober bie 2Cfferj5f;»e ber Äiefenfftfe, bie tf>n faffen, unD 
tf>n tfjeilß in Die »ertiefte Stircfce bringen, tf>erftf immer weiter hinauf big 
$u Den Srefjfpifjen fortfcfyeben. %flt ber 5raß tauglich, fo i o(?et ee? feine 
SföttlK fte jwiferjen bie eigentfierjen gäftne ju bringen. £)iefe bruefen af(c£ 
jufammen ; jerreiben, watf ju (Tarf iff ; unb, tvett bie Oberlippe über Den 
^älwcn lieget, fo fann niefottf enmiföen, e6 »trurfadjet »iefmebr bat? genaue 
unb flatte aufliegen berfetben, unb ein neuanfommenber &*$, baf? folerjer 
noefj etwaö weiter fortgefefjoben, unbaffo bem^bjergenganj et'äentlicf) vor 
baß 9Kaul gebracht wirb. &ieftt fäumet nieftr, ftcf) ju offnen, ben graj; 
in ftcfj ju nehmen/ unb fo weiter bemSEftagen jujufcfjieben. 

SBer ftcr) »on allem biefen einen noer) beutu'djern begriff machen ni% 
ber Befrachte nur eine« unferer ^iergen, wenn e$ eben auf bem Dvücfett 
im < 2Baflef liegt unb ftcf) beweget.'' <Er wirb gar touflid) feljen , wie äffe 
im QBaffer bef*nb(icf)e Unreinigfeit jwtfcfren bfe ^iefenfiifje gebracht wirb, 
unb fiefj nact) unb naef) in ber Kinne bit jum üJJunbe fortbeweget. £>ie 
unseligen -£aarrof)rgen unD -Oaare, womit ade ^iefeirfujje verfeben fttib, 
faifen bei; ifyrcm 2ibwärtöfcfjfagen bat 2Ba|Ter wieDer burcr), unb fonbern, 
nadj 2trt eine« Stimme«, bie im SBaffer bejinbiieften ^tbiergen unb Rot* 
per ba»on ab unb fyaiten fte jurücf. £)a aber biefelben ein 5u§ bem am 
bem tu i unb buref) bie anfjaltenbe gefeftwinbe wellenförmige Bewegung 
JDet ftebeaeuge Riefenfug. t immer 



X0 *§n €H *& 

immer wtittt aufwärt* fretfcet; fo (leiten jie in Der mefjrgeDacrKenÜJtnne 
naJ& unD naclj emyor, ofme jemals mef;r enfscfycn ju rennen. 

S>af? Diefe bergen, n>ic au« ftifeer , e ©efcljopfe, au* t'ljre geinDe r)A« 
Jen mögen, Dieiljnen nacheilen, ja fte wof)l gar f reffen mögen ; Daran i|? 
ganj uuD gar nicfjt ju jweifelu. 9J?an fann folctjesfcijcnDatycrmw&mafjen, 
t»cf! fotvobl fccv untere 2üi*fcfjnitf De* <ScrjilDe$ , als Der ganje ieib tmö 
€5ct)wanj Des ^iergene" , fo mit fte ntcfcf von Der Ocftaalc unD Den j?ie> 
fen beDecfef ftnD , mit laufer ©tactjel tmD ©ornenfrißen gepanjert ift". 
®iefetf ift von Der Sftaror ntcfjf umfonft gefef/eften, fonDern mujj notbwein 
2>t^ Dem Sbjergcn jtatf Der QBaffen iffift Der ©egenweljr Dienen. €ö fol» 
!en Diefe (Stacheln aller Sßa&rfdjetnlic&feif naef) Die geinDe abhalten , fid) 
im Diefe £f)iergen ju wagen, »nD ifyun fonöerlid) MS Jtriecfjen unter Den 
CcfoilD unD jwtfcfjen Die jfrcfenfüjje »erwehren. Sßeil Dort Der iXöcfen 
fifyr ja« unü fjautig, folglich gar (eiefjt IM »erleben wäre'; Jjier aber Da* 
^fjiergen an Der nötigen Bewegung Der gu|e gefyinDert werDen tonnte, 
SJBaö aber Diefe« eigentlicf) »or getnDe fet;n mögen/ fann i<fy nicfjf bef?im# 
wen , inDem außer Den grofdjen unD ©eftweinen, Derer id) in Dem nädj* 
fen 2fbfcf)nitte Diesfalls geDenfen wcrBe, nie welcher gewahr worDcn bin. 
5Sieleic^t ift e$cine 2Crt laufe, Die unfern ^biergen jufeßcn;Dergl ierjen man 
auef) an Den liefen Der Sifcfje, «nD vornämlicf) an Den liefen Der j\re6fc, 
<jewaf)r wirD. ©o »ie( iff gemip , Dajj man feiten einen ganjen tm»er» 
legten Äiefenfuj? ftaDen wirD. 55alD fehlet Dem einen bje, bafD Dem anDern 
3>ort etwas, ton feinen feilen. 6onDerfic&ftttf>etmanDie9 l IuDerff!fjeun& 
J>ie ©4jwanjfpiß.en am raeif^n wrjtummeJf^JDbaber bitft Söerftfimmeluna 
»on Dem ©ebraucfje nn& Der langen,2(bnHi5nngf)erfommf, oDer ob fte von 
einer fremDen ©ewalt tjjärigfeit if>ren Urfprung jjat, lafie icfo unewfcfjieDe« 
frafmigeflEellf fe^n. 

9Ba* Die lebenslange tiefer "Sfetergen «nfangef ,• fo ntie iefj nfcfjts 
Jiaranf ju antworten, ah? Daß ße fcfcwer , ja bei? nafje nnmoglidj, anjtt« 
geben iß- %<% $U gefjinDeii/ Dap p« in Den obengenannten iaefen bo 

ßan» 



fl&nfcig forfgele&ct faben / »n& nadj im& nadj immer großer wcrDen fin&, 
fo lang |td) nur SBaffcr vorgefunDen fjat. Sfiientate f>abe iri) c^er roDte 
angetroffen, ate biö <le cnftvcDcr ivcgcn SWangcI De* "JJBalfertf , oDer we« 
gen t>cr fjerannafKnDen ^afte Ijatten nmfommen muffen. (Sollte jtdj Dar« 
<m$ nidjt fdjlicßen laffc«, £>ajj aucf) Die größten, Deren icf) je tfietlljafftj 
worDen bin, Docf) t>tcletdt>t nod) großer würDen geworDen feint , wenn jie 
nidjt erfTangcftibrte Urfadjen Daran gebjnöert fetten. 3$ tft«fl»e Diefe£ 
«in fo getroff er behaupten Dürfen, Da t'd) in mandjen Der obgeDadjten <Sfim« 
yfc vielmals jwei) ttnD Drei; %af)te f)intercinauDer ttint, a\i nur immer fetyr 
f feine angetroffen habe, fo , Daß id) anfangt auf Die ©eDanfen fam , e$ 
muffe orDentficfier 'ZSetfe eine ffeine und eine große ©attung geben. %U 
lein, wenn es ftd) jutrug,Daß jit einer anDern3aljre^eit Mg, vorfcer nur 
wenig fffioeften geDauerte, 3Ba|]er einige Monate tinausgemtef tw ffcfjct» 
biieb ; fo fanD ict) and) nunmebre anbier , fTatr Der vorigen fleincn , fau* 
«er große. SJSBer n>eie, w m$ vor einer fonDerbaren ©reße fie anwarf)« 
fen mogten, wenn fte, wie Die ^rebfe in bcflanbigen Stupcix , 06er wie 
fc«r JTIoIucctfcfec Rtcba in Der<5ee, etliche 3*»!?« tmgef;inDe« fort« 
«sacrjfen founten. 

3$ fann tiefe 3)?eiimtttg fttir einer an&erwettigen<£rfah / rung befräf» 
tt'gcn. %[$ icr) vor vier 3<>(>ren Wefe frebtfartigert^iefenfuße juerf? in fjie» 
figen ©egenDen entDccfte, waren Diefelben groß genug. £)ie folgenDett 
3a{jre Darauf fatiDid)faf?nid)f einen einjigen mehr Von Der er|fern ©reße. 
öpf gabil^rer jwar von^'f Ju 3 cit f>te unt> Da genug; aber fte faßten alle, 
wegen 2tti£trocfnung Dcr£acfen,eber um , bevor fie aucf) nur jn einer mit« 
tefmaßtgen ©roße baffen anmtf)(en fonnen. 3'» »ergangenen %\l)xe\)int 
gegen fyabe tefj faj! aller Dtten wieDer febr große angetroffen, 3$ fawnt* 
lete alfo Dießmafen nidjf eber weldje, um jie aufgeben, afg m oer 3it f 
wo icfj naefj meinem Sbermomefer .Den ihren in Der 9?vsd)t gcfäbrfid) wer« 
tenDen ©raö Der jtalfe bemerkte. Huf Diefe SSeife erlieft tef) in Dem 
Abgewid)encn 3<ibrc fofefte große, Dergleichen id) vorher notfj nie gefehlt 
fjatte. UMn weit gefebfer , Daß aud) Dtefe foKten tfjre f>öcf)(Te ©röße er« 
reichet f;abcn. 3^) «?arf jtc Damaf* in ^Bcingcij! ; unDDa id) vor ein paar 

^ 3 Sagen 



i 4 8 'äSl & nfe? 

Sagen bt'e ©röfiten unter ihnen fjGrouiimfj»»/ fo tonnte icfj »on bcn mef* 
ftm nocfj eine Jpäutung abjieben, wefcfje unter Der crf!en »erborgen lag. 
(Srwrifet aber DiefcS nicfjt offenbar, eaf? Dicfci^tcfcnfn^c nocfj grefer t>äf* 
ten werben fonnen, unb eS wirflict) würben geworben feyn, wenn jteiän« 
ger gelcbet hatten ;• unb Daß fte folglicfj ihren legten unD beffimmten Le< 
l>enstninci nocfj niebt muffen erreichet haben. 3a, wer fann fageti/ ob 
flc ntcfjr nocfj gar riefe -Ofaue in Der Jolge mogten erbalten haben ? 

Sßieleicfjt fällt SKancljem hiebe»; ein, warum tef) nicfjt gefucfjt hatte, 
tiefe Shiergen ju*Oaufu ober fonjl auf anDere2(rt fo (an>j ju erhalten mW 
«ufjujiehen, bttf fte ihre eigentliche mit» beftunmteSrofJe unD Lebensalter 
fccfommen hatten. (£s Dienet aber jur Antwort, Daf? es meines £>rtcS 
an wefjfalfigen SÖerfucljen nicfjt gemangelt hat. €s follte ihnen auefj an 
nothiger Nahrung ntcfjts abgegangen fetm. 3« id) habe alle«*, was icfj nur 
ju ihrer Lebenserhaltung taugliches unD nothtgeS üerntuthen fonnen , tb> 
nen angebogen }u laffen unDju »erfefjaffen mir. alle $Rnl)t gegeben. 2(1» 
lein , es war alles vergebens. 3cf) habe <£rwacf)fene nie über acf)t Sage, 
unD feiten fo lang, bei;m Leben erhalfen fonnen. UnD ob icfj glctcf) atv 
fänglicf) »ermeinte, es werbe mir mit folcfjen, Die icfj aui Den S rjern erhielte, 
fceffer gitteren, fo fam id) boefj aticf) mir tiefen md)t juni ^ivecfe. ©te 
lebten jwar länger als jene, nämlidj einige QBocften lang, aber aigiunn 
gtengen fte aucfjbahin. %d) habe es mehr, als brei;fjigmal, hiutereinanber 
*>erfucf)f ; es ift aber nie etmi btffers ju ©taube gefommen. $ftit einem 
QBorte, Mtinjt nnb *?ivang hat in Diefem ©tücfe Der ütatur UnD Der 5«!)* 
f)tit nichts abgewinnen wollen; 

3<fi habe nurerff Der Lautung Diefer Sfjiergen erwähnet, unD es 
wirb nethig feijn, Daß icfj Davon nunmebro eine eigentlichere unD nähere 
2tUSfunft gebe. 

©aß jtcfj Die meijTen 3"fectcn in ihrem leben mehrmalcn ju ^nttn 
»flegen, nnD naefj jebesmaliger Häutung um ein merfftcfjes großer wer« 
Den; iff eine folcfyc befannte ©acfje, bap id) mid) Damit an unD vor \\d) 
fclbtf uid}Muf$M(w(fen gebend. SÄan weis auef), wie es bamit herge* 

het; 



?§n & «& 149 

f>(t', unb M M«f« Verneucrung nidjt nur ber 2rbinfecten,fonbern audj 
tfen Söoflergefdjopfet?, eigen i(f. ©c!0(! ber glufjfreb$ giebt uns" jäbrlidj 
auf unfern 2ifd)en Davon Den augenfdjeinlidjfTen unD fd)macfbafteftenQ3e# 
fl>eie\ 2Baö' wunDcr alf»', Daß and) «ufere frebtfartigen jfrefenfuße Dt«» 
fet VeranDerung unD -Oäutung unterworfen ftnD ? golgenDer Um|tanb 
f;ar mid) auf eine arrige 2Beife Davon über jeugef. 

2(1$ idj eintfmate in einem fefjr großen ©(a£e gegen ben Zbenb Dren 
Diefer .Sttefenfüße Verwahrer, unD Der freien Ittfif auggefefjet hatte , um 
ihre Bewegungen, unD vielerdjt auefj ihre Begattung ju |Vr)cit unDfemieii 
ju lernen ; fo wußte idj nidjt, was" id) beß anDern 3age# Denfen follrc/ 
Said) in meinem ©laße, ftatt Der vorigen Drei;, nunmehro wirflidj wer 
Äiefenfuße antraff. ^djbadjte icr) müßte einen überfein baben. 2feDort) 
id) fam baJb rtug Dem S räume unD autf Der VerwunDerung. 3d> fanb 
bep genauerm 97acr)fe()cn, Daß Der anfdjeinenDe vierte .fttefenfuß, fo febr 
er aud) in Den geringften ifleimgfetren Den anDern gleid) fabe, feine et* 
<rene i»nb wiHfur)rlidje Bewegung , wie Die anDern, barte; fonDern Daß er 
Von Dem bewegten QBaffer f)ie unb Dabin mit fortgeriflen wurDe, unD eine 
fa(?5nDige Sftcignng hatte in Die .£ob/e *u geben. <?£f erfolgte ledere g audj 
wirflid) fo ba(D, ai$ Die anbern Drei; iviefenfuße imQBaffer feine größere» 
wegung machten. 2fdj fafje ihn alfo ganj genau an, unD n>arb gewahr, 
tia$ es nid)t ein roabrer .Kiefenfuß, fonbern nur eine*£aut Dejfelben war. 
UnD Da idj einmal fo viel mifitt, fo warD et mir um fo weniger fcfcwer 
Denjenigen auß jinDig ju mad)en, Der ficfj ofmlangft geflutet hatte. 3<fr 
fanb imfer ben breiten einen, Deffen &d)aale unD er felbfi ganj meid) unb 
ungleid) rj>eöer , aud) ungewofmlid) rötber au Sarbe war, als Die übrigen 
jween, unD als id) nodj an feinem gefeben hatte. 3nbeffen waretfwabr, 
Daß fein Sp Dem anDern fo gar gleid) feben fann / alt Diefc £aur einem' 
orbentlidjen unD ttoHfommenen jfiefenfuße. £)enn, Da id) Oicfe >£aur 
ftuefweie" unter bie Vergrößerung bradjte, fo war fein ^fjeilgen abgeben» 
ober v>er|tummelf, tie freiließe ©tadjef, nni> baö sartejle -paarroljrgeii 
mir feinen 'D?ebenrof;rgeu unb ©liebem, nid)t aufgenommen. 

£ 3 «pier» 



l$0 *& & r& 

fsitUq giert«, mir ein nettem iid)t auf. %ä> fätt tfß^r rttif ttntm 
|e»igen QSaffern , m weldjen Dfefe 5?iefenfüf?e ju leben Regten, »on^etf 
jit giit Dergleichen ^aute, unD jroarvon »erfcfcieDcner ©rofe fcJjroimmen 
gcfcfjen. 2tSein id) giaubfe, Daj? e£ Ueberbieibfel »on Dergleichen gcn>a[tfamer 
S83etfe umgekommenen %f)tergen nxSren. 3ftf aber tvufjte id) , tap jie äffe 
Uoit De» -Oäufungen Der IcbenDigeu ibren Urfprung gehabt batten. 

QBfe nun aber Die .£ä»fung £>icf«ir 'Sfjiergen twrflicfj erfolget ttnö 
ju ©tanDe fommt , unD mit vaat x>ot Söortbeilen Die fo »kffäftigen ©He» 
l>er, mir Den Daran jji^etiDe» paaren , geDerbfoimge» unD ©r-ifje» auf 
öer alten <Sct)aafe fecrautfgejogen roerDen, of>»e Daß man a» foldjcn im 
minDcften ent>atf »erruefet ober »erlebet finDet; Diefeg 1(1 roobl einer Der 
größte» u»£> bctMdjfungtffiuirDtgflen UmftänDe unD Sigenfcfjaffen Diefer 
^hierge». <2# n>nrDe flcfe in QKabrbeit Der SOJufte lobnen, tvenn man 
tticßfaHö affetf 9?otbige glucflicf) ju entoeefen »ermegte. 2läeiu, fo »icl 
$)liibeid) mir auefj gegeben um hinter DiefeS feltene ©ebeimnifj j« fom« 
nie»; fo bat et mir Docf) nie gelingen wollen Denjenigen geirpuncfaueftnDijj 
Uli machen , too eines tiefet ^biergen eben in folcfyer Arbeit wäre begriffen 
gewefen. 3dj habt tterfdjieDene / »on Denen id) mutbmafje» fonnte, Dafjr 
fie if)r:r Lautung »alje waren, aut tiefet 2(bftcr)f in ein mit QBaffer am 
gefüllte^ ©laß gclegef, »nD ganje ©tunDen tatet) Demanten ad)t geben 
laffen. 2lber atfetf »ergebend. Oftemaltf wollte jtcfj bei; £agc einer bau* 
fen; roobl aber fanD id) aSejcit De» anDem £ag in Der Sritlje Die abgeleg* 
te >$aut auf Dem Gaffer fcfjwimmen; «nD et hatten alfo Dtefe ^biergen 
in Der 92acf>f, wo t'bnen nicfjr wobl jit jufeben toar ; if>re Arbeit v-ollenDcf. 
%d) fann alfo autf^rfabrung, uuDaltf cin^ugenjettge, $>on Der, Lautung 
felbft niditt eigentliche* be|tunmen. 3* »><* * n«r fo ttief Diefjfalte an* 
fitsten fennen, alt ftdj ant anDer» 91ebenerfabrungen ivirD fcfjftcjjcn 
laffen. %ebod) , id) f^meicfiele mir, Dafj, tvenn man fonDerficf) Die <£n 
fabntngcn t>on Den ^Äimtngen Der Ärebfe |« ^ulfe nehmen ttirD, Die 
&adie ein &iemlid)et £id)t eth alten , rccntgffenä einigermaßen begrei|1ic& 
fverDen fott. Um aber in 2tnfe|>mig \>et Ußtcrn nit^t gar J» wtitlanfti$ 



jtl fet;n, fo mup itf) mein« Jefer (cMglidö auf tue fcorttefu'cfjen 2(nmerfuti» 
gen De$ -Öerrn »on Äcatltnur verweifen, fo benen Mr)anDlttngen Det 
3\6nigi. granjeftfeben ©efcöfcfiflfi Der ^tffenfcr)aften einverleibet ftnD(*). 
Hui ^nfeiben fann fid) jeDermann überjeitgen, wie Die JCrebfe, »enn (le 
fid) hauten , unter ihrer i)Mten ©djaale atfejeit fdjon eine anDere tveierje 
Ijaben; wie Die obere fjarte ©djaaie jid) auf Den (Seiten öffnet unDf;ernac& 
roieDer jufammenfcrjlieflef, uni fo ju fagen auf* neuegauj rotrD,- t»ie äffe 
^eile, aucr/affe£aare, DetfÄrebfeöhobf finD; tinD enDJid) wie äffe intu 
ttenDige fnorpelidje Q3etne ftd) ablefen unD tritt Der harten /laut abgeleger 
roerDen. $ftid)t ju gebenden, Daß Durd) Die fogenannten Jxrcbsfieine Die 
weiche f?<M\t fclbfl roieDer f>art gemadjt roirD. 

2([(eö Diefeä aber trifft man in fetner 2Crf eben fo betj unfern tttteai't 
tigert *i\iefenffi{Kit an. diejenigen/ Die Der Häutung nafje ftnD, unD Da> 
»on i<$) Die 5?ennjeicr)en fdjon oben befiimmer fyabe, beft^en rcirfud) untes 
Der obern -pattt eine jwctjfe unD neue. %e nafyer jie aber Der $5u'?ün<J 
fefbft fomnten , Deftorceniger ivirD man in Den Q5eutefgen teujentgett 
rotben <&aft gewahr , Davon fic vorder ganj aufgetrieben waren. QBag 
Die £>effnung anlanget/ weldje an Den (Seiten Der Sufje, gfeicf;n>ic berj 
Den Ärebfen an Denjenigen ftnjjen mit <Sd)eeren, Die »orn Diefer »me» 
großer at$ hinten fmD, erfolgen mag: fo b^beieb ju>ar Dtefelbe an bat 
gupen »nfcrö ^bjergen^ tet) Der abgelegten #aut metn bewerfet .* td) ha* 
be aber DefTo Deutlicher an Dem ©djiiDe wahrgenommen, Dafj an foldjet» 
fo gar aiicbDtt <Sfad)*lnDetf2(uöfd)niftc$ getheilet ttnD offen gewefenfct;n, 
£)a|j alle «bärgen unD-£>aarröbrgen Der Äiefenfiiße, t»ie bet) Den j?rebferi 
i)obl ftnD, jeigt Die ftarfjle QSergrofierung. S)ajj Das knorpelige mit ab» 
gc^et, tft nad) Der 2(ehn(icr/feit febr wabrfd)etnlid). UnD eben fo ift e* 
ganj wohl moglid), Dajj Die Q3etitelgen unD Der Darinn enthaltene Saft ei« 
nigermafkti Di« £reb£fteine vertreten mag 5 Davon id) balD tin S)?chrer3 
fagen werDe, $a / wie cnblid) Der 5\rebs attejefc auf feinen § äffen flehef, 
njcnn er ftd) glucflid) Rauten wifli fo liegt allem SÖfrmufhen nt\d) Der 
Äiefenfu^ bei; Diefer Erbest auf D(tn ©cfcilDe, unD l)At feine güfK in Die 
4?obe gefebret; rcenigftenö fdjtvimmen ade abgeseifte -Oaute auf Dem 
SJßaffer in Diefer ©teffung. '€» 

C*) Mem. deTacadcmje des icien^es de l'anne'e 1713. & 1718- 



Etiler SJebenfticftfeit unb einem Sjnmnrfe wirft tioejj J« Begegne« 
femt. ©fatt fonnte fagen./ l>icg alle* gefjct ttoljl bei; ^et^ jlrebfen an. 
%n liefen fann ftcfj freylicb unter Der vorigen -£aut eine neue jubcreiten 
«nb anfcfecn. Senn Die f>arte barüber liegenbe -Om fcijliefiet überall bem 
&ibe an , «nb bie fogenannte ^re^n*fe bebecf et ben ganzen Oberleib bc* 
Jlrebfe* unb i|l baran feft. Mein, wie ganj anOer* fielet es bamit be& 
l>en frebsformigen £iefenf»Jkn au*. SBie mag btt) ifcnen bie -^utung 
*e* ©cftilbe* vorgehen, ba er nur an einem geri-ngen IfyeiU auf bem 
SXücfen angewacfrfen , fonf! aber t>o(lig frei; unb babeij fo ungemein bünn 
ijf? <2Bie fattn ftcf) b/ier eine neue -Oaut unter t>et erften anfefjen, ba bcr 
©cfjiib felbjt wenig anjtftet? SSirbfirf) niefct bei) ber ^immg ber ganje 
©cfolö ablofcn, unb folglich eüi neuer nad) uub nacf) warfen muffe»/ 
t>a ja felbjt alle unter Diefem ©cjjiibe beftuMicrje ©lieber De* £l)iergentf jtcfj 
mit l)äwen? 3$ geffcbe ctf , biefer Einwurf fyat mir anfänglich felb|l 
nicfyt wenig ju tl)im gemacht. QBenn man aber gletdjwoljl tk (Sadje 
genauer überleget/ fo täjjt fttf) autf) hierauf antworten/ unb ber<£inwur/ 
felbjt »'ollig fcbtiv 

(£r jT(icr) , i(! in bem Dortjergefjenben f(ar erwiefen , Dafj biefer ©cfjifb 
10 \wo häuten, einer obern unb einer untern/ befteftet, unb bafjman, 
wnn man ein lo<$ in felbigen madjt, ifjn aufblafen fann. ^weytent, 
ipenn man bie abgelegten ©ern'fbe beftcijtiget, fo finb jte jwifcf)en ir>rert 
5W0 Rauten tnnwenbig f)of>(. <£g mujj fie alfo etwa* autfgefüKetfjaben. 
S>xe uctte «Oauf , welche barauf folget, iff abermals fjobj HtH> t » hflwiüwj 
ausgefüllet; jte mujj jicfj alfo über ema$ bem £f)iergen wefentlfcM an» 
gelege* Ijaben. ©ritten*, tyxt ja ein ungefjauteter j?iefenfufj gleicfi, nacfy 
bem er Die er(T«@d)aale verladt, einen gangen unb »oBfornmenen ©cljifo, 
ber iljm alfo nicfjt ciff nad) unb nacf) wacfjfet. Unb wenn man eublicf) 
Die abgelegten *0<Sute ber ©dufbe genau anflehet, fo wirb man ba , wo 
Die oben befcbriebenen rotten, au? lauter 9?6f)ren befle^enDen, glecfen an 
benfflben gejtanben (jaben, finben, \>a§ fowobl bie oberen/ a\$ unteren, 
fcalbrunben Vertiefungen nocft \>a jtnb, jwifcfeen weldjen bie nur crfTge« 
t&üjttn DColjrgen gefejfen Ijaben; ju einem flaren $&Meifc, t>a$ lit ^>aut 

Diefe 



tiefe nur ufflfcffoffen; «nb I« fl 'f° WW an bieftm bergen muffen gu« 
ruef geblieben feyn. tRimnu man Diefees 5«|iHnmeo; fo fofget hjerau* oI;it« 
(augbar, Dafj Der <ScljiiD Detf jltefenfußes feinetfttegeg eine einfache o&ee 
ge&oppeföe #«t»f fei;, fonDern Daß ii;n, fo Dünu er auef) immer t(?, gleicfj« 
ft-oM ein rccfemliCvKr St&eil Dctf ^hjergene; ausfülle, unD Daf? Diefer ittefeiif* 
Itdje '£heil tvirfiid) eine fdjilDformigc^erlclngerung Des ieifcetf fei;, Der fid) 
nebff Den Darunter beftnDIidjeii ivefentlidjen ^heilen unD D\of;ren auclj 
hiß an Daß 5«pcrflc <£nDe Der ©djilDfpißen etfreefet. 

253ien>of)l , tdj bin mit allen Diefen 93?tu(>ma |Tu n gen unDSBennmft*» 
fcfjl Affen nidjt jufriefen ge»efen. 2$$ »wüte eine mehrere unD eine fof« 
d)c Oeivifbeit haben, Die jicfj auf Erfahrungen gnmDete. %d) jerglieDcrte 
fcafjer Den ©d)üD, fo gut idj tonnte. UnD Da tefj bei; frifdjen tmD leben« 
feigen DicjjfaH* niefit jum gtveefe fommen tonnte , tnDem idj jroat fanD, 
fcafi etwa* fdjleimige* unD gallerige* Den «SdjilD ausfüllte , folcfoes aUz 
bei; 2lbjich»mg Der f>a\xt jugleicf) feine ©effaff »erfofcr; fo nahm tc& nadj 
vielen »ergebneren S3erfud)cn meineguflwfit Jtt einem föfdjen 5Ciefenfn|je) 
fcen idj lange geif im 2Beingefffe aufbehalten baue, unD Der feiner ►bau« 
*ung nahe geroefen tvar. g$ glucffe mir and) mit if;m. %d) tonnte nicht 
nur Die 5ufjere-9autleidjt abjiefjen; fonöern idjfaf;e audj. Da^ Diefe auf« 
fere -OoLüt innen am <£nDe Des mit ©tacfjeln befe$ten2fuSfdjiuffeS fief) »oit 
cinanDer fonDerte/ fo Daf? Die eine ■Oälffe Der ©tackeln an Der obern, unD 
i>ie antere #alftc an Der untern $aut ffeljen bliebe. Unter Diefer #aue 
faf;e icf) wieDer eine anDerc fehr jarte,fo über Den obem unD untern ^beif 
fceS (Sd)tlDeS weglief, unD Die fid) au Dem Zußfdinitte nidjt voneinanDer« 
fonDerte. 2fd) brachte es jeDotfj gar ba(D Dahin , Dafj id) and) Diefe neue 
<%)&nt ablofete, unD unten ang ihren ©pißen heranzog. £ier fanD id) 
jum ganj augenfcftcinlidj, Daü Der ganje @d)i(D unter Derfelber. eingaäe« 
rigcS fveifctyges ©etvetc tvar , fo Der 3Seingei|? juümimengejogcn unD 
«nuas fefte gemacht hatte. SDiefeS ©ewebe füllte nidjf nur Den ganjeit 
IRopf, tvo Die benDen Jpaute Des ©cfylDeS am n>eite|Ien »oneinanDcrfle« 
Ijen, fouDern and) fo gar Den genügten unD Dunne|Ten '£f;cil Davon , ja 
felbfl Die ©tadjeln unD ©ornfri^en aii^. Q?efalje ic^ t$ unter Der 53er« 



154 *&* % <"& 

grofjerung, fo Ufimb ti aus lauter ftafent/ t>fc weißlidj, raudj unb tovt 
nig ausfahren, unD tu lauter folcftc gtircfjcn jcrtfjctlct waten, rote etm 
Die äußerudie £auf eines 5)?enfd)en aitfjufe&en pflegt, wenn man fte 
Durdj Das ^ergtSfertingtfgfof bctvad)tcf. £>iefe Srfafjrung beflattigte 
rtlfo gam unwiDerfpredjlidj , Daß Der Sdjilb ein wcfentlid)et 1i)tü un& 
eine SQerlängerting DesJeibeS Deö 'SljiergenS fclbflfe»; unb i(f) würbe auf 
tiefe QtBcifc jugleidj iiberjeugef , vok Die neue ^>aur unter Der alten fidj 
aud) an tiefem 'Sfyeile wieber bilben fonnte. 2Bie es aber mit Der >Oätt# 
jung De^ ©dulbeS jugeljet; eben fo bilbe idj mir es anet) bei; allen i\ic# 
fen, QMättgen, ja felbf? t>en jarteffen -OaarröOrgen ein; obgteid) alle Die» 
je tbeiie fo flein ftnb, baß man bte gefcorißen Söerfudje Damit niefit »or# 
nehmen fann. 

SBeldjer jtun|?grtffe bebten« ftdj aber Die Statur, um fowoljl an 
Diefen, als an anDern, feilen t>e$ $biergenS eine neue #aut ju mad)en/ 
«nD Die alte abjttlofen ? £)icfe£ i|f eine Srage, Die id) nodj ju erörtern 
l>tbe. diejenigen , tvefdje »on Dem ieljrgeba'ube Der Sntwicfclung ein» 
genommen ftnb, werben mit Beantwortung Derfelben balb fertig feyn. <5ie 
werben fagen : Die £attte liegen ferjon alle ubereinanDer, unb wenn Mt 
oberffe unb erfle Dem ^fu'ere ju flein wirb, fo Darf DtefcS nur feinen leib 
ftufblafen, Die SftäuSletn anjTrengen, fo fonbert ftd) tk ausgefpannte »ölt 
Der Darunter iiegenben locf cm ab, fpringt »onci nanber unb Die Lautung ifl 
oübenn balb gefcfjeljen. Unb fo gefjet es mit allen folgenben Lautungen 
ju. 2tttejit id) forge , man mogte mir Diefe Srfläntng fdjwerlid) selten 
laffen, wenn man fyeren wirb, Daß jtdj unfere'^iergen in jwecn unb Dreien 
9)?onaten über jwann'gmal ^fluten, unD afsbenn bod) nodj Mein genug ftnb. 
SBte »tele -Oäute muffen fte niefit erft ablegen, bis fte eine gehörige ©roße 
erreichen. Unb wie fielet es beim bießfaRS mit bem ©djilbe «uö ? Q5e« 
pi)tt Diefer aus einer obern unb untern -Oattt, fo muffen ja bei) nod)flei< 
«en ^iergen »on wenig Linien mebr, als»ierjig, #aute ubereinanber liet 
gen, oljne einmal Das innwenbige Qßefentlidje Des ©djilbeS ju rechnen. 
SNidjft Dem, mußten He tnnern «Oäute, weil fte großer wären, als Die 
Äußern, jufammengefalt«« «nb rmiältd) feirn, unD mitfun in Der £>icfe 



junet)men. 3fl aber eines »on tiefen angeführten wofcj möglich , N bfe 
£)icfe te« ganjen ©cfylDeS bei; Den freinen .ftiefenfüßen niefit ein ^3fcr# 
tbeil Der £>icfe Des Dünnffen spoffpapiers ausmachet? JDaß icf) Der gtiße, 
unD Der Daran befinDlidjen liefen mit Den fteDerbäumgen , niefit einmal 
geDenfen will. &ieft fmD fo jart, Daß man fte auet) ntcfct einmal unter 
Der ©onnenvergrößerung an Diefen fleinen %r)iergen gewalir wirD ; unt) 
Dod) mußten jie ebenfalls mit »icrjig Ritten umljuttet fejjn. 2Bie fcr>c 
uberffeiget t>iefc$ &«'« begriffe »ort Den ©renjen einer auSgeDefmren SJ?atc# 
rte, unD in welche imjdijiißeScfittiirißfcit »erwiefeft man fjcrj, wenn mait 
fcei) unfern 3liiergen Die oben angeführte Sntwfcf elung annehmen unD ein* 
räumen wollte ! SBürDe fte wor)I im attergeringffen warjrfdjetnndj fejjn? 

3er) will Dabero tferfuerjen,, eine anDerc (Srflärung Davon 311 geben. 
(Kid) Dunfet, Der frebsartige j\iefenfuß b<\\>e «Kejeit nur eine -^aut ; un& 
«S entfiele bloß afSDenn erff unter Der <xitm eine neue, weiche An Der »o« 
rigen (Stelle fommt / wenn jene abgefeget werben foH. 3d) (;abc oben an« 
gemerfer, Daß um Die geif, er)e Der ^tefenfuß feine -Oaut ableget, Die an fei« 
nen Stißcn bcftnDiicfjen Q5eutelgen mit rotfjem <Safte »otl angefüdet gnD/ 
unD Daß Diefe Q3eutelgen im ©egentheif ganj ausgefeeret gefunDenwcrDen, 
wenn Die alte -Omu abgeleget ift. 3tf) ^be ferner angeffifjret, Daß, wen» 
icf) unter Die -Qam Des <Scf)ilDeS, unD Denen baftlbfi befinolicljen erbabe« 
nen üvofyrgen, eir fleinesSlaßrefjrgcn geffeefet babe, ftdj alle 55eutelgett 
«ufblafen ließen; unD Daßftealfo einen 3ttfammenl)ang miteinanberfjabert 
muffen. <£i ift roeiters angejeiget , Daß es mir umgefcr)rt , wenn icfj ettt 
S5eutelgen geöffnet f^abc , nie r)at glucfen woKen, Die -$Mt Des ©crjilbeS 
«ufjublafen, unD Daß alfo jebes QJeutelgen ein §aUtburgen fyaben muffe, 
womit Das £r)iergen folct)eS jufcrjließett, unD naefj ^Mfityr wieDer offnen, 
cDer Den Darinn beftuMtc^en <Saft gar ausfpri^en, unD foldjen fobann, 
überall naef) Der obigen (Erfahrung, jwiferjen Die •0<xut unD Die unter Dem 
©cfjilDe biftnblictjen 9S6t)rgen, unD von Da ferncrS unter Den galt jen <Sdji(D, 
ausgießen fonne. 

Sollte es nun wor)l ein verwegener <Scf)luß fetm, aus angeführtem 
ju folgern, Daß m £r)iergen Diefen «Saft unD Die QJeutelgcn ju feiner 

U a fo 



I5<5 ^ $ r>S* 

fo oftmaligen ^autnng fceburfe? Sttefjmen »fr fct'efetf an, fo ftnb afö^nti 
nur jween gälle moglicr), wie folcfjc* gefdjefjen fonne. (Sntweber wirb 
Der in Den SSeutelgen bcftnMicOe <5aff, überall jwifcfjen bh abjulegcnbe 
•£auf ju allen feilen beS ^fjiergens auSgefprifset, unb fonbert felbige 
*>on einer ftd) naef) unb naefj bafelbff fcfjon angefefcten unb Darunter He» 
genben bftnnern •Owt ab, unt> beförbert baburef) bit «OÄutimg; tnbemer 
fcie ^^»eife fcfjlupfrig madjt, ja fcieleicfit bit neue «£)aut itärfet , unb eben 
fo kornartig macöcf, wie bie JtrebSfteine tie weidjc -Qciut ber £rcbfe f>arr 
m&d)tn. Ober , ber ©äff ber Qxutefgcn wirb ourcr) ungemein jarte ©an* 
ge überall jwifcfyen bfeaufjere abjule<jenbe Jpauf, unb Das Darunter beftno* 
licfje Reifer) besseres gebracht, bafelbff ausgebreif e( , unbiu einembop« 
gelten «Snbjwecfe angewenbet ; eine« tf)eilS, bafj er Die atre *0aut vonbent 
gleifcfce ablofe, unb jur Jpa'ufung fcfeliipfrig macfje; anbern ffjeifS aber, 
faf? er |td) fclbff über bas ganje Steifet) unb alle jarte S&eifgen , ja £aw 
torjrgcn, jwifdjen welcfjc unb Die alte -Oauf er burcfjgebrungen if?, aus* 
fcreite unb über bai Slcifcr) anlege/ woraus eine neue -fyaut gebtlDet, unb 
biefelbe nadj unb nadj entweber unter ober bodj Mb nadj ber ■£>aunm<} 
feft unb fjornarrig werbe. 

Unter biefen be»;ben mogfidKti fallen biinfet midi ber festere am 
t»af)rfcf)cinlid)ffen ju fcmi. UnbbiefeSnidjf mir Darum, weil Die Stfanir 
Üttcjeff ben rurjefTen Söeg ju gef)en pflegt; fonbern nebfj Dem and) noef) 
aus foigenben Urfadjen. 

£>a bit aufjere «Oaut bte ©cfjilbes, wie oben gemelbet if!, unter ter 
Vergrößerung ben galten einer S)?enfdjenf)aiif gfeidjet ; unb wir nur eift 
lererft an ber wefentlicijen Verlängerung bte ieibes unter ber Jpaut bit 
namlicf)en guge unb Saften entbeefet haben; fo folget fjieraus ganj flar, 
fcaf? ftd) bit «£>aiif barüber bifbe , unb bafj fte nod) über bem 8 f ei fdje muffe 
weid) geroefen fetjn, weil fte fefbf! ättfferlid) bit nämftcfjen ^uge bei;bef;af< 
jen f)at, als welches nur ein »erwarteter ©aft tfnm ran. 2ft3ir fjaben 
weitere an ben Staupen fc^on ein Q3ct;fpiel, bafj wenn jidjfofdjc in «pttp* 
pen »erwanbeln, bit f;oniartrge -Om ber flippe kbigltdj *>on einem <Baf* 

tt 



**&-»# «TS? IST 

te cmjTe&e, weiften ber nod& unüollfommene gmqf&tttt ans atfen feinen 
äußern Zhcikn txß teibeö fjerattebringen (äffet, unb Der, weil er jabetf?/ 
Ijangcn bleibet, nad) imd naef) (jart unb ju einem hörnntrige» 2Befe» er« 
Wacftfef. .Su'nnen enblid) Sffufdjjefn «mb ©djnecf en buref) einen Dcr^jlci* 
cfoen ©äff ibre |;arte ©d)aale bauen; fo wirb wof)l aai;ier aug Dicfcm 
©äffe um fo efjcr ein bornarfige* 9333efen entfielen fonnen, weif fo gar 
Der ©aft in Den Q3cutelgen Derer, fo idi im SBeingeifle aufbcr>affcn r)abe, 
Jjarf mit» f;ornarttg geworben i(T, unb eben einen foldjen (Tmfenbcuöerudj 
von ftd) gegeben bat, alt bic verbannte >£auf a\\ uuDi>of fid) feibff, warnt 
icf) bet;be nad)einanbcr in eineangcjfmbetc Jlcrje gehalten fjabe. 

Riefet »onutegefeßf unb ate gerote angenommen , fo gebet eis bei; beu 
2(n(!rtifcn jur Häufung t>ermuff>ltct) alfo ju. £>cr Jtiefenfufj, wcldjcr 
ftd) bauten will, fprifjet ben in ben Q3eute(gcn beftnblidjen ©äff jwt'fdjen 
olle £bcilc les ieibes unb i>ie £auf auf, tiefe roirb baourdj »om Sleifdje 
Abgelefet; ber bajwifcfjen gefprißte ©äff im ©egentbcil l;anget |7d) Den» 
gletfctje an, rolrb feft unb jur neuen £auf; bic ©lieber unb ber feil» 
fdjweHen, roie bei; tun ^rebfen, unter ber ju f lein geworbenen alten tyaut 
auf; baburd) wirDDiefelbe nod) mef;r abgelofet, unb begiebf ftd) an ge< 
wiffen £>rten von einanber; Das Durdj biefe Deffnung cinbringenbe QBaf» 
fer mad)f bic -Oaut lecferer; ber Kucfenfdjtlo jertbeilt tieft unten an Dem 
^uefdmifte, fonberltd) burd) otet>on bem^btergen gemachte Bewegung; 
Der neue SXucfenfdjilbfotmw nad) unb nad? fjcrnuö ; beften neue-Oautfjae 
fdion eine gewiffe -Oarte angenommen; bat ^biergen befommt iuft cit 
ßüfje mebr unb mebr »on ber alten -Oaut lo$ ju mad)cn; tie iXurfenbauc 
fp ringt auf; unb wenn ber $iefenfufj atte feiner alten -Oaut unter Dem 
©du'ibe t)eraitegetretfen tft"; jiebet er H\ttt$t ben ©djwanj feltfl nebff De» 
langen ^orflcn beraite; er felbf? fMt in tag QBaffer, unb laßt i>k alte 
leere -£>aut auf bem^Baffcr fdjwimmenb juruef. 

3d) fermutbe niebf, bafj midj jemanb fragen werbe , wie burd) eU 
neriei; aitegefpriiifcn ©aft an einigen Orten , eine bornartige «^auf enu 
ffefjen fonne; Da von eben Demfelben an anbeni £>wn, ate an ben ^latf< 

U 3 3 Cft 



t 



.f 



153 *%n & <>& 

gen Der JufJe, an im paaren unD -Daarroljrgett, Die afferjärfejfe 9Jcrga< 
mentfniut crn?ad)fc ? 2fcf) würDe Darauf nidbfö anDertf antworten, als Daß 
»ieleidjt Die £)tcfe oDer ©flnne ber ©cfäße, Die an einem Ort mef>r©affr 
äl* an Dem anoern fuhren ; oDer , Daß Die QJefcfjaffenbcif Der jn uberjic* 
IjenDen ^Ijeile , an Deren einigen Der ©aft jictj ffarf , an anDern weniger 
anfangen fann ; oDer Daß Oberhaupt Der ganje eigne S5au j'eDet £f)eile 
folcfjeg jtt QBege bringe. ©efcfjieljef Docfj bei; Den $rcbfcn ein glcidjetff 
Da Die r)arte ©cfjaale/ unD Die Daran ftfseiiDen jarten unD (jofolen #aare, 
»011 einerlei; #aut gcbilDet werDen. 

3eDoctj id) befcfjeibe mief) gar gern , Daß es bei; allem , wa$ icfj ange» 
führet f;a&e, nodj fel;r weif feffet , Da* Jxuntfftucf Der Sftatur, welches fte 
fcetj Der Lautung Diefer £(;terc anwenDef , t>oll|f anDig unD gcfjerig erfläret 
jit Ijaben. 3d) Ijabe mir foldjetf jtt tr)un nidjt einmal t>cj;get»cn laffen. 5J?ir 
genüget , Djß mein angegebener ©cDanfe ftd) autf Den angeführten £rfaf)» 
Hingen nidjt unwafjrfdjeinlid) fdjlteßcn (äffe. 

SMefeg Witt id) fcicbei; nodj erinnern/ Daß, nadjDemidj fcon Dem fiftb* 
förmiseit Riefenfußc fdjon gcfdjrieben t)atfe, iefe f)intert)er wafn-genom* 
nun Ijabe, Daßaud) Diefe 3:l)tergcn jtdj fo, wie Der frebtfartige Jvtefetifuß, 
ju bauten pflegen. UnD Da icf) Die ferner Der SWanngen unD SBcibgen, 
Deren Sfhifcentdj Damal* nidjt anjugeben mußte, |it einer $ät großer unD 
aufgebfafener, als jur anDern, gefunDen f)abe; fo fomme idj fa(T auf t>ii 
©eDanfen, Daß Diefe -Oorncr gewifle ©efäße, unD Der ©ammclplafs De& 
jenigen &afteö fet;n mögen , Der bei; Den frebtfartigen ^iefenfüßen Durcf) 
Die Q3eute(gen unD Deren Diorjrgen überall unter Die «paut Der Spergel» 
getrieben, unD DaDttrdj \>it Täufling beförDert werDe. 

3dj wcnDe midj aber wicDer ju Der Lautung unferer frebtfartigett 
Äiefcnfuße. <£$ fetjeinet eine §rage »on SSidjttgfeit ju femt, wie off Die« 
fe ^iergen in i\)mn IcUn ftd) W fjätifen pflegen. 91 ur ©djaDe, Daß ftcQ 
Die Zma\)l fo genau nid)f be(!immen läßt, ©od) bin ict) fo tn'cl perftdjerf, 
Daß ftcr) Diefe 'Ibjergen hjuftget unD gefdjwinDer hinfereinanDer l)mun, 

als 



a\i t$ nocfj »on feinem einten anbern %nftat mir Wannt ijT. SEttein 
©riinD iß tiefer. 

SBenn icf) rti^ Den (Sgern Sftinge erfjiefte ; fo fucfjfe t'cfj, fo bafb fie 
Ätitfgcfrocljcn waren , einige mit einem jarten spemfci von Den übrigen 
ljcraugjiinebmen, unD brachte jeDeö allein in etn befonDerS ©läßgem £)cit 
«nbern Sag fanD icf) fcfjon bie er|?e jarte •pam auf Dem Gaffer fcfjmim» 
men. 3* f N foidjc t>€jj (Seite. £>en Dritten Sag fanb icl) Die jwerjte 
abgelegte Jpaut; unD Diefee? erfolgte alle jtveen Sage fo regelmäßig aufein» 
«nDer, Daß icf) Die cr|Te 2Bocf)e gegen vier -Oänte crbielte. £>ie anDere 
SIBocfje gieng es »m einen Sag fpäter b,er. %d) erhielte iijo mir aller Drei? 
^age eine abgefcl)älte Jpattt. £)ie Dritte £53ocf)e gefcr)al>e etf gar am »ter» 
fen 'Sage, imb gegen Die »iertc ^oerje befam icf) nur alle feefcs unD acfjr 
"Sage eine. UnD ict) würDe es mir gewiß nicf)t Ijabcn verstießen iajfen, 
weiter 2lcfjf ju fjaben, wenn meine ^iefcnfiiße hätten länger fortleben woU 
len. 2tHein icr) f)a&e fcf)on oben gemelDet , Daß icf) t>u fieinem über eiueti 
S0?onat nie bei;m &ben erhalten fonnen. 3eDod) Jjabe icf) bei) allen £w 
roacfjfcneii beobachtet , Daß alle acf)t Sage ofjngefätjr tine •'päitritng vorgel;cr. 
JDa icf) nun in Den erjtnt vier QBoctjen fcfjon gegen jcf)n #äute erhalten, 
fo läßt ftcf) bierauö leicfjf abnehmen, wie ungemein oft Diefe Sbicrgcn fiel) 
flauten muffen , wenn jte ifn Der grcpjjeit einen ganjen (Sommer Durcf) 
fortblieben nicf)t gcf>inbert werben. 

S)aj« fommt noct), Daß »ielcidjtauä meinen er|tgcmelbtcn <5rfaf>nm» 
gen ftcf) nicf)t einmal ttreas (Sicfjereä mogte folgern la(fen. 3$ glaube 
vielmehr, Daß jte in Der greiiheit fiel) noct) weit öfter unD gefcfjwinber bin» 
tcreinanöcr häuten, ab* fie es bei) mir unD in meinen ©läßern jii tbun »er» 
mogenbgewefenfeijn. Sie, foief) in ©laßem aufbehalten, waren naefj eint» 
gen Sagen ferjon nicf)t mehr rccf)t geftttiD , welches ihr balD Darauf erfolg» 
fer SoD genugfam ju erfennen gegeben ; wie fefyr muß aber Diefetf niefit 
ihren ( 2B«cr)$thum jugleicf) gchinDert haben? Q&cfeicfjt bat es ibnen auef) 
feie unD Da an genttgfamer Nahrung, oDer an fonfliger 2tbwecf)fclung Der* 
felben, bei; mir gefehlt, Deren fte in ber Sret^eit (jenießen; mit' Daran fehr 

viel 



viel tit$t , wenn ein 3nf«c( gehörig auswarfen foflf ? SBetttgfNit* ij! es 
von (Xaupen befannt genug , Dafj man ifrren QBacrjstlmm auf »erfd)iebe» 
nc Q3?ctfc beforbem unb fjinöcrn, unb tfjre jur «£5utung fonfl gewöhnliche 
^eir »erfür jen ober verlängern fann. Uno DiefeS gilt fo gar aucr) »Ott 
Den fliegen < unDJtäferwürmcrn, inDem man fie fotvof?!, als oie ausü> 
neu entf?cl)enbe gliegcn unb Äafer, unb Die aug Den 9faur>en f;eri>orfom< 
menbe ^vcyfaltcr, nacr) eigenem QJelieben um ein merflicfjcs , wo niefit 
großer/ Docjj gewiß f (einer, alg orbcntlidjer VBitfe, jtt erfcijeincn, n6fljt< 
gen unb jwingen fann. 2tHeS, je nadjbem man fie tu tljren er(?en ©e|tal» 
ten, wenn icr> (o rcDen Darf, Darben täflet ober mit überflußigem gutrer 
niefef »erflehet; unb fie Der mcfjr ober wenigem SBarme frepffeffeir. 

Sollte mau inbc(Ten wiffett/ um wie ttel unfer 3f)iergcn naeö jebes< 
maliger •Oiliifung ojmgefäbr großer crfcfjeinc, als es vor Derfelbcn gewe» 
fen; Jinb um wie Diel alfo bie abgelegte £atif fleiner fci;n möge, als Die 
i>arauf folgenbe neue; fo l)M mief) ein unerwartetes £>l;ngefäl;r folc&cS ei> 
nigermaßer bejTimmcn ju tonnen in <Stanb gefegt. 

3d) ffaf et'nsmafs einen jjemfidj großen .ftiefenfuß an, auf weldjem 
fcrci; ©djaalcn Derge|?alt überetnanber lagen, Daß eine unter Der anbem 
ljer»orfaf>e (*). £>te ober(?e war bic fleinfte, unb ganj mit grünem ©rafe 
überwarfen; bic mitteljTc war großer als bte ober(?e, unb fleiner als Die 
UMerffe; M'cfe aber bte größte unter aßen. *£)tnten am 2(usfci}nitfe n>a» 
ren |te alle bret; jiifammengewacbfen, ober DelJev 511 reben, aUbter war bte 
•Oautttng niefct »011 |tatten gegangen, unb bte untere ^aut beute nur alle* 
lett bic obere flcinere cutftvarts gcfcfyoben. £>em 3)?aaß|fabe nac& war bte 
obere gegen jwo änien fleiner, als Die mittlere; unb biefe um eben fo 
Diel fleiner, als bteuntcrfle. SSBIre bieß9)?aaßbci; allen richtig, fo, baß 
nacr) jeber «OiSutung Der 2lnwacrjS Des ganjen £()icrgens um jWo änt'eh 
inef;r erfolgte, fo würbe, wer llcrjDJcOJiiibe geben wollte cSauSjurecfjneiT, 
ftd) bie 2tnjaI)I ber #au umgen big auf eine gewiffe ©roße jicmlicfj wabr« 
fdjeinlicO angeben ttftcn. <D?ur müßte, mg bie kleinen betrifft, (oLm$ 

(*) Tab. 1. Fig. VI. 



%& § £& rot 

M$l einer geomefritifcfjen Proportion »erfahren* werten/ Pfeift eine ge* 
fJörtge ©refje erreichet fwben. <So viel fann man inbeffen f;ierantf ubew 
J)aupt abneljmcn,Dafj (tefj btefe ^^iergen unglaublich vielmatebititen mflffctt. 

3d) maefie frjebeij mir noef) Die eiiijige2(nmerfung, ba|j burefj biefeit 
erftgebaefoten 3»M meine oben angeführte 93?eynung von ber 2(rf , wie 
fcte Häutung ber> Die-fen^iergen juge()e, ein neue« ©cwicljfe err)a(te. <£$ 
ifi Dafelbfl gefaxt worben, Dafj fjcfj ber ©c&ilb hinten '»onetnaiibcr tf;eiie, 
unb herauf bu -päimmg bef?o gJucfric&er »or fiefj gelje. . £)ieß fefieinee 
aud) bjerburcfy bcjTattigt 511 werben. £>enn anbiefem breijfacfjgefcfjilbeten; 
Äiefenfii^bat ii)oI)Io[)iiIaitßbiU bur eft eine Hn&efaiinte-Oinberni^ ber untere 
2Ui$f4mitt bes ©cfnlbes jld) ntcfjt Reifen (äffen; es mußten affoaucfj atfe 
•füllte beä ©cfjilbcö ganj bleiben-. (Sä erfolgte Dafjer fcincttoHrommene 
«E>autung,unbbie Vergrößerung jcberJÖaut jcigt ftcf) nur »orwarttf, unö 
auf ben «Seiten, of>ne baf? i>k alte bat t onnen abgefegt tverben. QBic viel 
wäre ()icr nicfjt anjumerfen; tvelcfieö idj aber, um nief;t aUjU weitlatiftijj 
jttfcgn, *rorbet;gcf>en miifj. 

Qüef i'fT nodj eim$ Der WtdjtigfTen ©tuefe übrig,, beffen icfj in biefenr 
2fbfd)nittc su gebenfen tfcrfprocßen (>abe. <£g betriff Die Sortpflanjurig 
tmb Die «(Teil iLebetietage unferer frebtfartigen jtiefenfufje. 

&)a Diefe ^fjicrgcn in totttn unb fttmpftgen Söajfern (eben ; fowur« 
8c man in ben vorigen 3al;rr)nnb'erten Da$'(£iiffter)enDerfe(beu woljl ol)ne 
alleö Q5ebenfen, nadj Der bamate r)crr[cf)enDen 9)?ei;nung,iim fo mehr Dem 
©djfomme unb Der Saumifj jtigcfdjrieben bahn. 2üfcin ju unfern £(U 
ten if! Dicfer ©ebanfe bei; allen Vernünftigen titn fo wibcrftunifcfj unt> 
unmöglich, a(ö ungegrünbet man ifjn an ftcf) felbf! unb nnöer ade 'JJSBar* 
Ijeit unb ^rfabruiig ftnbcf. Uub »ie(eicf)f werbe ic() unten ©efegenbett bn* 
ben, fo gar ©rünbe anjugeben, warum ein foldjer ©eDanfe , tiafi<3e* 
fcfjöpfc f«fj &v;t Der gaufnif} erjeugen fonnen / beni ©itopfcr felbf! »er* 
fkinetlicf) fei;, unb ftcf) babervor feine teilte weniger fdjicfe, aui »orDte, 
fo ber ©otte*ge(a()rfceif ergeben (tnO. 

IDetlrebeartise Ritfcnfufj. 3; «Peuf 



Jg>^«f jw ^<J« Meibef es nod) immer bei) Der Üvegel, Dafj alte* , m& 
«ufjerbafb De* icibeg Der CWutter Durd) Die Jortppanjung lebenDigeö er» 
galten roerDen foll, »on Der ÜJ?utrcr muffe in einem Stie »erfdjlojfen 3c* 
feobren roerDen, in n>eld)em juglcid), neb{? Der jungen Ö$rut$, and) Die Dem» 
„felbigen nci^iße Sftabrung befinDlid) i(T. Sie aufkrorDcntltdKSorryflan« 
311113, fo man an Den fpolpen, unD *>ieleid)t nod) andern gieren, getvabr 
airD, geboret jur 2Uttfnabme t>»cfcr iXegef, nu'eroobl Dod) aucr) Dtefen Die» 
crDent!id)e Sortpflanumg Durd) (Sijer nidjt fann abgefprod)en »erDen. 
©elbjt bei; Den aflerfleinefTen Zrttn Der unten aiijnfübrenDen ^t^icrgcriy f* 
in pflegen Singen, namlid) auä Der 'Sermifcbung Der ^beile «nö Dein 
^bier> unD fpflanjenreicrje unD Dem Gaffer entheben, unD Die nur unter 
fcer allergrößten Sßergröfierung Detf <Sonnent>ergrej?erung$glaj?e$ red)t 
ftdubar »erDeu, b,abt ict) eine 2trt »on (Syern, Die in tiefen ^r>iergen be# 
fiiDIicb finD, mebr alö einmal »abgenommen. Sie Unterfudjung Der 
grage aber, cb Die jungen bei; Den gieren, tveldje fie lebenDig jur^Befe 
bringen, »orbero tvabre(£iier geroefen ftno, (Denn in uneigentltdjem 'SJer* 
ffanDe babe id) Diefe* 2Bort bei; Den jacfigen^afferflobenfelb|1; gebraucht); 
tvurDe midj ju weit abfubren unD gebort aud) eigentlich nidjt bieber , D« 
teij unfern £iefenfu|jen Dieser obnläugbar jugegen ftnD/nnD fte alfo fe»# 
ne jungen lebenDig jur 533elt bringen. 

59?aii finbet Diefe€i;er, nid)f nur in tuuM&arer Sftenge in Dem 3n« 
jiern De« £eibetf unvottfommen; fonDern eg fm& Dic^Sl^ttgen an Den9D?ut* 
mfufjcn audj außerhalb Detf Jeibetf Damit febr jlarf angefültet. ©je ftnö 
frepiid) flein, aber nodj immer grojj genug vom bfojjen 2Utge erfannt ju 
ttcrDen. Unter Der SSergrcßerung fxnD jie »oHfommen ninD , glaiijenD/ 
«bne alle JKunjefn oDer Scfen unD unDurdjjtdjtig. 3b" 3Anje 2fiijal)C 
lagt fid) nidjt befTimmen ; mit Der £eib, Der CSi;crffocf , unD Die äujjem 
SSiattgen ju allen Reiten »oll Damit angcfultet jlnD. UnD roenn ibre 2lrt 
in Den tyf\i%<n unD in Der {^repgeiJE eben Die i(T , roeldje mau an ibnen be* 
obadjtet, votnn fie in ©lajjern mit bellem QBaffer eingefperrt anfbebafteit 
roerDen; fo fann man fagen, Dafj ftc obne Unterlaß Sijer baten unD le# 
flen, Senn, wenn mm einen Diefer 5iefenfu|Je, fonDerlid; einen <uig* 






gewacfjfcuen, in Q3ninnenwaj[er wirft; fo fallen, tv^Orent» fetnetf 9Uj 
bern »nati^scfcfjt <£tjer jwtfcfjen Ken Q5lattgen f;erautf «üb im 9£ö«ffec ju 
£Soben; wnö Die burd) anbcre au£Dem£etbe wt'cber erfcfcet werben. 5)?att 
Würbe affo fagen fonnen, ba|j tiefe ^^iergen ffettf, ttnb mef;r ale? irgeuD 
ein anbete ©efcfjepfe, mit £t;ern fcr>wanger fet;n unb fclbtge von fidj geben. 
£>b t$ nun gletcfj fcfjon Der 2tugcnfcr)ein jeigt, ba|j tiefe rot(>e .fter,» 
ttergen, waibaffe (Eijer jtnb, an^ welctjen t»ie jungen Ocrfornmen ; f» 
fann man ftdjbocf) Davon nod)be|}"er auffolgenbe SEBetfe tiberjeugen. ü)?att 
tverfc einige crwadjfcne 5?tefenfiifjc in bettesQBaffer, unb iafle fte Darirttt 
fo lang (eben ate fte wollen; man tvirP naefj jween unt> bretjen £ageneine 
ganjc 9)?cnge biefer (Stjergen auf bemQ5oben liegen ftnben. 9J?an fammle 
fte in ein befonbers ©lajj, wnD gieße ein foldjeg SBaffer auf (te , in wef« 
<J)cm atteHjanö anbete f leine 3nfecten,al* QBafferflefje, ^raubentrager jc. 
«ine 3cit(aug gelebet Oa&en. Wan fe^efte an Die ©onne, ober überhaupt 
an &fe fret;e Juft , fo wirb man nac& einigen 'JBodjen junge QJrutb. in 
Stetige überfornmen. 

WSti geltet c* aber mir ber Q3efrucfjtung biefer (Jtier jtt ? SDenn, fo 
fciel teft wct'6 , if! etf in ber Antigen Scatttrlclne ebenfalls cm ©runbfafj* 
fcaß aus einem unbcfnicfircrcn <2:t;c eben fo wenig ein (ebenDtgcs^bjer wer< 
te, alä aui gar feinem <£tje. gtir Q3efrudjtung aber werben gemeinig« 
lieft jwe» tferfcrjieöene ©efcfjlecfjter erforberf ; ober boef) wem'gflentf jwey* 
crlet; Jeugungtfglt'ebcr. 2BeIcr)c$ jm° «Ifo bei; unfern Äicfenfußcn bte 
jwctjctlet) ©efdjledjter ; wcldjeS tfl t>&$ SOiänngen, wdcljetf baöQScibgen? 
SZBcldjcg ftnb bie ^eugungöamb ©eburtögltebcr, unb wie gefyet etf bey 
ber Begattung Oer ? £)itfet futb fragen, bte fu& ber 3)?üf;e verlognen* 
beantwortet 511 werben. 

Um fte aber orbentltcf) auöeinanber ju fefecn, (0 Witt tcf> ffirjlicrj bte 
neueren Snbccfitngen vornehmen» unb «eigen, wie viel artest von Q3e» 
friid&furi'ge» man heutiges 'Sagcg in ber natürlichen ©efefoteftte wi|fe , tic 
von ber altern angenommenen Dvegel abgeben, unb bte gletcfyfam &ic2titf# 
nabmen berfelben ftnb, tvtnn man n\ glauben wollte, bafj tö ttnferm flei« 
»cn ^er(?aubentemal«!mo3licl) fer<, allgemeine iXegeln Oietuberanäitgcbeu. 

$ 2 3"* 



IÖ4 ^P $ r& 

gur orbentftcf)«n S3efrucf)tung gcfjörcr , wie erfT ge&Acrjt i|T, CDJanrw 
gen ui^ SBcibgcn, unb bereu bcfonbere ©cburttfglieber, unb von fricfcr 
2lrt Der Skfrudjtting nntfhe man in alten geiten nur ganj «Kein. 5D?an 
( traf aber iu.beii neuern Reiten weiterö unb iiurfi folcfje ^bierjen an, öie 
ITlüttrt nnfc XVtib 5UgUicb x»arcr». 2CKcin feinet von biefeu fonnte 
fid) felbft befruchten, eö mupten tbrer baju bennod) stvet; fci;n. ^e&eg 
Ijatte jtvar betjbe 3tu$un<i$iHtl)tv ; bavon aber nur eine« t>ic Q5cfritd)# 
tung einnehmen fonntc, fo roie t>a$ anbere gefdjicft tvar, foldjc mtraftein 
bei; einem Uim$ gfeidjcn ju verurfacj)en. Unb ^ief)er geboren Die ©cfjne* 
efen, viele Sftufcfjelarten, tic övcgentvurmer unb anbere mebr. hierauf 
folgte eine aiiDerroeitige Sntbccfung. SDJan fan&©efcf)opfe/ &ic ftcr) jtvar 
mit anbern ju Reiten begatteten, aber bocJ) öiefe 23ecjamtrtcjt Juc <8c* 
fritcSmittg tiicibe notl;ig Ratten , unb Die ftcr) o^nc ade Q3efrucr)tung, 
jvenigfTcnö auf änt gewiffe 2(njaf)i ©efcfjlecfjter, au^ unb für ftcf) felbfl 
fortvflanjen fonnten. *£)icber geboren nierjt nur ote Äaumlati|e> bavon 
•£err von &f<u?mor, £cmtcc, (Eremblev »>»»& £frr 25a3i» fo »iefe 
febone S3crfucr)e angeflcHet unb befannt gemac&t baben ; fonbern aucf) Die 
jeeftgen Xt> affcrfldt)«, t>avon in meiner 2(bbanblung basjSflebrerenadv 
aufeben t(?. SnMicr) traf man ^biere an, tvo man gar Uin(5tftbUcht/ 
«nö gar fcewe #efrucfcnmg gert>al?r. na^m , tcr) meiiue J»te polyer». 

Unter rvag vor eincSfaffc werben nun rvof)f unfere freb0artigcn.ftte< 
fenffiße geboren ? QBir tvotten fte mit einer jeDen Der angeführten 5ort# 
ypfaiiDung^arten vergleichen. £)a man bet> unfern jttefenfuljen feine eU 
Scntlicrjc öftanngen ftnoet, fo geben fte ferjon von Der orbentIicl)cn SXegel 
ab; unb M man in allen ^per antriff, fo tvt'rö man fte aOfe ale QBcibgen 
«nfeben tonnen. Unb t><\8 um fo mebr, weil ftcr) &er3tnfai| jit'ben<Si;em 
gleict) nacr) bem er(!cn 2(us'friecrjcn, un^ tvenn fie noer) wenig Linien groß 
ftnb, u\ ber SBirfhcljf eit jetget. 3<1) b«be biefcö bei; einer großen $)ltiu 
§e unterfuerjt, nni> aUejeit fo gefunocit. 

©inb aber unfere ^iefenfuge afleQßeibgen, fo fragt ftcr) weiter, 06 
f e aM\\ SBcibjjen , ober ^eibßen unb Carnigen jugleicf; ftnb ? 3cÖ 

glaube 



isp s» «\s? 165 

SfoutJe t><\6 Itfittu. Uitb Diefeg barnm, weil mir feine Sfnergcn befannr. 
finb, Die orbentlidje £>;er fegen r tuen» jie tu iljrein ©efd;led)te feine 
SOianngen paben, ober wenigfTentf nidjf 9)?änngcn wib 2Beibgen jugfeicö 
fttiD. gtvar fonntc man f;ier »on Den 93ou;pen eine £tnn>cnbitng madjen. 
21 Hein \\t fdjeinef nldjf erfoeblid) ju feim ; inbem erft nod) jii erweifen i(?, 
ol> Die C£j;cr t>er ^Polypen waljre Spcr, obe,r Et;er, tvie.id) glaube, m mu 
«igenflid)em £3erf?anbe fet;n; Denn t>te anbern oben gebadjten Arten , Die 
fjicr eine fltiSnafmie jumadjen fdjeine ; n , bringen tr>re jungen leben Di $ 
ütr 2Be!t, unb legen alfo gar feine Syer. <5inD aber unfere .Suefenfiiße 
Söffinngcit unö Söeibgen jtigleid), fo muffen jieaueb jwei)crki;3eugungs* 
glieber fjaben. Uni? wo mögen oiefe wol;l jit fi'nbcn fepn? 

2(cr) gc|Tcf;e etf, baf? tefj in Sntbecf ung berfelben fo gar glficfucr) nidjf 
gewefen bin ; imo man wirD mit Dem Wenigen jitfrieben fei;n mu|]*en/ 
was idj batton aitpftubtg gemacht h,abe; unb wenn tef) baö Uebrige bijrcjj 
bte tvab.rfcfjcinlidjllen 5)?ml)majjiingcu »erbe jtt erfeljen fucfjen. 

£>a wir nidjt nur in, Cent 2(mwn unferer SBajfertbj'ergen i>m £i;er< 
jfoef unb Die crompete , fouber» ancr) außerhalb Die ©cbabnuittter embt* 
efet fjabetvfo werben wir ofmgefaljr erraten fönnen, wo E>tc geiigungtf« 
glieber u« fud)en feijn. ©ie werben jtd) ; allem QJermtttfjen naef) / tun 
eben Die ©cgenbbeftnbc-n, wo lit trompete Des <£i;erjlocfe$ mit ber ©e« 
bafyroumer anjifjt, unb jene in biefc tljren Eingang bat. Sfttio fyabmwit 
aber <\n ben Sjftutferfüfjen über ber ©ebafjrmutter eine mit einem erl)abe* 
neu Üving eingefaßte £>cffn»ng bemerket; ferjeinet t$ alfo ber Sftatur Der 
©adje nidjf ganj gemäß jtt fei;n, t>ci$ man bicfe£>eflfunng an jebemÜWuf* 
terfn^e vor ben Ort annehme, ba bte -^»ä'in^I^ber »erborgen fiegen. 
2\?ie |te aber <itbüt>it fepn, tinb was cö fonfi bamit »or eine QJefcfjaflFeiU 
beit b.abe, ift eine anDere §rage. $)lid) bfmfet, man fommc am befielt 
juredjte, wenn man bie ^etigutigggu'e&ci: ber .fttefenfiijje mit Den 3*04 
gung^gliebem ber gliifjfrebfe jii erflaren fuerjet. 

$litf)tt fornmt mit ber Oeffnnng unferer ^«fenfuße fo fefien uber# 
dn, al$ tu £>cffnung fotvol;l beg männlid)«n tili tveiblidjeu <3lirtt$ bei; 

X 3 De» 



166 sgh & <^ 

t>en .Rre&fen. SMjts .(T jemals cttianbct- M)i\lidw <jcwcfcti ; aitsgcnom« 
tuen, Daß |Ie bei; Dcn5£rebfen an verfc&icDenen Drfen betj Den SÄänngen 
unD QScttgen ftfsen, auctbei; liefen großer > unD bei; jenen kleiner ftnD. 
Q?et> bci;Den füjcn Bfefe ©Meter an Den gupen; nuD machen Dafelbff einen 
erhabenen Oiing, Der inntvenDig ganjrceidj, unD etwas fiofjl ifl, obman 
gleicfj fein eigcntucr/eS **ocr) getvafjr wirb. £>etm ti ifl Diefe «pol 'ding alle» 
i«t mit fleifdjigen SKfiüflettt angefuKet, tveldie Die roaf;rc £>cjfnu!ig, fo 
»ie Die 2lugenIfeDer bei« Den «pennen, von einer «Seife ganj verfcjjliejjcn. 
ginDet jtcf) aber biefes titelt eben fo bei? unfern .ftiefenffißen'? UnD es 
fcfjefnet Dergaitje Unterfc&eiD biofj Darinn ju befW;cn; t(;ciis, Dajj bep 
fcen .ftrebfen Die 5«*« l 3 l ' n 3« T 3* l ' e&er *•• J-vetjen tirifcrfdjtcDeticn ©efcfclecljtern 
gefunDcn tvcrDen, Da fte bei; Den Äiefenfußen in einem einjigen^iergen 
äugfeicr) jtnD; tfjeils, Daf? bei; ixn QBeibgcn Der JtrcbfeDie <£pet aus Der 
namücfjen £>effnung herausgeben, tvoDurcij Die Q5eftucf)tung gefcfcicOef,- 
(Her aber bee Den Jtiefcnfnfjen faden jic au^ Der ©ebityrrnutter heraus, 
oDer treten auef) Vicfeidjf tr-ie oben angemerfet ift, Dnrcf) Diefc OefFnung 
in Die ©ebährmtitter. 2fn jeDcr Oeffnung liegen bei;De Das männtiefte 
itnD roeiblicrje ©ficD jugietefj betjfammen. <5ott Die Q3egattung gefefoeben, 
fo treten bepDe ©(ieDer, »ielctcfjt tvie bet* Den ©efineefen, auSjeDer Dcffi 
nung hervor. Qag m^nnltcfje ©licD De« einen tritt in Das tvetMicfjc ©Iic^ 
fceS atiDern; fo roie es »on Diefetn roicDer auf Die namlicfte 2(rt gefcfjiebef. 
ÜDiefe ©licDer »erbinben liier) inncriidj mit Der trompete unD Dem C£$W 
floefe; tvelcfies um fo begreiflierjer ff?, Da allerer, welche in Die Butter 
geben, Dafcibft fo nahe vorbei; muffen. 

- 

3eDodj,es mag bei; Der natür(icr)en uni orbenfh'c!jcnQ3egamiitg Die» 
fer "»tbiergen bergeben, tvie es tviffj fo bleibet noef) eine grage übrig, 06 
nänilicf) Diefe frebsartigen Äiefenfiifje Die Begattung afleseit nethig haben; 
ober ob \u auejj ohne Begattung fruchtbare <S\)tt von ftcv) geben fonnen? 
2|cr) geikbe es, Daß icf) gfeief) anfangs fef;r geneigt roar, aus Der $ej}tt< 
Jicftfeit mit Dem jaeftgett Watjetflobe, «legeres ju folgern, wenn nur 
Ml.fcre^it'fcnfripcaucljlcbcnDige^unse, unDuic&t «Srjer, jiirQ5ef.&i\ulj. 

ten. 



reit. ^fe&öcQ rtiid) biefetf madjf Die ©acfje Darum jtodj nfcfjf immlöli/f. 
©o fciel i|? getvifj, Da^ fo oft, fo fleißig unD unermtiDct icf) auef) besage 
«nb bei; i)?acf)te Diefc Sf>iergcn be(rac&tct f;abe, icf) Docf) nie Die geringfie 
Bewegung oDer ^aiiDlung gefunDen liabe, Die icf) auf Das begaffen baut 
Deuten fomien. 3* &A&« mc&rmafen einige »ori Diefen £l)iergen allein 
getf>an, um jti verfliegen, ob icf) auf Die S33dfe nici&ts l)crausbringert 
mogte. 2tff«'n vergebens; jie fiarben affcjeit efjer, al« icf) Die Sßerfucfje 
mit if)iien enDigcn fonnte. 9?ur ein einjigesmal glficfte es mit: meines 
SöunfdjeS einigermaßen tf>eiu)aftig ju werben, ©o balb nämlicf) Diefe: 
J?tcfcnfu)?e einige 233oci)cn alt ftfiö, finDer man in i\)xex ©ebMrmuttec 
Die ausgetretenen <£i)er, welche fieaueb uaefe unDnact) fallen laffcn. ^fclj 
f>abe alfo Diefe <S»;er gefammlet unD 3'tnge »on ifmen erraffen. 3$ foiw 
Dcrtc Diefe jungen alfobalt» ab, unD brachte jeDcß befonbers. <2g gfelungj 
mir , Daß einige fortlebten, unD icf) erhielte auef) »on Diefen (Suer, unö 
»on Dcnfelben 3»»3 C - £>icfeS war mir CSeweifeS genug , t>a$ oitfe Kit* 
fenfujje auef) ofcne Befruchtung fruchtbare <5r ; er mußten in fid) gehabt 
unD »on fid) gegeben fjaben. 

Q:S gefcer übrigens mit Dem 2Bacf)Sff)Hm Des JliefcnfiijjeS, »on Dem 
€ijc an, auf folgcnDe QBeife tu. 

2fcr) f>abe bereits oben gefagef, bafj Die <5t>er im ©cfjwimmcn Des 
^.f)iergcns aus Der ©cbafjrmutter fallen. 3(»regarbei|lal8Denn ungemein 
fcoeforotf), fte jinb nnbitrcfjjicrjtig unD fo flein, Da(5 man jie faum frljen 
lturDe, wenn jie ftcf} nicr)t &urcr) ibre garbc fenntlicfj machten (*). 2ft« 
QBajfer fallen jie augenblicf lief) ju Q3oben ; unD werfen »crminfnicf) in Dem 
aufgerührten ©flamme »ergraben. 

©ie brauchen alsbenn im warmen ©ommer jwo oDer brej)2Bocfien, 
tii Die jungen ljer»orfommen. %<x es fcfjeinet , als wenn baju Die©on» 
ne unD frei;eiuft unentbefjrlict) fei). SÖenüjjfcnS fjabe icf) in meinem %imt 
Wer om 2Binter über nie weldje ans Denen, obgletcbbauftg aufbehaltenen, 
Cpern erhalten, oljncracfjfct icf) fbnen Die geborige Sßarme ju geben frtdjte. 

©o# 
(*) Tab. V. Fig. I. 



t6s «sr m ^ 

&ob&ti> aber U\) Ijerannalienben warmen 5ruf>(ings< unb ©ommwage« 
icf) öie ©lafjer, in wefdjcn idjftein bajit taugfic^en 2Ba|[er erhalten IVafte, 
in bic ©onne unb an tic freye iuft feilte, erfuclf icfj bie junge Q5rutf) in 

großer 9)?enge, 

. 

Ss fürt mir einigemal geglitcfef, burdj eine gute Sßergröfkrung 
t&re (Sntwicfelung autf beinCnie ju bemerken. 3$ fal;e jucrfl Da^ (2n 
oben einen jarten Dtifj bekommen, weldjer immer weiter IjerunKrgieng , unb 
i>a$ St; in jween^ljeile auseinander trieb (*). 2(iSbenu flieg ein Ijettrotlje»? 
Äorper in bie^olje, welcfjer ftcfj gar balb in swetj obere ©pifjeu unb jwei? 
(Beitcnfpiijen verlängerte; Dtcfel&cit ftengen an (tcr) ju bewegen, unb ebe 
icfj mtcb verfalle, Rupfte ein lebenbiges Sfuergen aus bemfelben bergcffalt 
fcfjnett f>eraus , bajj es jtcr) gar balb meinen 2dtgcn entzog. £)as St? bliefc 
auf ben QJoDeti liegen, »erlof;r feine rotbe $arbe/ unb tvurbe ganj weij* 
un\> burd)ftd)tig. 

©obalbbiefe^biergen auSiljrcnSöcrn jtd) cntwicfelt fjaben, fcfjwirm 
tuen fie im 933af]er munter unb kbljaft genug auf unb nieber ; feigen ftcfr) 
<tucf) wof;l un wenig <m-bie©«tfcn bes©ia|jes , unb fdjeineubafcibfTaus« 
jurnfjen. 

2ftr) Ijabe fcerfdjiebenemaf einen folgen er(? auSgcfrocfKnen liefen* 

fujj unter t>u jufammengefeßte Q3ergr6fjerung gebracht. £>a fafje ictjfrei^ 

ließ feine ©effalt noct) fefjr un»o(lfommen. Seine garbe war völlig rotfv 

wie vorder baS St; (**;. ©ein ganjer Körper war langlidj runb, unb 

einem orbentlicfjen. -&M$$tW gteidj. ©er ©djilb (***) bebeefte nur tit 

*£)alfte beö ieibeS (t); unb batte in ber bitten einen fefjr fleinen <S:tn# 

fermitt. Dbtn am STopfc war ein fcf)warjes$>unctgen ftdjfbar (ff), wc(» 

djes bie 3ugcn i>or|Mete. £)ie iXuberfüfje waren faf? fo läng , afs t>a$ 

ganje L £l)tergcn , fe"hr plump, otyiie alle fcfjeinbare (SeteuU, unb man fa* 

l>e nur einige #aare an Wen äußerten (Snben, woraus fcernacfc Wie Q5or< 

(fen SU entließen pflegen. Sie gfiMorner (fff) giengen Her weif über 

ben 
i 

C*) Tab. V. Fig. IL C**) Fig. III. C***) & tf) e Ctt) b - Cttt) 
a. a. 



ttfa 5Topf fftmf., unb man fat)e gar mevftid) ,' Die fte« ^aarfpf^it ; fo 
man (>crnac& Daran ftnDet. S)ie bjntere @<^n?anjff«ppc mit ih/ren Q3or» 
ften tvar nod) gar nidjt jngegen oDcr vielmehr nod) nidjt genug enttvi» 
cfelt. tlet'cr(*aiip( fci^c idj nadj Dem angezeigten, Dafj bey Diefctt 2fun* 
gen Diejenigen ^fjeifc Die ffcinjTen, oDer gar nidjt jtdjtbar, waren, Die ber* 
»ad) Die größten tverDen ; nnD Daß bintvieDerttm Die, fo frier Die greifen 
nniren, mit Der geir nad) 3)?aajjgabe Die flcfuffcn werben. SBenn jte in 
Dicfer ©rojje unD 2lTter im SBaffer bin imö t)erfd)tvtmmen , fo i|I ifrre s 25e« 
rccgung&ut mefrr einem Rupfen, als redjtem ©djfvimmen gleid) (*); 
«11D tver jte nidjt fd)on fenner, n>irb jte gar leicht vor eine junge Q3rutlj 
fcer jaefigen 5Ba(ferpor)e galten. 

3<Dod) fie bleiben iix Der cr|?en ©eftaft fanm einige ©tunDen. QWati 
fielet fu je länger, je mehr, Die rotljegarbe verlieren. Sftadj vier unD itvan« 
i>3 ©ftmDen erfdjeinen jte feijon ganj tvcifj , unb Da jie jtd) altfDenn Das 
erjtemal gebeutet baben,fobemerfetman Diefen UnterfdjeiDanif;nen (**). 
2>frr £eib i|I unten fpiiMger; er §at einen $nffö von Der ©djtvanjflappe/ 
fciefidjin jtvo Dicfc ©pifjen enbiget (***). ©je SvuDerfüjie jinD vorn, n>ie 
fcremnal .gctfrcilet, unb jeDe 2lbtbeilung fjat einige £aare (****). ©je 
3\iefenfü|5e ftefyet man and) gar merfltd), obgleich nod) fern - unvoafom* 
men. JDce Sufru)orner jtnD mit ifrren ©pifjen neetj beffer eimvicfelt (£); 
«nD Datf 2Uige cfi and) um ein mertlidjetf großer (f t). 

Sftad) ein ober jtveen "Sagen roirb er immer gelblicßer (ftf); feinieifc 
iff großer nnD fpifiiger, atevorfrero; Die SXuDerfitße (fftt)/ nnD gub(« 
Corner (£) jtnD f (einer; ba$ 2(nge nodj immer fdjeinbar cinfad) (U); 
nnD Die j\tefenfuße Detulidjer CJ4J). Sßor allen aber fanget Die ©djtvanj« 
tlappe an ftd) in jtvo 33or(Tcn .5« cnDigen. 

UnD fo gefycf Denn ibr 23?ad)£tbum immer tveiter fort, bi$ fie gegen 

öen Vierten oDer fünften "Sag ftfre orDentfidjc ©ejlalt erbalten Ijaben ; ob# 

okicö äffe Sfjetle nod) nid)t fattfam au*getvad)fen |lnD (*). ^d) b,abe 

JDet f ceböörtis« Riefenfuß. 9 . einet» 

(*) Tab. V. Fig. VI. (**) Fig. IV. (***) e. (;**+*) c . d. c. d. 

• Ct5 *• a - C 1t ) b - (ttt) Fi S- Vi 01 tt) c - d - c - J - Q a - a - Cil) b. 
GH) e. CUH) f. f. C*) Fig. VII. a. b. c. 



i,7o %r # "sfe 

einen folgen »ölt fünf unb fecfje Sagen unter tfc 93ergrc*jjevung gebracht 
nnb an tf)m folgcnDc^ bemerket. 

2Benn er auf bem Q3auclje ftc<jf (*); fo jtebet man, wie bcr©cf)i(i> 
feine erbentlicf)e ©eftaff bat ; n>ie er auefj mit Den rotbIid)en gierten , bit 
bod) \)Uv nod) nieijt rotb ftnb, verfemen i|t (**j'; unb t*>ic fiel) in bem bin« 
fem 2t«ßfcftntctc £>fe ©tacfjefn gar fefcon ernennen Ja|fen. %n &** .Stopfe 
ßcbet ber grüne autfgejaefte grofje gierten; in roekfjcm Pte2Cugen, ab$ 
fcfircarje gierten, aar jtcfjfbar fTnb (***). S>ie guf)[I;ortter geben mit \\y 
ren ©pifjen noef) tveit u6er Den ©cfjilb prÄu* (****). £>ie ÜUiberfßfje 
erfcfjeinen febr unautfgearbeitet, baten jeboef) DieorbentIicf)enQ5orffen (t)> 
hinter Den JXuberfujjeu ftefjef man t)ie gelblicfjen 3«r>ne (tt)- Unb ber bin» 
lere ©cf)t»an j, mit feiner klappe unb S5or|f en f ff jiemlief) »ollfommen (f fl). 

ieget man t'bn auf ben SXurten ($ flf), fo Jet'aet er ftdj auf folgenbe 
£5?eife £>en grofiten 9?aum betf Kopfes nimmt ein WerjelMibtätferiaer 
ober autfgebaefter grüner gierten ein (l), an beffen ©eiten Die giiblbor* 
ner (ii); in ber üflitten bienierenformigen öligen (441); unö über ben« 
felben noef) ein fcrjroarjes «punetgeu (Tcf>cr. Unter ben nierenformigen 
3ugeni|fbief$ei!ibare£>efFnungr4444) / rocicf)ebaö Doppelte QftäiiSlein be* 
fersen* i|t. 2(uf biefcöCO?aiigkin folgen tie jiveen fugefabnltcfjen ^ab» 
ne (?); benen jicf) bie Dliiberfuße anfdjlicficit (tf). ©feiftefeiiffifje jei# 
gen ifco fcf)on ©cfjeeren unb QSlätrgcn Cttt)? öo£ & aBctf " oc & tinbeutltcfj. 
£>er ©cfjtvanj, mit feiner klappe unb Vorfielt, (i) iff eben'fo, »ie icf) 
«rjf gemeloet babe. 3$ fa&e <'ncn biefer jungen 5?iefenfß|je jerglieberr, 
«m ben Q5au feiner gufe »nb gen?i|fer innern Ibeile beffer m erfennen. 

£0?an fabe an feinen Kuberfufjen noef) feine eigentliche ©efenfe; fon» 
Sern jeber fc&ien m$ einem eitrigen ju be|tef;en (44). £)cr 2tfterjaf)n n>ar 

ein 

(*) Tab. V. Fi§, VIII. (**) e. (***) b. (****) a. a. (f) c. c- 
(tt)d. (ttt)f-f. (fttt) Fig. IX. Qb.b. (U)a.a. (IU) 
e.c. OMjp-e, Ct) f. f. Üt) d.d. Cm).* CO^i-i- (H) 
Fig. XU. 



«in (tarier knoten (*). darauf folgte ein gteieft Hcfes gefuttertes ©e< 
lenfe (**); an Dem tuiffit Daß 5Beut«(gett (***.) unD Die Jtiefe mit Den 
*£aarrof)rgen (t), aufaß. ?öor rcrÄtefe n?ar&er DaiimenälwlicfteÄnfafc 
fefjriang, unD enDigte fieft in eine fange <Spt'^e (tt)« S)t«^«t? S3or(ien 
tvaren Dicf unD im form lieft , luffeit jeDocf) tl>rc uugleiefte Mnge (fff) 
unD Daß obere Wenigen war./ ivte Die Söorflcn, cüettftiH^ Dicf unDunform« 

lieft erttt)- 

£>ie Jtiefenfujjeroaren jfem(icft»oKfommeii (;). '5)?dn faljean ffjneit 
tk ©eftecren mit ifjren JXiarrcijrgcn itnjB gafmen CU) ; Die Aftcrfcfteere/ 
mit Denen Darauf folgcnDen «Spifjen (Ui)i Den^fterjalm (*}; Da* Q5etu 
tclgen C**), uriD Die Äicfc C***). 

Um aber aueft Das -£erj ju entDecfen, fo feftniffe teft einem junge» 
^icfenfufje Den ©cftilD ab, unD fueftte foleften au Dem .Stopfe alfo afrjufrrei* 
fen, Dajj Die ^eile unr-erfer;« blieben. >£ier roar afleß fchr Deutlicft (f> 
©er attSgejacfte grüne glecfen u>ar garfeftön ju fernen (tt)» mc ft f Kinit 
gor Dieniercnf6rmigeu2Utgcn mit ccmobcrnfcfttvarjenftlecfen (ttt)- £> ct 
grüne Slecf eil tief Den ganzen ieib hmitnrer Ctttt ) > ß& f r welkem Daß £erj 
n>ie in getviffen Q$eutcigen fteft befanD &). UnD oben/ gleicft unter Den 

grünen glecfen, fafje man Die ^alme gar Deutiicft (Ü). 

■ 

^SJenn faum aeftt unö toierjebn ^age vorbe« fci;n, fo (jaben oit 3«% 
gen fefton eine aiemlicfte ©roße mi). UnD fo roaeftfen jteDenniittmec 
tveitcr fort, biß jte gegen Drei) SBocften Die ©rcjje t>on faff i ^oße erlan* 
get fjaben (44.14). ®öR °a nber geltet c£ mit iftrem QBacfttftfuime, obange« 
ieigtermaßen immer langfamer i;cr, Docft, in^ergletcftung mit anDern %nt 
fecten, noeft immer gefcftttinD genug. 

UnD Dkfs »v5re Denn aueft baö, roatf \<S) von Dem itbtn , Der Olaf)* 
rung, Dem Aufenthalte, Der Sortrfanjung unD Dem Sßacftßtfjtime Dtefer 

C*) Tab. V. a. (**) b. (***) i. (t) h. Cff) £• Ott) d - e - I 
Ctttt) *. CD Fig. XIII. XIV. CW) a - b - aU)c.d.e. C*) f. 
(**) ?. (***) h- C|0 F *fr xv - C1t> a - a - a - a - (1tP b -b-t. 
Ctttt) e- e. CD £ f- CID fr g- CHI) Fig. X. a. b. CHH) Fig. XI. 



17» *Sr> £ ?& 

Zf)itv$tn mtlbtn ntüm, wUt) tc& mir fcömeidjele, M 9?off>igfTe an3<# 
nicrfet j» r)aben. 

######## # # # # # # # # # 

Giertet Slbfd)mtt 

$3otti>en Q5ctfudf>ett mit ben freföatticp $icfettfuj?e!t/ 

imö fceren 23erg(eid;ung mit fccm tnoluccifc^ett 

£rebfe. 

ß(i* mer fttrc " ^ er f ,IC & cn / 0< * '* *>on 3«'* 5« 3 cf( n,I( ofn Ü»^«frt3*tt 
«22&J Äiefenfufkn vorgenommen ljabe,t(? jebeömal einer ber erflern unD 
1®--^- voruebmften biefer getvefen , fte eine lange geü , tvenigffcntf bi« 
ouf einen getviffen ^eitpuncf, beipm ieben jn erraffen. <£$ i(T aber «udj 
fd)on angejeiget tvorben, bajj «He meine biefjfalte aufgetvanbfe €0?ür>c nnö 
§(eifj frudjtlofj abgelaufen ifr. Unb biefer 9Hi#urig&at freyJicfj juglcicft 
»iele anbere S8erf«d)e »mb (Erfahrungen unmöglich gemacrjf , t>ie fon(f 
tiveifeteobne nocf) weif mefcr ©clffameis würben entbccfet haben , als bis* 
$er angefordet tvorben i(T. 3dj werbe e* int>c$ bei; vorfommenber ©e(e* 
<jenr)eit auf ein neues verfugen; in Hoffnung , oaf eömir vickidjt bocfj 
einmal gelingen werbe, biefen ^biergen t>k Ztt abzulernen, tvie |te auefj 
Außer ibrer greift unb vermiedener lange fortblieben vermogenb fei;n. 

•£>a unfere jliefcnfufje, tvie in bin VovigenMfcljniffenmebrmate er> 
innen unb erwiefen tvorben i(T, mir bem §ln|JMmb anbern JCrcbfen eine 
jjrofje 2(er}nlicijfei! unb ©emeinfefjaff r)aben; fo bin ict) unter anbern mf 
frie ©ebanfen fomrnen, ob hi$)i audj an bitftn freb&wigen ^(jtergen, tvie 
an jenen, gereifte ^cile, wenn jte abgefcSnitten ober fon(T verffummeff 
würben, fid) wieber erganjen unb auswarfen mogten? Q3on jxrebfen ifl 
fofcfyeö befannt unb aufer allem £ßiberfr>rudje ; nadjbem ber bertibmfe 
•£m von Reaurmir biefe* ©uitf ber nat ftrlicfrn ©efcfcic&fc in ein ganj 



?sn & <*& 173 

fcefonberes üd)t gefegt %at (•). %Ütin &«9 unfern JftefSrtffifjen fd)einet 
mir fofdjes eben fo tventg wafjrfdjeinlidj ; a\$ wenig idj, bei; «len biefj* 
falls gemadjfen Verfließen, Davon einige ©puren gewahr worben Dtn. 
3dj habe jwar ju allen 3««'» eint SHeng« Diefer bergen gefunben, De« 
ren 'Sfjeile hie unb ba »er|tiimmelf, unD verloren gegangen, tveiren ; ft'e 
Hieben aber ittidj an ihnen l>ie ganje geil über fo »erflummelf unb abge* 
Utfo) fo lang biefelben bep mir ju •Ctaiilie fortlebten. ©elb|?, wenn fte 
f d) in biefem i>er^ummeffcn giiffanDc beuteten; fjafferi fie nadj uoKbracfi* 
fer-päimmg Die nämlicße Verftummcfung, ohne, &aß icfjauc^mn&cn ge# 
ringjtcn2(nfafi eines neuen 3uswud)fes, ober einer Srgänjung, ber abgehen» 
öen unb »erfahrnen Sbcile hatte bemerfen fönnen. fftün i(t es jwarwafjr, 
frafifieß Daraus nod) nid)f erweifen f2ffer> baf? Hefe »erici|fcn3:beife , aueö 
nteßt nad) langer 3<n'f , unb viclctcftf erff nadj »erfdjiebenen •Oaiitungen, 
ftd) würben ergänjet haben ; allein es Dfinfcf mid) gleicfcwobl ang einem 
«nbern UmffariW bas ©egentljeil mehr, als wahrfd)emu'cß,$ufei;tt. Sßenti 
unfern Kiefenfüfjcn t>it »erleben mit) »erfahrnen Sbeile je wieber an» 
»ßeßfen; fo rj>atfc id) gewiß audj, wenig|?cns ein ober Mg anberemal 
folcße £l)iergcn jtnben muffen, beren »erlebe Sheile, im 9SJte&erau^# 
f»ad)fen unb (Srganjcn , eine unförmliche ©eftalt erfangf fyaben ibifti 
fcen; inDcm es nidjf wohl glaublid), baß bei; Der örrganjung alle 'S heile 
ganj gen.ut wieber wohlgebilbet waeßfen faßten. S8ep Jvrebfen, bereit 
»erlebte ^heilc wieber waeßfen, ftnbet fieß and) wirflid) biefer Um|taub. 
SÜiantrifftbicSKengevouungeftaltctcnScßeercn an, t>ie halb mehr, halb 
weniger, »011 berorbenf liefen ©eftalt abweichen, ©leießwie ftd) nun au£ 
t>iefen Unformen bei) ^rebfen, wenn wir cS and) fonf? meßt wfiffen, ji» 
djer auf Die (Srgänjung ihrer ^h*üe würbe fcßMefen la|fen ,• fo glaube idj, 
bafj cS ficßbei) unfern Äiefenfüfjeu eben fo jtd)er umfehren, iinb »on2Cb* 
wefenhett foldjer Unformen in ihrem ©efeßleeßte , auf bie niemalige. <£r< 
Sanjung ihrer »erfahrnen ober »er|tümmelten ^heile fcßliefjen laffe. 

2lfleS alfo, wa$ ftd) in tfnfehung ber »erleben unb »erfahrnen Shef« 
(c ber krebsartigen Ätcfenfujje mit ©ewisheif fagen laßt, bcflehct Darinn, 

V 3 baß 

(*) Mein, de l'academ. des feienjes de l'ann, 171a» 



i74 *%r Q r& 

l><\$ jlet(jr£e6ennid)f letdjt verlieren, fonbcrn e$ vertragen fonnen, wenn 
mandje ihrer £f)eile a«c& nod) fo feljr verftummelt roerDen. 3$ ^ &e mit 
»erfdneDenen foldjer tf;rcc ^fjcitc etntße SOejrfut&e gemacht, t>te id) f;ier 
fccpfe^n will. 

QBenn id) an Den OIuDerfufien nnb au Der ©djwanjffappe t»ie Q5or# 
(Ten rtbfcfjiwte , oDer ftejcrffummelte; fofam Daslbiergen DaDurd) gfeicfr 
woi nidjt cber um, als ig fbnff, au0 anDern Urfadjen, and) ungc|tümmelf 
wurDe abgeffanDcn fetjn. Sin gleidjetf gefdjafjc, wenn icfo einige ©djee« 
ren, liefen, oDer QSeutcfgen , »erlebe unD fte ablefete. 2Wid) Da lebte 
las Sbiergen eine Seiflang ungebtnDert fort. 9J?an merfte ihm nid)t ein* 
mal an, Dafj es »erffummelt worDen; ts war nad), wie vor, munter 
unD lebhaft, ©djnitteid) ihm aber alle liefen, oDer alle güfje, lugleid) 
nnb auf einmal ab, fo benahm td) ihm nidjt nur alle Q3et»egung; fonDern 
es erfolgte aud) Der Zob gar balD Darauf. £>iefeS gefdjabe aud) altfDenu, 
wenn id) Den monDförmigen itopftheil Durcfefc&niffe, oDer and) fonft nur 
eine (Tarfe ^Jerießung an Diefem Orte anbrachte. 

Um jtt erfahren, nie fang unferc Sfjtergen In anDern flufjigen &in* 
S«n betjm itben bleiben mogten, warf td) fte tbeil* in 2Beingei|f , tbcils 
in ©aljwafTer. (£g war ihnen aber beybee gar balD foDtlid); Dod) mit 
Dem Unterfcfjeibe, Daß fte in einem fdjwadjen Söcingciffe jeDeßmal law 
gcr am ieben blieben , als in (Tarf angcmadjfe m ©aljwafler. QBcldje Qir* 
fahrung abcrmalen Den &a% beftattiget, beffen tcr> bei; Den *£gel$cbne* 
cFett in Sen Gebern bet ©cbaafe geDad)t habe, Daf;namlid)DaS ©als 
fcenen OBalfcrinferten vorjugltdj fd)5Diid) unD toDtlidj feo. 

£>afj aber unfere j?iefenfuf?e audj anDern ©efd)opfen fdihblid) fejjn 
fofften, wenn fievonfold)en vermehret, oDer fonßintbre itorper gebrad)f 
werDen, Daran jwetfele id) gar febr. 2fd)fd)ließe eS nicfjf nur Daher, mit 
id) gar oft gefchen, Daß fte von ©djwetnen cfjne ©djaDen häufig verjely 
ret worDen ftnD; fouDcrn weil jtd) audj bei; vorgenommener d)t;mifdxn 
Unterfudjimg nfc&W gefunDen hat, weld)eS etwas Dergleichen mutbmafjen 
Keße, 3d) l;abf »on fofdjcn ktefenfußen tücfjts anDerö erhalten, als 
- . paS 



\ 



^r & ?& 175 

mi ftcr) übitfyMpt&y allen t^icrtfc^en Äcrpcnt jefger, iwnn man fie 
Durcf) Den trucfenen 2Beg ju Deftifliren pflegt ; nornlid) vor anDern einige 
tropfen empjjrevmafifcöe* £>el unD eine toDte SrDc. 

<Sö i|T inDefj befonDertf , Dafj Dfefe 'Shiergen im lebenDigen guftanDe, 
wenn man fte eben auö Dem Gaffer nimt, unD Das SBaffer forgfältig ab« 
tropfen Jafjf , noer) fo jiemlicf) fc^tver jtnD; (hingegen aber nad) völlig ab» 
gerauchter gcudjtigfeit ganj ungfaublidj leictjt werDen. Sin lebenDigef 
.KiefenfujJ von Der gröfjern^rt , nadjDem id) Das 2Ba|fer voflfommen von 
Üljm Ijatte tropfen laffen, »03 2 ©racrjmcn; nadjöem er aber toDt uno 
trnefen war, fjatte Derfelbe nid)t mehr, alö5©ran; Daß alj'o vier nn& 
iwanjig im troefenen t 3u|tanDe allerer^ Die (Schwere cin($ einigen leben« 
feigen nnD frifdjen ijäbeii, UnD l;ierau* laßt ftd) Das Ovätbfel leicfjf auf« 
lofen, tvie es möglief) i(?, Dafj man oft an folgen Orten, wo man fonff 
bergieietjen ^tergen nie gefeben ißt, Diefelbcn auf einmal antrifr. ^\l 
ts wol;l unmögltcr), oDer aucr) nur fdjtver ju begreifen, Dajj Dicfe lljicr« 
gen, Da jie nad) Der 2lutffrucfnung fo gar Uid)t werDen, im ©ommef 
bet) ftarfen QBettern unD "SöinDcn f;ie unD Da vergeben, oDer Da{? wenig» 
ftenS (in Raufen emjclner unD jufammengebaef euer <£i;er , Die , nad) 
SWaafjgabe Der ganjen ©d)rcere cineö auggetruefneten 'Sbiergentf, (int 
gar md)t Jti be|?immenDe £eidjtigfcit fjaben, fortgefubret werten, unD 
mit Dem SXegen, oDer betj nadjfafienDem QSBinDe , »ermögt ibre* eigenen, 
obgleid) fet>r geringen, ©ewidjtc*, an a(lerf)anD£)rte anfallen, kommen 
fle nun von ob,ngefaf)r in ein (TefjenDetf 233a|Ter, fo geltet olmeDem mit ilmer» 
<ille$ naturlid) jti, wenn Dafelbf? mit Derzeit l»i*fc £f)iergen gefunDen 
werDen; faden jte aber an einen truefnen Ort, fo Darf nur 233a|fer Dabjn 
fommen, unD Dafelbtf dnt gehörige *$tit im ©ommer (leben bleiben, fo 
geltet es auef) altfDenn mit Dem Grmjlefycn unD SDafeijn Diefer ^iergen or« 
tendier) ju. £)iefes wirD um fo leichter gefd)eb/cn fönnen, Da Die <$\)tv, 
wie oben erinnert i|f , auögetrucfneter viele %<\l)Vt in einem unverweßlü 
cljen unD uitverDerbltdjen guftanD« bkibtn fönnen. 

<5* *fl Der S0?uf)c wertf), Dajj id) Diefe* ießterc nccl) mtiuv auöfiib>« 
unt» «rweife. %$) f)abe an feinem Orte jjemei&et, mt tdj in einiä«n Der 

fünf 



'76 *sp $ mSf 

fünf o6en genannten CBc^cnDcn mandje* 3far)r aucrj.nidjt einen einjigen 
von unfern ^iefenfüfjen gefcfcen l>abe; »veil cntivcter gar fein QBafTer ta* 
l;in gefommen / oter »eil cö nidjf fang genug flehen geblieben tvar. 92Bur#- 
De nun Dicfe -Ointernifj im folgenden 3af)rc, oter «ucö etil jtve»; unt treu 
2fal)re tarnacr), gehoben, fo waren audj tiefe bergen tvicber in großer 
Sftenge jugcgcn. 5[ßenii ferner im (Sommer bei; eingefallener (Tarfen 
^)i^e mancfje* tiefer ffefyentcn Qöaffer vier» fed)tf* unt> adjtmaf eintrucfr 
nete, jetod) affcjeif atetenn erjl, nadjtem ftd) einige junge SZufenfüft 
t>orr)cro öafefbft Raffen fcfjen laffcn : fo vertrucfuete jtvar tiefe junge Q3rut& 
jetetfmal jugleicr) mit; Aber bei; erffgemelttcn veräntertenUmfiantentvar 
<uid) immer tvieter neue Q3rutf; ta. Unt tvaö tenöraben ojjntveif Prä* 
femiig betriff, fo (iabe id) , wie gemeldet iff, vor einigen 2Mren febr grofje 
Äiefenfüfje tafelbft angetroffen ; Die folgenden 2faf>re i(l aber aud) nicfjr 
ein einziger jemals mefyr tafelbft" gefehlt tvorten, tveil tvafjrent tiefer geif 
fafT nie fein Gaffer in oemfeiben geivcfen iff. SJor tem 2fafjre aber , ta 
t$ im Sommer einige QüBodjen febr ftarf geregnet fjatte,unt alfo atict) tie* 
fer ©raben < 333affer erhielte/ fmbe id) fte abermals gar IjSuftg tafelbft ge« 
funten. ^Sa5 ertveifet tiefet teuflid)er,aui oafj tie £t;cr von tiefen 253 afi 
fcrtf;iergen eine faff unverterblidje Sigenfdjaft haben muffen, gefegt, ta|j 
fte aud) uodj fo feljr vertruefnen, unt auf oter unter ter Srtc^afjrtvet« 
je liegen bleiben, oter fonfi mit <Stnnb unt antern fingen vermifefct tver» 
Den. SinebcfontereSigenfctjaff/ unt tie tennodj, auö balt ju meltcn« 
Den Urfadjen, tiefen ^biergen nidjf umfonfi, fontern atitf weifen 3bfk&' 
ten erteilet i|t ! @o Viel von ten Q3erfud)en mit tiefen 'Sbiergcit. 

3d) tvente mid) bierauf 311 temjeuigen aii6"l<Sutifd)en unt fcftfamcit 
©cetbiere, von weldjcm icfj fdjon jum voraus gemeltet babc, tap unfere 
©Hmvftiu'ergen mit ilmi tint felir grof?e 2iebiilid)fcit fabelt. 2{cr) memie 
fcert JTloIwctfcbeit ©etfrrbs, ter aucr) femfi ter umgefcefctce Rteba 
Reifet. Q53ir Ijaben von temfclben verfdjietene 2(bbilDiingen untQ5cfd)tei* 
bungen (*). SWan ftntet ir)n aber nirgend bcfferabgebiltet, au? bei; 

; (*) de Laet defeript. Ind. oeeident. Lib. 2- c. XIX. Bontius Hift. natu- 
ral. Lib. 5. Cap. 31. Clvfius Evotic. Lib. VI. Cap. 14. H'ormim 
. Nlnf. Lib." III. Cap. 5. Jacöbceus Mui'.Reg. Dan. 1. 3. Sachs Gammar. 
Cap. VI. p. 113. fcq'. 



25«f?lertt (*); unb nfemanb Ijat benfefben autfffifjru'djer befcfjrieben , als 
JUtmpl? (**)• £>a ficfe in ber fdjonen unb jal)lreict)en 'Dfcmiraltenfam* 
wer bei fjieftgen Herrn (Senator*, meine* fjodjjuefjrenben Herrn ©djt»«« 
ger$, ^arrere,rtucö ein QXiar biefer ©eefrebfe befinben, fo habe ccf> mef> 
ne Abbildungen im* (entern machen (äffen (.***); unb bitfcg um fo Ite* 
ber, n>eil id) flti biefen bepben in ber $l&tur eintä unb bas anbete bemer» 
fet (jabe, »eldje* fon>of)l in ben »orgebadwn Abbilbuntjen, alö Q3cfc&rci» 
bangen, an* ber 2ct)t gelaffen warben i|T. 

{Damit man ftdj aber twn biefem ©eefrebfe ferberfamfl einen eigene« 
tid)en begriff madjen möge, fo n>itt td) beffen Söergleidnmg mit unfern 
Äiefenfufjen biejenige vcöige Q3efdjreibung beä Rumpfe i>orangef>en 
(äffen, bie er unä bavon tnberHoKänbifdjett ©pradje, erteilet jjaf. ©ie 
lautet in unferer ©pradje folgenbergefTaft : 

"3«cobZ5ctt3tUobefc6reibt biefen freb* (Ärabbe) mit einem lid)f# 
«grünen runben @d)i(be unb einem fangen ©c&roanje , wichet, ttie eine 
»Pfrieme, fpt&ig julaufe , unb ber, wenn er jemanben »ernmnbe, eben 
«einen foldjen ©djmerj »erurfad)e, als ein ©con>iong|tidj. ©ein gleifd), 
«fpridu er, tvirb atvar gegeffen, bod) i(l tt nidjt fo gut , alt von anbern 
v^rebfen. 

„<£r f|? ein ungeffalteter j?rebe?, an bem man faf! aKetf »erfeljrf un& 
»anber* ftefjet, alt an anbern £rebfen, unb geboret jii ben@rc*pc(Ten (f). 
©ein Oberleib beffefret au$ jtveen feilen, wovon ber erfte unb größte 
»^(Kil einen ©cfoilb »or|Met. ©oldjer i(T an bem »orber(Ten <£nbt 
»runb (tt^/ binten aber wie ein fjalber 9)?onb autfgcfdmwen. 5)afelb(l 
»bringt il>m ber IjinterfTe unb ffetnef?e$f)eifwmitfel|l einer -Oaut an (fff), 
»ber |ld) in einen langen brei;fantigen ©djwanj enbiget (i), an ben©et< 
»ten aber mit £>ornenfptfjen befe^t i(l (ü). Riefen Hinterleib follte man 
5D«t trebeanige Rtefenfing. 3 »nadj 

(*} Fafc. Rarior. Ephem. Nat. Curiof. D. i. An. i. Obf. 103. 

(**~) D' Amboinfche Rariteitkammer. Bocckl. Hooftd. XXI. pag. 21. 12. 

Tab. XII. 
(***-) Tab. VII. Fig.IV.V. (f) Fig. IV. (ff) a. (fff) c - c - ClO e - c - e - 

Fig. V. g. g. (W) d. d. d. d. Fig. IV. 



178 ^ $ c& 

*nacij in 7ltfaM)Mt mit anbern Ärebfen wt btnRfyf fattiti, unb bm 
„erjl genannten »orbem Ifytil vor öc» <Scf)tt>anj anfc^en r gleidjtvie es 
„roirfh'cr) viele unferer @»wp8« au tfjun pflegen. £)er große ©ctjilb i(l 
„eine gemeine ©panne breit, manchmal audj breiter; von $arbe glau« 
; ,jcnt) oiijvengtttn ; oben mit furjen ©tacrjeln btfäi, unter Denen man 
5 ,jtvo (Srbebungen bemerfet, n>e!#e bie 3ugen ft"^ (*)• ©^ hinter« 
„leibijl, wk genietet, an ben ©eiten bornenartig (**), unb an feinem 
„Snre fyM er roieber einen «einen baibmonbformigen Sinbug ; in bejfett 
»Sftiften ber vorgebadjte lange ©efttvans (***)/ ber obngefebr eine -£anb 
„fang, unb fa(T einen Singer breit 'ff/ «ingegliebert ftebet. TLn Der ober» 
„jten ©cfyÄrfe i|t er etroatf bornenartig, unt> lauft, n»ie eine Pfrieme, in 
55 eine fcfyarfe ©viße au*. 

„QBenn manif)it umfefjret (f), gleichet er fef)t tvofjf einer ©cfjuffef, 
„in Deren mitten man benftovf, altf tin ^uunvgen, fkljet. (£r i(T ferftverju 
„erfennen, außer einigen paarigen lapptn, fcie Den SHunbautfäumacfjen 
„fc&einen , neb|? noer) jtvo furjen ©djeeren, Die &en StfunD fcfiltc^c n. 2(ti 
„jeber ©eite fielet man fünf magere ober onnne giiße (ff), bie berifrebs 
„berge(ta(t einjiefcen fann, baß man von obenber nicfjttf , alt i>m bloßen 
„©djilb (iebet. hinter ben Süßen fw}et ein ©äefgen, barinnen einiget 
-„eßbare* gleifcr) i|f. £)a* Uebrige fre* Hinterleiber if! mit einem laftigen 
„'iJBefen angefüßet, tveldjcö er fcuret) bie2tfteroffnung von ficf) (aßt (tft)» 
5-Sö itf ferner ber £)rt, wo bte 2per ftcf) bejtnbcn, ettvatf ©eltfametf an 
„Wefem Ärebfe. JöenO> tvenn man in bie ©crjaafe ftebet , roirb man 
„nicfjt «in einjigeö£i;gen gewahr, nnoein Unerfabmer tvirb (ange fiteren, 
„elje er jie fjnbct , wenn jie gieicr) bavon voft i(T. 9)?att muß abern>i(fen, 
„baß ber große ©cfjifb inmvenbig mit einer bannen itnb ffeifer. <Oaut be# 
„fleibet i(?} swiferjen tveict)cr unb ber äußern ©cfjaaie t>k «Srjct in2P?enge 
„verborgen liegen. £>cr@r6ßeunbgarbe naeft. jtnb jte bem 3<n>anfd?ert 
„(leinen Cctrjang gleid), unb machen ben bef?en£beil ber©vetfc an bie» 
„fem^rebfe.au^, a!0 bavon man ein fcfunactyaftetf JBacaflan bereitet. 

SD?«« 

(*) Tab. VII. Fig. IV. b. b. (**) d.d. d. d. (***} e.c. e. Fig. V 
g-S. Ct)Fig- V. (tt)b.b. Cttt)f- 



>^9)Mn jinDet bicfcn £$M mci(I auf Der t'nncrit B^itc c&«f! <#orfeite 
«Von3«»a/ roo moratfige unD fladje Ufer fet>n; attejeit jtveen unD jtveen 
»bei; cinanDer, namlicr) SÄänngen unD Sßeibgen, unD Dag £Betbg*n muß 
»allezeit Da« S9?<lnnfjcii / tt>e(d)e« f [einer i(T, auf Dem Ktlcfen tragen. <Sie 
»fca&«B einen fetytefien ©ang , unD ffreef eu Den <5cr}n?an{ in Die »Oolje> 
»roomit fte ftd) roebren. 

»QU %<\x>&ntn foffen Diejenigen, Die et'njem gefangen werDen, nidj< 
»cffen,inDem fie foldje »or fcrjäMicf) ausgeben, tveil |tc (ScrjivinDel errcecf» 
»>fen. JDic ©cfjaalen tverDen jur2frjnep gebraust, meij? für Die Dof« 
»©eiicfje (Sawan) Der JftnDer jc. » @o wtit Sunipl?. 

Ralfen roir ntm Diefe Q?cfcfjrcibung unD meine 2tbbilDt:»'g mit Derje» 
«igen, Die roir t>on unfern jliefenfujjen ttor un« baben, jufammen; foifl 
c« geroi« niefct« gcjroungene«, wenn man bebautet, Dafj fic in Den mei» 
(Ten ©fuefen einanDer gleid) unD äbnlid) jtnD. 

£)ie aufjerlicfie ©eftaft, überhaupt genommen, geiget ferjon Daß bei;* 
De Sbiergen 311 einerlei) ©efdjledjte geboren, 97eb|? Dem aber ftnDet mau 
flucl) noer) foigenDe Uebercin|rimmuna,«f!f;cfe infonDerbeif au if;nen. 

£)cr Qftofucdfcfje ^reb« baff jtcfj in fumpffgen^ucfjfen Der©ee auf; 
unD iwir ftnDen unfern iliefenfufj e&enfall« nur in (TcbenDen unD trüben 
£Ba|l"crn. £>er leib De« 9)?omccifd)en £rebfe« liegt innerhalb einem <5cf)i|# 
i>e, unD ftirD »on Demfeiben fcollig beDecfet; ebtw Diefe SSefcßafenfjeir bat 
«« auef) mit unfern Äiefenfufjen , nur Daß Der <Scl)ilD bet> Diefen au$ tu 
tiem cinjelu©tucfe bejtebet, Da er bei; jenem jsveen befonDere Zhtilc bar. 
S>er obere <Sd)ilD De« $9?o!uccifd;en Ärebfe« i(T mit lauter furjen ©ta« 
cljefn befefjt; unD mit eben Dergleichen i(? <wc\) DerSdjilö De« .Sviefcnfnße* 
iiberfäet. 2ütf Dicfem großen ©cm'IDc ffeben Die tilgen De« 3)?o(ticcifef)ei» 
3?rebfc«; unD (ben Da beftnDen ftd) atidj Die 2(ugen fjetj Dem itiefenfuße- 
JDer fleinere <Sd)ilD an Den SKo'uccifcrjen S'rebfe tft mit (Tarfen<Stac6c(n 
Gefeilt; unD tt»ir haben an Dem <BdjifDau«fdjnifte De« 5\iefenfuße« eben* 
fall« ©fac&efn angetroffen, ©er ecmfD bey Dem SDWuccifcfjen ^rebfe i(! 

g i Alijveu» 



x8o *9n # r& 

öh)»engr"ni; unD ht\j nalje fr" unfer Jftefenfuß aud) eine foldje grunft'dj» 
braune garbe. ©em 3J?oluccifcf)en .ftrebfe i(? unter Dem ©cf)ilDe eine Ian# 
ße mit ©tacfjeln befeffte ©cfjtvanjfpifce eiiiße^ttc&erf ; unD unfer .liefet;« 
ftip bat gar, part einer etnjeln, jroo folcfje mir ©tackeln befehle <Sd)t»anjfpi» 
<$en. UiiD n>er einen tton ber jroeijfen 2trt unferer Äiefenfi e ißc/ namlic& Den 
mtt Der langen ©cfjtvanjffappe anjtefjef, Der tvirD an ifmiin Diefem©tucfe 
noef) meljr 2Ufmlic|)feir mit Der einjeln ©djwanäfTac&el Detf £Koluccifcfeeti 
^rebfetf antreffen. £BenDet man Den 5)?oluccifcfjen Riebt um »nD fegt if)tt 
auf DenOUicfen fo tjat addier Der@cfji[D oben eben einen folcr)en f;aIbmonD» 
förmigen untern .ftopftbeil, mit einer gleicfofam langen Sftafe, als »ir es bei) 
Dem Äiefenfuße angefüfjret fjaben. Unter Diefem Jtopftfceile flehen betj Dem 
SftoluccifcfjcH jtrebfe juerff ein paar ©beeren, mit weldjen er frißt; unDf;a* 
ben Diefclben nidn Die größte 2le|jnlidjfeu mifDenjroeen^ljnen/Die tvir an 
tinferm 5?kfenfuße gefeiten fcaben? 2(uf Diefe* erfTe paar©d)eeren folgen 
bei) Dem'OToluccifcfjcnilrebfe fünf paar Süße mit (Sdjeeren, Davon |eDc$ 
Wintere ©lieD fjalbrunD unD mit ffarfen ^äljnen eingefaßt iff ;'fommen aber 
tiefe Sujk nid)r mit Den neun crflen paaren Der gefdjeerten fttiße t unD jeDetf 
Ijimcre geinte ©lieD mit Dem 2lfterjabne, unfer* .ftiefenfußeS uberein? 
2\ump^geDeufet jroar Der anbern Säße, Die unter Den gefeierten liegen, 
ni(l)i, unö in feiner 2lbbilDung ft nD fte auci) nid)t natürlich ange jeiget ; allein 
man fielet fte nicfjf nur in Den 2lbbilDungen beijm &ef$Ut, fonDern aiufy an 
meljrgebacbtcn bc«Den ^rebfen in Der *£arrcrifcfKn §?aturafieiifammer 
unD in Den ^bbtloungen, fo icf) Daüon nehmen lafjen (*)/ gar Deutlid) 
unD eigentlich). Sa jtnD nämlicl) Diefe guße lauter libcreinanDer ItegenDc 
OMSttgen, Die innroenDig mit orDentlicften liefen »erfcfjen ftnD, roelcfje 
Iaii<}fE Dem iXanDe eingebogen liegen. S&aräüä erfieBet aber unlaugbar, 
fcaß Diefe QMttgen Den SWoluccifdjen 3?rcbfcn ebtn Da£ jtnD, ivas bei) um 
ferm jtiefenfiiße Die geblätterten güße »orfTetten; unD Daß fte einerlei; 
SBerfjeuge ftnD, Die nur bei; Den tWofuccifdjen ^rebfen innwenDig eine 
«nDere «Xidjtung Ijaben. Ättmpl? fagt, Der ganje itib De* CDZoluccifcfteit 
jlrebfes liege in Dem ©cfjilDe, n?ie in einer ©cfjuffel; »nD roir (jaben faß 

fllcicfie 
(*) Tab. VIL Fig. V. d. d.. 



?$n & ^m f 181 

gfeidje QSergfeicJjuiig t>ön «nferm 5viefenfufje angegeben , Da roir fagtat ; 
etf liege Da* $r)fergcn in Dem ©djilDe, f»ie in einem .ftafme. &urrtpt) 
SeDcnfet eineg ©acfgen, roelclje* auf bie guße folge , unD Darinn einiget 
efjbaretf g(eifct) fcjj; fotlte Dtefcö nieftt mit Den Q3eufefgen an Den guße» 
unferer £r)iergen einige 2ler)nlicr)feif unD 9öcrn?antfcftaff fjaben? 21 m fon» 
Derbar|Ten aber i(t Da*, n>a$ Rumpl? »on Den <£i;ern Diefer jlrebfe mef* 
Der. Sr fpric^f ^ fte liegen jwifcfjen einem Dünnen, Dort) fTcifcn, Burgen 
unter Der großen ©c&aale, unD jwar Dafelbtf in üttenge. ©oiTtc Drefc* 
Jürgen nicr)t Die ©feffe Der SDJutterfuije unD Den innern <5rjcr(?ocf bep 
unfern Jtiefenfüfkn «nDeuten ? SDifr fcfjeint c$ fel;r wahrfcf; einlief. 
&ump& mei;nef : e$ gäbe SDianngen unD 'iJBeibgcn bep ben 3)?olucci« 
fd)en itrebfen. Sftun fann tet) jwar foldje* nict)r n>iberlegen ; et tonn* 
U aber gleichwohl ein 3rrtr)tim f c, M' ,,llt> Mi J*&er Diefer j?rebfe eben fo 
Qttänngen unDQBeibgen jugleicf) wäre, als unfere Äiefenfiifje. Ueber» 
J>a»pt aber mogte fict) noct) ISflaiiciKtf »on Der Uebereinffimmung Diefer 
SOJoluccifdjen ^Crebfe mit unfern Jtiefenfujjen angeben (offen* »enn man 
fte tn unfern ©egenoen IcbenDig Ijaben unD fte nact) allen ir)rcn ganjen unD 
iiiwrlefuen £b«»len überfeinen fonme. 3er) jroeifele gaoj unD gar nict)r, 
es tvt'irDen jlcf) noefj vielerlei; S8ergleicr)ung*|tucfe ftuDen, Die ftet) n>eDer 
nact) Den 2ibbifDungen noct) Q3efct)reibungen Derfelben, ja nicfjt einmal an 
Den auggetruef nefen unD {um lljeile befct)aDigten, autfeinanDer fefjcn laf# 
fen. 3»Deffenijl, flrie micr) Dtinfet, Drttf 2tugefur)rte uireictjenD, t>araug 
i»enig|tentf fo viel ju ernennen , Daß Diefe Ä'iefenfüfje unD Der Stfolucci» 
fct)e ©eefrebs einerlei; ©«fctjledjt unD nur jtvo »erfc&ieDene ©»wunaen 
ausmale». 



3 3 3iinf< 



i8i *Sn $ <^ 

günftet 2lbfcfmitt, 

&on bem frefcSartigen ftiefenftt|k mit &et fangen 

©djroanjf läppe/ nebft fcer SKecfotfettigung if)«r5öcnen» 

itittid/ wn& einigen andern nüt3lid?en 5lnmer< 

f ungen. . 

(?S^<ft fjabe gfeicfj im anfange t>icfcr meiner 2fbljanD(ung erinnert, b&$ 
f |« in nnferer ©egenD jmcijcrici; 2lrten frebäartfgerÄiefcnfufie gefun« 
^^ Den njcrDen; Davon ftct) Die eine Durdj einen fjinicrn gortgang Der 
©cl)n>anjftar>pe von Der anDernöatmng, roelrfjer tiefer gortgang fehler, 
gar mctflid) untcrfdjeiDe. UnD Diefctf ift e&en Die neue, unDbitfljcc 
ganj unD gar imbefunnte $n?cice 2frt Diefeö .Kiefenfufjeggcfcljfedjfetf, Da* 
»on idj nun in Diefesn 2C&fcöniftc tigere Zxiätunft ju geben I)a6e. 

2fcfj (>a&e tiefe neue unD jtverjfe ©ammg nur in einer cinjigen, unt> 
jtvar Jc^r fkinen ©egenD or)ntveir nnferer <5taDt mit/ebesmaligem 2fnfaiw 
Sc Des grufjlings angetroffen', S)iefe ©egenD i(T jtvifdjen unfern (Errat»« 
felDern olmnnit IDecfebettcn. <£* bejtnDen fief) Dafelb[f ein fjpaarbefanm 
te grojje Jöumpfel, Die auet) im f>eif»e(ten »Sommer feiten »eilig aus'trucf* 
neu. ^wifcfyen Denfelben jinD auf Der einen «Seite noct) ein <p<ur anDere 
fcfomalc ©raten, Datton Der eine fefyr fürs, Der anDere aber stemlid) lang 
i(t. UnD eben Diefe beyDe ©räben jlnt> tS, n>o fiel) Diefe Jfiefcnfufje mit 
t»er langen ©djroanjflappe; unD jtvar f;tcr ganj allein, aufhalfen. 

<£* Ijaben Diefe bei;be ©räben fein anDerea ^Baffer, a(£ wag leiten 
im gruslige t>on Dem jerfdjmofjenen ©ctjnee/ unD Dem fogenannfennui* 
Den QBaffcr jufonuw. ©a^er fte and) gar balD autftruefnen, ja Die mei» 
fte £tit im «Sommer gar ttin Gaffer f>aben. UnD Diefe* iff jugfeiefj eine 
Von Den Urfadjcn getvefen; wwim id), wit icfcbalD mel&en rcerDe, tiefe 



^ssr & <& 133 

tyUp&ft nie MbtM, atefeljr flein , angetroffen Ijafce. JO«nn eJje ff« nur 
tine mittelmäßige 0r6|jc erreichen tonnten, tvar intfgemem auef) alle* 
QBaffer abgeDämrfet. QBoju noerj ein anDercr ^lifad fam. QBenrt 
ttefe ©räben im grityfinge nur eine furje ^ctt SBafJer befjiefren/ fo ttnir* 
Den fte gar balD DcrgefTalt mit Srofcfolcicr) auef Den benachbarten ©umrfelu 
cingefüllet, Daß fefcr fruhjcitig afleövon jungen Srefcrjen inDcnfelbenrcim' 
Hielte. (SobalD jicr) aber Diefe fef)en ließen, »erfcfotvanDen auefj in n>eni<j 
klagen Die .ftiefenfüße famtltcf); fo Daß icr) nieijt anDer* Deuten fann, altf 
fie muffen Diefer jungen Jrofcrjbrurf; Juni §raße gcDienet haben. 

<St if! mir ta^cr Diefe 2(rt .5\iefenfüßc nie großer ju ©ejlcfjte gefönt* 
men, als roie fie in Der Dritten unD vierten Sigur Der fec&f?cn .ftupfertafel 
«bgebilDet ift. UnD aucr) von Diefer ©roße bin icr) nur an etnjigetfmal 
Dreier ^ab(>afe gcworDeii. 3^ e geivofmiicrjfjc ©roße roar t'ntfgcmein naefj 
Der elften ftigur. 

2(1$ icr) fie Da* crjTcmaf gewahr nntrDe, f)ielt ich fte fange für Die 6e< 
fannte 2lrt mit Der furjeri©cfc»anjW«j>pes uno ich achtete |le/ fonDerlicr), 
tveil fie flein waren, fanm Des 2tnfef;en£ rourDig. 211* icr) aber einömaltf 
onDerc 3nfecfen auf Djefen ©raben gefangen fjatte, unDficf) unter foicfje« 
aud) einige Diefer Äiefciifiiße befanDen; fo fatyc ict) fte Dießmal* ctivAt ge# 
nauer an, unD cntDecfte gar balD jtt>ifcf)en tf>ren ©cfjsiMiijbotfTcu einen 
geiviffen 2tnfafj unD fortgcbenDen £l)etl, Der mir frernD unD uiigetvolni» 
It ct> fcrjien. 3$ fam Dem 2(uge fogleicr) mit iinem ^ergroßerungSglaße 
ju -Pulfe, unD fafje wirtlich tinen $6r»er von jroar befonDern, aberganj 
regelmäßigen, Q3aue unD ©emaeftfe. 3$ faumte nicfjt, fogleicr) mehrere 
jii fangen, tinDtcf) fanD an tintn jeDen, aucr) nicfjf einen einigen autfgc» 
nommen, i>ic(en befonDern £l)eil nid)t nur an ficr) fclb|t bei? allen, fonDeri» 
Denfelben aucr) auf einerlei; #rt unD 2ßeife gebauet. 

QBeil Diefe 'Sbjcrgen flein tvaren, fo »ermutfiete td), Daß »icleicfjr 
äffe frebtfanigen ^iefenfüße in ihrer 3ugenD Diefen 2(nfafS, feie Die jiuii 
gen §r8fd)*, aie eine 2t'rt De$@cr)tt>aii}e£, jumSdjtvimmeu gebrauchen, 
mit Der Seit aber ablegen mcgfcn. 3$ falje Da&cr an Den übrigen gemefc 

neu 



18* "$r # *& 

ncit 5TiefcnfiijJert in Den anbern ®ew5jfern forgfSfrig nadj. SJcfn, tc|| 
f<inö an Der gemeinen 2frr, wenn jte audj nod) fo jung war, nidjrs Der» 
gleidjen ; fo wie icfj fjinwieDerum an Diefer jwei;ten ©atrttng Den me^rge* 
melDren TLnfä unter Der Vergrößerung Da fd)on fehen fonnre, wenn jte 
faum Da* St; »erlaffen harre. 3d)fanDaud) m Den bet;ben ©räben, w« 
Die mit Der langen ©djwanjffapr-e jtdj befauDen, eben fo wenig einenge* 
fenfuß mir Der furjen ©djwanjf läppt , als wenig id) in Den übrigen ©e< 
»alfern einen mif Der fangen <5cr}wan$ffar>pe anrraff ; faff eben fo , wie 
icfj in vorigen Reifen Die grünen 2trmpol»N>en in befonDern, unD Die öbri« 
gen 2(rren Der 2trmr>ofypen , wieDer in befonDern ©ewäffern entDccf r habe. 

©öftre i<fy aber au* allen Diefen Umjtänben nidjr Urfadje fjaben m 
glauben, Daß Diefer befonDere 2(nfaf} An Diefer 2(rr t>on£iefenfußen ein ei* 
gener unD wefenrlidjer'ibctf Derselben fejjn muffe? <£* ijl jwar wahr, Daß 
i<fy fold)en an ©roßen nnD Srwacftfenen nod) nidjr gefehen (jabe, Der« 
gejlalr, Daß ict) mir nodj nfdjr einmahl gerraue ju befummelt, ob Diefe 
2(rr eben fo groß, aW Die anDcre ©atrung, ju werDen pflege; id) 
icfj jweifefe aber gleidjwol ganj unD gar nidjr, wenn Dem fo feyu (ollte, 
Daß jtd) aud) an Den ©roßern Diefer 2nfaf$ ftnDen werDe. 3* 'Mrt &«♦ 
gierig Diefe« mir Der geir ju erfahren QBcnigftentf f)abc icf) mir »orgenom* 
men, bei;Dererf?en©elegenhcir Diefe Ätefenfiiße in anDcre ©laben unD©c« 
wäffer hiejtger ©egenD ju bringen , felbige Damir, n>k Die Cetebe mir 5'* 
fd)en, ju befehlt, »m mir ihnen, wo meglid) , meine Q3eobacfjrungen 
unD Erfahrungen weirer »orjuncfjmen. 2fcfj würbe Diefe« gleidj anfing« 
licr) gethan haben, wenn icf) nid)t Daran wäre gehinDcrr worDen. 

(She icf) inDeffen Diefen wefentfierjen UnrerfdJciDungörbeif Der Rkkiu 
fujje felbfl befdjreibe ; muß ict) nur noefj fo »ief jtim »orautf melDen. 3« 
Den^auprftucfen i|I Diefe jweijre 2(rr mir Der erftern ©atrung in allen »oll* 
fommen gleidj. 2(ußer Daß jte nadj gewiffen Häutungen mehr tänglidj 
5ttfei)n(*)/ audj Der unrere monDformfge ÄopfrbeilunD bittrere 2futffd)nirt 
fce$6d)ilDc$, weirer herunrerjugehen fcfjcinet j als tS jtdj bep Der eriTen 

gemel* 
(*) Tab. VI. Fig. III. IV. 



gemeinen 2fff befmDer. iDtc 3Cti3Cn, Der 9D?l1n^ / Die »erfdueDenen ©o** 
ritngen Der güfje mit ihren liefen unDQ3eutc(gen / unD roaef »or £heüc 
»fr fonf? an Denen mir Der f»irjen©d)n>anjf fappe bemerket haben, ftnDaud) 
an Diefen mit Der fangen @cf)n>anjf foppe befinDlid) unD auf gleiche 9B3ctfe 
^c&t!^ef. ©ie fc^en and), rote jene, fefton in ihrer jarteflen 2fti»jcnt> / be< 
frudjtete Sgcr, »nö |lnD DaDurd) im ©tanDe ftdj fortzupflanzen. 

2Baö Den eigewn'djen unD befonDern 'ibeif felbf? betrifft ; fo fecftnbef 
ftdj foldjer jroifdjen Den ©djivanjborfTcn mitten inne (*). <Sr i(T , nadj 
einer mäßigen ^öergreßeruns / gan$ offenbar ein Fortgang Der <5d)wanf» 
(läppe, roenigftentf Derfeibcn ganj genau angegtteoert , fo Daß Die, an De» 
nen »on Der erfTern (Battung beftnDficfje , mittlere (Srbobung bei; Diefen 
fehlet, nnD (fatt Derfelben in Die £angc weiter fortlaufet. <2e i(f Diefer 
gortgang eine $iemltd)ffarfe, kornartige, oben ettvaö breitere, fonf! aber 
faft gleidjbreite unD unten runDausfoufenDe, jfrappe (**); auf tveidjer ftdj 
nidjf nur in Der Riffen eine fdjarf erhabene unD mirSornenfpifjen bellte 
©djneiDe oDer SXippe befinDet (***;, fouDern Die au d) an ihrem ganzen 
©eltenranDe unD Dem untern £Xante mit fatiter folgen fcfjarfen <£infd)niu 
r en> tpte mit 6ä<{ejafmen , eingefaßt iff (****;. 

SßetradK er man Diefen Sbetf auf Der untern Gocite ( f ) ; fo flehet mau 
ibnenvasautfgehohfer, ermadjt in Der SWitren faf? eineüvinne, unD oben, 
»o er feinen Anfang nt'mt oDer anfujf , i(! Die ^freroffnung, Die alfo oben« 
r)ervon Diefer Älappe gleidjfam beDecf er unD gefdjufjet roirD. 

bringet man tr)n unter eine fef;r ffarfe Vergrößerung (ft); fo er« 
fdjeinet er auf fofgcrtDe Zvt. 

£>a, tvo er anft^t, erbu'cfer man ein<Paar, nad) hinten ju', (TebenDe 

fegelartige Erhebungen (tff); Davon jeDe ftd) in vier verfdjicDene <&tcn 

d)e!n enDiget. <Sr felbft ift Denenjenigen bcyDcn ©eitenerbebungen genau 

2Der fcrcbedrttgc Ätefcnfttß. 21 a ange» 

(*) Tab. VI. Fig. III. IV. V. VI. a. (**) Fig. VIII. d. d. (***) f. f. 
(****) e. Ct) Fig. VU. a. (ft) Fig. VIII. IX. Cfff) Fig. 
VIII. a. a. ... : . 



i86 %-> * <^? 

*ng«»acf)f*n (*)/ wfcfjen tfe 6djn>an$bor|.«n «ingeglfebe« fu.t>(**)> jte 
«r iff c!n Hof er Sortgang Derfelben. 

«SJctin man iljn auf Der fdjragen ©ette anftefjef (***); fo fann man 
Die erbabene «Scfineibe oDer SXippe am beffen feigen (****). <5ie fielet im 
anfange am.bocijffen ; »edieret fiel) aber mcfrr unD mefjr ; unD ro.rDjulefct 
gans unftdjtbar. €* .|t t>iefe erhabene Dtippe mit lauter fdjarfen fdjief« 
liegenDen nno nad) bjnten ju gcricöfcfcn ©ornenfpifäen bewaffnet, Die im« 
glcid) groß fmt>, audj ungleidj weif ton einanDer abfielen ; unD weldje 
rtlfo , wie oben geDadjt i(l , mit Der Dreikantigen unD mit ©ornenfpifcen 
befeßten ©tadjef Des SftoluccifdKn ^rebfes gar fcfjr übereinfommf. 

S)ae? Uebrige Diefer Perlongetten «Sdjwanjflappe i|f platt , ttvc&S 
fcurcf)|td)tig unb »on grünlicher garbe ; jebod) finD Die £)ornenfpti?cn auf 
fcer ütippe unD an Der StanDeinfaffung brauner garbe , audj metfT gleidj 
groß, außer an Der untern DvtmDung, Da man an Den leiten jtvo, unD 
in Der bitten eineeinjelne, fef;r lange f.ad)elafmlfcr}e, 6pi$e gewähr wirD, 

UnbDasift" eäatles, n>a^ teft thermalen nod) pon Diefer neuen unt> 
jweijten Zrt Der frebsartigen Äiefenfuße fagen fann. <E* if! jwar weni$ 
genug, Dod) beweifet es abermalen Den -£auptfa<i in Der 9?aturfunPe, Dag 
8>ie SJaxiw bey ibren ©efdjopfcu in allen OrDnungen, klaffen, ©efd)ledj# 
fern unD 2frten, feinen «Sprung madjc; Daß |le a&etf burd) eine fa(T un# 
rnerfltdjeÄetteaneinanberftauge; Daß 11111} Dapon nur wenige unD pielcidjf 
Augeinanbergcnffene ©lieber befannt femt ; unD Daß eben foldjc unferc 
Unwijfenljcit ein ftflematiferjes 9knirgcb k 1uDe fdjroer, wo nidjt gar un# 
megii*, rmu.)e. 23icJeid)t itfber $D?oluccifd)e jtrebs Da* <uißer(?e ©(ie& 
in Der Äette Der Äiefenfuße ; Der jxiefenfuß mit Der langen «Sdjwanjffap» 
jpe eines »on Den mittlem ©fiebern ; unD Der gemeine Jtiefcnfuß mit Der 
t urjen ©djwanjflappe Da« le^te ©licD. 

3d) Ijabe Diefe beijbe litten fetten frebsartige Riefenfüfo genetu 
netj unD id) will nunmebro »erfprocr)enermaßcn von Dtefcm ©efctJed)«» 
wnD ©amwgtfnamen Die ©runDe angeben» 

C*) Tab„VI,Fig.VlU,b.b. C*D c- c « C***) Kg-EC C*0 b.b. 



©iefe bergen waren mir fdjon befannf, cljcfdj bie fafcbfotmf:» 
gen Riefcnfupc antraf, unD icß war Damals eben befdjäftiget nodj tvei» 
fere (Srfatjrungen mit ibnen rtnjufTcUcn : Da mir nun aud) Diefc (e%(ett (u 
©cftdjte famcn, fo ivurDe icf) gar bat? uberjeuget , Dafj fte begDe ju einec 
tmö eben Derfelben £la|]e gehörten , unD baß f?e unter jtd) felbji nur itvcf 
C5rfcHed}ter ausmachten. 3d> »erlief) alfo fcci;C>c ©efdjledjtcr forg« 
faltig miteiuauDer, unD far)e mtcr)/c langer je mer)r genotl;igct, auf einer» 
folctjcrt <£laffe» tlhb ©efdjfedjtSnameu ju Denfen / rooDurdj Diefe £t)fergeit 
am beffen unD naturfidjjTcn, tbtilö von allen anDcrn %n\'tcten, tfyeiis »ort 
if;reS gfeidjeu, ju unterfd)ciDen waren. UnD ieft glaubte enDlid) auf foU 
genDe SBelfe Der Slatur am mei|Ien jii folgen/ unD Dem ©efidjte am Ific§» 
feften ju £ulfe jti fommen. 

3um Claficttrtamcrt fdjien mir Diejenige Benennung Die ungefuiu 
feite jit fetjn / Deren fid) £err $rifd> fdjon von mir unter Dem lateini» 
fdjen 2tuSDrucfea/w bebienetfyatu. £>iefer Sftame beDeuter ein fold)eS©e« 
fdjorfe, Das enttvcDer gar feine güfjc fmr,oDer Dodj Derfclbcn ftctj JU ganj 
»as anDerm beDienef, als rooju orDentlid)er ^etfe Die güfje gemadje 
finD. 3m ledern 'iSerfianDe fommt es allerDings unfern £r)iergeu ju> 
inDem'fte gemelDtermajjen jtvar Siijje genug r)aben, Diefeiben aber, aufke 
fcenSJutDerfüfhn, tveDer jum©er)en, nodj <Ster)en, gebrauchen. 9)Jiff)in, 
fd)i<f t fictj and) im {ateinifdjen Der «Dfarne opus vor (Je am befielt. (£s i(t 
aud) Diefe dfaffe ungemein saljlrcidj, inDem Die meijTen 2(rtcn Derer, Die 
t>er berühmte #err JLinnam unter Diesmaligen (monoculu.s) redjuer, 
«u Diefer Sla||'e geboren ; wie «et) foldjes ber. Dem jaef igen SSalTcrflolje fcrjoit 
fcemerfet r)abe. %<fy fennc aud) nod) mand)e anDere ©ammgen von Zßaf* 
ferinfecten, Die aOe Diefes 9)?erfmal f)aben, Dajj jk ifjre fdjeinbaren Säße 
nicf)f jum ©eljen oDer «Stehen, fonDern jtt einen ganj auDern sJtvccfe t)a* 
den, unD alfo ebenfalls fjieber ger}5ren. 

3dj [uibe Diefen $lmm apm , im S>eutfd)en, Durdj Eiefertfufj 
fiberfeiset, tveil t>a$ QKort Unfuß mir Daju niefof bequem unD tauglich ge« 
«ug gcfdjteuen f>at ; \w& m\l icft Durd) jene OicDeneart iuglcid) eine an* 

3 a 3 f«" 



tere ^auptetgenfcfjaff bicfcr ^biergen ausbntcfen tonnte, närnftcH &«£ 
il;re göße mit lauter ftfcöo&rigett liefen unb £aarrebrgen verfemen finb. 

Stadlern icfj tiefe fc&fergm unter ibre (Sfaffe gebracht , namlitf) im« 
ter bie Clafle Öer Riefertfuße ; fo muffte id) fte nun aud) nad) ibrer 
Sßcvfdiiebenbcit unter ftd) fclbfj in ©efdjledjter Abteilen, unD fte nadj fei» 
bigeti benennen. iDfcfctf tonnte mir fo gar fdjroer nicfjt fallen. 3$re 
ganj verfeftiebene unb fejjr jinnlirfje Q5ilbung gab mir bajti felbff ben be# 
tfen @t off unb 2n(afj. 

©iecine 2Crtvonbiefen j\iefenfüfjen,nfaificfj biejentge, bie tdj inbet 

»origen 2lbbanblung befcfjrieben babe, war mit einem orbentlicfoen gifdj* 

fcotvattje »erfeljen, ttnö icljgab baber biefem ©efdjledjte itn tarnen öcr 

fäict?focnügcnÄicfenfufje(apuspifciformis). £)ieanbere®aftungbie* 

fer^ijicrgen hatte einen ganj eigentlichen ^rebgfdjilb, unbnodjaufjerbem, 

n>ieinbiefer2lMS)flnbIung häufig gemelbetif?/ »tele anbere (Sigenfdwftenber 

Ärebfe; unb es tonnte babernidVtffcrjkflidJeretffeim, altfbafj icfj biefe$(3e# 

fd)!ecrjfe mit bem tarnen ber trebeattigen Jkiefenfuße (apuscancri- 

formis) belegte. 2?d) t ennc aucr) ein anberetf QSBajTcrthiergen, &t\ü)eg Jperr 

lUnnaitP abyßus fatanae beißet , fo ju biefem JtiefenfufjgefcfyecfKe geboret. 

<£$ beftnbet ftcfjinnerbalb einer ©d)aa(e, vek in einer ü)?ufcr)e(, unb man 

fonnte es Den mufckelabnlidbenÄiefcnfitf} beiden. 2fa felbf? ber $a* 

tfige XEaflerflob , ber ebenfalls bieder geboret, unb be(fcn getvebulicfjen 

fftamen icr) »or ber^anb nod) Beibehalten I>abe , tonnte ber flofrafcnli* 

cbe ober fcsupfenöe föefenfuf» genannt werben. Unb fo ro&rbe <g betj 

mebrern <£ntbecfungcn foldjer ©efdjledjter ju balten femi. QBoflte mau 

tit tarnen furjer haben, fo rannte manbiefe^bwrgen eben fo gut '£tfcb£ 

Jiefcnfüfje, Rteb^tefenfüfje, mufcbeltiefettfufj«, Slofefiefen* 

fuße beiden; alö ber^ameiegellcfenecfeit, Zlmejßcnlöxoc, XCutm* 

\bxce sc. befannt i|T. 

9B&t enMicf) lie 2Crten unfern tfiefenfufjetfgefdjfedjf* anfangt, föba, 
U idj jivar t>on btn fifebformigen nod) (eine entbeefet , (g mag a&er 
fcerfeiben eben fotvohl wclctje geben, alt toix es nunmeb^ovon benfrebe? 



Artigen -roiflen. ©leicfjtvie ftdj mm öjefc (entere leidjt fjaben unterfdjei' 
Den uno benennen (äffen; alfo roirDes auclj btr> jtmn angeben, roenn c$ 
ndti>i^ fetm f»irD. Uno auf Diefe Q35«ifc fjoffe td) tiefe meine Q3enennung 
Riefenfug, nefrff Dem ®cfcr)(edjt$»unD ©attungönamen tmferer £&ier< 
Sen, fattfam gerechtfertigt ju fjaben. 

: *** *** *|* 

3fcfj »M nodj einige tfnmeifungen beifügen / xmb Damit Diefe 2(6» 
fjanDfung befdjlicfjen. 

933enn man aüeä Dasjenige, t»atf id) bieder von unfern 5?iefenfuj}en 
gemclDet unb $nm Zfytil trtviefen l>abe, jufammennimmt ; fo gfaube id), 
mit Dvec^f behaupten jii formen , Daß ficr) an Diefen , ancr) nod) fo gering 
uuD »eracfjtlicf) fefjeinenDen, ^luergcn, Dod) gleid)tt>oi)f mefjr, al$ ein 3)?crf< 
mal Der QBciöijeit, üftac&t unD SSorforge ©Orte* offenbaret unD erfen< 
neu iä|]"et. 

SDJan fiberDcnfe nur, wit fonDerbar Diefe ^iergen überhaupt gebauet 
fiuD? Q53tr benninDern billig Da* ©ebäuDe unferö menfcfjlidm» ^t'rr-ers, 
Der aus einigen fmnDert ©IteDern mfammengefeijetift, unD roe!d)e fo iveis» 
lief) unD fiinflüd) aneinanDcrgeffiget ftnD , Daß jeDe* nacr) Der befonDeni 
Äbficfjt , ju roelcijer eS Der ©cf)o>fer befummet bat, foroobf ausJ einem ti* 
genen Daju erforDcrltd)en QBefen befielet, ate eine bcfouDcre ©eflaff hat, 
»nD an einem Daju fd)icfiidjen Orte gefegt i(T. Q3?er fönte at»er »ermu< 
tbtn, Da§ es aud) , unD jroar in trüben unD |TinfcnDcn Gaffern folcfje 
©efd)o>fe gäbe , Die nic&f nur an 2D?enge Der ©lieDer Den menfdjlicfjen 
Körper gar' fefjr übertreffen; fonDern roefdje ©lieDer ebenfalls auf Die fünf?» 
licfate unDn>eifej?e 2(rt gebilDet, jiifammen>unb angefeilt ftnD ? 9)?ufj 
man fidj niefit hod)lid) DerrounDern , Dafj an einem fo fleincn ^Nergen, 
ttie imfer Ätefenfufj iff, nid)t einige bunbert, fonDern. fo Viele bunDert» 
taufenD ©lieber angebracht ftnD, Die alle miteinanDer auf Da* fünf?lid}|?e 
jufamiucnbangen , unD Deren feDetf roieDer feine befonDere QMIDung unt> 
2ibftd)t, aud) feinen eigenen £>rt unD fage f?rt( ? 2B«r erfiaunet uicfjt 

2U 3" «ber 



ober bfe gSttHdjMf d« einjelen ^^cffe unb ®ef<Sße Hefer S&iergett , die 
fo gar bei; ihrer fo oftmaligen «Häutung ic^cölllrt{ ganj unb unwrlefjt ab* 
gelegct werben? 3f* (>' et nidjf atte*t>olt .ftunIT, Sftadjt und SBeiaheit? 

£0?an gc^c weiter/ unD überlege naef) beut , waä bteljer angefujjref 
worbeni|f, Die £eben£art Diefer ^biergen ; welcfie groben Der "iZBeitfheir, 
SKadjt und "PiJorforge Detf ©cfcepfers roirö man auef) hier gewahr werben! 
QBie funffu'cfj wiffen diefe Jtiefenftiße diejenigen «einen SBafferthiergen 
an »und in ftd& jn bringen, t>on Denen fie ihre Sftafcrung unb Unterhalt 
laben ! 2Bie weisfict) fmb ifjnen ffatt Der QBerfjeuge, vermittelt* wefdjer 
anDere ^hiergen orDcnciicfecr SDeife leben, ihrer Nahrung nachgeben und 
ftcf) Derfelben bemächtigen , foid)e <2i3crf jeuge und -Oulf^mitfci ertbeilef 
worben, Die jenen in ihrer 2£rf gewte nichts nachgeben, ^k vorforgend 
i(t e$, Daß Diefen 'Shiergen eben fofcfeeOrte ju ifcremSntffefien unD 3uf< 
entsafte angewiefen worben finb, wo Diejenigen andern ^htergen in SD?cn# 
ge erjeuget nnb angetroffen werben, »on Denen fie leben foflen ! $a, foQf# 
te man nietn fagen fonnen, e$ werde fftr Den Unterhalt auef) tiefer ge« 
ringen ©efdjopfeeljer geforget, als fie noefj wirflicö Da fepn; weil, wie 
ieft oben bemerket h,abe,biefe ixiefenfuße imSnihlinge niefit efrer jumSBor* 
fcfjetne fommen, aftf bitf ihre ^ahrungtfthiergen in 9)?en'ge fdjon »orfjan« 
den finb ? 3tf ** nicfjt einer votifen nnb ttorforgenben Sinricfming jnjn» 
fc&reibcn , baß Diefe .Kiefcnfuße mit lauter ©tacfjeln , ihre geinDe Damit 
abjuhalten, »erfehen find; unD Daß Diefe (Stacheln eben Da am häufig* 
(Ten fielen, unD in ganj befonDcrn Oteihen gefteflef finb, wo Die Darunter 
liegenden ^beile beg ^biergentf am ehefien unD gefahriicljfTcn fonnen be« 
fdjäDigct werben ; ja Daß fo gar Derjenige andere 3;hci( Des £eibe£, vctl* 
cf)er autf feinen Urfac&en eine gültige SSefcfjaffenbeit haben muß , eben 
darum mit einem eigenen (Scfjilbc bebeefet i(? , damit die jiSrtlidje $aut 
um fo mehr gefiebert fei; ? 

Cfflan erwege enbffclj Die $ortpjTan$im<}&w unferer 5?iefenfitße, man 
Wirb <xu<f) t)kv fagen muffen, baß alle* weitflidj nnb vorforgenb i(T. £>« 
diefe ^hiergen in fiehenben QBajfern leben , bie wegen ber 2lusDtmf7ung, 
#i$e unb jftilte bejjanbigen und feßnetten ^Jeranberungen unterworfen 

find, 



«%•» p <T2? 191 

fnb , fo tenntt et feidjf mit intern ganjen ©efc&fecfjfe geffan fctjn. SBie 
fr-arfam »urDen fte jicfc tt>entg|?en$ »ermefn-en, wen» fte nidjf , aud) in 
2tnfef>ung Diefer ifwr gortrfanjung fo gcmacfjf unD geartet tv^rcn, als 
(u c* mxtlify ftnD 3 SBarum finD alle Dicfe JtiefenfAfje, »0 nfdjf aflciit 
»etblicftcu, Doc&rcciblicfjenunDmannlicljen ©efd)feer)fe$ jugleicf) ? SBar* 
um fa» ein jeDer, aueft or)ne »on einem anDern befruchtet ju tvcrDtn, ftdj 
ftlbjt fortpflanjen iint> fruebtbare Stjer fefecn ? SBarum finb fte mir ei* 
ner ft> große» Sföengc <£i;er fort unD fort angefaßte ? SSarrnn (äffen ftc 
tieft u)re<Si;tr nierjt nur in erroadjfcnem^HftanDt, fonDent fefion fetjr bal& 
juef) (fcifl Stiften, unD jroar »onDa an,fo (angfie lebe», faf? ohne auf* 
fcoren <iu0tf>rcn iWutterfußcn faße» ? £Barum Ijabe» Dieft<S»;tr eine fafl 
wnt?ert>erbltcf)e €ig«nfcjjaff ; ' fo, Daß fit feine idmge Der £<it, feine «£i(5C 
unDJtalte, feine ^JertfiebunglunD 23ermifcr)ung, Icicfjf »ereifern, nod) on$ 
•Ocransfommcn Der Darinn »crfcfjlojfcnen'fcfK'trgen l)iriDernfann? ©olltc 
nietjt Dicfe* aßeö Darum fo verordnet feyn, »eil Ditfc Äiefenfuße mef;r r 
ü\e anDerc ^feierge»/ Dem frut)je:tigcn 2lb|Tef)cn «nD Der Söerocrbung im» 
icrtvorfen fem» ; »eil fte a» ^rfen »offnen, unD ifjre (£tjer off Dar)in »er* 
ßiebet werten, wo es ir)nen leicht am anDern ©efcfjlccfjte fernen fann; unD 
weil ifjre <gv>cr oft »ielt 2M« fcintercinanber warfen mwffen, big a» Die 
£>rte, »0 es notl)ig ift, jufangltdjeö Gaffer fomme? #cijjt aber Dicfeg 
»tcfjf ganj eigentlich Dafür geforget j» r)aben, i>a$ aucr; Diefeö ©cfdjledne 
fcer ©efdjepfe nie ausgeben, fonDer» erhalte» weroen möge? 

£)iefc QSorforgc wäre frepl(d) unn6tt)ig , wenn Dem wirfn'cfj fo wäre, 
Wie man vormalsf glaubte, Daßnamlicr) aus aßerfranbQiMutben, atiSDen* 
Unratfye, unD fonDerlid) aus Der 53er»cfung unD gäumiffen, Q5ienen, 
gliegen, unD fo viel anDer« orDentliclje'Sbjergcn, erjeugef würben. 3<$i 
f>abe aber fcr)on oben gemelbet, Daß Diefcr ©cDanfe in unfern ^iren alle« 
©lattbtn unD £BalyrfdjcinIict)feif verlogen f>at. UnD roenn ja nod) je* 
mnnD «ti£S Unnjiffen^eif, oDer au« übertriebener iiebe j» allem, n>ag aififF, 
Ditfer Sföctmung bcwPicfifen foßte ; Der Darf nur unferanDern Die ©runDe 
erroege»/ tvelcfee Der berühmte «Oerr ^.intiatts Dießfaß« auö Der JDffcnba» 
tung , Vernunft unD Srfafjrung angebracht l;at (*). 3$ bin »crftc&erf, 

(*) Amcenit. academ. Diff. XII, Sponfalia plantarem, p. 339. feg. 



t9a 4, sr & m 

ba$ man Daran* überjettget »er&en »irt>, iwlcß «ine- fd)fecfjfe(£b> unttöfenft 
©£>« Damit ewiefen n>erDe, roenn man fagef , Daß a«^ Säulniß, ©taub 
unD SöcrnNfung orDentfidje ^Ijiergen enr fte f?en , oD«r, ft>«ld)«$ b«ij mir im 
©runDe ctnerrcy ^ei^f, Daß t>on ftcfe fH&ff <*«» ntcbce Cgcwaeroetbe. 

£)en- Einwurf , ten man ron Denjenigen anfdjeincnDcn Sbtergen 
machen mögt«/ Die in Dem ^Baffer »on verfaulten £>ingen auöDem 9>flam 
Jen. mii> £&ierreicr)e jn cntffc^en pflegen, ^arre td) mir jwar »orgenom« 
men in tiefet SbljanDlung nodj ju fceben ; t'cfj muß e$ aber auf* f unfrige 

»erfdjieben , »eil Die ©acrje ein« ausfttyrlidjere Erlätif erung erfor* 

Derr, alt Dermalen £eit unD ^piaß erlaubet. 

! 

etlldtung $ä fupfertafeltt 

©ie crfle ^afcL 

Fig.I. <2in frebtfartiger .ftiefenfuß mif Der furjen ©djroanjffappe »on 

mittelmäßiger ©röße abmclrt^ fcfjtvimmenD, unD »on Der gemciiijten 

braungrünen Sarb«. 
Fig. II. (Sin Dergleichen kleinerer aufwart fcfjttnmmenD. 
Fig. III. (£in ern>ad)fener Jxiefenfuß fcon Der größten 2frf, fo mir je ju 

4?anDen gefommen i|?, »on fcrjiJofrotenartiger ßAvbe, tuiD tvie er 

auf Dem Q3aucr)e fcrjuN'mmct. 

a. a. Die bej;Den großem jufammengefeljfen unD nierenformigm 
2(ugen. 

b. Das buttere runb«5\nopfgen, als eine ©attung einfacher Tfa&m 

c. d. e.c.d.e. Die Dre»? 53orfTeu an Den, unter Dcni ©d)ilDe* »er* 
borgen liegeuDen, ÜutDerfüßen. 

f. f. Der ectjilD. 

g. g. Die hinter Dem ©crjiloe ttorfteljenDen Jtiefenft'rß e. 
h. Der ©crj»anj. 

i. i. Die ©cftivanjffappe. 
k. k. Die (Scfjtivinjborften. 

l. Der ans Der mittlem (?rbo , lntng Der ©cfjwanjf läppe, al$ Der 
2tfteröffnung , tycrauSgcbcnDe Unratb« 
Fig. IV. (Sbm Derfelbe ertvac&fene Kie'feh'füf) »on Der größten ©aftung', 
ttne er aufDem iXucfen, oDer Dem<S$tice, .fdjivimmet. 

a.a. Die 



a.a. bit unter bmmontffcmi$m%bfät\Uu ftd)&efTube»D«n3ufi> 
t)6mer. 

b. Die frappen<1r)nH#* £>berfippe. 

c. Die runDIic&fcbcinettbcn 3^»e. 

d. e. f. d. e. f. Die Q3orfTe n an Den sXuberfuffctt. 

g. g. Die mif Sijern angefüllten üttutterfüfje; über rocfcfjen Die ge* 
fcfjcerten, unD unter ir)neu Die geblätterten, ittefenfu^e anführt, 
h. h. Die ©eüenfpiften an Der ©djroanjflappe. 
i. i. Die ©djwanjborffen. 
Fig. V. (gben Derfelbe ernjactjfene ßiefenfufj; wie er auf Dem S3aucfje litt 
<jef , unD Der ©cfjilD aufwar« ge'fdjfa$en fjt. 

a. a. Der aufgefdjlagene @d)iID. 

b. b. Die beiden rotben ftlecfen auf De (Ten UnterfTädK; fo autf 
meferern, mit einem rothen^afte angefüllten , 9tö*brgen |be|?eben. 

c. c. Diegefcfteerten^iefenfüße, mif il;ren (untern an jISenDen J?ie« 
fen unD rotfjen Q3eitfelgen. 

d. d. Die mif rotben (Etjern att{jcftiCffcri Sftutferfüfje. 

e. e. Die geblätterten 3\iefenfuße, mit tbren liefen unD Q3eufcigen. 
Fig. VI. (£in befonDerer Äiefenfufj, mif Drei; überctnanDerltegenDen, unD 

(unten sufammenbängenDen, ©dulöen. S)a»on Der obere mit grü« 
nem ©rafe bewarfen i(t. 

£)ie amei)te £afel 

Fig. I. £)ie feljr jtarf vergrößerten 2Cugett. 

a. a. Die großem jufamtmngefefjfennierenformigenTfugeit. 

b. Das erhabene ^nopfgen, mif feinen »ier anDerroeifigen titi* 
nen unD fc^n>arjett ^nopfgen , ate eine 2lrt einfacher 2t»gen. 

e. Die rot f;Iicf)en erhabenen ©triefte, wie ein alt got bifcli)e$M. geftaltef. 
Fig. II. £)er untere fjalbmonDformige 2tbfcr)nitt De$ itopf«* uaefj Der 23er« 
jjroßerungunDin feiner natürlichen iage. 

a. DerbalbmonDfärbigefl&fdjmtf felb(?. 

b. b. Die Sublborncr, 
c Die Oberlippe. 

d. d. Die ^abne. 

e. c. Die obräbnlicrjctt $refjfpt£ett. 

f. f. Die Unterlippen. 

Fig. III. (£ben Dcrfelbe balbmonDfärbige 2(bfcf)iJfft De<* J?opfe$, an Deut 
Die Oberlippe mit einer ©tecfnaDe! inDte-C , cr)egefcb,(ageni|T, um Die 
natürliche fage Der t 3äbne m feben. 
JDec X cebeattige Ricfcnfitg. Q9& a. Der 



i 9 4 •San $ ns? 

a. Der $0&äfittä(M&& TLbfänitt W tfopfe*. 

b. b. Die güblhorner. 

c. bie aufaefcf)fagene Oberlippe. 

d.d. Die 3<Sf;ne innrer orDetulicljen Jage, unl> Wenn jte Die ©peife 

gerreibert. 
e.e. Die $rejjfpifien. 
f. f. feie Unterlippen. 
Fig. IV. £>&$ abgefcfcnitfene f<trmu'cr)e ©ebif, nacf)t>erS3erärö*fjeruii$, 

a. Die aufgefcrjlagene Unterlippe. 

b. Die Vertiefung in ber SÄitte Der Oberlippe. 

c. c. Die 3<il)ne. 

d. Die innere mit einem tt>eifjlicrjen2Befen ausgefüllte -£ofj(ung Der. 
gähne. 

e. c. Die mit einer Doppelten SXetlje von ^aefen &efefjte Ärone Der 
S^bne. 

e: bai aüi Der ^oMuttg Der giifjne abgelofete unD in Die £ofje ge< 
fcrjlagcne jähe QIBefen. 

f. Die Doppelten unD größten andern gaefen an Dtefer .Rrone. 

g. Die jwo Unterlippen, tvie jteauf Der ©eite in if>rer orDentlt» 
cfjen £age jtcö ubereinanDer bejtnDen. 

lv i. Die beiden Unterlippen, rcie fie auf Der anDern <5äu ettva* 

»oneinanDer gesehnet finD. 
k. Mß dJlanökin , fo Den Unterlippen M« Q3en?egung giebf. 
fig. V. Sin vergrößerter OJuDerfiif?. 

a. b. c. Die Drei; ©elenfe De|]elben. 
d. e. f. Die Drei) Q5or|ten. 

^. Dflö fleincre ^orngen. 

b. Der äahenähnltdje 2infaf5 unter ber großem Worfle, 
i. Die Dreijecfige oDcr beilformige 3?iefe. 

h. Dag Q3eiifelgcn. 

1. m. n. Die Drei) ^intern Znf^e, fo bei; Den anDern Bußen btnUft 
terjahn ausmachen. 
Fig. VI. £>a$ erffe (paar Der gefdjeerten ^icfcnfüjJe, rote (Te Dem DCüiflc 
anjt^en, unD in Der iKUiirlicrjen ©rojje. 

a. Der 3?ing De* Jeibeg, Deffen 3»"«reö mit lauter imvoKfommc 
neu Si;ern anqefuSet i|t. 

b. b. Die voroern ©cbeeren. 

c. c. Die hintern ©pißen. 

d. Die ^iefe. 

c. e. Da* Zweigen. Fig. 



*sr * s *m 195 

Flg. VII. & VIII. &a$ jroepte unD Dritte $<wr 5« gcfdjeevfcii 5?tefetifuftf. 

a. Die ©djceie. 

b. c. Die fpaDd» unD blattähnliche ©pi§e. 

d. Der Slfterjn&n. 

e. Die Äicfe. 

f. DaS Snitclgen. 

Fig. IX. £\i$ pievte <Paar Der gcfd)eerttn jTtefenftijje. 

a. Die ©cf)eeren. 

b. Der 2Jfterjar;n. 
c Die jTicfe. 

d. Da« 35cnte!gen. 
Fig. X. ©ai? filnfre $nar Der gefdjeerfeit 5?iefeiifi!^. 

a. Die ©d)ecren. 

b. c. Die fpciDel» unD blattar;nlid)e ©pifje. 

d. Der Slfterjabn. 

e. Der bäutige 2Infa£ stvifd)cn Der ©djeere unD j?iefe. 

f. DieJfiefe. 

g. bat SBeufelgen. 

Fig. XI -XIV. Sie pier übrigen qefdjeerfen fiiefettfupe. XI. a. XII » XIX. 

a. a. Die ©rtjeeren. XI. b. c XII -- XIV. c. d. e. Die fpnDel« unD blatten« 
lic&en ©piljen. XI. d. XII » XIX. e. Der 2)fterjabji. f. f. f. Hai Söeutelgen. 
XI. e. XII - XIVi g. Die 5?iefe. 

Fig. XV .- XIX. ©ie geblätterten tfiefenfufc. XV. XVI. a. Die £6erfd)eerr. 

b. Die Unferfdkere/ 3!tterfdjeere unD ubricen Spilan, c. Der ?itter;nbn. d. Da« 
Dritte f)autige 9M<5ttgcn. e. Die Äiefe. f. laß SScutelgen. XVU. a. Die £>ber* 
fdjeere. b. Die Unter * unD 3lfterfd)eere , nebfl Den übrigen ©pi^en. c. Die 
länglic&e Äiefe. d. ba^ faß glcicJjDicfe lfingltd)e 35eiitelgcu. XVIII. a. Die 
©djeeren/ ©pi^en, «nD Der 2lfterjaf>n. b. Die Ätefe. c. Daä 33eutelgcR. 

£)ie tritte £afel. 

©ie gefdjeerfen unD geblätterten £iefenfü|k nad) Der SBergrogerung. 
Fig. I. ©er crfle gcfd)eerte iliefenfufr. 
a. b. c. Die Drep ©elenfe Dejjelben. 

d. Die Dbcrfcfieere/ mit ibre« obern JfjnarroDrgcn im& tnn«rn SapHen, 

e. Die Unterfd)eere/ mit itju-n tmu'rn belangten ßnetgen 

f. Die 2lfterfd)eere. 

g. Die 33inftfpifK. 

h. Die fpaDeläbnlicfoe ©pif|e. 
i. Der Slftena&n. 

k. Der £)rt/ wo Der gujj Dem Seite angefeffen &af. 
I. t>ai 33eutelgen. 
m. n. o. p: Die Äiefe. 

P- Der £)rt, reo bei) Den übrigen fld) ein bÄufiger Swtgfltig jeigef. 
Fig. II. ©er »ier(e gcfc&eerfe j?tefenfu(|. 
a. b. c. Die Drei; (SelenfV. 

d. Die Dberfcbcere. 

e. Die Hnterfd)eere. 

f. bie Slfterfcfjeerc. 

g. Die 2Hafffpii|e. 

n- i'ie fpgBflät)ti!id;c ©pif;e. 

35 b s «.fceP 



i 9 5 ^n % «T*r 

i. Der «afKrialn. 

k. Der Drt, rod ber S»f «ngw« 5«f- 
]. Das SSeutelgen. 
m. n. o. Die 5tiefe. 

p. Der &Sutige 2lnfafs mit einigen Jörgen. 
Fig. 111 . £>er [iebenbe grfdjcrrte ÄUfenfuj». 

a. Die Dberfdjeere. 

b. Die Unterfc&eere. 
c Die Slfterfc&eere. 

d. Die 35la(tfpifce. 

e. Die fpaDelabnlicfje <Spig<. 

f. Der »fterjatjn. • ' 

g. Der Drt/ reo Der gu§ Dem ßeibe angefeflen &Af. 
h Da« *eufelgen. 

i. k. 1 Die fiiefe. 
Fig. IV. ©er erfie geblätterte ftiefenfuf. 

a. Die bnlbeirfelntnDe Dlmfd)eere. 

b. Die llnterfcfjeere. 
c Die 2lfterfd)eere. 

d. e. Die blatte unD fpabelaf>nlid)e @p%. 

f. Der 2lftersahn. 

g. Der Drt, roo Der Sud Dem feibe tmgefefien l)af. 
h. Dn« Sßeutelgen. 

i. Die fiefe. 
k. Die Jpnarrobrgen, 
1. Da« Dritte öligen. 
Fig. V. (Einer »oh Den geblätterten S?iefenfa{jcti emi Der bitten berfelben t)«rflu$ij<» 
nomine«. 

a. Die fad völlig rmiDe DberfcJjcere. 

b. c. Die Unter« unD 3lfterfd)cere. 

d. e. Die blaff« unD fpaDeläbnUd)e @pi||e. 

f. Der 21ftcrjabn- 

g. Der Drt, wo Der gnf Dem ßeibe angegliebert geroefen ijl. 
h. .Da« Seutclgert. 

i. k. 1. Die ru«Dlid)e 5?icfe. 
Fig. VI. (Einer fron Den legten geblätterten Siefenfüfieit. 

a. Die lanalitfcrmiif, Dbcrfdxere. 

b. c. d. e. Die übrigen Ecjjeeren unD Spieen. 
f. Die langlic&ranDe Siefe. 

g DnS 3>eutelgrn. 
h. Da* Dritte (Viljige SMaftgen. 
Fig. VII. giner ut»n Denen Dem biegen Singe unfenntlidjenfleinejlen geblätterten Sit» 
fenfußen und) Der ftarfften 58ergr»ficrung. 

a. Die gdjeeren unD vSpiljen. 

b. Daö tfeutelgcn. 

c. Die Siefe- 

d. Die Dberfdjeere. 

©ic Vierte ?af*l 

Fig. I. €in W!iro$erte$ Sublfcoro. 

3.ÜC 



>a&^ «e ^m*- 



'9? 



a. Die bret) Jpärgeu, fffnn Der äti§erflcn ©pil^e bcffelben |ic&, befinDen. 

b. baä ertfe gnvtenmeffirrgleic&e ©HeD. 

c. Da* ©elenfe. 

d. &aö jwente fall gleicßDicFe ©lieD. 

e. Da« £itgelgen, weißem Da$3fl>lborn auflief. 
Fig. II. ©atf 'Vaar SDiiitterfüfie in natürlicher ©r8|;e. 

a. a. Die £tefd)eere,. 

b. b. Die tübriyen ©beeren unD ©pifjen. 

c. d. baß Doppelte/ etwa* geöffnete runDe SMäffgen/ «Der Die ©ebcirjririufter; 
in welcher Die rotben (Eoergen befwDlid) finD. 

e. Da* nufgefchlagene unD auf Die ©ette gelegte Fleine Oberblfiffge«. 

f. Da* leere größere Unterblattgen. 

g. Die erhabene Dcffnunq/ wo Die Seugtmqtfglieber »erborgen liegen. 
Fig: m. gm abiiefd)hi«ener 9JIurteifii& iradj Der äfrrgröjjerang. 

a. Die Dberfcbecre. 

b. Die Unterfcbcere. 
c Die Slfterfcheere. 

d. e. Die blatt» unD fpabelSbnliche ©Pifce- 
f. Der SHftcijabn. 

. £. Die rotblid) erhabene Dfffnung, aH Der Drf Der 3«U'J«ng*glieDer. 
i. Da* größere runDe UuterbUttgeti/ mit feinem 8<ilfe. 
h. baß fleine Oberblattgen, wie ti Durd) eine 2Irt Des ©eroinDe* mit Dem Un* 
terMättgcn oerbunDen ifr. 
Fig. IV. ©er abgefebniftene, unD uon feinen <inji£en5en Steilen befren(e>£eib/ Deä 
j?iefenfufjeö , nach Der natürlichen ©rofje. 

a. Der abijclofct« unD aufwärtägeftbiagen« Siücfen. 

c. c. bu ©icngc Der bläfirotben mwoUfommenen €oer/ welche bai ganje 3n* 

nere De« £eibetf ausfüllen. 

b. b. tie in Der üOittteii De<S ßcibcö langtfbimmter laufenDen ©«Därme. 

d. £>ic unter Den weggeräumten Soergen fich jeigenDe bellrotbe Srompefe bei 
€i)«rflocFe*. 

Fig. V. ©er Unterleib in feiner natürlichen ©ro§e, unD wie Die ©«Darm?/ mit Dem 
anfiljertDeu ©ebifk/ auf cTbaib Dem l'eibe stieget finD. 

a. a. Die 3äbne. 

b. b. Die ^rrffpißen. 

c. c. Die Unterlippen. 

d. d. Die ©eDarme. 

e. e. e. Die unuoIlFommenen innern €ner. 

f. Die ßeffnung an Dem sebnben 3Jinge C Deren aber hier in Tupfer an* SSerfe» 
ten mebr gemacht worDen finD), wie fie unter Den weggeräiuntcnSoern/ unD 
wo Der Qüperftocf mit feiner Srompete weggenommen worDen ifi, fiebrbar wirD. 

Fig. VI. ©er auf Dem 3iücten geöffnete unD »oneinanDer geDefcnte Üeib nach Dec 
2ftatiir, unD wenn alle £oerr>6llig anberaumt worDen finD. 

a. a. Der 2eib , oDer »tclmehr Die üiiiige Defielben. 

b. b. Der bellrotbe Sr;crfiocF, 

c. g Die Durch Den jcbnDen Siing Durchbohrte trompete. 

Fig. VII. <£mmgr6ßerterG:i)cr|tocFinit Denen Daran bängenDenrnwollForneiienSüergen. 

a. a. a. a. a. a. Die tbcilö belJrotben/ t tbeil$ weißen/ unooüfommeuen €pergen# 

Die an baumartigen hantigen ©efafjen (Ttjen. 

b. b. b. b. Der cJperftocF felbft/mit feinen cingcwkFeUen $tJJrotl)en £?««». 

c Die fegelattigc Srgmpeie, & & i SOw 



198 *&"> 98 ^ 

£>ie fünfte $afel, 

©et $iefettfu§ tiomgpe an, unD nach Den crflcti £ebentftagen. 

Fig. I. Sie rotten Sper in natilrücber ©rö§e. 

Fig. II. ©n M& ierborllcneö Bergiogerteägp, unb wie |tc& 6er $iefenfu|j eben nui 

felbigem su befrepen im SÖegriffe ifi. 
Fig. Hl. gm üertjv6gt'r(cr Äiefenfiig , wie er fid) Deä gp<4 entlebigt unö ira Sßaffer 

ju fcprpimmeu ober üielmcbr ju btlpfcn anfangt. 

a. a. Die biet nod) febr großen gdblborner. 

b. Die Slugeii/ weld)e wie ein einjigetf au£fe$en. 

c. Die SRuDetftijje. 

d. Der <5cJ)ilD. 

e. Der £eib- 

Fig. IV. gm »ergrofjerfer S?iefcnfu§ , Der auf beut 9tu\fen fc&wimmet/ wie er n«<§ 
Der erflen Lautung auflebet / nad) Der Vergrößerung. 

a. a. Die gräblborner mit ibren Drep paaren. 

b. Die Singen. 

c c. d. d. Die üiu&erfüfje. 

e. Der 2!ttfaf$ Der <gc&ivmi$flappe mit ibren 25orffen. 
Fig. v. gm Dergleichen wgräfmier $iefenfti|j, wie er naejj &« Dritten unb tieften 
Jpautung auöfiebet. 

a. a. Die güblborner. 

b. Die Singen. 

cd. Die SvuDerfdjie. 

e. Die übrigen Siefenfujje. 

f. f. Die nod) febr Eleinen ®d)wanjborffen. 

Fig. VI. ginige jungen Äiefenfilfje nadj Der erfre« Lautung/ in natürlicher ©lufie/ 

unD wie fie im SBnffer auf« unD nicDerfdjroimmen. 
Fig. VII. a. b. c. Drep junge Äiefenfilfje, obngcföbr nnd) t>« fedjften unD (iebenDcn 

J£>autung. 
Fig. VIII. IX. giner »on Diefen jungen Äiefenfiijjen und) einer fcl)r ftorfeu 83er« 
gröfjerung. 

VIII. Söie er auf bem Saud) fdjwimmef. 

a. a. Die Stfblbßntcr. 

b. laß auagtiarfte grflne ©ffaffc/ fo Den gamen S?opf auffdlW/ unD wo Die 
Slugcn inner&alb Demfelben. 

c. c Die 3JuDcrfi1§c 

d. Die DurcbfchntienDen 3af)ne. 

e. Die burcpfcpeiuenDcn totplid)en Slecfeit. 

f. Die ®d)a>anjt>or|ren. 

IX. 5Sie er auf Dem gcbilDe liegt. 

a. a. Die giiblbonier. 

b. b. Daö ausgejaefte gränlicfre (Sefölle im 5?ppfe. 

c. c. Die Slugcii- 

d. d. Die KuDerfi1§e. 

c. iai InnglicprunDe Häuflein be$ Aerjcn*. 
f. f. Die 3äl)ue. 
ß- g- Die ÄiefeufiSlk. 
h. Der (gcbivani. 

i.i. üit &orfi«n. 

Fig. 



san $ na? 199 

Fig. X. a.b. 3w«n junge Äiefenfüfje »on »erfd)ieDener ndförlt^ctStüge. 

Fig. XI. (Ein fd&on ettvaS errooebfener junger tfiefenfufj. 

Fig. XII. gm i>ergr6§erter DiuDcrfug »011 Dm 3ungen in in Vll. 11X. unl> IX. gigm;, 

a. Der Slflerjabn.. 

b. Da« binteflie ©elenfe. 

c. Das» JP>onigen. 

d. e. f. Die Drei; 33or|len. 

g. Der jäbige 2lufaij unter Der gro§«n 33or(le. 
h. DieÄiefe. 

i. Da* QJeutcIgen. - - 

Fig. Xlli. xiv. 3n?cen gefeierte ÄicfenfülK, ton be» nämlicßcn Sfimgen, unb nocf> 
Der 2>ergr6(jmiiig. 

a. Die£)bc>TcJ)ceve. 

b. Die llnferfchcerc 

c. Die 2i[terfcl)cere. 

d. Die $lattfpiise. 

c Die fpaDcinbnltdje ©pi(*c\ 

f. Der Slfterjnfjn. 

g. Da$ *eiitclgen. 
h. Die Äicfe. 

i. ein ^aar #aare unter Der DbetfcfKCre'. 
Fig. XV. S(,g f e f, v » f r a r6f;erfe orfinc «uD twsgcäöifteSefafie/ mit feinen Sovtgangeß 
jinD anfilseuDen 2()ei!cu. 

a. a. a. a. DaS aiu^ejacfte ©efä§c im Äopfe. 

b. b. Die Singen. 

c. ein fd)n)(tr$e$ fnopgen, reo fjernad; Die/ einem ^otbifeben M gleicfjcnbe/ 
rotfje (»triebe fid) befiiiben. 

d. Die Dcffnung Dcö J&erjeitf. 

e. Der über unD neben Den ©cbnrmen Den ganjen £cib öitunif erlaufende $mU 
gang De3 grünlichen ati£gcjacF'ten ©efajjcS im Sopfe. 

f. f. baß über Die|em ordnen langen ©cfafie aufliegenDe unD fcblagcnbe J<?erj. 

g. g- Die3äbne. 

£)ie fed&jle £afd. 

©ie iwetjte unb neue ©affung Der Äicfenfüfe mit Der lanqeu ©cbtttansflappe. 

Fig. 1. u. II. Sin 3unger und) Der natürlichen ©vofje/ tvie er auf Dem '.ßaucJje unö 

auf Dem Fftücfen ftbrcimmt. 
Fig. Hl 11. IV. ßin etiM« crivacbfencr , itie er auf Dein 3iücfen unb auf Dem 35au» 
d)c lieget- 
a. Die lange ©djiraniflappe. 
Fig. V. (Eben Derfelbe/ mit ctroniJ übergebogenem ©djilbe. 

a. Die lange (Scfri'anjflapDC. 
Fig. VI. Sie iange ©d)tt>au;Flappe mit Den an|il|enDen ©cbrcanjbovflen / nacb DiT 

S3ergro§erung unb Wie |le fid) toon Der 91 iiefen feite jeiqef. 
Fig. VII. (Sbcn Diefelbe; nne fic auf Der 35aud)feite rtuSfierjcf. 
Fig. Vlll. ©ie lauge ScbrcaniFlappc nad) einer fet)r flarfcn SSergvofjerung, triejic 
Den flnDern Steilen onfifjt/ unD ttie (ic fid) scigct/ mm man fie nad) oben ju au» 
fiebet. 

a. a. Die jwrp in einige £>ovnenfpi(seu auelanfenbe J&ugelgen «bev DcmSlnfaitge 
Der ©djroanifiappe. 

b. b. Sie SH'cfe Der ©c&»anibov|Un. c, c. ein 



c c. ein ©tilrF ber ©djroamborffen. 

d. d. Die lange ©djroanjFlapiK felbff ^ mit ii)ren ©eifenjaefeu. 

e. bie untern langem Somenfpi^en. 

f. Die erhabene SKtppe in ber Glitten/ mit ibren fdjarfrn Somenfpifjen. 

Fig. IX. ©ie lange ©d)iraiiif läppe/ wie fie ausfielet/ »vetin man fie nad; ber (Seite 
betrachtet- 

a. Die Secfe ber (gdjtvanjborflen. 

b. b. Die langS (jinuntcrlaufenbe dornige SKtppe in ber bitten Der <£d)rcant« 
flappe. 

£>te (lehnte Safef. 

Fig. I. düin nad) bem (gonnen»ergri5§erüug$glafe abgebilbete«? •OaarrSftrirrt. 

a. ber runbe J^ilgcl, beut ei allcjeit auffitzet/ unb i»eld)e$ bie anfdjeinenbtt« 
gdltgen t>erurfad)et. & fd)einet breo JJauptgelenfe ju baben. 

b. bni erfie J&auptgelenfe mit feinen vSeitcnroörgen. SiefeS fd)einet nicfjt fo> 
wie bie anbern juu'p Jpauptgelenfe/ gegliedert/ fonbern ganj/ 511 fcpn. 

c. d. baä jroeute unb Dritte J^auptgelenfe mjt ben ©eiteurobrgen / unb biefe 
fiiiö roieber fo oft gegliebert/ atö fie ©citenrobrgen (jaben. £>a$ ganje S}aar> 
röbrgen fiefjet einer Seber mit &artgen glcid) ; inbem and) fyer bie SBärt» 
gen am erflen Jpanptgliebe im Slnfange/ bei.) bem J£>rtgel / am fleine|ien ; fo» 
bann aber immer großer rcerben; Don bem jivcofen .öauptgeleiife an aber bü 
oben binauä fid) tvieberum unb immer mebr unb mehr »erfurjen. 

Fig. II. (Ein tergrotjerteä ©tuef ton einer Äicfe mit ben anfitjenben £aarr6brgcn. 
Fig. III. (Sine vergrößerte (gdjroanjborfie von einem Äiefenfulje mit ber fiirjeti 
ed)iranjflappe. 

a. a. bie 95orfte felbff mit ibren meifl fd)iefeingefd)nitfetten 3ibf%n unb ©lie* 
bem, unb ben barauf (lebrnben baarigen <£tnd)eln. 

b. bat innere fleifcbige 5Befen biefer €d)rcnnjbor|te. 

Fig. IV. a. V. groeen ?Dioluccifd)e Ärebfe/ nad) Denjcniijen abgebilbet unb autfge* 
«nablet/ bie fiel) in ber fiieftgen Jparrerifdjen Sftaturfainmcr befinben. 

Fig. IV. diu gKoiuccifctyer ftrebtf »on ber f leinern ©attung/ Nie er fid) aufberSiü* 
efenfeite jeiget- 

a. ber £)berfd)ili>. 

b. b. bie bepDen netzförmigen jufammenijefetjfeu Slugen. 

c. c. ber Unterfd)ilb. 

d. d. d. d. bie lamien ©eifenflad)cln am Unterfcljilbe. 

e. e. e. e. bie jniifcben biefen <Seitenfiad)dn tfcb befinbenöen Oeffntingen/ trel» 
tbe t?uftlod)ern nbnlid) febm / unb bie bei) allen anbern j\upfer|iid)cii, fo ben 
Von oorfyanben/ unnnqeinerfet geblieben ftub. 

e. e. e. ber einfache «5d;n>an$ftad)el. 
Fig. V. Sin 33iOliiccifd>.r^rebS»on ber großem ©attung/ «vieer auf bem @d)ilbe lieget. 

a. a. ber untere balbinonbfönnige Äopfabfcfjtutt bei Sd)ilDe$. 

b. b. b. b. bie gefolgerten guße. 

g. c ber fpitjige 2luSganq bei £>berfd)ilbe$. 

d. d. bie geblätterten gtlße. 

e. e. e. e. bie anfd)einenben £uftl6d)er an bem Unterfd)ilbe/ mit ben langen 
©tad)eln. 

f bie Siftcrpfnung unter betn <?d)ilbe/ unb unter bem langen €d)roanjflad)el. 
g- g- ber lange gcbirnnjjtacbel felbfl. 



IV. 



jDft cittgetiftcten »ferner 

in Saljitrn. 



«c« 




erftet Slbfctmttt. 

1 . ' ■ ' 




3Me Söecatilajfungögninbc $u t>iefct Uttterfud(>tma 

unt> 2lbf)ant>lung. 

egenroarfige SSlaffer ftnb Der Unferfudjung getvibmef, 06 e$ 

eigentliche gafjnnnirmer gebe ober niebt? (£ijc idjaber jubie* 

fer 2(bf>anblung greife, eradjte icr} niefct unbienlicr) ju fetjn, 

»orfjero in ber JCurje' anjujeigen, was Die entferntere mi& 

na!;eie SBeranlaffung ju berfelben gegeben f>abe. 

<5o ebel Die Srjnettfttnff iff: fe wenig tffjtt leugnen / baf? folcfjenocJ) 
fange nicfjf ju Dem Stabe ber 'Sollfommenfjeit gebieten fe»>, weichet: ber« 
felben ju n>flnfcf)en tväre. Stfifl: Nee ber £>rt nicfjt , tie Urfacfoen bavon 
ju unterfueften. <S$ mögen aber folcfje fet;n, roelcfje fte wollen ; foijl DocJj 
fo »iclgewi*, U$ Derjenige Dem menfd)licr)en©efcij(ecf)te afljeit einen fefjr 
!)eilfamen£)ien|Terjeigc, welcher in einer SBijfenfcijaff, Die Daflelbe unt) 
feine Spaltung fo genau angebet, Sßorurtfjeile t>ebef, %rttf>i\mtt zeiget/ 
Daö gweifelfcaftc in mehrere ©eroiöljeif bringet, unb Die 253arf?ctf auff!4« 
ret. Unb es wirb alfo fefnctf 5öen>eifeö beburfen, Daß i>k allgemeine 
€0?cnfcftenlict>e , Denjenigen, welcher biefetf audj nur in einem ©ntefe jtt 
leiten »ermogenb tjt, »erbinbe, Der SBelt feine QSerfucfje, Srfaljrungen, 
(giuDecfungcn unb 2fuff!^rungen mitsmljeHcn. ^>tefc^ ift Die erße 
encfcwwtc "Seranfatfung Dief«r Blatter. 



Cc 1 



©ie 



®kytöeyttmfettttttt W iW%wf)\m$mtfo Auf &«* Xffgctntfitc 
aer^ilfenfcrjaften/UnD fonDerlicrjDer'iftafurfunDe. €*iff bcfannt, juwa* 
t»or einem ^nfcljen unD QJewetegrunDe &te (5rfal;rungsfäf$e in unfern Sagen 
gelanget ftnb y tm& rote jte garoftattcf) DenSßernunftsgrunDen, unDnocfj 
mit grofferm iXecfjte Demjenigen »orgejogen werten; n>aö blos wiflfufjrd'cfj 
angenommen, unD naef) Dem ©af^e Der 2Cc^nfic^feif , t»etf 2Baf)rfcl)ein(i< 
djen unD Der Üflutljmaffungen, be^anpret werDen wia. 2ttfein, Dem ofjn< 
geachtet, machen Söerfudje unö Erfahrungen Dfe<Sädje an ficr) niefcf au*, 
©ie muffen, wenn jie gütig femi' fotten, gcwi|fe Eigenfcfyaftcn f>aben, 
unD naefe gewiffen Dvegeln bc^rtnöelf unD beurteilet werDen. - ©efcfyeljet 
tiefet ntcf)f / fo tonnen (ie eben foWoljl, af$ irgenD emai aftDertf, ti)\i 
£}ueae vieler 3trtf)ümer/ übereilter Urteile unD falfcfcer ©crjltiffe »er« 
Den. Uno fotlte nicfjf Diefj Die Urfadje femt, warum man noef) feigen 
^ageöin Den ©Triften Der bcruljmtejTen SftarurleDm manche SBiDerfpru» 
CfceftnDet, Da Der eine verneinet, warf Der anDere behauptet; ein 2feDec 
aber jtcfj gleidjwobj auf SÖerfiic&e unD Erfahrungen berufet? 

©oB alfo Diefeä ithtm vermteDen werDen, un&fotfen Erfahrungen. 
ttnD SSerfucfje jtetjer jur QBarfjeit fuhren , fo wirD, wie micr) Dunfef, 
tMbet; o&ngcfttyr auf folgeuDc QBcife ju verfahren feyn. <£in jeDer wirD 
feine Söerfudje oljnc alle vorgefaßte SfKetinung jur -OanD nehmen muffen. 
Er wirD mit Der gref ten ©orgfalt Dabei; m Qßerfe 511 gefeit, aae Sfteben» 
nmffanDe anjumerfen unD fein ganje« SBcrfaljren urnftänDlicr) aufjtijcicrj« 
nen fjaben. (Er wirD einen SSerfucf) ju wfeDerfjoftenmalen unD ju vcrfcrjie» 
Jenen Reiten vor junebmen, audf) wof>l foldjenvon einem ©ritten oDer ißltfy* 
feren nacfjmacftcn laffen, jtcr) nicfjf Dürfen gereuen (äffen. Er wirDenNidj 
btn) öffentlicher Q5efannfmacf)ung feiner Sßerfudje nicfjf $u vergeffeu [taben, 
fowofjl Die£auptfacf)cn, alt Die QJefdjaffenfjeit Der {uff unD DcäSßetfer?, 
Jen ©raD Der QBärme unD Der .Stalte/ unD /eDen geringfcfceinenDen -Oani* 
griff genau anjugeben. 2fcfj bin verfielen, auf Diefe SBeife werDen 25er* 
fucfje unD Erfahrungen feiten unD gar nicjjf trugen ; fte werDen/ wenn 
fle «Hcf) no# fo oft auf Die %>xqW sefteüet werDen foffre»/ ftc^) /'eDe*mal 

in 



San $ c& aoJ 

in ftret ©tärfe unb ofcne QBiberfjmtcf) acf^cn ; fte werben ber ftd)er|Te 
icitfabeu jur < 3Barf;eif »pti ju afferftanb (JnrDecfuijfjen femt. Unbattclj 
von Diefen ©facti fett meine ^cgcnsvilrtige 3bl)anDfung eine (Srtäuteruna 
unb 25e|lättigung feflti. 

3c6 fomme nunmehr auf bie itSb«< Söeranfafluna. , wcfcfjefoigenbe 
ifT. Öfni f>iefige g>«rfon vom &tanU fjatte einige Sage (jintereinanber um 
Jeibemlic&ea äaftnwefte. 2Cnc Daseien gcbraii^te SWiftef fcfjaften fo we< 
jnig Die geringfte ^inberung y Daf? »iefmef>r batf Uebel je langer je mcf ; r ju< 
na&m. €n&[td) warb»on ^emanben angeraten, ftc& auf eine befonbere 
2Crt mit 3uö<"f«fcb<» J» räucfjern. SNanvcrfidjerte, Dafjman biefes 
an fiel), uiib anbern, ali ein t>cn>af)Vfcö Wiittel befunden fyabt. %a man 
gab bavon btc Urfacrje «n, Daß alles? ^aljnwelje von nicfjtä aftf OB firme rn 
fjerfäme, Die in Den ^a\}ixm jicft befan Dcn,im& Durdj if>r Sftagen ben ©cfjmerj 
verurfac&ten ; Die aber tbm DttrcrjDiefcö tylitttl nicf)f nur getobtet, fonbem 
aucr) autf Den gähnen abgetrieben würben. Unb, Dajj Diefeß^terc wirflicfj 
gefc&efre, würbe Damit bekräftiget, weif, wenn man ftet) geDacfren SJfiittel* 
auf bie »orgefcfjriebene 2(rt beDiene, man Die getesteten unb abgetriebenen 
SJBurmer [;au|fenweife im 2Ba|fer ftnben werbe. 

JDicfcr Vortrag Ijatte t>k SBirf ung , Daß |1cft Die gebacfjte &tanbg f 
verfon cwfcfjfcf , bat Mittel ju »erfttcr)en. ©ie backte, Da£ baffewe gcinj 
unferjuibig fei; , tmb Darauf wenig*|?enö tein Sftacfitfjeii erfolgen fenne. 
£>a$ bittet würbe affo gebrauch unb jtvar auf fofgenDe QfBeife. 

Sttan nafjm einen irbenen topf ober -£afen (•), unb machte inbtm* 
feföcn Drei) befonbere, U\ bie £}ueere faufenbe, mefjr breite, alt lange/ 
£>effnungen (**), oie eine im Q3obcn, unb Die anbern jivo auf Den ©ei* 
ten, unb jtvar fo, Daf? ledere gegencinanber gerichtet waren. 5)?att 
naf;m f;ierauf eine ©erjüffei, in weiter jldj reine* unb DefleS Gaffer be# 

Sc 3 fant» 

(*) F%. XII a. (**) c. d. 



ao6 W» & ^ 

fanb (*)• 3't M«f«* tf eCCfe mrtn im ^°Pf umgefefjrt alfo, frag bte £)eff» 
nung im 55oöert oben m ffct>ett fam. Sftacf) btefem würbe ein etwaö brew 
legQrifen, fo tnbie ©citenoffnungen bet <£opfe$ pafjte, unb mit einer 
Jpanbbabe rerfeben war C**), in« Seilet geteget, unb folc&es, fon» 
fcerltclj'gegenbieSiHitte, fo gluenb gemacht, alt et nur meglicfj war. Q3i* 
fckfes erfolgte, naljm man swo, biöDrc^, trocfene^fi'benfirfcfcen; Drticffe 
ftc auseinander ; vermengte fte mit reinem unb weifJemQBacfjfe; fo man 
über Äobjen hatte etwa* weieb werben faffett ; unb madjfe am beijben 
ein pfattgebrueftes Jtägelgen. Sttacrjbem tnbejfen bat erf?gebacf)te Stfen 
glübenb geworben war, legte man bieget aut ^ti&enftrfcßen unt> QEBacfjfe 
Verfertigte 5tugclgen bebwfam auf Ken £>rt, wo bat Stfen am ftärfffen 
giftete, unb fuljr banxit eilenbg burefc bie eine ©ettenoffnung bet Kopfes 
fo weit hinein, ba$ bat Sifen jur anbern ©eiteneffnung wieber fycrautf« 
gieng, welche* nacu&er auf bem untern Öianbe j'eber JDeffnuna, rufjete, 
'Hat flugeigen aber of;ngefaf)r in ber bitten ju liegen fam. 

©ewifi befonbere 2ln|falten ! 2Bir werben unö in ber Sofge baruber 
um fo mebr »erwunbern muffen, wenntefj erweifen werbe, bajj b £r 9 e * 
ringfle UmfTanb Riebet) feinen jureicftcnbenSrunbbabe, unb bafj alles rcdjt 
matfjematifcfj eingerichtet fei?- Mein bieg ijf gletd&wobl noch nidjttf ge* 
gen ben Erfolg biefer feltfamen 3»bereitung. 

Jöenn, nacfjbem bat %ßac{)t gefdjmoljen war, unb bfebaruntcr»er< 
mengte ^ubenfirfetjen i" brennen anffengen; fo falje man benba»onenf« 
(Tefcenbcn, unb nicht gar angenebm riecfjenben , iXauch ju ber obern 
JDeffnung flarf berausfabren. S)?an Ijteff ben ©?unb, unb fonberlich bie 
©egenb beffelbcn , wo ber wötenbc gal)n ftch befanb, Aber biefe £>effnung, 
unb lief? nicht nur ben Dvauchfo lang baxan geben, alt er porbanben war; 
fonbern man fuchte auch eine folche ieibeöfMung «njuneljmeii, bamtt ber, 
von biefem JKaucfie erregte , ftarferc gMj&ffj bet (Speichels bureb gebaute 
obere Dcffnuug bet Kopfes in bat ^Baffer fallen t onnte. £)ie gan je Snr war 
iu^eit Pon weniger, alt vier unb fünf üHiiutf en, vorbei?. £>! welch eine 

greu« 

(*) Fig. XII. f. f. (**) b. b. 



greuoe ! £>er ©cfjmerj war weg ; matt war nacr) fo tteittigtgeiT, 
unD fo ^ar unmenfdjlidj erlittenen ©djmerjen / auf einmal , n>fe 
neugcbobren'! 2fa -»<«* «od? tüer)r. 2tls5 man Den £opf in Die -£>cbe nabm, 
fo ernannte man tlber Den 2fnblicf inj ^Baffer. -Oier lagen / wie etf *>or» 
$er gefaget worDen war, Die getesteten unD abgetriebenen 2Bfirmer wirf* 
(id) bti) kauften (•*;. 28it einem EBorte: i£o l?<ute geholfen r unZ> 
die XPörmet roaten fcte finnltcfcfiert 5euH«tffe öet furtteflicken 
Wirkung Öiefte fo gettngfdjctiienöert mittele. 

JÖtefer Sur batte noer) eine anDere ^erfon bei;gewobnet. &iefe wolfc 
fe jwar ntdjf in 2lnfr>rad)e nehmen, Daß fiel) Dtird) Das gebraudjte ^nlftf* 
mittel Daß ^abnwebe, wcntg(TenS»or er|f, megte t>erlobrcn baben. 2tf# 
lein Die Muriner wollten gar ntcßf ii)ren QSejjfttff crbalfcn; unD ftc mact)* 
te Dagegen einige gar gute ^wtifel $t\>c<% Dicfe fpc rf bn wttrDe von Den 
Uebrigen balD uberfeferien. 3)?an wt'ejj afle Dagegen vorgebrachte Siimnir» 
fe furj nnD gut Damit ab : ZDaa mittel fcßbe fcccb gebolfer», Uno 
fcie XEtirmet fe^ett vot 2lugen. SnDltd) gab Di« »nglatibige spcrfoti 
nadj , unD batb jid) v>on Der (StanDSperfon , um hinter Die 5Bal>n)ett j W 
fommen, nur Dtcfesaiitf, Dajj man Diefe »orgebitefien SBfirmer von %e* 
manD anDern mogte genauer uiitcrfucr)cn (äffen. W>an ertvablte mtdj junt 
©d)teD$rtd)tcr ; uuo fefotefte mir in einem mit 2Lv«ffer angefügten ©las* 
gen einige Diefer abgetriebenen QBürmer, mit Q3tttc / Dafj tcJ) atißiiebe jur 
SJBarbetf, fowobl überbauet, als fonDerltdj »ermtttelft DerS3ergreJJermi3, 
uwerfudjen mogte, ob es Dann wat)re Muriner waren. 

2tltf mirDiefe SBiirmer uberbradK worDen waren, baue \<ü tUnUint 
get't (te fo gleicr) genau ju unterfud)en. 3 eD0C & kirnen ftc mir gleich im 
etile n^nblicfeaaerDingtf befonDertf t>or, ja fte fefetenen mir fclb(? tv-abre unD 
wirflicije QBürmer ju feint. Sftebff Dem erinnerte tc&mtd), in Den (gegriffen 
Der Sftaturfebrer unD Timtt &t'n unD wieber »on XEürmcrn in Sännen 
«elefen ju baben, ©aber fiep id) »or Der £anD nur fo viel jurflef wt|fen : 
Dap/ wie jid) au* Dem erilen tfnblicf e unD Dem Hefen #ugenfdKine abnei> 

mert 

$*) Fig. I. 



ao8 San & **» 

tuen ft'egc, tiefe Körper atTcrMngö ta? 2fnfefjen uno h'e ©eftaft orbewli« 
cöer 2Burmcr garten j boef) würbe jtdj erff bei; genauerer Q>r«fun<j unt> 
gergfieberting antfweifen, ob Der #ugenfdjefn uiiO Die ©innen niefy blen* 
twen. 

3m\)M »bfc&nitt 

£>ie mit t>ett attgefcltdSJett Sajjmwmertt/ unb fottfl $t* 

matten 23crfucfce, in fo fern (?e t>tefc Nennung gu befldvfm 

fcfceinen, &afj e$ eine ©attung eigentlKtyet: unD rcaf)* 

rer Sßürmer fe».. 

!}acljbem fer) in im »or&erge&enben 2(bfcr)nifre bie SBeranfafTungbie« 
fer Q3(5rfer umflänbiier) an<$effiljref (jabe; fo wenbe id) micr) nun 
jur@acr)efe(bff, nclmlfcr) jur ^rufung, was mi$ Den vorgebadj* 
Jen imt> angeblichen 34nwurmern ju galten fei;. 3$ werbe bie93erfu> 
cije beizubringen fjaben/ weldje Deswegen von mir angeflettct worben flnb. 
Unb, um orbemficl) ba&etj jit »erfahren, werbe icr) im gegenwärtigen 
2tbfdjnifte nur besjenigen gebenfen/ waö biefen©egen|Tanb (u tc(TÄ«t3cr» 
»nb auf er aflem 3^^'f«f J« f c ^» fcfje»nef. 

2(te icr) an bem nämlidjen Sage, ba mir Die erfTgebad)fcn 34n< 
»firmer waren ubcrbrac&t worben, nodj einige %ät gewann, mid) mit 
fcenfelben ju befetjaftigen,* fo war Mi <£rjle, ba(j id) in Den ©c&rifren ber 
Sflanirlefjrer unb berühmter 2terjte nadjfalje, wobjn iljre ©eb(tnfen nnö 
Q3cfcr)reibungen von QBurmern ingfyntn gefjen mogten; um beffo btffer 
mit benenjenigen eine SBergfeic&ting aiijiiflellen, we!d)c ic&wr mir fjatte. 
Allein icr) fanb, wie et in bergieierjen befonbern Sollen insgemein ju ge» 
&en pfleget, bep naf>e überall fdjledjKö Srojti »enigffen* W 34* nid&r, 
m$ icjj f;anrffa4)(icr/ fuefre» 



3» 



i 



3it he* Bciu(>mrcu £ctrn ID. Sd?aarmic)c& Pathologie (*) traf 
icf) tveifer nidjf* / alt, unter Den Urfadjen Der ^afcnfdjmerjen , Wefj tve« 
nige QBorte an: bafö entftefjen fte von öen Xfarmecn , Die fteb 
in bcn Sännen aufhalten. S)cr gelehrte #err ID. Rtägcr rf>ar mir 
aud) fein ©nüge. ttlanitt>tll/ heijjt e* in feiner Sftaturlehre , and) 
enMicb angemertet l)aben , bä% öie 3al?njci?mer5en bißtoetlcrt 
von fdyt kleinen XX>urmcrn entfröntoti/ xccldbf Cid) in t>en bot)* 
Un 5äf?ne» aufhielten. 3<t> fcabe teint (Erfahrung öawon. 3<fc 
fanst aber aud) nid)t abfeilen/ 5»<tf5 t>iefes unmöglich voate. loa 
Sieb öie XEütmer in öem tnagen unfc (Befcarmen erhalten unt> 
forrpftansen tonnen , \x>arum follte öiefcs in fcen Zahnen nid)t 
öti gehen. (£e VDitb o>al?rfcbein(tcb, trenn roir beöenfen/ wie 
»tel f leine XVütmtt trit mir Spetfc nnb fcrant in Öen JTIagen 
bringen/ tüte w?ir nur an ^en Kafemilben felpen tonnen, öcrett 
«Senne be? öem Räfeeflen unvermeiMicfe t(i. 2>d) äog -Ocrrn 2>. 
Z^ragenfrein ju Ovathe (**). allein aucr) Diefer Drucfte ftcb nidjt mir 
getttj furj aise?; fonDern e* war and) Die Q3efcfirei&ung unD !Xb WDtmg fei« 
«er gahtnvarmer von Der litt, Daf? idj fte auf Die meinigen gar nidjt am 
ivenDcn fonnte. UnD fo gieng c* mir mit mehrern <5djrift*Teilern. 3 e * 
toer) an Drei) £)rten traf id) eine* unD Da* anDere an , tveldjc* |7dj näher 
311 meiner 3bfidjt fdjicfte. 3d) will/ tva* Davon hieher gehöret, (oqkitfj 
lei;fugeii/ tveil es Demjenigen/ wag idj in Dem folgenDen beibringen wer* 
fce, einige (Erläuterung giebt. 

Q3ei; Dem Vtlfd)iu& (***) liefet man biefe Snmerfung : „QBir 
„wollen Den ©ebraudj Der unemvftnDh'djmadjenDcn Mittel (narcotica) 
„nidjt ganj verwerfen. 2Bir baben felbft gar öfter* gefeben, wie von 
„Dein 9uiiid)e De* lototauttt (liyofciamus), fo mit SJBadj* vcrmifdKf 
„worDen war. Die QBurmer au* Den fehlen ünö augcfrc|Tenen Jahnen her« 
X£ürmer in 3ä&nen. £>& »•«»»*« 

(•) 2h. II. 2lbf<&n. VI. <J<,p. II. geit. <Joj. 

(*) 5h. 111. <iap. XXXI. $. 284. ©ei(- i°t- 102. (") Slbbanblung t>on2Sur< 

inern !e. Seif. f. Fig. t. (*'*) Vena metlinenfis ftve de JracuncuÜs vete- 

rum. cap. V. p. ijg. 



„auagefimtngen f«gtt; ft>efefje«aucr) ein @c&rift|Tetler, mitkamen trotte, 
„von -pänDen unD Süffen »orgwbr. 

3n Den (Crtglifcfeen SlbbanMunger» (*) tt>irt> btc <5rjaf)lung von. 
öenu'tTcn Solßcn , Die aus fem ©enujje De« £otlfraute« (jufquiame;) «nf 
flanDen , mit Diefcr arri^cn ©efdjic&te befdjloffen : 

„35ci; ©elegenfceif De« ^otlfraute« »in icf) ein Q5eyfpt«l Von Den ^föf* 

„fen ^ugenDen Der ferner Diefe« Äraute« für galjnfcfjmerjen anfuhren. 

„"IBor einigen ^M^n fjatte «in« <P £r f°n M" Stange unglaubliche %a\)n* 

„fdjmerjen. 93?an fagte ifyr von einem £iuacf falber CEmpirique) ; unD Da 

«Der gewaltige ©ctjmerj fte Min brachte / Dafj fte, um ftcr) geholfen 5« 

„feigen, alle« brauchte , wat ibr nur geraten tmtrDe; fo ließ jie aud) Die* 

„fen ju ftdj rufen, ©er ö.uacf falber rearf Sollfrautöforner auf« fteuer, 

«leitete Den Ovaucf) Davon, vermittelt einer t (einen iX6^re r in Die ~£)ofy 

„Jung De« 3&fy\tS, unDDer ©cfomers borte augenblicfficr) auf. £>iefer 

„Gfjarlatan liejj unter Den 9EunD De« Traufen tin ©efäfj mit SKaffcr bal> 

5>teti, um Damit, roie er fagte, Die QBurmer aufzufangen, roeldje ben 

„Dem ©ebraudje Diefe« Mittel« <x\\i Dem 3 a &ne fallen nuirben. 21« ic& 

„Diefe ©efcfjicfjte »ernommen l)dtte, fanD i<fy ©elegen&cir, einen oiefer 

„SEBurmer fcabljaft ju roerDcn, tviefefte tf>n forgfaftig in'©eiDe ein, unD 

„fenDete tf>n Dem £erm »on ieeutvenbotf nad) £>elft in «Foliant». SMefer 

wQBurm fam lebenoig unD tt>obJbef)alten an. Jpcrr feeunxnljocf unter* 

„fucfjte iljn, unD fanD/ Da0 er ganj eigentlicr) einer »on Denenjenigcn feij, 

«Die ftcf) im j\äfe erjeugen, reenn er ju flinfen anfangt. (?r nafmi Da* 

„Ijero verfcfjieDene folerjer ÄSfenu'irmer, unD gefeilte fte Demjenigen ben, 

>,Den er von mir erhalten fjatte; er naf>rete fte von einerlei) ftclfe; unD alle 

„Diefe SBürmer verroanDelten jtdj naefj Dem untvanoelbaren ©efeße Der 

„Sftatur jn flcinen Käfern. -£err iceutvenfjoef fcrjicfte mir Diefe JfUfer 

„in«gefamt, unD itf) f)abe nitfjt Den geringen UnterfcfjeiD an inen ffn# 

„Den 
(*) Transaftions philofophiques de la Societe" Rovale deLondres. Anno 

«733 p- na. 



„Den fönnen. <S* ij! Daf)ero metyr af* rcafjrfcljcmlicfj , Daß, ofjneracfjtet 
«Der DJauclj von 3:olIfraufgrornern J>aö Uebel mag Vertrieben l>abe, Der 
'>Qbf)ar[afan tiefe SBtirmer mufi mit jtd) gebracht, unD fte fcfjicflicr) in? 
»»^Baffer haben fallen (äffen. Unb Das i(! nod) immer Da« ffin|flicf)fte unb 
„berüdjtigte Qattomvt, vermöge be|]enftcr) Die Warft fcf)ret;er unbÖuacf» 
„falber nodj äffe £age einen DCuf burcr) ein Mittel ernxrben, Darüber man 
„faum Den SWunb auftfjun n>mbe, tvenn et ein ^nneijgele^rter , Derein 
»efyrUcfjet tmD vernünftiger Wann i|?, verfcfjreiben fodt e. 3» Der 2f nmer» 
„fimg ju Diefer ©efcfjicfete \)ei\Jet ei: Das SMmlicfje, uiid faft mit gleichen 
„Umffanben, tvirb in ©imon^auffi, unter Dem 2lrticf el Des ^tolIrraufeS,- 
„in Dem 2(uSuige Der ©efcfjicfjte Der officineHen JCrauter Des £rn. Qf)0» 
„mel %f>. II. (Seit. 778.0er vierten 2tuögai>e ; in Der <pjlaniengefcl)icr)te 
„Des -£rn. Q5ai;, Q3ucr} XV. 2tbfcfjn. I. £ap. I. @eif.. 714 unb an mef>r 
„anbern .Orten erjaget, &oü) t)inbert biefes niefcf, Daß man ft'ir Dem 
„iXittcr ©loane nierjf äffe 23erbinb{icf)fctt fcaben feilte, eine (Srfinbung 
„beramtt gemacht ju fjaben, Davon er geuge getvefen ijf, tmD Die er fo 
„forgfaltig unterfucfjt §m. 

(Snbficfj ger)ort nodj r)ter)er, beflen Der 9>ariftfcfje Zrjt, £>. 2frtörV/ 
in feinem Unterrichte von i£r3eugung ber XX>örmer im rnenfcb» 
lieben £.eibe gebender (*). XXhbet Öie XCurmer in Safcneit, 
fpricrjf er, rotten erhebe ©cbrifrfrcUer, man folle #il|enr*raur* 
forner verbrennen , unb t)en Raucb an bie 5abne geb^n fcffcn; 
unb fagert/ man roörbe alebalb aus bem tTlunbc tSOürmer ber* 
ausgeben feben, welche btefer &aucb mir (leb in ö«e Ü.tifi3oge. 
Sorejtus. iib. XV. £)bf. 7. fagr: biefeeingebtlbetenEIOürmcrfcbie* 
tten nur ICDurmet 3U ftyn, btnn berglcicben fafye man ftets mit 
bem Raucbe vom .Öilfentraut in öie &obe g«ben. "3<b babe 
folebes cerfttebr, aber mebts gefunden, bae XX>urmern gletcb 
fteber. Permmblicb bar biefee Sorefruö gefebriebert/ obne bag 
er eigene tCrfabrung baron gebabr fyat. JDae rounbere mieb 

Si>2 aber> 

(') Gap. IX. ©eit 1^ ber feipjifler 2lutfgöbe 171«. 



Äta V&? 0:<& 

&Ut, t>4g ein Anbetet Scfertfcfteller fcfcreibt, et fcabe <e pro* 
biete, unb xcitllid) oiefe Crfcbetnurtg bec XCürmer gefeiert. 
3Dd8 finö feifte XPorte: »<5* juefet einen oft an beu -OänDen, weit 
„fieine SBiirmer unD S0?ilben, Meeren Unterhalt alloa ftnDcn, Daran 
„nagen, ©amit jie nun abfallen mögen , habe id) gefeben , Daß man ÄiU 
„fenfraur, wekfjeä man Deabalb audj tnotrenfcrattc nennet, unD Meine 
„forner bat, nimt, unb auf folgenDe %n Damit »erfahret. $)Un ha« 
■»ein Jeuerpfangen mit Sohlen unD an Q3ecfen mit SBafler an Der -£>anD. 
„3n Die lobten fefeuttet man Diefe Corner, unD fy&ti Die £ätiDe in Den 
„SXaucfj. S33enn man jie fang genug Darinnen gehabt hat, tautet man 
„jteintfSBajfer, fo wirD manaugenb!icfiicr)unfaglicf)V>iel Qüßfirmer fdjwim» 
„menfeben; unD fagt man beftanDig, Daß Diefetf Die furnier wären, Die 
»CMt Der jarten #auf benporgefrocfjen gekommen. 2lte idj Diefe 2Birfun<j 
„angefeben, nn& betrachtete bernaef) Die £5nDe, an Denen nicljf fefetene, 
„Daß ftcfy Dergleichen jugetragen fjätte, wollte icr) gerne hinter Den Q3ctru<$ 
„f ommen. ©erbalben hielt icfj ein ©tikfgen £o!j in Den Dvaucr) »on &t(# 
„fenförnern, unD lofcfye tt berna* im ^Baffer ab, unDe* famen Darauf 
„eben Diefe SBürmer jum Söorfcfjetne. ©ergleicfjen thät icr) mit einem 
„<pantofe(, mit einem ©titcf €ifen unb andern ©adjen mebr, tit»D Der 
„Erfolg war einerlei?. %<fy hielt auef) meine «£anD Darüber , an Der midj 
„niefy* jufte , unD wnrDe gewahr, Daß eben fo »iel Qßurmer jiifcbcnwa» 
„reit; a(S Diejenigen foaten ton jtcv) gegeben haben , Die mit großem ^liefen 
„belaDen waren, ©ee'balben fonnte icr) Diefcs tot nicfjftf anDcrtf als einen 
„betrug halten, unD Daran* fcfjließen, Daß, wenn Diefe Äorner im üvau« 
„c&e aufgeben, ihr Dicfer ©äff hernach im falten 3Ba|fer wieDernm ftcfj 
„jufammen begebe, unD gfeieftfam 2BSrmer swfTefle „ jcb fcabe öufc 
probe gemaebr , ee fear mir aber teitiee wellen angeben ; tdj 
wogte aueb in ben &<ntcb balcen, xoas iefe roolUe, imb ins 
XCajfer rauefeen, fo wollte ficfo ooeb rticbrs blteJen (äffen, oas 
Ausfalle, wie ein VOutm. "j<b b«be ee> mitten &anöcn einer- 
Perfon »erfuebr/ bit bie Rräge t^atee, unö es gieng auefe niebe 
An. !Da fi f b« m«« / ^ fl8 »w S^eln bev ben Qc^rtfrpeUern an;* 
swwffrn f»n<)» ©p »iel ah^ jjeDacfcten ©Triften, 

09 



£56 icfj mmgfeicfj, ducfj in er|?geDacrjten ©rfjnftfTetfent, tf*$tf$g 
«igentlicr) ntcftf antraf, mt «c6 gerne tviffen wollte, unD welches mldjj 
DerQÄufoe f>affc überfielen fönnen, mit meinen Dermafi'gen gdfjnwftrmem 
felbjl eigene 23erfucr)c anjiiftellen; fo Dieneren mir Dodj if>rc Stählungen 
unD Anmerkungen }ti einem 3 et, 3 m f[e, Daß e$ »on lüngfT her einegemei* 
ne<5age, unDein nic&t felteneS Vorgeben fei), ttifföm$Yi$ä$ti%mti 
gebe; ja fca^ ctf, naef) •OerrnRtugcreüveDen^arf, an jictmikt) garnidjt 
UMvabrfcfjeinficf) fei), fonDern nur noefhin binreictjenDen Erfahrungen fehfe. 
2tfj wurDe alfo DaMircr) um fo mehr angereiht, Die ^)aiiö fcf&ff arijuie* 
gen, in Der einzeiligen Hoffnung/ Daß mir Diefc Erfahrung, EntDc# 
ff ung unD Snnvicf elung fcteleicijt mogte aufbehalten fei;n. UnD i<t> tonnte 
frtefetf um fo getrofjer thun, inDem fo-Piel von »erfcfreDenen ©elebrtett 
»orlangtf erwtefen tvorDen t|T, Daß Der <5d)!eim, weferjer bep Dem Sffett 
an Den Jahnen langen bleibet/ »oller 3»fecren unD deiner SSßflrmer ft"ccfe; 
jmD Dav>onein3e^ r / fy* folgen ©cfjleim mit etwa* Gaffer Dünne madjt, 
iiitD unter Die Vergrößerung bringet, felbff tmD am gefrfjwinDeffen cii» 
2tugenjeug< werDen fonne. 

3er) naf)m alfo Dt'efe gafjnwurmer am Dem Gaffer, uno fegte einige 
förDerfamfT Dem Zahler vor, umjie fogletdj uaefj Der Statur miDautfj 
nac&Dcr Vergrößerung abjujeicfencn; Die anDern nahm itf) jur Unterfu* 
djung , unD betrachtete jte vor allen £>ingen mit Den bloßen tilgen. Unö 
wie fonDerbar ! 

2fdj mogte tiefe iforper anfeuert, rote fdj ftjoare, fo wurDe Der ©e« 

fcanfe , Daß e* wahre QBurmer fetm mogten , immer gfaubwurDtger uno> 

lebhaftem in mir. <5ie Ratten alle einerlei) £auptge|Ialt unDQ3tii>ung (*), 

nur Daß einige meljr unD weniger gefriimmt ; einige ganj tveiß , auberc 

«twaö braungelb; einige großer, anDerc Heiner; einige einfad) gefefowän« 

itt, anDere Doppelt gefdjwfhtjet waren. %<fy fanD an ihnen alle wefenr» 

licfjc 9J?erfmaale unD UnterfdjeiDungfffucfe tintt Qßurmtf. (Sie hatten 

einen ttme Dicton -ftopf, Der vorn in eine ffumpfe ©pifje auslief, und 

®i> 9 w«ld)e 

C) Hg. 1, 



114 *%£> * r& 

roetdje ber SSlunb ju fetjn festen. £>er £eibwar n«dj$?aafjgabebe$ftopfe*; 
aicmttcö lang , runblid) , unb mit bünfte ringelartige Siitfcönitfc , altf 
bie nxfentlicrjen unbeigentlicljen.SCennjeicf)eu cineö OSurmsober^nfcctetf, 
(in Demfelben tu bemerken, ©ie fcatten <uid) einen ©cfowanj, ber jroar 
an Vitien nur einfadj war , unb flumpf auslief, öcr aber, als b&t 2lrtig< 
ffe, an ben attermeiffen boppelf gefeljen nwrbc, unb jwar fo/ bafjjeber 
nadj aujjen ju getvoibt , naef) innen jtt aber plattgeörucft war. 2fl>regar< 
übe tvar, tvie fdjongcbadjt, bei) ben metffen fcfccn reeifj, nur baß an Dem 
Jfopfe um bie ©egenb betf anfcfjeinenben SWunbetf, unb unten am <5nbe 
fcetf einfachen ober boppelten ©djtvanjetf, ein braune* §Iecfgen ftefitbat 
mar ; unb baf? audj einige ganj unb gar inj? braune ober gelbliche fielen» 
3cfj jerbruef« einige mit einer ©tecfnabel ; unb b<x glaubte id) ganj ei» 
gentlid) tu fefjen, tt>ie bie <£ingen>eibe unb bie innere 'S.fretle biefer 2B**t* 
mer burdj ben jerplaßten Q5alg fid) heraus begaben. 3a, i^ fonnte mit 
gar leicfjter SJu^e bie äußere -pai« von ben übrigen Reiten bes 2Surm$ 
abfd)aJen.unbabfonbcrn. 3>a icf) einen auögefdjalten QBurm naber be* 
trachtete, fo bunfte mid) an ifjm 'Sljeile von verfdjiebener 2ftf , unb t»ie 
eine ©««uns von ©ebarmen ju beobachten.. 

Um aber alles nodj bcutlicfier attfeinanber fefjen unb befummelt 
$u tonnen, brachte id) etliche jn »erfdjieDenenmalen unter bie "Sergrof« 
ferung (*). Ztyiet fanb icfi bie äufjerlidje -Oaut bei SBurms ohne merf» 
lidje Sinfc&nitfe unb 2tbfaije, ftatt berfelben aber foldjc mit (auter »ertief« 
fen tpuneten uberflreuet (**); oDer vielmehr «l£ ein fonberbares ©eroebe, 
»on lauter erftgebadjten Vertiefungen. QBenn idj biefc äußere #aiit ab* 
fdjalete, jerfcljniffe, unb einjcln« ©tiiefe betrachtete; fo fdjten fte Da , wo 
lie »ertieften <Punete waren , jiemlid) burd)ftd)tig ju fetw. £)er obere 
Zfyeil be& 2BurmS tyatte eine orbentlid)e ^opfgeflaft (***), unb Die »or. 
bere ffumpfe ©pifje (feilte iijo noeft mcl>r , als bem bloßen 2tuge , einen 
©rbentlidjen ©dwabelformigen 3)?unb ober ©augruffel »or (t). £>aö 
fcraune glecfgen an bemfelben fdjien eine Zvt »on £>effnung ju fcijn ; ob 

«c& 
s C*) Fig. IV. V. VI. IX. X. XI- - C**) Fig. VI. a. a. C***) Fig. 

IX. X. XI. a. Ct) b - ' 



icfj ftc gfet'cf) fo eigentfidj nidjfju ©ejtdjte bringen fonnte, viefeidjt, mit 
fte gar jtt f lein war, oDer weile* Die Dunfeibraune 5arbe»erf)inberte. SBon 
2lugen fonnte jer) jroar nieftttf autfftnDig macfjcn; «Hein icr) Dacfjte, Daj?e* 
«tiefe QBi'trmer geben fonne, an Denen Die 2Cuacn / »je an geroiflen 9>ou> 
penarten, fo leicrjt nicfjt ju bemerfen Ȁren. Zn Dem ieibe (*) unD 
an Dem einfachen ober Doppelfen ©djfoanje (**) faf;e icf) weiter nicfjt* 
33efonDer$, wa* nidjt fcfjon angefityret worDcn i|T; auf er, Dajj Da , wo 
Der Doppelte ©djwanj anfajj, in Der 9)?itte eine £>cffnung unD Der itftet, 
in ferjn mir vorfam (***). £Bcil aber Die einfach gefcftfvänjfen um Diefe 
©egenD feine £>effnttng hatten; fo fam mir aud) nid)t ganj tmglatiblidj 
»or, Dajj Der braune «punet , in welchem ftd) jcDer einfache unD Doppelte 
©djwanj enDigte (f), eine£>ejfnttng ober Dergleichen etit>agi)aben fonn» 
te. UnD iti) mttfj überhaupt gefW;en, M$ Der Doppelte ©djwanj Da« ein* 
jige war, tvaö mir an Dtefen < 2Burmern ganj aujjerorDentlicr), unD als 
fo ctivu« »orfain, Daß fijß auf tiefe 2trt bei; feinem 3ufccte nod)gefunDe»t 
Oatte, aud) fon(I bei? feinem ©cftriftfteHcr, fo »icl mir erinnerlich, ange* 
merfet wirD. Süfje fonnte ict) aud) unter Der Vergrößerung nidjf anftdj« 
tig werDen; allein Diefe mangeln aud) »iefen anDern Süßfirmern. 

QBaS Die innerfi^en ^beile Diefer QBurmer anfanget, fo seigten jte 
fid) unter Der Vergrößerung ganj befonDertf. 6& waren lauter wdße, 
\)iU unDDttrd)jid)fige.$\ügelgen (-ff), Die in einer gar fdjonen Oveibc unD 
jDrDnttng iinienweife neben unD bjntereinanoer fortliefen, ©ie üamera 
Den ^olppenfornergcn, oDer Denenjenigen 5Cnotgen,aug wcldjcn Die5>oli;peu 
gebauet fcrjti/ unD Deren icr) in eigenen 2fbbanMuugenau6fiu)rlicfter geDadjf 
|>abe, »oHfommen gfeid); unD icr) fonnte eben feine Urfacfte finDen, warum 
nid)f aud) Diefe 2Burmer, ofme fon(t"£ingeweiDe oDer anDere©efäße jtt tjaben, 
attö lauter potypenÄbnlicrjen ^ugclgen ooer Änotgen befielen follten. 9?ur 
DaDttrd) unterfdjei&cten jtd) Die gegenwärtigen .Kerngen an Den QBurmcrn, 
Dajj jte weif orDentlidjer unD in Deutlichen Linien ncbcneinaitDer (tunDen, 
Da jte betj Den ^)olt;pen met)r unorDentlid) Durd)einanDcr bemerfet werDen; 

unt> 
C*) Fig. IX. X. XI. c. (**) e.e. C***) Fig. IX. X. d. d. (t> 
Fig. IX. X. XI. f. f. CID Fig. IV. V. VI. b. 



ai6 %> $t <■>$* 

tmb öa^ ft e m 'dj ^* *M fcfTcr anetttrtit&er <jefctm«f , un& fjfcic^frtm burd) 
lange tittj) jaric ^wifc^engefa^sen/ wit burd) Safergen , jtifammengefjef« 
W waren. 

£>t'e£ war ber innere unb äußere Q5au biefer fo berudjtigten gabji« 
wftrmer. jtonnte tcö tvof>l fu'ebetj nod) 2lnflunb nehmen/ fte »or wirfltdje 
Stürmer ju Raffen? -Omen ftentcfjf mit t>cn anbern 2ßurmcrn Die größte 
2fe^nücf)fcif ? 5ant> fld) nidjt affetf an if>nen , vcas man fonf? an 9Bör# 
tnern &eo6ad)tef ? &m\S, es gieng iljnen nidjt* , altf nur nod) ba« lebtn 
ob. Uub ob id) mir gleid) eben nidjt »erfpredjen tonntt , fte, aus leid)t 
5tt begreifenben Urfadjen, jemalen in lebenbiger ©eflalt fcabfjaft ju wer« 
fcen i fo fdjteri mir bodj bie 2(rt , tvie ftc fid) and) fo gar tobt baifleflten, 
t>te $ftufbmaßung metyr, aftf ju febr/ ju beffiUfen, Daß fte »orf)cr mu(J» 
fen gelebt f;aben. 3^re frumme unb jufammengejogene Q3ilbung fam mit 
vielen 2Crtcn tobte): QBurmer; fonberlidj ber ©cblangenwiirmer unb be« 
ter, ans weldjen geflügelte 2>nfecten entfielen/ fcoÖfommcn tiberein, als 
wefdje befanntermaßen im £obe intfgemein eine gefriimmte unb fjalbmonb, 
formige ©effalt annehmen. 2fa, Da einige mebr unb weniger gefrummet, 
unb »feie audjj »ollig gerab au*ge(trecft , vorgefttnben würben; fo war es 
tpoijl um fo fd)einbarer, baf} fte im ieben mit bem Vermögen MUttytlit 
djer, M$ift, lebenden £l,mrcn eigenen unD mannigfaltig »eiänberljdjen, 
Bewegungen mußten verfemen gewefen feint. 3d) macfcte mir jwar l;ie< 
Ut) nod) »erfdjiebcne anbere Einwürfe; alUin.es würbe mir nid)t fdjwer, 
(je nad) bemjenigen aud) felbß wieber aufjuiofeit/ naS fonß von £tfur< 
inern befannt i(|. 

3dj willen nur offener jig gefielen. ?St£f r>fcr>cr glaubte id) fefb|? rtfdjttf 

<mbertf, als QBurmer, *>or mir gebabt unb bcbanbelt m baten. 3d)fanb 

frei; ftalje fd)on jum worauf ein rcdjte^ Vergnügen in mir, aufbiefe^Bei» 

fe jur (gnibecfung eine* neuen Q£tirmgefd)ledjte$ gekommen jtt fet;n. £i< 

ne Sntbecfttng, weldje man nod) baju nunmel;ro jum Sßuten ber SDJen» 

fdjen weif glficflidjer würbe anwenben fonnen ; als M man Diefe §a6H' 

würmer bitfbero nur waf)rfd)ein(id) gcglaubct, unb, a(£ ntd)t ganj tut* 

moglidK Urfad)en ber gabnfcömerjen, bttufcl angegeben fratre. 

Um 



Um «Bit- nic&ttf unautfgemaeijf tu (äffen , M4 jur Q5eftaftfgnng Die* 
feg neuen SBurmgefdjfecfjte* Dienen megte, fo ({eilte id) Darüber noeft an» 
Derweitige Q3ctracfmtngen an. $# öCautte, Daß fn'erbet) fonDerlid) noeft 
«weijerlei; jjt unterfudjen unD auSjumadjett war«. {Einmal , ob bieft 
Muriner nicfjf etmn sufatfiger SBeife von außen Ocr, tinö unter gi'to 
rcitungen, mogten l>erbet>gebracl)f worben fei;», ober wenig)ten6 in Dem 
Sftiacfjfe unb 2>uDenfirfcfjen geßecfet (>aben ? Uflö; ixceftene, ob beim 
micfo affejeit 6ctj jeDem©ebraucfje bei oftgeDacfyen Stiftete wiberDa$*?4n< 
wefre Diefe QBurmer |abgetrieben würben, imö sum SDorfc&ctne famen? 
3c^ fleffte mir »or, baß , wenn bei) allen ^erfueijen Die »orfgen unb ei* 
nevlei) £rfdfjcinungen erfolgten, man ficfjer werbe fcfjficfjen Dürfen, bafj 
fye'oei) nicfjf , me bei) Der obigen ©efcl)id)te bt$ •fcJertn Dvitterö @loarte, 
betrug, nocfjSSlenDwerf, fplaf? greiften; fonbem Daß eö mit Diefen*>af)n< 
wurmetn unb Dem •£)ulf$mittel feine gute DJicfetigfeft fcaben werbe. 2f<# 
ntad)te mit Dem jweruen beDingten <5afie Die $)robe juerff. 

3$ ließ mir »or allem Den namlicfjen^opf nnb Die nämficfjenSBerfr 
jeuge anöbitten , Deren (tdj Die ©tanDetfperfon bet> iljrer Sur beDienet 
Ijatte. 9?un fann icx) jwar nidjf leugnen , Daß mir gfeidj bei; Dem %n* 
Mete tiefes Kopfes imD Der SBerfjeiige manche QScbenflicftfeit in Die ©e» 
fcanfen fam , Die mir »orjjer nierjt bet;gefaQen war. 2tffein, icx) unter» 
Driicffe mit Sfciß Dermalen roef) äffen 2(nfToß , um regelmäßig ju t>erfaf> 
reit , unb Durci) niefifg irre ju werben, $cx) gieng unbebcnflicl) weiter/ 
tinD erfttnbigte mieb nadj einigen ^erfonen, Die mit Sajjnfcbmcrjen ge< 
plaget waren. 3d) berettete mit eigener JpanD verfcJjiebene Der, oben be# 
i'cf)riebcnen, 5?ugelgen auä Sßacfjfc unD fjuDentirfcfecn , unb überfatiDte 
neb|? Dem %6pfi unb Den "jJöcrfjengen fold;e Den (eibenDeii *J>erfonen, mit 
DerSSitte, fiel) gehörig bamit ju raud)«rn / unb Den Srfofg Da^on mir 
unpatt&ei;ifcf) wi|Tcn ju lajfen. 

S9?an tf)at mir tiefe ©efaffigfett ; unD ei mußte mir Die größte S3cr« 

wunbertmg verurfac&en , Da mir »on einer jeDcn Diefer verfefeiebenen $>er# 

fönen Die namficfje 2(rt von £öürmern, fo man naef) Dem ©ebraudje beß 

SDJittete im ^aflcf gefunDen f>atte, überbraefn würbe, ^feboef), fo über* 

EPürmcr in $al]tntt. Sc ein* 



2i8 ^r> & *& 

einffimmig in tiefem ©tftefe Die Auflage «Her tiefer ^erfonen war; fo Vit» 
fcfeieDcn lautete fie »» 2Cnfefjitng Der DaDtircf) erlangten ^)u(fe. (Einige 
waren Des 3abjifcr)mer$en$ tinmiffelfertr Darauf lofj gctvorDen ; einige bat» 
ten Darauf gar feine iinDerung *>erfpuf;ret; unD noef) anDere verftefeerren' 
t>a|j es gar nocij arger unD Der ©efemerj mit heftiger geworDen wäre- 
JDiefer fo Hiigfcicr) fautenDe 2(nbang war mir frci;ficr) fo gar angenehm 
ntefet ; iriDeffen tiarcn Docfe De»; aHen SBurmer , «nb jwar einerlei; 2Crr 
SSßiumer, abgetrieben worDen. QBertveiS, Dadjte icr), ob nicf)t etwan 
diejenigen >perfonen , wclcfee Den giifen (Erfolg nidjt fo , n?ie Die anDern, 
cmpfunDen I)iiben , betjm ©ebrauefee bitftg Winde awag überfeinen , unD 
fcaffelbe niefet forgfaftig ttnD lang genug mögen gebraucht baben ? 3er) 
achtete e£ babero am ratbfamjten 6et) er|?erer ©elegenbeit in meiner ©e< 
genroart felbft Die $>robe maefeen Ja faffen. <£g fanD ftefe auefe gar balt» 
eine <perfon , roo iefe Den Verfucfe niaefeen fonnte. 3cf) ließ Diefelbe auf 
mein gimmer fommen ; icr) bereitete alles notbjge felbf? Daju f;er, unD ftef 
Da«; tvas Dabei; ju veranftaften unD ju verrichten war, ganj allein Durct) 
meine £änDe geben. SftacfeDem Die £ur »orbep , »ermeimte Die franfe 
Sperfon, Daß Der ©efemeruwar etwas geringer, jeDocfe u&crr>auv>f cö niefcr 
gar viel befter fei;. £)a icr) aber Den £opf in Die *9olje f>ob, waren, wie 
afleseif/ Sßürmer im QBaffer. 

Sftacfe folcfeen fo vielfachen SBcrfucfjen fonnte icr) nun fo viel getvis 
unD mit <3uvcriäfiigfeif fcfeliefjen : Dafj bei? Dem ©ebrauefee DiefeS VJlitttlt, 
wenn Damit auf Die l>efcferiebene QBctfc verfahren rofirDe, jicr) aflejeit, ob* 
gleicfe balD mc(;rcr<*,balD wenigere, Der gemelDtenSBörmer vorfänben. <£s 
war alfo nur DiefeS noefe j« entnwfcln, ob nic^f etruan Diefe SBurmer ju' 
fälliger 'äBeife mogten von aufkn Daju gefommen, oDer a8erer|t von Den« 
jentgen S)in<jen cntffanDen feint, Deren man (icr) bei; Diefem *£>uifömiftel 
ju beDiencn babe. 2tacin, ieft fonnte Durcr) niefettf *»{; *>k geringst ©pur 
»on etwas Dergleichen fommen. 

SDiefe SBurmer waren DurcfegebenDS unD in allen ©tücfen einanDer 
gar ju äbnlicfe, tvelcfees bep fo verfcfeicDenen Verfließen von blos sufälli« 
gen und fremden Urfacfeen wnmoglidj wörDe erfolget fei?», Von Dem 

Sopfe, 



Sopfe , t>on bem Sifen, von Der ©djfiflTel tutb bem Raffet lief? ßefj audj 
nid)ttf Dergleichen »ermutigen. ®iefe waren, wenigffentf, b« bei; mir Dee 
^Bcrfud) gemadn worben, »ort mir »orbero fo genau bejicfotigct unb gerefr 
niget worben, bafj faum ein©t5ubgen, gefdjweige Dann Dergleichen ftdjf» 
bare^ßurmer ober Körper/ bitten irgendwo fangen nn& »erborgen blei* 
ben fönnen. 3* untcrfudjfe bag Säkdjtf, ba»on idj gebrauchet fyatte, 
unb id) fonnte audj an Demfeibeu nid)t ba$ SDJtnbejIe , and) nur t>on wet» 
um, gewabr werben/ ba? biefen QJBurmern 5bnud) gewefen wäre. 3*0 
nahm bte 2>ubenfirfd)en Irt Unterfudnmg. %d) tefabe unö «erlegte bic 
©d)a«le ; id) beleuchtete la$ burrc $?arf tmb §leifd) berfelben \ id) be» 
fradjtctc Den nierenförmigen ©aamen. * 2(ber weber an jener , nod) 
an Diefcn ; fanb icr) Das «Hergering|Te SÄerfmaal »ort bem , wie biefe 
SSurmcr gcbtlbet unb gcbaucf waren j ton bem ©«amen fonnte idj um 
fo weniger Dergleichen Türmer »ermutbett/ Da /eber bei? nabe Doppelt fc* 
lang war ; als ein ©aamenforn. 

<gim$ jief mir nod) be»;. SBiclcidjt, badjte fdj, mögen Dergleichen 
wurmabnlid)en .Körper entheben, wenn £Badj£ unb 2fubcnfirfd)en , je* 
Detf *>or ftd) allein , ober bct;be mitetnanber »ermenget , burd) Das $tutt 
geben unb Davon pcranbert werben. 2f<$ prüfte aud) biefeö; unb nabtn 
Daber juerff 2Bad)$ allein , legte e* auf batf gluenbe Qifen, unb fjteTf cS 
über eine ©djujfel mit 533ajfer. allein, ctf woaten jtd) aiiö Den fcfemcl* 
jenben unb bcrabfliefjenben 2ßad)fe feine SBurmcr erjcigcu, id) mogte es 
audj nod) fo oft »erfudjen. 3d) wenbete midj 311 Den 3ubenfirfd)en. 2(1» 
lein/ bi« fani »oflcnbs nid)fS freroniS. Saum Dajj idj jte auf tag giften« 
De Sifen gefeget hatfe, fo gaben jte jwar einen |tarf (tinfenben SRaud) Pott 
ftdj, es verbrannte aber aud) alles attgenbltcf lief) iu einer fdjwarjent 
ftfdje, unb »on 2Bürmcrn war niefct bas ©eringjte 511 feben. 3d) nabm 
enbltd) "jIBadjS unD3ubenfirfdjcn, untereinanber gemifdjt/ uno legte et» 
«ige baratts »erfertigte $Ttgelgen auf Das gluenbe Sifen. 2(ttetn, aud) 
DicfeS war »ergebend Ss wollten aud) r>icr feine SBtirmer jidrtbar wer» 
Den; man börete nur einiget knarren, unb fabe, unter bem ^Scrbren« 
nen Mi jcrfdjmeljcnbe Z8ad)t tyn unb wieber fprti^en , ober ettva^ au9 
bemfelbcn tvegfprinactt. 



Unb nun m\$tt «cfj inSBarfjett fcftjt nic&f ntfljr, mi weiter ju im« 
terfudjen unb poräunefymen fei;n mogte, um ba$ QBaf^re unbgigentücfje 
tc») Dicfem ©egenjTanbc ju cntbecfen. 3$ fomue fcoffen, auf meiner 
^eifc gerbet) alles Süflogudje getrau jufyaben , um, wo immer moglicfj, 
Dahinter ju fommcn, ob Diefe Körper tval^re SBürmer wären , unb ob fte 
»on etwas anbern, alt ax\g ben^almen, ifcrenUrfprung hätten ober nicfef ? 
£)a nun alletf angejeigtermajjcn für Da« Q:r(?ere ausgefallen war ; wag 
t onme ict) bann nodj t>or ein Q5ebenfen unb 2(nf?anb nehmen , ber Sföeij» 
jiungbe»}upflicf)ten: &aß fciefe Saljnrourmet: ein befonöersXPurm* 
gtfcbUcbre traten / unö fcafj öae anflerö&mce tnurel fie tot>«e 
unfc abtreibe. 

«Dleine iefer burfenjwar nietjf glauben, afs ob unter ben er|?gebadjten: 
SBerfudjen nicfjt gleid) »om anfange fcier unb ba mandjes^weifelfjafteuttb 
33ebenflid)e mit untergelaufen fei;. Sftein, id) tyabt fdjon eines foldjen 
Umftanbesoben, als im Sßorbeijge&en, erwähnet; unb id) werbe in ben» 
folgenben 2tbfcf)ni»e noefj mefjr ba»on anfuhren, n>ie icf) naef) unb nactj, 
«nb jfufenweifc auf ben redjten 5Beg gefommen bin. S)crmafen fyob ic& 
folcfjes nod) mitSlcijJe w übergeben ttor gut gefunben. QBoflte man jtcfj 
inbeffen nod) einmal Die SDIulje geben, \xn^ alles, was bisher pon mir an« 
Sefubrer werben if?, in furje©ä§e bringen; fo würbe gewiS nictjts wafjr* 
fdjeinlfcSjersfeim, wo nicfjt gar, als ganj augenfdjeinlicij geipis unb $«< 
»evlSjjig fennen behauptet werben, als batj es mit biefen ^(jnwurmern, 
wnb DcmSKtttel wiberfte, feine ausgemachte DCtditigfeit f>abe. 

©ofltenocf) etwas abgeben, fo mogte es biefes fei;n : biefe ncueSBurm* 
«rt auef) inifjre £>rönung, klaffe unb ©efcfjlcctK anjitwcifen. 'iSieleicöc 
ipfirben ftc einige por eine ©attung Silben haften. *>3ieleicljt mogte fte 
«in Ruberer unter bie @cfjlangenwurmer rechnen. Unb wer wäg, ob 
nicfjt biejenigen,bie in unfern ^agenaQcömit 9>oltjpenaugenanfef)en,unb 
iu^otypenmacfjen, bie größte Urfacfje ftnben mogten, aueö biefe 9ajur# 
mer vor eine neue spolvpenart ju erklären, tyv innere« geförntes 0e« 
fcÄube, unb u)r Doppelter ©cfjwanj, fonnte ftc wenigen* nicfjt of)ne ade 
SBafrrfcfjeinltcfjfcif auf tiefe ©«banfen brinaen» 



Unb auf Dtefe QBtife genüget mir, in biefem 2(bfd)ni(te tfutf$efu$rrt 
itt fjaben, wk mef>r altf (Sine* aflerbingtf ju bejiättigen fd)einet, wag matt 
»oii biefen <3afjnroiirmeru, wnö bem $)liutl Dagegen , ju erjagen pflege t. 

©vitm 3t6fcf)nrtt 

Qfatwe mit bett Dermei)ttt(td&en Sa^nmürmeri! gemalte 

23erfu#e/ in fo fern fie bie offenbareren 3? ugmffc flnb , t>a§ 

cä mit tiefen Sßurmern, uno alfo aud) mit Htm Dagegen 

angeruf)mten £ulf$mittel/ lauter äntfium/ P3otr« 

urteil unl) 23lenDroerf fe». 

(s^d) ha&c fn DerworfyergcijenbenSbtfjeiutng mit einer D)?enge bertt>ahr# 
#*§I. fd)einlid)|f en ©ränbe bargetljan, ^^ tue nufn ^cDaclitcn ^ahritvnr* 
*£*^ nur nieftr« anbertf, ate rcaljre unb eigent(id)e SBurmer fepn fonnten j 
unb «oic ei feine Sinbiibung, fonbem QIBarfKit fei; , bafj bat »orgcfdjfa» 
gene £ulf$mittel Die bttfyxtt SBirfung §«be. Sftunmeh/ro roerbe td) afleS 
gerat» umfe(;ren , atfe tiefe ©rtmbe felb|f Durd) ©cgengriinbe befreiten, 
unb erflere iniftrerganjen <5d)tv5d)e unb ifjrcm offenbaren Ungrunbeauf* 
(feilen. 3* fdjmcidile mir aud) jum voraus, tafi icö 3^m meiner lz» 
fer »om ie^tern überzeugen tverbe. 

Suetj? Witt idjbieienigenUm|T5nbe anfufjren, tit mir »on »erfcfjieöe» 
nen Seiten Ijer biefe Q33urmer, unt> Da« •fh'ilfsmittel bagegen,g(eid) anfangs, 
unb nadlet atfmäljlig immer mefjr unb mehr, jroeifelbaft gemadjf N6en. 
•feeenaeb werbe tdj, burd) fauter @innlid)feiten, bie »offtge UnmiJgffc&r'eft 
unb bie offenbare QJetrüglidtfcit ertveifen. Unb bamif alle« erfdjerfet 
»erbe, mUic\)t>tittene, ien wahren Urfprung biefer SBürmer, jpofjcr 
fiefommen, unb was fte efgentlid) jinb , aud) bie Urfadjen beibringen, 
warum jenei «Pulfsmiftel, obne tn\$ ^iwfirmer *>& fetjen, unb Diefe 
fcaburd) gcto&rct werben, gfeidjrool)! in galmfdjmerjen feinen 3U(en^uiJen 
fdjaffen fenne, unb in getvijfen Säflcn svMrfltd) fca&e. 

€e 3 ea 



222 *5r* # «*? 

©o fang idj Die U\) öcr o&acDacfjfcn £ur ge&raudjten SfBrtßeujje 
tiidjt 0efef>en hatte; fo lang war mir eben nad) Dem bloßen 2tugenfd)eine 
wtDer &ic vor mir gebabreit QBürmer fein befonDerer ^wifelaufgeftugen. 
<5oba!D icf) aber Diefe SBerfjcugc ju©epd)tebcfommen hatte, fowurDe aud) 
fo gfeid) matidjer gweifelbei; mit rege. 2fd) fanDalfctalD Die cine£aupf» 
offnung im Q5oDen fo ffein gemacht, Daß id) mir nidjf »orfleKen tonnte, 
wie Die in Den ^bnen jtd) beftiiDcrtDen QiJürmer, entweber für ficfj, oDer 
mit Dem ©peidjel, unD jwar ganj allein/ Durd) Diefe JÜeffnung biuDwdj, 
unD in« Gaffer hinab fallen foüten, ohne, Daß oben auf Dem Q3oDeit 
felbff einer imö Der anDere je jn liegen fäme; weld)c« jebod) au«Drücflidj 
»on allen, Die Den Sßerfud) gemacht hatten, verneinet wurDe. 3d)fonnte 
mir ferner Davon feinen begriff madjen, ivie, wenn ftd) in einem bohlen 
gähne De« untern ^innbaefen«, al« weldjc« Der oben erjagte San war, 
SBürmer befanDen, Diefe ihren SBcg erf? au« Dem gähne ganj geraboDer 
fdjrag in Die-£obe, unD hierauf in einer geraDen iink nehmen, enDlidj 
ober arte bi« vor Die f leine Deffnung gebracht, unD DaDurdj fammtlicf) bim 
ob fallen foflten? ©iefc« fäfiih mir a!«Denn um fo unfaßlicrjer jit fejjn, 
trenn Der leiDenDe Jahn einer von Den jwecn (entern $3acf Jahnen fetjn follte, 
inDcm jtd), wegen Der Q5acfcn, Der Sippen, unD Der Sage Diefer gtyttl 
nod) mehrere ©cfjwürigfeiten ftnDen würben, febenDigen ober tobten 2ßur* 
mern, einen folcfjen 2(u«gang un&Qßeg cinjuge|Teben. 

QRtin ^öerDacöt würbe bei; weiterm ^acfjDenfen immer flarf er. <Setb(l 
bie Tfnjabi Der Söürmcr, Die fid) bey jeDer einjeln gemachten $)robe vor* 
gefunDen hatten, trug Da«3bre nid)f wenig btt). üftan fynttt Derfelbeit 
oft jwanu'g unD Dreißig gejätet. QBie fonnte Dod) Diefe Qftcnge in tu 
nem einjefn bohlen gabne, wn man ftd) aud) Die #obfe Defl"clben nod) 
fo groß vorteilen wollte/ *piafs unö Kaum gehabt haben*? 2fa/ oa M 
einigen <perfonen/ wie oben erinnert worDen ijt/ Diefe 2(njabf nod) nid)f 
einmal SinDerung gefdjaffet Tratte, fo war mutbmaßfid), Daß nod) mehre« 
re müßten jurfief geblieben fepn. Jtann aber wohl ein einjiger gähn jü 
einem foldien er|Taunlid)cn 28urmnefTe geräumig genug ftd) vorge|Teflef 
werben ? gumal, t 1 « Diefe SDienge von Sßürmem im Sehen au<b nod) 

Staunt 



ZRaam gefiafcf fiaben mufften, um ftdj bewegen jn fotincn, unD c6cn Dm 
Durd) Den ©djmera {tt »erurfadKn. ©tefcö war mir im r)od)|?en ©rate 
unwaf>rfd)einlid), unf> »oflfommen ungfaubfidj. 

;2fte id) obgemelDferma|jen mit cfncr «perfoii auf meiner ©ni&e Die 
(Probe mad)fe, fo ficß ic& Oa^ er|femal &en £opf bei; <5eife, unD fteng, 
n>ie ic6 etf fonff gefet)en unD gefefen fjaffe, Den Dvaudj mit einem Sridjtec 
auf. 2fUein, tt wotften auf Diefe QSeife ttim QBurmer jum 2ßor|'d)eine 
fommen, ob id) tt gfeid) einigemal IjinfereinanDer pfüitfofß. ^djnabm 
hierauf Den Sopf wicDer jtt #ulfe j unt> Da waren aueft alfobafD Die 2ßür» 
mer, n>ie jeunDaflcjctf/ zugegen. £>icfer feltfame Srfolg machte mir 
mer)r, als aflegQ5i$r)erige,2(rgwoI)n! UnD Da gcDadjfe <iperfon,wie gemel« 
fcet worDen i|t, nad} Dem©ebraud)e Diefctf Giftete gleicl)wo|)I feine »oKige 
•£tilfe »erfpuljrte, fo naljm id) DcnQScrfucr) nod) einmal, ofuie Den'Sopf, 
»or. 9?un wollten jwar aud) Diesmal feine QBurmerin Das unfcrgcfMfe 
QBaffer faden. Zlt id) aber auf Dem^ifdje, Den id) »or tiefem Q3erfucr)e 
nochmals forgfäffig abgefefjret unD abgewifdjet baffe, nad)far)e, fanDidj 
ganj weif »on Der <Sd)üffcf einen tiefer SBurmcr liegen, tiefer gufall 
machte mir fofgenDS Die <Sacfje tterDadjfig, unD brachte micr) von Da att 
in felcßen ©eDanfen unD ^eran(!alfungen ; termoge welc&er id) cnMid) über» 
jeuget wurDe , DafjDtefeganje©cfcrjid)tewirfhd)ein eitefesSJorurtbeilfen. 

£}icfeidjf , fcadjfe ic!j, hat e£ mit tiefen ga&nwfirmern tbm Die Q5e* 
fdjaffentjeit, wie mit jener gabel pom gülöcrten Saline eines fdbfeftfc^er» 
Knaben«. 'iftadjDem ftd) Die Ferren ©efeftrfen, wegen Der natürlichen 
SÖiogIid)fett eines fold)en gulbenen 3af)neS fang genug (jerumgefrieben, 
ttnt) einer Dem anDern über feine 50Iei;nung »erfeljerf I>affen; fo »erwan» 
Dcfte ftd) enDlid) Der ganje ©freit in tin feereg SftidjtS. ©enn tt fanD 
f d) am SnDe , Daß Der ^atjn nie vom ©oIDe gewefen war (*;. SJBer weis, 

urtfjei* 

(*) £>a J^jcrr 35. Ar« <i er biefe @ei"djicf)fe i« feiner Sßafiirkfjre. Sf)eil ll.dap. IV. 
§, 47. ©fit- 89 nacb feiner lebhaften Schreibart auf eine Sfficife anführet; Die 
mit Dem 3»ecfe meiner 2lbljatiDlung rieUöivic^rjeif \oX; fo (rage \ty EeiiiSBeDen* 



urtrjeifte tdj, 06 am Qjnbe, fcier nicljf eben bcrgfetciKrt cwa* jjerattf fom» 
men n?irt>. 93?utbmafwn<ien batte fdj autf Dem Stngcfuftrfcn genug bam, 
«ab e# fam nun auf nrnrer nichts, als auf Den Erfolg Desjenigen S3er< 
fudjeg an, i?ct es f.lar madjen follte. 3$ glaubte an mir fclbff Die bcjle 
unD ftc&erfle Sprobe madjen ju fonnen. ^war 6tn * c & ®& ft $fr ^'t 
$abnfcr)merjen 6t^ f|o nid&f unterworfen. 2tflein, eben auf tiefe SBeife 
»ermmbete icf) am crflen erfahren $u fonnen , ob Sitfe SSurmer i^ren Uw 
fptung au* gvlfmen haften, oDernidjf? 

2fc& machte fofcäemnacö Den 3fcrfu$ juerf! oljne Den Zo\>f. fflmi, 
auf Die Zrt gab e$, n>ie c£ auefo oben jefdjalje , feine SBnrmer. ^cfj bei 
fciettte mief) M)tt |um anDerumale De* 'Sopfe* ; unD bjer fatyc id) »teDer 

Die 
feti/ ffe jüier bet)jufe(&en. „£>ie ©ef<!)id)fc,fpricßf er/ ift fo lufHg, unb jeigt Die 
„©ebrcaebe Demjenigen, roelcbe Die fötuerefien ©aetjen ganj leicht begreifen, fo 
„Deutlich, t>af? ieft mtcö nic&t enthalten Jon, fie ju erjablen. 3m 3abr 1*9;. 
„entilunD Da* ©ertlc&te, Da§ einem Äinbe in ©Rieften/ Den im ffen 3abre Die 
„Biibne aufgefallen roaren, anfiattDe$33acfjabne$einneuer gulDener3abngeroacr> 
„fen teire. £>iefc« mar eine ©elegenbeit, Da Die ©elebrteu ibre Sanft in Unter» 
„fuc^img natiirlicfjcr 25egcbenbeiten berceifen Fonntcn. ©aber fonnte eß niebt feb» 
„len, eSnuifjteJfporfi, ein ^rofeffer ber SlrjnenfunftjuJfpelmfräDf, mr'3flbri$9f. 
„eine £ifforie r>on Diefem 3ab»e ferjreiben, Darinnen er behauptete/ Dag e*tbeiltf 
„natürltcD/ tbeil« tlbernatilrticl) juge&e 5 ja @£>ft babe ibn belegen tvaebfeu 
„laffen, Damit Die Gt&riffen, Die Don Den Sdrfen geDranget rciirDeu, DaDnrcf; gc» 
„trollet werben mogfen. greolid) war cö wobl ein grojjer Srofi Bor Die Sbriileii/ 
„Dnf? ein tfinD einen gulDenen3abnbafte/ iinDmanfatt leitl;t benfen / watf jruifcbcii 
„Den Surfen imD einem güldenen 3abne »or ein 3ufammenbang fe». J&orfi fällte Die 
,,€ bre üon einer fo imcbtigen ?Duiterie gefebriebeu ju bflben ntdbt allein be|i(jeu. 
„©aber febrieb Stulanb noeb in Denselben 3«bre eine neue £ifiorie ton Die|em 
„Sabne. 3hin l)at (6 von allen Reiten ber feute gegeben, Deren 2lrt e* mit fi0 
„bringet/ anDcrii ju wiDerfuretl^en. 2)arum febrieb 3ngolfi5ter »ibn Die S0?ey* 
„nung, Die SinlnnD ron Diefem. 3«5ne behauptet rjalte; unD SfulanD tbatfebr 
„ttoM/ Da§ er fogleicr) eine febäne imD gelebrteSJivtmort Darauf r-erfertigte. (£abr 
„lieb fuebte Sibau alle« Da^ jufammeii/ iva« »on Diefem 3o^ne fdjon gefebrieben 
„vrorDen mar / unD ferste noe$ feine eigene ©eDanfen binju. ©iefc« ronr alle« w* 
„trefliebi; aber Da« mar feblimm, Da§ Der J?nabe niemal« einen gnlDcncn 3abn ge» 
„fftöt baffe. £>cnn aU ein ©olDfebmfeD Denfelben nnterfu^fe: fo fonD er, öa|j 
„man ein ©olfblnttgen mit »ieler©efcJjitf liebfeit i5ber Den3abngefleb« &a(lc. 



M< adrige SBürmer im 28nflh Ireüeft. ©a fdj nun vorbei* fein« gafm* 
fcrjmerjcn gehabt foaftc ; fo tonnte ieft ntmmermeljt glauben , Daß Diefe 
QBtirmer foQfcn in meinen gafmeu gewefen fet;n, ofjne fte , unD »01t 
ifwen ©eftmerjen, e'tnpfurften ju fraben. Um aber Der ganzen 2öurmge< 
f'cfticftte Den legten <Stoß j« geben, fo macr/te icr) Den fegten Q3crfticr) mit 
ihnen, unD jtvar fo, Daß, nacrjDcm ieft aftc£gewo()nlicf)er i 2Beife jugerieftteff 
Sen £opf in* SBaffer gefegt, unD Die .ftügefgen auf Dag glüfyenDe (Sifeit 
inmvfyalb Den Sopf gebracht Ijatte ; icr) mieft mif Dem SÄunbe fo roem'ij 
Dem auf(?eigenDen Dvaucfte näherte , Daß ieft mieft Piclmefjr augcnblicflicr) 
jurücf begab, unD Den Dvaucf) ungefMiiDert in Die iuft empor (feigen ließ. 
UnD wie nwnDerbar! 2( tieft tgo waren Diefe beruhigten ^afjmrotirmer, wie 
»orber, in 3)?enge PorfjanDen. Q3ctveis genug pon Dem betrüge unD Der 
tlnmoglicftfeit, Daß Diefe Türmer in Den galten wof;nen, unD Du reo Den 
Statt eft »on Den ^uDenfirfcften getoDtet unD abgerrieben wcrDen fofllen! 

SWan maefte mir r>tcr nieftf i>en Einwurf, warum ieft nieftt glefcft Da? 
erffentaf fo, wie julegt, »erfahren fei; 1 £>enn eben bitfeg Diener ju einem 
Scugnifie, wie leieftt eine ©acfje oft $11 entDecfen wäre , wenn \m& jeoegt 
mal fogleicft Der reeftte ©cDanfe beyfitl , unD wenn man nieftt Dtircft 33or* 
tirtbeile, unD DaDurcfo, Da§ man ettvaö fefton por befannt unD richtig am 
nimt , in Der 2>rre gefubret , unD Diircft fefteinbare ©rutiDe fcf>r lang fier* 
um getrieben wurDe. "D^ebfl Dem fann icr) aueft gar nieftt in 2tbreDe femt/ 
t»aß mir Diefer (entere Sßcrfticr) manchmal in Die ©eDanfcn Um ; icr) wollte 
ibjt aber, meinem Dermaligcn^wccfe gemäß, mit gleiße anlegt »crfpafjren. 

35ieß aber mogte man mir entgegen (IcTfcn : tPie jwar jureieftenb ins 
i.ic\)t gefegt unD ertviefen worDen fejjc, Daß man Diefe porgeblicften 2ßur« 
mer für feine wahren halten tonne. ZÜtin , eg frage fteft eben Dalier : 
VD<\& ea form fonß vov Körper feyn mögen; ix>ie ee 3ngel?e, Daß 
fte nttc auf Öie getiidt>ce2lrc 3umX?or]cbeine tonutten ; iinö spas 
fcie Urfccbe feyn x\\i\$e, baf} Der (Bebtaitcb öee rorgejcbUgenen 
^ulfemiteelo gteicfeXDor;! Die 5^l>»^fci?iTier3en, xeo riebt aüe3eir/ 
t>ccfe tneiffetttl)«il6, 31« Rillen pflege ? 3* l>offc im «StatiDe 511 fetut, 
tiefe Drei; niefct uneben Porgebrarfjtegragen, unD jtvar gan* jinn lieft/ auf» 
Jofen m fonnen. 
XPurmer in §flfe>ic». §f ,. 2B<tf 



QBas bi< e rfle $rage Betriff ; fo fuefet man freier), wie icf) o&en fc&ott 
gebaefet M>e, biefe anfcöcincn&cn SBurmer in entfernen autjerlicfeen Ur* 
fachen , in bem bet; biefem J^ulfötnitrct gcbrauc&f cn Q53erfjcuge, im2Baä> 
fe , üttö in 3ubenfirfcfeen , beffen ©efeaale unb gleifcfee , gans vergebens. 
©oflen fie aber ja wo jfeefen , fo mogte kr nierenformige ©aame noef) 
am wakfcfecinlicfiilen eine QScrmutljung Mju geben. Sßieletcfet find fte 
Der in jebem ©aamenforne »erborgen liegenbe Reim Der (pflanje ? 

3er) geffelje & , biefe aKutf>mafiung gieng mir niefet fo balb bei; , dU fte 
mir niefet jugleicfe auefi fel>r wai)rfefeeinlic& vorfam. 9]ur (fünft icf) Därinn 
an, ba(j eine« tbeils jeber anfefecinenbe SBurm viel jtt gro*3 war, als baß 
er in biefem ©aamenferngen fotlte 9>laf$ (jaben fonnen ; unb bajj anbern 
»freifo icf) mir gar niefit vorjfetten fonnte, wie biefer .Keim auf bie erjagte 
SIBeife, unb vermöge ber gemelbrenQJefjanblung, auf einmal ftefetbar wer* 
jen, unb ftefe auf eine fo befonbere 2(rt au« feinem ©efjäufe ober feiner 
Jpfilfe entwicfeln foSte? 3eboct), ba mir waljrfcfeeinficfevorfam, batj, in» 
galle ledere $0?e»;nung ©runb t)aben foltte, folcfees wof)l ofmtäugfrar ber 
J^tße betf glüenben Stfene , unb bem baburef) jcrfcfimcljcnben QBacfefe au ju» 
fefereiben fetjn mogte; fo glaubte icf) folcfee* baburefe am et)e|?en unbgewif* 
fetfen erfahren ju fonnen, wenn icf) eine Stetige biefer ©aamenferner von 
Subenfrrfcfeen im ftebenben OSBaffer aufquellen unb foefeen ronrbe. ^cf) 
*>erfucf)te etf, unb fanb, bajj icf) »liefet uneben geurtbeilet fyatre. IDenit 
0110 ben meijfen biefer (Saamenforner f>atte jtcfj unter bmJtocfecn unb2l'uf» 
fieben ber ^eim fo ßarf t)crau$ begeben, bajj er ber «C>uifc nur noef) gar 
aenig anfafj (*). 

3cfe befalle »erfcfjiebene biefer ^eirne auf t>a# genauere/ unb fte n>a< 
ren ben »ermeimtlicfeen gaftnwüraern voflf'ommen glct'cf). 3$ jerbruef re 
fte; icf) jergfieberte fte; icf) braefete fte unter tk S3ergro?3crung; unb fem 
<£» fann Sem anbern fo gleicfe fommen , als biefe Meinte ben mef>rgebacfe# 
len Q33urmern. Q3c») biefen eräugten fiel), tvie bei) jenen, einerlei; (Sr# 
fefeeinungen unb Q5cobacfetungen. Unb t>& itfy einige fciefer Äornet abio# 
fete, unbfie mit einer ©tecfnabelettvaöbefjanbelte, fo würbe jcbcraticr) 
Doppelfcfjwanäig. Um aber ju fetmt, waö ber 5eim in bem ©aamenfor. 

M 

O Fig. IL b, c. Fig. VH. a. a. b. 



ntwt einenAturftc&e&igefja&e ; fo quellte icr) eine Stfenge berfel&en einig« 
Sage lang im SBafjer auf. 2U*icfcfie nachmals jerglieberte, fanbicr), baß 
jeber ©aame brep wefentfidjc Steile fjafcc, namlict)/ eine äußere <5cr)aa» 
ie, ein innere* Wlart ot>er 5'eifcÖ > »»nb einen in einer Ijofjlen 9Cunt»unj 
liege nben jleim. Unt> fcierauä erhellet jur (Snuge, wat Dtefc anfcfjeinen» 
öen^aim wurmer nact) be* SBarljeif jtnb. (Sie ftnb nicfjt* weniger, als 
Stürmer, ober ©efcrjcfyfe/ fo Jttitt Sbferreicbe geboren; fte ftnD au* 
Sern ipftanjenreiclje, öcr Reim t» ort öen Saameotörnetn 6«r 3»* 
bcnPufcfeert. 

2fuf fcie 3«ccvte $&9e> roie tiefer Äeim auf bie beffimmte Q?efjanb> 
lung jum Söorfdjeine fomme, laßt ftcr) and) mit ©runbe antworten. 

guvoroerj? werbe icf) auä ber ÄrSuterfunbe unb ber^oryerlefjre alt 
ausgemacht annehmen burfen,ba§ber gleicrjfam auf eine gewaftfame 2Bet'# 
fe unb in einer fcofjfen üJunbung in bem ©aamenforne fiegenbe iw^ ein» 
gefperrte, barneben aber mir einer ©crjneKfraft begabte Reim l: eine De» 
flanbige Neigung babe, unb ftd) bemübe, eine anbere SXidjtung an» 
annehmen. %<fy werbe ferner/ au* i>ax namlicrjen Urfacrjen, fßrbefannt 
»orangen fonnen, t>afj biefe 35emufjung wirffam »erbe, unb eint an* 
Dere SXtdjtung wirflicr) erfolge, fo balb ber Q&iberfTanb gehoben worben i(T. 
Wlan wirb tt enbftcr) brüten* »or ebenfaßö fcfjon erwiefen gelten laffctt, 
baß £e$tere* bttrer) eine gewiffe Zrt von Jeucftfigfeit unb burejj einen ge» 
wi ffen ©rab ber £ifse, balb mefyr, balb weniger, fonne beförberr unb be» 
fcfjleuniget werben. 

'SBenbef man nun biefe ©aße auf ben gegenwärtigen Juli an ; fo jTu» 
öet jtd), baß bie jwo erffern QJeöingungen au£ bem »orljergebenbcn ffjrc 
ungejrceifelte 9\ic&tigfeit fjaben. £)er £eim if? mir einer ©cfjncllfraft »er» 
fetjicn ; er if! in bem ©aamenforne gaiij befonber*eingefr-erret unb jufam» 
mengebrueft; er mufj alfo eine beftanbige Steigung baben, unb eine 
SSemu&ung anwenbeu, eine anbere Dvicfjtung anjuneljmen ; unb tu* 
fe muß jwirflicr) fo balb erfolgen, als ber 2Biber|Tanb gehoben wirb! Ott 
wirb alfo nur noef? ber brüte bebingte ©al? ju erweifen fegn. 

£>aß bat SBacr)*, wenn es? fdjmeljet , dne Zu flüßiger Seucfjtigfelf 
»orßeflcf, wirb niemanb in 2(nfpracfjc nehmen. 2Benigften$ wixb man 

3f 2 «* 



•,2lS *&° * *& 

«g für eine foldje §lu{jigfeit annehmen fonnett, tte aid)t mir bt'eßaa» 
men ferner auf eine tkint %tit vor bem Qßcrbrennen bewahr« , fonbernifj« 
nen rtueb in einer ungemein großen ©efd)winbigfeit etnen fo Warfen ©rat) 
fcer #i(K erteilet, als aufeincanbere^rt eben nid)t erfolgen mogte. ©enn 
t>a £>a« £Bac&*/ wie au* berSftaturleljre befannt ift , im Sieben einen mit 
grefjern ©rab ber #$« erlanget, als bae' jtebenbe SBaffer; fo mufj and) 
i>em im ftebenben QBadjfe ftd) beftubenben «Saamenforne tinb ^eime ein 
n>cit größerer ©rab Der -Otfäe ju ^heiie werben, als wenn er im fiebenben 
QBalfer lieget. £>a ferner tt'efeö ^adjS auf bem gluenben Sifen faff itt 
weniger ate einem 2tugenblicfe jumfdjmefjen unb aufrieben gebracht wirb; 
fo muffen aud), in Xnfeljung betf ©aamenfornetf unb bcS Reimes, bie* 
jenigen Söeränberungen tinD (Swwicfelungen ganj ungemein fcrrneU auf 
cinanber folgen ; tu fon|? bep ber orbentlidjen Stift «unb (Sonnenwärme/ 
ja felbjt im ftebenben Gaffer, nur tud) unb nad) entjfeben. ©aenblid) 
fcep gewiffen Körpern unb in gewiffen Umftanben burd) eine fdjneüe unb 
ftarfe #ifie nidjt nur ik ©djnetlfraft vermehret, fonbern jugleid) aud) 
ipr 2Biber|?anb »erminbert unb gehoben werben fann; fo triff biefetf eben 
in bem gegenwärtigen Satte ju, unb madjf begreiflid) , wie ber .Steint in 
imgeseigten UmjtänDen eine fold)e©cwalf auf einmal überfommen fontm 
i>al$ er oaö ©aamenforn autfbefme, i>U @djaafe offne, unb iiad) 2trt tu 
lier runbgefpannten unb ploßlid) (ofjgelaffenen ©pringfeber wegfdjnellc. 
©o (teile fcjj mir wenigffens Die @ad)e ane angeführten Urfadjen »or! 

JDamtf micr)a&ergleicr)wo|jl$ftiemanb befdjulbigen möge, altfobbiefe 

' tr{!angeftif>rtc Sntwicfeliingsan bes Geintes lauter wittffibrlicr) angenonu 

inene €>aße w.iren; (o will id) biefel6e fo gar auö allen Jvleinigfeiten In 

fcep biefer Silicur jtc§ aujjernben UmfTanbe, unb aus ber ©ejTalf ber 

^aufgetriebenen tinb abgefcijnellfcn .Reime, fei 611 erweifen. 

5)ie meinen ber »orgeblid)en ga|jnw»irmer Ijaben am i\rpfe unb 
An bem ©d)wanje einen braungelben fpunet ober Slecfen (*). Süas* i(l 
fciefer anberg, alö bas Sifterfmaal, n>k baö getter ben Äcim in ber ©e< 
genb, wo er bem knoten anlag, muffe angegrijfen unt> »erfenget fja&en? 
&)ie meijtcn biefer ^Burmer fcaben eine l;albrunbe ©ejtalf (**). %{l HS 

nidjt 
(*) Fig. IX. X. XI. b. f. I (**) Flg. I. III. VIII, 



nicfjf ein 2Cnj«ij}efl / f&eifo tcr natürlichen iaa^e bcö .Steinte* , alt et 
nocr) im ©aamen »crfdjlofjen war ; tbeitö feiner btt) erfolgter #i($e 
gefilterten ©ctjneKfrafr. £>ie größte 2faj«(jl biefer <2Bürmcr jtnD Dop» 
yeufc&wänjig (*). 3(1 biefcg aber nicfjf auef) Den keimen gemein iwtb 
eigen, DajJ |le jtcf) an Dem einen S»De teilen? Sie haben eine äujjere 
<%Mt , imö befTcben innerlicfj aug lauter weifen jtügefgen ober 5to c rner< 
gen (**). ©i»t> das nic&t f ie erflen ©runblagen Der 9}flanje»gefäjje , bei: 
©äff. unb ©augrobren , ber Rnot$etx, Die an<fy fcfjon im £eimc vorban* 
Den ftnb? 2Birb man jtdj biebey jugleicö erinnern, t»a^ icf> oben von ei« 
«em knattern, ©prisen tiuö SBegfdjneKen angefübret habe, n>etcr)ed je« 
bee'tnal 60; bem ©djmeljen beg 2J3acf)feg uuö bem Verbrennen ber 3u« 
fcenfirfcr)en beobachtet tvipb; fo ift and) biefe* eine Q3e|?ättignng meinet 
Sftepnung. 3a icf) habe wirfW} einmal ein fofdjctf ©aamenforn unter 
Den aubern »erbrannten gefttnben, wajtcff unter bem^rpfasen ber Jteint 
iucfot ganj ewwitfelt hatte, unb Davon man ftctj aus ber 2lbbili>ung bett 
fccflen begriff madjen fann (***> 

€tf erweifen aber äffe ffcö angeführten UmjfSnbe jugfeidj aucr) biefe*, 
Daß Das ganje bei; bem ©ebraudje bitfeg VJlittilt wiber Die angeblicfieit 
gabnwürmervorgefcrjriebene Verfahren in aßen ©tücfen feinen jureic&en« 
Den ©runb habe. £)enn ba, wie id) am ber angeführten ©efctjicfore ate 
lefannt annehmen fann, Durdj Diefejf Mittel niefy etwa bieg biegabn* 
fdmtenengeßiQet, fonbem baburdj jugleid) unb vornamlicf) vCürntec 
ftcfytbar werben fotlen; fo erfolget legeres frei>[id)nid)f anbete, wentjfTen* 
niefct fo leicht xinb jldjer, alg nacr) ber angegebenen regelmäßigen Vorfcßriff. 
QJJottte man 3u&cnfirfd)cn allein, ober bie aus ihnen unb bem 2Bacf)fe 
verfertigten .Stügclgcn, aufSjtcfyltti, oi*erin ein jtobfpfänngen, werfen; 
fo würbe jwar ber Ovaud) enr(lef;eit , unb bie anfetjeinenben QBürmcr ober 
3teime würben ficf) »ieleicfjt auclj manchmal ewwicfeln unb abfc&neUcn; 
ftdein, jte würben jugleid) auet) in bie Noblen juruef faden, jur 2tfdje 
»erben, unb alfo unjtcfjtbar bleiben. £)iefe$ macr)t basglueirtei&fen 
I)iebcij noibwenbig , inbem bie Jtcime über folcfoetf hinüber fofetuffen, im» 
(lifo «nverle^t erhalten werben. 2Sonte man bie 3»benfirfcf}cn 1 ohne mii 

S l 3 cuvatf 

(?) Fig. IX. X. (**) Fig. IV. V. VI. (***) Fig. III. VIII. 



23° >Sr> & °& 

etwa* anberm Jit wrmifdjen, an unD »or ftcfj auf Da* glüljenbe £ifett (e« 
gen, fo »fräsen fte unD ifyre ©aamenforner auf Demfelbcn eher jufammen 
brennen, at* Der Äeim ftcfj ju ennvicfeln unD »egjitfcfjnellen im<StanDe 
fommcn »ürDe. £>iefe* fcf)cinet baelßOackß hiebet? jucrforbern. QBte* 
»obl aud) Diefe*, vermöge feine* DCaudje*, jur&nDerungDergahnfdjmer» 
jen felbft etwas betragen mag. S233oQlf€ man Die jubereiteten Qßacfjöfü' 
geigen im freyen auf Da* glfienDe <£tfen legen , fo »urDen Die 2Burmer> 
©Der cntrotcfelten fteime, viel ju weif »eg unbau*etnanDer fpringen, ai* 
baß (te jeDe*maf ; fonDerftcr) Dem/entgen fo gletcfj ju ©eftcfjte fommcn fofl* 
icn, Der nidjt jum »orau* »et*, Daß betj Dtefcm Sßerfudje au* Den Jxftgef» 
gen etwas 2Burm5bnlidjc* »egfprtngef. S)iefes QBegfpringcn »irD Durcf) 
Den ttmger"et>rce»i (Copf »erbinben , als an Deffen Innern glatten VBanb 
Dtefe QBurmer oDer Äeime anprallen, unD herauf innerhalb Dcmfelben 
nfeDerfadeu. Sfticfjt jtt geDenfen, Daß Der £opf Da* QBcgfpringen unfr 
•herabfallen Der Türmer aus Den Äugelgen felb(l un|Tcfttbar mact)t, unb 
alfo Die •SntDecfung De* betrug* um fo mehr »erküret. QBoKte man ento 
ließ Den %opf mit Dem Darein geffeeften Sifen Mos auf einen Zifcf), Q5o» 
genfpappier, ober Dergleichen ef»a* (teilen ; fo »firbe jwar alle* gehörig 
erfolgen, unD Die <2Burmer »tirben flcrjfbar »erben. 2Mein, Da jttglctdj 
ber<5pdci)elDurcr} Die obere £>cffnung De* £opfe* btnabgefafFen wito, fo 
»urDe Dtefe« einen unreinen unD etwas ecfelbafteu 2fnblicf »erurfacfjen. 
tiefem »irD Durcf) Da* Watfet in Ott Qcbuflel, »orein Der Sopf ge> 
f?ellet»irD, abgeholfen. SSSie c*Denn attcf) natürlicher auöftehet, »ein» 
Die QBurmer auf Dem ^Baffer fcfj»immen. UnD vielcicfjt fann eine mit 
gleiß erregte ober jufatltge Q5e»egung De* SBaffer*, fonberltcf), wenn naefj 
fem Q3erfucr)eDer £opf fcfjnetl in bte>£)obe gehoben »irD, btcfcnQ33urmerii 
gar eine folcfje Q3c»egung*mittheilen, »elcfje Die verblenbeten ©tnncunö 
betäubte (£inbilDung*frafr »or ein »abraffe* <Scfj»t'mmen unD »trflicf)e$ 
iebtn Dtefer »ertneintlicfjen QBurmer anfeilen unD erflären mogten. 

3(1 Dicfe* ntcf)t ein rccfjf fnnftltclje* unD be» nafyt »ctßlicf)erfunDene$ 
©pteluxrf? £at nicln beliefern 5Bemtg*mtffef alle* feinen guten ©runo 
unD feine eigene Urfac&e ? UnD mogte e* nicfjf faft ferner fallen, ju bei 
(tiinmen, ob a8e Dtefe £)ino,e tUn fo von o(ma,efähr unl> anfälliger 2Betfe 

naeö 



*§P # "PF 13 r 

ttacfj unb nadj fiel) begeben fjaben , ober ob fte mit gute m Q3ebacrjte rt»g# 
gefonnen, unb mit einanber verbunben tvorben feijn- ©0 viel 3J?uf>c unö 
g/eip vcrfrfjtvcn&cf 6er SWcnfi^/ umanbere au verblenben unb ju betrugen! 

3cf) fomme nunmebroauf ben festen UmjTanb, tvelcrjen idj nadjmei* 
nem obigen SSerfprecfjen noef) au erörtern fcabe. £r betriff ote grage; 
QBaium ber ©ebraudj biefetf «Oulftfmittete gteicrjroobl bas gabmvelje lux* 
bere unb gar vertreibe; ohneracfjtet ertviefenerma|jen bas Vorgeben »01t 
ben baburtf) ftcrjtbar abgetriebenen SBürmern falfcr) unb erbiefnet i(t? 3er) 
(Teile mir biefe QSirfungSart ohngefatyr fo vor, unb uberlaffe eine nähere 
ober beffere Q3e|Timmung ben -perren Sranepgciehrten. 

S*ijT befannt, bajj bt'e galjnfcrjmeraen (odontalgia), ob fie gfeictj 
überbauet genommen, inSgefammt unb allejeit eine tvfbernatiirlicrjc Q?e* 
fer/affenbeit ober 9?ci^ ber Nerven jum ©runbe r)aoen, gleicrjreobl in eint 
jelcn gitßen au£ gar vcrfcfycbenen Urfactjen entfteben ; tmb baf? jie baib 
von einer 2Cnf;aufung, ubfen Q5efcf)affenbeit unb ©toefung ber (Safte, 
kalb »on einer bar)er enffanbenen getvaltfamen 2üitfbehnung unb ©pan# 
nung ber ©efäfje, baib von einer ©Sure, baib von tvirfiidjen Türmern, 
unb bergieiefien , berfommen. S0?antvei$ ferner / bafj getviffe TUtwymii* 
tel eine rei^enbe unb pricfelnbeÄraft haben (ftimulantia) , »ermöge tveierjer 
fie ben 3»P»|J &** ©aft e au einem getviffen Orte vermehren ; bafj anbere 2t r$» 
nei;mit t e! eine einfaugence \mi> jfumpfmaciKnbe $raff haben (abforbentia), 
»ermöge rocldjer fte bie ©aure in jicr) nehmen, einlief ein unb unfoirffam 
machen; unb bajj nod) anbere, ben QBtirmern fdjabiici) unb töbtiicfj finb 
(anthdmintka); ja, baß e* gewiffc Riffel giebt / in tveidje fid) btefe ver# 
(ergebene Gräfte jugleicf) bejtnben. ©tnb aber bergleic&en Riffel nid)« 
eben folerje, »clerje ben obigen Urfactjen ber gubnfdjmeraen entgegen ftet 
i)tn, unb roclcfje alfo biefelben au beben, folglich audj ben ©cfjmcra felbjf. 
in linbem unb au vertreiben, vermögen fmb *? Unb foflte es tvobf fcfytver 
fallen, von unferm -Oülftmiftcl ber ^ubenfirfcfjen bte nSmlicJjen Gräfte 
m ertvetfen? 3er) null einen SBerfud) tnadjen, 

£>ie 



23* 95r> % <^ 

Ste^ubcnfirfcijen (*) werben ihren ctgenfrttöen^efTanbtbetfennacf) 
unter btc Urtntrcibcn&cn 93?t«cl (diuretica) gerechnet. 2tö9foH&e aber, **$ 
biefe bier in feinen Q3etracl)t tu nehmen jnito £>enn t>a uurtf>riKciu<^ Drt&cij 
wirf et, fo werben burd) bie Vorhergegangene Verbrennung unb <Sinafcfte* 
rttng tf>rc fonfTt'gen unb wefenffiefien "SbeilciHel ju febrtn'nSnbert unö jer|t6> 
ret ; a(* baß fte noef) »eitert wirfen f onnten. QBentgfrenö bin icf) in biefem 
<Stucfe ber 9}?ei;nung Dieler Sfcaturlebrer , tih bem jener ein foicfjeS 3<v* 
ftobren auftreiben» £D?itf) bunfet alfo | ba|j afle SBirfung biefer ^uben. 
firfdjen bei; ^abnfc&merjen allein in bemjenigenju finden, tmbbavon berju« 
leiten ift, wa$ bureb, t>k Verbrennung in ihnen entffebet nnb hervor gebracht 
Wirb. £>iefeö tff «6er, iviebie @bi;mie lehret, (in xpäfietigee / öliges 
unb faltiges QBefeu. £)enn bcrgleictjen wirb aus allen Körpern int 
$Pffau,5en» unb 'Sbierreidje burefj bas Verbrennen nnb (£in4fctjern jjer&or* 
gebracht. £>as SBaffer an ijtci), unb fo fern eö nicfjt mit i>tn anbem 
■^heilen vermtfc&ct wäre, mogte in gabnfctjmerjen von feiner großen Q3e« 
fceutung ferjn. S)a es aber mit jenen feilen atlejcit bef-tsvangert i|7, 
in ber @e(!aft bes9iaucbe$ tn bie *£)or)e fteiget , nnb an bem ieibenben £bei{ 
Eingeleitet wirb ; fogiebt e#g(eitf)famba6^ef6rberungtfmittcl(vehicuium) 
ber öligen un\> falu'gen Sbeife ab. Unb biefe (entern |lnb t>k eigentlicftett 
£bei(e, worauf eö ben biefer Gitr anfommt. £)as Del i|T burd) Ut Verbren« 
jwng ju einem Stinfoi (oleum empyreumaticurrO geworben; unbbasBalj 

gebo» 

(*) SMefcl Äraui ivirb fonjt au(b Halicacabus, Phyfalis, Solanum veGcarium, 
Solanum halicacabum vulgare , Alhekengi officinarum genannt. Sie 
^flatije l>at eine roHFuininetie, cinjele, regulaire/ einblätterige unb friclitcr* 
nbnlicbc S3lume / unb geboret nlfo unter bie jweyte (Jlnffe ber Swritefurti» 
feben Sintbeilung. (Sie bat einen finjclu ©riffel unb fünf Sfaubfäben, hiiö 
geberet <tlfu / tuicb bemi frnnflij'tben fcbrgcbniibe/ unter bie cvfle Slbtbcilung 
ber fünften (Jlaffe (pentandria menogynia). SOintl giebt inSgcruciu ttor, M% 
t)er fonfl fnucrlicbe unb ctngenebwie ©efcbmacF ber Äirfcfien biefer ^flanjen fieb itt 
eine botbftunnngenebiue Sitterf'eit üernjaubele, fo balb fte uott blofen Jpiuiben gn» 
gerübret würben. & beliebet aber ber Srrthntn eigentlich barinn, Da§bie»2cbaa* 
Iti in »elc&er biefe Äirfcjjen liegen , bitter ifl, unb ben bem 3erreif?en bcrfelben 
ihre, ben Singern |tcr) ongefeljte, 83itt«.ffi, unwinerft nueb. KWÄirföeri mitfle» 
tbeiltt wirb. 



gcfiercf 31t i>a\ ftudjrigen icM$tnfali/ti\ (fal afc'afi volatiie). SDa nun äffe 
©finfolc eine reifjenDeunD pritfelnbc Rvaft l)<xbcn, unDjugfeid), tvieall'e 
JOele', Den ÖBfirraeirn unleiDcntlid) ftn&; alle £augenfa[jc aber Die «Säure 
in fieb nefjmen, unD ifjre fdjäDlidje SBirfung fdjtväcfjen unD Dämpfen; fo 
JvcrDen Ooffcwn'dj Den verbrannten 3" &cn f»iTcbcn unD Deren DCaiidje Die 
liämfidjenÄräfre unD QBirftmgen nicfjf fonnen abgefproerjen tverDcn, unö 
c* tvirD affoganj orDentud) unD naurfidj jugefjen, tvenn Diefe$SK«'«e( inge< 
tviffen B&fynfämtvtcn betväfjw gefunDen tvirD. 3ß c ''te ©foefung Der 
©äffe Die Urfadje De* ^a&nfdifmcrjen*, fo tvirD Der Duutdj von Diefcit 
Verbrannten 2fuDcnfrrfd)cn, fo balDcr in Den 9}?unD fommt , vermöge ftU 
ner öligen Steife Die Nerven retfjcn unD pricfeln ; e£ tvirD , tnidj Dem be* 
rannten ^cränDenmgSgefcije/ tin ftärfercr 3 lI P l| f? ,I11D «tnc vermehrte 
2ibfonDcrung Dc£ ©peidielö erfo/gen; e£ tvirD pief tväfferigetf QBcfen aus 
Itm iWuitDe pieken; Die ftocfcnDen ©äffe tverDen Durd) Den vermehrten 
■^rieß un& Die verffärfte 2(bfonDerung aufgclofet, verDfmnef unD Damit 
Die ©toefung felbf? gehoben tverDen; Datf \)ti$t, Der galjnfdjmerjen tvirfc 
auf einmal gefliffet fepit. gaff tin gfcidjeS tvirD erfolgen , tvenn eine tvt* 
fcernatürltdje ©pannung Der Nerven Den ©djmcrjen verurfadjet ; Die f>er* 
fcet; gelocfte unD ßärfere gfeuc&tigtefr tvirD eine nadjlaffcnDe unDcrtvcidjen« 
De 5fraft andern / unD DaDurd) ÜnDcrung verfdjaffen. 3tf aber eine ge< 
tviffe ©äure Die Sßeranfaffung Der gafmfdjmerjen , fo tvirD Der Duudj, 
»ermoge fetner befcijtvängerten laugenfafjigen ^etfe, wittin } Dicfe tver« 
Den Die «Säure in ftdj fangen , eintvicfeln , unD tfmen Das Vermögen 
nehmen, Die Nerven tveiter jii reißen unD ju »riefeln; tvietvobl foldjc 
©äure jum ^Iktlcaud) Durd) Den vermehrten 3 lI fl»ß öl ' 1 ' Seudjtigr'etf gc< 
fcf)tväd)cf tverDen fantt. UnD tvenn jidj enD(id) in Den Jahnen tvaf}re uno 
tvirflidje ( 2Btirmer ftnDen feilten/ ob fte g(eid) von anDerer 2Crf werben 
fetjn muffen/ alt Die, von tvelcfjen idj in Dtcfcr 2fbfjanD(ung gcreDef bnb( t 
fo tvirD fte Der enge övattcf) gatt j (eid)t unD balD erllicfen unD tobten. 

£>iefj tff Der Q3egriff, Den tefi mir von Der nafürne&en Sötrfung Dtefcr 

2fttDenfirfd)enunD©n(lting Dergabnfdjmerjeit maefie; oljnc jeDodj Damit. 

Denen jentgen vorgreiffen ju wollen, Die afletfanf eine anDcre unD bequemere 

SCPßtmer in 3«&neit. ©3 2t« 



134 ^ $ ^3*r 

2(rr§it erfrören bie ©efcfjfcfu'ctjf eit f>a6cn. 2fnt>ejfen täfjtjtdjautfbjeferange* 
<tcbenen naturlidjcn Urfacfce nod) vielerlei; folgern. tCinmat, b« biefeä 
COJittel nur vermöge fein« öligen imD langcaifaljtgcn ^;f?eifc in gafmfcfjmer* 
jen wirf et ; fo fann e$ uttmögltcf) in allen sMnfdjmerjen Sßufjen feftaffen, 
uno vom gutem Erfolge fetm. Unb Darier (>ar jtd) aud) bei; obigen Sßer* 
fuc&cn autfgewiefeu, baj? mancfjen sperfonen Damit nicr)t geholfen würbe. 
©Ostens, to *>ii eigewliclje SBirfung biefetf Stiftete Dem Verbrennen 
unb bem SXaudje ju jufdjreiben; fo wirb ber nämlicfje Sfhifienaucr) »on an* 
bern Körpern aut bem ^flanjeiv unb £(>ierreicf)e ju entarten fei?n. Unb 
bÄfeer wirb audj wirflldj ber^obaef brauet) , Der £Raucr) »om Rapiere , »ou 
Aflerb / anb*Oarjen / unb »on einer SÄenge Kräuter, Sffiurjelii/ unb ber* 
gleichen, für ga&nfffiinetjen »erorbnet. Drittelte, weil biefetf Glittet 
mctjtentf btird) ben vermehrten 3ufl"f? *> er ©3ffe, ober ginfaugung ber 
©äure, feine Jlraft äußert; fo wirb e$ bepgewiffen Mitteln nidjt einmal 
be$ Verbrennen* notljig tyabtn. £)a$ bloffe^aucn, t>a$ auflegen unb 
•^tnciiiftecfen gewiffer $ief>enbeu SEftittel, ja fefbjf »erfcfjicbene Titun von 
J?un(tget|tern, werben Das SftamlicJ)e bewerfffetligen. Unb weil viertens 
fcloa ber Oiaucrj r-iebetj ba* ©eine f&ut; fo wirb (tcj) »on felbf? »erflehen/ 
bajj alle jene befonoern unb feltfamen 2Cn(lalten babep unnufj finb, unb 
bafl, wenn es fon(t duften fcfeajfen fann, folc&er erfolgen wirb, wenn 
man biefe 3uöenftrfcr)en / ober bergleicöen anbere Kräuter unb &a<x* 
menforncr, auef) nur allein auf Noblen werfen unb jtcfj bamit räuerjem 
Wirb, ©o »icl »on ber natürlichen QBirfungtfa« biefe* •$&lfgtaitttl& 

©otlte ftet) aber nicht aud) noef) eine anbere Urfacöe angeben foffen, 
warum DiefeS Mittel un(er ben oben angeführten UmffänDen manchmal 
fjelfe , wenigen* geholfen ju fjaben gegfaubet werbe? ©ottren nierjf aucr) 
©emutbs&ewegungen , eine blofe Sinbilbungöfraft unb eine lebhafte Vor» 
(feHung gar oft Iner ttme ausrichten fonnen. 3$ f)«be biefem Einfalle 
nacfygeoadjf , unb ilm nid)t unwafjrfcfyinlicft gefunben. 

f (2$ wirb in ber <pf)t;jtologie erwiefen , baf? bie ©eefe in bem Körper, 
unb ber Äorper in bie <&tek, wfrfe,- bafj auf gcwijfe Smpftnbungen ber 
©seien ßewifle %mt&M&n »Mb Versilberungen im Körper erfolgen, 

unb 



unb fo aucr) umgef^w; ja, t>a§ tvfrfitcf) geaiflfc icSfia^cc C?iribrficfe im» 

(Empfmbmigen Der (Seele, nad) QJefcfjajfenfKit bcr UmfUnDe, in Dem 

Körper ein Ucbei anrichten , aber auef) mandjetf Ucbcl beben fonnen. (£* 

pfleget wettert Dafefbft Dargetfoan ju werben, Dajj Der ©djinerj eine <5ee« 

lenempftnbuiig (fenfatio animalis) fep; ba|? nur niefet efyer einen <Sdjmer$ 

tmpfinben, ate wenn jtcf) Die (Seele beffen aud) jttgfcidj beftmfjf ift; Dag 

l>iefe$ Q5ctt>ufjf fet;n in getviffen gallen gefdjrocldjef , ja gar »erbringet 

»erben fönne; unb bafj DiefeS infonbert)eit atebann gefcfjaV, wenn ben 

Dem ©cfjmerje folcfjcjneue <5inbrucf e unb Die (Empftnbungen in Der (Seele enf« 

fielen, Die (farfer altf ber©nbrucf unb (Smpjtnbung beg ©cfjmerjen* ift; 

ja Daß, Da ftcr) bie «Seele itveijcr Jötnge jugleid) xxnb auf einmal nietn be» 

»ufif fetm rann, allcgbagjenigc t>k Seele von Dem QJeroujjt femi unb Der €m# 

pftnbimg beg<Scrjmerjeng ableiten muffe , wag fte vloijlicf) unb ganj allein 

awftinz anbere <Sadje t)in$iel)ef , unb jte bamtt i>offig einnimmt. 3(t nieftt 

auf Diefe %&eik im er|Tcrn gaffe Sftancrjem burd) ein fcfjtutl erregfeg £a# 

d)cn (in ®efd)fbüre aufgegangen , oDcr burd) tun unvermutete greube 

unb anbere erregte ©emüt^betvegungen tton einer (Stocfung Der <Safte 

•Oiiife tPiebcrfaftrcn ; unb pflegen t»ir nicr)f, im anbern^affe, betjgrojfer 

Q3etrubnig, bewarfen Kopfarbeiten, in angenehmen ©efcHfcfjaffen, unb 

&ergkid)en, gar pielmal Die unangenehme (Smpftnbung ober Den (Scrjmerj 

i>cg J?ungerg,unb anbere n>ibernatürlicr}ellnbe<Htem[id)f«fen nicfjt ju em# 

yfünben, ob jkgleid) roirflid) »orljanben ftnb? Unb icf) feljenidn, warum 

ftcr) biefe betjben gaffe nidjf aucr) offer, als man glauben megte, er« 

äußern fofffen, wenn obigeg SKit tel , fonberfid) an 9>erfonen gebrauche 

wirb, t>k obnebem mit einer affjulcbt)aften Sinbilbunggfraft b^abtt ftnb. 

%flm überlege biebei; nur folgenbeg. QKirb nidjf bei) biefer <£ur, nadj 

cbgemelbfer ©efd)id)te, Den leibenben^erfonen Die gewiffeftc Jpoffnung ei« 

ner augenblicflid)en ^inberuug unb pfiffe »erfprodjen , unb Daburcr) 51t« 

gleid) met)r a(g eine @emutl)gbewegung rege gemacht 1 pfleget man jtdj 

nid)t auf Q3e>;fpiele, roo eg affejeit foff geholfen fcaben , ju berufen, unb 

wie (?arf wirD Dag SÖertrauen junebmen, wenn bei) gehaltener Sftadjfrage, 

Ik Q3e(latfigung erfoiget ? ^erftcfje« man nicr)f , Die Urfacfye biefer 

©c^merjen jlnnlicft j« ijeben, unb imtt Die abgetriebenen Türmer, fclbff 

@g a im 



Ä3Ö, Vfr %t r& 

im ^Baffer Hegen? Sßtä muß Die SinbifDungetfraft fjter nic^f vor einQSe« 
fctjdfte cifjaltcn, unD ju tvag vor einem frarfen ©raDe erf^c^ef focrDcn? 
SJBerDen nid)t vor, unter unD nad) Dem ©ebraudje lauter foldje 11113c« 
i&o&nlidje 2fn(Ta!tcn , Söorfcljningen unD ^aitWimgeu angcivenDet , nnl« 
«fye Die ganje 2(ufmcrffamfeif Der leibenDen «Perfou an ftd) jtelfreri muß, 
unD tvoDurdj fid) Diefelbe unvermerft Des ©djmerjcnä tvirD unbctvufjtnKr« 
fcen? J\otnt, tvie e$ oft gefcfeeOcn mag , 311 allem Diefem nod)ein getvijfei:- 
©freit Daju, vermöge Deffen man Die fpartfje»; Der abgetriebenen QBurmct: 
tini> Detf QBunDerarjteö 31t vmMDigcn ftd) genotljigcf fttit>c( , fo nxroen 
nod) mefjr ©emutf^betvegungen rege tvcrDcn. UnD Da man aiiöQ^fpio 
Ich tveis, Daß ein bltnDer £ifer alle* vermag, tvarum fotlte er naturlid), 
tmD rneljr als natürlich, nicfjt auef) Die gafjnfdjmerjen vertreiben, unD, 
tvie afte ©inne unDSmpftnbungen, fo aud) Datf Q3etvufjffetm Der gafm» 
fdjmerjcn betauben fonnen? QBoftte neb(l allen Diefen 3emanfc an er) Diefcö 
»or eine mannigmalige Urfad)e Der ^ulfe angeben , Daß geraffte &iue an^ 
ganj begreiflidjen Urfacfoen, unD um nicfjt au£gelad)t 311 raerDen, Daßfte 
fo leichtgläubig geraefen, oft roioer alle Sfflpjtntorng blo$ fagen, eß fei; 
Keffer geraorDen; fo raurDe icr) Dabei; nidjtö 311 erinnern Ijaben. QBenig» 
ffensmogte es Demjenigen, tvcldjer Die SSelt fennet, nifitiütmtS, fon« 
Sern etraatf fel;r ©eraofjnlidjetf jti feijn fdjeincn. 

^icbci; fonnte idj es beracnDen faften. 2fCfcfn ctf rairb mir erlaubet 
fe\)\\, mid) nod) über Diejenigen ©efd)id)ten ctraatf näfjer tjerauölaften, De« 
ten in Dem erflcn 21bfd)nittc ans Den £nglifdjen 2(bt)anDIungen, unD von 
Dem ^errn £). 2tntafl; geDadjt raorDcn i(?. 

©0 fefcr Die erffere ©cfd)id)te, fo Der $m Dvitter ©loane angcfulj« 
w \)M, in oer ©aeije feibff vm& an ftd) , mit Der meinigen übereinfTim« 
met, fo fcfcr gebet fie in Dem ©ebraudje Des; SDJttrete, rpeid)cg ^oßfiaut^ 
»Der QMfenforncr geroefen finD, unD am meiflen Darinnen Davon ab. Daß 
man tvaljre unD eigentliche QBurmer Dabei; annimmt ; Diefelbe vor fokfje 
«uggiebt, Die in faulen Jtäfen leben; unD c^ Damit 31t erroeifen fue§r,n>efi 
derjenige, tvelcfecn man erhalten, unD Dem berühmten -perrn ieemven« 
ftoef mtfwitt »orten ij?., ein wahrer ^dfetvtirm *.wf<n fei;, unD «7cö 

in 



in tintn Dergleichen gctvolmfictjen itafer vertvanbcfr \)&U, %<$ muß cg 
übet offenberjig ge^en, Daß mir Diefe angenommene SDJei/nung unbSr* 
flarung ganj mit» gar nietjt n>af)rfct}cinlidj »orfommt. <Bo viel fann fei» 
ne Ovicfjtigfcir l^aben, Daj5 Der Dem #crrn iecutvenhoef 1 jugefen&ife QBurm 
ein Äiifeivjirm mag getvefen, unD Daraus ein ^äfcfSfer ober JUfcfliege 
enrffanDeu fei;n. £>b aber Diefer QBurm einer von Denenicnigen getvefem 
Die jener Ctljarlafan abgetrieben jn fja&cn »orgegeben f)M,ba$ i(f eine anDerc 
$rage; «nD <m^ Der SrjaljiHng, Die Jperr ölocttie baten mfytUtt, läßt 
tg ftcfj fo genau nicfjt t\bfel)m. %<§ glaube gcraD baeOcgenf^cif, «ijö halst 
Dafür, Da|3 geDacljfer (Efiarfatan nic^t tf weniger als wahrer QBiirßie«; ober j?a* 
fesvürmer, ftet) Bei; feinem betrüge beDiener f;<ibe; fonDcrn, Dafj M'e von 
i(»m Durcij Den Dvauct) Der Soflrrautsforner »orgeblicf) abgetriebenen SBür* 
mer eben folcr)c Jveime Diefer ©aamenferner getvefen, ate tcr) von Den 2fu« 
t>enfirfcijen ertviefen r)abe; unD eS tvirö Diefe Sßcrmuthing aug Dem, t»a$ 
icf) »on tiefen Q5ilfeu fornern ba(D triff niedrem anfuhren tverDc, aufjet 
Allem gwiftl gefeßer werben. QBarum aber Dem •Oerm ©loane eine 
.Käfemilbe f?att Der cigentlicrjen fo genannten QBürmer gefenDet fuorDcrj 
i(? , fann aus »erfcfjicDenen Urfactjcn gefefie^en fei;n. Q3ie(ctct)t (jaben Die» 
jenigen, »on ivelct)en fict) Der >£evr ©loöfte tintn abgetriebenen QBurnt 
«ungebeten, feinen mcfjr gcf;abr, ttnb r)abcnalfo, um ifjm gfeidjwobf ju 
«Mitfahren, einen ^afewurm überfenDet. Q3ie(eict)t \)m eiu©cfjerj Dabei; 
obgetvaltet , ober man \)&t Durcf) Untcrfdjtebung tintg wahren unD leben« 
feigen QBurniö Die SJoweflicijfcit unD jidbere SBirfung tettyhifimitttlt, 
unD mitbin Die grunblicfjc wno »orjuglid) tiefe StnjUfct Detf berüchtigten 
SBunbermanneß auper allem grorifel feften »ollen, ©o leicht ij? «*, felbfl; 
bei; Unterfudning Der QBarfjctr un&SniDccfung De* kerniges, Der£Bar» 
l)eit Dcnnocö juvcrfeblen, unD betrogenen »erben! 

£)aö Urteil Des £crrn ID. 2(n&iV über feine ©efcrjicfjfe von Ahm* 
iriebenen Safjnnnumcrn i(t von gleicher febleibaften Q5efcf),iffcnl;cü. £>ie, 
fer r)alf fitii Darüber auf,Dafj auö ^ollhaitte'forneni aud) mir «jifctjeincn» 
&e Türmer entfTeljcn foßten; er befctjulDigt Den ^orejttie , Daij er ol)iie 
erfa^rnng reDc ; er legt es <mt>ernedjrift(Mern noct) mel)r jur af!,Dafj 
tx DU«b eigene SBerfucjje Mt »HrmafjnU^eö woÄc beMU»g«brac§t baben; 

©S 3 «P 



a?8' *3!P & ^ 

er wiberfpridjt biefem SÖMßföeft burdj feine SSerfudje, tinb erfiäref bie 
<janje ^rjablung »or fauter gabelwerf? 2tflein,wie febr f-onnen bod)audj 
gelehrte icttfe fehlen, einander misbanbeln, tm j> f tc jj öberSMnge anfragen; 
barinnen oft bci;öc juglefd) red)t unb unredjt t)aben ! 

#err ID. Unbty tann redjt r)a&en,wenn et behauptet, bajjttonbetn 
SKattj^e Der £3ilfenfrauttff6rner feine wahren Sßörmer öh^ im gähnet» 
abgetrieben werben. €r hat redjt, wenn er fäugnet, bafj Der 9?aud)ttori 
Q5ilfenfornern , tute man »orgegeben f^atte, jtd) in ber iuft tterbiefe, un& 
in etwas wurma'bnlidjea »erwanbefe. <£r f;af redjt, wenn er »erjtcöerf/ 
Daß er gefunbe unb franfe ^beile beS menfd)lid)en J?orper$ ober anbere 
JÖinge mir ^ottf rauf tff ornern geräuchert, unb nadjher int QBaffer gef aueftet 
f>abe, ohne jemalcn aueft nur fdjeinbare QBurmer gefeben fu haben. 2tber 
barinn bat er offenbar unrecht, unb ftd) übereilet, wenn er ben <Safl/ baß 
mitf bem Verbrennen ber gebauten ©aamenforner feine wurmabnlidjett 
Äorper jum SSorfdjeinc famen, an fidjunb überhaupt laugnet, unbfuc 
eine Säbel crflfaet. 3dj fann bat ©cgentbeil ttcrjtdjern, fo gar, bajj id) 
<jefunben ba&e , wk jtcr) tu biefem Q5lenbwerfe bie QJilfenf orner nod) bef* 
fer, alt ber ©aamen »on ^ubenfirfdjen, fd)icf t. £)enn au$ erftern entwicfelti 
fdj bie Meinte, ate bie angeblichen QBurmer,aucr) or)ne QBac^^, unb wenn; 
fie nur gerab aufhob, len geworfen werben; wcldjetf id) mit^ubenfirfdjett 
nttein, obne Qßadjs, nie mogltd) madjen fonnen. #aftealfo>9errl£>. 
2lnbrv nur bat Sinjige gefinbert , unb, jfatt bk £anbe ober anbere £or« 
per nad) bemiXaudjerii in* Gaffer jtt tanken, unb altfbenn erff bk 2Bur< 
merju fueften, überhaupt beffer auf bat geadjtet, watf unter bem 23er< 
trennen hinweg gefprungen wäre, fo würbe er fefoeinbare QBurmer genu$ 
erblicfef haben. SBer batton ein2fugenjeuge werben Witt, ber nehme nur 
ein gluenbe* <£i(m , lege es auf einen rein polirten ©fein, werfe Q5i!fetn 
faamen auf bat glüenbe <5ifen , unb beefe tt fdjneft mit einem Sricfcter 
ju; fo wirb er gewiß bk ÜJ?cngewurmal>nIicr)cr Körper unter biefem £rid)> 

ttv gewahr, aber audj von bemQ5efrugeobgebadjter2Bunber< 
cur, überjeuget werben. 



@tftönma t>et fupfertafel. 

Fig. I. £>ie einfach unb DoppeUgefc^iunnjtcn üerinepntli^en 3at»ntt)urtner ober »fei. 
m<t)x DieDurcbDie.£% auSgefprengten tfeime beS©aamenS öer3uöcnfirfc&en in 
natiSrlicfcer ©rößc 

Fig. U. f a. ©er nierenfgrmige ©aarnen ber SuDenFirf^en ebenfalls in natürliche 
©rofe, obne j?eime. 
b. c eben berfelbe / mit feinem in fiebenben SBaffer herausgetriebenen unb 
noefj aiifi^enOcn Äeime. 

Fig. III. gji'i anberer Dergleichen ©aamen in natürlicher ©rege/ unb tvie |i# bec 
Äern bogenförmig I;erauS begeben &af. 

Fig. IV. unb V. Sie mebr unb weniger »ergrofjerfen fc&einbaren Singweibe bec 
Safmiviinucr, ober vielmehr bie mnern crfien ©runblagen jur gutroicfelung bec 
©aamenblättgen. 

Fig. VI. Quin ©tutF ber £au( unb ber feerauSgebräcften permeyntlic&en Sfngeroei* 
bt ber 3Bürmer / naeü einer fe|>v flarfen 23ergr6|ieninfl. 

a. a. bie noefr anwerbe J&auf. 

b. bie »ermepntlicfjen Singeroeibe. 

Fig. VII. ©er ©aaine ber jroetjten gigur/ pergrcfJM. 

a. a. bie ©aamenfcjjaale. 

b. berifeim- 

Fig. VIII. ©er ©aame ber briffen S'flW/ ebenfalls »ergroUcrt. 

a. a. bie ©aamenfcjjaale. 

b. ber Snoten. 

c ber gegen über bogenförmige herausgetriebene jfeim. 

Fig. IX. X. XI. ©reperlep 21rfen ber anfdjcinenben Sabnitürtlicr nßc& tWSJergrpfif» 
vung; unb reo bie 35ud;ftaben überall einerlep bebeuten. 
a. berÄopf. 



b. Ht 



44a *%n tt ^ 

b. &aöB'rÄuiK§l«ffl<tt/ ot>ev ba* SOiunb. 

c. Der f ctb. 

d. Die eine fdjeiubare ßeffming/ o&er Der Slffer. 

e. e. Der einfache ober Doppelte ©d)iuatij. 

f. f. Da« braune glecfgeu De« ©c&raanje«/ ebenfall« als dne anfc&einenDeDcff* 
nung. 

JFig. XII. SlbbilBiing Der SBerFjCuge unB Derart, wie jiebcii Dem @ebrand)e Be$ 
angeblichen £dlf«mitfel« roiDer Die 3abnroiirmer pfifäen gefallet jti roerDen. 

a. Der irDene Sopf. 

b. Die eine ftd)tbare ©eitenorTuuna. 

c. Die Deffnung im SSoDen. 

d. d. Da« Durd) Die bepDen ©eitenoffntmgen gefieefte Güifett / auf ivelcl;ein uu 
ncrbalb De« Sopfe« Die 2Bacf>«filgelgen gelegt lucrDen. 

e. Der Durd) Die Deffnung im SßoBen in Die #i5&e (teigenDe Siaucf; / nx!d)er in 
Den CöiiinD gelaufen roerDen foll. 

i' f. £Me ©djuffel mit ^Baffer/ roo Der irDene Sopf innen tfcljet/ uitD in tr-el» 
die« Die uermei)ntlid)cn3a^tuvurnjev fallen/ rniD aufuDemfelbert nacb Der gut 
gefmiDen roerDen. 




V. 



Die @<melfUege. 



$$ 




ttfttttiftffttftttffttttttt 



tj fjab« mir »örgenommeri, in bicfen 55Icl««m eint $iit&t ju6«< 
fctjreiben, £>ic nocö »cOltcj unbefannt ju feijn fctjeinct. @o reicf) 
unb umftanDlidjbicjenige Q3efcfjreibung i|T, ivclc&c ^r tiuftcrbli* 
cfte Reaumut , in feinen Sfcactjricfjten jur (Erläuterung bereit« 
fccfcnbiftorie,ingbefonbere auef) von Den glichen/ ben liebbabern ber 9ra< 
«urfunbe mitgetbeifet fy&t: fo wenig finbe icf), unter ben bafelbft »erjeicfj* 
neten 2trrcn unb ©orten einer fliege gebacf)f , i>tc ict) für Diejenige f^af* 
ten fonnte, von tvelctjer ict) f)ier banbeln werbe. <£$ ift mir eben foergan* 
gen , als ict) in betf berühmten Äönigl. ©cfjroebifcfjen crfTeit ieibarjtetf, 
•£errn Linnaue, $aana&x>ctica nactjfefjutg ; unb t>ie altern, biefcer gc* 
f)örtgen , ©ctjriftffeltcr balten von il;r ein gfeicfjetf ©fiUfcfjtvetgen. 3ctj 
maefte barautf ben ©cfjutlj, ba|j jenen fetjarffiefotigen Bannern bie gegen» 
»artige gliege nicfjf au ©eftctjfe gefommen fetjn mu|fe ; unb Dafj Diefelbe 
in ibren ©egenben gctvijj eben fo feiten floß fefjcn lajfe, a(ö nKnig(?cutf icfj, 
meinet geringen Dtt$, es von Üvegcntfburg / unb Der umliegenbeu ©e« 
genb , bezeugen t&tin. £)enn, ob ict) gleict) fetjou vcrfct)ieDene 3 a ^rc mci# 
ne 9?ebcnjTunben / unb etnfamen ©r-ajiergange , ber 2(uffticf)ung unö 
ber Betrachtung ber ^tifecten tvibmc; fo mufj ict) boct) benennen, b&$ icf) 
biefe glicgcnart r)iejtgen £>rtctf vor neun 3abren, nur ein einjigesmal, 
Angetroffen ^abc (*J. 2(nbere ©Inner unb^nfectenfenner, ttjeld&ch icf) 
bavonbter, unbanberwarf*, 97acfericfttert(;eifet b,abe, v'cr|lct)erten midj, 
&ajj fte biefe!6e noefj nie gefeben bitten. 

3d) boffe baber , greunben unb Kennern ber ^nfecten einen nicfje 
unangenebmen ©tenjT ju evmeifen, wenn ict) tbnen Dicfe fcltene ^lie« 
ge, in if>rcr natürlichen ©cffalt unb garbe, abgebildet vorlege ,• unD ]iu 
gleict) (ine foldje Q3efct)rcibung von il)t- beifüge, altf es bei-/ von einer 
fo feitenen gliege vergönnte ©ebrauef) , unb Die ©orge, folcfoe, nicJjf 
ju jcrftummeln, fonbern unverletzt aufjubeben, verffatfen n>i((. 

<£t war gleict) in ben crfTcn ^agen bei angebenben grubfing« ge< 
backten 3^!) r ^/ *Ü icf) biefe gliege baß erjtemal erblicfte, %<fy befanD 

^)b % mict) 

(*) 3cT) babf fott tiefer gtiege feit feem jrcnr jabvlitb einige gefangen; rö ift aber nl« 
Uieit ein ©lucf / eine oDer Die anDere anficltig ju merDcn. 



244 & Ö <^ 

mtd) bANtA^ «Wtt Auf t>em SBege, jtvifdjen jweeit, i>em Ijteftgeit Ijofatt 
£)omffifte gehörigen, unD nid)t »iel über aut>crf>alb ©ntn&en von ftier 
entlegnen Orten , &dbxcabtltDei% unD iDomf?äufF , um in Den Daft* 
gen QBeinbergen gewiffe 3nfecten (*) aufjtiftic^cn ; afö Diefelbe, ßbec 
fcie Selber, nad) Den Q3ergen Oergeflogen fam, urtD fid) unmittelbar »oc 
meine Stifte ' ll &em S^rtvege nieoerfcf$te. 

3bre ©roße foroofjf, alß ir)rc fefowarje ^»'be, unt> ibr feuerrote»: 
23ruft|ctul&, mad)ten mid) fogleicb aufmerffam ; unD id) frenete mid) 
fdjon jum vorauf, Daß tefi An if;r »icleidjt ett»a# bcfonDcrcs unD neues 
Antreffen würDe. 

2fä) betrachtete fte eine lange geir, orjne mid) im geringen jn Uvot* 
gen, unD Dad)te nurauf ein 9)?ittcl, il^rer fidjer unb unverieiif l;abl)aft 
gti wcrDen. allein meine, fbnf? faft überall gar brauchbare Sänge, fonnte 
mirDießmalen im^Ecge, bei; einer mit (Tarfem ©taube unD <UIerl;anD Un« 
tätige belegten Slacye, Den nötigen SDicnff nidjt erweifen. 3dj mußte e* 
Alfo bloß mit Den ftin^n wagen. 

SDod) id) fanD gar bafb, Daß tcß unnötig geforget f^affc. £)ie S(ie< 
<je war nid)f£ weniger, a(ö (eutfdjeu; fte bewegte ftd) nid)t ef;er, unb ga& 
ein QKerfmaal feg iebentf unD Der (Smr-ftnDung von ftd), ate bis fte in Der 
©cfangenfdjaft, unD in meiner ©ewalt war. Söieleidjt i(! Diefe Siiegc 
von Der $c\uur unD (Sigenfdjaft Der Sagefliegen , ob (entere gfeidj iit 
eine anDere Siafle Der fliegen geboren , al£ ivcldje feljr Dumm |TuD , nn& 
fld) Daf)cr ungemein leid)t , bloß mit Der #anD, fangen laffcn. 

$aum (jatte id) meine giiege in *£änDen , unD ttmt naljer Dctradj* 
jet; fo bemerfte id) audj alfobalD, unD mit bloßen 2fugen, Daß if;r Ätuff* 
fd?ÜÖ ungewermlid) gcbtf&et fei;. (Sr war an Den (Seiten eefig ; am €n< 
De ergaben; unb. fjatte Dafelbf?, unD in Der SOIitfen , fcier befonDere in Die 
Jjöfyt (TebenDe ©r>i(;en. 2(löjd) i)crnad) De£ anDem ^agetf nod) eine ge< 
flauere Q3efrad)tung, mit £ulfe Desj^crgroßerungggfaße^anfTeQte; fant) 
id)mtd)nod) mejjr uberjeuget, Daß Diefe fliege , fonDerltd) wegen Des 
25tu(?|cbtlbe8, von ganj unbefannter Zxt fei;. 

3d) lege l;iemit £iebf;abern iljrc 2(bbilDung i?or Äugen ; unD iverDc 
tabei; erjAblcn ; Kai iü) Daran QJefonDereö gefunDen f;abe. 

©leid) 

(') S^n?flrcn tiefe ein ^aar bcfanbere^icniKn^wel^eid) einige 5Bocf;cn inöor Da« 
felbft angetroffen batte. ©er einen b«t £in n<Su£ in feiner Sauna ©tieeica 
$üo- ö4i- furjlicl) fleöac&t. Sieanbere ifi tvetjen ibrer &\o^e merfreiii - bi(i.5>eni!/ 
Da in erflerivabnter gauna ©Decicn, Die größte a\S eine ^nusfüege angene« 
Im wirb/ fp i(l Diefe im ©eufnf&eile fiiie» ggnjen Soll lang/ hiiD <?. Linien breit. 



»sr> & r&? 



245 



©feicfii bt\) Dem erffen 2t'nMicfe (*), jtefjet man, t>a£ fte nicfjf unter Die 
gemeinen, ober taglid) »orfommenDen , ju redmen fei;. 3^e Dtird)ge< 
fjenDS fdjtvarjc garbc, unD Der mfffeu innftebenDe feucrroff>c ^rtifffcfjilD, 
öic&f jfjr fc&on ein gutes unD fonDerbares Xnfc&en ; nod) mebr aber tviri) 
man Durd) Die ©citenecf en (* *) , Durd) Die Wintere tt»ant>fcrmf^e (£rr)e* 
luing (***), 1111D Durd) Die auf Derfelben (?), in Der ©Jitten (ff), ftari 
bervoiragenDcn, ©ptßen Detf Q3ruftfd)i(DeS , in QjcmntnSerung gefefjer. 
SJifidjft Dem i(T nadj ffiaafaube Der übrigen ^^eife , t»ie il>r ^opf um vicf 
f leiner, foifcre Süße, t»e[d)es ftc^ fon&crric^ im Oiijen, unt> aus Der er|?m 
$igur , am bef?en abnehmen (äffet , um ein merfftd)es großer , als man 
fonff orbcnfTrctjcr 'jJBctfe an anDern bemerfef. <5el(>|t Der Q3ru{tfcr;ifD ift 
jtärfer erbaben 1111D gcivolbet. UnD fo fann man enDlid) and) Die , nidjt 
»sei anDern fliegen eigene, SBilDung Des •$inutktbt$ Daju nebmen: in* 
Dem Derfelbe mel)r furj, als fang ; geDrucft; jjinren runDficJj j oben mt& 
unten getvclbet; «nD ctn?aß nad) unten ju aerrummet i|r. 

9?immt man Den S)?aag|tab, tinD DasQJcrgrelJcrungSgfafMu Hülfe, 
unb überfielet einen jeDcn Zfytil Dt'efer fliege insbcfouDere, fo entDecfef 
man aloDenn erff redjt Das, was au ifjr Ungewefmlidjes unD SÖerttninDe» 
rungsmürDiges i|t. 

Slacf) Dem ^arifer 5J?aa£f?a6e, Ijaf biefe fliege in Der JLange, »011» 
itopfe bi$m i>At S.nöe ber $iüge(, 7! unten; obne Die glügel aber,»om 
.Stopfe big an DaS(£nDe Des Hinterleibes, gcraDe 6 Linien. UnD jf»ar{tn!> 
»on Diefen 7^ Linien, Dem Äopfc |; Dem ^öruftfcbtlbe 2; fem 3>:n* 
retletbc 31 ; unD Den klügeln 5 eigen. Sfflenn Die Flügel gieid) mir 
tem Ö3nt|tfd)tlDe ibren Anfang näbmen, tmD nid)t »ielmebr um eine iu 
nie weiter hinten fäfjen; fo würben fte Die fliege, Dem andern 2(nfeben; 
nad), 11m a| tönten mehr vergrößern, als fte Dod) wirflidj nid)t i|?. <So 
ober »erlangern jtc Diefelbe nur um i{ Linien, als um fo »iel |te in Den 
5Bru|Ifct)i(D bjneingerücfet jtnb , tmD über Den J&inferleib bin<me$tben. 

3n Der »reue »erhalt tt fiel) mit Diefer5(iegefolgenDer@e(TaIt. ©ei* 
Kcpf ' tvoDte fliege amfc&mälefTen ifT, ^at 1} Linien; Davon jeDcj? %\\t 
ge Den 3?attm»on ettvaö mcl^r , unD Da^ Stirnbanö »on etsvatf tvent» 
gcr, af^ »on \ iinie einnimmt Quo fte am .öriif?|cbtlöe am breitc(?eu 
rttiölaiift/Obne Die Scfen mit ju rechnen, beträgt tß i| Linien. UnD eben 
fo »iclmadjenDie^litgelauö^vennfieimSiiienHbereinanDer liegen (jff). 
©int» aber Die Stfi^l ausgebreitet (l), fo (jaf jeDer , n>o er am breiteften 
ift, am$ weniges meJ;r, als »ofle ot Linien, ®er Hinterleib I;at Da, tvo 

-Ob 3 er 

C*) Fj g- I- 2- 3- (**) Fi §- 2- 3' 5- 6- g. h. I. (***) Fig. 5. 6.m. 

Ct) n. n. Ctt^ Fi S' Ä-3- J- 6. k- k. Cttt) Fi g- !• CD Fig-2-3 



2|ö V$f> & <%S? 

er am fdjma(eften ijl, ntcljt vtet über t ftnie ; am Dritten 2C6fa^c aBeir, WD 
er ftcr) am ftarfjfen aitgbreitcf/ ettvaö über 3 Unten. 

£)ie übrigen ^Oeile Der fliege fjaben felgenDeö 23erf)3ltntfj gegenein» 
anber. Sie £5nge Der $afojl?driier (*)/ wen» fte geraDe »or ftefe am?» 
geftreefee ftnb, t(f if innen. ^öelDotnfpisetriöetJTIitceDesQSntff* 
fcfttlDeS (**) f)«f bei) nafcei; unD jeöe buntere (***), auf Der farrelforV 
roigen £öanD, efwaö mebr als | unten. £>ie Slögelrolbgett (f) jln& 
titdbt »icl nber i iinte lang. Unb in Znfebung Der ^ößc, bat Das er(!e 
9>aar, oDer Die X>oröerftiße, ettvas mel)r als 4.; Dasjn>eijfe<paar, oDetr 
Die tnitcelfüfje , etwas mebr als 5 ; unD Das lefjte »paar, ober Diebin* 
terföfje,' bei) nafje ganje 7 Linien, wenn fle attsgeftreefet ftnD. 

'Sinn mogte jwar jemanDmir Den Einwurf machen , roo.ntetne folcfje 
Äletntgfeit nttfse, als Da* angezeigte $iaa|? Der fliege ift? 2lHein, Dcrfef« 
fce frage anDere SftaturfftnDiger, als welche ftcr) in tf>rert ©cfjriften über 
Diejenigen bin unö wieDer fet)i- besagen, Die in il;ren Q3efd)retbungen ent< 
roeDer Das 9)?aafj gar anblaffen, o&er Die S3erg(eicr)ung »on anDcrn $or# 
pern, als j. Q5. »on @ertfen< «Pfeffer >J?irfcf)enfornern tt.Dergl. , bernefj« 
roen; Da Docr) immer ein Äorn Meiner, tmD MS anDere großer fet;n fantt/ 
unD DaJH"otgticr)DiefeS^ergfcicf»tngSmaajjfo»icI, als nichts, bejlimmer. 

3er) fafjrc|in meiner Q5efcr)rcibungfort. SDaaffe ^liegcln Drei) -Oaiipt« 
tfyeile baben, einen Ropf, einen -Öcujlj'cbtlO/ unD einen Hinterleib, 
fo nnü tcr) Dicfer £>rbmmg nachgeben. 

£>er Ropf uberbaupt tft, wie icr) fdjon oben erwäfjncf fjabe/ viel 
f leiner, als bei) anDern gemeine» Sfiegen; attcr) »ie( breiter, als erlang 
tff; »ornen runDIid) j unD fjiiueit am £alfe abgefcfjnit t en , wie bei; Der ge» 
meinen ^attspiege. 2fr»fün&err>eif fommen an Demfelben roteDer feebs 
befonDere £bei(e »or, Die einiger Srla uferung bebfirfen. K£cjrlicl>, Die 
groffern 20tgcn (ff) '•> 3XDtytcm, Das ©tirnbanD jroifcfjen Denfelben (f f f )» 
Stutens, Dief!einern2Cugen(*) ! i viettms, Det©attgrfiffel '(**); fünf* 
ttm, DeffenSu&lfrifsen (**•); unD feebffens , DieSfi&i&örncr (f). 

JÖie großem 2ingen, fo anf bei;Den ©eiten Des Jtopfcs jTeljen, 
ftnD febr gcivolbct, meljr breit, als lang, ©ie ftnb nenf otmig , oDer, 
eigentlich jn rcDeit, ibre ganje JDberflac&e tf? mit lauter ntnDen Jtnfeit, 
fo in einer fecfcsecFigen Sinfaffurig an einanber|foj?en, überjogen; rocl« 
efte^tbnen Dttrcf) ein nid)t alfju febr tvrgropernDeg 0(ajj, Das 2tnfe^ett 
eines §letie$ giebt. Zm affertnefffen aber jeiget ftcr) Diefe ©e|tatt eines 
Siebes, wenn man Die rein ausgepufften 2tugenbaufgen unter MS ©on# 

nen» 

CO Fig. 7. 3. f. f. (**) k. k. C***) Fig. 1. n. Cf ) Fig. 1. i. 3- P- P- 

Ctt) Fig. 4- 5- 6- a. ä. Cftt) b. C*) c. C**) d. C***) e. CD ^ 



ttenttergrofjerungtfgfafj bringet; Da man fte aucr) fö gar na* Der Dvefbeab* 
wählen im ©tanDe i|f. 36« 5« r & e »ft fcftroarj , unD auf i^rcn fecfc«* 
rcFtgert^mtfcftenraumcn ffel)en|tttun& nn'eDereinjefne furje unD f?»mpfc 
fcl)tvar>e -Oärge-; . ©ie ne|mei» fafi aßen ^CaumDeg RopfiS tin, fo, M$ 
nur oben/ untum Den ©eiten herum/ ein febr fdjmafer, in Der bitten 
ober/ naefj Der iänge herunter/ ein ungleich breiterer, ©treifubrig bleibt. 
JÖer obere ©treif unD ©eiten|?reif ift fcfyvar j unD ffarf mit begannen -Om» 
renbefeßet; Daneben nidjt Tottis runD, fonDcni/ »on hinten nadj»ornenjtt, 
in etwas Dcrgcffalt abbängig , Dafj swifcljen ibm unD Den 2Cugen eine 23er* 
fiefung, wie eine gurcfje , gefeben tvirD. £>er breitere 3)?itteff?reif, roel» 
djen man Da$ ©citnbanö (*) Reifen fonnte, iß in Die Jänge fyerünfer, 
Itvar and) etroaS gesvolbet , bat aber in Der ü)?ttten einen erhabenen fd)ma« 
len ©trief), welcher jtdj m feinem breiteten <SnDe in einen tiefen ©paff 
jertl^cilet, eben Da, wo Die^ublborner, »ontveldjen icf) gleicfj reDcn n>er* 
le, angeroad)fen ftnD. ©iefer ganje erhabene Zfyeil Deö ©rirnbanDetfifE 
fd)ön glanjenD fcrjivarj, unD oljnc alle -£>aare; an Dc(fcn ©ctten aber fte* 
bet man hellbraune -Oaare, unD jn>ar jtnD bie mei(?en über, neben und 
unter Den güblbornern. oben sf% Dief? ©tirnbanD am fdjmaleßcn; brei* 
tet jtd) aber alfobalD in eine ftoble finie autf, bie nadj auflen gegen Die 
ungenau, cinf(euicö,(£cfe, unD, nadj innen jU/ einen t leinen flumpfett 
QBinfel mad)et; Darauf fenfete«: jtd) eimvarttf; unD nadjDem et fiel) sunt 
jroeptenmai, unD nodj mehr, tneincboblelinieautfgebrcitetbaf , fomadje« 
et abcrmalen ein etwas größeres <2cfe, oDer einen tfumpfen^Binfef; unD 
enWidj gebet et wieber citnvärttf, «nD tpirD alSDenn ebenfalls in Der (3e* 
(talf einer bohlen Unit, gegen ba$ 9)?aul m, immer breiter unD breiter. 

Qben, wo Dag ©tirnbanD am fdjmaleften iß, bemerfet man einige 
Srf)6bungcn unD Vertiefungen, t>or »eldjen unmittelbar ein ««Derer ctj» 
rnnDer -Ongel, unD auf Demselben Drei) runDe^nopfgen in einem £)reijecfe 
({eben (**). £)iefe 5tnopfgen ftnb Die Ucinetn einfachen 2lugett, tvoratt 
fraOerDerfTe, nadj Dem 93?atile ju, unDn>eld)e£SglcidjfamDie oberfie©pi# 
%e De« S)rei)ecfe$ ausmachet, um ein mcrflicbeS großer iß, <\lß DiebetjDcu 
anBern hinter Denselben. 

2Bo Das ©tirnbanD Den ftarfjlen SBinfel , oDer Das grofeve Scf« 
tnad)t/ Doc6 etsvas me^r herunter, an oben angeführter ©palte, f? ^et» 
öie ^ublbotner (***). 2!BeiI DiefebefonDerSgebilDet ftnD, fo iwup icf) }Tc 
um|t^nDiid) befeftreiben. -perrvon Äeaumur bat jn>ar 17, ©orten »0« 
§iib!'bornern Der fliegen angegeben unDabbtlDen faffen; mief) Deucfit aber, 
i>aß jene feinen »on «Uc« Dicfcn <jleicl) fepn. ©ie fommen jeDoc^ Det/eni» 

8ea 
C) Kg- 4- S- ö. b. C**) c - C w ^ Kg, 2. 3- 4- 5- 6- £ £ 



«43 «sr» $ «TS? 

gen 2frt nocf> dm meifTeti 6etj, he er feilenformfge (\es antennes en rape) 
tieniict. Zlkin, aufferbem, bafj jene oben weit langer unb fpißiger, uh< 
ten rt&etr gar niebt feaelformt'g jufaufen; fr f?n&e teft auet) ganj un& gar 
nidjrß an ihnen, baf? fte einer geile ahnlich machen foli'.e. ©er große, 
unb eigentliche ^fjeil berfelbeit, i(I fcieimeljr nmb; gegen bie ©eite, wo 
er am Jlopfe anfujet, am bicfe(?en; unb fauft, nart) einigen ringformi* 
gen Ttbfafjcn , in eine ganj feftarfe ©piße aut. ©ie ließen ftcb t-ieleicftf 
am bc|?en mir einer umgefchrten gelben Äübe Obermaate vergleichen, 
fceffen oberer unb bieferer Sfteil Bern ^opfe rinflfe; unb man tonnte jte 
baher, tfiben* ober mobreoformige $ufyl\)otntt , (des antennes en 
rave,) heilen. 

C£ö ftnb aber bt'efc Subjborner etgenfltcfj tin'ebcr aut öre? befonbent 
<5><ntpirl?nlen jufammengefeflef. ©er etflere iff efwaö lang, nnb wie 
ein uttnjejefjrfer jvegcl. ©eine ©pi($e flehet an bem 5£opfein einem fladj» 
»ertieften Kitige, nnbi|t fowohf, alt ber ganje 2t£>fafe 7 jlarf mit -Qaat 
ren, jener mit hellbraunen, biefer mit fcfjwarjen befefjet. ©er jxecyte 
•Oaupttbeil iß, wie ber »orige, runbltrt), bort) furjer, unb »orne abge« 
fc&niften ; aueft ebenfalls mit »orwärfg ffehenben fdjwarjen paaren über« 
beefet. %n bitfon paaren, gleich, als wie in einer £rone, flehet ber 
öfttte, l.ingfle, unb eigentltcft fo genannte rübenformige Shcif. 3:S 
l)<\t aber auefo biefer wieber feine (leben befonbern feieftten Sinfcftnitfe 
ober Dvtnge. ©ie svocen crflern Dvinge am Sopfc ftnb bie bief effen ; banit 
fömmen »tec biumere; unb enbiter) i|t ber feßte Oiing am bunne|fen, fpi» 
ijigften, unb bei; nahe noct) langer, als bie viet vwliergeljenben jufam» 
mengenommen. ©je ©runbfarbe bkfet riibenformigen ^bfafjeS fefteinet 
fdjwarj 511 f(\)t\y weil er aber flarf mit paaren umgeben ift", fo fpielet er 
ine braungraue. 

©aö üÄaul (*), fo »icf man oßnc gertrummerung ber fliege fjat fe« 
Ijcn fonnen, begebet aut einem ©augru|]*el of)ne £al)M, wie ber; ber gei 
meinen Jpausfliege. ©ort) i(f bie ganje innere glaetje/ ober bie iippen, 
mit paaren bewarfen ; awiferjen welchen ber ©augniffel inneliegt , wenn 
it)n bie güege jurucfjicljcf. 

kleben bem ©augrüjfef jeigen fitf) noer) tin 9>aar rauhe, mit *£aa* 
ren bewad)fene, fc&warje Q5ufcbel (**), welche fonbergweifel bie gewohjw 
liefteu, an bem ©augrüffel ber Stiegen bcfinblicfien , ^uhifrißen ftnb; fo 
&em eingebogenen ©augruffelnebentuiäftefien, unb babureftttefttbar werben. 

3cft fomme »om stopfe jum öruf?fcbtl&c (***), alt bem befonber» 
f!en nnb wuuberbartfeu 1.i)tiU biefer gltege. <£r fanget mit Dem Äapfe 

bur<& 
(*) Fig. 4. 5. 6. d. C**) Fig. 4. 6. e, e. (***) Fig. 5. 6. 



fcurcö einen fcf>r fanden £al* jnfammen; t'f? tib«tbäiipc fefcrerfia&enuni) 
gercelbet; »ornelimlicl) aber über ut»D über, bitf an feine Sinfaffimg, mit 
feftr fcfjonen feuerroten -paaren uberDecfef, ivefc^c^ Der 3lu$t eine be« 
jbnDere ^ierDe gtebef. 

3»|o«D«l?ett if? feine Sinfafjung, mit» fein unterer £RaiiD,betracfj* 
fungiert!), ©olcficr OvanD ift überall fd&svarj, auefj mit fcfjivtir jen J?aa» 
ten uberfaet. 2Cuf j'eDer@eite DclTelben, finDetman gleicf) beym 2tnfeljet» 
2>«y, « IlD rt 'f° '" a[Im l^cbs/ ffmnpfe <Scfen. 

iöas cmci£cf beftnDet ftd) ^retcf) »ornen amJxopfe, tmD rennte Da< 
licr Das PotÖerecf Ijeißen. (£öt|ramgrofJten unDetwatf runDficft. 3)aS 
3vrcvtc iß weitet hinten unD fa(f in Der Qttitten ; es tonnte Das ttlic* 
telecf genennet roerDen. SBiercobl, eigentlich ju reDen, Diefe* tnitcelecE 
ittcfsr ein öoppelees , af£ einfaches Sei i(f; iuDcm Die eine ©eifciifjol)* 
Jung Daffelbe gfeieftfam von einander fpaltet ; als roelcfoes ans Der 2lbbi(< 
lang (*; am befTen 5« crfefjen i|f. 

Unmittelbar vor Diefem Doppelten tTTtttelecFe gelief , über Die totbett 
■paare De* Q3ru|?fdjilDeS, ini Die £Uterc , fa|T bis in Die Vflitte, ein tiefet: 
CSinfcfjnitf (**), irclcfjer unten am OuinDe breiter i\\, Alsoben, wo er, 
tvic in eine<opi<se, julauft. 

Sa* beute fircF (lebet roetfer f;tntcn , tmD tottritt ba$ ^intered: 
^ei(jen. 2iüe Diefe (Scf en |uiD fcfytvarj , unö mit Dergleichen «Oargcn be« 
fe^ct. UiiD jtvar jTeljen Diefe -paare an Dem SSorDcrecfe na d) Dem .Kopfe 
jii 5 an Dem 3)f tt telecf e aaswatts ; wtD am -pintereefe aegen Den Hinterleib. 

3tvifd)cn Dem Mittel» unD Dem-ptnterecfe (***),• nadj Dem £}ucn 
fdjnitte, erfefteinef auf jeDer ©eite eine jtarfe fegclformige SrluHuuig (.f). 
QBeil Dergleichen Srh^ungcn bei) Den Raupen iDorrtenfpigcr» pflegen 
genannt 511 n>crDen;fo lege ict) aud) Den gegenwärtigen Diefen tftamen bei;. 
Salauffen aber Diefe ©ornenfpifcen, genau ju fprecfjcn, ntefet fcfjarf, fon* 
$crn (turnpf, unD ctivaö folbig 51t. @ie finD auef) meljr geDrucft, uuDait 
Den@eiten mefyr fcr)neiDig,ate runD; Darneben fyaben fteverfctjieDcnefeidv 
te Sinfcfmitte; unD |M)en fonDerlicft nidjf fo tvobj fenfrecf)f , unD gerade 
in Die -pobe , Daß jte ftet) vielmehr nact) Stuten unD nac^ Dein OvanDe 51t 
fcfjief aufwarte neigen. 

&as merft»urDt.3(Te ©tuefe i>eS ^Sruflfc^ilDe^ bcftnDet fid) binten an 

Deffcn 21bfa^e oDer SnDe. ©a, n>o Der febr erhabene getvolbte ^beil De^ 

Q5ru|Tfcf)ilDc$ jtcö enDiget, unD in Die^iefe ausgebet/ jeiget fiefe ein fcfjief 

fliif|kigeiiDer ^ottgjang/ cöet IXnfaxz (ft)/ De(]clben, Der ftcf) (}intcn 

iDte östceifltege. 2M runD 

C*) Fig. 5. h. b. (**) Hgt 5- 6- m. i. i. (***) Fig. 5. 1. 1. h. h. (j) 

Fig-^i. 2. 3- 6. k. k. Ctt) F J S- 5- Ö. m. 



250 "*n & <-& 

runt» ^fmttif^f fd)Io'g«f , unD oben an Den ©cifen triff ein spaar fpm&eU 
förmigen, t>odj »vetf gröpern, SDowenfpigm* als jene in Der Citren 
waren-, verfehen if? (*). ... 

©ollte ich biefen Fortgang Des ötufrfdnlfcee Durdj eine S3crgfef< 
djtmg fenntlid) machen, fo'umfjte icf) nicfjt* beiTcrs Dam anzugeben, a(£ 
feie biwerc XOanb efiteä gemeinen Marcels. 3$ ftäB tf)it alfoauc&tng« 
fünftige Die Sattelia>an& nennen. ®ie beiden ©ornenfpfSen, fo auf 
Hiefer «3<uceltt?flnö beftnDficf) ftnD, feben Denen beiden ^incerbretertt 
jtemlicf) ahnlicf), Die fid) «>if Den «PofMonsfatteln beftnDen, woran Die 
geöetfen angebunben finP, unD Pdcr'bretec genentwf tverben 

£>ie Bötrelvüanö fji/»?e Die beiden iDorrtenfpicjm, ganj fd)fi>arj, 
itnö mir fcf)n>arjen paaren überaß umgeben. SDie ibornenppttjen fclbf?, 
ftnD, rote jetjon gemelDet ift, fpinbelfornitg- D. i. in Der SWifieam Dicfe« 
flen, oben unD unten am Dunneffen, unD an beiden SnDen gjarij fpißig. 
©ie haben Darneben oben verfdjieDene feidjce Sinfdjniffe, unD ob fte 
gletd) febr in Die -pebe flehen, fo neigen jTe ftcf) oodj bei;De mehr naefj bin« 
ten, eine jeDe aber »or ftdj, mehr nadj Der ©eife jtt. UnD gletdnvie fte 
bt\)\\x 2Uift§cn einanDcr am näd)ften ftnD ; alfo entfernen fte ftd) itnUüf* 
fleigen immer met)r unD mehr von einanDer, unD ftnD oben ganj auswarf* 
gebogen. 

'Unter Dtefer ^citteltoanb , jroifdjen t'r)r unD Dem fhtmpfen &t»t# 
terecVe {**), tmg(eief)en$n>ifd)enDiefem4tncet*unDDemttlin:eleeFe (***)/ 
flehen auf jeDcr ©cite ein «Paar füarfc vertiefte ^ofrliingen , Davon Die 
erffere großer unD länglicher, als Dt'c anDere ifl. £>b aber in einer r-ort 
tiefen beiden &6l?ltmge»i Das itvei;fe, betj anDern 3'tegen in Dtefer ©e* 
genD jicf) beftnDenDe, jlufclod? fei) , habe i<fy Darum, reetl mir Die fliege 
iiel 511 lieb tvar, als Daß tei) fte baffe jerftTimmeln foffen / (bin fo n>eni$ 
iinterfud)en fonnen, als roenig icf) aujfer Dem ihren cigeuflid)en ^weef, 
UnD ihren fftugen-, ju beflimmen im ©tanDe bin. 

©eraDe unter Den Beicenöornenfptgen (j) ifT Der £>rf , wo Die 
Serben 5 löge I (?t) tinfitjen. <£>ü finb, nad) i9?aafjga6e Der ganjen $Uu 
<?e, jiemfieb lang, unD gehen, tvte fdjon oben bewerfet tff , ein merfltc&etf 
jtber Den lüb UnanS. 3^* auffere Seife ift fajl gerabe; thre innere ©eite 
«her, nati Dem leiit jtt , i|t anfangt fehr fcfemaO läuft aber al^Dann auf 
einmal febr f?arf in i>it Q3rcife, unD fpf^t ftcf) euDJtcf) tvteDcr runDlicf) 51t. 
583ann Die Slugci ausgebreitet pnD ; haben fte eine Durcfeficfcftge r)eHbraui 
ne garbe; liegen |te aber über Detnieibe auf einanDer, fo fef)enfTe fcferoarj, 

unD 
CO Fig. 5- 6. n. n. C**) Fig. 5. G. ti. B> 1 1 C***) fc 1- k. k. Ct) Fi S- 

5-6. k. k. Ctt) °- °» 



tint» manchmal $mi (fafcffeföu cüttfi £aare fiafie fcfj an mtti auf f>enfefbert 
nicftt gcfunDcn; wohl aber fjabe icfy auf ifjrer ganjen £)berflacfjc teutee 
tunbt M&$tl$«n / nMeQSfafen wahrgenommen. (Sie baton nadjf? Dem 
fcrci; |Tarfe -paitptaDern, oDer Stippe» / Die jid) wieDer in »erfci)ieDenc an* 
fcere , wie in ©abeln, jcrtfjfifen. 

3)a, wo Me $fuge( Dem Q5ru(Tfcfji(De anfielt, jeigen jtcfj Die rtttta 
fcfrdformtgen <El">eile/ Die bei; anDern fliegen offen? »orfommen, an» 
Diefcr nicljf. ©ie mufften Denn fo ffein fei;n, Daß mäh fte nierjt (eiefct ftn« 
Den tonnh. 5)ie gegenwärtige giiege macfjt alfo aiicfc hierin eine 21,'us» 
ttaljme von DenSigenfcfjaften Derjenigen fliegen, in Deren Stoffe fte Doclj, 
wie idj l;ernacö jelgen werDe, jn rechnen wäre. SDenn t$ faget Der -£erc 
»on &eaumur Zorn. VI. S)?em. VI. ©.337. ausDnlcflicf) , Dafj ifjm tti* 
Jie fliege berannt fei;, Die fo wobi (inen fiirjen ieib, als auef) jiigieidj Den 
gewöhnlichen ©angriiffcl cf;ne3abtic, fyabc, wcicfje iiicfjt mit Dfefem mu« 
fefeel* oDer febuppenformtgen '^beile verfemen fei;. ^eDocf; ftef;ef mau 
an Dem fölugcl felbfT einen Keinen Sinfcfcnitf , Der gegen Den 91 liefen 31t, 
gfcicfjfam txntn Heilten be|onöcrn Slßgel macfyf , unD Den man auclj 
an Der gemeinen J?aiiöfficge autriff. ©iefer Heinere Ringel iff »ermtifft» 
(ict) cutwcDer m bc|ferer@ct)(ieffitngDerSluge! cm Den ^eibvorbanDen ; oDec 
Dienet Daju, Dag Diegfiege,bei;m 2(uflKgen,Durclj2(n!?of|ung ihrer $(tigel an 
fceuieib, ntdjf gebinDcrt werDe , inDem Die Ätoppe an Dem ^3rnjTfd)itDe 
liegen bleibet, Durcfj Den £infc&nift aber Der ginget Den grojfen Qßi<\$ um» 
tfccljwunge befommt. 

VBcnn Die gliege ft^ef , unD in Der SXufje iff , fo leget fte ir)re $(»< 
gcljcöesmal freiißweifj übereiuanDer (*)/ unD jwar fo, Daß Der einegiiw 
gel faff »ollig Aber Den anDem lieget , unD ifjn Decfet ; unD Dajn f;at fte 
a>obI erffbemelDten (Einfcfmift notfjig. £)cnn, wenn Derfefbc nicfjf wäre, 
ßmrDe Der Q3ruft!cr)ilD ße binbem i(>re ginge! in eine foletje feige ju briu» 
gen. £s jtebef aber alSDcnn nid)t anDcrS aus, als ob Die gfiege nur et« 
neu einjigen ruiiDen Ringel hatte. <Sben Dafjer tvirD aueft Der Unterfeiö 
tiicljt gaiij »011 Dcnglugeln werDecfef, fonDern es fiefier auf bepDen ©eitert 
ein guter '^beü Deffeiben unter Den Siilgeln bervor. 

Q33as Den Usitmt)et[ Des 2Jtu|ffd?Uöeß anfanget, fo t'fTan Dem« 
fefben weiter nidjts befonDcres 511 merfen, aii|]er, Dafj er febr getvoibet/ 
gl^njenD fcfjtvarj, mit wenig -paaren befeßet , unD Der Ort iff, an roei« 
cfoem fiel) Die ^luotcieölbgeit, unD Die örcv Vacit $i\$t, befttiDcn. 

£)ie ^luajelfolbgen (**j finD ganj weif?, unD, in SQerg(eidjutt$ 
önDerer gitegen / jicmTid) (ang unD grop. ©je Kolben jtnD binten, wo 

CO % I. (**) Fig. 2. 3. p. p. 



*$2 'Hgsn & ^? 

fte bem ©fiele miftfsett / nidjt völlig rttnb, fonbern etwas (jo^f tmt> eitu 
fa&enb. ©te ffcbe» 3<*n$ am <Snbe bctf Q5tujtfc&i(de#, uno ftnb betveglidj, 
fo, Daß folcfoe bie fliege balo vor, halb hinter ftcr), bewegen fahr?. 

(£$i(tbefamif/MJ man iljren Sftwjen bi£l;er nocf) nidjtrccfjtbat befTim» 
nie» fonnen, fonbern bflß man ficfj Durcfjgefjcnbg mir ftarfcn tvabrfciieinlt» 
djen Üßmr)maffötigen bereifen muffen. 3d) werbe bafjer nictjt utirectjt thun, 
toeim Jcf) biefen aud) btc meinigen beifüge. ©ottte, fonfcerltcf) bei; Site» 
gen, bte fleine mufd)eIformigen3;r;ei(e an f&ren ftiugelu f;abcn, ber, oben 
»on mir befcforiebene^infcijnitf nidjt eine geiviffc SSerwatibfcliaff mit bie# 
fen langer nnb großer fetienben Slftgelfolbgen haben? ©olltc Me2(ncinau< 
berfyreifHtng biefer Sbeile, ober oerfelben Uiuerbletbung ,' tiictn in Dem 
ginge ber fliege eine 'Seranberttng machen, nnb wohj gar MejUrfacfje fei;n, 
ba|j bie jliege mit ausgebreiteten Ringeln halb vor, balb liintcr ftcr), flic* 
gen fann? 3 el,0( ^ biefeg erforbert eine weitere 2t»tßfuf)ritng unb mehrere 
Söerfucfce, als tef) bermafen noef) nidjf fjabe anftetlcn fonnen. ©o viel 
Jjabe id) jeboeb angemerkt , Daf? bie giugelfolbgcn fiberfraupf ber pflege 
8it ibjem 3^3« 3 an J unenfbeljrlid) fci;n muffe tr. JDenn icl) habe wenig« 
JtenS in meinem ^freile, fo oft td) bie Q3erftirfje gemadjf habe, gefitnben, 
Daß, wenn idj fowoljl f leinen *£>aus< als großem gelb» unb QBalbflicgen, 
fciefe bepben ^Iftgelf olbgen , ober auefj nur eines berfelben , abgefdjnitten 
f>abe, l>ie fliege nidjt mehr bat fliegen fonnen. 

2?dj feße meine Q5efdjreibung fort, £)te fcrev P<xat $&%t ftnb in 
2fbftd)f Des gansen Körpers, fibtrljaupf fchr lang, nnb burdjgefjenbtf 
fdjwarj. Sie @cb«ntcl haben bei; allen gffifen einerlei; breite ; auch; 
bte »Bcbienbeine rtn ben X?oröcr*unDtntttelfu(?en; an ten>$>inzet$ 
fügen aber taten fte eine befonbere ©nbiegung (*). £)cr X>orfnrj hat 
fünf (BelcnEe , wovon Dag hjnterffe, fo Dem ©djienbeine anfJofjet, baS 
längffe ttnb bei; naf;e fo lang t(l, ulg alle übrigen viere , weldje bersfor* 
mig ftnb. löas äufferfte (Belente hat vornen 3x300 badrenfottnigr, 
fctWfe» nnb fpifjige, Klanen, bie jwif&cn einer jweijmal gehaltenen 
^li\%i innen fttjen ; fo bafjoer mittlere vthetf oiefer ^aßevonbet;Den $lamn 
cingefctfloften ift. Siefe ^aßen ftnb von fcfjtvammiger ^iguifcljafr, x\n^> 
unten mit hellbraunen ganj hart an einander f?el;enDcn paaren/ »vie bei) 
tiner feinen ©ammetburfTe, bewarfen. 

3cb fomme enblicfj ton bem ^ruflfdn'lbe auf ben Hinterleib / af^ 
ben britten »Oauptthctl, ber Slicfje. 2(n bemfelben bemerfet man eben 
ntdjtö 2üipcrorDentlid)c^. <Sr t)at aebt 2lbfa^c. SBo er mitbem 95ruff» 
fcftilDe jufammenl;änget, i|l er am fdjmaf;lcflen; wirb fobann <i«f einmal 

bvtit 
CO Kg. «. 3- q- * 



Breit unD runD; im* cnMfj«f f?dj in eine ffttmpfe ©viße. £>Dcn j|T er ge< 
tvolbt ; mucit aber iff er rmg^erum eingebogen, Dort) fo, Daß er in Der 
9)?tue tvicDer eine feicfjte Söoibung maefct. £)b er glcicf) fjie unD Da mit 
fnrjcn •ttafttttt befefief i|T; fo t'|? er &od) Durdjau* glanjenD fdjtvarj ; Den 
legreit 21 b faß ausgenommen, tvefefoer Die meiflen OcQbrannen^aare bat, Die 
feiner fcijn>arjen ©runDfarbe Den@(attj benehmen. (SnDltcf) ift Der ganje 
Hinterleib, oben unD unten, überall mit ganjimgemein jarreu vertieften 
$> mieten überfTreucf. 

Sftimmt man «ffcö Diefe$, wag t'cr) bitfber »ön Dicfer fliege erjäblef 
fyabe, jnfammen; fo füirD es nun ganj feicfjt fei;n , ftc in eine Der &e* 
aumtmfcben fCCtnt^ftluttgstiajJen ju bringen. 

£)a fte nur jtoeett $lügel, unD Darneben ehun ©augrujpl o^ 
itcS^bn« 6«/ fo gebe« fte ju Der erfreu (Haffe öer erfren aligemei« 
neu 2lbrl?eÜiittg. 3« 2tbftcfjt if>rc^ iletbee iff fte eine von Deneujenfr 
gen x Die er tUtrsleibig un& plattgefcrucFc nennet, 3" 2lnfehung Ujrtt 
3iugelb,alcu>ig , nun) man fte Jtt t>er %xt i'xWn, Die iforegliigel freu* 
ger , unD 3n>ar~alfo, Dafj fie ftet) cinanDcr ganj, Den Hinterleib aber att 
fcen ©eifert nicfjf völlig Decfen, fonDern über Denfelben bjnaus gehen. 

Unter tvatf vor ein bcfonDercö (3efct)lecr)te Der fliegen man fte aber 
eigentlich m rechnen habe; Das megte tvobj ettvag fcrjtverer m be|timme» 
feint. £)enn, wie icr) gleicfjim Eingänge ermahnet, (o iff mir; auffer 
ir>r, fonff fcineSliege, tveDer in Der(£rfabrung, noct) aug ©cfjriften, be* 
rannt / mit Der fte ftet) roegen iljreä aujjerori>entJicf)en £5tuftjci)tlC>c6 
voilfcmmen vergleichen licfje. 

2M man ftc aber j'a unter ein fcfjon befanntcS 5liegcngefdjfecl)f fe# 
^en; fo i|? roohj feineö fefeief fieser, afö Dasjenige , fo, bei) Herrn von 
Äeaumur, Dag 8(icgengefcf)lecr)f mit gercaffneten Jbruftfcfetlöe, 
(ä corcelet arme,) ftcifjcf ; Dergleichen fliegen an* Dcr'iScrtvanDelung Der 
langen XÜ~ifetmat>en iijren Urfyntng nehmen. 

(So haben, außer er|?geme!Dtcm Herrn von Äeaurmtr, i>ie ©cfcrjicfj« 
te Diefer Sßaffenfltegcn, ©xoammer&am , fftifd? unD Kofel, befefme* 
beit/ unD Die notfn'gen 2(bbtIDungen t)tn»igcffjget ; «inD jtvar erf?ere unter 
tem'Olamen DerTQOöflcrbrcme, unD legerer unter Dem^tame DerlOPafs! 
fermucFe. <5$ febetnet aber, al^ roenn ^e^er eine befonDere ©aftunj 
fcerfelbcn vor ftd) gehabt h\be, Die akr in^gefammt mit Der gegenroar» 
»igen in Den wenigjTen ©ttiefen ubereinfommen. 

Sa icf) eben Die Deutfdje Ueberfetiung Der BMOömtttetbattttfcbeit 
JBibel Oer Hatui: vor mir liegen frabe; fo fann id) uumoglid) unterfaf* 

3« 3 f««/ 



554- *** %- °^ 

fen , tk 2fnmevtimg ju madjen : bafj ber Ucberfcller ben $aftttm aar Jtt 
«nbeflimmte sftamen beileget, unD roaun er fte verankert, in Der 2tu£* 
fljabl Derer 2tuöbr«cfe, Die er für gIeidjguW<j h<Ut, febr unglucf(id) feg» 
©an; redjt giebr er Zlfllus; ob gleich biefe Waffenfliege nittjtö weniger alö ein 
2lftUirt öee iUmtaue ifl, auf Deutfdj Durtf) XOajferbccme ; roie Denn 
öuef) *£)err jrifcl? liefen Tanten aus Dem©n>ammerbam beibehalten f;ar. 
tfftdjts DefToroeniger mad)f Der Ueberfeljer, ofmc Dajj man Die Urfadje Da» 
»on erratbenfann, wann er auf bieQ3cfdjreibung berfclbcn fommt, Diefe 
XCa\Jnbttmc jtt cincrRutjfltege. Unt) tvann Man Die 2Cu*legun<j 
t»e£? Äupferf1id)e6 nadjfd)Iagt, fo nurb barauß cnblid) gar ein Kubt&fcr. 
QBer foflfe Diefe öreylt>inge tyolji für Stnetf galten? liefet nur alle^nfe. 
t fenbcfd)reibcr, fonbern audj Der ungefebrtc unD gemeine Statin, »erfnupfef 
mit Dem OSorte R&fcC/ Den Q3egriff eines 3nfecte£, Deffen Durdjftd)ftge 
glugei mit harten unDurd)|ldjfigen beDecfet ftnD. 3«/ Der -Oerr lieber« 
feijer felbß nimmt Betj Q3efcr,reibttng Der rjafefrornFaf« , Diefen Q3cgrif 
on, unb beDient fid) De£ OBortS Käfer hier/ n>ie überhaupt 511 anfange 
fcer Driften Sföffe, in DenSintbeilnngen. (£r tvirb alfo nid)t rechtfertigen 
Tonnen , Daß er hier eine sroe^fluglicke fliege einen Rafec genannt 
fcat. 023 atf »or OSerroirrung nntrbe nidjt U\ Der ^iifcwihiflorie entfle. 
Ijcij, wenn man, betj ihrem mnmttytp junebmenben OöadjStbitmc, tudjf 
l)aupffad)!id) m« Darauf fehen wollte, Dap, aucrj in Der beutfrfjen <&$i<u 
du , Die gar ju iw&fwbrftdjerl Benennungen in genauere unD ricijtigcrc 
SSegrtffe ctngefcrjlofTen auirfen? 

Bot) »orgeDadjfen ©cf)rift|t«(Tcrn ftubcf jtdj Die 03erit>anb(ung öee 
VDafJctfliege fcief beffer unD tveitlauftiger, als ftc feibff, befcrjriebcu. 
J£)aS <SonDcrbarj?e aber i|T, Dap/ obgleich ein ^berben anDern anfuhr er, 
fte Doch, alle, ohne ©ivammerbam , ber aber and) nur mit jtvet; OBomtt 
fcer ©atfje gebenfet, Das 03ornebm|te an Diefer fliege, na°m(td) tf>mi gc^ 
XDaffftcteit öruRfcbtlö eben fo iventg befcfjrieben haben, als roentg ihre 
2tbbiiDung Da« QRtnöc^c Datton fehen (a|]et. £aben fte Denfelben utrfjt 
rerfjt betradjfet, unD »ieleidK überfeben? ober giebt es aurfj 93erti>auDe» 
Jungen foictier X5l> s^jermaöen , bereu Siiegen feinen gcXPafFneurt 
ibcuflfcbilö haben? 

OSir roerDen uwt a{fo frey(id) allein an ben -Oerrn von Reaumut; 
Ijaften, unD v>on ihm, roegeu ber IPpaffcn Diefergfiege, DesJ weitem uns 
belehren lajfen muffen. 9htr furjlirf) Des 9?ötf)igeti ju geDenfen. (Söhaf 
I>iefeXX)aff*nfltegcfln ihrem ötufifcbtl&e ein «Paar hornige gorfgange, 
i>ie rote frumme, unD mit ihren eingebogenen ©pißen gcgenetnanDer fie« 
^cnße/ >0<\<\Un fluten; unD babe^i sanjv^^ ^ {m iX $™ ^bfaije, ooer 

C^c!en> 



*SP $ *& 355- 

©efenfe, Des •£i!iterfet'6es aufliegen. Mein, eben am IkfiV, aucfj nur 
flans fttrjcn, ^efcfn-ctbung, jteljef man fogkicö, t>a$ Der Q3rti(TfctjifD Der 
S?<jenn>5rn^cn gliche gänjficfj anDcrtf gebauct fetj. ^evgorrgang i^rcff 
CSrtifffcfuIDeS lieget nicfjf pfrtff auf, fonDern iß erf;aben; Defjciben 6et>bc 
©pil-jen fle(;en in Die -ßöbe; unD fie |lnö ntc^ttf tveniger, als bornig. 

ÜB«n mufj (lifo Mefe fliege, tvenn man fie ja unter Da? bewaffne* 
rc jilicgeng<|ct?(ecbic jaulen will, notbwenDigwteDer als eine befonDere 
©ammgDelfelbenanfeben. 3d) glaube aber auc& nfd)f ju irren, tvenn 
fd) fie fnrein ganj eigenes ©efcfjfedjfe balre; unD, Da icfj fte nirgenDS bc* 
fcfjrieben, ober benennet, gefunDen babe, wiOHcfj ifj>r Den tarnen Der 
©attclfliege brylegen. 3cf) gfaube Daran um fo mebr rect)t 311 rjjim; 
je mebr in Der 3nfectengefcfjicf)te fcfion Staupen frefanw ftnb, Die reejett 
ibrer unterfcf}ieDlid)en CSrbobungen auf Dem iXucfen, Die Öateefcaupc« 
Reißen, £)od) id) werDe mit SftemanDen (freiten, Der Diefe gliege beffee 
JU nennen weis; jumaf Da äffe Dergfetdjen tarnen wilffufjrfid) finD. 

£3cn ibrer geugurtg imD X>ettiT>a»iDlimg (oeiß iclj nidHS 311 (ägen. 
&ejje cS ftd) naef) Der Zlnalogte aftejeit ftdjer fdjfieljen, |o mögfe fte wobf 
eben fo, wie Die tOatfafliege, einem in? SBafl'er gefegten <£i;e, unD 
einem Daran? entffanDenen XEafietXPUtme, ijjren Urfprung 311 Dan feit 
tyaben. ©olcöeS wurDe DaDurd) um fö wabrfdjeinfidkr werben, Daicfofie 
nidjt nur Das cranial obnweit Der»orbei)fTie|jenDen £)onau gefangen, fotn 
Dem aud) nad^beroaUejcit, eben fo anQ5ad)en, ©umpfen unDDergfeidKit 
(Teb'enDen QBaffcru angetroffen babe, als man Die Vi^ffcrfltege an Der* 
gleidjen Orten insgemein antrifft. 2fa »ieleidjt (iefje ftcf) aud), warn 
man fofdje ibre <£nt|?cbungs< unD fonöerlidj ibre SöerwanDluugsart um« 
ftänDlid) wußte, afSDenn von Dem-Jwecfe, unD Dem Linien, ibrer iDot* 
nenfpigen unD ibrer Sactefrpanö , etwas ©enaues beftimmen. 

2feDoct), Da id) )'e fanger je mebr in Der <5rfabrung ffn&c, baß Die 

Statur ftcf) in feine gleiche ©djranfen jWingen läßt; fo will icf} mit weit 

fem OJJuibmafntngen juruef bauen; unD »orjcßo lieber befennen, Dr.ßidjj 

ibre (Sntfjebung, unD ben 9?ußen tytii befonDcrn ©ebäuöes, ebenfo ive« 

mg roi|Te, als wenig es ftd) -£>err von Reaumitt für eine ©djanDe geaefj« 

Ut bat, feine Unwiffenbeit, wegen DesSftufjen Der X50affenjenes3li?gcn* 

<jefcf)led)tes, ju getfe&en. ©oüte mir aber inSfnnffige ibre^enguna 

unD 'iSewanDlung befannt werDen, fo werDe icf), ifjre (5e* 

fc&ic&tejuerganien, nitf)t tiiwrfaflen. 



&m 





k. 




n. 


Fig. 


P- 
II. 


Fig. 


III. 
f. 




% 


Fig. 


P- 

q- 

IV. 



a5ö *SP $ ^ * 

(Martina kr SupfertafeL 

Fig. I. SMe ^lic(ic in if>ret natürlichen ©vogcy fi^ent>/ imi> in Der Üvu5c. 53?an fle# 
feef Jjier fonberlid) bteSlrt, wie fid) ibregliigel ereuijen ; wie Der Hinterleib tf« 
waS gefnlmmct ifl; unb wie Die gufje ungciuoÖRÜcj) lang jiuD. 

eine Bon ben mittlem Somcnfpifjen. 

eine »on Den bintcru Sovneiifpi^en. 

ein gldgelfolbgeu. 

Sie Sliege/ ebenfalls in i&rer natiirlidjen ©rojje, rficfwa'rW/ unb fliegenb. 

©ie 3kud)fcite/ wenn bie fliege auf Dem Ovmfen liegt. 

f. Die rdbenformigen gubl&ömer. 

g. Die BorDern ©eiteneefen- 
k. Die mittlem ©omenfpißen. 
p. Die glugclfolbgcn. 
q. Der bcfonDere f)oI)le35ug an Dem 5tnic Der Hinterfüße. 

2>er Äopf nllein/ unb »ergroßert/ Damit man Die einjeln Steile Deffelben 
i>(\h tteffer evfenneit/ unD »on einanDcr unterfdjeiben möge. 

a. a. Die großem / ueljformigen ; unD in Den 3rotfd)enrmimen Der fed;Seifigen 
Stufen'/ mit furjcn unD (iumpfen Jörgen beroaefofene/ Singen. 

b. Daö efirnbanb sroifdjcn Dicfen großem Slugen. 

c. Die in einem £>ret)ecfe/ t flcI)enDenDen f leinern 3lugen ; Daoon b%$ SSorbere/ 
bem ©augruffel ju, großer ifl/ a\S Die beuDrn binter ibm. 

d. Der ©augnifjel, Deffeu äuffere« gutteral/ ober Die £cfjcn/ febr mit paaren 
bewadjfcn finD. 

e. »crmutbjid) Die bei;ben gi'blfpiljen be$ ©augriiffelS/ fo ebenfalls gans mit 
paaren bebeefet ftnb. 

f. f. bie gu&l&omer, reeldje in einer ringfprmigen Vertiefung fifjen. 3!ud) Fan 
man an ibnen Die 3 Hanptt&eile fo roobl/ alt fonDerlid) an Dem eigentlichen 
riibenfSrmigenS'beile/ Die 7 Sviuge o&er (Einfcjjnitte ; Daoon Der leljtere Der 
längtfe ifi, Dcutlicl) feben m\t> unterfd)eiDen. 

Fig. V. VI. ©teilet Da« fonDerbar gcbilDefe 93 r u fr fl fi cf Bergrofferf Bor. Sie 
filnftegtgurbilDet ci fo ab/ wie man tS geraDecor fid); Die fec&ße gigur/ivie 
man cg»on Der ©citesi/ fiebet. a. a. Die großem netzförmigen 2iugen. b. baS 
©tirnbanD. c Die Flcinen einfachen 2lugen. d. Der fed)flen gigur/ Dec 
©augrüffcl. e. Die giiblfpiljen De« ©augrt'ijTell f. Die räbenfo'rmigen gäbt» 
feorner. g. g. DaS elftere/ oDer porDere ©eifeneef. h. h. DaÄjroeijte/ oDec 
mittlere; ©cifenccF. i. i. Der £infd)nilt über Dem 55ru(lfd)ilDe. k.k. Die 
mittlere £>omenfpif$e. 1. 1. Daä brüte/ oDer bjnf ere ©eitenccF. m. Derer» 
Tabelle gorfgang De« 53mflfd)jlbe«/ Den id) Die ©attelroanD genennet babe. 
n. n. Die bruDen Wintern Öomenfpifjen auf Der ©aftelrcanb/ unD Die id)mit Den 
^acFbretern eine« ^oftillonfattel« »erglid)en babe. o. o. ein ©tucF ooin 
öldgel/ reeller oben abgefd)nttten i(] ; unten jeigf fid) Der (Sinfd)niff unb Die 
Kluppe Darinnen, p.p. Die gi'iblfolbgen. r. Der fed)(Ien gigur/ jeiset Den 
2lnfaisDev3>oiDeifi5iJe, unb s. Den 2lnfa^ Der 3Kittelfüße. 

-433 • &&"• 



VI. 



§)flg affferjfiiMfenf eiu 



5?e 



«^ SfS ^-<? 9&v ^tf£ 8*« Ss« ^l? 5*5 B^S Sß SfflS S? 

«£^c*»> i/r^>*> ^<v> ircNc> 4f*+o irpso i/ooi't>» ^c*<*^tro i*<r-o ^f\> ^t 



»59 




»f0|, »a'V «Ol« «Ol* «":; »fOi« «Oix «jV «Sie^SÖ« /« ÄSfüSig ÄgSt-äSüS SS* äS» «Ä« »<2>« »Ö* *°>* 
5$« SigSf »§£*©»»§» »hj). %M>ijp5 »yJ» fB» W *W» »W "DJ" «0" 'V« »W« »<Ö» »'S« '#» »W* 

S& öjS *-3bi ^>^si &5f§ -öjfs öj 




ÄSjentge 3nfe«, ttontueldjem i'd& in gegenwärtigen Kläffern eine 

OJefd^eibiing, unb, fo tvol)l natürliche, als vergrößerte, 2lbbif< 

Mingen liefere, fdjeinet bcijbes um fo mefyr j» »erbienen, jewe* 

niger beffelben in ben ©dniften Per Sftarurfunbiger, fo »ielidj 

mid) erinnern faim, biSifco nodj SrnxSfmung gefcfjefoen i(?. 

3d) nenne biefeS 3nfect Mtg Sroiefalcetss ober 2tftcrj'ungfcrd?eit 

(Libelloides feu Libellula fpuriä) ; unb id) tverbe unten bie Urfad)e folcfjet 
Benennung nal)cr anzeigen nict)C »crge||en. 

£>amif übrigens biefe meine Q3efdjrctbung, nadj Sttöglidjfcif , ge* 
tum unb umflä'nblid) ausfallen möge ; fo noiHidö folgenbe Drbnung beobadj* 
ten. 3$ K>Hl 3itcr(? biefeS 2tfferjimgferdjen foivoljl überhaupt unb int 
©anjen betrachtet , als infonberf>eü unb nadj allen feinen einjeln feilen, 
bcfdjreiben. ©oöaitrt t»i(l id) Me @efdjid)fe beffelben, fo »iel ba»on ju 
meiner ÄennmiS unb QBiffenfcftaff gekommen tff, erjagen. (Enbltcfc 
will id) eine QSergleidjung mit anbern if>m ajjnlidjen 2fufecfcn anjTeßcit/ 
um IjierauS foivofjl tie Urfad)e meiner Benennung cinfef;en, als audj be# 
(Timmen ju fonnen, ob t>itfe$ 2lffcrjungfercr)en tu einem ber fefion befaniu 
ten <3cfd)ledjter gebore, ober ob es nid)t vielmehr ein neues unb eigene* 
©efd)led)ie auSmadje? 

Q3ctradjfcf man alfo biefeS 2(fferjüngfcrdjcn juerf? überhaupt unb 
im <&&mtn; fo fallen einem fogleicr) i>k ungetvofjnlid) langen ^ublr^oc^ 
ntt am ivovfe (*), unb bie hingegen fef;r furjen 5ujjc (**) am ieibe, als 

ilf a etwas 

C) Fig. I. II. III. b. b. (**) Fig. I. f. III. e. e. 



ttml Q3efönt>m*/ in bie Bugen. £)en Kopf fetöp (*) pnbef manmerjt 
Ireit, Ate lang/ unb mit einer folgen SKenge fi'Wr -paare, von ver* 
fefojebener Sfadjtung unbgarbe, umgeben unb raucf), baf? man, außer 
i>en auf bewben ©eiten inncnpefjenben fcrjroarjen öligen, von tl;m felbjl 
fautu etwas gewahr wirb. £)er 25nt(ifcbilö (**) jciget per) glanjenb* 
fcfjtvarj ; ip et>enfallö raucr)f;aarig / wie ber 5?opf; unt> fcat jwar mir t)i«* 
fem gleier)e breite, ipabermebr, a|tf Doppelt/ langer. «£r ip etwasge» 
wölbet, unb auf feiner £>bcrp<Scr)c pef;et man einige £ugelgcn, Meiern 
eine unglciefte imö fjoeferige ©epaff geben. 2(uer) bemerfet man auf fof* 
eben -pftgelgen an einigen biefer Sbjergen je unb affejeif etliche gelbe £)ip» 
pelgen (***), Die anDern hingegen affejeif fehlen (f). Uub icr) werbe tvei» 
fer unten jeigen fonnen, i>&§ brefe gelbe £)t>pefgen nur ben IQDeibgeti 
eigen, bie JTlärttigen aber berfelben affejeit beraubet, put». $)iefcm SnifJ* 
fcbil&e pnb unten t>ie bretj 9>aar jiemficr) foirjen S"fj* angeglicbert , bic 
oben unb amSnbc fcfctvarj, in ber Witten aber gelb gejcicljnet pnb, unb 
in ein boypeftes frummes unb fdjarfcs -päfgen auslaufen. QPa* ben 
Ä.eib (ff) betriff, fo ip fofcfjer, wenn bas Sljiergcn per) in ber Dvufjcbe« 
finbet, unbaisbenn bie^lugel jufammengefeget unb gefcölojfen pnb, ganj* 
lief) unpcfjtbar; inbem er von folgen »offig bebeefet wirb (fff). iaitref 
«ber bas £l)iergen auf ben SRcinb, unb feine gffigef pnb afsbann offen 
tmb ausgebreitet ; fo findet man ben leib fcrjmafcr unb jugfeicr) bor-pelf 
langer; als ben SSntPfcfjfib, jeboer) eben fo feljwarj unb rauebbaarig, &\t 
lerfelbe ip. Q3ci; einigen biefer Sbjergen fetjeineter burefjaus gleicfj bftfe 
|ti fenn / wiewof)! genau betrachtet, er aucr) bier in ber Witten affejeit et* 
jvaS breiter, als an feinem anfange, unbSnbeip; bei; anbern aber ip 
tiefe ledere 33efer)affenljeit fo merffieb, ba|? ereinefegelartige ©epalt bat. 
S)aS QJefonberpe aber, fo einem an bem ieibe biefer ^bjergen in bas(3e< 
ftcrjte fallet, betrifft biejenigen jween frummen unb Pacbclalmlicben Soro 
fafce ober 2(nl^nge, in wclcbe ber ledere ringförmige 2lbfcr)nitt ben eint» 
gen auslaufet (|). ©er ^lögel pnb vier an ber 3abl (U\ eie pnb 

tfreils 
C*3 Pig- 1. H. HI. ä. (**) Flg. III. d. (***} Fig. I. d. (f) Fig. II. 

CfD Kg- ii. f. f- ni. f. Cttt) Fig. 1- e - e - CD Fig. ii. g. clO Fig. 

1. e. e. U, d. d. e. e. ül. c. c. d. d» 



tfieifc&m-djficfrig, tf)titS imour cfjftctKig ; unb war eueres bie Oberflfu 
Qtl mtfaC), alt bie Unfcrflögcl (**). ®a, wo jie üntarcfyiejffg finb, 
f »Der mait Die £>berflftgef $tlb gejeic&net, «nO Oarjtvifcßen ein f kineo 
fc&male* fc^war je« @f reiften ; oie UruerjTitgel a&er jtnD andrem unMircfj« 
fiefctigen Orte fcfjwarj unD gelb, fall gleid) (?arf, gejcicf;ncf. 2Cudj (m&et 
mau öie £>&cr(Tngcl -erwatf weniges langer, ate Die Uwerflugef; hingegen 
tiefe f;inwiet>erum merflid) breiter uno eefiger, au* jene. 

9J?iffet man tiefet fetyersen mit Dem 9)?aa£f?a&e «6, fo mac&f Die ganje 
^nge, von Den guf)ibornern tiö jtir ©pifk oetfieibetf, i goff 7 Jinieit 
autf; of>ne Die gubjfjorner aber, »om Äopf an gerec&nef, jiinUn. Un& 
Die Greife von einer ©pige eetf offenen öberflftgete bie j«r©pi^c fcetfan« 
Dem gerechnet , betraget geraoe 2 >M. <£* i(? alfo tiefte Sfciergen, ot'c 
giil)lr)örner mit gerechnet, faft eben fo fang, nie ee bei; offenen Slugeut 
breit i|T. 

£)ief? i(! &ie ©effaft mit» Q3efcftaffenljeft tiefte bergen* u&erilaupf 
unb an ftcfj betrachtet. Sflun wollen wir oaffelbe audj infonöetl?eir, tihö 
nadi) afien feine» einseht £beilen, anfefjen; uno überall, woetfnotfjig 
fem wirD / bae Sßergrofjernngöglatf in #ulfe nehmen. 

S)a btefcö ^fterjihigferdjeit, wteanbere fefnctf gleichen, Dreij-Oaitpf» 
tljetlc t)at f tiamlfcfj einen Kopf (***); einen 25tuftfd?ilö (f), tmo ei« 
nen ü.etb (ff); jei>em oiefer -Oatipfff^cffc aber wieoer befonoere Gebern 
ti)eife angeglieDert ftno: fo «vollen wir aitdj oiefer natnrlidjen #btt)eilitng 
in bet QSetractjttmg unb QJefcfjreibttng folgen. 

Sem Kopfe ftno bie $iibJ&Srnet; , tie%u$tn imb Der Wlimb 
eigen ; tmö jeoer oiefer Steile f;at wieDer feinen eigenen $3an unb fein« 
eigene ©e|Talf. 

&t 3 &et 

(*) Fig. II. d. d. ffi. e. C. C**) Figs fl- e- e. Öl. d. d. (***) Fig. I. II. 
III. a. (t) Fig. I. d. (tt) Kg- n. 111. fi 



a62 ?$r> «R ^ 

©er K^pf C*) <(?/ n?ic fdjon ertöne« fooroen, mehr 6reit, als 
latts; t'n&cm Die breite von einem 2Cuge jum anDetn geregnet, 2 Wintert 
fcetraget; Da hingegen Dieiänge, ofjne Die Jpaare mit jtt reefjncn, Die ihm 
frei;(icr) ein längere unb breiter* 2(nfebcn geben, faum i&nteautfmadjef. 
<Sr ijt kornartig unb gtänjenDfcriivarj, tveldjetf man a&cr nur erff aläbenn 
öetvabr tvirb, wenn man Die«£)aare, mit welchen Der ganje Jlopf/ obge« 
t»acfef ermaßen, umgeben i|T» mit einet ©cf)eere ober Keffer bei; ©eire ge< 
fc&affcf hrtf. 

<£g jtnbaber biefe^aöM von verfcfjiebener $arbe unb$Xicijfung,unt> 
flehen meiff in abgefonberten Q$ufcf)eln [>ct;einanber. Einige bcftnDen |tcr) 
<\uf Der ©tirne jtviferjen Den gublbornern; fte machen nur einen S5üfd?e[ 
ans; ftnD fammtlidj fcrjtvarj , jeDocr) in Der Riffen langer, als nacr) De« 
©eiten ju; unD weil ftc Der gemeinfcr)aft(icf)en fegelicfjen ©runDfläcfK Der 
gublborncr, welcher unten geDacftt roerDen wirb, aufgeben; fo haben |?e 
<iucr) mit Denfclbcn einerlei;, jeDocr) eben baber veranberlicfje, tXicfjtung,in» 
bem fie halb fenfrecfjt, balb fcfjief, balb tvagrecfjt (leben , je nadjDem Die 
gubtySrner Diefe, oDer eine anDere, £Ricr)tung annehmen. Tlnbett be» 
ftnDen (tcr) biufer Den guhlbornern jtvifdjen Den #ugen ; haben eine afcfy 
graue, mebr unD »veniger fjefle, Jarbe unD tinc ebenfalls fenfreerjte Dvtcfj« 
jung; fte macfjen übrigens jween Q5 u fdjel aus, welcfje nnten ganj nahe 
fceijeinanDer (leben, per) aber von Da unmerflief), gegen Die ©eite jtt von» 
einanDer entfernen, unD »eil Die mittlem -Oaare jeDe$Q3ucr)fels langer, als 
&ie anDcrn auf Der ©cite ftnD , fo (teilen fte beyDe ein $£aar £>rei;ecfe vor. 
Sftocf) anöere (leben an Den < bdm\ Des J\opfeS, unD stvar ein Q3ufcfje( 
vor, unD ein Q3ufer}e( hinter, jeDem 2(uge. &kk haben, wie Die jtvifdjen 
benSiiblbornern, fämmtlicfj eine fcfjtvarje Sfarbe; nur i(I ibreDvicrmtng 
VerfcfricDen , tnDem Die, fo vor Den 2(ugen flehen, f;infenvartö Demieibe, 
«nD Dt'cfo hinter benötigen flehen/ vorwärts bem ,^opfe,5ugef ehret jinb. 

S5ie Süfc)lt)ornet (**) ftnbjber ©tirne bes^opfiS einverleibet, un& 
flehen unmittelbar vor Den tilgen, bocfjfo, bajj fte vonibjien, obgteicfj 

nur 
C"0 Fig. I. IL III. a. C**) Fig. I. IL III. b. b. 



*sr p r& 263 

nur etm$ wenige*, entferne* jtnb. <Sie baben eine emag gtäujcnbe fdjwarje 
garbe ; flehen bei;be auf einem gemeinfdjaftudjen (Brünfte ober 2t6f«§e, 
weldjer feine eigene ginglieberung unb Bewegung fj>at , unb wober et 
fommt, M$t>ie SMfrncr , wenn fräs bergen 0rt£{ <jemecnfcöaftlicf)c 
©runbgefenfe beweget , jtdj auf einmal jugfeid) unb auf einerlei; SBeifebe* 
wegen. SBeil aber, außer biefem gemeinfdjaftfidjen ©runbgelenfe, jebes 
gufMow aud) nod) mit einer befonbern Singiieberung »erfefjen iff ; fo 
fann M$ eine audj nodj vor ftdj eine befonbere Bewegung madjen, wem» 
Daö anbere ju eben ber ge«( eine entgegengefeßte, ocer fonfl wiWii&rlic&e, 
5Xid)tung l)at xmi> annimmt; bod) fefeeinet tiefe teilten Bewegung fe(te# 
ner ftdj 511 eräugen , als bie er(?ere burdj -pfiffe bes gemeinfdjaftu'c&e« 
©runbgelenfe*. Q3eyoe gublfyorner, jufammen berradjtet, {leben am 
©runbe bergcfTaft najje beyeinanber, baß man fa|! gar feinen t 3wtfdjen< 
räum gcwa&r wirb; von M aber entfernen fte jtdj meljr unb mc[;r bet» 
2(ugen $u von einanber, jcbcd) tfcun fie biefe* nidjt in einer gcraben&me, 
fonbern madjen nadj innen ju eine etwas gebogene ober gefrummete Unit 
aus, fo/ Mfi fte äufammen betrachtet, einem 9>aare etwas gefrummter 
«Porner äf;nlidj fefjen, beren ©pißen oben gegen einanber gebogen ftnb. 

giefjef man jebe* gubfljorn in eine eigene unb genauere Betrachtung, 
fo ftnbet man, oajj foldje* an* einer SOIenge ringförmiger (Etnfdjnitte ober 
©lieber befleljef, bie audj bem bfofjen 2(uge, wenn fte gegen etwas belle* 
gehalten werben, nidjt unfenntfid) ftnb; unö an benen, aujjer beriange/ 
Da* Q5efonber|fe basjenige iänglidjrunbe oberonvenafmlidjeÄnöpfgcn (*) 
||T, in weldjeä biefelben den auslaufen unb |idj enbigen. ©leid)wienutt 
fciefe 2(rt güblbcrncr, im ganjen genommen, eine Käufe (ciaua) vor« 
fletten; fo baben foldjc von baber in ber3nfcctengefdjidjfe ben tarnen ber 
iäulfotmtgen gubiborner Ontennae ciauiformes) erhalten. Sü?i|)er 
mau biefe gufjlljörnct in UBen&igemgujfan&e, fo machet bieiange gegen 
9 Snien aus, t>a bie Breite faum ben adjten £beil einer iinie betraget; 
im tobten guflanbe aber fdjrumpfen jte etwas jufammen, unb werbenba» 

her, wiewobifefir wenig furjer, fonberiidj M obere .Knopfgen. 

£3rin» 

' C) Fig. I. II, c. c. 



bringet man eines bicfcc ^ulMorner unter Die SSergrcfjenmg (*); 
fo ifl man aläDenn er|f rcdjt im (StanDe, fltf) von 6cm 23aue Deft'elben 
Den ctäcntlicftcn unD gehörigen Q3cgfiff j« maerje it. 9)?an erfennet ale* 
fcenn, nHcjeDes, fcfOfl Dcitf oberc^nepfgen nicr)t ausgenommen, auölau« 
«c ringförmigen 2(bfä$en oDer ©lieDern £>cf?cl)cty unD itf) jjabe Deren, cfj# 
m Das .ftnopfgen noeö mir ju rechnen, ber; 32 oDer 33 gejabjet. 3^«^ 
tiefer ©iieDer, außer Dem erjtern, n>efcr>eS aufDergemeinfcoaftucfjen®runt># 
fScöe fTe{jet,unD ftc6 fegefartig, and) Dicfer, alö Die übrigen, jeiget, fcaf 
«ine runDe unD wabenartige ©e(Talf , nur Dal? es ol>en unD unten mit w 
«em ctsvatf breitem unD gerfmDeten ÜXanDe verfemen f]T , unD welcrjer ma< 
cfjet, U$ Da* gubJTjorn Dem bloßen 3uge, oDer unter einer fcr>tuact)ctt 
Sßcrgrejjerung, ganj fnotig ft>ie eine Soratfenfcfjnur, cDer (Xofencranjj 
auefittyt (**). ©onjT jüiD Dicfe©elenfe oDer ©lieDer fa|! »on gfeierjer, n>e< 
nig|fen$ ganjunmerf(icf) »crfc^icDcncr, i5nge ; Die erffen unfern unD ober» 
Angenommen, tveldje mit UnferfcfjeiDe ttmt furjer feyn, «nD unter weU 
djen Da* Untere, aufweichen Da* 5lnö>fgen rittet, aucr) mefjr tricfjfer« 
formig, als tvafjcnäfmlicu, gef?aftef iff. £>ie 2Crt , »fe Diefe ©(ieDer un< 
tercinanDer vcrbunDen ftnö , i(l aucr) unter Der größten 2)ergrcf?erun$ 
unD ffärff?en Bewegung Des guJMorns, faitm ftdjtbar ju machen ; es 
fer/einet Das §uf>u)orn e(>er «uö einem einjeln unD beugfamen «Stücfe, als 
<utS einjeln ©licDem ju bejüefjen, unD nur alSDenn , wenn man (in nodj 
frifcljcs unD noct) nieftt autfgetruefnetes gül)l()orn f;ie unD Da jcrrei(]ef, 
fann man DieSmglieDenmg inetmt gewahr tverDen. UnD tva* Dagobert 
oliücnantge 5?nö>fgen betriff, fo tf? Da(Te(be, fo ganj es aucr) , oben« 
$fn betrrtd)tef, immer fefoeinet, Dennoch ebenfalls aut meiern Düngen 
oDer Sinfc&niften jufammengefeßet , unD icf) Ijabe Deren 8- bi$ 9. ge« 
ä5l)[ef. S)ie Dvingc felbf! liegen fdjuypenartig aufeinanDer unD neljme» 
»on unten naef) oben im £)urd)fcr;niffe in, aber «n iange ab} unD Das 
leßte obere (SlteD lieget, wie ein etwa* gewölbter Jöecfel, oDer eine 
»£afenDecfe, wf Dem »orfKrgefjenDen, unD laufet, wefcfceg Das 2(rtig< 
(^e i(! , in Der Giften in ein (lumpfc^ fcgelartigctf ©pißgenau*, Das 
ieDorf) fc(jr jcrbrectjUcrj unD Der 2lbnußuiia untertvorfeu fepn muß/ inDem 

es 

C*) Fig. IV. c. e. f. f. (**) e. e. 



es Sei; vcrfdjiebenen großer ttnb «einer, fdjarfober |Tumpffpi&tg tjT, un& 
bei; vielen ftcr)et man nur noef) ein fieineö-Ougelgen, als ben UcberblcUj» 
fei Davon, ©o runD tnbeffen ba^ Änopfgen tun unt> um ju fci;n fcjjew 
«et, fo Detu(icf) entöcefet man jebod) an bcmfelben oben tmb naefj innen ju 
einen fletnen Sinorucf. £)a$ ganje 5üf;Ii;orn, itnb fonberlicfj, wenn 
man genau aufliefet/ tag obere $nopfgen unb Deffcn@pi15.3en, iff hbrU 
gens ganj ungemein empftnblicfj, inDem e* ftdj bei; Der geringen Q5eru> 
rung, «nD et)e man noefj glaubet e$ berühret jii (jaben, fcfjon betvegettmö 
entferne;, Söermutbjidj fommt Diefe große (SmpftnDlicfofeit , unb, ?t>ic 
tg fcf)einct , fo gar nodj von »eifern fyer, von Der QJfenge Der furjen unD 
ff »impfen bärgen, mit tveldjen Da«? ganje5uf)If)ornum imb um, verfel;eu 
i(f. QBobei) ieft nur noef) bfcfeS erinnern muß, Daß man Diefe u*t gemet* 
Dete ^efetjaffentjeit bcrSutilljerner bei; einem noef) (ebenben^hjergen naefj* 
fet)en muß. Q?ei; einem toDten tvurbe man tg frei;(id) nicf)f fo, fonDem 
mancfjeg ganj anbers ßnben, fonDerlicf; tvaö Das obere ^nopfgen anfanget/ 
aU fvelcfKö im £oDe jufammenfcfjrumpfet, feine DJttnDung verlieret, unD 
tiid)t feiten ganj jufammenge&rficfet autffteijef. 

S)k jtvei; 2fugen (*> (leben recfjrs unD (inftf binter unD neben Den 
S«U>lbSrnern <m Den ©eiten Oeö^opfee, unb nehmen Den größten Oiaunt 
Dcffelben ein. ©ie jtnD räng(icf) rtuiD, ffart* geivolbet, von fcjjtvarjer, oDer ; 
nacfjDem Das: iicfjt auffallt, attdj off fttpferrotfjer garbc/ unD Dergeffaff 
ffavf t)cr*orftct)enD, Daß fte auefj Dem bloßen 2(uge fer)r fennbar finD^ Q5cf 
tradjtet man fie unter Der Vergrößerung, fo pnDet man, Daß fte, tvie 
bei; anbern 2frten ^nfecten, nicfjf einfaef), fonDern axxi einer fa|l unj<Sh> 
baren SÄengeanbercr fieiner unD eigentlicher 2Cugen jufammengcfe(?ef jtnD; 
unD tveil DaDurcf) Dergleichen 2(ugcn Die ©e(!alf eine* Wctieg erfjaiten, fo 
pflegt man fte, jttm U werfetjeibe anDerer Meiner unD einfacher 2fugen, Die 
negfortmgert/ gtofjetnober jufämmcrigefcgcen 2Uigen ju nennen. 
Sftur i|f an Den 2tugen Diefer ^bjergen biefetf nod) aiijumerfcn , Daß fte; 
iricfot ganjiief) unD burefjau* getvölbet ober langlicfjrwiD finD, fonbcrnDaß 
JD«8 2ffterjungfergem U (it 

(*) Fig. II. a. su IV. b. b. - ■ < . ■ . > ■ . ! 



»66 *är> * <^ 

fte In fcer $?itfen Mircfj einen monbformigen wrrieffcfi ©trieb ober $ttr# 
dje, fceffen ferner Den gfi^l^orncrn jugefc^tef ftnb , gleicfjfam fn jween 
"Sheile alfo jerfefjmtten g» fetjn fc&cinen, baß e* «uefj Das bloße 2tuge er* 
ffennen fann. Süta nun , wie fcljon erinnert werben, baö &c()f insgemein 
fliifetne, Die obere ober untere , fcfcetnbarc Hälfte mehr auffallt, als ju 
fcer namlidjen geil auf tie anDcre; fo befommt es gar Das 2djfcben, al$ 
tvenn jeDcs 2tugc au« jween verfcr)ieDenen #ugen , einem fuyferigeh tmö 
fefewarjen, sufammengefeßet wäre (*). Uebrigens jinD Diefe2lugen ofme 
«He eigene Bewegung , unb ftfjen in Dem Äopfe fe(l unü unbeweglich 

3er) habe aflererff <jctviflTcv ((einet: unb etnfaefret: 2(ugcn gebacljf. 
SMefc haben befanntermaifen »erfefotebene ^nfectenarten, als fliegen, 
25ienen, XEcfpeit, it. D. , jugleicr) neb|t" bengroßem unb jufammenge» 
fefiten. allein bei) biefem2(ffcrjungfercr;en habe iclj fte an bcmDrte, wo 
fte fon|t ihren ©iß bei) anbern }tt haben pflegen, namlico hinter ben gref« 
fern 2tugen, mit alier SOh'the vergeblich gefucfjet. ©ie ftuö berfelben rrt 
£Barbeif gÄnjlidj beraubet, unb wenn fle folcfje auefo hatten, fo würbe 
fcuref) ben (tariert Q3ufcfjel graulicher #aare, »>tc f>tcr ben ganjen JXaum 
einnehmen, ber (Bebrauet) berfelben bennoer) vereitelt werben, gwar (ja* 
fce tef) an biefem,ben einfachen 2lugen fon(? eigenem, £>rte ein r-aargfan* 
jenbfcfjwarje Erhöhungen , unter ber Vergrößerung unb nacfjDem i<fo Die 
•fpaare bei;@eitc gefefjaft hatte, gar wohl bemerket; allein, fte find trief 
ju laug, unb laufen von bem -Ointertbeile Des .RoyfcS big jtim Sublbor* 
Jicrit; nebencinanber fo banbförmig fort, als t>a$ man fte nimmermehr 
»er ttm$ im 2(ugen im minbejlcn 2tef;nlicl)es halten fann. 

3cfj fomme ju DcmtHmröe (**)/ welcher fa(f ben ganzen »orbern 
stnb fenfreeftt abgcfcf)nittenen £bctl bes Dorfes ausmachet. <£$ jft" tiefe 
glücfje mit lauter paaren bergefTalf überwarfen unb raticr), Daß man 
iridjtS als vorne (in «paar flehe fctjwarjglanjenbe, unb wenn basier 
Jcbet, bewegliche ©pifjgen (***) , unb an Den ©eiten ein 9>aar gelbe, fefema* 
Ie, ben 2ugcn anfct)!icßenbe unb neben benfelbcn hcrablaufenbe glccfen 

ober 

£0 Fig. IV. b. C**) Fig. IV. c. c. (***) Fig. IV. c c. d- 4 



ober SmfaiTungen , gctpaf>r wirb. JDfc £aare ftlhft, fo ftcfj fjfet jetgcn, 
ftnb »on Doppelter garbe, Jage unb dii<fytun$. (Sinige ließen ganj oben 
iibev nnb jwifcljcn Den er(?geDad)tcn gelben ©effenfleefen ; ftnö afcfy 
grau ; unb (jaben , wenn bas Sbjergen Den .ftopf gcraDe per ftclj l)inl;alt, 
eine fenfredjt e ünb mir Den gub^ornern glcicfjc Ducfctung ; audj nebff beut/ 
weil fte beut obgebacljfen ©runbgelenfe auffielen / mit Dcufelben einerlei) 
SScwcgting. ©ie anbern f?me nehmen ben ganjen üvaum jwifdjcn bett 
2fugen unb über bem 9J?unbe ein; jte jtnb furj, (Ttimpf, von fjcßbrauner 
Barbe, unb jfeben meiffentf gerab in Die #olje. (ScijneiDet man Diefe#aa* 
ve mit einer ©cfoeere rein Ab , fo fommen altfDenn erff vcrfd)iebene befon* 
öere ^eile jttm 'vSorfcfjeine, Die aber alle jumSWnnbe geboren, nnb Ken* 
felben sufammengenommen attgmatfjcn. «Oieljer geboren: bie (Dberlip* 
pe, Die Unterlippe, bie tiefer», Die ^u&lfpi^en / unb Die $refj* 
3angc. 

£)tc <£>betltppe ifT , »ou oben bctracfjfet, gewolbct, Doppelt gegfte» 
fcert, porne etwas berjformig attfgefdjnttfcn, unbfparfam bcl;aaw; von 
unten aber betrachtet (*), fefietuet jte »om mef>r jiigcrunbet, unb attt 
üXanbe (Tarf mit hellbraunen Margen eingefaßt jn fetm ; batftlcbrigc ber< 
fcen t(f wegen Der anbern £&etle im nafftrüdjen 3ujirtti&c unjtditbar. 

SDie Unterlippe (**)/ roetöje cfwatfffccncr, als bk Oberlippe, t'(! 
tängficljrunD , bebaaret , braun-/ unb bat bre» eigene ©clcnfe ober 
3Cbf3ße. £)aö crße mac&f Den greffen ^beil aus , ift unterwarft 
gcwelbct, oben nnb an ben (Seiten jugcrttnbcf , unten aber, wo es mit 
6cm folgenben ©efenfe verbiinben tff, abgcfcijnittcn; unb tiefes i\X Der 
£f>etf, welchem unterwärts , nadj bcn@citcn ju, bas innere $<\at$ui)U 
ober Srejjfpifieu (*•*) an|%f. Unter biefem cr(?en©elcnfe ficfjet man ein 
iweyteS, mef>r breitet , alölangetf; unD unter oiefem noefj ein Drittes, fo 
Dem jweijten »ottfornmen gleich , nur ba$ es etwas gröjjer', nnb Daß mit 
foldjem unterwärts Die Srejjjflhge (?) fcfjcinet mbunben jii fei;n. 2UIe 
bverj ©clenfe ftnb auf Der UnterAadje mit langen fcfjtvarjcn «Paaren bet 

Ü % n>acß« 

C*) Fig. V. a, a. (**) Fig. V. g. C***) Fig- V. f. f. CD Fig. V. e. c. 



warfen, wetcfje man aftfbenn am beffcn ftcfjcf , wenn man tiefe Unter* 
u'ppe auf Der «Seite betrachtet. 

©er Kiefern (*) , welche bei; anDern aueö Ne.-^lte fjeifjen, jino 
jwci; an Der galjf, nämlid) auf jet>cr ©eife eines. «Sie befi'nDen ftcf) }Wi# 
ferjen der £>ber* unt> Unterlippe, nnD Da* (ebenDige ^iergen beweget fof« 
efte, bei; Der Sröfnung Detf C9?unDes, feitwärt* jwifefien Der £>ber«un& 
Unterlippe von < unD gcgeneinanDer; unD im toDten guflanDe, ftnD fie fo 
fejf aneinanDer gcfcfjfotjen, Daf? fte nur einen Zfcü aitfjumadjen ferjeinen, 
unD ptwer voneinander ju bringen ftnb. QJetraduet man jte unter Dieser» 
greficrung, fo jtnDet man il;renQ3au unD iljreOejtalt alfo befefiaffen. «Sie 
fceßefcenaus einem «Stucfe; fint» neben Der gelben iXanDcinfaffung Der2(u* 
gen einer bornigen braunen ©runDfüdje angeglicDcrt ; Ijaben einen brei< 
texn unD auf Der äußern Seite gerundeten Anfang; werDen gegen Die 
QJJirte etsva^ fcr)maler; unD fcr)eincti f)ter wie geglieDert oDer abgefegt ju 
fei;n, fo aber nur ein Q3etrug Der 2tugen ifl; laufen a'tfDenu naef) Der in« 
hern unt> äußern «Seite in einem einanDer entgegen fk()cnDenQ3ogen unD 
jwar fo M^, to$ Der aufjere Q3ogen noer) einmal fo fang binauf gebet, 
atöDer innere, bcpDe aber ficr) in cinegcfrummteSpiijeoDerfeöarfen^Abn 
enDigen, Der gwiferjenraum aber fdjrag abgefcfjnittcn nnD ebenfalte ge* 
fcfoatfet ifl (**). «Sie ftnD fcfjwarsbrauncr garbe, unD an Den äußern 
©eiten unD ^Mnen gaiij Dunfel nnD glänjen&fcrjwarj. Sßenn man fie 
im ©anjen vom SXucfen betrachtet, fo jinD fte an Den Seiten jitgcrunDer, 
wnD gewelbet , (aufen aber von Der Witte an, Die etwat vertieft i(T, in 
«ine fcfjarfe SdjneiDe au*. Q3etracr)fct man fie aber von uwenber, fo 
flnD fie auf DiefergladjemiSgeboblet, unD manerbfiefetbjer neer) eine &rif# 
tt frummeSpifse oDer fcfoarfengafm-/ Der Dem großen gegen über unD tu 
x&a$ fcfjräg von ibm abfielet, ffian tonnte affoDiefe liefern einer friert 
J^anD mit Wttn Singern unD einem Säumen vergleichen, womit fte wirf« 
lief) viel 2(eb,nlid}fcit fjaben ; oDer einem Drcyecfigen ßeik , Der an Der ge> 
fdjärften Seite mit Drei; ga&nen Verfemen fe». 

©er 
C) Fig. IV. c c. (**) Fig. V. t. c 



®er SfäUobit ^fcßfpt^e« (*) »W« W«tt »ictr , 'ttaffiffö auf 

/eber ©et« jtvo ,• eine innere nnb eine äußere. SDie jroo irmetn güljlfpi* 
ßen (**) flitt», roie oben fcfjon erinnert i|f, Der Unterlippe angegliebert* 
(Sie be|?el)en auSbrei; fcr)tv>ar{braunen©e(enfen ober ©liebem, bavon M$ 
untere oatf fleineffe , bas mittlere MS großefTe , unb Dnö Drifte oben ui* 
gerunbet i(? ; tveldjes jebocfj in ber 2lbbil&ung fo naturlicrj nicfjf , als es 
(jStte fei;n follen/ ausgebrueft ift. £)as<paar äußere Suhjfpifsen (***) 
tfeljet auf bem jtver,ten ©elenfe ber Sreßjange , nnb ifl fcon ben inner« 
wenig unterfcfjieben, nur M^ es nietjt foivobl aus Drei; , als reefet genau 
ju reben,auS fünf ©liebem bc|feftct. £)iebeijbenunter|?en ftnb feljr flein 
ttnb ring «ober fnopfartig; bas britte i(! am langffen; Mg werte fürjer, 
als bas britte unb fünfte, roelctjeS ledere |Tumpffpif$ig auslauft. 2tffe Die« 
fe gufylfpifjen ftnb fe&r bcroeglicr) ,< aftwt bogen» tveife nadj innen 311 ge* 
fmmmet, unb mit bärgen bcroadjfen. 

(Seift noer) M« ^"foattcje (t)/ als ber »fe«e ttnb feilte SMf be£ 
fOhtnbes übrig, ©ie f)at einen kantigen unb feljr Utittn ©runb , beu 
ft e jufantmenlegen unb unter bie Unterlippe verbergen fann. 2t"ßer bem 
ijat fte jroeij -Oaupfgefenfe unb 2^bj1|e, bie fcßtvarj, kornartig unb (Tarf 
tnit paaren bcfcf$et ftnb. 3tuf bem obern ©elenfe (Te&ef, neben ber fcrjoti 
befcf)riebenen äußern gufjifptfje nact) innen ju, bie 3imge, nebfl ihrer 
befördern Xfifelfpige an jcoer Btitt. 2fene i|I ein gelbes, (>albburcf}|1cr> 
tigeS, burfJenifynlicljeS langes -£autgen, an ber äußern «Seite getpolbef, 
an ber innem fafl fenfreetjt abgefdjnitten, ttnb an biefem Orte mit lam 
gen m\i> vielen paaren »erfefjen. 3r)re 9&#fpft< (Tef)et jn>ifcT)en i^r unö 
Der äußern 3uf>lfpifie mitten inne; fie i|T fo groß/ als i>k gange, gelö, 
^\lbburcr)jtd)fig , ttnb bmjmal geglteberf, bafcon Mg mittlere Mg JangfTe, 
bie bei;ben übrigen aber gleidjlang ani ungleich furjer , als bas mittlere 
t(T. tiefes fei; genug von bem erften £aupttf)ei(e bes 3l)iergens, 'rtam* 
liefe Dem ^opfe. 

il 3 . £eit 

(*) Fig. V. f. f. d. d. (**) Fig. V. f. f. (***) Fig. V. d. d. (t) FJg. 
V. e.c 



170 **r> «R «SS? 

Scnjft>«ijf(!ti>Oiiupu^i(rtn tiefem 2lffcr)'tui3fcrd)cnmac5(E>crBt'u|J* 
fcbilö (*) rtti^. <5<Ji|f Derfelbe mit einem f> t 1urf gen -Oalfe, Den DaaSfjier« 
gen ffarf betigen mit) «H<iDef;nen fann / mit Dem Ropfe, verbunoen. Unfr 
iwar i|t tiefer in Der SOfctten, mit einer fcornarttgen garten £)ecfei>crfcbeu, 
unD Den wir Den ^alsjcbilö nennen »offen. Jötefcr ^alefckilö befielet 
aus einem ringartigen fdjmafen 2Ct>fage. 21 uf Der obern -Oälfte i|I folc&er 
in Der bitten ffarf »erlieft tmD wie mg$i$$tt, i)M an N* fcorDern \u\b 
tyntcvn (Seite einen erhabenen DvanD, unD ift DafelbfT in Der SRitten et< 
was gef6 gejcicfjncf; n>ic Dann Dergleichen gelber gierten ndjauef) auf jeDcr 
&ütt beft'n&ef / Der jeDocf) bei; Den 9J?anngen fef>r fdjwact) unD fa(T gar 
ilicfjf jti bemerken, bei; Den QBetbgen aber um fo ffarf er unD |lcfjtbiireri(?. 
©er nntttn -Qalfte Diefetf «CMtffajilDeS ftnD Die erften (paar Säfte einher« 
leibet, von Denen wir baiD Datf $?al)ere beibringen wcrDcn. S)atf 'Sfiier* 
gen fanu Diefen -Qtiöfüjilb fo (Tarf an Den Q3rufffdjil& fdjlieffen, DajJ 
man glauben foöfe / e£ machte Derfelbe mit foleljem nur tin einiges unD 
gan5eö©tucfe am. 2fcr) Ijabt aüercrfl gefaget, Daß Datf Sbtergen feinett 
•palsJ fef;r au<JDcljncn unD beugen fonne. ©iefetf erfolget, wenn es De» 
.Stopf ffarf nieDerwart* bieget, unD ateDenn ftefjct man, wie fidj Der •£>«($ 
»or Dem -EtotefcfufDe , Der fu'er fcr)6n gelb, hinter Demfeiben aber fcijwara* 
lieft auöftebet, in Drei; gelbe -Oügelgen erbebet, weldjein einem ©teijan» 
gel bepeinanDer fTeben, unD i>it (eidjf »or Diejenigen Drei; einfachen 2(u» 
gen tonnten angefc&en werDen, *>on weichen wir oben gefagt, Daß fie Die« 
fen ^iergen fehlen. 

Ser 25tuf?fdnlc) ifl etwas? langer, ate er breit ff!; et' bat eine 
fcfjwarjglanjSenDe garbe, i(T kornartig, Dorf) etwa* weiefj, unD man fie* 
(>et auf Demfelben eine SÜfenge fcfiwarjer unD grauer -Oaare, Die ib,m ein 
ganj rauerjeg 2tnfel;en a.eben. dornen, Dem ^alsfcftilDe m , iß ei' ^twai 
öuggefcfcnüten, unD bjer am breiteten; »on Da wirD er natf) feinten jit 
immer fcfjmaler/ unD läuft cnDlid) gerunDet ani, fo, Daß er einem um* 
gefegten unD ffarf gerunDeten Äegel jiemlii bekommet. &eine 

lObm 

{*) Fig. v. d. 



Qhticflfäe tjt getvolbef ; tmb man form an &emfefb«t efn <53^nr vertiefte 
Linien, unD 4. Ocfonberc £ugefgen, auct) mit Dem bloßen 2tiige , gnr Deutlich 
tinfcrfcfjcibcn. £>tc jwo vertieften Linien oDer gurcfjen laufen über Der* 
C8mfffd&ti& f)inunD}erfcr)neiDen ftcb, in Der Giften alfo,Daß |7e ein orDent» 
licfjcg Greufj »orffcITen ; jtvo aber ftnD fn Die Speere. Sie ^ugelgen enr» 
flehen »on Diefen »erfieffen Linien, unD fc^cri Dar)cr wie ffeine errjabene 
Sreyangel aug , Die mit i^fer obern <Spif^c einanDer jugefcljw ftnD. Sie 
Beiden ©eifenlulgefgen oDerSrejjangef ftnD glatt; Dag VorDere unD r)in« 
fere -£iigefgcn aber ifl von neuem mir einer vertieften Jinie oDer fturcfje 
bejeicfmef , welcrje bei; jenem Die £5nget)crab, bei) Diefcmaberin Dicßveere, 
flcfjcf. ©0 weif tiefe vertiefte iinien unD J?u<jelgen &ebm, fielet Der 
S3ruf?fcr)ilD fafl vicreef ig ati0. Mein , er hat hinten noeb. einen befon* 
bem, Doppelten unD jugerunDeten^nfafj unD Fortgang, welcfjeribmcbeit 
eine fcgelarttge ©effalf gtebef* (£r ttl&<fyti f genau ju reDen, vor ftet) ein 
eigenem unD befonberetf ©tuef aug , inDcm er mit einer befonDern -£>aw Dero 
erftgebaefeten vorDern viereckigen 1l)tik angegfieDerr t(T. 

SBir Ijaben oben gewt'ffer gelben Slecfen, ober^uncfC/ geDadjf, mit 
tvelcfjen Diefer Q5ru{?fct)il& / fonDcrlicJj bei; Den 935eibgen, gejeierjnef fei;. 
UnD fo ftnDer cg ficr) aueb, atferDingö. SÄ an jilbjet Derfelbcn an Den 55$cib* 
gen 8/ unD finD famtlid), audj Den bloßen 2(iigen, fattfam ftcbjbar. 9J?ic 
jween t|t Der VorDere Srepangel an Den &äun gejieret; mit einem Dec 
mittlere Srei;angef, fajf in Der Riffen ; unD jween jter)cn neben betreu 
£>rei;angeln auf jeDer ©eire, unmittelbar vor Der 2lnglieDerung Des Ober» 
flügel*. &iefe 8- ßclbe glecfen r)aben wir oben Den Balingen »ollig ab* 
gefprodjen. ©0 fcT)cinefe$ auefo wirf liefi Dem blofjen2luge. 2Mein, wenn 
man reef)t feftarf unD mit einer guten Vergrößerung nac&fteljet ; fo febiett 
ben Carnigen nur Die Hälfte, namlicb. Die vier auf Denen vorDern uni> 
mittlem Srepangeln ; Die vier aber neben Denfelben an Den (Seiten fmi> 
flitd) Den Balingen eigen/ jebccb, ungemein fcJjrvac^niibffluinDer^mner» 
fung tvurDig, 



SDiefem QJrufffcfjilDe flii& nodj jtvci) allere befonbere Btudt ange« 
geglieDert, He einer genauen Q3cfd)reibung ftcöurffig ftn&; namlicf), an 
Den (Seiten Dte Slügcl, unb unten Die jwei) $>aar Hinterfüße. 533it 
wollen M?iSfft3el juer|t vor ftnö nehmen. 

S)icfer Slugel ftnb»ieran DergabJ, namtief) jweentDbetflugelC*) 
unb 5t»ccn Untctflücjel (**). ©ie finb «t$§efan« \>er$amtMl)aüti$, 
tfKtteDurcbficijfig, tl;e7ltf unDurcfjftcrjfig, unD an beyDen £>rten (farf ge« 
5nDert. £>a Hefe 2(rt glitgel mit einem ©reijecfe »iel 2(ebnlicfjfeit fjaben ; 
fo wollen wir auc§ in Der Q3efcf)retbung un* an Diefetf ©letdynis galten. 

£)ie (Dbetflugel (***) ftnö um ein fcljr werigetf, unD faff unmerfr 
lid) langer , Dagegen aber merfud) fcfjmäler unD (lumpffpi^iger, altf Die 
Uncetflngel. (Sic ftnb mit einem fc&malen, ringartigen, ungleichen 
unD fcl>r haarigen ©elenfe Den Seiten De* ttiercefigen S3orDertl)eilc$ Des 
25ruftfd)ilDeg, unD jtvar in geraDer &nie Dem mittlem, unD fonDer* 
liefe bey Den "äBeibgcn gelbgefTccften, *£)ugelgen angeglieDert. £>ie ©pige 
fcer £)berflugc( i\\ etwas jugerunDet, jeboer) mefer abgefcfjniften , uni> 
fanget mit Dem vorigen ringförmigen ©licDe Durdjein fjautigeöQSefenjtt« 
fammen. ^on Da nimmt Die äußere (Seite einen runDlictjen Anfang, 
läuft bis gegen Die Stifte gewelbet fort, macfjt aftfDenn einen (jofjlcn Uns* 
fdjnitt , unD nimmt bjerauf wieDer eine gewölbte Dvicfjtung, Die gegen 
unD bis an Daß SnDe am ff 5rf|fen junimmt. <£g i(l Diefe äußere (Seite Die 
tängffe, unD betraget gegen n Linien. £)ie innere <&tiu if? nidjf garbalöi 
fo lang, als Die änfjere; unD madjt nur 5 Linien aus. (Sie \)at einen] 
au$gefd)nitfcnen2lnfang ; wölbet ftcfj atebenn bis gegen Die Wlittt, Da jte 
wieDer ausgeljoljfef wirD ; unD von Da bis an Die ßueeraDer , welcfje Den 
gelben unDurdjjtdjtigcn ^Ijeif \><m Den übrigen abfdjneiDet , wieDer gewof« 
bet auslaufet, iöte (ßrun&flacfce iff deiner als Die äußere, unD grofct; 
«10 Die inner* &züt, unD macJjt nt'cjjt gar 8 Linien ans. (Sie \)at Da, wo 

Die 

(*) Fig. II. d. d. III. c. c. (**) Fig. II. e. e. HI. d.d. (***) Fig. I. e.c. 
•!!• d.d. III. c. c. 



fcie anritt ©cite, erfTgebadjtermafjen, ftclj cnbcf, ihren unbjroar gefooft» 
<en Anfang , roirD in Der ÜHitten ttmt f>ß&f, unD lauft al*Denn bi* m 
^Bereinigung mit Der äußern «Seite getvelbet and. £)a übrigen* Die in* 
nere Seite jic& vorn anfange bi* an* (SnDe von Der Sutjecö ^ette entfer* 
net, Die ©runDfTacf)e aber umgefeljrt ftei) ttom anfange bi& an*£nbe Der 
anjjern «Seite nähert ; fo cntflebct Daran* bei; Der 33ereinigung Der innen» 
(Seite eine 2(rt SüBtnfel oDer «Scfe, Die aber nicfjt fpifjig, fonDern ftaxt ge* 
treibet i(! unD jugleicf) Die größte Q3reite De* Siügcl* mtfmadjcf. £)a* 
3nnere Diefcr £>berflügel bef^e^ef »oni<!mIicr> au* Dem läufigen 2(Dern>er» 
ft, tveldjc* neßformig unD auf »erfcfyeDene 2Crt Den ganjen Staum jrot» 
fcfjen Den ©eiten unD Der ©runDflacije au*füllet. 

Unter Diefer SKenge von 2tDern linferfcfjeiöen pcf) fonberü'dj &re? 
^auptaöctti- Sie et(te unD vorDerffe tf? Der äußern «Seife febr nafje, 
«nD lauft in einem ganj geraDe fort; gegen Die SDntfe aber entfpringt aus 
tf>r »icDer eint anDere tleintxt, unD Die ftdj Darauf tuicDer in neue unb 
mehrere 9?ebenä|Te sertf;ei(et. S)ie 3rDcete unD mifflere entfernet ftcjj 
gleicf) naefj ibremUrfprunge&on Der erffen, unD lauft naefj einer faflun« 
merffietjen Jpoblung in einem SSogen bis gegen Die VRittt Der Innern «Seu 
re. £)ie dritte unDf)inter|te>£>aupfaDer fj>at Die namlicfje £ange unD Dvicf)« 
tung ivie Die mittlere, jlebet niefrt gar eint balbe Unit, j'ebocf) überaßgleidj 
weit, von ir>r ab; unD gleichwie jene objie alle 3?cbcnä|Te t|t, fo jeiget ftcö 
an Diefer ein merflicijcr i)1ebena(I/ Der in einem Q3ogen bi$ jur geleibten 
(£cfe, ober Bereinigung Der innem Seite unD©runDfläcfje,gcl;ef. £)ie> 
fe Drei; -pauptaDern f;aben einerlei; Utfprung, namliäj bei; Der ©pifje 
ober 2fnglieDerung De* Slügel* ; unD eben frier haben ftc , tvic Der Q3ru|T» 
fd)ilD, ein gelbe* >pünctgen, tvclctje* jeDoct) bei) Den Qöeibgen merflicfyer, 
al* bei) Den SKänngen, aber fcbjvac&cr, iff. 2(u* Diefcn Drei; -pauprabern und 
ümi ibren Sftebenäf?en entfpringet fopaun Da* übrige fleine 2lDcwcrf, Da* 
»on Diejenigen , fo jivifcfien Der äußern ©eite unD Der erftern ^)aupfaDer 
ftd) bejtnDen , lauter ffeine Bierecfe machen ; Die anDern aber eine Ber< 
mifcfjung »on £>reij . Bier * §ünf > unD <Secr)*etfen »or|Men (*). £>eit 
JDas 2lftetjungfetcke»t. Wim Staut» 

C*) Fig. VII. ' 



ft 74 "&>&<& 

Kaum jftffcfan bem 2(bew>erte ffifof ein ungemein jartes, bfinnefJ unb' 
<jl<\njenbes<pergamentf)5ufgcn fltK; tvelcöetf jeboef) nicfjt überall, "obgleich 
fcenrgrefjren tsljetfe naefc, biircfrftcfjtig; fonbern »om tlrfprunge besglfw 
gc(g bie ofmweit ber $tittt beffelfcen unb jwar an t>rci;cn Orfcn, unturcrj« 
fiefjtig iß; namlicft jwifcfcen ber äußern Seife nnb ber erffen «Oauptaber, 
wo fid) eine anfänglich fcftnjarjc , fobann aber gelbe, gcic&nung jeiget; 
fobann jraifc&en t>ct sweyten unD ber britfen -Oauptabcr / t»o eine fcfjwar» 
je ^cidjnung W' lu, b «nblidj swifcfjen Der Driften -Oauptabcr unb befielt 
logenartigcm $7cbena|l:e , unb ber ©runtfläerte, atoo wieter eine gelbe 
geic&nung bemerfet wirb. MtS übrige, itnb'fofglidj m"br ale? t>te -£alf« 
Je tiefer Dberftugel ift burc&ftcßfig. 2CufJer tiefen jinb noef; jroe? ©fficfe 
«n tiefen Überflügeln einer Slnmerfung wertb. £>a$ eine betriff ein flei* 
lieg vierccfülanglicfjetf bunfle$?ffecfgcn,fo flef) amSnbe Der erffen «Oaupf« 
öfer unb srötferjen ihr unb ber andern ©eite vereinbaret; nnb beffenwit: 
tuiten mit mebrerm gebenfen werben. Saö 3EOevte finb bie 57?enge tki* 
ner (tacr)elar.nu'cfjen, frummen, nnb alle gegen bie Bereinigung ber auf» 
fern ©dte unb ber ©runbflacfje jugefebrten, braunen -Oafgen (*), ober 
«bärgen/ welcßc auf ben 2(bern unb ben pergamentenen, fowobl burcrjjtcfj* 
tigen alt unburd)ftcfjfigen ^awgen, unter einer ftarfen Bergrcßerung, 
gefeljen werben, ©ie jteben äffe cfwatf, unb, wie e£ fdjeinet, fafl rcgcl* 
mäßig» gleicfjweif entfernet »oneinanber; unb von iljnen fommt e$ jwci# 
felaobne t)er, bajj tiefe §lugel ju gewifjen Reiten/ unb nadjbem bie iii)t$ 
cter «Sonne nflrabjcn auffallen, eine mannigfaltige febv fc&one unb regen* 
bogenarfige ftarbe annehmen. OJJiflef man bie überflöget ab, fo ifli tf>re 
iänge n Anten unb t>k grcjjte SSreffe 3? &nte. 

5)ie Untctfli'igel (**) baben tat €D?etf?c mit ben Oberflügelnlgemef n, 

namlicfc, bie -&aiiptat>errt, tat Heinere 2tÖerxDer£ , bas tnerecftg* 

länglicfc öunfele SlecFgm , unb tie fräckeläbnltcfeen &öt"Se» ober 

Margen. SS?ir werben alfo bei; ibnen nur bat anjumerfen (jaben, wo« 

fcuref) fte »on jenen abgeben unb »crfcfjieben flnb. ©ie ftnb bem fegeiar« 

tigen ^iutert[;eiiebeg?Siupfcljilbeg angefuget,unb tat obige gelbe 9Juncf» 

9«» 
CO Fig. VII. C**) Fig. II. e. e. III. d. d. 



gen fehlet iljiteit. 2fnre fanjc madjf 9} Unk aus, «11b finb fofgHcö r£ 
iiiu'c iangcc alö Die £>berßugel ; aber if;re Q3reite übertrifft hingegen Die 
Brette jener um i\ Unk, inDem fte 41 Unk betraget; unD befTeljer a(fo 
Der gawe UnterfcftctD in 2tnfefntng Der äußern unD t'nnern Unk unö Dcc 
©runDfläcfte, im S3ergfeicftc mir Den Sberflugefn, barinner., Dafilu'erDie 
innere ©eite mir Der ©rnn&ffclc&c faft gleichgroß if?, Da fte De« t leine war; 
unD &a(j be»De Da , wo fte jufammenftoßen unD fteft bereinigen, ffarfer von 
l>er äußern ©eire entferner, folglicf) fjier breiter finD, unD einen großem 
gewölbten QBinfel maeften« JDaju fommr enDlicft noef) Die £)urcftftcftfig« 
feit unb getdjnung. 3>cne ift fjier> &'ep Den Unfertigem, febr geringe, 
imD äußert ftcö nur in einem fcftmalen ©triefte An Der ©runDfläcfte , unö 
außerDem noeft »on Der Glitte Der Supern <&eitt big jur Bereinigung mit 
Der ©rttnofläcfte ; unD aueft au Diefen £>rtcn i|t atlc^ nieftf fo rein, wie besj 
Den .Oberflugefn, fonbern me^r balbDurcftficfttig. 2Ule* übrige i|t unDurcJj» 
ftefttig, unD gleicftwie Die obere ©egenD von Der XnglieDerung big faff in 
Die Witte eine bogenartige feftwarje^ieftnung fjat; fo f>at Die {untere ©e# 
genD eine ausgebreitete geibe geicfjnuug. Sem man »iefeicftt nocftDiefe* 
beifügen tonnte, Daß Die Unter jTfigei von ibrem anfange gegen Die Witt 
ttiü etwas gefaltet finD; unD Paß fowohf Der Anfang Der äußern &eite, 
atenoeft mebr Die innere Seite, febr ffarf mit feftwarjen -Oaaren befefset 
ift"; welcfte galten unD Q3ef;aoruna, Der tirnern ©et're aber Den Oberßti» 
geln fehlen. 

(SnDlicft t ommen an Dem Q3ru|?fcfti(De noeft Die §uf,e (*) in Q3efradj< 
t ttng. <Sö finD Derfelben Drei) ^aare ; auf jePer ©eite Drei;, ©ie baben, 
wenn man fte mit Dem bloßen Äuge unD nur überhaupt anfielet, fämr» 
lieft am anfange unD am Qrnbe eine feftwarje , in Der Witten aber eine gelbe, 
garbe ; ftnb naeft SÄaaägabe Des ^biergenö jiemlicft fun ', fefteinen jeboeö 
fafl gkieft groß ju fetjn ; Oaben Drei) bcfonPcrc ©eiente , Deren lieft Paö ki\tt 
in ei« «Paar frumme \\\\X> feftarf ausSlaufenDc £äfgen euPiger. ©a$ ttftc 
$>aar§üßebat, wie oben erinnert ift unD genau 511 reDen, nieftt an Dem 
SSruftfcftilDe, fonPcrn an Dem obgeöaeftten £aItffcftt(Pe, feine £inglicDe» 

Wm 2 nmg; 

C*) Fig. I. f. II. e. e. 



rtmg; da* jwcijfc unt> Dritte spaar aber ffebef an Dem eigemfidjen Q3t::j?* 
fcfttlDe, ltnö jivar jene« an Dem »orDern üiemfigen, unD Diefe* nn Dem 
hintern fegelartigen, ^(;ctk Deflelben. §6 wurDe «ine unnotbfge Q3Bcif» 
Jauftigfeit fcvn, wenn icf) mtctj mit Der Q3efcf)reibung etneö i'c&cit Safci 
befonDcr* abgeben wollte. Stf wirD genug feyit, wenn icr) nur einen 5uß 
genau / unD fonDerlicfj nad) DerOSergn-fkrung, bcfcfjretbe; bei; Den fibri« 
gen aber nur Die 2tbn>eicl)ung unD Den Urtterfcr)cib anjeige. 2Bir wollen 
fteji« M$ Dritte Paar ertvafjlcn j weil tbm Dicfeö auf Der 5?uyfertafe( 
»ergrojjert »ortjcffctlct ift. 

<£$ i(l Dicfetf Dritte $>aar 3»f5e (*) Dem binfern fegelabn[icr)en3.bei(e 
fceö.Q^nifffcrjilDctf mitten! cineer umgefcbrtfegeficr)en , Dicfcn unD fiirjcn 
©elenfeö {**) angeglieDert ; ivcIcfteeJ bornartig/ glanjenDfdjtvarj, unD 
mit Dergleichen fcbjwarjen paaren ftarf bewacfjfcn ift. 9)?an fennre fof« 
c^e^jumUiiterfcfeeiDe Dag2tfferglieDoDerDen2ifter|cl?enr , el beiden. 2tuf 
fcalfelbe folget Das WiicSbiitl oDer Der Öcbentel, alö Dag erjte eigentliche 
gnjjglieD. (£$ ijT Durcr) ein fegefartiges 23orgelenfe mit Dem 2tfterglicDe 
VcrbttnDcn j Jjat eine faf! wafjcnformige ©c(?alf , ift jeDoct) in feinem 2tn# 
fange Dieter, als im gortgange unD am (SnDe, nnD fiebet folglid) fYuilen« 
förmig aus; neb(t Dem i|t es, wie Das 2(ffcrglteD, bornartig, unD big 
ein fefyr wenige« am SnDe, Da ig geib gejeicönet ift, gfanjenDfdjroarj; 
and) eben fo, wie jenes, mit langen paaren bewaeftfen. Qflit Dem £)icf< 
beineift Da« 6ct)ienbein (***), als Das größte unD mittlere SufjglieD, un« 
mittelbar, unD oljne tin Vorgclenfe, bloS Durclj eine jarte %aut, »erbtin« 
©en; eS bat umgefebrt einen fcfjmalen 2Cnfang, wirD aber big ans; £nDe 
«nmerflicr) Dtcfer; ift ebenfalls bornartig unD bebaarcr, Docf) |lnDDte£da» 
xt l)ier etw>A$ fftrjcr, aucr) me^r ftadjetöbnlicr), als bep Dem £)icfbeme; 
n>om nodj Die Doppelt »erfcbjieDene ftarbc fommf, als Die bier, tuetm 
man Das gufjblatf mit rechnet, gleichgroß, nämlicij an Der obern -Oalftt 
gelb, unD an Der untern «Palfte fcftwarj ift. (SnDlid) maerjt Der 
«tgcmlicfje Suß, oJlfr & f JT« r U|10 » in Verwirrung ju vermeiDen, Da* 

C) Fig. VI. (**) Fig. VI. a. (***) Fig. VI. c. 



ysn fe "fll? '277 

Sußblatt, da* Dritte, tynmftt unD üftle gupglieD anß (*). ©fcfc« b« 
fielet nncDer auö 5 anDern befonDern ©elenfen oDer ©licDerdjen ; Die alle 
fiornartig, gtänjenDfdjt»«« , unD um unD um, fonDerud) unten, mit 
furjcii (tad)elahnlid)en Margen oDer 3)orncrjen getv-afnet; fle felfrfT ÄÜ 
Der ©rofje unD Dem'Saue nad), »oneitiauDer verfcm'eDen jtnD. JDtcricc 
erjlcn gleichen einem fiirjen ivegel, DeflTen ©pifsc oDer Dünnere SfceilDem 
Dicfem l £focile Deß »orf;ergel>euDeu ©lieDeß. gletdjfam cingefteefet tfl; inib 
gef)cn nur Darinnen von cinanDer flb, Dajs Daß erjle, fo Dem (Schienbeine. 
Anhebet, ettvaß langer iff, Die übrigen aber immer fletncr nxrDen, fo, 
Dafi folgüd) Daß vierDte Daß 1 fleinefte unter allen;' Der ganjc Untcrfdjeii) 
aber faiim merflicr) i(T. £)aß fünfte unD legte ©lieD i(l Daß grojj'te unter 
alten ; gellet einen verlängerten ixe^et vor; itnD roeil eß am <SnDe in ein 
QXtar lange, tnimme.iuiD fd).arfe,^)af.gen auslaufet (**;, fctuite man eß 
Das ^afengclenfe nennen. Sftidjt nur Dem bleuen 21'itge, fonDern audj 
unter Der 5Setgr6feruflg y fefieinet Diefeß •Oafcngeletn'e ganj 311 fepn rmj> 
auß einem ©tücfe ju beftefoen ; ob eß mir gleid) in $mifttn Stellungen 
vorgefommen, atß wenn es anß mel;r an&ern fdjuppenarttg / übcreinaiu 
Der liegcnDcn, 2lbfd)nitten jufammengefe^et f<t); nxldjcß idjjeDod) nidjf 
vor ganj geivif? ausgeben will. 

SDttt Diefem % befdjricbcncn Dritten unD fantern 3>aare güfje, tont» 
nten nun Die übrigen bciiDcn vovDern, Daß er|tettnDDaß jtvcyte(paar, fa|? 
tu allem vollkommen übereilt, unD betrifft Der gaiije Unterfd)eiD faft nur 
allein Den £>n Deß ^nfifjcns oDer Die 3ng(ieDerung. 

S)aß «ftere unD vcr&erc «paar Süße (***) tff m'djt, rt-ie eß fd)cU 
nef, Dem eigentlichen Q5ru|lfd)ilDe, fonDern Dem obgcDad)fen ^)a(ßfd)ilDe, 
jeDod) auf Die 2lrt, neimlicrj vermöge etneß Dicfem 2lfterglicDeß, tvie t>as 
Innter jf e «paar 5ü§e, angeglieDert. £)aß mittlere unD $votyu ?paar 
§ü(je aber, i|t aaerDingß mit Dem eigentltdjen Q3rtif?fd)ilce, unD jtvar 
Dem vorteilt vtereefigen ^bcile Deffelben, Durd) ein Diefeß 2tftcrg(ieD »er* 
bunDcu. 2fajjerDem tvüjjte td) tvirfltd) iroifdjen jcDem Spaar S»pe md)f 

53? m 3 na 

C*) Fig. VI. d. C**) Fig. VI. e. e. (***) Fig.UI. e. e. 



*78 ^ & °^ 

fcen geringen erlje&Itdjcn UnterfcöccE» ; «tief) nicfjt einmal m$ if>re {änge 
fcetrifft ; inDcm ntcf)( mir «u jcDem ftufje Da* £)icf &etn, ©djienbein unD 
gnp&fa«/ (entere* bitf jur aujjer|Ien @pü)e 6er #a*fgen gereefjnef, famf» 
Jtc6 »on gleicher iänge, nam(icf) i* &nie, fint) ; fonDern andj Die 3uj?e 
felb|T im ©anjen genommen mit einander gicicfje tätige liaben, namfieij 
gegen Linien; tt>em'gft"cnö fjabe ici) bei) «Her ©enauigfcit, fo icf) im 2t&« 
meffcii Beobflcötcf, faam um | ital* 6en UnfcrfcftciJ) gegeneinanDer pu> 
fcen fonnen. 

Uitt> bief? tt>a*re Denn auef) Die ©eftaff unD Der Q3au Des Q3ruf?fcf)ü< 
t>c$, unD bereinigen "Steile , fo i&m angeglieDcrt |md. Q33ir femmen 
mm su Dem festen ^ä}ipxtij>effc. 

tiefer legte unD dritte £aupfttjeil betrifft Den ileib (*)• Sr ijl 
Riff bem Q3ru|tfdjifb febr genau verbunden; fegelig, (jornarrig, gtänjcnD« 
fcfyvan uno überall raud^aarig. <5r bat einen fcjjmalen Anfang, (5 uff 
hierauf in Die Greife au?, Die aber »on Der Sttifte bis an Das £nDe roie» 
Der naefj unD nadj abnimmf ; unD enDiget fidj evxxxs ftumpffpiljig. Qxp 
einigen, namu'cf) bep Den klingen (**), ifT Der £eib fäjmofer unD gegen 
£>te Q)?itfe weniger Dicfe, ali bei) Den QBeibgen, an Denen er, fonDeriicft 
wenn er mit (Stjcrn angefudet i(l, oDer jur £cgejeit, ungemein Dicf unD 
aufgetrieben ijt", ünb mii$e& gegen bk Wlitte jtdj am (?arfe|?en jeiget. 
(£r be|Icbef bei; Den SOJanugen unb 55}cibgen am (ubin befonDcm ring» 
artigen 2(bfcijnitfcn, Die oben ganj kornartig unD fjartlicfj , unten aber 
tnefjr bautig unD tveicfjlicf), unD an Den ©citen mit Den befannten c~uff# 
lodjern »erfeben jinD. %b*t Ölng« ift »erfdjicDen, inDem Die erffern unD 
leperii Die furjejfen unDfcftmäleffen , Die mittfern aber Die langten unD 
treitejlen jinD. <Son|l i(! aufjerlidj an Dem £eibe, Dcffen £«ngc gegen 6 
Linien ausmachet, nid)f< Q3efonDereg anjuf reffen, außer an Den 9)?ann» 
gen Diejenigen frummen unD hörnerartigen $ortfai?e (***), Deren lvir 
eben fdjon geDacfjt f;aben, mib Die Den 28eibgen ganjlicfj fehlen, 

£<ef< 

CO Fig. II. f. f, DL f. £**) Fig. U. f. f. C***) Fig- H- g. 



SMefe fwnäfjnlidKit 5örtfai$e (*) Dcffnbcn ftd) an Dem Mten tiiitffoi 
infgen 2tbfdjnitte , unD machen gletd)fam einen befonDern am. gwifcrjeit 
unb innerhalb Demfclben liegt berufter, fo, Daß wenn man Den £ei& ffarf 
Drucfet, ftdj Diefe Ocyöen Corner Don cinanDer entfernen unD Der2(ftcrDarni 
jwifeben ihnen empor flcigct. ©je ftnD bei) 1 Linien lang; ho rn artig; 
StänjenDfdjwarj unD nid)t nur überall frarfam mir langen fdjwarjen-Oaa» 
ren bewarfen ; fcnDem ess jeigen jtd) aud) «1 oem obern unD Dunnerns 
Zueile eine Stetige furjer, etwas gebogener, unD fdjarfer (Stadjelgen ; 
Die ttcrmuthlid) Da$u Dienen, Dajj Dasjenige, ms jwifdjcn Dicfe 2lrt einer 
$angc fommt, Deßo fcflcr gehalten wcrDen fann. Zn ftd) haben |Tecinctt 
etwa* breiten aupen gewölbten unD innen ausgehöhlten Anfang; werDeu 
fcen Da runD; unD laufen bitf gegen Das* SnDe gleicf) Dicf fort, Da fte Denn 
wieDer ettvaö Kiefer werDcn , tinD ftd) jugcrunDet enDen ; wiewohl an Die* 
fem obern unb Dicfern <SnDe Die innere (Seite, wo Die <Srad)clgen fJefjen/ 
meijr flad), aus runD ju fci;n fdjcinet. 

UnD bei; Diefer 33efdjret'6ung Der fammtfic&en äußerlichen SbeileDie# 
feS 2lftcrjungferd)cn$ faffe id) t$ Denn billig bcwcnDcn ; unD will nur nodj 
etwas wenige* i>on Der Q3efd)affenbeit Demjenigen innern Sbeilc melDeu, 
welcbe Die ^erfjeuge Der gortyflanjimg ftnD; unD Die bei; Den CDTänngeti 
un& 253eibgcn alsoenu jum £3orfd)eine fommen / wenn mau ihren ict& 
Segen itn 21 ftcr füarf Drücfet. 

Stimmt man alfo Den lab Der Sttanngen jwtfctjeti &cm Daumen itni> 
Zeigefinger unD Drficfet foldjen mit einer gewiffen Q5ebutfamfett , unD fo, 
l>afj nief)t£i jerreijfet oDer jcrr-lafjet , »on oben herab nact) unten jtt ; fo 
wcrDen verfd)feDene Zb,tUt ftdjtbar (**). ®rücfet man Anfang* etwas 
fd)wad), fo erhebet jid) nact) »orne ju ein hornartiger ^beil (***), welc^ec 
in Der bitten unD an Den «Seiten in eine fhimrfe <Spif<e ausläuft, Die alle 
Drei; etwa« nad) hinten ju gebogen ftnb ; unD Davon Die an Den (Seitett 
fehr ftaxt, Die mittlere aber febr wenig, mit paaren bewadjfen ; unD gf«id)wie 

ftd* 
O Fig. IL g. (**) Fig. X. C***) Fig. X. a. 2. 



ftd> Die «Seifende» febr genau an Die äußere, ©eüe Der hörnerartigen 

gange anfchjiejjen , alfo fdjlieffet Die mittlere febr genau j»ifdjen Diefefte 

ein , tmt) beDecfet alfo bte fch/etle , welche fotvobl jtvifcijen , als vor Der 

gange, »erborgen liegen, SDrticfet man herauf ffarfer, fo wetdjeii oDer 

entfernen pet) aitcfj Die jivcj; gangbortter auf Me Seite ; unD alSDenn (?ei* 

get 5ttM|cf)en/ o&er mehr hinter tbnen, ein Darmäbnlicijer gütiger £heii irt 

i>ie*Cof)c(*), welcfjernictKS anders, Ol* Der 2tftcrDam mit feiner Dtfp 

ming i|l; »ome aber hinter Dem Drctjfpifjigen hornigen Sbcile erbebet ftdj 

ou« einer anfänglichen Vertiefung mehr tinD mehr ein swe^tes Darm» 

ähnliches ©efa|je empor (**), nnD roefdjer, meines Dafürhaltens, Das ei« 

gentitcfjc unD orDenrltcfje 3cugungSgiicD , oDer Die mannlicfje JXuthe i(T. 

Jjtvifdjen Dicfer Dvtithe miD Dem 2lfter flehet man hinten , Dem 2lftcr £tty 

etnen flcinen jroeyfpifstgcn , naefj »erne $u ausgeholzten > unD bornarti« 

gen ^hcil (***>, teelc&er in Der bitten manchmal eine £)ejfnuitg ju ha« 

fcen, manchmal aber nur , tvie ein jxnepfgen , ersahen ju fegn fd)einet; 

tinD weldjer ^heil bec Der ^aarung sur Vermehrung Des Dutkes unD Der 

ßmpftiiMmg Dienen mag. QBelcfoem enDlicf) noefj Diejenigen jtvo heurigen 

tfarfen Erhebungen beizufügen jtnD , wclcfec jjvifcfjen ffcöi unD Der Dvutb'e 

«An Der (Seite flehen (f); unD »on Deren 3bjtcf)f unD ©ebraudje ici) uicijfS, 

<tudj nichts tuahrfcijeinlicfjeS, anjugeben»ermag. 

. 

Verfallet man auf Die na'mlicfje erf! angejeigte Zxt Durcf) Drucfung 

mü Dem leibe Der Qßcibgeu (ff); f° 5 C '3« $<b &«'« foigenDer Unterfc&eiD. 
£)er btt) Den 9)?<Snngen Dre»;fri($ige ^)ornt heil ift bier ofcne Bpi^en , unD 
fdjcinct blos Die untere Jpülfte Des legten 2(bfa^es ju femi (f f f ). hinter 
tiefem ftebet man jtvar, tvie bei; Den Carnigen , aueb, ein Darmabnlicfjes 
©efajje ftcfj erheben, es itf aber foldjeS »iel furjer, unD fonDerlicf) in Der 
Stiften mit einer C.veeroffnung »erfchen (i), aus welcher niebt feiten 
i>ie <£))tt in Die £}»ecre jugleicfj berauSgcDrücfet roerDen ; unD roas fan» 
bitftt flnDerS als Das twiblicfte ©eburthSglieD fepn? Leiter bjnfer Diefem 

jtnD 

(*) Fig. X. e. (**) Fig. X. c. (***) Fig. X. d. (f) Fig. X. b.b. 
(tf) Fig. IX. Cttt) Fig. IX. a.a. CD Fig. IX. b. 



ftnD cfn «paar fämlfa fy&Mi&t, unD wabenartige Srfcofjüngen (*)/ wefr 
cr)e mir Dem jweyfpirji'gcn S&eile £>er ?Ü?4»nf>en fdjeinen in einer Q3erwanf» 
fc&aff ju ftefjen. (SnDIicf) i(? ganj (jimeit/eben fo fuie bet; Den 3R<inngen, 
fcer 2ffterDaim ui fefjen (**;, Der an feinem gittern ^eüc fjornartig 3« 
fcecfet iff (***;. ©0 viel von Dem , mt Die 25efd?mbung Diefc^ 3f> 
fer/ungfercr}ens betrifft. 

3er) wcnDe midj, naefj Der o&en gemachten 2C6tfjei(ung , muimefj* 
ro {u Dem , twa^ mir v?on feiner (£5efd?tcl?te befannt itf. 3cf) redjne aber 
ftieju foigenDe ©tuefe. SMe3nt Der (Srfcfjeinung ; Den £>rc iljreS Züf* 
fcntr>alre^; Den (Scbratid? Der ginget ; DieHabrung; Die Paarung 
neb|? Der soctpflansung, im» enDIicr; Die X?enx>anC>ltmg vom gye bis 
jum flsegenDcn Sfjtere. 

©(eicr) Die etfren £age fcea Stublings ftnD es, in welcjjen ficrjbe» 
unö Diefe 2tfterjuugfercrjen ftfjen (äffen; unD icf) 6iu ans mefjr als einem 
UmfTanD fiberjeuget tvorDen, fajj ade Die, fo icfj jn Der geit ;af>r(icf) uni> 
in u'emtidjer 2l'njaf)l, gefangen (wbe, lauter erfT auSgefcfjfoffene/ frifcf)«; 
unD feine »orjäbrigen waren. ©ie bleiben aticf) big über Die griffe Des 
©ommerS; Da jie afSDenn fparfamer werften , gegen Den #erbf? aber 
ftcf) ganj(ict) verlieren. 3>n Der grübe wenn es noer) naß, oDer fonfEDte* 
ger.wettcr ift , ftfjen (te in Der Duibe; fo balD es aber troefen unD warm 
wirD, fo batD fielet man jie fliegen; unD je Ijeijjer es fff , u läufiger fTie» 
gen jie. 

©er (Dtt iljres 2fufenff)a(tes , wo man fte j» er|Tgeme(Defen Reifen 
in unfern ©egenDen antrifft, ftnD DieQ5crge;cnfcit Der£>onau, von(bbet* 
5X>ir>5«t bis ©onau(?attf. gwar n?i(I icf) Damit nicfjt be&alüpfen} Da(? 
fte 2lusfcrjlieffungsweife nur in Dtefem ©triefte wären ; es fan möglich fei;u, 
fraß fte and) weiter oben unD weiter unten angetroffen werten. 3$ fage 
framif nur fo viel, Dajj i(fy fte felbjt nirgenDS anDerS, als auf unD bei; ge# 
iDas ^ftetjüngfetcfceti. Sin mefDe* 

C*) Fig. IX. c. c. C**D Fig. IX. e. (***) Fig. IX. d. d. 



381 ifP «S <^ 

tnelbeten Q3ergett angetroffen babe, unb bafj man fte bafelb)? jäljru'cr) ge< 
wifj, unb tft jfemlitfjcr 2fnjabl, fef^cn unb fangen fann. SMefe* aberfantt 
id) eber mit ©ewisbeit fagen, bafj ic£) fein einjtgeg in ber <Sbene, von 
gebacken bergen weit entfernt, angetroffen habe. 9"htr an bem gufje ber 
Q3erge, unb wo fonberlicf) ©etraifce ftebet, fief;et man f)te nno t>a einige 
fliegen,- töte man fte beim auet) auf ben fctnnalen 2Btefen,btc jwtfcfeen ge# 
backten Q5crgcn liegen, jtt Reiten einige antrifft. 2iuf den Q3ergen felbft 
«ber iß aüejeit il;r ftarfefler unb gewiffefler 3afenr$äfr. 

SCBatf ben (Bebrmtcb ihrer ftlügel betrifft; fo iff berfefbe ein anbe* 

rer, wenn fterttben,unb wieber ein anberer, wenn fte auf ben Ovaub lau» 

ren ober fliegen. SBenn fte rudert (*), ober aucrj wenn ei naf}/ neb« 

lief), ober regnerifefeeg fetter i|I ; legen fte bie vier glngel jufammen ; 

unb fcl)liepen folctje bergeftalt bem ieibe an, Daß die Unterfjugcl unter bie 

£>berflügel jtt liegen fommen, unb von biefen faf? völlig bebeefet werben, 

jeboci) fo , bafj nod) etwas weniges von ber gewölbten 3:cfe ber Unterflü* 

gel ben überflügeln vorfielet. £)iefe Haltung unb iage ber ftlügel tff als» 

benn auf betjben (Seiten nicfjt gerabe, fonbern fdjrag auf «ober abwart?/ 

nämlicl) fo, bafj fte unten an ber äußern (Seite von einanberam weiteffen 

entfernet ftnb; altfbenn fefträg aufwärts ftcr) mef>r unb mebr etnanber na* 

fyern; unb enbltcr) He innere (Seite mit ibrer £cfe jiemltcfs anetnanber ftof« 

fen, bie ©runbflaerje aber bie übrige fcfjräge £age ber Slügcl bcbalt. £>a 

btefe Jage unb Haltung ber glügel einem auf beiden (Seiten fcfjrag gcbau# 

seit £>acf)e abn lieft ftebet; fo nennet man fte in ber 3nfccrengefcvjicfjte bte 

Sackförmige $lugcll)alcimg. fliege» a&er biefc 2fffcrjungfercften, 

ober fißen unb lauren auf ben Staub ; fo baben fte ade vier 5l«3 e ' offen 

itnb ausgebreitet , unb jwar biefc« im ledern Salle alfo, bafj tk $IüqcI 

von bem £>rte, wo fte ftijen unb lauren, aUejcit unb bm-eftaus glcicfjwctt 

abgeben (**). 3nbeffen ftnb fte im&iHen, fte mögen nun ausrubenober 

auf ben Övaub lauren, jtemlicij leieftt, unb wenn man bebutfam umgebet/ 

<utcft mit ber blofjen £anb }tt fangen ; unb bicfeS alSbenn um fo leichter, 

tvenn beg Borgens vom £baue, ober 511 anberer Seit vom ütegen , bk 

du* 
C) Fig. I. e. (**) Fig. II. d. d. e. e. 



giftet Mh fcßwer ; unb folgfict) jtim ©cbraucfa utituc^fig ftnb. 2fljr 
ging i(? etwaö fc^tvcr , balb fcfjwebenb, balb ftatternb / unb wirb burdj 
bte gcrtngjTc Bewegung Ocr £uft gtänbert; tmb bte ^hiergen nehmen mir 
aleftenn einen fcrjneflen unb fonfdjiefenben ©cfywung / wen» fie ij)t ©e# 
fcfjlectjte ober Den Otaub »erfolgen. 

S)a icr) nur er|f beg SXaubetf gebaefit , auf ben biefe^iergen ju ge# 
»iffen Reiten lanren unb tfoji »erfolgen; fo(ia&c iefe ^temtf auet) ihre Hat)* 
tung angejeigef. @ie geboren ju ben SXaubtbJeren, bt'e »on anbern ttiü 
nen bergen unb 2f»fcctcn (eben. 2för ffarfcä ge$5()nte£ tiefer im 93?ua# 
be »errät!) jtim ^fjeile fetjon folcfjetf ; id) &a6e fte a&er a'ttdj wirfltcr) nnö 
mefjrmalen nicfjt nurben fliegen, weid)fct)aaligenj?afcrn 11. b. nachjagen; 
fonbem auet) bergleidjcn »erje^ren gefeben, unb aucr) ju Reiten felbflnocrj 
au* tbjen gejabjiten liefern genommen. @o raubgierig unb gefräßig fte 
übrigens in ber gret;[;eit immer fei;n mögen; fo wenig greifen fte Stiegen 
unb anberc ^nf^ten, als tf;ren ioc\) fonfftgen grafj , in ber (Befangen« 
ferjaft an. ^fcfrfjabe balb einjelue, balb mehrere, in feljr große Sucfergla» 
fer getfian, unb t(;nen (ebenbige unb fobie fliegen, in üftenge, jugefeflet ; 
obne bap fie aucr) ba$ gertngfte Sfterfmal gegeben , oAi fenmen fte foldje. 
(Sic fferben lieber junger, ate ba§ fte frejfen wollen. 2Beil icr) inbcffcit 
bod) gerne ihrc»paarung feh.cn wollen; fo habe id)»ic(mal£ mehrere 5J?ann» 
gen unb Q&cibgen jtiglctdj fo gar in ein gropeS^'mrocr gebracht, unb foI< 
ü)t$ mit lebenbigen fliegen in Sflenge »erfehen; allein aud) felbft hier, in 
biefer fcfjeinbaren ^rc^beif, I;abe td) fie nieftt jumSreffen ober paaren brin» 
gen fonhen. 3ebe£ Carnigen unb 933cibgen blieb unb junt^beile auf Dem 
£>rte,bcn c$ einmal im <£>ititn tmb Suiten genommen, fo lang »or ftd) ein» 
|e(n unb unbeweglich, hie tgant junger matt würbe unb cnblicr) tobtl)cr< 
abfiel, <5"o fehrfefecinen bicfeShJergcn ber $rcr,heif, ber frct;cn Juft, un» 
tei offenen gelbem, jtim iebett ju bcbftrfen. 

©o gewoOnlid) unb gemein estnbeflen betj anbern Slicgenarten unb 
^nfecten if?, bajj man fie gepaaret antrifft ; fo wenig if! nur aucr) nur ein» 
mal bic Paarung biefer 2fftcrjüngfercrjen juöeftdjte gefommeu. 

Sin a ^ai 



384 *&» & e& 

tnu\>ftenT>etxoanbtliin$, biefer 2tfferjungfercf)ent>or eine Q?e fcijajfcnhcif 
laben"? 3$ n,,1 f? <* f re V ücfcnncn , bajj tdj hiervon \\id)tt, als nur bie» 
feg ui fagen tvcitf/ büfj id) Ben leib ber SBeibgen, fo oft fd) folcfje aufge* 
fcfeninen, rmf einer nicfjf gar großen Zniabl (anglidjrunber t>al& gclbli« 
tf)er, halb purpurarftger, Sijerangefiiflet gefunöcn habc(*). 2lKe6 übrige 
fjl mir verborgen geblieben. £tvar habe idj aKerbanbange|Mct , umatidj 
gerinnen Sntoecf ungen jn machen, i £>a tc& auö Der 2lehnlidjfcif mit 
Im orDentIicr)en3ungfercöcn(iibeiiulae) / unbau$anbcrnUrfacr)ert, mtitb» 
mafjenfonnen, tafJbiefc^fterjfmgferdKn, wie jene, ihre Cgtjcr fem QA3af* 
fer anvertrauen , unb fo(g(id)fer baraittf etu|T<benbe2Burm, bttf jurSiw» 
tticfelung ju einem fliegenben Ibierc, ein Qßalfetwttrm fci;n werte; fo 
|abe tcr) jährlicf) unb ju wiebcrbdltenmalen eine Sftenge ^eibgen mir 
^aufgetriebenen Leibern unb fofglicf) befruchteten unb bem iegen nahe 
fepenben^ijcrn, in ein großem unb weife* GHa* getban , wclcfjes* tcr) 
gegen bie Raffte mir QBajfer, unb. ncb|f bem mit fangen ©tätigem Von 
SXobr angefügt baffe; in ber Hoffnung, biefe 2Beibgen wfuben aufbiefe 
SBcffeibre £i;er ausfc&uffen unb in« ^Baffet falten (äffen. Mein, c$ 
war t>it Sftnbe umfonff unb vergebend Unb eben fo wenig erhielte ich) 
SBurmer ans benenjenigen <£i;ern , bte icf) atitf bem aufgeblafencn leibe 
ber SZBeibgen felb|t nahm unb ins Gaffer brachte! 2fd) muß cg alfo bfotf, 
was bte Jorfr-flanjung unb "Scrwanbefung biefer 2lffcrjunsferct)cn anlani 
♦jet, barauf anfomtmn Ia(fen, ob viefcicfjf t>k fünft ige $cit MS Sigent* 
licfje eiuwicfem werbe ; mit ütfuthmaftungen i(T vcrmwbjtd) Sfftcmanben 
<9<bienef. 

<£s ff? alfo nid)f$mef;r übrig, als baf} tcr) noer) Wcftriig,« S5crg(ei> 
•fjung biefer ^.biergen mif anbern ihnen tynlifytn %n{wtn anjIcUc , woju 
id) micf) oben anbetfcljig gemacht habe. 

JÖa bicfcö^fferjfmgfercftenfauUnforrntge (antenns clavatae) $fibf> 
Corner bar, unb rwbj? bem feine ginge! in berDuifrc Sackförmig jufam* 

roen 

(*) Fig. VIII. a. 



*5T 9 *& fljy 

ttif» feger; bet)De$ aber $twi\Jen gwiefairern eigen i(T; fp fonnre mar» 
leicfjr auf Den ©eDanfen fommen, ob etf nicf)t uon Damm in Die (Sfrtffc ber 
3«>iefa!rer gebore. allein, Da Den gfögeln Die fcöcrartigen 0d?ttp* 
per» fer)len, imDf>in gegen DerSttunD mir Kiefern cDer gähnen bercafhec 
ifi; fo fdjitefter Diefer Doppeire UmftauD Diefe 2ffrerjungfercfjen ganjfict) 
von Der Stoffe Der gtvkfaUcv aus, ate Deren Sliigel mir ©puppen bebe* 
efer finD, »mD Die fTarr De$ SRunDetf unD Der liefern eine 6<iugref;re 

SSiefddjr gehören Die 2(frerjungferdjen ju Den orDenrficfjen 3ungs 
fercbenOibelliilae)'? <£gif?tt>ahr, Die 2lrr n>ie jtc im fliegen, unDwctirt 
fie auf Den iXaub touren, ifyte ^Iiigel f?a(ren , unD Der purere fangen^ 
öfcnhcbe 3nfaf$ oDcr ftorrfafs Des ieibes Der -9J?anngcn madjr foiefieß jiem« 
lief) tvn()rfdbein(id). 2Cffein, Die ungemeinen langen ^ut?It>orner, Die 
2ihvefenf)eir Der Drei; tleinen einfachen 2lugen, unD fonDerlicljDcrOrr, 
ao Die geugtmgegefäße fjcfj beftnDen; $<bm ijjiien audj unrer Den or* 
Denrücfjen ^imgferc&en feinen «ptofj. 

©öftren nt'cf?f eftbart Die 2(frerjungfercijen eine 2Cre Der Srublings* 
fliegen (phryganea), oDer, toenn auefj DiefeS nicfjr,. Dorf) eine (5arruti$ 
Der 0ttntfIiegen (hemerobius) fei;n ? 2fudj Diefe*, anDerer Urfddjett 
ntdjr einmal 5« geDenfcn, faftn biogumDergiUlbirnernNrieu feinen «pfag 
fcaben. £)enn bei; jenen, Den grutyingöflfegen, flnö Die giibihornei? 
jwar lang, aber borftenartig (fetaceae); tmD bei) Diefen jwarertprttffauf, 
<trrig, aber viel ju Htm unDaucö ganj anDer* gebauet/ ate bep ixnZf* 
ierjungfercfcen. 

2Bof)in tverDen »tr affo Die 2ifrerjiingfercfjen «ebnen follen ? £>a fte 
«ngejcigiermafien feinem , obgleich in manchen ©ruefen äfmlicfiem %m 
fccrengefcfclecfotegldcfjfommcn; fogiaube lc&»oflfommen, Dafj e* Da$ Q3e|f e 
feijn tvirD, fie i« einem neuen UnD eigenen (Bcfcfiledjre ju machen. 3cfj 
fcabe w«nig(!enß fein QJeDenfen genommen/ feldje* in rljiM, unDifmen 

S?n 3 t&ro 



*8<* ^Sfr $ es» 

«ben baljer bcii tarnen &cr 2ifcetju!igfercfce!i (Ubelloides) gege6en , weil 
fte nod) in ben meiffen ©tftefen benorbentlicr)cn3»ngfercijenafjnlicl) jinb* 

3a tcr) glaube fo gar, baß biefeö 3nfecfengefcfj(ecr)fe in 2Cnfcf;uii3 öcc 
(Stoffen, fonne als eine 2Cvt ber iTTictelin|«:«.ten ancjefctjcrt »erben. 3dj 
I)abebiefer2lrtbcr 3fnfcctenin meinen^bljanblmigcnvon^nfecten bei; ver» 
fdjicbenen @elegenl>eiten erwähnet ; nnb es t|f aud) bie @acfje felb|t mefjt 
ate jit ricfjfig : bafi namlicr) jwifcfjen jeber (Stoffe eg immer wieber folcfj.e 
Snfecten giebf, tk »tefetf mit ber »orljergcfjenben , nnb tvieber »ieieg mit 
frer nacfjfolgenben , (Stoffe gemein fcaf. JÖenn aud) ftfer jinb ber V)1«mr 
Die Sprünge (faltus)'unbefaniu, ob wir gleich bie 3wtfd)en(lufen ntdjt 
attejeif angeben fennen. 3d) foKte alfo glauben , man fonnte i>k Zftext 
jungferdjen jwifdjen bie (Stoffe ber negfetmigen ober pcrgameiutgen 
geaberten (neuroptera) nnb swifdjen ber fcfcupptgeti (lepidoptera), 3n» 
fecten fcfjcn, ober ifjnen gar eine eigene Stoffe jwifdjen bet;bcn anweifen. 
QBemgfTenö hatte icf) if)iien um betrogen ben Sftamen ber $xoufalut jung* 
fetefcen in geben fein Q5ebenf en ; weil |te »on ben ^wiefaltern bie eine -Q&U 
hing berglftgel, nnb bk Su&I&Srner; von ben ^ffingferenen aber bie an> 
fcere -Oaltung ber S^äel, «nb &w fangenaijnltdjen 2Ut*lauf betfieibesge« 
mein fjaben. 

3cbod) ieft werbe mit Sftiemanbffreifen, betj bemmein Q3ewei$ nnb 
Srflarung feinen SSetjfaH jtnbenfottfe; fonbern werbe bemjentgen gern 
meinen SJepfaff &tbtn, ber in biefem ©töcfe ber 9?amr nal;er, 
ai* icf), fommen fottte. 




^~~ <£~ 



mw 



*$n t <^ SS? 

gtfWruna &et Äupfertafel, 



Fig. I. (Jiii 2Bci6i}<»/ »ie ** fißct unD autfnifjef. 

a. a. Der <£opf. 

b. b. Die g«f)!fjcrncr. 

c. c. Mi olipenarjnltcfje ivncpfvjcn Der guftfljorner. 

d. Der Q^rufifcfeiiD, neb|T Dem »orfler;enDen £al$fcfji(&e. 
c e. M'e glüge(. 

f. Die Drei; «paar gfijje. 

Fig. ii. £>a$ 9)Ianngen< wie e£ fliegef , ober flitd& im ©iljen auf bei* 
ü\aul> [aurer. 

a. a. Der ^opf. 

b. b. Die gfiMorner. 

c. c. Dag'oli»enarttge Jxnopfgen Der gujjlrjcrner. 
d.d. Die £>berfliigef. 

e. e. Die Utiterfltigef. 

f. f. Der leib. 

g. Die be»;Den 2(nfaf$e unD 5otfg3n<jc lt# Izibti , ober He genier» 
artige ga»3?* 

Fig. III. Sin QBeibgen , n>fc e$ auf Dem SXucfcn fieser. 

a. Der Äopf. 

b. b. Die guhiborner. 

c. c. Die Öbcrfliigel. 
d.d. Die Unter jlftgei. 

e. e. Datf erjfe $>aar güfje. 

f. Der £eib ofjne gange. 
Fig. IV. Sin vergrößerter ifopf. 

a. Die #aare, fo auf Der ©firne ftcf) beftnDett. 

b. Die r?a!b fdjroarjen imD l;alb fiipfcrigen2(u3cn; nefcjT Der gelben 
SinfaflTung. 

c. c. Die gefcfjloflcnen liefern ober gäfjne. 
d.d. ein «Paar guhj. oDer greffpifjen. 

e. e. Die güljlberner. 

f. f. Die eigenartigen Änöpfgen. 

Fig. V. £>ie vergrößerten SBetfjeuge Detf$?imDe$, tt>ie jte ficf; »ort um 
ten i)tx jeißen. 

a.a. Die 



»88 ^! f ff 

a. a. Die Dberu'ppe. 

b. b. Die liefern. 

c. c. Die fcfcräg a&gefcfjnit tene innere unD gej56n« ©ei« D<t tiefem. 

d. d. Da^ äußere f})«ar SubJ* oDer Sftffpigctr. 

e. e. Die ^reßjange. 

f. f. Da^ innere <paar Jujjifpifcen. 

g. Die Unterlippe. 

h. Der Ort, wo Der Jtopf Dem *£au*fc{jilDe angegtieDert if?. 

Fig. VI. <£in vergrößerter guß Deet binter|?en oDer Driften fywxtt. 

a. Dag 2(ffergIieD oDer Der 2tfterfd)enfei. 

b. Daß ©fefbein oDer ©djenfel, 

c. Daß (Schienbein. 

d. Daß gegücDcrte gußbfaff. 

e. e. Die jweeu frummen *£iUgen Deg Bufibhlttt. 

Fig. VII. (Sin <Stucf eitjeg vergrößerten ftlugelg. 

Fig. VIII. ©er aufgetriebene unD aufgefdjmttene &i& eines Sßeibgeng, 

a. Die Sitcr. 

b. b. b. Der auggefpannte lab. 

Fig. IX. &a$ vergrößerte ÖetuwgglieD Deg QSeibgeng. 

a. Der ringartige 2(ofalJ. 

b. ba^ ©eburfgglieD. 

c. c. Die jwe?; fcfcwarjen, paarigen unD warzenartigen (Sr&oXumgen. 

d. d. Die kornartige Q3eDecfung Deg 2CfterDarmg. 

e. Der 2(fferDam felb(?. 

Fig. X. Sag vergrößerte geugungggu'eD De« Sttänngeng. 

a. a. Der Dretjfpifjige unD bornartige SSorring. 

b. b. Die »-.vcij Mutigen €rf>öl>ungen neben unD fjfwer Der dlütfy. 
c Die Ovutbe felbff. 

d. Dag jwet;fpi6ige jtörpergen, jwifdjen Dem 2tfterDarme unD Det- 
ail tbe. 

e. Der 2(fterDam. 

f. f. Die t)örnerarti$e 5<»nge. 



VII. 

®tt itmcljfdjaalige honett- 



£* 



< - 






- 






• 



' 



*%n $ e& 



291 





fcß td) im 3al>rei76i. t>fc 9C{jf«tt>ar(f<jc abfcanDfimg anftiiiDis» 
te, formte id) mit »iefer giweriäpigfeit behaupten, Dajj Dcrjc# 
ntjje Äafcr , Den iefe t« folcfjer befcfjreiben tveröe , unter Die 
nod) 51'emlkf) un&cfannfcn, n?cnig|Ten$ iinbefctjric&crtcu / unö 
ganj unD gar nod) nietjt abftcbilDeten , 3nfec(cn gebore. 91un i|T jft>ae 
feit Dem Der Q3crf«ffer Der p<xtiii(d)en'3nfatcna l ef<bi<tou (*) mir jtt« 
vorgekommen, inDem er unö in Diefem fd)Öuen ^ßerfe aud) von Diefeni 
itdfer eine 33efdn'eibung unD 2tbbt'IDuna geliefert r)at (**). 2tHcin, Da 
eines tytilg üizfe Q5efd)reibung, nad) Demgroecfe Dcä -£)errn S3crfa|Ter£, 
nicf)tanDcrtf, a\$ fe[>r furj, fei;n fonnen ; miDem 3r)eil£ von ii)m nur ew 
iteeinjige naturfic^C/ imD fonDerlidj inntiiß^ematjlte, 2tbbt(Dtmg mitgetbeilef 
»orDen tff 9 fo t)abe teft gegfou&ef Dem ofmeraefotet gehalten ju feijn, jene* 
mein 'äJcrfyredjen jit erfüllen, unD mdjf nur eine autffu&rfidje Q5cfd)rci< 
tiing, fonDern and) natürliche <m$gemaI?fte2(bbilDtingeii, tiefet it^fcref> 
tvie fytemit gefdjiebet , an Daö £id)f an (Teilen. 

S)er berühmte ©cD^eDifcfje^turfiinbiger, ^)err9vitfer JUrmäus, 
f'Ut in feiner nettcfTcn 2tug<jabe Des 9?artirgeb«uDe$ (***) Die belannitn 
fpantfefeen fliegen (cantharis officinariim leu veficatorius ) fliic>Pcm(Be« 
fcf)lecf)tc Der 3^b«»tit?tDiirmd?en (cantharis) genommen, unD fte Dem 
©cfct!fecf)fe Der tnccfwccütmet (meloc) einverleibet. £)a nun Die;'?* 
«ige ^aferart, von Denen in Diefen flattern DieOveDe ijT, gleidjbci; Dem 

Do 1 er|?ett 

(*) Hiftoire abregee des infeftes, qui fe trouvent aux environs de Paris. 
Tom. I. IL t$6$C (**) Tom. I. p. 357. Planch. 6. Fig. 9. £5**) 
Caroli Linnaei ^Utema naturae. Tom. I. II. 1758- 



«rj?en2(nMicfe, mit Den fpanifcfjen fliegen Die grcßteflefinndtfett f«f; fo 
fuu (« nicf)f n>of)l anDertf fet;n fcnnen , ate Daß er fte ebenfalls jtt Ic^term 
©e,fdj(ecf)fe reebnen muffen. •SßermutMicö bin icf) Der er|Te getvefen, tveU 
<J)er Dem -Ocrrn jLinnaue ötefen ^äfer befannt gcmacfjt , inDem icf) mief) 
gar roof)[ erinnere , Dafj icf) itmi fcfjon vor Vitien ^Mfrrcn eine 93?al?[ereij 
t>a»on jugcfenDct l;abe ; unö tiefer UmftanD mag iljn jroeifelgofyne aueö 
veranlaget fcaben, Daß er i&m , feiner bekannten ©eroofwfjeit natf), bert 
Unterfcl)eiDung$namen »on mir gegeben , mit» ifw Den ScfcafFertfcbm 
JTTav<»tn?iitm (meloe Schaefferi) ju nennen/ Vor gut gefunden fjat (*). 

S)er obgeDadue S3erfaffcr Derpartfifdmt 3"f«"» 1 S c rcfctcfcte fjat 
aus Dicfer ^aferare ein eigene* tutt» mme ©efcf)(ed)fe gemacht , unD fof, 
tfjcg, naef) Den Sitylfoornern Der 93?anngen, Den ^cöetbufcbtafec (cero- 
coma) geheißen (**)• UnD icf) muß ge|M)eti/ Daß mir Diefe 2(ueiivahl 
ttnD Dicfer ÜRajfte voflfotfimen nnD fo ttof)l gefallet, Daß icf) (eßtern auefj 
in Dicfer 2lbljanDlimg nutrDe beibehalten fyaben, tvenn icf) niebt Diefcn jtä» 
fer obger-acf)termaßen,.fcf)on vor Dem %al)xt, unter einem auDeru tarnen 
onscfuuDiact fjafte. 

3cfj fjabe ü)i\ Damafen Den rt>eickflugltd?cti, oDcr beffer , Den rcetcb* 
fcbaaUcten «trotten» tuiD Käulentaf« genennet. UnD Diefett tarnen 
mag er Denn and) vorifso tinD fo lang behalten, bis icf) etroan bet) Der noeö 
immer »orfiabenDen Q3efdjreibung imD 2(bbilDung Der #ayerifcfc>cn unD 
Pfäljtfcfcen 3"f««en um Segenebutg eine 2(enDerung 511 machen 
x»or gut fnDen werDe. 3$ nenne aber Diefen ^afer XEeict>fci?aaltg,n>(jf 
rote unten »orfommen tvfrD, feine SltigelDccfenoDcr »Jfugelfdjaaten feinet, 
roegeö frfttl , fonbern ungemein rccid) unD nachgiebig femt. 2>d) fjeißc i(j 11 
Den Cronenfäfet, »eil Die gt'tlMorner Der Sttänngen einer Qtrone nid)f 
tmabnlidj febenj jugfeid) aber aud) ten Raulenfcafecroeil Den gufeibor* 
nern DcrQBeibgen Das Sronenartige Der 2)?anngen fehlet, unD fie gänjlidj 
f5ulenformig autffehen. 

2fu* 

<*) Syft. nat. edit. 10. Tom. I. p. 470. n. 7. (**) Hift. abreg. Tom. I. 
P- 258- n. 7. 



Zug Dem crftgebacfjtcn perfdjiebenen Q5aue t*t gä^orner, wcfdjer 
anbertf bei; Den SDJanngen, unD anbertf bei) C»cn s 3Beit>3eti / gefunden tvirD/ 
tft fdjon offenbar, baf? (icij jwifdjen Den SBeibgen unb Balingen ein Un# 
terfcöeib jeiget. <S« giebt aber aufjer Den 5ul)Ir)orncrn nod) anbere Urv 
terfcr)eiDung$f?ücfe , Darinnen Das 3)?3nngen »on Dem 2Beibgen eben 
fo beftanDig abgebet, atefu'nwieberum bei;De in anDern ©tuefen betfanDig 
einanDer gleich gebildet öliö bejeiefenef fepn. JDamit icfj alfo eine ©aetje 
o()ite Sftoffj niety jwerjmal fagen Dürfe ; fo wfH icr) 5Uerft öa© XVthnn* 
gen i!»;cb allen fernen C^etlen betreiben. 3$ wer&e fcährfr fo 
Picl gewinnen, Daj? icr) f)crnacl) bei; Dem SBeibgen nur Diejenigen Unier« 
fcf)ei£>tuigti|ificfe naf>mf)aff 511 m ad) cn Ijabe, Die if>m allein eigen ftnö. 

<2ßenn man ein Sftänngen btefer Mfer, unb we\d)i$ icr) Den Cro* 
nenfafec nenne, überhaupt unD auf bie Zu betrachtet, wie c^ ftc& Der« 
bloßen 2tuge, unb jwar äucr(ü ßfeepb unb mit gcfd)lo(fenen glugeln , jet» 
Set (*); fo hat es eine ungemein fdjene golbgrune unb gfanjenbeftarbe; 
Davon jeboer) bie gu&tyorner unb Snfje ausgenommen finb, ale n>eict)c et# 
ne gelbe garbe fjaben. £>ie Sü£>tt?orner vorn am Ropfi geben tym ein 
gauj feltene* 2fnöfcf>en , inbem fte aus fo mannigfaltigen unb fonberbae 
gebauten Zweiten jufammengefe^et jtnb, bafj es nicht anDer* auefttyei, 
als wenn Der JCopf mit einer Qtrone gejieret wäre. Unter unD neben De» 
gül;lf)6rncrn fielet man einige fiemtr-e ^eilgen ftdj bewegen, mft%ii, 
wie unten PorfonunenwirD, Die $tt%* ober Süklfpigen jtnb; unb Dte, 
wie Die guf)ll;6nier, eine gelbe garbe fcaben. £>er Kopf i|! fcfoön golb» 
unD glänjenbgrün; \>at eine platte, jeboer) ungleiche, £>berfTäcr)e, unb 
wie er ntn in eine (fumpfe ©pifie auslaufet/ fo if? er an Den ©ctte« 
unb hinten gerunbet. Zn jeber Seite Deä itopfes fielet man eine feftwarje 
Jänglicfcrunbe unb jtarf gewölbte <£rf;6fmng; welches Die klugen ftnb. 

£)cr BruftTänß if? meljr fang als breit; er fjaf, wie Der J\opf eine 
golb(unb glänjenbgrüne garbe; tff fegefartig, obengcwelbet unbfaflum 
unb um jugerunoct; fcnberlid) aber wirb man auf feiner Oberfl4cr)e vorn 

£>o 3 fc«9 

C) Kg- 1. n. 



294 "&> & <%2? 

fcetj Dem .ftopfe ein paar Vertiefte Sinbriicfe, u.nb in bet pfiffen bicWnje 
^crat» einen ebenfalls vertieften ©tridj ober eine jarte Stirere, getvaljr. • 

SMe Slugelfcfraalert ober gutgelbccfeu , ftnt» n>ie ber gopf unö 
Q3rii|ffdn'iö/ fdjon glänjenb unD golDgrftn, unD bei) nalje nodj einmal fo 
lang, als ber Q3ruf?fcl)ilb, Der j\opf unD Die §üf)l[>örner .jufammenge, 
nommen. <5ie Ijaben vom Anfange biö juin £uDe eine fdjetnbar gleklje 
Greife, imb enbigen jtcfj , in gefcf)lol]enem ^ußanbe, in eine fpißiganö» 
gefc&nittene üvunDung. £>ie ganje £>berfl<Scf)e i|t ungemein fiarf tinbver» 
titft geDippelt. Q3cyöe gliigelDecfen fcfylicßen fefjr genau jitfammen, tmb 
(äffen/ außer Dem erflgeDadjten (nntern 2(u£ifcf)ntfte, utetjt Den geringfkn 
givifcljcnrattm; hingegen ftnb fte um unD um jart gefäumet. £>en £in» 
terleib beDecfen fte nicfjt ganjlicß, fonDern man fielet Den festen rtngar< 
tigeu 2lbfa($ vor|?eben , unD wenn MS Slnergen gewalttätig feeijanDefe 
tvirD, fommen ai\d) wohl Die jtveen unD Drei; ledern HbßHt unter Den 
Sü'igelfvtjaalcn Jtim Vorfdjeine. 

Ser 5»Ö« fi ftb f«dj*/ ««f ieber (Seite Drei?. (Sie ftnD Jiemficfj fang, 
itnb fonberfief) fcfje'nen Die -£interfüße <\m langfren ju fei;n; unD ob }te 
Stetcft intfgefamt eine gelbe garbe haben, fo i|t bodj Dag hintere «paar fttiße 
aw Dem fogenannren eigentlichen gnße mehr braun, als gelb, gejeicfjtu'f. 
UnD and) Daö bloße 2uige jteh,et, wie jeber guß jtcfj fa ein 9>aar frummc 
#ätgen cnDiget. 

JDa« breueefige ©efcilbge», fo fic& oben jtvffdjcn Den Slügelfcfjaa» 
lenbepnDet, i|T foflein, Daß es Dem bloßen 2fugc völlig unfenmlicf) i(l; 
unD erff unten bei; Der Vergrößerung bcfcljrieben n>erDen fann. <5o jeigt 
fiel) Diefer Croncntüfec Dem bloßen 2(uge/ fttmx er ftßct imb feine $l\u 
«jelfcfcaaien gcfdjlolfen hat. . 

f?tti(t man Die glitgelfcfjaalen inbit «£ofje, unb breitet fte auuefn« 
anber; fo fommen juerjT Die Darunter liegen&en oröentlicben, l^auti* 
gen »nb öurcJ?ficJ?ttgctt ^lögcl jum Vorfcijeine, Die in Der Wtitun etmai 

über» 



ößcrcfnatit>cr (fegen / fjinien «kr iintätt$&ffalä&ti unt ju|ammengefe» 
<$cr ftnt. Siefer 25ug oter eingefcijiagene l £f>eii machet , ta|j bei; ge» 
fcfjfoffenen #(»3<(it tiefe Unterfltigei von Den Siugelfcfoaafen »cUt3 ver» 
öcefer finD, unD gleichgroß ju feim fefeeinen, ob g(eicr) jene merffre^ großer 
finD, a(* tiefe. ?9?<»i erfennet tiefe» , fo f»alö man Den cv|fgetac(jteti 
Q5ug, ober eingefdjiagenen intern VytH, Der Umerflugel fjeranö fähiger, 
tntem atebenn Die Unfcrftu<jc{ über Dieg!uge(fcr)aä/en gar merffictj 'fyfriautf 
gefjen, -Qtbet man »eifert aud) tiefe UnfcrfTugel auf unD fcftiebcf jtc 
auf Die ©eife ; fo jeiget fidj jufefjt Der ilctb. (£r i|f gianjenD golb > unö 
ffaOlgrun, faxt einen fcfjtnalen Anfang , nimmt hierauf me|ir unt mein- 
an breite ju, unt, wie er an ten ©eiten eine gälte f;at , fo lauft er. 
hinten im^r fiumpffpif 2 ig , a(ä gerunDet, au*. 

£egetmanDen§ronenf3fer oDer .SUufenfäfer (*) auf Den Otucfen; fu 
erfennet man an Dem 5\opfc Diejenigen ^eiie, Die Den5)?unb aufmachen, 
ol;ne pe jeDod) gehörig unterfcijeibc» ju fönnen. £>em Q5r«flfc^i(£»c (tutet man 
fcie erffen «paar güßc, unD Dem 25orDcrlei6e Die jtvei; übrigen (paar Süße ange» 
glietert; unDDieferSSrufffdjilbIjaf, n>ic terj^opf, eine golD> ober gldnjenti 
grüne §arbe. Zn Dem eigen tlicrjcii -£infer(eibe aber ijt gar niefy* befou* 
fcer* ju bemerfen , außer Die perfdu'cDenen ringartigen CEinfdjnitfe , aus 
weldjen er be|M)ct , unD Daß i>ie garbe (>ter insgemein in* (MlMaue fafi 
let. Step tji tie Q3«fdjaffenr;eif tiefet (Sronenfafer* nadj Dem tiefen %\u 
ge HBÖ wenn man if;n überhaupt betraeftter. 

QBitr wollen ihn mm audj nadj allen feinen eirt$clrt<it datiert tmt> 
mir« ter tJergtofjetutig anfefyen, unt Dasjenige ganj genau «unterteil, 
m$ wir an if>m ftnten werDcn. 

Jöet Kopf machet Den er(Ten »£>aupttijeiJ Des Rüfevß au?, ©ie* 
t)tt man if?n »onloben an (**), fo giebt Die ffrimpfe ©yftje, in weiche er 
Dom auslaufet, unt Die f?arfc Q3reite, wcidje fid) gegen tie Wim »et« 
Qct, ifym uic^t uneben tatf 2(nfcf;cn eines £)re!;a»<je^. ©eine ganje Um 

(CO Fig. IV. C**> Fig. V5 . ~ 



ö«, Die ^üljtyorner nid)t mitgcrccfenct, betraget % iim'ctt ; ^ie |Urf|le 
SSreite aber , tvo He 2(iigen flehen , macf)f etn>a* über i {inte au«. Q:rtfl 
tinter Der Vergrößerung ober unD u&erunorbenrfict) Pertteft geDtppeft; bat 
in Der (Witten eine merfudje $(ädje unD gTeicfjfam Dreyecftge herrief uttg, 
Die , nii Den (Seiten von Derjenigen etvotö erhabenen unD nacf) außen ju 
togenartig gegen Die 2tugen JaufenDen G:infaf]ting Der8iil)lf)orner,unD l)in< 
ten »onDer ftarf gewölbten DtunDung, entfielet, mit tvelc&en Der J?opf 
»erfef;cn Hl. Sftebß Dem flehet man Den ganzen jtopf mit f>au|tgen e(tva$ 
langen unD hellgelben paaren alfo überwachen , Daß er Davon ein gan| 
raucr)eg3u*fe(>eii u&erfommet. Qktradjtet man Denitopffcon unten (*)/ 
fo tft wegen Der frier angegfieDerten ^frcile Des OJunDeö tvenig von i&m 
ftc&fbar, nur naef) hinten ju fielet man einen gewölbten, unD in DcrSfttt» 
ten Durdj eine (Torfe Vertiefung gleicfjfam abgeseiften , DtanD, welcher, 
n>ie Die £>berjTacr)e , glanjcnDgrun , vertieft geDtppelf , unD ^aarigraucr) 
ift. Uc&rtgentf i(l Diefer JCopf Durdj einen (jaufigen , fcfjmu&igweißen, oft 
ganj fcfjwarjlidjen , ^)afö Dem 35ruf?fd)ilDe angegfieDert , rocldxv Da'attt 
ßärfflcn feitittltcr) roirD, wenn Da* bergen , nact) feiner ©ewobnbeit, 
Den £opf bepm^nfu^eiiiODcr wenn eg fonjf gewalttfjatig bebanDelt wtrD, 
abto&xtt beuget. 



©ie $üt)ll)öttttt (**)/ «te Das «SonDerbatfe ein Dtefen Sronenfä» 
fern, ft^en Dem fffopfevorn/ unD jwar Der ffumpfen ©pifie an, intveldje 
er auslaufet. <Bie ftnD bei; nat>e noef) einmal fo fang alt Der .Stopf, Dam« 
lief) i| ante 3f;re garbe i(l fdjon gelb unD wie f>*lbDurdj|ldjtig. Wian 
(ann fonDerlidj 3 «Oaupttbetfe unterfcrjet'Den, ans* welchen jeDe*5iil)lf)orn 
gebauet iff. 3Bir soften , um alle« mogltcf))! Deutlid) ju macfjen/ jcDem 
£f)eile einen befonDcm tarnen geben, ©er unterfte £fjetl , weldjer uit« 
mittelbar Dem Äopfe auflief, ft>n Der (D&rettabnhcbe ; Der mittlere fo 
Darauf folget, Der (Croncna&nlKfce; unD Der obere unD Mfcre Der ÄßU* 
Jcnformige 2lbfa& beißen. 

SE&a* 
CO Fig. VI. (**) Fig. V. c. c. Fig. VJ. VIII. IX. 



SS« b«n dfet<tt';bnl«cfecn 2(6f<»$ (*) bem'ff, fo i(! berfefbe Dermo« 
gemeines runDcrt/ fnopfaljnlicfKn unD beweglichen ©liebes mit Dem Äopfe 
»erbunben, weldjctf/ wie Die anDeru^cile, gelb unD 5albDurcfj{icf}tig ifT, 
£>cr oßrcnaf;ntic6e 2lbfafj felb|l, befWjct aus einem häutigen, »oti außen 
itnD Den 2Uigen jUy hellen, von innen aber gewölbten, 3£eife. ©t fjat et* 
jtien hobkn breiten Anfang/ läuft alSDenn immer fcfjmälcr unD ätileQf in 
eine fhimr-fe ©pißc aus ; unb Da er an Der äußern <&tite einen gewölbten 
£Ka»&, an Der innern ©eite aber wie gcraD «bgcfcöntftcti i|T, fo toufjte tefj 
ihn in Der Zl)M mit nichts befferm, als mit Dem£>ljrc eines? •Öütibie ober 
Sfels ju vergleichen. 3nDcffen flefjet Diefer 2lbfaij Dem cfnvif;n(tc^en 2C6* 
fafje Des anDem gttylfjonicS auf Der ©runDfTäd)e Dcrge|Talf nahe, Daß jte 
Jjier gleicl)fam jitfammengewacijfen feljeinen; wie fie Denn auef) Derifäfec 
wenig ober gar nicfjtju bewegen pfleget, ©abetj noef) Dt'efcS nicljt ju über* 
fcfcenijt, Daß Diefer ohrenähnlicjje £bcil an Der (Seite mit einem anDem 
flcinern Jlumpffpifjigen 2(nfafjc cDer gortgange verfeben i(t. 

£}er mittlere unD ttottcttäl?nlicfee2(bfafj (**) i|? von Dem vorh>rge> 
fienben völlig verfcfjieDen. (Er be(Te(jef nicfjt aus einem 'Sheile, fonDern 
«ft Dret;facfj geglieDcrt; woju noef) Das vierte runDe, fnopfähnltdje un& 
flefne ©licDgcn tommt, mit wefdjem er Dem ohrähnlicfjctt 2lbfaf$e, inner* 
I,nilbDc|]en2luSl)6Mimg, angegliebcrt i|T. 2üif Diefe runDe 2fnglicbenii!g 
folget ein langes, au?wenDig gewölbtes, tnwenbig ung(eicf) ausgehöhltes; 
iinteii runDes unD bniteg, in Der Riffen fcfrmälereS unD tvt'e (>ogenarti$ 
mtSgcfcfjnittcncS ,• cnblicf) aber oben wieDer breit auSfatifenDeS ©lieb. <S* 
tff fo ungfeief) eefig unD ausgeweitet gebilDet, Daß es ficf) naefj verfduece# 
tien 2öcnDungen immer Derge|Talf anDcrS jcigcf, Daß es 9)?uf)e fo|Tcf, (tu 
neu eigentlichen Q?au angeben 31t fönnen. 2(uf biefem langen ©liebe (?e.< 
l;cn ein 'Paar anbere fehr furje, aber breitere/ ©lieDer, unb Davon Das 
obere wieDer breiter, als Dasjenige if!, fo jic& unterihm beft'nDct. Uebri* 
gens hat Diefer 2tbfaß mit feinen ©liebern in Der Zhat etwas, fo einci* 
Crcne gleichet ; unD if? aujferDem jiemlicij bejjaaret. 

Gttncnu.'&hitienMftt. $■? S)tt 

CO Fig. VII. VIII. (**) Fig. V. c. 



295 **f» •' «** 

JDer obere unb Säulenförmige 2tbfa^, fTeljec unmittelbar in bcm 
mittlem Zbfäe ', unb gfeidjroie btö ganje Sitylljern f)ier bie flcSrfjte Q5c» 
roegung f>ar , alfo »ctg ber .Käfer bepbcn fetten intfgemcin eine folcfee 
©teKung 5« geben / baß bas Suljtyorn att biefem £>rte,tt>ie gebrochen 411 
fetm, fefoetnet, Unb einen fpifiigen SBinfei machet (*). ©er 2tüfa^ felbjl 
!>af 4 ©lieber. Sie 3 unterteil finb faß gleid) groß, unb trichterförmig 
ober beefecrartig. £>atf vierte unb oberffe aber i|t faft fo lang, als Die 3»o< 
rigen jufammengenommen. So (feiger auö t>em oberfTen ober bedjerartigen 
©liebe mit einem fc^malen anfange empor ; nimmt fobann immer an £>icf e 
jtij unb lauft cnbltcfj in einen obcnrunblicfi abgefdjnttfenen, unbnactjber 
äußern Seite ju emat eefigrunben, überhaupt aber me|r gebruefren alä 
fugclrunben, itnopf ober iUule aut , tmb Die weniger, ali bie übrige» 
©lieber/ bcfyaaret i(T. 

Unter ben gufjtyornern lieget ber tHunb mit feinen tyeiltn, nain» 
lid), bie Riefet ober 3af>ne/ bie Stefjfpigen unb bie Sunge. 

SDie bergen Riefet obcr^afjne (**) jtnb nidjf eljer ftdubar, als bitf 
man jie mit©ett>alf unb unter geroiffen -Oanbgriffen buref) etne<5tccfnabef 
jroifdjen Den gul)ll)6rnern unb greßfpifsen auf bie@eite 5« bringen fucfjef. 
2USbenn erfennet man, baß jie au£ einem ©tuefe begeben, ungejabnet 
ftnb, unten einen breiten gelben unb n>ie gütigen 2fnfang ftaben/alöbenn 
aber kornartig, ausroenbig getvolbct unb inmvenbig au$gel)ol)let «jerben; 
unb ftet) enblicf) in eine frumme fcfjarfc unb bräunliche ©pifäe enbigen. £>ie# 
fe tiefer, wenn jte ruben, liegen mit iljrcm fpifjigen <£nbe etroaS gecreu, 
(Jet ubereinanber/ unb l;abe td) fte mentalen »on bem^Ijiergen felb|t beroe« 
gen fehlen. 

Unter biefen liefern ober gähnen liegen bie Srefifpirjen, beren auf 
jeber ©ette jtvo finb , unb jtvar fo , bufj jebc ifcren eigenen,35au unb ifjre 
»erfefiiebene ©roße l>at. 

£>as! eine Paar (*•*) grcßfpif 2 en i(l fer>r jtefitbar. ^ebe fjaf jroeen 
eigene unb befonbere ^eiJe, bie unten mit einanber »erbunben jinb unb 

eine 
C*) Fig. VII. C**0 Fig. XI. C***) Fig. V. d. d. Fig. X. 



?$n # *& 499 

eine gemeinftföfflidje $Ml$t ©runDflacfje fabelt, ©er eine Sljeif 6effjt< 
Det ficr) innerhalb (.*); ertftgelb, au* einem ©tficfe, fcfjmal, fef>r lang, 
l>autig, ungemein 6a«rig, unD tvie getvunDen. £)er anDereSfreil (le^ef 
außcrljrtit» , if! ebenfalte gelb unDfjaarig, aber viermal geglieDert (**). 
£)a$ unter (!e ©IteD if! fdjtnaf, runMtcf) unD ettvas lang. £Mc betten 
Darauf folgenden ©lieDer ftiifc ungemein Dicf, unD fernen tvie cin^aar nm» 
DeQ3ec&er aite, Die übercinanDer geDecfet, ebetr tvie ein »wen gerunDeter 
.ftegel, Der in Der Citren jerfdjniften if!. £)atf obetfe Qilkb if! fcfjmaf/ 
länglicfj «nD oben jitgerunDet. 

5)a^j\r»evccPrt«tgre^fp^en (***) if! Der^unge ftngeglieDerr. 3«' 
De if!, tvie Die vorigen, gelb imD paarig, unDaus vier ung(etci}grof}enIa°ng< 
iidjen imD umgefebrt fegeligen ©lieDern jufammengefe&et. 

UnD tva* enMicfj Die^mtcjc (?) betrifft; fo if! folcfje nicfjfS, alä ein 
I;autiger, fjalbDurcftficfjtiger, fctnrtufiigtveifjet: unD paariger $l;eil , Dem, 
tvie erff gemelDet if!, Das Dünnere $3aar grefjfpifien an|%n. 

Stfodj if! Der 2(itgen (tt) an Dem .ftopfe ju gcDenfen. ©ie befinDen 
ficr) an Den Seiten, ftnD ungemein boef) gctvölbct/ eprünS , nefsförmig 
«KD von fcfctvarjer §arbe. ©ie bef!ei)en bcfanntermafjen aus einer fefcr 
großen SKengc anDerer deiner unD eigentlicher 2lugen , Die tn einen ad« 
gemeinen «Sehnerven ättfammenlaufen, unD vermöge Derer Diefe 2lrt3»» 
fecten Die ©egenf!anfce von allen ©eiten (jer bewerfen fann. 

3* fommc w Dem 25ttt(f fcbilöe (fft)/ «W Dem jtveijfen feaupfi 
«jjeile Des ^ftrg, ©leicl)ivie feiger, vorgemelotermafjen, vorne Durct) 
«inen häutigen -pal« mit Dem stopfe , eben fo if! er attefc. hinten Durd) tu 
ne furje £aut, mit Dem £eibe vcrbunDcn. £r if! niefy gar i iinte breit, 
hingegen ij Unk lang. ©eine ©ef!alt if! fegelartig , inDem er hinten, 
Sern ieibe jtt, eine jiemlicjj geraoe, jeDod) in Der Witttn etivaS ausge« 

^3p2 fcfmif 

(*) Fig.X.b. (**) Fig. V. d.d. X. a. (***) Fig. XII. Ct) Fi S- 
* XI. XII. (tt) Fig. V. b.b. (tttt Fig. XIX. 



3oo %* Ö n* 

fcrjntmiK, ©nmbjTacJje fw; «" &«" ® dcc " M tn Me ^ ,<f * 5ivar M . WÄ * 
fcreit ijt, jcboc^ von ba roieber fcftmaler tinD in eine gerunbcte ©r-iße au«» 
läuft. Kuföet £>berftacr>c i(? er geaolfceiy »ertieft gebivpelt; an ben ©ei» 
fen ofjne ©aum, hinten aber mit einem Dcrgfcidben / Docfc fc!>r fcfomaien/ 
©aumc,»crfcficn; iibettymp aber übttal febr (Tarf feebaam. 9B«S aber 
tiefen Q3rujtfcf)tlb »or anbem Dcfracfetunvjeivcrtr) machet , ifl auf jeber 
©eite, vorn Dem .Stopfe ji« , eine länglicfjrun&e Vertiefung ober Sin» 
fcruef , unD jtvifefeen Derfelben in ber bitten tin fcfjmaiet* ebenfalls vertief» 
ter ©trief) ober gurcfje. £>ie garbe i)T , tvie bei; Dem .Stopfe unt> §tiljtU 
Jiecfen, fcfoon golb» «nb gtänjenogrun. ©er untere 3()etl beß Q3vufrfcf)i!« 
Des machet einen fefjr geringen tinb in ber Sftitten ertvaß fpifjtg anlaufen» 
fcen ^beil ans, ber wie Die £)bcrfläcr)c gebippelt, gtänjcnbgrun unb fyaa* 
rig i|? j unb Dem, n>ie balb folgen wirb, baß cr(?e ^aar gupe angeheftet jiub. 

£>er britte «Oaupftfjieil betrifft ben jleib unb Diejenige« befcrt&crtt 
©tßcfc; bie mit ibm »erbunben jtnb. 

©er iLeib i)T mit bem Q3ru|Tfcfjitoe, tvie fdjon gebaut i(T, burdj eine 
fttrje unb fcrjmufiigfveijse £aut verbunbeu. §r bcfler)cr eigentlich lieber 
duö jroeen ein jeln abgefonbert cn Ifjetfen , bavon berjenige, fo mit bem Q3ru|t> 
fdjilbe sufammenbängef, ber "Dorfredeib ; ber aber, fo auf ibn folget, ber 
iJjtnmleib genennet werben fann. Q3eybe jufammengenommen betra« 
gen an ben größten Käfern in ber breite ij £inie, in ber Jange aber 4 iu 
nien; Davon bem SSorberfeibe 1$, unb bie übrigen i\ Linien bem hinter» 
Jeibe, eigen (inb. £>ben fcfjeinen bei;bc Leiber nur ans einem ©tuefe ju 
fceßeben/ unten aber ijt iJjre verfefuebene 2lbtf;eilung nur affjufeniulicl). 

£)er "Porfcerleib i|T faj? viereefig, getvolbct, tmgfeidj, unb mit cini» 
gen Vertiefungen beacidjnef. Sr (>af jtveen befonbere libßUe ober <$int 
fdmitte, bie ficrj fclbjT ber garbe naej) unterfdjeiben. ©er anbere (Einfdjniff 
«iß bei) nabe Dbppett fo lang , ate ber folgenbe Wintere ; fcfjeinet meljr bau» 
«ig ju fe'ijii ; &Af eine glanjenbfdjfvarje garbe; unb, außer einigen anber» 
«norbeiu(icf)cn €rbol;ungen unb Vertiefungen, i|t enbücfi Diejenige lange 
fegeiartige §ur$e j« bemerken, bie in Der bitten l4ngel;erab |?el)ct, unb 

an 



m Den «Selten «fiten fcfjmalen ©amn fa\t-. ©er fjinrere^infdmtft ifTmefir 
fortfiel), »tib (jat, tvic Die gliigelfcrjaalcn, eine fdjone gfanjenD unD golD* 
grüne garbe. 3" ^er pfiffen ift er päd), aber auf jeDcr ©ettc [>mrcr# 
roarts Durd) eitte Drepecf ige Sßertiefung eingeDrücfet ; unD lauft jnleijf I>o^t 
unD tu einen aufgeworfenen OCanD ans ; tvie er Denn aud) mcljr, a(ö Der 
»orDere 2lbfaf3/ mir gelben Margen »crfclScn ift, Die jenen fall ganjlicr; fef)< 
len. £)ie Unterflädje Detf SöorDerleibetf tff febr ergaben, getvolbet, unö 
ttwxä berjformig ; neb(l Dem r)arf, glänjenDgrun, l)aari<j/ vertieft geDip* 
pelt , unD ii)m Daö mittlere ttnD untere «paar 5 u f?c angegdeDerr. 

©er Hinterleib tf! langlidj, von faff gleicher breite, imD lauft un* 
un ftumpffp:(jig oDer jugcrunDet autf. £r Dat feine befon&ern 7 ringar« 
tigen Zbßtit oDer (Sinfdmifte. £>bcn ift jeDer Zbfcfmitt in Der bitten 
Durcr) einen vertieften ©trid) tvie abgetfieilet, an Der@eiten aber gleidifam 
etntvart* jufammengeroflef ,.unD i)at einen runDen erhabenen DianD oDer 
Sinfaffung. UnD glcid)tvie alle Dicfe 2(bfa(je fall gleich fern» , fo ift tyn* 
gegen Der lc|te merflicr) i (einer, «tiD am QtnDe jiemlicr) jitgerunDet. 3)ic 
gatbe Deffganjen Hinterleibes t'f?, rote Daß Sü?cifle best Kafiti, fcljon glan* 
jenD tinD golDgrim , Docr) bei) einigen mefjr |?al)Ib(an , vertieft geDippefr, 
unD fonDcrlidj am OvanDe flart bcfjaaret. UnD eben tiefe SBefdjaffcnljeir 
»)af ei mit Der Unterfjadje DiefeS Hinterleibes, nur Dafj jie bei; allen mebr 
jlabjblau, and) flarfer mit paaren übenvad)fcn iß, a\$ Die £>berflad)c. 

diejenigen ©tüefe, fo Dem Jeibe unD jtvar nur allein Dem 33orDer# 
leibe angeglieDert ftnb, befielen oben in Dem Scbtl&gen, Den jfianffa 
fcb«ölen unD Den|Durcr)|tcr)tigen Uncctflugein j unten aber in Dem miit* 
lern i\ni> Wintern Paar $ii|jc. 

£aS Scfcilögen (*) ift Dreijecftg, nacr) $?aac*gabc febr ffefn, vom 
etwas fjobi ausgefdmitten, Ijinten aber flumpffpifitg. ©eine £>berfWdje 
rjat eine fdjöne glanjenDgrune fiavbe , i(l gcDippelt , tinD n(d)t mir an Den 
©eiten gefaumer ; fonDern aud) in Der COfitten Diivcr) einen vertieften 
©tr id) abgetfjcilet, unD uberf,nuipt jiem(icr) b'cbaara, 

9>P 3 ©ie 

C*) Fig. XVIU. 



&ie ^lugclfcfeaalett faben auf jeber ©ei» neben bem ©cfcilbgen 
ifire 2inglieberung; fi»& glansenb unö «jolDatun, »errieft unb unorbent* 
fief) getippelt, baneben über imö über fefcr (Tarf mit Keinen gelben £ar< 
<jen überwac&fen. 3cDe glügelfcftaale iff tvie jarte* ieber ungemein beug» 
fain im? ganj weier) anjufuOlctt. £>ie Dbetf Sfät ift gewolbet unb glan» 
jenbgrün/ unb um unb um jart gefätimet , unten aber au$gef)6f)lef nno 
blattlidjfc&warj ; unb wie iljre Sänge 3 1 &nie ausmachet, fo betraget u)re 
SSreite niefn gar i ftriie. 

£>ie bürdjftcfitigen Unterflftgel jinb bem^rulffcfjilbe, etwa^ weiter 
naef) (unten $u, ate bie glügclcecfen, angegliebert. ©ie fyabm einen 
fdjmalcn Anfang , nehmen alSbenn naef) innen au an breite meljr unb 
mef)r, unb jwar bogenartig 51t, unb laufe» enbficij vorn in eine ffitmpf* 
fv-ifjige SXunbimg aus. ©ie äußere <5ät( ift fa(? gerabe, unb mit einer 
ffarfen 2fber eingefaffet ; v>ie benn an<ft eine anbere ber Jdngc naef) bett 
§lügel gleidjfam tn $wen ^Oeile, aus ber wieber anbere flcinere unbjar» 
we #bern entfpringen, abheilet. 

<£t fmb noefj t>k $üße ju befefireiben übrig, ©a iljrer breij spaar 
ftnb, fo will iet) bat erffe «paar genau befdjreiben, unb bei; ben übrigen 
nur biet anfübren, worinnen jte »on bem erjfen 9>aare abgeben tmb von 
tfun »erfdjieöen jtnb. 

£>a* etftere unb vdt&ere «Paar Süße i(l bemQ5ru|?fcf)ilbe angeglie* 
fcert (*); et i)at autfgeffreefet 3^ Sinie; unb außer bem 4 befonbere 2(b» 
tbeilungen, n3m(id) ben yLftttiÜbcnUl , baö JDtcfbein ober ben reebten 
©cfeenfcl, bat ©ebtenbein, unb ben eigentlichen $uß. S)er2lfcer* 
fcbenPel ift etwas fürjer, altf ber orbentltcfje ©cbenfel; (jat eine febone 
glanjenbgrüne.garbe; unb gletc&wt'e er »on ba, wo er bem Q5ru|?fc{)t[De 
anffeDet, fer>r fc&maf i(?, alfo laufet er gar baib bief unb juteßt ganjfäiw 
lenformig au«. £)er rechte 0ct?e»tW ober bat iDicFbein i(T obngef% 
i\ link lang, fajl gleich bief , boer) ba, wo er bem 2tfterfdjenfe( anfifcef; 
«wat bief er; unb ob er gfeiefj burc&au* eine gelbe Sarbe hat, fo t|f er 

boeö 
O Fig. XXU. 



IST & r& 304 

liodj an feinem bicfern Sljeile mit einem braunen gierten gejeidjnef. • £>a* 
Bd?tenbem i|t fdjmaler , unö aud) furjer, als bas £)icfbcin, nämlicf) 
1 ante laug. (££5 r)at einen fdjmalen Anfang , unb ifl am <£nbe am Dtcf* 
ften. &$ fcfjeinet niefef fowobl »tereefig, als Vielmehr breijetfig ju fei;n/ 
unb ift an feinem außer|?en <Snbc mit brei; ©ornenfpt'Gcn ben>a)fncr, bei* 
v>on bk eine fiel) oben an ber äußern ©cire, bk anbem aber unren neben» 
einanber bejt'nben; übrigens t)ar eS burcfjauS eine gelbe garbe. $)er et* 
gentlidje Sufj 't* niif feinen äußerten £a7gen fo lang, als baS ©iefbein, 
nämlicf) 14 Jinie. (5r fjat niefu bei; allen, obgleicf) bej; ben meiffen, eine 
gelbe, fonbern bei) vielen, unb jtvar balb mer)r, balbtveniger, eine brau* 
ne garbe ; i\nb ift fünfmal geglicberf. 2$ebes ©lieb (teuer einen umgcfc&r» 
ten Flegel vor; unb gleicf)n>ie bk er|fen einanber faff gleich gros ftnb, fo 
ifi hingegen bau vierte bat fleinfTe, unb baS fünfte ober leiste ©lieb bag 
langte, ivelcljeS ficß beim auclj in ein $>aar fromme -Oafgen ober fdjarfe 
9Mgel eiiöitjet. QBobeij noct) tiefes ju erinnern i(f, ba$ ber ganje §uf» 
unb alle einjel« ©lieber bejfclben, jTarf mir gelben -paaren umgeben ift. 

©iefem ist betriebenen erjTen «paar gt'iße ftnb bk übrigen jn>etj 
93aar güße in ben metflen ©tiirfen »olltg gleicr); außer ba^ bkft bem 
Ö3ruflfcl)i(be anjtfjen, unb baß bag mirrfere «Paar um | iinie langer, al5 
baS erffere »orbere ipaar; imb bag lefjterc roieber um fo viel langer al^ 
bat mittlere i|i. 

"D?ur allein beij bem legten ober fctntern «paare bat ber et'gentlicfKgufj 
fciefeS 2U>n>cicfjenbe unb ©onberbare, bafj er niefet, wie bk anbern, fünft 
mal, fonbern nur xuermal gegliebert i(l. £>iefer Umffanb i|T um fo am 
merfungsrourbiger, tveilbie gleiche ober ungleiche 3abl ber ©lieber att 
bem eigentlichen gujje bem Söerfaffer ber Panftjcbctt jrjjettenges 
(cbicbce ju einer befonbern/ unb, noie es mir annoef) fcfjeinet, gar na< 
tfirlidjen, (Sintl;eilung ben (Stoff gegeben harre. 

Unb biefcS mag beim von ber Q3cfcfjreibung bes Balingen, als bei 
eronenfäfer* , genug fci;n. 3$ tvenbe mic§ nun ju bem XEetbge». 

3* 



304 ^n $ °& 

3dj nenne tag QBeibgen, Den KaulenEäfer, m\i, ttn'e gtetd) fol» 
gen wirD, feine gß^fruee einer orDentlidjen Jtaule gleicijen. 3$ wer» 
De aber bei) Q3efdjreibung Diefer QBeibgen um fo t urjer femi fomien, weif 
i^, Verfprod)enermajjen,Von tf)iien nur Dasjenige anjufufjren f;abe/ wor« 
innen ile von Den ©Janngen abgeben, oDer ivas jie vor tfmen befonDers 
faben. 

Ueberljauvt t&nn man fagen, Daß S3ergleicJjitngsweife Die QBeibgen 
ffeiner, als Die üttänngen |luD. £mv ift niefot ju läugnen, Daß auefeun« 
fer Den 3ttanngen in 2(n feijung iljrer ©reße ein bc|?änDiger UnrerfcfeciD 
i(T, unD Daß man oft weldjc antrift, Die faum fcalb fo groß fmD, als am 
fcere. 2(tteiii, wenn man aueö Die größten 9)?anngen mit Den größten 
£Beibgen, unD fo Dtirctj alle ©tuffen (jinDurd) bis ju Den fleineffen ®au 
Hingen, mitcinanDer vergleichet; fo wirD jtd) Dod) alleseif Diefer Unter» 
fdjet'D jei.jen, Daß Die kantigen großer, a(£ Die£Beibgcn fmD. <8o h(j&e 
idj es »enigftens, micf) mc^rmalengemadtfeuVerfudKivtlleteifgcfunDen. 
gerncr farm mau überhaupt »on Den Söeibgen DiefcS, alsttK>A$ eigenem 
angeben, t>^ Hjre ^atiptfarbe fa(I Durdjgef)enDS melir ins |tab(b(aue, ali 
grüne fallet, obwoljl Dicfcs (lafjiblaue n?ie bei; Den Balingen, fel;r fdjon 
jjlänjenD, m\\> insgemein aud) mit ©oID vermenget if?. 

£)er Ropf Der £Beibgen fommt tu l>ax meifTen ^aupffhlcfen mit Dem 
iTopfe Der Carnigen fiberein; nur Daß er (jiervoflfemmcnftafjIMauifT/imö 
fcaß ibm «war Diejenigen Drci;ecfigen Vertiefungen unD bogentveife erfia« 
fcene Sinfaftungen fehlen, Deren wir bei; jenen geDadif Ijaben; an Deren 
ßtelte aber unmittelbar vor Dem gulMorne auf jeDer (Seite ein foidjeS er, 
fy&bw* Jvnopfgen |Tc{)ct, weld)cS man leicht vor 2tugen anfefjen fennte. 

<£btn fr iff aud) Der 3ctifF fefetib Der QBeibgen von Dem Q?ru|Tfd)tf« 
te Der SKänngen in nidjfS verfd)icDen; als Daß f)ier t>it Dort gcmelDeten 
ItttiglicftrunDcn vertieften SinDrücfe fehlen, wo an Den^eibgen faum Die 
geringfte ©pur gefcfjen wlrD. Vltbfi Dem i(i e&enfafl« Der &ruiiti$ift bjer 
VoHfominen ßaljlbtoi». 

2S?a* 



SBa* Hc 5lfigelfd>4alcn 6e«riff, fo fomtncn fit mit ö<m ftfngcffcfjaa, 
feit bcrSKanngcn in allen ©(tiefen »offfommen ubcreiu ; jetoef) mit Dem 
UnterfcfjeiDe, Daß fie betj Dcnen/enigen QBeibgen , Die (larf mit <£»jern rtit< 
gefunkt ftnD/ Den ietb Innren nierjt fö ffarf , iinD an Den «Seifen nic&t fo 
»offig, beDecfen, ate e* bei; t'en QÄänngcn gefcfjiebet. 'JöaS Die garbc Dec 
§lügeffcr)aafen Anfanget, fo finD Diefclben insgemein fefcon ffablbfau ; je« 
Docr) ifT Diefeg fo affgemein nierjt, wie btr) Dem Ropfc nnD Q5rHfffcf)ilDe. 
<£$ rcerDen m^dtm auef) fofdjc gefunDen, Deren $arbe,n>ie bei; DcnSHanrw 
3en, feflon glänjcnD nnD gofDgrun tff. 

S)a$ Scfcil&gen M aud) nichts ^efonDercit, fo nicfjf <mDem<5dji(# 
fce Der 3J?5nngen ftcr) ßuDen foffte; nnr Daß cö ebenfaffs feine grüne, foiv 
Dem |?af;lbfaue, Sarbe f;at. 

£)te Dttrcr)jicf)figen Utimflugel, unD Der ganjeiLeib DerQBctbgen, 
Ijat gfcicfjfallg Den nämlichen Q3au nnD Die nämltcfje Q3efd)ajfcnbeit, af£ 
itfir t$ bei; Den QRanngen bemerfet baben; nnD Den ganjen UnterfcöeiD 
mochte f;ccr)f?cn£ a&ermal Die ftablbfaue Jarbe au$macj)en, i>k fiter befTän« 
Dig nnD aQcjcit gefunDen nn'rD. SBobin man ettvan noer) Diefeg rechnen 
fonntc, Daß 6c»; Den QäSeibgcu, »enn ftc (Tarf tritt ^»;crn angefiifjfet, unö 
fofgficr) Der «Hinterleib o6en ftarf aufgetrieben roirD, Die aufgerollten ©et* 
«enfaften ftd) mcf)r anspannen, unD foDann jwifc&cn if;nen unD Den2(b« 
fa|cn , Den ganjet» lüb hinunter , eine gdbfictje JÖaut juin ^Sorfcfjcin« 
fommr , auf iveldjer bei» jeDem2(bfafic Diejenigen {uftlöcfeer gefef;cn »ver« 
Den, Die 6ei; Den SJJanngen von Den Saiten »crDecfct , unD folglich im na« 
tfirlidien SufTanDe, unftcfybar (tnD. 

©ag<2igcntfici)(Tc/ (SennfFcfTe tmD SnmerfungitourDigfte, röoDurctj 
ftd) alfo Die SBeibgen »on Den 9J?5nngen ätißerftd) unterfcrjeiDen, betrifft 
wo&l Die Sitblbocrtet (*), unD Dag eine Paar Sceßfpttseri (**). £>it* 
fe finD alferDingg bei; allen SBei6gen anDertf gebauet unD 6efcfcaffcn, aftf 
tei; Den Balingen. 

®enSur;lboErt«n$et2Bcibgen (***) fef;fen werff bt'cofjr* unD cro» 
ncnafjnlidjc Steife/ Die Den SRanngcn eigen ffnD. hingegen finD Die gufjf* 
Ctotiertu. RauUtiE^fer. £l<\ hörnet 

CO Fig. XX. C**) Fig. XXI. (***) Fig. XX; 



3o6 "9r> & ^ 

ferner ber 'iBeibgcn mü) um fo mef;r gc^ltcDcrr. ©icf;cf mau <iit foldjcg 
gfihlhorn überhaupt «nO im ©anjcn an 5 fo i|t e$ von brauner ^m^ ganj 
fcunfelcr garbe, nimmt »oh feinem anfange biei an Dag äußerfte (£nbe um 
nietflid) an £>icfc ju, unD fcfjeinet faf? glcid)bitf 11110 runb ju fei;n ; ganj 
tbtn aber nimmt es auf einmal fo febj- an £)icfe ju, DafjeS ftd) in ein (tar* 
res um langlid)runbc$ .ftnopfgen enbiget. Unb eben biefer Q3au im ®<\iu 
jen machet es , oafj Dergleichen Söhlhenier läulenformig ober teibtna 
formia (antennaciauataf.clayjformis) genennet werben; weil fte ben «Streif» 
faulen "ober Kolben ber Xlten jicmlid) bekommen, ^nbeffen beffehet j,tt 
le$ gublhorn wieber awö befonbern ©liebern. 3$ f)ftt»e Deren be»j allen 
ävl?eti gejätet. Sa« er(fe ift unmittelbar Dem Äopfe einverleibet , unö 
Pellet nur ein t leine* ^ugelgen Ur. £>aö jweijte, fo barauf folget, i|tlan» 
ger, unb an feinem obern £f;cile Dicfer » als* an feinem anfange , folglich 
nmgef ehrt f egelig. Jöatf brittc ift wieber ein runbe* unb fleine* ^tigelgen. 
£>a<$ vierte ift hingegen wieber mehr alö breimiaf länger, voflfommcn wal« 
jcnaljnlidj, unb fcfceinet bie ©teile Desjenigen ^heite bei; Den 9)?anngen ju 
vertreten, Den wir ben cronenformigen genennet haben. 2(uf biefen fof# 
gen fünf anbere ©lieber, Die von unten angerechnet immer großer werben? 
ein jcbcö aber, wie bic ledern bei; ben Balingen, eine tric&terforniige ©e< 
jtalt \)At. ©au je()cnbc unb lefjfe ©lieb be|W;et ant Dem fanglidjrunben 
5Cnopfgen: wclcrjctf aber Demjenigen legten ©liebe faff ganzer) gletd) i(?, 
bejfcn wir bei; ben 9)?anngen erwähnet haben. Uebrigentf i(t tiefet ganje 
guhlf;orn ber SBeibgen, eben fo wie bei; ben ÜRanngen / ganj ungemein 
jftarf mit furjen unb gelblichen bärgen uberwadjfen. 

£>aä 5wci;te ^auptiinterfcfeeibungöjTftcf, worinnen bie SBeibgcn von 
ben Zungen abgehen, i|f bat erffe Paar Sreßfpigen ("). $Bar Diefe 
grefjfyifje betj ben Balingen einem fdjmalen,bebaaref en unb jiemficfj geraben 
^heile angeglieberf ; fo finbet ftcr> biefeö audj bei; ben SSeibgen a(fo (**). 
Q5eftunb bie ^refifvifsc ber Antigen autf Vier ©liebern; fo ftnö Deren 
aueb fo viele bei; ben Qßeibgcn (***). allein ber) benÜtfaiingen war bat 
iwei;te ntib brittc ©lieb aujjerorbentlid) btcf unö^arf, unb fMfe emQJaar 

<%alb> 
Fig. XXI. C**) Fig. XXI. b. C***) m XXI. a,' 



•Oaf&ftigefn t»or; biefeä ftnbet itdjan benQSeibgen nicljf fo. ©45 jweijte 
tmb Dritte ©lieö ift n>i« Die «nbetn gieidjbicf , runb, mehr umgefeh« fege, 
lieft, als fegelformig. 

SDiefeS fei? alfo genujj »on 6em , wa£ eS mit biefer JUferart fowor)I 
überhaupt/ aftfnacfj allen einjefit Zl)eikn, *>or eine Q3cfcl)affcnr)ci( hat. 

3d) foffre nun auef) Die <£>cfcbicbte biefev itafer anfuhren, allein, 
t»ie wenig »oHffanbigetf »ei^ tdjbicfjfattejufagen ! £)a#3)?ei|Te unb 2)or# 
nehmfTe, was ju feiner ©cfcfjidjte gehöret, namfict) Die 5ottpfIart3ürtg> 
wnb Die (Sntftebung bejfelben aus Dem t£ye / burefr ade «Stufen Der Petss 
xcanbelung big jum $afer, iff mir »erborgen »nD nnOefannt geblieben» 
3$ werDc.alfo miefj nur allein auf Diegett unD Den (Drt Deg2luferttl?aU 
ue>\ auf Die Paarung utiD 5«ugt'ngßgl.eber ; «nD enblicfj auf einige be» 
fonDereiCigcnfcbafcen einfcfjraufen muffen, Die man an ihm gewahr wirb. 

JÖtc5 e -t/ tt>«»n Diefc (Cronen* unD RauUntaf«* in Den ©egenDeit 
»m unfere <&tai>t angetroffen werben, läffet ftcr) nact) &efonbern9)?onatheii 
nicfjt genau befummelt; ob i<$ fte gieiefj in Den üftonathen De« Bunins unD 
Julius am baufigfTen unb betfanbigffen gefehen habe. SDodj futbmtraucö 
in anberu Sftonatben hie unb Da einige jii ©eficfrte gekommen- %n De« 
»ie(en %af>nn, &rt '$ b' e f* -^«fcf frmu unb beobachtet habe, jtnD fte mir 
tteftanbig alt foldie »orgefommen, bie ftcr) nur fparfam bei) uns aufhielten. 
2U(ein, in biefem gegenwärtigen 2fahre , unb fotiberlicfj im Sftonatbe 
2>u(ius-, habe icf) bas ®egenthei( bemerfet ; inbem jie bi<f malen ftcr) berge« 
(Taft häufig haben feben (äffen, a(£ es mir faum »on einer anbern ^aTer» 
art befannf tff. ^ermutbKcf) mufj Die heurige QBiftefung ihrer S5cf< 
wauDefung unb ihrem Ucbergange jum 5tafer »orjugltcfj gunflig gewe* 
fen feim! 

©ev (Dtc, wo fteft Dtefe Jtäfer aufbaften, unb ihre Nahrung fttcfjen 
unb ftnDcn, ift Daß freije gefb, unD jwar Diefeniaen Blumen auf ben iKaü 
nen, 2tecfern, <2Biefen u.f.W., welcfje »on \>tn ^rautergefchrten Dienerte 
nenfekirmtgett ( flos nmbellatus) unb Klumtjtertbltmttti cflofcuiofus) 
genennet werben, unb war unter biefen fonberlic^i biejenigen, weldje dm 
weife garbe fjaben. 3<$)voitt bamit ebm niefet fagen ; bafj |tc nicfjt auefj 

Cq % auf 



/. 



3o3 ^ * *& 

«uf anbern QMnincn foflten gefunden werten; fonbern <cr) «fei nur von 
t>em, wo tef) fte atTeseit angetroffen Ijabe. ©on&erlid) fc6einetDieSd?aaf* 
garbe (miHefoÜunO, lag Degelnef? unb wilbe- ifftafjre (daueus) unD Die 
<Lt?amiUe (chamomilia} Diejenige 2Mume J» f«V»/ welc&c lieft 5lafcr »or« 
«ugiier) lieben. 3e fjäuftger nun fonterltcf) Die @d?aafgarbe auf Den 
Salinen unD an 2ßegen ju warfen pfleget ; je mep fear man Dicfe S\äfer 
auf l&ren QMumen fifjen j« fefcen unD jn ftnben ©cfegenljejt. 

UnD Diefe gebacken 25fumen ftnb auef) $ugfetcf)ber£)rf, wo ficf) Diefe 
^Äfer paaren. 2fcrj habt bajjero auf mancfjer ©crjaafgarbe eine grofje 
Stenge Balingen unD SBeibgen in Diefem ©efcr)5ff e ixni 511 Diefem gweef e 311* 
a^eicr) unb miteinanber angetroffen. SrsfiatinDe ffen ifjre Paarung rucr}r$$3e* 
fonDeretf »or anDern ifjretf gleichen ; unD wefcfje an Den ortentu'cfjeii ttlayen? 
tafern fo befannt i|? , Dafj icf) jte gar wofji mit ©tiTlfcrjwetgen übergeben 
Darf, ©ie fcfjeiner übrigens von funer SXVucr 3» fct?u , wenigf?ens fjabe 
icfj nnrer Der großen ÜKenge, Die mir j« ©ejtdjte gefommen, faum jwei;mal 
©Der brei;ma( einige fo angetroffen , Dap fie nod) gepaaret gewefen waren. 

£>iefe erfTgcDacfjfe Paarung führet mief) auf Diejenigen innern QBerf* 
jeuge (*)/ fcermog Deren foicvje gefdjicljct. %ttan fanu Dtefcf&cn ganj feicfjc 
ftcfjtbar macfjen , wenn man mit einer gewiflen SSoritcijtigfeit len •faintttf 
leib jwifcvjen Den Jöaumen unD Zeigefinger nimmt , unD if;n von unten 
nadj oben ju beljutfam Drucfet. 

2(uf Diefe 2Bctfe fommen Dann bei) Den tnänngen fofgenDe ^fjet'fe 
jiim SSorfcrjeine. 3uerjt begiebt ftcf) Die obere unD untere ©cljaaie leg 
legten ringartigen 2t&fcf)nttrc£ Von cinanDer unD weichet auf Die <&cite. 
©obann ffeiget jwiferjen ifmen hinten ein Darmalmlidjcr^beif empor (**), 
&er bei) an(jfllfcnbem£)hicfcn fel)rlang herausgetrieben werten fann, unt> 
Deffen ©runDflacije mit ein «paar fdjmalcn Ijornanigeti/ braunen unD be* 
paarten QMättgen fjinterwäntf bcDccfct ifT; unD wcfcfjetf nfcrjt* anDers alt 
t>tt 2(ft erbarm fei;n tann. Unter biefem 2tftcrDarme fielet man einen 
anDern runbfieften unb ijautigen Zljeü ; Der vorne in eine (Tumpfe unb ge# 
fpairene©pifie auslaufet (***), anjeDer Qeiten aber mir einem fcfjwarj» 

• «. • ■ brau» 

CO Fig. XIII. XIV. C**3 Fig. XIII, a. £***) Fig. XIII. b. 



fcrarnien, farnartt'gen unD beljaarcten£ugefgen bejcicrmet ifT. 3cr) grau* 
be nicfjf ju irre», ivctin id) Diefen £f)eil »or DaS cijentltc^e 3e»g»ng8tf 
glteö Des 9)}anngen$ angebe. 2tf(ein / was fott nun fliiß Dcmjenti 
gen 'Sbeiie machen , Der unter tiefem geiigimgögjtelp noeb bemerfet 
n>üb ( *) ? (Sr t|T gesaijnef unD »oflfommcn fagenformig. 5335« Die« 
fer £bci( Dem 553eibgcn eigen; fo tonnte man »ieletcbt auf Die ©eDanfeit 
kommen , Dafi er Dasjenige 533erf$cug wäre , tvoDurcf) Die DiinDe cDcr Sit 
SSlfater getv-iffer trauter nnD Q3aume aufgefebnitten unD Der 533eg mm 
(^erlegen geöffnet tvftrDe. 5S3enigf?ens i(l Diefeg von einem SlitQtm 
gefcf>(ecf)te befannt, Die eben Datjer Die Sagenfltegen (tenthredo) gc* 
neiutet tverDen. It>a aber tiefes SJBcvf jetig bei; unfern ifafern jnff Den 
QBeibgcn fefjler, unD Dagegen nurbenSKänngen eigen i|T; fo ifT ieiebt jtt 
eraebten, Da£ etf ju einem ganj anDern <3*w c f c &*t fetjn mujs, ah? bei; Den 
«Sageflii'ijen. 3$ Mte alfo Daioor, Daß Diefer fageuartige Zbcil bei; Der 
Paarung änen befor.Dern £>icnj? kiftax niujj; ob tcj) gleich foidjen nicr}f 
anjugeben ivcis?. 

Sftimmt man auf ev|tgeme(bete2Crt einXEcibgett jn>tfc^en Den £iau* 
menunD^eigefrngcr, unt Dnicfet Damit Den Hinterleib, fo werten alSDann 
folgen&e^fieileilcfjtbar (**). SftäcbDem ficb Der leiste 9ling voneinanDcr bei 
geben, foerfefteinet hinten fa|? auf Die namltcfte^rf, tt?ie bet? &enSD?ai:ngen, 
Der 2tftet&arm (***) ; nur bafjtfym Mi Wintere Doppelte Q3(ätrgen fehlet, al$ 
tvckrjeö herein einfach, runteS, unD befjaarigtcö ^ugclgen ifT; unD 
Daß Das bejjaarigte #ügelgen fo auf jeDer Seite DesgeugungSgiictcS Der 
9)?anngen n>ar, hier bei; Den 553ctbgen mefyr an Dem 2lfterbarme mflchen 
fetjetnet. Unter Diefcm 2lftertarmc lieget fotann an jn>ei;ter, ofi fcfjön 
gelber unD balb Dnrcf)|7d}tiger ZlyAl, roelcber niebf nur oben mit einet 
£)effnnng (f), fonDem aud) an jeDer &dtt mit einer fegelartigen untbe» 
foaareten 533a ne »erfeben iff. UnD ivaS fann Diefer ^Ijeil anDerS, alstatf 
weibliche (ßeburteglieö fei;n? <5rs ifT DtefeS bei; mir aiiper allem gweifel 
gefegt rcorten, Da icr) einigemal tvafjrentem £>rucfen, nn'rflicr) Dieser 
auö Der obern £>cffnung DtefeS Zhdkg, fjabe fef;en emporfTeigcn. @ie 

£<\ 3 n>rt« 

C*) Fig. XIII. c C**) Fig. XIV. (**OFig.XIV.3. ■CfJFig.XlV.b.XVy 



3to v$n $ r& 

»arenfang, glcicljrunb, foIgHcft tvaljcnfcrmtg , unb gattj b(afirotl) (*). 
©loci) beffer ober fann man biefe £i)er an bcm bopyclten <5t;erftocf ju ©e» 
ftcfjte befommen, »enn man cinam>9iiuerleibe jtarf aufgetriebenem 2Bet6* 
gen auffctyieibet (**). 

3cö babe enbiicfj noclj einer tmb ber anbern befonbern <£igenfct)öft 
ju gebenfen, Dk man an btefen Käfern ge»a{;r »irb , unb biejuibrer 
«"ebenem geboren. 

SmifT, befanntcrmafjen, tax fpanifeben fliegen eigen / bajj, wenn 
jte berubret ober gewalttätig bebanbeit »erben, jte ben Kopf unb Q3ru|?* 
fcfjtlö (fatt nieberbeugen unb bie gujjc einjtc^cn. £MefeS tljun auefj biefe 
Äafer, unb fonberlicf) bie 23eibgen. ©ie bleiben auf biefe QBeife eine 
jiemücfje gjrit unbeweglich unb »ie tobt liegen. Q33ie icf) benn biefe Sftie« 
Dcrbeugung bcm Kopfem unb Q5ru|?fcf)ffbem an aßen benjenigen Kaferarten 
bewerfet babe, bie »efcfjfcfjaalige ftlugefbeefen b&bm, unb bci;m £inna* 
Uö eljemafen öam ©efdjlccfet ber Cantbar&en aumgemadjf baben. 

£)a tiefe Käfer, obgebadnermajjen, bie QMumen lieben unb auf be\n 
felbengefunben »erben; fo barfman em jtc&nidjf befremben lafftn, wenn 
man jte auf benfclben oft fo gelbbeflaubet antrifft, bafj cöni<J)f anbem'|?, 
alm wenn jte mit einem gelben Sfteble uberpubert »aren. <£m fommt bie* 
fem »on bem gelben QSlumenffaube (pollen antherac) ber, Der ftrf) ihnen, 
iubem jte auf tien Q5lumcn fdjneK bin unb (jer laufen, anbanget, luxbAtx 
tfmen um fo me()r bangen bleiben mujj, jemebr, obcrwabntermafjen, ber 
ganje Käfer an äffen feinen feilen ffarf raucfjbaarig ifT. 

QBcnnem fe&r &eijH(t, fo ftnö biefe Käfer am-(ebfjafte|ten; unbalm» 

&enn ftnb fte, fonbcrlidj bie S9?anngen, mit bloßen Rauben fehr fcf)»er 

au fangen, ©ie jTiegen entweder fo balb man jtcf) ibneit na&ert , ba»on ; 

ober jte »ijfen mit einer unglaublichen ©efd}»inbjgfeit jtet) auf i>ie untere 

©ette ber Q5lume ju begeben unb gkicfjfam unftdjtbar ju madjen. SÖJan 

muß ftd) atfo ju ber geif entweber einer gange bebienen ; ober ifmen nadj» 

gefjen, »enn em in ber grübe nodj feueftf, ober fonff neblic&e 

unb naffe 2Bittcrung i|f. 

(*■) Fig. XVII. C**) Fig- XVI. 



gtfldnma tat $upfertafel 

Fig. I. Siit CD?amt<jcit, ooerSronenfSfer, mff gol&^rftncn Si»3cltccfcn/ 
»on oer ftet'nen 21«/ »mJ> tvie c$ rul)ef. 

Fig. II. (Sin SDianngcn mit grünen SlugelDecfen, von feer großen 2frr 
uno tvie etf flieget. 

Fig. III. (S&en paffefbe, tvie t$ ruljet ober friedjef. 

Fig. IV. (Sin QSeibgen ot>er .Kaulenfafet/ auf cem Dvttcfcn liegen». 

Fig. V. (Sin vergrößerter ÄQ»f oe$ Stfanngen, von vorne ooer obenfjec 
tetrarfjtef. 

a. per £opf fclbf?. 

b. b. Die 3tig.cn* 

c. c. Die gfifjlborner. 

d. d. Mi erjte 9>aar grcßfpi$en. 

Fig. VI. (Sin vergrößerter Jtppf oe$ SJanngen, von jjfnten ot>er unten 
fjer betrachtet. 

Fig. vn. (Sben oerfefbe vergrößerte £orf, tvie er jfft$j auf Der (Seite äciger. 

Fig. VIII. (Sin vergrößertet Julj^orn De« 9t)?änngen < von oben betrachtet. 

Fig. IX. (Jfren fcaffelbe, von unten betrauter. 

Fig. X. Sine vergrößerte greßfpifje. oe$ «rßen Haares uno Jtvar, free 
Sftanngen. 

a. Der oiefere gegüeöerte ^{jeil. 

b. »er fcfjtnale getviinoene Zfycil. 

Fig. XI. £)ie vergrößerten t 3<5bne, ivie fte ftctj auf öer unfern ©et'te jet» 

gen, ncb|? Demjenigen 3f;eile/ welchem jte angeglicoert ftno. 

Fig. 



3i» y$n & ^ 

Fig. XII. £)&$ w&tofym aroepfe <paar grefJ|V»'ßm. 

Fig. Xili. £)a$ »er^crfe 3«»3«n3^li«ö feeg SKännaetn 

a. &er Sftertarm. 

b. Da« geiiauttasglieD f e(( ^* 

c. fca$ fa^euformiäc QBerf jeitfj. 

Fig. XIV. £>a* »ergriffene ©e&u Wjju'et> fcetf SBettyen. 

a. tct 3ffert>arm. 

b. tag ©efciwgslict» fetöff. 

Fig. XV. 3)a$ im-großene @e6twg<}ftei> &efött&er$. 

Fig. XVI. Sin »ersrojjenei: <5t;er|To(f. ,i 

Fig. XVII. £>rep »enjrofjene £t;et\ 

Fig. XVIII. ©a* »ct-fjrc^cvfe fereyccfiße ©djt'I&sem 

Fig. XIX. ©er »erfjropene S3ruflfc&tf&. 

Fig. XX. €üi »eräroftenes Sfi&l&örn fce* QBcißfjen^. 

Fig. XXI. (Eine »e ratete ne grefifpilie De* erffen 9><mk* H$ War &« 
SSei&aen. 

a. Der 3Cjjftc&ct*(c 'Sljetl. 

b. ber genwnDene £l)et(. 

Fig. XXII. ©n vcrßref cmr 5ufl t>eg «rf?en 9>aare*. 

( o ) %&• 



■ 



VIII. 

&a itwnWare eulcttpittec 

w&jt örr SSaumraupe atu> ml 

(&et twfelbe entftantw. 



Str 



• ' 



■ 



I ' ,• 






, 
















Söorberic^t. 




Jg war im Bradmtonarbe fcctf 1752^« .^abres, ab? t'dj auf ein« 
Steife in mein 'xßaterlanD, <&vcrfiml?, ein vielfältiger nnD be» 
trübter 2ütgen$eiige'»on Dem wurDe, was Daß Dtaupcngefdjfedv 
tc vor ein fdjaDlicije^iinDvcrDerbiidjegUngcjicferfei?, unDweldj 
eine 9öertvfif?ung foldjeä in ganjen ©egen&en anrichten fonrie , wenn e$ 
in großer SKenge vorbanDen tfi. £>te fcftncCfc Vermehrung unD große 
©crjäoltcfjteit gewißer Ouvuyenarten, war mir jwar fdjon vorbero unD von 
Daher nidjt gans unbefamit geblieben, weil ict) einige 3abre juvor Die 2tuf» 
fudntng, Beobachtung tht^JB&nttuung'/ wie anDerer 3nfecfcn/-fo vor» 
nämltcf) aud) Der Campen , mir in SRebcnffnnDen Den Vorwurf einer an» 
genehmen Befd)uftigung h<\ttt fcim (äffen ; um and) in liefen , fort)? fo 
»eräcrjthcfjeit/ ©cfcöerfen Die ©rejje Der 2lUiuadjt, SBeisheif, ©ute unö 
©credjfigfeit ©£)ttc? rennen nnD verehren 511 lernen, 2tllein, alle meine 
Davon bis Dabin gehabten Begriffe nnD VorjTeftungen waren, wie gar 
nidjttf, gegen Dem, was anifjo meine 2fugen faben. iö.enn, ict) fanD an 
febr vielen Orten in Sacbfen, fonDcrlid) bei? SUtenburg, dtiq, Vi umu 
tuiret,, ©antjerbaufert , nnD fo in mebr anDern ©egencen, Die Baume 
in ©"arten nnD QBeinbergcn , tic ^tlMinge unDÖcflrattdje auf fem gei* 
De/ ja fo gar ganje^E'afDer, iwgefcalt vom-iaube einbieget uno abgefref; 
fen, Daj? es bin unDwieoer nidjt anDerS, all? im 2Binter, auSfabc. £)te 
Xcfie nnD S^'f}« waren ftMt t>er Blätter um unö um etef ttrrt DEäSupfö 
überjogen, nnD aud) auf Dcn©ra?boDen (agcn'fte in gehäufter 2(nja(. 

<£g fam mir g(eid) beb Dem erften abliefe, unDnodj im £Sotbenfab< 
ren, Der ©ei>anfc ein, Da0 Vieletdn tiefe ganje fd)äMicf)e Brut mir diu 
einsige Dvauvenart feyti mogte. UuD bep einer genauem Untcrfud)un<j 
fanD es jld) aud) tvirfltcr) fo. 

91 r * %\S 



3i6 *3r & r& 

Mi fcf) hadjfragrc, fetf ivann Diefetf verDerbli^eDtauvengefcrjmeifefo 
tfatf »bcr^ant» genommen hätte? erhielt «efe Die 2tnttt>orf, bageß obngcf^ftr 
fcrei; 2M re wären. 2fm erffern 3^^ e f>^ tte man °' f f cS llngejicfer fo ffarf 
eben nidt mahrgenommen; im jtverjien märe t$ ungkid) häufiger erfd)ie< 
neu; nntfitfö, alt im Dritten 3 a ') rc > w«" iS i tvic icb felb|Ten fäbe/ in 
außerorDentlid)er Strenge vorl;anDen. 

Steine ffteugierigfeit fvar hiebe» viel ju groß, af$ Daß icf) nidjf bdrte 
naefoforfdjen foHen, tvas man rvohl von De? Q'iefcfjaffenheit Diefer Otaupen, 
ihrer Snt(tehnng/ unt» Den SOfittefn fteausjurotten, Vor ©eDanfcn f)egeit 
mogte ? 3<t f?iclc Daher fotvobl in©täPfen, alö fonDerlid) auf Dem ianDe, 
ivoDurd) id) Die iXerfe maerjen mußte, bei; vcrfcfcieDenen ^erfonen Darüber 
97ad)frage. 2tacin, roatf mir Diefertyalben jur 2lnrrt>ort uwrDe, fdjmccfte 
großtentbeite naefj Uureilfenbeit , nad) Aberglauben, unt» oft nact) mehr, 
i»lö finDifd)en, SBorurrheilen. ißimge glaubten, fte tvücbfen von fid) felbjt, 
tt>ie Dag ©raß, au£ Der <5rDe hervor. 2lnÖere feftrieben fte Dem Ztufel, 
*>Der Dod) tvenigltens bofen beuten ju, Die ihnen folerje angejaubert hatten. 
Sftocfj 2lnöere vcrficfjerten , etf mit ihren 2(ugen gefeben ju haben, tvie fte 
fcer 2BinD her; taufenDen in Der iuft herber; geführet hätte. UnD enoncr) 
Hieben Die, |o ttoeb am beften bacott 311 btnttn glaubten, bloe Da» 
tei; liehen/ Daß etf eine ©träfe GSDtttg fei;. 

QBatf fonnten autf Diefcn unaüjttn unD feltfamen Gegriffen, von Der 
(Entflebung Diefer Dvaupen, n>ohi anDere, als nod) feltfamcregolgerungeti 
tvegen De(]en'erroartet roerDcn, tvie Diefem OJaupenubel jn (feuern unD ab» 
juhelfen fer;. Stnige, fo Diefe Ouuipen / erftgcDacbtermaßen , vor eine 
11 n mittelbare Strafe (£>£>ttee anfafjen, vermet;nefen, xe tojfe ftdjganj 
unD gar niefcts Dagegen vermehren ; man tvi|fe vielmehr auö Der £rfah» 
rung, je mehr man Diefem Uebel abjuhelfen fiicfte , Dejlomchr nehme cg 
ftcfjtbar ju unD übcrbanD. 2lnDere, fo tiefen Ungejicfer Dem XDtnDe 
fceu «J>rjreit, Dem (teitfel, unD id) tveiß nidjt roem nod) 1 }ufd)reil>«U/ 
^Uwbten um fo tveniger jur Verringerung unD Tilgung Derfelbcn Daö2ü* 
lergeringfte beitragen ju fonnen. Viele hielten tiefe ©efcfoöpfe, gar vor 
ptftig / unD furebren |tcr) vor i^nen nid)t svenig; unD eben um Diefer 
ihrer ftmcftf rptücn , Dachten (te , fattfam entfdjulDigt ju feyn , ivenn jte 
wegen ihrer Augrotfung unbefummert blieben. %a, <g gab verfd)ieDene 
5>erfonen, tveld)c mit ganj gutem ^S3tHen unDohne alle -OinDerttng Dar« 
um allee «bfreflen \\t%tn, tveil |ie Die fuße SinbilDunß hatten : eben 



*5r & <S8? 317 

Mefee fey £>dß bcffe mittel öicfe Äaupfti in »bi*^« nacbfomm* 
Ungen gansltcb 3« vertilgen. 5Denn/ fügten fte, xt>inn öi« ge# 
genxüärttgen Äatipen alles tat)l abgcftcffen feuben, fo müjjert 
6ie fünftigen 3«»S"' enttreöer Jüngers fferben, ober <ui» man« 
gel fernerer nafcrung rcettere 3tet?en ; mitbin t»tr& nun auf 
fciefe Zlrt folcfce fcfeäölicben <&a(te am ebejren unö fieberten loe. 

3er) fdittt nicr)f bergen, Da|? mief) Mc £)enfung*art / unD Hc Darauf 
entfpringenDe Sftadjläfigfeit , btefer Jente fer>r vubrere ; tmt> id) hatte mit 
ihnen ein um fogrofjereö SWirletDen, je teurer ihnen tiefe ihre Untt>i|Ten« 
rjett , Diefer ihr Aberglaube, unD Dtcfc ff?rc Q3orurr heile, ju flehen famen, 
unD je mit einem großem unl> augenfd)etnlict)en SßerlufTe in ©arten, gel« 
Dem unD £Salöungen jie foldje* bufjen mußten. ^uDcffen rcirfte tiefet 
SftitleiDen Doef) aud) ewat ©tue*. <?* trieb micr) an, forcobj auf Der 9vei# 
fe felbft, al* fonDerlicf) roafjrenD meinet 2tufeitbalteS in meinem sDiueflan« 
De , von tiefen (Kaupelt , unD Dem Daher entffebcnDen <5d)at>en , öfter* 
ju fpredjen; Die &ntfWuing*< £eben*< unD ^ermehrungsart Derfelben, 
nebjf ihren übrigen <£igenfdjaften, an jujeigen; fonöcritcfe aber Derjenigen 
Sttittel ju geDenfen, Diircf) Deren ©ebraud) unD 2(nn>enDung es bei;i>e* 
moglid) unD fcicfctfej;, Diefer ^anbplage, wo ntdjt auf einmal ganjlid), 
Docö nad) unD nad) abhelfen, tvenigffen* ihx ©rans unD £iel ju fe$en. 

97un wollte jwar fo(d)e meine Sfnjetge Der (Sntffehung, ^SerwanDe» 
lung unD Q3ermebrung Diefer 3 n f C( * f€n / bei; vielen tr-eDer ©faubeit, noer) 
(Singang , ftnecn. <5* wollte ihnen gan* »nD gar nidjf einleuducn, 
Dafj jeDe Diefer iKaupen au* Dem <5r>e eines 3tt>iefafters, oDer einer (Sule/ 
entftanDen fei? ; Dafj jeDe in furjer ^etf eine anDcre ©effaft annehmen, unD 
ficf) in eine gleid)fam au* £oD unD {eben jufammengefe^te $P"PV>e veram 
Dem; unD Dafj aud) tiefe enDlid) tvieDcr in einen <3tv>iefalter , oDer in eine 
€ule, tibergehen, unD folglid) aus einem anfänglid) friecrjenDen 111111» 
mehro ein geflügeltes, ^bier entfTeben roerDe. 3eDod), anDern fcfyen Die 
©adjefo unglaublid) eben nidjf, unD id) erlieft juleßf von vielen 05 et; fall. 
3a, et fanD fld) in furjem eine anfefmlidje ÖJfenge von ©Innern tmt> 
greunDen, fonDerlid) von aDelid)en «£>errfd)aften,Die miebgar feljr erfudv 
ten, meine Diesfalls habenDe jfenntnifj unD Erfahrung, fonDerlid) aber 
Die ihnen bereits munPlicr) angejetgten 2tuSrottuna*mitf?l Diefer Dvauren, 
in einen fdjnft(id}en 'Auf iah au bringen, unD Den ^IbDrucf Dat>on if)nenju 
iiberfenDcn; muer Der ^erfid)er«ng , Daf? fie foreol)! felbft, alt aud) bei> 

Dir 3 ihre« 



3i8 *%n 9 p& 

ihren Llitttttjjafltt} tmD S?adjbarn, Davon einen gwen ©eürandj madjen 
winden. 
. 

3er) fonme mief) anf5ng(idj nicfif entfd&fie^ett , Wegfall* ewa* WH** 
fvrcd;en, weil mir nid)t tinbefannt war, Daß e* in<5ad)fen fclbff anSflan* 
iura nieijr fehle, Die et?, wie in allen ^jjfenfdjäffen, fo aud) in 5Cennf* 
nie Der 3"ftcfcn, ungemein weit gebracht haben; ynD Davon nidjt nur 
ihre ©driften, fonDern and) Die vielen unD fefoenen (Sammlungen, dc# 
reu einige tct> auf meiner Steife felbft ju fehen Da* Vergnügen gehabt bar« 
fe , Die f(j|ri<jffen $«ii<jnif)£ waren. 3 ?Dö d) &?9 weiterer Ueberlcgun«, gab 
id) Dem 2(nverlaugen jener ©onner unD greunoe gleidjwohl nad); unD 
tiefeff unter anDern audj Darum, weiKSelehrtc., ihre Erfahrungen ins» 
gemein aud) auf eine gelehrte 2trt, unD nur ©elebrten , befannt jij raaj 
cfien pflegen; DemianDvolfe unD geringen lettten aber feiten Davon etwas? 
5iir fönn'tniß unD sunt j&iifttti fontmt. UnD obgleid) and) ein berühmter 
Äcsumur in Jranfreid), ein gelehrter S'rifcb 5H Berlin , unD ein ge* 
fd)icffcr Äofel ju Nürnberg, Diefe ütauvenart fdjon bcfdjrieben hatten; 
fp fonnte Dod) aud) Diefe* feine 2lenDerung unD JpiuDerung in meiner CSm* 
fcblieffung madjen, Da eine* tbeif* Die .Sloflbarfcit Diefcr QBerfe , anDern 
theil* Die (Schreibart, in welcfter jk abgefafst jmD, tiid)f ^eDcrntannver* 
flauet, fiel) fofdje anjufdjaffen unD nMjen ju fonnen. 

2>d) gab alfo noef) im 2(ugujTmonate De*obgeDadjtcn2>ah>e* eine Hb* 
hauMung von Diefen Staupen in kniete. €>ie tarn unter folgenDer 2luf« 
fdmft ans Hält : rUcbricbc von einer Kaupe, fo etltcbc jafcre 
ber an man eben (Deren in Sacbfen vielen ©cbafcen getban bat, 
nebft einigen ans Der lfTarur Diejer Raupen b«rgcletceren X>cr* 
f eblagen/ lölcbe am leicbce(reit 3» verringern nnö anzureiten. 

^* war Diefe* Die erfle meiner ybvfifalifdjen 2tbhanD(ungen -, fo offene« 
lid) erfd)ien. UnD icf) fd)<üme mid) nid)t ju befennen , Ddp i<fy hinterher 
felbft unD vie(eid)t mehr, al* irgenD ein 2lnDerer, Dtcfelbc hie unD Da u\u 
»oflfommen, unD an ein paar Orten wirf lid) unridjfig, befunDcn habe. 
^nDeficn fanD fie gleichwohl Liebhaber ; unD eö finD fd)on einige 3ahre, 
fcafj fte jtd) völlig vergriffen hat. 9)fein -£err Verleger hat mir ftaheto 
fefton vorlangj? angelegen , eine ntnt 2fu*gabe Derfelbcn ju beforgen. Sr 
Qlaubte, Daß id) foldv um founbcDenflidjer unter tÖauPen nehmen fonnte; 
je mehr von einer Stfeßjeit juranDern nad) Diefev ©ädjftfdjen Staupe |tarf 

9«fra< 



^T & rjg? 



3 1 ? 



gefragcr werte. Unt> t>& icr) i>e>r etnigin SWonaffjen cSett im Q3egrt|fe n>ar, 
folc&etf ju flnin; f;a»e icr) Daö Vergnügen von einem meinet fejjc n>erf(Ki» 
greunDe in &a«g mir Der 2(&bilDung eine? fehl- feitenen firuUnjTOirters 
fccefjret ju tver&en. ©iefeß ©efetjenf war mir um fo lieber, je mehr Diefcr 
3n>ttfer au« eben Der Diaupenarf entftanben war, \>on ivefcrjer in meiner 
2lbl)rtni>limg gercDer tvurDe. %d) fant affo DaDurcf) in Den ©ranD, Die|"e 
iW(\)tt 2tiu*gabe jugleidj mif <wa* 5«»3 feuern/ miD juglcidj feijr ©elre« 
nem, ju vermehren. 

. 
SDiej? i(! Die ^eranfaftlmg , Die %b$d)t tinD Der 2fnn&aft Der gesjcit* 
»artigen QMüfter. UnD icf) fjabe es? aii0 mehr alö einer Urfacfie vor gut 
gefunöen, Derfei&cn Diesmal eine Jxupfermfel ausgemalter 2tbb!(Dungeit 
beizufügen, um altes De|?o fennbarer unD nußliefeer ju machen. 

@ie tvirb brev #bfcfjnif t e enf Raffen. 2fn Dem etfrem fpflf Die fc&äoftdje 
QJaumraiiye naef) ihrer Ö3efcf)afl r enl)eif,i^ren(£tgeiifcüaftcnunDil)rer < ^er# 
ttanbelung auöfäf>rlicr) befebrteben, unD Das Unvollkommene unD Unrtcij» 
tige Der cr|ten Ausgabe erganjer unö »erbeffert n>erDen. 3 n btm 3\»ey* 
ceo Zb(d)iuut roifl icr) von Dem feltenen Stilenjtviffer, fo autf DieferDiau* 
yenart cm|TanDcn i(?, hanDcln. UnD in Dem Kurten 2lt>fct>niffc follcn 
Die 'iSerringerungö. unD ^ilguugömiftel Dtefer fc{jaDlici)cn 
Jöaumraitpe vorkommen. 



i 




?ii 



€r|te 



320 **p m *& 



erftet Sl&fc&nitt 



©gentltdje unb genaue $£>eftf)ml>tma, t>ec dlmpt aus, 

tt>eld>er Der feltcne Sulf njwitter cntilanben ttf / imfc t)ie we 
einigen Sfl^en in ©ad)fen fo großen ©cfya&en ge> 

tfjan tjat. 

^ö b&t btefe Otaupe, t>on welcher »fr gegenwärtig reben, in btn 
©cfjriften ber "Dlat urforfefter gar tterfdjiebene tarnen, ©er £err 
»on Keaumur nennet fie bte Ctcbcn* fttiö Ulmenraupe mit 
(Dbreti (*;. #err $r tfcb gebenf et ifjrer unter ber Benennung ber bimöi 
topfigett (garten, unöXEMöraupe (**). Unb -perr Sofel befefcref» 
bet jte afä bte fcbaölid?< großfcopfigbaarigbrautie Äaupe (***). 
Stimmt mrtn biefe Benennungen ade jufammen, fo fann man ftcfjvon 
berfelben fd)on einen jiemlt'c&en 33ctjrif maetjen ; tt>obep jngfetdj bic 3b' 
frilbuug (f) nad)juf«ben fefjr gut fetjn wirb. 

Jöamit aber btefe Stäupe noejj nSfjer naeft iljrer Sftatur, ©genfefjaft 
Hub Sßeranberungen, fenntlidj fepn möge; fo merfe mau gofgenbeg von 
tbr an. ©ie geboret unter t>ie großen unb gemeinen Dvaupcu fafl aller 
©egenben. «Steif!, jveun jte »Siltgautfgetvacfjfen, $n>een £oüc unb bar« 
über fang, unb/ naef) 5J?aa$gabe biefer iänge, audjbicf. @ie f>at/ tvie 
Diele Staupen, fedjsjerjen ftufje; ba»on bieerftern fecfjfe jjorntgunb fpif?ig> 
Die jef>en übrigen aber fjautig, a&geffuflf m\\> gecronet finb. <Sie [jat 
«wölf 2tbfSße ober ©nfdmitte. £)ie bre»j erffern fjabenbie fecfj*f)ornigen ; 
berfed)|te, jtebenbe, adjt« unb neunte bie aeftt mittlem; unb ber jn?olfte 
basierte 9>aar §üf?e; ur.b gefiöw affo jur erfleh Slafle ber Äeatimit* 
t ifefeen Stuf fjeilung. gtvar eignet ü)t -£err ^tifeij n "f J^en 2tbfa(5e ju ; 

ba 

(«) Mem. des Infe£t. Tom. II. Part.I. p.ifi. (*') Sßefcfjreib. ber^nf. £&. I. 
6. 14. T. HI. (•••) Snfettenbel. 2Racbf»og. Slaff. 11. ©. 17. Tab. 111. 
(f) Fig. I. II. 



*H5n $ cnsp 3si 

Da rtBer unfere Q5efdjreffytftg »oit 3Vüolfen foroobj mit Der (Erfahrung, 
o(ö mir Der Reaumuttfc&cn unD R6teli|cbcii ^acbricljf, übereinfTimmer, 
fo muß £err $tifd? emrocDer, roie es aud) Dem @orgfaffig|Ten in Der« 
gieicben fallen »iefmaf* ju gefien pflegt, niebt rcdif / oler aitcb roobjgar 
anDer* , gejafjkt haben. <2* ift ib,r jtopf nacb Der legten «Oaimuig »oi» 
iiugeroo&nn'c&er ©reße, unö fdjeiner tu ^er jietcrjmtg Deff iCopfce , Denfte 
vorhin gehabt, bey nafjeein ganj anDerer unD neuer ju fei;u. £)ieS - arbe 
&iefe* .Stopfe* i(? oef ergelb, unö ju beiden ©eiten beftn&eu ftcb ein «paar 
große Dunflc Jlecfen , roefebe ein unerfafirner »or Stufen galten fodte. 
SOfan ftcfjcc vorn über Dem ÜRauIe jroeeu anDere fange Stccfen, fo ein 
JDrei;ecf macfjen. kleben Den gerooJjnlicfjen greßfpifjen jtefjet man auf je* 
&er@citeeine 2lrf einer, in etnanDer ßccfenDcn, porlTc&enbenSBarje, un!> 
fcaruberfeef)*, bi*fteben/ in einen $rei* gefMte fcbroarjIcucbrenDe^puncte, 
tpelcbc Die roafyren 2fugctt feint. Hn Dem erfleh 2tbfaf>e (jat Die iXattpe, 
öttffer Den feef)^ orDcntiicben knöpfen, noeb jroeen größere, fo gegen Dcit 
jtopf ju (Tetjcn, unD roie Obren ausfeilen, ©iefe jroeen Knopfe |ut& 
ftarf mit paaren befetjt, unDfcbetnen, rote Der Stopf an einem ©pri^fruge 
locfcericb ju fetjn. £)ie übrigen fecb* orDentiicben Knopfe eine* jeDen %b* 
fafje*, unD Die in Der DiuuDung untrer fltljm, fyabtn, roie Die jroeen vort< 
gen, ib^rc befonDeren febroarjen «Oaare. £>a* mittel|?e £aar an Den ober« 
(ten knöpfen fielet geraD ober (tef), unD ringsherum leben anDere, un& 
tun Diefe roieDerum fletnc roeiße in einem .Streife. Sie untern itnopfe 
fabelt roct'Slicbe unD roeicfjere #aare. ■Sßobei; noer) a(* erroaö Q3efonDere£ 
anjumerfen i(?/ Daß auf Dem neunten unD jebnDen Tibfatie oben in bei 
Quitte De* SXficfen* auf Dem gelblicbrociffen ©triebe, fo über ade 2Cbfaße 
Der Staupe Der £ange nacb geltet, jroo warzenförmige fic'Jrorfjc <£r&ofmn« 
gen jtd) jeigen, roefebe Die iXatipe et'njteljen un& au*|f re.cfen tann. -Qett 
Sofel, Der luerinn »crmutljlidj -perrtt $ti\~d) gefolget i(T, fagef, Diefe 
jroo [)cllrotf)en (£rbßf>ungeh flünDen auf Dem aebten unD neunten ^bfaf^e, 
Da Docb feine gigur fte auf Dem neunten unD jetynDen fefjet. 3$ f>abeabetr 
fcjjon oben angemerft, Daß £err ^etfefe feine 2C6fSße muffe befonDer*, 
cDer roofji gar unreif, gesäbjef fjaben. Sieben Dem unter Den Dtficfeu 
iZüUnsxDittu. © * ytw 



5i* *%n » «^ 

f)tnraufenb«n g*lb»cijivefften <5m'er)e beftnDet flcf) auf jegu'crjer ©cfte nocfj 
ein« anDere fcfjmale oefergetbe linic unD jtvar vom .Ülopfe Bio ju Den Ie$» 
*en Siifjen. ^tvifdjen i,ic f cu Önicn |M)cu Die obbefcrjricbencn 5\nfpfc 
wovon Die ofrern fünf »orD crjlen paare »iofcibUt« , unD Die folgcnDcn fectjS 
2>unfelrocf> jlnD. £)ic tmter(te üveibe Der Knopfe aber i(I von gelbbraune«; 
garbe, fo wie Die ©runDfarfce Des ieibe* fdji»ar$grau, off aucr) griinlicrj i(T* 
£)er Q3aucf> Diefer Diaupc iji fcfcromrj, unD Die gufjc rotbgclbltcr}. 2(ucö 
fann man gar Deutlich Die ©picgelpuncte, oDer iuftlodjer, an Den ge< 
t»6i)nli<J)en £>rten erfenneu. 

(Sollte ©fancfjem Diefc Q3efcfireiSun3 Der Ülaupe Sit tveitfäufttg Dim» 
fen, Der Darf nur auf Diefe Drei; ©tficfe acJjt traben. i£tftlid?, auf Da« 
tvarjigc unD paarige Der Ülaupe ; swtyuns, auf Die obere tveitflicrje unö 
<iufbet;Den «Seiten ocfcrgelbltcfte £inie; tmD vornamltcf) btiiune, auf Die 
fünf »Paar »ioletblauen unD fecfjs paar Dunr'elrotfjen Jtnopfe, oDer pun« 
cte, auf Dem SXt'icfen. 2Cucrj auf Diefe furje %vt, tvirD einem 3eDen Diefe 
«Xaupe fenntlid) fegn, unD er jie von anDem ju unterfcfjeiDen tviften. 

QBaS Den Urfprüng Diefer j'eGf Sefcfjriebenen Staupe anlanget , fo ifl 
foldjcr, wie bei) allen ^nfecten, ein (Ev. 3»ar i|t" eg ebtn fo gar lang 
nocfj nicfjt/ Da viele, fefbjt gelehrte Scanner, Der Sftetjuung waren, es 
«ntjtünDen unD nmcrjfen inancfje ©efcfjepfe aus Der SrDe, aus Der gatif» 
iti0 / unD ausanDern fingen »on ftcr) felbft Ijervor , ofme itjrcn Urfprüng 
»on einem/ unD jtvar foldjem, Sijc ju haben/ Das »on einem iijnen gleichen 
(Sefcfjopfe geleget, oDer »on folgern Dag fcfjon »orgefunDene (£9 belebet» 
trorDen fei;. UnD fo glaubte man audjvon mancr)eri Dtaupenarten ; nam« 
Jidj, Da£ jte i\\ verfaulten ©aeften, im 9)?iße, im -Cclje, im £>bj?e un& 
fcergleicfjen , von jtcf) feibß, feineStvegeg aber aus einem €i;e, Ijerfämen. 
allein eg i(! Durcf) anljalfenDen Sieig unD unauggcfefjteg Q3eobad)ten Der 
Sftaturforfcf)er, fonDerlicr) feit Dem man ftcf) Der QSergrotjerunggglafcr 
fccDtencn f'onnen , nun aiiffer allem Zweifel gefegt , unD Durcf) un# 
jaf)(ige SBerfucfje oljnläugbar Dargetlnin tvorDen, Dafi, wo nicfjt alteg 
4«b«nöty<f tvewaifeng feto« %xt 3nfe««n imDDuwpeu anfer* ewjfebe 

un& 



y$n ® <>& 323 

MtiD forftjcjjfTvinjcf werDe, als von einernte. Utiferer Ovaa^c t&nnbie* 
fe$ «in fo weniger abgefprod)eu werDcn ; je meljr wir aBe Um|?<!SnDe und 
iffreinfgfeittn v>on fctef« 2(rt if;rer €»tjfef;un0 tmö JortpfTanjung anheben 
fonnen. 

C9?an fTnDet tiefe (Sijm'm SföotMtfc 2(ugufT, man djmaf früher, mandj» 
tttaffvSfer, juetIid)enbunDerteu an Daumen, ©tammen, ©teinen, QBaiti 
Den, unD Dergleichen, ©ie jtnD autfwenDig über ituD über mit, ba(D mefjr bellen, 
fealD mebrDunfelbrauncn, paaren, als? n?ie mit einem «Pelje, überwögen (*). 
©djabet man Dicfc £aarc bebutfam ab, fo jeigen jidj unter Denfelben affo» 
balD Die Siicr (**), neben unD ubercinanDer. ©ie baben dne gelblidjweife 
§arbe; finDvon einer jtd)tbaien ©rofje ; tmt> glanjen, fonDerlid) wenn cS 
fjeKe i|?, ober Die©onnc Darauf fefteinet , gar fdjon. 3bre3njaf i(? nidjc 
flUejett g(eid), Dod) finD ibrer immer mebr, als 3oo; off ^abe idj ihrer über 
500 bei? einanoer gefunDen. QBoffte man sweifeln, ob an«? Diefen CS^crrt 
wirflid) (ebenoige ^(jiere, un& jtvar fd)Icd)terDingö feine andern, als unfe# 
re dtaupm, mtfttfym.i fo Darf man fidj nur einen foId)en£i;cr«nfafi mety 
fen, nad) wenigen Magert tvtoDer naefofeben, fo tvirD man an tiefen JDrtett 
nidjttf als cine9)?cnge junger, »orber uicrjt Dagewefener, StaÄvIein gehabt 
werDen. £>Der man Darf eine Stetige foldjer *S«er in einer ©djacrjtel auf* 
fceben, fo wirDman in fcirjer^eif ««3 Diefen Sijcrn, unDtfatt Dcrfelben, au$* 
Sefrocfjcne OJaupen baben. 93on wem UtiD wie aber Diefe £tjcr an Die 
©tammeunDQBanDc angefeget werDen, wirD unten vorfommen. 

©oba(D Diefe 'Kaupltin (**) in Diefen angefc&nicfjjccn £);ernjuifi> 
r«r ^oWommenbeit gebieten, woju jie eine %tit ton obngefafjr »ierjebn 
Sägen norbig baben, Wecken (te alfobalD aut, unD geben ibrem gutter 
nadj. ^o fte foldjetf pnDen, M bltibm |le; jtvar n.tdjt, wie Die gefeRi« 
gcnDvaupen, ffumpenwetfe beieinander, abcr,Doct) }er|Treur unD jeDe vor 
ftdj, an Demfelbcn Zäunte oDcr ©tauDe fo lang, bis alle* abgefreffen i(?. 
©inD fte Dumit fertig, gJeicftwobl aber noer) nidjf au$gcwad)fen , unD ob 
ne Daß Die ^eif tfjrcr S3erwanDeIung annodj vorbanDcn i(?, fo nebmen jte 
ibren SäScg weiter auf Den nädtfen SßanrH, oDerauf Dae nad)(Ie©e(Trt1u» 

C*) Fig. V. b. b, (**) Fig. IIX. 



\t 



324 *SP & «# 

dje; «nb Diefetf h>ie&e«rf;öljl«n ff« fo oft, ate jte einen Q5aum nad) Dem an» 
tern jtvrtr emMlftm f;aben, felbjf aber Der Sflafjntttg nod) beDurftig jtnD, 
M Derfelbcn audj nod) ^«(^ unD Ärafte f;abcn. So Dürfen ii>rer mir Mrcp 
oDcr vier Brufen an einem Q3aume fetjn , fo ftnD Diefe fd)on jmeid)enD, 
Wunen jtvo unD Drei; QKocijcn Den größten miD belaubteren Q3aum in ein 
h\l)l($ Q5efenrei$ ju »eriwmDcui. 

2Begen Der nafcruttg mit) gurret i(T fcfefeö SXauvengefdjfedjt gar 
jitdjf Iccfcrbaft, fonDern nimmt mit 2(f(em »orn'eb. <Stf i äffet jid) aQfe2fr* 
len vonQ?äumen, Q3fifdjen itnt> ©eff raueöc»/ ja bet> nafje alles, weit mir 
Blatter $tf, ol;tte Die minDeße Tlatwcity, tvoblfdjmccfen. <SinD foldje 
Staupen im 2BaiD«, fo fettigen fte Die bifterften £afel|Tau&en ; tieften, 
«n& Dergleichen , eben fo gut, als in ©arten bic2Cpfet* Q3irn* imt>$p flau» 
menbliltter. UnD id) l;cibe »er ei(f ^fafjren in <5ad)fcn fo gar bie tinD Da 
etfierje angetroffen, Die, nadjDcm aBeQJSume unD ©eflräudje in Derfelben 
©eaenD fd)on abgefreffen tvaren , and) fo gar auf Den ©rag < unD ©etrai* 
fcefiangeln fafjen, unD foie^e, ju meiner nid)t geringen Q3erjvunDernng, 
abnageten. 

IfltU Dem TOad)ftn Diefer ütaupe geftet etf ttw&g fangfam fjer (*) ©enn 
f e braucht bis jiim völligen Tfuätvadjfen eine Jett von etlidjen ütfonatfien. 
^Diejenigen, fo manchmal im -Oerbflmonatbe fdjon aue'fricdjen : jmD mit 
fo übler Daran. £)er fogleid) Darauf folgende £erbfl unD hinter benimt 
ijmcn nidjt nur gar balö atte^ärme unDSftafnrung, fon&ern macfit attc& 
in iljrcm 2Badjgffutme tie auf Den gnUling einen <Stillj?an&, UnD biu 
jenigen, fo Den QBinter über in Spern verborgen bleiben, fofglid) gfcidj 
mit anfange Des griibmigs autff riechen, brauchen Dod) audj bei; ffinf im& 
fcdjs SÄonatfle, bi$ fie ü)re red)te ©rofje erlangen. SOfan fmDct Daf)er 
litte Staupen feiten e&er altf im #eumonati)e völlig autfgcttntdjfen. 

©od) tvfirDe man ftdjfcljr irren, tvennmangfaubenivoffte, Dajjfte Die 
geitif)re$£eranivac&fen$fnnöurd) immer einerlei; un& eben Diefelben, obne 
«IfeJtbanDerung, blieben. Sttcin, afle Staupen , un& alfo aud) Diefe, pffe 
«en ftd) m fämm. <£* flefdjie^er Diefe* m\ tyttm Znfm* M* W 33er# 

(*)Fi g .L WB ' 



wanDefung, nacf) einer j^e?ma#3<n getviffen Swifcljenjeit , iht$tmtiü 
Dreimal; anö geltet es Damit aifo 31t. SBsnii Die Dvaupe eine gewiffe 
©n'ße erlanget ftdtt, fo fefjef fic ficf) mit ihren «paar Hinterfüßen auf ein 
SStoft ober fonff wo feflc. 9Kan fielet Herauf j«er(T Den .ftopf auffcljwcf» 
len, Der in feinem 2(nwad)fen Das er(Te ©elenfe DerDiaiipe von einanDer 
treibet. ©oDariit gebet DicfeS 2(uffcf)wetten DerDuuipe, jugleicr) aber auefj 
bas gerreiffen, tl;rer Haut immer von ©licD ju ©lieb, ttnb Das fo weif 
fort, bis enb(icf) Dteganje Haut jerbor|?en miD abgefTrcifet tfä ausweichet 
Denn eine »erneuerte, unb um ein merflicfjes größere, Sfompe berfurfomt. 
Sen abgelegten OvaupenbafgjinDet man lange Seit anflattern unD fon|?en 
t>in unb wieber fangen, bis ifyn Der Stegen abwafd)et ober Der Sßinb a&< 
föfittefc. 

QBenn Die Dvaupe j« i'brer gebört'gcn ©rc*£e unb ^oflfommenbet't ge* 
langet i|? (*); fo gebet nun mittler Die jwcijte ^eranberung »or, wefr 
dies tbre 'Pertoanöelung genennet wirb. $)ic SXattpe »erfpuret att 
ftet) fdbß, wenn folcfte i'bre Scrwanbetuugssen' üorbanDen äff; (Sie fcr)i# 
efet ftcf) Dal;ero auef) felbj? unD jwar auf folgenDe QBeife Daju an. föütxft. 
entölt jte ficr) (einige i^agc lang aller ©pct'fe unD Sftafjrnng ; jte ent* 
leeret jid) alles in unD bei; ftdj b,abenDen UnratbcS; unD fudjet enblidj 
ein Dbbad), ober anDern etwas »erbeef ten £>rt , es mag H0I5, <&tiin, 
ober Dergleichen fonjl etwas feijn, wenn ftc nur t>on Demfelben eimgermaf* 
fen bcDecfet tjT. 3m Satte fie feinen bebeeften £)rt baten fann, i(? i'br 
aucr) eine jcDe Qjaumriße, oDcr etliche von it>r felbft jufammengefponnene" 
Q5lätrer ju tbrer gegenwärtigen Söerbergung tauglicr). 2ln einem folct)en 
£>rte bullet ffc jid) gar bafDe in ein braunlicfjeS, mebr unD weniger weit* 
lauftiges ©cfpinnfle, ein (**), nm inbemfefben fowobf»or DemHerafcfal» 
Jen, als Der iftacf)|fettung ibrer gct'nDe, Der ^ogcl unD ©cfjlupfwefpen/ 
geftdjert ju fei;n. 

Hat ftcf) Die SXaitpe etngefpennen ; Ifo feintet (te.ftcr) mit ibrett 
•Hinterfüßen in if;rem ©efptnnffe feff an, nn& man jtefjet fte f;ierauf von 

e 3 Sage 

O Fig. II.' (**) Fig. in. 



3iö *£p » r«? 

3:age |u$ft4e> ftu'e Der Jängc nadj immer furjet, affo ^clr treffe nadj 
immer Mcfcr lverDen. SnDlid) serpla(jet naef) ethetjen 3:agen audj tiefer 
if>r Duutpenbafg/ unD jic ubcrfommt nunmeljro eine gan$ anDere, unD tott 
Der bisherigen »otlig »erfdjieDene, ©eftalt, ©ie l)ci(fef nunmehr eine 
puppt (*). 

©tefe ^uppe r)af, tventt fte am großen tff / efftflg mefcr afö eine« 
god in Die iange ; fdjeiuet abet Darum fo fletn, weil fte, roenn jtetveib« 
lid), ungemein Dicfi|T. 3^ l ' e «?«*&« »ff meiff Dun feibraun , oft ganj fdjroo'ri» 
der). £>ben <m Dem Sppfe jm& c 'n Q^a<w fdjtttarsc spurtete 31t fcf>en, Die 
ein UntviffenDer vor 2tugen Ratten rotirDe. 97äd)fi Dem ift fte an vielen 
£>rten Des JorDer* unD •Hinterleibes mit rocisltcr)» ockergelben paaren bc« 
tt>ad)fen. Jöicfes jufammengenommen madjet fte ungemein fenntlidj unD 
ftcfytbar. SDfan fann Daljero im^uguftmonatfje, oljne eben fein ©ejidjtftarf 
önjujUengen, oDer jtd) fonf? viele SOKifje }u geben, an Zäunten, QB^n# 
Den, unter Den ©artenDadjern unD ©eläuDern , Dergleichen (Puppen «» 
Sftenge fttiDen. tfteben Diefer «puppe lieget insgemein Der abgeseifte unD 
Jufammeugefd)ruinpfte Dvaupenbafg (**). 

2Bcr furdjtfam i(?,Dcm will idj es niefit ratzen Diefe «puppe Durdj2(rt< 
rubren ju beunruhigen, ©enn fo leblos jte in Der SXtifje fd)einct, fo balfr 
Seigct fte jtd), roenn fte berühret tvirD, lebenbig ; unD jtvar auf Dicfc ba 
fonDere 2lrt , Dajj fic ftdj in großer Gefd)tt>inDigfeit , unD eine jiemlidje 
geit lang, immer nad) einer <5eite ju im greife l;erumoref)cf. £>amif 
aber tyrgaDen, mit roeldjem jte ftdj angefponnen, unD Der oljncDem eben 
nidjt lang i|t, nicf)f abreiffe, fo Drehet jte ftdj gfeidj tvieDer auf unD ntcf# 
»arts nadj Der anDern <&eite 51t- £>ie Urfadje DicfcS if;rcs >Oin>tittO 
•perDrefjcns ifT, it>re Stufte ju erfdjrccfcn unD »on jtd) a\>n\\)Aluix. 

bleibet Dicfe «Puppe gefunD, fo triff Die OJaupe nad) Verlauf ofjnge» 
fafjr eines 2Konatf)es Die Dritte, m\t>, aenn man i&ren enMidjen^oD nidjt 
Min rechnet, Die legte SöenlnDerung. <£t nrirD/ ot>cr fcefjer 511 reDen, ts 

fommt 

£*) Fig. in. a. (**■) Fig. III. b. 



fonuw autf Der Puppe cfnc (Eule (*) ober $l&äfm$itfyt ffo, unD war ganj 
«ine anDerc, n>cnn c£f cin9J?5n:tIctn(**), unD wieDer eine anDcre, wenn es 
ein SBriMein iß (***;. £)iefe$ geriet fo jn. 2Bcnn bie 4J5uj>j« anfangt 
noerj weicr) unD Durcftjtdjtig i(l, fantt man fcfjon fefien, wo Die Slftgel, 
Sie §ufje, Der ©ftugrftjjei beö 9J?ann<jcn, unD bergfetefien, »on Der fünf* 
ffgen Sule ju liegen fommen. 3a wenn fte atsd) fcfjon erhärtet , fantt 
man jtdj Docb au^ ibjer^üDung unD (Erholungen von Dem £>rte unD Dce 
iaage angefahrter £f;eilc einen guten begriff machen. 2lm beften aber 
frtim man ficf> fyfeyon Überzügen, wenn man entwcDer eine folefte «puppe 
j«ff um Die geit, Da |le ihre Oveifc l;At, welcfjeä au* tfjrcr 2Beict)e unt) 
mehr altf anfange; Dunfelfdjwarjen $arbe ju erfennen ijT, efnet; oDer, 
ivetm man eben Daju fommt , Da Die Sulc «u$ ihrer flippe frieefjef. 
3m erjfen Satte wirD man Die (Eule tvci(J(icr) in Der flippe , n?ie in ei« 
fleinetf Q5chältnie; verfeinert, unD jufammengefegt , bei; einanDer ftiu 
fcen; unD man wirD ficf) bierDurcf) um fo mehr »on Der Urfactje fo viele* 
wunDerbarcn 3»3 e / (Erhöhungen unDQ3ifDungen Der »puppe eine gegrünDete 
SöorjMung maefien Wnneh. 3 m anDern gälte wirD man ftcr) an Der (Enr» 
Wicfelung Der (Eule nicr)t genug fcr)eti unD »erwunDcrn fonnen. &cnn, 
wenn Dicfc (Eule in Der Puppe ihre Dveife erlanget bat , fo beweget fte (Ter) 
ettierje mal febr ftait f;iu unD her, big oben, wo Der ÄojjftjT, eineöeffnunj 
wirD. hierauf fdn'ebet fte jicr) fo weit in Die #obe bis |le, nebfi ihren guf?I# 
hörnern unD <5augrijfel, Die gerDerfü|?e herausbringen, unD jtcl) Damit auf 
i>em oben» £beil Der puppe anfefjcn fann. @o ba(D Da$ gefetjeben, ruhet 
fte eine furje £tit <\ugi t tiefet aber alSDenn hurtig au« Der puppe t>cilr$ 
heraus. Sie hat foDann, fonDerlicf) Datf QBcibgen, ein jiemlicf) garffigetf 
2lnfeben : tnDem Die ginget fo flein jmD, Daß fte t\uim Die Hälfte Deöoicfeit 
unD langen -£>intcrleibee: beDecfen. S)od) Dief? anDert fict) balD. S)te §iü< 
gel, welche Die Stile frei? in Die Stift (Jennifer bangen fajfer, fangen fogleicr) 
nn ftd) jufebcnö in Die iange unD breite augjuDc(>nen/ unD in weniger, aleJ 
einer viertel <5tnnDe, finD fte Pefltg aiti?gewacr;fen s Sie €ule balt alßDenit 
liocf) eine furje t 3ei( Dicglugcl fenfreefet in Dic.-Oc^e, fo balö fte aber poffiij 

aus* 
C*) F^g. IV. V. VI. VII. (**) Fig. VI. VII. (***) IV. V; 



333 **p $ r#? 

ötttfgetrocfn« ftnD/ fö fc&u'ejjet jte btefelbcn &&&S Dacfjformtg ii&em'natrter, 
welcfje foDann Den ganjenictb bc&ccfcn. Q35ett Diefe <§uj« ein 97ad)ttfoßcf, 
fo bfciöef fte, wenn fte bei; £age att£gefrod)en, unb ein 3)?anngen i|f, fö 
lang auf tbrem £>tti (Tide flfjcn, US csZlaebt tvirD; «fabelt» gebet fte un* 
gefäiimt, rbetls Dem Stifter naefj, tbeite einen ©arten ju fiidjen, lim ftcfj 
noclj Denfelben 2(benD 311 paaren. 

3cf) f;abe alterer|T gefagt, !>'<$ Diefe (Sitten, tbrem ©efdjtecrjte, naeßgat 
meff(icf) von einanDer »erfdjteDen fci/n. UnD fo tft es aucl) tvirflicfr). <5ie 
geben Der @re|je, Der geidjnung, Per Sarte nno ©effaft naef) fo »011 ein* 
flnDer ab, Dafj man bei; Dem erflen tfnbh'cfe (Tarf jtvetfeln feilte, ob fie bei;« 
Devon einerlei; Üvaupengefcrjfccrjtc ewfjmingen. 5Da$ QBeiblet'n (*) i(! 
fiberbaur-r, unJ> fonDerlicij Dem -£>iwerlcibc naef), reobl jn>et;mal grofjer iinD 
Dfcfer , als Daß Sttannfein (**). $)te gii&lfoorncr ftno bei; Dem SBeibfet'n 
fljeite langer/ tbeils fcftmaler »nD fpifjt'ger (***), als bei; Dem Sflannfein; 
an welchem fte ftirj, frttmm nnD fcDcrformig ftuD (f ). 2> n fonDerbett h*t 
HS QBeibfein an Den £>berflugcln eine tveifmcfrgraue (ff); Dag Sttännlein 
eine bnnfefbr«une (tft)? <w öcni £interleibe eine gelbliche, Da$ SOJann' 
leineine beQbratine $arbe. Q5ei? Dem SBetbfetn geben Aber Dte£)berjTugcl 
fünf »erfdjieDciie frumme fappenfermfge (Streife; tmD jtvtfcf)en Dem jtveiji 
ten nnD Dritten t(l ein arofjer fd)warjbrauner<P»ncf (*). ©olcfjer ^tincte 
giebet es orDentltcljer ZBcife auefj am ÜuinDe- Der £)berfiugel »ierjebn (**)> 
nnD am SvanDe Der Unteifugel fecbjebn (***). 2ütfjer Diefen ftetiet man 
nocf) am attjjerften DJanDe Der Oberpugel etliche Dergleichen ^unete. Ueber» 
fcauptaberfinD Die ober« tmD Unter jlngel, ttnD »ornämlicb. Der ganje Um 
ferletb, febr ftarf mit wolligem SeDerfTaube überleget, Q3on allem Diefen 
ift Die^etcftnung DeöSOJannletntf (f) faff Durcfjge(;enD$ unterfcmcDen. 2(uf 
t>en £>berffttgem (ff) fiuD nierjt fo viel fappenfermige fcfjroarje (Streifen, 
ttnD foroobl Der mitteifle als le|te i(f mit einem breiten fcrm>arjficr)en ©tri» 
dje nodj »ergcfcdfcBaftet. ©odj ftcfjcf man auef) an tbm Die obgemel&tett 
fcfjtvarjbraunen ^unete, nur soiel tkintt, als bei; Dem QBeiblein. 

©au 

C*5 Fig. IV. V. (**) Fig. VT. VII. (***) Fig. IV. a. a. V. c. c. 
Ct) Fig. VI. VII. a. a. (ff) Fig. IV. b. b. V a. a. (tft) Fig. 
VII. b. b. C*) Fig. V. a. a. (**) Fig. IV. b. b. (***) Fig. IV. c. c. V. 
d. d. Ct) ^g- VI. VU. (tt) Fig. VI. VII. b. b. 



*3r> & <~& 3*9 

SDatfQBcibfein werbe naefj feiner Sntwicfefung »ort einem 3)?annlein 
befruchtet oDcrntdjf, folegrf etfbalD Darauf feine (£i;er; nur mit Dem Unter« 
fer)eiDe, Daß Die 2»;er in jenem S'alfe fruchtbar/ in Dtcfem unfruchtbar fmD; 
tut i|t, au« jenen fommeniXaupen, ms Diefen feine. <5ie (äffen ficr) aueft 
nicf)t Daran (jinbern, wenn man fte mir einer ©tecfnaDel fcftgemacfK f;af. 
£$ entlcDigcr fiefj aber Da* Sßeiblein feiner Syer fowofjl auf eine befonbere 
2lrf, alö in einer großen 2£njal. Unter 300 l)<\be id) nie gefunDen, tvobf 
aber gar off 4, 5, ja einigemal 609 beixinanDcr. UnD weifen t>iclc t>ou 
tiefen <2i;ern über SStnter bleiben muffen, fd haben Wir fcfyon oben ge« 
melDer , Daß DatfOBeiblcin tm2ui(egeri Der<£i;cr 'jugleicrjaud) einen flebri* 
gen Dunfeibraunen SebcrjTaub üon ftcr) gieber , womit fte ifjre (Jtjer ganj 
unD gar, als wie mit einem 9>elje, uberjicf>et (*), ultb woDurcfj fte Dann 
»or Der Mite unb Sftajfe im QStnter ^tt{m verwaijw ftnb. 

Sftacfjbem enblid) Die Stilen ihr ©efefofeerjf fo«<jcpfTiin$ef , fo er(Tirb« 
fca$ 'SBciblein insgemein über Dem ^erlegen, unb wirD Dafjero gar I;aiift<| 
am SnDe ixs braunen <SuerpeljeöeutweDer ganj matt, ober gar fcfjon tobt, 
gefunDen. ©trj Sftännlein (Tattert jwar uodj etwa« langer herum, enD» 
licfo aber muß es Dorf) aucr) wegen Der £erbjlfä(te unD Mangel Der 5)1x1)* 
rungtfmittel MS iebm einbulfen. 
- 

3cf) muß, ehe idj Diefen 2CGfcf)niff enbige , nodj eineö befonDern Gattes 

ter SJBeibgen geDenfeu, unD wclcrjetf 9}?ancfxm anfänglich, wk ein 5)?abr 
lein, Dauerten mogte. £)aö2Betbgeni(f DcsQaugnffeid, welcher Den 
gwiefaltcrn jtatt Des SÖTunDciJ i(f, unD woDurdj fte aus Den QMumen iß« 
reu 9?ahrung$faff in ftcr) jichen, völlig beraubet. Sfticfct einmal eine Deff* 
nung finDet ficftbeij ihnen a\\ Dem £>rte, wo bei) Den Sftanngen, unD an* 
Dem ©djmetterlingcn , Der ©augriffel angefroffcnwirD. (Stf fann alfo 
attet) nie iftahrung 31t ftcb nehmen ; fonDcrn ijt bfotf allein Daju gemacht/ 
Daß es fein ©efcr)lecr)t Dttrd) Die empfangene Q5cfrucrjtung ttnD <£i;erlegett 
forrpflanjen unD hierauf fTerben foll. Sin Umffanb, Der gewi* fonberbar i|t", 
unD Der in Der Sftatur nod) an feinen 3rten Der ©efdjoyfe fo natürlich 
iCuIensrottter. ti ■ unD 

CO Fi g- V. b. b. 



* 



330 ^r> $ ogr 

unt> »on Dem ©Töpfer fo tigentficf) benimmt, angemerfet worben ifT, «f^ 
an Den QüBeibgen tiefer nnD einigen andern 2Crten Der Stilen. S3ieleictjc 
liefe jtcf) tjievan* Einiges nnD. Dag untere folgern, tveldjeä \§ aber biöiä 
mit ©tillfcfjtveigen übergebe. 

Söefdjreilnmö be$ feltenen @ulett$mitter& 

(teie nntnDerbar tfl nierjf Die ifJrtrur in iljren Werfen unb -£er»or* 
^ bringnngen! ©ie- fcfjajfct nic&i mir Singe in DerJDrDmtng unb 
nad) t>er »on ifjr felb|? angenommenen Dvegel; nein, jte |?eflec 
ju gcitci: auef) folcfje Dar, Die von aller DCegel nnD £>rbnnng offenbar ab* 
iuweidjen fdjeinen. ©ie tveitf fo gar foldje Singe mit einanoer an »erbin» 
l>en unb $u vereinigen, tvobcy Der menfdjliclje L 33er|tanb |ft(Ie flehen, unt>, 
mit einer Hxt Deö SrjTauncnö , aufrufen muß : XEeld? ein XÜunbet 
t>et Harnt: ! Wie tf? Ötcfcö 3tigec|angen ? TEdo fc<« cr Öamic 
vc>t einen 5^fcF un& cor eine 'Zlbflcbt ? XX?ie ? t|r fcieß von 
cl?ngef«fer unö 3uf «lüget XEetfe , ober aber- ordnungsmäßig, 
fiäturlicfc unb nad? eigenen JBefiimmungen encf?anöen ? 

S)aS nninberbareunb a&erbfng$|>ocI)|?felfene natutftucFe, fo idjan« 
tgöbefannt jn machen unb ju befeftreiben im begriffe bin, i(T ivobj von 
fcen er|! angefügten ©a^n tin mehr, alä fonnenflarer Q3en>ei$. 3fcfj 
iin »erftefoert, Daß SftiemanD Die 3bbilDung Davon (*) fo balo anftcfjtig- 
ftcrDen «nD einer Q3etr«ct)tung tvfirDigcn wirb, als er nidjt bei; ficr) fclb|t 
f iife werben «nD in Die awfjcrße £3crnninDerung geraten foßte. UnD icfj 
ft>ftrDe eö einem Sftancrten eben niefu jttr ©mibe anrechnen, wenn erbetmi 
erjTen 2(nblicfe fo gar »erfucfjet werben mogte , Die ganje (3efd)icf)re Der 
9Birfiid)feit in Stveifel jli jiei;en, SSie ? auclj in Dem 3nfcc te meietje foK 

C) Fig. IX. 



t$ $voitttt gefcen? gantuv, Me es ber aujjern Q5ift>img" unb bemS5au< 
uacr) tvett beutlicber, «ugcnfc^cinlicfecr unb vcflfommener jtnb, als matt 
es roef>l fcfjroerlicfj nedj beo einem Ritter aubercr ^Ijiere bewerfet b<xt1 
Stvitter/ Die |'o ftcbfbar DteÖefTaft unDQ3tlbuug eines Cannes unD^ßef« 
bes jugleiclj {jaben, M'e fo ftnnlicb aus Der Hälfte etneö 9D?4Äne'S mit) au« 
t>cr £alftc eines 2öeibes jufammcngefe<st , unb in eines gebrae&f tvör&ct» 
ftnb, Daß |lcf) nicfjt baS 2tt(ergeringf?e Dagegen cinrcenben läffet? 

S>a inbeflen Die SfiaturfebTc fo ivemg, als irgenb eine anbete Q35if« 
feuferjaft Der ©clchrfamfeit ) einen blütben ©(auben unb Q5et;frtH fennet ; 
Da fte nichts, auf Das bloße SäJort eines 2tnDern , als tvafyr tinb gultt$ 
annimmt, foubern ubcraR33en>eife unD ^engnijfe ber QSarheif unD©laub* 
tvurbigfeit foröerf ; fo roerbe auef) icf) forberfamfi bie ©efebiebfe unfertf 
groitters anjufuhjen, unb bamit jugleicb i>it ( 2QirEUcbtetr / XX)atl?eit unb 
<BlaiibvcurJ>is?ett beffelben ju ertveifen baben. 3$ glaube biefes am 
bellen babureb ffum ju fönnen, wenn icf) basjenige 2UtSjugSrocife anführe, 
tvas mir mein fein - fefjo^barer ©onner unb S&sjiib?, Der Surft!. «Sacbfen« 
coburgifebe ^egationsfecretair im -Oaag, £err Mit flleti fcöcn, bei; über* 
fanbter ^eiebnung biefcS Zwitters jujiifcbrciben bic ©üte gehabt f;ae. 

£>cr SBeftee* biefes Stifters i|?bcr große Rentier uitbjmmb Dcrlfta« 
turfunDc/£crr£atl öutt^atbiVcet, Dcr^rjnetyfunjf Soctor unb#uf< 
feiger »on Den ©iegetn Der ©erneuten ^anbesmitteln Dcrfpro»iii5>£oC[anD ju 
X)orDrccbf. £s i(I biefer gelehrte "jftanirtunDtger ein ©ob» Des gleicb* 
faQS großen Kenners unb greuubes ber natürlichen QSitTenfcfjaften , Gerrit 
3ot?an Sgtifebuiß Vstt, ber 3r jnej;fun(l ©octorS unb ©eneralinfpect or$ 
ber ©cmcinen ianbcsmitteln ber ^rovinj *D'offänb. Q?et;bc Ferren ©e« 
lehrte, unb beren ©emabjinncii, (freiten feit geraumer £cit um benSöor» 
rang bcrfcbcn|fen un^) ja!)!reicf)f?en ©ammlung ber ^nfecten unb 3n?ic> 
falter, fonberlicf) berer , \>k aus 3nbicn gebracht werben ; m\t> obgfcidj 
beyber «Ocrrn S)octoren©ammiungcn vor bie »ollilSnbigjTcn in ganj£ol< 
lano geaefetet roerben ; fo fott bennoeb bcScr|tcn, als Des >£>errn ©ebnes, 
©ammlung W »dterlicbe in 2(nfe|uing ber ^Jenge \\Wi> Seltenheiten inn# 
länbife^er %nüwn tuib^tviefalter augenfctjcinlidj übertreffen. 

1t a $ß$U 



332 "SSr» ft ng» 

SBofrfgebacrjfer #err X>cet «rjog im 3*6« *&$• «'"« ^njaf oer tra 

hörigen 2lbfd)nüte betriebenen Q3anmraupen, unD tvelcf)« tu £oHano 

»nter Dem tarnen Der Plahrüpzen bcfannt fct?n. £)iefe venvanDciten ftcf) 

geroehnlicfrermaßen von 3df ju geir in $fy&* 8 5 unD eben aus einer Die* 

fer puppen erhielt er im Sftonatbc tftiguft ftfffef) feltencn 3'V'uer, vort 

l>em reir reDcn, €r ffeeffe Diefes QKunDcrtbiergen mit einer ©tecfnaDet 

<uif, tinP gtcicrjtvte es fünf ganjer^ag fortlcbete, alfo tvurDe es in felctjem 

IcbenDigen sjuftan&e von fchr vielen Q3erfonen unD &ebba»ern Der ffiatuv* 

feltenbeitcn gefchen unD bettMinDcrt. ©er «£>err £)octot hielt es mit allem 

Diccfjtcvor eines fcer atlerfcltfamffen Staturftucf e , tvelcfas Die ^nfecten* 

5efcfücf)te je aufweifen rennen. £r glaubte Diefes um fo jtiverftcfjtiicfjer 

fccfjaupren 51t fennen, M ihm $war, fowobl Die «PoItänDtfcrjen, als viele 

<ui$l5nDifcr)e / .^infccfenfammltingen befanm genung waren , ftcf) abc« 

ntcf)t erinnern tonnte, Daf ihm jemalen ein Dergleichen atijjerorDentlicf)er 

groicfaltcr ut ©eficftte gekommen fei;. Q.bcn fo wenig fanD er in Den 

<5cf)riften 2tnDerer etwas Dergleichen angeführet. %a, fo fta« nnö jahl« 

reief) auef) feine eigene 2Snfectenfammltmg immer ff?, unD welcfte nicf)t nur 

überhaupt eine Sftenge vieler taufcuD Sbiergen enthalt, fonDern Darunter- 

<iuct) infonDcrhcit eine betracfctlicrje 2tnjal von £?acurfptdcit ftd) bejrn« 

fcen , hatte er Docf) nicmalen einen gwituic angetroffen, Der ftcf) fo gar 

f emulier) madje , als Der gegenwärtige. «£err Von hielt Das 2inDenfcn 

fcicfcS ^tV' f f ers einer Sßerewigtmg wiirDtg ; er lief? von einer gcfcrjicft'eii 

J£)anD «ine getcfjmmg machen ; bchänDigfe folcfie meinem obgeDacnren 

greunDe, «£>errn von tneufeben , mit Q3itte, folcfje mir in feinem Sh< 

jnen unD unter Dem Srfucfjcn jnjufenDen, Diefe 2(bbt!Dung einer meiner 

^nfectenbefcijreibungen beizufügen. 

3e mehr icr) nun Dem J5errn £>octor Vo>n vor DiefeS fcfjone ©e< 
fcfjenfe/ unD fonberlicf) auef) Davor, Dafj er eben mir Die<£breDerQ5efannN 
maefjung Diefcr 9"}aturfeltenbcif bat ubcrlaffen wollen , Den verbtnDlicrjft'en 
JDanf fcfjuIDig bin, unD 3^ folcfjcn biemit ^ffentltcö abjtatte; je »ent* 
$er beDarf es tmnt QßeitereS, als Die ebenangeftrhrte ©efd)icf)te/ um Die 
SBatf&efi unD ^öirflt^feü DiefeS StvttierS auper allen ^»eifcl u»D2Bi&er« 

fpnidj 



(Vmcf) iu fc^n. Unb wtt ja noer) fo ttngtautn'^ fetjrt, imt» baran jtvci« 
fem tvoffte., bem tvuptc idj nic^i^an^r^ ju ratzen, als: et gt^e feibff 
&in unt> fefce es. 

3cri tvenbe micr) jtir jtäfjetü Q3efcr)reib»ng betf gwituri. QBiröHc 
fcIOc glctd) oicmlicfj tmvoflfcmmen auffallen; fo wirb mir bodj anc^3 eI>ci: 
He ©erecfjttgfeit ivieberfafjren lafftn, tia$ e$ meine (Scfjtifb nt'crjt ifl, in* 
Hin idj feine <inbereQ3efdjreibung batton geben fiUin/atemirbieblo||e<3eicrj< 
nung unb ber, barnad) »eranffalfete, Ä'uv>fer|?id) erlaub utiD julaßt. 

(?* geboret Hefer ^Wffer 3« derjenigen Orbnung Der giviefafter, 
raeldje Die nacfc«?og«l unter jtd) begreifet (*). <£ö ifi alfo ein Culcn» 
ivoittct. Unb roeü er obgebadjtermaffen aus ber fdjaolidjen 35aumranp« 
emffanben , fo fonnte man Um ben j£ulefi3VDtwet t>et fdbabltcfceit 
itonmrattpe nennen. ^S3eni3ffenö Reißet bep ben Ferren -OothSnberi» 
Hefe 2lrt orbent!id)cr Suleii/ üils van de Plahrups oberPlahrups Uils. 

©iefe Zrten Etilen tton Hr fd)3blid)en SSaumraupe jmb, n>k nie 
c&enangefiifjret, wenn e$$tönngcn ftnb, auef) a'iifjerltdj befonbers ge* 
tilbet, gehaltet unb gewidmet; unb (>aben Hngegen ttieoer eine anbere 
«ufjer!id)eQ3ilbitng, ©eftaitunbgeidjmmg, n>emu$2Beibgenftnb. UnÜ 
eben Hefe UatcrfdHibimgefTucfe fmbetf, welcfje unfern Ritter fo gar 
fenuflid) unb benninbernänmrbtg madjen. QSir n^ffen bkfe Untcrfcrjei* 
Hmggfjucfe na>r beleuchten ^ m\i jtvar auerff an i>en Sftatmaeji/ f>er» 
nad; an t>«n Sßei&äen. 

2 3 SM« 

(') g«" qtebt leTnnntermafen .irorpefln; Wirten ^iefaffer. (Einige jTnö nur bei) 
Sage ftcbtbar; flieata unt> qefj*n im £rflen Ber 3?abning unb if>rein ©irtfen nnc$. 
SlnDere verbergen fid) bey Sage, unb foinmen nur beä 9}ad)tS sinn SSovftbeine; 
fliegen imD flicken tbre SRaöruna unb ibren Saften im ©unfein, äjie erftern 
JKifjenbabfTSagtJracl; bie lefjfrm !Jln<r>«»-o ci ei. llnb es bat mix bie SPe» 
«ennung Der Jpevren JpoüiVn&er / tveldje bie 9?<id;nwl iti^lctcl^ »nid) etilen 1kü> 
feii/ fo natürlich unb fo n>obJ gefallen/ bafc td; Hefen Setter Hn <£«lenj»itt«s 
ju nennen fe&v ungeiwingen kfiinöen Jwbe. 



7 



334 "Sr & <# 

JDie 5»»b^otrt« &« ittatingen ftnt) ffirjer, Dagegen afat oben 
Leiter unD fcDcri^jcir (*), als ante» QBeibgen; eben ein fo(cr)eS ffirjevcö/ 
Dagegen aber &tcifercß unt> fe&etigesS'fifjlljorn |tcbct auf Der recr/ten 5?oyf» 
feite unferS gwtfrert (**). £)ie <T>bet unfc> Umerflugel Der jungen 
(tnD ungletcr) fleiner, Dimfcfcr gefarbet/ itnt) ganjanDcrS gejeicfjnef (***), 
als an Den 2Beibgcn; eben ein foldjer fletnftet, Duufelet gefärbter unD 
anDers gescicrjncter tDbct* unö Unterfinge! bejfnöet ftcfj an Der rechten 
&mc Des gtvüfcr^ (j). ©er £.eib Der 9)?änngen iff ftcfjtbar «einer, ju« 
gefpifiter, »nD Dnnfelcr gefärbt Ott)/ als Der Jeib Der QJJeibgen ; eben fo 
fidjtbar fleiner, angefaßter unD Dunfeler gefärbt i|f audjDer £eib auf Der 
Der rechten ©eitc Des gtvitterS Cttt)« 

©ie STi^I^'orii'fc Der Vüeibgen ftnD täjigeV, fcjjm&er «nD Denbfof» 
fen 2t«gen weniger feDcrtg (i), als an Den SDJanngen; eben etn folcfceö 
f»ci'b{icf)<0 Süljlfjoi'n beftnDcfj!cr)aucl> au Der Hufen «Seite Des ^tvirr er^ (ii). 
£)ie (Dber* unö Untctflügcl Der QBeibgcn ftnD großer, UKisgefarbter, 
uuD ganj anDers gejeidjnet (iW)/ als an Den SDMnngcn; eben ein fob 
cljer rociblicfkr £>ber<unD Unterfinge! ifIDer linfen©eite DeS^roitterSan* 
geglicDcrt (*). S)er jLeib Der SBctbgen i(! Dicfer, rimDJid)er unD roei|j» 
lietjer (**), als Der feib Der 9)?änngcn; tbtn einen foldien rociblicrjeu lz\b 
ftefjet man aitcl) auf Der iinfen ©efte Des gönuerö (***), 

Cftt'mnu man nun biefcö alles, was eben angefuftret worDcn i(l, ju« 
fammen; fo fann too\)l fein Vernünftiger in Zweifel jiefjcn, Daß unferc 
€ule auf öer reckten Seite ein wahres unb otöenrlicbestnanrj^ 
gett/tmö auf öet utiPcn@ctteeinxpal?teö imöoröentÜdpeelQPeib* 
gen/ Das i(T, ein wahrer üz.üUn$*oitttt i(t. 

groar nn-rDe tdj mit SftiemanD (freiten , wenn er jum »oSfornmeneit 
Sßefen eines 3nwtciS ettvas SDJefcreres, als nur Den änfcrlicfcn 83au, 

Die 

(*) Fig. VI. VII. a. a. C**) Fig. IX. f. (***) Fig. VI. VII. b. b. c. c. 
Ct) Fig. IX. c. d. Ctt) Fi g- VII. d. Cttt) Wfr IX " h - CD Fig. 
IV. a. a. V. c. c. (U) Fig. IX. c. (||.|) Fig. IV. b. b. c. c. V. a. a. 
£*) Fig. IX. a. b. C**) Fig. IV. d. C***) Fig. IX. g. 



^ «f «TP 335 

bfe o'ufjerfidjeSeflM unö öic flu^crftc^c ^Siltsung »crfan^cf. €r f>if Dfccfjf, 
tt>enn er bcbaitpfcr, t>aß t>ie •£)a«ptfad)e bei? einem orbeiuiid)en f&gtMK» 
ttn ^wirrer auf bie3<«g"'ig*' unb ©e&urr&tfglieber anfomme. Unb in 
QBarfjeit/ic^ tvunfefite fefbff ntcßfS mtJ)Vj.al$ »ermogenb jtifepn, auej) Dicfe 
©nufefon iiiiferm (Sülenjroirier angeben ju fonnen. 2tßein, i>a mir feine 
gcidjnmigvonbiefen feilen mtfgctbeilet roorben iff : fann icf) freilief) brejj» 
faflö nicfjiö ®cn>i||cg bef?iinmcn. <3rcar fyabe icf) auf meiner (Seite nicljf 
ermangelt, alles fii tfjun, roatfvonmir abf;angcf/ um auef) gerinn baö 
nötige iicfef erfreuen ju fonnen. 3$ N&e bey bem mehrgebacfjfen Q3e* 
(t^er biefetf^wiucrtf, bem «Perm D. Poet/ anfragen (äffen: ob man 
an bem|elben feine Witt? m aalt Qevoalyt voetüt , vrobureb auefe 
£>te innern männlichen unb xpeiblicben (Bltebmaßen tonnten tt* 
xcayltdb gemacht xccttitni allein, bte gante 2liuroort, fo icf) ötircf) 
meinen grennb, oen Gerrit von Hlciilcfeen, barauf erhalten , (jfttin 
biefen wenigen SBorten beffanben: «fcei* ileib DeeS^^cere febetnee 
allen, xcelebe folcben gefeiten baben, auf bet etnen Seite bümt, 
wnö folglich mannueb; auf Der anöetn Seite aber öicF/ mitbin 
roeiblicb 311 fevn- Hebft Dem glaubet ^ett t>oet, ofcne je* 
Öocb öureb ein tJergrofjerungegUs folcbea unterjuebet 311 b<** 
ben, bafj bie nunmehrige (£introcFnung öiefes 3ro'trers, t>ie, 
incUtcbc im lebendigen 5"ftanöe licbtbdtgexpefene, (Btbuwbs* 
tbeile unficbtbar gemaebt babe.» 

Sfhir eines werbe icf) noeb ju erinnern fja6en. SWdne 2tb6ifbungen, 
geitönungunbgarbe ber£>berfU*igcl ber m<Hmlict)cn orbcnrlidicn Suren (*> 
ftnb ja von ber 2tbbilbung, gcicfjnung unb garbe ber £>berflügel ber reef), 
ten ober männlicfccntSetfc ccs3mittixe(**)$CLr fehr verfcbieben.^'eneiuiD 
augenfdjeiulicf) »icl bunf'ckr, als bkU. allein, icfj fann mief) getrof? auf 
bie <£rfaf;rung berufen , baf? eben biefer Unterfcfjeib auef) bei; ben orbcntlu 
cf)en männlicfjen (Sulcn bemerf et wirb. SD?an barf nur mehrere bergleicfjen 
fangen ober autffriedjcu laffcn, fo tvirb man fef)cn, n?ie ber eine immer t>m» 
fcler, unb btx anbere hingegen fyeHer unb roeifjlicfjer ift, als' ber anbere. 

CD F»g. VI. VII. b. b. (**) Fig. IX. i.e. 




33ö *9n «f f& 

<5# t'f? ttrtb &(ei&et alfo nadj atteri Q5crracfjfu;igen tfcfe fjaf& mannfictje 
unb brt(& wefbliclje Sulc allerbtngs ein wahrer ^tvirrer, uitD t>aö felrfamffe 
SSaSßörpucf be$ 3 n f CCfcnr < ic & { ^ 
********************** * * * *•# 

©titter Slbfcfmttk... 

(Einige Verringerung * tmt> Silpn^mittel fcw fce* 

fdjviebenen fc&äblicfoen SSaumrauye. 

*uS ber im ertfen 2tbfdjnirre erteilten natiirlic&en mtb au«füfir(tcöen 
Q3efcf)reibung Der fcftrt&licften Q3aumratipe la|T<f ftc& mm, wie wir 
»erfproefien , tfjeiis bte Utfacbc il)ver fdjnellen Söermchrung im* 

grojjen ©cfjablicfofeir, freite bte tTIÖgttcbEeic unb 2trc anjetgen unb be> 

greife», tvie beyben ergiebiger <£inf;alt jtt tfjun iß. 

35« gefc&winbe ^ermcfjrung unb ©c&ablidjf«» tt?trb buref) 3)?ancr}e* 
fceforberr. Sin einiges QBeibfein legt, wfe gcmclbet t|T, aufä tvcnigfle 
300 Sijcr auf einmal; tmt> bie,weil fte mit einem liefen geberffaube uberjo* 
gen ftnb, im ^Sinter niefef leicfjt »erberben. £)en Darauß entfieljenben Dvau» 
pen fann, »»eilen ifjticn afletf wol)f fcfjmccft mit) befommt/ egntcw leicfjt an 
gutter niib Stauung fehlen <5ie ftnb im Ovaupen» unt> spuppenjfanöe 
»ermogenb unb gcfdjtcft itjrcSeinbe, bie ifmen naef) bemicten fteben, 
»011 ftcf) abju&alten <&$ ift tijnen enblfdj feiten eine Witterung fcfyablicfj, 
inbem fte bauerr)afr gebauer ftnb. ^ann es nun a(fo wof)l anbers feijrt, 
ciltf bafj fte »or aOfen anbern if>retf©efct)lect)t$ jtd) tri wenig 3al?ren unenb< 
lief) »ermeljren mujjen ? UnD ba biefe Dtaupcu jugleidj iMelfräfjig jtub 
fo mufj notfywenbig mit ifyrer 2fnja( auefj ganj naturlicf) ber@cfjaben/ fö 
fcuref) fte eiuffeH, junefjmen. SMefe tljre Q5efcfjaffenr)cif unbSigenfdjafn 
fen bringen es fdjon mit jtcfj, bafi wo iljrer freuer wenig waren, über* 3afjc 
Beren eine unjäfylbare ©Jenge fepn mu{?; unb ba|j,wo jte (»euer nur einje« 
le Sdßtttv abnageten, jle nktvt 3<\ft ganje $3äume abfreffen werben. 

Stomtr 



♦SP $ o& 337 

©amit j'eoocl) oiefer &&§ rccrjt (umlief) «Hb GegreifTtcij wttbm möge, 
fo tt>oQen wir einen Keinen , unD jtvar Den aflergeringffen SBerme^rungjS» 
übcrfcfjfog machen. 9J?an neunte in einem ©arten 50 Zäunte ein. tiftan 
fe^e »or t>iefc£ 2Mr auf ;eDen Sßattm nur 15 Ouutpett. £>ie tverDen un< 
ja »ofol nidjf auffreffen, unt> man fann i&nen alfo Daneben faffen. Qöolan 
jte foKen leben bitibm. #ier»on rechne man einen £(jeii für S36ge{ «nl 
©djlnpftvefpen ab, Me fie tvegfangen unb verDcrbcn : fo fommen ie\)ttt 
Üvaupen jttr SBenvanDefitng »nD tverDen Eitlen. 3)ie J^Sfffe Davon rechnen 
tvrrvorüJJannfetn, fo bleiben vor jeDen Q?aum auf freier nur fünf wibli* 
<fjc(Jtt[en, Die St;er anfegen; unD im ganjen ©arxen fraben tvir ni<f)t mtfyt 
die 250. 2f(^ ö '$ "<d)f e '" e fame 3 a bf/ «no tvatf foa vor ©c&aDen öa&ec 
entließen, wenn man jte itngetoDtct gefreit töjfet? QSon Diefen 250 Sitten 
SBeibgen feget eine jeDe auf« wentgfte 300 Stjer / foläficr) bei ommt ein jeDec 
55aum/ ftinfauf einen gerechnet, i5ooSt;er, unD Der ganje ©arten 75000. 
3m jjru&linij fommen au« Diefen Siiern fdjon Da* erfie 3,a()* «» i coe m 
SSatmie, (?att Der vorigen funf3cl?n Dvaupen, nun fcfjon fo viel frunoetc, 
unD (Tatt Der fkbenbttnöert unö funfjig im ganjen ©arten , fünf 
unb fieberig tauftnö. £)it(t neue Raupen faffe man audj leben. 
SBir »offen 25000 abermafen Den Regeln tmö 3Befpen 'Preisgeben , nnö 
Von Denen übrigen öaraus ent|TefrenDen 5000 Stilen ebenfalls 25000 vor 
ma , nn!idje»©efct)Iecj)te$ gelten fa|]cit. <5o bleiben freuer im ganjen ©ar< 
teil nur 15000 tvetbficfje nnt> Vor jeDen Q3aum nur 500. 2litrfj Dicfe mo» 
gen ungefrinDert St;er anfefeen ; fo befommt Der Gattin, abermals nur jtt 
3oo gerechnet/ von feinen Stilen 150000 uttD Der ganje ©arten eine Um 
lar^l ton 7500000 Stjer. goißltcö giebt cg $0 j\rcv« 3<*b/t »n 5ntij« 
ling auf jeDem Raunte ftatt Der er(Ten funfsebn Raupen 149955, unt> 
im ganjen ©arten ftatt Der er|teti25o y au« n>el<J)<n tveiblierjeSuieit tvur< 
fcen, 749975° mefrr. WIaix laflTc mm Diefe neef) ein 3#f nngetiiget fort« 
leben, unD neunte andj nur Den Dritten 3l)cil »or roeiblicfie Sitten ; rote 
Viel n>irt> es nun im naer)(Tcn ^ruIjltngeiXatipen geben? iftacfjDer gering« 
(ten Diectinitng 15000000 auf jeoem vj?anme , unD im ganjen ©arten 
750000000; mithin ftnD &»c 15 Raupen De« erflen %<tt)ttt, im Dritten 
f&nUwwitta. U « 3^n 



338 *%n # ^ 

34re an /«Dem Qtottm tun 14999985/ nnbt'm gaujen ©arten »on 050 
(Stilen, big 749999750 Staupen mehr angewadjfen. 933er flehet hieraus 
riefet fonnenflar, t><$, ohne Der barunter mitrotrfenben £anb ©DtteS et» 
»ag $u »ergeben, tiefe Sßermehrung gan$ nafnrftcr) «ugebe, unb Daß Die 
fletncfle 2tnja( Staupen, wenn fie iticr)t »erringen »tri», tn öccy 3« hte " 
«wählbar ftcf) »erpielfaltigen muffe. 

3m jefjtgen Ueberfcfjfage, Der wo&f niemalen wirflicofo ((ein fe»;tt 
mag, ift bargetban , tag ein$5aum, t>er anfangs nur 15 Staupen ju er* 
nähren hatte, im Dritten 3abre,wenn feine -Pinberungbajwifcöen fommt, 
s>or 15000000 Blatter haben foll. %$e QBunDcr, wenn Der QJaum glcidj 
im er|ten triebe m\t> in Den er(?en £agen ganj abgefref|en wirD,unbwent» 
m Demfeiben nie ein gruneö QMatt 511m 'Sorfcfcine fommen fann. 

3(T Denn aber Diefem enffe$(icr)en £anbftbel ganj unD gar nidjf abjtt# 
Reifen? Sä gtcbf ja in anbern&tngcn gewifle#nlf$<unD &nDerung*Jmtt* 
tel. ©eilte Denn »or biefe$ Svaupetigefcfjmetfe fein ©egenmitrel fetjn i 
3<f) antworte: atterbingä fann man auefj Diefem »erberblicfyen ©efdjlecfj« 
ic ©ran} unD £tel feilen, wenn man ftd> nur fagen laffen, Die Dtenlicfjett 
bittet gebrauchen, unD Den notbigen gleiß anwenben tvtff. 2fcr) werbe et« 
nige folcfjcr JDftlfS< unb QSerriiigerirngsmitfel befannr machen, welche, wie 
in Der Ausübung moglicfj / alfo auef) in Der $olge »onbeträcf)tltcr)em$?u* 
»$en, feyn werben. 

fJBül man Diefer Stanpenan im grofen 2(&bruclj tfam, fo fann unb 
ffiujj folcrjcS gesehen erftlicb in ihren £t)ern; jroevten* in ihrer Q3 ruf, 
unb wenn fte au»gewacr)fen ; Dritten* IM ihrer flippe ; unD viertens in 
ihren Stilen. Sftimmf man aOfe »tet 2trten .utfammen unD verbinbef pe 
miteinanber, fo i{f Der Srfoig Davon um fo erwunfdjter. 

2Ber Die 9$ai»f>£H in ihren tityetn verringern will, Der muß am <£n* 
It Des 2tugii|t'tinb im Anfang beß $crb|tmonateg , ober wenigjTentf glctcf) 
mit angehjubem gnifylinge Daju tfcun, £r mtip Die oben Defc&rie« 

freuen 



$r» * ^s? 339 

Jenen Veranlagen (*) forgfalttg auffucfjen. ©ie finb fcfj>r ftdjtbar mtö 
/olglici) auefo gar leicfrt ju fmben. 9Äan beftdnige ju gemeibten Reiten» 
SieOSimme, fonberiidj bie 2te|Ie auf Der untern ©eite, bie ©arfenbädjer, 
fcieQlEanbe/bieÖeianber u. f. f; man wirb Diefer braunen (St)erne(?er meljr 
ftnöen, al* einem lieb ferjn fann. ü)?an »erfertige jtdj ein breite« unfr 
fdjmale* ©tiicfgen £olj, tvie einen f leinen ©patel. 2Bo man frei; ju* 
fommen fann ; ba jerfnirfdje man mit Dem breiten ©patel Die <5ner ade 
Auf einmal. QBo aber bie Stjer in iXifcen ftnb,bebiene man fid) betf fcfim4* 
lern. SMefe QSemftbung wirb fid) reic&lid) belohnen, weif man burd) £ev* 
ftorungeineä folgen <Sperne(?eg eben fo »ie( autfridjtet, als wenn man bre» 
ober Pierlmnbert Staupen auf einmal tobtete. JDenn, jerbruefe tef) von 
fcen Veranlagen , jum Sjrempel 20, fo fyac man funftigee: 3ab,r ganj ge» 
tt>if, anfi geringffe gerechnet, 6 bis 7000. Staupen Weniger im ©arten. 

SZBeifetfaberfien bembefTenSkifegfric&tvolnic&f moglidjifl/ aileStau* 

penetjerDergeftalt auäftnbigju machen bajjnidjf, hjeuubba einige überfebett 

»erben fcßteii : fo i|t tunljig , bafj man »eitert auf öie Ziusrottung öet 

Raupen felbtf, wenn ftc nod) uutg ober au6gen>ad)fen finb, feinen Q3ebadjf 

nehjne. ÖBenn|teftcr)ein oberjroetjmal gehäutet, finb ftc an ben ^tvet^ett 

unb unter ben flattern leicf)t ju fefjett ; finb fte aber nod) jung, fo muß man 

fdjon feftarfer 2Uijt babeti/ um fte roabrjtmebmen. €$ Perratben aber bie i.5* 

d)er in blättern insgemein gar balb ihre ©egentpart, unb tvenn man nur erfl 

etliche angetroffen, roirb es immer leicfjter werben , mehrere auejtnbig jit 

maefcen. 2fcr) habe auf Diefe QBeife ganj aacin in einer ©tunbe nicfjf fei* 

ten einige "Saufenbe tf)ei!$ anbern gejeigef, tlieite felbft getobtet. SO? an Ie* 

fe alfo t>ie (leinen unb großen Staupen entroeber einseht ab, ober jerbruefe 

(ie g(eid) auf ber ©teile. OBöbei; fonberlid) nod) lieft* 511 bemerfen iff . bafj 

eiefe Staupen beMn9U\tenn>etfer, unb jur Seit ber jtwenten unb triften -Oatu 

tung, amleid)fe|tenjufehenunb tnS0?cnge ju tobten finb. &enn fotpoftf 

im Stegenroetter, alt s»enn fte ftdj bauten, frtedjen insgemein mehrere jit> 

tammen auf einen Raufen, ©offten aber bie Q5aume »on Den Staupen 

fd)on abgefreffen feyn, unb fte an ben tieften unb gtveigen ganj bief ft^en; 

Um fo 

(*) Fig. v. b. b. IIX. 



fo fcfjaffe man jnerf? ba£ ©rag unter ben Junten »«3, unb fef^re fte Uv» 
naef) mit einem Q3efen ab, «nö jerfreffe ficjöiif &cm Q5oben; weldjee ein fcf)r 
feistes unb furjetf, aber gewig auefj redjt tautfiditsHutvottumsmitttl i(T« 
UnD man barf biefeö attetf tun fo unbeforgter (1)111?, weil Dicfe Staupen ifyre 
*£aare nidjt fo leidjt, wie mandjc anbere, im angreifen, oDcr wenn fte auf 
jemanben faden, fahren (äffen, 9)?an i>arf fte baljero auef) imgefc^cuet mit 
Wofjen £anben angreifen. 

©efeijf, ti Wilren gfeicfjwofjf nod) efnigeStaupcn cntfomfflen; fo <x,u 
fcen bie Puppen (*) neue ©elegenfjeit , fte jtt entbeefen unb auöitirot« 
ttn. &icfe puppen finb , wie oben gemelbet worben \{t , cbcnfatlß bet 
©rofje, bergÜrBe ttnb©e|talt nact) fo fenntlidj, bajj fte niefet leieijf frei; Der 
geringffen 9?acDfticfjung uberfet)en werben fonnen. 3>?aii biird)fud)e rt(fo 
nur am $nbe betf 3u(iu$ tiub Anfang beg 2fugufTtf , i>ie £>bbadjer , bte 
93aumc, SBäitbe i\nb ©elanber; fo wirb man biefer puppen genug an» 
treffen, Wan jerbruefe foldje, wie Sit Stjer unb Staupen, mir einem 
©patel/ fo f»i\t man mit einer /eben foldjer flippe jugfeiefc einen ganjen 
kaufen funftiger Staupen vertilget. 

(CrtMicb ift" auefj an UitfjteS Glittet btefe Staupen jtt verringern, 
Wenn man in ber Glitte bei 2lugu|?g t>it an Räumen, ©cfträticfjen, QBan» 
i>cn, unb berglcicrjen, bet; £age ganj fJtfl ftßenbe Cgule, |le fet; männlichen 
ober wciblicfjen ©efcfolecfctetf, «ttffucJjet unb tobtet. <Ss getyet biefetf be» 
Ben <2Beibgen um fo leichter an, weil man fte wegen ifyrcr weifjen Sarbe, 
auefj jiemlidjen ©refje, von weitem fcr)on feljen fann. Unb wo etf viele giebt, 
ta finb bieQJüiime unb 2(cfie ganj weifj bavon uberjogen. Q33ie viel wirt> 
alfo ein einher Qtfenfdj nicfjt, ofme viele SOcuOe, in einer ©tttnbe augrot* 
ten fonnen ! Unb wer ein einjigeg folcfteg QBeibgen umbringet/ ber brin» 
ßet jcbegmal gegen 3 unb 400 Staupen jugletcr) um. lobtet erein9D?ann< 
gen, fo ij! eg tbm fo vortbeilfjaff , inbem er baburclj bie <£ger ber <!&tibt 
gen unfruchtbar madjef, 

iöie# 



©iefeä ift Die »ierfadje SBeife Der 2futfroming Dfefer Raupen. 933er 
erfennet aber nicfjt fM'eraue?, Daß «in jeDer «£au#oafer nacf) Diefem ^orfcfjfage 
feinen ©arten gar leidjt wn tiefem fc^Dli$en©efcf)meifc reinigen unD Da» 
»or auftf funftige i>ertva!>reii fonnte ? 

■ .-. 

3et>ecö tvoDiefe* OCaur-cngefcfjmeife, rote o&gebacöt ermaßen in <Sac&» 
fen, |lci) fcljon überaa unD fa|t allgemein ausbreitet, fonDerlicf) aber in 
253alDern, nnuum man jtd) eben fo gar nicfjt fordet/ angefertigt; Da 
null aller gfeiß einjetoer (perfonen niefit jureicfjen, Dem llebel au f?eu* 
ren. 9)?an reinige bei; fo betvanbten Umbauten necr) fo feljr feinen efl 
genen ©arten; man ivirD &oc& nidjt fertig tverDen , n>eil ftctj Die Staupen 
tme Der Srtacfobarfdjaff roieDer fjerjumac&en / unD Die Daran* ent/tefjenöe 
(Eulen immer neue Q3ntf anfct)mci|Ten tverDcn. *£ier muffen alfo im 
©rofjen effentu'crje unD allgemeine @egenan|?afren »orgefebret tverDen. 
UnDmid) Duufct, Daß aütenu a&e örey Qtartör üemeinfdjaftücr; Da* 
3^n'<je beantragen 5aben. 



■ I 



Prebigec f>abcn frte&erj, »ie fonfT im täglichen Umgang?, fo in 9?rebfg* 
fen,lT)rer©emeineDiefTrafenbe£anb©£>ffef?, roeiefee aud) Durcr) folcjje Ml 
nc ^fn'ere Die ÜKenfcften jucqtigen tann, forDerfamf? roobf ju ©ernut &e jij fuf>» 
ren. ©ie fonnen Her manche ©teile Der Seifigen ©cf)rift<uiöDer!£rfaf)rim<$ 
erläutern } un& fonDerlidj Die göttlichen ©rofnuigeU/Daßer allgemeine ^iitD« 
funDen auef) mit affgemeinen ianDraupen f;eimfucr)en rooffe, wohl einfeftär« 
fen. ©ie fSnnen auff öiefe» Ovaupen erroeifen, Daß Der unficr)tbare gute, 
«ber audj geregte, <£>£>tt ftdj nodj immer in bn SBelt , auef) in folgen 
geringen ©efdjopfen, ftcrjtbar erjeige. ©ie f>aben fner Die fcfiottffe ©e» 
(egenbeif/ Die, iiber fo.'dje* fd)5Dficr)e Ungejiefcr ffagenDe, ©unter jur 
S5uj?e, QSerfliiDening Dcö ©innes, unD Q3efferung De* Gebens aii5umaf)# 
mit, Damit, nacr) gottlicfjen ^SorfcnoerfunDtgungen, ifmen nicfjt noefj 
ttmt -Oärtere* nneDerfafrre. ©odj werDen fl.d)'vernunftige*preDigcr f)fi* 
fen, Daß fte Diefcö SKaupenubel tveDcr vor gart3 nbernaturlici), nodj audj 
vor blos naturfidj crflarcn. JDtcjes »urDc ir>re ^u&orer mir $ur »er» 
Dammlicfjen ©ic^en3eif unD.flrafbaren Jftadjlajjigfeif »erleiten. ^tncs 
»6rDe Den in unfern ^<\^m fo ^«ffgen OWigioitffpowm 3(n(ap geben, 

Uu 3 <ut 



34a S^ # <*^ 

an 6cr 3u»erlaßigfet{ Ader übrigen SSarJjeiten , bic »orgefragen werben, 
fbeit fo ju. jroeifeui, <»'$ NT«? 1" i)kx i>k 91a(ur feunen. 9>rebiger 
tfninaifo wobj, wenn fte b>r in Der SDftttclflraße bleiben j ber "D^antr 
un& Dem otbetulfajen iaufe &crfcl&ci? öag tJPirc jugeflehen ; unD daneben 
9leidji»obl anef) &Dtt geben, n>aö Daberj feine ift, ttnb üon ihm wirf« 
lief) gediehet. (3£>ft f>at ja freilief) t'n unfern "Sagen niefit nerbig, 
i>aß, wenn er bie Bunben Der SKenfcfoen mit (Xaupen (Trafen miß, lauter 
neue Raupen tmmitttlbar su fctj'affen , ünb fte »om Fimmel regnen . ober 
fcurtfl Den ^rnDfarwc-hensu (äffen.. Srbarf ja nur eine Den gegenwärtige« 
Staupen unfct)aMie&e Witterung einfallen; er Darf nur Der JKaupenfeinbe, 
Der ©c&uirWfren ! 9tattpenfanger unD "Segel, einige ^afre weniger 
ftyn, obcrifuien ein Stifter, Dem fie lieber nachgeben, reid?ltcf)cr tvac§» 
fm (äffen; er Darf nur Die S9?enfcf)en felbff mit Unwijfenbeif fernlagen, 
oDer ihnen ein Icidjf finnige* unb tra#e*#erj geben 4 vernu'ge Deffen fte Die 
2tu*tifgung ber üvanpen einige 3fär>rc fcerabfaumen :, fo ftltb Da* tlrfacfjeu 
genug, Da^ Die üvaupen naturlicr), unD Dod) Mit einem geftfiefcen 33er» 
Jjaiignijfe, üb.erf»anb nennen. UnD wie md taufenß 913ege i*at &£>tt 
nietjt außer Dem, Die tt>ir gar nicfjt wiffen, wo er felbft DurcfjunDmitDera 
orbenflicfjen laufe Der 9?atur SRcnfcfjen (Trafen fann. Sftcb|T Dem (3e» 
brauche Diefer geifHtcfccn ©cgenmttfel wäre a!*Denn wohj niefcf uneben, 
wenn an ^reDiger ferner ©emein&e auef) Uiblidbe unD natatUtbetfltt* 
celbefanw ma&tt; unD wenn er fie aufmunterte, Da e* (3£>f,f,ntc&t ju» 
Wiber, fpe, nebfi ©etat unD icbenöbefferung/ aucr) £aub -«njtilegeit 
tiefe* Ungejiefer* lo* ju werben, gerinnen an gleiß unD Q5emüi>rmgett 
niefof* ermangeln ju {äffen. &tnbr>rebiger rennten wohl getegewlicf) eint« 
gen ifcren Q5aucm Die ütoupe, ihre Veranlage, ityre <puppe, unD iljre 
Cüu(e, anzeigen, ©ie rannten Den <Sct)itlmei|Ter Daju anhalten, M$ et 
einigemal mit Der ^fugenb felbft au*geben unD Diefelbe ju Tilgung Diefetf 
Unarjiefer* anleiten müßte. ;Unb überhaupt wäre ju wünfcfjen, Daß man 
«uc{) in bebern @c6ulen Die ^ugenb auf Die ^nfectenfenntniß mif aufm)» 
ren , unD üv müßigen ©fünften m Sammlung Derfelben anreihen, mogte. 
JDteß würbe fte nicfjt nur vor manchem fünblicfoen %t\Mxbtxtenbtwafyrtn, 



fotibertt. b«B S?u$e b<n>ött tt>ür&c ftc& bei; vielen, fonberu'cr) itt $Men rote 
ber gegenwärtige i|f/ in üjttm fünfttgen Zmte tmb Qöirff>fc^aft mefcr. 
äußern, aß man vorder jnpift glaubt Oaben. 

(Dbi-igfcithcbc 9>erfonen ljaben in folgen ^ngefegen&eifen t$ be» 
«Slgcmctncn ianbgcfcfKii/ Darinnen eiwebem (in jeDcr Bürger unb Un» 
tertrjan jiim fleipigen iXaitpcn angelaufen i|?, ntcfjt beroenben ju (äffen;- 
fonDcrn jie ftnö gehalten , naefc Srforbtrmf? berUm|Tanbe, ernenerteunö 
<jefct)i1rftcrc Q5efef>Ie, auef) cffenrticfi« SRaerjrtcr/ten auStbeikn 5» (äffen, 
tvenn unb roie jeber biefem Uebc( (teuren fonne unb folle? ^"föHberfK't 
follfen jte, tr>o ganje halber ju (auter 9Caupennc(t"ern geworben, auf bte 
qben angejeigte 2trt imb ju ben benannten Safjretfjeiten eine gemejfene 
2ln$a(von Untertanen, ftrcfjnern unb Saglefmern an folcfoe £>rte ab» 
orbnen, um £»er, Raupen,. puppen nnb <5u(en atiftufucrjen unb um«; 
jubrtugen. -£)af man auf btefe 2Beife vor einigen 3ar/ren an fe> sielen 
£>rten ben .£>eufcr;recfen 2fbbnidj gefljan , ttnwnm foflfe e* f)ier bei? ben 
SKaupen weniger ansehen unb ntcr)t gleichen fftn^en fdjafen. 

(Sin jeber &au6*>dter/ 25urget, unb ttnrert&att &<« nlfo in fei» 

nem^f)ei(e, fo oft ber gatfporfoinmt, um fo nötiger/ foroobj vor jicfj 

felbll ben SUupni a\im möglichen Sinfjalt 51t tr)un, <\\€ attet) |lcr> fpiatgi; 

ftnben ju (äffen, obrtgfettlicrjcn Söeroronungen, wenn er mtf anbernge* 

meinfcfjaftltcf) jn jf euren unb ju n>er)ren aufgeforbe« wirb, allen ©et/or# 

fam unb Sor<je m (eiffen. S)tnn es tjeijjef aud) t)ier; (öefcet es 

meinem Hacbbat Moot>I , (0 ge^ec es mit auefc 

xoobU 

* + ********• + ******** 

etflavtmg Ut $ upfettafel 

Fig. I. CEtne noeft junge fcfjaelicrje Q3aumraupe. 
Fig. II. <Sben btefelbe attggeiv>act)fen. 

Fig. III. £)te ^uppe biexr Q5*umraupe in ibrem ©efptnnjTc, nebjf ir)rem 
abgejf reiften «nbpif«mmen<$efct)rumpften Otaupenbalge. 

a. tu 



?44 <*n & e& 

a. Dfe tppftft felbjf. 

b. bcr OJaupenbaig. 

Fig. IV. ©ie tveiblfdje Suie, roie fle jticgef. 

a. a. Die laugen, fcfcmalen tmD lartfeDcirtgen $äMcrner. 

b. b. Die D-berffngel. 
c c. tie UnterfTugei. 

d. Der ottfc mit) ninDifcfje itib. 
Fig. V. Sie weiblidje Snie, mit jufamm<ngelea,fen Slugefn, tt>t'e jH in 
Der £Xu(>e jtfjet, miD. tt>rc £tjer anleget. 
3. a. Die £)berjTugel, roeldje Die UnfcrfTü^el &et>ecfen tinft unjtdjf< 
bat machen. 

b. Dag (Sterne)?, tvie etf mit paaren u&erjogen i|f. 

c. c. Die gfifMorner. 

d. d. Die t'cfowarjen Hippel, mir welchen itv DtanD Der £>Derflna,el 
eingefaffef ift. 

Fig. VI. £>ie mannlidje Sule, «>ie fte iit Der D?»f>e ftfjef. 

a. a. Die 5uf)li)orttcr« 

b. b. He über Die Unterflügef iiifamniengelegfen £>&erfTugel. 
Fig. VII. £)ie mannlicjje €ule, tvie fic fließet 

a. a. Die 5uf)It)cnter. 

b. b. Die Oberflugel. 

c. c. Die Ultterflftßef. 

d. Der Dünne «n& jiigefpifjfe leib. 

Fig. VIII. <£m Stjcrncff, von midiem Die <%Mve atytfätött pnt>/ Mt1& Die 

gelbfid) glänjenDen Stjer blotf Daliege». 
Fig. IX. ©er feltene <£ttlenjtvifter. 

a. b. e. g. Die *£><5lffe Detf QBeibgett. 

c. d. f. h. Die -Oalfte De« SKaimgett. 

a. Der tvei&Iidje £)berftttgef. 

b. < t Unferflfigef. 

c. Der ntSnnlicfje UnterfjtägeT. , *. 

d. i t Dberftfuel. 

e. Da!? tveiblidje guf)lb/Orn. 

f. Da* männltdje Söfytyora. 

g. Der tveiblicfje £cib. 
h. Der männltc&c leib, 

-«3 Co) S*- 




Loil-J püm.Kat. 



^ t k i f?'fi 'für nr 



G. P. &t 



'aict7L<?r : 



' 



f 



0fin. II . 




I t&f.vu 




Wla L 



■. '- 







&lbll. 



tfiß.m. 



&u I 




., v 




:%,- SC 




9Z0 IV. 





&ia XIV 



gfL.~x.vl. 




Dzei -pirtsc R*tbs6 



J)iaurei'£>iem 




9<L.vjn. 




Stg.VT. 



3^. XV. \ 




G.'P.&t 



•«nctn^r >c . 




pttix Kat . 



t$icun'fr&trnr 



b ■ t 




&0.I 



9 

n - 



a- \ 




gib. iv. I 




£fiia. III 



0jj.jr 




M- 



c i ? c 



Ö&. VII. 






g&f. ix 




dtg. iin 





$io. x 



gto xi 



L 



% 



iaurzrvtene . 




{Fig. XU. 



BgeZ ftnjc Uta/zsS 



G.J! ^ rctut7tsrfs '. 



dub.V 



&,..!. 




,s. 





tfuj.n. 



&ig ni 




$y.iv: 



gZg.vji. 







9^. VT. 





&fy.vnj:. 



gr l3 . zx. 



5%.. XI. 




9%g. xni. 




0Zff.XIV 





3&.X 






X77 



B?z pi'ijc . i?«/ 



^iiüiM'rl'irifc 



G S^ .'ruunsr r . \ 




VII. 



liefenf. 




a?--Si 




-? ~-#. SelufTruzttri Jezupj . J^orjjTzA 




I. G- Bez ym.v Hjash. 



J(rev£> ar &aer M tefenfuk 



H c 7 '■ ., E 



SHq.I. 



Sab. II 



dHQ.m. 




&i\j.xi r m 



Ä^ ■ - * 






I \.r &>z pznx TSatLfb 



^in'fn'tiivü^vt: X u'\hi{it\\ - 



71. ir TriJxu-h, sculps . Ttaluhon. 



tt ab. III. 




&iy.IK 



T -r Jiez VtriJC . Tf.ajtjb 



, Kvcbi-i'.vüti'v K i rl « :< I ufe 



/? g ;-; .<-, ■ 



«."> Ä .J.'Z.'.'- )t: 



9Hg.II. 




SHq. V. 



.Vi 




b c 



9Hg.UI 



9lb.iv. 




i G P> ir :•■' k h' itish 



Jtrev&ar&aw Jiie^enföfe 



Ji G Tndrrck satlps "RaJ&tbo 



3ai.v: 




. : 



T.G BeZ pinx H^lttsb . 



■fazhsar&tiet' Jiicfenfitfo 



B G.JFrtdrtcA reutps Ratish 



ffio. I. 



dab.TI. 



ifu,JV 




&Iq u 





fib.iir 



SRß.vi. 




^Jny.IX. 



'-.f.. 



r.LrJic? put.x. Kattsb 



JvrrfermffqFr* *Hf?fVnf«P, 



B G.FruJncA jculpj Rahsh 



Tljc ]\fcuseo Hcurerueno. 




0ah.rn\ 



i. 



&XQ.I. 



T%rebiSttrii£er J{iefen$tfc. 



I. G . Bez fculprit l£a.tisb 



Q 



tFiß.U. 



*%s 



Sfig.IP. 




^j r t 



L 



& 



&l s in 









&ig:V. 






9<ig.Vl 



ifmium ■ " 



i ■ ' 



I , 



■,.■> 





,-.:-' 




<jii g .vm. 



%IX. 





9^. XI. 



Framk pirix . Hcttisb 



Ühtrmer tu Jahnen 



Zac . AnJr truirvch. sc . Ana Vind, . 




B.g.i&a puix.&alüb 



$a&ei$i 



teae 



<ä . Q . ifridruh sculps. Sljb.'h 




ttß.Et. 



* fr \( fr \iu mfi'j' i' m* ii 



1 Lr.UeZ J>iruc. 



JFr.iS'yhaur SerSfaHj ■ 



tfto.XXI. 



&io.VI. 




gZq.xnc\ 



&Lq.xvi \ 



B.'.'Z pf'f-XL . K a 






L-r. . . raztfnsr J~cJ\ errmib 



&L.m. 



I c 




V- /',.,•/••/ r,-,.r TiaAii 



Q\\\ftt*\V\iifV . 



_^i 



<?. ZR Jrantner ß ■ JVirrirrt'i 



©. 3 : aco& WiiftlM ©«Äffet* 

IHjrtiiMuiiijeii 



t» Ott 



3 » f e c t c n- 



SDrttttr stuft tehUt 25aitk 




PpaiiHtingen 



t>oti 






n f e c f e tu 




" 



©rittet uirt> lejtet äSatft- 



«Kebft XIV. ßupfevtafeln mit ausgemalten Slblrittmnam, 



5K c fl e n $ b 11 r g , in fcer 9ttMt<i3ifd)en f&MctyfcanMuns. 1779. 




D t* V t D t 




vint>n# crfuDe; ic& mein tMcf/nljris^ QSafprec&en wtsm 
Der StuScjabs £>icfes dritten und le3fcn 23anöee der 
3b^ÄttMungen von Jnfecten, UnO i$ hin mcfyxmkn in JwSSav 
fiufjuns setvefen Dicfetbe gar ju unterfoflen. SDie Urfaclje ift Dicfe, 

2(($ irt; wr mc&r äfö je&en Sciijren ik Q3mmJWfung ju &fo> 
fem bitten SBanfcc flemac&f , We JSfttyfeKptil mifne&men twD in 

X 3 tfupfc* 



23 o r x c ö e. 
Äupfer flecken (äffen / aud; meine 23eobad)fungen unö S8ef#reibun» 
gen ju Rapiere gebracht f>atte , Um burc& einen Unfall Der größte 
£()ei( fold;er meinet Söefc&reibungen mit Don Der ^anD / unb ic{j 
l)dbe berfefben bii tyutt, aller mir gegebenen 2D?u^e unö ^ac^fuc^un* 
gen ofyngeac&tef , nietyt mefjr fjabljaft »erben fonnen. 

9}un fc&meicf)elte icfr mir $war / ba§ ic& biefen ©c^aDen unö 
33ermtf leicht werbe erfe^en fonnen / wenn icf) Diejenigen 3n< 
fecten neuerbingfl ju unterfuc&en mir würbe SDKifye geben , De* 
ren $cfd;reibungen mir abgiengen. Slüein , \\\ meinem Q3er* 
Druff« / i|r mir folcfoe (Gelegenheit biefe Dielen Sabre binburefc 
nic&t geworben, ßben biefe Snfecten / um welche mir eö öorj&g* 
lieft unb eigentlich \\x tljun war ; jinb mir nie meljr \u ©efic&re ge> 
fommen , fo forgfältig idj fotebe aucl) t>on 3**br ju 3abr felbft auf* 
gefuc&et , unb aueb burd^ 5inbere auffuc&en (äffen, Unb fo i|i auc^ 
Der (ejfe (Sommer üorbep gegangen o!)ne meine bi^erigen Sfßunfc&e 
unb Hoffnungen erfüllet ju feljen. 

3c!) (jabe alfo entweber bie Ausgabe öiefes (ejfen 23anbeS nodj 
länger (\uf Hoffnung öerfd;ieben , ober Das ^erlangen meiner 

guun 



23 o v x c & e ♦ 
guten gwinbc tmt> ©önner , ötö 2B«f gefc&föffen ju fe^eti/ / fce> 
frie&igen muffen. 

S3erfd)ie&ene Uffac^cn Ijaben mit &a<$ £ejtere angeraten. 

3<# muf? alfo meine Sreun&e tmb ©onner bitten , J>icfc 2(uö* 
gäbe mit^acbjlcbt &u beurt&eiien/ unD wenn fle &ie Slitfarbeifung Ijie 
un& öa fo timftanDlicft unö üoHfommen ntd;t jänöen , als id) es 
felbjt bätte tvunfc&en mögen/ fo(d;e$ jenem Unfälle, unö &er Unmog* 
(td;E eit auf meiner (Seite feie Sucf en botlfommen auffüllen , ju* 
iufdjreiben, 

$töem 5fofeben na<$ ijl &iefeS auc& &ie lejte meiner pbpflfa* 
fif^en Nebenarbeiten/ unb m5gte fd^noectic^ etwas öon Der 2lrt mefjr 
»on mir ausgegeben werben. Diegensburg ben 2 %a\ntx. 

1779. 




-vy&zt 



Snnbalr 



itni> Ahnung i>cr $ upfcrtafeln. 

I. grtegeti&eö UfetaaS, i. 

n. ©teinmooSraupe. 2. 

in. gtu^eUofer SSfottfäfer* 1. 

IV. sßlafenblattfafer» i, 

v. @ßetm<utpe. fe 

vi. ©cöngcl&e ©eniftewntpe, i* 

VII. ©eifetfafec. 1, 

viii. Samtenfagflieöe. 1, 

IX. 5fropfftautmtffelfafe^ fc 

X. ©pntKjfeber&ieite. i> 
XL 5(ftcrmefl>e* *♦ 

xii. gebet'f alter» 1. 

Xiii. SBlatttai^pfefferlltegf. 1. 






I.©a$ 



I. 



Dag flieflettöe Ufcrnas 



ot>ec 



l>er #flft. 



f i Fottimf «u$ im SBaffer. e$ jerplaßcf. €3 legt feine J&auf ab. €$ flieget 
fca«on. €$ f;Sufcf (ic5 nbermal*. GüS flieget auf unb nie&er. 1£i fu$rt 
feinen ©äffen. & paaret |i<&. <S« legt (Fner- <£$ flirbt. ltnb trief am 
in ein«- 3tif »on jreo pDev &rei) StuBDen. Swamm» 





^'ci) \Mt fw fldjf 'S'agen t>on ein« / vöcgcn eines an mict) 
ergangenen CJvufetf, unb L>icfcrf>afb mir aufgetragen gc* 
reefenen, Dveife nicl)t fo baib juruef gefommen/ ate mir; 
fofgenber Vorfall, Der ftcr) in metner 5lbroefenljeit alliier jugetragen 
fyattt, ate einer ber rounberbarfkn unb feitfamften, erriet umrbe; 

;/ <£& Ija&e namlicf) om t ifen bei SlngiiflmonafeS / SiDenb* gegen neun Ufjr « Da 
// eä fc&r fcl;roiilicrj gemefen/ unb ein fiarfe« ©onnerroefter am J^tnimel c,eflctn# 
/) ben, nuef) ftfton roirflidj neblißcf f)abe/ eine ungeheuere Stenge fremder unö 
// unbekannter Riegen, oDeoroieeS einige nannten/ TQcQÜ geregnet. 2>te# 
ii filben mären/ rote an öerfcjjitbencn Orten bei SDonauftromeS/ fo fonberlich, auf 
// bjcjiqer (lemfrnen 35riltf« / in foldjer J£>5&e nfebergeinllen / bn§ (ie am ledern 
/, £)rfe nid)t nur alle «Steine gmiilicJ) bebeefet bjtfen, fmiDern oiict) bin unb wie* 
n ter 2 unb j Solle bot!) ü&ereinau&cr gelegen wären. SBer jn berfelbeii Seit auf 
,i Der ^cücfen gegangen oi?er geffanben fene, wäre fon benfcl&en gnnj weiß/ n>ie 
„ uberf<bttfiKt / ßemorDcii. llnö ba eben in berfel&en (SfuRfce einige biefige 
ii bobe ©efaHbffcbaffcn u"&ev bie 33nicfe/ mit brennenöen Sacfeln, rtacfi #aufe 
, ; gefabren waren ; fo baffen biefe fliegen burd) i&r befianbigcS Jg>erumf<f»wür# 
„ men niebt mit biegacFelu unb bie fuff ganj »erbunfelf; fonbern etf (»äffen aud) 
„ bie ^ferbe, rocgen ber gar ju großen SKenge biefer Sbiergen, bie it)nen immer 
u in. bie 2lugcn unb 0&rcn/ in bat SSftaul unb ^afenlfldjer aeflogen reären/ aud) 

% * n bur$ 



4 <&■ * 

n burcß ibr beflSnbigeS SlaffaUen auf ben SSilcftn «ine unnngenebme unb unge* 
„ rcotjnte gmpfmbung »erurfacbct bitten/ nicfcf mebr fortgeben wollen. 3n be* 
„ tun/ ber Sonau naf>e gelegenen , Käufern waren biefe Sbiergen ; t>urcf> bie 
// offen gewefenen geufter / mit einer folcr)en ©ewalt unb Olnsabl eingebrungen, 
// bafi man fieb faum sn retten gewufit babe. Einige #errf(baften bitten (itf) 
// biefe Sbiergen in SHenge bringen laffen ; Da ©ie Denn mit SBerwunberung be» 
n merfet bitten / wie aui einem 3eben ein anbereö 3mtrjtt$ beraub geworfen 
;/ wäre. £>aS £ine> fo unten gefeffeu; fei; amöiilcfen nufgefprungen/ unD awi 
ii bemfelben ein 9?eue3 ben>orgefommen/ unD bnuon geflogen. 33eo anbern bat* 
// ten jroep biefev S^iergen auf einanDer gefeffen. k. k. ,, 

3er) will öie manc&crfcpen ttrtljcilc / Die über biefe Viersen, ity 
ten Urfprung, i(>r Diesmaliges (£rfcr)cincn/ unD t(>rc aljnbungtwolle 58c* 
Deutung, t>on <2*erfcl)iebenen gefallet worben finb, Riebet) nicf)t anfüfy 
rem SD?an fnnn leicht benfen, Dafj ftc cjref tcntl>citö täcfcerlicfo, feltfam 
unD ungereimt genug / ftifc inSgefamt aber niefus, ate§rucf;te Öer Utv 
wifjenf)eit, Der SSorurtt)eile, öerfabrter JQiftorgen, unD einer inseitigen 
Stcngfltic^fcit, wo nicljt gar öeö Aberglaubens/ gewefen fepn. 3ft nicfjt 
nur ber gemeine SäÄätwfc fonbern finb auef) anbere^erfonen/ welche Die 
51;tur nicf)t genau fennen, unb Dabei) etwas forglidjen ©emfttljes ft'nb, 
mcfyr, als ju fcfyr, geneigt/ eine j'cDe feitenc/ unbifmen t>orf>er mibe* 
fannt gewefene, $}aturcrfcf>ciming fogleict) oor etwaä, wtmbcr* unö. be* 
beutungSttolIcS ainufcben ; fo wirb es leicht ju begreifen fepn / wenn cS 
auef) biefen, Dermalen in fo grofjer unö ungewöhnlicher SDJeuge glcicf)* 
fam tjom «£>immcl f)erabgcfdt)nienen, c 3;f)iergen nicf)f beffer ergangen ift. 
Unb biefeS um fo mebr, in biefe 2(rt oon 3nfeften in unftxn ©egenben 
nicfyt alle Saljre in fo groger SOJenge erfetycinet , ober andf) nifyt fo, 
wie biefjmalen, beobachtet worben ift ; unb wir barneben in einer %eit 
lebeti/ WO/ wegen Des? allgemeinen 3\ricgcSfcucrS/ ormcöcm 3cöcrm'ann 
in 8urcf)t ', (ScJjrecfen , 2(ngft unb 25eforgnifj i|T. 235aö SBunber, 
wenn bafyer t)crfcf)icbene ^erfonen biefe ^rbiergen , qlö neue betrübte 
Ößorbotbcn/ unb ftummc ^\ropl)etcn > eines noef) grogern bc»or)lc()cn* 
ten Sammertf unb Slcnbctf mitleibig angefeljen fyaben ; \a, wenn eö 



tue 9}eubegicrbe gar fo tvett cjctricbcn bat, bng man biefe Riegen nacr) 
einigen ^agcn orbenflicb berfauft/ unt) um« ©eib fcbcn fallen, feie?« 
fcö alles bat tun fo weniger Sttifianö finöen Finnen, bau eine gemeü 
ne unb alte ©age t|r, &a§ fremde Vogel, mot>in ber gemeine Statin 
audb alle Wirten geflügelter SnfeF ten rechnet, fo wie ungewöhnliche gtu 
ge ö'6'ri tTTaufen, ^eufc^rec? en , unb bcrglcicben, unt» überhaupt alle 
pfotslirJbe (grfc&einungen uteler und fremder £f>iere , frembe Kriegst 
»clfrr bedeuten follcn. Unb tia man it)o &aö Korn x>om Fimmel 
regnen (äffet (•); bie eilten mid) pon^refdb* unb Krc>tenregen, fo, 
wie befonberS in Sorben »on fcHaufcregen / fo inet wunberbares ge* 
febrieben, unb fiel) eingebilbet t>abeti; warum follte es, nacl) biefen 33e«* 
fpielcn , nicht aueb in ber 9?atur einen befonbern auffcrorbentlicl;cn 
Sttegenregen geben ? 

$D?ir war genug/ baß obige (Ürjaljfungeri uircicbcnb waren, nacr) 
bemjenigen , was mir aus ben Schriften ocrfcbicbcncr föafurfc&rer, 
unb meinen eigenen (Erfahrungen unb angebellten Q3erfucben , bcFannt 
war, mutl)maffen ju Fonncn , was es mit biefer fonberbaren (ürfcf;cü 
nung oor einen ©runb unb Q3efc^>affenf>cit gehabt l>abc , was es für 
eine 5lrt ber ^bjergen würbe gewefen fepn , unb woher bief malen bic 
ungeheuere 9)?enge berfelben ihren Urfprung muffe genommen haben. 
Sei) urtbeilte / b<\§ es eine 2lrt geflügelter Wafievtr.fet'ten gewefen 
jfe; unb jwar üon bemjenioen Öcfcblecbtc , welches unter bem 9?a* 
men ber £afte, ober der geflüttelten Uferaafe, bcFannt ifr. 

51 3 3er) 

(*) Hürnbergifdber Redens* und Kriegs * Courier. No n;r;. 
unter Ü.etp3tg, den u. ^'g. 3c&:n>ertt« tmieie&t ©«legenbetf rjabenr 
miefo über bic fen Äornregen in berjeniaen ÜJbljm'.bliing iiäf>cr ju erflSren , bie 
iclj nSd)|lenö abDrucfen Inffen , unb Dartnnm id) von einem / u6n»ei( &ie|?ger 
etabti fdjon ttortf&riq gefunbenen 5^fe« * o&« Steinmebje , sRo<fo 
titf)t geben roerbe. ^ct) reerbe folcbeu um (0 inreitfjenber jn tbuu tme taube 
feon, la mir Hoffnung gemnt&t iw&en ifl / einige Monier »on jenem Soröje* 
gen (n erbauen. 



•' 3$ fanb auch" gfcic!) be* atftrtn ^ageg / bafj ich nicht ubcf , fort/ 
bem ganj recht gemuf^mnfft f>atfe. Sine bornebme (Stan&eöpci'fon 
getgfc mit Damals über bei 1 §:afef einige biefer ^biergen , welche <2>ie 
mir in einer (Spachtel batte aufbehalten raffen. £icr fabe icjj wirfc» 
[ich bas fliegende Uferaas; obgleich bie meiffen 0tucfe ubef bd)cm* 
tolt, unb mm §fynU üerftummelt, waren, 

9?un ifr jwar tva&r , bafj biefe ^biergen jährlich" bep un$ itffyii* 
neu ; auch unfern gifebern, unb benen, fo auf ben <2Baj]crn *>iel ju 
tbun haben , unter bem Manien ber £.auren3iusfUegen ganj befannt, 
unb mithin ganj unb gar Uim befonbern , feffenen ober fremben *$te 
feffen fmb. (ü:s i)l auch wahr, üt$ ©wammerdam in £oUan<> (*)# 
unb Keaumur in ^rantreidb. (**), t>on biefen $:bicrgcn fchon fo 
Witlfiuftig, genau unb utufränblicbgehanbelt, unb SlbbilDungeu üa* 
Don geliefert frafwi/ ba$ ich zweifele, ob fieb üon ihnen etm$ crbebli* 
ebes mehr mogte angeben [offen. §)a aber eines ^beiß jene @chrif> 
ren liiert in Sebertnannö fiaitim fcpu ; anbern arbeite biefe ^biergen 
gtcicbwol, uor Dielen anbern ^nfeften , manches Sßcfon&crc* unb (£igc* 
n$ au ft'cb haben ; unb enblich auch nicf;f uneben fepn mogte/ bem ge* 
meinen Statine unb ängfHichen ©emutbern bap/enige ju benehmen, mag 
in gegenwärtigen, obnebem an fieb fcf;on furebtfamen , geitfauffen o(j* 
ne 9?oth unb jw Unzeit, noch mehr gurcht machen formte; fo habe i$ 
mich entfehtoffen, in biefen flattern eine Ueberfetsung unb Slufyug von 
jenen ?(bbaublungcn ju liefern , unb biefe ^iergen in fo mit 311 be* 

jcbi'Ct* 

(*) 23tbel5ernacur. GL n. c aP . I — X. (Seif. 100 — 114. Tab.xiiL 
CBorjin auci) gefröret / roa« &o{jel Ju Nürnberg in feiner jnfcHen* 
beiujltttuntf. Sfceil II. CI. II. (Seit. 54 — 60. ton tiefen 3nfefccn ange* 
fübret/ unD »a« er Tab. XII. »or 21bl>i!bungeii geliefert fjar. 

C*) Memoir. pour fervir ä l'hiftoire des Infefles. Tom. VI. Part. II. Mem. 
XII. p.2f9-j3P. Pl.XLll-XLVl. 



# * # 7 

fd)mberf, attiu iftrer (Jrfenntiu'jj, unö richtigen SBcurtfycifung ifyrctf 
(entern häufigen (grfclKiuung , notlng unö 5urcid)enö feyn roirö. 

2ßenn ranii ßTatibcn sollte , öa§ ötef« ^rbierejen urfprung(id) btc^ 
jenige geflügelte ©eftalt Riffen , in rociröer fte fk^ juic^t jeigen / unö 
alfoaud) jfingjtyingejcigetljaben: forouröe man ftc!) fefyr irren. S^cin, 
es bronzen öicfe$:[)iergcn bei; naljc &n>ep gan,$e Sa^re, unö muffen in 
öiefer §ett r>erfd)ieöencQ3cränöerungen erlciocn, dyc fte geflügelte Creo* 
ttireu iveröen. 2Jnfangei crfcfKinen ftc in öcr XX>urmgef?alt (*), öic fte 
eng öcm Crpe mitbringen. <&k kyen bkfctbc nad; einiger Seif ab, unö 
erhalten eine Puppen? oöer n?mpl;>engeflalt. Unö, nad)bcm ftc 
rtudjöicfeüerfaffcn, erfcöcinen fieallewjt in öer $lkgcn$eflalt (**), 
©0 Umgc ftc öic VSDuvm / unö puppengcfialt (jnb«j , f>eif]cn fte 
fd)(ed,)ttvcg tlferaafe ; ft> bölö ftc aber fliegen Heroen , änöern ftc 
<iucr> Ü;rcn 3c\imai , unö behjen <^aftc , oöer, mit öcm 23ei;uame;7, 
&aö fitegenöe oöer fluchtige Uferaass, ober öii<$ UfVraÄöfltctye. 

(£ö giebt öiefer Ufera^fe/ unö öcr öaröüS entfkfycnbcn ^afto, öe#» 
fdbjeöene ©attungen ; öiefid; aueö, fettj>eJ)I in öcr TPOunn* unö Pup# 
pen*, aiö^liegengeflalt/ öuref; getMifc befonbere $?erfmaa(c, »im ein* 
anöer untcrfd;eibcn. Jjcrr t>. Keaumuc geöenfet 6rcyeiley Strien 
ilferaafe / öeren UntcrfcöciiHiugsftücfc bornamiid; öon öcr £agc öer 
fifcboprigen 2\u6er ober Slofjfcikrn (jetgenemmeft finö* Einige 
trogen öfefelben fmtveebt in bie Jöofyc; bep iinöcrn ftepen ftewagrecfyt 
ober wöffevflad) ; unö öcr öritten ©aftung liegen ftc auf 6cm ÄucFcn, 
unb jtt>ar fd)tef nad) hinten ju unö fccp emanber. Unö voat> tk am 
tiefen t>erfd)icbcnen ©attungen cnffleljenöen <*>afte anlanget / fo !>iben 
einige, «tuffer ben wrfcfoieöencn färben, öa manche mef>r unö vomU> 
ger gelblicr), nxif? , unö braun ftnö , einige 3 gleich lange , anbere 
i lange unö eine mittlere fct;r tläne , unb noc& auberc nur 2 lange 
€>dtwan3fpigem ;_ 

C) «upfett. Fig. II. III. (••) Fig. V. VI. IX. X. 



Z W $ 

©iefc Perfd)ieöenc ©attungen £afte Fommen übrigens in gewif* 
fen ©tucfcn fammtltcb mtteinanbcr uberein. @ie finb alle anfänglich 
XEurmer ; werben hierauf alle laufende imD ftet) näfyrenbc Puppen ; 
unb pcrmanöcln fiel) enö(ici) alle in eine §Jrt befonDcrer fliegen, ©ie 
wohnen alle, als 2ßfirmer unö puppen, unter bem 2Baffcr, unb \Mp 
ttn fic&bafelbftoom©c[)[amme, oDcr ben barinn enthaltenen Hcinev 
ncjlen Snfcften; j'cöocl) fo, Dag einige bejtänöig in eigenen Cochem wot> 
nen ; anDere aber irrenö im 9DBnfJet l)erumfcf)wimmen / unö ficf> nad) 
2Btllfu()r l)ie unD öa auffegen, ©ie Rauten ficr) als Türmer in£ge* 
fammt öerfcljieDeucmal, el>e fic il>re (c^tc S2Btivmgr6§c erhalten; unö 
ü)re ^uppcngeftalt »erraffen fte of>ne SluSnafyme baburd), baf; auf i^ 
rem 9iuifenfcf)ilbc bie ^lugelfc^eiben ficf;tbar werben, (Snblia), fegen 
alle auet) bic QMippengcftaft ab, unö man fielet aus i()rer «£üffe, ober 
ifyrern 33alge , eine fliege mit 4 glügeln fyerausfommen , welche pon 
öa an bas Clement bes 2ßaficrS, mit öem Elemente öer Stift, perwecf> 
feit. SHMün man auef? noct) biefe gemeinf<#aftlid)e(5:igenfcr)aft rechnen 
Formte, Dafj alle, nur wenige ©tunben in öcr legten SÖerwanbUmg 
unb ©efralt , 51t leben f)aben. 

QDtefc Unterfa)etbungS/ unb UebereinfrimmungSilucfe PorauSge* 
ferjet, werbe ict) mief) bcrmalen, nact? ber im QJorbcric&te angezeigten 
SSeranlapng, nur mit einer einigen 2(rt biefer ^bjergen, nämfict) nur 
allein mit Derjenigen ©attung ber Uferaafe, unb ber Daraus cntjre&cn* 
"Den-^afte, befestigen, Die, wie in granfretet) an ber Qäne unö 
Warne, fo auet) bep uns an ber IDonau, unb, wenn man recfjt adf)t 
geben folltc , ptcfeicl)t an ben meiften glufien fef>r Ijäufig gefefjen wirb, 
unb wie an bepöen Orten jäl>r(id), fo fonöcrlicf) bep uns, in Öer 9D?ittc 
Des 5lugu(imonates ^eDermannS SlufmerFfamfeit erwetfet, unD ein 
wunberbares ©dpaufpiel oeritrfae&et f>at. 

(5s Fommt biefe ©atttmg £>afte, pon öer obgemelöten bntten %rt 
Der Wärmer, ober Uferaafe, nämlicl; pon Derjenigen b,er, Die in Der 



SSJiirmgeflaff / nnb ate puppen, if>rc Riefen , ober ftfe^o^rtsen $fo§* 
unb Diubeifebern, tu ^cr 9iuf)C/ auf Dem Diucfen, f$rag HB$ &a4> &iW 
fen geriet ftogen f)at(*). 

Pflegen, crffgc&ac&fcrmaffcn, anbere 2(rten ber ^aftrottrm'r int 
SÖajjef willFufyrlicb Ijerumjufc&ttHmmcn , unb ftc& bnfö Da, baib bort** 
i)in ju begeben; fo bat hingegen Diefe ©artung Die gegen fettige gebend 
arf. ©ie wohnet unauögefe|t in eigenen unb bcfonDcrn £6cbern, dtifc 
ren ober #äirägen, unb Deren befonberer ^öau fo gleicb Daö (gxftt ifT, 
tvcfd)cö beratene* angemerf et 311 werben (**;. 

(£3 werben biefegoeber, ober Dv66fcn (***), bon einem /eben 
einjefnen £nfttt>urme unb flippe feibft verfertiget , autfgeboiet unb 
üubereitet ; rooju ihm bic ein Dem £opfe fyervorragenbe , unb ben $in* 
baefen anfifcenben / jween frebsfebeerigen gäljne fowobj , ate Die jweett 
mauirourf* ober febrotwürmigen , S3orberfujje bie nötigen ^>tcnfre 
leiten. £)tcfe £6cbcr ober Dvöbren geben waflerflacb in bat Ufer, ftnt> 
mebr unb weniger eprunb, unb jMIcn eine orbenflicbc fyotyt 9v6bre bor. 
Unterfuc(;et man biefefben genau, fo froöJet man, ba§ bon attflfen 1 U* 
fya , unb Don innen % dltyxtn , Die in ber bitten , ber £änge nacb, 
bureb eine f (eine erbige greifebenroanb gefebieben ftnb (f), i>U 2Bo&# 
nung eines etnfebtebtigen J>iftwurmcS ausmalen. SD?an wirbgewabr, 
Da§/ glcidbwie bon auffen jebe&nat 1 eprunbe £6cber, obngefa^r 1 ober 
3 Linien im ©urc&fcbnitfe, mibe bepeinauber jteben , (lifo ük ba&ec 
entftc&cnöcn unb fortlaufenbcn 2 Üiohjen fiel? binfen im Ausgange, naefr 
einer Elcinen Krümmung, mtteinanber vereinigen/ bepbe einen einjigett 
©ang ausmachen, unb/ nacb ber Keaumurifcben QJergieiebung bem» 
fertigen gebogenen Q&läpfym öollfommen bekommen, Deren man fic& 
511 Den < 2Betterg(afern ju bebienen pfleget. 

23 $)& 

(*)Fig.H. (") Fig. I. a.b.c. (•") Fig.I.b.b.b.b. (f ) Fig. I. c. c. 



©iefer 33au ber ?6c!)cr unb SKobren giebt tiefen ^Ijiergen einen 
Dopp&fe'ri QSortbeif. gimmit > babeu ftc in öiefcn 2 Ären Üiaum 
genug/ fiel;, ol,mc, wie Die £rcbfe, rücfwarts jtt geben, bin unü ber ju 
begeben, unb/ vermöge Der einen Dv6t>ce unö Des einen itodfjeS, einen 
eigenen SluSgaug, unö uermogc bei- anbem 3v6l)re unö bes anöetngo* 
d)es, einen befonöern Eingang, ©obann, ftnb fte in biefen Doppelten 
£R6I>vcn bor ber 9?ari)|telltmg unb Dem $ra{je anöercr ^nfeften, fonber* 
lici) bei* Sife&e, fattfa m gefiebert. Siefcö geltere mag auä) wol)l Die 
Uvfud;c fc&n, warum biefe 2(rt ;'c unb aöejeit in if>vcn Bclfer« »erborgen 
bleibet, unb fiel) niebt eber aus benfclbcn begiebet, bis fte Die Sjotr) f>cr^ 
äug treibet. SBiewp^l aufy noct> anbere Urfacbcn barem ©cbulb fetm 
mögen, weif Swammeröam angemerfet baben will, Daß ftc, wenn 
man fie mit ©eroalt aus Den ^#ern ^ratfSjiebeV auf ben Diacfen faU 
len unö gar balb umFommen. & fearn aber ber e'rftge'öac&^e $Qf!j* 
3Wang, öer biefe Türmer oonferoft aiiS ben ßöcbcrn jaget, oon Der* 
febiebenen Qßorf^IIen unb Urfad)en beifornmen, rooüon Die gewöbnlicb. 
ften unö gemeinften roobj biefe fepn mögen. (Sinmal pcrtirfacb>t folebe 
Söanberung, iljre 2tnwad;fung unb »erwehrte ©ro^e, »ermoge welcher 
ibnen Diejenigen Ufycx unb SRöjjrcn jil ffein werben., bk fte anfänglich 
bewohnet/ uriDlbie ibncnjwar bis Dabin raurnlicb genug waren, mm* 
mebro aber ju eng, unö folglicb unbrauchbar fepn. £)cr anbere yfotfa 
jwang wirb in ber Q3eranberung Des glufreS, unb ber »cranberlicben 
£6l)C ober $icfe Desjenigen ^Gaffers ju fudjen fepn, unter Deren ober* 
fläcbe ftc if>re SKSobnungen notbig fjaben. <gie muffen namftcb ibre 
obem SBobnungenPerlaffcn, unöftd) tiefer unten bcrgleicben wrfcrrü 
gen, ober bie baftibft febon »orbanbenen belieben, wenn ftcb Das £Gaf* 
fer fenft unö fället; unb fo aueb bie untern wieber »erlaffen, uni> tiit 
obern begeben, ober anbere mad)en, wenn bas "SQßajfer gar 511 kvfy 
emjtciget unö erlief wirb. Unb biefe abroeepfefabe Sßejie&ung unö 
Stauung ber £6cber unb 9i5bren ift aueb bie Urfacbc, warum man, 
MW) man biefen ^ierge« nacbfui'bcf, an ben Ufern eines gmfity «ber 

Der 



* 



V 



btx £>berflacr)e be£ SSBaffcrtf, jnwir bic $ieti$« £6c&er, aber fect tmfttff, 
weif füg in btefem troefeneu 3u|ianbe mcijtf, äl$ »crfaflcnc 2&i>fynun# 
sen fitiD, 

SScfrad&fct man bog innere biefer umreit etwa* genauer, fo ftits* 

bet man bicfelben aüejcit mit einer garten £rbe unb (flamme ubctw* 
gen tili!) gfcicf;|am mie'fape;teret. Ob aber biefe jiarfe0mej>e bfo* t>on 
bem (Bcbjamme beö 5Eßaffcrö bcvfommf, ober mcjjff Picuncbr, wie es 
it>af)irrcf;cinfid> iff; uon ben bergen felbft eben fo oerferfiget toir& wie 
anbete ^ufcFfcn ftdÖ> »bei* il>ven jungen, bte 2Bol)mmgcn balb mit eü> 
ner 5(rt ©faflut, balb mit QMumcnbiattetn, unb bcrg(cid>cn, qm^u? 
gleiten unb jti überfegen pfTccjen; (äffe ief? unbefrimf. 

3n biefen ifef betriebenen g6cf;ern mib Sßoljmmgcn Ubtn mm 
biefe Sßurmer, wo nid;t natb Bwammer6ani6 Sfogeben, 3 ganje 3af>rc, 
öoc&gewiS/ mü) $crrn pon Keaumuvs Beobachtung, nie weniger, 
a(ö2 3af>re/ unter bem Raffer; unb eSfotmen nur bie festen 2 ober 3 
SBo.nate bees 2tcn 3a&rc$ bicj'enigenfeim, ba fit au$ bem 2Gurmjtanbe 
in ben ^uppenfianb übergeben, unb hierauf geflügelt werben. £>ie 
©runbc beö£m*n üon&eaumur Don biefer geitreefwung finb uberjeu^ 
cjenber, a'i> baj? jM; ct\-oa$ bagegen cinwenben {äffet, ©ic befreien barin* 
uen. (So werben bieftiugcffcfjeiben an biefen 2fiurmern nic!)tel)er, at$ im 
Simiuö, ftdjtbar; unb m eben bereit finbet man alle anberc Sßurmer, 
bic nocl) feine ftlugelfcbeibcn baben, nur erft f>atb ausgemachten, unb tit 
a(fo unmoglieb el)er, als bas fofgenbe 3af>r, biefelben erljatten, mithin 
puppen unb ^jafte werben Fonncn. %ft bem aber alfo, fo beweifcf 
tiefet Umftanö f)infangfic^, ba§ bie balbausgemadjfcncn Gourmet aus 
einem (See beö porigen 3af)rcS; bieattögewaebfenenaber, unb bic mit ben 
glügclfcbciben, auö einem £pe beö porpovigen %af)tt$ müflen entjtanben ; 
unb folg(icf) ben einen, wiebenanbern, pom (£pe an bi$ $ut ^uppe unö 
$>tftt, eine Seit üon 2 Sauren beftimmet fcpn, 

23 3 £>ie 



!£>ie Sfei^fitng unö Der $raf; bicfcr firffifohMU mocfjfe an fTcf) 
fdjwcr ^u erf.if>ren unti ju befttmmen feim ; weil Diefelbcn nicf;t nur unter 
Dem 2ßaffcr leben, fonöcrn Daneben and) ncc(; in tiefen/ Dunfc.'n unD 
itnöurcf)ftc[;tigcn goeffern unö Dloljrcn wohnen. ^DücIj, waö f;tcr Dag 
5ltige nicf)t entDecfcn f ann / Das Peroffenbaret bei; Der gergfieberung 
tta^/cnißC/ was man in Dem 95?agcn unö ©cDarmcn ötefer $fyiergen 
fünöct. §)iefcs fielet je unö allejeit Dem ^fyone unö Der (JrDe gfekft. 
Unö es bat Dafyer Swammeröam unö #err t>on&eaumur aucl; wirf* 
üd) öiefen §:l)iergcn nichts aU L £I)pn, oöer (Jröc, jut; ©peife unö 9?a(j* 
*tmg bcfHmmcf. Slllcin, Da man einige 3al>re (jer gefunDcn l)at, Daß, 
wie über, fo nocl; mcl)r im ©'c&samme, c £l)on unD (&pDe, folclK ^fcf* 
gen gibt. Die nur unter Den befleh QSergroflTerungSgiäfern ftcbtbar tuet"* 
Den; fo fyalte id) Dafür, öa§ mä>t fo n>ol)l unD eigentlich Der (Schlamm, 
^on unD (Sröe, alö üieirmbr Die Dafelbff , Den bioffen 2/ugen imfüfyy 
baren, ffeincflen ^affenvurmer, Die eigentliche 9?afyrung auSmac&cn. 
S33elcl;e Flänefte $()iergen mit Dem (flamme um fo (eicDter jugcföl^ 
ret roeröen, weil ötefe 4oaft»r>ürmer allezeit unter Dem 2ßaf]er in «£)6l)* 
len wohnen. Q3iclleicl>t fraget Die Doppelte ift6()re, unö Deren Doppelte 
£>efmmg, and) Daö^rige bei?, Dafj fiel) Das 2ßaj]*cr ein unö-auö be* 
wegen, unö Damit Die fubtik ^fyoncrDc, nebft Den Hangen $n[tftei\/ 
im $Rc$mnQ um fo leichter jugefub. ret tveröen fann. 

2ßa3 enölicr; ik eigentliche ©ejlaft Dtefer ^aftmurmer anfanget, 
fo ift il;re ganjc @ro§c, roenn fie ausgelaufen finD, pom ivopfc bis 
an Das (£nDe Der (Sc^iiHinjfpi^en, meift über 2 Soll. UnD man bcobacl> 
ret an i^nen, wie an anDcrn Dergleichen Snfcftcn, fonöerlicft 3 ^aupr* 
tfyeile, Den Kopf, Die 23rw# oDer Den Äucfenfctylo, unö Den eigene 
fielen leib (*). 

©er Kopf ift faft Dreyecf ig, unD efroaS platt geöruef f. £s befin? 
Den fic() an öemfefben Die 2 ictyrcorjbratmen 2(ucjen, welche bep Den 

SÄäna? 

(•) Fig. II. 



* # 13 

SÄÄnngen faß }Wt)mal fo groß/ ftfs an Den2B«ibgcn finb; bic i $ubk 
Corner, fo fpi$ig ^laufen, tmb ifyrc befonöcrc ©lieber (>tibcn ; Die % 
obcjcDiicI)tcn borubeinigen iltiö fcl>iv>anbrauncn g&Jfle jum ©raben un& 
Streit; unb unten noeb 4 attbere jaljttcnartige SGcrFjcuge/ bic jroeu 
fe^o()iic 311m ^veffert beflimrfcet fepn, unb bte Unterlippe auömacbcn 
mögen. 

SMe 23iu(i unb tcr Xutf enfc^it6 £ft brcpfacl) abgeleitet ; unb 

finb il)nen bic 3 ^aar bornbcintgcn / unb mit paaren befeuert, pfiffe 
unterwarf cnigegliebert» ?jn ber erften 2lbtf)ciiung befinDen fiel; bk 2 
'j&ocDcrfu'fie / Deren jcDcr 4 ©lieber t)at, bie Dorn mit einem brennen 
tftägclgcn öerfeJjeu ftnt? , DOWöärtS unb Dabei) etwas auswärts geriet 
Ut jtefyen, unb oollfommcn bcticii/cnigcn puffen bekommen, bic folgen 
^bieren eigen finb, welche/ wie bie SBattftpibfi! , in bk £rbe wuljlen) 
unb burd; #ü(fc berfefben bie Srbc untergraben/ unb wn fiel) werfen; 
unb bal^er es wabrfcl;cinlicf)/ bafj aucl; biefe mit fo(cf>cn $ti|]en , mnn 
fie bk £ocf)cr meieren, bk (Jrbe röegfc&affeh, §ln ber jwepten unb brit* 
fett 2tbtl)eihmg bes £Kucfenfdf)ilbcS finbet man baS jweijtc unb Dritte 
QNaargüflTe, we(df>c .<ifa$ geguebert, unb ebenfalls mit einem 9}agc( 
unb mit Margen ocrfefyen, jcbo$ meljr binterwarts, als vorwärts, ge* 
richtet finD. 

©er eigentliche JLetb ifr au5 10 TRingcn ober ^infcfjnitten yufm* 
mcngcfe&ct, wot>on fiel) Der lct?te oben in Dret> g(eicf)(angc bor{tenI>arige 
(Scfrwanjfpifccn en&tget; unten aber bei; ben 28cibgen 1, unb bei) Den 
SK&nngcn 4/ befonbere anfange ober gwtfö>$e l)at. 2)uS Wxlvohxe 
Dig|lc unb (gonberbarefte an biefem £eibe finb Diejenigen Seltener* 
pergen (*)/ ober $ortfäl?c, bie fiel) an Dem jweptcn, unb ben folgen* 
Den, bis 311m fiebenben SJttnge, emfdjlu'ffungSweife, beftnben. (Sie 
l ommen ben bloffcn Singen rote jarte Ditrcl;ftcbtige gäbgen ober ©tan* 
geigen m, unb mau faun fk, fonbcrlscl), wenn fie fiel; bewegen , mit 

5ö 3 niebtö 

(*) Fig. 111. a. a. 



nid>t$ beflerm unt» naturlitberm t> c t* v f lifym, aH mit &e« 9tutNf(!<ittgm 
Der ©ii'ecrcn. 'Sßie benu eben ba!)er itl.u-aldi biefc ^bürgen wirf* 
lief; bte Keinen (Saleeren genannt bat. So fielen tiefe JXu&crjlangcn, 
obgebaebtermaften, bep biefer ©attung ber $aftwarmcr, wenn fie in 
ber SXulje füub, an bem Dtficfen fa>tcf auf (*.). 5D« meüle %cit aber 
ftnb fie in einer beflanDig wippernben, wimmemöen m\^ jitrernben SB» 
wegung (**), unb geben atebemi Diirfl) fofefje tijrc fo gar etftaunücb ge* 
ftf;winbe, obgleich regelmäßige, Bewegung ntcf;t nur bem 2luge üa$ 
angenebmjtc ©cbaufptel; joiibern machen aueb, ba§ ber SSerftanD 
felbft, wie ftc!; ©wammetöam fcf;r wol)f auöbrucf et , in <33erwunbc* 
rung, ja gar nuflet fiel; gefegt wirb, unb gtetebfam friü freien mu§ / 
wenn er bergfeieben unbegreifliebc Bewegung bemerken will. SSiele 
Sfrititifanbigcj baben biefc ruDerabjilicben gortfäfsc öor eine §(rt $io{?# 
febern gebaiten, unb fie t>or bie 20ßetfjeuge beö ©c^wimmenö cmgege* 
ben. Slllcin öwammerdam, unb^err üpn&eaumur, baben beut* 
lieb genug bargetfyan, bajj folcbeS ein Srtlwm feije, unb bagegen erwie* 
feiv \m biefelben bie wahren unb einigen SöerFjeuge be£ fyftffy&pfjitji, 
namlicb bie fo genannten 5if3?^en unb Kufen biefer ^Gajferwür* 
tner finö. Unb weit fieb erinnert, \va$ icf; in ten SlbbanDiungcn Der 
fifd^ unb fcrebsavtigen Ktefenfuffe, ing'eicben ber $acitgen Raffer* 
flc^e, öon biefer §!rt ber §ifeI)obren ober liefen angefttbret babe; bec 
wirb jteb wn bem Q3auc unb bem ©ebrauebe ber $iefin biefer fitift* 
wurmer letebt eine» Sßegrif machen fonneru 

33on bcr$arbe biefer £afrwurmer ifr nur noefj fo Die! jugebenFen, 
öa§ biefelb* an ben Flehten 20ürmgen bfagblaw ttf, unb etwas ins grüne 
fällt. S8ftp(5rroa#:rien itf fie mel>r weifjrotblicb/ btogfleifebfarbig, ober. 
and) blajjgclblicb. ©er Dvücftn aber ift mit allerfyanb blafjbrairoeu §Uv 
efen uberfprenger, ^>k nad) unb nacl; immer ftywaiilicljev werben. 

STtif 

(') Fig. II. (*♦) Fig. III. 



r 



$(ufbiefen tfef betriebenen SBurmffanb t>C6 UfeiMafcö fofcjcf nun 
ber 3weyte, uämlici) Der puppenflanfr. <£g mint Derfelbe gegen &en 
21 unD io|}cn Zinnat öcö Otters Den Stnfang, je nacjjDem nämfkf; Die 
2t>itterung, ober an&eri anfällige/ twb uubefannre, £>tngc, foic&cs 
manebma! verlängern, oDer ubftirjcn. 3cDoebi|H;eQ3eräiibenmg, f» 
ntööenn wrgeßef, fefyr gering. (£ö begebet Diefelbe in weiter nid>ts*, als 
tag auf Der jwe#en unD Driften 5!bt()ei!nng Des Stfjcfrnfcln'fDes, Die 
&6$er, oDcrgiicgeffdjciöen, fu$rbar werben; afs an Deren ©tolle in Der 
£ßurmgejftift nur bu>ße€?bef)«ngf n, oDer^ugelgen, ju erFennen Waren. 
Sin Der jwepfen 2lbtl>ei(ung finD Die Äo#er y oDcr ©Reiben, Des erjteo 
sjjaareö; unD an Der Dritten 2lbtbcifimg Die Sktyt, oDer @ef;eiDen, De« 
jwepten ^3iiarö Der $luget. Sie f>aben eine Dunkelbraune garbe, mft 
man Fann in Der ^olge Die Darunter jart gefallenen gifsgef, fonDerfie!; je 
näber fie Der Seit Der (Sntwicfefong Fommen, gar föftn erFennen. 3)aS 
55ornel)mffe/ fo wn Dicfen ^aftpuppen $u merfen flun moate, i)l 
tiefet Daß fie als puppen, (ebenbige, frefTenbe, un'o manDernDc ^bier* 
gen bleiben; Da hingegen auDere^nfef teil/ als Raupen unD fliegen, in 
beni\puppenffanDcmcl)rioDf, als lebenDig ftnb/ unD Diefe, mcbergauj 
tobte, \ml) ganj (ebenbige, gwifc^enjett niebt nur o!)nc alle 5?al>rung 
jubringen, fortbern fiel; micf; nur alsbenn etwas bewegen/ unD ein Dun* 
EeleS SSfterfmaal besgebens t>on fiel; geben, w.nn fie fid) fron felbft um* 
wenDcn, oDcr üon ctmaö anberm, nujfer i(;ncn/ berühret werben. 

2ms Dtefen QJuppen wirD entlief; eine fliege (*), fo aföbenn Das 
fliegende, oDer fluchtige Uferaas, oDcr bas ^>aft/ genennet wirb, 
unD womit Diefe ^btergen suglefdb ttjre Dritte unD le$fe ^aupfpcranDe* 
hing erleiDeii/ unD §uglei4> ibrera <3tanbe Der 98ollfommeribeit fic& 
nabern. 

!£)iefer Uebergang aus Dem ^uppenftanbe in Den $;(iegenjtanö er* 
folget, mcbrgebacbtermaffen, am SuDe Des aten Saferes tyves geben«* 

altert 

(♦) Fig. V, VI. IX. X. 



öftere Unb eö gejjer, wie $crr pon Keaumur unb Swammetfom 
nngemerfet Ijaben, öamit o^ngefa^t- alfo ju. 

©aiv feiner (e^ten SSeranberung naljc gefommene, Ufcraaö ober 
t>ie #.iftpuppe, perlajfct bie bisherigen bohren, Vod^cc unb <2öol)nung, 
begtebt fiel) ins '2Uajfer, unb fud;ct burd; ©d?wimmen auf tia$ eilfer* 
tigjre Die ;Qberf5ad)e belfelben ju erreidjen. 3tf &'* ^tippc gföcf lief) ba* 
felbft augetanget ; fo fpringel il)yc ^3upv»cnf>aut oben am^opfc unb diu* 
Öfen ftifö&a6) auf unb t>on einanber (*), unb man fielet, in weniger* 
als einem ?(tigcnb(icfe, \an S^urmbalg abgefrreift liegen, bat ^hjer* 
gen aber at^ bemfelben mit pollfommcnen klügeln baaon fliegen (**). 
2ßiemo(){ biefer erfie 2lusfltig ijt pon gar furjer Stauer, ^aum , baf? 
biefeö $!)icrgen burd; Die er|te Lautung unb Slblegung öcö porigen 
Q)tippenba(gö beut Raffer entgangen i\i, fo fuclj>t es fo gleich voiebec 
einen SXuljeorf ; unb nacjjbem es folgen gefunben, fc&t es ficf> an bem* 
felben pejl, unb l)auttt \itfy als eine fliege noef) einmal, 

ßs ift tiutyr, ba{j Dtcic gepilgerte J>iuttmg an biefen ^bierejen et« 
was ganj befonberes unb ungew5[)uiicf)es ift. SSftan l)at bergleidxn (5ü 
genfcfyaft nod; an feinem anbern ^nfefte Wubrgenommen, namftd;, bajj 
in bem gfiegenftanbe norfj eine Lautung Dorgefye, Unb tbcn bnfyer ift 
biefe geflügelte Häufung, wie mcljr anbern, fo aud; £crrn &cfel, 
gar nicfyt glaublich porgefommen. Slllein, i>k @ad)e l>ar g(eici)iv>oI r$* 
re nur gar ju groffe $vid;tigfeif. 3ct) (>abe biefe geflügelte f)ixutun$ 
nicfjt nur fefbfl un$a[)ligemal mit eigenen Singen gefeljen unb beobachtet; 
fonbem id) behalte aud) in meiner ©amluug oerfcl)iebene biefer ^fjieiv 
gen, weld)e unter bem @cfd>iffe biefer Lautung getobtet werben, unb 
beren ciniom ber SÖafg nocl) ftber tk Raffte, anbern aber nur nod; em 
flein wenig anfanget, barum forgfaltig auf, bamit id) Sebermann, ber 
tiaran nod) zweifeln folltc, Durcr) ben 3lugenfd>ein pon ber biefjfalfigett 
2öavl)eit uberjeugen fonne, SDMn mac&e mir nid;t ben Einwurf, bajj 

Diefe 

(*) Fig. IX. a. b. (•') Fig. X. a. b. 



W: $ W 17 

bkfi Häufung ber Iteßergilhg au5 bem puppen* in ben ^fiegtfnffrtnö fep. 
S)eim t>ie ö6aigen ^rjcgcf (ef)rcn &aö ©egemfoetf / Die fo »ol)l od bei» 
§biere, ab' an bei* «£wijt, ju fcf>en fiub ; Da an ber erften £aut nuc 
bie glügelbecfen, fo o(>ncl>in in 5lnfef>ung ber g.'ugcl fcl;r fl.in finb, 
jurucfgclajfen »erben unb unftebtbar finb. 

£>a i>k erftere ^äufung beö 43«P<tf gfeid) auf ber £>berfläcbe beö 
SDBaflcrö oor ficf> gebet, fo formte man fk jum ttttftrföcfttt bie naffe 
Häutung; unb bie 5»epte, »eil f!e an troefeuen Orten gefdncfKf, bie 
trocPene ^utung nennen. <&k finb aueb bepbc in einigen ©täcf cn 
pon cinanber Perfcbiebcn. 

3« ber tiaffen ^Suf ung enf»ict*eft ftclj aHc$ aufferorbenfficr) unb 
unbegreiflich gefdf)»inb unb hurtig. (Jö geben bep unb mir berfelben 
ge»iffe ^beiie oerlobren, nämiier) bie/enigeu, i>k bem Uferaafe, j»ac 
abSDBurmc unb ^uppe, eigen unb (um Steile »efentüdb »nren; iljm 
aber nunmeljro im geflügelten guftanbe, unnufce unb fafrtg fepn »luv 
ben. ©aljin geboren bie 6 ^arfr liefen, bie feberbarfigen (-5dfj»anj* 
fpi^criy bie freböfebeerigen gäljne, bie inaulwürfigen ^ujfe, bie glfigef* 
fcf)eiben, bie Unterlippen unb bergfeieben. 9?cb|t biefen »erben autfy 
anberc tytik in biefer erfren Lautung beränbert. $ajt alle »erben 
ifco länger, ab jle »orber »aren, »e(cbc$ an ben 6 tyaav Söffen, fori* 
berlicr) an bem erften ^3aare, am merflicbficn ift , ab »clebetf festere 
mebr ab 3»af länger »irb. 3»ebocb finb t>k $uf)l!)6rner pon biefer 
Verlängerung aufgenommen, ab »clci)e allein f urser m\\i jarter »er* 
Den. Snfonberbeit gebet mit ben 2(ugen eine groffe QJcränberung Dor, 
©enn ba biefelben twbcr bep bem Sßurme unb Stippe nur cinfacr), 
glatt unb bornbautig »aren; fo »irb jcbcS nunmebro in ein jufamm* 
gefegtes netzförmiges 2luge oer»nnbe(t, Das ift, aib /ebem 2(ugc, »ie 
es ©wammerdam an^kbt, »erben mebr ab 6 bi$ 7000 ?(ugen, t>it 
alle in einer bafbeu Äugel, unb auf einem einjtgen tricbJeräbnfirben 

C ®eb> 



^er;encrt>en, betjfammen fkben, und/ reo icf> niicl) nlcJ;t irre/ it>tc t>ie 

^rcbgaugcn, beweglich, ftnb. 

It)ic trocFene, alt bie atc Lautung , folget unmittelbar auf feie er* 
fte. g-tc bellest barinn, bn§ biefeg gekugelte ^biergen ficf> überall/ 
voq es nur fi^cn Fann , of>ne fyierinnen eine befonbere £Gal)i 5« galten, 
mit feinen gftfien / unöberen fiarfen hageln auffefcef. £>cr cr)le $lie* 
genbiilg fpringet hierauf aufbem9vücfciifcf;ilbe »oneinanberjba&^bieiv 
gen jieljt 511er jt feinen £opf, fobarm feine erften ^aar Suffe, unb (;ier* 
<iuf auc^ Die übrigen Suffe, fammt bem ganjen £eibe utö ©cbioanjc, 
auch fogar bie gfugcf, auö ber £ülfc beraus. SDMn fielet niöbenn bit 
§ujfe unb ©cbroänje noeb um ein §>rittbci( fief) verlängern, alt c$ febort 
in ber erffer Lautung gegeben ifr; bie Jpuife bleut cm bcm£)rfe,tt>o 
fcie Lautung t>or ftcb gegangen / fujen, unb fielet anfänglich bem gau^ 
Jen ^biergen twllrommen hljrtltifa. 2D?an finbet bcrgleicbeq abgefrreifte 
JBrtige m gevoiffen geitm bäufig an ben genfterfebeiben, fenöerfiet)/ u>o 
Sie geufler auf berjenigen (£>cire finb, roo obnnxit babon ein Stuft, ober 
anbere$2Gaffcr, »orbepläuft. Unb biefeö iffauef; bie befte 2(rf/ unö 
bie bejle ©efegenbeity roo man btefe jvoofe Lautung beobachten Fann; 
n>ie benn auef) itf) auf bie %Qeife r>on ber 92Barf>eit biefer jvooten ^au* 
tung überjeuget voorben bin, Einige meiner ftenfrer gcfyen binfen ge* 
gen bie £5ouau ju; an welchen icb biefe ^fjiergengar oft fliegenb on# 
fommen, ftdf> auf eine ber genfterfebeiben anfe^cn , unb bicrauf ben 
SSalg ablegen gefeben f)abe. 

(*o balb biefe ^biergen i'brc $iügef, unb ben ©ebraueb. berfelberi/ 
«füllten baben/ werben fte, wie oben erinnert ifr, mit bem tarnen ber 
■^afte, ober bc$ fliegenden Ufcwafes, beleget; alt oon roclcber fde* 
nennung tdr> unten bie Urfticfjc angeben reerbe. £)ie ©efrait bererji 
mgen J^ftc, roefebe aus bem i?orf>i» befebriebenen Uferaafe entflel;et, 
untcrfctycibetftcb nur barinn Don anbern ibrer 2(rt, bajj fie an ber ^arbe 
0mi}nxij?finb, jeboch, babey «tvoaS gelblich, baanbere Slrten braun, 

ober 



& 



$ W 19 

ob« grau gcbifbef , mcift etwa* groffer find; unb baj? bnö \Tetbtjert 
brepglcic!) lange (*), baö iTlttnrtcjen aber mir jroo (**) ofeief) 
fange, (Sd)wanjfpi£en / unb, (latt ber Dritten fangen , in ber bitten 
eine fcfji* f feine fjaf. ©aä übrige fonben biife $aftc mit allen anbem 
Gattungen gemein, unb W$%$$ tcf> if?o in ber £>rbnung anfüllen roill» 

<Die gan^e £ängc unferer £afte , bic (Scfjwanfpitjcn mit gered)* 
nef, i)\ gegen 2 BoH ; bat ^biergen aber allein, Die ©cf.)wamfpit$cii 
batwn abgejogen, nur 7 biö 8 Linien. S)er Kopf ift brepeefig (***); 
2(n folgern jmb öorn bic jn>co Furj gegfieberten Süf?lt;c>rner (f ) ; an 
ben (Seifen bic jwcp bräunlichen ne^formigen grc>£ern ober 3ufäm* 
mengefecjten2fua;en(tt); unb, inbem 3wifcf)curaiime ber $üt)il)ox* 
wer unb ber gr&fern $ugen , fielet man bk örey Uäncn einfachen 
2fugen (ttt). Sfyne unb Saugriffef , ober einen tHunö , finbet 
man b>r nid?t; fonbern man fielet nur , an ber fonftigen ©cgenb, ei* 
nige ff eine SÖärrgcn, unb jwifeben benfefben eine 2lrt öeffnung , am 
wefcf)e* bepm S)rucfen eine 2Mafe beraub tntt. £uefcr fanget be$ 
SDlunbee* Fann Sftiemanben befremblicf) fcpn, ber fiel; erinnert, baß er 
meiern ^nfeften eigen if! ; unb ber auef), vok anbem, fo unfern $af> 
ten unnutj fepn würbe , ba fte , wie wir bafb r)6ren werben , eine fo 
gar f urje Seit leben. 

©er &utfertfcbyU6 iflt boppeft. £>er Q$orbcrf{jeif ift wcijjlict), 
unb unten finb if?m bk jween erftem göjje angegfteberf. (Solche finb 
ganj auf erorbentiid; lang, braun, unbfiegen, wenn ber #aff ruf)ct, 
gani pfatt auf, unb gcrab öor iljm auögejtrecfct. (Sic feben alöbann 
nicf)t nur wie ftitblborncr am, fonbern ftnb auef) pon einigen wirflief) 
baöor angefcfycn unb ausgegeben werben. £>er Wintere ^b,ei( bes£KfV 
cfcnfd;ifbeö i\1 großer unb fanger, and) r6tl)(icf;er. Unten beftnben ft'cf) 

£ * an 

(*; Fig. VI. (♦•) Fig. V. ("♦) Fig. IV. (f ) c. c. (tf ) a. a. 

<ftf) b- 



40 ;# * # 

<in bemfelbcn Die übrigen $ro«n ^Jnat giifc, Öic roeifner) imö ungleich 
Keiner füiD, a(£ öa$ erfte ^cwr. oben fi|en Die tner fätöigel an ; Da* 
Don &tc £)bctfiigc(, im SSergleicbe Der Untern/ um ein gar merkliches 
gr&fcr finix <£i« ftnö alle feiere pergamentbaufig, Diirebfü'&tig , unö 
geaDerf, mitbin ebne allen fteDerftaub. £)er Seil» bef cfcet au$ io$\in* 
gen. Deren £>bereö nxifjgelb , Das Untere aber wei§licb ifr. 2ln Dem 
festen 9vingc füjcn, nach UntcrfcbteDe Dcö ©efc&tccfjte« / Die Drei) gfeieb/ 
cDer iingletcb , langen (Scbrcumjfpitsen. UnD cnDlicb $a( &a$ SDtätitfe 
gen unten noejj öier befonDere 2(ubange , Dat>cn Das SSScibgcn nur 
jroeen bat, unD tiberbaupt am legten ntcf>t febr mtHitf) finb. ©er be* 
i'&bmte Dritter JUnnäus giebt uris üon Diefcn ^ßft^n folgenDe Q3e* 
fcbrcibnng r Sie t>aben Auf öem Kopf jwty augcna^nliclje -^ugeU 
gen/ einen bcrfJengleid?en@dbwan3, und fuv3e5»t;lbc>tner(*), 

$fjacr) Dicfcr $23efcl>reibtmg Der #afte fommen rotr nun auf Datf/ 
it>aS an t'bnen Dag 2Btmberbarefte unD ^ettjatttfte ifr. <£g begebet in 
fcer 5eit tmD in Den UrnfJänöen / wenn unD wie fie ate «gwfte er jeljeu 
nen; in Der 2lrt ifyrcr Sovtpflanjung; unD cnDlieb in ibrer iuvenile* 
bmsfautr, wti> ibrem fogar fri%etti£en (Eoöe. Qwammeröam bat 
tiefe fonöerbare £eben£gefef>icr;te in Dein, n>aö icl; auf Der bintern (SeU 
(c Des Titelblattes abDrucfen laffcn / febr febon auSgcDrucfef, ju rock 
d)tx, um fie wBflftn&ig ju machen / iü) einige UmflanDe noeb. binjuge* 
fuget babe, 

<8crounbern roir e$ mit fRctfyt, ba§ ein Ötorcfy unter Kxm&m* 
ttiel feine §eit weis, uno äne Turteltaube, Kvanidb, un6 Sdb,»a& 
be, tj?te Seif metfen/ wenn fie wkbet fommen follen (**); fb bat 
man, to Dicfem Söerra'cfrte , unfere Jfyaftc geroij? Doppelt 511 berounDem 
Urfacl;e, £>enn Diefc roiffcn unD beobachten <bm fo , unD noch, p&nft* 
lieber unD aßgemeiner, ibre &it/ roeftn fte fommen/ unö ftcr) au^Dem 

(») Syft. natur. p. <Jj. No. ig?. 

<") '3er. vjii, 7. 



Sßafler iti Me guft begeben feilen, gg finb nicfjf nur genrfffe> fonöcm 
fo gar nur i hbÖ 3 $age toi ganzen Saljre, wenn fie, im (Stoßen ge* 
nommen, in SOJcnge erlernen, tmö tiek'vfyt aß&ann nur &en€*nöjtt>ecf 
ber «ftafur crftiUcj?* $a , es Fommt bep i(>ver @rfcl)einung fogar auf 
einige nnö nur wenige (gtunben jeben ^£ages an/ £>a fie (>ert>or Fommen 
muffen , mit) in welcher Seif »on tyuen gefeiten muj? , was tyrer 
33effimmung nacl; / gefeiten feil, 

<& tjr an einigen £>rfen , wie in <£ollanb baS ßri&e bes Vilnius 
iunö Der Anfang bes Julius ; an anbern Orten aber , wie in $ranfc 
teia), unb beij uns alliier an ber 3>nau, insgemein bie $)?ittc betf 
SlugufteS, wenn biefe #affe m SMenge erlernen tmb fliegen. Unb bie* 
fes ifl etn j'ebem Orte, nacb" SBcrfc&tcbeit&cit ber Sage, ber 20itterung 
imb anberer Umflänbe, /ebcSinaf regelmäßig, Us wäfyret biefer $tyjj 
jätyrltcl) 3 ööec 4 Sflge/ fo, t>afj »icftnaf*/ wenn berfefbe üoruber, nia« 
»or unb mich, gar feine meljr / ober bocf> nur gar wenige unb einzelne, 
gcwa!;r wirb. Unb w>iS bie <&tunbcn c\n /ebem biefer $agc betüft, 
fo ifl bie gewöfjnii'dbjk %tit, gfeief; i?om Untergänge ber (Sonne bisge* 
gen «OJitfcmacbr bjn , ober üon 6 unb 7 U&r bes 2(bcnbs btö gegen it 
U()r in ber 5}acf>f, wiewohj aus uns unbefannten Urfac&cn bjer unb bei 
manchmal tfueb eine fleinc Slbanberung erfolget, 

3n biefen beflimmten ^ngen unb (Stunben pflegen biefe Reifte au 
ler Orten &$aciu unb 2Uolfenweife über bem Gaffer auf unb nic^ 
ber ju fliegen ; unb , wie jfrirfe ©ti&neeflocfen / auf alles basjem'ge jtt 
fallen/ was ifwen im fliegen entgegen flehet, ober ftc auffraßen wtfl. 
©aber es Fommt , ba$ , wer m ber 3<-'it / »t< öte ftifeber , auf bem 
<2ß affer fähret / unb ftc?) fonft Halje bep bem Söaffer beftnbet, Don bet 
SDJcnge biefer ^iergen gair, uberfcl)nien'wirb. (Sie fe^cn firt) auf. fy&w 
ten ftet), begatten ficr)/ unb raffen fogar bafelbft , wenn es SSeibgen 
fiub / aus 3w(mm , i^rc €$W f;infaHeu f ^ie ftub in biefem ?{uffaf^ 

€ 3 Jen 



4» f^ f 

len unb 2(uffc$en fo wenig bebenFficb , tag alle / tie t»at>on £rfaljning 
Liberi/ gcftcf>cii/ es fep biefe 5(rt ber Q3ertrauficr;Mt ganj unlciblicfv 
inbetn öos stiegen unb ^tifju^.'n niebj mir ber bloßen #aut be$©eftcf> 
res unb ber »öanbc eine unangenehme ßmpfitibung mad)t,fonbcrn, weil 
auch, bie|e Jürgen uni>erj"i1>amt genug jmb , in alles / rva$ fie offen 
finben, al$ in ben flftwifa) 9&tf? unb öbjen, i)inein ju fliegen. 3|1 ju 
bei- Seit, wenn jw fliegen , ^onbfcbeiu , ober tonft ein gellet 5lbenb, 
ober man nimmt eine brenneube Satcrnc ju .jpujfe ; fo muß man fibec 
ben ©id)warm biefer #afte gan$ erflaunen. %)hm fielet, wie bie £uft 
pon benfelbcn glefcbfam ganj pell gepfropfet, unb orbcnf(ief) PerbunFclt ip, 
fo, ba$ man feine Spanne weit por fiel; berfeben/ ober etwas erFennen 
fann. 3e fpater es nun wirb , unb \>k Seit pon 4 unb 5 (Stunbcn ab* 
gelaufen (ff, je geringer wirb binwieber iiycc Sftqafö bie Zuft wirb im* 
mer biiKbßcbjiger ; unb cnbücl; ganj unb gar wteber t lax unb (?cUc. 

3cf> babe gefagf/ baß biefer gttg unb ging ber $afte nie fanger, 
alt 3 ober 4. ^age , unb an j'ebem ^age nie efyer als? gegen unb nacf> 
Untergange ber (Sonne anfange , unb bi$ gegen Mitternacht baure. 
Sicfes ijf mit2$er|lanbe unb mit ©nfcfrränfung anjunebmen. ®lan 
muß es i\v:i)t fo per(tef)en , als ba$ jeber £aft 3 ^age fliege ; benn t>a* 
pon werbe id) balb bat ©egentbeil erweifen. ©onbern i>k Sföcpmmg 
ijl biefe, ba§ an jcbem biefer 3 ^age eine neue SBrutb jum 3}orfcf;eme 
Fomme, t>a bk bcS porigen <$:agcs inbefjen geworben, ober fonft um 
gefommen ifi ferner, wirb biefer 3ug nur pon ber ungeheuren Mcn 
gcberfelbcn angegeben, £)enn einzeln, unb in fcf>r fleiner 2ln$af)f, 
Pflegen aud) außer jenen bejtimmren fragen, einige ju crfd>eincn , wek 
d;es au« Dem perfcfjiebenen SJnwacbfcn einfci)id)tiger Gourmet unb^up* 
pen feid)t gu erklären ifh Unb cnbud), Fonnen aud) bie^age an einer* 
(ep orten felbfl balb eber, balb fpätcr, eintreffen, je nad)bcm bicSOik 
terung/ unb bunbert anbere £>inge, folcfjeö beforbern, ober aufbalteu. 
£)iefeS ift gewiß/ baß, wenn fie einen <£ag ju fliegen anfangen, man 



* 



* 



fie bie fofgcnbcrt a unb 3 $age einfalle* wirb fTtccjcn fef>en. $$00 abct 
iie (gfunbeu anfanget, fo beobachte* #err öon Äeaumur, Dag er bie* 
feiten /e unb allejett / einerfe:; unb eben bicfelben, befunben habe. (£$ 
fcp $war an einigen biefer $:agc in bein ©vo.be ber 2Gärme tmb Äälfe 
eine öt*o§c Qjkriünberung vorgefallen j aber bem oI>ngcac^tcf hatten t>k* 
fe Jpafte einen $ag, Wie ben anbern, juc bejlimmten ©tunbe, 51t flie* 
gen angefangen, unb andE) jur befiimmteti (Stunbe lieber aufgefrerefc 
S&ai? mögen biefe ^hiergen 00t eine 2(rt be$ S3er|tanbe6 f> k iben / »er* 
möge befjcn ftc $age unö ©run&en fo genau jü überrechnen / unb ja 
beobachten Wijfen ? ©tefe grage ifl um fo wichtiger / ba biefe $age 
unb ©tunfrft unfern ^hjergen nic^tö 0fmgef%*g , fonbern <?twa$ 
finb, fo (amn nothwenbigen unb juveic^enben ©runb fycit. 3f>re $ott* 
pflati3ung, unb bk ?(rt, wie fokbe gejehiehet, wirb \>itfc$ flau 
machen. 

"53on unfern haften fann man mit ££ar(>cit fagen, bn§ ficj a($ 
pfiffe , \u nidjtö anberm beffimmet fint> , unb m tl>un haben , ate ihr 
©efcf;fedhte forfjupflanjert. Unb bamit ße aöe geity fo ft'c als £affe 
jufeben haben, allein ja biefetn gweefe anwenben mögen; fo bat ih* 
nen bie 9?atur bafy'enigc entzogen , worauf fte fonft einen ^rbeif ihres 
%ät t>erwenbcn / unb bie $mptabfiü)t ihr« SSeftimmung v>erfaumen 
f ountem 2ßie piefe, wo ntdbt bie meijre, %cit uerwenbeu auberc $hie* 
re ju il>rer eigenen Sprung , unb attcr) wol>( / wie W dienen / juc 
Ernährung ber jungen. 3" hiytom finb bie $afte untüchtig , ba ft'e, 
wie oben gebaut i)l , berjenigm 2Berfyuge ganjlicl) beraubet finb, wo* 
bureb anbere ibre, unb ber ihrigen, Strang beforgen. tlnfcre £äf? 
te finb ofmegäfme, (s^augrifiel, mit einem 2Borte/ ebne 9)?unb, unb 
bringen a(fo if>r ganzes Seben, ohne bk allcrgcringfte (gpeife unb 9M' 
rung , m. (Sie fommen barimten mit gewijfcn Slrten twn weiblichen 
9?ccr;tfnltcm tiberein , bie ebenfalls oljne $?unb ft'ub , unb oljnc alle 
Sprung leben, au$/ o()nc je gefrclfcn ju haben / ihr ^eben cnbigen, 

3$ 



24 %■ #> & 

Sit» pabe fc&on oben gemclbct, t»vip es t>on jefc« 2lr( #afte$D?attttj» 
gen unb 2öci&gcn gebe, 3Da nun, wo ein Doppelt ©efcpledjtc ijr, bie 
QScreiuigimg Dctr naturlid;e gwet? i)t ; fo werben wir t>on unfern #af* 
ten ein gleiches uermutpen Dürfen, gwar mcpnt Swammerdam, 
Da{? bep ben haften feine Paarung flatt&äbe; fonbern ba$ bas2Beib> 
gen ifyre (Jper unbefaamt unb unbefruchtet fallen (äffe ; fcaä Sftänngert 
Ober biefclbcn erft auf Dem Sßaffcr , unb fo befruchte / wie man e£ 
cijcöcm i>on Den §iffl>cn gefaget (>af. SUlein, »&crr bon Keaumur pat 
Ujcfjt nur gegen biefe SD?epnung erbebfidpe Steifet angefubret ; fonberti 
er f)at ciutf; Die <&at\)e Dabitrd) Dollig wiberleget, Da er uerftcljert, oer* 
fcpicbenemal bic Paarung mit Singen gefepen ju paben. %ityli$, mu§ 
es febr gefeftwinb bamit fyergcfyen ; unb Da Diefelbe nod) uberbief? bep 
9t ad)t erfolget, foi|l es fein Süunber , bat; fic S5n?ammer6am über* 
fepen pat , unb baljcr auf jene ©ebanfen geraden ifh 3nbejfen (ajjt 
fiep aus biefee notpwcnöigcn Paarung Die Urfacf;e angeben , warum 
t>iefe$:ptergcn, j'af>rlid; mir einige <£age ©cpwarmwctfc, unb gleich 
fam auf einmal mit einanber fidjtbar werben / unb Die guft erfüll 
lern & gefcbjcpef Darum / Damit bepbe @;fcp(ed)fer jugleid; Da feprt 
mögen , unb bamit , weil j'eDcS ©efcplecl;t nur wenige ©ttmben lebt/ 
es weber bem einen,, nod) Dem anDcrn, an einem Q3atten jur Paarung 
fehlen möge. (30 genau pat Die 9?atur Dafür geforget , Dafj j'cDeS 
^piergen fein ©efdpledpt forfjupflanjeu im (gtanbe fepn möge ! £ter, 
bep Dem Furjen Lebenslaufe Diefer ^rbjere tjenneffaftiget jte Die @e(e* 
genbeit auf einmal, bic jüe anbern gieren, bep il)rcm langem Scbcn, 
nur einzeln Darbiet&ef. ^Benn aber , wie wir unten l>6ren werben, 
auf er biefem Swcdrc Der Paarung, plöfelidje Joerborbred;tmgen unjäpi» 
liger Spiere in Der 9?atur gefepepen : fo fteeft wopl eine anbere Urfa* 
d)e, nämlid) nichts als Der Mangel Der 9}aprung, Darunter, Der Die* 
fe Spiere zwinget , auf einmal unb in großen beeren SluSbrucfjc unij 
$orfwanberungen in anDerc Sanbe unb ©egenben ju tpun. 

2BaS 



<2Ba$ öaö 2öeibgcn öer fiafte anfanget / fo (fytimt bctfßB bl«$ 
iütü (Jperlcgen gemacht ju fcpn. (§8 ft'nö Dicfefben anfänglich in Öent 
gäbe »erborgen, ©lebt e* öiefclben Don fiel) , fo bewerfet man unten 
(im fcd)ften 9\inge jwo Oeffnungcn / au$ welchen ein ^aar länglich 
runbe gelbliche Körper jum S5orfd)Cine fommen / t>ie immer weitec 
unö weiter (jcrauöbringen, unö cuöliel) abfallen (*), Cr* be|W)cn öie* 
fc Körper, wie ^rauben, <\u$ (autcr runöen ^ugclgen , oöerifonier* 
gen, öeren an j'cöcm gegen 400 geriet werben. S)a* SBeibgen laf> 
fet ftc oröentlicf)er £Gctfc in* Söafjer fallen , unö fo feff öic Corner* 
gen unö £pcr außer öem Gaffer in i'eöer Traube jufammenb. alten ; fo 
gefcl;winö (öfet öa* 2Bojfer öie ^rauften tven einanöee , unö öic S\6r* 
nergen fonbern fid) ab, 3cöod) , e* |a)cincn öie 26eibgcn fo gar f lug, 
unö öörftc&rig nidtjofonöern etwa* öitmm, ju fcpn. 3>nn, öa ftc, öent 
Swecfcgemäf, i(>re Sper uirgenö* al* in* 2ßafier follen fallen laffen, 
fo finö fie hingegen öarinnen fel>r unbeputfam unö unüorficOfig, (Sie 
Taffen folelje aller orten Einfallen , wo fie eben ju öer £üt , öa fie foU> 
#c öon fiel; ju geben geörungen fcpn , fid) befinöen. Seöod) , öa öie 
§(n$af>lber £aftc jebe*mal unb jäljrlid) fo au*nef)mcnö gro§ itf , unö 
j'cöe* Sfßeibgcn gegen 800 (Jper auf einmal feget ; fo Ijat öic' 9?atuc 
<mf öiefe Doppelte °Lßcifc öiefer Unoorftcl^tigfeit abgeholfen, gu gc* 
fcfjweigcn, öaf; / öa öiefe Spiere flc^ t>on öen Raffern nicf)t weit enfe 
fernen , öic ,atif öa* Ufer fallcnöe ßbej , aucl) gar leicht öurcl) DJcgen, 
2ßinö, unö anöerc Umftanbe / in öa* SBaflc* gebracht werben fon* 
nen / unö alfo ttit^t €pcr glcid)wof nid;t öerlopren gef>cn. 3a / e* 
läfjt fid) eben au* öiefer fo großen 9)?engc Spcr / Die jcöe* Sßeibgen 
duf einmal fegt, begreifen, warum jäprlicf) / fonöerlid) in öem %abvt, 
wo alle*/ bi$ jur legten Q3erwanÖefung , gJucfucf) pergepet , öie £aftt 
in fo gar crftaunlid;er Stenge jnm Q3orfct>cine fommen. Unö öa öie 
Gpcr alle auf einmal geleget weröen / fo i)1 auclj nicf)t fo gar wunöer* 
fcar, &aß öiefe Spiere , wenn fic gleiche gute 9Mtung, l;a&cn , aucl) 

2) alle 

C) Fig. VI. a. VII, 



*6 0- p <& 

«He SSerwanblungen , tt>ie ibr SfrtJjJad&ö *u einer Seit erfefgef / \nU^t 
öuf einmal bat-on fliegen , unö Öa* alte ©pief ber Statut t)urcf> eine 
neue $ortpflan3ung erneuern, 

9}un i)t noeb t-on ber lefcens&auet ber #afte bat 9?6tf)igc fcep^ 
jubringen. So ijt biefeibe/ wie febon einigem.if gebaut ijt, fürjeo ate 
man cermutben follte, unb dfö Dermalen noefo/ fö öiel ic^ mtc^ erinV 
jici'C/ bon trgenb einem anbern Snfecfe beFannt ifl. (Sie maebt gar 
wenige (gtunben dul 6a>ammer6am fc^t btefclbe auf $ (Stunbcn 
<m; #err t-on Keaumur aber Furzet fte nocl; mebr ab , unb fc^renFcf 
fte fo gar nur auf 2 (gttinbcn (in. $?an nebme aber an/ wefebe^ man 
will; fo itf flemi§ biefegeit »or ein QfyutQtn, bc\§/ um in ben <&Umb 
öer <33ollFommenbeit ju Fommen , 2 ganje Safere juöor unter bem 
2Gaffer lebet, unb ftd> bafelbft ju einem fliegenben ^b«re anfebiefe« 
tmi§ / Furj genug. Unb noeb unbegreiflieber febeinef es ju frprt , bafj 
einem ^biergen, welches / nacb obiger Slnjeige, als £aft , fo biel jti 
t>errid)ten bat/ eine fo gar Furje %e\t gefegt ifl. %ßk mei flnbet ein 
SÄenfcb / ber feinen QSerftanD üben unb febärfen WM/ f>iebcp ju über/ 
fcenFen unb jtt betraten t>or fieb J 

©aß aber bt'efe «£>afte wtrfn'cb nur Wenige ^funben (eben / unb 
tlod) of)er ftcrbcny als bie ©onne aufgebet ; bat>on Fann fieb ein Seber 
auföerfd()icbcnc2ßeife überzeugen. SD?an fammle / wenn fle fliegen/ 
eitie SDlenge berfelben in ein ©las ; fo wirb man beä Borgens fafr alle 
tobt ftnben. «&aben ii( bep Untergang ber (sonne tu fliegen angefan* 
flen/ fo begebe man fieb nacb Sfittternacbt auf basQKaffer ; man wirb 
fcafflbe t>on biefen tobten ^tergen , wie mit (gcbnec/ uberbeeft an* 
treffen. Sflan fuebe enblicb ju eben ber £eit bie Öegcnben an bem SOßap 
fei bureb; fo werben fte aueb fyier in SDjenge tobt hbtx einanber liegen. 

Sterben aber alle bieft Viersen jugfeidj in einer tyafy ; wo, 
ittSgte man fragen;/ Fommen fte benn l;in / inbem man bei borgen* 

barauf 



Darauf wenige meljr öon ibnen 0$$$ wirb ? S)ie $rage ift fct<^>t ju 
beantworten. <£ie roerDcn, fo öief ibrer ins Raffer fallen , focjlcicf) 
öotj Den ^ifd^en üccjc^ret. S)icfen ftnö fte eine fo angenehme ©peife, 
Dag fte Die 5tfd;er in ftranfreid) das *T7anna 6er $ifct?e nennen, wei( 
£>icfe #afte Den gifd)en , wie Das SSftanna Den $inDern Sfraef, glcidj* 
fam Dorn $tmmef regnen, unD eine gute 9Mrung finb, diejenigen 
£aftc aber, fo aufferbalb Dem <2ßaffer auf Den 33obcn, oDer fonft too> 
bin, fallen, werben, tbcifööom 2ßinDc, itfejj fie feljr leidet nnD jer* 
breobjid) fiuD, t>erfhebet ; tfytiti bon gieren, fouberlicb t>on Q56ge(n/ 
t>cr3cf;ret unD aufgefrejfen, 

SDiefeS fep genug öon Der ©efd)icj)te Diefer ^iergen, Ut , fo fang 
fte im 9Zöajfer (eben, Darum Uferaafe (jeiffen, weil fie am Ufer, in 
£6d)ern , wofwen , unD Den giften , er jrgeDacJjter maßen , ein gutes 
2tös, oDerftrafj, ftnD, aud; t>on gifd;ern jum fttfd/fangen , alö ein 
%ae, an Die 2(ngefn gefieefet werDen; i>ie aber, fo balD fte ftd) fliegen!) 
aus Dem QSaffer in Die £ufr begeben , Deswegen £afte genennet wer* 
Den , roeil fte , nad) #ollänDifd)en Beobachtungen , an Den geteerten 
(gdbiffen fel>r fyaufi'g fangen, ober haften , bleiben follen. 3m £atcü 
nifd)cn beijfen fte, Diaria, Ephemera, weil fie nur einen ^ag, oDer bef* 
fer, nic&t einmal einen ^ag, (eben. <$erfd)ieDene (>aben fte aud>, je* 
t>ocf> unetgent(id), Hemerodius, benennet, 9?ad) Der &e<umuirtfcfyen 
$lbtbeilung gebiren fte unter iiie fliegen mit 4. Stößeln und einem 
langen Leibe. UnD in Der JUnnatfc^en gintbeilung ftefjen fte in 
öer Dritten OrDnung , nämlid) unter Denjenigen , Die 4 geäDcrfc Singet 
Ijaben. Q3on Dem tnnern 23auc Diefer bergen fann id; nid)fö fagen, 
weil id) fte Dermalen nidjt mef)r in fold>er Stenge fyabe erhalten fon* 
nen, als ju Dergleichen gerglteDerung notbtg ift ; Dasjenige aber , fo 
Bwammeröam Dat-on angemerfet bat, of>ne Die Tupfer Dabep ju (ja* 
fren, wenig oDer gar nid)t üerjtanD(id) fepn würDe, 

£> 2 2Da$ 



• %ß<\$ wirb fiel) nun aber Ha bcm H#>*r Pfäfltdfl auf baßjem'ge 
aneignen lafien, maö, wie im gingange gentelbet worben i)l, fitf) am 
iit«« $(uguft iüt <2*erwunbmmg vieler tmferer ^nnwabner begeben 
tat? (?£ wird ^meifef^of^nc ein $$btt mmmebro ol>nc mieb, und fclbjt/ 
uon diefer fo mnjwrdcntlicb, fo feltfam und abubungeocll gefebienenen 
3$egebcnf)ett urteilen Fonnen. Sfßirb er nidbj überzeuget fei;n, dag 
tüfelbe in S&arbeit md;t$, ati ber gemelbte ordentliche, /äbrlicljeund 
gcwöl)ii(ic(>e ging ber ebenbefebriebenen fliegenden Uferaafe, ober $ftfr 
te, und mitbin alle daoon hergenommene fitrcbtertidbe ©edanFen, und 
fcaraus gefolgerte betrübte QSorbebeutungen, niebts, aBein bloflfer^nv 
tbum, blinbcs QSortirtbeil, unb eine leere Einbildung gewefen find. 
<<£e(b|t unfere gifeber werben einen Sedcn, ber ftc fragen wirb, defifen 
belehren , als welche diefes ©cbaufpiel /äfyrlicb gegen lUwrenttua 
jtt feben baö Vergnügen baben; welche daber aueb, wie obengefagt 
iflz biefe fliegen, wegen ber %tit ibrer (Srfcbeinung, JUurenctusflic* 
gen l^eiflcn* Sßarum aber diefe £afte eben bießmafen ein fo groffeg 
SJuffeben unb $3erwunbertmg »erurfadbet baben/ baran i|r jweifeteobne 
jwe»erfct) (gebuib gewefen» Einmal, die furebtfamert ©ebanfen un6 
QSorjrclIungcn, womit, in gegenwartigen Belauften, faß aller ©ernu* 
tber eingenommen find. SDa man auf alletf, waü man fon|r gleidf>guk 
tig an* und überfeinen (jaf, mebr aufmerFct, unb e£ genauer erwäget, 
ja aurb manches wüFlicf) mit ganj andern 5lugen anfiebet, und beur* 
tfyeittt, als eß fonft gcfd)el)en ift, da Feine auflerlicpe $urd;t unb Q3e* 
forgmj; »or fanden war. °$d> Fonnfe diefes mit unjäbu'gen unb be* 
f rädbtiieben krempeln erweifen, unb erläutern, wenn bw ber £yct beim 
wäre, ©o bann , Fann and? bamalen das am Fimmel gefundene 
S)oiiin*rwetter, daö ftarfe Soliden, unb ber Darauf erfolgte (gturm ttnD 
Siegen, oiefcö beigetragen baben, da§ biefe ^>afte nic()t nur ungcwolm* 
lieber ^Ueife jufammen gewebet worben find; fonbem, &aj? ftc aueb auf 
fcer Qxöcfe, unb in ben SSJobnungcn ber benachbarten Käufer oor . 
fetter/ <^turm unb Du'gcn eine guflucbj cjefu^t baben, unb eben bjc* 

mit 



mit (n iJjrer fo grofie« SÄcnge um fo ficfnbarcr warben finb. Uirt> weif 
inefeicbt t)or')cr niemals fo r-icle £eure, afs ifso, tiefe bergen aufge* 
fangen fjaben, fo ift tynen aurf> biefec? obgemeiDte (geftfame nie ;u <$W 
ftdfjte Fommcn , ha t$ bei; Der jwoten Häufung Dcrfc(bcn mä)t anöers 
misficljet, als ob ein $f>ier öitf Dem andern berauswuc^fc, ober jwcp 
(Ulf otn-mDcr faffen; inDem Daä untere bergen Der 33afg, oDer abge* 
ffreifte «pnut, baö obere aber Die fiel) gehäutete eigcntik&e giiege ijr. 
©o üiei i\] gcwi£,Dafj Die am uten Des ?lugtiftmonafl)C$ fo häufig bcob* 
rtebteten £afte niebt etyer etwas 23öfeS »erben ju beDeuten tjaben, bis 
jubar erwiefen feun wirb, Do§ jle es jäbrlicb beDeuten/ mit ft'e ßljxlicfy 
in groffen (Schwärmen ibren S^g «»o gftig baben. 

Sebocb bep alle Dem mn§ man Dem gemeinen Wlarmt aurb" (Beredt 
tigFeit roieöerfa&ren (äffen, wenn er fieb/ nacb Den gegenwärtigen Seife 
umftanDcn, Don Diefen jum erftenmaie, ttnb 3 war m fo gekaufter 5in^ 
laty, erbh'cften Jürgen eine traurige imb ubefbebeufer.be QSorftelltmg 
gemacht b.at. Q^iefeic^t ift if>m Riebet? eingefallen, was tym fbeiß aus 
eigener (frfabjung, ttyeitt aus anDern (Srjäbfwigeri, tum Dem fcböDOV 
cfjeu Sögen/ gtögen, unD übexfyanpt fcfjnellen unD gehäuften (grfrbei* 
rungen geroiffer §.fyett , bewußt gewefen ffh QSieleicbr tyat er »ort 
tiefen auf jene gefe&foffca; unD wer fann ibui, fo lang er ntrbt eines 
SBeffern belehret ij?, bteferbaib etwa» jur Uji (egen, £)enn fo gewig 
i)ie «baftß/ nacb Der gegebenen Siusfuuft / in Der Äurje ifjrc? gebenö 
»Bö Der eiligften Erfüllung ifjver SBefHmmung Dutcb Regatten ttnö i 
beilegen, unD mithin, wegen ifyrer in wenig (gtunben bewtrFfen 
gänjficben SSoOenbung $ref SDafeimS, unD (Jnt^wecfeS, »or anbern 
S&ijiergen etwas 35efonDcreS jum woraus baben ; \o fyaben gfeicbwoi in 
fcem Naturreiche febr ml anDcrc ^bicre Diefes mit ifjnen gemein, Dag 
fie jugewiffen, oftganj genau befrimmfen, Seiten in groffer Stenge, 
plo&licb unD auf einmal bort>orbrecbi'n, unD fiebtbar wcrDen; UnD eS 
ift faft feine (Stoffe «r,D ßrbmtmj im 'Slbierrcicbe, Dabon man niebt 
Tempel unD 58ep|'piclc jtnbef, UnD fo gewiß es ift, baß Die foäuftge 

& 3 &ir 



CrfcDetnung bereifte je unö allejeit unfcr)u!Dig unD unfcf)aD(icr) ffT; f» 
gewiß ift cö hingegen (fiuß/ Daß fid) Diefe? ntd^t öon allen Dergleichen 
häufigen unD pfoöfic^cn ©rfe&efaungcn atiDcrcr ^fyiere fagen laßt, ^it 
muffen es melmefjr umfeljrcn, unD gefielen, Daß aüerDinges Die meinen 
Dem Sftcnfc^en ftfjaDlicf) unD fürchterlich un& nur fefyr wenige tytn »oll* 
fommen nü&u'<$ finD. 3;cr) will jnm SÖcfc^üiflc Diefer meiner 2lbl)anD* 
lung, unD ju SSenejjmung Der eingebilDefen gar ju greifen unD uncr* 
borten (Seltenheit i>& bemerften S3orfalleS, Die merfwürDigjlcn Diefep 
&tytinunsen uriö Deren Betreibungen noer; t urjlicf? anführen. 

£öer wei^ nicfjt, mit maö j?or eines #eere$ SDJac^t, unD auf ein* 
mal in ganj unjäfyfigen <E?cr)aaren Die 3ut$eufcfytecfen aus 2tegyp^ 
ten, aus Der Meinen Cartarey, Durcr) Pollen unö Ungarn (jemor* 
brechen/ fo, Daß fie Den ganjen^immel/ wie eine fcl;warje 28oife r>cr* 
fünftem/ unD Das ganjc £anD, wo fit Einfallen/ aud) wo&J ddfyutyt Iwcr;, 
beDecfen? Reiben wir nia>t felbjl in ©eutfcljianD nur er)? im Safer« 
1749- Die S3ortrouppen Diefer güge emruefen fc()cn? UnD wer fennet 
Den iinctfefc(td;cn (ScfjaDen nia)t/ Den Diefe plojjsfid;e J>ert>orbrea)ungcn 
einer fo ungeheuren SDJenge .£Kufcr)rcc£en auf einmal oerurfac^en? (Sie 
öerjeferen unD öerDcrben nidrj»t nur alles ©ctraiDe/ alle £anD/* unD ©ar* 
tenfrucl)te/ alle glatter, unD Dergleichen, in gar furjer %tit, unD ma* 
(fyen alles £anD/ wo fie |)infommen, wüf* unD öDe; fonDern fit laffen 
aucf> fc&ä&lic&e Sörutr) nad) fta)/ unD wenn fTe nicins mei?r ju freften 
fitoöen, fo füllen fit Dura) ifjrcn ^oD/ unD fonfiigem Unräte, Dic£uff 
mit faulen/ ftinfcnDcn unD fcf)äDlicf)en feilen an, unD geben DaDurd) 
nicr)t feiten woljl gar ju an|lecfcnDen (gcuc&cn Den erßen (Stoff unö 
Slnlaß. £äffer fiel) Diefer (Scl)aDe woI)( mit Demjenigen 9fcu$eri Pcrgleü 
cl)en/ Den man bis üjo DaDurd) mm Diefen ^>eufcl)rccfcn cntDccfet l)a* 
ben will/ Daß man einige #eerDen (Schweine Damit gefüttert/ unö 
fett gemacht fcabc? 



* W 3t 

, $}it roefcr) einer erfraunlic&en ©efc(;tDinbigFeit/ urib in wefd) er* 
her tinbefc^reib[icf>en SD?enge, um hod) ein Svempel au$ Der ^uferten* 
cfiiffe ansufufyren, brechen nicf>t In %ftkä, fonDerlidj) in Congc», tn«> 
tamba, 2toagc-lla, ufö t>cn benachbarten Königreichen unb Snfufo, 
Die 2(metfen l)ert>or, fo, &af? $0}enfdf)er?> 93ic(>/ ünÖ Die reiften 3;l)te* 
re, Der il)nen jld) fatim ju retten roiflen? 3>ie Dveifebefdjreiber bkf<t 
tänber (*) t>erfut>crn un$, t>af es iweperfep Wirten biefer Sugametfen 
gebe. £)ie eine 2(rf ift grdffcr, als bic unferige/ meiere, wenn fie aüfr 
jic^eti/ t»ie 2Gege Unb ©trafien, mie eine uujäljibarc ?(rmee, beDccfen.. 
£)ie anDcre 2lrt ift ;war nicl;t gröflfer, als die unferige/ aber runDer, 
unö jugleicr; bic gefäbrh'c&fle* <$)kk ffeinen jdneifen marlon unter ber 
(£röc orDentlicfK beöecfte ©ange, unb biefc in folc^cr itmgt tinb mit 
fotct>cr ©cfcijnjinbiflfcit/ baj? c* ung(aublicl) ju fepn fcl>cincr» Oeffnen 
fie nun einen (öftren betbeef teh ©ang auf Der £>berflaci?e ber Grbe ganj 
tmbermutyer, fo brechen fie atii? bemfelben in wenigen Slugenbficfen, fo 
erfhiunlid) läufig unb nitnionenn>ei|e bertW/ baf; fie Die Käufer unb 
(^egenben über ein gell fyoer;/ ja gar in Den gsmmern ber Käufer einen 
falben @d;u& f>od?, ju liegen rammen. SDenCscfyaben/ fo bief"e ^tmev 
fen üerurfacfjert/ i|t batauö abjnne&men, öafj fie alleö/ m$ fk fmbcn> 
hur Srj unb (greine ausgenommen/ in wenigen (gtunben tocrjefyren. 
Kleiber/ ^aüöratl), Jpofj/ unb alles, tmc es for:|t SRafomen baben 
mag/ ift wr tl>nen weff fieber; ja fefbjt 50?enfcbeu unb Sßiel) fallen fie 
mit foldjer £eftigfctt an, unb freffeti fie auf/ Dag fie faum entfliegen 
fonnem 2Ba8 noch, mebr? S)?an I)at groben Sßerbrec&ern gar ein« 
QrobcSftrafe Daraus gemacht/ Diefelben tiefen Slmcifen eben fo, wie 
fcic crjten Linien Den Witten gieren, .jum greifen »orjuwerfen; roef* 



(*) P. Cavazzi defcription des Royaumes de Congo , Anagolle & Metam- 
pa par Lab.t. Tom. 1. p 1,-9 &c. Relation curieufle d'un Voyage de 
Congo du P. Michel- Ange & du P. Denys Je Carlis par Labat. Tom. V. 
p. ig?- Journal d'un Voyage de Lisbonne ä l'isle de St. Thome, par La- 
bat. Tom. V. p. jjxj. 



33 t : , ^ t W 

tf)t$ aucfj t-on t^nen fajt gefcfttvinber/ als t>on Dtefeft, öoHenbet wirk. 
£)iefc 5uS<*WTetfm Ferren nie jtir&cf / of>ne einen (Sreuel einer gänjlü 
etycn Q3crn>ufhmg fyinter |7cr) jtt (äffen. (JS f?aben and) Die ginrooljnec 
Diefer £anbe fa|l Fein anbcrcS Mittel , fiel; Diefer ungebetenen ©äjle 
2U errttebigen, afö alles liegen unb freien ju (äffen / unb baöon ju lau* 
fen, fo balb fie Den SluSbrucJ) eines folgen ©anges erbUcfci?. Utn 
if>re Käufer machen fie rings linder geuer ober einen 2£all t>on beifc 
Ter 2lfcr)e/ um Die i?on aufferi ()ert>orbredKnben ^friere bat>on abju&afe 
ten. Eröffnen fie aber unmittelbar in einem >$c\u\~c t&ren bcbecftctt 
©ang ; fo'()i(ft nidbts, afö ange&unDeteS Seifig , ober @tro() , in* 
jpaus ju werfen/ es anjubrennen / unb bat>on ju laufen. @ie untere 
.graben ganje ©ebänbc , unb biefes fo unmerftief) / unb iab^ fo p(öfco 
tief), üa§ man es faum gewafyr wirb , wie folc&cs ^k Ferren 3fti{jio*> 
narien an ibren ^ireften fc&on gar oft erfahren &är>en, @ic »erjebren 
#o(j unb Pfeifer , unb baS einjige SOlUfel , folgen Sin^air ju t&un/ 
ijt öiefc^ , Das «poljwerf mit (^alj ju fiberftreuen. 

3n jfapan (*) unb in %mevic<x (**) regieren Die wetffeti 2fmer>* 
-fe» faft auf eben Die 5lrt. (gjic befucfjen manchmal alle 3abre, mnncfj* 
mal and; in längerer %at, hie Käufer in unbcfcf>reiblid;er Stenge, unD 
freffen alles, was fieftnben, jufammen» 

3cf> Fomme t>on Den 3nfecfen in btn üierfujjigen gieren. SEßec 
Die n<?rttfcfyn ©efc|>icf;t!"d)reibcr (***; gelefen, Der Wirb wiffen, in 

was 
(*) Kampfers Stdfe na* 3<»p<in. p. ij<>. 

('♦) tSJerian DilT. für les Infe<3es de Surinam, p. r8. T. 18. Labat nou- 
veaux voyages ar.x isles de 1' Amerique. T. 1. Part. II. p. ioj. Dampiers 
Su'ifo P. II. p. 479- Pifohiftor. natur. utriusque Iridis, p. 9. Hiftoire 
de L'Academie des Sciences I'an 1701, p. 20. 

('*') Wormi) ' Mufeum p. }2r. Ej. hiftoria anrmalis, quod in NorvvegU 
a nubibus deeidit & fata ac gramina magno incolarum detrimento celerri- 
nie depafeit. OUus Magnus hifl:. Sept. Lib. XVIII. circa finem, Lirwxas 
Tom, II. Oer Sitoifli. ©c&tvcDifct;«t SJ^flnblrnifl- p. af. 



was m entfe|lic(jer Cföenge / ""& auf einmal fo , afä wenn fie öor 
fcen 2ßo(fen herunter geregnet w&rben , bie nordifc^en 3ugm«u* 
fe (Lömming) nuö Den Sftorwegifc&en unb tapplänbifc&en ©ebur* 
gen, aUe 10 unö meiere 3a^re (>eröorbre<$en ; tüte fie ftct> in ge* 
raben, etliche Crllen Pon einanber entfernten, Linien, gegen DenSöot^ 
nifc&en 9)?eerbufen ju | oDet £ (Jflen breite , unD ein paar Ringer. 
tiefe, ^fabe ober 33at)nen machen ; i&re jungen in bem SDJaule mit 
fief) tragen , unb alles ©ra$, (Baat , SOßurjeln , Jqvx, unb wag fie 
Antreffen , t-eqeljren. ©aö ©onberbarfte \\\ baber? noef; öiefe^ Dö§ 
fie in iljrem ,3uge Die einmal genommene gerabc Sinie auf feine 2öci" 
fe perlaffen. ^rift Die Sinie auf SMnge, Die fie Durchbohren F6nnen* 
Wie jum Krempel einen #eufcf>ober , fo brechen fie efjer DurcJ) Den* 
felbcn , ate baf fie üon Der £inie abweichen follten. $rift Die £inie 
auf (>arte Körper , fo geljen ^ii entmeber naefr Der geraDen £inie Die** 
felben hinauf unD hinüber ; ober, wo fte ja um Diefelbe fterumgefyen/ 
t&un fie es fo, baf; fie Dorn geraD wieber Da Die £inic anfangen , reo 
fie Diefelbe hinten bep Dem Umwege »erlaffen fjaben. ©tofjt Die &ü 
nie auf 9D?enfc(jen, ober Sßiel), fo geben fie nad) berfclben üwen enf* 
weber jwifc&en Den 3&&en Durc& , ober fie 9«&<n 8** &!>« fie weg, 
ünD fo beobachten fie audj Diefe Sinie felbft über Die breiteten (Seen 
hinüber. SSSenn fie aber enDlicfr fterben , unD in Den gemachten 
5>faDen obSr 35af)nen in unjabliger Stenge liegen bleiben ; fo ffeefen 
fte Durefc Den perurfad)enDen faulen ©efranf Die £uft alfo an , Da§ 
man in borigen Seiten aller&anD abergläubtfcfjeSSerfc&wörungen, unö 
äffentlicbe Stirc&engebetfye , wiber fie Im £anbe }U oerorDnen Por gut 
geftinDen i)at. ©oute aber Piefeic&t Diefer oon Diefen ^tigmäufen 
»erurfac&ete ©t&aöe Den £anöe0einwol)nern fcaöurc& gut gemacht 

g werben, 



26 «# t ^ 

tt>crt)en / weil fie bep bcrgleic&en 3&gen eine gute Sagö ju f>offeti 
()aben / inbem 23are , ^ucfyfe / fcTCatöct / Vidftafc unö kernte/ 
line, biefen Fäulen in grejjer Sftenge nachfolgen/ folg(id) aud) l>au» 
ftger, als fonfr erleget werben fonnen? Uebrigenö fonnen voirSKut* 
fd;en un$ fd;on bet> unfern Sugmaufen, öie meifren angeführten S)in* 
ge öon ben norbifdjen 3u$mhufcn, im kleinen borftellen. kommen 
nicfjt aud) biefelben mei|t in 6, 8 unb io 2faf)ren *" m ^orfcfjeine; 
jieljen fie nid)t ebenfalls t>on einem £anöejumanbern; jebnten unfere 
unfere (Srnöte unö grüßte ; fefcen über gluffe , unb »erliefen ftd) 
enblid) ? 3ebod) babe id) wahrgenommen / ba§ ftef> jwifcfyen bepöen 
Slrten, fonöerlid) biefer £auptunterfcbieb befünbet / bafj jene große 
gug* unb Sßergmauö Don Sorben gegen (Suben, biefe aber bon 
Mittag nad) Mitternacht ihren 3u9 ju nehmen pfleget. 

$d) wenbe mid) ju ber Slafie ber X>£gel. Sbre gtige unb plofc* 
lic&en Erlernungen jtnb fo befannt, bafj 9?iemanb baran jroeifeln 
wirb. Unb ob id[) gleid) nicht ber Sföepnung bin/ bafj fie fo roeit jie* 
ben / als einige (gcbriftfteller il^ncti auferleget foaben ; fo jieben fie 
öod) in febr großen beeren öurd) bie £uft / greifen üon einem be* 
nacharten £anöe jum anöern,unb finb fowobl nullicft, aß auch oft 
febr fcbaölid). 3$ will öon einem jeben biefer jroeen $aüe nur ein 
einjigeö SBepfpicl anführen. g$ ifl wabr, bie/ au* 2feg?ptcn übet 
ben untern tyäl Italiens fäbrlid) juruef Nebenbei) VQad)tdn brin* 
gen biefem £anöe bew Q3ortbeil / baß bejfen ginroobnet/ biefelben ju 
taufenben mit ben »öänben fangen fönnen / weil fie wegen beß lan> 
gen ftltigeö über bk mitteOänöifcbe @ee fo ermübet finb / bafj fie/ 

fobalb fie öa$. tanb erreichen , ganj fraftiotf auf tu £*be fai* 

Ich C*)* 



# ^ 27 

fcn (*). allein , fc^n&en nic&t hingegen Die guge Der &eis»cge( 
in Cubrt unD Carolina Dcfto meljr ? S)iefe Sßogel fommen )u 2ln# 
fang Deö Septembers gemeiniglich, unö jroar nur Die (Sien / oDec 
Söeibgen , in fo unzähliger Stenge unD ©ebroarmroeife an , Da§ flc 
Die noef) jarfen tmD milchigen Üveiöforner, jum größten (ScbaDen Det 
ßinroobner , unD offertf Die ganje CrnDfe auffrejfen, (ginb fie at» 
einem £>rfe fertig , fo geben ^it roeiter, unD riebten t*on £>rt ju Ort 
Den nämfic&en (ScbaDen.an. UnD Damit fie ja reebt t>iel freffen fon* 
nen / fo baten fle an Dem bmfern ^(jeile Des Joalfeä einen #ropf, 
»Der eine 21rt t*on Zeigen, Der fonfr bep feinem anDern %\)\ttt in Des 
2ßelt an Diefer ©teile angetroffen roirD. (Sollten roobl Die roeni* 
gen , Die t>on Diefen Q36geln gefangen roerDen / unD weil fie erftaunv 
lid; fett finD, j>en (3d>aDen erfe£en, Den fie Der SKeiSernDte, jäbrlid) 
unD meijtenäöon £anDe ju £anDe, im greife berum, jufügen? (**) 

Jobber (jaben n>ir lauter / mebr fcr)aDli<#e , als nu£lid)e, #er* 
öorbrecbimgen unD (ürfebeinungen einer ungeheuren Stenge %tynt 
gefeben. ^cr) will nun audl) Der bloä nu&baren geDenfcu 2Bic 
treffen fie fonDerlicb unter Den ftifeben an. %<$) roill niefct Der 3&* 
ge Der Ä.adt)fe , unD anDercr Sifcfye geDenfen f Die ju igeroiffen gei* 

<* % ten 

(*) Ray l'exiftence & Ia fagefle de Dieu. p. 148. Bellonius hift. 

des Oifeaux. V. p. 165. Klein de auibus erraticis p. 180. in 

not. Zorn Petinologie , T. I. p. 4<i8. Wülugbbni Qrnitholo- 

gia. p. iaa. 
(**) Catesby nat. bift, of Carolina, pag. 14. Seligmann ©«mm» 

hing ber 33c$el. Tab. 28. Kkinius de auibus erratieis. P.1G3« 
Wiüugbbm Ornithologia in Appcnd. p. 197, 



2$ <gp # 

fen au£ b?m Speere in bte gtöffe , unb bon öa wieb« jurücf gegen, 
idf) will nur meine £cfet* an ben -&eermg erinnern. SBetfl ifr nic^f 
befannr , Da§ berfelbe jtt gewiffen gerten in imjä&ligeu beeren au$* 
bricht / baper er aueö feinen tarnen ermatten bar ; wie er um alle 
Ufer berum bon Sorben gegen ©üben lange g&ge mact)t / unb &a<» 
felbjl in unglaublicher SE)?enge gefangen wirb. Sftan lefe nur roaö 
Znbetfofyn O , gorgörager (**), unb Smbere, babon gefcl;rie* 
fcen baben ; fo wirb man ftcb, richtige begriffe machen Fönnen , in 
toa$ bor großen SSerbielfälfigungen biefe gifofye auf einmal jum 
SSorfcfceine F ommen ; a(ö auf welche @cf)riftfteller id) mief) , ^ürje 
Ijalbtr / belogen baben will. 9?ur biefeö mu§ ich. ^inju tbun / ba{j 
tiefe (grfd;einungen ber ^eertnge mit gar Feinem (graben für ben 
9#enfcr;en berfnüpft , fonbern für ii)t\ bie borfpeilpaffcften ft'nb, 
2Biewol)f er barf biefe bereinbrecfrenbeti $eere aucr) t\id)t fo, wie tiit 
(jnbern , ernähren / welches bep allen borigen bie einzige Urfacfye \fy 
xtt ©c&abens war ; fonbern fie ernähren jttf) fefbfr, 

Wnb fyiebep !affe id) t$ bewenben, tftrö gebenFe nur noef) fo bief, 
fcafafle biöper angeführte #ert>orbred)ungen in ber 9iafur,angejeigfer* 
tnajjen, einen ganj anbern Snbjwecf, alö bie bep ben «Raffen, paben« 
©tefe berewigen baburcl) ipr ®efcr)fec&f. Q3ep jenen aber werben 
i>ie gar ju grofjc unb fefron borfyanbenen Sßermeprungcn bureb, neue 
ßufyiepenbe • ober gleid)fam wanbernbe, QSolFerfdjaftcn berringerfj 

bec 

(•) $tad)Xii)tm ben Sfjlanb , ©ronranb unt> ber ©tröffe SDabit»^. 
@ett. 70. feq. 



'** 



) ©rpnl<int>ifa)er SPSallfifdjfand unb Sifäcrep» 



bet Mangel ber 9Mrung txcibtt öermufblicft bergWdjen ^fyiere an, 
neue ©egenben ju fticl;en / in rceklje fic fid) t>cnn in fo ungeheuren 
(paaren mrägieffen'; unb Md^ fo fang/ bis fie an Den ©ränjen i()rec 
Slusjüge meljr unb mefyr verringert werben , unb enblid; ganiiief) 
umkommen , ober burd) einen nnbetn <2Geg juruef fel)rett. 3eboc& 
berrfdjet jmeifeteofyne aud; hierunter eine roeifc unb gütige SSorfe* 
f>ung ©£>tte£S / bie burd) berg(eicl)en nfujlid) roanbernbe #eere me()<» 
tere unb entfernte Sßolfer , in beren £anbe unb ©ranjen fte mifier. 
folgen Sögen gewiß nidjt fommen würben , ernähret ; jie einem 
QJotfe nad) bem dnbern jufenbet; unb betburefr ©e(egenf)eit giebt, 
fcafj i&ret be|b mehrere gefangen/ genutet, unb bamit be* qqi 
ju große S3orratf> in ber Statut &erminbm werbe. 






iftsE 



*e^2 



Skf 







€ 3 



emfc 



erflattmg t>et Äupfctfafel 

Fig. I. StorlteUuna ber SKofcrgen im tbone ober in ber <£rbe t>cg UferS, 
in welcher fcer #aftn>urm lebet, unb feine 9?aljrung ftnber. 

a. a. ber Sljon ober t>k (£rbe beg tlfer$. 

b. b. t>k 3ttljrgen gegen taö Sßflffer ju. 

c. c. bic Sorgen hinten in bem Ztyne ober ber <£rbe. 

Fig. II. €in $afrnmrm in ber 3tu6e, unb roie feine Äiefen bem UU 
U aufliegen. 

Fig. III. ©in £<ifttt)urm mit feine« Riefen / unb wie fordfjc in polier 
unb be|ränbtger Bewegung, 

Fig. IV. ©er Äopf be$ JpaftrourmS nad) berSSergrofjerung, 

a. a. bit großen neftf&rmigen 5(ugen. 

b. b. bie bren fleincrn einfachen Singen, 

c. c. iit ftüJMprner. 

Fig. V. ©a8 ^aftmanngert, 

Fig. VI. ©ag ^aftweibgen, mit feinem btpptüm <£tjer|facfe. 

Fig. VII. ©er (£ner|tocf nacl) ber SSergrofjerunj. 

Fig. Vlii. ©er ©edroanj cittcö £aftm4nngeng, nad) ber SBergrofkrung, 

Fig. IX. x. <£in #aft , wie er ftcf) sunt jn>ct>tcitmalc bautet. 



4- 



IL 



II. 



Sie 




@trtnmo0§t'tutpe. 

\a Derjenigen SKaupe, welcfoe ict) iejt öor mir fjabe , fo bief idj 
rucieJ, oon Feinem <Stf)riftfleÜer annoct) geortet roorDen ift; 
fo f>offc id> fcen 3nfectenfreunDen , mit Der 33eFanntmac0umj 
il)rer ©efc&ict)te, feinen unangenehmen SMenft ju erroeifen. 

34) nenne Diefe Raupen , nacr) Dem <Drte ifjre* Aufenthaltes, 
tmD nacr) Der pflanjenart, woöon fie lebet/ Stetnmoosraupe. 

(Sie gehöret nacr) iljrer ©r6§e, ju Den Hetnen ; nacr) Der 9D?eri* 
ge unD Sänge i^rer fiaau*, ju Den paarigen oDer rauchen ; unb 
nacr) Der 2(rf , wie fic , wenigftens bis ju ibrer <2$ewanbel ung , fei* 
ten allein, fonDern allcjeit mit mer)rerniugleicl), angetroffen n?irD, 
ju Den gefelltcjen Ülaupenarten. 

3er) fanD Diefer Raupen Da« crflemal funfjer)n bepeinanber, unö 
War oben auf Dem ©feine einer $elDmauer , ganj im ftrepen, unö 
wo fie fiarf s>on Der (Sonne bedienen wurDen ; unD icr) Fonnte nict)t 
anDer* DenFen,al$ Daß aucr) eine Demjenigen ^Mlanjen itjrgutter unö 
ibre 9iar)rung fepn roerDe, Die icr) auf Diefer flauer, unD um Diefeti 
(Stein t>erum , antraf. Sc!) nabm aifo alle Die(e Raupen , nebfl 
Den oerfcfjieDencn Dabep ftcr)cnDen ^flanjen, mit mir naef) #aufe. 
Sllleine meine Dianpen ruhten Feine Der vorgelegten ^flanjen an; 
fonDem Famen nacr) unD nacr) Durcf) junger famtlicf; um. UnD erffc 



4 2 ^ # 

im fofgenöen Sabre (ernte i# meinen 3t*rt5um, in Slnfe&ung Des 
äufent$a(teö unD Sraßes Diefer 9vaupen / f ctinen. 

3'e?o traf kl) Diefelben in großer 9D?enge an Dem fttifje einer ©m* 
fenmauer an, wo es etwas feuefrte, unD alles mit ©rafjc fo |tar£ be* 
wadjfen unD beDecfet War / ba§ wenig unD gar feine ©onne bin* 
fcurd; Dringen tonnte. 9?ebft Dem faffen Diefe Raupen fämtlid; auf 
einem (Steine, Der mit Derjenigen Keinen SOtoosart überwad;fen war, 
Die fidp , wie (Rammet , über Die ©teine , fonDerlid) an feuchten 
£>rten , ausbreitet (*) UnD als id; ein QSergröjjcrungSglaS ju 
-£>ulfe nabm, fabe id) Diefe Ütaupen wirflid) t>on folgern ©teinmoo* 
fe freffen unD ftd; nähren. 3er) nabm alfo Diefen (Stein , mit Dem 
Darauf ftd) befinDenDeu S0?oofe unD Raupen, mit mir, unD befpreng* 
te Den ©tein , um u)n feuchte unD Das S!}?ooS frifd? ju erhalten , öon 
Seit ju %tit mit SBaffer. UnD auf Diefe Sßeife glücf te mir es Denn, 
Diefe Staupen bis ju i(jrem^uSwud;feunDihjrerS3erwanDeluna, bepm 
Ztbm ju erhalten. 

« 
SluS Diefer meiner ©rfa&rung unD 33ebanbefungSart erhellet öor» 

felbjt fo üiel , Daf? wer Diefe ©teinmoosraupen jtefrer fi'nben , aufjte, 

f)en unD jur Q3erwanDelung bringen will, fie niebt im grepen, an 

troefenen orten unD wol)in Die ©onne fommen Fann , fonDcrn an 

beDecften , feuchten unD fdjattigen orten fueben , mit ©teinmooS 

füttern , unD £ejteres oft befeuchten mufie. 

3d) Fomme $u Der ©efebiebte Diefer 3vaupe. 3$ werbe erft 
t>on ihrem Kaupenfiande , foDann oon ihrer Perwanöelung , unD 
cnDlid) Don Dem aus ihr fid) cntwicfelnDen nadbrfalter, Dasjenige Fürj# 
lieb unD notbDurftig beibringen , was icb Diesfalls/ bcobad;tct i)abc. 

C*) Fig. t. 



SSM« ©rojje Diefer ©teinmooöraupe betraget / wenn fle au$ge> 
warfen/ untrem Uebergangc in Den ^uppenftanD, nabeijt, nic&t 
mebr, aß 3} Sinie in Der£äuge, unD i)bü)$vtö i ginie iit Der ©iefe, 
5>arifer SDJaafeS. UnD Diefe unbetradtflic&e ©r6jje lafiet an Diefer 
SKaupe , wenn man fte überhaupt unD mit bloßen Siugen anfielet/ 
niebtö mebr, alö nur folgenDeö 2Benige, bemerfen (*). * 

3b> £auptfarbe ijt fc&mu&ig mit, Doch. fu> Daj? tiefet 2Bei§e 
balb meljr, balö weniger, inö ©runlic&e fpielet. 2luf Dem JKucfen 
laufet auf bepDen (Seiten ein fdjeinbarer geblidje* (Strich hinunter, 
unD Dergleichen, Dod> unmerFlicber , gelblicher @trid> crfc&einet audj 
auf Den (Seiten. SSornämlid) aber itf eö ein fcfcroarjbrauner fafl 
Dierecf iger giert 5 auf Dem Dtucfen unD in Der SDJitten, Der Diefe Stau, 
pen unterfd;eiDenD machet. 

2DiH man aber Die ©eftalt, ftarbe unD tlnferfd)eibunggjtucfe 
t»er Staupe naber , ganj genau unD umtfänDlid;, fennen lernen ; fo 
muß man Den Slugen mit einem guten SSergroferungöglafe ju fiulfe 
Tommen. 5U3Dcnn erfr beobachtet man Da$ (SonDerbare unD (£ü 
gene , woDurcb, fieb, Diefe £fiaupe pon anDern unterfd;eiDef. (*•) 

£)er Kopf Diefer Staupe ifl 5^rjf6rmig , fcon grunfidjweifier 
garbe, Dod) fo, Da§ fowobl an bepDen (Seiten ein $aar runDe IjeDV 
braune gfeefen, in welchen fid) Die Slugen bcfinDen, ftcbtbar f ^ 
auch. Die meinen Sßerfyeuge Des (Sebiffeö hellbrauner garbe ftnD. 

S5er leib, unD Deflen jmölf Dünge, fmb iwax, wie Der £opf, 
Der ^)auptfarbe nad) grunlicbweiß : allein augerDem geigen fid) 
mehrere bcmerfungSwurDige 3eid;nungen , SBilDungen unD <£igcn* 

fcf;aften an tym. 

5 2 SeDer 

C*) Fig. I. i. c**)F>g-n« 



3eb« Üiing/ £>cn crflcn aufgenommen, ifr , überhaupt be> 
ttac&tet , in Der bitten mit einem ober peen abgcfe&ten unD fjintcr* 
tincmberftebenDen fcfjwarjbraunen ftlecien gejeic^nef , welche rbeite 
«ine Drepecf ige, tbeiß runDlicfce, Ocftait baben, auf bepben fejtern üün* 
gen aber mw einen einfachen (Sfricfr ausmachen. S)iefe ci-flgcDn^ 
ten &roeen ftlecien finD auf Sem fiebenben Dringe größer/ als auf aüen 
(inbern ; jte nehmen einen betractytlic&en ^beil Des ganzen Ringes 
ein, unD fel)en voie ein paartingleictyfctttgeSDrctjeclc au*, Deren gr&|je» 
ftt (Seite na# Dem gopfc unt> Der ©clpanjElappe gerietet ifr , mit 
l>er übern (Spifce aber fiel) einanDcr berühren trnO roie in einem %k* 
«fen jufammenlatifen. Unb Diefer größere glecfen auf Dem jleben# 
t>en Dringe i\i Der / beflen icf) fefcon Mi ein eigene^ Unterfc&eiDungtf* 
ftuef bei? Diefen Staupen geDacl;t (>abe. 

. 3$or unD neben Diefen großem braunen ^fccfcn> in Der Citren, 
f)at Der Üvuclen eine &engefblid;e ft-arbe , Die Dem bfojjen 2(uge ', wie 
ict> oben gemelbet \)aU , al$ ein gelblicher ©trieb auf bepDen (Sei* 
ten fyinabläiiff, 

<25omamftc{) a6er Fommenbep Diefcn Raupen Die XX^en oDer 
t nopftynlicfym <>£rl?c>f?unger» unD -^ugclgen in Betrachtung , Die 
auf j'eDem Diinge Des £eibeö fid;tbar finD. 

©iefer XO<xv$en ober Knopfe finb auf jebem Üiinge, Den erffen 
aufgenommen / t&ö fie fö merfücf) nidjt finb , in allem feci)fe ; näm* 
lid) Drep auf /cDer (Seite- neben Den braunen $lecf en in Der bitten, 
Unb jwar fref>ef Da£ eine QJaar nocl) oben auf Dem Sauden / Die an/ 
Sern jwep tyäaw nber auf Den (Seiten jebeö 9vinge& 

SeDe SGßarje ober Änopf tjl mit mef>r unb wenigem / rljeite 
fleinem, ttyitä grogern / erhabenen fdptvarjen fünften uba-faet, fo 



ötig iti) beten bjn unb n>icDer 6 unD 8 gejablet fabe ; unD jlnb bicfc 
fJUHftc Da am beften ju fe6cn unD abjujäblen , roenn Die Diaupc bei> 
if>rer (Jinfpinnung , tvie ic& feiner Seit m«lDen werbe , ifjre £aare 
Perloren (>af, 

S)enn auf j'ebem biefer fdnparjcn fünfte flehet ein bep naf>e fo 
langes £aar , als Die Diaupe felbft lang ift. 3ebes £aar ift ein* 
fad;, unD lauft öon unten nac& oben fpt&ig au$. £)ie Dticfctung 
biefer «#aare Ift üroar bcp jebcm fbeils geraDe, tbeils umgeb^en; 
f'eDod) fo, Dag Die auf DemDuicfen in Der bitten fenfred)t, micft Dem 
$opfe anD Der (§d;roanjf (appe ju, bor unD hinterwärts fd;räg, unD am 
^opfe unD Der (Sc&rüanjfliippe rougreefrt oDcr geraDe bor ftd> liefen; 
Die aber, fo fiefo an Den (Seiten befinDcii/ finD roagrecf>t, Dod) fo, Da§ 
Die mittlem eine geraDe , Die übrigen aber nad) Dem Äopfe unD Dec 
(Sdnuanäftoppe ju eine fdjräge (Stellung fyaben. SDa , rote kl) eben 
fingcfubret fcabe , i'eDe 2ßarjK ober £nopf 6 big 8 foldjer £aare 
fyat, unD Diefe Söarjen auf allen jroolf Düngen jufammengenom* 
men gegen 72 ober 96 ausmalen , fo läffct ftd) Daraus Die grofj«: 
SKenge Der £aare leidjt abnehmen. UnD eben Diefe Sftenge unö 
£ange Der Jjaare perurfacDet es , Dafj Diefe Dlaupen feljr fdjwer mir 
Dev £anD ju fajfen jlnD. (Sie machen Die Duiupe bep Der gering* 
ften 23eru5rung fd;on pon weitem empfinDfam; Da fte Denn ftd; , wie 
ein 3ge(, jufammenroücn unD herabfallen. 

2Bas Die $u%t Diefer Raupen anbelanget, fo flnD fowobj bie Drep 
93aar fpifcigen QSorDerffijje, als Die 4 "Paar (rümpfen SRittelfuße, wk 
bie ganje Dvcwpe, grünlic^metä.. 3ene befünben fid), gewobnlid.urmaf* 
fen an Den 3 erften Düngen, Diefe aber an Dem 6ten, 7ten, sten, 9ten 
tinD ledern Dringe. UnD n>ie Jene in einen fcfoarfen ftellbrauneri 
0?agel auslaufen/ fo finD Diefe mit einer SDJenge Heiner ebenfalls 
bcllbrauncti Jörgen befeijet. 

S 3 ©ief«* 



4 6 .& * 

S)iefe$ märe benn bie ficabi, ©eftaft unb ber *5au biefer JRau* 
pe, ot>ne unö nacl) Der Sßergrpjjerung , in ibrem Raupenfianöe. 

£af nun Diefe Staupe , naef) bcFannfer mehrmaligen «öaufung, 
t&rc be|limmte ©ro§e erfanget unb »ft »ollig au$gen>aci)fen; fo fcfoieft 
fte ft'c& ju ifrrerSJcrroanbelung, unb au i&remUebergange inbenPup* 
penfian^, an. 

(Sie mäljfef, ju biefer ifyxtt beöorjte&enbeu 2*eranberung, /eben 
£>rt unb (Stelle / tt>o fie julejt fieb. befunben (jat. *£>iei: perfertiget 
fie ein etn>a$ jarfes, burd;ficf)tiqeS, ja faum fidjtbareö, eprunbetf, 
unten fTad&eö / oben unb an ben (Seifen geroofbteä / inwenbig aber 
fcobJeS, ©efpinnfh um fleh, frerum (*). Unb bjer i|t fie fo funjllict), 
um il>re fteinbe , bie (Sc&fupfnxfpen u. b. , pon f?<# abgalten, bn{5 
fie i(>re #aare in biefes ©efpinnfie bergeftalf einjuroeben tveiö , baß 
Die (Spi&en berfelben öde auöroartS , nad) perfcbjebenen 9ttd;tun» 
gen, ju fte&en fommen, unb biefem ©efpinnjte abermals Die ©e* 
ftalt eines 3getö geben, 

3n biefem ©efpinnjre bleibet fte einige ^age unberänberf (ie* 
9cn , roirb hierauf f&rjer unb biefer , unb julejt cijrunb. Cünblid) 
fpringt ber Dtaupenbafg auf , wirb unter manc&erfeo ^Bewegungen 
abgeßreifet, unb bie ^uppe fommt&um SSorfdjeine (••;. 

©iefe Puppe bat in ber erften Seit einen ungemein fcfjonen 
©fanj. £)ie garbe ift grünlidjmeis, unb am obern ^fyeife, vdo ber 
£opf , bic $it()ff)6rner «nb bie Slügel perborgen liegen , fatfgrön. 
(Sie t)at eine fegelartige ©eftaft , i\\ ungemein jart , unb bep nafje 
l)albburd)fid)tig. ©aftero aucl), fonberlicb. in ber lejtern %eit, nenn 
ber 9?ad;falter feine QSoUfcmmenfieit in berfelben erreichet f>at, ber 

Äopf, 

(.*) Fig. Lb. (**) Fig. I. c. 



t •& 47 

Äopf, Die Elisen/ Die $ublb5rner, Die glugel unD Ut g&jjc febc 
Deutlid; Durd; Die Qiuppe ftc&tbnr fcpn. 

(Jg geben obngefäbr 14 ^ag?/ oDer aud) wob( 3 srgoc&en, &or* 
bet), ebc man ein Dtefer $uppe Die geringe Q3eränDerung gemäße 
wirD. $(löbcnn aber fanget Dag fattgrunc Des £>bertf)ci(g an ju per* 
fliegen , unD wirD enDlid; ganj braun. UnD u)o ifi eben Der Seif* 
punet , n>o in wenig (StunDcn Die flippe , Da / wo Der 5\opf , Sie 
S&btyorner unD Die §ü§e liegen, jerfpringf, unD Der 9?ac&jfalfcr fid) 
QU Derfeiben enfwicfelf itnD jum ^orfc^eine Fommt. 

Cso halb biefer Wafytfaltit feine ^uppen&uife abgefegef rjat ; fo 
«ifet er eine fenFred)te (Stellung ju nehmen ; Die ftlögel wadpfen in 
DieCange unD breite; giften Hd) eine Seitlang atifrec&t aneinauDerge/ 
fcbloflen,- fallen aber enDlid) üollfommen ausgelaufen wieDcr aul# 
einander / unD nehmen H)Xt orDentlicbe Sage (*)♦ 

S)ie 9vid}fung Diefer $l&gef ifr > im <§i&en Des $at&fföffer$> 
meljr flad;, als abbängenD, fö, Dnf? fte Dag Mittel sroifcben bepDe« 
&orjlelIef. 9Jcbfl Dem beDecfen Die öbcrflugcl Die Unferftägel Der* 
gefraft gänjfij; unD öüllfommen, Da§ öon Cejfcrn nid;t Das 99?inDefre 
gefeben wirD. hingegen finD in folcbem filjenDen unD rubenDen £ üa 
ftanDe Die jweo ^nr erffen guße unD Die ftubJborner fidjtbar, we(# 
c&e (entere jeDod; Den glugcln anfcblielsen, 

Sn'efer ^acbtfalfer, überhaupt befrad)fcf, ifr ungemein jarf, 
mattweißer $arbe / unD bat einige blasfdwarje Zeichnungen unö 
tyuntte auf Den £>betf ugefn. SESor Dem Äopfe ftebet ein tyb(d)t:t 
wcijjer #aare , neben Dcmfelben Die ebenfalls weifen , Dod) ctroag 
ins Granne falknDe borfrenäbnlicDen §u(;u)6rner , unD l)inter Den* 

felbe« 
C*) fg. Hl 



4S ^ # # 

felben an ben ©erten t>ie fc&roarjbraunen otogen. ©er ^ruft-* 
fc()jl& foroobf/ als Der Seit)/ itf ebenfalls roeijj, fäUt j'eboci) etwas ins 
grüngelbe. 

20a$ nun aber bie eigentliche JSefcbaffenfyeit unb 3ci$nung b« 
gl&gel betriff fo bemcvfct man an ibnen $olgenbe& 

©ie £>betfmgel / im fujenben unb rubenben Sufianbe (*)< 
fcblie§en an ber innern (Seite genau jufammen , baben gefcbJojTen 
eine berjformige ©eflaft / baöon Die ©pifce Dem 3\opfe angegliedert 
i(!. 5(uf ber mattweißen Oberfläche laufen in Die £>.ueere jween 
fcbfaitgenformige jarte unb blasfcbroarje ©triebe / bie an ifjvem in? 
nern unb äußern <*nbe am breiteten finb ; unb außer roelcben, fo* 
n>cr)I oben als unten, noeb ein f(ciner brifter unb vierter fcblangeiii» 
förmiger blaöfcbroarjer (Stricb ober ftlecfen jtcb jeigef. S^ifcben 
jenen erfrgebaebten jroeen 0.ueer(tricf;en , mebr Dem äugern ginget* 
ranbe &u , aß genau in ber Ritten, ffebet enblicr) auf j'ebcm flöget 
noch ein fcb>ar$cr 3JunFr. 

5gcfracl;tef man biefen 9?acDtfalter im fUegenben ^uffanbe unb 
mit ausgebreiteten glugcfn (**), fo jeigef ficf> juerft an Den <2>ber* 
flugein , aufer ber erfrgebaebten febroarj unb braunen Seicfwung, 
wxf; gofgenbes. ©er äußere SOßinFel Derfefben ifr ftarF gerunbef, 
tmD hit untere unb innere (Seife , fo roie ein ^beil ber auf ern; ©ei* 
U t mit franjnf)n(icben paaren ober seberfäumen geueret. £>ie 
Untcrflugel finb obne alle geiebnung febmujigroeif? / etwas geäberf/ 

unb 

(*) Fig. III. (**) Fig. IV 



* '49 4P 

unb am SKanbe / wie feie Oberfiugef , mit gebern gefränjef unb g^ 
föumef. 23ej>be 5'«3^ öt>er jinb, wenn man jle «RS Siebt ftbref, 
balbburcbftcbfig. 

«Wänngen unb 2Beibgen biefcr9}acbtfaKer ffnb burdj nrcbte! bot» 
efnanba berfcbieben, aß baß, rote insgemein , Daö 2ßeibg<n (*) 
einen ungleich biefern £eib b<rt/ als Das Sföänngen (••). 

©ie^gyer, tvelcbe DaS 'SDeibgen, begaffet unb unbegatfef, im 
freien feroobl / als angefteeff , (eget , ftnö n>ei§li<# unb bem blojjeo 
Sluge ftigelrunb (***)• 

*&a man , i»ie obgebacbf Herben ifl , fefcon in ben «f!en tvatv 
men^agen bes SfprilS, ja oft fct)on im Vftaxy biefe Raupen pon per* 
fc&iebener ©roße antrift , unb Der 9?acbtfalfer fc^on im 9D?ap unb 
Sunius jum QJorfcbeine Fommf , ftd) paaret/ unb baS SEGeibgen feint 
^per (eget / folglicb noeb fr&b im Saljre bie jroeijte Q5rut erfebeinef; 
fo folget bierauS , M$ aueb ber Sfacbffaffer jroepmal bes 3al>reS/ 
einmal im $rul)(ing unb Das anberemal im £erbjr, gefunden wirb: 
unb i$ fein* roabrfcbeinlicb, \M$ foraobl einige $ta$tfaUw, alt einige 
Raupen unb puppen, ben <2Ginfer fiber fTd^ ju perbergen unb bepm 
Scben ju erbalten roiffen muffen. *28i< follten fon|t ffiacbtfalter unb 
Raupen gleicb 'in ben erfreu warmen ^agen / unb Jtvat (eitere in 
«ergebener ©r&ße, jum 93ocfc&cmc fommen? 



( * ) Fig. III. ( * * ) Fig. IV. C * * * ) Fig. III. a. 



50 ^ 10 

4*- # # 4f # ■»■ 4f # # 4t- # * # 4f ft it- # & i* # # # 

etfldrung kr Supfcrtafd. 

Fig. I. Sie StetnmcoSraupe iit iferem SUupenftanbe , 53erroanbe< 
luna jur flippe , auf einem mit $?oi>fe übewadjfenert Steine. 

a. JDte Staupe in iljrer naturfidjen unb au$geroad)fettcnörp§e. 

b. Sie <|)uppe in ifcrem ©efptnnfte unb <janj nafjcn ^erroan* 

befand. 

c. Sie «Puppe, ouflfet ifjrem ©efpinnjte, he&ft bem a^ejlreif* 

ten SKaupenklae. 

Fig. II. ©te Steinmoe>$raupe, ctma^ öergreßert. 

Fig. III. Sa$ SBei&aen be$ ?iad)tf<mcrg , in ftfjenbem 3u(hnbe/ mit 
sefdjfcjfenett ftfageln ; unb wie eg feine <2ner leaet. a. 

Fig. IV. £>a$ W4nnaen be$ 9Jad)tfarter$ / im jüegenben 3u(tanbe 
mit Mflia ausbreiteten '5lu«eln. 




III. 




III, 

f ( ft ö ti \ f e 

lanf 4f e 



r. 






©2 



i&i 



^xS^ST^^t^'i^'S^Si^S S^§ §3?? St£ SjKo SS5 SS? S 



<3> 'SS- 'Q^ 




iffe!ift 331attfdfa\ 

[ie ©efc&icfrte Desjenigen 2Mattfäfer$ / au Dcficn SSefannfnia* 
cl)ung icf> mic& gegenwärtig anfc^icfc / ifr, aujjer Dem 28e* 
nigen, n>e(cf>eö man Davon bepm Sabrtciue (*) unD 
CBeoffrot (*'*) liefet, fe biel kr) weis / nocfr bönig unbefannt; unD 
mit bcpm SLifiet (•**) finbet man eine 2lbbi(bung Des Hafers, ol;ne 
dlle Beitreibung, 

Set) nenne tiefen JCftf^ Den flugeltefen 25tatctafer , weif et 
«ine« $:&eite Der orDenflic&en ftlugei gänjlicr; beraubet ift , unD man 
unter Seifen gfugeljcbeiDen aucb. nicf;t Die geringfte C^pufyr DäDotl 
bemerfet; unD weiter anDern ^Ijeilä Dem 23aue, ©eftait unD (Ji. 
genfc&aften nacr) Den Jölattfäfern (Chryfomeia) »onrommen g(cicf) 
unD a&nlicl) ifr. 

©leicr) in Den erjren unb fronen §agen Des S!(pri(ö / oft and) 
fd)on gegen (ünDc Des 5)?ar jcnö/ fmDet man Den 2ßurm/ oDer Die Ux* 
t>e, Diefes Käfers lauf Dem wet§en itlegevfraut (t)/-wn welkem 
feejjDe ficr; nabren unD leben. 

$ieftf 

(*) SVft. .Entomol. p. 94. I (**) Hiftoire des Infeftes. T. I. 
p/265, 19. (***). Lifter. mut. Ct) Tab. I. Fig. II. 

Gallium album. 5Bti$ $?c$(»rfr<uit. VOänmAtm T. $30. llnfcv 
^rauctt SBcttütol? , SöScllltrfb SÖurrcrfHef. Le Caiiklalt bianc. 
(S.r^«r^>t ^fianjengefet;. ibeif V. ecit, 22. Gallium Mo:a ? o, 

© g feliis 



54 ^ t ^ ; i 

(Dielet Söurm cntfrcbet atiö einem roatjenälmuc&en/ 2 Linien 
fangen unb f breiten/ oben unb unten gerunbeten , gelblict)rotben 
Crpe (*). 3er) bin Hie fo glucfrict) gemefen, eines biefer (£per auf 
fcem c-orgebaebten $?egerfraute ju finben / ob es gleich alle 2ßabr* 
fcf)eiulicr;Feif paf , baf} bat jJBeibgen felbigc babin legen muffe, Unö 
ob icl> gleicl; eine ?(n$al Balingen unö ^eibgen , jvoeen unb brep 
SD?onate lang/ in einet (Sdjac&tel t»erfcDlo|fen unb gefuttert r)abe ; fo 
Ijabe id) bod) nie ein (Jp rpeber auf bem gufter, nod) in ber ©e^ac^* 
tef, gefunben, obneracl)fet Wanngen unb Sßeibgen frift unautfgefefct 
gepaaret fortgefebet baben, 3 f| ^ bflbe alfo feinen anbern SZBeg oor 
mir gefeljen, als baf? icf) ben Seib ber S&eibgen auffd>neiben muffen. 
Unb f)ier pabe id;, nie mepr, nod; weniger / als jreolf £per an^ 
getroffen. 

£)er XEurm(**), fo au$ biefem (?pe feiner Seit &um Q3or* 
fcf)eine Fommt, ift überhaupt betrachtet, fd)6n glanjenber ftablgru» 
ner garbc , ber Unterleib unb 9?ad;fd;icber aber fleifd;farbtg. Sc 
bat eine fpinbelformigc ©eflalt , einen S3erg(eid)unggn>eife f feinen 
^ppfeunts nod; Fieinere güblpörner, aber einen bejto längern 9?acr> 
fd>iebei*. Unb \x><\$ ben 2äb betriff , fo ift berfelbige queer über im 
£eib bin boller Ratten unb Sinfcbnitte; oben frarE gewofbet , unten 
aber cfroas flacher. £)en ertfen brep fingen flnb Dk Drep tyaav 
ft&jje angegliebert ; bie brep unb bier lejtern CKinge aber machen ben 
?yjad)fc&ieber aus , rocfd)er eine fegelformige ©ejralt bat / unb in 
«Skrgleidnmg mit bem Seibe , febc fcjjmal ift. 2ßenn man tien 
2ßurm auf eine ©eite leget , fo pat er oben bie ©eftalt eines ftar* 

fen 

foliis o&onis, ouato linearibus > fubferratis, patentiflimis, mucro- 
natisi caule flaeeido , ramis patentjbuK. Line Syft. Nat. T. II 
P Il8- "• P4- 

{ * ) Tab. II. Fig. VI. ( **) T«b. I. Fig. I. II. 



t ^ 55 

fen SixfttfönitM, unD unten fielet man auf Den geroo&nlic&cn Öiin* 
flen Die £uftloc|)er. 

3m £ried;en ifr bei 2Dtirm fcftr fötver, unbehufflief) unD lang* 
fam J Dod; ttjcis er flcf> mit feinen 6 gü§en- unD Dem ^acl^fctucber/ 
n>ef$en er alöDcnn hinter fic& wir aufriefet , fe^r feft ju polten 
Önö forthelfen, 

23efrad;fef man Den QSurm nad> feinen einjefn Reifen/ tmb 
nimmt bin unD roieDer ein Vergrößerungsglas ju «öulfe, fo, nnrD au 
i&m golgenDes fitytbat unö bemerflid;. 

©et £opf ifr oben unD an Den ©eifert gerunDet, leDerarrig,jark 
geDippclt, unD in Der bitten ftebet man einen langö berabgeljenDen 
etroaö üertieften ©trief) , Der Diefen Äopf glcid;fam in jroeen ^freiW 
abseifet, unD roeldjem @trid)e, Don Der bitten nad) Peru jti, nod) 
ein paar fdjrage ©triebe angcfefcet jinöy Die ein gleicftfeiticjeä ©reg* 
ecf / Defien (gpi^e nad; feinten ju gefefyret itf, t-orfMen. 

2(n jeDcr Reifen Diefeö .ftopfeg / faft in Der bitten , erblicfef 
man/ unter einer frarfen Vergrößerung, t-ier gewölbte IjellglcvnäenDe 
fdjroar^e Jjugelgen, oDet fünfte/ welche in einem Vierecfe r>on ein» 
anDer abfielen, unD ol)nläugbar einfache Slugen ftnD. 3a mir ifl 
porgeFommen , als wenn auf jeDer @<ife nod; 2 an&ere Dergleichen 
fünfte oDer 2lugen fiel) befänDem 

Unter Diefen Slugen fteben Die $ul)ll)6rnet (*»)• (Sie ftnD Hein, 
fcorftenabnlid) unD fdjräqer SKiel)tung. ©ie [>aben üier ©elenff/ 
Die üon unten na.l; oben immer fd;malet roerDen , unD Dag lejte 
in eine flumpfe <2pi£e ausläuft. 

Untec 

C*) Tab.I. Fig. III. (HJ Tab. I. Fig. III. b. b. 



5 6 ^r * 

Unter öcr Sftiinbflappe befinDcn fid> DU sween gäljne , welche 
eine keilförmige ©e|talt (>aben, &orn t-ierfaefc eingefebnitten jinD (*> 
unb jlcb mit Diefen (£infcjmitfen pejt anejnanber fc&liejjen. 

(JnDlicr; befinden fid) an tiefem ßopfe nod)Die biet/ ebenfall* 
4facb gegliederten, ftregfpifccn, Don tt>etct>en 0« gröjjern au Denket* 
ten / Die fleinern aber unten, flehen (**). 

9?adfo Dem #opfe folget Der Ztib, n>eld)er Durd) einen häutigen 
fleifebfarbigen £al$ mit Demfelben öerbunben ift. 

©er Scib fefbtf befielet aus jroolf fingen/ Die born unD hinten 
am fdjmaieften/ in Der bitten aber am breiteten (tn&> fo> Daj?/ wenn 
bep Den 2öeibgen öon Der gro§ern 2trf, Der er jte Dvtng brep £inien, 
unD Der lejte nic&t gar eine £inie betraget/ Der mittele ober 4 tmD 
5 Linien ausmachet, 

©er erfte Sting Ijat feinen Cuteereinfcbnift ober gälte, unb fM» 
let eine 2irt 23ruftfd)ilDes oor , roefeber »orn , hinten unD an Den 
©eiten einen ©aum bat. UnD gleic&roie ibm Die erfren ^>aar gu§« 
unten angeglieDert ftnD / alfo befi'nDet ftd) bintcr Denfclben aud; Das 
erfte fiuftfoc^. 2lDe übrigen Övinge Des £eibc$ , Die Drep (eitern aus* 
genommen , fjaben in Der Ritten einen berfieften Clueerfd)nitt ober 
gälte / Dergleichen fleine unD eingcDr&cffe galten man aueb an Den 
(Seiten Diefer 'iKinge geroa&r wirb , unD roelcbe jufammen eben Die 
Urfadje ftnö , Daj? Der c .2öurm ganj gefalten unD runjlic&t auöjiebct, 
auc& fic& / wenn man ibn anrufet , ganj fromm unD bucfelic&t \n* 
fammensieb.en fann. 

(•) Tab. I. Fig. III, a.a. Fig. IV. C**) Fig. III. c. 



* & 5? 

Sfn bem jwepfen unö Dvttfeti Üvin^c beftnbcn'fic^ bteSDiiffel* unö 

•£>interfufje; hingegen mangelt bepöen Das £uftio# , tt>el<$cs an Dem 
öierten bis jebenDen Düng auf beiden (Seiten befinDlicf) if?, eine 
eprunöe ©eftalt t)af / unö mitytt Der SHJurm , wenn er jic& ju#> 
fammenjielKt , unter Den galten »erbergen unö mit Derselben gan^ 
li# beDccfen Fann. 

35er feste Düng lauft in ein paar fleifcbjge fufjaljttlic&e ^arjett 
ewS , Dergleichen man bep ftarFem S>rucfen Des 2gurmeg aticf) im* 
fen nn Den übrigen Düngen geroabr roirD , unö Die Dem 2ßurm< 
bepm ®xit$tn, |tatt Der g&Jje, Dienen unö befoulflid) jlnö. 

Seget man Den STßurm nuf Den Siucfen / fo ift Der ganje Un* 
terleib fleifefofarben , voller Saiten, (Erhebungen unö Vertiefungen. 

2öas aber enblicl) Die eigentlichen $&ße (*) felbft betriff, fo 
befreiet jeber aus 3 ©elenFen. S)aS erfte ©elcnFe (**) ift Fegef* 
obnlict)/ t)äutig mnö fletfcbfarbett ; Das jroepte (***; ift bcpnalje 
tvaljenformig , obtn ftablgrim, unö unten flcifdjf arbig ; Das Drit* 
te (t) umgeFcljrt Fcgeläbnlicb , oben ebenfalls (rablgr&n, unten 
ober fleifefofarbig , rceld)eS julejt in einen Crummen fcfwarjgrunen 
Siegel (tt) auslauft. 

SSBenn Die üjt betriebenen 2Bfirw.ec boQtg auSgemad)fen jmö/ 
fo Fann man eö an ibrer berfc&ieDenen ©rofje febon fcorberfagen, aa$ 
welchen ein Urningen, unö aus welchen ein StSeibgen , IjcriwFom* 
men wirb/ Denn jene ftnö allejeit unglcirt) Eleiner, als Diefe. 

3cf) Fomme jur QJerwanöeftmg Diefer SBörmer in £äfer. Unö 
Ijieju bereitet fic6 öer boOig ausgelaufene SSßunn auf folgernd 
2G"f«. 

O Tab. I. Fig. IV. (**) a. (***) b. (?) c - Ctt) d - 



58 & * 

(Sc Friec&et unfec Die (SrDe / machet fief; in Derfelben eine runbe 
.ßoblung , unD fiberjiebet fte innroenbig mit einem garnäbnlic&en 
weiten <53cfpinnflc , in roe(<#cm er einige ^age gefriimmet unt> ju* 
fammengejogen liegen bleibet (*). SllsDenn (eget er feine 2Burmbaut 
«b/ unD wirb jur flippe (**). 

SMefe ^uppe i|t ganj unö gar fkifcJrfarbig. £eget man fie auf 
Den Üvücfen (***), fo ijl Der £opf Des funfügen £afers jtarf unter 
tien ©rujtfc&ilD gebogen; Die^ufe jlnö jtufammengclegt; uberunD ne» 
ben Dem jroep crftcn^>aare Die 5ül>t()6rner; unD über Dem lejten^aa* 
re Die gtägelDecf en / febc Deutlich ju ft^en. £eget man aber Diefc 
QMippe auf Den 33auc& (t) / fo erfc^einet oben Der gerunDete unö 
gefäumte Söcuftfdjttö ; neben welchem Die gfiblborner über Dem 
Darunter ficD befinDenDen jroep erfren ^aarc §ußen / berabliegen ; 
binter ifynen finD Die $lugclDecfrn fidjtbar / unD nad) Diefen Der ge* 
ringelte unD gefaltete i'eib , mit Dem lejten %m §ußen. 5lucJ> fie* 
fyet man an Den (Seiten Die f ünftigeo fiuftloc^er. 

2öie lange Diefe Q3uppc Dauert, ebe fie jerpfafcet unD Der $& 
fer .fyeröorfommt , Fann tcj) ni#t bellimmen ; inDem es mir nie geo 
lingen wollen / Diesfalls Die nötigen Beobachtungen machen ju 
tonnen. 

3$ wenDe miefr alfo ju Dem Rafcr fclbfl , unD «erben meine 
S3emerfungen nicl)t nur tf>n (tt)/ frnbern and) ein tyaai anDere 
Snfecten betreffen ; Daoon icfr Das eine , fiiaff Dem ftäfer , in Der 
5>uppe gefunDen babe (ff f ), Das anöere aber eine Diefemiväfcr eU 
gene SOJiibe (J) au fepn febeinet. 

(£s fommt Diefer £äfer bep Den <Srbrift|Mlern unter mancher* 
(«9 Benennungen t>or; Dontt>eld;cnicb nur folgenDer gcDenfen will. 

Chryfo- 

(*) Tab.I. Fig. VI. (**) Fig. VII. VIII. (***) Tab. I. Fig. 
VII. Cf) Fig. VIII. (tf) Tab. II. Fig. I. II. 111. Cttf) Fig. 
VII. VIII. IX. C;) Fig. X. 



Chryfomela tenebricofa. C. ouata > aptera , atra , antennls pedi- 

busque violaceis. Fabric. Syft. Entom. p. 9^. n. 1. 
Chryfomela atro - purpurca , clytris coadunatis , alis nullis. 

Geoffroi Hiftoire des Infe£tcs. Tom. I. p. 265. 11. 1. 
Tenebrio laeuigatus. T. apterus, niger, Iaeuis , elytris laeuibus, 

thorace Iunato , fubtus cacruleus. Linn. Syft. Nat. Tom. I. 

p. 673. n. 19. 
Chryfomela tricefima prima. Schaff. Icon. InfeQ. Tab. CXXXVI. 

Fig. I. F.lemcnt. entomol. Tab. I. Fig. VI. 
CLryfomela grofla, ouata , atra, fubtus violacea ; tarfis fpongiofis, 

fubtus fufeis, Müller. Prodrom. Zool. Dan. p.ßl. fp, 875. 

©iefertfafer ifi unter Den 23fattFäfern in Europa Der grSfjeffe; 
jnDem Die 2öeibgen bom Äopfe bis an* (Snbe Der $(uge(Decfen 
liiert feiten 9 £mien unt> noch Darüber (ans jmb , Die ftb&ftt 33rei* 
te aber Deö Hinterleiber unD Der ftiügelDecfen 6 ginien ausmachet. 
ScDod) finb Die SMnngen (*) nid)t nur allejeit um Die #ätfte unö 
Drunter Fieiner, alsDie'SBeibgen (**); fonDern man triff auet) unter 
SKänngen unD 2ßeil\qen oft einige fo frarf abroeid)enD f (ein an, Dag 
man fie oor eine eigene ©aftung ju galten oft berlettet nwDen mögff. 

(£$ (ebet Diefer Äafer fo / roie befien Sßurm, bon Dem xvtifcn 
ttlegerfraute. <Sr ift im Arielen fefjr träge, langfam unD unbe# 
Ijülflict); ftreeft aW&enn feine ^uhtyornergeraDe, Dorf) alfo fcfrräa t>ort 
fid)/ Da§ fte einem unten abgefaulten V niefrt unabntid) fmD (***). 
Sßenn man ihn anrühret; fo (äffet tt auö Dem tylauU einen bfuf^ 
rotten @aft »on fiel): um, nad) 3(rt anDerer ^nfecten, feinen gein# 
Den DaDurd) fturdjt einzujagen unD fte üon fid> abju&aifen. 

(Sieget man Den £afcr überhaupt an , fo irt feine garbe ein* 
fad); nämlich, fdjirarj, Dod; mit Dem UnterfcbeiDe , Da§ Die $u§e, 

(*) Tab. II. Fig. I. (**) f'g- "• m - (***) b - b - ■ 



ftubibötner und Unferfeib mebr und weniger in« bio(ete oder jlalff' 
grüne fpielen / n>eld;eg in Der ©onne am fidjtbarfren ifr. ©ev 
Äopf (*)/ 58rufrfd;ild ' und Die ftlugelDecfen (**), fcbcinen ilj» 
rem ©lanje. nad) glatt und wie polivt ju fepn ; unter Der Q3civ 
grofjerung aber find fie jart geDippelt unD Die beiden (eitern mit ei# 
nem febr fe&malen (Saume uerfeben. Unten befinden fiel) an Dem 
JÖrujtfcbilDe Die jreeen tyaox S3orDerfufje(***), UnD an Den bei;Den 
ertfen fingen Des Unterleibes Die Wtitttk* unD $interfu§e (J). 
3cb will nun jede einjelne ^(>ei(e Diefcs Küfers naber anzeigen. 

©er Kopf (tt) itf / im Q3<rgfetcr)e Des? ganjen StaferS, Hein, 
oben geroolbet, t>orn abgefd)niften , unD Oecft binten febr ftar! in 
Dem 58rufifd>i(be. 2fo Den Reiten , binter Den g&bfy&ncrn, frcr)cn 
Hie nefcförmigen, ober äitfammengefe^fen / fytytttj t^elc^c epfonuig 
unD bräunlid;t ftnD. 

©ie^u^omer (tff) fteljentfor Den eben gebaebten SfugetT« 
©ie find, im ©anjen genommen/ faDenabnlicb/ Das ifr, Dem bloßen 
5luge »om ©runde bis jur (Spifje gleid) Diel, SSSenn man fie abes 
genau / unD fönderfid) unter Der Vergrößerung anfielet , fo ftnD 
fie fäulformig , Das ifr , am ©runde am Dunncfren unD an Dec 
(gpiije am Dicfefren, (Sie begeben aus 12 ©üeDern oDer ©e, 
lenfen. S)aS erfre ©Heb ifr Das fleinefte , rimdlicl) unD roenig 
fid)tbar. S)aö folgende ©licD ifr DaS großefte ober Dicfefte untec 
allen, unD bat eine eiförmige ©efralf. ©arauf folgen 10 andere 
©lieDer, Die oon unten nad; oben im ©urct)fd)nitte junebmen. 3?* 
Des ftellet einen umgerVbrten&egel öor, unb an Dejfcn (Seiten fic(> 
(infs unb xed)t$ eine ©ernenfpuje befünDcr. ©as oberfte unb lejte 
©lieb ifrgro§er unD langer, als Die uorbergebenben nenne/ ppramü 
fcenformig, unD flumpf äugefpi&et< 

©et 

(*) Tab. II. Fig. II. a. (.**) f. (***) c. c. (f ) d. d. c. e. 
C f V Fj 'g- H« Hl * Ct 1 1 ) Fig. II. III. b. b. 



t ^ 61 

©cctnun5 ifi mif einer obern unö untern Ufappe, n?ie mit 
kippen öerfefjen , jroifctKti welchen die z frummgebogenen unö Dorn 
fcrepfacl) cingefebnitfenen gabne, unö unter Detifclbcn Die Drepfacl; oc* 
glieberfcn gre§fpi$en f»c& beftnöen. 

S)cr ^ruftfcfyld tfi unten tint> oben jtarf gcroölber, öorne (jof){ 
äu£gcfd;nitten , an öen (Seiten gerunöet , fytntcn gerabc abgefebnit* 
ten/ um unD um aber jarr gefäumef. 

©iefer 59rtiftf$ilö tjl mit Dem £)intcrWbe DufcZ> eine flcifcbfiuv 
feene Jjaut, bie ftd) unten am fic&tbarftenjeigef, perbunöcn. SCeit 
aber Diefer Hinterleib unter Den glugclöccfen Dcrgcftalt verborgen' 
lieget, Da§ öa£ obere öcffclben nur alsbenn ct|r gefefjeh tt>irD/ »venu 
tiefe abgebrochen ftnD / fo tt»i(l iti) autf) t>on biefen juerfr rcöen* 

£>iefe SlugelöecFen (*) baben forberfamft mit einigen anöem 
^äferarten Diefes Söefonöere , Daß j|e juffimniengeroacbfen, unö nur 
<juö einem ©tücfe ju befielen febeinen, tvenigfrenö niebt anDers als 
mit großer ©credit fönuen »on einander gebracht roeröen ; alsDetm 
ober jeiget eö jtcb gfeidjroof, Daß fie niebt foroobl jufammcngerüarl)* 
fen finö, a(6 nur auf Das feftejte an einanber fcblicjjen. (Sie finb, 
gesoffener / oben geroofbet , fcorne gerat abgefdjnitten , laufe» 
fegefnrtig ncicl) hinten ju unö enölieb in eine ftumpfe (Spiße aus. 

33or öiefen 5lugc(becfen ; jufl in ber bitten, befünöet fiel) biß 
Öcbilöiein, welkes ein gleichzeitiges S)repecf porftellet, Dcffcn (Spifcc 
tjödj bmten }u geEebrct i)r. 

©inb bie nur crjtgeöacr)ren ftlttgelöecfen abgebrochen; fo rcirö 
«un Der Hinterleib, unö ^t>ar öaes obere öerfclben, erfl ftcbtbar, 
€r i|i mit Femen eigentlichen $l&gefn überDecfat , Denn Diefc fehlen 
Biefen Äöfern gänjlicb. €r jeiget pcl) alfo ganj bloS unö gfeiebfam 
naefef. Sr ift aus 7 fingen jufammcngefefjt , bie oben alle gelb* 
Heb / bäutig, runjlicbj, an Den (Seiten gefallen unö mit £uftlocbew 
U(\tl)iH jtnD. 

(&m anöers jeiciet fiel) biefer .ßinferfei-b üon unten. £icr i|l 
er bornnrtiq, hart unö fc&roarjMati ober (tablbhitt 2ludj biet jä&lcc 
man 7 Spinae , öabon Der erfre unö iwtytt Doppelt fo grojj finö, ate 

<p 3 fcic 

(*) Tab. IL Fig. II. III. f.t 



62 ^ $ ^ 

tiie fofgenDen f&nfe, tvie Denn nucf; jenen Die tYiittdf (*) ttnö bitfeti 
Die ^tnteifufje (**) angeglicDert finD. 

3cDer Diefer feefrs $ü§e befteljet auö Drep Reifen. S)er<gd!)en* 
Id tflr Dtir$ ein befonDerS FugelabnficlKS, nnD nad> allen ©eiten be* 
roegltcbeö/ÖMenFe angeglieoert/ljat einen Dünneu Anfang, wirb l>tcr* 
auf immer Diefer , unb roirD jufejt waljenäpnlicf) unD oben gerunDef. 
©öS (Schienbein ift ungleich fcpmäfer / als Der ©cpenFet, ifr um? 
geEeljrt E egelich, , unD lauft in ein tyaat ftumpfe #interfpifcen öuS. 
(JnDlicI) h,at Der eigentliche $ufi Drei) herdförmige , breite unD unten 
mit hellbraunen paaren ungemein jrarE gefütterte ©eienFe, auf roel# 
(t)t ein merteö Fegelalmüc&eS ©eienFe mit frummen «£>aaEen folget. 

SEßenn man Diefe Ääfer / nachdem man Die glügeiDecfen abge* 
brocken bat, an Dem £interleibe frarF Drücfet , fo fommt niebt nur 
Der 9)?aflDarm (***), fonDern auefr an Sämigen unDSßeibgen 
Diejenigen SRSerEjeuge jnm QJorfcfreine , Die itynen jur gortpflanjung 
eigen finD ( f ). UnD Diefcs mag Denn t>on Der ©efctyicbje Diefeß Käfers 
genug fepn. 

9?ttt Fann ic5 niefcf umbin noefc jroeperS'nfecten }ti geDcnFen; De# 
ren eines Diefen Käfern jut ^lage, unD Das anDere Deflfen Türmern 
U)t S3erDerben ifr. 

3enes ifr eim 3(rt ifulben , Die Dem ^interfetbe Diefer Ääfer 
unter Den $lüge[Decfen, oDer oueb Den glügelbecfen feibfr , aufft^en. 
(Sie finD Dem bloßen 3(uge Föum fic&tbar , unD fefoen/ roenn fie auf 
Den febwarjen ^(uge(Decf cn Frieden , roie jarte weiße ^unEfe aus ( f f )• 
Jßringt man fic aber unter Die Q3ergroße*ung, fo'.baben fie eine ungleich 
runDe ©eftalt, finD mattmeißerSarbe, mit einem Düffel (ttt)/J» c P 
2mgen, 3 Süßen (X),, unü fonberlicb hinten mit 4 borjüglicfc 
langen paaren berfcfyen. %fy fyabe Diefer gilben bep manchen £ä* 
fern 10 unD mehrere gejätet. 

3ßaö ober Die geinDe D j e j- C£ > ^aferwurm* betriff ; fo ifr biefc* 
unter önDern eine 2(rt fliegen / Deren Sattel (44) unD in-Derfe(ben 
Die noch unöoIlFommene fliege (441 ) ic^> bep meiern Diefer £äfer* 
Würmer gcfunDen Ijabe. 

(•) Tab. Tl. Fig. III. d.d. (**)e.e. (***) Fig.V. b. (f ) Fig. 
V. c. d, VI. c c. (t t) Fig- HI- g- Cf 1 t) vi &- x> a ' <&> Fi S* 
X, b. eil) Tab. II. Fig. VII. (Hfl Tab. II. Fig.VUl.lX. 



(ävfldvung l>er $upfertafel 

<£rjle Safel. " 

Fig. I. .©er Ädfcrwurm cincö 3Bct&^cn§ , in ndtiirfidjer ©ro&e n«$ 
ber jroctjten .<pdutuna ; ober cineö ^änngen, «uSaeroacljfen. 

iFg. H. ©er Äiifcrmurm cihcÖ 3Qßctb^c« »oflfommen «uSflewddjfett. 
©iefer unb ber wrige auf feinem tlu^cnben ^af^rurtfi^fraufc fifjenb 
unb fricct>c»t». 

Fig. III. ©er »ergrögerte Äopf be$ Ädfcritturntf. 

a. a. ©a$ WüuI mit feinen 3d^ncn. 

b. b. ©ie güM&rner. 

c. ©ie gregfpiljen. 

Fig. IV. Qin t>ergrpfjerrer 3<»ktt be$ ftdfermurm*. 
Fig. V. (Bin »er^erier $ufj beg tfdferrourm*. 

a. ©a$ ©icf&cin ober €d)enfef. 

b. ©a0 edjienoein. 

c. ©er ei*entfid)e $u{5. 

d. ©er fromme £aacfett beS <t«entlict)en gugeö. 

Fig. VI. ©er in feinem ©efpinnjtc liegenbe , gefrummte un& jut 
£8ertt>anbefung fid) anfd)icfenbe Ääferrcurm. 

Fig. vii. viii. ©ie «pappe ober lic ©atrel be$ Ädferwurntf »o» hr 
<£aud)» unb Siücfenfeüe. 

3mei)te Safef. 

Fig. T. gin Wänngen be$ SMottfdfcr*. 

Fig. II, &in '-ZBei&aen be$ SSIatrfaferS. 
a. ©er Äc-pf. 
b b ©ie jufMorner. 
c c ©ie Üßorberfüße. 
d. d. ©ie aJMttelfuSe. 
c c ©ie £interfü|3e, 
f. f. ©ie Slüäelbecfe. 

Fig. III, 



6a *(§■ % ig» 

Fig. m. ©a$ wrige Sßei&gen &«* S&fatrfafcr^ / «uf bem StücfeH FU> 
«enb, 

a. ©et fiopf. 

b. b. ©ie §üf?f{jprtter. 

c. c. ©ie Sorberfüße. 

d. d. ©k «JSittclffific. 

e. e. ©ie Hinterfüße. 

f. ©ie §rügelbccfe. 

g. 2ßeifje Eilten «uf ttt ftrügelbccrV., 

Fig. IV. ©er lejte 3iin$ beß Hinterleiber einti SSertgettf, mit bellt 
{jerauflgebrücf ten Sttajtbarme unb ©eburtl^t^eilcn. 

a. a. ©er legte 9üng beö Hinterleiber« 

b. ©er SJiajbarm. 

c. d. ©ie ©e&urt&$t&eHe. 

Fig. V. ©er feste Sting be6 #i«rerrei6e§ eiltet "SttanngenS , mit ftflt 
f^rauSgcbrücften 95iattbarme unb Seuaung^liebern. 

a. a. ©er legte 9iing &*$ Hinterleiber. 

b. ©er Stfajlbarm. 

c d. ©ie 3eugung£gfieber. 

Fig. VI. ©ie <£oer , in natürlicher ©rpge. 

Fig. Vir. ©ie ©attet tintt gtiefteuwurm?/ feim ierte be$ ^afen 
rourmr gefunben »erben. 

Fig. vm. IX. ©ie unvpUfpmnicne ^lie^e aul r>eriger ©attef. 

Fig. X. eine »ergröijertc Wirte , bergfeictjei! unter ber gffijjer&ecFe 
bc! ftüfcrS gefunden »erben. 

a. ©er Sttffer. 

b. b. b. ©ie ad)t gnjse« 




IV. 



IV. 



mnummuHt* 



3 



§j pn* xrik ?r^ pn* *n* an* jr» «n» jn* jrfc. ^J 
c~^ fc.j* k.* iM «■* kj* Wj* *ut§ W.J* Imi' teJ ^ 

Brnt\M l»f/1rvioi r-J-nr-»-w-> r%-vr>r-r/-» •^-V?)R<-r> niHMTd OTr>»Vfc5? INYnMiTI w«-/-»fcv?» 





S)ec 

SölafenMattfdfer. 

ucty Ute ©ef#icr)tc bicfcö ÄäferS ijt,fo t>icf icr) mic& erinnere, 

rote Des borigen , noer) gänj(id) unbef annt , unD Darf Da* 

f>cro boffen , Daß auefo Diele Den Sftifectenfennern n>iOfom# 
men fepa roerDe, 

3er) nenne Diefen ßafer Den Blafenblatttafer, roeif Der SOBurm, 
oDer Die £art>e , Deffelben Die befonDere Sigenfcljaft I>at , Da|? in 
gereiften UmfrcinDen , Die icr) fyetnaä) anzeigen roerDe , auf betjDen 
(Seiten feine? £eibe? eine Stenge firtrfcrtedjenöer Olafen jutn QSor* 
febeine fommen, Dergleichen ich, nocl) bep feinem £afer unD feiner %n» 
fectenart auf Diefe 2öeife bemerfet r)abe. 

SM Diefer Äafet / roie alle feine? gleichen / aus einem (5pe unD 
SBurme , oDer £art>c , jum 33orftf)eine fommt ; fo will \ü) Die 
Grjäfofuns feiner ©efcl;i#re aucr) mir betjDcn anfangen. 

QMeicr) in Den crflcn ^agen De? ftru&ling? , tmD fi> Da? ganje 
Safjr bi? in Die raupen ^age Des£erbfte? binein, jünDet man auf Der, 
Sitterpappel, unD jwar auf Den erjten jarten unD meiften?/ fktt gru* 
nen/ nod) r6t[>(icr)braimen flattern Derfelben, öorjuglid) aber auf 
öen blättern Derjenigen jungen @cr)6fiingc, Die auö De? Sßurjel treu 

3 2 bin, 



tfS €&>• ■* 



fcen (*) / eine $?enge fc&on gtänjenD länglic&runDer (Eyet- (**)« 
©ie liefen inögemein fenfrcc&t jn Me »£>6f)e , unD finD, Der Sfnja&l 
nact), batD wenigere , balD meliere ; je nacbDem Das ^äferroeibgen 
ficfr Derfelben auf einem flutte aller, oder mit: einiget entglittet / t»ie 
übrigen aber auf einem anöern 3 w -'i3 e U °D SÖUitfc abgclegct Ijaf. 
SeDcö (Jp itf bot ficfr , unö fo aucty fte jufammen / Dergeflalt am 
Sßiaffe fetf aufaclcimct , Dafj fte roeDer Dom Siegen , 'JüinD unD 
SGctter / noct) mit öet $anD / olme Die gröfjte 23el)uffamfeit / ab* 
gebracht werben Fonncn. 

SOßenn Diefe Sper gegen t»ierje[)cn ^age, j'eDoc!) nacr) QSerfcfjte* 
benfjeit Der ^Bitterling ba(D früher , bafD fpäter / ifjre fcfcone unD 
gfanjenogelbliclje garbe besaiten ; fo »edieren fte nISDenn Diefelbige 
unD werDen immer Dunfeler unb jufejt ganj fcftroärjücfr. 2((SDenu 
ifi: aber aucJ> Der ^eitpnFt, 'wo au$ jeDem Der bon Der Tonnen unD 
£uftwärme ausgebrütete junge Käfer jum<23orfcf;eine fommt (***). 

(*r ift in feinet erffen Grrfcr)einung ftepficr) fer)r Hein, fjat , Dem 
Wofjen Sfuge nacr) , eine gänjricf) fcfcroarje $arbe ; fangt aber Docr) 
gleich nacf) feiner ©eburtl) an, Das obere ^»autgen Des tylatul, tm&« 
fo nac& unD nnc& Das ganse531art, ju benagen unD Durc&jufrcffcn, Dag 
|idr> fokr;eS gar balD wollig fceletirtjeiget, unD nur &<H5 blofje äDerige. 
©cnxbe überbleibet (t). 

3e mefyt nun Diefet^öutm anwäc&fet, unD in Der erßen (f t)/ 
jwepten (Itl), unD Dritten (|) Häutung feinen S&urmbafg abk* 
get ; je mei>r öerlieret er fein anfängliches febwarjes SJuöfe&en, wirD 
grau unD fd)mu&ig roeij? . %\i er aber enblicfr uollfornmen ausgetvacl> 
fen / unD Ijat in Det lejten Häutung auti) Den (ejten SSJurm&afg ab* 
* • geleget; 

'(••} Fig. I. (**) a. (***) b. b. b. (f ) c. d. c. (tt), c - 



gefeget ; fo ftefjef «Jötl nunme6ro on ifrm &6er&dupt , unö mit bfo* 
fen 2lugen befrachtet , einen SDSutm öon folgenDem Saue , garbe 
tinööeftart (*). 

©er 28urm im ganjen genommen f>at cine'mc&r fpinöelf&rmige, 
als Fegelattise ©cflalt , inDem bei* ©urd)meffer gegen Dem £opfe 
wnb 9?acbrcbiebcr m mefyr unö mefjr abnimmt. (Seine «öaupffarbe ift 
febön töeifj, Dorf) fo / Da§ auger Dem gan$ fd>tt>arjcn 3\oöfe unö Den 
örep tyaat ebenfalls fcbi^arjen güfjen , fewol)l Der äB«i(ff4>t(0 mit 
mit ein «paar fc&roatjen Slecfen, als aud> Der ganje £eib, oben mit 
örep , an Den (Seiten mit jroeen, unD unten auü) mit jroeen, in gera* 
Der Sinie unö längs hinunter laufenDen fd)roarjen 3ei#nungen wn 
Perfd;ieDener ©eftalt unD ©roge gejieret ift. 

Unterwirft man aber Diefen ^äfernnirm einer genauem Untere 
fudjung nacb aßen feinen einjeln feilen / unD beDienet ftdp Dabeo 
mid) bin unD mieDer eines Q}ergr6§erungSglafeS ; fo laffet ftd; §ol* 
9enDeS bon ifmi angeben unD beftimmen. 

©er Kopf (**) ift nad) allen feinen einjeln feilen, 2fu* 
gen (***), ftublbörnern (f); gähnen unD $rejjfpifcen(tt) glän* 
jenD fcöroarj, poin abgefebnitten , oben unD an Den (Seiten aber 
sercälbef. 

©er 23tuflfcfyß cMfD $ weiß > & at rt &w ö&en ein ^ar 
fdjroarje geiebnungen , Die einem licgenDen fateinifeben £omma oDec 
einer Öeuffc&en liegenDcn 9 / Deren Äopf fcbivarj auSgefüllet iff/ 
unD roo Die (Sfrid;e jicö bep nabe berühren, üiemdcb gleid) Fommen. 
Sieben Diefen grogern 3eid)nuncKn, unöjrüar beffen runöen ^beile 
©Der Äopfe / flehet auf jeDer (Seite ein anöerroeitiger Heiner febroar* 

3 3 see y 

C*)Pig.I.£ (•*) Fig. II. a.. (***) fa. (t) c Ctt) * 

cttt) «■ 



7 o ^ t 

jer etm$ erhabener ^unFt / in meinem bep genauer Berichtigung 
DaS ertfe guftlocfo beftnDlicf) i|t. 3a bep mannen Käfern, nicht aber 
bep allen / freien Poe Der großem Segnung noeb, ein tyaax formale 
fd;wai'jc .O.uecrjtricbe. 

©er £eib befielet au6 10 fingen , Die Wintere ©cfywanjFlappe 
ntc(jr mit gerechnet. (Sie ift Der ^)anptfarbe na<$ ebenfalls wi$, 
nur Da§ fle mit febwarjen glecfen , fünften unb (Jrbobungen Der* 
gefralf gejieret ift , Daj? jle DaDurcfr ein fonDerbares buntfe^ceftge* 
Slnfebcn erbälf. 

SMcfe fd)warjen Zeichnungen jtnb aber auf Den fingen webet 
na$ ber ©eftalt, nod> ©rofje, noej) Slnjabf/ einanber gleich/ fonDern 
bon einanber fetyr abweic&enD. Unb öeren SÖerfc&ieDenbeit Darinnen 
bc\id)tt. 

S)ie jtwen erjtcn Diinge f>aben oben gleiche Sacbnung. 3n ber 
bitten befinden ftd) Pier gr6jjere glecfen im <33ierecf e , Deren Die 
PorDern etwas größer/ als Die ^intern jlnb, in Der bitten aber Durdj 
einen pertieften (Strich pon einanber abgefonDert werben, Sieben 
Diefen Pier fcfywarjcn $lecfen flehet an jeDer (Seite (in febroarjet 
^3unft (*). (Sobann folget, ganj genau an jeDer (Seite, eine fefwar* 
je abgeftujtFegeiäbnlicbe grbofnmg (**), unb Die eben bat SD?ertV 
wurDigjte, wie icf) balbmelben werbe, an biefem Ääfer auömacbef. 
Unb enb(icf) fielet man Por Diefer Fcgclabnlicben (Jrbofyung nacl) Dem 
£opfe in , unD neben Dcrfelben an Den (Seiten nacl) Dem Q3aud)e ju, 
jween anberefcbwarjeglccfen Dapon Dem erjten Daö£uft(oc|) eigen ift. 

5'luf Den fotgenDen fünf fingen , pom Dritten btö ftebenben, jinö 
jwar auf Den (Reiten Die febwarjen Zeichnungen Die namlid)en , wie 
auf Den Porigen jween erften Üvingen ; nur finD, jtaft jenen Pier fito 

C*) Fig. II. f. g. 0**)m. n. o.p. 



& t & 71 

cfen in Der Witten , Deren Ijier nur jween, unD au# Diefe oerwan» 
Dein fid) auf Dem achten, nennten unD jel^enDen Diinge, wie aud) 
auf Der (gcfrwanjflappe oDer 'DtacDfcbieber , bloS in einen $lccf cn, 
ober breiten £Uieer|tricf). c .2ßobep noa) ju bemerken i|t , Da{j auf 
allen fingen Die 9Üittelflect*cn mit einzeln «öaaren befefcet ftnD. 

£eget man Den 2Burm auf Den Ütftcfcn , fo finDet man jwar 
Den93aud), wie Den ganjen Sößurm., »on weifet garbe , bod) fo, 
Daf? axid) I)ter auf jeDem 3vinge fid) jween fc&warje tflecfen befi'nDen, 
Die in geraDcr £inie Den ganzen 33auc& hinunter laufen. 

2Gag Die Drep tyaax Süße anbelanget , fo ijt Das erfte ^aat 
Dem SSrufifcbUDe (*) , Dos jwepte Dem erften (**), unD Das Drif* 
te Dem jwcpten (***) Dringe Des t £eibeö augegüeDert. 3eDer gu£ 
ifl am ©c&enfel am Ditfeften , unD einem umgefebrten abgefluteten 
Äegel af)n(icf); Das ©d)ienbein etwas langer, unD aud) gcrabe Fe»- 
fielabnlicl; ; Der eigentliche $uj? aber ijt mefteräpnlicb. unD ihuft in 
einen Doppelten 9?agel oDer£aacfen auö. UnD gleichwie alle pge 
fe&warj fino , fo befi'nDen fid) aud) an Denfelben fleine Dergleichen 
«Önare , Die am eigentlichen gujje am ^äuftgften fiiiD. 

SDiefe furnier fmD bor iljrer erfien Lautung allezeit auf etV 
nem blatte bcpeinanDcr; nadj jeDer «Häutung aber entfernen fit fid) 
mefyr unD mepr uon cinanDer , unD julejt lebt j'cDcr tor fid) gnu; 
allein. @in fonDcrbarer Slnblicl war es, als id) gleicfcwoplen ems^- 
malen/ bep frarfem Diegcnwetter, eine ganje 9)?enge an Dcm(gtän* 
gel eines angefrefjenen SßlatteS fo bep einanDcr antraf, Da{? fie fid) 
in einen klumpen, mit Den Äopfen einwärts , unD mit Dem £mter>- 
leibe auswärts gefelpef, stammen gefd)lo|Ten Ratten/ um auf Diefe 
fejfcre Slrt fteji) De? Unrates ju cntlcDigen (f). 

£)od> 

(*) Fig-IL I. C**) k. C***) i- (f) Fig. I. h. h. h. 



72 ^ $ ^ 

©ocb e&c i# biefen 26urm öcrlaffe / muj? t<& noc& Dererj'cni* 
gen fe&warjen Crrbopungen auf Den (Seiten fcDen ÜJingeö umfranbli* 
0« geDenfcn , t>on welchen icf) gefaget babe , öafl jle Da$ »UierF* 
WurDtglie an Diefem £afer ausmalen , unD roeötvegen W auef) Die* 
fen tfäfet Den SölaienblattFäfer ju nennen t»or gut befunden tyabe. 

£)iefe (Jrbol^ung ijr , wie fc^on gemclbet / ein orDentlicr)cr ab* 
gejrii&ter <j\cgel (*). 2ßenn Der SOßurm in Üiufyc ift , unD t»on 
ntcbtö gremben berübref wirb, ober aud> Dergleichen. bep ber 33ewe/ 
gung ber Sßlattcr unD SweigeS nichts beforget / fo beobachtet man 
an Dicfer grböbung ganj unD gar nichts befoiiDerf?. <s$o balD aber, 
Der ^Surm berühret wirb, ober Söiatt unD Bwcig bewegen fidE> un* 
gcmopnlicb ; fo balD fletger oben au$ DiefcrSrb&bung eine weiffeSßlafe 
auf (.**) / ur.D Der 2ßurm giebt \u Der nämlichen %cit einen außer* 
orDcmlicben ftarFen ©erucr) bon ftcb, welcher mannen ^Jerfonen an* 
genehm , manchen aber boebfr unangenehm unb wieDrig ift* 

-£)a Diefe Sßlafen auf allen Dringen jeDer (Seife, folglich Dop* 
pelt , nim SSorfcbeine Fommen , unD Der ganje S23urm Damit 
gleicbfam bebrämet ift (***); fo giebt it)tn folcbcg ein feit fameS Slnfeben. 
(Sie »erfeßwinöen aueb fogleicb niebt / fonDcrn erbalten jleb rnebr 
unD weniger lange in uiweranberficber ©ejtaft. 3eDoc& nacb eini* 
gcr %tit fallen fic in Die Fcgefäbnlicbe ßtyfi&üng jurficf. 3wep unö 
fcrepmal Fann man Diefeö (Scf)aufpief bintereinanDer ju *2Bcge brin* 
gen, aber bep mefyr wieberboltcn Sßerubrungen, crfc^cincn je langet' 
f'e wenigere Olafen, unD jufejt gar Feine me&r. 

tiefer erftgebaebte ©erueb Der Türmer ift fo jrarF, Dag man 
ihn febou oon weitem foubret , unD niebt feiten ju einem SHJegwcifec 
Dienet , Dergleichen 2Burmer ausfinDig ju machen. 

C*) Fig. II. n. o. (**) m. p. (***) Fig. L g. 



2Go6er tiefet ©cruefc feinen Urfprung W , getraue i$ mir 
fo eigentlich nitf;t ju fagen. $?ic{) Dunfet aber , et Fomme öon Dem 
$ra|je Diefer SSJurmer per. ©enn Da Diefcfben fcon Den jarfen 
flattern Der otttetpappet leben, fo ijt mir üorgefommen, alö wenn 
lufe jarte QMätter, bep jtarFem dieiben, faß Den nämlic&en , oDee 
fcoej) fcfor äpnlic&en, @cruc& Dun ft# gäben. 

2DaS aber Die ?JbfTdjf Det* au^ Dicfen Fcgefalmlidjen ^r56f)tin^ 
gen (jcroorFornmcnöen Olafen unD Des Dabep jugleicfc enffte&enDen 
©eru<$e$ Anfanget; fo i|t roopl geföfS , Dag Diefefbe feine anDere 
tft , als DaDurcl) , wie bep mef>r anDern 3'nfecten , ipre fteinDe/ 
QJogel , (S^lupfroefpen u. f. n>. t>on ß# .abgalten unD ju t>er> 
treiben. 

9?ocI) Fann ic^ biebep nid)t unangejcigef hfien, Dti§, wenn man 
einen oDer mehrere Diefer 2ßürmer in guten SBranDwein roirft unö 
Darinnen abfterben fäffef , Derfelbe Den beften Q3erficogefc[)macf unD 
©eru# erbalt. 

3$ Fomme naclj Diefcr weittäuftigen $8efc(jrcibung Diefeö <i\äfetv 
ivurmeS auf Die ^erwanDefung Dejfelben jur Dattel. 

Sftacftbem nämfief) Der 2$urm feinen 2luS$mud)$ tmb Die bejtimm* 
te ©rßße (*) erlanget \ fo ent^dic ev ftc^> ntct)t nur einige Seit aller roei> 
tern Sftafjrung, fonDern er entlcbigt fiel) auti) alles Unrates , unö fa 
cl;et fief) pierauf einen bequemen Qxt , roelc&cS insgemein Die untere 
(Seite cincö'Söfntfeö ifi, all wo er ficf> Der SBenuanDclung ju amv 
£)attel am fic&erften ubcrlaffen Fann. 

Stuf biefcs 2Maft läffet er aus feiner binfeni Deifnung (**) 
einen gelblichen ©oft oon fi# i in welchen / \vm er \~i§ nadj 

£ unD 

(*) Fig.I. f.g. C**) Fig. HI- b. 



74 #-'*"# 

nad) unD nacb berDicfct bat , er feine <od)röanjf!appe oDer Wafa 
fd)iebcr fo einjuDrucfen , unD fiel) DaDurd) felbft gfeiebfam fo ansu* 
feinien ro.-iö / Dafj er bor aöeö abfallen fattfam gefiebert ijr. Jjier* 
auf ?ie(iet er ß'opf imD $uf?e flarf ^ufammen/ unD tvirD immer b> 
äfer unD fugeläbniicber. gnMid) fpringt Der SQBurmbalg eutjiKp 
unD Der 2ßurm roirD jur JDattel c*). 2Bobeo mir fonDerbar ju 
fepn gefebienen bat , bafj Der abgeftreiffe Söurmbafg feine fd;roar* 
jen 3eicl)iiungen bebält , unD Dod) aud) Die Stattet Die fa|f mimli' 
cbe unD nur fef>r wenig geanDerte 3cicl;uungen roieöer an fid) bat. 

£)ie ©attel felbft ijr , wie Der 2ßurm / roet{j unD fdjroarj ge* 
flecfet, unD bat neb|r Dem "jrocen ftefttbare <£>aupttbeile. 3Der »or* 
öere ^Ijeit i|l fa|t fugelrunb (**) ; Der Wintere aber fegelar* 
tig (* *•*). 2Jn Dem Oberteile befünDen fiel; Der Stopf, Der 58ru|t# 
fcbilD , fleinere @d;i!D , unD Der QßorDerlcib. ©er fegeUinige 
S£beH aber maebt Den eigentlichen Hinterleib auö. 

Kopf unD 23ruflfdt)ild jinD jtarF an Den Zcib gebogen (f); 
unD gleid;roie jener jmeen , fo bat Diefer aebf/ febroarje runDe §(e* 
efen , Dar>on oiere in Der Glitten im SÖierecfe, jween aber Darneben 
auf bei;Den (Seiten (leben. 

SJuf Den 5£ruftfd;ilD folget Der X>orderläb (ff). (Er bejtefcef 
«uS aebt SXmgen. ©ie erlern finD größer/ als Die Darauf folgenDc 
feebtf, fo f leiner finD. 

£>em erftern großem SHingc finD Die obern bartfebaaligen g(&* 
gcfDecfen/ Demjroepten aber Die untern bautigen eigentlichen $!ugef, 
angeglieDert ; unD wtifyt glügelDecfen unD eigentlichen §!ugel ftd) 

(*) Fig. IV. V. (**) Fig. IV. a. b. d. V. a. b. c. (*•*) Fig. IV. 
c. V. d. d. e. Ct-; Fig. IV. V. a. (ff) Fig. IV. b. 



* m 75 

!>ier be$t abgefonöerf geigen. 2öaS aber Die fd)n>arjen Seid)* 
ntmgcn betriff, fo l)abe id) Diefelben auf folgenDe 2lrf beobachtet. 

Stuf Dem erffern «Ringe bcfinDet fl<# in Der Riffen ein fcfon>ar> 
|er v abjificfrer gfecfcn , roelc&er jroeifeteo&ne Das Darunter liegen* 
De Fteine @c^i(Dcl;en anDeufet ; neben Diefem abzt noci) auf jeDet 
©eite ein anDerer fcf)warjer runDer glecf en. UnD weif ganj <\u$in 
Die obern l)artfcf)aaHgcn ^lugelDecfen angcglieDert finD, fo fri&en auf 
Dem 21 n fange Dcrfciben nocl; Drep anDere fcf)roarje runDe glccfen im 
S)repecfe. 

$(uf Dem jrocoten 9\inge geigen fltd) 6 fct)n>arje gletfen ; bier in 
Der SWittcn, Daüon Die jvoecn öovDerffen f leiner at$ Die jtvecn bin* 
terfren ftnD , unD an jeDer (geite einer. UnD weil Diefem Dünge 
midp Die eigentlichen ftl&ßel angeglieDert jinD, fo fielet man an Dem 
anfange j'cDcn $lugcls gleichfalls einen fc^njarjen runDen ftfect/en» 

2iuf Dem Dritten Dünge beftnDen ficr) bier / Dom üierren abet 
bii jutn achten Üvingc fecDS, fcf;it>arje gfeefen ; Die auf jeDem Diinge 
in Der breite nebeneinanDer / auf allen Düngen aber in faft gera? 
Der £inie bJntcrcinanDer freien. 

©er fegeläbnlic&e Hinterleib (*) Ijat aucr) ad)t Dünge. 2fuf 
Dem erften Dünge freben t>ier / auf Dem jreepten bis fecbflcn jroecn, 
auf Dem ftebenDen unD achten aber in Der Cuieere nur ein fcr)roar* 
jer ftlecfen. 2Baö aber bjebci; nod) Das ©onDcrbarjfc ift, fo fielet 
man an jedem Dünge Diefeö Hinterleibes gan$ an &er äu§erfren 
(Seite eine Dornabnlic^e fcr)n>arje £rbol)img oDer ©pifce , welche 
Den fc&rearjcn fcgclitfjen £rJ;6t)ungen Des ÄrmcS jicmlid; gleich 
fommen. 

& * enbricf 

(*) Flg. IV. c. V. d.e. 



IQ %& •$ ^ 

&iö(kb ift and; Die (BtywanjFfoppe ober ^ad^fc^iebec fefrnjarj 
einijcfüumct. 

£cgef man tiefe Dattel auf Den Üv&cfen , ober bctriicf>tef (hart 
fie foangenö auf Der untern (Seite (*) , fo werben neb}? Dem gebo* 
genen ^opfe fonbcrlkl; Sie Darunter liegenden §6§e (**), ficl;tbar. 
©er Q3aucb felbfl aber ifr n>ei§ unb, fo üieJ icl? beobachtet brtbe, ef;i» 
tie alle febtoaric glecfen unb Segnungen. 

SSßenn man biefc ©attefo berühret , fo geben fte imv$ iftre 
Söcwegung, Stuf unö Siieberfcblagcn , it>v Scben ju ernennen- 

<8ep welcher Sßefcbretbung Der 2DatteI kl) nur noeb biefeäf be* 
rubren muf. £>b Der eben gebaute tzgfthfpUifyt Hinterleib, wirf* 
lieb $uni ^interleibe geboret, ober nkbt Dieleicbt einen ^\)i\l beö bau* 
gengebliebenen SBunnbafgc« iß ? bin kb noeb ungewiß , unö iji eö 
mir iwnigjtens ein^malen fo »orgeEommen. 

<2ßie fange Diefer ©attefyijfanb Dauert , fann ich fo aennu 
uid)t angeben. 3c me!)r inDeffen Die gefi b«rannabet / Daf; Der £§* 
fer mm QJorfebeine fommen foll / Defto mcl)r üerlieref Die Sattel 
ibrerocijje $atbe, unb wirb immer Dimflcrunö julcjt ganj fcbrcarj» 
lieb / biö cnölkb aurb Der ©attelbalg jerpkujet unö Der ^afer ftebk 
bar roirD. 

©iefer Käfer ift bep Den (gr&rifrffcllern niebt unbeFannt , unö 
wirb auf »erfc&icbene 2Jrt genannt unb befebvieben. 2ßoüon kb 
nur folgenDer geDenfen miii. 

Chryfomela populi t onala, thoraee caerulefeente. elytris rubris api- 
ce nigris. Linn- Sylt, Nat. Tom. I. Parr. II. p. 590. No. 30. 
Faun. p. 103. No. 5^3» 

Chryfo- 
(•) Fig.V. (**; b.b. c.c. 



* ^ 77 

Chryfomela nigro caerulea , alytris rubris , apice nigris. La gran- 

de chryfomele rouge ä corcelet bleu. G et ffr. Hill, des Inlett. 

Tom. I. p. 256. No. 1» 
Chryfomela populi ouata , caerulea, elytn's rubris ; fummo apice 

nigris. Müller. Zool. DaD. Prodrom, p. 83- No. 899« 
Chryfomela vicefima tertia. Schaff, Icon. Infcft. T. I. Tab. XL VII. 

Fig-4.5' 
£>jr yappernfrcjfcr. IXln'Mt SWurfpfr. &>inn. Xfcet'I v. p. 173. 

No. 30. 

& geboret Diefer Ääfer (*) ju Den grojjern unfern ©egenb ; fn« 
Dem mir , nufer Dem Dörfer betriebenen flugeUcfen 25lattfcsfer, 
feiner feinet gleichen , Der ©rfijje nacl), ju ©eftcfcte gePommen (ff. 
3«öoc& i(r auef) Die|es nuv »on Den "2Beibgcn 511 oerjMjen, inDem Die 
Balingen , wie insgemein , ungleich Heiner ftnD, 

£)ie ©eftalt öetf Ääfcrä ijt eprunD unD über Doppelt fo fang, als 
breit. 3m ruhigen unD ftfcenben gujtanDe fcbjiejjen Die giiigeiDecfet) 
fiter Den Zcib |o boUfommeri/ Dag öom lejtern nichts ju fefyen ifi (**;. 

©eine garbe iß am ß'opfe, unö allen Dcflfen Reifen/ am 53ni|I 
unD Heinern @cf)iiDe, am £eibe, fonDerlicf; unten, unD an Den gfigen, 
fefcon unD glänjenD jfabjblau; jeDocfc aud; bei) einigen mefyr jrabjgrun. 

UnD Da erßgcbadbte «£>aupttf)etfe Des £äfer$ por anDem 2Maff> 
f äfem nichts SSefonDerä (>at , fbnDern Darinnen ifynen gänjltcfc gleich 
fommt; fo würbe es eine unnötige 20eit(äuftigPeit fcpn, wenn i# 
jniel) Dabep aufteilten wollte. 

9?ur pom 3ruf?fd)il5e mogfe ju gebenden fepn , Da§ bevfelbe 
s?orn flarE auSgefc^niften, unD gleichwie in Der EDJitten gewölbef unD 
glatt IjeügränjenD, fo an Den (Seiten gebrückt nnD inattglanjenD ijt; 

® 3 tve(cf;e$ 

(*) Fig. VI. VII. (**) Fig. VI. 



toefcOeS lejtcre bon Denen fyier flarf vertieften fünften ^erjufonur.en 
fdjeinet. 

«2öaS aber Die 5iugel6ecFen unö eigentlichen Slütjet (*) an« 
langet / fo ftnDe id) ftolgenDcs Ocr nähern Slnjeige wurDig. 

©je Sluejelöetfen (**') flnö rotf; , unö nur am äu§erften 
(5nDe Des gl&gelS i|i jcDe mit einem Ffeincn fd)i\>arjen ftlecfen ge« 
jeietmet. (Sie felbtf jlnD gefd)loJ3en geroolbet ; feDe an Dem tnnern 
linD äugern [ftanDe gefä umet , unD lauft hinten Da fcl^arffpi^iq auS ; 
wo Der fc&roarjeglecfen oDcr^unFt ftd) beftnöet. UnD Da Die gluael* 
Decfen am äujjcrjien (*nDe nid;tfeft anfc&liefen/ fonDcrn abfh'tjen; fo 
fcf>einen fie in eine, jvoeofadje bornaljnlicbe <§pü)e ftd; ju enDigen. 
9?ebfr Dem jinö Diefe glugefDccfcn ganj unD gar mit jarten bertief« 
ten ^unFfen überfaet ; tuek&es jeDod) nur unter Der Q&rgrofjerung 
jlcl;tbar roirö. 

©ic eigentlichen Slugel > *' e 9 cn ,m ruhigen unD füjcnöen 3"* 
franöe Des Käfers ganjlia) unter Den SlücfelDecf en berborgen. ^m 
fliegenDen guftanbe aber,, unD wenn fte ausgebreitet ftnD (*•*)> jei* 
gen fie fid; bep nal)e um Die Hälfte langer unD breiter / als Die §lü« 
gelDecfen. @ie finD fjalb DurcbTidjtig, in Der bitten etwas hellgrau, 
an bepbcnSfianDern aber/ unö fonDerlid) an Dcräu§erfter(Spike, Dun« 
fei oDer fdjnjarjgrau ; unö foroopl Der innere SKanb, als Die 51Dern 
Gaben eine r6tl)!id)e garbe, Dergleichen rotbjarbiger glecfen aud) in 
öer 9)?itfe jeDeS ft-lugcls gefepen vüirD. 

Sa icl) oben geöadjt f)abe , Da§ Diefe ^afer unD Deren (Jncr, 
aud) junge JSruf/ gleid) mit Slnfange Des SrfiplingS unD fo bis im 
fpäten #crbfr gefunDen »erben ; fo fc&emcn aud) einige Diefer Rafct 
in Dem hinter übrig ju bleiben; ftt& aud) bieleidjt mef>r, als einmal/ 
im 3apre ju paaren. 

( * ) Fig. VI. VII. a. a. ( * * );Fig. VII. a. (* * *) Fig. VII. d. d. 



* <© 79 

erttärutifl ber SupfertaftL 

Fig. I. <£in junger <Sd)p{jring t»cr Zitterpappel mit Qycxn unb SBfit* 
mern »on üerfcljiebencm ÜBuctyfe. 

a. ©ie ©tjer, 

b. b. b. ©ie üücrcrft auggefrodjenen SBürmer. 

c. d. e. Sßürmcr nacl) »erfftiebenen Lautungen unb Sfffer. 

f. (Bin \>b\U$ au£gcn>ad)fcner 2Surm im ruhigen Suitanbe. 

g. Qzin 2Burm mit feinen SSfafen. 

h. h. h. (Sinige ficf) mit einwärts gefegten unb ber&orgenett 
Äopfcn $ufammcn(j<ingenben 2öSürmer. 

Fig. N. ©er Äopf , ©rujtfdjtlb unb bit crjten bren SUn^t etnc0 Der* 
flrcßcrteit SBurmeS. 

a. ©er Äopf. 

b. ©ie Stufen. 

c. ©u$ eine $ufelfeortl. 

d. ©te grcßfpifjen. 

e. ©er Srujrfdjilb. 

f. ©er crjtc -Ring. 

g. ©er 5n>ci;tc 2tittf$, 
h. h. ©er brt'tte 9lin|, 
i. ©er £intcrfufj. 

k. ©er 9ttittelfu§, 

I. ©er Sßorberfufj. 

m. p. ©ic d&jcIru&tfcaerd&nKAe <£rf?obun<j mit for SBfafe. 

n. o. ©ie <jDge(iu|tfe3el«fjnItd)e gr^ung r^ne S&Iafe. 

Fig. III. 



Fig. HI. ©ie Scfjwanjffappe ober SUdMUUt be$ 2Burme$. 

a. ©ie €d)n)anjffüppc ober ftadjfcfjickr feip|L 

b. ©er Ort , mit roeldjem (fcl) ber SBurm vor ber Söttmiu 

befuna anleintet. 

c. c. 3mecn latt^e £aare tiefer ©cDt&aniffappe, 

Fig. IV. Sie ©affer. 

a. ©er Sruftfdjilb. 

b. ©er äSorberlctfr. 

c d. d. ©er £interrei&. 

Fig. V. ©ie ©atter auf ber untern ©eife» 

a. a. ©er £m(tfcf)Ub. 

b. b. c. c. d. d. ©ie güfje. 
e" ©er ??acl)fc()ief>er. 

Fig. vi. ©er ßdfer, ein 2Set&aeit, im jlfjen&en 3u|fanbe, 

Fig. vii. ©er $<ifer im (tte^enben 3ujtanbe, 

a. a. ©ie gfujerbecFett. 

b. b. ©ie gütjlfcprner. 

c. c. ©er 8ru|*fcf)tlb. 

a. d. ©ie et$entnd)en gfuael. 
c ©er £interlei&. 



V. 

Sie 



« II e r ii r a » p e* 



«U 






BM 



IM» IM 



föMft 















Fps 



«8* 







SUern raupt 

Jon nt an , werten meine £ßefcf)reibungen jicmftc^ mangelhaft 
unö iwüoUfommen ausfallen. UnD icb mu|? meine gefer bit* 
ten , Das , waö icf> ötcöfaUö in Detr SJorreDe flefagt §abe, 
mit: jur SntfcfrulDigung angebep&en ju laJTeir, 

3*t> (jabe öon Diefer (JUernraupe in Der ganjen fangen Seif , afö 
icp miep mit (Sammlung unö 2(uffutferung Der Snfecten abgegeben 
l)abe, nicl)t mehrere, ate Deep/ f>abf;aft n>crt>en fönnen. 

S)ie eine SKaupe war noep nie!)* balbgewacpfen (*) ^ unö fte 
fam noep überties am Dritten §toge fepen um. Sie jroepte unö Drit* 
te waren fc&on Der lejten Lautung nafye (**); aber aurp öon öiefett 
bcpDen brachte icp nur Die eine jur SöerwanDelung (***)/ unD erbiete 
te &on ibr Den 9?acptfalter (?). 6* fepeinet alfo, Dag Diefe Staupen* 
art unter Die feltene unfeter ©egenD, aucl> Dag fte, weif icp jeöe «in^ 
jeln geftmben tyibe, unter Die einfamen gehöre. 

i 2 Stfefe 

(*)Fig.I. (**)Fig.II. («**) Fig. iv. v. (t) Fig. VII. 



S4 Ä-'*.- -Ä 

^>iefV$Knttpen teben pon Den blättern Der gemeinen £Uer (*), 
twnigftenö (>abe ic(> |jc Da angetroffen/ nu^) Damit gefuttert. 

Vermöge iljrer S&f?e gehöret Diefe D^atipe ;u Der ©äffe Der 
6pannenr«upen ; unD in Slbfic&f Der 3Mcfenerf)6f>ungcn , fonDer* 
lic& Der grö&ern auf Dem fecfcften ^tnsc , $u Den Cameetraupen. 

<^o fang Diefe Raupen noef) jung unö unauögewacl)fen ftnD, fe* 
&en fie , überhaupt betrautet / mebj: einfarbig , n($ bielfarbig 
au*. (Sie bnben ein gr&neö 2Ju$fe()cn / welches Do# f;ie unD Da 
mit etwas gelblichem permifc&et ift. UnD wenn jte in folc&em noc^ 
unauögcroacljfenen guftanDe angcru&ret , oDer foml jtim SibfaUe» 
genotl)tger werben, fo reiflen fie ftcfr fo gefd)twn& Durcfr (in ©efpinnft 
an Das 2Maft feft ju Reffen , hierauf etmi in Die £uff berabjurafc 
fen, «nD aßbenn fo unbeweglich fangen jm bleiben, Da|?fteme(>r einem 
fnotigen Durren #o?k , alt einem febenbigen ©efc&opfe, ä&nlicD fe* 



£at aber eine SKaupe iljr boDfommenes Alfter erreichet unD Du 
#rfle •Häufung «beriebet (***), fo bemerket Da« bfojje §(uge an ifjr 
golgenDe*, 

(*) Betula peduneulis ramofis. XAnn, S. N. T. II, p. 621. No. 
1052. 5. Alnus rotundifolia , glutinofa. <£l(cr. (JllernfcflMIK 
Wtmvi. Tab. XL. b, (**) Fig. I. (***). Fig. II. 



* 5®- 35 

!£>ie ©roge ifr mittelmägig / unD Der *t\b Dicfer , aß er fonfi 
6ep ©pannenraupen ju fepn pfleget, 

©ie ©runDfarbe fcaf Das nämfic&e ©rüne, wefc^fi Den (Jllern* 
blättern eigen ift ; nur Daf? Der Dvücfen / unD fonDerlicft Die <£r(>6# 
Funsen Deffelben/ braun eingefaffet ftnD, unD Da§ auf beoDen (Seiten 
Des £eibe& faft in Der S&ifreii; ein gelber <£tric& über Die Diinge in ge* 
raDer Dücfjtung fyerabläufet. 

©er erftgeDacfofen errungen auf Dem dihUn [InD in aUem 
fieben / pon öerfc&ieDener ©eftaft unD ©rojje, 

S)ie erfte (£rf;6&ung befinDef jütf; gleich (»nter Dem ßopfe auf 
Dem erften SKinge. ©ie ifr roarjenäfynlicl; oDer freuet einen Weinen 
abgfhifct unD oben gerunDefen $egel por. 2ll*Denn folget Die jtvepte 
Gr&ö&img auf Dem fünften Dünge , Die unter allen Die Fleinefle ifr. 
hingegen befinDef fitf) auf Dem folgenden fechten Dünge Die Dritte/ 
alö Die größte/ (Jrfyobung. ©ie l>at, Dem blopen Sluge nact> , situ 
äijenformige ©efralt ; bringet man fie aber unter Die Sßergrojjerjing/ 
fo ifl fle oben ni<$t nur gefpaltef, unDgleid)fäm Doppelt/ fonDern aucl) 
am DuinDe mit lauter Dornäbnlic&en #acfgen eingefafier (*), Sie 
folgenDen Pier (Jrgoftungen , Dapon Die feierte auf Dem fiebenDen/ 
Die fünft« auf Dem achten, unD Die fec&fte auf Dem neunten/ unD Die 

t 3 jic&en» 

(*) Kg III. 



%6 ^ % 

ftebenbe lauf bem lejfen Sfange fid; befinbef / nehmen nacl) un& 
nacl) an bec ©rofje mebt unb mtty ab / unD Die lejte ift am un» 
beDcutefTen. 

©a pon allen ©panwaupen begannt ift , Daj? fie fitf) t>ic felfc 
famfien (Pfeilungen unb SKicr)tungen geben fännen , fo gilt biefeä 
mic& pon biefer Grllewraupe. S)ie gerp6f>nlicr;jie , wenn f«e ber&ry 
ret wirb , ober fonft einen $einb argwöhnet , t|t Diejenige , welche 
bie pierte $igur auf Der ^upfertafel »or|tellef. £ier fi&et fic mit 
if>rem s >iac Dicfen £interf&£en bem Statte fcjl auf, ijt fdprage 
unD etmag geErummet in Die £ol)e geriefter, unb bie brep tyaat fpü 
fctgen 5&{;e bem ^opfe unb erften fingen fo fejt angefc&loffen , Da§ 
man niefrr bnö gftinbejte pon i()ncn gcroa&r wirb, Unb id) n>ü§te 
biefe ©retlung mit nid)$ 53efferm ju pergleid)en , als mit bem 2fuf» 
warfen eines deinen #unbe$. 

2iu§er biefen angeführten (Jigenfdjaften ifr Pon biefenSlIemrau* 
pen noefo biefeä anjufufyeen , bajj jte nidjt ju ^tn statten / fonbern 
fnotigen unb fnopperigen Ütaupenarten gehöret. £5enn ber ganje 
£eib biefet 3faupe t|T: mit fo (jäujigcn unb fcf)arfcn knoten unb £&* 
geigen uberfaet, bajj, wenn man fic anr&bref/ e$ nic&f anbers iff, 
als wenn man £ljagtin in 4Öänben bätte. 

•. ßommt nun biefe Oernraupe iljret SSerwanbefung nn^e ; fo 
mti fic ein tym plattet Durct) ein m\$ti ©efpinnjlc Dergefrait 

f&nfa 



*5r> $ ^j* 87 

funfHicJ) gufainm<n)u)ie$cn / Da{? fTc ein cpvunbed ©etr>6(be »or* 
freuen / roelrDeS innn)cnt>tg geräumig fyobj unD tvie mit gimij? 
tiberjosen ift (*). ©fliegen Die JBIatter bje unD Da nic&t fefl }u* 
fammen / unD faflfen ßejfmmgen ; fo iibergitrert fic fo(cr)e mit ei* 
nent garnäbn(td)en n)eitmnfcf)igen unD voeifjen ©cfpinnjlc , um ifyren 
geinDen DaOurc^ Den Eingang ju »erroefyren. 

3n Diefetii/ if)r felbfr}iibereitcten,S3erroanDlungtforte leget fie nun 
nacr) tinism 3:agen gen)6b.n(icl;ermapen Den Ütaupcnbnig ab unD 
tvirD jur jDattel. 

£)iefe Dattel (**) ift fatiflfic^runb/ bfaSgefb, unD nur Da, reo 
Die Ringel »erborgen finD, fc&njärjlicr;. £)a$ ober/ 1006 Dtefefbe 
»or anDern unferfc^ciöct unD merfroürDig machet, finD Die/enigen 
langen unD Frummen £äcfgen (***), in roelc&e Diefelbe auslaufet/ 
Die jroor fc&on Das bfofje 2Juge bemerfet , j'tDocr; unter Der SSergröf' 
ferung ftc& erjt in ifner eigentlichen ©eftalt. unD 53efcf>ajfenb. eit »er» 
offenbaren, 

2to§ Diefer Statut Fommt nun enDHcfc ein ferner &t&ntv 
natyfaltct.t jum Sßorfcr)eine. 

(*) Fig. IV. C**) Fig. V. (* # *) Fig. VI. t F'g- VII. 



(He traget , \x>k alle feinet gleichen , fo w$ ©pannenraupü 
entfiel)«, feine gl&gel ausgebreitet ober offen. (Sowohl bie Obtu 
alt Unterflügel (>abcn etnerfep #arbe. (Sie flnb sn'mlidb. unb matt 
fielet nur ein tyaat formale febjangenförmige roeiffe Linien auf ben* 
fclben , bat>on W erflere nur ben £>berflugeln eigen ift , bie an* 
fcere aber über bie Ober unb Unterfl&gef querüber laufet, febod) 
&ep einigen meljr abgebrochen, bep anbern aber in einem fortlaufen, 
tlnb fo finb aucl) i>U Üiänber biefer Ober unb Unterflügel roeiij g<* 
faumef ober eingefaffef. 

SMe Styltyovmt fc&einen borftenäfmlicT), ftnb aber in ber ^at 
ger^mmet. Oben baben jlie eine gerbe , unten aber roeifje j<*ii&?« 

tiefer Nac&tfafter feget 'gelblich weife, unb me&r fanglicf; aftf 
f ugelninDe, Cüper. (Jö f>at mir aber nie gelingen wollen , aus ben* 
feiben junge Q3ruf hu erhalten. 

Unter welkem tarnen unb 35efcfjreibung biefer Nachtfalter &ep 
fcen ©c&riftfleüecn üorfommt , ift mit Suoerläfigfeit ferner $u be 
ftimmen. £)enn, wem auc& bie eigene Söefd&reibung eines (Schrift* 
ftcllers uolirommen paffet , fo jeiget boef) bie bepgefugte ^Berufung 
auf anbere ©c&riftfleller offenbar einen üerfdfuebenen Nachtfalter an; 
unb feibji tia$ Untertc&eibungöflucf , öon Tagfaltern hergenommen/ 
flimmet nicf>t uberein / fonbern ift offenbar falfcf). 

3$ 



> 



% * W- ig 

34> will (lifo nui iMc/enigen @#rtfiftcll« mifuljren , bk mit 
«ocj; Die bejfcn ttnö übercinftinimcnfteti ju (tan fcf;ctncn , o&ne nn 
ifn'cn gjfationen $&eii ju nehmen» 

phalaena geo METRA papilionaria peftinieomis, alis Omni- 
bus viridibus fubrepandis : ftriga fesquialtera pallida. Linn. S. N. 
Tom. I. Pars II. p. 8<5j. No. 225. 

phalaena geo metra papüionaria peEHnicorni?, alis Omni- 
bus viridibus: ftrigis duabus albidis vndatis ; pofticis repandiSj 
antennis flauis. Faun. Suec. p. 32Ö, No. 124 r, 

Phalaena pcch'nicornis alis patentibus prima. Schaff. Icon. Infeft. 
Tab. XVII. Fig. I. 

©et ^agling. tHulIec 9toturfpfl. £inn. Wh V. p. 710. 
No. 225. 

gdafonengruner 9?<i#fDoger. XefH 3nfccfeiibclu|T. tytU IV. 
p. 134, Tab. XXIII. Fig. 32. 




W 



mw 



(gvfldrung t>er $ upfettafel. 

Fig. I. £inc junge 3tüupc , wie fte im £erat>falfcn am öei'pinnite 
fc(i kantet / unb eiuem fnrtigen <?tücF3en £r!s ä^nfief) fielet. 

Fig. n. ©ie au^croarf)fcne Staupe , in einer feltfamen «SteUnna, unb 
Stiftung. 

Fig. in. T>k «rpgie Stucfener^untj ber Staupe nacl) einer feljr ttar* 
fen SBergri^erutifl. 

Fig. IV. <£ini$t jufammenaefponnene <£Her6Idtter , jur Serwanbe* 
funa bor Staupe, unb roiebieOeffnunaen mit einem garnabnlicljcn 
Öefpinnfle x>in weiten 3JJafd)cn »erbittert ftnb. 

Fig. V. ©ie Qattil , in natürlicher (55r$|e unb garte. 

Fip. VI. ©er vergrößerte £intertf?etf ber Dattel, wie fe-rdjer in lan* 
gc unb am <£nH frumm eebe^ene Refften auslaufet. 

Fig. vii. ©er 5?arf)lfarter fi^enb mit sdnjttcf) angeleiteten unb offe< 
nen §(üse(n. 




VI. 



VI. 

Sie 



©enfffcmmiK* 



Wl2 



Söfl 



--■ *M» U»t WU Uli --> U0 bu MI W i.J l*ll <■•> 

ÖllfelSSäS H SI^P COM 






©ic 




gtönöelfcc ©entfleta'aupc. 



[et ^nsfatfet (*), welcher bon bei; gröngelben (Bfenfff«« 
i-aupc (**} jum SßorfcOeine Fommf/ geboret ju benenjenigen, 
bie in unfern ©egenben fefyr ^aupg gcfeljen unb gefangen 

werben. 3$ will (lifo aud; mit 58cfcf;reibimg bcficlben foglcicfc \)a\ 

Slnfrtng matten, 

23eo ben ©cfrriftftellern wirb feiner nur unter folgenben Dhimcn 
unb 33efcr;reibungen gebaut, 

papilio plebkivs rübi , alis dentato - fubcaudatis ; fupra 
fufeis, fubtus viridibus. Lim. S. N. Tonn. I. Pars II. p. 791, 
No. 237. Faun. Suce. p. 234- No - l°77« 

PapiUo hesapus alis caudatis feeundu?. bebaff. Icon. Infeft, Tab, 
XXIX. Fig. V. VI. 

©W ^tmbeeröoaef. tHütler SRatüffpft. Sinn. p. 626. N0.236, 

Sa biefer Tagfalter fecJ)ö guße bat unö bie llnterflugef feinten 
in eine / obglekl) ffehte , ©pifce auslaufen ; fo gclyoiit er ju bec 
(Stoffe Der fedjsffigigm gefd) wagten ^agfaU«?, 

SD? 3 $* 

(*) Fig. IV. V.' (**) F»g-IV. 



V 



04 ^ * 

Cr fraget , wie nllc Tagfalter , feine $!ügef fenfreefif unb auf* 
gerichtet / unb jroar fo , bajj fle fefte ancinanDerfc&fkgcH. UnD in 
fciefer (Stellung giebt iljm Daö ©rune , womit alle fcier glügel Willen 
gefärbet finb , ein ungemein f$6n<0 unb prächtiges SSnfefjen. 

©ie §tyl$tntt finb, wie gcit>of>nftc^, Fäulenformig ober Fol* 
big. SDie ^olbe felbflen i|l länglicf; unb faft roaljenarfig , in Der 
Ritten etroaö gebogen unb oben gerunber. @ie f)ac eine bunfek 
braune ftnrbe , boefe fsnt) bie untern JRinge, welche Dem (Stiele auf* 
ft^cn / weißgeringeft. S)er (Stiel felbfl ift lang , wirb t>on oben 
naef) unten ju immer fc&mäler , unb wie er ebenfalls bunFelbraun 
gefärbet, alfo finb audj feine SKinge mit weifjer $atbc abgefefcet. 

©er Kopf unb ganje fi.etb bicfeS Tagfalter« i|t bunFelbrötm, 
unb man beobachtet an iljm nichts üor 2inbern anmerFungöwertljes; 
bie $u|je allein ausgenommen. 

©enn biefe 5&j?e ftnb tt>ie bie 3&&r$5riKt fömnütam unb 
tr>ci§ gefprengdt. 

3$ Fomme auf bie Stägel (*)/ al« welche bie fcT;ontfe Sterbe 
biefcö ^.agfalterS auSmac&en. 

©er <$Mbt naef) ftnö fowoljl biejöberfl&gef, ofö&ic Unterflugef, 

ouf ber obern (Seite cinanber boUFommen gleich unb äl;n(ic^ fte finb 

öunfeU 

(*) Fig. V. 



# & 95 

bunfelbraun. SDoct) geben bepDc Dem SBnue ntijb Der ©ejtalt nacl) 
»on einanöer ab. 

©ieOberfffiflel (Teilen «inSDroecf uon jwo fangen (Seiten unö 
einer Fleinen ©runDßäcbe \>tyc; weld;e lejtere gefeanjet, oDec »\)ei^ 
gefäumet jfl. 

©ie Unterflugel jlnD an Der äujjeru <&ate gerunDet / unö iljre 
©runöftäc&e ift jwar aitd> gefranst ober weif? gefäumet/ läuft aber 
nebft bem in t>ter fcf)wärjlicr)e € efen auö, Deren Di« (ejtere Die größte 
ijr unD eine Slrt eines ©djwanjeö üerfteUef. 

35etrac0tet man nun Die nämlichen £)ber unD Unterflugel auf 
Der unfern (Seite, fo haben folcf)e Die fct)6n|te grüne $arbe ; Dorf) fa/ 
Daf; Diefe auf Den Dberßugefn etwas matter i|t unD t>om bunFelbrau* 
nen bin wieDer unterbrochen wirb ; aber Defto prächtiger unD glän* 
jenber fs'nD Die Unterflugel Damit gejeic&ncr. Söep welchen Unferflft* 
gefn infonberbeit nocl) ein weißer tymtft oben am innem JHanöc ju 
erFennen iff. 3ebocI> mit Der 23emerFung , Dajj Diefer «JiunFt bei) 
einigen mel)r , bei; anDcrn weniger fict)tbar itf ; ju id) babe bep einet* 
S)?enge Diefer Tagfalter bierinnen eine folctye Slbweicljung gefunben, 
Da§ Diefer weife ^unft balD aanj unD gar unfiebtbar war, balD auf* 
fer Diefem nocf> jwcp unD Drep ganj Fleinere gefetyen würben. 

©iefer iit betriebene Tagfalter bat Denn nun feinen Urfprung 

&on einer Fleinen grungelblidtjen Äaupe (*), Die in unfern ©egen* 

Den öor SlnDcrn fci;r gemein unD befannt i|i. 

©je 
(*) Fig. I. a. h. 



t>6 m^ ^ 

(2>it iDirD im (Sommer auf Denjenigen 3Jftonj«n geftin&en, Die 
Den JvräuterFennern untei* Dem tyamtn (Eröpfrtemen (*) bcfaimt ifl; 
flW oon Defien Äraute , fonDerficJ) aber Den gelben Blumenblättern, 
|7e lebet. 

£)ie &aupe felbjf geboret ju Den Seinern Dlaupenarfen , unö 
weil fie jufammengejogen,* eine fcfnlDarfige ©efralt annimmt, fo 
tvirD fte $u Den Sdbilöraupcn gerechnet; ja, weil Die Svinge wie ein* 
geferbef jtnö, fo Fonnfe man jte auef) unter Die ©djuppenraupen 
Saufen. 

SEBenn Die Dtaupe auggeftreefet ifr oDer frifiet, fo ftefjet man an 
iljr einen bellbraunen ^opf; Der Zeib aber nimmt allerlei öeränDer* 
Ii#e ©efralten an. 23alD ift fte naef) Dorn ju am Dicken unö binfen 
am fcf;m5fe|ten (**); bnlD umgeFebrt, Dorn am fcljmäletfen unD 
hinten am Dicfjten (***). 

©ie©nmbfarbe ift am ganjen Ztibe grün, DocT; taufen auf bep* 
Den (Seiten De« üvucfenö unD Deö 23aud)e$ gelbe abgefeite (gtuifm 
Der Sänge nnd> über Die ganje Stotipc bin. 

«Blefjr weig itf) , <toi Mangel meiner einmaligen £anDfcf)viff/ 

öon Diefet Diaupe niefct ju jagen. 

Unö 

(*) Genifta fagiitalis , ramis aneipitibus membranaeeis artsculatis, 
foliis ouato - lanceolatis. Linn. S. N. Tom. II. p. 475, No. 4- 
Genifta humiüs f. chamae - fpartium. CvDpfwme, JFeinm. 
Tab. 532, C**) Fig. I. a. C***) b. 



Unt) rtticf) Mn iljrer T>etwanöetung fantt i<# , auö erfrgeDac?M 
(et Urfacjje , wenig unö nur Diefes angeben. 

SBenn Die Staupe airägeroacKcn, unö folglich Die Seif üjrer^eto 
roanbeiung berbepgefommen ijl ; fo befeftiget jie mebr nad> oben jn, 
ate in Der Sttitte , einen jarten fdbenartigen ßtöen um ficb, b>rum, 
greifet atöbenn nadj einigen ^agen Den Ütaupenbafg ab unö unteP 
tiefem §aben hinter ficb" jutücf , unö wirb jur sDactel O*), 

Sfnfang* itf Diefe ©attcl jroepfarbig. S)er obere $&ei[ $ f<$6n 
grün, unb Der untere geuMicb (**). 9*ac& unb nacb aber berfebieget 
bet;bc öaö ©rune unb (Selbe/ unö Die£)atfel wirb enöfidj einfarbig, 
namlid) Dunfeibraun (***). Unb über bem ijt aueb Die gnnje £)af# 
tel mit Keinen ftumpfen Margen iiberfäet, Die ifjc ein rautbeS ?{nfe^ 
f>en geben. 

Unb ani biefer ©äffet cnfivicfett ft$ Denn Der glcicb Anfang* 
betriebene braungrune unb gcfcbiüanjte fe$s#fige $agfa(fer* 



^^IW^ 






K ema* 



(*) Fig. II. III. C**) Fig. II. (***) FI §- Ul 






9% W # 

@rftörung tot SupfertafeL 

Fig. I. Sie (£rbpfriemenpflan}e mit i£w gelben SMütfce , uttb auf 
roeldjer fiel) t>ret> Staupen »on »ergebenem SSucfjfc unb öcftalt 
Jeftnbeti, 

a. b. 3mc» au$aeroacf)fctie 3Uupen , wie fte frefleit. 

Fig. II. Sie Satter frifcf) unb Mb «ad) SIMepn« beö 3taupen> 
Wac$. 

Fig. III. Sie Sattd, naefibem fte fcett ftaupenfcafa fdn^fl afco/lfreift, 
unb bem 3erplal$en fefcr na^e tjh 

Fig. IV. ©er Xagfafter jtfjenb mit fenfredjt aufgerichteten gfu# 
Sein. 

Fig. V. €&en berfefSe pie^enb unb mit ausbreiteten Jägern, 




VII. 



y 



VII. 



© e i f e 1 1 ft f e t. 



?} a 




»flu SÄ* *&* J®* JSÄ« ä5* >&£ >®".S&* _?&*■' >£* ä3« JÜÄ» Sl ß" *^ä »0» ^ö^ n*<V i^-t» urt. 

JSÖ* *Ö* ä2»* *£)* "»ö*: *Ö£ x£>* »Ö* *£>* J*ö* *!Ö>* »£>* >«£><e ***>* *(0ta kA, kA k ^<A k «Ab nIW 

■B> »8«" 'w 'w* *6»» *Bp "ö 3 * "0» *BS "u" *w» "u** *P" 'ii* 1 'S» 'ü* ?§»»*©»*§!» »g» 



.©rif.rrfdfer. 

\<\t ganje 3fn5f &ln&?ft#/ öom crtfen 3£age DeS Srü&finge* 
biö in Die fpafefk £erbftjcit hinein/ ffrfjet man fotvofjf in 
©arten, fonberlid) roo ^«.fat unb ©pinnat roäebfef, als 
(lud) in ©aatäcfern, ja auf allen 2ßegcn neben DengelDern, unb fo 
aueb an ©arten unb gelDroänben, fc^TOar^c 3>nfecf cn berumfaufen, 
Die man/ toenn man He obenbin anftebt, bor einerlei) baffen Wirt, Die 
aber in ber Qfyat febr t>on einanber t>erfd)ieben ftnb. S5enn Die @fe 
nen geboren j« ben 2ßurmern (*) ; bic anbern aber ju Den Ää* 
fcrn(**). ^eboefr geboren fie in einer anbern Betrachtung aller* 
fcingö jufammen; Denn aus Diefcn anfänglichen SÖBiumern entfprin* 
get Die/'enige 2lrt $\äfer, tvelcbcn id) ben tarnen , au$ feiner Seit jn 
tneJDenbcn UrfndjK, (Setfirrtafer gegeben babe. 

3cb maefte ba&er mit Betreibung biefer ©erfefröfitm« ben 
SCnfang. UnDnKifegjrooSlrten Derfelben giebf, eine Die fcfywars (***) 
wnb eine Die mebr unb rtfemger ^U ober bunUl btaun ifl (f); 
fo will icö t>on Der fci;n?aqen vlrt juerfl reDen, 

©iefer (ä)WM$a- ©eiferaurm (f t) tf in unfern ©cgenbm 
am ^aufteilten nnö geroöbnlic&ftcn. S9?f»n fin&ct i^n, «rfrgeDad)icr> 
majfen, fa|i in allen ©egentxn unb an allen ölten, n?o ©ras, ©aar, 

SR 3 Ärait 

C * ) Fig. I. II. C* * ) Fiß- V. C * * * ) Fig. I. II. C f ) Fig. VI. VII. 
IX. (jt) Fig. I. IL 



102 ^ % 

ÄMtit unb $flanjen ftnb, alt tvopon er lebet, /eDed) ©afar, ©Pitt* 
nat unD junge ^flanjen, por anDern iu feinem gratie ausrollet 

©eine ©eftalt ifi jung (•) unD au$geroad;f<n (**), im ©an* 
jen genommen, fpinDefformig. 

©et Kopf tft runD, glanjenD föwan, mit jtwp perfc&ieDenen 
geglieDertenS&lMornern, Singen, Sahnen unD $ref}fpi|en, 

©er £rufJfctyK> tft bepna^c Doppelt fo grojj, als einer Der 
Darauf fofgenDen Svmge. (£r ift Porn unD an Den ©eiten gerunDet, 
oben geroolbcf, fönten geraD abgcfc&r.itten, unb ncb|t Diefem Dorn unö 
an Den ©eitcn ge|aumet; nud; ftnD il;m Die erjten ^3aar gujje ange* 
glieDert. 

©er fLtib ijr oben unD unten jtarf geftolbet, fd;6n glanjenD 
fdjtvarj, unD au$ jroölf JKingen jufammengefe$t. ©er Dritte JKing 
tjt Der größte, Die jween erflern aber ftnD unmerf (id) f (einer, unD fo 
nehmen Die übrigen pom pterren big lejten nad; unD nad) an ©rofje 
Dergeftalt ab, Dag Der lejfe um pielmal f (einer ijl, als Der Dritte, 
©iefe 9finge flnb fämtlid) kornartig, unD öom erfren bii jebenDen 
bemerft man Diefeö ©onDerbare an ifynen, Da§ an jeDer ©eite ein 
gefäumter Slnfalj ift, roelcber Die orbentlicfre ©efraft eines (anglichen 
£ßirn oDer Slpfelblattes bat. ©em eilftcn Sftnge fefylt jroar Diefec 
blattäbnlidje 2lnfa£, er \)<it aber (latt Deflen auf jeDer (Seite einen 
boi|lenäl)nlid)en Fortgang, ©er Reifte, als Der (ejtcSving, unD Der- 
aucl) Den Sftac&fdjieb« ausmacht, Ijat gar feinen Slnfafc, unD ftellct 
«in poHfommcneS SSierecf por. 

©ie Drep Q>aar Sügc ftnö Dem 25ni|tfd>ilDe unD jween erjten 
fingen angegfieDevt, laufen in einen frummen «ftaefen aus, unD finD 
jtarf mit «paaren befc^ef. 

SJon 

(*) Fig.I. C**> Fig.II. 



*33on tiefen erf! betriebenen fc&roarjen ©eifertvurmern unter« 
fc&eiben fiel) nun bie/entgen, welche eine balb gelbliche (*), balö 
hellbraune (**), balb DunFelbraue (***) ^arbc fjaben. ©iefe 
2B&rmer ftnö jroar nuet) oben unb unten geroolbef, aber Der 2lnfa$ 
i|t Diel breiter unD flacher, als bep Den febronrjen, Daber ft'e auefr Dop* 
pelt fo breit ausgeben, al$ Diefe. 3n Den übrigen ©t&cfen unD £i# 
genfdjaften aber fommen Die gelb unD braunfävbigen Den fc^tvaraen 
pollfommen gleicf;. 

2öann Der fcfyroarje ©eifernwrm feine gehörige ©ro|?e erlan* 
gef bat/ unD aiisgcn>acl)fen i\i; fo Riefet er fief; auf folgenDe 2lrt jur 
Verwandlung an. 

£r entbält fiel) Des grajjeS, unD entleeret fld) aUeö Unratfjeg. 
hierauf begiebt er fiel; unter Die £rbe, unD uerfertigef fiel) unter unD 
üon Derfelben ein (anglicr) runbeö, t?on äugen ungleiches unD Fuop* 
pericJ>e£S, inroenbig aber f>o[)(eö, glattes unD gleicfcfam mit pernio 
uberjogenes, ©ebäufe ober ©eroolbe (t). 

2>n Diefem ©ebaufe ober unferirrbifcf)en ©eftolbe bleibet et 
nod) einige ^age in feiner; ^Buruigeftaft liegen; Äopf unD Selb jlnö 
gegen cinanber aebogen unb ; gefvümmet; unD enblid) jerfpringet Die 
SOßurmbaut, unD c$ erfrbeinet nunmefyro in Der $of)tc eine weiße 
gefrummte Puppe ober iDattel (tt)- 

2(n Diefer QJuppe Fann man jmar fo gleich aufi) mit Dem bfofeti 
5Jtige alle fünftige aufjerc ^beile Des Käfers bemerfen unD unterfertig 
Den; Dod) werben nid)t nur alle Diefe tytik unter Der Vergrößerung 
ft:i)tbarer unD merf!ic!;cr, fonbern man entbeefet aud) £ineö unD üa$ 
5lnbere, roddjeö Dem biegen ?Juge perborgen bleibet, aud) ju Dem 

funftU 

(*) Fig. VI, (**) Fig.vir. c***) F'g- IX - Ct) Fig-in- CIO 
t-jg- iij. iv. 



10 1 ^ if? 

ffinftigcn Ääfer nicT;f geboret, fonbJrn mit Dem <}Mippenba(ge ctbgeU* 

QCt Wirb. 

3$ toiH alfo biefe roeifce ^uppe fo betreiben / wie fle ftd) fo* 
tvo^I bem bloßen 5luge, als untec ber 93ergr#§eciui£/ jetgef. 

Seget man Die flippe auf Den 23aucb , unb betrachtet if>rm 
Dvucfen; fo fielet mau Dorn Den ungfeid; breitem, als langen, Q3rujl* 
febilb, unter meieren ber ^opf Dergeflqft an ben 23aucb gebogen ijT, 
Daj? man t-on tbm bier gar nichts geroabr wirb. 

gfuf Den 38rujtfc&if& folget Das ©c&iibc&cn!, fo f>tnfec bemfelben 
Heget, unb eine fotebe ©efialt bat, ba$ e$ ein öolIEommencs gleicbfer* 
tiges ©reoeef t-orfkllet, bejfen ©runbflacbe Dem 33ru|i|cbilbe, iit 
©püje abev Dem Hinterlege jugefefjret ifr. 

ttnter tiefen ©cbtlbd)en befinbet ficb ber erfte breite Diing 
pt$ Hinterleibes, auf ipelcben bwiacb noeb fteben anbere febmafere. 
!)vinge folgen, fo ba§ biefer Hinterleib, mit allen feinen fingen ju# 
fammengenommen, einen umgef ehrten £ege( öorfreliet. Sin j'ebet 
(Seite Des erjien breiten SKinge-S i(l ein geringer ^b"f ber Eünftigen 
giugetfebeibe , unb an ;':bcr (&cite Der jroeen folgenben üiinge ba5 
erfte ©eieufe ober Das £r;ie Der icjtern ^aar $fi{?e fte()tbar. 5(m 
legten Dünge fiebet man enblicb rioeb einen ringartigen jitsenformigen 
Stnfn|/ roelcber in ein braunrotes langes ^aar auslauft. Unb eben 
ein folebes braunrotes Haar (lebet auf bei;ben (Seiten /eben Ringes 
DeS Hinterleibes. 

SMjret man Diefe ^uppe um, unb leget fie auf Den S^ucfcn; fo 
beobaebtet manftolgenbes an ibr (*% 

£)ben unb in ber Vftittt jiebef man Den gebogenen &opf mit beti 
Slugen, $re§|pi$cn, gäbnen unb $u[)lbörnern, roeldbe lejtere neben 
Den S^nen unb greßfpiöcn liegen, unb unter bcnfelben binlaufcn. 

?(uf 

e; Kg. iv. 



# *&■ 105 

2fuf tiefen £opf folgen Die i\x>eea etilen tym $ufje mit tyrea 
©lieDern unD ©efenfe». ©i'c fmD einwärts gebogen, fo Dfif Das 
(Schienbein Dem (ScJjenfel genau önfc^üejfef , Der eigentliche guf; 
aber fd;räg mtfgeftrecfct if?. 

£>iefer erftgcDaapfe &opf unD Die jroeen erflcn^nar Suüe liege« 
in Dem f;ier Noblen unD Oa(bcicFe(förmigen Q3ruftfcbJ(De mitten innen, 
Seifen S^anD mit jarten tmD Farben braunroten paaren befct$et, unö 
oben an bepDcn (Seifen über Dem £opfe mit jmo Fegeläbniidjcn £r* 
jungen, wie mit einem ^aar ^orngen, Die in ein ebenfalls brtiun* 
fotljeS #aar auslaufen, »erfeben finö. 

lieber Dtefl* erjtgemefDte jroeen ^Naar Q3orberfu§e unD noef) bot 
Denfelben liegen einwärts gebogen Die eigentlichen glügef, unD jroar 
fo, Dajj fte Den <&d)et\Ul unD Das" (Schienbein Des erjfen jsaat$ gufje 
fiöllig beDccfen, unD mir Der 5*»Ü unD Das Sujjbfatt mit feinen ©eiern» 
Un jtcl;tbar iff. 

9?acf; Diefen gtttgefn tmö Den troeen erjten $aar 5&gen bemet* 
fet man Den #inferfbei( Der glugeiDecfen , weiche eben fo fcfrräg 
einwärts gebogen fmD, Da§ (tö) Die (Spi£cn Dcrfelben fatf berüljren, 
UnD cnD(icl) (iegen Diefen SlugetDecfen Der jufammengeiegte <Sci)en.r 
fei unD (Schienbein Der Jjinterfufje genau an, unter welchen Der «£)im» 
terfeib mit Dem obgeDacfytcn jifccnformigen Slnfatse unD rotbraunen 
paaren gefcfycn wirD. 

2lu$ Diefer weisen flippe erfc&ctnet jtilejf ein fcfyuwjer Rfc 
fer(*) mit (jartfdjaaligen §luge(Dccfcn. 

3$ fyabc Diefen ^äfer (Hetfcrtafd* genennt, weil fote^cr, wenn 
er beruhet , ober in Den #änDen gehalten tvirD , einen garjiigen 
fdjwärjlic&braunen (Sflft au* Dem SÄunDe tö|& 

<> ©eiwe 

C*0 FJg-V. 



io6 ^ ? f 

©eine ©eftau 4 ifb überhaupt genommen, fängttcf; runb ; Hnö 
t>at, wie alle feines gleiten , brep «öaupttfyetle : einen £opf , einen 
SBruftfcfcilö/ tiii& Den eigentlichen teib. 

©er Kopf, mit feinen Säljnen/ gref fpi^cn u. f. ». ijt, im 93er* 
gleicfoe Deö ganjen Körpers, ungetüofjnltd) flein; unö/ wenn man tl)ii 
ber&ijret/ fo Siebet er Dcnfelben ftarE unter Öen SBruftfctylö/ oöer bau 
get tbn unterwärts. 

©ie Suf?lt;c>mer finö Folbenformtg ; unö Öie <£olbe Örcpmaj 
fcurc&fc&nttten. 

©er 23rufffcl?tl6 itf flarF gewotbet, glatt/ Dorn mägtffymttn, 

unö an öen (Seiten gefaumet; unö nur unter einer jlavfcnQSergrofje* 
rung ifr er tief gctuppclt. 

©a$ Sd;tl6gen ifr ein Eleines ©repeef unö gefäumef. 

©ieSlugelöecfen jlnö gewolbef, an öen@eiten gefäumef/ j'eöe 
mit örep erhabenen ©trieben oöer Rippen perfeljen, unö unter Der 923er^ 
grägerung tiefgeDippelf. ©ie beöecfen öen ganjen Seib, unö öarun* 
fer liegen aucl; öie eigentlichen glugcl gebogen öerborgen. 

©ciö erfie fyaat 5&ge ift/ wie gewobnfiel), öem 58rufrfc&ifoe 
«ngeglieöert. ©aS (Schienbein tjt &orn mit einer ©ornfpi^e t»erfe# 
$cn; unö öer eigentliche §ug W öi« ^erjformige unten gefutterte 
©Iteöer, Das fünfte ©lieö aber ift folbtg/ unö lauft in jroeen hunu 
me $acfen au$. ©a$ jwepte tyaax gitfje, unö welkes fo, wie DaS 
Dritte Q>aar , öem S3oröerleibe angeglieöert ift , gebet öarrnnen 
ton Dem erften Q>aare ob/ Da§ öie Pier {^förmigen ©lieDcr fcf)mä# 
ler finö. ©aß Dritte ^aar 5&|je aber bat jwar aud) fünf ©fieöef> 
Deren Feines aber fyerjformig, fonöern meljr umgeFcbrt Fegclitj, unö 
öRbet? jeöcs mit einem $aar (Seitenfpifccn berfcl;en ijT, 

Ein 



(£in 5D?e6rei*g t>on Diefem £äfer ju fdgcii/ Ijafte Dawm öor über* 
ftöfjig, weiter fo gemein unD bäuftg ift, Dag SeDer üon Der 58ef$af* 
fcntjeit Dejfetben fi# felbft ubcrjeugen fann. 

58ep Den ©c&riftftellern fommt et unter liefen tarnen unD Um, 
(Reibung öor : 

silpha atrata, elytris fubpunftatis , lineis eleuatis tribus, cly- 

peo antue integro. Lim. S. N. Tom. I. Pars IL p. 57 1. n. n. 
Pcltis nigra, elytris lineis tribus eleuatis, fpatio interieüo pua- 

ftato thorace Iaeui. Ceoffr. T.I. p. 118. n.i. 
Peltis feptima. Scbaeff. Icon. InfeB. Tab.XCIII. Fig.V. 
,T>er ©ettscntrauer. fcHull. SMurfolt. iimt. X&.V. p. 117. n. i*. 

3^ [jdbe oben Dreper nnöerec ©eiferw&rmer öon gelblicher, 
OcU unD Dunfetbtauer garbe geDac&t. SDßaö werDen wob,! aus Den*' 
feiben t>or ßäfer ftc& entwickeln ? 

eine 3W' & ic '<&/ T° M& e * mic auc & ift/ unbeantwortet Inf* 
fen mufj. £)enn ob ict> gleich/ &u (*ntfd)eiDung Diefer $rage, eine 
SQlenge fold)er 2B&rmer in eigene ©lafer getban ; fo f>at ftc& Doct) fei* 
neu DcrfelbenuerwanDeln wollen, fonDern ic& fanD fte, nacfjDem icb, rang 
genug unD uergeblidj geroartet/ alle unter Der (JrDe oerDorben. 

2it;j? er Dem gemeinen unö f>ter betriebenen fc&warjen ©eifer, 



* 



U\'iX, befinDen fic& in tmferer ©egenD me&r anDcre Sitten bon t>er 
fcfrieöcnsr ©rojjc/ Söaue und garbe. 

Unter Diefen ftnD Diejenigen bepDen Die felfenften unferer ©egcnD, 
Die in Der ödsten unD seienden gigur abgebildet finD. 

©er eine ©eiferFafcr (*) i|r mit einem fernen golDgelben oben 
ungleichen unD gcDippeften $Brufl!~d[)ilDe gejieret ; feine ftlugcloecf en aber 

O % habe« 

C*3 Fig. viii. 



io8 W * 

fyabtn ntttr einen erhabenen läns(icr)en ©frier) oöerDiippe, utib ftnb 
jtarE gefäumet. gj fommt bep Den ©cbjiftftellern unter folgenden 
5?amen r>or : 

8ILPHA thoracica-, nigra, elytris obfeuris : linca eTcuata vnica, 
elytro retufo teftaeeo. Linn. S.N. Tom.I. P.II. p.571. n. i3* 
Peltis tertia. Scbaeff. Icon. Infeö. Tab.LXXV. Fig.V. 
©er erfjilbträaer. tTJullet 9Wurfn|t. iinn, Zfy.v. p.128. n.13. 

£)er anöere ift ein grauer ober ßrunlic^cr ©eiferfäfer (*), 
fcer mir nur einmal ju ©efiebre gefommen ifr. 

(*) Fig.X. 

ßvfldnmä ia Supfettafel 

Fig. I. €iit fcfywarjer ©eiferrourm, necf> unauflacroacfyfe». 

Fig. II. Sin fci)tt>arjcr t>bUi$ auSaeroadjfcner ©eiferwurm. 

Fig. III. ©ie n>eif?e ^uppe be$ öcifern>urme$ tu feinem erbten ©e> 

^dufe ober ©eroolbe. 
Fig. IV. ©ie wi^e «puppe attger i^rem ©ebjufe unb auf ben 3Ucfen 

liegenb. 
Fig. V. ©in fc^warjer ©eiferf»if«r. 
Fig. vi. €«n gclMul)cr ©cifcrnmrm. 
Fig. Vli ein bcr^icicl)cn hellbrauner, 
Fig. VIII. ©in ©dferfdfer mit aclbgeltem Söruff fc^tffce, 
Fig. IX. Cin bunfelbrauner ©eiferrourm. 
Fig. X. ein hellbrauner ober srunlictjer ©eiferfdfer, 

VIII. 



VIII. 

Sie 



SmineitfMUege. 










©ie 

^annenfdgflieör. 

's giebt eine ?frf Riegen / welche mit einem bettninbernömnr* 
' Digen SEßerfjetige (*) Derfefjcn fmD. Siefeg SKSerfjeug be* 
finDet fidf> in Dem Seibe Der Slöeibges, unö fie flnö bermqge 
Dejfelben im ©fanbe, Daö öbert)aiifgen Der SBtöffer, unD Die garte 
£)berrinDe pon Räumen, ©tauDen unD Q>Patijen DergefhHt fünfr(jrf) 
niifiufcl;nei&en/ Dnf? fie in Diefen ©c&nitt unD ßefnung bequem ein 
£9 legen unD bafe(b|t bertuafyren fonnen. 25a nun Diefeö Ußerf* 
jeug / Dem JSaue unD ©ien|te natfi, eine« ©age gleid; fommf, fo 1;^ 
ben Diefe fliegen Den tarnen Gägfltegcn ermatten. 

CDie/enigc fliege, Deren (^efdjtdjte id) gegenwärtig begannt ju 
machen Dcö SBor()abenö bin, geboret 511 Diefen ©anfliegen. UnD weil 
ib.r 2Burm bon Den ^anneniinDdri lebet unD ftd) mVjrct, fs Jjnbc 
id; fie mit Dem Stirnen (Earmenfägfltege pon anDern ibjeö gleichen 
ju unterfd;eiDcn gefugt. 

S>« 2Surm Diefer fliege ifl eine 2ffcerr<rape, mit fit tljre:n 
förmigen 23aue nad> $rear einer Dvaupe öbnlid; flehet, aber mefc-t nls 
fecbjeijen gülje bat, Da Die orDenrlicfren Raupen Deren &nw wenigere, 
ßcer nie meljv als fed;je!)cn, jjabw Dürfen, 

(SJe'gea 
C*) Fig. Vi s. 



HZ ® $> 

®egcn <£nbe iti ®}aw$, önö fo aucr) noc& im 3?uniuS, ftnb^t 
man biefe Slfterraupcn auf Den Nabeln ber Marine wn PufcbJcDcneu 
©*, 2B<jc&tt&um_unD Alfter (*). 

3ebe Slfterraupe iji lang unb fdjmaf. ©er £opf ift rtmblicf) 
unb glanjenbfcOroars. ©et* £eib I>at jtt>6!f Dringe, bie aber üollec 
9?un$efnober€inf#nittefinb; bie ©runbfarbe ift grunlicf) unb mit 
fcftroarjgebippeften, unb bie ihnen fyinablaufenben, (Streifen ge* 
Jeicfjnef. $(n ben erffen brep üiiugen befünben fidf> unten Die biet; fpi* 
gigen $ufje, pon fc&rüar$er$arbe. 2ln bem eierten b\$ wlctfen, unb 
nn bem legten Stinge, flehen bie fiuittpfen fleifc&igen ftti&e, öon gelb* 
lieber Sarbe; fo bafj biefer Rümpfen gujje in allen neun %uv fttö* 

9?ie finbet man biefe Sffterratipen eitjjelnj fonbern atle;er'f in 
mehrerer 2lnjal)l bep einanber, unb geboren dffb |u Den ©efeiiigen. 
(pie finb au# fe&c perträglicfr , unb man ji'nbet oft jtpcp (**)/ 
brep (***) unb mehrere an einer 9?abef bepfammen , unb folc&e 
gemeinfcfjaftficJ) benagen. 

©a eö allen Slfterraupen eigen ift, um i(jren geinben, unb 
Denen, fo fie anrühren wollen, (Sdjrecfen ju t»erurfacf>en/ ttnö t>on 
fid) ju entfernen, bie fefffamften (Stellungen anjune&men; fo bemer» 
f et man biefeö auef) an biefea ^annenafterraupen. (Sie fönnen 
fiel) nicr)t nur gerab nueftreefen (f.) v fonbern auef) natf) allen §5e* 
g;nben unb auf unjäpfigc Slrten Erummcn unb beugen. JBalb fi|cn 
fie mit bem l'.cibe feff, unb beugen ben £opf unb bie erjren Oiinge, 
nebft bem ^tnfert&eife betf geibcd in bie -g>6T>c (?f ); balb fafien fie 
mit ben leuen Q>aat gugen \>a$ Slcujjcrße einer 9?abel, unb fangen 
gerab ober gefrummet frep in &<t Suft(ttt); Mö haften fie f!c& 

mit 

(*) Fig. I. a — i. C**D b. (***) c. (!) a.e.e. (tt) b. 
Cttt3 d - *• 



mit einigen ofcer meiern Der .£>interfu§e feff, unö geben Dem £eibe 
fciefe unb jene ungewöhnliche SRic&tung (•*)• UnDeSül bep nalje 
unmöglich , alle Die (Stellungen unD 9ticf)tungen anjugeben , Derc n 
tieft Slffewaupen fäbtg |mD. 

©a§ ficf; ötefe 2Jfterraupen normalen bauten , i(T eine bt* 
fannte <Sacf)e. (Solche gefc&iebct ganj im grepen. (Sie fc^et ft<# 
an eine SttaDel feft unD Reifet Den Q3alg naa) unD naefo ab (**). 

$aben Diefc ^annenafterraupen ifyr gehörige» 2(lter erreichet; 
fo fc&icfen fie fic&. ju ibrer SSerroanDewng an. UnD bieju erwäblett 
f e fiefc Den nämlichen ^annenjweig , pon Deflfen 9?aDefn fit bisbec 
gelebet baben. UnD wie febr bat man bier Die 3elle ju berounDew, 
tve(cf;e jie ftcf; ju ibrem SSerwanDelungöorte felbft erbauen! 

£>ie iljw SßerroanDclung nalje ^annenafterraupe (eimet an 
eine SftaDel ein roaljenäbnlicfreö unD pergamentarfiges , balbDurcty* 
ficftfiges, ©ebäufje feft unD roeiö Die £unft , toäbrenD Da§ fie Die* 
fes ®cbau|]e aus fiel) fclbft bauet, niebt nnr innerhalb Demfelben jT# 
Su. erbalten, fonDern amf) Dies ©el)äu|je julejt mit einem S)ecfef 
oben ju perfc&liejjen C***). 

3n Dicfem ©eräuge geljet Denn ifyre QSerrcanDcfang im 93etv 
fcorgenen Por iicl), unD ift Dabep por allen 9}ac&jMnngcn ibrer ftein* 
De fs#er. «£>at fie Denn nun aber ifjrcn ^itppenjtanö aufgehalten; 
io fommt Die fliege innerhalb Dem ©c&angc jmn SSorlc&cinc. 



114 W i? 

(Sie 5at f«# iOrcr» nunmehrigen 2(utfgang unD Idtfflug juin 
»orauö fc&on erleichtert, ©enn t>cn Secfel , womit fic i&r ©e* 
Ijauße oben t>er r cf;lo|? , bat jte gfeic&rcol nic&t mit Dem übrigen ©e* 
()äufje in eines fortgeben laffcn , fonberu i()n noirFlicf; abgefonDerf, 
unD nur gan* (eicljt angeleimet. £$ Fojtet iljr alfo nunmefjro gar 
nic&t Diel «0?&(>e / fotc^cn abjuftopen ; unb aus i&rcm ©cfängnifife 
f\d) fdbfi ju befreien. 

2öobep icf; biefeö noc& nnmerFen mujj. ©a , tt>ie id) gleid; 
melDen nxrDe . Die ^Geibgen/ wie inögcmein, großer unb Dicfleibi* 
ger finö / afö Die 9)?änngen ; fo ftnDef fid) aucfr unter Den ©ef)äu&en 
Der offenbare UnterfcfjciD, Daf? einige großer unD Dicfer(*), anbe* 
re f leiner unD fcl;mcilcr (**) finö ; unD Dag quo jenen allezeit (in 
SIBcibgen, aus Diefen aber ein SD?anngcn, jum Sßorfctjcine Fommt. 
StBtr bat aber Der Slfferraupc gelcljret , Dajj aus il)r eine »ciblic&e 
unD männliche fliege enfjlcben roeröe , unD Dal? f\c alfo &W$ nad) 
tiefer <33erfd)ieDenf)eit ifjre ©cf)au§c t>erfcf)ict»cn erbauen unD einrief)* 
ten mu{? ? 3a, wer bat i(>r DieÄunfr geleitet ,'tip DunneS ©e&äußc 
mit einem »ollFommen aufpaflfenben Sjecfel fo ju verfeineren , Da§ 
« feiner Seit auefr leicht rcieDer abgeben i|t ? 

Vflan Darf nur mehrere Diefer jum SSorfc&ein gefommmenen 
Pannen fagfltegen fjaben unD fie mit einanDer vergleichen , fo roirD 
il)r »ergebener 53au unD garbe un $ fogieid) auf Den ©ebanFen 
bringen , Dag einige weiblichen unD anDere männlichen ©efc&Ie(&fes 

fcpn 

(*) Fig. I. I. (**) m. 



* # 115 

fepn muffen. ItnD fo finDct fiel) eö audj , wenn man Den «gnnferfeib 
Diefer t>erfd;ieDenen gfiegeri bcbutfam prcffet ; inDem Da bep Dem einen 
ganj anDere^beile fic&tbarmerDen, au? bep Dem anDern, unD mlfytt 
nid)t$ anDertf / alt ifore öcrfc&icöcne Smsansi unD ©eburt&gglüDct: 
ftnö (*). 

GDie tfTanngen (**) 6^en einen merF(id) fcf>ma(ern Seib, aß 
feie SBeibgen. @ie ftnD Durc&aui? fc&nrarj / unD nur Der »öinferfeib 
ift unten gelblicl?. £>rc ftiife (tob ebenfalls gefblicf). S)ie $(ugel 
ftnD fefyr DurdjfKbJig / unD »venu fie im @i^cn Ireüjweiö ubereinan* 
Der gefeb loficn liegen / fo geben jle über Den £eib &inau$, unD festerer 
fctyeinet buref) Diefelben bjnDurd) (***). (isinD Die$[ügc(atu*gebreifef, 
fo bemerFet man an Dem OianDe Der öberfluget einen unDur<$ftcf;ti* 
gen fdjmarjUcben, in Der ^bat aber gelblichen gicefen (t). ©atf/'eni* 
ge aber, tt>a$ Diefen 9)?änngen ein wrjüglid) fc&oneS 2(u£feljen giebf, 
ftnD Die gerammten ^a^orner. (Sie fyaben einen'jtarFen Sftittef* 
flamm / unD Die (Seitenafte ober £ämme ftnD oben unD unten am 
töngfrc'n, t:nö nehmen jrufenwcifc/ nn<^ oben unD unten ju, immer mtbt 
unD mebr unD alfo ab , Dag Der fejte @eitenafl oDer j?amm nuc 
eine Reine @pt£e ffh 

£5a$ VQäb$en (tt) Wt ^§et &<n &t '^ rt1 £^i& / eine 
ganjitr^ gelbe garbe. 2(n Den £)bcrflugcrn febfef Der DmiFcfe filea 
efen / fo Den Balingen eigen ifl ; unD Die SftbJbörner ftnD ftcbelabu,- 
lieb unD/ ftatf geFammef, btefme&t geja&ncf. (Sie haben unten eine 
gelbliche, üon Da aber fc&roärslicö imö DimFcIbtatme ßaxbt. 

Q3 ä SM 

(*) Fig. IV. V. VI. C**) F«g- 1. n. IL (*** ) Fig. I, n. o. 
Ct) Fig. II. III. (tt) Fig- IcIH. 



JÖätf.'Sorne&mfle aber, maö nun notf; t>ev> öen 2B«i5gen in 
SSetracOtung ju nehmen ift, betriff Dasjenige SRerFjeitg , womit fie, 
rote mit einer Sage, t>ie jacte öberrinbe beö ^amtcnjnxiges auf« 
fd;neiDet unb cineö ifyret (Sper in folgen (Schnitt einbiegen weis. 

£)iefe (Sage (*) finb ein ^aar gelbe plattet/ &ie ben (Sage« 
blättern jiemlicb gleichen, £)as obere 35latt ift biefer , oben ge* 
frummet unb lauft fpi&ig auö ; porn aber bat e$ eine £Kinne , in 
tvelcber Daö untere ©ageblaft lieget unb einfd;lie£cf , unb betjtn ©e* 
brause fiel; auf unb abberoegen Fann. Qa$ äußere (Jnbe i\l mit 
jarten gäljnen eingefebnitfen unb eingeferbet , unb man fann, roenn 
man mit bem Singer auf unb abfahret/ bat @rf;avfe Derfelben biut* 
üc& empfünben. 

2ßiü nun ba^ SDBeibgen i&t €q unter bie jarte 3tfnbe beö^an« 
nenstueiges fifyex bringen ; fo fe£t fte bie ©pifce beö obern (Säg* 
blattet feft auf, ober bolzet fiel) Dielmebr mit berfelben eine f leine 
£)effnung in bie £>berrinöe. Stlsbenn feijet fte bat untere (Säg* 
. blättgen in Bewegung, unb ($ ift gefcb>oinber / als man Denfen fouV 
te , ber (Schnitt gegeben unb bat £9 hineingebracht, hierauf be* 
giebet fiel) bat Sßeibgen foglefcb anberSroobJn , nm ein glekfjeg unj) 
biefeä fo lange ju t>erri^>tcn unb ju roieberf>o(en , bi$ it fict> nller 
fruchtbaren £per entlebiget fyat. 

©leic&roie es mir aber nie glücfen wollen , bie Begattung bie* 
fer fliegen beobachten ju fonnen ; alfo Ijabe id; aucl; nie barubec 

SÖeroer* 

(*)Fi s VI. a. 



* w- 117 

33emctfungen machen fonuen , rote long« ein £u unf« öec Üiinfce 
liegen bleibet / und rote Die 2(ffemu:pe ai\$ öerofetöen jum SSM'fc&ei* 
«e Fommf. 



55ep Den Csc&riftiiellern Fommf biefe ^annenfägfliege unter foU 
senden tarnen unD 25efcf)retfrungen bor. 

tenthredo Iuniperi j antennss pennatis obtufis , thorace gla- 
bro. Lim?. S. N. Tom. I. pars II. p. 923. No. 1 j. 

Thenthredo antennis peöinatis feptinia & oüaua. Scbaeff. Icon.In- 
feft. Tab. CUV. Fig. III. IV. V. VI. 

©er 2BadMofD«rfr«fier. ffiulte Sfatorfofh Sinn, &t). v. 

p. Si6, No. 15, 




f- •:.'/.,: miß j-j.^.- 



9> 



@tffo 



erfWrung kr $upfcrtafel, 

Fig. I. ©m £annen3tt>eig. 

a. — i. Slfterröupen »oit »erfdjicber ©röfje unb Stellung, 
k. (Bitte ftfterraupe , wie fte ifcren 2Burmbafg eben aogellrei' 
fet /jat 

I. Sin (?)el?du£e beS 2Bei&gen$ ber funftt^ett XflnnenfdgjJiege» 
mit aufgebotenem ©ecfcl. 

m. Sin 0ebdu§e beö ^anngcnS ber funftigen XannenfdglTic« 

ac, c6enfau"g mit abgehobenem ©eefef. 
n. G?tn iSttdnngen ber Xannefdgflicge im &i%en, 
o. Sin SOßeibgen ber Zannenfdgfliese im 6i|en, 

Fig. II. (Bin Wdnngen ber tanncnfdgfliegc im Riegen. 

Fig. III. (gin SQßeibgen ber tonnen fdgfliege im Stiegen. 

Fig. IV. ©er tejte 3ttttg einegOftdnngen mitben ausgepreßten innern 
Zeilen. 
a. a. Sie jroeen kornartigen Seitenbldtter. 
b. ©a$ mdnn(icl)c 3eugung«gfieb ober tie ftutfje. 

Fig. V. ©er fejre fting einet Sßeibgen , ofjne bafj iie innern Steile 
^erauSgeprcffet finb. 
a. a. Sin faat fjoarijje , flctfd)ige «nb folbendfjnlicijc Sfnfd^e. 

Fig. VI. ©er feste 9iing eineS SBcibgen mit ben fccrauSgeprcfjten in* 
nern Xijeiicn. .. 

a. ©ie (Sage. 

b. ©er Wü(tb<irm. 

c. (Bin bjutigctf SBefen. 

d. ©ic jmeen fleifcljige/ paarige unb fegeldbjUictje Jfofaße, 




IX. 



IX. 



ütyßmtitimftt* 



#.#s 




v. - », s ^ N <^>. < S2* <a. -ca. so. *o, -p, vp, j->, ■&, j?.. scj, ^3, vjt, <-:>, «ot, 
£><3 l ', f 1 E ;-.3 £ ..'S ß.<3 O.Ki i'-j C-5 P>J5 9Ä$ #(" «>>Ö &$ ?••■$ &X<5 »<• £'-<« 
'S»» -W 'S*» 'Cr '«• w '£*• '£}> T !B' 'iS^ TS* ^äi- 'Sr- 'Q^ '<a s ,<Sf 'Ö* ö N 



©et * 

ftopffvautSröffflfäfer. 

[er ©cfd)icl)te Dcö gegenwärtigen Di&ffeifäferö i)at Kedumui: 
fefcon in feinen 2ßerfen geDad;t ( *■); t$ bat mic& über Dief; 
glcicOwofyf, mtss mef>v als einer Urfac&e, nic^t abgehalten, fte 

rjiemitauci) fobefanntju machen, alt, jle rennen ju fernen/ eö nuc 

gegiuefet tjaf* 

©a icl) Die SÖßurmer Diefeö SRüffclfafer^ nie anDerS," ate auf 
Um Kropf traute ( * *) angetroffen ; fo fyabe id) Den £äfcr t>on Da* 
I)er Den >sropffrautsruflelfrtfer ju nennen nici)t uneben gefunDen. 

3m 3tmiuö bis 9fugtijr wirD man Die Q3täfter Der £ropf» 
frauttpflanje ntcfrt feiten Durcbfreffcn tinD wie ffefefirt antreffen (***); 
unD Dies ijt ein pc&tbareg SÄerf rnaa!, Daf? auf folc^er ^flanje fiefr 
Ruinier unD Sväfer befunDen baben, oDer nod> beft'nDen. 

<*ö flnö aber Diefe SSßurmcr im 2(nfange fc&roer j« erFennen, 
«nö man wirD, tfatf ifjrer, inefgemein einen braunen gfanjenDe« 

O. -, ©c&letnt 

(*) Mem. pour fervir i l'hiftoire des InfeQes. Tom. III. Mem.I. 
p, 3i_33. Pfanch.IT. Fig. 9. 10. 11. 12. (*•) Sciophularia 
maior vulgaris ^rcpfTTJUrä , ©raiintWirj, Wärm, Tsb. 903. a. 
(***) Fig. I. 



I 2a ^ t W 

(Schleim auf Den flattern ober ©fanget Der 3Mtanje antreffen. 
S)enn mit eben einem folgen glänjenden@d;teimeuberdecfef fid; alte* 
jcit Der 2£urm, um fid) inner balb Toteren ju verbergen/ und feine 
feinde üon fiel) abjutjalten; eben fo, wie man üon dem Sßurme deg 
SLUtenfafe'tc \w$, daß er fiel) unter feinem eigenen Unratlje ju uerber* 
gm fueljct. Und felbft Diefen ©cbleim liefet er mit fid; fort, wenn er 
ton einem Orte jum andern, fid; begiebt (*)* 

Stimmt man aber Den ^HSurm auä Diefem (gd;teime grätig/ 
unD reiniget tt>n oon folgern , fo jeiget er fid; auf fdgenDe 
Steife (**)• 

©er Äopf itf ftein unb fd;warj; Der Zeib dieftid; und watjen* 
ähntid)/ boller £infd;nitte oDer D\unidti ; Die garbe hellbraun ; unD 
feine güfje find meljr fleißige 2ßarjen, als wirflid;e unb eigentliche 
§u§e. 3>od) fann er ftd; Durct) Da« ?ltiödel)nen unD 3ufr»imenjie# 
l>en, unD mit £ulfe Diefer fd;einbaren gfifje, jiemlid) gefd;winD üon 
einem Orte jum andern forthelfen, 2lud; bemerket man an Den 
2ßürmern/ in Sinfebung Der ©roge, einen merflid;cn Untcrfd;eiD/ Da 
einige fafl halb fo f fein find, als Die andern/ weit aus ;enen Ääfct 
männlichen/ und au$ Diefcn Ääfer weiblichen ©efd;lcd)teö entfielen. 

SOenn der 2öurm auSgewat&fen, und fid; der S3erwandetung 
naljerf/ fo wagtet er daju die nämliche *)>flan$e, Sßtatt oder ©tän* 
gel / wo er biebeto gefebet und fid) genäbret I)at. (£r weis Den 
bisher um fid; hierum gehabten (3d)leim an irgend einem Orte der 
^ftanje feft 511 leimen/ maebt daraus eine ordentliche pergamenten, 
liebe und balbdurcbfichjige Äuget (***); und gtcidjwie er fid) inner 
f>atb derfelben ju erbaffen weiS/ alfo lagt er foldjen, aufanglid) sähen 
und weichen, ©djteim, in ©efralt einer Äuget, an der 2uft I;art 
werden; und wird darinnen ju feiner Seit jur JDattel. 

5tn 

(*) Fig.I. a. (**■) b. (***) c d. 



c 



2(tt Die|er IDAteel (*) Fann Das blofe SfuflC toenig erFennen. 
SD?an fic^r auf Dem SRficfen bloS Sßruflfc&ilD unDDvinge; unD auf Dem 
Jßaucbe «inen fangen jRujfef, inK eingebogenen gügen unö fingen 
t>cö £eibe$. 

bringet man abev eine fofe^e Staffel unter bie 93ergr6jjerung, 
unb leget fie auf Den Dtficfcn, fo fann man folgenDe Steile fcf>r beut* 
lieb unterfebeiDen ( * * ). 

oben flehet man Den &or-f mit ben jroep Slugen imb bem lan* 
gen Düffel (***). Unter unb neben Dem Üvüflel liegen Die geboge* 
nen 5&§«(f); unb neben Denfelben, naef; auf en jit, Die Funftigen #l&* 
gelbecfen unb cigenf lieben $lfigef (ff)- Unb enblicb. flnb unten ei* 
mge D\inge Deg£eibe$ fiebtbar (fit). 

3>r Tküftdtafet fclbfr ifr , ber ^auptfarbe naeß , afd)en# 
grau (i). S)er lange Düffel bat eine fc^ivnrjltcf>e garbe; unb Die 
bepDen ebenfalls febroarjen Slugen finD cm Dem Wintern Dicfen ^peile 
oDer ®t»mDe Des SR&flefö, febr ftd;tbar. ©aö Sruflfcfylö ifr Fegel* 
artig , ftarf gercolbet tmD weif lieb. SMe Slugeldecf en bebeefen De« 
ganjen Seib/ fmD afebgrau, mit erhabenen fcbwärjlicben (Streifen, 
roelcbe auß abgcfejten erhabenen ^nopfgen begeben, gejeiebnef; in* 
fonberl>eit fielet man in Der bitten Der gefebfofifenen glugelDecfcn ein 
^\aar größere febrcarje §lecfen f)tiit€reinnnt>cr. Sßelcber jroepfe 
§lecfen jeDocb bep Dem SGeibgen oft fo fiebtbar niebt ifl/ un& 
ihm bep nahe ganj unD gar ju feigen febeinef. 

Sroiffbcn 9)?änngen unD 2Dcibgen ift, auf er Dem Crrffrjemelbe« 
ten, Fein merflicber UnterfcbeiD, nur Dajj, geroöljnlicber mafleii/ Da$ 
Sßeibgen aUejcit merElicb grojjer unD Dieter i|r, alö Da* SÄännsen. 



O. a 




25ei* 


( * ) Fig.II. III. (••) Fig.W. (***") a. 


(t)cc. 


(t|)b.b. 


(ttt) d.d. 0) Fig. V. VI. 







124 & * & 

523ep &en ©cr)riftftelttrn fürtet i>iefec SR&ITclWf« ftffl«n&c 55cp 
ntnnunfleit, 

Cvrcvlio fcropbulariae longiroftris , fubglobofus, coleopteris 
maculis duabus atris dorfalibus. Linn. S. N. T.I« P. II. p. 
614. n. 61. 

Curculio fubglobofus niger , punftis duobus atris futurae Iongi- 
tudinalis coleoptcrorum, thorace exalbido. Geeffr. Hift. des 
Infeö. T. I. p. 496. n. 44. 

Curculio femoribus aculeatis deeimus. Scbaeff. Icon. Infeft. Tab. 
CCXXXII. Fig. VIII. a.b. 

Ser Söraunrourjrecfer. tHullec. SJJaturfylr. linn, Z§. V. €tite 

132, num. 6i- 



etlldvung fret ÄupfettafeL 

Fig.I. Kropf fraurspflanse mir XXtörmern unb jDätteln in ify 
ren ©ef?dufcn. 

a. ©ist SBnrm, wie er mit ü&erbecftem Schleime $u frt'c* 
djen pfleget. 

b. ein SSurm, &rn feinem Scfjfetme gereimter. 

e. <*in sregereg ©ebdufe mit ber barinn negenbenSattef. 

d. <£in fieinereg benjleicf)en ßktydufe, 

Fig. H. €ine ?Datrel, cur" bem S3<n»cl)e liesenb, in natürlicher ©rjfk, 
rig. HI. Sic Bdniüdjc Sattel, auf bem 3iücfen liegenb. 
Fig. IV. Sie S>cr«rp§erte Sattel, 

a. a. Ser Äopf , ?!ugen unb Stüflel, 

b. b. Sie glügelbecfeii. 

e. c. Sie 5u§c. 

d. d. Sie lejten 3?in<jc bei ieiM. 
Fig.V. Ser 3?ülTeIf(ifer, ein 203eif>aen. . 
Fig. VI. Ser SHwffetfdfer , ein kantigen. 

X. 



X. 

£>ic 



epiitöfeberöient 



& 3 







*&£ «."Pw vOv n.-Ou *-()),( *r<Jv *K*,r *rOv »rO* «.r* 1 ). *r>x -.rOi- <.rT-* «ffv, »-ft, «Ou v^-# *(0># «fft- %*)»«. 
»6* ^* «gft. ^n 't^h arg* rfgfc jfi^K ^* »^k ar^fc »jgw «igfti g^jjjj *v* ?tjx *ffi*%f?*%fi SgrTT 



6punsfei>et , bteiu. 

)ieleid)t wirD e$ mir Don giftigen übel genommen/ Da§ ici) t>on 
Diefer SBiene etwas offentlid) ju melDen mir twrgefefjet t)abc, 
Da ict) jum DorauS felbfl ge(M)en mu§, Dag mit öon tf>rer ei* 
gentlicfcen ©efcJ)i($te nicf)f Das SEJlinDejre befannt tfr. Sßieleidjt 
werDe i<# aber aud; uon 5(nDern entfcfmlDiget, Da ein auferorDenf* 
lieber einzelner S^eil an einem Snfecte, einer Sinnige ntct>t flanj im*» 
wurDig i|r. 

SMefe 33iene (*)ifr, überhaupt betrachtet, oon fd)wärjfict)er 
t$arbe, t)in unD wieDer mit paaren befefjet, unD alfo »on etwas rau* 
ct)em$lnfe()cn unD©efu!)le; unD it)c teib ijt aüejeit frumm gebogen. 

(Sie fd)fäft Des 9)ad}ts in Den33lumen, fonDerficfj in fo(d)en, Die 
einblätterig fiuD, als ©locfenblumen unD Dergleichen. 3n Diefen 
Blumen futbet man fie allcjeit gegen Den 2lbenD unD Des borgen?, 
wenn Die £uft feuct)t i|f , oDer wenn es regnet, mit Dem S?opfe fo tief 
in Dem QMumenfranj verborgen , als fie nur t)incm f ommen Eonnen, 
Der £eib aber liefet aliejeit Ijinten fyewuS. 

SNisse* 

(*; rig. i. II. III. 



ia8 w 9? 

SDafy'em'ge/ tvag nun Diefe 33iene &ot an&etn au$jeic§net un& 
nievFwurDig matf;t, ftnD iljre <jä$|>$rtttt. 

(Sic fielen auf einem iimgcFefort EegcfidKn ©Hebe, 0(5 beffe« 
©runDe; afö&enn werben fie fätrtenförmig, Das i|i, fte nehmen t>on 
unten naefc oben im ®ur$mcffet met)r ju, unD icf) babc Diefec 
©efenfe fect)S gejätet. ©oDann werben Die fünf folgenben &(* 
fenFe(*) auf einmal fc&mctler, unD DiefeS gebet nad> unD nact) fo 
fort, big baö leite faum balb fo breit ifr, afö Das erfle t>on biefen 
ffinfen. UnD was Das ©eltfamfte, fo ftnD Diefe fönf feiten ©elenüe 
olle nacl; innen fct)räg abgefclmitten, fo/ Daf? fiel) Der runDe §;r)eil Des 
$lgeuDen ganj bequem in Den 21uöfcr)nitt DeS öorfyergeljenben einlegen 
f ann. @o ftnDet man Diefe S&Morner, wenn jlegerab auögeftrecft jlnD, 

SJUein im natürlichen guffanfce triff man Diefe $ul)(()6rner nie 
rtüSgcjftecff an, fonDern Die fünf er|ren ©iieDcr ftnD allejeit in ein 
S)repecf jufammengebogen (**). UnD wenn man fte aucij mit ©e* 
roaft jum ^fjcife, oDer gcinjlict) (***), aus cinanDer bringet; fo 
bringen fte, nact; 2Jrt einer gefpannten $eDer, augenblicflict) in ifyre 
Cfrcoecf ige Sage wieDer jurftcf; unD welches mtet; eben bewogen/ Diefec 
33iene Den Manien Der Qprmgfeöerbiene beizulegen. 

2fu§er Diefen fonDerbar gebauten $-tif)[l;6rnern, (jabe ict) notr) 
ein ^aar anDere ungewöhnliche $t)eife an Diefer 25iene bemerFcf. 
©olcbe bcftnDen fiel) unten auf Dem jweijfen unD Dritten [Ringe DeS 
£ci'cc$. & ftnD ein ^aar erhabene unD au?gcl)ol)lte kornartige 51ns» 
fäöe Ct-)'» ^ rcn ©ebrauclj unD 9Ju|etj icl) aber eben fo wenig etnge» 
ben, unD betfimmen Fann, als Den ©ebrauer; unD 9?ufecn Der erj?* 
betriebenen S&Morner. 

25ei> 

C* ) Fig. VI. c. c. C * * ) Fig. I. IL III. V. c. c. C * * * ) Fig. IV. 
Ct) Fig. VII. a. a. b. b. 



55*9 ttn ©c&rifijlellern finDec man bitfe %>itnt untw fofsenöcn 
tarnen tmD ^Öefd>reii)ung. 

APIS florifomnis, abdomine fubeyliedrico incuruoj ano bidentato, 
tibiis pofticis apice fpinofis. Linn. S. N. Tom. I. Pars II. p. 
954. No. 13. 

Apis deeima quarta. Scbaeff. Icon. Infeft. Tab. XXXII. FiglX.X. 

©er S&rumcnfdjtöfer. tHull. Siarurfplr. iinn, Xfj. V. p. 894. c.13. 

ßtf lärunfl kr $upfertafel 

Fig. I. ©ie 8pringfeber6ieite, ftßenb. 
Fig. 11. <$&cnbiefen>e, flie$enb. 
Fig. III. (s&ettbicfeftc, auf bem Dtücf^tt ttegenb. 
Fig. IV. ©er »ersr^erre Äopf mir aufleinanber 3ejo$cnett l 5"^* 
fc&rnern. 

a. ©ie grpgertt jufammengefesfen Sfuflett. 

b. ©ie flctttcm einfachen iHugen. 

c. ©ie Suttgc, eber bie €augr^rc »er5er$cnben ^>aT5* 
fcfyeiben. 

Fig. V. ©er tocrgro&erte S? opf , mit gufcfljprnern im. «atürlicficn 3«' 
{raube. 

a. ©ie ordern äufaminensefejren 2(ugen. 

b. ©ie flcincn einfachen ?iugcn. 

c. c. ©ie in icinem ©repeef iufamntcit$?rc<jfe» güljr* 

ferner. 

d. ©ie gefdirriTctieit ^dhne. 

e. e. ©ie «röjierti $a(Hci)eit i ert. 

f. f. ©ie freuten £a[&fc{)cih , !J. ' 

c. ©ie Saubre. 

9v Fig. vi. 



i3° 



% ^ 



Fig. VI. 



Fig. VII. 



©er marterte Äopf mit auSgeftrecften Süfcffjornern unb 
«uSeinanber gefegter £unge. 

a. a. ©ie großem aufammengefejten kugelt, 

b. b. ©ie 3äl?ne. 

c. c. ©te juf?lf}6rner, 

d. d. ©ie großem £aff>fd)eibett. 

e. e ©ie flcinern £al!>fd)eiben, 
f ©ie «Saufjrofjre. 

©er »ergrfcfserte ieif> auf bem ftücfen fiegenb. 

a. a. ©ie fjornarttgen au^efjolten 3lnfätje auf bem |»ei;* 

ten SRmgc. 

b. b. ©ie kornartigen ausgeführten 5tnfdfje auf bem brit* 
Un 9tinge. 

Fig. VIII. IX. ©er lejte Sling im natürlichen unb (larf gepreßten 

3u(lanbe. 
Fig. X. ©ie (larf auöeinanber gepreßten innern Ifjeife be$ ieibeg. 

a. a. ©ie aroet) großern kornartigen ©eitenblättgen. 

b. b. ©ie jroep ffeinern @eitenbfdttgen. 

c c. ©in <paar fonberbare Xfjeife , an>ifcf)en roefdjen Ut 
3eugung$g(ieb innen ju liegen fcfjeintt. 




XL 



XL 

Sie 




f f t f » t f p e» 



9v 



I^ISISII MM Ü IS Ü ililiiiiii 1111 



ic$c&WCä¥öfä$ ß3 toi m whfffi® 






£)te 




\d)im bitk %af)tt borget;, el)e bet jwevfe <Et;etl 6es Hafutv 
forfc^ers (*), unö in bemfelben fcie Beobachtungen und 
(Bedangen des berühmten £errn Paflorts (Bozens übet 
die »ermeynte Giebbtene, ein bnö £i#t traten; war tiefe 2(fter^ 
«vefpc ein ©cgenjtcwö meiner $lufmerrTamfeit unt» Beobachtungen 
geroefen, unö fyatte t>on tyt, unö noct) einer cinbern, 2Jbbi(bung<n nefy? 
tnen uno fte in Tupfer (lecken (afien. 

Um fo weniger (Joffe i# alfo eine unnät&ige Arbeit ju rtjmt, 
wenn aucf) ici) oiefe 23iene fo gut betreibe/ aW es mir ifyre SBiiDung 

9J 3 «nD 

(*) Ser Haturfcrfcfye? i»ei)te* Stöcf. -^aße &ct) ©cfawrn 

1774, No. 111. p. 21- 



13+ # $ <#■ 

unb ifjre befonbetn ^rbeile an bie^nnb geben, unb wenn ic& berfelben 
noef) eine nnbere 5Ifterwefpe beifüge, bie mit ibr eine gewiffe 2lebn* 
licbFeit fyat. 3$ will bie erjtere Die größere, unb bie anbere bie 
kleinere Slfterwcfpe nennen, 

©ie größere 2(fterwefpe (*) tjr in unfern ©egenben nic&t feiten, 
unb man finbet fle im (Sommer auf ben Jßlumen oft genug. 3br 
breiter £opf, tmö ber SSau ibres 9)?unbe$ macben, baj? fte niefrt ju 
ben dienen gereebnet werben fann ; aber bie ungebogenen unb nieftt 
jufammengelegten $lögel binbern t$ f ^ man flc aueb ntd^t ju ben 
orbentlicfren 2ßefpen jafolen Darf. (Sie geboret ju Demjenigen eigenen 
©efebfeefrfe/ Das t$ in meiner (Einleitung in die jfnfeceenSennt* 
niß mit bem Stfamen ber #fcerwefpen befeget Ijabe (**;. 

£>a £err QJ. (Böge befjaupte^ Da§ Diejenige Slfterwefpe, beten 
SSorDerfüjje mit einem befonbern 2lnfa$e perfeben jlnD, Das SD?änn* 
gen fep, inbem bem^ßeibgen fofeber 2lnfa& gänjlicb fe&fe ; fo fe|e 
icb bkfet, aueb aus eigener Sßeobacbtung unb Ueberjeugung, als ric§* 
tig unb ber SBar&eit pollfommen gemäf?, borauS; unb werbe mic$ 
alfo micfc blos mit ber 33efd)reibtmg biefeS SÄanngenS befebäftigen. 

©crÄopf (***) biefer großer nSlfterwefpe iff, wie be^ allen 
ifyres gleichen, ungewölmlicb breit, unb geltet um ein SO?erf(t(t>cöy auf 

(*) Fig. L II. III. C**) Spbex. Element. Entomol. Tab. CXV. 
C***) Fig. IV. 



* # 135 

bepDen ©eiten , über Den 23ruflf<#i(D &inau!. & ifl glänjenD 
fcfcroarj, in Der $?ifte |>cr^formt*3 eingeDrucft oDer auSgefcfcnitten/ 
unD nur unter einet ItarFen Vergrößerung bemerket man einige f leine 
•fjärgen. 2(uf Den (Seiten Des Äopfeö fielet man Die nejformigen 
gro§ern 2(ugen (*), welche ungerooljnficb groß unD ftarE gen>6> 
bet finD; hinten aber fte^cn Die Dre» f (einem 2(ugen an i&rem ge* 
n>6()nlicf)en Orte in einem Srepccfe. £)ie Baf>ne jlnD lang, fcfimaf, 
Jrumm gebogen, unb com einigemal cingefcbnitten (**.). ©a$ 
SDIaui befielet au& jmcp großen (***) unD Drep fieinen (t) $re|? 
©Der §u()lfp!|en/ unD einer Fwjen gütige (tt)- 

©ie S&tyfövnet (11 f) ftnb beo Diefem SOJanngen pon Den 
geroofynlifben, unD auct> Dem 2Gcibgcn ifyren, fefyr abmeic^enD unö 
perfcfrleDen. @ie finD fc^war j ^ unD, im ©anjen betrachtet, fpin&efc 
förmig ; fc&einen genuinDcn unö inroenDig f>oI>t ju fepn. (Sie freien 
auf einem Fegclai)niid;en ©runDe, auf welchem ein fleineö ©eknfe, 
unD auf triefe! neun oDer jcf>cn anDcrc folgen, Die btö in Die Skiffe im 
©urcfcmefler ya, alöDann aber bitf an Die (£pi|e roieDer abnehmen, 
unD Dem ft&fjlfjorne Die fpinDelformige ©eflalt geben, 

©em Äopfe ift Der &tuft(d)tib Durer) einen unmerFiidjen $afö 
öngeglieDert. (£$ i\i folcfjer ebenfalls fyornartig unD fcbjroarj, Ijat tu 
nen etroatf breiten unD Porn geraD abgefebnitfenen Anfang ota* 

©runD, 

C*) Fig.IV.x a. C**)c.e. <***)c.c. (f) 4 d. Ctt) * 
Cttt) b. b. 



136 ^ ^ 

©runb/ unb ift jtatf gefaumet, bann lauft er umgefefyrf Fegelid} 
micl) hinten ju, tmb bat bafelbft einen ftavFen (£infcbnitt , roelc&er 
biefenSßruflfcbilb gleidtfam in jween ^fyeife abfonberf. Unb auf bie* 
fem Söruftfc^UÖc ftnt> t>tcr gelbe gießen fefjrbeutlicf) ju erFennen; groecti 
,. größere , mefyr breite, al$ lange, ffr&en öorn, unb finb öon etnanbec 
abgefonbert; jroeen f feinere aber beftnben fiel) binten, flehen gan} 
naf>e aneinanber, tmb fe&en wit jroeen gelbe Hippel au$. 

©iefem 25rnftfd)ilbe , unb jwäc bem gräjjern unb eor&ccn 
^Ijeile, fmb E>tc erften unb jroepfen^aarftfifje; bem Wintern unb Ret* 
nern ^freile ab'er bat britte 5)aar $u$t unten angegliebert, 

©er ©c&enfel ber Mittel unb «gjinterfufje ift fd)n>arj , bie 
©d;ienbeine unb ber eigentliche gu§ aber gelb, welcher ledere fuof 
©lieber f>at, unb fic& in einen boppclten Fcummen ^aefen ober 
£laue enbiget. 

©er Ä-eib ift ebenfalls fpinbetfSrmig, fcDroarj unb gelb gejeicF> 
nef. (£r ift mit bem Jßruftfcbilbe, wie mit einem ftarFen (Stiel wr* 
bunben, alsbenn nimmt er bi« gegen Ui SRitte im ©urc&fcbnttte jtt, 
»on ba nimmt er im ©urcbfcfjnitte tvieber ab, bis er enblicf) ftumpf 
fpitiig auslauft. (*r bettelet auö fteben fingen; unb eben fo Diel ftnb 
berfelbcn $letfen auf bem JKucf en. ©er erfte $fccfen ift jufammen* 
Mngenb, unb ein fctylaRgenfocmiger fd;ma(er ©trief;, ©ie feto« 

folgen 



t 9 13? 

fofgenben $ktUn, ffe&en in Der SDWte bon cinanbcr a&/ auf /eber 
©eifc Drep, unD, njic Der erfte Der größte unD breitete, olfo ifi Der 
lejfe ber fc&mafefte. 5ttöbenn folgen nocl; Dreo gelbe jufqmmcnf;«n^ 
genDe glecfcn ober ötefme&j ©fritf;e. 

(Sieljet man Den £eib ton unten an, fo itf er , iw'e Der SKucfen, 
glänjenb fcfcroars, bod) bemerfet man fafl in Der glitte ein Q>aac 
OalbmonDformige blajjgelbe unD fd)male Segnungen. 

S5a$ etjie Pääc Süße (*)> t>»< ><# oben mit 5to$ fibergan* 
gen, ijt nun Da$ 9)JerEn>ürDigfie, fo Diefe Slfterwefpe »or anDern ifj* 
reo gleiten unferfdjeibet / unb twlc&e eben einer umfränbd'cOen 
35eftf;reibung beburfen. 

(ScDon Das bfojje 2luge bemerket, Da§ Diefe $&§e nic&t, voit 
anDereV gehaltet ftnb, fonDern ein ganj (onberbares 2luöfc()en (jaben, 
(Sie fyaben einen länglichen tmb wie Durchlöcherten/ Slnfats unD mir 
fontfigen güjjeti fajt gar feine 5lef>nlicl;fcit (**)♦ 

bringet man aber einen Diefer S5orDerfu[je unter Die Q>er* 
SvSjjerung , fo fann man fiel; über Die feftfame unD mi{;erjt unge* 
ti?ol;nlic&e SSefcfcaffcnljeit Ccffct&cn faum genugfam wunDern. 

(•) Fig.I. a. II. a. u.V. C**) F'g« V. 



i 3 s 4fe $- <8 

(£r 6t»f f e » ne gctvoftnlicfyen #aupttl)eile ; einen ©cftenfel , ein 
€>cl)ienbctn , und einen eigentlichen ftufj. 

©er Betontet iß fct)tt?arä , fyat unten einen geglieöetfeti brei^ 
ten Anfang , wird alödenn jroepmal gebogen und fielet wie geroiin* 
Den aus , »ornamlicb aber tyat et unten einen langen jaefigen nnö 
gleicfram gegliederten Sortfa|. 

©as ©etyenbem iß Eurjer , als der ©cr)enFel und der eigene 
lidje Sufj, aber f<$iv>arj und unten gelblich 2(n demfelben befindet 
fleh, nun derjenige fonderbare Slnfyang oder Sortfufc (*), der roie ein 
durchlöchertes Sßtötfgcn oder Sieb ausfielet, und aus diefem <33or* 
urteile diefe Slßerroefpc den Hainen Sicbbtene erworben f)M, 

SMefer Anfang iß pergamenrarttg / dtmn, außen gctvofbef und 
innen (>of)l , öon dunFelbrauner garbc und nur an dem Duinde et* 
was bellbraun gefäumet. S)er ganje Slnljang iß über und übet 
weif? gedippelt , welche Hippel , weil fie l)albdurcl}ficf)tig find , wie 
»oüfommene £6c&« auSfetjen , in der $i)at aber feine find. 

9)W dem (Schienbeine iß der eigentliche Suß (**) Öurc^ ein 
f feines ©elcnfe verbunden. 5(u$ diefer t)at ein ungcro6l)nliclje* 5(usv 
fef)en. gr iß Fegelartig , t>at einen fd;malen Anfang und roird im 

gort* 

(*) Fig. V. a. (**) b. 



& t # «39 

Fortgang immer breit«. Oben i|r er getvolbet , unfe« aber autfge* 
f)ö()fet unb bicr jinrE mit £aaren gefüttert. (£r ^at fünf ©eienfe, 
Daüon aber bie uier lejten fcl;n>cr ju untcrfc[>eibcn finb. <&ci$ erfte 
ijr Daö längfte. £>atf jnxpfe febeinet burcl;fcbnitten ju fepn unb Ijat 
an ber (Seite eine 3>rnenfpi£e. Sas Dritte ijt öem vorigen gfeid), 
«nb W auef) an ber (Seite eine, j'ebotf; fefjr flaue, £>ornenfpi|e. 
£>a$ üierte bat ebenfaßö an ber (Seite eine £)ornenfpüjc / bie aber 
unter allen bie größte imb umgebogen ift , fofglid; einem ^ncfen 
gleichet. £)as fünfte unb Icjte ©clenfe bat auf /eber ©eine eine 
f leine Sornenfpisje unb in ber Ritten einen Fegeligen Sappen. 

<2Baö bie 5lbftcbt unb ©ebraue^ biefeS feitfamen SSorberfuges, 
unb fonberlicl; beffen 2(nbang betriff, fo bin iü) mit #errn % (Boes 
gen ber DolIFommenen 9)?epnung , bajj er bloö bem SD?änngen ju 
t»cjto fejrerm 2lnbalfen bep ber Begattung bienet ; unb fann bar-ott 
baSj'enige nad)gelefen werben , roaö in bem obgebacbjen $xveytm 
©tuct'e des naturforfc^ers btitwn binlangtici) bepgebracbj unb er* 
tviefen würben ijt. 

£>a{3 nun aber bie i$t betriebene größere 2(ftern>efpe nid;t i>it 
einzige ift, beren S3orberfu|]e fo aiiferorbentüd) gebanetunb mit 
einem fo fonberbaren Sfnljange tKrfeljen ijl ; fenbern bog eö nocf> 
mehrere bergleic&en geben mng , ernxifet eine Heinere 3ftem>efpe, 

@ 3 bie 



HO & % 

Die id) tw gro&em auf Der Äupfertafel beifüget Ijabc , unö Die 
icb, nocr; Wrjlic& bcfd;reiben xviü. 

©iefe Stfrerroefpe (*) ifr frei;licT) faum balb fo grojj , als Die 
fcorbergcljenbe. UnD bafjer fiebct Da$ blojje 2iuge, weiter nid)tß an 
tfyr / alö bflfj fte größtenteils fd;roarj , Der Hinterleib gelbgcrin* 
gelt unb gcflccf et , Die güjjc gelb / unb baj? fonberlicl; t>ie bepberi 
SBovöcrfüge einen gelblichen 5(nbang baben. 

bringet man aber biefe !leine 2(fteriKfpe unter Die QJergrojje* 
rung (**) , fo beobachtet man an iljr golgenbcS. 

S5er Kopf iß mit Den beeben gröjjcrn jurammengcfejfen ftarf 
gewölbten klugen fc&tr-arj ; Die Drep keinen klugen freien (>infen im 
©reucefe unb baben »or fiel) einen gelben glecfcn. S>ie Sntyfybx* 
nec (* * *) fin£> ebenfalls fd)roar$ , tueffacb gegliebert , unb fcl;einen 
fabena&nfid) / Das ifr / gletcb bief ju fepn y jinD aber, genau genom* 
men, nacr) oben ju etwas Dicfer / alö unten am ©runbe. Sep 
tVtwib (t) ftef)f einer Doppelten bofjlen Üioftre gfeid) , Daten Die 
obere febwan / Die untere aber gelblich, unb mit $ublfpi&cn »erfe* 
(>en i|l , unb welche untere in Die obere einfettetet , aus unD einge* 
jogen werben fann, 

( # ) FJg.VII.VI3I.IX. C**) Fig. VI. (***)b. b. (f)c. 



t $k 141 

©er 23rufifcfyld ift fc&roarj , oben unD unten (JarF getu&ibef, 
fe&einet Doppeft ju fepn , unD tfym flnö unten Die Dicp ^)aav $utje 

©er Ä.ejb banset mit Dem 33ruftfcl[>i(De Durcfr einen furjen 
©tief jufammen , ifr fd)n>arj unD fjat faft Die nämlirlje gelben £eid> 
Illingen / roie es bey Detr großem Slfternxfpe angegeben worDen ifr, 

Söornämricr) aber finD Die 33orDerfufje einer eigenen 2(ufa 
merffamfeit tvurDig. (Sie flnö bei) naf>e gan* gelb , unD nur an 
Dem ©cfrenfel beftnDet ftcf) ein gelber gfeefen. Sin Dem ©cfcien* 
beine aber fielet man ebenfalls einen fonDerbaren 2(n(;ang (*), 
wie Don Der großem 2lfterroefpe gemdDef roorDen; nur an Der gar* 
bt unD ©eftaft ift er öerfd;tcDen. gr g(eid;et einem Sßierecfe , ift 
nicl;t geDippclt, Dagegen aber unten Doppelt eingefaßt/ unD rcJ> 
ttn'igte ibn 'm't nichts SBcfiam , a als mit Dem Sluffe&fage eines 
SDtannSermefs J« oerg(eid;en. 34) jroeifele aucl) nic&f , Dn<j fi# 
t>on Der 2ibjid;t unD Dem ©ebrauc^e Dicfeö Ranges eben Das be> 
Raupten täflet , \m$ pon Dem Slnpange bep Der großem Slffenwfp« 
ift einliefen irerDen. 

SZGanim ober Der (gebopfer Diefen unD jenen 3nfecfen 311 einer* 
lep ?|bfic&t fo »erfff;ieDen gebnuete unDgcbilDete ^üff^mittef gegeben; 

© -3 Das 

(*) Fig. VI, » 



Hai gehöret tmfet bie große SWenge Derjenigen Singe , öctöon ttir 
mW mfttn , fonticvn blos , unö fc>icletc^t immer falf# , rnutlj* 
«lagen* 

25eo öen ©djriffftellern fxnt>et man fciefer großem uut> f(cinertt 
Sßcfpcn unter mandjerfep tarnen geöactyt / öon wetzen ic& nur 
fofgenbe anführen will. 

£)ie größere Slftertvefpe. 

SP hex cribraria, nigra, abdouiine fafeiis flauis» tibis antieis cly- 
peis concauis cribriformibus. Linn. S. N. Tom.I. P. II. p. 94 j. 
No. 23. 

Sphex fexta. Scbaeff. Ieon. Infeö. Tab. CL XXVII. Fig. 
VI. VII. 

Sa$ ©iefcfcetn. titulier 9Wurft)ft. iinit. p. 870.N0.23. 

^UUim. naturforfd^er, Stuef H.No. III. p. 21.Tab.il. Fig.l- b. 

£)ie fleinere $ifteriuefpe. 

sphex clypeata nigra , abdomine pun&is flauis , pedibus antieis 
concauo - clypeatis. Linn. S. N. Tom. I. P. II. p. 945, No. 24. 

Apis nigra, abdomine fafeiis fex flauis : primis 2 interruptis tibiis 
antieis lamellisintegris. Schreier Infeft. Tab. CLXXVII.Fig.il. 

Shex feptima. Scbaeff. Icon. Inftö. Tab. CLXXVII. Fig. VIII. 
IX. a. b. 

©er6$ttbrrajcr. tnüller Stafurfplr. Unn.Xlj.V. PkB71.N0.24. 



© * © 143 

@tf Idnmg ber jtupfertafeL 

Fig. I. ©ie grpgerc 5Cftern>cfpc (Igenft i»nb in natürlicher öröfj«. 
Fig. II. ©Jen biefelfce flicaenb. 

Fig. in. @pen bicfelfce mit ausgebreiteten Stu^ern «uf fcem Stucfeit 
rteacnb, 

Fig. IV. gitt »erörterter $cpf biefer Kfferwefpe. 

a. a. ©ic großen juf<immeugcfefjten Slu^eit, 

b. b. Sie Sut)työrner. 

c. c. ©ic flrojjcn Süfjl ober Sregfpi^e«. 

d. d. ©ie Keinen ^ü^I ober Srejjfpifeen, 
c. e. Sie 3^ne. 

f. Sie 3un$c. 

Fig. V. f in tterar&fjerter SBorberfug. 

a. ©er fonberkre «ebippclte unb »ie burcf)I&c§erte §ortf«$ 

ober Slnbortfl. 

b. ©er eigentliche ftnf?. 

Fig. VI. ©ie Heine 2lftew)efte nad) einer trarfen Serflv^«an«, 

a. ©er fenberrare ^itt^ana am SScrberfußc. 

b. b. bie guM&riur. 

c ©er SKunb. 

Fig. VII. 



144 # & # 

Fig. VII. ©ic ffcittcre Slfterftoefye, in naturficficr GM&e «nt» ft&ettiv. 
i a. Ser 23orberfu§, 

Fig. VIII. ©fctt Mefel&e jlic^nt>» 

a. ©er Q3ort>erfu(3, 
£ ig. IX. (J&eit btefel&e auf fcem Stucfett rieaenfr mit. Mt&fatiUtm 

Fig. x. ©ie oue fcem £intcrfetfe fep ftarfem ©rwefett ^erau^frcfeiM 




XII. 



XII. 

£>et 



S e i» e t f U e t> 



% 




mfimwsssässm 



«n* *na= jen* /rn pr* fsr^ jtn* *r* pn arte. 

*3 W.J»= ^J» &jtf &..# &j»? fcjtf \fcjtf ^ji ^pjg ^ 




2)CC 

§ e & c v f a \t 1 1. 

\$$ ifr mir felbfl fcfor leib , Dag , fo genau icb_ Die ©efc&ic&fe 
Diefcö gcöcrfaftew anfänglich aufgezeichnet gehabt, aniiso, 
Da meine £anbfa)rift oerloren gegangen , icf) eben t>on 

i&m Das menigftc fagen fann ; tmb Dag tcb, mich, bei? na&e nur allem 

auf bie Sibbilbumjen berufen mu{?.! 

£>ie Staupe, aus wefeber flcb" tiefer Sebetfaffer julejt enfww 
efeff / geboret ju Der Keinem 5(rf. Sc!) fanb jte Da* erftemaf auf 
einer ^flanje in ben Weinbergen bep Sc^wabelweifj , Deren 9?a* 
men id) aber niebt angeben fann. @ie t)attt nacb 2(rt anberec 
«Raupen Die glatter bergeftait jufammengejogen , Dajj ifyre innere 
2Bo&nung t>6nig öerfc&lofien ; war , unö man, pon einem Darinnen 
lebenden ©efcf)6pfe / nid^fö geivabr werben formte. 

S5ie &aupe (*), \)<\\tt eine maöenafjnlid&e ©efMf ; war Den 
griingefblicljer Sarbc , unö auf Dem SKutfen jeDcr SXinge bef 



jcDer JKinge befanben 



(*) Fig. 1. 



I4S W * 

f»cr) ein tym bi-aunvot^e glecfcn , öie i&t ein fcf;one$ $i#$ea 
gaben. 

Sri) braute einen öon ben 'JSorberringen / unb einen andern 
öon t>en Mittelringen , an welchen t»ie biefen Rümpfen guße fiel) be# 
ftnDen / unter bte S3erßr6fjeriing, 

S>er ^orberring (*) war nn t»en (Seiten unb unten f$oB 
grün , oben auf Dem Dvucfen aber gelb unb rotf> gejtreifer. Snfon* 
bereit fal)e tei; auf jeber (Seite Des SKucfenS an ^aar S)ornen^ 
fpt^cn mit jtvcp langen paaren , bie auf einem gemeinfcfraftfic&en 
bicfen (Stamme jtunben / Frummgcbogen waren, ftf;arffpi£ig au$* 
liefen , unb eine braunrote $arbe fjatten. 

©er Mittelring (**), Webern unten bie tiefen $u£e angefefjt 
waren, l>atre eine fcf)mu§ig grüngelbe garbe, obenauf Dem Ovucfeu 
ein ^aar langfierje braunrote ftlecfen / wele&e in ber Mitten ein 
grüner in bie Sänge binuntergebenber (Striefr »on einanber abfon* 
Serie. ?|uc& tat>c man oben unb an beu (Seiten einzelne lange 
bärgen, 

$ftacr)bem t>a$ JKaupgen auägewaejjfen war unb fid) {um festen*» 
mal gel)äutct batte , fo falje man eine ganj anbere 3eicl)nung / alt 
fcorl>ero. Unü ein ^aar ^.age öor ber SSerwanbelung fa\)t es wie m 
Janger Äogel aus (***)/ ^f größtenteils fcf;ou grün unb auf 

bem 

<*) Fig. iL i**) Fig. m. (***) F'g- IV? 



* 



öem SKucfen öie £änge hinunter mit braunroten 5(<cfen gejeietynet/ 
jTOifc^cn welken «in fcfomafer gelblicher (Stricl; anlief* 

(Einige $age Öarauf fanö ic& h\eü$ SKaupgen in eine Dattel (*) 
Serwanöeff. So (jatte fiefo (taten fejl angefponnen , unö lag, naefc 
einer unten Frtimmcn Beugung , fenfrec^f atifgericOtet. €ö (>atte 
eine fd)6ne grüne garbe , unö öie $(ugelöecfen liefen unten in eine 
ft&iwf« (Spi&e au$. 

(Enölid) (an aud) öer Feuerfalter (**) jum SSorfc&eine, 

£>ie «ömiptfarbe war öunFclbraun. £)ie §uf)llj6rner borffcn* 
artig , bxmn unö weif geringelt. 2Der Hinterleib ebenfalls braun 
unö weit? gefleefet. 2)te §ü§e ungetvobnliß öunn, mit braun unb 
weißen abroecfyfelnöcn geiefmungen , nebft oerfc&ieöenen £)ornerc# 
fpifcen. S)ie ftliigel trug er jt|enÖ offen unö ausgebreitet , öoefj fb/ 
öajj öic ungleich, grogern £>berflugel Die Flcincn Unterfinget meitf b«' 
öeeften. 

©ie Dbcrftägel waren im Sfnfange fdjmaf , wuröen ateöcnn 
treuer / unö Ratten am JXanöc örcp £infcbnitte oöer Serben. 3f> 
*e Sarbe war braun , mit einigen jaffen weisen (S^riebelgcn, 

SMe Unfcvßugel waren fc&warjtoann unö an öem dlatöt weiß 
sefaumet unö gefranjet. 

{*) Fig V. (**) Flg. VI. 



150 ^ -^ ^ 

©ie @cf>riftfteller gcDcnFcn öiefe* Se&erfaUet« folgender* 
maßen. 

PHALAENA Alucita didaÜyla aus patentibus fufcis , flrifjis al- 
bis : anticis bifidis,pofcicis tripartitis. Lina- S. N. Tom. I, F. II 
p. 39P. Na 454- 
Pterophorus fufcus. Geoffr. Tom. II. p. 92. 
Pterophorus fecundus. Scbaejf. Icon. Infcft. Tab. CLIX. Fig. V« 
©ie Sroepfefcer. tnöUer^aturtylt. iintt. Xfc. V. p.757 1*0,454. 
Reaumur. Tom. I. Mem. VII. p. 342, P. XX. 



etfldrung fcer Supfcrtafel. 

Fig. I. ©ag Jeberrdupaen in natürlicher örofje. 

Fig. 11. <$in fcerarofjerter 33ort>crrina. 

Fig. III. (gin wrarojjerter Wittelrin«;. 

Fig. iv. Sag 9iäupgcn naef) ber feiten ^itttuna uni> feiner SSerwan» 
fceluna. jur ©attcl nafce, 

Fig. V. Sie Sattel. 

Fig. vi. ©er ge&erfafter fttjeni». 

4- 

XIII. 



XIII. 

£>ie 



$lA«l<ui0frefferf(iege. 



r£»stts = s 



:tt:ttzttz*t::t 

«T". eäsa rtüa r&a rfi *&a *i*i cm Ch3 cacacT 3 ci a uTa *{i q* 

Sil* -«r V 'V "W V V' V* V "V V "*" 'V V V V "W 'V V "W "V" V V V V V V" 
cS!iii:£Ssii:ic<ticiiri. 



C»p e^i SJ» ».* 
2 s . I i 



©ic 



^(attlauSfreffttflieöe. 




\Js giebt anwerfet; maöcn^nlid^c Söfirmer, &k man überall 
Da finDet , roo es Sfotttöufe gicbet. 33ci;De Slrten feben 
Dem blojjen 2fuge fo bollFommcn abrieb. , öafj man aus 
t&nen einerlcp !Jnfecten erwarten feütc. UnD gleie[m>ol finDet H# 
bep genauerer SBefte&tigung unD unter Der Vergrößerung, fonDerficfj 
aber in 2(nfe(jung Der Daraus entfre&enöen Snfecten, Das geraDe ©e* 
gentbeif. 



2(uS einigen Diefer itmöena&nfic&en SBurmer enffteljen Käfer, 
Die ic&_ in meiner 3nfecteuein(eitung (*) 2Mactlau8fc«fet genennet 

U babe ; 



(*) Cmimlla. Elements cctomclogica Tab, XL VII. 



i 5 4 Ißl * ^g- 

babe; am anbern aber fliegen, Die intern ^3o4te nacf) ju Den 6<u*6<? 
fliegen (*) muffen serec^net »erben. 

3u feiern geboren Denn aueb Diejenigen gliegenarten , öon »el» 
^>en icb gegenwärtig rebe. UnD »eil 25lattl«ufe ibr gra|j fmD / fi> 
babe icb fte twn Dabcr Slattlaußfrefferfliegen genennef. 

S)ie VPurmev Diefer fliegen bat man alfo nirgenDS ju fueben, 
al$ »o man 23latflaufe antrifr. £)iefe »iffen jte mit ibrem Dtfif* 
fei fo anjufpicfjen unD aufjufreflen / Da|j Hcb$ obne S3er»unberung 
nic5>t anfeben faßt. 

©et XQwm Derjenigen fliege , öon »elcfter idj b<wpWicf> 
banbele(**)/ ^a( eine fegeläbnlidje ©efraft , unD er fann feit 
nen £Rujfel unb Die erjien Dringe beg £eibeö ungemein lang unb fpikig 
t>on flct> auöflrccfen. ©eine garbe ifl bei) allen niebt einerlei (Jü 
jiige jlnb begrün / unb baben auf bem Sftucfen einen »eigen 
©trieb (***). SJnbere aber feben mattgr&n autf, unD haben, nu§ec 
Den »eigen SDWtel|rricb Des JKucfens, auf bepben ©eiten no$ einen 
rötbücben ©(rieb (t ). £>ie $&§e tfnb, »ie bep aüen Türmern 
Dicfer ?lrt / mebr fleißige SSBarjen / als eigentlicl;e guge. 

Söenn 

(*) Mufcä. Elem. Entern. Tab. LXXXV. (** ) Fig. I. ff, 
(***; Fig. II. (t) Fig. I. 



* ^ 155 

SfßflW tiefe 2ßui*mer ausgelaufen fmö un& (1$ Der <23er/» 
wanbefung nabem , (b verfertigen fie ft# Da , wo fit julejt tt>rcti 
grafj gehabt , es fep DaS .QMatt eines SBaumeö , einer Q3Panje ober 
Krautes nnö Dergleichen , ein ebenfalls fegeläbnlicbeS unD perga* 
•'mentnrtige* ©eböufie c*>; aus welchem na$ 2 ober 3 2£oc&e» 
eine fliege jtnn QSorfcbeine fommf. 

•&ie(t Stiege (**) , wenn fie Den S5atfelbafg innerhalb Dem 
©ebäu§e abgelcgct , tinD nur erji aus Dcmfelben berfommt, fcfjeinet 
ungleich großer ju fepn , olS (te es bernnci) unb in öoUEommencm 
Suftanöc \% (SonDerficb jlnD if;re glugcl ju Der Seit ungemein 
Hein unD ätifammengeleget 

#at fie ft'cb aber üollfornmen entroicfelt unb ibre naturfid)e 
©ejtalr unb SluSroucbS erbalfen C***)/ fo bewerfet man folgen* 
Des an ibr. 

S5er Kcpf (f ) tft etwa« größer, als Der 23rufrfd)t(b. QJorn, 
wo Der viK&fiel angeglieDert , ift er n>ei§. 2(n Den ©eiten jto 
Ijcn Die jufammengefe^fen (iT) großen Slugen , öon brauner 
$arbe. UnD Die ebenfalls braunen Sublimer befiefjen aus tu 
nem länglichen ©pabel mir einem ©eitenbaare (f f f). S)er $?tmb 

II2 i(l 

( * ) Fig. III. ( * * ) Fig. IV. ( * * * ) Fig. V. VI. ( t ) Fig. VIII. 
(ff) Fig.b.b. Cfff) c.c. 



i5ö ^ % 

ijt ber Üluftel einer orbentlic&en ^ausfliege , Doppelt gegfcebert , utiö 
f)at t>ovn jroo fleifcbjge £ippen (*). 

©er £ru|Ifctytö ijt fcl^arjbraun, fajt Pierecfig , bo# an Den 
©eiten etroaö gerunDet unD oben geroolbet, 

©er ilctb ift ungemein bunn / oben etwas getvolbet / unfen 
ober beo nabe flaefr. ©ie «önuptfarbc ijt oben fcbroarjbraun / unö 
mit fccfjö balbmonbformigen §lecfen ge$eicf)net ; welche Sieefeu aber 
bei? einigen mebr wi§, tilfif gelb, ftnt>* 

©sie Söge ffnö gelbucf;. ©ie $tögd burcbficfnig unD jart 
geäDert ; unö Die TPftSflange balD weif , balD gelblich. 

2iu|jer biefer ijt betriebenen fliege babe icl) eins'malen no# 
«ine anbere aut einer ©attel er&alten , obne Dafj ieft, iljren SÖSurm 
fennen lernen. 

3$ fantt namlidb auf einem 33aumb(atfe ein f (eines roflju'cFKg 
pergamentafmücbeS ©ebäufje (**) ; auö welchem naefc einigen §ü* 
gen eine braune fliege (***) jutn Sßovfebeine fam , beren &ib oben 
mit jween gelben $-letfen , U nb Dreo Darauf folgenDen breiten gelben 
.D.ueerftricben, gejeiebnet war, 

3w 

CO Fig. IX. a, b. c. (*.*) Fig X. (••*) Fig. VII. XI. XII. 



* w t *&■ 157 

3m id) nid)t , fo fommen &iefe fccpöe glies« &<p &<m Itnne 
unfer fof<jen&cn tarnen wr» 

MVSCA pyraßri antennis fetaeiis nudiufcula, tliorace immaculato ; 
abdomioe bis tribus Iunulis flauis recuruatis. Linn. S.N.p.ps^ 
No. 51. 

Mufca fpathula antennarum oblcnga prima. Scbatjf. Icon, Infeft, 
Tab. XXXVII. Fig. IX. X. 

Sie SBirnjÜcgc, tfiulfcr ^*uf»rfpfJ. ünn. X&, V. p. 963. 
No. 51, 

MV? CA r&e/Sii antennis fetaeiis nigra nudiufcula, thorace im- 
maculato , abdomine cingulis quatuor flauis, primo interrupto. 
Lt'«n. S. N. p. 987» No. 50. 

Mufca fpathula antennarum rotunda feeunda. Scbaeff. Icon. Infeö. 
Tab. XXXVI. Fig. XI. XII. 

S>ü SpfeanniMeerftfcfl«. tYiuücv $aturfp|f, iitin, X^V. p.963, 
Ko. 50, 




»H(fc 



gtf Wrunfl t>et Äupfertafel 

Fig. I. II. ©er 3MattIauSfrefJcwurni. 

Fig. III. Gkfjäufje beg »Prisen SOBurmeS sur SSewanbcfuitf . 

Fig. IV. ©ie 93fattrau$freflerflie$e , n>ic fie eten ben ©atfelfcafg afc 
geleget &af. 

Fig. v. ©ie »erige »pffia öug$cn>ad)fene §lit$t (Tie^cnb nad) ber 
o&ern ©cite. 

Fig. VI. g&en Mefetöe nad) ber untern Seite. 

Fig. Vir. epen biefeße fi^enb. 

Fip. VIII. ©er »ergrogerte Äppf biefer g&ege« 
a. ©er $ufantmengele$fe Dlüffef. 
b b. ©ie grefkrn jufammengcfefjten STu^en, 
c. c ©ie fpat>eld(jnncf)en5ü^^prnenmti^rcrt6eiten|aarett. 

Fig. IX. ©er berarofjerte SJtfijfel tiefer Stiege. 

a. ©aS erfre ©lieb bcjfelfeen. 

b. ©ag jroewte ©rieb. 

c. ©ie fleifcf)i$en tippen. 

Fig. X. ©ü$ ©e^du§e einer «nbern 95fatffau$frej[erflie$e, 
Fig. xi. ©iefe $rie$e fttegenb. 
Fig. XIL e&en lieferte jifjenb. 

i 



v 




'dZa. IX 



U\et'iir\f>\\'if.i.\e 



I.M.T^.R 




J t l .ot^el pvi3c H . 




J%iccicr' pzriOC 



\y&u\?((0p[e plctmttfir. 



I.M.?rt?,-ich SC Hat 



SÜo.I. 




£Lb.II. 



0Zä. U 




&o r 




dta X 



i\ 




6 



; r 



\1 



l 







'f 



. C IK 




i "ui T dl 




&lg TU 




£%?.IX. 



/liiCtcT' vinoc 



(Fjjttfe/Wftf ^iiimäfer. 



I M TrSrich sc TZ,it 



ttgJTL. 




L.G.Bez. pinx. 



^laffiil'liiHTiiji'r 



tfr.Sch R4&: 



.„, / 





90Z,.n. 



^iSr^&A- ***** 









■ tfw I 



<, IT 7 




gfy.m. 



i 



71/ 



'{■'s. 

m 



#4mz 



u- ~- - 



(^üfrnraitPL' 



./ // Frärick sc Ä 



..■: 




Bcz 



in pmx '. 



(Strünaflbe Lleiiiftevrauiff 



I. XJf.se A' 



c Ao.T. 




&a.VI. 




&a.lll. 



&a.TI. 




tfq.IX 




gfyvm. 




PrjvrmK vznx 




9tiq. IV. 





&)n\ irfrfei' 



-%lba 



mu &iq.m. 





r,x. 



TU Esc R 







F., 



iS^nrru3-nn St', viorvm 



• .v. 




px 



Ztuffei&fer 



I JT FrSrici sc Hat 




<%i. 



$L.W 




^.vm 



< w ix 



ßvrma\eber : bi^nc 



■ s 



I ü .J'nM's/t S? Jt.it 




J}i>~ VUIX Hut 



Mfifvwe\vp 



l II Fr, I ■.. ! Hat 




St. L,oi&&l flTlDC. H. 



(^rfrrrfctfer. 



I.G.T.sc.X 



&. I 



TZo.E. 



&a.m. 



dZq.TP. 





täu.IX 




i ~i Q r 




&o. TU 



tfo. n. 




\-: 



gZa.x 



HtZxn pz?ij~ 



3&.XE. 



e 2^L 



£ 5 i'ii&d i u$ \ri r \\ev{Vtf'iy 




I M.F.SC /;' 



4: 

55 



c 

4 
u 

«u 
"> 

3 



1 .1,