(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Ein Rückblick aus Canaan (Beulah)."

c 



A 



t^ 



Digitized by the Internet Archive 

in 2010 with funding from 

Lyrasis IVIembers and Sloan Foundation 



http://www.archive.org/details/einrckblickausOOwhit 




3llina mite 



Iüikbliikau»€anaan 



S5on 

iltma iPtjite 



Itkt t)ie aQed lettenbe unt f ormentie ^anh ®ottH in ^et $lrmut unb 

tien ^äm|)fen bet ^inb^ett. 2)ie ^ef(^ttiert)en f|iäterer 

^a^re ; bic ftänUjfc, «Siege unb ^reuben 

2>ic entbetfuttg beö bort^in fü^rcnben ^Pfabeö. 2)er 5l6foa ber 

mobernen ^ir^e erläutert in bibüfifien Silbern unb 

Semerfungen. Xk 9lr6eit bcr SfCuersSttulc. 

tt^va^et uaiti ben ttvxqen ipfftben, toeldied ^ev ^ute asßeg 
fei, ttnb toanbett bavauf , fo ta>et^et i()t aiu()e finbett füt 
euve Seelen." ^evemta 6, 16. 



Drud unb Derlag 
pittat <?f 5irc, 3arej>liatt^, H, 3., U. 5, U. 



5tnc SRed^tc boxBel^aUen. 
1919 



Copyright, 1919, By Alma White. 



Einleitung 

®a biefeB ba§ erfte unferer 93ü(f)er ift, toeld^e^ totr oon 
3arepI)at]Ö in ber beutfdöen ©-prad)e au^fenben, unb — ba 
eB gan3 Befonber§ ba^ienige unferer ^üd/er ift, iüe'cfie^ 
in ber englifcf)en ^pvadje in bielen ^taufenben t)on (^^;eni" 
:plaren ben noc^ nad^ öiel me^r ^aufenben öon ^efirn 
äum ©egen getoorben ift, unb, ba bie UeBerfe^ung biefeS 
S3ucf)e§ in bie beutfd^e ©:prQ(f)e ni(i)t ol^i^e ernfte QJeBete 
gefd^el^en ift, fo {)offen toir äuöerfidEitltd], ha% ©otteB (Se- 
gen, ber auf unferem alten „^ejila!)=$8udöe'' in fo cetd;en- 
SJlafee gerul^t l&at, nunme]&r auä) baffelbe unter feinem 
neuen Dramen: „fftMUid au^ (Kanaan" (^eulal)) Joeglei- 
ten möge. 

S)a tüir feinen beutfdöen Bruder in Savepfjcdli) IjaBcn, 
toar bie §erftellung be§ erften ^eile§ biefeS 33u(f)e^ mit 
großen ©c^toierigfeiten berfnüpft unb fjahen fid^ IciCer in 
bie erften Kapitel etlid^e tt)^ogra^I)ifd)e gel^Ier einge- 
fdÖIid^en. 

a^ freut un§ 3U gleid&er Seit Befannt machen 3U fön- 
nen, bafe in ^ürge mehrere anbere ^üd^er au^ unferer 
geber in ber beutfd^en ©-prad^e folgen toerben. 

5nma fS^^ite. 



^a^itel Seite 

1. ^Beunruhigung üBer ©ünbe, ©r!enntni§, 

S3u6e unb ^e!e!)rung 7 

2. S)er innere ^am:pf. ^Infec^tungen in bcr 
©(f)ule 23 

3. 5rBf(f)ieb öon ber Heimat 39 

4. 5II§ öe^irerin in ä^ontana. ©tlicfie @r- 
falirungen. ^artenf^iel 52 

5. 2ri§ Öe!)rertn in ber §eimat. ÜberarBcitet. 
äl^iffionarin in Midi). Prüfungen 67 

6. fie^te^ Sö^t al§ ßelirerin, (Jine (sd)ulJDa!)I. 
Prüfungen unb ©iege 86 

7. Stt 2)enber. §eirat. üamp\ gegen SSelt» 
lid^feit 99 

8. Sn Samar. «goftor'g fjrau. Ofen ber 
Strübfal 111 

9. ©ine (Sebirg^-pfarrftelle. S5erlangen naä) 
§eräen§rein!)eit 132 

10. Übergabe unb Heiligung. 

11. Sie 33ibel ein neue^ ^ud} 164 

S3eula]& 177 

^-^^ I)abe ben ©ieg 178 



12. S)te 93ibel ein neue§ muh (?yortfei^ung) . . 180 

13. §eilung be§ ßeiBe». ©rtoeiiungSfeuer auf 

hev @ne=$fQrrfteIIe 194 

14. ^rebigerfl. ' ^Ttiä in 33ouIber. ^n eöan- 
gelifcöer Strbeit. ^ib eI=S;ijGntata iinb S-e- 
merfungen 220 

15. Center fenSto er te ©rfabritngen in ber ^TrBeit 247 

16. S8oj ©Iber, ^Iccf §oIIote itnb anbete ©r= 
toedfungSöerfammlungen 268 

17. Eröffnung ber ^entecoftal 3[Riffion 283 

18. ^onferenä in ßeaböille. a^iffion^arbeit . . 299 

19. SBerjd^iebene ©lauben^erfal^rungen 315 

20. S^erfammlungen in $ari§, ^entudft). 5ru§* 
gefd^Ioffen in ^leafant 95ieti). ©^riftu^ al^ 
Erretter, !)immlifcf)er S5räutigam unb fom- 
ntenber ßönig. 2)a^ grofee ^rübfal. . . . 325 

21. 5tn ber ^fte be^ ©tillen Oaean^. ©naben« 
ertoeifung ©otteB. @rünbung ber geuer- 

fäule 351 







JQ 



• <-► 



o 



» 

o 



n 



fal 1 



^euurtt^iöitng über ^mhc, ^xhiintni^, Sat^e 
ttnb S3c!ef;ruttg 



^, (B tüax in meinem 3ef)nten öeben^ia^re, alB ic^ mi(f) 
4^ eines 2ll&enb§, gelegentlich einer Hnter^ialtung im 
^^^ ©Itern!)aufe, äum erften Tlale über meine ©ünbeu 
beunruljigt fillfilte. 2)qS (Sefprä^, ba§ gtoifdöen meinem 
^atev, meiner Tlutiev unb einigen unferer SSertoanbten 
gefül^rt iDurbe, he^dq fid^ gur ^auptfad^e Quf ben 3uftanb 
unb Quf bie Qualen ber SSerbammten. ^U icft fo, 
fd^einBar unbemerft, bem ©efagten Iaufrf)k, unb ein 
büftere§ ^ilb nad) bem Qnberen in ben dla^men ber 
Unter riallung Ijineingeäogen tnurbe, bemäd)tige fid) 
meiner eine nie guöor gefannte ltnru!)e unb Sfngft, fo 
baB e§> mir faft unmöglid) iDurbe, mic^ bon ber ©teile 
äu belegen, ©erabe in biefem ^(ugenblid tourbe ic^ 
burdj einen S3Iicf meinet 35aterS barauf Qufmerffam ge- 
mac£)t, ba% e§ 3ett gum ©d^Iafengel^en fei. 9^ur gögernb, 
mit fd)tt)erem §eraen unb bem fe!)nlid)ften SSerlangen, 
meine ©efü^ile jemanbem anvertrauen äU fönnen, öer- 
liejä id) ba§ Qimmer, benn ba§ ^etoufetfein ber erfann» 
ten ©ünbenfc^ulb laftete fd&tner auf mir unb ftimmte 
midö tiefunglüdflidö. 5lud) ba^ 2)un!el ber ^aä)t toar 
nur ba^n angetan, mir eine nod) größere 5Ingft einsu- 



8 i^in diMhlid au^ (Eanaan 

frören. ^ui)e= unb fdjloflo^ berbrod^te id^ bie ©tunben 
ber 5tad^t, unb mit llngebulb erwartete id) ben an= 
&red)enben SDuorgen. ?Xuf biefe unb äl)nlic^e SSeife 
mod^te fid) ba§ 93ebürfni§ nad) einem (Erretter öon ber 
^ncd)tfd)aft ber ©ünbe Bereite in meiner frü!)eften 
^ugenb bemerfbar. 

2Bir tDolintcn gu biefer Seit im 33e3ir! ßetoi§ im 
(Staat ^entudt) auf einer am glufee ^inniünnif ge- 
legenen Sörm, ungefäl)r neun ä^Jeilen öon SSanceburg 
entfernt. Sie un§ am näd)[ten gelegene ^ird^e befanb 
fid) ungefäl^r fünf SJ^eilen bon unferem Söol^nort unb e§ 
Vergingen faft gtüei ^a^ve naäj biefer ^egeben!)eit, e^e 
i(^, überl^au^t 3um erftcn äl'^ale in meinem ßeben, einem 
(35otte§bienfte beitool&nen burfte. ^ro^bem aber icar id| 
3U öerfc^iebenen Reiten fo über meinen ©eelen^uftanb 
befümmert, ba's i^ foum meine 5trbeiten öerrid)ten ober 
meinen ©tubien nad)gel)en fonnte. 

SO^einer äl^utter tcaren manche ber olten metl^obiftt* 
fd^en ^irdienlieber unb ©{)oräIe befannt, bie fte oft bei 
ber 5trbeit unb aud^, tnie e§ bei un^ ©ebraud^ toar, bor 
bem ©d^Iaf engeben mit un^ fang. 

©inen nie gu bertüifdienben ©inbrud^ mad^te ber 
folgenbe ©cfang auf mein @emüt: 

„SBerb' einft id) t)or'§ (Serid)t gebrad^t 
Qu antworten an jenem ^ag 
gür oSe§, JDa§ id) l^ier qebaäjt 
Unb jeglid^' ^ort id) l^ier gefagt? 

Sa, oIIe§, trag im bergen tüoiint 
Söirb offenbar bor ©einem ^tl&ron; 



ÜBcrseugung mih 53c!c-f)ntng 9 

©eredjtcn So!)n emj^fang io) bann, 
gür alles, tcaS id) Ijier getan. 

£) S^lidjter, groß unb fürd)terltcö, 
§ilf' bafe idö iuad&e ftetigli(f) 
Hnb immer iianb'Ie, gut unb red^t 
Sn allem, toa§> xd) tu' unb frred)'. 

SBenn iett S)u ftel^eft öor ber ^ür, 
£) gib ba6 S)eine 9^äl)' ic^ fpür 
Unb meinen grieben macöe balb, 
^eöor mid) ba§ ©eridjt ereilt." 

2)ief8 Oefdnge toaren bie ein^igften ^rebigten, bie id^ 
m biejen ^ai)ven 3U I^ören be!am, aBer fie öerfel^Iten i^v 
giel nid)t; beim huvä) fte iuurbe iä) öom ©eifte ©otteS 
erma!)nt, ber ©ünbe gu fliet)en unb ba^ §eil meiner 
©eele gu fud}en. ©§ tcar ba{)er au(ij !ein SBunber, bafe 
mid) ber S^^ölt biefer ßieber faft ununterbrochen Be- 
fd)äftige. 2)a \ä) felbft fein ©efangbud) befafe, fo toar 
e§ fd)on feit längerer Qeit mein äöunfcft getuefen, ein§ 
mein eigen nennen 3U fönnen, unb baf)er hat \d) meine 
^uttev eines ^ageS, mir ein foIc^eB au laufen. (Sie 
terf^rodö mir, meinen SBunfd) gu erfüllen, aber ha fte 
immer felöi-* öon ben ^fliditen unb ©orgen beS ^au^^ 
I)alte§ in 5Inf|)ru(^ genommen mar, tüurbe meine ^itte 
balb bergeffen. 3^^^ 2Sod)en f^äter befud)te xd) meine 
üerl^ eir atete (sd^inefter, bie nur ein -paar 3P^eiIen öon unS 
entfernt iDo^nte. 3P^ein (Sd^toager toar in gefd)äftlidöen 
5lngelgen!)eiten nad) ber nal^egelegenen ©tabt gefal^ren. 
^ad) feiner 9^üd!e!)r am 5Xbenb fal^ xd} mxdj fe^r ange« 
ne{)m überrafd^t, alS er mir ein in ßeber gebunbeneS 



10 ein MiähM aiiä Kanaan 

©efonobud) mit ber 33emer!ung in ben (Bd)o% tüarf: „S(^ 
glaube toir fönnen I)ier ein ©efangbudf) Qan^ gut ge= 
Brmicljen." 90^eine Sreube fannte feine ©rengen. 9^un 
l^otte icl) @elegen!)eit 3um Sernen unb benu^te meine 
freien ©tunben oud) meiften^ ba^u, um biejenigen (3e= 
fange, auf bie id) befonbern SBert legte, meinem @e= 
bädötni^ ein3U|)rägen. 

Stoei Weitere Söl)re inaren öergangen. Sn ber bereite 
ertoäljnten S^irc^e tourben (Jrtoedtunggöerfammlungen 
Qbgel^alten unb mein Später, mein ciltefter Vorüber unb 
3tt)ei meiner (^djtoeftern iüurben be!e{)rt. STn ätoei 
5lbenben tourbe e§ quc^ mir öon ben ©Itern erlaubt 
f)in3uge]&en. Qln bem erften biefer beiben Slbenbe ging 
id) 3ur 33upanf, um grieben 3U fudjert unb an bem 
barauf folgenbcn iDurbe id) q1§> ^robemitglieb aufge= 
nommen. ©ine Hmlnanblung be§ §eraeng jeboc^ ^atte 
id) nid^t erfai^ren; meine ©eele fd^mad^tete and) je^ nod& 
in ginfternig, unb mein Seben geftaltete fidf) noc^ un- 
ruif)iger unb frieblofer henn bor!)er. 5lber tro^bem öer= 
tvautOi id) ber Wad)t be§ (3ehet§, unb ha id) burd) bie 
(Svf)'öviniq meiner Sitte um ein ©efangbud^ gerabegu 
ermutigt tourbe, bat id^ ben §errn je^t and) um eine 
Sibcl. 

Sd) I)Qtte bie ©dfiule nur einige tcenige 9D?onate he- 
fud)t, aU mir eincS ^age§ tion ber Selfirerin bie SO^ittei- 
lung gcmodit tourbe, ha% id) ben erften $rei§ für gute^ 
S3ud)ftabieren erl^alten tu erbe. ®iefe ^ad)vid)t fam mir 
gang unerlDartet, aumal id) geglaubt l^atte, ha^ eine 
meiner (sdjtüeftern mir barin toeit öorau^ tcar. SDer 
^reiB tnar eine 33ibel ober ein 5tlbum, unb man fonnte 



ÜBcrscugung nnh S5e!e5rung 11 

tDai)len, tva^ man tooUte. Unb qB icf) gefragt Würbe, 
toeldje^ hon beiben i(f) am Itebften IjaBen möd^te, rief i(f) 
freubtg unb öor Erregung attternber ©ttmme an§: „®ie 
23iBeI!" — 5rm (Sd)Iuffe be§> ©emefter^ tourbc mir eine 
]ÖüBf(f)e, mit ©olbfc^nitt unb 3P^effingüerfd)IuB üer» 
fe^iene 33iBeI feierlid^ft überreid)t. 

©§ tüar meine Slbfic^t, mid) nad^ 5lblauf ber feftge» 
festen ^robejeit taufen 3U laffen, um ber ^irc^e al§ 
orbentIi(f;C§ SD^itglieb beitreten au tonnen, unb id^ lebte 
in ber 3Uöerfid)tIid)en Hoffnung, ba^ id) burcö biefen 
l^eiligen Mt gu bem erfel)nten grieben gelangen tüerbe. 
Sd) fanb aber leiber nur gu bolb, ba% x<ij mii^ aud^ 
I)ierin getäufd^t l^ötte, benn bie ^aufformel unb aud^ 
ba§ Siufnal^megelübbe betöirften ni(^t bie erfe^nte Um» 
tDanblung be§ §er3en§; e» blieb t)ielmet)r alle§ beim 
alten. Unb obgleid) id) innerlich nid)t befriebigt tDor 
unb mtd) su Seiten re(^t unglüdlic^ füf)Ite, tierjudjte id^ 
mir tro^bem eingureben, ba'^^ man mic^ nun, ba {(i) ber 
^ird)e al§> öoEbered^tigteS SOlitglieb angeprte, aud^ aU 
e<i}te§> @otte§!inb anerfennen müfje. 5lu§ ber ©d^rift 
tüar mir befannt, ba^ Sefu^ unb aud^ ^ol^anne» ber 
Säufer, bie ^eud^Ier an ben oranger fteHte unb fte mit 
©d^Iangen unb Ottergesüc^ten öerglid^, unb manchmal 
tuar e§ mir tatfäd)Iid^ fo, al§> ob eine (stimme 
in m,cinem Innern mir guraunte: „^eud^Ierinl 
^eudjlerinl" ^a^u fam nod), ba% e§ gerabe in biefem 
S:eil beB ©taate^ üentudt) feftr öiele Ottern unb ^la^-per- 
fd)Iangcn gab, unb id) ba^ev mit biefen 9^e|3tilien aur Ge- 
nüge befannt toar; aber nun and) nod^ mit biefen ^rea= 
turen berglidien 3U tuerben, ba^ trar mir bod^ gu öiel; 



12 ^in dlndhiiä ait§ Kanaan 

bcnn aKein Idpn bcr Uo[]e (55ebanfc an bicfc @cfcf)ö^fe 
mQd)tc mid) förmliclj ersittern. 

Scr 2}?et]^obi|rGn ^rcbiger rnod^te tuol)! gelegentlid^ 
feine ^efudje im elterlidjen ^auje, boc^ mit mir pet- 
fönlid) fprocö er nie über mein ©eelenl)eil. SBie ein 
flQrter (Bd^laq traf c§ mid), qI^ mein ältefter trüber 
:plö^lid) fef)r ernft om Xt)pl)u^ erfranfte. ©r iuar nid)t 
gerettet, imb e§> tvav mir furchtbar and) nur baran 3U 
ben!en, bajs er bem ©djidfal ber etDig 3]crbammten, bon 
bem bie 33ibel fo bcntlid) f^ric^t, QnljcimfaHen fönnte. 
^oge Vergingen, ü!)ne ha% id) Ydl}\Q geroefen tüäre, and) 
nur ein toenig ^pex^e 3u mir gu nel)men, unb faft un« 
unterbrochen toeilte id) an feinem Sager, mir faum ge» 
traucnb, oud) nur einen $ÖIid bon i]f)m abäuiuenben. ©§ 
berübrte mid) fdimerjüd), tcenn id) tral^rnefimen mußte, 
ba[3 bie übrigen ©lieber ber Samilie ein fo geringe^ 
Sntereffe für fein geiftlid)eg SSoIiI an ben Zaq legten; 
ben ©runb bafür jebod) fannte id) nid)t. ©ine§ ©onn- 
tagmorgen^, aU id) beutlid) eine ernfte SSerfc^Iimmerung 
in bem Suftanbe be§> Traufen lfDaI)rnoI)m, lief id), fo 
fd)nell mic^ meine güfee 3u tragen öermoc^ten au meiner 
©ditoefter, um il^r baöon ä^itteilung gu mad^en; bod^ 
auc^ I)ier fanb id) nid)t bie erwartete S[nteilnar)me unb 
bitterlid) toeinenb machte id) mid) toicber auf ben ^eimtceg. 

5ri§ id) 3u §aufe anlangte, tvav gerabe einer unferer 
^ad)havn, ein alter beutfd)er ä^ann antoefenb. @r fagte 
nid)t§, fonbern tranbte fid) nur fo|)ffdöütteInb unb feuf» 
aenb ah. ^dj berftonb, tüa§ bie^ bebeutete. Unfer 
tpaftor toav big je^ nid)t gerufen tüorben, unb id) toun- 



Ü^eräeiigung unh ^cMjxmiq 1 



Q 



heüe miäj, toarum meine Wluttev nid)t f)tnfanbte, um ii)n 
gu Ijolen. 

%ud) am folgenben S)^orgen tüaren noc^ reine 2tn= 
Seirf^en einer öorau^fidjtlicften Sejjerung öor^anben, 
tro^bem aber glaubte id) auöerficbytlid], bafe balb eine 
Sßenbung gum (^uten in feinem ^efinben eintreten toerbe. 
Sum genfter riinauSblidtenb, geit)af)rte iä) in bcr gerne 
einen S^eiter, ber auf unfer §auB gugeritten !am unb 
ernannte in i!)m unferen ^rebiger. Salb toar er an ber 
(Seite be^ Traufen, ©r heMe mit il^^n unb Ia§ bann 
einige ©teilen an^ ber ©d^rift. Seim ßefen be^ britten 
S5erfe§ im 103 ^falm: „S)er bir alle beine ©ünben Ver- 
gibt unb f)eilet alle beine ©ebred^en/' fd^ien e§, al^ ob 
eine jebe 2)^u§!el in bem 5tngefid^te meinet SruberS er« 
gitterte, unb fein 5[u§fel)en beränberte fid& gänglid) in 
einem Slugenblidf. 92ie l^ahe xiij unb nie toerbe id) biefe 
iDunberbare Umtoanblung bergeffen fönnen. 3d) glaube, 
ha^ (3ott i^n in biefem Shtgenblict in ©naben tüieber« 
anna^im. 3D?einer Wcuttev tränen floffen reidjlid^, unb 
aufi) ber ^rebiger fd)ien befriebigt gu fein. S^Ö fonnte 
meiner Setoegung nid^t §err tnerben unb öerliefe tö- 
riditertüeife ha§< Si^nmer, tüa§> id) nid^t !)ätte tun foHen. 
Sd) ^äite bleiben unb midi) an be§ Sruber§ (Seite an^» 
deinen foHen, benn hahuxd) toären üicHeid^t nod^ cmbere 
ber Slntoefenben gur ©infid^t unh gur @r!enntni§ i^rer 
(sünben gelangt. ®§ lag mir fern unb id) a^nte aud^ 
nid)t, ha% id) baburd^ ben ©eift @otte§ bämpfen fönnte. 
3^ad^ biefer Segebenl^eit unb bi§ gu feiner öoUftänbigen 
©encfung madjte id) mir treiter feine (sorgen um i^m; 
ex^ tear mir jc^t gang einerlei, ob ber §err ilin abrufen 



14 ^in dlMhlid au^ (Kanaan 

iüürbe ober nid)t, benn id) toav üBeraeugt, ha'^ e§ mit 
feiner ©eele tDoI^I ftaitb unb i!)m feine (Sünben öergeBen 
toaren. ©ine große ©orge tvav mir bon meinem bergen 
genommen; ober hie größte ®orge toar nun mein eigener 
©eelenäuftanb, unh gerne I)ätte id) bie fd^merglid^ften 
Seiben crbulbet, tcenn id) baburc^ eine Hmtüanblung 
meinet eigenen ^ergen^ f)erbei3ufül)ren fäl)ig getüefen 
iDäre. ^d) aber tvai mir felöft überlaffen unh Ijatte 
niemanben gu bem idö um §ilfe ober 9^at ge]f)en fonnte, 
unh um mein geiftlidje^ Sßolf)! fd)ien fid) üBerr)au:pt nie= 
manb gu flimmern. SBeltlidje SSernügungen etc. Ratten 
für midö nid)t» SCugiel^enbeB, tüäl&renb id) mid) in biefem 
3uftQnbe befanb. SOteiften^ öerijielt id) mid) rul^ig, 
f:|3rQd) tüenig unb nal^m aud) fonft fel^r iDcnig ^Tnteil 
an bem, tva§> um micö ^er Vorging; babur^ aber fe^te 
id) mid) hei Seuten, bie meinen toirflidjen 3wftanb nidit 
fannten unb and) fonft feine ^Il^nung baöon Ratten, tüa^ 
e» eigentlid) ift, einmal toirÜid) über feine ©ünben be» 
unrul)igt ju fein, in ein fd)Ied)te§ 2id)t, unh fie !)ielten 
mid) allgemein für merftoürbig unb im pd^ften @rabe 
fonberbar. 

3lDei Weitere Sal}re ber mannigfaltigften 35er- 
fud^imgen unb großer §eräen§unru]^e gingen fo bal)in. 
©ine§ ^onntagnad^mittagg befud)te id\ mit meiner 
©djtoefter bie toierteliäl^rlidöe ^onfereng, bie in ber fieben 
teilen entfernten 9^ort!)cutt=^a^eIIe abgel^alten trurbe. 
S)er SSorfi^enbe, nad) bem biefe Kapelle il^ren Dramen 
erl^ölten l^atte, f)ielt bie ^rebigt. ©einer 5Iu§fü{)rung 
legte er al§> Zeict gugrunbe (Bpxüd^e ©alomontS 18: 24: 
㩤 gibt einen greunb, ber fefter ift aU ein 33ruber." ^d) 



ÜBerscitgung unh ^e!t^riing 15 

Ijatte ben ©inbruc!, aU ob ein iebe^ Söort für mid) Be* 
ftimmt fei, unb bafe er e§ befonber^ auf mid) abgefel)en 
I)abe. 5(m ©c^Iuffe ber ^j^rebigt fd)ilberte er ba§ tragifc^e 
unb traurige ©nbe eine^ jungen Wcanm§>, ber e§ ber» 
fäumt I^atte, beizeiten feinen grieben mit @oit 3U madjen 
unb nun o^m ieglid^e .'goffnung hen legten fdjmeren 
(Sang antreten mußte, üon bem e§ feine S^ieber!e!)r gibt. 
€)htüot)l greunbe unb 53e!annte aEe§ taten, um il^n feine 
legten (Btunben fo angeneljm Irie nur irgenb möglid^ äu 
mad)en, blieb er bod) allen ©rma!)nungen gegenüber, fid) 
auf bie ßföigfeit öorgubereiten, !}artnädig öerftodt. Unb 
al§ fdjlieülif^ bie 2:;obe^ftunbe Ijerannaljte, toaren anftatt 
ber ©ngel, bie eine gute (Seele auf i^xen toeifeen Sittichen 
gu {)imlifd)en ^öljen l^tnauf tragen, Sämonen gugegen, 
bie feine ©eele !)inunterbrac^ten in bie bunüen Kammern 
etüiger ^ad]t unb Dual. SSäl^renb biefer ©d^ilberung 
iuar e§> mir, al§> ob fic^ meiner eine unfid^tbare Straft h^" 
mäd)tigt babc: betnegungSlo^ unb tDie feftgebannt faß id) 
ha unb Ijofftc, bajs eine ©inlabung für ^eilfudienbe ge= 
qeben ober baß idj öon irgenb jemanben 5ur ^uf;banf 
geleitet tcerbe. 

3u meiner großen ©nttäufdjung aber teurbe 
bie S^erfammlung o^ine irgenb toeldje @elegenl)eit 
für ^eilSbebürftige gefd)Ioffen. ©§ toürbe mir nu' 
möglid) fein, toenn iä) befd^reiben iooHte, föa§ i(^ litt, 
nad)bem id) ioieber 3U §aufe angelangt loar. Sc^ fud^te 
einfame Orte auf, too idö mit @ott rang, meine (Seele 3U 
erretten. Oft toar e§ miir, aU id) fo bie (Stunben ber 
'ifladjt bnxö.')tüa6:jie, al§ ob Errettung na^e toar unb id^ 
ben (sieg im Glauben 3U faffen bermod^te, ober gerabe 



16 ßin ülürfbliff qh§ Kanaan 

bann tvav and) her geinb ba unb flüfterte mir 5u: „^enn 
bn Iicfcljrt irirft, bann tciri't bu öor greube laut jubeln 
unb bie übrigen gamilienangel}örigen aufJDecfen." ©r 
{)iclt niid) burrf) biefe unb ä!)nli(^e ©inflü[terungen in be» 
ftänbigcr gurd^t, id] tüufete fet)r tooi)!, bafe e^ gang aufeer« 
ber Orbnung getuefen toäre, tüenn in unferem ^auje je« 
manb ben §errn laut :preifen trürbe. 

30?ein 33ater 'f:)atte einen ^rebiger ber 93if(f)öfli(f)en 
9[)^et()obiftenfird)e eingelaben unb il^n gebeten, ba§> 5lmt 
eines $aftor§ in unferer erft fürälic^ gegrünbeten 
@cmcinfd)aft 3U übernehmen. Hnfere S^itgliebfc^aft 
l-jatten tüir nac^ ]&ier übertragen laffen. S)ie @otte§- 
bienfte unb 3SerfammIungen tüurben öorerft im ©d^ul* 
gebäube abgehalten, benn bie ©emeinbe trar noc^ gu 
Hein, um ein eigene^ ©otteS^öuB bauen gu fönnen. 
Hnfcr ^aftor tnar ein junger ^anbibat öon ber Hniberfi» 
tat; feine ^rebigten toaren JdoI)I gut, aber e§ fe{)Ite 
U)mn bie ^raft. 9^ed)t auffaEenb tvai eB, ba^ er an 
feiner linfen §anb einen golbenen füinq trug, ber aber 
gang befonberS beim kleben burd^ gragiöS auSgefül^rte 
S3etoegungen 3ur ©c&au gebrad)t tourbe. SJ^eine ©ebanfen 
tüurben baburd) oft bon ber ^rebigt abgelen!t, benn nu' 
iDiHfürlid) mufete id) baran benfen, tüer tüo!)! ba§> glücf» 
Ii(^e(?) junge Wdbdjen fein toerbe, an beren Sieger biefer 
8^ing frü!)er ober \pätex erglänsen tüürbe. (Bo tüav benn 
aud-) nur furse Seit Vergangen, al§ ein junge§ äl^äbd^en 
meines SnterB i^n trug unb einige SO^onate fpäter feine 
?5rau tourbc. 5Xbgefe!)en öon allem anbern, bie S^atfad^e 
allein, bafi biefer ^rebiger ftd& in ein fünf^eJin '^di)ve 
altcS Wdbdjen öerliebte unb nod) bor ^tblauf feineS erften 



Üöerscugttttö unb Scfcörung 17 

%mt^at)ve§ aU feine Sfrau l^eimfüfirtc, aeigte nur äu 
beutlid) feine tceltlidöe ©efinnung. ®a§ junge 30^äb(^en 
Befafe, foöiel icf) iceife, quc^ nid)t einen einaigen gunfen 
geiftlirfien 2ehen^. ©ie geprte freilid^ ber ^ird)e an, ober 
ha^ tvav audj aUe^, tva^ man öon xl)v fagen fonnte. ©er 
9P^ann ^Qt fpäter nod^ manche einflufereidje (Stellungen 
im (Staate ^entudt) befleibet, ift ober bi§ Quf ben lieu» 
tigen Zaq ein „übertünd)te^ ©rab" (2)^attr)äu§ 23:7) 
geblieben. 

©r f)citte un§ fd)on fürs nac^ feinem ^Imt^antritt ber« 
f^rod)cn eine Ütei^ie üon ©riücd'nngSöerfammlungen gu 
l^Qlten. ©d)Iie6Iid& ober irurbe bodj mit ben 2Serfamm= 
lungen angefangen, aber nadjbem er brei 5Ibenbe ge« 
^rebigt l)atte, brad^ er gu unferer großen ©nttäufd)ung 
unb oline irgenb einen greifbaren @runb ab unb erflärte, 
ha^ bie ^flid)t if)n anberStüo l^^urufe. ^ad) feiner 
3tbreifc tourbe un§> ein anberer ^anbibat gefanbt, ber 
ober nidöt§ meftr au§rid)tete al§ fein Vorgänger, unb 
meine Hoffnungen auf eine (Jrtnedung tourbcn toieberum 
gerftört. 

®a ber §err fid) gu meinen ©ebeten befannt unb mir 
ein (Sefangbudö unb eine S3ibel gegeben f)otte, ba^n oud^ 
meinen S3ruber bon fd)tDerer ^ranü^eit gencf cn liefe, 
glaubte id), ha% e§ fe^t an ber Seit fei, um einen ernften 
unb mit bem ©eifte @otte§ erfüllten ^rebiger 3U bitten, 
bamit ben Renten einmal ©clegenfieit gegeben Ujerbe, 
ben §errn öffentlich 3U fu^en. S<^ hebauevte ben ^Tb* 
fd^ieb unfcrcB $aftor§ Weniger, fa5 aber um fo ern^ar» 
tungSöoIter ber 5rnfuuft feinet 9^ad)foIger§ entgegen. 
^rebiger SB. 93. ©obbe^ ftjurbe un0 in birefter ©rl^örung 
2 



18 ©in $Rü(f6Iirf aus G^anaon 

unferer ©ebcte gefanbt. 5lm 5. S^oöember fing er cm 
in unfcrcr 9Zad^bQrfd)aft Befonbere SSerfammlungen ju 
galten, ^dj tvav gcrabe Don §aufe abtocfenb, fonntc in- 
folge beffcn ber C^röffnungSöerfammlung nid)t beitt)of)ncn. 
2tm ätpeiten SIbenb ging id) mit nodö mcl)reren fi^on 
nodö ber erften ßinlabung äur 33u5bQnf. Unfer SIrbetter, 
ben id) immer für fcl^r gottloB unb böfe ge!)Qlten l)attt, 
treil er gern hen ^ansboben unb qucö fonftige meltlidje 
23ergnügungen ju befudjen ^ftegte, fniete neben mir. 
^ad) fur^em ^Ringen f-prang er öor greube jubelnb auf 
feine Süfee. 2In ber onbern (Seite t)on mir befanb fid^ 
cine§ tüeltlidjen 9?a(^bar'^ 2;od)ter, bie bafür befonnt 
tüav, bais fie mit 5ßorItebe tankte; and) fte l)aitt fic^, balb 
burdjgerungen unb fing an ben $errn mit lauter ©timme 
für bie Errettung üon ifiren Sünben äu :preifen. ©iefc 
23efel)rungen tierfc^ten mic^ in ©rftaunen. (2§> Wav mir 
einfod) unüerftanblidö, ha% biefe ^erfonen, bie bi5 jetjt 
in offener (Biinhe gelebt Trotten fo fd^nett 3um ©iegc 
burd}brangen, toäl)renb id) felbft fo lange fäm^fen unb 
fud)en mufete. ®arin gerobe offenbarte fidj meine 
©elbftgercci^tigfeit, bie in @otte§ STugen nid)tB n^eniger 
aU ein fd)mu^ige§, 3erriffene§ unb beffedteB ©emanb 
ift. Unb barum mußte xd) erft erfennen, ha'^ ha^ $eil 
eine freie ©nabe ift unb un§ o!)ne unfer eigene^ SSer- 
bienft guteil tüirb. ©otte§ erbarmenbe Siebe reid)t fo* 
rreit tnie bie <Sünbe gegangen ift. (JrfüHen tüir nun 
bie ^ebingungen, bie ©ott un§ 3U unfer Befreiung Don 
biefer fteEt, bann merben tüir burc^ bie öerföl^ncnbe 
i^raft be§ 23Iute5 CHirifti bon if)rem üerberbenbringfnbcn 
®influ6 errettet. S4 fonb feine (5rleid)tcrung on bie- 



fem tCttnb nnb öerltefe ba§> (^eb'dube in großer ©eclcn« 
ongft. Sdö glaubte ba§ ©efd^rei bex 2SerIorenett au öer- 
ttel^mcn nnb tü'dl)nte mein ©(i)idffQl bereite ebenfoUä be- 
jiegelt. OTe 5ln[trengungen, grieben au finben, toaxen 
fc!)Igefd)lQgcn, unb ba^ menfd)Iicf)e ^raft nid)t au§- 
rcid^tc mir gu l^elfen, tüu^te id). gür ®^eife unb 
Zxant l)atit id} au6;} nid^t boB geringfte SSerlongen me^r. 
STm folgenben S^age l&ielt ic^ mirf) fo öiel iüie nur 
irgcnb möglid^ bon aller Oefellft^aft fern, „^nitüebex 
l^eute obenb gerettet iDerben ober ouf etDig öerloren 
ge^en/ tvax bex unabläffige §ilfruf meiner (Seele. Seim 
betreten be§ 2^erfammIung§IofaIe^ am 5tbenb fanb id), 
ba% allc5 befe^ tuar, ouSgenommen bie erften atüei 
S3änfc in ber unmittelbaren 9^ä!)e be§ S^ebnerB. 5tuf 
ba^ ^nbt einer biefer 33änfe fe^te iä) midj unb l)ielt 
micö an ber 9tü(flef)ne feft, ba id^ fonft umaufinfen be« 
fürd^tcte, benn id) toar faum nod^ fällig, bie auf mir 
ru^enbe Saft nod) länger au tragen. S)er Ze^t ber 
^rcbigt lüor JRömer 6:23: „®er Zob ift ber ©ünbc 
©olb; aber bie ©nabe (UotteB ift eiDigeB 2eben in 
(^x\\to Sefu unferem §errn." SO^ir trurbe ba§> 5rtmen 
fd^tüer, unb in ben SSorten be§ ^rebigerB meinte ii^ 
ben Süonner ber Oefe^gebung auf ©inai au bernelimen; 
gurdjt unb ©direden mod}ten fid) überall in ber S3er- 
fammlung bemerfbar. Einige tnurben bireft öon foId)ct 
Slngft ergriffen, bog fie öerfu^ten, ba§> ßofal au ber- 
loffen. ©incm Onfcl bon mir, ber uniöerfaliftifdöen 
©rimbfä^en ßulbigte, tourbe fo un^äfelid^, ba^ er f)inau5 
geFien unb ftd^ erbrcd^en mufete. ©§ tvax, aU oh bit 
^öHc il^ren ^d^Iunb aufgetan l)atte, unb manche er- 



20 (Sin diüähliä an§ G^anaan 

fonnten bic furdjtbarc ©cfo^r, in bic ftc burd^ bic 
©ünbe geraten tüoren. S)ie ©inlobung für ^eilfu^cnbe 
bradjte mand^e äur Sufebanf. ©drnonen fd)iencn fid^ 
on mein ^ers angeflammert au l^ciben, unb öollftänbig 
crfd)ö^ft fonf id^ auf ben gufeboben neben ber S3anf nie- 
ber. ©ine ^djlüefter fom, um mir Xvo\t auäujprei^en; 
ober e§ tat mir leib, ha% fie c§ tat, ba id) allein au fein 
tüünfdjte. SIB fie mid^ berlaffen I)otte, fam ber ^rebi- 
ger, fniete neben mir nieber unb hat mic^, il)m bie fol- 
genbcn SSorte nad)3ufpred}en: 

„2)ie ©djulb, mit ^tränen, §eilanb, fann 

Sd) nie S)ir aöl)len ab; 
§ier, Sefu, nimm mid) felber an, 
'© ift alleg, tva^ \d) I)ab/' 
$jd3 fogte il^nt, bafe id) biefen 35er§ bereite be§ öfteren 
im füllen I^crgefagt, aber baöon feine §ilfe empfangen 
l)ahe. 2Sä!)rcnb er mit mir \pvad), I)atte id) ben ©in« 
brudf, aU ob ber ^eilanb fo meit bon mir entfernt fei, 
bafs ©r midö nid^t I)ören fonnte. S^) i^ö^ innerlich fo 
mit meinem S^iftcmb befd)äftigt unb überriaupt fo be« 
bvndt, ba^ id) faum bie (Stimme beB $rebiger§ a« r)ören* 
t)ermod)tc, obgletd) er in feiner gen)öl)nlid)en ©:pred&- 
ttieife mit mir rebete. Um mi(^ au§ meinem tobäftnlit^en 
S3rüten aufaurüttcln, fogte er mit erI)obner ©timme: 
„^od)ter, toillft bn S^fum aU beinen ^ropl^eten, beincn 
^riefter unb beinen STönig annel^men? — 5IB beinen 
$ro|)bctcn, bid) au lehren, oI§ beinen ^riefter, bir au 
bergcbcn unb al§> beinen ^önig, um über bid) a^^ i^e- 
giercn?" „^a," fagte id), „ba§ tüiC ic^ gerne tunl" 
SDaraufl^in erfuc^te er mic^, t)on meinen ^nieen oufau- 



Übcrscugung unb 33c!cf)rung 21 

fielen. «S^ein, ha^ tann icf) nicfit tun," qab irf) tf)m auf 
bieje 5:ufforberung 3ur ^nttrort, „id) fann e^ nid)t e!)er 
tun, als big td) bie OJetuiBÖeit !)abc, baö id) gerettet bin, 
unb foirte eS bi§ aum näd)ften 3}2orgen bauern!" „5tber, 
bu 6aft bodö Sefum angenommen, f)ait bu nid)t?" „ÖQ/'' 
Quttüortete id). ©r tcar mir beim ^TufMen be!)ilflidö unb 
fofort roßte bie Saft ötntoeg, unb ber §immel§fcgen er» 
gofe ftd) in öoECen (Strömen auf meine äum neuen 2zhen 
ertüadite (Seele. Sie ^raft beS ©eifteS @otte§ mad)te fi^ 
in einer foId)en SSeife bemerkbar, bafe id) of)ne frembe 
$ilfe nid)t au ftel^en üermod)te. ©in jeber erfd)ien mir 
tote umgcrtianbelt; bie öefid)t§5Üge öon einigen toaren 
toie mit ]öimmlifd)er ^larljeit umleud)tet, anbere bagegen 
mad^ten hen ßinbrud, al§ ob fie mit bunfelfter ginfter- 
ni0 überfd)attet toaren. 5lIIer 5(ugen fd)ienen auf mid) 
gerid)tet au fein. ,,$reife ben $errn!" riefen einige unb 
anbere riefen: „(Singe!" Sd) aber fonnte tüeiter nid)t§ 
tun, als nur Iad)en unb tounberte mid), ob eS toof)I im 
§immel r)errlid}er fein fönnte. ©in junger Tlam, ber 
norgab an nidjtS m glauben, tnanbte ftd) an meine 
SD^utter unb fagte: „9^ad)bem id) bieS gefeiten l^abe, fann 
id) nid)t me!)r ätoeifeln!" ®rei ^age fpäter tourbe aud) 
er befc!)rt. 

5ruf bem 9?adö5aufetoege an biefem 5lbenb fang mein 
§eri: 

„©id^er in Sefu Firmen, 

(Sid)er an deiner ©ruft, 
IRu^enb in ©einer 2iebe 
®a finb id) §immelSluft. 



22 6in 3Jü(fMi(f oii;^ ß:ttnaau 

„Scfu§, bc5 §cr3cn§ 3ufrud)t, 
Öcfu, ®u ftarbft für mic^, 
©id)cr Quf bicfen gelfcn 
©tü^}' id) mid) etriGtid)." 

8um crften ä^ole in meinem 2ehen terftan^ t^, 
traS bcr Süligc[ang bcr Ijimmlifcöen §cerf(^aren über bem 
Sefu§ftnbc 3u 33ct{)Ic^em hcbcuteie, unb e§ tuar mir, qI5 
ob tc^ je^t in bem ©ingcn be§ „©f)re fei @ott in ber 
$öl)e" mit irmen tpetteifcrn fönnte. S)ie 9^Qd)t tcor öoK 
ber I;)crrlid)ften $F?eIobicn, unb Qlle§ fc^ien bem ^öc^ften 
Sob unb $rei§ 3U fingen, ©ogar bie SS!)i|)-]30or 
n)ill§(.) mit iljrcn ^lagetönen, bie frül)er immer fold)' 
büftere SSoroIjnungen in mir tnadjriefen, fd)ienen jc^t mit 
mir öereint meinem Könige 3U lobfingen. 

(.) STmerifanifdjer 9?Qd)it)ügcI. 




^cx innere ^am^f, Slnfcj^tuiigen in hex Sj^uIc* 

m cr[tcu (Sonntage nad) meiner $Be!eI)rung tnar id^ 
allein i^u §auje unb l)atte micö in ber ^l'dlje be$ 
^amin5 niebergelaifen unb la§> meine ^ibel. ©ans 
plö^Iid) unb unerwartet trurbc id) öom Seinbc mit 
allerlei böjen ©ebanfen Beläftigt. ®ie§ tvat mir ettoa^ 
gan3 S^eueS, unb id) geriet infolgebeffen in nid)t geringe 
S5e[tür3ung. Sd) ftanb auf, eilte in ein §inter3immer, 
mo id) mjd) fofort auf meine ^niee tcarf unb hen $errn 
um 53eiftanb in biefer 33ebr(ingni§ aufleimte. S)er SSiber- 
fodjer flüfterte mir gu: „S)u Ijaft ben grieben be3 $eil$ 
bcrioren; fieben ^ai)ve l)ait hn gebrau(^t, um (St)riftum 
au finben, e§ lüirb Weitere fieben Sci?)^e ^^^ tof^ruc§ 
nel^men, elje (^r bid) Weiber annimmt." Sc^Ö tvav gänä= 
lid) öerwirrt burdj biefen :plö^lid)en ^Infturm be§ SeinbcS 
unb auf5 5lieffte betroffen burc^ feine ©djmälöungen. 
SBfun id^ nun baxan bai^te, alle3 ha^, WaS id) burd)gc- 
mad)t blatte um Srieben ^u erlangen, nun noc5 einmal 
burd^oftcn gu muffen, fonntc id^ mic^ eine§ tief bemüti- 
gcnbcn ©efüljl* nicftt erWel^^en, unb für einen STugen- 
blidf füllte ftd) meine ©eele mit unauSf^red^Iic^em SBel^. 
$)er $crr aber fal^ meine SSerWirrung unb brad^te mir, 
in %xt\tm, meinem erftcn S?am|)fe, fdönelle §ilfc, inbem 



24 ein ^lürfljlicf au^ (Kanaan 

©r in bcr Zk]c meiner ©cele ben Zon onfcfilug 8« 
meinem erftcn SdjlQdjtgcfQnge: 

„©ibt'5 feinen geinb, ber mir fid^ fteßt? 

^ein SSerf für meine §anb? 
XväQt mid) t)ielleid)t bie falfc^e SSelt 
©anft in§ gelobte Sonb? 

^9^ein, ftreitcn mu^, tüer fiegen toitt! 

®'rum §eilanb gib mir ^raft 
3u fämpfen red)t, gu leiben \iiä, 
Sn treuer 9iitterfd)aft." 

Tl'iii) crinnernb, ba^ bie ©djrift fagt, bem S^eufel au 
tüiberftel^en, rief iä} au^: „§eBe bid) !)inröeg,@atan!'' 5Xuf§ 
9^cue liefe ftd) bie SriebcnStQube auf midö Ijevah, unb ic^ 
lüeinte Dor grcubcn. £)iefe ©tunbe tvax ber 5lnfang be§ 
ßom^fcg gegen bcn S3öfcn, unb Prüfungen unb 5rn= 
fed)tungen oEer 5trt folgten einanber in fc^netter 
9^eiI)enfoIge. 

@ine meiner (^c^toeftern tvav fel^r nerböS nnh in= 
folgebeffen fel^t^ reiäbor, unb oft fd^on tvav meine blofee 
5lntt)efenr)eit genug fie in 5fufregung 3u berfetsen. 5Iuf 
berfd^iebcne 5trt unb SBeife berfudjte id) fie sufriebengu* 
fteHen, f)Qtte ober bamit nie ©rfolg. ©obalb id) ein 
lüenig freie Seit für mid) erübrigen fonnte, bef^äftigte 
idö midf) mit meinem (Scfangbud) unb meiner S3ibel. 
Sang id^ aber, bann bcfd)lrerte fie fid) unb erflärte, id) 
mad)e 3U öiel Särm, unb tvenn id) in ber S3ibel Ia§, bann 
berlangte fie getDÖ!)nIid) Don mir, irgenb eine Strbeit für 
fie 5u tun. ©ie af)nte nid)t, iDie fie öom Teufel basu gc= 
braud)t trurbe, mir $inbcrniffe in bcn SSeg au legen. 



Snncrc ^äm^fc 25 

llnb oBgleid) bie Ungered)tigfeit i!)re§ §anbeln§ mc= 
manbcm verborgen tnar, fo legte bodö feiner ber übrigen 
gamilicnangcljörigcn irgenb tceldje ^nleilnal)me an ben 
ZaQ. Tlein 33atcr unb anii) meine äl^utter fannten e§ 
fd)on gar nidjt anber^, aU \f)v in allen ©ingen 3u SBiHen 
3U fein. 2)^ntter tat e^ freilid) meiften§, um S^^ietradji 
3U üermeiben, ba SSater ftet§ ber ©d^toefter Partei er- 
griff, einerlei, ob fie redjt Wie ober nid)t. S)ie Muft 
StDifdjcn un§ tourbe immer breiter, unb e§ toar eine 
gro^e (5rleid)terung für mid^, tüenn fie öon Seit au Seit 
öom $aufe ablucfenb tüar. Siefe ^cüoraugung üon 
©eiten ber Altern jebod) Iiatten aud& il^^ (3nU§> im ©e= 
folge, unb fie luurbcn befonbcr§ öon @ott gugelaffen unb 
bagu gebraud)t, um bie angeborene (Bnnbe in meinem 
§eraen 3U offenbaren; benn e^ erforberte meinerfeitS 
einen ftänbigen ^am|)f, um ein geti)iffe§ ©efül^I be§ 
Sßibcrf^rud)§ unb bc§ ©efränftfeinS, ba% bort bon Seit 
3U Seit auf aufbringen broI)te, au unterb rüden. 

SSir tool^nten auf einem fleinen Sanbgute n)eld]cr ha^ 
Eigentum meiner Gltern War, unb auf bem mein SSater 
nodö nebenbei eine Heine fiebergerberei betrieb. S)er 
ineitauS größte S^cil meiner Seit mürbe mit Arbeit im 
greien awgebradjt. SSir marcn fieben ©d^mcftern unb 
brei Srüber; bod) nur einer ber trüber mar alt genug, 
um einigermaJ3en öon D^u^en bei ber 5Irbeit au fein. ®a 
id) in ben erften Sö^^tren meiner ^inbf)eit befonbcr§ ftarf 
unb robuft mar, mar eB natürlid^/ ba^ id) bie fdimerften 
5rrbeiten berridjten mußte, ma§ aber langfam meine ©e= 
funbf)eit untergrub unb bie Hrfadie iar3rclanger ßeiben 
tüurbe. ©urdö ba^ §eben öon fd^meren Saften mürben 



±(i Gilt diMhiiä auiJ Ganaau 

meine IBIutgcfä&e in 3}titlcibcnfcl)aft geßogen. Wltint 
CdjlDcfter ßiba, brciimbciiiljalb ^aftre öltcu q15 id), 
tüar [tol^ unb cl)rfüd)tig. 2öir ^QBten nid)t gut au- 
fammcn, beun i^re 5Infid)ien unb $Iäne toareii baJ 
öerabe ©egentcil üon meinen. 9tora, bie mir bem Sllter 
nadj am nädjften [tanb, Voat getDÖIjnlid^ bei meiner 
iper!)cirQteten SdjiDcfter. 

Cc5 ging nidjt inmier glatt unb o!)ne SInftojs unter 
un^ 3U, unb e^ gab nur 3U oft aEerlei 2)^einung5t)er- 
fdöiebenöeiten unb (Streitereien, bie aber für mi^ info- 
fern t)on großem '^ut^cn iraren, ba^ mir baburc^ reid]= 
lid)e @clegenl)eit gegeben iDurbe, d}riftlid)e (£l)aractcr= 
cigenfd^aften in mir gu forbern. 5(nftatt ba^ id) mic^ 
in Streitereien einliefe, 30g id) e^ öor, lieber ba^ lln= 
rtdjt 3u bulben, tvol)! iüiffcnb, bafj e^ im SBorte @otte§ 
l^eifst, bem 53öfen feinen ^iberftanb 3U leiften, fonbern 
e5 mit ©utem 3U überminben. S]on meiner ^JDZutter tüurbe 
i(5 be^tücgen oft getabelt, unb fie mod)te e§ mir aum SSor- 
lour^, ba\^ ic^ nie mein ^edji üerteibigte. greilic^ mad)ten 
fidö in meinem ^er^en au öerfd)iebenen Seiten l^äfelid^e 
ttub oufrül^rerifc^e (^ebanhn bemerfbar, bie id) aber 
ftetS mit aller mir au ©ebote fte!)enben ^raft unter- 
bvMit, tüoau mid) aber nur bie ®nabe ©otte5 unb niel 
(Scbet in ben ©tanb fe^te. 

SBiel toar bereite über unfere 51u§bilbung gerebet 
morben, unb 95ater bemerkte oft, ba^ e^ abfolut nutaloJ 
fei, für biefen 3^cdE @elb für mid^ au öeriüenbcn, benn 
tote er fagtc, fo glaubte er e5 entfd)ieben r)orteiir)after 
Qngeti3anbt, tocnn er meinen ©d)n)eftern, bie er für beffer 
begabt unb beföl^igt l^idt, eine beffere (sd)ulbilbunfl ari' 



S««crc Slam^fe 27 

äcbeiijen lief;, ött) l)atte Bi» in Mefer Seit überhaupt 
nur ein -paar 2)^onate laug bie (Sd^ule befudjt tyoI)iuge= 
gen meine ©e{d)tDiiter nid]t nur ftctig bie öffentlidje 
SJoIfC'fc^uIe, Jonbern and) öon Seit äu Seit ba3 ©eminar 
in SSanceburg bejuc^tcn. Srol^bem i^urbe meine frü^» 
ieitige (Sraieljung nid)t gänälid) üernad)Iäfjigt, ha meine 
Wlnitet mid) 3ul)aufe unterridjtete. SIBer aud) tcenn fie 
in ber Schule föaren, blieb bie ^Irbeit 3u §au]e bod) bie* 
felbe, unb obgleid) meine £'räfte fd)on lange nid;t mel)r 
au§reid)ten, mu'ßte fie bod^ getan nierben; c» gab ein= 
fadö feinen onbern SSeg. 

©ine§ S^age^ erääl)lte mir SDtutter, ba"^ nun and) ber 
2Beg für meine ©djlDefler 9cora unb für mic^ felbft ge- 
öffnet fei, ha^ (Seminar 3U befudjen. S^ie^m.al madjte 
mein Spater feine ©intpenbungen, unb in Weniger al^ 
atoei 2Sod)en tcaren iüir auf ber (2d)ule. S)a id) biefem 
^'reignil fd)on feit längerer Seit entgengefefien, 
^atte id) tüd)tig ftubiert unb oftmaB bi§ fpdt in bie 
9iad)t hinein beim Sam^enfdjein über meinen 33ü(j&ern 
gefeffen. ^dj teoHte Sel}rerin tüevhen, bamit id) ©elb 
für mid) felbft öerbienen unb and) bei ©elegcnl^eit an' 
bereu Reifen fönnte. 

5Die OrtSöerönberung xmb ba^ ftetige, anflrengcnbe 
©tubium traren bie Urfadje baüon, ba^ id) im (3ehet unb 
bem gorfc^en in ber (E^i^rift lau tourbc, nnb id) ent- 
bedtt gar balb eine ^IBnal^me meiner inneren S^eubig- 
feit. 3n feinem erften ^Infcölage l)atte e§ ber geinb 
Derfud^t, mid) plb^lid) 3U übcrrum|)eln unb au5 bem 
(35eleife 3U n)erfen; aber bamit l^atte er fein ©lücf. Sefet 
bagegen öerfud^te er e5 mit einem langfameren 9Ser- 



28 6in 9iü(fBIi(! auö Gttnaan 

fQl)ren, unb faft träre e3 i!)m gelungen, tocnn idö nirf)t 
gerabe nod) aur redeten Seit auf bie mir brol^enbe ©cfafir 
aufnierffam getüorbcn tüäre. 2)er Stcftor bemerfte 
meine Bebrücfte Stimmung unb öerfudjte, mid^ auf alle 
möglidje SBeife aufaumuntern, bod) ha er nid)t tpiffen 
fonnte, tt)a§ bie eigentlid^e Hrfod^c meiner SSerftimmung 
tvav, l)aite er bamit feinen ©rfolg. (Sv üeranlafete 
meine 2)?itfd)ülerinnen, mid) in§ ©rüne 3um Slumen- 
^flücten mitäunel)men unb, tnenn irgenb möglid), mid) 
lQd)cn au mad)en. Hber aUe^ bieä n^ar fein Heilmittel 
für meine öerfd)mQd)tenbe ©eele. 

©ine angeborene ©döüd)ternf)eit bereitete mir Jicr 
in ber 8d]ule oft großen 33erbruf5, unb ber SIeftor 
fagte meinem 93atcr, ha^ idö biefe ©döh3ad)f)eit über» 
lüinbcn muffe, ba fonft of)ne S^eifel ber ©rfolg meinet 
(Stubiumö in Srage gcftellt tnerbe. 5lber fo fef)r id) mid^ 
aud) bemüljte, btefen 65efüI)Ien §err äu Serben, gelang 
e§ mir bor ber ^anb bod) nid)t. 

5rm (sd)Iuffe be§> ©emefterS Ijaitcn meine ©d^toefter 
unb idö geplant ba^ ße]^rerinnen=©jamen im ^ulx au 
modjen unb tvu^te baf)ev, ba^ id^ aur SSorbereitung bafür, 
aller mir aur 2Serfügung ftcl^enben 3sit nottrenbig be= 
burfte. Sit)ei 2Sod)en nun bor meinem ©j:amen mad^te 
unfcr ^aftor befannt, ba% er in einem benad)barten ©d)ul= 
I)aufe eine 9^eif)e bon ©rtüedung§berfammlungen ab' 
löalten tüerbe. S^ glaubte, bie Seit aum 33efud^ biefer 2Ser= 
fammlungcn nid)t erübrigen au fönncn, benn id) be= 
fürditete, ba^ id) baburdö ben (Erfolg ber Prüfung auf§ 
Spiel fetaen tüürbe; aber nad)bem id) biefe 5lngelegen= 
l^eit bem .§errn im (^ehet unterbreitet ^atie, tüuvbe e^ mir 



^nnixt Äam^fc 29 

flar, toa§ id& tun follte. maii^äu^ 6:33.34 lüurbc 

mir gegeben, tüo id) folgenbe^ Ia§: „Zvadjtet am erften 
na^ bem 9^eid)c @otte§ unb jeiner ©ered)tigfeit, fo lüirb 
cu^ foIc^eS QÜe^ äufoEen. S)arum forget nic^t für 
ben Qnbern SD^orgen: benn ber morgenbe 'Zaq toivb für 
ba^ ©eine forgen. ©§ ift genug, ba% ein ieglii^er Zaq 
feine eigene ^lage })abe." Tlii ber feften ©ntfd)eibung, 
äuerft Quf ba^ 2öoI)I meiner ©eele hebadjt au fein, unb 
bie SSerfammlungen au befudjen, fel^^te audj ein tvun- 
berbarer griebe unb eine grofee ^ni)e in mein ^era ein. 
gdö trurbe nic^t allein bnvd) biefen ©ntfi^Iu^ ermuntert 
unb emporgel^oben, fonbern erf)ielt oud) nodft fpäter 
burdö be§ §errn ^eiftanb ein gute§ 3eugnig. ©ine 
ältere ©d^tcefter öon mir, mit einer treit befferen ©d;ul« 
bilbung aB id), toav geiftlid^er §ilfe fel^r bebürftig; fie 
aber opferte bie 3]crfammlungen im Sntcreffe if)reB 
3eugniffeB unb beftanb ba^ (5i*amen nid]t. 

Sn ben 35erfammlungen gewann ic^ mel^rere be« 
beutenbe unb tnidjtige (Siege. „OnM @u§ griaell," 
toie er getDÖ^nlid^ genannt tüurbe, mit fcftneett) »M'^em ^-J^art 
— unb ^anpÜ)aav, toax öon iüeitlier gefomn'cn um ben 
95erfammlungen beiaulüolinen. ©r leitete oft bie (^ehei^^ 
unb Seugni^üerfammlungen, bie ber ?5rebfgt voraus- 
gingen. ©ineB Zaqe^ fragte er mic^, ob idi tpol^l öm 
5lbenb in ber SSerfammlung heten tüerbe, tnenn er mid^ 
barum erfud)en trürbe. £)iefe S^age fam fel^r uner- 
tDartet, unb nod^ cl^e id) meine (Scbanfen red)t gefammelt 
ober barüber nadjqebadjt l)atte, fagte idj if)m, bah ic5 
mid) nie tüeigern toürbe e§ au tun. ©r freute ft^ über 
meine 5Intlnort. S^ ftiar erfd^roden, unb mit 



30 (Sin "iRüähliä an^ G^anaatt 

ftommelnber ©tinimc öcrfudjtc idj, if)m $u ß*- 
beuten, baö id) nidjt beabfid)tigt l)abe, fd)on ic^jt 
eine beftimmte 5Inft)ort 211 geben; er jcbod) töollte 
öon Weiteren (Sinlüenbungen nid)t§ lüiffen. ^id} jeljt noc^ 
3u tücigcrn, lüdre gleidjbebcutenb mit einer 93erleugnung 
bc5 $crrn gci^cfcn, unb ba bicö gefäl)rlid) Wav, burftc id) 
nid)t baran beuten, bergleic^cn äu tun. S<ft niQdjte mid^ 
bal)er bobei, ein paav ©ätje aujammenauftellen, um fic 
bann bei gegebener @elegenf)eit lieräufagen. 5tm ^henb, 
nadjbem id) aufgerufen tcorben tcar um äu heten, tDufete 
iä) mic^ aud) nidjt eine§ eiuäigen SßorteB öon bem ©c» 
lernten 3U erinnern, unb einen ^(ugenblidC öerf)arrte id) 
fpradjio». 9IB idö bann, in bem 33emül)en tttva^ ju 
fagen, bcn 2^^unb öffnete, fam mir ber §eilige ©eift faft 
ougenblidlid^ 3ul)ilfe, inbem ©r mir bie SBorte gab, 
bie id) ^pvedjen foHte unb tooburd^ \d) felbft bieÜeid^t 
nod) melir in Grftaunen berfe^t tüurbc, aU irgcnb einer 
ber 5tntt)efenben. ^dj \al) im ©eijte, tüie menfd^Iidöc 
©eftalten fid) am D^anbe eine§ gäl^nenben 5lbl)ange* 
bergnüglid) tummelten, .oljue and} nur bie geringftc 
Slljnung öon ber il}nen bro!)cnben ©efa^r gu l)ahen. 
$P?id) felbft öergcffenb, fleljte id) au ©ott um Grbarmung 
für fie. gii^cßt unb S3efangenl)eit ft»aren tüic f)intoegge* 
fegt, nnh in ber Sreif)eit beB ©eifteB fd^tcang fid) meine 
©eele IjimmeltDÖrtS. §alleluia! ^d) lernte l)\ev ha^ 
©elicimniS be§ inbrünftigen S3eten§ fennen, in öffent- 
Itdjcr S^crfammluna 5U beten, unb nie me^r I)abe id) c$ 
berfudjt, irgenb ein (3ehet auStnenbig au lernen. Dnfel 
©u§ botte m'id) mdjt öor ber ^rebigt aufgerufen, fon- 
bern erft nad)bcm fie beenbet tDar. ®ie ^rebigt felbft 



Snnctc ßam^fc 81 

tvax eine ernfte unb I)er3erforfdöcnbc, Tlandjt bcr 55w6- 
fertigen am %ltav gerfloBen in I)eracrgrcifenbem 2öc!) 
über il)re (Bünben. 

5lm näd^flen Sl^oGe fagtc ber $rebiger iu «tit: 
„S^od^ter, bu hetcte\t geftcrn obenb ein tcunberboreg 
©ebet.'' S<i) öerfud^te il^tn au eraäl^Icn, ba^ \^ bafür 
nid)t t)crQnt)DortIid) fei; ober id^ iDufetc nid)t, tüie tc| 
midö au^brüdten foHte. ©r läd^elte nur, unb mit einem 
„©Ott fegne bid)," öerliefe er mid). S)cr Sedier meinet 
©Iüde§ flofe über mit unau^fpred^Iid^er greubc, bcnn 
ein nieiterer ^ompf tüor gefäm^:)ft unb bcr ©ieg ge- 
tDonnen, ober niemonb, oI§ ^e\u^ ollein, iDufete, tote 
fdjtüer bQ§ ^treffen getpefen tcar. 

S)ic ©d)ulbe6örbe unfereS 5^rcife^ ernannte i^te 
nötigen §ilffräfte Qn ßel&rern unb 2ef)rerinnen für baS 
§erbft' unb SBinterfcmfter. (S§ tüaven me^r ßel^rfröf tc 
ol^ (sd)ulen borl^onben. Stemlidj obgelegen unb \n 
bcn 33ergen befanb fidft ein ©d^ulbiftrift, too bcrefti 
mel^rere ße^rer mit bem llnterridjtc begonnen, ober nie 
bis gum Sd^Iuffe beB ©emefterB ouSgel^alten Rotten, ßd^ 
l^atte bon biefem Ort gel^ört unb tvu^te baf)ev, bofe bie\t 
©d)ule in feiner SBeife bege^renn^ert tvav; ober idö Bot 
ben §errn, e§ fo gu führen, baß id^ bort angeftettt n)ürbc. 
Öd) reid)te meine S3en)erbung ein unb cr!)ielt bicfc« 
Soften. ®§ iDor feine ^enfton näf)cr qIS brei SD^eilen 
t)on ber ©d^ule 3U l^oben, unb ber SScg bortfiin toat 
rau5 unb gebirgig. ®urd) biefe langen ©änge ermübct, 
fe^te xdj mxdj oft nieber, um ein toenig auSaurul^eTt, 
tüäfirenb gn^ci fleine Wdbdjtn, bie mid^ begleiteten, t)Of- 
auSliefen unb toilbe Slumen ^flüdften. Oft fanb i^ 



32 @in diüählid auä (Kanaan 

biefc ^iuber, un[djulbig unb bergnügt tüte (5id)I)örnc!^cn 
halb Quf einer 5Inl)öI)e ober tief unten im ^qI derftedtt in 
irgcnb einer gelfenecfe ober Sßinfel am SSege. SBenn 
id] fie bann über{)oIte, bann beaeigten fie mir i^re Swnei- 
gung boburd), ba\s fie mir Don i[)ren 23Iumen, bie fc^ön- 
ften gaben, ©ä gab ()ier biele giftige (Sd^Iangen, unb 
h)ir iDaren baljer genötigt, beftänbig auf unferer §ut gu 
fein, ©er ^eilige ©cift aeigte mir, ba^ mein döriftlid)er 
fiebenStüeg in mand)er §infid)t biefem raupen, langen, 
gebirgigen unb burd^ (Sd^Iangen unfid)er gemalzten 
SSegc gleid^en tDerbe, auf tceldjem aber auc^ sumeilen 
ber ßiebe ftral)lenbe§ Sid)t mir leuditen unb ber S)uft 
föftlidjer 33Iumen mein ^era erfreuen tDerbe. 

S)a§ ©djulgebäube trar ein alteS 33Iodöau§. (Bin 
aItmobifd)er S^amin, ein gcnfter unb ein :paar alte 93änfe 
bilbeten bie ganae ^tuSftattung. 2)er Hnterridjt trurbc 
jcben 3D^orgen mit ©ebet unb bem Sefen eine§ (Sd)riftab- 
fd)nitt§ eröffnet. ^Tm erften ^age niaren ätoeiunbalranaig 
©d)üler onnjefenb. Unter biefcn befanben fid^ ^tvei junge 
^Qute, öon bcnen ber eine einen S3ricf bon feinem SSater 
mitgebrad]t Ijatte. gn biefem ©d^reiben erfud)te mid) ber 
alter §crr, feinen ^inbern tüol^I @eogra^I)ie au lehren, 
bod^ tüünfdie er nid)t, ba% in ber ®d)ule gele{)rt tüerbe, bie 
©rbe fei runb unb eine ^ugel; benn bon biefem Unfinn, 
fd)rieb er, l^abe er bereite genug gef)ört. ®er junge 
Tlann fagte, er benfe, bafs fein SSater mand^mal tool^I 
ni6)i gana awred)nung§fär)tg fei; er felbft aiel^e e§ bor, 
ftd^ ben ^rnorbnungen ber ßelirbüdjer au fügen. 2)e§ 
SSaterS SScrtrauen irar jebod^ balb gehionnen, unb er gab 
feine S^ftimmung baau, bie, „5^eue ^(leorie" n)ie er c§ 



3mtcre ^äni|)fc 33 

äu nennen |)flegte, feinen ©öl)nen ebenfaE^ gu leieren. 

%U Qet)vexin in biefer ©d^ule lernte id^ mand)e irert* 
öoHe ßeftionen, Befonber^ aber in beaug auf 5tuSbauer 
unb ©ebulb. Oftmals, Wenn meine ^raft bi§ 3um 
Stufeerften auf bie $robe gefteHt tüurbe, erinnerte ic^ 
mid) an ba§ ©djrifttüort, n)eldje§ fagt, ha%, Voenn tDiv 
treu finb in Üeinen S)ingen, un^ bann audj \p'dtex größere 
2>inge anvertraut toerben. 

S)er brei Tlonate bauernbe Termin ging fdjneU bal^in 
unb für meine S)ienfte erhielt id) fünfäig S)oEar§, aB 
©efammtfumme meinet @e!)alte§. Hnfer ^rebiger 
Ijatte meinen ©Itern ben 9^at gegeben, nad^ 3[)^iEer§burg, 
(^t).) überäufiebeln, too bie übrigen @efd)iütfter, al§ 
auc^ i(^ felbft, gute @elegen!)eit {)aben tnürben, hie bort 
befinblic^e metl^obiftifd^e §od)fc^uIe für grauen 3U be= 
fud^en. STnftatt nun ba^ @elb für midö 3U bertcenben, 
trie id) bereite geplant l)aüe, gab ic^ bie gange «Summe 
meiner SD^utter al§> §ilf§beitrag für ben beöorftelöenben 
Umgug. S)er SIbfd)ieb öon ber Heimat tDurbe mir nid)t 
befonberg fc^iüer, beim mein Öeben bort trar in ©infam= 
feit bal^in gegangen unb mit unföglid^er SO^ül&e unb 
5irbeit angefüllt getnefen. 

S)ie fiebrig SO^eilen iceite Steife inurbe im Wcix^ 1880 
in einem überbedten 3Sagen gemacht. 9^ac^bem inir in 
SP^iHerSburg angelangt toaren, tourben toir eingelaben, 
einige S^age in ber ©d)ule gu Verbringen. EIS id^ ^icr 
bie jungen Wdbdjen fid^ über il^re Sektionen u. f. to. un= 
terfialten !)örte, ertoad^te aud^ in mir auf§ D^eue ber 
2)urft nad) größeren ^enntniffen. £), toie ftimmte 
mid^ bieS freubig in meinem bergen! 
3 



34 ©in 9iü(fMi(f an§ Kanaan 

^rcbtgcr (Sobbet) liefe Quf einem TiQl)e ber ©tabt 
gelegenen, fieben ^cfer grojjen ©rimbftücf, ein 2BoI)nl3au§ 
cxhaucn. S)q§ 33QuI)oIä bafür inurbe öon einem 8tü(f 
©ebirgglonb bcfdjafft, ba§> mein ^ater im norböftlic^en 
^entucEt) befajj. S)ie5 ©ebäube tüar für beä ^rebiger^ 
gamilie beftimmt, \o lange jein öltefter ©ol^n ha^ üen^ 
tu{ft)=2SefIeQan=ß;olIege, eine ©c^ule für junge 2ente, 
baä ebenfalls in SDtillerSburg gelegen Toav, befudjen 
foHte. „Simmt," ioie er getuöfjnlid) genannt iDurbe, inar 
ein befül)igter (S<prad)enfenner unb ftubierte I)ier, um fid) 
für 2)hjfion^arbeit in (Sf)ina öoräubereiten, JDurbe 
ober öon ber galo^^ierenber (Sd)lDinbfud)t befallen unb 
ftarb. 2ln feinem Xotenhctte ereignete fid) eine tüunber« 
bare unb äugleid) erl^ebenbe 33egebenl)eit bei ber aucö 
meine TluttQV unb eine meiner ©djmeftern gugegen 
toaren. ®er junge Tlann l)atte bie f)eiligenbe ©nabe 
erft ein :paar 2:;oge öor feinem ^obe an feinem bergen 
erfa!)rcn unb fd)ieb öon I}innen in ber @Iut feiner neuen 
ßrfal}rung. SDer ©eift be§ §errn erfüllte avui} feinen 
Später, ber, fiegreicft über feinen ]&erben SSerluft, ben 
(SoI)n jubelnb unb :pretfenb bi§ an ba§> Zov einer befferen 
3SeIt geleitete. Unfer alter 33efi^ im Greife ßen)i§ Wnvbe 
nun gegen ba§> ©runbftücf, ba§> bem ^rebigern SB. 33. 
©obbet) gel)örtc, eingetaufd)t, unb ein paar SWonate 
f^äter aogcn trir in ba§ bon ber ^rebigcrfamilie ge=» 
räumte .^au^ ein. 9^ad)bem id) ungcfäl^^ 3c()n 9Wonate 
lang baQ GoUege befud}t I)atte, gab id) meine ©tubien auf, 
um einen Soften aU $3el3rerin anjunelimen; bcnn öon 
ber 8d)ulbcbörbe unfereS 2)iftrifte§ tüar mir bie 3U be» 
fe^enbe Se!)rerinnenfteIIe angeboten tüorben. ®ie§ tüar 



Snitere ^äm^fe 35 

eine ber Beften ©djulen im ^esirf imb tvav infolgebeffen 
eine bon erftflaffigen ßel)r!räften fe!)r gefüllte ©teKung. 
Um aBer biefen Soften 3U erl^Q^ten, mufete id) öorerft 
mein ©j:amen für ein ©rfter-^Iaffe=2)i^Iom madjen. 
S)er §err ]f)Qlf mir ba§ ©i'amen 3U beftel:)en, unb id) 
erijielt bie ^nfteEung. 

©erabe um biefe Qeit fam unfere ^ante ©lisa Tla\on 
ouB bem ©taate ä)Zontana 3U un§ auf ^^efud^. gtoei 
meiner (Bd}tüe\tevn tooren immer if)re befonberen Lieb- 
linge getüefen. Einige Xaqe nad) ilfirer Slnfunft l^örte 
id) äitföEig, tüie fie SQ^utter ersä^ilte, ba^ fie bereite baxan 
qeha^t f)aBe, eine ber ©djtoeftern mit fid^ nad) 'Montana 
gu neJ^men. ä)2eine SQtutter ertüiberte i!)r, ha^ fie fid)er 
fei, feine ber beiben trerbe fid) überreben laffen, fotoeit 
t)on ber Heimat tDeg^ugel^en; 5[Ima bagegen tuürbe fic^ 
bielleid)t el3er, benn irgenb eine^ ber anbern Wdbdjen, 
baau entfdjliefeen fönnen. 30^eine ^ante gab i^v barauf 
3ur Slnticort, ba^ fie e§> borgieöe, eineS ber älteren 
Tl'dbd]en mitaunel^men, lieber aber aB feinet, aud) mit 
mir öorlieb neljme. 

Sn biefen Sagen ging iä) burd& eine ber fc^toerften 
Prüfungen meinet bi^Ijerigen Seben§. 2)ie 33anbe, bie 
mid) in fo gärtlidöer SSeife mit einigen ©liebern ber 
gamilie berbanben, löften ficft ein§ nad) bem anbern. 
Sdl it)ar mit meiner SRutter in (S — geircfen, aber in= 
folge Sl^einungSöerfdjiebenl^siten sipifdjen mir imb einer 
meiner älteren (Sd)tüeftern, tDurbe mir bie greube an 
biefer fleinen Steife genommen, unb id^ toeinte ben 
gangen 2Seg ^in unb surüd ftiH für mid) r)in. SSä^rcnb 
ber leisten brei S^ßre f)atte ber §err micö auf biefe 



36 Gin 3iü(f6Iiff (in§ (Kanaan 

Trennung borbereitet, inbem Gr mid) burd) berfc^iebene, 
mandjmQl red)t uncrquidlidje ©rfa^rungen mit einselnen 
©liebern ber gamilie Ijinburd) gelten liefe. 21B meine 
^ante tüieber nod) SPZontana äurüdtfefirte, tat fie eS mit 
bem ©inbernel^nien, ha^ id) il)r, fobolb e§> mir möglid) 
fein toerbe, folgen joEte. @otte§ SBille in biefer ^Bad^e 
tDurbe mir halb flar. ©r ]pxaä} su mir toie ®r gu 
Slbral^öm \pvad) unh fagte: „@el)' qu§ beinem ßanb unh 
bon beiner greunbfd)aft unb bon beine§ SSater^ ^aufe 
in ba^ Sanb, bo^ ic^ bir geigen iüill!" ©§ ift bon icl^er 
@otte§ tüeifer $Ian getoefen, bofe ©r ^erfonen, bie if)v 
gangeS ßeben feinem ©ienfte tDeiI)en iDoEen, qu§ ber 
alten Umgebung I)intüeg unb in bie grembe fül)rt, toeil 
fie bort beriüanbtfc^aftlicöen ©inflüffen toeniger au^gefey 
unb ©r fie infolgebeffen beffer gur ^Tu^fü^rung ©einer 
$Iäne ergiel^en unb bertoenben fann. ©ine meift er« 
folgreid) angcinanbte ^a!ti! (SatanB, um @otte§ $Iäne 
3U Ijinbern unb äunic^te gu mad^en, befielet barin, ba% 
er fid) bemül)t, berföanbtfc^aftlidöe unb gamilien=51n= 
gelegenl)eiten in ben 35orbergrunb gu bringen unb fie 
üU n)id)tiger unb b^eit notnienbiger erfd^einen läfet. S)er 
bertüonbtfdjaflic^e (Jinflufe ouf bie 9teid)gotte§arbeit im 
SlUgemeinen unb gang befonberS auf ben ©ingeinen, ift 
ftärfer unb gcfoIjrboEer, dl§> man benft; unb be§ ^eufel§ 
5rbfid)t ift e§, bicfe Steigungen für ben ^n\hau feinet 
9tei(^e§ gu bertüenben. 

©§ gibt n)oI)I fein X^ema in bem SSorte (Sottet, 
über ba§> fo biel Marl^eit unb ßid^t gegeben ift, aU 
gerabe über bie 2SertDanbtfd)aft§frage. Stro^bem ober 
!)errfd]te unter ben meiften ®I)riften ober unter benen. 



Snncrc Mmpft 37 

bie ficf) aB foMje ausgeben, gerabe in begug auf biefen 
$un!t, eine böllige llnn)iffenf)eit. ©^ ift fel)r fdjtoierig, 
fieuten Begreiflid) gu machen, ba^, toenn il)xen Sumi- 
gungen irgenb ettoa^ I^inbernbe^ in ben 2öeg gelegt tüirb, 
oft bie liebften Stngeprigen, ia, fogar bie eigenen 
©Itern, il^^e frfjlimmften geinbe tüerben. S)ie§ ift aber 
um fo mefjv ber gaE, Ido e^ fidö um bie S^ad^folge dfjrifti 
l)anbelt. ^enn eine ^erfon fic^ öon ber SSelt abtoenbet, 
um (S^riftum nad)äufoIgen, fo bebarf fie aller xi)t äu 
(SJebote fte!)enben ^raft, um ba^ üorgefe^te 3tel im STuge 
gu he^alten unb mit ©rfolg gegen ba§> ^öfe 3U fämpfen; 
gelingt e^ aber nun ouc^ nod), baß fleifd)Iid) gefinnte 
2tngel)örige il^^e öermeintlirfjen STnf^rüdje unb S^ed^te 
geltenb machen, fo ift e§ mit betreffenber ^erfon red)t 
fdölcd)t befteKt. @§ ift unmöglid^, ätoeien §errn gu 
bienen. ©inem ^eben foEte e§> einleuchten, ba% 3. 93. 
bie 2iebe unb Zuneigung einer toeltlidö gefinnten 30^utter 
gu \t)vem Üinbe auf bie SBaI)I eine^ ßeben§n)ege^ !)inbernb 
eintoirfen mufe, fobalb biefe \l)ven SSünfdien bireft äu= 
loiber ift, toaB aber unabtoenbbar bie i^olqe fein toürbe, 
toenn bie SBa!)! be^ einfamen ^reuäe^toegeS in ^etrad)t 
fommt. 

5ri§ meine ^ante tüiebet nad^ S9?ontana 3urü(fge!eJ)rt 
toar, öertoanbte fie fidö für mid^ bei ber @d)ulbel)örbe aur 
©riangung einer STnfteEung an ber öffentlid^en ©d)ule gu 
93annodf, bie mit fedfisig ®oEar -per 90^onat auSgefd^rieben 
iDor. 2)ie§ iDar bo^^elt fo öiel, al§ id) in ^entudt) er= 
l^ielt unb bilbete bal^er aEein fd)on eine ftarfe 9[^erIodfung 
nad^ bort au gelten; bod^ bie§ toar nid)t bie §au^tfad&e 
für mid^, benn id) ioünfdötc felmlid^ft, ba'Q id) in biefem 



38 Gin 9iütfMicf an^ Kanaan 

neuen Sanbc bem §errn al§> Tli\\\onavu\ gu biencn ©e= 
legentjeit I^aben tcerbc. 33ercit^ fett meiner 23efe!)rung 
glaubte id), ha^ ic^ mein Scben in einer befonbercn 
SSeife im 2)ienj'te be§ §errn öerbringcn tüerbe; ober ha 
in ber ä)JetI)obiftcn!ird]e für Srauen:prcbiger feine 2Sor= 
fel)rungen getroffen toaren, fo hdmd)Me id) al§> eine ein= 
5ige ä)?öglid)feit gur SScrfünbigung be§ ©üangeliumS ent= 
Hieber bie innere ober bie äußere 9}Ziffion ber ^ird)c. Safe 
ber §err mir biefe Xixv geöffnet l)atte, havan gtüeifelte id) 
feinen Srugenblid, unh \vat bal)er and} feft überaeugt, 
bofe bie§ ber erfte ©djritt 5u einem fegenBreid}en SSirfen 
im SBeinberge be§ $errn für mid) fein lüerbe. Tleim 
^läne in biefer §infid)t I)ielt id) eine Seit long hext 
©Itern gegenüber gef)eim, henn id) Ijatte aKen ©runb, 
Qnauneljmen, ha% c§> für fie fe^ir fditoer fein iüerbe, mid) 
ge!)en 2u loffcn. Suleist ober mQd)te idj fie bod) mit 
meinem 3]orI)Qben befannt. 2)od) bauerte eB nod) eine 
gange Qoit, 2t)e aud) fie überjeugt tüaren, bafe bie§ ber 
SStHe be§ §errn für mid) fei. 




3 



IBfdjieb tJor bcr ^eitnai 



m 20. S)Zärä 1882 tomhe mir meine gal)r!arte 
für hie Steife nad) S)iIIon(93^oiitana), bie einen 

$rei§ öon !)unbertunbfe(x)g ©oHarS re^räjentierte, 
gefQuft,unb um öier lll)r nQd)mittag§ trat id) meine lange 
diei\e an. ^d) toar nod) nid)t stoansig '^ai)xe alt unb Iiatte 
öorl^er nur ein ^aar tieine Steifen ouf ber ®ifenBaI)n 
gemad]t. 51I§ id} nad) bem ^a]^n!)ofe abful&r, blidte ic^ 
mid) nod^ einmal um unb fal^ Tlnitev auf ber SSeranba fte= 
Ijen. Sdj touf^te, ha^i^ fie barüBer nad')bad}te unb fic^ im 
füllen fragte, ob toir un§ Jdo!)! je iDieberfel^en tuürben. 
SßoI}I feiten tnar ein^^anb glDifc^en einer äl^^utter unb il^rer 
^od^ter fefter unb inniger gefnü^ft iDorben, al§> stoifdien 
un^. 9^od) bor meiner 5lBreife mufete idö if)x öerf^red^en, 
mid^ nid)t n)cil)renb meiner SlBtrefenl^eit gu öerl^eiraten, 
unb hak meine Stüdfeljr nac^ Saufe, fo e§> be§ §errn 
SöiEe fei, in gmei ^af^ven ftattfinben foUte. ^aum eine 
©tunbe nad^ ^IBfal^rt be§ 3it9s^ erreid^ten tüir hit 
(Station ^t)nti)\ana, tüo id) bon 5rau Tlaxti)a ©rinnan, 
ber einäigften ©d)n)efter meinet $ßater§ erwartet tDurbe, 
hie mid) mit einer tieftraurigen 3Jiiene begrüßte, „^inb," 
rebcte fie mid) an, „lieber l^ätte id) hid) im ©rabe gefel)en, 
al^ ha^ hu biefe Steife antrittft; benn bann toüfete id) 



40 Gin ^iitfbltrf an§ Kanaan 

borf) tPcnigftcnS iüo bein S^ör^er rul)t. 2)u fcnnft noc^ 
nid)t bic ©ottlüfigfcit btcfer böfen SBelt, unb ic^ berftelje 
c^ nid^t, tüte beine ©Itern fo letdjtjinnig I)anbeln fonnten, 
bid) fo attein unb ol)ne 33cgleitung eine fold^e 3^etje un= 
terncl)men gu loffen." S(^ ertoiberte il)r, baß ic^ ntd^t 
aUetn fei, fonbern einen Segleiter fiabe, ber mid) nie 
üerlaffen roürbc. ©ie tvav nid)t befeljrt unb öerftanb 
infolgebeffen meine 33emerfung nidjt. 

9^Qd)bem ber 3^9 \^^ toieber in S3elDegung gefegt 
I)atte, fonnte id) meine tränen nic^t länger äurücff)alten, 
unb ):d'cä)venb ber näd)ften paav SO^inuten 30g mein gonse^ 
biSlÖerigeS ^eben toie ein Panorama an mir öorüber. ^n 
biefem S^üdblid iüurbe mir öon @ott geseigt, tüie ©eine 
gnäbige SSorfel^ung unb Seine S3arm!)eräig!eit mid^ in 
ber $ßergangenl)eit fo treife gelenft unb aEe ©c^tüierig- 
feiten unb aäe ^äm:pfe burd^ bie ic^ !)inburcö gemußt, nur 
öon ^l^m augelaffen iüurben, um su meinem ©uten au 
trirfen. ©^ mar eine föftlidje ©rfal^rung; unb töenn 
Qudö mein üehQn mir nur in furgen ^ugenBIid'en gegeigt 
tDurbe, fo tüaren bod^ bie eingelnen Silber fo flar unb 
fo beutlid), ba^ fie meinem Oebäd)tniffe nie entfd]tüinben 
inerben. SDa§ ©ange fd)Io6 mit meiner 3D2utter blaffem 
Slntli^ unb meinet 35ater^ Beforgtem M\d, al^ er mir 
betoegt lebetüol)! fagte. ©§ tüurbe mir fd^tner meinen 
üeinen Sruber ®öörle§ au berloffen, unb beffen 33etrüb= 
ni^, bie fic^ in feinen ^Tugen bemerfbar mad)te, qB id) 
babon fuf)r, l)dbe iä} nie öergeffen fönnen. 2öir olle tüaren 
überäeugt, bofe ber ^err \t)n gur 35er!ünbigung (Seinem 
2Borte§ QU§erfeI)en !)atte; bie§ tDurbe un§> bereite flar, 
qU er nod) ein fleine§ S3abt) trar. Salb lagen !)unbcrte 



5l6f(30icb tJor her ^cimat 41 

t)on Tleilen stoifcöen un^. Sllle^ bie^ traf meine (Seele 
mit ganäer ^raft, tooäu audö bann nod) bie ©ebanfen 
für bie 3wfiinft ]id) gefeilten. S)er SSeften toürbc neue 
©rfalÖ^ungen bringen, fo I)offte iä:), SSir blatten 33iele^ öon 
bem ßeben im toilben SSeften ge!)ört, unb ioenn meine 
Xante gelegentlich öon ben ©raufamfeiten ber Snbianer 
ergä^ilte, ergriff mirf) eine grofee 33eunrut)igung unb 5(ngft. 
Scf) konnte mic^ nur fdjtoer an neue Umgebungen unb 
neue Orte getuö^inen unb fürdjtete he§>^alh jebe SSeränber= 
ung. ®§ toar jo t)iel ersäJ^It unb fo mand)e§ bunfle 33ilb 
geseid^net toorben öon bem xan^en SBeften, öon S^ibian- 
ern, SDZormonen, Safdjenbieben unb Uon ben Teufeln in 
SD^enfd^engeftalt, ben 9D2äbd) en!)änblern, bofe mir faft 
oller Tlut öerging. Slber ber ^röfter mar ndt)e unb 
flüfterte mir au: „ßafet euc^ euer §er3 nid^t ängftigen! 
gd^ miH eud) nic^t aB SSaifen surüdtlaffen; icö fomme su 
eud). ®cn grieben laffe id^ eud), SO^einen grieben gebe 
irf) eud^; nid^t gebe id) euc^ mie bie SSelt gibt." ©ieben 
^dt)ve t)or!)er ^atte xä) ba§> öiergel^nte Kapitel be§ Sa^an^ 
ne^ebangeliumS, mo biefe SBorte äu finben finb, au§men= 
big gelernt, unb mQnd)e§ Wlal tcaren fte mir gum ^rofte 
geworben; aber nod^ nie maren fte mir fo föftlid^ unb 
BebeutungSboH geworben, mie gerabe in biefer ©tunbe. 
D^id^t ängftigen broud^en unb nid^t oHein un§ toä{)nen 
ober ol^ne ©einen Seiftanb; geben tüxä @r, aber nid^t 
mie bie SBelt gibt! ^errlic^e Sßorte! 9^ie guöor ober oud^ 
jemals nad^ßer tüurbe ouf ©rben ein fold^e^ Öebetoof)! 
gef^rod^en aU biefe§, toag Sefu§ ©einen Jüngern fagte. 
SBal^rlid^, bie§ finb bie föftlid^ften 3Borte, bie je gef:prod^en 
mürben in einer SSelt, mo aud) bie beften greunbe genötigt 



42 (&'m ^MU'iä an§ iSanaan 

finb, t)on cinanbcr 5lbfd)icb 3U nehmen! 

(^•nimiitcrt uiib c]ctri)[tct burcl) bicfe önQbcnbe3Gugun= 
gcit beS ^ercu, üeüvaute id) mid) hanfbav uiib aufrieben 
Seiner incifen güljrung für bie Swfunft an. 

Snt Omnibug 3u (Sincinnati, gerobe qI§ ^entuft) 
unfern 5lugen cntfdjtounben tüav, brangte fid) ein auf= 
bringlidjer junger Mcn\d) gons ungebül}rlid) an meine 
(Beite, iüofür aber burd)au§ feine SSeranlaffung borlag, 
ha reidjlidj $Ia^ im Sßagcn borl^anben toar. S)er §err 
^alf mir, il)n gebül)renb 3urGd)t5un)eifcn. ^d) fagte ii)m, 
baf3, lüenn er glaube, er I^abe nidjt genug $Ia^ im 
SSagen, id) bann bafür forgen toürbe, ba% ber ^utfdjer 
if)m genügenb ^}Ia^ auf^crrjolb be§ S3agen§ mad)e. 
Mid) felbft beglüd'toünfdjeiib au biefem fleinen ^ft 
^erfönlid)er S^a:pfer!eit, fal) id) mutig unb geftärft hen 
^'dmp^QU ber 3i-tfunft entgegen. 

Sn ber 92Ql)e "oon ^nbianapolis mürbe ber Quq in= 
folge tüoI!enbrud)artigen 9^egen§ für üotte öierunb^njan» 
äig (Stnnben aufgel)alten. Unfer SBagen tüar überfüEt, 
bal^cr \d^ id) mid) genötigt, meinen ^la^ mit nod^ einer 
SOamc 3u teilen. 

2)a toir ©t. Soui^ 3U f:pät erreidjten, blieb mir 
md)t^ anbereS übrig, aU hen Zaq auf bem §au:)3tbar)n]öof 
3U berbringen, unb id^ fann iDo!)I fagen, bafs biefer ^ag 
einer ber langtüeiligften in meinem ßeben gelt)orben ift. 
(Srofse SP^affen bon 3P^enfc&en loogten l^in unb !)er, unb 
follte id) e§ getnagt l^aben, auc^ nur einmal meinen $Ia^ 
3U bcriaffen, fo tüürbe id) tnol^I fd)n)erli(^ bor ^Tbgang 
meines 3w9e§ einen anbern h^ieber befommen l)aben. 
Seit ad)tunbier3ig 'Qinnhen l)atte idj feinen ©d^Iaf 



Slbfd^icb \)ov hex ^eintat 43 

hetommen, baljer ging id) gur gQl)rfaI)rtenau§gabe, um 
mir eine $Ia^!arte für ein ^ett im ©cfjlaftoagen 3U 
löfen. 9P^it großer S)2ü!)e arbeitete ic^ mic^ bmdj haS^ 
©ebränge l^inburc^. Sc6 ^(itto- Sioei Torfen, unb 
tt)ä!)renb id) iuecftfelte, liefe id^ bie eine, bie meine gal^r» 
forte unb einen S^Qn5ig=S)oIIarfd)ein entl)ielt, im 
(^d^olterfenfter liegen, meinen SSerluft ni^t e!)er 
bemerfenb, qI^ bi§ id^ in ben Söartefaal 3urüd'ge= 
fe!)rt irar. @(^n)ei{3tro:pfen ftanben mir auf ber 
(Stirn, unb mein §erä fdjiug mir 3um Qev^ 
f-pringen. ©in ©ebet gu @ott ]()inauffcnbcnb, mid) öor 
foldjem ©d^aben äu betDaI)ren, eilte id), fo jd)nell mir 
bie^ möglid) tüar, gum ©c^alter surüct unb fanb e§, tüo 
idö e^ Eingelegt !)atte. §unberte öon §änben 
l)'dtten e§> aufhieben fönnen, unb niemanb tüäre 
barum befonber^ öiel fliiger getoefen. 9^id)t§ toeniger 
al§ ein SSunber icar für mic^ gemirft icorben, unb 
mein ©laube an ÖÖn, S)er t)er!)ei6en f)at, un§> nie 3U 
öerlaffen nod^ au berfaumen, tourbe baburd^ auf n^unber* 
bare SSeife geftärft. ©nblid) tüurbe aud) mein Qnq 
aufgerufen. 

5tm näd)ften SO^orgen erlitten trir, aU unfer 3^9 
nur nocö fiebgig äl^eilen öon ®t. ßoui§ entfernt toar, 
eine Weitere 3SerfeI)r§ftodung. Sn €)maf)a angelangt, 
mufete id^ bi§ gum nädöften 90^orgen auf einen in toeft» 
Iid)er JRic^tung fa^renben S^Q tüarten. 

S^ad^bem ti)ir bie oben unb fd)einbar enblofen 
(Steppen be§ Staate^ 2St)oming erreid)ten, befd)Iid^ mic& 
ein eigentümlid^e^ ©efül^I ber SSerlaffenl^eit unb ber 
gurdöt, %n bei toeftlidien ©renae be§ (Staate^ ftiegen 



44 Gilt 9iüjfüUjf an§ (S'nunau 

eine gartäe 5ln3Ql)I „©oU)Bot)§"(.) ein. S^) J^ar bie einaige 
tDciblidje $erfon im SSagen, unb meine tränen floffen 
trot3 bei* unauvgefe^ten 33Gmü!)ung, fte äurüd' äu I)alten. 
^d) l)atte eine glofdje mit flüffigem ^am:pfer unöorfic^^ 
tigertoeife umgeftofeen, iDoburd^ mir QÜe meine ©6= 
lüaren, bie id) bon §Qufe mitgenommen l^atte, gänälii^ 
öerborben imh ungeniepar gemad)t tourben. SDa id& 
baüon gef)ört f)atte, bafe in ben rau^gesimmerten 
(Station^pufern an ber (Btvzde eine geli)ö!)nlid)e 
5[)?Ql)l3eit einen 2)oEar foftete unb gerabe barüber nad)- 
badete, iüQg ic^ tun foEte, trat ein älterer, gutgefleibeter 
§err, ber Bereite frü!)er 3U mir gef|)rodöen unb mid^ auf 
bie Wom 2anb\d}a^t, bie tüir burd)eilten, aufmerffam 
madjtc, on mid) l3eran unb überreidjte mir eine 
(Sd)ad)tel mit 33i§cuit§ unb ^äfe, bie, toie er fagte, gans 
befonbcrS ix)o!)Ifdömedenb unb gut inaren. ^d) na^xn 
biefe fleine 2tufmer!famfeit, aB bom ^errn fommenb, 
mit '^anf an. 

SBir tüaren nid)t fe!)r tneit öon £)gben(Uta]ö), einer 
3??ormonenftabt, entfernt. Wo bk SD^änner, tnie man mir 
er3äl)lt ^atte, bie Stnfunft ber Süge aBmarteten, um 
junge SO^äbd^en 3U beranlaffen unb gu Überreben ifire 
grauen gu lüerben. (Später jeboi^ tüurbc mir gefagt, 
ba^ fie bod) nic^t gang fo frei imb offen Vorgingen, e^ 
fei benn, ba% e§> \id} um eine @efeKfd)aft üon einge= 
ioanberten ^oxmomn I)anbelte. 5lber gerabe ie^t toar 
mir ber ©ebanfe baran, ba% meiner am ^a^n^o^e biel= 
leidet ein E)albe§ ®ut3enb §eirat§anträge karteten unb 
man fid) meiner mit ©etoalt bemäd^tigen f'önnte, furd&t= 
bar unb im pdöften ©rabe unangenef)m nur baran äu 



benfen. S)a töir fo mondEien unfrettDiUigen STufentlfialt 
an ber Steife bereite erlitten "i^aiten, lDÜnf(f)te ic^, ha^ 
mir bergleidjen in biefer (Btaht ev\pavt bleiben mödjte. 
©l^e iüi^ ben Ort erreid)ten, nQl)m ein junger ^axm 
gonä in meiner 9^äl)e ^la^. SDem STuSfe^ien nacf) 3U 
jd^Iiefeen, toar er öon befferer §erfunft, aud& fonft 
mad^te er einen redjt öertrauenertoed'enben ©inbrucf. 
Sn§ er hen 9^amen auf meiner S^eifetafi^e getüaf)rte, 
geigte er mir feine gal^rfarte, bie al§> 3tel ber Steife 
benfelben Dramen oufiDie^. S)ie gurd^t bor biefer 
9Kormonen=©tQbt fdjiüanb gum ^eil, toenn ic^ baxan 
hadjte, ba'iß er mir öielleid)t beim Umfteigen bel^ilftic^ 
fein iDÜrbe. 9^ac^ (Einlaufen beB 3u9e§ begleitete er 
midö in galanter §öflid^!eit burd) ba^ bunte ©emifd^ 
ber Üteifenben in ben äßartefaal, Ido id) aber erfal^i^en 
mufete, ba% ber nadö 9^orben ge!)enbe 3ug, infolge 
ftarfer D^egengüffe erft in öierunbatüangig ^Stunben 
eintreffen toerbe. S)er junge SO^ann na^m biefe (5$ele= 
genl^eit, bie ii)m bnväj biefen unfreiiDiUigen 5Iufen* 
tl^alt geboten tourbe, tüai)v, um ber 2)^ormonen!)au^t- 
^tabt (Bali Safe (Sitt) einen furgen S3efud^ gu mad^en unb 
befanb fid) balb auf bem SSege bortf)in. 

9^ad)bem id^ mid) einge{)enb nadö einem eintüanb* 
freien §oteI erfunbigt l)atte, belegte id) ein 3iittmer in 
einem mir auf§ 33efte em^fo!)Ienen §aufc. STuf meinem 
SBege nad& bem §oteI, tvav iä) mir beutlid^ betüufet, ba% 
böfe klugen mid^ beobod&teten. Sc& na!)m ein 3itnmer; 
unb gerabe tüar id) im begriff eB gu betreten, ba befiel 
midö ^lötglid^ ein gang merftoürbige^ @efül)l ber 5Ingft, 
bod^ faßte \ä) mxä) fd^nell, inbem id^ mein ^erg gu @ott 



46 ©in 9iü(fMi(f ait^ 6'anaan 

im Q^ehct erijob. '^d) toar halb Jniebcr ru!)ig unb be= 
gab mid^ äur 9M)e, benn idf) tDufjtc, bofe (Sott mein S3e= 
fcöütäcr unb Erretter in ber 9^ot Jei. ?iadö bem ©rtcad^en 
am näd^ften SO^orgen jebod) füllte id) mid) nod) tueit 
mel^r beängftigt. ©enfcnb, bafe ein fleiner ©:pa3iergang 
mir bieUeidjt einige ©rleid)terung öerfc&affen tuerbe, 
gog id) meinen SO^antel an unb je^te meinen §ut 
auf unb \tanb nun fertig äum ©el^en; bod) qI§ id) fo nod) 
einen Srugenblid unfdjlüfftg baftanb, gerabe aB 
ob mir i3ieEeid]t Qt\va§> bö|e§ dt)nt^, ba floppte e§. 21I§ 
id) |o baftanb unb nidjt red)t rcd)t n)uf3te, tva^ ic^ beginnen 
foEte, fam mir ber ©ebanfe, ba"^ e§ bielleid)t ba§ 
^ammcrnmbdjen fein tonnte unb nal)m bal)er aVien 
meinen 9Wut aufammen unb öffnete fd^neU entfd)Ioffen 
bie ^ür. 33or mir ftanb ein großer tüo!)Ige!Ieibeter, 
bunHer ^err, ber mid) mit fanfter, fi^meid^elnber 
(Stimme um eine -perfönlid)e Hnterrebung hat. ^dj 
bad}te natürlid^ nid^t^ anbereS, aU ba% e§ ein 2)2ormone 
fei, fc^Iofe baf)er fd^neU bie Xnv unb brel)te ben ©d)lüffel 
um. S^on (Sdjreden übermannt fan! \d} auf ben 
gufeboben nieber unb blieb fo einige SO^inuten regung§= 
Io§ liegen; überljau^^t, tüa§> id) in biefem Stugenblid 
fül)lte, bafür fehlen mir bie Söorte. ®a mit einem 
^al t)ernaf)m id), tüie eine ©timme mir leife äuflüfterte : 
„2So ift bein ©ott?" 53alb tüeinte id) t)or Sreuben, 
benn id) erfannte, ba'\^ ber en)ige unb {)eilige @ott meine 
Sufludjt unb mein ftarfer ©d)irm fei. (So getröftet 
unb ermutigt ftanb id) auf, öffnete bie Züv unb trat 
auf ben l^orribor ^jinctuS, um mid^ tiad) bem Srieben§= 
ftörcr um,3ufd)auen; aber er iüar nirgenbS gu feJien. 



5l6f(^icb t)ox hzx Heimat 47 

golgenber d^ioral, ben id& öor ^al^xen au^menbig öc= 
lernt f)atte tourbe mir je^t gu einer redeten ©eelen- 
ftärfung : 

„ä)2ein §erä fei auf ber SBoc^tl 

Sel^ntaufenb geinbe brol^'n; 
©^ brängt bi^ l)axt ber ©ünbe Ttact^i 

Hnb fprid^t bem (Stauben §of)n. 
„€) !äm^fe, brirf) bir S3a!)n! 

^ein feiger ^ned)t befielet, 
gang' jeben Zaq öon neuem an; 

(Budy §ilfe im ©ebeti 
infolge ber öielen SSer!ef)r§ftörungen fonnle nur 
eitüa ein drittel ber 9leifenben mit bem erften QU^ge= 
I)enben Qnqe beförbert tüerben. 33Q!)nfteigbeamte toaren 
QU ben Eingängen aufgeftellt tüorben, um bie ^aten hex 
gafirforten 3U prüfen, bamit biejenigen, bie am längften 
gekartet Ratten, aurf) guerft an bie ^ei^e !amen. S3e= 
fürdjtenb, ba^ id) öieHeidjt äurücfgeiuiefen toerben !önnte, 
toanbte id) mirf) im ftiHen gum §eirn iinb bat SÖn, bie 
bergen bicfer SO^änner tülEig gu madjen, mid) burd)äu== 
laffen. „d^ finb nod) anbcre ba, bie suerft fommen/' 
iDurbe mir gefagt, „aber fie fönnen tro^bem gelten." 

^m ^oftlDagen, ber mic^ öon ©iHon (Tlontana) nad) 
^annod bringen foGte, befanb fid] aufeer mir nur nod) 
ein ^affagier, ein §err, ber mir ein toenig fd)Iäfrig 
öorfom, aber tro^tbem nod) redjt unter'^altenb toar. ^r 
nannte mir feinen 9^amen, hat mid) aber, bon ilötn nid^t^ 
in 33annod gu ertnälinen, ba er fid) bort einige ^age un= 
erfannt auf aul^ alten gebenfe, ef)e er feine ©d^toefter, bie 
er feit Dielen S^^ren nid^t gefe!)en "fjatU, befud)en toerbc. 



J8 ^itt 9?ürffilirf flu§ (Kanaan 

©leid) nad) 93egegnung mit meiner Zante tüurbe idj bon 
\i)t gefragt, inbem fie äugleid) ba^ Slufeere biefe^ SO^anne^ 
Jjefdjrieb, ob eine {oId)e ^crfon mit mir im ^oftlDagen 
gekommen fei unb fie erääl)Ite mir, ha% feine ©d^tüefter 
il)n ertoarte unb fel)r enttäufdjt fein ioerbe, tvenn er 
nid)t fäme. ©in paar SD^inuten nad) feiner 5lnfunft be= 
ging er ©elbftmorb in einem $oteI. S)en Kummer 
feiner ©d^hjefter, bie il^n lebenb nid)t iüiebergefefien l)atie, 
iann man fid^ leidster üorfteEen, aU ba^ man it)n 
fd^ilbert. S^W inu^e fie il^n in feinem eigenen ^lute 
\^\)^n unb an bie furd)tbare ©ünbe benfen, bie auf bem 
nom ^ör^er entflol^enen ßJcifte ruljte. 5(m felben ^age 
nod^ JDurbe ein SD^inenarbeiter tot in feiner glitte auf= 
gefunben, unb allem Stnfc^eine nad^, Ijaite audö er feinem 
eigenen ü^h^n ein ©nbe bereitet. S^Qettb eine bittere 
@nttäufd)ung in toeltlic^en 2)ingen, ^aite äu einem fold)' 
tragifd^en (Snbe gefüljrt, ioaren ober in bem frül)ften 
^ehen unb treiben im toilben SBeften burd^auS fein 
felteneS ©reigniS. „©r ftarb mit feinen ©tiefein an," 
fagte man furgtüeg bon folc^en Seuten. S^^et ^age 
f:päter Inurben biefe beiben Unglüdlidien t)on ben £)rt§=» 
betüoljnern gur legten ^luljeftötte begleitet. SJJeine ^ante 
unb auä:^ td^ ir)o]f)nten ebenfalls biefer bo^:peIten S3eftat= 
tung, ber ©d^Iufef^ene biefer beiben SO^enfd^enleben, hei. 
%U idj fo mit bem feierlidö=ernften 3^96 gum griebf)ofe 
bal)infd)ritt, glaubte idö mid) im ©eifte in bie ^inblieit 
ber S3erftorbenen berfetgt. ®§ toav mir, aU ob id^ mit 
meinem geiftigen 5tuge jene ©tätten fol), bie einft 
burd^ il^re finblidö=reine Unfd^ulb gu ©tätten ber greube 
unb ber SBonne gemad)t toorben tDaren. ®a§ innige unb 



Slöfr^ieb tJou ber $ctmat 49 

5erälidöe SSerl^öItni^, in bcm fie mit @ef(^tüi[tern unb 
hen ©ef^ielen ber 3u9enbia!)re geftanben l)atten, trat 
mir in meiner ^^antafie jo red)t lebenbig öor bie ©eelc, 
S)amQB lüoren fie be^ SSaterS Hoffnung nnb ber SP^utter 
©tolä unb greube getoefen. S)ie mit ©eiüiffen^biffcn 
geklagte ©eele leibet furd)tbar unter ben dualen einer 
Erinnerung an Vergangene l&offnung§üotte ^age, unb 
in biefem Suftanbe {(^reitet fie 3U Xaten ber SSersn^eiflung. 
Sn ben früljeften ^agen unfereö Sanbeö fam e§ oft öor, 
ba^ $erfonen, bie auf biefe Söeife ©^iffbrud^ erlitten 
l)aiten, aüe^, tvaä auf il^i^e §erfunft, etc. l^inbeuten 
fonnte, forgföltig öernid^teten, oI)ne Stüeifel Ifioffenb, ba^ 
ben ©Item ober fonftigen Slnüertoanbten it)t furd)tbore§ 
©d^idtfal tierborgen bleiben möd)te. ©g toäre öietteid^t 
aui^ n)eit beffer für jene, getoefen bieg nie 3u erfal^^en, aB, 
fid^ mit unnü^em ©ram unb Kummer über ben nun bocft 
einmal Verlorenen ®oI)n unb 33 ruber 3u quälen unb au 
I)ärmen. SDie SSinbe in ben Sßipfeln ber S^iefentannen 
fingen il&nen il)re ^lagelieber, n)ä]^renb fic^ b'ie bunrien 
©(Ratten ber gslfengebirge gleid)fam alB Trauerflor auf 
il&re 9tu!)eftätten l^erabfenfen. S)ie 9^atur f(^Iie6t 
fc&tpeigfam ißrc fii|)^en unb bertüa^rt in il^rem S3ufen 
mandö' bunflel ©el^f^imniS biefer 5trmen. Sll§ bie 
^otcn in il^re fül^Ie ©ruft am @ebirg§aböange öerfenft 
tüurben, um l^ier be§ großen (55erid)t§toge§ gu l^arren, 
mufste idö barüber iDeinen, toa^ ic^ Von ben Opfern unb 
Erfd)Iagenen ber ©ünbe gel^ört unb gefeiten t)atte. Sc5 
Verlangte melir al§ jemaB suüor barnod), vom §errn 
ba3U gebroud)t 3U tnerben, bie SSerlorenen Vom i^rcm 
SSerberben erretten 3U Ijelfen. 
4 



r.o 



(?in 9iü(fBIi(f nw^ 6'nnaan 



iVtnnoc! tvav bcr 9JLittIcpiinFt bcr crftcu (3oIbmtncn« 
llntcrncljinungen im ^Staate SO^ontona. S" bcr fog. 




JKDcft) S^ouutain ^oftfutfdjc 



Orte§ ftonb nod) immer ber ©algcn, an bem einige bcr 
berüdjtigftcn ©trQ[3cnräuber, bie <Bd)vcäcn bc§ (Solb- 
gräberg itnb feiner ^obe, feinerseit gel)ängt trorbcn 



SlBfcfjicb öon bcr ^cimat 61 

toaren. ©ie üBerftelen \i)n in bev bidötbefc^tcn ^oft- 
futfdje fotüol^I/ öl§ Qud) auf eintomen (SJebirg^toegen, 
toenn er Q!)nung§Io§ mit feinem ßafttier ba^inaog. ^c^ 
erfannte ie^t im 3Wenf(^en, tok idj e§ nie äuöor gefef)en 
l}atte, ben Surft nad) ©olb unb ben SIuc^, ben bieS 
SBerlangen mit fid^ bringt. SSiele opfern ©ftre, 3:ugenb 
wnb jebe (Selbftad)tung um e^ gu befttaen unb einem 
^uba^ gleidö, t)erfd)ad]ern fie Sl^riftum für @elb. S)er 
Srpoftel ^aulu§ fagte: „®enn ©eis ift eine SBursel olleS 
ljbel§, tüel(f)e§ l&ot ©tlid^e gelüftet unb finb öom (glauben 
irre gegangen unb machen il^nen felbft üiel ©dömersen.'' 
(1 Sim. 6:10). 



2Captt?l 4 



211^ ficfjrcrin in aJJontana, ßtlidjc ßrfa^runocn» 
grctmourcröatt. Slartcnf^ieL 

Am erften Tlontagz nod& meiner ^Tnfunft trat id^ 
mein 5Imt an ber ©d^ule äu 33Qnnoii an. SBie 
e§ mein ©ebraud) toav, fo eröffnete id) Qud) l)m 
bcn llnterrid)t täglid^ mit ^ehei unb bem Sefen eine^ 
S3ibelabfd}nittc§. S3i§ äu biefer Seit tDat in feiner ber 
©^ulen, bencn id) öorgcftanben, irgenb tneldje ©in» 
trenbungcn bagegen gemodjt toorben. ^d) üernaöm f)ier 
jebod) bolb, ha^ ber (Sd^ulDorftanb fe^ir gegen bog ßefen 
ber ^eiligen (Sdjrift in ber ©d^ule eingenommen toav, 
SD^ein Onfel ^roi^I)eäeil)te mir, ha^ man mir Unan- 
nel)mlid)feiten mod^en trerbe. S^ ful^r ober tro^bcm 
bamit fort, bi§ mir :perfönlidie SSorftellungen gemodjt 
Ipurben unb man mir e0 unterfagte. (Hd^on öor^cr trat 
mir ein 8d)reiben gefanbt tvoxhen; bie§ aber hcad)iete 
\6) nidöt tüeiter. S^Ö toat überseugt, ba^ mid) (SotteB 
SBißigung biefer ©ad^e bcn regten Sßcg geführt ^cittc, 
benn Gr fegnete mi^ in meinem Zun, aber (Batan toav 
liftig unb berftanb ftarfe ©inflüffe auf mid) au§3uüben. 
Sd) trar fel)r tüeit bon ber §eimat entfernt unb 
oI)ne genügenbe SBormittel; bann, tüar mir bereits ha^ 
SBinterfemcfter mit einer ©e!)aItBer!)öI)ung öon fed^äiö öwf 
Qd)t3ig SDoIIar :per 2)^onat awQcfagt trorben; unb 



©tfafjrunöcn aU 2tf\xtx\n 53 

fdöliefelidö Sötte id) audj nod) mit meinen SSerinanbten 
unb benen äu red)nen, bie mid) nad) Gräften äu über« 
reben trad^teten, mi^ ben Slnorbungen biefeä gottlofen 
(öd)uIüorftanbe§ äu fügen, tooburd) id) benn aud) äule^t 
Belogen tourbe, nadöäugeben. ^aum ober l)atte id^ 
bie^ getan, ha legte e§ fic^ tüte eine bunfle SBoIfe auf 
meine Seele, unb toenn ic^ nadj meinen ©efül^Ien ur- 
teilen barf, bann mufe (Satan eine grofee S^belfeier über 
bicfen ©ieg gefeiert l)aben. '^dj toeinte bittere S^ränen; 
benn id) toar überseugt, ba^ ber §err mir au §ilfe ge» 
fommen fein toürbe, toenn id) (Seine (Badje in ber red)» 
ien SBeife öerfoc^ten l^ätte. Tleim S3eftrafung iüar eine 
burdjauS gereifte, and) bann nodi, tcenn fie aui^ barin 
befteöen tüürbe, ba^ mir ba^ näd}[te (Semefter entsogen 
tüurbe. ^d) glaubte, ba^ ber §err biefe D^ieberlage 
jugelaffen l^attc, bamit id) barau^ eine Seigre 3ief)e, bie 
id) fo Icid)t nid)t öergeffen follte. llnb fo trar e§ oud^. 
2)er SSorftanb berief einen jungen ße!)rer auf meinen 
Soften, unb id) blieb ol^ne (Stellung. 

STn einem ftürmif d)en 9^ad)mittag((SonnaBenb, ben 
3. Wläv^, 1883), eB trarcn feitbem einige Tlonate öer« 
gangen, faj3 id) in einer ettt)a§ gebrüdten (Stimmung 
ouf einem (Sofa nalie bem genfter. ©ine junge grau, 
bie erft füralid^ bon £)^)io gu un§ gefommen tüar unb 
ber ßel^rer, ber meinen frü!)ren Soften inne l)atie, toaven 
ebenfalls anniefenb. (Sie unterl)ieltcn \\d) über ein 
Zl)ema, ba% mid) nid)t intereffierte. Wandjevlei ©e» 
banfen gingen mir burd^ ben (Sinn aU id) fo bafafe unb 
barüber grübelte, tüie lange moI)I nocft meine (Strafgeit, 
bie mir ber $err auferlegt l&atte, bauern Icerbe. S)ur4 



54 Gin 9{ücfBIicf nuö Kanaan 

ben follenben ©d)nee l^inouB tn§ greie bittfcnb, getna^rte 
ic^ einen jungen 2}iQnn äu ^fcrbe, ber fic^ unjercr Pforte 
näherte, ©r [ticg ob unb fam aur Xüv. 51B i^ bic 
^ür öffnete unb il^m in§ (Sefid)t falf), fonntc ic^ faum 
f^rcdjen. S)er 2el)rer bcmerfte meine SSertüirrung unh 
lub i^n ein, näßer au treten, ©r fteßte fid) öor qB 
^ent 2iU)ite unb fogtc, bofe er gcfommen fei, um ^rc» 
biger öon Or^bole für ben (Sonntag au Vertreten un^ 
man f)atte tl)n nac^ meinet OnfeB §aufe gefanbt, ba 
bort bie ^rcbigcr mciften^ Unterfunft fanben. 

©ine ©rfal^rung, bie td) a^^ci '^aijve Dörfer in ^en- 
iudt) hemadjt, ^atte mid) in getriffer §infid)t auf biefc 
Begegnung vorbereitet, ©in junger 3P^ann üon gutem 
©t)arafter unb ©efi^er einer größeren öanbfteHe, trar 
in unfere 9?ad)barf(^oft gefommen, tuofelbft feine gc- 
fdöäftlid)en ^Ingelegenßeiten 'einige SBod)en in 5Infprudi 
naf)men, unb tcälirenb feinet ^lufentl^öIteS entf^ann ficft 
älDifdjen un§ beiben ein red)t freunbfdiaftlid)e§ SSerl^ält»» 
ni§. ©ine meiner (Sdjtüeftcrn, bie gleid)fall§ 2e{)reritt 
tüar, aber ^nt Qeit abtpcfenb ft^ar, tüurbe nad^ ^aufc 
aurüd ertnartct unb id) Ijatte ba§> @efül)l, ba% fobalb er 
mit i^r befannt tüerben tüürbe, feine Slufmerffamfeiten 
mir gegenüber nod)Iaffen trürben, tüorin id^ midft audj 
nic^t getäufd)t l^ötte. S)er §err beleihte midö burc^ 
biefe ©rfabrung unb a^igte mir, tüie tüidjtig e§ für midi 
fei, öon feinem (Seifte in bem ©ingel^en aller meiner 
grcunbfdiaften auf§ bcftimmtefte geleitet au fein. 5ä 
einer ftillen unb fteraerforfdjenben ©tunbe be§ ^Tllein- 
fein§ mit SÖnt, gelangte id) a« ber feften Überaeugung, 
ba% ©r ben redjten ßebenSgcfä^rten für mid^ toä^Ieit 



Erfahrungen ol^ ßcftrcrin 55 

tveibt, tvobutdi iä} bann and} äugleic^ aller fd^meraltdöctt 
nnb oft ungeiüiffen Öiebc^ätüiftig feilen übert)obcn feitt 
tüürbe, benen in ber Flegel 2ente ou^gefe^t finb, bie c3 
öerfäumen, @ott um ©einen 'tRat unb um Seine 
5ü[)rung 3U bitten. 

Wdl)icenb ber ßel^rer ftd^ mit bem $rebiger unter- 
hielt, tüurbe id) öon ber jungen S)ame in ba^ anliegenbe. 
©feaimmer gerufen. ,,SSerIiebe bid) mir ja nid)t in ben 
^rebiger/' fogte fie, „bcnn ic^ garantiere bir, ba^ er 
t)erf)eiratet ift." „^v ift nid)t tjert)ciratet/' entgegnete 
xd) fur3, toorauf fte öertounbert ernjicberte: ,,5lber tüic 
tüeifet bn benn ba^? ©r ift bir ia üöHig fremb!" ^d^ 
mad)te njeiter feine ©intüenbung, fonbcrn fd^toicg, benn 
er toar mir in ber Zat fremb; id) ftatte il)n nie öorfter ge- 
legen ober aucö nur bon it)m gcl^ört, nnb bodj, aB id) il)m 
in ber ^ür begegnete, n)urbe e§ mir mit einem Sl^ale 
3ur ©etüifelöeit, ba^ er mein @efäl)rte für§ Seben fein 
Irerbe, unb für einen STugenblid n^urbe id) fo üertoirrt, 
ba^ id) nic^t mel)r tüufet, trag xdj tat. ©o tief fül)lbar 
mad)te ftdö ber ©inbrudf, ben @otte§ ©eift in mir burd& 
biefe Überäeugung tDadjrief, ba^ id) bi§ ein U^x "^ad^t^ 
im (^ehet unb ftillem 9^od)benfen öerl^a^^tc. (So 
beftimmt tüaren in ben näd)ften Sagen üerfd)icbcne öon 
@otte§ Onabenbeseugungen 3U mir, ba^ mir andj nidjt 
bie gcringften 3tt)eifel barüber auffamen, ba%, n)enn 
©otteg $Iäne in biefer §inftd)t 3ur 5ru§füF)rung gelang« 
ten, toir eine§ Sage§ burd) bie ©Iie bereinigt n^erben 
tüürben. 5rber fünf lange '^a^xe foHten bi§ bal^in noc^ 
bergeüen, nur ba% tüir nn^ bann nnb tvann einmal 
fd^rieben. ©erabe fo, tüie bei STbraßam ber (^rfüEung 



56 (Sin DiütfBIidf nuö ßanaan 

ber Jßcrl^cifeungen ©ottc§ fdjtöere Prüfungen be§ 
©laubcu^ boroufgingen, fo mufete Qudj id) burd^ 
mand)crlei ^rütuugcii 3uer[t in SÖni fcfter gegrünbet 
tocrbcn, Gl)e e§ gur SSerlobung unb fdjlicfelid) gur §eirat 
fam. 

§err SBI^itc berblteb brci ^age in ^annod. ©Iie er 
iricber abrcifte, madjte er mir bcn 93orfd)Iag bais er mid& 
mit bcn nötigen (Bd)riften, etc. öerjcl^en tuerbe, für bie 
©onntogfdjule, bie id) gerabe bann gu grünben beabfid^- 
tigte. 5II§ am näd)ften ©onntag bie ^inbcr in ber ^ird)c 
berfommelt tüarcn, id) ober niemanben ber ßrn)ad)fenen 
betücgcn fonnte, mir im Unterrid)ten be^ilflid) 3U {ein, 
blieb nid)t§ anbere^ übrig, aU bie ganße ©d)ule qI§ eine 
klaffe 3U untcrrid)ten. 2)ic§ tot id) mel)rere 3??onate; 
unb aU id) bann genötigt tünrbe, ben £)rt äu öerlaffen, 
um eine Stellung an ber S)iftriftfd)ule su ©illon ansu- 
treten, mufetc b'ic (Sonntagfd)uIe aufgelöft tüerben. 

^ad) ber Seftion, bie mir ber §err in meiner erften 
©rfal)rung al§ 2cl)rerin in 2JZontana erteilt I)atte, jögerte 
id) mit bcm religiöfen Übungen bor S3cginn be§ Unter- 
rid)t§ nid}t toeiter, fonbern tat e§ ungcad)tct ber etroaigcn 
golgen, bie ein fold)e0 SSorgel^en für mid) l^aben fönnte. 
©^äter, tüie njir nod) felicn trerben, I)atte id} in einer 
anberen 8d)ule mit ben Seinben d)riftlid)er ße^re einen 
I)artnäcfigen ^am|3f gu beftcI)Gn, in n)cld)en id) aber 
©ieger blieb. „@ott aber fei ®anf, ber un§ ben ©ieg 
gibt burd) unfern §errn Scfum dririftum." 

5rm iSd)Iuffe be§ ©emefterS na^im id) eine ©inlabung 
gu ber im Huguft (1883) ftattfinbenben metf)obiftifd)en 
i^onfcren^ in S3utte C£itt) an unb ft)oI)nte tDä^renb biefer 



©rftt^rungen aU Se^tcrtn 67 

Seit Bei einem meiner Dnfel, ber fid^ bamalS in biefer 
©tobt befonb. §ier traf id) toiebcr mit §errn SSl^itc, 
ber fid) I)ier auf hcn 33efud) ber Senöer Uniöerjität öor- 
bereitete, äufammen. 2Iuf feiner S)urd^reife nod^ (Sol- 
orabo, öerbrad^te er einen ZaQ in S)iIIon. S)ie§ tDQr ba§ 
ße^te, toaS toir in ben näd)ften ^toei ^Qi}x^n öon einanbcr 
faljen. 

3m ^erbft unb Sßinter nod) biefer ^onferenä toor id) 
in einer ca. ad)t Wleilen nörblidö öon ©illon gelegenen 
©djule angefteHt unb tDoI)nte !)ier in bem §aufe eine§ 
§errn $8if!)op. $err 33.n)ar Slepublifaner anb Ijaite früf)er 
im (Staate 92en)-g)orf gelebt, ©r töav ein intereffanter 
©rgäölcr unb gut bctoanbert in ben politifd^en S^ögen 
be§ ßanbe§. ^Ind) in ben Iebl)afteften Unter!)altungen 
geigte er bie tDaf}ven (II)araftereigenfd)aften ber 2cute be§ 
9^orbcn§. Unbetoeglid) in fetner einmal eingenommenen 
(Stellung, äcigte er eine unüertüüftlidje 91u^e unb gab 
aud) n'idjt in einem einzigen fünfte nod). 51B ed}te 
©üblänberin erfannte id) in unferen beiberfcitigen Sta- 
turen bcutlid) bie ätcei SO^iid^te, bie einanber im Bürger- 
friege gegenüber geftanben Ratten unb bie Urfad^e äum 
SIbfeuern bc§ erften ^anonenfd)u[fe§ öon gort ©umpter 
toarcn. 2)ic§ toar meine erfte 33efanntfd}aft mit Seuten 
be§ S^orbenB. ^n meinen ^inberjal^ren tüar mir ge= 
lelirt morben, biefen ßcuten nid)t 3U trauen, unb ein jeber 
ber baß fog. „ßincoln 33Iau" trug, tüurbe aU Seinb unb 
fianbeSöerräter hetvad]tet. SamaB trar e§ nod) nid^t 
lange l)ev, al§ ber (Buben unter großen 93erluften an 
ID^enfi^enleben unb ^erfönlidöem Eigentum, gebrodjen 
unb bernid^tet, baß (Sdölad)tfelb l^atte räumen muffen, 



58 6in 9Iü(f(It(! ouS €anaaa 

um, tva^ öon xfyxen aU ba^ größte Unl)cil betradjtct 
tüurbc, eine klaffe üon freigemad)ten 9^egerfflaöen unter 
fid) 3U bulbcn. gn uufcrem alten §eint in ^'cntucfg 
l)attc \d) oft beim SSärme fpenbenbeu ^amin ben ©e- 
fd)id)ten üon SDt'ännern augel)ört, bie ba^ „&x:an" be§ 
©üben§ getragen I)atten. 

©ie glaubten, ba\^ il)nen öom 9Zorben grofeeS llnred^t 
gefd^Iien fei/ unb e§ tpar unmöglid), il)nen begreiflid) 3U 
mad)en, baft e^ bie $anb @ottc§ gcn)efen irar, bie Scffeln 
t)on über öicr SO^illionen ©flauen f^rcngte. S^ meiner 
llnterF)oItung mit §ern 33. fal^ id) natürlid^ burd^ bie 
53rille be§ ©üben§ unb t)erf ud)te mein 23e[te§, ben 5In- 
fd)auungen unb Überaeugungen meinet 3^ater§ treu gu 
bleiben. 5(ber jetst, mcl)r unb mel)r einfel^enb, baJ3 nad^ 
bem SSillen einer tüeifen 3SorfeI)ung unfere ^ad)^ eine 
Verlorene icar, fanb id^, bajj mein 3SorurteiI nac^ unb 
nad) einer befferen 5In{d)auung $Iatä mad)te. S^ 
fd)rieb meinem 3Sater, ba^ \d) au ber 5In[id)t gelangt fei, 
in 5(bral)am Sincoln bod) feinen fo fd)Icd)ten 332enf djen 
3U erbliden, rt)ie man i()n un§ frül}er bargefteEt [)ottc. 
Sn feiner 5lntn)ort auf biefen 33rief fd)rieb er: „Unter 
iDoö für ßcuten bcfinbeft bu bid^ benn bort eigcntlid)? 
^ommc fofort nad) ^aufe. ßieber feilte i<^ ^i<^ unter 
Teufeln in S^^Ianb." 

Sn biefem Sßinter ()atte id) t)erfd)iebentlid& ©elegcn- 
l^eit, mic^ in (JriDedung^öcrfammlungen, bie in 2)iIIon 
obgeI)aItcn n)urben, 3U betätigen, ©ine 5fn3aI)I ed)ter 3}e« 
fer)rungen fanben \iatt. SDer §err Iialf mir, eine J^rau in 
ba^ red)te ^\d\t au füliren, unb ir)r 3cugni§ unb leud^- 
ienbe^ 5lntli^ tvat ollen ein beutlid)er 33en)ei§, ba^ 



eine SSeränberung in i^rem $eräen ftattgefunben \)atit, 
2)iefe grau lebte nur nod) ein ^aar 2Bod)en nacft il)rer 
S8c:e(n*ung. 2)ie ^rcbiger forberten mtd^ be0 öfteren 
3um (Sebet auf, unb e§ toar nid)t§ (Seltene^, icenn 2mtt 
mir banfbar bie Qanb brüdtcn unb mir fagten, bau l'ie 
biird) mein &ehet großen Segen empfangen Ratten. Un= 
ter biefen ttjar S. S., ein früt)erer gouftfämpfer. 2öä{)renb 
gro^e tränen iftm über bie Söongen liefen, ersäblte er 
mir, ba'B er in feinem 2ehen nod) nie fo tief ergriffen 
Jrorben fei, aU burd) mein ©cbet. ©ine alte grau fam 
fogar nati) meinet OnfeI§ §aufe, um mir gu fagen, mie 
tel)r xä) if^v geholfen I)ätte. 2)iefe Gegebenheiten ermu» 
tigten mic^ fo, bak id) gerne meine gan^e 3cit biefer 5lr» 
bett getüibmet l)'dtte, menn nur ber 2öeg bafür geebnet 
getoefen iDcire. 

S)ie ßeute haaren im allgemeinen ber SBelt ergeben 
unb öerfud^ten e§ öon Seit au 3cit, midö buri^ fd^Iau an^ 
gelegte $Iäne in il)re gefeßfdjaftlidjen Greife Innein3u= 
gie^ien. ^artenfpiel unb Xan^ tvaven bie beliebteften 
SSergnügungen. Unb biefe ßeute tvaven mit nur tDcnu 
gen 5Xu§nal&men burdin^eg ^irdjenmitglieber. ^n faft 
einem jeben §aufe fonnte man ein Spiel harten antrcff« 
en. S3ei i!)rem blofsen ^tnblicf fd)on n)urbcn in mir 
©ebanfen an Sierliaßen, öffentlidien §äufern unb 
©pielballen tüadjgerufen. äReine Tluttev l)atte mtd^ 
geleiert, bie Porten toie eine giftige Otter 3u fd)euen. 
©§ tooKte mir unbegreiflid) erfd)einen, n^ie eine ^erfon 
mit nur ettva^ ©brgefül^I für ftd) felbft unb feine STnge* 
porigen, fold^e arni) nur um fid) l)aben fonnte. 

S)ie ©ünbe be§ ©lüdfpieleS ober bie S^unft — ,cttvav für 



<^0 Qin ^üähliä auö Ganaan 

nidjt§ a« erlangen/ — ift in erfdjrcdfenber Sßeife in ber 
8unQl)mc begriffen. 9^eunäcl)ntel aller Unterfd^Iagungen, 
SSeruntreuungcn unb äl)nlid)cr SDinge {)aben i^ren Ur« 
fprung im gemerbgmäfsigen ©lüdfpicl. ©picier Ijoben 
un^ unter 5£ränen geftanben, ba\^ if)re ^ned)tfd)aft gröfeer 
unb if)r 3uftanb I)offnung§Ioier fei, aU bie fd)recflid)e unb 
öerätrcifcite fiage be^ ^runfenbolbe^. ©g tcirb an- 
genommen, ba\^ ncun3el)ntel aUcg ©lüdfpieB am ^ar- 
tentifd) gefd)iel)t, unb ift bieg fomit, toennglcid) e§ aud) nur 
bie aEergcn)öI)nlid)fte gorm be§ 8^ieB barftcßt, ba^ 
trirffamfte unb äuglcii^ ba^ gefäl^rlidjfte SBerfaeug ber 
§ölle 3ur 5hi§fü{)rung i!)rer rudjiofen SIrBeit. ©atan 
ift ber Eigentümer ber ©pielfarten. Er l)at fie fid^ aB 
ftd)ere§ Hilfsmittel für bie 3erftörung öon 30^enfd)enfeelen 
auScrforen. SDZan hctvad)te nur einmol, tüie fie mit 
einer an§ nerüöfe grcnsenben ^aft unb mit einem glud) 
aiiggcfpicit lüerbcn. ^^v geheimer 5[u§betDaf)rung§ort 
ift oft ein olter, fdjmutäiger 5£abaBbcutcI. SBcnn fie im 
©cbraud) finb, bann finb fie meiftcnS bon bid^tcm 
S^abaföquolm unb bcn üBeln ©erüdjen öon aIfoI)oItfd)eu 
©üftcn umgeben, bie bem mit geiftigen ©ctränfen ange* 
füllten SJiagcn ber ©vieler entftrömen. ©ie belegen 
fid) in Greifen, tno bie 2)?enfd}en unter bem $od)brucf 
größter Slufgeregtljcit fielen, tüo bie ©emittertüoIFen beS 
Sornc§ fid) brolienb 3ufammen3icl)en, tüo faft ein jeber 
S3Iidt bcn feurigften $a6 3U f^rül^en fd)eint unb njo ber 
Tlunb bcn 9^amen eineS I)eiligen ©otte§ in Ieid)tfertiger 
SSeife Inftcrt unb I)öl)nt. SBeit mcf)r al§ §au§ unb 
§of, (3clb unb ©ut, mirb am ^artentifdje öerloren. S)ie 
2J?enf d)cn fetjcn aud) ©f)re, 2;ugenb unb C5f)rbarfeit, ja, 



il&re eigenen ©ccicn in Ieid)tfertigfter SSeife Quf^ (Bpiet 
©cutlid^er qI§ in gebrückten 33ud)ftQben fann man auf 
bcn harten lefcn: Une^rlidöfeit, §a6, S)lcib, Tlovh, 
©elbftmorb uub üerlorene ©eelen. Sft e§ ba ein ^uri' 
bcr, tDenn üon bedeuten in ©d)iPrudö unb üon 8oIba- 
ten, efte fie in bic (Bd)lad)t äiel^en, ersäftlt luirb, baji ftc 
t!)re harten tjon fid) toerfen? ©ie fd^euen [id}, mit be§ 
,5teufel§ ©ebetbud)' in bei* Sofd&e, in bie @egenn)ort beS 
Zobc^ 311 treten. Söäre e§ ba n'idjt au n)ünfd)en, bafe iljr 
blofeer Slnblic! allen guten ßcuten guni ©fei tnürbe unb 
foEtc nid)t ba^ fog. I)armIofe ©efeUfd^aftSf^iel, ba^ be* 
beutenbfte Hilfsmittel beB getoerbgmäffigen ©pieB, öon 
atten auf ba^ ent{d)iebentfte befäm^ft tüerben? 

Sd) öobe junge 3)2äbd)en fennen gelernt, bie al§ 
ßel^rerinnen in öffenllidjen ©cftulen angefteöt traren, 
bie bi§ \p'dt in bie 'iJlad)i l)\nein am 5?artentifdi faisen 
unb ,^rogreffit)e ©ud}re', ein bem SBl^ift öl^nlidöeS ©^iel 
omerifanifcften llrfprung§, fpielten. SDer berühmte 
©öangelift ©am. '^om^ nannte eS unb ätuar re^t he» 
gei^nenb: ,,3unef)menbe ober fortf(^reitenbe SSerbamm» 
nt§." ^ie il'^eubeferirten iraren natürlii^ nid)t fällig, 
ber Slut biefer tüeltlid^en 3Sergnügungen, tt)ie 5tan3, 
^artenf|)iel u. brgl., bie üon ben 6eud)Ierifd)en ^iri^en» 
mitgliebern in ©aene gefegt n^urben, auf bie ®auer au 
lüiberfteften. Unb nid^t allein ba^, benn fobalb ba^ 
©rtüec!ung§feuer ein h)enig nad^gelaffen I)atte, bann gab 
e§ aud) f^on SSerlofungen unb anbere ^irdienfeftlid^feiten. 
SBenn einft ber S^uf erfd^ößt: ,Mad)ct eud) bereit, ber 
Bräutigam fommt/' bann tüirb man fold^e Sleute unter 
benen finben, bk S3erge unb §ügel um §ilfe anrufen 



62 Gin 9Iü(fBli(f aii§ Kanaan 

unb fagen tnerben: „Sollet über un§! Secfet un§I" 

C^iii üormal^ in bcr (S:piclcrtx)clt feftr befanntcr 
SJJaiiu, ber auf feinen ©pieltouuen ba§ gonae 2anb be« 
rcijte unb fogar hcn Ccean freu^te, lüurbe öon un§ 
gebeten, in einer unfcrer DJhffion^^IjaKen eine 9^eibe öon 
SSerfanimlungen Qb3u()alten. Dfine 3U übertreiben 
fd)ilbertc er in naturgetreuer SBeife bie (Si^recfniffe 
unb C^efa^ren, bie ba^ fieben eine§ ©pielerS im ©efolgc 
I)abcn. Siii"" heften berjenigen unb befonber^ gut 
2(ufflcirung foId)er ßltern, bie in bem l^cirmlofen ^arten- 
fpiel, mk e§ genonnt tpirb, feine befonbere @efal)r für 
if)re S^inber erblicfen, geben tüir I)ier einen furgen 2lb- 
fd)nitt au§> feiner 23iograpI)ie: 

„SSüftrenb meinet S(ufent]^alte§ in ber (Btabt ©in« 
cinnati geriet ic^ in furd)tbare ßeibcnfd)aften, bie mid^ 
flnitcr aU be§ Si^eufeFS Eigentum befonber§ fenn5eid)ne« 
ien. S)er ©efd)mact non beraufd)enben ©etränfen tüar mir 
gänalid) unbefannt, unb al§ id) ba^ GIternf)au§ in SSir« 
ginia Derliejj, fonnte id^ bie eine ^arte öon ber anberen 
nid)t unterfd^eiben. S)ie harten mifdjen unb fpielen 
lernte xd} in einer ^re§bt)terianifdien Söt^iüe/ öon einem 
SO^itgliebe berfelben. Sin bem erften 5[benb nad) meiner 
5[nfun[t bereite, JDurben in biefem §aufe, tüo id^ n)äf)renb 
mcine§ fcd}§ ^afjVQ baucrnben 5lufentf)alte§ in biefer 
^tabt moljnte, harten gefpielt. ©5 ift bnxd^au^ ber 
SBabrbeit cntfpred)enb unb nid)t im geringsten 
übertrieben, Wenn idö fage , ba^ in biefem fog. 
d)ri[tlidien $aufc aHabcnbli^, mit ^Tu^nal^me beS 
Sonntag^, ba^ ganse Softr ^inburd^ harten gefpielt 
tDurbe. 9?ie l)örte id) in biefem .gaufe ein ^ehet gc« 



ßrfafjrunöcn aU Sekretin 63 

j^rodjen. 8ef)r ^ut erinnere id) mirf) be§ 2(benb§ beä 
cinunbölüansigiten iDl'dvs. Ser ^ater {aB bei ber tjcH» 
Ieud)tcni)en ßampe, Die ä)tutter, ber ©ot)n unb bie beiben 
$töd)ter bagegcn am ^artentifd). 5<i) faß etmaö ab= 
feit^ unb üerfudjte mid) in ben Snl^alt eine§. 5öuc^e§ äu 
vertiefen. ^lö^Iid) fogte gräulein 5JeIIie, inbem fie fic^ 
mir aun^anbte: „$8icIIeid)t roäre e§ bem jungen §errn 
ongene()m, audj mit an ber Partie teilauneömen?" 
„dtcin, baute/' crtoicberte id), „id) t)er]tet)e nic^t^ com 
^artcnfpiel; e^ n)urbc mir äuljaufe nie erlaubt, mic^ 
bamit au bcfaffcn, ba meine ©Itern ber ^irc^e angef)ören 
unb C£f)rilten finb." (5-^ toar, aU ()ätte eine 33ombe in 
bie0 pre!5bi)terianifd)e ßager einge|d)Iagen. 5lEe ^Uugen 
tüaren auf mid) gerid)tet. ,,(Se^r tüof)!/' gab ba§ 
fd)Iagfertige junge SO^äbdjen aurücf, „n:)ir finb auc^ 
Gbriftcn unb gel)örcn ber S^ird)e an. SBäre e§ (Bünbe, 
eine l}armIofe Partie harten au fpielen, toir mürben un§ 
gemifj nid)t bie 3t^it bamit au vertreiben fucften." „Sd)= 
bin atüar fein (I()rift/' ,JieB id) mid) barauf oernebmen.'" 
ober harten fpiele id) grunbfä^Iicb nid)t/' n)orauf fie 
entgegnete, ba\^ fie mid) gern entfd)ulbige. Wlit einem 
Jd) banfe Sbnen, mein gräulein/' tvat bie ^ad)e öor* 
läufig abgetan. 

®rei Wlonate gingen babin. Scft batte bie gamilic 
unb befonber§ bie 2)^äbd)en rcd)t lieb gemonnen. 5rbenb 
für Hbcnb baten fie mid), mid) bod) and) einmal an ibrem 
unfd)ulbigen 3Scrgnügen, mie fie eB nannten, au beteiligen. 
5rm ©nbe be§ britten SJJonat^ feiste oud) id) mid) an bcn 
ßartentifdö, neben fie, bereu iumelengcfd)mücfte $änbe 
micb in ba^ ©ebeimni^ be§ ©piel§ eintreiben 



64 Gilt ^ndhlid anä Ganaan 

{olltcn. S^ fonnte bcm ©piel äuerft feinen 
<^e(djma(f abaciüinncn, lüeil id) e^ nid)t öerftcöen 
founte. Slber Ol)! 2)ie SBorte üon i^eüicS fii^^pen 
n)arcn fuße Sl^ufif für meine £)l)ren; il)r l)olbfcIigeS 
fiädjeln tvav für mid) genug, um $if — 2(§ toeife au 
machen. S^on biefem SIbenb an genjann id) immer 
gröbere^ Gefallen an ber ©efcHfd^aft ber jungen SDamen 
unb bem ©^iel. ©djliefelid) aber tvav i^re @efd)idlid)- 
feit nid)t mel^r ]öinrei(^cnb, um mid) gu feffeln, bälget 
iDQnbte idi micft bem l)öl)eren ©|)icl 3U. gd) ging in 
bie 33ierl)QEen unb S^neipen, um mic^ 3U unterljalten, 
tüo i^ äum ^rinfen herleitet tourbe unb fdjliefelid) aud^ 
mit 5}Iut unb $^ob in 93erül)rung fam. Obgicid) niemanb 
burd^ meine §Qnb in§ ©rob gebrodjt tcurbe, fo ^ahe 
id^ bocö öerf^iebentlic^ ben ^rai^ be§ S^eöolöer^ ba 
gel)ört, n)0 bie ©lite ber §od^fpieIer i^ve ©i^ungcn abl)al- 
ten. Scft l^öbe ßeute Don ]f)oI)er ^erfunft i^r ßeben in 
S3Iut beenben fel)en unb l)abc hen gcUcnben ^obc0fd)rei 
ton ©i:)ielern ijernommen, qI§ fid) il^re klugen l)iet im 
^obe fcftloffen, um fid) in ber §ölle n^ieber 3U öffnen. 51I§ 
id) (Sincinnoti öerliefe, berlicfe id) e§ qI§ ein §od)fpieIer, 
Quägebilbet aU folc^er in einer d^riftlid)en (?) Somilie." 
5n 53Qnnodf tüäre id^ um ein Qaat in hcn (Sd)Iingen 
3atQn§ gefangen ft)orbcn. — Sie greimaurer-Öogc 
üeranftQltcte ein gcfteffcn mit nQd)foIgenbcn 93qII im 
Orte, ßeute fomen öon nai) unb fern, und olle §oteB 
unb $rit)Qt^3cnfionen lüarcn überfüllt. ©in greunb 
meinet OnfelS fam, um bie erften STbenbftunbcn mit 
un§ 3U tierbringen, ©r l^otte feine Suft, ben S3aII mit« 
aumad)cn, beftanb aber borouf, ba% trir \t)n aum S^fteffen 



(^xialjxmiQcn aU 2tf)xtxin 6i 

begleiteten. 9^ur ungern gaB id) meine ©inlDiUigung, 
unb e§ tat mir and) halb Icib, I)ingcgangcn äu fein. 
£a§ ^'ifcn mar l:)orüi3er, unb 

„'^In'nf crflttiig mit iuolllüft ^gcm SdjlDall," 

toie ein [tnnlid)cr S)icl)tcr ficft Qu§briic!t, bamtt augcbenb, 
bofe im Zawoe bie [innlidje S3cgicrbe liegt, bie ii)n erft 
n^irflid) anaicljenb mQd)t. S)ie Sänser öerfammclten 
fid) au paaren. Tlan Bcftanb barauf, ba% aud) \d) bem 
2:;reibcn ein n)cnig 3ufd)aue unb nadjgcbenb, betrat idj 
mit meinem Onfcl unb meiner Spante, jolDie bereu 
greunb bcn 53aIIfaaI, n)o tüir bann and) halb gute 
^lät^e fanben, tion n)o au§ n)ir ba§ ©anae überbliden 
fonnten. S)ie D^unbtänae toirftcn aucrft ann)tbcrnb auf 
mid), fpäter jebod) bcjd)Iidi mid) ein mcrftrürbig on« 
aiel)enbcx> @cfiil)l. ^d) erl^ielt mandje 5(ufforberungen 
äum S^ana, entfdjulbigte mid) aber ftctS unb gana ^nt-- 
fdjieben. 9tad}bem n)ir bort eine furae Seit ncriDeilt 
l)attzn, äußerte id) bm Sßunfd) nad) §aufe m geften; 
meine S:;ante aber toünfdjte nod) ein toenig a« bleiben, 
unb e^ tvmbe a^^ei Ui)t morgend, elje tüir ben ©aal 
öerliefjen. 

33ereit3 lange öor STnbruc^ ber SO^itternaditftunbe 
foi) man junge 2Qnie, bie öollrommcn nüd^tern 
gefommen tcaren, bctrunfen. 2)er 33aII tDurbe mit 
einer aItmobijd]cn CuabriHe eröffnet; ober fobalb bie 
JRaferei unb bie ^fufregung a^nalim, trurbe nur nod) in 
finnlid}er Umarmung getanat. ©Iielcute rourbcn eifer» 
füd)tig auf einanber unb burd) bie ©rfabrung biefer 
einen 52ad]t faft für immer öon einanber entfrembet. 
^sunge SD^äbd^en, bie in ber erften §älfte be§ ^}Ibenb§ 
5 



66 ^in TOrfBlicf an^ (Kanaan 

eine gctüiffe Sw^ücfrialtimg Betütcfcu Iiotten, trugen 
f:päter ein übermütige^ nnh gum S^eil unan[tänbige^ 
SSefen 3ur (Bdjan unh madjten bie ouSftrömenben ©erüd^c 
Don alfol^olijd^en ©etränfen bie ßuft foft unerträglich. 

SDie ©riebniffe biefer einen '^ad]t entfdjieben fd^on 
bomolS, obgleid) id) nod) nid)t foöiel ^Iarl)eit in geift- 
lidien fingen Befafe, für immer biefe grage. 



SCapttfl 5 




%U ßeSrerin in bcr ^dmat ühcxaxMici* WtWiomxin 
in Utaf}. Prüfungen 

ie Seit für meine 9^üdtfel)r nad} §au{e rüdtte !)eran. 
SIm 13. ä)2är3 1884, dladjhem id& ein toenig 
über atoei ^al^ve in ber grembe getüeilt £)atte, 
öerlieö idi SO^ontana unb feierte tüieber nad) ^entucf^ 
äurüd. äöäl^r enb meiner ^btoefenfieit l)atte \\d) mani^e^ 
öeränbert. S^teine ültefte (Bd}tüe\iev tvax geftorben unb 
l^atte fieben ^inber !)interlaffen, bon benen fünf fid] bei 
meinen ©Item befanben. S)2eine 9JJutter faf) red)t 
forgenöoß au^ unb 1:)atte merfli^ gealtert. ©ie ^atte 
felbft eine gange S^lei^e öon ^inbern aufersogen, bal^er 
tüurbe fie bon ber ©orge für bie ©roB^^inber red^t ^axi 
mitgenommen. Einige SO^onate f|)äter jebod), tourbcn 
xi)v brei ber ^inber abgenommen. Tlein ältefter 93ruber 
unb audj eine meiner ©d^tüefter I^atten ge!)ciratet unb bie 
§eimat berlaffen. ©§ tuar gerabe 3U Anfang ber l^eifeen 
Sal^re^äeit unb gu §aufe toar öiel '^'d^avheit gu tun. 
(S^ Yoax niemanb ha, um bie§ gu tun, bafter übernaf)m 
id) biefe 5Irbeit felbft, unb fec^S ^odjen lang orbeitete id) 
ununterbrodjen, mir faum genügcnbe 3eit 3U meinen 
3D?a!)l3eiten neßmenb. STB im §erbft bie ^odjfdjule ben 
Unterricht trieber aufna^im, melbete idj mid^ sur S^cil- 
nafime unb nal^m neben 33tufif nod) in fünf anberen 



a::X't.: ■ •■■■ •■;•'' ».•.".'.■^•T-'-' 



^TT^^^^wl^^T'^i'^^l^^rF^I^^^S^B^^ 



ä 


>>•""■ ■■ ' ' ■ . 






',./ 




v.^' 


-"■. 







I {^ 






-.amäSv 



w/!? 












v:4 






^rfarjntiigcn 6S 

gackern Unterridjt. ®ie ßcörer fagten mir, ba% i(5 
unter bie]er Saft äufammciißrGdjcn roürbe unb gaben 
mir ben diät, nid)t fo öiel auf einmal 3U tun. S^ o.het 
glaubte 3ut)erftd)tlid), meine aufgenommenen ©tubien äu 
BetDÖItigen unb I)offte, baß bie» ^emefter hen (Sd)Iu6 
meiner ©tubienjalöre bilben teerbe. 

Slm (Sd)Iuffe biefe^ mit unermübetem (Stubium aus- 
gefüllten 5aljrc§, iDurbe id) fel)r beunrul}igt über 
bic geiftlid)e Surre in meiner (Seele, ©erabe gu 
biefer Seit erhielt id) einen S3ricf bon §errn 2ßr)ite, 
tüorin er mir Don ben tounberbarcn S(u§gieBungen be§ 
^eiligen @eifte§ eraäljlte, bie in ben S^erfammlungen be§ 
©üangeliften Xl-)oma§> §arrifon 3U ©enöer ftattfanben. 
Slud) fdirieb er mir öon einem jungen SJ^äbdien, ba^ lyiev 
ben ^eiligen ©cift empfangen Ijotte imb fügte l^inau, ba% 
f§ ebenfalls mein 25orred)t fei, biefen gimmel^fcgen äu 
befitaen. ©ineS 5lbenb§, aU id) gans befonberS meine 
geiftlid)e 92otburft fül)lte, öeüDeilte iä) eine ganae Seit 
lang öor ©ott im (Scbct unb bat SÖn, mir ein erneutet 
3cid)en (Seinem 2SoI)In)oIIen§ 3U getDäljren, tüorauf ©r 
mir bann (Seinen Segen in einer fo überfd}n)ängltd)en 
SSeife in mein §er3 auSgojj, baJ3 id) mid) fragte, ob \<!i) 
töül^I ie^t geheiligt fei. ^Ibcr id) f^atte bie (5rfaf)rung 
nid}t mit ganaer ©ntfd)iebenl)eit gefud)t, fonbern bat nur 
um ein 3cidjcn Seiner ßiebe unb Seinem SBol^ImoIIenS. 

SJ^eine SSorbereitungen für meine 9^ücffclir nad) SO^on- 
tona tuaren beenbet. ^ura t)or meiner ^Ibreife fd^rieb 
ic^ an ^errn SSßite in 2)ent)er unb teilte \^m mit ba^ 
idö bermutlid) auf meiner S)urd)reife, in S)cnöer einige 
<Btunben ^ufentl)alt Ijaben trerbc. ©r erl^ielt biefen 



70 (Sin 9iit(f&Ii(f an^ Ganaon 

^i'ricf; aber ba er iitid) nidjt rid)tig berftanben l&atte in 
6c3ug auf meine 5rnfimft uub m'xd) erft einige Xogc 
fptitcr erlDartete, f)ielt er e§ für auJgefdjloffen, mid) äu 
treffen, ba er gerabe im 23egrtff tüav, bie (Stabt gu 
derlaffcn. Sc& l')citte ey bereite aufgegeben, tf)m äu 
begegnen, qI§ er, begleitet öon ©üangelift §arrifon, in 
ben SSQrtefaal trat. ©§ tnar eine bon ber 93orfeI)ung 
gclüirfte 33egegnung. S3ei einer niil^ren Unterfud)ung 
meiner galjrfarte finbenb, ha^ id] bi§ gum nädjften 2^age 
bie Sal)rt unterbred)en fonnte, entfd)Io6 i^ mid), bie§ äu 
tun. 

Sd& tüurbe mit §errn Söl^tte'^ SSorgefet^ten, ^rebiger 
% §. 33earbflet), beffcn 93ern)anbte id) öon .^entudt) ou§ 
fonnte, befannt, unb er unb feine grau luben midö ein, 
bei il^ncn gu übernachten. Slm näd)ften ^age fül^i^te 
mi^ §err 3SI)ite burd) bie (Btabt, bie burd) bie 5ruffüf)= 
rung bieler unb fdjöner (3eh'dub2 ftarf im 3unel)men 
begriffen inar. 2)iefe Qqü benu^te er baau, um mit mir 
über ba^ 2;i}ema ber Heiligung gu reben. S5or meiner 
5rbreife be§ 92ad)mittage§, beteten trir nod^ mit einanber 
in ber alten ©t. ÖQCobi-^ird^e. ^rebiger 23earbfIeQ toai 
beräeit ^aftor an biefer ^irdje. 2)amalg l)atte id^ nur 
einen fel^r unflaren 33egriff bon ber c^peiligung unb 
tbufjte nidjt, ba^ c§> bie Serftörung ber fleifdjlid)en 9^atur 
bebeutet, ^rebiger ©obbci) !)atte un^ bamalS 3U §aufe 
meljrere ^üd)er gegeben, bie biefe§ Sl^ma beßanbelten; 
aber er fagte, ba^ er eine ganae S^cil^e bon S^^l^sn ge« 
prebigt l)attQ, elie er geheiligt tvuvbe, moburd) ic^ ba^u 
berleitet mürbe gu glauben, ba% e§ nur ba§ SSorrei^t 
einiger meniger fei, bicfc (2:rfa5rung gu erlangen, unb 



C§rftt!)runöen 71 

''^Tebiger, bie ein gan3e§ SeBen lang ba§ ©öangelium 
prebigen unb quc^ oljue e§ 3U befttsen äur ^errlic^feit 
eingeben fönnten. ©^ fd^ien mir anmaBenb su fein, 
eine fold^e (SrfQl)rung fcL)on fo balb nac^ meiner $8e!e!)- 
rung 3U beanfrrud)en. S^ ^<^i^^ ^ö!)I gebetet, unb ber 
§err I)atte mid) in inunberbarer SBeife gcfegnet; aber id) 
atoeifelte, bafe e§ bie !)etligenbe ©nabe @otte§ fei, ha^et 
fonnte id) fte aud^ nid^t beanfpruc^en. 

"ifla^ meiner STnfunft in S)iIIon(3P2ontana) mufete id^ 
erfahren, ha% bie ©d)ulbe]f)örben ber öerfi^iebenen 
Bt'dhte unb Ortfd^aften bereite atte il^^e ßel^rfräfte axi' 
gefteHt Ijatten. Sd) fd)ulbete meinem OnM fünfunb= 
fiebäig S)oIIar, unb aKe§, iDa» id) !)atte, tcar nur ein 
toenig Safc^engelb. ©erabe 3U biefer Qeit tüuvbe bie 
met^obiftifc^e ^onferens in ©iUon abgel^aiten. ^n einer 
3eugni§=3SerfammIung, tuo ic^ bon bem ©egen f^prad^, 
hen id) üom ^errn em:pfangen I)atte, iDurbe ^rebiger 
Z. ß^. Sliff/ ber 8u^erintenbent ber metf). SP^iffion in 
lltai), ber fid^ I)ier befanb, um Se!)rfräfte für ba^ 
©eminar 5U ©alt fiafc ©itt) 3U irerbcn, auf mid) auf= 
merffam, fo bo^ er fid) nör)er nacö mir erfunbigte. 

SO^ein Onfel unb meine Spante ttiaren im begriff auf 
il^r ßonbgut 3U gef)en unb gebad)ten, il^r Qan^ in ber 
^tabt enttoeber 3U Vermieten ober 3U fd^Iiefeen. SO^einc 
Sd^lHDcfter 9^oro tcar bie eine ber ©dfitoeftern, bie fid^ 
bamal§ iceigerte mit meiner Spante nad^ 9D?ontana 3U 
gelten, ©ie ging einige SD^onate öor meiner ^tveiten 9leife 
naii) bort, ©ie tüaic eingelaben tDorben i^ire ©ommer^ 
Serien auf meinet OnfelB Sanbgute 3U Verbringen. @§ 
fd^ien öon ollen überfe^en trorben 3U fein, ha% alle 



72 (2in dlMhliä nu5 G^anann 

erfjitlcn Bcfc^t tüoreii unb id) olinc @clb unb Unterfunft 
tüQr. 2}tciuc 9^ot tnor ouf§ I)öd)fte gcftiegcn, unb id) 
l^Qtte nicmoubcn, Qitjjcr ©ott, tion bcm id) §ilfe er^ 
toavtcn tonnte. Soft imobläffig brei Soge lang betcnb, 
fidjlte id) bcutlid) bau eine S^rifiS nQl)e bcöorftanb. S)er 
©cift 03ottc§ flü[tcrte mir gu: ,,£)ffne bcine mbel" gd^ 
tot e§, unb inbcm id) fo tat, fielen meine $Iugen auf 
matn^. 6:28=34: „edjaud bie ßilien auf bem Selbe, 
toie fic tDad)fen; fie arbeiten nid)t, aud) fpinncn fie nid)t. 
Sd) fage cud-), ba^ aud) ©olomo in aller feiner $errltd)= 
feit nid)t Bef leibet gelücfen ift, al§ berfclben eint." Unb 
al^ id) bann nod) ha§> folgcnbe Ia§: „€) il)r S^Ieingläubt- 
gen! ^arum fottt if)r nidit forgen unb fagen: 2Sa§ tüer- 
ben iDir effen? SSa§ iDerbcn tuir trinfen? SSomit tüerben 
tüir m\§> Heiben?" ba füllten fid) meine Slugen fo mit 
tränen, bofe id) nid)t tüeiter lefen fonntc. O iüie toar 
id) bod) innerlid) fo feft bon Siebe unb (Seiner gnäbigen 
gürforge überseugt! SSie fo milbe unb nad)fid)tig 
tabelte er mid) für meinen ^leinglaubenl „©arum 
forget nid)t für ben anbern S02orgcn, benn ber morgenbe 
!tag lüirb für ba^ ©eine forgen. ©§ ift genug, ba^ ein 
ieglid)er Zaq feine eigene $Iage l^öbe." Tle'ine (Seele tnar 
toie mit I;immlifd)em Sid)t überflutet, unb Stiebe 5errfd)te 
in meinem ^er^en; id) iDuiste, bafs <Sott bireft äu mir 
gef^rod)en hatte burc^ (Sein SSort. S3ieIIeid}t 3el)n 
2)?imiten mod)ten i:)ergangen fein, aB id) on ber SSor= 
berbcrtür ^lo^fen 'oevnai)m. ®§ tvav ^rebiger gliff. 
fr fagte: „Sd) l)abe gel)ört, fie ftnb Celirerin; id) bin 
«uf ber (Budje nad) Sc()rfräften für ba^ (Seminar 3U (Salt 
Safe (Sitt)." Sann fragte er mid), ob id) geneigt fei, 



eint ©tcHung an biefer ©cTjuIe ansune!)men, too^u id^ 
notürlid) mit Si*cwbcn Bereit toav. 

S(^ befonb mid) trotsbem nod) in einer red^t unan= 
genel)men Sage; benn \va§> foUte id^ mit hen 
mir BleiBenben ätoei SO^onaten anfangen? 2)a 
tourbe mir eineS Zaqe^ öon einem jungen 
TlanuQ ein (Sd)reiBcn öon einer Seljrerin an einer 
Sanbfdöule gebradjt, n^orin id) bon il)r gebeten tüurbe, 
fie für ben 9kft be§ (SemefterS 3U Vertreten, ba fie ben 
?tationaI=^arf gu befudjen tüünfdje. Sd) I^atte biele» 
t)on biefem ^arf, and] üielfad) ,SSunberIanb' genannt, 
gcliört, unb feit langem fclbft fdion ben SSnnfdj gcljegt, 
einmal Gelegenheit gu finben, il}n 3U Befudjcn; aber nie 
feit ber §err midj in (seinen S)ienft berief, fanb id) 
3eit unb Tln^o, eine foldje SSergnügung§tour 3U madjen. 
S)ie 95eranttüortung, bie auf mir ruijte, toar 3U grofe, 
ouc^ nur ein ^aor ^odjen ber ©rljolung gu ^f[egen, 
fo mufete id) mid) mit bem begnügen, tva^ anbere mir 
Don biefem ^ar! ersäfjltcn. '^d) erfanntc fofort, ba6= 
ber §err mir ben ben 2Seg ebnete, ba^er na!)m id) baS 
^Inerbieten an, unb in ein :|3aar Sagen bereite erfreute 
xd) midö be§ ruijigen Sanbleben?. 2)a ic^ nur trenig 
©d}üler ^atte, Ijattc id) reid)Iid)e Gelegenheit, meinen 
abgefpannten ^teröen bie nötige dlul^e merbcn ju laffen. 
^^etüegung in ber frifdjcn ßanbluft toar gerabe, tnaS id^ 
gebraudite, um mjd) für bie 5lrbeit be§ näd)ften S^ii&teg 
5U fräftigen unb gu ftärfen. ^aä) genauer 33ered)ung 
meiner Stu§gaben, einfdjliejjlid) ber (Summe, bie id) für 
^enfion 3U entridjten !)atte, fanb id), ba^ idj nid)t Gelb 
genug ^aben toürbe, um meine gal^rt nad) (Salt ßafe 



i -i 



i&lii ))lMhiid an^ (Kanaan 



^itt) 5u be3Q]^Ien. Öd) cv^'d^lte ntemanbcn baöon, lDun= 
berte mici^ ober im ftitten, iDte id) 1doI)I burd^fommcn 
lüürbe. SIB id) ber S^au ba§ @elb für meine ^enfion 
geben tooEte, tpanbte fie \id) ab unb jagte: „^d) fann eS 
öon Sinnen nidjt onneömcn." Sd) j^onnte fie nic^t he- 
megen, ba§ (Selb Qn^unel^men. igljre einsige @n= 
fdjulbigung tvav, ha^ fie fagte, id) I^ätle il)r bod) ge= 
legentlid^ beim @cfd;irrn:)afd)en geI)oIfen, tva^ ober aud) 
md)t mel^r tcor, qB tva^ bie cnbere ßei)rerin, bie immer 
ol^ne 2Iu§naI)me beäai)It l^atte, bann unb iDann getan 
l^atte. 

Tleine ©c^n)efter 9^ora, bie eine ©teUung an ber 
metl). ©d)ule äu ^oole antreten foHte, begleitete mid) 
nad) Uta^. ©in geiüiffer ^rebiger, mit Dramen ©., hen 
id) auf ber ^onfereng in 33utte (litti getroffen batte, Xvax 
3um 9teftor an bcm Seminar, h)o id) unterrid)ten foHte, 
ernannt toorben. ©r unb feine grau Ijatten bie 2tuf= 
ftd)t über bie (Seminar§=^enfion tüo bie ßel)rer unb 
^cljrcrinnen, foirie aud) mand)e ber ©cl^üler n)oI)nten. 
(Jr bered)nete mir für meine ^enfion mel)v, aB er fonft 
irgcnb icmanben in bcm Snftitut bcrcd)ncte, \va^ mir 
aber mcl^rere SSocl^en lang ein @ef)eimni§ blieb. 5llä 
er gefragt tüurbe, fic^ 3U erflärcn, toarum er bie§ tue, 
iDeigerte er fid) nid)t nur ben (Srunb ansugeben, fonbern 
lel^ntc eö aud) runb iueg ah, irgenb tüeld^e ©rmä^igung 
eintreten au laffen. 2)arauf tourbe id) öon S3ruber unh 
©d^i^efter S^iff eingelaben, bi§ @nbe bc^ ©emefter§ bei 
ilöucn 3u tüo^mn. ®ie§ tvat bem §errn ©. burc^au^ 
iiid)t rcd)t, unb er bcseigte infolgebeffen mir gegenüber 
n)ät>renb be§ ganaen '^a^ve^ eine geiriffe 33efrembung. 








diu ©e^fer im 9lationaI ^ar! 



76 (^in Oiüaölitf anä (Kanaan 

2)cr 5^aftür bcr ^irdje, ein ^rcbiger (£. tüo^nte cBcn-^ 
foH^ in bicfcr ^cnfion. ©r iüor ou§ bem Staate 9^cn) 
öcrfci) gebürtig uub ein toarmcr grcunb bc§ 9kftor§. 
©eine ^rebigtcn lüarcn aum größten Seil au§gefd)mücft 
mit 33egeljcnl3eitcn au^ bem 33ürgerfricge, öon benen 
cDcr mancljc fel)r un^^affcn tcarcn unb barnm be(fer 
gona au^gclaffen iDorben toären. ^d) madjte bie Se= 
merfung, bajs er fel)r unbcbodjt unb t)erfel)rt ^Q^ble, 
bicfcn SBeg einaufdjiagcn, ha berglcid)cn S^i^ftrotionen 
nur UntüiUcn in ben bergen feiner guljörer, bie §um 
größten 2:^ctl bem (Sühen cntftainmtcn, IjerDorriefen. 
Srgenbjemanb craälilte e^ il^m lieber, Vorauf er mid) 
f:päter barübcr aur 9^cbe ftettte unb micft fdjarf fabelte, 
eine foldje 23emerfung gemod)t au f)aben. @r meinte, 
ha^ id) il)n meftr fdjiitacn foHte; unb tü^nn c^ nid)t 
tDegen meiner füblänbifd^en SSorteile iüäre, bann iöürbe 
id) e§ and) tun. 

Sd) unterridjtete in ber (Elementar =Maffe, bie eine 
D^amenlifte öon fcd)3ig (^d)ülcrn auftoicg. S5on Seit 
3u Seit mußte für neue (Sdjüler $Iatä gefd)afft tcerbcn, 
unb bie ftänbigc S^tnal)me ber ©d)ülcr3al)l biefer SJIaffe, 
mad}te bem SSorftanbe öiel S^opfaerbredjen. ®ie näd)fte 
klaffe Ijööer I)atte nur eine Heine ©d)üIer3Gl}I, bafier 
tDüre cB tpoljl nid)t mel)r tüie red)t geiüefen, Ujcnn biefe 
53el)rerin eine beftimmte Srnaal)! meiner Sd)üler in il)re 
klaffe übernommen ):)'ditc. S^ biefer Seit iDurben 
meiner klaffe Don S'teftor @. jtDei farbige 2D?äbd)en 
übcrtüiefen. (S§> gob feine gemifd)tcn ©c^ulcn im 
©üben unb e§ trar mir geleiert tuorben, ha^ c5 für eine 
toeifje $crfon eine ©djanbe fei, S^egerfinber au unler= 



iffionarttt in Utafi T7 



ridjten. ^d) erfannte fofort, aumol ba§ eine Tläbd^en 
hcbenitnh alter tvav, aU meine 8d]üler in ber Siegel 
ju fein :pflegtcn, ba{3 man fie meiner klaffe für einen 
befonberen S^cd augeteilt ^jatte, naljm mir aber feft 
öor, and) nid)t ein einziges 3Sort meinen Sip|)en ent» 
gelten gu laffen, toa^ mir öieEeidjt fpätcrljin leib fein 
tüürbe, benn I)ätte id) mic^ geiceigert bicfe S^inber äu 
unterrid)ten, fo iräre id) oI)ne grage an§> meiner (Stellung 
entlaffen n^orben. ^un fal^ i<il bcutlid), toie ^rebiger 
@. unb aud) anbcre mir gegenüber gefonnen tüaren. 
©§ traf mein^§er3 toie ein feuriger ^3fcil unb meine 
tränen ,fIof]en' reid}Iid). ^I§ id) be§ Wittaq^ huvdj 
ha^ (S^ebäube fd)ritt, fal}en fie fid) einanber an, gcrabe aU 
ob fie fagen tüoHten: „SBie fie ba§> nun n)oI)I I)innel)men 
toirb?" — 5II§ fie I)örten, id) I)abe getceint, I)ic6 c§: „2)a§ 
geigt nun einmal tDirflid), tüieüicl diriftlidjen (Sinn fie 
befiy." trüber unb Sd)tt)efter S^iff a^iGtcn ein gang 
onbere§ öeneßmen mir gegenüber, unb §err Qliff fagte 
il}nen, hau eine foldje §anblung§toeife ein fcl}r fd)Ied)te5 
ßic^t auf i^re d^riftlidje Sljaraftereigenfdjaften tDerfe, 
2umal fie 3ur ©enüge iDufsten, ii^ fei t)on meinem 
füblänbifdien Vorurteil gegenüber ber farbigen S^affe 
nod) nidit ganä frei. Qn ein ^aar (stunbcn toar ber 
(Sieg gewonnen, unb icl) fanb e§ ein red]te§ SSergnügen, 
biefe fleinen 9^cgermäbd)en 3U unterridjten. £)er §err 
5atte alle§ bie§ gefd}el)en laffen, bamit e§ au meinem 
heften bienc. 

©5 tnar get>Iant iDorben, für bie (Sonntagfd)uIe einen 
großen Tannenbaum 3U ftiften, unb um ber geier einen 
guten ©rfolg 3U fid)ern traren bie öerfdjiebenen Seigrer 



TS (5in ?Hiirf6Iuf nu^ (S^nnann 

luib 53c{3rcrinncn be§ Stt[titute§ gebeten tüoxben, ii)ve 
23eif)ilfe 3U geben. S)ie leitenbe 2)ame in biefcr ©Qd)e, 
bie in ber ©onntQg{d)uIe eine klaffe non jungen 
3P^äbd)en nnb SDiännern llnterridjt erteilte, trug Trauer 
für einen 25eriüanbten unb gab fid^ hen ^nfd)ein, eine 
SBitn^e gu fein, obgicid) il)r Wann nod) lebte. (E5ie toar 
eine ®ame bon fid)erem §[uftreten, unb toenn fie etn3Q§ 
öerlangte, fo irurbe il^^-e 33efeI)Ien unbebingt golge 
geleiftct. Sie Sel^rerin be§ ^inbcrgarten^ unb i^ 
l)atten unö bereite früf)cr geeinigt, ben ^inber unfcrer 
beiben klaffen i!)ren eigenen 33aum äu geben, ba Diele 
"oon if)nen arm toaren, unb einige fogar ber nottpenbig^ 
ften ^leibungSftüde beburften. SSon ben t)erfd)iebenen 
@efd)äften Ratten tüh eine grofee StuSiual)! bon 2Binter= 
fleibung, etc., für arme 5^inbcr freilDißig gur SSer- 
fügung gefteEt erholten, unb Ratten bereits biel Qeit 
barauf öertoanbt, bm ^inbern ©efänge unb fleine 
beHamatorifd)e ©tüde einauüben. ©ie fa!)en biefem 
©reigni§ mit grofeer grcubc unb ©rlüartung entgegen. 
9Zun erl)ieltcn toir mit einem S)^al öon ber oben cr= 
iiiäfintcn 2)amc bic ?tad)rtd)t, unfcre 5trbeit fallen 5U 
laffen nnb unsere 33emü!)ungen mit ben irrigen gu 
üereinen. 2)a aber bie§ bie 5Iufgabe ber Übungen für 
unfere geier borauSfc^tc, unb bie S^inber baburd) eine 
rrrof3c ©nttäufdjung ericibcn iDÜrben, fa!)cn n^ir baüon 
ob, biefem Stnfudien nad}3ufommen. ©ie Selirerin bc§ 
^inbergarten§ I)atte frür)er ber 30?ormonenfefte Qnge= 
l^ört, tnar aber fpäter au§> berfelben ausgetreten, nnb 
lüQl)renb bie \l)x religiöfe Überseugungen tueniger in 
Sragc famen, fo erfanntc fic bod) bcutlid^ bte 



9JHfftonarttt in Utoft 79 

llngered)ttgfeit eitte^ foldjen 3SerIangen§ unb äetgtc 
aud) nid)t bie gertugfte Steigung, joldjen SSünjdöen 3U 
entf^redjen. 33erfd)tebene ^erfonen famen au öer{d^ie= 
benen Seiten 3U un^, um uns gu belnegen, un§ ber 
großen SBeiI}nad)t§feier anäufd)Iie6en. S)er ^aftor 
öerurteilte unfere ^anblung^toeife unb inodjte aUerlet 
^emeufungen in be^ug auf meinen c^riftlid^en SBonbel. 
^dj fagte il)m beiid)iebene 2)inge, bie i!)m red)t un= 
freunblid) unb liebloS gebeuc^t ^aben mögen, ober ber 
SBaör^cit burd)au§ entfprac^en. ©^ tat mir nad)!)er 
leib, biefe SSorte gefogt 3U f)aben. ©r öerlieB mic^ mit 
einer äJücne, bie mir nur 3U beutlid) 3U erfennen gab, 
ha% er öon meinem ß]E)riftentum genug l)abe. ©^ blieb 
mir fein Si^eifel: ber geinb ]f)atte in biefer Unterlö^Wung 
bie @elegenl)eit benu^t, unb mir eine 9^ieberlagc bei= 
gebrad^t. (Sc^lDeigen tüäre meine [tärffte SSaffe getoefen, 
unb e§> iDöre tüeifer unb flüger bon mir getüefen, toenn 
id^ überl^au^t nid}t§ gefagt l&ätte. Wel^v unb melir 
mad)te \id} in meinem bergen eine tiefe S^raurigfett 
bemerfbar, trenn id) havan badjte, tüa§> ber $roi)I)et 
fagt:" SSie ein ßamm ba^ gur (Bd)lad}thanf gefül)rt 
toirb unb n^ie ein ©djaf, ba^ öerftummet t)or feinem 
©euerer, unb ift ©einen Tlunb nid)t auf tut.'' fßex- 
folgt mit bem &e\ui}l, ba^ \d) md)t im rechten, c]örift= 
lid^en ©inne ge!)anbelt l)abe, betete id) ernftlidier, um 
äu allen Seiten ein Übertoinber au fein. Si*genb jemanb 
fagte gerrn S-^iff baöon, al§ er nad) §aufe gurüdferirte. 
@r fd^ien ettva^ beforgt au fein unb fagte: „'^d) möchte 
tDÜnfd^en, ba% unfere Seljrerinnen unter allen Um- 
ftänben if)re dlut)e betoaliren trürben." Sann bemerfte 



80 Gin dlMUiä an§ Kanaan 

er uüCi), bofe Sräuicin ö. ftct§ inib iit oEen fcf)it)ierigen 
Sogen ruijig hlkU. gd) iüujjtc, ba^ bie Sefjrerin, auf 
^ic er fiel) ijicr bc3og nid)t hcM}ü tvav, tücf^Ijalb oud) feine 
^cmcrfung für mid) rcd)t bcmüttgcnb tvav. ©ie tDor folt 
nnb fcIbftbe)DUJ3t, unh tvenn fie in bcn 33erfammlungcn 
il)r ScngniS gab ober betete, fo icaren il}re SBorte nur 
«ine leere gorm. S)er §err gebrand)tc biefe ©rfaljrung, 
lim mid) aufaurütteln, fo bau id) mid) immer me()r be= 
ftrcbtc, in ollen Singen ©einen SBiUcn au tun. 

©inige 2Sod)en fpätcr überbrQd)te mir eine junge 
®ome ein (Sd)reibcn, öon bem ©ül)ne be» ^oftorS bo§ 
an fie obreffiert, bofe tceber ouf i^ren GI)araftcr, nod^ 
auf bcn be» jungen Timmen ein günftige^ ßid)t gu 
toerfen geeignet iDor. Wlit tränen in bcn fingen fragte 
\k mid), iroy fie tim follte. ^d) riet il)r, b^n S3rief 
bem ^eftov 5U bringen, ^lad) ©d)ul]d)lu6 am ?flad)' 
mittogc, begegnete id^ bem SSater bcy jungen Tlanm^ 
im ^orribor. 'iilcdjt furg rebcte er mid) on nnb frogte 
mid), inorum id) onftott ir)m bcn 33ricf ou§3uI)änbigcn, 
biefcn bem dMiov in bie §änbe fallen liejj. S<^ 
erlDibertc il)m, ba^ id) an iljn überl)au^t nid)t gebad)t, 
fonbern angenommen r)abe, baß bcr Dkftor bie moüge* 
benbe ^erfönlid)feit in foId)en (Bad)Qn fei. (^r tüor 
)Qf)v beunrul)igt unb befd)ulbigte mid), nid)t im c^rift* 
Iid)cn (Sinne gel)anbelt 3U l)aben. Scfi nol^tn an, bofe 
bcr S'lcftor mid) in biefer 5rngclcgcnr)eit red)fertigen 
trcrbe; ober id) mu&te finben, bajj biefe beiben 9[)tänner, 
bie fid) eine 3cit long nid)t leiben fonntcn, jet>t trieber 
^uic greunbe getuorben unb nun beibe gegen mid^ 
>eingenommcn iDoren. 



3Jitffiijrcaritt in Utaj 81 

Sim folgenbeu (Sonntagabenb -prebigte ber ^aftor 
unb föie geteöf)Ii(^, fo fd)niütfte er quc^ je^t feine ^rebtgt 
mit ©reigniffen aii§> bem ^ürgerfriege quB, tDoburd) 
natürlid) tDieber bie 2eiite h^§> @üben§ in ein fc^Iec^te^ 
Sidjt geftetlt tpurbcn, beren ^aupt^tücd e§ aber toar, Be- 
foiiberS lutd) 311 treffen. S^i bemerftc bcm 9^e!tor 
^rofeffor 05. gegenüber, ha'ß b^§> $rebiger§ ^5rebigten 
toeit me!)r erBoucnb fein iDÜrben, trenn er folclie 5lnf>pie= 
lungcn beifeite laffen inerbe. ©in paax Xaqe fpäter traf 
i^ ben $rebiger im ©m^^fangSäimmer. @r fteEte 
m:d] iixv Ca-cbe unb fagte, ba% er qet)'öxt I}Qbc, bafj i^ feine 
^rebigt anfS neue fritifiert, tDoburd^ \d) aber beutlicl^ gu 
erfennen gab, ha]^ id) an§ bem ©nabenftanbe gefaEen 
fei. ^lug gemacht burc^ meine früliere ©rfa^irung, 
tiermicb id) e§ forgfältig, il^n in irgenb einer SSeife gu 
reigen ober mid) mit il)m in ein Söortgef ed)t eingulaffen. 
(Spütev liefj er mid) in fein ©tubiergimmer rufen, unb 
iDÖl^renb id) bort einer gangen ^ei^e bon Sefd^ulbigun= 
gen, für bic aber fein anberer, clB ber 9^c!tor felbft t)er= 
antiDortlidi mar, gupren mu^te, fc^ien e§ mir faft un- 
möglid) su fein, nod) länger an mi(^ gu l^alten. SSären 
biefe §errn nid)t ^rebiger ber S)^etf)obiften!ird)e geiüefen, 
bie hei aUen m öoljem ^Infeljen ftanben, fo ^ätte id) e§ 
cfier ertragen fönnen. Sd) fagte bem ^rebiger, bais xdj 
ibn tüäbrenb ber :paar SD^onate unferer ^e!anntfd)aft aU 
einen binterliftigen, felbfücfitigen unb l^od^mütigen 
Wtenldjen fennen gelernt ^ahe. Sllle ©elbftbe^errfd^ung 
berlierenb, erflärte er, ba% bi§ je^t nod^ fein menfd^Iid^eS 
SSefcn e§) aud) nur getragt I)ätte, il^m fo ettüa§> au fagen 
unb fügte binju, baf^ feine SSürbe unb fein 5Infef)en aU 
6 



v.) 



(5äi !}iütfMi(f an^? (Kanaan 



^aj'tor ber S!ird)e in gröblid^ftcr Söeife berietet iDoubeit 
iDtircn. ®a id] einfot), bafs Weitere Sporte nutolo^ fein 
ipürben, 30g id) niid) ftiE gurüc! unb üerließ ha^ Simmer. 
%U idj ben Steftor am näd)ften 9Jtorgen traf, rebete er 
mid) an unb fagte: ,,§err ®r. Clarrol Verlangt eine 516= 
(;itte Don Si}ncn, unb ©ie müjicn fic fofort tun." 

SBäre iä) 3U biefcr Seit gel)eiligt getüefcn, bann I)ättc 
id) beffer gclüuüt, aU 5lbBitte gu leiften, einerlei, it)a§ 
aud& bie Solgen getoefen JDären. S<^ iDurbe an bie 
odjriftfteEc erinnert, lüo e§ folgenbermajsen l^eiöt: 
„®arum Wenn bn beine @abe auf ben %Uav o:pfcrft, unb 
töirft attba einbenfen, ba'^ bein 33ruber ettca» tüiber bid) 
i)abe; fo lafe aUba öor bem 5CItar beine @abe, unb gel)e 
ouüor t}in, unb öcrföljnc bid) mit beinern trüber; unb 
aUbami fomm, unb opfere beine @abe." (9J?attI). 5, 28= 
24). Sd) baä)te, e§ bebeute, ba^ ic^ 5U i!)m ge^en muffe, 
um abbitte au leiften; toeifj aber jc^t, ba^ biefe§ (Sd)rift= 
tüort eine ganj anbere 93cbcutung I)at. 3Sir braudjen 
ßeutcn gegenüber, benen iDir bie 33al)r!)eit im rcd)ten 
d)ri|tlid)cn (Sinne gefagt I)abcn, feine l'lbbitte 3U tun, 
einerlei, trie felir bie§ aud) üon il)nen öerlangt tcerben 
mag. ^tft pi'te nid)t'o, aU nur bon ber Unterbrüdung be§ 
alten 5lbam§ prebigen unb glaubte balier, bafs alle§ tDa§ 
id) tun fonnte, barin beftanb, bafs id) um mel)r @nabe 
bat, um ©cbulb mit bcn beuten au Ijaben. S<^ iDufste 
fcbr iüol)!, bafj fid) in meinem ^eraen ettüaS befanb, 
teoburd) mir lierfd)iebcntlid) Unannelömlid)feiten bereitet 
lourben; aber id) l^atte feine 5{f)nung baöon, ba^ c§ 
bierbon eine ^Befreiung gab. 

©ine SSerföbnung aniifd)cn bem ^rebiger unb mir 



SÖJiffionarin in Utaf^ 83 

faiu nid)t el^er äu ftanbe, aB h\§ etne§ ^age§ ein (Streit 
gtüiid^cn feinem ©ofin nnb beffen ßel)rer jtattfanb, inbem 
ber ©rfte fid) tDcigerte, irgenb einem 3}erlangen be§ 
Öef)rer^ nacf)äufommen nnb in einem farfaftijd)en S^on 
fagte: „3d& bin feiner au§> bem ©taate gnbiana!" ®ie§ 
n-^ar nämlid) ber (Btaat, too ber Se^rer gn §anfc ge]£)örte. 
5{ber faum tcaren bieje SBorte feinen Si|):pen entfdjiilpft, 
aU and) fd^on ber anfgebrad)te Se]£)rer il)n gepadt I)atte 
nnb ii)n mit ganger SSnc^t bnrd^ bie @Ia§tür, bie in mein 
^laffenaimmer fül)rte, fiinbnrdjtoarf, mid) inmitten bon 
nmfierfliegenben ©lasf^Itttern gn 35oben reißenb. ®a 
eine folc^e 23e!)QnbIimg ireber menfdjiid) noe^ diriftlid) 
War unb id^ foldje^ anc^ in ©egenlcart feine§ 2}ater§ 
fogte, bezeigte er grofee SSermnnberung barüber, ba^ id^ 
feines ©ol^ne^ ^ortei ergriff, ^eit biefer Seit it)ar fein 
25enef)men mir gegenüber ein gong anbereS; aber tro^= 
bem toaren meine llnanncljmltdjfeitcn nod) nic^t §u 
Gnbe, ha ber S^eftor, ber felbft fd)on einen gangen SSorrat 
üon Sö^iDilligfeit befaß, nnn and) nod) obenbrein bie 
feinblidie (Sefinnnng bes ^rebiger^ geerbt gu l^aben 
fd)ien, nnb e§ mir für ben die]t be§> ©emefter^ red^t un= 
gemütlid) mad)te, tnag aber aEe§ gn meinem heften biente. 

S3ii[)renb id) bnrd& biefc @rfaf)rnngcn r)inbnrd)ging, 
cmpfanb id) e§ f^merglic^, gn n)iffen, ha% mein d^riftlid^e^ 
2^b^n nid)t ba§ tüar, tna§ es fein foEtc, nnb gnm 2^eil an§ 
biefem ©runbe i)ahe id) baöon in einer fold) an^fül^r^ 
Iid)en Sßeife gefd^rieben. 

@ine§ 9^ad^mittag§ toar ein Sattel unter bie %üv be§ 
^enfionSbaufe^ geftcdt tüorben, auf bem bie (Strafee unb 
5^nmmer eine§ getüiffen §anfe§ öergeid^net ftanb unb 



P4 (Sin 'iHMUid an^^ ß'nnann 

bcu ©rfjreiber barum bat, bafj jcmatib bort öorfprcc^eu 
möcOte. 5[i!nclnncnb, ha^ c§> fid) um irgeitb eine 
^ßerfon Ijonble, bie fid) in 9^ot Bcfanb, na!)men Sdjtoefter 
Sliff unb id) bie ©trofsenbaljn, bie un§ bi§ anS äußere 
©nbe ber (Biaht hvaä)te, Wo tüiv bie Stummer an ber 
'Xm eines fog. SDug-Dut, einer in ba§ (Jrbreid) gegrabenen 
35ertiefung, Dergcid^net fanben. 5II§ toir eintraten, be= 
merften inir eine alte grau, bie einen SIrm in ber ^inbe 
trug. 2)rei Heine (^rofeünber unb ein ertr)ad)iencr, et= 
tva^ fd)tDad)finniger So!)n, ber fauni fäf^iq tear fid) fclbft 
3U unterhalten, faBen an einem ^rett unb aften fet= 
ten (S^ec!, — 33rot Ijatten fie nidjt, — unb tranfen 
ha^o^i etlna» fd)föar3en ^ee. ®ie gtcei 3:^öd)ter biefer alten 
55rau unb hk SJ^üttcr biefer .flinber roaren infolge t)on 
@ntbct)rungen unb fd)Ied)ter 33er)anblung gebrod)enen 
.§cr3en^ geftorben. S)ie Später öcrbradjtcn hm größten 
2:eil i^re§ S5erbienfte§ in bcn Söirifdjaftcn iiiib iDeigerten 
fidj, iljrc gamilien gu ern(il)ren. S)er 5[rm ber alten 
grau iüar gebrod^en, aber nid)t rid)tig gefeljt niorben, 
tcoburd) il)r jelst faft uncrträglldjc ©djuierjen bereitet 
teurben. S)iefe i^inber irarcn nun gän^Iid) il)rer 5ür= 
forge übcriaffen, befanben fid) aber, ha bie ©rofemutter 
burd) biefen llnglüif^'fQlI unfähig gemad)t Jnurbe, etföo§ 
5U tcrbienen, oline icglid)en Itnterl&alt. ©ie r)atte ber 
•")[)^ormonentird)c ange]f)ört unb irar eine öon benen, bie 
bcn Cfinlr.auberung§3ug ber ?Jtormonen in ITtal) im 
Sa]E)re 1856 mitgemad)t batten, aber ha fie mit ber 5}^or= 
inoncnreligion nid)t 3ufriebcu Irar, botte fie biefem 
(Slauben entfagt. Üluc^ bie ^ird)e I)atte fid) non il)r Io§= 
gcfagt unb Weigerte ftd), ibr in ibrer großen 9?ot irgcnb 



S^tiffirraarin in Htßf) 85 

iueldje u)u\e angebeilicn 311 laffcn. 

^iii {oldjc^ 23ilb ber ^Irmut unb be§ (rlenbS tritt bem 
?Jhf]ionar in lliai) entgegen. Wland) trauriger Slnblid 
töirb einem bort üon franfen unh oftmals ficdjcn ^er- 
fönen, bie e^ auf irgenb eine Söeife fertig brai^ten bie 
Steife nad) biefent ä)^ormonen=3ton 3U betDerfftelligen, 
iDO fie nid}t cßein ©lücc gu ftnbcn fjofften, fonbern aud) 
bie tDunbcrBore Teilung il^rer SeiBer ertrorteten. 2)er 
?rnBIid öon @Ienb unb ßeiben mad)te immer einen tiefen 
(Sinbrucf auf mid), unb id) mui3te mid) in aäjt nehmen, 
baJ3 id) nidjt bamit in 93erül}rung lam. 



SCa|3it?l ß 




^riifitnncn Hub Siege* 

m Sunt fe^rte ici) nad) Tlontana äurüdf. äl^eine 
©djinefter 9Zora reifte Bereite einige SBod)en 
früi^cr unb unteuricl)tete ^iir Seit in ber ©om= 
nierj(f)nle eineS gröfsercii ÖQnbgutcS, fielen Si^tcilcn öon 
'Jleb d}od gelegen. S^Ö &tttte bie 5II)fid)t, eine Seit long 
l'ci il)r äu I31ei]6en unb ftieg bal^er Quf bicfer ©tation 
anz^. ^'^ Wav fruit) morgen^, qI§ id) bort eintraf; ober 
ha e§ fo frül^ eine Sal)rgelegen!)cit nad) bem ©d)ul= 
l^aufe nid)t gab, erbot fid^ ber 9Zad)tbeQmtc ber (Station, 
mid) I)in3ufa]6rcn, toenn fid) ein ©efai^rt finben licfee. 
dluv ein ^ferb nebft Icid)tcm SSagcn tpar aufautreiben; 
ba^> ^ferb toar ein ^ronco (*), für beffen (3idierT)eit ber 
(Eigentümer jebod) feine (Garantie geben iDoHtc, fonbcrn 
eö unS an^eimfteEte, eS auf unfere eigene 33eranttoor= 
tung mit il^m gu öerfudjen. ®er Beamte iüor eine 
grofjc, brcitfdjultrige ©eftalt unb rc^räfentierte ein 
öetüidjt öon ca. 3tDeiI)unbcrt ^bfunb. gn unferer 
llnlerbaltung unterircgS trurbe and) ha§> ^Fiema ber 
S^ieligion berül)rt. ©r gab fid) al§ Gottesleugner 3u 
erfennen unb bemülfite fid), mir feine Überzeugung flar= 
anlegen, tö'df)xenh idi mid) freute, f)ier eine (55elegenl)eit 
5U I)aben, um für meinen 9[)tcifter unb beffen (BadjC 

(*) (Ste:p^enpferb in ben SSer. (Staoten. 



gcuguis abaulegcii. Sü) fagtc il}iu, ha\^ tccnn er je^t 
bcm ^obe in§ ^ngefid)t 311 fdjQuen I)abe, er fic^ tüof}! in 
ad]t nel}men tcerbe, fo leirfjtfertig äu reben, tüorouf er 
entgegnete, ba]} er bereite bem Zobe fe]ör na^e geinefen 
fei, jebocf) anä:) nid)t bie geringfte gurdjt em|)funben 
bähe, ^aum l^atte er biefe SSorte gefrrod^en, ba geriet 
irgenb ettüa^ an bem @cfd)irr be§ ^ferbe.§ in llnorbnung, 
luorQuf biefeS mit einem geteoltigen ©atge anf bie ©eite 
fijrang unb guerfelbein mit un§ einem breiten 33e= 
niäfferung^^graben aniogte. 2)ie ©efoi^r er!ennenb, in 
bcr iDir fdjmebten, fd^ante id) Quf gu @ott in ftiEem 
05ebet; er ober rief mir Qngfterfüttt gn: „Hm ©otte§= 
tDiUen fpringen ©ie ob!" Si^ em^f anb feine gurdjt 
intb rü!)rte midi bal)er nid)t öom $Ia^e. ©erabe in 
i^em 51ugcnblic!, aU tüit ben ©raben erreidjten, fiel er 
Ä)qB über S^o^f üom ©interteil be§> SSagenS auf bie 
Grbe; ober fmim fiatte er ben 33oben berührt, ba ftanb 
bo3 ^ferb. Sotenbleid] unb am ganßen ßeibe aitternb 
raffte er fidi auf, fa!) mid) Qn unb rief erftaunt au§: 
,,Unb (Sie finb nidjt einmal blafe?" ©§ njar febr be- 
fd)ämenb unb bemütigenb für il^n, aU id) il^n einige 5ru= 
acnblide f^nter baran erinnerte, ba^ er fii^ angeft($t§ ber 
G^efabr bod) red)t feige geaeigt ]&i5tte, unb ba% e§> mit 
feineu Seljaujitimgen bod) Wo^l md]t gan3 rcd:it njäre. ©r 
eriDiberte nid)t§ barauf, fonbern blidte öerlegen jur 
!Seite unb öerfudjte bie Itnteiijoltung auf ettrsaS anbere§ 
3u lenfen. 

®rei Salire borl^er battc id) gelegentlid) einer äl)n= 
Iid)cn ©egebenbcit bie (^rfabrung gemacht, ba'i^ @ott im- 
ftonbe ift, einer ^erfon, beren ^erg unb ©inn ouf ibn 



:■;;> 



ß;iii Siü(f6(icf miß (Kanaan 



geric()tet ift, aud) im ?{ugenblicf beu grööten ©cfaiir i()re 
uöUiQc Üiiitje ^n hdDaiyccn (3c{. 26:2). WMm Spante, 
bei hev iclj geiüoljixt Ijattc, ein §err ©., Sunggc{elle unb 
ein grcuiib bcr gamilic unb id) \db]t bcfanben iu\^ ge= 
rabe in ben ^^ergcit itoi]d)en ^annod unb StUon, al§> 
u)ii' l^lciljlid) Don einem ftorfen ©ciriittcr üBcrrcJdjt tüux^ 
b^n. (Einige Xaqe üorl^er tüavm Ijier mef)rere ^fcrbc 
*oüm ^^'iit3 getötet iDorben. Weine Xante unb aud) §err 
S. l^cfQuben fid) in einer furd^toaren Slufrcgung unb 
%n(^t Unfcre ^ferbe Waren faft nidjt me^r gu regieren, 
)i3oburd) toir in bie gröjjte <3e\di}v gerieten, ba ber 2Scg 
fid) gerobe I)ier in furzen Biegungen am ©cbirg^vaB^ange 
entlang JDinbet. ^c^ badjte boran, toie }o oft unfer Sul}r= 
maim in feiner gutmütigen 5trt unb Steife fid) in meiner 
Oiegennjart ülßer Sieligion luftig gemacht Ijatte, unb tuie 
er haöU öon meiner ^antc ermuntert iüorbcn roor, iubcm 
fie grofjen (ScfaHen an feinen ©<päBen unb TjumoröoUen 
yhiijerungen an ben Xaq legte. ©§ fa§ fo auS, aU ob 
bie§ @otte§ @elegenl)eit fei, S'Ötten eine gute ÖeÜion 311= 
teil Srerben gu laffen. Sd) fonnte mid) be§ ßadjcnS 
nidit enitjolien, tva^ iljnen üieHeid^t une]örfurd)tSr)oII 
ober gar aI3 eine 35crf,pottung il)rcr gurc^öt l^orgefommen 
fein mag; einerlei, tüie bem audj fei, fie foimten e§ nid)t 
begreifen unb tabelten mid) — befonber» aber meine 
.^antc — in fcl^ärffter SBcife für mein ^enel&men. Sd) 
nuif^te, baf3 id) @otte§ ^inb tuar, unb bie Entfaltung 
Seiner grof3en ^raft, bie in einer fold) Ijerrlidjen unb 
•iüunberbaren SSeife 3um 5fu§bru(f gebrad)t tüarb, 
heud}te mir bie fd)önfte Unterbaltung 3u fein. ^c^ 
-ivav DertrauemSboH uiib forgio? ivie ein fleine^ 



2diU§ ^ai)x aU 2ti)xmn 89 

f.pieUaj'tigc^ S^inh, baB üoii einem lieBeuben Spater I)ocI)= 
geirorfen, um bann lieber äärtltd) in feinen Firmen auf- 
gefangen 3U toerben. @ott ftiürbe qucI) mirf) nidjt fallen 
laffen, baöon Wav id) üBergeugt. @§ iuar tDeber S}er= 
mcfiengeit nodj ^ijfterie, fcnbern allein bci§> tDunberöarc 
'Strfen be5 ©eifteS @otte§ in mir, ipoburd) 
mein ^J^unb mit Sacljen erfüEt ir^urbe, n^ofür 
icij aber nic^t im entfernteften l^erfönlid) nerant= 
föortlid^ toar. ©l)re jei bem §errnl ^§ ift unfer 5l^or= 
rcd}t, einen über alle^ trium^p^ierenben (SlauBen ju be= 
[itacn. ©r Ijatte mir öerfieißen, mid) nie su öerlaffen, 
unb ie^^t, ba er ju mir fprad) burd) be§ Sli^e§ ^eud^ten 
unb bem Q^roHen beB 2)onner§, föurbe mir ©eine Q)e= 
geniDart fo föftlid^, bafe mein ^erg öor greube barüber 
überflofc, 

,/Sc5 ja^ ben ^lit?, ben grellen, 

Sd) Ijort' be§ Sonner§ S:üu; 
Sc!) fül^It' ber ©ünbe SöeÜcn 

5?al)' meiner ©eele jcb;on. 

gd) l^ört' be§ §eilanb§ Stimme, 

,Sm ^am:pf balt' niemals ein; 
SJerlaffen Inerb' id) bid) nimmer: 

9^ein, niemoB lafe' id^ bid) ollein!" 

.^allcluia! S3ir fönnen einen ©lauben Ijaben, mie il)n 
bie alten Reiben l^ötten unb inie er un§ in bem iDun= 
berbaren elften .Qctpitel beB §ebräerbriefeS gefdiilbert 
toirb. 

„^tn (53laube, ber nid)t tDanft nod) fliegt 
Hnb toenn and) geiube broljn; 



90 Gin SJiirfOIitf an^S Gannau 

2cr gurd)t md)t fenut, Ö)efQ()r nic^t ficöt, 
®er Sfncbcu I)at 3um ßol^n! 

ß:iit ©laubc, Icudjtcnb flav unb rein, 

'^tud), Jucnn bte ©türme tDcI)'n; 
(3i(i) fürd)tei md)t, tnenn 9^ot brid)t ein, 

^Qin 3)t)eifcln läßt gefc^cl^'n/' 

33alb nad) meiner 5Xnfnnft fi-'^gte mtd) meine 
Sdjtocfter, tüa^ lä) an tnn gebenfe, ba bie Sdinibeijörben 
bereite atte il)re ßelirfräfte für bos §erbft= unb 23in= 
terfemefter ongeftettt f)atten. ^d) befanb mid) tüieber in. 
einer ä-jnlidjen Sage, al§> im üorfierge^enben ^al^re, 
glaubte ober auöerfidjtlid), ba% ber §err mir h^n 3Beg 
ebenen lyerbe. Hngeföljr fünfunbatüan^ig 3)?eilen ent= 
fernt befanb fid) eine ©djule, bie ottgemein für eine ber 
beftbeaal^Iten ©d)ulen im Greife angefcljen iüurbe. ©in 
2)^itglieb be§ @d)ult)ürftanbe§ l^atte meiner ©d^tüefter 
ein paar ^age 3utor bie SJtitteilung gemadjt, ba^ bort 
bereit? eine Sebrerin angefteEt tüorbcn fei. '^d) t^er- 
bradyce öiel Seit im (^chet, unb e§ tourbe mir immer 
mel)r flar, ba% \d) felbft r)ingel)en muffe, um mid) baöon 
3n überaeugen. Slcrfdjiebene ^erfoncn badjterir e§ fei 
llnfinn non mir, biefe ^our 3U mad}en, ba bodj bie 
^tcUe, mie berid)tet, bereits bergeben fei. ©in (änt^- 
bcfit^er f|">annte on unb brodjte meine ©dimefter unb micf) 
nad) bem. betreffenben £)rte. S'Bir fanben aber nur stnei 
SO^itglieber be§ S^d)uInorftanbe§ gu §aufe, toä{)renb ber, 
ber meiner SdiiDefter bie SWitteilung gemadjt 1:)atto, t)er= 
reift tvav. 9Jad)bcm Tju unfer ^^fnliegen t)orgebrad)t 
h.aüen, gaben fie un? iliren (5ntfd}nf; nid)t el}er funb, al§ 



£et5tc^ Saljr ol^ £cf)rertn 91 

bi§ fie fid) eine Seit lang äurücfge^ogeu !)atten, um bie 
5rngelegenftcit mit einanber gu befprecljen. 5(1^ fie 3U= 
rüc!fc!)rten, tDurbe mir gefagt, id) mödjte mieberfornmen, 
tüenn ber anberc §err ebenfalls äi^S^gen fein lüerbe. 
Sd) Bat barum, bie (Sadje, toenn irgenb möglid), fd)on 
je^t äu entfd;eiben, ha bie 3ieife eine 3U JDeite fei, um fie 
eilt 3lDeite§ Tlal gu madjen. ©ie gogen fid) oufS neue 
3urüd, bieSmal ober länger üertDeilenb. '^n i^rer 2lb= 
iDefenbcit gob mir ber ^eilige @eift bie 35erfid}erung, 
hai^ id) bie (BMie eri^alten toerbe. S)iefe Überzeugung 
toar eine fo entfdjiebcn fefte, aU ob fie mir bereite il^re 
Sufage gegeben l^ätten. QnxMM-jvenb, tDanbte fid) ber 
eine ber ijcrren an mid) unb fagte: „SSir I)aben un§ 
lange genug öon §errn 9t. regieren laffen, bar)er jQaben 
Irir befd)Ioffen, Sljncn bie 5InfteIIung 3U geben, ob er 
nun bamit einöcrftanben fein inirb ober nid^t. SBir Iiaben 
crfal^ren, ha^^j er bie (Stelle bereits an gräulcin (T. ner= 
geben ^at; aber ba tüir barüber nid)t befragt tourben, 
fo flimmert un§ ba§> treiter nid)t/' (Sie einigten fii^, 
mir für ben erften ?J?onat fiebgig Dollar 3U geben, bann 
aber mein @e!)alt 3U erl)öf)en. 

©inige SBod^en öor (Eröffnung biefer (Safyiie erfronfte 
id) in SilCon, ain JJ^Iaria^gieber. Sie anftrengenbe 
5lrbeit in (Salt ßafe (Extt) l&atte mi(^ giemlid) l^art mit= 
genommen, unb infolge ber geringen SBiberftonbSfraft, 
fiel mein ^ör:per biefer ^ranfbeit um fo Ieid)ter 3um 
£)i)fer. ^§ mar fel)r marmcS SSetter, unb um etmaigen 
(Störungen unb 5Iufregungen au entgelten, mar ic^ ge- 
nötigt, ein im oberen S^todmerf befinblidjeS 3intmer gu 
be^ieljen. (So gut id) fonnte, bebicnte id) mic^ felbft, 



92 (Sin J^tüflMirf ttUiS (ianaan 

^cJUl c£^ toar mir unanaeneijm, fonft icmaubeii gur ßaft 
gu füllen. %m (Bomiahcnh Dor C^röftniing bc5 lluter= 
ridjtS, Inar id) aViom l'iufcöeiiTC nadj unfiiljig, mein 3Imt 
ansutrctcn. 2b7cht Cnfcl fragte inid), roa^ i^ 3U tun 
gebeiifc. S<^) crtuibertc iljm, bajj id) ben Unterrtd)t gur 
fcftocfet^tcn Seit eröffnen toerbe. ©r glaubte ein= 
fad^ nicftt \va§> id) fagte, hi§> \<^ einen (Se= 
l^äclträger bsfteEtc, um mir meinen .Koffer 
nac§ ber ^df^n i\\ fu^affen. (SoBalb id) mid) an= 
fd)tdte nad) ber ^ar)n au gelten, \vS)\iz id), iüie ber §err 
micf) ftvirfte, viXih aföei '^oimxbzw fpäter, obgleid) üor Er- 
mattung sittcrnb, aber mit einem guten Sl^.pctit, er= 
rei(fjte \^ hz^^i Ort meiner 33eftimmung. 

©iner ber Sd)uIborftcI)er erwartete mid) auf bem ^al)n= 
5ofe unb er3äl)ltc mir, bafe er tro^ )i3ieberI)oIter 93emür)un= 
gen, fein ^enfionB=§au§ I)ätte auftreiben fönnen, e§ fei 
icnn, \6) könnte mid^ bagu entfd)Iie6en, in^ 95aI)nf)of§=§o- 
tcl gu gellen. S)ann teilte er mir nod) mit, ba^ btc grau 
eines in ber S^äl^e tDoI)nenben (i^ifenbal)nbeamten mid) nel6= 
men fönnte, roenn fte n)oIIte; aber ox\^) fte l^citte ebenfalls 
auf öerfd)iebene $Infragen l^in, fid^ geweigert, t% 3U tun. 
^T seigte mir ha^ ^-^gw^ unb fagte: „©ie fönnen \<x felbft 
einmal I)inge]öen, inenn (Sie ben!en, boi^ e§ einen S^ed 
Iiaben tiürb." ^d) ^c^.i bcn §errn il)r §er3 anaurül^^Tn, 
bamit id) babor bc!ral)rt bleibe, in§ §oteI i\x ger)en. ^luf 
mein ^Io:}:)fen öffnete bie Same fclbft \\v.b fagte Iäd)elnb: 
„©te finb bie ße!)rerin, nidfit toa^jr? treten fie nä^er, 
bitte. S)er ©d)uIt)orftanb iDiH alfo fein ,nein' al§ 5rnt= 
irort annclmten, b^ iDirb mir benn tüol)! nid)t5 anbereS 
i^rig bleiben, al§ ©ie in ^enfion au nehmen." 2)amit 



nafyM fie mir meine ©ad)en ao, fagte, bQB ba§ '^benbeffen 
gerabe fertig fei unb nötigte micf) in?^ @B3itnmer. S)ie 
©|jeljen boten einen tserlocfenben '^InBIitf. ©ie icar fe'^r 
frennblicLi unb üerftonb e^^, e§ mir Balb ^eimifc^ ^u 
mad)en. ^n ein |)aar E'^innten nad) meiner Slnfunft 
fc^ien fie fic^ iDirflid) 5^ freuen unh fagte: „'^d) toat e§ 
mir tüälirenb ber ganaen Seit BeiDufet, bafe id) ©ie aiif= 
n.eljmen muffe." ©ie ^atte immer ein freunbltd)e§ 
Säd)eln, tnoburd) id) oft beranlaBt tcurbe, felßft au 
lächeln. 

SSäljrenb ber nädiften brei 3[öod)en nal)m id) mehrere 
$funb an @en)id)t gu unb öerfdumte aud) nic^t eine ein= 
3ige ©tunbe im Unterricht. Sefu§ l^vax mir föftlid)er 
bcnn je. 

„2)eg offnen c^immeB ©lorienfcöein 
Hmleu(^tete mid) mit !)eirgem Öid)t, 
51I§ Sefii^ ii^ir geigte, baB ©nabe mein, 
Xlnb ©ein id) fei nun eföiglid)." 

§ier in öima, einem Orte mit einer ©d)üler5al^l 
öon fie&aig ^inbern, gab e§ tDeber eine ©onntagfd^ule 
nod) irgenlrcldien (3)ottcybienft; geiftlid]e,§ öeben föar 
nirgenb§ gn erBIicicn. 2)q§ ^ntereffe für ba^ geiftlid)e 
SBoIiI ber 5^inber lag mir felir am fersen, ba!)er 
grünbetc id) mit §iifc einiger 5?erfonen eine ©onntag- 
fdiule. (5» benötigte l^ieler SSGi§I)eit unb S5orfid)t mit 
hen 9?^ormonen unb ^otf)oli!en urnjuge^en, bamit un= 
fere Slrbcit nid)t gcTiinbert tnerbe. Sind) in ber St^ule 
lieB id) e§ an religiöfem ©influB nid^t fel)len, benn id) 
lebrte ben ^inbcrn aum u^enigften öiergig ©fioräle unb 
$?iebcr; basu aud) b^^^^ SSaterunfer unb eine gan^e 9^eif)e 



04 Hin ÜiürfMirf ans^ (S^anaan 

üon ^öibelfteHen, bic gctüöönlid) Don i()ncn in ber 2(nbac^t= 
fnniöc am U/türgcii aufgejagt imirben. 

2)ie ©unime Don ncunaig 2)oEar toar aufgebradjt 
luorbcn äuni ^infauf eincy §armouiuntö für bie ©c^ule. 
^te ^inber lerntcii fingen, unh mand)e ber ©Itern iDaren 
gerabeau cnt3Üdt baüon; tDäl)renb fic mir fonft un^ 
ätucifelljajt entgegen getnefen irären nnb c^^ nid)t äugc= 
laffcn I)aben iuürben, ii)ven ^inbern eine getoiffe 
rcligiöfe ©räieljung angcbei()en 3U laffen. 5(m ©djiuffe 
einc^ ichcn XaQC§> tvav eine (Stunbe bafür beftimmt, um 
bie ^tinber in ber @efunbi)eit§Iel)re 3U unterlDeifen. 
%nd} biefe^ i^'ad') gab mir reid)Iid)cn 3^ieIroum 3U @e= 
fpräd)en moralifdjen foiüie religiöfen S^balt^. 

2)iefc 5[rbeit iDar mein grö[]te§ SSergnügen, unb id) 
hätte eö mit greuben bcgrüfjt, tuenn e§ mir möglid) ge= 
tnefcn tDÜre, 5ic (2d)ule in eine ä^iffion§I}aIIe gu öer- 
lüanbcin. 

Sie auf ho3 \veki)e nnh empfänglid^e ^inbergemüt 
gemad)ten Ginbrüde finb meiften,§ nid)t äu öertDifd^en, 
baljer glaubte id) and) nnh l)attQ allen @runb gu l^offen, 
baf3 ber gefäete ©ame in f:päteren Sa^t-'^n äur Steife 
gelangen unb aud) grüdjte bringen tDerbe. 

SDer burd] meine 5lnfteIIung äurüd'gefel^te (S(^ul= 
norftcljer brütete Stacke unb n^artete nur auf eine ^affenbe 
6)elegenl)eit, um feine 2But gum ?[u§brud gu bringen. 
®ie $ßorftanb§n)a!)I follte in ^ürae ftattfinben, unh bicfer 
""Mann arbeitete bereite feit SBodjen im @el)eimen für bie 
S^abl cine§ gleid)gefinnten .Kollegen, um mid) bann au^ 
bem 5lmte äu bringen, ©r irar früfier (Safttüirt getüefen 
unb fein S^anbibat tüar ein großer, mu§fulöfer ©tfen= 



£ct5te^ Stt^r aU ßcfjrcrin 95 

baljtibeamier, ber feiueu großen ^raft tüegcn bcr ,SoI)n 
Suiiiocn'C"') bei* (Sifeubal^n genannt tourbe unb bereite 
in b^m Stufe ftanb, einen iv^enfd)en erfdjiagen 3U (jaBen. 
2)er Beamte, in he]]cn ^aufe id) tüoonte, fam eine§ 
\>IBcnb^ mit einem gefajtooHenen 5Iugc unb audj fonft 
i^on ber $anb biefes Tlanm§> übel sugeridjtet, nad) 
-SjQufe. Sie S::od)ter biefeS groben SQ^enfdjen ging bei 
mir in bie (Sdjule, unb al§ id) eine§ ^age§ genötigt toar, 
[ie 3u bc[trQfen, tourbe mir üon 9^Qd)barn gefagt, mid) 
nur ja bor bem ^iger in i(}rem §aufe in adjt au ncljmen. 
^Im folgenben ^Dtorgen nad) bcr Seftrafung be§ 
fleinen 2J^äbd)en^^ blicfte id) ßum gcnfter l)inau-3 unb 
fa]^ il)re S^Zutter auf ha§> Sd)ull)au0 äufommen. (^rft 
i^or einigen Sogen tvax fie mit einer 3^ad)barin in ©treit 
geraten, unb al§> fie nun öernal^m, ha^ if)r .^inb in ber 
Zdjule bcftraft iüorben fei, fagte fie, baB fie Qk-> ber 
äel)rerin in gleicher SDZünae änrüdaalilen toerbe. ®a id) 
bie Hrfadje il)re§ ^ommen§ fannte, hat id^ im ftiHen ben 
§errn um Sdjni^. ^d) ging 3ur Züv unb mid) bemü- 
I)enb, fo freunblid) al§ nur irgenb möglid) au erfd)einen, 
crfud)te id} fie, nal^crautretcn. ©ie tüurbe gana öer= 
tüirrt unb fagte, baf3 fie lüegen ibrcr Sod)ter gefommen 
fei. S^) gab il^r au t)erftel)en, baB ^lava fonft ein fe^r 
gutes unb artige§ Wäd)en fei; aber bod) mand)m-al, tpie 
alle anbercn ^inbcr and), einer ,3iii*ed)tn5cifung bebürfe. 
<^incn 5rugenblid' flanb fie ba, i^ve ^Uigen auf mid) 
gerid)tet; bann aber manbte fie fid) il^rer Sod)tcr au unb 
fagte: „ß^Iara, toenn bn ber ßel)rerin nod) einmal ltn= 
(*) ^crüf)mtcr ?vauftfäm|)fer in b(in 33er. Staaten. 
annclömlid)feiten mod)ft, bann n^crbe id) bid) bafür be= 



96 (5in 3^ii(!6Hc! o«ö (Kanaan 

ftrafcu." S)amtt bcrabjdjicbctc fie fid) mib ging ru!)ig 

2)ie ^c^Do^ner be§ DrteS Inaren aUentl^allJen in 
großer STufregung über bie beöorfteI)cnbc ©djultna!)!. 
2)ie ©egcn^Qrtci I}Qtte ba§ fd^Iimmfre (2:Iernent be§ Orte^ 
aufgeboten uiib e§ irar nur 3U flar, bal3 fie ben ©teg 
baboutrcgen iDÜrben, incnn nid)t ©ott fid) inB SKittel 
legte, ©er religiöfe llnterridit tnar üon il)uen gur 
(Streitfrage gemad)t Sorben. Sd) tuufete, bafj bcr §err 
mid) gerabe fo gut au§ ber <5anb biefer böfen SD^enfc^en 
erretten ronnte, Irie er Daniel errettete. Sd) ging auf 
mein 3nnmer, um bie 9^Qd}t im (^ebet in öerbringen. 
Hm brei HI}r morgen^ ti'Ctr ber Sieg gelronnen. 

„Serftoben tear S^i^eifel; 
Slergangen bie Surd)t." 

®ie§ inar gtuei ^age i^or ber ^af)l. %m folgenben 
%a^e tonnte man bie Scanner in @ru).i:|:)en auf ber 
©traße tJerfanmtelt fe'^en, bie (Bad)Q befpredjenb mxb öon 
einer @aftiDirtfd;aft gur anbcrn Iiin unb der eilen, 
'^fugenfdjeinlid) War bie 5htfregung in ber ^'^^^^^n^c ^e= 
griffen. S3iele§ babon fonnte id) non meinem (^c^ul= 
ftubenfeufter an?^ bemerfen. ^le Wdnmv fcerlie^en 
ibre ?Irbeit, um i!)r 25alilred]t ausüben 5U fönnen. ^ie 
]3o)puIärfte @aftlr-irtfd)aft im £)rte geprte einem ge= 
föiffen Sflänber, ^^ete gaUigan mit 9^amen, CnM öon 
mehreren üeinen fat^olifdien 5?cäbd]en in meiner ©diiile. 
(^r erflärte, ha^] er, obgleidi felbft ein großer ©ünber, 
bod) glaube, bie ßeTirerin fei für ben Ort ein großer 
<?:egen geinorbcn. (Steine brei fleinen 9?id)ten, fo fagte 



£etstc§ Softr aU Scijrcrin 97 

er, foHten gut eräogen iDerbeu, unh c§ fei il)m burcftaus 
md]t t)erBorgen, baj3 bteje Se^örerin einen gana öefon= 
beren ©tnfluB sunt ©uten auf bie ^inber an^ixbe. S)a» 
Iier iDerbe er, fo ful&r er fort, fid) in biefem Sßa^Ifam^fe 
aU ein greunb öon ^ilbung unb (Sitte bcäeigen unb im 
Sntercffe ber ßel^rerin QrBeiten unb lüä^Ien. 

5Im Slbenb bor ber SSalf)! !am ein $err S-i, ber ein 
n?armer greunb unb 35erteibiger unferer Sac^e toav, 
3U un§ mit leudjtenbem SIngefidjt unb fagte, ha% er 
fidler fei, bie gegnerifd^e Partei bjdbe e§ iiberferien, ha% 
and-) bie grauen beredjtigt feien, Bei ©c^uIruaMen ilirc 
©timme abzugeben. Siefer Tlann fear ein S3ruber 
ieneg (Sd]uIöorfter)er§, ber bagegen toar, baB id) in biefer 
€^d}ule untcrridjte. (Jr erfud)te ^tvei S^amen, bie gu= 
gegen traren, fd)nell au i^ren greunbinnen unb 9xadi= 
Barinnen 3U gcl}en, um biefe l^iertion in ^enntni§ gu 
fe^en, bamit fie fi(^ furg l^or ©d)Iu6 ber SSa^I an einem 
nä^cr Beseic^neten Ort öerfammeln fönntcn. Qut 
feftgefe^ten 3eit hatten fid) fieBacIjn grauen öerfammelt. 
Sd) I}atte ben ©inbrud, ba% noc^ gtüei toeitere (Stimmen 
nötig fein würben, um. un§ ben (Sieg 3U berfdiaffen, unb 
gerabe in bem ^ugenBIid backte id) an äii>ei grauen, bie 
Iiinter bem ©djuIIjauS na^^e ben Sßeiben iDoönten. (Sie 
famen aud) fofort, al§> toir nad) il&nen fanbten. !^ie ^e= 
feEfdjaft ber grauen, angeführt öon §errn 9^., bem 
^rfinber biefeB ^laneB, gingen in§ 9BaI)Ko!aI unb 
gaben i^re (Stimmen ab. ®er unaufiiebene Sd)uh 
borftel^er geriet boEftänbig in 55ermirrung, al§ er feinen 
fa5. ^Tn feinen Sruber fid) toenbenb, fagte er mit 
53ruber mit aU biegen grauen awr Sßa^Iurne fdireiten 



!)8 • (Sin SiilrlHirf fiit5 Kanaan 

[{ecljcubem ©^ott: „(Seit Wann bi[t bu bertn 30?ormone 
tjciporben?" SDtit einem trium^I)iercuben ^ölinseln 
entgegnete biefer: ,,33ei biefer @elegenl)eit magft bn 
mld) einen Wlovmomn nennen ober and) irgenb fonft 
etwa^i, öcrabc ioic e3 bir beliebt." ©5 icar äu frät für 
hie (55egner, je^t nodj il^re granen in^ gelb au fül&ren; 
Den]! bie ^aljläeit Wai abgelaufen unb bie Suren be§ 
3SaI;IIo!aIc§ mußten gefd)Ioffen Irerben. (Sin ftienig 
Ipätcr iDurbe bie 92cuig!eit, ba% unfere Partei mit einer 
?[^icioritcit Don atüei stimmen bie 2ßaI)I geinonnen I^atte, 
über hen ganaen Ort Verbreitet. 9Zad)bem ber neue 
8cI)nIborftel)er in fein 5lmt cingefül^rt Sorben toav, 
iTiurbe id) nicöt nur für ha^ Srül)ial)rfemeftcr angefteHt, 
fonbcrn bte ©d)ule iDurbe mir aud) guglcid) mit einer 
@cl)alt§3ulage für ba^ näd)fte '^al)t angeboten, ©a ic^ 
aber anbcre kleine gemadjt hatte, Icljnte id) ba^ 5Ingebot 
für haS' §crbftfcmefter ab; em^fal)! aber eine meiner 
(S;c^lr)cftern, bie benn aud) angefteEt vpurbe. 



l^apitfl 7 




5» 2)cnljer. ^cixat ^am^f (^t^tn ^tUüäihit 

Qiijbem id) hen (Sommer 1887 in einer fleinen 
Sant)fd)ule üerbradjt t)atte, reifte ic^ nad) Senüer, 
um mid) an ber bortigen met]f)obiftifdien llniber= 
fttät nocö ein toenig in ber 33^ufi! gu üerüollfommnen 
nnb and) nebenbei nod) einige anbere ©tubien gu Be= 
ginnen. Sd) fanb aber Balb, ba|3 id) nid)t fiiöig Wax, 
foöiel auf einmal gu bewältigen, al§ id) mir Vorgenommen 
l)aüe; henn bie STrbeit ber legten brei Tlonate unh nod) 
bai^n in einer fo f)od) gelegenen ©egenb, f)atten meinen 
^ör-per giemlid) mitgenommen. 

§err 2SI)ite, ber in näd)fter Sufunft mein ©l^emann 
inerben foHte, beftanb barauf, bafi id) nod) einen ^urfu§ 
in ber moberncn Srebefunft burdjmacfte. ©r fagte, ha% 
bte§ eine Slblenfung t)on meinem gen)ö!)nlid^en ©tubium 
unb and) fonft nod) in mancherlei Söeife gu meinem SUlnt' 
5en fern irerbe. @]^e id) nod) Seit ^cttte, bie 5lngelegenl)eit 
ernftlid) für mid) gu ertoägen, toaren bon ir)m bereits bie 
nötigen ©d)ritte 3um ^efud) ber §od)fd)uIe für moberne 
S^lebefunft, bie \id) in bem (Sebäube ber ,@ranb O^era' 
befanb, getroffen toorben. ®iefe Schule tourbe öon Dielen 
ntet^obiftifd^en ©tubenten befud)t, unb unter il^nen befan= 



100 ©in ^iulBrirf iut§ Kanaan 

bcn fid) foiDoI}! junge Seutc, bte \\d) für ha^ ^rebigtamt 
uorbccciteten,Ql§ Qud:) jolctje, bie fid) ha§> Sl&cater 3um 33e= 
ruf erlDQl)It Ijattcn. 2)ie SSorfteljcrin tDar ilirer religiöfen 
Überacugung nad) eine Hnttarierm (Mom\mu§>) , !)tclt e» 
über amf) mit ber d)riftlid)en SStffcnfdjaft, ben fog. 
(Scfunbljetern. ^crfdjtGbcne ^rebtger brodjtcn bicfer 
grau il)re forgfälttg Dorbereitctcn ^rcbigten, um fie 
non il)r nad) ben Siegeln bcr mobcrnen Sicbefunft 16ear= 
Beiten gu laffcn. ©ie naljm fid^ bie Sreilicit, bie ßJeban-- 
!cn, bie in biefen ^rebigten näljer au§gGfüI)rt iDurben 
5U i'ritifiercn unb mad-M fid) ntand^mal luftig über bie 
crtl^üboi'en Öeljren bcr 53iBeI, jo, \d)eiite fid) nidjt einmal, 
ha§> 23Iut ber S^crföl^nung gu berfl^otten, inbem fie he- 
merfte, bafj fie öon einer Blutigen ©d}Iad)tr}au§=3^crtgion 
feinen (Sebraud) mad)en !önnte. ©ie gab hm ©tubenten 
cu loerfte^en, ha'j^ unfere geit eine Seit ber altgemeinen 
5Iuf!Iärung, bcr Kultur unh ber S3ilbung fei unb betonte, 
baf3 barin bie llnitarier allen onbcrcn toeit öorau? 
feien. §err 331) ite tabcite fie I)ierüber oft imb 
öerfud)te iljre S3cl)au.ptungen burd) einf ad)e 33elDeifG 
bon Zai\ad)cn nad) Gräften 3U iüiberlegen, tva^ ober 
ftctS au enblofcn "behauen fül^rte, iDoburd) uatür= 
lid) öicl Seit Verloren ging. ©lüdlidjeriüeife traf e§ 
fid) immer, bafj id) bei biefen 5[u§einanberfel3ungen 
nie ^nqem'^ Voav. @§ irar ein trauriger 51nbli(f, trenn 
man fefien muffte, roeld) öerberbcnbringenben ©iuflufj 
biefe grau auf junge unb ungefeftigte ©eelen ou*3uiiben 
fällig Wav. 

ein tüd)tiger unb befähigter junger S^Zann, Sofepft 
©toc?§ mit ^y^amen, ber fid) im legten ^^a1^ve feineS Hni= 



$cir nt 101 

Dcrfitäi-^ftubiuniB befanb, tear cl5eufall§ auf ben S^tat öon 
§errn SBIjite beraiTlafet tuorben, einige gädjer in biejer 
(Sd)ule burc[)3unel)mcn. §eiT 2öl3ite al^nte nidjt, bai3 
biefcr Sdjritt feinem greimbe unb ^ameraben, ber nod] 
ha^u ©cgenftanb ernfter unb öieler (Sebete toav, 3u einem 
traurigen Scrljcingni^ toerben foEte. ,^oq/ föie er fürs 
genannt trurbe, Juar ber ©ol^n eine» Derftorbcnen 30^etl)= 
nbiften^rebiger?\ SI^^t Uiurbe öon einer ßeljrerin biefes 
Snftilut», obgicid) fie ^ef)n ^d)v^ älter roar al§> er felbft. 
eine gaEe gefteEt, unb mit §ilfe ber Seiterin, grau (S., 
gelaiTg c£> il)r, feine Suneigung gu gewinnen, toaS> bann 
fd^Iiefelii^ barin refultierte, ha'i^ er fie I)eiratete iinb 
fi3äter alS ^rebiger an einer llnitariertirdje angcftellt 
iDurbe. @ctt Ir^ar uid^t mit i^im. in biefem ^Sc^ritt, unb 
furae Seit barouf ftarb er. 5[uf biefe Seife iDurbe ein 
jungex^ ßeben, ba§> einft Beredjtlgte §offnung gu einem 
fegen§reid}en ©(Raffen unb SSirfen ga'ö, für immer 
ruiniert. 

Slm 21. S)e3emBer 1887 tourbe id) §errn SB^ite in 
ber 5BBurt) Tl. @. S^irdje aB (Gattin angetraut, llnfere 
©tubien auf ber Hniüerfität unb ber ©i^ule für moberne 
D^ebeiunft Würben fortgefe^t. SSir naj^men gerabe 
^l^afef-pcare burd), al§> begannt gegeben trurbe, ba% ber 
berül^nite (2) d^ auf Spieler unb ©I^ara'^terbarfteller ^ootli 
adjt 5Lage lang in 2)cnber gaftieren tcerbe. grau dB. ber^ 
langte lum allen (i^d)ülern,ben 35orftcIIungen beisurjoljnen. 
^^ tüax nod) nie in einem Sljeater geteefen unb I)atte 
an^ ielit tein S5crlangen §in3uge!)en; aber ber geinb !am 
5U $errn SSl&ite aJ3 ßngel be§ Sic^tB berfleibet unb mad)te 
i!)n glauben, baf3 barin nid^tS 33öfe§ fei, folange unfere 





..-f 



TRINITY M. E. CHURCH, DENVER, COLO. 



Beirat 103 

Xe\indt)me lebiglid) bem Stved einer befferen 5{it^()ilbuttg 
btene. @egen meinen SßiHen beforgte er stöei Sparten xmb 
hat ntid), mit5uge!)en, tooau id) mid^ benn fd)Iic6Iic^ aiid^ 
öerftanb. 9^att)bem toir unfere ©itse in bem großen 
Zl^eatev\aal he§> ,@ranb O^^era §oufe/ bemjelben @e= 
hänhe, too toir moberne DIebefunft ftubterten, einge= 
nommen hatten, überfam micö ein @efür)I,aIB ob i^ mid) 
bereite in ber SSorfammer ber §öEe befänbe, ja, e^ toar 
mir, qB ob bie ßuft, bie toir atmeten, öoit böfen ©eiftern 
unb S)ämonen angefüllt jei. S^ machte mir felbft bittere 
33ortDÜrfe, ha^ i^ fo fct-tuad) getoefen fei unb mic^ 'f^atte 
Überreben loffen. SBäf^renb icl) I}ier biefen ^am|3f mit 
hen Weideten ber SinfterniB gu beftel^en Ijatte, öerlieg ber 
§eilanb mic^ nicf)t; benn @r iDufete, ba^ mir ©eine Wä^e 
toeit ertoünfdjter fei, aB fonft irgenb ettüa^, ba^ biefe 
SScIt mir gu bieten bermod&te. S)ie§ tüor eine ße!)re, 
bie id) mir gu fersen naljm, unb tva^ and) in fpätcren 
S^orfom.mniffcn ber 3^at anberer fein mod^te, id) trad)tetc 
äuerft banad^, ben SSiUen be§ §errn 3U erforfd^en. 
^ad) biefem S^l^eaterbefud^, tco \d) „^amlet" aufgeführt 
fal), Ilefi mir mein Oetoiffen feine Stufte, vmb \d) fagte: 
„^d) toünfdie fein ©l^Iom öon biefer ©diule für moberne 
Siebefunft/' unb id) tueigerte midB, ben angefangenen 
c^urfng 3U bcenben. 

Sei) geborte bamal§ ber ^rinitatiö=^ird]e an unb 
fang mit in bem 6^!)or t)on na^iegu l^unbert €5ängern. 
SBä^renb bie neue ^ird)e fid^ im $8au le^anb, imtrben 
bie öottc^bienfte im ,Sabor O^era §oufe* öbge^alten. 
(^§ fd)ten mir oft, al§ ob ba^ .D|)ern $au§ mid^ ber= 
fdjiingcn tooHte, unb id) toav fel^r barüber beunntljigt, 



104 (Siu 3IürfMirf üuä (Kanaan 

^af> ici) in fc'incni bcr ©otte^bicnj'te irgenb lucld)e Geift= 
Iid;C (B|)cife für luciue Ijungiicje ©ecle fiuben fountc. 

Gi^ gab liiufifalifcljc ^'LuffiUjriuigeu, 23orträgc, dleho^ 
fünftlerifdjc SSortgefcdjtc, etc., bie ntd)t nur aEc unter 
bcn ^^camcn ^Dleligion' gebulbet, jonbern aud) fogar t)on 
ben $lutI)oritäten ber HniDcrfität unb onberen metl}0= 
biftifd)en Slnftalten befürlDortet tüurben. Qbgleid) 
ber ©ci[t bc^ $od)mut§ m\h ber trcitlidjen ©efinnung 
in QÜcn inöglidicn ©djQttierungen beutlid) 3U erfennen 
töar, lierfud)te id) mtd) bod) bamit 5u trö[ten, baß bod) 
toenig[ten§ nod) in einselnen etit;a§ geiftiic^e^ 
Sebeu |u erbliden Wav. Oft fanben 35orIe= 
fungen \iatt, bie tion ^ifd)öfen gcljalten ii)ur= 
ben, unb ba mein SP^Qnn für ba§ ^rebigtamt ftubierte 
unb biefen BeiguiDoI^nen genötigt tvai, fal) ic^ feinen 
anberen SiuSipeg, aU mid) aud) baran gu beteiligen, '^n 
hen öhm (Steppen tion Tlontana tüav meine (Beele oft 
mit Ijimmlifdjem Tlanna gejpcift toorbcn; Ijicr jobod), 
in biefer iüoljllöabenben (Btaht unb inmitten ^aufenber 
bon S^cetljobiften mit tl)rer Xtniberfität unb if)ren pxäd)- 
ttgen ^irc^enbauten, fonnte meine (Seele nidjt einmal 
einen Freden geiftlid)en SroteB finben. 

S'd) tierlangte fcljr, in ber @efellfd]aft m^eineB 3Wanne§ 
3U fein; aber ha er tion fo mandjen G'tubicngenoffen unb 
Qud] greunben, bie er in ber (Semcinfd}aft Befafj, in %n^ 
^pvnd) genomanen Ipurbe, fom e§ nidjt oft Oor, bajs \dj 
eine ©tunbc mit il}m oEein fein fonnte. ßr I}atte fid) 
hen 9^uf eines guten .<^oI:i3ortcur§ erlDoröen; einen ^e= 
ruf, bcm er mäl^renb be,§ ©ommerS oblag, um fidi bie 
nötigen ^^littcl 3U feinem ©tubium auf ber Uniüerfität 



^ütat 105 

,311 enterben. Sitclc junge Qente, bereu TlitM ei)cu= 
faUiv nur Bejdjränft tcareu, fameu au tl^m, um feine 
§ilfe in Slnfrrud) ju ncl}mcn, unb oft öcrbradftte er 
otunben mit il]nen, um fie in ba§> @cl)eimini§ fcine§ ©r- 
folgev eiuäufü^ren. SBenn toir nur 3ufammen bie 
©traöe l^inunter gingen, fonnten toir fidjer fein, ha% er 
von irgenb jemanbcm in ein ©efpräd) öertoidelt ober 
mid) um eine ©efäUigfeit gebeten inurbe. S)a3U famen 
nod) feine ©tubien im College, ber ^onferens^S^urfuv 
unb bie öerfdjiebenen SSertretungen in SSerfammlungen, 
etc. 

Gin üeiney $Bu(^ Betitelt „©ieg", gefdjrieben bon 
^rebigcr @obbet), gelangte gang untierfeljen?^ in meine 
!^cA\hz. S)er Suljalt biefe» ^nd-)e^ beunruf)igte mic6 
jcijr in besug auf meine eigene ©rfal^rung, unb id) er= 
fannts beutlii^, ba^y xd) ber l^eiligenben @nabe (Sottet 
Bebürfe. Qu öerfd^iebenen Qeiten Ijatte iii) @cf]Dräd)en 
über bicfeS ^Ijema gugeBört, unb eine Stnsal)! bon ^er» 
fönen mit benen id) :|3erfönlic^ befannt toar, gaben anä) 
öor, gelieiligt 5U fein; aber id] tonnte in bem Qeh^n biefer 
2cute md:)t^ bemerfen, föaS irgenbtoie befonber^ begel^- 
reuBtcert tüar unb mid& aufdornte, aud) hanad) gu tvad}- 
ten. ^d) öerglicft meine ©rfa{)rung mit ben (Jrfa5= 
rungen jener unb erfannte, ha^ id) in biefer ^egieliimg 
i^nen nic^t nad^ftanb; aber e§ tüav t)er!e!)rt, ha^ id} bie§ 
tat. ©er 2t:poftcI ^aulu§ fagte: „^enn mir bürfcn un5 
nid)t unter bie redjnen ober säljlen, fo fid] felbft loben; 
über bieteeil fie fic^ bei fid) felbft meffen unb Ijalten 
alfein bon fidj felbft, berftel^en fie nid}t/'(2 (^ov. 10:12). 
$i'dttt id) geteuft, ha% ,ge5 eiligt fein' bie ^reusigung be§ 



10« ein WindhM anß d^nuüan 

,alitn ä>tcu[cl}cu' ober bic Se^'ftörung be§ ,fletfd}Iid)erL 
©innex^' bebeutete, bann tüäre id) getüife Bolb öon biefer 
^ned)t}d}aft befreit Sorben; ober id) eriuartete einen 
töunberbaren Segen unb Verlangte nad) einem ,etlDQ§', 
ic^ redjt freubig unb glüdlid) ge[timmt l^erben tDÜrbe. 

^rebiger 51. G. ^ed, ein 9}tetf)obift, ^rebigte eineS 
2^orgen§ in einer Sogerüerfammlung nalje Volmer 
£a!e (dolorabo), über §eiligung. ^r lub bie Seute, 
bie biefe (Segnung nid)t Ijotten, ein, nacb öorne äum 211= 
tcr 5U fommen, um fie gu fuc^en. ©ine 5[n3al)I t3on 
^erfonen folgten biefer ©inlabung. ©r jelbft befannte, 
baö er nid)t gel) eiligt fei unb f niete barouflrm mit hen 
anbern qI§ (Sud^enber. ©^ tüav fein Qehen unb feine 
ßraft in biefer 5(ltaröerfammlung, unb oB biejenigcn, 
bie ftd) nad) norne begeben Ijotten, Quf il^^e $Iä^e ^n- 
rüd!el)rten, fonnte man bei feiner eiu3igcn ^5erfon ir= 
^enb eine S5eränberung lrQf)rne!)men. ©§ befanben fid) 
jebod) ätoet $erfonen unter ben S3efud)ern, öon benen 
id) tüol)! fogen fonnte, ha^^^ fie ettnoS befofeen, beffen fi(i 
feiner ber übrigen erfreute. (Satan t)erfud)te e*, mir 
einjureben, ha^ ber tlnterfd)ieb gtüifcfjen biefen unb jenen 
lebiglid) in ber SSerfd)iebenf)eit be3 ^em^erament^ gu 
fud^en fei. 

2IB xäj §errn SSöite gum erften Tlale in 9[)tontana 
begegnete, fal) idj ettva^ in feinem Q5eftd)t, tr)a§ er f:pnter, 
äI§ er in ®enl3cr bic Hniüerfität befuc^tc, berloren '(:)atte. 
!Sd) erwartete grofee §ilfe öon il^m in geiftlid)er 53e3ie= 
l^ung; onftatt aber bon geiftlidjen Singen 3U reben, tuie 
er eB früber getan hatte, rebete er je^t nur nod^ feon 
feinen S3üd)ern unb bon feinem ©tubium. 



<peirat 1@7 

©in ^aar SBocTjen nad) meiner SCnfunft in S)ent)er 
Bot er niicl], il}n gu Begleiten, um bem ^rebtger an ber 
5BBurt)=^irdje unb feiner 3rau einen S3efud) äu machen. 
Sd} ^atte d)riftlid3e ©emeinfdjQft jd)on red)t lange tni-- 
Beirren müften, baljer freute id) mid) Bereite auf eine 
geiftlidje ©rfrifdjung. Qu meiner gtofeen ßnttäufd)ung 
jebod) tourbe bie Seit bamit öerBradjt, um üBer 8.prac^en= 
(^riecftifcftr granäöfifcö, §eBräifd), u. f. to. gu bif^utieren. 
Sd) f)atie biefe (BpmdjQxi nie ftubiert, unb man fann fid^ 
bo!)er leicht eine 33orfteIIung baöon madjen, toie mir gu 
Tinte tvav. @g tourbe üBer^aupt fein einziges ©efpräd) 
ÜBer religiöfe Singe gefproc^en, unb ber Sefuc^ in bie= 
fem ^aufe BlieB für mid) Oi)ne ieglid)en ©egen unb 
fSovteii. 

5IIB mein Wann im c^erBft feine (Btnhien an ber 
Hniöerfität iDicbcr aufnehmen Sollte, toar e» mit feiner 
©efunbljeit red}t fd)Ied)t Beftellt. (5r mar üBerarBeitet: 
benn er hatte öerfuc^t guöiel auf einmal 3u Beluältigen. 
^3^ tat mein möglid)fte§, um il}n 3U Beteegen feine 
^tnhien gan§ auf^ugeBen uuB Bat fdiliefslid) nod) feinen 
5ßorgefet3ten, ilim ba5U 3U raten. S^iefer aBer fagte: „@§ 
ift Bcffer, tcenn er feinen ^tnbien nad)gel)t. (Sin junger 
sodann, ber feine ©tubien nidjt Beenbet Ijat, fann e§ in 
unfcren S^agen nid^^t fel^i^ meit Bringen." ©§ 5Dar mir 
faum möglid), meinen UnlDiEcn bu öerfie^Ien gegenüBer 
einer fo Berslofen ^Inttoort, 3umal \d} i!)m gefagt ^atte^ 
tote e§ mit meine? Wannet öJefunb^eit Itanh. ^ott 
aBer erprte trolj aUebem mein ©eBet unb mad)te h^B 
S^eufel§ ^läne gunidite, fo ha^ er fid] bod) fd)Iief3lid) bagu 
Bequemen mu^te, feine ^tnbkn aufaugeBen. ^i$ jit 



1©« ßin dlnmiä an^$ Snnaatt 

bicfer Seit tnaren iüir bcibc in ^eufion gctücfcn, bcab= 
ftd)tigtcn aber, un§ in QEcrnädjfter Seit l^äuSlid) etnau» 
richten itiib mieteten gu biefeni S^^cd ein möbilicrte^ 
^:an^. (2233 Gl^am^a etreet, S)enöer, (Solo.; 



2233 CIIAMPA STRjIET^ DENVER, COLO. 

SSir benötigten fünfaig SoHar, um bic SOZiete an be* 
gal^Ien, tünfsten aber nid)t, n^ol^er tüir biefe ©umme ne!)= 
mcn foEten. S)a tonrbe mein S^^ann nad) §ugo (Gol- 
orabo), einer ber ^farrncbenftcllen, bie er ol^ 'Ätubteren= 
bcr 3U bebienen l^ötte, gernfen, um bie ßcid)en^rebigt bei 
ftnfr ^eerbignng gu Iialten. ©in junger SO^ann ou§ 



betrat 109 

bcm Orte Ijatte [id) Betruu'fen unb tt5Qr im Scürium, 
nur ratt feinen ^tadjtfleibern Bef leibet, in ^älte unb 
^Dunfelljeit, ginauS auf bie (Bieppe getnanbert unb tüav 
bort elenbiglid) umgeiüinmen. ©eine Seidje, bie erft 
eine Sodje nat^ feinem :|3löljlid)en SJerfdjftiinben gefun- 
ben tourbe, geigte saljlreid^'e 3]er5x)unbung2n, bie barauf 
fd)Iici3cn lieBen, ha^ er über (£actu§j3f[an3en geftoI^lDert 
u:ib fdjliefjlid) evvaaiht Bufammen geBrodicn tcar. 
2)iefcr junge Tlaixn \iamxvdQ au§> guter gamilie, ioar 
gut!) crjig unb öon aEen, bie ilju fannten, gerne gelitten. 
Unter hen Seuten he§> örteS !)errfd}te tiefe ^eroegung 
über ha^ traurige ©nbe biefeS jungen Seben§, Befonber^> 
aber unter hm ©dianflDirten unb ber nicbrigften S^Iaffe 
t)on Scuten, bie benn auä) unter grojser S3eteiligung ber 
23eerbtgung Bcitt)oI)ntcn. §err 23I)ite tvu^k: nid;t, iner 
geftorBen fei, elje er ben ort erreidjte. ^n bem ©röff- 
nungggeBet iDurben il^m ^raft unb ©nabe im großen 
Wla\ze 5utcil, unb unöorBcreitet toie er toar, fo fanb er 
bod) bie göttlidje S5er!)eif3ung Beftätigt, benn Söorte unb 
3Sei§I}eit inurben il)m in reid)Ii($er güHe gegeBen. S)ie 
3lnföefeuben Iraren tief Belüegt unb große ^ränei: liefen 
iiBer bie SBangen Don fonft l^artiiergigen 9??ännern, qI§ 
er il)nen im ©eifte ein 33ilb üon bem S5erftorBenen in 
feiner ^inblieitS llnfd^ulb, umgcBen öon ber SieBe unb 
Hoffnung einer SOxutter für il}r ©ör}nd)en, öorsujeidjnen 
öerfuc^te unb biefem feinen ^ob auf ber einfamen, i3ben 
faf)len (Bte\:pe gegenüBerfteEte. ©in l^er^ergreifenbe^ 
(Segenftüd 1 ©r fl^rad) üBer 3)^ä6ig!eit unb ber @ere(^- 
tigfeit bon (Sotte§ (Sefel^en imb Befdjloß feine ^rebigt 
m;it einer 3)2aBnung an fie, ber ©ünbe gu entfagcn un^ 



1 1§ Gin 91ü(fMi(f nuS Sanaau 

bell §erru 3U fucljcii. ^^m fcluen Hbenb nod) !am einer 
het öcrrufeuftcn (5I)Quaftere be§ £)rte§ äu il)m unb 
fagte: „'^d) bin ein {d)Icrf)ter SJJcnfd)! Sl)re SBorte l)aben 
un§ tief ergriffen! ©ie I)aben nn§ getroffen!" S)ann 
l^ielt er innc unb tüeinte. „^d) I)abc ein fleineS ©e= 
fd)cnf öier für ©ie/' ful)r er enblid) fort, „cS ift öon ben 
SBirt£iI}au§Ieuten unb hen ^atljolifen be^ Ortc§; 
^l^riften I)Qben nid)tg bamit ßu tun gel)abt." ®amit 
übcrreid)te er il)m fünfunbfünfaigunbeinl^alb '^oUav unb 
fügte nod) tüo{)ItüoIIenb Iiin^u: „Sßenn immer ©ie nod^ 
§ugo fommen, fo iüirb e§ S^nen an S^l&örern nid^t 
f eitlen/' ®icfe (3abe Wav bie bire!te Solge unfere^ @e= 
M^-. llnfere auf ha^ J)öd)fte gcfticgene 9^ot tüax @otte§ 
<^fTegcn!)eit. 



B 



Stt Samar. ^aftor^^ g-rait. Ofen ber ^^rüBfal ♦ . 



m fünfael^nten Wäv^, 1889, tvnvhe Slrtljur ^ent, 
iinfer erfte§ ^inb geboren. DZiemanb, qB nur (Sott 
üHetn iDeiB, burcö tx)a§ für Seiben id) l^inburcf) gu gel)en 
tatte, nnh feiner fonn fid) and) nur annäl^ernb einen 
33cgriff bon ben ^di)ven be^ ©Ienbe§ unb ber ©djurergen 
madjen, bie biefer ^og im ©efolge 'i:)aite. Qätte i6^ 
bie^ t)ori)er getüußt, bann tüäre mir ber Xob n:)eit tüill= 
fommener geinejen. ^eim Sefen be§ SSorte^ @otte§ 
trurbe e§ mir jebodi !Iar, bafe ber §err mid) bafür 
beftimmt ^atte, mid{) burd) ben Ofen ber ^rübfal ge!)en 
äu laffen. 21er)nlid^ bem Söeibe, bon bem im ©Oongelium 
Tlattu^, ^Q:pitel 5, 26 bie D^cbe ift, fo Ijatte an<i) id) biel 
öott ben Slergten gu leiben; onftatt ober, ba^ e5 beffer 
mit mir tourbe, tourbe e§ nur nod) fd)Iimmer. Unfer 
kleiner toar fed)l äJtonate alt, aU mein SO^ann al§ 
^aftor QU ber ^nrd)e 3U öomar, ©olorabo, angefteEt 
lüurbe. ©§ iüor fein SBunfd], mir bie möglid)ft beftc 
mebiiinifd^e Se^anblung angebei!)en gu laffen, ba^er Iie| 



1 12 (Sin mm'iä a«^ (^aman 

er micl), alS- er fein 5Imt antreten niu^te, in Solorabo 
(S]}ring;5 ourüc!, tDO id) üon einem ©pegialiften beßanbelt 
föerben foEte. ©§ Inaren Sioröereitunocn für mic^ öe= 
troffen tuorben, um l^ier mehrere Tlonatt gu Bleiben. 
9^ad) ein -paar Sßocljen jebod) fdjon, al§ id) fall, bai3 id) 
nur fel)r tüenig '^liito^n öon ber 33el3anblung ijatte, reifte 
id) 5u meinem Sl^annc nad) Samar. ©r irar fel)r 
enttäufd)t unb Befürd)tcte, bat3 am Grtc nid)t^ für mid) 
getan toerben tonnte. ^d) la§> eine gan3e S^eifie Don 
mcbisinifdjcn SBerfcn; aber fud)te ücrgeolicl^ nad) §ilfc. 
dlad) meiner 5Infunft in Samar 30g id) mir eine ftcrfe 
©rfältung gu, unb in ein :paar S^agen befcnb id) mid) 
in einem fo gefährlichem S^-tftanbe, ha% id) genötigt ipar, 
im 33ett gu bleiben. 9^irgenb§ fonnte Id) trgenb tecldje 
@rleid)terung finben. (S§> toaxen ätoet ^rste im Orte; 
ber eine iDar ein m.oralifd) guter 9J^enfd), aber treniger 
reid) an ^enntniffen unb ©rfal^^ung; ber anbere bagcgen 
iüor au§fd)i:r)eifenb in feiner SebenBteeife unb ein (Sotte§= 
leugner unb toar r)ierr)er gefommen, um ein neue§ 2eben 
anaufangen. Obgleid) erft ad)tunb3lDan5ig ^aljve alt, 
tüav er befannt al§ ein befonber^ tüchtiger Tlann in 
feinem i^ad) unb befafs einen guten Dluf aU (S:pe3ialar3t, 
gerabe für berartige Seiben, tvovan id) litt. SSir 
cntfd]Ioffcn un§, mit il)m einen 5]erfud) 3U modjen. glDei 
oar)re lang beßanbelte er mid), oI)ne ctföa§ bafür in bcr= 
langen unb tat fein möglid)fte5, mir meine Sage 3U er= 
leidjtern; aber trolsbem tüar nur ein gans unbebcutenber 
f5ortfd)ritt sum 23efferen in meinem S3efinben 3U öergeid^^ 
ncn. 

2)a§ ©eTjalt ber ^rebiger, bie t)or un§ f)xev titgeftcKt 



toaven, föurbe äum größten ^eil buv6) allerlei S^ird^enfeft- 
liciTieiten, bie gelDötjuIic^ 3iDeimaI im Wtonai abgeI)Qlten 
teurbcn, aufgebrad^t. 2!ie§ iDar entfetälid). 2)ie @e= 
rrteinbeglieber fagteu un§, bofs tüir benfelben 2Bcg eingu- 
jdjiageii I^ätteii. SSir aber gaben iljuen 3U öerftel)en, ba^ 
toir ©elb auf biefe SSeife aufammengebrac^t, nidjt aU' 
rntjUiQü Jisürbcn. 2:ieje ©tcllungnaljme t)erurfad)te 
natürlich eine allgemeine 5lufregung, unb unjer 35orge= 
Ijen Ipurbe jd)onung5lo§ fritifiert. ©intge jagten, ha% 
tmx halb unfern S^^'tum einfeljen unb nadjQchen töürben. 
5rnbere toaren tatfddjlid) entrüftct. Söir bradjten bic 
iSodjc bem §errn im ©ebet, ber un§> in imferem 9Sor= 
gelten fegnete unb un§ bic Serfidjerung gab, ha'i^ uns 
aUeg, tüa§> tviv braud)ten, gegeben toürbe. 

S^aficsu ätoei SO^onate öergingen, unb in biefer Seit 
cm^:)fingGn teir t}on ber ©emeinbe gonje fieben Sottar; 
trotjbem aber litten föir feine 9tot, beun ber .?;crr fonbtc 
im§> §ilfe 'oon einer anhevcn ©eitc. 

®ine§ ^age§, als tDir un§ bc]ouber§ betrübt unb 
niebergebrüdt über bie ©leidjgültigfeit ber 2eiiie fül)lten 
fam ein unbefel^rter "^lamx, ber gelegentlid} bie ^er= 
fammlungen 3u be}ud)en -pflegte, äu un§ in iinfere 2Bo'f)= 
nimg. ©r tvav im £)rte Ijerum geJDefen unb ^atte über 
bicrliunbert S)olIar in Itutcrfd^riftcn gefammelt. „^d^ 
bin fein ß^l&rift" fagte er, „toar aber frül^er einer unb 
teeifs bal)er, tnay tea^re S^cligion ift. Sdjon lange l^abe 
id) e§ bemerft, ha^ biefe ^ird^enfefteffen ein Sind) für 
ben gansen Ort gelDorben finb. gd} l^abe ©ie fel&r 
fc^arf heohad}tet, $err SSfiite, unb fann bic (Stellung, 
bic ^ic etnnebmcn, nur adjten. deiner ber ^rebiger^ 
8 



114 mn mähliä an§ (Sannan 

Mc tuic i)k\: ßcöoBt ijaben, Ijaben hcn ^ut bcfefjcu, ein 
glcid^c^ äU tun. ®iefe ßifte fönnen ©ie bcm ^ird)cn= 
nouftanbc übcrrcidjen. " 0!)ne irgenb toeldje ^emü()un= 
geu bon uufürcL* (Seite, lüurbe nn^ Ijinfort uiib tvaijvcnh 
beu ganzen Q^it unfereö §ier}ein§, ha§ (^elb für un= 
fcren llntcdjalt niouatlid) iu§ §aug gebradjt. 

2)a c;9 jct^t tcine ge[tcffen mei)v gab, um ben beuten 
Scrftrcuung unh UntcrljQltung 5U bieten, fingen fie an, 
über iljre traurige unh elenbe Sage in geiftlidjer §inficQt 
nadj^i-ibcnrcn mih heteten um eine ©rtoectung; aber ein 
tiefgervUräcIteS Übel iDar im Sßege. S)ie gefteffen unb 
fonftigen Sßcluftigungen !)atten eine ©Haltung unter hcn 
grauen bcr ©cmcinbe 3ur S'^^QC, unb einige öon i^mn 
f:pradjcn nidjt einmal mit einanber. ©ine grau tüurbe 
bcfdjulbigt, üiid}en unb (Selb gefto^Ien gu I)aben. ^n 
bcm Krediten nad^ @!)re unb SInfe'öen, toaren hei (Sele= 
gcnljcit eiucö ©cfeHigfcitabenbS stoei grauen al§ dJlavtl^a 
S3aft)ington gefletbet erfc^ienen unb bic3 tro^ ber 
^eftintfitung, ha% nur eine in biefer ^rad)t erfd)einen, 
bürfe. Qfl^emänner unb anbere Ijattcn fid) in hen ©treit 
eingcmjfd)t, unb ba§ 9^e[ultat n^ar ein ober melirere 
bäfelic^e Stanbale. 9tad) bicicm unb ernftem Q!>ehet 
bejdiloffcn teir, bie beteiligten *i?3arteien gu einer 3]er= 
fammlung in bie S!ird)e einsulaben. 

9tur fdjtüer tuaren einige ber SBiberj:penftigften ba3u 
3u benjegen; aber fdjliefelid] gaben fie hoö) nad^ unb 
crfd)tenen gur feftgefet^ten ©tunbe. SO^ein 30^ann l^ielt 
eine ernfte unb ttcfgcr)enbe Slnftiradje über bie 3^^119^. 
5)?od) el)e er auggcrcbet Xjaiie, Meinten mel^^ere ber 
grouen. ^ann hdotQ er fclbft, unb al§> er gccnbet, 



'$a^tox^§ grau ilö 

fouberte er mic^ auf, ebenfoK^ 3U beten, ©intge toeinteu 
laut, unb eine aUgemcine ^eräen^beiüegung toar bie 
golge. ©ingeftänbniffe tourben gemad)t unb um SSerge» 
I)ung gebeten, unb balb hvad) eine ßriDed'ung in unferer 
SJ^itte ou§, an berem ©c^Iuffe fid) öiergig ^erfonen ber 
^irc^e anfd)Io)fen. 

@^ toar in biefen ^erfammlungen, oBgleid^ icQ noc^ 
fcl)r fqtDadö bem ^ör^er nod^ toar, tDo ber §eilige (15eift 
auf mi(^ eintüirfte, öffentlid) gu reben. 2Sir I)atten aüeS 
niöglidje öerfudjt, um einen ©öangeliften gu befommen; 
aber alle Serfuc^e fdjiugen fet)I. ©iney Slbenb», gerabc 
3um 6d)IuB ber $rcbigt, bemerkte xd), ha^ mein äJ^ann 
uid)t bie gelDoI)nte greiljeit im ^eben I)atte. ©in @e= 
bani:e nad) bem anbern liDurbe mir gegeben, unb id) ^atte 
ben (Sinbrud, bafe ic^ auffteljcn foEte, um bie ßeute auf= 
guforbern unb eingulaben ben §crrn gu fud^en unb nad) 
öorne gu fommen. 211^ ob non einer unfid)tbaren @e= 
n^alt gcljalten, lieB id) jebod) bie mir gegebene Seit öer= 
ftreidjen, unb bie (5)elegenl)eit toar bal^in. ®er ©djiaf 
flolj meinen 5fugen in biefer ^ad^t, unb ben gröBten ^eil 
öerbradjte id) im (3ehet unb bitterem ^Seinen. ®er geinb 
gab fid^ alle Tlix^e, mein ^emiffen gu beruhigen unb öer= 
fud^te mir einsureben, ba% bie Srauen in ber ^etfjO" 
biftenfirdje nidjt ba^ 35orred^t l^ätten, öffentlid) in ben 
Scrfamnilungcn m reben, unb ba% e§> fid) überliaupt 
oud) nid)t für eine ^vcm sieme. ^d) t^eäte meinen ä)?ann, 
um mit iJ^mt barübcr gu reben. ®r fagte mir, ba%, tvenn 
id) in ben S^^erfammlungen au f^redjen ober bie 2euie gu 
crmoljncn n?ünfdje, toürbe er mir gu jeber Seit ben SBeg 
bafür ebnen. (Einige Sibenbe f:päter tourbe ic^ toieberum 



116 (§^in 9Jü^6H(f au^ G:nnaa« 

Dom ©elfte @ottc§ aufgcforbcrt, ctlDa§ 511 fagcn. ®ie§^ 
mal aber tüor ber ©inbrudt nod^ bebeutcnb ftärfer, imb 
gerabe föoEtc id) mtd) eiijeben, um gu fpred)en, ba flüftertc 
mir ber geinb 5u: „2)u toirft bid) grünblidö bamit 
blamieren, tüenn bu su reben öerfudjcu foEteft." Sd) 
zögerte, unb bte @elegenl^eit tüar öorüber. 2)ie @r= 
iDctfung^tierfammlungen föiirben abgebrod^en unb je^t 
blieben mir nur noc^ bie &eb2t^'' unb .3cw9niSöerfQmm= 
lungen, tDO id) eine @elegenf)eit finben fonnte, mein 
§erä 3u erleidjtern. ^lin folgenben (Sonntag mac!)te id) 
einen ^erjud), bie 3}wäd)te, bte mid) gefangen I)ielten, 3U 
burd)bred]en; aber erlitt eine tioUftiinbige 9liebcrlage. 
Tlein för^:erltd)er 3wftanb Ijattc fid) fo nad) unb nad) ein 
toenig gebeffcrt; i^'i^t aber öerlor id) toieber, tua^ idö ge= 
JDonnen. 

SBäl^rcnb einer fd)IafIofen 9^ad)t empfing id) ben 
©inbrudf, ba% id) nid)t länger, al§ nur ein '^abjv nod) le- 
ben föerbe. Öd) l:)attc bm ^ISunfd), meine alte §eimot in 
i^entudi} nod) einm.al gu fcbcn. 2;er %v^i glaubte, baf5 
ein Mimatoedijel mir qux hin föerbe, bal)cr qah er mir 
bcn ^at, 3U reifen unb lDenigften§ fed)§ Tlonof.e bort 3u 
t)erlr)eilen. Wit unfercm brei3er]n SO^onate alten ^inbc 
trat id) bie Steife an. Sa§ ^inb inar fel)r unrubig, Uio= 
burd^ id) genötigt it»urbe, ftiinbig bei iftm 3U luadien. ^n 
St ßoui§ berlicf; mic^ faft alle ^raft; aber nod) ebe lüir 
(Eincinnati erreid)ten, fübltc id) )T)ieber cttva^ iDobler. 
9^ad)bem id) einen gangen ^ag in ^ari§ aufgelialtcn toor= 
bcn Wav, \vdl id) infolge öon S^-'-O^Grfpätungcn meinen 
?Tnfd)Tnf3 nid)t madicn fonnte, errcid)te id^ glücHid) ba^S 
.^c-im meiner Altern in ^iKcroburg, .^entud;). ^er 



'iHeiiic irar auf hec Ski je bei SlnftectungSgcfaljr Don 
l-taicni al^ aml) tion Stend)i-)n\ien ausgefe^^t getoefen, unb 
neun 2:^age nocl) unserer Slnfunft gu §auje töuvbe er öon 
beibcii Svrautijciteu bcfaEen. 3" öerfdjiebencn 3citen 
gaben toir aEe Hoffnung ouf feine ß)ene{ung auf, unb 
ha id) Xaq unb dlad)t an feinem 35ette toar, fo t)atte id) 
fclüft audj feine @elegenf)eit, um mic^ gu erI)oIcn. 

Sei) glaubte, ba'^ ber §err einen befonberen o^^ct 
burd) biefe Steife nad) ber §eimat üerfolgte, unb ba mein 
i'ör^:'crlid)er 3itftönb baburd) nid)t im geringften gebeffert 
iiuirbe, toanbte id) mid) an ^ijn mit bcm crnftlic)ften 
Serlangen, mir njiffeu 3U lajfen, toarum ®r mid) biefe 
Steife untcrnel)men liefe. ^löljlic^ fam mir ber @e= 
banfe, ba^ e§ ©ein 2öiIIe fei, für meinen Vorüber (S^^avle^ 
nad) dolorabo gu gc()en. ©r foar in ber ©enior=^Iaffe 
bex> £^entud't)=^efIet)an=(IoIIege, n)eld)e§ aber tDÖlirenb 
be§ (Sommery Don SO^iEer^burg nad) SBind)cfter Derlegt 
töerben foHte. 2)a bie§ eine beträd^tndöe 3wna()me ber 
llnfojtcn bebeutete, tru'sten iüir, bafe bie Slu^fidyi auf 
33eenbigung feinet (Stubium^ in bem (SoEege feine aU^u 
grcBe tvav, e§ fei bcnn, bafe ber $err fid) feiner in be= 
fonberer SSeife annal)ni. ©eine ^erfönlid^en 5lu§gaben 
mürben hcbeutenb I)öf!er irerben, ba er bann genötigt 
fein iDÜrbe in ^enfion 3U leben. S<^ JDufete, bafe, menn 
er nad) üolorabo !äme, er mit meine§ Tlanm^ §ilfc 
irgenb eine SlnfteEung finben merbe, tno er äugleid^ @ele= 
genlieit baben toerbe, feine (Btnbkn auf ber Hniöerfität 
3U ©cnDer gu beenbigen. ©cd)§ 2Öod)en Hergingen, ebe 
ber ^nabe 5ft)ieber foVueit fiergefteEt mar, ba% er bie 
?iÜG*rcife nad) (Solorabo obnc meitere (äefalir mad)en 



118 ©in 9]ü(fMt(f' ai!§ Gantttin 

rennte. 31B tcir äurüc! reiften iinb un§ nal^e ßanfaS 
G^itt) befanbcn, Ijattc er einen 3Uict'faII, unb niedrere 
^erfonen, bie feinen Bebcn!Iid)en S^^tcinb crfannten, 
erfnnbigten fiel) teilnalim^öoE nacl] bem 3kl nnferer 
Sleifc. '^lad)hcm id) e§ il^nen gefagt, prtc id) eine alte 
2)anTe irn glüftcrton fagen: „®a§ ^inb tüiib leBenb 
feine ^cimat nicl)t errcid)en." ©in "^lann, ben id) für 
einen ®eutfd)cn l^^elt, bcmerfte meine SIngft, bm biefe 
SSortc bei mir r)eri3orriefcn unb tat, tra^ in feinen 
Streiften \tanb, um mid) gu tröften iinb oufoiimuntern. 
©r na^m e§ Quf fid), bem ^inbe ba§> ©ffen gu Bereiten, 
©eine ^ilfe unb fein S)litgefü()I toaren eine TiBoIiItat 
für mid) in biefen fditüeren (Stunben. SIIB er feinen 



-u 



eftimanungSort erreid)te unb au^aufteigen genötigt toor, 
tüoren feine 3rBfd)ieb§irorte : „^a§> ^inb toirb Balb 
iüieber l^ergefteEt fein; fürd)ten ©ie nichts." ^» tDor ein 
ii5eitere§ Seidjen ber gnäbigcn gürforge ©ottc§, bafs er 
mir in ber S2ot einen mit|ü!)Ienben greunb gu §ilfe 
fanbte. 

S^Qc^bem id) mieber 3u §aufe angelangt föar, fal) id^ in 
meiner Sorftellung ba^-- 3Ingefid)t m.cine§ 2}ruber§ foft 
Beftiinbig öor mir. ©r inar nidjt befonberS eingenom= 
men öon bem (gebauten, nad) (Solorabo au gc^en, fon= 
bern l)atte feinen ©inn barauf gefehlt, feine 5ru§BiIbung 
im Ventilat) SSefIei)an G^oUege gu Beenbcn. ^d) Brachte 
nun biefe ^fngelegenljeit bem §errn im ©eBet aU ein 
BefonbereS 5tnliegen öor unb toar entfci^Ioffen oUeS baran 
3U fetjen im 3Sertrauen auf (Sottet $ßerr)eif3ungen unb 
nid)t eljer nad}3ugcBen, Bi§ er bcn 2öeg, in S^entucf^ bie 
(Sdjule 5U Bcfudjen, berfdjloffen fanb. ©rei SO^önate 



f^a\tox'§ ^xan 119 

ppäter \d}xieb mir ^luttcv, haVj (5()arle§ feine 5tn]icijt 
geänbert I)abe unb nun bo(^ nad) C^olorabo ge!)en tooHe. 

SJtein (^atte l^atte bereite mef)reren inngeu Wm^ 
nern unb Spf^äbd^en ©teEungen in Scnöer öciidjafft, ipo 
|ie einen ^eil unb auteeilen and) il)re ganzen ausgaben, 
tüä1:)venb il)re§ Xlniöer[ität§ftnbium§ öerbienen fonnten. 
Sei) tat mein befiel, il^n für meinen trüber gn interej= 
[ieren; aber er machte nid)t bie geringsten ?ln|trengun= 
gen irgenb eitva§> su tun, fonbern legte ber ©ad)e ge= 
genüber bie größte ©leicftgültigfeit an ben 3:^ag. Sf^ 
iDÜnfd]te, bai3 er bod) 3um toenigften meinem 93ruber 
acgenüber in ber gleicfjen SSeife, tüie für anbere junge 
2erde, fein S^terreffe begeige; benn e§ tüar it)m ein 
icid}tc§, ben 2Beg für meinen S3ruber ebnen gu lf)elfen, 
fo baJ5 er bie ©diule befucften fonnte. @ott liefe biefe 
fd^einbare ©leid^gültigfeit gu, um meinen Glauben 5U 
:|3 rufen. 

llngefäl^r um biefe Seit machten einige greunbe öon 
einem benad)barten ^aftorat un§ i^ren ^efud). ^f)x 
befonbereS ^htliegen toar, ha% ilirem ©ol^ne ber ^efud^ 
ber Hniöerfität ermöglid)t inerbe. S)?ein Tlann l^atte 
bereits ber ^odjter eine (SteEung in einer m^et5obiftifcI}en 
gamilie beforgt, too fte iljre ^lenfton üerbiente, teäb;renb 
fie bie llniöerfität befudjtc. Seist Iiätten fie natürlid) 
gerne, bafj er ibnen belnlflid) fei, ha^ and) il^r ^ol^n eine 
©teHung erhielt, too er einen ^eil feiner 5Iu§gaben ber= 
bienen fonnte. ©r berfid^terte fie, oHeS gu tim, tva^ in 
feiner ^raft ftanb, um bem jungen Tlann ba5u gu öer= 
Reifen. ©ie§ toar gerabe, iDogu id) i^n gu öeranlaffen 
gefud}t l:)atte, unb toa§ er für meinen S3rubGr tun foHte, 



i20 (fm ^Jfüifbliif nuß (Seaman 

für Wix'ä ei* aber eine obfolute ©Icitfjgultigfeit geacigt 
halte. Scft Ijörte ber llnterl)altung stoifcljen btcfen 
Sreunben unb iljm folange au, Bi§ icf) meine Kranen nidjt 
längcu ^urüd; ^u (jaltcu ncrmod)tc unb mid) ftill I)inau^- 
fd^Iid) in meines Tlanm§> (Slubicr5 immer, ii)o id) mein 
§er3 Dor @ott im (^ebet QU§fd)üttcte. S)xein S)2ann iam 
mir bülb nod^ unb iüoHte bie Urfad]e meiner 23etrübni5 
iDiffcn. 5rB ic^ c§ i()m erga^Itc, iüurbe mit einem SO^al 
fein ganjeS S^tereffe für biefe ©ad)e evtveät unb brei 
5Sod)en fpäter, nad)bcm er meinem Vorüber eine l< beuienbe 
^Preisermäßigung für bie ßifenbal)nfa^rt erlangt I^ülte, 
langte mein trüber in ßolorabo an. SO^eineS 35ruber§ 
33^ütgIiebfd)oft tüurbe bon ber 33ifd)öflid^en S)?etIiobiften= 
fird)e bcS ©übenS auf bie 33. Wl. S^ird)e in ßamar, iroo er 
lauter oI§ Soral^rebiger orbiniert iDurbc, übertragen. 
§err 2ö(}ite begleitete il^n nadi _S)enDer, tvo fie nad) 
meljrerer ^age frud)tIofen ©ud^cnS ju ber C^rfenntniS 
famcn, baJ3, ti)enn fie eine geeignete Stellung fiubcn 
tDoEtert ben SBeg l^ieräu il^nen burd) ^2hei geöffnet 
toerbcn niüffe. 9tad}bcm fie bQl)in gefommen föaren, 
wo i()re eigenen $läne berfagten, unb fie nun bie '<5a6:}Q 
gan3 bem t^errn überliefeen, gab ©r il)nen gerabe baS, iuaS 
jie getDÜnfd)t l)aiten. 

SBäljrcnb meines SO^anneS ^Ibtocfcnljeit iDurbe unfer 
kleiner gefciljrlid) !ran!, unb mit meiner ©efunbljeit 
tüar eS fo fd^Iedjt befteEt, bof3 id) unmöglid) feine Pflege 
felbft überneljmen fonnte. ®S trar niemanb gu f)aben, 
beffen ^^ilfe \d) mir berfidiern fonnte, olS nur ein fleineS 
Wdhd)cn, UieId)eS täglid) eine (Stunhe ober giöci 3u mir 
fam. ^n meinem S^ör^er mad)tcn fid) bereits alle 5ln- 



^J?flflor^^ grau 1:^1 

3cic{]cu l^GU 2^i)pi)Ux:i üemerfbor, unb obgleid) id) liiert 
fäfjig tcar, auf äu fein, toar ic^ genötigt, miii) be§ franfen 
.^inbcö an3uucl)men. 

Sie SJorai)nung mcincf^ Xohe§, bie idC) bor einiger 
S^it gehabt Itjattc, iDufete id), toar öon @ott. 3n brefer 
fd;)tDacöen unb nerööfen ^efc^affenl&eit meines 5!ör^er§ 
fiel id) biefer ^ronfl^eit, bie ici^t fdjneHe unb immer 
größere gortfdjritte madjiC, um fo Icidjtcr 3um Opfer. 
(^5 fall tatjüdjlid) fo au^r cä§> ob ha^^ (i^nhe meiner irbifdjen 
©i'iftena fciir nalie fei. Sie legten breiaefin ^al}vt meinet 
Sel6en§ föurben jeijt l3on mir in bem alle» erforfd)enben 
ßid)te be§ @eifte5 (SotteS hctxad-}M; mtandie ©tege fanb 
id) bort licr3eid)net, unb id) freute m.id) barüber; aber e§ 
föaren and) S^ieberlagen t)orI)Qnben, unb befonber§ traren 
e§ biefenigen, bie mir in ben ©rmedung^üerfammlungen 
beS leljten ^inter§ beigebrad)t tourben, toorübcr fid) in 
meinem §er3en ein tief bemütigenbe.§ Q^efülol itnb eine 
grofee SirQurtgfeit bemeribor machte. Ser Stampf in biefen 
Sciljren mar 0|.imal§ ein fel}r erbitterter gemefen, unh e§ 
gab SexiQu, fco id} fditnad) geworben mar unb befürd)tet 
Tmtte, il)n nid)t fortfe^en 3U tonnen. S)rot)enb f)atten 
fid) mandjmal grofse Söolfen an meinem geiftlid)en §ori= 
3ont oufammengPöOgen, unh ha^ ^reug toar mir ßumeilen 
faft ou fd)mer getDorben; aber nie feit jenem erinnerung§= 
n^ürbigen ^henh, al§ idj e§ auf mid) nabm, l^abe id) ge= 
iüugt, e§ niebergulegen; benn id) qehad}ie ber SBorte 3efu, 
lüenn er fogte: „2Ser nid)t fein ^reu3 trägt, unb mir nad)- 
folgt, ber fann nid)t mein jünger \ein"(2ufa§> 14:27) 

Oft unb 3u ix)ieberI)oIten SO^alen mürbe id) auf meinem 
Söege geftärft unb ermuntert burd) folgenben ©efang: 



122 ©in 9iü(fBlt(f an§ Gaiiaan 

„Srägt ScfuS bcnn ba§> ^reuä allein, 

2;rägt'§ nad) S^m fetner nid^t? 
^■reuäträger follt' ein jebcr fein, 
5lucl) gibt'^ ein ^reug für mic^! 



„'^d) trage ba§ geföeiljte ^reuä, 
^i§ midi ber Xob madjt frei; 

®ie ^ron' bie ©r bafür mir Beut, 
Sft mein in ©tüigfcit." 



$ßon ^ag gu ^ag tuurbe mein S!örj3cu üon ben furci)!- 
itarften ©c^meraen gefoltert, brennenbe giebei folgten 
eifigfalten ©cfjüttclfröften, unb ber ^ob fd)ien mir md)t 
fern 3U fein. 5Iber je näljcr biefe G^tunbe I}eran 5u 
rüd'en fdjicn, um fo mef)r fül^Ite id), bafs id) nidjt gum ©ter= 
ben Bereit fei. '^n hcn furgen 3^^ifd]curäumen, Iro idj et- 
tva§> fd]Iicf, iDurbe ic§ t)on aufregenben träumen Be= 
läftigt. Öd] träumte, id) fei mieber ein fIctneB 3}täbc^cn, 
unb e§ iDar mir, al§ oB id) äum 'ii)ad) Ijinauf Heiterte, um 
bie bort l^tingenben ©i^aapfen f)eraB3u^oIcn. 5iBer ge= 
rabe, trenn id) im 3}egriff inor, einen SoPfcn 3U erfaffen, 
rutfd)te id) au^ unb toar fo nie imftanbe, fie 3U errcid)en. 
Sn meinem Snncrn — fo fd)ien e§ mir — föurbe id) Bud)= 
ftäBIic^ t)on gcuer öersel^rt, unb id) tDar mir mo!)I Be- 
mußt, baf3 e§ für mid) feine Hoffnung mslir gab, c§ fei 
benn, ber §err Brad)te mir Balbige .§ilfe. ^n aU biefen 
Seiben jebod), mar mein SSerftanb öoUftänbig flar. 5)a= 
für banfte id) bem §crrn; bcnn um oIIc§ in ber SSelt 



^a^tox'B 3'rau 123 

I]ütte idj nidjt ha§> ©efrräd) meiner ©eele mit S6nt bcr* 
miffen mögen. 

2Sir !)Qtten eine tücfjtige Pflegerin, bie tat, tva^ fie 
fonnte, um mär meine ©d^meräen su Itnbern. ©ie toav 
auf §errn SBIjitc'^ S3itte, aber eigentlid) gang il3ren 
Sßünfd^en itnb planen entgegen, gn un5 ge!omm.en, ba= 
l^er blieb ^§< itn-B aud) ntd)t öerborgen, ha\^ ber §err jie 
un§ in biefer !ritijd)en ©tunbe ^ugefanbi I)atte. ^er 
5Xr5t tat fein ^e[te§ imb fd)ien eine große ^eranttr)ort= 
lidjfeit auf fid) gu !)aben. S)iefer 9[?cann glaubte an 
feinen @ott; aber e§> föurbe un§ beutlic^ !Iar, bafe e§ ber 
§crr tDar, beu iljm fold) ein rege§ S^^i^^reffe für mid) m§> 
§erä gab, oI)ne baB er aud) nur eine Hl^nung baöon batte. 
Sn bcn iritifcöften 5[ugenbliden, toenn e§ tear, al^ ob 
feine SluBfii^t auf S3efferung bor^^Q^ben tcar, funnte man 
ifin 3u ber Pflegerin fagen l^ören: „S)iefe g^au barf 
nic^t ft erben!'' 

Hnfer kleiner fam oft gu mir unb ftanb an meinem 
33ett unb heohad)tete mid). ©r naljm meine §anb unb 
legte fie fid) auf hie SSange; 30g aud) iüobl meinen 5Irm 
um feinen dladen, gerabe, al§ ob er bamit fagen iDoEte: 
„Su barfft mid) nid^t berlaffen!" ®er ©ebanfe, if)n o!)ne 
Butter 3U laffen, toar mel)r, al§ iä) ertragen fonnte. Sc^ 
r)atte öon SIHittern gcliört, bie fid) furg Dor tr)rem 51B= 
f(f)eiben in ftiHer ©rgebung barin fügten, il^re ^inber gu 
öeclaffen; aber ba§ mar mit mir nid)t fo. ©ine meiner 
Tanten unb aud) meine ältefte ©d)n)efter toaren auf 
biefe SSeife geftorben unh ifire le^^ten STugenbficfe iraren 
folc^e be§ größten ^rium^I)e§ gel^efcn. 33o»t einigen 
guten, alten ßeuten tvurbe bie§ „@nabe gum sterben" 



124 Gin SiJüifB(i(f mi^ (Kanaan 

gciiamit; abcv e^ t^av beutlid) crfennbar, ha\] icl) [ie nid)t 
Ijattc. Sd) tüar enttäufd)t; iu meinen Stiften bcfanben 
fid) S)ornen. Oft I}atte id) gefungen: 

„ScfuS fann madjen mein Sterbebett 
Sanft unb tueid), tüie Sonnen finb ; 
313m Dertrou', geborgen geb' 
Sd) mid) ©einer gürforg' f)in." 

Slnftott ober, ha% id) an Seiner 33rnft rul^te Sftnt 
tertroute unb mid) in SÖni geborgen fiif)Ite, |d)ien @r 

mir ireit entfernt 3U fein. Sc6 j^onnte nid^t fogen: 
„S^erlangenb fd)on breitet bie Seele bie Siegel, 
lim furd)tIo^ gu fliegen burd)'§ 2^obe§tor/' 

^d) bad)te nid)t, baß id) üerloren geljcn roerbe; aber 
i(^ Verlangte nod) einer größeren Siege^frenbigfeit. 
$iob jagte: „Sd) rjiH rcbcn in bcr 33ctrübni§ meiner 
Seele nnb gu @ott jagen: S^erbamme mid) nid)t! ßafe 
mid) lüijjen, trorum hu mit mir Ijaberft. ©efättt bir'S, 
ha^ hu ©etoalt tnft, unb mid) berlüirfft, hon beine 
$änbe Qcmad-ji Ijabcn * * So bu bod) iDeifet, toie id) ntd)t 
gottlob fei; fo bod) niemanb ift, ber au^ beiner §anb er= 
retten fönne. * * Wui id) gottIo§, bann tcebe mir! bin id) 
gcred)t, jo barf id) bod) mein .^aupi nid)t aufbeben, al§> 
ber id) boE Sd)mad) bin unb jebe mein ©Ienb"(§iob. 10: 
1,2,3,7,15.)- ©leid) ^iob, jo jal) aud) icb mid) lieran= 
lafet, mit ©Ott 3U red)ten unb 3!)m meine S3efd))Derbe gu 
unterbreiten, inbem id) bie breisebn ^aijvc meiner c!)rift= 



$aftor^^ grau 125 

Iid)en erfal}nutg überblict'te; meine 3e()Ifrf)Iägc bebauet^ 
te itnb mtd) meiner ^iege freute. §ätte id^ e§ jebod) öer= 
fud)t, mirf) felbft au red^tferttgen, bann f)ätte mein eigener 
?Jtunb mtd) fdjulbig gcfprodjen. Zxoi^ oUebem ober toai 
\d) innerlid) überseugt, ha^ id} flets eifrig beftrcbt ge= 
fcefen fei, SÖm in ölten Singen m gefaEen, einerlei, tDie 
fc[)r id) atid) gu furj gefommen fein modjte. Tleme Tem- 
peratur föar bi^ auf f)unberunbfed)§ @rab (galirenl:)eitj 
acftiegen iinb in hen näd)ften fünfgelin Tlinuten bereite 
bi§ auf fünfäeljn ©rcb unter ba^ D^ormale gefun!en. S^ 
fagtc: ,,"^03 hohcntd XohV 2)e§ ^inbes geben!enb, 
mad}te idi nod) einen legten ^^erfud], hen §>errn 3U be= 
toegen, mid) feinetSDiKen am 2ehen 3U erljalten. „Sft 
ba§> nid)t ein fel^r eigennütäige§ (3ehet?" liefe ftd) eine 
fanfte, tabelnbe ©timme öernc^men. ^d} er!annte, ba'^ 
e§ fo fei unb fagte: „^a, §err/' Sei) f^^ürte ©eine 5^äb;e 
beutlid). ©ine treit größere 5irbeit unb Seranttoortung, 
aT§ bie ber ©orge für ba§< ^mb, trat mär lebhaft öor bie 
©eele. '^d) liatte in biefer €:tunbe nidit gebadet, an bie 
5:aufenben öon mutterlofen ^inber in ber SSelt unb an 
bie Waffen l3on SO^ännern unb grauen, bie fid) im ©rabe 
eine§ geiftlidien ^obe§ befanben unb ber 5ruferftel)a:ng§= 
frcft etne§ ©rlöferS beburften. '^av e§ möglid), ba% id) 
fo eigennützig fein fonntc? Gin ineiterer 5XugenbIi{f, unb 
mein $er3 fang öor Sreube: 

„^a, id) iriH e§ I)ier er3ä!)Ien, 
Safe ber §err (Sein 2 eben gab ; 
lim 3U retten arme Seelen, 
(?r ben Xob am .Qreuse ftarb. 



126 ©in 3?ü(fMi(f an§ Ganaan 

„dv ift nal) im ^obeSringcit, 
SBenn mir angft unb Bang' öor SSel^; 
SBirb mid) fidjer bortljiu Ibringen, 
SSo id) meine fiicBcn fcl/." 

Sd) eiijielt bie ©etoiBfieit, bajs mein ßeben nid)t nur 
crljalten bleiben icerbe, um gu fingen, fonbern audö, um 
ba5 Güangclium 3U berfünben. Sd) fan! immer tiefer. 
;rfum ^eiüufetfein aurüdfel^renb, bemül)te id) mxd), ber 
Wärterin au ersäljlen, bofe fte fid) über meinen S^^ftanb 
nid)t ipeiter gu ängftigen braudjc, ha bcr §err mein 2^hen 
erljalten toerbe, bamit id) nod) bie gute ^otfd)Qft be§ §eil^ 
i"'er!ünbigen rönnte. ©ie tioax ettüa§> fd)iDer!)örig, nnh 
Tc^ tvav nid)t ftar! genug, fo iQut 3U f^redjen, bofe fie eB 
licrftefien fonnte, basier inartete id) bi^ gum nädjften 
Stage. ?[!§ id) e§ il)r bann ergäljlte, gab fie gu erfennen, 
baf] fie e§ bereits touf3te, bafs ber §err fid) meiner ange- 
nommen Ijabe. 

Sd] iüar faum fo tüeit, ba'^ id^ tüieber auf fein fonnte, 
ha Würbe mein SO^ann fran!. Slber er moHtc fid) fo 
Icid)t nid)t ergeben, imb ri^iberfetste fid) bem @eban!en, 
einen ^Irgt Ijolen 3U laffen. S)?ef)rere S^age lang unb 
ebcr genötigt iüurbe im ^ett gu bleiben, fa^ er beim 
Ofen; aber er litt furd)tbar. ©§ gebraud)te öieler 
Überrebung, ir)n gu beicegen, ettva^ SD^cbigin gu nel^men. 
^urge Seit barauf tnurbe er bavan erinnert, ba% eine ber 
(Sonntagfd)uIIe!)rerinnen ben Ort Derlief?, iinb baf{ e§ 
bal}er nötig fei, eine anbere an i!)rer ©teile gu befommen. 
^ie ^crfon, bie, \vk er badjte, fid) am beften für biefen 
Soften eignen toürbe, n^obnte gang am anbcren ©nbe be§ 



^aitox'ß grau li>7 

Crie5. ©in falter ^ZonemBertoinb iüeljte, unb ba ec 
iiiemaiibeu Ij atte, um ]&iii,jufenben, entfd^Iofe er fid), tro^ 
aller meiner S^orfteEungcn, bod) nid)t auf eine fo Ieid)t» 
fertige SBeife fic^ nod) größerer (SJefaljr au^sufetaen, felbft 
ljin3ugei§cn. ©in ^aar (atunben nad) feiner 3^üc!!e!)r, 
erlitt er einen bebenriidjen SlüdfaK, unb gu gleicher Qeit 
cuirauite and) unfer ^inb fel)r fdjtoer an ber ^e!^Ifo>pf= 
bräune. ^Infeer ben 9?ad)barn, bie öon Seit gu Seit 
!amen m\b un§ mit tieinen §ilfelei[tungen bienten, toar 
feine ^^^ilfe gu bekommen. Gine^ 9tad)t^, al§> ber Suftanb 
be§ ^inbeS redjt fd^Iimm töar, tvad^tc eine aliexe Same 
bei il)m. (Bie ^qatte eS bemerft, ha% id) \eiyc nerööS unb 
aud) fonft bem ^ör^er nac^ fel^r mitgenommen tear, 
baljer fagte fie 3U mir: „SBenn ©ie fic^ gur 9^ul)e begeben 
unb ein irenig fdjiafen iDoHen, bann toiE ic^ bei bem 
Sx^Ieinen föadjen unb üerfpredje ^fjuen, ha'ij id) ifyx aud) 
nidjt einen SCugenblid an§> ben Slugen laffcn iDiH." 92ur 
ungern gab id) nad); fiel aber balb in einen tiefen (&d}laf. 
X^löifäd) — al§> ob öon jemanben angerührt — erlDad}te id). 
3ie faf3 in if)rem ©tu^^I, ben ^opf äurüdgelel^nt unb iDar 
ctngefdjiafen, toäl^tcnb ba§> Pcinb, in feinem ^emüljen gu 
atmen faft erftidte. ®ie§ jagte mir einen foldjen 
^djredcn ein, ba^ id) il)n f^äter nur feljr ungern ieman= 
ben anvertraute. ^äl^renb ber S?Ieine ftc^ langfam 
erbolte, r)erfd}Iimmerte fid) ber 3wftanb meinet Tlanne^ 
3ufef)en.b§, fo bafs er fid^ gu 93ett legen mufete. @r fiatte 
öiele ©djmersen 3u erbulben, unb alle§, tDa§ id) gu feiner 
(^rleid;!terung tun fonnte, ba§> tat id). Sd) tvav immer 
bereit m\b tvav iljni ftet§ Guf icbcn 91uf 3U .§ilfe geeilt, 
bi5 eines 9?ad]t§ aU er eingefd)Iafen inar, unb id) biefe 



128 (Sin dUähüä ani Kanaan 

@dcöciil)eit-t)cuu^tc ntid) ein ToeiuQ au^o^uruljen. ^aum 
toav id] ctngcfdjlafen, ba Dernal^m ic^ feine ©timme, unb 
atüor tDQr eö mir, aB ob fie au§ iceiter gerne fam. 
'' ??QcIji)cm id) mcljrerc S^erfuc^e gcmad^t I}atte, mid) Quf= 
Suraffen unb 3u if)m 31^ eilen, aber baau nid)t im[tanbc 
tvav, flüfterte ber §eilige @eift mir gu: „33ift bu je^^t an^3 
©nbe beiner Gräfte angelangt unb toiUig, iljn mir gu 
überlaffen?" Ginc ©tunbe Herging, unb id) fonnte 
midö nod) immer ni(^t rüljren. 2Säf)rcnb bicfer Seit 
glaubte id) mtd) auf ber tnogenben ^iefe eineS großen 
£)^eanä gu bcfinben, tDO id) fanft in hcn SIrmen eine§ 
einigen (5)ottc$ gebettet lag. Sluf§ uqhc i:ierna()m id) 
meine» SIanne§ (Stimme, unb al§> id} nun erlnad)te, fanb 
id) i^n ouf feinen ©Hbogen geftü'^t unb mid) anfel^enb, 
oufred^t im )Seih fi^en. (3:^ toar ein cntfd)iebener 
3Sed^feI gu feiner 23effcrung erfennbar, unb 3um erften 
9D?aIe lüiilirenb biefer ^ranfl}eit icar er o^ne 8d)nicr3en. 
©obalb er imftanbe toar, Uneber auf gu fein, famen 
mef)rere Ser)rer ber (E5onntogfd)ule, um fid) mit ibm über 
bic beDorftefienben SSeir)nad)t§feftIid)'feiten gu bcf-predöen. 
©ie I}otten geplant, eine ©ftriftbaumfeier 3u öeranftalten. 
©r had)iQ, ba% fo et\va§> gerabc ha^^ 3^ic§ltge fei, um 
neues ^;ntcrcffe in ber ©emeinfd;aft gu iDcd'en iinh gab 
fetner .^;offnung bal}in ShiBbrutf, bafs er iljre S3emü!)un^ 
gbn mit (Srfolg gefrönt gu fel)en n)ünfd)e. @tn Komitee 
iDurbe ernannt unb eine grau ^. aU Leiterin gclT^äl^It, 
bie aud) gugicid) 3U überl"Dad)en liarte, ba% bie ^inber in 
ber rid)tigcn 5föeife angeleitet mürben, ©ie tuar eine grau 
bon feinem 33GncI}m.en, bcfaf^ eine gute 33ilbung unb trar 
fclir bezaubert in ber SOcufif; aber il)rer Überaeugung 



^aiidx'^ grau 129 

nad) XDüv {ie eine greibenferiu. @ie - fc^Iug öor, eine 
fleine ^i[uffül)rung gu geben, toorin icl) bie leitenbe SloHe 
— eine alte ©roi^mutter, ii^ren C^nfelfinbern am Söei!)= 
nadjtaöcnb @cfd}icl)ten ergäljlenb — öorfteHen jollte. ®ie 
©roümutter l)attc in bcm IJoftiun einer alten ®ame äu 
erfcli^eiucn unb glrar in ^Begleitung be^ ©rofsöater^, ber 
bnrd) ben Sorftef)er ber ©onntagfcfiitle bargefteHt tüurbe. 
Sn bem ^ro^ramm föor ein ©olo öorgefef)en, ha^ üon 
ber (35roii;mutter gur Selu[tigung ber ^inber mit einer 
geBrocIjenen, quiecienben e-timme gefungen tvevhen foUtc. 
Stodi tucujrenb ber groben teurbe id) fo tion ©elinifcns^ 
Bijjen ge:plagt, ha\^ \d] öerfct^iebene SJ^ale barum erfuc^te, 
Don ber 51nteilnal}me an ber gcftlic^^eit entöiinben gu 
toerben, Idq^ mir aber nicl^t geftattet iDurbe. ^cin Wann 
hat miifi, if)m bod) iDenigften ben Gefallen gu tun, meinen 
^eil auö5ufür)ren. ©§ trurbe mir fdjtuer, ibm augegen 
3U fein, sumal er nod) fran! toar; badjte ober, er toürbc 
bamit aufrieben fein, tcenn fonft jemanb vxlä) ner= 
treten unö meine iRoUe übernebmen Stürbe unb 
ging be^^ljolb 3u grou (S. unb l>at fie barum, 
mid) 3U entf^julbigcn. S)iefe aber tooEte barauf 
obfolut nid]t einge!)en unb fagte mir, ha^s fie mit ber 
gansen SSeir)nad)t5fadie nid)t§ meljr ,3u tun !)aben iroHe, 
toenn id) mJd) feigere, bie mir ^uqebaä^te 9^oIIe 3U iiber= 
nehmen. (5§ blieb mir nun tneiter nid)§ übrig, oI§ mid) 
iriren 23ünfd}cn 3u fügen. 

S)er S3aum mar Ijübfd) gefdjmüdit unb mit ben @e= 
fd^enfen ber ^inber bedangen morben. 33cfürd)tenb, ba% 
irgenb jemanb überfef)en irerben fönnte, trurbe id) t)on 
meinem Wlanne gebeten, in ber .^irdjc gu bleiben, um 



ISO (viu ^JüciMiff nui5 (i'nunan 

UQcI) beni Skdjten ^u feljcu. 5)lc '^lufregung inar öoti 
noruljcrciu ^uDlel für iiju gciuefcn, imb fcluc S^entperatur 
tuar Ijöljcr, cl^ fie jcit mcf)ucren ^ogen geiuefen toav. 
vint Iiel3[tcn iDÜre icl) bei il}m geblieben; ober baöon rjoEte 
er ntd)ty iDijfeu, beim er glaubte, bal^ meine ©egcnroart in 
ber iiird)e nidjt entbel)rt tuerben fönnte. S3er{d)iebene SJZale 
iT'üIjrenb bc^> 5tad)mittag§, tüenn er iDä^ntc, id) fei in ber 
üivd)2, ftanb id) auf ber Zxcp!^e unb I)ord)te burd) bic 
ein JDenig angelernte Xm auf feine 2(temäüge. 

(Geübte ^iinbc I^atten bie Seroration ber S?ird)e an§>-' 
gefüljrt, unb ba^^ innere glid) mel)r einem ^I^eater, beim 
fonfi eitüa^. ®er €5onntag{d)uI=-öorfteI)er, ber äuerft al^ 
©ro&i^atcr crfdjienen inar, Ijatte fid) 2urüdge5ogen unb 
erfd)ien mm al§> 2BeiI)nad)tSmann. Stiele ber S^inber 
errannten il)n an feiner (Stimme, unb gerieten baburd) 
in bie gröfete S^ertoirrung. Unb ipenngleid) and) aUcS 
getan tüorben fear, alle S^inber gleid) gu befd)cn!en, fo 
toaren bod) einige überfel)en Sorben, unb beren ©Item 
be,3eigtcn ir)r ^ifjfaEen baburd), baj] fie bie ^inber nid)t 
inel)r in bie ©onntagfdjule fd)idten. %U id) bie S!ird)e 
an ^em 5tbcnb t)erliej3, gelobte ic^ mir unb äußerte btc^ 
and) f^äter sum grofsen ?jtiufaEen be§ ^ird)enöorftanbe^^ 
anbcren gegenüber, baf3 id) nie mel)r ctiDO§ mit einer 
2?!seil)nad)t§fcftlid}ieit gu tui: I)oben iDoHe. 

G§ tourbe Wüte 'Januar, elje ber S^iftanb meinet 
3D^anne§ fid) foineit toieber gebeffert ]£)atte, ha'ß er auf 
fein fonnte. ^alb banad) eröffnete er mit §ilfe eine§ 
^U'ebigcrS non einer anbercn ^farrfteHe eine S^eil^e Don 
(i?rlticdungx>öerfammlungen. 2)ie 92ad)nnttag§t)crfamm- 
lungen U^arcit bcionbcr?- fcgenSreid) für gereifte (S^briften 



^aftur^g %xan 131 

unb Xütnn aud) Heiligung nid)t iriit oEer (5iitfd)ie= 
bent)ett ge^rebtgt tcurbe, fo iDurben hod) öerfdjiebene 
$er|onen öeranlaSt ,eine Beffere (^rfal^rimg su judjen. 
Scfe felö[t füljlte mein Si^^^i^ä^ömmen unb fing 
baljcr an ju faften unb gu beten; aber ba id) bor btejer 
Seit nie gefaftet l^atte, em|)fanb id) e§ feßr jd^lner. S)a 
id) ein ©tiaöe be3 S^affcetrinfen^ fear, fo toar e§ natürlid) 
aud) nid)t 3U DerlDunbern, baö biefem ^crjud)c l^eftige 
.STopf]d)mer3en folgten. Hm elf llljr litt id) förmlid), 
tnaö id) unerflärlid) fanb, gumal unfcr ^5rebiger einen 
über o^i^ei S^age oI)ne ieglic^e llnterbred)ung ober irgenb 
tr)eld)e S5efd)roerben faftete. 3^od) beOor S^Zittag griff ic^ 
3nm S?affee al§ ©rleid)terung. 2i'B ber .^eilige ©eijt mir 
bie 5t;iefen meinet Äjergen» offenborte, errannte id) Dent= 
lid), baji öier irgenb ctvccS nid)t in Orbnung fei, unb 
obgleid) id) Mete unb föeinte fo fanb id] bod) reine 
©r-Ieid)terung. ®er ©Dangelift fd)rieb meine 23efd)tioer= 
niffe in biefer .§in|id)t §t)fteric gu. gd) nrnjite oI)ne 
jeben S^^-'Cifel, bo^ bie§ nid)t fo toar, irurbe aber bod) 
burd) biefc ^emerfung fo üertoirrt, bafs id) nid)t mcbr fo 
ernftlic^ inic 'oovljev barnm h'dcte, ba\^ ba§ Verlangen 
meines ^ersenS geftiHt toerbe. 



2Capik l B 



Am (S^djlujfe bey aiDeiteu ÖaljreS in Öamar fud)te 
bie ©emeinbe aufi? neue unfere Slüctfe^r gu be« 
iDirfen. 2Bir bagegeii fouBten, bajj ein SSedjfel \tatt'- 
ftnbcn iDÜrbe. Stl§ unfer ©iftrift^ällefter üon bem ältoncrlc 
langen X^eiben erfuljr, burc^ JDeldje^ unfere gamilie !)xn= 
burdjgegongen tvav, "ocr'ipvad) er uv3, gu tun, tüa^ in 
feinen S^^räften ftQnb, um un^ eine ©teEung 5U t)er= 
fdjaffen, tvo tv\v reine ©eöirgSluft unh gute§ SSaffer 
Ijabcn ionnten, ha'z^ tvie bie Zierate fagten, huvdjau^ not= 
ircnbig fei. Unfere ©ad)cn |)adten irir bereits öor un- 
fcrer 5lbreife sur S^onferenj, bie im Si^^^ biefc5 Sa^re^ 
C1891) i]i ©enöer abgcljaltcn ii.uirbe. 2)?ein SO^ann Ijatte 
feinen $rebiger=^urfu§ beenbet unb luurbe in biefer 
ccfjion al§ ^Jrlteftcr orbhiiert. '^lad) gtoei ober brei 
^agen madjte unS ber SDiftriftSdltefte bie iOhtteilung, 
ta% er feine geeignete ©teile für un§ ju finben bermod^tc, 
unb c5 fd}ien, qI§ ob toir nad) Samar äurüdsufeTjrcn ge= 
^lötigt tDären. 

2^i3ir gingen auf unfer Sinimer, um gu heten, unb 
lüäbrenb teir un§ auf unferen ^nieen befanbcn !am mir 
beutlid) bie Si^f^GC* ,,SBenn e§ nun (Sottc§ SSille für bid) 
fein toürbc, nad) bortljin jurücfGuM^ren, teürbeft hu bid) 
bant bereit erflnren, andi n;enn bie§ beinen Xo% be> 



Sine öeBitö^'S^farrfteEc 13;J 

bevdeV^'' S^) I^gte „Öct." Sofort tierfdiicanb bei uu§ öei-. 
ben icgiicije 33eIorgnt§; U)ie (Sr un§ führte, fo tear eS un§ 
rcii)t. (Später Begegneten Wir bem ^4lteften, bcr un^> 
freunblid) begrüfjte unb fogte: „'^d) Ijobe einen :paiicnben 
$Ia^ für ©te gefunben, Jdo md)t§ ©d^lDcfter 2öi)ite n:cr)r 
[linbern toirb, gejunb 3U iDerben.'' ®§ tcau ber xleinc 
Ort S)Zorri5totün, ungefäfir fiebael^n SO^etlen üon ©enöer 
entfernt gelegen, am Slbljange jener ^erge, bie 
burcl} il^re malerifdje (sdiön!)eit, reine Suft unb gefunbe» 
(ScbirgstDaffer berülymt ftnb. ©§ toax gerabe eine um- 
gebung, Jute fie ber ^rgt un§> em^foI}Ien I)atte. (Sott ]a^, 
bofs teir -ijillig toaren au§> ©einer §anb 5U nel}men, föa§ 
(5r für gut bcfanb, barum Verlangte ©r aud) nidjt öon 
un§, in unfere früljere (Stellung gurüdäufe^ren. 

(Einige Xaqe fpiiter befanben tüir un§ in SJ^ovri^-- 
toten. Wo mir t^orerft in einem ^riöatbaufe in ^enfion 
toaren, um un^ bann fpäter nad) einer geeigneten ^o^- 
nung umsufeljen. ®a§ befte, tDa§> it)ir finben fonnten, 
toar ein fünf 3intmer enti^altenbe^ fleine^ §qu§, bog ie= 
bod] toeber bej^flafterte Seden nod) SBänbe 'i)atter fonbern 
einfod) übertündjt Wav. 

Sm ?^rQuen=S5erein Juar man eifrig bamit be= 
jdjiiftigt, ^Vorbereitungen für einen ^agar unb fonftige 
5eftlid)!eiten gu treffen; §unbe au§ ^atte, 5Iffcn, §afen 
unb fcnftige ?irtitel tourben für hen Slerfauf angefertigt. 
Sie rü'ö litten fid) bamit, bafs fie auf biefe SBeife bereite 
bie nötigen 2)2ittel 5ur Sefdjaffung einer Orgel oufge= 
brad)t Ratten. 

v^urg Hör unferer ^ßerfctsung nad) r}icr, Ijatte bie 
5}orfteT)erin he?> grauenöerein^ eine gefeEige Unterl)al= 



134 Gin 9?n(f6(i(f am G'nunau 

lang lu ein Ü^aUjüergnügcn imigeinovibelt. Bit Voat fein 
S^itglicb bcL* S^ircl)e imb öefüdr-ortctc Siana unb harten» 
fptcl. ©TG bcfafj eine fdjineidjlerifdje Si^noe unb Be= 
grüBte un^ mit bielen fcijönen itnb überfcOtücnglicIjcn 
S3]ortcn, ober mit einem ©interlift unb ^iliie öcrratcnbcn 
53Iia. (2:5 Icig üar auf ber §anb, bafe ungcfcftigtc unb 
tDanfelmütige ©eelen fe^r leidet burd) iljren ©influö irre 
geleitet lüerbcn fonnten. 2)te (2)emeinbeglicbeu f)atten 
fie beauftragt, bie ^affe gu öerföalten, luxb c5 tourbe 
l^erfcl}iebent!id) laut, ha% biel m.efju bei bicfen ^irdien- 
feftitdjfcitcn eingcsaljlt iriorbcn roar, al,§ tra§ fie angegeben 
Tratte. S)a toir gegen bergleidjcn Seranftaltungen tnaren, 
ncujrnen tnir aud] I}ieu fofort entfd)icben Stellung. Sar= 
aufmn Iiatte fie eine ganse ©efettfdjaft t)on S^'^unben unb 
Scfanntcn, barunter and) eine $In3aI}I Hon ©djulfinbern, 
öon hcmn fie Ijoffen burfte, bafe fie iljre 5lnfid}t Vertreten 
mürben, r;U fid) 311 einer SJ^f^nimenhuift einge= 
laben. 2i?cgcn meinet nerüöfen S^titanbc;? föurbe mir 
obgeroten, baron teiläunel^men, aber je näljer bie 
feftgefet^te ©tunbe Ijeranrüdte, um fo mei}r füf)Ite id), 
ha\i id) 5itigel)en muffe, ©ie eröffnete bie 53erfammlung 
mit einer längeren ?lnf:|jrad)e, iDorin fie bie SSorteile gur 
?lbr)altung foldjer unb ä^nlidjer 5veftTid)!eiten in he-- 
rcbtcr Steife l^erücrljob, unb trorin il}r and) üiele ber 
'?rn^^^c' fcii ben bciftimmten. G§ fdjien mir unmöglid), 
Mefem nod) länger auäuijören, ba^er fagte id): „(^§ ift 
mir 3u £)fy:m gerommen, ba% biefe i^vau ben 35erein 
bereits bi§ m^ ^^^3 unb 3um S^eufel gebrad)t I)at unb 
nad] bem, maS id) ^kx: pren muf], fd)eint e§ nur all3u 
U)al}r 3U fein." 2)ie§ rief unter iT)ren ^reunben eine 



Gine 65cötrgg=^farrftcllc 135 

üHgemeine llnrul;e IjcuDüi*, iiub c^^ baucrte eine geramne 
SCeile, Bi§ fid) bte Qufgcregten (Semütcr ein föciiig be- 
fänftigt Ratten, ©ie meinte, e§ föürbe mit unfcrem 
®cl}alt redjt fdjiimm beftellt fein uxih glauöte um fd}on 
im SSorauS fagen su fönnen, bafe tcir 2lDifd)cn iefet unb 
bcm nädi|tcn Srül}ial)r feine fünf ©ollar erl3alten 
toürben. 

2iB id) jebod) erfannte, boft fogar mehrere unfcrer 
Tieften ßeitte fid) fragten, ob id) nidjt bod) in meinem 
^Aorgclien nnb in meiner Sleben^eifc ein tuenig 3U 'roeit 
gegangen fei unb e§ öerfäumt l)'dtte, bie nötige SSorfidjt 
•;U Beoöadjten, Wav iii} nal)e baran, il^nen re^t gu geben. 
3d) füllte mid) ein toenig beunruljigt barüber, bafier hat 
id) eine bcr €;d}iDeftern, mit un§ nad) §aufc git fommen, 
bamit tüir gufamm.en barüber beten fönnten. ©§ toav 
mir l^ödift unangenehm, baran ju benfen, ha\^ unfer 
S)iftrift§=SteItefter, obgleid) er einer ber beften Sor= 
gcfe^sten teer, bic teir bi^Ijer gef)abt Ijatten, tion biefer 
^ad)e erfahren iüerbe. S^adjbem Inir niebergefniet 
iraren, unb id) nur ein paar ©cit3e gefprod^en fiatte, ha 
imtrbe id) aud) fd)on öon ber §errlid)feit be§ §errn er= 
füUt. gd) ftanb auf nuh fagte, ha'B c§ mir gana ciner= 
Ici fei, tr:cm id) mifrfaUen 'i:.ab^; haVj id] (Sott barin ge- 
fallen r-!abe, bcffen fei id) abfolut fidjer. ©ie 5ßorftanb§= 
mitglieber erteilten ir)re (Srloubnie 3ur 5ibrjaltung 
biefer Scftlidjfeit in ber ^irdje, einerlei, iDie fel)r 
oud) mein Tlami unb id) bagegen :^roteftiercn mod;ten. 
(?§ iT'ar im iDoI^rften ©inne be§ 25orte§ ein rid}tiger 
©itel$feit§marft unb trürbe eine föcit größere &d)anbe 
für ein geteöIjnlid^eS ^ofal gelnefcn fein, al? für eine 



i3C> 0;iit WMhliä a::c. Gar»aaH 

.V:i:ii;.e, i;;o aUeS btev uiiteu bem Dornen Siciigioix au§' 
t^cfiil)rt iDurbe. ©5 i-car geplant, ba^S ©clb aur ^^e.= 
Ürcitung unfGre;5 ©eljalt^ au DerlDenbGn; aber ba iDir 
iiUi:i fccigcrteu, Cv aiiiuneljmen, fo mürbe e^ für UU' 
fcren 9Zad}'foIger surücfgclegt. 5luftatt aber, bafs unfer 
lliitcrljalt abgc]d)n'ureii tnurbe, erhielten tDir öclb Don 
c]anä uneruattcier (Seite, um unfere nötigen 5.1u§gaben 
uainit äu beftrciten. 2)er erfte unb leitenbc @2fcljäft^= 
inlia&er be^ Ortc§, obgleich er fid) in reiner SSeife eine§ 
il]riitlid;en ßebcnS befteinigte, icbod) gang mit un§ 
ilbereinftimmte in ^egug auf biefe Seftlid)feiten, über^ 
i.eid;ue meinem S/tanne ein 3^cinätg Dollar Solbftüd un^'i 
bcmerfte ha^u, ha%, folange er ein ©cfd^äft befit^e, tüh: 
rai§ um md)f3 3U forgen brandeten. 9^ad) biefer 3cit 
f'cuerte er immer freilDiEig 3U unjerem Unterljalt bei. 

2)er ©t>ielteufel ^aite fid^ eine^ ber ^ird)ent)orftef)er 
bcmäd)tigt, iDoburd^ eä il^m gelang, ftd) im @efd)äft^leben 
hen Stnfdoein eine^ lDoI)If)abenben SötanneS gu geben. 
^'fugeitfd^cinlid) legte er hk gröjste Siebe unb ha§> iDeit= 
i]el^enbftc ^ntereffe für feine grau unb bereu ^Yoei (2'6\)ne, 
Me au§ einer früheren ©l^e ftammten, an ben ^ag. ^Iber 
ba§ leere (Sc^eingebilbe feiner $eud]clci brad) elneS 
id]önen S^age5 :plöt^lid} sufcmmen, unb biefem 3w= 
Tammenbrudi folgte auf bem gufse ber S5erluft eineS 
bcr bcften 53efit3ungen im Orte, eine§ feiner grau ge= 
Irörenbcn ©aufe§, ireldjeS biefer faubere §err öerfpielt 
f^attc. '£)l}ne feiner gamilie öebelr-ol)! 5U fogen unb 
obnc bic gcringfte (Bpnv äu Hnterlaffen, Oerfd)n3anb er 
ouf 9timmerir)icberfel)'n. 

^}[I?. bie fcftlidje ^al}re§5eit fieranrüdte, fingen bie 



teilte au, ifire ^f^Iäue für hie 23eü)nQd)t§feier oi-t niad}en. 
©§ folUe eine geier bei Brennenbcm S^anncnbaum üeran^ 
\taltet iDcrben, imb e^ toar ilinen tiQtürlid) öiel baran ge- 
legen, baB aud) bar ^^aftor ik Ijierln unteritü^tc. @r 
batte tociter nid)t0 gegen eine berartige SSeiltinacötSfcter, 
baljer gab er feine Suftimmung. 

Sion meiner ©rfaßrung im öorftergeljenben SSinter, 
tDUBte id) 3ur ©enüge, ba% e§ t)erfe!)rt fei unb glaubte 
baljer aiidj beftimmt, baJ3 bie ©ad]e feljlfdjlagen toerbe. 
Sn ber '^ladjt be§ breiunba'rDanaigften S)e3em.ber'§ fing 
e^ Ijcftig. an gu fdjneien; nur tcenige ^erfonen toaren in 
hen (^trafecn gu feigen unb einige toaren gu ^fcrbe. ®§ 
lüar mir !Iar, baB ber §err un§ Sid)t gab, um barin au 
iüanbeln, beider fonnte id), iDennglcidi aucf) anbere e5 
nidjt glauben moHten, in bem geijlfdjlagen ber Scftlid> 
feit beutlicö bie §anb ber S^orfe!)ung erblicfen. 

Sc5 tvav feit einer Dlei^e Don Sciljren bem ^afieege= 
nu& ergeben. S)er Slrgt faate mir, ha^ e§ metner @e= 
funbl^eit feljr noc^^teilig fei; troijbem aber ]uh': iu) im 
©ebraudje bamit fort. 30^ein Tlann bat midö lieber- 
bolt inftänbig, bod] ben Kaffee g'inslid) cufgugebcn; aber 
al§ er fal), iDte fditoad) id] mar, unh e§> nidjt möglidj fei 
midö burd) SSorte gur ©ntfagung biefe» @etränB gu be= 
roegcn, fagtc er mir, ha'i^ er mär ein ^iano fd^enfen 
toerbe, toenn id) iljnt üerf|)red3e, non jc^^t ob nid)t mebr 
Kaffee trin!en gu mollen. Sd) gab xfyn mein SSort, ba}^ 
id] e§ an]Qcben moUe. 

S:;reu feinem SSorte, tourbe einige ^odjen fl^äter ein 
fd}öne' SSeber ^tano in unfer ^aii^ gebradjt. ®r fiatte 
eitva^ Melb in einem ^au^ unb 3par=3]erein unb fauftc 



188 (Sin SiircfBIirf aiif^ Gnnnau 

für bicjc Sunivne ba^ ^nftrumcnt. ^DZcinc greube bar= 
über irar feljv groB. 

i'i'Iv boim 3um ^fjen geriitcn irurbe fül^Iie i^) niicf) 
fd'^mer^Iidj bcrül)rt, alö ber ilaffce erlDäI}ut iDurbe. <Scf}on 
einmal l3orI}eu I;Qtte icl) fed)§ 2[öocf)cit lang fcincii ^iaffec 
mef)r gctrunfcn, boct) ber S^antpf, Um gänalid) auf- 
5ugcbe]i, cnbete mit einer 5tieberlagc. S^} iroHte 
mein SSort Ijalten unh Ijatte bic§ aucl) im Grnfte 
3u tun bcabfid}tigt, al^ id) ba§ 35eri:i:)red}cu gab; 
aber m.ir feljlte ber Wut unb in S^räncn au§brcd)enb rief 
id): „Sd) fann hen Kaffee nid]t aufgeben!" 9He iccrbe id) 
hon fd}mer,3lid}cn 5Iu§brucf, bcn id) in meines ;}:i'anne§ 
@cfid)t§3Ügen lDaI)rnaI)m aB er fafi, baB id] be5 ^'affeccv 
incgcn tyanfelmütig tDurbe, öergeffen fönncn. ^d) fctgte 
if)m, ba^ id) im ftanbe fei ba§ ^nftrument aufzugeben, bafe 
eS mir iebod) faft unmöglid) erfd^eine, nod) einmal burd)- 
3umad)en, traS id) bereits burdjgemadjt !)atte. ®r erl'ann^ 
te, baö er Jueiter nid)tS tun ronnte, al§ meiner (Bd^tDcA)- 
beit nad]3U geben. 

Oft batte idj bem §errn berfprod^en, für ^^n gu 
fingen, bal)er ixbi^ id) mehrere (Stunben täglid). ©§ trar 
mir befonnt, ba% e§ ^erfonen gab, bie nid)t 4)rebigtcn, 
fonbcrn einfad) bie ©i3angeIium§botfd)aft fangen, beider 
boffte id), ber §err tüürbe and) mid) fo Ieicb;t bai3on= 
fommcn laffen. SO^eine (Stimme tüar ftarf unb bc= 
berrfdjte brei Dctaüen HoUftänbig, unb ein (i;pe3ialift in 
biefem i^ad) riet mir, mid) toeiter auSbilben gu laffen. 
rrber alle§ bie§ irar nur basu angetan mid) bon ber 5rr= 
bcit, bie ber $err für mid) r)atte, abjulenfen. 
5Im 24. üluguft, 1892, irurbc JRat), unfer »Jueiter 



'^cx'iaixc^m naä) §cr5si!^rctnf)cit 139 

3oI;n geboren. S)a iclj ie^^t S}2uttGr l^ou ^Wci ^inbern 
luar itiib auci) för^erltd) ni(f)t öicl au3ufet3Cii I)atte, fal} 
tcl) feine S}töalict)feit, um @ott tnein gegebene» 5^er= 
Üirecfjcn 311 erfüllen. Ser 'Serfud)er iDoHte mid) glauben 
madjen, baß \d) feinen 9Iuf Don @ott 5ur S^erfunbigung 
he'5 Guangeliumg erfialten IjoJje; trot^bem aber träumte 
mir öon Seit 3U gelt, ha^ id) in großen 5ßerfammlungen 
|n*ebigte, Iro bie SBorte mir toie Iebenbige§ geuer Uon 
bcn 2\ppen floffen unb bie 2mtQ, alx> ob fie bon einer 
nnfiit'tbaren ^raft gel)alten irurben, föie feftgebannt auf 
iljren ^lä'^cn fafeen. „£), toenn hc3 mirflid) in SSalir^ 
bcit fo toi'irc/' mujjte id] mir bann nad) bem ©rSDadjen 
fagen, „unb bie SSorte fo flic^enb m\h mit einer foldjen 
^raft ge[prod)en würben, iüie Ijerrlid] Inürbe ba§ fein!" 
5d} ItJUBte 3U ber Seit nod) nid)t, iDa§ e§ bebeitte, mit 
bcm ^eiligen ©eifl unb mit geuer getauft 3U fein. Sd) 
fonnte mir and) nidjt einmal annäfiernb öorftcHen, tea§ 
e§ ^^i^t, eine öom ^eiligen (Seift eingegebene ^Botfc^aft 
3u berfünbigen, baljer nerftanb id] e§ and) nidjt, UmS 
ber §err mir in biefen träumen aeigen tooHte. 

Sd) lDa§ gänalid] untoiffenb in be3ug auf meinen 
eigenen Sitftanb in geiftlidjer $infid]t. 5n§ unfer 
®iftriftB=5[eItefter fam, aäjtetQ id) forgfältig auf aHe§, 
tDa§ er \pmd) unb lebte in ber Hoffnung, irgenb eiwa^ 
3u erfahren, tva§> mir ^larljeit unb Sid)t au geben geeig= 
M^t trar; aber id) r)offte barauf öergeblid), benn er "öatte 
feine (s|)eife für meine (seele. 3of)anne§ ber Käufer 
Toox aufgetreten unb Iiattc gefagt: „Sd) taufe eu(^ mit 
iiSaffer gur ^uf^c; ber aber nad) mir fommt, ift ftärfer 
aU id), fo ha% id) nid)t gcnugfam bin, il)m bie ^d)ube gu 



140 ©iu Sliiifoncf aiiä (Kanaan 

tragen; iDerfcIbe toirb cud) mit bcm I)ciIiocn ©ctft unb 
mit Sciicr taufen" (S^Zattf). 3:11). !föar eä nidjt bicfe 
S^aufe, bic icl) geBraudjte? Ser ^Jeilige @cift Iie& e§ 
niid) bcutlid) fiUjIcn, ha]s e5 aur S3erüüII[tänbtgung 
meinet §eil§ unh gum SBad^^tum in ber (3nahe uuum= 
gänglid) nötig fei, ber Heiligung mit ganjer Straft nad]= 
^iiilrcbcii. Slon alten, frommen beuten imirbe bies 
,,©nabc 5um (Enterben" genannt, ^d-) glaubte iebod}, ba'ß 
e;5 beficr angebrad^t fei, e§ ,©nabe äum ßeöen' 511 ^^^n= 
ncn; aber barin fam id) toeit au fura, ba§ tonnte id). S<^} 
naljm an, ha\^, Wenn icft einmal biefe ©nabc an mir er= 
fal)ren I^ätte, iä:) fie nid)t li^teber Verlieren fonntc, barum 
l-crftaub ICO aml] meinen Tcann nidit. ^enn id] meine 
©rfal^rung mit/ ber feinigen t)erglid), iPoau id) icbodj nad) 
2 (Sor. 10: 12 Mn iUed-jt fjatte, fo fd^loji id], hcvi^, toenn 
er gel) eiligt fei, id) bie§ and) öcn mir fagen fonnte. ©r 
Ijatte mit mir barüber gcf.prod)en nnh and) in Briefen 
babon ^(Frföabnung getan, ja er I^atte fogar einmal mit 
mir gebetet, ba'^ id:) biefe (3nahe and) em|;fangen mödite; 
aber fcitbcm tr-ir t)erl)etratet luaren, crtca^nte er lücber 
im ©efprad), nocö im (^ehet baüon, e§ fei benn, er tat 
e5 in einer foId)en SSeife, tüie z% öon ^rebigern, bie biefe 
®rfal)rung felbft nid)t befitacn, getan irirb. 

©r nar)m mid) mit fid) nacft S)enöer, um a^x^ei ©öan= 
geliften au Iiören, öon benen gefagt Unirbe, baf3 i^re 5.1r= 
beit alTcntrialben gro&e ©rtnedungen im ©efolge ^a^a. 
^urd) biefcn 23efud) Jioffte id) ha^ @cT)eimni§ il)rc§ ©r= 
folge? fennen a« lernen, fonnte aber in il)ren ^rebigten 
nid;t3 au6ergetr)ölinlid)c,? entbeden unb nerliefj eni-- 
t(iufd)t bie S^erfammlungcn. ©ie ^Beincgung unter hen 



Sjcrlangcn naä) ^crscn^'reiiifjett 141 

Suijörern föar lebiolidj eine öorüberge!)enbe Aufregung, 
xmb mit ben fog. 33Gfe^riingcn tüa§> e§ cBcnfallv nicl)tB, 
ba bic gan^e ©adjc licl 5U oBGrfIäd}Iic^ geljanbljabt 
tDurbe. ©:päter ging irf), um ,äTcutter' SSan dott ^^n 
I)ören; aber auct) Ijier erl^iclt id) feine ^^ilfe. Sic lange 
©cl)le.p^e an liycem bleibe unb iftr Ttocft ber neueften Tlobt 
friftertcB §arr offenbarten nur gu beutlid) bcn (Stola itt 
il^rem bergen, unb id^ öerlangte nicljt met)v hanaäj, fie 
ou feigen ober öon x^ir 3U lyören. ®a6 S). ß. 2i}?oobi} 
trciter feine ^ilbimg bejafe, boB iDufjte id^, batjcr griff id) 
gu feinen '^üdjern, fonnte aber barin feine bcutlidje unh 
entfd;ieb?ne ßcliren über Heiligung finben. ®r ^rebigte 
eine getoiffe S^Ijeorie Don ber Heiligung, ba§> tvai aber 
Qud} fo sicmlid] alleS; id) glaube iebod^, baf3 er in ben 
erften ^alircn feinet 5Iuftreten§ hie ^raft beS ©eifteS 
a5ottG5 befafe. 

S^^eine (Seele, bie nadi bem Ijimmlifdjen SebenSlDaffer 
bürftete, fanb nid)t§ al§ lödierigc 53runnen of)ne Söaffer. 

„^ad) inn'rer 9^uf) mein ijsrs fid) fel)nt: 
SSerlangenb ruft'g nad) ööE'gcm grieben." 

GineS %aqe^, nad^bem mein Wann 'oon Senüer 3u= 
aurüdgefeljrt tüav, fagte er mir, ba's mir beibe iüeit f)Tn= 
ter ben gorberungen be§ 23ortey ©otte^ gurücTblieben, 
unb er fid] baljer entfdjloffen f)abe, feinen 93unb mit @ott 
gu erneuern. S*^) f^Ö nichts (?rmutigenbe§ in bem ©r= 
neuem meinciS ^unbe§ mit @ott; bcnn ha§> Ijatte ic^ be= 
reitB oft getan unb tnar bann f^jäter bodi immer tDieber 
benfclben S^^ibcrinärtigfeiten 5um Dfsfcr gefallen. Ge- 
burtstage unb anbere gefttage tcaren befonber§ beliebte 



142 Qln dlMiiVid anS^ (Sauaau 

igelten füu folc^e ß;rneueruugcu. fög tüüv uicin @e= 
braiid), bctcnb lioii bciii alten '^al')vc in ha§> neue I)in= 
überoutrcteit. S}.enn id) bann auf t)Q» Vergangene Sal)r 
mit feinen gel)l|d;lägcn unb unerfüllten ^erfpredjen 5U= 
rüdblidte, n3ctnte id) bittere Si^ränen unb gelobte mir auf§ 
neue, mid) liinfort eifriger bcm öebet unb bem gorf d^en 
in ber (idjrift l)in5ugeben unb mid) in ^it^nnft nad)- 
lid)tiger unb freunblidjcu, als früher 3U I)e3eigen. 

S)er geinb tat fein :nöglid)fte§, mir ein3ureben, ba'i'j 
meine llngebulb eine natürlid)e golge meine» nerüöfen 
SuftanbeS fei, unb id) entfd)ulbigte mid) bal)er and) oft 
bamit. Sd) liebte 2)^ufit unb S)2alerei unb bie ^''irate ga= 
ben mir ben ^lat, mid) bamit fo t)iel tnie möglid) oU be= 
fd)äftigen, ba bie» eine gute Slblenrung meiner dkban- 
fen fei unb meinen 9^eröen befonber,§ förberlid) fein 
iDerbe. 5lber ba^ getDÜnf d)te Slefultat blieb axv^ l)ier 
ou§. SBieberum ftanbcn bie gcfttage öor ber Xüv unb 
auf» neue tourben ^Vorbereitungen 3u einer (Il)riftbaum= 
fcicr getroffen, ^^aein SJtann unb oud) anbere taten il)r 
befteS, mid) gur 2:^eilnal)me gu beinegen, unb 
tro^ ber in frül^ercn S^5i-*nT gcmad)ten ^v]aXy 
rung gab id) nad). Gin im Orte tDoI)nenber ^Ir^t rourbe 
gebeten, an ben Übungen in ber ^ird)e tcil3unel)men, 
unb bie§ gefd)al) ongefid)t§ ber ^atfaclje, ba]3 er bem 
Zrunl unb einem au§fd)ti)eifenben 2chen frößnte unb 
jubem bon feiner gamilie getrennt lebte. 

Sn ber .^ird)e toaren aEe nötigen ^ßerbereitungen ge= 
troffen, ba iDurbe mein Wlann unertnartet gerufen, um 
eine im (Sterben liegenbe grau äu bcfud)en. (Sr ging unb 
al^ er 3urüc!fel)rte, er3äl}lte er mK" üon bem fdilceren 



Xictbcn unb hem ^obc btcfer grau. 5^icmanb aU nur 
bcr ©demauu mit hen ^liiibern unb er fclbft roaren 3U= 
gegen, ©ie toar bereite feit einigen S^agcn trau!; aBer 
ha man in bcr (Semeinbe an tceiter nidjt^ had]te, aU an 
bie Vorbereitungen für ha§- Beüorfteif)enbe Seft, tpar fie 
toeber Bejudjt ixiorben, nocf) Iiatte man jouft irgenb etlnav 
für fie getan ober mit iljr gebetet, aufgenommen in il^ren 
letzten 5XugenbIic!en. ?il§ id} bieje traurige S3cgeben= 
I)ett, gcrabe fo, tote fie tear, jd^ilbcrn Ijörte, had]te id) an 
hk Sporte S'^f^* „SBaljrlidi. id) jage eudj: 2öa§ \^z nid)t 
getan ftabt einem unter biefen ©eringften, ha§> bjabt xt)r 
mir and-) nid)t getan. "(2^tattäu§ 25:45). 

2)ie le^^te ^^^'i^^e in ber ^ird^e iDurbe oögeI}aIten, aber 
ber Slrgt iDar nid^t erfd)ienen, imb bie ^efürd)tung tüurbe 
laut, ha^ bie (Badje nod) su guterle^t feljljdjiagen fönnte. 
5ri§ id) öon bem Sobe biefer Srau l3erna!)m, ergriff 
mid) eine unbeftimmte gurdjt für unfer 93abt), tocldje^^ 
fid} eine ftarfe Gruiltung angezogen !)aite, baljer ging 
id) fofort nad) §aufe. iF^eine ^id)te begegnete mir an ber 
Ziiv unb jagte: „^d) freue mid^, bafs hu gefommen bift; 
benn nxit hem ^inbe fteljt e§ red)t fc^Iimm." (J§ fieberte 
fe^r ftar!. 23ir fanbten 5um Slrst, ber aber erft nad) 
längerem ©udjen Ijalbbetrunfen in einer ©djanftöirt^ 
fd)aft aufgefunben teurbe, iDa§ natürlid^ aud) feine 
'^fbirefenlieit bei ber ^robe erüärte. 9^ad)bcm er ha^ 
Slinb unterfudjt Ijatte, erfliirte er, ha% e.§ aße ?Xn3eid)en 
öon Sungenent3Ünbung I)abe. ©r üerorbncte ein bei= 
^e§ 23ab, unb ha ha^^ Gaffer bereits errjärmt tüar, 
irurbc e§ fofort gcbradjt. ©r JDollte mir ha^> ^inh an^ 
hm Firmen nebmen unb c§ fo, ol)ne üorljer bie S^cm- 



144 (Bin SJürtBIitf aii§ Cianaqu 

^icratur bex^ äl^affer^^ ^u erniebrigen, in bic SScmne le- 
(leu. Stacljbeni ha^ üinh gcBabet tüor, trat mein S^ann 
m'^ Siniincr. (2c glaubte, icl) Ijabe mir beS ^inbe§ 
tuegen unnötige (Sorgen gemaiijt unb ful)r bann fort, 
.^it er5ül)len, ba^ in ber Sl'irdje attex^ ^ur geier bereit 
fei. S)er Str^t I)otte über!)ou^t ttidjt meljr baran qehad}t, 
tüurbe ieboci) bavan erinnert, oI§ er bem 33erid)tc meinet 
SJ^annex^ guijörie unb erflärte fiel) fofort bereit in bem 
^mtt für n3eld}e§ er geübt !)atte, mitäutüirfen. @r 
em.pfal;l nnö, ben kleinen in eine £)ed'c gu füllen imb 
in§ 23ctt 3u legen, Ido toir if)n, trie er jagte, bei unferer 
dlMMjv iDoI}! unb munter borfinben trürben. ^m 23e= 
griffe 3U gelten, fagte er nod), ba^ er fid) fofort in bie 
^ird)e begeben unb meinen SO^ann unb mid) bort erJi^arten 
föcrbe; aber iDir gingen nid)t I)in. 

2)er ^ag neigte fid) feinem (Snbe 3U, unb bie !)erein= 
brec^enbe '^ad)t mit ibren bun'ficn ^djaitcn fen!ie fid) 
langfam Ijinab in bie 53ergfd)Iud)t auf unfer Qau^\ 
2)^eine ©ecle brütete in tiefer ©d)lDermMt. ^d) glaubte 
beftimmt, ba% @ott e§ fo gefügt I)atte, un§ burd^ Seiben 
f;U äüd)tigen, unb id) hat S^)n, bie ^anb be§ ^.obc§, bie 
fid) bereits nad) bem ,^'inbe auSftredte, 3urüct3ur)alten, 
unb ibn uns 3u err)alten. 3i^ei (E^tunbcn fpäter tuar 
mir, als ob icb bereits tn ein offenes ©rab blidtc. S)ie 
©tiEe beS Si^^nierS iDurbe nur bann unb tcann öon 
^crfonen untcrbrod)en, bie l^on ber ^ircl^c famen, um 
uns 3U benad)rid)tigcn, bafe bie ®f)riftbaumfeier ein t)oII= 
ftänbiger 5eblfd)lag fei, unb bie Scutc fid) enttäufd)t 
nad^ §aufe begeben I)ätten. ©en übrigen Tt'ü ber 
^ad)t hvaäjte id) allein am '^etio bcS ,(^inbeS gu. S)iefc 



S>erInnocu naäj ^crscn^'reinfjett 145 

@elcgeul)ett Benu^te ici), um mein §er3 bem §crrn im 
(Sehet aii§3ujd;ütten, erl^ielt aber feine (SeiDifeljeit, ob e^ 
am 2eben bleiben tperbe ober nitfjt. ^lad) längerem unb 
I)artcm Usingen gab ic^ il^^ auf unb inar tDillig, alle§ be§ 
§crrn toeifcr gügung anljeimsuf teilen. 

^i§ äum folgenben 9Jcittag beränberte fid) fein 
Suftanb faum merflid); bann aber öerfd^Iimmerte ]id) 
fein ^efinben aufel^enb^. S)er S)oftor ^atte fid) irgenb= 
ii30 gurüdgesogen, um feinen 9taufd) au^äufc^Iafen, bal)er 
ließen toir einen anberen, ber erft furse Seit I)ier anfäffig 
tüav, rufen. %l§> er ha§> ^inb unterfud)t ^atte, gab er 
\m§> äu berfteljcn, baB fein 3itftanb auf fel}r toenig $off= 
nung 3ur ^efferung fc^üeBen laffe. 5)ie^ toar reine fe!)r 
große Überrafdjung für mid); aber meinem Tlanm, hen 
id) bereite t)orf)er öon be§> ^inbe§ gefa^iröoHem 3i^ft^^^be 
tjatte übergeugen tooUen, traf biefe 93otfd)aft tüie ein 
l^arter 6d)Iag. ^'dtte er ha§> nur früfier eingefeljen, 
bann töäre e§> mir lange nid)t fo \d)'wev geworben, mid) 
bamit aufrieben gu geben. 

Hm brei lll)r in ber folgenben ^aä}t fd^ien e§> fd^neU 
mit ilim gu ©nbe gu ge!)en. ©r Ijatte hen ^oi)f toeit 
aurüdgelegt unb feine 5Iugen iDurben bereite ftarr. 5115 
ein letgtesSJ^itel legte i^va ber %x^t ein (Senf|)flafter um 
hen ^:>aU. Sdj föurbe gerufen, iljn feinen legten 5rtem= 
aug tun äu feben. S^iefbemegt unb gebrodjcn fagte mein 
Wann: "Sr tüirb un§ nie mebr in§ 5rngeftd)t fdjauen 
fönnen." darauf breite er fid) fd)nell um unb ging in 
fein Stubieraimmer. S)a§ ^inb tear burdj ein (Selöbni§, 
ba§> er nod) öor feiner (Seburt einey ^ageS unter 
??aftcn unb 33eten in ben bergen mit Oott gemad)t '()atte, 







146 (Sin dlMhm an§ Kaiman 

fcl}r eng mit il)m Derbunben. ©r l^atte bem ^errn gelobt, 
ha'i^ cu mit ber gansen ^raft feiner ©ecle öortoärt^ 
ftreben unb b^n fdimalen $fab be^ (SlaubenBletien^ in 
ijöttiger Eingabe au Sf)m toanbeln tDoHe. (Jr I)atte 
bicv Öelüijni,ö ntd)t gcljalten, iinb q1§> er nun in fein 
©tubieräimmer trat, fiel er auf feine ^niee unb rief in 
feiner grofjen ©eelenongft @ott um ^Jilfe an. (Sott 
erl)örte il)n, unb al§> er iDieber 5urüc!!el)rte, fagte er äu 
mir: „S^ft glaube, ha^ @ott ha§> Seben be§> kleinen er= 
I^alten mirb." Sie !ritifd)e ©tunbe biefer 92acl}t toar 
balb öorüber, unb ein merflidjer llmfdötüung 3ur 33effe= 
rung trat ein. 

Ser Slrgt tvai gugegen unb f)örte meinet 2)Zanne§ 
(^3ehQt in bem anliegenben 3inimer unb bernaljm cben= 
faH^ bie überrafd^enbe ©rüärung, ha\^ er glaube, ©ott 
inerbe ha§> ^inb am ßeben erl)alten. S)a§ ^inb iüar 
balb tüieber böllig I)ergefteIIt ; aber ber Strat benu^te bie= 
füll Hmftanb ai§> Sleüame für feine ^raj:i§, toaS i!)m aber 
nod& teuer au ftel)en fommen foEte. S!urae Seit haxanf 
ftarb feine eigene üeine 2:!od)ter unb nod) atoei anberc 
Heine Wdbd)en, bie er bcl^anbcltc, unb er batte nid)t nur 
biefen SSerluft, fonbern lierlor aud) nod] obenbrein ha^ 
95ertrauen ber ßeute unb hen 9^uf, ben er fid^ auf biefe 
^löeife fälfd}Iidö erinorben f)attQ, ^ott fagt in ©einem 
SSortc „^6^ tüiU meine @I)re feinem anbern geben, nodj 
meinen 9lul)m hen ©öijen." Sefö^^J^ 42. 8. 

9^a(^ biefer ©rfal^rung tDÜnfd)ten tüir mel)r benn ie, 
baf3 5ßerIorene gerettet n^urben, unb balb barauf biet- 
im toir mit §ilfe a^Jcier anberer ^rebiger eine S^eil^e 
lion (^riüecfungSberfammlungen, bie iebod) ba{)ingingen, 



S^crlongcn naä) ^ersen^rein^ctt 147 

of)ne bafe irgenb tcelc^e nennen^iDerte Dtefultate eräielt 
tDurben. Xie\ betrübt über ben 33erlauf biefer ^er- 
fammlungeit, nalßu i<i) mir bor, gu faften unb 511 beten, 
um iDoniöglici) ben @runb biefeS gel^Ifc^Ioge^ 3U erfal)= 
vtn. Öd) betete für bie cmaelnen ©lieber ber ©emeinbe 
unb aucf) für bie S3efud)er unb gremben; aber ba§> toar 
nid)t trofür id) heten foHte. ®er ^eilige ©eift flüjterte 
mir 3u: „33ete für bid) felbft." ^lU ®r mir nun ba§> 
Snncrc nietneö Sergen^ offenbarte, mußte id) ©ntbecf= 
uitgen madjen, bie mid) über bie S)^a6en in ©rftaunen 
üerfet^ten unb mid) öeranlafsten, ben §errn um @nabc 
unb 33efreiung mtäurufen. SJtein 23crlangen JDar, ein 
reincy ^erg 5U befi^en, unb ber ©ebanfe für mid) felbft 
unb meine eigenen ^ntereffen 3U leben trat immer mer)r 
in ben §intergrunb unb mürbe mir fd)IieBlid) unerträg= 
lid^; aber niemanb, aB nur allein (Sott, öerftanb ben 
^rngftruf nidnev ©eele. 



Kapital 10 



Übcvo^i^e «n5) Heiligung 



iiic5 SlBenb^ irar bie Orgaiiiftin abruefenb, halber: 
iDurbe id) gelieten, ii}ren >i5la^ an ber £)rgel em5u= 
nehmen. S)Zein SOZann l^attc rtid)t bie il^nt üblicf)e grei= 
fj.eit im ^cben, itnb ber §eilige @ei[t begann auf mic^ 
einguteirfen, eine ©rmaönung 3U geben. ^n meiner 
S3ruft mad^te ftd} ein r3eiBe§ brennen Bemcrfbar, unb ber 
Srud, ber auf meinen üövper: ausgeübt ipurbc, toar 
ftär!er, al§> id) iljn jemals erfahren f)atte. Qc^ Qebad)i^ 
ber früf)ercn Se^ilf daläge unb ber feelifd^en ßeiben, bie 
biefc im (befolge gcljabt ijaiten unb glaubte, ba% ber 
§eilige ©eift mid) 5um Icljtcn Wlale ha^ii antrieb, bal)er 
tüar eB mir aud) flar, ba% id) biefe ©clegenl^eit iXiaI)r= 
ne!)men müffc, tDcnn iäj nid)t mein -|:)er{önIid)G§ C^eil auf§ 
(Bpkl fe^^en föolltc. 

(Sebenfcn über ^Zaaraan, bem ausfälligen f!:)ri]d)en 
Selb!)errn unb bem f(^rcdflid}cn ^lusfoli ber Sünbe, von 
bem biefe ^ran!I)eit ein '^orbilb ift, gingen mir Ourd) 
ben Sinn. 9^abe mir lag ein ^ud), in bem jicf) ein Ö)e= 
fang betitelt: „'iflaaman ber 5ru5fä^ige" befanb. 2)er 
5einb rebete mir mm ein, bod) lieber bcu ©cfang gu 



llckrgaBc ittib §e'ilinung 



iiO 



fiiiGC:!, aU bcrfnc^en 3H rcben. gd) tonnte ba^o Sieb 
fe!)u leicnt fhiben, beim c5 toar ba§ leiste in bem ^udöe. 
Sei) I)aite mtr einen S^etl be§ erften SSerfeS gefungcn, ba 
fing CO mir öor ben 5ui(ien an 311 flimmern unb meine 
Stimme gab naä), ii5a§ e^ir golge l^atte, bajs ic^ einen 




^lu^fä^ige öor bem S^ore 

Imllftäiibigen ^cieberbruci) erlitt. Ga befanben [icli atDei 
^erfonen unter ben S5er]QmmeIten, bie immer reicijlid) 
3U itujerem llnterljalt Beifteuerten, aber gegen bav 
OJrebigen öon grauen toaren. Satan erinnerte mid^ 
bavan unb t)erfu($te, mir glauben 3U madjen, ba%, tuenn 



lÖO (&'m "^IMhiiä an§ Kaiman 

id) biefen beiben ßeiitcn mijjfaHen iüürbc, fie iui§ iDaI}r= 
fdjcinlid) il)re Untcrftügung cntatefjcn irürben, tt)o= 
burdj id) bann bie ^n'o.pI}C3ciIjungen bercr, bie um in be= 
oug Ciuf bie ^ird)enfG[tIid)veitcn entgegen iraren, nur 
erfüllen l^elfe. 

gür einen Slugenßlid tobte in meinem Innern 
ein furditbarer ^am^f. Sa^ ©ejangbud] beijeite 
tüerfenb, ftanb id) äittcrnb öor ber S5erfammlung ; aber 
and) fc^on im felben Stngenblid tcurben meine ßi:p:pen 
iDie bon einer lebenbigen S?oI)Ie berül^rt, unb ein fi^nriger 
^trom bon SBorten entquoll ineineiu 9Jtunbe. 5IIIe 
Surd)t tcav berfdjtounben. Qum erften Tlale in mein= 
em Sieben erful&r id}, ha% ba§> ^rebigen beB Goangelium^ 
nid)t in forgfältig öorlier subereiteten ^rebigten, fon= 
bern in ber -perfönlidjen ©innjirfung bf!§ ^eiligen 
©eifteS beftanb. £;ie ^^otfd)Qft fam bire!t an?-' ben 
!)immlifd)en 9^egionen unb traf bie SSerfammelten mit 
einer foId)en ^raft, ha% fie tük feftgebannt in ifiren 
Si^en bafaßen. ©in junger Tlann ertiärte f^äter, 
ha% er geglaubt I)abe, ber feurige ^ful)! Iiabe fid) auf= 
getan, um il)n 5U t)erfd)Iingen. S'i) ^citte eine gertjiffc 
S]orar)nung, bafs biefe ^raft nid^t ouf mir rul)en bleiben 
iDcrbe, unb faum l^atte id) bie ^irdje bcriaffen ha geriet 
meine ©eele in eine foldie ginfterni^, Voie id) fie bi^bei^ 
nocö nie erlebt l)atte. 2Bie §iob, fo mufete oud) id) an 
mir crfai)ren, bafj gerabe ha§>, tva§ id) am m.eiften fürd)= 
tete, über mid) fam. S)urdö biefe§ borübergebenbe ©in= 
nrtrfcn bey ^eiligen ©eifte» in einer foId)cn ^raft, lernte 
ic^ eine ber )Did)tigften Seftionen meinet 2eben^. 2)ie 
^ebingungcn 3iir Steinigung be§ ^empelg iDaren tion 



Uebetoaöc itub Heiligung 151 

mir uüd) nid^t erfüEt trorben, baljer fonnte (5r aucft nod) 
tüdöt in meinem fersen SBoIjnung neljmen. ^n großer 
(^eelenangft rief id) au^: 

„^e^f lieber, l^ciFge Xanhe, S)u, 
^otfd)after füger 3^Qft; 
®ie ©ünbe, bie mir nat)m bic 9M) 
Hnb fort 2)icö trieb, itf) !)a6'!" 

£)!)nc ieglid^e m.cnjdjlidje §ilfe unb ^^Inteilna^imc 
trauerte id) in bicfer troftlofen ginfterni^ über mein 
ßerbeS ßo§. Scf) erfuc^te meinen Tcann, mit mir su 
heten; ober fd^on nac^ ein paar SSorten erÜärte er, baJ3 
er miii) nid&t öerftel&e, ftanb Quf unb öerlieg ha§> Bimmer, 
mid) QÜein äurüdlaffenb. 

2)er ^ro^Ijet Seremia fagte: „^§> ift ba§> ^erg ein 
tro^ig unb öergogt S)ing; teer !ann e§> ergrünben?" 
(Seremtag 17: 9). ©§ gab JDeiter feine §ilfe für mid), 
aU nur hie ^raft be§ 53Iute§ ^efu, bie fid) aber nur bann 
tätig ertoeifen unb erlöfenb irirfen fonnte, tccnn bcm 
©lauben an bie S5er]&ei6ung, eine üöllige i^ingabe mcin= 
erfeit§ boraufgegangen tuar. Q'dtte id) jemanben 3ur 
(Seite gehabt, um midö äu untertoeifen, bann iDtiren mir 
ol^ne Srage bie kämpfe bcr nun folgenben giüei Sßo^en 
erf|)art geblieben; aber, toie bem and) fei, ber §eiligc 
@eift ßcilf mir, hen entfdjcibenben ©d^ritt einer oöKigen 
Übergabe gu tun, fo bafj id) nidjt nur mid^, fonbern aUev, 
toa^ id) "^atte, für 3eit unb ©iüigfeit ©einem ©ienftc 
toeiljte. 

Sd) ^atte fefir biel SSert barauf gelegt, meine ©timme 
au§bilben 3U laffen unb ^atie bereits öiel Seit unb Oelb 
barauf bertpanbt; je^t aber überliefe id^ bicfe (Botqe 



152 (Sin 9J«(!6(i(f an§ (Kanaan 

aan3 ^eiit §curn, e5 iDor mir einerlei, ob ©rfolg ober 
■?iidjterfoIg ; td) luar bomit aufrieben, \va§> ©r für gut 
Defanb. Unter ben legten Singen, bie ic£) Qufgob, irar 
(tud) ber S^Qffec, unb üon btefcr 3ett an, {labe id) nie ineftr 
ein S^erlongen banad) gcl)Ql)t. 5XEe meine früljeren 
33emür}ungcn, bicfer öcibenfdjaft §err gu Serben, roaren 
f e^Igefd^lQgen ; je^t bagegen iüurbe e§ mir mit Sefu 
$ilfe leicht. SÖni fei oHe (Sf)rel S)q§ O^^fer meinet 
^^ergen^ toav bereitet; aUe§> Ijatte icl:) S^l^m gelüeifjt, unb 
bod) fiel ha§> geuer be§ ©eifte» (Sottet ni(^t auf mid). 
SO^ein SDZann btmerfte bie S^cränberung, bie mit mir üorge= 
langen iDar unb fal^, ha% id) geiftlid] foiDol^I al§> aud) 
Iciblid) ber §ilfe bebürfe, baber traf er bie nötigen 35or= 
bereitungen, um mid) gu ©einem Slrst in 2)ent)er, ber 
norgab gcljciligt gu fein, 3U bringen. 

Sfm fünfäel)nten Wäv^, neun Zaqe nadjbem id) mid) 
h^m §errn ööHig übergeben l^atte, reiften tcir, um biefen 
51rät 3u befudjen. ©r cm:pfing unB auf» freunblid)fte, 
unb nadjbem er einige gragen beäüglid) unferer Slrbeit 
geftcUt l)attQ, iDanbte er fid) mir ju unh fagte: „^d) I)abe 
geijört, ha^'j ©ie ge^rebigt r)aben."5ng er jebod^ bemerfte, 
bafs biefe Sinterung mid) unangGneI:)m berüljrte, änberte 
er ha§ X^ema, üermieb aber babei forgfiiltig, irgenb 
ioeldje gragen in be3ug auf meine (Sefunbbeit au fteEen. 
Ofme Si'öeifel tüav e§ il)m !Iar, ba% id) ber .^ilfe für 
meine ©eele toeit mer)r bebürfe, ai§> für meinen ^ör^er. 
(^r er^ä^Ite mir, fok er gefaftet unb gerungen f)abQ, um 
bie Steinigung feinet ÄjerjcnS 3U erlangen unb in tveld) 
iDunberbarer SBeife @ott gefommen fei unb Wjn ge!)eiligt 
fjabe. Sie Sauer feinet gaften§ toar eine toeit längere 



litBergaBe itub ^ciHgung 153 

?periouc, al§> id) mid) jemals ber ©^eife enthalten I)atte, 
bai)ev iDunberte ic^ mid] im ftiHen, ob id) molöl aud) im- 
itanbe fein toerbe, fo lange au§3u!)Qlten, hi§> aud) mir 
ber ,©egen' guteil iDÜrbe. Safe id) bem §errn aVie§> 
geteeiljt !)aBe, baüon lüar er überaeugt, bal)er em^fal}! er 
mir, biefe ©otte^gnabe im ©lauben für mic^ in %n- 
fprud) gu nef)men. 2ßäl}renb ir>ir nod) äufammen un- 
fere ^niee t)or @ott beugten, üerftanb ic^ mid) ha^^u, 
bie§> ouf bie Stutorität be§ SSorte§ @otte§ !)in gu tun. 
S)a nod) anbere Patienten karteten, hielten iüir ex> nid)t 
für angebrad^t, feine Seit nocö länger in Slnf]:)rud) äu 
ne()men, fonbern öerabfi^iebeten un§> unb reiften toieber 
nad) §aufe gurüd. 2öir toaren aber faum bi§ sur 
näd)ften ©trafeenede gefommen, ha iüurbe id) öom geinbe 
befcftulbigt, mic^ ber §eud)elei fdjulbig gemad)t gu Ijaben, 
roeil id) ettva^» au l^aben befiau^tete, toa§ id) in 2öirfli(^= 
feit nid)t ]&aBe. ©rfd)roden burd) biefe @eban!en, liefs 
id) mein SSertrauen auf @otte§ ^ßerlöeifeung fa!)ren, unb 
balb befanb fid) meine (Seele in einer toeit größeren 
5tngft, al§ je Oor^er. ^ad)bem ic^ 3u §aufe angelangt 
iüar, faftete, hetzte unb buri^forfdjts id) bie 'Sd^rift mit 
einem größeren ©ifer, al§ ic^ e§> bi§I)er getan fjatie. 
^^a§ id) aud) auffd)Iagen mod)te, meine togen r:ii^ten 
gelröijnlid) auf irgenb einer ©teile, bie fidö auf Heiligung 
ober auf bie ?iu§rüftung mit ^raft au§' ber $öl)e bejog. 
5Iuf meiner (Bud)e nad) ber !öftlid)en ^erle, mufete id) 
immer unb immer lieber folgenbe ©d)riftftellen lefen 
unb betrachten: „Söget nad) bem Srieben gegen ^^b?V" 
man, xmb ber Heiligung, o^ne lDeId)e mirb 9^iemanb ben 
§errn fe!)en" (§eb. 12:14j ; „Sl)r foHt heilig fein; benn Idj 



154 (5in DJü(f5(ttf nu5 6'annnn 

bin I)eiIio"(3 Wlo]. 19:: 2);„llnb äiel^et ben neuen 3}Jen= 
frfjcn QU, ber nad) @ott gefdjaffcn in red)tfcl)affenec (55c= 
redjtigfeit xinb §eiligteit" (@^I}. 4:24j; §eiliö unb un- 
ftrdfiid) Dor iljm in ber 2iel)e"(l 2:^^eff. 4:3). Gin 3U= 
rüc! gab ex^ nun nidit mcl^r; id) mufste boriüärtg ftreben, 
einerlei, tDa§> fid) mir in hm 2Beg ftcHte, benn e§ iDar 
jc^t enteeber Heiligung ober §ölle. 

SInx näd)ften S^oge ging id) gu meinem Sl^anne in^ 
©tubiergimmer unb fragte il)n, ob er nic^t einige 33ücöer 
i}abe, bie ha§> Xf)ema ber Heiligung beftanbelten. ©r 
beiiMQ auf ein 23üdjerBrett föo fid) eine ganse Stnäaf)! t)on 
^üd)ern befanben. Unter biefen toaren: „ ,ßiebe ge= 
frönt/ tion ©teele; ,ß;r}riftlid)e 9^einl}eit/ bon 93ifd)of 
Softer; ,^oE!ommene ßicbe/ bon S- St. SSoob; ,(S]^ri[t= 
lidje 33oEfommen]^eit/ bon SSeSlet), unb ,3}on ©gt).ptcn 
in§ ßanb e:anaan;' Don 31^. SS. ^nap^." Scö tüäVilte 
ba^ ße^tere, ioeil mir ber ^itel befonberS aufagte. 5luy 
eigener (?rfal}rung niußte id), ba% id) mid) unter ber 
.•^ncdjtfdjaft ber ©ünbe befunben ^atte, el)e id) ba^^-> S^otc 
ä)?eer ber 33efer)rung bur(^fc^ritt,unb feit einer S^eil^e öon 
Sal}ren h^\anb id] mic^ gleidjfam in ber SBüfte. ^d) Io§ 
j^ier bon bem ß^anaon ber dlu^e; bod) tüav mir bicfe S^urie 
unbefannt. Xlnb obgleich fic^ meine güße an ben Ufern 
be§> SorbanS befanben, too id) nun bereits mandie 3^age 
3ugcbrad)t unb barauf gekartet I)atte, baf3 fiel) ba^ 
SBaffer teilen foEte, iüogte id) e§> nid)t ben entfd)cibenben 
Schritt bc§ ©laubenS gu tun. ^a^xelanQ l^atte id) mid) 
an bem 99^anna, ba§> bom §immel gefallen toar, erquid't 
m\b ba^ SSaffer, ba% au§ bem Seifen fCofe, "^atte oft 
meinen brunnenben 2)urft gelöfd)t; feist aber lag ba^ 



litbexc^abt ituh ^eiHöuiig 155 

üerljeiisenc Sanb mit feinen föftlidjen grücfjten, au§ge= 
Breitet bor meinen fingen. 2)ort gab e» Tliic^ unb 
§onig, alteB S^orn unb neuen SBein; aber 3lDif(^en mir 
unb biefem gelobten ßanbe floB ein breiter, am ben 
Ufern getretener SI^Ö- ®ö^t S^ö mir einen SSorge» 
fdjmac! öon etlua^ befferem,aB ba§> Tlanna ber 9ted)tferti= 
gung, tua^ mir in qH ben Vergangenen S^Ö^cn aU 
(^peife gebient tjatte. 3iEe gurdit öor ben 9^iejen biefes 
Sanbe§ Iiatte mic^ öerla[fen, xmb bie einsigfte grage mar, 
tDie icö f)iiteingelangen Tonnte, ^örperlid} faft unfäl}ig, 
mic^ nocf) länger aufredet 3U l^alten, rief ic^ au§^ ber 
Siefe meiner ©eele: „§err, id) muJ3 §ilfe Ijaben, unb ee 
mu6 fdineU gefdjeöenl" 0^5 alinte, ha% ein melterer 
5tugenblid öon grofser SBid^tigfeit beöorftanb, unb ha% 
e§> halb gefdje^en muffe. ^d) tcagte e» nid)t, mid) 
fd^Iafen gu legen, fonbern Verbrachte bie '^ai^t im (^ehet. 
©er ^ag brac^ an, unb allem 5Infd)eine nad) iüar fein 
bemerfenStoerter gortfdjritt gemacht irorben, e§ fei benn, 
ba|3 id) ein gröfeereB 3[5erlangen, ha§< £anb 3U befifeen, 
iral^rnaljm. 

©egen S^orgen in ber gtoeiten 'i^adjt, gönnte ic^ mir 
ein toenig ©djiaf, l^offenb ha% id) im gelobten ßanbe auf- 
"wad^en mürbe. Sd) öffnete meine klugen gerabe, aU 
bie Hljr fieben fd}Iug unb mar enttäufd)t, and) ie^ nocö 
ben Sorban 3iDifd)en mir unb bem S^erljeifeenen ßanbe su 
finben. 

©§ trar nid)t @otte§ ^lan, mid) fd)Iafenb lf)inüber3U= 
bringen; benn ein foId)e» ©reigni§ tvax Von einer gu 
großen 2Bid)tig!eit. SBir l^atten je^t ben ad^tse^nten 
SJtärs (1893), unb c§ tuaren gerabe fünfaelju S^S^e nad) 



156 ©in ülüfföHd anS^ (Kanaan 

Tuciner 53eiel)ruug. 3föci fdjaflofe S^äd)te Waven tü'a^- 
rcnb biefcr Seit be§ gaftenS unh be§ 93eten§ öerbra^t 
tüorbcn; icl) I}Qtte 53üd:)er, bte btefe§ ^I)ema bel^ctnbelten 
gelefen unb bte ©d)rift burd)forjd)t, unb tro^ QÜebein 
mar mir feine §ilfe getüorbeu. Sie ginfterniS um 
mid] t'Cr iüurbc immer größer, unb e§ fd^icn mir, al§ ob 
id) bcr S^er^föeiflung nal)e fei. 

SDiCin SJ^ann I)Qtte einen Ietd)ten SrnfoH öon Slftimia 
unb I)Qtte Jüäljrenb ber legten 9^äd)te in einem anfto6en= 
bcn SiiTimer, Wo fid) eine befjere SSentilation befanb, 
gefdjlafen unb tDußte bal^er nic^t^ "oon ben kämpfen, 
burd) bie id) I}inburd)gegangen tt)ar, bi^^ id) e§ \f}m furg 
nad) fieben Hljr ersäl^Ite. ©r iDor erftaunt, aU er meine 
(Sejdjidjte l^örte. 3d) fagte il^m, bofe id) il)n nie meljr in 
feiner ?Irbeit I)clfen fönnte, ha aU mein ©ud)en unb 
Dringen nad) bem öerl^eifeenen ©egen, nad) bem id) fo 
jer)nlid) Verlangte unb nun bereite eine ganse S^teiße öon 
StQgen gefuc^t I)atte, öergeblid) getuefen fei. S^Ö füllte, 
baß irenn id) nidjt bolb befreit iDerben iüürbe, mir nid)t§ 
cnbercS, al§> ber Zoh beöorftanb. S)^it §ilfe be§ @cifte§ 
@otte§ fagte er alle§, tva§» er mir fogen fonnte, um mid) 
ouf^umuntern, unb al§ er nid)t§ toeiter 5u fagen teufte, 
fügte er Ijinsu: „Sefu§ liebt bic^ mel)r, cl§ id] bid^ liebe; 
er liebt bid) mel)r, al§ irgenb ein irbifd)er greunb." ©§ 
tnar mir, qI§ ob id^ gu ^oben fan! aU er fagte: „Sie 
ctoigen 5lrme Italien bid) umfd)Iungcn!" S)ie§ fd)ien 
mir äu Tö]Üid) 3u fein, um c§> ai§> "voal^v l^tnsunel^men. 
Sm felben Sfugcnblid fal) id) S^finn öom S^reuse auf mid) 
I)erabfd)auen. (Bein S3Iid öerriet innigfte^ ^D^itteib unb 
gröfite ^tnteilnaöme. (^ein ^anpt tvav mit ber Sor= 



nenfrone getrönt unh ha^ 23Iut tro:pfte in großen perlen 
öon ©einer (Btivn. S^oci) nie IjQtte id} ein foldjeö ^ilb 
gefeiten. 5cnr einen STugenblid' Wav mein 33Iid auf ^Ijn 
geridjtct, haim konnte id) frcnbig aufrufen: „©ein ^lut 
reinigt mid) l:)on aller ©ünbe, nnb bie etoigen Strme 
Italien midj nmfdjiungen." S^ einem Slngcnblid 
berül)rten meine güBe ^eiligen 33obsn. ^§> madjten fid) 
feine fönnberbaren Sln3eid)en Uon @otte§ ^raft bemert= 
bcr, clle§, tDQ§ id^ em:pfanb, Wav eine überaus föftlid^e 
©eelenru^e. ^aUelnja! ^oEelnja! Ser geinb näi)erte 
]id) mir nnb teoUte mir glanben mad}en, ha^^ ber entpfan= 
gene ©egen nidjt gro§ genng fei, unb baB id) no(^ i^eit 
meljr benötige, nm be^an^ten 5u !önnen, e§> fei §eili= 
gnng. S^Ö ober fagte: „Sßeidje bon mir ©atan; mein 
^ers ift gereinigt nnb ift i)infort eine S[SoI)nng be§ §ei= 
ligen Oeifte^/' Sd) entpfonb eine tennberbare Srein^ 
[jeit in mieiner ©eele, — eine Steinzeit, toie xd) fie gnDor 
nidjt gefonnt I)atte. SD^ein §er3, ba^ einem übertünd^ten 
ß)rabe ä^nlid) getcefen iDar, fear je^t bnrc^fid)tig, flar 
nnb rein, ein ^em^el bc§> pdjften (Sottet nnb gerne 
f)'dtte id), föenn bie§ möglid) gelrefen töäre, ber gangen 
SSelt einen SSIid I)ineintnn laffen. Sd) em^^fanb andj 
nidjt bie geringftc Snri^t, ha% ber ^röfter bie 2ßoI)nnng, 
bon ber er 53elT^ genommen, föicber öerlajfen tüürbe, fon= 
bern toar fidler, baB ®^ in einem fold^en ©ergen bleiben 
toerbe. galjre finb feitbem Vergangen, nnb nod) nie 
"i^dbe id) ©eine ©egentoart gn irgenb einer 3eit öermißt, 
Sn ben größten nnb fdjlDerften 93rüfnngen I)abe id) ben 
@Ionben bebalten nnb ftänbig ben ©ieg bnrd) ba§> üer- 
följncnbe ^Int baöongetragen. Sd) ^dbe bann 1do5I 



158 Gilt Siii(fMi(f au§ Ci'anaan 

Ljcfagt: „^a§> Slut reinigt mid); g§ reinigt gerabe je^t." 
Su ber ©tunbe ber $i>erfud)ung öabe icl) ftet§ unb oßne 
au iDanfen, bem §errn öertraut, iDofür (Sr mir bann aud& 
bcn SoI)n meinet @IauBen§ auf^ retd)Iid)fte Ijat äuteil 
töerben laffen. 

©0 mit hm Kleibern ber 9ieinl)eit angetan, ioar and) 
meine ©eele enblid) ertoac^t, gleid)]am, um im iDiKigen 
@eI)or}am hen 5tufforberungen be§ ^ropljeten nad);^u= 
fommen, tüenn er jagt: ,Mcid)e bid) auf, mad)e bid) auf, 
3ionI Scig beine ©tärde an, fd)müde bid) r)errlid), bn 
I)eilige ^taht Serufalem! * * (Sd)üttle bcn (StauB ab, 
ftel)e auf, bn gefangene^ ^e]:u\aleml Mad-jc bid) Io§ t)on 
bcn 33anben beine» $alfc§, bu gefangene 3:;od}ter S^on" 
fö'efaiag 52:1=2). ^^^iemanb Pidt ein alte§ ^eib mit 
einem Üapp^n bon neuem Zud)e; benn ber Wappen reifet 
bod] iüieber öom bleibe, unb ber Düfe iüirb ärger" (äi^at- 
t^lm§> 9:16) 

2)2eine Staube traren geBrod^en, id) toav an§> bem 
©taube aufgeftanben unb mit toeifeen ^^leibern angetan 
)r'orbcn. ,,®arum foll mein ^oll meinen 9^amen fen= 
neu, m berfelbigen 3cit; benn gd) bin'§, ber ba fprid)t: 
c<pter bin idjV'C^c^. 52: 6). ©r fpradj 3U metner ©eele, 
unb ic^ ^atte bie 2SaI^rI)eit be§ Sßortex^ an mir erfal)ren: 
„2)e§ ildamen follft bu 3cfu§ Ijeifsen, benn ®r iüirb fein 
35oIf feelig mad)en t)on iftren ©ünben" (^aittjän^ 1:2.1 J. 
„^arnni bat and) Sefu§, anf bafe er heiligte ba§> Solf 
burd) fein eigen S3Iut, gelitten aufeen öor bem ^or (§ebr. 
13:12j. 9Sor Soljren ^atte ©r mid) öon meinen ©ün= 
bcn errettet; je^t aber 'i:)attc: ©r midö Don ber angeborenen 
©ünbennnreinbeit gereinigt, ©er ^err Seboöa cnt= 



HeBergaöc iinb §et(iöuno 159 

blööte ©einen 2lrm, unb id) ernannte ©ein §eiL S)ie 
SBüfte unb bie ©infamfeit meinet ^eraenS tvaven frol^ 
gemcdjt toorben, unb bie unfruchtbare (Bt'dite meiner 
©eele blür3te toie eine 3^ofe. £)a§ Siätfel öieler '^ai)ie 
tüar nun gelöft; id) Ijatte jcneS gro^e unb iDunberbare 
^eil gefunbcn, baJ3 ha^u beftimmt ift, einft bie gan^e 
Sßelt gu crfüEeu. 

2)ie greuben be§ §eil§ fliegen reid)Iidj, 

©eftiEt ift be§ ^ersenB S3egel}r; 
^fin fam id) gum reigenben So'^'^ön, 

S}urd)freu3t' ii)n mit ^ofua'§ §eer; 
STecin ©erg ift nun feiig, aufrieben, 

S)2ein Qehm fo frei, oline fiaft; 
5I)m finge unb piei§>' \q I}ienieben, 

^0 fönnte itsol&I fein füfe're 9taft? 

ßl)or: — Sn Gana'n gibt'^ grüd)te in S)cenge, 
Sn öärten, tro Dibiiume blüfin; 
2)en SSein ©eineS 9^eid)e» id) trinie, 
2So Brunnen be§ ßeben§ ftet§ f.prül)'n. 

Sie ©d)atten, bie einft mid) umringten, 

SSergangen fie finb, tüie bie dlad-)t; 
S)urd)'§ %ol ber S^eiijciBung id) toanble, 

2)ie $ügel erglänjen in ^rad^t. 
O fönnt' id) fold) grcubc eraälilen! 

SBer ift e§, ber !)ier fie tierftel^t? 
2)ie ^erge fie triefen mit $onig — 

S)ie §errlid^!eit @otte§ id) fe^. 



160 ßüi ÖJüdMid aM (Kanaan 

Tlcln '^vauevn !)icr i[t mm Vorüber, 

£;eu §immel, er fommt fd)on in ©id^t; 
2)ie c'f'Crrlidjfett @otte§ crfcl)einct, 

llmftral)lt micf) mit I}immIi|C(]cm Sicf]t; 
Ser ©]tgel ©ang lieBIid) erfcljallüt, 

2)ic feiig ©rlöften fiub bort; 
Senn, bie I)ier mit Sefum gelitten, 

Siegier'n mit S^i^i immerfort. 

äaeine Grfaljrung Wav ber ©rialjrung Ste.pler», ber fid) 
nad) fiebaeljn galjre langer, fd^roieriger unb miiöeöoller 
Slrbeit, burd) bie ßntbedung be§ ©efe'^eS ber ^Iaucten= 
]6en)egung belol^nt fol), fe!)r äl^nlid). '^n ber Sreube feine§ 
^rium:pl3e§ rief er aii§: „9^id)t§ plt mic^ je^t nod)! S)er 
Sßürfel ift gefolleu! ®a§ S3nd) ift gefdjrieben, je^t ober 
üon unferen S^Qd)fommen gelefen 5U li^erben; eS ift mir 
einerlei! ©o fann gerne ein Söl)r!)unbert auf einen ßefer 
tparten, äumal ©ott fedj^taufenb ^al^xe ouf einen 33e- 
obaditer tcarten mu{3ter' ^eplev toufjtc, ha^ bie 2Saf)r= 
I)cit feiner ©ntbedung frül)er ober f^ätcr anerfannt iDer= 
hen irürbe. ©5 iDaren ©otte^ ©efe^e, bie Bereite Beftan= 
hcn, al§ bie S/torgenfterne sufammen bcm gföd^ften Sob 
sollten unb einig fiub, toie @r elDig ift. Hub gcrabe fo 
ift e§ mit bcm ©efe^e ber Heiligung; @ott ift Ijcüig, bal}er 
muffen aKe, bie auf ein I)armonifd)e§ 3ufammcnlebcn mit 
SI)m toarten unb ber ©träfe ber ©ünbc au cntgeljen 
tDÜnfdjen, f)eilig gemad)t toerben. lim bcS ©cbot 'il)r 
foEt heilig fein, benn ic^ bin l^eilig' aud) ganj gu erfüllen, 
finb bon @ott reid)Iidie imb gcnügcnbe Slorfeljrungen 
getroffen in bcm Siirinopfcr S'cfu, irie ja and) ber 



UcBctöaBe itnb .^ciltgitng 161 

'i^U)o]iel fagt unb barauf !)tmDeift, ,Mh rt)ir nid)t mit 
öergänglidicm (Solb ober 8ilber erlöfet finb, fonbern 
mit bem !o[tbaren ^^lute Sljrifti, aU eim§> unfc^ulbigen 
nah unbefledtten 2amme§, i3orf)erbeftimmt öor ©runb- 
Icgimg ber 2BeIt/'(l $etri 1: 16=20). S)ie§ gef^al) aucf^ 
bereite borbilblid) in bem O^^fer, ha§> 5lBeI für feine 
Sünbe bem $errn barbracl]te. S)aB ®ott fdpn öon 
etoigen Seiten t)er öon Stirifti S^erföI^nungiSo^Dfer mufete 
unb beftimmt !)atte, ba% mir baburd) gel)eiligt merben 
füllten, Idfet nn§ bie 35ebeutung biefer ®ahe unb bie 
5Seranttoortung 3ur gülirung eine§ gel)eiligten Öebcn§ 
nur nod) ernfter erfd^ einen. 

Sd) W^e jahrelang ber ä)^etl)übiften!ird)e Qngebört 
unb l^atte ^rebiger folDobl, al§ audi 2)iftrim=tltefte unb 
Sifdjöfe ^rebigen I)ören, aber nie foöiel id) mid) erinnern 
fann, I)örte id) eine flare, im^meibeutige ^rebigt über 
Heiligung ober ba§> gmeite 2Ser! ber ©nabe. S)ie§ ge« 
fd^al^ aUe^ angefid)tg ber Xat\aä}e, ha^ bie fiel^re t)on ber 
Heiligung ber ^l^eUfte Stern am metljobiftifc^en ^ird)en= 
bimm.el' genannt mürbe. Uuge!)eiligte ^rebiger fdieuen 
fid) biefe Seigre 3U :prebigen, tceil fie befürchten, ha^ fie 
baburd) x^xe fleifc^Iid) gefinnten SQ^itglieber Verlieren. 
S)iefe fönnen bie einfad)e 93ibelma!)rl)eit nid)t Verträgen. 
SSir prten einmal einen oufrid)tigen unb treuen $re- 
biger lagen: „UiJenn man fid) in unferen Ziagen ot)ne 'Jtn= 
ftofe in ben ^ir(^en belegen mill, bann barf man fid) 
um 9fleIigion nid)t öicl fümmern." 

5rilentl)alben bernimmt man bie 33e]öau:ptung, bof? 
Heiligung ©-paltungen in ber ^irdie t)erurfad)e, unb 
ba§ ift mai)r. Sßcnn e§ nid)t fo märe, bann mürbe nic= 



11 



462 Gin McfHict att^ (Janaati 

kiianh ben öerid)ten ©otte^ entrinnen, gumal bie alten 
♦"^irdjenparteien unb Letten bie ©turnxäentralen be§ 
^orne^ @otte§ fein tüerben. 

,,9Ziemanb flidtt ein alteS ^leib mit einem Qaippen 
Y'On neuem Zud^e; henn ber 2a^:pen reißet bod^ JDie- 
bcr nonx S^Ieibe, unb ber ^ifs toirb ärger" (ä)2attf)äu§ 9: 
16j 2)a§ neue ©tücf S^ud) tüirft burc^au^ nid)t ber« 
fdjonernb auf einem alten, fdjmu^igen bleibe, im (55e» 
genteil, e^ tüirb nur nod) Ijäfelidöer erfd)einen. S)arum ift 
e^ ganä natürlid), bafe ba Trennungen entftel^en muffen, 
Jdo bie alten 2a^:pen ber fleifdjlic^en 23erborBen]f)eit offen- 
bar in^ redjte Sid)t gefteHt tcerben. Sn hen gefallenen 
^irdjcn Verbringt man ßeutautage fosufagen bie Seit 
mit bem SSerfauf öon Öumpen, getragenen, alten S^Iei« 
bungSftüden unb glafd^en, um einen S5ergleid) gu 
madjen, unb man ift Bereits fo fel)r an biefe ^^efdiäf- 
tigung getooljnt, bafs man nad) einer befferen fein 35er» 
langen met)v 'i)at Xvo^ aEebem aber fann man neue 
glafdjen unb Meiber I)aben, toenn nur bie gefteEten 
^cbingungen erfüllt tuerben unb bcr feftgefe^te $rei§ 
bafür entridjtet toirb. ©in neueS ^leib ift einem alten, 
geflidten, iebergeit öoräuäiel^en, unb eine ^erfon tü'dve 
h3irflid) rcdjt töricht, fic^ mit einem alten, geflidten unb 
abgetragenen Meibe gufriebenäugeben, tuenn bie 33e- 
fdjaffung eineS neuen nur fel)r geringe Tlntje erforbert. 

(Sin befannter ©öangelift ev^aijlte einmal öon einer 
33egeben]Öeit bie fid) in einer ©rtüedungSberfammlung 
im (Sübcn angetragen l&atte, folgenbeS: „SSon berfd^ie- 
bciicn ^crfonen iDurbe bie 33cfürd)tung au§gef^rod)en, 
ha\^ bie ^ird)e in @efal)r ftänbe getrennt gu tüerben. 



Uc]6erga5e unb Heiligung 163 

S)er ^rebiger eraöl^Ite ben ^enteUr bafe, toenn ba§ ber 
gaU fei, bann ioäre Hoffnung botj^anben, ba bann n)enig= 
ften§ einige ©eelen gerettet toerben toürben; aber er 
Befür(f)te fel^r, bafe bie ^irc^e rml)v einem alten ©urnmi* 
Baum gleid^t, ber fid& nic^t f^alten liefee. ^a^n jcfireiBt^ 
ein anerfannter 5Iutor: „^eftreBungen, bie fitf) in orbent» 
liefen unb erlauBten ©renaen Beiüegen, um bie (Saifje 
ber Heiligung au förbern, tuerben nie au Trennungen 
nnter G^riften fü]f)ren/' Sie^ ift tva^x; ©ünbe ticritr= 
fac^t (Bpaliun^cUf Heiligung bagegen öeretnigt unb 
Binbet unb ift ba§> ftärffte ^anb ber gitf^mmenge« 
prigfeit in ber ^irc^e ©otte^. 



Kapital 11 



Xic ^\M ein nc«C)§ ^nä} 



^f adjhexn id) hen (Segen ber l)eiligenben @nabe an 
i^ nicincm $cuoen erfahren Ijatle, iDurbe mir bie S3i= 
bd eilt neiicö 33ud3. Sd) erfanute, bafs ba^^ alte ^c[ta= 
ment eine fd)ieLMincrgrünbIid)e ?5üIIc üon 3Sorl3iIbern in 
beaug auf ^^eiltgung in ftd) barg, unb al§> ic^ btcfe fo öon 
Xag au ZüQ im ßid)te be^^ (^eifte^ Q^ottejS betrad)tete, 
burdi3tttertc meine ©eele eine unauJ<fpred)Iic^e greube. 
5iud} im neuen ^eftament erfd)Ioffen ftd) mir HDaftre (SoIb= 
gruben göttlidier SBaljrl^eit. Sd) ^ö- int ^^efitge öon 
unerme]ilid)en ©djätsen, unb luenn icft baran bad]ie unb 
mid) barüber freute, tüa§> ber $err mir in (Beiner groBen 
%nabe !)attc suteil tcerben laffcn, mufstc id) untniEfürlid) 
aufrufen: „D hu liftiger, fd}Ieid]enber ©efelle, bn ©rj» 
fcinb anS' bor ^ölle! S)u ?}einb aEer (Seredjtigf eit ! 2)u 
tnarft c§, ber mid) betrog ttnb mid) gefangen Ijielt in bem 
©uitfel unb bem Si^ididjt einer befferen ©rfabrungl'' 

STB ber 23Iinbgebürene ba^ erfte Wlal Dom $errn an- 
gerül)rt tüurbe, JDar e§ i!)nt, aU ob bie 2)2enfd)en Säume 
fcieit. dlad) ber giüeiteit 33erüftrung jebo^ erfannte er 
'-ie Eilige in if)rcr n^aljreit ©cftalt, unb fie crfd)ienen 



Die ^iM ein ncjtco S3it(^ 1G5 

nid}! uicljr fo groß öor feinen ^lugen, aU e!)ebem. 
^^ifd}i3fc, t^te^ie, ^aftoren nnb ©öangeltften, befonber§ 
aber foldje mit grofeec @elel)rfam!eit, tcaren in meinen 
^jrugen großen unb mächtigen 93äumen glcic^. Sefu^ 
aber, ber grofee Strst heviüjvte meine ^^ugen ein äi^^eite^ 
Tlal unb gab mir einen öoEfommenen, üaren ^lic!, fo 
ba^ id) fie je^t nid)t me!)r für Wduxm anfa!), fonbern in 
iljnen nur gang getDÖI)nIid)e Wl^n]d)^n erblidte. ©inige 
öon il^nen tcaren fogar fel)r Hein unb unfd)einbar. 3^un 
erft tüurbe e§ mir fo rec^t flar, ba^ bax^, \va§> öon '^en- 
fd)en getöö^nlidö aU geeljrt imb geaditet Mxad)M ix>irb, 
in @otte§ STugen ein ©reuel ift. SIE ba§> eigennü^ige, 
gelbliebenbe unb nad) ®I)re unb '^Id)tmtg tradjtenbc 
Söefen ber ^aftoren unferer ^age f)at ben ©erud) be§ 
Xobe§> an fid); e§ ift toeltlid), fleifd]lid) imb geljört baljer 
bem Teufel an. ©atan ift ber Surft biefer Sßelt, unb i!)m 
tüirb auf ben iäl)rlid)en S^onferengen unb ben 3i^ffinTmen= 
fünften ber alten ^irdien^arteien ba^ toeitgeljenbfte 
?aeii}t eingeräumt. §ier toirb ber ^rebiger in ber 3Sage 
bes n)eltlid)en 5Xnfe!)en§ gebogen unb erhält bemgufolge 
feine 3InfteIIung. ^n biefen jäl^rlidjen Sufammenfünften 
finbet man ftet^ foldie ^erfonen, bie al§ 9^iefen betrachtet 
toerben; fie üerftel^en e§, fid) ben 5Infd)ein großer SSürbe 
unb Srutoritüt 3U geben, fo bafe fie in ben togen berjeni» 
gen, beren 33Iid nod) öerbunfelt ift, al§> grofee, toanbeinbe 
^•äume erfdjeinen. Sft ober erft eine ^erfon mit bem 
^eiligen ©eift getauft, bann fief)t fie beutlidjer; il}r 33Iid 
ift nid)t länger unüar unb imüoUfommen. @ie fie{)t 
bann auä), ba^ biefe ^onferenaiften nid)t§ Leiter aU 
@d)tDäcöIinge unb StvevQe finb. (Sott ift nid)t mit 



^ie 33ikl ein neue^ ^ud) 16T 

il^nen; fie ftnb elenbe Betrüger, bie e§ öcrfte]f)en, bte 
üvd)lid)e Tla\d}mevie mit großer (55ef(i)icEIicöfeit äu if)rem 
eigenen 35orteiI unb D^utaen arbeiten äU lafjen. ßiner 
ber erften (Jinbrüdfe, bie iä) empfing, nad&bem icö ge« 
Ii eiligt ipurbe, iDor, mein Öid)t leuchten gu laffen. 

Sc& iDar fo lange in ber SBüfte getcefen unb noc^ baau 
unter gänälic& unBefät)igten Seitern, bie e§> öernad)Iäjfigt 
Ijatten, bcn ganaen S^atfc^Iu^ äU öerfünben, ba^ id) mid^ 
gebrungen fül^Ite, mein ßid)t auf ben ßeud)ter au fteHen, 
bamit oudö biejenigen, bie ficö in einer eBen folc^en 30^acöt 
ber (sdf^atten unb ber ginfterniB befanben, toie id^ e§ ge= 
n)efen toar, ^ni^en baöon fiaBen tonnten. S)a Sefu§ 
fagte: „S^t foEt meine 3eugen fein/' iüar e§ mir !Iar, 
baf3, föenn id) bie !)eiligenbe ©nabe Betialten tooEte, id) 
an6^ für bie 2Sat)rt)eit eintreten unb meinen SSorten einen 
flaren, unatoeibeutigen Xon geBen muffe. Söeiter l^eifet 
e§: „3Ser fid^ aBer meiner unb meiner SBorte f^ämet, ber 
iDirb fidj aud) be§> SlZenfc^en ©o{)n fd^ämen, toann er 
fommen ioirb in feiner ^errlid^feit, unb feinet SSater^ unb 
ber fieiligen ©ngeF' (ßnä). 9:26). @r t)atte mir einen 
(B<i)a^ anvertraut unb Verlangte nun aucft öon mir, ba'^ 
id) ein gerechter unb treuer ^auB^alter fei. ©r l^eiligte 
mid^ burd^ unb bur(^, barüBer toar Bei mir aud^ ni(^t 
ber geringfte gtüeifel; ®r fteHte meine Süße auf einen 
gelfen, fo ba^ id) nun fäl^is ^ctr, geiniffe unb fidlere 
(Schritte aw tun. ©§ tüürbe nid&t genug 9D?enfdöen, 
©ämonen, öel^rmeinungen unb brgl. geBen, bie e§ 
fertig Bringen toürben, mir biefe§ gunbament au rauBen, 
b. ^. trenn id& mic^ ftänbig Befleißigte, au (Seiner (S^xe unb 
im ©e^orfam au (Seinen ©eBoten au toanbeln. 



168 (5in 9iütfHi(f m^$ (Kanaan 

(Seit ^al)r:en fd)on I)atte id) iinäj in bem Irrtum be= 
funbcn, meine Heiligung biird) gute 'MevU erlangen gu 
fönnen, unb e§ toar ba()eu natürlid), bajs id) immer unb 
immer tiiieber ö^ihxv^ iam unb fe()Ite. dlun aber lüar 
mein §erä in einem ^2fugenblicr öon aller gei[tlid)en 33e= 
ficdung gereinigt unb mit iDunberbarem ßid)t überflutet 
tüorben, unb bie§ töar allein gefd^e^en burc^ einen !inb= 
lidjen ©louben an ba§> S3Iut '^e\u. 

3tuei (Stunben, nadjbem id) bie öetpifeljeit meinet 
üolten §eiB erlangte, föar mein '^ann genötigt ab3urei=- 
]en, um in einer anberen ^li?ird)e feinet Siftrifteö eine 
!öerfammlung ab^ul^alten. 9todj e!)e ber ^ag loerftridjen 
JDar, em-pfanb id) ben ©inbrud, il)m äu fd)reiben unb e§ 
il)m miffen ju laffen, baB i^ auc^ nid)t im geringjten 
baran ätneifle, ber §err l)abe mic^ burd^ unb burd) ge= 
Ijeiligt. ©obalb ic^ bamit fertig mar, mein S^ugniö gu 
fd)reiben, mürbe mein ^erg öon einer munberbaren 
?^'reubc erfüEt. S)a e§ in ber 9^ä!)e feine 3Serfamm= 
langen gab, mo id) l^atte er5äl)Ien fönnen, ma§ ber §err 
für inid) getan l)atte, mufste id) mein Sew^ni^ öuf biefe 
SBeife fd)riftlicö geben unb e§ fo ber Söelt funb tun. 

dlod) el)e bie 3Sod)e öergangen mar, fd)ien e^, al§> ob 
ptn ^eer üon ©ämonen fid) meiner föftlid^en ^erle au be= 
mad)ttgen fud)ten, unb obgleid) ber geinb einer glut 
aleid) bal^erfam, fo ftanb mir bod) ber (Seift ©otteS äur 
Seite, bamit er mir feinen Sdjabcn anfügen fonnte. 
Wii ber 3eit lernte id), bafe bie 5fnläufe be§ geinbe^ öon 
aufjen ni(^t§ mit bem inneren Seelenleben 3U tun hahen. 
SDa§ 33Iut reinigte mid) bon aller Sünbe, unb 3cfu§ 
moI)nte in meinem ^er^en. ^n maf)rer Übergeugung 



i 



Sie ^ihd ein iicncä Su^ 169 

unö @Iauben»gcn)iBlieit tonnte \d) ausrufen: „öolt, bar 
§crr, ber 5lKmäd)tige regiert!" 

;i$m äiueiten 33ucöe ber Slönige, im fiebenten Kapitel, 
ftuben tDir einen 3;erid)t non ber großen ^eurung, bte 
in (Bamavxa iDd()renb ber 25elagerung burd^ bie ©t)rer 
au§gebro(f)en tvav. Tlüttev Ijatten fogar um i!)r 2e= 
Ben gu friften, i(}re eigenen ^i:inber gefdjladjtet unb ge= 
gejien. 2)rauBen öor bem Xot ber (Btaht fafeen mer 
5tu§{ä^ige, ble einer gu bem anbern fprad)en unb fagten: 
,Ma§> tüoEen iDir l^ierbleiben, bi§ toir fterben? SSenn 
tDir f:präd)en: 2öir trotten in bie (Btaht gef)en, fo ift 
Hungersnot in ber ^Biabt unb mÜBten bo^ bafelöft 
fterben? ^Sleiben iüir aber !)ier, fo muffen tpir aud) 
fterben. ©o laßt uns nun Ijingel^en, unb bann gum §eer 
ber Nigrer fallen! £affen fie un^ leben, fo leben trir, 
töten fie ung, fo finb toir tot!" (2 Könige 6:4;. ^^or 
meiner Heiligung befanb id) mii^ in einer gang äl^nlid^en 
Sage tuie biefe öier 5Iu§fä^igen unb nac^ meiner §eili= 
gung tDufete ic^ gerabe fo gut tnie jene, ha% tüenn ic^ e§ 
nid]t bem §auM}aIte be§ ^önig§ beriditen tDÜrbe, irgenb 
ein Unglüd mid) treffen toerbe. ©ie fagten: „Saffet un§ 
nid)t alfo tun! Siefer ^ag ift ein Xaq guter ^otfd)aft. 
SSo tt)ir ba§> öerfdjtöeigen unb l^arren, bi§ ba% e^> Iid)ter 
borgen tuirb, iDirb unfere 9JZiffetat gefunben tcerben; fo 
laffet un§> nun I)ingeif)en ba^ tvxv fommen unb anfagen bem 
^§aufe be§ ^önig§" (2 ^önig§ 6:9;. ®ie I)atten bct§> 
crfte Seit ge:plünbert, Ratten gegeffen unb getrunfen 
unb I)attcn öon bort ©olb unb Silber mitgenommen unb 
t)erftedt; aber nid)t e!)c fie ba^ gtüeite 3elt erreidit 
f\atten, fingen fie an, fid) mit einanber 3U beratfd}tagen 



170 @in ÜlürfMirf an^ 6;ancatt 

unb fid) baäu 3U cntfd^Iiefeen, I)inäugef)en, um e^ bem 
t)erjd)mQd)tenben 33oIfe f)inter ben ©tabtmauern gu öcr» 
fünben. Sei) fanb tDoI)I ©d)ä^e in bem Seit ^^^ D^tedit» 
fertigung, aber ntd)t fei)r biel rml)v, alB id) felBft für 
meinen Unterlfiolt geBrQud)te; al§> \d) aber ha^ gmeite 
Seit (§eiligungj erreichte, fanb id) barin genug unb 
mcl^r, um alte hamit gu fpcifen. 5113 ein guter §ou»= 
I)alter jebod), fal) id) mid) t)er|)flid)tet, bie mir öom 
§errn anvertrauten ©üter and) äu ©einer Sufrieben« 
öeit äu nermalten, tüibrigenfaÜS \dj für meine $anb= 
lung^tDcife sur 3ied)enfd)aft gesogen toerben iüürbe. 

Sm iübifdjen geitalter gab e3 3U allen Seiten ^ro- 
p'i)eten, bie geiüiEt tcaren, il^rem @ott au ge!)ord)en unb 
8cine ^efelile au§3urid)ten. 3^ biefer Qeit be§ Slb- 
fallet unb ber gröfeten 9^ot be§ 25oIfe§ ?5§rael tcar e§ 
ber $ro^f)et ©Iia§, ber auf bem ^lane erfd)ien. dv 
jagte: „2}2orgcn um biefe Seit toirb ein ©djeffel ©em» 
melmel)! einen ©ilberling gelten unb stoeen ©d^effel 
©erftemel)! einen ©ilberling unter bem Sor bon ©ama» 
ria" (2 ^önigg 7— i;. SCn bem 2;age al§ (Slifa biefe 3Sorte 
f^radör konnte man für feinen $rei3 irgenb iDelc^e 
9^al)rung§mittel auftreiben, unb Tlnttet fc&Iad)teten fogar 
unb afeen if)re eigenen ^inber. S)er überrafd^enbe ^rei§, 
iDofür man, tuie ber ^ro^l^et fagte, am STbenb bereite 
Sorot bie 3üIIe faufen fonnte, fd)ien ben S^eiflern eine 
llnmöglid)!eit 3U fein, ©in 9^itter, auf beffen ^anb fid; 
ber ^önig lel^nte, atreifelte an be§ ^lop^eten SBort unb 
fagte: „Unb tüenn ber §err genfter am §immel mad^te, 
lüie fönnte foId^eS gefc^el^en?" 2)er ^ro^l^et entgegnete: 
„®u tDirft c§> mit beinen klugen fehlen, aber nid)t babon 



2)tc 25l6cl ein ncuc^ 33u(^ 17t 

effen." 5Im näc^ften ^oge, um bie ariQebeuUte (Btnnhe, 
tourbe biefer 9^tttcr, bem öom ^önig bie ^etoadöung be§ 
©tabttoreg üBertoiefen tDar, öon ber SO^enge be§ SSoIfe^- 
unter bie güge getreten, fo ba^ er ftarb. @r fal^ e^ mit 
feinen Slugen, burfte aBer nic^t baöon effen. 

©iefer tote Splitter ift ein gute^ $8ilb unferer ^rebiger 
in ben mobernen ^irc^en. 5Senn bie Seute ba§ ^rot be§ 
ÖebenB 'i^aben tuollen, fo finb fie ge3tt)ungen, burd^ bie 
^ore be^ ^ultu§ unb ber Formalität unb über tote ^re- 
biger Iiintueg, fid) biefe^ bon an^ev^alb be^ 2ager§ äu 
f)oIen. SSenn fold^e ^erfonen, töie ^iev biefer Splitter, bij 
bie 5ruffid)t über bie Sore (^irdien) l^oben, fid) bem 93oI!e 
toiberfe^en unb fid) föeigern fie 3U öffnen, bomit bie Seute 
ba^ ^rot be§ öebenS er!)alten fönnen, bann ift \i)v ©d^id- 
fal befiegelt S)ie Hanseln unb ^at!)eber unferer mobernen 
^ird)en unb Uniöerfitäten finb meiften^ öon ©eiftlid^en 
Befe^t, bie felbft bie SBalir^eit nid)t :prebigen luollen unb 
anbere, bie e§ gerne möd)ten, baran f)inbern, e§ 3u tun. 
©erabe fo tDenig, toie e§ bie ^l^^rifäer gebulbet l}dben 
toürben, ^o^anx\e§> ben Käufer in il)ren ©t)nagogen pve^ 
bigen 3u laffen, toürben biefe §erren e^ bulben, geifte^ge- 
icm\te unb mit ^raft au§ ber ^ö^e au^gerüftete ^rebiger 
in if)ren ^irc^en ba§> ©öangelium ^rebigen gu laffen. ©r 
berlor feinen ^o^f nod^ e^e er jemals einer i^rer fog. 
(statten ber STnbetung befud^t ^atte. ©r öermieb e§ fogar 
fid) unter fie 3u mifd)en, benn er erfannte felir tno^I/ ba'^ 
bieB bod) 3u nic^t^ ©utem fü!)ren inerbe; aber al§ fie äu 
U)m an ben Soi^ban famen, nannte er fie eine ©cneration 
bon £)tternge3Üdöten unb fogte: „Sßer f^at eud) benn ge« 
tüiefen, ba'^ \^v bem 3u!ünftigen 3orn entrinnen toerbet?'* 



172 i^in ÜiücfMiif m^ Kanaan 

'^latitydu^ 3:7. Sn ber gauaen SScIt tft auci) öeute nidjtS 
fo fel)r öcradjtet, qI§ tr)a!)re Stcligion unb um nad) ben 
©runbfä^en einer foldjen ßu leben, bogu geprt aud) in 
linieren S^^agen nodj ebenfoüiel 33?ärtt)rergeift tvie in öer» 
gangencn Seiten. 

SefuS fagte: „2Be!)e euc^ ©d)rifgelel)rtcn unb $(3ari= 
fäern, il)r §eud)Ier, ba% ii)x ha^ §immelreid) gufdjlief^t 
öor ben 2)2enjd)en! ^^x !ommt nicftt I)incin, unb bie !)in- 
ein iDoIIen, bie laffet i()r nid)t I)inein. ... 2)u blinber 
ipf)arifäer, reinige äuer[t ha§> Sntoenbige an 33ed)er unb 
©d)üffel, auf ba'ii aud] ba§> STuStüenbige rein icerbel" ©r 
öerglid) bie $f)arifäer mit übertünchten ©räbern, 'w^l6:)^ 
QuSlDenbig Jiübfdö er{d)einen, aber intoenbig finb fie öollev 
^otengebeine unb alleg Unflats ! (mattl). 23: 13, 26, 
27). 

©ine gel^eiligte ^^et^fon Voei^ bie ©eifter äu unterfd)ei« 
ben unb bedt bie ©ünbe auf, tüo fie fie finbet. ^Qleb unb 
Sofua geboten bem 3SoI!e, baS^ fianb einsune^men; aber 
bie 'ißrebiger unferer ^age mai^en e§, iüie e§> bie übrigen 
äel)n ^unbfdjafter machten: fie fürchten fid) Dor ben Ütie« 
fen unb erflären ba§> ßanb (bie ©rfaljrung ber Heiligung) 
für uneinnel)mbar. ©S gibt öielleii^t tüeit me!)r Sn^eifler 
in ber §ölle, al§ fonft irgenb eine klaffe öon ßeuten. 
§öd)ft gefä!)rlid) ift e§, bem Slllmäd^tigen ßu mißtrauen 
unb ©einen SBorten feinen ©lauben au fd^enfen. ®ie 33ot' 
fd)aft ber 3e!)n ^unbfdjofter l^atte äur Solge, ba% ba§> 
"SSoIf S^rael anfing gu murren, umfe^rte unb bieräig 
3af)re long unter unfäglid)cn Tlul)en unb ©efal^ren in 
ber Sßüfte umljcrtüanberte. 5fber bamit nodj nid)t ge= 
nug: @ie befamen nidjt einmal ba^ 2anb äu feigen, fon= 



2^te ^'xM ein neue§ ^udj 17a 

bern ftarben in ber SBüfie, unb nur ber jüngeren @ene= 
rotion toar e§ öergönnt Ijineinaufommen. Woqe @ott be« 
nen 33Qrm]^er3tg!ett ergeigen, bie ha glneifelnl Sn hem 
33riefc an bie ©bräer ftcllt ber 5lpofteI bie S^t-aeliten qI§ 
ein tüarnenbeS ^eif|)iel i)in unb ermQ!)nt bie ßfiriften, 
inbem er fagt: „(Bo laffet un§ nun fürd^ten, bafe toir bie 
$ßer]^eiBung, einäufommen gu feiner ^ni)e, nidfit öerfäu- 
men, unb unfer deiner bafiinten bleibe." S)a§ irbifd^e ©a= 
noan ift ni(i)t nur allein ein 35orbiIb be§ etoigen ßebenS, 
fonbern oud) ein 3SorbiIb be§> ßeben§ in ber Heiligung. 
„Senn, toir bie ix)ir glauben, gelten in bie tol)e/^ 
(©br. 4:1, 3). 

„35on be§ Sergej §ö^e blicfcnb, 
@ef)' i(f), too id^ einft getoallt; 
Qft toarb mir ber ^fab öerrüctet, 
gürc^tenb, gtüeifelnb madjt icf) §alt; 
§ab' icö aud^ mein SSort gebrodjen, 
(55ab'§ auc^ ber ©nttaufcijung öiel, 
@otte§ ©eift I)at mid) geleitet, 
Sid^er enblid) bod) äum Siel. 

eiior:— 
Sft biey nidit ba§ ßanb, ha§ fd)öne, 
Steidö gefegnet' Sanb beB Sid^tS, 
3So bie 23Iumen nie üertoelfen, 
(Btet§ id^ fei) ^cin 3lngefid^t? 

„35on ber öeben§=£}uelle trin!' xd), 
§ier möd)t' fein id) etoiglic^; 
3ln bem reinen Ceben^tcaffer 



174 ein 9iü(fblt(f an§ Ganoan 

Tleim ©eele labet fid^; 
3^td)t HQcö irb'fcf)en ©djät^en bürft idö, 
9ticf)t riQcI) $runf unb (^bcl[tein; 
S)enn ber ®d)a^, bcn id) gefunben, 
9tte üergeljt, — bleibt etoig mein. 

„Unb ber §crr Sebaoü) tüivb allen SSöIfern machen auf 
biefem $öerge ein fett Tlal)l, ein Tlal)l üon reinem Söein, 
öon lyett, öon 2)?arf, öon SSein, barinnen feine ^efe ift. 

Qu ber Seit irirb man fagen: ©ie!)e, ba^ ift unfer 
©Ott, auf hen ftiir Ijarren, ha^ toir un§ freuen unb frö!)« 
lic^ feien in feinem §eil." ^efaia» 25:6, 9. 

^croii:^ Mnb hinein» 

2)a§ folgenbe ©ebic^t illuftriert fo rec^t beutlidö hie 
SSorsüge, bie ein gel^eiligteg Seben im geiftlidien (Eanaan, 
einem 2eben in bem Ggti^ten ber 3ünbe öorauS l^at: 

„Unb er fül^rte nn^ öon bannen, auf ba^ er un^ ein- 
führte." (5. SO^of, 6, 23). 

„§erau§ au§ ber gerne, ber SinfterniS '^aiijt, 
$erau§ au§ bem trägen, gefal^röoHen (Bd)la\, 
§erau§ au§ be§ ^totenreid^^ graufiger ©ruft, 
§erau§ au§ ber gift'gen öerborbenen ßuft, 
§erau§ au§ bem ^odje ber ^neditfdöaft gerett't, 
^erau§ au§ ber greunbfd^aft mit (Bfi)anbe beflecft — 

hinein in ba§> Qidjt unb ber ^lar^eit bon ©ott, 
§inein in ba^ §eiligfte, gereinigt burd)'§ S3Iut 



^ie SBiöcI ein ntnc§ SBitc^ 175 

§inetn in bie Strme, öem ^etltQcn ^uB, 
§inein in bie güEe be§ fel'gen ©enufe', 
§inein in bie I) eilige, göttlidje ^ui), 
§inein in ben Ort, too man jauc^äet ^i^m au; 

SBunberIJar SieBe, bie bieg für mid) tut! 
SSunberbar ßiebe, bie frei madjt unb guti 
Sßunberbar ßanb, nun in ©tDigfeit mein, 
SBunberbalb §ulb freunblid) labet mid^ ein. 

„§erau§ an^ bem ©lenb ber ©infamfeit, 
§erau§ unb für immer erlöft öon öeib, 
§erau§ au§ S3erftoc!t]^eit unb ©igeniüilF, 
^erau§ au§> bem ©eignen, ba^ niemanb mir ftillt', 
§erau§ an§> ber Sitterfeit, 3terger unb ©treit, 
§erau^ an^ mir felbft, — tx)a§ ba^ Seben mir hevd: 
©inein in ©emeinfc^aft bon 33ater unb (So!)n, 
§inein, ^u befi^en, iraB il^nt iparb sum ßolfm, 
hinein in bie Sreube, bie I)0(^ mid^ beglücft, 
§inein, um au erben, tDa§> '^e\n^ befi^t, 
hinein, um ouf eicig au leben mit S!)m, 
hinein in me^ir ©egen, O föftlid^' ©etoinnl 

Söunberbar S)emut erfüllet mic^ je^t, 
SSunberbar Hoffnung, bie nie mid^ öerläfet; 
SSunberbar ßangmut, mit ber ©r mid) liebt, 
SSunberbar ^otfd^aft, bk grieben mir giebt. — 

„§erau§ aii^ ber ^Trmut, in güHe hinein, 
§erau§ au§ ber ^ronfl^eit, genefen unb rein. 



176 Gin üiiirfMirf aii§ Gaiman 

^eroiiS au§> bem "Milien, im 9huen id^ leb', 
§erau§ au§ bem SQlfcf)en, gur SSQ!)rI)ctt id) ftreb', 
^crauS QU» ber 5liefe, ber SScrIorenen 2o§, 
§erau§ nun au^^ oEem — bod) unenblid^ bQ§ £):i3fer unb 
grofe! 
hinein in tt)Q,§ biefcm O^fer ift toert, 
hinein, iro aud) nid)t§ mel)r mein §euäe begel^rt, 
§inein in (^emeinfdjaft, bie nicmanb gerftört, 
hinein, tno mir qIF mein Söünfc^e getDäf)rt 
hinein in ben groljfinn, ber einig toirb fein, 
.^inein in bie greuben, um @ott 3U erfreu'n. 

SSunberbar Slntli^, ha^ bann id) erblid' ! 
3öunbcrbar' ^otfd)aft, bie l^ier mid) entsüftt! 
SBunberbQr, ha^ @r trug §o{}n unb auii) (Spott, 
SBunberbar ©nbc — ©r brodjt' mid) 3U @ott. 

— Hnbcfannt. 



i 



„^i\t hn nid^t tnel^r bie 3}erlaf]ene öeiBeft, unh bein 
Sporne nid)t met)r eine SBüfte genannt tüivb, fonbern bid} 
,metnc ßuft' unb bein Sanb ,bie Hmtoorbene' nennen 
toirb; benn ber §err !)cit ßuft 3U bir unb bein ßanb tDirb 
umlDorBen irerben. 2)enn toie ein Jüngling um eine 
Jungfrau toirbt, fo toerben beine ^inber um bid) iuer- 
Ben; unb toie fidö ein Bräutigam feiner ^mut freut, fo 
toirb fid) bein (Sott üBer bir freuen. — S^f- 62, 4 — 5. 

2)^ein greunb ^ebt an unb f^jrid^t au mir: ,Mctä)' bidj 
Quf, meine greunbin, Jomm l^er meine ©i^önel ®enn fie>3e 
ber SSinter ift öorüber, ber Siegen ^at fid^ auf unb baöon 
gemacht; bie S3Iumen geigen ficf) auf bem ßanbe, bi^ 
3eit beS @efang§ ift ba; unb bie (Stimme ber Turtel- 
taube läfet fic^ !)ören in unferm ßanb." — .gol&elieb 2, 
1042. 

Sd^ fa5 bann in meinem Traume bie ^ilgrime unter 
foldjen (Sef^räd^er^ über bie SiaumelBoben l^intüeg in ba§^ 
ßanb ber S^ermäl^Iung fommen. 

§ier tvax bie ßuft lieblid) unb erfrif($enb, unb ba i^c 
SBeg gerabe l^inburdöfül^rte, fo labten fie fid^ eine 3^it 
lana. „©ieBe bie Blumen finb f)eröorge!ommen im 
ßanbe, ber ßena ift l^erbeigefommen, unb bie ^Turteltaube 
läfet fid) pren in unferem ßanbe." — ^n bieier ©egcnb 



12 



178 (5in mmiä an§ SeuM) 

fdjelut bie ©oune ^ag unb '^ad^t, benn fie liegt iertfeit^ 
be§ S^ale^ ber Sobe^fdjatten unb außer bem 5)ereid) ba§ 
Oüefen S^erälDeiflung. 33on !)ier au§ fonnten fie nic^t ein= 
mal bie S^e^felSöurg erbliilen; t)on I)ier au^ fal)eu fie 
fcöon bie ©tabt, nad) ber fie iranbcrten, unb \d)on Begeg- 
neten il)ncn iljre 23emo!)ner, benn I)ier ift e§, tDo getüöftn- 
Itd) bie ©länaenben lufttoQnbeln, rceil eB ba^ ßanb ift, 
ba^ an b^n §immel grenst. 

^Jier l'öirb bie Verlobung giDif d)en S3raut unb 23räutt- 
gam erneuert, ^a, !)ier freut fid) @ott über fie, iüie ein 
Bräutigam fid) freut über bie 53rQut. (Se§. 62,5). ^icr 
gebrad; eB ilfinen föeber an ^orn nod) an 23ein, benn an 
biefem £)rt fanbcn fie bie gülle beffen, toa§ fie auf il^rer 
gauäen ^ilgerreife gefudit Ijatten. §ier üernalymen fie 
laute (Stimmen an§> ber (Btabt !)er, bie ba riefen unb 
fpradjen: „©age ber S;od)ter 3ton: ©iei)e, bein §eil 
{^ommt; fiel^e, bein ßo^n ift bei il)m." (^ef. 62, 11). §ier 
iDurben fie Don allen S3eti)o!)nern be§ Sanbe^ genannt: 
„®a^ !)etlige Sol!, bie ©rlöften be§ §errn" (ö. 12).— 
5Iu§ 93unt}an^ ^ilgerreife. 

^ä) IjaBc ben Sieg» 

grau Ü. m. Srau 5rima SSfiite. 

1. 

®a§ 33Iut be^ §eilanb§ reinigt mid), id) I)abc, "^ahe ©ieg; 
$ßon aller ©:i3ur ber ©ünbe frei, id) l^ahc, I)abe ©ieg. 
Tili Sieb' erfüllt bie ©eelc fingt, id) I)abe, I)abe ©icg; 
Sd) fanb in S^nt ber Si^ieben bringt, idj f^abe, ^db^ ©ieg 



^tnlaf) 179 

©iior: — 
O fialleluja, fingt mit mir, iä) ^abe, l^abe ©ieg, 
S)a§ ^lut be^ §eilanb§ reinigt mid), idö ^abe, ^abe ©ieg; 
S)a§ 33Iut, ha§> 93Iut ift meine Sier, ifi) '^abe, f^abe ©ieg, 
S)a§ ^lut be§ §eilanb^ reinigt mi(f), ic^ !)a]&e, I)aBe ©ieg. 

2. 

D5 Quc^ burc^ S^rübjalfeu'r geprüft, id) ^aBe, ]^aBe ©ieg, 
SO^it ^!)m om ^reug ic^ iDan!e nic^t, id) !)aBe, I)aBe ©ieg; 
3m fersen juBelnb e§ ertlingt, id) ^abe, l)dbe ©ieg, 
S)ie (Siege§3eid)cn id) S&nx bring', id^ f)abe, Ijobe ©ieg. 

3. 

S3on angeborener (Biinhe frei, id^ l^obe, IiaBe ©ieg, 
SO^ein ^eilanb je^t regiert allein, id} !)aBe, l&aBe ©ieg; 
OB aucö ber ^ölle Tla(^,t ertoad^t, iä) !)aBe, l^aBe ©ieg, 
S)en äl^ut mir rauBen nid)t§ ^at ^raft, id) l^aBe, f)abe 

©ieg. 

4. 
@r nal)m mir allen S^eifel fort, id) I)aBe, l^aBe ©ieg, 
S)ie ^lut^fraft ftärft mic^ W^ wnb bort, id) bjobe, f)aBe 

©ieg; 
OB ^anfenb' falFn an meiner ©eit', iä) 5aBe, f)öBe ®ieg, 
®urdi (seine @nab' id) ftel) im ©treit, id) IjaBe, l^aBa 

(Sieg. 




amtt ift nod) eine 9^ulic Horljanben bem SSoIfe 
@otte§/' ober tote e§> in einer anhexen Heber- 
fct^i-ing lautet: „@omtt fte]f)et eine ©aI)BatruI)ß 
bem SSoIfe ©otteB noct) in 5Iu§f{d)t." Sßenn bie Sabhataxiet 
unb Stböentiften bie toirfliciie ^ebeutung be§ isabbot^ nur 
ridjtig erfennen tüürben, bann tuürben fie i!)ren ©onn- 
aBenb=©abBat, mit beffen ©infül)rung fte o!)ne!)in bereite 
(E;cf)iffbru(^ gelitten Ijaben, fdb;on gans öon felbft beifeite 
fciien. ^ahen fie nid)t ba§> toirflid) ©reifbare öerlorett, 
unb J^afcb^en fie nidjt jc^t nadö ©(Ratten? ^n @otte§ 
2Sort lefen ioir foIgenbe§: ,,§altet meinen (Babbatl 2)enn 
ift ein 3cid)en atüifdjen mir uttb euä) auf eure '^ad)- 
fommcn, bamit ir}r tüiffct, bafs i^ hex §err bin, ber eucf) 
fteiligt. ®arum fo l^öltet meinen <Babhat, henn ex foll 
eud) I)cilig fein. 2Ber i^n ent^ieiligt, ber foII be§ ^obe§ 
fterben! ©r ift ein etoigeS Seichen gtüifdjen mir unb ben 
^inbern S^rael." (2. Tlol 31, 13, 14, 17). 2öir l^ebcü 
I}eröor: ,,^ainit man iDiffc, baf? tri) ber .^crr Bin, ber euii^ 
Ifteiligt." 5Diefe ^ebeutung ift im bollften (Sinne in§ neue 
^eftament übertragen. 

S)ie meiften, ber ouf biefe SSeife gemadjten ?fnl)änger,. 



2)ie ^iBcI ein nenc^ ^nä) ISl 

ijobcn nnbetüu^t i^jxen ^opf in hie @d)Iingen blinber Sel^ 
ter geftec!t unb laffen ft(^ nun, burc^ baB Sleußere ge= 
Blenbet, tote 8d]Iad)tttere gebulbig gur ^(^lac^tbanf fü^* 
ren. D, bafe bod) biefen ßeuten ^lar'^eit gegeben un5 
ber bal)tnter üerftedtte ^ferbefug ber ©ünbe il)nen offen-- 
Bar tcürbe! 2)a§ g^teltdit ber 9^ed)tfertigung ift baau nid)t 
immer ]^inreid)enb. S)ie Ijelle Sl^ittagsfonne ber f)eiligen- 
ben (3nahe muB unfere ©eele mit il^^em Si(^t erleud}ten 
unb un^ einen Üaren unb ungetrübten 5lu§BIid t)er= 
fd^affen. 

51I§ Sllejranber, ber grofee SB elter ob er er, hen 2)iogene§ 
fragte, iDelc^e bejonbere öunft er fid) öon il)m evhitte, ant= 
hortete biefer einfache unb bemütige $"r)iIofo:|3l} : „(Se'^e 
mir au^ ber (Sonne." ©er äl^enfd) ber ©ünbe, obtoof)! ?r 
äu einem getoiffen ©rabe burd^ bie ©nabe beatoungen iinh 
nieberge!) Qlten iDirb, öerbunfelt unfern ^licf auf GI}rift= 
tum. S)er 2(pofteI $'aulu§ fagt in 9^ömer 6:6, ha^ ber 
ßeib ber 8^ünbe aufljören, fterben, gefreusigt irerben 
muffe. S)ie§ ift ba§> Sßerf be» ^eiligen ©eifte^; aber er 
fann e§ nidjt tnUr e^ fei benn, ba6 bie ^erfon, in berea 
geraen er lebt, fid) ööHig '^^m tüeib.t unb ba^n it)re Qu' 
ftimmung gibt, toa^ jebod) für mand^e nid^t immer fo 
leidet ift. Sßenn aber ber SO^enfc^ ber ©ünbe gefreugigt 
ift, ftirbt mit if)m alleS ^rad^ten nad) @f)re, ^Tnfel&en uftD.. 
unb bie ^erfon, in beren Sergen er bisher gelebt ^at, Wirb 
\iä} ]f)infort in feinerlei SSeife ber SBelt gleic^auftellen fu= 
d^en. ©ie ift bann ein $ilgrim unb ein grembling !)ier 
auf biefer ©rbe, unb ifjr S3ürgerred)t befinbet fid) im 
§immeL 

9P^ir toar nid)t^ befannt öon einer religiöfen ^etoegung, 



182 ein mMhM an§ «eulaf) 

hie aU ^eiIiGung§=33etoegung Mannt mar; and) "i^attc id) 
nie (SJelegenlfieit Qo^aht mit ^eiligung^Ieuten irgenb 
tüelrfje @emeinf(i)Qft 3u Pflegen, är^ein 30f?ann unb mein 
trüber |)rcbigten beibe in ber 3J?etI)obiftenfird}e, jebodö 
oI)ne bie ©rfal;rung ber Heiligung, unb fo ift e§ erHär« 
lid), ba^ id) nid)t§ toufete bon ber (SdjmQ^, ben biefe ©»:. 
falirung noturgemäfe im ©efolge Ijot. ^cö iüar ber feften 
UeBeracugung, bafe bie ä)^etI)obiften nad) ben fie!)ren, Quf 
tüeld)en iljre ^ird)e gegrünbet toar, lebten unb I)anbelten 
unb l^Qtte feine Sll^nung babon, ba^ bie meiften il^t^er an- 
gefteHten ^rcbiger bie Seljre öon ber Heiligung hefäm\)j" 
ten. eine gans neue SBelt fd)ien fid) mir gu eröffnen. 

eine§ ^Qge§, al§> id^ mid) im SÖQrteaimmer einc§ Slratal 
in S)enber befonb, tourbe mir bon einer antpefenben ^er* 
fon ein ^eiligungSblott, betitelt, ,,®er SBeg be§ ©lau- 
ben§" überreicht. S^odjbem id) einen 53Iid l^ineingeirorfen, 
fal) id) fofort, bafe e§> gana t)crfd)ieben tcar bon bem 
„e^riftlid^en ^Tbbofaten/' ein met^obiftifcöeg ^lott, tveh 
d)e§ bereits feit ^aljven in unferer gamilie gelcfcn tuurb:. 
Sd) Ia§ bte§ ^eiligungSblatt toiebcr unb toieber, unb e§ 
tüav ©|)eife für meine Seele, ^in paav Xaqe f|)ätcr tDurbe 
mir ein QubereS 33Iatt gleid)en dljQrafterS gugefaubt. Sti 
biefcm 33Iatte fanb id) ein günftigeS Slngebot 3um ©Qm» 
mein bon 5lbonnenten, unb fogleid) fing id) bomit an, 
bafür au tnerben. S^nerl^olb einiger 2Sod)en Wür- 
ben 3um iDenigften breißig 9^ummern bicfer ©djriften auf 
unfere $farrftelle gelefen. ©ine Summe @elbc§, bie mir 
bon jemanbcm qI§ SSeil^nQdjtSgcfdjen! gemad)t töoxben 
toav, bertoanbte id) bogu, um ba§> ^latt an greunbe unJ) 
SSerlDQnbte ju fcnben. ©B bietet fid^ einem nirgenbS eine 



2)ie 23i6el ein neue^ fduäi 183 

günftigere ©elegen^eit, ba§ ©öongelium gu Verbreiten, 
al§ burd) bte ^Verbreitung guter unb fadigemäfeer §eilx= 
gungSliteratur. 

SSägrenb icf) tat, tüa^ id) fonnte, um Heiligung gu :pre= 
bigen unb QU§aubreiten, tat e§ mir in ber (Seele tDe^, ba-- 
ran 3u benfen, bofe toir unfer gonse^ 2eben in einer ^ird)e 
tierbringen follten, beren @eiftlid)!eit, fotoie aud^ foft i§re 
ganse S^^itglieberäal)! in begug auf Heiligung gänalid) 
uniDiffenb irar unb üon benen and) notf) obenbrein biefe 
SeEire qI§ irrig unb fonatifc^ begeid^net tourbe. (5§ ift in 
ber ^at fo; ©eiftlid^e unb ßaien !)aben ficft 3ufQmmenge= 
fd]Ioffen, um Heiligung mit ollen 3U il^rer SSerfügung 
fte!)enben 3??itteln gu befäm^fen. (5§ ift einfad^ unmög= 
lid) für eine ^erfon, biefe ©rfal^rung gu be!)alten, iDeni 
fie in 35erbinbung mit hen alten ©emeinfdiaften t)er= 
l^arrt. Tlan tüivb fie öor bie SBal^I ftellen: enttoeber au§= 
treten an§> ber ©emeinfd^aft ober oufsupren üon einer 
foI(f)en ©rfal^rimg gu sengen unb gu reben; niemanb ober 
!ann gel^eiligt bleiben, ber nidjt and) sugleid^ fein ßic^t 
leuchten läßt. ®§ gibt ober aud^ 2ente, bie öon einer 
fold^en ©rfa!)rung geugen, fie ober in SBirüid^feit nid)t 
befi^en. ©cgen ha§> 3eii9ni§ foldjer ßeitte jebod), iDerben 
foum ie irgenb toeld^e ©intüenbungen iQut föerben. ©ie 
fönnen allenthalben baöon reben, obne aud) nur im ge= 
ringften tuiberf^rod^en gu töerben. ®§ ift genau baSfelbe 
in bem ^rebigen biefer öef)re; eine ^erfon mag fej^r tcolil 
bie S^l^eorie -prebigen, aud) tüenn fie felbft bie (^rfaljrung 
nic^t l^ctt, bod^ tüirb ber Söiberf^rud^ bon ©eiten ber @eg= 
ner nur fe!)r gering fein. 

SO^ein Tlann unb id^ Iiatten freiwillig alleS geo:pfert. 



184 @in 9Jücf6Ii(! an§ fBrnlaf) 

um unfere ganse 3eit ber ^irc^e äu tüeU)en, bon ber voix 
glaubten, ba^ fie bte om nal^eften ridjtige unb am meiften 
öon ©Ott gefcgnete fei. gm ^di)ve öor meiner §etrat 
l^atte id) nal)e an taufenb S)oIIar an @e!)alt begogen, unb 
aud) mein ä)?ann f)atte eine glänsenbe @e}d)äft;§farriere 
au§gefd)Iagen; aber tüir gaben alle Hoffnung für iDelt» 
Iid)en ©etoinn unb S3eQuemIid)eit auf, um unfer ßcben 
gona unb ungel^tnbert im Greife ber 20^et]f)obiften!ird)e be: 
(Ba6:}e bt§> §errn iDeil^en gu fönnen. äJZcin 30^ann ftammtc 
an^ einem ber großen gtoeige be§ 3}tet!)obi§mu§ unb id) 
au§> bem anberen. S^ i^^^* 30^itglieb ber 33. 29^. S^irdie 
beg (Bixben§> geJDefen, I)atte aber nac^ meiner Ueberfiebe^ 
lung nad} Tlontana, meine S)ZitgIiebSj(^aft§beredjtigung 
auf bte ^. ^. ^ird)e übertragen laffen. 

gd) j&atte fleißig gearbeitet, um e§ meinem S3ruber 
©!)arle§, ber bon meiner SO^utter bereite fürs nad) feiner 
(Seburt gum ©ienfte beg §errn getoeil^t tüorben tüav, au 
ermöglid)en, feine ©tubien für biefen 33eruf gu öollenben. 
Seutlid) nod) erinnere id) mic^ il}re§ beforgten @efi(^t§'= 
au§bruc!e§, aU fie fid) auf il^rem ^ran!enlager, faum giuei 
Saläre naä) feiner Geburt, in ben furd)tbarften ©djmergen 
toanb unb @ott um bie ©rl^altung i^ve§> ßeben§ aufleimte, 
bamit e§> tf)r öergönnt fei, noc^ einmal felbft bie @öange= 
Iium§botfd)aft au§ feinem 9?^unbe gu pren. 2öäl)renb 
er f:päter bie ©ct)ule in S^iHer^burg (^entudti) befu(^te, 
Jüurbe er burd) einen ©tubienfoHegen in bie ®rfa!)rung 
ber Heiligung I^ineingefü^irt. @r erfreute fic^ biefer 
@rfal)rung einige Wlonate unb bann, toie fo mandie 
cnbere, berlor er fie noc^ el)e er red)t barin gefeftigt JDar. 

9^ad)bem (^imfon fein ^aupt in ®elia§ ©d)o(3 gelegt 



^jatte unb bann an]]tanb unb fic^ f(i)üttelte, I^attc er feine 
Stl^nung baöon, boB bie ^raft beB §errn t)on if)m gerötd^an 
fei (9nd}ter 16 — 20). S)elia re|)räfentiert Ijier bie gefal= 
lene ^ird^e, bie allentljalben bemüf)t ift, eine gefc^orenc 
©ei]"tlid}!eit gu unterftü^en. SO^illionen flieBen in i^ce 
©äd'el, nm bamit ^irdjenfürften, ^rofefforen, 33ifd)öfe, 
^rebiger, u. f. in. gu Befolben, bie bann inieberum, teilB 
im eigenen untere] fe unb gum Seil im S^'tierejje if)rer 
^ird)en^artei, ba^ (Sejd^äft be^ ^ro-p!)etenfc^eren§ ireiter 
beforgcn. Tlan(i}e d)rifllid)e junge 2eutQ mit einer öec- 
l^eifjenben Surunft unb im 3}efi^e einer guten ©rfaftrung, 
Öaben babuvd), ba^ fie fid) gu i!)rer treiteren ^TuSbilbun-j 
einem biefer ^ird)enin[titute anöertrauten, nic^t nur am 
©lauBen ©djiffBruc^ gelitten, fonbern finb aud) burd} ben 
(SinfluB t)on t^eologifi^en Sel^rern unb ^rofefforen bdjin 
gebrad&t toorben, x^ve ort^oboje Heöergeugung auf3u= 
geben. @§ ift ilber]öau|)t nal^esu unmöglich unter ben be- 
ytel^enben S]erl)ältnijfen, ba"^ ein junger Sl^^ann bem ©:pie6= 
rutenlaufen in biejen !ird)Iid)en ßel^i^anftalten auf bis 
S)auer SSiberftanb gu leiften öermog, o!)ne baburd) (Beiga- 
ben an feiner ©eele 3U ne!)men. ©r muB fid) bem tDeItIi= 
(^en ©influB feiner Umgebung unterwerfen, li^enn er nid)t 
alB merftoürbig unb fanatifd) angefei^en tceröen trill. 

21IB ©imfon fid^ noc^ in ber SJZac^t feiner ©tärfe bcfanö, 
äerrife er einen ßötoen, al§ ob er ein f leinet ßämmlein 
getoefen toäre. ©in anber Wtal fing er breil&unbert 5ü(5fe, 
banb geuerbränbe gtüifc^en i^re (Bd^tvän^e unb lieB fie 
in ba^ S^orn ber $!)^Iifter laufen, gür i^n gab e§ fein? 
92ieberlage; er iDar feinen geinben ein ©c^reden ol^neglci- 
c^en. @erabefo öerijält e§ fic^ auc^ mit einer ^erfon, bie 



186 ein 'dlnämä an§ f&cnlaf) 

mit bem ^eiligen ©eifte erfüllt ift: fie toirb bo^ geuer 
üerb reiten, tüol^in fie and) gef)en mag, unb ben ©ottlofen 
inirb fie ein tt)al)rer ©djrecfen fein. 

ßr erfciilug ebenfalls taufenb ^l^ilifter mit einem (^fel§- 
finnbadfcn. (55ott ruftet and^ l^eute nod^ feine 2)iener mit 
einer genügenben Slnsal)! öon (^fel^finnbacfen qu§, tüenn 
fie miliig finb ©eine 93efe!)Ie au§äufü()ren. 3n ©einer 
9lüftfammer f)at er gu allen Seiten SSaffen genug, nnb 
©r ift ftänbig auf ber ©uc^e na(i) Seuten, bie fie o^m 
gurc^t unb @d)eu 3U für)ren öerfte]f)en. S)ie 9[^änner bon 
gSrael tabelten ©imfon bafür in fd}ärffter SSeife un^ 
f|)rad)en: „SSeifet hu nid^t, baß bie ^f)ilifter über un^' 
I)errfd)en? SSarum Iiaft hu un§> ha§> getan?" Siefe bon 
©Ott abgefallenen '^^vaeliten finb ein gute§ 35orbiIb hec 
©d)tDä(^Iinge, bie fid) auf hen hangeln unh S^ot!)ebern 
breit machen, bie bie 2ßar)rl)eit in ben (Btauh gebogen unb 
fic6 felbft unter bie gerrfd^aft fleifd^Iid^er Surften un-? 
Tl'd6:}te begeben l)aben. 

2)a§ näcöfte Tlal ^'öven tcir öon ©imfon, al§ er fid) in 
&a^a befinbet. §ier I)aben il)n bie §eere ber ^f)ilifter 
umaingelt unb betoad^en ha§> Xox bie ganse 9^ad)t, bamtt, 
toenn er am SO^orgen erfd}eint, fie i^n töten fönnen. ©ott 
aber mufetc, ma§ biefe böfen ßeute gu tun beabfid)tigten, 
ba(}er gab ®r e§ bem ©imfon m§> ^erg, um 2)?itternad]t 
aufauftelien, unb er nal&m ha§> Zox mitfamt hen ^foften 
auf feine ©djultern unb trug e§ l)inauf auf bie ©-pi^se bp3 
Sergej. S)ie Surften ber ^f)ilifter maren ratloS, unb ein 
jeber bon il)nen berfpra^ ber S)elia 1100 ©ilberlinge, 
toenn fie it)nen berraten mürbe, morin feine große ^raft 
beftanb Slud) gaben fie i!)r ha^ nötige Tlatex'ial, um ibn 



2)ie ^IBcl ein ntntB 23ttc5 



187 



3U feffeln; ober bie frifd^en ©triefe tüuvhen bon il^m aer- 
rijfen, qB feien e§ gäben, bie öon geuer berBrannt Hier* 
ben. Sarauf Banben fie il^n mit ätoei neuen ©triefen, 
hod) aud) biefe fielen bon feinen Slrnxen, aB feien e§ 



YSm 



f 



X 



'^- 
i>>=- 



'%--m 



«r^:^ 




y 






m 













'inifon, ba§> Xox bon ©aga IiinlDcgtragenb. 



188 mn mäbliä an^ ^mUd) 

gäben. S^adjbcra bie fiarrenben öläubigcn am 53fmgit= 
taqe bie Saufe mit bem ^eiligen (Seift unb Seucr empfan- 
gen l)atten, crtDiefen fid) bie @ebräud)e unb gormen ber 
iübifd)en ^irc^e ntd)t meftr ftarf genug, fie in il}rer geift- 
Iid)en grei^eit ju bel)inbern, unb fo ift e§> and) Ijeute nod) 
mit einer ^erfon, bie mit bem ©cifte @otte^ erfüllt ift: 
fird)Iid}e gormen m\h 9^ituale öermögen fie nid^t mel^r 
3U feffeln. (5;ie muf3 grei^eit I}aben unb iüirb fie fid} 
nehmen, einerlei, tüa§> e§ and) !often mag. 

''Jlun tourben bie fieöen Soden feinet §QuptI;aare§ gu^ 
fümmcngefIod)tcn unb an einem 3cItpfIoc! befeftigt; aU 
er jebod} üom 8'd;Iafe ertoadjte, ging er mit bem Sclt-Pflod 
in feinem §aar baöon. ^citte er fein ^aupt nid)t in 
2)eIiaB (Sc^ojs gelegt, bann ^'dite er nid)t nur feine fiebcn 
ßoden beI;oIten, fonbern tuärc auc^ bcn §änben ber $lf)ili= 
fter entgangen. Ratten bie ^rebiger in unferen Zaqen 
nur fo öiel ^erftanb, iljren ^opf nidjt in bie (Sd)Iingen 
ber oltcn (Semeinfdjaften gu ftedtcn, bann töürben ouf 
geiftlid)cm ©ebiete große ©iege gewonnen trerben; aber 
ba e§ ben meiften an ©infidjt fel^It, b^n redeten SSeg cin= 
3ufd)Iagen, finb fie gu inI}aItIofen ^atöebcrßelben getDor- 
ben, bie iüeber fid) felbft nod^ anberen fielfen fönnen, bem 
3orne Oottc^ 5U entrinnen. Siejenigen, bie tük ©imfon 
einft in ber Straft be§ ©eifteB einl^ei^öi^Qen, fiaben gleid)- 
fam iör ^lugenlid^t eingebüfjt unb gefien je^t, n^ie ein 
altes erblinbeteS $ferb in ber SDZüIjIe, immer in benfelben. 
alten unb ausgetretenen ^faben runbum; nie gelangen 
fie 3U einem 3icl. ©imfon iDurbe in ber S^ornmüljle b^r: 
^I)iliftcr 3um Tldt}l2n beS ^orneS öerlüanbt. ^n^tDifdjen 
opierteit feine geinbe il^rem (Sötte ®agon, toeil er i!)nen 



^k 33i5cl ein mm§ Sitcf) 



189 



iijtcn 33ebrücfer in bic §änbe gegeben !)atte, unb genau 
bic gleicf)en Itmftanbc treten in unferen S^agen fo red)t 
bcutlicf) 5iim ^orfdjein; benn ber S^eufel feiert greuben- 
fefte über feine errungenen (Bieqe. ©r Ijat bie ^rebiger 



n 



^ *-¥SJiJ?? ^ IJJi.'^njTiV- ,«< ^ -^jW-s^T'-S" 





jT^i^iiaüi; Ji!^^iiiA>iialcj^-Sa'^^ ( 



S^imfon ma^It ben ^lljiliftern baB ^orn. 



gefangen genommen, X)at il)nen bie geiftliöiien fingen 

an§gc[tod}en, unb iei^t muffen fie in feiner 9JtüI}Ie malilen 

SÜ^ein Später trar ©erber unb Bebiente fid} aum 2)?QQlen 

ber Gid)cnrinbc eiueS blinben Q]:fcrbc-3. ^fcrbe mit üefun- 



190 mn mMUiä an^ ^cnMj 

bQU Slugen, iDoren nid)t immer gu btefer SlrBeit äu geBrau= 
d}en, ba fie 5u eintönig für fie Wav. ©erabe fo ift e§ 
mit ben ^^rebigern, bie il)r gei[tlid)e^ ^lugcnlidjt eingeBüf3t 
l^aben; fönnten fie fe!)en über tüaä für alte, aufgetreten: 
^^fabe fie gelten, fo iDÜrben fie barüber erfdjreden unb 
um (3)nabe fleljcn. (2in $ferb, ha§> in unferer 2)xüI)Ie 
gebrandet iDurbe, föar frül}er ein ^enn:pferb gelDefen. 
^^ac^bem e» fein 5IugenHd)t Verloren Ijatte, tat e» noJ) 
gute 2)ienfte in ber Tlväfie. SBenn toir ef nad) beenbeter 
Slrbeit auf bie Sßeibe I)inau§trieben, fo ^anben tisir e§> oft, 
anftatt bafe e§ grafte, immer in ein unb bemfelben ^fabe 
!)erumgei)en, ungefäl)r einen ^rei^, iDie in ber ä)^ÜI)Ic 
befdjrcibenb. 3'tunbenlang tat e§ bie», iDenn e§ nidit 
babei geftört rourbc. £)ft tat mir ba§> arme ^ier leib, 
unb id) trieb e§ I^intrseg. 

S)ie ©rfal)rung ber Heiligung bringt eim $erfon auf 
bell gerabeften ^eg, ber gur §errlid)ieit fü^rt; bort gibt 
e§> feine freiffbömige ober alte, ausgetretene 53fab^. 
D^id^tS ireniger, ai§> bie Saufe mit bem ^eiligen ©ei't 
unb geuer, toirb eine ^erfon in ben ©tanb feijen, mit ben 
oltljergebradjten gormen unb (^ebräud)en grünblid) auf- 
guräumen. S)er arme, alte ©imfon! "^ad^bem er 'oovmal^^ 
aU einselner Wann unb mäd^tigcr ©ieger über feine 
geinbe trium:pöierte unb fo nidjt nur ber ©d)redcn aller 
f)eibnifd)en Stationen, fonbern aud) S^^ceB ©d^reden 
geworben iüar, bot nun, mit fdjlüercn leiten bclaben unb 
in ber @efängni§mü]f)Ie ber ^I^ilifter S?orn maljlenb, einen 
red)t traurigen SCnblid. Söenn iDir il}n i)ier fo in ber für 
tf)n überaus bemütigenben ßage erbliden, fo fönnen tüir 
uid^t umbin, baran 3U benfen, toie er trium^Ijierenbeu 



Sie Sikl ein mnc^ Bncf} 191 

©elftem mit hen Soren ber ©labt Quf feinen ftarfen ©djnl- 
tern 3ur ©|)i^e be^ ^ergeg löinanfd^reitet. 

2)ie gürften ber ^Ijilifter Ijatten \id) äufammengefun^ 
ben, um iljrem (Sötte ®agon 3U o^pfern, benn, jagten ft-i: 
„Hnfer ©ott l)at unferen geinb ©imjon in unfere §änbe 
überliefert." ©^ nimmt nn§> nid)t iounber, ba^^ fie ein 
\old}e§> 8iege§feft beranftalteten, Befanb fic^ bo(i) ber 2Ser= 
berBer i^ve§> ßanbe», ber mit eigener §anb i^re ftreitbaren 
Sl^änner gu ^aufenben erfcljlagen l^atte, in U)ven §änben. 
Sn§ fie nun alle fröf)Ii(^ unh guter Singe tcaren, ließen 
fie ©imfon an§> bem ©efängniffe Ijolen, bamit er öor il3nen 
Ipkle. ©efd^orene ober mit anberen SSorten, ber ^raft 
©otteS Beraubten ^ro^^eten, bilben hie Qiel'jfijeihe be§ 
©:potte^ öon Teufeln unh Sämonen, unb e§> !)errfti)t alh= 
mal in hen S^äumen ber §ölle ein förmlicher ©iege^= 
taumel, inenn e^ begannt inirb, ha% einer, ber grofse 
©tärre befaf3, in bie §änbe ber Sdjerer gefallen ift. 2öür- 
ben biefe armen O^fer bann nur auftoadjen iinh errennen, 
ha^ bie ^raft @otte§ öon iljnen geU)ic^en ift, unb iDÜrben 
fie nur il^re Qoden lieber iüac^fen laffen, b. f). fooiel, aU 
23u6e tun unb gum §errn surücifeljren, fie tonnten nc-ii 
t)iel ©egen ftiften. (Simfon Vollbrachte ireit me^^r hdi 
feinem S^obe, al§> er jemals gu lebgeiten öollbracbjt l)atte. 
2)ie beliebten unb ^oJpuIären ^rebiger unfer Seit finb 
nod^ fe^ir lueit entfernt öon einer folc^en ©rfa^rung tüie 
Heiligung, öon ber @imfon§ Zob ein flareS S^orbilb ift. 
®§ ift eine niäjt §u leugnenbe S^atfac^e, ba^ fie nic^t ein» 
mal lange genug gered)tfertigt bleiben, um bie ^^otinenbig- 
feit einex^ stneiten 2öerre§ ber ©nabe genügenb gu belDer- 
ten. Sollten fie einmal toirflic^ bie ©eifte^taufe empfan= 



192 ein mähüä an§ 23culaf) 

geit, bann tDÜrben fie o!)ne S^eifel bie !ir(i)Ii(f)en ©döran= 
fen burcf)brccl)en nnh ha für @ott toirfen, tno fie frei unb 
ofine öon ben 2Sorfcl)rifteu fleifdjiid) gefinntcr 35orgefe^ten 
gcljinbert 511 Serben, bQn $fltcl)ten il^^-e» S3erufG3 im ira!)- 
ren (Sinne be§ 2Borte§ nadöfommen fönnen. Stud) fie 
tüürben allen benen, bie ba ^öfe§ tun gum I}cilfam':n 
©d^recfen toerben. %U ber §err bie Singer au»fanbte, 
fogte er: „SSer fein fieBen fud^t, ber toirb e§ öerlieren, 
nnh icer fein ßeben berliert um meinettoillen, ber toirb ev 
finben." Hm toirflicö fogen gu fönnen, ha\^ töir leBen, 
muffen iüir auerft ber ©ünbe abfterben; benn iner geftor= 
ben ift, ift frei öon ber ©ünbe. ,,9^un il^r oBer öon ber 
©ünbe frei unb (Sott bienftbar gctnorben feib, !)Qbt iljr 
eure gruc^^t aur Heiligung, ha§> @nbe aber ba^ etoige 
ßeben" (9^ömer 6, 7, 22). Tlan !ann tool)! ein Wiener 
irgenb einer menfd)Iid)en Organifation fein; e§> ift jebod) 
eine gong anbere ©od^e, in SBirflidifeit ©otteS 2)iener 3U 
fein, ^n ben mobernen ^ird)en ^abcn SJZenfd^en ©ott bi'i 
Sügel au^ ben §änben genommen; man fä!)rt ie^ felBft. 
^önig ©aul toar unöorfidjtig genug, biefen gel^Ier 3U be^ 
ge!)en. ©ein uniueifeB unb eigennütaigeg S5orgef)en, 
brachte il^m öiel Hnglüd unb ä)^i6gefd)id unb fdjliefjlid) 
ben Zob, inbem er in feiner S^eratneiflung §anb an fid) 
felbft legte, .^ein ^rebiger fann, iüenn il}m bie (Sad^e 
©otteg töirüid) am §eraen liegt, im S)ienfte einer ber 
^ird)engemeinfd)aftGn öcrbleiben. Söenn er e§ öerfuc^en 
foHte, ba§> §eil feiner (Seele a^ iüal^^en unb fid^ felBft 
unbefledt au erhalten, tüirb er untüeigerlid) ba^ Sßol^I- 
tüoEen be§ ^irdjenöorftanbeg, fotoie aucft ber angefefienften 
©lieber feiner ©emeinbe bran geben muffen. 2)iefe öer= 



2^ic Siöcl etil ntucä Öuc^ 193 

tDeltlidjten ^rganifalionen fteljeu auf einem fef)r unficije- 
rcn gunbamcnt. gür beu (^tnselnen gibt c^ bat)ev audy 
nur eine Hoffnung, unb ba§> ift, bafe er treu bii^ äuriv 
@nbe au^'Ijarrt unb fein ^au§> auf ben geljcn baut, öon 
bem unfer §err Sefu^ fagt, ba% il)n bi^ Pforten ber 
§öEe nid)t üBerlPältigen tüerben. SBäl^renb be§ ^^auen^ 
töirb e^ \i)m freiließ an (Bpott unb §o]^n Don (Seiten ber 
Sufdjauenben nid)t feilten; aber er Braucht \id) baran nid^t 
3U feieren, benn fobalb bas^ &Qbänbe fertig ift, tüirb aud) 
ber fd^iuerfte unb Iicftigftc ©türm feinem §aufe nidjtS 
angaben fönnen. 



13 



Kapital 13 



^eihttto 'öcä 2dhc§. dHüccfung^^feuer auf bcr @rie* 

^farrfteKe. 

-^^u bcr Seit, al§ ber ^crr mid) l^eiligte, toar icö Bereits 
'^ tDcnigcr !rän!Ii(^ getöejen. 2)ret SBodien nadf!' 



fett ungefälLir bretnnbeinl)alb '^afjven mel)r ober 
bem meiner ©eele DoHfonimene (Sefunbljeit auteil tcurbe, 
\vav icl) audö jotoeit, ha^ iä) bem $errn für meine ööEige 
©enefung bem ^ör|)er nad) Vertrauen fonnte. 2)ie m;r 
bon hen beften unb tüc^tigften ^.(ersten juteil getuorbene 
23Gl)anblung mit ben öerfdjiebentften Slf^ebiainen unb ^aU 
fdjlögen in Begug auf Mimotoedjfel, 2)2uftf, SO^alerei, etc., 
l)atten einen nur feJjr geringen ßrfolg geseitigt. 3(^ iü^^ 
übergeugt unb glaubte, bafe ber ^err midö öon meinem 
Seiben befreien tüerbe unb öerf^rad) SÖui, alle meine 
^raft in ©einem ^icnfte äu bertoenben, toenn ©r e§ täte. 
Sd) Ijatte niemanben, ber mir mit dlat 3ur (Seite ftanb, 
bal)er glaubte unb Vertraute ic^ bem §errn für bie ^ei= 
lung meinet ßeibeS, tüie id) e§ für meine Heiligung getan 
I)atte, bemerkte jebodö feinen ^lö^Iic^en SBed^fel 3um 
@uten in meinem ^ör^er. Xro^bem aber toar eS mir 
unatüeifellfiaft flar, ha^ ber §err fid) meiner angenommen 
fiatte. ®§ folgten mel^rere Xaqe ber ]f)ärteften Prüfungen, 
bod^ tüibcrftanb id) bem geinbe unb Vertraute felfenfeft 
bcn 'Beut^ciBungen @otte§. 2)er ^err beIo]f)nte meinen 
&lanhcn hamit, ba'i^ er mir ben Sßunfd) meinet §er3enS 



Heiligung ht§ £eiBc)§ 195 

erfüllte. 3f)m fei alle @!)re! ^enn aud) f|)äter mein 
Glaube oft burd) bie fd)lDerften Prüfungen l^inburcfiau- 
gef)en f}atte, fo toar id) bod) ftet§ imftanbe, mit beS §errn 
§ilfe 3U triuiup^ieren. „2)er @ered)te mufe öiel leiben: 
ober ber §err errettet il}n au^ bem aUen" (^folm 34, 20). 
©^äter, e§> Wav im '^ai)ve 1898, sog id) mir in einer SdU 
miffion in ßeaböille ((S^olorabo) eine fe!)r ftarfe ©rfältung. 
3u. 2)rei S^onate lang t)atte id) unter großen ©dimergen 
in ber 33ruft unb unter einem t)artnädig an^altenben 
§uftcn 3u leiben. 2öa!)renb meinet 5rufentl3alte§ in 
{Sri|)ple G^ree!, too id) ©rtoedung^öerfammlungen abl^ielt. 
Begleitete id) eine§ ZaQe§> eine ©c^toefter, bie ftd) toegen 
§al§leiben^ bel}anbeln ließ, 3U il^rem Slrst. ©l^e iuir ttm 
öerliefeen, öeranlagte fie ben 2)o!tor, meine ßungen ?ju 
unterfuc^en. 2^er Slrgt fagte mir, xä) ftabe alle Slnseid^en 
t)on galop^Dierenber ^d^toinbfui^t. 2)a ic^ in unferen 
©traBcnüerfammlungen faft immer bie Seitung üBernel)- 
men mu^e unb ba!)er üiel 3u f^red^en genötigt tvav, qa'o 
er mir ben ^at, mid^ gu fd)onen, unb e§ in 3ufunft nid^r 
mel)r gu tun. ©r berfd^rieb mir Sebertran unb brang 
barauf, ba% id) fofort mit bem ©innel^men beginne; aber 
id) l^atte nid)t bie 5lbfid)t, biefem O^ate 3u folgen. 

^ad} §aufe 3urüdgefet)rt, fanb id), ba^ bie SJZiffion^* 
arbeit, toai)venb meiner Stbtoefen^eit fe!)r gelitten ^atU. 
Stm folgenben ©onntagabenb begab id^ midf) nad) unferer 
2)^iffion§f)aIIe, fü!)Ite mid) aber bem ^övpev, aB aud) bem 
©eifte nad), fet;r bebrüdtt. Tleim Sl^utter heivat ba^ 2ofal 
ein |)aar SO^inuten öor Eröffnung ber 35erfammlung. ©ie 
fal^ mic^ an unb fagte: „Su fannft nur ebenfogut biefe 
5i^rbeit fc^on je^t aufgeben, benn früf)er ober f^äter tuirft 



196 (Sin mähM an§ 33eula^ 

hu G§ bod) tun muffen." 5^) glaubte, fie meine, id) muffe 
G§ meiner ©efunbljeit rjcgen tun, fragte aber toeitcr nid)t. 
©erabe in biefcm 5lugenblic! Betraten ungefäljr fünfsel^n 
Männer bie §alle. ©ie fal)en 3u mir auf mit einem 
traurigen, f)offnung§Iofen SluSbrud auf il^rcn ©efic^tern 
— ja, einige toaren gerabeju Silber ber S^^erstDeiflung 
9cie in meinem Öeben I)atte i(^ einen größeren SSunfd) 
3U leben, aU gerabe jc^t, — nid)t für mid) felbft, fonbern, 
bamit id) ha§> ©üangclium gerabe foldjen beuten toie 
benen, bie bor mir fajsen öerfünbigen tonnte. Sd) fnictc 
nieber unb fing an, laut äu beten, ^q iücifj nidit um lDa§ 
id) Mete; aber id) löeife, ha^ ber @eift @otte^ mid) plö^^ 
lic^ ergriff, unb ha^ id) Mete, bi§ id) fd)Iie6Iid) bor ß:r= 
fdjöpfung nid)t mer)r tonnte. 5Zeue§ 2ehen burd)ftrömtc 
meinen ^ör:per, unb id) ftanb auf, tvanhte mid) meiner 
S^^hitter 3U unb fagte: „^Ättter, ber §err t)at mid) ange- 
rür)rt" unb oI)ne iebe tüeiteregormalität, fing iäj an in 
reben. S)ie ^raft be§ @eifte§ rul^te auf mir; ein neuer 
5Ibfd)nitt in meinem ßebcn I)atte begonnen. 3c& tDu^te 
nid)t nur, bafs biefe Strbcit il^^en gortgang nel)men, fon» 
bern aud), ha% fid) mir in Qufunft anbere 2Sir!ung§!reife 
in grofjer Slnaal^I ijffnen teürbcn. 2)ie (Bd)mev^en in 
meiner 33ruft toaren üerfd)n)unben, unb oud) ber Ruften 
I)atte nad)gelaffen. 2)ie§ toar am bierten 2)eäember 1889. 
Sm Sluguft 1901 erfranfte idö on ber 3JZagenfd)n)inb- 
fud)t. ©in 5lrat mürbe gerufen. Sd) fagte il)m, bafj mein 
ficben in ber .^anh be§ ijerrn fei, unb id-} il)n nid)t 1:)ahe 
rufen laffen, um bon ir)m bel^anbelt 3u li^erbcn, fonbern 
nur, um bie 9^atur ber ^ranf^eit 3U erfar)ren. ©r fagte 
mir, baJ3 er felbft fein (5I)rift fei, aber bod) tro^bem an bh* 



^ciligiinQ bc§ 2cm§ . 197 

''))lad]t be» (^ebet§> glaube unb ev^'äf)ltc mir bann t)on einer 
iDunberöaren (SeBet^erprung, bie er frül^er einmal felb-t 
an [td) erfahren fiatte. „5ludö trenn ©ie e§ tpünji^ten, 
üon mir beljanbelt gn toerben, fügte er fortfal^renb f)in3U, 
fo fönnte idj bod) nichts für ©ie tun; ha ©ie jeboif) an bk 
^raft be^ (S^ebet^ glauben, tun Sie beffer, fid) an ©ott 
3U !)alten." ^cft fal) mid) bem ©rabe gegenüber unb er- 
nannte beutlid), bafe meine §ilfe nur tion oben fomm^en 
fonnte. ^ereit§ i)orbem aU xä) ben Slrgt um meinen 
Siiitanb befragte unb aud) tväf)venb ber (Btunben l^ärtefxer 
Prüfungen, fül^Ite id) mid) aud) nii^t im geringften hmn- 
ru(}tgt; freute mid) öielmel)r ber S^atfac^e, ha^ id) im 
Sebcn tüie aud) im Xobe gang be§ §errn fei. 2)er §err 
\:)atie mid^ fdpn früher einmal aufgericfitet, ba!)cr tvav id] 
fieser, ba^ er e^ aud^ bie^mal tun toerbe, inenn meine 
5Irbeit !)ier auf ©rben nod) nid)t öotCenbS getan fei. allein 
äT^ann toar toäfirenb biefer Seit gerabe außerhalb in ©r= 
iDcccungSöerfammlungen tätig unb "mav infolgebeffen öom 
§aufe ablDcfenb. ^e!)rere ^age lang Ijaite id^ groBe 
@d)meräen 3U erbulben unb eineB 9^a($t§, al§ ic^ Jplö^lid) 
öon einer O^mmadjt befallen tourbe, fiel icf) 3tDifd)en Söanb 
unb Sabeti^anne, Wo id) üieHeidjt umgekommen tüäre, 
iDenn nid)t gufäEig eine ©d^iDefter mein ©tonnen gehört 
t)'dtie unb mir gu §tlfe geeilt toäre. 2)ie ^rift§ !am 
f^äter, unb nac^ ein :paar (Stunbcn faft unerträglid^en 
Öeiben§ !am mir S^fu», ber grofee Sfrgt äu^ilfe unb Ijeilte 
midö in einem 51ugenbli(f. S^m fei $rei§ unb ©^re! 
Öal^i^elang I)abe id) feine SO^ebijin gebraud)t; gefum allein 
1:)ahe id) al§> STr^t unb §eiler üertraut. 
Snt 'Quni 1893 tourben toir tion ber ^onferens nad) 



198 ßin TOrf6Itrf an§ S^cjtlalj 

ßric (ß^olorobo) berfc^t. Soft bret 2Sod)en öergingen. 
Gl)e tüir unfere ©ad^cii bortl^tn fdjaffen fonnten, unb hk^ 
fam baburd^, bafe ber frü!)erc ^^aftor erft ein ^iri^enfeft- 
effen ah^u^alien ficö genötigt faf), um fein rüdfftänbige^ 
®ef}alt aufaubringen. ®a§ ^avL§> in bem er tüol^nte, 
JDar nic£)t ba§ ^aftorat, tror ober ba» einsigfte, tDa§ für 
biefen Stüed gu I)aben tvar. STB U)ir bort onfamen, 
befanb fid) feine gamilie nodj in bem §Qufe, trar ober 
bereit, am näd^ften Xaq QU§3U3iG]öen. S)e§ ^rebiger§ 
grau fagte un^, ha^ fie e§ qB il)re ^flidjt hetxafijte, un§ 
in begug auf gelüiffe S^ftänbe in ber (SJemeinbe auf3u= 
flären. @ie er3ä!)Ite un§ bon einem geiniffen metf)obifti= 
fd)en SoM^rebiger im £)rte, ber fid) felbft ben Sitel „^o- 
mifer be§> £)rte§" beigelegt Iiatte. ©r toar ber leitenbe 
^ann im ^ird)enöorftanbe, iüor ein guter ^olitüer in 
£)rt§angelegenl)eiten unb ber @rünber, nid)t nur bon 
fämtlidjen ßogen im Orte, fonbern aucö öon manchen im 
©toate. ©ie fagte, ha^ er e§> aB felbftöerftänblid^ bi» 
tvad^ie, hei 33egräbniffen iinb ©l^efdiliefcungen al§> leiten« 
ber Beamter äu fungieren unb gab un§ ben 9^at, il^m nur 
ja, um Unannel&mlic^feiten 3U öermeiben, in aUen 2)ingen, 
unb tüenn fie aucö nod& fo ungered^tfertigt erfc^einen 
mod]ten, äu SßiEen äu fein. 

ITnfer jüngfter ©oI)n, ber am ^eudjljuften erfranft tcar, 
befanb fidö auf ber S3efferung unb tourbe 3ur Seit mit 
:|3rä|3arierten ©Reifen gcnäl}rt. 2)a§ SBaffer tüar il)m I}ier 
nidit auträglid), unb bereite eine 2öod}e nad) unferer Sin« 
fünft, toar er bem ^obe nal)e. 5lm 19. ^uli irar er ein 
trenig beffer, fo bafe toir il)n nad) (55Ien ^arf, einem ©om- 
merrefort in ben S3ergen mitner)men fonnten. SBir Ujaren 



Heiligung bc§ 2txhc§ 190 

aber nod^ feine Söoc^e bort, ha berfd^Iimmerte \\d) fein 
Suftanb berart, ba^ tpir oKe Hoffnung auf S3efferun] 
aufgaben. ®er %x^t tierliefe un§> eme§> 9?ad^t§ um ätDci- 
unbeinl^alb Itl^r unb erüärte, bafe er ni»^t^ für ba§ ^inb 
tun fönnte. (35ott allein tcufete toie toir im Q^v^cn fül^Iten, 
aB toir il^n fo langfam in bie Umarmung be§ Sobe^ tier= 
finfen fa^en. SIber ba er frü!)er bereite auf fo iounber= 
bare SSeife bem ^obe entgangen toax, fo fonnte id^ nid}t 
anberS, aU benfen, bofe er un§> and) bieSmal eri^alten 
bleiben toerbe. 

Sd) glaubte, ba% bei $err mir burcf) be§ ^inbe§ ßeiben 
eitüa§> aeigen tooEte, ba!)er "bat id) 3?)n, eB mir fo frfjnelt 
tDie möglid^ gu offenbaren. Sie Unrufje in meiner ©eele 
legte fid) fofort, al§> id) bie ©timme be§ ©eifte§ ©otte?? 
t)erna!)m: „SöiUft bn ba§> ©öangelium ^rebigen, tverni id) 
if)n am 2ehen laffe?" „^a, §err/' fagte id). gd) tuar 
beffen fidler, ber §err Verlangte nidjt öon mir, öon meinen 
^inbern fortaugel^en, ol^ne su iüiffen, bafe fie bie nötige 
Pflege mäl^renb meiner 2lbrt)efen!)eit I)atten. S^-'Qenb 
etlüa§ 93eftimmte§ toar giDifdien (55ott unb meiner (Seele 
in§ Steine gebrad^t toorben, unb beutlidie STnäeid^en sur 
öefferung maditen fid^ fofort in bem 3wftanbe be§ Met- 
neu bemerfbar. Qnm ©rftaunen berjenigen, bie baoon 
tDufeten, in tva^ für einer f)offnung§Iofen Sage er fid) om 
Slbenb öorI)er befunben Ijatte, toav er am näd)ften SRorgen 
bereite öiel beffer. 

^ad) biefer ©rfaljrung toar e§ mir, al§> ob bie ^otfdjaft 
be§ §eil§, förmlidö in meiner (Seele brannte, unb obmolf)! 
id) banaii) Verlangte fie au^gugeben, fo fef)Ite mir bod) bie 
@elegen!)eit basu. allein äl^ann tvav genötigt, nad^ §auie 



200 mn dlümiä an§ S3cular) 

3urücc3Ufel)rcu, unb faft üier 2Sod)en nod) tvav icl) öl-^r 
mit i)cn bciben ^inbern aUeiii. Unter feinen Umftiinben 
t)ättc \d) micö beüor id) geljetltgt lüQt, bagu ücrftanbcn, 
allein surücfoubleiben imb bte SSerantlDortung ber Pflege 
eines fo iranfen ^inbeS auf mid) gu nefnnen. @y gab nof) 
niand)e fritijdje ©tunben unb öerfd^iebcne Prüfungen, elie 
id) mit ben ^inbern nad) §aufe 3urüd!er)ren fonnte; aber 
ber §err gab mir in allen biejen SBiberträrtigfeiten coE^ 
fommenen Sieg, unb meine ©cele em]:)fanb eine iDunber- 
bare 9^ul)e unb einen fö[tlid)en grieben. 

Sn ber erften ©ebetSüerfammlung, ber id) nadö meiner 
^Mte^v nad) ^an\e beiiüoljnte, icar and) ber bereite üben 
cvtüäf)ixte SoM|)rebiger ontoefenb. ©r nat)m einen !)er= 
öorragenben Stnteil an ber SSerjammlung. 5n§ bie @e= 
Iegen!f)eit gum Saugen gegeben iüurbe, fonnte id) an nid)tä 
anbereS benfen, al§ nur an bie SSorte im ©üangclium 
Sufa§, ^a^itel 6, 26: „Söel^e eud), lüenn euc^ iebermann 
n)oI)Ircbet! ©eSgleidöen taten il^re 33äter ben falfdjen ^ro- 
:pr)eten." ^d) l&atte nic^t an ben ^rebiger qebad^t, al§ id) 
bicfe ©teEe anfüfirte; aber e§ extüxe§> \id), al» ein ^feil beS 
©eifteS @otte§, ber il^nt birect inS §erä gefanbt tcau, 
benn er beaog e§ auf \id} felbft. ^d) fül^Ite bie ^anb be3 
^errn auf mir in einem ieben ber ©otteSbienfte, unb 
obgleid) e§ mir fern lag, ben ßofal^^rebiger in irgenb einer 
Söeife 3U reisen, gefd)a!) e§ bod) jebeSmal, unb e§ fd)ien, 
0.U ob fic^ bie§ abfolut nid)t bermeiben lie^e. 2)ie ©itua= 
iion iDurbe aber mit ber Seit fo ernft, ba6 er fid) fd^Iießlid) 
•öffentlidö bagegen auflehnte. 

@in ©bangelift au^ (E:üb=(SaroIina unb fein il)n beglei- 
ien.bcr ©ängcr iDaren eingelaben roorben, um für im^ 



©rtocäfitn gefeit er auf hex (^ri€=$farrftcße 201 

Befonbere Serfammlungen ah^utjaltm. S)iefe Reiben 
©Dmigcliften hatten beii §errn iDirflid^ mit ftd); fie ^rebig= 
ten unb fangen in ber ^raft be§ ©elftem @otte§, unb ble 
gonge (JinlDotjnerjdiaft geriet in eine foli^e 33eiDegung, li'ie 
man e^ feit ^efteljen be^ OrteS noif) nidjt erlabt I)atte. 
(Sie prebigten Heiligung unb öeranlafeten bie 2ente, na6, 
öorne äum Slltar gu tommen, um biefe ©rfal^^ung 3U 
fud)en. ^äj Tratte bereits öor il^i-'etn Eintreffen öon bem 
Erfolg geijört, öon bem bie STrbeit biefer beiben trüber 
begleitet tear unb freute mid^, einmal Gelegenheit *ix 
ftaben, ein «paar gefegnete ©tunben äu öerleben. Qtvei 
S;age nad) bem 93eginn ber 3SerfammIungen erlitt unfer 
Süngfter, ^at), einen fo beben!Iid}en S^üdfaH, ha% hie 
SCergte feinen S^^ft^^^ öI§ !)offnung§IoS hetxadjteten unb 
ba§ Oerüc^t im Ort üerbreiteten, ha% er im Sterben liegf?. 
Sy^ein sodann ging in bie ©d^eune, um bort fein §er3 öor 
bem $errn ouSgufcöütten, unb id^ blieb allein bei bem 
^inbe surücf. Scf) iouBte, ha% ber §err mit mir gu reben 
Ifiatte, baljer rief id] au§> ber 2:;iefe meinet ^eraenS: „8^ebe, 
§err, ©eine 2)ienerin prt!" ©arauf famen Har unb 
beutlid) bie SSorte: „SßiEft bu l^ingelfien unb ba§ ^'oan- 
gelium t)er!ünbigen, tcenn i^ il^n am ^eben belaffe?'' 
©5 toar biefelbe grage, bie id) öor gtoei äl^onaten in ben 
33ergen öerna!)m, bamal§, al§ bie STergte ben kleinen 
ebenfalls aufgegeben I)atten. '^.aä:) feiner ©cnefung iebod) 
gtoeifelte id), ba^ biefe Stimme mirflii^ be§ §errn 
Stimme getoefen fei. S<^ fctgte mir, baB ber §err mir 
bod} getüife nid)t biefe ^inber gegeben Ifiatte, bamit id) fie 
fremben Seuten überlaffe. gd] tnar tpiEig gu tun, tDa§> id) 
in ben 95erfammlungen äu §aufe tun fonnte, tüav aber 



202 ein diMhVxd an§ fScnla^ 

uidjt fid)cr, ob e§ bcr §err fei, ber mid) beauftragte, 311 
öe!)cn, iDoI)in ©u mid) fenben tüerbe. ®iefe ätoeite Prü- 
fung jebod) tvav genug, um alle meine gtüeifel gu 3er*- 
[treuen, unb ic^ fagte nod) einmal: „^a, ^err." ©erabc 
in biefem Slugenblirf trat mein Timm in§ Simmer, iinT) 
3um er[ten ä^col feit beS kleinen ^ran!I)eit, gab er fid) 
bamit aufrieben, tva§> ber $err für gut befanb. 2)ie§ toar 
am ©onntagmorgen, unb ber ©öangelift gab hen ßeuten 
in ber ^ird^e befannt, ba^ aller 2BaI)rfd)einIid)feit nad) 
ba§> S^inb am ©djlufe be§ @otte§bienfte§ nidjt me!)r am 
Sebcn fein n3erbe. @ine ganje 5In3a!)I öon $erfonen 
famen 3U un§ be§ 9^ad}mittag£s aber fie toaren erftaunt, 
ha^ ^inh nod^ lebenb öoraufinben unb 3U fe!)en, ba^ e§> 
immer mel^r an Gräften 3una!)m. 

©in -paar 2Sod)en f:päter mürben in ^leafant S^ietD, einer 
9^eben=$farrftcIIe meinet 'Mannet, ungefäl}r fünf SO^eilen 
öon unfcrem Orte entfernt, eine D^eifie öon befonberen 
33crfammlungen eröffnet. 

®a§ ^inb toar immer nod) fd^toad) unb benötigte ftän- 
biger unb aufmerffamfter Pflege. S<S benu^te aEe mir 
3ur Gebote ftel)enbc Qdt, um mid^ in @otte§ Sßort 3U öer= 
tiefen, tüeId)eS fid) mir in einem ftet§ l^errlid^eren fiid)te 
eröffnete. S)ie 2el)re öon ber Heiligung fanb id^ faft 
allenthalben, unb ic^ fel)nte mid) banac^, e§ ben Seuten 
berfünbigen 3U fönnen. S^Ö glaubte, baf? e§ @otte§ 2BiEe 
für mic^ fei, in biefen $ßerfammlungen mit tätig 3u fein; 
aber id) luufete nid^t, mem id) ba§> ^inb axDocvtvauen follte. 
©ine§ ^ageg fam mir bcr ^ebanfe, ba% id) \l)n bei meiner 
9^id)te laffen tonnte, rtienn er nur mäl^i'enb unferer 2lb« 
lt)efenf)eit fd)Iafen moEte. 5ln biefem Slbenb fd)Iief er um 



©rhjccfiing^feitcr auf ber ^ric=^fartftcffe 20S 

fteBen Vil)v ein unb ertoodöte ntcftt öor elf ll!)r. 5(m nä(i)ftett 
STbenb fd^Iief er tüieber um biefelbe 3^^^ ein. 9^un er» 
fannte id), bafe ß5otte§ §anb im (Stiele fei unb tDogte e§, 
äu ge!)en. 23ier ganäe Söoc^en long fd^Iief er nun o^ne eine 
eingige Unterbredjung toäfirenb unferer SCbtoefenlieit. 
Tlein Tlann ^rebigte bie erften 'ähenbe, bod) §eilfud)enbe 
JüQren nid^t öor^anben. Tlein ©ergen^öerlangen toav e^, 
(SJIäubigö gel^eiligt gu feigen. 21I§ er eine» %henb^ feine 
^rebigt faft ein toenig gu lang au§be!)nte, fonnte \d} nid)t 
länger mel)r fo ftill bafi^en, bar)er hat id) um hie ©rlaub« 
ni§ ,ein ^aar SO^inuten fprec^en gu bürfen. 2)ie ^raft 
@otte§ fiel, unb odjtgelö^t ^erfonen fomen nad^ öorne gum 
Slltar; breigeljn famen, um Heiligung gu fud)en unb fünf 
baten um 3}ergebung i!)rer (Sünben. 2!e§ §errn ©tärff», 
3U erretten, mad)te fid) ]^ier in einer n)unberbaren SBeife 
in ber Befreiung öon ©eelen au§> ber ^ned)tfd)aft ber 
©ünbe bemerfbar. "üflad) biefer 25erfammlung fül^Ite fid^ 
mein Tlann fe{)r bebrüd't; benn er befürd^tete, ba]^ bie 
©d^riftfteHe, bie ic^ gebraudjt 'i)atte, öerfelirt öon mir au^« 
gelegt loorben fei. 2)ie§ toar eine unerwartete Prüfung 
für mic^. ©in junger Timm, ber ber §eil§=2lrmee an» 
geprte, ftimmte gu meinem ©rftaunen mit il^m barin 
überein. S)ie§ mad)te e§ nod^ tveit fditoerer für mid), ba 
idö bi§!)er öiel 35 ertrauen in biefe^ trüber» ©rfal^runj 
gefegt l)atte. ©r gab öor, gel}eiligt gu fein, unb id) batte 
ou(5 Weiter feine Itrfad^e bie§ 3U bestüeifeln. 5Iber am 
©nbe biente bod) fd^Iiefelic^ alle§ 3U meinem heften; benn 
idö lernte barauS, ba^ id) nid)t§ auf ba§> Hrteil öon SD^en- 
fd^en geben bürfe, nadjbem mir öom ©eifte (Sötte» bie 
58otfd^aft gegeben War. S)a id) erft eine furse Seit in 



204 (gin 'iünmiä ait§ ^niM) 

Dicfcr Grfaljruug lebte, jo l)Qtte id) burd) bcrgletc^en Gr- 
lebniffe au lernen, bafj (SdjtDcigen meine größte SBaffe fei 
imb ber ^eilige @etft baburdj, baf; id) mid] felBft unb fein 
Söort äu öerteibtgen fud)te, betrübt tuurbe. 

^il§> id) am näd)ften SIbenb in ber ^ird)e anlangte, 
mürbe id] bereits bon einem §errn, ber mir einige 9^at= 
fd^Iäge in be^ug auf mein 33orgeI)en erteilen tDoEte, bort 
eriDartet. ®r Ijatte iDÖI^renb be§ SageS mefirere ^efud)e 
■gemadjt unb Ijatte gefunben, ha% ]id) faft bie gange 9^acö= 
barfd}aft in einer großen Stufregung über bie 3}erfamm= 
lung am Stbenb üor!)er befanb. @Ieid) allen unaufridjti- 
gen unb f)euc^Ierifd)en S3efennern, fo fagte aucft er, ha% 
er ein eifriger Slnl^änger ber ^eiligungSlel^re fei unb and-) 
felbft bie (Jrfalf)rung beft^e, aber ]el)v beatoeifle, bafe e§> bie 
ridjtige Seit fei, e§ in biefer 92ad)barfd)aft gu :|:)rebigen. 
^aum aber toaren biefe SSorte feinem Sl^unbe entfd)Iüpft, 
ha enibedte id) and) fc^on hen Teufel baf)inter. ©r iDar 
als ein ©ngel beS ßid^tS erfcfiienen, um ha§> ^rebigen 
eines noUen ©üangeliumS gu t)er!)inbern. ^d) erfannte 
ha§> beutlid); aber eS machte mid) nur nod) mefir ent= 
fd^Ioffen, b^n gangen ^eilS-pIan gu öerfünbigen, !ommc 
aud) tüaS ha tüoHe. 

®ie ©rHiedung 30g immer größere Greife, ©in Tlami, 
ber an einem ©onnabenbabenb befel^rt tüurbe, jubelte unD 
:|3rieS hm §errn, bis i^m feine (Stimme öerfagte, unb nod) 
am folgenben S)ienStag toar er fo !)eifer, ha% er !aum im 
glüftertone gu fpred)en öermod)te. '^ad) feiner SeM)rung 
rüurbe aud) feine gange gamilie für ben §errn geiDonnen 
S)iefeS SO^anneS SSater tcar unter bem fegenSreic^en SBirfen 
bon $eter (Iartn)rigl)t be!el)rt tvovhen. 3Bir I)aben bp3 



ßriuecfHugsfcitcr auf bcr @rtc=^farrftclle 205 

öfteren bie ^emcrl-ung madjen muffen, ha^ ^erfonen mit 
guten reltgiöfen S[^oral)nen burc^toeg frö]£)Iid)e Sl^riften 
unb gute S3eter abgeben. 

2)05 35eiiangen nad) ber rettenben ©nabe tvav fo gro^ 
unter hen Renten, boB e^ faft unmöglich tüav, bie ^eut? 
nad) ©(^Iuf3 ber S3erfammlung au öeranlaffen, bie ^ird)3 
gu öerlaffen. Sie 92ad)rid)t öon biefer (SriDedung öerbrei' 
tete fid) fd)nell im ganaen Staate, unb 2eute, benen e§ 
nic^t miöglid) tüar, gu ben SSerfammlungen gu fommen, 
iDurben über il}re (Bünhen beunruljigt, tt)o fie fid) geraba 
befanben unb be!el)rten fid^ in il&ren Käufern. Qu un- 
recht Segangene§ tüurbe in Orbnung gebrad)t. oünben 
unb SSergel^en tnurben öffentlid^ befannt, in ben gamilien 
tüurben §au§anbad]ten eingeriditet, imb jal^^elang bilbetj 
biefe (Semeinbe ben ä)2ittel-pun!t ber ^eiligung^betnegunc; 
im. (Staate dolor abo. 

goIgenbeS Seugni^ iDurbe üon einem ^^ruber abgcge* 
ben, ber in biefen SSerfammlungen gei^eiligt tourbe: 

„2II§ id) ätoangig ^a^re alt tüar, fd^Iofe id^ mid^ ber 
^ird^e in 'tS)lav\t)aU im (Staate 2Bi§confin an, unb ol)n? 
irgenb eine ^ßeränberung an meinem fersen erfaljren )u 
I}aben, erflärte ber ^rebiger an biefer ^irdje mic& für 
einen befclirten unb guten iSftriften. 33alb banad) öeraog 
\6) nad) ^anfa§. ®a id^ tr)ünfd)te, mic^ !)ier ebenfaEB ber 
©emeinbe @otte§ anaufd^IieBen, erl)ielt id) auf meine 5tn« 
frage Don meinem frül^eren ^aftor einen fel)r fdömeic^el-- 
!)aften ©infül^rung^brief. 

hierauf 50g lä) nad) dolorabo; ba id^ aber f)ier feine 
^ir^e na^e genug fanb, ber id) mid) anfdjIieBen fonnte, 
trug idi meinen 33rief in Koffer unb ^afc^e m.it mir l^erum. 



206 (5tn mUbM aii§ ^cuM) 

hi§> er gänälid) ^ev\e^t tvav. ^d) I)eirQtete nad)bem icft nad) 
bem äßei'ten gefommen toar, unb meine grau unb qui^ 
anbere nal)mcn on, id) fei ein SurüdgefaEener. SP^eine 
grau tvav I)ier öor einer ^eil)e öon Sauren in einer ®r= 
töedungSüerfammlung befe!)rt tDorben. 5(1^ fie eine§ 
STbenbg surüdfeljrte, fain fie 5U mir unb umarmte mic^ 
unb fagte, ba}^ bieg ber glüdlidjfte 2^ag il^^^e» ^ebenS ge- 
tpefen fei. S)ie§ beunrul^igte mid) fo, ha\^ id) gu ber ©r= 
fenntnig gelangte, bafe, obgleid) id) feit fei^sel^n '^al]ven 
ber ^ird^e aB e^rbare^ äl^itglieb angeijörte, bocö nie be- 
!ei)rt gelDefen fei. gd^ fef)e e§ je^t beutlid^, bafe jemanb 
SJ^itglieb irgenb einer S^irc^e fein fonn, aber tro^ forg= 
fältiger ©rfüHung aller feiner ürdjli^en $flid)ten birefr 
5ur §ölle gel3t. SSiEig 1:)aite id) ftet5 bie finanäieEen 
Saften ber Stixäje tragen !)elfen, unb oft l^atte id) aud) 
öffentlid) gebetet unb mein 3ewg^i^ in ^Ioffenöerfamm= 
lungen gegeben. Öel3tere§ he]tanb gur §auptfad)e barin, 
ba% id) fagte, ba^ id) md)t fo öiel öon ber Siebe @otte§ 
in meinem ©ergen !)abe, rtiie id) n)o]öI ntöd)te, bofe id) 
iebod) I)offe, alle STnJDefenben im ijintmel gu begegnen. 

Ginige ^age nad)bem meine grau befel)rt tüar, em|)fing 
oucö id) ba§> Seugnig be» (Seiftet ©otte^ äur SSergebung 
meiner Sünben. 9Zun lebte id) mel^rere ^a^jre ein feb:: 
tDed)feIüoIIe§ üeben; oft fül)lte id) mid) über meine ©ünben 
beunruf)igt unb tat bann 33ui3e unb hetete hi^ id) tDieber 
grieben l)atte. ^d) tunkte, mir fel)lte irgenb ettoaS, Tratte 
aber nod^ nie ettüa§> bon einem anleiten Söerf ber @nabe 
geliört unb blieb ba^ev in einer 3^ielic^terfa]^rung. 51I§ 
bie SSerfammlungen in ^leafant 2Sie)D öon trüber unb 
©dötDefter 2S!)ite abge!)alten tDurben, befanb id) mid^ in 



ßriüccfungsfcucr auf ber Gric=55fiitrfteIIc 207 

einer re(f)t unfidjeren (BteUnnq unb betete um eine Beffere 
ß;rfQl)rung. Slbenb für Slbenb ging icf) nad) öorne gum 
Slltar, bod) nic^t um ^BergeBung äu fud)en, fonbern, ha]^ 
\d} gel^eiligt toerben möd)te. SlI^ mir öom ^eiligen 
^ei|ie, Ute ^eröerbtljeit meinet eigenen ^ergen^ offenbart 
lüurbe, madjte mid^ ber Slnblid gans eXenb. 5lm a6)tea 
^(Benb l)atte id) hen fd^lDerften ^Qm:pf meinet 53eBen§ 3U 
Beftel^en. %U bie ©inlabung gegeben tourbe, fangen bte 
©laubigen „^di baue auf @otte§ SSerfieiBung". ^er geinb 
jagte: „SSirft bu nun U)irflidi einen 9^arren au§ bir felbft 
madjen, nod) einmal nad) öorne gu gefien?" ©erabe in 
-biefem ^lugenblid roEte bie Saft l3inlDeg unb Sßoge auf 
iEßoge ber göttlidjen $crrlid)!eit ergofe fic^ auf meine 
©eete. (S§> hamvte nid)t fefjr lange, ha tou^en meine 
Sreunbe Don '^at) unb gern öon ber 35eränberung, bie 
über mid) gefommen toar, mehrere öon ii)nen l^atten g-3= 
glaubt, ha% id^ mic^ bereite be§ öollen (Segens ber gött= 
lii^en (Snabe erfreute, unb ha^ e§> toeiter nid)t§ für mid) 
gebe. ^. e:. 

2)a§ ^ngefidjt biefe§ 33ruber§ glül^te förmlid), aU fid) 
bon ^ag 5U ^ag bie ©lüdfeligfeit feinet ^er^en^ in über= 
tc^ti)englid)er SSeife in Subel unb greube funb tat. ^utoex- 
len fd)ien eB, al§ ob bie irbifd)e §ülle bie güHe ber ©eg= 
nungen nid^t 3U Iialten üermod)te. 

Seit SBoc^en toar \<^ burc^ eine übernatürlid)e ^raft ia 
hen Stanb gefegt, neben ber (sorge um ha§> ^inb nnh bm 
täglid)en §au§!)alt§^fli(j^ten, auii) nod^ jeben 3tbenb mit 
meinem SJ^anne fünf 30^eilen l^in unb fünf TleiUn gurücj 
bon ben SSerfammlungen, bie oft bi^ sel^n, elf llf)r abenb^ 
an!)ielten, au faXiren. Sie le^te §älfte ber 'iflaii)t tüuvbe. 



208 mn dlüäbüä au^ Sculaf) 

forÜDäBrcnb uutcrbroctien burd) bie Pflege für ha§> S^inb; 
ober fal't oI)nc ^JtuSnaljme Wedto: mi(^ ber @ei[t (Sottet be= 
reitS um fünf ll^r mit bem fel^nltcljften SSerlcngcn, ©cele.i 
gerettet 311 feljen. ^d) hctcte bann gctoöljnlid) bi§ \cdß ober 
lo lange I3i§ id) ©eiüijjljeit be§ ©icge§ für bie näd)fte SSer- 
fammlung empfangen I}atte. ^d) litt fel)r unter ber fd)ar= 
fen 9^ad)tluft, ber id) fortit)äl)renb auSgcfey toar, unb oI§ 
hie SSerfammlungen abgebrodjen Jratrben, Ijatte fid) in mex= 
neu ßungen eine ftarfc Srfciltung feftgefeljt. (Sdjmergen 
em:pfanb id) Leiter nid)t; ober ha id] ber S^ulje bebürftig 
ivav, ging id) auf ^Inraten be§ ^IrgteS gu Sett unb blieb 
l^ier seljn Xaqe lang. 2BäI)renb biefer Seit Inar mir ber 
§err unau§f]3red)Iid) l^öftlid). ®a§ ^inb erljolte fid) fd^nell 
unter ber Pflege eine§ jungen Wähd^enS^, iDeId)e§ in un= 
fercn 93erfammlungen befeljrt tourbe. SSiiljrcnb biefer 5el)n 
Zag,t Ijatte id) eine SSifion öon ber ^-ölle. @§ tüar furd)t= 
bar unb mit SBorten nid)t su befc^reibcn. S)aB innere, yd 
bem ein enger (Sang fül)rte unb in bem Sämonen Iiinein 
unb ö^nauB fid) an einanber öorbeibrängten, glid) einer 
unge!)euren 5Bertiefung oI)ne ©runb unb Soben. S)ieieni' 
gen, bie gerabe I)ineinfamen, Ratten laut fd^reienbe 
menfd)Iidje SSefen in ben 5Xrmen. ^d) fal) einen fcölnaräen 
Sämonen mit meiner Tluttev, einen anbcren mit meinem 
älteften S^ruber, ber fid) gur 3eit in Tlontana befanb unb 
nid)t gerettet föar, in ben Firmen baf) crfommcn. ^ereu3 
Söoc^en t)orI)er JDar id) fe()r über meiner SKutter geiftl'« 
d^em 3i^ftonb beforgt getocfen unb I)attc il)r me!)rere 
Briefe gefd)rieben, um fie au§ il^rer (5)leid)gültigfeit au\' 
3urütteln. @ott fegnete biefe S3riefc, unb fie l3erfe!)Iten 
ibrcn beabftd)tigtcn S^^^^i^" uid)t; benn bereits nad^ eim= 



a^vtüiännc^Bn^tx anj hex ©rie=?3farrftelle 209 

gen Tloxiaten fanbte ©r fie gu un§> nad) (iolovabo, too fte 
in unferer erften §eti'i9w«9^=ßQ92röerjammIung tükbev 
3U SÖ"^ surMgebrad)! föurbe. Srei SO^onate f:päter iüurbe 
aud) mein SSruber in S)^ontana, für beffen §eil id) mid) fc 
\ti)v beunruf)igt i)atte, Befe^rt. 

211^ icg eine^^ (Sonnabenbinorgen^ bie ©efdjidjte von 
2Id)an uub ben gsftoljlenen ©fangen unh bem bQBi}Ioni= 
fd)en Mantel M, cml^fanb id) :plöyid} eine große S3eun^ 
ru^igung für bie (^onntagSDerfanrmlung in ber ^irc^e 
5u (Srie. ^dj erfannte in 5ld)an, ber bie Urfad;^e ber 3^ie- 
berlage he§> S^olfeS ^§rael5 icar, ben „alten 9Dten]d)en ber 
©ünbe." 2/tcine ©eele JDar gerabesu entbrannt "oon biejcm 
Sljema, unb ber §err ebnete mir ben 33eg, biefe ^^otfd)aft 
5U öerHinbigcn. S^} bad)te an feine Beftimmte ^erfon, bie 
td) al5 „2rd}an im Sager" bcseic^nen fonnte, tonnte aber. 
ba^ id) an biefem Sc^t ju ^rebigen Ijatte, nm ben Seuten 
3U äcigen, ba^ß fie öon bem „SJZenfc^en ber ©ünbe" in i!)ren 
^eraen frei icerben ober iljre Seelen üerliercn müßten; 
unb baf3 fie aud) al§> ^irdje nicb^t ef}er iüirrlidjen ©rfolj 
"tjoben toürben, bi§ ber „fletfc^Iidje ©inn" äerftört fei. ^rf) 
fagte meinem W:anm nid)t§> üon meinen em-pfangenen @in- 
brüden, bi§ er mid) in fein «Stubier^immer rief, um mir 
3U erää^Ien, ba^ er für bie ©onntagmorgenöerfammlung 
reine 5}otfd;aft l)ahe. Sd) fegte iljm, toarum, unb er tier= 
ftanb mid). 2luf bem Ssege gur ^ird)e gitterte mein S^ör- 
tev förmlich unter ber Straft be§> §eiligen (Seiftö». Jsd) 
tvu^te, ba% nod) öor (Sdjlu^ ber S^erfammlung, irgcnb 
etlüaS aufsergemöönlidjeg :paffieren toerbe; e§> toar aber 
genügenb (S^-rengltoff an§> ber I}immlifd)en S^üftfamntcr 
Dorijanbeu, unb ba^ e§> e,r|)Iobieren toerbe, föar nidjt De- 



14 



210 mn Siütfölicf 0«^ SÖeitltt^ 

fonber^ 5tocifcII}aft. ^cln ^ann fragte mid^, ioaS füt' 
■einen Xext tc^ geii)äf)It I)abe; ober ber ^err liefs e§ nici}t 
3U, ba^ id) e^ il)m fagte, benn er t)ätte fofort an hen 2ota^. 
prcbiger unb bie öorau^ftdjtlidjen folgen gcbad)t nn^ 
iöürbe mic^ oI)ne 3^eifel in ber (Sriebignng meinet ^iu]' 
ü'agcv gel^inbcrt l^aben. 

^U id) t)or bie Slerjammlnng Ifiintrat, jdjiugen nrcin.j 
l^niee förmlid^ an einanber, fo groB Ivax bie auf mir ru= 
l^enbe ^raft @otte§. ®er S^am:pf tüar öom §errn in (B^ene 
gefegt unb ungefäf)r breifeig S)^inuten lang fielen bie ©e-« 
fd^offe öon ber I)immlifd)en S3atterie mit üernic^tenber 
Straft- in ha^ ßager fleifd^Iid) gefinnter ^efenner. ©iniae 
ineintcn, unb bie @cfid)t§3Üge öon anberen Verrieten beut= 
lidöe Sßolfen be§ 3orne§. Oanj befonber§ seigte ber ßo- 
falprebiger fein 30?i6faIIen. @r ftanb auf, um fid^ gu red^r- 
fertigen unb mir unb meinem ^anne, ber mir mit einer 
furgen ©rmal^nung gefolgt iBar, gu h^iberf^redjen. S)'e 
^öotfdtiaft iDar für il^n beftimmt, unb er njufetc e§. 9^ad^ 
bem er feine ©egenrebe beenbet Ijatte, fe^te er fid^ n)ieber. 
StDeifellüS haii)te er, bafs einer bon un§ mit einer ©egen-- 
rebe bereit fein tüerbe; aber ftatt beffen riefen tüir bie 
ßeute äum HItar, um gu beten, toeldjer 5lufforberung eine 
SlnsalE)! öon ^erfonen J^olge leifteten, barunter aufi) exu 
Grubenarbeiter, ber bereit» feit mef)reren Sagen fcl^^ 
über feine ©ünben beunrul)igt geirefen trar. $ll§ er nadi 
öornc fam, blieb er am ^nbe be§ öange§, Ido ber ßofal- 
:prebiger in einem ©tul)! ber SSerfammlung genüber fafe 
ftel)en, unb inbem er if)m feine §anb auf bie ©d^ultet 
legte unb x^n fanft äurüdbrüdfte, fagte er mit tränen i i 
hen klugen nxxh mit öor Erregung aitternber ©timme; 



(^rn)e(!ung!§fciter auf ber Gnc=$farrftcIIe 21 1 

,Menid), roiifen ©ie ntcf)t, toa^ Sie tun? (Sie färopfen 
ja gegen @ott. @r ift mit biefcn beuten, ^cf) bin ein 
(Sünber. ^ann gaD er In ein |)aar furgen ©ä^en tie« 
fem iDfuune einen tieinen 5tu§aug qu§ feinem Seben, unb, 
inbem er fortfuljr, fagte er: „5tnftatt bafe @ie ßeuten be- 
Ijilflicf) gelDefen finb, (Jljriftum au finben, fjaBen @ie fie 
öerunglim^ft" unb eriüäl^nte Ijiev einen jungen ^ann, 
ber ober bereits auf bem Heinen grieb^ofe am ^^b^ang 
be§ §ügel§ eine 3tu!)eftätte gefunben l^atte. „©ie f)ahen 
mef)r unb fd^Iimmere ßügen ersafilt, als man fie in^ben 
öerrufenften §äufern eraäljlen toürbe." (5S ift ein fc^reif- 
lic^ 2)ing, in bie ^'dnhe beS lebenbigen ©otteS gu fallen. 
S'eine 3i^^'ed)tmeifungen finb oft furd)tbor, fo ba^ bu 
(Bdjön^eit bes S)?enfd)en gänalid) ba^in ift. Sie 3[^erfam- 
Hielten fa'ßen ba, belDegungeloS unb f|3rad)Io», toälirenb 
ba§> ^djtüeü ber 3Ba!)rI)eit fd)ünung§IoS bie §eud)elei bie= 
fe§ Cannes aufbecfte. 

Sd^ Ijattc einige ^emerfungen in beaug auf ßogen Q^ 
mad)t, tDorüber eine große ^etoegung entftanb. S)ie ßeute 
biefe§ OrteS unb biefer ©emeinbe, !)ingen toie ©^l^rairn 
il^ren ©öttern an unb mollten nid)t geftört fein. 2)o§ @^>- 
fd^rei, ba§> fid) I)ier für gel^eime Organifationen (Sogen, 
S^erbänbe, u. brgl.) er!)ob, Ijatte eine täufd)enbe Süel^nlid^^ 
feit mit bem 2tufruf)r gu ®.pl)efu§, q.I§> ber ©öt^enbienft 
biefer (Btabt bmd} bie ^rebigt be§> %\)0]teU ^auIuS an 
ben oranger geftellt tourbe. Sirölf ©laubige f)atten bie 
Zan^e be§ ^eiligen @eifte§ entpfangen, tüoburd) in je- 
ner l^eibnifdjen (Btabt bie Örunbfeften be§> ^eibentumS 
gana bebenüii^ in§ SSanfen gerieten, fo ba'Q fie in i^rer 
^eftüraung fd)rieen unb aufriefen: „@roB ift bie Siana 



212 ©hl mMhüä au§ Schlaf) 

3U Qpf)e\u^l" SÖ^2 STufregung unb ^ut imtrbc nur ba= 
burd] Bcfdjtotdjttgt, ha^ ber ©tabifcI^rctBer fid) ©epr 3U 
berjdjaffen ri)UBte unb bie Särmmad:)er ermahnte, fid) ru= 
f)ig 3U berljalten, bamit fie nid)t eüca öon ber OBrigfari 
tüegen ^tufruIjrS gur D^cd)Gnfd)aft gebogen tDÜrben. Sie be- 
!anntefien unb angejelj anbften ©efieimDerßtnbungen iüa- 
ren int Orte Dertreten, unb e§ föurbe BeljQU'ptet, bafe un- 
fer SoraI|)rebiger fie alle m§> ßeöen gerufen Ijobe. 

^efonbere 2i5erfammlungen Jrurben abgel^alten, iDofür 
bon bcn Ungläubigen unb 5^id)t=^irdjengängern ein gans 
befonbercS Stttcreffe gegeigt tcitrbe, teogegen ber ^e\nd) 
ber eigentlid)cn S^titglieber ein fel)r geringer toar. S)ie 
grauen fotroljl, al§ auci) bie S)^änner tuaren me!)r interef- 
fiert in i'fire Sogen, benn in ©ad^en, bie iljr :|:}erfönlid3e§ 
§cil angingen, unb e^ töar nid^tS ©eltencS, tüenn fie i^ire 
SlbtDefenf) ett in ber ^ird)e bamit entfdjulb igten, baö fie 
fagten, fie feien genötigt getoefen, i^re Sogenüerfammlun- 
gen 3U Befuc^en. 2)er SoM):rebiger, folroie aud) bie übrigen 
ßogenanljcinger f)atten genug gu tun, um ben Derfdjiebeuen 
33egräbni§feierlid}feiten (^eniic^e ^u tun. S5enn einer iljrer 
2eute beerbigt föurbe, fo erfdjienen biefc Ferren in $u= 
rabeuniform unb ent^alieien einen ^run! mib einen Sluf^ 
föanb, befonber^ aber am ©rabe, ber mid) in mancher §in= 
fidit an bie S^bianer in Montana erinnerte, Jnenn fie einen 
iljrer Slbgefd^icbenen gur legten ^ul^e bcftatteten 

Ser Soralprebiger erregte fobiel S3ittcrfcit unter ben 
@emeinbeinitgliebcrn unb ben übrigen 53euten be§ £)rte§, 
ba% halb barauf bei bem S)iftrirt3=3lelteften barum nadi= 
gefud)t iDurbe, unfere 5]erfe^ung 5U erlüirfen. 'Bp'dtcv !am 
biefer -^leltefte mib fabelte mid} anf§ fd)ärffte bafür, ba% 



^xliic^uiiS»feucr auf box ©ric-^ff^rrfieKe 21 



o 



td} eB gelDagt Ijatte, etiDa§ gegen bte Sogen 3U jagen un)3 
gaö mir gu öcrfteljen, ba% er jelöft ein greimaurer jei iinh 
ha% baburd) fein ©I^riitcntum in ein jajIed^tcS Sidjt geftellt 
iDorben fei. gd) eraäljltc xl)m, bajs mein Siatcr früher and) 
greimanrcr geteefen fei, al§ er ober JÜeiCljrt tDurbe, fal) 
er bentlid}, bajs er fid) nid)t mel)r mit ßogen ober berglei= 
^)en befaffen Sonnte. Eiber fein ireltlidjer (sinn lain ba- 
burd) fo red}t auni ülnSbrnd;), ba§ er fagte, er fei and) ein 
(S;£)rift unb I)ätte e§ bi§ jetst nidjt nötig gehabt, feine Soga 
oitfsngeben. 5ciemanb lönnte, fo fagte er, ein ?J^itgIieb 
ber Soge fein, ber nid)t aud) ^uqUiä) gläubig fei. Öd) 
tonnte, baö bem nid)t fo iüar, unb aud) er toufete e^ 
imb fagte cS nur um \iä) gu red^tfertigen. 

^l)ili^ Song, ber befannte ß^olorabo Trauer ioar grei- 
»naurcr, foteoljl cl^ aud) €)hh geHoiü, tro^bem aber ift 
fein ^ier ein glud) für S^aufenbe geliDorben, unb e5 fyxt 
ba£^ ^rot öom, Thxxibe mandjer armen, unfd)ulbigen 
grau unb beren ^inber iDeggenommien. S)ie Senüer 
S^ageSäeitungen beridjteten, ba|3 biefer 2)2ann, ha§> größt-J 
Seidjen5egängni§ gcljabt f)abe, li;eld)§ jemals in biefer 
©tabt gefeiten töorben fei. ©§ iDirb be~j^auptet, bafe er in 
einem au§ 5IIuminum l^ergeftellten ©arg, ber taufen^ 
Dollar geroftct Ijatte, beerbigt ir-urbe. ^^lumen unb 
franse ber berfdjienbenften 5Irt re:präfentierten einen SSert 
öon breitaufcnb SoEar, unb ba gab e§> tounberbare S^reug^, 
STnier, Srium]3'f)bcgen, etc. 5ln ber ©pi^e öon einer bo|i-- 
^elten Sieilje öon ©qxii^agen, bie über eine SDIeile lang toar 
marf(^ierten S^cuii!!a:pellen, ablDed)feInb fanftc S^rauer3iiei= 

fen fpielenb. §errn 55rebiger teurbe bie ©l^re 

guteil, bem Serftorbenen cinn föarmen 5^ad)ri!f gu toib» 



214 Gut mäbiiä ai\§ S3c«Iaft 

men, rooriii cu u. a. fagtc: „2)ie ^t^oten beS 5öerftorbenen 
\inh i)a§ be[te ©enfmal, um feinen ^'^ainen ber 9^acf)iüelt 
unüergänglid) äu macf)en/' S)ie SJJänner, bie fid) bei bte- 
fcr @elegcn!)cit am meiften {)ert)ortatcn, tnaren 5[ngc!f)ö' 
rige ber grcimaurer= unb £)bi) gelloro-ßogcn. SDHt gro- 
ßem $run! unb ©erränge beftattet-en fie i()ren toten ^a- 
meraben, beffen 92ame fid), man !önute lüoljl jagen, über 
faft einer ieben ^aftcrl}öl)le im Staate <SoIorabo befinbet, 
3ur 9^u!)e. SO^an fann ftd) faum eine 5]orftcttung baöon 
madjen, ha\^ biefe Freimaurer, bie einem folc^^en S^arafter 
toie 33rauer Sanq bie le^te ©lire eriDiefen, mit gleidjem 
©e|iränge gu iugenb einem neu errid)tenbcn ^irc^engebäu= 
be ben ©runbftein legen! Unb bod) ift e§ \o unb burd)au§ 
feine (Seltcnl)eit, benn id) I}abe mit meinen eigenen 5higeri 
gefe[}en tDic fie ben ©runbftein äu einer SDtetliobiftenrirdje 
legten. 5Iber biefe Qeute foEten bod), irenn fie fid) biefem 
2ogen!uItu§ unterftellen, ä^^nT tDenigften aud) folgerii^ti^ 
I)onbeIn unb tnie 3um ^eifpiel in biefem galle, aud) bi- 
©d^anHjallen unb ba^ 53ier tf)re§ berftorbcnen ^amera= 
ben mit in ben ^auf neljmen. Sßie biefe mobernen 8'ö!)ne 
2ße§Ie).:)§ iDoI)! gefüllt ßabcn würben, irenn fie in biefem 
©inne am ©rabe be§ öerftorbenen Sreunbe» unb ^ru-- 
ber§ (?) amtiert Ratten unb fid) allba eingeben! toorbcn 
tDctren, mit mie Diel S3Iut öon armen, unfdjulbigen £):pfern 
bie ^^'dnb^ iene§ Tlanm§> befled't maren. ^^tber nid)t§befto= 
weniger magen e§ fogar ^rebigcr beS ©nangeliumS im 
5Xngefid)t biefer ^atfadjen 3u bef)axtpten, bafj eine ^erfon 
erft fid) befcl)ren muffe, e!)e fie fid) irgenb einer Soge an^ 
fd)Iie6en fann! S)er 5I^ofteI Safobug fagt: Jlud) bie Xeu^ 
fei glauben unb äittern." 



ßriuedungöfcHcr auf ber ßrie=^forrfteKe 215 

S)er geiftlidie ^am^f luurbe mit jebem 2:^age fieftiger 
unb SStberteärtigfeiten, 3SerIeumbuugen ufto. folgten 
ehianber in fd)neIlGr 9iei!)enfoIge; bod) ber §err gab mir 
bie nötige ^raft, au§> all biefen 2Infed)tungen oB (Sieger 
Ijeröoraugeften. '^a, unb Ijätte mein Biaxin mir nur in qI= 
len Singen treu gur ©eite geftanben, bann iuäre e§ mir 
einerlei getoefen unb ob fid^ mir auc^ ein §eer öon 'Dämo- 
nen entgegengeftettt ^ätte; aber ha er im @eiftlid}en nid)t 
bie böUige ^larl^eit I)atte, iDie id) fte befafe, fo fonnte er 
and) Sadjen nidjt fo beurteilen, toie id) e§> fonnte. SSenn 
id) für ib/U iinh für meinen 33ruber ©t)arle§, bie beibe ot)ne 
bie ©rfal}rung ber Heiligung +)rebigten, betete, fo fd)ien e§ 
äutoeilen, oI§ ob idi bon ber auf mir ru!)enben Saft erbrüdt 
merben U)ürbe. ©§ blieb mir ba^ev ni(^t§ übrig aU allein 
unb mit @otte§ ^eiftanb toeiteräufäm^fen, einerlei, ob f:^ 
mid) unterftü^ten ober nid)t. @ott l)atte id) öor allen 2)in= 
gen treu äu fein, benn fonft fe^te idj miä) ber ©efalir oux^ 
ba^ ^eil meiner eigenen ©eele cufg ©^iel gu fe^en. 

S)ie SSerfammlungen JDurben, obgleid^ fid) un§ man- 
d&erlei ©d}iDterig!eiten in ben Sßeg ftellten, mit gutem. 
Srfolg fortgefe^t. SSäre bagegen mein Tlann nur tDillig 
getDefen ben (Segen ber ^eiligenben ©nabe @ottc§ gu fu= 
(^en, fo tvav id) übergeugt, ba%, trenn er iljrer teilliaftig 
toerben toürbe, bie§ für fein ßeben eine neue ^poä^e bc- 
beiüm föerbe. 5iber er t)ielt gurüd, unb baburd) iDurbe e;? 
mir nur noc^ fc^t^^erer gemadjt. ^enn id) bann baran 
bad}te, tr»a§ iDir fiätten Vollbringen tonnen, menn er nur 
gel3eiligt tocire, fonnte \d) mid) ber tränen nid)t ertne^ren. 
Oft tüurbe er unrul)ig, toenn er mid^ betrübt faö unb 
fraate, iparum id) iücine; aber id) fd)cute baüor Burüd, e§ 



216 öin B{ücf6H(f an§ S3cular) 

1(3 rji 'qU fagcu, oa id) am ©rfa^ö^atng Wuy^te, bafj burcl) 
2Öort[lL'citereicn nie eüra§ @utc5 enlftaub. ©incS ©onn- 
tagmorgenS jebod), al§ er bereite fertig angesogen nn^ 
mit bcr 23ibel unter hem ^^(rm in ber S:ür ftanb, fonnte 
id) meinen ©cfüljlen ntd)t länger meljr (i:infjalt tun, un^ 
id) fagie e§ iljm frei l)evau^, bafe er e§ fei, um ben id] 
roeine. Ol&ne auc^ nur ein ^ort gu fagen, föanbte er fiq 
äum gelten, unb id) erfaimte fofort, ha'^ ber §crr fid] 
meiner ©ad^e angenommen Ijatte. 

©ie ©cmeinbemitglieber l^atten ein grofee^ Vertrauen 
3u iöm unb bad)ten, er I^abe eine föeit beffere erfal)rui!vj 
aB id). %U er an biefem S^orgen ha§> Dvcbner^ult betrat, 
bekannte er gum erften S)cale öffentlid), baß er nid)t geljcr.-- 
ligt fei. S)er §err benu^te biefeS ^erenntniB, um bie 
ßeute einmal tüd)tig aufsurütteln. S^agelang üer^öarrte 
id) i^or bem $errn, betenb unb faftenb für feine 3}efreiung 
üon bem „flcifd)lid)en ©inn" unb empfing bie S[serfid)er^ 
ung, ha'is halb cttDaS für i^n getan toerben toürbe. ©r 
fd)reibt üon biefcr ©rfa!)nmg, bie er balb barauf mad)te, 
tüie folgt: 

„5lm Gonntagmorgen erii3ad)te xdj mit einem foldjen 
@efü{)I ber (Selbftt3erad}tung, ba% id) iüünfc^te mid) \o 
gong in ba§> S^eer ber göttlichen Siebe Ijineinautierfenfen. 
Jim elf Ul^r begab id) mid^ in bie ^ird)e. S3ruber §. © 

Ijielt gerabe befonbere ^erfammlungcn für un5. 

m^ bie Einleitung aum @otte§bicnft beenbet tüar, nal)m 
ad) im ©d)iff bcr ^ird)e unter ben S3efud)ern Pa^, fülfjlte 
iiber fo elenb über meinen 3uftan^/ ^1^6 ^f^) ^^^) Q^^^^ 
irgenbtoo berftedt I}ätte, tüo mid) I=eine§ S^enfdjen STug? 
l)ätte cntbed'en fönnen. 5II§ ber ©öangclift am ©d)Iuffe 



(S^xlüZiinnqß\m^x an\ hex (xtk=^](ixv\tzU': 217 

femer ^ucbigt bie §eil]ud)enben aufforberte iiacl) üoivji 
^um Siltar au foinmen, ging iä) imh Mete Ijinter bem 
S-iebner|)uIt nicbcr, um fo ben ^liäen ber Öeute 5U ent= 
gcIien. $Iöt>Itd) fam ber @et[t ©otteB in großer ^raft aur 
mid) ijerab, unb au§> bei: ^iefe meiner ©eele flieg ein 
SuBelton Quf, ber, l^enn id} bem SSiUen @otte§ geI)ordit 
Ijätte, in einem lauten S^^Belruf überfdjtnänglidjer grcube 
aum 5IuBbrud gebradjt föorben rjäre. Qd) ^jatie meiner 
grau gefagt, baß id) mtd) nie bagu berftefien !önne, ben 
§errn öffentlid) unb laut gu greifen unb entfdjulbigte mid) 
bamit, ba\^ eS> nid)t in meiner 92atur liege, uflD. (Bataa 
fagte: „S)u irirft einen Starren au§ bir feföft modien, 
ii5enn bu je^t ben §err laut |)reifen toürbcft; aud) irürb? 
jener ^err unb jene Srau bort im Hinterteil ber S!ird)e, 
beren greunbfdjaft bu fo feljr fd^ä'^eft, fii^ baburc^ Beleibigt 
füijlen." „Sd^ I}aöe mid) lange mit gieifdj unb Blut 
Beraten/' gab id) gurüd. S)tefe @eban!en famen mir nxit 
33iit5e5fd^neIIe, unb inbem i(^ mid) nun bem Herrn gan^ 
ergab, rief ic^ fo laut \d) !onnte: „©Ijre fei bem Herrn! 
©i)re fei bem Herrn!" Sarauj Bereitete fic^ ein ruf)igcr, 
füßer griebe über meine ©eele aux\ ®er (^eift @otte§ 
forberte mid) cuf unb fagte: „(stelle auf." Scft \tanb auf 
unb üBerBIidte bie S}erfammlung. Sd) fal), ba'is bie 2euh 
üBeraH iceinten, unb jener Tlann unb jene Srau, burd) 
beren $rnii3cfenl}eit id) öerfud)t iDorben tcar, famen naift 
Dorne gum Elitär. Söieberum f4)rad) ber ©eift @otte§ ^u 
mir gang beutlid) : „93in id) nid^t auä:^ imftanbe, eine ^er- 
fon burd) einen ^uBelruf an retten, föcnn alle übrigen Be- 
müB/ungen fer)Igcfd}Iagen finb?" „'^a, Herr," fagte id). 
5öor Öct^ren Bereits, al§ id) ge!)eiligt gu Serben tvai^tete. 



218 mn mäbViä m§ ^tnlaf} 

lüurbc id) auf eine äijulidjc ^eife üom Seinbc berfudjt 
unb ließ mid) bon il)m einfd)üd)tern. ©ott trug meine 
©d}lDad)l3citen in biefer §in)"td)t mit einer n)unberbaren 
©ebulb unb ßangmut unb gab mir au üerfd}iebcnen Sei' 
ten löerrlic^e SluSgießungen ©einer ©nabe im Sieben. 
SIB tüir nad) ©enüer famen, murrte id) unb geigte mi.i) 
un3ufrieben mit bem ©lauben^Ieben unb hen fd^einbaren 
$ärtigteitcn unb llngemiß^eiten in ber 5lrbeit. S<^ lernte 
ober halb anber^; ber §err öergab mir unb forgte für un§ 
i]i einer iDunberibaren 5irt unb 2ßeije. @r "f^at mid^ burc^ 
nerfd^iebene Läuterungen I)inburd) geBrad)t unb f)at mir 
mandje Sei'ionen an ber S^reugigung be^ eigenen '^dj^ 
lernen laffen." ^. 2ß. 

gür meinen 33ruber (^Ijarle^ fül)lte id] mic^ faft ebenfo 
bcunrut)igt unb beforgt, toie id) e§ für meinen S)?Qm 
geJrefen ivav. S3alb barauf fam er 5u un§ auf ^efud). 
@ine§ 5Ibenb.§, icä^renb ber ^au^anbad)t, fam ber ©eift 
be§ §errn auf mid) in grojser ^raft. ©o fdineU er nur 
fonnte, eilte er gur Sür I)inau» unb bie ^re^:pe ]^inauf; 
bon tco er mir gurief unb fagte, ba% er befürdjte, e§> jei 
mit mir nid)t gana ridjtig mel)r. S<ft freute mid), gu 
iuiffen, boB ber ^eilige ©eift if)m einen $feil in§ §er3 
gefanbt l)üite, ben er nidjt imftanbe tpor 5U entfernen. 
Slu^ ©rfal^rung toeig id), bafe tüirflid^ geredjtfertige $er= 
fönen Heiligung nid}t befäm^fen iüerben. ^d^ l^abe $er= 
fönen gefonnt, öon benen id) bei beginn ber ©rtoedung 
annahm, ba^ fte luirflid) gered)tfertigt tüaren, bie fid) ah^.'c 
fpäter ioeigerten, in bem >3id)te gu tuanbeln, iüQö unum- 
gänglich nötig ift, um bie ^eilige ©nabe 3U erlangen un^ 
infolgebeffen gänjlid) jurüdfielen. 



dritjcifatngsfcuer auf bcr (Sric=$farrftette 219 

2)ret Monate f-päter ipurbe er in ixnferer erften §etIU 
gung6=SagGr=SerfQmmIimg ebenfoIiS ber !)eiltg8nben 
©nabe teiI()Qftig. ©olange jeboi^ er tu ber alten ^trd)e 
öcrblieb, macljte er natürlid)ertoeife nur fe^r geringe gort« 
fdjriüe. 

Heber !)unbert|ünfäig (Beelen maren in hen letalen 
SöZonaten be§ ^onferensja^ire^ auf ber (5rie=^farrfteII^ 
befe!)rt tDorben. ©er ©egen ru{)te auf ber Strbeit öon 
5(nfang bi§ gu ©nbe unb bie Ströme be§ SebensiDafferS 
floffen o^ne ETuffjörcn. 2)ie meiften biefer 9^eube!e!)rten 
toaren hen falfd^en ^5ro^!)eten unb bem S)iftrift§=SleItc= 
ften, üon bem toir toufeten, ha^ er oljne jeglidf^e^- geiftlict;? 
ßeben tnar, auf <3)nabe ober llngnabe überlaffen. Siefer 
Sleltefte toar, irie toir ge!)ört f)atteu, vdd)t einmal eljrlicb; 
in gefdjäftlicöen ©acl^en unb bal)er eine no(^ biel tcenigcr 
geeignete ^erfon, um hen 2euten geiftliif^e Pflege guteil 
toerben 3u laffen. 

Sie ©rlDecfunggöerfammlungen Jr^urben nidjt nur in 
hen cngrenaenben Ortfdjaften abgei^alten, fonbern breite^ 
ten fid) and) über berfdjiebene ßanbbeairfe ou^. SO^eilen» 
; tDeit !amen bie Qeute in if)ren SSagen, um ben S5erfamm= 
hingen beiauicoljnen. Oft !amen foöiel toie gtüanaig ^er= 
fönen 3um ECItar unb beteten, bi§ neue^ Qeben fid) in il^ren 
Seelen bemerfbar maif^te. Slber e§ tat meinem fersen 
toef), tnenn id) an aH biefe 9Zeube!e]&rten benfen mußte 
* bie bafür beftimmt 3u fein fi^ienen, in bie §änbe öon 
2)HetIingen unb falfc^en Wirten ^n faEen, bereu es tüeit 
mel^r um bie SSoHe, aU um ba§> ^Soblbefinben ber S^afe 
3U. tun toar. 



»^/^^in Komitee towcbe üou unfcrem Orte gitr ^onfercnß 
^■IT'^ gefQnbt, xtm fid) unferer SScrfet^ung gu üergciDif- 
^^^^ fern. 9J2tr föar eB bereite Ttid}t§ ^^eueB mel)r, baS 
bic S^etl)obtfrcnnrd)e 3U ben gefaHeucn ^-irdjen geljörta, 
bod) iDQi* mir bieje %at\a6:)2 nidjt in bcm S)ZaBe flar, JDie 
f^äter, nad)bera id) mit meinen eigenen Singen bie S02äd)te 
be^ ^öfcn, bie biefe il^onfereng, ai§> eine gefdjloffene ^öu= 
^erf'i^aft Beljerrfdjten, ^aih tetrfen fe!)en. ®er ^ifdjof, bie 
Si[tri!t§=^clteften unb and) bie ^5rebiger bezeigten über 
unferc SIrbeit unb bie ©rlDedung, bie einen n)eitreid)enbcn 
©influ§ f)aite, i'fjre SJZifjbilligung baburd), ha\} fie bie 
grunblof e[ten S3efd)ulbigungen cufbradjten iinb nnfe; 
SSorgeljen einer gerabegu nngered}tfertigten ^riti! anS-- 
W^^n. 2)em Verlangen be§> S)iftri!t^=ÜIcItcften, be§ ßo!Ql= 
$rebiger§ unb beB Komitees gemäfe, iDurbe benn and) öon 
bem ^onferen3=§ru§fd)u(3 unfere S^erfeijung befd)Ioffen. 

Ungeachtet ifjrer Qbleljnenben (Stellung gegenüber bec 
§eiligung§lel)re, iDar icf) feft entfd)Ioffen, üon ber rieiligen» 
ben ^roft ©otte§ Seugni^ obaulcgen, fobalb fid-) mir ba^ii 
eine :i;affcnbe ©elegcnl^eit bieten irürbe. ©icfe fanb \xd) 






^Jrebi^er^Iünferen^ in ^onlhcx 221 

am ©oriiitogniorgen gelcgeittlid) bc§> ßteöe^niar-Ic^. • S3'.= 
fcI)of S/?errtII füljrte ben S3orft^, mih luer biefen SJtann 
jemals gefeiten ober geljört f)at, bem toirb e§ nici)t f(^u)er, 
5u erraten, toie mein 3sugni3 aufgenommen JDnrbo. 
SornüBer gebeugt, mit einem (Sefic^t, ha^ nur au beutliti) 
fein Tli%\aUen berriet, faü er ha unb.unterljielt fid) mit 
einem lijm nar}ejii3enben ^rebtger über mid), unb nadj 
ifsren ^liden unb ^eföegungen gu urteilen, tüu%te id), 
baJ3 ber SBürfel gefallen toar. @§ mar mir flar, bafs biefer 
^lann aUe^ aufbieten toerbe, um unfere Sirbeit nad) Gräf- 
ten 3U Ijinbern; aber ic^ freute mid) boc^, baB icf) ben ^lut 
gefunben Ijatte, bie gan3e SBa^rl^eit frei Ijerau^sufagen, 
unb bC|3 id) bie§ in ©egentoart öon mel)r al§> I)unbert ^r«?- 
bigern, Don benen id) mandje bereite jeit ^at)vm -perfönlid) 
fannte, f}aite tun bürfen. 2)em §errn gefiel biefe (Stel- 
lung, bie ia^ f)ier ber ^onferen^ gegenüber einnatim, un.^ 
@r l^öt micö feitbem taufenbfac^ bafür gefegnet. Unb tut* 
\id) meine ©rfafirung üon ^ag gu ^ag öertieft unb erlDet* 
tert, fo tüirb mir aud) ba^ Z'^ema ber Heiligung immer 
föftlid)er. 9}^and)e öon ben Stnteefenben, bie nad) ber 
^öabrrieit Verlangten xmb gugegen tearen, aU id) mein 
3eugmJ t)or ber ^onfereng gab, folgten mir tva^venb b2-5 
^age^ unb betrauerten i^ve geiftlidje Ermut unb au6:} biz 
^atfad)e, ba% if)re ^rebtger Die Heiligung nic^t mefjr 
prebigten. @ine ber (Sd^teeftern, bamal§ STcitglieb einer 
9}ZetIjobiftennrd)e in ß^olorabo, Ijaite biefe ßefire bereite 
öor Sal)ren im Often ^rebigen geprt unb r)atte aud) ec= 
fannt, ba% fie einer fold^en ©rfal)rung bebürfe, tonnte aber 
nid)t, toie fie fie erlangen foKte. ^lud) einer ber ^rebiger 
geigte fid) in gang befonberer SSeife intereffiert unb be- 



222 (&in mMbüä an§ ^cnM) 



nu^tc jebe fid) Bietcube @elegenl)eit, um mit mir über bi:3 
X^ema gu jpred)cn. Hub merfmürbig genug, bie^ toat 
gerabe ber ä/tonn, ben (Sott öorbereitcte, um qI^ unfer 
9^ad)foIger in ©rie §eiligung 5u :prebigen. 

^B bie Ernennungen ber ^rebiger beriefen trurben, 
tüurbe meinet 9J^Qnne§ 9?amc für ^roomfielb, einec 
^forrfteUe, beftel)enb aii§> 5tDei ©c^uIfteEen, iebo(^ ol^n: 
Tgaftcrat, bemnnt gegeben, grüner toav biefe Stelle im- 
mer öon ©tubierenben ber ©enöer Itniöerfitcit bebient 
tporben. S)ieg toav für mid) jebod) eine Prüfung, föie ^cö 
fte feit meiner ©eilung nid)t erlebt Ijatte. (5^ iDar mir 
unöerftänblidö, ba^ Sl^änner, bie üorgaben S^le-prcifentanten 
ß;i)rifti unb ©eine§ ©bangeliumS gu fein, ein foId)c§ ^oc- 
urteil unb eine folc^e geinbfd^aft in iljren ©erßen ^abea 
!önntcn. Sd) erfannte in il)nen beutlid) ben @eift ber 
Unbulbfamfeit, unb e§ blieb mir fein @el)eimnig mel)r, 
ba^ ©Ott fid) tatfäd^Iic^ bon ber 2QJetI}obiftenfird)e abge« 
tDanbt l)att2. llnfere ^farrftclle toar bie einaigfte in bie- 
fem S^onferengbesir!, tüo in biefem ^al^ve eine ©riüedung 
ftcttgefunben l^atte, bat)er toar e§ pdift ungered)t gef)an» 
belt, un§ eine fold^e ©teile ansutüeifen, nai^bem ca. gtoei« 
I)unbcrt 33e!el)rungen berid)tet Sorben tuaren. ®iefe 
§erren toaren fid^ beffen oud) nur gu gut betoufst, bal^er 
taten fie, 'voa§> in il)ren Gräften ftonb, meinen Wann boran 
äu üerijinbern, über bie Slrbeit be§ öerfloffenen ?5öI)t's-3 
einen :perfönlid)en 33erid]t gu geben. 3Bie tüir auf biefcr 
©teile unfer 5[u§!ommen finben foltten, bQ§ hjufeten toir 
nic^t, bod) befürdjtete id) nid)t, bafj toir in irgenb einer 
SSeife dJlanqel leiben tüürben; bann bereite ju oft l^atUi 
id) erfQ()ren, ba% @ott and) I)ält, n)a§ ©r öerfprid)t uiö 



^>rcbigcr=^ipnferen3 in ^oulber 223 

<5r uii^ infolgebeffen aud} nidjt öerlafjen tüerbe, einerlei, 
tüo tüir itn§ and) Befiubeit modjten. llnjere geinbe toavzn 
natürlich "(loc^ erfreut über it)ven ©ieg, bod) bQ§ ftörte 
midö ioeiter nid)t; benn ben SDZeinungen ber ^ente gegen= 
über mar ii^ öoEftänbig tot, unb e^ iDar mir burd)auv 
gleidjgültig, Jdq^ fie Qitd) fegen ober benfen mod^ten. 
'^(Ber e§> tat mir tDcI), irenn id) baran badete, ba^ mir nun 
öieEeidjt cUe ä)^öglid)!eit genommen fein tuerbe, um meine 
5Irbeit fort^ufe^en. 6ine toeife regierenbe 58orfeI}ung 
aber fanb e§ gut für mid), ba^ id) burd) fold^e @rfQt)run= 
gen I)inburd^ge!)en mufete; benn e§ gab nodö mand)e ße= 
jionen für mid) 3U lernen, bie id) Quf anbere SSeife nid)t 
Ijätte lernen tonnen, ©ott t3erfoIgte einen beftimmten 
$Ian bantit, inbem er e§> 3uIieB/ ba'^ altem Slnfi^eine nad) 
unfere Seinbe über un§ trium|)t)ierten; benn biefe Gr^ 
faljrung tvax bie birerte IXrfac^e ba^n, ba^} nun and) ba^ 
le^te S3anb, toelc^e^ mid) nod) an bie mett)obiftifdje S^irdie 
feffelte, gelöft ipurbe. 

Siefe ^'irc^'e, bie öon (Sott in§ Öeben gerufen icar, um 
biblifdje Heiligung gu Verbreiten, irar in meinen klugen 
einem ^äfig mit unreinen Vögeln glei^ gelnorben. Srei- 
lid) Ijatte id) mand^e S)inge feit meiner Heiligung in einem 
ganä anberen Öid)te erblidt, bod] eine foId)e @rfat)rung 
toar burd)au§ nötig, um mir ben geiftlidjen SSerfaH ber 
^irdje in feiner gangen (Sröfee üoHenbB gu offenbaren 
^lein ^}ann tat, n)a§> in feinen Gräften ftanb, um mic3^ 
in biefer fdjtüeren Prüfung gu tröften unb auf gumuntern ; 
aber er l)atte bamit toenig ©rfolg, unb alle feine ^emü» 
f)ungen in biefer ^egietiung, geiüälö^ten mir nur einen 
fel)r geringen S^roft. @otte§ ©eift allein toar e§, ber mü) 



224 ßht mMhüä aii§ ^zulat) 

hl biefer Üqqc 3U tvö]tm l)Grniod)te. (25 föor mir flar, 
bafs id) micl) öon bcr SJ^etljübiftenrird^e trennen müffc', 
unb c§ qdb em\a&) md)tS> mtbereS für midj, aU ftiHe 3U 
{)alten, bi^ ©ott ba,§ in meinem ßeben auSgefiUjrt !)Qben 
iDÜrbc, liia§ @r fiel) einmal Vorgenommen Ijatte. 3wnT 
©nbe biefe.§ ^am|3feS !am e§ eine§ ^age§ um bic Wittaq^- 
öett. 932e[nG ©eele tüurbe mit einer itnauöf|3rccl)lic^en 
grcube erfüllt, iinb e§ tvaic mix, ai§> ob fic \iä) :plö^lid) 
3U ben !)öct]ften Soften eineS triumpl)ierenben ©iege^= 
leben^v fßljev, dl§> fie je t)orI)er gctcefen föar, !)inaufge- 
{c^iDungen Tratte. 2)ie S3anbe, bie mid) nod) mit ber toten 
S)^utter=^ird)e berbanben, icaren burd}gefd)mtten, unb ic^ 
tr-ar frei. ©5 tvav eine greit)eit, bie 3U befd)reiben mar bie 
SBorte feljlen tüürben. 

„gm feurigen SBagen bie ©eele ftieg Ijöijer, 
3flid)t mia^ (3)efär)rt beneibete fie." 

IScnngleid) id) aud) md]t Yöii\it2, u)a§> bie Si^ii^^ft «i^^J-' 
bringen toürbe, fo iDufjte id) bod^, ba% "oon biefer (Btunh^ 
an, |id) in meinem ßeben eine große SSeränberung bemerk- 
bar madjen tüerbe. ©§ luar jc^- un^lDeifelijaft rictr, ha\i 
bie grofsen ^trdjenorganifationen mit iljrem faft uner= 
grünblidjen Skid^tunt an @elb unb @ut, ficf) in h^n Firmen 
eine^ fo furdjtbaren SlbfalTcS bon (5)ott befanben, toie ißn 
bie SSelt feit ber SSer'fünbigung bc§ ©bangeliumS nid)t 
gcfeljen ^at. Unb e§ tourbe mir ebenfalls flar, ha^ fie tion 
@ottc§ treuen Wienern !)infort nur nod) al§ SO^iffionSfel- 
ber benu^t föerben fonnten. (Sollten biefe e§> jcboc^ öer= 
nad)Iäffigcn, hQu gansen ^lan unb 9latfc^Iu6 @ottef^ gu 



35rebiöet=^onfercnä in 23ouIber 225 

berfünbigen, fo iDÜrben quc^ fie fid) ber größten ©efatir 
Qugje^en, in if)ren (Strubel mit !)ineingeriffen 311 iDerben. 
©ine ^erfon, bie bie ^aufe be§ ^eiligen ©eifte^ empfan- 
gen l^Qt, tüirb in ben alten ^irc^en^arteien toeber ti)iE=^ 
fommcn gel^eißen nod) gebulbet. Sieg toar früi^er einm.al 
ber Salt, je^t aber ift e§ anbcrs. 

^n ben alten (Semeinfc^aften l^at fidö eine genjiffe 5lrt 
bon SSaljnfinn I^erangebilbet, ber mic^ lebl^aft an eine 
SDZutter erinnert, mit ber id) öor ^at)ven Befannt ircr. 
2)iefe grau nal)m eine^ Xaqe^ ii)v ätoei SBoc^en alte» 
S3abt), entfleibete e§, legte e§ in eine §utf(f) achtel unb 
fteHte biefe in bie bitterfte ^älte l^inau^, bamit e,§ erfriere. 
@g tourbe iebod) Bemerft, unb ba§> ^inb iDurbe I^erauS 
genommen, ertoärmt unb bann ber Tlnttev an bie S3ruft 
gelegt, bie e§> iebod) gu toieberijolten Tlalen untoiEig bon 
fid) ftieß. S)ieje befrembenbe llnnatürlid)feit ift t)orbiIb= 
lic^ eine gute ^Huftration ber alten ^ird)en, in beren 
Slrmen geiftlid)e ^inber ebenfaE^ nid)t fid)er finb. ^in 
neugeborene» geiftlid)e§ ^inb ift nidjt imftanbe, eine ^?= 
I}anblung äu überftel^en, tüie fie e§ bon ben ^änben jener 
gefallenen Denominationen ev\a^ven tüürbe, unb ©atan 
toeife ba§> fel^r gut, barum tut er fein befiel, bai^in su 
tüirfen, ba^ fie in bie §änbe jener geiftlic^ maf)nfinnigen 
äl^ütter faEen. S)af)er ift e§> eineS jeben ernften (^^riften 
^flidjt, gu tun, tüa§> in feinen Gräften fte^t, um fie ton 
biefen fern äu galten. ©^ berging jeboc^ nodj eine gerau» 
me Seit, el^e id) rec^t touBte, toie id) fold^en ^erfonen ju 
raten 1:)atte; aber ba id) in aEem Sichte icanbelte, tva^ mir 
bon Seit äu Seit gegeben tourbe, tat id), ma§ id) fonnte, 
um meine geiftlidjGn ^inber bor bem Siiotfci^Iäger 3U be- 



15 



22G mn SlürfMid ai:^ Iknlaf} 

lral)rcu. Qu biejem befouberen Sidcc! eröffnete icl) 2)^^}- 
[ion5£)aEen unb grünbete ^riöatöerfammlnngcn, tro id) 
ba^ Ijeilige geuer brennenb au erl^alten jndjte, bannt bie- 
wenigen, bie hanail) t)erlangteii, a\i biejen Orten gciftlidje 
(S-peife mih t'Infmnnternng 3U finbcn t)ernTod)ten. 

Ginc^ Xage§ tonrbc nnjere ^infmerffamfeit anf ein 
fleiiieä ©eljölg gcicnft, bafs ftd) nafje ^Meafant SSietD nnh 
in näd)fter dTäl)c ber tieincn ^irdje befanb, tDO ber §err 
mic^ 5um erftcn Tlah in (SrtöednngSüerfamnilnngen ge- 
h:and-)t ijatte. 2)er Sefiljer biefe» fleinen Si^älbd]enx^ ber 
meinen ä^^ann nnb mid) l^inbnrdjfü^rte, bemerfte jo neben- 
bei, ha]] iiyai bcreit^^ mel}rcre ?ßcrfonen gefagt Ijätten, ha% 
ei? ein guter ^la'^ für einen 53iergarten fei, anbere bagcgen 
I;ätte]i e^ für einen gerabe^u ibcalen Ort für eine Soger^ 
berfammlung gc!}alteit. Wie su'oor Ijatte id) l^on §eili' 
gung^=Sager=S^crjannnIungen gel)ört nnb bod) Irolltc mir 
ber ^eban^e, ha}^ iviv eine foId)e I)ier abi^olten folften, nid)t 
aiixf bem ©irm. 

S}od)enlQng I)ielt id) biefe 5lngelegenl)cit bcm §errn 
öor nnb bat 3I)n, bafj ^v bcn S^cg bafür öffneii möge. 
Öd) ersiiljlte niemanbem etrooS Don meinen ^j^Iiinen, ha xd) 
beiürd)tete, man toürbe ettrsa^ bagegen einanliDenben I)aben, 
biefe ^erfammlung eine t<oeiIignng§-ßager-5^erfammInng 
gn nennen. S)o id-) iDußte, baS e^^ beB geinbe» ^Ibfidjt mar, 
biefen ^lan annidite ^n machen, hoMe id) um fo ernftlic^er 
öum c^errn, baf3 (i:r meinen Wlami xinh Sruber Si d., ber 
in einer unferer S^erfanunlungen geheiligt Jrorben trar, 
milllg mad)e, im (^i]i'ocrftänbni§ mit mir 3U arbeiten. 
Tlmx ©ebet iourbe erliört; bod) iDor mein Wlamx ber 5[n- 
fid)t, ha^ G§ nid^t befonberg ineife gel)anbelt fein U^ürbe, 



3tt eijangcHfj^er 5Ir6ett 227 

btefe SSerfammlung eine §eiligung§=ßager=35erfammlun3 
3U nennen, benn öiele, fo glaubte er, tüürben aEein be§!)aI6 
nic^t tommen, gana befonber^ ober würben fid) bie $rebi- 
ger f er nl^ alten. 

Sc^ fc^rieb an ^rebtger ©obbet), bafe er fommen m'6d}te, 
um auf meinet SO^anneS ^farrfteEe befonbere Serfamni« 
langen abgul^alten. ^n feiner 5lnt)Dort febod^ gab er mir 
3U üerfteljen, baß e§ gur §au^tfai^e feine SIrbeit fei, §eill- 
gung§=ßager=35erfammlungen abauljalten. ®ie^ tüar ba^ 
erftemal, tro irf) öon foId)en 2^erfammlungen I)örte. @c 
toiEigte ein, nad) dolorabo 3u fommen, um für nn^ in 
biefer Sageröerfammlung, bie al^ §eiIigung§=ßager=S^er- 
fammlung befannt gemad)t toerben foKte, gu |)rebigen. 
®ie§ tüar bie erfte berartige Slerfammlung, bie in 
biefem (Btaate abge!)alten n)urben. 

SSiele tounberbare unb bemer!en§n)erte @ebet§erfaf)run- 
gen tourben tüäl^renb biefer 35erfammlungen gemacht. 
S3ereit§ in ber ©röffnung^öerfammlung toar e§, oI§ ob 
bie Suren be^ §immeB fid) geöffnet f)atten, fo ha^ toir öor 
greube jubelten. 33om erften Sage ber 3SerfammIung hx^ 
3um cSdöIuffe flofe ber ©trom ou§ bem Ijimmlifd^en Däean 
ber göttlid)en Siebe o!)ne STufftören. SD^eine 3}^utter, für 
bie id) feit SJJonaten gebetet f)atte, fam gerabe 3U biefer 
Seit nad) ß^olorabo. Obgleid) ic^ bie 33erfid)erung üom 
§errn em|3fangen 1:)atie, bofe fte fommen trürbe, fo fd^ien 
e§ bod) beinal^e gu gut au fein, aU iljre ^Infunft auf bem 
$Ia^e mir t)on einem meiner D^effen gemelbet tuurbe. 2Im 
näd)ften Sage bereite befanb fie fic^ am Slltar, unb hex 
§err fegnete fie. Sie ^ubelrufe meinet äl^anneS brangen 



228 (Sin mähM ait§ ^culaö 

mir hi§> tief in hie ©eele I)inein, unb ha§> ©töl)nen unb 
(SeufäGU ntcineS S3rubcr§ eriüecftcn in mir innige^ 3P^itge= 
fül^I, ober ber 5lnI)Iic£ i!)re^ gen §immel geri(i)teten 2tn- 
ge[i($te§, qI§ fie aufrief: „2)ie§ ift e^ ja gcrobe, inonadj 
id) mid) feit ^a!)ren gefel^nt IjaBe," Juar Beinal^e 3U t)i-4 
für miclf). ©ie Blieb gtüei ^al)xe Bei un§ unb nal}m ftd) 
ber Slinber an, toä^icnh id) bem tofe be§ §errn folgenb, 
{)ier imb ha in eöangeliftifc^er STrBeit tätig tDav. 

StußcrftQnbe eine ^oI)nung in unfcrem ^eairf 3U fin« 
ben, glauBten tüir e§ am borteilljafteften, in ©rie tt)oI)nen 
gu BleiBen, ha öon Sie^ öu§ bie ^Irebigtftellc leidet 5U errei- 
d)en JDar. HJZein SWann liefe fid) fel)r oft öon fonft jeman« 
bem bertreten unb ging hann mit mir, um 2u eöangelifie» 
ren. 3itnx großen ßeibtcefen berjenigen, bie un§> nur 3U 
gerne Io§ geiücfen tüären, BlieBen inir nod) atDei üoHe 
3af)re im Orte. Hnfere (Segentüart unter it)nen unb haS- 
^elDufetfein, bofe fie un§ nun iüeiter feine SSorfdjriften 
barüBer madjen fonnten, oB toir BIciBcn ober ge!)en fottten, 
toor eine grofee ©träfe für fie. 51B fie bernol^nxen, ha% 
fie einen neuen ^rebiger Befommen tDÜrben, toaren fie n> 
türlid) öocö erfreut; oBer man fteUe fi(^ nur il^ren Xln- 
tDiUen unb Slerger öor, aly biefer in unferer §eiligung§- 
öerfammlung bie fieiligenbe ©nabe (^otteS on feinem 
§er3en erfu!)r. ©0 ftanben fie su beginn biefeS ^onfe- 
rensialjreS einem gröfeeren S^ätfel gegenüBer, aB el)ebem. 
3Son S^^it 3U Seit regneten bie ©t)angeIiumS=2Ba!)rI}eiten 
nur fo auf fie ]f)et:nieber. S^erfc^iebene intereffante gtüt» 
fd)enfälle ereigneten fid) in ber ^ird)e, unb unfer Sngegcn- 
fein Bei biefen, riefen ein befto gröfeereB UnBeljagen unter 
ilfinen l&eröor. ©ine^ ©onntagmorgenS, aU ber ^aftor 



3n e«3angelifd)er 3Ir5cit 229 

Jeine $rebtgt ungefäljr BiS 5ur §älfte beenbigt f)atie, zx- 
IjoBen fidö h^v>^\ Wcmmi, um einige feiner ^eljQuptungcn 
äu tüiberlegen. ©ie Jraren S^aubtieren gleid), bie e» auf 
^eutc Qbgefef)en i^aben. S^) forberte alle Slntnefenben 
^um %zh^i auf, bie S'^ulje tDurbe toieber l)crgcftcEt unb bie 
$rebigt fonnte oljue Weitere ©törung Beenbet tuerben. 

Sm Suli enipfingen mein S3ruber unb \6:) !Iare5 ßidjt 
t)om §errn, eine eöangeliftifc^e Sour in äJ^ontana 3U un= 
ternel)men. Sn 2)iIIon ^aiitn toxi eine gan^e Slnja!)! bon 
33eüDanblen, bie aber alle xioö) unbe!ef)rt toarcn. §ier 
tüar e?^ )do iii) me^irere S^Ö^'e gemäß bem ^\^)iz, ha^ id) 
in ber gerechtfertigten @rfa!)rung geno§, öerbrad}t \)aii^. 
Se^t brad)te mid] ber §err bort!)in gurüd, um hzn ßeuten, 
bie mid) bamaB gefannt Ifiatten, ha^ öoHe ©üangelium 3U 
öerfünbigen. 

SO^ein trüber, ber fid) berseit {)od) oben in ben S3ergen, 
ungefäl}r öiertaufenb gu^ pl^er al§ Senber befanb, be» 
burfte notlüenbig eine§ Mimalüec^fel^ gu feiner ©rl^olung; 
unb nad) längerer Heberlegung entfcftlofe er \\6), mit mir 
3U geljen. ^a6:) unferer 5ln!unft in S)iIIon, tourben tDir, 
nad) einem einftimmigen S3efd)Iu6 fämtlid)er ä)^itgliebcr 
ber 2[^etI)obiften!ird)e, eingelaben, in ilfirer ^ird)e 25er« 
fommlungen dbivi))alitn. 

2)er ^aftor befanb fid) gerabe auf einer SSergnügung?« 
tour in 'i)zn bergen, unb fie ha6)i^n, bafe er nid)t§ bagegen 
einäutoenben l^öben iüerbe, äumal fie fid^ ^ctgu ber @rlaub= 
ni§ be§ S?irc^enöorftanbe§ öerfid)ert ))aiizn. 2II§ er jebo^ 
fd^on nad) einigen S^agen äurüdfe^irte, na!)m er entfd)ieben 
(Stellung bagegen, ha% tüir 25erfammlungen in feiner 



230 ©in dlnähüd an^ Sculofi 

^irc^e al)i) leiten. Scr 33apti[ten^rebißer tuar für eine ge* 
Tneinfamc 3]erfammlung fämtlidjcr ^ird}engemeinfc^at- 
tcn be» £)rtc§, tüenn er barin öon bem 30^etf)obiften^rebi- 
gcr unterftü^t iDerbeu irürbe. 2)a aber biefer ber (Baije 
burd)au§ nicl)t teof)ItooEenb gegenüber ftanb, fo iüuröe 
bie§ S^crl^ctlten feinerfeitS bie btrefte Urfadje ha^n, bofe ficf) 
clte ^irdöen gegen un§ öerfdjioffen. S)ie ^rebiger bec 
anberen @emein{d)aften tüaren natürlich erftaunt unb 
iDujiten nid^t, tüte fie fid) bie ^aä)e erflären foHtcn, ha fie 
bod) tDufeten, bofe tüir Sltet^obiftcn toaren unb fie infolge- 
beffen angenommen Ratten, ha^ tüir auc5 'oon bem SD^e- 
tljobiftenprebiger unterftü^t toerben tüürben. S3ir ent- 
fdjloffen un§, unfer Slliffion^aelt au§ ®enl:er fommen 5U 
laffen unb fdjiugen e§ im Qentrum be§ Drte» auf. ®te 
ßeute tion SiUon Ijatten fo ettoag nod^ nie gefel}en, unb e.§ 
toar bal)ex natürlid), ba% e§ öiel 2(uffe()en im Orte erregte, 

®er 53cfud) iüar non SCnfang an ein fel)r guter, ßinmal 
maren fiebae^n §eilfud)enbe am 5tltar, töoOon bie meiften 
2)^ett}obiften toaren unb unter benen fid) bie ©c^iDieger- 
mutter be§ ^rebigerS befanb. ©ine meiner ©djlDeftern, 
bie l^ier iüoljnte, fanb in biefen SSerfammlungen tüiebe: 
grieben. 5(ud) mein iiltefter Sruber, ber feit einer dlei^e 
öon Öci^)i*Gn im surüd'gefallenen Siiftanbe lebte, !am tui?.' 
ber äum ^errn 3urüd. 2)ie§ tüar ber 33ruber, ben id) in 
ber SSifton öon ber §ölle, bie mir ber §err öor einigen 
Tlonaten gab, gefeiten f)attc. ®amal§ hetete id) für ii)n, 
bi§ ber §err mir bie 35erfid)erung gab, ba^ er gerettet 
tnerben toürbe. 

2)ie meiften ber ©ud)enben tuurbcn entn^eber be!ef)rl 
ober feierten aU Swtrücfgefallene aum §errn 5urüd, einige 



Sa cUangcHfdicr %xhclt 231 

tDcuige icbocT), glaube id), föurbcu gc^elltgt. 5tad}bam 
bia ©rtoecfunggüerfatrimlungen iiu 3-it tItc (2ub8 erreicht 
Iiatten, eröffneten bie 9LCubefer)rten Sierfamuilnngen in 
iljren cjäufern. ^Ijre S^^j^ jebod) na^m [o 3U, baf^ es mit 
ber S^i^ fcijircr föurbe, ein Sirnmer groB genug au finoen. 
um alle oU fajfen, bie teilzunehmen teünfcijten. S)iefe Q?i> 
luecfungsfeuer teurbcn langer qI» sniei S^^'^re ober gum 
föenigften fo lan.ge im öange gel}alten, bi» ein Softer 
ber ä^cetrjobiftentirclje gefanbt tourbe für ben Bcfonberen 
S^ved, biefe ^^riuatöerfammlungen §u unterbrücfen. 5Iuf 
ber iafirlid^en Konferenz fagte biefer $rebiger, ha'B, iDenn 
er biefer i^^]avv]'i2iie sugcteilt iuerben toürbe, er biefer 
„fanotifci^en ^eföegung" balb ein (Snbe mad)en föerbe. 
(ä^m'd% feinet 23orte§ fam er, nnb al§ ein ßngel beB 
Sicf)te§ öertTeibet, gelang e§ il^m, bie ^riöatüerfammlun^ 
gen gu miiz'cbvüden. (Sein S3erfpred)en tcar, aUe S]er- 
fammlungen in ber ^irdje in §eiligung5üerfammlungen 
3u öerföanbeln, fo ba^ e^ ja bann nid^t meftr nötig fein 
toerbe, auf:erbem nod) 2]erfammlungen abm^oltew. 2)ie 
falfd)cn $ro|3l;eten I^aöen e^ imm.er fe^r gut öerftanben, 
teilte auf biefe iinb äljnlid^^e SSeife gu fangen. Su fpät 
getoö^nlid) erfennen foldje baim, ba\^ bies eine öon be? 
2:;eufel^ ßiften ift, um Heiligung äu unterbrüd'en. 

G§ ift erftaunlidi, toie fid) bie ?J^affen fo leidet öon ben 
SSöifen in Sdjafyfleibern betören unb fangen laffen. 2^er 
5l^ofteI ^^etru» fagt )odn foldjen: ,,@ie, bie 'S(5imi)f' unb 
©d)anbfleden [inb, fd^rjelgen Bei euren ßieoe^malilen unb 
fdimaufen mit eud) öUfammen; babei f)ahen fie bie 5Iugen 
boH ©t)eörud), t'i^ren nie auf gu fünbigen, loden an fid) 



^232 ein dlnähüä au§ S3eula5 

unbefeftigte ©eelcn, fjab^n ein .'2)cr5 geübt in ^abfuc^t. 
]inb ^tnber b(i§> 5Iud)g; toeil fte beu rid^tigen SSeg Der« 
laffcn t)Qbcn, |o irren fic je^ f}erum unb folgen bem SSege 
S3iliam .... (Sie ncrfjeiBen ifyien grei!)eit, tüeil fie bocf) 
felbft ^inber be§> PJerberbenä ftnb" (2. $etri 2, 13—19). 
„^iauhct nid)t icbcm ©eift, fonbern :prüfet bie ©eifter, ob 
fie avi§> @ott finb; benn e§ finb öicie fQlfci)c ^ro^^eten 
ausgegangen in bie Sßelt'' (1. SoI). 4, 1). 

Sn biejcr Seit he§> großen %b\aU§, gegiemt e§ iin§, 
bie obige SSarnung 3U be!)er5igen. ©atan ßat feine 
^^jo:pf)eten burii) bie ÖQ^J^Öunberte l^inburc^ emftg be- 
fd}äftigt gc()alten, unb I}eute !)at er nod) tüeit meljr baöon, 
ai§> 3U trgenb einer anberen Seit feit bem beginn het 
SBelt. @ie finb ineit me!)r gu fürdjten, toenn fie aU 
ßngel beg ßid)t§ erfd^einen unb öorgeben D^apräfentanten 
be^ ©öangeliumB 5U fein, als iDenn fie in irgenb einer 
anberen SSeife auftreten. @§ mag tool^I eine Seit getoefen 
fein, IDO fie toirflid) geiftlic^eS Sic^t befafcen unb ha^ 
SSerlangen Ratten, ©eelen gerettet gu fel)en; aber fie ^aben 
ficb mit anberen ^adjen eingelaffcn unb l^i^ben fomit alle 
9le(i)te unb ^nf^rüd)e auf il)r feeIforgerifd)e§ Slmt ber- 
loren; l)ente finb fie nidjt^ Leiter, aB töiEige SBerraeuge 
in ber §anb be§ gürften ber ginfternig. 2öir finberi fie 
in ben 3}ereinen d)riftlid^er junger SO^änner, ^emein- 
fd)aftSt)ereinen, Ürdjlii^en Bereinigungen, ©onntag§f(^u- 
len, ^onferenaen, SSorftanb§=©i^ungen unb ©onoben; in 
ben (55efeEfd)aft§freifen ber S^leid^en, in Itniöerfitäten aU 
1|5rofefforen ber ^f)eoIogie, in ben 3]orIefungen, in 93an- 
fettfeftlid]!eiten. ©ie gel)en nac^ ©eneraWonferenjen, 
finb ©efretäre bon SSo{)Itcitig!eit^=SSereinen unb ftef)en an 



fBxbcl Xf^cmata unh Semcrfunacn 253 

ber (S^i^e atlcr möglichen S?trc!)en=3ni'titute. 35icIlGtd}t i]i 
bit, lieber ßefer, rtod) nie eingefaEen, in btefen Greifen 
nacf) ßeuten äu fud)cn, öon benen ber Stpoftel So'öanne» 
in ber oben Qngefüljrten ©d)rtftfteEe {|)ridöt. Su iüirfl 
bie^ aud) nic^t el)er !Iar erfennen fönnen, al§> bi§ bir be: 
heilige @et[t ein !Iare§, geiftlidieS UnterfdjeibungSöer* 
mögen gibt. „§ö\:d au, ifir tollet SSoIf, ba§ feinen 55er- 
ftanb i)at, bie ba klugen !)aben, nnb fel)en nid^t, ö!)ren 
Ijaben unb pren nid]t. Senn man finbet unter meinem 
23oIf ©ottlofe, bie hen Öeuten nai^jteKen, unb i^aUen gu» 
rid)ten, fie 3u fangen, tnie bie SSogler eB tun. Unb i!)re 
Käufer finb öoller XMe, toie ein S[^ogeIbauer öoEer 2ort- 
t)ögel ift. SDal^cr n^erben fie gewaltig unb reid], fett unb 
glatt. 

©ie gef)en mit böfen ©tücfen um; fie polten fein dleiiit, 
hen Sßaifen förbern fie feine (sod)e nic^t, ba^ auä) fie 
(Slüd !)ätten, unb I)elfen ben Strmen nid)t gum 9^ed)t. 

©oUte id) benn foId)e§ nid)t !)eimfuc^en, f:prid)t ber 
§err, unb meine (ieele foEte fic^ nid)t räd)en an \old)em 
SSoI!, tüie bieg ift? 

S)ie $ro:p^eten toei^fagen falfc^, unb bie ^riefter f)err- 
fd^en in if)rem 5Imt, unb mein S5oI! f)aV^ gern alfo. 23te 
tüirb e§ eud) äule^t broben ge^en?" ßeremia^ 5:21, 26 — 
31). S)er ^|)ofteI $aulu§ nennt foldje Seute treulos, 
leic^tfinnig, aufgeblafen, bie ba§> SSergnügen meftr lieben, 
als ©Ott; babei f)aben fie eine Sorm ber öot^leligfeit, aber 
il^re ^raft berleugnen fie", unb, fügt er I)in3u: „Soldjs 
meibe!" (2. 2:im. 3, 5). 

©in SJZetl^obiften^rebiger, ber in einer ^tab^ be§ SSs- 
fteng nabe un^ toobnte, befud)te einen 2^auft!amt)f : rin 



234 mn mixähVid an§ ^cula^ 

anbercr naljin mcl}rerc feiner eigenen ßcute unb ging mu 
il)mn nad) ÖGntn}^ ^nnbeuorftcUung. S^er GircuS be" 
@ebr. SUngling ^arabicrte mit einem großen G-Ic^!)antetT 
mtrdj bie Straßen, ber eine ©egeltud)bec!e mit ben ^f^eilQ« 
mebilbern einer großen 33raueret trug, unb ein TlQtl)oh\* 
(fen^rebiger befudjte mit feiner gongen gamilie biegen 
i5ircu§. 5)ie ticrfommenen fatlj olif d^en ^ricfter in 2}h- 
i'ifo gef)en unb befudjen bie ©tier= unb ^al^nenfäm^fe 
unb tüa^ ift I}ier für ein Unterfd)ieb! ^§> ift eine unüec« 
borgene S^atfod^e, baß e§ feine ©ünben gibt, bie nid)t ent' 
tocber birei't ober inbireft öon ben $rebigern gebulbet 
iDerben, unb e§ ift ba!)er I)oIjc Qeli, hai^ Seute, bie burd) 
fie betrogen iDerben, i^jve 5Iugen geöffnet befommen. 

Sm ©eifte fann id) biefe fQlfdjen ^ro^^l^eten fel3Gn, iüie 
fie fid) burd) bie SinfterniS ber ^^erbammniS bQl)infd)Iei- 
d-)Qn, um e§> su üermeiben, Seelen gu begegnen, bie burd) 
i!)re ßift unb SSerfüIjrungSfunft an btefen Ort ber OuqI 
gebrad)t iDurben. §in unb tcieber toerben ©ie mit ben 
fd)redlidjften S5erii)ünfd}ungen begrübt t)on benen, bie 
il}re §eud)elei unb i^ren falfd)en Seigren äum Opfer fielen. 
2)ie Xüv ber ©nobe ift für immer gefd)Ioffen; bie ^luft 
tüirb immer breiter unb tiefer, unb ber .<5öEe fdjrDQräe 
'^ad^t toirb immer fd)tüäräer: unb iljre ^emo!)ner finfen 
tiefer unb tiefer fjinab in \i)xe furd)tbaren liefen. 

Siele 2mie, bie \:ion biefen falfd}en ^ropI}eten üerfüljrt 
n^erben, erfennen bie§ nid)t el)er, al§> h\§> alle (55elegent)eit 
um3u!el)ren, für immer baljin ift. ®ie ©ünbe t)erurfQd)t 
geiftlid)e 5IbgeftumpftI)eit unb geiftlid)e Q^Iinbficit, boI^er 
fallen ßeute, bie nidjt toiEig finb, aVie§> gu üerlaffen unb 
Sefu nad)3ufoIgen, fel^r leidjt bem betrug üon falfdjen 



Sibcl %i)cmata unb S3cmcr!ungcn *J35 

??ro^f)eten ober irgenbtoelc^en falfdjen unb unBiblifd^err 
ße^ren äum Opfer. SejuS fogt: „Bo tann aud) feinet 
öon eud^, ber nidjt allem entfogt, tüa^ er l^at, mein jünger 
fein" (ßufaS 14, 33). Sie großen SJ^affen ^laben i!)r §era 
an irbifdie 2)inge gel^ängt, fudjen fid] ober bennod) einäii- 
reben, ha^ fie bem 33erberben entrinnen trerben! 2)er 
5r]3ofteI Sol^anncS fagt in feiner ©piftel (2, 15): „Qabi 
nid)t lieb bie SSelt, nod) iDaS in ber Sßelt ift! SBenn 
iemanb bie SSelt liebt, fo ift bie fiiebe äum SSater nic^t in 
i6m." 

®er reidje Tlann, öon bem toir im ätoölften Kapitel be§ 
(Süangelium ßufoS lefen, batte biefe SSelt lieb. ®r liefe 
feine alten ©d)eunen nieberrei^en unb neue unb größere 
bauen, bamit er genügenb S^laum ^ah^, um feine grücijte 
unb fein betreibe aufoufpeic^ern. ©r badete bei fid) felbft 
unb fprad): „2ßa§ foE id^ tun, ha id) feinen $Ia^ ftabe, 
too id^ meine grüd)te auff^eid^ern fann? Unb er fagte: 
®ag tüiE id) tun: Sd) inill meine @d)eunen abbredjen unb 
größere hauen unb rtiiH barin auff^eidjern aEe§, tuaS mir 
gett)ad)fen ift unb meine ©ütcr; unb min 3u meiner Seele 
fagen: ©eele, hu f)aft einen großen SSorrot auf üiele ^aljre; 
l)ahe nun Üiufie, iß unb trinf unb fei guten 2)M§!" SDie 
meiften Sefenner unferer Xaqe mürben in einer foli^en 
^anblung^meife über]^au:pt nid)t§ S[^erre^rte§ erbliden, 
im ©egenteil, biefer 9^arr mürbe nod) bafür gelobt merben, 
ha^ er feine (Sd)eunen Vergrößerte. Srgenb einer unferer 
mobernen ^rebiger märe nur 3u gern bereit, ibn für einen 
guten ©b^'iften äu erflären, menn er fidi nur feiner ^irc^e 
onfc^Iießen, fid) taufen laffen unb einen fleinen ^roaeni^ 
taö feinet ©infommenS ober hen 3ebnten geben mürbe. 



236 G;in mxdbM üh§ ^mlaf^ 

9?temanbcm folltc e§ verborgen fein, ha% tüir in ern[ten 
unb öcfaljrüollen Seiten leben unb ha[^ manche hen ber- 
berblidien SSegen foldjcr falfd)en ^'ro;)I)eten folgen, h'w 
ourc!) @eiä unb mit erbicijteten SSorten il)ren eigenen ©e- 
tcinn fudjen; bod) ift iljt Urteil, toie e^ in bcr ©d)rift f)eitt, 
nid^t fdumig unb ifir SSerbammniS fd)läft nid]t. ©ott beu 
bie ©ebonfen be^ reid)en ^JD^anneg fannte, fd)rieb fie nieber. 
bQmit fie öon hm nac^folgenben (Generationen gelefcn uuo 
beljersigt inerben foKten unb fagte: „S)u D^arr! ®iefe 9^ad]t 
toirb man beine ©eele l)on bir f orbern; unb tüeS iDirb e§ 
fein, \va§> hu bereitet Ijaft? (Bo gel)t eg bem, ber fic^ felbft 
©d)ä^e fammclt unb fid^ nic^t reic^ ergeigt gegen ©ott." 
§ier feigen toir beutlid), ha^ e§ gang unmöglid) ift, in bie- 
fer Sßelt (Sd)ä^e ju fornmeln unb 3u gleid)er Qeit reid) in 
©Ott äu fein. „S)enn too euer (Bd'ja^ ift, ba ift aud) euer 
^erg." 2)ie§ ift ein mit befonberem 9^ad)brucE betonter 
5tu§f^rud) unfereS §errn ^e'in, ber qucö gugleid^ einS öon 
©otte§ untüanbelbaren ©efe^en ift, nämlid^, bofe ha, tpo 
unfer ©d)Q^ ift, aud^ unfer c§er3 fein töirb. 

3n D^tömer 13, 14 lefen mir foIgenbcS: „Unb kartet 
be§ ßeibeB, bod) alfo, bafe e§ nid^t geil n)erbe" unb ferner 
in 2, Sim. 2, 4: „S^ein ^rieg^mann flicht fid) in bie §än- 
bel ber 9Za!)rung, auf ha^ er gefaEe bem, ber ifyx ange- 
nommen öot." SBenn eine ^erfon mit ber ^raft h^§> $ci- 
ligen ©eifteB auSgerüftet ift, muß fie ebenfaES frei fein, 
öon allen gefd)äftlid)en 93efd)tDerben unb §inberniffen. 
^B fann öorfommcn, ha'is e§ gu il)rem ßo§ gef)ört, einem 
^liaS gleid) für i^v $3eben 3U fliel)en, um fid) bor falfd&cn 
$ro:pI)eten ober irgenb einer blutbürftigen Sfo^el, bie 
banac^ trachten, fie unfd)äblid) au mad)en, gu retten. 



SikI Xf}cmata itnb ^cmcrfungcn 237 

SBenn ba§> §er3 einer ^erfon nodö an hen Singen biefcr 
SBelt feftlKÜt unb e§ öorsieöt fitf) in gefc^äftlid^en ©adjen 
au betätigen ober iljrem Berufe nac[)3ugef)en, fo fann \u 
unmöglid) frei fein, be§ §errn SSiUen t)öEig itnb gang 3U 
tun. 2)er Teufel ift in ieber ^infidjt im 93orteiI, toenn fie 
il)re Seit Quf biefe SSeife ^erbringt. @ott iDei^, bafe nie- 
manb bem 23erberben 3u entrinnen öermag, toenn er mit 
tDeItIi(^en Singen befdjiüert ift, haf)ev gebietet er quc^, 
obäulegen eine jebe Saft unb bie (Bünbe, hie un§ fo leidet 
umftridt, unb mit STu^bauer bie 3^ennba!)n äu burd^Iaufen, 
bomit ioir burd) nid)t§ aufgehalten Serben, toa^ unfern 
(Glauben I}inbern fönnte. ©§ hehentet üiel, für hen ©lau- 
ben äU fäm:pfen, ber hen ^eiligen einmal übergeben ift. 

©Ott fagte in ©einem Söort, ha^ aEe§ Oolb unb alleS 
©Über Sftni gehört unb alle ^iere be§ SSalbeS, fotoie aut^ 
ha^ $SieI) an hen 5lbi)ängen ber ^erge. $falm 5040. ©^ 
ift fein $Ian, ba^ ©eine S^inber ein abfoIute§ (5)Iauben§= 
leben führen. (5§ fann nid)t für ungültig erüärt toerben, 
toenn ©r fagt: „Ser @ered)te aber toirb im ©laüben an 
mi^ leben." 

„®arum fage id) euc^, forget nid^t für euer ßeben, tra^ 
il^r effen Werbet, nod) für euren ßeib, icaB i^x an^\et)m 
tDerbet. 2)a§ ßeben ift me!)r al§> bie ©|)eife, unb ber Selb 
me!)r q1§> bie ^leibung. ©el^et bie Stäben, fie fäen nid)t, fie 
ernten nid)t, fie l^ahen tüeber ©:peid3er nod^ ©dieunen, unb 
@ott näl}rt fie bodj. SBie biel me^r feib il)r tnert aU bie 
S5ögel!" ©r ^at fogar bie $BögeI unter bem $immel al5 
ein Seif|)iel be§ ©Iauben§Ieben§ f)ingeftcllt, bie bod) toe- 
ber ©|)eid)er nod) ©d^eunen f)aben unb im Sergleidö 3U 
einer mcnfd)Iid)cn ©eele tiiertloS finb; unb boc^ forgt ©i* 



238 ein dlnähM an§ ^cnUi) 

für fie. d-r f leibet bie fiilien uub ba§ @ra§ auf bem gelb^ 
ba^^ f)cute ift uub morgen tu beu Dfeu getoorfeu irirb uui 
Jagt: „2öte üiel uiel)r iDtrb er eud-) fictbeu, iftr ^letugläu- 
hiQm." 2ßa§ ift bieg bod) für eiue frf)arfe gurecfittneifuuq 
für biejcuigeu, bte \tatt im Söeiuberge be§ §erru äu ar- 
bciteu, aEc i()re Seit uub Straft barauf üertüeubcu, um für 
il)re eigenen ßebcu^bcbürfniffe 3U forgeu. 

Siou beu S)^JetI)obifteu, aU aud) tion anbereu Parteien 
iDirb immer unb immer iDieber barauf l^iugen^iefeu, ba'^ 
man ber ^ird)e bie 2:;reue f)alteu mufe. 5Iud) ift im allge« 
meinen ber ©laube bor()errfd)enb, ba'is e^ nrit ber äßelt 
immer bejfer U)erbe, mol)iugegen gerabe ba§> ©utgegeuge- 
fet5te ber gall ift; beim toir befinben un^ iu unfereu Xa- 
gen iu einer geiftlid)en SinfterniB, iDie mau fie bi§l)er uid)t 
gefannt (jat. ^rrtümlidjerlüeife t)erftel)t man unter 3Bei§- 
I)eit be§ 3Serftanbeg geiftlidje^ Seben. Tlan Dergijst, ba% 
e§ iu ber ©d)rift I^eiBt, bajs bie SSelt iu il)rer 2ßei§f)eit 
@ott uid)t erfannt I)at. SSenn fie @otte§ SBort feinen 
©tauben fdjenfen mollen, baun muffen fie e» fid^ aud) ge- 
fallen laffen, für iftren llngeljorfam ©eiue ©erii^te über 
fid) ergel)en 3U laffeu. S3ou einer emigen S^erbammuiä uub 
eiuer §ölle tviÜ man l^eutigen ^age§ uid)t§ met)r toiffeu, 
unb bancben I)abeu fid) uod) mandje aubere falfc^e ßet)ren 
eingcfd)Iid)eu, bie bie ^ird)e burd) unb burc^ öerfeud)t t)!- 
hcn, fo ba\^ man uid)t umt)iu faun, anaunel)men, bab ber 
^ed)er bcy 3orney &otte§> halb jum überlaufen üoll ift. 
5tB ber (£l)riftu§ öou @oIgatt)a uod] auf ©rben Uianbelte, 
l)ob (5r Ijeröor, ba\^ biejenigen, bie Sf}m l)iev nad)3ufoIgen 
n)üufd)teu, aud) aä^ä öerlaffeu müßten. ®r liefe uieman- 



23i5cl ^fjcmata unb Scmerfungen 239 

öen in ItngelDiBtjeit; Gr aeidjnete ben äu toonbelnben ^fab 
jo Uav, bafe alle if)n fel)en formten. $8et @ott gibt eä fein 
Slnfeljcn ber ^erfon; e§> gibt anä) nur ein .^eil, nnb biefeB 
ift für aÜQ. Sluf alle möglidje ^rt unb Sßeife l^at er biefe 
(5)eneration getoarnt; immer unb immer lieber ^aben üe 
biefelbe 33olfdQaft oernommen, aber fie fal^ren tro^bem 
fort ben falfdjen $ropl^eten 3u ge!)ord)en unb fe^en bie 
flaren unb überaus beutlid^en Öe^^ren ber ]()eiligen ©d^rift 
einfach beifeite. SSann toerben bie 2eute enblid) einmal gur 
©rfenntni§ ber 2Ba()rr)eit gelangen; niann föerben fie eB 
lernen einsufelien, ba"^ ©ott burd)au§ geredjt l)anbelt 
menn er 8eine ®erid)te auf bie ©ottlofen r)erabfenbet! 

3}alb tDerben tüir uns in bem alles offenbarenben Sid)te 
beg großen Q5eri(^t5tage» befinben, unb ber 9tid]ter aHir 
2ßelt föirb fid) ergeben unb bie ^33üd)er öffnen. „Xenn cx> 
ift nid)t§ üerbedt, ba§> md)t toirb entbedt toerben, ur^.b 
ni(^t§ öerborgen, ba§> man nidjt erfahren teirb." ©in ed}' 
ter ^ro^i)et @otte§ föirb laut rufen unb nid^t fd)onen; er 
teirb feine ©timme tpie eine ^ofaune erl^eben unb ben 
30?enfd)en il^^e Uebertretungen unb ©ünben rücfl^altlo^ 
aufbeaen. ©in ^rebiger, ber mit bem fleifd)lid}en ©inn 
liebäugelt unb fid) tueigert, i!)m ben ^rieg gu erflären, 
fielet einer furd)tbaren ^leranttnortung entgegen. Söenn er 
fid) roeigert, ben ßeuten bie gan3e s^eiUtüaf)vi)eit 3U öerfün» 
bigen, ift er ben ungetreuen SSäd)tern gleid), t)on benen ber 
$ro.p][)et §efefiel fpridjt. (^ap. 33.) 5fnftatt, bafe bie ßeute 
if)ve ^ibel lefen unb nad) Erleuchtung bon ©ott fud^en, 
fd)auen fie au if)m auf, bal^er ift ouc^ feine SSeranttüortung 
fo groß. 2)od) ouc^ fie, bie e§ tun, lüerben i^rem Urteil 



240 (Sin mmiä an§ SBeuIo^ 

nid)t entgeljen bafür, baß fie einer foldjen $erfon folgten, 
obgleicl) il^mn fein geiftlid)er 5IBfaII nid)t verborgen toar. 
S)te 3eit ift gefommcn, Ido e§, tüie ber ST^oftel $aulu§ 
fagt, eine Q^it geben tüirb, ha fie gefunbe Öc!)re nic^t öer» 
tragen tüerben, fonbern nadö il^^en eigenen ßüften \id) Seig- 
rer fud^en, äu benen ber £)f)ren!i^el fie gieljt, unb fie fo il}c 
Ot)r öon ber 2SaI)rI}eit ab, lofen fabeln auiuenben. So^Q^in 
2Se§Iet) fagt Don biefer klaffe bon ^rebigern: „(Sie reben 
öiel bon hen S3er!)ei6ungen, aber nur tocnig öon ben (Ge- 
boten; fie bergiften il)re S^prer, berberben i^ren @e* 
f(5mac! bcrart, ha\^ fie !)infort nid)t meljr imftanbe finb, 
gefunbe ßef)re 3U bertragen ober mit anberen ^Sorten: fie 
fönnen ftarfe ©|)eife nicl)t mcl)r berbauen. Sie f|)eifen 
fie mit aller 5Irt ßecferbiffen, bi^ ba^ 33rot be§ 9^ei(f)e^ 
(5)otte§ il)nen nid^t meljr fdjmedt, unb e§ ift ba^er feine 
leidfjte ^a6:}e, fie au§ einem folc^en bertreic^Iidötcn 3"= 
Itanhe I)erau§- unb toirüidöe ^raft unb tüirflid)e§ ßeben 
in i!)re ©eelen !)inein3ubringen. ^rebiger bon biefer ©orta 
berbreiten, toenngleid) e§ anbcrS erfdjeinen mag, ef)er ^ev- 
berben, benn 2ehen unter ben ßeuten." ©^ ift tüal)x, foIdjG 
^erfonen finb biel fdjtnerer bon i!)rem berfelirten Sßeg? 
abzubringen, al§ foldje, bie übert)aupt nidit borgeben, 
(S^riften 3U fein, ©ie finb ber 5lnfid)t unb bilben fid) fefl 
unb beftimmt ein, ba^ fie ein großem SBerf berrid)ten un'^ 
(Sott oI)ne fie überl)aupt nic^t fertig äu beerben bermöd^te, 
tüenn fie SÖnr il^re 2?citl}ilfe bertreigern. ©^ irürbe if)nen 
gut tun, toenn ein SoIjanne§ ber S;äufer auftreten unb 
tbnen äu berftelien geben toürbe, bafs ©ott ireit beffer al- 
lein unb ol&ne it)re S0^it!)ilfe fertig iüerben fönnte, unb ba\^ 
©r imftanbe ift, au§ (Steinen bem Stbraliam ^inber 3U er= 



b 



Wihzl %i}tmata nnh Scmcrfitußcn 241 

tüeätn. ^5erfonen, bie ftc^ einem au§jd}tcetfenben SeBen 
^iriGebcn nnh groBe (sünber im allgemeinen, l)dben eini 
tpeit belfere SIu§ji(f)t iv3 ^eid) (Sottet l^ineinaufommen, 
al§> iene ,(l)ei[tlii$'en' unferer mobernen Qzit. 

ß:^ gibt unter seljntaufenben in unferen S,'agen nidi: 
eine einzige $erjon, bie treu auf if)rem ©tanb]3unft für 
(^ott unb Seine Sac^e öerriarrt, "wenn ifire lleberoeugunj 
unh ^Inficljt öon ben ^^l^ctrifäern unferer Seit in grcge ge-- 
fiellt toirb. 3ur Seit dljrifti fagten fie bereite : „ölaubt 
Qucf) irgeub einer ber ^Ijariftier unb (ScöriftgcIeiÖi-'ten an 
i^n?" SSäre bas> ber gall getoefen, bann tDären fie audn 
getDife für S^tx unb feine (Bad)e eingetreten, toomit fie fidi 
bann auc^ ebenfalls aU ©laubige :profIamirt Ijaben mür- 
ben. SIber biefer (Seift geigt fiü] aud) in unferen S^agen al= 
Ientf)alben. 2öie ha^ ß^f)amäIeon, fo öeräubern aud) biefe 
fieuc^Ierifdien Serenner ii)ve garbe nad) il^rer jelDeiligen 
Umgebung. 

SBäl^renb mein trüber (Jf)arle§ unb id) un§ auf ber 
Steife nad) 3l^üntana befanben, unterbrachen lüir unfera 
i^a^vt in ^ocateEo, Sbaljo, unb blieben Ijier üon 8ünn= 
abenb bi§ gum Tlontaq. 2Im Sonntagmorgen befuc^ten 
tüir ben ©ottesbienft in ber S)^etI)obiftenfir(^e, unb nac5= 
bem tDir un§> bem ^rebiger bekanntgegeben fiatten, lub er 
un^ ein, für ifyi eine S^ei^e bon 5SerfammIungen 3U f}ah 
Un, el)e tDir nad) ßolorabo gurüdfefirten. 

SSir fanben bie ^ird^e fo tot unb lebloS toie eine ^> 
griibniSftcitte, unb e§> gebraud)tc steei SSoc^en unauf^^c- 
festen 3lingen§ im ©ebet unb aViahenblid)en vßrebigeno.. 
bi5 fid) irgenb treldie Slngeidjen geiftlidjen Sebcn^ 3U 'yd- 



242 (^'m mmm anß Sculaf) 

•gen begannen. 2)cr ^aftor xnad-jte lange lebete unb betete 
oft, bod) mit bcm §eiligcn @et[tc erfüEt gu tüerben, JDar 
'über nid)t triHtg bie 53ebingungen äu erfüllen. Söenn ec 
•nur feine ©ünbcn unb gel)Ifd)Iäge befannt ^ätte unb ha' 
hmä} feinen eigenen Seuten mit einem guten ^eif|)iel Vor- 
angegangen tüäre, bann tuäre aud) ba§> §inberni§ in bie* 
fen S^erfammlungen an§> bem SSege geräumt getnefen; 
aber er gab bor unb blieb !)artnädig bahei, ge!)eiligt äu 
fein, triilirenb ein jeber nur 5U beutlid) fel)en fonnte, baf^ 
bcm nidit fo toar. ©erabe iroie ber ©trauu feinen ^o^f in 
ben ©onb fted't, iuenn er Oerfolgt toirb unb tv'dl^nt, ba^ il)n 
fo niemanb fe!)en fann, fo Oerfudjen ^erfonen, tüie biefer 
^rebiger, il^re 'Bmben 3U üerbeden unb glauben, bafe ibre 
geiftlid)e (Stellung nid)t ernannt tüirb; aber barin irren 
fie fid^ fel}r. 2)er Slpoftel ^auIuS fagt: ,,2)er ,@eiftlid)e' 
er!ennt oEe§." S)er §err l)at noc^ ein :paar ßeute, benen 
e§ nid)t fdjlDer fäEt, falfd^e ^erenner 5u burd^fd^auen. 

5lm legten ©onntagabenb iüäl^renb unfere§ Slufentl^al- 
te§ in biefem Orte :prebigte mein 33ruber, unb id) folgte 
il^m mit einer furzen ©rmarmung, tüa^ aber bem ^rebiger 
bnvd)an§> nid)t gefiel. tlU toir ba§> ^aftorat erreidjten 
ging er einem S^aubtiere gleid) auf mid^ Io§. ©er ^iger in 
feinem fersen trar loSgelaffen, unb freibelDeifj im @efi(^t 
öor STerger unb 5Iufregung, erging er fid) in ©djmäl^un- 
gen unb 3}efd}ulbigungen ber unglaublid^ften 5Irt. 2Sir 
muffen oft bie (Snabe unb ßangmut ©otte§ fold^en ^eu" 
ten gegenüber belDunbern unb un§ fragen, tuarum er n)o!)I 
foId)e 2cute nid)t el^er au^ bem SSege räumt, ^d) l)attz 
einige ^emerfungen inbeaug ouf ^olittf gemad)t, n)a§ 



^iBel ^jcinata ixnb ^emcrfititgcn 243 

U)m md]t red^t tüav; henn er mav ein ^olitüer unb infol* 
gebe[fen genötigt ben §QnbeI mit geiftigen ©etränfen au 
unterftü^en. 2So immer id) 33erfammlungen in biefe-t 
^ir(f)en obl^ielt, toar ba5 Stefultat mit einigen noeniger. 
^TuSnalimen, ftet§ ba§> gleid^e. (Sott ^ui)vte e§ fo, ha^ tt& 
biefe ©rfaf)rungen mod^en mugte, bamit @r mir ben Sßeg 
aeigen fonnte, ben ©r für mid) unb meine guüinftige 
Slrbeit geplant I)atte. ©§ ift einfad) unmöglich, bie ©r= 
fal^rung ber Heiligung ftd) gu Beiüalö^en unb gleid^aeitig 
einer ber alten S^ir d) eng emeinf d^aften angepren gu Col- 
len. 

Sefoia fpric^t bon biefen falfdien $rc^I)eten unb fagt: 
,,5rile i!)re Söäc^ter finb Blinb; fie n^iffen alle nid)t^; 
ftumme §unbe finb fie, bk nid)t f trafen fönnen, fie finb 
faul, liegen unb fi^Iafen gern; e§> finb aber gierige ^unbe, 
bie nimmer fatt toerben fönnen. Sie, bie Wirten, toiffen 
feinen SSerftanb; ein ieglic^er fie!)t auf feinen 2Seg, ein 
ieglid)er geiaet für fid) in feinem (Btanbe/' (^ap. 56, 
1041.) 

Sefaia f^rad^ biefe SBorte au ben ^uben, bie infolge 
tf)rer ©ünben eine ©d^macö unb eine @d)anbe getoorben 
tuaren, unb nun öon ben umliegenben Stationen bebrängt 
tourben. Siefe Dlationen üerglid^ er mit tuilben Spieren, bi2 
ein treffenbeg 3SorbiIb für ba§> tvilbe Sier, ber fleifd)li= 
d^en S3erborbenf)eit im Snnern be§> menfdjlid^en §er3en5 
finb, ba^ aIIentf)aIBen (Sottet SSerfe au öerniditen txad}tet. 
Wan stelle \id) einmal öor, in toa^ für einen Swftonb biefe 
2eute fid) Befunben l^aben muffen, tüenn fie öon ben ^ro* 
pf)eten mit blinben, untoiffenben unb ftummen §unben, 
hie e^ lieben, fid^ bem (Bdjlummev fiinäugeben unb au 



ivid}t§> nü^e ftnb, ncrglicfjcu li^erbcn. ^n einer foId)en 3Ser- 
faffung formten [ie JDcbcr pren nod) fer)cn, ob ber getnb 
nalie ober fern Voav, unb in ber Seit ber größten ©efal)r 
gaben fie fiel) gleidjgültig unb forgloS ber fdjönften 9^u!)C 
f)in. Sßarum finb iDol)I bie 2Qute fo töridjt, foldje ^erfonen 
als 23äd)tcr anauftellcn? Sie 2Saf)rI)eit ift, baf3 nur bia- 
jenigen, bie felbft blinb, untDiffenb unb ftumm finb, fo 
eticaS tun toerben. ©eiftlid^e 5}Iinbr)eit unb Hnföiffenl&eit 
fü!)ren 3U aUen möglidjen geljlern unb 5Ibirrungen öon 
bem ^fabe ber @eredjtig!eit. SieS allein ift bie llrfadje,- 
tücrum man fid) aEentljalben hen Slorfdjriften fleifd)lidj 
gefinnter ^aftoren unterftellt unh fügt. S5ir fjaben fi-^ 
fagen pren: ,;llnfer ^aftor ift freiließ nid)t felir lebenbig 
in geiftigen Singen; aber er ift ein guter ä)Zenf4'." (^inc 
Same fagte mir einmal: „Unfer ^rebiger mad)t fo fc^öne 
^rebigten; aber id) tierftelje nid)t, lDoI)er e§ fommt, baB 
toir unter feinen ^^rebigten immer üilter toerben." 233enn 
5{ef(^ineS, ber gro'ße gried)ifd)e D^ebner f^rac^, bann fag= 
ten feine Siiiyövev: „€), ba§> ift Ijeriiic^;" toenn aber Se= 
moftljeneS, fein ©egner rebete, riefen fie au§: ,,ßai3t un§ 
ge!)cn unb $f)ili^:pu§ beüim^pfen." ^rebiger mögen in 
i^rem Söefen unb in ibren 'iRehen ansieftenb fein unb 
tro^bem nid)t einen einjigen i^unfen geiftlidjen Scbens 
befi^en. Sb^-'e perfönlidje SlnsiebungSfraft unb ibr tünft-- 
lerifd) auSgebilbeteS S^ebnertalcnt ift i^iclleidjt imftau^e, 
bie Qeute für hen ^lugcnblid au feffeln; aber ©ünben tr)cr= 
ben baburd) nicbt aufgebedt, unb gur 33u6e unb 3ur ©r^ 
fenntniS geiftlid)er Singe trerben fie baburd) and) nid)t 
gebrad)t. 

ßcute bcgeljen aÜcntbalbcn einen groüen SrJ-*tum., in- 



Wihd Xtjtiixata nnh ^zm^xlnngm 245 

bem fie ^rebiger unter [tütsen, öon h^n^n fie irifien, baS 
fie oI)ne irgenb iDeld^e getftlid^e ^raft finb. Omem Tö^anne 
nur barum ein ©eljalt ^u äaljlen, iDcxI er e§ teert ifl, eh: 
gute§ EluSfommen gu genieBen, ift ein I)tmmcIjd]reienbGS 
JBerBred^en, unb inbern man bie§ tut, gibt man beutlict) 
gu er!ennen, baB man feine ^eudjelei annimmt unb ba-- 
mit aufrieben ift. ©ie iDoHen (^ute§> tun, unterftütsen aber 
tropem einen ^rebiger, ber m.el^r ^Hdiaben int, ül§> ein 
@dianrf)aIIenBefit^er. ^enn ein ^linber öon einem blin- 
ben Süljrer geleitet föirb, fo tcerben Beibe in bie d^rube 
faEen. 3Die alte ©ntfc^ulbigung, bafe man ben ^rebiger 
beäatjlen, iljm lieb fein, unb öerfudjen muß, ifjn in eine 
beffere ©rfal^rung hineinzubringen, ift bom Siieufel. S)eij 
^rebiger^ 'Seele befi^t feinen größeren 2Sert in öotte^ 
Slugen, al» bie ©eelc eincS geteöljnlic^en ^ircbenmitglie» 
be§, baß burd) if:)n öerfül^rt föirb. Unb tro^bem erfdjeim 
ber S:^eufel aB ein ©ngcl be§ ßi(^t§, inbem er e§ fertig 
bringt, feine ©eele bebeutenb tDertöoIIer erfd^einen gu Iaf= 
fen, al^ bie ©eele irgenb eineB anberen in ber @emeinbe. 
gür eine fül(^e IXnteiffenlieit gibt e§ für eine ?3erfon, bi? 
im Sefi^e i^re§ Haren 2>erftanbe§ ift, einfach feine ©nt» 
fi^ulbigung. ^ünfd)t fie-^Iarljeit, fo fann fie biefe auf 
xfy:en S?nieen erljalten ober fie fann im Söorte vSotte» le- 
fen, n)a§ bie (Strafe bafür fein teirb, falfif^e 95ro^5eten 5U 
unterftü^en nnb fid) itjrcr ansune^men. G?» ift G)otter^ 
^5Ian §eud)elei auf^ubeden unb nic^t 3U öerbeden. ITnb 
unfere ^jflidjt al§ G5otte§ ©iener ift eB, bie ©ünbe aufsu- 
beäen unb bie S)inge bei ifjrem redeten ?cam.en gu nennen, 
einerlei, tüa§> aud) bie gcIgcn fein mögen. S)iefe ^ßrebi« 
ger rufen: „griebe, griebe, toenn bodj fein griebe ift." 



246 



ein 9?ürfbn(! an§ 23cula^ 



5tn fie iüerbe id;) erinnert, tüenn idö an ben gud^S in bem 
nebenfte^enben 33ilbe benU, ber feinen gufe auf ben §al^ 



.-^ 










I 



ber ©nte gefegt 1:)at unb nun mit einem grinfenben ßä' 
d)eln auf feinem^ ©efid^t f;iöttelnb frogte: „SSeffen fleine^ 
©ntdien hi\t benn bu?" S)a§ fleine ©ntd^en tcar fdinell 
t)er3e!)rt bon it)vem liftigen geinbe, unb nur ein :paar ^no* 
d)en unb gebern toarcn übrig geblieben. @in SSort ber 
Sßornung genügt bem SBeifen. 



I 



i 



Sva^Jüpi 15 




S3emcrfca)5n3 ette (Srfafjvangen in ber 5(rBeit. 

ad) einer ^Tbroefenljeit öon elf SSodien langten ir^ir 
toieber gu §anfe an. ©erabe al§> tüir anfam^n 
fvicite unfer fleincr dlat) im ^orbergarten. @r 
hatte fid) fo Ijeran^gemadjt, baß id) i^n äuerft nid]t er- 
fannte. SCrt^ur, ber un§> begleitete unb meine SSerlüirruncj 
bemerfte, fagte: „20?amma, fennft hu il)n benn nid^t? ©^ 
ift 9^ar), gang getoiB, er ift e»." ©r tüav nid)t meljr ba^ 
fleine, fdjnjüdjlidje S^inb, ba§> nod^ bor Tlonaten ber forg- 
faltigsten Pflege bebnrfte nnb un§ biel (Sorge unb Xva- 
nen bereitete. ©§ Ijatte mid), troljbem meine SJ^utter mir 
t)on 3eit 3U 3eit \ei)T gute unb ()offnunggboIIe ^^eridjte 
über fein ^efinben fanbte, öiel llebertoinbung gefoftet, fo 
longe üon 3u!)aufe fort 3U fein, bi§ meine 5Irbeit getan 
toar. SBal^rlid), ber §err l^atte SSunberbare» für it)n 
getan. 

D^iemaB ):)atte idö öor!)er unb in ber gleichen Seitbauer 
foId)e Erfolge in meiner Arbeit gefefien; benn innerl^alb 
ber \ed)§> Tlonate Ijatten fieben meiner näd^ften 35ertoanb» 
ten Si^iebcn gefunben. S<4) Qehad-jtc ber 3Sorte be§ E^oftel^ 
^aulu^, aB er gu bem ^erfermeifter au $r)ilip^i fagte: 



^248 diu mMbM an§ ^tnlaf) 

„S)u töirft gerettet Serben unh hcin Qaui>.'' S)eutlict) er- 
tanrde id) bie ^afj'd-jeit ber Söorte in 1. (£or. 1, 27=29. 
„SSqS töricQt ift l^or ber 23elt baB I;at @ott ertDctglet, an] 
ha% er bie SEeijcn gu (Scfjcmben mad)te; unb ToaS fdjtyad) 
iyt bor ber SBelt, ba§> I}Qt (S5ott erföäljlt, ba^ er 3U <Bd}an- 
ben madjte i'ca§> ftarr ift." Hub er ^at bie§ getan, „qu[ 
baß \xd) l^or il^m ,fetn gleifd) rü'f)me.' " ©in§ tDU&te ia): 
id} öatte Sö*n mein ßeben geroeijöt, einerlei, ob e§ 3um Se^ 
ben ober ©tcrbcn ging. Scf) Ijatte aufgeijört nüd) anf 
menfd)lid;c 22ci^^I)ctt gu öerlajfeu ober 3U berftidjen, mir 
felvjt meinen SSeg gu baljuen. 

,;Sr^eine Sieben, iuenn un§> unjer ^erg nid)t öerurtei^t, 
fo Traben l^ir 3wt)erfid)t gu @ott, nnb um \vaS> föir bitten, 
ha» em^^fangen tcir Don ii)m, JDeil roir jeine ©ebote [gal- 
ten unb tun, \va§> iljm gefällt." W^enn fdjon ein ^enof) 
toiffcn burfte, baB er ©ott gefiel, um föie öiel m.eljr follten 
bod) mir, bie mir im Qettalter be§> ^-eiligen ©eifteS leben, 
biefe @eteifil)ett befiijen. ©B ift unfer Siorredjt, baB ^^^ir 
einen ftänbigen unb bottfommenen ©ieg über '^ünbe, 
SScIt unb i^Ieifd) Ijaben unb bie§ umfomelir, ba für u:\^^ 
ein öolle^ unb unbefd)rän!teB §eil Vorbereitet ift. 

SiDei 2öod)en nad) uufcrer Slntunft gu ^Jaufe, ging id), 
um einem SJtetljobiften^rcbiger befonbere Serfammlungea 
auf feiner ^farrfteHc abljalten äU fielfen. ^S- befanben fid) 
gjDei ^ird)en in feinem S3e3irf, iuo er SSerfammlungen al'= 
geljalten 3U Ijaben iDÜnfdjte. '^n einer biefer ^ird)en tüurbc 
dne reid) gefegncte 3lrbeit öoEbrad^t. Sie gan3e 92ad)bar- 
fdiaft befanb fid] in 5lufrcgung, unb mand)e ©eelen am 
flltar rangen fid) burd) gum ©iegc mit .^unbgcbungen 
Ibe^ unau§fpred)Iid)ftcn ^ubeB unb ber grcube. ^n einer 



Bcvac'dm^'mcxtt ßrfaf^nirigen in ber Slröeit 249 

bei* Seujammlungen Befanben fic^ o"f)ne SluSnalima aUc, 
betbe^, ©laubige unh (sünber, auf ben ^nieen. ©in für- 
3er ^JTugenBIic! füllen ©eBete^ folgte unb Ijlö'^licf), ^ie ein 
Sli^ au» f)eiterem §immel, traf bie Straft QDotie^ hu 
S}erfammelten mit einer folc^yen ^^ud-)t, ha^s ^iele ni(^t 
töuBten, teie irjnen gefd^al). ©in junger Mann, ber al» 
^eiliud:.enber nacö öorne sunt Siltar gerommen li3ar, 
föurbe öon einer foId)en ^ngft befallen, ha% er auff:|3rang 
unh j^orn[trei(f)§ gur ^irdje I}inau§rannte unb nic^it eljer 
innebielt, biS er feinet ^rubcrS QauS^, ungefähr glrei 
SJZeilcn entfernt, erreidjt '^aiie. 2iB er gefragt li^urbe, föa-- 
rum er bie ^-irdje auf biefe 3Seife öerlaffen lyätte, fagte 
er, baB, nadjbem er nad) öorne gegangen fei, er jo öiol 
fi^Ied}tGr, als üorljer gefüfilt Vjobe, baB iljm ber (^ehanti 
geionimen fei, fo fd^nell tüie möglid] r)inauS inS greie au 
fcmnien. ©r füljlte fid) jel)r unglüd'Iid), rennte aber nid]t 
belogen toerben, surüdauM^ren. 2}^and;e föurben, ob- 
gleich fie ]i&) bereits auf ber Sdymelle bcS Stcid^e» ©otteS 
befanben, burd) i"f)re eigene llniriffen!;cit in be^ug barauf, 
iDie ha§f §eil qVl erlangen jei äurüdgetrieben. SSenn ber 
^^eilige Oeift ben ßeuten tfire gefäljrlidjc unb !}offnung2< 
lofe Sage erfennen Icifst, bar.n benfen fie, ha\^, Vdenn fie 
öerfuG^en follten, ^rieben unb älergebung 5U erlangen, eS 
mit if)nen nur nod) fd^Iec^ter trerbe unb I;ören bann 
f^Iicfelid) gana auf, banaä:) in fudjen. 

©in geisiger, alter 2}2ann unb feine %xan, bie gar.3 \n 
ber 92äl)e iDoIjnten, lieBen fic^ beu)egcn, htn 25erfammlun= 
gen beiautoorinen. ^\t famen mit '^tvn fcften ^orfaijc, fic^ 
burd) nidjtB bceinfluffen 3U laffen, ©elb in geben, tearan 
aber tro^bem entfdjioffen, in erfahren, tuaS in biefen S^er- 



250 ^in TO^BIitf an§ ^cnMy 

{ammlungen eigentlid) öorging. 2)a§ S!)ema ber ^rebigt 
om erften 5lbenb il)rcr ^Inii^ejcurictt, !)anbelte bon 3-i= 
d)QU^. 21IS fie baüou Ijörten, tüte ber Zöllner früt)er be- 
unb fid^ fogar iüiEtg äeigte, 5u unrcdjt ertüorbene^ (Sut 
gangene^ Unred^t tDieber in Orbnung m bringen fudjt? 
len: „2lu§ meiner Xa]d^e friegt i!)r nocf) lange nid^tS." 
©eine dladfiavn ^aqten, boß er nic^t tnieberfommen iüürb? 
bod) bereite frü!) am Slbenb be» näd^ften Zaqc^, fam er 
nad) bem ©Qufe, Jdo ic^ tr)o!)nte unb gab mir ein Q^1:)n- 
S)oEar=©oIbftüdt. ©r befanb fid) auf bem SSege nad-) be: 
^ird)e unb gum großen ©r[taunen aEer Slntoejenben, gin* 
gen er unb jeine grau bereite nad^ ber er[ten ©inlabung 
für geilfud^cnbe nad) borne, um ^rieben au fud^en. Wit 
if)v trar c§ bereite bie Ic^te ©tunbe, benn fd)on furge Qdt 
barauf tcurbe fie abgerufen, um iljrem ©ott äu begegnen 

©in $re§bt)tcrianer, ber auä) nid)t ha^ geringfte geif^-- 
lid^e ßeben geigte, entfdjulbigte fid^ öom öffentlid)en 3ew(^* 
nt^ ablegen bomit, ba^ er fagte, er befenne ©ott in {ei- 
nem täglid)en SSanbel. ©r iDurbe auf ^ömer 10, 10 auf> 
merffam gemadjt, tvo e§ Ijeifet: „^enn fo man öom §er» 
gen glaubet, fo toirb man gered)t, unb fo man mit bem 
SO^unbc befennet, fo tüirb man fclig." ®iefe unb anber? 
(Sc^riftfteEen übergeugten il^n bcrart öon feinem öerlore* 
nen S^ftanbe, ba% er aB ©ud^enber nad) borne ging unb 
beU^xt JDurbe. ^adj biefer 3eit toar er immer bereit m 
erääl)len, toa^ ber §err für il)n getan Iiatte. ©eine (Bd)M^' 
ternl)eit n^ar frülier ein grofee^ §inberni§ getuefen; je^t 
aber freute er fic^ in ber greil^eit, toomit ©f)riftu^ i!)n frei 
öemad)t 'i)attQ. 

S)ie näd)fte Slerfammlung tuurbe in ö. abgehalten. §f.er 






Scnterfcnsluerte (frfa^runöcti in bcr 5lr6cit 25t 

öerfuc^ten e^ bie Seute, ftd^ mit guten Sßerfen bie etoige 
©eligfeit äu ertDerBeti. S^r ^rebiger Ijatte, tcie ba^ ja aud) 
ni(i)t anberS gu ertcarten mar, mit ungenügenb öerarbet- 
tetem Wovtel gebaut, unb ai§> nun ber grofee Jammer ber 
göttlichen ^di)x^eit ibiv ^autoer! bi§ in bie (55runbfeften 
gu erfd)üttern begann, rebellierten fie unb troEten fid) fo- 
eitoa^ nidjt gefallen laffen. 

@ine§ %benb§> befanben ficö öierunbäiDansig ©ud^enbe 
am Elitär, toolDon bie meiften gur ^irc^e gel)örten, ab^^r 
nie befel^rt getocfen ioaren. ©inige ber Ferren he§> ^ir» 
(f)enöorftanbe§ fül)rten Silage barüber, bafe id) (If)riften. 
loie fie fie naniiten, ha§> ©Dangclium .prebige unb nic^t, 
iDOoU fie mid) eingelabcn l)atten, ben (sünbern ^rebige. 
gd^ tDUBte, bafe id) meinen ^eruf nic^t t)erfel)lt 1:)atte, 
einerlei, tuaS fie audö 3u fein üorgaben. 2)er ^rebiger gab 
ficf) ben Slnfd^ein, gel)eiligt äu fein. S<i ober tuufete, hci]^ 
er eB nur barum tat, um ben Hnannel^mlic^feiten, bie ein 
fol(^ offene^ ^etenntni» im (befolge l^aben tDÜrbe, au»- 
bcm SSege 3u geilen. (Sine^ Slbenb», al§ ic& über einen be- 
fannten Xe%t au f^redjen öerfud^te, tourbe e§ mir t)om. 
(SJeifte @ottc^ öertoelirt, tDorauf benn aud^ fofort bie SSer- 
fammlungen abgebrod^en tuurben. 2)er ^aftor erflärte 
f|)äter, baB er gang gut getoufet ^ahe, toarum bie 25er» 
ifammlungen einen fo |)lö^lid)en 5Xbfd)luB gefunben ^'dt' 
ten. ©r l)atte ben geigling gef-pielt unb fidj gefürd^tet, ben 
foottlofen ^ird)enöorftel)ern gegenüber ber SSalirl^eit bie- 
j©l)re 3U geben, unb ba% (Sott unter biefen Umftänben fid) 
iid)t 3u ber (Badje befennen fonnte, ba^ tonnte er nur 3«: 
kut. 

©in ^aar ^tnnben nad) unferer Ü^üdffe^r nadf) §aufe,. 



252 ©in 'Müäoüä an§ '^KuUi] 

erfranite 91aV) :plö^ltd] fcl;r bcbenflid). SSäl^renb meiiter 
SCbtücfenljeit öon §auje tvax id) 'com §errn baburd) er- 
muntert iDorben, ba^ ©r ii)\x gefunb erl^ielt, unb id) fonnte 
e§ nid)t ncrftcljen, tDarum er gerabe franf Serben follte, 
JDenn id) nad) §aufe 5urüdfel)rte. S)er §crr I^atte bie§ b> 
reit^ mehrere Malo. gefd)cl)en laffen, unb id} erfannte ba* 
rau^, baJ3 ©r e.§ nur barum tat, um etiüaige Steigungen, 
mtd^ 3U §Qufe aufsuljalten, tocnn id) aufserijalb ha§> ©üan- 
gelium öerHxnbigen foEte öon üorn l^erein äu unterbrücton. 
S)Ht bem ^falmiften burfte aud) id) QU.Srufen: „SlEe». 
föaS £)bem !}Qt, greife ben §errn! ©eine ©eele trirb im 
^ntm too^nen, unb fein (Same toirb ha§> £anb Befit^en" 
(?ßjalm 25, 13). „2)cnn hu U\i meine Sufludjt, ein itar= 
!er Surm Dor meinen geinben. Safe' mid) tvol^mn in brU 
ncr §ütte etüiglid) unb 3'^fjfud)t IjaBen unter beinen 'Si^.' 
tid^en! 2)enn, S)u, @ott, I}öreft meine ©elübbe; hn I)eIoI> 
ne[t bie iDoIjI, bie beinen 9camen fürdjtcn" ($falm 61, 
5=6). 

llnfere näc^fte S^erfammlung toar in 23aIb=3}2ountaTn, 
meinet SruberS ^forrytelle. Wcdn ^Jlann tvav Bereits 
eine S>od]e üorßer gereift, ©r tat foaufagen ^sionierarBeit, 
inbem er bie Seute befud^te, mit i^nen über ilir (Seelen- 
r)eil f:prad) unb mit iljnen h^tde. ^D^el^rere $:crfoncn ina= 
ren bereite burd) feine ^emüljungen befel^rt iüorben. 

2Im 'Sonntagmorgen bcfudjtc id) bie 51Ia(fcnücrfamm= 
lung. ®ie borne^mften (Slieber ber Oemeinbe iraren an= 
iyefenb unb nad) ir)rcn 3cugniffen 3U urteilen, mad)tc ftd) 
Bei bielen ber ,OTe aJJenfd)' bereite red)t unangenel)m bc- 
merfbar; benn fie ersäfilten bon ißren kämpfen, ifiren 
il^ieberlagen, iljrcm „^uf unb Dlieber" im d^riftlid)en Sc 



^cmtxfcii^tncxtt drfafjningcn in hex 5lrBeit 25:^ 

Ben unb auöerteii ben SBunfcf), üon dl btefen 2)ingen t)öl= 
li^ befreit §u tDcrben. SSägrenb ici) f^raci), fam bcr ©eij't 
Q)otte^^ in Grojier Slraft auf niicQ, unb Diele ber Seute tüein- 
ten. Sü^ bie Q;inlabuncj für §eilfuci)enbe gegeben iDurbe^ 
füEten fid) ber Stliar unb bie erften dleii)en hex 33änl'e halb 
mit ©U(f)enben. SBieber unb toieber fiel bie ^raft ©otte^ 
auf bie 35erfammlung unb Scanner, il^r Oefid^t in Zvä- 
neu geöabet, fa^rieen tiiim ^errn um ©rrcttung. 2)er 
3ünntag5]d:iulDor[tef)er befanb fid] auf bem einen ^nh^ 
üom %ltav in großer Seelenangft unb Qual, iTjctljrenb fic^ 
auf bem anberen (Snbe ber ßlaffenleiter in großer S^eun- 
ruf)igung befanb. Ser Setitere n)ar ber crfte, ber fic^ gum 
Siege burdjrang unb furg barauf fprang aucö ber anbere 
jubelnb üon feinen ^nien auf. Rubere toieberum befannten 
i!)re ©ünben unb haten einanber um SSergebung 

2e^ 9^ad)mittag§ iDurbe un^ bie (Sonntag»|d;>uIe über^ 
laffen, unb fünfzig (Bd)idex mit i^vm Seljrern icaren am 
©d)Iuffe be§ ©otte^bienfte^ am Elitär, um beix §errn gn 
fudjen. SIm. Slbenb toar bie ^ird)e bi^ auf ben letzten $Iai4 
gefüllt. Sll§ iä) ben ^ebnerftanb betrat, iüar e§> mir faiim 
möglid) mi(^ aufredjt 5U erfialten, 10 groß föar bie ^rafi 
©otte^, bie auf mir rul)te. Sd) tDußte nidjt ein eingigee 
SBort bon bem, tüa^ id) reben follte; aber ber §err gab 
mir bie 93otfd)aft, bie ic^ au§3uri(iten ifiatte. 2)er klaffen 
leiter, ber fid] in ber 2)^orgenöerfam.miIung burdjgerun 
gen !}cttte, !)ielt mit großer ^raft an gum §errn im @ebei 
unb tüaijxexxb biefer Seit gab mir ber §err mein Zl)ema. 
Sn ben nun folgenben öierjig 2?Zinuten, bie id) rebete, 
toar e§ mir, al§> ob id) mid) au^er bem ßeibe befanb. ^i 
ift faum nötig gu ertoäfjnen, ba^ bie Seute äitterten. 2)ic:5 



:254 ein mmiä an§ ^cula^ 

tvat eine^ bcr alten ©rlDec!ung5=Sd)lQ(f)tfcIbcr im ©taate 
(Eolorabo, ino bcr geinb bi^()er auf^ äu|3Grfte ge!(iTn):'ft 
I)Qtte, um jcine S3G]ituiugcn 3U Ijalteu. ß:5 gab öiele tüuu' 
bcrbarc unb sugicicl) fraftöolle ^efcftrungcn, Don benert 
bie folgcnbe eine ift: 

3ii5ei im beftcn 2J?anne§aIter fteljcnbe ^^rüber traten 
in einem SÖergiüerfe angefteEt. 33cibe icaren tüeltlid) ge- 
iinnt nnh entfernten ]iä) immer mel)r öon ben ßtnflüffen 
bev d)riftlid)en (5r5ief)ung, bie fie im ©Iternfiaufe genoffen 
fiatten. ®er 33ater toar im Sriumpr) eine§ lebenbige:: 
@Iauben§ Ijeimgegangen, bie 2>Zutter iebod), iüar noc^ am 
ßeben unb hetete für fie an ber anberen (Seite be» Ogean^. 

^n hen büfteren SSinMn einer (Solbmine, I^unberte 
t)on Sufe tief nnter ber ©rboberflädje unb taufenbe öon 
iD^eilen öom (5lternl}au§ entfernt, arbeiteten bicfe h^ib^il 
lörüber, uneingeben! iljreS feiigen ^ater^ unb einer hetcn- 
hen SOtutter. ©in fdjredlidjer, aber barmljeraiger (Sott rüt- 
telte fie :plö^lic^ au§ tf)rem ©ünbenfd)Iaf auf. lieber il)nen 
in ber 3Sanb löfte fid) ]3lö^Iid] ein grofeeg gelSftüd Io§ unb 
fiel !)erunter, einen biefer beiben 33rüber unter fid) be« 
grabenb, iroburc^ il^m ha§> Siüdgrab unb beibe Steine ger- 
fd)mettert tourben. S)er unöerle^ste 33ruber ftanb einen 
Sluaenblid ftarr öor ©ntfe^en ha, unfäljig ben fed^Btau* 
fcnb $funb fd)tDeren Seifen, ber ben S3ruber am ^oben 
feftf)ielt, anii) nur 5U ben)egen. ,,9'vufe ©ott anl" rief er 
biefem gu unb eilte baoon, um §ilfe 3U ^olen. §elfenb?. 
$änbe tDaren balb aur ©teUe; ber Seifen tüurbe mit ^äm» 
mern in ©tüde gefc^Iagen unb, gum grofeen ©rftaunen al- 
ler, ber Tlann noäj lebenb befreit. 

©ine Seit lang tüurbe er unter bem ©influfe üon S3e- 



fdctncxhn^tücxtc ßrfafjrungcn in ber 5(r6eit 2c.5 

täubung^rriittcln gegolten. 33ctDufjtIo§ unh mit {(fitoerge^ 
^enbem 2ltcm lag er ha, unüorbereitet, feinem (Sott 311 
Begegnen. äJcit einem fdjrecflid^ ernften Sone fprad^ Jiicr 
bie 2^or]ef)ung gu benen, bie noc^ nicfjt il^ren grieben mit 
@ott gemc(^t l)atten. diejenigen, bie il^rer ©ünben über-- 
füf)rt unb barüBer beunruljigt n^aren, sitterten unb Beb- 
ten. (Sogar bie UnBefel^rten Beteten um bie Errettung fei- 
ner Seele, ^adjhem bie Sintoirfung ber ^etäubung^mit^ 
id fo giemlid) nadjgelaffen Ijatte, gingen trir, mein 2}Zann 
unb id), um i!)n gu Befudjen; aBer er gab un§> toenig §ofi= 
nung. Seine ©Ieid)gültigteit tcar foft m.ef)r, aU toir auö= 
3ul)alten üermodjten. „Qu \pät; beten nü^t mir boc^ ni(^i;5 
mel;r/' toar oEe§, tüa^ er fagte. ©döließlic^ aber tüiltigte 
er boc^ ein, ha^ tnir ein furse» (3eM '\pvad}en. 2Sir fübl= 
ten, baB bie Tl'dii)te ber 3infterni§ ftd} imB mit ganoei* 
.^raft entgegenftellten, berfuc^enb, un^ au§> hem Simm.er 
I)inau§5utrciben; aber ber ©eift @otte§ l^ielt un» 3urüd. 
2Sä]E)renb einer öon un^ im ftiHen (3ebet öer!)arrte, ber» 
fud^te ber anbere, if)n 3U öeranlaffen, auf S^fu 3u bliden 
itnb äu heten. 3lnfang§ 3Ögerte er; enblid^ aber nef er au§: 
„§err, fei mir Sünber gnäbig!" 

@IeidÖ3cittg aber aud) löfte fid) mit biefen SSorten ein 
©ebetftrom, fo einbringlid^ unb fo ernft, ha^ tvxv. öor @c* 
ftaunen nidjt n^ußten, toie un§ gef d^a!). SSa^ für eine Of- 
fenbarung feinet §er3en»3uftanbeB tourbe bod) biefem 
SD^anne in einem ^ugenblid^ 3uteil! 2Ba§ für ein ©rtoa- 
d^en au§> ber größten ©leic^gültigfeit gu bem tieffteti 
©rnfte. 9^ur eine gans fleine 3eit entf)ielt fid^ \i)m ber 
Ütetter nod^, bann aber aU (Sv «Sein Slngefid^t entl^üllte in 
ber ^raft Seine» §eil^, ba rief aud^ fdjon ber arme ^uj?* 



256 (Stil dlMhüä an§ ^tnla^) 

fertige: „'^e]n§>, teurer Scfu§! J^efu^, teurer ^efu^l K'id) 
bin errettet! ^di bin errettet! ^srf) hin errettet!" 

Unfäl]ia/ feinen Körper gu belegen, blicite er auf fev 
neu ^ruöer unb fagte: „©err, errette and) meinen 53ru-- 
öer." ^ann Mete er mit grofjcm (Srnfte für Diefen 33ri.- 
öer unb and) für bie grau be5 ^aufeS. Sor greuben iu- 
bcinb rief er an^: „SO^eine S)2utter ©ebetc ftnb erfrört, un^ 
— and) meinei? 53ater§ 5Ingefid)t f)dbe xd) Ijicr im 3^^^^^^^' 
gefeljen nnh mit S^ränen in ben klugen I)at er mir mQ^= 
rufen: ,Mein ©ol^n, blid'e auf SefunU'" 

günf3el)n ^tage lang :l3rebigte, betete unb fang er, ba- 
bei immer auf bem Ütücfen liegenb, !aum ertoartenb, bai- 
er öon einem ^age bi§> gum nädöften. nod) äu leBen ^abz. 
^Jlad) biefer Seit iebod), !el}rte ba§> 2eben, tneldie^ ben ^ö.>> 
pev öon ben Ruften bi§> gu ben SüBen üerloffen gu f)aBen 
fd^ien, äurüd, toa^ gu ber Hoffnung ^tnlafs gab, ba% feine 
S^age, toenn aud) in einer red)t bemitleiben^toertcn Sage, 
fo bod) um ein bebeutenbe^ t3ermel)rt Serben iDÜrben. 

S)a§ tiefe Si'^tereffe nnb ba§> Verlangen, feine ©eele ge= 
rettet 3U fel&en, gab nn§> bie ^erfidjerung, ba% ber ^eilige 
Oeift ben fterbenben Tlann nidjt fd)on für immer üerlaffen 
^atte. ©ineS ^atex§> unb einer äl^utter (lebete toaven er-- 
!)ört tüorben baburd), ba% er öon einem ^lötalidjcn %obe 
ben3al)rt blieb unb baJ3 tnir fo lange an feinem Säger feft- 
ge!)alten tpurben, bi§> bie umnad)tete unb gögernbe (Seel 
il)re greiljeit in (S^irifto ergreifen konnte. ®iefe @rfal)rung 
mad]te un§ öor greube tneinen. Söal&rlid], ba§ §eil in 
ßI}rifto ift tounberbar, ja, I^errlidi! ßafe bie Gngel fif^ 
freuen, nnb laffet un§ nie eine (Seele aufgeben. 

SDreiunbeinlÖoIö ^al)ve \p'ätev, Ivnvbe nnS^ Don bem ^a^ 



OC^ ..' 



©mncrfcn^iuette förfafintnoeit in ber IrBcit 257 

ftoren biejer ^ird)e mitgeteilt, bafe Sonxe^ fietcfter, ber ©»> 
^enftanb oöiger 33egebenljeit, tnum|)!)ierenb 'heimgegan- 
gen fei. 92aci) feiner ^efel^rung tüud)§> er in ber (3)nabe un"^ 
in ber ©rfenntni^ S^fu (^r3rifti unb Begeigte Bi§ an feitt 
ßeBen^enbe eine iüunberBare (Sebulb unb eine freubige ©.«^ 
jebung in fein ^exbe^ (Bd]idial. 

2)ie Seute in ber ©emeinbe, tvo mein SJ^ann ongeftellf 
Vax, Rotten micf) bereite gu 5Dxeberf)oIten 9J2Qlen gebeten, 
ä)m bort in einer GriDeccungSöerfammlung bet)xlflici] ^u 
fein. Sreim.al öerfucijte icft e£v iftren SSünfdien nadw^tom- 
men, bo(f) tourbe icf) jebe^mal baran gel)inbert; e§ tD.-rr 
enttoeber ]d]led)te§> SBetter ober ^ranr^eit unter hen @e- 
meinbegliebern, tcobuxd) ba§> Slbl^alten ber S^^erfammlung 
unmöglid) gemad)t iDurbe. S)a ber §err iheine S(rbe=t 
aufeerl^alb in einem fo reicf^en äJ^ofee gefegnet hatte, fo 
fiofften fie, ba% and) fie eine ©rJnedtung in il^rer Tlit^< 
I)aben toürben, bamit fie bann eine ^irc^e für fid^ felbft 
hauen fönnten. (Js tvax jehod} md)t be§> §errn Sßille füc 
mid), nod} fernerr)in bie 9}ietf)obiftenfird)e aufbauen m 
Reifen, nod) je tviebex barin Söurael gu faffen. ©r Ijatte 
ung rjerau^geäogen unb in ein anbereB gelb öerl^flanat. 
Hnb id) banfe S^}m, ba% ©r e§ tat, tocnngleii^ ou^ gott= 
lofe Tlen\d}en bogu öertnanbt tüurben, e§> au^sufügren. 
2Sa]&rIid^, ©r l^atte ber ä)^enfd)en SBüten fidö ä"nt greife 
unb aur ©l^re gcma($t. $falm 76, 11. 

SBir Vertrauten bem §errn für unfere täglichen S3e= 
bürfniffe, unb @r fanbtc un§, tüa§ tüir benötigten, auf bi^ 
mannigfaltigfte unb Derfdjienbenfte SSetfe, fo bafj toir aTi 
nid)t§ SIcangel Ijatten. 

§infi(fjtlid;^ uufcrcr Swlinift befanben toir mi^ nod) :n 



17 



258 (Sin mumä an§ S3cnraö 

nngciniBljeit, biS ungefäl^r brei Söodjen öor ber ^onferenj 
mciii ?J?ann fid) baau entfd^Iofs, fein ^aftorat gan3 aufsU' 
geben unb fid^ l^infort au§fd)liefelic^ eöangeliftifc^er SlrbeH, 
rcjpcctiDe 20^iffion^arbeit äu iDibmen. 

Gine§ 9JZorgen§, um ungefäl^r ae^n Ul^r, bernal^m i(f), 
irQ]f)rcnb id) mit meinen $au§l^altimg§arbetten befdiäf- 
tigt iDor, gana beutlid) bic ©timKxe be§ @eifte§ ©ette?, 
mid) auffor-bernb, meine Sibel gu Idolen unb fie aufaufd^Ic- 
gen. 5(I§ id) bieg tat unb fie Quffd)Iug inbem ic^ bie Singen 
fd^IoJ3, fanb id) meinen ginger Quf gcr. 1, 9. Stber noc^ 
el)c id) e§ Ia§ ober tunkte, tuoS e^ tuar, fagte ic^: „§err, 
ftrede Seine §anb an§>l" S)ann erft öffnete id) meine 
IHugen nnb Ia§: ,,llnb ber §err ftredte ©eine Qanb au§ 
unb vnf)xtQ meinen SP^unb nnb \pvad^ ^n mir: ©ie!)e, id; 
lege meine SBorte in beinen SO^unb! ©ielfie id) fe^e bid) 
heute, biefex^ Xaqe§> über S^ölfer unb ^önigreid)e, ba^ bn 
aii&rcif3cn, aerbrecl)en unb öerberben fofift, unb baueft 
unb :pflQn3eft." ©ine foId)e ^roft füljlte ic^ in biefem 
"iJlngenblid in meine ©eele fomm^en, bo^ mir toav, aU oh 
fie au? bem ^övpet in bie ©egeniüart be§ unftditborcn 
©ottcg r)ineingeI)oben JDurbe. ©§ toar mir flar, ba^ e§ 
für mid) I)öd)ft gefä^)rlid) fei, @ott anauatoeifeln ober mid) 
bor a)?enfd)en au fürd^ten, awmal ®r boc^ berl^eifeen Iiotte 
mit mir gu fein unb alle meine S3ebürfniffe nad^ bem 
91eid)tuna (seiner §errlid)feit in ©l^rifto ^efu gu erfütten. 
51B id) ben geinten SSer§ noc^ ettoos einge^enber betradfi- 
tetc unb über meine eigene (Bd)toaä:)heit, fotüie über b^.e 
©d))r)ad)I)eit ber S)2enfcöl)eit im allgemeinen naä^badjte, 
toav id) Qufeerftanbc, bicfc inunbefbarc 3?otfd)aft, bie mer- 
ner (Seele in biefen ä\>ortcn gegeben trurbc, üöEig au t)o> 



23emer!cn§ii)crtc (Erfahrungen in ber 5lrBett 259 

\tei)en. ^e^t freilief) fel^e id), toa^ bie§ alle^ bebeutet. Oft- 
mals tüeim id) fpäter in ber ^raft (3otte§ in SSerfammlun- 
gen bor ben fieuten geftanben Ijobe, fd)ien eB mir, qB ob 
ber ©rfjleier, ber mic^ I)ier nod^ öon einer unfic^tbaren 
SBelt trennte, nur fe!)r bünn tvat. ©^ gab Seiten, tüo i(^ 
(Sott anrüfirte unb tonnte, bo^ ba§ ganse §eer ber f)imm» 
lifdien ^eerfdjaaren fid& in 2öof)IiDoIIen über midö t)erab- 
neigte, barum lueil ©r ©eine Söorte in meinen Tlnnh ge- 
legt fiatte. Sm ^ro^l^eten S^faia im 55. ^a:):)itel, 3Ser§ 11 
ijei^t e§ foIgenbermaBen: „5lIfo foE ha§> Sßort, fo au§ mei- 
nem Sl^unbe ge!)et quc& fein; e^ foH nid)t toieber äu mir 
leer fommen, fonbern tun, ba^ mir gefällt unb foll il^m 
gelingen, ba3U id}'^ fenbe." 

allein Tlann unb id) befud^ten hexhe bie jä^rlic^e ^on 
ferena, bie btefer ©rfQf)rung folgte, ©r l^'atte fid^ bereit? 
entfd)Io]fen, ein ^aftorot nid)t lieber anaunefimen, ha er 
mit mir aufammen fid^ au§fd)Iie6Iid) eöangeliftifc^er 5lr- 
beit gu toibmen gebad)te. ©ott fegnete \t)n in biefem (Svd- 
fc^IuB in einer rtiunberboren SBeife. Qu mir \ptaii) ber 
^err in einer fo beutlid)en Sßeife, tüie @r e§ gu ^Tbral^am 
getan f)Qtte, aU ©r i!)n oug Ur in Salbäa rief, um il^n in 
ein 2anh 3u bringen, toeld^e^ er ntd)t fannte unb il^m 
t)erf)ieB, ha% ©r fegnen tuürbe, bie il&n fegneten unb öer- 
flud^en, bie if)n berfluditen. 

Unfere 5Imt§brüber betrachteten biefen Sd^ritt meine^? 
Tlanm^, aU im f)ödöften ©rabe getoagt, ha fie in einem 
fold^en llntemef)men nid^t bie SD^öglid^feit äu einem guten 
^uBfommen ]af)en. SSir blieben bann nod) in ßrie faft ein 
ganse^ S^i^i^ ^^^ gingen t)on !)ier auB in eöangeliftifd&e 
Arbeit. Unfere größten (Erfolge eraielten toir in SSerfamm- 



260 Gin dUmiä an§ SBculaft 

lungcn, bic in ben ©cl)ul(}äufcru ber ßanbbiftrifte abae- 
I^altcu lüurbcu, ha I)ier nod) nic^t, toie in bcn größeren Or- 
ten unh ©täbten, hie fersen fo fef)r gegen ba§> ^)janap' 
Itum öerl^ärtet tnaren. 

2)er ^am^f gegen .^eilfgung in ©rie toav immer noc^ 
im G5ange. llnferen 9?ad)foIger Ratten fie treggefcöidft uno 
ber ^rebtger, hen fie jet^t I)Qtten, tvav ein S^^einraurer. 
©elbftöerftänblicl) tüaren [ie über il)ren fd^cinBaren ©ieg 
Quf§ I)öc!)[te erfreut. S^n Swni trat er fein Slmt an, unb 
am neunten S^il^ brad) er, toäljrenb eine§ 93efud)e§ in bem 
§oufe eines SJ^anneS, ber in unferen ^erfammlungen ba- 
fel}rt iDorben trar, -plö^Iid) tot sufammen. SeS ^rebiger^ 
92amc War ^Ijite. 33i§ äum Slage feinet %obe§> Wav id) 
untDiffenb in be^ug auf feine 3ugcf)örig!eit 3ur 3reimau= 
rcrioge, tüu^tQ ober genug, al§> bie greimaurer fid) ber 
2eid;e annaljmen. 3el)n ^age öor feinem Sobe tcar id) 
teälirenb einer ©ebetSüerfammlung in ber ^ird)e 3U= 
gegen, trie ein unbe!el)rter 33e!enner in einer ^raftlerifc^en 
Söeife t)ou einer SSerfammlung erjäljlte, Too and) ber $re= 
biger gugcgcn ge'iüefen iDar. ©ott fei mit il)nen getoefen. 
hQ^an)i)t2tQ er. ^d-} I)atte angenommen, e§ I}anble fic^ um 
eine ^riöalUcrfammlung bei irgenb einem ber S)titglie- 
ber, l^örte aber erft nad) bem ^obe be§ $rebtger§, bafs 
eine Sogcntierfammlung gemeint Wav unb feine Semer^ 
hingen bcfonbcrS meincttoegen gemad)t irorben toaren. 
(5r tnoEte mir baburd) 3U erfeunen geben, ba'\^ ber ^rebl- 
ger gegen Sogen nid^tS einautoenben Ijahe. @ott aber 
fitdjte bicfc Ocmcinbe mit ©einem ©cridjt I)eim, inbem er 
fo :|;Iöt3lid) unb unerwartet ifjren ^rebiger au^ ber 2öeT^ 
naiim. ^n ber ^ird)e be§ öanbbeairfeS jebod), mo h)ir bier 



S3cmcr!cit§tuertc GrfQfjritiigen in ber SirBeit 2G1 

äSocIjcn. lang Serfammluugen abgeljalten i&attcn, tnacijle 
ficf) ein üiel befferer ©eift bemerfBar. Sie S3rüber an Bio- 
fem £)rt reidjten ein ©efud) ein, baß ein gemiffer ^rebiger, 
ber geheiligt toax unb and) tüivüid] Heiligung ^rebigte, an 
i&rcr ^ird)e angeftellt toerbe. Sa ber S)iftrift§=21eltefte 
fon[t niemonben m fenben 1:)aüe, tüillfaljrte er ifjrem ©e- 
fudje. 2IB ber $rebiger fam, Bemerkte er mir gegenübsi* 
unb fagte: „©ditoefter Söljite, bie §eiligungsgegner in 
biefer ©cmeinbe föerben mxd) ungefäfir einen 2;?onat Be- 
!)oIten." ©eine $ro]3f)e3eiung follte fid^ nur m ^olb erfüll 
len; benn am @nbe be§ Tlonat§> gaben fte il^nt feine ©nt« 
laffung. 

S)er niii^fte ^rebiger, ber nad) ©rie !am, föar ein §erT 
©., ber bereite frül^er einmal S)iftrift§=5rertefter in einem 
onberen Staate getoefen toar. Sn unferer llnterbaltung 
mit i!)m erfannten toir beutlid), ba^ er fid) ber ©rfa^örung 
ber Heiligung früfier einmal erfreut l)abe. ^^v befürd)- 
teten ernftlic^, ba^ er ben Gegnern ber ^eiligunggfadjc 
nod)geben toerbe. ©g gab überljau|)t nur ba^- eine öon 
atoei Singen für il^n 3U tun, enttoeber au leiben unb fid; 
felbft 3u opfern ober nadi^ugeben unb Serrat an ber 
Bad)e ber Heiligung au üben. SrHer Eugen tuaren auj 
i^n geriditet. SBürbe er ba§ Söanner ber Heiligung ^od}- 
galten unb ein öoHe^ ©bangelium prebigen, einerlei, tt)a§ 
fidi if)m and] in ben S3eg fteEen foIIte ober tpürbe er nady- 
geben unb fid» einfc^ücötern laffsn? (?r toor ein 2^ann 
in ben mittleren Sar}ren, mit einem flaren S5erftanbe unb 
einer guten UnterfdjeibungSgabe auSgerüftet. ^n unferen 
©ef|)räd)cn mit iljm fallen toir beutlid), bab er fid^ be§ 



262 mn mdhM attö ^cnla\) 

©rnfteS ber Sod^e, über bte tüir miteinanber Beteten unb 
iüetntcit, fcljr iDoI}! beiDufet iüar. 

^Zadjbem er einer unjerer §eiIigung§=^onferenäen Bet- 
gcfcorint IjQtte, erklärte er, bofe er nocl) nie mit ßeuten 
3ufammcnactroffcn fei, bie fo red)tf (Raffen unb fd^riftge- 
mäjj in ßel}re feien, aber babei fo mii3re:päfentiert inürbeu, 
al§> tüir. S)a§ ßidit iebod^ unb bie ^larljeit \mh ©rfennt- 
ni^, bie er in geiftlid^en ©ingcn befofe, mocfjten e§ umfo 
gefQl}ri)üIIcr für feine ©ecle, toenn er nodjgeben iDÜrbe. 
3ftiet ©c^n)eftern, iDoöon bie eine ganj befonber^ um il^n 
beforgt unb beunruhigt trar, gingen 3U i^m in feine SBoIj- 
nung unb 'mavnten il^n in einer ernften unb liebeboHen 
SSeife. Suerft fdjien e^, aU ob er ifjvem ^Befucft feinen 
Weiteren SSert beilegte, im Saufe ber Unterl^altung jebod^ 
teurbe er fefir ernft unb erbitterte angeftdjtS be§ beöor« 
ftcl)enben ^antpfe§. 92id]t lange nad) bicfer Segebenl)eit 
lub er einen jungen ^rebiger, ber aber nic^t^ tson ^eilr* 
gung iDufste, ein, um il)m in ©rtoedungSüerfammlungen 
3U I)elfen. '^n biefen 25erfammlungen erfd)ien ijm (Bata:\ 
oI§ ein (Jngel be§ ßid)tg unb rebete il^nr ein, ba'^ e§ lööd)f: 
gefälirlid) fei, D^cubefclörten Heiligung 3U -prebigen. hier- 
aus fdjlojj foiDoIjI er, aU and) ber affrftierenbe ^rebiger, 
bai3, föenn fie iftncn Heiligung |)rebigen ipürben, biev 
bamit gleidjbebcutenb iüäre, ba^ fie iljnen ftarfe ©^eife 
gaben, bie fie aber nid}t fä^ig iDtiren 3U bertrogen. ^n« 
folge biefeg ©ntfc^Iuffe^, befd)ränften fie fid) lebiglii^ 
barauf, 9ted)tfertigung 3U |)rebigen. 2)ic§ aber hetvnhU 
ben ^eiligen @eift, unb bie 3]erfammlungen mußten in« 
folgebeffcn balb, oI)ne ba^ jemanb befe!)rt nmrbe, abae» 
brodjen tuerben. 



Scmerfen^tocrte Erfahrungen in bcr 3lrBeit 263 

%m ©(f)Iu[te be^ ^onferenaia!)reg liefe er fid) auf feinei 
eigenen SBunfd) öerfe^en. ©r toar fo Icibenb beni i^'6\:\)c: 
nadi, ba\^ er bereite einige 2Sod)en f^äter ftorb. ^ur3 
t)or {einem S^obe jebod) jdjrieb er meinem SOtanne imb 
mir unb bat un§, für i!)n 3u beten unb n^enn irgenb ntug- 
Ii(f), iljn 3U befuc^en. ©r bemerfte ferner, boß im SaHe 
tüir öcrijinbert feien felbft 3U fojnmen, tüir hod, eine bat 
©d)iDeftern, bie iljn bamaB befudjt l^ctten, um il)n 3U 
tDQrnen, gu iljm au fcnben. S^ein traurige^ @nbe mar bi-3 
fd^recüidje golge feinet leiditfertigen 92Qd)geben^. ©r 
ftarb, oljne ba^ irgenb jemanb öon un§> imftQnbe getcef cn 
tüäre, i^n au befud)en. 

©er ^evv ebnete un§ ben 2Beg, in Songmont, einem 
Drte mit ungefä!)r a^ölfl^unbert eintool^nern unb ca. ad]t 
teilen öon ©rie gelegen, eine 3leil}e öon SSerfammluugen 
au [galten. Sie ^ird}en n^aren o!)ne ^Tu^na^me alle bem 
toal)ren (^öangelium öerfd)Ioffen, unb bie einzige 2RögIidi= 
feit überfiau^t SSerfammlungen '^ier ahciU^alten, trcr, ba^ 
töir enttüeber bie '^tabtl)aKe mieteten ober ein Seit be* 
mieten. 5ISir entfd)roffen un^ au le^terem, unb (Bixbt 
Ü895) eröffneten föir 95erfammlungen in unferem 9J^if-- 
fion^aelt. 

ä^at llnterftü^ung öon mehreren unfcrer Slrbeiter, (^^1= 
ten teir ieben STbenb, e^e bie 33erfammlungen im Seit 
il)ren 5Xnfang nahmen, ©trafeenöerfammlungen, unb öicic 
ber ßanbleute, bie in (Sef^äften nac^ ber etabt famen, 
hanben i^ve ^ferbe an unh blieben gen)öl)nlid) h}§> nad} 
(Sd]IuB ber 3}erfammlung, el)e fie löieber nad) .«gaufe au^ 
rüdfelirten. 2]on mandien tcunberbaren ^egebcnl}citcn, bi«e 
fid) in biefen 3]erfammlungen abtrugen, tonnte Ijier Gr- 



264 (Bill 3uicfüli(f au§ S3?:tlal) 

:üGi)uung getan l-ucubcn, bocl) iDoEeu tovc cS bei einem, hd^j 
bejonbere 33ead)iung tierbient, bcinenben laffcn. ©ineS 
(Sonx\iQQahcnb§> tüav bie Straft öottcx> in einer gan3 b3= 
fonberen Sßeife in unferer 9)^itte fillilbar. 2?-ir Qoben un§ 
hie größte 2}?ül)e, eine ^nsa!)! junger ßcntc ha;},u gu beiue- 
gen, fid) bem §errn fofort unb auf bcr Steile an^eim ^u 
gel'cn. ^Me befanben ficft fel;r bcunrul^igt über ißren 
G^celensuftanb, bod) feiner irooEte fidi bem $errn fofort 
übergeben. %m näd)ftcn ^agc Unirbcn fcd)ö biefer jungen 
Scute, bie in einer S^onfcröen-gabrif arbeiteten, infolge 
einer l^effelei'^Iofton red)t fd)Iimm ncrbrüljt, einer fogar 
leben^gcfäljrlicö. ©r gelangte nic^t meljr jur öoHen 33^« 
finnung nadi biefem Unfall unb ftcrb bereite ein paa: 
'Btimhen f^cter. 2)er ganjen <Btaht !am eine getDiff: 
gurdjt an, unb (Seelen befcl)rten fidj in großer STnjabl. 
^unb^xie bon ßeuten, bie ba§> ©öangelium nod) nie geljöri 
Ijatrcn, Ijörten e§ l)ier 3um erften 9)^ale, unb üiele faman 
meilcnlDeit, um ben S5er{ammlungen bei3unjor)nen. 

'3onntagabenb§ Wav ba§> Qdt ftet§ 3um überfließen 
boE. @§ tüar foiDo]^! eine 3eit be§ ©amenfäen^ aU aud} 
ber dvnte für ©eelen. S^Zanc^e ber 33efuc!)cr, bie in biefen 
S^erfcmmlungen ii^rcr (Bünbcn überfül^rt iüurben, über- 
gaben fid) fpäter bem §errn unb tüurbcn an anhexen Orten 
bccebrt. 

Sie fromme Slebecca (Srant, eine farbige ©din^cfter, 
Ijatte il)r Seit in unferer Tlitte aufgejdjiagen, unb tat mit 
iljren Gebeten, öefängen unb 3<^iiOuifien ein 2öer! füc 
ben 63errn, beffen (^röfje bie ©toigfeit altein nur offenba» 
ren mirb. ©^3äter arbeitete fie in unferen ä^Ziffionen, U)o 
fic immer gern gefct)en unb ü'ielen gum ©egen tpurbc. 



S^emcrfcnvJücrte ©rfafjntnöcii in ber wirbelt 2C5 

®iefe ©ctiiuefter tx)ar Befannt iljreS großen (SlauBcuS unb 
i'ÖreS bemüttcjen @eifte§ toegen. Sie icar eine S)ienerin 
ber S)tenerinnen, unb nie flogte fie über Seiben unb trug 
fdiiücigenb unb freubig bie grö'ßten ^ärttgfeiten gum 
SöoBIe anberer unb berer, hk fie um ^e\n tviUen liebte. 
©ie heMe unb faftete tiiel. (BM§> log auf iljren bunflen 
©cficf)tgäügen ein fröf)Iic5e§ ßäd)eln, icenn fie in hen SSer» 
famnilungen i!)r S^ugni^ gab, unb ofjne S[u^na!)me fprac^ 
fie in ber ^raft he§> ^eiligen ©eifteS. 

©inige ii^rer c^arafteriftift^en ^emerfungen tooren foI= 
genbe: „^inbcr, ber liebe §err ift auc& an biefem 3??orgen 
in meiner (Seele! ©r l^at meine (Sehete erl)ört. @r l^atta 
ID^itleib mit biefer armen, alten, fdituaraen grau unb 
erzeigte il)r ©eine ^arml^ersigfeit. @I)re fei (Sott! ©bre 
fei ©Ott! O ^inber, toie id) 3I)n liebe! ©§ ift I)errlid)! ^5 
ift berrlid)! Tlid) irirb ©r nie Io§ toerben! Sc& bin gana 
gefdimüdt mit ^efu ßiebe; icft bin be§ ^önig§ Sod)ter unb 
meine Kleiber finb eitel @oIb; mein ©etnanb ift gefertigt 
au§> fdjönftem D^obeltoer!." SSenn anbere in hen SSer- 
fammlungen 3eugni§ ablegten, rief fie il)nen ermunternb 
3u: ,.S^ebet öon S^^jm, ^inber! diehet öon S^nr!" Einerlei 
trie gleiujgültig bie SSerfammelten fonft einem Siebner 
gegenüber fein mochten, il)r gegenüber geigten fie immer 
ba§> größte S^tereffe. 

33iele fudjten „3:;ante Slebecca" in iljrem tieinen §eim, 
ba§ ein toenig auf3erl)alb Senber gelegen toar, auf, um 
fid) bort i3on iftr ^lat unb 2^roft 3U Idolen ober famen ,^u 
il)rem Qelt, toenn fie in Sagerüerfammlungen tätig föar 
Xüo (Sottet tröftenbe, rettenbe unb öeiligenbe (Snabe ftet^ 
in (Strömen Ijernieberaufommen fdfien. (Sie mar na6 



266 ßin mMhlxä an^ ^culafi 

Soulbcr gerufen iDorbcn, um bort in ©rlDedfungööer» 
jammlungcn mitäuljclfeu. SBiü^renb ifireS 5(ufentI)Qlta^ 
I)icr, erfraufte fie, unb nad) niel)reren ^ageu jdjlucreTt 
ßeibcn^, nal)m bor §crr fte l&eim. ©ie irar Bereit, ju 
gef)en unb fagte oftmals: „Set) Bin Bereit, Bitte, ^e\n^, 
nimm micl) gu ©irl" §unbcrte naliimen an iljrer ^^eerbi= 
gung teil. Bei iDcIdjer bie ^raft @otte§ fid) in S^tBelrufen 
be§ *Siege5 unb ber greube ber Q5lQuBigcn beutlid) gu 
erfennen gaB; (Sünber ergitterten ixnb tcanbten fid) gu 

©Ott. 

llnfere ßagerüerfammlung in gort (SoHinS folgte furj 
barcuf. Slm letsten ©onntag toaren ungefäf)r breitau- 
fenb fünfl)unbert ^erfoncn auf bem Sager^Ial^ antüefenb, 
bie an biefem ^age eine ^rebigt üBer ha§> S^I)ema „2)i? 
dualen ber ijölle" gu l^ören Befamen. 2öir finb fieser, 
ha^ fie nod) niemals bcrgleidjen ^elföü !)atten. Heiligung 
teurbe ber SSaI)rl3eit entfpred)enb auf gang neuem 2}oben 
ge^rebigt, unb bie ßeute fragten oft, oB eS> eine neue Se^re 
fei. S;ro^ aEebem oBer mangelte e§ an 5tird)en unb ^rc- 
bigcrn ber mobcrncn klaffe burc^auS nid)t. ©§ ift bod) 
merftüürbig, ba% gerabe SLltetl^öbiftcn bie ßel)re Befäm^f- 
ten, öon ber Sodann 2Be§Iel) fagte, ba\^ ©ott fie, bie Tle- 
t()obiften, bagu Beftimmt r)aBc, biefe y^i ^irebigen. 2)er 55er= 
fammlung§^la^ iDar ein früfjer gu ?iu§ftcllung§gn)eden 
unb bergleidjen Benu^er 9pla^ unb toar ungefälfir bret= 
unbeinQalB Wleilen bom Orte entfernt. (Jine große %> 
gal)l ber 33eiud)er fam lebiglid) au^ S^eugierbe, troöon 
aBer mel)rere i!)rer (Sünben üBerfü()rt unb BefcBrt iDurben 
unb fröl)lid) b2n ^lalj üerliefsen. @in Sanbmann, be^ 
gang in ber 9^d^e ioolinte, mar an t)erfd)iebenen SlBenbcn 



f8tmcxftn§wcxtc Erfahrungen in ber 5lrBcit 267 

äugegen, unb eine Slnaal)! öon ^rebigern unb ä)2i(fionaran 
f^radjen mit if)m üBer fein ©eelenlieil. 3n ber legten 
üSerfammlung, ber er BeitDoI)ntc, üerfudjten e§ üier $er- 
fonen, il^n gu Beniegcn, fid) rüdljalt^Io^ bem §errn au^- 
guliefern; er aber iDeigerte fid) entfd^icben unb fagte, bo^ 
er an feine $öEe glaube unb be]öau:ptcte, er fei ein e!)rli« 
d)er 2JZenfd), ber feine 92ad}barn fo beliQnbelte, n)ie e§ fid> 
gc^^örte, uftü. (Sr erüärte, baß er glaube, eine ebenfo gute 
SluSfidjt auf bie etoige (^eligfeit 3U Iioben, toie jene, bie mit 
if)m rebcten. Slm näd)ftcn WloxQen tourbe er in einem 
befinnungSlofen S^ftanbe in ber S^ä^e be§ SSerfamm- 
Iung§|)Iat^e§ aufgefunben. ©inige 3:^oge f:pätei ftarb er 
eine^ fdjreiilic^en ^obc§. 2115 er aufgefunben tüurbe^ 
geigte e§ fid), ba'B fein ©efic^t faft aur Unfenntlic^feit exü^ 
fteHt tnar; aber niemanb irar imftanbe irgenb tüel<i)e^ 
ßid^t in bie (Bad)e 5u bringen. %m Sage nac^ bem Unfall 
bcfucb;te idj ba^ ^ranfenaimmer mit einer ©djtoefter, bie 
am 5Ibenb öor!)er mit ir)m über fein ©celenl^eil gef^roc^^n 
^atte. SBir öer(ud)ten 3U h^ten, fonnten aber fein SSort 
l^eröorb-ingen. SSir fa!)en, ba^ S)ämonen au§ bem 5Ib- 
grunbe bereite im Sefi^e feiner ©eelc toaren, unb fo ftarf 
toar tl)re Tlad-)t, ha% tviv nn§> genötigt faljen, if)n feinen? 
©d^id'fal 3U übcriaffen. ©5 iDar au f^ät. 







Bog ©Ibcr, ^Icr! ^oHoJü itnb onbcrc ®rit3C(funo^iJcrfaram' 



'on gort (ioIIin§ gingen iDir nad) 23oj ß:Ibcr, einem 
©djuIgeBäubc abjuljalten gebad)ten. (Siner b^r 
reid)en Sanbbi[tn!t, too toir SSerfammlungcn i:? 
€rften unb ongejel^cnftcn ßeute ber ?Zad)baiid)Qft I}oIte un0 
mit feinem eigenen SSagen bon ber ©tation ab itnb öcr« 
Jpflegte un§ eine seitlang in feinem §Qufe. ©r ersäljlte 
uns, bafs er bie ßageröerfammlung nur befuc^t Ijobe, u-n 
I)erau§3ufinben, ob ^erfonen, bie öorgaben gel)eiligt 5U 
fein, cttoaS beffereS befafeen qI§ er jelbft Ijalte, itnb fei 311 
bem ©d)Iu6 gefommen, bafe fie, obgleid) er ni^t einmal 
borgab geljeiligt gu fein, bod^ nidit meljr Tratten, al§ er 
felbft. 2ßir erfannten fofort, '^a^ biefcr SWann gu benen 
gel)örte, bie fid) felbft betrügen unb JDujsten, bafe er nur 
ein §inberni§ in ben SSerfammlungen unb für feine 
gcimilie bon ertoadifenen (Söl}nen unb ^öd)tern fein toerbe. 
©in :paar ^age bor unferer 5In!unft toar ber 95erIobt3 
einer feiner $töd)ter, ein iDeItIid)er junger 39^ann, franf 
bom gelbe Ijeimgebradjt Iporben unb befanb fid) nun in 
€inem abgelegenen ^inrmer, roo n)ir iljn, feinem eigenen 
SBunfd)e gemäß, nid)t befud)en burften. ©r fagte, baö ^'i^ 
nid)t troÖe, baö man mit il)m über fein ©eelen!)eli 



frrädie. (Sd^IieBIidö aber tourben toir öon unferem SBirte 
ber ftd^ hrnd) biefe Situation ettDQ^ unangeneiöm Berüf)rt 
füfjlte, eingelaben, nad) bem ^ranfenjimmer gu fommen, 
um mit ii^m 5U beten. SSir gingen, fanben il^n ober fel^r 
mürrifd) unb abftofjenb. %!§> tviv im begriffe Juaren, ha^ 
Simmer toieber gu l:)erlaffen, füljlte iö:} mi(^ öeranlofet, 
nocö einmal gu i!)m surüdf^ufeQren, um ii^m 3U fagen, baö 
er fid^ öor un5 nidjt gu fürchten brau(i)e, ba^ toir iE)m in 
feiner SSeife ha§> §eil oufainingen icürben, traB ja qu(^ 
gejuS felBft nid}t einmal täte. SSir öcrf]3rad)en i^m gleid)- 
faK^, bafe tuir il)n nidjt toieber Beläftigen tDÜrben, e§ fei 
benn, ba% er unB rufen lajfen toerbe. 3^6 glaubte unb 
tüar fe[t überseugt, ba^ß ber §err \id} feiner, fotoie au(^ be§ 
jungen ä)?äbd)en§, bie in näd}|ter Seit feine grau lüerben 
foEte, aber in begug auf geiftlidje 2)inge ebenfo gleic^gültij 
tToav tote er felbft, onne^imen toerbe. 

'iflad) ungefäijr sefm S^agen fam e§ in hen 35erfammlun« 
gen 5u einem Surc^brud}, unb ca. breifeig ^erfonen folgten 
ber ©inlabung, gur 33upani äu fommen. 2)i2 ©öange- 
liumötoal&rl^eiten föaren nid)t nur in leeren SBorten auf- 
geteilt Jüorben, fonbern in ber ^raft he§> ^eiligen ©eifta,^ 
^I§ fic^ nad) brei S^agen ber diand) be^ Oefed^teS einiger- 
maßen öergogen I)atte, fonnte man an ben erl^ebenben 
Seugniffen unb ben freubig erleud^teten 5Xngefidötern nur 
äu beutlid) bie SBa!)rnelf)mung mad^en, ha% bie SSeränber- 
ung in ben §er5en ber ^etreffenben eine burc^auS edjtz 
toar. 5rber al§ nun melirere ^erfonen baüon sengten, 
bafe fie bie l^eiligenbe ©nabe (SotteB an il^rem fersen er- 
fal^ren !)atten, erl^ob fid) unfer SBirt unb führte, f.infidötlidj 
biefer ße^re unb einer foId)en ©rfa^rung ühev^anpt feine 



270 mn dlnähM an§ ^eula^ 

^ebcn!en in§ gelb. S)er ^inhvnä, hen bicfe 33enicrfungen 
unter ben SInirefenbn I)erüorricfcn, toav ungeföl^r ber- 
felbe, qI§ tvenn man über ein ßeH brennenbe^ geuer eine 
naffe Secfe tüerfen tDÜrbe. Sie§ tcar jebod) bie le^te 33ec* 
famnxlung, ber er betoo^nen fonnte, benn ber Suftanb 
feinet ©djtDtegerfoI^neS öerfcfjlimmerte fid) berart, ba^ ec 
genötigt tvax, bei i!)ni äu bleiben. SSir tüaren natürlid) 
frol), einftlreilen üon feiner ©egentoart befreit gu fein. 

Slm legten (^onntognod^mittog toaren fünfunbbreifeig 
(Sud)enbe am 5ntar, öon benen einige nod) nie ha gen)efen 
toaren; bie anberen lüaren 9^eube!e!)rte, bie gel^ciliöt äxi. 
toerben fudjten. S)ie SSerfammlung U)äl)rte faft b^n gon* 
3en 9^ad)mittag. 2SäI)renb ber brei 2öod)en, bie tüir I)ier 
berbrodjten, tüaren ungefä!)r fünfunbfiebäig ^erfoncn be« 
M)rt iDorben. S3erfd)iebene gange gamilien fud^ten l}i^x 
b^n §errn nnb fanben 36n. 

©inige ^age t)or ©djlufe ber S5erfantmlunaen berlor 
eine biefer gamilien brei il^^er ^inber burd) ©rtrinfen in 
bem in ber 9^Q!)e befinblid^en ©ee. S)ie ^inber toaren on- 
gefleibet unb ftanben gerabe im S3egriff gur ©onntag- 
fd)ule äu gel)en, aU i!)r Onfel, begleitet öon nod) einem 
jungen ä>^anne, beim §aufe t)orgefal)ren fam. S)ie jungen 
ßeute beftanben borauf, ba^ ber Später mit ben ^inbern 
fie Quf einer Sootfa{)rt auf bem ©ee begleitete. ®a aber 
bie ^inber fertig gur ©onntagfd^ule tüaren, fo gögerte ber 
93atcr erft, gab aber bann fd)Iie6Iid) bod) nad). ^aum 
traren fie iei)ix gufe öom Ufer entfernt, ba fd)Iug ba^ S3oot 
^lij^lid^ um, unb alle mürben in§ SSaffer getrorfen. Unter 
t)erätoeifelten Slnftr engungen gelang e§ iebod^ nur bem 
SSater, fic^ mit bem jüngften ^inbe in ben Slrmen an§> Ufer 



SSos mhzv 



271 



au retten. iTHc übrigen ertranfen. (B§> tourbe angenom- 
men, ba\^ fid) hie güfee ber jungen 2ente in ©tac^elbral)t 
ber fid^ am öoben be^ (SeeB befanb, öertoidtelten unb fi:; 
infolgebeffen ben Xoh Rauhen. ^U ber ^atev fein S^i^iJ' 
niS gab, fagte er, baß er bamal^, qB er noc^ mit bem 
^erm in innigfter ©emeinfdjaft ftanb unb ein d)riftli(f)e§ 
X^ebcn fül)rte, oft hen §errn gebeten l^obe, i]&n, folls et 
iemctB 3urüCifaEen unb ©eine (^nabe öerlieren toerbe, urr 
ieben $rei§ aurüctsubringen. Unter großer S3eiDegun!5 
fagte er bann f ortfaI)renb : „SD^eine (lebete tnurben er- 
prt, aber fie finb mit einem teuren greife be3Q!)It iDor* 
ben/' ©eine grau grämte fic^ fo um ben SScrIuft i^irer 
^inber, ba% fie faft gum ©felett abmagerte, ©inige 
il)rer SSerluanbten, unb unter ü)nen eine ©djiüefter befon- 
ber§, tabelten i^n in fcl)ärffter unb erbarmungslofefter 
SSeife, ba% er nicfjt and) bk anberen ^inber gerettet l)ab^. 
S)iefc grau, bie fidf) nid)t fd^eute, bem ^ater bie ©d[}ulb an 
biefem Unglücf guäufc^reiben, foEte aber bafür nod) fc^tnei 
hn%en. ©ie felbft \)atte ein ^inb, ba§> bie ©etDo]^nI)eii 
f)atte, in ber W(ü)e ber ^ür gu fpielcn. @ine§ Sage^ jebod) 
iDurbe eB bermifet. ®ie 3}^uttcr, faft tDoIinfinnig öo; 
Slngft unb Stufregung, madjte ftdö auf bie ©ud^e nad) bem 
bermiBten ^inbe unb fanb e§ fdjliefelic^ ertrunfen in ei« 
nem ©raben gang in ber S^ä^e be§ $aufc§. 2)aburd), ba^ 
fie e§ nid^t einfel)en tPoHte, ba^ @ott e§ luar, beffen tcetf: 
unb aVie^ leitenbe SSorfel&ung ba§ UnglüdE be^ ©d^tpagerS 
3u feinem ^uten sugelaffen fiatte, fiel nun eine gleidj^ 
©träfe auf fie. 

51I§ c0 fd^liejslii^ immer fi^Iimmer mit b?m. iungcn 
SKaitne tüurbe, entfd)Ioffen trir uu§, bie f^amilie üon b^Mi 



272 diu 'iRMhüä au§ ^tnlaf^ 

$flicl)tcu unb Soften, bic unfcre 33cr^flcgung mit ftc& 
brachten, äu cntbinbcn, inbcm toir anbcrfoo Unterkunft 
fudjten. 2Bir trübten, ha\^, JDcnn er iemalö tüieber gene» 
fen JoHte, bie§ nur ein fel)r tnappe^ ©ntrinncn jein trerbe 
Slud) lüaren toir über3cugt, ba^ er un§> nod) öor Gintritt 
einer gefäljrlid^en ^rifiS in feinem 3uftanbe au fid) rufev. 
laffen iDÜrbe. (Sin paav Siage f^äter fcfton tourben töir äU 
il)n gerufen. 5iB er un§ feine §anb reid)te, fagte er: 
„%Vie^ ift gegen mid), unb id) glaube, id) tue beffer, tcenn 
id} meinen SSiberftanb aufgebe, ^itte, Mm ©ie fü/ 
mid)." 3Bir flel)ten ernftlidj 3um §errn, il)n au erretten, 
unb in Weniger aB breiöiertel (Btunben, tvav er au einem 
neuen Qehen geboren. 9^un, nadjbem er ©rlöfung im 
$BIute Sefu gefunbcn l}atte, hat er oud) feine ^raut, ba- 
nad) au fud)en. 2[n biefem ^age ^ätte man me^irere !)un* 
bcrt TMlen entfernt, Ido in feiner alten $eimat feine 
SJhitter unb beren greunbe für fein ©eelenfieil mit @ott 
rangen, einen S^belruf ber greube unb be§ ^rium^ße^ 
öerneljmen fönncn. C^r lebte nur nod^ ein paav Sage nac^ 
feiner ^e!el)rung, unb !ura bor feinem §eimgange, bot er 
bie an feinem Säger Slniocfcnben nod) barum, i^m baS 
Sieb „SefuS öoEer ©ulb unb Sieb" boraufingen. 

tiefer junge SO^ann übte auf bie übrigen jungen SleuU 
einen fel^r großen (5influt3 anS^, unb oI)ne 3^cifel toären 
burd) iljn mandjc aurüdgeljalten Sorben, iftre $eraen bem 
§crrn au geben, lüenn er nidjt an baS> STranfenlager ge- 
feffelt gelDefen tpärc. 93oIb nac^ feinem Sobe erfranftai! 
in biefem §aufe bie ^Dtuttcr unb aft^ei ber Zödjtev an bir- 
felbcn ^rantljeit, an ber er gcftorbcn iDar. Sie Tlntt^'^ 
lebte nur nod) fcd}§ ';Sod)cn nad) ©d}IuB ber S^erfammhüf 



S3os @I^cr 273 

gen. 2II,§ toir nad) einiger Seit iDieberum ben Ort Befui$= 
ten, um einige ^ßerfammlungen gu F) alten, tüaren bie jun- 
gen Tl'dbd)en nod) nid)t üöEig trieberljergejteEt. 2)ie eine, 
bie mit bem jungen '3Ranm öerlobt getoefen toar, l}atte 
iljr gan3e§ §aar üerloren unb bot in biejem Si^ftan.^^ 
einen überaus traurigen 2inbli(f. @ie tnar infolge h^it 
auSgeftanbenen Seiben fo fc^toad), ba% fie fic^ !aum burd; 
ha§> Sinxmer 3u fd^Iep^en Dermod)te. 

S)er Wlann mit feiner Si^se^borffc^en Sbee „ales auf 
einmal in ber 5}e!e!)rung ä^ beiommen/' tnar öon öorn= 
I)erein entf(^Ioffen getoefen, bie @ad)e ber Heiligung gu be= 
läm^fen; aber (3)ott brad) feinen 5lrm be§ SSiberftanbe?- 
unb mad)te i!)n äu einem tüarnenben ^eifpiel für foldie. 
hie ber gleid)en Bünbe fid) fdgulbig mad)en. @r toeiB, tote 
er mit benjenigen fertig tnirb, hie il)re fc^tDac^en 5Irme im 
STufrul^r gegen il}n gu erlieben üerfud)en. „©djredlidi ift 
e§, in hie §cinbe be^ lebenbigen @otte§ gu fallen/' 

S)a§ folgenbe ©d^reiben ift bie Stbfd^rift eine^ ^riefeg 
ben ber Serftorbene furg öor feinem Slbleben öon fetner 
S/cutter erhielt: 
,M^in lieber (So^nl 

^d) I;abe mid) feljr gefreut, öon ®ir gu l^ören, aber e^ 
tut mir leib, ha% 2)u franf bift. ^offentlid) befinbeft ©u 
bid^ jctst beffer. SSir freuen un§ über bie SJ^a^en, barüber, 
ha\^ S)u bid) al» Streiter für ^e]n unb (Seine Saii)e f)au 
anlDerben laffen. ©eluiB toirb e» SDir merftDÜrbig tlingen, 
toenn ic^ S)ir fage, bafj i^ nidit feljr befonberS hahnvo) 
überrafc^t tourbe. 

vlm adjten, bemfelben Sage, an bem 2)u befel^rt tour- 
bcft, tooren 2?iubcr imh 2;d]lreftcr 'B. '^ier auf ^efud), unD 



18 



274 C£m mimxä aii§ «eulaü 

iDir Ijütten %nbad)t sufammen. ©d)it)cfter S. betete füi* 
©idö/ itnb id) betete natürlid) aud), benn ic^ füf)Ite micft 
feljr bebrüd't. ^d) blicö nod) eine gau3e Seit Quf meinen 
^nieen, nadjbcm bie übrigen fid) bereite erf)oben !)Qtten, 
unb ber $err fegncte niid) in einer rjunberbarcn Söeife. 
Sd) JDufete nidjt gerabe bci'timmt, tüofür unb trarum id) fo 
gefcgnet ttrnrbc; aber id) iDuJste, baf] Su gerettet toerben 
tDÜrbeft. Sic ©ngel im Fimmel freuten fid) barüber, biB 
ein (Sünber 3U @ott fam, unb aud) mein §erä befam einen 
S^eil biefer grcube gu fd)meden. 

%U id) geftern ]p'dt üon Seiner S3c!e^rung erfu!f)r, 
fannte meine greube feine @ren5en, unb id) berbradjte 
faft bie ganje 9Mcöt bamit, ben §errn gu loben unb gu 
^^reijen. ©ein D^ame fei gopriefen! %hev nun, (I()arlc§, 
bleibe treu, ©ä i[t fe!)r fd)ix)er, 2)id) öom §au}e fort unb 
nod) ba^u fo fran! 3U iDiffen. SBenn id) baran hcnU, 
bann überfommt mid) tDoI)I mand)mal bie G'el)nfud}t nod) 
S)ir, unb SDMter möd)te iDol^I gerne bei Sir fein. 2}2it 
Dielen Püffen für meinen ßiebling. Sebeirol^I. 

Seine mnttzt." 

Sfud) ber 33ater gab feiner greube unb feiner Sanfbar' 
feit über bie 93efe^rung feinet ©ofmeS in einem befonber,^ 
beigefügten Sd)reiben ShiSbrud unb cvmafyxie \fy\, nun 
Qud) treu au§3ur)alten. 

§eute iebod) fielen treftlid) öon feinem ©rabe bie Sel= 
fcngcbirge toie ftumme, ineifcgefleibete SBad)tpoften, aU ob 
fie ben ©d)lGfenben in feiner 9^ul)e betpad)en tooHten, bi5 
im Dften ber C£f)riftu» ber 5(uferfte!)ung erfd)eint unb fie 
bon il^rem Soften abruft. 

GtneS SlbenbS, e§> töav an biedern Orte, fam ber ^eilige 



Soj eibcr 275 

(Seift tvaijxenb id) betete in einer ii)unberl?aren SSeife über 
mid). 9^td)t lange banaii} erjdjien ein '^ann unb hat un^, 
if)n gelegentlich in feiner meljrere 'Steilen entfernten 2öo!)* 
nung äu befucl^en. @r fagte, ba^, Wenn er unfer Öeben 
betvadjtete unb feljen muffe, bafe toir folc^e O^fer brächten 
unb fo unermüblid) arbeiteten, er e§ abfolut nic^t berftel^en 
fönne, ba^ in Dieligion nidjt eine getüiffe 33efriebigung ^u 
finben fei. @r gab öor, ein Gottesleugner gu fein, unb 
toie tüir fj^äter felbft fanben, lebte er in einem förmlidjen 
S^eft folc^er 2eute. ©ein 35atef fei ein ^rebiger in ber 
^re§bfterianifd)en ^irc^e getoefen, fo ergäölte er mir, und 
er felbft I)abe ebenfalls biefer ^ird^e eine geitlang ange» 
^ört, ba er jebod) in biefer ober irgenb einer Sf^eligion 
nid)t§ ^u finben öermodjte, fei er ausgetreten. 2lm nädj- 
ften S^age befud^ten tuir il^n. 2Sir gaben il^m bon üorn« 
f)evein gu üerftel^en, ba% tr»ir nic^t gefommen feien, ba§> 
gür unb ba§> SBiber in begug auf Dieligion mit ibm au 
erörtern, fonbern toir feien gefommen, i^^m gu fagen, ba'B, 
tüenn er fid^ bereit fänbe, @ott mit feinem gansen ^erge^i 
äu fu^en, biefer bon il^m gefunben tvevben toürbe. föer. 
29, 13. 14). ®r ertoiberte, ba% er fein S^ertrauen l^Qbe, 
nid)t glauben fönne, ufto. 2Bir blieben bei bem, tüa§> lüir 
gefagt Ratten, Oerlangten aber öon i^im, ba% er burc^auS 
ei)Tlid) unb aufrid)tig bahei fein muffe unb \id) aud) md)t 
fdjämen bürfe, öffentliche Slnftrengungen 3U mai^en, Ooc 
allen 2)ingen aber muffe er anfangen ben §errn ansuru- 
fen. S)a§ toar alleS, IraS toir il^nx fagten. ^n ber ^ex- 
fammlung am STbenb fprad^en toir bann noc^ :perfönltd) 
mit ifim, toorauf er auf eigenem eintrieb gur ^upan! 
fam, um ben §errn im ®ebet gu fu^en. ®r geigte auc^ 



276 ©in mumxä an§ ^cnlaff 

nidjt bte geringften Slnscicijen irgenb tncldjcr 33cunrul)> 
gimg über feine Sünbcn unb erfdiien ööEig falt nn^ 
gleidjGÜItig gegenüber ber ganaen (E5ad)e; aber er erflärte, 
bafs er aB aufrid)ttger S)cenfd), ber gerne bie SSa^rljelt 
erfaljren mödjte, auf imfer Sßort Fjin, noc^ öorne ge^en 
inoUe. 9^ur ein paav Wumten I)atte er gefniel, ba ftanb 
er auf, tDanbte ftd) ber ^erfammlung äu unb fagte: 
„2)^ein ©laube ift je^t bereite gel^n mal größer, ai§> üorfier, 
tök id] Ijier nieberf niete." ®amit brel)te er fid] tpieber 
um, fniete nieber unb ful)r fort 3U 'beten, al§> ob fid) ba§ 
fo geijöre. 5Im näc^ften Sage toar er fo beunrul)igt über 
feinen ©eelenguftQnb, ba^ er genötigt toar, feine 5Xrbeit 
einsufteUcn. 23ir gingen unb beteten mit i!)m in feinem 
§aufc. Sn feinem ^cftrcben lauter 3U heten, f)oh er mit 
einem SJZale feine §änbe empor unb fing freubig jubelnb 
on 3U ladjen. S)er @eift @otte^ I)atte il}n angerül^rt, unb 
er toar eme neue Kreatur. ®ie§ iDar ungefäl^r Tlitte ber 
2Sodje. ?.lm nctdjften ©onntag evf)ob er fic^ in ber SJer* 
fammlimg, unb mcdjrenb große St^ränen über feine SSangen 
rollten, fagte er: „3d} l-}abe nie geal)nt, ba% ber allmäd)= 
tige ©Ott für ein menfd)Iid)e§ Söefen foldie ©egnungsn 
I}aben fönnte, iDie id) fte in ber t)ergangenen 2Sod]e erfab« 
ren burfte." S)ann erääljite er Oon feiner ^efel)rung. 
Sicfcr 33ruber fing balb banad) an, ba§ (Jöangelium gu 
t)rebigen. 

3iad)bem tuir ein |)aar ^age 3U unferer er!)oIung au 
§aufe Oerbradjt ):)atten, fef)rten lüir ipieber nad) I}ier 3U- 
rüd, um in einem henad]'bavten Orte 33erfammlungen ab- 
^uljalten. tiefer Ort lag in einem ^eile be§ berüljmten 
^artoffeIbiftrifte§, unb auf faft einer jeben garm arbci- 



^üx i&ihzv 277 



'^.1 



Meli b'ic Scuta üon frülj Bi5 [pät. S^eln 2)Jain: wuc 
i3üllfomnicii ciitmuttgt im §iublic! auf eine fo toenig öer- 
fprecljent)e Slii;3fid)t, Ijicu Irgenb ettoaS tun 3U rönnen unh 
Jagte, baf] e» tüoljl beffer fein tuerbe für btc§mal bie >o2r= 
fammlungcn ab^ubredjen iinb ein anbermal toiebergu- 
rommen. Scij (jatte bie öerfidjerung eine§ groBen ©iegeä 
nod) beöor föir öon 5ul)aufe abreiften unb föujste boI;ier 
beftimmt, ba% @ott un§ Ijier^er gefül)rt Ijatte. ^d) glaubte, 
ba'^ oer ^^eilige ©eift babuvii) hetiixbi tDcrben toürbe, tüenu 
tüir fo oline toeiterev jeben 33crfuct) aufgeben würben, ba' 
l)ex naljm iaj mir Uor, ju bleiben, bi^ ber §err un§ seigte, 
ob ©r bier mit uns fertig fei ober nic^t, Wogegen au-i) 
mein Wlann md)t§> einguiDenben hatte. 

51B tDir eineB 9^ad)mittag§ nac6 Sd)uIfd)IuB an beirt 
einfam gelegenen (2d)ul^aufe öorbeifuf)ren, ftiegen toir ab. 
um f)ier aEein unb ungeftört beten gu fönnen. 2Bir iraren 
oft genötigt getoefen in falten, rauljen SSinben äu fahren 
unb f)atten in ungel)ei3ten Sii^iniern gefdjiafen troburd) 
id) mir eine ftarfe (Jrfältung gugegogen l^atte. 2öälf)renb 
id) mid^ nun l^ier auf meinen ^nieen befanb, JDUtbe id) öon 
einem l3eftigen ©d^üttelfroft befaEen, bem aber gleid) ein 
^iljigeS Sieber folgte, fo baB ic^ am Kbenb genötigt njar, 
ben Serfammlungen fern au bleiben. 5lm nä(^ften Tlox^ 
gen mai^ten ficö bereite aEe Slnseid^en einer ßungenent- 
günbung bemerfbar. ^^ein Tlann unb aucö bie Samili-? 
bei ber toir irol^nten, meinten, bau e^ beffer fei, einen 
^rst 3U dlate gu giel^en, bod) baöon tooEte id) nid)t§ toiffen. 

Hnferer SBirtin ipar ba§> S^l^^ma ber Heiligung fo toidj- 
tig getporben, bajs fie eS tro^ meiner geittüeilig red)t grofeen 
©dimergen nid)t gu unterlaffen öermodjte, aEerlei gragen 



278 mn mm\ä an§ Scula^ 

in öcoiig Quf biefe ®rfal)rung äu fteUen. ©ic unb il^r 
^Ramx toaven feit ^at)ven ßl^riften getüefen, l)atten ober 
Aie norljer bicfe fic!)re |)rebigcn gcijört. S)ie ©d)mer3cn 
m meinem ^■ör:per tüurben fo ftar!, ba^ iä) e§ gutüeilen 
ntcf)t t)er!)inbern fonnte, laut Qufaufdjreien. allein SO^onn 
ergäljlte ben ßeuten in bem anftogenben Sommer, ba% id^ 
bereite triebcrriolt burdj (3ebet gel)cilt toorben fei unb er- 
fucf)te fie, in mein S^nimer 3U fommen, um gemeinfam 
für meine 2Sieberl)erfteIIung 3U heten. ^n tiefer 33elDe» 
gung fc^üttete er fein ^erj bor @ott für micE) qu§; aber 
unfere 5Sirtin, anftatt, ba'\^ fie für mid^ hetetc, flelite 3um 
§errn mit ganser ^nbrunft, fie au !)eiligen. ^m ©d)Iuffe 
il^reS (3ebet§> fam ber ^eilige (Steift über midö in inunber- 
barer ^raft unb meinen ^op\ au§> ben Riffen eri^cbenh 
betete id) nid)t nur für i!)re $etligung, fonbern and) für 
baS' §eil ber gangen ©emeinbe. OTe ©c^mergen Ratten 
mic^ üerlaffen, unb ber ©d^toeife ftanb mir in grofeen ^ro^- 
fen auf ber ©tirn. D^iemanb gtoeifelte bavan, ba% id) ge- 
F)eilt fei. ^n ber barauf folgenben '^ad}t empfing unfere 
SBirtin ba§ 3eugni§ be§ @eifte§ 3U iftrer Heiligung, unb 
am näd)ftcn ä)?orgen leuchtete i!)r 5Ingeftd)t förmlid), al§ 
fie für i!)re gamilie unb für anbere betete. ^f)xe 2^öd)ter 
fingen an 3U beten unb riefen: „€) Q^ott, gib un§, lDa§ 
ä)hitter empfangen bat; gib un§, tva^ SO^utter empfangen 
i)atl" 2)ie ältefte S^odjter empfing balb barauf ben ©egen 
ber beiligcnben ©nabe ©ottc§. 

®ie 9^ad)rid^t bon meiner plö^Iic^en Teilung unb ba^ 
bon, ba\i id) bereite am 5Ibenb tüieber in ber SScrfammlung 
fein iDcrbe, berbreitete fid) tvie ein ßauffeuer unter ben 
fieuten. 5)a§ Qan§> tvav bcnn aud) bi§ aum überfliegen 



JBIacf ^oUoU) unb anhext ©riuerfung^tJcrfammTungcn 279 

büü. ®er ©eift @otte§ toav in ben ^Sorten, bie gef^^roc^en 
tourben. S)er ©(^iüiegerfof)n ber gamilie bei ber mir 
lDüt)nten, l^atte auf einer ber l^interften ^änfe $Iq^ ge- 
nommen, ©r fonnte fourn bie ©inlabung für §eilfuc]^en= 
be abtüavten unb ftürmte, inbem er QuSrief : „2^6 j^ann e^ 
fo nid)t mel^r au^f)alten/' nad) öorne. @r l^atte ober nur 
ein :pQar (Sd)ritte getan, ba teurbe aud) fi^on feine (Seele 
in 5reif)eit gefc^, fo ha^ fid) feine greube in lauten ^uWh 
rufen tunb tat. S)ie ßeute fiatten fo ettoaS nod) nie gefe- 
fien, unb au^ reiner D^eugierbe öerließen bie Kartoffel- 
fammler if)re STrbeit unb famen um hen SSerfammlungen 
beiautoofinen. 

SSä!)renb irir unB eineS Sö^orgenS mit ber oben genann= 
ten gamilie bei ber 2)^orgenanba(^t im (^ehet befanben, 
berfud)ten toir bie eine ber ^öd}ter in bie ©rfal^^ung ber 
Heiligung l^ineingul^elfen unb fagten il)r, fic^ felbft ber 
'3ünbe abgeftorben 3U redjnen. fHöm. 6, 11. Ser ^ater 
f)atte, toie e^ fdjien, eine gan^e Seit über irgenb etina^ 
xiad)Qehad)t unb l^atte fid^ bi§ ^u biefer 3eit fel^r rul)ig 
üerlialten. %l§> bie 3:^od}ter nun ben ©d}ritt ber öoEftän- 
bigen llebergabe on ben §errn öoEsog, rief er mit einem 
Tlale, ol^ne, ba% it)m aud) nur ba§ geringfte gefagt toorben 
tear ou§: „Sd) felje e§, id} fel)e eS!" SO^it einem Subelruf, 
ber alle öon ben ^nieen auff|)ringen ma^te, f^rang er auf, 
ergriff ha^ fleine 33abi}, unb inbem er e§> em^or toarf, 
fagte er: „gd) f)abe bid] noc^ nie fo lieb gcljabt, tüU 
gcrabe ie^tl" 2)ann umarmte unb füfete er bie ganae ga« 
milie. ©eit biefer Seit l^ciben feine Seugniffe unb feine 
Subelrufe oft öiel greube in ben iä!)rli($en ßageröer= 
fammlungen hervorgerufen. 



280 (^in müma an§ Sculaf] 

©in älterer Wann, ber feit 5a!)ren in einem surüage- 
faEenen S^ftanbe lebte, inoljnte gang in bcr S^al^e. ßc 
üermieb forgfältig jebe Unterhaltung in be^ug auf feil 
Seelenbcil, aber fonft unb über anbere (Sachen fonnte er 
meiftcrljaft reben. 91ie fjoben tviv jemonben gefel)en, ber 
ein größerer ©flaöe be§ Sabacf^ tcar, aB er. @r tüar fo 
öerfd)Ioffen, ha\^ e§ fd)ien, aB ob e§ feinen 5Seg gebe, um 
it>m na()e äu fommen. ©ineS '^ad^tS^ toav id) fo über feinen 
Suftanb befümmert, ha% icQ rein Sluge au fe^Iiefeen öer- 
modjte. 6'cin mit fcöneetoeiBem §aar umrQ{)mte§ Singe 
fi(^t toar beftänbig öor meinen Singen. SSir gingen 3um 
ömeiten Wlal in feine SSolmung, unb tuaren fotocit erfolg- 
reio), bofe iüir il)n ba^u hvadjUn, nie^eräufnieen. Suexfi 
tooEte er überl)au^t nid)t beten, aber nac^ öielem übcr= 
reben fing er an, <§)ott um ©rbarmung ansurufcn. 2)er 
^eilige ©eift öertrat il)n mit unQU5f:prec^Iid)em ©eufsen 
"^alb tourbe fein ®ebet in freubige Sob^reifungen üertoan- 
bdt unb er fang : 

„S[5oIlbrac^t, ba^ grofee 3Ser!, e§> ift getan; 
Sd) bin beS §errn, unb er ift mein!" 

Sie Slrbcit in biefer ©emeinbe ndt)m, and) nad^bem bi'^ 
©rtuedung^^SSerfammlungcn öorbei toaren, rul^ig tl)ren 
Sortgang. 3Ö2e]^rere SBoc^en f.päter tourbe ein Wann, bei 
als einer ber l)ärteften ©ünber berannt toar, be!el)rt, aß 
er ]\d} gerabe mit feinem Sagen untertoegS befanb. 2Btr 
Oertreiltcn genau brei SBoc^en an biefem Orte unb faben 
mand]e ed)tc unb entfd)iebene Sefebrungen, unb ein paat 
fieute iüurben gelieiligt. ©§ ift eine bemerfen^toerte ^at- 



^laä ^ollo\\3 unh anbcrc (SrJücditttn^iJcrfammluttgen 281 

fQ(f)e, ba% bie '^Ävheit in rleinen unb abgelegenen £)rtfd)af' 
ten länger fortbe[teI)t, aB ba, tno e§ |o i^tele alt»^. ^irijen- 
^ölfe gibt, bie bie öämmer serreifeen. 

?iac(}bem biefe SSerfammlungen ge{d)Ioffen iDurben. 
i)ielt mein 2}tQnn eine ^lei^e öon Grteed'ung^öerfammlun» 
gen in Sßinbfor, inäljrenb icl) meinem S3ruber in ^olgofv» 
(Solorabo), teo er berßeit aU ^a[tor angefteHt tüav, befon- 
bere Sierfammlungen abi^alten l^alf. 

golgenbe» ift ein furaer ^eridjt, ben er über biefe SSer« 
fam.mlungen gab: 

„©er §err Ijat feinen ©eift in einer icunberbaren 
SSeije auf unfere öeute I}ier ausgegoffen. ^ünber finb 
be?e!)rt unb ©laubige gei^ eiligt, unb bie ©emeinbe ift neu 
belebt Sorben. S)ie ^Berfammlungen tDurben am 16. ?io= 
tcmber eröffnet unb tourben nad) brei 2Sod)en barter unb 
unausgefe^^ter 5Irbeit abgebrod^en. grau 2öf)ite |)rebigte 
in ber ^raft he§> (Seiftet, unb aEabenblid) n)ar ber 5lltar 
mit (^udjenben überfällt. ©§ bereitete un^ biel greube 
äu fcf)en, ha% aEe klaffen o!)ne 5XuBnaI)me nad^ öorne 
famen unb hm §errn um ©nabe unb ©rbarmen anfleljten. 
2)ie S^irdje toar iehen Slbenb gefüllt mit aufmerffamen 
Su]^örern. SSerfc^iebene ber erften unb angefe^entften 
Seute ber ©efi^äft^tDelt, fotoie aiid) he§> §anbn)cr!erftanbe§ 
lüurben erreicht unb errettet. „35erIorene ©öfme," bie 
bereite mand^eS liebe ^al^r fern ob öon be§ 3Sater§ Qau\i 
in ber grembe berbrac^t l^atten, famen äurüdf unb tüurbcn 
mit bem ^uffe ber SSerfö^inung empfongen. ©§ ift l)evx' 
lic^ ää bie Ieudf)tenben ©efid^ter 3U fel)en unb bie l^erser- 
quidenben Seugniffe äu I)ören. 9^eib unb ©treitfudjt 
5aben in ben fersen getoiffer ^erfonen ber götllidöen 



282 ein WiMhüä an§ ^cnlaf) 

SicBe $Iq^ macEien muffen, gamiltenanbadöten finb ein- 
gcridjtet tüorben. 

SSor einigen SWonaten nod) gab e§ f)ier biele (Segner bec 
§ciligung§lel^re, ober ftänbige Sele^^rung unter ber ßet- 
tung be5 ^eiligen ©eifte^ l^oben üiele ber gegnerifdien 
D}?einungen I)intüeggefegt, unb je^t bilben bie lebenbigen 
Scugniffe einen untoiberlegboren 93etoei^ gegenüber hen 
©tntoenbungen jener. S)ie ^mte üerlongen nad) guter 
§eiligung§literatur. (Jin junger 3}2ann, ber ha§> (SoKege 
befud^t unb fid) gerabe I)ier befanb, tuurbe feiner ©ünben 
überfüljrt unb Ijat feitbem fein ^ehen bem S)ienfte bc§ 
§errn getoeiljt." 

SSci!)nad}ten langte id) föieber 3U §aufe an. S^nerljolb 
brei dJtonatm Waten an öier berfdjicbenen Orten ©r= 
yDedungSöcrfammlungen abgehalten inorben, mit einem 
Stefultat öon über jtDeiljunbert S3e!el}ntniien. 

(^ SB. 33. 




SCapttal 17 



©röffuitng bcr ^cntccoftal TOffton, 



'ad)hem id^ ätoet SSerfammlungen in ©(^ull^äuferrt 
Qbgel}alten fiatte, fülö^te hex §err mid) nac^ ®en= 
ber, IDO id^ mid^ eine furge Qeit auffielt. SSie e.^ 
mein ^chxaufi} tuor, fo Befuc^te id) auc^ je^t bie §at^ 
SKcrfet SO^iffion, too feinergeit bie 2et)xe öon ber §eiligung 
{)od) geljalten unb ge|)rebigt tDurbe. 5Iber eine grofee 33er- 
anberung trar l)iex Vorgegangen; benn biejenigen, hh 
früf)er bie greil^eit bejafeen, Heiligung 3U :prebigen unb 
öon ber ©rfa!)rung gu sengen, trurben je^t baöor abgeljal- 
texi burd) ben ©u^erintenbenten Sfleö. ^. ©. ^ed. §err 
^ed bemerfte mid^ in ber 2[5erfammlung unb lub mid) ein, 
am nädiften %henb Ijier für il^n gu ^rebigen. 2lm folgen^ 
ben SOZorgen ertoadjte id^ mit 5I:pofteIgefd)idöte 19, 2 auf 
meinen ßi|?:pen: „§abt i^x ben ©eiligen Oeift empfangen, 
feitbem il)r gläubig geworben jeib?" Sc& fü!)Ite mic^ fo be= 
brüdt n)äf)renb be^ gangen ^age§, ba% id^ aufeerftanbe tcar 
irgenb ettva§> anbere^ gu tun. Sie Qe^xe öon ber §eili» 
gung al§> ein gmeiteS ^erf ber (3nabe unb bie SSid^tigfeit 
eines beftimmten S^ugniffeS in begug auf biefe (^rfaf)rung 
toaren ba§> Sl&ema, teeld^eS mir tüie ein geuer in ber 
93ruft brannte. S^ al^nte bereite, ba^ irgenb eitva^ pa]-- 
fieren tperbe, benn id) gitterte förmlidg bor innerer ^etüP.^ 



284 mn mdhM aii§ ^:nlai} 

guna tuälrtenb be§ ganäen ^age§. ^D^cine Secia litt unter 
Den ©cburtSlueljen einer neuen '^Irlieit ober einer neuen 
religiöfen Seluegung. 

Sc^ erreici)tc bie iö^iffton^IjaEe ein iDenig frül^;, be§!)alb 
ging ido äurüa hi^ gur 13. Stra-jc uiib um h^n §äu[er 
blod I)erum. SSon I)ier qu§ fonnte id) nad) jeber Sim- 
mel^ridjtung I}in ^irdjtürme erblicfen, bie mid) an alti 
serbrodjeue ^ifternen, bie fein Söajfer 5U Ijalten iiermod)- 
tcn, erinnerten. Scö ^^^ ^en §errn, geraöe l)ier im §er= 
aen ber ^Btaht eine §eiBqueEe ^iu Öffnen,, öamit bie öer* 
fd)mad)tenben 3J^affen I)ier i!)ren Surft löfdjen tonnten. 
51B id) n)ieber nad^ ber 30^iifion§l)aEe äurüdf eierte, toarea 
bie 2eutc bereite berfammelt. S)er ©uperintenbcnt toinftc 
mir, meinen ^^lai^ am 9lebner];ult auf ber Plattform ein= 
äunel)men. dtad) bem ßefen be§ ^apitcU öon iöeld)cm id) 
meinen ^e^t nal^m, em^^fanb id) guerft einen Ieid)ten 
^Mmpf für 5reil)eit äum hieben, bann aber brac^ fid) mein? 
©eele ^di)n, unb bie ßeute riefen laut il)r „STm.en". Sa 5 
©d)n)ert ber 2Sat)r!)eit tcar entblößt unb tat fdjneEe Ar- 
beit, '^ad) ber nun folgenben (Jinlabung gab e^ ein 9^Cu- 
nen nad) ätüei 9iid]tungen — einige eilten nad) borne unb 
anbere nad) ber ^ür. ©er §ilf§:prebiger ftanb in bec 
92ä]{)e ber ^ür, um biejenigen äu tröften, bereu ^öi^en gi 
troffen iDaren unb bie nun iüütenb barüber fic^ seigtei» 
ha^ ii)nen bie SBal)r]öeit gejagt U^orben tDar. 2)er ©uper-- 
xntenbent ftanb ha toie ein eigenfinnigeS unb fd)moIIenbe§ 
fleine^ ^inb. 

5}oIb erfd)allten S^belrufe ber 33efreiung üon ben 33u^' 
fertigen am Slltar. ©in -pre§bt)terianifd)er ^rebiger, b^t 
[id} unter ben SSerfammelten befanb, brüctte mir toarm bi^ 



©röffttnng bzx ?5cntecofial 95?iffion 285 

§anb unb [a^tc: „®oit fcgne ©ie; -prebtgen Sie fo tDeiter; 
e5 ift bie ^aljrljcit, oßglcid^ föir fte nur langfam ansune^« 
nef^mcn geneigt \inh." 

©er ©iLperintenbent fagte, ha^ er ntd^t bie Ebfidjt ^dbe, 
meine ^ruSfül&rungen gu fritificren, bod) fei er ber SInfidjt, 
ba^ e§ nidjt nötig fei, ba§ SSort Heiligung fo öiel gu ge* 
braudjcn, ba e§> fo öiel Untüillen unb 2ßiberf:prudi erregte. 
&§> gab cnbere ^öe^eidjnungen, meinte er, bie nid^t foüicl 
Unn)tUen erregten; bie §eiligung^leute in 3teiD ^orf 
Ij'ätien bie§> bereite gelernt; er fei unter if)nen geicefen uny 
tjaöe e§> tneit nüi^Iidöer unb angenel}mer gefunben üon ei- 
nem „erfüllt fein mit bem ©eiligen ©eifte," aB t^on ©eilt 
gung äu reben. Hm l^ierin bie ßift be§> geinbeS 5U ent- 
beden, ba^n beburfte e§ feinet befonbcrcn geiftlidjen Unter- 
f(^eibung§öermögen§, baljer toar'^ mir aud) unätoeifel^aft 
flar, ba^ (Sott entlneber biefen Sl^ann gum ©el&orfam brin= 
gen ober un§ einen onbern Ort in bicfer (Btabt öffneii 
toerbe, föo ba§> Göangelium in feiner gansen 2ÖQl3rl3ett. 
einerlti, od 2}?enfd)en ober Teufel fid) bagegen auflehnen 
föürben, ge^rebigt irerbcn fönnte. 

Sd] Ijatte feine 2(I)nung baöon, al§> bi§ id) einige SSodjen 
fpäter bQöon erfuljr, ba% ic^ in biefer 35erfammlung auf 
93robe getüefen fei, unb ba% ber ©u^erintenbent midö füc 
bcn befonberen Qtveä gum ^rebigen eingelaben ^atte, um 
gu fe!)en, ob id) nid)t ein flein Juenig mit ber ^a^^rljeit 
nadjiaffen föürbe, bamit er mid) gu einem trilligen St^er!- 
geug 3ur SluSfüIjrung feiner ^}Vdne mad^en fönnte. ©r 
l^atte nämlid) beabfidjtigt, meinen SRann unö mic^ TÜr 
feine ^Irbeit aU 5lffiftenten anjuftellen. 5IB er icbocb fab, 
ba% er mid) nic^t betoegen fonnte, in irgenb einer ^eif3' 



286 (Sin 9Jü(fBIi(f anä ^tnUü) 

nacljäugeben ober bie (Sad)e bcr Heiligung au berraten, 
fonnte er feinen ©ebraud) mel)r öon un5 ntacf)cn. @ott 
aber fd)rieb über feine ^ür „^faboh", unb bon bief^r 
3eit an toar e§ mit feinem Sinfel^en al§> treuer unb ergebe- 
ner 9kid)§gotte^^arbctter üorbei. S^^ei SoI)re auöor gab 
mir ber ,§err ^falrn 121, 8, iro e§ !)ei6t: „2)er §err h?' 
I)üte beinen 5tu§gang unb (Eingang bon nun an bi§ in 
^tüigfeit." Söir befanben un§ gerabe 3U biefer 3cit öl)ne 
ein beftimmte^ ©infommen, baljer irar e§ gerabe je^ ein 
befonberg gctoagter @d)ritt, nac^ ber (Btaht überäufiebeln 
tDo unfere Slu^gaben nocö obenbrein um beinal)e ha§> bop- 
^elte antpadjfen tpürben. S<^ ^<^^^^ HareS ßtd)t em-pfan» 
gen, ha^ e§ be§ §errn SSiUe für uny fei, gu äiel)en, unb bie 
obige ©djriftfteHe tvav bie SSerfic^erung, ba^ ©r un§ geben 
iüerbe, tüa§> tnir gebrauchten. SO^ein 'Biaxin tooßte guerfi 
nid)t barauf eingel)en, benn e§ fd)ien il)m unmöglid) gu 
fein, einen foldjcn @d)ritt su unternel}men o!)ne gu tüifft^i, 
tooljer tuir bie nötigen SO^ittel nehmen foHten. 5llö er 
iebod) fal), boS metn ©ntfdjlufe gefafst fei, gab er nadj unb 
traf bie nötigen ^Vorbereitungen gu bem bcöorftcl3enben 
Hmäug. ®r glaubte, e§ irerbe toenigften^ giüci ober brei 
j^age in 5tnfprud) nehmen, e^e tDxx eine geeignete SBol^' 
nung finben hjürben. 21I§ id) i!)n baöon reben f)örte, bat 
id) ben $errn, un§ gerabe ha^in äu fül^ren, tro ©r un§ 
^aben troEe. @r gab mir bie 35erfidöerung, meine ^itta 
3U erfüllen, ^d) reifte bereite aujei Sage et)er ab, aU mein 
sodann. 3^ct 2)^oI tüurbe id), toäl^renb id) im begriffe 
ftonb, mid^ nad^ einem 2BoI)nunggt)ermietung§=33ureau 3U 
begeben, bom ©eifte @otte§ bireft baran bel^inbert, unb 
eS tourbe mir heheuM, ha^ id) bamit tvaxten muffe, bis 



Eröffnung ber ^entecoftal Wi^ion 287 

unfere (Badjen angelangt feien, ©inige S^age f^ülcr mad)te 
xd) midj mit §errn 2S!)ite auf bie Sßoljnungsfudje. 2ß:r 
fanben auc^ balb ein §au§, bafe un§ befonber^ snfagte. 
dlad) I;inten gelegen befanb fiel) auc^ ein i. joger, fc^öner 
©arten, öon tDo eine Pforte bireft in ben ßincoln-^ad 
I)ineinfül)rte. 23^ein Tlaun I}atte früher oft bemerft, bafs 
er e§ ]f)affe fo einge^ferdjt giüifdjen Käufern unb o!)ne ge- 
nügenben $Io^ 3U leben, unb je^t l^atten tcir einen $Ia^ 
gefunben, frei unb geräumig, mit atoei großen Sinimern 
im parterre, gerabe ber Ort um n)ö(j^ entließe §eiligung5= 
öerfammlungen ab3ul)alten. SCB id) an biefe S3erfammlun= 
gen hadjte, em.pfanb id) eine grofee innerliche greube, unb 
xd) fagte: „2)ie§ ift ber £)rt." S^erft backten iDir an nid)t^ 
anbere^, oI§ an bie 332iete, bie um ein brittel l)'6f)ev tnar 
al§> mir erwartet i)atten. SSie mir bies nod) nehen ben 
Bebeutenb er]E)öt)ten Unfoften für Lebensmittel unb ber= 
gleichen aufbringen foEten, ba^ mar mx§> ein iHätfel. Hm 
aber huvd)au§ fidler gu ge]f)en, na!)men toir als le^teS iDht= 
tel, äum (3ebet unfere 3i^f^iid)t. SSir baten ben §errn, 
ba^, tvenn eS ©ein SSiUe für unS fei, bieS Qau^ 3U mieten, 
@r eS fo führen möd^te, bafe eS unS biEiger, alS gu bem. 
feftgefe^ten ä^iet-preife überlaffen merbe. 3Bir er!)ielten 
e§> um einen Dollar billiger, ^ad) ein paav (Btnnben 
mürben unfere SO^öbel üon einem trüber, ber fic^ baau 
freitoiHig erboten ^atte, üon ber ^a^n abgel^olt unb inS 
§auS gebracht. 5Iuf ber ^al)n "ijaite man fid) beim 
Söägen berred^net, unb infolgcbeffen maren unfere 
i^rac^touSgaben nur fef)r gering. 5IIS fie auf ben S^i'tum 
aufmerffam gemadjt mürben, fagte man unS, ba'Q eS nun 
3u f^öt fei, bie ©acöe nod} äu önbern, unb gutmütig fügte 



288 ein S?ü(fMi(! aii§ S5euIo5 

ber Beamte I^inju, ba{3 e^ uufer ©eiDtnn unb il^r SScrluft 
fei. Qdottc§> §anb iDar in aH biefen üetnen S)ingen, jo= 
JDoIjl in bem Umoug, qB qucI] in bcrn bieten bic5c,§ ^aufe^ 
in einer foId)en Itnigcbung. Xlnb ha iDir bies iDuijten, 
iüurben iDir auci) ^ngleici) für bic beüorftc^ienbe 5irl)eit unb 
für bie ^äm-pfe ber Suiunft ermuntert unb geftärft. 

3h?ei SBodjen f|)äter tvav alle§ fotceit in Orbnung, ha's 
iüir S)onner§tag=nadimittag §eiligung§öerfammlungen in 
unferem §aufe ahljalten fonnten. S)iefe tüaren eine Dafc 
in ber Söüfte gicid}. SSon 3eit an Seit gefd^aljen 33efel)run' 
gen, ©laubige tDurben geheiligt unb aud) ^ran!e in tDun- 
berbarer SSeife bon iljren ßeibcn befreit. ä;7el)rcrc ber 
regelmä'ßigen S3efud)er fd)ieben au§ biefem ßcben im 
triuntfifierenben Glauben. S^erfammlungen, bie an ©onn* 
unb gefttagen abgeljalten icurben, iraren befonbere Qei' 
tcn ber ©rquidung. 

gür (Sonntagnadjmittag = §eiligung§t)erfammlungen 
tüurbe eine §alle im Serben ber ©tabt, in bemfelben @c= 
baube, tDo fid) bie §al} S^arfct ^iffion he\anb, eröffnet. 
2Sir l)atten aber nur ein -paarmal SSerfammlungen abgc« 
l^alten, ba tourben inir aud) fd^on öon bem ©u^erintcnben« 
ten biefer SKiffion in Kenntnis gefegt, ha'f^ tDtr nn^ einen 
anbern ©aal mieten müfjten. 51I§ ©ntfdjulbigung gab et 
an, ba[3 feine Qente be§ 9^ad)mittag§ ber Ülul^e bebürften, 
um fid) für bie Stbenböerfammlungen öorsub'jreiten. ^n 
ber leisten S^fammenfunft, bie tüir I)ier I)atten, tourbe miß 
ein gro6e§ 3elt gum 5Cb!)aIten öon Slerfammlungen ange» 
boten. S)a§ näd)fte toar nun, einen geeigneten Ort im 
Sentrum ber ©tabt oU finben, too toir ba§ Sdt auffd^Iagen 
fonnten unb aud) äugleid) @elegent)eit Ijaben tDÜrben, öor 



(iröffHHug bcr ^cntccoftal SJ^iffion 289 

beginn ber S5crfammlungen im Soli, ©trafeentieriamni* 
lungen QBI^alte-i 5u fönnen. Sa ber §err un§ fo riar unb 
beftimnü geleitet Ijattc, in Be^ug auf ha§> Mieten he§> 
§aufe§, glaubten toir audj, bajs er un3 einen $Ia^ seigen 
toerbe, Wo toir unfcr 3-^t errid)xen tonnten. Söäbrenb id] 
öor bem $errn im ©ebet üerfiarrte, Beouftragte ic^ meinen 
SItauu, bod) einmal naoQ ber 20. ©tra^e, ©de 2Ira.pa!)oe- 
ftra^e gu gelien unb naii)^ii\c:l)en, oB fid} in biejer ©egenb 
ni(^t ein unJ6eBaute§ (Srunbftüd Befänbe, ha^ \id) für bie= 
fen Qtved geBraudjen liege, ©r fanb ein folc&e^ gan^ in 
ber ^-älje ber ©tragenba^nlinie, toeldje» unB öon bem 
©igentiim^er frei gur Verfügung gefteUt tourbe. 33alb 
barauf tDar cÜeg in 25ereitfd]aft, um unfere erfte 2Ser= 
fam/mlung „am 16. Si^ni 1896" £)ier oBauI^alten. 

©er Sefud) Jrurbe üon 2IBenb gu SIBenb ftärfer, unh 
ber Sdtar iDar ftetS angefüllt mit ©m^-enben. grauen 
unb ^ariijeraige SDlcinner iDeinten unb Beteten um ©rret= 
tung t)on il^ren Qünhen, unb Voenn fie fte erfiielten, iuBeI= 
ten unb ^riefen fie ben §errn bafür jo laut fie fonnten. 
@§ hanevte nid)t lange, ha l^atten toiv audj c§ilfe genug, 
um biefe 35erfammlungen fortsufe^en. Sie @efd)Gft.§= 
leute iüurben oft babur(^ it)rer unef)rlid]en @efd;äft,§]öanb= 
lungen üBerfüIjrt, ha% Qeute au§ unferen Serfammlungen 
3U ifjucn famen, um Begangene^ IXnredjt toieber in £)rb= 
nung gu Bringen, ©oldje ^erfcnen trurben oI)ne 2ru§= 
nal^me ftetS freunblid) unb guöorfommenb Be^anbelt üon 
benen, bie fie um S^ergeBung ij^reS Unrechts Baten, unb 
xi)ve frül^eren SSergeljungen teurben ißnen BereitiDiUigft 
öon jenen öergeBen. 

Sm ßincoln^^ar! fammelten fic^ an ©onntagen grof^e 



19 



290 diu mähliä an§ Keniat) 

ä)tcnfcI)ciimQffcit an, roaö l^ir üon unferer §intertür au§ 
beiitlid^ beobadjUn i'onnten. ®tefe ^ente lagen un§ fe!)r 
cm §er5en, unb tüir Verlangten hanad), iftnen bie ©öan- 
geIium£ibotfcI)aft au Bringen, inenn ba^u nur irgenb eine 
S??öglici)!eit Dorijanbcn gctpefen n^cire. gd) tüar |e!)r be- 
kümmert über ba§ ßo§ fo üieler 2)^enfd)en, bie fo gleich- 
gültig bal)ing Ingen unb nerfuc^te meinen Tlann 3u öeran- 
laffen, bod} einmal bei ber $ar!=(Iommiffion um bie ©r- 
laubni^ gum Slb^alten religiöfer SSerfcmmlungen im ?^ar! 
nai^3ufud)en. ^d) bat il^n, fofort löingugelfien, aber er 
mad)tc aEerlei (SinlDenbungen unb bcl)au^tete, ba'^ ein 
jold)er Serfud) burd)au§ nu^IoS jei, ba er mit 33eftimmi- 
l:)eit tDiffe, ba\i ber yjZagtftrat bereite frül)cr eine 35erorb" 
nung gegen ba§> 2tbl)alten öon SSerfamumlungen im $ar! 
erlaffen Ijabe. Sc6 30g mid) aurüd, um barüber gu het^n, 
feJ)rte ober balb unb nod) biel mel^r bebrüdt äurüa. SIL? 
mein Tlann nun \ai), ba'^ id) mic^ barüber burd)auB nid^t 
au berul}igen öermod)te, aeigte er fidj fc^lieölid^ bod) bereit, 
meinem 2Öun{d)e au entf^rcdjen. ^d) begleitete il)n, aber 
e§> töai gerabe, tDie er gefagt f)atte; e§> liefe ficft einfad) 
nid)t§ mad)en. „2Bo!)in tüoU^n tüir jc^ ge^en?" fagte 
er, al§> tuir ioieber auf ber ©trafec anlangten. Sc6 ertoi- 
berte, ba^ id) nad) bem Seit au gelten iDÜnfd^e, um bort 
nod^ eine 3eitlang ungeftört im (^ehet au öerbringen. 
Stber faum tcar id) ein ^aar Schritte gegangen, ba toar 
e§ mir, aU ob id) öon jemanben angerebet tpurbe ©ans 
in Q^Qbanfen berfunfen jebod) nnb innerlich fo befd^äftigt, 
tcar id) nid)t fogleic^ fät)ig, mid) fo fi^nell au faffen, um 
au feigen, tDol^er bie ©timme !am. Snt felben ^Xugenblid 
auc^ '\d)on hat ein ®err ouf mid) ^u, bem id) üor aicei 



©töffnitng ber $cntecoftaI 93^iffton 291 

SdßJ-'cn in einer ßQgerüerjammlung begegnet toar unb er» 
funbigte \id) nad) bern ©rfolg unferer 5lrbeit. S)ann fuf)r 
er fort, mir gu eräti!)Ien, bafe er in ber 9^äf)e ber 7. unb 
30^ar!et]'traBe ein (^eMuhe für fein ©efd^äft gemietet ^ahe, 
über für bie erfte ©tage feine 35ermenbung fjaBe unb gab 
bem 2öun|d)e Slusbrucf, baB er fid] freuen toürbe, toenn 
JDir un§ bagu entfd)Iiefeen fönnten, I)ier eine 3JJiffion gu 
eröffnen. 2)a id) jebodj ncd) immer mit meinen (Sehanfen 
abtoefenb tDav, ^atte id) nidjt üerftanben, toorum eä fid^ 
eigentlid) Ijanbcite, tooburd) er genötigt tourbe, ha§> @e- 
fagte nod) einmal 3u tüieberl^olen. ^d) fagte il)m, haf^ lüir 
mit bem ©infe^en größerer ^älte ha§> 3elt nid)t mel^r he- 
nullen fönnten unb bann gerabe foId)er 9täumlid)feiten 
bebürften. „Sa, ober tDarum tüollen ©ie fid) nid)t fc^on 
je^t gleid) enlfdjließen/' toanbte er ein, „e§ finb hod) nur 
nod) ein -paar SBodjen bi^ ba!)in?" S<5 fas^e il;)nt bann, 
baß tüir sur Seit fein ©elb f)ätten, um bie TOete beaal^Ien 
3U fönnen. „®aB I^ot meiter nid^t§ 3U fagen," meinte er 
l^ierauf, „ber $err toirb mid^ f^on bafür beaaljlen." 9^un 
tourbe e§> mir auc^ mit einem ^ale flar, toarum idj midj 
fo hebxMt unb fo beunruf)igt gefüf)It l)atte. 

SSir nal&men ba§> STnerbieten an unb rüfteten ba§> ßofal 
an^ mit hänfen, bie au^ einfad^en Brettern gefertigt 
tüaren. ©djtoefter S3orn §oI^, beren SSirfen öom $errn 
in einer ganj befonberen Söeife gefegnet tourbe, übernal^m 
mit nod) einigen 2Fiitarb eitern an§ bem Seit bie Leitung 
in ber neueröffneten ä)2iffion§!)aIIe. grüfier toar biefer 
Ort allgemein unter bem Dramen „33udet)e ©ambling 
§att" b. f). „(S^ielf)alle äur 9tofe!aftanie" befannt getoefen, 
ie^t aber tourbe e§ ein „Daniel" be§ (3ebet^, unb in unge- 



292 (Sin mmiä an§ Keniat) 

Vdt)v fiebert SEodjen Befanben fid) I)ier ätüciriunbertunbfünf» 
unbjtDQnsig ^crfonen, bie f)ier Befel)rt toorben ioaren. Sie 
S^erfammlungen I)tcr, aU and) im 3elt/ tourbcn burd^ 
boraufgegangenc ©trafeenöerfammlungen eröffnet. Xan- 
fenbe öon ßeutcn Ijorten ba§ Güangelium im greien ge= 
:prebigt; !)iu imb rjcrcilenbe ^^erfoueu iehen Slltcr^ unb 
/eben (StanbeS üernaljmcn bie frolie 3}otfd}aft im üoröei* 
gelten. 9Kand)e folgten ben SlrBeitern in§ 23erfammlung§= 
lofol unb fudjten h^n $errn am Slltar, el)e fie nod) irgcnb 
etiüa^ mel)r gehört Ijatten, al» tea^ auf ber ©trafee gejagt 
toorben toav. 

9'^ad)mittag§-@e!6ct§"SSerfammIungen trurben tagtägli'^^ 
obgcl^alten; aber gan3 bcfonberS gefegnet toaren bie (Stra= 
^enücrfammlungen. llnfere ^Mitarbeiter ergitterten förm= 
lid), al§> fie ben SSerfammelten gegenüberftanbcn unb feu= 
rige 33otfd)aftcn il^ren ßip-pen entftrömten. oft fam bie 
^raft (55otte§ in einer foldjcn äßeife auf midi, ba'^ ic& badete 
id) fönnte burd) §cere bredjcn unb über Tlamxn f^iringen, 
tüie ber ^falmift fagt. ©egner unb geinbe macl^ten midj 
nur nod] ftärfer. ®er ©ot)n (Sottet ^aite mid) frei ge= 
mad)t, mit einer Sreiljcit fo föftlid), bafs fie fid) über!)au^t 
in Söorten nid}t befd^reiben liifet. ©ie tvav aber audi 
teuer erfauft, benn fie foftete mid^ meine ^ird^e, mein 5In» 
feigen, mein aEe§. 

STB id) eine^ 5Ibenb§ mit älDei ober brei ^erfoncn ba^ 
§au§ öerlieg, um eine ©trajscnüerfammlung an ber ©de 
bon ber 16. unb^ Sarimerftrafee abouljalten, tiutrbc mir 
gefagt, ba% toir für fünf S)oEar Slrämertüaren benötigten. 
2)Zein Timm ivav üon 3u!)aufe abluefenb, unb id) Iiatte 
nid^t einmal fünfäig ßcnt itt meinem S3efit^e. ©ine grofje 



^rijffimitg hcv ^cutccoftal SJ^iffiöit 283 

2}?enge öon acuten I^attc fid) um un§ öerfammelt, unb ba§ 
^"öangeliirm föurbe rait großer Straft öerfünbigt. Zv'ämn 
geigten fic^ in ben Elugcn öon üicien, anbere bagegen hlid- 
ten troljig unb finfter brein. 2IteI)rers betrunfene öeute 
iDQUEten burc^ bie S)?enge, unb riefen burd) i^^r (äebaljren 
eine grofee ^eunruljigung unter ber Sii^örerfcljaft tüa±. 
^in ^am-pf mit hen WlM^tzn ber ginfterni^ Voav im 
öange. SSir aber fuljren mit ber S5er!ünbigung be§ 
SSorte» rul^ig unb ungcftört fort, unb quc^ bie S)2enge tvat 
halb iDieber beruljigt. ©in Tcann, bejfen (S)eftc!)t beutlicge 
(Spuren ber (Büxihe aufiDie^, trat an mid) I)eran, über= 
reid)te mär einen günfbollarfcfiein unb fagte babei: „53etcn 
@ie für mid), bitte." ©in anbcrer gab mir einen ©oHar 
nnh anbere gaben mir Heinere Gummen. SSir ergeben 
nur äufeeuft feiten eine S^oEefte auf ber ©trafee unb Ratten 
bei biefer @elegenl)cit öom QJelbe überl)au^t nid;t^ er=- 
tDäl^nt. &i)e toir abbradjen, erI)oben elf 3J^änner xt/ce 
Qänhe gum 3eid)en, ha'Q tüir für fie heien foUten. 3^^ 
biefer Qeit toarcn toir ofme S5erfammIung^Io!aI, iinh biefe 
SSerfammlung auf ber ©traBe hanevte gtnei (Stunbcn. 

^pätQv, al§> iüir an berfelben ©de eine 33erfammlung 
abl}ielten, regnete q§> ein icenig unb faum ein SDu^enb 
Seute ftcnben unb l^örten gu. 2öäl)renb öerfd)iebene un- 
terer S02itarbeiter fprad^en, fd)ien e§, al§> ob ber geiub 
unferer f>pottcte. (Serabe al§> Jüir im Segriffe ftanben in§ 
S^ZiffionSlofal gurüdguMjren, fal^ iä:) mic^ öeranlcBt nod^ 
ein ^aar 2Borte gu fagen. ^auxn aber Ijatte id) ben erften 
(Bal^ gefprodjen, ba ir-urbe id) fo öon ber ^raft Q5otte^ 
erfafet, ba% e§> mir fc^ien, al§> ob id) bie SSorte, bie mir 
gegeben iDurben, nidjt fd^nelt genug über meine Sip:p2n 



294 ©in mnähM an^ ^mlafi 

bringen fonnte. 35on allen ©eiten famen bie Qeutc, 
einige jogor liefen, nnb halb tüoren iüir öon einer großen 
Sl^cnge umlagert. 9?ad)bem id) ungefälir üiersig 2)?inuten 
lang gef|)rod)en ^atte, n^urbe ein ßieb gefangen, toorauf 
ein Seil ber gubörerfdjaft ftd^ entfernte unb 9^aum für 
onbere mod^te. ©er heilige ©eift gab mir bann nocl^ eine 
toeitere ^otfd^aft au§^urid)ten, bie iingefcil^r eine l)albe 
©tunbe in ^XnfDrudi nalim. Tle^v di§> taufenb ^erfonen 
f)örten on biefem Slbenb bie ©bangeliumöbotfc^oft ouf ber 
©tra^e unb bie§ gefdial), nadjbem töir bereite bie 9Ser- 
fammlung al§> einen ^^elilfdjlag aufgegeben Ijatten. 

©in anbereS Tlal, gleid) nadjbem unfere SSerfammlung 
i!)ren STnfang genommen fjatte, ftcHte fid) ein älterer §err, 
ber nidjt befonbcrB gut auf mid) gu f^rcdjen lüar, unmittel= 
bar in unferer ^ä^e auf unb fing an 3U reben. ©ine 
allgemeine 95ern)irrung toar natürlid) bie golge, benn bie 
2enie liefen l)in unb l^er, um 3U fet)en, tDa§ e§ eigentlich 
gäbe, ©in ^oligift tnar nirgenb^ au erbliden, unb balb 
toav burd) bie fid) immer ftärfer anfammeinben ?J?enfc^en« 
maffen bie (Stra(3C boUftänbig blodiert. llnfer ©egner 
Ijielt gegen 5toei unferer S^ebner au§, bann aber fing feine 
©timme an nac^sugcben. Sßir tvaven un§ fel)r iDoI)I bc- 
tüu'i^t, bab eine ^rifiS nal)e beöorftanb unb ba^ öon un- 
ferer (Seite fd)nell ettüa§> gefd)el)en muffe, trenn ber geinb 
nid)t bod) fd)Iie6Ii(^ nod^ aU ©ieger au§ bem ^am.pfe 
f)ert)orger)en foEte. ©§ tvav gegen bie ftäbtifd}e 5Serorb» 
nuruj, baf^ 9^cbner auf bem ^t^rottoir ^ruffteUung nahmen; 
aber Da fidi !)ier abfolut fein $Ia^ meljr auf ber ©traf^e 
befanb, blieb mir nid]t§ anbereS übrig, al§> meinen (Btanb 
bort einäuneljmen. ©o I)atte ic^ nun bie ganse ©efell- 



©rüffttunn ber ^cntccoftal TOffion 295 

frfjaft öor trugen. SP^etne geuertooffe tüav mit ]^tmmIifcL)eni 
S)t)naTntt gelaben, nnb xä} fäumte ni(f)t, babon in gehöri- 
ger Söeife (SeBraud) gu macfien. 51I§ ic^ fo bie (5üange= 
lium^toal^tlöeiten über bie SWenge öor mir Qu^fdjüttete, 
gab unfereS ©egner^ ©timme gänalidf) nad), uno er Der» 
}u(f)te e^, ftdö fieitnli^ qu§ bcm ©taube gu mcd}en. ©r 
toar nur nod) ein ^aar ©(f)ritte öon bem gegenüberliegen» 
ben Zvottoix entfernt, aU er bon einem großen, fräftigen 
33urfd)en erfafst tDurbe, ber ir)n 3urüdtbrad)te unb jagte: 
„©ie Ijaben biefen ^am|)f angefangen, nun muffen ©ie 
i^n oud) auSfed^ten." „^a, aber meine ©timme öerfagt 
mir, id) fann nidjt mel}r reben," tüanhte er bagegen ein. 
„®a§ ift gans einerlei," gab fein Gegenüber gur Slntioort, 
„(Bie muffen e§> nun mit il^r aufnehmen." @ine %n^aU 
bon ^erfonen nal^men i^n nun in tl^re SO^ittc, bamit er 
nid^t enttüeid^e, unb er mad)te nod} einen b erste eiferten 
S5erfud} toeiteräureben, toav aber !aum imftanbe, lauter, 
aB im glüftertone gu f:pred[)en. ©a§ ©rfd^einen eine§ ^oli- 
geibeamten machte biefem ein Qnhe, unb e§> tvmbe il)m be= 
beutet, falls er e§> nod^ einmal toagen trerbe, eine SSer« 
fammlung au ftören, er feiner ^i^erl^aftung fidier fei. ©i^on 
oft 'i)atten iüir ben §errn barum gebeten, ha^ ©r ba^ 
SSerf, ba§> ber Seinb burd) biefen ä^ann tat, berberben 
unb mi^iäjte madjen mtcd)te; benn fd)on mehrere male 
borljer I;atte er un§ auf äl)nlid)e SSeife su ftören berfud)t. 
STn einem anbercn ^Ibenb, al§> ein red)t falter SBinb 
toel)te, fd^ien e§ unS beinar}e nutfoS gu fein, eS berfudjen 
gu tDoIIen, eine ©traBenberfammlung obäu^ialten unb bie 
Seutc 3um 3uF)ören gu bringen. Sod) tüir qebad)ten beB 
©dirifttüorteS: „2Ber auf ben SBinb adjtet, ber iuirb nid^t 



2dQ (gilt miähM an§ ^citla^ 

fäcn: iinb toer auf bie 2SoI!cn fieljet, ber tüirb nidit ern= 
tcn." '^n§ nun ba§ ^ort ber SBaI]rf)eit in feiner gansen 
©tär!e nur fo auf bie SlnlDcfenbcn Ijerabregnete, touröe 
ein Wlann t)ov mir |)Iö^Ii(^ fel;)r unrul^ig. ®r langte in 
feine ^tafd^e unb 30g einen @elbfü)ein I}eröor, unb inbem 
er mir biefen öor^ @efid)t I)ielt, rief er: „Sdj gebe S^nen 
bie§, tüenn ©ie fofort aufpren." Sa id) mid) aber nidjt 
baran !el)rte, fonbern ruljig im (B^pved^^n fortfu!)r, irurbe 
er immer lauter unb aufbringlic^er in feinem ^ßerlangen. 
$Iion ollen Stic^tungen tarmn bie ßeute bax)ergclaufcn. 
„S)a§ ift aber ha§> ©eridjt, bafs ha§> ßid)t in bie SBelt ge- 
fommen ift, iinh bie SO^enfdjcn liebten bie ginfterniS mel)^% 
benn ha§> Sid)t; toeil ifjre 2Ber!e böfe finb." Sd] fagte ben 
bleuten, bafe gerabe biefe ©djriftfteHe ha§> ©ebaljren icne§ 
Tlanm§> nur gu treffenb begeidjne; benn er tooEe mid) nur 
beSrialB äum ©djiDeigen bringen, JDeil er bie SnifterniS 
me!)r liebte, aU ha§> ßidit. $Iö^Iic^ aber tüax er t)erfd)föun» 
ben. 'SJlavidje ber Slntüefenbcn tDaren burd^ biefen Wann 
angelodt iDorben, bie I100I3I fonft- !aum gerommen iDciren, 
um 5U3u!)ören. 

5lm ©d)Iuffe einer ©traßenöerfammlung an ber ©de 
ber 18. unb Sarimer ©trafee trat ein junger Tlami au§> 
bem Suprerfreife !)erau§ unb fagte: „Sd) fam Ijierl^cr, 
um Unfinn 3U mac&en, aber ©ott "i^ai (Seine §anb auf 
mid) gelegt, unb id) fül)le ha§> ©etüidjt meiner ©ünben. 
3d) bin ein SSanberer i^jeit öom 35ater()aufe entfernt unb 
"i^dbe mid) oft bem SSillen @otte§ tüiberfe^t. ^or nid)t fel)r 
langer Seit tourbe idö 5^-t meiner fterbenben Wuttet nad^ 
^entudt) gerufen, um fie nod) einmal bor il}rem 5lbfd)ei= 
hen 3U feigen. Sc& ging 3" ift^/ ö^er t)erf)ärtetc mein §erä 



(Srüffunng bcr ^cntecoftol SJtiffiou 297 

gegen &ott fcr:?ie auä) gegen iljre le^^ten S3itten an mtd). 

Scö 5^'in ber Sntel t)on S3if!f}of üon ^entucti}. ©ott 

f)at mid) f)eute an bte?er (Stra5enec!e meiner ©ünben über« 
fü{)rt. gd) übergebe mid) ilim öon I)eute an mit aEem, tüa^ 
^di bin nnh f)abe unb teeife, bafe @r mid) gerabe je^ er= 
rettei/' , 

21B eine Sd)ti)efter eine» S^age^ mit aroBer ^raft in 
einer ©träfe enö er fammlung f+)rad), fing ein 2)?ann, ber 
me^r einem 53 eitler aB fonft etluaS cl^nlid) fal), an äu 
flotten. S?^eine SJ^utter, bie sugegen toar, berül)rte feinen 
5Xrm unb hat if)n, bie 25erfammlung nii^t gu ftören. „23er 
finb ©ie benn eigentlidi?" fragte er in einem furgen unh 
fc^roffen Sone. ©ie gab iljm feine Slnttoort. Sarauf fagte 
er: „^d) bin öon ^entndt)." „^a, unb ic^ bin ebenfalls 
öon Si^sntudt)/' entgegnete meine Muttev, „unb be.§i)alb 
|d)äme id^ ^^^^ '^fjvev um fo me^r." „Scf) bin au§> Will- 
lersburg," fagte er barauf^tn. 2)ie^ tvav ber Ort, teo U)ir 
iai^relang gelDol&nt I)atten." 511^ er bie» erfuljr, iDar er 
nod) mebr erftaunt, unb fagte, „Sann Ijaben ©ie aud") 
giüeifello» meine gctmilienange^örigen bort gefannt/' 
<?§ fteKte fid) Ijerau§, baB er ber üerlorene ©ofjn unfere^ 
F^amälienarsteS, ber aud) augleidj ein ^anfgefi^äft in un» 
fcrem Orte betrieb, toar, unb e» tear bereite mandjeS ^ahv 
Vergangen, feitbem er feine ©Item 3um legten Tlale gs= 
fef)en i^atte. Sie ©Item lo^aren fd)on feit einer D^teibe öon 
^abren tot, unb meine äl^utter iDar an ibren (Sterbebett 
ten äugegen ge^Defen unb fjatt^ ibnen bie Slugen guge- 
brüdt. 5il5 er bie» b^örte, toeinte er bitterlid) unb beflagte 
feinen gefaEenen 3iiftö^b. gc^ erinnerte mic^ feinet Sru» 
ber§, al§> eine» intelligenten jungen Tlanne^, unb feine 



298 diu ^ürfBIicf an§ Seula!) 

©(f)tücftein tüaren Mc anjel^nlid^ften ^i/^öDdien in hex bor- 
tigcn §od)fd^uIe. 5Iber tDot;in iüar biejer arme SBanberer 
gcforrtmenl ©efleibet in ßumpen, über unb über mit Un* 
ge5tefcr bebciit, ging er uml)er, fid] einige G^cnt§ au er« 
betteln, um bamit ein billiget 33ett ober ein (3las ©dönat)§ 
gu fQufen. Steine Tlntter fd)rieb an feinen trüber, ber in 
^entudn in Ü^eid)tum unb großem 2öo^I[tanb lebte unb er- 
^äblte il}m, ha^ fie feinen lang t)erfd)oKenen Sruber ge« 
funbcn Ijabe. Qn feiner SlntiDort jebod) fd)rieb biefer, ba% 
er feine üertoanbtfd^aftlicöe ^Begieljungen mit tl)m anäu- 
fnüt)fen toünfdje unb am liebften nie me!)r ettva^ öon x§m 
f)ören möd)te. SSir mußten untDiKfürlid) bavan benfen, 
ba% biefer trüber gan^ in bemfelben ©eifte fianbelte, to^e 
ber ältere trüber in bem @Ieid}ni§ bom 3]erIorcnen ^ohn. 
®ie intereffanten ^egebenljeiten unb @rfal)rungen, bTe 
tDir öon 3eit gu 3eit in ber Slrbeit mad')ten finb aEe§ fleine 
©lieber in einer fc&einbar enblofen ^ette, gearbeitet in bem 
flammenben geuer be§ ^eiligen ©eifteS. 



Kapital IB 



tonferens in 2cah))iUc. TOfftouiSarBeit. 



<^/^nbe be§> ©ommerg (1896) tvol)nte id) ber mellpoMfti' 
^ fd^en ^onferens in ßeaböiEe bei. ©in guter greunb 
gab mir 3e!)n SDoIIor gur 33eftreitung ber Heife- 
foften unb gtoei ©d^n^eftern erboten fid) freitüillig, ben 
§au§ftanb unb bie ^inber tDäl&renb meiner 2lbn)e{en!)eit 
gu öerforgen. 5lIIe§ bie§ gef d}a!), o^ne baß id) aud) nur 
ben geringften SBunf^ in biefer ©infic^t geiiufeert !)citte. 
Sc^ tQU^te nid^t, toa^ ber §err bort für mid) gu tun l&atte^ 
ging aber mit bem feften ©ntfd)Iug, in bem mir gegebenen 
ßid)te 5U tüanbeln. 

5115 id) ben ^räfibierenben Sifd)of auf biefer ^onfereng 
f)örte unb feljen mußte, n)ie tief biefer Wlann gefallen toar, 
rief bieg in mir ein fo großem SSerlangen unb eine foldje 
£):pfcrfreubigfeit tvad), ein gange^ nnb öolleg ©tiangelium 
3u i3er!ünbigen, ba^ id) gerne mein 2ehen bafür l^inge^ 
geben ^'dtte, tvenn e§ nötig getcefen tüäre. ©r fprac^ gegen 
(Jrn)edung§= unb ^Itaröerfammlungen, gegen §au»= 
befuc^e ber ^oftoren, Srauen:prebiger, (5t3angelium§ge' 
fange unb mand)e ber alten metl^obiftifdjen dljoräle. 
S^id)t,§ festen iljm l^eilig ju fein unb mit fred)er S^'önie trat 
er oEe, öon ©ott in§ 2ehen gerufenen @ebräud)e ber alt» 
metI)obiftifc^en Seit unter bie Süße, ©eine !)ör}nifd)en 



300 (5tn mMhM an§ 23erJafi 

Sleujjcrungen in besag auf eine ^raftifd)c unb entjcl)iebene 
cljrt[tlicl}e Crrfaljruug muB, Wenn id) fo fageit barf, einen 
großen S'*^bel unter ben 2)ämonen ber 9^ad)t Ijeröorgeru» 
fen öabcn. (S§> mar tounberbar, ha^ @ott mir eine ©r- 
faljrnng gegeben l3atte, bie auf einen Seifen aegrünbet 
iDar, unb ba\^ @r midj inmitten öon einf)unbertfünf3ig 
^rebigern, bie gleidjfam gebogen unb äu leicht befunben 
tcorben töaren, fiegreid) betnaljrte. 

^Säl^renb, mie e§ fdjien, bie fdjlnaraen Slügel (Batan^ 
über biefen Ort ausgebreitet toaren, füljlte id) baS geuer 
be§ ©elftes (S5otteS in l^eHen glammen in meiner ©eele 
brennen unb nie toar id) meljr gum Stampfe aufgelegt imb 
auSgerüftet, als gcrabe in bicfer ©tunbe. '^d] Ijatte eine 
©rfal^i^ng, bie hcn §immel auf iljrer (Seite Ijaite, bager 
n}uöte id^ aud), ha\^ ©ott mid) !)ier!)er gur ^onferens 
gebrodjt f)atte, um I)ier, iüo bie ^rebiger iljre S^niee öor 
ben ©ö^en biefer ^elt henqten, furc^tloS bie Saline eine§ 
ööUigen §eilS 3U ergeben unb bafür gu ftreiten. ©ein 
S^ame fei ge^^riefen! 32ie üorl^er eriannte id^ fo beutlicö bie 
SSorte beS 5IpoftelS in (?i)]&efer 6, 12: ,,2)enn toir ]E)aben 
nid)t mit SIeifd) unb 33Iut au fäntpfen fonbern mit Surften 
unb ©elD altigen, nämlid) §errn bcr SScIt bie in ber gin»- 
fterniS biefer SSelt Ijerrfdjen, mit ben böfen ©eiftern unter 
bem Fimmel." 

©iefer 53ifd)of erinnerte mid) lebl^aft an SII}ab, b^n 
^önig ^SraelS, ber mel)r tat, um ©ott 3U ersürnen, alS 
oHe §errfd]er, bie bor i!)m gelDcfcn U^aren (1. ^ön. 16, 
32). 2)er ©eift bcr Sföbel tuar fjier gu §aufe. ©egen 
einen ^rebiger tvnvbe bei t)erfd)Ioffenen Suren t)er!)anbelt, 
mib man na!)m iiin feine ^kebigtamtSbered}tigung, JDeil 



^onfcrcHS in fieabHiHc itJtb 'Mi]]mi§axhtit 301 

er furd)tIoB unb oljne (Sd)eu hie ©ünbe Befämpft unb an 
hen ^^ranger gefteEt Ijatte. 

®te l^onfcrcng tüurbe iDaf)renb beB großen (Streift ber 
©ruBenarbeiter in Öeaböille abgehalten, unb taufenbe üon 
beuten Befanben fid) gerabe gu btejer S^it unBef(^äftigt 
in hen (Straßen. ©5 gab einfach feine Beffcre ©elegenl)eit, 
um ben llngeretteten bie ©öanglium^Botjaiaft au öerfün^ 
ben, unb e§ toärc ein Iei(^te§ getoefen, taufenb unb nod^ 
mel^r 3n1:)'6vev in näd][ter 9^^äi6e ber ^ird^e sujanrnrensu» 
Bringen, c^unbertunbfünfsig ^rebiger tcaren !)ier aniDe- 
fenb, aber nidjt ba§> geringfte tüurbe getan, um ben unhZ" 
feierten Tla\\en bie frolie ^otfd)aft ber rettenben (Snabe gu 
öerfünbigen. SUcit §ilfe t)on einigen ^5erfonen i)ielt id) 
bal^er faft aHaBenblid) ©traßcnöerjainmlungcn in unrnit» 
telBarer S^ä^e ber ^irdje ah. S)er §err gab mir grojje 
greubigfeit, inbem id^ 3U ben ^ruBenarBeitern ]pvad). 
2[u(^ mand)e ber gefd^orenen ^ro^^e^cn ftanben in einiger 
Entfernung unb !)örten 3U, tüa§> gefagt föarb. SIBer 
manche ber jüngeren ^rebiger I)ätten gerne baran teil 
genommien, tcenn fie fidj niö^t gefürchtet I}ätten. 5Zacö 
@ottes tDeifer SBorfeliung gejd^af) e§, ba% un§ bie pve^ht)- 
terianijc^e ^irdje gum 5IBI)aIten unferer 95erfammlungen 
frei äur 58erfügung gefteßt tüurbe. 2)?e]&rere ^rebiger 
fta^ilen fid) !)eimlid) öon ber ^onfereng fort, um bicfen 
35erfammlungen BeiäulDoI^nen, unb eine %n^dt)l öon ii)nen 
famen nad) öorne gum 5IItar al§> «Sucöenbe für Heiligung. 
2)er 93ifd)of iebod] Befam baöon 3U Ijören unb Bereitete 
biefem ein ©nbc. Ungefähr breifeig ^erfonen l')atten et" 
langt, toa^ \ie gefudjt l)aiien. ®ie '^^enie be§ £)rte§ fteHten 
mandje fragen inBeaug auf unferc 5lrBeit in 2!ent>er unb 



OLr^ 



(^in mmid anä S3eula9 



äußerten ben Sßunfd), baß toir l^ier in ßeaböitte eine 2)^if= 
fion eröffnen möchten, '^d) berliefe fie mit bem 33erf^re(i)en, 
ha^ \d), irenn bie^ be§ §errn SSiEe fei, äurücf!e!)ren ioerbe. 

dtnn folgte unfere jdl^rlidje ßagerüerfammlung äu gort 
ß^oUin^. Sn einem ©ifenbal^näuge, ber üon Senöer au§^ 
ging, befanben fid) aEein über I)unbert ^efudier, nebft 
(i^üangeliften itnb 2)?iffionaren. 2)ie SSerfammlunaen 
toaren immer gut befudjt, befonberg aber an (Bonntaaen, 
iDO @otte§ xettenhe unb I^eiligenbe ©nabe un^ in Überret» 
d)em Tla^e äuteil iDurbe. Slm ©djluffe biefer 2^erfamm- 
lungen fe()rte ©d^toefter SSorn §oI^ nacft bem Dften 
äurüd', bQf)er inaren inir genötigt unfere ganse Slufmer!« 
famfeit ber Strbeit in ber Wi'\\ionS^1:)aVie in 2)ent)er 3Uäu« 
menben, too toir jeben Slbenb ^^erfammlungen QÖäuIjQlten 
i)atten. Slm (Sonnabenbnad^mittag iDurben SSerfammlun- 
gen für ^inber abge!)alten; Qud) Tratten tüir eine ©onntag- 
fd^ule für fie. %l§> biefe ^inber gu un§ famen, J^aren fie 
faft burdjtoeg aEer inärmeren unb befferen ^leibung ent» 
Jblöfet; aber burd^ befonbere Sutuenbungen öon Seiten ber 
©efd^äftSinljaber, n)urbe e§ un§ ermöglicht ca. laufenb 
^leibungSftüde unter fie gu üerteilen. ®§ öerging faum 
<ein Slbenb, an bem nic^t mehrere ©eelen gerettet mürben. 

SBä!)renb eine§ ^arneöal^ ber in ber 'Btaht abgehalten 
tourbe, gingen unfere Arbeiter in bie Verrufenen ©äffen 
«nb ©tabtteile, um l^ier SDiitternad^t^öerfammlunaen ah' 
aul)alten. S)er §err beäeigte fid^ f)ier in großer .C^raft. ©ie 
Jüurben öon einer Bd)av öon öolböerfommenen Wdnmxn, 
bie öon ben ©afttoirten aufgef)e^t iraren, toeil ii)mn baä 
^etüinnbringenbe ^arnet)al=©efd)äft öerborben toorben 
toar, mit einem ©d)auer öon roI)en ©iern empfangen, ©in 



^onferen^ in Seaböiire itnb S3äffion§aröcit 303 

SD^et^obiftcitprebiger erflärte f|)äter, ha% er btefe ©rfaf)= 
ning n\ä)t für taufenb SoHar l^ätte miffen mögen, henn 
babuvfi) f)abe er aufg neue fel^e^ bürfen, toa^ ©ott ben 
33rübern SSesIet) getreten tcar, bie fid) um ©einer ©ac^e 
toiEen fjatten mit ©lernen bewerfen laffen. Xlnerfc^ro cfen 
ful^ren unfere Seute fort, bie @t)angeItum§tDQlE)rI)eiten 3U 
üerfünbigen, bi5 ba^ mandie unter S^rtinen äufammen- 
brad^en unb il^re ©ünben befannten. ^Bufefertige ©eelen 
folgten il)nen in bie ä^^iffionsl) aUen, tco fie unter bitteren 
tränen, i^ren ©eelenauftanb beflagten unb fid) bem §errn 
auslieferten. 

Sm Februar (1897)eriannten toir beutli^, ha^ 2eah- 
öitle unfer näd^fteS Slrbeitsfelb fein trerbe. SSir erf)ielten 
ein ©d)reiben öon einer ^erfon, bie !)ier eine äl^iffionS^iaEe 
eröffnet Eiatte, toorin tüir gebeten iDurben, biefe SIrbeit äu 
überne!)men unb toeiteraufüliren. Scf) naljm an, ba^ biefe 
$erfon eine grau fei, mit ber icft Quf ber S^onfereng he- 
fonnt getoorben toar, beren 9^Qme ic^ ieboc^ öergeffen 
l^atte; oB ic^ aber bort anfam, iüor id) fe!)r enttäufd^t in 
il}r eine $erfon öon gans anberem Sljarafter borsufinben. 
'^d) erfonnte balb, ba% fid) mit ii)vev 2)?iffion nid)t§ ma» 
d)en liefe; and) fanb id), ba% fie nid)t tüiEenS toar, mir 
biefe gu übergeben, toie fie in bem 33riefe gu tnn öerf^ro- 
d}en {)atte. '^ad) 3e!)n Silagen großer innerer 33ebrüdung, 
fotuie mand)er ®ntbel)rungen unb öielen ^ehete^, ebnete 
bei §err ben SBeg, bafe eine 3D^iffion eröffnet tcerben 
fonnte, bie gänalicö unab!)ängig bon biefer grau unb il^^en 
ßeuten toar. 

'^adj einer Stbtoefen^eit bon ungefähr einem Tlonai 
fe\)xte id) nad) $aufe aurüd unb fanbte anbere, bie bie ßei- 



804 ein mmiä an^ Jöcula^ 

tung bte[er 5lr]6cit übernalömGn. ®er §err licB cB gu, bafe 
unjcre SlrBett in S)cnöer, burd^ bie (Eröffnung einer atoei« 
teil S)?iffion eine grünblid)e D^einigung erfuhr; gu berfel- 
Ben Seit icbod) gab er un3 eine ganse Stnaal)! bon 
treuen 2)tiffionaren, bie fid) Quf unfere ©eite fteEten. 

3u Einfang bc§ Sai^reS 1898 teurbcn toir nad) gtoei 
ßanbbiftriften nQl)e ©reelet) (Solorabo) gerufen, um 33er- 
famnalungen in ©cl)ulljäufcrn 3U I)Qltcn. S'n biefen ätoei 
Orten tourben ungefä!)r arfjtäig ^erfcnen I)efc!)rt. 

^§> tDurbe ebenfcES eine SJ^iffion in ©olorabo ß^itt) er» 
öffnet unh eine ganje Srn^al)! ©arben I)ier für ben SO^ei- 
fter gefammelt. 

5Im vierten Si^H tourbe unfere iäljrlidje §eiligung§- 
^onferenä in ^leafant SSietD (Solorobo) abgeljalten. §ier 
tourben un§ gur Eröffnung einer TOffion in (E^etjcnm 
(23t)oming) breiunböierötg ©ollar unb fünfunbglüanäig 
^eTvt§> gegeben, ^ä) ersäljite hen Renten, ba^ ber §err 
mir für biefen Ort eine große ßaft auf bie (Seele gelegt 
!)aBe, unb bafj meljrere üeute bereit feien, bortI)in5uge!)en, 
um in ber 5lrbeit beljilflid) gu fein. Söir füljlten beutlii^ 
bie ^'df)e be§> §errn in biefer SSerfammuIung, in ber 35ot- 
fdjaft, bie gegeben tourbe unb ebenfalls in ber nachfolgen- 
hcn Sritart)crfammlung, bie eine befonbcrS lebljafte toar. 
(Sin SD^etljobiftcriprebiger, ber biefer SScrfammlung bei» 
toofinte unh l^^t einer unferer treuften ^^rebiger ift, fiel 
]f)ier t)on ber Straft (Sottet überluältigt, befinnung§Io§ au 
S3oben. 

(5in ^3aar ^age f^äter, am 20. S^^Ii, JDurbe bie S^^iffion 
in (illöci}enne eröffnet. Heber einen SKonat |)rebigten totr 
in einem Seit, ba§> tuir in nädjfter D^äße ber ß^ongrega» 



^onfcrens in Scal^billc mih ^JIiffbn;§orBeit 305 

tional (S5oIB)=^ircI:)e aufgefcf)Iagen l^atten. (Sro^e S^a?- 
fen öon ^enfc^en iDoftnten ben ©trafeenöerfammlungen 
Bei. 3werft madöte fi(f) ein fold^er @eift ber (55Ieid) gültig* 
feit unb be» Unglauben^ fül^Ibar, ha% eS fc^ien, aB ob 
bie fiuft bamit gefifitüängert fei, unb e§> geprte biel Tim 
unb Stu^bauer ha^u, um bem ©öangelium in ben bergen 
freie ^aftn ^u mad)en. ^alb jebod) fiegte bie ^raft be§ 
üBergeugenben SSorte§, unb öiele famen gum ^IltQr. ©ie 
meiften berjenigen ^erfonen, bie I)ier Be!e!)rt ober benen 
fon[t in geiftlt(i)er ^infidjt ge!)oIfen tDurbe, finb nad) an« 
bereu Steilen be§ ßanbeS öergogen. ©inigen finb toir \p'& 
ter Quf unferen Steifen begegnet, unb öon onberen ^öven 
tDir oft burct) 33riefe, bie an unfere 39?iffionare gerid^tet 
finb. (Später mieteten toir einen ©aal, tüo biefe 5Irbeit 
fortgefe^t tourbe. 2Sä!)renb U^ir fo für @ott arbeiteten, 
lernten tüir beten unb !)offen; tüir gelangten gu ber feften 
Hebergeugung, ba% ber @ott, ber unS öerljei^en ^at, un- 
fere Erbeit für "^^n unb feine ©ac^e nid^t unbelofint au 
laffen, un§ gur ©eite fteftcn toerbe, fomme, tca^ ba iDoITe 
Xlnfere fünfte iä^rlidje ßageröerfammlung tourbe im 
Sahire 1898 gu ©reelet) im ©taate ß^olorabo abgel^alten. 
S)ie ßageröerfammlungen, öon benen bi^i^er bie 9^ebe toar 
toaren im getoiffen ©inne im 32amen ber ®oIorabo=§ei* 
Iigung§=S3ereinigung, bie am 4. unb 5. Oftober 1893 in 
ber §at)marfet 2)2iffion 5U Senüer gegrünbet tnurbe, abge- 
galten tüorben. ä)?ein Tlann fungierte al^ ©efretär biej-^r 
^Bereinigung ; aUe anberen Beamten jeboi^ toaren e^ nur 
bem Dramen nad). 2)amal§, als bie 5lrbcit noc^ öon Die! ^:i 
öerfannt unb t)erad)tet irarb, iüaren fie tno!)! tüillig, \\)cz 
Dramen in ben 93efanntmad)ungen unb ^lafaten für b\z 



20 



306 (Sin 'iHMhliä an§ ^culcö 

Sagcröerfammlungcu aufgefül^rt 311 Ijabsrt, fclbft tätig je» 
bod) löaren fie nid)t. S)od) cl^ im Saufe ber 3eit !)unberte 
tion ^erfonen in (^d)ull)äufern, ^ird}en unb an anberen 
Orten Befcljrt tDurben unb fid) ber Bereinigung onfdjlof^ 
fcn, ha iDoEten fie ble Leitung ber (Bad)^ felbft über-- 
neljmen. 

2)ie ©rfolge, bie föir in ©rtoedungSöerfammlungen in 
ben 3d)ul()äulern ber Itmgegnb geljabt i)atten, öeranlafe" 
tcn Diele I)ungrige ©eelen unb and) 3^cugierigc, biefe fia* 
gcröerfammlung 3U befud^en. 2)er Slltar tvax öon S^ag 
öU Sag mit einer anfeljnlidien Sal^l öon §eilfudjenben an» 
gefüttt, unb öicie öon ifjnen rangen fid} huvd) 5um £'iege. 
(5-§ icar gerabe au biefer Seit, oI§ ber geinb mel)rere S^er* 
fud]e madjte, um unferc Arbeit 5U fdjtDädjen ober c[ax gu 
öernidjten, tooau er fidj ber 33eamten biefer SJereinigung 
'b2hmxie, bie barauf ausgingen, eine 3:paltung in unferem 
ßager 3U öerurfad)en. S- ^^- 2)aSoe iDar fein §au:pttt)erf» 
geug nm bie (Semüter absutcenben unb fie gegen bie irir!» 
Iid)e 5trbeit be3 ©eiftcS ©otte§ aufäuftadjeln unb ein^u- 
nebmen. ©r ftrebte nad) 2[nfe!)en unb iüäre gerne in lei' 
tenber ©teEung geteefen unb tat burd} fein fd^meid)- 
Ierifdje§ SSefen, töa§ er 3u tun öermod)te, um fid} ha^ 
SöoI^IlcoEcn ber Öeute 3U ertüerben, unb e^ gelang iljm 
tcilineife fogar, aud) biejenigen äu öerfüßren, bie fid) Ifire^ 
§eil§ geJniB tnaren. S5on Zaq 3U S^ag feufate id) unter einer 
£aft, bie nur ©ott allein öon meiner Seele nefimcn fonnte. 
gd) ]di) beutlid), baf3 biefer ?JZann toeit mel)r aB ein offe^ 
ner Seinb 3U fürdjten fei unb tDUßte, ba\^ e§ nur eine 
grage ber Seit fein fonnte, bafs er feinen Smed erreid^t 
i3aben töürbe, um ha§> (3ute, tDa§> getan luorben toor, gu 



5tonfcrena iti ^ccböille itnb 9J?tffion§ar6ett 307 

aerftören. S)er §err tröftete mein ^erj, inbem @r mir 
geigte, bcB ß:r un§ üon ben ]öeud)Ierifd)en ^efennern *t) 
biefer ^Bereinigung trennen toerbe unb gtear baburc^, baf? 
©r unfere Slrbeit äl§> eine neue Drganifation unb unter 
einem neuen Dramen erftel^en lafjen ma-be, tüo biefe SSöIfe 
in (Sci)af$!Ieibern feine öelegenfteit ^aben tüürben, jid) ein= 
äufc^Ieidjen. 2)ie^ ift tatfädjlid^ Budjftäblid^ erfüEt irorben, 
unb bax> ^efuItQt ift bie geuerfäuIe^^^elDegung. 

5^ad)bem bie Slrbeit be§ ©ommer§ öorüber tvav, "oev' 
6rad)te id) mel)rere ^od)en lang im @eBet öor bem §errn. 
2öäl)renb biefer Seit jeigte ©r mir, iüie nötig e^ fei, für 
unfere älHffionare ein eigenes §eim unb eine eigene ^u§- 
bilbung§fd}ule lu l')aben. SSir trufeten üon einer ganaen 
5ln5ai}I bon jungen Seuten, bie tDiEig föaren, i!)re (Stel- 
lungen aufäugeben, um i^^re gange Seit bem 2)ienfte beä 
§errn 3U tcibmen, aber baran gef)inbert tourben, toeil fie 
genötigt iüaren für SoI)n qU arbeiten, um bie nötigen 2tuS* 
gaben für iljre täglid^en 53ebürfniffe äu beftreiten. ©inige 
öon ifjnen l^jatten nur feßr geringe ^enntniffe öon ber l)ei" 
ligen (Sd)rift unb ha^^^, toaren fie nur fef)r luenig in ber 
englifdjen ©^rad^e beiüonbert. Slnbere l^atten nid^t biß 
3JeIegent)eit gehabt, eine ortl^oboje ©rsieljung gu geniefef^n 
Lcnb tDufeten ba!)er feljr tcenig öon ber ße!)re, üon ber ber 
Ä|)ofteI ^aulug in feiner ©rmalmung an X\moti)eiii 
f^rid}t unb il}m em:pfi^I)I, barauf %d)t gu f)aben. @S tDox 
un§ bal}ar !Iar, ha^, trenn fie barin nid}t bie rid^tige VLn^ 
terireifung erhielten, fie in iljrer SIrbeit für ben §errn fe^r 
üerf)inbert unb aEer SSa!)rfcöeinIidöfeit nad^ il^re ©rfal^run- 
gen einbüßen tüürben. SBenn junge ©Ifiriften bie ©elegen* 
{)eit 't)ahen, eine richtige 5tuSbiIbung unb eine gute Pflege 



308 (^in 9?ü(!blitf an§ ^cnlah 

im geiftlidjen 5U genießen bann Serben fie fid) nidjt ^.o leidet 
in ben ©djlingen (Baian^ fangen laffen. 'i^a^- metöo- 
biftifc^e ©efangbnd) tat öiel, um mir bie rechte ©runblage 
In cl)riftlid)er ßef)re 3U geben. ©^ fottte bon aEen (S!)ri[ten 
ftnbiert unb gebrandet tcerben. S)ie ßaft für ha§> Tli^ion^- 
j^eim unb bie StuBbilbungSfd^uIe tüurbe mit jebem ^aae 
größer unh jdjlüerer; @ott aber räumte bie ^inbernifie 
mit ber Seit l^intDcg unb gab un^ einen flaren SluSblid, 
unb iüir erfannten beutlid), ha% bie 2lu§für)rung cineB 
foId)en ^Iane§ tvofjl möglid) fei. Sie finansicEe S^^age 
iDar natürlich ha§> größte ^Jroblem, bod) ließ xd) mid) ha- 
huvd) nic^t beirren; henn id) Vertraute (3ott unh iDußte, 
ha^ ©r un§ and) mit hen nötigen 2}2itteln, nidjt allein für 
ha§> ^n\ianh'\ei^en, fonbern and) gur Weiteren gortfül)» 
rung ber ©djule, üerforgen ToeihQ. 

(SineB "^adjtS» träumite mir, ha'^ tviv ftatt bie Qeute um 
(^elb gu hitten, oEe ©l^riften, bie ftd^ für biefe (Bad:)e in- 
tereffierten, gu einer (55ebet§t)ereinigung gufammenrufen 
foEten. S3ir fdjrieben Briefe an unfere greunbe in ber 
Btaht, al§> and) auf bem ßanbe unb erfud)ten fie, fid} am 
erften 2)onner§tag 9^ad^mittog im 32oüember (1898) in 
unferem §aufe gum gemeinfdjaftlid^en (3ebet einäufinben. 
©^ lüaren fünfunböiergig $erfonen in biefer 93erfamm* 
lung äugegen. 92ad)bem bie 21ngelegen!)eit eineB $eim§ 
unh ber ^u^bilbungg^Slnftalt befprodjen tüorben toar, em« 
pfanben oud^ bie Slnlcefenben, ha% bie (Sad^e bom §errn 
iDar. ©inige jubelten, anbere Meinten unb fagten: „(5^ 
ift öom §errn!" 2Serfd)iebene $Iäne gur Slufbringung 
ber nötigen äi^ittel tourben entlDorfen, bod) geigte mir ber 
A^crr beutltd), ha^ id) niemanben ^erfönlid) um ettva^ 



2onHum in 2taWük unh TOffion^arBeit 309 

fragen bürfe, fonbern. '^lyai aUein i3ertrauen muffe, hie 
fersen ber ä)28nfdjen an^uiü^ven unb fte toilltg äu ma= 
d)en, eniiDebcr @elb ober ©aifien, bie gur 2tu§rüftung 
eineB foldjen SnftituteB gebraucht toerben fonnten, frei* 
toiEig unb o]^ne StoQng 5U geBen. 

Snner^alb einiger 2BocI]en ftanben bie nötigen Tlittzl, 
bie 5ur S3efireitung ber monatlichen 30?iete, gum 5rnfd)af= 
fen öon Tlöheln unb ber nötigen öebensbebürfniffe, jur 
©röffnung ber (Bd^ule gebrandet trurben, 3U unfercr S}er= 
fügung. Stm 1. gcbruar (1898) fanb bie Eröffnung 
ber ©c^ule in einem gemieteten (3eb'dnhe an ber 
3iüan3igften ©tra^e ftatt. ®rei Tlonate f)päter fiebel= 
ten ioir nad^ einem ioeit Beffer gelegenen unb mefir ge- 
räumigen §aufe on (S^l&am^a Straße (9^o. 2348) über. 
§ier l^atten ioir 9fiäumli(i)feiten gur Unterfunft öon ca. 
Oieräig ^erfonen unb toa!)rlid}, @r, ba§> ^anpt biefer $lr= 
beit, üerforgte unB mit allem nötigen nac^ bem D^teidjinm 
feiner ©nabe, in ^)errlic^!eit in ß^t^ifto Sefu. Hnfere 
Tliete tear ftetg am erften eineS jeben 39^onat^ Oor^anben. 
SSir befafsen fein ^a^ital gur ^eftreitung ber Unfoften, 
unb ber ^efud) ber @d)ule, foioie au^ hie 3]er|)flegung ber 
©d)üler toar OoEftänbig foftenlo^. Sie Slrbeit toar nac^ 
bem ©runbfa^e eine^ unbebingten ©lauben^IebenB ge» 
grünbet, bamit junge SO^änner, al§> aud) SO^äbd^en, bie nid^t 
bie Tlittel gum S3efu(^ einer ®d)ule aufzubringen Oermod^- 
ten, f)ier ©elcgenj^eit finben fonnten, fidö für bie 5Irbeit 
im 2)ienfte he§> §errn öoraubereiten. Unfer Snftitut toirb 
auiij f)ente nod) in berfelben SSeife gefül)rt. 

Slm 27. guni (1899) reiften mein 3?^ann unb id) mit 
unfern beiben (Bö^mn nadj ^utte Qitt), um ftier eine 



310 mn mdhliä an§ Sculalj 

2}hfftün t,u eröffnen. SBir l^atten nid)t ha§> nötige Steife» 
gelb, tro^bem aber tüurbe im§> üom ©eifte @otte^ auf eine 
nidjt miKSUöerftel^enbc Söcife bebeutet, ha\^ W'iv geljen foII= 
ten. SJZetn S^ann ^rebigte eineö ©onntagg in ©reelet) unb 
ftott bcr gebräudjlidjcn fünf ober \ed}§> ©ollor, bic er fonft 
empfing, befam er bieSmal breißig, gerobe bie ©umme, 
bie toir mit bem, \va§> iuir fd)on Ijatten, nod) gebraud)ten. 
®er $err toav un§ tüä^renb biefcr taufenb xöteilen langen 
^eife felir naije, nnh gab un§ öerfd)iebene geidien ©eine§ 
2öüI}In3oIIen§, bie für un§ bon großer 23ebeutung tuarcn. 

S)er Sug li^ar um 2)2itternad)t in S)iEon (3JZontana), 
Jro eine gan3e Sf^eil&e l)on unferen SSertDcnbten unb S3e' 
kannten tooljnten, fällig. SIu§ irgenb einem (Srunbe jebodö 
iüünfdjte id), biefen Ort nic^t in ber 'iflad'jt 5u erreidöen, 
baljer hat id) hen §errn, ben Quq für un§ auf3ul;alten, be* 
mer!te aber babei, ba^ ©r e^ fo tun möd)te, bafs feiner 
ber 2}2itreifenben irgcnbiDie gu (BdjahQn fomme ober fon= 
ftige Hnannel)mlidj!eiten baburd) Ijaben iüerbe. 2)er §err 
gab mir bie S3erfid)erung, meinen ^unfd^ 3U erfüEen. 
©ine ©tunbc f|)äter !am ber luftige unh gut gelaunte 
^onbufteur burd] hen Sßagen unb jagte: „Siefer ^ug Utirb 
fünf Btunhen auf ber ©trede liegen bleiben muffen; e§ 
ift fein Hnglüd gefd^el^en, fonbcrn ber 93al)nbamm ift ein 
:poar SJleilen öor un» burd) 9kgcngüffe untertoafdjen." 
©r fprad) noc^ ein .paar SSorte mit hcn ^nahm nah ging 
bann teeiter. ©ie S!nabcn Iad)ten, ba\^ SO^amma iftr @e= 
hei erl)ört Befommen ^atte. Sd) fal), hab ber Quq um fünf 
Ul)v in 2)iIIon eintreffen lüerbe, tda§ aber audj nod) 3u 
früf) föar, baljer hat id) ben §errn nod)malB, hen Snq um 
Weitere 3lDciunbein!)aIb ©tunben aufauftalten. ^n tDcni= 



^onfcrcnj in £eabiai(Ie iinh 31^iffionyar6eit 311 

ger beim einer (itunbe fam hex ^onhuiteuv auf^ neue 
burd) ben Ziagen unb fagte: „2)iefer Sug tuirb anftott 
fünf 'Btnnhzn jicbenimbcin^alB (^tunben 5Berf)pätung fla- 
uen." 92te iüerbe icij ben 2lu§brud; auf beix @efi(^tern ber 
Knaben üergeffen, alS> fie bte§ lyöüen; benn fie iDujsten ba= 
i^on, baß ici) beu ^crrn nac^ be§ ^onbufteur^ erftem @r= 
f(r;etnen, um eine iDeitere 55erf:pätung t)on gtüeiunbeinlialb 
Stunben gebeten I)atte. ©ie lachten bor greube barüber, 
bann aber tourben fie mit einem Tlale fel^r ernft unb fag= 
tcn: „Tlamma, ber §err gibt 2)ir aEeä, tüaS Su !)aben 
tDiEft/' 

Sn 2)iIIon Verblieben toir ein ^aar Sage unb reiften 
bann föeiter nad) ^nite Silt). SSir fanben bie Öeben§öer= 
!)altniffe fe^r teuer, unb e§ iDar faft unmöglidj, irgenb 
rceldjc 3^ciumlid}!eiten äu einem annelgmbaren greife 3u 
erhalten. Unb nod) fdjtoieriger trar e§, eine \m SJiitteI= 
pnnfi be§> £)xte§> gelegene §alle für SerfammIung^>3U)ec!e 
öu erljalten. ^n unferer äufeerften 5tot trugen iDir un§ 
bereite mit bem ©ebanfen, einen ßaben, ber iebod] feiner 
fd)Ied)ten Sage Inaegen, Weniger toünfd^enslDert erfdyien, äU 
mieten. 23ir toaren bereite im begriff bie nötigen (Sdjritte 
gu tun ba prten toir, bafe nebenan in einer gamilie ©d]ar= 
lardifieber ausgebrod^en fei. Saburdj tDurben tcir Dom 
mieten abgel}alten. Sßir blatten nur nod} ein paav SoHar 
in unferem ^efi^e unb föaren aufeerbem genötigt, unfere 
SSo^nung am näd^ften Sage gu tredjfeln. ©ine^ (sonntag 
nadjmittagB füfilten toir beutlid'}, bafj balb ettoa^ getan 
tDerben müjfe, baltier befd)Ioffen tüir ansuljalten im (äzoet, 
bis toir un§ burd^gerungen tjcttten. S3äl)renb toir bie§ ta^ 
ten, ix.urbe nv3 bie ^Serfidjerung, baB ber §err balb eine 



312 mn mimiä an§ ^cuIo§ 

SßcnbuiiG äum beffern eintreten laffen ircrbe. 5lm näd)ften 
WovQtn, gerabe aU \d) crlnaclite, erblid'tc tc^ im ©eifte 
meinet Tlanm§> golbene 111)1*. ©djncHcr qB ein 33Ii^ !am 
mir ber ©ebanie, ha§> (Solb 5U öeriaufcn unb ha?^ ©cljäuje 
in eine filberne ^Q^^fel su tun. ^) tDu^te Bereit» feit 
einiger Seit, ha\s ber §err e§ nicfjt gerne I}atte, ha% er 
biefe Uljr trug, Bcfonber^ aber aud) barum, treil bie 
©djrift ba§ fragen bon @oIb Verbietet, ©r I)atte bereite 
in S)enber lierfudjt, bie ll!)r gu üerfaufen, ba er jebod^ l&in» 
fic^tltd) be§ ^reife^ nid)t 3ufrtebengcfteHt irurbe, fu!)r er 
fort, fie 3U tragen. S)a§ @oIb tourbe für fünfunbbrci^ig 
S)oEar öerrauft unb ha§> @er)clufe in eine filberne ^opfcl 
getan, bie fünf S)oIIar foftete. 

SVäI)renb toir un§ in bem @efd}äft§teil ber (Btaht no'd) 
einer ^affenben 9^QumIid)!eit umfal)en, begegneten toir 
einer grau, bie fid) felbft eine „§eilige ber letzten 5tage" 
nannte, ©ie fagte un§, ha'\^ fie unb iljre Seute bereite bie 
ganje ©tabt nad] einem ^affenben ^)lai^ burd)fud)t 'i:)atten, 
um bort iljre 3Serfamm.Iungen abauljalten. ©ie Ratten 
gtüar eine 9^ciumlid)fcit gefunben, aber Weniger :|}affenb 
für iljre SIrbeit. „2)iefe 3iüumlid)teit liegt bireft im WliU 
tel^untt ber (Btabt," fagte fie, „mib ©ie fönnen e§ für 
einen mäi3igen ^rei§ 'i)aben." @^ iDar ber (S^.peifefaal eine^ 
grofscn 3?ciet§{)aufe§ unb lag ein ^^aar guS tiefer al§ ba§> 
^rottoir. 2Sir mieteten biefe 31äumlid)feit unb beaal^Iten 
bie SQ^iete für bie erftcn gtDei 2Sod)en mit bem ©elbe, ba§> 
iDir bon bem 5ßer!auf ber llljr erljalten Ijatten. 

S)ie 9ö^etI)obiften hauten eine neue ^irdje unb gaben 
un§ it)ve alten 53iin!e. 2Iber unfere 2öibertoärtig!eiten 
I)atten bamit nod) nid)t il^r (Bnbe erreid)t; benn ber ^oIi= 



Sloiifercns in £cab)ytJiIfe itnb Tli\]ion§axh6^ 



QtQ 



geifoinmtffar öerbot nn§> ha§> 5lbl)altcn üon ©tra6enöeL'= 
fammlungen unö tvav fogar fo ungerecljt, itn§ 5U bro!)en, 
baf? er un§ üerliaften laffen tvexhe, fallä toir e§ bsnnoii) tun 
fo Eten. S)cr 53iirgermeifter gab unS ebenfaES feine $cff;» 
nung, fonbern fagte nur, ha^ ha^, trag ber ^ommiifär 
für gut befänbe, burd}gefül}rt tDerben muffe. »ilBer e§ gab 
einfad) feine anbere 2)2öglid)!eit um bie 2eute in bie §alle 
{)ineTnäubc!ommen, unb e§ hehzutete für nnS\ enttceber 
bie (Bad)e gans fallen gu laffen ober in§ @efängni§ m 
teanbern. 33ir entfdjloffen un§, lieber ha^ öetite äu tun. 
aU ba^ tüh nun, ba ber §err un§ bi§ 3U bicfer ^vi\i§> ae= 
bradjt l3atte, nadjgeben foEten. 

Sd) tpar ein flein toenig nerööS, al§> toir unferen erften 
©efang auf ber ©trafee fangen; benn man fonnte ja nid)t 
iDiffcn, tDann ein ^oligift erfd)einen unb §onb an un§ 
legen SDÜrbe. ^ber ber @ott ber (Bdf^ad^ten rümpfte für 
uv3, unb niemanb beläftigte un§. ©ein 9tamie fei ge|)rie- 
fen! @r !ann and) I)eute nocQ ber Sötoen 3P2unb oer= 
fi^Iiefeen unb bie ^üren be§> ©efängniffe» öffnen. 5tbcnb 
für %henb üerfünbigten tüir nun of)ne gurd}t unb ©d^eu 
bie ©t)angeIium§botf(5aft in biefem mobernen ©obom. 
^od) nie "Ratten toir bie geftungen be^ geinbe^ fo ftar! unb 
©ünbe fo frei unb offenbar gefunben, al§ gerabe l^ier. 
5lber al§ toir fortfuljren 3U fingen, gu ^rebigen unb mit 
©Ott im (3ehet au ringen, iDurbe un^ bie fefte 25erftd^er- 
ung, ba^ bie ä)?ad]t ©eineB SSorteg bie fiarten gelfen 3er.- 
f(^mettern tcerbe. 

Saft öier 'Monate ober bi§ gu ber Seit, tüo totr §ilfe 
erl^ielten, toaren ineber id) nod) mein ^ann bei irgcnb 
einer S^erfammlimg, ob auf ber ©tra^e ober in ber .^aEc, 



314 Gin dlMhüä avi§ Genial) 

oBlDefeub gcteefen, unh iDir fül)Itcn, baf3 bev ."S'crr un§ 
tüäljreiib biefcr langen Seit forttoä(}renben ^dm:}:)fcn§ in 
einer iDunberDoren Söeife betge[tanbcn Ijattc. (S§> log eine 
fdjtoere S^eranttoortung auf un§> in ber ©rünbung biefer 
5Irbcit; benn c§ tvav ber Sdjlüjfel äu unferem ^"rfülg in 
ber 3^^'i^nft. ©ed)» 2Sod)cn lang arbeiteten föir oljne and) 
nur eine einjige ^erfon toirilid) BeMjrt gu feljen; bann 
ober fam ber 23rud}, unb e§> gab faft ol^^e Slusnaljme leben 
5töenb eine 5In3aI)I öon §eilfud)enben. ©in §eim für Wi\' 
fionäre tourbe etngerid)tet, tDOöon bie meiftcn S^Zöbel, 
§au§f)altung§gcgenftänbe, etc., un§ alö freiluillige @a= 
Ben m§> §au§ gefanbt mürben. 

dlad) einer Slbteefenlieit öon fed}§ S^conaten feierte id) 
nac^ Senöer 5Hrüd, jDÖljrenb mein SJtann nod) tceitere 
brei SJJonate bort öerblieb. '^m erftcn SoI}re nad^ ber 
(Eröffnung biefer Si)ti|flon tourben l^on unferen ßeuten 
brei^unbertunbüieroig S-trafsenüerfamrnlungen unb brei= 
{)unbertunbfünfunbbrei6ig 25erfammlungen in ber §alle 
a&gei)altcn. 25ieuunbad)t3ig ^erjonen tDurben bercl)rt unb 
äiDGiunbßiüanäig geljeiligt. 'Gamben tourben öiele $au§= 
befuc^e gemad)t, mit ^ranren gebetet, S^raftate unb an= 
bere Literatur öerteilt. S)ie SJ^iffionäre f)atten feine on= 
bereu ©iutünfte, al§ ba§, toa^ il}nen freitüiEig t)on ben 
2-euten gegeben iDurbe. 



fisy 




^ev\ä}khmc ^lauBen^etfaljrungem 



^■^ad)h^m id) nad) aul^aufe gurüdgefeljrt toav, fanb ii^^ 
ba% bte Slu^gaben in hec %rheit c^mu bebeutenb 
im SSadjfen begriffen toaren, unb id) füljlte mic^ 
baj^er Ijtnfidjtlid) beu finanatellcn ßage für bie Sitt'nnft 
feljr bebrüttt. 35erfd)iebene 3ted]nungen fotlten be3af)lt 
toerbcn, nnb bie gana befonber^ ftrenge ^älte btefe§ ^in= 
ter§ madjten, ha'ß nnfere ^JinSgaben für genernng ganj 
bebentenb fliegen. @ine 5In3af)I öon Seilten t)attcn be= 
reit§ ^ro^Ijeseit, bafe unfer §eint unb unfere ©d^ule bie= 
fen SSinter nic^t überfteljen toerbe. ScÖ fef)rte gerabe nod) 
gnr redeten Seit surüd, fagten fte, um biefe ^roplieoeiun^ 
gen in Erfüllung geljen su |el)en. ^n einer 9^ad)mittag= 
üerfam.mlung in ber rOüffion§i)aIIe föaren eine gan^e 9^cif)e 
t)on SJcitgliebern ber (IoIorabo=§eiIigung§=95ereinigung 
antoefenb unb unter il)nen mel)rere ^aftoren üon anbe= 
ren S^irc^en. ©ie Ratten midi ^it&t ertcartet nnb bad^tQn 
nidjt, bafs idi irgenb ettoa^ gu fagen fiabe; aber nadjbem 
i^ ifjren feueulofen S^ugniffen eine geitlang 5ugel)ört 
"f^atte, gab mir ber §eilige ©eift eine Brennenbe ^otfdjaft, 
beren ©rfolg man fic^ beffer ausmalen fann, al§ baJ3 man 
i^n fd^tlbert. ©o§ le^te ^anb, ba§> un§ nod) in irgenb 
einer S>eife mit ber alten §eiligung§=53cli3egung ber- 
öanö, föuröe t)ier burd)fd)nittcn. 5I5on biefer 3eit an tour- 



^«16 (Sin mdhliS on§ Söculaü 

bell üiele bcr anincfenbcn ^crfonen, I)c{onber§ aber bie 
SF^itglicbcr bcr (5. §. 9S., öon benen faft olle antcejenb loa- 
ren, unfere offenen geinbe. ©ie beseiclineten e» al^ einpn 
grofsen S^i-*tum, ha\^ fie überljaitpt in unfere 3)2iffton§'' 
Ijaüe gefommen toaren nnb nie me^x nad^ biefer begeben» 
Ijcit, haicn fie um bie ©rlaubni^, irgcnb eine il}rcr SSer= 
fammlungen bort abljalten gu bürfen. 2)em $errn je^ 
bo(^ gefiel e§, bajs id) bie 5SaI)rf)eit furcI^tloS unb ol^tie äu 
gQubern öerfünbigte. @r gab mir bie 35crficl)erung, bafe 
©r un§ in be^ug auf unfere finansielle Sage balbige c^ilfe 
fenben iDerbe. Gin S^ann, ben id) öorlier no(^ nie gefeiten 
l^atte, JDcinte inäljrcnb ber ganzen ^rebigt unb lam 
am ©djiuffe äu mir unb Ü6erreid)te mir fünf SoEar. „©§ 
tüirb noc% meftr folgen/' fagte er. ©in ^aar ^age fpäter 
qdb er mir einen ©d)ed über fünfunbatDangig ©oHor unb 
ettDa§> fpäter nod^ einen über biergig; hie§> f)ielt er Tlonatz 
lang regelmäfeig innc. S^bem fanbtc ber §err un§ an« 
berc ©ummen öon anberer unb uneriüarteter (Seite, io 
ba6 alle unfere ?Iu»gaben unb 9^cd)nungen beglid)en tner- 
ben fonnten. Sin einem gcu^iffen 3:^age mußten toir fünf- 
unbäteanaig S)oIIar gebrauchen, unb id) iDufete nid^t inolier 
unh 'oon tnelc^er ©eite e§ fommen !önnte; ber .§err aber 
l)atte mir am SD^orgen bie SSerfic^erung gegeben, bafe e§ 
fommen toerbe. Slm 9^ad)mittag !am eine ^erfon 3U un§ 
unb überreidjte un§ gerabe biefe ©umme. 3Bä!)rcnb id& 
ben §crrn um bie fünfunbsiranjig Dollar bat, öffnete idö 
meine 23ibel, unb meine Slugen fielen auf ben eilten $ßer§ 
im gtDciten Kapitel be§> S3ud)e§ Stutl^, unb id) Ia§: „92un 
l^atte 9^aomi einen 33erföanbten it)re§ 30?anne§, ber tcar 
ein fef)r bermögenber 'Mann bom ©efd^^cdjt ©limeledö^ 



tiamen^ SoaB." S^^ iüufete, ba^ ^oa§ ein 33orbiIb üon 
Sefu ift unb D^utl) ein SSorbilb ©einer S3rautgemetnöe. 
S)er §err l^atte mir gejagt, ba6 td^ ein ©lieb ©einer 
Srautgemcinbe fei, bauum fonnte id) and) fagen, bafe al- 
ler S^eid^iiitt^ be^ S3oaS mir gel^örte, tuenn ido ß)IauBen 
geigen unb il)m tiertrauen toürbe. ^ie^ toar ein ^ag gro= 
^er ?^reube für mid); benn ber §err gab mir an biefcm 
Sage ein beffereB SSerftänbniS barüber, iDag eB eigentlid) 
h^h^nt^t ©einer 33rautgemeinbe ansugel^ören. 2}^it ftet§ 
3une!)menbem Stitereffe burd^forfd)te id) nun biefe§ ^u(^ 
unb fanb barin ©c^ä^e, toeit mel^r toert, al§> aEe§ (3olh 
unb ©über, toeldje^ biefe (Srbe befi^t. 

^alb nac6 meiner Slnfunft gu §aufe tourbe eine giem» 
lidie Dteinigung in ber 5Irbeit öorgenommen. 2)ZeI)rcre 
SSöIfe in ©djaf^Heibern tcaren tDii!)renb unferer 5IBtüefen« 
6eit im Slf^iffionSl^eim äugelaffen toorben; benn biejenigen, 
bie tüir bei unferer Stbreife mit ber Sl^uffid^t Betrauten, toa» 
ren nod) nic^t fo erfahren, um äu tniffen, tük fte mit fol- 
d)en 3U t)erfa!)ren f)atten. (Sine Gegebenheit tüill i<^ i)ier 
anfül^ren: ^aum ba% id) ein toenig über eine SSoc^e gu 
§aufe ipar, iüurbe id) eine§ 92ocöt§ ^lö^Iid) burcfi bie 
©timme beB @eifte§ @otte§ au^ bem ©d)Iafe Qetoedt unb 
bernalötn bie SSorte: „®^ ift ein S)ieb im §aufe/' 2)iefe 
©timme iDurbe ein gtoeiteS unb ein britte^ Tlal toicber- 
f)olt. ^d) toar Balb munter unb hat ben $errn, mir and) 
äu aeigen, toer ber ®ieb fei. ®a§ ©efic^t eine§ 3}Lanne§, 
ber öorgab, befel^rt getüorben 3u fein unb ber 5rufna!)m.e 
im §eim gefunben ^atte, erfdjien öor meinem geiftlid}en 
STuge. 2lm näd)ften 99^orgen ergäl^Ite id) mein ©rlebni^ 
ber Tlahone unb einigen anberen, bie bie Seitung tv'cd)- 



BIS mn dlMhiiä anß ^culnl) 

renb meiner 2[btpe{ejiljett in §anben I)aiten. Sie Pa- 
trone glaubte feft unb fidjer, ber S)Zann fei fein 2)ieb unb 
fie tonnte e§ nid)t überB §era bringen, biefen ''Mann au§ 
beni ^Qufe gu entfernen. S<i) ^Qt tüieberI)oIt unb ein« 
bnnglid), iftre 3i-iftintmung baausugcbcn, bafs ber 2}?enf(^ 
fofort entlaffen tüerbe, tüosu fte jcbod) nid]t 3u belegen 
)poav. '^d] fal) nun, bafi mir nidjtg anbereS übrig blieb, 
qI§ bie Qad]Q felbft in bie ^anb 5U nel}men, unb id) fagte 
ii)m, baf3 er ha§> $au§ öerlaffen muffe. Me^vexe ber Qu» 
faffen be§ §eim§ öerlDanbten ftd) für if)n unb baten, ha^ 
er bod^ bleiben mödjte unb fagten: „Soffen ©ie if)n hod) 
iDenigftenS nad^ ber SOZiffionSJ^aHe gel}en unb mit bem 
§QU§meiftcr bort tool^nen, bi§ er 5(rbeit gefunben f)at" 
dlni ungern gab id] nod), befd)rcinfte aber bie 3eit feiner 
5[n!t5efenl)eit bort auf brei ^age. Wlan tüai allgemein ber 
Hoffnung, ha% id) mid) im grrtum befunben !)abcn möd)te, 
unb ein jeber glaubte beftimmt, ha]^ er fid) bod) noc^ al§> 
elirlid] ertoeifen unb in unferer Tlitte bleiben tuerbe. ®§ 
tcurbe öiel unb ernftlid) iDäljrenb ber näd)ften atnei Soge 
für it)n gebetet; aber am ©djiuffe ber i()m getnäljrten grift 
in ber SJtiffionSljatte, tvav er bereits über aEe ^erge unb 
mit il)m Sadjen unb (55elb, im 33erte öon ungefäl^r I)un= 
bertunbfünfäig ®oEar. ©r ftal)! ein gal^rrab, eine @eige 
im äSerte üon fünfunbbieraig S)oEar, S3üd}er im 3Serte 
öon ca. fünfunbstnanäig Dollar, äföei S^offer mit ^Iei= 
bung^ftüden, üon n)eld)cn nerfd)iebene§ gan3 neue (Bodjen 
roaren unb betrog nod) obenbrein einen alteren 33ruber 
mit einem gcfälfd)ten (Bd)eä in ^ö()e üon Ijunbert 2)oIIar. 
©:päter erfuhren iüir, bafj biefer ?Jcann unter falfdjem ^a* 
men ging unb bereits fed)§ ^al)re im Sndjtljau^ 3u (Sanon 



^erf^^tcbcne Ö)Iait5en§erfaf)runncn 319 

^ttl) gejeffen !)atte. S)te§ fear für itnfere öeute eine gute 
Seftion, bie fie nie ücrgeffen !)aben unb bte für fie öon 
einem föeit größeren SBerte getoefen ift, al§ bie (Badjen, bie 
jener ftaljl. ©^ gibt eine beftimmte klaffe öon SSerbred^ern 
unb entlaffenen Sträflingen, bie ein @efd)äft borauS m-> 
c^en, inbem fie öon Btabt gu @tabt 3iel}en, fid] für eine 
seitlang ly.ev ben SO^iffionen unb ^iri^en anfdjiiefjen, um 
fid) bann burd) bie @utf)eräigfeit biefer ßeute gu beret= 
d}ern. SSenn fie fef)en, ha^ man i^re ^läne burc^fd^aut tjat 
unb fie infolgebeffen nid]t gang fidler mef)r finb, leiten fie 
oft @elb üon Seuten, bereu SSertrauen fie fid) auf irgenb 
ioeldjc 23eife erlDorben ^aben, ober arbeiten na^ irgenb 
einem anberen $Ian unb öcrji^lDinben bann auf 9Zim- 
merteieberjel)en. ©^äter taud^en fie unter einem onberen 
5^amen in irgenb einem anberen Seil be» ßanbeS toieber 
auf, tuo fie' bann föieber ha§> gleidje 3^iel treil^en, inbem 
fie fid] al§ ^ujsfertigc ausgeben, öorgeben befe'ort ?.u 
Serben, uf-D. ©5 gibt unter ifmen foldie, bie fo gerieben 
unb jo jd)Iau finb, baB e§ i^nen faft gelingt, and) bie 
51u§er^jäljlten irre gu leiten. 2;er ^eilige öeift allein 
nur ift imftanbe fie cufäufpüren unb il^re §eud)elei §u 
offenbaren. 

3u be§ ^ro:pf)eten GIia§ 3eit fanbte ber §err eine 
Hungersnot, um '^^vael für feine grofee ©ottlofigfeit gu 
ftrafen (1. ^ön. 17). ©§ toar tüä^renb biefer S^it, ha% 
ber §err hem ^xopf)eten befahl, fid) nad} Often gu toenben, 
um fid] om ^adje ^ritl) su öerfteden. §ier iüar eS, too e^' 
be§ 9J?orgen§ unb be§ Stbenbs üon ben Stäben gef^eir 
tDurbe. ^alb aber Oerfiegte ber ^ad), unb be§ §errn SSori 
gcfdjal) abermal 5U ©lia: „Wladje hid) auf unb gel)e vai) 



320 0:m mäbliä an^3 23eula5 

3Qr|)Qt (neuteftamentlid^e 93e3eic[)nung 3ore|)I}atI)), meldte 
bei 3i^oit liegt, unb Bleibe bafelbft; fie!)e ic^ I)abe bafelbft 
einer SSittDc geboten, bajs fie bicö mit DZaftrung tierforgc." 
©§ mag bicien Seuten unüer[tänbli(i) unb merftoürbig er- 
fdjeinen, ha% ber §err ben ^ro^I}eten 5U einer armen 
SBitiüc fanbte, um bort tüäljrenb ber $unger§not Unter« 
fünft 5U fud}en; aber ©ott begel)t feine S^^tümer, einerlei, 
tva^ aurf) immer ber Süu^^blid für bie S^^J^iinft üom menf(J» 
lid^en ©tanb^unft ou§ gefeiten fein mag. @Iia§ ge= 
{)or(f)te bem Serrn. 

SIB er bort anfam, begegnete er ber grau toäfirenb fie 
§ol3 äufammenlaS, um bamit if)r le^teS Tlel^l für ficf) unb 
i!)ren ©oI)n su einer SJ^aljIseit äugubereiten; fie tuolltcn 
baöon effen unb bann flerben. Söenn unfere mobernen 
©üangeliften in ®Iia§ ©teEe getoefen iüären, bann Jrür« 
ben fie fid^ abgetoanbt unb Qehad)t ^aben, fid) nid^t im 
göttlichen SSiUen gu befinben; fie toürben feft unb fid&er 
geglaubt I^aben, ha'^ fie in begug auf bie ©timme (Sottet 
im Si^^'tum getDefen feien. ©Iia§ jebod^ tougte, ha^ ber 
§err gefprodien f)atte, ba!)er tvanhie er fid) aud) oI)ne 
Saubern an bie grau unb hat fie, il}m guerft einen fleinen 
^uc^en SU haden unb bann für fid^ felbft unb il^^'em ©ol^n 
an3urid)ten. ®r fagte if)r, ba^ ber §err if)m gefagt I)ätte, 
ha^ ba§ 30?eI)I nid^t aEe tnerben unb ba§ £)el im ^ruge 
nid)t berfiegen toerbe, bi§ ha]^ e§ iDieber auf ©rben regnen 
toürbe. ©crabe au biefer Seit fönnte fie iro!)! feine grö= 
feere Prüfung beftanben l^aben. Tlit einem t)erfd)mad)ten* 
ben ^inbe an ii)vev ©eite unb felbft in ha^ offene ©rab 
blicfenb, tüurbe on fie ha^ (^rfud^en geftellt, mit einem ißr 
gonä unbefannten 2)?enfdöen, auf ba^ S5erf^red)en !)in, bafe 



^erfdjicbene ^laitkiii^erfa^rungeii 321 

©Ott ein SSunber toirfen iDcrbe, if)ren legten 33ifien ^rot 
3U teilen. Sn biefer '^at ber armen SBitiüe feljen toir beut* 
It^ bic edjriftfteEe im ©b. ßufaS ^a^itel 17, 33 erfüllt: 
„SScr feine (Seele 3U erhalten fudjt, ber toirb fie berlieren^ 
unb teer fie öerliert, ber toirb ilir snm Seben t)erl}elfen/' 
Snbcm fie ben ^ro^^eten an il^rem leiblichen Unterhalt 
teilnehmen liefs, fud^te fie nidjt, il^r eigene^ SeBen 3U er= 
Ijalten, rettete aber gerabe baburc^ i^v eigene^, al§> auti} 
ißre§ (Bo'^m§> Öeben. @o tvav e§> and) mit 2lbral)am, ber 
„icieteoril er bereite erftorbenen öeibe^ toar," bod) öiele 
S^odjfommen Ijatte. ^eb. 11, 12. 

£)t)ne 3föeifel toar ßlia^ ber Söittüe nnb il^rem Sobne 
gegenüber ein toilbfrember S)Zenfd), beider 'f)'dtte fie fid) febjr 
'rcobl entfdiulbigen unb iljm feine 93itte üerteeigern fönnen. 
Som menfdjiidien (Stanbpimit an§> betrachtet iräre e^ 
überloau^t ber einsigfte imb fid)erfte Sßeg gelDefen, ha% fie 
befiielt, toag fie "^atte, babei l^offenb, ha§> e§ au§reid)en 
möge, bi§ t)iellcid)t bod^ nod) bon irgenbiDO f)er §ilfe tarne, 
ober aud), baB fie fid^ juerft öon ber Sunal&me be§ ai^el^Ie^ 
unb beS Oele^ ]^inreid)enb übergeugt l)'dtte. Saft eine jebe 
^^erfon toürbe gefragt §aben: „Söarum toirfft hu nidjt gu- 
erft ha§> SBunber?" STber barin toäre toeber ein O^fer nod^ 
irgenbtoie (^lauhen getoefen; bcnn „Dl)ne Glauben ift c§ 
unmöglid) @ott 3U gef aEen." ,M ift aber ber ©laube 
ein ^^ebarren auf bem, toaS man I;offt, eine Heberscugung 
t)on Xat\ad-)en, bie man nidjt fielet" (§eb. 11, 1). ©laubcn 
ift Vertrauen, aud) in ber größten ginfterni^. 

©m fleineS S)^cibd)cn, öie il^^e ^^u»3.pe über bie 2)^a^en 
gern f)atte, teurbe öon ilirem SSater aufgeforbert, fie inj 
Seuer 3U n^erfen. 8ie tuu^te nid)t trarum biefc^ SSerlan- 

21 



322 ein mähüä an^ Söculaft 

gen an fie geftellt irurbe, gcl)orcI)te ober tro^bem feinen 
Si^orten unh tüarf fie in bie glamme. ©§ lüar ein grofee.^ 
O^fer für fie, if)re ''^uppe aufgugeben. S)em Spater gefiel 
ber (^eljorfam feiner Xod)tcx, unb er foufte i^v eine grofee, 
fdjöne $up-pe mit Blauen Slugen unh tcirfliclicm ^aar. 
Wlan fann ficf) il^re greube unb il)r ©lüdt fel^r Ieicl}t öor= 
fteHen, qI§ fie ein foId)e^ @efd^en! eri)ielt. (5§ gibt öiele 
Seilte, öie fid) in einer getoiffen geiftlid)en %vmut befin* 
ben, U)ä()renb fie gerabe fo gut ficö ber reidöften ©egnun= 
gen erfreuen, ober mit anberen SSorten, mit ben foftbar* 
ften @ett)änbern angetan unb on beB ^öuigi^ S^afel fid) be= 
finben fönnten. 

©lia^ Ö^ttc, ha Q§> iöm ouf getragen lüar, ha^ Öanb bon 
bem ^aolbienft äu fäubern, eine fc^iDierige Slufgabe äu er= 
füHen. (S§ gab einfad^ feinen anberen SScg, biefen 
©öts'^nbienft au^äurotten, al§> bie 33aoI:pricfter gu töten, 
©r berief ba§ ganse $ßoI! 3U fic^ auf hen ^erg Sarmel, 
errid)tete einen Elitär unb legte ha§> £):pfer barauf. 2)ie 
^ro^ifteten be§ SJaal tcaren ebenfaE§ augegen unb auc^ 
jene 2eute be§ 2SoI!e§ S§rael, bie fo tief gefallen toaren, 
ha'B fie ben ftummen @ö^en nachliefen. (Bie 1:)atten fid) 
burd) gö^enbienerifd^e Seiter t)erfü{)ren laffen, in bie 
§aine he§> ^aalgö^en gu ge!)en, tüo fie fid) öor biefem 
(Sö^en l)infnieen unb i!)n füffen mufften, tüorüber aber 
@otte§ So^n gegen fie entbrannt War. Swt: Seit eineS 
furd;tbaren HbfaE§ I)attc <35ott in @Iia§ ein au§ertoäl)lte^ 
S^lüft^cug, ber ©eine 33efer)Ie treu QU^fül^^te unb (Seinem 
S^amen olle ^l^ve mad)te. $tB er ber 2ente anfic^tig 
inurbe, fagte er: „2Bie lange l)infet i^r nad) beiben ©ei- 
ien? Oft Sct)oöa (Sott, fo folget tl^m nad), ift e^ aber 



J^erfdjiebette ^lanhcn§cxfal}xnnQcn 323 

S3aal, fo folget tl^m!" Unh ha§> ^olt auÜDortete i^m 
nid)t§. ©IiQ^ iDufete nur gu gut, bafe e§, um S^rael au 
retten, fein anbere§ Mittel gab, qI^^ ben fQ((d}en $ro-pI)e- 
ten bte ^ö|>fe abaujc^neiben, baber fdiritt er aud), nac^bem 
er il^nen öorerft nod) genügenbe @eIegenF)ett gegeben !)atre, 
bte Gri[ten3 U)reö ©otteS 3U belDeifen, mit uuDcrbrolfenem 
Tlute baran, bieje Slrbeit QU§aU|üI)ren. \Xnh faum tca« 
ren biele ^ro]:)lieten niebergemad}t, ha fiel aud} fc^on ber 
Siegen in (Strömen, ©ie 1:)atten if)v £):pfcr heveitet unb 
riefen öom frü!)en Tloxqen bi§ Sl^ittag ben 9^amen i^re^ 
(Sottet, inbem fie f(^rieen: „£) ^öqqI,, b. l). @ott, erl^öre 
un§!" ^Iber ha tvat feine ©timme nod) ^[ntmort. Unh 
fie !)ilpften um ben Slltor, ben fie gemadit Iiatten, ober 
fein Seuer fiel. Sft e^ ha ein Söunber, baB (^Iia§ il^rer 
f.pottete, inbem er fagte: „tofet laut! Senn er ift ein 
©Ott; öieHeidjt benft er nad] ober !)ot gu fd)affen ober ift 
über iVelb ober fc^Iäft öielleic^t, baf^ er auftoadje." ®ie 
^aal^riefter muffen einen überaus traurigen ^^Inblic! cie 
)DäI)rt f)aben,al§ fie fic& mit 90?effern ritsten unb foäufa- 
gen in il)rem eigenen 33Iute qehahet erfd)ienen. £)ie ^re* 
biger unferer Sage finb in mandjer ^e^ieljung biefen fal« 
fdien $ro^f)eten be§ ^aal gleidö, inbem fie nur gu oft hie 
Opfer it)rer eigenen SSaffen iDerben. ^§> ift !ein ©ott ha, 
um it)re tofe ju pren, unb ©ott ber §err l^at erflärt, 
ha^ er il)rer flotten tüirb, toenn fie ha^ llnglüdf überfal- 
len mirb. ©ie mad)en öiel ßärm, fingen iftre tottraurigen 
Litaneien unh ftellen aEeS mögliche auf, um bon ©ott 
geliört gu toerben; aber fein Seuer föllt auf il^re Ülltiire. 
^a§> @erid)t, njelc^eS biefe !)eud)Ierifd)en $rebiger über 
fid) trerben ergepn laffen muffen, iDirb toeit fd)redflidöer 



324 ein dlüählid aii§ ^cula^ 

fein, qI§ hie 3trafe, bte bie[e Saalpriefier öon ©ott burd^ 
bic ^Qnb feinet S)iencr§ ®Iia§ äu erbulbcn f)atten. 

„Unb als Sll^al) bcn ©Ita ja^, f^rac^ ^I)ab au il)m: Bift 
bu ha, ber S^racl in^ Unglüd bringt?" ®r ober fprad): 
,;92id)t id) bringe S^^^öel in§ llnglücf, fonbern hu unb 
beincv S}atcr5 s^an§<, toeil il)r bie (Gebote he§> §crrn t)er= 
laifen ]f)abt unb tüanbdt ben ^Qalen nad)!" (Sottet $ro- 
^Ijctcn bringen nie irgenb iDeId)e 33cunruf)igungen unter 
ba§> tüQ^re Solf S^rael; eB ift nur ba§> gefallene S^'j^Qp!/ 
tüeld^eB fie burd} ha§> SSorIjQlten ber SSaF)rf)eit beunrul^i» 
gen. SSenn $erfonen, bie ©otte» (Sei[t mit fid^ Tjaben, 
bon irgenb einer ^irdje ober @emeinfd)aft befc^ulbigt 
tDerben, ha% fie Spaltungen unb S^rennungen I}eröorru= 
fen, bann ift e§ oljne Srage fieser, bajs foldje Organifa= 
tionen 3U ben abgefaEencn geljören. ©in religiöfer ^Iu6, 
ber fid) felbft bie ^egeidönung ,^irdje' anf)eftet, toünfc^'t 
nid)t in feiner fleifd^lid)en ©id)erl}ett geftört gu Serben. 
^l)ab fteHt öorbilbltd) bie tDeltlidjcn Wäd)te unb 91egierun= 
gen bar, unb feine Königin ift ein treffenbes 33ilb ber ab- 
gefallenen 5?ird)e. 33eibe Uiaren gleid) Iiartnädig bcftrebt, 
ben ^aalbienft ein3ufül)ren. Sfabcl tear bie Sod)ter eine§ 
göt3enbienerifd)en gibonifdjen S^önigS. Sie unb if)r gott= 
lofer ©öemonn fpeiften bk $ropf)eten be^ 93aal, töteten 
bie S)iener be§ §crrn unb ftürsten bie ganae Station in 
eine folc^e entfe^idje ©ölienbienerei, tüie e§ biMjer nod) 
nid)t bageiüefen tüar. Qu bicfer Seit toar e§, al§ ber ^ro« 
pl}et (£Iia§ erfdjien unb befd)ulbigt iDurbe, S^^'QcI ^^^^ ^^^' 
glüd geftürgt gu !)aben, unb gerobe fo nTad)en e§ bie alten 
^ird^en=Drganifationen unferer ^age mit bencn, bie ©ot« 
te§> ©eift mit ficft Iiabcn. 




5lrt^ur t» mitt 



Kmxmi ZU 



Srcittigam unh foinmenber Wältig* ^a§ srof^e 







S)^ai 1901 laugte id), Begleitet öon nieiner 
S^tutter, in $Qri§, S^entucfi}, an. §ier iüo^uten 
5ti5ci meiner ©djiDeftern unb ein trüber öon 
mir. Srei 2;^age nad) unjerer 5ln!unft, iüurbe bie eine 
biefer (Bdjföeftern ge!)eiligt unb bie anbere, bie fi^ im 3U= 
rüdgefaEenen Suftanbe öefanb, fear über il}re ©ünben 
fel}r Beunruhigt. S'i) ixmrbe öon meljreren ©liebern ber 
S)2et]0obiftcnrird;e gebeten, am ©onntagmorgen für fie ^u 
pv^hiqen. Ser 9paftor, ber fic^ gerabe auf einer (^rI)o= 
Iung»reife Befanb, f)örte baöon unb feierte fofort mit he'ai 
erften S^Q^ ^Qcf) ^aufe gurüd. ©Ieic& nad) feiner 5In!unft 
na^m er mit hen 9}^itgliebern be§ S?ird)enüorftanbe3 9^üd= 
f]3ra(^e unb beftanb auf fein gute§ ^^ed^i, bie S5erfamm= 
lungen fclbft 5u leiten. @r Iiatte nur einmal am Sonn= 
tag gal:)rebigt unb ^ar abgereift, um bi§ gur ^onferen3 
fortaubleiben. ®ie§ JDar ein tDeitcreS 33eif4JieI baoon, 
tüie bie ^j^rebiger in hen mobernen ^ird)en i'^re Pävd)Qn- 
türen gefd^Ioffen l3alten, um ben Öeuten geiftlid]c§ öictit 
itnb geifllid)e ©+}eife borsuentrialten. ©§ ift berfelbe alte 



326 mn mmiä au^ S3eula5 

$f)arifäergetft, ber firf) toetgert, felbft in ba§> JRcic^ ©otte^ 
I}inGin3ugcI)en unb anbere baren Ijinbert, bie§ au tun. 
Seine gerabeau eigenmä(f)tige 9hc^tbearf)tung ber SBünfc^e 
jener Seutc, bie e§ gerne gelobt !)ätten, baJ3 id) am (2onn- 
tagmorgen fprcdjen foKte, gab beredjtigten Slnlafe äu einer 
aEgcmcincn lln5ufricbenl}eit unter feinen Seuten, n)eld)e 
basu fül)rte, ha% ha§> (55erid)t§gebäube am nddjften Sage 
gemietet irourbe, um l^ier eine S^eilje bon befonberen SSer» 
fammlungen ab^ul) alten. 

©ine meiner ©d}teeftern tüar eine erftflaffige ^oftüm- 
jdjneiberin. SS'iljrenb biefer S^erjammlungen tourbe fie 
^nm §errn gurüdgebrad^t unb gab infolgcbcffcn bie§ @e* 
fdjäft gana auf, tüa§> jcbod) i!)ren öielen ^unben burc^au.^ 
nid)t redjt toar. ^lU fie aber bann hen Samen iljre (Ba- 
d)en unberül)rt 5urüc!fanbte, gerieten biefe boriiber in 
eine nid)t geringe 33cftüräung. 2)er §err jebod) gebraud)te 
bie§ bagu, um bie 33erfammlungen überall befannt au ma= 
d)en. S?ein (5()rift fann fid) ber SSelt in bc5ug auf Mei- 
bung gleidjfteüen, aud} fann niemanb @ott bienen unb au 
gleidjer Qeit Stleibungyftüde für bie ©amen ber Wcobc an» 
fertigen. S)ie S^eugierbe, bie burd) biefen ©d)ritt meiner 
(ScOtocftcr in ben Renten erregt tourbe, inar fo grojs, baf^ 
fie in ©d)aren au ben 33erfammlungen famen, um au fe» 
I)en, tDa§> biefe -plö^Iid^e S5eränberung in il)r !)cröorgerU' 
fen 1:}abe. 9^af)e an I^unbert 3ul)ürer iüaren in ber erften 
SSerfammlung antoefenb unb \p'dtev "waren bi» annä(}ernb 
bierljunbcrt augegen. 2)iefe (Stabt, and) ba5> ^avi§> t)on 
Slmerüa genannt, I)atte, fo fagten mir bie ßeute, feit Lao- 
ten feine foId)e ©rtüed'ung gel^abt. SBir beteten, ba|3 ber 
^err jene §erren, bie un§ bie ©rlaubni^ ^ur öenu^ung 



SBerfamntlungctt in ^axxB, ^tntndt} 327 

ofefe^ (^eh'duhe§> erteilt !)Qtten, baöon Qb!)alten mödfite, baß 
fie btefe nid)t ^mMd,OQen. SSäf)renb eine getDijfe grau ^. 
unb idb eines Xaae^ bie ©trafee ^öinunterginacn unb über 
biefe ©ad]e fpradien, macljte fie mid) aufmerffQm anf einen 
^errn, ber öor bem ^oftgebänbe ftanb unb jagte: „■Scijen 
ete lenen ^errn in Uniform? ^4Benn er ettüaS^ gegen öiefc 
Serfammlungen Traben foEte, fo liegt e§ in feiner Tla^t, 
un§> bie ^enü^ung be§ (35erid^t§geBänbe§ gu fünbigen. 
©r ift bereits feit fieBenunb^toansig 3al)ren l^ier unb ift 
\e^t haQ $aupt ber ?j}oIi,^ei. (5r regiert faft tnie ein ^ö= 
nig. 2)ie D^eger haben eine foId)e Hngft öor il^m, bQ^ fie 
öereitS fort rennen, tocnn fie nur feinen §unb um bie Qde 
fommen feigen. " 

5d} I)atte einen 33ruber l^ier im Orte tDoIjnen, ber nic^t 
befefirt toar. Gr ging gan3 auf in $oIiti! unb tvav gerabe 
SU biefer geit aufgeftellt aU ^anhihai für irgenb ein Vo' 
TjereS ^Imt. ®a idi ben Suftonb ber ^irdjen genau fannte 
■unb foicobl iüx meines ^ruberS ^eele, alS and-) für anberc 
fe^r bebrüd't unb beunruljigt tüar, hetete idi fef)r ernftlidj 
für biefen Offizier, ber, tüie mir gcfagt toorben tuar, bie 
Tladjt Befäfee, unfer 33erfammIungSloiar gu fdilicf^en. 
(^eine grau, eine ^urüd'gefattene S^Jetl^obiftin, tnar an 
einem ^IBenb in ber SSerfammlung ontoefenb. (Sr gel) orte 
ber römifd)-fat!)oIifdien ^irdje an unb \tanb hex pxoia.tan- 
tifd)en 3^eIigion feinblid) gegenüber, gm £)rte befanb fid) 
in besug auf unfere Scrfammlungen fo sicmlid] aGeö in 
Srufregung, unb toir eriDarteten jeben STugenblicf, baö er 
uns bie ©rIaubniS sum ^b]^ alten ber 35erfammlungen ent= 
gielien tüerbe. ^IIS er eineS S^ageS an unferer ^üre öo^^-bei 
ging, fd)ien unS eine beftimmte SSorarinung gu fagen, bai3 



328 ein mMmä au§ Seitla^ 

j§ il^m nid}t erlaubt fein tücvbe, ivQenb chva§> gegen uu^ 
nii unterneljmen. '^m fel&cn S^age ncd) flel)ten tütr oITen 
@m[te§ m ©Ott, un» in biefei* Slngclcgenricit bet^u [teilen. 
5ri§ er Qm 5XDenö nQcI) Cöuye tarn, legte er ]l(x) ins ';^ctt 
unb feine leisten SBorte galten feinen §nnhen. 

2Im nädjften WovQcn um eitoa öicr llljr tnurbe feine 
?vrau burd) fein S^obeSrödjeln -J^Iöt^Iid] ertoedt. ©ie eilte 
an5 /telot^Iion, um einen Erst bu rufen: aber elie biefer er- 
fdjien, föar er eine ßetd)e. (5§ fal) auß, aU oh bie ganje 
(Btaht unb bie umliegenben £)rtfd)aften 5U feiner beerbt- 
gung erfdjienen icaren, fo groJ3 tDar bie S^eilneljmersat)!. 
(i§> nimmt Öott nidjt fel)r lange, um bie irbifdje ÖaufbcJ^^* 
einer 'ijlerfon gu beenben, toenn ©r bomit einen beftimn*- 
tcn S^'^ed 5ur ^iCu^^füI)rung feinet ^ßlanes crfüHen fcnr:^ 
unb fo tDurbe and) biefe^ Tlanm^ öebenSbud) gefd)Ioffen. 
Sie >BerfammIungen im @erid)t§gcbäube iDurben unter 
sincm regen, allfeitig beiunbeten S^tereffe nocg fajx otiDzi 
Sod)en länger fortgefe^t. Unter einigen unieret f^teanle 
tourbc bie i^xqqq aufgeiDorfen, ob c§> \vol)l in oec Krönung 
fei, ber farbigen D^affe, bie bi§ jetst auf bie (i^allerte oe- 
fdjrünft \vav, biefelben "ifled^ie mit hen anbern etn3uraiu= 
men; benn öon ber ^cl}örbc tnar eS geftattet morben, oaz 
fie äittritt erlangen fonnten, aber in heu 35erfammrungeTt 
fid) irgcnbiüie :perfönlid) 3U betätigen, iüar iljuen unter- 
fagt JDorben. %l§> nun eineS 2(benb§ eine ganse Slnsal)! 
t)on farbigen ßeuten auf [tauben unb nur eine tüeijie ^erfon 
fic^ erI)ob bomit au befunben, bai3 fie unjere ^ebeie uJÜnfdj« 
teil, entliefjen toir ben größten ^eil ber >jul)Orer]a)aiT ätt«» 
blieben nod) eine furge Seit gurüd, um mit einigen oun 
tl;nen, bie fid) fel)r über iljre ©ünben beunruljigt |ü£)Iten, 



Al>erfciumlnngcn in ^axl^f Ümtnd^ 329 

3u het^n. Sie^ erregte ein fo grojjeB SO^iBfaEen unter t)cn 
iüeiBcn beuten, hah fie bei ber ^reisbefjörbe öorftellig )Dur= 
ben unb bcn 5rbbrud) ber S^erfammlungen beranloBtcn. 
Mdm (2d)i[De'|ter, bie um biefe» (3ehäuhe beforgt Wax, 
ging 5U iljnen unb Bat barum, un§ nod) für gtüei ^benbe 
bort 35crjammlungen aoi^almx gu laffen. Sie tcurbe ic= 
bo(fi abfüjlägig bejd)teben unb man entfdjulbigte fic^ ha- 
mit, buis man bcfürcijtete, hie $oc!en fönnten unter ben 
garbigc:! ausbrechen. 

Sie Sceuigfeit üon biejer SSerjammilimg üerbreitete [icö 
fdjneE in ber Umgegenb, befonberS aber tnaren bie Qeute 
barüber erregt in 2)liller§burg, too fid) bie c§odjfd]uIe für 
grauen, al§ aud) bie £)älitärf(^ule befanb, unb Wo id) 
\\:uf)ev felbft geiDoIjiit unb aitd) fiubiert l^öttc. Sie Ijier 
cbgeljaltenen SSerfammlungen I^atten öerfi^iebene bau= 
«rnbe D^efultate aufäuiDeifen. Sern §errn fei alle @i)re! 

©in |5aar ^age nadi unferer Slnfunft gu §aufe trurbe 
befannt gegeben, baB unfere bieSjäljrige §eiligung§- 
(Bt)nohe cm üierten S^Ii 1901 in ^leafant Siem abgcljal- 
ten iDcrben toürbe. (S§> iDar unfer (Sebraud) getoefen I^ier 
aHialjrlid^ unfere 3i-tfanimen!ünfte gur 33eratung über hie 
Slrbeit, ufto. ab3uf)alten. Serartige Sitfammen!ünfte tva- 
reu etvcc3 gang befonbereS für bie -geiligunggarbeit in 
dolorabo. (3ott l^atte mid) ba^u gebraui^t, fie öor fed^g 
Saljren in§ 53eben au rufen unb bi§ gu biefer Seit I)atte 
id) fie nid)t nur aEe qeplant, fonbern aud) oI)ne ^iuSnarime 
allen bctgeföorjut. §err Sagoe, ber ^d)a^meifter ber S5er= 
einigung, nabm e§> auf fid^ Sii-'^iilöre mit hen 33e!annt= 
mad)ungen über btefe 33erfammlung brud'en 3U laffen. 
©igentlid) jcbodi War bic5 meinet SO^anneS Olrbeit, ha er 



330 mn dlMhliä an$ ^leulaf) 

bcr (Serretär iDar; aber b'tefcr, nacl) bcm ßeiter|)often ftre«- 
benbe SJZann, f)attc biefcn fdjlauen ^lan erfonuen, um 
meinen 9^Qmen Qu^äulaffen unb überf)au|)t nid^t bauin gu 
ertDürmen. ^Dtc§ toar tüeiter feine befonbere Hcberrafcfjuncx 
für mid), h2nn e§ tüax mir belDufst, baß er im gel)eimen 
baljin arbeitete, um bie ©elnalt in feine §änbe gu befom« 
men; e^ Wav nur eine äufeerlidje .^unbgebung öon bem, 
töa^ bereite in feinem bergen tvav, feitbem i(^ il)n fannte. 
Sd) tüar mir berufet, bajs bie Seit ber 2^rennung ge!om- 
men iDar, unh e§> toar Ml^er mein größter 2Bunfd) 3U tDif= 
fcn, tva^ ber §err für mid) 23efonbere§ barin I)atte. 5115 
id) beSlDegcn üor '^l^m im (3ebet öcrl)arrte, fam (^r ju mir 
mit ber röftlid}en SSerljetfjung, bafs bie ungered}te 33el)anb- 
lung jener falfd)en S3e!cnner nur baau angetan fei, ©einen 
SSillen in meinem 2ehcn gu crfüHen, unb ha^n beftimmt 
fei, bem Stegen unb ©onnenfdjein gicid), bie Srüd)te im 
©arten meiner ©eele gur öollen 91eife ju bringen. S)er 
grofse ^antpf meiner cftriftlid)en ^rebigerlaufbobn iDurbc 
I}ier in ^leafant 35ielD, tüo id) öiele geiftlidje Slinber I}atte, 
auf>gcfod]ten. ®te§ JDar ber (Seburt^ort bcr §GiIigung§= 
beiregung in dolorabo unb erl^ielt biefe bcfonbere 3Iu§* 
3ei(fjnung burc^ bie ©riüedung, bie bort ftattfanb, unb toa 
id^ 3um erften S^ale bie ©öangeliumSbotfdjaft öerfünbigte. 
2)er ^ampf jener SlbgefaUenen jebcd) tcar nidjt gegen 
mid), fonbern gegen bie (Bad^e dljrifti unb ©eine^ 9^eid6e§ 
gerid)tct. Tleine ?Iu§bauer in biefem Stingen tüurbe oft 
auf eine fo !)arte ^robe geftellt unb öeranlafite fo fd)n)ere 
!ör:perlid)e fieiben für mid), ba^ e§ mid) in§> (Srab gebrad)t 
I)aben toürbe, iüenn ber §err mir nid)t mit ©einer ^raft 
beigeftanben ^ätiQ. ©r bereitete mid) auf eine iDeit grö» 



lij^gefcOIofien in ^Icafant SJtcitJ 331 

feere SIrbeit üor, alS id) mir jemals l^atte träumen laffen^ 
baljer ließ @r e§ gu, midj burd) biefe S3etben !)mburd)ge(}en 
3U laffen, bamit ic^ ba§, tüa§> unumgänglid) nötig tvav gu 
lernen, and) fo lernte, bafe e§> mir f|)äter üon 9Zu^en fein 
fönnte. 

ä^el}rere ^erfonen, bie gleid^foIlS nad) Slnfefjen, ©Ijre 
unb leitenben ^teUcn [treBten, Ratten Bereite an ber ©od)e 
bcr Heiligung SSerrat geübt, unb iDarcn gu anberen @e- 
meinfdjaften übergegangen, Wo fte je^t gei[tlid)e (Sröfeen 
nad) ©Ijre unb 9tul)m umfd}meid)elten. 2)Zid) ber @rube 
(alte S^irdje) erinnernb, au§> ber id) errettet irar, na!)m id^ 
mir feft üor, ha]^ idj micö auf feine ^eife beeinfluffen laf- 
fen tPoEte, um tDieber in biefen (Sdjiamm I^ineingejogen 
gu Serben. Sdj öerbradjte ad)tunböier3ig ©timben im 
^ehet unb Soften, tpö^renb tpcli^er Se.it id) öiel ^larl^eit 
in begug auf unfere 5trbeit für bie gufunft bom §errn er= 
l^ielt. Tleine ©eele füHte fic^ mit einer unau§f,pred)Iid}en 
greube, al§> ber ^err ^efuS fid) mir in ©einer ©tgenfd^aft 
oB f)immlifd)cr ^Bräutigam offenbarte. SSerfd)iebene§ öon 
bem, iva§> id) fel}en burfte, l^abe id) al§> ein ©elieimniS in 
meinem fersen öenDaljrt, unb ^ente fdjiDingt fid) meine 
(Seele, gleid)fam al§> toäre e§> auf 51bler§flügeln, l^iiiöwf 
in bie ©egentoart ©otteS, tDo id) nid|t§, al§> nur bie reine 
ßuft ©einer unenblid)en Siebe atme. £), 2)u unöergleid^» 
Iid)er difiriftuS! Sl^agtäglic^ iüiH id) ©eine (Snabe rü!)men 
unb Steinen 9^amen greifen je^t unb immerbar. (3vo% ift 
ber $err, unb ^^m qehü^xet ©I)re unb tol)m; ©eine 
^ad)t ift unerforfd^Iid). „@r Ix^irb beljüten bie güge fei« 
ner ^eiligen, aber bie ©ottlofen muffen äunid)tc tcerben 
in ginfterni^." SSie freue ic^ mid) bod), ba^ ©r mit^ be* 



332 mn mähM anB ^euM 

tüoljvi 1:)at, ha% td) nicf)t meine ciöcncn Sßegc ging, fonbern 
öon SÖnx in ben ©tanb gefegt iDurbe, ben Söcg be§ ^reu= 
äe§ 3U gerienl SSie I)errlid) ift e§ bodj, allem eigcnnüfei= 
gen ©treBen abgeftorBen gu fein unb nur oEein 3U ©einer 
©r)re unb gur Scrl;errlic^ung ©eineS 9^Qmen§ gu leben! 

„®er ©eredjte fdjlage mic^ freunblid) unb ftrafc midK 
ba§> iüirb mir fo toof)! tun al§ ein ^alfom Quf meinem 
§au]:)t; bcnn idj hete \kt^, ha^ fie mir nid)t fdjobcn tun." 
(^jalm 141:5.) S)ie ©djiäge, bie ic^ empfing, iDaren, ob- 
Q.2id) [te oft red]t Ijeftige ©djmersen t)erurfQd)ten, bod) nur 
lauter ©nobc unb ein !ö[tIid)eB Dcl, benn baburd) iDurbc 
id) Don meinem ©elicbten, beffcn Söorte meiner ©eele 
i'ner als .§ontg unb füßer als C'onigfcim iüar, in ©eine 
luid^fte S^al)c gebogen. S)ie fd^lDerften 3Sunben jebod) JDer= 
b:n einem gefd^Iagcn tion Seuten, bie einft tDirflidj beS 
§errn tcaren, aber fl^äter bie ©albung beS §eiligen (Sei« 
ftcS Verloren unb tro^sbem nod) fortfui^ren, fic^ aU treue 
unb moljre ^efenner auSsugeben. (S§> ift einerlei, tvaS» für 
e':ne ©teEung fie gegenüber -geiltgung and) einneljmen 
n ögen, fie ftnb trot>bem bie bittcrften geinbe unb (SJegner 
b'cfer ßel)re. 2Quie fold^en SljaraiterS tDerben eS> mad)en, 
t:ie Sofe-PÖS trüber: fie tun ben ©egenftanb il)re§ 9?eibeS 
tu eine ©rube unb fe^en fid) bann, um 3U effen. ?tber @ott 
f igt bon ©einen ©efalbten, bafj e§ feiner SBaffe, bie ge= 
gm fie gefdjmiebet ift, gelingen l-öirb, i!)nen iDe!)e gu tun. 
S:;'ie 23el)anblung, bie S^fc^lö öon ©eiten feiner eigenen 
SBrüber erful)r, iDaren nidjt nur ein ©egen für il}n, fonbern 
eine ©albung für fein ^au:^t, ja, fdjliefjlid) tüuxbe iljm 
nod} baburd) ber Sßeg gum ^I)rone gebahnt. S)ei ^J^falmift 
jagt: „©onbern id) hde nur gegen \l)ve $öoM}eiten." SSenn 



^lit^gcfdilDHcn in ^leafant SStcin 333 

mir aud) @ott nid)t Bitten, unfere geinbe gu t)Gntid)ten, 
fo Bitten toir Ö^jn ^oclj, bafs er ©eine §anb auf jene 
lege, Bie e§ üerfud]en, fein 2i:^err gu I)inbern, unb fo öer- 
ful)ren toir quc!) mit jenen Ernten, bie fid) in biefer (Bx)- 
nobe, als unfere offenen geinbe offenBarten. SnneiijalB 
brei 3}ioncte Befanben fic^ brei ber erften 93eamten biefer 
SSereinigung oHe augleidi !ran! unb beni ^obe nal^e, t^'d^- 
renb ein üierter eine fo Bittere ©nttäufd;ung on fidi felBft 
erfulör, bafe man fie mit 2Borten nidjt 3u Bcfd)reiBen öer- 
mag. S)iefe unb nod) eine ^eil:)e bon anhevQn ©trafen 
toaren bie birefte golge iljrer ©teEungnaI}me gegen bie 
(Bad^e ©otteS unb gegen bie, bie fie ber Söa^rljeit gemüB 
öertraten. ©d)on 5)at)ib erflärte, ha% e§> ifyn öiel S!um= 
m.er Bereite, bafe 2^nt^ fid^ gegen @ott erI}oBen imb fagte, 
ha^ and) er fie 3U feinen i^einhen ^'cd)len muffe, ^erfonen, 
bie fid) Bemühen, bie (Bad)e ber Heiligung fo popnläv gu 
machen, ba^ fein SSiberf^rudi mel^ bagegen erftoBen toirb, 
IjaBen bie Onabe beS $eilS, b. I)., teenn fie fie jemals Be» 
feffen (jaBen, au§ i^ren ^Jeraen öerloren unb finb geinbe 
beg S^reuje» (Sl^rifti geiüorben. 

^clb nod) meiner ^üdfeljr öon ^entudt) teurben tnir 
genötigt, unfere S^iffionS^aHe an Sarimer ©trafee auf3u= 
geBen. SSä^irenb nun mand}e in bicfem 23erlufte ein fid^c^ 
re§ Seiten bon @otte§ S)2iMaIIen gu erBIiden glauBten, 
tear id) mir unstDeifelBaft flar, ba% @ott bieS nur juge- 
laffen f)atte, um bie ÜhBeit 3U bergröBern unb an§^o^b2i)-' 
nen. SSir mkteten ein gro§e§ Seit unb fd)Iugen e§ auf an 
ber Me ber 23. unb California ©trage, iDo toir allaBenb- 
lid) aSerfammlimgen aBBielten. S)ie§ toav ber Anfang 
einer großen ©rtoedung. ©§ iDaren me^r aU ^iebenfjun" 



334 mn 3{üc!Hi(! an§ S5culnl) 

bevt 33efu(^cr in einer ber SSerfammlungen inncrf)alb be^ 
Selten unb öiele ftanben auterfialb. 

$icr fear cy, Wo toir in begug auf äu6erlicf)e 2)emon' 
ftrationen unfcre greil^eit erlangten, iDelc^e auc^ je^t nod^ 
nn{erc ^Irbeit bcjonbcrS cl^araftcrifiert. S)ie grauen be= 
jonber^ taten fic!) Ijcröor in ber 2(u§übung be§ l)eiligen 
^an3e§. 2)er ©inf^ruc^, ber bagegen öon faltl^ersigen 
löefcnnern erf)oben tourbe, iDar nur nod] me^r ba^u ge* 
eignet, un§ für bie kämpfe ber S^funft gu ftcirfen. 

^§> irar lDä!)renb biefer 3^^^ ba^ mein öruber, ^re= 
biger (SI)arIe,§ ^ribtoeÜ mit gräulein SiEian £). ^f)omo§, 
bie unfcre S^erfammlungen feit ^afjren bcfud;)t ^atte, bie 
©!)e einging. 2)ie S^^'^monie fanb am 17. ©el^tember 
1901 im ^aufe il)rer ©Itern in ©egentoart einiger guter 
greunbe \tatt S)ie junge grau I)atte bereite allerlei 2öi= 
berlDärtigfeiten öon Seiten i!)rer eigenen ^ircE)enIeute 
burd^gemai^t, unb (55otte^ ©egen rul)te auf biefer SSerbin* 
bung. 

JlUc^, tüa^ £)bem I)at, lobe ben .$errn" (^falm 105, 6). 
^änbe finb bereite über ben erl)abenen SScrfaffer biefer 
SSorte gefd)rieben Sorben, aber nur feftr tüenige l)abcn 
au^ nur eine geringe ^ll^nung öon ber ©röfee be§ ©egen», 
burd) ben bie 2ippen be§> ^falmiften öeranlafet tüurben, 
jene Söorte au^aurufen. SSürbe eine jebe Kreatur, bie fic^ 
f)ier auf ©otteS ©rbboben befinbet, SÖn, ber un§ fo liebte 
unb alle unfere ©ünbe I}intDeggetr)afdöen I}at burd) fein 
eigen 23Iut, greifen, nid)t bie §älfte öon bem :;5itbel unb 
ber greube fönnte irgenbiDie burd) Söorte gefc^ilbert 
lüerben. 

5tHe ©ngel (Sottet, bie I)immlifd)en §eerfd)aren, bie 



(^Ijrifht^ aU Erretter 335 

©onnc, bec Tlonb unb alle ©terne Werben üon bem $fal= 
miften aufgeforbert, ^l^n su greifen, unb fogar „bie §im= 
mel ber §imtnel unb bie SBajfer ü6er ben §immeln" finb 
mit eingered^nct. „ßobet ©ott in feinem Heiligtum, lobet 
Tl}n in ber gefte feiner W.adjt." ©§ gibt nicftt», Idq^ einem 
^inbe @otte§ fo gut ftcl)t, aB tveim eS- ©ott greift unb S6^i 
mit lauter ©imme lobt, ßr, ber nad) bem ©benbilbe ©ot= 
te§> gefc^affcn unb für eine furse Seit ein !Iein tcenig nieb= 
riger, aB bie @ngel gefegt unb nun öon feinen ©ünben 
errettet ift, foHte bod^ getoiB ben :prei[en, ber un^ au§ ber 
ginfterniä in (Bein tounberbarc§ Sidjt berief unb un» 3U 
@rben @otte§ unb Seinem (II)riftu§ gem.ad^t Ijat! „finget 
bem §errn ein neue» Sieb unb feinem Dtuljm in ber 25er= 
fammlung ber ^eiligen." S)iefe§ SSorrec^t gefiört allein 
ben ^eiligen, bie „i^re Kleiber geiüafdjen unb fie !)eEe ge= 
madjt ^aben im 53Iute be§ Samme§." gaUelnja! §aKc= 
luja! „SSo aber baz^ 2)?a'ß ber (sünbe öoE gelDorben, ba ift 
bie ©nabe überflieBenb geworben." 

„SiPeine §ilfe in 9cöten, unb fein mitfüljlenb §erä 

33i§ ScfuB, ber §eilanb, t)erabftieg öom Stl^ron; 

@r tüar ftar! gu erretten öon ber (Bixnh' unb bem 

©Camera, 
§at gebracht unB ©rlöfung, eine S^rone gum ^o^n; 
§aEeIuia' §alleluia! fingt'^ im jubelnben Son! 
^allelnjal nil)mt ba^ S3Iut, finget '^l)m ben Ootte»> 

fo^n." 

U?r ftanb an unferer Stelle unb mu§te bo§ (Seridit, ba§ 
toir üerbient I)atten, über fid^ ergefien laffen. ;,2)ie (Strafe 



336 ©in S^iidHitf aii§ 23culalj 

liegt auf tl)n, auf bafe fötr griebcn !)ätlcn; unb burc^ feine 
Sßunben finb tvk gel) eilt." Obgleich töiv bafür beftimmt 
toaren auf etoig Verloren su geljen unb e§ and) nidjt beffer 
tierblenten, fo gerbrad) er bod) bo§ Sod) unb fprengte bie 
üettm, bie un§ gefangen I)ielten, bamit toir frei au^geljen 
fonnten. <BoUten Wh nid)t unfer aEe^v tüa§> toir finb unb 
tDa§ iDir Ijaben, bain öericenben, um feinen Spanien äu 
öer!)errM)en? 

„SSaB fann id) bem §errn geben, für alle feine 2001)1= 
taten?" 2)a§ 93efte, toaS toir an geben imftanbe finb, ift 
nur fef)r gering, „'^^vael freue fid) be§, ber ir)n gemad)t 
I)at, bie ^inber 3^ön§ feien fröl)lid) über i{)reTn Könige. 
©ie foUcn loben feinen Dramen im Steigen; mit Raufen 
unb Warfen foEen fie i&m f:pielenl ®enn ber §err l)at 
2So!)IgefaEen an feinem ^oU ($falm 149, 2—4). 

2)ie SSelt ift öeraltet, tDie ein Meib. ©atan bat eB öer- 
ftanben, fie mit einem S:;rauergc!Danbe gu überüeibcn, imb 
fie feuföt unb quält fid) feit bereits fedjStaufenb Sal)ren 
unter bicfem glud); aber bie Qe^t ift ha, too cS hcn §eili= 
gen geziemt, il)re §äu^ter mit greuben 3U erl)cben, benn 
bie Qeit il)rer ©rlöfung unb bie 2öieberl)erfteIIung aller 
S)inge ift nal)e. „2)a ift bie (Stimme meinet greunbeS! 
©iel)e, er fommt! @r I)ü^ft auf hen 33ergen, unb fpringt 
auf hen §ügeln! SO^ein grcunb ift gicid) einem 9^el) ober 
jungen §irfd). ©ieöe, er ftel)t I)inter unferer SBanb, unh 
fietiet burd)§ genfter unb blidt burd)§ ©itter. SO^ein 
greunb antwortet, unb f^ric^t gu mir: ©tcIie aut, 
meine greunbin, meine ©d)öne, unb !omm I)er." 
(^ol)eIieb ©al. 2, 8 — 10.) S)er ^intmlifdje 33räutigam 
linrb balb erfd)einen, um feine 33raut I)ininea?unel)men. 



^Sriftu^ aU 6rrctter 337 

©r l)at fie beoßad)tet burct) baS ©itter ©eine^ genfler^ unb 
l^at Qe\e^2n, toie fie tüirft wtb arbeitet in ber brennenben 
^i^e ber SJZittagfonne. ©ie ift bie öon ber ©onne ge-- 
bröuittc Tlaqh, bie ba§ ^erg be§ ^önig» gewonnen l)at 
unb mit ^^m regieren toirb in ber $errli(^!eit (Seiner 
taujenbiäl^rigen Srieben^regierung i)ier auf biefer ©rbe, 
©r 1:)at il)r ©eufaen öernommen, f)ai if)re 3^ränen gefeiten 
unb i-}at auf fie l^erabgeblicft mit I^erglidiem unb innigem 
2Jtitgefür)I, toenn bie dornen imb ©ifteln if)re garten 
gü^e öertDunbeten. (Br ^at ben (Bpott unb hen §ol)n 
t^rer SSerfoIger öernommen unb tüirb !ommen, um if)nen 
il^ren ßo"f)n au§3U3aI)Ien. (^ine grofee, liebenbe §anb ^ot 
fid^ au^geftredt, um ii^r bie giftigen Pfeile au§> bem §er= 
gen 3U 3ie!)en, bie Blutstropfen !)intr;eg3un)ifd)en unb ^ei- 
lenben Balfam in \f)ve SSunben m giefeen. SBer toirb e§ 
ii)v Verbieten, ficg in bem ©onnengtanä ©einer Siebe 3U 
freuen? ©el^r teol^l unb mit 9^ed)t mag ber Siebter 
lagen: 

„©ein 92ame birgt S)üfte fo !öftli(i), 
©0 lieblid) bie ©timme unb f)oIb; 
©eborgen in S^im bin iä) glüdlid), 
SO^ein Qex^e öon Su^el ^it öoH. 

aufrieben, toenn S^n id) nur fe!)', 
ä)?ein alle§, id) toeif)' Q^m alliier ; 
llnb tüo id] oudj gel^ ober fteV, 
Bleibt Sefu» mein alTeS !)infür. 

@§ 5ctt tüenig für un§ gu bebeuten, ob toir anberer 

22 



338 mn mUhM a\t§ ^enlafi 

^eute SöoftlgefaUGu erregen ober nidit, folange tüir nur 
Jüif?en, baf3 (sein in Siebe er[tra^Ienbcg Sluge mit SSoI)!» 
gefaKen auf un§ rul)t. „S)er SSintcr ift riergangen, . . . 
£!ie Volumen finb Ijerüorgefommen im ßanbe, ber Seng ^ft 
l^cröorgerommen, unb bie Sl^urteltauoen laffen fic^ pren 
ir nnferm Sanb" (§ül)el. (Bai. 2, 11 — 12). ©in icbe§ 
geI)GtIigte ^erg ift ber fd^önen SrülöIingSseit mit il)ren 
töftlidjen 33Iumen, il)ren ftngenben 35ögeln, iftren rau« 
fdjenben ^äd)en unb glüfjen unb il)ren girrenben 2;urtel= 
tauben gleid). 2)iefe ©rfaljrung ift gleidjfam ha§> tau'ienh' 
jäljrige griebenSreid) in ber ©eele. £)er Bräutigam 
fommt iDie ein junget S^lel) über bie S3erge ba!)ergef^run= 
gen; ©r neftelt fid), einer ^aube gleich, tief in bie ©eele 
ein. Wo ®r bann bie beliebte mit ©einen füfeen Siebe§= 
:plaubereien erfreut unb ermuntert, ßine^ I)errlic^en Za- 
ge» trirb S^fu^ über ben bergen am öftlidjen S)2orgen= 
l^immel, eingelfiüUt öon ben glängenben Sßolfen ©einer 
§errlid)!eit, erfdjeinen unb gtoar mit einer ©d)nellig!eit, 
iDeld^e bie ©d)neEig!eit be§ j^ereinbred^enben 20^orgenlicft= 
te§ noc^ hei tDeitem übertrifft. 2ßie bie ^aube ba§ ©irren 
beö Räubers öernimmt, fo tüirb aud) ©eine S3raut ©eine 
©timme üerneßmen, tcenn er rufen toirb: „TIck^Y bid) auf, 
meine greunbin, !omm t)er, meine ©c^öne!" Sie ©räber 
iüerben fic^ auftun unb bie ©lieber ©einer 33ratit» 
gemeinbe, beibeS, bie toten unb bie lebenben, trerben in 
einem ^ugcnblid öertcanbelt Serben unb Ijimüegfliegcn, 
SI)m entgegen in bie 2BoI!en. Sort ioirb (2r ©eine ©e= 
liebte mit einem feftlid)cn S)^af)I bewirten, unb ba§ 33an=' 
ner ©einer ßiebe roirb über il)rem §au:pte tvel^en. „Qa\^t 
un§ frö(}Iid) fein unb froblod'cn unb SÖiti bie ©^re geben! 



^ittttttlifc^er S3röuttgam 339 

^nn bie ^od^aeit he§> SarrtmeS ift gefommen, unb fein 
SBeiB !)at fid) Bereitet, llnh e§ toarb i()r gegeben, \id} an= 
3uturt mit reitier unb fd)öner Seintüanb. Sie Seintoanb 
aber ift bie ©erec^tigfeit ber ^eiligen" (Dffenb. So!). 19, 
7 — 8). (Bie tühb fid) in (Seinem (sdjatten nieberlaffen 
mit großer greube, unh (seine gruc^t tcirb fie erquii^en. 

S)er Bräutigam na^t im kommen, 
2)ie Rauben finb im Sanb ; 
S)er grül^Iing ift gefom^men, 
gro5 tönet $8ogeIfang; 
S)Zein §erä auf SiebeSflügeln 
3I)m fd)on entgegen eilt, 
Su fein auf jenen §ügeln, 
2Ö0 ©r, mein ^önig, toeilt. 



^ox: 



(Btei) auf, fte^ auf, hu (Sd)öne! 
9tid)t gaub're fäumiglid^; 

Btei) auf, fte]^ cti^f/ bu (Sd^önel 
O tomm unb eile bid). 

©rääf)!' mir ni(^t bon ^reusen, 
33on Saften !)art unb 1ct)tt)er; 
SP^ein SO^unb ift öoE be§ 9^üt)men§, 
©§ forgt für mid) ber ^err; 
Oft, iüenn id) matt unb mübe, 
(Stärft (Beine @nabe mid^; 
Sßenn'g um mid& f)er ift truBc, 
(Bäjau id) ©ein 2lngefid)t. 



^immli\ä}cx fBxäntinam 341 

foUcn. iinb bie Gräfte be§> ^jimmcl^^ toerben in ^emeguna 
geraten/' {mam. 24, 29.) SoUts unfer .gerä ntc^t in 
inniger S)anfbarreit serfliefjen äu S^m, ber eg niöglir^ 
gemarfit hat; ba^ n)ir qE biefen S)ingen entrinnen tonneu? 
S)ie ß^ottlofen Serben iammern iinh fdjreien nnb mit hen 
Bä^oncn fnirfc^en nnb S3erge unb §ügel anrufen auf fie m 
faUrn: aber e^ tüirb äu \p'dt fein. „Hnb fie toarfen ^tanb 
auf ilfire ^äu^ter unb riefen iDeinenb unb iammernb: 
Söelie, toeöe, bie große ^Biaht, in toelcfier reic^ tourben alt., 
bic ©(f)iffe auf bcm ä)?eere l^atten, öon if)vem SSoßlftanb; 
benn in einer ©tunbe ift fie öertoüftet toorben! v^eib frö^- 
litf) über fie, bn §immel unb itjr ^eiligen St^oftel unb 
$ro^t)eten, benn @ott fjat euer Urteil an i^nen t)oEäogenI 
.... Unb ba§ 2id)t be§ Öeu(f)ter§ tnirb nitfit melir in bir 
fdietnen, unb bie (Stimme be§33räutigam§ unb ber 33raut 
nic^t mel^r in bir geprt toerben; benn beine ^aufleute 
tüaren bie ©rofeen auf ber ©rbe, unb burif) Säuberet Wür- 
ben alle SSöK'er öerfü^rt. Unb in il^r toarb ba§> 33Iut ber 
^vopfieten unb ^eiligen gefunben unb aller berer, bie auf 
erben umgebradjt toorben finb" (Offenb. 3oI). 18, 
19—24.) 

SBäörenb ba§> $0(^3eit§m.at)x irgeu^mc t::» 'j«'^-.>»oment 
ftattfinbet, toirb auc^ auf e:rben ein grogeB ^all abgei^al^ 
ten toerben.,, Unb ein ©ngel toirb in ber ©onne ftel^en unb 
mit einer lauten ©timme allen 35ögeln bie unter bem 
§immel fliegen, surufen: „S^ommt unb berfammelt eud^ 
m bem grofeen mal^le (Sottet, ba'ß i^r öeraetirt ba^ gieifi^ 
ber Könige unb ber §eerfüt)rer unb ba§ gleifc^ ber @tar= 
!en unb ba§> gleifif) ber ^ferbe unb bie barauf filmen, unb 
baB gieifdö aller freien unb ^neqte, ber kleinen unb ber 



342 Gin 9Iüj!Mi(f ait^ ^ciilai) 

Q)robcuI" (OffcnB. So6. 19, 17—18.) .§ier ^dben totr 
ein ^^ilb an§> hen fd}rGc!Iid[)cn S^'ricgGU bcr gro[3ert S^rübfal 
5)ie Söelt ift icijt fcTjon BeinaI)G fo berborbcii, bafe e§ foft 
LinmöCiltcr) ift, barin au leben, tnoS iüirb e§ aber bann erft 
fein; tDenn bte (Stimme ber 33raut unb be§ 33räutigam§ 
ni-^lit mel)r bartn gel)ört toerben toirb unb jene 5ßögel, öor- 
bilblidö teuflifcfje ©cifter au§ ber ©öHc, fid) mit bem 
gleifc^e ber 90^enf(f)]6eit fiittigen. 9J^an tüirb fidierlid] ben 
SIcärtörertob erleibcn müilcn, tocnn man bann nodö ber 
^öHe entrinnen unb 5ur ^errlidjfeit eingeljcn tDiU. SSenn 
jd]on jelst bie falten SBinbc be§ fleifd)lid)en Sinnet einen 
tötlid&en ©influfe auf eeelen au^^uüben tiermögen, n)ie 
iDirb e§ bann erft fein, iüenn biefe Sorben au^ ber §ölle 
erft ungef)inbert il^re furd)tbare 5lrbcit öoIIfüf)ren tnerben? 
^ic unauSf^red^Iid) foHte hod) unfere greube fem, tüenn 
trir an bie 2)^üglid)teit ben!en, biefem aU^n 3U entger)en 
unb teilnel}men gu fönnen an bem §od)5eit^maI)I he§> 
>iamme§ ! 

Siefe ©rbe ift ha§> erfaufte 33efil3tum he§> (SoI}ne3 @ot« 
teS ; aber feitbem ber Surft ber ginfterniS, bie bunfle ^e- 
!)aufung be§ ^anbemonium^ Derliefs unb feinen guß ouf 
i^ren jungfräulichen 33oben fe^te, ^at fie fid) im offenen 
2tufrul)r gegen (Sott befunben. 

2)er erfte ^önig unb bie erfte Königin tmtrben im @ar- 
ien ^hen gefangen genommen, unh eine ©encrotion Don 
SJJörbern bilbeten ii)VQ 92ad)fommen|d)aft. 55on ber ^etf 
bi§ in bie ©egentoart sielet fid) tüie ein bunüer i^ahen eine 
lange 9^eil}e öon (Gewalttaten unb $ßergcf)en ber fd)re(flid> 
ften 5Irt. ®od) bie lange unb bunfle '^adjt bjr ©ünbe 
lüirb balb il)r (Snhe errcidien unb mit il)r augleidö toerben 



Slommcnber Eöuig 343 

and) hie uuaufriebenen (Stimmen bcr aufrüßreriid^en fer- 
sen 2um ©djlDeigen gcbradjt unb bie burd] unb burcQ öer- 
fommenen unb tierfeuditen menfd^Iidjeu D^egterungen mih 
aögef alleneu ^trdjen trerbcn für immer tiom ©rbboben 
t)erfd)tDinben- Sie feit alten Reiten l^od) geehrten xmb 
^eacftteten ^aiferreid]e, S^onigreic^e, gürftentümer, ujin , 
tperben gujammenbredien unb faEen unb bie fronen lT)er= 
ben il)ren bi^^erigen ^eft^ern in finfterer S3ut 
entriffen toerben. Sa§ ^lut ber ^l)Mi'tt)rcr iüirb bann 
geräd)t toerben unb il&re Wövbei Serben ben fd)rectlidien 
(Seiängniffen etoigeu ^ad^t unb S^erbammniS zugeteilt, 
unb bie fd)U)arae ßifte üon ©reuel unb ©c^anbtaten aller 
möglichen 2trt tcirb für ade Seiten !)iniDeggefegt fein. 

Sann iDxrb in Erfüllung gel)en bie $To:pI}e3eiung be§ 
5Pro^I)eten ^ad)axia§> im 14. Kapitel im 4. SSerfe: „Unb 
\etne güBe toerben an jenem XaQe ouf bem Delberge 
(te^en, ber öor '^evn\alem liegt." ^oljanneS» fagte babon 
foIgen.beS: „Unb id) fa!), unb fie^^, ba§> Samm fianb ouf 
bem ^erge Qion unb mit i^^m !)unbert unb öier unb bier= 
gig Xan\enb . . . Unb ]ie fangen iDie ein neue§ 2ieb öor 
bem ^Ijrone, unb niemanb fonnte baS 2ieb lernen, ai§ 
nur bie t)unbert uno t)ter unt) bteräig ?Laufcnb, bie erfauft 
finb üon ber ©rbe" (Dffenb. So!). 14, 1—3). Siefe @e= 
fcltfdjaft re^räfentiert ^e\u§> unb bie Sraut, bie ^lim ent= 
gegengerüd't föurbe, nadjbem fie öon bem §od]3eit§mat)ie 
in ben S^olfen, ino bie ^rauung^geremonie üoUsogen 
fourbe, 3urüdge!el)rt finb. S)iefe ^raut ijt „uie ^eilige 
(Stabt, baSi neue gerufalem au» bem §immel I)erabgeftie- 

gen, üon ©ott 3ubereitet, toie eine gefc^mücite ^raut ilirem 
Spanne" (Offenb. ^o^. 21, 2). 



344 ein mmiä ün§ ^euM) 

2)er $r]3oftGl ^aiilu§ Ipviäjt in fetner (J^tftel an hie 
^1:)\lip\-)ev, S^apitcl 3, 10, Don einer ?lufGrfteI)ung öon ben 
^oten, nacl) ber er ftrcbte. 2)iefe ?Xuferftef)ung finbct ^iatt 
l)or ?[nfang ber ©eridjtc ber gronen Srübjal, 3U iDeldjer 
Seit and) bie nod) lebQnbQn Äjeiligen öeriüanbelt iDerben. 
„2)iefe finb, bie mit Sßeibern nicf)t Befledt finb." S)ie ge= 
faKcue ^irdje iDirb in ber SöiBel barge[tellt al§> eine grau, 
bie bie ©{^^e gebrodjen Ijat. 2)ie I)unbert unb öier unb 
öiergig ^aufcnb traren nid)t burd) fie öerunreinigt n?or* 
ben. „2)tefe finb e§, bie bem Satnme nad)[oIgen, tool^in 
e§ ge!)t. S)iefe finb erfauft iDorben an§> hen ^)len\d]en gu 
©rftlingen ©ott unb bem Somm." ©§ giBt t)iele Seilte, 
bie fic^ nid}t§ toeiter babci beuten, einer abgefallenen ^ir» 
djengemeinfd^aft, bie längft il)r geiftlidje^ ©l^eüerf^rec^en 
nidjt mel}r gcl)alten unb bie Sßelt geel^elidjt f)at, an3U= 
gel)üren, bie aber trotäbcm fid) nocft einreben tooEen, baf3 
fie mit 5ur ^rautürdje gel)öreit 2)icfe ^bee ift ein Tlad)' 
teer! ber SSerfüljrungöfunft he§> ^eufeB. ©^ ift öernunft= 
teibrig unb sugleid;) gänalid) unmöglid], ha'i^ man i!)re ^n» 
ftitute unterftit^t, in xl^ven ©traßen toanbelt, in il)re Sen= 
fter I}ineinfd)aut unb au§ bem Sedier if)rer §urerei trin!t, 
oI)ne baf3 man nid)t and) felbft in SJcHtleibenfdjaft geaogen 
tüirb. Unb troijbcm gibt e§> un3äl3lige Sl^affen, bie gerobe 
hie§> tnn unb babei Ijoffen, ha'i^ fie einft mit unter bie 5ru§= 
ern)ti!)Iten gered)net toerben. 2Son foldjen fönnte bod) 
lr)oI)I nid)t fe!)r gut gefagt tüerben: „^n il)rem SJ^unbe ift 
fein S3ctrug erfunben toorben; fie finb unfträflidi" (Offen. 
Sof). 14). 

2IB ber erfte ^önig unb bie erfte Königin hinaustraten 
in bie ncugefdjaffene Umgebung, iüar nidjt ein einaiger 



Slommenber ^ÖJtig 345 

glecf öorfiQnbcn, ber i^te (Bdjön^eit öerunftoltete; dbev fie 
aeigten fid) unlDÜrbig unb biird^ üjren Unge()orjam teuröe 
gE biefe §errlid)tcit qu§ i^rer geiftlidjen S3a]^n genfjen. 
Sie felbft, foioie am^ tlire gQn5e 9^ad)fommen]d)aft, inur= 
ben in eine lange, finftere 9^ad)t, mit Silbern jo grauen« 
erregenb nnb bunrel, bafe man fie in feiner Söeife au 
fd)ilbern tiermag, Ijineingeriffen. ®er erfte 5lbam iDar ein 
2)^iBerfoIg; ber gtoeite ^Ibam aBer, nal^m c§> auf fid), bie 
gefallenen SBelt tüieber frei 3U madjen. S3alb trirb Gr 
toieberfommen, um Seine 33raut gu Ijolen, (Seinen 2Sibcr= 
fad)er umauBringen, bamit @r fid^ felje auf hen ^Iiron 
Seinem 25ater§ £)aöib§, bie SSelt gu regieren in (Serec^tig« 
feit. „5In bemfelBen S^age töerben lebenbige Söaffer öon 
Serufalcm flienen, bie eine §älfte in ba§ öftlii^e unb bie 
anbere §älfte in ha§> toeftlii^e Tleev. . . . Unb ^e^oba toirb 
über bie ganße ©rbe ^önig JDerben. %n bemfelben S^age 
tüirb nur ein §err unb fein Dcame nur einer fein" (Sa- 
diaria 14, 8—9). 

„Tleimv SlJtutter Sol^n äürnte mir, tDeil id^ fo fdi'roär^- 
lic^ Bin, n)eil bie Sonne midö berBrannt Ijat! Sie feilten 
mid) 3um ^üter ber SBeinBerge; mieinen eigenen Weinberg 
lautete ic^ nicftt" (§o^eI. Sal. 1, 6). „§öre, S^odjter, fiof) 
f)ex: unb neige bein Ol^r, — bergig bein 35oIf unb betne,§ 
Katers ^aus! ^falm 45, 10. 

9^ur ber äu^erften D^ottoenbigfeit ge^orc^enb ift bie 
^raut Sl^rtfti genötigt tüorben, fid) in 20^iffion§felbern gu 
betätigen, bie öon hen ^inbern il^ter SO^utter (ber ^ird)e) 
t)ernad)Iäffigt tüurben; bie§ aber f^'dtte fie nie m tun Brau« 
d^en, Xüenn jene nur treu bie Saft be§ Sagcv mit tlir geteilt 
l^atten. Sie fet)en in erfter J^in'^ Sarauf, tüie fie i!)re tuelt« 



346 mn mmiä an§ Seitlof) 

licijcn S'^tcrcffeu förbcun unb fid) felBft mit SSerfen ber 
Selbftgercdjtigfctt Ijcröortiin fönncn, aber bie S^oürcnbia- 
^ett einer bölligcii Heiligung biird) be§ Samme§ 33Iut er» 
fennen fie nid)t. 2/ti{3guTi[t unb 9^eib mad^en \id) breit 
unter il^nen, unb i]&re O^fer finb olfine jeglidjeS J^euer unb 
toerben be^l)alb nid)t angenommen, ©ie finb nid)t fromm 
unh geredjt, unb am liebften mödjten fie iljren S3ruber 
töten, gerabe iiiie Ä'^ain e§ madjte. 2)ie§ ift ber flcifc^Iidie 
©inn, ber ©egenfa^ bon Heiligung. Sßa§ für ein fürd)ter= 
Iid)e§ Ungeheuer! ©§ ift ber gefaEene Ülbam, ber fid^ 
einem tierfolgten glüdjtlinge gleid), gum S^^ei^om^f !)er= 
ouggeforbert fieljt, unb fid) feinem ä^erfolger mit äufam« 
mengesogenen 5Iugenbrauen unb finfterer SJZienc, ääl)ne« 
fnirfdjcnb iinb mit gebauten gäuften entgcgenfteEt. ©r 
!om au§> bcn bunÜen Legionen etoiger '^ad)t unb ersirang 
fid) feinen 2öeg in bcn I)errlid)en ©arten ber menfd)Iid)en 
©ecle, too er mit §oI)n mih S>era(^tung bie filbericeifeen 
ßilien ber Hein!)eit unter feine Sitf;e trat, ©er einaigc 
lleberiDinber biefeS ©tarfen ift ber atoeite SIbam (©I)ri* 
ftu§), ber baburd), bafj tmv un§ ^fyn rüdf)aIt§IüB über= 
geben, burd) ha§> Xov unferer ©eele einsieljt, ibjii au?y fei= 
nem 93erftec! I)erau§I)oIt, ir)n hinhct unb il)n fei]ie§ §au§= 
ratB beraubt, mattlj. 12, 29. S)iefer ^^au^^vat finb bie 
3Serfc be§ gleifc^e^, al§> ha finb: ©f)ebrud), .§urerei, Hn- 
reinigfeit, llnieufd)Iicit, Slbgötterei, S^i^^^crei, ^a^, ^o^» 
I}eit, Qanf, 2IufruI)r, S^eljerei, 92eib, Tlovh, Srun!enl)eit, 
ufiD. ufit). ^ain, ber ein getreue^^ Silb be§ Slei.fdje^ bar- 
fteHt, bracl^te ein unblutige^ Opfer, be^Ijalb tDurbe e§ 
nid;t angenommen. 5lbel bagegen, al§> ein SSorbilb be§> 
neuen SJtenfdien, hmd)te ha§> 0-}3ferIamm, unb oi^ß geucr 



@otte§ fiel nnb üex^e^xte bieg D^fer. ,/£)I)ne 33Iutt)ergte- 
6en gefdjiel}! feine 25ergebung/' 

gleifdjlicfje 9^eIigion ift feloftgemac^te ^ieltgion unb 
ftel)t baf)er nidjt unter bem ^lut be§ l^immlifc^en £)p]er- 
lanrm^. S)eren Befürworter finb geinbe be§ ^reugeB 
©l^rifti. Sfaat toar ha§> ^inb ber SSerßeiBung. Sfnxael 
bagegen, toar nad) bem gleifcfie geboren unb berfolgtcn 
hen, ber nadj bem ©eifte geboren tvar; gerabe fo ift e§ 
l}eute. „Senn ba§ gleifd) gelüftet toiber ben @eift imb 
ber @eift tciber ha^ Sleifc^; biefclben finb einanber ent 
gegengefe^t" (©al. 5, 17). (Savat), borbilblic^ bie tüa^v^ 
^ird^e, fagte, ba% ber ©o!)n ber ©flaOin nidjt mit bem 
@o]&ne ber greien ha§> @rbe teilen foHte. Sfctaf ift üor« 
bilblic^ bie neue Geburt, ^fmael bagegen ber „alte 
SJ^enfd}" ober bie berborbene (menfc^Iidje) 9cQtur. Sr 
Oerftiottete Sfaar, tourbe aber auSgeftofeen al§> er entlDÖl^nt 
iDar. Sluc^ in ber ©rfal^^ung einer jeben ^erfon, bie gum 
neuen Seben in dljrifto geboren icurbe, !ommt bie Qe\t, 
ioo bie „fleifdilid)e S^ctur" fterben mufe; benn ha§> $l^er- 
bleiben beS „alten S^enfdjen" im bergen Iiat für ben Be- 
treffenben hen geiftlidjen Xoh im befolge. 23äre e§> 
Sfmael erlaubt toorben, au bleiben, fo ))ätte er obne Srage 
feinen trüber Sf^ar getötet. 

Safob !reu3te feine $änbe unb fegnete ©|)l)raim mit 
bem @egen be» ©rftgeborenen, obgleich er Söfe|)I}§ iüng= 
fter ©ol^n toar. ©fau Oerfaufte fein ©rftgeburt§recöt für 
ein ßinfengeridit unb ^acob, ber jüngere ber Beiben, er* 
I)ielt ben ©rftgeburt^fegen. S)arauf trai^tete ©fau banaii) 
feinen Bruber ^afob au töten. 2)er erfte ^ibam hütte 
feine Grbberec^tigung baburc^ ein, ba^ er bie Söelt unb 



348 (Bin WiMbM au^ ^cnla^ 

bte 2)?enfcI)I}eit foßufagGn bem Teufel öerfaufte. £)er 
atücite Slbam erlöfte burd) fein eigene^ 53Iut bie tierlorene 
S)Zenfcf)I)eit, bocl) tueigert fic^ ber ©oön ^cliaB, feine t)er= 
meinlltd)en 5In|prürf)e oufsugeben unb Verbleibt nad) iüie 
öor fid)er öerfd^anat in feiner §od)burg im menfd)Iid)en 
bergen, eigenfinnig einen i^hen gujs breit feinet angebli- 
i^en ^efi^e^ ticrteibigenb. 2Bä!)renb biefe§ nun bereite feit 
taufcnben üon 3^?)i-^cn anfialtenben ^amp^e^ finb ©tröme 
öon 23Iut gefloffen iinh bie Saf)! ber ©rfc^Iogenen' Ijat fid) 
,äu riefigen, bergaljnlidjen Raufen ongefammelt. WiHiO' 
nen finb ber §anb biefe§ llngel)euer§ 5um O^fer gefallen 
unb befinben fid) je^t in ben glammen ber dual, too fie 
für immer unb immer hen graufamften SJtartern be^ 
^eufeB unb feiner (Sngel au^gefe^t finb. 

S)te 2)^ufiffapeIIen f^ielen ben S^rauermarfd). öongfam 
betncgt fid) ber Quq in ©djtoarg, ber eine ©eele nad) ber 
(Btabt ber ^oten bringt, bal)in. ®er ©arg iüirb I)inabge= 
laffen in bie ©ruft, bie ßeibtragenben entblößen efir« 
furdjt^üoll bie Häupter, JDäl)renb ber ^rebiger mit ern= 
fter ©timme fprid)t: „©rbe bift hu imh ©rbe foEft bu n)er= 
ben." 33Iumen unb ^rän^e tüerben auf ben ©argbedel ge= 
legt unb ein 43aar Söorte be§ 33eileib§ ben trauernben 
greunben getoibmet. Sn ber Siüifdjen^eit blidt ba^ geift= 
Iid)e 5tuge ?)inburc^ burd) bie ginfterni^ bunfelfter 9?adit 
unb fiel)t, toie gerabe in biefem 51ugenblid, eine (E5eele bie 
furd)tbare 2öir!Iid)feit einer einigen ^öUe ernennt. 2öü= 
tenbe S)ämonen eilen lf)er3u, 10öl)nen unb f|)otten ißrer unb 
plagen fie mit glül)enben ^oI)Ien. ©d)reienb unb fieulenb 
fud)t fie ficl^ an§> beren Umgebung I)erau§5uretten; bod& e^ 
ift äu \p'ät. (Sie toeigerte fid) I)ier, ben ,alten SIbam' fterben 



2)a5 öro^c ^riibfal 349 

gu laffen unb Beod^tete nidjt bie ä^al^nung be» SSorteB 
@otte§, tüenn e§> bircft gebietet: „2)arum legt ab ben alten 
2)?enfc^en mit feinen §anblnngen." ^ie üammerte fid) an 
iön. Bi§ äu ifirem ßebenBenbe, nnb bie i^olQe baöon i[t, 
ba% fie fic^ je^t onf etoig hem $ßerberben l^rei^gegeBen 
fielet, ^ier Befinbet fie ftd) nun für immer unb etoig in ber 
©efeUfdjaft jener ßeute, bie in il&rem SeBen bem ^aBaf= 
genuffe fröfmten unb fid^ bem 2:;runf ergaben; fie Befinbet 
fic^ unter ^urern, Sieben, Tlövhevn, SelBftmörbern unb 
inmitten aller möglichen Uebertretern ber ©efe^e @otte§. 
©^ giBt f)ier für eine foldje (Seele nii^t» toeiter 3U tun, aU 
ba% fie ii)ven elenben 3wftanb Bejammert; henn in ber 
§ölle gibt e§ toeber ^u§e nodö Umfe^^rl @§ ift bann 3U 
f^ät! 2)ie ^ür ift für immer gefd^Ioffen, unb bie (Seele 
bleibt ifirem furd^tbaren ßofe in ben flammen ber SSer* 
äiceiflung unb ber Cual für immer überlaffen! 

Sc^ Sünbcr^ >So§, 

Q§> ndijt l^eran ber Xaq be§ 3orn^, 

SSo (Sünber äitternb fielen 

SSor S^m, ber ßier gefreusigt tuarö, 

2)e§ SSort fie oft üerpCjnt; 

®§ iüirb ein ^aa bc§ (SdjrecEens lern, 

SBo beibe, jung unb alt 

35erbergen fii^ unb rufen laut: 

„O S3erge, auf un§ faUt!" 

„3vi f^ät, 5U fpät," f^ric^t bann ber §err, 
„Sie§ ift ber ^ag be» 3orn§; 



350 (^in 9?iicfBlit! an§ ^cuMj 

S)enn oHc, bte ha^ ^rcua t)erad)t't, 

3ur §öEe finb erfor'n. 

Sür eud) mein §QU^t ^efrönet tüaib 

Mit einer S)ornenfron', 

Itnb in bie ©eite man mirf] ftadj, — 

S)od) iljr, il)r fprad^et §oI)n." 

Sn ©öH' unb Qual ber reiche 'Biaxin 
Qu f^ät um ©nabc fiel}!' ; 
©0 tüerben aUe gel)n bal^in, 
Sie öier, toie er gelebt. 
5ür fiel) er lebte, nur für fi(f), 
Sn feiner ©ünb' er ftarb; 
Umfonft fein 9^uf: (Benb' SaseruSl 
SSorbei ber ^ag ber @nab'. 

Sn jener 3SeIt ber eto'gen dual 
9^ie mef)r bie (Soime loc^t; 
S)ie ©eele einfam brütet bort 
Sn etD'ger §öllennad)t. 
S)rum fc^aut auf ^l^n, S^erlorne t)eur, 
©ein S3Iut, e§ mad^t cud^ frei; 
©ort finbet 9^uf) unb grieben tt)r, 
Xlm ^nahe gu S6ni eilt. 



iKa|!ttal 21 




$ln bcr ^itftc hc§ (StilCeit Oäcan^* önabeneriueifitng 
©otte^* (^rüjibjtng ber geuerfäHlc* 



m 9^ad)mittag he§> 3. £)!toBer 1901 icurbe e§ mir 
Dom §eiTn !Iar gemQcf)t, unferen S)?iffionaren in 
ß^r^etjenne (2Bt)oming) einen S3efuc^ abauftatten 
©§ nafim nur geringe 3eit in Stnf-prui^, um mic^ für bie 
S^leife 3u ruften unb in Weniger qI§ ^toei (Btnnhen toar 
i(^ unteriDeg^. 2Iu§ ben Briefen t)on ben bort ftationier» 
ten 2)^iffionaren toar mir Befannt, bafe fie i^r §Qitptquar- 
tter berlegt blatten, aber too^in ba§> tDufete iäj ni# ©ofort 
nac^ meiner 3Infunft gog id^ auf berfc^iebenen ©teilen 
©rfunbigungen nad) if)rem SSerbleiBen ein, bod] niemanb 
fonnte mir ettna^^ beftimmteS in beaug barauf mitteilen. 
©§ toar naiie an jetm H^r, unb ic^ blatte fd)on eine gange 
3eit erfolglos f)erumgefud)t, auc^ tDurbe bie ßuft fd^on 
merflidj !üf)I unb feucht. S<^ Sielt einen 51ugenblidf inne 
unb hat ben §errn, ha% (Sr meine ©c^ritte in bie red)te 
9li(^tung lenfen möge, ©eutlicö nal)m id^ lüal&r, ba^ mid^ 
eine unfid^tbare ^raft {jerumgusielfien t)erfud)te, unb ic^ 
ernannte barin fofort ben @eift Oottc§. 3d) ging nun in 
ber entgegengefetjten 9^id)tung tüeiter unb gerobe auf bie 
SO'^iffiongfiaEe 3U. 2)er §err mad^te biefen ^efudf) für biele 



352 ©in dlMhm an§ ^cufalj 

5um ©cgen, imb eine Qan^e Sln^Ql)! öon Seelen trurben 

?IB id) brci S^ogc f|3Qter aUcin tor bem c^crrn im OLfcbet 
t)erl)arrte, fegnete ©r mid) in einer überfd)tr)englid)en 
Söetfe unb 3BeIIe auf SöeHe ber grcube be§ §eil» ergofe 
ftd) auf meine (Seele; ai^sleid] ober an^j mit biefem 9^eid)= 
tum I)immlifd)er greube, empfing id) öom ^errn bie 35er= 
fid)erung, bafs (Jr eine SJZiffionsrcijc über 93utte nad) ber 
^üfte be§ ©tiHen £)3ean§ für mid) geplant I)abe. Scft ^dtte 
fein @elb, um eine joId)e 9!eife 5U untcrncl)men, tüar aber 
nidjtöbeftolDeniger fo feft baüon überjeugt, ha'^ bie nötigen 
SD^ittel 3ur 5lu§fül)rung biefe§ ^Iane§ balb gur ®onb fein 
n^ürben, ha^ id) einer (Sdjtrefter baöon fogte unb if)r 3U« 
gleid) gu öerftel^cn gab, bafe id) mein ^^eifegelb in hen 
näd)ften ^agen erwarte, günf 2:;age f^äter erl)ielt id) eine 
^arte bon bem SorfteI)er ber SO^iffion in '^ntte, iüorin er 
mir mitteilte, ha'i^ er mir mein ^eifegelb nad) 2)ent)er fen= 
bm toerbe. ©r mußte nidjt§ baöon, tva^ ber §err mir in 
bejug auf biefe Steife !Iar gemad)t I)atte, oud) toar i!)m bon 
niemanbem berid)tet Sorben, ha\^ icft irgenb treldje ©eban» 
!en liegte, eine foldje Steife gu unternel)men. 

gd) !el)rte nun nad) Senber aurüd unb reifte am fed)» 
Selinten tueiter nad) S3utte, Ido id) glDei 2^age fpäter etn= 
trof unb fotnol^I bie SO^iffionare, al§> aud) bie 5[rbeit bort 
in guter 35erfaffung borfanb. S)er §err fegnete meine 
5(rbeit in bcn nun folgenben stoei SBoc^en in einer gang 
befonberen SSeife. ^ä) bermieb e§ forgfältig, 3u irgenb ie= 
manbem I)inftd)tlid) meiner gc:i.)Ianten 91eife nad) ber Mfte 
gu f^red)en, tüuiibcrte mid^ aber im ftiHcn, auf toeld)e 
SBeife fid) tool)! ber Sßeg baju ebnen merbe. @in :paar 



5ln ber Eitftc boS ©Men 0^tan§ 353 

^age bar auf fam hie grau be§ 2)^iifion§öor[te]Öer§ gu mir 
in§ S^Jttnxer unb fragte mid), ob ic^ ntc^t ßuft f)ätte, ein* 
mal eine 9^eife nad) (Kalifornien gu mai^en. Sc^) fogte \i)v, 
ha% ic5 bagu mit greuben bereit fei, fall§ fid) mir einmal 
bie (5)elegen!}eit bagu Bieten joEt«, ertoafmte aber tceiter 
nid)t» baöon, ha^ ii^ öom §errn bereite über biefe Slnge^» 
legcn^eit geprt f^atte. ©tiüa» \p'dtev mad]te fie mir bann 
bie Sl^itteilung, ha'^ i^v Wlann gerne bie Steife für micö 
be^alÖIen möchte, Wogegen i<^ natürlid) nid}t§> eingutoenben 
^atte. 2Iud) fie entf(^IoB ficf) noc^ inaföifc^en, mid) mdt 
ifirer fleinen, brei SO^onate alten Xoi^tev 5ilma bortI)in 3U 
begleiten. 

(seit geraumer Seit \^on ^atte ic^ im ftiEen ben 
SSunfc^ gel^egt, einmal eine größere Steife auf einem 
03eanbam:pfer 3U mad)en. §ier bot fidö nun bie ©elegen- 
l^eit bafür. ®a id) jebod) annal^^., ba^ bie 3teife :per ^am- 
p\ev teurer aU ^ei ^afyi fein toürbe, fagte id^ Leiter nid^t^ 
baöon. ^urg bor unferer SIbreife fam ber S5orftef)er noc& 
einmal 3U mir unb erfunbigte fid^, ob e§ mir öieEeic^t an- 
genef)mer fei, bie Steife bon ^ortlanb nad) (Bau granci^co 
pex ©am^fer ju mai^en. ^a§> tvat ja gerabe mein Söunfd^, 
bal^er fagte id) i!)m aud) unumiounben, ba% e§> mir gonä 
befonber§ lieb fei, toenn fid) bie§ ermögli(^en liefje, tt)o» 
rauf er fid) gu bem ^iUetagenten begab unb unfere @ifen= 
ba]Önfa{)rfarten gegen anbere umtaufd^te. 

^od) et)e tüir SDIontana üerlieBen, tourbe mir öon öer= 
fd^iebenen ^erfonen genug ©elb gegeben, um bie für eine 
fold^e Steife unabtüenbbaren kleineren STu^gaben gu be» 
ftreiten. ©a§ le^te iebodf) erl^ielt idö erft, nad)bem id) ba^ 
fiebäig 30teilen öon Sutte entfernt gelegene S)iEon er- 
23 



354 (Sin dlüäUid an^ Scitlaö 

reid)te. Sll§ mein 3ug bort einlief, tourbe id) I)ier bon 
meiner ©d^tüefter mit i!)ren öier ^inbern empfangen. 
S)ale, i!)r fed)§ So^^e alter ©ofin, l^atte eB fid) nid^t nef)- 
men laffen tooHen, mir hen ^orb mit S^utterbrötc^en unb 
©B^aren, bie id^ auf bie Steife mitne!)men foHte, jelbft 
3u überbringen. ß:r l^atte ben einen Sürm gebrod^en, toaS 
il)n jebod) nidjt l^inberte üon bem gefunben umfome!)r @e» 
braud) 3U madjen. @^ Icar ein rü!)renber ^fnblid für mid^, 
unb idö fonnte midö ber greubentränen nic^t ertueliren. 
®ie§ tvav mir ein beutlic^er 33en)ei^ bafür, bafe ber §err 
für aUeS forgen tcerbe tDa§> id) auf biefer D^eife au meiner 
S^equemlid^feit notiüenbig gebraud)en mufete. ©erabe al§' 
ber 3ug fid) in ^etüegung fe^te, fam ein 33ruber atemlos 
baf) er gelaufen, um mir noc^ im legten Stugenblid bier 
©ilberboUar 3U überreichen, ©inen Xaq ober gtoei fl^äter 
burd)fu!)ren töir bie tounberbar fdiöne ©trede am ©olum» 
bia Sluffe entlang, ungefähr I)unbert 902eilen bon ^ort» 
lanb entfernt. ®er 51ugblid auf bie S^erglanbfd^aft tüar 
ein gerabe^u übertoältigenber, unb bie reid)en S^orn= unb 
©cmüfefelbcr gaben bem ©angen ein überouS Iieblid)e§ 
(Gepräge. Sl^eine Seele JDar angefügt mit füBefter §im» 
mel^mufif, unb in SSorte gu Üeiben, tDa§> id^ gerabe in 
biefem STugenblid fül^^te unb baä-)ter ba^u n)ürbe id^ ein» 
fad) aufterftanbe fein. 

(sc^irefter ^i, fotoie aud) ilir fleineg ^öd)terd)en, toaren 
nod& e!)e tüir ^ortlanb erreichten, infolge ber fdjtüanrcuben 
93elDegung be§ Sugeg, aiemlid) untüol)! geworben, deiner 
bon un§ f)atte irgenb ireldje ^efannte in biefer ©tabt, 
bofter bot id) ben §errn, ha^ ©r e§ fo fügen mödf)te, ba% 
toir irgenb eine^ ©einer ^inber auf bem ^a!)n!)ofe treffen 



9ln bcr Äüftc ht§ ^BtiUm DacaiD^ 355 

möchten unb er{)telt andj fofort bie SSerficfierung, bafe ©r 
meine S3itte erfüEen lüerbe. ^cf) fal) niemanben auf bem 
fSQi)Xit)oU, 3U bem xd) mtcf) äu reben öeranlafet fül&Ite, qI^ 
nur einen ^oliäiften, ber bort auf unb ab ging, ^d) fragte 
il)n nad) einem §oteI unb eraä^Ite il&m, ba"^ toir 3P^if- 
fionare feien unb ein ru!)ige§ unb anftänbigeg Unterfom» 
men m möglii^ft mäßigen greifen au i)aben tDünfd)ten. 
2tB id& bieg fagte, Bemerfte id), ba^ eS in feinen 5tugen 
^löyid) !)ell aufleuchtete, unb augenfc&einlidö fei)r in- 
tereffiert fragte er mid&, n)a§ für einer Organifation id^ 
benn eigentlich ongepre. S<^ ga^ tl&m barauf ^ux SInt- 
jDort, ba6 tüir für bie §eiligung§fad)e arbeiteten. „Sarin 
Bin id) ia felbft fef)r intereffiert/' ertüiberte er freubig er- 
regt. @r toar ein ernfter ß^l^rift unb ^atte ben Soften auf 
bem 33a!)n!)üfe, n)ie er mir eraä!)Ite, in birefter ©rl^örung 
äu feinem @ebet erhalten, ba er immer ben SSunfdö geljabt 
l^abe, bort angeftettt au fein, tDO er anberen am meiften 
Be!)ilflicö unb awtn ©egen fein fönnte. §ier auf biefer 
(Station l^atte er ba^u gana BefonberS (55elegen!)eit, ba l^ier 
forttoäl^i^enb 9^eifenbe au§> aller §erren ßänber eintrafen, 
©r lub un§ ein, toäfirenb unfereS Slufentljalte^ in biefer 
<Btabt, Bei il)m in feinem $aufe au mo!)nen, too toir benn 
auc^, nad^bem er un^ borerft in ben ridfitigen ©trafen- 
Bal^ntnagen geBrad)t l')atie, in co. a^anaig SO^inuten tüo^I- 
Be!)alten anlangten unb öon feiner grau aufg freunblic^fte 
entpfangen iourben. 

@r inar ßeiter einer iDÖcfientlic^en §eiIigung§=@eBetB- 
SSerfammlung, bie in ber S^ad^Barfc^aft aBgel^ctlten tourbe. 
Um bie 3P2ittagBaeit tourbe er frei üom S)ienft, unb um 
brei \Ü)X ging ic& mit i^m unb feiner grau in bie (SeBet^- 



856 dm mMUiä an^ ^tnlaf) 

berfammlung, bie i(f) auf feinen SSunfcf) 3U leiten ^aite. 
©ine ganse 9^ei!)e öon Samilien äeigten \id) I)ier toillig unb 
bereit, un§ Quf5unel)men unb erseigten un§ quc^ fonft nocf) 
neBenBei allerlei fleine @efällig!eiten. 5ln bem barauf 
folgenben Sllöenb :prebigte id) in ber ^ircfie ber „freien 
ä)2etf)obiften/' tvo bie 2mte barauf Beftanben, f ür un§ eine 
^oEefte 3U er!)eben. %!§> am näcljften ^IBenb mehrere bie» 
fer 2eute un§ nad) bem 2)am^fer begleiteten, um un§ noc^ 
ein le^teS ßebetool^l gu fagen, tcar eB un§, al§ ob toir bon 
olten, treuen greunben 5[bfd}ieb nal^men. S)iefe brei S^age 
jebocf), bie inir {)ier in ^ortlanb öerlebcn burften, toerben 
für immer in meinem @ebäcl)tni§ eine§ jener !)eEen 
(Sterne fein, bie mic^ auf meinem ßeben^tcege befonberS 
erfreuten unb beglückten. 

5n§ unfer ®am^fer, bie „Columbia", fi(^ langfam auf 
ben glufs l3inau§beiüegte, eilten meine (35ebanfen nai^ 
§aufe unb gu meinen Sieben gurüc!, bie id^ möglidjertoeife 
nie tuicber feigen toürbe. S"^ fül)lte micl) iebod) burdjau^ 
nittjt beunruf)igt, fonbern fo fidler unb geborgen, tüie ein 
SSogel in gefc^ü^ter gelfenfluft. Sßir erreichten Slftoria 
ungefäl^r um bier U^v am nädiften SO^orgen, Jdo unfer 
©d)iff biB ^ageSanbrucf) liegen bleiben mufete, um mit 
(Eintritt ber glut, bie an ber 30^ünbung liegenben ©anb= 
bänre freuten 3U fönnen. ^B ic^ l^ier am frül)en SWorgen 
an S)ecf fam, JDurbe mir ein Slnblict ber SP^aieftät unb 
§errlid)!eit @otte§ äuteil, ber einfach alle barftellerifcf)en 
Talente, unb feien e§ audö bie ber berüfimteften ©d^rift- 
fteEer, öoUftänbig erfd^ö|)fen toürbe. ^nä} unmittelbar on 
ber 30^ünbung be§ gluffeS begegneten meinen ^ugen ein 
93ilb, ba^ fid^ nie au§ meinem ©ebäd^tni^ bertoifd^en laf- 



5ln ber ^üftc ht§ ^tiUm Oscaii§ 357 

fen tDirb. ®ie ganse ^Breite be§ SIitffe§ toar f)ier mit 
gal^t^aeugen aEer 5Irt unb ©röfee gerabeau tote Befäet, bie 
enttüeber rul^ig öor 5ln!er logen ober ba^ ftxEe Sßafjer 
inmitten öon umtierfliegenben ©eeöögeln ntaieftätifcf) 
burdöfurd)ten. Wuf beiben ©eiten lagen toeit au^gebel^nte 
S3erglanbfd)aften, fiii) {)errli(i) öom $oriaont ab!)cbenb, unb 
bor mir log ber toeite unb grofee £)3ean in feiner gansen 
äl^aieftät ausgebreitet. 

STB mir nun erft bie 33änfe an ber SO^ünbung hinter unS 
Ratten, tourbe boS SBaffer '\el)x unru!)ig, unb bie SßeHen 
bäumten [ic^ 5o(i) gegen unfer (Schiff auf. S*^ mufete an 
jenen ©trom benfen, ben idö in ben erften fünfael^n '^dt)ven 
meiner cf)riftli(^en ©rfal^rung im gerechtfertigten 3^* 
ftanbe Befa!)ren l&atte, unb an jene Seit, too itf) enblidf) au 
ben unru!)igen SBaffern einer ööHigen Uebergabe meiner 
felbft gefommen toar, um nun enblic^ f)inau§3ufegeln auf 
ben unenblid)en Oa^an göttlidjer Siebe, beffen ^ö!)e, S^iefe 
unb 93reite Um menfc^Ii^eS SBefen au ergrünben öermag. 

„S)ie auf ©Griffen ai^nx 5D^eer l^inabgingen unb §anbel 
trieben auf großen SSaffern; fte, bie be§ §errn 2ßer!e 
fallen unb feine Söunber auf f)o!)er ©ee; toenn er f^rad) 
unb einen ©turmtoinb erregte, ber bie SSeEen in bie ^öl^e 
toarf, ba% fte emporfu!)ren gen Fimmel unb fiinabful^ren 
aur Sief e unb ii)ve (Seele öor 5tngft öerging ; fie toirbelten 
unb fc^iüanften, toie ein ^run!ener unb aUe SSeiSl^eit tüar 
bafiin" ($falml07, 23—27). ©in ^ilb, toie e§ ber $fal« 
mift l)iev f(f)ilbert, fal^ icf) in SSir!Iid)!eit öor meinen SÜU' 
gen. S<^ fo6 bie 3Ber!e be§ §errn unb ©eine SSunber in 
ber ^iefe, aU ©r meine ©eele !)eiligte. 

®S tDar, aU ob bie ftürmifd)en Söogen ba^ @d)iff biS in 



358 (^in mäblid an§ JBettlaft 

ben ^immel entporrioBen, um eB bann aurf) fc^on im näd^- 
ften STugenblidf in bie gaf)ncnbe 5liefe ^linobfinfen 3U laf* 
fen. 9^od) feine I)aIBe ©tunbe trar auf biefe Sßeife Ver- 
gangen, ha taumelten and) fd)on breibiertel fämtlic^er 
gal^rgäfte, infolge öon ©eefranf^eit tuie 33etrunfene auf 
bem ©ed um!)er. ^d) ^atte ben §errn nocf) Dor unferer 
StBreife gebeten, micf) öor ber ©ee!ran!I)eit äu Betoal^^en, 
bamit mir nid)t bie ganae greube an biefer Steife öerborben 
toerbe, unb ©r l)atie mir bie 3ufi(f)erung gegeben, meinen 
Söunfcö äu erfüllen. ®er §err l^ielt ©ein SBort, unb 
toä!)renb anbere furchtbar litten unb fid^ 3um Seil l^atten 
äu ^ett begeben muffen, fd^tuelgte icf) in einem förmlichen 
©ntaüdfen über bie großartigen SSunber be§ Oäean^. S)e^ 
9Zatf)mittag^ begannen fid) auc^ bei mir bie erften 5tn3et- 
tf)en bon ©eefranfl^eit bemerfbar äu mad^en, gerabe ge* 
nug, um mid) äu überseugen, ba^ id) aini} nid}t beffer, al§ 
anbere fei, tüenn ic^ nidjt mein 35ertrauen auf (Sott gefegt 
ptte. 93ei ber ^benbtofel jebod) iüar i(i) aufeerftanbe 
irgenb etira^ äu effen. ®ie (Btuaxt§> blidten einanber öer- 
ftol^Ien an unb lädjelten, al§> ob fie fagen toollten: „2)ie 
toirb aud) für eine Zeitlang nid)t tüieber nad) unten fom- 
men." ©inige öon if)nen I)atten mir gegenüber xt)v (5r- 
ftaunen barüber be!unbet, ba^ id) nic^t feefranf toürbe, 
unb id) ^atte i!)nen gefagt, ba'^ id) bem §errn Vertraue, 
mi(f) gefunb gu er!)alten. S)er geinb nu^te biefe ©elegen* 
I)eit au§ unb fe^e mir fel)r l^att gu; aber id) tDar tro^bem 
feft entfd)Ioffen, mein SSertrauen in ©ott nic^t finfen ^u 
laffen. 3d) ^^^gaö niid) in meine Sabine, Jdo id) ben §errn 
bat, mi(5 3ur 3Serl3crrIicöung ©eine§ 9^amen§ Vor bem 
©c^Iimmften äu ben)a!)ren. Sn ungefäl^i^ aelfin ä^inuten 



5ln ber §üftc bcg StiHett Ogcan^ 359 

toaren aGe 5tn3eicf)en Tneiner Htipäfelic^feit berfdjtounben, 
unb im tDeiteren 3[>erlQitfe ber Steife tourbe id^ in feiner 
äßeife me!)r baburd^ beläftigt. 

Um brei W^x morgend nad) unferer SlBfal^rt näherten 
tüir un^ ber „©olbenen Pforte", bie ßid)ter an ber ^üfte 
entlang Ieud)teten un§> Bereite au§ toeiter gerne entgegen, 
unb toir fonnten, ha fein 92eBeI !)errf(f)te, fofort in ben 
§afen einlaufen, ©c^on lange üor ^ageSanbrud) föar id^ 
aufgeftanben unb l^atte mid), nad)bem id^ angeüeibet toar, 
an^ genfter gefegt, toä^ötenb ©d)tüefter ^. mit i!)rer fleinen 
^odjter nod) feft fd^Iiefen. S)er SlnBIid ©an Sranci^co^, 
einer ©tabt öon über öier^iunberttaufenb ®intoo!)nern, 
mad^te einen großen ^inhmd auf mid). ?Xber idö qehad^te 
jener !)immlifce)en ©tabt, öon ber e§ fiei^t, bafe fie ein 
fid^ereg Sunbament {)abe, beren S3aumeifter (Sott felbft ift. 
33ei biefen ©ebanfen tüurbe mir eine fold) föftlic^e Offen» 
Barung ©einer SF^aieftät unb §errlid)feit guteil, ba'^ id) 
faft baöon überlDältigt tüurbe. ©ine gang üeine SSoraf)- 
nung iDurbe mir !)ier baöon gegeben, toie un^ fein tüirb, 
toenn ioir enblid) f)ier auf biefer @rbe ba§> 3iel unferer 
^ilgerreife erreid^t l^ciben toerben. 

SBenn ba^ alte ©d)iff 3ion öor 5In!er einft gel^t, 

S)ann bin oud^ \^ ba, tüo bu'^ 
SBenn mit §äu^tern entblöfet man am Ufer fteßt, 

2)ann bin aud) id) ba, iDO bu? 
SSenn freubig fid) grüfet man an jenem ©tranb, 

S)ann bin aud) id^ ba, too bu'^ 
Tili jubelnben ßi:p:pen unb §arfen!Iang, 

®ann bin aud) id) ba, too bu'^ 



860 ein dluäUxd au^ fötnlaf) 

2Benn ^efum 3um ^önig unb $errfd)er man frönt 

S)ann Bin aud) id) ba, n)0 bu? 
SBenn ^ubd unb ßoBgcfang ringsum ertönt, 

S)ann bin aud) id) ba, tco bu? 
§aMuia! SSir jubeln'^ im I:)tmmli{d)en ^^ov, 

S)ann bin aud) id) ba, Jdo bu'^ 
Unb 5tmen unb Slmen fd)allt'^ feiig empor, 

2)ann bin aud) id) ba, too bu? 

®ie „e^olumbia" erreichte um fieben U^v x^v 2)ocf. ^un 
mufeten toir nod^ auf einem kleineren ©am^fer bie 33ud)t 
!reu3en, unb ungefäf)r atoei ©tunben ]p'dtev tvaten iüir in 
£)a!Ianb, löo mir in bem §aufe einer älteren, gläubigen 
unb fel)r lieben^tcerten S)ame Unterfunft fanben. §ier 
öertoeilten iüir brei ^age, el)e toir nac^ (Bau ^o\e, ber 
©artenftabt ber ^üfte, iDeiterreiften. ©§ tDurbe un§> aber 
aud) gefagt, ba% biefe ©tabt ba§> (Somorra ber ^üfte ge- 
nannt tourbe. ©^ toürbe mir unmöglich fein, bem Sefer 
gered)t gu tcerben, tdenn id) e§> t)erfud)en foEte, auc^ nur 
annä!)crnb bie erliabene ©d)ön!)eit biefer faft tro:pif(jöen 
©tabt, mit il)ren ^almenbäumen, il)ren Blumen unb 
grüd)ten, bie !)ier ba§> 3Iuge in tounberbarcr $rad)t bor 
\id) ausgebreitet fiel)t, gu fd)ilbern. S^ofen unb ßilien, bie 
ßieblingSblumen aller, n5ud)fen I)ier in einer unbefdireib- 
baren $rad)t unb güHe. 

5tn einem Sreitagnad)mittag, ipä^irenb ©d)tr)efter ^. 
unb id) burd) eine ber §au:ptftra6en gingen, um einer 3Ser- 
fammlung in ber TOffionSfialle ber „ß^^^riftlidien SlHianä" 
beiäuiüofinen, tourbe id) eineS älteren Sl^anneS geiüal)r, ber 
an einer (Btm%^n^d^ ftanb unb geröfteten Tlai^ unb d^on- 



sin htx Stufte bc^ (Stillen Osean§ 361 

fitüren feilBot. ^aum tnaren tüxr an il^m borüBer, ha !am 
er audE) fdjon l&tnter un§ l^e^öe^öufen unb rief: „©näbige 
Srau, gnäbige grau, finb ©te ni^t au§ (2:oIorabo?" SSor 
STufregung unb Sreube am ganäen ^ör:per aitternb ftanb 
er bor un§. Sd) jagte il)m, bafe id) au§ S)enber fei, fonnte 
mtcf) feiner iebodö nic&t entfinnen. „'^a/' fu!)r er fort, „i^ 
fenne ©ie gut, !ann mic^ aber in biefem STugenBIidf il^^e^ 
9^amen§ nic^t erinnern. 2ßir tool^nten gana in '^'i)vev 
9^ä!)e in ber Si^erraffe gegnüber ber fleinen (55affe. äl^eine 
Srau Befud)te il^re SSerfommlungen, erfranfte jebodö plö^^ 
lief) fo fd^lDer, ba% fie bon hen Stergten al§ un{)eilbar auf» 
gegeben JDurbe. S)a famen ®ie unb beteten für fie, unb 
9^ä!)e in ber Zieraffe gegnüber ber üeinen ©äffe. ^D^eine 
grau mufe ©ie unbebingt feigen, unb e§> toirb \i)t bicl 
greube mad^en, iüenn fie erfä!)rt, ha% ©ie fid) !)ier in ber 
(Btaht befinben." %l§> tüir bann nadj ©d)Iu6 ber 35er- 
fammlung, ungefäl^^ einunbein!)alb ©tunben f^äter, toie» 
ber an il^nt borbeüanxen, !am er n^ieberum l^inter unB 
Iiergelaufen, brüdtte mir ein sel^n ©entftücf in bie §anb, 
um bamit ba§> galjrgelb auf ber 'Btva%enbai)n nad^ feiner 
SSoIinung gu begal^Ien. 2öir tbaren nur eine furge ©tredte 
gegangen, ba begegneten toir feinem neungelin ^aljre alten 
©of)n, ber aber ebenfo erfreut unb aufgeregt toie fein 
93ater tDar. „^d^ toerbe @ie begleiten," fagte er, „unb id^ 
bin neugierig, iüa§ tnof)! 9??utter fagen n^irb." ©eine 
£0^utter tDar faft aufeer fidö bor greube. S)iefe gamilie 
tt)o!)nte in einem großen §aufe, tüo neben einer ganaen 
diei^e bon anberen gamilien, aud) einige ber S5orfte!)er 
ber „glorence (S^rittenben SD^iffion" toofinten. ©ie machte 
mid) mit einem biefer SSorftel^er hefanxit, toa^ bam fü^irte, 



362 ein OlürfBIirf am fötnlaf^ 

ba^ lä) für hen näcl^ften 5rBenb eingeloben iDurbe, in if)rer 
3JZilfion§I)aIIe au fpred)en. S)tefe^ ioteberum fül^^^te ha^n, 
ba'^ eine S^^eil^c Befonberer SSerfammlungen {)ier abge!)alten 
iDurben, in benen ©ott burd^ bie Errettung mandjer foft- 
Barer ©eelen öerl)errlid[)t tourbe. @§ bauerte jebocö fünf 
S^age, el)e e§ au einem tuirflid^en S)urd)brud^ in ben ^ßer-» 
fammlungen fam; nad)beni toar bcr Slltar faft ieben ^benb 
mit ©ud)enben angefüllt. 5lm erften ©onntagabenb 
mad)te fid^ bie ©egentoart be§ (Seiftet ©otteS berart unter 
ben 3)erfammelten bemer!bar, bafe mand^e ©eelen fid) un- 
ter lauten Su^elrufen 3um (Siege burd^rangen. 2)ie ßeute 
!amen bon ber ©trafee, au^ ben @efd)äften unb aUent- 
I)alben Iier unb balb tcar bie §alle bi§ äum Ueberfliefeen 
öoE. Sßo nur irgenb ein $Ia^ nodö bor!)anben toar, ftan- 
ben bie ßeute unb beoBad)teten mit ©rftaunen bie tounber- 
Bare ©gene am Slltar. ©in trüber, ber jeben 5tBenb mit 
feinem ©ef^ann bon (Santa ©lara nad) ber (Stabt fam, 
fagte, bafe er Bereite feit 30^onaten für eine ©rtuedung 
gebetet I)aBe. Unb toenn aud) oft bie 5Inäeic^en bafür nod^ 
fo gering toaren, fo erüärte er bod^ IioffnungSboII: „33oIb 
JDerben toir bie feurigen @efd)offe ber ^eil^Botfd^aft burd^ 
aH biefe ©trafen fliegen fe]f)en." S^id^t alle mögen bie 
S3efäöigung äur SSerfünbigung be§ ©öangelium^ Befi^en; 
alle aBer fönnen Beten. Unb boäj, tüie tüenige gibt e§, bie 
tüirflid) tüdjtige SBerfseuge in biefer §inftd)t in ©otteS 
§anb unb für ba^ §eil Verlorener (Seelen n^erben. SBir 
gebraud^en in unferen Sagen me^ir S3eter, um bem öer- 
berBIid)en ©influfs imferer mobernen ^rebiger mit (Erfolg 
entgegenautreten. ^aä) einer ^Ibtüefenl^eit öon faft atoei 
SP^onaten fe!)rte id^ aurüd unb erreid)te ©enöer am 12. 



©tiittbitttö ber ScuctfMc 363 

©esemBer. Tlanä)e tnunberBare 93efe]örung {)attc irf) auf 
bxefer ^ete, bie eine Entfernung öon ungefähr öiertaufenb 
unb fünff)unbert 20^eilen rapräfentierte, erleben bürfen. 

Söäl&renb ber auf btefer Steife öerbrac^ten 2ßod)en \pxa^ 
ber §err beutlt(f) au mir ]&infi(f)tlid) einer orbnungSgemä- 
%en Organifation unferer 5lrBeit. 5lBer bie !)ier in 33etrad5t 
!ommenben SBibertoärtigfeiten unb §inberniffe tüaren un- 
Bered^enBar grofe für mi(f), aumal mein Wlann, fotoie audj 
eine gan^e Stnaai)! unferer ßeute, e§ al§ einen großen 
ge!)Ier Betrachteten, einen foI(f)en (Schritt äu unternehmen. 
2)ie berfc^iebenn ®rfa{)rungen, bie ic^ in SP^iffion^öer- 
fammlungen gemacht f^atte, tüo fe!)r oft falfc^e §irten ftd& 
etnf(f)Ii(f)en unb mit unferen Sämmern auf unh baöongin- 
gen, liefen e§ mir nur au beutlid) erfennen, tva^ folc^ <;in 
entf(f)eibenber Schritt im ©efolge f)aBen tDÜrbe. ©eit 
^al&ren f(f)on !)atte i(f) furc^tlo^ meine ©timme gegen bie 
alten ^ird3en:parteien er^oBen, unb ber Jammer be§ 2Bor- 
te§ ©otte§ I)atte ben Seifen beB 2Siberf|)ruc^§ in Beaug aitf 
©rünbung einer felBftftänbigen Organifation Bei mand)en, 
mit benen iuir aufammenarBeiteten, in ©tücfe aerfdjiagen 
unb bernid^tet; aBer tro^ aUebem toaren nod) ^erge t)on 
Sßibertüärtigfeiten au§> bem Söege au räumen. ®§ iüar 
mir bal)ingegen flar, ha% ein unnötiger 3[^eraug in biefer 
©infid&t nur bie 5trBeit be§ ©eifte^ (Sottet au ^inbern 
geeignet fei. Dft frf)on W^^ t<^ ^en §errn geBeten, mitf) 
baliinaufteHen, tno ber ^am^f am prteften tcar, tcenn (Jr 
mir eine fold^e Stellung anöertrauen fönnte; aBer nur 
eine fel^r geringe ^ll^nung l^atte \d) baöon, tDa§ bie Erfül- 
lung biefeB SSunfdjeB für mid^ heheuten tüürbe. 

SDie Srage, toa§ toir mit ben ^euBefel^rten onfangen 



364 ein MähM au§ fdcnM) 

foIIten,bie in unferen 35erfammlungcn Befei)rt tüurben, 
l)aite un§ Bereite in ben legten fteben ^dt)xen unferer 2lr- 
Beit mani^e ©cfjirierigfeit tierurfad^t. Zxot aEer unferer 
33emü]&ungen burd) ©rünbungen öon SP^iffionSftationen, 
$eim[lätten für fie äu fd^affen, tuurben fte bod) immer unb 
immer toieber in bie Greife ber alten ^ird^e {)ineingeäogen, 
IDO fie bonn auc^ balb gans bem geiftlid)en ^obe Verfielen. 
SIB toir unferen ßeuten ben ^lan einer felbftänbigen Or* 
ganifation unterbreiteten, fanben tüir, ba^ nur einige 
toenige tüirflid^ barouf Vorbereitet toaren, bie We^x^ai)! 
fid) ober in biefer $infid)t nod) ööllig unentfcftloffen geigte. 
S)er §err l^alf mir, benen gegenüber, bie in biefer Singe» 
legenl^eit nod) nid)t mit un§ einer SP^einung tcaren, bie 
gröfetmöglidifle ?jQc^fid)t gu üben, fo ba% e§ un§ innerliolb 
ber nädiften ätoei Sßod^en nadj unferer ^Mfe^x gelang, 
fünfzig ^erfonen für bie Hnterftü^ung unfereS $Iane^ gu 
getoinnen, Vorauf bann bk ©rünbung biefer neuen Drga» 
nifation am 29. ©egember 1901 in aller gorm öoEgogen 
jDarb. ^erfonen, bie einer SCrbeitcr=llnion, einer ßoge 
ober älinlid^er tceltlic^er SSerbinbungen angeprten, iüur- 
ben bon un§ nid)t ouf genommen. IXnfere STnfdöauungen in 
begug auf c^riftlid)e ßeben^toeife tuaren im ©inflang mit 
bem Söorte @otte^ unb ber ©rfenntni^, bie lüir befafeen. 
©afe and) ©ott biefen ©d)ritt burd^auB billigte, ift beutlid^ 
babnx(i) beiüiefen, ba^ er and) ferner mit un§ tüar unb 
unB ©ein SSo^ItooEen in mannigfadfier Slrt unb SBeife be- 
zeigte. Sn 3Birnid)!eit iebocö toar biefer ©ntfd^Iufs ber 
SInbrudö einer gans neuen Qeii in unferer 5lrbeit, bie 
'i)ente me!)r unter bem Dramen „gcuerfäule" (biliar of 
Sire), aU unter il^rem urf|)rünglid)en S^amen „^enta- 



©riinbitng ber geucrfäitle 365 

coflal Union", Be!annt tft, oBgleidf) fie unter le^terem 9^a» 
nten aud) l)ente nod) fortbefte!)t. 

Sm Sa!)re 1903 errichteten tüir eine eigene 33iöelf(^ule 
in ©enöer (ß^olorabo), Belegen an (2^I)ampa c5tra6e 9^o. 
1845, bon toelcf)er ficö eine ^BBilbung Quf ber näd^ften 
©eite Befinbet. ^m ^aljve 1906 Begannen trir unjere 
Operationen im £)ften be» ßanbe§. ßine ©efd^ic^te ber 
5ru§beif)nung unb be§ gortfdjritteB unferer Organisation 
bi§ 3uni '^al)xe 1907 ift gn finben in bem üon ber 5^er- 
fafferin biefeS ^öudje^ gefc^riebenen unb „®ie ^ird^e be§ 
mmn ^eftament^" Betitelten Sßerre^. 

^nhe. 



Zarephath Bible Institute 

REV. ALMA WHITE, Foundcr 
Rev. RAY B. WHITE, A. B.. President 

For the Training of 

PREACHERS, EVANGELISTS 
AND MISSIONARIES 

A four years' course of study, together with prac- 
tical training for the development of symmetricai 
Christian character, equipping the Student for effi- 
cient Service in the Lord's work. (The Pillar of 
Fire also maintains a Bible Institute at 1845 Champa 
St., Denver, Colo.) 

Write for catalog. 



ZAREPHATH ACADEMY 

REV. ALMA WHITE, A. B., Founder 

Rev. ARTHUR K. WHITE. A. B.. Dean 

(Registered by the State Board of Education) 

A four years' Academic course is given in this 
school, preparing students for College ; also a füll 
business course for those who desire it. Parents 
wishing to place their children in a school where 
their spiritual welfare will be given most careful at- 
tention, should correspond with us. 

Catalog sent free on application. 

Pillar of Fire, Zarephath, N. J. 



> 

ö 



H 

> 
H 
1—1 
O 

td 
c 

I— I 

ü 

)— I 

o 



N 
> 

> 




Pillar of Fire Literature 

BooKs by Alma White 

LOOKING BACK FROM BEULAH (English)— Life of 
the Author. Deeply interesting. Thousands have been 
comforted and strengthened by reading it, and inspired to 
holier living. 350 pages. Price, $1, postpaid. 

THE CHOSEN PEOPLE— Treats on the restoration of Is- 
real, and the two works of grace — Justification and Sanc- 
tification. Price, 75c, postpaid. 

RESTORATION OF ISRAEL, THE HOPE OF THE 
WORLD — This important Bible doctrine is clearly shown 
from New Testament types. The time of the restoration 
is at band. Price, 60c, postpaid. 

THE NEW TESTAMENT CHURCH— 2 VOLS.— These 
two volumes give you the clear light as to what consti- 
tutes the true Church. Treats on the vital doct.ines of 
the New Testament. Price, 50c each volume, postpaid. 

TRUTH STRANGER THAN FICTION— This book is a 
great revelation to its readers. One is awed and amazed 
at the band of God laid in judgment upon the communities 
and individuals mentioned in this volume. Price, 60c. 

WHY I DO NOT EAT MEAT— Discusses the subject of 
eating animal flesh from both a Scriptural and a hygienic 
Standpoint. Original drawings. Price, 50c, postpaid. 

DEMONS AND TONGUES— This little book will teil you 
the truth about the origin and workings of the so-called 
"Tongues" movement. Price, 25c, postpaid. 

THE TITANIC TRAGEDY— GOD SPEAKING TO THE 
NATIONS — Contains a message to the nations — espe- 
cially Great Britain. Prophecies concerning the great Euro- 
pean War. Illustrated. Price, soc, postpaid. 

MY TRIP TO THE ORIENT— Egypt and Palestine as they 
are today. The people and their customs, the cities with 
their great mosques, the pyramids, ruins, museums, etc. 
Illustrated with sixty half-tones. Price, 50c, postpaid. 

GOLDEN SUNBEAMS— A ma/velous book for young 
people. Its cheerful chapters are great character buiid- 
ers. Price, 70c, postpaid. 

GEMS OF LIFE — The children's book. Short, original 
stories and poems. Many incidents from the Author's 
early life. Profusely illustrated. Revised edition. Price, 
60c, postpaid. 

PILLAR OF FIRE, ZAREPHATH, N. J. 



By Qther Auth^rs 

THE KING'S_ MESSAGE— By Rev. Ray B. White, A. B.— 
A most inspiring volume. It is a heart appeal to men .and 
women, — convicting, convincing, anu encouraging. Order 
from Pillar of Fire, 1845 Champa St., Den /er, Colo. Price, 
45c, postpai-d. 

THE SECOND COMING OF CHRIST— By Rev. C. W. 
Bridwell, M. A. — Discusses the European War in the 
light of prophecy. The Coming of the Lord draweth nigh. 
Price, $1, postpaid. Order from Pillar of Fire, 1845 
Champa St., Denver, Colo. 

THE HARP OF GOLD — This book has an important place 

in the Gospel of song. For use in the Church, Smiday- 

school, Prayer-meeting, Camp-meeting, etc. The songs 

are convincing, comforting, soul-stirring, and inspiring. 

*" Price, bristol, 20c; cloth, 30c, postpaid. 



PILLAR OF FIRE— A i6-page Journal devoted to the 
Christian life. The very best religious paper for earnest 
Christians; deeply Spiritual, Weekly. $1 a year. 

THE G9OD CITIZEN— A i6-page monthly magazine deal- 
ing with social, political, and religious questions concern- 
ing the nations. It is a live, wide-awake American paper. 
You need it. 50c a year. 

PILLAR OF FIRE JUNIOR— This paper is devoted to the 
interests of the young people. Contains just the articles 
the children need. 8-page weekly. 50c a year. 

ROCKY MOUNTAIN PILLAR OF FIRE— A practical 
religious Journal. It exposes sham and Stands for the 
highest Ideals. It is the official organ of the Pillar of Fire 
in the Rocky Mountain region. 75c a year. 1845 Champa 
St., Denver, Colo. 

LONDON PILLAR OF FIRE— A füll salvation monthly. 
Gives interesting accounts of the Pillar of Fire work 
abroad. The articles touch every phase of the Christian 
life. 75c a year. Order through this office. 

THE BRITISH SENTINEL— Exposes the dangers which 
threaten that nation. Deals v^ith corrupt politics, the 
White Slave traffic, and the liquor traffic. 75c a year. Or- 
der through this office. 

PILLAR OF FIRE, ZAREPHATH, N. J.