(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Jüdisches Worterbuch mit besonderer Berücksichtigung der gegenwärtig in Polen üblichen Ausdrücke"

JUDISCHES WÖRTERBUCH 



VON 

E L STEAGK 



c 



^03^7^ 



JÜDISCHES WÖRTERBUCH 



MIT BESONDERER BERÜCKSICHTIGUNG,,,/^, 

DER , ; 

GEGENWÄRTIG IN POLEN ÜBLICHEN AUSDRÜCKE 



VON 



D. Dr. HERMANN L. STRACK 

PROFESSOR DER THEOLOGIE IN BERLIN, GEH. KOXSISTORIALRAT 





LEIPZIG 

J. C. HINRICHS'scHE BUCHHANDLUNG 
1916 




Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung, sind vorbehalteD. 
Copyright 1916 by J. C. Hinricbs'sche Buchhandlung in Leipzig. 



Druck von August Pries in Leipzig. 



Einleitung. 

I. Die Besetzung von Kongreßpolen, Litauen und Kurland 
durch Deutschland und Österreich-Ungarn im Verlaufe des 
noch immer tobenden Weltkrieges und die fürchterlichen Lei- 
den, welchen die „östlichen Juden" seitens der Eussen ausgesetzt 
waren und, soweit die Macht Rußlands reicht, noch jetzt aus- 
gesetzt sind, haben die Aufmerksamkeit in hohem Grade wieder 
auf diese Juden gerichtet. 

Ihre Sprache, [das „Jiddische"] ist die Muttersprache von 
6 Millionen Menschen; von einer noch weit größeren Zahl wird 
sie verstanden. Die junge Literatur, bisher größtenteils belletri- 
stisch und erbaulich, wächst schnell auch an innerer Bedeutung. 

Das Jüdische, meist für ein verderbtes Deutsch gehalten, 
kann auf den Namen einer „Sprache" mit mindestens dem- 
selben Rechte Anspruch erheben wie das Englische; denn die 
deutsche Grundlage in ihr ist viel deutiicher als die germa- 
nische im Englischen. Allerdings ist dies deutsche Element 
mit zahlreichen hebräischen und, in neuerer Zeit, slawischen, 
besonders polnischen, Bestandteilen durchsetzt; aber es fehlt 
keineswegs an festen sprachlichen Gesetzen, und die Fähig- 
keit zu neuen Bildungen ist sehr groß. 

Für das Verständnis dieser Sprache gibt es kein brauch- 
bares Hilfsmittel. Und doch ist ein solches für alle Deutscheil, 
welche als Beamte, Soldaten, Kaufleute oder sonst in den be- 
treffenden Gebieten zu wirken haben, von größter Wichtig- 
keit; nützlich auch für Sprachforscher (besonders Germanisten) 
und für Arbeiter auf dem Gebiete der Volkskunde. Auch den 
nach Erweiterung ihres Wissens hungernden östlichen Juden 
wird es willkommen sein. 

Alles Jüdisch ist und wird mit hebräischen Buchstaben 
geschrieben und von rechts nach links gelesen; daher mußte 
der Stoff nach dem hebräischen Alphabet gedruckt werden. 
Anordnung nach irgendeiner Umschreibung war auch wegen der 
verschiedenen Aussprache der meisten Vokale in den verschiede- 
nen Teilen des Gebiets der jüdischen Sprache unmöglich. Aber 
mit Hilfe der Alphabete S. IV ff. lernt auch der des Hebräischen 
Unkundige leicht das Lesen jüdischer Texte. 



IV 



IL Jüdisches Alphabet. 



J< Alepll wird nicht gesprochen, sondern dient als Vokalträger 

1 stets bei a, ä, o: 

t^ a: (kurz) üJ^SJ'isn: anders, ^3&^n ,Band' 

ij ä: (voll) ^3!1N: äder ,Ader'; ^nxi bärd ,Bart' 

^ o (kurz); -jb»<j ,oft'; 5y;p kopp ,Kopf ; "i^i<5 ,Gold'. 

2 am Anfang jeder Silbe ,al30 auch jedes Wortes, wenn 
ein andrer Selbstlauter (außer e 5>) beginnt, also: n^n^ii^ 
iber ,über'; p-^^i^i^ indik ,Truthahn'; l^'^K ,ein'; "^'i^S< eich 
,euch'; ^5>ü31i< ,unter'; ö'ilii ,au9'; '|5?a''1S< oben ,oben*. 

3 nach w Ti ,wenn ii, au oder o folgt, also : ^V\^^\ ,Wunsch' ; 
';3)5'^1&<n wönen ,wohnen'. 

b: n^n bob ,Bohne' 

g: ^t?:; gall ,Galle' 

d: *ii<"j darr ,dürr* 

h: "inin huhn ,Henne' 

W (weich, in nichthebräischen Wörtern stets r) 

u: yO, jBucll'; vor \\ wird u durch ^i bezeichnet: "}5öp5<'^lii5: 

juwaksen ,heranwachsen' 
2 (weich, wie französ. z und f in fein): ']t\M zuhn ,Sohn' 
ch (hart, nicht in deutschen Wörtern): '^)Xn ,Chor' 
t: 5)I3J<'J täte ,Vater' 
J (weich): •j'^'i'^ jauch ,Suppe' 
i: ta'is nit ,nicht' ^- 

ü: *}2>ä'i^ ,lügen'; 'j5>ü3'i;i: sitten »schütten' 
nh = ei^ eu^ äu: 'j'^'^ll ,wein': 5)^^i^a freide ,Freude'; 'j5?55>pi'ib ,leugnen<; 
'nSJt'^'in ,Häuser'. 
' ^'^ = au^ b: 'in'ns ,Frau', ö'^in.l gross ,groß' 
D (7) Kaph ch: 'ji^^'iVlD chuligan ,Strolch'; "^la ,Buch' 
b Lämed /; ^S^b^^b leilech ,Betttuch' 
)3(D) Mem m: 5?a5t^ mame ,Mutter'; nö ,Gift* 

D (1) Nun ?2; 'n&^i ,Narr'; 15)^13 ,Nutzen' 

D Sämekh s: (scharf): t3&<ö sos ,Sauce' 
y Ajin im Deutschen fehlender semitischer Kehllaut 

e^ ä: 5)^55> ,Ende'; bs>öS? eppel ,Äpfel'; ">3>3 ,Bär' 
ö: ihSJü), 'J3JÜ3 äen ,8chön'; ö^Jp kepp ,KÖpfe' 
eu (selten): 'jSJnSJns frehen ,freuen' (auch ']5>'i'^*iS) 
& Pe /; -jiüön:S3 pastuch ,Hirt' 



n 


Beth 


Ä 


Gimel 


1 


Däletli 


n 


He 


1 


Wäw 


T 


Zäjin 


n 


Heth 


Ü 


Teth 


'^ 


Jod 



D (q) Phe /: ',ns<E fähn ,Fahne'; nruXB ,Vater'; r.^^S ,P^eife' 

X (f) Qside 3 wie deutsches j: ^,rS3?:i jeber ,Zuber'; ^!!<bp , Klotz' 

p Köph /&: psr-ip krenk ,Krankheit, Leiden' 

•1 Res r; '}rn?T^'n ,rühren' 

IT Sin J^^ (i^-' "p^K'^UJ siäke ,(Tannen-)Zapfen' 

r Tau nui'inhebr. u. aramäischen Wörtern : ^fibPi tälüj ,gehenkt*. 

Die Buchstaben D, ^, :, B, 22 haben am Wortende die Formen: 
7, D, 1, q, Y (s bleibt unverändert). 

Verdoppelung von Konsonanten bleibt, außer bei Zusam- 
mensetzungen, ohne schriftlichen Ausdruck: üi^a ,Gott'; "ji^ülp 
kummen ,kommen'. Ausnahme: 15?t2i25>n ,Betten', zur Unterschei- 
dung von I5?i:5?n ,bitten\ 

Vokallänge wird seltener als im Schriftdeutschen durch h 
(n) oder e (5?) bezeichnet, zB: )!^:i^^b ,lieben'; pbn^t ,fühlen'; 
bni^tJü stähl ,Stahl' (aber: bi<t:TD ,Stair). 

Leseübung. (jp= polnisch) 

qTÄnxTS^n t:r%^ t2D55^p n oi^^ii i^^an^^^ü q^^ii^ n^^ ü^d ^^b i 

♦ö'i-i y^^i üDiT ^jifi^ d™ üö'iib ^ 4 

JD-^™ 'ill nn3'^"1Ä b^l2 5?bi< T'ii^ 1'1'i^i? 5 
n^'^bä i^T^'^!! -|^ n5?-I V^ )^^"^^ V^^ V^ Ö5?^^^ 6 

J15?i5?ü li^D^^i^b 12 7v t:iÄ T^^ i^i^n ^^ii2^^t) ^_ q'^i« 7 

n^üüii^i T^^i 05^11 i^bi^r 5^Törp:?b Ä'^^i^^asin ^1 t2D"^n9 

1 Leg nit ab [verschiebe nicht] auf morgen, was du kennst 
[kannst] heint [heut] besorgen. / 2 nit itlicher [Jeder], was zi^^t 
obenan, iz [ist] a pan [jp, Herr]. / 3 das aug (d)er5ehlt was das 
har§ meint. / 4 Er lauft arum [herum] un zucht zein ripp 
[Rippe, d. i. Eva]. / 5 arein [hinein] iz alle mal gringer [leichter] 
wi araus. / 6 ärem [Arm] un reich ligen in der erd beide 
gleich. / 7 auf a fremder bärd [Bart] iz gut zieh gu lernen 
seren. / 8 far [für] geld bekummt men [man] alles, nor [nur] 
nit tate-mame [Vater und Mutter]. / 9 Bist du hungerig, leck 
she [pf doch] zal^, wett [wird] dich darsten [dürsten] 



VI 



III. Zur Orammatik der jüdischen Sprache. 

1. Hauptwort. Oft abweichende Bildung der Mehrzahl. 
er-, baumer, steiner, derner ,Dornen', grub griber ,Gruben^ riter 
jEuten', gärten gertner , Gärten'. | s\ wolkens, Zeichens. | en-. 
stuhlen, pelzen. 

Verkleinerungsformen auf el sind sehr häufig: kopp 
,Kopf keppel, föss fissel, hauz heizel. Bei auslautendem n wird 
ä eingeschoben: bein beindel, stern sterndel. | Bei auslautendem 
el wird nur e angefügt: nägel ,Nager negele. Bei anderen 
Wörtern auf l sagt man: maul ,Mund' meilchel, bip (hebr.) 
,Stimme' kölchel. — || Mehrzahl: lech, zB fisslech, meilchelech. 

2. Zeitwort. Statt des deutschen Präteritums (Imperfektums) 
steht das Perfektum mit haben, bezw. zein. 

Ausdruck der Zukunft mit Infinitiv: ich well, du west, er 
(zi) wett; mir wellen, ihr wett, zei wellen; 'ji^ns^a 1^'$b^^^ ^^1 ,sie 
werden gehn'. 

Die Leideform aber lautet in der Gegenwart: ich wer ge- 
trägen, du werst, er wert, mir weren, ihr wert, zei weren. 

Das erste Mittelwort (aktives Partizipium) wird gern mit 
der Endung dig gebildet: sreiendig. Dieselbe Form steht sehr 
oft für Sätze, die wir mit „indem" einleiten: gehendig ,indem 
er (sie) ging(en)'. 

Aus fast jedem hebr. Mittelwort wird durch Verbindung 
mit zein ein neues Zeitwort gebildet, zB "i^pü m^kabber ,be- 
grabend'. Gegenwart: ich bin m. ,ich begrabe', du bist m., er 
iz m.; mir zenen m^kabber, ihr zeit m., zei zenen m. 

Beim starken Verbum ist bemerkenswert besonders die 
Nichtanwendung des Umlauts im Präsens: Ich träge, du trägst, 
er trägt; ich nehme, du nehmst, er nehmt. — Das zweite Mittel- 
wort wird nicht selten abweichend vom Deutschen gebildet: 
wargen und wergen ,würgen', geworgen; anbinden, angebunden; 
kriegen, gekrogen, zuweilen: gekriegen; treten, getreten; mesten 
,niessen* gemosten. 

Einzelnes: ich weiss, er weisst -JD'^'ilV, mir weissen; Inf. 
wissen. Dagegen: er S'ilt: taug ,taugt' und oft: er brauch, er 
geher ,gehört'. 



VII 



IV. Hebräisches Alphabet und Anleitung zum Lesen. 

a. Mitlauter. 



Zahl wert 



Gestalt 



Name 



Umschrift und Aussprache 



6 

7 

8 

9 

10 

20 

30 

40 

50 

60 

70 

80 

90 

100 

200 

300 

400 



1 
T 

n 
b 



3^^ r 
? 

n 



Aleph 

Beth 

Gimel 

Däleth 

He 



Waw 

Zäjin 

Heth 
Teth 

Jod 

Kaph 

Lämed 

Mem 

Nun 

Sämekh 

'Ajin 

Fe 

Qäde 

Köph 

Res 

Sin 

Sin 

Täw 



*, vgl. Spiritus lenis 
h 

9 
d 

h. Am Wortende unausge sprocliener 
Ersatz für einen weggefallenen 
Mitlauter: rrisp mi^wä ,Gebot' 
(Grundform: mi^watb). Hör- 
bares n wird am Wortende rn 
geschrieben 

w (weich wie engl, w) 

2 (weich wie franz. z und deutsches 
f in fein) 

h (hart, nicht in deutschen Wörtern) 

t (hart) 

j (weich) 

2 Je, ^ Ich 

l 

m 

n 

s (scharf) 

', eigentüml. Kehllaut 

öi?, ö /• 

^, wie deutsches § 

r 

s (scharf, fast wie D) 

s (seh) 

V\ t, T\ th (wie engl, th in thing) 



VIII 

h. Selbstlauter und andre Zeichen. 

1. ü ä Känie5 
■Q a Päthah 

12 e und e Segöl 

ü e 3ere (oft ^"a geschrieben) 

12 i Hirek, in betonten und in offenen Silben i (oft "^12 ge- 
schrieben); in unbetonten geschlossenen Silben i 
51)3 ü Sürek 

ü ü Kibbuj 

^ ö Hölem. Wenn der o-punkt mit lü zus.trifft, wird er 
entweder auf die leere Spitze gesetzt: "lüiö Körner 
,Wächter', iö5DP) täphös, oder, wenn er unmittelbar 
neben dem unterscheidenden Punkte des tJ stehen 
würde, ganz weggelassen : ^zJD söne ,Feind', btl2 mösel 
,herrschend'. — Oft iü geschrieben. 

■n ö Käme§ hatüph, meist in geschlossener Silbe. 

2. Päthah furtivum heißt der Hilfsvokal, der vor wort- 
schließendem ft, n, ^ sich eindrängt, wenn ein andrer Vokal als 
a (ä) vorhergeht: mn rüah ,Geist, Wind'; n^^tJü masiah ,Gesalbter. 

3. Jede Silbe beginnt mit Einem Selbstlauter. Diesem folgt 
entweder ein Vokal: bD]:: kä-tal ,er hat getötet' oder hörbares 
S^wä (S. mobile), kürzester e-Laut, als Ersatz für ausgefallenen 
Vokal: ''ttlp s'nii .^mein Name' von tu ,Name; ribtjp kä-pla ,sie 
hat getötet'. 

Die Kehllaute i<, in, n, 5> haben statt des einfachen S^wä ein 
durch a ., ^ .., ö ^ gefärbtes S^wä (Häteph): ^^S^ 'ni ,ich', fiiiss 
,Edom', ^\r\ liPli ,Krankheit'. 

4. In geschlossener Silbe, der noch ein Konsonant folgt, 
wird die Vokallosigkeit durch ruhendes ä^wä (§. quiescens) 
bezeichnet: Vtip^ ß\töl ,er wird töten'. Dieses Zeichen steht 
auch in vokallosem 1: 1\T\% bariikh ,gesegnet, gebenedeit' und, 
wenn zwei Konsonanten das Wort schließen: ri!:t2p5 ,du w hast 
getötet'. 

5. Die Buchstaben n, \ "l, D, ö, n haben doppelte Aussprache: 
eine härtere, welche durch eingesetzten Punkt, Däges lene be- 
zeichnet wird (,Verschlußlaute') : 3, 5, "i, 3, S, P; eine weichere 



IX 

(als Spiranten, ,ReibelauteO. Für uns sind am leichtesten zu 
unterscheiden S f und E p. Die weichere Aussprache findet 
statt, nur wenn ein Vokal (lautbares Ö®wa, Häteph) oder eine 
lose geschlossene Silbe (s. Gr. § 12^?, g, r) unmittelbar vorher- 
geht: '^rafiS ,ic^ habe geschrieben' (n und ^), nhp") ,er wird 
schreiben' (d und n). 

6. Däges forte (dem D. lene äußerlich gleich, aber nur 
nach vollem Vokal!) ist Zeichen der geschärften Aussprache 
(Verdoppelung) des Konsonanten: b^p kittel ,er hat gemordet'. 

7. Der Ton ruht gewöhnlich auf der letzten Silbe; auf der 
vorletzten nur bei einigen Flexionsendungen, zß ^iiö'np kidd^sänü 
,er hat uns geheiligt', oder wenn der folgende Vokal ein zur 
Vermeidung doppeltkonsonantigen Schlusses eingeschobner Hilfs- 
vokal ist: IDT zekher ,Gedächtnis'. 

V. Zur hebräischen Grammatik. 

1. Der Artikel lautet n mit folgendem Dages forte: tfbia 
,König', -ybiarf; vor Kehllauten tiipTi ,der Monat', bezw. I5[ii ,der 
Zeuge'. 

2. Persönliches Fürwort: '^2^5, 'ip*:^ ,ich'; nn« ,du' m, 
r^yt w\ x^n er, X^n sie; ^iriüi ,wir'; cni? ,ihr' m, JiDPiii w] Dn 
,sie' m, i;n und nsri iv. 

3. Hauptwort. Einzahl w meist n^: n*:2l2 ,Gebot', vor 
Genetiv n_: tybiari lr\^Tß ,das G. des Königs' \iiz m u>/. D'ii:? 
,Zeugen', vor Gen.: •jb'En "ilS^ ,die Z. des K.'; w ni: nisü mi^wöth. 

Das besitzanzeigende Fürwort ist mit dem Hauptwort zu 

Einem Worte verschmolzen: "»i:? mein Zeuge; Tjl^ dein Z. m, 

1|i:? dein Z. w;; ii^: sein Z., J^ii:? ihr Z.; ^Di:? unser Z.; DDi:? 

euer Z. w, ^Dii? euer it;, Dii? ihr Z. m, p:? ihr Z. w. || Mz: 
• " < '' " < ■^ " < 

'il^ unsre Z., tj'!";:^ deine m, XTlt ^^5 '^'^l? seine, n^ii? ihre iv\ 
^V^'}^^ unsre; DD^^iS^ eure m, 'jD'i-jS^ t^;; Di^Ws^ ihre m, IH'^li? tt;. 

4. Zeitwort. Zwei Zeiten: Vergangenheit (Perfektum): 
kätdl ,er hat getötet' und Zukunft (Futurum): jiktöl ,er wird 
töten'. Dem Ausdruck der Gegenwart dient oft das Mittelwort 
(Partizipium). Y)\q 3. Person gilt als Grundform, hat daher 
keine Personalendung. 





Perfektum 


Einz. 


3 m bup er hat g. 

w nbüg sie hat g. 
2 m n^!Dp du hast g. 

w ribüj? du hast g. 
1 '^i^b^R ich habe g. 


Mz. 


3 ^bt3j5 sie haben g. 



Futurum 

büjp'^ er wird t. 
b'tojpri sie wird t. 
Vtopri da wirst t. 
^bujpn du wirst t. 
bbp^ ich werde t. 
m ^büp') sie werden t. m 
njbupX^ sie werden t. tv 



IV 



{ 



2 m nnbüp ihr habt g. ^büpri ihr werdet t. 

^ 1P)bt3j> ihr habt g. '^?Y^?^ ilii' werdet t. 

1 ^Sbüf; wir haben g. ^ b't:p3 wir werden t. 
Mittelwort bt:p, btJip ,tötend'. 

Abgeleitete Verbalstämme: 

btops er ist getötet worden, Fat. bt:]?':, Mw bi2p5 
f btpp er hat gemordet, Fut. btpp\ Mw btapü 
l bl?)p er ist gemordet worden, Fut. btop';, Mw bl^pü 
b'iupri er hat töten lassen, Fut. b'^pp^ Mw b'ippia 
büpn er ist getötet worden, Fut. büp^, Mw bup^ 
btsp.nn (Passiv oder medial), Fut. btopn':, Mw btDplrü 

Für Weiteres vgl. meine „Hebr. Grammatik mit Übungs- 
buch" 11. Aufl., München, C. H. Beck 1911, geb. 4 Mk. 

VI. Polnisches Alphabet. 

Die rassischen Wörter sind im Wtb. mit liegenden latei- 
nischen Buchstaben gedruckt. 

1. Selbstlauter 

au = 11^1:: l^p^n haukac ,bellen'. 

i = 1. i fällt vor e oft weg (besonders in Ostpolen): 5?p"i:?'^.iyi1 
wieworka ,Eichhörnchen', ü'DD^^II wiosna ,Frühling', 5>i:i|tn^'i5 und 
'5^E ,Fußvolk'; selten sonst: äd^töi: ciag ,Luftzug'. U Einschiebung 
von i oft nach 1: i^i^ji^b lada ,irgendeiner', S^ttJUSJ'ibp klacz ,Stute', 
15?tOt25J^b^i5p kaleczyc ,verstümmeln'. 

y = v 'p^:l byk .Stiert '^^IlS^p'^nn brykac ,nach hinten aus- 
schlagen'. 



XI 

^, == 5S:: ^p^b laka .Wiese', 'j5?(Tö)n:^bn bl^dzic .umherirren', 
vor b = ü^: n^^i dab ,Eiche'. Zuweilen noch anders: yZ^^T 
zaj^c ,Hase', i?n:?üT zadny .begierig, erpicht'. 

^ = 32?: ]5^-j35^s petac .fesseln, binden', o:?"ia3:?11w^gry, Finnen'; 
vor b: "a^: ^^n^bjtÄ g^ba ,Maur. 

c = i: ypi^i cacka ,Spielzeug', 5?ii<is praca .Arbeit, Mühe'. | 
Mehrfach irt3, wenn auf c ein i folgt: "ji^st^tD-j cierpic ,erdulden', 
:?pD5?T0i:xbD plöcienko .feine Leinwand'. Ebenso "jS^TOonüKbxn 
balamucic .schwatzen'. 

c = 'Ot2: üD^r^b'iTi wilgoc ,feuchtes Wetter'. 

cz = Tot:: üi:X"iÄ gracz ,tüchtiger Kerl', i^^töü*^,?«"! dokuczac 
,jmdm zusetzen, lästig fallen'. | Selten = i: ^ps:?"iifs porzeczka 
, Johannisbeere'. 

s = 0. p^S^'^D, p^::pw sien(n)ik .Heusack, Strohsack'. 

sz = t?: b'S'lü^i dyszel ,Deichser, ybnijnö szabla ,Säber. | 
Selten = 0: i^st^^rDTiS brusznica ,Preiselbeere'. 

szcz = ts-QtO: 5?pn^Töt2TöNi'i jaszczurka ,Eidechse'. 

st= "JO: 5^i«'J0 stado ,Herde'. 

s = 0: 5^2^50 slina .Speichel', 5?p25i}^bOiitü maslanka ,Butter- 
milch'. I Zuweilen == ü: i^bts slad ,Spur'; 5^22?d5?130 und "üW 
smietana ,Sahne'. 

sc = 1:0, 20: 5^1115^120, 5?m5?'i20 scierw ,Aas'. 

z = T: ^r^^^l zaraza ,Seuche, Pest'. | Nach r == m: :?3'^tt?nj|!'^ 
jarzyna ,Geniüse'. 

dz = -IT: 5?pVl dziki ,wild'. Mehrfach auch ©ri: li^tnriyt-Q 
,umherstreifen, waten', I5?(1ü)n5«bn. | Selten t: 5?i^n dziad ,Groß- 
vater'(?), ^^ll'^TNtbü mlodziwo ,erste Milch (nach dem Kalben)'. 

z = ttJT: :^:i^t}1 zaba ,Frosch', ^isy ze ,nun, doch' (beim Im- 
perativ). I Selten = T: i'piiyt-iiliT zarowka ,Glühlampe'. 

Nach r wird z oft weggelassen (nach ruthenischer Aus- 
sprache): s^irj'^nn brzytwa ,Rasiermesser', ^^[''brj'^nE przytulic 
,(sanft) an sich drücken', 5?Timp krzywda .Beeinträchtigung', 
n5?2bi|:p kolnierz ,Kragen'. 

ch = n:1üt2iiin choc ,wenigstens, obgleich', "\^^^n chapac 
,nach etwas greifen'. | Oft = D: t2"i»D chart .Windhund'. 

Statt g, besonders vor r, manchmal (nach dem Ostpolnischen) 



XII 

n: ^Wbniinn grablie .Rechen, Harke', 5?"inin oder 5?il^> gruda 
,(Erd-)Scholle'. 

r nach einem andren Konsonanten und vor z wird nicht 
selten weggelassen, zB ns^lümö pogrzeb .Begräbnis', p^^bVj'^ttJSs 
neben 'nnö przytulek ,Asyl, Obdach'. 

Der Ton ruht im Polnischen gewöhnlich auf der vorletzten 
Silbe. In den aus dem Slawischen stammenden Infinitiven mit 
der deutschen Endung m aber ist diese Endung deutlich zu 
betonen. 

Die Umschreibung der meisten „jüdischen" Wörter (außer 
den Stichwörtern) in dem folgenden Buche soll nicht die Aus- 
sprache anzeigen, sondern nur die Benutzung erleichtern. Der 
Leser kann aus ihr sehr leicht ersehn, wie jedes Wort, gleich- 
viel welcher Abstammung, mit hebräischen Buchstaben geschrie- 
ben wird; die Aussprache richtet sich dann nach der in Betracht 
kommenden Gegend. 

YII. Datumlt)ezeichmingeii. 

Am Anfang vieler jüdischer Briefe und Zeitungen wird die Zeit des 
Schreibens (des Erscheinens) bezeichnet durch Angabe nicht nur des Tages, 
des Monats und des Jahres, sondern auch des in derselben Woche ver- 
lesenen Pentateuchabschnitts. Daher hier zur ErläuteruDg Folgendes. 

Das jüdisch-religiöse Jahr ist ein Mondjahr. Die Namen 
der Monate sind: 

1 Nisän iD'iD; 15.— 22. Passahfest nok 

2 Ijar l'^Si; 18. der 33. Tag der 'Omerzählung (s. S. 91b). 

3 SiwänV^'^P; 6- 7. Wochenfest niS^^üt?". 

4 Tammüz r^ltin. 

5 Ab niÄ (n^ Dn:'Q ,TrösterO; 9. Zerstörung des Tempels. 

6 Elul bi:^V{, Bußzeit. 

7 Tisri 'iniürj; 1. (bürgerliches) Neujahr ni^n HJi^i; 10. Ver- 

söhnungstag 11S3 Dil; 15.— 21. Laubhüttenfest niSD mit 
22. 23. Schlußfest n^.!?'^ ^1^^)210. 

8 Heswan 'j'jlpn. 

9 Kislew ibpis; 25. K.— 2. Tebeth Tempelweihfest n32n. 
10 Tebeth niD. 



XIII 



11 ä^bat tJSip. 

12 Adar -iifc|i; 13. Fasten Esther; 14. 15 Purim D'in^B. 

Zur Ausgleichung mit dem Sonnenjahr wird von Zeit zu 
Zeit ein Schaltmonat, zweiter Adar ''Du* nibj, eingeschoben. Da 
das Schaltjahr 54 Sabbate haben kann, ist der ganze Pentateuch 
in 54 Perikopen («iTöns, abgekürzt 'b) eingeteilt, von denen in 
kürzeren Jahren je nach Bedarf zwei an Einem Sabbat gelesen 
werden, so daß die gottesdienstliche Verlesung der ganzen Tora 
stets innerhalb eines Jahres vollendet ist und man am Sabbat 
nach dem Laubhüttenfest wieder mit Gen. 1, 1 beginnt. 

Die Jahre werden gewöhnlich „nach Erschaffung der Welt" 
(3760 V. Chr.) gezählt. Der 1. Tisri des Jahres 5677 (r"5?nnn: 
n rechts = 5000, ti = 400, -| = 200, 5^ == 70, r = 7) ist gleich 
dem 28. Sept. 1916. 

Beispiel: V'5^-inn TT^O rj"D npn 's,Parasche hukkath 28. Siwan 
5676' = 29. Juni 1916. 

Alphabetisches Verzeichnis der Sabbatparaschen: 



Lev 16—18 (29) ni^ i"ini$ 

Lev 21—24 (31) ^^m 

Ex 10—13 16 (15) b{'ä 

Num 8—12 (36) r|nib5[na 

Lev 25—26 2 (32) nnii 

Lev 26 3—27 (33) ^tipni 

Num 22 2—25 9 (40) pik 

■ Num 1—4 20 (34) n^lüS 

Gen 1—6 s (1) n^ttJi^nä 

Ex 13 17— 17 (16) n^üi 

Dt 1—3 22 (44) D'^W 

Dt 32 (53) ^S'^rifn 

Ex 6 2—9 (14) i^niji'j 

Dt 3 23—7 11 (45) )p_)n^{ 

Dt 33. 34 (54) HD W-nj^'r*) 

Gen 44 is— 47 27 (11) löä^l 

Gen 41—44 17 (10) yp^ri '^rf}^ 

Gen 47 28—50 (12) ^m 

Dt 31 (52) tfbV^ 



Gen 27 10— 32 3 (7) i^^^l 

Ex 35— 3820 (22) bnp^.n 

Lev 1—5 (24) i^^^p^l 

Gen 18—22 (4) i^n^^ 

Gen 37—40 (9) nw'ri 

Gen 32 4—36 (8) nbis^^ 

Gen 23—25 is (5) nnte 'iin 

Num 19—22 1 (39) infn 

Ex 18—20 (17) inn'^^ 

Dt 26— 29 8 (50) fc^inn 'i's 

Dt 2110—25 (49) i^sn "^3 

Ex 30 11—34 (21) Xten 'iS 

Gen. 12—17 (3) ^b'l^b 

Num 30 2—32 (42) ini^Ü 

Num 33—36 (43) '^!Pp)2 

Lev 14. 15 (28) 5^-jiSü 

Gen 41—44 17 (10) f gü 

Ex 21—24 (18) ö'i-Jölpü 

Gen 69—11 (2)"nb 



XIV 



Dt 29 9—30 (51) Dinars 

Num 4 21—7 (35) i^tos 

Dt 7 12—11 25 (46) npji 

Num 2510—30 1 (41) ons^B 

Ex 38 21—40 (23) ^^inpS 

Lev 6-8 (25) 12 

Lev 19. 20 (30) D^^Töilp 

Num 16—18 (38) n^p 

Dt 1126— 16 17 (47) nyt-i 



Dt 16 18— 21 9 (48) d-^ü&itj 

Num 13—15 (37) ^b'inblß 

Ex 1—6 1 (13) 'miülp 

Lev 6— 11 (26) '^ä'iüttj 

Gen 25 19— 289 (6) inibin 

Lev 12. 13 (27) ir'^'lTPi 

Ex 27 20—30 10 (20) n^in 

Ex 25—27 19 (19) niy^^V} 



VIII. Literatur. 

(Nur einige Bücher aus meiner ziemlich reichhaltigen Sammlung können 
hier genannt werden.) 

1. Alex. Harkavy, Yiddish-English Dictionary, 6. Aufl. New York 
(XVI, 364 S. gr. 8) ohne Jahr [enthält großenteils rein deutsche Wörter; 
fast unveränderter Abdruck von den Platten der ersten Auflage, nur 
S. 346-360 Zusätze]. Die 6. Aufl. des English-Jewish Dictionary (VIII, 
759 S.) (Vorwort 18. Jan. 1910) dagegen ist erheblich vermehrt. 

CD. Spivak and Sol. Bloom gar den, Yiddish Dictionary containing 
all the Hebrew and Chaldaic Clements of the Yiddish language, New York 
1911 (XXXI, 340 S.) [fleißig und nützlich]. 

G. E. Golomb, '^?i^^a ta^^TS, hebre'ß-idises werterbuch, Wilna 1910 
(448 S.) 

Jacob Gerzon, Die jüdisch-deutsche Sprache. Eine grammatisch- 
lexikalische Untersuchung ihres deutschen Grundbestandes. Frankfurt a. M. 
1902. (133 S.) [Leider ist die Umschreibung der jüdischen Wörter sehr 
mangelhaft]. 

Leo Wiener, The History of Jiddish literature, New York 1899. 
(XV, 402 S.) 

M. Pin es, Di gesiebte fun der judiser litteratur biz'n jähr 1890. zwei 
Bände, Warschau 1911 (234 u. 210 S.) 

Theod. Zlocisti Von jüdisch-deutscher Sprache und jüdisch-deut- 
scher Literatur. Impressionen. Berlin 1910 (73 S.) 

Heinr. Löwe, Die jüdischdeutsche Sprache der Ostjuden. Berlin 
1915 (25. S. Folio). — Weitere Literaturangaben daselbst S. 23—25 und 
in M. Pin^s, Histoire de la literature jud^o-allemande, Paris 1911, 
S. 509-572. 

Übersetzte Texte. J. L. Perez, Ausgewählte Erzählungen und Skizzen. 
Übersetzt von M. Acher, Berlin 1905 (271 S.), J. L. Perez, Volkstümliche 
Geschichten, Heiligen- und Wunderlegenden, Berlin 1913 (139 S.). Vgl. 
y^Sj .b .% alle werk, Warschau. | Scholem AI ej ehern. Die verlorene 
Schlacht. HumoristischeErzählungen, Berlin 1914 (140 S.) Vgl. S.ßabbinowitä 
(DD*ib2) dl^ttJ) alle werk, Warschau. ) Schalom Asch, Im Lande der Väter, 



XV 

Berlin 1913 (111 S.) Vgl. §alöm Aä, *)^<'n•i:'^ y^^^y Wilna, Klejkin 117 S. | Seh. 
Gorelik, Die liebe Provinz, aus der russisch-jüdischen Kleinstadt, Berlin 1913 
(141 S.) Vgl. §. a, Di liebe provinj, Wilna, Kleäkin 145 S. | David Pinski, 
Eisik Scheftel ein jüdisches Arbeiterdrama, Übertragung von M. Buber, 
Berlio [1905] 103 S. Vgl. D. P., bs-JB5>\!3 p^1^^i<, New York, 81 S. 

IX. Da mir vor allem daran lag, den gegenwärtigen 
Bestand der in Polen üblichen Sprache der Juden festzustellen, 
habe ich fast den ganzen Stoff aus Zeitungen und den besten 
Literaturwerken auf vielen Tausenden von Zetteln selbst ge- 
sammelt. Für oft gegebene Auskunft sage ich Herrn B. W. Segel, 
dem Hauptbearbeiter des sachlich und sprachlich wertvollen von 
Ignaz Bernstein herausgegebenen Werkes „Jüdische Sprichwörter 
und Kedensarten", 2. Aufl. Warschau 1908, 723 S., auch hier 
warmen Dank; außer ihm haben die Herren Dr. Heinr. Löwe- 
Berlin, cand. th. Ehrh. Bosse (zur zeit in Warschau) und st. bist. 
Salmon Eubascheff mir manchen schätzbaren Wink gegeben. 

Kenntnis unsres jetzigen deutschen Sprachgebrauchs ist 
vorausgesetzt: daher hat das mit ihm völlig Übereinstimmende 
keine Aufnahme gefunden. Absichtlich habe ich auch die „Gau- 
nersprache" beiseite gelassen: wer sie kennen lernen will, ver- 
gleiche die fleißige Arbeit von Friedr. Christian Ben. Ave- 
Lallemant, Das deutsche Gaunerthum, Band 3. 4. Leipzig 
1862. Drittens habe ich auch die zahlreichen Anglicismen, welche 
in New York und in London eingedrungen sind (wie haby, hoss, 
husiness), mit ganz wenigen Ausnahmen ausgeschlossen: sie sind 
keine Zierde für die jüdische Sprache. 

Manches Jahr des Sammeins und zwölf Monate angestrengten, 
teilweise recht öden Arbeitens sind auf dies Wörterbuch ver- 
wendet worden. Mein Lohn ist das Bewußtsein, meinem lieben 
deutschen Vaterlande gedient, die Wissenschaft gefördert und 
ein wenig bekanntes (trotz allem in den letzten Jahren über 
es Gedruckten wenig bekanntes) Volk den Deutschen und allen, 
die lernen wollen, geistig näher gebracht zu haben. 

Ein kurzes Lesebuch hoffe ich in nicht ferner Zeit folgen 
lassen zu können. 
Berlin-Lichterfelde West, 15. Aug. Igf 6. 

Hermann L. Strack. 



Inhalt der Einleitung. 

Seite 

I. Vorbemerkungen III 

II. Jüdisches Alphabet , IV 

ni. Zur Grammatik der jüdischen Sprache VI 

IV. Hebräisches Alphabet und Anleitung zum Lesen VII 

V. Zur hebräischen Grammatik IX 

VI. Polnisches Alphabet X 

VII. Datumbezeichnungen XII 

VIII. Literatur XIV 

Abkürzungen. 

h hebräisch (Altes Test.) 
t talmudisch (neuhebräisch u. aramäisch). 
hd hebräisch-deutsch {h oder t mit deutschen Vorsilben, bezw. Endungen). 
p polnisch. 
r russisch (fast nur solchen Wörtern beigefügt, die im Polnischen selten 

oder gar nicht gebraucht werden. 
m = männlich; w = weiblich; s = sächlich. 

Einz.: Einzahl; Mz: Mehrzahl [ Ztw.* Zeitwort; Mw: Mittelwort. | Hptw: 
Hauptwort. | Eigw: Eigenschaftswort. | Umstw: Umstandswort. | Verhw: 
Verhältniswort. 



,unser Gott und Gott unsrer 
Väter\ fLand'. 

p"rj^ = nü'i-ii^n f'nbj ,das heilige 

'^"nnx = bi5nte'^ '^sn ^rni? ,unsre 
Brüder die Kinder Israel'. 

n"^^ = üwjn n^n*> d^ ,wenn^ 
Gott will". 

i5 Yorschlagsilbe:pDi5-Tfc?,Dank!'; 
aheim, ahin, aber, p:p^"\^ j'W'eg'; 
■j^^rk^^pj^ ,gegen(über)';f?ins hd 
,außer. 

X (oft mit dem folgenden Wort 
zus.geschrieben), vor Voka- 
len 'fi^, unbestimmter Artikel: 
t:ri^:« u. üd^^d ä^ ,eine Nacht', 
HD-j^x .ein Segen', "ji^'anij ]i$ 
,ein Abkommen'. 

u'^D ^5, abgekürzt aus t:"^: Ti^ 
.wenn nicht'. 

n^j Vorsilbe (selten B«) ,ab'; oft 
= r ot, p od, zB ablegen ,auf- 
schieben', p odkladac. 

ni$ h ,Vater', Mz nini^, vor 
Genet. ''3^ u. nin«, zB '^ni^ 
a'^iain;' ,V. der Waisen', Gott. 

)"^"^ n'ia n^ ^ ,Vorsitzender des 
Gerichtshofes'. 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



TXli5 .Train', p r 
5^5« -i«n« .Abwehr', r 

T T T ' 

'j'ir pi'T^'^n-nbJ ,sehr ärgerlich 
werden, schelten'. 

'j^^ü'^'^nii? ,ab wechseln', im Dienst 
,ablösen'. 

ir^JTinnn« »verbrühen, verbren- 
nen', zieh a fuss. 

pD:?-iini^^ ,sich brechen'. 

"jybXÄ-SiJ ,abscheren' das Haupt- 
haar. 

i:?D'i'^bani5 »gleichmachen'. Mw 

T 

15^n:?inx, -lins .Ehre erweisen'. 

t:p«i25?snx, glatt' gemacht, Decke. 

I^^Txb^^anfcj »nachlässig, indolent'. 

i:?2'^D5?Ä-ni5 ,gähnen'. 

psi^^l'isr^Mi^, (ab) gewaschen' und 
gekämmt. 

üDä^intt?:^^!« ,ohnmächtig'. 

l^T^nÄ-li^^ »abnagen'. 

mni^ h »Verlust; Verlorenes'. 

t3'^'in"T:?i:a'iD'i'i-i:?5ai5 ,in gereinig- 
tem Zustande'. 

ir^D'iTaij ,Atem schöpfen'. 

pp^^mb^' ,enthüllen' Statue. 

12?2i5-n-ni5 »abkratzen'. 

'j:?PÄ5nn55 »unterbrechen' die Rede. 
zi hakkt ihm ab. 
1 



iru^nss 



ns^DX 



irt3'^nn5$ ,behütea' Kind; ,be- 
wahren' jmdn vor Unglück; 
,beobacliten, halten* Gebot. | 
äbgehit zein ,vor sichtig sein'. 

'p'D5^t:\"ini$ ,das Beobachten' v. 
Geboten. 
^ S'^isyniij ,mutlos'. 

t:'i''pa''i35^nnK ,Mutlosigkeit'. 
^ 15?£)l5^'Tini5 ,ablehnen, verwerfen' 
Antrag. 

']5'ai5n» 1 ,entlassen' Beamte | 
2 ,sich weigern'; fun ,ver- 
zichten auf . ., zurücktreten 

li^Sö'iTnx ,aufseufzen'. L^on' . . 

D'^n'^tD^« h ,Melonen'. 

"jn 'jS^aijn'Dnij ,sich rasch ent- 
fernen, rasch weggehn'. trag* 
zieh ab, mach dich von dannen!' 

12?bD^'i-it2-ni^^ ^abschütteln'. 

i:?i35^nt:ni5 jZurücktreten, wei- 
chen' far'n iiSio ,vor dem 
Feinde'; Mw l^ü^J-iUi^sn«. 

15?S5?ttJt:-ni$ ,abhaken' einen Wa- 
gen vom Zuge. 

''^K ,wenn nur; damit', abi wer 
,irgend jemand' (Gegensatz: 
ein Vornehmer, Geachteter). 
p aby. 

I^^l'iii'^-nbc ,erklären, bekannt ma- 

li^ri« h ,arm'; Mz. Lilien' p 

^'^S'^nx ,Tapete', Mz D. p 

nb n'i^i^ h ,hartherzig'. 

bnj^ h ,trauernd, leidtragend', 
w nbniii. 

n^bn^ t ,Trauer*. 

y'T^^bniJ Kesseltreiben, Treib- 
jagen, p oblawa. 



'jrTXbn^j ,ablassen' vom Preis; 
dem siddüch ,auflö3en'. der 
frost hat äbgeläzt ,nachge- 
lassen'. 

'ji^n'ilbni; ,kräftig, sehr loben'. 

:?''2K5i'^bax »Obligation', Mzo. 

Tö">55>5i''''bn« ,Ableugnung'. 

"jS^a'i'Ti'^bnij, 'S^bnjÄ ,leer machen'. 

pn^^bnx ,aufleben'. di städt 
lebt ab. 

*j3?a5'bSi$ ,aufschieben, vertagen' ; 
auf nach ,bis nach'. 

15?p5?bli5 a beindel (Knochen) 
,etwas genießen', [loschen'. 

pü5?bn5$, Mw I5?i»i5^b:^:^ii5 ,er- 

p3?Äii^^ni<^ 1. ,abmagern'; 2 .ma- 
ger machen'. 
L Ti<^3i< , Ab kommen, Abmachung', 
Mz lls?. 

'jl^'iblü-ni^ ,ab-reiben, -schleifen' 
vom Wasser. 

p^^üaiüni^ ,aufmuntern, wieder 
zum Bewußtsein bringen' 
einen Ohnmächtigen. 

"ji^pi^ü"!^ ,auslöschen, tilgen'. 

iniÄ h ,Stein'. iniä 'fi< ,Prüf- 
stein'; nito 'i< ,Edelstein' übtr.: 
,geistvolles, treffendes Wort'; 
n33 'b^ ,Eckstein'; iT^n '« 
(,Stein der Hilfe' 1 Sam. 7, 12) 
der dritte Band des Sulhan 
'Arükh. 

'l^^nXD'Dij »täuschen, betrügen'. 

-iniDn^ m »Absurdität'. 

IS^ülÄTJD-nij , abtrotzen'. 

I^^tsi^nios^'ni^ ,aufatmen'. 

iDr'lÄj, -132^11« , Abend', Mz "i:?. 



r 



"psfBüss-as* 



l^n'^^nirsK 



'jn:?st:D:?"ni5 ,als Antwort geben, 
antworten'. 

pD:?"ni5^ ,speisen, tafeln'; Mw 
l^^c^^ar^in« ,nachdem er ge- 
gessen hatte'. 

i:?pr~ni^^ ,e. Ende machen'. 

•j'ntjg-nij hd o'mdn loswerden', 
,ab fertigen' Kunden, ,erledi- 
gen' Arbeit. 

')T-i''-i£nN er hat zieh di fiss ab- 
gefroren ,erfroren'- 

';:n'a:?iBnx ,fremd werden'. 

bnijsni^^ ,Zahlung', auf bind 
,Hundesteuer'; mitglieds-äb^. 
^Beitrag', Mz l^^^D'ibni^^sniJ. 

Oi^iliJ ,Absat^\Jam Stiefel), p 

yyi^^^M'i^^ ,Za5§e'. 
j i:?r'i13tni5 ,abzäunen, abgrenzen'. 

J'Dbijtpni^^ ,kalken, weißen'. 

ptt'ipnij 1 ,h er unter kommen', arm 
werden. | 2 ,leiden' Strafe. 

I^n'^^bpnic ,erwählen'. 

'):?s'i''Dpni5^ a roz ,abbrechen'; Mw 

T'^T 13?bs:?Dpai5^ ,sich (die Kleider) 

aufknöpfen'. 
7V i:?nb:?pn^^ ,kalben*. 
•jr^sD^^npnx ,seufzen'. 
nni< t ,Glied' des Körpers. Der 

menschliche K. hat Q'^nns^ n"'cr\ 

,248 Glieder'. 
15^^:?t:i5-|-ni5 ,erretten'. 
pijnni^ ,(trocknes) Futter', p 
■jl^nnnnx ,ausruhen'. 
i:?ü''1"a« ,ausräumen' Wohnung. 
w:2?";5?-Oi5 , Verabredung" MziS'. 
■pPSb^cnK ,abschätzen'. 



15?bpi5»nx ,abschütteln'; zieh di 
malbusim fun'n snei ,sich den 
Schnee von den Kleidern'. 

pD^niTüii^^ ,schwach machen'. 

i:?'-!nte-ns hd ,bestechen'. 

ir^O^ilüTöni^ an angriff ,zurück- 
weisen, abschlagen'. 

b5?i2T»ni^^ ,Halten, Haltmachen' 
eines Zuges. 

■jS^b^^aüni^^ ,ümdn) anhalten, zum 
Halten veranlassen'; a Lei- 
tung ,verbieten'. || ä. zieh .Halt 
machen', vom Fuhrmann .ein- 
kehren', die f erbindun g hat 
zieh abgestellt ,hat aufgehört'. 

ir^u^Clij ^überschütten* mit 
Schmähungen. 

'^'imx ,Achtung, Ehrfurcht'. 

T^'^cniJ ,Abschied'. 

t\^1 yS'i^'^wyi^ fun ,sich trennen 
von'; Mw t:^^'lt?2^5n^5. 

IS'b'^'itDniJ ,abschälen' Apfel. 
c.T^'^^ni^^ , Widerschein, Spiegel- 
bild'. 

I^Ä^btJn^J dermähn mich, well 
ich dir ä. ,erinnere mich, dann 
werde ich dir's abrechnen'. 

ip'-rqt-'2)$ hd ,(durch die Taufe) 
zum Abtrünnigen machen'. 

D5?1iattJ-ni? m hd ,Abrede'. 

I^O'^'^ttlün«. äbgesmissene r.inin 

,ab gegriffene, veraltete'. 
ftl^^-ii^Bönsj ,ersparen'. 

^r^Dr^nBünx ,besprechen' ein durch 
bösen Blick hervorgerufenes 
Leiden. 

ir^n'i'ilün« ,(gerichtlich) auf- 
1* 



pr3i<:ss 



4 



ü^anrs'iii^ 



schreiben; aufnelimen' Ver- 
mögen. 
p5?5i5^ai^^ (i? Schwanz) ,Keihe auf 
Einlaß Wartender, Queue', 
Mz D5?p3'. 
^äi? t ,im Vorbeigehen, bei- 
läufig; auch'. 

rmi^ t ,Verband, Verein', Mz ni. 
blÄb$ l'ib^ u. 5>^5blÄ55 ,in Bausch 

und Bogen', p ogolem. 
ni^'iÄi^^ Hengst, p ogier. 
py^l^y^, )^'ii:S^p^_ ,entgegen'. 
-li5"i5iX ,Garten', Mz )^. p 
p'in^nÄi? ,Gärtner'. p 
D5?"iÄi5 ,Stachelbeere'. 
n^a^ Ji ,Brief'. fdem R.' 

p3^li^. 'ü^ dem rabbiner ,Dank 
■ji-iij Ä ,Herr', Mz D'^sii«. )'\i^ 

üb> ,Herr der Welt' Gott. ' 
p^iiJ i5 [festhaltend], Mz t:;;^T^^ 

,sehr Fromme, Fanatiker'. 
S'Dir^^-li; ,Abschiedsgeschenk' 

insbes. an Dienstboten, p 
dlij h ,Mensch'. X\m^ti 't^ ,der 

erste Mensch'. 
n5?li$ i^iS'ib'^a ,Hämorrhoiden'. 
I^?-'^,'^'"!^!^^ ,Juden, die an H. 

leiden'. 
15^-Ii$ . . ni?-ii5^ ,entweder . . oder'. 
fi^an'li?, nn-ii&5 ^ ,im Gegenteil'. 
nnn« Ä ,Liebe'. ttj?? ännn^ ,innige 

Liebe'. 
d'^^rii? ,heim'. [,wohin'. 

)^H% liS^ni? ,dahin'; Vn^.. ^li^ll 
ns^toS'^nx ,hinter'. 
bn« ,A.hle' des Schusters, Mz )^. 



brii^ h ,Zelt'; auch von den ge- 
mauerten Betstübchen der 
Chasidim auf den Friedhöfen. 

a'it355^i5!5^ns-2ni5 ,zinsfrei' Dar- 

a'i-isn'i'iS-Dni^^ ,zahnlos'. liehen. 

^^t:^_ ,hierher'. 

(Cjü^nni?, P'\^ ihr ahrt es nit 
,es macht ihr nichts aus'. 

^i{, gew. )^^ ,und'. 

5^pni?3»^i5 ,Gurke', Mz D. 
^^'^M i ,gewiß, sicherlich'. 

nnix h ,Liebhaber, Freund'. 
b^nte*: 'X ,Freund Israels'. 

I^^Ätb^ll^i^, 'j5?D5?©r«1^^b^ ,berück- 
sichtigen, beachten', p 

T^ä m^ h; er iz 'n '^5 iber dem 
geld ,er hält' seine Hand fest 
über . .' 

Tö'iüi^iijtalli^ Eigw ,selbständig, 
autonom'. 

p«tDDiit?t:lb^ ,Stadtteir. r 

n'^li^ 1 ,ob'; 2 ,wenn'. "ilTi? 'i^ 
,wenn das der Fall ist', er 
ob wer ,er wenn irgendeiner'. 

on^'ii^ ,Obst'. 

bS^n'ilī [Obolus] goldene Schau- 
münze, als Schmuck getragen. 

I^^n^i"!« ,oben'. 6. dermähnt ,oben 
erwähnt'. 

'jijS^'n'^li^ ,obenan'. aufn 6. stehn 
,obenan sein, Vorrang haben'. 

n5?n^1« ,Ober, Dame' Karte. 

üs^inns^n^l« ,Oberhaupt'. 

ni5Sür!-"i5?n'i'ib^ M tückischer 

^' ,Kunstgriff' zum Schaden ei- 
nes andren. 

t)1ü-i5?n'^l^ ,oberst', auch von 



s^1&< 



'jsbsn5<*,i0'iix 



Zweien: di 6-e lipp. DerÖ-er: 

Gott. 
a-^i« ,Auge*, Mz )S^. Vk :?b:?a'^ii5, 

Mz n3?b(:?)5i''li5 u. '^"'bi. 
):p^^^^^ jOfen', Mz o. 

ÄSiü'^'^n-ixo'^ii^, Mz )y. Milch-'&5 
jMilclipräparat'. 

i:?li{nD'^1K. ausgebädene jmiglecli 
,die gebadet habend 

l^^'bün-O'^l« hd men hat ^u zein 
kopp ausgebatelt alle beize 
talömötli jinan hat alle Flüche 
auf ihn gehäuft', wörtl.: alle 
bösen Träume zunichte ge- 
macht. 
x. lytii'^nD'ilÄ^ ,umwechseln' e. Geld- 
stück; vertauschen' altes auf 
neies, Mw lü^ts^ns^aD^^ii^. 

'j:?i:5?nD'^1i< [ausbetten] di stiwel 
mit f ater ,die Stiefel mit Pelz 
ausfüttern'. [anstalf. 

nn-CÄ:i-i2?05'SD^1K ,Besserungs- 

'j:?"i'ip'inn-D''i« ,(jJiit Steinen) 
pflastern'. 

ir^n^nno'^li^ ,ausbrüten'. 

i:?D:?nnD'i1i5 feier (Feuer) hat 
ausgebrochen. 
> i2?5i25?nnD'i'ii^ ,verschwenden'. 

O'iDiD'ili^ ,Ausfluß, Mündung' eines 
Flusses. 

*|3?D'''^baD^l« di beiner ,aus- 
strecken'. er hat zieh mit alle 
ausgegleicht ,mit allen sich 
verglichen, Ausgleich ge- 



ll^nSJ'ao'^li^ ,unter-, ver-gehn' vor 
Hunger. fgcön'. 

'j:?Tijb:?5iD''1i5 ,ausschweifend; ob- 

IS^psY^^^aDi^ii^ ,ausgerenkt' Hand. 
Vt2-i:?i3!Ä)25?aD^1i< ,ermattet'. 
^t::?ü55B-5'5»0'i^Ä< ^wohlgenährt'. 

ü'nJE'S'IJD'^IX hd ,verendet, kre- 
piert' •v. Tieren. [arbeitet'. 
■}Ct::?1iysb$ns-yaD'^1i^ .mühsam er- 

1i?!Di5S5?aD'i'iÄ< ,außergewöhnlich'. 

I^PÄbj'ilÄya-Dili^ .gewaschen'. 

^5^Ä'il3i5?ÄD'^1i^ ,ausgestreckt- auf n 
gräz liegen. 

t:ni<lip3?3iO'^''ii5 ,ausgedörrt, ausge- 
trocknet', Menschen, Bäume. 

t:Ä^-lD5?b'''ip-5?3iD'i>* ,ruud (ge- 
macht)'. 

5?t2"a'^ipyaD'''ii? sich [krumm] .aus- 
getretene Schuhe'. 

•jD:?D5?n5?>D^^iK, di aus-e anstalten 
,die aufgezählten, genannten'. 

i^uS'rTötJtJ-i^ÄD^I« ^eihn .ge- 
fletschte Zähne'. 

'^'^-lü^^äD'i'iJÄ ,Herausschreien', Mz 
p ,Ausrufe'; im Parlament: 
,Zwischenrufe'. ftzen. 

')5?bni5-iÄ"0''''.i^ aus- scharren, -kra- 

^'iT l^^sls^^lD'^l^ ,verdampfen'. 

pin-;D''1i5,Ausdruck'(Wort).Mz p. 

'ji^p'^llDilX ,ausdrücken'. 

"jn 15?n5?mD''lÄ5 fun .,sich los- 
machen, sich entwinden'. 

']5^ni5?li<n-D'i'ii5 ,(ernähren und) 



schlössen'. 



[ten'. 



l^^n^^SiD^li^ e. Tochter, verheira- 



aufziehen'. 



fnung. 



Äim^t:bi5nD'in&5, haltbar' Mei- 
13?bn'^inD'^1i< ,aushöhlen'. 
j;:?bS"i«n'iD''lK ,ausrotten'. 



3?T^'^rit5'i'"ii< 



6 



')S;^bi<s-0'^i!s* 



>j5fp'iiiD'i1i5. wi's weizt aus ,wie 
es sich zeigt, wie ersichtlich', 
zi hat ausgewizen wi a kind 
,sah aus wie . ., machte den ' 
Eindruck eines Kindes'. 

l^^b'i'^IID'ili^ ^auswählen'. 



']:?p'^^11D'^1&5 , einweichen' Wäsche; lVnD5iü-0''1i^ hd jmdm Moral 

15^-l'i^ttD'i'ifc^, vermeiden'; di straf 
,der Strafe entgehn'. Mw aus- 



jdurchweichen' Kleider durch 
den Eegen. 

3»'^:5?*i10^1^ ^auswendig'; etliche 
rt:D"i5 momenten ,äußerliche 
(das Äußerliche betreffende)'. 

"jybl'iTDil« ,ausschelten, schimp- 
fen'. 

15'Si5n"0'^lb5 ,entreißen; vorweg- 
nehmen', er hat mir ausge- 
chappt das wort aus'n maul 
,vom Munde weggenommen'. 

•j5?©t:^^t2D^1i^ ^auslegen, deuten'. 

ynSJ'ü-D'^^i^, M 'i^ zieh ,die 
Diskussion (die gegenseitigen 
Einwände) zu Ende bringen'. 

ü'ibn5?i2D'i1fi5 ^außerordentlich, 
außergewöhnlich', zei haben 
DS'-x ibergelebt ,durchlebt'. 

12?i22i<"ii2D'ili5 ,ersinnen, erden- 
ken'. Mw t2Di<1t::?5iD'i1i<. 

>;2?i:y-it:o'iii5. Mw ^jS^ts^^-itsi^ao^ii^ 
,ausgetreten' Weg. 

^n ll^Ti^^bD'^li^ ,aufhören, sich en- 
den', der gälüth läzt zieh nit 
aus; Mw i3Ti5b5^5D'i1i^. 

in l2^Di5bD^1&^ fun jlachen über'. 

i:3?s^-i*''^bD'ili5, 's^bo'ili^ ,ausleeren' 
ein Haus. 

*|5?p2'^bD''1i^ ,verrenken' ein Glied; 
Mw pps^b:?aoiii5.- 



li^ÄS^bD'ili^ 1 deuten'; 2 ,ortho- 

graphisch schreiben'. 
pi^^S^bD'ili^. a modne '&< ,son- 

derbare Rechtschreibung'. 
'}5?Dn::^bo^1i5 ,gründlich lehren'. 
]:^tö5?bD''1^ u. 'j-'T 'i5 ,erlöschen'. 



gemeidt, ausgemiten. 

'j5?TDiüD'i1b< zusammen-, durch- 
einander- mischen. 

']5?p5^ia"D'ili< »auslöschen, tilgen'. 

l'^bürT^^DD'^lii Eigw ,andersar- 
tig, besonders'. 

1i?ii<SD'^1i5 ,durch List gewinnen' 
die Erstgeburt; ,jmdn über- 
listen'. 

p^n^^DD'ili^. der gan-^er plan hat 
nit ausgenummen bei di gest 
,hat den Gästen nicht gefallen'. 

'jSi'S^^SDili^ ,naß machen'. 

l?^bi^üD-0'i1b5 (den Ofen) ,aus- 
brennen lassen'. 

1i?P"ii^ttD"D'il« ,sich schneuzen', p 

X^^^l ']^ü^^i^ ,auf etwas aus sein, 
im Sinn haben', in dem bin 
ich a^und nist 'i^; er iz nist 
'i5 kein hin ,ist nicht auf 
Gewinn aus'. 

'T'^bni^Dili^ ,von außen kommend'. 
n^jlbrr 5?-fe^ ,auswärtige An- 



leihe' 



[Äußeren'. 



n5?t:D'^5^ü-l-i5'D''1i5 ,Minister des 
']:j''bJ!^S3-D^li< (den Ofen) »aus- 
brennen lassen'. 



ybS'^ED'^^it 



|^i<TB'i1i^ 



Vb^^is-orfc^ hd [b:?B] ,auswirken, 
durchsetzen'. 

pt2:;?bB-D^ii^ jVerlosen'. 

a31©i«3DC*^ii5 Xgerichtliche) Un- 
tersuchung'. 
fyiVtiü^^'^ 1 , Ausführung'. 'i<-organ 
(v. der Polizei). | 2 ,Ergebnis'. 
er kummt sum 'fe^. 

71T i^s'i'iSD'^iX 1 ,sich als fein 
(gut) hinstellen'. | 2 ,empor- 
kommen, ein Vermögen er- 
werben'. 

inyr''BD*i*ifi^ ^verbessern' den Zu- 
stand der Straßen; "VI 'fc^ ,sich 
vervollkommnen' in Künsten. 

aniD'^liC .Auszug', aus Akten,Mzl2?. 

T^ l^^n^^^isoi"!« ,sich (empor)- 
recken'. 

i:?b''npD'^ns 1 ,abschlachten, nie- 
derhauen'; 2 ,erschießen'. 

'jl^iaipoilK ,zum Judentum zu- 
rücktreten' von Getauften. 

i:?brT^pD''^,x, 'ic zieh ,kalt werden'; 
übtr. ,sich beruhigen'. 

pr^'S^'^'p-o^^'ili, ,umdrehen' den 
Wagen zur Heimfahrt. 

i:?3'i^bpD'^1i5 ,auswählen', Mw 
"^ lirn^bpS'SDtiÄC. 
V pBB^rpD'^lfi^ ,erkämpfen, in Be- 
sitz nehmen'. 

pDy^npO'^IK, di här zenen aus- 
gekrochen ,sind (allmählich) 
ausgefallen'. 

'}3?i2'^l"iD'''^i5 ,ausräumen, leer ma- 
chen'. 

lypino'»'"!« ,vorrücken' v. Truppen. 

po'^'i-iD'^nac er hat die band fun 



di gelenken ausgerissen ,ge- 
brochen'. 

Il^l^-io-^li^ jSich selbst (beim Be- 
ten) durch e. profanes Wort 
unterbrechen'. 

psnxüO'ili? dem Owen ,den Ofen 
auskratzen,gründlich reinigen'. 

15?D"'i-ii:ino'^ii5, ausstreichen', Mw 

i:?t:'^iöD'^'ii5. Mw '}3?t:55^tt?5^aD'^1i^ mit 
,üb erschüttet mit'. 

•ji^DittJoiiöC ,beschuhen, mit Schu- 
hen versehen' Arme. 

lyo'iüoin« [losschießen] ,(plötz- 
lich) laut ausrufen', a gelech- 
ter 'i^ ,in ein G. ausbrechen'. 

ni'n-^BtöO'^li^ ^Kundschafter'. 

12?t2''''iBir'0'ini5 ,ausbreiten'. 

IS^n'^'i-iüO'i'ifi^ ,sich etw. ver- 
schreiben, bestellen'. 

11T^^\^ ,Kreis' Teil eines Gou- 
vernements, r [arzf 

S^siTir^^li^. der u-r doktor ,Kreis- 

-^^^Vi, ,Ohr', Mz l; ,Henkel', Vk 

"iS^baD'in— i5'^li<,0hrringe'.L^"'^'^'i^- 

q'^lfi^ ,auf ; auf ^u ,um zu'. 

t:^ipt2^'^i-i5?3iS'Tii< (-j'i'^pta^i^.nO 
,Aufgeräumtheit, gute Stim- 
mung'. 

l^^Tiy-liSn-ö^li^ ,großziehen, auf- 
ziehen' e. Kind. 

l^^isbsns'^ix ,aufrechterhalten' 
dem frieden, di alte zitten. 

15?3^inö''1fi« ,erheben'; T^ir 'x. 

pö-ii^llS'^lä^ jVorwerfen' jmdm, 
az ,daß'. 

f i^Tö'^li^ ,Aufsatz', Mz \P. 



»Bi^n-s'^iK 



8 



5>3ÜJ'i«nJ* 



15>i3b5n-Si1« ,aufgreifen^ jeder 
gesprech wert aiifgecliappt 
(von Auflaurern); l'^T '&^ ,sich 
aufraffen, sich erheben' aus 
dem Schlafe. 

irTüö'i'ii^ ^Hervortreten' mit Lei- 
stung oder Gedanken, zein 
erster 'X iz gewen ,sein erstes 
Tun, erste Maßnahme'. 

';int:s''li^ ,etwas anfangen, unter- 
nehmen'. 

15?bD'i'i-itD-B'i1« ,erzittern machen' 
die Luft durch den Donner 
der Geschütze; ,aufrütteln' 
die Menschheit. 

5'5ii<bö'i1i5 , Auflage, Abgabe'Mzo. 

15'n5?bS'i'ii< ^aufleben machen, 
(wieder) ins Leben rufen'. 
^li^Dn^Jü&'^^b^ dem lichtab^ähl ,die 
' Lichtsteuer einnehmen, ein- 
treiben'. 

pi?pi$böB'i1«, entflammen' a niDniü 
,e. Feuersbrunst'. 

IJ^Älpö'^li^ ,emporkommen'; "ö'^li^ 
*n5?55^ü1p5?a ,Emporkömmling'. 

p^'TTiö'ilfc^ ,in Erregung ver- 
setzen' die Muhammedaner. 

15?D'i^n£)'i'ib< ,platzen, explodie- 
ren' V. Bomben. 

D'i'^iö'i1i<,W1D^'i-iö'^1fc{.,Explosion'. 

'j^^ü^^llöö'^li^ der gedank iz auf- 
geswummen ,aufgetaucht'. 

li^B^inüö'^l« ,auf-, empor-schrau- 
ben' den Preis. 

n^5J$ t [griech.] ,Luft'. 'Ä^-^i^läi^^y. 

V"!"^!!^ jübel riechen'. 

'^b'ii^ h .vielleicht'. 



üli^ Vorsilbe: 1 ,um'-;2 oft,un'-. 
U^'^nü'ii^ ,Veränderung'. 
I^^ta'i'in'a^^ ,umwechseln, verän- 
dern' die Herzen; Mw -5?Ättli^ 

t:3i5p5?n'a"ii< ,unbekannt'. 

p'ibaül« ,Unglück', Mz ip ,Un- 
glücksfälle'. 

T'ibp'ibÄ'aiü^ ,unglücklich'. ^^^j^^^ 

t2iö-i2?i5i<5?5»^1i^ ,anders gewor- 

'jS^WJÄÄS^Ä^DIi« ,ohne gegangen zu 
sein'. 

'jS'D^^ai^aüli^ ,ohne gegessen zu 
haben, nüchtern'. 

-rbn^^Äüli^ ,Ungeduld'. 

Ä'ilb'n5?3iü'^,ls^ ,ungeduldig'. 

iDITi^ÄülÄC ,ungesund'. 

üiü'Sülbi^Äülb^ ,ungeheuerlich, 
übertrieben', er hat u. grosse 
fiss. 

;t)b5?3£51p5?aü1i5 ,kunstlos'. 

üD^ni^ÄüliC ,ohne daß man sich 
darauf gerichtet hat, uner- 
wartet'. 

t5D5?-i5?M3liC er iz u. ,hat Unrecht'. 

pS^MSli^ [ungern] .ohne es zu 
wollen, unabsichtlich'. 

tDp'^iü^^ani« ,ungeschickt'. 

li^snü'ii^ junsicher'. 

tSD'iTülX jUmsonst'; auch Eigw: 
u-e billeten ,Freibillets'. 

I^n'^ci^'ili. hd [in] 1 .Unschönheit'; 
2 jUnfreundliche Gesinnung'. 

tJi'iüülb^ fundiferheltnisen, Ver- 
änderung'. 

5^D12J^Ü1Ä, 'm, ^^!PblS^12^^ ,ab- 
sichtlich'. p umyslny. 



Tini-^iK 



xna->:?i53'iit 



lins-tt^« /?c?,Entehrung,Schande' 

^^bas^üüli^ ,unmöglicli'. 

5'^irülX [vgl. -JS^ülN], jtraurig, 
trüb'; auch Wetter u. Töne. 

crj:>ü1i5 [um und um] ,überair. 

•L:2^^li< [Unmut] u. t:i^pÄ'^t::?üli< 
,Scliwermut, Melancholie'. 

Di'^üy^lÄC jtraurig, melancholisch', 
u-e neies ,traurige Neuig- 
keiten'. 

7'^!5Ä'^t:5?ü1i<. mir iz u. auf dem 
harten ,trüb'. 

tr'^^böüli^, 'S5li< l,Unflat, Schmutz ; 
2 , Ungeziefer'. 

S^ü'i'^S^'ii^ ,unreif. 

Vf 12?p1pü1&5 ,sich umsehn'. 

•jS^nni^püli^ jZurück-, wieder- 
geben', di kosten ,erstatten; 
u. zieh ,sich umwenden', zieh 
aheim u. ,nach Hause zurück- 
kehren'. 

tt^inpülfe^ ,Unkraut'. 

tim^) nüix t (er sagt u. tut) 
.gesagt getan'. 

n^-iü1« ,Unruhe'; ^'^)^1"lü1i^. 

V'^'iü^i^ jUnrein'. 

üD^^-iü'i« ,Unrecht'. 

S'ilb^ttJüli^ ,unschuldig'. 

I5«t:üül« ,Umstand', Mz p. 

tDamÄ-D3'^'it:lOü'ii< [,dem Steine 
sei's gesagt', geklagt] ,leider'. 

Auch 'ti)2^)^, 'tO^Ü, 'W)2. 

l^sbi^^ni^n^^i^ ,ohne Hülfe, hülf- 
los'. 

t3Dli5115?n3li5 ,unbekannt'. 
t:'^''nn5?t2DKp5?n3li< .ohne (ihn, sie) 
zu kennen'. 



Ä'^l'ni31Dnna-:':i« hd ,unbarm- 

terzig'. [senheif. 

t3-^'ipD5^Di$bir'5'nDli5 ,Unentschlos- 
-ils^'iin^aDli^ ,ungeheuer'. 
■oni^Bia'ibywii^ s. 'a^i«. 
üD'ins^WIfc^ Ca-ai^J) ,uner wartet'. 
t:'i^n-i5?t:D'^n5>ÄS'ii< Umstw. 

ü'i'^pni^Dnsii^ ,Unsicherheit'. 

-XPti^^i^ 1 ,unter'; 2 'K der städt 
,auf der andern Seite, außer- 
halb'. 

n:?t:Dli$ als Vorsilbe oft = r^ 
pod ,heimlich, versteckt'. 

-i5't3D'i&5 ,Unter, Bube' Karte. 

i:?püi$n— i5?t:Dlx ,jmdm leise zu- 
rufen', p (brummen, summen). 

l^^ni^Änü'tDSli^ ,heranrücken'. 

I^^biaii'mii^usii^ ,ein wenig schla- 
fen'. 

15?t:biÄnn5?ü51i5 1 ,unterhalten'; 
2 ,aufrechterhalten, stützen', 
e. Nachricht ,bestätigen'. 

15?pb?m5?t:DlK di fiss ,abhauen'. 

i:?]£5?n-i2?t:51i^ ,aufhetzen'.t?=-' 

15?n5?nn5?t3DlX »belauschen'. 

IS^Opi^lli^^toDli^ ,heranwachsen, 
größer werden'. fgtem. 

■jS^aijnS'-JSli^ ,vorsagen, zuflü- 

'i3?Di<n-n:?t:5'ii5 1, auffangen' einen 
Ball, von unten angreifen, 
erwischen; mit di hend ,halten, 
stützen'. I 2 di red ,unter- 
brechen'. r][)gjj< 

1i?'l3nr;— iyt:5lÄ5 hd ,unterschrei- 

lijnüns^üSii^ »Untertan' Mz 



•ji^'^s.y^iü^SJ-jaii^ 



10 



in'',?^ 



iy3i^^it3-i5?i:3lÄ5 ,(stützend, auf 
sich nehmend) tragen'. 

';:?ö'''ibn:rt2D'ii^ jmdm ein Bein 
stellen'. 

l^^o^ni^üDii^ ,etwas essen'. 

l^^rT'bB— 15^133^^5 ,niedrig (dicht 
über der Erde) fliegen'. 

IS^iD'iÄns^tss^i^ ,in Brand stecken, 
anzünden', M w '}5>^D'^i5^^-l5>I22^^?. 

I^^B'ilpni^üDli^ ,erkaufen, beste- 
chen'. 

'{rpD2?'Tittn5^tD51i5. der teich hat 
untergeswenkt di Owens ,der 
Fluß hat die Öfen unterspült'. 

t2t!l5't351fc5 ,unterst', auch von 
zweien: di u-e lipp ,Unter- 
lippe'. 

Ä'ibi^iotJ^i^^üSli^, u-e rates ,rück- 
ständige Teilzahlungen'. 

'j2?D^'i-ii2ion5?t:Dli{ ,nachdrücklich 
hervorheben, betonen', auch 
mündlich. 

-ji'if n2?"u)Dli5 ,Unterschied'. 

•jS^Tiitöni^CDli^ ^unterscheiden*, 
Mw m^^t:'. ^Ähren. 

•j^^l^i^tjns^ü^li? ,abschneiden' 

']5?l5ÄSion3?t23lb^ ,stützen, tragen 
(e. Last)'; di zeil (,Säule') 
sparrt unter dem dach. 

3i'>lD5?!:n'i&D1&5 ,ohne zu fühlen'. 

^-'bsyünS'SDSliC Eigw ,ohne Ver- 
mögen', [losigkeif. 

t3'i''pD^b3i5?13n2?SD31i5 ,Vermögens- 

Cl3')^int:i2D1i5 t ,Mißtrauen, Arg- 
wohn'; 2 ,Unzuverlässigkeit' 
fun di beamte. 

ü'^V^'^^'i^^^'^^ ,ünruhe'. 



lllÄisD'ii^ ,Statut' eines Vereins, 
Mz ):s^. r 

i:?ii5pijS3D1b5 jberuhigen'. p 

p5?l1i<!,^5?11i? , hinweg'. Oft Vor- 
silbe: ,weg'-. 

15?n5^:^a5?^1i^ ,weggehn'. 

l'ntjs-aS'ili^ hd ,jmdn (von sich) 
entfernen'. [Faße. 

ir^sijp-Äi^'Tii^ ,wegstoßen' mit dem 

T5>11J!5 ,Abend', Mz 15^. 

pi?11b5, in Anrede an Mehrere: 
t:p5?11w^ fun mir! 

P5?3»bb511p5>'i1&5 ,wegwälzen'. 

Vy )yT^^p^^^^ ,sich fortbegeben', 
zei haben zieh awekgeläzt. 

:?1155nB'ii5 ,Verwaltung' einer 



Stadt, r 



[ten'. r 



I!^''«^bl1i5nt3l^ »verwalten, lei- 

;qiKzuw. ^q'^l«; heib uf! 

IS^ö'ilbi^Äöli^ weren ,in Zorn ge- 
raten'. 

l&iiC ^,Art, Weise', auf aza 'ö5 
,auf solche Art'. 

pi^'^S'i«, pij^il« ,machen an u. 
,weglaufen, entfliehen', p 

nsii^ h ,Schatz', Mz ni. 

D^^pi« ümstw ,schräg, über- 
zwerch'. p ukosem. 

:?D0i^^p1JÄ Eigw. 

B^^"ip1i5 ,heißes Wasser', p 

-lix h ,Licht'. 

n-iix h ,ffinterhalt'. 

Trr\^ Ä, Wander er, Durchreisen- 
der', Mz D'in"ii^\ 

p^1ü^^ ,Tür-zapfen, -angel'. p 

nii^ h ,Zeichen*, Mz ni. 

n'ii< t ,Buchstab', Mz nvri.^. 



t« 



11 



js'^in^sn'^i^ 



Ti^ ,daß; als; wenn*. 

i^Ti^ ,so ein, ein solcher*. 

rrrnli< t ,Warnung', Mz ni 

"^ITS ,so', a. gerufen ,so genannt'; 
wi azo? ,wieso?. 

ni^S'^'iTi? ,so einer'. 

y'\T^i ^"^^ ,See'. r 

my^ h ,Ohren'. 

-^Db:?Ti5 ,solcher'. 

m^_ 1 ,sogar'; 2 ,bis'. p az. 

5?2''S3?1üT« jBrombeere', Mz D. 

im ,Einer', das letzte Wort 
in Deut. 6, 4, dem Glaubens- 
bekenntnis der Israeliten. 

n^-ns5 f ,Einigkeit'. 

1>'^,n-i? hd ,außer = f ?in. 

nni5 ^r'^fii^ h .unser Bruder ni^ 

T - • T ' T 

bist du'. 
nrii? h ,nacli'; l'^irti^ h ,letzter'^ 
«Di<nni<, 'Di$ ,Sicherheitspoli- 

zei\ r 
y(p)2«nni5, 'Di^ ,Bewahrung', bes. 

,Bewahranstalt' für Kinder, p 
n^'^'ir|i^ t ,Verantwortliclikeit, 

Haftbarkeit'. 
13^5 1 jhier, da'; 2 Ausruf: ,sieli! 

nun!', übj .. 'Oü{ ,bald . . bald; 

jetzt . . jetzt', p ot 
^'-l-ji^ ,Erholung, Ruhe', p 
'ji^D'^iuii jSich erholen, aus- 
ruhen', p oddychac. 
:?plli5.t:Dt:i5 ,Entlassung' aus 

dem Dienst, ,Abschied'. r 
n3?(n)i:i5 ,Atem'. 
iyüT(n)üi5 ,atmen'. 
poiBi2i< ,Urlaub'. r 
l^^ViXnB-üi^ ,abfertigen, erledi- 



gen*; 0. zieh ,sich auf den 
Weg begeben, abreisen', r 

Ti^pt2i5 ,Verweigerung, Abwei- 
sung', r 

D^'^TJi^^ ,Detachement, Abtei- 
lung', r 

o:?nü:^it:i5 ,Kleie'.i? otreby. 

I5?"ü?ü 1:^5, Reihenfolge' zei stehen 
in 'i^. r. 

ir^ir^nS'TOüi^^ ,in Reihe stehn'. 

'li^ . . 'li^ ,sowohl . . als auch', p 

"^^^ "lij ,na und ob!' p ojoj. 

n:?n"'« ,über'. || als Vorsilbe oft 
= r pere, p prze. 

IS^b'^'^i^i::?!'^^^ ,übereilen'. Mw 
t:b'i^!Ä5?a-i5?n'ii^ ,übereilt' Wort. 

15?t:'^'^l-n5?l'ii5 ^verändern', di 
bemihungen kennen (,können') 
nit i. di läge, i i. zieh ,sich ver- 
ändern, wechseln', di dekora^ie 
hat zieh 15?t)'in5?3il5?n'^i5. 

15?0'^'inn5?n'>i5 ,ein wenig essen, 
Imbiß nehmen'. 

iö'^35?n^'^bn-i2?n''i5 ,Überbleibser. 

'i5?t:5?n-i^n''« ,abbitten'. 

15^n5?:\n5^n^i^ ,berichten'. di Lei- 
tung git iber. 

12?n5?Än5'n'ii^ Eigw ,ergeben'. 

lD5^n2?Än^n'^« ,vorübergehend'. 

pJ^n^'il-ii^n^Ä^ ,jmdn durch Zu- 
reden zu etwas bewegen'. 

15?!:n5?2n:?-l-i5?n'^i< ,wiedererzäh- 
len' etwas Gelesenes. 

i:?pi5.?Ti5?n'^i5 ,unterbrechen' e. 
Erzählung, jmdn beim Reden: 
er hakkt ihm iber. 

t:s'iin"ü?n''X l ,überhaupt'; 2 ,ins- 



^55B'iJTn5>S'i&« 



12 



n^n(5))s'ii< 



besondre^- di befelkerung, i. 
di judise. 

p5?S'^nn5'n'^fc< jüberspringen' beim 
Zählen. 

i:Panb5l^l5^n'^i5 ,erwürgen', Mw 
13?ini5ll5?rb5. [schöpfen'. 

l^si^n-ni^n'^ii dem äthem ,Atem 

V-im_-n5?n''i< hd ,wiederholen'. 

"ji^Si^bn— il^n'^« M [nbnj ,sehr 
schwach machen' das Herz 
durch Fasten. [kleiden. 

T1 (l^,nt:-)'jint:— li^n'^ij^ ,sich um- 

I^Ä^^nünS^n'^i^ 1 ,ertragen'; 2 i. 
zieh ,die Wohnung wechseln, 
umziehn'fun. . auf , von. . nach'. 

nn^'i-ns^n^^ ^Schaltjahr' (Volks- 
etymologie für n^ai?). 

']5^Tb5b"i5!'n'ib^. ich läz zieh iber 
das recht ,icli behalte mir das 
Recht vor'. 

'I^^nr'bns^n'^« ,erleben, durch- 
leben' srekkliche teg. Mw 
t2n;5?b5?:Än5'n^«. 

a:in5?bn5?n^« ,Erlebnis', Mz p. 

'\$':)^W$^^'Ä jUmgestalten, ver- 
ändern' e. Gesetz, ein Ver- 
gnügungslokal in ein Theater. 

^5>l'i5?S'irn:?n''i5 ,wenden' ein 
Kleid zu neuer Benutzung. 

';^nn«&n5'n^Ä< er iz B iberge- 
fähren ,hat B (mit dem Wagen) 
überfahren'. 

n^nrr^sni^n'ii^ ,Fährmann'. 

T1 li^n^ins^n^^x ,verziehen' nach 
einer andern Wohnung; er 
hat zieh iberge^ogen auf . . 

y^x:^^^T^^y^\ji ,überreif'. 



T"^ i;$'l2bT'^'$^^)^ hd ,sich be- 
kreuzen', [beruhigen'. 

15^Di5p-i::?n'iK. es wet zieh 'ä^ ,sich 

*7^r i:j^blp-15^n'^i5 ,e. Purzelbaum 
schlagen'. 

I^ülpni^n^i^ ,überstehn'e. Gefahr. 

T'ir pp'ipl^n^i^ mit ,Blicke wech- 
seln mit . .' 

I^^l'ilbpnü^n'ii^ ,sichten'. 

^1 l^l'^^bpnS'nii^ ,umziehen' in 
e. andre Wohnung. 

15?lWpn5?l^&5 1 ,umkehren, um- 
wälzen {h tföri) ; 2 i. zieh ,die 
Religion wechseln, sich tau- 
fen lassen'. 

ü'iDi?nü5'p-i:?n^i^ ,Umkehr ung.Um- 
wälzung' des Bestehenden. 

13?D'i^-i-irn'^« ,ab-, auseinander- 
reißen' e. Brücke, alle Be- 
ziehungen mit jmdm; unzer 
smu es (Unterhaltung) iz iber- 
gerissen geworen ,unterbro- 
chen'; di stimm iberreisst 
zieh ,überschlägt sich'. 

^i^pD^'Tnö-i^'n'^i^ ,übergießen'; an 
ibergeswenkte jauch .wäs- 
serige, verlängerte Suppe'. 

15?3i«bTö-i5'n'ii5 ,unterbrechen' die 
Rede jmds. 

i:?2iET0-i:^n'i« ^übertrumpfen' 
durch Schlauheit. Mw iber- 
gespiäät ,allzu klug'. 

ll^ni'^mons^n'^b^ 1 ,abschreiben'; 
2 ,umschreiben' Eigentum auf 
einen andren Namen. 

Ä'^n(5!')n'^« jübrig; überflüssig; 
überschüssig; übermäßig'. 



'1\s 



13 



'5^,'ibia-3i'i5t 



TÄ< Jude; Vk :Sfb^Tti^. 

p^'^bTüi jSchlechter Jude'. 

5?55r;^b5 Jüdin'- 

fc^iiD"] üi'^s h [Hab. 1, 7] ,sclireck- 
lich und furchtbar'. 

p'^üüTiJViri^ jMietskutscher'. r 

nTD'ibi:''i5 jeder'. 

'^'1« IC Ei; Mz ^5?55''^'^i<. 

a^S'i''K .ewig'; gefengenis ,lebens- 
länglich'; ort ,Friedhof'. 

py^^^ 1 .derselbe', das eigene 
was leb zag 1 2 ,eigentlich' 
mir zenen dl eigene merders 
,die eigentlichen Mörder' | 3 
eigener ^Verwandter*. 

bi^l'i'^b^ 1 ,eder; 2 ,höflich' aufn 
eidelen )V\'^ (Art), zB hat 
man widersprochen. 

ü'^'ipbS'Ti'^i^ ,edle Gesinnung, 
edles Wesen'. 

fii^T'^K ,Eidam', Mz 0' u. 05?'. 

"i:?T''^S 1 ,als', nach Kompara- 
tiv 1 2, ehe, bevor', gew. "cw^: '^. 

byy^^^, byfi:p ,Eser, Mz I5?bn^i5, 
15?bTy; Vk 2^b2?n^&5. feisen. 

ir^r'^i^ ,Eisen', Mz 0, zB Plätt- 

nü'ü'i'i« ,Euter'. 

'■^'Q^^^ (ts?nt:5?) ,Äther'. 

b^D'^'^fc^ ,Eichel, Trelf Karte. 

b'i'^X ,Elle', Mz p. 

b'^'^« (bns?, b5?) ,Ör. 

(D'iis)t:-ir'nb^^i5 ,Ölbaum'. 

ü^Dyb^^^ii^ ,Eile'. 

p'iÄ^ 1 .einzig', kein ein grosen 
2 ,allein, nur': di räben eine 
allein haben gekraket (ge- 
krächzt). 



pnii^^r'^i^ ,einrichten' die bek- 
kerei iz siecht eingeordnet; 
lek^ies ,Vorlesungen veran- 
stalten'. 

pÄ^mn-3'''^fie, Mw t:ä''-Tn-Q5?M'i-'Ä5 
,schmutzig (geworden)'. 

Ty pnS'SD'i^i^ ,gelingen'. Der 
i^piiü hat zieh nist eingegeben 
,der Feind hatte keinen Er- 
folgt 

t:n'l1ba5^^D^''i« in ,voll Glaubens, 
Vertrauens zu jmdm'. 

t2"i2!'p'^in-5^5!2'^'ii5 ,gekrüramt' we- 
gen der Kälte geht der 
Wächter. 

t:5>"ii5üi:-5?S2''ii^. ich bin 'b5 ,be- 
täubt' durch den Ofendunst. 

pD^S5?äD'i"'fi^. men hat 'x ,einge- 
wendet'. [sinnig'. 

ü"ii<SttJ-i?3iD'''^i5 ,hartnäckig,eigen- 

l'^r i;^t:b«n3^^i5 ,an sich halten': 
zieh nist 'fc^ kennen ,sich nicht 
enthalten können'. 

*pr I^^Tl^nS'i'ii^ gu ,jmdm (genau) 
zuhören'. 

i:?Bi5T"S'^^i5 ,einziehen, einsaugen' 
den Duft, das Wasser. 

p5?rD^'^i5. laut'n 'i< fun ,nach dem 
Für-gut-halten des . .' 

I^J'^blt:":"^'^^ ,an-, hinein-drücken'. 
Mw t:^'^blt>5^S5'i'ii^, das ferd 
hat dem weidele '^ unter zieh 
,den Schweif zwischen die 
Beine gedrückt'; di kinder 
zi^jen 'i^ ,aneinandergedrängt' ; 
'i5 in fatseiles ,in Tücher ge- 
hüllt'. 



b:.'p^5^^s< 



14 



T?i<' 



'j:?Ä5^bD'i''« 1 ,niederreißen' e. 
Mauer; 2 ,einsetzen' im Spiel. 

']5?ü5>b5i'ii5 ,lösclien' e. Feuer. 
Mw 'j5>ti<b5?ÄD'i'^i5. 1"^ 

'T'ir l^^ffi'TlJÄra'^'ii^ ,sich einnisten'. 

bi^SS'^'^i^ ,Einfair, Mz i::?. 

DiböD'^^Ä^ jEinfluß' Mz 1^. 

I^^DnXiS'^'^i^ jZornig machen'. 

ai25^'i« Eigw ,einzeln', :?-« hei- 
zer jHäuser'. 

r'^'^IIÄ'isa'i'iK Umstw ,einzeln, ei- 
ner nach dem andern'. 

^its'i'^r'i'ii^ ,gleichzeitig'. 

T1 '}:?löt:ni^^p-D'i'^i< ,sich zus.rol- 
len' vor Kälte. 

'üöSIpi'i'^i^ Einkommen, Mz p 
,Einkünfte'. 

l^^ü'^'nD'^'iii ^zuflüstern, zuraunen'. 

^^^üD'inS'i'^Ä^ ,(übel) zurichten', das 
tistuch ,schmutzig machen'. 

Tü^D5!'"T2?-iD'i'^i5 ,was man sich ein- 
geredet hat'. 

15?b'it:TöDi'ii^ ,still, ruhig machen'; 
'i^ zieh ,still, ruhig werden'. 

ÄD1ü'it2Tö3'i'^&5 ,Übereinstimmung'. 

15?n5?t3ttJ5'i'ii^ 1 ,wohnen, logieren'; 
2 ,standhalten, Widerstand 
leisten'. 

byüüS'i^i^ ^Eintreten (für etwas), 
Wagnis'. 

i:?b:?t:üD'i^i^ ^einrichten, in Gang 
bringen' dem ferkehr. 

^'^T 15?b5?t:t)5^'ii< far ,für jmdn 
(verteidigend) eintreten'; zieh 
[Dativ] das leben 'b^ ,sein Le- 
ben daran wagen'. 



»^i5?b5?t:Tü5'i'^fe5 ,das Eintreten' für 
jmdn. 

1"TiSTri"5''''i^ hd ,trunken machen'. 

p£5'blöD'i^i< ^einschläfern'. 

i:?D5^1ütD-3'i'^« das fogele .ein- 
reden auf.., zu bereden suchen'. 

Tn p-ii$Bf i^'^i^ ,sich [Dativ] er- 
sparen'. 

T'f pii^BlöSi'ii^ ,sich versteifen 
auf, bestehn auf, Tb^ ,darauf 
daß'. 

a'^'DDi^S-ii^i^i^ ,ehegestrig. 

';5?t2D5?:-i5^'i'ii^ ,vorgestern'. 

r.D'iij: h 1 das alttestl. Buch 
der Klagelieder, benannt nach 
dem ersten Worte ,ach wie!' | 
2 Klagelied, Mz MiD^sj. 

n'^D'^i^ t jBeschaffenheit, Qua- 
lität". TMz D. 

^yi^^ifi ,Einbildung, Illusion', 

™i« h ,Schrecken', m'^^^^ 
njjjn^n^ ,mit Sehr, und Furcht'. 

a'^Tnü'^ü^ M,fürchterlich, Furcht 
erregend'. 

:j'isxn5i^ü'ii< ,Einwanderung'. 

nS^i'iü'^iC ('135?) ,irgendjemand'. 

US'Bü'^i^ Lebhaftigkeit, Eifer, 
Schnelligkeit, p impet 

üs^ijTi^ros^'^totoü'^i^ s. '10^1«. 

1^^ h in enger Verbindung mit 
einem folgenden Worte 'j'^i^ 
,es ist nicht'. | ''b "j'iiji ,ich habe 
nicht(s)', sagt der zahlungsun- 
fähige Schuldner. I !i3bp5|:,wir 
haben nicht, wir können 
nicht' I dnb ^^ jSie haben 
nicht' I i<3 l'ifc^l i<2i^ l^i? ,kei- 



-Öüb 'j'^it 



15 



-isJ^bx 



ner geht (ging) und keiner 

kommt (kam)'. 
-i:?Töb l'^ii t ,nicht abzuschätzen, 

ungeheuer'. • [rechnet). 

Di^D'^'^i^S'^i^ ,zusammen' (zus.ge- 
ysiijiijr« ,fremdbürtig', Mz o. r 
pr:'^^:^^ ,ganz und gar, ganz'. 

er iz i. aufmerkzam. 
n:?3M'^K jlngwer'. 
'jS^D'^ari^ ,in Kürze, bald'. 
(:?)b5^Ä:''K ,Junge, Jüngel'. 
piiS'^iC jTruthahn'. 
r-ri< ,Woge', Mz \ 
5''D5?'^irx, Ä'^s'^'^^lD'^i^ ,inwendig'. 
I303^'i:>''i'irx der i-er mechanizm 

,der im Innern befindliche*; 

di i-e ,das Innere (Eingeweide)' 

eines Tieres. 
üi^plD'^-jS^i^ ,Traulichkeit'. 
t:ii?!oyi:?t3ri< l ,interessant'; 2 

jinteressent'. 
5?5.''-ii23*'ÄC, Mz ,Ränke'. 
n«t2i<'^S'^3''X,Urheber' eines Plans, 

Mz y$. 
üD^T'iD'^i^ ,Zwischenfair, Mz p. 
15?tüT1£D'ifi« ^erschrecken', r 
pO'^X ,(vor Gericht gemachte) 

Forderung', r 
•01^)^, ni^üs^Ä^ ,jetzt'. 
Ä'^t:2'^)j5,:>'^--i5^t:2'^j!5 jetzig; -'^üs^i^ 

bijü 02^5 ,diesmar. 
T^ ySf'p^^ ,stottern'. rp 
W'tii h .Mann'; D^n'biC '^5 ,Gottes- 

mann'; b'h '^ ,Kriegsmann' ; 

"^bSin 'ii ,Fußsoldat'; 'i^ ^sp 'i^ 

,einer vom (Munde des) andren, 

durch mündliche Überliefe- 



rung' I Mz C'^Tp:«, vor Genet. 

"üi^na-^yi?! t ,anmaßender Mensch, 
der obenan (tt?i5'-i Kopf) stehn 
will'. Richtiger: ^inaDü?. 

ItDX h u. 5i'ii'n5^''"iTD« hd ,grau- 

sa°^'- fsamkeit'. 

ri'i'^nT::« h u. ts'^'^p-ac hd ,Grau- 

nb'^DSi h ,Essen, Speise'. 

p'bDX hd ,(tüchtig) essen'. 

n^DDDifi t [griech.] ,Wirtshaus, 

Herberge', Mz ri^\ 
i^Di^iDi^, :?pDij-iDi; s. 'n^;. 
bi$ ,air. Dt:iroi$TbiC ,alles Gute'. 

Dativ: allemen. ich bin heint 

nit mit allemen ,heut nicht 

ganz wohl'. 
bi$ h ,Gott'. d'^^n'n ^bi2 bx ,Gott, 

der voll Erbarmens', Anfang 

eines Gebets zum Andenken 

an Verstorbene. 
KbbJ, t nur, außer, sondern', gew. 

nach einer Verneinung; 'i< 

was? ,was denn?' 
p-T^üi^bs ,alarmieren'. 
D^n'b^ h ,Gott'. 
S-iiÄiitsbi^ ,altes Zeug, Lumpen'; 

knaul a. ,Lumpenbündel'. 
poü^^übi^ 1 ,alt', an a-e ,alte 

Frau'; 2 ,altertümlich' Haus. 
ü'^'ipub^ ,Alter\ 
^^D'i?« ,Eller, Erle', r 
liDDbif t ,schräg, schief. 
'li^^bs* t [aus m-b^] ,wozu?- 
)'üb^ h ,Witwer'. 
ns^b« h ,Witwe', Mz ni. 
-i2?t)bJÄ ,Schrank'. 



tD^XB5SJb5< 



16 



•j2>o^a:5t 



obb^öSiJ'biii Jedenfalls'. 

5|bä h ,tausend'. ^läßn 'X ,das 
6. Tausend' der jüd. Zeitrech- 
nung nach der Schöpfung. 
5001 = 1241 n. Chr. 

5ibi^ Aleph, erster Buchstab des 
hebr. Alphabets, fun der a. 
anheiben ,von Anfang an'. 

fb5}5 [alles] »völlig, ganz'; immer, 
di freg (Frage) iz all^ ernster 
geworen. 

n'^pbb^. , Alkoven, Nebenstübchen', 
Mz ^5?bn5?pbi5. p alkierz 

Di5 ,Amme'. 

Di? h ,wenn'. dlön niT D>^ 
,wenn Gott will' (Jak.' 4, 15). | 
13 d^ ,wenn das so ist'. 

biJiOb? 1 ,ehemals, einst' | 2 ,dann 
und wann, manchmal'. 

a'^bJÄüi? ,ehemalig'. 

r^'^S'inüi? ,Ehrgeiz', Mz o. 

r\Wi h jElle'. ti^m 5^5ni? ,vier 
Ellen': 1 der eigne, wenn auch 
beschränkte Raum; 2 geringer 
Raum, beschränkte Wirksam- 
keit. 

TOi5 A,Volk', yk/ic?5?b^"ilS5Ä.|initib^ 
ü^m (die V. der Welt) die 
nichtjüdischen Völker. 

nj^üij h ,Glaube'. 

^^'^Ä'^DIiai^ ,Munition'. 

t:ü5$ ,Amt, Behörde', Mz )!P. 

i^y\i2^^ t jüdischer Gelehrter 
vom Anfang des 3. bis Ende 
des 5. Jahrh. n. Chr. 

^^ti^m s. 'Uli«. 

VI pi^öü^^ ,sich streiten'. 



*in:^'a i^ [mehr] a. well ich es 
nit thun ,lieber nicht'; a. zagt 
es ihm ,sagt es ihm lieber'. | 
mit abgeschwächter Bdtg: a. 
far was geht er nit? , warum 
geht er denn nicht?' 

1ö^Dn:?&ü« ,das Streiten'. 

d^n'b^b ^^m h ,sagt es Gott' 
spottend für weggeworfene 
Worte. 

tim m. h {w) ,Wahrheit' Mz 
bittere l'nüi^ zagen. || Eigw an 
ni^'n^b^ freind ,ächt, wahr'. 

a'i-l'nüi^ hd ,der Wahrheit ent- 
sprechend'. 

^ji^ unbestimmter Artikel, vor 
Vokal (5Ä vor Konsonant). 

5ä$ Vorsilbe bei rückbezüglichen 
Verben (mit 'r'^t) oft = ,reich-' 
lieh, übergenug'. 

(n5')i5&5Di< ,einander'. 

l^^dJÄnSi; ,anbieten'. 

IS'Änijns^ ,viel borgen'. 

T'r )^:s^1^^2^ auf ,ärgerlich wer- 
den, schelten auf. 

IS^D'i^nS);, Frühstück'; Ztw ,früh- 
stücken'. 

15?b'^n5i$ ,anbellen, kläffen'. 

IS^rijbüS^. ä. zieh 1 ,sich aufblasen, 
stolz werden'; 2 ,verdrießlich 
werden'. 

';::?t)5!'nDi5 ,bitten, einladen'. 

pü1p5>nDX ,erhalten, bekom- 
men'. 

^'^r VTÄinn"ii$ hd [nS] ,zich er- 
zürnen'. 

li^O'^M^ ,anfüllen' zieh mit bron- 



'jiüy.i< 



17 



•jypx^.n-sij 



fen. Mw di äugen angegossen 
,niit Tränen gefüllt'. 

t:03öX ,Angst', Mz p. 

l^'rxbai^Dii: 1 ,aiifgeblasen, stolz'; 
2 ,verdrießlich, übel gelaunt'. 

ris'n'i-in-i?^:« pänimer .ärgerli- 
che, zornige Gesichter'. 

-j'^'^-a^a:« ,bereit'. 

i:5J*ii5?ixn-:?5i:b5 .müde von der 

T T ' 

Arbeit, abgearbeitet'. 
l^nSJD»:^ ,herankonimen', an geht 

J. ,da kommt Joseph!' 
7 V 15?n2?M^ ,viel gehn, sich müde 

gehn'. [Frage. 

i:a«i:n2r^,r:?53s: ,schmerzlich', zB 
"Ji^y^'^p-^m ,erfreut'. 
-J5ID5?-Ii:0^3»:^. a-e be^ihungen ,ge- 

spannte'. 
püT'^nr:« ,knabbern,nagen an'.j? 
'j5'ü'''^"iÄii<^ , zubereiten' Mw -3i5 

i:'!^"!^:?^ ,bereit(et)'. 
'jS'CijT:^ jsich entleeren'. 
l^bTiia^ ,zum Narren haben, 

täuschen'. 
"l^blTS: dem kopp ,jmdm den 

Kopf wirr machen'. 
ülS'-iDä^ ,anders'. 
irü"iri3X ,ändern' e. Kleid. 
t2!::?ü^Ti"Di|: weren ,einschlafen'. 
I^^l'i^^nijn-Di^ ,erarbeiten'. 
n'^iriDi^^ n^^'^ns« ,Anfang'; fun ä. 

biz'nsöph ,von A. bis zu Ende'. 
'jirn^'iniNi, ■}5'n^'^n:«,auch^'^T 'n:x 

,anfangen'. di limmudim wel- 
len zieh ä. ,der Unterricht 

wird anf.' 
'iS^'^bi^irDi^ »aufhäufen'. 

' V - T ' 

Strack, Jüd. Wörterbuch. 



T'^T I5?t2"ni5l'i5y: ,lange warten'. 

pp'^l'iDiJ »hinweisen', es wert än- 
gewizen az ,es wird darauf 
hingewiesen daß'. 

übXülD«, übS'tJlSi^ ,einst, vor 
einiger Zeit'. 

om h »gezwungen', Mz D'^p^ij! 
bes. die zur Verleugnung der 
jüd. Eeligion Gezwungenen. 

'^^^ir^l'iaij [ohne etwas werden] 
»verlieren', ihr hat dem räd 
ängeworen »ihr habt das Kad 
verloren'. |^pen^ p 

2?2lDi5, :?üt:l5i$, ^^i'^^n^ ,Fußlap- 

PBXTD«. Mw nsi^T:?aDX» L mit 
lebenskreften ,der sich voll- 
gesaugt hat» angefüllt'. 

T'iT IS'&ITDiC »sich füllen' mit einer 
Flüssigkeit» auch von Bienen : 
mit Blumensaft, [schnauzen'. 

li^bT^rs^ /grob) schimpfen, an- 

ä'^^D'^Tj^ »ansehnlich'» ä. un gross. 

a'iTTiS^ns^TSy: »ansehnlich, bedeu- 
tend'. 'i^—JTO'^D ,unansehnlich, 
unscheinbar'. 

i:?:^'ii::?T3fc5 »(ganz) sättigen'. 

I^^ii^nx »Bankrutt machen', zeine 
ninin '>)>^2 ä. »seinen Gläu- 
bigern nicht zahlen'. 

y^i:}} »Bankrutf» Mz 15?. 

12?B^n"3« »anpacken, ergreifen'; 
materialen was können leicht 
ä. zieh »können leicht Feuer 
fangen'. 

^V i:?üt:i{gi5bn-5X ,sich sehr an- 
strengen', r chlopotatJ 

13?pi5"in-D« ,(viel) spucken', p 



:33^t 



18 



irs'i'issx 



t25i^ Vorsilbe, zuweilen t:22?. 
pnt3"Di5 anziehen, bekleiden; 

Mw lint35?Wi5 jbekleidet'. 
']in!2-55!$ s jKleidung'. 
pb'^'^nü-SiJ ,austeilen, geben'. 
Mlbp'ill'üSi^, ,Entwicklung'. 
ir^ö'^lbuDi^ ,weglaufen, fliehen', 

Mw I5?ö'^>t22^.. cbaren'. 

"^S^pi^böüDi? (sDi?) ,enthüllen, offen- 
15^Ä5!'pt2Di5 ,entgegen'. 
';5?''int2"DJ!5 ,anvertrauen' jmdm 

etwas zu tun. 
';2?5'ilt:5i5 ,entrinnen'. 
15>p5i"it:-5i$ ,zu trinken geben, 

tränken' Pferd. | ä.zich,reiclil. 

trinken' fun a frisen quall. 
I^^Ä^IIf UiSÄ weren ,still werden, 

verstummen', zB nicht mehr 

weinen. 
I^^B^biöüSi«: ,einschlafen'. 
IS'&i^lüt:-:« ,anhaken, befestigen'; 

ä. zieh ,sich anjmdn anhaken, 

Streit anfangen', j) 
^T'^T l2^1»5^ttJt:-D^^ ,sich erfreuen an 

etwas', p 
*'2Si h ,ich' ; V^^^. '^S^ ,ich glaube'. 
15?Äb5i"D^ ,verjagen, einholen'. 
"i2?Ti5i5 ,nieder, hernieder'. 
u^iDÄ^ (t:^3 ^) ,wenn nicht'. 
^1"^^, ^r\^ ,Fußlappen'. p 
T'f ^^S^^^^'^b^ ,sehr viel lesen'. 
'jS^s^'^b-iNJ ,(etw. (ankleben'; ä. 

zieh, fest zu jmdm (an etwas) 

halten', p przylepic 
T'f IS^nS'bDi^ lange (zu eignem 

Genügen, vgl. Gen. 25, 8 ,le- 

benssatt') leben'. 



^"iS^Ui^ü-Sbii ,ermatten, ermü- 
den'; ä. zieh ,sich ermüden, 
leiden'. 

IS^tüü'iü-S^^ ,quälen, peinigen'; ä. 
zieh ,sich sehr quälen'. 

):Sf'^^b)2'^ hd[n^j}b^ ,Geschäft'] 
,sich entleeren'. 

'j5^t20i?ü"Di|5 ,messen, anmessen', 
Mw lii'üD^üS^Ä!^ I T^r 'i^ ,sich 
anmaßen, sich herausnehmen'. 

1^ii5-it2D-5i|: jZurechtmachen, zu- 
bereiten'; Instrument ,stim- 
men'. p nastroic 

l^^iniÄnuD-iyi ,bedrohen'. r 

"T^T 15^02^-3^. gew. mit tD^T 11 
,reichlich (zur Sättigung) 
essen'. 

l^^n'iopi^Si^ ,annektieren' ein Land. 

15^Töt:i?£-Di< ,jmdm (schallende) 
Ohrfeigen geben'. 

li^pütsKS'rbi: jSchmutzigmachen'.jp 

I^J'ii^ö'Dis: ,zu trinken geben', p 

li^ümpD^ss-S^ 1 ,besudeln'; 2 
,sich entleeren'. 

l3>niiS3-2« 1 ,durch Dampf (para) 
erwärmen'; 2 mit D. füllen'. 

15?T»i5B-Db^ ,mästen'. p pasic 

1-i2?t2:ytb2-DS^ 1 , verwirren'; 2 ,Un- 
sinn schwatzen'. 

b«BDX ,Angriff, Überfall', Mz 13^. 

li^bi^öD^ ,angreifen'. 

SD'Tin'i&^blJ Leitung, Vorsitz' einer 
Kommission. 

•ji^nfT^SD^ mit der arbeit ,leiten, 
vorstehen'. 

l^^ö^^S^y: 1 ,pfeifen'; 2 ,hinter- 
gehn, anführen, betrügen'. 



asps^Bix 



19 



an ?,"ioj< 



>D*ip:P5B3X, 'BüiK Enthüllung, 
- Offenbarung. 
'i^^pi^böryt, 'Et2Di^ ,entliüllen'. 
tD''Dr"!rnn23« ,was man anhören 

muß, Wink, Warnung'. 
';3?"T2*':t:« ,anzünden', Mw -:?M« 

l^'is^iijp"^« jfüttern, nähren', p 
Ij^isip:^ ,ankommen', gu ,zu 
jmdm (bittend) gehn müssen'. 
IS'bS^I'^p"^« ,sich sehr freuen'. 
r:\^>p5yt ,Anklage', Mz o. 
';rn'''ibp"jÄjt ,ansammeln'. 
iys*iDp5i|t »anknüpfen'. 
:?i::?pDi^ ,enquete, Rundfrage'. 
i:?bi^üDi|np"2ii:,stärken'Wäsche.i? 
'j("i)rD'''TiDyi ,mit Rauch füllen' e. 

Stube. [jmdm sagen'. 

7n 13?B1"i3i< ,ausrufen', 5u ,zu 

i:?p''n:x »heranrücken' etw.; ä. 
zieh ,sich nähern, vorrücken'. 

15?m!« 1 »einreden auf jmdn, 
überreden'; ä. auf , Böses reden 
über jmdn', ä. zieh »sich gründ- 
lich ausreden'. [schrapen'. 

■j^ni^WD^ ,schälen, abschaben» 

7V l^^D^^luttJ-D^ »verstehn'. 

b^-JüD^ »Anspruch', ihr fihrt 
dem ä. weiter »ihr besteht 
weiter darauf. 

pSiJTjTöS^ jO'mdn) rügen'. 

p5i5?-it:«3i5^, di be^ihungen zenen 
angestrengt ,gespannt'. 

D'^TpDij: h ,Männer' (Mz v. ttj^i<), 
vor Genei ^ti1i)^_. 

Tf'^DS^p'iüSi; ,Schickung', insbes. 
»Mißgeschick, Unglück'. 



1^'ni3tü-3i5 M ,tr unken machen'; 
ä. zieh »sich betrinken'. 

15^ai5btö3i$ ,vorschlagen, antragen' 
jmdm ein Geschäft. 

^^r ps.>^^blö3i5 »ausschlafen'. 

IJ^p^^iattJS« »riechen'. Mw er iz 
ängesmekkt mit »angesteckt 
von' Ketzerei. 

l^^-ii^.BTö-SÄ^ »andrücken' den Kopf 
auf die Hand; es sparrt ihm 
an »es drückt ihn» er ist un- 
geduldig'. I ä. zieh »sich lehnen' 
an einen Zaun» »sich stützen'. 

l^'ib'ifi'ODi^^ »anstecken' mit e. Na- 
del spilka; »zuknöpfen'. 

p&'^inüSi^^ »anschrauben'. 

rii^Oi^^ »Person, Persönlichkeit'.^ 

n^iDi^^ 1 1 »verboten'. "T^rn 'x »ver- 
boten wie Schwein', d. h. »Un- 
sinn!' I 2 »wahrlich nicht' (es 
soll mir verboten sein). 

-i^ö« t »Verbot', Mz D\ 

Si^-iuoi^^ »Blockhaus, Gefäng- 
nis', r fnote'. p 

T^l\f^yy^ü^ »Papiergeld» Bank- 

15^"T^5a*iDi^ »anweisen' zur Be- 
zahlung» »bewilligen'. 

ni$t2i<b'iü'iDi? jemand der sich 
andren in Sprache» Lebens- 
weise usw. angleicht, Mz "\P. 

5?pni^^t:i5b'iü'^ox w» Mz o 

S^S'iO^ »Espe', p 

l^'^Di? »Herbst', rp 

nö'^Dij t »Versammlung'. 

an no«! (Ps. 118, 27) der Tag 

nach Passah» Wochenfest, 

Laubhüttenfest. 
2* 



•j^'-nöi? 



20 



DSpüJi^pit 



p"^üüi hd ,für verboten er- 
klären'. 

n'^3?n "inoij ,Estherfasten' s. 'n. 
Bb5 Vorsilbe = n55, zB '}::>tD\^ö«, 

p:?Dint3i^£J!^^ ,Verband' der Wunde, 

Mz DS'pD'. i? 

DiBiltsiöi^ t [griech.] ,Vormund'. 

n^OBinuiBX ,Vorinundschaft'. 

"T^r is^'p'^rin-BiJ fun ,sich lustig 
machen über, bespötteln', vgl. 
pTin. 

p'^^üö« ,Apotheke'. 

5?üt35?t:Di^ , Apotheker-'; a. watte 
,Verbandwatte'. 

rpiJ'^Si^^ .Vormundschaft', p 

fü'ip'i&S t [griech.] ,Jubellied' 
mit feierlichem Umzüge nach 
dem Passahmahl. 

onip'^Di^ t [griech.] ,Freigeist, 
Ketzers Mz D'^pnip'iSi^. 

'ü'i'onip'^Bb^ hd ,ketzerisch'. 

i^^snoü lÄDBi^ t ,das Gegenteil 
wird richtig befunden', an 
i. m. jud ,der stets das Ge- 
genteil behauptet'. 

']3?a'^''bBb5, l^^asi'bBi^ auf speter 
,jmdn auf spätere Zeit ver- 
trösten, hinhalten'. 

i;:>S5!'p'^'ibsi5 ,ableugnen'. 

'}5?p:?13"öi5,abwischen,auslöschen' 
die Sünde. [haben'. 

l^^nb^SBij ,täuschen, zum besten 

D'^iö-i^ hd ,wie es aussieht, er- 
sichtlich'. 

l'ip5?0)BX ,Vormund'; ,Beschützer' 
zB von Armen, r 



?1« zuw. = ti^li^. af n kopp. 
'j2?iyiB« ,abspenstig machen' 

jmdm die Kunden. 
tD&iJ ,oft'; öfter, öfter' 1 Eigwran 

öfter gast ,ein häufiger Gast'. 
I'i&i^ ,hervor'. a. nehmen zieh 

,sich vornehmen'. 
!ib£^ t ,sogar'. 
P'D^^ offen. 

'D'i'innyss^Bi^ Umstw ,öffentlich'. 
t:'i''pD:?&i5 ,Offenheit'. 
ns^rr^löi^ ,zuerst, vorher' vor 

etwas andrem. 
lüBiJ; t ,möglich; vielleicht'. 
^^aSij h ,Finger', ü'^?ibb5 'i5 (Exod. 

8, 15) ,F. Gottes' Wunder. 
is'isx, -is'^SK ,jetzt'. 
i?2£''bi$pi5 (Um-)Gegend. p 
S^BJÄp«, BSjpx 1 jGraben mit 

Wall, Schützengraben' 1 2 übh. 

,Graben'. 
tslT'-iijpX ,nur, soeben'. 
nittip« t ,zum Anfang', Anfang 

eines Liedes zur Verherrli- 
chung Gottes am Wochenfest. 
5?blpx ,Hai'. r 
llpij, 5?51p« ,Barsch'. p 
i^pns^tJ'ipi^, V'i^^lp^ ,Hebamme'. 
n^J'^üpi? ,Schauspieler'. 
Dpi$ ,Ochs'; Vk 5^b5?opi5 u. 'p:?. 
b5?Dpi< ,Schulter', Mz pbopi? 

(gew. 0i^3i'i'ibö). 
py:^p^_ ,gegen, entgegen'. 
5i1-ipi$ ,Kreis, Bezirk', r 
-IID ''^STüT^-ipi; ,Kreisgericht'. r 
DSJ'pTöinpy:, pp' ,Kuchenkrümel' 

beim Zuckerbäcker, p 



P^,^*_J^ 



21 



']5>a^'ibp-b'»i'nfit 



lypc^ipij ,Topfdecker. p 

i:25^-ip« , Schiff, Fahrzeug', p 

n«n« ,herab', häufig Vorsilbe. 

■j^po''^n-ü-n8:ii|J ,abschütteln'. 

i:?r«bn^ni5 dem kopp, di näz 
,senken' aus Scham. 

I"i5?-i''3n«is ,hinab-, hinunter- 
kommen' in eine Grube. 

r"it:is-ni<ni< hd fun zieh dem bi^? 
,das Joch abwerfen, ab- 
schütteln'. 

in pS^bi^^pn^ni^. , herunterrol- 
len', der nämen kollert zieh 
glattik fun der gung. 

"I-^T 15?binpni5ni? [kollern] ,her- 
unterrollen* Träne über die 
Backen. 

ir^bp'i'^pnx-ii^ jherabwälzen'. 

in l^'bDte-nxn« fun hd jSich 
durch Klugheit bDtö frei ma- 
chen von'. 

l^ypD^^llwn^niii C^'^mu) ,herabwa- 
schen' etwas von einem Felsen. 

•Ji^.tti^n.i ,Aroma, Duft'. 

12?t:'^'^nni5 Ü^y^^) ,arbeiten'. 

Vi:?t2^'in-ii5 ^Arbeiterin' Mz 0. 

r,i&D3 J'anfc^ t (Jes. 11, 12 ,vier 
Ecken') viereckiges Tuch mit 
einem Loch in der Mitte, durch 
das der Kopf gesteckt wird; 
an den Ecken die 3i^it^; von 
den Männern getragen. 

b3?n-is ,Ärmer. 

i^vy^Vs ,erben'. 

oymx ,Erbsen'. 

an« ,schlecht, gering'; -^^yMP 
,schlechter' zB Sorte Brot. 



üXS'^inK jMajoratsherr'. p 

^J'^Si^smi^, 1, Majorat'; 2 wahl-o. 
jWahlreglement'. 

O'^'ni^ jheraus', häufig Vorsilbe. 

IS^'l^ro'^'i-i« hd a. zieh ,sich hin- 
ausstehlen, sich heimlich ent- 
fernen'. 

t:5?ttJ:?n-3>50'i*ni5 ,ausgesucht'. 

13?a2'>-no^infc5^ ,folgern'. 

7n l^n^^m-O'^Tii^ ,sich entwin- 
den, sich frei machen' aus 
einer Gefahr. [chen'. 

T1 15?5«rD'^'nx ,sich ausspre- 

PBSn-o^'njÄ ,entreißen, mit Ge- 
walt wegnehmen'. 

15?bn"ii5n-o*'inÄ|: ,hervorröcheln, 
röchelnd sprechen, p charchac. 

15?t::?nt:-0'iini5 ,hervortreten'. er 
iz arausgetroten (i^^TJ) ,er hat 
sich geäußert'. 

M'iüy-iuo'^l-iS!^ 1 ,Äußerung' einer 
Ansicht; 2 ,Vorstoß, Vor- 
marsch, Offensive'; 3 ,Aus- 
schreitung' gegen Juden. Mz^r. 

^^^nu^D-D^lii^ ,herauslocken'. der 
wind hat ihm trehren araus- 
genarrt ,Tränen entlockt'. 

15?Töt3n^t30-D'i1-ii5 ,heraus-, her- 
vor-ragen' aus dem Schnee, p 

y-itjB-o'^'ni^ hd ,jmdn entfernen' 
den man loswerden will. a. 
zieh jSich losmachen'. 

nniöC^ll« m jAusfuhr'. 

ln^b5D"0'''i"ii^ ,das Ausfliegen' 
Schwärmen der Bienen. 

in l^^n^'^bp-D'^ini^ ,sich entfer- 
nen, sich fortmachen'. 



')y!a'^ii\i5t3'ii'n&< 



22 



p^(n X 



15'ü'^llttJD'^llX di frage iz araus- 
geswummen ,aufgetaucht'. 

n'^injÄ ,herauf, häufig Vorsilbe. 

anxnB'iini^ ,bergauf . 

'T'^T l^ssb^m-ö'i'ini« ,sich hinauf- 
arbeiten', p 

I"i5'abi5irfi'i1"ii5 ,heraufwälzen'. 

15?Bl?p"l5''1"iiÄ, auf etwas tropfen'.p 

D1"i55 ,herum', häufig Vorsilbe, 
in einige teg a. ,(von jetzt 
an) nach einigen Tagen'. 

1^''bin"ü'Ti55 ,bummeln'. p 

pbaiJ'irÄin^ ,unstät sein, um- 
herschweifen', [waschen'. 

*|5'1öJ!?'i1"ü'i"ii5 ,(jradn) gründlich 

12?i3i5n"üini5 ,(etwas) umfassen, 
(jmdn) umarmen'; ,rings er- 
greifen', vom Feuer. 

Dt'i'Qini« Eigw ,herum befindlich' 
di a-e felder. 

ir^isns^riaini^ ,umklammern, um- 
fassen'; zi Ziagen ärumgenum- 
men ,in Umarmung'. 

"piS'TüliÄ? di fragen fun'm fer- 
ein ,besprechen'. 

IV l5'B5'btt5'ai-ib5 ,sich herum- 
treiben'. 

';5?p2?üTö-^'ni? ,herum-riechen, 
-schnuppern'. 

l^^riinöTö-^liilt ,mitgroßenSchrit- 
ten umhergehn'. 

lirbM'^TüTii? ,rings umgeben'; e. 
Festung ,ein schließen'. 

Tin« h 1 Lade; 1ö"ipn 'fc^ ,die 
heilige Lade' mit den Ge- 
setzesrollen I 2 ,Sarg'. 

"^5?ü5ini? jherunter'. 



ö'^^n nnk h [,Pfad des Lebens' 

Psalm 16, 11] der erste Band 

des Sulhan 'Arükh. 
ün« s 1 ,Ort'; 2 ,Platz, Stelle'. 

0. machen ,Platz machen'; auf n 

0. ,auf der Stelle, sofort'. 
a'^üli^^ am Ort befindlich; o-e 

•^S^ss^i^p ,örtliche Kämpfe'. 
b5?p^::i:^ ,Aufsatz, Artikel' in 

einer Zeitschrift. Mz ^^bp'. 
n^^n''"!^ 1 ,herüber, hinüber'; 

2 ,vorüber'. 
nniJ£)-i5?n''nK m ,Überfahrt'. 
'|2?5,'iit2tt?n5?n^nx ,übertrefi*en'. 
I^i^i-ii^ ,herein', auch Vorsilbe. 
^^1 lp^^r\":>'^^'^ ,hinein-gehn, 

-dringen'. fges. 

bi^BD'i'ini^ ,Mündung' eines Flus- 
^niöS'^'in^ ,Einfuhr' von Kohlen; 

a.-port jEinfuhrhafen'. 
^^1 ';3?D'i'ii"3'i'in55 ,sich hinein- 
drängen, hineindringen'. 
'j2?nxBtß"5'i''"ii^ ,hinein - stecken, 

-drücken' Geld in die Hand. 
n^D'i-ii?! t ,Ausführlichkeit', '«a 

,in A., ausführlich'. 
D'^-i^ (D3>-iij) ,arm'. ii^^ia'inijC:?'!^) 

,ärmer'. 
'}i?ü'i-ii5(li5_ü-D5>"iSi) ,armerMann'; 

Mz ü'i'^b V'IS^'^'iSi^. 

D3?ns ,Arm*, Mz C732?ni$, dis^-i^^. | 
TDÄ^l'i^ ,Armband; Armbinde'. 

t2'^'^p)25?ni^^ ,Armut'. 

5?:?ün« ,Armee'. D1)3-i^p-'i5 Ar- 
meekorps', Mz 1;$. 

15?-i(n)i5, 13?"ii5n ,stören, küm- 
mern', ihm art nist was er 



y'iirnx 



23 



tt5TJtaX2 



iz hungerig ,es macht ihm 
nichts aus, daß . .' 

rT5?ni< ,Pacht, Pachtzins', p 

l^n'^iDyni? ,pachten'. 

-i>5t:55-iD:?nÄC ,Pächter'. 

T'büs:?"!^; ,ordentlich'. 

t:D5?"ii5 ,Haft' als Strafe. 

12?«n'^t:D5?ni|t ,verhaften'. 

bxnte':' fl^ ,das Land Israel'. 

n'^-5?& "1 'iC ,Altweibersommer', 
Spinnweben im Herbstanfang. 

Bipc'^n'^l"!« ,Erzbischof . 

Vt?"i5? ,russ. Elle' 1M=1,45 A. 

•os^ ,Asche'. 

©5$ h ,Feuer'; nnnb »X ,Feuer- 
flamme' (Jes. 4,5), adverbiell: 
,in heftigem Zorne'. 

trtsyi, h ,Weib', Mz d'^ids; vor 
Genet. nȊ, ^l6:. 

üD11öi< jBetrüger' als Schimpf- 
wort, p oszust 

T23üi< ,Deutschland'(s. Gen. 10,3). 
a'iT321tJÄ5 die deutschen Juden 
und die J. mit deutschem 
Ritus. 

^Vü'öß^ h ,wir haben uns ver- 
schuldet', Anfang eines Sün- 
denbekenntnisses. 

-it"; n^.b|: ,der geschaffen hat' 
den Körper mit seinen Glie- 
dern, eine zB nach Leibes- 
öffnung gesprochene Lob- 
sagung. Daher TBi5_B "^ '« 
,Klosettpapier'. 

'^niös? jHeil denen', Anfangs wort 
von Psalm 84, 5; 144, 15, die 
zusammen mit Ps. 145 im 



täglichen Gebet dreimal ge- 
sagt werden. [früher'. 
"pniöij t ,im vergangnen Jahre, 
'iDnnnn iit\^ ,du hast uns er- 
wählt', in Festgebeten. 
< 

n'^^n ^^^. A^ ^^st zu sehn 
bekommen' Deut. 4, 35 Anfang 
eines Pentateuchabschnittes, 
der am Tage der Gesetzes- 
freude vorgelesen wird. 

ai"irii$ t ,Paradiesapfer beim 
Laubhüttenfest gebraucht. 

n"Dn=b3ri tyDS ,alles zus.ge- 
rechnet, im Ganzen'. 

n"5?n, n"T:?n = Dt&n mryn ,mit 
Gottes Hülfe'. []jgj.j.; 

n'^ni^n^n'^an byi ,der Haus- 

ü h ,in, mit', nur in Zusammen- 
setzungen: raija, bbD^ usw. 

xn Vorsilbe = 5?n: üti-^üttTi^n ,be- 
stimmt', ü'i'^iNin ,erneu(er)t'. 

nijn (türkische) ,Bohne', Mz 
Vb:?nxn. p 

:?ni^n ,altes Mütterchen, Groß- 
mutter', Vk2?pnxn, ^^p^-^ni^n, 
l'^Si^n^n II Hebamme (gew. X).p 

5?pDni|:n ,einer alten Frau eigen'. 
nix^iB"} 'n ,Hausmitter. 

5?pni^n e. Gebäck, p 

laxn ,Biber'. p 

'j'iT l^^nnijn mit ,herumwühlen in, 
sich eifrig zu tun machen 
mit'; p babrac sie 

crxÄJ^n ,Gepäck'; b-ne kwittel 
, Gepäckschein'. 



LJ3J55 «i 



24 



5>3^^^&<pi<n 



t2i?DD*i?n jBajonett' Mz "p. p 

i^p Bad. 

"i«-i«!i,o daß; daß doch; wenn', p 

n2?5T^n, gew. -li^iiiÄn. 

li^-lbjn ,baden'; Mw l^^ii^ns^Ä. 

nnni^a h ,in nnnx Liebe'. 

byi1&51 ,Baumwolle'. 

:?5bi?11^n baumwollen'. 

V^ I^JIIb^n; ,sicli vergnügen', p 

"i^X^ ^ ,Erklärung, Kommentar'; 
bes. von den Erklärungen in 
der Mendelssolmscben Über- 
setzung des A. Test. 

di'^n in'i&^S t ,an eben jenem üi'' 
Tage'. fgenblick'. 

y5>n inii^a ^ ,iii demselben Au- 

'ip5?'attJ ^^5!^,^ /i ,mit meinen eig- 
nen Obren habe ich gehört'. 

üJÄn, a bot thun ,ein Angebot 
machen'. 

:?D'i1l(lö)t:i5n 1 ,weißer Mangold, 
Beißkohl'; 2 ,Suppe aus B.' p 

pi^n'^J^n jNichtstuer'. r 

•^öi« V^.^ ^ »auf keine Weise'. 

'jb^Ä^b^n , Jahrmarktsbude'. *r 

'^3?'üt2lttb5bi^n,faseln,schwatzen'.j? 

I^^pi^biin jSchwatzen'. p 

-ibb^n 1 ,bald'; 2 ,gleich'. 

^b5_1^bb5n ,Klotz, Tölpel' (Schimpf- 
wort), p 

l^^i i^übi^n, schwatzen, plappern', r 

5^bi^n ,Zuber'. p balia 

'J5^1i::?''bi^l ,in Saus und Braus 
leben', p 

li^tDtJ^^n^^bi^.n 1 jplappern; 2 
schwerfällig, undeutlich re- 
den'. 



pb^^ ,Ball, Zeugnisnummer', p 

ppb^2 1 ,Balken'; 2 ,(Zimmer-) 

Decke'. fnicht'. 

db^a ^ ,wenn'; «"b db^a ,wenn 
'iblö ri3^138tä t ,auf mein Ehren- 

^ö^'*'- [ben'. 

nübü nj^iüin:! ä mit vollem Glau- 

!|5^püi^^n ,das (religiöse) Singen 

mit der Silbe hom begleiten'. 
n^ija h ,in trai^ Wirklichkeit, 

in der Tat'. 
■ji^^n jGutschein, Bon'; Mz 05'. 
-I5xn ,Band'; Mz 'ni^iDS^n ,Bände' 

(Bücher). 
SJ'lSi^n ,Bande' (Menschen) Mz D. 
n5>l3b$n jBöttcher', übtr. ,roher, 

grober Mensch', p bednarz 
:?'i5:Än ,Kürbis'. p bania (eigentl.: 
' Zuber). 
p!i^l ,Bank'; Mz pDi^n; Vk -55?n 

5^b5!'p. ,Banken': benk, banken. 
bS'di^n-pSiJin ,Schlafbank'. 
:?p5«n ,Schröpfkopf; Mz o. p 
p^f^)Di$n (Barfüßiger) ,Strolch'. p 
ü^P^CüCl ,(billige) Schuhe', p 
]^t)^p, [puffen?] jschlafen', ver- 
ächtlich, bes. von Betrunkenen. 
'{^^2ä5n ,Storch'. p bocian 
p!Än ,Backe', Mz IT; Vk bi?p5'l, 

Mz is^bi^pS^n. 
pi^n. di zun hat angehoben a 

bakk gu thun = zu backen, 

zu wärmen. 
p^2 ,Seite, Flanke', er geht di 

hend in di 05!'pi$n; vgl. liJB. p 
U'i'ibp TD^^bi^pi?! ,Kolonialwaren- 

laden'. p 



-Ü?Dp&tS 



25 



ix'^'i.n 



•nropi^n [Bockshorn] ,Frucht des 
Johannesbrotbaums'. 

1«n«"\Xl jTrommer. r 

VI 15?('Tib5)n5$n ,ringen'. r 

-'.i<n,1"ixn ,Birne\ 

1i<ni5n jHammer. pr haran 

ani^.n ,Berg', Mz :^"i5?n; Vk b:^Ä-iyi. 

I3?a"ii?n 1 ,leihen'; 2 ,borgen'. 

nxn w ,Bart'; Mz ii:?!. 

or'TTii^n ,barfuß'. o'^S) i^o'iönijn 
,bloße Füße'. 

t2i{Dni5n Barchent, jp [spenjer. 

IS'Dni^n ,aus Barchent'; a b-er 

l-ii5_n, nb^n jBirne', Mz D5?5n5Än u. 
IS'ii^n; Vk ^5?!:5?ni?3. 

üffini^n ,Bürste'; Vk b5?t2ün::?n. 

I3?i:«"ixn, 'yn ,bürsten'. 

üütn^l jSuppe von roten Ku- 
ben (oder Sauerampfer)', r 

nTöijia li ,weir. IDä 'n ,wegen.. 
also; weil . . also' ('n deutet 
kurz an, daß die Einzelheiten 
angeführt worden sind). 

nTö5[l2"i5nn [iz h] ^Ammenmär- 
chen'; Mz nii^tesi^-xnn. 

nnino-bna t ,(verlegene) wert- 
lose Ware'. 

iji h ,Kleid', Mz ü'^iaa; auch 
von den Totenkleidern. 

nstö ''laä h ,sabbatliche, fest- 
liche Kleider'. 

Vö^^Äa t ,heiter, aufgeräumter 
Stimmung' ; a^^T'l ,angehei- 
tert, betrunken'. [Hochzeiten. 

■jnia t jLustigmacher', bes. auf 

n5?"i3 h ,in nin Absicht' haben 
= beabsichtigen. 



IS^SS^'pin, l^^llS^'pl^ hd ,unter- 
suchen' (das Innere geschlach- 
teter Tiere). 

•j^iia Ä, jimWege -ynn von; nach 
Art', lins 'n ,auf anständige 
Weise' (zB verdienen). 

ti\^tr^ t ,in Anbetracht dessen 
daß', gew. T\y^r\. 

nbna h ,Schrecken, Bestürzung'. 

tmr\^ h ,Vieh', Mz niisna. Gotts 
Si'b'n'ann ,dummer Mensch; 
Schäfchen' (in Anrede). 

'^btö ina ^ ,auf mein "jn Ja; auf 
mein Wort!' 

n^in n&na ^ [mit Entschwin- 
den aus dem Denken] ,ohne 
daß man daran denkt'. 

D2Dn3 Cnsi) t [z:i'o] ,in Über- 
einstimmung mit'. 

nsp^na ^ ['n das Umhergehn] 
,auf Kredit, auf Borg'. 

nnnnns t ,mit Bequemlichkeit, 
mit Behaglichkeit'. 

lÄia h [Mw V. i>3] ,Verräter', 

''i^'^lä t ,gewiß, sicherlich' == 

p-|ia t [Mw V. piia] ,Unter- 
sucher', s. p^^'pi2. 

'i'^nin ,Bulle'. p buhaj 

ös^nn (anin) ,Busen'. 

-inia A [Mw V. nna]; b. zein 

b5?t:in ,Flasche'. ' ' ^wählen'. 

DibttJn '^i^ia h ,Komm in Frie- 
den! Willkommen!' (aus dem 
Sabbatliede "^-lii riDb). 

li^'inn ,Raufbold'. p 



):iii^r. 



26 



^Jins 



'}2?5i'i'in .beugen'; b. zieh. 
']5?5i'^'in ,Bogen', Mz 0' u. I5?a^^n. 
T'in ,Wagen mit Halbverdeck' 
(mit Zelttuch überspannt), p 
D^^T^^n , Boden' (Heuboden usw.). 
^'iin t^ ,Bauch', Mz ni^D'^^n; Vk 

'ji^D^B-'j'iin ,Leibbinden'. 

D^^in ,Baum', Mz ns^ü^in (ni^ü'^'^n); 

Vk b5?ü'^in, Mz 75?b(3?)ü'^in. 
b^'^fc^'Q^in, bs^^'iin [Baumöl] ,01i- 

venöl'. 
bijllti'^in, bi^ll^n ,Baumwolle'. 
05'S'^ia ,Bohnen'. 
^in ,Buch'; Vk b5?D^n. 
5?nblS ,Kartoffer, Mz D. i? 
übia ^ [Mw V. übn] ,hervor- 

ragend'. auf n b-n öfän ,auf 

besondere Weise', es hat zieh 

noch b-er arausgewizen ,noch 

deutlicher gezeigt'. 
5?pbin ,Weißbrot, Semmel', p r 
iDin jEinband' (eines Buches). 
5?"TD1!i ,Manter aus grobem Tuch, 

bes. für Fuhrleute. 
n;i2i h [Mw V. nsa] ,bauend*; 

Mz D'^Dila ,Bauleute'. 
üiin ,Bund', bes. ,unerlaubter: 

Meuterei, Verschwörung'; Mz 

■^2^. gan^e bunten licht ,Bün- 

del'. p bunt 
p'iüt:l1i;t:sin, p^^DII^J' ,Aufrührer'. 
'^i^'TirüSin ,aufhetzen'. p 
bT\^ h [Mw V. b;?a]; b. zein ,als 

Mann (geschlechtlich mit 

einem Weibe) verkehren'. 
7n l^^pÄlS ,dick tun, prahlen', p 



T^r 13?pin ,sich bücken'. 

n^a t jUnwissender Mensch'. 

xnia A[Mw Y.i^yi] ,Schöpfer'. Oft 
in liturgischen Lobsprüchen: 
mr\ ''nixis 'n .der die Licht- 
strahlen schafft'; mm '^D^ia 'l 
,die Arten der Speisen'; nittjs? 
,die Seelen'; isan i-is ,die 
Frucht des Weinstocks'. 

pi^niri jRunkelrübe'. p borak 

15^lüt2nin ,verdrießlich knurren' j9 

pxb"nn jgrober, ungeschliffener 
Mensch', r 

3?"i11 1 ,St arm, Unwetter'; 2 ,Lärm, 
Getöse', r bürja 

nnisi t [Mw V. "ina]. b. zein 
,wählen' (bes. von Streitenden, 
welcheSchiedsrichter wählen). 

n^nnia t Schiedmannsamt'. 

nü>3 Ä jSchande; das Sich-schä- 
men'. 

IS'llz^Töi:! ,toben, lärmen, heulen', 
vom Sturm, r [chin'. r 

b5?l»in,, Storch'; :?D^b5?üin ,Stör- 

*;ilobln nra ^ ,mit diesen Aus- 
drücken, also'. 

'^^^ h [nn verachten] ,verachtet'. 

li'^-ja h , Verachtung, Schande'. 

biT^ t ,billig'; biin bira ,aufs 
allerbillig ste'. 

n^iDta !{ ,durch n^iDr das Ver- 
dienst des . .; um . . willen'. 

njn l^rä A ,in dieser Zeit'. 

n'^np liara ^ ,in kurzer Zeit; 
demnächst' ironisch gebraucht. 

n^hä h ,junger Mensch, Jung- 
gesell'; Mz D'i-i^na. 



t'i'^'',v-i!inn 



27 



i^bs'^^n 



T'^'^'^.V-iinn M ,als Junggeseir. 

mn^ t [t'm] ,deutlich, klar', 
fühlen usw. 

rrj'^na t ,Erwähluiig'. 

c'snn hd [■}»!] ,aumutig'. 

csna h ,umsonst, vergebens*. 

D3n *^2n;3 ^ ,halb umsonst'. 

ts^na Ä jUnter Androhung des 
ann Bannes' fragen. 

n^üa Ä ,zu dem man Vertrauen 
haben kann, zuverlässig'. 

Pi'^n'itsa t ,Sicherheit, Garantie'. 

b^ö3 t jGeringschätzung'. 

liriDa Ä ,Vertrauen'. 

b::a Ä ,zunichte geworden'; b. 
weren ,zunichte werden, auf- 
hören'. D'^©ttJ3'3 ,( Verbotenes) 
das (als solches) nichtig wird 
(aufhört verboten zu sein) 
durch 60' (durch Vermischtsein 
mit 60 Teilen von Un verbote- 
nen) -jü^iyün 'a ,V. das nichtig 
wird (sogar wenn) in einer ge- 
ringen Quantität (befindlich)'. 
Vgl. b^nia. 

lbi:!i t ,Müßiger, Müßiggänger'; 
bes. von den 10 Männern, 
welche gegen Bezahlung wäh- 
rend der Gottesdienstzeit in 
der Synagoge sind, damit die 
Zehnzahl Xli^. voll sei. I Zuw. 
= ,wel tunkundig, weltfremd'. 

ns^^'^a t ,Beiwohnung'. 

ypbin'^n ,Zigarettenpapier'. 

n^n -v^ h ,mit hoher T' Hand, 

T T T t ' T / 

in Frevelmut'. 
:PT^a jUnglück, Ungemach', p 



J^Si'^a ,arm, elend', p 

■jn^n ,Biene', gew. la?*^!. 

is^^ünT^a ,Budget'; Mz i:?. 

X-ivn 1 ,Büro'; Mz OS'-il'^a. 
tn:?1ö-«-il^n Bürostunden, | 
2 ,Schreibtisch' mit Fächern. 

J'pni'^a 1 ,Schreibtisch'; 2, Laden- 
tisch'. 

ttJ^'^a t ,Schande, Beschimpfung'. 

rn ,bis'; n:?inx 'l ,bisher'; ni$A n 
,gar sehr'; üü^^a T^n Bdw ,bis'. 

Ä'^m'^^-T'^a Eigw ,bisherig'. 

5?t3^a ,Bitte, Gesuch'; Mz o. 

b:s?a'i'^a ,Bretzel, Beugel'; Mz 1^'. 

bj^i'^'^n ,Hüttchen' Vk v. i^'ia. 

Ä'^Sb'^n'i'^n in ,behilflich bei'. 

(5?)n'in, y'^-i^^r^^, a'^n^^r'^'^a [böse] 
,heftig, zornig'; Umstw -'^'^a. 

ü-^N^-ii^T [den, schelten'. 

pS^T'^'^a, gew. b. zieh ,böse wer- 

ü'^'^pT'i'^a ,Zorn, das Böse-sein'. 

ü^'^a ,Beet', Mz 15?; Vk 5?b:?t:'''ia. 

5*«5i5t:'''^a Eigw ,am Tage statt- 
findend' Unterricht usw. 

bs^ü'^^'a ,Beutel', Vk 5?b5?D^^a. 

IS^ü'^'^a, Mw l2?i2'^a;rÄ ,verändern' 
Namen, Wohnung; ,vertau- 
schen, wechseln' Geld; ma- 
chen a beit ,wechseln'. || b. zieh 
,sich verändern'. ,di läge beit 
zieh; tag mit nacht beiten 
zieh jwechseln miteinander'; 
mit di erter ,die Plätze wech- 
seln'. f^;5^^^^^,^^^ 

tS'0'^^2 ,Peitsche', Mz p; Vk 
Ä'^D'i'ia ,bauchig; rundlich', Pfir- 
IS^ba'^'^a ,trinken'. Lsichkern. 



b^^:i 



28 



1^233 



b^-^n ,Beule'. 

bs^^^'^n ,Bäuinchen', v. fi'^11. 

I'i'in [Bein] ,Knochen ; Kern (vom 
Obst)', biz'n b. ,bis auf die 
Knochen'. Mz 15^ auch ,Beine'. || 
Vk bS^ir^^n. a fetten b. äb- 
lekken ,etwas Gutes zu essen 
bekommen'. 

a'^s'i^n, 5^TT5?D^'^n, p^^i'^^n ,kno- 
chig, knöcherig', Hände. 

I^^pa'i'in ,sich sehnen', gew. '5?n. 

I^^D'i'in ,beißen', auch vom In- 
sektenstich. 

■;yü'ip'i''n ,überwinden'. 

bj'T^üWi'^n ,Pfosten' der Tür. 

nbiD'^3 t [h bb^ ,kann'] b. zein 
,im Stande sein'. 

-i5!'Db'^n [,billiger' d. i. mit mehr 
Kecht] ,der nächste dazu, der 
zuerst daran ist'. 

:i?b*'n. a b. wer ,irgend jemand'. 
p byle jirgend'. 

üyb'in ,Billet', Mz p. 

li^b'^n ,bellen'. er bilt, Mw ge- 
bilt. a b^-n geben ,bellen'. 

I^^bnü'in [bimmeln] ,läuten'. 

nü/a t 1 ,Rednertribüne'; 2 ,er- 
höhter Platz in der Mitte der 
Synagoge'. 

Y^ h ,z wischen'; b . . 1'ia,zw. .. 
und' 11 tfS l^^n^ ?TS l'^a ,während 
dessen, mittlerweile'. 

nittJiQisn V3 t ,Abends' zwischen 
Minha u. Ma'arib (eine Zeit 
zum Beten). [weile'. 

iD'^nb iD-ia t ,inzwischen, mittler- 

byt2rn, Vk V. t:3in, ,Bünder Holz. 



T'^'^IIDl^^bo^l ,bei kleinem, all- 



mählich'. 



[15?b5?o^n. 



5^b5?0^n ,Wenig, Bißchen', Mz 

&KpD^l ,Bischof . 

ijbTib:?'»! ,weiße Schminke', p 

li^'^n ,Biene', Mz ):p. 

pi$t2Tö:5^^1 ^Bienenstock', Mz p. 

nr^^ h Ei, Mz D'iii'^a. 

p'^'s ,Stier'. p byk 

Op'il ,Büchse' (Gewehr), Mz )^. 

irp^n bücken, gew. 15?pin. 

5?(ü)n'iS , Börse' (für Kauf leute). r 

™n^ä A ,durch n©n^ Erb- 
schaff. 

rT?a h ,Haus', Mz ü^na (ä); vor 
Genetiv: rr^a, Mz '^na. 

1'^'^ n^'S i^ ,(rabbinischer) Ge- 
richtshof. 

n^^'^ban n-^a t ,Schlund'. 

D^tbinn rr^Si ^ ,Krankenhaus'. 

ü'^^n n'ia ^ ,Friedhof. 

nossii n'^a ^ ,Synagoge', Mz 

a^ösn nia ^ , Ab ort, Abtritt'. 

ttjniian rr^a ^ ,Lehrhaus, Syna- 
goge', Mz D'^iöiiü '^nn. 

lär^-ßri n^a ^ ,Temper (in Jeru- 
salem). 

Dbi5^ n^ia h [ewiges Haus] u. 
V^by rr^n ^ »Friedhof . 

ü(n)^t:D5?ü2 n'ia ,(christlicher) 
Friedhof, p cmentarz 

ni-inj^n n'>a ^ [Haus der Grä- 
ber] »Friedhof, Mz V. 

linDS h ,mit lins Ehre'. Eigw: 
a b-e rettung ,Ehrenrettung'. 
a S^a'^'-illDl gestalt »würdevoll'. 



ins 2 



29 



f^*:?-):! 



''"iDa [*^l\ t ,damit'; b. ju ,um . . zuS 

'j'^^pa ^ ,mit l^'iS Absicht, ab- 
sichtlich'. 

nisa Ä ,Erstgeborener, Mz D*^. 

rrviDa A ,Erstgebui-t(srecht)'. 

n'^'i'isa Ä ,Erstlinge*. 

nba Ä ,init nb Kraft', b. zein 
,iiii Stande sein'. % 

io^JDn io'^pn iciDa t ,an seinem 
013 Becher (Trinken), am C^^ 
Beutel (Geld), am d:?3 Zorn' 
erkennt man den Menschen. 

bbDSi ^ ,im allgemeinen', üisa 
im besondren'. 

1D2 ^ ,also, demgemäß*, [lieh*. 

nnpa A ,in nn3 Schrift, schrift- 

i<bn Ä ,ohne'. 

i^bn, n^^bs, ''Ibs ,blau', Mz 

Tijbn, a b. thun ,blasen; wehen'. 

pxrr^bn ,Blasebalg'. 

I^^ti^bs ,blasen'. m'bläzt zieh 
,man ist ärgerlich'. 

S^üi^bn ,Sumpf, Pfütze; Straßen- 
kot', Mz D. jj bloto 

n^'jijbn ,Blatter, Geschwür'. 

1^(iö)n3i5bl ,umherirren, sich 
verirren', p f-schweifen'. p 

I3?pssbn. arum-b. ,umher-irren, 

iyp2i^_bn ,blinken'. ^]y[z d\ 

b^aba t ,falsche Beschuldigung', 

'^'ibn ,blau'. VkaS^prx'^lbnsissel, 
,eine blaue Schüssel'. 

"j'^b'^lbn ,bläulich'. 

ribn ,bloß'. b-e nis? ,bloße 
Ratschläge (ohne tatsächliche 
Hilfe)', b-e baumer, blätterlos'. 



"iba h ,ohne*. i<5pp'a 'n ,ohne Ee- 
sultat' u. nis 'n ,ohne Gelübde' 
bei Zusagen, durch die man 
nicht unbedingt gebunden sein 
will. p£D '1 ,ohne Zweifel'. 

n^ba t ,Morschsein', s. Jii^'^ip. 

ü'^'i^OMUT^bn ,Blütezeit'. 

f DS^n-'bn ,die Blüten'. 

i^ST'^bn ,Narbe'. j? blizna 

'^'ibn ,Blei'. Eigw 'jS^'i'^bl , bleiern' 
(zB Himmel). [glänzen'. 

15?22'^bn ,1 blinzeln'; 2 ,blinken, 

O^^iS'^bn ,(flache) Pfannkuchen, 
Fladen', r 

pW'Qlü'^b2 ,blitzen, glänzen', p 
blyszczec. Subst. ttJüiri'^bS. 

.a'i-iSS'löulö'^bn ,funkelnd', Augen. 

I^ßji t ,in fremder Sprache'. 

ä'i-i^^us^bn. b-e baumer ,Laub- 
bäume'. 

irbn 1 ,ßlech'; 2 ,Blechgefäß', 
Mz IS' u. n5?. 

-i5?D:s?bn ,Klempner'. 

T>Tüa ^ ,in Frevelmut, absicht- 
lich'. 

Iisr^a, criETün t ,inbar' s. ^istü. 

nb^^nü^ t ,mit Erlaubnis (ge- 
sagt), Sit venia verbo'. 

l^^^a t ,in Anwesenheit'. 

Dippn A ,an Stelle von'; der b. 
,der Stellvertreter'. 

tiöü3 t ,im Verlauf von*. 

13 A ,Sohn', Mz Q'^DS; vor Gene- 
tiv "la u. ^:^. Vk /i<^ b5?T3n. 

D"]«-iaÄ,Menschenkind,Mensch' | 
n^i-ia Ä ,Hausgenosse' j "la 



n'^in? 



30 



labrnsa 



n'^na ^, Bundesangehöriger, Ju- 
de' I b^'rin t , Altersgenosse'. 
D'iSjPT-ia [Sohn des Alters] ,den 
Eltern in hohem A. geboren' | 
V^iin-ia [Sohn Freier] ,freier 
Mann' | T^n; 1:3 ,einziger 
Sohn' I bs^niöri^ ,Israelit' | 
twy-^ ,dem Tode verfallen' | 

tjb^^-ia, Prinz' 1 nb-^lal/i, Nach- 
komme Noahs' I nni^i n-)iD la 
(Deut. 21, 18) ,widerspenstiger 
Sohn' I ^^TV^. h ^derselben 
Stadt angehörig, Landsmann'. 

nnin-^a t ,(in nnin, jüdischer 
Wissenschaft) Gelehrter'. 

n^2ü^54 ^ 1^^ '^' wahrlich'. 

^aiDa t [5^5;] ,in Betreff, in Be- 

l^'sa h ,Gebäude'. L^ug auf. 

^^"ü^^ t ,häufig zu finden, nicht 
selten'. 

n^ü^iJ-^a t u. Ä'ii'niü''i?D:a hd ,in 
n^ü'1^5, sanft, gemütlich, be- 
haglich'. 

lioa h [lio ,Geheimnis'] ,im 
Geheimen'; 'n halten ,geheim 
h.' niiio -Jiosi ,im tiefsten G'. 

bsn -joa t ,in Summa, im Ganzen'. 

nnoa h ,im Verborgenen'. 

C^D5?n5?n 1 ,Gedärme'; 2 ,Lum- 
pen, geringe Habseligkei- 
ten', p bebechy 

5?pn5?!} 1 ,Pilz'; 2 ,Geringwer- 
tiges': nit werth kein b. 

■öbijÄS^n [p'^^}] ,geschoren, ra- 
siert'. 

ü'iipotDai^aa?! ,Begabung'. 



Dbiai^l ,vergoldet'. 

ysi'blTIP'2. hd [bn] ,berauben'. 

p^^^:^2 ,früher korgen'. 

i^bÄ^la t ,in Bälde'. ^p,^^) 

ün'^'ibSi?! ,vertrauenswürd'ig' '(t 

l^^'nDÄ-i^n hd [nsä] ,bestehlen'. 

Tt 15^ni?55?n 1 mit: ,mit jmdm 
verfahren, sich zu jmdm ver- 
halten'; 2 ohne: ,sich behelfen, 
sich einrichten, auskommen 

15?ni5l55?n , vergraben'. lohne'. 

15^t'i35?"i3i5'n, begrenzen'; begreni- 
get weren fun ,ausgeschlossen, 
ferngehalten werden von'. 

l^^ölHli^a ,müssen, verpflichtet 
sein'; er bedarf kein ^^^)2 nit 
haben ,braucht keine Furcht 
zu haben'. 

as^^ii^a m ,Bedingung'. 

^^1 py:^i:$'2 ,(etwas) abmachen'. 

-12?315?!1 ,Böttcher', s. n2^iDi$a. 

-i2?i5?n ,Bademeister'. 

1Ei'iD5?£)"i2?-i;?n ,Bedürfnis', Mz ):p. 

15>t:bi<n:?n ,verstecken'. Mw 
l^^üb^n^^n, zi iz a b-e ,eine 
verschlossene' (nicht offen sich 
aussprechende). j^^en'. 

t:'''^n"iy55?t2bi5nyn ,im Verborge- 

t:5?1lJÄn5!'n, ,bewandert, bekannt 
mit etwas'. 

MlÄ'ib'i\"J5?n ,Einweihung' zB 
eines Friedhofes (ä n^sn). 

y^th^n:p:i ,behülflich'. 

ttJ'^DS^iabyns^n ,Hinterhalt, Ver- 
steck', Mz )^. 

nöbS'ni^n, -i2?&b5^n ,Schuldiener, 
Gehilfe des Melammed'. 



I^T lyraB^n^Jn 



31 



jn''5?3-b5a 



7*^7 l5?t:B5^n:i?n ,sich eng an- 
schließen an' [h pli]. 

p::?"ini5^i*i5'n ,sicher stellen, Für- 
sorge treffen (gegen)'. 

t:D1«1irn ,bekannt, berühmt'. 

ÄTTiSDIKIi:?! ,niit Bewußtsein'; 
b-e mensen ,klar denkende'. 

•;y£"is'ii5?n ,belasten' (mit Ar- 
beit). 

*;yTi''li:?n zei haben nist bewi- 
zen än^ukummen in der gehe- 
riger ^eit ,haben es nicht er- 
reicht' I b. zieh .sich zeigen'. 

c^ann 'I5'^ni:i5?s h ,um unsrer 
vielen Sünden willen'. 

rrn .zornig', s. T'^'^3. 

T:rn .Flieder', p bez 

p"'2t::j'^iT2?n ,ein Kinderloser', p 

ri'^jts^'^ir:?! ,eine Kinderlose', p 

iri'^'r^?! , besitzen', di polise 
sprach b. ,kennen, innehaben'. 

D:?T5'n ,Besen'Mz-i2?; Vkb5?ü5^Trn. 

I^T 'pt^l'S'D. ,sich niederlassen, 
Wohnung nehmen'. 

3?:irt25'2r:?l ,unbesorgt, sorglos', i? 

t:'i'^p5'2lör::?sT5?n ,Unbesorgtheit'. 

r:»n n^T:j4 t ,mit Gottes Hülfe'. 

•JS'n ,Bet't'; Vk 5?!:5?t:5?n, Mz 

t:5i^ii:?Ät:2?n ,Bettzeug'. 
I^D^i-ü^M jBettbezüge'. 
l^yi'^Tü^n, betäuben, übertäuben'. 
l^j'^'^t::?! ^bedeuten'. 
t2'ü^i:"5?l M ,wohl schmeckend'. 
i:?t::?n ,bitten'. 'n Dibü ,um Frie- 
den', ich bet, men bet; Mw 
riD5?i:5?n ,bittend'. Lgebeten. 



12?t2DXnt:5?n. a pro^ess b. ,verhan- 
deln'. Mw t:D«nü5?s. 

irs:?"it:5?n. di ausgaben b. mit 
1000 rubel ,betragen'. 

t335?nni$'^5?n ,bejahrt'. 

'^n'^i?"! ^T'^J^ ^ ^^it meinen eig- 
nen Augen habe ich's gesehen'. 

'inns-b:?^ t [nns Zwang] ,gegen 
meinen Willen'. 

n5 b^4 t ,mündlich'. 

b^a h ,Herr, Besitzer'; §,uch 
vom Träger einer Eigenschaft. 
Mz D^b5?a, vor Genetiv "^bSfa. 

«■^^DDX b2?a t ,Inhaber eines 
Gasthauses, Wirt'. | müa b^a 
,vertrauenswürdig', bes.: ,zah- 
lungsfähig'. 

n';'|n b^a ,Hausbesitzer, Haus- 
herr', auch: ,Gastgeber; Ar- 
beitgeber'; Mz(ä) a-^nn ^^b^s. i 
5?i:'n'isn-b5>n hd ,Haus-herrin, 
-frau', Mz o. | '}5'ii5?'n'^nn-b5?i 
hd ,als (Haus-)Herr auftreten, 
befehlen'. 

tj^ip'n'^nn-bi^n, ü^v^'^'*^^"'^^^ 
jHausrat, Wirtschaft' (Möbel, 
Geschirr usw). 

»^l^rb^S ,hochmütiger Mensch'.] 1 
V'l '^ ,Prozeßgegner' | )1Dyi 'S 
,Wanderprediger'. || lin '1 1 
,Gläubiger'; 2 gew. ,Schuld- 
ner'. II :?opÄ5t: 'n ,Pächter ei- 
ner Fleischbank'. | ny\'0 '1 
u. p'^D'nsiü 'n ,Wohltäter'. || 
D'^n^itD'i 'n ,Leidender', bes. 
,Kranker'. |1 m'q '2 [nw] ,Kor- 
rektor' von Handschriften u. 



•nana b»a 



32 



Dsrj'i^^yn 



Drucksachen, i nan^ 'n [-ön] 
,Verfasser' | nD«b^ 'n ,Hand- 
werker; Künstler', Mz ^^bi^ä 
m^DXb^. I n^nbü 'n ,Kriegs- 
mann'. | bapJ'a a ,Kabbalist'. 

05 b2?a ,Wundertäter'. |1 nba:?^ 'n 
,Fuhrmann'. | püi 'n ,Ge- 
scliäftsmann'. | ypü^P 'n ,eif- 
rig tätig'. I ns^ 'n ,Rat- 
geber'. || ii"|?s 'n ,bei dem 
etwas deponiert ist'. 

npl-s: 'n ,Wohltäter, freigebig'. 

D'i'an'n 'n ,b armherzig'. 

nnüü 'n ,Gastgeber'. 

atö b^a ,Wunderrabbi', der mit 
den heiligen Namen Gottes 
Wunder tut; bes. berühmt ist 
Israel aus Miedziboz 1700— 
1760 (niD üt '2 oder Beseht). 

nisin bi^n u. p'^D'nii^n 'n hd ,gie- 
rig'. I yp.in 'n u. ny/pr^ 'n 
,der das Hörn nsitö (insbes, 
beim Neujahrsfest) in der 
Synagoge bläst'. | n\^P 'S 
,Vorbeter' in der Synagoge. | 
ns^ttjn 'n ,der Buße tut'. 

riiöDin ''bSfS , Verfasser derTosa- 
photh' (Erläuterungen zum 
babylon. Talmud). 

Wli'ilb^^S [Belohnung] ,Entschä- 
digung', zB für etwas in Be- 
schlag Genommenes. 

pti'^^b^^ ,begleiten'. i^^^^i^, 

'l^^üD'^'ibs^n ,beleuchten' Mw "i^n 

:f'üb^2 ,dünnes Häutchen', auch 
von dünner Eisdecke, p bielmo | 



Mz os^übi^n ,Star', Augen- 
leiden. [Liebhaber'. 

']b:^a t ,der Lust zu etwas hat, 

rs^as^bü'S ,belagern'. 

^5?ü2)b:)S ,der erhöhte Platz in 
der Mitte der Synagoge, auf 
dem die Tora vorgelesen wird'. 

15!'3Db5?S == n5?sb2?n2^s. 

15?Ä'^t3D'iü5^S, "üü'^)2 ,(den Boden) 
düngen'. [machen'. 

^^r pttJ'i-i^SS^n ,sich zum Narren 

T'^r 15?Ä155?S ,sich begnügen'. 

T^'T 12?2135?S mit ,benutzen, ge- 
brauchen'. 

I^^'^'^D^^S ,erneuern'. 

3»51«'^^D5?S jErneuerung'. 

(l'^r) 15?pD5^n ,sich sehnen'. 

ü'iDi^pDi^n u. uSö^üpDi^s ,Sehnen, 
Sehnsucht'. 

1i?iO(t:)D2?n [benedicere] (Gotte) 
lobsagen'; zß nach dem Essen, 
am Freitag Abend (seitens der 
Frau) wegen der angezünde- 
ten Lichter, daher t3D'ib"'ü22?n. 

üXOD5?üD5^n ,christlicher Fried- 
hof s. n^3. 

']!^'b)y'^Z ,jmdm Unrecht tun'. 

li^bi^&^^n ,anfallen, überfallen, 
angreifen', zei zenen b. ,sie 
haben überfallen'. 

b'^löii'n ,Befehr, Mz )^. 

ÄlDia'il'in&5?n , Entschädigung, 
Vergütung' für Mühe. 

^"^1 I^TT'Si^S äu: ,sich verhalten 
(im Benehmen oder Tun) zu 
jmdm'. 

D55?t2'i''Ä5?n ,beizeiten'. 



nass 



33 



•isispa 



Dsra t ,in Wirklichkeit, eigent- 
lich'. 

itJS^Sf t [ö2^] ,er selbst'. 

-5?bp5'n Mz Vk V. pxa ,Bock\ 

i:?"i:?bp:?n .bedenken, erwägen 
(etwas); nachdenken'. 

li'r^prn CKp::^!) ,bekannt ma- 
chen'; oft: b. zieh mit . . 

n:?p5?n ,Bäcker', Mz d. 

i5?n ,Bär', Vk :?bi?n5?n u. — i5?n 
b::?p'iüt:. 

';5''n5?n5<n5?n ,rauben', etwas. 

tDxnrn 012^51 q'^iÄ^ ,wie Gott 
führen wird', wenn man er- 
klärt, jmdn der göttlichen 
Führung zu überlassen. 

a'^lii?! ,bärtig'. 

b5?in5?n jBärtchen' s. iifc^n. 

:?Ti5'i-)5?n ,Birke-. p brzoza 

n::?in^"i5?n ,der sich rühmt, Prahl- 
hans'. 

?in^a t ungefähr. 

S^V.STS^li^n ,Birken-', zB b.-hol^. 

'\$~['S^:si ,verleumden'. 

b5?t:ü-i5?l ,Bürstchen'. 

12?i2©"!5?n, 15?5t3TDn5?n ,bürsten'. 

i:?3Di5Töi?S ,(er)schaffen'. 

t:Dliö:?n ,beschuht'. 

12?n:?t2l»5)n ,bestehn'. di familie 
iz bestaunen fun 6 perzon. I 
zein stedtel b. s. b:?t:"i5?t:lO. 

l^ü^ttJ^^n ,be-, über-schütten' mit 
Kugeln, mit Bitten. | elfen- 
bein I5?t:i;tti5>n mit perl ,mit 
Perlen bedeckt'; Mw auch 

yS'V^ID'^'i dem tDibn ,Bescheid 

strack, Jücl. Wörterbuch. 



geben über den Traum, ihn 
deuten'. 

T^r '^:?r'it&:?n ,sich selbst bespie- 
geln, sich für gut halten'. 

^^b-i:^ör'^ü5?n [scheinbarlich] ,of- 
fenbar, augenscheinlich'. 

pp::?ü2?n ,beschenken', Mw -yi 
PpSi^lÖ. 

D"ibT&5?n ,Beschluß', Mz p, 

^n 'ji^D'^büa^n ,sich entschließen'. 

lö^aS'Bl^löys ,Geschöpf', Mz 1;$. 

n5?ö5'W2>n ,Schöpfer'. 

ns^a h ,in der Zeit'. 75?-isü5>a Vn5?n 
jWährend des G.' 

nxöTß n:?a ,während das ge- 
schah, während dessen'. 

ini^ nsa h ,mit Einem Munde, 
einstimmig'. 

ni5?l bnp "^röä A .vorVersamm- 
lung u. Gemeinde, öffentlich'. 

1DW2 br&a t ,wirklich, in der Tat'. 

mpsa t ,im Auftrage, im Dienste', 
fun gott. [deutlich'. 

ü'^-isa [©^"iB] ^ ,ausdrücklich, 

ts'^.sa t ,im [anö] Besondren, 
speziell'. 

n^axa ^ ,in n^S2 der Gemeinde', 
bes. b. dawnen ,zu Zehn beten' 

s. VX^- 
riÄ^^-isin 'ipa u. n^ii^'^nan 'a ^ .in 

gutem Gesundheitszustande', 

gew. mit Verneinungswort. 
Q'ibin n^pa t ,das Besuchen 

Kranker', 
"ip^ t ,sachkundig, bewandert'. 
n^ii^'^pa t ,Sachkunde'. 
n^srpa t ,in Kürze, kurz'. 
3 



n\^j5a 



34 



a'^i'nsiin^is 



t ,Bitte, Ansuchen'; bes. 
V. der Zahlung an den Wan- 
derprediger. Mz Jn\ 

-la t ,Sohn'. 

13*^^ nn t der von uns Getrennte, 
,der Verstorbene^ Mz M 
D'M^^ na. 

rirra na ^ ,Sohn des Gebots'. 
Mit 13 Jahren wird der israe- 
litische Knabe zum Halten 
aller dem Erwachsenen gel- 
tenden Gebote verpflichtet. 

15^TÄb5"ü jklirren, rasseln' von 
Ketten. 

Si'SK-a ,Maische'. 

5?p11Klb$nn ,Warze', Mz D. p 

I^^TOn^^na 1 ,umherstreifen'; 2 
,waten'. p brodzic 

p'iDni^lli^nn ,Brauer'. p 

ü'i'^pl'ifc^na, Bravheit, Tapferkeit' 

üi^na ,Bruder'. p 

15?toi$na ,braten'; di zun "jxnn. 

^ijnn , Bruch', Mz Tü'na. a broch 
thun mit di hend ,die Hände 
ringen'. 

S'löWi^nn ,Branche', Fach oder 
Zweig einer Tätigkeit. 

5?5b$"in ,Egge'. p brona 

1i?1^5^ifcjnn ,eggen'. 

li^öSijnn ,Branntwein'. 

pi^nn ,Manger, Mz D5'. p 

pi$nn ,Brocken', Mz 15?. 

•ji^pijnn ,in Stücke brechen, zer- 
bröckeln'. [Spitze'. 

tD«*-ia h mit Herrn N b. ,an der 

Wha h ,in r^n Zorn', 'n zein. | a 
ni^'TÄinn ,ein zorniger'. Ä^Trainn 



,zornig, ärgerlich'. | ^ir yiTTO. 
,ärgerlich, verdrießlich wer- 

^^^'- [schöpfe'. 

D'^^^na h [i5ia schaffen] ,Ge- 

Tra ,Schmutz'. p 

a'ilinn ,schmutzig'. 

5?5linn ,schmutzig'. 

ü'iinn ,Brot, Brotgetreide', Mz 
p; Vk 5?b2?t:'iinn. 

tj^na h von Gott: r\m 'n ,ge- 
benedeit seist Du'. 1 i^^n 'a 
,gebenedeit sei Er!' | üTSn 'n ,g. 
sei der Name! Gott sei Dank!' | 
ü'^nü n.'jn'a 'a ,g. sei der die 
Toten lebendig macht' (2. Lob- 
spruch im 18-Gebet) (''2"] tos» 'n 
,g. sei der mich befreit hat' 
von Verantwortlichkeit. 

tj'ina h von Menschen: i^ari 'n 
,gesegnet sei der Kommende!' 
übliche Begrüßung (Antwort: 
iCiüsn 'a ,g. sei der Anwe- 
sende!'). Daher: mir hat der'n'n 
,die Begrüßung' nit gefellen. 

15?'aina, a brum thun, auch von 
Bär, Kuh, Schwein: ,brüllen, 
schreien'. 

d^^D'Tin, I5?2inn ,Brunnen'. 

Dina,behauener Balken', Mzo:?. p 

"^T^^üTö, ,Preiselbeere, Krons- 
beere', p brusznica 

pinn ,(Straßen-)Pflaster'. erdener 
b. ,Estrich'. p bruk 

15?-i'^p1-inu.l5?115?pinn, pflastern', p 

5?nip1"a, 5?ptt>1"in ,Kohlrübe'. p 

Ä'^Tn^nrinn M ,behaglich, be- 
quem'. 



•»•la 



35 



b5pi"nn 



•»na t ,gewiß' (Ausdruck fester 
Überzeugung), 'ib"'! ,es ist 
mir gewiß^ 

ni^'^-ia t ,ErschaffuDg'. Mi^'^na 
Dbii?n ,E. der Welt'. 

Ji^j-^ns, n^n:n , Geschöpf . In der 
Bedeutung ,tüchtiger Mensch' 
gew. n;na oder JTjia ge- 
sprochen. 

üSXttJ'n'^^na, t2'i'^pü'n;"i:n hd Tüch- 
tigkeit', bes. ,Mut'. 

"7^ •}5?(tD)n'^nn ,Ekel haben', p 

irb"i5!'T^"a ,Stiefmütterchen'. 

I^JT^nn 1 jbrühen, abbrühen'; er 
hat zieh gebrüht die hend 
,verbrannt'. | 2 ,brüten'. 

üi>^l-ni-in jBrutzeit'. 

br^ii'^nn Vk zu qs^'inn ,Brief', 
Mz ^i^b'il'^nn. fMz D. 

5?pbb^^t^-ü ,(Kinder-)Klapper', 

li^'ü'ini ,Bulldogge, bissiger 
Hund', Schimpfwort, p 

5?11t:'^"Q jRasiermesser'. p 

ü'^^nn ,breit'. er lebt b. ,auf 
großem Fuß'; a breiter mens: 
kein Knauser | Vom Ausdruck: 
,freundlich, behaglich', a brei- 
ten gut'n äwend eich. 

^'^^5?D'l''n-t:''^'^:l ,breitbeinig'. 

t:i'ipt:^''"ü ,Breite'. 

l^ÄS'^^nn ,bringen, s. '^P'Ci. 

pi^TiJp 3?b:?i5'i'inn ,tatkräftige 
Frau' ; B. K. Hauptgestalt einer 
Komödie von Abr. Goldfaden. 

1p^'^'^'2 1 brauen'; 2 ,lang hin- 
ziehen', jmdn mit Reden: ich 
well eich nist lang b. 



Iirb'i'a ,brüllen'. 

pr^b^inn ,Mützenschirm'. 

i:?(n:?)p'^"in ,nach hinten aus- 
schlagen (vonTieren) ,löcken'.^ 

nn'ina t Wahl, 'n l^^i^^ .ohne 
Wahl, notgedrungen'. 

rr^nsi h ,Bund'. nb'^ü 'n u. ein- 
fach 'n ,Beschneidungsfeier'. I 
ninfcj n der B. mit den Vätern | 
nttj-nn 'n ,der Neue Bund'. 

TT-:- ' 

riDnaÄ 1 ,Segen,Segnung'; 2 , Bene- 
diktion', b. machen ,die vor- 
geschriebenen Benediktionen 
aussprechen', nbtonb 'a ,unnütz 
gesprochene Lobsagung', da- 
her: ,unnütze, vergebliche Ar- 
beit'. Mz niD'^3; vor Genet. 
nsna u. niD^a. Vgl. biais u. 

D3?D"in ,Weißbrot für den Sab- 
bat' (verstümmelt aus: Berch- 
tas Brot). [Anspielung'. 

nnü'^ä ^, mit einem Winke, einer 

S5?-il ,üfer, Rand', Mz d;?. ohn 
a 'n ,uferlos'. pr 

ü^^nn w ,Brett'. 

I^Di^nn di hend, mit di hend 
,die Hände ringen'. 

D5?in; gew. Mz y$ ,Brauen; 
Augenlider; Wimpern'. 

^$^"2 ,das Brennen, die Glut'. 

'Q'^15p"P"in ,Zündschnur'. 

IS'M^?"!! ,bringen'. 

li^ss^-in ,brennen', Mw t:D5?in:?Ä. 

:)iil55?3:?"il ,brennend', auch übtr: 
a b-e freg ,brennende Frage'. 

b:?p5?*Q ,Bröckchen'. 



nV2J"na 



36 



•jmspbi^a 



nw"il3 t ,Tiiit n^löi Erlaubnis'. 
irfim h ,(frohe) Botschaft'. 
D'^^pteä A, Gewürze, Wohlriechen- 
des'! 
-W^ h ,Fleisch'. üil 'n ,Fleisch 

TT' TT' 

und Blut, sterblicher Mensch' ; 
Mz D'üll '3. 

Ääiiö^ t ,irrtümlich, ohne Absicht'. 

]tf\^ üW^ t ,auf irgendeine 
Weise'; stets mit Verneinung, 
zB 'i5 'n nist ,auf keine Weise'. 

DiblöSi h ,in dibttj Frieden, fried- 
lich', [vollständig'. 

n^übtjs t ,in Vollständigkeit, 

Diü:n h ,ini Diu Namen von'. 

n^/üS oder n^ttJa ,in der Zeit 
[h n^lä ,Stunde'] von ,während' ; 
tim)2 'n ,während das ge- 
schah'. 

^tm h ,in ü^öio Reichlichkeit, 
reichlich'. 

ü^DS iTilök [h n^'a Scham, Schande] 
,schamhafter, schüchterner 
Mensch'. 

np?'iin1pn t ,in Schweigen'. 

n^,5DPiiüa t ,in Genossenschaft, ge- 
meinsam'; Eigw Ä^i-:n. 

nä /i ,Tochter'; Mz nisa, vor 
Genetiv ni53. | ni'^n"; na ,ein- 
zige Tochter'; b^ntp"! na ,T. 
eines Israeliten'; inb na ,T. 
eines Priesters' (Levit. 21,9). 

bip na ^ ,Stimme von oben, 
göttliche Stimme'. 

Jnb^n:^ h ,Jungfrau', Mz ni. 

nnina ,in der Weise von, als'. 
tipit (Wohltat) zoll men ge- 



ben rii^ibri 'a ,wie ein Dar- 
lehen'. 

ö'^na (ä) h ,Häuser' s. n^a. 

'li^sna t ,unter "^i^in der Bedin- 
gung'. 

n"x n"i3a = -Dn n^b^^üa ,Wohl- 

tätigkeit'. 
bs^ii^ü-byÄ^a ,Getränk aus Eiern 

T T ' 

und Rum; übtr: Gemisch von 
unzusammenhangenden Din- 
gen oder Reden. 
nifc^ä h ,Hochmut'. 

T-: - ' 

Ä'iTn'iilia hd ,hochmütig'. 

1i«a t ,Exzellenz' Ehrentitel her- 
vorragender Gelehrter zB des 
Elia Wilna (f 1797). 

ü'^'Sii^a hd ,großartig', g-e ein- 
fallen ,gr. Einfälle'. 

5^1D2?^1XÄ ,Plauderei', humori- 
stische Erzählung, p 

1^} ,Gas'. 

^^''SIliJTKÄ ,Gasanstalt'. 

2?t:5?r&5a ,Zeitung'. 

üi^a ,Gott'; ^^35?i2i55 ,lieber Gott!' 

T 7 7 T ' 

Di^püi^.^, D^^llüi^a ,ünterhosen'. p 

bi^Ä ,Galle'. 

b^^ ,kahl' vom Kopf, p 

bi^a h ,er hat erlöst'. 

«Il^^bija ,Haupt'. r 'a-üi^t:» 

,Stadthaupt'. 
Ib^abi^Ä ,Lump(enkerl)'. p 
nbi^a h ,Erlösung'. 
)^b^'> ,rasieren'. p golic 
n5?b^a ,Rasierer'. [knöpf, p 
^pb^^ 1 ,Stimmkugel; 2 ,Stock- 
jü'll^^pbiia jballotieren'. 



rs^xa 



37 



s'^^^Jitiia 



yn^i$5 i'^py) ,Maul\ p g^ba 

Tp(n)üi5^Ä jSchwamm'. p 

5?pb:?ü5;Ä ('^,tti^,5>) ,Quarkkäse' mit 
Kümmel u. Senf zubereitet, p 

y:^y Reihe od. Anzahl zusammen- 
gehöriger Sachen; a g. Tiintta 
,Talmud\ 

T:xa ,Gans', Mz t55?5; Vk 7;?br55?5. 

rp-JDija ,(Dach-)Schinder, Mz o. i? 

p'^rxa ,Gang, Galerie' (die Vor- 
derhaus mit Hinterhaus ver- 
bindet), langer Balkon, p 

^y^^y ,Gänserich'. fsund'. 

fDfc^Ä 1 jganz'; 2 ,unverletzt, ge- 

^yts^y ,große Flasche*, i? 

c«S [Gasse] ,Straße\ Mz "7^; Vk 

DijÄ ,Guß'. zieh a g. thun ,sich 
ergießen' (auch von Tönen). 

•JDi^a ,Gast\ Mz i:d2?5. 

'j'^lijEOXSi ,Herr', auch in Anrede, r 

:P'iS'^lä<BOi<Ä ,Hausherrin'. r 

rsi^Ä ,Gimpel, Tölpel', p gap 

yß^jiSi ,Krähe'. i? gapa 

b^^BÄjÄ jGaber, Mz -j^^bBi^^Ä; Vk 
75>b:?B5^a. 

•lija jganz', steht bei Zeitw u. 
Eigw vor dem Artikel: gär 
a guter topp ,ein sehr guter 

Topf. [lizisf. r 

"^^^-^^itn^^y [Stadtwächter] ,Po- 
irplöüi^niJÄ, hitziges Fieber; Fie- 
berhitze, Heftigkeit', p 
5''^2b»li^Ä ,B rannt weinbrenne- 

rei'. p gorzelnia 
nni$> ,Buckel, Höcker', p 
"jS^n-^i^a .gerben'. 



b^y^'Ay m ,Gurger. 
bs^üli^a ,Gürter, Mz I5?bt:n>5>. 
'jS'aii^a ,Garten', Mz *i5?:üi:?a, 
selten i;$'ü'\'$y u. 05:?t:-i ^ä; Vk 

5?2itt?t:-ii$Ä 1 ,Senf'; 2 ,Senfpfla- 
ster'. p gorczyca 

^^b-iij:^ ,Kehle', p gardlo 

S^pl'^snija ,Garniererin', Mz o. 

I25^0"ixa ,Korsett, Schnürleib- 
chen', p gorset 

ISJ'nxa ,begehren', Mw ü-iJ^sr^j. 

^p*\)^y ,Stockwerk, Etage', p 

a''-|25'-ii5a-'i''-n ,drei Stockwerke 
habend'. 

n^Ä^S^ t ,Vorsteherschaft'. 

''i^aa, "isa t l ,Vorsteher' einer 
Synagoge oder Wohltätig- 
keitsanstalt; 2 jSteuerein- 
nehmer'. || ya^^i^aa hd ,Vor- 
steherin'. 

b^na A , Grenze, Gebiet'. 

niaa /i ,Held', Mz D\ 

ni^na A ,Stärke'. 

'T'na /i .Reicher, Vornehmer'. 

"ßV-i^ina ÄcZ ,vornehm'. 

D'^S^'^a A ,Hohnreden'. 

nbi? h ,Größe'. 

n^.bia / 1 ,Größe'; 2 ,zur Schau 
getragene Würde, Hochmut'. 

■jbia ^ ,hochmütiger Mensch'. 

b^ia /i [Mw V. b5?a] ,Erlöser'. 
p"S 'a ,der rechte Erlöser'. 

ibx'ina ("Ti:?5) 1 ,Gewalt, Gewalt- 
tat'; 2 ,Gewalt! (Hilferuf), 
Hilfegeschrei'; Mz ^p, 

Ä^lbfc^'i'ia ,gewaltig'. 



s^'^n'nitllii 



38 



US 



^i-I-ib^.1ir\ ,Garde'. p 

pbS33"'a jGarderegiment'. 

tsD'iTii^lia ,Gardist'. 

li^üfc^^ns^nia .Gouverneur'. 

^^'^D'iirniÄ w , Gouvernement'. 

nnin [Mw V. ina h] g. zein ,be- 
herrschen, überwinden'. 

-iTia h [Mw V. nr^], g. zein ,be- 
stimmen, anordnen', ein Fa- 
sten. 

t:'^''pDtDlÄ ,Güte'. 

unij ni^taia ^Friedhof . 

-lüi^'' n5?t:iÄ u. "^ t2iÄ s. nni^\ 

T T 

il'^ ni?t:ia ,Wunderrabbi' der 
Chasidim, Mz 1^^-\^^ i^ülS. 

'^iii /i 1 jNicbtjude' | 2 im Gegen- 
satz zum Gutsbesitzer (Pari^) 
der ^einfache Mann' | 3 ,Un- 
wissender' in bezug auf jü- 
disch Keligiöses. Mz t]";»i5. | 
"lili-naiö der christliche Die- 
ner, der am Sabbat die Juden 
verbotenen Arbeiten macht. 

n^i-i t, S'ü'^ia M ,Nichtjüdin'. 

©"liÄ ,nach nichtjüdischer Art'. 

^'S'V^^y [in Österreich: Goder] 
, Kropf, zB der Gans. 

15?lblÄ, "^a ,Gulden', Münze. 

bbia t ,Grabstein' vor der Grab- 
höhle. 

CbiS t (vgl. Psalm 139, 16), plum- 
per, unbeholfener Mensch, Tol- 
patsch'; verstärkend: a lei- 
mener g. 

bttiä h [Mw V. btt5, ,er hat er- 
wiesen'], g. bensen ,Dem, der 
Gutes erweist, lobsagen' nach 



überstandener Krankheit oder 
Gefahr. 

5?üia ,Gummi'. -i5^i5?-i 5?D5?'Q'ia 
,Gummiräder'. 

I^'tt'ia ,Gaumen'. 

S'^'n 'D1Ä gossudarstwennaja 
duma ,die Eeichsduma'. r 

üOia, Geschmack', auch übertr.; p 

ODia ^ [Mw V. Dpa] ,im Todes- 
kampf, in Agonie liegend'. 
Davon als Verbum: Vooia, 
l^^^i^'O^Si, p'Dia u. als Eigw: 

5:i^a /i ,Leib, (menschlicher) Kör- 

Ä^s^a ^ ,selbst, an und für sich'. 
ich wins dir was mir g.; di 
freg g. dint als grund. 

b'ii-lÄ ,Los, Geschick'; '}5?Bni5_lV3i 
,Losziehen'. 

D'iiH t [Mw V. d'ia]. g. zein ,ver- 
anlassen, verursachen'. 

D^nia ^ g. zein 1 ,e. Lesart haben'; 
2 ,Zustimmung geben'. 

15?'bra Ä^ [Ä brnj ,rauben'. 

nbra A ,Käuberei'. ibrii^, Räuber'. 

ma t 1 ,übertreibung', Mz ni; 
2 ,sehr viel', zi hat gesrieben 
a g. zachen. 

nra t ,Entscheidung' bes. im üblen 
Sinne VI '^ ,Urteir, bes. des 
himmlischen Gerichts. 

rrntä t ,Verordnung', bes. juden- 
feindliche. II mtö '3i ,Schluß 
aus Wortgleichheit' auf sach- 
liche Ähnlichkeit (eine tal- 
mudische Auslegungsnorm). 

t:a t ,Scheidebrief', Mz y^^y 



•jS'-ja 



39 



ttjo'iba 



13?'i:a hd ,scheideii' taa'i^a ,ge- 

schieden'. 
"15 zuweilen Vorsilbe für :?a, zB 

^^^^^y = •i'^-iüs?^ [,Hölle'. 

csn'^a t [h tiTi^l Tal Hinnoms] 
^^^y (Gelier) ,Austräger' v. 

Waren. 
T'y [jach] ,sclinell'. pZi^y V« 

oder •jS^D'^a^'^i^, bald'; i:?l Pl'^lfc^ 

^''5 u. 7*^^ -15^1 ^^5 ,bald'. 
ü'i'^pD'is , Schnelligkeit'. 
i^C'^b'^a ,Gilde'. 
'jii'Tb'^Di ("la) ,Gulden', 1 poln. G.= 

15 Kopeken, Mz D. 
liS-i^^y {V^^^^ ,golden'; auch 

V*inp y5n2?ib''a ,güldene Krone', 

n'^'^b n5?D*!:?lb'^3, güldener Löwe*. 
*15?-TX yrs^-b'^a ^Hämorrhoiden'. 
"SV^^y ,Hülse, Zigarettenpapier', 

Mz 1 U. D. 
ll^üb'^ä ,gelten'. 

a'^ü'^b'^Ä ,gültig', Passierschein. 
t:o''ri<2'a'':\ ,Gymnasiast'. 5?p-3i 

jGymnasiastin'. 
-ibijäD^a .feines Gold' [A cns] 
ir^ibijai'^a Eigw. 
i^';'it:üi5i ^ [griech.] e. talmudische 

Ausdeutungsnorm (nach dem 

Zahlenwert der Buchstaben, 

auch durch Geheimalphabet). 
TKba ,Glas', Mz ni^rS'ba; ykb:?T5?ba. 
'ov^by Umstw ,einfach, nur, 

schlichtweg, nichts als'. 
Vü^ba eppes iz nit g. ,nicht in 

Ordnung, nicht wie es sein 

sollte'. 
T'^btsJÄba ,glatt', Eigw. 



y^Tü^hy ,glänzend'. 

IS^ts^bÄ [glotzen] ,stieren, starr 
wohin blicken'. 

pxba Glocke; Vk b^^pi^ba. 

baba h ,Rad; "iTinn '3 Planet'. 

b^aba t 1 ,Seelen Wanderung'; 
2 »Wandlung oder Wechsel 
des Geschicks'; Mz t2\ 

niba t jgeschoren' der sich gegen 
jüdische Sitte den Bart hat 
scheren lassen, Mz n^^n^ba. 

ni'^n? i^ba t ,Blutschande'. 

Mll'^lba ,Überzeugung'. 

a'^n''nb;x .gläubig'. 

'jS^n'ilba .glauben'; das glaubt zieh 
nit ,ist unglaublich'. 

l^^n^nba , Glaubensbekenntnis', 
Mz D. 

uoiba ,Gelüst'. 

1]?t2Dlb5 ,gelüsten, verlangen', es 
glust zieh mir ,mich ver- 
langt'. 

l^ülba ,betäuben' durch e. Hieb. 

n^ba m, h ,Exil, Vertriebensein'; 
Mz ni^ba. 

n\y t [nba ,scheren', wegen der 
Tonsur] römisch-katholischer 
Geistlicher, Priester oder 
Mönch; Mz D"». 

li^ba t ,(der unbedruckte) Rand' 
(eines Buches); Mz niDi'^ba von 
Talmudausgaben mit breitem 
Kande. 

Tü^ni'^ba [gelieren] a blut gliw- 
wernde angst ,das Blut er- 
starren machende Angst'. 

ttJü'^ba [glitschig] jEisbahn'. 



^ht •jSüJis'^bi 



40 



I2D^n5?a 



*7ir piü'D^by ,gleiten; auf dem 
Eise laufen'. 

^'i'^ba ,als ob'. 

T'^'^bSi ,gleich'; ,gerade' (in di 
äugen kukken); gleicher bDio 
,gesunder, gerader Verstand', 
gleiches geld ,entsprechendes 
Geld' (nicht zu teuer): in 
gleichen geld kaufen. || ni^D'^'^bä 
,besser, richtiger', g. nist ge- 
boren weren. 

'ji^D'^'^bä ,ver gleichen'. 

t3"ii5ir'7'''^ba ,Sprichwort; Witz'. 

!35?t:n:?ir'7'i'iba Witz. 

15^bt:-i5?'i1D^^bÄ ,Witze machen'. 

p^b^ ,Glück'. di nö^DiJi (Ver- 
sammlung) brengt pp"^by ,Vor- 

ni^ri^b:^ ,Glaser'. Lteile'. 

i:?t:5?bÄ ,streicheln'. a üi^bÄ in 
bekkel geben. 

Ä->lD5?3SS2^ba ,glänzend'. 

:?bi?p5^ba ,Glockenblume'. 

da h ,auch'. nnit:!? ^ir Da ,auch 
dieses (scheinbare Unglück) 
ist zum Guten'. 

n^tja t ,vollkommen'. '^ p'^'is ,ein 
ganz Gerechter'. 

-lon nJib'^'jaa ,Wohltätigkeit, 
Wohltat'; auch: ^Gefälligkeit', 
,Darlehen'. 

yD'iüS , Gemeinde', p gmina 

i^n'aä ,Gemara', jüngerer Teil 
des Talmuds (Erläuterung der 
Misna). 1 b5?S5?p '1 ,Talmud- 
kopf der an scharfes Denken 
(über den Talmud usw.) ge- 
wöhnt ist. 



TjT)^ Ä jGarten Edens, Para- 
dies'; auch ,jene Welt'. 

ä'^Tn:^-'}^ hd ,paradiesisch'. 

•^i^DS, ^551 t ,Schande'. 

nsä h ,Dieb; Mz ü\ 

nnsa h ,Diebstahl' Mz ni. 

1ü'n:335 M [diebisch], ,nach Art 
eines Diebes, verschmitzt, 
listig' blinzeln. 

l^^'nsa, li'Si^'üDS Ä6^ [n25] ,stehlen'. 

^l'^^y ,Läuseei' (in den Haaren). 
p gnida (Schimpfwort). 

SiD/pa ^ [DOS] ,Todeskampf, 
Agonie'. 

1ö''i5?b'i'>Ä<5!'Ä ,das Eilen'. 

5«tD-l5?ni5!i5?5 ,Geburtstag'. 

li^n'i'ins^Ä. der tag fun ns^'^'^T g. 
,ihr Geburtstag'. 

^1^"^:!^^ ,Gebäude'; Mz o. 

^'i-i^^b'^ni?:! ,Gebell'. 

l^^ns?» ,geben' ich gib, du gist, 
er git, mir giben, ihr git. 

üp^2^^ , Gebackenes, Backwa- 
ren'. 

l^^t^'ibni^S [Geblüt] Mz ,Leiden- 
schaften'. 

übbJÄi^a ,glatt rasiert'. 

üi^lb'^Ä:?^ ,goldig', zB g-e felder. 

I^^Ti^^bas?:», 'ür^^'^bSi^a ,glasiert'. 

75?b-i\"it: S^isr^^bai^Ä ,Glastüren'. 

II^D^ibai^a jgleich, vergleichbar'. 

üDi^ir^a [gedacht], nist g. far 
mir ,das treffe mich nicht' 
{h ^^^b:si ikb). 

ib'iii^Ä s ,'Geduld'. 

y^^tJM:^^ ,gedünstetes' Fleisch. 

n^^i:^^'^ ,dicht', Wald, Nacht. 



ö'isssr^r: 



41 



i^arbra 



Tö''D5?D5?-;2?Ä, Tü'^DüDS?!^:^ ,Gedächt- 

Di<TDnxn5?a ,gehorsam'. l-^i^'- 

t3'''>ptt5^rDnijn5?Ä ,Gehorsaiii*. 

12*1^5?^ ,vorsiclitig\ 

7b\"T2?3i .Hallen, Schallen'. 

iyn:?a auch: ,näher kommen', der 
winter geht. 

i:?n:?n:?5 .gehören'; wi es gehert 
gu zein .wie es sich gehört'. 

nn«*i1^Ä. wi di (Leitung NN wert 
g. ,wie sie erfährt'. 

ibi^'in:?^, Hülfegeschrei' s. -11^. 

iyi15?"lbxn'i^> ,um Hülfe schreien'. 

a'^lbJÄ'ili?^ .gewaltsam', das g-e 
einnehmen fun . . ,die Erobe- 
rung von..' 

i33X1i:?:\ ,Tuch, Stofi*'. 

l'^btsr'i'Ti^^a, '2n;?1'i2?a , gewöhnlich'. 

V^ 15'D'^'^iiya, I2?2n5?ni5^:i ,sich ge- 
wöhnen'; Mw t:r 1^5115^5. 

D2'i'ii:?Ä ,Gewinn' (in der Lotte- 
rie); Mz )^. 

i:?D'i'T^:?Ä .gebären'; Mw i:?D1«115'5. 

•j'ini?S'^*i15?5 ,eine Gebärende'. 

5''t:&i<n55?D'i'Ti:?5 ,gewissenhaft'. 

I^Op'illS?^ ,Gewächse' s. üpy^^:PX 

übl^p'^li:?^. a g. kind ,ein durch- 
triebener Mensch'. 

t]'^'^n3n:?1'iJÄ ^Gewohnheit'. 

l'ibüan^^nii?:; s. i'^bi33'^'i'Ti2>x 

nwil3?Ä s ,die Waffen'. 

'ü:p^'^:py ,da3 Wetten' in a g. 
gehen ,wetten'. 

nbi^n'is^s [Gewölbe] ,Kaufmanns- 
laden'; Mz n:? u. i:?. 

'\:py^'oby^^:^^ ,walten, herrschen'. 

Dp:?'Ti3?Ä, Op''1i:?3i,Gewächs'Mzp. 



*j2?"):?1VÄ jWähren, dauern'. 

M5<r5'a ,Gesang', Mz 13^. 

lDir:?a, 123' s ,Gesundheit'. 

ISlT^^a, 122' ,gesund'. der g-rkern; 
zei mir g. ,lebe wohl!'; das 
wollt far alle g-er gewen 
,wäre besser gewesen'. 

^5?bt22ir:?Ä ,gesund'. 

t2'^'^nn5>-5ir5?^ ,in Gesundheit'. 

DüiTS?^ ,Gesims', Mz p. 

"TrT5?Ä ,Familie, Hausgenossen- 
schaft'. Yk b^l^^r^^y auch = 
,Schar': 'r';3?-ii{'i't2px ,Schau- 
spielertruppe'. 

T'T p^^S^r^y ,Abschied nehmen'. 

bü5?Tra ,Ansammlung'. 

t2p^t25>a S. IS'PXÜ. 

T^bi25?3 [göttlich], g-er mens 
jGottesmann' zB Prophet. 

pDXnt2r:^ ,Getränk', Mz 15?. 

';:?"innt2:?]| ,anYertrauen'. 

t23DXTü'i'^nt2:?a .Treue'. 

Ä^^'i^^ijdas Jagen'; der n'^'^b Löwe 
geht auf g. 

ta'nn'^riD-^a [ans h schreiben] 
,(in Kursivschrift) geschrieben' 
Ggsatz: Quadratschrift wie 
im gedruckten A. Test. 

b^^ 1 .gelb'; 2 ,rothaarig'. Solche 
gelten als listig u. gerissen. 

b5?nb:?a ,Eigelb'. 

Ä^ö'^lbs^a ^geläufig'. 

15?t2'^b5':\ ,der gelitten hat'. 
:?D5?t2^b5?münbü ,die durch 
den Krieg gelitten haben'. 

';5'3i5'b5?3i. g. weren ,gebären'. 

^:i^XPb^^ 1 ,Bettstatt, Lager- 



*l5>i:35>b5>Ä 



42 



UJISSJüSJnSJS 



Stätte', Mz D; 2 ,Krankheit, 
bei der man liegen muß'. 

-i5?t:D5?b5?:\ m ^Gelächter; Vkb:?-X 

15?D5?b5^a ,Eigelb', Mz -ii?D'. 

"^^12^^ [gemäcMicli] ,in Kühe', 
läz mich g. 

:s^2'ü^^ jMaul' s. '^X 

13?i3CX'a2?a [iS'üDi^ü] ^gemessen'. 

p^^T'ilü^^Ä ,(bewachsenes) Sumpf- 
land, Röhricht'. 

•jrD^^iö'^^Si'a ,Gemisch'. 

b5?')ü5>:\ ,Gemälde, Bild', Mz ni^. 

pns^'as?», pii^üi^Ä [Mark] ,Grenze'. 

üÄ'^IDS^Ä ,geneigt'. 

ü'^wa ,genötigt'. 

in 15?Ä'ii2'i135!'Ä in ,nötig haben'. 

t2'i'^p'i"iD5>3i ,Genauigkeit'. 

S^Ä-^Si^a ,genügend'. 

ü'iSS^a (urr^sra) ,erfahren, prak- 
tisch, tüchtig'. 

t:iipü'i5i?a-'72!<S ,Fachkenntnis'. 

ülDi^üU'iSJ^Ä ^Erfahrung'. 

t:i155?a. g-e zachen ,gebrauchte' 
(zB beim Zoll). [Schreiben. 

'^ü'ö 5?55>T55^a ,Gänsefeder' zum 

'|2?Ä'^D5?Ä (l^^s^ss^a) ,gähnen'. 

ail2'^25^a, a g-e pauze ,Pause in 
der man gähnt'. 

y^":^^ ,das Gähnen'. 

t202^a 5 ,Gastzimmer'. 

t:5?l15?pi2i^t:Di>a jgesetzt' vom Be- 
nehmen, p ustatkowany 

nn-)D-5^a [nno] 7i^, Gestank, ver- 
pestete Luft'. 

n^^ib'iBi^a ^Gepolter, Lärm'. 

•j^bi^&i^a ,f allen' (sich ereignen): 
es gefallt auf n dritten tag. 



lü'bi^öS^Ä «heruntergekommen, ver- 
armt'. 

üiV^^^^ö^Si ,Gefallensein, Ge- 
sunkensein'. 

bST^öi^Ä m, ,Geführ, Mz ):p. 

I^^D'^ö^^Ä ,finden'; g. zieh ,sich be- 
finden, vorhanden sein'; Mw 
)^^^ti^^ u. l5?51B2?a. [fallen'. 

^S^b^Pti^^ ,gefallend'; g. weren ,ge- 

li^n'iinss^a stähl ,erstarrt'. 

ü^^nni^to^i^nöi^a, nist g. ,ohne ge- 
fragt zu sein'. 

tD5?p3£^3i5?a 1 ,verziert'; 2 ,ver- 
hätschelt'. 

i:?aijnii5^a ,gewaschen', gew. u. 
gekämmt. 

1i?a5lÄ<inS5>a. a g-e ferwaltung 
,Zwangsverwaltung'. 

a'i''S5^a [Gezeug] ,Handwerks- 
göi'ät'. [Sichel. 

übi^isn'i'isi^a ,gezahnt, gezähnelt' 

5^tDb!i5?Ä5^a jwenige'. einer fundig. 

fD5>p5^a (DtiD') ,Gekochtes'. 

a^"ip5^a ,Gezänk, Streit, Hader'. 

üTöü^iDpi^a ,runzlig', Stirn. 

15?t:bjn5?a, gelingen'; Mw von Men- 
schen: ,wohl geraten'. 

Dü'pni^ü S^llijnni^Ä ,Stempelmar- 
ken'. r [Lärm'. 

n:?Ti*T:?a ,unruhige Bewegung, 

t3b5?i2'^'TT5^Ä ,gerötet' Nase. 

D'''n5^> ,geräumig'; v. der Zeit: 
jgeraum'. 

ttJ'iini^Ä jGeräusch'. 

üD'ini^Ä w ,Gericht' (Speise), Mz 15^. 

ttj'iss^üS^ni^a, a g. auf häber ,eine 
gute Haferernte'. 



:?^y^ 



43 



'j^'^si'ia 



tSDS?"!^'^ ,im Recht befindlich', du 
bist g. ,du hast Recht'. 

3i'^"JD5?n:?a ^gerecht' regieren. 

1Dy_yyy /zc?, Getöse' von Menschen. 

'iS'üOnirÄ ,Gerste'. 

'jyji^^TeS'Ä ,geschüttet'. 

p255t55?5, ni ,Geschenk'. 

fDrb'^nilör^Ä ,Geschwulst'. 

{'^^^S^)W'aV!^^^t::s^y ^Gezwitscher'. 

tsBijüttJ^a. a. g-e ganz .gefüllte'. 

s'^u'C^a ,Gestoße, Gedränge'. 

t2b5?s^,ür5^a 1 ,stopplig' ; 2 ,blatter- 
narbig' Gesicht. 

ü'^'^ptsp'^©:?^ »Geschicklichkeit'. 

ny-;'^5©2!^> ,Zubehör'. 

3i:?bT2?5?Ä »Schlägerei'. 

ns^n 5?t:ii^ütt?5^a hd [11216] 1 
»Prasser, Schlemmer' | 2 »fre- 
cher, gottloser Kerl!' Schimpf- 
wort. 

p^'QTö^a »wohlschmeckend' fis; 
übh. »angenehm', a g-er n^^i 
(»Geruch'). | tüchtig: er hat g. 
gesläfen; a g-er hakk »kräf- 
tiger Hieb'. 

üöi?!»^?^ »Geschäft', Mz l!?. 

(-!''»5?a) *i5?ün [Geschirr] »Hand- 
werks-zeug»-gerät'. 

f D:?n'^'^-iU?5?a, "lü »Geschriebenes'» 
Ggsatz: Gedrucktes. 

otDS'^"iü:?Ä s »Inschrift', auch auf 
Münzen. 

*ia t 1 »Proselyf; 2 »Ausländer» 
Fremdling', Mz ü^^. 

nijia 1 ,dick' Bauch; g-erfinger 
,Daumen' | 2 ,unwissend, un- 
gebildet'» bes. gi'ober jung. 



ir-ibni^na »Rechen, Harke', p 
l^^bli^lÄ »grabbeln, scharren, 

kratzen'. 
bS'ni^n^i ,Kratz, Schramme'. 
l^^nxia ,Graben', Mz 0. 
ta'^ip^^^^ ,Grobheit'. 
•i^^Äi^na ,Schnarre, knarrendes 

Instrument'. Mz Dn5^Ä2?"ia; Vk 

Mz ■]5^b-i5?Ä-''i-i5i. 
p:?3ii5"ia (mit dem g.) »knarren'. 
p'^5bKüD«5i5iX-ia »Stadthaupt- 

mann'. r 
S^pl^i^ 1 ,Wandboi't, Etagere') 

2 ,Tritt' tragbar mit einigen 

Stufen. 
nijnÄ (ijnä), "^^ly »grau', Mz 

]s^t^ifr\i, 5?n^in>. Vk p'^x'iina, 

a g. fogele. 
ri^na ,Gras', Mz 15?; Vk 5?b:^T5?ia. 
^^D'i'Tii^nijna Erbsenstroh, p 
:?Di5-ia »Gitter' am Fenster oder 

Garten = 5?Di<-ip, Mz 0. 
:?pt:b^-ia ,leichter Gewinn', p 
üiib^na ,tüchtiger Kerl', p 
üi^iy [Gereim] »Reim', a g. zuchen 

■T^ai^rai^na ,Reimschmied'. 

n«ir:iö"Di5na ,einfältige Reime'. 

•j'iö&^.ia »Karaffe'. 

';:?'C?i$"ia (polnischer) Groschen. 

a'^-T5:?1öxna Eigw a g. lichtel. 

fi^ji"}^ h ,Gurger. 

ni-ia ,Grube'» Mz li^ü'^na; Vk 
bS'n^^a. l^^nina V.Bergwerken: 
zalä-gr. 

is^'^niia »Grobian» grober, unge- 
schliffener Kerl'; w 2?p'. 



s^-^ni^Ä 



44 



')5>::5;n5)'iÄ 



'j^^'inina ,Dezember'. p 

'$irrö, ,harte Scholle', p. Übtr: 
er geht auf grudes ,stolpernd' 
aus Mangel an Kenntnissen. 

D'^liÄ .geräumig'. 

0*^1-15» 1 ,groß', -i5?D5^i:\ ^größer' | 
2 w ,Größe'. 

ü'^'ipD'iina ,Größe'. 

t:''''p'''Tia ,Grausein, trübe Stim- 
mung'. 

iDin^ ,Grund', Mz 15?. 

i^SIliiüDinij ,gründlich' Gelehrter. 

a'^üSmÄ ,griindlich' Überlegung. 

D'inä ,Gruß', Mz p. 

S'lDl-ia ^Gruppe', Mz 0. 

lö^ia t ,geschiedener Mann'. 

™>nä t ,geschiedene Frau'. 

1ür\^ t jVertreibung' g. Lodz 
,Vertr. aus Lodz', Mz n\ 

5>p11^nä ,Ponnytolle', die kurz 
in die Stirn herunterhangen- 
den Haare, ^grzywka, Mähne'. 
Vgl. ^^^^^y 

b^^n'ilÄ. zieh a g. tliun ,grübeln'. 

oi^S^^n'^nÄ u. l^'ll'inÄ ,Grieben'- 

-li^n'^nÄ 1 Gräben, 'a-yViZ? ,Schüt- 
zengräben' | 2 ,Gräber'. 

2?'i1'iia , Mähne', p grzywa 

::?t:i5T'inÄ ,Kummer, Herzeleid', p 

'j5?(lü)T'in3i ,nagen, kauen', p 

^5?bn5>a'i''^5 Vk Mz v. ^iny^-^x 

T^'^na ,Fehler' in Wort oder 
Schrift. 

li^n^'na e. ,Fehler machen'. 

l^^bp'^na ,kräuseln' die Locken; 
,wellenförmig bewegen' der 
Wind die Gräser. 



bs^r^'i'iä, '-ip ,Locke', Mz ys>bl'. 

ü'i^na ,bereit'. 

'ji^ü'^inÄ ,bereiten'. 

t3'i'ipt:'^'i-i;\ , Bereitheit'. 

li^D'i'ina ,reichen'. g. ju Jmdn er- 
reichen, zu jmdm kommen'. 

T'^^^'\'> (75^V) ,greulich'. 

D^'^lÄ, Di^nä. 5um g. ,des Reimes 
wegen'. 

"^5>3£'^'iia ,Korkzieher'. p 

psb^nä ,Töne von sich geben' 
vom lauten Schreien der 
Krähen, a yb'^na thun, vom 
Summen der Mücken. 

'ji^ü'ina ,grimmen' vom Winde: 
,grimmig sein', es grimmt ihm 
in beichele ,er hat Bauch- 
grimmen'. 

piJS'a'i-iÄ ,starker Zorn'. 

l^na 1 ,grün', Vkpi'^D'^nÄ | 2, kin- 
disch ,un ausgebildet', bDto Ver- 
stand. 

X^^^ ,Grün, Pik' Karte. 

W'^na ,leicht' zu tragen oder zu 
tun. g. wi a feder; es iz ge- 
gangen gringer. 

bi^lD'ina [Grind] ,Schorf. 

DD'^^ia 1 ,Grünes'. men pu^^^t di 
stub mit grinsen. 2 ,Gemüse'. 

']i?D2'^"i5i ,Grünzeug' (Grünes, Ge- 
müse usw.) funreif'. 

üi^nni^S'inÄ ,im grünen Zustande, 

y^ina ,Grütze'. 

S^p'^iÄ jBuchweizen'. p gryka 

Oüi^-iä, yns^-iä ,das Rülpsen, Auf- 
stoßen'. 

15?S5?n5>-ia ,rülpsen'. 



ü5fna 



45 



TÖ'^S'^öt'l 



Ü5?1Ä [Gerät] ,(Leinen-)Wäsche'. 

ttJ'^D:?D:?"i(y)a 1 jwohlgeratener 
Mensch'; 2 .gute Ernte*. 

V^Di^na, y3t'^D5?iÄ ,Grenze', Mz 1^. 

"^^^a ,körperlicli, materiell'. 

n^'^ülpa t ,Materielles, Körper- 
liches*; 2 ^Materialismus'. 

ni-EX '1 t [nii2X 5>aix vier El- 
len] ,kleiner eigener Platz'. 

^pp-Tii^ny:! ,Hinzufügimg, Zu- 
gabe', r 

';5?1'i^l^" ,erreichen, erlangen' ; 
d. di leber ,jmdm zusetzen, 
bis aufs Blut ärgern'. 

ftJS^D^üc^-in^i ^Wohltätigkeit', jo 

■^yn^Äii:! gefallen, befriedigen, p 

n?^:^ [gespr.: dage] h ,Sorge, Be- 
kümmernis', Mz niäif"^. 

yriī! hd jbesorgt sein'; d. zieh 
,sich sorgen, sich kümmern'. 

isillijn ,Beweis'. p dowod 

li^D'TiKi [latein. devovere] ,beten'. 

"^.^7^51 ,(Schul-, Synagogen-) Vor- 
steher' Cii<3a), Mz 05?. 

T1)n [dasig] ,der erwähnte, 
dieser'. 

5?iOt:xi ,Sommerwohnung',MzD. r 

:^T^V>^'^ , Eimer, Melkeimer', p 

7X1 m ,Dach'; Vk bS'Di?-. 

5?p11^D5lT ,Dachzieger. p 

tSDi^i. es dacht zieh ,man denkt 
sich, es scheint'; mir dacht 
zieh ,mich dünkt'; T^'^^ 
I^^DDi^i ,ich lasse mich dün- 
ken'; es hat zieh mir geducht. 

Vgl. tSDIl. 

a'^iDS'DDi^"; ,indem er (man)dachte'. 



:?^S«biin, ^'^DKbi ,flache Hand, 

Handteller', p 
astn-^bJÄi ,Wollte es Gott!* ,Bei 
Gottl' Ausruf und Schwur, p 
5>t35>byn, 5?i2ibi ,Meißer. Tp 
IPtb^l , weiter! weg!' r 
c:(o)bä^^üi^i ,dann' nach diesem, 
auch auf die Zukunft bezüg- 
lich; ,damals'. 
a'ilDb^)2i<T ,damalig'. 
nü«i ,Eiche', Mz Di^n^S^i. p 
5?ni3i5l w ,Damm, Deich'; r 
5?ptti?i Eigw. ,Damen-'. p spilen 

in damkes .Dame spielen'. 
0^12^1 jAnzeige, Denunziation*, r 
'\$^^^ti^':^'^ jdenunzieren, anzei- 
gen', fziant'. 
p'^fDü«!^! ,Angeber, Denun- 
l^c^in [,Das'tun] .sich entleeren'. 
ci^inö^"! ,(gerichtliches) Verhör', r 
i:?ior:ip«l ,jmdm zusetzen, lästig 

fallen', p dokuczac 
l«bp«-i ,(amtlicher) Bericht*, r 
ni^l ,dürr, vertrocknet*. Vk 

3?prns^i hend. 
(p'>S)-i:j'iyil3-iXi Schmarotzer*, p 
pi$l (15?n«,l) ,Dorn*, Mz nS'S-iS?-. 
I^^ii^l h^^i dürr] dem kopp ,den 
Kopf sorgenvoll u. schwer 
machen*. 
ps-ii^i. 1 ,bedürfen, nötig haben*, 
gezunde darfen nit kein medi- 
gin; ich darf nochnist gu kein 
mensen ,bedarf noch keines 
M.* I 2 jVerpflichtet sein*. 
W'^BniJi. d-e meidlech ,Dorf- 
mädchen*. 



t:;2J1^^'^ 



46 



T 1iD5)1^^-3-|^^ 



r^ I' 



tsün^i ("n) ,Durst'. 
Ä'^'üttJni^^-l ,durstig'. 
15?Diüni<i ,dursten'. mich darst. 
p^W^l ,Mützenscliiriii', Mz 

p^a'^ t ,böser, unsaubrer Geist'. 

n^a'^ t ,das Sprechen'. Mz D"! 
, Worte, Rede'. 

jn^ipn'i t jHingegebensein' des 
Menschen an Gott, religiöse 
,Begeisterung'. 

"il"! h ,Wort, Sache, Angelegen- 
heit'. Mz D'^nn^, vor Genet. 
nn'7 u. ''W I nni^ '-i ,andre 
Sache', etwas was man nicht 
nennen will, zB Schwein. 
D'ibtss ö^na"! ,Nichtiges'. '^'inn 
D^sn ö'inbi; ,Worte des leben- 
digen Gottes'. 

rna^ A^ ,reden'. fjjeißt'. 

^:i^'^tyn t ,nämlich, das ist, das 

l^s^^-ii^^'il ,Edelmann'. r 

iJ'TittDSi^'ilijm ,Ader. r 

p'iDn&^'i'n ,Hausknecht'. r fgack'. 

i^im, S^pm ,Sackpfeife, Dudel- 

i^nii ,Bogen, Halbkreis'. ^ duga, 
duha ,Bügel über dem Pferde- 
kummet'. 

nni'^ h [nn^J. d. zein ,weg- 
stoßen, zurückweisen'. 

üDli. ducht zieh ,es scheint, es 
schien' oft eingeschoben; s 
ducht zieh aus ,es machte den 
Eindruck'. Vgl. ÜDIÄI. 

T'^in-b'n ,Irtenhaus'. 

'jS^b'n ,wirr machen' er hat mir 
gedult mein kopp. 



ni^sn ,Donner'. 

pi^sn ,donnern'. 

Si^bp-ni^Dn ,Donnerschlag'. 

'JD^^ t der Standort in der Syna- 
goge, von dem aus die Prie- 
ster den Segen (Num. 6,24ff.) 
über das Volk sprechen. 

'ji^'SD'n hd ,den Priestersegen 
sprechen'. 

U^lBüli ,dumpf (Luft). 

)^LM ,hoffen, vertrauen' auf 
Wechsel der Umstände, p 

pöi'n t ,Puls'. 

bip'i'^ t ,genau'. er gefeilt mir, 
d. wi er steht un geht. 

•liT h jGeneration, Geschlecht', 
Mz ni-ii^ I b'isiian ni^ ,die 
Gen. der Sintflut', njbsn r\^ 
,die G. der Völkerteilung'. 

pJÄnn ,Dummkopf r p. 

'j5>äDin-i5>äDn'n ,durchdrungen' mit 
dem gefihl. [Passant'. 

"i2??i5^ÄDnii ,Vorübergehender, 

15?n'^TJ5^ÄD-in[durchtrieben],ver- 
schlagen'. 

D^^lDn'ii ,dadurch'. 

^yp-iiniDin ,durchweichen'. 

1ü'Si^TD"i'n. ganz Polen iz durch- 
gezappet mit blut ,durch- 
tränkt, getränkt', p zapic 

'I^^S'iTsnn ,durchsieben'. 

15?S55'5Dnn ,durchnässen'. 

15?-i1l ,Narr, Einfältiger', p 

^^-T]! dem kopp = ']^'\^i. 

bü^tiD^M ,(militär.) Niederlage' 

^z 1^- [halten'. 

T^r 'j5'D5>113ü-sn'ilM, sich unter- 



■j-T ')3)'n5tBÜ53*l'l^ 



47 



Ü^K^y'l 



7^r l^^nj^ssTösi'n ,sich durch- 
dräDgen'. 

ysöli jbeklemmend, erstickend', 
Luft in einem Räume, p 

'jyiö'n ^ersticken'; ihr duset mich 
(durch Küssen). 

rT^n jLanze'. p dzida 

f r^'^Äl^'^n ,Teer'. p 

p'^sb^'^n , Verteiler' milder Ga- 
ben, p 

^S'p^r] ,wild'. p r 

•j^^nitn jpicken' mit dem Schna- 
bel, p 

"i^'iün ,alter (armer) Mann*, p 

::?:2^Db2?tt?n ('5^n) ,Stadtteil'. p 

•^m t jMangel, Not', in geld. 

n^pH/T t jBedrängnis, Mangel'. 

"^"^ h ,genug', ^3^*^ ,genug für uns', 
n!nin'i'''n/i(Exod. 36, 7) ,genug 
und darüber'. 

5?ni'Ti'^l .Division'. 

5'(ü)T'i''l ,Teig-trog,-mulde'. p 

ü^tDü'!''! ,deutsch'. 

X''^ jDickbein'. p dych. 

y$V^'\ ,atmen'. p 

:?'^0'^'a'^"i ,Dimission, Amtsnieder- 
legung'. 

us^ü^i jDiamant'. 

•j^-^ ,dünn'. 

1*1^ h ,Gesetz' MzD''5-''n.n*iinv^ 
Prozeß nach mosaischemRecht. 
•jiaipni pn äfgeben ,Rechen- 
schaft und Rechnung geben'. 

1^'^ h ,Richter', bes. jüdischer. 

paD*^! ,mieten'; d. zieh ,um den 
Preis handeln'. [Preis'. 

C''D5?a3'il ,das Dingen um den 



üODm, Dienst'; 2 ,Magd',Mz'j5?. 

^''S'^l jMelonenkürbis'. p 

S^b:?"!! ,Sache, Angelegenheit', 
bes. Gerichtssache, r 

l^^'ilS^üp^i diktieren. 

nn/^ t ,(Miets-) Wohnung', Mz r.i. 
dirä-geld ,Mietspreis'. 

b^lß^"^ ,Deichser. p dyszel 

b"! h ,arm', Mz D^s'vf. [Arme'. 

nib-^ t 1 ,Armut, Elend'; 2 ,der 

^'^i^Xi;)! ,Handfläche'. p 

•jS^nib-j ,aushöhlen'. p 

liöb'i 1 Name eines Sohnes Ha- 
mans | 2 ,armer Schlucker' 
(wegen des Anklangs an b'i). 

5^t)lbi, p'112'^bi, iMSS'bi^i ,Meißer. p 

Xi'^W h ,Einbildung; Phantasie'. 

i^Si ,ßoden, Grund' eines Ge- 
fäßes, p dno 

5?p11i{'^Di ,Rast eines Tages', p 

nyn h ,Meinung, Ansicht', nit 
ein d. haben ,verschiedner 
Ansicht sein'; di niS'T haben 
zieh juteilt ,sind auseinander- 
gegangen'; (jmdm) a d. zagen 
,die Meinung sagen', schelten; 
kein d. nist haben in der 
städt ,kein Ansehen, keine 
Stimme haben'. 

T'i'Tl^?! m ,Wahlspruch'. 

I^S'n'^spi^&ri^Ti^T ,desinfizieren'. 

S^Düü'^'TiiJDi?" ,asthmatisch'. p 

^'^b:?! (polnischer) Oberrock, p 

t3«a5?b5?l jDelegierter'. 

Dbfc^üi^i (Db'^üi^l) ,dann, damals'; 
fun d. an ,seit jener Zeit'; 
auch von der Zukunft: ,dann'. 



a'i'iobjtTas?"! 



48 



^5?S^n5>n 



i^Vifijniaü'i ,Eichen-', d. bäum. 

OS'ntt:?! ,Eichen', Mz von nü^i. 

^W5?-; ,Geld'. r 

bi^^t)tD0D5?i = Dbijüi^i. 

t2"i'''Ti"i5?3yi ,nervöSj aufgeregt'. 

i^mniB'Dii^D^^l [franz.: descente] 
,Landungsversucli'. 

i2i<i:lS5?l ^Deputierter'. 

p^l ,Boden' einer Grube. 

"n2>nb^p5:'l ,Dezember'. r 

^1t:p5^l das seidene Tuch, mit 
dem das Gesicht der Braut 
auf dem Gang zum Trau- 
baldachin verhüllt wird. 

*^l Vorsilbe oft gleich jer'- zB 

ü'i'ipa'^ü-ixnns^l ,Erbarmen'. 

1"i5?T'i'^nn5'i ,böse, zornig machen'. 

ä^i^^'inni?-! ,dabei befindlich', d. 
gessel jbenachbarte Straße'. 

IS'WanS?"! 1 ,einer Sache nach- 
gehn, etwas zu ermitteln 
suchen' | 2 ^^u der poli^ei iz 
dergangen az ,durch gedrun- 
gen, bekannt geworden, daß'. 

li^llS^üDinani^l ,ergründen'. 

li^D'^inäni^i ,erreichen'. 

li^ülTni^i ,ersticken' einen Auf- 
stand. 

'J5^55?'il"i5?l ,erdienen', auch: zieh 
d. gu georgi-krei;ea ,Georgs- 
kreuze (im Kriege) sich er- 
werben'. 

^I*i2?l e. Kartenspiel. 

IS^n'^'inni^l ,erheben'. 



Dö'ilJT^i?! 1 überhaupt'; 2 ,ias- 
besondere, namentlich'. 

pD'^'^nn^^l ("i^nns^l) ,erhöhen'. 
p5?D5^nn5>l ,erhöhen'; ,Stimme 



laut machen' 



[ten'. 



15?WÄnn-i2?l Ät^, erschlagen, tö- 

l^^äni^iin^^i s. '5^1115^1. 

I^iaini51in5?l ,erwärmen'. 

15?U'^'^11-i5^T stehen fun d. ,weit- 
ab, fern stehen'. 

pi^ü'i'ilinü'l ,entfernen'; d. zieh 
,sich entf.' 

b'^'^ll^i^-l es helft nor auf d. ,nur 
auf kurze Zeit'. 

Ä*'b'i'«11"ü?l ^zeitweilig, interimi- 
stisch' p'i-in ,Brücke'. 

^''r li^O^lini^i ,(durch Erkun- 
digung) erfahren'. 

T'r p^y^^^^l ,wagen'. 

li^Ä^ii^lin^^l ,erwürgen'; d. zieh 
,ersticken' (intrans.), bei zus.- 
gepreßter Gurgel; Mw -^i 
)^^^^^\ [sehn'. 

)^t^^1^^l ,ersehen; etwas genau 

15^ssb5t:"i:?l fassen, greifen, er- 
wischen'. 

15^tori?"iü"i5^l ,ausdenken, durch 
Denken finden', Mw t:D«lDn:?T 

'jS^pD'inüni^l ertränken; zi hat 
das siff dertrunken ,versenkt'. 
dertrunken weren ,ertrinken'; 
er hat zieh dertrunken ,er ist 
ertrunken'. 

I^^pä^nan:?-! ,ertränken'. 

l^^aiJ'i'Ti^l (nachlaufend) ,ein- 
holen'. 

n^n^i-iS^i ,deshalb'. 



^^3xW'^ 



49 



rirj5<^n 



l^^nxbis?! ,laben, erquickend 

i:?ri5bn5?i ^zulassen'. 

i:?3i:i<b-i5>l »verabreichen', a stoch 
,einen Stich versetzen', a kukk 
auf »einen Blick richten auf, 
a gesrei ,ausstoßen', a bitte 
,einreichen'. 

I^n'^bn^i ,eriösen\ 

py^b^:^": [erlegen] »bezahlen'. 

i:?2ni5ün5?"i 1 ,erwähnen | 2 mir 
darfen zieh d. ,wir müssen 
uns erinnern'. 

D'^ün^^i »damit' (mit dem). 

D^^lDi^ns?! »nach dem» danach'. 

Tn in:?^:^^^^"!^^! »sich nähern'. 

I^^in^sni?! »ernähren'. 

*i5?:-i5?l Mz von p«l »Dorn'. 

I^^DS?"):?! 1 »zur Genüge essen'; 
2 »sich überessen', daher »über- 
drüssig werden', ihr derest 
das spielen. 

1:?d:?15?i Eigw. der alter d-er 
pizmön »die alte» abgestandene, 
langweilige Litanei'. 

ni^sn:?! »dafür'. 

pbn'^t^^^-i ,fühlen, empfinden' 
zB Freundschaft. [frieren'. 

15?n'''n&n5?T (l^"^^,"iO weren ,er- 

'j5?n:?nön5'- ip^^ ) »erfreuen' ; 
auch: d. zieh. 

12^5?! ,dazu, außerdem, überdies'. 

15?bn:?l*ii?l ,erzählen'. 

I^^D^iS^sns^i ,erzürneii'. 

■ji^tOtoip-n^^TCpi^^i) »belästigen', p 

i:?p'^'iV*^^"^ »erquicken'. 

p^bp'^:^! 1 »erklären' 1 2 d. zieh 
»sich überlegen, nachdenken'. 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



li^DS^p'i^^i ,erkennen'. 

li^D^^'rav-ii?! hd »erzürnen'. 

pi^-n:^! »durch Reden erwir- 
ken'; d. zieh »durch Aussprache 
zu e. Einvernehmen gelangen'. 

pp'^i^rn^^i ,ersticken'. 

©iD5?p'^t2lön5?i. was zi^^t ihr in 
engsaft un d. ,in Enge und er- 
stickender Luft'. 

15>5ii5bTö"i5?i 1 dl arbeiter haben 
zieh (im Bergwerk) d. ju »sich 
durchgeschlagen» sich durch- 
gearbeitet zu . .'; d. zieh ju a 
kapital »sich ein K. erringen' | 
2 »durchsetzen', bes. »für sich': 
er derslägt zieh das fertrauen. 

p^^bra^:^- »(fort-)schleppen'. 

15?p:?üttJn:?-; »wittern, ahnen, vor- 
ausmerken'. 

'|5^ni'i*^ttin2>i ,aufschreiben'. 

n?'^ h ,Erkenntnis; Erkennen; 
Meinung'. 

C]^ t »Blatf eines Buches. 

0!iS"7 [griechisch] (Buch-) Druck. 

p^i'ip'n t , Genauigkeit' des Aus- 
drucks; »Grammatik'. 

ni^m »roher Kerl', p 

i?(pD^)n«m »(eßbares) Gekröse, 
Klein'» Mz o. p drobki 

i^Dn^m 1 »zart» dünn» klein' Wel- 
len, Hände. 2 »Kleingeld', p 

Töni^pCTfcjm »Droschkenkut- 
scher', Mz oy. 

üi^ni ,Draht', Mz 12?. ohn d. 
,drahtlos' Telegraphie. 

5^11 i:«m jPechdraht' des Schuh- 
machers, p dratwa 
4 



ass^^i 



50 



12>n5>5'iiN:rj 



;;2i5-n ,Stange' ; auch vom Sonnen- 
blumen-stengel; Mz"i5^Ä35?m.p 

2?2'^5i<"n ,Dach-Schinder. r 

l^^fi^m ,kratzeii'; aucli von zän- 
kischer Frau, p 

S'pi^m ,Rauferei, Schlägerei', p 

Gin'i h .Süden'. ta'^TniS'ü-'i 
Südwestseite; d-pro winden. 

l^i'O'^l'n, gew: in d. ,draußen'. 

Tö'inn t [wn^J nichtwörtliche, bes. 
erbauliche ,Auslegung'. 

'ji^bS^mjab-nutzen, -tragen, -rei- 
ben'. 

111'^. in dreien bogen zieh ,sich 
tief verbeugen' zweimal ein- 
knickend, mit Kopf und Leib. 

b5^T^'i"^l (b5>inii?m) eine Art ,Krei- 
sel', bes. zur Zeit des Cha- 
nukkafestes gebraucht; Mz 

pSi^n-'^'^m ,Drehbank'. 

üD'i'^ni ,dreist'; ,mutig'. 

ü'i'ipüD^'im ,Mut'. 

ni^^'^m 1 drei (polnische) Gro- 
schen I 2 Dreirubelschein. 

bi^ü'^^n, bi^125^m ,Schläfchen'. 

'li^btt^m ('5?-n) ,ein Schläfchen 
machen'. 

päS'^^n ,folgern'. derfun iz ge- 
drungen ,daraus folgt'. 

pp'^^l jdrücken'. 

1\yi h ,Weg; Mz D^D^-n u. vor 
Genetiv '^Dn^. 
\ na^f: 'Jj'ni beiläufig, im Vorbeigehn'. 

Tm "iiyi h ,Lebensart, gute Um- 
gangsformen', 'fi^ ''1 haben 
jmdm Achtung beweisen'. In 



Briefunterschrift: mit 'i5 'i 
,mit Achtung'. 

tjb^n 1\yi h ,Hauptweg'. 

Jii^ni ,Drehung'. 

T'^T )^1i^T] ,sich bewegen zwi- 
schen.., verkehren mit..' 

li^büs^-n s. li^bü'im. 

nttjn'i t [löyil ,Predigt, religiö- 
ser Vortrag'; bes. 1 bei ßar- 
mi^wä-feier, 2 des Bräutigams 
beim Hochzeitsfeste, daher 
d.-gesank,Hochzeitsgeschenk'. 

iTönn. t ,Prediger', bes. , Wander- 
prediger'. 

):p't}^i, I^^Di^'ttJni hd ,predigen'. 
np5;a m t, d. b. zein ,mit Füßen 

treten, für gering halten'. 
m (h Gesetz) ,Religion'. n^ 

n'in'^ttJBn ,die christliche Ke- 

ligion'. 

b"5?nn = niiüb 'la'^bs? (nsisin) i^an 
,der (Tag, das Jahr) welcher 
(welches) für uns zum Guten 
herankommt'. 

b"iürT=-iii^b i^iasiTsn ,der Her- 
ausgeber'. 

b"sn = b^5?b (D'')-i3r3n ,der (die) 
oben erwähnte(n)'. 

n"npn=i^^n ^^-i3 löiip^n ,der 
Heilige, gebenedeit sei Er'. 

ln'^ün = t|i3n': Dl^ri ,Gott, ge- 
priesen sei Er'. 

i^TitsDSini^n ,Habgier', 

piii^Din^n, i^^iis^ni^n ,habgie- 
rig sein'. 



?-S<n 



51 



taBitn 



l^nsn ,haben'. ich häb ^u ihm 
nit ,habe nichts gegen ihn'. 

-i^^n^n ,Hafer'. 

b^ä^n ,Hager, Mz l^'babjjn. 

'13?(i27)'nxn es hadzet mich ,es 
ekelt mich', r 

13?ll2?-l«n, l^^ll^i^n ,(ein Kind) 
aufziehen, ernähren', p 

^p-li(5n .häßlich', rp 

yi^n ,Hahn', Mz n5?5n5?n. Yk 
b5?iDn5>n. 

-inxn, -is:n ,Haar'. Vk b"isn. 

T3 m'^n ,Der in der Hand 
hält' das Maß der Gerechtig- 
keit (ein Hymnus für Neu- 
jahr u. Versöhnungstag). 

iri^Sifrj ,in Anspruch genommen 
sein' durch Geschäfte oder 
Gedanken. 

ü''55'11biin ,In-Anspruch-genom- 
men-sein, Beschäftigtsein'. 

l^^pilSin ,bellen'. p haukac 

T^in ,Hase'; Vk 2?b5?T2?n. 

IS'bD"^: 5!'25'Tb<n ,Haselnüsse'. 

bTC'^Ti ,Hotel', Mz 15!'. 

p^'üüÄjiJi jHaken, Häkchen', p 

?('i)bnxb«n ,Gabeldeichser an 
einspännigem Wagen, p 

^Ä'^myjb^n jHabenichts, zer- 
lumpter Kerl', p 

:y^2ii^b«n p u. 5?piö5?iib5bi5n r 
,Feuerbrand, ßrandscheit'. 

:?t:^b^n ,Gesinder. p holota. 

CiitbiiJnLärm, Geschrei, Trubel'.^ 

nbSJn, auf der h. ,zur Hälfte'. 

a*'TTÖin-ibij:n hd ,halbmonatlich'. 

ib«n, tjbfc^ü [hold] h. haben ,lieb 



haben'; h. haben zu gehen ,gern 
gehn'. 

pi^ibs^n ,kollern' vom Truthahn. 

I^^Slb^n (l^nibn) ,liebkosen'. 

Ilbsin jAlaun'. 

Tbxn ,Hals', Mz -li^Tbs^n. 

prbiiin ,umhalsen'. 

tabijin w ,Halt'. 

•|3?t:bKn 1 wi halt es mit der 
freg? ,wie steht es, wie ver- 
hält es sich?' I 2 mit „in" 
oder „bei" u. Inf. Ausdruck 
der Dauer: er halt in ein 
feifen ,pfeift fortwährend'; er 
halt beim starben ,liegt im 
Sterben'. 

-i5?übi|in ,(Feder-)Halter', Mz D. 

5?bs:n ,Halle', Mz ü^. 

5?b5?55^lbKn ,Holzapfer. 

lü'll^^iai^n »zurückhalten, bän- 
digen'. 

'■ümn ,Hammer', Vk b-iyü^Ji. 

1*ü?7D^ü , hämmern'. 

T1 l"i2^süNin ,sich streiten'. 

5?11i$-iS2ij:n ,jmd der ein Ehren- 
amt hat'; ümstw ,im E.' ar- 
beiten. 

IDSn (t25fc5n) ,Hand', Mz iSi?n; 
Vk i5>bt:(i)3:?n. 

OXSiDöjin Gefäß zu rituellem 
Gießen von Wasser über die 
Hände (groß, von Kupfer, mit 
2 Henkeln). 

"^rTNsrj ,Zierpuppe'. p ges (Gans). 

i:?)s«n ,Hopfen'. 

:?p2sn [Hopser] ein Tanz. 

t:*5Sn 1 ,Haft'; 2 ,Stärke, Kraft'. 
4* 



•jsJBxn 



52 



Dlfn 



]^m^ ,Hafen', Mz 0. 

a'i-ins^SXn ,hoffärtig'. 

pü^r^ ,Hacke', Mz p5?n. 

•jS'piltn ,hacken'; h. zieh in kopp^ 
arein ,sich vor den Kopf^ 
schlagen'. 

-ii<n ,Herr'. 

i::?'nx-ii5n, l^^l^iyn^^n ,schwer ar- 
beiten, sich abrackern', p 

(p^:i)m'^^T1 ,Hetzpeitsche'. p 

yi^n [herb] 1 ,heftig, hart' 
Strafe] 2 ,schwierig' Frage, 
Gebot. 

nn«n ,Höcker, Buckel', p garb 

Dü'p'^Süb^nni^n ,Teekuchen', vgl. 

ym:mn ,bucklig'. 
üonn^si ,Herbst'; oft ll^.'^Di^. 
'7'^T IS'n^ii^^n ,sich tief verbeugen'. 
n'i'ipün^n ,Härte'. 
bii'^nxn ,Hernielin'. 
S^'^Si^lli^i^^n ,das Sich-abmühen, 

angestrengtes Arbeiten'. 
:ppb:p^^1i jBranntwein'. p 
l^^-ii^.n, P')^ ,lästig, überdrüssig 

sein', ünijirr 'j'^)2 ,niir ist 

lästig, mich stört'. 
u^ün^n ,Geschütz, Kanone', Mz 

']^. p harmata 
pijtrijHerz', Mz n5^3^*i2?n(l5?in5?n); 

Vk b3?2n5?n. a h. haben auf 

,böse sein auf. 
Ä^iin^n ,herzlich', grüßen. 
ä^-l5^2n«rt ,herzig, herzlieb'. 
'25'i35?öi5bpinii;n ,Herzklopfen'. 
nb^^nn t [bin] l der Lobspruch 

beim Ausgang des Sabbats 



oder des Feiertags I 2 das da- 
bei angezündete Licht. 
LMinDnn t [ntoa] ,Zusage, Ver- 
heißung', Mz ni. 

bnn h ,Eitelkeit, Nichtigkeit', 
Mz Q'^bnn. 

15^'bnn hd ,tändeln'. 

nsiri t ,Verständnis'. 

nnSiÄn t [m^] ,das Aufheben' 
der Torarolle nach dem Le- 
sen (e. Ehrentätigkeit). 

niarj t [im] ,Erzählung', bes. 
die E. in der Passahnacht 
vom Auszug aus Ägypten. 

nmri t [n^D] ,Berichtigung' ei- 
nes Fehlers. 

Dan t ,obgleich, Avenn auch'. 

"linsn n^in t ,Ehrerweisung', 
mit'n gressten h. 

üi^in [griech.] ,einfacher Menscli, 
Laie' (in Kunst od. Wissen- 
schaft). 

-isn npbin t [pblj , Anzünden 
des Lichts' am Freitag Abend. 

Din h 1 ,Myrte' | 2 durchbro- 
chenes Büchschen mit Ge- 
würzen, an denen man bei der 
Habdala riecht; Vk b'Oiri. 

D'^Sö ni"jn t ,ehrwürdiges Ge- 
sicht'. 

'j5'(1S')tlin ,summen' von Bäumen, 
von schwärmenden Bienen. 

nin t ,Gegenwart'. 

p'in ,Henne'. 

uin ,(Frauen-)Hut'; Vk bi^n^n 
Kopfbedeckung des Mannes, 
Mütze, Mz l^^bts'^n. 



n^in 



53 



P'^l^. 



n^in Haube; Vk b:?n'''^rt, Mz 

'i:?n*'''.n, i^i'^'^n ,heben'. | a n'^nn 
thun zieh ,sich erheben'. 

Vy ']:^1^'^^{T^') ,sich (schaukelnd 
oder wiegend) bewegen'. 

ii^iyn der Gottesname Jhwh. 

''^n'^^n, b'^in ,hohr; släfen auf der 
h-er erd ,auf der bloßen Erde'. 

rin,Haus', Mzni?n''n; Vkb^^n'^n, 
Mz i^'bn'^n. 

"i3'iT5?a'T'iin ,Hausgenossen, Fa- 
milie'. 

pryn ,Hosen'. 

iD'^'in ,Haut'. fun der heier haut 
,aus heiler Haut'. 

V^^n w ,Höhe'. 

T^Ti ,hoch'; ,laut' Stimme, Mz 
:?D'^in; ni^Di^n ,höher'. 

12'' V^'''!^ ,Höhe; Anhöhe'. 

b^^T\ ,Hülle'. 

b(n)'iin ,hohl', hole haut un 
beiner ,nur Haut und Kno- 
chen'; hole baumer ,kahle' 
ohne Blätter und Früchte; 
mit di hole hend ,bloß mit 



den Händen'. 



[den. 



t^'^in ,lagern, liegen', von Her- 
^^^r\ ,Hof , Mz ip, zB -OüD'^^tra 

'ptr^yn ,Haufen', Mz o. 

^p'^^r\ C'^\^) ,Buckel, Höcker'. 

Ä'^l^ü^p'^in ,höckerig'. 

"ilÄübin ,ausgelassen, sittenlos 
lebend; Taugenichts', p 

5?p5i<'^b'in ,Lustbarkeit, Pras- 
sen', p 



pi^'^bin jmd der ausgelassen lebt, 
Lebemann'. 

'ji^'^bin ,ausgelassen leben, bum- 
meln'; auch von Kindern u. 
vom Winde, p hulac 

b'^yy t^bin h (Sprüche 11, 13) 
,Verleumder'. 

is'in, •js'in ,Hund', Mz la'Tj, 'ov^n\ 
Vk 5?b2^i23''n. 

I2n:?l3'in ,hundert', Mz n^. 

i3Din ,Husten'. 

"püyn ,husten'; a hus thun. 

nsDin t [qoij ,Hinzufügung; Zu- 
lage, Lohnerhöhung', Mz m. 

"pi^yn ,hüpfen'. 

ni^^sin t [^1^\ 1 ,Ausgabe', Mz 
m I 2 das ,Herausheben' der 
Torarolle aus der heiligen 
Lade. 

^ban npin h [Sprüche 25, 17] 
,setze selten deinen Fuß' in 
das Haus deines Freundes. 

ü-iin, fii^/ujnnn ,en gros', p 

p'^SIli^^min ,Großhändler'. 

i^ni^anin. h. fis-D'^inio ,Groß- 
Fischhändler'. 

D5?üT.n, )y^iyr\n ,scharenweise'.i? 

«2aj»in[genaueri53-3?tOin /i]l,hilf 
doch!' ein Gebetsruf | 2 die 
Weidenrute, die am Hosa'na- 
rabba-tage abgeklopft wird. 

ns^n-«35?üin 7. Tag des Laub- 
hüttenfestes. Die Gebete für 
diesen Tag: niD:?lüin. 

-irrni nn-Tn t [inr] ,sei sehr vor- 
sichtig'. 

piTTi t [pTD] Schaden Mz nip*^^. 



rrnstn 



54 



b:?^^n 



n^srn t [idt] ,das Erwähnen'. 
IniülDD nnsrn u. in'^'TiiTi ,das 

Tt -Tt- TTt-' 

Denken an die Verstorbenen, 
Gedächtnisfeier' vgl. Aller- 
seelentag. 

r^':^i:^1T\ t [yai] ,Vorladung'. 

nübnn t [isbnj ,Bestimmiing, 
Entschluß, Entscheidung'. 

wn'in. Kapital ^stattlich', meidel 
,ziemlich herangewachsen'. 

^"Sy^n {*\'$y$^ri) ,hiesiger'; der 
higer rab ,^%y hiesige Rab- 
biner', fhoch!' 

iTn Ji [Jerem. 48, 33] ,hurra!, 

in-^n , Henne ; Huhn' ; Vk b2>lD(n>r7 
,Hühnchen'. 

tjni^Drr^n ,Huhn-', 5?-n ei ,Hüh- 
nerei'. 

Di^n h 1 jdieser Tag, heute'. 1 2 An- 
fang der Verse des letzten 
Gebets am Neujahr stage; da- 
her: nach alle hajjoms kom- 
men ,zu spät kommen'. 

!)rnn'nü b^si'^n^, aus unsren Wor- 
ten ergibt sich' az ,daß'. 
. ni^n t [n^n] , in Anbetracht des- 
h' sen daß, da'. 
• bi^to'^n Vk von üin. 

15^t:^n jhüten, beobachten' den 
Sabbat; h. fun ,behüten vor'. 

•iin ,Heu'. 

l^^n'i'^n, li^n'iin ,heben'. a y^^T\ 
thun di hend ,aufheben'. 

li?ni%^, ip^^^^n ,Hebamrae', Mz o. 

15^11'i%i (l^^-TT^m) ,Hefe'. 

T^^bP'in Vk Mz 1 V. 1^''^r^ ,Haus'; 
2 V. I^nin ,Hosen'. 



3i'i*Ti?r%^ 1, heiser'; 2 ,(geschäft- 
lich) in Schwierigkeiten'. 

T'^ba^-iS^r^^n Umstw ,heiser'. 

nn^^-'iN^, ni^^N^ ,heuer, dieses 
Jahr'; Ä'i^niC'^-^'in , diesjährig'. 

r^^ T^Ti ,Höhe'. 

b{ti)^^ri ,Höhle', Mz l^. 

5i^!:i'inv.Zähnen,wahrscheinl.mit- 
telhochdeutsch hellec ,matt', 
Übersetzung von r\n^^ ,stumpf 
werden' Jerem. 31,29f. 

D'i'^n w ,Heim'. in der heim ,da- 
heim, zuhause'; a heim ,nach 
Hause'. 

ru^^bis'i'irt geflüchtet und daher 
obdachlos. 

tJS^'in ,heut'. 

ü^ipD-i^n ,Hitze, Wärme' des 
Gebets. 

bi^öihn Vk 1 V. ^IPti^yn ,Haufen'; 
2 V. Cj'^in ,Hof'. 

15?&^\^ ,häufen'. 

ip^^t}^^r\ ,Heuschrecke', Mz ^5?. 

^y^n t ,wo?, «sian 'n ,wo fin- 
dest du?' = wie ist das mög- 
lich?'; di ganze gesiebte iz 
eppes 'n '«i ,etwas Unbegreif- 
liches'; vgl. JÄD"^™. 

bD^n h ,Temper. 

5?rb%^ ,Hülse' für Zigaretten, Mz-j. 

Tb^n ,Schair. 

a^^Dbin jSchallend', Gelächter. 

IS^Db'in ,schallen, tönen', v. Ge- 
schützen. 

^b^Ti ,Hülle'. 

l'-li^ib^"^ ,hölzern'. 

b5^ü\"i ,Himmel', Mz I5?b^^n. 



n^.'ibsJ^'^n 



55 



Ä^ib^^ü'^n ,zum Himmel gehörig, 
im H. befindlich'. 

Tö'^UD'^n ,nach Art eines Hundes'. 

'}^25?b'^'^11"i5?t:3'^n ,hinterrück€' 
(meuchlerisch). 

5?ü'^i2ixt:ttJ'n:?t25'^n sugen ,Vor- 
ortszüge'. 

!?i:©ni?i:D''n ,hinterste' auch von 
zweien: di 'n fisslech ,Hinter- 
füße'. 

5^^:?t:lö"ü?t:D'^n ,rückständig'; 'n 
bleiben »zurückbleiben'. 

ISJ^^D-^n ,zugrunde gehn, verfau- 
len' vgl. r gnitJ 

t:5?bB"T5'D^n,yerzückung,Ekstase'. 

Ä^ii^pm ,lahm'. 

t3'^^nn2?a'^l5?prrT , hinkend' Umstw. 

n(5')'in ,hiesige' Zeitungen. 

I^ü^ö^^n ,hüpfen, überspringen', 
im Lesen, im Damespiel. 

'7'^T "{O^l^n ,hitzig werden, sich 
ereifernd Ijmdm'. 

I^STn ,Ihrzen, Ihr sagen zu 

ün'^n ,Hirse'. 

i:?üTTn jwiehern'. a inn^n thun 
,(einmal) wiehern'. 
/ IDrj'in t [IDn] ,ist das richtig?, 
kann das sein?' 

•iri^n ,Erlaubnis' s. nrin. 

mönsri t [»nsj ,Ableugnung'. 

bbsn t [bb3] ,die Hauptsache ist; 
kurz, mit Einem Worte'. 

nSDn t [l^iS] »Vorbereitung', Mzni. 
, noSDrt ^[0D3] »Einnahme', Mzni. | 
D'^mix nD5Dn das ,Aufnehmen 
von Wandrern', Gastfreund- 
lichkeit. 



ri^in'Dri t [i?DD] ,Unterwerfen; Un- 
terwürfigkeit'. 

a'iTni^DDn hd h-e sefelech ,unter- 

würfige Schäflein'. 
/■i^Dn t [-ittJD] ,Gültig-, Erlaubt- ^ 
erklärung'. 

niöSibn t [ttjnb] ,das Bekleiden'. 

ni^lbn t [nV5] l ,Darlehen; 2 An- 
leihe, Mz mi. 'n J^'-itöS ,zu 
mäßigen (nicht wucherischen) / 
Zinsen'. 

^^Übn ^ jgebe Gott!, o daß doch!' 

15?nibn gew 'bxn ,liebkosen'. r 

tybn A [,er ist gegangen', IfbT] 
Inf., ^b;: Fut] der n'tfb^ ?F"bn 
nit ,es ginge wohl, aber es 
geht nicht'. 

riDbii t »Gesetz; gesetzliche Be- 
stimmung'; Mz t\\ 

Ä<n'T|»üb i^nsbn t »Satzung (erst) ;■ 
für die Messiaszeit', d. i. Zu- 
kunftsmusik. 

bbn h .Lobgesang' bes von den 
am Neumonds- und Fest- 
tagen gesungenen Psalmen, 
vgl. Matth. 26, 30. 

^i^isbn t ,warum' = 'li^^S. ^ 

li^ri h , (lärmende) Menge', . . 
Di^-littn »Volksmenge'. 

i^'ii'iian h [«2^] »Der da hervor- 
bringt', auch^5'1l'^ü, Lobspruch 
vor dem Genuß von Brot. 

l^^tjijtta-'i'Dr; dreieckige mit Mohn 
gefüllte Kuchen für das Pa- 
rimfest. 

HiJSün t [«Sü] »(witziger) Ein- 
f an,'Spaß' ;'Schabernack',Mz m. 



dip»n- 



56 



fi<-L:xn'-iS>rt 



k 



Ciipisri h ,dei' Oi't', d. i. Gott, 
stets mit folgender Benedik- 
tion, bes. «iJi -y^ina ,gebenedeit 
sei Er!' 

IjTö.Än t »Fortsetzung' fim der 
ferzammlung. 

)r\ . . 'jn t ,sowohl . . als auch'. 

n^yn t [nsn] ,Genuß: Vorteil, 
Vergnügen'. 

S^nS^I ^ [n'iD] , Erleichterung, Zu- 
geständnis'; Vk a^^b'nnsn. 

nmn t [n^S] l ,das (Nieder-)Le- 
gen'; 2 ,Vor aus Setzung'. 

t:5?n-nön hd Sofa mit Kissen 
für den Familienvater an den 
beiden ersten Passahabenden. 

njön t [Ä^D]. b^n? nasn ,Ver- 
rückung der Grenze', bes. v. 
Verdrängung des Nächsten 
aus seiner Stellung. 

DSon t [DDD] ,Übereinstimmen' 
in h. mit ,in Einklang mit'. 

nüson t [DDD] ,Billigung, Zu- 
stimmung*. 

"löon t [iSD] ,Klage um einen 
Toten; Trauerrede'. 

np^Borj t \ptir:P\ ,was jmdm zum 
Unterhalt gegeben wird, Ver- 
sorgung'* 

J^^l?n t [JTJ^] (Verkrümmung) 
, Verzerrung des Gesichts, 
Grimasse'. 

^PT\i[^^] »Kühnheit, Frechheit'. 

y^-^'tM^^ hd ,frech'. 

t35^n ,weit'; biz het het ,sehr 
weit', p 

ni^Si^n ,höher' (s. ^^in). h. 200 



1/ 



nemen ,mehr als 200 Namen'; 
h. fun 100 Eubel ,mehr als 
100 R' 

X^^^^n ,erhöhen' den Preis. 

b^n ,heir, Mz ^bm, 

b5>n ,heir s. D^in. 

ti^lb^ri ,heldenhaft'. 

Di'iptöi-ibi^n ,heldenhaftes Ver- 
halten'. 

ttJ^bi^n ,höllisch' nur v. Feuer. 

iSi^sbi^n, DSi^sbrn ,Elefant'; 
l^^n-'n ,Elfenbein'. 

t^'i^pbs^n ,Helligkeit'. 

li2^n ,Hemd', Mz -i5?. 

b2?Ä55?n ,Gehänge'. 

d1i55?2-Dn25?n in stürmischer, 
fröhlicher Bewegung: jung- 
lech laufen h.p. p f schuhe'. 

ü^pWTj^n, D^^ptüüSJ^n ,Hand- 

b:?t052^n ,Stiel, Griff' des Messers; 
auch: Federhalter. 

:?D5?n jWandleuchter'. 

t:3D5?n ,Heft', Mz 15^. 

5^2:?n ,Hetze', Mz 05?. 

p5?n ,Nest' abgelegener, unbe- 
deutender Ort. 

^p^n ,(Bleisch-)Hacker'. 

n5?p5?n ,Kleinyerkauf ; in5?p5?n 
[hökern] im Kleinen verkaufen. 

nij-ü^n ,herab', 0i^l5?n ,heraus', 

m^'^ni^n ,herauf', üin2?n ,her- 

um', "»^t351"i5?n ,herunter', 

n^^n^^i^n, herüber', 'j^i-irn ,her- 

ein' u. Zus. Setzungen s. O'^lli^ 

[usw. 

nni^n ,Wappen', p herb 
ii:i:«n-i:?n ,Tee'. p herbata 



p'^Döxa^rn 



57 



p'i2t2b?n-i:^n ,Teekuchen'. Mz 05^. 

ny]V.^_ t , Abschätzung, Taxie- 
rung'. 

i:?nyn ,hören'. f un dem brief hert 
zieh der n^*i (,GeruchO fun 
ferwelkte blumen ,iöt spürbar'. 

5i'^i5y"i5?n. umglikk wet zieh h. 
machen ,man wird von Un- 
glück hören'. 

Ä''"]23?Tö"n5^n »herrschend'. 

rrpT\m t [pny] ,Übersetzung'. 

^^sn t »Gegenteil, das Entgegen- 
gesetzte'. 

D"^3ön s. d^:b«. 

• T - • T ~ 

n^üsn (gew. rrnban gesprochen) 
t das nach der Vorlesung aus 
der Tora vorgetragene Stück 
aus den prophetischen Schrif- 
ten (Rieht. — 2 Könige; Jes., 
Jer., Ezech., 12 Proph.) 

t^sn h ,das Umgekehrte, Gegen- 
teil'. 

•jöDSn t »veränderlicher Mensch'. 

i^bsi «bsri [Jes. 29, 14] »höchst 
wunderbar, sehr merkwürdig'. 

npcsn t [poB] ,Unterbrechung'. 
a. fun Steg ,e.U.von 3 Tagen'. 

ip^n ^hps] 1 »herrenloses Gut'; 
2 »Zügellosigkeif. 

a'^-i'np&n M» h-e willkir »schran- 
kenlose W.' 

ÄDT^'^psn hd »zügelloser junger 
Mensch'. 

ri-ipsn t »Willkür' auf Juden 
»gegenüber J.'. 
v^innbsn t [nbt] »Gedeihen» Er- 
folg'. 



üilp^n h »der Heilige'» gew. mit 

T\W^r\ t [Dip] »Vorrede'. 

Wpn [^"Jf?] 1 ,Geweihtes'; 2 »Spi- 
tal'. 

nsp^n t [qp5] »das Herumgehn» 
der Umzug' bes. am Fest der 
Gesetzesfreude; Mz nis^^n. 

in h Berg, "ü^tprn nn »Ölberg'. 
Mz ni5?nÄ^ D'inn »(Berge und 
Hügel' (Jes. 42,15) fersprechen 
»goldene Berge'; -[ün ^y] »fin- 
stere Berge' = fernes unbe- 
kanntes Land. 

yCi)bSi5.-in »Rechen, Harke'» MzD. 
p grabie 

na^n h ,das Hinschlachten, Mor- 
den'. 

bunn t ,Gewohnheit'. 

)^'y\'n, i5^3::?'a^.n hd »töten'. 

n^n^irr ^»Sinnen»Denken';rTin3?'n 
u. Mz D'^J^n nn^irrin »böse Ge- 
danken'. 

5^1'i-in »Ofenloch» offener Ofen 
zum Kochen', p gruba 

a^nnÄl »Getöteter'; 2 Märtyrer, 
Mz D'^a^nn. 

IS^T'^nn »nagen» kauen', litwak. 
Schreibweise f. *}25'r'ina. ^. 

no'^nn t »Ein-» Nieder-reißung. 

na'T&n ^ [a©5] »das Begreifen'. 

nbsi&n ^ [bDü] »Aufklärung'. 

nsiijn ^ [n^ttj] »das Zurückgeben'; 
mn« n^Tön .das Z. von Ver- 
lorenem'. 

nyaiö'n ^ [2?'^:atpn] ä] ^ »das Be- 
schwören'. 



hna^n 



58 



^»3116^11 



\ 



i^nnaipri t [naiö] l .AufsicM'; kin- 
der olin h. | 2 ,Vorseliung'. 

Disn h ,der Name' d. i. Gott. 

Ti'mißn t [cimi] Auslassung; 
ausgelassener Satz (od. Wort)', 
Mz niü^atpn. 

•JB ^b n^tS'n h [-lüTö] ,liüte dich 
zu..' (drohend). 
^^n^:^1pn t [^^t] ,Vermutung'. 

TMSit^li^n t [2?ölü] ,Einfluß', bes. 
Gottes. 

n'ib'nntpn t [bittj] ,das Sich-be- 
mühen, Bemühung'. 

n^inri^n t [nniö] ,das Sich-nie- 
derwerfen'. [men'. 

nJlörintpn t [qntö] ,das Teilneh- 

n^iliann t [m] ,das Abgeson- 
dertsein, Einsamsein'. 

n^'T^nm t ,das Sich-verbinden, 
Sich- vereinigen' mit jmdm. 

n^n^nnri t [n^n] »Verpflichtung', 
Mz yrrin', i^^'nin. 

nbnnn t [b'^nnn] ,das Anfangen', 
Mz ril »Unternehmungen'. 

n^nnbnn t [nnb] ,Entflammtsein, 
Begeisterung, Inbrunst', h-dige 
tetigkeit »begeisterte'. 

niÄnn t [ilsn] l ,Dauer' ; 2 ,Fleiß'. 

n^n^srjn if [iw] ,Widerstand'. 

niibsrsinrj t [biD] »Verteidigung, 
Entschuldigung' gegen Vor- 
würfe. 

n^ib^&nri t [b5^S3] »Entzücken» Be- 
geisterung'; kelberne h. »när- 
rische B.' 

n^il^jgrrr ^[snpj ,das Sich-nähern, 
freundliches Verhältnis'. 



nrjJi hni] 1 »Erlaubnis, Dis- 
pens I 2 ,was man sich er- 
laubt, Sünde'. Mz ü^i. 

nxnnn t [nnn] »Warnung'. 

D'^niD ntinn ^ [nns] »Auflösung 
von Gelübden'. 

b"-i1 == X^yßb '^T: ,und es genügt 
für den Einsichtigen'. 

"1D1 == ibpl »und so weiter'. 

Äi$11 1 ,Wage'; 2 »Gleichgewicht'. 

l^aNill ,Waggon', Mz t^. 

1ü^':iihy^^^ »unstätes Umher- 
schweifen'. 

IS^Ä^'il »Wagen', Mz 15^32^11 u. 
D55^ä^11 ; Vk2?b2^Ä2?'Tl u. bi^T52?!\5?'1\ 

ÄCpii^'il ,ßranntwein'. r 

nnijll ,wahr'. aufn w. ,in der 
Tat» wirklich'; "ir'Oi< »nicht 
wahr?' 

1X11 ,wo?', wu es iz »irgendwo'; 
wu nist wu »an manchen Stel- 
len» hier und da'. 

Vnii<11 »wohin'. 

t3^1i^11, 1:^^511 »Dorfvogt', p 

b-'li^ll »wohl' Umstw. 

b-^li^ll» bnj^ll Eigw 1 ,gut' a 
w-e stell .gute Stelle, Stel- 
lung'» a w-e judene ,e. gute 
Jüdin, a w-er jungel ,braver 
Junge' I 2 ,übermütig', der 
Winter iz a w-er stiferiser 
nina,üb.,mutwilligerBursche'. 

ü^-ii^b'^li^ll Umstw »übermütig» 
dreist' antworten. 

ai$i:b'^1i^11 »Wohlergehn'. 

12>3^1«11 »wohnen'. 



■rn:"J4m 



59 



Ötill 



•.5'l3li51'i ,Wunder, Mz D. 

p3'iK1% ps'^ll ,Wink'. 

üSli^'il ,Wunscli', Mz i:?. 

p^:«rj*"i1 ,(Bliimen-)Vase'. 

yTXIl ,Suppensc]iüsser. i? 

:?2f ti^ll ,wicbtig'. i? 

li^ns^tJi^ll ,wattieren'. 

l^PüTi^'^iJ'Ti [voyageur] ,(G^e- 
schäfts-) Reisender'; Mz 1^. 

'^:?^15'^X'Ti eigtl: ,kämpfen'; bes. 
,sich umliertuinineln' v. Kna- 
ben. 

'^S^'isiin, ';:j">^i<'n ,lieiilenVbes. vom 
Wolf, p wyc 

.^Sin ,Woclie', Mz IS'D^'il, drei w. 
.die drei W. vor dem 9. Ab, 
während derer fromme Juden 
kein Fleisch essen. 

a'^i5'D«1l ,Alltags-'; w-ekleider 
,Alltagskleider'. a w-e, sön a 
(^uwochedige zach .eine all- 
tägliche, gar zu allt. Sache'. 

■a'^'^pa'^lS^DSIill ,Alltäglichkeit'. 

i:'i'^m5?D«'Ti ,wach' Umstw. 

p'^sns^DX^l, 'Dibill ,Wucherer'. 

bx'il ,Welle'. p wat 

bi$i1 ,Wolle'. 

::Dxbxi1 ,(ländlicher) Amtsbe- 
zirk', r 

p^^Äbi^Ti ,rollen, -vjalgern' bes. 
Teig. Davon: fb^n— I5?abxi1. || 
■w. zieh ,umherrollen, sich um- 
hertreiben' 5 ich thu mir a wal- 
ger ,ich wälze mich' vor Ver- 
gnügen auf der Erde. 

b:?^lbxni ,wohlfeir. 

-bi^ll s Wald. 



*i''bj«'Ti ,marsch! vorwärts!' r 

^;^b^^^ ,Kropf. p wole j-^ 

'ji^'^b^'^l ,wälzen, stürzen, werfen'. 

p'^bxil ,Überstiefel' aus Filz, bei 
großer Kälte auf Fahrten ge- 
tragen, Mz or. 

S^sbKII ,gemächlich, langsam', 
wolner thut zieh besser, p 

Cibsi"! ,Wolf , Mz C|b:?l1. 

■pbKII, r:^'^bi5.'Ti ,Walzer', Mz 15?. p 

i;5?pb«11 ',Wolke', Mz 0. 

öüX'il ,Bauch' sofern er mit 
Speise gefüllt wird, ,Kaldau- 
nen'. 

-i5?b-|2:?n-15?öt3i$11 ,Darmhändler'. 

I^J^I ,fort!' (zum Hunde), r 

lii^ll ,Wand', Mz -DS'II; Vk Mz 
T^^btass^ll. 

5?pi5«11, 5?pl55?ni ,Anger. p 

li^DDiJll etw. ,riechen,schnüffeln'.2? 

l^^OD^II (s), Di^oDiJll ,Schnurr- 
bart'. p 

5>3i^_11 ,Wanne', Mz 0. 

t:5?5X1l IIB, l^^Sfc^.ll 11Ö ,woher?' 

Dijnn 1 welch(er, e, es), einer 
was (»welcher') zagt; di kraft 
was er hat bewizen ,welche 
(oder: die) er gezeigt hat'. 

2 bXü i<. DIÄII »jedesmal', di 
fiss weren w. a. kelter un 
s wacher »werden immer käl- 
ter und schwächer', was a 
tag ,täglich'. 

3 beim Komparativ u. Super- 
lativ: er ferbrengt di ^eit was 
niglicher ,so nützlich wie mög- 
lich'; was pm gichsten ,so 



oitii 



60 



'j5>B^fi<11 



schnell wie möglicli' | was 
mehr., was mehr ,je mehr., 
desto mehr'. Ebenso: was 
mehr., all^ mehr; was len- 
ger . . das mehr je länger .. 
desto mehr'. 

4 DbJII niJS ,eben erst'. 

5 u'^D . . D«1i ,alles was', was ihr 
zollt ihm nit forlegen iz gut 
,alles was ihr ihm vorlegen 
werdet, ist gut'. 

DiJII ,was'; w. ara ,was für ein'. 

Oijin ,daß' Bdw. er iz nit wert 
was di erd trägt ihm. 

'^^ü^^'] i^'o^^'i) ,was für ein', 
wässere kerblech ,was für Ru- 
belscheine', git (,gebt') eich 
a nämen i:?n5?Db5in ihr willt 
»welchen ihr wollt', wu ge- 
finnt men i^ns^Di^^'il es iz ar- 
beit ,wo findet man irgend- 
welche Arbeit?' So auch: w. 
nit iz jirgendein'. 

^^üaC)^ ,Wasser', Mz )^, 

Ä'il"i5^Di|i'Ti,wässerig',zupp,Suppe'. 

^^Sfife^ll ,Kalk'. p 

o:s?b£^11 ,Waffeln'. 

bfe^rp^n^l »Bahnhof. 

T^r li^bpyill. der preiz wakkelt 
zieh zwisen . . un »schwankt'. 

i?nJÄl1 »aufgepaßt! Platz ge- 
macht!' Besonders beim Vor- 
übergehn zu ehrender Per- 
sonen: m' hat gemacht far 
ihm a grosse 5?ni^1*i. p 

p'^TOD'i'ini^nxil »Sperling', r 

S^Sijn^'Ti »Krähe', p wrona 



's^^^^^ [Werk] »Sachen» Zeug', 
zB Än«ni25?D5? ,Speisen', -i-^^bp 
ani^ll »Kleine, Kinder', ani^i^iDiin 
»Pelzwerk'. 

15^Ä-1SÄ11 i'^P^i) »würgen', Mw 
p^-\^^m. f^^eil'. 

ü^^^^\ d5^n«11 iV^^^^) [warum] 

t:n«l1 »Wort'» Mz "ni^üni^ll; Vk 

V'Tiü'ib^ll »Wärterin'. 
li^üDünxil »Mann von Wort'. 
1:^10:2^^5^1 .knurren' v. Hund, v. 

verdrießlichen Menschen, p 
tsi^'i-ii^ll w :^p' »verrückt', p 
t2'i''pü'^n«1'i »Wärme'. 
Tls^nb^ll »Weihrauch'. 
';;:?D*ii5'il »warnen'. 
ü:;?n«l1 »weil' == D^iij'Ti. 
d::?n«1% di-iijll »Wurm', Mz-;5?11 

D^*i; Vk b^ü^nS'll Mz •^^^^ 

ü^^)^^"] u. a^iü^-ib^il ,warm'. 

'jS'ü^l^ll ,wärmen'. Isen'. 

DS'lD^^ni^ll [Warmes] ,Mittages- 

!J'iD5'"i«in »Eingemachtes', Mz D^. r 

p^^S^-ib^ll »Krapfen' mit Fleisch 
oder Käse gefüllt» größer als 
krepplech. 

ü''D::^n(n)i5ni »Warnung'. 

1^5^-1^511 »warnen'. 

l^sni^ll »werfen', das ferd hat 
ihm a worf gethun in zump 
arein »hat ihn in den Sumpf 
geworfen'; er git a worf ein 
aug auf ihm ,er wirft ein 
Auge auf ihn, blickt auf ihn'; 
zieh a worf thun .zurück- 



:;x-^'n^t1'^ 



61 



bsjiii'n 



schrecken, -fahren', ju'n fen- 
ster ,zum F. eilen*. 

n^-Cinxni. a w. thun ,etwas weg- 
werfen, -stoßen'. 

bS'inb^ll 1 , Wurzel'; beim same w. 
.gerade bei der Wurzel'. | 2 
,Warze'. Mz l^^bs'. 

l^pn^ll jgirren' v. der Taube, r. 

13^51:10*1X11 1 »Werkstatt' ; 2 ,Werk- 
bank',Drehbank usw. Mz^^.p. 

pvs^^") ,waschen'. er wast. 

''^^Ü ^ »gewiß, sicher', auch '^i^'nii^ 
u. 'ix^ia. 

"iill t ,(Sünden-)Bekenntnis' bes. 
vor dem Tode. |weis'. 

n'i^^'} «ni t ,und da ist der Be- 

5>"iKni ,Schablone' bei Handar- 
beiten, p wzor 

'^ll wie? ^1T« 'ill ,wieso?' i| wi 
es iz »irgendwie'; wi am snell- 
sten ,so schnell wie möglich', 
ebenso: wi weit meglich 
gicher. 

''Il ,wie'. wi ich trag bärd un 
nib^e ,so wahr wie. .'. 

''11 ,als ob' zei haben zieh iber- 
gekukkt (,Blicke gewechselt'), 
wi zei wollten bewundert ,als 
ob sie bewunderten'. 

ta'^S . . "^11 ,wie sehr auch', kin- 
der wie klein zi zollen nit 
zein zenen nist bloz fressers 
nor (,sondern') auch gebers. 

pi5ni:iÄ'^11 »Windmühle', p 

i:?SiÄi11 ,welken, dahinschwin- 
den', r 

a^bü^^^^ 1 ,Ruder': 2 »flache Schau- 



fel', zB zum Hineinschieben 
in den Ofen, p 

12?pi5'il1 »die Pferde ermuntern, 
wio rufen', p 

-li^n'^ll ,Wahl', Mz 05'. p 

n^n^l h [Gen 31, 21 »da floh er'] 
a w. machen »die Flucht er- 
greifen'. 

S'lijii'^ll »Vorteil; Bequemlich- 
keit'» zB Gas u. Wasserlei- 
tung in der Wohnung, Mz o. p, 

pi5ii11 »Ansicht'» was man sieht, 
Bild od. Schauspiel, p 

5?bT^11 (^b'ill) »Heu-» Mist-gabel'.i? 

n5?T^11 zuw. »als' : mehr w. friher. 

bip-n;:^Til1 hd »Widerhall» Echo'. 

Ä'^55?£non5>T^11 »widerspenstig'. 

1i?ä'^D5'Bü*i5?l''11 »widerspenstig, 
unbotmäßig sein'. 

"^m h [»und es geschah'] ,Un- 
glück', Mz D^irr^l. Diese Ver- 
wendung von w. hat darin 
ihren Anlaß» daß im Alten 
Test, mit diesem Worte mehr- 
mals die Erzählung eines 
Unglücks eingeleitet wird. 

ni'^ri "^m h »und es geschah ei- 
nes Tages'. 

DS^rr^ll »Augenbrauen' (ukrain. 
Wort). 

T^ 15^(ll5^)t:"'ll äu »begrüßen» 
bewillkommnen', p witac 

a'^'ill Weib; Vk S'b^^n^-'ll. men- 
nele un weibele »Haken und 
Öse'. 

bS^T^^II [Wedel] »Schweif; Vk 
5>b5?l^^11; Mz T^^bT^^^II. 



'jyt'ii'n 



62 



a'^-i55>ö'^ii 



l^^r'^'^'Ti ,zeigen'. zieh weizen auf 
der gass ,auf der Straße', a 
weiz geben mit'n linger ,mit 
dem F. zeigen* || Di1i5 t3T''"'l1 
,offenbar'. 

']^1^'^r\ ,Zeiger' der Uhr. 

tJ'ii'il ,weit'. fun derweitens ,von 
weitem'; ebenso: fun der wei- 

i\i-i«^5?i:h^^'i ,weiter' Eigw. Itenis. 

Ä'iTTi5?rT5^rt:'i'^'Ti »weitblickend' v. 
einem Herrscher. 

'o^^p'a'y^r\ ,Weite'. 

ui'ipD'i'i'Ti ,Weichheit'. 

b'i^ll 1 ,weil'; 2 , während'. 

^^b'^'^'W alle w. ,alle Augenblicke'. 

pb'^'^n jmdn »unterhalten'; w. 
zieh ,sich vergnügen, Kurz- 
weil haben'. 

a'^S^'^ll, Ä^D5?11 ,wenig'. 

^^^^^r\ ,Weinhändler'. 

"]5?b-i5:'SDi'in »Johannisbeeren'. 

bi^üS'i'ill 1 »Weichselkirsche'; Vk 
Mz ^5?bi^iüDi^l1. I 2 eine Gri- 
masse durch Aufstülpen der 
Lippen: er hat gemacht a w. 

D'1'111 weiß; Vk pD^D'i'^ll. 

nnnn i^o'i'ill hd »mutwillige 
Schar'. fjujjgß.^ 

p^i'JT^nn-i^D'ii'n hd »mutwilliger 

bü'D^'ill »Eiweiß'. 

f ^"^Ti »Weizen'. 

pp^'^'^^ »(ein)weichen'. 

©tJi^D'ill »Strohwisch' zum Scheu- 
ern; auch von einem unbrauch- 
baren Menschen, p 

iS^D'^ni »Wirbelwind', p 



ütDi^^abi^il »Feuchtigkeit» feuchtes 
Wetter', p wilgoc 

ib^ll »ungeheuerlich, ungewöhn- 
lich'. 

ly-n^^ib^n »wild sein', der po- 
grom wildewet; di harmaten 
haben a ganzen tag gewilde- 
wet »gewütet'. 

Di'iplb'iTi »Wildheit'. 

^b^^\ S^b-i'^ll »Heugabel', p 

15?bi11, häufiger pb:^^^ ,wollen'. 
a'il55?b'i'i1 ts^D »ohne zu wollen'; 
w. nit w. »wollend oder nicht 
wollend» gern oder ungern'. 

i^pb^ll »Ofengabel'. p widelki. 

■^5'l'^^ 125^11 »Wind^ Mz )^; Vk 
(2?)b5!'t2S''11» Mz ^5^bt:D^'Ti. 

Ä'^mi^uD'^ll »Winter-' Eigw. 

a'iSD'i'Ti »wenig', windiger fun allj 
»weniger als alles (andre)'. 

bi^pi'ill »Winkel'» Mz pb-, Vk 
5^b5>p3''1l. 

pw:^r\, lü'lli^iDD^II »wünschen'» 
Mw 'j5>ü51&5'Ti5?Ä. 

O^^iD^lli^üS'^ll »Wünsche'. 

UD'ill »wüst» leer', abgeerntetes 
Feld; Witwe »einsam, ver- 
lassen'. 

i^pn'ii^tSD'^'Ti ,Ausstellung'. r 

löi55?t:D''11 »Wüste'. 

'T'^b^'^D'^ll »wissentlich'. 

1^0^11 »wissen', w. zein »(dauernd) 
wissen', ihr darft wissen zein 
»ihr müßt wissen'; zieh nit w. 
machen »tun als ob man nicht 
wüßte'. 

Äi"!Dü'D'i11 »wissend', zieh nit w. 



Srööri 



63 



w*ia35?'n 



machen; ^u-w. geben ,zu wis- 
sen geben'. 

5?BD''*i1 Jnsel'. p wyspa. 

'^•JDbi^fc^liJ'i^l ,Zeitung'. r 

^'[^tä'O^^y^^ ,Abendniahlzeit'. p 

p'^Süor'^l^ ,Bote'. r 

-I5?)3:j'''i1 ,Wildschwein' Mz D. p 

p5?nS2f '^l'i Mensch der zu viel ißt. 

^Di^'^S'^Ti jAuszug' zB aus Akten, 
Mz p. p 

^p^S^l h [,da schrieen sie'] ,Ge- 
schrei'. das hat arausgerufen 
a grossen w. 

^S^b^^p'^ni ,Windeln'. 

pijn'^Vi ,Urteil(sspruch)', Mz "s^. p 

ün'ill ,Haus-wirt, -eigentümer', 
Mz ü^'^boü-i'^ll. 

5?n^11 (yns'ill) ,Lineal'. 

']2?n''11 ,liniieren'. 

pi^'^Diö'^'il ,Kirschschnaps'. 

n^i^Dl t [ntt^J ,und derglei- 
chen'. 

n'iS'i ^ jDisputation'; ,Debatte' 
zB im Parlament, Mz D'in'iSI. 

rm ^y\ t ,und also geschah es'. 

5?p1öt:i!:''.'i ,Wollgarn'. p 

noi t ,Keger, das Monatliche 
der Frauen. 

i?pn5>ni?1l, 5>p-ii>1l5?ll ,Eichhörn- 
chen'. p wieworka 

ar^iT ,Weg', Mz 1;$'. 

biPÄ^ni ,kleiner Wagen'. 

i:?^ 1 1 .Zusammenkunft, Kongreß' 

bes. jüdischer Gemeinden. | 2 

,Kollegium'. 
niinij: ^^an^^ i^l ^ ,Vierländer- 

Synode'' (1580-1764 Groß- 



polen, Kleinpolen, Podolien, 
Wolhynien). 

aibi5?ll »entsprechend, gemäß'; 
w. er zagt ,nach dem was', p 

^«tjns^ll ,Schmerz'. 

15?ni?ni (l^^'i'ill) 1 ,wehen';2 ,wor- 
feln'. 

Tü'iDi^WII ,(Geburts-)Wehen'. 

i;$^Ti^r\ ,wehren'. 

üi^ll ,wird' V. 15?ni?11 ,werden'. 

ü^S-b5>1 h ,und zu allem hinzu; 
mehr als alles; überhaupt'. 

in5?Äb5>ii vgl. 'K'ii. 

b^^Tibi^'il, 'yill ,wohlfeir. 

i^b'^^x zein w. fihren ,sein Aus- 
kommen, sein Leben haben'. 

n&5 05? '^d^1Sl^^ ,irgendein' | wel- 
cher pauer ,mancher Bauer'. 

15?b5?11 Hülfszeitwort: 1 Zukunft: 
's wellen aufgefihrt weren 
einakters ,werden aufgeführt 
werden' | 2 Bedingung: wollst 
du gewusst, woUst du gestor- 
ben ,hättest du . . so wärest 
du'; men wollt gekonnt ,man 
hätte gekonnt'. 

15?b2>11 ,wollen'. nit azö wi unz 
willt zieh ,nicht so wie wir 
möchten'; ihm willt zieh nor 
n-Tn Dbii? ,ihm liegt nur an 
dieser Welt'. 

'p^^ 1 ,wenn'; 2 ,wann'. zelten 
w. ,es war selten der Fall'; 
w. nit w. ,gelegentlich, manch- 
mal'. 

D5?-iaD5?11 ,Finnen' des Schweines, 
im Gesicht, p w^gry 



•js^^i^^ii 



64 



5&^b^^T 



15?l5ü?"i1. es wendt zieh an dir 
,es hängt von dir ab'. 

5>plD5?^1, 'UJII (Fisch-)ADgel. p 

5?bD5?1% ^^boi^^'^ll ,Euder'. p 

^/'DDi^'Ti ,Frühling'. p wiosna 

Ä^lDi^bopi^ll ,wechselnd'. 

b5?Dp5>'Ti »Wechsel', Mz "^s^bo^ 

^'Sl^^ . . *i5^11 ,der eine. . der andre'. 

5?nn:?C')l1 ,Weide' (Baum), p 

']^T\'Sir\ ,würgen' = 'i^'il. 

TV 15^bün5^11 [Wort], mit Worten 
streiten, spitzige Reden wech- 
seln'. 

D'^'nS'll, Di^ni^ll ,Würmer'. 

7n5^^1 ,das Obere', 1 ,Oberleder' 
am Stiefel; 2 der flache Ober- 
teil des Spodek (Pelzmütze). 

ä'^l1ü5?*i5!'11,wurmig,wurmstichig\ 

mr\ ,Wäsche'. 

iJÄbp'11 ,Einlage (in einer Bank), 
Depot*, r 

j'Si^nl^ '^^r\ ,Krähe'. 

^^? i »Speiseröhre, Schlund'. 

p'^n'i t, Mz Vp'^ni »Sorgfältige, 
sehr Fromme' die bei Sonnen- 
aufgang schon mit Beten fer- 
tig sind. 

V^^ ^ »freigebig'. 

V't = nsnnb ^TTOI »sein Anden- 
ken in Segen!' 

Yll = riDnnb p^^s nDt »das An- 
denken des Gerechten in S.!' 

b"p^iT = nD^^nb »iip*] p'i'^? *iDT 
»das Andenken des Gerechten 
und Heiligen in Segen!' bei 
Erwähnung eines besonders 



frommen Verstorbenen, insbes- 
eines Märtyrers. 

T'ir IS^p'^i^i^r »anfangen zu stot- 
tern, stammeln' wenn man das 
rechte Wort nicht gleich fin- 
det', p zajakac si^ r^ 

05?D«n^p^r abergläubischeDinge. 

S^'-Ii^ns^r ,Unterhaltung, Zeitver- 
treib', p zabawa. 

X^^l. a a^^r thun ,(etwas) sagen'. 

liJT »Hinterer'. tJ^'^bö-p'^-ii^j 
,Fleisch vom Hinterteil', p 

pi^üb^li^r Handgeld', p 

2?pTOt3i5-ib5T »Aufgabe', r 

'^^ü'nb^r »ersticken' einen Auf- 
stand, p zadusic 

Ibjll^r »Fabrik'» Mz i;$. r 

5?bxi15Är »Sperre, Hindernis im 
Wege', p zawala 

5?Di<'^'Tixr,Türband mit der Anger, 
Mz D2?D5?'il'^&5T. p zawias 

i^D'^n^^l'iJÄr »Unwetter' mit Schnee- 
gestöber, Mz D5?. p 

t3S«r ,satt^ essen ^u zatt (zett) 
»bis zur Sättigung'. 

tSÄ^T »Saat'. 

T ' 

pbmi »satteln'. 

b^my »Sattel', Mz pb'^^;. 

i^^^pr:^^ Sattsein. 

psi^f t:"i?r ,anpacken, angreifen, 

anbinden' mit jmdm. p 
y^,^^1 ,Hase'» Mz D5?fb5r. p 
T^^r »Sache*. 
I^^Di^r »siech, krank sein' (in 

unfreundl. Sinne). 
bi^r »Saal*» Mz 15'. 
Äi^bi^r »Pfand', r 



5>DrJi<b5<T 



65 



«2iöi VbiT 



:?D1t:i^/5i5T ,Skropheln'. r 

l^^bi^r ,sollen'. Im Bedingungs- 
satz: a ferd zoll fallen, wollt 
men zieh mehr interessirt 
,wenn ein Pferd fiele, würde..' 

:?Bbi^,r ,Salye-, beim Schießen, p 

-iü«r ,Sand', Mz "js^iüa^T ,Sand- 
strecken'. 

>Di^r ,Ähre', Mz 12?. 

5?pl«D^T ,Hinterhalt'. i? 

5?p5i6oxr, ypDiboi^T ,Ofentür' zum 
Hinunterschieben, r 

ypSiDbijlSi^T jFeuerzeug', MzD. i? 

S'pbSBfc^r ,Zündholz'. y 

:rp5«is»r metallener ,Knopf für 
Manschetten. ^ 

Di^öi^r ^Vorrat; Reserve'. j?r 

:?3Di5S3i<t ,Reservist'. 

üöxr w ,Saft', Mz p. 

S^S^r jSopha', Mz 0. 

1i?n3Di5T ,Safran'. 

S^p^l^'^Si^T, '-^Töü^T ,schleimige 
Mehlsuppe', i? zacierka. 

pi^r ,Sack', Mz p5?r; Vk Mz 
^TS'bp^^r. 

pijr ,Strumpf, Mz ys. 

WpKT .Auftrag', r 

^^i^^DTi^p^T ,eingeschrieben' Post- 
sendung. 

IKpi^r jGesetz', Mz 05?. r 

p'^Si^pJÄT ,Eechtskundiger'. r 

p-^ni^bp^r ,Geiser. p 

S'pl«"!«! ,Glühkörper'. p 

Ti^ni^.r ,gleich, sofort'. 

'SIT^)^^ ,Seuche, Pest', i? 

5?5b5?ü^T«ii<r, 5?1l^bri^-i«T »an- 
steckend', Krankheit. 



•Ulli ibn nnr ä ,fließend mit 

Milch und Honig', 
i^'^iar, vorausbezahlte' Pacht oder 

Miete. 2? (zaplata zgory) 
:?2b«-iT jfähig' Arbeiter. ^ 
2?Dnsnar .geschickt, gewandt'. ^ 
nnr A ,Gold'. 

TT ' 

n^nr ^ ,(polnischer) Gulden' = 
30 poln. Groschen = 15 Ko- 
peken; Mz d'^n^inr. 

nnr, nnir ,Glanz', ein Hauptwerk 
der Kabbala. 

a^r t ,Paar', Mz nia^r. 

rm^ t ,Gattin', ^rpr\l meine G.', 
iria^r seine G. 

Ä'iTir jSiedend, heiß', auch von 
Tränen. 

pir ,Sohn', Mz pn; Vk b5?iDniT, 
Mz li^bi^rr^r. 

a^iiT ^ 1 , Genosse'; 2 ,Ehegenosse' 
(,andre Hälfte'). 

Tö'^52?ünr , Gesumme' = 'wr. 

IS^Ä'^ir 1 ,saugen'; 2 ,säugen'. 

a'ii:?a'^ir ,saugend', z-e Kinder 
,Säuglinge'. 

12>b^1T ,Sohlen'. 

'jS^ü'^IT ,säumen'. |-^|g 2. 

l^^ü'^IT ,Saaten', di mauz esst 

^"SV^M. a zoner ,so einer'. 

JiDiT Ä [Mw V. riDt], z. zein 
,wert (gewift-digt) sein, er- 
langen'. 

»''Si^DnT ,das Suchen', nach a 
lang z. 

bir t ,Wohlfeilheit; billige Zeit'. 

«SiDI bbiT A [Deut 1, 20] ,Schlem- 



mer. 



strack, Jüd. Wörterbuch. 



15)1011 



66 



•[ISl^pÖ-nt 



i::?ü1T ("lüT) ,sunimen'. 

li^ült ,Soinmer'. 

a'il^5!''Qir ,sominerlich'. 

bi/^5i^1B-i5^t)ir ^Schmetterling'. 

^i^bpS'i^nöttJni^ülT Cl^^bpO ,Som- 
mersprossen'. 

Ö121T ,Sumpf , Mz p. 

a'^öüir jSumpfig'. 

■jir ,Sonne'. 

3i'^i55>5'Tr ,sonnig', Heimat. 

nsiT h [Mw V. nsr] ,Bulilerin'. 

aijüDir jSonntag'. 

ö^r 1 ,Suppe'; 2 , Schluck, Zug'. 

p^'M 1 jFlüssiges (bes. Suppe) 
genießen' | 2 ,schlürfen' (auch 
mit der Nase: den Schleim 
hinaufziehen, wenn man kein 
Taschentuch hat). 

ir ,sie'; Mz ''^r. 

y^HSf^'^l jSiebzig'. 

pb-T^r ,(be)schimpfen'. 

'^'^n^'bi^r jSchimpferei'. 

*T^r h ,Glanz'. nD/D©n ^"^1 ,der Gl. 
der göttl. Gnadengegenwart'. 

Ci'i^t ^ ,Fälschung-. 

^'iT ,sei'; 151T2?Ä '''ir ,lebe wohl!' 

•nS^Ä^^T ,ühr'; Vk b(3:')n5?a'''iT ,Ta- 
schenuhr'. | 3 a z. ,um 3 Uhr'. 

l^Ä'^'^r , säugen', Mw l^^Ä'^'itS^a. 

1'i"i5^Ä'»'iT jSäugendes Weib'; zeine 
z. ,seine Amme'. 

T^^T ,Seide'. D'^nJs^ir-i'iiT ,Seiden- 
raupe'. 

yT'ir, Großvater', MzD.^ dziad. | 
'r*n5:'t:!55' »(Urgroßvater); Ahn- 
herr'. 

l^^l'^'i'r; a zeidener jud ,gelehrt 



und vornehm' (Benennung 
nach dem seidenen Kaftan) ll 
z-e mensen ,fein' in ihrem 
Auftreten. 

t2^^r ,Seite' des Körpers. 

a^'U'i'ir 1 »nebensächlich'; kleider 
zenen gär a z-e zach ,etwas 
Nebensächliches'. | 2, nicht zu- 
gehörig, unbeteiligt'. 

IS^n^'ir, IS^^'ir ,säen'. 

b^'iT ,Säule', Mz ):p, 

-iS^'iV, nWT ,sehr'. 

n^s^'iir ,ihr' (auf Mehrere oder auf 
Ein Weibliches bezüglich). 
"i5!'*i5^'in erleizer ,ihr Erlöser'; 
far ün^i'^r wegen ,um ihret- 
willen'. 

Ä'in^^'^^T ,ihrig'. 

pü^'i'ir ,einsäuern', Teig, auch 
Gurken; z. zieh ,gären' nur 
vom Teig. 

'j'^r ,sich' 1 statt ,man' (oder 
Leideform), was hert zieh in 
W.? ,Avas hört man in W.?' | 
2 statt ,mich, dich' usw. beim 
rückbezüglichen Zeitwort: 
dermähn zieh »erinnere dich'; 
wendet zieh gu N. ,wendet 
euch an N'. 

'::i^'^p'^^^'^1 »Sicherheit'. 

VT »Sinn'; in zin haben. 

ni^W'^r »Sänger'» Mz D. 

l^in^'W^'r »Sängerin', Mz o. 

pS'ÄD'^T »Gesänge'. 

is-^r »Sünde'. 

üS'ir (li'ir) »seif. 

ü^'ipD'^r »Süßigkeit'. 



yj2Jns*'t 



67 



1^1^ C1P4 



^t3:?n3?'^T ,sieb enter'. 

^'i22?n5!'''T ,siebzig'. 

VTj^i^"^1 ,siedendheiß'. 

B-^T ,Sieb', Vk b^'Q^r. 

)^'Q^1 »sieben'. 

f^sn ,Seufzer*, Mz i:?. 

15?iön ,seufzen'. 

y^i^yiti'^l ,seufzend'. 

u'^'^nny^'^is^^i'^r Umstw ,sitzend'. 

'j'^nS'S'^T, !Pp^^2^y ,Hökerin'. 

n^2T t [riDT] ,Verdienst', Vor- 
recht, gute Leistung, nin^^ 7 
,Y. der Väter' (der Vorfahren) ; 
in z. fun ,um . . willen, mit 
Rücksicht auf . .' 

"'St; ^^^1 ,unschuldig, gerecht; 
freigesprochen'. 

n^DT t ,Auszeichnung, Vorzug', 
di z. haben ,den Vorzug, das 
Glück haben' = (r'^T riDir). 
Mz T\\ 

*iDr h ,männlich^ Mz D'^1?T. 

nDf h .das Gedenken'; fun di . . 
kein z. nist ,von . . wird nichts 
gesagt, verlautet nichts'. 

';insr/i,Gedächtnis'; HD^nnb iDinDt 
,seinG. sei in Segen'. MzniDinDT 
,Erinnerungen'. ^ten. 

b^rbT t ,Beschimpfung', mit Wor- 

nin'^ür h ,Lieder', bes. Festlie- 
der für den Sabbattisch. 

)12\ h ,Zeit', Mz D^3ür. lii^'iö 1'at 
Zahlungstag'; (ü) 'l^.fbs ,die 
ganze Zeit, so lange als'. 

*i^.T t ,Gesang, Lied', Vk b'nüt. 
er iz araus mit demzelben z. 
,er singt dasselbe Lied'. 



n^iDT h ,Buhlerei'. 

y^r ,Säge'; py^l ,sägen'. 

pi^Ä5?T ,Sägespäne'. 

b5?i5^T ,Gesäß', Hinterteil der 

Beinkleider. 
M'in^^T ,Vision'; nacht-z. ,nächt- 

liche Erscheinung'. 
15?n5?r ,sehn';di ädern zehen zieh 

durch ,sind (durch die zarte 

Haut) hindurch zu sehn'. 
Ä'illli^ns^r ,sehend', z-er weren 

,besser sehn'. 
nn:s?T, ^^^^r ,sehr'. 
12^1. anessen zieh gu der zett, 

5U zatt (üNIt) ,zur Sättigung, 

ganz satt'. 
'ü'i'ipÄ''tD5?T ,Sattheit, Sattsein'. 
5?Db2?T ,solche'. 
n^sb^i'r ,Soldat'. 

12^1-0 lü^-i2?Db5?T ,Kommißbrot'. 
nü'itti^T jSandbüchse'. 
5?11t:D'a5?T ,Landschaft(sverwal- 

tung)', Mz 05? ,Landstände' (in 

e. russ. Gouvernement). 
Oü^^T ,Sämischleder, weiches 

gelbes Leder'. 
t:ö5?55?T ,Senf . 
pi^l ,setzen'. a ze§ä geben 

jjmdm eins versetzen, jmdn 

schlagen'; zieh az. geben ,sich 

(Einmal) setzen' in einen 

Schlitten. 
I2^1p b:pl^pi , Willkommen!' 
IßT h ,Greis, Ältester'; Mz D'iSßT, 

vor Genet. 'iSpT. 
Ibp5 cipT 1 e. hebräischer Accent; 

2 erdichteter Name eines Orts 
5* 



5>t&t-it 



68 



»nüö5<bi<n 



bei Salöm Alechem; z. k-er 
Juden jkleine Gernegroß'. 

i^Tijsnr jFleisclikugel, Klops', p 

n^'ilT t ,Säen, Saatkorn'. 

:?^T7z,Same; Nachkommenschaft'. 

•^STöuSi^nr ,geschickt'. p 

T^'iT t ,bereit'. 

"Sy^iai ,Frosch'. p zaba 

ni^lli^üT ,Rost'. p rdza 

S'n^biiJft 1 ,Beschwerde, Klage- 
schrift'; 2 ,Trauer'. p 

S^'^DStinstbÄlilüT ,Gehalt'. r 

'^^^'ysh^^'^l ,karg sein, sparen*, 
wir "üT nit iinzer gelt un mih. 

a^si^^TOr, '©n ,Verwalter'. ^ 

n^tJT ,Glut, glühende Kohlen', r 

y^nJSJür ^Mühlstein', r 

nijt-iSNtttJT ,Gendarm'. p 

Tö^25'ünTOr ,das Summen', r 

15^(55?) löTmOT ,summen, sumsen' r 

"T^'iliör .grober Sand, K*ies'. p 

p'ibWT ,Spitzbube'. r 

1!?ü110T, 15?ü^T ,summen'. 

S^S'^ölür jlanges Gewand' unter 
dem Mantel getragen, p 

p'ilöT ,Mistkäfer'. p 

^v^^^'i^'^^1ü1 ,Moosbeere'. p 

"TiTöT jJude'.i? zyd (im Russischen 
verächtlich). 

l^pDIiyJi'ilör ,jüdisch'. 

"Sh^lül ,Ader, Sehne', p 

S^pb'iTür ,Rippentabak'. 

^(i)D5)üTör ,Handvoli', ruthen. 

5?iör ,doch, nun', bes. in Fragen 
u. Aufforderungen, was "^W 
,was denn? p ze. 

:?^n5?1üT ,Rippe'. p zebro 



5^D"i5?ür ,erpicht, leidenschaftlich 

bedacht auf. p zadny 
l^^'Äiibi^t'T ,wünschen'. r 

P'i2n5?-i(5?)iör u. pn5?i(5?)iöT ,Fül- 
len' (Pferd), gew. männliches, 
doch auch allgemein, p 

i"nn == ni;^ ns^^s n^Dn s. i"nri. 
V'n (iö"^n) = Dibtöi'on. 
^''n'in = -ii^^-ßn bin. 
b"Tn = riDnnb d'^nr^S'^üDn ,unsre 

T T : • T t • - T -: ' 

Weisen gesegneten Anden- 
kens'. 

T - T 

p"n = 1 JÄTö'^^p rxrin ,Beerdi- 
gungs verein* | 2 ©i'^p ''in 
Halb-Kaddisch' s. 'p. 

n eigentlich nur in hebr. Wör- 
tern, jetzt oft auch in polni- 
schen, zB ^^^ö^jin. Sehr selten 
sonst, zB n2?t)p«inii:n ('-li^D). 
Hier Vermißtes suche man 
unter 'd. 

liiin^n ,Profit,Bestechungsgeld'. r 

'iii;t:sn^n ,Rechtsanwalt', bes. 
Winkeladvokat, r 

,als 'n tätig sein'. 
l^^ll^n e. Kind ,aufziehen'. p 
2>pt:b|:n ,Hütte'. p chatka 
Tüü^n (i^tJUbfn, 5?s^n) ,obgleich, 
wenn auch, doch wenigstens', 
das wett chots (, wenigstens') 
teilweiz helfen. 
m^i^n ,Schlafrock'; Vk b5?'. r 
5?lt3Dii5bfe|in jLumpengesindel, Pö- 
bel', p ' 



rii(?)'^!js:n 



69 



^^'lna-^n 



j^l^iCö^^b^n, ;?pll2?!5^n (Stiefel-) 

Schaft, Mz D. i? cholewa 
x-ii^b^n jCholera'. 
rjirxn, tJSKüxn jEummet', Mz 

2Xn ,Packen, Griff", a chap thun 
(oder: geben) ,einen Griff tun, 
greifen nach etwas, ergreifen' 
zein hut. 

si|5b"BSin jschnelles, hastiges Zu- 
greifen', p chapac, lapad 

rtJö«n ,Haufe, Schar' zB von 
Gassenjungen. 

';5>l^^|ln ,nach etwas greifen, er- 
greifen' Banditen; a klapp 
,einen Schlag abbekommen. | 
eh. zieh 1 (mit §u oder Infin.) 
,zu etwas greifen, sich ent- 
schließen', zei haben zieh 
gechappt ferentfern ,sie haben 
angefangen od. sich aufge- 
rafft sich zu verantworten'; 
2 ,begreifen'. p 

*^:$^m ,(Taschen-)Dieb'. 

IS^bm^n ,röcheln, mühselig Töne 
hervorbringen', p 

-i"nn (n^Dn Weisheit, ni'^aEin- 
sieht, n^vf Erkenntnis) Name 
einer chasidischen Sekte (nach 
drei Eigenschaften Gottes in 
der Kabbala). 

p'^S'iari M , Anhänger der T'nn- 
Sekte'. 

ns^n t ,Liebe, li^s nsn ,L. zu 
Zion'. 

•iin|n tJ^an t ,Züchtigung im 
Grabe' die der Tote für seine 



Sünden erleidet (vgl. Fege- 
feuer). 

■i^an t 1 Werk, Buch'; 2 , Ad- 
dition'. 

y-iinn M ,addieren'. 

nn^nn t ,Gesellschaft'. 

nib ^byr\ h ,Geburtswehen\ 

inn h ,Genosse'. D'^'^nn bxnte^-bs 
,alle Israeliten sind G-n.' 

7*^7 i'nnn M ,Kameradschaft 
machen mit'* [schaff. 

tJ'i V'"^?1,t2BN:iE''"iniri M,Kamerad- 

^y^Ti^ Ä, Genossenschaft' i5ü>^j5 'n 
,heilige G., Beerdigungsver- 
ein'. 

1i|:ü-n-inn, P'^s'n^^nn ,Vereins- 
mitglied',zuw.: ,Yereinsmeier'; 
weisser "p'n JBengel, Gassen- 
junge', mie'. 

icn^-ian t »Gesellschaft, Kompag- 

Ä^^inn t [eigtl. Mz V. «nan ,Ge- 

' nosse'], Gesellschaft, Kom- 
pagnie, Bande'. 

trm h, i^is'inn u. i'^n^u'-ian hd 
Gefährtin, Freundin'. 

ÄH h ,Fest'; nisTBn äH ,F. der 
ungesäuerten Brote'. 

i^an t ,(christlicher) Feiertag'. 
Mz weihnacht-rrii^iin. 

T " 

in h ,scharf, w nm 

i^'iiä-in t ,ein Böckchen', ein an 
den beiden Passahabenden ge- 
sungenes Lied, bei dem man 
nach der letzten Strophe wie- 
der die erste singen kann; 
daher: a min (,Art') had gadjä 
,ein Hinundher ohne Ende'. 



TTsi-nn 



70 



D'ilüiin 



ttj^nn t 1 ,Neues', bes. neue Er- 
klärung einer Stelle im Alten 
Test, oder im Talmud 1 2 ,Wun- 
derbares', Mz a^». 

a'iTttJ'T^n M ,wunderbar, wun- 
dervoll', V. einer guten Arbeit. 

T'^T ';5'"0^^n M , sich wundern'. 

nin hY ,Zimmer'; 2, Elementar- 
schule', lieder-jungel || i;?!nü 'n 
,vervollkommnete Schule' wo 
auch in andren Fächern unter- 
richtet wird. 

»in h ,Monat'; Mz d'^üin, 'n 
lang ,monatelang'. 

a^i-j'^ittj-rn hd a 5?-ri-lin5?2 än- 
strengung ,zehnmonatlich'. 

r^'ibiiilin , Welle', Mz D. apogrom- 
'n hat zieh §ugossen, ergossen'.^ 

S^porjiiil'in ,unternehmend, ge- 
schickt, fix', p chwatcki 

nin h ,Pflicht, Schuld'. Mzninin 
auch ,Schulden, Anleihen'. 

1i*2 inin h ,Liebhaber Zions', 
M^ y\^^ "^2.y\n (Name eines 
Vereins). 

ptifi (pSi'Tin). 'n machen ,Spaß, 
Spott treiben', 'n soll der 
Name eines dem Till Eulen- 
spiegel ähnlichen Narren ge- 
wesen sein. 

njin t ,[zurückkehrend, wieder- 
holend'] nn^iünä 'n ,bereuend'. 

ü^n h ,Faden'; rmw t2^n, Rück- 
grat'. 

sjuin h [Mw V. fc^t:n]; 'n zein 
,sündigen', bjJsi ,mit dem gold- 
nenKalb':ö'iain-n« b^^üntiVn 



jSündigend und die Menge ver- 
führend' (Jerobeam), übh. von 
schwerer Sünde. 

i^Din t ,Gelächter, Spott'. 

"iDin t ,Pächter'. 

bin h ,Sand'; D'^n bin ,S. des 
Meeres'. 

-l2?iBn bin t [wörtl: das Pro- 
fane, Minderheilige des Festes] 
,Halbfeiertage', die Tage zwi- 
schen den beiden ersten und 
den beiden letzten Tagen des 
Passahfestes, bzw. des Laub- 
hüttenfestes. I Ä^'i^i72n-bin 
gekleidet (nicht festtäglich, 
aber besser als gewöhnlich). 

nbJiSin t ,Krankheit'; a 'n fer- 
stehen ,nichts v.', Mz y. 

nbin h [Mw. V. nbn] ,krank', 
13DÜ 'n jgefährlich krank', Mz 
ü^bin u. (spät) d'^i^bin. 

Cüin t [h Oün »Fünfter] ,Pen- 
tateuch'. 

PjDin t [Mw V. ?i;n ,ruchlos sein'] 
,Schmeichler'. 

y^n h ,außer', T'^äb 'r\ ,außer- 
halb des Landes (au. Palä- 
stinas'). Oft f ^n ^ii. a chU(^ di 
birgerliche rechte. 

"iin,nh/i ,Loch', übtr. ,Gefängnis'. 

ü>n t ,Sinn'. D2?^n 'n ,Geführ, 
mwi2!n 'n ,Tastsinn', T\>^iT] 'n 
»Gesichtssinn', n^^t] 'n ,Ge- 
ruchssinn', n:?^ütön 'n ,Ge- 
hörssinn'; ™« btü 'n »Wahr- 
heitssinn'. Mz D'^. 

D'^lö'in ^ »großer Narr, Idiot'; 



Tr-^n 



71 



nasn 



eigtl. Name eines Sohnes Dans 
(Gen. 46, 23). 

iwin t [Mw V. itDn]. 'n zein ,in 
Verdacht haben'; n^niöD2 'n 
,jmd der Unschuldige ver- 
dächtigt'. 

■ji-^Tn Ä ,Gesicht, Vision', Mz 

-inn Ä,Schw3in',MzD'i; Vkb'nnn. 

n2?''li^"'Titn M, Schweineohr' Be- 
zeichnung einer verhöhnen- 
den Grimasse. 

p'<D'"i'^tn ,der Schweinefleisch ißt' 
die Speisegesetze nicht be- 
obachtet. 

Di2:?ö-"!'iTn ,Schweineschmalz'. 

ym t ,Vorbeter', Mz a\ 

nnsTn Amt des ^vn. 

ir*>'D-tn M ,wie ein Gh., nach Art 
eines Ch.' 

T\'p'\T\_ i Besitzergreifung, Besitz- 
recht'; 'ngeld ,Ankauf des Vor- 
rechts'. 

rx^m t ,das Wiederholen', ins- 

TT ~ ' ' 

bes. von Gebeten seitens des 
Vorbeters | 2 ,das Zurück- 
geben', der weksel iz änge- 
kummen 'n ,ist zurückgekom- 
men, nicht eingelöst worden'. 

y-iTH hd [v. nm t] ,wiederholen'. 

^m h ,Sünde', Mz D^fc^tan. 

nxö^n h ,Sünde', Mz Jni«isn, vor 
Genet.nii^ion; D'i*)^^?; 'n ,Sün- 
den der Jugend'. 

*»rii5t:n h ,ich habe gesündigt'; 
ich bitte um Vergebung' (vgl. 
latein. peccavi). 



•^n h ,lebendig'. 

ö'^I?'] ^^ i ,Lebendiger und ewig 
Bestehender' Anfang eines 
Gebets. 

n'^n t ,schuldig, verpflichtet'. 

"^y^n ,es sei denn', p chyba 

rm h ,Tier', bes. wildes Tier, 
auch von rohen grausamen 
Menschen | Mz r\vri 1 ,Tiere', 
2 ,Lebewesen' ; Vk Mz ^^^b'JT^n. 

nrn t ,Pflicht'. 

m^n t ,Ernährung, Lebens- 
unterhalt', di h. Riehen fun. 

n^'^n t ,Leben, Vergnügen'. 

pifmta'^n ,schlauer Mensch', p 

5?nt3^n ,listig, schlau', p 

i:?1i:?TJ'^n ,listig, schlau sein'. 

t2'''ip:?ni2'in ,List, Schlauheit'. 

b^n h ,Heer'; Mz nib^n ,Scha- 
ren', bes. feindliche. 

0*^*^ h jLeben'; D'i^nb ,zum 
Wohlsein!'. Vor Genet. "^iri, 
zB D^i^ '^ün ,das L. des Men- 
schen' Titel eines Buches 
(Auszug aus dem Sulhan 
'Arukh); Qbi:? '^nn ,ewiges Le- 
ben', n:PW i*n ,L. einer Stunde' 

' TT ~ - ' 

zeitweilige (kurze) Erleichte- 
rung von Sorgen oder Krank- 
heit, fjprofan'. 
lis'^n 1 h ,draußen stehend'; 2 
■{l^p'^n ,die Kehle durchschneiden'. 
m'^Dn hd ,Pacht'. 

T • -5 ' 

dDH h ,weise', Mz ü^)2^n. 

T T ' ' • T - 

n'ü:in h ,Weisheit'; niüDH 1 Mz 

T : ■» ' ' J T 

jweise Aussprüche'; 2 ,wissen- 
schaftliche Bildung'. 



^illS'nBn 



72 



»s'^i^^n 



Pl^snsn müDn t ,Physiognomik', 
die Kunst den Menschen nacli 
dem Gesicht zu beurteilen. | 
Tn nüDn t .Chiromantie', Ur- 
teilen über den Menschen nach 
den Linien auf der Hand- 
fläche; l"!*; 'n ,griechische Phi- 
losophie', in Polen in Bezug 
auf Griechisch - katholische : 
Bauernklugheit. 

bn t. häl zein ,gültig sein, in 
Kraft sein, stattfinden'. 

•w^;r\ nbn h ,Milch und Honig'. 

nbn t ,das dem Juden zum Ge- 
nuß verbotene Fett, Talg'. 

a^i'nbn M ,Talg-', zB S'-n licht- 
lech. 

nsabn (h Galbanum, stark rie- 
chender Bestandteil des heili- 
gen Käucherwerks); t ,miß- 
ratener Mensch in einer guten 
Familie. 

T\^r\ 1 Qi) ,Teighebe'; 2 ,Weiß- 
brot (für den Sabbat)'. 

I'ip^bn t, nur l'^p^bnb .gänzlich, 
völlig (aufhörend)'. 

b^ibn t Entweihung', Dfn 'n ,E. 
des Gottesnamens'. 

Dibn h ,Traum', Mz ni. 

l^^'üibn M ,träumen'. es hat 
zieh ihr gehalömt. 

Pl^bn t ,Tausch, Vertauschung'. 
'p'^bn t h der welcher sich den 
Schuh hat ausziehen lassen, 

s. ns'ibrj. 
p'^bri 1 1 ,Unterschied'; ini:?! '^J^^.bn 



,Meinungsverschiedenheiten'; 
2 ,Teilung, Division'. 

^bn /i ,Krankheit'; böis 'n ,fal- 
lende Sucht, Epilepsie', auch 
ü'ib&iD 'n (Kr. der Fallenden); 
5?n 'n ,Cholera'. 

nb'ibn ä ,fern sei es !, behüte Gott'. 

li^ö^bn ,schluchzen'. p 

nt'ibn t ,Das Schuh-ausziehen' 
(Deut. 25, 9) beim Schwager; 
'n geben, die Frau des kin- 
derlos verstorbenen Bruders 
von der Schwagerehe frei er- 
klären'. 

bbn t ,Höhlung, Hohlraum'. 

?lbn t ,Schlachtmesser' Vk b'Sbn. 

IS^n t ,(Geld-)Wechsler'. 

pbn h ,Teil, Anteil', (jmdm) a 
'n geben ,stark schelten'; a 
•hundert-h. ein Hundertstel'. 
Vkb'pbn, Mz75^b'ü^p)bri. 

^^n DbiS'b pbn t ,Anteil am 
künftigen Leben'. 

^p,^n t ,Verteilung' die Geld- 
unterstützung für die armen 
Juden in Palästina. 

P'lä^Tj hd 1 ,schwach, ohnmäch- 
tig werden', er hat gehallest. | 
2 ,lechzen, sich sehnen nach'. 

r\wyn t 1 ,Schwäche, Ohn- 
macht'; 2 ,Eker. 

ün [h Sohn Noahs] ,bäurischer 
ungebildeter Mensch*. 

5>pO'ün ,bäuerisch, ungebildet'. 

5^ni5i2n ,finstere Eegen wölke', p. 

5?5nsi^n ,dunker Farbe der Au- 
gen; ,finster' Himmel. 



T^^n 



73 



a^^'nesn 



rron h .Zorn'. 

niün h ,Eser. fniung. i? 

rsn'iün ,finster, düster' Stim- 

fün /j ,Sauerteig'. 

^''^'l"a^ hd ,was mit Sauerteig 
in Berührung gekommen ist'. 

"i^n h ,Ton (Mineral), Lehm'; 
daher: ,der menschliche Kör- 
per'. 

Knien, '!in ^ »Schwierigkeit': 1 
schwierige Frage; 2 Strenge, 
Erschwerung in der Beur- 
teilung religionsgesetzlicher 
Fragen, 'nb ,nach der Strenge 
hin, erschwerend' entschei- 
den. Ggsatz lÄ^^pb. 

nninn '^ttjün ni&ün ^ ,die fünf 
Fünftel (Bücher) des Gesetzes'. 

)T} h 1 , Anmut, Reiz, Grazie', "jn 
machen ,sich zieren, scham- 
haft tun'; :?p1^«-l^nn-']ri ,Schön- 
heitswarze'. | 2 ,Huld'. Vk 
bü'i'Dn. 

Ä'^TiYin, aiTTi5''Dri ,anmutig'. 

•j!)2n t .Eingewöhnung, Erzie- 
hung' der Kinder. 

pK'^sn ,dürftiges Kerlchen'. 

n£'»2n ^, Heuchelei, Schmeichelei'. 

p^D'ü^ö'isn ,Schmeichler'. 

ny:n h »Einweihung', insbes. 
,Tempelweihfest' (25. Kislew). 
r^ari nsin ,E. des Hauses'. 

üTi A, Dsna t ,vergebens; um- 
sonst'. 

p{:^yt)^n hd ,schmeicheln'. 

DH t ,fern sei es!' (oft mit 
^\'^P)- "i'^^t?!^^ ön ,fern sei es 



(mir), das erwähnen zu wol- 
lon' II ü'\bt) on ,behüte Gott'. 

lon h ,Gnade, Freundlichkeit, 
Wohltat', Mz D'^ion. 

l^ün 1 h ,fromm' f 2 Chasid; 
Mz D'^i'^Dn. 

n^T^on ,Chasidismus' (e. jü- 
dische Sekte). 

©'''"''pn ,zu den Ch. gehörig'. 

n^ön t ,yerminderung, Subtrak- 
tion'. 

npn h ,ermangelnd, mangelhaft'. 

p^'n^-n-ipri hd ,veratandlos'. 

"jinon h ['örj gesprochen] »Man- 
gel, Fehler', Mz ni. 

um h 1, Traubaldachin'; 2, Hei- 
ratszeremonie', Mz ni. I 'n- 
wetsere ,Hochzeits-Abendge- 
sellschaft'. 

Vtö^'npi iTTön t ,nach mosaischem 
Gesetz vollzogene Eheschlie- 
ßung'. 

fsn Ä, (wertvoller) Gegenstand'; 
Mz Dissn oft »Hausrat' (auch: 
Möbel)/ ' 

5ii2n t ,frech, unverschämt'. 

nS'isn »freche Frauensperson*. 

nisn ' h 1 ,Hälfte'; 2 »Mitter- 
nachtsgottesdienst', 'n ab- 
richten. 

''Sn h Hälfte. tBin 'n Monats- 
mitte'; rr^an b?a 'n ^ ,haiber 
Hausherr' scherzhaft für »Ver- 
walter» Ökonom' | Dan ''35n(Si) 
t »halb umsonst'. 

nösn ^ »Frechheit'. 

Ä'^TnöSn hd ,frech'. 



•-lan 



74 



plan 



nsn jVorliof bes. des Tempels. 

ph A ,Satziing', Mz D'^J^ri; ph 
nh5>^ tKb) [Psalm 148,6] ^feste, 
unverbrüchliche S. 
, nn'ipn ^ ,Forschung, Ausfor- 
/ schung'. 

^'iT V^pn M ,grübeln, philoso- 
phieren'. 

'I^ipn ^ ,Forscher, Nachforscher'. 

1[:?'Dnpn, 'n zieh hd ,nachfor- 
schen', grübeln'. 

!?^ni<Jnn ,Graf . p hrabia 

S^S'in^nn ,Gräfin'. 

m^n 1 ,Schnarchen, Schnauben'; 
2 ,Ärger, Groll', a chrap ha- 
ben ,ärgerlich sein auf jmdn, 
ihm etwas nachtragen', p 

p^^yn ,schnarchen; schnauben' 
(auch vom Pferde), p i^^ac 

15^pi|inn ,sich räuspern', p char- 

y^h h ,Schwert'. 

nnn h l ,zerstört, verfallen, 
wüst', nnn machen ^veröden' 
di W^np (Gemeinden); auch: 
Si'iTn'nn hd. \ 2 ,gefährlich 
krank'. 

nä'nn/i Ruine, Mz(/i tninnn) niain. 

lä"in, 'n ^ ,Zerstörung; Verhee- 
rung'. 

n^nn ^ ,zerstört'; S"in^ü^ n^inn 
,ganz zerstört'; 'n machen ,ver- 
wüsten'. 

5|^nn t (Schmähung) ; mit tt}S3 'n 
,mit Geringschätzung des Le- 
bens, mit Lebensgefahr'. 

m^nn l ,Freiheit'; 2 ,Ungebun- 
denheit'. 



Jiünn ^ 1 ,Reue'; 2 ,Rücktritt' 
von einem Geschäft. 

"jS^p^inn ,grunzen'. 

'^'i^inn ,Meerrettich'. 

vl'''in ^ ,scharfsinnig' ; v. Waren : 
,gangbar, guten Absatz fin- 
dend'. 

n^iö'^'in t ,Scharfsinn'. 

"{S^öinn ,heiser sein', p chrypac 

Dnn ,Bann'; tannia s. 3. 

"laip'rn D^nn ,der zerbrochene 
Scherben' der Mensch. 

mohn ^ ,Fruchtmus' in der Pas- 
sahnacht gegessen. 

nsnn h ,Schmach, Schande'. 

tö'nn h (Jos. 2, 1) ,Schweigen\ 
'n nehmen ,heimlich, unter 
der Hand' (Bestechung). 

Tiaitjn A Berechnung', oft 'JTi v^ 
,Rechenschaft und Rechnung'; 
mh 'n ,Selbstprüfung'. 

llön [ilün gesprochen] t ,Ver- 
dacht'; Mz ü'^im. 

n^tfn ^ ,geachtet, angesehen' 
Mz n'^n^ün, w raun, ^ywn 
n'^^n ,die Honoratioren der 

Ä'ii'n^ittjn hd = n^ttjn. LStadt\ 

T T 

ri'in'iTön t das ,Ansehen' in dem 
man steht. 

1\m h ,Finsternis'. 

D'^i^Siüian Mz ,Hasmonäer'. 

üöttjü i^n (,ßrustschild der 
Rechtsprechung' Exod. 28, 15) 
der vierte Band des Sulhan 
'Arükh. 

pißn h ,Lust, Begierde'. 



75 



->'ln^^^rJ 



trän t ,Besorgnis' (daß etwas 
Unerlaubtes vorhanden sei). 

Di!!nn[Ä, versiegelt'] t 'n u. ntaü 'n 
,untersclirieben', Mz D'^ü'inn. 

I'inn i .Verschwägerung'. 

n^/nn t i,ünterschrift',-i^/nü''rin 
,eigenliändige U/ | 2 ,Sieger. 

IT'ttnn hd ,untersclireiben', 'n 
zicb ,sich (seinen Namen) un- 
terschreiben'. 

inn h jBräutigam'. 

nsnn h .Hochzeit'. 

C"t: = -i£io t^^m ,Schreibfehler'. 

Kü jd^-, nun, also', i? to. 

ypn^'ipijjnxt: ^Tabaksdose', p 

n5?Dbrn«t2 tag ,Festtag'. 

5^*-j ,Tag', Mz Ä5?t:. 

157^^1: ,(irgendwo) bei Tage sein'; 
wu er tagt, dort nechtigt er 
nist. 

n§ii1l«t3 ,Ware'. rp 

:?3ni5'^'^^-jj gug, ^^iiyin^i'is'ü äug 
, Güterzug'. 

bS'V.Xt: ,Tafer für Bekannt- 
machungen; Mz i^blli^t:, Vk 

i^-j^i: .Vater', Vk 3?Tr''^t:i|:t2. | 

yiz^'c-T^^-Q ,die Eltern'. 
nri:«i: 1 ,Tatar'; 2 ,Kurpfuscher'. 
i;:?ttjt2ijj-j ,drechseln, bohren', p 
:?ptt?t:«i3 ,Schiebkarre'. p 
:?2i5|fj ,geheim'. p 
1?'^i5t: ,verbergen'. 
nrjsyti: ,Tochter', Vkby*i5?t:D5^t:. 
bn^i: ,Tar Mz 15?. 
©i:«i3b»t2, üt:«:ünbt: .Dolmetsch'. 



f ::?bstt3. a t. geben araus ,hinaus- 
werfen'. 

pb«i3 ,Ordnung, klarer Sinn'; nit 
gu keinem t. kummen ,zu kei- 
nem Einvernehmen'. 

li^'il^pb«!: »erklären, sprechen'. 

p'inü^ti {p^y) Tombak', a t-ene 
keit ,Kette aus T.' 

"li^ttiiit:, nü^t: [h '^mb ,du könn- 
test sagen'] ,vielleicht'. 

ISit: ,Ton' (Laut), Mz I5?25?t3. 

p'iDt25'l5i|it:,Trödler,Althändler'._/j 

n5?i^i51ü-t2i?i5ii!t: Schneider, der 
billige Massenarbeit macht. 

pt^-Q ,Tanz', Mz p;?::. 

1:?(115?)DSII2 ,mischen' Karten, p 

ö^o ,Topf , Mz B2?t3; Vk b:5?S5?i3. 

1s:üt:B«i: ,Pritsche, Schlafbank'. 

15?tt;t25Xi2 jStampfen' mit dem 
Fuße, p tupac 

D'^in-b^öyii: ,Papper. p 

übj'SiÄt: ,doppelt'. 

li^Bijit: ,tasten' mit den Händen | 
B^J!I2 , Anfassen', er hat ihm a 
tapp gethun beim halz ,hat 
ihn beim Halse gefaßt'. 

fNS-j ,Speisebrett, Tablett'; Mz 
i:? ,Becken' zur Musik. 

"^p^m i^p^-d) ,wirklich, in der 
Tat, sogar'. niJ:)D*t:?T 'i: ,gerade 
deswegen'. fi^^Jl 'ü , wirk- 
lich?' erstaunte Frage, p 

l^^p^o ,drechseln'. di wege ze- 
nen glatt getoket ,glatt und 
eben gemacht', p 

n2?pxt2, "lij:' jDrechsler'. 

'^i'T:?psit2 ,das Drechseln'. 



1ȟ5t:!Ji'n&tM 



76 



ü^n^s^nM 



15J'1üt:i|tnxt2 jweit aufmaclien* die 
Augen. 

DÄ|in!Si"i«'ü [Trara] ,Tuiiiiiiel, lär- 
mende Unruhe', nrnn (,Hoch- 
zeit') ohn dem ganzen 'ü. 

1Xpi|ini{t3,(große)Küchenscliabe'. r 

5?nn^t3 ,Sack', bes. ,Bettelsack'. 
mit di '12 gehn. 

aiRi: p (r ^) ,Handel, Verkauf, 
Auktion'. 

l^^lli^anilit: (bf) jhandeln'; ,bieten' 
bei Versteigerung. 

'ji^^nyit: (ö) jdürfen'. er tbut was 
men tor nit. 

■^^nSits (ö) jmdm einen Stoß 
geben, aufrütteln'. 

:?p-ist: ,Keibeisen'. p 

"l^Pp^m, '^yo ,kltzeln, reizen'. 

:PÄlDii:t3 (5>rOÄiJt:) das ,Band'. p 

nb^'nt: t .das rituelle Unter- 
tauchen, Tauchbad', besonders 
der Frauen (monatlich), aber 
auch von Männern (vor dem 
Beten) | 2 ,Taufe'. 

I-^^ n?int: t ,schneller Blick', 
Fähigkeit mit Einem Blicke 
etw. zu beurteilen. 

5^nü t ,Natur'. 

'!Tü. Hier Vermißtes s. bei 't2. 

b^nt:, gew. bn^t: ,Tar, Mz ):^'. 

lint:, isjnt: ,tun', oft mit dem 
substantivisch gebrauchten 
Stamm eines Ztw: a kuk thun 
,blicken' ; a sleider thun , schleu- 
dern'. Mw iini25?a, 'j^ri'DS^a. 

y^^^ni2 ,das Tun'. 

^inü h ,rein', w nninü. 



byiü b^Xn)t3 ,manchmar. 
l'inta ,Tür'; Vk Mz ^s^bn-^n-j. 
nnnt: h l .Reinheit'; 2 ,Abwa- 

T t: r ' ' ' 

schung des Toten' vor der 

Bestattung. 
p^^n^llü ,Quark'. p tworog 
n^t2 h ,gute Sachen, Güter'; 

n5)t:-b3 ^allerlei Gutes'. 
niu h ,gut', Mz D\ 
nnii2 A ,Güte, Wohltat', nnii: 

bbsn ,das allgemeine Wohl'. 

nniub ,zum Besten, zu Gun- 
sten von'. 
bnitJ h [Mw V. bnü] t. zein ,ein- 

tauchen' die Geräte (Mark. 7). 

zieht. zein ,ein Tauchbad neh- 
l^^'bnii: hd = bS'i'ü zein. l^ien'. 
»rit: ,dicht bei', p tuz 
i1t2 ,Tau' (der). 
n^lt: ,Taube', Vk bs^n'^'^i:. 
a^Tt: ,Teig'. 

li^Ä^lt: ,taugen'; er a^ltJ. 
r'ili: ,Daus, Aß' Karte, Mz r^^ti. 
iW^^i:! ,tausend', Mz n5?. 
tj'^li: ,Tod', Mz 15?. 
li^tj'iirj, "i'itJ ,töten', Mw -j*ilt2i?a. 
ta'i''nn5?t:''1t3 ,tot' Umstw. 
t:'^'ipt2i'it2 ,Todeszustand\ 
n^^'^lt: ,Tor' (das). Mz I5?"i:?'i*ii:. 
blü ,Schleier'. 
ölblt: ,Pelz'. r 

'^^1 l^'^blt: ,sich anschmiegen'. ^. 
1imM:i ,zerstreuter, zerfahrener 

Mensch' {p ,Nebel, Dunst'). 
b5?ürj 1 ,Lärm, Tumult'; 2 im 

Kopf: ,Taumel, Wirrsein'. 
ailb5>ü1t2 jlärmend, geräuschvoll'. 



•jrbi:'^-- 



77 



ttJ'^ia 



pb)2'^'Q 1 ,lärmen, in Unruhe u. 
Verwirrung sein'; 2 ,in Y. 
versetzen'. 

Ä'^SSÄIü ,dumpf . 

Ilt: ,Tonne'. 

b:?pDnt3 ,diinker. 

ir^pS'iü ,tauchen'. 

nritJ ^ [Mwv. n5;t5]. zicht.zein 
,sicli irren*. 

D^ii2 [Mw V. D^üJ t. zein ,(Eß- 
ware) probieren; t. ü^q zein 
,den Geschmack von etwas 
versuchen, probieren'. 

171 1: t [Mw V. I^tp] ,der e. For- 
derung Stellende, Kläger'; 
,Anwalt'. 

irSTJ ,stanipfen' mit di fiss. p 

D:?''bsnü, os^böit: [Pan-toffeln] 
,Halb schuhe'. 

fl-ü ,Dutzend'. 

f Kpit2 ,Mörserkeule, Stößel', r 

^i^pli: ,eintauchen'. 

I'^ni^pli: ,Badefrau' beim Reini- 
gungsbade der Frauen. 

:s?'ür\i2 ,Gefängnis'. p 

ü^y\'Q ,Turm', Mz o. 

l^^pyt""::; li^pD^j'^i: ,schlagen, klop- 
fen' vom Herzen. 

nn^ü, n2?vj ,Tier'. h rrjn. 

"^^^12 ,Tüir. p 

bVJi:: »Titel', Mz 15?. 

X^u'^'Q ,Rauchtabak'. p 

5?püi:''t2 ,Pfahr, Mz 0. p 

>ivj, i^nc ,Tee'. 

bs^n^^^t:, b^^l'T^'iü »Teufel'. 

Ä'^'ii: ,Teig'; 75?ba'^''t3 , kleine Teig- 
stücke'. 



ü^D^ibii^'it: ,teuflisch' Umstw. 

bs^U'^'itj ,Dattel', D'^in-'ü. 

b:?t:i'ir) [Deuter] ,Stäbchea mit 
dem der Lehrer zeigt'. 

l^btJ'^'^ts ,mit dem St. zeigen*. 

12?t:'i'it: deuten', Mw t2'^'^i25?>. 

^^Pl^^^n, p^^'^^-o ,töten'. 

üa'^'ii: [deutsch] ,Übersetzung, 
Bedeutung': m^dry iz der t. 
fun DDJi (weise). Als Frage 
'-J, häufiger tt?i:'^'ii:D ,was heißt 
das?' Ausruf der Verwunde- 
rung u. der Entrüstung. 

i:^U5t3'''^t: ,übersetzen, erklären'. 

T^vj 1 ,Fluß' zB Niemen; 2 ,Bach' 
zB Kidron, Vk S'bü^Di'^t:; 3 
,See'. 

T'i'illDi^D'i'it: ,stromweise' Tränen 
vergießen. 

b'^Xn):: ,Teir, Mz p. 

b^th'^\'n)'Q ,manchmar. 

-i5?t2D'i'^t: ,Brieftasche', auch »Ak- 
tentasche' desRechtsanwalts-i? 

ni^'^ii: ,teuer'. fj-ede. 

"ii?p5'^n5?'^iL2 als freundliche An- 

b*'T2 Hinterteil; Hinterer, p tyl. 

P'^'^b^'Q ,tilgen'. 

t:3'it2 ,Tinte' '-j— i:?t:D^C ,Schu- 
sterschwärze'. 

p^ntJS'it:, "ü?i:rt3 Tintenfaß'; 

Vk b5?-l5?t23''t2. 

pS'ii: »Tünche*, p tynk 
pr\^p^'^'Q ,tünchen'. 
üiDi^si^^t: ,Tiefe', Mz p. 
^^^ ,Tier' (h n^Ti) tierise Xnisin 
n^ü, -i'intJ ,Tür'.' l,Gelüste'. 
10^12 ,Tisch', Mz p. 



ni2t3 



78 



PD54-It3 



niDU ,Iltis*. p tchurz 

■ttjniDU ,Feigling'. jö tchorz 

bt? Ä 1 ,Tau'; 2 e. Gebet am 
Passahfest. 

nM'i bt2 A ,Tau und Regen'. 
Diese Worte sind im 18-Ge- 
bet, weil nur im Winter ge- 
sagt, klein gedruckt, werden 
daher im Sinne ,etwas Klei- 
nes' gebraucht. 

i^b^bü t .Scherz'. 

ttJtJbJJialbt:, 'üb^t3 ,Dolmetsch'. p 

p^lü^bt: ('bp) ,Bund, Bündel'. 

IS'iT'b'ü ,glimmen'. a feier (,Feuer') 
Vi'Si^b'^. p tlic sie 

n'^bt? t ,Gebetmanter. Itop 't: 
,kleiner G.' s. niöSS 5?4^i5. Mz 
ü'^n'^bü, 'bü. 

i^üü Ä ,unrein'. 

Jii^'at: A ,Unreinheit'. Mz nib^ttü. 

D^MU t ,geschlechtslos, Herm- 
aphrodit'. 

q^3ü iJ 1 ,Unrat, Dreck'; 2 ,billige 
Ware'; 3 ,Taugenichts'. 

n5?tiiit5't2 jTheater', Mz "j. 

n^5>l2 ^ 1 Irrtum'; 2 ,Druck- 
fehler'. 

asib^SDS't: ,Techniker', bes. von 
Studierenden. [Kuh'. 

5?S'^b5>'ü , weibliches Kalb, junge 

Si'ü^inai^bS't: w ,Telegramm'. 

S^püD'iD^&i^bS^t: ,Telephonistin'. 

-i2?b5?t) ,Teller'. Vk b5?15?b5^t: fun 
dem himmel ,Mond'. 

ö^t: h 1 ,Geschmack'; 2, Grund' 
«üyt: '^Ä^Jiti ,aus diesem Grun- 
de', Mz d'^üS'ü. 



i^llJÄpi^n-ai^ü, '«ü ,aus Tombak'. 

5?3i'i5ü^-j ,Gefängnis, Kerker', r 

5?Süi?t2 ,finster'. r temno 

S^i:?-j ,stumpf; dumm, schwach- 
sinnig', p tepy 

ni^bi55^t2 ,Trödler, Althändler. 

nss^t: if ,Forderung, Klage; Ver- 
antwortung'; njSjia^ '-j [An- 
spruch u! Antwort] ,Disput'. 

VJii:?^!: hd ,erklären, behaupten, 
mit Gründen etwas sagen 
oder fordern'. 

t3^ins5?i5:'t2 ,Tannenbaum'. 

n5?D5?t2 ,Töne'. 

*iyibo5^t: ,Zimmermann'. p ciesla. 

']5?D5?t2 ,zimmern, behauen'. 

n5?s5?t: ,Töpfer'. 

b('i)t:n5?'a b('^)i:n5^-j e. Kartenspiel. 

5?p5?t: ,Mappe' für Bücher usw. p 

lö^p'ii^i: ,türkisch'. 

IB-ü pfui! r 

nstJ h Handbreite'. 

böu ^, nebensächlich, unwichtig'. 

ttJBt: ^ ,Dummkopf, Einfalts- 
pinsel'. 

12?Ä8ilt2 1 »tragen'; a trag thun 1 
2 ,schwanger sein'. 

Ä'ili^Äblint: ,schwanger'. 

i^p^i^nt: ,Dreigespann'. r 

7i|i"it2 ,tüchtiger Hieb'; Umstw: 
,Krach! Knacks!' 

'|5?i:D»nt2 jSinnen, erwägen'; a 
tracht thun. 

5>pniDS:nt2 ,Posaune'. p [bahn'. 

''ijillüijtni: ,elektrische Straßen- 

pO«nt2 jknallender Schlag'. 



«irpcs^-j 



79 



bSBS'nü 



iypcbi:"ni2 ,kn allen' mit der Peit- 
sche, p trzaskac 

B«TJ ,musikalisclies Zeichen, mu- 
sik. Aussprechen'. 

12?5«"ii3 .Tropfen', Mz O; Vk 

:?pöX"ii2 Lappen, Wischlappen; 
übtr ,feiger Mensch', r trjapJca. 

CiStTj [treffen] halb-t. leienen 
,buchstabieren'5 (ganj) t. 1. 
,syllabieren'. 

:;ii5-ii: ,Ziifall, zufälliges Ereig- 
nis', p traf 

D2?2*'3£ytni: ,Sägespäne'. p 

t2pÄi:"io ,Heerstraße, große Land- 
straße'. 

2?2^löt2löyi-it2, 5?D'^t:D«ni: ,Rohr, 
Schilf; Spazierstock', jp trzcina 

n!n"jt3^,Beschäftigt sein. In An- 
spruch genommen sein'. 

tDi^iitniTj ,Trompeter'. p trebacz. 

mit: ,Trompete'. r 

S'pn'TTJ ,Böhre ; (Tabaks)-Pfeif e'. r 

mt: t ,beschäftigt, in Anspruch 
genommen'. 

p^S'i'i^TiTJ, Mitglied der Arbei- 
terpartei*, r 

5?DTini: ,schwierig, mühsam', p 

D'i^nt: ,Traum', Mz p. 

Ä^in5?'iint: ,traurig'. 

ü^'^ünni: ,Trompete', Mz 12? 

S^aünni:, S'iini: ,Sarg'. Mz o. p 

D'Tii:, Feigling, Memme', Mz )^. rp 

yi'iijipD'ini: ,Erdbeere'. p 

J3int2 ,Leichnam' Mz 0:?, "jS?. rp 

15>pnnt: ,trocken'. |Mzininnp. 

nnnt3 t ,Belästigung, Mühe', 



'^'^TJ ,treu'. 

t2'i'^JT^'^-it:, üBXttJ'i^nt: ,Treue'. 

i5?ttJt:'^n'''^ni:, n5?n5?n'^^TJ der, wel- 
cher die zum Genuß verbote- 
nen Adern aus dem Hinter- 
viertel des geschlachteten 
Viehes herausschneidet; t^'^Vü. 
Ztw 1-i5>n'^''lt2. p trzebic 

-jD'^'i-i-J ,Trost'. 

l^^'jD'^'^lt: ,trösten'; er treist. 

'7'^T li^bo^'^'ii: ,zittern'. di fenster 
t. zieh; ,sich schütteln' vor 
Lachen, er hat di zeilen 
(Säulen) a b5?0'>''nt3 gethun 
,zum Zittern gebracht'. 

ib^n ■T5?:5'B''^ni2 hd ,jmd der sei- 
nen Hals durch nicht-rituelle 
Kost (s. n&np) verunreinigt' 
(Schimpfwort). Ebenso: a 
^D'ns-ii: pisk 

Dp^|t'^r5l5?'l'^t3 ,Siegellack'. 

Jl'^nö s. vn-q. [trocknen'. 

IS'Sp'ili: ,trocken werden, ver- 

ttJ'iDi^pntJ 1 ,das Trockene' (Land) ; 
2 ,Trockenheit'. 

li^llS^n^^^nt: ,(heftig) fordern', r 

5?5i«115?nt: ,Getümmel, Unruhe', rp 

l^^üi^lt: ,treten', Mw 'j:?!:«-!!::!?». 

bS'-iü ,Triller', Mz 12?. 

"jintti^ni: ,dicker Bauch", p 

l'^T pp^S^^n ,sich ertränken, er- 
trinken'. 

']'^T "|5?D5?nt: ,zittern'; ,sich hin- 
und her-neigen' beim Beten. 

B5?-it: ,Treppe'; Vk Mz l^Jörnis 
auch ,Stufen'. 

b5?ö5?nü jTröpfchen'. 



5:>B2>'nü 



80 



NDn^'iJü 



•j^öi^nü 1 ,vorkommen, sicli er- 
ereignen'; 2 ,raten', trefft 
,ratet!' 

P!{'i)')t:, religionsgesetzlicli un- 
rein'. Die Verstärkung b^Dö"'t2 
insbes. v. Büchern weltlichen 
Inhalts, welche zu lesen Fana- 
tikerverbieten. n^m-'D, streng 
verboten wie Schweinefleisch'; 
allg was er redt iz "ü. 

n&nt: h .verletztes Tier das zum 
Genuß verboten ist', übh. ,ver- 
botene Speise' ; a t. kerbel ,mit 
Unrecht erworbener Rubel'. 

yns-iü s. i2?öi^ni2. 

päji'Tö'int: ,Jude der die Ritual- 
(bes. die Speise-) gesetze nicht 
beobachtet. 

^5?ni: (-in^i'nt:) ,Träne'; Vk Mz 

'})5'1öt2tö5?nt2 ,krachen, knallen' 
von Geschützen, p treszczec 

töü wird nicht selten für 2 ge- 
schrieben, zB S'plüüSitJt: jSpiel- 
zeug, Verzierung' für 5?p2i53i. 

l^'^-Q jDunst, Qualm' aus Küche 
oder Ofen, p 

^i:i^lüi2, Schar', p. r'^'^llDlS'rjStlöt:. 

li^nii^-üiliiot: ,wegelagern, auf- 
lauern'. 

5>pt:iJDi<töt2 ,Schwindsucht, Aus- 
zehrung', r 

t5D5>b«ttJt: die am Freitag vor- 
bereiteten Sabbatspeisen, die 
im Ofen heiß gehalten werden. 

as^löt: ,Luftzug'. p ci^g 

felJÄtJ jSchopf. p czupryna 



ö^töta ,Bassin, großer Behälter' 
für Wasser usw. Mz &:?üt3. 

(l'ir) l^S'p^löt: ,fröhlich, lustig 
sein'. 

15?piji1öt: ,anstoßen, anklingen', 
mit di glezelech (Gläsern), r 

nniör5,(Haar-)Schopf'; Vkp'^nilüt: 
auch vom Federschopf des 
Vogels, p czubek 

pi^lllütJ, p^' ,Zwecke, Nagel'; Mz 
ü^'p:pr\1ü'ü. p cwiek 

nS'll^^prilüt: , Benagier' von 
Schuhen. 

p^^D'^'iiöi: ,Teekanne'. rp 

VWt3 ,Rang'. r 

p'^511«D'i1üt2 ,Beamter'. r 

^■QC'^tS-Q ,rein'. p 

^^^^p'^lä'Q 1 , neugierig', auf ts-s 
fregen ,aus Neugierde, der 
Merkwürdigkeit halber fra- 
gen'. I 2 ,wunderlich, sonder- 
bar' s. 'p^^^l. 

'{i^pn'^lö'ü jZirpen', v. der Grille, p 

tan^^llcj^?»!: Getreidemaß, 2101. r 

p^Ti^lli^i^üi: Getreidemaß 26,25 1. r 

p'^nbit^bi^lüi: ,Geselle, Handlungs- 
gehilfe', p czeladnik 

*|ijn«ü5^üt: ,Koffer', Mz ü^. r 

nijfbD^^üt:, '5?t: ,Zimmermann'. p 

i^D'iüöi?!»:: ,(Frauen-)Haube'. p 

15>ö5^Töl2 ,anhaken', bes. ,ergrei- 
fen'; er tseppet nit kein flig 
auf der wand. | zieh ts. mit 
jHändel anfangen mit*. Vgl. 

i^vn^ia-Q jLinie, Strich', bes. die 
Linie, welche das den Juden 



y^jhj-iJttSü 



81 



^"bvf^ 



im russ. Reiche zum Wohnen 
erlaubte Land begrenzt. 
371'^Di^'O'J ^lau-, Heidel-beere'. p 
yi:p^W'Ji ,Herde', Mz D. p 
iz^^^lD-z ,Röhricht, Schilf, p 
7XT D^?^^?!:^"!:?»:: ,Schilfdach'. 
:?ri|:2r"i2?Tö:: ,Schildkröte'. r 
p2?-i^'Cj''j,Furunkel,Eiterbeule'. rp 
'jS'Bnr'Ct: ,er dulden, tragen', p 
^ywID'Q 1 ,zimmern, behauen' 
(meist püT^). I 2 ,trösten, er- 
mutigen'; ts. zieh ,fröhlich 
sein mit', p ciesac 

t2"v = aii: Qi"^ ,Festtag'. 

^"^-) = *i^B3 Dil ,Versöhnungs- 
tag'. 

p^Dl"^ = lüf^ "i'iB? Di'^ ,kleiner 
V. der Tag vor dem Neu- 
mondstage, [wein'. 

ttj"^ u. ©"'^'^ = qi» T:;) ^Brannt- 

,Wein, Weihespruch, Licht, 
Trennungsspruch, Zeit' Rei- 
henfolge der Lobsagungen, 
wenn die Passahnacht eine 
Nacht zum Sabbat ist. hand- 
ien mit f'nsp'i ,mit Wein und 
Licht für Sabbat usw.' 

p^'n^^niii*" ,Denunziant' (bes. vor 
Gericht), r 

IS'll^^iynK'^ ,denunzieren'. 

^lÄSi^ ,Beere', Mz 05?; Vk -i^iasi'' 
1^^' P jagoda 

'^5'ax'^ jagen', er hat a jag ge- 
thun zein ferd mit di sporen 
,an getrieben'. 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



5'biyi'i ,Tanne'. p jodla 

piiji'i [eigen tl: ,fressen', p jadacT 
,ärgern, quälen'. 

:f^^^bWi^'^ ,asthmatisch'. r 

:^my:*i (:s^yi:^'^) ,Stein, Kern' 
von Obst, Mz o. p jadro 

inx*! ,Jahr', Mz )^. nns'^ x -li^ö 
,für ein Jahr'; p^Ti^"^ t^ nxs 
,vor einem Jahre'; j.-j ehrlich 
,allj ährlich', swarzer j.: men 
trefft zieh, der s. j. weiss, mit 
wemen ,der Teufel (das Un- 
glück) weiß'; euphemistisch 
in gleichem Sinne: der guter 
jähr. Bei Wünschen dagegen 
sagt man: a gut jähr! | fun a 
gan^ j. ,alltäglich, gewöhnlich'. 

ü'^'^l— in^'i ,Todestag' von Vater, 
Mutter, Kind, Frau, Mann. 

l'^T p'^INi"! ,sich zeigen, sich stel- 
len* bei der Polizei, p 

^pTi^"^ , Anzeige'; ,Erscheinen' 
vor Gericht, r 

TTflb^'^ t jVerzweiflung'. 

p'^tor^'^ ,Iger. p jez 

2?pt:X'^ ,Fleischbude', Mz D. p 

^in^bD«''' h [sie werden es fressen] 
das geld iz j. ,verloren'. 

:?mb^\unfruchtbar'Kuh; übtr. 
V. einem nichtssagenden (,steri- 
len') Redner. 

ösibyi'^ jplumper ungeschickter 
Mensch, Tölpel', r 

ibys'^ »Gigerl, Prahlhans', bist a 
j. az (,daß') du fregst, ironisch: 
,du bist ein kluger Kerl, daß 
du fragst'. 

6 



ny?:5t'i 



82 



^^12^"^ ,Jaminer'. 

7'ib"i5'^^'i jämmerlicli'. 

:?pttii:\kleineFeiiergriibe,Feiier- 

5^5'^DNt'' ,Esche'. p [statte'. 

^bü^'^ ,Zahnfleisch'. p dziaslo 

'^^p^'^ ,Anker'. r 

S^S'^Töni?^ ,Gemüse'. p jarzyna 

^pb'iü^b^'i ,Sammetkäppchen' das 
man trägt um nicht barhäuptig 
zu erscheinen. Scherzweise 
= Himmel. MzD. _2?jarmulka. 

rpD^iil\ j. mittägen fun 50 pf. an 
jVegetarischer Mittagstisch'. 
p jarzyna (Gemüse) 

^p'^^'^ ,Frühjahrs-, diesjährig', 
n^^nn "1 ,Sommergetreide'. p 

p^W'DXä^'^ ,(hölzerne) Butterdose' 
bes. für Reisen: p jaszczek 

2?p-i5?tt)t:tt'^'' jEidechse' p-, mit 
j-s ,mit Bauchwackeln'; mit 
j-s lachen, mit inneren Schmer- 
zen'. 

niDa'^ h .das Trockene, Land'. 

nn:i|!^ 'ji^'^Ä Jes. 51, 11 ,Kummer 
und Seufzen'. 

n^'iSi^ t ,Mühe', Mz nt 

'iiniis'a^ '^Vi:^y^ h ,ich habe mich 

TT • I - T ' 

bemüht und gefunden'. 

1*1 h ,Hand', ü^J] ,Hände'; t^m i^ 

(Eine Hand) machen ,gemein- 

same Sache machen'. 
;^*>"':?iiT ,bekannt', a j-e zach ,e. 

bek. Sache'. 
"J**!! ^ [') gesprochen] ,guter 

Freund'. 
rt:p^l'^ t ,Nachricht'; Mz nis^'il^ 



Vk 75?b'Ji5:''iiv ,nette Nach- 
richten' ironisch. 

5?T h ,er hat gewußt'. 

i|^l^ t ,Kenner, kundig'. 

n^nn^i t ,Jüdischkeit'. 

'jiÄn'w'A ,es sei der Wille 
(Gottes)', in vielen jüdischen 
Gebeten. 

bni'^ h Zeit von 50 Jahren, vgl. 
Levit. 25. 

S^pni'i ,Frauenrock'. r 

-11^ ,Jude', Mz 15?; i^Di^il^i , Jüdin'. 

'ü^'ipiöil'Ti j. annehmen ,Jude 
werden'. 

I^ii'i iS'ii^^tö ^jv t ,einer der 
weiß, daß er nicht weiß'. 

^'11'' ,Suppe'; Vkb5'D^1% ^pm\ 

t2D1% tJöli ,Juchtenleder'. 

5?1^«t:D1'i ,Juchten-'. 

5^51^ ,Blut' von Tieren, bes. 
Schweinen, auch Schimpf- 
wort, p jucha 

üi*^ h ,Tag'. 'ji'^n '1 ,Tag des 
Gerichts' Neujahrstag oder 
Versöhnungstag, für Bäume 
der 15. Sebät. | nb';b^ "^ ,Tag 
und Nacht'. 

niuüi'^ÄjFesttag', Mzt]'init2-Dl\ 

Ä'^Tniü-dl^ ^feiertäglich', Spei- 
sen, Kleider. 

-1^03 W t , Versöhnungstag' 10. 
Tisri. itDp '3 "^ ,kleiner V.'der 
Tag vor dem Neumondstage. 

is^y^^l t^W ^ freier (Ferien-)Tag. 

Ii^l t 1 ,Griechenland'; 2 ,grie- 
chisch-orthodoxer Christ'; 3 
,Russe'. Mz D''3'i\ 



sai*^ 



83 



r*! 



yiV 1 , Junge' auch von Bedie- 
nenden I 2 ,Kerl, Mensch' a 
durchgetribener j. durchtrie- 
ben'. [Mensch'. 

1öl:Xä5''.'i .grober dreister (junger) 

b5?ari^ ,Junge', Mz li^isaDI'i u. '5^\ 

^ni5'T^WT^ jUnerwachsene, junge 
Menschen', vgl. Änxiir'^bp. 

pCi:5?5*:'T^ (nur mit Hptw) jung', 
a j-er hähn. 

ü'^'^mi^asi'^ ,in der Jugend'. 

fS^i'^ h [Mw V. y^y ,Berater'. 

^^Bl'i, 5!'p)Bl'' [Joppe] kurzer Ober- 
rock der Männer; Ober- 
kleid (Jacke, Jacket) der 
Frauen. 

»21"^ h [Mw V. fi^t^] j. zein ,frei 
werden, seine Pflicht oder 
Aufgabe erfüllen', fun j. we- 
gen ,(nur) pflichtmäßig, um 
einer Pflicht zu genügen'. 

nsi"^, Mz ninsi'i Lobgesänge, 
welche im Morgengebet nach 
nii^ nsi*! eingeschoben wer- 
den für Sabbate und Feier- 
tage; kelberne j. ,Geschwätz, 
Gewäsch'; di j. haben zieh ge- 
biten ,die Verhältnisse haben 
sich geändert'. 

n^nnwtt "isi'i ,Diener' (Mz), der 
Liturgie entnommener Aus- 
druck mit eigtl andrer Bdtg. 

ini"» h [Mw V. i^il ,ein Herab- 
gekommener, Verarmter'. 

nyi nyi^ [,er lehrt Erkenntnis' 
Jes. 28, 9] zweiter Band des 
Sulban 'Arükh. 



5?pni*' jbeschränkter Mensch'. 

läy\^ [ttjn^j ,Erbe', Mz ^^iß^yw 

'i5?Tö1^fließen,triefen'(vomBlut).i) 

S^pTO'T' 1 ,Ofenklappe'. r \ 2, Süpp- 
chen' Vk V. '7^1\ 

nisrf t [Er möge gedenken] An- 
fang u. Name eines Gebets 
für Verstorbene. 

D^lT^ t ,(gute) Abstammung oder 
Familie' ;j-brief ,Adelsbrief'. 

l"^t]"l h ,einzelner Mensch, In- 
dividuum'. I "1 )^ ,einziger 
Sohn',Vkb5?'Tin'^ p-lm^^n^ na 
,einzige Tochter'. | Mz '^"i'^n'; 
nbso »einzelne Auserwählte', 
Ggsatz: breiter übi$ ,große 
Masse'. 

n'ir]'^^, abgekürzt ^n'] h [n^^n] ,er 
soll leben', oft in Briefen nach 
einem Namen. 

lon^ t ,von edler Abstammung'; 

n^DDn^_ t ,edle Herkunft'; Eigw 
j-dig ,von edler H.' 

«•^'DD^n^ M, j-e D^^inio ,vor- 
nehme Geschäftsleute'. 

li^i usw. = Tib5, in^ ,Jude'. 

)i2 ^ ,Wein'. | troD ^'^^^ [gew. 'j'i^ 
gesprochen] , Götzenopfer- 
Wein', übh. Wein der wegen 
seiner Herstellung den Juden, 
bes. zur Passahzeit, für ver- 
boten gilt. iTSüttri )'^^_ ,der 
(von Gott den Frommen für 
den künftigen Äon) aufbe- 
wahrte Wein. I sq'iTD )'^1 ,Brannt- 

wein, Schnaps'. 

6* 



V5)Ä5i'i 



84 



|2)(55)'U3'n'i 



bi^SiSi^i Vk V. a^l^i; anch ,Bube' 
im Kartenspiel. 

nb niü'1'1 t ,die Kraft erstarke! 
Glück auf!'; jmdni '3 '^ zagen 
,Dank sagen'. ^^^^^^^ 

biD^ h ,er kann'; p'b^^\ hd ,kön- 

nbbi Ä .Können'. 

ti^a^ i^b"] [Hiob 14, 1] ,voni Weib 
Geborener, Mensch'. 

nbb:> Ä ,Weliklage', Mz n\ 

d{ A ,Meer', Mz D^ti^ Ä6^ ';5)'ä\ 

'oiao'ilX-D'i^ (ä) ,Meerbusen'. 'ü^ 

ni^'ipj ,Seereisen'. q^o-ü^ /I 

,Schilfmeer'. bi|t5i5p-d; ,Meer- 

enge'. nngn d^ ,das Eismeer'. 

d^ni-j d*!^"; Ä, auch d'^nvj-di^ 
,Festtage'. 

d^i^^ii d'iü'^ ,die furchtbaren 
Tage' die 10 Tage bis zum 
Versöhnungstage (10. Tisri). 

iülü niS': h [Ps 109, 13] ,sein 
Name werde ausgelöscht'. 
Davon als Schimpfwort nis'^ 

np'iS'j ^ 1 ,das Saugen | 2 [das 
Eingesaugte] ,Nahrung', a gei- 
stige j. 

liD'j h ,Grund, Grundlage', Mz 
ni. in j. ,im Grunde, eigent- 
lich'. 

ü^yi'&^ t ,Leiden, Schmerzen'. 

3i''l'ü'>"i^&^ M j-er weg ,Leidens- 
weg'. 

Di^bas?'^ ,Hirse'. p jagly 

"^1^^ n5?"ii?-i5?'i ,jeder'. 

5?1i:jb5?^ ,Tannen-'. r 

ich^'i nb^'i ,Emporsteigen und 



kommen möge' das Gedenken 
an uns. Anfang eines Ge- 
bets das am Versöhnungstage 
mit lauter Stimme gesagt 
wird. Daher nh^^ als Hptw: 
,Lärm, Getöse' j. machen. 

t:b^l2i?% t2b5?r2>^ ,damals'. 

1i>©t:5i)i ,stöhnen, seufzen', p 

l^'^Di)^ l^'iD« ,Herbst'. p 

'^'^'01^^ Jetzig'. 

ni§h riö'^ h, w ,schön von Gestalt'. 

d'^ns'ü riijt'is;» ,Auszug aus Ägyp- 
ten'. 

^*1T ni^ Ä ,der böse Trieb, sün- 
dige Lust, Leidenschaft'. 

nit2 ^l] ,der gute Trieb'. 

n'ix-iS'BrT np-j ^ ,etwas Seltenes' 
hp^ jteuer']. 

ln!5*ip:) t ,Teuerung'. 

inj?;) ,jmd der hohe Preise for- 
'dert'. 

d-^ülü «n"; t u. b5-i'^^, Mz d^iii'i.'j, 

,gottesfürchtig'. 
d'i^ütü ni^n^ ^ ,Gottesfurcht'. 
'l^iW^': [Exod 15, 14: sie geraten 

in Erregung] ,heftiger Zorn^ 
"T^T, [gespr. '^J t ,(Jahr-)Markt'; 

Mz d'^i'^n;» u. Vi^n\ 
ti'V^^'] t ,Hinabsteigen', insbes. 

,Arm-werden'. 
n^^n^ {h Zelttuch) 1 ,Vorhang' ) 

2 eins der Pergamentstücke, 

aus denen die Torarolle zus.- 

genäht wird. 
wn*; h ,Erbteir. 
IS^C^^^yiö"!^ hd ,erben'. 



b5t"iiL" 



85 



r? ti'^.n^ 



bS^niD'^ Jsrael; Israelit', f^jes'. 

l6^_ t ,ein Wesen, e. Exisfcieren- 

n^TS*? t [aiD ; er hat gewohnt] ,Nie- 
derlassung, bewohnte Gegend'. 

n^'nn ImIS':' »reife Überlegung'. 

7"^! l^^'n'iiS'? hd ,bei sich über- 

nT^ID^ h ,Hülfe, Heil'. Liegen'. 

nn*>t3'' ^ ialmudische Lehran- 
stalt'. n^na-'^ ,Student einer j.' 

nb?^ bü nn'^ttj'; ^ ,die obere Ge- 
richtssitzung' (die im Himmel). 

i:^^^"? (Hoheslied 1, 2) ,er küsse 

mich' oft in vulgärem Sinne. 

< 

niö'^ h .Billigkeitsgefühl'. 

n^!) ^ .gewissenhaft'. 

Dirr^^ h ,Waise', tv niqin';; Vk 

Yi-in*:» Ä ,Vorzug*. 

v'D = -1^ nn3 ,Handschrift'. 

T T t ' 

T"bD = ^^T "»bs »Musikanten'. 

b'^SD = nbs^üb n3rD3 .wie oben 

T S - I -! ' l ' 

erwähnt ist'. 

f"D = p"i2 ins »wirklicher Ko- 
ben' priesterlicher Abstam- 
mung. 

in"CD = ""vn^Tit^ üiD -lins ,die 
Würde seines glänzenden Na- 
mens' ehrende Überschrift in 
Briefen. 

D. Hier Vermißtes suche man 
unter n : ^^:i^n, :ppvi^n, p^m. 

'D abgekürzt aus T'iK : n«n 'D ,ich 
habe'; 15?n5?b 'D ,(so wahr) ich 
lebe: wahrlich'. 



3 Ä ,wie' stets mit dem folgen- 
den Worte zus.geschrieben : 

113, 'IIS, 1-DS. |-^ 

2?ps^bi|:D ,Hütte, armseliges Haus'. 
D«D, 5?pDÜ«D S. DH. 
rtJDXD ,öffentliche Dirne'. 
n«D (Musik-)Chor. 
S^n^in^D ,Krankheit'. p 
'j^^nNin^D ,krank sein', p [rieh'. 
^'Ä'n:^"!«^, Fahnenträger; Fähn- 
ülijiD ,Windhund'. p Chart 
pbDl^D ,röcheln', Ä'^ias^bDi^D 
Til3 Ä Ehre. l,röchelna'. 

1^33 ^ ,Ehrung'. 
biD^ns t 1 ,gleichsam, als ob es 

möglich wäre' | 2 ,Gott'. 
ns^n niö^a^ ^ ,Selbstbeherr- 

schung'. 
iprrtOijlS t ,wie im vergangnen 

Jahre'. 
''^^nis ^ ,wie es erforderlich ist'. 
nüi^fS ^ ,zum Beispiel'. 
-i^lSÄ,Bair, fn«ri '3 .Erdkugel'. 
^13, ^i^iD ["^^A ,genug'] ,der 

Mühe wert, verlohnend'. 
'ilS t ,um zu, damit'. Ebenso 

W ^13 U. 'ilDS. 

S^ntsn ^ni3 ^ ,nach dem Wege 
(Tfil) der Natur, auf natür- 
liche Weise'. 

bxiü^l nü> ni3 t ,nach dem 
Gesetze Moses und Israels'. 

ins Ä ,Priester', Mz D'iani). 
biia '3 ,Hoherpriester'. 

n3n3 Ä »Priesterwürde'. 

V.^ 511^3 <,in einem Augenblick'. 



2?ai3 



86 



(TT) "i^r^ 



^nis [h ,Helm'] ,Mütze, die man 
dem Toten aufsetzt'. 

1^i)3 t ,Absicht'; 'D| ,mit A.' 

nDiS h Stern, Mz D\ 

i:)D1D ,hauchen, blasen', p 

lijJÄ^blD ,Strolcli'. 

bbis ^ , Vereinigung' jüdischer 
Gemeinden zu Unterstützungs- 
zwecken I '3n nn ,Oberrab- 
biner'. 

bbi3 (Q. 'S zein ,enthalten, in 
sich fassen'. 

ns^S i^ 1 ,Absicht'; 2 ,Andacht'. 

Di3Ä, Becher', nbr^^jnn Di3 [Jes. 
51] ,Taumelkelch' des Lei- 
dens; auch nois u. hd 5^013 | 
niob ya'^iji die „4 Becher", 
die man an den beiden ersten 
Passahabenden trinken soll. 

12?'Di3 hd ,trinken, pokulieren'. 

löis t ,Leugner', Ungläubiger; 
')pJS>^ 'D der das Wesentliche 
(Gott) leugnet. 

D'^^^niS h ,Niederknieende'. das 
iz gewen a langer k. ,ein 
langes Niederknieen' (am Neu- 
jahrstage u. am Versöhnungs- 
tage fällt die Gemeinde beim 

ijD*!?^ des Zusatzgebets nieder). 
'3 fallen ,niederknieen'. 
nrs h ,Lüge', Mz n^ints; oft 'd 

njJlöl grobe Lüge. 
iat3 t ,Lügner'. 

rri-fS t ,soviel wie eine Olive' 

Im h ,01ive'). 
nb h ,Kraft, Stärke', t^'ü'nri nb 



,Vorstellungskraft'; Mzninsl 
nbü ,wegen'. 

n^tonn nb ,Vollmacht'. 

nii'^n i^.a *i)9h3 [Jer. 18, 6] ,wie 
Ton in der Hand des Töpfers' 
(aus einem Gebet am Vor- 
abend des Versöhnungstages). 

^JiT^^ t ,wie bekannt, bekannt- 

li^D-^D ,kichern'. Lüch'. 

0*^3 h ,(Geld-)Beuter. 

n^^b'O'^S hd ,Taschendieb'. 

?fS t ,so'; tiDl tT3 ,so und so, fol- 
gendermaßen'; n^n -rfD ,so isfs 
geworden'. 

bbn mibDS ä ,als alles vollendet, 
fertig war'. 

b3, "b3 ,all, jeder', mit folgen- 
dem Artikel ,ganz'; ib3 ,es al- 
les'; '[i^-jnxön-b? ,alle Sorten'. 

ia'bs .Alles in ihm': 1 Name 
eines Werkes über den jüdi- 
schen Gottesdienst u. jüdisch- 
religiöses Leben [ 2 ,zu allem 
fähig, frivol'. In dieser Be- 
deutung gew. p''5'ia-b3. 

hungrig, komme und esse'. 

bbl bb ,alles und alles' von einem 
Hervorragendes leistenden 
Menschen. Spöttische Ver- 
stümmlung: •fb'] bb etwa ,Fac- 
totum': er iz geworen der 
ganzer tfb'i bb ^u ferstuppen 
alle lecher (Wortspiel mit 
'j^b ,Loch'). 

(ü) l^rbs ,die ganze Zeit, so- 
lange wie'. 



nr-J-b3 



87 



5^n3S 



n'^-j-bs ,allerlei Gutes'. 

113^-bs ,alle meine Tage' [D'^tt'^J; 
'T'^^-bs ,sein ganzes Leben'. 

B'^^inn bÄ"^ip^b3 ,alle Israeliten 
sind Bruder'. 

■^-nrbs ,alle Gelübde', eineFor- 
mel, die an dem Abend, mit 
dem der Versöhnungstag be- 
ginnt, gesprochen wird. 

:2C:"b3 M .gar nicht'. 

'i'^bnybs hd ,allerlei'. 

l3»-!:3 i ,um wie viel mehr'. 

rm Vib'2 t ,als wäre er nicht 
gewesen'. 

T]\ «"bs t ,als hätte er nicht 
gewußt'. 

"i^ nn«b3 ^ [.wie hinter der 
Hand'] 1 .nachlässig, sorglos'; 
2 ,beiläufig*. 

B»bD Bauer, bäurischer Mensch' 
(milder als an). 

rr^JSytbD Mühe, Plage, Sorge, 
Mz c. r [p s. 'bp]. 

irCi2i<BiJtb3 ,sich bemühen, sich 
plagen', r 

jpcsxbD ,bäurisch, plump'. 

nbs Ä ,Hund'; auch Schimpf- 
wort. 

Tta'absMl ,Hündin'; 2, schlech- 
tes Weib'. 

"55 Ä JBraut', Mz nibs. 

nttibs ^, rsü'nttibs M ,so zu sagen, 
gleichsam, angeblich', a klö- 
marster motiw ,angeblicher 
Beweggrund'. 

•^bs h 1 ,Gerät, Gefäß' 1 2 Organ 
zum Singen, zein '^bs anstel- 



len ,sich zum Singen bereit 
machen', i Mz o'^bs .Geräte; 
Kleider', araus fun di k. zein 
.aus der Haut, außer sich sein'. 

'jV^'^b? t ,Waffen'. 

ntif ibs 1 ,Instrumente' | 2 ,Mu- 
sikant(en)'. 

tDip "^bs t 1 ,heilige Geräte' | 
2 Kabbinats- und Synagogen- 
beamte. 

^^n ''bs ^ ,so viel!' Ausruf, be- 
deutet: so viel Lärm um we- 
nig! 

•jypcKibD ,peitschen, schlagen*, p 

i:?öfij:"^bD ,sp ritzen' (mit der Hand), 
,verschütten' Flüssigkeiten, p 

bbs t ,Allgemeines, Allgemein- 
heit, Regel', bbsn ,das Ergeb- 
nis ist, in Summa, also'. 

i:?in;:"bb3 ,in gemeinnützigen 
Angelegenheiten tätig'. 

"»bbs ,allgemein'. 'D «:1:d ,allge- 
meiner Feind'. 

i:pnyb'D s. 'D (S. 85 a). 

'»Bbs ^ .gegen . . hin, gegenüber', 
zB der Vertreter der jüdi- 
schen Gesamtheit ir^.n '3 .nach 
außen hin'. 

ni22 h ,etliche'. 

1351Ü3 t ,selbstverständlich'. 

TPm t ,Quantität'. 

•^T/y^ h jbeinahe, fast*. 

ia:3 h , gegenüber, entsprechend'. 
m^ 'D rma ,Maß für Maß-. 

n23, Mz D'^22 ^ .Läuse'. 

a^nss < ,wie es gewöhnlich zu 
sein pflegt'. 



PN^3S 



88 



d^ 



ptf^^':) ,arniseliges Kerlchen' kör- 
perlich oder in der Kleidung. 

nbiian nipJs t ,die große Syna- 
goge'. '3S1 n'^a ,die Synagoge' 
als Gebäude. 

niD53 ^ eine von den vier ,Ecken' 
des Tallith, s. lniöD3 5?3iniji. 

i5ö3 Ä ,Thron'. linsn '3 ,der 
Thron der Herrlichkeit'. 

niDS ^ ,der Ordnung" (ilD) oder 
Keihe nach, hintereinander, 
regelmäßig'. 

Ä'^l'niDS hd ,regelmäßig'. 2?-D 
D'^p^ODp ,immerwiederkehren- 
de Streitigkeiten'. 

t\ül h ,Silber; Geld'. 

(-miti) lnib?3 [Gen. 32, 25] ,wann 
das Morgengrauen sich er- 
hebt' beten. 

Oi?3 h ,Zorn, Arger', in '3 weren 
,in Zorn geraten'. 

1D5J3 t jähzornig'. 

T"^ ly'Di^S hd ,ärgerlich werden'. 

^:s^^l^l iinöS?^ t ,wie der Staub 
der Erde'; etwas vernichten 
'1 '3 ,völlig'. 

piJi'^b'ii^D ,siech'. p 

n"iB3 t ,Sühne'. niai:?. n^&3 ,S. 
für Sünden'. '3 zein ,getötet 
werden' (eigtl. als Sündopfer); 
'3 zein fir ,für jmdn leiden'; 
a '3 leben! ,Das Leben mag 
dahin gehn!' 

nin53 slägen ,das Hahnenopfer 
(am Vorabend des Versöh- 
nungstages) bringen'. Daher 



der Fluch: Wer (,werde') du 
mein geslägene k. ba^iD'in-'s 
(,Huhn') auch von jmdm, der 
unschuldig leiden muß (wäh- 
rend ein andrer hätte leiden 
sollen). 

S^bjjri ?i3. Eine der Peinigungen, 
die sündige Seelen nach dem 
Tode erleiden, ist das üm- 
hergeworfenwerden in einer 
,Schleuderpfanne' (1 Sam. 
25, 29). 

nnit: *i^&3 t ,undankbar'. 

Ä'iYnjilDtp" b^£)3 ,fest, haltbar, 
stark' Schwanz des Elefan- 
ten, Schlag [a'^i'tö 'D ,acht- 
fach'; die Quasten, Si^ith, am 
Tallith sind aus acht (2x4) 
Fäden hergestellt]. 

ifc3 h ,gemäß, laut'. 

nfi'i&S t ,Korb, Gehäuse (v. Eei- 
sig)'. t^m '33 ,in Einem Korbe' 
d. i. zusammen sein. 

r7Tö3 t ,(Gottes-)Leugnung'. 

b&3 h ,doppelt'. D^bB3 "iböS ,dop- 

pelt und vielfach'. 
ly'böS hd »verdoppeln'. 
5^ptt?ü!s:n3 ,Knorpel'. r 
nTO h ,Cherub', Mz a\ 

n4 t ,Zwang', inn3 b^3 ,gegen 

seinen Willen'. 
'Jii'pl'ins, '-in ,grunzen'. 

-1*33 t ,Band' (eines Buches). 
tjns ,(große) Stadt'. 
fc^Ptt?3-i3 ^ »Mastdarm'. 

0*13 h ,Weingarten'. 



n-is 



89 



fi<n fi<\)i itn i(h 



nns t ,Ausrottung', früher Tod, 
eine Strafe für bestimmte Sün- 
den (Gen. 17, 14 u. oft). 

n'il&s t ,Zauberei'. 

ä'^l'B^ISS hd ,zauberhaft'. 

n:?DXü-^'ii&3 hd ,Zauberer'. 

ny\X§^ t [mt Reihe] ,wie ge- 
hörig, in Ordnung'. 

D^3 t ,ebenso wie'. 

"it»3 t ,ritiiell erlaubt' Speisen, 
a i:?'ntt?3 jud ,ein im Beobach- 
ten des Religionsgesetzes ge- 
nauer Jude'; a ni3nii?-D ,ein 
harmloses Tierchen' von ei- 
nem Menschen; 5?"D un nit 
:?-D mittlen ,rechte und un- 
rechte Mitter. 

fs^ii:— iW3 M Tanz um die Braut 
am Hochzeitsabend. 

l'-ilüS hd ,tauglich machen', ins- 
bes. die Geräte für das Pas- 
sahfest. 

n^nips t ,rituelle Tauglichkeit'. 

ns, nr\3 Sekte. 

nns/i, Schrift; Schriftstück', Mz 
D\ I tDipn inn3 ,die heiligen 
Schriften'. 

11 nns h ,Handschrift, Manu- 
Skript', Mz T ''ins u. hd 

xnn fc^nns (ä) t ,jmd der gut 
schreibt' (Schrift oder Stil). 

nans ^ , Schriftstück, Dokument'; 
gew. ,Eheverschreibung'. 

nns ^ 1 ,Sekte'; 2 ,Gruppe Kin- 
der, Klasse' in der Schule. 

a^ns t ,geschrieben'. tti^'n'^ns 



,mit hebr. Quadratbuchstaben 
geschrieben'. Ggsatzrjüdische 
Kursivschrift. 

nnit3 rra^mni ni^ns ^ ,gute Auf- 
Schreibung und Versiegelung' 
im Buche des Lebens, Neu- 
jahrswunsch. 

Q'^a^n^ t [Geschriebenes] ,die 
Hagiographen', der letzte Teil 
des alttestl. Kanons (Pss., Spr, 
Hiob; Hoheslied, Ruth, Klagl, 
Pred, Esth; Dan; Esra, Neb, 
Chr). 

"^nnrian bnS [Westmauer], Klage- 
mauer' Westseite der Tempel- 
platz-Fundamente. 

-ins h ,Krone'. 

5?pm'bi§'^'inD der Ort, wohin 
Salöm Alechera die Handlung 
seiner Erzählungen verlegt. 

Ä"!3 (33) s. Vis. V'b (36) s. Tb. 
ö"nDb = n!',nsn-bDb ,allerwenig- 

stens'. 
5?"5?!: == Jini? n:?b ,für jetzt'. 
rth, p^'sb's. 'on&b. 
b Verhw, meist deutschem ,zu' 

oder dem Dativ entsprechend; 

stets mit dem folgenden Worte 

zus.-geschrieben. 
xb h .nicht'; «b mit an alef 

.Nein!' (zur Unterscheidung 

von ib ,ihm'). 
"11 «"b t ,nicht genug, nicht nur'. 
i^n «bl^ i^n xb ^ ,nicht dies und 

nicht jenes'; zei zenen 'b ,sie 



nVy^i i^'nri:; ^^■^ 



90 



li^ 



stehen auf keiner Seite, zu 
keiner Partei'. 

-[b5?3i yyni ^"b hd ,Scliweigegeld' 
(nach Exod 11, 7 isiüb nb.f ^ ^*!: 
,nicht soll ein Hund seine 
Zunge spitzen'. 

nbs';! fc^b [Jes 54, 17 ,er hat kei- 
nen Erfolg'] ,jmd dem nichts 
gerät, Pechvogel'. Oft ver- 
stümmelt nbii.s)'^ ü^'b, Mz D'. 

tj:^p^2?ü fc^'b'j ti^n'Tnia ^'b t ,nicht 

. von deinem Honig, aber auch 
nicht von deinem Stachel', zur 
Biene sprichwörtlich. 

DD'iblJ^ i^'b t ,nicht auf euch' soll 
es sich beziehen; wenn man 
einem andren gegenüber von 
Krankheit oder Unglück 
spricht. Daher: ich bin eppes 
a'iTüD'^b:? ^"b ,ich bin etwas, 
was ich euch nicht wünsche', 
zB krank. 

iiS'ibV «"b t [nicht auf uns] ,das 
treffe uns nicht!'; an aktior 
was taug '^^ ^"b nist ,Schau- 
spieler der leider nichts taugt'. 

nö5n ^b h ,du sollst nicht tun'; 
dhr ,Verbot'. 

nD^nijib ,Schwan'. p / 

l^ai^b t [zur Vernichtung] 1. 
gehn »zugrunde gehn, verlo- 
ren werden'. 

Dllnyib ,junger Bursche, Wild- 
fang', Mz 02?. p 

15?SXb ,Laib' (Brot), Mz D u. Vk 
15?b!i5?b. 

b2^Ä«b ,Gefäß, Lägel'. 



i^b ,Ordnung, Planmäßigkeit', 
machen a lad, in 0. bringen', i? 

(tt>t:)lö^l^|tb ,irdener Krug'. 

p-lN:b ,(Fenster-, Kauf-)Laden; 
Mz l^^ifc^b u. 0'. 

OS^liib ,Gefrorenes, Speiseeis\ 

5?pl^b, "ib ,Bot, Kahn', p 

li^b t jVerbot', Mz ^ixb. 

^^)1 lÄ<b t ,nicht genau'. 

p'^SIIi^b ,Schöffe, Gerichtsbei- 
sitzer', p lawnik 

r^b, ü^b (Lotterie-)Los, Mz^r. 

IS^tiJib, lassen'; läz erzingen ,mag 
er singen!'; läzen unzere kin- 
der wissen ,mögen unsre K. 
wissen'; Mw geläzt. 1| 1. zieh 
wuhin ,sich wohin begeben'; 
er läzt zieh gehen ,er macht 
sich auf und geht', zieh a läz 
thun äu ,sich (schnell oder 
plötzlich) wohin begeben'. | wi 
weit es läzt zieh ,soweit es 
möglich ist'. 

5?ürNtb ,Agio' beim Wechseln. 

D'iirilib t [im] ,einzeln, im Ein- 
zelverkauf. 

n\ö§rin imb t ,nach der Tat', 
zu spät. 

)^^mb ,stehlen'; -i2?Dt:)Äb ,Dieb'. 

T^i^b ,Fleck, Flicken' auf e. 
Kleide. Mz 02>. p lata 

ISi'üyb, l2?52J'i:Hb ,flicken'. 

Di^pts^iib gekochte ,Teigflecken' 
mit Käse u. Butter. 

pi|:Tii|:b ,Lumpenkerr Schimpf- 
wort, p lajdak 

"jKb ,Loch', Mz i^^^b. 



i-^nrD&^b 



91 



^"^^"ib 



^'^l;?D^iib ,lachend'. 

5?pb«0)b ,Puppe'. p 

ü^b jLamin', Mz -I5713^b. 

'J3?i:"^'ilp (:?in^)-;-iiitnüy:b Pfand- 
scheine'. 

r5?-.:ttiitb ,Laterne',Mz o', d:?' u. ):^'. 

V^^b ,laß mich; ich möchte'. 

"i^^iJtb ,laß uns; wir möchten'. 

B12S5 Mz i:? ,Lampe'. 

cijisrxb ,Hosenstreif Mz )^. rp. 

•lüi^b h ,also' vor direkter Rede. 

SiTTi?'^'i«-Ä2iiib ,langohrig'. 

»"^tacwsib ,seit lange bestehend'. 

■u:^'^p^:^5b ,Länge' eines Berichts. 

c:7p:i"n:i^b e. Konfekt nach dem 
Hersteller Landrin genannt. 

p'^rtr^r^ib ,Verbindungsstück'bei 
Maschinen, auch bei Kleidern. 

rp:y:b ,Wiese', Mz o. i? laka 

^'plßtt^ilOblib ,Schwalbe'. r 

Ä'^i20^b ,Lasting, Wollenatlas'. 

yc^öiip ^^'^p^'^t^b ,(Männer-) 
Kock aus L'. 

:?pOsb ,Gnade, Gunst; Zärtlich- 
keit', p rc, ^ 

rrjsißxb, :!?t:5?B^b ,Schaufer, Mz 

rp^'i^BXb, ypniSiiib ^Bestechung' 
(Tatze des bestechl. Beamten, 
s. ^^}^b). 

•^pifixb t[p^z] ,im Gegenteil, aber'. 

l^^ttJüfiXb ,pikanten Geschmack 

D'iBSib ',Höllenstein'. [haben', r 

13?5Bi«:b »schlagen, klopfen' vom 
Herzen, r lopnuU 

'p)^'rs$'omb ("'■'b) ,zerlumptes 
Kleid'; auch v. Menschen. 

rssb, 5?pBi<ib , Tatze, Pfote', Mzo.i? 



y^löijib ,Bastschuh'. p 

fijib ,Latz'; auch Klappe oder 
Aufschlag am Männer-rock 
oder -Jacke. 

-iNiusip^b ,Mieter'. 

'Ti'^t:yiüi|tpifb m ,Lokomotive'. 

^■^r li^ü^pxb ,begierig, erpicht 
sein auf. p lakomic sie 

IS^nü'piiJb ,lauern' auf jmdn. 

üp^iib, gew. Mz i^üpNib ,Nudeln'. r 

l^^üüiöNtb ,liebkosen, schmei- 
cheln'; 1. zieh ,sich einschmei- 
cheln', p 

b5?p5^ffi^b ,Füllen'. r 

nb h ,Herz'. 

inb h 'außer'. 

ttj^n*) h ,Kleid'. 

inb ,Betrüger' (s. Gen. 29, 25; 
31,41). ["inond'. 

n;ib h ,Mond'. halbe 1. ,Halb- 

TCi^lh ,Erlassung, Befreiung, 
Privileg', r 

nü5>a Ä"b t ,der 33. Tag in der 
'Omerzählung', zwischen Pas- 
sah u. Wochenfest, Freuden- 
tag der schulfreien Jugend. 
Sy'^^^b t ,neben, bei, im Vergleich J 
mit'. 1. heintigen n^lp;? ,im Y. 
zur heutigen Teuerung'. 

5)5ln^b;b Ä; 'b i'ühnk ,im J. 1846 
unsres Exils = 1916 n. Chr. 
(70 n. Chr. Zerstörung des 
2. Tempels). 

'inüib t .gänzlich'. tJ'^S 'b ,durch- 
aus nicht, gar nicht'. 

^T~f\ ^ jVon meinem Stand- 
punkte, soweit ich in Betracht 



^ias^b 



92 



p'^lL-JSlb 



komme*; OTl^ ,soweit sie ia 
B. kommt'. 

i^anb ]^, für künftig', n'"^^ 'b q'^li^ 
jkünftig, so Gott will'; zei 
srekken zieh far 1. ,vor der 
Zukunft'. 

b'i'i^rib [Gen 1, 14] ,um zu son- 
dern', um nicht (etwas Hohes 
u. etwas Geringes) zusam- 
men, in Einem Atem zu nen- 
nen, zB: der Vorbeter und 1. 
ein Theatersänger. || ?ib^ 'b 
jnib'^nn Oöbx) t ,um mit tau- 
send (mal tausenden von) Un- 
terscheidungen zu sondern'. 

p'^binb t ,um anzuzünden' die 
Lichter für Sabbat oder Tem- 
pelweihfest. 
yo^i:??!!!: h ,um zu erzürnen', oft: 
auf äu 1. 

a^p'T^? V'b ,die 36 Gerechten', 
welche stets, oft verborgen 
als einfache Leute, in der 
Menschheit sind und um deren 
willen die Welt nicht ver- 
nichtet wird. Der Einzelne 
wird pi5'V'b oder p'^i'l^n^b 
genannt. 

S^p-Tib, '^b ,Bot, Kahn', p 

5>türib ,Pfütze, Lache', Mz D. r 

irh h 1 ,Tafer, 2 ,Kalender'; 
rr^isn ninb ,die Bundestafeln'. 

S'S'^üttlb ,Kien' zum Brennen. 

pi5tt?t2lb ,Leuchtpfanne' für 
Leuchtspäne, mit e. Eauch- 
kappe. 

^"b h ,Levit', Mz ü^lb. 



n^ib ,Lob'. 

^llb t [nib] ,Geleit', bes. ,Lei- 
chenbegängnis'. f^hes Ei'. 

V^b ,los; lose' a 16z ei ,ein wei- 

r^lb ,Laus', Mz n^b. 

ü'inb ,Lot'. 

ü'ilb ,laut, entsprechend'; a be- 
richt laut dem forgesribenem 
muster; laut wi ich zeh ,nach 
dem was ich sehe'. 

ni^D'^lb ,lediglich, nur'. 

poD'i'ib, '^'ib ,leuchten'. 

rib ,Lohn'. [fließend. 

a^B^lb jlaufend', vom Wasser: 

a''l(D)5?ö'^lb ,lebhaft' Augen. 

iü^55?ö'ilb ,Lauferei'. 

2>t:Dlb ,Luftloch' im Ofen. 

nb^^b i{, Palmzweig' für das Laub- 
hüttenfest. 

niiüib t ,(talmud.) Gelehrsam- 
keit'. 

Wlb 1. un leber auf der näz beu- 
gen ,jmdm etwas Sinnloses u. 
Belästigendes auflegen'. 

i^üOlb ,Scheibe, Schnitte' Brot, r 

^^^^^^^Cib ,Re Vision, Untersu- 
chung', p lustracya 

ypDib (5>pTölb) ,Schale' v. Nüssen, 
,Schuppe' V. Fischen. 

ttjnb Ä^ib |Spr. 17, 5] ,wer des 
Armen spottet'. 

P'Q'\b ,abschälen, die Haut ab- 
ziehen'; 1. zieh ,sich spalten. 
Kisse bekommen, sich ab- 
schälen', p lupac 

üBlb jLuft', in der lüften. 

p'iTOüS'ib ,Luftloch', Mz 05^. p 



p5)öBlb 



93 



ühhb 



pS^üiD'ib ,(aus)lüften*. 

S^S'ib ,K anonenrohr'. p 

D'i^rib h ,zum Leben !' Zuruf beim 
Trinken | Dibttib^ d'^nii: D'^Tib 
,zu gutem Leben und zum 
Frieden!' Antwort darauf. 

VP^bnb t pn + b] ,g-änzlich'. 

ünls h ,Brot'; "^3^ 'b ,ßrot des 
Elends', Ma^^en. 

i<-;mb s. 'n. [Spruch'. 

ttinb /i jZauber-, Beschwörungs- 

nnii:b ä ,zum Besten, nniü, von . .' 
1. unz ,zu unsren Gunsten'. 

"^b. Hier Vermißtes suche man 
bei dem auf "^ (nach b) folgen- 
den Buchstaben. 

2?"ii|:^b jgleichviel welcher, irgend- 
ein', er iz nit a 1. wer ,er ist 
kein gewöhnlicher Mensch'; 
zei haben gezagt däss er a 
liade tag kummenwett, irgend- 
eines Tages'; di oern ferlegen 
gich bei a liade kleinigkeit 
,die Ohren legen sich (zum 
Aufmerken) bei jeder KL zu- 
recht', i? lada 

:j'ibi|i'ib,:?pbX'^b, Puppe', Mz. o. p 

l^^'ili^ttÄltib, einfassen, mit e. Borte 
od. e. Band besetzen', p 

S'pr^'^b ,Einfassung'. p 

a-^ül^b ,lärmend'. 

I^^ianst'ib ,lärmen'. 

ü5?nb|5'^b ,Lärm, Tumult'. 

n5>D5i^b ,Lügner', Mz D. 

iyy»b m jLüge', Mz D. 

ysyb jliegen'. 

D'^l!]n»'b ,für die Juden' s. Esth. 



8, 16] ,große Freude, Fröh- 
lichkeit'. 

p'^ail^ni'^b ,Liebhaber'; ,Gelieb- 
ter'; w 5?3S^5'Tl«n'l^b. p 

1'^55?ni'^b ,mein Lieb!, Geliebte(r)'. 

15?('i)bl'ib ,einlullen'. p 

^'pbl^b, i^pb'ib ,Pfeifenkopf'. p 

nS^'TT'b ,(Wein-)Heber'. 

t:Diii-i:!?1l'ib ,Lieferant'. 

5?p3i|5löPb jOfenbank'. r 

'P^^^iTb ,Litwak, litauischer Ju- 
de', w ^'piam^y^'^b. 

S^pü'ib ,Wade'. p lytka 

n'^'^b (gespr.: leib) ,Löwe', Mz y:^. 

n'^'^b (in Polen gespr.: lab) 1 ,Leib'; 
2 ,Laib' Brot. 

Ä'i'^b ,Lauge'. 

ysy^'-^b jlegen'. 

"T^^b w ,Leid'. 

p&in'^'ib Liedig'] ,Lumpenkerl' 
Schurke', w 5>p]£i«ii'^^b. p 

5'^-1'^^b ,ledig; leer' Hand, Laden. 

t:'^VÄ''"5''*i^» '^^ ,Leere'. 

-lD:?11'^'^b, 125' 5, Leinwand; Segel'. 

i:?T^'^b, iyr:?b ,lösen'; im Geschäft 
jEinnahme (Losung) haben'. 

fD^^t'^'^b ,Losung, Einnahme'. 

tt'^'^b 1 ,Mitglied der feineren 
Gesellschaft', er iz a grosser 1.; 
2 ,Leute'. 

•ü'^U'^^b 1 ,vornehm'; 2 , Volks-', 
ar einfallen in 1-e meiler ,ins 
Gerede der Leute kommen'. 

15>(n)t:'i''b ,löten'. 

ni^ü'^'^b m ,die Leiter'. 

^IP^^^b ,Laken, Betttuch', Mz ^'$. 

D'^'^b ,Lehm'. 



•jSJö'i'ib 



94 



fiiob 



^^'n^'^b ,aus Lehm'. 

I^^b ,Flaclis'. 

UD'i'ib 1 jLeiste'; 2 ,Sauiii' am 

Kleide. 
'j:?3:?'i''b jlesen'y bes. Tora u. Buch 

Esther, a ):^'^'^b thun in ,le- 

sen in', 
Y^^b, :$'T^^b ,Leitseil, Leine', Mz 

p. p lejc, lejce 
^p'^'^b ,Trichter'. p lejek 
p^^S'p'^'^b ,leugnen'. 
^D^'b, i^D^ib ,Unglück'. j? licho 

(,un gerade Zahl; U.'). 
UD'^b , Licht', Vkbü^üD^b, T^^btaD^b, 
üDib Eigw .licht' Augen. 
Ä'^üD'^b w, ü^'^pS'iüD'ib ,Helle'. 
a'^UD'ib ,hell, leuchtend' Stube, 

Zukunft; ,erlaucht' Herrscher. 
S'D^b 1 ,Unglück's.^^D'ib; 2Eigw 

jwertlos, nichtsnutzig'. 
ü^^^-Blä b^b [Exod 12, 42] erste 

Nacht des Passahfestes. 
S^Si^ü'ib ,Lemone, Zitrone'. 
T^^'^b ,Linie', Mz o. 
tiü^b 1 ,Blatt'; 2 , (Anleihe-) Pa- 
pier', zemske listes ,Land- 

schaftspapiere'. 
"TNiBblitsD'ib ,November'. p (vom 

Fallen padac der Blätter). 
5>t:o^b jListe', Mz o. 
5^5'iD'^b ,Glatze'. p lysina 
i^D'ib ,kahl, haarlos', p lyso 
5?n:^^b; Mz O ,Liebschaften'. 
Ä'^-iDi^ni^'^b ,liebend, liebevoll' 

Hand. 
p^zcy^b ,Förster, Waldhüter', p 
li^si^'ib ,etwas zus.-kleben'; 1. zieh 



,kleben an, hangen an, sich 
fest anschließen', p lepic. 

i^pBi^'ib ,klebrig', 1. finger ,die- 
bisch'. 

B'^b ,Lippe'. 

55'S'ib ,Linde'. p lipa 

ü^iitü^s'ib ,Bieter'. 

j^h^iiiü'i^'ib ,V erSteigerung'. 

n^DS'^b s. 'ib. 

''^iilü'^b, Flechte' (Leiden), MzD3?.i?. 

nnna n^b ^ ,es ist keine Wahl'. 

Clßn "in;b i{, zu besserer Wirkung 
oder Bekräftigung'. 

linDb 7i ,zu Ehren von'. 

'^lil JiDb ,Komm, Geliebter' 
[Hohesl 7, 12], ein Lied zur 
Begrüßung des Sabbats. 
ipmti'b^b t ,nach allgemeiner 

Ansicht'. 
,Jn^n5n"bDb t ,allerwenigstens'. 

IDb h jdeswegen'. 

nbnPiDb t ,von vornherein' [nbnri 
h ,Anfang'J. 

Obßb^ Ä:?bb (Ps. 44, 14) ,zu Hohn 
und Spott'. 

''i^^b t ,zu was? weshalb?'. ^' 

p'^D^i^'nüb s. V'b. 

Il/üb t ,(talmudisch) Gelehrter'. 

l^rib t ,Lehrgegenstand, das Ge- 
lehrte', di limmudim wellen 
zieh anhoben dem 3. Okt. ,der 
Unterricht wird am . . an- 
fangen'. [Stunde'. 

b-Tüb t .mit Glück, in guter 

dlön l^üb t ,um Gottes willen'. 

blüttb t ,zum Beispiel'. 

Sliob t ,zum Schluß, endlich'. 



-|y?a?b 



95 



ö^ssb 



t:^l-a "rr^bn^^b ,kleine [Laibe] 

Brote'. 
Ä'^ii^ns^b ,lebendig'. 
'ü^^m:$'y'^i:^:i^b Umstw. 
'o^^py^i:P2:!^b ,Lebendigkeit'. 
pa5?b ,Leben'. niD^np^ ,Opfer' in 

mensenlebens. 
)yn^b zuw. = ,neben'. 
iS'nS'b ,Leber'; esst eich nist ab 

di 1. ,regt euch nicht auf. 
"i3?Ä5^b ,(Waren-)Lager'. n-jino-b 

,Ladenhüter'. 
7n '|n^a:?b ,sich lagern'. 
Si'iiyb, "^"^b ,leer', di derfer zenen 1. 
S'bs^-isyb 1 Vk v. 15?-xb ,Laden'; 

2 ,(Augen-)Lid'. 
13??2n5?b, 'j:?ü'''ib, a 1-e sissel irdene 
ynn:?b ,Lehre',MzD. LSchüssel'. 
1'in2?in:?b jLehrerin', MzD. 
1^1 üb^yb h ,für immer und ewig'. 
n;?Pi Dbi^b h ,nimm immerfort' 

scherzhaft in bezug auf jmdn, 

der recht viel an sich reißen 

möchte und in den Mitteln 

nicht wählerisch ist. 
T5?b ,Punkt' beim Kartenspiel, 

Mz p. 

brsT^b [Lev. 16, 8] ,zum Teufel'. 
pr:S'b ,lösen'. 
p^i^^^b l.(Frauen-) Sommerkleid' ; 

2 ,Sommergast', Mz C5?. jp 
yS'^SITüyb ,Heilanstalt', Mz D. p 
^rbri^ttJüjb [,Latschen'] ,Schuhe'. 
p^yb, 5?p'^'ib ,Trichter'. p 
b5?D5?b ,kleines Loch'. 
3»'^Ti:?D:?b ,löcherig'. 
ypüS'ttS^b 1 ,Mais- oder Hirse- 



brei' I 2 jlange einfältige un- 

behülfliche Person', p 
t2li?B^5'b ,Leopard'. 
b^ti^Sfb ,Löifer, Mz pbS2?b. 
Ä-^lb^^öi^b ,löffel weise'. 
V)c2?b ,Lippe', Mz p. 
p5?b 1 ,das Lecken', nit a lekk 

,nicht das Geringste'; 2, Lecke- 
rei, Leckerbissen'. 
W*^p:pb ,Narr, Einfaltspinsel' (v. 

e. Eigennamen?) 
^5?p2?b ,Lebkuchen', Vk bS'Di^ps^b. 
*i5?p:?b jlecker', bes. Ochsenzunge. 
l^'iSpa^b 1 , Vorlesung'; 2 ,Schul- 

arbeiten'. Mz o. 
•jns^b t (bei Zahlangaben) ,un- 

gefähr'. 
ÄD'T^-ins^b ,Lehrjunge'. [begreift'. 
b5?a5'T^-p5'b .Knabe, der schnell 
pDi^'b 1 jlernen', 1. zieh ,eifrig 

lernen' bes. Altes Test. u. 

Talmud 1 2 ,lehren', Mw gelernt 

jgelehrt'. 
ÄSIDlS'b ,das Lernen'. 
üt:ü:?b ,Brassen, Blei' (Fisch). 
15?tt?2?b ,löschen'. ^ng^^ 

N^nn? ns^b ^ ,zur Zeit, gegenwär- 
i^hb "T^h^^b ^ .für die (messiani- 

sehe) Zeit, die kommen wird'. 
">tb h ,gemäß, laut, nach', cniji 'b f. 

,nach ihrer Ansicht'; 1\ik(rO '^ 

,wie man schätzt'. 
fp^^tib t ,zum Schein, vorgeblich', 

Ggsatz: tatsächlich. 
D'^Döb ^ , innerhalb', V'^H nn^löü'b 

,innerhalb der Grenze (Linie) 

des Rechts' d. h. milde. 



D'i^SJB^ 



96 



5;3?li<?3 



D^ü^öb h jinanchmar. 

V\i\ "DiBb ,nach der großen Zeit- 
reclinuiig', d. li. mit Angabe 
des Jahrtausends: 5676 der 
Schöpfung (3760 v. Chr.) = 
1916 n. Chr. | ^tsp^ xr\th^ ,nach 
der kleinen Z.' d. h. ohne An- 
gabe des Jahrtausends: 676. 

f?Ä 1 jSpötter'; 2 ,Spaßmacher'; 
"3 ,Kobold' (Spuk). 

n^Sib t ,Spaß'. ohn 1. ,ohne Spaß, 
im Ernst' antworten. 

*j5?(l15^)'2b hd ,Spott treiben'. 

•i^pb t\ TOn 'b »Sonnenfinsternis'; 
riDnb 'b .Mondfinsternis'. 

i^bpjb [bp] t ,nach dem Leichten, 
erleichternd' entscheiden, s. 

nhb h ,in Menge'. 

littJbÄjZunge ; Sprache' lüipn'ji'üb 
,d'ie heilige Spr.'; i^^nn "lilöb 
, Verleumdung'; :?^5^S 'b ,Rus- 
sisch'; littJbn rtta ,in folgen- 
den Worten'. 

dttJb ^ ,um . . willen'; d'iüio 'b 
,um Gottes willen'. 

nniia rtsttjb- ä Neujahrs wünsch 
,zu einem guten Jahre', oft 
mit yrpt) ,mögest du aufge- 
schrieben sein'. 

,unser Lehrer, der Gelehrte, 
und unser Herr, Herr' Be- 
zeichnung, bes. in Briefüber- 
schriften, bedeutender jüdi- 
scher Gelehrter. 



»'^b-i'^i^ Samuel Edels Talmud- 
erklärer, t 1631. 

t:"ü = i^ü^ü ^^"q t ,was ist der 
Grund?' rmehr'. 

1ö"Dü = I3tü-bsü ,um wie viel 

)n"D5^ü = ini^SDn Tins nb5>ü ,die 
Erhabenheit seiner herrlichen 
Würde' [etwa: ,Seine Hoch- 
würden'] ehrende Überschrift 
in Briefen. 

f "ü = pi2 n"|iü »richtiger Leh- 
rer' der im Rabbinatskolle- 
gium mit über religionsge- 
setzliche Fragen entscheidet. 

'Ä, ^-ß, i;$l2 ,man'. 

13«^ h [M w V. -in^] ,vernichtend', 
m.' zein »vernichten, zu gründe 
richten'; n?ib iüs:? 'ü, Selbst- 
mörder'. 

pi^b'ia^ia ,Erd-, Grab-hügel' 
(nichtjüdischer'), p 

15?bÄ^13 »mangeln' Wäsche, p 

W^tt, 15^55?^ ,mögen'. 

IS'Ä^ü ,Magen', Vk b:?i55^:j«:l3 u. 

üiiii^ü» Mz 15?. L3?bia5?ü. 

D^i^jü ^ 1 »Planet Mars'; 2 »fähig, 
energisch'. 

lö'iiiiiü ,modern'. 

5?2lijil3,sonderbar,seltsam'.modne, 
wilde nittibn , Träume'. Auch: 
5^-i^'a» äugen. 

In^l3 A »hundert'» Mz mib^ls. 

fDi^bn^liü »was gemahlen wer- 
den soll'. 

pbnsjis »mahlen'. 

'jS'Dn^ü »mahnen'. 



DSlfi^O 



97 



w^a;«^ 



0^«^ ^,germgwertig*; di:?D't3*ii^'i'a 
maud ,das häßlichste Mäd- 
chen^ Auch Umstw: er iz m. 
(,bÖs') arein gefallen. | Ver- 
stärkt: cii^üi "q .ekelhaft*. 

"IV "i^^'o^ii^p ,Widerwillen, Ekel 
haben'; fun meiz, vor Mäusen'; 
mit eier X\1Db ,W. gegen eure 
Sprache'. 

D:?''b^r^ü ,Schwielen'. p modzel. 

pbr^'^ jMasern haben'. 

(5?)0T^ü ,(Wagen-)Schmiere'. p 

n:?DS"i?üni|:ü ,Muhammedaner'. 

t2i5ü, p'itiXü ,Docke, Strähne' 
Garn. 

ijjpiurjiiiü ,Mütterchen'. 

^^r^^üXü jMordechai' Knaben- 

bX'^nS'üK^s, Mz )y. l^ame. 

l-iS?::^!}^ ,martern, quälen'; m. 
zieh ,sich abmühen'. 

tt?'in:?i2iiiü ,Mattigkeit'. 

ir-i^p-jicia ,Mattigkeit'. [schied? 

^53© ^^12 t ,was ist der ünter- 

p:?-j:^^Äilü ,Gut (Landbesitz); 
Vermögen', p 

c:3?pt2'^^^ ,Unterhosen'. p 

b'^m ,Motte', Mz i:?. p mol 

^«ü jMoos'. r 

5?pnKDbi:ü ,M-tabak' aus Amers- 
fort in Holland; gewöhnlicher 
Tabak. 

p'^rniB-iü b'^px^ ^Fleischer, der 
zu essen verbotenes Fleisch 
verkauft'. 

t}^^^i:^)22m s. 'nijiü. 

pD^'ü 1 ,machen'. m. (a mach 
geben) mit der band .mit der 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



Hand winken, ein Zeichen 
geben'; m. mit'n swerd ,das 
Schwert schwingen' 1 2 ,erklä- 
ren'; Rasi macht , erläutert'. 
b^^i2 h ,Speise', Mz D\ 
b«)3 Mal; b«ü S u. bx^ij: einst; 
b^ü ^ i:"iü auf einmal, plötz- 
lich; äum mal ,sogar': er kenn 
§. m. nit lezen ,nicht einmal'. 
^^Iinb^bi^tt s. 'bl3. 

T T 

5?2^bytü Himbeere', Mz o. p 

^n l^'^bsiü ,beten'. r 

:?b^ü Umstw. .wenig, unbedeu- 
tend', p malo 

l^^bijiü ,malen', Mw gemälen. 

I5>b«ü ,(Kunst-)Maler', s. '\^by)2. 

2?sb«ü ,Affe', Vk 5?b5?sb^tt. p 

püiJi'a h ,gläubig'. mir zenen 
D'irrx^ "^ra D'^^'^i:«^ ,Gläu- 
bige u. Söhne Gläubiger'. 

y)2i^)2 ,Mutter', Mz D. Vk :?ptt^t}, 

lilöb 5?üKl3 M ,jüdisch'. 

:^y^b:p)2m ArtPolenta (aus Mais- 
mehl, bes. in Eumänien). 

bi^UDI^üKü ,momentan, augen- 
blicklich'. 

n^bf!)Q h ,Wort; (Zeitungs-) Ar- 
tikel'. 

laoisn "i"»«^ ,eingeschlossener 
Satz, Parenthese'. 

I^iü ,Gatte'. di techter mit zeiere 
[ihre] mannen. 

D2?pt2i|i5i<:ü ,Habseligkeiten'. p 

TStS^ü Mönch, Mz p. 

I^^bwyiü 1 ,mangeln, fehlen'; 2 
,mangeln' Wäsche. 
7 



b5>15i<a 



98 



Visn^ 



b5^-5«^ ,Mander, Mz pbi'. 
b:?t:Dii:ü, Mz i^^isü^ 
i^plü-iDÄli^a ,Manschette'. p 
ü^^'ü t [Mw V. t)^s] m. zein ,ver- 
gewaltigen', insbes. notzüch- 
tigen. 
b'^noDyiü ,Mannsbild', Mz 15'. 
»b'^nODiii^. di m-e weit ,die Män- 
nerwelt'. 
:S^^^12 jManna'; m.-kase ,M.- 

grütze'. 
üi^pSiJi^a ^Manschette', Mz )^. p 
ü)Xn w .Maß', in der Mister m. 
,im vollsten Maße', Mz 15?; Vk 

üD'iümoÄiiü ,Masseur'. 
rpDS'^bcsi'a ,ßuttermilch'. p 
5'S'^Di|:'^bDStl3,Butterwoche',Woche 

vor den großen Fasten', p 
qs^ia h\Kw V. qo«] jSammelnd'; 

m. zein ,sammeln'. 
*i:?!:ill^pD^ü ,Gewalttätiger'. 
5?p11^piiiü jMohnkopf. p 
ys^jin^ltü .Pomeranze'. 
anijü jMorgen' (Landmaß). 
TWl ,Mord', Mz i;$. 
5>ti^:q 1 ,Kinn' beim Menschen; 

Vk 5?p25>i-i^tt I 2 ,Schnauze'. 
S^i'i"!^^ »Langwierigkeit', p 
t:n>|iü ,März'. 
T^'^^ h [Mw V. 7ii<] ,lang 

machend', m. zein ,hinziehen' 

e. Geschäft oder e. Gespräch. 
5'pn^:i-iKü e. Art Bluse mit 

freiem Hals, p 
T^i^^ ,Mark'. 
V'in-'ü ,Rückgrat'. 



5?p1l5?ny:ü, ^pm^^i2 ,Ameise'. p 

pb:Pi}^)2 ,Morellen' Art Kirschen. 

15^-iS:^ ,jmdm (durch Entbehrun- 
gen usw.) sehr zusetzen, bis 
aufs Blut peinigen', p morzyc. 

pn«^ ,Mark' (Münze), Mz 1^. 

p'\^'ü ,Markt', Mz (-i:?)pn5?ü. 

^p'^t^i2 ,(Brief-)Marke', Mz o. 

ü-i^ü ,Hinterer', Vk 5?b5?iön3>ü. 

p::?bNitt?'ix'5a ,Lustigmacher' bes. 
bei Hochzeiten, Mz 05?pb'. p 

S^pTOU^niilü ,Runzer. p 

töt:üiit^,riöJ^ü l,Salbe,Schmiere'; 
2 jFarbe' im Kartenspiel, p 

5?rtD&i:t:,MzD; Vk5?pD''TÜi5ü-'i'irTJ. 

p^DTü^ü ,Spitzbube, Schurke' 
als Schimpfwort, r 

n«n^ h [Mw V. "i^a ,er hat er- 
klärt'] m. zein ,erklären'. 

pfi::^'^^ t ,klar, deutlich' Erkenn- 
ungszeichen. 

nD^nü h ,Verwirrung, Bestür- 
zung', Mz T\\ 

b^a^ h ,Sintfiut'. 

ntnü t [Mw V. nm] m. zein ,be- 
schimpfen, beleidigen'. n-Tnia 
weren ,beschimpft werden'. 

nnaia t ,ausgewählt'. 

n^-oyah. m. zein ,versichern, zu- 
sichern, zusagen'. 

bronü t [Mw V. bt:a] m. zein 
(zuw. mißbräuchlich: m. ma- 
chen) ,aufhören machen' dem 
f erkauf; zunichte machen, un- 
gültig machen* dem tsekk 
(Scheck); §eit ,vertrödeln'. 



rn^ 



99 



pi3'n*^s3^-n^ 



]^yq h ,ein sichtig, Kenner, Sach- 
verständiger', fkunde'. 

n'iD'^n^ t .Kennerschaft, Sach- 

IDl^Q t ['©'12] m.zein .beschämen, 
demütigen'. 

babni: t [bbs] ,verwirrt*. 

Don^/^ [Mw V. Don] u. a-ii'üönü 
M ,berauscht*. 

n|5ni3 h. m. zein ,besuchen', gew. 
D'ibin ,Kranke'. 

*»löniQ h , Verkünder' bes. froher 
Botschaft. 

b^Älü h. m. zein »aufziehen, groß- 
ziehen' Kinder. 

DT5"a t m. zein ȟbertreiben'. 

T^aia h ,Prediger, Mz D^i. 

•^üÄ^ ^ hil Proselyt] zieh m. zein 
,zum Judentum übertreten'. 

b's^^ya t. m. weren 1 ,verwandelt 
werden'; 2 »verschlagen wer- 
den' nach andrem Orte. 

n^yn h. m. zein ,offenbaren, kund- 
machen' Geheimnis. 

tii^'Q h ,Kolle, Buchrolle', bes. 
Estherrolle. 

•jätt h ,Schild'; T^^ "n ,Schild Da- 
vids' Wappen des jüd. Volkes. 

Vtim^ ^12 t ,Berührung und Ver- 
kehr' haben mit jmdm. 

nsäü h ,Seuche, Epidemie'. 

üm'ü t ,grob, plump'. 

a'^TTO?^^ hd 1 ,beleibt'; 2 »kör- 
perlich' Bewegung (Ggsatz: 
geistig) ; 3 iir Ji »schwerer Ver- 
dacht'. 

Sln*^"i'ii5'nü t ,nach dem Gesetze'. 

nsiü h [Mw V. nm] ,das Be- 



sprochene', wi der m. iz ,wie 
die Abrede ist'. 

-ia-iü w {h m) »Wüste, Einöde'. 
Mz ni'^na-p »Steppen'. j-|^2 r.i. 

mü h 1 »Maß'; 2 »Eigenschaft'» 

niTQ t »Wohnung, Wohnstätte'. 
^VT>. ''")'">^ ^^^^^ ,die sieben 
Abteilungen der Hölle'. 

T\T\ya t m. zein »wegstoßen'. 

riTlü t »Vermessung', m. machen 
»Inventur aufnehmen'. 

ny^m h »Provinz» Gegend» Land'. 

"PTß h »Einsicht'. 

D'^Slü t [D'isn] ,(Buch-)Drucker'. 

p'^pi^q. tj m. zein »genau» sorg- 
fältig sein' bes. im Ausdruck. 

13a")'?i;Q t »nach unsren Lehrern 
(ßabbinen)' d. i. nach dem 
mündlichen Gesetz. Ggsatz 

mni^ h »stufe, Hang'; auch 
»Jahrgang' von Soldaten. 

VT^.'^. ^^ »Führer, Leiter'» MzD\ 

ttjnil3 h 1 »Schrifterforschung'; 
2 Bezeichnung gewisser alter 
(meist homiletischer) Ausle- 
gungen zu alttestl. Schriften. 

^D^'m t »was liegt daran?» was 
schadet's?' 

^^^-nia hd »wenn'. 

pia'n'iöfl-n^a einer der seine jü- 
dische Nationalität» zunächst 
in Äußerlichem, verleugnet. 
Das Wort ist gebildet mit 
spottender Benutzung vom 
nis^i-rra ,Wie schön bist du' 
Hoheslied 7, 7. 



sii'^SJa-na 



100 



h^^ 



^:'^2'ß'(ii2 t ,wie finden wir?' bei 
einer andren Gelegenheit, um 
auf diese anzuwenden (häufige 
Form der Folgerung). 

Iri2ritö3-n>a h ,wodurch unter- 
scheidet sich?' So beginnen 
die vier Fragen, welche der 
jüngste Knabe in der Passah- 
nacht an den Hausvater stellt. 

'i'^STÖ'nü t ,was ist der Unter- 
schied?' 

-i'nn'sq t [Mw v. nin]. m. zein 
jSchön machen', d. i.: die Ge- 
bote aufs schönste, sorgfäl- 
tigste erfüllen. 

n^nü t, y'^i'^'rrrq ,ausgezeichnet, 
sehr schön'. 

nü^™ »Getümmel, Verwirrung', 
Mz 'ni 

Ä'^-'nü^nü hd, das entlaufen iz 
m. ,panikartig'. 

n^nü t ,das Was, das Wesen'. 

^ri'^ln ^y^tm t 1 ,woher leitest 
du das ab?, wie kommst du 
darauf?' | 2 ,warum denn 
nicht?' 

nJin'in^ t ,Schnelligkeit, Eile'. 

%\m h ,Weg, Reise'. 

n?™ t, m. zein ,jmdn Vergnügen 
oder Genuß haben lassen'. 

nnDHü, Dnön-113, i^'ainö'a ,selbst- 
verständlich'. 

nrj'inü t m. zein ,denken, nach- 
denken'. 

nii'Q h ,einer der gesteht', m. 
zein ,anerkennen, zugestehn'. 
Vom Angeklagten: zieh m. 



zein .gestehn'; mnn^^ "a zein 
jbekennen und gestehn'. 

^'^^^'ü h [i^iy m. zein ,meiden, 
kundtun'. 

nTr\i2 t ,Bekanntmachung'. 

bniü t ,Beschneider'. 

:?ün'il2 Muhme, Mz o. 

piyn ,müssen'. 

bS^pDniü, 'nü ,jüngster'. p 

p'^lüTlü ,(russischer) Bauer', r 

bniü h [Mw V. bnü] m. zein 
1 ,verzeihen'. | 2: zeit m. ,seid 
so freundlich!', er zoll m. zein 
zieh arauskleiben ,soll sich 
gefälligst entfernen'. | 3 ,ver- 
zichten'. 

:?Dt:lia ,trübe' Wasser, Auge, r 

ü'^V^^^'^^ ,Trübheit'. 

^i^ra ,Mutter', Mz o. 

I^^üülü ,quälen'. m. zieh ,sich 
plagen, sich abmühen'. 

ISS'-i^Tüt:'!^ ,quälen' zB Rekruten. 

T^lü ,Mädchen', Mz pr^^l^] Vk 

ma ,Maus', Mzn'^^a; Vk bS'n'iia. 
b^rß ,Mund', Mz I5?b'i''ü; Vk 

"^IP^ra 1 ,Mauer'; 2 (gemauertes) 

,Haus'. 
n'^lü ,Mohr' Qi 'ittjiis). 
n^piü h ,Straf-, Buß-prediger'. 
"jütt?^ 'jD'Ta , zurechtgemacht und 

bereitet'. 
-iDiü h ,Verkäufer', m. d'^^öD 

,Buchhändler', m. n^^nr? ,Ge- 

treidehändler'. 
bVß h ,beschneiden'. 



nb-,^ 



101 



pvüttJiTa 



nblü [Milbe] ,Holzwurm, Bücher- 
wurm'. 

ibiü t ,NeumoDd\ 

-ir^üb'^ü w ,halbrundes Gefäß, 
Mulde' bes. zum Teigkneten. 
Mz Dni?i:b*ii3 u. ^iih^^. 

:?pD-ii|t'^b'itt ,Maurer'-Arbeit. 

-ir'^blÄ, ni|iv ,Maurer'. p mularz 

15?-i'^bi:ö(-ii?B) ^täuschen, hinhal- 
ten'. 

'\b'$'iTii2 .leise, heimlich reden'. 

"iü!)ü t jAbtrünniger'. 

T-i:iü, '5N:ü ,Uniform'; r. kar- 
toffel in di mondirlech ,K. mit 
der Schale'. frette. 

p'^t:tt'D1ü ,Mundstück' der Ziga- 

IS^-i^UOIü, 'ütöltt 1 ,mustern'; 
2 ,einexerzieren, drillen', da- 
her: ,(zu) viel befehlen', p 

q^piia h [Mw V. 5)0^] m. zein ,hin- 
zufügen'. 

HlO'.ü t jZusatzgebet' nach dem 
Morgengebet (an Sabbaten, 
Festtagen u. Neumonden). 

noitt t [Mw V. np'a] m. zein 
,übergeben, überliefern', m. 
nrrir zein, öffentlich erklären. 

TT ? ^ 

zu wissen tun'. | zieh m. ttJSS 
zein ,sein Leben einsetzen'. 

ipiü, nica, "10)2 t ,Denunziant, 
Verräter'. 

no^tt A .belehrende Zurechtwei- 

T 

sung'. bsten •ip'iü [Spr. 1, 3] 
,klug machende Lehre'; ""lO^ü 
D^'ilDD jZuchtbüchlein' mit 

•TT ' 

praktischer Ethik. 
p'»D'np^X5 jMoralprediger'. 



I^S'-mßhd, mit Worten strafen'. 

"l^^iü ^ ,bezeugt, notorisch' als 
feindlich oder schädlich. 

b?iü h [Mw V. b'Tß] m. n^rr^bün 
zein .dem Auftrage untreu 
sein' ihn nicht erfüllen. 

i^üSlü ,Muif, Mz 0. 

nöiü h ,Wunder', Mz D^riöitt. 

^T[12 [Mw V. X2üJ m. in zein 
jGunst finden bei'. 

^lyß h ,Ausgang'. niaü '^i^siü 
,der Abend nach Ausgang des 
Sabbats'; n^BSDiv^ ,der Abend 
nach dem Versöhnungstage'. 

X'it'iia h. 1 m. machen ,den Lob- 
spruch K*':?isn sagen' | 2 ein 
Stückchen Brot, das hierzu 
vorhanden sein muß. 

p'iü ,Mücke', Mz pp'^iz. 

fc^liü h ,Furcht'. 

T ' 

a^TKniü hd 1 ,furchtsam'; 2 
,furchtbar, erschrecklich groß'. 

iniü h , Aufrührer'; m. zein ,einen 
Aufstand machen'; m. n^iDbün 
.gegen die Regierung', revo- 
lutionär. 

nniü h .Lehrer', ^m'n ,unser 
Lehrer', -fii m^'ü ,Wegwei- 
ser I ti^'yin "ü ,jmd der reli- 
gionsgesetzliche Fragen ent- 
scheiden darf Rabbiner od. 
Richter (Dajjän). 

n^iiia h ,ungehorsam' s. n'iiD. 

nöi^ h jbewohnter Ort, Wohn- 
sitz'. 

Min'^tatJItt ,Heeresmusterung'. 

I^f-iiüü'iü ,mustern' Soldaten. 



b-ij-ia 



102 



niTJ-a 



blä^'ü h ,Herrscher'. 

I'ibülü ,Musselin'. 

nniü t, m. zein auf ,verzicliten, 
nachgeben'. 

ninrjiü 1 1 ,Überreste' 1 2 ,Über- 
fluß, Luxus', gwei liiöb nijtj 
üij^n iz nist kein m. ,2 Stun- 
den Hebräisch ist nicht zu 
viel'. Mz: ausgeben auf lii^'ü. 

natu Ä ,Altar'. 

m t [Mischung] ,Temperament, 
Natur', nita 'ü ,ein guter Kerl'. 

"i'^HT^ Ä [Mw V. inr] m. zein 
,warnen, ermahnen'. 

nnrü ä l ,Türpfosten' | 2 die 
am T. befestigte kleine ,Mes- 
singroUe', in der auf einem 
Pergamentröllchen die Ab- 
schnitte Deut. 6, 4—9 u. 11, 
13—21 geschrieben sind. 

p'i-Tü t 1 ^schädigend', m. zein 
,Schaden anrichten' | 2 ,Schä- 
diger, Dämon' Mz ü''. 

nSTü t m. zein ,beehren, be- 
schenken' oft mit religiösem 
Nebensinn. | zei mir m. un 
sikk mir D^^^iöo ,schicke mir 
gütigst Bücher'. 

■i'iS'r'a A, m. zein ,erwähnen'. 

bra t 1 ,Geschick, Schicksal'; 2 
,Glücksstern, Glück', m. geht 
,es geht vorwärts'; niü "ü 
,Glück auf!'; iiDna )^^ '12 ,Glück 
und Segen, Erfolg' | MzMib-Tü 
jHimmelskörper'. 

5''"i'bTi3 jglück-bringend, -ver- 
heißend' Stunde. 



^rn t 1 m. geld ,bares Geld'. | 
'ü'i ID^ü ,zurechtgemacht und 
bereit'; '12^ 'va zein ,bereit 
und willig sein' 11 2 der, Tisch- 
genosse beim Tischgebet' (zu 
dem wenigstens 3 männliche 
Personen gehören). 
niür^ h ,Lied', n*>^nn 'ü ,Psalm', 
nsTü t [n:T] m. zein .huren'. 

V - : '-TT-' " 

mii2 h 1 ,Osten', ni^tü-i^ö-'ü 
,Orientalist', list-'ü ,Nord- 
osten' ( 2 m.-wand ,Ehrenplatz 
in der Synagoge', stehen auf 
der m.-wand in der littera- 
tur. 1 3 ,Bild auf der Ost- 
wand* jüdischer Wohnungen, 
die Sichtung für das Beten 
anzeigend. 

rvß t ,Gehirn', Mz niniü; Vk 
b^^'n'a; a grosser n^ ,guter 
Kopf, scharfsinniger Mensch'. 

ütDi^Dp-nb ,Nachdenken'. 

b^m h ,Verderber' zB Heu- 

nsn^ t ,Verfasser'. [schrecken. 

tD'in'a/i, m. zein ,erneuern; Neues 
an die Stelle setzen'. 

nbinü h ,Keigentanz'. 

T^m h ,draußen'. 

nyni±-Y^m (Exod. 29) ,außer- 
halb des Lagers'; m.-dig u. 
5^5'2£^nü jdraußen stehend' ins- 
bes. ,nicht zum Verbände ge- 
hörig'. 

nirnia t l ,Cyklus' (Mondcyklus 
usw); 2 Gebetbuch für die 
Festtage. 



>!rna 



103 



l^pii«^^ 



p^TVü h [ptn] m. zein ,kräftigeii, 
stärken'. 

nprn'a t, kein Miprn^ nist haben 
mit ,nichts zu tun haben mit , 
keine Geschäfte machen'. 

n^nü t, m. zein ,fiir schuldig 
oder verpflichtet erklären; 
verpflichten'. 

n^nia t ,verpflichtet'. 

n^riü h ,Lebensunterhalt'. 

n^TVü t ,Erquickung, Vergnügen'. 

n*n^ h ,belebend, erquickend'; 
m. zein ,beleben, erquicken'. 

DiiTn*n^3 hd ,belebend, erquik- 
kend, erfrischend' Abend. 

nb^nü t ,Vergebung'; auch Bitte 
um V. für einen Ausdruck, 
den man eigentlich nicht ge- 
brauchen sollte: Sit venia 

T\T^ni2^ t ,Scheidewand'. Iverbo. 

bbniü Ä, m. zein ,entweihen'. 

"p^nii h. m. zein »verteilen'. 

p\m t [Mw V. pbn] ,andrer An- 
sicht, nicht übereinstimmend'. 

n^'^n^ t jStreit, Zwist, Dispu- 
tation', Mz hd )y. 

n^iisn;!? t »erschwerend, genau', 
vgl. ^*;^n- 

nmü t 1 ,wegen', m. dem ,des- 
wegen' | 2 ,weil'. 

nsra [Alt. Test: Lager] ,Schar' 
Soldaten, Heuschrecken, Mz 

ti^nia t ,sehr frech'. [^"i^^^.- 

prrn t »ausgewischte Stelle' in 
einer Handschrift. 

D'^^in'a h [Mw V. D"in] m. zein 
,in den Bann tun'. 



513«™ h ,Gedanke'. 

•jrjnü t Vater, nsnn^ Mutter 
des Bräutigams oder der Braut, 
übh. von nahen Verwandten 
u. nächsten Freunden. | hd zei 
rufen zi 5?t2'nDnnü ,Frau Base 

iraqü w t ,Münze; Geld', Mz 
ni^aüü. fMz ni 

nroü h ,Bett', bes. , Totenbahre' 

nnüü Ä, m. zein ,reinigen', ins 
bes. die vorgeschriebene Wa- 
schung der Leiche vollziehen 

n'im h [Mw V. n*!!:] m. zein 
,Gutes tun', far a p'';Tn .für 
einen Schaden Ersatz geben' 

b'i^:?) t, m. zein nia'>i§ ,Schrecken 
verbreiten'. 

ri'iöü t ,Prediger, Kedner'. 

ü'^bub^jü t »bewegliche Güter, 
Hausrat'. 

^"B'o'ü h. m. zein ,verunreinigen'. 

D'^arpM h ,Leckerbissen'. 

bSüü t ,beladen', insbes. mit 
vielen Kindern. 

n'^^it:^ t, m. zein ,bemühen'. 

qnaü t [Mw v. ?int:] ,geistig 
gestört, verrückt'. 

ttjütiüa t 1 ,undeutlich' Schrift; 
2 , verwirrt' Mensch. 

l^lii "lü h ,wer weiß?' 

•jnai? "»ü ^ [Wer gesegnet hat] 
ein Segensspruch für den zur 
Toraverle«ung Aufgerufenen. 

n^n» iü t »ehemalig'. 

pijasiü b^^i2 ,Staubtabak'. p 

Olfc^'iÜ S. D^«Ü. 

*j:?p1^'^ü ,miauen'. p 



Ti:t:Ji3i<'ia 



104 



n'^-ü 



Wl^'ü^^'Q jAufstand, Meuterei'. jp 

pi3ür2?t2«'^^ , Aufständischer'. 

ttJiji^ä t, zieh m. zein ,verz weifein, 
die Hoffnung aufgeben'. 

l^^ba^iü ,blinzeln, (mit den Augen) 
winken', r 

l'^'ü t jSofort', '^^ PiD-ir). 

ü^i^i^^CiS^^lo) »Müdigkeit'. 

bn^^tt ,Mühle'. 

-I5?3b(n)^ü ,Müller'. 

T^'T IS^n^'ü ,sich mühen'. 

-im'^ü t [ausgezeichnet, einzig 
in seiner ArtJ. "ß l^bt ,be- 
sondrer Gesandter, mit beson- 
derem Auftrage'. 

cm*^^ t u. a'^Tcm^'ü ,von edler 
Abstammung'. i^gter'. p 

b5^p'i2'^T''ü Cnü) jüngster, klein- 

lü^n^'ü ^ ^Schwäche, Krankheit'. 

p'i-iis . . u^itJ (zeitlich) ,vor'; mit 
einige D^^löin (,Monate') jurükk. 

a«t:'''a 1 ,Mittag'; 2 ,Vesper- 
brot'; 3 (neu) ,Mittagessen' 
umziste m-en. 

ÄD^i:'^ü ,Meeting, Zus.kunft'. 

5?pD'^tD*<*za ,Handschuh ohne Fin- 
ger', Mz D. p mitenka 

bs^u'^ü w ^Mittel', Mz ']5?bi:'^ü-n'i)ETö 
jNahrungsmittel'. 

bS^ü'i^a ,mittlere'. fun mittlen 
wuks; gewehnlicher mitteler 
bsä jDurchschnitts verstand'. 

l^'tJtJiü ,muhen, brüllen' von 
der Kuh. 

bS^T^'ü 1 ,Mädchen'; 2 ,Dame, 
Ober' im Kartenspiel. Mz 
TS'bT^ia; s. Tl^. 



r^'illbi^Ti^ü ,in Art od. Eigen- 
schaft eines Mädchens; alsM.' 

bS^r'i^ü ,Mäuschen'. 

V^ ,Meinung, Absicht'. 

12?3'''ii3 ,beabsichtigen'. 

P'\'Si^^'Q ,Möhren'. 

b5?S5?p-n2?^^ü Cp-iS'i^ü?) ,große 
Muschel', auricula; wenn man 
sie ans Ohr hält, glaubt man 
ein Summen zu hören. 

5^"i'''^ü ,Teigstück', aus dem die 
Maj^en geschnitten werden. 

pl^p'i^ia hd ,Ausgebrochenes'. 

IS^p'^-'ü, '}5^D2?p'''^ü hd ,brechen, 
sich übergeben'. 

i^b/ü [t fc^b'iüü von selbst] ,mag 
sein', m. er zingt ,mag er 
immerhin singen'. 

D'^ITO'ia ,Granatapfelbaum'. 

ib'^ü, mildere umstanden ,mil- 
dernde Umstände'. 

nb^ü 1 1 ,Beschneidung'; 2 männ- 
liches Glied'. 

piüiODyj'ib'^tt ,Millionär'. 

tJDijt'iS'ib'iü ,Polizist'. 

i^'^i'ib'^^a. städt-'ü ,städtische Po- 
lizei' für Straßen, Gesundheit. 

^b^ü jMilch', Vk rbs^sb^^. 

Ä^iDb^lü 1 von Geräten, die nicht 
für Fleischspeisen gebraucht 
werden, sondern für Butter, 
Käse, Eierspeisen, a m. klin- 
gel ,Messer(klinge)'. | 2 ,etwas 
Alltägliches', a m-er DD ,ein 
ganz gewöhnliches Wunder'. 

■i3iDb(n)'iü ,Müller'. 

D^^ia Ä,Wasser'. m.ü^DittJicn ,erstes 



r» 



105 



•iB3?3 



W.' Händespülung vor dem 
Essen; iii.D'^2i-ir|X , letztes W.' 
HändespüluDg nach dem E. 

yü h ,Art, Gattung', aza min 
b^aba ,cine derartige falsche 
Beschuldigung'. 

a'^nn5''^-lD'^ü ,minderjährig'. 

inü'üS'^Ä ,ermuntern', einen Ohn- 
mächtigen ,wieder zum Be- 
wußtsein bringen'. 

-iyt:D*^2'iü »Minister', Mz ';:?ibi5t:'. 

S^-JOS'^ü ,kleinste, geringste, min- 
deste'. 

'|:?'Ti5'2'iü ,unter minieren'. 

p'^ü, das gange m. ,alles ge- 
münzte Geld'. 

"j'^liSD^ü ,Mißbrauch', Mz p. 

i:?D'^'^,"ßD^ü mit , mißbrauchen'. 

id;:ü h [iD^] ,Gründer'. 

üD'^is .<? ,Mist'. 

i:?a'^i3C'^ü ,düngen'. 

i^^'^'ü ,müde', ü'^V-^^'iü. 

5>S'^:i^^ü ,Waschbecken'. p 

'7:^'^^ ,Blasebalg'. p miech 

f^yü t, zieh m. zein ,sich be- 
raten'. 

p'^DüTSNiiöy'^ü , Messingarbeiter, 
Gelbgießer', p mosi^znik 

D5?:^üi:t?:?'^ü Mz .Einwohner', p 

p)2 ,Mütze'. 

n^^ü ,wir'. 

n©!)/Q t. jZich m. zein ,üb erlegen', 
gew.: die Meinung ändern. 

«1*ittJ''ü ,Flittergold'. r 

t::\s*r5?a OD'i'italött ,leider' s. 'üülfe^. 

nn'^tt t ,Tod, Todesart', m. nw'ü 
,plötzlicher,unnatürlicherTod'. 



l^yü h. m. zein ,beehren, Ehre 
antun', bes. ,jmdn bewirten mit'. 

inDü^ h ,geehrt'. 

nsü h ,Schlag, Plage', er hat 
a m. ,nichts'; er iz a m. sul- 
dig ,unschuldig'. [wirken'. 

IrtDü h. m. zein ,als Priester 

1i)5ü t, m. zein »beabsichtigen'. 

nbü [nb] t ,wegen'. 

ü^riDü t [iün3] m. zein ,ab- 
leugnen'. [machen'. 

I'ipia h. zieh m. zein ,sich bereit 

nniü y^:si2 h [das Gate aner- 
kennend] ,dankbar'. 

nn'^Dü t Verkauf, ym nn^pia 
,(Schein-) Verkauf desGesäuer- 
ten' vor dem Passahfest (zur 
Erfüllung von Exod. 13, 7). 

i^^niü D^D'^Bn-bSü t ,von allen 
Arten, die es gibt'. 

I^^bsü ,um wie viel mehr'. 

r\^yn^ h [Mw v. nbs] m. zein 
,vernichtet, aufgerieben, alle 
sein; Bankrutt machen'. 

t:iö'-i2?^ib3ü Ä^ = 'b3; zeine m-e 
D'^i^Dito »angeblichen Feinde'. 

n-)i« O'^^Dü t [Mw V. D32] ,der 
einen Wanderer, Fremden 
aufnimmt'; 'i^ "ü zein »Gast- 
freundschaft üben'. 

5?'^5DTQ h. m. zein ,unterwerfen, de- 

ü^ h ,Zoll'. [mutigen'. 

nop^ w {h m) »Decke'. 

"ispü Ä, m. zein 1 ,vergeben'; 
2 ,ausgleichen, entschädigen'. 

iBpü h (bedeckt) m. weren »ver- 
geben werden'. 



t'i'-isa 



106 



nr;a?3 



T'inpü [Tins Herold] m. zein ,aus- 

rufen lassen, bekannt machen'. 
bitJD^ /^ jStrauclieln; Unfall'. 
b'^tüD^ h [bü3] m. zein ,zuni 

Straucheln, Sündigen bringen'. 
Tlüp^ ^ ,tauglicli machend; fürt. 

erklärend'; m. gum warfen mi- 

nes jApparat zum Werfen von 

Minen'. Mz ü^^, V ,Greräte' der 

Feuerwehr, ,Werkzeuge' des 

Arztes, Gezeug. 
nöiSDü h ,Zauberin, Hexe'. 
bü K bü zein ,beschneiden'. 
«bü ,voir. 
S'II^T^bü ('b^ü) ,erste Milch' nach 

dem Gekalbthaben, p 
tf«bü Ä jEngel', n-i-ffin tj^bü ,der 

Todesengel'; iwm '12 ,der E. 

über das Totenreich'; ^^ifhl^ 

rrban ,verderbende Engel'. 
75?b'd^sy:bü M Mz ,Engelchen'. 
nns-D'^D^bü jEngelschrift', d. i. 

unlesbare. 
JiDÄ^b^ h ,Arbeit, Verrichtung, 

Geschäft'; 'ü bi^ä ,Handwer- 

ker'; Ä'i^Si^Ä 'ü ,Handwerks- 

zeug'. 
li^'D^bia A(^ 1 ,arbeiten'; 2 ,Not- 

durft verrichten' [,Geschäfte 

machen', vgl. 15?c«i]. 
tD>abü A ,Kleid'. 
n?ibiQ A ,ßegleiter', m. zein ,be- 

gleiten'. 
nibü h ,leihend'. 
'}5!'S'^lb'ja ,dreschen'. 'p 
nD^ibü h (Königswürde) di rus- 

sise m. ,das Russische Reich'; 



m. bank ,Reichsbank'; nin '12 
,Reichsschuld'; ts'i'^b '12 ,Staat3- 
männer'. Vk Mz T^^b' , kleine 

riünbü h ,Krieg'. [Staaten'. 

«tt^bi?! '»bt? ^ ,weltliche Ange- 
legenheiten'. 

"1»'^ r^^. [vgl. Hiob 33, 23], Für- 
sprecher' bes. bei Gott. 

rjs'^b^q Ä ,Parabel; Rhetorik, 
schöner Ausdruck, Phrase'. 

•jbü h ,König'; täg-m. ,Sonne'. 

nsbü h 1 ,Königin'; 2 ,Dame'im 
Kartenspiel. 

I72bü^ Ä ,lehrend' 1 m. n^^T zein 
,für die Unschuld, das Gutsein 
jmds eintreten'. | 2 ,(Schul- u. 
Haus-)Lehrer' | 3 zuw. übtr.: 
jUnpraktischer Mensch'. Mz 
ö^'l^btt. 

n^-Bbtj ^' ,Lehrerberuf'. 

"I^bl3 Ä ,einer der gründlich ge- 
lernt hat; Kenner'; w ni^b^. 

^"^i-iiiJtüUi^bü ,Milchkeller'. p ' 

ip'bli hd ,beschneiden'; yt:'bü-2?5 
,beschnittene'. 

n^ipbü t jGeißelung'. 

tfiöös-TOü t ,entweder — oder, 
so oder so, in jedem Falle'. 

liü^ t ,Geld'. nnp 'ü .großer 
Reichtum'. 

"irti'a^l, Bastard'; 2 ,listig, ver- 
schmitzt'; sogar als scherz- 
haftes Scheltwort: ,Schlinger. 

üV-iTü^ hd Umstw ,listig, ver- 
schmitzt'. 

nnüü t ,an erkannt', sachver- 
ständig. 



K^-^sa 



107 



ns-n n*^&a 



^^"^^2 1 .von selbst, ohne weiteres'. 

n'iüia Ä [tötend] I2?'n*^^^ M,töten'. 

aip-Q &5^^TD t jStell Vertreter'; 
•iüipü '12 ,sein St.' 

f'^biq^a ^, Fürsprecher' (vgl. f'^bia) 
m. guts zein auf ,Gutes aus- 
sagen über'. 

ns^ü t [v. n:ü] ,ßeauftragter, 
Angestellter, Aufseher'. 

tt?"B^ t Umstw jwirklich, in der 
Tat', rnytßn yq 03 i|i '12 ,wirk- 
lich ein Wunder von Gott'. 

ri^ttjia'a t ,Greifbares,Wirkliches' ; 
zeine werter haben a m. punkt 
wi der hund bilt ,Wert, Be- 
deutung gerade wie das Bel- 
len eines Hundes'. 

Ä^-'n^^ilöTSia M ,greifbar, wirk- 
lich, konkret'. 

nbüüü h »Herrschaft'. 

t3^pril2ü 1 Ä, Süßigkeiten'; 2 ,Geld'. 

XQ h ,von', oft mit folgendem 
Worte verschmolzen; DrDn "jü 
s. iiianoia | i^n-^^ ,von der 
Seite', gew. geringschätzig: 
nicht zum Hauptteil gehörig. 
-ISO ,von Seiten'. ] D'i'üün-'jü 
,vom Himmel her' d. i. von 

•jü h ,Manna'. [Gott. 

n'^?ü t [Mw V. nis] m. zein ,spen- 
den, schenken'. 

■rnsü t, m. zein ,geloben'. 

nyn h ,Teil, Anteil, Portion'. 

ns^ naia t 1 ,von ihm selbst'. 
2 ,auf der Stelle, ehe man 
sich's versieht, sogleich'. 

Diri^ia t ,Sitte, Brauch'. 



Ä'^nrü t ,Leiter, Führer, Vor- 
steher'. 

bnsü h [briD] ,Führer, Leiter'. 

nn^iDü h ,Ruhe'. \KerY 

b!)3ü t ,garstiger, schmutziger 

niiDü h ,Leuchter' mit mehre- 
ren Röhren; Sabbatleuchter. 

nnsü h [Speisopfer] ,Nachmit- 
tagsgebet', n'^n^^ia!: 'ü 'j'^^n ,zwi- 
schen N. und Abendgebet'. 

cnsü k. m. zein ,trösten'. 

T;:ü t ,Zahr; insbes. ,Zehnzahr; 
m.-mitglied s. ibp^; 5 ü'iDjjü 

t:T^:)2 t »Hindernis'. L'^'^- 

rji^i^ Ä, m. zein »besiegen*. 

Oü A ,Tribut'; '^üsri^-oü ,Selbst- 
besteuerung'. 

napü ^ »Tischgesellschaft, Tafel- 
runde'. 

n'^äO^ ^ [Mw V. nno] ,erklärend'; 



m. zein. 



b^m t ,befähigt, geeignet'. 

nriDü t ,Zus.steller' eines Lese- 
buches; m. zein »einrichten, 
zus.stellen'; m. V^j^'ip zein 
,die Trauungszeremonie voll- 
ziehen'. 

nioia, "iDü ,Denunziant'. 

nnioü t ,Überlieferung'; insbes. 
die Ü. über richtige Schrei- 
bung des alttestl. Textes. 

nnoia h, -linoü t .Handel, Han- 
delsgeschäft'. 

n^n n-^Dü t (s. non^) m. d. zeio 
,etwas (im Denken) beiseite 
lassen'. 



5J?Ö« 



108 



bfct"J3>?3 



5)?ot3 1 [Mw v.:?!:p] m. zein »helfen'. 

rri^Dü u. n^-i'^Dü ;{ ,Hingabe', 
•üöD nn^pp »Einsetzung des 
Lebens'. 

Tn^'M, »Angeberei, Denunziati- 
on'; Vk ^b'l2. 

ä^i'üöj lnJin''p"Q Eigw »selbstauf- 
opfernd', m-e tetigkeit. 

nj^'-Wi nip^. (Deut. 13,7ff.) »Ver- 
locker und Verführer'. 

D"^sp^ t m. zein ȟbereinstim- 
men» zustimmen'. 

nspü »angenommen, worüber 
man übereinstimmt'. 

"jäpü ^ »gefährlich'. 

riDDü ^ »Traktat' zB der Misna. 

p^P'ö. [^^w ^'- P^"^] ^1 Dl- zein »be- 
seitigen, entfernen, bezahlen' 
e. Schuld. 

p^ED^_ ^» m. zein »genügen', der 
perüs (Erklärung) iz nit m. 

psspü t ,in Zweifel; zweifelhaft'; 
m. zein »zweifeln'. 

nsoü h »Zahl'. 

Ti}y:i!ß t, m. zein »stinken'. 

y-iDia M »denunzieren'; m. auf 
»Böses sagen gegen'. 

i^ttt^pü t »selbstverständlich' = 
nnön p. 

:?ü» I5^t3 »man*. 

^''S5>ü ^ [Mw V. nn:j] »hinüber- 
gehend, hiuüberführend'; 1 m. 
nmo zein ,den Wochenab- 
schnitt (mit Betonung) lesen' | 
2 m. nbns zein »enterben' | 3 
,absetzen' den Schächter» den 
Vorbeter. 



bi^ni^ü s »Mobiliar'. 

üjb ns:?)3 Ä (von) »jenseits des 

Meeres'. 
< 
n'n^.:?^ 1 1 ,schwanger'» m-e wei- 

ber; 2 'ü n^ttj »Schaltjahr'. 

"i'^bayia, wi m. sneller »so schnell 
wie möglich'. 

15?Ä2^ü (li^aiÄü) 1 »mögen'; 2 »kön- 
nen, dürfen', er meg; zei ha- 
ben t:5iyÄ2?> handien nor mit. . 

1|}?ü t [vgl. n3^55?] m. zein a 
weib »ein Weib verlassen'. 

l^tt »Met', p miöd 

tjbü 'in:^!? [Gen. 49, 20] ,Lecker- 
bissen'. 

bn:sf)2 w ,Mehl'. 

^ni^ü m [Märe] was iz mit ihm 
der m.? »was ist davon zu 
sagen? was bedeutet das?' 

Ä^S5?11 nn::^ü »mehr oder weniger' 
einigermaßen. 

5?-in5?ü »Möhre» Mohrrübe'» Mz i; 
Vk 5>b:?-iWü. 

"^M Ti^ü Ä »Felsenfeste' Anfang 
eines Liedes nach Anzünden 
der Chanukkalichter. 

Dbi5!' i:?*} Dbii^ti h »von Ewigkeit 
zu Ewigkeit'. 

ti^'Sli t »Geld'; V^n 'ü ,G. für 
Weizenmehl' zum Herstellen 
der ungesäuerten Brote für 
das Passahfest. 

p5)D'^Ti?ü» '1^12 »jüngstes Kind'. 

5?ttJT5?ü »Kain'» Grenze des Fel- 
des, p miedza 

bÄi:t35^ä »Metall'» Mz ip. 



5fp'^"ia5>a 



109 



JT*Ü3?^ 



5?p*>Tjyü 1 ,Eegisterbiicli, Stan- 
desamtsbucli'; 2 Auszug dar- 
aus, bes.: Geburtsscheiu (a 
geburts-'ü). p 

t:i?t;t:3?ü ,Moschee', Mz p. p 

'V^^, h. m. zein ,bezeugen*. 

^:?ü ,Moos' i?, "^^^ r 

ns:?^ ^. m. zein .hindern'. 

pi::s^)2 ,melden', Mw 12?ib^^:?a. 

nbr^ia t ,Vorzug, gute Eigen- 
schaft'. 

nna nb:?ü ä [Lev ii, 3if das 
Gekaute wieder heraufbrin- 
gen] m. g. zein ,wiederkäuen'. 

bK'''^,^^:?^ ,Denkschrift'. 

TQ^ia h jLage, Zustand', geistig 
wie materiell. lü:?iqa mit Gen. 
,in Anwesenheit jmds'. 

nii^?.^ t Stücke aus dem Alten 
Test. u. dem Talmud, die gegen 
Ende des Morgengebets rezi- 
tiert werden. 

12?ü ,man'. 

:?>52?ü ,Menge', Mz D. 

mjn h , Antwort'; Mz ohn kein 
sum m^,i2^ niD^ü ,ohne Re- 
den und Widerreden'. 

liüb mj2 [Spr 16, 1 ,Antwort 
der Zunge'l ,scharfe Zunge, 
bissige Bemerkung'. 

5?brj55?t5ykvon: ,Manter; auch: 
Umhüllung der Torarolle. 

5?pD::?)2 ,Männer-', cs^pb'iTüSip '12 
,Männerhemden'. p 

:?b;!?3^ü, m. un weibele ,Haken 
und Öse'. 



7"ibli?52?)3 u. ü^^SS?"« ,männlich', 
m-e Jugend. 

t}':^)2 1 ,Mensch'; 2 ,Diener, 
Handlungsdiener' (für ,H.' 
jetzt p'^üümp'^ie), Mz p, Vk 

t:05?ü ,Maß', Gefäß zum Messen 
von Getreide usw; gew. Vk 
b3?t2D:?ü, Mz "i^b'Ji'. 

):$''0ü!P)2 ,messen', Mw 15^t5C^'K!2^S. 

-i;?D:?üw,dasMesser',Vkb2?i:5?05?^. 

n5?5^ü ,Meer'; s. b:Sf'z^p"\^^^)2. 

n5?bp2?l3 ,Makler'. 

l^^ps^ü (oft -2^, -o^'l«) ,auslö- 
schen, tilgen'. 

pp:p)2 ,mäh-en' der Schafe. 

nn3?ü h .Westen'. 

aiTn"i5?^ hd ,westlich' m-ere 
stedt ,weiter westlich gele- 
gene Städte'. 

m^'ü h ,Höhle', Mz ni-ii>ü. 

5?pün5?ü, :?pil5?"ii5'a ,Ameise'. 

n^n:?ü ^ , Ab endgebet'. 

'j5'T'n2?tt ,Hämorrhoiden'. 

p''3bÄ|:-p"i5?'a ,der an H. Leidende'. 

5?nit:^"i5^ü ,Pension,Ruhegehalt'.i? 

)ny]Z^ t »Konstellation, Chance'; 
»glückliches Zus.- treffen'. 

p-i2?ü Mz V. pnbjJü ,Markt'. 

nio^'a w 1 ,Tat, Geschehenes, Er- 
eignis', Mz D'^torü ,Taten'; 
^11 "^^.^^ 4as Werk meiner 
eignen Hände'; zieh a m. an- 
thun ,sich etwas (ein Leid) an- 
tun II 2, Geschichte', Mz rr\mp_ 
u. ni'^to?^;Babe-n')iD5?ü ,Alte- 



*i\03>a 



110 



niiE^a 



Weiber-Geschichten'. Vk 5?b' 
jGeschichtchen', Mz 72>b'nwü. 

nb:p.'a h ,Zehnte' (Abgabe). 

ttJi^'a jMessing'. 

'jS'^i^ia, pü'tT'i^ü ,von Messing'. 

ni?b t\Tß [n5? Ä ,Zeit'] ,24 Stun- 
den'; hecher 3 'b "a ,mehr als 
3 mal 24 St.'; a ganzer m. 1. 
,volle 24 Stunden'. 

p'^in^Jü t, m. zein ,übersetzen'. 

ns^ t 1 ,Decke; Tischtuch'; 2 
jLandkarte'. 

b^W2 h, m. zein ,e. totes Kind 
od. vorzeitig gebären'. 

TD'ip b'^B'a M ,tot (zu früh) ge- 
borenes Kind'. 

nbö^ t ^Niederlage', Mz n^ 

l'bsü .Fehlgeburt haben'. 

nböü ^ ,Euine, eingestürztes 
Haus'. 

^^^12 h, m. zein ,verschwende- 
risch sein'. 

n'ipöü t [, Ab Schluß machend'] 
der beim Gottesdienst für das 
Lesen der letzten Verse in 
der Sabbatperikope (und her- 
nach der Haphtara) Aufge- 
rufene. 

O^öü t, m. zein ,gut zureden; 
zu bewegen suchen'. 

Äböü t ,ausgezeichnet' in jüdi- 
scher Wissenschaft. 

bßböü t [b^öbö] zieh m. zein 
,diskutieren'. 

p2&ia t jVerzärtelt, verhätschelt'. 

p'ipS'a t, m. zein , trennen, unter- 
brechen'. 



1'^pS^ t, m. zein ,preisgeben, 
dem Zufall überlassen', zieh 
m. zein ,seine Sache aufge- 
ben, alles verloren halten'. 

"ipDü t ,einer der zügellos ge- 
lebt hat'; w rripsü. 

onsü t [nDSnss] m. zein ,ernäh- 
ren, erhalten'. 

00^013 t, m. zein ,veröffentlichen, 
bekannt machen'. 

üons^ t ,bekannt, berühmt'. 

Tö'iSü t .Erklärer', Mz D^lönSü. 

nnSü h jSchlüssel; Inhaltsver- 
zeichnis'. 

n^ü t ,Stand, Zustand, Lage', 
m. fun ferkehr. 

nn^^ü h ,Denkstein, Grabstein'. 

1^12 h ,von Seiten'. 

pi"n2^ h, m. zein ,für gerecht 
erklären', V'in("^^.) A^^ Ur- 
teil (Gottes) als gerecht an- 
erkennen und hinnehmen'. 

n^'a h ,un gesäuertes Brot' für 
Passah; m.-bekker ,Müßig- 
gänger', weil Ma^^a nur Ein- 
mal im Jahre gebacken wird. 

b5?l5>Tnii^ hd ,das gezahnte 
Rädchen', mit dem die Ma5- 
gen vor dem Backen durch- 
löchert werden. 

n^^'üti nsr^a M. deren Mehl seit 

T t T - 

der Ernte unter besondrer 
Aufsicht gestanden und vor 
Säuerung ,behütet' worden ist. 
rrjsia h i ,Gebot' ntoniii3,Ge- 
'bot', räyn i^*b '12 ,Verbot' t 2 
,Gebotserfüllung, gute Tat. 



n5<*^s^ 



111 



^'^IP^ 



Mz n'^.; Vk ^5>b'niiü ,kleine 
(unbedeutende) Gebote'; a m. 
ferdienen ,etwas Gutes tun'; 
a m. auf ihr! ,es geschieht 
ihr Recht', wenn jmd etwas 
verdienterweise erleidet ; a m. 
fun a nsa (,Dieb') ,spottbillig'. 

i^^^^'ü t ,Fund'; a grosse m. 
,etwas Wertvolles'; a S^'nüS 
m. ,ehrlicher Fund', d. h. ,be- 
sonders preiswert'. 

n^Six^ t , Wirklichkeit'. 

b'^siia h, m. zein ,retten'. 

ns'^s'a t ,Aussaugen' des Blutes 
aus der Beschneidungswunde. 

n^biü h, m. zein ,Glück haben, 
siegreich sein'. 

T]b^i2^- t ,einer dem alles glückt'. 

n:??ü t ["ii?2] m. zein ,quälen'. 

C^ns-a h ,Ägypten'. 

b^pjQ h ,emp fangend, erhaltend'; 
jVerschämter Armer', der in der 
Stille Gaben empfängt | m. 
(0*^33) zein ,begrüßen, empfan- 
gen, aufnehmen'; m. nSü zein 
,den Sabbat (mit Loben u. 
Danken) begrüßen'. 

b^p)2 t jKabbalist'. 

^laj^ia 7i, m. zein ,begraben'. 

d'^ip:? h [Mw V. DipjJ (zieh) m. 
zein jzuvorkommen'. 

•ü'^'np'Q h [Mw V. töipj m. zein 
jWeihen, widmen'. 

ü'^i^'a h. m. zein ,antrauen' sich 
ein Weib. 

ttjip^ h ,Heiligtum' (Tempel). 

rriptt t ,Reinigungsbad', bes. für 



Frauen und den Vorbeter vor 
dem Gebet, Mz fiii^'^p^. 

Dipia h ,Ort', tim^ Dipij .Ruhe- 
stätte', t2bpü nipü ,Zufluchts- 
ort'; Mz ni^ipü. ' fg^ ^^^^^^ 

'jp.ipü Verfasser von Klagliedern, 

nipü h ,Quelle; Ursprung'. 

nnipü t [Mw V. nnpj ,sehr nahe 
stehend', insbes. einem Vor- 
nehmen. 

ngü t [h npb ,er hat gekauft'] 
,Preis'; klenere D'^np^ü. 

n^5?i: npü ,Irrtum im Kaufen'. 

ä'i-iöpü t [griech.] ,Ankläger'. 

b'ipü ,der zum Leichteren hin 
(erleichternd) beurteilt', vgl. 

ö»p'a t, m. zein ,erfüllen, halten' 
Versprechen, Gebot. 

d^i?^ t, m. weren ,verwirklicht, 
erfüllt werden'. 

f^iapü t, m. zein ,sparsam sein'. 

i53p:Q /i ,eifersüchtig', ,neidisch'. 

T^spü ^ [Mw V. -isp] jmd der 
es genau, streng nimmt'. 

nspü ^ [abgesondert] ,zur Be- 
nutzung (an Sabbaten u. Fest- 
tagen) verboten'. 

yitpü 1 h ,Kante, Winkel'; 2 
,Zweig, Branche' einer Wis- 
senschaft', Mz ni^^itptt. 

■mpü h, m. zein ,(ver) kürzen'. 

Snpü Ä, m. zein ,nahe bringen' 
bes. zur jüdischen Religion. 

nnpüÄ .Zufall', 'ü'is-bi? ,zufällig'. 

ni")pü Ä ,opfernd, darbringend', 
zieh m. zein ,sich aufopfern'. 



müp^ 



112 



5>ax^v»a^Tr!Q 



niüjp^ t ,scliwer' zu verstehn. 

lüpü ^ jmd der fortwährend Fra- 
gen stellt, Einwände macht. 

^T»y: nn na "lü ,Mar Sohn des 
Eab Asi' (455—468 Schul- 
haupt in Babylonien) sprüch- 
wörtl. für: ein großer Ge- 
lehrter. 

n^^ü h .Aussehen', pb rii^'nü 
,A. eines Priesters' von jmdm, 
der reichlich getrunken hat: 
,sieht blühend aus' [eigtl von 
dem schönen u. würdigen Aus- 
sehen des Hohenpriesters am 
Versöhnungstage]. 

f ^anü t [Mw V. J^nn] m. zein 
,verbreiten' Kenntnisse. 

5^3^13 t ,im Quadrat'; ban m. 660 
',660 D Fuß'. 

niü h .Bitterkeit'. 

TT ' 

nniniü niü ^.Melancholie': 'TO '12 

T : T T ' ' 

d'>5s jbetrübtes Gesicht'; -'t? 'Xi 
5^ä^l teg ,traurige Tage'. 

I^^pinio jbrummen, mürrisch sein'; 
a mruke thun. p 

ninü Ä ,Bitterkraut' beim Pas- 
sahmahl gegessen. 

'P'^T\;yi2 h ^entfernend', zieh m. 
zein jSich fern halten, sich 
entfernen'. 

ünn'q h ,sich erbarmend;' zieh 
m. zein ,sich erbarmen'. 

ytryq t ,Bad(eanstalt)'. 

pnnü h ,Entfernung', d^nn"». 

Tn^yd, t ,Aufstand, Revolution', 
Mz t\\ 

iy\yi t ,Zentrum, Mittelpunkt'. 



I'GTX^ t, m. zein ,einen Wink 
geben, hindeuten'. 

T'D'i^ zein ,angedeutet sein'. 

liüV ^^1^ [Spr. 15, 4] ,Heilung 
durch die Zunge', scherzhaft 
für ,ein loses Maul'. 

n^"jü t 1 ,befriedigt'; m. zein 
,einver standen, bereit sein'; 
2 ,beliebt' beim liün Volke. 

nSL^p h ,Mörder'. 

n^töni? t ,böse Frau'. 

tT\l2 t ehrende Bezeichnung vor 
Frauennamen: ,Herrin, acht- 
bare Frau'. 

i<m h ,Last'; m. ^^ug , Güterzug' ; 
Mz rrii^telQ ,Güter'. 

^'rpTi mrß t (Kaufen u. Verkau- 
fen) ,Handel und Wandel, 
Geschäft'; übtr: Meinungs- 
austausch. 

^m ^ 'Begrifft. ^stehn'. 

Si'^iö'a t, m. zein ,begreifen, ver- 

b'iStJ^^ t , Aufklärer'; Mz ö^b'^srn, 
s. nb3t?ri. 

lilüi^n b^M t ,die erste Auf- 
fassung; Axiom'. 

riiQra h ,erfreuend'; m. zein .er- 
freuen'; zieh m. zein ,sich 
vergnügen'. 

l^^äOT h [Mw V. 5?nir?] m. zein 
,jmdn beschwören, schwören 
lassen'. 

n'i^ip'a h, m. zein , aufhören 
machen'. 

n'^ätpti t , Aufseher'. frückt'. 

i^aiöTQ h u. nsJ'D'i^ällüin hd ,ver- 

5^i:iilV5?5inO'a ,etwas verrückt'. 



t'^'^Ti'nri'SilUJTa 



113 



KB^TS 



T'''i'Ti"!5?2'3?a^iöl3 hd ,nach Ali; eines 
Verrückten'. [sinn' 

n/aiüri t ,Verrücktlieit, Wahn- 

TltTi t ,e. tj^'^ttJ zu Stande brin- 
gend'. 

id£"] niD'Q ,unser Lehrer Moses'. 

s^b'TOna D'^iDan niö/ü od. '-i '^ 
:?b2?JT^p jMarienkäferchen'. 

niip^ Im. zein .ausgleichen, be- 
zahlen', (den'. 
nilp'ü weren ,(handels)einig wer- 
-inittJlQ Ä Sänger. 
iniöti ^ ["HO] m. zein ^bestechen'. 
I:^«IT:?^ DS^'^totö-a s. '^-itj. 
n'^tj"!: /i Messias. 
in'^TCp ^ ,deni M. anhangend', 

Mz D'^tn'^?^. 

tjüt? ^, (Zeit-) Verlauf, Dauer'; in 
m. fun ,in V. von'; auf am. 
,für etliche Zeit'. 

listtjin t ,Pfand', Mz nisstpiq. 

bttj"» h ,Gleichnis, Fabel'; "nb 
,zum Beispiel'. 

niDü nibipri, "n-nb» t das Sen- 
den von Geschenken (zum 
Essen u. zum Trinken) zum 
Purimfest, dann: die Purim- 
geschenke selbst. 

nbüri h [Mw V. nbü] m. zein 
,entsenden, entlassen'. 

nbioti Ä ,Bote'; auch: ,reisender 
Agent, Kollektant'. 

nnSiD'a t [genauer: nnb^udri h 
Schickung] ,Plage, Pest', auch 
Schimpfwort. 

Dbtp^ t ,[Dblö] ^vollkommen, tüch- 

Strack, Jud. Wörterbuch. 



tig in seinem Fach, kenntnis- 
reich'; w rabiptj. 

^iDbffiü t, a mens m. ,der zu uns 
gehört'. 

thj&ü t [üb^ h jdrei*] m. zein 
,deponieren' bei einem Drit- 
ten, Unparteiischen. 

"V^p^^ t ,Abtrünniger, insbes.r 
getaufter Jude. 

rrmtri u. :?i:'rT7isttJ72 iv. 

n^5?ütpri, ^^t-q t [was man ent- 
nehmen, folgern kann] ,er- 
sichtlich; versteht sich', di "i2 
az ,der Sinn davon ist; dar- 
aus ergibt sich daß'. 

ißWßii t. m. zein ,bedienen'. 

nitTü h. m. zein 1 ,verändern' 
Dipü ,den Wohnort'; 2 mit u. 
ohne i 1^313: , wortbrüchig 
werden'. 

n|1öi2 t ,außergewöhnlich', a m. 
min austheilen ,sonderbare 
Art auszuteilen'. 

a'iTnsCJü ,ungewöhnlich, fremd- 
artig, ungeheuer'. 

njttjü, Mz ni'istpla, t die Misna, 
das mündlich überlieferte Ge- 
setz in seiner durch Rabbi 
(Jehuda den Fürsten) redi- 
gierten Gestalt. r^ei;' 

I32jttji3 t ,unterworfen, geknech- 

ni^lü^ t zieh "ü zein , vermuten'. 

nnsttjü h ,Familie, Sippe, Ver- 
wandtschaft'. 

üSM h jGericht; Richterspruch, 
Urteil'. 

8 



I^J'DÖ^.^. 



114 



h«3 



p'-a^t^ hd ^urteilen; verurtei- 
len*, ni. zieh ,prozessieren'. 

ü^'isttJia t [Mw V. 5^siö] m. zein 
,Einfluß ausüben'. 

5^E1ö^ t ,abschüssig; schräg'. 

njJtpTQ A, Getränk', Mz t nii^Jjtpü. 

nbplp^a h , Gleichgewicht'. 

niütJ h .Diener'; bes. Laden- 
diener, Kellner. 

b'^nipia t, zieh m. zein ,sich an- 
gestrengt bemühen'. 

S]P)P!lpü t, zieh m. zein ,sich be- 
teiligen' an e. Geschäft. 

™ h tot, Toter; nn^ '73 den 
die Gemeinde auf ihre Kosten 
zu bestatten hat. 

liianiD t, m. zein ,einsam, für 
sich allein sein'. 

nsian^ h, zieh ra. zein ,sich stark 
erweisen'. 

min'53 h, zieh m. zein ,sein Sün- 
denbekenntnis ablegen'. 

ns'in'a t [Mw v. riDl] m. zein 
,disputieren'. 

S]]nnü t ,verpflicbtet', m. ilüSSä 
,der sein Leben verwirkt'; 
zieh m. zein ,sich verpflichten'. 

b'^rinü t [n^TiT^ ,Anfang'] m. zein 
,anfangen'. 

'jrjnr'a A, zieh m. zein ,durch 
Heirat sich verbinden', dann 
übh. jSich verbrüdern'. 

©»'i^rü t, zieh m. zein ,ver- 
z weif ein'. 

birn-'uuj-D^n-a hd [m tot] ,Lei- 
chenkammer', wo die Leichen 
gewaschen werden. 



f 5^'^ri'a h, zieh m. zein ,sich be- 

n^p^nia t ,Süßigkeit'. (raten'. 

"T^Pü t (erlaubend), m. zein ,als 
(religions-gesetzlich) erlaubt 
erklären, erlauben' ; m.*T|: zein 
,ein Gelübde auflösen'. 

"l^yn'ü t zieh m. zein ,beab- 
sichtigen'. 

-insa IpCß [Spr. 21,14] 1, heim- 
liches Geschenk'; 2 , Almosen- 
büchse'; 3 ,Bestechung'. 

?Tjin IM , Gebung des Gesetzes' 
auf dem Sinai. 

"ijisrt) t ,Gegner', bes. der nicht 
zu den Hasidim Gehörige, 
zieh m. zein ,sich widersetzen'. 

nrPia h ,Geschenk'; T; riDnü 

scherzhaft: ,Schlag'. rf^j-tigen'. 
^s::niQ ^, zieh m. zein ,sich recht- 

pD:?nri t, zieh m. zein ,sich be- 
schäftigen', insb. von den bei 
Bestattungen Mittätigen. 

fb*)Sri)a h, m. zein ,beten\ 

•^j^n-a t, m. zein , anordnen'; ins- 
bes. ,in Ordnung bringen' die 
Seelen Verstorbener (vor der 
Beerdigung) durch Gebete. ^ 

^i^^r^ t [5^^2p] zieh m. zein ,be- 

-ip^' t h^pp]* ,erlaubt'. [neiden'. 

mrcQ t, m. zein .warnend an- 
kündigen, warnen'. 

D:?in7a t m. zein .murren, unzu- 
frieden sein'. 

n"D = n'in l^lä: ,übrig geblie- 
ben ist als Schuld'. 
^"2 = -i^i^"^ "113 ,sein Licht möge 



r^ 



115 



^K2 



leuchten', ehrender Wunsch 
beim Namen eines Lebenden. 

X'^ = Q'^n^ns ü"'S''n5 ,Prophe- 
ten, Hagiographen', zweiter 
u. dritter Teil des hebr. Alten 
Test. [ist Eden'. 

^"3 =11? in^D jSeine Ruhestätte 

i^; [Exod 12, 9] ,halbgar'. 

i|i5 ,da!'; na dir ,da hast du'; üXD 
eich DD-'bS' cibü ,da habt ihr 
einen Gruß', p 

-lijibp'^tJB ijis ,zum Beispiel', p 

^'p^'^y^^j S^p'i'^ni?^ ,(Kosaken-) 
Peitsche', r 

bj'Ä^D jNagel', auch Krallen des 
Adlers, Klauen des Schweins, 
auf di negel ,auf den Zehen'. 

i:?3i^D ,nagen'. 

5?"Tyt"i3ib|i5 ,Auszeichnung' eines 
Beamten, Mz D. r 

nyini|i5 ,Aufsicht'. r 

bii^: ,Nadel', Mz pbl^y, Vk 
rbrii^i nei fun der n. 

^1"b5?"IS5, n-e baumer ,Nadel- 

bn»3 ,Ahle' (bni?). Lhäume'. 

t22n«3, t35:?nw ,nahe'; n. bekannt, 
n-kamf ,Nahekampf ; "in di 
5?üDt::ni5D teg ,in den näch- 
sten Tagen'. 

t:'^''pt23(:?)nxD ,Nähe, Nahesein'. 

rsi'Ti^s ,Dünger, Mist', p 

''üDi^'TiKD ,Neuigkeiten'. r 

:?riiy:3 ,Neuigkeit; Neues' zB: 
neue Frucht, p 

^'^Vi2 h ,Ehebruch'. 

TKD jNase'; auch ,Rüsser, ,Nü- 
stern' des Pferdes; Mz -i:?t:P5. 



bi^n^^ ,frech, unverschämt', r 

12^2 s. «D. 

p''5b«'üt2Ä|:3 »Vorgesetzter, Chef, r^ 
f.5?11t2Dbif:tt?t:«3 Obrigkeit; Vorge- " 
setzter'. r 

TiftDSiDiiiD »nacheinander'. 

Tö^32?n5?11D^D ,Nachwehen, Nach- 
wirkung', fisch). 

bi|iDDÄ|:D , warum? wozu?' (litau- 

13?ü"^npDyiD (n. zieh) ,nachmachen'. 

a^bxa ,Auflage, Steuer', r 

p:?Si?biii3, Mz 05>pS3' »Aufgekleb- 
tes' an-s Fenster geklebtes 
Bild als Zeichen, daß man zu 
einem wohltätigen Zwecke 
beigetragen hat. 

p'iDi2o:?'^Äi|iD »Statthalter', r 

lü^i h »Vertrauensmann'. 

ri^3^^; t »Vertrauenswürdigkeit', 
auf mein n. »auf mein Wort, 
auf Ehre!' 

)ym2 ,Namen', Mz ^l^üi^D. zein 
lieber n. ,Gott'. 

T^ ):Pi^'^o^:i auf ,sich auf etwas 

CfciiOÄiiD »Pumpe', r [versetzen', r 

t:'i"'po«D »Nässe'. 

b2?s^3 »Naber. 

lijtbp'^TDE^a S. N*3. 

ypllÄjinESiS »Ausbesserung', p 

t3£)N:3 »Steinöl, Petroleum'. 

ypsijis hd [p&3] ,Prostituierte*. 

:j'^i*Si3 ,Nation'» Mz o. 

"1^3 ,nur'. D^in ns3 ,soeben» eben 
erst'; nist allein . . nor (»son- 
dern') auch. 

ni|i3 »Narr', Mz D'^s^-ixs; Vk 
5?b5>-li53. 

8* 



nx^iKi 



116 



"j^J'ijms 



-jKnijiD ,Volk'. r 'p 

i^Äl'^^-TynijtD ,Nationalist, Völki- 
scher', Mz 0. r 

5?5üü^näii3 ,absiclitlicli'. r 

ysy^^''^"^ ,jindm etw. zuweisen, 
zuschanzen' einen Vorteil, jp 

ülniilD, Reihenfolge' von 4 Karten. 

©in^iiD [närrisch] ,dumm' Trut- 
hahn. 

riisis ,(Erd-)Höhle' des Fuchses, 
der Maus, p 

"p^lk^ ,zum besten haben, betrü- 
gen'. 

f^'^öttJ^i [spitz gespanntes Fuhr- 
werk, zwei Pferde hinter- 
einander] ,Tandem'. 

br;^? A [Mw V. bnn]. n. weren 
,bestürzt, erschreckt werden'. 

r\)k'f\'2\ ,Prophezeiung'. 

nS'b^as t ,Zotenreißen'. 

p'^S'nö-b^ni hä ,Zotenreißer'. 

p^ns \h Ti'^^y:^ ,häßlich'. 

i^'^ns h ,Prophet'. Mz d^i^'inä 
n'^DitJi^"! ,die ersten (vorderen) 
Propheten', d. i. die Bücher 
Josua, Richter, Sam., Könige. 
D'^DinnjÄ 'D die späteren (an 
späterer Stelle im Kanon) 
Pr., d. h.: Jes., Jerem., Eze- 
chiel, Kleine Propheten. 

n^i^^ins zagen ,weissagen, voraus- 
sagen'. 

nbna h ,totes Tier', insbes.: nicht 
rituell geschlachtetes Tier, 
Fleisch eines solchen. 

rrinD t ,fliehend'. 

1^55 t ,singende Vortragsweise, 



Melodie'; Vk hd 5?b5?a3 u. 

bi^l'D^a^ auch ,gesungenes Lied' . 
nTÄ5 h ,bestimmt, verhängt'. 
T^as Ä ,vornehiner, reicher Mann', 

Mz Vk ^^b'ü'^i'^a;-, Mz w 

'©'^'T^as hä ,vornehni, reich', n-e 
wetseres ,großartige Abend- 
mahlzeiten'. 

TO h 1 ,Plage'; 2 ,zänkische 

Person'. 
Jin-J5 h ,Spende', Mz t\\ 
1ä"j5 t ,Spender, freigebiger 

Mann'. ^^iode'. 

m? t ,Frau während ihrer Pe- 

nniD t [Mw V. nmj ,verscho- 

ben, verlegt' Festtag. 
n;, i^^,?"i? t ,Mitgift'. 

n-jD ,Gelübde'5 'D ^b3 ,ohne G-.', 
wenn man keine unverbrüch- 
liche Zusage geben will. Mz 
nmD. Vgl. '^-nD-bs. 

riDrip. ^, n. zein fun ,Nutzen, Ge- 
nuß haben'. 

anns ä, n. weren ,getötet werden'. 

T'^r T5>*1'75 hd ,sich töten; sich 
schwer verletzen' indem man 
sich stößt od. schneidet. 

qiJtiD h ,Buhler'. 

l^ÄiS h [berührend], n. zein ,be- 
rühren, betr eilen'. :PÄiD3 ,was 
anlangt'. 

toaiD h ,Dränger', insbes. vom 
Arbeitgeber. 

15?tt?ni3, IS'TiD 1 ,langweilen'; 2 
,jmdm übel machen', j? 



53m: 



117 



fi^iT^: 



ynis 1 jlangweilig'; 2 ,über vom 
Befinden: es iz mir n. (zum 
Erbrechen), p 

p^TVM ,langweilig' Kedner. 

p-l^D ,lang weilen, anöden'. 

ym t, n. Tin3 zein ,Ehre er- 
weisen*, zieh n. zein ,pflegen'. 

I'ip'^nüis talmud. Auslegungs- 
norm: Zerlegung eines Worts. 

nüiD Ä, n. zein ,(sich) hinneigen, 
mehr n. gum n'aij ,der Wahr- 
heit näher kommend'; n. niBb 
,dem Tode nahe'. 

']:PV^'^. n. zieh ,sich ver-beugen, 
-neigen', zieh a Ä'^li thun. 
Mw t:5^iD5?a. 

t:^i3 ,Not', Mz 15?. 

3»'>t:Si5?-5?nt:''1D ^notleidend, be- 
dürftig'. 

avj^lD, "115 ,nötig'. [baben'. 

']^1 15?Ä'ii3'i'iD in jbedürfen, nötig 

t:''ipÄ''t:''1D ,Notwendigkeit'. 

';:?t:'^^2, ir^c^^^s ,nötigen'. 

5''2ä|:-i5'ül3 ,Zählung'. 

Di: ,Nuß', Mz 0"^:; Yk bro'^i 

nois ^ ,Text, Lesart', Mz ni^noil 

l'»bi12 ,nützlich\ 

1:P21D ,benutzen'. 

IS'riD, Nutzen' ;Mz di n. ,die Vor- 
teile' welche herauskommen. 

'^")2'i: jNazarener'; 'sJi Jesus Chri- 
stus, a'^nsisn .die Christen'. 

ra'ns'is M ,Christin'. 

Dpi2 h ,rächend'. zieh n. zein 
,sich rächen' | nüia'i '5 [Nahum 
1, 2] ,rächend und nachtra- 
gend', rachsüchtig. 



']5?nnD(3'i'^ÄC),einhüllen,bergen'dem 
kopp äwisen di fligelech. 

i5oi3 h. n. in zein ,Beifall, Gunst 
haben, in Gunst stehn' | n. 
D'^rs zein .Rücksicht nehmen 
auf insbes. parteiisch. 

inia h [Mw V. inj] ,gebend'. 

nnta h ,vorsichtig', n. zein. 

I'ip^ip ,Schädigungen', der vierte 
Hauptteil der Misna, bzw. des 
Talmuds. 

n'^TS [Num 6] ,Nasiräer'. 

nbns h ,(ererbtes oder besesse- 
nes) Grundstück, Grundbesitz', 
einschl. Häuser; Mz nixbriD. 

nün5 h Trost. 

Tön; h ,Schlange'; n. ''ibl^n ,die 
alte (erste) S.' 

nn.D, A, gew. n^i-nns ,(innere) 
Freude, Befriedigung'. 

irp} t ,Neigung, Tendenz'. 

O"?!! ^^''^-; ^ ,(rituelle) Hände- 
spülung', bes. vor dem Essen. 

5^p2i|:''3 ,Kinderwärterin'. p 

i:?iöt:3i<'iD ,hätscheln, e. Kind lieb- 
reich behandeln'. 

5?Ti3, 5?TiD5i 1 ,Schinn, Schuppen' 
auf dem Kopf; 2 ,Nisse, Läuse- 
eier', p gnida fTon. 

a'^m'^D 1 ,klein' Mensch. | 2 ,leise' 

1:?D1'^D ,etw. durch die Nase ein- 
ziehen, riechen', p 

p^T^D. in n. gehen ,ins nichts 
gehn, zu gründe gehn'. p 

ü'^s ,nicht'; ifi:'^3 ,n. vorhanden'. 

^ V? (^-'^?) ^ j^^^i^' sanft', ''b xn/: 
,es ist mir recht'. 



')»:i'ivj^5>5 ü^s 



118 



0X^3 



,gänzlich erlogen'; wörtl: nicht 
gestiegen (in den Himmel) ist 
er und auch nicht geflogen. 

b'E:'^5[natalis],Geburtstag Christi, 
Weihnachten'. 

billi^Tüü'iS ,das macht nichts, dar- 
auf kommt es nicht an', r 

i'^i ,neu'. 

pn'^'^': ,nähen', Mw t:'iiD5'a. 

S^p-ii^tsn^'iS, l'^nxu^'is Näherin; 
Mz D. 

px:"^^^, li^ts'iis ,nötigen'. 

'}'i'^D,neun'; di nein teg,die 9 Tage' 
vom 1. — 9. Ab, in denen keine 
Fleischspeisen genossen wer- 
den dürfen. 

üS>^^^ u. li^oS'^^i ,Neuigkeiten'; 
judise neies. 

üni^i'ii ,nur; sondern' nach Ver- 
neinung. 

''iiiD''2, ^^D^^^ ,laß ihn!, er mag!' 
(das tun). _p niechaj 

ni^UD'ia ,nüchtern'. 

bs^O'ii 1 Vk V. 0^5 Nuß I 2 ,Nisse; 
Schinn', in dieser Bdtg auch 
bi^tao'iD, s. ^■ti:(ä). 

'jS^D'iD ,niesen'. 

15?'Ti5^2'^3 ,wenden' e. Kleid. 

ütö^i ,nicht'; 'S ..'D ,weder . . 
noch'; gern nist gern ,gern 
oder nicht gern'; n. kein an- 
genehmer konflikt ,ein nicht 
angenehmer'. | Für unser 
Sprachgefühl überflüssig in 
konzessiven Sätzen: wifil es 
zoll nist kosten ,wieviel es 



auch kostet, wenn es auch 
noch so viel k.' Ebenso nach 
Sätzen mit negativem Sinn: 
er hat i^niü (,Furcht') ^u re- 
den, zi zoll zieh n. guweinen 
,sie könnte heftig weinen'. 

b^l2tS"^i 1 ,wertlose Karte' mit 
weniger als 9 Augen (7 u. 8) j 
2 ,unbedeutender Mensch'. 

15?1öt:iö'^5 ,zu nichts machen, ver- 
wüsten'. 

pi^toü'^S ,mit der Nase suchen, 
schnuppern, schnüffeln'. 

ntÖ.p/t>^D, zuw. niE-p 1210^5, hd 
[rTüp ,schwierig'] 1 ,so ziem- 
lich, einigermaßen', in güf iz 
afiUu n. ,Im Körper ist es so 
leidlich (warm), geht es noch' | 
2 als Ausruf: ,es macht nichts'. 

Ä'^l'niüpü^S Eigw: a gär n. wei- 
bel ,gar nicht übel', a n-er 
fogel ,ein gerissener Mensch' | 
Umstw: mit ammuni^ie zenen 
zei n. ferzorgt ,leidlich'. 

-ISDS h ,geehrt' "i^^S^n 'i'iaDD ,die 
angesehensten Personen der 
Stadt'. 

üjp^ t, n. zein ,hineingehn'. 

m^ h [5?D5] ,unterworfen, unter- 
würfig'. 

nSD? t u. S'SDS ,Epilepsie', kurz 
für tnöpsri "^bn ,Krankheit des 
Epileptikers'. 

blöDi h, n. weren ,straucheln; 
irren; sündigen'. ^Leser. 

nnbi t ,entflammt, begeistert', 

0^135 h jüberdrüssig'. bröt wert 



^<s^3 



119 



tn3^ &<|5B 



nit n. I Di^573^ ': ,überdrüssig 
und widerwärtig^ 

MSrD 1 1 ,vorhanden, anwesend*; 
2 Umstw .also, folglich*. 

05 t ,Wnnder. rr^JÄbKi D'^öi 
^Wunderbares und Außeror- 
dentliches'. f(^en' 

"IDÄ2 ^, n. weren ,üb erliefert wer- 

bffitt? Ä [Mw V. btrq} , verglichen'; 
das btJiQ iz nit gleich jum n. 
.das Gleichnis hinkt'. 

li'iDS ^ ,Versuchung', Mz niD'i'ics. 

r\'$^^': t ,Reise'. 

tjo; s. '5 i':'\ 

nnos Ä ,verborgen'. 

-i:?i 5?3 [Gen. 4, 14] ,unstät und 
flüchtig'; er fihrt a '1 5?; leben. 

I'^ni?:, 7yn:?3 ,leider'. 

'^3?Dii:ilb5?Ä5?D jHandwasser zum 
Übergießen der Hände am 
Morgen. 

5?b5?Ä5?D 1 Vk V. b5?3i^3 jNagel'; 
2 ,Gewürznelke'. 

ir^lsns^a l ,zunehmen' der frost 
nehmt. || 2 ,sich an etwas ma- 
chen, anfangen', das ferd hat 
genummen springen; zi hat 
g. zuchen dem weg. Ebenso: 
n. zieh 5u: ich nehm zieh ^^u 
leienen ,fange an zu lesen', 
er nehmt zieh ^u der pen ,er- j 
greift die Feder'. | '3 kann | 
oft unübersetzt bleiben: men j 
nehmt zieh dingen .man mie- 
tet'. I a nehm thun di zach in 
di band ,die 'Sache in die H. 
nehmen'; zieh a nehm thun 



3U ,sich an jmdn heranma- 
chen' feindlich, zB an die 
Spekulanten. 

l^^nS'S, ]5?n-i'^D ,nähen'. 

1^-i^i:n3?5, ''i'^s ,Näherin'. 

nb^3?D t ,Schlußgebet' am Ver- 
söhnungstage; nach n. kum- 
men ,zu spät'. 

l^taDS^S ,gestern'; der nechtige 
tag ,der gestrige'. 

Db:?5 h ,verborgen'; n. weren 
,verschwinden'. 

t:D(n)5?D,nahe'=t:2n«D. n5M:3(n)i?D. 

T'^r ini^tarCn):?^ ,sich nähern'. 

t3D5?3 w ,Nest', Mz 15?. 

b2?B5?D, b::?3:?D ',Neber. 

f2?D ,Nässe'. 

ps w ,Netz', Mz 15?. 

nsrs [h jVerschlossen', Mw v. 
"12^], n. zein ,an Verstopfung 
leiden'. 

^^ql^T) r;ü5[5 jExod. 24, 7] ,wir 
wollen tun und hören' Worte 
Israels beim Empfangen des 
Gesetzes. 

n^isa t [das Anblasen] 1 , Aufge- 
blasensein, Umfang'; 2 ,Wind' 
den man fahren läßt. 

ni:s3 t jgestorben'. n. weren 

nri^s; = n^E? 2. [,sterben'. 

5?'bs3 (Ji bss) »Frühgeburt, tot- 
geborenes Kind'. 

^{j?£): (nä') t »Prostituierte' (wörtl: 
Hinausläuferin). 

rj3^ Ä5J5Ö3 (gew. '2 gesprochen) t 
,es geht daraus hervor', was 
iz der n. m. ,was geht daraus 



^S33 



120 



••»ts 



hervor? was folgt daraus?' 
er iz nist kein sum n. m. ,es 
ist gar kein Unterschied*. 

ü£D h [Seele] , Mensch'; 5 weium- 
suldige riittJBD; der briidiger 
n. ,der schmutzige Kerl'. 

bist? t ,errettet'. 

linsr? t jSieg', Mz nisinii 

tyniS t ,bedürftig'. 

ng! h ,Loch'; Mz D'inp^S ,Öffnun- 
gen' des menschlichen Leibes, 
n. ü^biiä ,die größeren', n. 
D'^3t3p ,die kleineren'. 

nnps h ,weibliche Person, Weib'. 

D'^&D '^pD h ,rein an Händen'; 
V. Beamten: ,unbestochen'. 

n^!^p3 t 1 ,Reinheit'; 2 ,Leibes- 
öffnung, Stahlgang'. 

niüp^S /^ ,Rache'. 

"''P^, ^l h A^^ ewige (bestän- 
dige) Licht' im Tempel, später 
in der Synagoge. 

i5^i2?D h ,Fürst'. 

SjniöD t ,ein Abgebrannter'. 

iyi1p5 Ä jübriggeblieben'. 

niq^^s A ,Seele', Mz m; Vk M 
iynütCD, Mz ^^'b'inütJS. 

üiü^nipa ^ ,starr' vor Staunen. 

nsrtps ^ (verändert) n. weren 
,anders werden'. 

»j^^ri t, n. weren ,gesucht, ein- 
geladen werden', insbes. vor 
die himmlische Gerichtsver- 
sammlung, d. h. ,sterben'. 

iibana t, n. weren ,enthüllt, offen- 
bar, kund werden'. 



•jsnrs t, n. weren ,sich wandeln, 
andrer Ansicht werden'. 

b^bTarii t, n. weren ,erfiillt wer- 
den' V. Weissagungen. 

t25^^)nD t, n. weren ,weniger wer- 
den, abnehmen'. 

n|^in5 t, n. weren ,in die Höhe 
kommen, groß (reich, vor- 
nehm) werden'. 

niS5?n5 1 n. weren ,reich werden'. 

b^^sw t, n. zein ,entzückt, be- 
geistert, hingerissen sein'. 

üonsni t, n. weren ,bekannt 
werden'. [mehren'. 

n5"i)n5 t, n. weren ,sich ver- 

D"no=b3rT t]D ,alles zusammen'. 
n"o = min n&D ,ßuch der Tora'. 
ni{ '0 ,es ist' I 'Cü'i'^t: 'o ,was 

soll das heißen?' s. ü-ü'^'^t:. 
^niji '0 ,was für ein!' 
-i^nb|:o , (russische) Kathedrale'. 
:j^bniJ:D Säbel, p 
1^0 ,Garten', Mz nS'iii'O. r 
i^pniÄiiniitD = ypbi^iüri^o. 
"S^bl^o ,Speck'. p sadlo [-pa^'^ ^. 
'D'^;^^^^ü ,Rat'; '0 'lID^tÄ ,Eeichs- 
t:D5^''11«D ,Gewissen'. r 

VT' 

5!'2Do:j'i'Ti^o ,gewissenhaft'. r 

^tül^ü ,Ruß'. ^ sadze 

5^pb5^tJrii:o,Fisch-behälter,-teich'; 
p sadzawka 

'l^lär^o jKlafter, Faden', Längen- 
maß 2,13 m. rp 

Sj^DtD^D [ein Hundert] ,Schwa- 
dron' Kosake». rp 

iäj:d, gew. "^^ü ,sei es; es sei'. 



r=xD 



121 



ns&tiiö 



5?D^D jHakenpflug*. p 
p^O-ji^l'i^biJO ^Nachtigall", r 
^p^^^i2^b^ü, Strohdecke'. p 
D^t:b^o ,Scliultheiß', Mz p. p 
5'it2''b^o ,Salpeter'. p 
J^'^bijtD ,Saar. p sala 
:?p2^:byiD .Salzfäßchen'. p 
-i^11^13i|iD ^Teemaschine', r 
•p-Si^Q^s^ttbitO ,Selbsthülfe'. p 
5?ttX0 [selbst] 1 ,gerade, eben'; 
s. in der jeit fun ,gerade'; 
s. in mitten; a mauer fun s. 
fenster ,aus lauter Fenstern'. 
2 zum Ausdruck des höch- 
sten Grades: der s. trauerig- 
ster period ,die allertraurigste 
P.'; di s. lejte; di s. sreiende 
.die schreiendste'; di s. be- 
glaubte mi^^'^i'; ,die best be- 
glaubigten Nachrichten'. 
t35?"ai5D ,Sammet'. 
P''Sü*'58:d ,Sonnenblume'. p 
üt}ü ,Sauce'. 

^pblo^o,Zapfen'zB Eiszapfen, r 
T^mo ,Fichte', Mz D. p 
^J'ili^sci^o .Fichten-'. 

T T ' 

p'^DüWSiiiD jSchuster'. r 

-lyt'^isifio ,Sappeur'. 

pz^o ,schwer atmen, keuchen' 

nach schnellem Laufen, p 
p«D ,Saft'. p sok 
5^p9-i(SJ)o ,Elster'. p sroka 
i:n^o m ,Sorte'. 
n^^liniliD [franz. servir] ,Aufwär- 

ter' bes. bei Hochzeiten. 
:?2ni|io ,Reh'. p sarna 
no t ,Greis'. xno b^nte') ,der 



greise Israel', ehrende Be- 
zeichnung des Volkes Isr. 

pittit2-i«nD (Steuer-)Einnehmer. r 

nap t .Ursache'; zuw. = Unfall. 

nn'^no t ,Umgebung'. 

ibnp t ^geduldig, ertragend; to- 
lerant', ^keit'. 

n^Dbnp t ,Ertragen, Duldsam- 

nino, i^'iiD t jMeinung'. s iz a s. 
,man denkt, vermutet'; a s. 
,vermutlich'; b auch- ni -iap , un- 
begründete, haltlose'. 

Cl^äp t ,Kasteiung, Askese'. 

b^ninD ^50 t [.reich an Licht'] 
',blind'. 

nb5p 1 h ,Eigentum, Besitz' | 
2 t ,(volkstümliches) Heilmit- 
tel', insbes. sympathetisches. 

fD^p t [latein.] .Ausdrucksweise, 
Stil'. 

Diip Sodom. '0 nto^ ,Tun nach 
Sodoms Art'. 

n^ip t ,Gebetbuch'; Vk b'-i^'np. 

nip h ,Ordnung'; Ordnung (ri- 
tuelle Feier) der beiden ersten 
Passahabende. | n"ip3 ,der 
Eeihe nach, regelmäßig'. 

nnip t 1 ,Sabbatperikope'; nach 

j ihr wird oft die Woche be- 

I nannt; Mz Jni-iip | 2 ,Reihe' 

i a s. fun neie nii2 ,eine Reihe 

neuer Drangsale'. 

^^pD'^ijJllo ,selbstgemacht'; arbeit 
,eigne' d. i. solide. 

üüStb^llD ,Gesindel', Schimpf- 
wort, r 

Tiflio jKohlendunst'. p 



up^J'inio 



122 



;j<t5ö 



tap^^'^ilD, Handlungsgehilfe'; Mz 
p, s-en-ferein. p 

lio h ^Geheimnis', niiio lioa 
,im tiefsten Vertrauen' | "'niiio 
b^ti hd ^geheimnisvoll' Miene. 

110 jGericht' (rechtlich), r 

110 ''^ll^-i'^ü ,Friedensgericht'. 

T'iT li^'^iio ^prozessieren'. 

I^^'lio hd ,flüstern'; s. zieh ,mit- 
einander fl.' 

-inio h ^Händler', Mz d'iinio. 

lüV-iniO hd Eigw. 

ntsio t ,des Ehebruchs verdäch- 
tigte Frau (Num. 5). 

15?D:3>tDlO [franz.] ,Zuhälter.' 

•iini^i^tDlO jZuhälterwesen'. 

j^ü'^IIO 1 langer ,Bauernrock' 
aus grobem Tuch. rp\2 ,Ge- 

folge'. [Geizhals. 

p^'iD^IIO ,Schweinekerr, insbes. 

TötaO'iViO ,Pfiff der Dampfpfeife. 

15^üt:o'^l10 ,pfeifen'. 

05J'^5ni|:l»TTO'i1l0-ü''in,juckender 
Ausschlag', p swedzic 

'}5?Ä5;^'i110 ^heiligen, weihen'. 

löülö^lio ,Pfeifen'. 

15?iöi:iü^1lO ,pfeifen'. p 

p5?tt?t2Tü'i110 jzwitschern'. 

'ihl^^ttJülö^llo ^Gezwitscher'. 

p'i^üifDID ^Schwindsüchtiger', p 

i^ü^DIo ,Schwindsucht'. p 

li^DIo ,Z wieback'; insbes. ,ge- 
trocknetes Soldaten brot',MzD5?. 

5?Dy:t:i5ü10, Hinundherlaufen, Ge- 
tümmel', r 

•faio h [tjTSD Mw]. zieh s. zein 
,sich stützen'. 



5^ü10 ,ßetrag, Summe', Mz o. 

010 h ,Pferd'. 

iqio Ä ,Ende', in s. wort ,am 
Wortende'; fun änhaub (, An- 
fang') biz'n s.; CiiO-bS qio 
,endschließlich'. 

ü'i&IO ,Zimmerdecke'. p 

n&io h 1 ,Schreiber', bes. v. 
Torarollen, Tephillin, Mezu- 
zoth I 2 ,Schriftgelehrter', Mz 
D'ilöiO. 

pio, pD5?o ,Knoten', Knorren im 
Holz, p Sek r^ 

5?p5:^^p10, 'Itt? (Frauen-) Leibchen. 

"iin'iio ,durcheinander Gemeng- 
tes', Waren, Eeden (pele-mele). 

1211110 ,Oberrock'. Mz p. p 

nii^l iiio [Deut. 21, 18] ,wider- 
spenstig und ungehorsam'. 

Dtiio h [Mw V. nnoj. s. zein 
,verstopfen, verschließen'. 

inio tj s. zein ,widersprechen'. 

niino t ,Ware'. 

S^b^i^tJD ,Scheune, Schuppen', p 

:sii^i:ü ,Herde'. p 

IISJüO ,Teich'. p 

5?p1is:t20 ,Einsatz' beim Spiel, p 

5?5ir't:5?t2N:t:o, is^iii^pa^iso s. "ato. 

p2?töt2ijt20, p'^ilSJUO, Wachsst ock'.i? 

Ä'^^tso ,Schober'. p stog 

li^'iilitJO, 'jl^'i^'üO ,ausreichen'. 

nb^üO ,Pfosten, Pfeiler', r 

^^^b^'Dü, l3>b«t:D ,Tischler'. rp 

5!'Db^t:o ,gesetzt' Mensch. 

^"ili^b^t:© ,Tischlerei'. 

)'^'00 ,Taillenweite', Leibesum- 
fang über den Hüften, p 



i33^a;x'jo 



123 



Jtpü'^D 



üS^nÄZi^üD ,Kutscher'. p 
p'iSX'JD jTaille, Leibchen'. 
^'^rXüD r, S^'iiXüD p jStation', 

Mz 0. 
cytüD, Haufe, Stoß' übereinander- 

gelegter Sachen, p 
r'^DS«t:D .Stufe, Staffer. 
üT^-iSi-JD ,Wächter'. r 
711X130 ,alter Mann', w 5?Dini|it:D. 
I^^Äü-iÄiJüO, '5^120 ,herausragen'. p 
T1 15^-1X120, in 'j:^'^i|:-ixt:o ,sich 

bemühen'. 
^iölNi-JD jÄlterer', oft = ,Ober-'; 

p'^'CüinytB 'D ,Oberleutnant'. rp 
2?3©i:lt5D ,künstlich'. s. karakul 

,imitiertes Persianerfell'. 
^S1t20 jMörser'; ,Dummkopf. r 
'ji^p'iüO jSchlagen, klopfen', p 

yptsr^'Oü, '^^10 ,Fußsteig'. p 

:?b5'tDD, 5['^b:?t2D ,Decke' eines 
Zimmers oder Gewölbes. 

3?a5:?t:o jBand' (das), p wst^ga 

B^rJO ,Steppe', Mz oS'. 

r'l'inS'ro ,Aas'; .gemeiner Kerl', p 

^l!n.^ xnüo t kabbalistisch: .die 
andre Seite, der böse Feind'. 

T^r 15'1N:"ii:d ,sich anstrengen', r 

t5TXit:o ,Wache'. p 

pSiüTS:ni:D, Wachmann', bes. 
Feuerwehnnann. 

p'iDlöTifinüD ,Wächter, Aufseher' 
insbes. beim Zoll. 

';yti:^n'üD , vergeuden, einbüßen'; 
seit »verlieren' durch Warten. 

'*bjilt2D ,Veranstaltung, Anord- 
nung'; stehen in s. ,in gerader 



Linie stehn'; treiben skwoz s. 
,Spießruten laufen lassen', p 
■j:^^ijj-i'jD jbauen, zurechtmachen'; 
di won^es ,den Schnurrbart'. 
l^ji-iüO ,Furcht, Schrecken', p 
:?p^"it:D, Mz jSchnüre u. Bän- 
der' zum Schließen zB des 
Kaftans. 
p5?51üi5-iuo ,Drohung', Mz C5?p5^ 
:!?bTiüi|:-it3D ,Schreckbild, Popanz, 

Vogelscheuche', p 
^:im'ycü »schrecklich' Gedanke, jp 
';:?tt'iini:D ,drohen, einschüchtern', 

Mw D5'TÖi?"lüD5^Ä. rp 
löTinüD »Wächter', p ströz 
5?pi&nnt:D »Wächtersfrau'. 
5^31-11:0 ,Saite' (Instrument), MzD. 
i^ttJ-jSijt'^TJD ,Sachwalter'» insbes. 

'D Düxa »Eiferer für Gott'. 
^'iDi^^S^-iüD ,Steigbüger. p 
i^püX^'O, ^^'c^W ,kleines Netz', p 
^p^^'^ü (J^pn-^o, '^W) ,Schwefel'. p 
a^D t »Zaun' I 2 gew. »(rabbini- 
sches) Vorbeugungsgebot', wel- 
ches die Übertretung eines 
biblischen Gebots verhütet. 
5?D'ii5in'^D »schlechter Branntwein, 

Fusel', p siwucha 
ü^'^ü t , Abschluß'; Beendigung 
des gemeinsamen Lesens eines 
Talmudtraktats, gern durch 
ein Festmahl gefeiert. 
iP'11'^0 »grau', p siwy 
pitsni'^O Ȇberrock', r 
t'iiB"i1*'D [franz.] Ȇberraschung'. 
yiprj'^D »Sieb', p sitko 



M'io 



124 



SJbx^D 



'i'io . . ''^D ,sei es . . sei es; so- 
wohl . . als auch'. 

15^1 'i'^D, li^l'^'^'o ,es sei denn'. 

W^^ü ^Landtags Versammlung', p 

']'ü">ü t ,Zeichen, Anzeichen'. 

pÄii'iD''0 Quetschung, Brausche, 
blaue od. braune Stelle von 
einem Stoße, p ^^^i^ 

Ish'S'iT^ü jHühner Stange', r sje- 

^pWX2:?^^ü ,Häckser. p sieczka 

p'^35^'iD,Heumatratze,Strohsack'.^ 

ü'SS^J'iün^'iD grober ,Bauernkit- 
tel'. p siermiega, Mz D. 

tjD t ^Anzahl'; a r\ü jähren; a -jD 
friher ,erheblich früher'; tjo 
b3Ji jGesamt summe; alles zu- 
sammen'. 

n3D h 1 ,Hütte'; 2 ,Laubhütte'; 
Mz ni3D ,Laubhüttenfest'. 

D^DD t 1 ,Betrag' mir ferkaufen 
naft in kleine D^"a^DD; 2 ,Ge- 
meindesteuer'. 

l'iSD t ,Messer'. 

•fDp ^ ,Bedachung' bes. der Laub- 
hütte, s.-baum ,Fichtenbaum', 
weil seine Zweige zu diesem 
Zwecke gebraucht werden. 

n^SD t Gefahr, nittJSD nsso ,Le- 

TT- ' T : - T - ' 

bensgefahr'. 
n^23D t jGefahr'. 
Ä'iTn^iSSO hd ,gefährlich'. 
tj^DDD t ,Meinungsverscliieden- 

heit, Streitigkeit', Mz D\ 
ü'iSili^lliiibD ,slavisch'. 
'lyibo, "»ibo ,Glas' für Apotheker 

und Eingemachtes, 'n^bü 

5^ÄD^-I3^n. p Sloj 



p^J'i^bD , Apothekerbüchse'; Vk 
bi^p^'i^bo. i? slojek 

ijiS'iD^bD ,Speck'. p slonina 

5^monbD ,Dienst', dhr (An-)Stel- 
lung. rp 

pt^nbo ,dienen'. p 

B^bD ,Säule, Pfeiler' gew. von 
Holz, auch V. Grenzpfählen, 
Telegraphenstangen, sand-s. 
,Pranger'. p slup 

p^bD t ,Beseitigung, Entfernung'; 
,Abrechnung, Bezahlung'. 

p'pi)bp hd ,beseitigen, entfer- 
nen' ; dhr , abrechnen, bezahlen' . 

pW^bü ,gehorchen'. p 

l^^ibo ,Spur'. p slad 

nn^^bo h ,Vergebung'; Mz nilT^bD 
,Bußgebete'. 

pyt'a'^bD = pä|!^^bi» ,Schnecke'. p 

S^S'ibD ,Speicher. p slina 

b5't2i|:^1^-l5>(i)bD ,Untersuchungs- 
richter*. r 

^^^^'Oüi^{^)b'o ,gerichtliche Un- 
tersuchung', r 

)y^^^i:^}bü ,untersuchen'. 

psiöl^'^bo ,Blinder'. p 

üü h 1 ,Spezerei'; 2 ,Medika- 
ment'; 3 gew. ,Gift', ni^nnp 
,tödliches Gift', Mz D^iap. 

)^')2ü, i^^'-ao-ni^öM, vergiften'. 

ns^l^^ao jSchmutzig, schlumpig'. 

nt:^^D ,Besichtigung, Muste- 
rung, r 

^^^^b^tiü 1 ,etw. schwarz bren- 
nen'; 2 ,rauchen' Pfeife od. 

5?b?üD ,Pech'. p IZigarre. p 



'J^I'l^pK^Ö 



125 



rrn'^Bö 



15?1i:?pii:'aD ,etw. schmecken, ge- 
nießen'; schmatzen, p 

IS^iiji'aD ,schnauben\ auch von 
Zornigen, r 

pixro, «uxpnifiüö 1 ,Nasen- 
schleim, Rotz'; 2 übtr: ,Rotz- 
nase' Schimpfwort, p 

li^üSüD sagenhafter Fluß, der 
während 6 Tage Steine aus- 
wirft, nur am Sabbat ruhig ist. 

:?bÄi:'iüD ,dreist, kühn', p 

no'^^D t ,Handauflegung; Autori- 
sierung zum Rabbinat'. 

n'iD'^pp t ,Zusammenhang, Ver- 
bindung'. |-fen'. p 

p'^2t2:?'^üD ,Mistkasten, Misthau- 

p'^120 1 ,Bogen' der Violine; Vk 
p'']fc'^rD. p srayk I 2 ,dicker 
Brei' aus Mais usw. 

■jS^p'^üD ,fideln'. 

!JTQD t ,Stütze', auf n s. fun ,ge- 
stützt auf, auf Grund'. 

S'Dr^üi^lSD Ciaü) ,Sahne, Rahm'; 
übtr ,das Beste', p 

iij:-^üD jGestank'. p smrod 

ÖWO 1 jGarbe'; 2 ,Bund Stroh'._p 

VV^ t [griech.] der das Kind 
bei der Beschneidung hält; 
etwa: ,Gevatter, Pate'. 

ni«pn:D t ,Ehrenamt des S.' 

V*?lvl?o i [griech.] ,Synedrium', 
oberstes Gericht für jüdisch- 
religiöse Angelegenheiten. 

p13D, y\ytü ,Schnauze, Rüssel'. 

m^, rn^5?D t ,Mahlzeit'; üb» 
n'iiiS'P ,die drei (am Sabbat 
einzunehmenden) Mahlzeiten'. 



rmri ni^i^^p ,Pflichtmahlzeit', 
das Festmahl bei einer reli- 
giösen Festlichkeit, bes. bei 
Bar Mi^wa. ^^^^^i ^ 

DKlöiD ^^'0 ,sofort, augenblick- 

p^D-i5?i32?o ,Kleinhändler,Höker'.p 

pi|nD2?o ,Zander'. 

'p^'^'o, plD ,Knoten, Knorren', p 

y^ü^'o ,Session, Tagung' des Par- 
laments. 

psi-nyo ,Brusttuch, Brustlatz*, p 

5?pt2S;^in5?o -jMolke'. p 

1P'pn^i:r^'o Cli^^^o) Rock od. Kaftan 
aus grobem Tuch, r 

5"i5^0 jSichel'. p sierp 

p'^lifSSO, p5?-»XSD 1 ,Untertasse'; 
2 hohe, oben flache ,Pelzmütze' 
für die Wochentage, Mz 
tlPy''. p 

i^S'^n^ED ,Unterrockd.Frauen'.i) 

5>ttr»50 jKrampf, Mz o. p 

"ii^niüTKSD ,Krämpfe haben'. 

in '^yp''t2K£D jSich begegnen, 
sich treffen', p 

l^^b'ipiiiBD ,Brille', a pär s. 

12^"is;50, gew.: s. zieh ,streiten, 
disputieren', r 

n^ep t »Erzählung', Mz D\ 

^J'iDnXürsD »Speisekammer', p 

S^'iIXiSD ,Rechtshandel, Prozeß', 
Mz 0. p sprawa 

^^pwnytiSD jSpange, Schnalle* p. 

i?D'itt?T35?iEO, S^D-ilönnSD ,(elasti- 
sche) Feder', p przezyna 

"j^^Sp t ,Trauerredner'. 

ny^t'O t i ,das Zählen' der 49 
Tasre zwischen Passah und 



ö&b 



126 



I3"1^5> 



Wochenfest | 2 Mz ni kabba- 
listisch: die 10 göttlichen 
Attribute. 

pöD t ,Zweifer, Mz riip£D. 

n^ipsp t ,Ungewißheit, Zweifel'. 

"ISO Ä ,Buch'; nnin 'O ,Buch des 
Gesetzes' Moses, bes. das auf 
eine Rolle geschriebene. 

"TnöD \h Gegend in Kleinasien] 
^, Spanien'; D'^'^nso , spanische 
(oder portugiesische) Juden', 
haben andren Ritus als die 
Askenazim. 

S^p^r^^'SD, '^i:o jFußsteig'. p 

'$rr\T^'o, ':?I3D, '^ȟf ,Aas'. p 

■jS^IUrjii^lliiipD ,winseln' V.Hund, p 

S^-l^-iSi'il^pD ,Bratpfanne'. r 

5^pTii:pD ,Volkszählungs- Liste' 
zB zu Steuerzwecken, p 

b«-TDi5pD ,Skandar, Mz 15!'. 

t3l31p bi^s^po , Willkommen!' 

5?11^nii5po ,offiziell; traditionell, 
altertümlich', niggunim ,Me- 
lodieen'. 

5?-i;jpD ,(,Brot-)Rinde'; Vk "l^po 
5^pD\ p 

3?t2S'E"ibi5,':D, 'pü ,Socke*. i? 

r^npD ,(hin)durch'. 

t2^npD [Scout] ü^ii^po jPfad- 
finder', Mz p. 

p'^srj'i'ipD ,Pfadfinder', Mz D5^. 

^^pO'ü'^lpD Eigw, malbüsim. 

i?n''po 1 jFurche' des Ackers; 
2 ,(Brot-)Scheibe'. ^ skiba 

nb/pp t »Steinigung'. 

isibpD .Warenniederlage', jp 

p'^ni^bpD ,Inhaber einer W.' 



i^piijibpD, Zusammenlegen; Zus.- 
gelegtes', insbes. Geld. 

B!^''bpO,Ss2?bpD 1 ,Keller(geschoß)'; 
2 jKaufgewölbe, Kaufmanns- 
laden'. 

5?i1^S5?bpD (auch w). , Laden- 
diener, -gehülfin'. in a wur- 
sten-geseft. 

';5^(^l2^)n^-ipo ,kratzen, schrapen', 
E'ische schuppen u. dgl. p 

;:j'^D'>"ipD ,Lade' für Vorräte in 

der Küche. 
•< 
ps^npo ,knarren, kreischen' von 

Rädern, a skrip fun a wägen. 

Ä'^isys'^npD ,knarrend'. 

p^-io ,Frist'. r 

5?p^-i(i|i)D ,Elster'. p sroka 

D-^no h ,Eunuch'. [mittler'. 

nio-ip, "iD-)p t ,Makler, Ver- 

JT^'^no t »Widerspruch'. 

Dnp t [,ohne weiteren Zusatz'] 
,schlechthin, einfach'; s.-men- 
sen ,M. schlechthin' (die nicht 
einer besondren Nation aus- 
schließlich angehören wollen). 
cnDn-jü ,selbstverständlich' 

T T : • 

"S = i^t)? ,Seite' eines Buches, 
n"5? jRückseite' des Blattes. 

n"5? = Dibts?n rb5?, s. rh:p, 

1 - T t' TT 

'p'Ti^ = tj-f^n n^iy ,die heilige 

Stadt' Jerusalem. 
n'^rriS' = «sn nbis? der künftige 

Weltlauf;' rr\^:si = mn Dbi5? 

,dieser W.' s. DbiS'. 
t:"l^5? = nit: Di*» nnJ ,Tag vor 



Ü^'ID» 



127 



^is 



einem Festtage'; n"^^ = '2? 
tönr "tüsh ,Tag vor Neumond'; 
p"t55r = tip nsü '5? ,Tag vor 
dem heiligen Sabbat', Freitag. 

D'^iDS? s. ini5?. 

tD^'T^nsj' = nit: -irji^n is b:? ,auf 
die beste Art'. 

n'^^iös? s. tr\w. 

-ini Ä ,Knecht'; Mz D'^iny, vor 
Gen. "^i?:?. 

n^lä? Ä jKnecIitschaft'. 

iTTin:? A ^Arbeit'; ,Gottesdienst', 
bes. Dienst des Hohenprie- 
sters am Versöhnungstage. 

nir mins? l .fremder (Israe- 
liten verbotener) Kult'; ins- 
bes. ,Götzendienst'. 1 2 ,Götze', 
Mz ni-iT rnin5?. 

TT-: 

p'^D'rrjT niin:? , Götzendiener'. 

l^a^ ^ jEinschaltung'. 

nnsi'i'i^a^ hd ,Schaltjahr'. 

Ä'^ns^, gew. a^n'^^i^ ,ewig'. 

nny ^ ,Vergangenheit';ohnwor3- 
len in y. 

iVr^^ t jÜbertretung' eines Ge- 
bots, ,Sünde'. an '^ das geld 
,das Geld ist weggeworfen'; 
es iz an y (wenn jmd unge- 
recht etwas leidet). 

^nn:^ h ,Hebräer'. 

tDt:'i'it2-'^"in3? ,Jüdisch(deutsch)'. 

ns^nas? jBohrer'. 

l-i:?!^:? ,bohren'. 

ü3Ma5?, o'^ias? ,Eidechse', Mz 12?. 

l^iÄ^ Mann, der von der Frau 
verlassen ist (n:^>2? Frau, die 



vom Mann verlassen ist) ohne 
Ehescheidung. 
b^y h ,Kalb', ba5?n u. nntn 'y 

..... 7 7 » „ T TT - 

,das goldene K.' 

n&^n?; nba^ ,das Kalb dessen 
Genick gebrochen worden ist' 
wegen eines unentdeckten 
Mörders Deut. 21, 6. 

rhyz h ,Wagen'. 

»5D raa:? t .Betrübnis, Kummer'. 

iy h ,bis'; Di'«ri-i:^ ,bis heute'. 

r]T\y_"i:P h ,bis jetzt'. 

'^nü— »^ h ,bis wann?' 

niiS? [Ä Bezeugung des Gottes- 
willens] ,Zeugen', meine '2?; 
,Zeuge' ich bin gewen an y. 

5?ü'n^T:^ ,Zeugin'. 

bns', b'^'^Ä^ ,Ö1'. 

'ü-ii^nbnS' jÖlbaum'. 

'l^tSDyrns^n:? ,vorg8stern'. 

'l^bini?. e-e Juden ,fromme J.' 

rriT niinn^ini:? ^Götzendiener'. 

mib-ra^ D'^qDis inii? ,Diener der 
Sterne und Sternbilder' den 
Juden aufgedrängter unjüdi- 
scher Ausdruck; abgekürzt 

^iy\y w t 1 ,Vorgang; Tat, 
^Handlung'; 2 »Pflicht, Auf- 
gabe. Mz niT. 

nni:? h [Mw V. "in:?] ^:? zein 
,üb ertreten' auf a f erbot. 

"ini:? ^ [gesprochen: ubbär] ,Fö- 
W. 

wiii^? /i »Überhangendes, Über- 
schuß'. 

bi5? A .Joch', d-^^ü n^DbiD ':? ,Joch 



M^1S> 



128 



bs? 



des Gottesreiches', d. i. der 
dem Juden durch seine Reli- 
gion auferlegten Pflichten. 

nb-i:? h ,Unrecht, Übeltat'. 

nbiS? h ,Brandopfer'. 

nbi^? h ^hinaufsteigend' bjn nbii^ 
zein ,zu einem (der 3) Wall- 
fahrtsfeste (Passah, Wochen- 
fest, Laubhütten) nach Jeru- 
salem hinaufziehn'; Mz "3 "^bii?. 

übii? 1 h ,Ewigkeit', 's^ 'j:;Da 
,ewiger Bau' | 2 ^,Welt' T\^r\'^. 
,dieser, der gegenwärtige Äon 
oder Weltlauf', i^an '^ ,der 
künftige' (Matth. 12,32); Dbii? 
nüxn ,die Welt der Wahrheit' 
jene W.; äniD i:\n5t)S '5? ,die 
W. geht ihren Lauf ; er haltfun 
eich an ii^ib^^ '^ ,sehr viel'. | 
3 t ,Masse, Leute, Publikum'; 
far'n breiten '^ ,für die Öffent- 
lichkeit'. Mz t\\ 

p'^^'n-jn dbii? jmd der nur sinn- 
liche Vergnügen sucht ,Welt- 
kind, Lebemann'. 

•ji:? h ,Sünde', Mz niw. 

poi:!' ^, "$ zein in ,sich beschäf- 
tigen mit . ., tätig sein in . .' 

5^i5> h ,Voger, Mz rriSDis?. 

5^b5^'Si5? hd ,schwaches, hilfloses 
Kind'. 

ö'^in "ip"^^ ^ ,der Berge ent- 
wurzelt', Bezeichnung eines 
scharfsinnigen Gelehrten; '^ 
ttj'ibrj'i'p zein ,mit der Wur- 
zel ausrotten'. 

n^^T:? t ,Frechheit'. d^5B '5? ^ 1 



,Frechheit' 1 2 ,frecher Mensch', 

Mz ni?'D^2& '5^. 

• T 

Ä'il'n^-T:? M ,frech'. 

p'^S'n^T^ M ,frecher Kerl'. 

nnr^^A, Vorhof; ü'^ü) innti^ ^ ,der 
Frauenvorhof (vor dem Tem- 
pel); Empore für die Frauen 
in der Synagoge. 

"0"$ 1 Ausruf der Geringschät- 
zung oder Gleichgültigkeit | 
2 ,und', ,&' kaufmännisch. 

xi'^'ü'^ ,(Gemeinde-)Steuer'; zei 
beten m'zoll dem etat ferkle- 
nern ,bitten daß man die St. 
verringere'. 

5^11^1:^125^ ,in der Steuerliste 
stehend'. 

15!')a2?i:5> ,atmen'. es etemet mit 
ärimkeit ,riecht nach Armut', 
Mw i:ü5?tJ5?5?a. 

nr\l2^ h ,Krone'. 

TT-: ' 

1^3^ h ,Auge'. S^yi 1^5^ ,böses 
Auge' (Zeichen der Mißgunst, 
des Übelwollens). ohn 'n '^ 
,ohne etwas Übles sagen zu 
wollen'; kein 'n '5? (soll scha- 
den) ,unberufen'. 

-i*!^ h ,Stadt', tsiil y ,St. und 
Mutter' [2 Sam 20, 19] eine 
alte und bedeutende Stadt; 
löipri n'i^ ,die heilige Stadt'; 
übpü n^]^ ,Zufluchtsstadt'. 

tüi'nSD:? ,frecher, schadenstiften- 
der Kerl' (von nSD:? ,Maus'); 
vgl. Itj&^'n5i-tj&i:. 

niS5? t ,Hindernis'. 

b:? h ,auf, wegen'. 



n^Di n;s3 nnx-p:^ 



129 



n:33y 



ri'BD) niüs rini^-by ^ .um wie 

viel mehr'. 
Xi:n"b^ h , wegen der Sünde', 

Anfang jedes Verses in einem 

Sündenbekenntnis am Ver- 

söhnungstage. 
D'':B'"b3-5y t .auf alle Fälle'. 

• T T " ' 

l?"b? Ä ,deswegen'. 

n:p"!5y t jUnter der Bedingung'. 

iß-b:? Ä , gemäß, laut'. t^^S^-o "^^'by 
.infolge eines Irrtums'. "^£3"^^ 
nii ,der Mehrzahl nach, meist'. 

t^ns by^'b:^ .auf Einem Fuße' 
während man auf Einem F. 
steht. fMz nr 

'^'is^ ^ ,begabter Mensch, Genie', 

b^b^ .geeignet, fähig'. 

-12? ub^ t<; , Alter', auf der e. ,auf 
die alten Tage'. [vater'. 

n^übr ,älter'. e.-zeide ,Urgroß- 

^y^db^ ,Eltern'. 

^■^T ';n:?i:b5' ,alt werden, lange 
dauern'. jgein'. 

t2Bi5iU"iyi:b5? ,höheres Alter, Alter- 

n^b:^ Hinaufgerufen werden zur 
Toravorlesung (ist e. Ehre). 

DibTßn 'T^b^ ,Friede auf ihm', 
ehrender Zusatz bei Nennung 
sehr hoch geschätzter Ver- 
storbener (Mose, David, Moses 
Maimonides). | dib©n n'^lJs? 
,Friede auf ihr!' bei Nennung 
zB der verstorbenen Mutter. 

^D^b^ ,Auf uns' (liegt es), An- 
fang eines vielgenannten und 
heftig angegriffenen Gebets. 

ui t^bj^by ,die Blutbeschuldigung', 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



daß die Juden zu rituellen 
Zwecken, bes. beim Passah- 
fest, Christenblut gebrauchen. 

'^^nvb^ ,als hätte, als wäre' wi 
fiel fisslech hat an qi:? (,Vo- 
gel')? fier e. a ferd (Antwort 
eines Kindes, das keine Gans 
gesehen hat). 

"I35?b5' ,einsam. verlassen'. 

;:?'Ti¥-!i:p:?b:? ,Elektrizitätswerk'. 

D? h ,Volk'; nb5D D? ,Eigen- 

tumsvolk'. 

< 

yi^n ü^ ,unwissender Mensch'; 
unw. in jüdischer Keligion u. 
Jüdischem, daher von Juden!, 
Mz r-ixn 1B3? u. D-'arixn üy. 

r ... T T - • T -: T 

n^i";i|in n? ,Unwissenheit'. 

tu^^'s-iiiin Q? Eigw .unwissend'. 

-^,1G? 1 h ,Säule'; 2 Spalte, Ko- 
lumne' eines Buches; 3 der 
jStänder' in der Synagoge, an 
dem der Vorbeter steht. 

■p"iü5?, ^^1^12^ {'12^^) ,irgend- 
jemand'. 

■15^X35? Eimer, Mz o' u. T^^b'. 

pü-ilbD— 12?^57 gewöhnlichePflau- 
men {by^yy Äpfel), die eimer- 
weise verkauft werden. [p 

5^irjn:?ü3? .Pension, Ruhegehalt*. 

53$ h ,Vergnügen'. natt? "'7 ,Sab- 
batvergnügen'. 

bn:y .Engel', Mz pby.::^. 

-j'^'ipaD:?, -jsi^ttJa::? "jEnge'. 

p^l^^f = piT-iī ,Truthahn'. 

"i::? h] w T>2'M^ .bescheiden, de- 

TT' TT' ' 

mutig'. 
n*i:y h .Demut'. 



•^siSSJ 



130 



PS? 



"i^s;^ t ,Bedrückiing'. 

1355? ,ent-'Vorsilbe vgl. t55i|i. 

ä'^-;55^Ä5)pt:i^ ,gegenüberl)efind- 
lich', n-i'i'i ,Wohniing'. 

"jS^ÄfeiJTüSS? ,abiehnen' demfärslag; 
,entlassen' aus dem Dienste, 
men hat entzägt fun ihre 
steiles 400 telefonistkes | entz. 
zieh ,sich weigern, ablehnen'. 

12?bt:55> ,Enten'. 

12?p5?b£t255' ,enthüllen, offenbaren'. 

n5?&t255? ^Antwort'. 

p5?&t2S5? ,antworten'. 

li^T^'ittJi^Di? ,entscheidenS Mw 

^V$ h ,arm' li^ls^l ^^^ ,sehr arm'. 
niil'^s:?^ ^ ,Demut, Bescheidenheit'. 
Ä'»!' M'il^Si?^ Eigw. 
nii>55^ ^ ,Armut; Geringheit'. 
1';s:^ A , Angelegenheit, Sache'. 
niDim 'iD';2^ ,Geldangelegen- 

heiten'. 
^Wi ii^W i^ ,Gegenstand od. 

Thema des Tages'. 
b5?3i55?, bi^i^D'i'^« ,Einzel-'Yerkauf. 

^d:^. ä ,erhöre uns'. 

©5^ A ,Strafe'. 

5?D5?, gew ^ü^li ,Wandleuchter'. 

']Sfü^ ,essen'. 

ani^11i;:)D5^ ,Eßwaren, Speisen'. 

pol? ^ ,Geschäft, Tätigkeit'. 
Ipoy i{ ,tätiger Mensch, Agitator', 

tü^issi? ^ ,Epidemie; verpestete 
Luft'. 

bi^ss? ,Apfer; Vk ^bs^'s^.^s^. 



D5?S5^ ,etwas'. wegen e. a zach 
^irgendeiner Sache'; er hat 
mir gewizen e. a 5?|t:ri ,etwas 
wie eine Münze, eine Art M.' 

p^^t)^ ,öffnen'. di thir git zieh 
an effen-auf ,öffnet sieh'. 

-\tl^) n^:^ [Gen. 18,27] ,Staub 
und Asche'. 

i^y^i^i «^^5? t ,Erdenstaub'. 

y? h ,Baum'. ti^_'^ti f 5^ ,Baum 
der Erkenntnis'. t)i*n f:?, Le- 
bensbaum', Bezeichnung auch 
der beiden Stangen, auf welche 
die Torarolle aufgewickelt 
wird. 

n^m::? t ,Betriibtheit'. 
ns;? h ,Eat', Mz TiiiS!^. 
Vns? hd ,raten', Mw 'a'til^p'^X 
n^in^Si? t ,Verstopfung, Hart- 
leibigkeit', vgl. nifS;;.. 
bi^ h ,faur. 
n^bV:? h ,Faulheit'. 

dt^ [Ä jKnochen'] ,das Wesent- 
liche' (Inhalt, Kern), "^yrn '^ 
,der Kern der Sache'. "^12^^ 
,ich selbst'; itiajs^a ,er selbst, 
in eigner Person' | Mz tr\i22^_ 
jKnochen'. 

p5> 1 ,Ende,Ecke'; biz ekk weit 
,bis zum Ende der Welt'; an 
ekk ,EinEndel' (ich will nicht 
mehr), fähren in ekk ,an der 
Seite des Weges' (vom Wa- 
gen); di ekkste rechte ,die 
äußerste Eechte' || 2, Schwanz'. 
Vk bi^pi? ,Schwänzchen'. 



n'^isps? 



131 



aaifiiV^i^ 



ni)?:? t ,Binduiig' Isaaks, Gen. 
22, gilt als Verdienst Isaaks. 

tD'iip:?, "Q^^i^yp ,Eideclise'. 

:?b:?Dp5? Vk V. opx ,Ochs'. 

■^ii^on^ipcp:? »Ausflügler'. 

n^2? Ä ,Wurzel; Haupt-sache^ 

^PTot y ,Naclischrift', wört- 
lich: die Hauptsache habe ich 
vergessen. 

np^ h ,unfruchtbar, kinderlos'; 
w n*ip:?. 

n':ari nnp:? [Psalm 113,9] .Haus- 
frau', Volksetymologie denkt 

l«npy ,Film'. p L^n np^;?. 

iTTipr t ,halsstarrig'. 

7*17 15?'3iD'p? M ,sich sperren, 
sich widersetzen'. rkeit'. 

n^süp:? t ,Starrsinn, Hartnäckig- 

a'^l'n^iTrip:? hd ,hartnäckig'Kampf. 

l"!:? [h ,Abend'j ,Vorabend, Tag 
vor; '2^ an ernsten krizis. 

-|^B3 üV y ,Tag vor dem Ver- 
söhnungstage'. I noB y .Rüst- 
tag vor dem Passahfest'. | 
naiö 'y »Freitag'. 

aD'^bnniD-':? ,Vorfrühling'. 

nn yiii [Exod 12,38] 1 ,gemischtes 
Volk, Pöbel'; 2 ,Troß' hinter 
der eigentlichen Armee. 

nn^Ä ,Bürge; Girant' (auf einem 
Wechsel). 

i^'i^^iani? t jVerwirrung, Unord- 
nung'. 

n^,nn:? t ,Bürgschaft'. 

rT^nn:? t ,Abendgebet'. 



p'^S'n-)!; hd ,Geiser, Mz D2?. 
f'^Äir, T^^^y ,irgend(wo)'; in e. 

nist ,nirgends'. 
i!Pa"i5? weren ,schlimraer werden'. 

Ebenso: di läge hat zieh 

geergert. 

1-12?, Erde', f^rs^n-^s?, Landbesitz'; 
'^Si'c'^^yii^'y »Landarbeiter'. 

"0^1^:^ ,irdisch' Leben. 

1i5?""i2? jirden'; e-e sisslen. 

15?n'^ini2? ,erhaben'. 

p:?D5?nni? »erhöhen, lauter ma- 
chen' Stimme. 

n'in:^ t ,Vermischung', Verbin- 
dung von Nichtverbundenem 
(bes. Örtlichkeiten) zur Er- 
leichterung der Sabbatgebote. 

p^'S'n W hd »Bürge, Geiser,Mz 05?. 

JTi*^^;^ h ,ßlöße'. 

"ji^b-i'^l^ns? ,erwählen'. 

b2?t:-!2? Vk V. üi^. 

n'ilins^üni? ,stellenweise'. 

nii-ii? t [n^ny] ,Blutschande', 
bes. von verbotenen Heiraten 
zwischen nahen Verwandten. 

1\^y h »Schätzung'; y:^^ u. '?!3 
,(schätzungsweise) ungefähr' 
oft bei Zahlangaben; ohn an 
y mehr ,unvergleichlichmehr'. 

b"i^ h »unbeschnitten'; ,Nicht- 
jude'. 

Hb^y h 1 .Vorhaut'; 2 Baum- 

T I T ' ' 

fruchte der ersten drei Jahre, 
s. Lev. 19, 23. 

«^Sl'^lb-i:? ,Erlaubnis', Mz p, 
ar.n'^b-ir ,Erlösung'. 



n^'-iSJ 



132 



STl!J<pn&<Q 



ni2i^^ h ,List'. 

ü^^püoni? ,Ernst'. 

']'i-i5>n^2n5' Mz u. ^^pnS'n^iir, 
Mz D ^Erzieherin'. 

']5'2'^1t:'©"i5^ ,in Erstaunen setzen'. 

S^tslöni? ,erste'. 

no^. h ,tu!'; , Gebot'. 

Yü? 1 ,Esau' I 2 jNichtjude'; ge- 
ringschätzig auch V. Juden, 
die nichtjüdisch, materiell ge- 
sinnt sind. 

lni:sü n'©:^ ,die zehn Plagen'. 

ns^aii^l ü^^ts^ die ,vierundzwan- 
zig' Bücher des Alten Test. 

ni-iS'nri tnw ^,die zehn Gebote'. 

ni^tön ''^^ n"iTö5? ^ ,die zehn 
Bußtage' von Neujahr bis zum 
Versöhnungstag. 

n^W h ,reich', Mz D^"»'^»:^. 

n^-i'^W t ,Reichtum', M.zhd]'. 

nw h ,Eeichtum'; ,Reicher\ 

ns; h jZeit', es iz noch nist ge- 
kummen der lisi ns^ ,die 
richtige Zeit' | n:^^ , während'. 
n^^b ni^l3 ,24 Stunden'. 

l^riSJ ^ ,Zukunft'. 

'E =p'!iDB jVers'; pns »Kapitel'; 

ntö'iö ,Sabbatperikope'. 
(i)t:'^n^s s. 5?i:"i^p. 
5>i^aNJS jWetter, Witterung', p 
:s^^l^^l2 ,heiter' Wetter, p 
i^^ill^ti^a^Q Bereitschaft' ;i). sta- 
lle fun '2 »Rettungsstation' 
für Hülfe bei Unfällen. 
15'löTa^s jBegräbnis, Leichenbe- 
gängnisi> p pogrzeb 



Dii5n5i&j5S ,Verfolgung'; insbes. 

,Judenhetze'. 
15?niüb|ina^S »verfolgen' jmdn. 
p'iüt3tr)'Q^l3t^B »Teilnehmer an 

einem' p. 
D^'ipljn l^iB ,die Arme in die 

Hüften {p bok) gestemmt' von 

herausfordernder Haltung. 
p5?t2Äin^S3 »Abgabe, Steuer'» Mz 

öi^P^' P keif, p 

fc51lt:0DNniy;B »Staatsangehörig- 

57Dijj(i)i«S ,(russ.) Untertan'. r 
i^S'^^msis» Doppel-', pod. spilke 

.Haarnadel', p 
5?pT3^:s;m^ö »(Unter-) Bindeband' 

für Strümpfe; Knieband, p 
5>pj!^'iniJB ,Dank, Danksagung', p 
15?115^1-i5'irJi«s ,bekräftigen'. r 
5?5ii:biKa , Unterlage; Diele, Fuß- 
boden'. 
tDD^b-jysö .Gemeinheit, Nieder- 
trächtigkeit', r 
a^bl^S »Betrug', r 
aibi^B »laut, gemäß', p 
T?('')bl?B .gemeiner Mensch, nie- 
derträchtiger Kerl', r 
2?bli|t2 ,Aas'. p padlo 
S'bi^ö, schlecht, gering, gemein', j; 
5?13^i1D-1!äS ,Angeklagter'. r 
)^l^^, gew:p. arum , um (wegen) 

etwas gehn' vom Händler. 
^')^mi^^ ,Fuß-, Schuh-sohle'.p 
p^D'Ti^pb^si!S;ö,Oberstleutnant'.r 
lijJöiSJö ,Unterherr' gering- 
schätzig von jmdm, der den 
großen Herrn spielen will', p 
5?1iy:p"lJÄB 1 »Hufeisen', auch von 



133 



;3?'1-JXQ 



Eisen unter den Stiefeln, p \ 2 
,Vokalzeichen' unter den liebr. 
Buchstaben. 
irilKp— i^s ,beschlagen' Pferd. 
B^p-l^B jBestechung*. rp 
:?p-i^bp— iXö ,Untergelegtes, Un- 
terlage', p 
;r:n^i-y:D ,ausführlich*. r 
"^'^"n^B , Lieferungskontrakt; 
Lieferung', Mz "jr r. Jüdisch 
bes. für Ma^äelieferung. 
p''tCt:(-)i|t'^ni9D , Unternehmer' 
einer Arbeit; insbes. Lieferant 
für die Regierung, r 
5?2iD:?n-yiD ,geschickt' Arbeiter, p 
5?p11''tD-;^3 ,(Kleider)Futter'.i> 
ny^B h 1 ,Seite,Rand" des Feldes | 
2 ,Schläfenlocke', Mz nii^B, Vk 
WnxB. ^p 

b5?n'^nij5B ,Untergang, Verderben'. 
^•«b^T^^B u. 5?p::>5^1i^B ,gemäch- 

lich, langsam', p 
i:x^1'i^B ,Kreis' (Bezirk), insbes. 
,Landbezirk' Ggsatz: (Stadt), 
p-seim ,Kreislandtag'. p 
5?bTills:B ,Obstmus', Mz D. p 
5?2'^t:'^11i5B jSpinnengewebe'. r 
2?pI:D:J^1'^^5B ,behördliche Ankün- 
digung', insbes. ,Vorladung'. p 
*^23?n:?'i'Ti^B ,Rechtsanwalt'. r 
:?^Di|tü01l«B ,Aufstand'. p 
f 5?5i^t:o'TiiitB .Aufständischer, Re- 
volutionär'. Mz 05?ir. p 
5?11iiiB ,Pfau'. p paw 
:?Dir«B ,Busen (am Kleid), Brust- 



tasche', r 



\V 



J^piöü'^TiJB ,Entlehnung, Anleihe'. 



rpüy(tt?)T«B ,Walderdbeere'. p 

5?Ti|tB .dicht, nahe', p. teich ,dicht 
beim Flusse'. 

i|i-^:«^9P i|l^^ilD■^^50TylB ,Lösch- 
mannschaft'. r 

l^T pil'^ttJTiltB ,sein Auskommen 
haben', p pozywic sie 

:?iöTxn^B ,ähnlich', insbes. kör- 
perlich, r 

5?rinXB ,Leiste, Weiche', Mz d, p 

üXB ,Klappe' über einer Tasche. 

Nillt2Dl3Kt:«B p jNachkommen- 
schaft, Kinder'. 

!?P«i:n:b 1, Jungfernhonig'; 2, Me- 
lasse', p [men'. p 

'};p'^15?pSt:^B ,Ja sagen, zustim- 

i^S'iDb'^tssÄB ,Hinterhaupt'. 

^^1 ]V'p^i^'^'Q ,straucheln, stol- 
pern', p potykac sie 

S^büXB ,Haarfülle'. r 

^;^lb'$-cm ,Küchen-, Kohlen- 
pfanne', p 

^'pbTQ^lSi 1 ,Knopfloch'; 2 ,Öse'. 

S^I'iiÄn'D^B .Gericht' (Speise), p 

D5?D^nt:«B, D^^D'^nü^B ,Eingewei- 
de, Gedärm', r 

b'Tit:»{B ,Patrouille', Mz "p. 

Ct:«B ,Schlag, Klaps', Mz iöt:5?B. 

p5?t::^tt?i:KE ,erste Losung' des 
Kaufmanns, noch heint kein 
p. nist gehät. 

t:'üi:KB ,Post'. ["ciag 

aSif'^Töü^B ,Eisenbahnzug'. p po- 

^^pS'^üüiiJB ,Ausbesserung'. 

'^S'iroKB ,schlagen'. Bravo p.; p. 
zieh in beichel ,sich beglück- 
wünschen'. 



•js^püJa^^B 



134 



SJ-^iS^e, 2>3S<Q 



•ji^pütsJÄS ,sudelnj schmieren', r 
llplOü^iJö ,Sudler, Schmierer', r 
^^"Q, "^^ß ,Anteil' bei einer Ge- 
nossenschaft, Mz p. p 
p'^lä'ü^^l^ ^Genossenschafter, In- 
haber eines Anteils', Mz ü^. 
p^:^)2^i}tS) ,gepreßt' für den Mi- 
litärdienst', r 
iry^^^ö ,(Eisenbahn-)Zug'. r 
"l^^^ls ,zu trinken geben*, p 
5^bi<11D^5 »Belobigung', p 
S^Di^Ss jAchselgrube'. p pacha 
^Sl'^^^mbifti C^^^btfl^) ,Jagd'. p 
5^^1N:bi5ö jSpreu, Kaff', r polöiva 
5^t2«bKö , Abteilung, Saal; Kam- 
mer' (in Gericht usw). kontrol- 
p. ,Kontrollkammer'. oberste 
p. ,Oberhaus'; unterste p. »Ab- 
geordnetenhaus'. 
^T^^mpmb)^1^ ,Spülkumme,Spül- 

napf. r 
•p-lj^biÄS ,Palast', Mz l^^. 
(5!')nibii:& ,Deck' des Schiffes; auch 

,Decke' des Wagens, p 
p^iii'Tib^& »Bollwerk', p 
p'ittJi^^slb^Ss, p^ti' »Schüssel' zum 
Auftragen von Gerichten', p 
pbb|:3 , Wermut', p piolun 
t?lby;ö, ü^bbi;& »Vorraum' in der 

Synagoge. 
'ji^il'ib-NJö »gefallen» angenehm 

sein', das poljubet mir nit. 
•^^^tö^ts S^üniü'ib^ö »polierte'. 
VD5?übss [balsamieren], sezieren'. 
::^'^b^ö »Pfahr» Mz D. i? pal 
li^'^bi^D »brennen', p palic 
S^SifbNJB »Holzscheit', r 



us^it^i^b^B »Polizist'. 

5^2^by:B »Brett» Eegal' für Bücher 
oder Geschirr, an oder in der 
Wand, Mz o. p polica 

p5?Sii5t2Dbisiö, 'blö »Nebenstation, 
Haltestelle'. 

i^b^ö ,halb, Hälfte', p pol 

ybijis »Rockschoß'» auch: »Saum 
des Mantels', p pola 

pb^iJö »Regiment', rp 

p'iSIINJpbNtö »Oberst', rp 

i^pbb^B »Knüttel', p 

2^pb«5» Keule, Bein' von Tieren.^? 

5^pb«S ,Brett' für Bücher usw. 

p^DtJü^üy^S ,Gehülfe'. p 

i^püD^it^ü^s ,Andenken, Erinne- 
rung; Gegenstand zur Er.' p 

5>i''D''^y:ö, "i^ü^ö, Gefäß für Spü- 
licht', p pomyjnica 

^S^lö-j^l^^^^S ,Platz od. Stelle 
geben, jmdn unterbringen'; p. 
zieh »Unterkommen finden', p 

S^bS^ü^ö, jj^biitis^ö 1 »Ofenbesen'; 
2 »Staubbesen'» Besen v. Stroh 
oder Haaren (nicht V.Reisig), r 

'75^b5^)a«ö, "7^ ^langsam, nach und 
nach, allmählich'; auch Eigw. 
I Dpi^ü^ö »Bimsstein', p 

5?pttJ1öl2N!ö,(runder)Pfannkuchen, 
Krapfen', Mz o. p 

ISIS, ^Sä|:ö,Herr, polnischer Edel- 
mann'. Anrede: (li^ii^b) l^'iS^^S. 

'^S'II^S^ö ,Herr sein, herrschen'. 

b5?£)^t22ijiö, Vk Mz 75^. ■ 

5?'^:Äi:5, S^Di^ö ,Herrin,'Dame'. Vk 
5?p3:?55<B. p 



jjsf^ttJis^rsxs 



135 



'jrT^5p'^^^^•^^<B 



3?3Ptt?i2ü2Ä|tB ,Fronarbeit'. p 

0^:3 1 ,Streif(en)'. a pass ,ein 

Streifen Landes'; helle passen 

licht I 2 , Gürtel, Riemen'. Mz 

o.Ntis ,Paß', Mz n:7o:rs. t^^- P 

IXD^B ,bewohnte Ortschaft', Mz 

V' P 

5^-noi5B ,Geschirr, Gerät' insbes. 
für die Küche, r 

^1t:o.NJB ,Hirt', Mz 15?', Vkbs?. p 

^^liyiB'ai^CD^B ,fortschrittlich'. p 

]2?i20KB ,Posten' milii, Mz D. 

p^0)D"i2?t3Di|i3 ,Pastinake'. 

^"^ü^^ ,passend, geeignet'. 

^^pb-^o^jiB , Sendung, Gesendetes', p 

p'^O^^ (pi^oyts), Mz ^:^b, Vk zu 
Oi^B, 1 ,Streifen'; 2 .Riemen, 
kleiner Gürtel' I 3 e. Glücks- 
spiel, zu dem ein Riemen mit 
Löchern gehört, spielendig 
aufn p. haben zei a hibsen 
kapital gewunnen. p.-spieler 
,Glück3spieler, Spekulant' (in 
Warschau jetzt oft gesagt). 

JiDTi^^DSiB ,Geschehnis, Ereignis'. 

'f:^'^3Sbc!SiB ,Bote'. p 

';5'112?pXi3D-«B,schmecken, kosten 
etw.'; p. zieh .etwas gern (ge- 
nießen) mögen', p 

3?ttOls:B 1 .Docke, Strähne' Garn | 
2 , Aufeinanderfolge, Serie' 
fun D^ni-j a*»^"^^, Festtagen'. i? 

p'^^Sibo^B, b:?C!S;B Gesandter', p 

*]5'Di5B ,weiden' vom Hirten; p. 

zieh ,weiden' v. der Herde. 
■ii<o:?Oi53 1 , Eigentümer'; 2 gew. 



»Pächter' eines Guts, p posesya 
(Grundeigentum). 

l^^ümpOi^B 1 jbesudeln'; 2 »Not- 
durft verrichten, sich entlee- 

S^mpo^s ,garstig'. p L^^^'- 

p^innpOiiJB »garstiger Kerl'. 

5?1lt20"npDi5B ,Beschmutzung, 

Oif-i^BXs »Zigarette'. [Schmutz'. 

l^'^^Spi^bBNiB CB^Bifi) »Schlaganfair. 

5?i:fi<ib5!'3«B »aschgrau", p 

:ppm^ »Puppe', p 

]:^Tiiji"\3-fej:B »ausbessern'» p. zieh 
»besser werden'. 

:?pili|ii3b|:2 »Ausbesserung'. ?' 

15?B^3 (i:?s«n) »schlafen' ver- 
ächtlich. 

^PD^^-isiÄS »Trost» Freude', bes. 
Kosewort für Kinder, p 

pi|i3 »Packen, Paket', Mz p5?3; 

'^^pijB »Gemach', p LVk b:?p5?3. 

5?1*i$'i^p^3 »Kammerjungfer', p 

'^ü^p)$i^, oip^jts »Firnis', p 

S'S-iljpytB ,ergeben, gehorsam', r 

D^'^blpilia ,Werg^ p pakuly 

^p3^p-y;B »Kauf, r 

D5?py:3 ,Paket'. 

l^p^B ,Pocken haben'; p. stel- 
len »impfen'. ir 

i^püiip^B ,Decker eines Topfes. 

pb^B-i«3 ,Ehepaar'; Mz -"ii|{B 
15?pb^B u. -i5?pbyB— 1^3; Vk 
"J2?b"is:3 ,Pärchen'. 

p^"i^'^?2 ,Ordnung'. r 

:?^^«-li|:3,üampf-'Schiff,Maschine. 

-l«nx-ii<B »Dampfer', r p 

p'ilsyi-i^B (p^T) »Ordnung', p 

■jl^lli^pisyt-i^B ,in 0. bringen'. 



bxöx^iiö 



136 



nö 



bxCi^ini^B ,Eegeii schirm', Schirm 
für Männer. [Frauen. 

b5?D:?bytDii:ni|;& ,Sonnenschirm* für 

p5?tt>^-)(^)& ,Pulver' als Heil- 
mittel, r p 

p'^^t^üllKö ,Leutnant'. rp 

S^pIlbjJö ^Bürgschaft, Kaution', r 

m^t> ,Hafen', Mz ]i?. 

S^I'iNttin^Si ,Hafen-'; p.-städt. 

TötD«t:"iJ!<D ,Pfuscher' im Hand- 
werk, p partacz 

Tö'^D^rT'i'D^i^ö ,Parteigänger-; p-e 
n^nbia .Freischärler-, Gue- 
rilla-krieg', p partyzancki 

liiiÄ'^Dün^s ,Zigarettenetui'. 

p'^-t^5S 1 ,Perücke'; 2 der Haar- 
schopf über der Stirn, den 
manche beim Schneiden des 
Haars stehn lassen. 

7"1NIS 1 ,Grind, Eäude' ; 2 .gemei- 
ner, nichtsnutziger Mensch'. 

:?t:bJ;Dn^5ö ,grindig'; ,schäbig'. 

t:^'ai!S5S, 'o^'Q' ,Pergament'. 

S'^iÄiiö ,Dampf. p para 

p'^lli^'iNiB ,Dampfkessel'. r 

ii?1i:?niji£) ,Neutrales' Essen, was 
weder mit Milch noch mit 
Fleisch zus.hängt, zB Eier- 
speisen, Mz D. Vgl. p para. 

l^^iyiB, gew. poren zieh ,sich be- 
schäftigen' mit etw. p 

(3?)ir't255'"ii|:s ,(Treppen-)Gelän- 
der'; ,Lehne' am Stuhl, p 

yp325?iij;B ,Johannisbeere'. p 

y^in^S ,Portion', Mz o. 

ispnbiis ,Bretterzaun'. p 



p1tt>n^5B, "ii?s ,Person'; Vk Mz 

5^'TT'Tö"!ii:& ,räudig, grindig'; übtr.: 
.gemein, niedrig', p 

m'Q ,(e. Spiel) Karten', Vk 
b5^1ö5?S. 

1^11 b^mti ,Marsch! fort!' r 

'\$^'M^':^1ä'"i^1^ ,schonen, sparsam 
od. schon sam sein'; vgl. '^ti. 

5?5^blß^B .Zoll' für Waren, Ab- 
gabe, Mz D. r 

W^^}]^ ,Futter' für Vieh, p.-hend- 
1er. p pasza 

'\Siti^l^ ,füttern, Futter geben', p 

b^as ,(Fleisch) das nicht genos- 
sen werden darf (h v. Opfer- 
fleisch, das bis zum 3. Tage 
übrig geblieben ist). 

irci^y^ t ,Scharte' am Messer; 
,Fehler, Makel', Mz ni. 

nn^^as t ,Verenden, Verrecken'; 
p.-se ferd ,Schindmären'. 

Ö5B t ,Gebrechen, Fehler'. 

5?n5?aB [1 Kön 5, 18: böses Wi- 
derfahr nis] , wider Wärtiger 
Kerl', den man hinauswirft. 

y5?5iB hd ,herf allen über jmdn, 
belästigen'. 

n^ö h ,Leichnam'. 

Vnaö hd ,krepieren, verenden'. 

lii-Tö h 1 , Auslösung', D'i-i^nip 's 
,A. von Gefangenen'; ,Löse- 
geld' I 2 jErlös' für verkaufte 
Ware, täg-p. ,Tageserlös'. 

n& h ,Mund'; -ribj ns ,ein- 
stimmig'. 



yaiB 



137 



r^ins 



ysis Ä, p. zein X^eleidigend) an- 
rühren', gew. p. TinDS zein 
,die Ehre anrühren ,beleidigen'. 

!?b(2?)-Ti3 ,Schachtel' ; Mz o, Vk T- p 

3?"^Ä|in3 .dick, aufgedunsen, paus- 
bäckig', p 

5?n2 ,dicke Gestalt', p pyza 

n:?t:is ,Butter'. 

r:on''i&, üdö'^ib .Papst'. 

"j^^f'IB ,kriechen'. r 

'^:rb'''is ,Polen'; ü'^b'^lB. 

ni^'i'^iö jBauer', Mz Q"^. 

:?l2i:?'^12 ,Bäuerin'. 

ttJ'^ny'^^iB ,bäuerisch, ländlich'; 
fuhr jländliches Fuhrwerk'. 

p-^'is ,Pauke', Vk b^^p'^'^B. 

"IIB, zuw. "T^^B (e) ,Flaum(feder), 
Daune', bett fun p. p 

S^lll^Dlö Eigw ,Daunen-'. 

i?bDlB ,geschwollen'. 

5?p31B ,daunenweich'. 75?bDi'^n 'ö 
V. Vögeln. 

b'iö .Staub', p pyl 

n«blB, Bi^' .(Zininier-)Decke'. p 

p5?3Xt:Db'lB S. 'bi^^B. 

'öX'i)25?blB ,Maschinengewehr'. (r 
^w/;a ,Kuger). 

t2p3iB ,gerade, genau', p. wi; p. 
der tj'i&n ,g. das Gegenteil'. 

tSDiB ,leer, hohl' Eigw; -JO'iB 
DXB "ili^ ,müßig' Umstw. p 

pKO)t:D'iB ,Hohlkopf. 

15?1'ii?t2DlB ,wüste liegen, unbe- 
wohnt sein'. 

poiB t, Mz S'^pDiö ,Entschei- 
dende', angesehene nachtal- 
mudische Gesetzeslehrer. 



b:?iB h [Mw V. brs] ,arbeitend', 
Mz a'ibsjiB, Arbeiter', sneiderse 
'B ,im Schneiderhandwerk Tä- 
tige'. 

l'bi^iB hd ,wirken, bewirken, 
durchsetzen' az ,daß'. 

xsii briB t ,Ergebnis, Resultat'. 

p5?BlB, p^' 1 ,Naber; 2, Geflügel- 
magen', r p 

p^SlB ,Schmuck'. 

C^™ h ,Purim' [Esther 9] am 14. 
Adar. Im Schaltjahr wird P. 
im Schaltmonat (zweiter Adar) 
gefeiert, im Monat vorher 
(erster Adar) : Klein-Purim 
iqp; a'^n^B. 

nia T'^'iBÄ. p. g. zein , die Mauer 
niederreißen' insbes.: Gebote 
übertreten. 

5»iB h [Mw V. 3?TöB] ,Frevler'. 

S'pÄIB ,Büchse'. 1 Gewehr, 2 zum 
Aufbewahren; insbes. Armen- 
büchse. Mz C; Vk S^bS'ptSlö. 

"itiiB A [Mw V. nrB] p. zein ,er- 
klären, auslegen'. 

liiatB ^ 1 Art synago galer Lie- 
der mit Wiederholungsvers; 
2 scherzhaft wie, Litanei': der 
alter deresenerp. ,die alte ab- 
gedroschene L.' [risch'. 

I^TB t ,freigebig; verschwende- 

"liB h ,Schrecken, Beben'. 

innB t ,schreckhaft'. [heif. 

n'^S'nnB.^ ,Beben, Erschrocken- 

p'^i'ins hd ,der Ängstliche'. 

n^riB t ,wenig', yß 'B ,weniger 
als';'En-bDb ,allerwenigstens'. 



liasn nn'ins 



138 



'j:?pB'iQ 



linsn t^tr^r]^ t »Verringerung 
der Ehre'. 

n^üB t 1 ,los, ledig'; 2 ,freige- 
sprochen' | p. weren fun ,(jmdn) 
los werden'. 

nn^Uö t »Verscheiden, Tod'. 

l'nüfi hd »entfernen, etwas los- 
werden', men wollt ihm gern 
gepatert ,man wäre ihn gern 
los'; zeit p. »verbrauchen'. 

lö^^D'-iüS das »(Los- oder) Frei- 
werden' von etwas Lästigem. 

5^pm'^B,5>pB'i1i5'iö »Blutegel', auch 
vom Wucherer, p 

p^'ü^^'Si ,Fünfkopekenstück'. r 

^•0^"^^ »Ferse' am Fuß, bei Men- 
schen u. Tieren, r 

p^'UD^'^s »Freitag', p 

^l'^^^'^'s, piji^ö ,Trinker'. r 

T-^^^, 5?D5?S »Schaum', p 

pili^D^'iS »(viel) trinken'. 

15^11&5p-Ti&,'l^S,beschlagen'Pferd. 

t2^'>ö t synagogaler »Gesang' für 
Feiertage. 

ßü'T'^s »Bisam, Moschus', in äußer- 
ster Not Heilmittel. 

p^^'B t Dichter von Pijjutim. 

''IIB »Anteil'» s. ^^^. 

D'^i^^^B [»Böhm'] Münze im Werte 
von 3 poln. Groschen. 

I^^B m »Pein'. 

pbp^^B »pauken'. fchen'. 

p^^lb'iB »lärmen» Geräusch ma- 

*i:?1"i5!'(3)b'^B »nach etw. sehn, acht 
geben auf etw.' p 

^^pb'iB »Bair. p pilka 

D'a'iB ,Bimsstein'. 



'j5?bt3D*'B ,z Winkern' mit den Augen. 

5^b5?t:i^B »Pünktchen'. 

pijJÄD'iB »Graupe', p 

pO'^B »Maul, Schnauze'; »Schna- 
bel' Ente; »Rüssel' Schwein; 
auch: »Blütenkopf auf Früch- 
ten. Mz Du' ; Vkb5?'» Mz ^2?b5^po^s. 
p I piskes machen »Fratzen 
schneiden'. 

^^ü^n^-^B, 'n5>& Cd:^d) »Fußsolda- 
ten, Infanterie', p 

5?St3^n;^'iB Eigw. ,Fuß-' zB Ar- 
tillerie. 

5^pi£'^-it::j'iB »Petersilie', p 

I^J'^b^^'B »Unkraut ausrotten', p 

'i^'^B »saufen', p pic 

'j^^'iB, 155-3 »Stumpf V. Baum od. 
Zahn, p pien 

O^'^B »Hund', p pies 

p'ibii:p:j''B hinterer kastenförmi- 
ger »Anbau am Backofen': oft 
im Nebenzimmer. Dort wird 
Tsalent warm gehalten; dort 
schlafen die Bauern, p 

I^^ÄDül^^B, li^i2D5^B »verzärteln', a 
gepiestseter i^n^ "ja »verzär- 
telter einziger Sohn', p 

^1üi2lü2?'iB »verzärteltes Kind, 
verweichlichter Mensch', p 

pi^tOi^^'B »Bauer' im Schachspiel.^ 

DB'iB. nit a p. thun »nicht das 
Geringste sagen'. 

'-i2^t3^r-ii?B'^B [Viper» Natter; 
Gen. 49» 17] »giftige Schlange' 
Schimpfwort. 

j^pB'iB »Tabakspfeife', p 

'jS^pB'iB »rauchen» schmauchen'. 



-]5b:£'iB-V"^E 



139 



SJpiTibB 



'75?bs*'B"f "^3 ,kleiiie Stückchen'. 

l^pbf^B ,m kleine Stücke schnei- 
den'. 

b:^!'^^ ,ein wenig, ein Bißchen'. 

p'^B ,Pik, Grün' im Kartenspiel. 

fbxn-p'^2 ,Specht'. 

SiK-T^B ,Pirogge', Art Pastete, p 

5?p'Ti3?üt2ü''B. a boikot mit alle 
p-s ,mit allem Drum und Dran' 
(wörtl: mit allem Gepfeife), i? 

Ij^tjütö'iB ,piepen' v. Vögeln, p 

p2?tt:'iE ,Urin'. 

i:?ttJ^B ,harneü'. 

Kbö h ,Wunder'; Mz D'^i^bö 'i^bs 
,Wunder über Wunder. 

i:?Ä^bB ,plagen'. 

■ji^lönsibs ,Frucht hervorbrin- 
gen, erzeugen'; p. zieh ,sich 
vermehren', p 

tayibs, ü'^lbö ,Zaun, Hecke', p 

p'^Sü^bs ,Zimmermann'. r 

t3-i^St:«bB 1 ,Bahnsteig'; 2 ,(po- 
litisches) Programm'. 

5?pt:^bB, Mz D, u. 'i''n2?pi:ij:bs ,Ge- 
wäsch, Klatscherei', p 

p^^:^pLi^bt^ ,Klatscherei machen, 
verleumden'. 

5?pt:^b2, ^i'^'o',^t}'o' ^Vlötze'.p 

5?p(3£:?)s:?ttJt:^bö .feineLeinwand'. 

:?i2DKb& ,Laken' aus grober Lein- 
wand, p plachta 

l^tba ,Plan', Mz n:J':5^bB. 

^'^lijtüSÄlibB »Anpflanzung', Mz o. 

';5?"i'>iD3i|ibB ,ebnen und Promena- 
den herstellen' die fortwallen 
,die Festungswälle'. 

IS'ni^^üSNibB ,planieren' Weg. p 



l^^cSi^bB ,y erwirren' a bärd was 
plontet zieh guzammen mit 
di fedem fun der kapote. p 

pyaSbiibB ,ver wirren,verwickeln' ; 
p. zieh ,sich v.'; beim Reden 
,stocken'. 

-iS'-J^^bB ,Wirrsar. 

üiD"i:?i:D^b& ,Verwirrung'. 

';2?(r.5^)3«bB ,planen'. 

r^itbB ,Platz', Mz -i^^sy^ö. 

p^^SüOXbB. grammophon-p. ,Gr.- 
platte'. 

t?t:üÄ|:bB ,Manter für Männer, 
zum Umhängen, p 

in5^-ll('i)bB ,Hosen'. 

Ä-ibB ,Pflug'. 

UlbB ,übereilt, unüberlegt'; r: 
,Spitzbube' Schimpfwort. 

l"i2?T^lbB ,schwatzen'. 

•j'ilbB, üiJibB, Umzäunung, Hecke'. 
Vk Mz '7:?bi:3?bB. p 

B'Q'ibB ,Pumpe' (Brunnen). 

"i^ibB h ,irgendeiner', 'B'!! 'B 
,N Sohn des X'; iv mib^, 
meine 5?i:'n'':'ibB ,meineFrau'. 

D'^i'ibB, ÄDlbS'ibB, r^z'^b' .plötzlich'; 
a pluälinge probe. 

aiia^lbs'ibB ,plötzlich' Eigw. 

"^^1 l^^pülbs ,plätschern'. p 

'''^-ii?püV5B ,Geplätscher'. 

5?Äi5''bB ,Flecken, Stelle' v. ande- 
rer Farbe, p 

1-i5'TiO)bB ,(Pluder-)Hosen'. 

I^^DI'ibB ,gießen, strömen' v. 
Regen, p plyn^c 

5?p11"ibB ,dünnes Häutchen, Mem- 
brane', p 



u-^i^s 



140 



'j55(D5))pDD 



* Jits'ibB h 1 ,EntrinnenS a p. ma- 

chen ,entrinnen, entfliehen' | 
2 ,Bankriitt'. 
" D'-ab^pn np'^bB ,Ausgleiten der 
Feder, Schreib versehen'; % 
HÖH ,ein Sich- versprechen, la- 
psus linguae'. 
^ 5?i:^bB ,Platte', 1 ,Steinplatte, 
Fliese'; 2 ,(eiserne) Herd- 
platte', p plyta 
^ 2^t2'ibS2 ,Floß'. i? plyt 
i^t^'ibs ,Schulter', Mz D. p 
7^bs,^:^^bs ,kahle Stelle, Glatze', 

Mz li? u. 05'. 
^^üSilli^D^bö, ';:?'ibö ,kahlköpfig'. 
•p^^im^b^ s. '^5?bl3. 
> "T'T l^^pO^^bB, l'ir l^^piöl'^bfi ,plät- 

schern'. 

^ ^l'iS^bs ,Spreu; Wertloses', Mzo.^) 

<t25^bB ,Billet', a p. auf sabbath 

,x\nweisung', wo ein Armer die 

Sabbatmahlzeiten bekommen 

ik 7^bt:5?bö s. 'ü'^'ibs. i^^nn. 

^'Pü^^bs 1 ,plätten'; 2 (jmdm den 

Kopf) ,zerbrechen'; 3 , würfeln'. 

p-'Di^^i^bö ("ibö) ,Verwandter' zB 

Neffe; w 5?i'iD\ r 

* li^bö ,Gef an genschaft', r 
po:?b&. a p. geben mit di hend 

,mit den Händen klatschen'. 
b5?S5?bB ,kleine Brezel', Mz ^5?. 
^ b^öbfi t ,scharfsinniger Streit um 

Worte', Mz ti\ 
/ tsDvb^Bbö ,Wortklauber'. 
^ ^''^SlB ^ ,un verheiratet, ledig'; t«; 



Kn*5& ^ ,verborgene Absicht, Hin- 
tergedanke'. 
D^iDS Ä ,Gesicht'. 'fe-bij 'ö ,von 
Angesicht zu A.'; a p. haben 
bei ,Ansehen haben bei'; es 
hat a p. gehat az ,den An- 
schein gehabt, daß'. n^::?n \:b 
,die Vorsteher, die Angesehen- 
sten der Stadt'. Mz hd n5?"Q-'2S. 
Vgl. d^s&iii, D^Dö':. 

^D*i:& t ,das Inwendige'; ,der Text' 
im Unterschied von den Er- 
läuterungen am Rande. 

/Dg?& t [griech.] 1 ,Schreibtafer; 
2 ,Protokollbuch' jüdischer 
Gemeinden. 

^b^Dö ^ ,(rituell) untauglich'; Ge- 
gensatz niÖ3. 
p^Oö t Vers (Satz) aus dem Alten 
Test. I wegen . . sweigt der p. 
,davon weiß man nichts', Mz 
D^P^DÖ. 
nOJB h ,Passahfest\ 
a^iTiDö hd ,für das Passahfest 

bestimmt, zu ihm gehörig'. 
IIS^lp iiJ'^OS , Hundeblut' Schimpf- 
wort, p 

"^n^ibpö t ,Untauglichkeit'. 

^li^'boö hd ,für untauglich er- 
klären'. 

^nbbB t ,Abfair, auch verächt- 

... , 7 7 

lieh : wertloser Mensch. 

"piii^^ t 1 ,Entscheidung', ö^pü p. 
zein ,der E. sich fügen', 
l'in pDS ,Urteir;2 ,Strafurteil', 
a p. chappen. Mz D'^pDB. 

15?(55')pDB hd ,entscheiden', ins- 



irbir« 



141 



üOi<ns 



bes. über Religionsgesetz- 
liches (Speisegesetze usw.) 

IS'birB ,liausiereii'. 

yt3^n::?S2, 'n^^^B .Infanterie', p 

?'ibi:5'E> ,Schlinge'. r 

xsi'^ b3?B t ,Resultat, Ergebnis', 
^nb^ls h ,Wirkung'. 
■p-bVB ,Pelz', Mz 15^. 
■jys ,(Schreib-)Feder'. 
b5?r:5?B, b5^n55?& ,Pinser. p 
-i5?!:i(2)yB [engl, peddlar] ,Hau- 

sierer'. 
pi<ü55?ß,Tölpel,LümmerScliinipf- 

wort. r pentjuch 
'j5?t:2^B ,fesseln, binden' Pferde; 

gepentewet ,unten eng'Kleid.^ 
n:?D5r£, n'^Di^ö 1 , Harnblase; 

Fischblase', auch der daraus 

gefertigte Tabaksbeutel | 2 

,Blase auf der Haut', p 
:?^Dj2?B, (regelmäßige) Bezahlung, 

Gehalt', p 
']5?tDD5'B, IS^üü^lf B 1 ,verzärteln'; 

2 p. zieh bei ,zärtlich sein 

mit, sich einschmeicheln bei'. 
5?S'^555?b:?3 ,Aschenurne'. r 
n:?B5?B ,Schläfer, Langschläfer'. 

Vgl. ']3J'B^B. 
i:?bp5?B 1 ,schmuggeln', a gepek- 

kelte mm (,Ware'); 2 ,pö- 

keln'. 
!:yp:?B ,Pack(en) zB von den 

Warenpacken des Hausierers, 

Mz TS^bpj^B. 
■i:?DXttb5?p:?B .Schmuggler'. 
1i5n5?B, V'iT^J'Ti^B ,Person'. 



b('^)-i;?B, byi5?B ,Perle', Mzb(:?)-i2?B. 
p''D-i5?B »Pfirsich', Mz 05?. 
ib!:"il5?i5?B ,Übersetzung'. ?• 
5?25?i:?B, S'pZ'^iS^B ,Federbett'. 
3?pii|:D:^l5?B, Wechseln der Plätze, 

W. des Wagens, Umsteigen'; 

a p. haben, r 
mp3B h ,Auftrag, Befehl'. 
Tilp^B h ,Depositum'. 
©BD n!)pB t ,Rettung eines Le- 

t)ens'. ^^itzt'. 

npB h 1 ,sehend'; 2 .klug, ge- 
p^BpB ^ ,Schwanken, Bedenken'. 
xVb /i,Wildeser; üitf, % ,W. von 

einem Menschen' [Gen. 16,12]. 
IS^-i'^nyilB ,prüfen'. 
J'l^iB jYersuch; Probe' V.Waren. 
i^pn^iB jStöpsel, Korkpfropfen'. 
^11i5-iB ,Recht', Mz oyil^JiB ; bes. 

V. den bürgerlichen Rechten. 
^'irjob5?::'iir!ryt'Tiii5nB ,Wohnrecht'. 
S^Dr.b^bo^l'ii^nB (»''^l^boO ,recht- 

gläubig, griechisch-orthodox'. 
'j:?11i|:iB ,zurechtmachen'; e. Fest 

,veranstalten, ausrichten', r 
5?niöTJjnB jBitte'. 2^ prosba 
5?iöTi|:"iB Garn, r prjaza 
i;$Wl\^*\'Q ,pregeln, schmoren', p 
"i^iDprüT^inB ,Scheinwerfer'. 
i?plüi:«nB ,Wäscherin'. p 
7!j|5nB ,Pulver'. p proch ^^ 

i?'^5bii:"iB ,Waschort, Waschhaus'. 
p'^Dbx-iB ,Holz zum Klopfen der 

Wäsche', p 
:?pbNinB .Spinnrocken', r 
i:Di|inB ,einfach'. p. unmeglich; 

a proste judene (, Jüdin'), p 



pNDDX^Ö 



142 



p&<D'i'nB 



pyiiDDytnö ,einfacher Mensch', un- 
gebildet, einfältig oder unge- 
schliffen. 

i:''''pt:o«nB ,Schlichtheit'. 

^^ü^'lB ,Hirse'. p proso 

:^'^3£n^öy;-iS ,Verhältnis(zahl)'. 

p^üi:»-i«öiit-iö ,Fähnrich'. r 

:?2X-iS ,Arbeit, Mühe', p 

?''511«3iiitn& ,Werkstätte'. p 

i:^11i?ii^i& ,(mühsam) arbeiten'._p 

p'iTöt:Di?ar^nö, p'irj' ,Wucherer' 

*iN:nip^lB , Staatsanwalt, öffent- 

, lieber Ankläger', r 

pit:p>5iB ,Praxis'. p 

i2nV'^t:ps:n& ,erfahren', Arzt, 
Krankenwärter. 

:^.^25>tt?N:nö ,Bittschrift'. rp 

p5?iö^n&, p^W ,Pulver' aus der 
Apotheke, auch Insektenpul- 
ver, Mz- Di^ptDNinö. p 

nn& h ,Kuh'; mi^ 'SS ,die rote 
Kuh' Num. 19? 

«•^^Drins t [griech.] ,Öffentlich- 
keit, Offenheit'. 'JTn&:3 ,öffent- 
lich' (Ggsatz: heimlich). 

l^^nins mit Inf. ,versuchen'. p. 
zieh sadt nist. * 

"l^nö t ,Scheidung, Trennung'. 

lilTinö t [griech.] ,Vorzimmer'. 

nD^nö t e. kleine Münze, etwa 
,Heiler. 

ttJ^ns t ,Kommentar, Erklärung'. 

Tü^inö t ,abgesondert'. 

^lü^-iö ^ ,Pharisäer', Mz ü^t'. 

tJ^^plö^i^i^ l^J'in'ü^lö^inB ,pharisäi- 
sches Judentum'. 

ps^birj^nss, "'üö ,Asyr. p 



p^^^tiü^lßl^^ ,Haltestelle' der 

Eisenbahn, p 
tsnö t ,Einzelheit, Spezielles' 

Mz d% zuw. ni. -jnsa ,insbe- 
sondere' | biia 'ö s. ünöb. 
lunfe ^ jspezieir. n'^tjns nnnttjn 

•T: '-^ «TS TT8- 

jSpezielle Vorsehung'. 

'^'IS ^i; {h m) ,Frucht', Mz ninB. 

ü'pllbiin'1-iB ,Zugabe, Zulage', r 

nijll^ÄTiD ,Urteil, gerichtliches 
Erkenntnis' eines nichtjüdi- 
schen Gerichtshofes, r 

n^nn^i n'^nö t ,Fruchtbarsein 
undSich-vermehren' [Gen. 2,8]. 

tJ^'inB ,Asyl, Obdach', Mz "U«:: 

'ji^l'TinB »versuchen'. 

ll'iniB ,Assentierung, Einbe- 
rufung; der zur Einberufung 
kommende Jahrgang', Mz 15?. r. 

p'^i'n'iniB , der Einberufene', Mz 

li<:ni-iB ,Einnahme'. r 

ll^'^blü'i'nB Xsanft) an sich drücken ; 
behüten, sichern', p 

:^'iblt:'in& ,Behütung, Schutz'. 

S^^'ib^it^'inö jKöder, Lockspeise', r 

5^3ittyt2'ilB ,Ursache'. r 

i?pBi?ttJt2^nB 1 ,das Anhaken'; 
2 ,Anspruch, Anlaß oder Vor- 
wand' zum Streiten, p 

O'i^-iB [,Preuße'] ,Schwabe' Kü- 
chenschabe, Mz y$. 

B^iD^lö , Grundsatz', Mz p. 

']'^D2?3iD'iiB »Prinzessin', Mz o. 

p^D'^ns, p5?' ,glühende Kohlen 
od. Asche', p prysk 



')3>'iK'\'lD'^*.B 



143 



'|:?''X1'iO'^nB ,sich etwas aneig- 
nen', p 

l'i.KüD'^nB »Aufseher'; ,Polizei- 
beamter'. r 

:?11t:Di:iO''"iB »Anwesenheit, Sit- 
zung einer Gerichtsbehörde', r 

5?p'^^nt:D'^"i& »Anbau' an e. Ge- 
bäude', r \\iQY\ r 

^D©r«''D'i-iö »vereidet; Geschwore- 

110 ''D©W'^D'^*i& »Geschworenen- 
gericht', r 

n^J'i^iS t »das Abreißen der Vor- 
haut' bei der Beschneidung. 

ypnifiB^nö »heißer Umschlag', r 

p^tj-j^^ö'inö »Ofen vorsprung'» vor- 
derster Teil am breiten russ. 
Ofen, wird geheizt, dient 
zum Wärmen u. Warmhalten. 

5)'Tis:ns'^nB »Würze', r 

l^^ö'^'iB» zieh p. mit zeinem gan- 
gen nb »mit ganzer Kraft ver- 
suchen'. 

•pinss t »vornehmer (nichtjüdi- 
scher) Herr'» insbes. »Gutsbe- 
sitzer', Vk b'ti^ss. 

ns''";© t, ^^•j'S'i^^.B »vornehme 
(nichtjüdische) Frau'. ]^Qf^ 

«vi^^B MEigw. p-erh6f;Guts- 

15''Ti5''2i'^';iB lid »als Herr auftreten'. 

TXp^^iö »(behördlicher) Befehl', r 

li^'il^riitp'inB .anordnen» befehlen'. 

p'^Ot:t?Äi:p^nB (p'^üütili') »Hand- 
lungsgehülfe, Commis'. 

np'^^^B t b^^f np'inö » Abwerf ung 
des Joches' des Gesetzes. 

-läjibpinö »(Gewehr-)Kolben'» Mz 
1:5?. r 



S^np'^nis »steil; lästig» beschwer- 
lich', p przykry 

S^'ilC^nB »Oberleder', p 

©•jTö'^nB» piTöUTö'inB »Blase, Bläs- 
chen' (Leiden), r 

n^iB h »Vorhang' vor der hei- 
ligen Lade; Mz hd VfiD'iB. 

D5*iB t [eigtl: Pfleger] »Gemeinde- 
vorsteher'. 

nos^-^-B t »Ernährung» Unterhalt'; 
Mzni »Einkünfte» Einnahmen'. 

D1D"}B t »Bekanntmachung» Ver- 
öffentlichung'. 

13?bÄ2>nB »pregeln» schmoren', in 
Fett oder Honig kochen; smal§ 
»auslassen'. 

5?'^Di?ir'T5?nB »Verbot', r 

5[^r25?t:5?nB »Anspruch, Forde- 
rung'» Mz D. 

t2D5?ai?!35?nB ,der Vorlesende, Vor- 
tragende'. 

n!i55?nB t »Strafe'. 

i:52?"iB »Rute', p pr^t 

b5?D2^n& »Plätteisen'. 

75?bc5?nB ,Preßkohlen'. 

i:?bBi?nB »kantillierend vortra- 
I gen' von dem halb singenden 
i Tone» mit dem der römisch- 
; kathol. Geistliche die Liturgie 

zum Vortrag bringt. 
I 5i^S"]B t »Gesichtszug» Physio- 
gnomie'. 

pns t »Kapitel» Abschnitt' ins- 
bes. eines Talmudtraktats. 

rrons t »Abschnitt' insbes. von 
den 54 Sabbatperikopen» in 
welche die Tora eingeteilt ist. 



"IWIZ 



144 



üDNS, n:i<E 



-ilTüS jVorher, zuerst', p przody. 

to^ttis t ,einfach'. Umstw : er kennt 
es p. gär nit. Auch Eigw. 

il^^lDWD iü^lüs t ,die Bedeutung 
ist, wie es lautet'; ,wörtlich'. 

u^Ib t »einfacher Wortsinn, ein- 
fache Erklärung'. Vk !:i?'i:1ö.S 
gekünstelte Auslegung eines 
einfachen Textes. 

n^iüttJö t »Einfachheit' des*Wort- 
sinnes. 

^^r IS^b'ulöBjSich in gekünstelten 
Deutungen gefallen'. 

^tsM ^^itäti ,Hundeseele' Schimpf- 
wort, p 

«D^iTöB t »selbstverständlich, ohne 
Zweifel!' 'öl 'b ,ganz ohne 
Z.' I a p. ,und erst recht; um 
wie viel mehr!' 

pi^bro^Cö, 'n-iö ,Asyr, nacht-p.; 
Mz D5^pb'. p 

JTilöS t ,Ausgleich, Vergleich, 
gütliche Beilegung', Mz ni. 

intJö t jmd der einen Ausgleich 
herbeiführt. 

Äjtü l'ilO nns ,vSchweig!', s. ^Iii. 

i^Dinta'inni^ö »Fabrik-', n-iino 's 
,F.-ware'. 

D5^-ijs:B, D^'i^ö »Faden'. Mz eben- 
so, gew. D'ii:?&, auchns^ü'i-ii^B. 
alle fedimer fun der miä: 
»alle Fasern der Seele'. 

Tül^ti »fordern'. 

5^t2ttJn5^llj£) ,vorderste'. 

inyiö ,Fahne', Mz 05^ u. li^Dni^ö. 

'j^i'nn^S) 1 ,fahren'; 2 »reiten'. 

!^i|:nÄi?t:^ö ,Photographie'. 



i:o^£)5in:\!Sti:!S:& ,Photograph'. 

ni^'JijS ,Vater', Mz o. 

bnVJt:?— li^tJXD »Großvaterstuhr, 
Mz p. 

5?b''1^üt2^5ö 1 »Kopftuch'» 2 »Ta- 
schentuch'; Vk :^pb' Mz o. p 
facelet 

Di^jf^iJö »Fayence» Halbporzellan'. 

"l^t »Fach', Mz p »Fächer' einer 
Tätigkeit | Ä'iDi^ö-S »dreifach'. 

5?^1b|:Di5& f.-kommissies »Fach- 
kommissionen'. 

PD^t) 1 »fauchen', vom Blase- 
balg, Stier; 2 »fächern, wedeln' 
mit Feuerbränden; :^"ii35?DJSiö 
mit di fligel. 

n5?rb5£) »Fächer'» Mz 0. 

b^t) Fall. Mz sreiendige fallen 
fun »schreiende Fälle von..' 

nbiits »Falte'; p2b^ti »falten'. 

5^Di!?nbi5S »Falbel' am Kleid, p 

ibi^ti ,Falte'» Mz p. p 

pn^iJllb^s, 'bis »Vorwerk, Meier- 
hof, p folwark 

^^bi^ti ,Welle, Flut' a f. röte 
här. p fala 

ü^pbljs ,vollkommen, gänzlich'. 
5?^i|:pbi|:ö iber^eigung. 

li^ll^^iöbijtS) ,fälschen', Mw gefeist. 

tJ'^'ipTübj^ö »Falschheit', geld-f-en 
»üngehörigkeiten in Greldan- 
gelegenheiten'. 

)^t) »Pfanne, Mz P; Vk Mz 
T^^biDi^s. 

15^0 »Fond'; hilfs-f.» Mz p. 

^-^b^i^^t) (i^'ibüS) »Familie', Mz o. 

-J2.NJB, i3^{S ,Pfand'. p fant 



5'ii5<:::i<B 



145 



D5a^-iao"«s 



S^ll^isSiiJS ,Pfand', f. loterie (ge- 
schenkte Gegenstände wer- 
den verlost). 

•jiitJS^S ,Springbrunnen*, Mz i:?. 

5"^:^5D ,das russische Volk', ins- 
bes. die mss. Soldaten. 

Oi5S,Faß\ Mz nü'C^^S; Vk b5?D5?ö. 

r'^bXDi^tS ,(gewöhnliche) Bohne', 
Mz D. p 

rai"i"JCiCD ,Anschlags-, Anhefte- 
faden' beim Nähen, p 

i?pci<B ,(kleines) Faß' für Butter. 

Dlp^s jGaukelei, Taschenspiele- 

p'ircnpNiB ,Gaukler'. l-^'^i'- 

i:pii:s m ,Tatsache', Mz "]"$. 

:?p:s:s ,Seehund'. p foka 

^'^^'p^ti aus ,Seehundsfell'. 

-li^s 1 ,vor' "p^rxt^^ )^ 'ö ,vor 
einem Jahre' | 2,für'-in^'i ij: 'ö 
.für ein Jahr'; far was ,wes- 
halb?'. 1 3 nach Kompar. ,als': 
kiiger far ihr ,als sie'. 

"lijis als Vorsilbe nicht selten = 
-i5^B ,ver': l5'S'^'^,pn&i:£) ,verkau- 
fen'. 

a'^in^'i-JÄ-niiis ,vorj ährig'. 

bis— INIB, blS—i!?ö ^vollständig' 
di nnüiö (.Freude') iz f. 

l^^nyin b5?n^icnb5B ,übel nehmen'. 

nni^D ,Farbe'. 

ÄD^^lS^nnsö m ,Vorbedingung'. 

l^n-i^B ,färben'. 

n5?nisis ,Färber'. 

';5?Ä'^t:B''a-i«£) ,vergiften' Wunden. 

i:?nnÄ|niS{ö ,verderben'. 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



]i<nni|:B, zuw. p2ij!nnx£) ,vorhan- 
den'. f. noch all^ niensen ,es 
sind noch immer M. v.' 

■D'DUjn— iXö hd ,verfinstert, ver- 
dunkelt', fnoch'. 

t:"ib|!S jimmerzu, trotzdem, den- 

t2"i^£) jFort, Befestigungswerk', 
Mz IS'. 

a'^ab^-j-ii^s, f-e nibsn ,Gebete vor 
Sonnenaufgang'. 

"Tlriniits [,Vortuch'] ,Schürze'. p 
fartuch 

y^lT\'i^ti ,fertig, reif. 

bi^n-ixö [Vorteilhaftes] ,Veran- 
staltung, Kunstgriff'. 

a''S'iü-i2?i:"iNS2 Eigw ,vor dem Ter- 
min, vorzeitig' Einberufung. 

J'p'ü-iXö 1 ,Tor' eines Gutshofes; 
2 ,kleines Fenster (Türchen)' 
innerhalb eines großenF.(T.) 

■ji^CDiit-irjii^ö. er hat zieh far- 
tracht ,ist in Gedanken ver- 
sunken'; fartracht , nachdenk- 
lich'. 

t:D5?p'i"it:"i^D ,vertrocknet'. 

i:r"ib5B, taD5?-ii5ö, -js-ii^s ,vorn'. 

T ' T ' T ' 

i:d"i^ö ,Furcht'. 

a'^£>'''ib"i^B jvorläufig'. 

5?i3-i^£), D2?i^5D ,Form', a puste f. 

15'Cii:?)üiyis ,formen'. 

i:D^D"ii|is ,am Abend'; di freitag- 

f-en ,die Fr.-abende'. 
Ä'^lDDi^DiXö f-er tau ,abendlich'. 
n;^-Di|:D-ifi5S) ,auseinander' s. -DijiDlö 

i:?S''3nx& »ausnützen' di geit. 

10 



Ö33>nfctl3 



146 



•J3)n5?5-^5>'15K21B 



t:5i?"iyi3D ,vorn' = taD'i-i^JD. 

15:'nn^ö"ii|i5D 1 ,vorfahren'; 2.)im- 
einfahren' in e. Stadt, e. Gast- 
haus; ,einkehren'; er iz farfäh- 
ren ^'^^p N ,erist nach . . fort- 
gefahren'. 

bieöl^s ,Vorfall, Geschehnis', Mz 

5>p'Tiö-ii|:& ,Teller aus Steingut', 
Mz D. p farfurka 

b^t)^^t) [, Würfel'?] ,Teigstück- 
chen in der Suppe; Suppen- 
lieckchen'. 

«'^D'^^sn^B, a'^i:' ^altfränkisch'. 

ir^lp"iy:ö [,vorkonimen'] , statt- 
finden, veranstaltet werden' 
V. Festlichkeiten usw. 

t3nn2>pnii{ö 4m Gegenteil'. 

■ci-i^fi^i:»), mit di poles f. ,init 
aufgeschürzten (hochgebun- 
denen) Rockschößen'. 

li^s^l'iüniitö ,verschwinden', Mw 

ns^^ns^-DlO-i^ö ,Vertreter', fun fer- 
siedene gruppen. 

ai^bTü-i«B , Vorschlag'; Strafan- 
trag des öffentlichen Anklä- 
gers, Mz 15?. 

u'bö'ü— INID hd ^erniedrigt'. 

nnis w ,Fuhrwerk'; Vk Mz 

nii:'^bt2lö ,Futterar. 

ni?i:lB ,Pelz', Mz D. p futro 

ini/^toiö ,mit Pelz füttern'. 

bi^Ä^ilö ,Voger, a bleiener f. ,ein 
langsamer Geselle'; Mz li^ba^^lö 
u. bi^a-^'^s. Vk ^^bi^a'i^ö. 



Ä^-ibi^a-^lö (wie e. Vogel) ,leicht, 
frei', Stimmung, Lage der 
Handwerker. 

Tb^^^ab^^a^lS) sprichwörtl. für be- 
sondere Leckerbissen. 

l^r l^b^^t) [faul sein] ,zu träge 
sein etwas zu tun', zi hat 
zieh nit gefault V-im-"i5?n^fi^ 
,sie ist nicht müde geworden 
zu wiederholen'. 

Tö'^:5?b'ilö s ,Fäulnis'. 

ü'^V^^'l^ 1 »Faulheit'; 2 ,Fäul- 
nis, Verdorbenheit'. 

120*^10 ,Faust', Mz p. 

bis ,voir. 

p5?-iii:ilb'iö s. 'b^E. 

li^bis ,füllen'. 

ts'^^pbis ,Fülle'. 

Ilö 1 ,von'; 2 nach Kompar. ,als'. 
hecher fun di helft ,mehr als'; 
mehr unglikklich fun. 

p^S'^rciü^l llö ,dennoch, trotz- 
dem'. 

D35^r)'i'^1in5?i X^t> ,aus der Ferne'. 

n5'iDii:D1& C3"i^&) »voneinander'. 
In Vorsilben rückbezüglicher 
Zeitwörter oft = russ. ras, 
raz, poln. roz. 

"7^ l5?b'in-ni?iDi|551& »heftig bellen'. 

lü^T^bn^ö 1 ,auseinanderblasen'; 
2 »aufblasen', f. zieh. 

T"^ l3?n^bn-& ,aufblühen', di kul- 
tur wett zieh f. 

T'^r ']5?D'ia-3D »sich ergießen' in 
Tönen. 

12?n5?Ä"ö »verteilen'; f. zieh »wie- 
derhallen'. 



^T ')3;;'i-ia— >3;n3x:is 



147 



-l5i5'^B 



Tn ir2'^in2?i5i<2'iö, grün werden'. 

7*17 l^'^bm-B ,in Saus und Braus 
leben'. 

'j2?'J2'^ni5irö ,aufwärnien'. 

l^^T I^^D'^'^nrs jheftig weinen'. 

^T'^T l^^bS'^irs ,sich in fröhlichen 
Scherzen ergehn'. 

i:.'Ä^r3 ,genau erzählen, dar- 
legen'. 

lrä:?'^rö ^entsiegeln'. 

^17 i3?i£)irs ,stark seufzen'. 

T'l 13?i3i5'j-ö jleidenschaftlich 
tanzen'. 

IS^b'^'^^-B ,verteilen'. 

in pü'^^'^-ö stark jammern*. 

7^T IS^ü'T^'S ,wild, zornig, wü- 
tend werden'. 

i:?Tb|{b-ö .auflösen' Parlament; 
,entf alten' Flagge; Mw f.-ge- 
läzt. 

^n iS^rxb-ö ,herzhaft lachen'. 

1:).12?1&"S .genau fragen, nach- 
forschen'. 

V^ i:?bn«i"£) ,sich mit seinen 
Gläubigern durch Zahlung 
auseinandersetzen, seine Gl. 
befriedigen'. 

V^ pi^-^'ti ,sich genau aus- 
sprechen'. 

15'p''ü"S ,versenden' Rundschrei- 
ben. 

15?1l5?"^1Dü"S .aufschnüren'. 

']2?^b'^st2rö ,auf machen' durch Ent- 
fern ung der Nadeln, auf- 
knöpfen. 

■jj^ö^l-iffii-ö ,aufschrauben'. 

Ty P^'^'^'^trti ,quittieren; durch 



Unterschrift mit jmdm für 
abgefunden sich erklären. 

j T^T •}5?'''^nl»-nJ?iD«DnD ,heftig, laut 
I schreien'. 
I ISIS, t3D1£) ,Pfund'. 
I q:^ö, qrö ,fünf . 
in5^::5DDiSD u. 'Bis ,fünfzebn'. 
5?üBDl£) ,fünfte'. 
I p:iö ,Funke'. 

1 D1S ,Fuß', Mz o^ti] Vk b5?0"^ö. 
I DD^DIB, ^u f. dem barg ,zu Füßen 
des Berges'. 
a'^sölö ,füufzig'. 
cp'iD ,Fuchs'. 
:s^D^üp^t) ,Füchsin'. 
:?pTöTi^ilö ,Uniformmütze'. r 
a5?i1& ,Form'; "j^^^i^-ilö ,formen'. 
nS^ülB ,Pfuscher'. 
5^pbiC'^ö ,Veilchen', Mz 0. 
b5^T«& .Violine', Vk 5?b5^T^S. 
n^t ,Vieh'. 
:\Dlbn^ö ,Fühlen'. 
pbn^ö ,fühlen'. 

■j^nrT^ö 1 ,führen'. a fihr thun 
mit'n smik ,einen Strich mit 
dem Fidelbogen tun', a f. thun 
mit di akslen ,mit den A. 
zucken' || 2 f. zieh, wi es fihrt 
zieh in R. ,wie es in Ruß- 
land zu geschehn pflegt'. 
pynrT'S ,Führung; Aufführung, 

Verhalten', Mz ):s^. 
ns^iJT'S ,Führer'; ,Leiter' einer 

Schule. 
Vn:?"in^ö ,Führerin', Mz 0. 
"i^^-j'iö zuw. = -|5?-J1B ,Pelz'; 
fiterne hitele ,mit P. besetzt'. 
10* 



"pSJia'^s 



148 



U5i<Vs 



^n^'Q^ti füttern, (Vieh) weiden'; 
f. zieh ,weiden' vom Vieh. 

^^t), ti^t [Feh] ,graues Eichhörn- 
chen*, Vk :s>b:s''^^'D. yb^t^^^'^'^'D. 

'^'^^ti. a f. weizen, feigen arans- 
stellen ,verhöhnen' indem man 
den Daumen zwischen Zeige- 
und Mittel-finger steckt. 

S^bi^a'i^s ,Vögelchen'. 

-j'^'ip-JD'i'ii: ,Feuchtigkeit'. 

b'^^s ,Pfeir. 

fDi^b'i^S ,Feilspäne, Feilicht'. 

■ji^a'iin^i^b^^ö ,Bogen* mit Pfeilen, 
Mz D. 

-li'iiö (taD'i'is) haben: ,jmdn nicht 
leiden können'; gu geben , nicht 
gern geben.' 

ü^i'^pii'^ö ,Feinheit'. 

n^'^'^ö ,Feuer', Mz ]. 

^i^^-n^^^t) ,feurig'. 

pi^i'^s ,glühen, feurig sein'. 

ÄD'i'n5''^'^ö ,die Feier, das Feiern'. 

Pl^'^ö w ,Pfeife' zum Pfeifen oder 
Eauchen, Vk S^bi^S^'^ö. 

pti^^ti ,pfeifen', Mw taö-^'i&S^a; a 
feif geben. 

ni^ö'^'^ö ,Pfeifer', Mz D. [-^^^ 

l'^b'^ö ,großer Uhu, Ohreule', Mz 

l^^b-^B ,Filiale, Tochtergeschäft'. 

f^^b'^t) ,Ausfüllung, Füllwerk, 
Füllsel'. 

ni^^rö 1 ,Finger'; 2 ,Zeh'. 

b(5')"i5^SD^ö ,Fingerring', Mz 'ri^b. 

nyt:D3'i& w ,Finsternis'. 

t3^^pn5^i:D5*'& ,Dunkelheit', Gg- 
satz; Licht. 

qs'^B ,fünf'. 



li^bpS'^ö ,funkeln'. 
a''lb5?pS'^£) ,funkelnd'. 
ts^intJ-ö'^ö, er wett eich (euch) 

nächgehen f. ,auf Schritt und 

Tritt'. 
5i'^5i>'Ti~b5?'>S ,mehr oder weniger'. 
Ä^iDi^öbi^'i*: ,yielfach', f-e doku- 

menten. 
t2^ipb5>^ö ,Vielheit, Häufigkeit'. 
T">in"i ''S, Vorhalle, Vorraum' eines 

Hauses. 
li^sni^ll-i^s ,vorwerfen'. 
I^r^^n^ö ,vorsagen'. 
7^r 12?ttn5^D-i^S ,sich vornehmen'. 

wi men nehmt zieh fir, azo 

helft Gott. 
W^S ,Fisch', Mz p. 
h'ibp-lö^ö ,Fischleim'. 
t:^b£) m ,Flotte'. 
T^^biis^ta^bö ,Schmetterlinge'. 
ini^to^bö [flattern] 1 vom Feuer: 

,flackern'; 2 vom Herzen : ,leb- 

haft schlagen'. 
5^Di<bö ,(Schnee-)Flocke', Mz Oü'. 
Di^bs ,Flamme'. 
SD^bö ,Flanke'. 
ii?-3^bS5 ,Flunder' (Fisch). 
i^^mDi^bö ,schlampiges Weib'. 
Dljbö ,Flosse'. 

ppi}bt) ,Flocke', Mz n5?p5^bs. 
pp^bti 1 ,Pflock'; 2, Dummkopf, 

Mz nü^pi^bö. 
ni>05?^Tr?-'}5?pN;bö ,Renommist, Bra- 
marbas' (eigtl: Kinderpistole). 
D5?pi<(^)b£) ,Flecke, Kaidaunen'. 
löi^bs ,Flasche', Mz ni^üi^bS; Vk 

5?bi?tt?5^b& ,Medizinflasche'. 



a^bs 



149 



']3)a'^2'i'^n^is<nsB 



aibs ,Flug', in f. ,auf den ersten 
Blickj wie es zunächst scheint'. 

^i^ti ,Fioh', Mz '^'^bö. 

D'ilbs .Pflaume'. 

pD^^bt .(knallender) Schlag'. 

IS'pcs^.'ibs ,(knallend) schlagen'. 

rpi^Wbs l,Einge\^eide, Kaidau- 
nen', Mz 1 2 unfähige ener- 
gielose Person. 

Ä-ibö ,Fliege'; Vk Mz lirbra'^b'D. 

bi^r^'^bE 1 ,Flügel', Mz i^^bä'; 2 
.Krempe' des Huts, Mz byybti. 

';:?n'^bs ,fliegen'; zei geben a flih- 
auf in der lüften ,sie fliegen 
in die Luft'. 

aiT:;?n^bs ,fliegend'. 

-iJ^n^^bB-üsV? .Luftflieger'. 

t?*>D2?n'ibE ,das Gefliege'. 

n'^'^bö ,Flöte'. 

«a^ipj'^O'i^bs ,Fleiß'. 

Vy IS^C^'ibs ,sich befleißigen'. 

"jS^ii'^bs: ,fließen, fluten'. 

TB^ö-i^'^bs ,Fließ-, Lösch- pa- 
pier'. 

W^^bt, Mz gesmakke f-en ,wohl- 
schmeckende Fleischarten'. 

i:?D^bB ,fließen', Mw t:D''bS55^a. 

nr^iS^SD'^b*: ,Floßfeder', Mz p. 

']:^p^bt 1 .flicken'; 2 ,pflücken'. 
a flikk geben ,jmdm eins her- 
unterhauen'. 

pas^bs .pflegen', gew. mit Infin. 
(ohne ju). Sehr oft vergan- 
genheitlich: er flegt zagen ,er 
pflegte zu sagen'. 

CS^bS jSchallender Schlag, Knall- 
schote', Mz 1^. 



)^)2ybt) ,e. schallenden Schlag 

geben'. IDübel'. 

by'pybt) ,kleiner Pflock, Zapfen, 

i^-jb-aö t [familia]. nbrijü-b"» 't 
,die obere (himmlische) Rats- 
u. Gerichts- Versammlung'. 

5?ö ,pfuf ! p fe 

li?i5?S , Feder'; MzD ,Schreib fe- 
dern'; ):p^:Pi^t) ,Bettfedern'. 

7n in5?ii?5 1 ,federn' die Federn 
abwerfen; 2 ,früh sich er- 
heben'. 

D^ö yco-)5?i3^ö ,Vorderfüße'. 

-lü'bn^S ,Fehler', Mz )y. 

bi5ni15?ö ,Februar'. r 

iz^ti ,fett', I5?i25?ö ,fetter'. 

oi:5?t ,Fett', Mz 15?. 

n:?t:5?ö ,Onkel, Vatersbruder'. 

ü'i'ipcrpiD jFettigkeit' 

5?b'i''ü'J5?B, 'tJ'^ö ,Kopftuch'. j? 

b:?&,Feir, Mz^i?; Vkli?Db2?£), Mz 

■^TüibS'ö ,Hülfsarzt'. h^^^^b^^ö. 

a'^b2?ö 1 ,völlig' f. gezund | 2 ,fäl- 
lig, zahlbar'. {"jybi 

b^l^^t) ,(kleine) Pfanne', Mz -SJ'S. 

15?135?& .pfänden'. 

t2i'ipt:D5?s ,Festigkeit'. 

n:?£>5?ö ,Pfeffer'. 

5?2"^5"T5?ö5?& ,Pfefferbüchse'. 

b:?n*^i5l5?£), 'li^ö. kein f. habe n 
,nicht übel nehmen'. 

t:"Ti!ii^— \)?& hd [griech.] ,übei- 
riechend' Fleisch. 

pr^lD'is^-is^ö ,verbittern' das Le- 
ben; t2n5?ü1^"T2?£ ,traurig'. 

i:?a'^3'^''"iiaii5i:?£i ,verunreinigen'. 



3>5'^:2'l'1^<'^:''£^ 



150 



üb'^'iba^rs 



i:?a'^n'^'ii5"i5?ö ^verewigen'. 

V'^xn^^ö jVerein', Mz p. 

15>t2^n-i5^ö »verbieten'. 

l^^ll^^'ibKn— i5^S ^vergeuden, durch - 
bringen'. 

15^iöt:l135?bi<n— I2>ö j'mdn durch 
Reden verwirren'. 

'jS'an^nni^S) ,verbergen'. 

piii'^nii^ö (verbiegen) »durch Bie- 
gen beseitigen' zB einen Ab- 
schnitt im Gebetbuch über- 
schlagen ; in maul wert (wird) 
ihr wasser, zi ferbeigt das 
aber ,sie überwindet das'. 

15't:^'^nn5^ö ,an die Stelle von . _ 
treten'; Steinkohlen f. hol^ »er- 
setzen'; A hätB ferbiten »ab- 
gelöst' in der Arbeit. Mw 
ferbiten mit (durch) »ausge- 
tauscht, weggegeben gegen 
(für)'. 

li^D'i'^nnj^ö 1 »einen Imbiß neh- 
men' nach dem Trinken; 2 
dem ^ung »sich auf die Zunge 
beißen'. 

i:Ä'^t:^!:n-^5>& »verschmutzt', p 

l'ir I5>t>n3!jbn-i5>£> {v^n^') »sich 
verirren» umherirren'. 

15?tt?iolö'ibn-n5?& »blenden' v. hel- 
lem Lichte. 

ptobNirii^nni^ö »verstecken'» das 

kleine geld. 
li?t:5?nni>ö »zu kommen bitten, 
einladen'; Mw f erbetene gest. 
lü'^Si^piii^nni^l} »Sehnsucht'. 
li^n^pfc^nn-ns^ö »ausmustern» aus- 
rangieren» zurückstellen'. 



li^ttJninn-ns^ö »beschmutzen'. 

üÄ'^lini— lü'S »schmutzig (gewor- 
den)', p brudny »schmutzig'. 

li^rrinsni^ö »aufbrühen' Tee. 

IS^na-iiJ'S) »Verbrechen'. 

pi^tJ'i^nn-ii^s di tetigkeit .er- 
weitern'. 

15?D5?-inni>& di hend »die Hände 
ringen'. 

■ji^ÄSS^nnn^^S l »(Zeit) verbringen' 
a bissei »einige Zeit'; 2 »sich 
vergnügen': A hat mit B fer- 
bracht» ferbrengt. 

15?biCÄl5?ö [Galle] »bitter machen» 
verbittern'. r^^^^i 

15>11i?pbiJiÄ-i5>ö »hinausballotie- 

l^^bü-iifJÄii^S ,gürten» umgürten'. 

'ji?a'it:'ian5?& »begütigen' jmdn. 

15?3'^Ä15>& »gönnen', f. zieh »sich 
(etwas) vergönnen' Mw fer- 
gunnen. 

•ji^D^^ni^ö auch »übergießen'. 

l^i^Ä^b^ni^ö. die äugen f. »stieren'. 

■ji^n^lbani^S »anvertrauen'. 

12)t:Dlb5in5^ö »gelüsten', es hat 
zieh ihm ferglust »es hat ihn 
gelüstet'. 

li^TDlbÄ-n^^ö »betäuben' durch Ee- 
de oder Schlag. 

T1 l"i5?1'T^bÄn:5?ö »gerinnen» starr 
werden', das Jiar^^ wert fer- 
gliwert; fergli werte äugen 
»starr'; fergliwerter teich »zu- 
gefrorener Fluß'. 
a31-ii>ll^bÄn5?ö »Erstarrung' vor 

Schreck. 
üD'^ibani^ö, f-e äugen »verglast. 



la-irtsVa'nyB 



151 



p5p5n*i3?B 



,starr' bei Ohnmächtigen, Ster- 
benden. [Pferdes. 

t:-i:?T5?bÄ-i5?B ,glasig' Augen des 

15?i55?!:3i"!5?ö ,g]att machen', a feh- 
ler ,gut machen, beschönigen'. 

^''T 'j:?::?'!^^""!^?^ M ,sich wohin 
stehlen, einschleiclien'. 

■jTnrans^öjUntergehn' v. derSonne. 

Xib^T\1S>ti (gelt) 1 ,gelb bi^a ge- 
macht'; 2 ,vergilbt'. 

15?a'':3?a"i:?S ,Vergnügen', Mz D. 

^s'S'o^y^'^t^ an ,etwas vergessen'. 

■ü'^r ^-"^ü-cs^a-iS^ö , Vergißmein- 
nicht'. 

IS^nxiÄ-i^^S 1 .vergraben, ver- 
bergen'; 2 ,begraben'. 

i:?^^"^!;^""):?^ ,quälen, peinigen*. 

')5?r"^*^nr"i5?ö 1 ,fehlerhaft ma- 
chen'; ein wort ,falsch schrei- 
ben'. I 2 ,sündigen'. 

in5?5D'^na"i5?ö 1 ,verringern'; 2 ,er- 
leichtern' die Lage jmds. 

"iTD^^X'i^^ö ,grün werden'. 

--i;?£ ,Pferd'. 

I^T Vn5^^— 15^0 hd ,sich sorgen, 
sich ängstigen'. 

i:'ii5^'n""i5>ö ,sorgenvoll' Gesicht. 

l^i'iniii-ni^S) ,verderben'. 

i:'^'ip::?n-i^"-i:?S ,yerderbtheit'. 

■}Tli?"i"i:?ö ,dürr, welk werden'. 

"}^1 i;$'p'iyr*\'$t} ,in frommen Ge- 
danken aufgehn' von Ha- 
sidim. 

'|rTö1"~"i5?S,ersticken'Feuer durch 
Asche; ,dämpfen, unterdrük- 
ken'. 

15?''''i"i5?S ,verdauen'. 



^'it i:?ü'^i""i:?B ,schwer atmen, 
keuchen', p dyszec 

'Ci^'^'pm^nr^^pti ,Dummheit'. 

7'^bcD:s?Ti5?ö 1 ,verdächtig'; 2 
,mißtrauisch' Blick. 

]:5>1l5?t3nii:-n-ii?s ,mit Draht be- 
festigen'. 

o^n-is^ö, D1-n-i5^3D ,Verdruß'. 

Ä'iDyi-n-iS^ö jverdrießlich'. 

'pTi^^ir\'$ti dem gazkran ,den 
Gashahn schließen'. 

t:5?1li|irn5^ö ,in Gedanken ver- 
sunken, innerlich stark in 
Anspruch genommen'. 

l^^cbKnii^S ,aufhalten'; ,festneh- 
men' Verbrecher. 

'i2?1l:?r i^nnys ,zurückhalten, hem- 

^^^'- [machen'. 

"}5>Dxn-i:?£) 1 ,hassen'; 2 ,verhaßt 

T^ 15?p«rTi5?& ,sich (beim Spre- 
chen) unterbrechen'. 

.l^^Ciiy)!:-^?!^^?^ 1 ,hart machen'; 
2 ,verhärten'. 

t:5?ll5'-iijrTn5?ö l ,erarbeitet' swer 
ferhorewete grosen; 2 ,abge- 
arbeitet' Hand. 

p5?p^in-i5?s [Höcker], dem ker- 
per ,krumm machen'. 

'j5;^b'^,n-"i5?£i ,in lustigem Leben 
verbrauchen, verbummeln'. 

"i^ü^ms^ö 1 ,behüten vor, sorgen 
für jmdn'; 2 ,verhüten'. 

1i^y^b^^rr\'$ti ,für heilig erklären'. 

13?Db'im5!'£> ,schallen machen, klin- 
gen machen' die Luft. 

l-i5?p:?nn3?äD ,verhökern, in Klei- 
nem verkaufen'. 



^it 'i2>b5i<11*n5>& 



152 



'js?(35?)'^nn-*i5?s 



T^T i2?bÄ«inn:?£> ,unstät uraher- 
getrieben werden'. Mw fer- 
wogelt, von Menschen (= 5^5 
1^^) u. Wellen. 

^V p5?!\bKl^-i5?£) ,ablianden kom- 
men, verlegt werden'. 

15^(^)bÄi:irn5>ö ,füllen, überladen, 
verstopfen'. 

t235?pb«^lin5?ö ,bewölkt'. 

'j-i5^Dii:'^,in5?£) 1, auflösen' Zucker in 
Wasser; 2 , dünn machen, ver- 
dünnen' Suppe verlängern. 

IS^öli^lins^ö ein Netz ,auswerfen'. 

';5?&"i«'Ti^:^ö Mw, 1 mit Arbeit 
.überladen'; 2 Städtchen ,ent- 
legen, abgelegen'. 

15?3ii:'''Ti""i5?ö u. ferwianet weren 
,welken, dahinschwinden'. 

'}:?b'i'^1'Ti57& ,unterhalten, belusti- 
gen'. 

aDlb^^1l-i5>ö. Volks-f. ,Volks-un- 
terhaltung, -belustigung'. 

IS'p'i^l'ni^ö ,einweichen, etw. 
durchweichen lassen'. 

l^^lb^lins^S ,wild machen'. 

)^bp'>^T\^t) di f ahnen ,zusam- 
menwickeln'.' 

t:!\«t2n5?1ini^S ,schmerzlich' mit'n 
kopp soklen (schütteln). 

l^^nns^lin^'ö a Leitung ,verbieten'. 

^ir is^taSJ-ll^s^ö ,wetten'. . 

'j5!'b2?lin5?&. es ferwellt zieh mir 
reden ,mich gelüstet'; hat zieh 
ihm ferwollt jenes auch be- 
kummen. 

li^Äi^n^^ö ,anordnen' nit ^u räu- 
chern ,nicht zu rauchen'. 



t2aiij:T"i5?£) ,sorgenvoll, besorgt'. 

li^^a^ilTni^ö ,versäuraen'; f. zieh 
,säunien, sich verspäten'. 

'}5>(n)^'ini^& ,besäen'. 

I2ni?11^iör~"i5'& ,rostig, verrostet'. 

x::p^']i2Wr^^t) mit Ein augel f. 
,Ein Auge zugedrückt, mit 
Einem Auge blinzelnd'. 

IS'aS'^n^^ö ,nicht heiraten' v. Mäd- 
chen (,sitzen bleiben'), a fer- 
zessenemaud; auch V.Männern. 

li^Sb^n""!^^^ ,(für sich) nehmen; 
erbeuten', ferchappt weren 
,eines plötzlichen Todes ster- 
ben'. 

t2'©>n— 15?£> hd ,allzu gefühlvoll', 
f-e mensen. 

T^T p'1ß^'nr]-'^^tl M, sich wundern, 
erstaunt sein',Mwi:'ttJ^'^n-n:?ö. 

tn'^m-ns^ö hd ,beschmutzen'. 

uiö'n^n— i5?S hd ,vertiert'. 

t2'l3ibn""i2>S Ä^, verträumt' Augen. 

15?&iit'^bn-l5?ö ,ganz beschmutzen'. 

T'ir i:5?rbn-n::?ö ,mit Mühe (aus 
dem Munde) hervorbringen', r 

^'^r pö^bn"n5?£) ,schluchzen'. zi 
hat zieh ferchlippet in a gross 
gewein. p chlipac 

Vt>bn""i^& hd ,ermatten, matt 
machen', Mw t:"iöbn"i:?&. 

15^-ii^ün-ni^ö ,bewölken, verdun- 
keln' Himmel. 

t25?-i1l2n— i:i?ö ,finster' Gesicht. 

'li^pb^nn-n:?^ ^bespucken, voll- 
speien', fsicht. 

u'DttJ n-"i5^& hd ,trüb, traurig' Ge- 

15^(55^)'ülnn-n5?ö hd ,versiegeln'. 



•jr'^&iis-^rB 



153 



•jrsrbnsJB 



1^''55t:""i5?£ ,verbergen, verheim- 
lichen', rjmds. 

i:?a"^1t:"!5?£,übertäiiben'dieStimme 

i:?'^blt2-"i:?ö ,einhüllen'. r^jen'. 

15?btt1t:""ii?£) jVerwirren; betäu- 

l^^pjltj^ü^ö f-e wölken ,regen- 
schwere' [in Wasser einge- 
tauchte]. 

'}5:^iö-j'^vj-i5?£) ^erklären, verdeut- 
lichen'. 

iyb'^'^t:i5^ö (mit Akkus.) ,jmdm 
falsch zuteilen, zu wenig 
geben*, di zun ferteilt di 
suhl .die Sonne setzt die Syna- 
goge zurück, gibt ihr zu we- 
nig Licht'; Gott hat nist fer- 
teilt ,mir nicht zu wenig ge- 
geben'. 

iya''5'ii:n:?ö ,vertilgen'. 

pi^ls^pD-^ti-ü^ö ,tünchen'. 

^p-Q^yti .vierte'; 3i'^2"i5^£) ,vierzig'. 

bT^^Sft ,Vierter. 

t:Bl32?i2"ni?ö , stumpfsinnig', f-e 
niniis (Gehirne'). 

t2D55"ii:*Ti?ö ,in Nachdenken ver- 
sunken, nachdenklich*. 

Vr li^cDX-i-jnys ,in Nachdenken 
versinken'. 

t:'''^nn5'L:Db5-i-^n5?& Umstw. 

'oi^pc'iin-JiyS) ,Vertrautheit'. 

^n I5?p2''n-jn5'&, in ninin ,in 
Schulden versinken' ; der breg 
iz gewen f. ,üb erschwemmt'. 

1^35?p''ni:-!r& ,vertrocknen', Mw 
-jr^sp'^'i-jii^ö. 

1:i?ü:2?"!I2*i5?B ,ersetzen; ^ukker 
kann men f. durch saharin. 



üS^-ii^üt:— i:?5D ,betäubt' durch den 
Ofendunst (ixtöi:). 

pjs:?Töt2"n:?S ,anheften, anhaken' 
a hekele; zei f. di kotsere ,sto- 
ßen an die Ofenkrücke, haken 
mit den Kleidern an ihr an' | 
fertseppe mich nor ,wage es 
nur (nicht) mich anzurühren!* 

I^^TöT^'ni^ö ,wild werden, in hef- 
tigen Zorn geraten'. 

t:'l3in^-n5?ö hd ,verwaist' Markt- 
platz. 

t2'S!)TÖ3— 15^0 hd ,verzaubert'. 

15?T^b*i3?& 1 jVerlassen', f. zieh 
,sich Verl.; 2 ,wachsen lassen' 
Haare, ich häb mir ferläzt a 
berdel. 

"ji^tJSb'ns^S) ,flicken, ausbessern'. 

Ä5«bn5?& m ,Verlangen', Mz p. 

pti'^i^'i^t). Mw. ferlofene brillen 
,angelaufene, beschlagene'. 

'T'^r pti'^^b^t) jSich ereignen, sich 
begeben'. 

-jD'ibns^ö ,Verlust', Mz p. 

i:?Bi5'^b""i:?S ,beschmutzen' durch 
Verschütten v. Wasser usw. 

pS^tSD'^^bn^^S) ,erleichtern'. 

i:?a:?bn:?£), di hend iber'n far- 
tuch ,über der Schürze zus.- 
legen'; dem weidel ,an sich 
ziehen'; di oern (des Blinden) 
f. zieh bei a liade kleinigkeit 
,legen sich zurecht, spitzen 
sich bei jeder Kl.'; di fuhren 
mit «teü ferlegt ,beladen'. 

li^as^bn:?^ Eigw f-e äb^ählungen 
,längst fällige'. 



']3>u::5b'irB 



154 



u;T^'^pö^^s"l:>S3 



]5?ü5?bn5^& ,auslöschen' e. Licht; 

p'o^i<ü-n5?ö M ,ekelhaft, wider- 
wärtig machen'. 

■jS^ÄNsüii^ö C:?'a-i5?ö) ,besitzeii'. di 
städt hat fermogt fiel fabriken. 

in^t:«ü-ii?£) ,Tnatt machen', das 
ferd hat zieh fermatert ,über- 
an strengt'. 

'j5?DJ^ü-i5^*: ,schließen, verschlie- 
ßen' Haus, Sitzung. \g%\v. 

15?115?s^^""i5>£) ,stärken, kräfti- 

15^-i«ia-n5?£) ,jmdn (durch Ent- 
behrungen) ums Leben brin- 
gen'; f. zieh. fquälen'. 

15^Töi:l-a""i5?ö ,zu Tode martern, 

'}2?"i'ib'i73"i5'ö ,zum Narren haben, 
hinhaltend täuschen'. 

'j5?5i'it:D''üi5?ö ,m. Unrat bedecken'. 

•j^^üDi^ünS^ö ,(aus Irrtum) falsch 
messen'. 

y'iDU-nS^ö hd ,anzeigen, denun- 
zieren'. 

7^!:a5?ü"i:?& ,bemittelt'. 

py$i2'^'Siti, '^'cn^ti ,besitzen'. 

15?a5^ü-i5?& ,Vermögen', Mz 0. 

I^^'äb©^— i5!'ö M ,verpfänden'. 

15''t2ö^^— \5?£) hd ,verurteilen'. 

IS^p^^^^nü^ö .wegwischen, aus- 
tilgen'. 

i:?n«3-"i5?ö ,anlocken'; f. zieh 
,sich einschleichen' vom Diebe. 

tJSi^S-ii^ö ,genannt, bekannt, im 
Rufe stehend' fir a DDn ,als 
ein Weiser'. 

l^^^iSÄSlS'ö 1 , überlisten' in ahauz 



,hineinlocken'; 2 nnino ,Ware 
unter dem Preise verkaufen'. 
li^Tönirni^ö bis aufs äußerste 
belästigen, quälen'. 

T^ ■ji^a'ilDnü'S) ,sich verneigen'. 

15?i'i5n5>S ,aufl$rauchen'. 

y$iyn'$T\$ti Festung ,einnehmen; 
Soldaten ,gefangen nehmen'; 
zein ort ,seinen Platz ein- 
nehmen' I f. zieh mit ,sich mit 
etwas beschäftigen'. 

L25!^&i<D-ii)& ,atemlos*. p sapac 
(schnauben, schnaufen). 

15!'n!jD"n5?& »verschütten, verstop- 
fen'; di äugen ,Staub in die 
A. schütten, r 

l^T 15?D^bo-i5^S ,Speichel (p slina) 
ausfließen lassen'. 

in5?iy:üD"-i5^S »beschmutzen, be- 
schmieren'. 

i:^'üD-ni?ö hd »vergiften'. 

t:'pSD""i3>l: hd ,verzweifelt'. 

t2-ii?t:b5?n5^ö ,veraltet'. 

pi?öiDD5?ii?ö ,beantworten'; f. zieh 
,sich verantworten, sich recht- 
fertigen'. 

äD'n5!'öt2D>^"i5?ö ,Beantwortung\ 

15^05?"i5^S ,verbissen, verbittert'. 

to'iüiB^'-ii^ö hd jübelriechend, 
verfault' Fleisch. 

i2'Dtöp:?"n5?ö hd. zei haben zieh f. 
jSich versteift, hartnäckig be- 
standen auf. 

7V 'j"i5>äns'-i5?ö u. i2-!5?a"i5?-irö we- 
ren »schlimmer werden' Lage. 



!5-iXB— \5S 



155 



■,s'ES<bp-n5S 



schmutzen, verunreinigen' di 
stub. p paskudny (unflätig). 

ü:?"iy:B""i5?ö ,in Anspruch genom- 
men, beschäftigt', er iz ferp. 
arumgelofen .geschäftig'. 

i:?i21S3""iyö jverwirren, ver- 
wickeln', r 

ysr^bM^-^^ti ,mit Staub bedecken'. 

"ji'^.B-i:?^ .geputzt'. 

in5?i23«bjs— irs (]:?!:') ,verwirren'; 
f. zieh in neg ,sich verstricken'; 
a ferplonterte gesichte ,ver- 
wickelt'. p pl^tac 

Tn l^^llS'ünbö-i::?^ ,unüberlegt 
(s. lolbs) sein oder handeln'. 

l^^rsitbB— i5?ö ,beschmutzen, be- 
sudeln'. 

li^'Tiiii-iS"!:?*) ,zurechtmachen' 
Speisen. 

l^üNnss-n:?*: ,Staub (in Augen 
oder Nase) schütten'. 

15?b^£-i5?ö Eigw. ,erledigt' zum 
Ungünstigen; f. weren ,zu- 
grunde gehn, untergehn'. 

c'a^pb^snrö ,vervollkommnet'. 

'i3^i:cKön2?ö ,sich auf e. Fasttag 
vorbereiten' (genauer 'snxö). 

nrcXB-i^^B ,Verfasser', Mz o. • 

b'^s— 15?£ = bis-isis. 

•obysnvti ,ganz voll'. 

i:?li:?i3lB-i5^£) [fundamentieren] 
, Grund legen, feststellen'. 

pnn^önr^ö, a pro^ess ,(durch-) 
führen, verhandeln'. 

I^^b'iön^ö »erfüllen, voll machen'. 

üüXböns^S Gesicht .stark oder 
fieberhaft gerötet'. 



t:'^'^pt2)2Xb3D-i2?S »Erregtheit'. 

1i?2'^'iböii?ö ,üb er schwemmen'. 

W1S'^'^b&"i:?B Ȇberschwemmung'. 

i:?3i'i1i"iyö »Überzogen'. 

i:?ü'^l2-i5^£i »einzäunen'. 

Mlü'^isni^ö »Verzäunung'. 

'jj^pl]:"!:?^ jZerreißen' ein Lamm; 
Mw i:pi3£i5?ö u. •jp'ii-irs. 

»■il-ii^ö »vierzig', p3?2i5'B »vier- 
zehn', [werden'. 

tsii^a'^iii^S weren »voll Zitterns 

"j'nnt— i5?ö hd »verängstigt'. 

'j:?11i;ip-"i5'ö »anschmieden, in Ket- 
ten legen'; di fenster mit eiz 
ferkowet »bedeckt'. 

pii:?t:i|ip— ii?ö ,zu Tode martern'. 

15?üi2Xp"n5?S »aufkrempeln' die 
Ärmel; di fatseile (»Kopftuch') 
unter di oeren. 

l^^r^pns^S »ins Kochen bringen', 
Mw ferkocht »leidenschaftlich 
erregt' | f. zieh 1 »ins Kochen 
kommen'; 2 »sich verlieben'. 

'}:?tüi2:xp— i:?ö »beenden'. 

t:2?TOt:i^p"i5?S ,runzlig' Backen. 
p kurczyc (zus. ziehen, krüm- 
men). 

'rn l^^brr^p-ß^ö »sich erkälten'. 

t2bnV"i^ö »erkältet'. 

';5^115?"i'^p-"i5^& »umlenken', er hat 
zieh ferkirewet in das zeitige 
gessel ,ist in die Nebenstraße 
umgebogen'. 

15?£«bp-i5^ö 1 jfestklopfen' mit 
Nägeln; 2 dem kopp »durch 
Geräusch oder Eeden wirr 
machen'. 



taSJSPN^bpnSJB 



156 



inSJi^^iaq-iSJö 



üi^Dpi^'^bpni^Si, di finger zenen mir 
f. .klamm geworden'. 

T1 p^'^'-bp^^S^ti ,sich (heimlich 
oder still) wohin begeben'; 
insbes. ,sich verkriechen', in 
a winkele. 

t:'i%^Di^ü5>bpn5?ö,schwierigeLage, 
Verlegenheit'. 

15^S5?bp-i5?ö (mit Brettern) ,ver- 
schlagen, versperren'. 

15>p5?bp-!5?ö ,beklecksen'. 

T"^ l^^ü'bp^^ti ,nachdenken'. 

'j-ii^bpnj^ö Stirn ,nachdenklich'. 

*;i?1öt2'i'i5pn2?3D ,verknautschen'; e. 
Buch .knicken'; die Stirn ,run- 
zeln'. 

ps'^Dpns^s ,zusammenknüpfen'. 

15?'ODp-n5^ö hd ,verloben'. 

t:nn5?p"i5?ö ,im Gegenteil, umge- 
kehrt'; f. äu di beslussen ,im 
Gegensatz zu'. 

•jS'nnS'p-iS^ö ,ausfegen' die Stube. 

15'ü'iipny& dem ü^dö ,e. schiefes, 
verdrießliches Gesicht ma- 
chen'; ebenso: f. zieh. 

*|2>i^-ip"^5^£) mit di ^eihn ,mit den 
Zähnen knirschen'. 

pii:^s^5?-ip— i5?ö ,befestigen, zu- 
binden', fod. Pfeife. 

liS^D'^lil^J'S ,anstecken' Zigarre 

TV i3?5Din-ii7ö ,sich berufen', az 
,darauf daß'. 

13?o'i'i"n^ö dem ekk, dem wei- 
del ,mit dem Schwanz, Schweif 
wedeln'; dem kopp ,denKopf 
verrenken' um etwas zu sehn; 
dem näz ,&ie Nase hoch tra- 



gen', stolz sein; Mwferrissen 
,stolz, hochnäsig*. 

';:?t)D'inn5^&, pi:^^^^^t^ ,(wieder) 
gut machen, ausbessern, zu- 
recht machen'. 

)^l^^^^^ 1 ,jmdm etw. ausre- 
den'; 2 ,besprechen, beschwö- 
ren' a geswir | f. zieh ,sich 
herauszureden suchen'. 

15?t:b^Tül5'ö ,verflucht'. 

■Ji-iiJJf -i5?S ,aufgeschürzt'. er steht 
f-e hend ,mit aufgekrempelten 
Hemdsärmeln'. r^^^j^^^ 

15^(l)D1«'TTCn5?ö weren ,verschwin- 

t:2-iiJ:i'itJ-i5?£) ,schwarz, düster' 
(geworden) v. altem Gebäude. 

I^^i-i^illliö-ii^ö di äugen ,Schande, 
Leid antun'; zieh das d'iiS f. 
,sich die Schande antun, sich 
erniedrigen'. 

TV IS^Ä^lb^itJ-iS^ö 1 ,Schuld, Sünde 
auf sich laden' ; 2 ,in Schulden 
geraten'. 

55^:\^lbltt?-i5?ö. di f. fun di stedt 
,di Schuldenlast der Städte'. 

t2tt)-i5?& ,Fürst'. ^starre'. 

W'ini^iaTms^ö fun'm kark ,Genick- 

t:nis:i2Tü-i5?ö ,erstärrt, erfroren'. 

'j^^D'ilüTön^^S, hat zieh ferstochen 
a fuss ,verstaucht'. 

'j5>D'i1t:Tü-i2?& 1 jverstoßen'; 2 ,ver- 
drängen', di trauer hat alle 
täg-niÄNiT f. ,alle Tagessorgen 
zurückgedrängt'. 

'}5^33lt:TOi5>ö,weg-stoßen,- drängen'. 

in5^D'^vjt>ni?&, ']:py ,jmdn mit Stei- 
nen (tot) werfen'. 



';rp:^::\:;-?B 



157 



T^'^-lB 



ppD'^-Jlü-iS^ö jübelriechend wer- 
den' vom Ei. Mw ferstunken. 

15?b5?i:Tö-iy£), di brillen zollen di 
äugen f. ,bedecken, schützen*. 

Vr ]:;?ö'ii2löiys Me. Zeit über 
dem Spielen vergessen, sich 
verspielen'. 

pb^^T^tS-^^ti di brudersaft mit'n 
tot f. ,besiegeln'. 

i:^t:'^tt>-i5?S ,verschütten'; mit fra- 
gen ,überschütten' Mw fer- 

^otten. [schieden'. 

'jiJTTiün;:?^, 13?l2?'^Ol3?S Eigw ,ver- 

-j^i^iön^t) [ohne Scheu] 1 ,frech', 
f-e äugen; 2 ,mutwillig', di 
wellen spielen zieh f. 

12?i2b^iö-i:?5 ^verfluchen, verwün- 
schen', Mw versolten. 

y"ii3ü"ni?ö l ,trunken machen, 
berauschen'; 2 ,vertrinken' 
das gan.^e geld. [werden'. 

t:sxbün5?ö weren ,schwach, krank 

p5?ö5'bTöi5?*5 ,einschläfern'. 

lü^^ib^ttTöia^S jfettig, schmierig', 
kapotte. 

15?b5?üü"!5?£) ,schmaler machen'. 

pp^i^tü^ü^t). das hat fersmekkt 
.gut geschmeckt, gefallen'. 

pi2:p10^t) jbeschämen, machen 
daß jmd sich schämt'. 

1:?"ib|:B1ö"!r& jVersperren, zusper- 
ren' Tür; ,ein sperren'. 

li^n^öTön^B ,etwas sich ersparen 
können, nicht nötig haben*, 
ihr ferspärt sweren. 

ir'ii:!?t2D^S3Tö"i:?S ,verspunden'. 

pi^Biö-i:?ö ^anspitzen, zuspitzen'. 



15?a'^i::?Büi:?D u. f. zieh .sich ver- 
späten; zurückbleiben'. 

iru'^'i-iBü-i^^s, verbreiten'; Flügel 
,ausbreiten'; Mw ferspreit. 

15?3:?"iSO"i5?ö , versprechen'; fer- 
sprochenes baumel ,Öl über 
das ein Zauberspruch ge- 
sprochen ist\ 

l^r^-ii-iim^PS 1 ,nachschreiben' di 
lek^ies ,die Vorlesungen'; 2 
f. zieh ,sich einschreiben' zur 
Mitgliedschaft. 

]i?115?'bD2?~i5^3D Jid ,vergeuden'. 

2?Äsn£ (gewÄS^-iö) ,Frage-, Mz o. 

t:2JÄnS5 ,Stutzer'. p frant 

ll^'l^^üDilt-iö ,als f. auftreten'. 

i:2«"i£) m Front (milit.j 

^^liifürifnö äimmer ,Vorderzim- 
mer'. f-r areingang ,Eingang 
von vorn' (nicht über den Hof). 

'j:?2::^i"iS ,französische Krank- 
heit, Syphilis'. 

yi:iiJ'T^2?i2i|:ni: ,an S. leidend'. 

t:ci5is ,Frost', Mz i:Oi?-iö. 

prnD'ns , Frucht bringen, sich 
vermehren'. [Obst'. 

I2D1-1Ö ,Frucht'; Mz):p ,Früchte; 

Ä'^rJDinö ,fruchtbar'. 

D1"iö ,fromm'. 

pi^lsins ,Mann der Frömmig- 
keit zur Schau trägt'. 

t:'^^p^l"iö ,Frömmigkeit'. 

{T^"i£ ,früh'; frih-frih ,sehr früh'. 

aiin:?n'^nB, a^-T^rr^is Eigw. ,frü- 
her'. 

I^^nn'^-iö ,frieren'. 

T^'^ns ,Freude'. 



a^^j'ax-j^'i^isj 



158 



np"i:i 



a^TÄ«i3'i"'"i£) ,am Freitag statt- 
findend' Eigw; f-e zi,^5ung. 

"ID'^'>"1& ,Freund', auch Mz. 

1^-|5'i'in& ,Freundin\ Mz d. 

iJ^l^^'i-ifi, Friede', Mz o , Friedens- 
schlüsse'. 

r-\ti ,Neiüing'. ^le^en'. 

I^^lli^ins ,einen Neuling hinein- 

to^-^pü^-iö ,Frisclie'. 

^^piötJ^^bS^ns^-iö ,Fröböllehrerin'. 

52^10 ,Frage', a f. thun. 

12^Ä5?nB ,fragen', Mw DS5?n£)2?5. 

T'^bni^-iS u. T^b^^-iö ,fröhlich'. 

7*^7 pn^iti u. 7^r 'J5?*i'i-i& ,sich 
freuen'. 

'Tü'briS^-iS ,Fran3en' am Tuch. 

t:05?-iS ,Frist, bestimmte Zeit'. 

t:o5'-i& Mz V. t2D«-l£). 

n'^s^nt = D'^^n "^bi^a -iJ^a. 

b"2 = ni^nb -yns ,es muß sein' 
(bei einer Verbesserung). 

1. Hier Vermißtes suche man 
bei t>i2. 

li^bn^s ,zahlen'. 

p«2 ,Zahn', Mz p'i^s, ^''^ u. 
n3?Di^3r; Vk bi^ir^s. 

nD'^x-i'i 515'' i§s [Hohesl 3, 11] e. 
Lieblingsbuch der jüdischen 
Frauen, haggadische Über- 
setzung des Pentateuchs. 

12?p3Xi, vom Licht: ,flackern'. 

Bb^^S jZopf, Mz B2?Ä. 

m^ ,Ziegenbock', Mz ü^. p 

a'^"b2?BiJiÄ ,sich bewegend, zap- 
pelnd' Fi seh; jbeweglich' Gräs- 



lein im Winde; ,lebendig' Ein- 
druck. 

15?£«s ,zapfen'. ♦ 

^pli^i 1 ,Spielzeug', 2 ,Verzie- 
rung'; Mz D; Vk Mz 15?b5?p'. p 

V^ p():^)p2^^ 1 ,sich zieren' | 2 
,mit Liebe, Liebhaberei sich 
mit etw. beschäftigen', zB in 
tD'inöo ,mit Büchern'. 

Ä'^lDS^pss:^ sreiben ,mit Verzie- 
rungen, Schnörkeln'. 

tJ'i'^p-j-iSi ,Zartheit'. 

ä'^m^iS ,zornig'. 

1(5?)-iJj53r ,Zorn'. 

li^Dlb^sr zürnen. 

l^^ns t, py^2l u. p^'i^n:^ hd [Ge- 
färbter] ,Heuchler'. 

n^3S t ,Gemeinde', bes. als Re- 
ligionsgemeinschaft. 

r\^^^^i t ,Heuchelei'. 

li h ,Seite'; isiia ,von selten', 
ll'b^ ,auf selten'; i^^^31ü 12 
, Gegenpartei'; Mz ö^iis ,Sei- 
ten, Parteien'. 

TTP- '"»1?. [G^en. 42, 25] ,Speise 
für den Weg, Proviant'. 

V'ir? p^'^s ^ ,das Anerkennen 
(für gerecht Erklären) des 
(göttlichen) Gerichts', e. Ge- 
bet bei Beerdigungen. 

p'i'^Ä 1 h ,gerecht' | 2 wunder- 
tätiger Rabbi bei den Hasi- 
dim I 3 Name des Buchstaben 
l\ siechte gaddiq ,Schluß-3' Y- 

npis [h Gerechtigkeit, vgl. Spr 
10, 2 '2 errettet vom Tode] 



f^*'?l^'72£ 



159 



'j^atin'Tis 



,Wohltätigkeit, Almosen'. ''1 ' 
nin^in ,W.svereine'. 

n'^;p^"is u. npns t ,frommeFrau'. 

")! in Vorsilben insbes. bei Zeit- 
wörtern; 1 betont: ,zu-, hinzu' | 
2 unbetont : ,zer-,ausein ander-' ; 
oft bei rückbezügl. Zeitwör- 
tern; genauer 5?i geschrieben. 

12 Verhw ,zu'. ju zatt essen 
,bis zur Sättigung'; gu genau 
wissen ,genau'; ,^u nacht 
,abends'. 

1i Fragewort == "^l. ,5u kummt 
er nit?'. p 

l^^a^lis »waschen und kämmen'. 

i^^y^ t »Testament'. 

l^^bi'^X'is »beschleunigen', di ar- 
beiten; §. zieh ,sich beeilen'. 

m^M Zange, Mz ^i?; Vk !:2?a^2?1U^ 
Mz I5?5y. [ner a. 

p^'ili, p^l'iTöi: ,Nager; a hil^er- 

'^i^'^^p^ii {'^±) felder »bestellte', 
gepflügt usw. 

ta^'ll^^biiJn-IS C5?2) »verwöhnt» ver- 
zogen' Kind, r 

'pp^asin'is 1 »den Gesang (eines 
andren) mit bom begleiten'; 
2 »zustimmen'. 

V^ p^^^ti:i^2'^l (yi) »meutern'. 

'ü5?'^'i5?tD'il-'iS (-2?2) »wild» wütend' 
Kosaken, Meer, r (Jbu^ewat 
»wüten, toben'» vom Sturm). 

T'^r l-i5?T^'^ni3£ ('5^2) »heftig werden, 
schelten'. 

15?b'^'^ni2 ('5?i) .zerbeulen» schla- 
gen daß Beulen bleiben'. 

l^O'^'^niS C:?2) »zerbeißen'. 



li^D'^^nit »nach dem Schnaps ein 
wenig essen'. 

15?0'^'^ni2 »Frühstück'. 

15?r^bl12 C3?2) »zerblasen'. 

i2'^V^^=>?"ö'^2i C:?3£) »Zerbrochen- 
heit'. ' 

"jS^Di^-ims C^s) ,zerbrechen'. 

T'^r 15?Dy-inii C3?2) »sich verbren- 
nen» sich durch Feuer be- 
schädigen'. 

ai2 »(Eisenbahn-)Zug'» Mz "p; 
auch "ji^a'iii-^ii:«. 

T^ li^D'^ais i;^!) »sich ergießen' 
a ziss gefihl gugisst zieh mir 
in harjen. 

in^^iS^'^bais ('2^2) »zergliedern'. 

t)'iV3^"2in:!'ü'ii »Anhänglichkeit» 
Zuneigung*. ^j^giten. 

li^ni^ais »hinzufügen' frise eingel- 

irn5?ai2C5?a£)»weggeben» verteilen'. 

15?n5?ä12 C:?2) »zergehn' vom 
Schnee; §. zieh »ausein ander- 
gehn» sich zerstreuen'. 

15?n5?Ä12 »hinzu- gehn» -treten' §u 
der zach »herantreten an'. 

t2Dii:ö5'Ä'i:t 5U »geeignet für'. 

IS'n^naiS ('5^2) »ausgraben' Lei- 

l^^o'i'^nÄlS »zubereiten'. l^^^^- 

übn'IS C^i) »wirr gemacht, in 
Verwirrung gebracht'. 

p5?ins m »Decke'. 

15?n^-n-li ('!?i) »klein hacken» 
zerstückeln'. 

'|:?S3i|i"n-l2 ('5?2) »zerkratzen, zer- 
zausen', p drapac 

i::?ÄTim-U i^^l) »in Stücke schla- 
gen'. 



rp'in^is 



i")- 



160 



■,3>ibi::-i:£ 



)^p^^1'^t i'S^l) ,zerdrücken'. 
li^p'imis ,zu-, an-drücken' ^um 

^^nd. [lumpt'. 

unyi^rr'iTi C:?2) [Hadern] ,zer- 

in5?5süi|;ni2£ {yf) §wiseii zieh ,mit- 
einander streiten'. 

li^pNinii: ('5:'3S),zer-hacken, -schla- 
gen'. 

•ji^l^i^n^nii ,zuhören'. 

^'ir irj^b'in-li {'^±) ,ausgelassen 
sein, sich ausg. belustigen', p 

T^r IS'iSDinii {'^l) ,stark husten'. 

üss^inii (yf) ,erhitzt, aufgeregt' 
Stimmung. 

T^ l^^ii^lTii äu ,(aufmerksam) 
auf etwas hören'. 

1i:oi5'n-*i:!i [,hörst du wohl?'] 
,Frau, Gattin' familiär. 

'j^^bKV.-^sr i'^l) ,niederreißen, 
zerstören'. 

I^^Dpi^ll^s ,auf-, heranwachsen'. 

T'iT l^J'üi^nsi^l^i C^l) ,warm wer- 
den'; di zun(,Sonne') ^uwaremt 
zieh sön. 

'}::>önii!ll^2 ('5?i) ,auseinanderwer- 
fen'. Mw l5'£)i^'Ti^3S; di ba- 
rakken liegen ^. in wald ,zer- 
streut'. a 3-e n3D ,verfallene 
Laubhütte', 5-e kleider ,nicht 
ordentlich angezogene'. 

V"^ I^^S^'illiias C^l) ,sich zerwei- 
nen, heftig weinen'. 

l^^p'i'illsiS i'^l) ,durehweichen' 
vom Eegen. 

t:3?115'ib^^'i!)::s {'IPI) ,verwildert' 
Menschen; ,scheu geworden' 
Pferd. 



-JÄ^tjni^^^i^is {yi); a 5-e mm ,e. 
schmerzdurchwühlte Seele'. 

irni^l'i^ss C^l) ,auseinanderbla- 
sen, zerstreuen'. 

Vy )^bi:i^^^']^l{':s^i) mit ,in Wort- 
streit geraten mit'. 

li^üifsns ,zusamnien' neuere Bil- 
dung für Cj'ilili. 

I^j'ibni^-iri^^üiinijzus.-scharren'. 

Vnn"]t:-Ä (]5^Dni?t2-3S) hd .durch 
Arbeit zus.-b ringen'. 

):^ti^^b'l ,etw. zus.-kleben'. 

■^^ib^tsnxs-ss ,zus.flicken' v. un- 
ordentlicher Arbeit. 

nn!js-i (-iniö') m ,Zusammen- 
kunft, Kongreß', Mz p. 

0^11210-2^ ^Zusammenstoß', Mz )T, 

'ji>üis;nt2ir'-i ,zus.-strömen, fließen'. 

li^JT^^ni (yi) ,auseinander-säen, 
-werfen, zerstreuen', Mw 

pi^l^l (yi) äuzeää ihr dem kopp 
,zerschlage der Schlange den 
Kopf; anzeigt weren ,platzen'. 

ta'iinn^^taii^nsi: (yi) ,im Zustande 
der Entrüstung, des Außer - 
sieh-seins'; auch von dem der 
zu viel (bis zum Platzen) ge- 
gessen hat. 

1i?l5?n3£ ,hinzu-setzen, -fügen'; g. 
zieh ,Platz nehmen, sieh 
setzen'. 

l^^öÄitn-IS (;^l) ,(etwas) wegneh- 
men', an sieh reißen. 

^V ']2?B'ibn-l3r i'b^:s^l) ,heftig 
schluchzen'. 

llJ'iblü-IS ,(sanft) andrücken', 5. 



t:b5?3iais 



161 



■,55aib-ix 



zieh ,sich anschmiegen'. Mw 
t2^ibnt::?Ä12 ^angedrückt' an 
jmds Brust od. Kleid, p 

übs^^icii C^i) ,in Verwirrung 
gebracht, aufgeregt'. 

15?b'^'it:ns ('5?s) ,verteilen*. 

1i?b'''^t2l2 ,zuteilen'. 

i::?Ä^-it21i C5?3t) ,wegtragen, zer- 
streuen, in Stücke hauen, zer- 
stückeln'. Mw guträgen zein 
,außer Fassung sein'. 

l^^üDJ^i-jIS i^^i) a nämen ,aus- 
denken'. 

(l^^j^innlis ,Zu-, Ver-trauen'. 

'l'^brs^ntsias. di listes (Listen) zol- 
len zein 3. far ,zugänglich für'. 

15?ni^-!t2l2 C5?S) ,ver-, wegtrei- 
ben'. 

iyt2i?nt:l2 C^s) ,zertreten'. 

15?t:2?"it2lÄ ,hinzu-, heran-treten', 
§u der entseidung. 

i:?D3?nt3li i!^!) ,auftrennen' Stiche, 
Genähtes. 

15!'B5>ttJt2""ii ,anhaken, anfügen, 
zß a sluss-wort; §. zieh ,sich 
an jmdn herandrängen'. 

la^a^'^is (Vi) »auseinanderjagen', 
di duma ,aufiüsen'. 

p^'im jNagel, Eisenstift', p 

>^'^,i ,Hündin', Vk 5'!35'ä'''>S. 

•^yül'i-lÄ 0:?s) ,wütend machen'; 
5. zieh ,w. werden'. 

iz^yi [Zotte] ,herunterhangender 
Fetzen oder Lappen'. 

tiVi'^rd ,Zwitschem'. 

^'ibts'^'^T^'^l'is jZweideutig*; nist §. 
»unzweideutig'. 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



:?t2'>''1'i2. eins das ^. ,eins das 



andre'. 



Ihalt. 



a'^lD^^'i'^lls ,doppelt, zweifach' Ge- 

Dil3r, DXi ,Zaun'. 

ü'^lÄ ,Zaum', Vk b^ü'^'^i. 

15?ü"^12 1 , einzäunen'; 2, zäumen'. 

p'^lll »Runkelrübe = burak. p 

'pp^y^i ,zwicken'. halten in 
gwikk ,in der Klemme' (Zwick- 
mühle, Schach). 

li^Tö'iTis, 5. andern »unter andrem'. 

tJDIi [Zucht] »ordentliche, nette 
Frau', Mz "p. 

y^bM »Zugabe' beim Einkauf. 

121^b^1 ('5?s) ,ausgelassen, sitten- 
los'. 

I^^wblt C:?i) »zerlassen', waks 
,schmelzen', zal5 ,auflösen', 
kinder fun iin »entlassen aus 
der Schule'. | Mw. ^uläzen 1 
»ausgelassen' Kinder; 2 »sit- 
tenlos» unsittlich' || g. zieh 1 
»sieh zerstreuen, auseinander- 
gehn' iber die gassen | 2 »sich 
auslassen» sich äußern'. 

I^^tbjjb'il »zulassen» erlauben'; Mw 
gugeläzt »leutselig'. 

15?t:xbm »flicken'. 

T^ i:?Dfiitb'is CS'S) »laut» stark 
lachen'. Mw t2Di|ibir. 

p'^3'D''^Dnb-1t M »boshafter 
Mensch', vgl. 'nb. 

^'^T I^B^lbls ('5^2) ,auseinander- 
laufen, sich verteilen'. Mw zei 
zenen zieh i:^£)i|iblt. 

15?^nb-12 ('3?i) ,zerkrümeln» zu- 
nichte machen'. 

11 



.'jSJBib-i:! 



162 



:35>h*ijs-^:i 



li^ö'ib-is (yi) ,durch Abschälen 
vernichten' {p lupac). 

Di^'ibias ,ißfolge^; j'n krieg. 

15^&:^'ib-1ir ,etw. ankleben'. 

)^y:^b^l C5?2) 1 ,zerlegen'; 2 ,aus- 
einanderlegen, ordnen'. 

15^5i5^blS,(hin)zulegen'hinzufügen. 
üil ,Fasten' rr^^biä 'i am 3. Tisri 
(2 Kön. 25, 25). 

(W1)1ö^t)U^ ,Beimischung'. 

lürtJ^üli {yi) ,vermischen', unter- 
einandermischen'. Mw tJTö'^üli 
,verwirrt' durch einen Ein- 
wand. Ig. zieh ,verwirrt wer- 
den' beim Lesen in eine 
falsche Zeile kommen. 

asiTö^^ir {'^1) ,Verwirrung', di 
g. in der presse herrst noch. 

1'-iD^.-1l Ci?2) hd ,angeben, de- 
nunzieren'. 

Äi^ii .Zunge', Mz 15?, '^^y:'>l. 

1D11 , jetzt'. 

Sl'i'iDU* ,zusammen', zß p^^b-l. 

poi^nn-S'iiDiar ,zus.brechen'. 

*j5?^iü"s jUntereinandermischen'. 

1'n5?t3D^b£-i ,ineinanderwirren'. 

ü^D2^n^b£-:s ,Zus.fliegen'. 

Vf 'I^^ü^p-ö ,zus.kommen'. 

lä-^^S^l^^p-i ,Zus.-kunft', Mz )^. 

pti^bp'i ,zus.kleben' etwas. 

Vy 15^"i5!'"i"i jSich verständigen, 
zus.kommen durch Keden'. 

-li^üS'^s ,Zunder'. 

in5?t:TÖ'^5U% 'ji^TÖtJtö'iDIS i'^i) ,zu- 
nichte machen'. 

15^l2n5?Si3: (yi) ,wegnehmen' di 



meglichkeit iz gugenummen 
geworen; auch vom Diebe, 
zein sweigen hat mich §u- 
nummen ,(zernommen) zerris- 
sen, innerlich gequält'. 

püWD1S,annehmen',hinnehmen' 
was Gott git Ogibt'), Besuch. 

ClbS'lli ,zwölf'. 

^n pD5?1i (yi) ,sich etwas zu- 
wider essen'. 

t:D5>ö::?i2 C^^s) ,geöffnet'. 

li^töüiiiö-'iÄ ,(schallend) schlagen'. 

'ji^piOtD-^s-'is (;:Sfl) (durch Man- 
schen) verunstalten, ent- 
stellen'. 

IS^Di^ö'ii ,anpassen'. 
t:p^ö"1i ,pockennarbig'. 
15?p^isii (yi) in alle Leitungen 
»ausposaunen'. 

]5?p1S-1i ('5?i) ,bersten, platzen' .r 
lö''55?p'^3is Ci^Ä), di ü^^y\1ü auf 

§. ,trotz den Feinden'. 
IS^bS'is-li (yt) »zerbröckeln, in 

kleine Stücke zerstückeln'. 
'o^W^^b^'M C^l). a ä-e bärd ,ver- 
weht'; ferd ,durchgegangen'; 
zei laufen mit ^-e kapotes 
,mit fliegenden Eöcken'; p 
rozploszyc (verscheuchen). 
i^S'ib&ls ,Geißer, p dyscyplina 
12?ö1i ,zupfen', a öli tbun. 

,verhätscheln'. 

I^^llilinö-is, zurichten, veranstal- 
ten' e. Fest. 
ü^i^ins-is (yi) »entzündet' Haut. 



:-T •,i'-r.xs-: 



163 



■j^n-^inizj 



T^T i:?in^£l3: {'$i) in alle zel- 
ten ,nacli allen Seiten aus- 
einanderfahren, sich trennen'. 
pbyis'^,:: Crs) .zerfalleir. 
:k2ibyi5^.3: (y±) ,das Zerfallene'. 
'-j''"'ps;:?bxi:is: ('^'3:) .Zerfallenheit'. 
-jb'^llDlJt (yi) ,verfault' Fleisch. 
o::?^!^"!:: ,zu Füßen'. 
"irr^sis m .Zuführ. 
'ji-^^btr^ {'^1) aufgeregt, 5-e 
"i:?'^'^:e .von Leidenschaft, 
Zorn entflammte Gesichter'. 
]-i2?pii:bs"^2: {yi) ,aufflammen, ent- 
brennen', a kämpf hat zieh 
^uflakkert. fgen'. 

l^n'^bs"::: {'Ti) ,auseinanderflie- 
pü'^^btri Umstw ,mit Absicht' 
U!U auf x^ndre Eindruck zu 
machen. 
'^s^ü^^btri ['Sf:^) zer-, auseinan- 

der-fließen. 
-J'*'^p2^"^*i"is^,2: .Zufriedenheit'. 
p5?bnyi2l2: .Zuzahlung', Mz 12>. 
pbni^iM (;^±) ,(vonständig) aus- 
zahlen'. 
'^5?r.5^'^b'^3:-'i2 , stopfen' Loch, Riß. 
i:!'n:?'^lis ,anziehen'. 
Ä2'in:?'^3:ni .Anziehung': 5-skraft. 
pll^p'12 .anschmieden', stehen 

wi jugekowet. p 
pnn3?i:ii:p-i2 Cr2£),zuTode quälen'. 
T^ i:^3^p'^i {y±) ,in Eifer ge- 
raten'. \p 
-j3?Co?'»5i|:p-li(':?2),verstümmelt'. 
o:2?s^p''.r ,zu Häupten'. 
"}2?0«'inp"i2C (y^) ,zerhauen', ins- 
bes. mit e. Rute. 



^'^T ■jS'eipli (yi) mit ,sich mit 

jindra küssen'. 
l^^'i'^pii {y±) 1 ,(gut) kauen'; 2 
,(langsam) begreifen od. ver- 
stehu'. 
I^ssibpis {y±) [zerklopfen] ,be- 

siegen, schlagen'. 
i:?Ei|:bp-ni ,fest-klopfen, -nageln'. 
li^i^bpni ,etw. an etw. kleben'. 
i:)2ybpni [zerklemmt] ,beklom- 

men, betrübt'. 
'üiöi:'^'^Dpl2 C^i) .gefurcht' Stirn. 
pb'^^pM (yi) ,zerknüllen'. 
*|^bB5?5plS ,zuknöpfen'. 
'}5>"iri5'pu (yf) ,ausfegen'. 
5[''ni?p'ii ,Zuckerbäckerei, Kon- 
ditorei', p cukiernia 
5^S'^Di5?pli ,Zuckerdose', p 
o^piS'pIs ,Z ucker werk', p 
T^'T iy3^:?''"ip1i (':s^3£) ,sich mitein- 
ander verzanken'. 
12?D'^"ip12 {^1) ,auseinanderfallen' 
auch durch Fäulnis; ,langsam 
auseinandergehn' von e. Ver- 
sammlung. 
l^^i'^n^n'ii, iS'Tii^niii-ii]: (yi) ,aus- 

plündern'. 
n^S h ,Fels'. 
riy\i h ,Gestalt'. i^aü^a-nn^s ,G. 

eines Geldstücks'. 

ini^ilins {y±) ,in Verwirrung 

bringen'; Mw ::i3?"il"iis ,außer 

Fassung' im Gemüt. 

aDins^ll-i'iS ('ri) ,Verwirrung-, 

']2"';2?1'^i5?3 ,Nervenzerrüttung\ 

l^^n'^inii ('3?s:) , (aus) plündern' a 

gewelb. 

11* 



13?D1^1S 



164 



:Jnxssc'i:c 



•j^^^pinii jheranrücken'; 5. zieh 
,nälier kommen' an den Feind. 

li^n'i^ili {'^f) ,zerreiben'. 

li^D'^'TTii {'2^1) ,zerreißen',abrikk 
,e. Brücke'. 

ts^ii-ni ('2?i) ,gereizt, erregt'. 

)^0^^M i'S'l) mit ,in unfreund- 
lichem Verhältnisse zu . .' 

t2'iipD5?Din'i:£ C^f) ,Zerrissenheit'. 

15^2'''i"i13r ,an-, auf-reizen'. 

15?3^nii ('5?s) ,zerrinnen'. 

p'^nii 1 ,zurück'; 2 ,wieder'. 

t:'''ip52^i2b^n5?Äp'i"i^2 .Zurückhal- 
tung'. 

P"in5?p"i,zurück-,wieder-geben'. 

1i?l3lt2tö"3i C'Tüf) ,zurückdrängen\ 

*j2>b5^tüTö"3S dem ferkehr ,wieder- 
herstellen'. 

IS^-jS^nis ,5ureden'. 

*7V 12>i:?-ili C^s:) ,viel reden'. 

t2D5>nis machen, er zagte nist 
wer es hat ihm g. gemacht 
,wer ihn (so übel) zurichtete'. 

T-'T 15?53?D5?V12 (;^l) mit ,sich 
mit jmdm auseinanderrechnen 
od. berechnen'. 

niiÄÄ, Feind'; insbes. t3'1^^n^^ 's 
u. bVi'iW'] '1 ,Antisemit'. 

T'iT 15?!5p^irfis {'S'i) ,sich stark 
bewegen', insbes. mit dem 
Kopfe beim Lernen. 

15?ü1i^11i»l3S C5?i) weren ,sich auf- 
lösen, aufgehn in etwas'. 

pi^n'^liOlÄ {y±) dem kopp ,das 
Kopfhaar wirr, struwelig ma- 
chen'. 'ün5?n'^1tt?1l V. einem Vo- 
gel: ,mit gesträubten Federn'. 



iD^et:© 11', Mz di zustanden zenen 
nist ginstig. 

pn'ilt:iül:si C^i) ,zu Staub ma- 
chen'; 5. zieh ,in Staub zer- 
fallen'. 

pi15^pVJüi3!: , anstücken', etw.be- 
(festigend) anfügen. 

)^ti^vtjM ju ,hinzutreten zu', 
er iz ^ugestannen ^u ihm. 

li^l^^iülui C^i) ,trennen' Freunde; 
zieh §. mit ,sieh trennen von'; 
Mw t:Ti'iiöl2. 

'jS'D^^rjTöls ('^^) ,zerstechen'. 

li^tJ'iülS ('5?2) ,auseinanderschüt- 
ten', Mw pt2«ü'ii,zersehüttet, 
zus.gefallen'. 

I^^p'^üis ('5'i) ,(nach verschiede- 
nen Seiten) fortschicken'. 

li^Äijibiü'is (;^i) ,zerschlagen'. 

^■^r irPOi^lttüni ('5^i) ,eine län- 
gere Unterhaltung haben'. 

T'^T iS^bD'iiiaTüls ('5^1) ,herzlich, 
innig lachen'. 

l-ii^tJS'üiülS {'5^2) ,zersehmettern'. 

T'^r )^lb:pl2mi (;^i) ,zerschmel- 
zen' V. Eiszapfen. 

15^55^blJ:Jls ('2?i) ,wegschleppen'. 

15?-l'''>Dü'ii (y±) ,zersehneiden',hel- 
zer ,Hälse durchschneiden'. 

IS^Ä^l^^Tö'is ('5^2) ,beschädigen'. 

I^^'übiii&iöis ('2^2) ,zerspalten, zer- 
schlagen', Mw l^^t'b^Süls. 

15!''1KB1E'1S 1 ,zumachen, schließen' 
die Tür; 2 ,andrücken'. ich 
well zieh mir §. un a drimel 
thon ,mich hinlegen und ein 
Schläfchen machen'. 



15(*i)b'^s^rn:i£ 



165 



-{yb2JpB'^:£ 



15?(i)b^BTö-n]:, l^m'^' l ,init einer 
Stecknadel, spilke, befesti- 
gen'; 2 ,an-, zii-knöpfen'. 

15?b2?'^2iöli (':?s) in n^anb^-^eiten 
5uspielet zieh stark di fan- 
tazi ,ergeht sich stark'. 

•Ji:?i:'ib5Töl3£ ('5>2) .zersplittert'. 

iT^^^p-^-ii'^b^lö^t (::p±) ,Zersplitte- 
rung'. 

1^i2'i'i-)S2«ll (yi) ,aiiseinan der- 
breiten' die Flügel, zei haben 
zieh guspreit ,zerstreut'. 

15?pyt"ilöli {yi) ,erschrocken'. 

^V i::?'^''n©l3: (yi) ,laut auf- 
schreien'. 

■'S 1 Fragewort ,ob'; auch in 
direkter Frage | 2 ,oder'; ..'^i 
''i ,sei es., sei es, ob . . oder', p 

^in'^r, 'is>2^l u. p^2^t ,Pfeifen- 
rohr'. p cybuch 

p'^Db^n'^i^ 1 ,Zwiebelhändler'; 2 
geschmortes Fleisch mit Kar- 
toifeln u. Zwiebeln, p 

!Pb^2^2 ,Zwieber, Vk Mz "bj^S'^s 
*7:?b5?p. p cebula 

a''S ,Ziege'; Vk ^^bi^Ä'^s u. 5>b5?p''r 

lÄjiÄ'^s ,Zigeuner'. p 

b5?a''i ,Zieger, Mz ^i^bi^Si'^S. 

5'^2b2?3i'^2 ,Ziegeler, Mz o. 

ti-i-ib jiT^t s. ms. 

rr^i a §ih bei der näz thun; a 
^. geben far der pole ,am 
Rockschoß ziehen'; nehmen 
a g. (beim Rauchen) ,einen 
Zug tun'. 

y^ri ,Zeisig'. 

Ä'^TlS'ü'^iS ,zitternd*. 



']'\T^^l ,zittern'; a liJti'^i thun. 
ti^:-\:p-Q^2 ,Zittern'. 
iö^25'i"^3S ,Zeugnis, Bescheinigung', 
p:?a'''^2 ,zögern'. l^z p. 

15?b-J3n^''S ,zähneln, Zähne (Ein- 
schnitte) machen'. 
-J'^'^i ,seit'; ^eit di Hünbu hat 

ausgebrochen. 
t2'''i2 ,Zeit'; far der woch jeit 

,vor einer Woche'. 
avj'i^]^ ,reif; mannbar'. 
•Q^^p^^^^^.:^ ,Reife', politise. 
li^D'^'^S ,Zeichen', Mz o. 
:^b^'^l ,Zeile, Reihe', Mz "j. 
fi^b'^'^i, pbrt'j2 ,zählen'. 
l(n)*'^2 ,Zähne' s. p^s. 
V^ [Zieche] ,(Kissen-)Überzug' 
i;:?11^'ib'^i ,einfädeln'. L^^ 1^- 
ü^iQ-^l [Zugemüse] e. meist am 

Freitag Abend gegessene 

Speise (Dunstobst, Gemüse). 
ÄD'i-Da^S, p'i-isü'^i ,Zimmet, Kanel*. 
n^ü'^S ,Zimmer', Mz 1(3?). 
i:"-^!, ^S'iz^i jetzt'. 
13?1l5'p3'i2 ,verzinken'. 
y:ii2T>l jfinster, dunkel', p 
yiliitp^'i:^, 'p'iTOt: 1 ,neugierig' | 2 

,seltsam, wunderlich', p 
t:o^l1«p5?''i 1 ,Neugierde' | 2 

,merkwürdige Sache'. r^, 

l^ssnJJ'is ,leiden, dulden, ertragen'. 
1:i?ü;iji2 ,erfreuen, erquicken'; ä- 

zieh ,seine Freude an etw. 

haben', p 
p'^ö'^s ,Haube'. p czepek 
^S^b^^pB'i^ ,Teigbrocken' gern mit 

Bohnen gegessen. 



y^^ 



166 



IT^uSXI^BXiJp 



7"il ,Zitz, Kattun'. 

Y^^X i^pi'is ,Zitze'. 

ni'^3rÄ[]Suin. 15, 38] Schaufäden 
am Tallith. Einz.: t ns^^S. 

p'is jSchnörkel' beim Schreiben. 

^n ^5?bp-^2 1 junge Ziegen wer- 
fen' I 2 ,trällern' bei Beglei- 
tung des Vorsängers durch 
Chorknaben. 

^b^p^^l ,Zicklein'. 

p'^Dbl-i'ii ,Barbier'. r 

y:i^'\'^l ,Zierat', Mz 15^. 

bs^pn'^ai ,Polizei(revier)büro'. p 

^^bi spöttische Bezeichnung der 
Hasidim, aus: katselap 

übs 1 h ,Ebenbild' [Gen. 1] | 2 
,kreuz, Kruzifix'. Vk bi^'^bi. 

'7'^T 15?'üb2 ,sich bekreuzen'. 

I^'pljüt , schmatzen', p 

a'^p^nas h ,Rosinentrauben'. ^.- 
wein M ,Rosinenwein'. 

©(T-i)i5tt?55?i2i^ (n'ia), ,Friedhof._p 

^^^1 h .bescheiden', sittsam'. Oft 
ns^^SS TOis* ,achtbare Frau'. 

n^i^'iri t ,Bescheidenheit, Sitt- 
samkeit'. 

3i'^l'!n')5^'i3S hd ,bescheiden, sitt- 
sam'. 

ys als Vorsilbe ,zer-, ausein- 
ander'. Sehr häufig ist jetzt 
die minder genaue Schreibung 
^t (s. dort), also li^ny^is: usw. 

"i^i'nS'S ,Zuber', Mz D. 

^;^^b:Sf^^l, '^^1 ,Ziegelei', Mz D. 

pbni?Ä, pb^^l ,zählen'. 

p5?S ,zehn', j-er tauzender ,Zehn- 
tausende'. 



S(D)^biDn5?i^ ,Zehnheit, Zehner', 
itliche 3- ,einige Zehner'; ^.- 
tauzende u. ^~er tauzender 
,Zehntausende'.jähr-3-er, Jahr- 
zehnte', ä-er ^-er ,zu Zehnern 
beisammen'. 

b'ni^iJiiJS: ,Zehnerr; a weiss ^. 
,silbernes Zehnkopekenstück'. 

iri [ZecheJ ,Zunft, Innung'. 

i^'i^^DS^i Eigw, ä. zi5,^ung. 

c>*D^bi?:s: verstümmelt aus ")i 
D'i^Dnb. 

2?32?i ,Preis'. p cena. 

ii|:'ibOi?i ,Zimmermann', Mz D^. p 

p^55?3!: ,Frauenhaube', Mz 05^p55?3:. 

I5?b52?:ss Mz ,Zäpfchen'. 

< 
n?2 h ,Schmerz'. 

Q'^rn "^by^a -^^^1 [Schmerz leben- 
diger Wesen] t ,Tierquälerei'. 

T'^btani^s: ,zart, schwach'. 

S^'i'ipn^^i ,(griechisch-kathol.) Kir- 
che', r p cerkiew 

"jisi h ,Norden'. nn5?^-'2 ,Nord- 
westen'; üy'i ,Nordsee'. 

rr\2 h ,Bedrängnis, Not\ Mz ni. 

3i'^l'n*i2r hd §-e läge ,bedrängte 
Lage'. 

ni-i^ins nin^j t ,große Leiden'. 

•yni h ,Bedürfnis'; gehn aufn §. 
,sich erleichtern'. 

ni^ns h ,Aussatz'. 

n"^'p = n'an'i bp s. bp. 

y^ = r\tys^ nbJip ,die beilige 

Gemeinde'. 
tt?"p = ;s?)3ip n^'^np, s. n^'^IP- 
ll'^c^ni^'D^sp ,Genossenschaft'. 



pi<zi<p 



167 



Xt:b5tp, IIa 



I? 



H) I 



pxnxp ,Branntweinschenke'. p 

rb'^nxp ,Stute'. p 

J?pnxp (:?p2ytp) [Kappe] ,Spitze' 

eines Schuhs od. Stiefels. 
f :?'iDi?ÄS*p, p'^rNia^p u. Y^n^p ,klei- 

nes Lämpchen' bei sehr Armen 

u. im Trauerhause. 
f32?"i|tp ,(zeitlich bestimmte) 

Amtsdauer', p kadencya 
p5'"li<p ,zerfetzen'. 
^pl^p ,kleiner Zuber, Bottich', p 
ybi^'^^^p ,Ambos'. p 
bx^il^p ,Schmied'. p 
rj'^DiX'^lliip ,Kaifeehaus'. 
S^'TiKp ,Kaffee'. 

iri1»p, ]^' »Wassermelone', p 
piiytp ,schmieden'; e. Pferd ,be- 

schlagen'; Mw "js^listpi^a übtr. 

,(gut) beschlagen'. 
Vf i:?tt?t:52?nfi{p »beständig über 

etw. sitzen, Mühe verwenden*. 
yi3-ii5TXp ,Kaserne', Mz D. \.P 
p'^l'^T^ip, pij"!' »Mützenschirm', r 
y^^p »Trumpf, p 
l^mp »(Staats-)Kasse'. r 
'^'^üI2i55r^itp »Kassierer', r 
^^^'Qü^'-^t:-Qi$:r^p ,Rentei'. r 
ITT^P »Ziege', p koza 
bTT«p Bock; 1 ,Ziegenbock'» Mz 

D2?bry:p; 2 »Kutscherbock', p 
üSip »Henker', p kat 
5?Ä-i^-Jiitp ,Kerker(strafe)'. r 
ü^^^^-Qi^p »Scherz, Spaß', 'ptrei- 
Vizi^p »Hühnerstall', r lt)en. 
nybrjxp »Kupferschmied*, p 
:?"n:?x:Kp »Lehrstuhl' an einer 

Hochschule. 



13?1iyi:i|5p ,martern, peinigen', p 

5?p3'^-i:?i:y:p ,Drehorger. 2^ 

1öt:^p ,Kutsche'. 

1^iSiüt3«p rollen = "{i^TOcÄitp. 

B»b:?«i2i5p u. sxbs spöttische 
Bezeichnung der Hasidim. 

5^pb5>Töi:«p, 'l^p , Walgerholz' 
zum Rollen des Teiges, r 

7*^7 13?Töi2Xp »sich hinundherbe- 
wegen, sich schaukeln', far 
gelechter ,sich wälzen vor 
Lachen'. 

5?n5?Ct:«p ,Ofenkrücke, Feuer- 
haken', p koczerga 

S^'pttJüb^p »Ente'; k-s machen (im 
Wasser durch hineingewor- 
fene Steine), p kaczka 

Ä'ili^DKp »kochend*. 

12?Db5p »kochen'» di arbeit kocht 
»ist lebhaft im Gange'; es 
kocht »ist in Bewegung, Er- 
regung'. Mw gekocht »erhitzt, 
heiß' wi fun a bäd j k. zieh 
»warm werden» sich ereifern'. | 
anmachen a koch(enis) ,e. Er- 
regung hervorrufen'. 

Tö-'DS^DKp »Erregung'. 

5?11^"i^b«p »bunt*, p 

Tö^bKp »Gummischuh*, Mz )y. 

ü^^b^p u. S>0 ,Wurst*, bes.: 
nicht rituell zubereitete; Vk 
^pt^2bi$p. r 
\ 2?"i(3?)ibKp »Decke, Bettdecke', 
I Mz D. p koldra 

5?©nbsp» '^b^p »Pfuhl, Pfütze*. 
Mz D. p kaluza 

l^übilip» )M2' »Weichselzopf, p 



5>l3K'n5>^1ab^^:p 



168 



''piitJi^p 



2?t:i|i'n5?i'T[:b«p ,weichselzopfig*, 
bärd ,Bart'. p 

'S'p'O^b^'P ,Pforte' neben dem 
Haupttor. r ^^^ j^ei^ ^ 

rj'i'ib^p ,Keilie' beim Spiel: i^t 

Is^p'i'ib^pCi^b^p), Kleinbahn' (piia 
Eisenbahn, 'i&5'iiüi|int2 elektri- 
sche Straßenbahn), p 

^^b\^p machen ,verderben, mut- 
willig zerstören', p 

'j5?löt25^'^bi|:p ,verstümmeln'. p 

5?p^'^bNtp, ^p^b^^ ,Krüpper, Mz 
0. p kaleka 

5?pt2^p^!3i?p, 'i^bijjp ,Klapper'. p 

n'ibijp ,Farbe', Mz p. 

Tbi^p, T^^bxp ,Kalk'. 

■i5?i)bij:p ,Kragen' zB an der Uni- 
form, p kolnierz 

i^bbfp ,Eisenbahn'; mir haben 
ferspetigt gum k. ,wir sind zu 
spät zur E. gekommen', p 

5?3i::lü5?bNip ,trüb, melancholisch', 
ihm wert k. aufn harten; k. 
Wasser ,trübe W.' 

pXöb^p tschako-ähnliche Mütze, 
von unverheirateten jungen 
Männern an Sabbaten u. Feier- 
tagen getragene hohe Pelz- 
mütze (meist Zobel), p 

öiJtp ,Kamm'; Vk Mz li^b^^üii'p. 

"i'ilD^üyip ,der Kommandierende'. 

S'liiiJ^aif p ,Mannschaft, Besatzung' 
eines Schiffes. 

'lü'll^^lDiittJ^p ,kommandieren'. 

"ibjtü^p ,Mücke', Mz y$ u. 05^. 'p 

p^D-i^'Q^p 1 ,Mieter'; 2 ,Gerichts- 
k. ,Gerichtsvollzieher'. 



2?5ni|:üi5p ,Mietgeld'. p 

löSiiaiip ,Gamasche', Mz "p. 

ü^^ü'iüijp m ,Komitee', Mz 12? p 

ü^ü^p ',Rohr, Schilf. 

5?pb5?r2?üi^p ,Kamisol, Wams'. 

5l&üStp ,Kampf, Mz p u. 2?&sü2?p. 

yi^p ,Kanne'; Vk b2?i52?p. 

I^jp 1 ,Kreis' beim Tanzen, Eei- 
gen; 2 ,Einsatz' beim Karten- 
spiel. 

i^llijJSfiiip ,Graben'. r 

5?öii!Di{p w ,Kanapee'. 

2?pöfc5Di{p ,belegtes Brötchen'. 

pS^ni^Silip ,Kanarienvoger. p 

l^^p'^ISifip ,miauen' v. der Katze. 

uni^'ilSijp ,Briefumschlag',Mz*|5'. 

2?niDi5p ,Hundestair. r 

t23i?p IKantJ 1 ,Spitze, Ecke'; 
2 ,Gegend, Seite', kanten was 
zenen beze^.^t fun Juden. 

t:5?t35i5p ,zufrieden'. p koiitent 

bi$nt:2^p ,Kontrolle'. 

p^'tötssilip, äV ,Peitsche aus Rie- 
men', p 

15?ir't:DXp, I^^ÄSijp ,beendigen, vol- 
lenden', rp 

p^^'^i'iS^^ ,Steckenpferd'. r 

l^'iDlül'iSJÄp ,Pferdestair. r 

5?D'iTOt:'^3i5p ,Klee'. p koniczyna 

5?5b5p ,Klistier(spritze)'. 

li^D^p, 15?55?p ,können'. 

D5?bö2?3«p ,Hanf . p konopie 

p5Kp = y:^'^:i^a«p. 

Sj^-i^bS'iSSb^p ,Kanzlei'. p 

tDn5?as:^p m ,Konzert', Mz "jS?. 

"ipiCD^p ,schielend'. r 



oDytp 



169 



y^p 



ttoxp. es iz a ju grosser k. ,es 
kostet zu viel'. 

D'i'^iaDijp ,Anzug'. 

12?i:ob?:p ,Kasten', Mz D. 

:?oxp ,Sense'. p kosa 

^^ü^p ,mäben'. 

'T2?i'^53?Oi^p ,der die Preise her- 
unterdrückt'. 

bij'^iCÄip, b^J'^sCijp ,(polnische) 
Kirche', p kosciol 

ypDXp ,Helm'. r 

Bijp ,Kopf, Mz SS5?p; Vk b;:?ö5?p, 
Mz 'TS'bBi^p. 

DD3?2ijip 12£ ,zu Häupten'. 

Bi^.p ,Tropfeii'; ich weU nor a 
kapp zi.^^en ,nur einen Augen- \ 
^lick'. p [dienst. 

BKp"S355p ,tropfen weise' zB Ver- 

5?t2N:sÄfip ,(laiiger) Männerrock'; 
Vk ^pi2^öÄ5p u. 5?b5?p'. i? 

ttJ^3:?-ii5l2N;p ,Kopfdürre' von 
schweren Gedanken. 

T&'^2r'n5?"nsi|:p ,"Verwirrung' bei 
unklarer Sachlage. 

"i'i'isi^p, umgekehrt, auf den Kopf 
gestellt', der teich (,Fluß') hat 
ib er gekehrt all§ k. 

a^Tn^^lsiÄp. k-e zirkulären ,ent- 
gegengesetzten (einander wi- 
dersprechenden) Inhalts'. 

biBXp ,Leisten' des Schuh- 
machers. 

n5['^bisi^p,k. än^uherenisen, Grob- 
heiten', zB daß man sich fort- 
scheren solle. Die Bewohner 
von K. gelten als sehr grob. 

5''[:oi5i5p .,Kohr. p 



):pW'C^^'P ,blaken' v. der Lampe.^? 

5?i2'>sytp 1 ,Schusterleisten' ; 2 ,Huf 
des Pferdes, auch gespaltene 
(Klaue) des Eindes, Mz o. p 

bi^/j'iESip ,Kapitar, Mz p. 

^I^p'^mp ,Kopeke', Mz o. 

S^af^bs^p ,Kapelle'. p 

5?Bi?p ,Spreitdecke' über dem Bett. 

5?plöt:5?Bi5p ,Tröpfchen'. p 

ülb2?BXp, T'^'^b' ,Hut', Mz "jr, Vk 
bi?«', I 'p-macher, Hutmacher*; 
übtr.: aus k.-m. ,nicht mehr 
Leiter'. 

P^^p, zuw. ):p;^mp ,tropfen'. 
zi hat gekappet mit trehren 
,stark geweint', p kapae 

15?Si|5p 1 ,graben', di alte fiss k. 
zieh arein (in den Schnee) un 
araus. | 2 ,mit den Füßen aus- 
schlagen, locken, Fußtritt 
geben', vom Pferde, auch v. 
zänkischer Frau. 

•üniTöXp .Umhüllung', insbes. 
,Briefumschlag', Mz p. p 

2?p2i5p, 2?pnip ,Kappe', Kopfbe- 
deckung für jüdische Frauen 
über dem Haarband (ältere 
Sitte statt des ,Scheitels'). p 

b^3Vj55?B^p ,Kopftüchlein'. 

3?sr'^nBXp ,launisch'. 

•ji^üöilip, p'^Di^tsSDb^.p ,Kaftan' Gala- 
rock der Männer; Vkbi^tJöi^p 
kürzerer Männerrock. 

Ol^-^böi^p, D2?bSi!5p ,(Ofen-)Ka- 
cheln'. p 

^^tii^p ,Kaffeewirtschaft', Mz ■;. 

fxp ,Katze',Mzpp; Vk7;rb5'Ä5?p. 



fix:£i<p 



170 



p-Mip 



Wu nehmt men die kaj? ,Wo 
nimmt man das Nötige her?' 

S^iXp Spottname für ,Russe', 
Mz p (u. 05?). 

i:)2lp b^l^p s. '^pü 

üy;^l^_p(i!^^')) jFerien'. p 

^:pi^P, n5^i2b^^p .Kater'. 

b!iKX-ii$p , Wache', bes. v. Sol- 
daten, r 

p^sbi^nxn^^p ,Hausierer'. 

rpnisinijp 1, Körbchen'-, 2 ,Fleisch- 
steuer' bei den Juden, r 

*7V pp::fe5'i5?p ,klettern'. r 

;r3«^lXp,Krone' beimZahn,MzD.jp 

DSi'pSijnxp ,Spitzen' (Patz), p 

V^^^^pj 'i^a ,Karaffe'. 

b*ip«n:Äp jPersianer', Lammfell, 
bes. V. schwarzen Lämmern 
(die namentlich in Buchara 
gezüchtet werden), karakulene 
hitlen ,Hüte aus schwarzem 
Lammfell'. 

n-iNip 1 ,Kerbe, Einschnitt'; 2 
,Euber s. bs^nns'p. 

nn^p ,Korb', Mz i5?nn5?p. 

o:?5'>inniJ:p ,Ruber (Mz) s. bi^m^^p. 

y\^p ,geizig'; karge 3 wochen 
,knappe*. 

•js^ani^p ,(jmdm gegenüber mit 
etwas) karg sein', zi flegt ihm 
k. dem bissen. 

liJJp jStrick'. rp 

Dli^p ,Karte' (geogr.), Mz p. 

12'^^p ,(Spiel-)Karte', Mz körten 
warfen ,K. legen' | was in k. 
steht ,das ganze Register, 
alles Böse'. 



b^t^ti^Sip, Kartoffel', Mz o^(^)bö'. 

riuni^p ,Mütze' mit Schirm', r 

(^)t2^nb|iB5?i2lii5p , Aufenthaltskar- 
te', Mz '^^^ta'inyis i?-j-iKp. p 

15?i:i«p ,Kattun', k-e sichlech 
,K.-schuhe'. 

Tüt:nb5p ,Baumstumpf, Mz c:?. p 

ptO-o^^p ,zus.-ziehen, krümmen'; 
k. zieh (vor Kälte). 

5?i:''-i«p ,Futtertrog, Tränkrinne; 
Dachrinne', p 

W'^^^p ,Karausche' (Fisch); Vk 
b^ü^'i^p. p karas 

p'iblÄjlp ,Zwerg'. p 

p)2'\^p ,füttern' Tiere; ,stillen' 
e. Kind, rp 

t^)'\i$p 1 ,Korn'; Vk b5?-i3^3^p, 
Mz iybi5-i2^p I 2 jRoggen'. 

bns^-ü 5?55?-i^p w ,Roggenmehr. 

5?nbj5p ,Rinde, Kruste'; a korene 
puske ,Dose aus Baumrinde'.^? 

n^ns^n^ltp, '^-y^p ,Reigen, Rei- 
hentanz', me tanjt a k.; dl 
bienen haben aufn feld ihre 
k-en gefihrt. rp 

:pr:i^^i^p ,Kutsche'. p 

b^^^p ,Koralle', Mz p. 

pi^p ,Wurzel'. 

'j:^i5:j^52?-i^p [,auswurzeln'] ,zu 
gründe richten, jmdm stark 
zusetzen' bes. mit Worten. 

pn^p, fn^p, f^^p ,Scheffel- 
(Getreidemaß), p 

p^'y^p, p'^^p ,Kork'. p korek 

Sli^p .Karpfen'. 

D'iJsn^p ,Korps', zB Armeekorps. 

pi^p ,Nacken, Genick', p 



y:-\xp 



171 



»i^lP 



ttJ-iStp ,Kirsche'; D'^in-|:^t5nÄiip. 

5?pbliöKp ,Hemd', Mz o. menske 
,für Männer', damske ,für 
Frauen', p koszulka 

■jSiülüyip 1 jKastanienbaum', auch 
D'^in'p ; 2 kastanienfarben 
(Pferd: ,Brauner'). 

li^ütjyip [cauchemar], Mz^i? ,Alb- 
drücken'. r 

rüicp , Grütze', gretsene käse 
,B uch weizengr ütze'. 

5?nb'in-:rOii:p ,Quetschkartoifeln'. 

c^püÄip jMütze' mit Scliirm'. p, 

"p^mp, «''ip ,Korb'. jp koszyk 

bs'^SüKp s. bx^ic^p. 

*m;^Ti ap [,das rechte Maß'] beim 
Volk beliebtes Moralbuch von 
3ebi Kaidenower, erschien 
zuerst Frankf. a. M. 1705/6. 

y^ap t 1 ,Schar, Volksmenge'; 
2 .Versammlung, Gemeinde' 
(sofern sie aus vielen besteht). 

nn^ap h ,Bestattung'. 

nbap t ,Überlieferung'; 2 ,Kab- 
bala' Mystik der Juden; 3 
,Empfang, Empfangschein'; 
4 ü^iss nbap jBegrüßung', auch 
durch e. Telegramm; nat "p_ 
,Begr. des Sabbats' am Frei- 
tag Abend; 5 ,Bestätigung, 
Approbation' des Schächters. 

■^n:?"! 'ibap h ,nehmt meine An- 
sicht an'. 

f":sp t ,(Almosen-)Empfänger'. 
I^ap t ,Bettler, armer Kerl". 
©vssap M, k-e äugen. 



inp h ,Grab', Mz. D'^nip. n'^S 
ninapn ,Friedhof'. 

bri:5?bn-ninap ,gi'aues Haar' 
Vorzeichen des Todes. 

ll'^-ni-inp u. pap ,Totengräber'. 

1ö'i"Tp Ä, heilig' ; insbes.jMärtyrer'. I 
k. springen ,bei den Worten 
„Heilig, heilig, heilig" in der 
n©"p springen'. 

"lö^'np t ,Heiligung' 1 Dl&n 'p ,H. 
des Gottesnamens' durch Zeug- 
nisleiden oder durch e. gutes 
Tun, sofern es gesetzlich nicht 
geboten ist. 1 2 Lobsagung zur 
»Einweihung' von Sabbat u. 
Festtag über Wein oder Brot. 

'j'^tö^i'np t ,Antrauung' (zu unter- 
scheiden von y^^'W: .Heim- 
führung'). 

nn^P 1 h ,(hitziges) Fieber' 'p 
n'i^'^an »viertägiges'. 2 ,Elend'. 
I ©"^^p |,heilig'] t ,Gebet für das 
Seelenheil' der Eltern oder 
andrer naher Verwandter von 
männlichen Personen während 
des ganzen ersten Jahres u. 
später am Todestage gesagt.] 
Das lit^^^, "p Gfür unsre Leh- 
rer') enthält am Schluß einen 
Wunsch für die Gelehrten u. 
ihre Schüler. Vgl. 12^"^. 
p'^D'ü'^'^p hd ,Einer der Kaddis 
sagt'. 

D"ip t ,vorher, vorweg, erstens', 

bs 'p ,vor allem' | 2 ,ehe'. 
•jiülp h 1 ,östlich' I 2 ,der Vor- 



^"715 



172 



-j-t r>^^'p 



zeit aDgehörig' ; iinzere S'^^i^iJ? 
,unsere Vorfahren'; fun ta'^'p 
(an) ,seit uralten Zeiten'. 

wip h ,Heiligtuni'; iriipn n^ib^ 
,der heilige Schatz'. 

TOlp t ,B[eiligung', ein beim 3. 
Absatz des Achtzehn-gebets 
stehend gesprochenes Gebet. 

bnp^ h , Gemeinde' als Institu- 
tion, a kähäFse zach ,e. Ge- 
meindeangelegenheit'. 

n^np h ,Gemeinde' sofern sie 
aus Personen besteht. 

n5^i:i511p ,Gevatter', der bei Be- 
schneidungen das Kind hält. 

bi^-Tip 1 ,Queir; 2 ,Quar, Mz p. 

ü^^^p ,Kwaß', säuerliches Ge- 
tränk aus Roggenmehl u.Malz. 

^i^ [Äpfeln. 

2?ÄiD0i|i11p Gericht von gesäuerten 

"j^'T I^^SiSt^lp auf ,eifrig hinter etw. 
her sein', p 

IS^pi^llp ,quaken' v. Enten, Frö- 
schen. 

:pp)f^^p ,Gluckhenne'. p 

15?(üi:)p«ilp ,glucken'. p 

ta'iljl^p ,Quart' Maß für Flüssig- 
keiten, Yk b5>Tt2ni$l1p. p 

!:s:i2^ä|51lp »Quartier, (Stadt-) Vier- 
tel', Mz 15?. 

i:^ni|tl1p ,ausgemergelt, abge- 
zehrt werden'. 

^^nip t [Mw V. 5?np 1 'p zein ,be- 
stimmen, festsetzen'. 

i^pnip = y^pmp. 

^^y\p e. Sabbatspeise, Art Pud- 
ding. 



5?i2(b^11)ii:bilp ,zottig', Hund, p 

:pbi^p (i^ni'ip) ,Locke',Mz d auch: 
,Zotten, zottiges Haar', p 

nip ,Kuh', Mz n'^p. 

^'^DTIp ,Schmiede'. p kuznia 

Oijtia'ip ,Quaste, Troddel' am 
Gürtel, p kutas 

5?üüi2lp ,Mütze 'mit Ohrenklap- 
pen, p 

ns^n'ilp [Kober] ,Korb' (nur in 
Polen, nicht in Litauen). 

bn^^p (b^^p) ,Kohle', Mz p. 

tJ'ilp ,Kot'. 

Ä'it2'^1p ,schmierig, schmutzig'. 

o^llp ,Quittung'. 

bi^ü'^l^p »beschriebener Zettel'. 
1 »Anweisung' auf Brot; 2 
,Quittung', lombard-kwitten 
»Pfandscheine'; 3 »Wechsel'; 
4 dem hasidischen Wunder- 
rabbi gegebener ,Bittzetter; 
Mz l^^i^'illp u. 'Ti^bia'illp- 

ü^^llp ,Blüte', Mz )^- Vk 
^b^'Q^'^^^p. p kwiat 

V'f l^^bps^'i'i'ip Ci^iip) »zaudern, 
zögern'. 

b^lp ,Kuger, Vk b^^Db-^^p. 

n5?£)^i$iri5?b'i1p »Maschinenge- 
wehr' = i^rjsi'iüi^biö. 

üü^^b'ilp ,geflochtenes Weißbrot' 
für Sabbat u. Festtage. 

T^'T pb^^^p ,sich kugeln' vor Ver- 
gnügen. 

i:?(3:?)bi1p [,keulen'] 1 ,schlachten, 
insbes. rituell; 2 ,hinmorden'. 

^^1 pS^b'ilp [kollern'] ,sich wäl- 
zen'. 



irT.-.ip 



173 



?.''^P 



p)2^^p »Schornstein', Mz D; Vk 

■cri'ip ,Quentchen', ein bißchen. 

E'^lp ,runde Erhöhung^; bes. das 
bei gutem Messen mit einem 
Trockenmaß Überstehende. 

^"^l"^^p ,Kaution, Sicherheitslei- 
stung'. 

15?bp^ip s. I5?bp'i'^p. 

]5^p'^1lp ,erquicken'. 

W^'ip ,Korb', Mz ):P', Vk by' u. 
b^tjiip. jp kosz 

11p, IS'p, l'^p ,Küche'. 

S'pnSDip ,Köchin\ 

):p^^'P ,Kuchen', Mz D. 

"iTD'^p ,Koch'. ^ kucharz 

bip h ,Stimme'; aufn bip ,laut'; 
Mz ri'i; Vk biJS'b'ip. 

^IV ^'ip ^ [,Stimme eines Eu- 
fenden'J ,Aufruf, Proklama- 
tion'; Mz D'. 

:p^M^(^)b^p ,lahm, hinkend', p 

p^b^p 1 ,(geballte) Faust, Faust- 
schlag'; 2 ,Wucherer' in Dör- 

:pnblp ,Börse'. l^ern. p 

^'^blp 1 ,Bair; 2 ,Krücke', Mz D 
auch ,Stelzen'. p kula 

7*^7 l^^'^blp ,einen Purzelbaum 
schlagen', p kulac 

©•^blp , Kartoffelsuppe', in Klein- 
rußland beliebt. 

:?pbp .Kügelchen'; Mz 0, Vk 
7:?b5?pbip. j? 

ni»^ttüip h ,emporgerichtet' stel- 
len zieh k. ,sich bäumen' v. 



Pferden. 



fmend'. 



15?^1p ,kommen'; a^isS'tJlp ,kom- 



C^iaip jwilder mutwilliger Jun- 
ge, Schlingel', Mz B'ip-D^p. p 
kundys (kleiner Haushund). 

njip h [Mw V. HDpJ ,Käufer', 
Mz D"^5ip; k. zein ,kaufen', 
k. sem zein zieh ,sich einen 
Namen erwerben'. 

D'iUD^p [commentarius] 1 .Bro- 
schüre'; 2 »gedruckter Bogen' 
aus e. Buche. 

ü'Slp ,Halseisen'. p kuna 

pip ,Kunst'; gew. Mz )y ,Künste, 
Kunststücke'. 

a^'SDip .künstlich, kunstvoll'. 

t201p ,Busch, Strauch', Mz oy 
u. ):p. r 

p^^^^'Oü^p ,Gebüsch'. r 

pü^pj gew. i:?ülp ,küssen'. 

1^üt32?11p »drücken, quälen'; mit 
di pleites ,die Achseln zucken* 
(auch: a kwetsenis mit di pl.); 
a kwets thun bei der band 
,die Hand drücken'. 

']yb:p^^p [,quellen'] ,sich sehr 
freuen'; er hat gekwollen. 

Vy 15?b''^'Tip (I2?b5?1ip) ,sich quä- 
len', bes. V. körperlicher Ar- 
beit, fdern'. 

V^ )ybp^y^'^p ,sich sträuben, zau- 

5^S31p ,Haufe', Mz O; Vk 5?pssip, 
Mz '7:?b5'p&'ip. p 

-Ü^Bnp ,Kupfer'. 

b:pti^p [Vk V. ,Kufe'] ,Trinkge- 
fäß, Trinkglas'. 

p:?bS1p ,Bierkanne'. p 

t:-i5?ö'^p ,Koffer'. 

:;^i1p 1 ,Hirse mit Honig ge- 



^^js^^i^^-'^-'Syisp 



174 



ü^B^'ip 



kocht bei den Eiithenen be- 
liebt 11. den Juden zur Weih- 
nacMszeit geschenkt | 2, Hei- 
lig- Abend'. 

1^55?35'i^"'i''35?3ilp zein mit ,sehr 
intim sein mit', scherzhaft 

5?pllii:plp ,Kuckuck'. 

5?nnipnp ,Mais'. i? kukurudza. 

:s^^p^,p ,Puppe'. 

'\'^p"\p ,kucken, blicken, sehen'; 
a kukk thun (oder: chappen) 
auf ,einen Blick werfen auf. 

p'^S&iiJbyinip ,Hühnerdieb' (Aus- 
druck der Geringschätzung). 

^•^siitnip ,Heilung'. 

S^'iinip ,(öffentliche) Dirne', auch 
Schimpfwort, p kurwa 

5?pt:Tip , Jacke' für Männer u. 
für Frauen, r p 

^_y\p h [Mw V. i^np] k. zein ,ein- 
reißen' das Kleid als Zeichen 
der Trauer. 

üi'ipajnip ,Kürze'. 

W^p .Kuß', Mz tiy. 

^ijillü^.p ,Flitterwoche'. 

)tt)^p .küssen'. 

P^W'rp ,Strauch'. p krzak 

"liS'^pp t [griech.] , Ankläger', 
insbes. der anklagende Engel. 

Itop h ,klein, minderjährig'. 

nyüj^ "^rtp ,kleingläubige'. 

t^'pp h jKäucherwerk'. 

ni?Ti11 ^5?-^p ,gespanntes Ver- 
hältnis, Gegensatz'. 

nr^P t ,das Sich-hinstrecken, 
Niederfallen'. 

tt'^'^pbn'^p ,Kühle'. 



d^i^p t ,Bestand, dauernde Exi- 
stenz', kamf far'n k. ,Kampf 
ums Dasein'. 

'p^^'$'Ci'^p ,kitten, zementieren'. 

b'S'Q^p [Kittel] langes weißes 
,Leinenhemd', bei feierlichen 
Gelegenheiten über die Klei- 
der gezogen; auch vom ,Lei- 
chenhemd', Mz l^bup. 

^«^S^ l'ii^ ^^p [gekaut] ,wertlos, 
unbedeutend\ 

ü^-^p ,Kette'; Vk5?b5?tD'^'ip, Mz 7. 

i;$bi:i^y ,anketten'. 

Ä'^lDy^'i^'p ,rund'; geld iz k., a 
k-e rairr^ ,eine Vollwaise'. 

W ,kein'. 

p'ip [gen] ,nach' örtlich. 

y$^y ,kauen', Mw "o^^p^SiX 

l^bp^'ip, '^^p ,rollen, drehen', a 
papiros ,e. Zigarette drehen' | 
k. zieh ,sich wälzen' auf der 
Erde; zei k. zieh aräb fun 
barg; trehren (,Tränen') haben 
zieh gekeikelt auf di bakken. 

b^Hi^y ,Körbchen', Vk v. «^ip, 
Mz 75^btt?'i^p. 

'T'ip ,Küche'. 

b2?D^p ,kleiner Kuchen'. 

"^by (^b) ,Bruch' (Leiden), p 

t:'''^pb(n)''P ,Kühle'. 

S^pb-^p ,Kielke' kleiner herings- 
artiger Fisch, wohl nach der 
Stadt Kiel genannt, Mz 0. 

lb i^^'^p 1 1 ,das uns Feststehende' ; 
2 ,(Geld-)Betrag'. 

b^^'^p jKümmel'. 

t:5?Bü*>p, t35!'B3'^p ,Kindbett'. 



*»'nxürE^-'P 



175 



')3>2'''»bp, "^'^bp 



V"iKt25?Ett''p, 'BS'^p ,Kindbetterin'. 

iD'ip .Kind', ^11 k. gehn ,nieder- 
kommen'; k. im 'j'i^p ,Kind 
und Kegel'; VkMz 75?bn5?i:^p. 

T'il'nD^p ,m der Kindheit', fun 
k. an ,von K. an'. 

TO'^lS'ip .kindlich, nach Art eines 
Kindes'. 

ü'^'^ptJ'^-irp ,Kindlichkeit'. 

^bis^^p ,e. Kind bekommen, ge- 
bären*. 

ü'^ni^-rp 1 .kindlich, Kinder-'; 
k-e sich ,Kinderschuhe' [ 2 ,kiQ- 
disch', bDü ,k. Verstand'. 

nD'^P h .Klagelied', Mz t^\ 

bi^wr.^p ,Dolch'. r p 

b^P'X^^^p ,Kaninchen', Mz ^^ba'. 

15?3i''D''p ,König sein, herrschen'. 

no'^P t [griech.] ,Kaiser'. 

n^nc'^p t jKaisertum'. 

Ä'^lbS'i'ip. k-e geseften ,kitzlig' 
(bedenklich, wenig sauber). 

Oi^an'^p ,Kürbis'. 

n^^DttJn'^p ,Kürschner'. 

"|y'Ti5?"i''p .lenken', p kierowac 

^'^bstn'^p ,in Kürze, bald'. 

15?«'^p ,Kissen', Vk iPbS?©^. 

IfipW^p 1 ,Darm'; 2 ,Schlauch'; 
gummene ,Gummischlauch^ p 

bp .leicht', vgl. i^bpjb; n^n^ bp 
Schluß vom Leichten auf 
Schweres, vom Schw. auf L. 

SiNibp ,Klage, Beschwerde', Mz 05?. 

a'i-T2>ÄKbp ,kläglich' Verdienst. 

'7'^T p^i<bp jklagen, sich beklagen'. 



yp-|«bp ,Steg, Brücke für Fuß- 
gänger'. 

15?ü''^is:bp ,Klaviertasten'. p 

^'^D-jyibp ,Zank'. p 

5?pt2iiiC^)bp ,Käfig'. p 

ÄSNtbp jGerücht', Mz p. 

T'r H'^^^bp ,sich (demütig) ver- 
beugen', r p 

^^bp ,Schlag' auch der Uhr, 
,Hieb', atot k. ,tödli eher Hieb', 
Mz ö5?bp. 

i^yifeijibp ,Sorge, Kummer', p 

IV i;?1öt:K£^bp ,besorgt sein, 
sich beunruhigen'. 

S^TTS^os^bp {p klepsydra , Was- 
seruhr, Sanduhr) ,Plakat, öf- 
fentlicher Anschlag* (vom Volk 
als Zus.setzung von ,klappen' 
u. nnip gedeutet). 

"j^^&Ä^bp jklopfen' in suhl arein 
,zum Gottesdienst rufen'; m' 
hat geklappt trewoge ,man hat 
Aufruhr verkündet' ;, schlagen' 
vom Herzen. 

a'^iD5'SN:bp ,klopfend' Herz. 

ü'^ar^BÄlibp ,Schlagen, Klopfen* an 
e. Tür. 

yyibp 1 ,Klotz'; 2 ,Balken', Mz 
*i5?S5?bp; Vkb5?s:?bp. 

p'^Dnibp ,(^roße) Gartenerdbee- 
re', r 

irn-^lbp, ''i^bp 1 ,sammeln' | 2 ,aus- 
wählen'.gekli ebene sriften fun 
NN ,ausgewählte' || k. zieh, er 
klaubt zieh nann (Hochzeit) 
zu haben ,trifft Anstalten, be- 
reitet sich vor'. 



T'ilVp 



176 



.''ö^f? 



T'ilbp ,Klaus', Betstube bes. der 

Hasidim; Vk b^^t'^'^bp. 
O^lbp, ^^pD'^lbp ,Kloß^ 
psit)lbp (p5^0 ,Bund, ßünder, Mz 

osi'p'a'. j9 tlomok 
ssnbp ,Klang, Ton' mit'n glekkel. 
lötih n^ibp t ,Leic]itsinn', 'n 'p^ 

oft jbarhäuptig'. 
5'pt3ii:0)bp ,Käfig'. p 
^^ttJtJi^'^bp ,Stute'. p klacz 
i^püNi'^bp ,Klinke' an der Tür; 

'p 5?iö'bnp ,Gemeindebeamter'. 
*j^^bp jAhorn', Mz 05?. p 
2?Si|:(i)bp jKlappe, Scheuklappe, 

Ohrenklappe'. 
TDbji'^bp (franz. cloche) ,glocken- 

förmiger (Frauen-)Rock'. 
^^1 py^bp [klügeln] ,angestrengt 

nachdenken'. 
i^pDI'ibp ,Klößchen' zur Suppe, p 
'i'ibp, S'bp jLeim'. ;? klej 
';:?n'i'ibp s. pn^^ibp. 
-l'i'ibp ,Kleid'; Vk 5?bi?i^^bp. 
br^n'^bp Vk V. T'^lbp. 
t3''''bp ,kleiner Laden, Bude', 

Mz 12?. p kleta 
l'i'^bp ,klein', Kompar. ni^DS'bp; 

Vk Mz yprr'ibp u. 2?ptüt:^5'i''bp. 
■'J''''n-i2?2^^bp ,klein' Umstw. 
anii'TiS'i'^bp ,Schar von Kindern'; 

vgl. an»iii35?02!'. 
3»^-ib5?t:-ii?t:ü5'^'ibp,kleinstädtisch'. 
l^^'^'^bp ,leimen'. 
^^-^^bp ,Kleie'. 
laiJiü'ibp m ,Klima'. 
l-^bp 1 ,Keil' (längliches Drei- 
eck); 2 jZwickel, Einsatz' im 



Kleide, um es weiter zu ma- 
chen. Mz d:?. p klin 

3i2^bp »Klinge' des Messers; Vk 
b:?aD'>bp. 

I^^W^bp »klingeln, läuten', Mw 
geklungen. 

5?b5?pD^bp ,KIößchen', Mz T. p 

2?pB:jibp ,(Faß-)Daube'.ja klepka. 

nbbp h »Verwünschung, Fluch', 
Mz töte nibbp »starke Ver- 
wünschungen' für: 'p— j'ints die 
jmdm den Tod wünschen. 

ynbbp hd ,fluchen'. 

2?bp, gew. '''^bp »Leim', p 

ni?l3r5?bp [s. ^bsj ,Musiker', Mz 

5?öü:?bp 1 »Märe'; 2 »bösartige 

Frau, Megäre'. 
a'^B^^bp ,klebrig'. 

]2?Bybp »kleben', p klepac 

p5?bp »Klecks, Fleck'» Mz 15?. 
speien k-en [auf etw. spucken] 
»verzichten'. 

I^pi^bp fkleckenj 1 »etwas hel- 
fen od. ausmachen', di zapasen 
wellen kl. auf 6 D'^tüin ,die 
Vorräte werden für 6 Monate 
ausreichen' | 2,beklecksen,be- 
flecken'. 

l^n(in)5?bp ,sinnen, nachdenken'» a 
kler thun »nachdenken'. 

nfebp t 1 ,Schale', ü^w nebp 
,Knoblauchschale' Wertloses; 
2 ,böse Macht» unreiner Geist'» 
Mz ni. 

'isbp t [griech.] »Urne» Wahlurne'. 



b^pb- 



177 



-l'^t isnbrp 



b'ipbp t ^Versündigung". 

Hüji /i ,Mehl*. 

I^'^tjj:; 2f ,Amulett', Mz ni^^'^üp;. 

ni'^üp ^ ,der vierte Finger'. 

ISü;: ^ jkarg, Geizhals'. 

i^sp: h ,Eiferer', Mz S"^. 

5:?SK2p ,Knoblauch'. 

Z^"i^rpi ,eifernd, fanatisch'. 

nx:p h ,Eifersucht'. 

Bi5:p .Knopf; Vk brsi^Dp, Mz 

DXirBX3p ,ganz wenig, kaum'. 

b^t'^i'^ Absatz' an Schuhen od. 
Stiefeln, Mz "pbf. 

pi^sp 1 ,Knacken'; 2 ,Sensation'; 
3 ,Trinken' scherzhaft: ma- 
chen a guten k. 

a'^";i?pii{:p .Aufsehen erregend; 
hochtrabend', werter ,Worte'. 

"s^'p^l'p ,knistern' von Papier; 
2 ,knallen' mit der Peitsche. 

t:i:p -m, 5?t:i3p w ,Knute'. 

iyr.yt2'i5p ,(jmdn) knuten'. 

t:'^'i:p 1 ,Docht';2 ,Lunte, Zünd- 
schnur' (brenn-k.), Mz'i^^tD'^'^sp; 
Vk b5^i:'''i3p. 

b'^'^rp .Knäuel', Vk b^^Db-^-^^p. 

B'^iip .Knoten', Mz 157 u. öS^rp. 

n'^.Sp .Brummbär', Mz "j^?. 

n^Sp if ,Kauf, Mz T\\ 

brr'^^rp ,Knöder, Mz i^^b^'^^i'p. 

ttJt:'^'^2p ,Runzel. Falte', Mz 1;$, 

l^r^ts'i'^Sp, zuw. '{:^i'^'^2p ,in Fal- 
ten legen, zusammendrücken'; 
die Stirn ,runzeln'. zieh k. wi 
a wärim .sich krümmen wie 
ein Wurm'. 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



l^^ss^i-irp ,kneifen'; a knipp thun 
(geben) in bekkel ,in dieBacken 
kneifen'. 

i;:p h jErwerbung'. 

lSi^':'p ,Knoten'. bahn-k. ,Knoten- 
punkt'. 

b^TB^'Dp ,Knoten' des Schneiders. 

1!?B'^2p ,knüpfen'. 

«•^Sp, «nsp e. Art ,Pastete' bei 
den Kleinrussen, Mz D!?. 

D5p t [latein.] ,Geldstrafe'. 

bnfc|tü-02p ,Verlobungsfest'. 

';i?(33')'D5p ,G. verhängen'; "\'$n 
15?'0!p ,verloben' wegen der 
bei Zurücktreten zu zahlen- 
den Geldstrafe. 

IS'tas^ap ,kneten', Mw "ji^rjNiipn 

'{^^b^^Dp ,einpauken, eintrichtern' 
von der mühsamen Arbeit des 
Elementarlehrers; auch von 
angestrengtem eignem Ler- 
nen. 

b5?ö:?3p »Knopf, Mz 'rs^bss'. 

n3i|{*>op .katholischer Geistli- 
cher', Mz 05^. j) ksiadz 

i;:?ayp ,gegen'. 

y^'T^'^l^}^':)^^^^ »gegenüber (auf 
der andren Seite) befindlich'. 

1i?in:?p. das redel hat zieh a 
kehr gegeben ,das Rad hat 
sich gewendet'. 

t:?P ,Käse'. 

75?p, TP »Küche', Mz lyD-ip. 

VD5?p .Köchin', Mz 0.* 

Ä'^nb^^p »trächtig' Kuh. 

Tn iynb5?p »kalben*. 
12 



DbSp 



178 



Eöt^p 



nbi^p ,Kälte^ Mz 15?. 
X ^^^p ,(Maurer-)Kelle'. 
X ?(^)5^5?p ,Kutscher-sitz, -bock'. 

^:Plh^p ,Kellner', Mz r. 

5?P"i5?d!55?P ,Kellnerin'. 

^b^p ,Keller*, Mz D. 
Xp^iöS^bs^p, p^tt)^b5?p p ,Gläscheii, 
Spitzglas', Mz tü-piü^bi^p. 

b2?ü5^p Vk V. ö^.p ,Kamm'. 

b^'ü^p m ,Kanier, Mz 15>br5?p. 
X5?53r5>p ,trockne Stelle' in e. Teich 
oder Bach, p 

Ä'^tJii^p ,erkennbar, deutlich'/"'' 

l^bt255>p ,ersichtlich*. ■ *' 

:pb5?t22:>p Yk V. t::iifp ,Kante'. 

^:pt^^^P == i5?Ä'^::^p. 

15>55?p, )T.^p jkönnen'; er kenn 
,kann', gekennt ,gekannt'. 

15?D5>p ,kennen'; er kenn ,kennt'. 

t:D:?p ^Beköstigung' im Gast- 
haus; insbes. ,Kost' des jungen 
Ehepaares im Elternhause; 
daher: kest-eidem. 

p"^:i2t:pp ,Kostgäiiger, der Kost 
bei jmdm erhält'. ^ 

3i'^lb5?tC5?p, k-e hozen ,karierte'. 

b5)t:Di^p ,Kästchen', Mz ^5?bt:'. 
^ b::^ü:pp ,Kesser, Mz )^bü'. 

bi-fei^p Yk V. £^p ,Kopf, auch: 
,Üb er Schrift'. 

h2?nn5^p (snKp) 1 ,kleiner Korb'; 
2 jSilberrubel' (von dem ge- 
kerbten Eande), Mz "ji^bn'. 

t^^yp ,Schale', insbes. für den 
Seder-(Passah-)abend. 
V Wtn^p ,Kirmeß', Ykbi>ir5?l2"i5?p. 

Ä'^T^i^sni^p ,körnerreich' Ähre. 



X 



b^^i?p ,Kern', Mz 15)!?;5>^5>p. 

b5?lD5>l5?p ,Körnlein'. 

n57ö*i5>p ,Körper', Mz 0. 

y^^p = P"i?p ,Scheffer. X 

5>D2?t?^p ,Tasche' insbes. für Geld. 

ymp_ t ,aufbrausend'. 

n^Sisp t , aufbrausendes Wesen'. X 

yp h ,Ende'. 

nsrp^f /jüdisch er) Fl eischer,Metz- 

ger'; Mz D"». 
n^ip t [Bestimmtes] .regelmä- ^ 

ßigeünterstützung' aus derGe- 
"v^^meindekasse für verschämte 

Arme. 
^>^P t ,Kürzung', 'pa ,in Kürze, 

kurz'; der 'p fun'm besuldi- 

gungsakt .Auszug'. 
'j'isp h .reicher Mann, vornehmer y 
)^^i^^p ,Kragen', Mz o. ^H^^^'* 
r:^np, ^sr\p ,Krähe', Mz is^r/^'ip. 
5?p!Ä|i^r^np ,Pockenimpfstoff'. 
isns^ri^^p ,Milchhändler, der 

selbst Kühe besitzt', Mz t^. 

p (krowa ,Kuh'). - 
T:^np .Maulwurf, r j^g^^j. ^ 
^"o^^p ,Gitter' insbes. am Fen- 
15?t:i^np jkarriert' Jacke. 
biji^r^ip ,Stärkemehl'. p 
p'^bl^^P"^'^^p 1 »Kaninchen' ; 2 ,Gän- 

seblümchen', Mz C^. p 
i d^"ip [Kram] Waren u. Geschäft 
I des Krämers, Mz )^ ; Yk bi^ri^np. 
5>bijtüi|;np .Aufruhr, Empörung', r x' 
P^^^p 1 ,krank'; 2 ,schwach'. 
'Q'^^n^^S'p^i^^p Umstw. 
BX^ip 1 ,Krapfen* Yk bT^^^p; >< 



BX^.p 



179 



-j*^T 'jrÄS'i'np 



2 ,Dreispitz', Hut von Beam- 
ten. 

B«-ip ,Kropf . 

ril'^E^f^P ,Brennesser. r 

px-ip ,Schritt', Stelle wo die 
Beine (Beinkleider) zus.tref- 
fen. p 

S^^^p^^p ,Dachsparren', Mz D. p 

l^p^"ip ,krächzen, krähen'. 

l^-jp h ,Opfer', Mz tnisanp oft 
von Erschlagenen, im Kriege 
Gefallenen. 

711^^:10 lanp Name eines bei Frauen 
sehr beliebten Gebetbuches 
mit jüdischer Übersetzung, 
Amsterdam 1725 u. oft. 

ninp 1 ,Verwandter', Mz n'^ninp | 
2 ,nahe', 'p 9000 zekk .annä- 
hernd 9000 Säcke*. 

lOS^ü'nninp ,Verwandtschaft'. 

•jyTöts'^^p/durchWinkelzüge) täu- 
schen', p kryc 

p^fTö'D'inp jkleiner Haken, Kara- 
binerhaken', Mz C5?pTöt:'. p 

Ä'^ri'ip ,kraus' herlech. 

pi*ip ,Krone'; als Anrede ,Lieb- 
ster!, Bester!' 

l^S^inp ,krönen'. 

p'^b^i^ip, '^np ,Kaninchen'. p 

ü^^p ,krumm'; k. kukken ,schel 
sehn';a krumme ns^ ,schlecli-; 
ter Rat' | zi (die Ermordete 
liegt in der k. fun'm bett 
,querüber'. 

r,«^^^ j^^p, 5^^^n-p [vgl. Jos 
9, 4; 2 Sam. 15, 32] ,zerrissen 
und zerlumpt'. 



p'^DB^np , Graupensuppe', p 

p^^p ,Haken'. 

p^r\p ,Busch, Strauch', Vk 
b^'. p krzak 

n^'^np t ,das Lesen', nninn )r\i^^^p 
das gottesdienstliche Vorlesen 
aus der Tora. 

5?ü1p tiiji^'^p das Rezitieren des 
Glaubensbekenntnisses ,Höre, 
Israel' (Deut. 6, 4 ff.) mit den 
dazu gehörigen Gebeten. 

^^l'Ti'inp, "^TOp ,Kränkung, Beein- 
trächtigung', p krzywda 

15?(T)Ti'^^np jkränken, beeinträch- 
tigen'. 

O'innp m jKrisis'. 

©nnp ,Kreuz* am Leibe. 

15?"T^P''t:'^np ,kritisieren'. 

"j^n'^'^np ,krähen'; a kreih geben. 

n'inp ,Kreis', Mz ]:p. 

I^^bt^i'^np ,kräuseln' die Haare. 

pi^tJ^'^np u. Mz "^5? ,Kräuter'. 

p:i^^^p = pD5?np. 

"i2?S'i''np ,Kreuzer' Kriegsschiif, 
Mz D'. 

15?D'^np ,klettern', krich arauf 
auf dem bäum. 

P'n'^^^p ,krümmen'. k. zieh ,Gri- 
massen machen, das Gesicht 
verziehen' vor Lachen od. 
vor Verdruß. 

T^'\p ,Eisstück, Eisscholle', Mz 
ü^^^^p. p kra 

py^^'^p [kriegen] ,bekommen, 
erhalten', Mw gekrogen u. 
gekriegen. ften'. 

in ']:?a5!''^np ,sich streiten, zan- 
12* 



nisj'i'np 



180 



2?iii<2&tn 



nsj'^np^ ,d^s Zerreißen, der Kiß'; 
a k. reissen ,eineii Riß in das 
Kleid machen' als Zeichen der 
Trauer, n^bä 'p gehen ,ab- 
gerissen und zerlumpt', vgl. 

d^O'd;:) t^^'^IP , Spaltung des 
Schilfmeers' sprichwörtl. für 
etwas sehr Schweres. 

15^2'inp 1 ,einritzen, eingravieren'; 
2 mit di feiner ,knirschen'. 

*jng ^^ 1 h ,Horn'; 2 jKapital', 
TO'iJ? 'p ,eiserner Fond'. 

fDi?i:?np ,Anrichtetisch, Büffet'. 

tDS^np jMaulwurf. p kret 

5?ttTöt25?"ip ,Schenke, Dorfschenke'. 
p karczma 

fDJ'np , Jammern'. 

pi:i^^p 1 ,seufzen', a k. geben 
,wehklagen' nach dem Tode 
jmds; 2 ,jubeln'. 

pb^'\p ,aufwallen, schäumen'. 

bi>tt5?"ip Vk zu D^*ip. 

pi^l^^p jKiesel'. p krzemien 

p^^^t^'ü^^p ,fesseln'. p 

p^'^y'Sp ,Krämpfe'. 

5?2'iD5?np ,Queir. r 

P^:P^P (pS^i'^np) 1 ,Krankheit'; 2 
,Leiden, Übel'; 3 , Unbedeuten- 
des, Nichts', k. zollst du keien 
,nichts sollst du essen' (vgl. 

15?p55?np ,krank werden od. sein'. 
5>bD^np ,Armsesser. p kreslo 
S^pS'ilBi^ip 1 ,Tüpfer auf Kleider- 
stoffen; 2 ,Teigfleckchen'. p 



b^Pt^^^p ,Krapfen', mit Fleisch 
oder Käse gefüllt, Mz pbls'. 

5^P"?P /* ,Platz, Stück Erdboden'. 

D'iü^^p h ,Bretter', insbes. zur 
Beerdigung. 

niöp h ,schwierig'. 

Ä'iTTOp ,schwer'; s. nüp-lö'^2. 

^;ipp, ^^Ipp t [Schwierigkeit] 
,Frage, Einwand'; 'p^fljbp hd 
,schwere Frage'; Mz ni'ilpp. 

IS^m'^iüp, '^y ,beeinträchtigen, 
Unrecht zufügen'. /; 

-itjp h »Knoten; Verknüpfung'. 

5?"»in = Dbl5? bt} 12in^,Herr der 

Welt' Gott. 
jn"n = n;©*ri ©icn .Neujahr'. 
p"rr\ = »ipri n^l ,der heilige 

Geist'. 
D''^-i = qD3 b5?Sin, Rubel Silber'. 
n"n = ttjin tjb^n ,Neumondstag'. 
ü"nn Abgabe für, Rabbi, Hazzan, 

Sammas' bei Familienfesten. 
b"n = 1 "iiaib nsil ,will sagen, 

das heißt' | 2 ibsfb ^;^r}^ ,Gott 

behüte uns!' 
D"niD'^=RabbiMose benMaimon. 
h"iün = Rasi, R. Salomo Isaaki, 

Ausleger des Alten Test. u. 

des Talmuds. 
t\"^ = nil'iin "^m^^ t [Anfänge 

von Worten] ,Abkürzungen'. 
'n Abkürzung für ,ihr^ t:«n 'n 
(5^)nb!:n ,Rabe'. l^^^^' ^a^^'- 

l^^ll^lJÄn, l^^n'^lKl »ausrauben, 

plündern', p rabowac 



ri?25<n 



181 



:?->!Dax-i = 'na .Harke, Rechen'. 

aiJjn, yn ,Ecke' iJ'SyiviyDi^a ,Stra- 
ßenecken*. r^ 

-27tDWÄyt"!,5?Tönxn,(Binsen-)Matte'. 

rpi:i«5iy:*i ,Schlagbauin, Schran- 
ke', p 

-yi-i w ,Rad' ; Vk b:s>i:si'\, Mz ^yblS?"!. 

-«n ,Reihe, Reihenfolge', r 

•viK"i, galiz. ni'^n ,Graben^ p row 

i^ii^n t ,passend, fähig'. 

n:p'Tiy;-i ,Fahrrad', Mz 13?. 

:?Ti.STS"i 1 .geschroten', r. bröt 
,Schrotbrot'-, 2r.nn'inp,Haupt- 
produkte eines Landes, Sta- 
pelware'. 

rrmxwn ,rosig* Morgen. 

nyi'^.^^aTijin ,Gespräch, Unterhal- 
tung', r (gew üT^IC) 

jpsnNtn jRosine', Mz o. f^^ 

t:sn, nt:i|:i ,Rat' (Kollegium), Mz 

p:?:ii:iii-i ,Hülfe, Hülfsmittel', Mz 
D5?p:'. jp 

üVm^i ,Rathaus'. i? ratusz 

:rcJÄn ,Rotte, Kompagnie', Mz d. r 

pll^riiis"! ,retten'. p ratowac 

i:?(n)i:^"i ,raten'; er rat ,er rät'. 

"^iin ,Schwarm' Bienen, Mz cy. p 

'\^^^'^ ,Bezirk', Mz p. 

n»xn t ,Sehkraft'. 

rr^^fifn t ,Beweis', Mz T)\ 

T'^T l^^'i?"! jWimmeln, schwärmen, 
umherschwirren' v. Bienen, p 

r?''!:^-! ,Rolle' im Theater, im 

l^isr^b^i .Rollvorhänge'. Lieben. 

D(n)i|n w ,Rahmen', Mz irr:?"i. 

ücr^li^a«-! ,Romanschreiber'. 

7'^T li^hrii"! .ringen, kämpfen'. 



iD^tn ,Rand', Mz p. 

b:^'D^'^^ jPökel, Salzbrühe; Sole', p 

12?n:»:-i, 'yin ,wirtschaften' (oft 
tadelnd: lärmend, mit viel 
Getue), p rz^dic 

:?2X"i , Wunde', p rana 

i:?'>:i5"i ,verwunden\ r p 

iNinoijin ,Ausgabe'. r 

3>Gfi<"i ,(der) Tau', p rosa ^p 

ü!ii2J3i|in, nytt:' [raptim] ,plötzlich'. 

pijtn ,Krebs' (Schaltier, Krank- 
heit), Mz 0^7. p rak 

p§-i ,Rock', Mz p5>-i. 

DNipiiin ,auf allen Vieren', p 

ttJNin, y^m^ ,rasch'. 

»fc^i /i ,Haupt' ; D^-isnün'-^ , Wort- 
führer'; brij^n 'n »Vorsteher der 
Gemeinde', nn'^tJ'^ 'n ,Rektor 
einer Talmud-Hochschule'. 

n;f ri "n ,Neujahr'; ttjin 'n ,Neu- 
mond' I ttJi5'"i3 ,an der Spitze, 
obenan'. 

W^m^ ,Häupter'. üsrn '^m'] ,die 
H. des Volkes'; n^p^ö ") 1 
.Kapitelanfänge', 2 .vorläufige 
Abmachungen'; nin^^n 'n (An- 
fänge d. i.) »Abkürzungen von 
Worten'. 

Tiüfc^n h ,erster'. 

t:üi<-i ,Rast'. 

5?5iTöi:ü«n ,zum Säuern ange- 
machter Teig', p rozczyn 

I^D'^ü-jTö^-i ,(denTeig) ansäuern'.^ 

M'iTö'xn/i, Anfang'; ,erstens' {mtö 
jzweitens'). 

nn ^ 1 ,Herr', oft in Anrede; 
2 ,Rabbiner'. 



bMsri- 



182 



5'in'n2?3'ii-i 



bbisri"^'! ,Ober-Eabbiner' über 

eine Anzahl von Gemeinden. 

^3n 1 1 ,Eabbiner, Lehrer', rwiz 

^iS'n ,Mose unser Lehrer'; Mz 
d'iiän I 2 in Anrede: ,Herr', 
an unbekannte Glaubensge- 
nossen: nilp^ '*! ,Herr Ver- 
wandter'; Mz D'^lnian, ,nieine 
Herren' 'inisn. 

fi'T'n") t die Wunderrabbis der 
Hasidim. [Mehrzahl'. 

nn Ä ,zahlreich', Mz D'^sn ,viele; 

Sn, nin h jMenge'; das röb ^di^ 
Mehrzahl' | 1'JD3 n'T] p^?^ Sl 
,die Majorität der Zahl ('13) 
und der Bedeutung ('3 eigtl: 
Gebäude)'. 

liän ]^ ,Herr' nbiS' bü isi^-i ,Herr 
der Welt' Gott (oft als Ausruf). 

lü^'^nn h jvierter'; n^i^'^in nn^p 
, viertägiges Fieber'. 

1^S"i3n M ,Frau des Rabbiners'. 

ri^5|i'n?^,Rabbiner-amt, -stelle'. 

tJ'iD'an M ,zum Rabbiner (od. zu 
seiner Tätigkeit) gehörig'. 

•^iä^n ,unsre Lehrer', lö'^^p'n za- 
gen jede Hoffnung aufgeben', 
weil dies 'p gew gesagt wird, 
wenn man mit dem Lernen 
eines Stücks Talmud fertig ist. 

1f\ h ,Zorn'; 'na ,in Zorn'. 
It?"^ ^ ,jähzornig'. 
n^b'^Dii t ,Gewolinheit'. 

bj^ w. 1 Ä ,Fuß'; 2 , Wallfahrts- 
fest'. Die D'iban tijbiö sind : Pas- 

• T : ▼ 

sah, Wochenfest, Laubhütten. 



ib5!^a"b5'j Jid Spenden, die an den 
W. gegeben werden. 

nS'il-i t , Verfolgung', Mz ni. 

r^nin, s^niirr ,Ofenloch'. p gruba. 

:^in, a^n ,Horn; Ecke, Kante'. 

p5^l1i ,mit Geräusch sich be- 
wegen' V. der Nadel. 

qiii h [qi-i] r. zein, 15?'£>iil 

-J^V^'^'^'^ .f^uhe'. [,verfolgen'. 

nin ^ 1 ,Gewinn, Nutzen' beim 
Handel; 2 ,Zins'; Mz D^mn. 

a'^Tia'Ti'j-] /j^ ,vorteilhaft'. 

n^in h ,Geist\ oft ,böser Geist', 
TTii^n 'n ,der heilige Geist'; 
Mz nin^n. 

^5n^-i / .geistig, geistlich', '-i npiöia 
,geistlicher Trank'. 

ni^Dn;i"i t ,etwas Geistiges, ätheri- 
sches Wesen'; di rraür (Seele) 

iz a r. [(-i^J'iann). 

•a^^ ,Rate, ßesenreis', Mz ^^•q'^'\ 

n'iin ,Raub', a n'^n-'-i ,Raubtier'. 

(15^)5^1-1 ,Rogen' vom Fisch. 

?Tiin ,roh', 13?bi5^12?I0«a i^JT^-in 
,Rohmaterialien'. 

r'^^n, 5^T«n ,Rose', Mz l^T-iin; Vk 
yb^^T'^'i-i. 

(n)!:-^*!-! ,rot' (,Rote' und , Gelbe' 
gelten als verschlagen und 
tückisch) ;Vk rotinke eppelech. 

'T'^bts'^'n ,rötlich'; zi wert rötli- 
cher ,errötet'. f^en'. 

^iT 'jS'b'j'iin ,sich röten, rot wer- 

Dts'^in ,Rot, Herz, Coeur' Karte. 

^'^in ,Rauch\ Mz 05?. [werk'. 

an^fn^'^in ,Rauchwaren, Pelz- 

Ä'^ini^D'iin ,qualmend', lempel. 



-,-l?3'i'l-l 



183 



^pnsij'i^*! 



li^D'il-i ,rauclien' Pfeife, Ziga- 

ta'^in ,Raum'. Lrette. 

I^^ü'^ll ,räumen'. 

';:?ü'''l"\ ,raunenj^ leise sprechen'; 
zi räumt ihm in 6er arein. 

^tiTD^I"! ,geräuschvoll, lärmend*, 
ferzammlung. 

!5:?st)'n ,Morgen nach der Hoch- 

«Din h ,Arzt'. [zqW, 

"ptiT^ ,nennen'. 

nii"! h ,Mörder; gewalttätiger 
Mensch', Mz a^niii. 

i;$'pr\ ,Ilücken' Mz o. 

y$'pT\ ,rück.en'. zei r. zieh weiter 
foraus ,sie rücken weiter vor- 
wärts'. Auch: zieh a rukk 
foraus thun. 

)$'\r\, IP'p'm ,Röhre'. 

i?:£l5yi(tD)n »Verwalter', Mz D; 

-i5?1lÄ?'»n ,Ro3t'. iV rz^dca. 

l-i5?iiiinün ,rosten'. 

t\^'2rn 1 1, Geräumigkeit, Weite'; 
2 ,Behaglichkeit' der Lebens- 

tD^n-n h ,barmherzig'. l^ührung. 

*;"ani t ,barmherzig', Mz D^3i3nn 
D'^:^rri'i:3 ,Barmherzige,Söhne 
von B.' d. h. Israeliten. 

fisrb ^y^rn t ,Gott behüte uns!' 

nisünn t ,Erbarmen, Barm- 
herzigkeit'; a r. auf dir ,es 
ist zum E. mit dir'. 

:\^l'n'^D^nT hd l ,barmherzig' 
r-e äugen; 2 ,erbärmlich, Mit- 
leid erweckend'. 

n^n'^ü'j t ,Feuchtigkeit'. 

''^Tiiini^'^n ,gemeiner Soldat', r 

nNi*^-) t ,Lunge'. 



S'^i ,Rübe', Mz 15?. 
IS^T^'^i^-n^n ,Reibeisen*. 
i^n'^n ,Fisch'. p 
i:?'Ti:?Ä'i-i[t:oxs] ,mit losen Stichen 

anheften'. 
iJ^3ii:'Ti2?:^^-i ,loses Anheften'. 
b5?Ti-i ,Spaten', Mz l^bT. p 
'XShyn ,mit dem Spaten graben'. 
i:?"\rTi"i 1 ,r Uhren'; a rihr thun 

mit a brem ,eine Bewegung 

machen mit der Wimper' | 2 

,sich rühren', der wägen rihrt 

jbewegt sich'. 
a'iilli^iiTii ,rührig, emsig' Biene. 
t:^V3>^'^'^'^5^■^J^''^ Rührigkeit'. 
a'^lS^^irr^-i ,rührend' Anblick. 
ü"'23?"n?Ti"i ,Gerühre, schnelles 

Sichbewegen vieler'. 
ni^n ,Gewinn' s. mn. 
•C'^bi^pn^-i ,riskant'. 
y^-Mil^^, ani^^i ,riesig' Krieg, 

Unternehmung. 
r\^^ h ,Geruch'. nm '-i ,wohl- 

gefälliger G.' [Gen. 8, 21]; Mz 

frihliags-nirr^i ,Fr.düfte'. 
12?üi:^-i ,brüllen' v. Löwen, Rind, 
n^'^i ,Reibung''. L^sel. 

n^^n^n ,Geriebenes'; torf-r., 

Torfmull'. 
li^n'^'^n 1, reiben'; 2 ,(stark) essen' 
i^'^n, gew -I5?n ,Rede'. Kfamiüär). 
ptt?i^l3-'n ,Phonograph'. 
a^m:?l^'^i ,beredt'. 
i?T'^'^"i ,Reise', Mz D. [fahren'. 
•jl^-j'i'Ti ,reiten', auch ,(im Wagen) 
5?pi:?i2'^*'"i ,Reiterin'; scherzhaft: 

die im Hause befiehlt. 



ü'^^pS'l'^*! 



184 



::;k^s-i 



l2'^''pD'»'^"i ,Eeichtum'. 

l'i^-i ,flache Schüsser ;Vk bi^iD'^^n. 

-jiipsi'i-i ^Reinheit, Eeinlichkeit'. 

n5^t2D''^"i, '^s>'\ ,Register, Liste'. 2^ 

W^^^ü"^^^ ^Zerwürfnis; Hinund- 
her'; Mz 15?. 

i:d:?'^'i"i ,Notar'; j) rejent. 

:?b:?p©t:'i"i ,Flüßclien' Mz^. r 

irbsü'in [rumpeln] ,ein Geräusch 
machen' zB auf e. Instrument. 

py!üt:5^-i,Marktplatz'.jjryneczek. 

■j^?:^-! ,rinnen', Mw l^^Drii^S. 

p^t:®^^'! ,Einn stein, Gosse', j) 

o'^n (T2?'i-!) ,Rieß' Papier, Mz l^ 

p:?2lD^n ,Zeichnung', Mz C5?pr. r 

•jS^nis^D^n ,zeichnen'. r 

1^^^ .graben'. 

r^^bi^-jtjp'^n ^rückständig, zurück- 
geblieben' in Bildung. 

E'i"! ,Kippe'. 

yp'ii Fluß, j? 

n^b'irn t ,Verleumdung'. 

Ä'iTnnb^sn hd ,verleumderisch'. 

p''5'n!)b'^::"i ,Verleumder'. 

"li^^n t ,betrügerisch'. 

T^l t ,Wink, Hindeutung', Mz 

• T I 

Wn h [Einz.] ,Kriechtiere'; Mz 
B'iTö^^'], auch V. Ungeziefer. 

p!iD"i i( .Zermalmung', c^nny: '"i 
,der Glieder'. 

>n h ,schlecht', Mz D'^i?^. 

l^as^-i ,Regen', Mz D. 

5i'^lD:>55'n ,regnerisch'. 

ir^n'^r^Äfi-tS?"! ,redigieren' aufrufen 
jAufrufe'. 



ns:t:p»i-5?-i ,Schriftleiter'. 

';5?-]'it:pi5-]5yn ,redigieren'. 

I^^bii^n .mit einem Eädchen (das 
Spitzen hat) Punkte od. Löcher 
machen' s. b5?":?"i-ns;i3. 

S>1^^ ("^^n) ,Rede', Mz D. 

Ä'''"n'i5?"5?"i ,der reden kann'. 

bs^Ti^n 1 ,kleines Rad'; 2 ,Kreis' 
von Menschen. 

T'^^lir^^b"^?"! r.; r. zenen zieh alle 
gegangen ,in kleinen Trupps 
od. Abteilungen sind alle aus- 
einandergegangen'. 

n:;n/i, Bosheit; Unglück*, Mz m. 

^niNn'ir.:?") ,Revierbeamter'. 

I^^lli?"! ,brüllen, laut schreien', r 

5?3i^2T5>"i ,Schlachthaus'. r p 

pN::5?n, 75?t:5?-i ,Rettich'. 1 Vk 
b5?r5?-^^i, Mz ^:?bD' I ü-in wsn 
"1 jRadischen'. 

iö^25>i:2>n jRätsel'; r-ful ,rätsel- 
haft, problematisch' Mensch. 

p^2:?Töi2:?n ,Buchweizenpudding'; 
er kummt mit'n heißen r. ,ist 
aufbrausend, jähzornig'. 

2?ir^p i>:5?t?t::?n ,ß.grütze'. 

5?püt:5?i ,Buchweizen'. i? 

li^^n Ä ,Gedanke', Mz nn. 

b5:^5?"i ,reeir. 

t:3:?-i ,Recht', Mz "jy u. t2D5?n. 

li^SDi^n, rechnen'; zieh a rechen 
geben ,nachrechnen'. 

"j^^obs^n (C5?') ,Schienen'. r 

D5?"i, Sil;"! ,Rahmen'; Vk b5?ü5>"i, 
5?b5?r5?-). [herstellung'. 

t:5fc5Ä5?"i ,Ausbesserung, Wieder- 



nj^nim 



185 



-iS'sü 



ixi22?"i /jüdischer) Pächter u. 
Schankwirt' bei poln. Gutsbe- 
sitzern, p arendarz 

27p"i»t-2rn ,Frau des Kendar. 

bn::?n jDukaten' (vom gekerbten 
Rande, s. brm^p), Mzl^^bi'. 

';x-i^i:c:?-i, Mz ip\ r'^2K-ixt:w-i 
Mz D ,Kestaurant'. 

n3?t:c:^:?-i,-.3?i:c'^''n, Register, p 

Tpc2:?n s. 5^ptri::>-i. 

']:pn'^nip:?i .requirieren'. 

1ßT^ h ,Getöse'. |-volp, 

y^l'ty"^ hd ,lärmend, geräusch- 

^y^ÖTy hd ,lärmen, Getöse ma- 
chen', auch V. Kindern. 

t:«:s?-i w ,Rest', Mz 1^; Vk ^^b'. 

:?i:3?ir5?n ,Sieb'. p rzeszoto 

yi::?t?3ri ,Entscheidung, Urteil' 
zB des Senats in Rußland, r 

HK^sn h 1 ,Heilung'; mblp "\ ,voll- 
kommene Genesung 1' Wunsch 
an einen Kranken. | 2 ,Heil- 
mittel'. 

nsn h ,in Gnaden wollen', nsn 
(Aufforderungsform)Anfangs- 
wort vieler Gebete, bes. eines 
am Sabbat im Tischgebet ein- 
geschobenen. 

■jisn h ,(guter) Wille'. 

ny^si t jRiemen', bes. v. den Ge- 
betriemen (l'^lscili), aber auch 
zum Strafen. [Mensch. 

insn t ,Mörder' gewalttätiger, 

nn'^^"5 t ,Mordtat; Gewalttat'. 

pn h ,nur'. 

n^lön t 1 ,Bereich, Gebiet'; alle 
o'D'^ann '1 ,alle öffentlichen 



Plätze' I 2 ,Erlaubnis, Voll- 
macht'; di poli^ei iz unter der 
r. (,Kontrolle, Aufsicht') der 
macht (,der Staatsgewalt'). 

nia"^©! t »Verzeichnis, Liste'. 

D^-i t ,Eindruck'. 

5?1ön h jFrevler, Gottloser', ins- 
bes. »Judenfeind'. 

y'Wh'D ^ti'] t .sehr schlechter 
Mensch'. 

ri^yip-) t »Bosheit, Schlechtigkeit', 
insbes. Antisemitismus. 

TW h .Lamm'. 

xsiiü h ,Feind*, b^nir'] '© »Anti- 
semit', a'^»5:ib 5?^*^» raüia »ver- 
rückt mögen meine Feinde 
sein!' häufiger Fluch. 

yow h »Satan, Teufel'. 

)^'^n nn'i© t »Unterhaltung über 
Profanes'. 

n'^Db /i »Lohnarbeiter*; üV "i''30 
»Tagelöhner'. 

n^-i^Db t »Gehalt, Lohn'. 

byh f^ jVerstand'. di red hat 
zieh ihm nit auf n \ gelegt 
,ist ihm nicht richtig erschie- 
nen'; der ''^'::c'b2W plan ,der 
klügste Plan'. 

7'^T l^^'bsc fun hd ,sich durch 
Klugheit frei machen von, 
sich geschickt herausziehen'. 

Ä'^-l'bD'o hd ,verständig, klug'. 

-iDü h »Lohn, Vergeltung'; nsb 
nnnü »Lohn für gehabte 
Mühe'; "l^-Bb -iDü »Lehrgeld, 
Schulgeld'. 



nnazü 



186 



D&<'^ 



tin-QW h .Freude', Mz ninüü! 

T t • ' ' S • 

nnin nri)3ü Fest der ,Gesetzes- 
freude' am letzten Tage des 
Laubhüttenfestes. 

rt^^wh ,Haß'; d|n nijisto ,grund- 
loser Haß; Gegenstand sol- 
ches Hasses'; niia ni^ao ,töt- 
licher Haß'. 

^^^TD h ,Bock'; bti^r^'b 'W ,Sün- 
denbock'. 

nsa? A ,Lippe; Sprache',; nn^"ia 'ü 
[Zeph. 3,9] ,reine, korrekte S.'. 

pü A ,Sack, Trauerkleid'. 

niö A 1 ,Fürst'; ^ns n© ,Ober- 
befehlshaber' | 2 ,Schirmherr, 
Schutzengel'. 

-i'inüÄ, entronnen', kein i2^b&^ '© 
,kein Entronnener und Ent- 
kommener'. 

n&n'ü Ä ,Feuersbrunst', Mz t^\ 

15?(D5?)'önto M ,abbrennen'. 

n™ ^, Herrschaft'; gew: Herr- 
scher, Gebieter, vornehmer 
Herr', Mz lr\\ 

n"« (n"i^ü) = n'^^ä^ nijtlp ,ein Ver- 
wandter'. 

S"^1ö = piin!it:nilö der, Schäch- 
ter', welcher das Fleisch auch 
auf Erlaubtsein des Genusses 
untersucht. 

r)''iü= nn^ittjn'i nbi^ip, Mz nib^iiip 
nin^Tön^, s. rha^io. 

t^"'Q^bt} =iüfc5 D^nio D'itt^b ST^n*» 
,möge er gute Jahre erleben' 
ehrender Wunsch bei Nen- 



nung eines bedeutenden Man- 
nes. 

0"ü S. Df. 

Y"t} = -i^as nVjip s. n^bü. 

n"ü == nn^iön n:atö ,Bußsabbat' 
der Sabbat zwischen Neujahr 
und Versöhnungstag. 

Ntttj ,Ruhe! schweig!' p sza. In 
Anrede an Mehrere: t^ijJttJ. 

^b^^,ia jSäbel'. p szabla 

l^^n^ü ,schaben' Fische, Mw gei 
sähen. 

lytlö, es iz mir gewen a grosse 
säd ,es ist mir sehr leid ge- 
wesen'. 

■j::?!«©, Schaden', MzD; Ykb^^W. 

)^l)f:10 ,schaden'. 

'ü^'Q3& sott thun ,schütten'; wun- 
sen haben zieh a sott gethän 
,Wünsche sprudelten hervor'. 

pmti ,Schatten', Mz D. 

5?pt2«iö ,Strumpf für Glühlicht, 
D5?pai|:ffi'-Tiita. p siatka 

5!'p'^«t?, ^p^^W ,Bande, Trupp', p 

5?t:DÄi;tD ,Schacht'. 

bS'tJDX© ,Schachter, Mz ]2?b*j'; 
Vk Mz '^^b'D^^lä. 

pi^Dijif ,handeln, feilschen'. 

b«©, Schale'; Vk Mz ^3?bD5?bW. 

b«iö ,Shawr, Mz 15?. 

nbyilpÄ ,Frage' ('fcjlü gesprochen). 

nin^tt?n^ nib^^lp ,Fragen und Ant- 
worten; Responsen' wegen des 
Religionsgesetzes. 

p:?b^tt? C'^'^ü) ,Schalen, Schoten' 
V. Bohnen usw. 

ü^tn, D^lt? Schaum. 



'nrn:i<2--:Ji:5<'iJ 



187 



na«} 



^i^P'iaxn-^iDilitt? jSchliinme Men- 
schen, Bande' [verstümmelt 
aus: Gendarmen u. Panduren]. 

I^^l'i^?^«» ,schonen'. 

p2Xü w ,Schrank', Mz (p)p5:?ü. 

üt$W ,Schuß\ Mz 15?. 

iyi:Diiiü, lüj^uüij:© ,verschw6n- 
den, vergeuden'. 2^ 

i'^Ci^Tö, yoi^lD .Chaussee'. 

:?D^TO ,Schuppen' (nur durch Dach 
geschützt), Mz D. p 

^pmnü w ,Schrank'; Mz ^p\ Vk 

5]^ü ,Schaf, Mz Ci^itD; Vk Mz 

f b;?S-i;?B^ü ,Schafpelz'. 

r5?p -ij^DS'SD^Tö ,Schafkäse'. 

I^^S^ü, zu s. haben ,zu sagen (be- 
fehlen) haben'. 

I^^bpy:« [schaukeln] mit'n kopp 
,mit dem Kopf wackeln'; er 
git a sokl mit'n kopp ,er 
schüttelt den Kopf. | s. zieh 
^ , wackeln'; di öern (,Ohren') s. 
zieh. 

n^ttJ h ,Rest; übrige'. 

1^^:rmi 1 ,Scherben'; Vk Mz 
7i?b:?nn5?ü. I 2 ,gebrechlicher 
Mensch'. | 3 ,Schädel'. 

'7(&|j)n^Tö jleises Geräusch', r 

'X^'in^lD ,leise, schlurrende Be- 
wegung machen'. 

^"lifiTö ,grau' Asche, p szary 

13?n»i» ,scharren'. 

vinsiü ,scharf, Kompar. sarfer; 
s. lezen ,deutlich'. 

ü'^'^pönijnö ,Schärfe'. 



a© t [,welches in'] dient zur 
Hervorhebung : fein sebb^fein 
,hochfein' ; gärnist sebb«g. 
,ganz und gar nichts' ; das les^te 
sebb®le§äte ,das allerletzte'. 

nT^y^ h ,Schwur, Eid', Mz ni. 

rrii?^!« h ,Wochenfest'. 

lö^lni? t [,Fehler'] ,Lappalie'. 

nnü t ,Lob'. Mz u^n^iD. 

I2ltti h jStamm'. 

b'^:alp h ,Pfad'; nntri '© ,goldne 
Mittelstraße'. 

''^'^nip h ,sieb enter', n^^^^in» w 
siebentes od. Sabbats-Jahr. 

5?n»' h ,siebön'. nisna 5?nü ,die 
7 Lobsagungen' die nach der 
Mahlzeit während der Hoch- 
zeitswoche im Hause der Neu- 
vermählten gesagt werden. 

ny^lß h ,sieben'. di s. teg ,die 
7 Tage' der ersten schweren 
Trauer um einen nahen Ver- 
wandten, während derer man 
auf einem niedrigen Schemel 
zu Hause sitzt; daher: s. zi^jen. 

dsiT^Ä ^niiü ns^niö s. -liiu. 

T t T I • T 

"in© h jBruch' als Leiden; Mz 
'ibp 'inittJ jzerbrochenes Gefäß'. 
nbn nniü t ,Herzbrechen, Her- 
zeleid'. 
nin^ib '^nn» t ,die (Buchstaben 
I der) zerbrochenen Gesetzes- 
I tafeln' (Exod.32); auch: her- 
i untergekommener Gelehrter. 
natD h ,Sabbat', Mz ü^t^tl '10 
biian ,der S. vor Passah'; 



''irr SD 



188 



bmü: 



nn'^lö natu Äer S. an welchem 
das Meerlied Exod. 15 gele- 
sen wird; nn^ttj(n) '^ ,Buß- 
sabbat' zwischen Neujahr und 
Versöhnungstag. 

'^'ili'riaiD der nichtjüdische Die- 
ner, der am Sabbat für den 
Juden arbeitet. 

:\^-l'naiö hd ,sabbatlich' Kleider. 

p^D'n^lö ,großer Prunkleuchter 
für den Sabbat'. 

pi^^^ns-^n^lö , Anhänger des (fal- 
schenMessias)SabbathaiSebi'. 

■ji^^ttj h ,Verrücktheit, sonder- 
barer Einfall'. 

"1ü h ,Dämon, böser Geist'. 

ll^'l'W t jHeiratspartie'; a s. thun 
mit jSich verschwägern mit'. 

"^Dllö ^ ,Eheverffi ittler' ; ^^:^I2'DD"1?. 

n^3D"i1ö t .Honorar für die Ehe- 

T ; - ' 

Vermittlung'. 

yx^J'^-^tü hd ,e. Heirat vermit- 
teln'. 

ni"Tü, '©n t:^n t ,Rückgrat'. 

siD'^nntö t .der uns hat erleben 

T v: V V ' 

lassen', Danksagung zB bei 

Wiederkehr der Feste, beim 

Anlegen eines neuen Kleides. 

'ins ^nü (Abkürzung von na© 

Di'^n nos Di'^n ,Sabbat istheut, 
Passah ist heut') von Fau- 
lenzern: leben fun s. ,von der 
Hand in den Mund'; zei fer- 
dingen di willes far s. ,die 
Landhäuserum ein Spottgeld'; 
mit s. nni^ zein ,mit fauler 



Gleichgültigkeit zurückwei- 
sen'. 

rT^^1p t ,Verzögerung, Säumen', 
Mz t^\ 

bbnto' t ,denn alles' ist durch 
Sein Wort geworden. Lobsa- 
gung vor Genüssen verschie- 
dener Art, s. Berakhoth 6, 3. 

iübis^b 1\brw t ,welcher zu sei- 
ner Welt gegangen (gestor- 
ben) ist'. 

igtül i^lü h ,unwahr und Lüge'. 

li^Ä^TTO ,Schwager', Mz D. 

^bfilW, schwach', n5?Dfi?11ü ,schwä- 
cher'. 

iD'^^pDijillir? ,Schwäche'. 

üi^^^lD 1 ,Schwamm'; 2 ,Pilz', 
Mz 15?; Vk 75?bl25?11ü. 

!ib>it110,Schwalbe',Mz'75?bi?nb5?lW. 

:jxbij:^1ü ,Nähstube' bes. für 
Weißwäsche, p szwalnia 

b2?£^-f-iii:'Tiir' ,Augapfer. 

nnx'i-fliiillü s. jähr. 

t:^'^p3:n5|:llü »Schwärze'. 

p'^Si^n'iü »Galgenstrick', p 

3>5itü h [saü] ,einer der aus Irr- 
tum, versehentlich sündigt'. 

lT\lß h [iiü] ,Gewalttätiger'. 

r\)lD h jgleich' nvTMD nif ,im 
Wert einer Peruta, Kleinig- 
keit'; 'ttjn 't »gleich zu gleich'; 
nit zein s. b. mit »nicht in 
gutem Verhältnis stehn mit'. 

bnniö (blTü) ,Bethaus, Synagoge', 
wo man auch Altes Test. u. 
Talmud studiert. 



öfllUJ 



189 



•r^BittJ 



üniü [Mw V. h -jn»] ,Schäch- 

ter* jüdischer Schlächter. 
yp'unitt? M .Frau des Seh;. 
131« ,Spaßin acher, Narr', Mz 

^^. r. 

nüitD ^ ,einfältiger Mensch 
Narr', s.ben pikhols, großer N.' 

'jybn'^'ilü, s. im gribblen ,wim- 
meln'. 

^y^Mü ,Scheibe',Mz V, Vk^^^ba^ilü 
u. ^i'bn^'iü ,kleine (Fenster-) 
Scheiben'. 

5?n'^'iii? ,Schaube' Kopfbedeckung 
der Frauen, Mz "j. 

p^n'^lü .verwirren und auflö- 
sen' die Haare. 

ns^ä'^'inTö ,Schwiegermutter'. 

D:?ntt?T">'"ilü ,Hautjucken'. p swi- 
erzby ,Krätze'. 

'pi:''^» ,Schoten' bei Erbsen usw. 

Ä'^'^llü, wegen N hat men ge- 
macht a s. ,davon hat man 
geschwiegen'. 

"S^Mü ,Schote'. 

0*^110 (D^ü) ,Schaum'. 

I^^ts'ill» ,schäumen'. 

'j5?a'''Tiü ,schwimmen' Mw, ge- 
swimmen u. geswummen. 

'^*'n:?biri1© ,Schwindelei', Mz "p. 

15'D'i^itD, I5>115^2i|:t? ,schonen'. 

'o^Mö ,Schoß'. 

n'i-i:?'CDt31ö'i'iltt? ,Gezwitscher'. 

^'lü, Schuh', Mz T'^', Vk(5^)!:5?D^ü, 
Mz 75?bD'^ü. 

Än^niDittJ ,Schuhzeug'. 

l^^Dllü ,beschuhen'. 

ns:?^ '\±iDh [Jes. 26], Mz ':? ^\y\t} 



(im Staube liegend) ,verstor- 
ben'. 
bitt? 1 .Synagoge' gew. bnw; 

2 ,Schule'. 
tjbitt? h [üb^] s. zein ,herrschen'. 
: d^ttj Ä ,Knoblauch'. 
; D^Tiö ^ ,irgendein' in negativen 

Sätzen. 
i Dl© ,Geräusch'. r p 
\ 5?Dl3nö ,geräuschvoir. 
I -i-ailü /i hiatt;] ,Hüter, Wächter', 
I Dsn '1ö ,einer der umsonst 
hütet'; iDü 'ttj ,einer der für 
j Lohn hütet; D^i<nB 'ttj ,der die 
Einfältigen behütet' d. i. Gott, 
Psalm 116, 6 | b'^srü^i 't zein 
; ,behüten und erretten'. 
I -iS'üO'Tü ,Schuster', Mz o. 
i b5?n5?11lü ,Schwefer. 
I i?b5?n5?r.tü .Zündhölzchen', Mzf. 
! '{^^n^^'TTO, schweben'; aswebthun 
,(herbei) schweben*. 
in:?'!'!© ,Schwiegervater'. 
I^^DS^IIIü jSchwächen, schänden'. 
"i^'UDS^IIIü, Schwester', Mz ebenso. 
mi^iniö w ,Schwert, Säbel', Mz ']^. 
t3'i''pi5?1^Tö.,Schwere; Schwierig- 
keit'. 
tD^'^pa-'n^^lW, "T^lltt? .Schwierig- 
keit'. 
^T'^bn:?^'!© , beschwerlich'; es 
kumrat zei an a bissei s. ,etwas 
schwer'. 
']:?n:?1W, schwören'. 
öW ,Schuppe'. 

ü&itD h ,Eichter', Mz Diüöitt?. 
^öi» h [Mw V. 7ÖTÖ] s. däm zein 



ii<bsv>ü 



190 



Ü'^'i(p}p'n5<r3l2J 



1 ,Blut vergießen'; 2 ,beschä- 
men, beleidigend 
ifc^böltü Schublade. 

T 

"ifeittj h jPosaune', insbes. das am 
Neujahrsfest geblasene Wid- 
derhorn | n^Äü^ big '16 die P. 
die beim Kommen des Messias 
ertönen wird. 

"li^n'inÄ-flW ^Schützen graben'. 

nltl? h ,Stier'; bp^Dsn ni» das 
stößige Kind, das gesteinigt 
werden muß. 1 nsri litü ,der 
wilde Stier' und der Levia- 
than sind Speisen der From- 
men im künftigen Leben. 

mt h ,Reihe, Zeile', Mz ni. 
Vgl. D'^Söb. 

D'in^iB ittJ^ittJ ,Susa-Purim', Esth 
9, 16, der zweite Purimtag, 
der noch jetzt an manchen 
Orten gefeiert wird. 

li^WI», 15?p1ü110 ,flüstern'; s. zieh 
,mitein ander fl.' r 

"^•^ns^piülü ,Geflüster'. 

CjinittJ usw s. qntt?. 

iniü /i ,Bestechung'. 

nti'^niö 1 1 das rituelle, Schlach- 
ten', 2 das Hinschlachten von 
Menschen bei Verfolgungen. 

rr^nntü t ,Morgengebet'. 

5?nN!t:ti tv ,Barren' od. ,Stange' 
V. Metall. 

ül^nü ,Stadt', Mz t:-i5^t:ü; Vk 

bn^tjtt? ,Stahr. 
IS^bn^tJttJ ,stählern'. 
li^ll^^bn^t:« ,stählen, härten'. 



üijiülO ,Statt, Stätte', insbes.: 
^Platz in der Synagoge; Mz 
t25^t3tülYkzeinbi?i:i2?iDiü allein 
bestehen ,seinen Platz selb- 
ständig behaupten'. 

Ä'^tJiiirjTÖ, 5?Dt>t22?t3i^t:tt? C»t2D) ,ge- 
setzt, manierlich, anständig' 
im Benehmen. 

15^115?pt:sit:Tü CtJD) ,sich ordent- 
lich, gesetzt, manierlich be- 
nehmen', p statkowac 

T^rjt? ,Stich', Mz 75?i3TO; ohn a 
s. arbeit ,ohne auch nur die 
mindeste Arbeit'. 

l^^-Ji^Di^tstJ Vk Ti^bü' ,Stacket, 
Einfassung', p sztachety 

b«t:lü ,Stair, Mz ):^] Vk bi^Dbi^t:©. 

5^2!:^t:tE7 ,Stelze'; Mz ] von den 
Beinen des Storchs. 

ts'^'ipibljtaTü ,Stolz'. 

DijJtJiO ,Stamm', Mz )^. 

ID^UTü, Mz )^ ,Stände' (Bürger, 
Bauer usw) 

li^Bjjt:© ,stopfen'. 

5^pö^t2tt? ,Stöpser. 

51^1210 ,Stoff', Mz if^. 

bi^&Niülü m ,Sprosse, Stufe' einer 
Leiter. 

nbjit:« ,Star (Vogel u. Augenlei- 
den). 
15?n"i^t:lü ,sterben'; machen a 

•rniJtJü ,Storch', Mz ^:p, 
ü(5?)n^t2tö (Dnii2lö) ,Sturm'. 
p"i«t:ti stark; I57pniiit2ü ,stärker'. 
li^p-iyit:», 12?D' ,stoßen'. 
t2'^XP)p'^^t2tJ ,Stärke'. 



nM23 



191 



ci^^Du: 



>nt2ip t 1 ,Reihe, Linie'; 2 ,Ord- 
nung, System'. 

niüio 1 ,Stube'; 2 ,Haus, Häus- 
chen', Mz ns'n'^t:^?. 

C25?ü'nit:tt?, Hausfreund', der viel 
bei jmdm verkehrt. 

bnii:tt?, binlö ,Stuhr, Mz i:r; Vk 
5?brDbnit:». 

Ä'^itsü. '^^T\ y$y^^':l1rs ,Heu-haufen, 
-Schober', p stog 

bi^D'^'i::©, '^""^cm ,Mörser'; 2 ,Mör- 
serkeule'; das oberste fun st. 
,die Mörserkeule' scherzhaft 
= ,die wichtigste Person'. 

li^C'^nt:'» ,stoßen'. men kenn zieh 
s. ,inan kann spüren, be- 
greifen'. 

lö^iS^C^rj» jStoßerei, Gedränge'. 

IS^'aiutt? ,schweigen, sich stumm 
verhalten'. 

Ä'^B'air:«, B'q^i:'© ,stumpf; di 
hakk iz y^'lü ; er iz y^'W auf . . 
,er ist ein Stümper'. 

r^BVc:'© ,Mörser'. 

bys'it:'© ,Grübchen',insbes.,Narbe' 
V. Pocken im Gesicht. 

'jS'B'irilö ,stoßen, drängen', a stupp 
thun ,einen Stoß geben' | s. 
zieh ,sich stoßen, sich drän- 
gen', arein s. zieh ,sich ein- 
drängen'. 

©•^S^^srüt? ,Gedränge'. 

^ymio jStreich', machen s-s 
,Streiche spielen'. 

15?'i15?pnt2irf ,anstücken, anflicken'. 

I^^^nit:», l^p' ,stoßen' (mit etwas 



Spitzem); in tinter ,mit der 
Feder ins Tintenfaß'. 2^ 

Ä*ilü(:?)nri:Ti? ,stürmisch' Wind, 
Meer. 
1 l^n'^ünru:© ,stürmen' vom Winde; 
I auch: e. Festung st. 

P'a^ 11:© , stürmen' vom Winde. 

li^iS^pnitittJ Cpb^ctö) ,Fackeln', 
brenn endige s. 

ri^istp t ,Dummheit, Sinnlosig- 
keit', Mz D\ 
llni:© t ,(Flächen-)Raum'. 

i^'^üC? t .Närrin, Törin'. 

b:?n'it:ttJ (Vk v. nit:©) oft v. den 
Betstuben der Hasidim. 

ba^'il'^t:» ,Stiefer, Mz ^:?. 

y^^-clü ,Käfig' für Vögel; Vk b2?'. 

'jS^Ä^it:© ,steigen', Mwl5'Ä^'it:T»5?Ä; 
di zunn hat a S'^'^tsttJ gethun 
,ist gestiegen'. 

*i2?3»'^'^t:ü ,Art und Weise'; frum 
(,fromm') auf zein st. | der st. 
wollt gewen az ,das Übliche 
wäre gewesen' man könnte 
erwarten daß | a st. ,zum Bei- 
j spiel'. 

1 •j'^^t}©, Stein', Mz^:?;Vkb5-r'^oü. 
I b'^'^i^-V'^t:© ,Petroleum'. 

n:?'^'^!:» m ,(die) Steuer', Mz "j. 

b"^::» ,stiir; Vk p^'^b'^i:», a st-er 
,der öffentlich nicht hervor- 
tritt'. 

t:'^'^nni?(psy)b'^t2ü Umstw ,in der 
Stille'. 

'ü'^'^pb^nw ,Stille'. 

Sq'^Dlö, TZ;'^i:?)D'it:'0 ,mutwillig, aus- 
gelassen'. Junge. 



Y-iti^'^x 



192 



-jX'Urj'iJ 



^'^tt'^'Qlü .mutwillig, ausgelassen 
sein^; a stif thun ,einen mutw. 
Streich ausüben'. 

^^^t'iüü jStütze; Unterstützung'. 

p^-oiü 1 ,Stück', Mz "15?, in s-er 
gureissen ,zerreißen'; Vk b:?; 
2 (dreister) ,Streicli'; 3 ver- 
äcMl.Bezeiclinung einer weibl. 
Person. | reissen in ■'•-Jtt>"p'it:ü 
72>b5>p ganz kleine Stücke*. 

p'iutti ,Bajonett'. r 

r^'^iiDS^bp'it:©, r^^iins^p'^-jit? üm- 
stw ,in Stücken'. 

l^bp^'U© ,anstücken'. 

'j5?p'it2tJ ,würgen' jmdn bei e. 
Eaubanfall. 

tD^25?pitD©,erstickendesGedränge' 
in Versammlungen. 

l3)D5?-i*^t:ir' ,stieren' mit den Augen. 

]5^n5?t2f . ich stelle nit in ,icli 
mache mir nichts aus . .'. 

•j'^'^nni^ÄilSi^ns?::!» ,stehend' Um- 
stw. 

bi?i:-i5?11D5^t:lü .Stichelei'. 

Ä'^lbi^DJ't:©. st-e baumelech ,mit 
Dornen' v. Stachelbeerbäum- 
chen. 

pb^^^o^ ,stellen'; zei giben zieh 
a stell ,sie stellen sich hin, 
stehen auf. 

-i5^-TS^i21ö ,Gebetpult' in der Syna- 
goge; ,Pult' der Abgeordne- 
ten, Mz D. 

pp^'Qts ,stecken'. 

l^^pi^i^lü ,Stecken, Stock', Mz D; 
Vk 5>b5>p5^i:ü u. b:?13:?p2?IDTÖ, 
Mz ^5)bp5?-jiö. 



l("^)-i5'ctJ ,Stern', Mz Ki')-!;!?::»; 
Vk b5?iD-i5?t:ü. 

l(5?)l5?t2TÖ m ,Stirn'. 

br^D'itJSiS^talü .Stirnband' der ver- 
heirateten jüd. Frauen (mit 
Perlen bestickt). 

'J5^n5?t2'© .stören'. 

b5?inrj1S jTopfdecker. 

"lütj t ^Dokument, Schriftstück'. 

nin-"it2lö jWechsel'. 

d«nt;» .Strom', Mz 15?. 

15?ttlÄTJü ,strömen, fließen'. 

51^1-11210 ,Strafe'. 

b5?iini21ö jStrudel' e. Art Kuchen. 

(n)'^1-ii:ü ,Stroh'. 

7«! Di^ss^^^in::© ,Strohdach'. 

I''1-it2ir' ,Strauch', Mz ir. 

IS^bD'iintJlü. mensen weren ge- 
strauchelt ,werden zu Falle, 
zum Sündigen gebracht' {hd 
büDD weren). 

ns^üSIX l^^D'^'^nt:'© ,betonen, nach- 
drücklich hervorheben'. 

b:?üi^nt:iO ,Mütze' für Sabbate u. 
Festtage, mit Pelz verbrämt. 

b^^i^ni:® ,Striezel' e. Art Kuchen. 

Ä^in^'nuiö .Streben, Bestreben'. 

t2'iV^^^"''^T2i ,Strenge'. 

D^'^^5-pS'nt:tD er hat gegeben a 
st. di hend .hat die Hände 
ausgestreckt'. 

15?n^1üt:lü ,große Stiche machen, 
schlecht nähen'. 

11bi{10i2'ü,'i''11i5' ^Sauerampfer', i? 

ü^üt:» 1 , Abrechnung, Rech- 
nung'; 2 ,Rechenbrett'. r 



^•b^rc-s:: 



193 



tr-:: 



5?b2*nz7t:ü ,dünn, zart, schmäch- 
tig', p 

I^BiTSijTr/'ici:» ,kneifen, zwicken' 
dem gräz mit di seihn ,knab- 

niü-jü, -i^tt?i:lO ,Ratt.e'. p l^tirn*. 

-i^iB'^tDüü ,Schnittlauch\ p 

ly-i^ttJCü, '^ilü (mit) di geia ,clie 
Zähne zeigen, fletschen', p 
szczerzyc zeby 

12?b5?©i:ü 1 jinipf^n' Pocken; 2 
,pfropfen' bei Pflanzen. 

S-i^üi:!» 1 ,Kerbe, Einschnitt'; 
2 .Scharte' am Messer. 7? 

irnT^ü-j» ,kerben, Einschnitte 
machen'. 

pi:"'© .schütten', einen Weg 
.aufschütten', Mw P';2^1ä^X 

n:?::'^© ,spärlich, dünn gesät'; 
der Db*i3? iz sitterer geworen 
.die Menschenmenge ist spär- 
licher geworden' | in der elter 
gitteren zieh di här fun kopp 
,werden spärlicher'. 

-j"<n-a ';5?'ili|:pt2'iü .Roggenbrot'. 
P zyto 

^:?bn'''^Tö Mz ,Scheibchen'. 

Y^y^^i [aus f)?ü] 1 ,nichtjüdi- 
scher Junge' niedriger Her- 
kunft; 2 ,f recher, unverschäm- 
ter Bengel oder Kerl'. 

-l*"^©, b5?-l'^itt> ,Futteral, Hülle'; 
jScheide' des Degens. 

l^T^'^ü ,scheiden', s. zieh mit 
jSich trennen von'. 

-j'^'^Tü ,(Holz-)Scheit'; Vk b^o^'^ID 
auch: ,Tüttelchen'. 

strack, Jüd. Wörterbuch. 



537X3*11© ^Perücke' der verheira- 
teten Jüdinnen, Mz ir^bi:'^''«:. 

I^^b'^^ü .schälen'. 

V"^« Schein' zß 'ü-yf'»-!; Mz ir. 

I'^i©, i(n):?tD .schön'. 

br^ir^ü ,das Hervor-leuchtende, 
-stechendste', fun sein nn'^no 
,unter seiner Umgebung'. 

'\y:'>^t} .scheinen', Mw tss'^'^ü^a. 

y^'::p:'^'^1D ,glänzend, leuchtend'. 

psi'^t?, p22?tö ,(Stadt-)Schenke'. 

-jiipri© ,Schönheit'. 

l^'^'^lö ,scheuen'. 

n:?'^'!© .Scheuer, Scheune'. 

VO Mz V. 11» : s.-geseft ,Schuh- 
geschäft'. 

•f"?© t ,Beziehung habend, ge- 
hörig ZU'. 

n'iD':© ,Zugehörigkeit, Beziehung 
zu'; alle dokumenten wäshäben 
a s. §u .welche sich beziehen 
auf . .'. 

ib^xa ,Schild', Mz )y. 

tsy-iplb-'tt? ,Schildkröte'. 

pi:b'i» ^verwünschen'. 

Ii-ij^b-^lö ,Schülerin', Mz 0. 

b:p)2'^1D .Schimmel' (Pferd), Mz 

b:s^l2^W ,Schimmer (Kahm). 

bS'S'^tD ,Manter eines russ. Sol- 
daten; 'Mz 72?b:;?rtt;. 

^2'^ID jSchiene'. p szyna 

b:?o''ü »Schüssel', Mz ^ybü^iD. 

i^'^ID,-!^» [schier], gew t3(tt?)'^3''tt? 
.beinahe'. 

13?s'>ü ,Schuppen' vom Fisch. 

q-^lö t<; , Schiff-, Mz •;:?; di luft-sif. 
13 



^xbsi^ 



194 



Dibiü 



l^bS'itö ,Scliiel)lade'; Yk -ti^HS 

in pti^na ,iin Bot sitzen, rudern'. 

bi^ö'ilö ,Bot', Mz ^^bti'^ti. 

S^üp'^H^, nsptt? 1 ,nichtjüdisches 
Mädchen'; 2 ,freches Mäd- 
chen'; Mz ü^üp^t}. Ykb^'ipt. 

li^p'if , schicken', a sikk thun 
nach ,nach jmdm schicken'. 

n^'Tp h ,Gesang'. i^n^ri l'^'p ,Ein- 
heitsgesang', vielleicht von 
Samuel Hasid (im täglichen 
Gebetbuch); nib3?Bri n^^tt?, Wall- 
fahrtslied', Bezeichnung der 
Psalmen 120—134. 

nyt h ,Lobgesang', insbes. 

nn-^lü t ,Karawane'. LE^^d. 15. 

D'^n'i'ttj t ,Überbleibser, von der 
Mahlzeit. 

t](5?)"\^1ü ,Schirm'. 

i^ptü'^lü ,Zapfen' der Fichte usw, 
bildl. für Wertloses, Mz o. 

ns^iDlü t .Nachbarschaft'. 

T 1 ' 

"ii3lÖ h ,trunken'; s-e D'ins^lS 
jtrunkene Bauern'. 

IS^'n'isip hd ,saufen'. 

ü'^'^nni^'n'iSTö hd ,in trunkenem 
Zustande'. 

t2i"'p'ni3ttJ hd ,Trunkenheit'. 

nnDiri h ,das Vergessen, Ver- 
geßlichkeit'. 

n'^DW ^ , (häufig) sich vorfindend, 
anzutreffen'; s. zein ,vorhan- 
den sein'. 

Til^^i'ä t ,die göttliche Gnadenge- 
genwart'. 

\yiä h ,Nachbar'. 



tüV^Dip hd ,benachbart' felker. 

TODttJ h ,Nachbarin'; ^ti"22l6 hd, 
Mz D5^t2'in'iDDlp. 

n^5D1p ?( ,Nachbarschaft'. 

Ä^-l'ln!)3Dlp hd 1 ,benachbart' | 2 
,nachbarlich' be^ihungen. 

ln^"i3Tp t ,Trinkerei, Trunken- 
heit'. 

bt h Zeichen des Genetivs. 

^n;^a ^'blä t ,unverhältnismäßig'. 

l^riD ^'blö t ,nicht nach Gebühr, 

ungebührlich'. 
ons bapb nrü-b? fc^'^? ^ [Aboth 

1, 3] ,uneigennützig'. 
^i|5ni|:btü ,Schlagbaum', Mz 0^. p 
Siiiblü, pstb^ ,Schlag, Plage'; 

auch Schimpfwort: ,lästiger 

Mensch', Mz a^^bw, p5?blü. 
l5^a5?-i-DSiiiblü ,heftiger Kegen'. 
li^a^bis? ,schlagen'. 
iNibtt) ,Spur'. p slad 
:?i:Dii:(^)blü ,Adel, Edelleute*. p 
l^'DJjblö i?, li^iD^blö ,schluchzen'. 
D^blü, Schloß' (zum Verschließen), 

Mz n2^o::?bf ; Vk bi?D5>btt). 
IS^Sijiblö ,schlürfend , langsam 

gehn', zB im Schnee waten. ^;. 
ri btt? ,schlaff'. 
qi^bü ,Schlaf'. 

15)£y;bf ,schlafen'; eriz gesläfen. 
t:"«'ip£i|:bir' ,Schlaffheit'. 
pNJbti = aijibiö. 
"ji^as^n-Dp^bti? ,Schlagregen'. 
niblö Ä ,Kuhe', oft mit aibü. 
nib? Ä ,Friede' n":? dibü ,Friede 

im Hause'. iDD'^br; Dib? ,Friede 



bi<'^^!ib\23 



195 



D'^iöbü 



euchl" ist gewöhnliche Begrü- 
ßung, Antwort aibü CD'^by. 
Daher: s. abgeben ,begrüßen\ 

bii'iü'ibü [Num. 1, 6] ,unfähiger 
Mensch'. 

Dlbtt? »Schluß-, Mz 1^. 

f D^plbü ,Schluckauf. 

Tö>5Tö t .Dreifaltigkeit, Dreiei- 
nigkeit'. 

ni2i3-nbo t [das Schicken von 
Geschenken, zum Purimfeste] 
,Purimgeschenk' s. niblp^Q. 

■jnbcj h ,Tisch'; ij^njj "0 ,gedeck- 
ter Tisch*, Sammlung der Ri- 
tualgesetze von Josef Karo | 
(16. Jahrh.) 

'7Sibtö ,Weg, betretener Pfad'. 

^^^^blü ,Hut\ r [Kleide, p 

pSJibtt? jKante, Rand, Saum' am 

n''bü^, Abgesandter'; nitü n^b? 
,zur Ausübung einer religiö- 
sen Pflicht entsandt'. 

-1^32 '1p ,Vorbeter'. 

nirT'btp t ,Sendung, Botschaft'. 

Mz gwei s-n ,zwei Botschaften, 

Aufträge'. [auf. 

Q ntj-^blp t ,Macht, Einfluß'; s. haben 

'^S^u'^btt? ,Schlitten',Mzc; Vkbi^i:'. 

'i"i2?-i'^^btt! ,schleudern'. er thut 
ihm a sleider-äb f an zieh ,stößt 
ihn weg von sich'. 

q'i^bttJ ,Knoten, Seemeile'(1852m). 

I^^öiiblö ,Schläfen'. 

:?p'i'^btö ,Tragband'. 

nb-^blp t ,Verneinung'. 

b-ra-d'^bttj t 1 ,ünglück' es geht 
unz s. s.-m. ,sehr schlecht' | 



2 ,Pechyoger, s. meiner ,du 
Pechvogel!' 

p'^s'bra-D'^btp ,Pechvoger. 

2?3:'^5'b-ra'n'^bi» w. 

"p^trhiß ,Schnecke\ p 

5i3b|ibl0-3'ii^"M'^b'O gehn .ohne Ver- 
dienst und ohne Essen, müßig 
gehn, ohne Beschäftigung sein'. 

5'2'^blü ,Achselstück' zur Kenn- 
zeichnung von Offizieren; 
,Schleife, Rosette' für Beamte'. 

p'^b» ,Schluck'. ^P 

XD^b"^ h [gesprochen 'ttj] ,Drittel'. 

iß^bw t ,Obmann', der über den 
von den beiden Parteien Ge- 
wählten steht. Depositar, so- 
fern bei ihm ein Geldbetrag 
für den Ausgleich niederge- 
legt ist. 

n!)iD'ibtj t 1 ,Amt des Obmanns'; 
2 der bei ihm niedergelegte 
Geldbetrag. 

bbü [h ,Beute'] ,sehr viel Geld'. 

n^üblO t ,Vollkommenheit'; der 
wuns wert 'loa erfillt , voll- 
ständig'. 

t:'i^p(D)i:D::?btt? ,Schlechtigkeit'. 

n5?02?blD ,Schlosser'. 

yy$Wblö, es slefert mich ,ich 
möchte schlafen'. 

üb« h ,drei'; ni'^^p 'ü ,die drei 
Mahlzeiten', die man am Sab- 
bat haben soll; D'^b^'n '1ü ,die 
drei Wallfahrtsfeste', s. bjl. 

bMäbm t »Durchfall'. 

D'^lpblp h ,dreißig', oft von der 
30tägigen Trauerzeit. 
13* 



BTÜ 



196 



^^^-^(i;)^^;» 



Dto h .Name', nn"! tslü ,e. be- 
rühmte Sache, etwas Berühm- 
tes'; nit: tt? ,guter Euf ; D» 
"liis ^Ehrenname' (Gegensatz: 
'li^ia D» ,Schimpfname') | Dtö 
tolpji der für religiöse Zwecke 
gebrauchte ,heilige Name' wie 
nl»l3 für ,Moritz', ^vytß für 
,Feiber | lönbün Diu der aus- 
gezeichnete, der Gott eigen- 
tümliche Name, d. i. üW. 

üi&n ,Gott', t^nan*^ ai&n ',Gott, 
gebenedeit sei er!'; Dtön *^^b i 
,um Gottes willen'. 

^mi2ti Cl3C) ,Lappen, Fleck', 
auch Schimpfwort, Mz D u. 
Vk ^1^'pi2^i2lö ,Fetzen, Lap- 
pen', auch V. zerrissenen Wol- 
ken, p szmata 

yüD^tilö ,Plunder, Wertloses'. 

t:5^ilÄtt) ,Schmand, Sahne'. 

^i^pÄ^^t? [schmatzen] e. Bewe- 
gung mit den Lippen machen. 

lüip t 1 ,Keligionsverfolgung'; 2 
,Abfall vom Judentum, Taufe'. 

p'^Sb'-ilstJ, 'p^^b'P'-rqt ,verdorbe- 
ner Mensch'. 

p'itslO'i^Qlp hd ,gemeiner, hinter- 
listiger Streich'. 

l^^'iTDlp hd ,taufen'; s. zieh ,sich 
taufen lassen*. 

10^^1210 Pelze U.Mützen aus feinen 
Lammfellen; s-ene hitlen. 

nn'üir-riD'ititt? t ,Achtzehngebet', 
die täglich dreimal zu sagen- 
den 18 Benediktionen, die 
Tephilla. 



n'Siyßlä h ,das Gehörte, Neuig- 
keit, Nachricht'. 

^^rßt hd ,Unterhaltung', Mz i^^. 

15?D5?^ttt:J hd ,reden, plaudern'. 

in5?Älüü [schmatzen] e. Bewe- 
gung mit den Lippen machen, 
insbes. um Teilnahme auszu- 
drücken. 

n5?bp1ütö ,Posamentier, Borten- 
wirker'; zuw ,Betrüger'. p 

tfb ^"nm^ '^b -litJlp h ,hüte für 
mich, und ich werde für dich 
hüten', Ausdruck für gegen- 
seitige Dienstleistung. 

rrmi5 = 'tu nsr^. 

noüW h .Jahr der Schulden- 

T • : 

Stundung, Sabbatsjahr', das 

je siebente Jahr, einmal in 

a s. ,sehr selten'. 
pba-i^ülö ,lächeln'. 
b^J'D'^^^tü ,Lächeln'. 
3i'ilDb2?S'''^Ä» ,lächelnd'. 
li^D^'^ülü ,schlagen'; ein Kind 

,züchtigen'; Pferd ,peitschen'. 
-i5?D^^ütt? ,Kutscher'. 

ü'iTO' h ,Himmel; Gott', '10 üth 
,um Gottes willen'. 

t^^h '^i'i^lp [Lev 23, 36] der achte 
Tag des Laubhüttenfestes. 

n^^tilä t , Gehör'. 

fD5?"ii^'itir? ,(Stiefel-)Schmiere'. 

p^{^)'^)2lß 1 .schmieren'; nit a 
smir (zur Bezeichnung von 
etwas sehr Geringem); ein smir 
mit der feder ,ein Strich mit 



Y^-Q^ 



197 



5'^^5r*i'i:üJ 



der Feder'; 2 ,färben, malen' | lD)2t h ,Sonne'. 

vom Frühling; 3 ,bestechen'. | tüTS^ t 1 , Gemeinde-, Synagogen- 



p)21D [Schmitz] ,Schläge, Prü- 

p gel', a s. thun ,einen Schlag 
geben'. 

13^2*113© .peitschen' v. Regen. 

n*i'^^1p t 1 ,Bewachung, Über- 
wachen', iyt2C;jD-'tö ,WacIi- 
posten' I 2 Talisman; Mz 
irbW^ÜttJ hd. 

I'üi h Öl; n4 't , Olivenöl'. 

'^^yü^, 5?ü1p [Deut. 6, 4] ,Höre, 
Israel' das Glaubensbekennt- 
nis Israels. 

r:3?i:^i31ö ,Sahne', gew "ao. j-g^ 

f DrDb5^t)1ü ,Schmalziges', a leffel 

"pbyxm ,schmälern'. 

^•pbl^^lö, ip' (Koseform für: Sa- 
muel) »Vertrauter'; Steige- 
rung 'ttJSttJ 'ü ,sehr vertraut' 
mit jmdm. 

15^'ülö hd ,in einem Rufe stehn'. 
er 'D'üü sön far a grossen "^^ibS^ 
•gilt für ein großes Talent.' 

pi5nÄi:t:p5?tt1» »Schnupftabak'. 

'\'$'P'$1210 [schmecken] 1 ,riechen' 
mit'n näz smekkt men; zi hat 
gesmekkt gleich mit rozen »ge- 
duftet wie Rosen' | 2 (Tabak) 
»schnupfen'; nita smekk »keine 
Prise (Tabak), nichts'. 

y^'\^'p^l2yß 1 »duftend, wohlrie- 
chend'; 2 »wohlschmeckend'. 

p:?t5ü s »Schmerz'. 

f-^fe [h »Geflüster'] kein s. nit 
»kein Wort» keine Spur, nicht 
das Geringste'. 



dien er'; 2 das Licht zum An- 
zünden der n3!ri-(Tempel- 
weihf est-) Lichter. 

bl^n^Stt? »Schnabel'» Mz 7i?bn5?5tt?. 

•^^^DnyiDlü »schnarchen'. 

n:?n^Dü »Bettler'» Mz -i5^in:dw u. o. 

5?pn5^-ii5D10 Bettlerin, Mz o. 

rnistti hd [-I13Ü »der gelobt hat'] 
»spenden'. 

n2tD h »Jahr' nlsi^an nsiö »das 

TT ' t \ . - - : ' 

Jahr der Erlösung'. 

■^^stö t »Veränderung'. 

f '^'IDW »Docht' eines Lichts oder 
einer Lampe, bes. die ver- 
kohlte Spitze. 

plDü» p13D »Schnauze'. 

"ilDlö »Schwiegertochter'. 

oS'biX'n^niDlü »Schnürbänder'. 

^^pil^llSü »Schnürleibchen, Kor- 
sett'» Mz 0. 

IS'Tii^niDü »schnüren'. 

'^S'ü h .zweiter'; iv n'^aiü »zweite; 
zweitens'. 

'^tö'^blpn "^210 [,Zweiter im Dritten'] 
Ausdruck weitläufiger Ver- 
wandtschaft. 

"inio-ts'iDü u. s.-kremer »Schnitt- 
warenhändler'. 

^^:>1ß »Schnee'» Mz 15!'. 

5i'i-l')'i5tö,schneidig';Schnee»schnei- 
dend kalt'. 

'0'i:yT^^2tt7,schneidenderSchmerz' 

5?pn2?Ti'iD1ü ,Frau des Schneiders'. 

Ä'^lD5^"'''D1ü» »schneeig' a s-e win- 
tern acht. 



^sj^s^'iiTij 



198 



SJ^XQ'iJ 



'^^l^^'it! ,Lichtputze'. 
Oö^'S» ,Shlips'. 
p^'^':lä [schnappen] 'ü-ns:-i!S: ,mit 

schneller Bewegung wegneh- 

men, wegschnappen'. 
pb^:ln, a snell (b^Dü, yb^^lü) 

in der näz geben ,Nasenstü- 

ber' geben. 
t:'i'^pb5!'Dtö ,Schnelligkeit'. 
D"tö, DI? = ü^TlP ^T2?Tö' t [die 

6 Ordnungen] ,der Talmud', 

weil aus 6 Teilen bestehend. 
b'DTü u. ,kleinSas' scherzhaft == 

,ein Spiel Karten'. ^ ' 
b^i^t) Vk V. I5>i^ü. 
n^Jü h ,Stunde', ni?T£?3 [gew. 

n5[1öa gesprochen] ,während'; 

5i5b|:b-Tn:?Tö hd ,stundenlang'. 
5ii-|'n^9-2 hd ,zweistündig'. 
ini^f , I5?t> ,schön', Vk s^pa'^is^iü 

kinder, a senitsker gesank. 
t2'>'^p3(n)5?10 ^Schönheit'. 
^^^p t ,Maß', ohn a s. 
15?t:D5?1ü Xi'it^ell) schlachten* (h 

tan 9), Mw iS'tJDiJiiüi^Ä. 
T^in-t:D5>1ü ,Schlachthaus'. 
b5^tö ,Schellen, Karo' im Karten- 
spiel. 
pÄitübSi'lö .Schuft, Schurke'. 
lü'bDS^bS't' ,kleine Schalen'. 
^^i-ii^üi^f, Ä'^m^^'aiJ^lö ,schamhaft, 
sich scheuend, zurückhaltend'. 
^^^1^)2^112 ,schimmern, glänzen'. 
p-^Si^lö .Strohsack', p siennik. 
pSS'f ,(Stadt-)Schenke, Kneipe'. 
15>pD5?tt? ,schenken'-, Mw IS'pD^lö^^Ä 
(in Litauen) u. "Op^^Wy 



:^'^D5>S5JJp-l5>p35?W ,Schankkon- 

zession'. 
';(n)5!'lüt:s5^lü ,flüstern', s. zieh ,mit 

einander flüstern', p 
ii-i5?töt2S32?t' ,Flüsterei'. 
OS5?10 ,Schaf', Mz p-, Vkb5?DS5'1ö. 
']^^if1S ,schöpfen'. 
b^t)^1ü ,Scheffer, Mz I5?b&'. 
a'^"lb5?ö5^1ü ,scheifelweise'. 
b5?S5?lSi ,Schöpfgefäß' [,Schaffe' 

mittelhochdeutsch]'. 
-i5?1ü ,Schere', Mz ']^. 
"I^^ns^lö ,scheren', Mw i:r\^wy 
n:?ü ,das Tor'; Mz ü'^ni^lü, vor 

Genet. '^ns^lü. 
5?5.D5?"i5?t[> ,Reihe' v. Bäumen, p 
y^lü ,Schürze', Mz IS'. 
■üiiiÄiiist) ,Bindfaden'. p 
b^^Äl^Sü; 8-nei ,ganz neu'. 
S'iiSJSIö ,Degen'. p szpada 
bS'i^sDö ,Spaten\ Mz 05?bl'. 
ubiCSf ,Spalt';VkMz-i5?b5?t:b5?Bü. 
IXBü ,Span', Mz -|5^D5?B©; Vk 

b5?i55?5iö, Mz iSi'b-i'. 
"jSiDü ,Spanne'. 
S'ÄSiÄöTö, 5?p2i<iS3Tü ,Spange'. 
l^^iii^BTü ,kräftig ausschreiten'; -^u 

zieh aheim. 
■T^is^ssü ^Spaziergang', Mz 15?. p 
^^T l^-i'^iiiisiü .spazieren gehn'. 
^5?b1p^!:s^ö ,Brille'. [Mz 15?. 

in'iUp^STö ,Perspektiv, Fernglas', 
ns^nnö^aiü ,Sperber'. 
i^bs^pr'inisiöTü ,kleine Spalte, Kitze'. 
y^^^W 1 ,Sperrung, Riegel', di 
s. fun thir (,Tür') hat zieh zu- 
brechen i 2, Spalte, Ritze', fer 



'i3JnN5ü 



199 



iraa'inBTö 



stuppt in a s. , weggedrängt 
in eine enge Stelle', p 

l^^i^iist? [sperren] ,drücken, pres- 
sen*; a fogel sparrt (,arbeitet 
sich durch •) durch di swere 
luft, di heizer sparren in 
himmel arein ,ragen in den 
H. hinein'; zei haben a sparr 
gethun fun stub ,haben sich 
hinausgedrängt'; zieh zum 
fenster s. ,sich hinauslehnen', 
a sparr thun di laden ,die 
Fensterläden öffnen (aufsper- 
ren)' I s. zieh ,sich drängen' 
von Mehreren; ,streiten' mit 
Worten. 

Di'^Ti15?"i92l» ,sparsam' beim Ge- 
brauch, ,ausgiebig' zB Fett, 
wenn man viel damit machen 
kann. 

l^^nifSTO ,sparen'. 

•j^^n^öü jSporen' des Keiters. 
I rpblslö, b^m ,Spule'. j^en'. 

"JDlsü, Spund'; ii?l15?i:3lDü ,spun- 

b^ts'^Blö ,Spitar, Mz 15^. 

'i'^sü ,Speien', a spei thun auf 
(Ausdruck der Verachtung). 

Vgl. ^y. r^i^STÖ2?a. 

l^^'^'^sü ,speien'; Mw 'jS^ä'^sü^^ä u. 
r'^sü, s.-hendler, s.-inio, s. -kre- 
mer ,Viktualien-, Lebensmit- 
tel-Händler'. 
^I^^^ta ,Ernährer'. ^ \^^ 

ns^bD'^'^BTö ,Speicher, Scheune', Mz 
■jr^^^iigTö ^Speichel, Spucke'; ver- 
ächtlich: ,was man ausspeit'. 
n^^u'^biisü ,Spediteur'. 



i i^'^b'^B© ,zu-stecken, -knöpfen, 
-haken'. 

I S^pb'ist? ,Stecknader, Mz o. p 
\ VBT» ,Spinne', VkMz ^s^birs'pin. 
j oni^iiD'^Bi» ,Spinnengewebe'. 
j 15?:'^DT0 ,spinnen', Mw i:2'^st?5?a. 
I T^^-iBiO ,Spieß', Mz ir. 
I b'$1^^'S>1D ,Stricknader. 
I i^^Ti^'^BTö .spießen'. 
: b^^^tü, b'iBü ,Spier, Mz 'j^?; Vk 
byDbi^'iBü. 
ipb^^wts ,spielen' in körten; oft 
s. zieh: mit feier, in .damkes 
,Dame', in zelner ,Soldat'. 
fB« ,Spitze', s. barg ,Gipfel', 
gehen auf di spi^^ finger ,auf 
den Zehen'. 
bs^S'^BTö, a s. äbthun ,Streich, 
Schabernack spielen', Mz'jS'bs'. 
3ii-i5^SiBü ,spitz' Dorn, Dach. 
tsi'^Bt? ,Spiritus'. 
Ä'^tsS'Bü ,spät'; s-e spa^iren ,späte 

Spaziergänge'. 
a''i"i5?i2^Bü, alle s-e teg ,alle 
folgenden Tage'. 

^r^b-DS'BÜ S. l^^B», l^^BÜ. 

-i5?i!5?BTO ,Spenzer' kurzer Rock 

ohne Schöße, auch für Mädchen. 
'j5?S^"iBtD ,sprossen'. 
n'inBTO ,großer Schritt'; men tor 

(,darf') kein grosse s-en nist 

machen. 
li^T'^'^lBiö ,große Schritte machen'; 

lange sättens(,Schatten') haben 

gespreizet färaus. 
"i3'aS'i"iBt5 ,Springer', Mz o. 



3?:i'nnfi^ 



200 



rj'ömiy 



"jj^ii-issü ,spritzen', V. den Augen: 

,sprühen'. 
Ä^ib5?p3i?nsiü ,gesprenkelt'. 
nnSTö h ,Magd'. 

3"^ n^D'^ötJ t ,Morden, Blutver- 
:£? h ,niedrig'. [gießen'. 

bött?' A ,Niedrigkeit', nÄniTsn 'ttja 

,auf niedriger Stufe'. 
trhtf^ t ,Niedrigkeit, Demut'. 

i?Bü h .Fülle, Keichlichkeit'. 
i«:byipü ,Schule'. p szkola. 
5^SiiipTö,Märe, altes abgetriebenes 

Pferd', p szkapa 
T^^Q^i^pua, CpD) ,Socke', Mz 1; 

Vk 5?pt:'. p 
n^'^plp t ,Untergang' der Sonne. 

bpü h ,Seker e. Silbermünze. 
Äbi;i:"'tü Tag an dem die Zio- 
nisten ihren Beitrag abliefern; 
'Tu fahlen ,Zionist sein'. 

ib^yü'^bplp die am Purimfeste 
beim Eintritt in die Synagoge 
gespendete Gabe. 

^■^,"1^1 i^bpü t [jNehmen und 
Geben'] ,Disputieren, sorg- 
fältiges Erwägen'. 

TP.?' ^ (vgl. T^!^''''^) 1 ,niclit- 
jüdischer junger Menscb'; 2 
auch V. jüd. Knaben: ,mut- 
williger Knabe, Schlingel', 
auch in scherzender Abwei- 
sung. Mz a^2pip, Vk 'ü^ipttj 
T^^b I 3 ü'^Splp mit mohn, kleine 
Teigstttcke mit Mohn und 

nspTö s. S^op'iTü. [Honig'. 



^"ip6 h ,Lüge', b^äba 'ü, Verleum- 
dung'. 

nijinpü, ausgetretner Schuh'; übtr. 
,alter gebrechlicher Mensch' 
oder ,Knirps'. p szkrab. 

p^piü t ,Lügner', Mz ü\ 

^anip (t Leuchte) im Kartenspiel 
Abkürzung für die 4 Farben 
Sch(ellen)R(ot)G(rün) E(ichel). 

q'iinü ,Schraube', Vk b^ti^^^W. 

pS'^in» , schrauben'. 

t^^^Hö t ,Aufwartefrau'. 

yD5?n^'i-nö ,Geschriebenes'. 

bi^s^nf ,Schräubchen', Vk v. 

^^S^^'^Mä ,schreien', M w ']'Sf%{:s^)'^^mx 

Ui'iilü ,Scheiter (die beim Käm- 
men gebildete freie Linie 
zwischen den Haaren). 

15?11^t22?-iü, '^nt? ,schroten'. 

::?b:^t:5?nO[Schratl],Wichtelmänn- 
chen, (harmloser) Kobold'. 

^^^^MÜ S. 5?aD5?-iytt?. 

ttj-iä m. h ,Wurzer. 

^l&Tp A ,Sechster'; der als Sechs- 
ter zum Vorlesen aus der 
Tora Aufgerufene (gilt als 
Ehre). 

ibinip t ,Sachwalter, Anwalt'; 
bes. der jüd. Gemeinde bei der 
Regierung. 

vfi^ibmiö j5,das Sich-bemühen für'. 

TS-: ' 

'sfj^T p'binlp hd ,sich bemühen'. 
ST^nip h ,das Trinken; Trunk'. 
np'^nip ^ ,Schweigen'. 
q™, qnw ^ ,Genosse'. 
Ti^'titW ,Genossin'. 



r^sriw 



201 



r^Tpi 



.r.?i3Dr)tD ,Gesellschaft, Kompag- 
/ nie'. 

1^^ ^.-'^^'^^? ,^ie möge gebaut 
und aufgerichtet werden bald, 
in unsren Tagen l Amen'. 
Wunsch bei Erwähnung Jeru- 
salems. 
-j"'^in=ni"'j üi"» tri sei n , Zusätze 
des Jom Tob [Lipraann Heller]' 
sehr geschätzter Kommentar 
zur Mischna. 

v'üin = 1*^13^ jrjDn, s. :]Dn. 

n"!n = s^rt -i'^übn, s. rpbn. 

T^rn = D'^n^ns ü'^J^'^n: niin ,Ge- 
setz,Propheten,Hagiographen' 
das hebräische Alte Test. 

D'^^nn [1 Sam 25, 29] ,seine 
Seele sei eingebunden in dem 
Bündel des Lebens 1' Grab- 
aufschrift; auch in kurzen 
Lebensbeschreibungen eines 
unlängst Verstorbenen. 
.niSiJ? h ,Begier de, Leidenschaft'; 
Mz ni. f2 ,Wort'. 

nnr), nn^^r) l h ,Kasten, Arche'; 

n^^nn h ,Getreide', nniD-'n G.- 
händler'; Mznii^^nrn ,G.arten'. 

n^iari t ,Forderung, Anspruch', 
Mz t\\ 

Dinn h ,(Meeres-)Tiefe, Ab- 
grund'. 

n^nn h ,Psalm'; Mz D^'^nri, 'n 
zagen ,die Psalmen' der Reihe 



nach ,rezitieren' (gilt als heil- 
bringend); n-zäger (bei Toten 
vor der Beerdigung). | Vk 
b5?"a^^nryi ,Psalmenbüchlein'. 

i^nin t [^"1^ ,der Fordernde, der 
einen Anspruch erhebt'. 

1f\T\t ,Inhalt, Kern'; der y\T\ fun 
der freg ,derKern der Frage'; 
zei bleiben in X^t\ ,im wesent- 
lichen, in der Hauptsache' 
was sie sind | n^iSi 'ins tjin 
,noch während der Rede, au- 
genblicklich, sogleich'. 

nnsin h ,Strafrede'; mehrfach 
nibbp 'n ,Strafrede- Flüche' 
bes.' V. Lev. 26 u. Deut. 28. 

niSCin t [Hinzufügungen] Tal- 
mudkommentare aus dem 12. 
u. 13. Jahrhundert. 

nbJiri t Nutzen'. 

D£iPi t [csn]. "r\ zein ,begreifen, 
fassen'. 

;rp.in h [5?;:n] der das Widder- 
horn in der Synagoge bläst. 

nnin h , Anweisung', insbes. das 
von Gott dem Mose gegebene 
Gesetz, die fünf Bücher Mose; 
mrii-p^n 'n ,die heilige Tora'. 

nnpä» nnin ,die geschriebene 
Tora, der Pentateuch'. 

nB-b:?2i9 rrf\T\ .die mündlich 
überlieferte Tora' im Talmud 
enthalten. 

tmt>^ t ,Grenze', naü 'n ,Sabbat- 
grenze' 2000 Ellen; mriiü-'r|i 
,Ansiedlungsgebiet's.N:t2n5'tri2. 

rr^nrt h ,leben soll sie' oft in 



ü'^n^sn ir^nn 



202 



'^t^rn 



Briefen nach dem Namen/ 
einer Frau. 

D^n^n n^nrfi t ^Wiederbelebung 
der Toten' beim Kommen des 
Messias. 

rt^nr? h ,Anfang'. n^nryiDb ,von 
vornherein'. n^TO .anfangs', 
fun 'n an ,von Anfang an'. 

nsnr^ l h ,Gebet'; 2 ,Gebetbuch 
für Frauen'. 

I^SJiJn t e. an den Wochentagen, 
bes. morgens und abends, ge- 
sprochenes ,Bußgebet', bei 
dem man den Kopf zum linken 
Ohr neigt; daher: 'n fallen. 

t^^^mp. h ,Bitten, Flehen'; t-dig 
,flehend'. 

nnn t ,Hinterer, Gesäß'. 

d^?ir:irin ,(Unter-)Beinkleider'. 

)^^_ n^3 bü nipiD'^n t ,Schul- 
kinder'. 

^p^r^ t ,die Frage bleibt stehn', 
d. h. unbeantwortet. 

rr^b;)?! h 1 ,das Äußerste', 'n 
n^iüblSlijäußersteVollkommen- 
heit', 2 ,Resultat, (erstrebtes) 
Ziel', a 'n zuchen ,Stellung, 
Beruf. 
,.p^^^'b^t^ hd ,ein Ende machen', 
f geld ,verschwenden, ver- 
geuden'. 

nbDJri ,Purpurblau', Num 15, 38 

für die Sipti^- 
IDn t jinhalt' eines Briefes. 

ünbü '^ü;-^ü:^t!\ t ,Kriegs-metho- 
den, -mittel'. 



'^f) 



q^r^, fiD^n, t ,sogleich', i^ü^i 'n 
jSogleich und sofort'. 

d'ip'i'iDn t ,Totengewänder' aus 
weißer Leinwand. 

ts'iTöDri t ,Zierat, Putzsache'; auch 
V. Menschen (wohlgeratenen, 
aber auch ironisch). 

bP] h ,Schutthaufe'; dbi5?-br\ 
,ewiger Seh.' 

^!)bn h [Mw V. nbri] ,gehenkt'. 

rr^bri t ,Galgen', Mz ni. 

'^bn t ,Henker'. 

l^lDbri t 1 ,Studium'; 2 ,Talmud'. 

nnir -^13!:?^ öffentliche einfache 
Religionsschule,bes. für Arme. 

l'iübn A ,Schüler', Mz ü\ 

m/übn 2^ ,Schülerin'. 

DDrt l'^übr? ^ [Jünger eines Wei- 
sen] ,(im Eabbinischen) gelehr- 
ter Mann', Mz DiüDn "^i'^übPi. 

crn [Ä vollkommen, fromm] ,naiv, 
einfältig'. 

yt:^511^ün ,naiv, einfältig'; a 'P^ 
meidel; 'n äugen (von Schafen). 

Ti^Pj A ,beständig'; 'n T ,das 

beständige Licht' in derSyna- 

\,)n^)2^m t ,Einfalt'. L^^ge. 

^^l'n^^'i^rn hd ,naiv'. .^ 

y in'iSür^ ^,Quintessenz, dasWesent- 

liche', der 'n fun dem abmach. 

b53Pi ^, jüdischer Gelehrter' der 
ersten zwei Jahrhunderte n. 
Chr., Mz ü^i II «"lä 'T\ [,Gelehr- 
ter von draußen', in der Misna 
nicht genannt], ironisch: a 
sener t. b. ,ein Nichtstuer'. 

,^«5J:i, ^5ri t ,Bedingung'; Mz 



n5?si3n 



203 



ri^2u:n 



S 



D'^iCDri, ,Yerlobungs- vertrag, 

-feier'. 
tiTi^:^ t 1 ,Bewegung, Miene'; 

faule ni^isri machen ,faule 

Ausreden' | 2 ,Vokal*. 
noippi t , Gärung'. 
a5)5:?n h , Vergnügen'. 
n'iD^n m [h weibl.] ,Fasten', Mz 

D'iipr;:?:? [Jer 10, 15 'n r\mi2]. 
'r\ n'^ü5?'a ,walinsinnige ta- 
delnswerte Taten'. t^^, ni. 

n^si&rp h ,Zerstreuung; Diaspora', 

Hü^tt^ t ,Gefängnis'. [üches'. 

bsrj t jAnliängsel, Nebensäch- 

r\\it^ 1 h ,Gebet' | 2 ,das Acbt- 
zehngebet' s. rnm nsiüip | 3 
nsT 'n e. Gebet am Vorabend 
des Versöhnungstages. 

I'^^sri ^,Gebetsriemen'an Wochen- 
tagen an der Stirn und am 
linken Oberarm getragen, ge- 
sliffene 'Pi, deren Gehäuse 
(Kapseln) glänzen wie poliert 
(gelten als bes. wertvoll). 

nipn h ,Hoflnung'. 

nia^ptn t jAuferstehung'. 

1^1 pn t »Berichtigung', n^:?t: 'Pi 
,B. eines Irrtums, Fehlers'. 

n'^'^pt^i h 1 jZeitenwende, Peri- 
ode'; a neie 'r\ in der gesiebte. 
I 2 ,Sonnenwende, Tag- und 
Nacht-gleiche', nrn ns^pPi 
,Sommer-Sonnenwende', nnü 'n 
,Winter-S.'; "jM 'n , Frühlings- 
Tagundnachtgleiche', ^nipri 'n 
,Herbst-T.' 



nsj^p^i t das jBlasen des Söfar', 
bes. beim Neujahrsfest, Mz n\ 

513 n^'^pli^ ^ ,Handschlag' zur Be- 
kräftigung von etwas Ge- 
sagtem. 

Jj'^pn h 1 ,stark, einflußreich'; 
2 ,rechthaberisch, rücksichts- 

n^ö^pn t ,Macht, Gewalt'. L^os'. 

Ä'ii'n^^s^pn Eigw. 

tiypjr\ t ,Satzung', von einfluß- 
reichen Männern im Hinblick 
auf die Gegenwart getroffene 
Einrichtung, auch von den 
Satzungen eines Vereins,Mz ni. 

n^S'in t [, Anwuchs, Zucht'] ,Ma- 
nieren, Lebensart'; wir zollen 
nist araus ni>"i 'nb ,schlechter 

TT - : ' 

Sitte od. Art verfallen'. 

a^ünn ,Übersetzung'; insbes. von 
den seitens der Juden beim 
Gottesdienst benutzten ara- 
mäischen Übersetzungen. 

■jitüb D^ann ^[eigtl: ,targumisch'] 
,un verständlich' Gegensatz zu: 
Jüdisch. 

y^P) ^ , Beantwortung' ; oft : ,spitz- 
findige Erwiderung, Entschul- 
digung, Scheingrund'; unter'n 

*T\ fun ,unter dem Verwände'. 
< 
n^n 1 Abrahams Vater; 2 ,alter 

Sonderling'. 

nü^5?nn t ,Murren', Mz ni. 

nniipn t ,Lob', Mz ni. 

Vnn'; "^^m t ,der Tisbite, Elias, 
wird es beantworten' vor dem 
Kommen des Messias. 

nnälpn t ,gebrochne Zahl, Bruch'. 



nssiirn 



204 



nxn hr^n 



n2^'ät^ h 1 jAntwort'; 2 ,Buße'. 

n^^lßt^ h ,Verlangen, Begierde'. 

ti^'blpn [Micha 7, 19] ,Du wirst 
werfen' (unsre Sünden in die 
Tiefen des Meeres) Gebet um 
Sündenvergebung am 2. Neu- 
jahrstage. 



ü^^ipn t, stets ntDBn T [Be- 
nutzung des Lagers] ,Bei- 
schlaf, auch v. Tieren, zB 
vom Hahn. 

n^n n^m ,der neunte Ab' Tag 
der Zerstörung Jerusalems. 



Nachträge. 



SJöXp SJDblüisi jgemeinsaine K.' 

nax als Umscw ,zwar'. 

Äar-ipN jKreia, Bezirk'. / 

b^^'i'^n 2 jkleiner Wagen^ 

tjS 1^2*1 T|5 'j'^3 ,so oder so, auf diese 
oder jene Weise*. 

-ji^.'iTiNiö C^iSJirjö-i&tjTiösji jEeichsrat'.r 

t:l5. der nit guter ,Teufer. 

t25<n*'T das ferd stellt zieh d. ,sträubt 
sich, will nicht von der Stelle'. 

•jSJ-inx'i ^^ )^1i^^^^^ ,das Leben ver- 
bittern, zur Qual machen'. 

b;jnn nö'in'n i ,Zugang, Eintritts- 

' recht'. ■ • 
tik'D nöisr? / ,das einem Mädchen 

zur Heirat Verhelfen', durch Be- 
schaffung der Mitgift, 
n^nin / ,Führung, Leitung'. 
"isip^s^n ,hetzen, aufreizen'. 
&ip03? ^itnn f jGeschäftserlaubnis', E. 

in einem gegebenen Falle Zinsen 

zu nehmen. 
Vpxn^ll ,da nun einmal'. 
55"i'n:)ll , Würde'. 
"p'iJjJTi ,W äscherin'. 
"I'it V*>5^ ^^^ ,Genosse werden, in 

Verbindung treten'. 
^^ITi ^ ,Freude, Fröhlichkeit'. 
S?D&?:::3, in taten arein Eilten ,durch 

Verwünschung des Vaters (be)- 

schimpfen'. 



rbmu ,muffig, verdorben' Mehl, 
Fleisch. 

S^^SNIls^pinü ,Tünche'. 

bbsn p s^isii i .Ausnahme'. 

nai'ns i ^dergleichen'. 

JiSns'i tiSfiS A ,dergleichen und noch 
dergleichen'. 

nnö3 t. auf '5 taugen ,sehr wenig'. 

5<;;j£)33 / jVersammlung, Gesellschaft'. 

n^na i. der b^jü iz m. ,verständige 
Überlegung beweist'. 

nV'iTS ,Milbe, Made' in Obst, in Bü- 
chern. 
i ü^^-q t ,wegen'. ,•.• 

n'is^ 0*^50 ^^D / , (Zuwendung) freund- 
liches Gesicht(s)'. 

öyp!S;öi::b ,Rippenstöße'. f 

bl-iL^XQ ,Patrouille', Mz "j:?. / 

5'pi35>i2D!}jö ,Fortschritt', Mz D. p 

pijn^W ,Knecht, Mietling', p 

bsinsjö jWeibliche Hälfte eines Pares'; 
zelner (Soldaten) mit pärlech. 

D.xS3-n:?-j1B ,Butterfaß' scherzhafte 
Bezeichnung des Behälters, aus dem 
Gott für große Hitze die Sonne 
herausnimmt. 
'jjnr'i'^Spilö ,Trommelfeuer'. 

ypDölöS'üJö jPassierschein'. p 

D'i^.'ip; "(j^ir h ,heilige Schafe' Volk 
Israel. 

■^■^t "i^ai:: ,sich aufraffen' vom Schlaf. 



Verlag der J. C. H in richs' sehen Buchhandlung m Leipzig. 
Ausgewählte Misnatraktate 

nach Handschriften und alten Drucken veröffentlicht (Text vokalisiert, Voka- 
bular), übersetzt und mit Berücksichtigung des Neuen Testaments erläutert. 
Herausgegeben von Prof. />. H. L. STRACK in Berlin-Lichterfelde W. 

Strack, H. L.: sAboda Zara, „Götzendienst". 2. Aufl. (51 S.) 1909. 

M. 1.10 

— Berakhoth, „Lobsagungen". (56 S.) 1915. M. 1.20 

— Joma, „Versöhnungstag". 3. Aufl. (58 S.) 1912. M. 1.20 

— Pesahim, „Passahfest" (mit Berücksichtigung der jetzigen Passahfeier 
der Juden). (88 S.) 1911. M. 1.80 

— Pirqe Aboth, „Sprüche der Väter". 4. Aufl. (84 S.) 1915. M. 1.75 

— Sabbath, „Sabbat". (78 S.) 1890. M. 1.50 

— Sanhedrin-Makkoth, „Gerichtshof, Geißelstrafe". (116 S.) 1910. 

M. 2.40 
Noch andre Traktate, so Nedarim „Gelübde" (Prof. Heinr. Laible), sind in Vor- 
bereitung. — Dem Traktat „Sabbat" wird die Übersetzung in der nächsten 

Auflage beigegeben. 

Andre Scliriften 

strack, H. L.: Einleitung in den Talmud. 4. Aufl. 190 S. 1908. 

M. 3.20; in Leinen geb. M. 4 — 
Erste wissenschaftliche und objektive Belehrung über das Ganze des Talmuds. 

— Das Blut im Glauben und Aberglauben der Menschheit. Mit 
besonderer Berücksichtigung der „Volksmedizin" und des Jüdischen 
Blutritus" 8. Aufl. 2. Ausgabe. (224 S.) 1911. M. 2.50 

— Jesus, die Häretiker und die Christen nach den ältesten jüdi- 
schen Angaben. Texte, Übersetzung und Erläuterung. (88 u. 40 S.) 
1910. M. 3 — 

— Sind die Juden Verbrecher von Religions wegen? (38 S.) 
1900. M. —50 

Dalman, G.: Jüdisches Fremdenrecht, antisemitische Polemik und 
jüdische Apologetik. (80 S.) 1886. M. 1 — 

— Jesaja 53. Das Prophetenwort vom Sühnleiden des Gottesknechtes. 
Mit besonderer Berücksichtigung der jüdischen Literatur erörtert. 
2., umgearbeitete Auflage. (59 S.) 1914. M. 2 — 

Schärf, Th.: Das gottesdienstliche Jahr bei den Juden. (142 S.) 
1902. M. 2 — 

Weiclimanil, Friedr.: Das Schächten. [Das rituelle Schlachten bei 
den Juden.] Mit Vorwort von H. L. Strack. (48 S.) 1899. M. —60 



Verlag der J. C. Hinrichs'schen Buchhandlung in Leipzig. 

Biblia Hebraica. Adjuvantibus professoribus G. Beer, F. Buhl, 
G. Dalman, S. R. Driver, M. Löhr, W, Nowack, J. W. Rothstein, 
V. Ryssel edidit R. Kittel, professor Lipsiensis. Editio altera 
emendatiorstereotypica,iterum recognita.(XVI,i32oS.)gr.8^.i9i3. 
In Halbleder geb. M. 10.40; in 2 Leinenbdn. M. 10.80; geh. M. 8 — 
Auch in 15 Einzelheften zum Preise von M. i — bis M. 1.30 
Zwei fachmännische Urteile über die BHK: 
Prof. D. Joh. Herrmann, Rostock, in derOrientalist.Lit.-Zeitg. (1913,6): 
„Wenn das viel gebrauchte Wort wahr ist, daß sich das Gute Bahn bricht, so hat 
es sich an diesem Werke wohl bewährt. Es war richtig, daß der Verleger den 
Preis so stellte, daß es im Verhältnis zu den Herstellungskosten als das 
billigste wissenschaftlich theologische Werk in Deutschland gelten 
konnte, und jeder, der alttestamentliche oder hebräische Vorlesungen liest oder 
hört, hat weiter dankbar empfunden, daß die einzelnen biblischen Bücher in hand- 
lichen kartonierten Heften gesondert käuflich sind ; dadurch ist es ja auch mög- 
lich, im akademischen Unterricht bei Interpretationskollegs den 
BHK-Text allgemein zugrunde zu legen, was einen großen Gewinn an 
Zeit bedeutet und die Möglichkeit einer Einführung in die textkritischen Fragen 
außerordentlich erleichtert. Daß wir hier eine Ausgabe des hebräischen Textes 
vor uns haben, die als kritische Ausgabe in ihrer praktischen Anlage und in ihrer 
Zugänglichkeit für jedermann einzig dasteht, die für den Lernenden in idea- 
ler Weise das bildet, was man hier von einer kritischen Ausgabe 
verlangen kann, die aber auch dem Forschenden sehr bald unentbehr- 
lich und unschätzbai wird, alles dies muß schließlich auch der Eigenbrötler 
einschen. Es ist im Interesse der ^i^belwissenschaft nur zu wünschen, daß die 
BHK — nicht andere, ähnlichwertige Ausgaben aus dem Felde schlage, denn die 
gibt es nicht, sondern — immer allgemeiner den Platz einnehme, der 
ihr gebührt, daß sie vor allem für den akademischen und gymnasialen 
Gebrauch die Biblia Hebraica ist." 

Prof. D. Dr. Ed. König, Bonn, in der Theolog. Lit.-Zeitung (1913, ^Z)- 
„Die Eigenart dieser Ausgabe besteht wesentlich darin, daß dem, ebenso 
wie bei Baer-Delitzsch und Ginsburg, möglichst genau wiedergegebenen massore- 
tischen Texte nicht nur die wichtigsten Varianten der hebr. Manuskripte 
und anderer Textquellen, sondern auch eine große Summe von Vor- 
schlägen zur Verbesserung des überlieferten hebr. Textes in Fußnoten 
beigegeben sind .... Das Schlußurteil über den gegenseitigen Wert der drei 
wissenschaftlichen Ausgaben des hebr. A. T. kann nach meiner Meinung nur dieses 
sein, daß die Kittel'sche Ausgabe für die meisten Leser den größten 
Wert besitzt." 

Dem Studium des A. T. und des Hehräisclien will auch dienen: 
Unpunktierte Texte aus dem Alten Testament. Für 

akademische Übungen und zum Selbstunterricht herausgegeben von 
Professor D. Joh. Herr mann, Rostock. (32 S.) 8^. 1913. M. i — 
Ein Lesebuch unpunktierter hebräischer Texte gab es bisher nicht; aber der 
außerordentliche Nutzen solchen Lesens steht außer Frage. So wird hier eine Aus- 
wahl von 70 Stücken aus dem A. T. geboten, nahezu gleichmäßig ausgewählt aus 
den Geschichtsbüchern, den Propheten und den sonstigen Schriften des A. T. Bei 
der Auswahl ist ferner darauf Rücksicht genommen, daß einmal nicht zu bekannte 
Stücke, wohl aber inhaltlich wichtige gegeben würden. Insbesondere wurde er- 
strebt, daß die großen Schriftsteller-Persönlichkeiten des A. T. nach Möglichkeit 
zu Worte kämen, nicht nur die uns namentlich bekannten, sondern auch die un- 
bekannten, vornehmlich die Verfasser der größeren in den historischen Büchern 
verwerteten Quellenschriften. — Eigennamen sind, soweit es sich nicht um ganz 
bekannte handelt, wenigstens bei ihrem ersten Vorkommen in dem betreffenden 
€tück, vokalisiert worden. Die Texte sind kritisch gereinigt. 



Verlag der J. C. Hinrichs 'sehen Buchhandlung in Leipzig. 

Dal man, Prof. D. Dr. Gustaf, Vorsteher des Deutschen evangel. In- 
stituts für Altertumswissenschaft des Heil. Landes in Jerusalem: 
Neue Petra-Forschungen und der Heilige Felsen von 
Jerusalem. (Vin, 172 S. mit 64 Ansichten und 19 Plänen.) 
Lex.-8 ^. 1912. M. 18 — ; in Leinen geb. M. 19.50 

(Palästinische Forschungen zur Archäologie u. Topographie. Bd. IL.) 

Prof. D. Dr. G. Beer, Heidelberg, in der Zeitschrift der DMG (Bd. 67): 
„Mit dem I. Band zusammen bildet jetzt der II. Band das wichtigste Buch 
über Petra, eine Leistung, auf welche der Verfasser stolz sein kann: ein ge- 
lehrtes und gründliches Werk, trotz der mannigfachen Rätsel, die Petra 
noch weiter dem Forscher auferlegt.... Das ganze Werk ist eine schöne und 
reife Frucht des ernsten und regen Forschergeistes, der von Dalman, 
dem Vorsteher des Deutschen evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des 
Heiligen Landes in Jerusalem, gepflegt wird und vorbildlich ist für die Instituts- 
genossen zur nützlichen Unterstützung und rüstigen Förderung unserer heutigen 
Bibelwissenschaft, welche aus der palästinischen Archäologie zwar nicht die ein- 
zigen und besten, immerhin aber sehr wichtige Nährkräfte bezieht." 

Prof. Dr. P. Kahle, Gießen, in der Zeitschrift des DPV (1913, 4): 
„Vielleicht das wertvollste Stück des Buches ist der zweite Teil, der den heiligen 
Felsen in Jerusalem behandelt.... Mit der bei Dalman gewohnten Exaktheit 
und Sorgfalt sind alle einzelnen Teile des Felsens unter Berücksichtigung der 
mittelalterlichen und späteren Literatur beschrieben, und um des neuen und zu- 
verlässigen Materials willen, das er über diese älteste heilige Stätte in Jerusalem 
bringt, wird sein Abschnitt über „die Gegenwart des Felsens" für lange Zeit 
grundlegend bleiben, um so mehr, als durch die neuerlichen von Engländern 
versuchten Grabungen unter dem Felsen dieser für absehbare Zeit nur in be- 
schränktem Maße zugänglich sein dürfte. Die Ausführungen werden in wertvoller 
Weise ergänzt durch einen Plan und eine Reihe von Abbildungen, 
die Dalman z. T. von Mitgliedern des Instituts zur Verfügung gestellt wurden. Sie 
führen den Felsen von den verschiedenen Seiten aus dem Leser vor Augen und 
bieten vielfach solche Stücke desselben dar, die bisher noch nicht abgebildet sind." 

Prof. D. Dr. H. Greßmann, Berlin, in der Deutsch. Lit.-Zeitg. (1913,3): 
„ . . . . D. wendet sich dann zur Vergangenheit des Felsens und untersucht auch 
hier die Literatur mit gewohnter Gründlichkeit, so daß viele neue Ge- 
sichtspunkte beigebracht werden. Auch dieser Abschnitt hat bleibenden 
Wert, selbst dann, wenn die Hauptthese D.'s, daß auf dem heiligen Felsen der 
Altar und nicht das Allerheiligste gestanden hat, sich als unwahrscheinlich er- 
weisen sollte ; denn über Wahrscheinlichkeiten wird man hier nie hinauskommen. 
Den Schluß des Buches nehmen die Register zu Band I und II und die Kopien 
der nabatäischen und griechischen Inschriften ein. Zahlreiche, z.T. ausgezeichnete 
Abbildungen erläutern das Werk. Es ist bewundernswert, mit welcher Viel- 
seitigkeit und Gründlichkeit D. den Aufgaben eines palästinensischen Archäo- 
logen gerecht wird." 

Als Band 1 der Palästinischen Forschungen erschien 1908: 
Petra und seine Felsheiligtümer. (VIII, 364 S.) Mit 347 

Ansichten, Plänen, Grundrissen, Panoramen. M. 28 — ; geb. M. 30 — 

Theologischer Jahresbericht 1908: 
„Dalman hat die Heiligtümer Petras teils neu beschrieben, teils neu entdeckt. 
Das Buch zeichnet sich durch scharfe Beobachtungsgabe und nüchterne Darstellung 
der Fundgegenstände aus und ist eben deshalb äußerst zuverlässig. Die vielen 
Abbildungen liefern ein vortreffliches Anschauungsmaterial, besser 
als es die Ausgrabuiigen in Palästina bisher geboten haben. Hier er- 
hält man ein lebendiges Bild von den Heiligtümern, zunächst der Nabatäer, dann 
aber der Semiten überhaupt, da die Differenzen bei den verschiedenen Völkern 
nicht allzu groß gewesen sein dürften," 



Verlag der J. C. H in richs' sehen Bnchhandlnng in Leipzig. 

Bacher, Wilh.: Die exegetische Terminologie der jüdischen Traditionsiiteratur. 

Teil I: Die Terminologie der Tannaiten. (VIII, 207 S.) 1899. (Nicht einzeln.) 
Teil II: Die Termind^ogie der Amoräer. (VI, 258 S.) 1905. M. 11 — 

I u. II M. 19.50; in 1 Leinenbde. M. 20.50 

— Die Proömien der alten jüdischen Homilie. Beitrag zur Geschichte der jüdischen 

Schriftauslegung und Homiletik. (III, 126 S.) 8». 1913. [Beiträge z. A. T. 12.] 

M. 4 — ; geb. M. 5 — 

Bischoff^ E.: Babylonisch -Astrales Im Weltbilde des, Talmud und Midrasch. 

(VIII, 172 S. m. 12 Abbildgn.) 1907. ' M. 4.50; geb. M. 5.40 

Brody^ H., und K. Älbrecht: Die neuhebräische Dichterschule der spanisch- 
arabischen Epoche. Ausgewählte Texte mit Einleitung, Anmerkungen und 
Wörterverzeichnis. (XII, 219 S.) 1905. M. 5.80; geb. M. 6.80 

In englischer Übersetzung (XII, 218 S.) 1906. M. 6.50; geb. M. 7.50 

Dalman^ G.: Aramäische Dialektproben. Lesestücke zur Grammatik des jüdisch- 
palästinischen Aramäisch, zumeist nach Handschriften des britischen Museums. 
Mit Wörterverzeichnis. (XII, 56 S.) 1896. M. 1.80; geb. M. 2.40 

— Palästinischer Diwan. Als Beitrag zur Volkskunde Palästinas gesammelt und 
mit Übersetzung und Melodien herausgegeben. 1901. M. 9—; geb. M. 10 — 

— Grammatik des jüdisch -palästinischen Aramäisch. Nach den Idiomen des 

palästinischen Talmud, des Onkelostargum und Prophetentargum und der 
jerusalemischen Targume. Zweite, vermehrte und vielfach umgearbeitete 
Auflage. (XVI, 419 S.) 1905. M. 12—; geb. M. 13 — 

Ehrlich, Arnold B.: Randglossen zur hebräischen Bibel. Textkritisches, Sprach- 
liches und Sachliches, gr. 8^. 

1. Band : Genesis und Exodus. (IV, 424 S.) 1908 9.50 

2. Band : Leviticus, Numeri, Deuteronomium. (355 S.) 1909 8 — 

3. Band : Josua, Richter, I. und IL Samaeiis. (346 S.) 1910 8 — 

4. Band: Jesaia, Jeremia. (374 S.) 1912 12 — 

5. Band: Ezechiel und die kl. Propheten. (363 S.) 1912 12 — 

6. Band: Psalmen, Sprüche, Hiob. (344 S.) 1913 12 — 

7. Band : Hohes Lied, Ruth, Klagelieder, Koheleth, Esther, Daniel, Esra, Nehemia, 
Könige, Chronik, Nachträge und Gesamtregister. (476 S.) 1914 16 — 

Kahle, P.: Der masoretische Text des A. T. nach der Überlieferung der baby- 
lonischen Juden. (IV, 108 S.) 1902. M. 3.50 

— IWasoreten des Ostens. Die ältesten punktierten Handschriften des Alten 

Testaments und der Targume, herausg. und untersucht. Mit Handschriften- 
faksimiles auf 16 Lichtdrucktafeln. (XXXI, 240 S.) 8'^. 1913. [Beiträge z. A.T. 15.] 

M. 12 — ; geb. M. 13 — 
König, Eduard: Historisch -kritisches Lehrgebäude der hebräischen Sprache 
mit comparativer Berücksichtigung des Semitischen überhaupt. 

L Schrift, Aussprache, Pronomen und Verbum. (X, 710 S.) 1881. M. 16 —; geb. M. 18.50 

IL Schluß d. speziellen u. generelle Formenlehre. (XIV, 602 S.) 1895. M. 16 -; geb. M. 18.50 

III. Syntax. (IX, 721 S.) 1897. M. 18 — ; geb. M. 20.50 

— Hebräische Grammatik für den Unterricht mit Übungsstücken und Wörter- 

verzeichnissen, methodisch dargestellt. (VIII, iii u. 88 S.) 8». 1908. 

M. 3 — ; geb. in Leinw. M. 3.60 

Levy, Ludwig: Das Buch Qoheleth. Ein Beitrag zur Geschichte des Saddu- 

zäismus. Kritisch untersucht, übersetzt und erklärt. (IV, 152 S.) 8». 1912. 

M. 4.50; geb. in Leinw. M. 5.50 
Mechiltha. Ein tannaitlscher Midrasch zu Exodus. Erstmalig ins Deutsche über- 
setzt und erläutert von Jakob Winter und August Wünsche. Mit Bei- 
trägen von Ludwig Blau. (XXiV, 391 S.) gr. 8". 1909. 

M. 10 — ; geb. in Leinw. M. 11.20 
Posnanski, Adolf: Schiloh. Ein Beitrag zur Geschichte der Messiaslehre. 
(In 2 Tln.) I. Teil: Die Auslegung von Genesis 49, 10 im Altertume bis zu 
Ende des Mittelalters. (XXXllI, 512 u. LXXVl S.) gr. 8». 1904. 

M. 15 —; geb. in Leinw. M. 16 — 



VPv 



.0 






0^ 


-P 


SU 


H 


-d 


ü 




ü 


'r-i 







n 




^1 


U 




n 


(D 




(D 


P 




J 


H 
.0 




G 


ü 




5:1 






c^J 


uO 




.n 


0) 




t\ 


*-< 




d) 


ü 




xj 






•\ 


Ü 




4 


;;:i 







'-3 




x 






H 






P 






Jl 


•r-3 




Ö c- 




• 


-<f 




{>^ 


> 




oö 


X) 




»-^ 


'Xt 



üniversity of Toronto 



m 



nrj 



DO NOT 

REMOVE 

THE 

CARD 

FROM 

THIS 

POCKET 




Acme Library Card Pocket 

Under Pat. "Ref. Index File" 
Made by LIBRARY BUREAU