(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Mikroskopische Bilder : Naturansichten aus dem kleinsten Raume ; ein Gemälde des Mikrokosmus in seinen Gestalten und Gesetzen"

'W*&k, 



►'*.*%.#" 



**v 



'^^T>V 



:f! 



: 



in 






ift 






^ 



X 



/ 







% 



''.'Vi > : - ; : 



■ 



5H 



■ 




BOSTON 
MEDICAL LIBRARY 




IN THE 

Francis A.Countway 
Library of Medicine 

BOSTON 




JIMroffcoptfcOe MÖer. 






<s> 






^ 



JITißroflioptfcfje 33t'R)er. 



9tatutanftd)teit aui beut fleinjtcn 8laume. 

beS 

Ottifiroftosmus in feinen $effa(ten unö (gefegen. 

3n Briefen an ©efctfoeie 

»Ott 

Dr. #♦ blende, ^rofefTor, 

9Jtitgtiet 6er ftöiiigt. $reu§. 9lfatemie f. g. 2B i iTenf cf> a ften , ber. Äaiferi. ©orietäten ju 

5t. Petersburg unD 2öicrt, Der Äaiferi. Seovotfcimfdjert Slfabemie ber Scaturforfdier , ber 

©ocietäten ju 9U(ien, SDreSben, 9tm>erö, ©öttingen, äßetlerau, Hamburg u. f. n. 



SLRit 430 in bert $ert c\ebrucft en mif roffoptf&m Ji^uren. 

93er(ag§6ud)fjanbtung öon 5. 3* SBeber. 
1853. 



ik.Q^ v»^^v^v^r.\^ 



•V^\ 



35 o r ro o r t. 



/öiefc 9£aturanfid)ten, wekr)e t)ier in offene 
liefen Briefen an bte gebilbete SBelt gerichtet werben, 
betrachte ic^ als ein © eg eng emäloe meiner „üftaturbü* 
Der", bie, in ber (§mrar)mung birecter ^Briefe an 
9lteranber »on |jumbolbt, im 3al)re 1851 erfdjienen 
jinb nnb ben 3we<f Ratten, in einer ^eifye naturgetreuer 
3eid)nungen einen überfcfyauenben ©efammtblicf in ben 
großen GhttwicflungSgang nnb bie planmäßige 2Öan&= 
fang ber 5D^enfd)t)eit $u »ermitteln* — 3)ie 2tuf= 
nannte nnb ^Beurteilung biefee ©emälbeS unfereS £e= 
benS im großen @an§en ermunterte mict), in biefen 
„9Raturanftd)ten" bie 23ltde auf ein anbereS @e= 
biet — nnb §tt>ar auf ba3 9?aturleben im fleinften 
Raunte — fnnjulenfen* 

3m unermeßlid) großen kannte ber Statut, wo 
2Öiffenfrf)aft nnb ^r)antafte ben Genfer) eng eift mit un= 
$cir)ligen 2infd)auungen bereichern nnb ba$ ftaunenbe 
©emütl) §ur 5lnbact)t ftetgern, war eö burd)au3 jur 
(Srfenntniß ber gewaltigen @efe£e, weld)e im Unber= 



vi 23orfoort. 

[htti rjerrfcfyett, unb ,$ur (£ittficf)t in ba6 uttettb lid) Tlan- 
ttid)faltige ber 33eroegttttg uttb ©eftaltung erforberlid), 
bie ©cfyranfen im fd)eittbar ©d)rattf etttofett ju 
fud)en utib ba6 itt ftct) 2lbgefd)toffette $unäd)jt oerftefyett 
uub barauö t>erg(eicf)enb uub treunettb baö £lltgemetne 
begreifen $u lernen* — 3)ie ^ßftantafie, bie oom £otat= 
eittbrude ber Sftatur fo gern auf bae (Sin^ltte ober Utt= 
erreichbare fdjliefrt, faft oerbittbettb alle (Srfcfyetttungett 
ju einem blettbettbett£id)tbilbe ober einem ger)etmtüj30oll 
angenehmen ÜJtyftertum jufammett uub wirb baburd) 
erhoben, begeiftert unb oor bie 2ltlmad)t geführt 

5lnber6 oerfäfyrt bie Söiffettfcr/aft, roetd)e als Statuts 
erfetttttttij3 il)re einzig fiebere, poerläfftge ©tü^e itt ber 
©rfafyrung ftttbet unb e3 bem benlettbett @eifte ttur 
itt ber €>d)luPette oon ilrfad)e uttb Sßirfuttg geftattet, 
über ba3 fittttlid) 2Öar)rgettommette fjittaitö p 
folgern unb baes Unettblid)e §u burd)fcr)roeifetu 

3)utd) biefeö Srenttett uttb Unter fd)eibett, biefee 
8nd)ett unb gittbett ber (Schratt Je im uttettblid)ett 
kannte würbe e3 allein ber SBijfenfdjaft tttogticr), bte 
grofett ©efeije uttb Bewegungen, bie ©eftalten uub 
s $erwanblttttgett itt bemfclbett §it erfettttett uttb bie Sbeett 
Der ©d)6pfitttg unb 2Beltbübung bem mettfd)lid)ett 23e= 
wußtfetn gegenwärtig §u mad)ett* ©ie r)at, ittbettt fte 
Die Körper §um ©egenftattbe be3 gorfd)ett3 macr/t, mit 
bem Raunte §tt ttnm, itt Wetd)em bie geraten ttttb 
bereit $erättbetuttgett auf ^lanmä^igfeit uttb gefe£lid)e 
Dtbttimg fyittweifett unb bamit auf 3beett leitett, 
weld)e itt ber Äbtperwelt §ur (§rfd)eittung fotttmen, fid) 
»erfordern» — 



93ortDort. vn 

Der Sftenfct) ftefyt mit feinem (Srfenntni^brange »or 
§tt> e i SÖetten — $or bem größten ^aume unb oor 
Sern fteinften Otaume. Dort erfennt er ba3 £eben 
unb @efe$ feinet platteten, bort erblicft er neue §im= 
melSförtier auf (teueren Bahnen nnb eö leuchten tt)m 
aus unmefbaren (Entfernungen auffcfyimmernbe Std)t= 
nebet entgegen, bie i()n nur eine neue Unermepd)feit 
afynen (äffen — nad) bort r)in reicht fein 3luge nid)t 
mef)r ofyne fünftlicfye, raumburd)bringenbe 3nftrumente, 
aber fo roeit auet) biefe reichen, überall entbeeft er bte= 
felben @efe£e, btefelben Gräfte unb benfelben 
3ufammenljang be3 (Sin^etnen mit bem ©an§en- 

2luct) in ben fteinften 9tom oermag ber 9Jlenfd) 
nid)t mit feinem unbewaffneten 2luge $u bilden, Die 
$r)antafte träumt ficr) aud) r)ier gern in eim Unenbtid)= 
feit r)inein unb ba3 £eben im fteinften ^aume erfd)eint 
bem profanen 5tuge leid)t al$ ein Unerforfd)Iid)eS, bie 
TOttfyeilungen, welche ber %ak über ^)k 2öett mad)t, 
bie iljmt buref) ein gutes Sftifroffop gezeigt würbe, tter= 
nehmen oiete Rubere aU eine Sßunberfage märchenhaf- 
ter unb angenehmer 6etbfttäufd)ung — ber ©ebilbete 
t)brt oon einer 9ftannid) faltigfeit in ©eftatten unb gar= 
ben, Bewegungen unb ^raftäußerungen, wetd)e in 
einer unftd)tbaren $aumgröf?e bee 2Beltalt'3 oor fid) 
get)en folTen unb fann ftet) feine Borftellung baoon ma= 
cfyen, wenn t)a behauptet wirb, baf in bem fleinften, 
nur bem bewaffneten Sluge §ugäng(id)en kannte bie 
wicfytigften unb mäd)tigften @efe£e be$ 23ilbungSteben3 
ber (Srbe unb ifyrer Bewofyner erfüllt werben, ba£ t)ier 
Bewegungen §artefter 3ltome ftattfinben, bie bemfel= 



vin ißortoort. 

beii ilraftgebote gefyorcfyen, weld)ees «jMmmeföfotper 
fc£)itf iittt> fte burd) ben fo3mifd)en Scannt rollt — baß 
t)ier bie etgentlid) e 2öerfftatt ift, au3 vt>elct)er bie 
Sct)6pferr)anb ba3 große ©emätbe ber Statur t)er»or= 
tt>ad)fen läßt — 

JDtefert fleinften 9la um für ba3 gebilbete *ßubli= 
htm §u erfcpeßen unb §u geigen, wie in bem unftd)t= 
baren @rößentl)eite beS ilnioerfum eine gan^e Sßelt 
ftd) offenbart nnb alle großen 9kturfräfte ancl) r)ier 
il)re »olle nnb wirffamfte 2tnwenbung ftnben, — %u 
geigen, baß t)ier im fleinften 9kum»erl)cittniffe feine 
formlos ftd) in'3 -jfttcfytö »erlierenbe .ttnenbtid)feit ftd) 
t>em bewaffneten 2luge ent§ief)t, fonbern »ielmerjr and) 
t)ter fefte nnb beftimmte ©renken gebogen ftnb, baß l)ier 
mit matl)ematifd)er ®efe£mcißigfeit gormen nnb 23ewe= 
gnngen fid) ändern, bie nad) »ernünftigen planen nnb 
3tt> e den ber ©d)bpfung §ur (Srfd) einung fommen — 
baß enbtid) in biefem fleinften Raunte bie gel)eimniß= 
»olle, aber oon ber ÜfiBiffenfdjaft aufgefd)loffene 2Berf~ 
ftatt ftd) befinbet, in welcher bie 9?atur au3 imftdjt* 
baren Atomen nnb mit wunberoollen (Stementarfräften 
3ßeltför^)er nnb $flan$e nnb £r)ier, mit einem Sßorte, 
bie gan$e (Srfcfyeinung^welt t)eroorgel)en mad)t — bie3 
ift bie Aufgabe, Wetd)e biefe 9?atur anflehten er= 
füllen f ollen* 

Unfere (Gegenwart forbert biefe (Srfenntniß »ort 
bem ©ebitbetetu 2>ie 9?aturwiffenfd)aft ift e3 ja, weld)e 
$ur 3?it t)errfd)enb geworben ift in ber Literatur nnb 
im Seben* — ^umbotbt ging fetbft ooran in ber 
2lu3ftreuung ber naturwiffenfd)aftlid)en ^ftefultate in 



23ovi»ort. ix 

t>a$ $olf , fein „itoSmoS" rief eine Siteraturepocfye l;cr= 
oor, in welcher man beftrebt ift, bie 2Biffenfd)aft -oon 
ber Statur aitS beut $rtefterger)eimniffe ber (Singetr>eit)= 
ten oor ba3 SSolf $u führen nnb §um populären ©e= 
meingute alier ©ebilbeten §n machen* Unb oerftanb 
«gnnnbolbt, im inneren £empelbienfte ber Statur er* 
graut, nid)t immer bie ©prad)e ber 2llloerftänb(id)feit 
§u reben unb mußte er r)imbert £I)atfad)en als befannt 
ober oorfteltungSfäf)ig r>orau3fe£en, welche aber ber 
profanen 2ßelt ein bunfle3 ©eljeimmß tt>aren unb btie= 
bm / fo fanben ftd) balb bereitwillige Sünger ber 2&if= 
fenfd)aft, um mit populärer gebet bie $orau3fe£ungen 
$u erflären, bie gelehrte Folgerung $u erläutern unb 
bas detail jum Slllgememfage l)in^ujufügen ober bie 
oerftänbfid)e praftifcfye 2tnroenbung 31t ergänzen* — ©0 
entftanb eine befonbere „ÄoömoS* Literatur", toelcfye 
burd) ba3 oorr)errfd)enbe Sntereffe, ba$ fie bä ben ®e= 
bilbeten aller ©täube fyeroor gerufen r)at, für unfere 
3eit cfyarafteriftifd) geworben ift* 

2lber auct/ baS £ebenforbert bie oolfötlmmlicfye $er= 
allgemeinerung ber 9?aturttnffenfcr)aft ©eitbem £ed)= 
nil unb Sebenötterfefyr bie üftarurfräfte an^mtumben unb 
bem menfd)lid)en 23ebürfniffe unb $ortl)eüe bienftbar 
§u mad)en gelernt fyabm, brängt fict) baö Wölfin bie 
9tubitorien unb Laboratorien ber 9?aturforfd)er, f)orcf)t 
auf jebe neue (Sntbedung unb greift lernbegierig nad) 
allen 23ücr)ern, meiere bie 9ktur im ©anjett ober ir= 
genb ein @>thkt berfelben in 28ort unb 23üb alloer= 
ftänbltd) ,m machen fucfyen. Ü)te Sntelligenj unferer 
3eit verlangt aufkrbem aud) eine naturnnffenfd)aftlid)e 



x 23orftwt. 

Silbung; t>er SDZenfd) fotlnicfyt, ttne in früheren ^c- 

rieben, öot ber Statur als $or einem @ef)eimniffe 

fielen nnb b äff ei 6 e enthebet als SBunber anftannen 

ober mit tr)eilnar)mlofer Mite an fiel) scrub eruier) en 

(äffen — retigiöfe ©mpftnbnng nnb 2lufflärung keifen 

ben benfenben Wtm^m anf bie Sftatnr I)in nnb ber 

SutSfprncf) eines alten ^nmaniften*), welcher (antet: 

„,%n mir tt)äcr)ft bie 9?eignng, ben organiftrenben 

Gräften in ber üftatnr anf bie @!pur jn fommen nnb 

immer tiefer bie ©efe£e it)reö ttnrfenben ©eifteS §u 

erforfdjen, benn Stnfftnbnng, $erbinbung nnb $ax' 

monie ber ^aturgefe^e nnter ftd) nnb jnm ©an^en 

fyaben eine moraltfd)e 23ebentnng nnb eS geben ©e= 

ttüj^eit nnb 3öar)rl)eit in (Srfenntnij? ber großen 

9?aturgefet$e bem menfd}lid)en ®ä{ü überhaupt ein 

gelleres nnb gettiffereS £icr)t"" — 

rebet bem SlnSfprucfye .§nmb o Ib t'S baS 2ßort, wenn 

biefer fagt : 

„ „£)ie d)riftlid)e 9?id)tnng beS @emütr)eS ift bie : ans 

ber SBeltorbnnng nnb ans ber ©ct)önr)eit ber 9?atnr 

bie @röf e nnb @nte ©otteS §u bereifen* (Sine fo(d)e 

9ftd)tung — bie $erf)errlid)nng ber @cttl)eit ans 

ifyren Kerlen — tteranlaf3te ben §ang nad) 9?atnr= 

befd)reibnngen/ ;// — 

hiermit r)abe id) ben @eftd)tsmmft angebentet, xotU 
ct)er mief) hä ber ßoneeption nnb ^InSfnfyrnng btefeS 
23nd)eS< leitete* 2tnS bemfetben Collen nnb 2ßirfen ent= 
ftanben meine „^atnrbitber ans bem Seben ber 

*) £evbei-. 



Sotftort. ii 

9#enfcr)r)eit" unb mein SebettöbUb „SderanDer »ön 
<§umbolbt-" — 

©leid) ben „^aturbübern" — [erliefen ftd) auet) biefe 
„^aturanficfyten" metyr ober weniger ber$o3mo3= 
literatnr an, wenn fie ftd) and) nid)t fo birect, wie 
bie oben genannten (Schriften, mit ^umbolbfö ^la- 
mm einführen* 2Bie jener berühmte TOmeifter ber s J?a= 
turwiffenfcfyaft in feinem großen 8d)riftwerfe nur mit 
ttorübergefyenber $ür$e ber 5D^enfc^r)eit erwähnt, fo r)at 
er aud) be3 ^cuturteben^ im Heinften Raunte nid)t 
weiter gebad)t, wäfyrenb er bem Planeten felbft nnb ben 
unermeßlichen ^immelöräumen fein erlennenbe^ Singe 
jugewanbt f)at unb bie ©efe|$e im großen ©an^en ber 
(§rfd)einungen aufzeichnet* — 

2)a3 regte mid) bama(3 an, ba£ £eben ber 9Jt enf et) = 
r)eit ttad) meinen eigenen 5(nfd)auungen naturbilblid) 
barjuftellen, »oljl wiffenb, baß <§umbolbt einer anbe= 
ren Sftic^tung folgenb, aud) eine anb er e Stuftet) t vertre- 
ten fyaben würbe, aber id) wollte ja nict)t ergänzen, 
fonbern nur anfnüpfen unb bie eigene Slttfd)auung t>on 
ber s 3ftettfd)I)eit barftellett, voa$ benn aud) in jenen 23rie= 
fen att ^umbolbt gefcfyat), bereu $eröffentlid)ung er ge= 
ftattete» — Slnberö »erhält eö ftd) mit biefen „9catur= 
anftet) ten", welche bie 9?atur im fleinften Diaunte bar* 
ftelten* (Sie Ratten fiel) ftreng an biejenige (Srfatjrung, 
welche feine anbere ^Deutung unb Meinung zuläßt, als 
bie, welche ba3 sott ber [2Biffenfd)aft gefuttbette uub 
altfettig geprüfte 9?efultat forbert — t)ier eröffnet fiel) 
eine 2Belt, welche Satjrtaufeube lang eitt @er)eimniß ge= 
blieben war, bereit 53ebeutung man nict)t ifartitte unb 



xii SSormort. 

an bereit Stelle man ftd) eine 2ßunberfraft bad)te, 
welche, unmittelbar an3 ber6cr)ö:pferl)anb austrat) fenb, 
ans 9Ucr)t3 l)ert>öi$auberte: Elemente, gormen nnb (§r= 
fcfyeinnngen; man glaubte, inbem man öor bem Hein* 
ften Raunte, at£ oor einem Slbftractum fasert jurndtrat, 
an eine unftd)tbare 2Öerf ftatt fd)ö>ferifd)er SBill* 
für* — 2lber bie 9ktumnffenfd)aft erlannte aucl) J)ier 
bie ©cfyranfe, bie £)rbnnng, ba3 @efej$ nnb bie Ur= 
Phänomene ber (£rf et) einung en im ©roßen, ba3 Uwafc 
nete Singe fal)e bie ^ro^effe ttjä'tig, au$ melden jeg= 
lid)e ©eftaltung Jjerüorgefyen muß, man lernte biefe 
*pi)änomene »elfteren nnb auö ü)nen bie Sßebingungen 
be£ gefammten, großen 3£aturleben3 erftären* — 

3)iefe fo un$ät)iig vielen 93?enfd)en unftcfytbar ge= 
bliebene SÖelt im Ifeinften $aume f)abe ict) in nad)fol= 
genben Silbern treu nacfy ber Statur, Sitten anfd) an- 
lief madjen sollen — nnb id) voürtfc^e, baß e3 mir ge= 
tungen fein möchte, — Die Briefform mahlte \d), nm 
ben 3nl)alt biefeö 23ud)e3 an alte ©ebitbete §u abrefft= 
ren, tt>etct)e ben @runbfa£ anerlennen: baß 9^atnr= 
erfenntniß and) ©etbfterfenntniß be3 9^en= 
f fy e n i ft ■ ! — 

33rannfd)tt>eig im ©ommer 1852. 

£)ei* Skrfaffer. 



J it M l t. 



(Elfter JKrief. 

Sier unbefcfyrctnfte flftaum. — Sic 6d)ranfc. — £)ie ©djranfe beö 
iDkfjtofen ift bie erfte (ärfdjcinung beS ©efeijeS in ber Statut. — Seber 
•ftaturgebanfe |ai eine bejtimmte gorm. — 23efd)ränfung int Sftaume be= 
bingt ©efkttung.— 23egriff unb SBirtUcpit beS tTeinftcn OtaumcS. — Sie 
©ejtattung reicht Bio in bie fletnften JRaumtoerljältmffe. — 3m Heinflen 
Raunte tritt ber erfte Unterfd)ieb jröifcfjen unorganifcfyer unb orgamfdjer üfta* 
tur in bie ßtfcr; einung. — Unterfdjieb berÄötperjufammenfeijung unb$ör= 
perform. — fronte, c^emif^e traft unb Sebenäfrafi. — SöinM unb Äugel. 

— Änjjiall, aU erfte matr)ematifcf;e 9?aturform. — QUletörpergeftatten finb 
ftortbübungen bon Sinie, SOßintet unb $rei3. — 2)er fteinfte 9taum aU ei* 
gentIi^e2öer?ftattbeggöttli^en2Bettbaueö. — 2«ifro!oömu§. (©. 3—27.) 

Broetfer 33rtef. 

Elemente. — (Sigenfc^aften berfelben. — Qltome. — (Sofyäfionöfraft. 

— <Specififcr)e3 ©enricf)t. — 2ßärme unb ir)re (Mnflüffe auf bie 51tome. — 
9tuf(öfung fejier Äörper. — QJggregatjufianb ber Äörper. — 2)ie $rr;flatli= 
fation unb ir)re SSebingungen. — QJiitroffopie ber 5?ü)ftalle. — S)ie fcct)0 
©runbformen aller trtyfiaü'e. — Strien »on <5d?roingungen ber 9ttome. — 
<Sd)alT. — JBärme. — ßicr)t. — Sarbe. — Gtgentrjümlidje Vibrationen 



xiv SnljaU. 

unb Strömungen in ben feinden ^^eilcn. — Gleftrtcitat. — ©altoamä* 
mu§. — SWagnetiSmug. — mdblid. (©. 28—96.) 

Dritter DSrtef. 

3Me SBunbcr ber organifdjen 2Bett im ffeinfien Oftaume. — 35ie orga-- 
nifdje Materie. — SDic Urjefle, aU erfte ©eftaltung ber orgamfd^en üftatur 
in $flan$en itnb gieren. — öebenäfraft unb Drganiämul. — 33erroanb= 
tung organifcfyer Materien in unorganifd)e. — 23erroefung , Verbrennung. 

— SDtc Scbenöfraft bitbet immer nacr) einem beftimmten Vtane unb erflrebt 
ib,r leijteS ßi^I in :periobtfd)en Umtaufen burd) neue £)arftellung beö 9tn= 
fanget. — £>a3 ßinjelroefen, aU abgefdjtoffener ßebenöfreiö, gegenüber bem 
allgemeinen üftaturleben. — ©etbftjroecf bee GinjetroefenS. — 5£neb ber 
6elbfrerr)altung. — 2Bad)3tf)um r>on 3nnen f)erau$. — 3Me ^ftanjlict)e unb 
tljierifdje UrjeHe aU Organismus. — S^ttenmembran unb 3cffeninl)alt. — 
3Me milro[!opifd)e Qtüi , atS roaf)rr)afteS Objeft ber G£ntnnd(ung3gefd)id)te 
»on Vflanjen unb ü£f)ieren. — 3Me (Sntftefyung einer 3^£- - Sotmber* 
änberung ber runben Qtüe burd) ungleiche 6rnaf)rung unb mcd)anifd)en 
2)rucf. — 2Me 2ebenSmannid)fattigfeit ber gefammten organifdjen Sßclt 
erflärt fid) auö bcn 2ebenSerfd)einungen ber Urjeüe , aU Urpr)änomen bcö 
Vflanjen* unb £l)terrcid)S. — 2)?obificattonen ber ^flanjenjeüe. — ®e* 
fajje , 23aft* unb £oI$jetten, Spaltöffnungen. — SDie Vegetation ber 3«ße. 

— ©elbftgefüf)! ber 3^öen. — Sie ßeße nimmt 9?af)rung unb 23ifbungS-- 
jtoff auf. — (SnboSmofe unb ßroömofe. — Qlfftmitation unb ©ecretion 
ber 3eCCe. — Gontactmirfung. — VräbiSponirenbe Verroanbtfdjaft. — 
9iuSfd)eibung unb QluSbünftung ber %eUt. — SircutationSberoegung in ber 
3etlc. — OrtSuevänberung ber 3eUt. — fttimmerjeflen. — Gntflefjung ber 
erfien Saftcirculation im (Sie. — ©amenjetlen. — ^ortbilbttng ber 3ef' 
ten im Sbjereie. — 9ftifroffopifd}e 2)arjteüung eincS ad)t Sage alten ßm = 
brl)o=9Kcnfd)en. — O^rtpflanjung ber j&tUe. — (Jnbe unb Xob ber orga* 
nifdjen 3^- — Öeben ber QtUna im 3 u f ammen ^ a "g e - -*- Urzeugung unb 
ßntfter)ung auö Samen ober (Eiern. — Schaffen unb 3eugen. — QXCIeö 
2ßad)fen unb ftortcntroicfeln ber Vftanjen unb Stjiere gefd)ier)t burd) 3«to : 
r>ermel)rung unb 3eßenfortbilbung. — ltnterfd)ieb ber pflanjtidjen unb tfyie-- 
rifd}en %tüt. — ©renje jroifdjen Vftanjcn unb gieren im fteinfien Jfiaume. 
(@. 97—188.) 



Stielt. XV 

Uterfer 33uef. 

Dttifroffopifd)e$ ^flanjenleben. — Är^fiaHc in Seilen. — Gljloro« 
pfyufl. — <3tarfmer)t. — ßagerung ber Seilen ju ^ftanjengeroeben. — 
«Splint, §o!j, 3^reöringe. — ÜJiarf, ftinbe, SWarfjtraryien. — 2Rarffcr)eibe ( 
£ofjförper unb (Sambialjcüen. — ©efäjjbünbet unb ifyre 2tnorbnung in ben 
»erfdjiebenen ^ftanjenflaffen. — üflifroffopifcbe £>arjMung ber ^ortpflan« 
jung ber Q3flan§cn. — $)er QInfang jeber ^ßflanje iji immer eine einzelne 
Seile. — Settenabfcrmürung. — Sporenbilbung. — 23fiitr)en = unb Sa= 
menbilbung. — 2)er 23fütf)enftaub unb fein 23erl)a(ten bei ber Befruchtung. 

— Samenfrtofpe. — ÜReuefie £r)eorie ber Befruchtung, roobei ber 23Iütr)en» 
fiaub eine roeibltcr/e Bebeutung r)at. — Seilen aU BitbungSfactorcn tr)ie= 
rifcfjer ©emebe. — Dberfyautjetkn. — 9?erPenjeIIe unb üfterpenfafer. — 
Innervation. — 5DiuöWfafer. — Belegung. — Stumpfheiten. — Grjtyfuä* 
fügeldjen. — Btutjellen. — 23 er r) alten ber Blutgefäße. — SebenSbebcutung 
ber BlutjeHen. - formelle Einlage ber 2Ibfonberung3organe. — £norpeI= 
jeHen. — Änodjenförperdjen. — Scfjmeljröfyren. — ^igmentjeöen. — 
^ettjetlen. — ßtef trifte 3 eilen. — 2Äüd)fügeIdjen. — ©cfunbe unb franfe 
9ftitd) unter bem üWifroftope. — Schleim» ober (Songejnon^eflen. — 6iter= 
jeüen. — SotterjeUen. — 3erfIüftungöproje§ beö ©otterS. — ©efcbjedjt« 
licfye unb gefd)Iecr)töIofe ftortpflanjung ber $r)iere. — Settenablöfung. — 
Sclbfltr)eilung. — Änoöpenbilbung. — 23ilbung unb Sntroicffung bei 
Srjieteieö. — (5ntroicflung3metamorpljofen. — ©enerationöroecbjel unb 
2tmmenbilbung ber £r)iere. — $eriobifd)e ®ef<r>Iecr)r3fno3pen bei ben $0 = 
typen. — Gntroicflung ber Dbjenquatle. — ßntroicflung ber ^nfeften unb 
SSirbeltbiere. (6. 1S9— 302.) 

«fünfter ^rtef. 

Normale unb abnorme Seilen. — Begriff Pon $ran?r)ett. — 5?ranf= 
fjafteö 3eHenIeben. — 2Irropf)te, als Urfranlfyeit ber organifcb/en Seile. — 
Ueberbilbung, £bpertropf)ie. — Störung ber Seßenfortbilbung. — <5pe» 
ciftfcb, abnorme Seilen. — Songejiion^ette. - (Siterjette. — ßreböjelle. 

— Sfcuberfel-- unb ÜManofe »Seile. — Gontagiöfe Seilen. — Äranf (Jetten, 
reelle mit fpeciftfcfyen ntifroffopifdjen £r)ier* unb ^flanjenbitbungen Per» 
bunben ftnb. — Sontagiöfe $ilje. — ©a'brungepilj. — Jabenpilje auf 



xvi 3nf)att. 

6d)Ieimr)äuten. — OftuScarbine. — ^forofpermien. — SRo^confcrbe. — 
$U$e in ben ßuftfatfen ber 23ögel. — £>er Äopfgrinb *$ilj. — Sßilje auf 
^röf^en unb ffiafferfatamanbern. — ©djmaroijertljiere be3 9flenfcr;en. — 
ßtäijmtt&e. — £>aarbalgrmlbe. — £>aS Einbringen ber ©ä)maro^ert^iere 
in bie inneren Organe ber Sljiere unb Oftenfcljen. — Dejiruöfliege. — $tor). 
— ©anbflor). — Saufe. — §o(jböcfe. — 9?igua. — ßepruS. — gaben= 
nutrm. — 9?efreiröurm. — *ßeiifdjenrtmrm. — ^3aKifabentourm. — Tri- 
china spiralis. — Sercarien. — ßeberegel. — 93anbrüürmer. — 93tafen- 
Würmer. (<5. 303-362.) 

Sechster $rtef. 

üMfrofiopifc^e SBanberungen burcr) bie 2Belt beS SOßaffcrtro^fcnö unb 
bie $flanjen=2öätber beö fleinficn SfiaumeS. — 3)ie Snfufton^t^iev^en. — 
3nfuforienlager. — £>er erfie milroffo^if^c 331icf in ba$ 2eben eine! 2Baf= 
fertropfenS. — 3nfuforien aU bodfommen organifirte lüften. — dinge- 
weibe ber 3nfuforicn. — Käbertfyiere. — üftagentfyiere. — 2)ic ^ftanjen 
beö Keinjien föaumeS. — (£onferr>en unb $üje. — S)al 2)?ifroff op . 
(©. 363—432.) 



Jftikrafk0}nfd)e JU&e r. 



Äfcjtcfe, SJMfroffoptfdje ©Über. 



Cr|tcr Brief. 

~Ja Sftenfcr) fter)t üor gtuet SÖettctt, bte er in i^ren 
Otaumtterfyättniffcn in eine unenblid) grofe nnb eine un- 
enbücr) Heine §u unterfcrjeiben getr>or/nt ift unb toeldje er 
nacr) ber §a(;igfett feiner (Sinne räumlich fceurftyftft. 5Öie 
baä ^tnb mit feinem unerfahrenen Qluge fein ttrtMt üBer 
©rufe unb (Entfernung be§ DtaumeS nnb ber .f ötper r)at, 
baö Sßalje lreit , ba£ kleine grojj nennt , nne e0 alfo Ü6er= 
t)au^t mer)r in ba§ <SdjranfenIofe r)inetnftarrt unb ntdjt un= 
terfdjeibet , fo flauet aucr) ber ermadjfene üüfenfdj , o^ne 
Erfahrung unb (Menntnifj , bal grofe S3i(b ber Olatur an 5 
ber unenblidje Oiaum, ir>elcr)er ficr) Ü6er i^m au3bcr)nt, fefet 
it)n in (Srftaunen ober toecft feine ^antafte, in ungemeffenc 
Entfernungen f)inau^ufdjtr>ärmen unb ficr) tr>or)t ju füllen 
im ©ren^eniofen* 

3cmer)r aber ber DJienfd) erfennt, um fo beutücr)er wirb 
er ficr) ber ©renken , ber ^cr)ranfen , Beruft $ — ft>a£ ift 
Unter fdjeiben anbcr§, aU 3(ufftnben ber ©renken §rceier ober 
mehrerer ÄBrpcr? — 3m ungemeinen, im @cr)ranfenlofen, 
ift Wt8 benf 6ar unb i»or^anben , n?aö bie üftatur r;eröor$u= 

r 



4 ßrftcr «Brief. 

Bringen oermag, alle (Stgenfe^aften fdjtoeBen im hnlböers 
toorrenen 23ift>e öor ber (Seele, eö gtefct meber Unterfdjteb 
nocr) ^er/nltcpett, lieber £)rbnung, @efe§ nod) Folgerung. 
Snbem mein ©etft 9?a§cn unt> fernen , ^örr-erumriffe, ©e? 
ftalten nnb £)rt8öeränberungen im unenblic^en Otaume er= 
fennt, fliegt er in bas ©djranfenlofe bie ©djranfe, bie 
Q3egrengung$ — bn§ Unenbücr)e nnb 2Jcafilofe erfdjemt 
ifym eine Utni)z öon (S'nblic^feiten nnb aBgemeffenen Utau-- 
men, er untertreibet nnb fudjt nneber nacr) S3e§iel;nngen 
grcifcrjen bem oom 23erftanbe ©etrennten» 

©in unoefdjränfter Dtanm, otjne irgenb eine innere 
©ren$linie, ift förperloS, ift eine £)ebe, ein cr)aotifd)e§ 
Sßidjtg* — (Sr fann nicr)t Statur fein, benn in tf;r ift bie 
<5vör£ern?ett §nr (§rfcr)einung gefommcn, er fann nict)t @djo= 
*>fung fein , benn in biefer ift bie unenblic^e 9J?annicr;fattig- 
leit unter ba§ burcr)greifenbe , öereinenbe ©efe| ber SÖetöfyeit 
gefreut 

3)ie aik mofaifcr)e Urfnnbe er^afylt in tt)uev £oetifd)en 
Seife, baß 9ll(e8 öbe nnb teufte geifefen fei unb ©ott im 
anfange Fimmel unb (Srbe, fefteg San© unb SBaffcr gc= 
trennt X;a6e* (§r 50g alfo bie ©djranfe in bag Sftafjtofe, 
er fdjieb unb begrenzte unb §og bamit bie £)emartation3linie 
be§ ^aturgefeijes. — 

35 te ©djranfe beSSJcaflofen ift ^ic erfte (§r= 
fdj einung be£ ©efe£e3 in ber Statur — alte gcfe|= 
mäßige ©eftaltung au§ bem rotten ^Balten ber'9ktur= 
fräfte Beginnt üon <Srt>iöfett ^er mit ber JBefdjräntung be§ 
Uncrmejülidjen — bamit tritt bie $latux juevft formell in 
ben l?öf)eren $(an ber £Öeltorbnung ein. — 



örfta: »rief. 5 

©efdjränfung ift in ber 9iatur jebcgmat eine $orm, 
eine ©eftaft, unb biefe roiebcv eine betf&rperte, jux fmniicr) 
iru-ir/mer/inbaren (Srfdjetmmg gefommene 3b ee be§ <Scrjö= 
pfcrS. — 93ltcfen toir mit erfahrenem Qluge in ben QSUbungg; 
gang ber 9fatur, in il)re innere, unaufhörliche ^Bewegung, 
in ba§ jufammengreifenbc ©ctrieBe üon Urfa(t)en itnb 2Öir= 
fungen , in ben nrnnberuaren ©rang ber Cmtmitflung üon 
JtrtyftaiT, ^flan^e wnb %i)'m, ft>o in ßät unb dictum baö 
(Einzelne ficr) unter ba3 @efe| beö ©an^en ftettt, tuo eine 
genriffe 93or1)crüefttmmung jebem 5ltome feinen rechten $fa§, 
jeber ©eftalt ff)re (Einfügung iu anbere 33i(bungen antreifet, 
roo ftet) tm^amenforn baSSSilb ber ganzen fünftigen ^flanje 
üorBereitet, aU fdjroe'ße ßutunft unb ßroeef nue ein £raum 
im elften Jveime, — fcr)auen nur, frie ein ^nftinet alle 
Spiere grolngt, ber Sftatur ju folgen unb Sftarjfung, $oxU 
Pflanzung , (Scfßjterljaftung unb @d)u§ für bie ©eneration 
fo §u üertinrflidjen , nüe c0 bie Sftatuu Und — bann erfen= 
neu wir in atten (Svfcfteinungen eine 33 e r e er) n u n g , SJJIa ti» 
mäfügfeit unb vernünftige Sbeenfolge, baj? trir 
über biefe 9catunr>eii3t)eit erftaunen unb eine benfenbe 
ÜWadjt anerfennen muffen, rocldje atte (Srfdjctnungen , 33e= 
Regungen unb 33evmanblungen in ber 9catur burcrjbringt — 
nur entbcclen überall einen 33ernun f t£,rang, ber aftett 
Oeatunrefcn n>ie ein beirufjtfofer bräunt inneroo^nt unb fie 
treibt, $lan unb ©efe§ $u erfüllen» 

(5S ift ber ©eift ©otteö, tueldjer benfenb unb 
fd)affenb bie ganje Ofatur burdjbringt, ber bem einzelnen 
9caturn>cfen 'bemujjtloö bleibt unb in itmt nur träumertfer) 
jur (Srfd)einung f emmt , ber e3 aber bem Sftenfcftengeifte ge= 



6 (Srjier 93rief. 

ftattet r)at, cutg bcr S^etfmäfigfeit ber Statur bert göttlichen 
Urr)eBer felBfi ju ernennen unb feine Sbeen bei* (Schöpfung 
nnb ^ortBifbung nadjju ben fett. £)iefe3 (Menrten unb 
23erfter)en ber göttlichen Sbeen in ber Statur ijt bie 2ßiffen= 
fcr)aft fcon ben 9caturgefe|en. — 

3)o atte (Srfdjeinungen ber Jtötpertoelt burcr) eine innere, 
gebanfenr)afte 33erecr)nung nnb StotämafyiQttit Bebingt toer- 
ben, fo fann man aucr) mit 9tecr)t fagen, baß jebe ^orm, 
jebe§ SÖefen ber Statur eine Perforierte, b* r)* (Srfcr)ei= 
n n n g geworbene 3 b e e © o 1 1 e 6 ift. £>ie Summe alter 
@cr)öpfung6ibeen ift bie Statur fe(6ft. 

%ile§ ^ormlofe fann feinen Beftimmten @d)öpfung3ge= 
banfen aufragen, ee> ift nur ba3 ro1)e Material für bie^bee, 
är)nlicr) Wie ba3 öerttorren burcr) einanber geworfene 511= 
pr)aBet, ttorin ficr) ba§ Material §u ©orten Beftnbet — e3 
prägt ficr) fein ©ebanfe barin aus $ fo aucr) ba§ $ormtofe in 
ber Statur, e§ ift or)ne S3e§ug anf bas> @an$e* (Srft burcr) 
bie Beftim mte $orm erhält biefeä ror)c 23ifbungs>material 
feinen $lntl)eil an ber $lanmäfngfeit beö ©anjen — benn 
je ber Staturgebanfe r)at eine Beftimmte $orm 
nnb bamit eine 93egiel)ung jur ganzen Schöpfung» — Sftan 
nnirbe ficr) aber fer)r tauften, trenn man glauben rooftte, 
baf? biefe formlofe, ror)e SJfaffe, n)elcr)e nod) nicr)t öon ir= 
genb einer Sbee jur ©eftalt geworben ift, eine in ber Statur 
er Breitete fei* 2Öenn bae> profane $(uge ftefyt, mie ir= 
genb eine %oxm gerfäftt, tote bie $ftan$e ober ba3 £t)ier i?er= 
toefet unb bie 23cftanbtBeile biefer Körper gerftäuBen, jerfüe« 
f en unb nacr) allen 9xicr)tungen r)in beitretet 1» erben , bann 
glauBt e8 atterbinge» nur eine formlofe, üom StaturleBen 



Grjta «tief. 7 

einteilen ocrlafjcne Materie $u erbüctm , in toeldjer jefct 
fein (2d)bpfung§gebanfen ftdj funb ßebe* Unb in bei* %§at 
ift biefe ÜWaterte auffatlenb öeränbcrt. — ^ßfTange unb $l;ier 
beftattben fcr)cinbar au3 gan$ anberen ^ormelemcntett , bie 
einer SebenSfrafi gefyordjten, taeftfje fie ju Organen UU 
bete, biefe Betätigte unb beilegte? — btc farbenreiche, buf= 
tige 23lume festen ein ganj anbereS SßlaUxial, eine ganj an= 
bere 3bee $u fairen, als baS 4?äufcl)cn ^flan^enniober, frorin 
fie, mit 5lufgebung alter ft'orm unb (Sigcnfdjaften , nun= 
mel;r verfallen ift (Sollte baS profane Qluge l)ier ntdjt be= 
rectjtigt fein 311 meinen , eine formlofe ÜJkffe ^u feigen , bie 
feiner befttmmten 3bee folgen unb angeboren fönne, ba ja 
bei Befall biefen äWobev r/ier unb bort $in vocfyet unb ber= 
felbe geitroetfe ^errenloS ift im 3)ienfte ber Otatur? 

2lber bie Siffenfctjaft bomSfta turteben im fleht ften O^au- 
me f)at un3 anberS belehrt $ — ma3 ba§ unbewaffnete Qlugc 
formlos nennt, ift ebenfalls auf beftimmte ^ormgrenjen 
befct)ränf t , b i e © e ft a 1 1 u n g r e i dj t b i 3 i n b i e f l e i n~ 
ften Otaumoerljattniffe hinein unb auet) bort oer= 
fordern fidj bie Sbeett ber (Sdjityfung* au et) im fie in ften 
9t a u m e tj e r r f dj t $ l a n s unb 3 to e tf nt « £ i g f e i t unb 
in t$m gel)t bag eigentliche Saften ber gejtaf= 
tenben Jtraft bor fictj, bereit nttKionenfac^e SBieber* 
Rötung im (Räume neben einanber m grofie, fidjtbare (ix- 
fdjehtuttgSroctt Bebingt , benn £l)ier , $flanje unb Jlrüjtatl 
befielen au$ einer unzählbaren 2Öiebert)otung unb matfye= 
matifcl)en ^ortbitbung biefer Urformen im fleinften 
Otaume. — 

.T)arau§ bürfte ferjon erretten , nrie nüctjtig berfetbe für 



8 <5r{l« »rief. 

bie (Srfdjctmmg im ©roßen ift , tote intereffant unb ayfffa= 
renb ein Sßlid in biefe, titelt Sebem evfdjf offene QBcrfpatt 
unftcr;ttfarer «Gräfte unb «Stoffe roirb* 

£ier im ftetnflen Staunte tritt une> erft ber h?ar/ri)afte 
Beftimmte Unterfdjieb §roifcr)en ber n n or g an i fernen 
unb organifdjen Statur »or bie Bewaffneten (Sinne* 33e= 
famulier) rechnet man bie Jtrtyftalte, gemeinigticr) Mineralien 
genannt, §u ber unorganifct)en, bie ^ftanjen unb $t;iere §u 
ber organifcr)en Natur» — 3m ©roßen laffen ftcr) Beibe 
Neicrje fet)r (eietjt unterfdjeiben , ^ie ^ftan^en unb Spiere B/a= 
Ben fo r)erborfiecr)enbe (5igenfcr)aften oor ben Mineralien oor= 
au$ , baß man nietjt einmal nnffenfcrjaftlidje (S'inftc^t nötr)ig 
r)at, um ben «Stein , ben JlrtyftaU, bon ber $flanje unb 
bem $t)iere $u fonbenu — 91icf;t fo leidet uürb aber bie 
itnterfdjeibung bem geroöf)nlicr)en $Utge Bei Heineren, §roei= 
feu)aft geformten Na turf ordern, unb ee r)at ferjon 28iffcn= 
fcr)aft6männer fet6ft Betroffen, baß fte irre waren, 06 fte 
eine fällige Sftaffe bem Mineralreiche ober bem $'t/ierreicr)e 
SUjär/len foflten , ja , eö entftanb 511 einer ßnt ber ©lauBe, 
baß in ben ffeinften 9^aumoerr)äftniffen Beider Naturreiche 
bie fefie ©ren§e auft)ore unb eine Snbiffercnj jroifcfycn ifynen 
eintrete, 

33etradjten toiv eine leBenbe $ flanke ober ein leBenbigeö 
$$ter, fo ernennen nnr, baß alte Stoffe, mefdje ben orga= 
nifcr)en Körper Bilben , alte 93eränberungen in ilnten unb 
fämmtticr)e cr)emifcr)e ipie :pr/tyftfali[crje Gräfte Ber}enfct;t ioer= 
ben n einer g et; c t m n i ß i t e n M a er) t, roefcr)e ^Ian= 
mäßig bie (Stoffe §um 3n>ecfe be§ Drganigmuei Oertr-enbet, 
il;nen (£igenfcr)aften unb ©eftaltung gieBt, bie alTe (£igen= 



C£rftcr «Brief. 9 

tljümUdjfettm unb Steif tt, meiere ben auS ber imorga- 
nifdjen 0?atur entnommenen Qtttmmtm innettofmen , gän§= 
lid) öertmfdjt ober bem organifd)cn ßmeefe unterwirft nnb 
and ir)nen gaitj neue, fpeciftfdje (Stoffe Bitbet, bie, mie 
5. 93* <£ol&, ©teufe, (Shocif , gfleifdj, Seim , Bieter, $ett 
«♦9L, it-ir nicr)t nmftticr) nacr)utBilben im ©taube ftnb, roie 
miv eS mit ben JtrtyftaUen Bei allen aufföSBaren unorgcmU 
fdjen Körpern oermogen. 3)iefe gef)eimni£ool(e9)?acr)t, n:<eta)e 
nadj innerem $lane ben £)rgantSmuS Bauet, alte 50iateria= 
tten baju ^evanjie^t ober felfcfl Bereitet , unb (0 $u (agen alte 
d)emifa)en nnb ^ftfaltfdjen $ro$effe Beoormunbet, 
nennt man bte SeBenSf r oft, unb ir)r ^robuet in ber (Bx- 
fdjeinungSfteu- ift ber $f(an^en= ober Sln'erorganiSmuS, 
bereu cf) or öfter i ft t fdp e (Stgenfdjaften Begannt ftnb* (Stirbt ber 
CrganiSmuS aBer aB , entweicht bie SeBenStraft auS i[;m, 
bann ermaßt bie loäB/renb beS £eBcnS geBunbcne unorganU 
fcr)e Statur Uüeber in ben (SIcmentarftoffcn , roelc^e bie £e= 
BenStraft r)eran§og unb Be^r-ang , bann enraajen cr;emifcr)e 
unb £t)tyftfalifd)e ^ro^effe, ioetcr)e feine anbere £enben§ ^a= 
Ben , a(S ben 23au ber SeBenStraft gu öemicJjten unb in baS 
9}?ineratreid) als ein ^»äufc^en Qifdje ^urücfui führen, inbem 
alte organifd)cn ©toffe ftd) töfen , it)re (demente freigeBen, 
bie ennoeber ftcf) öerftücr)tigett als £uftarten ober fid) neu ge= 
ftatten ju to;ftaften — unb enbficr) alte ©}mren einer einft 
B/ier ^errftt)enben £eBeuStraft öermifdjen* 

SÖcan erlcnnt auS biefem Vorgänge, bafj bie ©ren§e 
jnnfdjen organifdjer unb unorganifajer 9?atur burdjauS niajt 
unüBerfteigBar ift, ba§ Beibe €R:ctcr)e mit ifyrcn ©cfe&en in= 
einanbergreifen fönnen. — £>ie organifd)e £eBenStraft, 



10 ßrfiet Brief. 

ioetdjü ftd) ifyxm Organismus gehaftet , nimmt aus ber un= 
organifdjen 3Mt alle (Sfemenfe ju ilner ©ejtaltung , benn 
aurf) bte organifdjen «Stoffe, wie (Stroetfi unb %ett, ttetdje 
fie im (Sie borbereitet, finb aüS (Elementen gemacht, beren 
audj bte unorganifdje Sßatur ftd) bebient$ aber um au3 
Unten (Simeif tntb %ett 311 Silben , Bebarf e3 einer ovgant- 
fdien SebenStraft, weldje btefelBen bem neuen Organismus 
fertig überliefert So lange nun bte (Elemente ber unorganU 
fcfcen Otatur öon ber £eben§traft angezogen unb bct;errfdjt 
werben/ folgen fte btefer btenftbar, oberere, bem Orga= 
ntömuS f einbüßen (Sigenfdjaften ftfjfummera geBunben in 
Unten unb fte ermaßen, foBatb bte SebenSfraft erfdjöpft unb 
entließen ifi, mit Dotter, mfprüng(id)er Sfta^igfeit wieber, 
folgen tr)rett unorgantfd)en ©efe$en unb führen ben batet 
jerfattenben Organismus» tu baS äJtmerafreidj als ein &äuf; 
c^en 9lfdje jurüd* — 

2)te Vorgänge im fteinjlen Dtaunte beS DcaturteBenS f?a= 
oen über ben wahren unb fdjarf begrenzten Unter» 
fdjieb 5totfd)en un organifd)er unb organifd)er 
SÖelt eine flarere Qlnftdjt geiräbrr. 9)ian ernannte, baß ber 
ganje ltnterfdjieb Betber DTatuuf^ären nur in ber öerf^ie= 
betten 33 crBtnbung ber Elemente ^u ^ör^ern unb 
in ber Derf d) iebenen Urgefta ttttng ber ^or^er- 
f o r m e n auSgebrüdt ifh — 3)ie $ e m t f d) e 21 n a 1 ij f e 
berfetnften, ntc^t me(;r trennbaren £(;cUe unb baS SSftU 
froffop, ftefd)eS bte Sterinen beS ftetnften OtaumeS Der= 
groß ert gur Qlnfdjauimg Bringt , I>iBen barüBcr aufgeflärt* 

*-Beibe Statur fpDaren — bte unorganifdje unb bte 
o r g a n i f dj e — ftnb bemnad) »erfdjieben: 



(Srftcv JBtief. 11 

1. inttyterdjenufdjenBufammenfetjung ter 
SKaterteti/ worauf fte 6cftet)en , unb 

2. in t ^ r e r ® e ft a 1 t , f o 6 a ( t> f ic b i e e v ft c % o r m 

erhalten unb bannt in bie ^ianmäfngtVit ber Dcatur an= 
treten» — 

2öenn wir einen organifdjen Körper finben, welcher bem 
-}{uge gar ntdjt bcrfdjicbcn §u fein fdjeint öon einem intprga« 
niferjen, ber §ufättig aucr) eine ätyntidje ©eftalt erhalten fyat, 
fo fybxt augenbtieftiet; jeber Qwttfct über bie ftrage, welcher 
SRaturfy^are bie Körper angehören, auf, fobatb fte einer cr)e- 
mifcr)en 2tnafyfe unterworfen Werben. — 3n ber gefamnUen 
unorganifeljen Statur ift nämticr) ba§ ®efe$ gültig , ba£ bie= 
jenigen einfachen Jlör^er , welche auf feine, ber 2Biffenfcr)aft 
befannt geworbene 2Öetfe metyr gefdjieben unb gerlegt Werben 
tonnen , alfo nidjt aU §ufammengefe|te «ftör^er mer)r be= 
trachtet Werben bürfen unb begb/alß cr)emifcr)e (Elemente 
Reifen, ftcr) immer unb unter alten Umftänben, wenn fte 
mit etnanber in 23erbinbung treten, nur §u §weien öer? 
einigen unb alte (Kombinationen be§r;alb in ber Qa^i Bttei 
aufgeben. — 2Wan nennt fte bar/er binäre SSerbinbungen* 
3)ie einfachen Körper, welche ficrj als Jtofjtenjtoff, ©alters 
ftoff, SSafferftoff unb ©ticfjtoff barfteften, können buret) 
ifjve mannigfaltigen (Kombinationen alle ÜÄaterteti ber ge= 
fammten Sftatur liefern , bie ganje (KrfdjeinunggWelt befielt 
aus if)nen, aber infofern fte bie unorganif cr}e Statur 
bttben , folgen fte bem ©efe£e ber binären 3Ser= 
binbung. 

(£8 Bnnen ftcr) immer nur $xun mit einanber $u einem 
netten (Stoffe bereinigen $ biefer oermag e£ nur wieber mit 



12 erjier Srtef . 

einem anbeten ©topfe, loetdjer glctdjfaßg aug $toei QUmtri' 
ten hervorgegangen ift, unb fo roirb eine Dxeifye Von Heroin = 
bnngen möglich > freiere ber größten QWanntc^fatttgfeit fällig 
ift. 3Btrb be^alß ein nnorganifc^er Jlorüer ajeuüfdj in 
feine Q3eftanbtr/ei(e ^erlegt, fo Reibet er ftcr; pmüdjft in $roei 
(Stoffe, jeber biefer (Stoffe roieber in §tt>ei unb fo fort, je 
nadj ber einfacheren ober compticirteren 3wfammenff|ung 
beffetben , Bi3 enblicr) bie einfachen Elemente §urüd:6(ei6en. 
— (SinSeiftriel fann biefeg ©efefc oerfinnücrjen* — 5Öir r)a= 
ten ein «Stücf foWenfaureo Qlmmontum cor unl, roetdjeS 
nur in feinen ^Beftanbttjeiten fennen lernen holten» £)urcr) 
eine djcmtfdje 2(nafyfe trennt ber «f örOer ftdj in Ammonium 
unb in &o$tmfoute — beibe maren alfo eine binäre 23er6in-- 
bung — baSQtmmoninmfd)eibetftd) aber nüeber in (Sticfftoff 
unb Safferftoff, — bie Jtor)tenfäure bagrgen in Jtot)lVnftoff 
unb (Sauerftoff — beibeg nüeberum Binäre CÖerbinbungen. 

QlnberS öert/ätt e§ ftcr) mit ben organifcr)en (Stoffen* 
(Sie öer6inben ftcr) nidjt in $ttei unb $®ä (Elementen, fon= 
bern biefe treten immer enhoeber ju breien ober öieren 
unmittelbar unb g(ei(%ittg jufammen, ntct)t in einfachen 
3ar/fcnoerr/ättniffen , fonbent in ben mannicr)fattigften 9Jci= 
fcr)ung6va*oportionen unb oft Iteincn 23rucb)tf/cifen* 5tber 
biefe 33er(unbungen fielen unter bem (Einfluffe ber pflan^ 
Ucr)en ober tt)iertfct)en £eben3fraft, fte fonnen öon ber (Sf/e^ 
mie ntdjt nadjgebilbet werben , ftie e§ mit ben binären 33er- 
binbungen ber ftall ift, inbem loir ja (Safje aller 2lrt txiy- 
ftaüiftren (äffen können* — 3)iefcl6en ©(erneute, roetdje in 
ben oben angegebenen 23err)ä(tniffen binärer 33erbinbung ba$ 
f"ot;Ienfaure Ammonium bttben, iuerben in anberen Mi- 



(Srjto «Brief. 13 

fdjimgSbcvljälttttffen, unter beut ge^eimntfittotten (Sinftuffe 
ber £eBen£fraft, §u organifcr)en äftaterien, §u £ol§, 33tatt= 
grün, (Sitoetfi, gfett, Q3lut, ftteifcf) u» f. to. 

3n bet unorganifdjen Seit, mo bie (Elemente ftdj nur 

« 

Binär bereinigen, i\t eine [0 große 9)7annicr)faftigfeit in ber 
©rupipirung berfelBen nicfyt möglicr) , tote fte in t>er organi= 
fdjen Seit allgemeine Siegel ift» — 3)ort ift c3 nur eine 
feltene9lu3nar)me, tt>ol gar noc§ eine miffenfcr)aftticr)e (Streits 
frage , ttenn ein Wmtxal in feiner 23erBinbung eine mefyr 
als Binäre ßufammenfetjung geigt, l)ier in ber organü 
fdjen ©rnp^irung ber (Elemente aBer ift bißfei* 9}?annicr)fal= 
tigfeit ber größte Kielraum bargeBoten, inbem jtdj brei, 
üier, oft noct) mer)re (Elemente ju einem Jtorper üerBinben 
unb iroax nid)t einzeln, fonbern immer grup£en= 
troetfe. — Unb batet i]t cr)emi(cr) errannt roorben, baß bie 
$ flauten, mit wenigen Qluöna^meti/ nur au§ ben brei 
(Elementen : Sto^Un? @auer- unb QBafferjroff alle 
ir)re üegetaBilifdjen (Stoffe Bilden, bie man batjer ternäre, 
bre if adje, SßerBinbungen nennt, mäl;renb in Der £r)ierruelt 
noer) ber «Sticfftcff fyingutritt unb nun in unjätjligen qua- 
te mären, öier fachen, ©ru^irungen alle animalifc^en 
Materien barfteuX 

0Mdjt nur bie ßa 1)1 ber Gliome bon jebent (Elemente, 
metcr)ee> gut* orgamfdjen Materie Beiträgt, fonbem auet) Die 
öerfcB)i ebene Lagerung gleicher QafyUn Bringt bie 
mannic^faltigften ©nippen unb formt bie »erfdjiebenarttg- 
ften $flanjen = unb $t)ierftoffe l)eröot\ (Es> Vermag biefeg ein 
naBcliegenbeS sBeiftuel üerfinnltdjen ju Reifen» — ^Bereinigen 
fiel) unter bem (Einftuffe ber SeBengfvaft 3 Gliome (Bauern 



14 ©rfler 93rief. 

ftoff mit 2 Atomen Söaffevftoff w% 4 Atomen Jtor^enftoff, 
fo ift bamit bie eigentfmmttcrje Q3ernfteinfäure entfian= 
ben, treffe im 93ernftein (einem fofftfen ^robucte öor 3aB;r= 
taufenben untergegangener ^ar^ftan^en) gefunben toirb unb 
bie nur tro£ genauefter Sftifdjung ber (Elemente niemals 
nadjBitben können, ba ftd) t(;re äftifctjung bie SeBengfraft 
fetBft oorBer;aften f)at — <2e|t bie Sftatur aBcr gu ben oBen 
angegebenen (Elementen nod) 1 Qttom ©auerftoff r/in§u, mer? 
ben e§ ftatt brei, nun ü ter Gliome @auerftoff, fo ift bamit 
bie Steffel fauve entftanben* — @e|t bie Statur aBerma(3 
1 $(tom ©auerftoff r)in§u, fommen atfo auf bie angegebenen 
4 9ltome Äor;lenftoff unb 2 QUome 28afferfioff nun fünf 
$(tome (Sauerftoff, fo ift bamit bie ^öeinfäurc gegeBen 

— unb unter Betritt üon nocB) einem Qttome ©auerftoff 

— alfo 6 im ©an§en — nnrb 9lmetfenfäute baraueL 

— Sritt $u ben 3 Qttomen (Sauerftoff, 2 Qttomen 2Saffer= 
ftoff unb 4 Atomen Jto()fenftoff, toorauö bie ^Bernfteinfäure 
Beftel;t , 1 Qltom Safferftoff mer)r l)in$u , fo ift bamit bie 
(Effigfäure entftanben* 

%Jlan erlennt barauS, rote 6ebeutung3ooli ein 2ttom 
mef)r ober weniger öon irgenb einem (Elemente wirb , um 
organifetje (Stoffe §u Bi(ben,unb roie bie geringfte ßatycrtimz 
änberung in ber Quantität berfetBen (Elemente gan§ \>tx- 
fdjiebene (Stoffe refultirt, treffe ftcr) nierjt är/nlicr; ftnb unb 
gan§ öerfcrjiebene (EigenfcC)aften Beft^en» — 

QiBer nietjt nur baS 9fter)r ober Weniger tton gegeBe= 
neu (Elementen Bebingt bie Mannigfaltigkeit ber organifc^en 
(Stoffe 5 — biefelBen £Utantität^ar/fen fonnen nur öer= 
fcr)ieben neBen einanber gelagert (grUp^irt) fein, 



<5rjier «Brief. 15 

unb fogteidj ftnb gang berfcr) t eben artige (Stoffe 
barattS entftanben* So Beftcfyt 3. 93» baö <% (5 anö 5 5lto= 
mm Safferftoff, 6 Atomen ßotjfenjioff nnb 5 Atomen 
Sauerftoff — alfo in Summa au$ 16 (Meuten tart(;eifen* 
SMefe (äffen ftcr) anf bie mannid)falttgfte SÖeife oer[e|en 3 
benfett nur un§ 5 meife, 5 fdjtoar^e nnb 6 rotfye Scr)acC)= 
fieine, um biefefBen nacr) W%li&) feit in ityrer Stammen* 
ftettung §n einanber auf ben Leibern beö (ScB;acr)Brette3 §u 
»cränbcvn, fo ftnb nur im Staube, bamtt mefyr a(3 ijun= 
bert oerfdjiebene (Stellungen ober ©ruippirungen r)eroor§u= 
Bringen» (S'Benfo »erfährt bte SeBenSfraft in ber organtfdjen 
Dcatur mit ben ©(erneuten nnb ber ßaf?( %w herangezogenen 
Sterne. $)iefeIBen 16 (Hementart^eife , ir?elcf)e in einer 
Beftimmten ©ruppirung §u einanber «öolj barftetten, ge= 
Ben in einer äußeren Lagerung bte (Stärfe, in einer 
noct) auberen (Stellung ben 3ucfer* — 

9la&) biefer Jtenntnij? fann es> nict)t me'^r oernnmbern, 
baf bie öieftaufenb faltigen (Stoffe ber gefammten fangen» 
toelt au8 öerfcr)iebenen Salden = unb Sagerung§öerl;ältniffen 
ber bret (demente: ^o^ten- 5Öaffer= unb (Sauer* 
ftof f t)eröorgegangen ftnb* 

(SBenfo berfät)rt bie £eBengfraft in ber $robuctton ber 
tr>terifdt)en (Stoffe, nur nodj gel;eimnifiöofter unb reicher 
an contylicirten 3wfammenfe|ungen. 9lujjier bem <ftot)len= 
ftoffe, bem 2Öaffer = unb (Sauerftoffe tritt t)ter nocB; ein 
oierter Factor, ber Sticfftoff, in bie ßa^tm- unb 
£agerungs>ber!?ä(tmffe ein unb bie ftiefftoff - unb fcr)ir>efetfyal= 
tigert Stoffe (aU tt)ierifd)e§ (Sitofifi) traften im S^ierfötper 
üBeraft öor. 



16 grfta ©rief. 

3m f i e i n ft e n JA a u m e atfo ift ber Unterfdjieb $mu 
fdjen unorganifdjer unb organifdjer 0totur Bcfitmmt au3ge= 
fprocr)en, fct)on Ijier §og bie fcr)or>ferifcr)e 2Öetgf;ett burd) t^r 
2Öer%ug, bie djemtfdje »ftraft, mit mattjematifdjer (Sin= 
ficftt fefte (Sdjranfert unb bamit ba6 ©efe| juv erfhn 
Formation beö Öformlofen §um Beftimmten 
(Stoffe* — 

23eibe £ftaturfr>r;ären unterfdjeiDen ftcr) aBer aud) in tfyrer 
e r ft e n © e ft a ( t , in weiter ber Befiimmte (Stoff $ur Ä ö r= 
per form roirb. — 

. (Sin Körper, eine Beftimmte $igur, erforbert ©ren§= 
Unten. — ©ine gerabe £inie, bie erfte ftort&etregung 
oeö matt)ematifdjen $unf"te3 , vermag feinen Körper ein$u= 
fcr)liej?en unb eine ^tgur 51t Bekämen — fte läuft in ba£ 
Unenbttcr)e Weiter unb tyat feine ^Bebeutung für bie J?örper= 
weit, aU 9tefuttat ber SSefdjränfung im Dtaume. — (Soft 
eine gerabe £inie einen Körper barfteften , fo mu§ fte burcf)= 
Brocken Serben öon einer anberen geraben £inie , bie einfei= 
tige Ortung mufj üon einer anberen geraben Sinte 
Begrenzt, Benimmt werben* (?3 entfielt ber 90 i n f e i, 
bie erfte ^orm einer oernünf ttgen 33efcr)ränfung im 
Otaume* — 

(So »erfährt bie Statur in ber anorganifcr)en (Sphäre 
iBreS SBirfenö. — 

(Sine J)b't)ere matfyematifcr)e S3ebeutung §at bie geBo= 
gene £inte a(3 Are iö 5 — fte läuft tu ftcr) fel6fi gurücf 
unb fdjlicjH bamit einen Beftimmten Dtaum ein, ber aU 
Jlreig ben öoftfommenften alter mat^ematifc^en Körper , bie 
itugcf, Bilbet. Sinfel unb ^ugel, bie unterfte unb 



ßtjier ©rief. 17 

bie iyöü)\k mattycmatifdje $orm bei OiaumBegrenjung, 
Beibe l;at bie Statut- getoä^lt , um oon öorn l;erein bic atu 
organifdje unb orgamfdje 28ett $u untcvfcrjetben unb Betben 
if?re ©runbform fcf)on im fleinften Raunte anjuroeifen* 

(Bin von SÖinleln Beftimmter Jtörper ifl ein unoeränber* 
lieber unb feft in jidj Bcfdjränfter $ mag er in berf ergebenen 
9tid)tungen burdjfdjmtten , mag er berboüüclt derben , (eine 
QBinlel unb Linien bleiben immer maß ge&enb. — 5)ie Jttt= 
gel aber, biefer öolifommcnfte alter matf;ematifc^cn Äör^er, 
fdjlteßt alte anberen ^örüerformcn in fiel}, ift SnBegriff alter 
mat^emattfdjen ©runbgeftaltungen unb ber größten 9}can= 
mdjfaltigfett fä|ig. £)e6n>egrn ift bie anorganifc^eiFcatur an 
ben SQßinrH geBunben, roomit ber ©djöpfer fte Begrenzte, 
f t e fann ÜBer ben if)x gezogenen 3Sinlet nid)t 
1) in au 3, roäI)rcnb 'üie orgamfdje 9iatur ben ^rciS unb bie 
Daraus confiruirte «ftugel §ür Urform erhielt, aller Man* 
nidjfalttgfett unb ^ortBilbung baburdj fäln'g, aBer aucr; §u= 
gfeidj matl;ematifdj ÜBer bie anorganifdje SÖclt err)oBen 
rourbe* @o rote bie «ftugel aucr) alte SÖtnlel in ftdj Begreift, 
roefäje ber anorganifdjen Dcatur ©ejlatt unb Mannigfaltig; 
feit geBen, fo Vermag audj bie organifdje Olatur in il;ven 
28 Übungen alle jene SBinWfo raten §u roiebert)olen 3 $f*an$e 
unb 5J't)ter geigen in ityren ©eftaltungen aud) vielfältig bie 
Jtrtyftallform , baS £Xuabrat, baS $riSma, ben Ox^omBus 
n. (♦ to. , roä^renb üa3 Mineral niemals ÜBer feinen 2Bin= 
fei tn'nausfommen unb JtreiSform annehmen lann» — 

3m Heinften Otaume ernennen nur biefen $ormunter= 
fdjieb Beiber Sßahirfp^ären Kar unb fcr)arf ausgeprägt» 2Öo 
ber ©djityfer in ber anorganifdjen SGßelt bie Elemente jum 
Äfentfe, aTitfroffo^if^c Silber. 2 



18 Gtjier 23rief. 

Beftimmten Stoffe Binär oeretnigt, ba tyat er aud) bem 
(Stoffe eine ftorm gegeben , bie bom matl)entatifcr)en 2ßinM 
Bel)errfcr)t tinrb , freierer in ber cr)emifcr)en 23erBinbung fo? 
gleich bte <Scr)ranfe unb fomit bte ©eftalt Beftimmt 3e nad) 
ber SDtonicrjfaltigtnt ober 33erfd)tebent)eit biefer cr)emtfcr)en 
ßomBinationen geftaltet ftcr) bie 9ftaffe, im ^lugenBlide ber 
(SlementarberBinbung , ju einem burcr) gerabe, oon 2Öin= 
fein Bcftimmte Linien Begrenzten «ftor^er, §um 58ürfel, 
^riSma , £)rei = nnb 23ieled, $ur oier-- ober me^rfettigen 
(Saufe u. f* tt>* 9J?an nennt biefen Körper : Ärtyjtall» 
Sebtoebe anorganifcf}e 23erBinbung r)at tt)re öon ber 3latux 
ö orgef djrieBene Jtrtyftallf orm unb biefe toirb unter 
allen Um [täuben hervortreten , foBalb btefelBen 
(Elemente fid) Binär ju einer d)cmtfcr)en SSerBinbung Oer= 
einigen. 5llfo aucr) in ber anorganifcfyen Statur roaTtet eine 
ger/eimni£öolle ©etoalt, treibe bie fleinften $ljeitcr)en ber 
Jtötper $to tngt, fidj na er) ben Linien einer öorge= 
fcr)r ieBenen, m atf) ema t ifd) en $igur anetnanber 
$u legen, oerfcr^ieben nad) ben jebeSmaUgen (Elementen, 
roefdje ftcr) OerBtnben. SDtcfe ge()eimnt§botte Jtvaft muffen 
toir , gleid) ber £eBens>ft-aft in ber organifd)en (ftatur , aner= 
fennen als eine bcn!enbe, öcrnünftige unb fomit göttliche 
4?anblung, bie nur §tr>ar im fleinften, bem unBetr-affneten 
Qluge unzugänglichen Dtaunte fo nar)e Belaufeten tonnen, 
ofnte fte ganj §u öerftet;en / eBenfo toenig , roie toir SÄedjetu 
ferjaft barüBer §u geBen oennogen, n?c3l)alB biefe ober jene 
^flanje eine fect)3edige 231ume f)aBe ober Joarum bie 33iene 
it)re 3el(en ntct)t acrjtccfig \tatt fed)öedtg 51t Bauen ben ge()ei= 
men Snftinct füf;lt 



(Srjler »rief. 19 

s DMt bem JtrtyftaUe txitt bie Statur guevfi in 
b i e $ o r m e i n , in if)m offenbart jtdj bie e r ft e $ ia n m ä= 
ftgfett in ben 23erfyä ttntffen be§9taume3, bal 
e r ft e © e f e § in b e r SB e U b e r «fö o rlp ei\ 

3n Ij oberer matfjemattfdjer $orm tritt bte organifdje 
Statur aU erfte ^ör^ergejiauung auf» SÖafyrenb ftcr) biß 6i* 
naren (Sfementarftoffe bef unorganifd)en Statur nid)t gu ber- 
einigen unb ju geftatten oermögen, o^ne bte Sßtnfetform 
be§ JtrtyjtatleS bargufteften , wätjrenb nod) in ber organifdjen 
SGBctt ber ^flanjen gewiffe $robucte ber SefcenSfraft fröftalli- 
firen fönnen, wie Buder, organifd)e $ flauten jauren unb 
fogenannte 23afen, — ftnb alte tt)tevifct)en (£(ementarfioffe, 
weldje bie nädjften unb oorwaltenben Waffen beä ^terfer- 
perö barftetten, iüte (Strr»ei^ , $)q8$)üx* unb fdjtoefefljattige 
(Stoffe, burdjau§ unfähig, gu f rtyftaüiftren. Stur 
wa§ oom ^t)ierle6en au^gefdjieben wirb unb nidjt tnetyr §ur 
tfyierifajen 3Waffe bient, Wie $. 33. 4?arnffoff unb £arnfäure, 
erhalten lieber bie ftätytgfeit $ur «ftrtyftatiifation , inbem jie 
ber unorganifd]en Statur wieber guftreben, um biefer it)rc 
legten (Elemente, frei öom Broange ber SefcenSrraft , wieber 
jurüdjugeüen. — 

£>ie erfte gorm ber organifdjen SGßelt tritt in ber ^u- 
getgeftatt auf, a(SBeIIe. (So in ber $ftan$e , wie im 
Spiere, 3Me B^e (^ugeiform) ift bie ©runbform ber orga- 
nifirten unb bamit Pieren unb conipuetrteren Statur. 2Bie 
fdjon erwähnt würbe, fttnnen ftd) audj im $f(anjenle6en 
nod) organi[d)e (Stoffe in Jtrtyftaüform barftetten, aber Wenn 
man bebend , baf bie $f(anje öorjuggwetfe Don ber Statur 
angewiefen würbe, bie Stoffe ifyrer 33itbung , (Srnäfyrung 

'2 * 



20 (Srfta 35rief. 

unb (Ermattung aa§ bem SKtnerotreit^e §u gießen unb fte erft 
unter bem (Sinftuffe ber £eBen8fraft $u tertiären organifcr)en 
(Stoffen um^m-Danbeln , bann fann e3 nidjt oerrounbern, 
baf? r)ier nod), trenn äüc| nur in fclteneren fällen, bie 
ecf'ige «ßr^jtaHform an$ ben (Sfementcn r)erüorBrid)h — 3m 
Tf;terreicr)e ift bieg nicr)t mer)r ber $aft, benn baffelße nimmt 
alte (Stoffe feiner 23tfbung unb (Ernährung, auf er bem 
SÖaffer unb einigen roenigen (Salden, nur auö ber organi= 
fcr)en Statur, bag $fian$enfeBen liefert baju bie fertigen ter= 
nären , ba3 £t)ierM3en fefBft bie quaternären G(ementaröer= 
Binbungen unb mit ber Jtugefgcftatt r)eBt bie Zierform an 
unb aHe mannigfaltigen formen im Jtfeinftcn unb @ro§cn 
fmb $ortB Übungen, (£onftructionen ber^uget, 
ber 3 e He* — 

UeSer bag SÖefcn unb bie 23ebeutung ber £J3f(an5en = unb 
^r/ter^elTe roerben roir in einem fpätcren SSriefe bie augfüt)r= 
tigeren (Mlärungen mitteilen — r)ier roar eö bie i)orfäu= 
fige QIBftcr)t, nadjjuroeifen , baf bie organifcr)e $Qtit in einer 
anberen unb r)ür)erett matr/ematifcr)en ©runbform auftritt, 
a(g bie unorganifdje 33Mt. — 

«ftrtyftaü unb .ftugel (Belle) finb aBer formen im 
Heinften Draume unb fte rourben erft in tr)rer 2Öefent)eit 
unb ©cfe£mä§tgfeit roiffenfc^aft(icr) ernannt, aU eg bem 
opttfer) Bewaffneten Qluge gelang , in ben fteinften 9raum §u 
BlictVn» ^reilicr) öermag man ^rt)ftalTe , bie ftcr) ja in ber 
Statur alg grof e Jtör^er oorftnben , in bie £anb ju nehmen 
unb beren mattyematiferje $orm in großen, räumlichen Um= 
riffen §u Betrachten, aBer bie ficr)tBare (55 r ö ^ e eineg <to= 
ftallcg ift ntdjtg roeiter, alg eine i>ie(taufenbfacr)e 



(Srfier «Brief. 21 

2öieberl)ofung ber urf^rün glichen MnjftalU 
form im Heinften 9? au nie, biefe Urform t/at ftet) in 
einer flüfftgen, a(fo formlofen äftaffe in auf erft feinen, 
mattyematifetjen Figuren gefialtet unb inbem ftet) 
beren immer neue unb gleiche aneinanber legen , bilben jte 
ben großen, ftcljtbaren, frtyftattifirten Äb'r^er. £)afj biefer 
aber burcr) unb burcr) au3 folgen fleinen Ärtyftallen befielt, 
bafj ber oorgefcr)riebene QSinfel burd) bie gan§e 2Ä äffe 
beftimmenb ift, 'm$ öermag man oft fcr)on §u beobacr)^ 
ten , mnn man einen burd)ftcr)tigen «ftrtyftatt gegen ba3 £icr;t 
l)ält unb langfam umbrer)t — biefelbe matr/emattfetje #tegel= 
maß igfeit in (Seien , Tanten unb Stächen , roet^e auf erlict; 
ben jfrtyftaft erjarafterifirt, erblicft man aucr) in ber inneren 
s Ittaffe beffelben, fo baß biefe au3 oielen gleichen (Selen, Tan- 
ten unb ^läcrjen gufammengefe&t erfcfyeint unb wenn man 
ben StxiföaU jerfcfylägt, fo gerfylittert er in 93rucr)tr;etle, 
welche biefelbe regelmäßige ©eftalt r)aben, nüe ber ganje 
größere <ftör!per , Welchen wir oorr)in öor ba3 £tcr)t hielten* 
— 5lber aucr) btefe S3ruc^tt;etfe befielen lieber auö Heineren, 
gleicr)geftalteten .ftrtyftaüen , biefe lieber au§ Heineren, Bio 
in ben Heinften $aum t;inein, Wo bie ger)cimnißüol(e @djo= 
^ferfraft bie erfte ntat(;ematifcr)e ©runbform bitbete» £)iefe 
erfte ©eftaltung tann baS bewaffnete Qluge aber fernen , wenn 
man ein (Stücken Jtrtyfiaft auflöfet, woburcrj bie binären 
SSerbinbungen getrennt Werben unb wieber in baö ^ormlofe, 
Slüfftge , jurücffe^ren , Weil bie ^uffbfung bie 5(tome oon 
einanber entfernt unb if)rean$ier)enbe<ftraft fd)wäcr)t. Ocimmt 
man öon btefer Qluflöfung ein $rö:pfcr)en auf einem @la§= 
ftreifen unter an gutes 9)iitroff:o£ unb läßt e3 r)ter oerbuns 



22 ©rjht »rief» 

ften / bann tritt ein Moment ein , roo bie 2ltome , bnrcr) 
austreten bei* ^Xüfftgfeit, fidj einanber lieber nähern unb 
ir)re Binäre 3(njie^uttg6fraft gegenfeitig äufern formen unb 
roie burdj einen 3&uBerfd}tag fagem ftd) bie 5ttome in bei* 
gefe|licr)en , matr)emati((^en £)rbnung an einanber, ber 
Ärtyjiall im fleinften Raunte ift fertig unb er oergrößert jtdj, 
fdjeinBar roacfyfenb , §ur ftcfytBaren , and) bem unBeroaffneten 
5luge jtdj barBietenben $igur, inbem ficr) un^lige gfeicr)= 
geformte Ärtyftaftför^er , eBenfaHS in matr)ematifd)er {Reget* 
maß igf eit , aneinanber legen nnb bie urfprüng(icr)e , milro= 
ffofctfdje $igur beS fleinften OtaumeS mmmer)r im ©rofien 
roiebert)otem — 

(SBenfo sert)äft e§ jtdj mit ber organifcr)en 3 e H e. Qtucfy 
fie gehört bem fteinften C^aume an 5 inbem ftdj ungatjlige 
3eften aneinanber lagern, inbem fie berfd) meiert, ftd^ 51t 
1?or)lm öltyxm, fotiben ^afern, SSieleclen ober $täd)en fort= 
Bifben , ober aU fpr)ärifd)e Jlöiper in ben (Säften ber Cj3ftan= 
$en unb Spiere fcfyroimmen, formen fie alte ©eftalten unb 
©eroeBc , au£ roefd)en bie organifcr)c (Natur bargeftettt ift* — 
^lucfj ^terüBer roirb ein fpäterer ©rief bie ausführlicheren 
9iuffdjlüjfe geBem — 

3m Heinften Zäunte r)aBen roir atfo ben roicfytigen unb 
fdjarfBegrenjten U n t er f er) i e b j ro i f dj en u n r g a n i f $ e r 
unb organifc^er Sftatur erlernten f onnen ♦ — liefet* 
tleinfte 9xaum roirb ung nodj Bebeutungööoner roerbfn, trenn 
roir erft bie merfioürbigen ®efe|e unb MenSBeroegungen an= 
gefc^auet t)aBen , bie in ir)m roatten — roenn ioir erft »ötfig 
v?erfter)en fernen, triebet* fteinfte Dt au m bie eigent= 
Ht^eSÖerfjiatt beS göttlichen OBeftBaumeifterg 



(Stfkt «Brief. 23 

ift, teortrt er mit 2Bei3t)eit unb einer , bei* Vernünftigen 
$lanmäßigfeit unterworfenen, alter SBilffür entäu= 
Herten Qlltmacr)t rauft unb ättauQenbiidliä) bie 9latur 

auftauet. — $ier in biefer SÖerfftatt, meiere ber menfct)= 
licfye ©eift mit bem ©d)lüffel ber $3iffenfcr)aft füt)n unb fce= 
rounbernb ficr) erfdjloß — tritt unfere Sforfdjung nalje öor 
bie erfte Einlage ber großen (£rfct)einunggmelt , r/ier flauet 
unfer 5luge bie erfte TOfdjung unb ©eftaltung ber Statut 
gan§ in ber Jftatye, baö SÖunber ber ©djityfung föfet ftdj 
un3 ju einem leBenbigen ©emälbe roattenber Urträfte, ftren= 
ger SßfatttttctfjtgMt , gefeilterer 93eh?egungen unb <ftör^erfor= 
men auf, nur fet)en ben erften Einfang atter 9caturman= 
nidjfaltigfeit in fdjarfgejeidmetcn , feften unb wenigen Hm= 
rtjfen enthüllt unb, fo na^e ber mirtmben £anb ©otteg, 
flauen mir boc§ nur bie erften SÖirlungen ber ger)eim= 
nißootten Sfladjt, meiere, mie ein unfidjtoareS ben!en= 
beö 9Öef en, j ebeS 9(toni $m ingt, bem 23 Übung 3= 
gebanfen träum er ifer) §u g e^ or^en* — 

S)iefe SBelt im fleinften (Räume i)at man, im ®egenfa|c 
ber großen (SrfdjeinungStoelt / ben 9J?ifrolo6mu0 ge= 
nannt, mar)renb bae> große 93ifb be§ UniöerfumS mit feinen 
rollcnben SÖeftfötpern unb ben buret) ungemeffene 3Sar)nen 
forthrirfenben straften unb ©efe|en al3 9J2afrofo8mu§ 
13e$eicr)net mirb* UeB er biefen legieren, ba6 große 3BeltgeBäube, 
Hären unS bie SSiffenfcfjaften ber $lftronomie, ©eologie, 
^fl'an^en- unb ^iergeogrctyfjie u. f» itu auf, fte umfaffen 
ba§ ganje ©roße ber (SrfdjetmingStoelt im meiten 3ftaßftaoe 
unb in auögebe^nten ©rupfen be3 größten JRautneg» — 
3)er ÜÄifrofoSmuS bagegen, ofigleicf) er im ganjen 



24 et^er »rief. 

unermeßlichen 2Öeftge6äube in jebem fünfte ber (5rfct)einun- 
gen r>orr)anbenunb gu finben i% wiliaber erft gefugt unb 
mit bewaffnetem 9luge ber 2Biffenfct)aft angefdjauet fein , er 
erforbett, um richtig b er ftanb en $u w erben , ben oorfjerge= 
gangenen 931icf in bie großen, mafrofoemifdjen (Srfdjeimms 
gen ber 9catur, öermag aber bann ein erflärenbeS unb er(äu= 
ternbeg ®ptegel6tfi> in ba3 Seben bc§ 9Jcafrofosmug jurüc!= 
juwerfen unb bufcr) bie (hfc£)einungen im fleinften Dtaume 
bie ffiÜQlifyMt unb ©efefemäßigfeit öieter £ßbänomene beä 
größten OtaumeS berfianbticf) ju machen* — 

tiefer mttotoßmuB — biefe Seit im kleinen — 
ifi ber ©egenftanb meiner r)ier beröffentticfjten Briefe. 3)ie (Sr= 
fdjeinungen im fleinffrn Otaume unb bie barin ftct) funbge= 
benben ©efefee wollen Wir nör)er betrauten unb fte Werben 
unö um fo intereffanter unb wichtiger fein, wenn fie ba£ 
Söunberbare unb ©er/eimnißbofte in fefte, einfache Vorgänge 
beö 0kturIeBen8 auf (Öfen unb in bem fo lange unftdjtbar ge= 
bfiebenen £Reict)e beö ffeinften {Räumet, ba£ öon ^3r)antafie 
unb für)nen Folgerungen aU eine bunffe, cr)aotifcr)e ober 
witlturftdjen 9)kct)täußerungcn be3 ©djityferä unterworfene 
SÖelt unbeftimmtcr 2(tomc gebaut $u werben pflegt — bie 
größte £)ubnung, ^(anmäßigfeit unb eigentliche SBevffiatt 
ber 9caturmäcf;te nachreifen. — %u$ biefer (Sphäre beö !(ein= 
ften Oxaumeg §at bie 9caturwiffenfcr)aft i§re bebeutenbften 
5tuffc£)(üffe für bie (SrfTärung ber ^crperwelt gefcr)ö'pft, benn 
fettbem ba3 berbefferte^ifroffop tmStanbe War, ben fteinften 
Üianm or)ne optifcr)e £äufcf)ung mitüonenfäl"tig ^u bergrö= 
ßent , ift bem forfdjcnben ^uge eine gan§ neue Seit früher 
ganj unbefannter ©eftaften, Jcraftwirfungen unb £eben3toro= 



(Srficr Brief. 25 

jeffe aufgegangen , ein Oteicr) neuer (Srfdjetnungcn , tuefdjes 
e6enfo überraftfjenb unb für bie gefammte SOBtjfenfdjaft auf= 
flärenb unb ergän^enb nmr, toie bte (Sntbecfung eine3 neuen 
(5rbtr/ei(3 mit allen feinen fvemben ©eftatten bon SSergen, 
^flanjen unb gieren, 3u biefe neueSMt bee> f (einften D^au^ 
meS traten bte Männer ber SBiffenfdjaft, bie Qtnatomen, 
Sß^ftologen , ß^cmifer je* mit bemfefBen Staunen ein, rt>ie 
bte crflen ©urobäer , aU fte ben $u£i an ba§ ameritanifdje 
£anb festen unb eine Mrdjemoelt fa6et6after £anbfcr)aften, 
nmnberBarer $f(an$cn unb £f)iere bor ftd) liegen fa(;en — 
aber biefe 28unberroelt jeigte ficr) balb bent fpäteren ftorfdjer, 
tro& atter neuen unb ungeahnten (Srfcrjeinungen, af£ ein tn= 
nerüd) mit bem ©anjen ber Statur berfnübfte^ ©lieb, toet= 
cr)e3bie üßrige(§rfcr)etnungi3rüeft ergänzte, nunmehr aU notf)= 
menbig erfcr)ten unb ein neue3 £icr)t bes> 23erftänbniffes auf 
baö längft 23efannte gurücftoarf* 

So »erlieft eö ftcr) aud) , aU bie S'cattirforfdjer an bie 
©ren^e beS Heinften DtaumeS traten unb nnc neue £Bett 
tr>unber6arer Lebensformen bor il;nen ftct)t6ar ibuvbe* Qlucr; 
fte ernannten balb, baf ^ier eine Statur '£)evrfcr)e , in ft>clcr)er 
bie Orbnung unb $(anmä§igfeit be3 großen ©anjen ftcr) 
ttieberr/ole, baß fytx eine unb biefel6e9reir)e bon Gräften xmb 
QBirfungen roalte* — 5a! biefe Gräfte traten ofener, un= 
mittelbarer bor bie (Sinne, ba fte ftcr) in ben jarteften, burcr)= 
ftcr)tigften Stoffen offenbarten unb e6en nur ba£ feinfte ftoff= 
lidje ©emanb trugen, roobuvdj fte finnlict) tt>ar;rnef)m&at- 
mürben* — Jgitx erfdjtenen Äraft unb Stoff, in ir)rer erjten 
einheitlichen, ©ebttrt ati 9iaturform, unmittelbarer unb un= 
berr/üftter al§ in ben , bie groß en Dtäume auSfüftenben tyfyfc 



26 (Stftcr 23rief. 

nomenen, too bie Gräfte große Waffen Belegen — r)ier im 
fleinften Zäunte fanb man enblicr) bte legten Urfadjen aller 
SRaitäftitf urtgen unb (ernte barauS bte (Srfdjeimtnggfrelt in 
if)ren ltr£l;änomenen öerjte^en wnb erklären* 

QlBer ber Sfttfrofogmu^ tft nicr)t nur eine QBelt ber ftren- 
gen, gefeilteren ^Sefdjränfung beS fleinfien 9raume3 , tt?crin 
bte ©efialten ber 9catur il;re erjte gelungene SSefttmmung 
mattem atifcf)er (Sonftructton erhalten, er ift aucr) eine SÖelt 
ber 9)?anntcr;fa(tig?eit unb ber <Scr) Unzeit, ber 
(Sm^finbung nnb be3 £e£enggenuffe3 — r)ier im 
flciuften Otaume tt>or)nen aucr; ©ffcr)ö£fe, roeldje be3 £icr)teg 
unb ber^Öcirme ficr) freuen, ©efütjle oon ficr) unb ber5lußen= 
ttelt r)aocn, SBttttur äußern, ir;re 9car)rung fudjen unb burcr) 
tt)re SSeroegungen unb Simpcrfyiele ba3 f orfct)enbe 9luge an= 
genehm ergoßen — r)ier leben ^flan^en unb Spiere in ben 
garteften, fr^ftatXr)et(en ober farbenreichen 33tlbungen , freiere 
in o£tifcr;er SSergrößerung funffooften Bedungen unb iah 
eiboffopifdjen Figuren gleiten $ ein trüber %U& im 2Öaffcr= 
troffen, ein grünlicher ober rötl;lid)er@cr)tmmer löft ftcr) un= 
ter bem 9JUfroffo^e auf in eine Itngar/l öon ©efd^fen , bie 
im fleinficn Raunte i^re gange 2Belt unb oft in wenigen 
(Stunben bie ganje 2)auer ir)re3 3)afein§ ftnben. — 

3)ie bt§r)er mitgeteilten, allgemeinen 2lnfcr)auungen beS 
ffetnften 9taume3 bleuten al3 eine notfytrenbtge (Einleitung 
SU ben folgenben, fr^ielieren 9caturanftcr)ten öon btefer, bem 
gettöf)nltcr)en 5(uge unftcr)tbaren 2Öelt* — $Bte ber $remb- 
ling fict) in einem , $um elften 3D?afe betretenen £anbe beffer 
unb fixerer jurecr)t ftnben !ann, roenn er juöor einen 25ltcf 
auf bte £anb?arte getvorfen unb Q3erge, 5Öege, (Stäbte unb 



(Stjtet «Brief. 27 

@en?äffer in allgemeinen Sinearanbeutnngen üBerBlieft §at, 
fo Beburfte auct) ber $rembttng, inbem er ba§ ©eBiet beß 
Jleinften 0iaume3 , toenn auct) an ber <£>anb eineö $ül)rer§, 
Betritt , guöor etneS UeBerBltcfeg unb einer Untermetfnng in 
ben t)erborftecr)enbjten (Stgent^ümttd)Feiten unb ben boxftaU 
tenben (Srfctjeinungen biefeö ©eBieteS* (£§ mufte borBemerft 
Serben, bafi ber^rembfing 't)ier eine Befttmmte£)rbnung unb 
gefe|ltc^e SSerfaffung antrifft, baf er auet) im feitfyer unftcr)t= 
Baren fünfte ber^atur einer unorganifct)en unb organifcr)en 
Seit Begegnet, baf er auet) t)ier , gteicr) bem QBanberer unter 
frembem Fimmel, bon noct) unBefannten (Srfcr) einungen 
üBerrafdjt tuirb unb ben geheimen Gräften ber @cr)o:pfung 
nat)e tritt, too nur ein gartgemeBter ©dreier bie ©oitt)eit 
ttert)üftt unb bereu unmittelBare , fdjaffenbe $r)ätigfeit au3 
iljren erfreu SKirlungen erfennen ia$t> — 

%)lit biefen QSorfenntntffen füt)re icr) nun meine ermar= 
tung^often Begleiter in ba8 fyejiefte ©eBiet beS fteinften 
Stameg unb jfrar an ber £anb ber (Srfafjrung ein* — 



3umtcr liief. 

5Gßtc ber Qlrdjiteft fein $o;§eS ©eBäube au§ einer feiet* 
gasigen 2Wenge öerfdjieben geformter nnb in ©röfje unb®e^ 
ftait Berechneter 33aufteine errichtet , n>o jeber einzelne einem 
»oriiegenben $(ane bient unb an feiner »orge$eicr)neten «Steife 
baö @an§e ooUcnben Reifen folt, fo Bauet auct) bie unucr)t= 
Bare <§anb ber Sftatur il;r ÄltgeBäube au§ flehten Reifen 
pfammen, bie man als (Elemente §u Be$eicr)nen pflegt* 
(Scr]on in unferem elften Briefe l;aBen roir öon (Elementen 
ober Atomen gefyrocrjen, toeldje als bit einfachen, nidjt 
me^r jeriegBaren nnb öon aller SSerBinbung mit anberen 
Stoffen freien .ftöriper Begeicr)net tourben. 

3n alten Seiten glauBte man bie ganje (Srfcr)einunggtüelt 
a\\$ einigen wenigen (Stoffen jufammengefelt, loeldje ficr) 
bem rot)en (Sinne al8 allgemein ioirfenbe nnb öon einanber 
auffällig oerfdjiebene Jtbr^er barfteltten* We nn^ä^lige 9la; 
turfih^er, toeldje bie S'rbe — ba3 Ofricr) unferer menfdjtidjen 
^orfctmng — barBietet, laffen ftcr) alSBafb in brei formen 
unterfdjeibert, bie al8 feft, f t ü. ff ig ober Inf t förmig er= 
fct)einen nnb fdjon bem untt>iffenfcr;aftlicr)en Urt^eiie bieSSer« 



Breitet ©rief. 29 

mutfyung aufurängen , bafj bie 2Wajfe bcö heften öief enger 
unb in ifyren 23efranbtr)eilcn anfänglicher »erBunben fein 
muffe, aU bie ffüfftge ober gar luftformige ÜWaffe, ba e§ \a 
roeit mer)r 5lnftrengung erforbert, ein (Stücf (Big ober £ofy 
ju (oalten , al3 ba§ SÖaffer ober bie ßuft §u burdjfcfjlagen 
unb gu tr/eUen. Unfere heutige 3ötffcnfcf)aft erlennt eine ei= 
gcnttyiimttdje straft an, meiere ben einzelnen Steifen irgenb 
loetcfjen ÄötperS innen? o^nt unb biefelBen §u einer gegenfeitU 
gen Qlnjier)ung Betätigt, foBatb fte in eine gennffe £ftär)e $u 
einanber gebracht korben ftnb. 9Jcan r)at biefe $r)ätigfett 
bie (Sor)äfion3fraft genannt unb fc^on au§ bem äußeren 
£0err)a(ten ber Jtörfcer im SSergfctdje ju einanber ijt §u erfen= 
neu, baß ^it Sljetldjen beö «gotjeö unb @teme§, be§ ©olbe§ 
ober (Stfens» biefe (§or)äfton3fraft in einem n? ei 1 1} oberen unb 
auffälligeren ©rabe äußern , al§ ^Baffer ober £uft 3e ttadj 
bem SWajiie biefer «ftraft erfd)einen alte jaljllofen &&x$tt ber 
üftatur in ben brei 3uftänben be3 heften, fytüfftgen unb £ufr= 
förmigen, bie man 5lggregatjuftänbe genannt r)at, um 
bamit im Qltlgemeinen ben ©rab ber 3)id}tigfeit unb fefteren 
ober toefereren Lagerung ber Heinften £t;eilcl)en , roorauS bie 
Jtöriper Bejtetyen, 51t Bejeidjnen* 

£>a roireö im tTeinften Oteme audj mit ben fl ein fte n 
$$eUdjen £U tl)un r)aBen, fo ift e3 5unäd)ft unfere 5luf= 
gaBe, $u roiffen, roag bie fleinftot ^eilc^en fmb unb ttelcBe 
(§igenfcr)aften Urnen §u!ommen* — 2Öir l?aBen fte fd)on in 
unferem erften Briefe öorüBerget;enb Elemente unb % 1 m e 
genannt unb fte ati c^emifc^e ©runbBeftanbtr)eile, rote aU 
formelle ©runbt^en ber ,ftör£errcelt djarafteriftrt. — 
Unfere 3SorfaBren, benen üBer^au^t bereue! in ben ffetnjien 



30 Steuer «rief. 

ütaum gän^Itc^ öerf erhoffen geBlieBen foar, toeil t§nen J)ier, 
nodj mrijr alö im großen, f'oSmifc^en Raunte, bie taum« 
burdjbringenben Snftrumente festen , matten ftd) eine jiem* 
ftdj rotje 9lnftdjt öon ben Elementen unb bereu SSerf^ieben= 
§eit* — (Srbe, SÖaffer nnb Suft, als bie öerBreitetften nnb 
burd) it)re ©tgenfc^aften unterfdjeibBarften, führten fdjon im 
9tttert§um $u ber Qlnnal)me, baß alte feften Sftaturf ötper au§ 
(Srbe, alle ftüfftgen au$-2Ö affer, alle luftfikmigen auS 
atmof£l)ärifcr)er £uft entftanben feien, toa^renb in ber 
(§rfcr;einung beö $ euer 3 ber fct)affenbe Dtaturgeift geahnt 
nnb ge^eimnißöoU gebeutet ttmrbe, 

25 tc neuere SÖifjenfdjaft ^at biefe oier alten (Elemente 
nnferer SS erfahren längft aU (Sinne über §u Betrachten 
gelernt, bie nichts mel)r unb fteniger aU bie $lggregat§uftänbe 
ber 0laturfor^r oerfinnlictjen* 3)ie eigentlichen (Elemente ober 
einfachen «ftör^er jtttb roeit jarterer Statut nnb (teilen ftd) 
als Safferftoff, (Sauerjioff , flogen jloff nnb ©tietftoff bar 
nnb fo fonnen toir auet) baei Reiter nur aU ein@i)m6ol jener 
geifligen ©eftalten, bie toir Sftaturf räfte nennen, beuten, benn 
e3 ift nichts anbereg , nt& bie öon einem nötigen djemtfdjen 
$ro$effe , bem ß^tritte beö (SauerjioffeS §u irgenb einem an= 
beren Körper, hervorgerufene (Srfcrjeinung, welche nur in ify 
ren SÖirfungen auf unfere (Sinne mit Sidjt nnb SOBarme Be= 
geidjnen* $euer, SGßafler unb £uft ftnb aBer Bei ben meiften 
djemifdjen Vorgängen in ber Statur rüic^ttge ^aftoren unb 
als foldje mögen fie unferen SSorfa^ven autf) Bebeutunggüoll 
genug erfdjienenfein, um bie itynen einft gugetoiefene (Slemen= 
tar=9iolle in ber alten 2Stffmfd)aft $u erhalten» — 

©e^eimnifijott unb nüc ein hinter ben (Srfdjemungen 



Breitet JBrief. 31 

tr-irfenbes , in ben $r)eifct)en be3 fteinflen 9tome3 immittel; 
Dar tr)ätigc3 , geiftigeg Sefen tritt un8 bie Summe ber 92 a * 
turfräfte entgegen* Um bte memnidj faltigen Sirtungen 
berfelBen unb if)re ©efe|mä£ igfeit in bei* (Saufalitat öerfte? 
tjen ju fönnen, r)at man öerfdjiebenartigc SRaturfräfte untev= 
fdneben unb in ber $r)at Wirb ba8 minber erfahrene Qtuge 
eine ganj anbeve straft im 9cieberfal(en bei Stbxtyx §ur (Srbe, 
als im magnetifdj geworbenen (Stfen ernennen Wotten — eö 
wirb eine anbere Jfraft wirffam fer)en, wenn ba£ (Sifen roftet 
unb jtcr) mit bem «Sauerftoff ber Suft innig ju einem Jlöriper 
mit neuen (gigenfdjaftenberbinbet, aU im e(ectrifcr)en (Strome, 
Welcher :plÖ|Ucr) biefe 23er6inbung wieber frei madjt* eS Wirb 
bieftraft, Welche ba3(Sifen magnetifdj in bte BejHmmteOiidjs 
tung nact) Forcen treibt, eine ganj anbere erferjeinen, at§ 
biejenige, roele^e ba3 fefte (Sifen in ben flitfftgen ßuftanb beS 
@c^mcI§cnS oerfe^t* Qtuct) bie 2Biffenfcr)aft 1)at biefe öerfdjie= 
benartig ftet) barbietenben unb unter mancherlei fpejietten *8e= 
bingungen tätigen SWaturfräfte einzeln ju betrachten 5 aber eS 
ift met/r aU war)rfcr)einlicrj , ba$ alte biefe mannigfaltigen 
s JcaturMfte au§ einer gemeinfcr)aftticr;en £tuefte fliefjen unb 
bafj roirfte ebenfo aU öerfdjiebene Steuerungen einer unb ber* 
fetben ©runbtraft aufjuf äffen r)aben , roie in unS fetbft bie 
(StnOirbunga^raft, bie Siaensfraft, bie Urtr/eilgtraft , bie 
^enffraft, Vu anjiebenben unb abftofienben Gräfte ber £iefce 
unb bc3 £>affe3 je. afS mobificirte Aktionen be3 einen ©ei= 
fte3 erfct)einen, ber unö burdjbringt unb unfer eigentliches 
$Öefen ift» — QU3 ein Symbol biefer geiftigen 9laturgeroatt 
fönnen wir ba£ oierte Clement ber Qllten, baS $euer, beuten 
— unfeve w i r f ti er) e n (§ ( e m e n t a r ft f f e f)aben wir aber, 



32 3»eiter ©tief. 

hinter bicfer größeren (Erlernung ber Qlggregatjujtänbe, im 
1 1 e i n ft c n Dt a u m e \\\ fudjen. — 

Um auf bic <S^3ur ber (Elemente ju fommen , fragen ftnr 
$unäd)jr, lrorauö bte ^aturförper Befielen? Qluf biefe $rage 
öerffiag bte (abernte unferer Sage eine juöetf äffige Qlnttoort §u 
geben , inbem bte fd)eibetunftlerifcl)e Qlnaltyfe alle gufammens 
gefegte DlaturBtper fetjv genau \n trennen unb iln*e 93eftanb= 
tl)eile na$ Dualität unb Quantität ju öereinjeln oerfteljt* 
9J2an getaugt Bei biefer Trennung beS^ütpergufammentyangeS 
gunädjft auf (Stoffe , freiere bte „näheren" SSefranbttjeile ge= 
nannt Serben, freil ftd) biefelBcn notf) fetter ^erlegen laffen, 
Bi3 man enblidj auf einfache, mdjt mef)r jerlegBare JUu*= 
$n flößt, bte aU djemifdje (Elemente Be^eidmet Serben 
unb öon benen man jefct fc^on me^rbenn fed)$ig fennt* — 

QBie fc^on angebeutet frurbe, 1?crrfd)t in ber SSerBinbung 
biefer einfachen Äör^er $u irgenb einer jufammen gefegten 
9#affe ein Bcfiimmteg ©efeij, melc^eö in ber anorganifc^en 
unb organifc£)en Statur feinen jebegmaligen feften 5(u§brud: 
l)at. 2öä(;renb in bem Uitifyt ber Mineralien immer nur 
§u?ei unb $ m e i (Elemente fid) bereinigen fönnen unb auf 
biefe SÖetfe, burc^ eine Dtcifye Binarer SJerbinbungen , alte 
mannigfaltigen, jufammengefeiten $ör!per ber an org an if cf)cn 
Statur entfielen, fudjen fidJ in ber ^flan^emoelt je brei 
(Elemente unb in ber ^ierirelt je in er (Elemente §u ternären 
unb quaternären 23erBinbungen unb in üiel complicirteren 
3al;lenoert)ältniffen auf* SDlan f)at biefe ^^ätigfeit bie c§ e = 
mifdje iftraft — ober, tt>eil biefe Bereinigung eine größere 
ober minbere Neigung ber (Elemente gur^erbiubung ernennen 
läßt — c§emif$e 2}ertoanbtfd}aft genannt, ©eunffc 



Breitet »rief. 33 

Elemente öerbinben ftd) , tute burcr) einen geheimen 3ug ber 
(5i;mpatf)ie, fdjnetter unb inniger mit einanbcr, al§ gettiffe 
anbere, ja! e3 gel)t biefeö öerrcaniDtfcc)aftUd)c Streben nadj 
Bereinigung fo roett , baf? ein fcr)on mit einem anberen @le= 
mente oerbunbener einfacher Mx$a feine 23erbinbung log* 
läjjit, trenn er einem füllen begegnet, ber mit tfjm in einem 
ftärferen, fytttyatfjettfdjett, djemiferjen 23errcani>t[d)aft6üerf)ält= 
niffe fte^t. (Se&en nur §um SSeifpiet ein <&tüä (Sifen bem 
SÖaffer aug, fo nüvb es rcfxert 5 — e§ J)aben ficr) mit bem 
(Stfen (Sauerftoff unb 3Öaffer ju einem Körper bereinigt, ben 
man üto\t nennt unb biefer miegt nun ebenfo üiet fernerer, 
aU jtdj mit bem @ifen mepare ©en?ic^t§t{;eile <2anerjtoff 
unb SBaffer Serbunben ^aBen. Saffcn nur aber ©otb nodj fo 
lange im® affer Hegen, cö mirb nic^t roften unb Bezeugt ba= 
mit, ba$ cS ju ©auevjtoff unb ^Baffer nierjt bie minbefte 
3}ermanbtfct;aft fyaL — (£in Jtötper, toetdjer in feinem ge= 
mof?nUcr;en £em£eraturjujtanbe eine nur mäßige 23evmanbt= 
fdjaft $u einem anberen einfachen Jtöv^er geigt y öermag §u 
einer ftärferen 23ertoanbtfdjaft §u ermaßen , menn fein ßn= 
ftanb, mie$»93. burcr) ungerDÖ^nlidje^emVeratur, öeränbert 
nüvb. — £)a§ (Sifen tann un3 tyier gleich mieber aU >Db}dt 
bienen. Waffen mir baffelbe noer) fo lange in trodnec Suft 
(iegen, fo mivb eS §u bem (Sauerjtoffe in berfetben feine 
23ermanbtfcr)aft feigen , baB fyifo mit £raftifcr)en ©orten : 
eö mirb ficr) am (Stfett feine äußere ^inbeöon^ammerfc^tag 
bilben. ^ammerfdjlag ift nämücr; eine 23erbinbung öon (SU 
fett unb attnofp'^arifdjem ©auerfloff in tragbaren ©ettndjtSs 
tfjeUen. — 3n bem (Sifen ermadjt aber biefe Bcrmanbtfdjaft 
a(3ba(b, trenn ei ber ©lü^ifce au6aefe|t ifr, mä(;renb tvir 

JUencfe, 3DWfroffo$>tf<fje ©über. 3 



34 Stociler »rief. 

©otb efcenfattS glühen Bnnen unb boct) feine 23er6inburtg 
mit ©auerftoff gewahren werben* 

£)iefe djemifdje 93erwanbtfcr;aft in ber Statur fyiett bte- 
felBe Bebeutunggöotte Ototfe Wie £ieBe unb «§aß, Neigung 
nnb ®leicr;gü{tigfeit in bev SftenfdjcnBruft* — Sie wir oft 
erft in C/Ö^erer £entperatur beg£eBen6 für ein anbereg Sefen 
empfänglicr; werben, Wie wir oft erft ber öermittetnben23er= 
wanbtfdjaft §u einem ©ritten Bebürfcn , nm öon einem $ln= 
bern angezogen $u werben , fo Walkt aud) ber Sftaturgeijt, 
burcr) fein @efe& ber djemifdjen 23erwanbtfd)aft ober 5lffini= 
tat, üBer bie einfachen ^i3r^er, aBer fein ©efe£ ift unaBän= 
berficr) ftreng, jegliche Sitltur Bleibt in biefer Seft ber (Sle= 
mente auSgefdjloffen unb ber menfdjficrje ©eift oermag bie? 
fetBen nur in fo Weit feinem 2ÖiUen bienftBar ju machen, 
a(§ er ifyre $mmb= nnb ^einbfdjaft tterfW;t unb Benu&t. — 
£>iefe $reunbfer)aft ber Elemente Beruhet aber auf bem$rin= 
gipe ber U n g X e i et) r) e i t , benn je unäl;nlicr)ev %ftä 9iatur^ 
föriper ftnb, um fo ftärfer ift bie ^Injier/unggfraft it)rer d)e= 
mifdjen SSerWanbtfdjaft, je är)nticr)er , um fo fdjwäd^er wir* 
fen fic an$ier)enb auf einanber. — Unb öerfyäft e3 ftet) mit 
ben an$ier)enben unb aBftofenben Regungen beS mcnfcr;licr)en 
«£>er§en3 Bei näherer Prüfung wof anberg? — 

£)iefe djemifdje Straft, beren Sirfungen wir im ©rofjen 
fdjauen unb unferen tecr)nif(r)en ßroeefen fo oieffättig bienft; 
Bar gu machen wiffen, ijl aBer recr}t eigentlich eine^ätigfeit 
im ffeinften iRaume» — 9cicr)t in großen, fic^tBaren 9D?af= 
fen unb au0 weiten Entfernungen wirfen bie Elemente an= 
jie^enb ober aBftofjenb auf einanber — fonbern immer nur 
in ben Heinjlcn, nur bem Bewaffneten (Sinne wa^rner/m? 



Breiter JBrief. 35 

baren S^eiWjen, bie man 5( tonte nennt, unb audj immer 
in einer na'djften, bem fteinjten Dtaume angefangen nnb in 
tf)m öevmttte(tcn 33cvü^rnng* %u§ fyex im fleinjten 9?a= 
tnrraume §at bie 2Bifj~enfcr)aft ^u flauen, jn toägen unb gu 
meffen gelernt, fyter fyat ber (S^emifer gunäct)ft ba3 3^aturge= 
fe& ernannt , baß alte ©(ementarüerSinbungen , au§ ttclcrjen 
bie ganje (Srfdjctmmggtr'ert im ©roßen ^eröorgegangen ijt 
unb ftd) erfyäft, aftejeit in unabanb erlügen, feften ®e = 
nud)tSmengen ftattftnben unb baß j.ebem einzelnen <ftör= 
per ein beftimmtee*, entoeber größere^ ober geringere^ ®e- 
ttudjt üorgefctjviebcn ijt, mit toeterjem er o^ne 5tugna^me 
aüemal in irgenb eine ct;emifcr)e SSerbinbung eintreten muß. 
Gtin jeber Körper $at fein j>ecififct)e3 © e toi er) t — 
ba3 l)eißt : gleichgroße ©titele ooer Otomt^eite fterfctjiebener 
Jtbtper ifiegen berfdjieben. 3e r ber ©ebitbete toeiß, baß (Sifen 
fernerer aU SBaffer ift, baß (Ei3 , toeldjeS a(3 leichterer ^Ör= 
per auf bem SÖaffer fdjnnmmt, in (Spiritus unterfingt unb 
alfo fernerer erferjeint; fd)on ba§ Moße@efu()t ber prüfenben 
£anb oerrärt) un3 , baß ein ©tüc£ statin ober eine gleict}= 
große Sftaffe Cluectfttber fetterer ijt , aU ein ©tuet (£ifen, 
toetetjeg gleichen Otaum einnimmt» Um ein beftimmteg 3af)- 
tem?erf)äftniß für bie 2Öif[enfcr)aft §u geraumen, f)at man 
t>a3 fpeeiftfe^e ®enncr)t bes Sßafferö at3 (Einheit ange* 
nommen, inbem man 100 ©ran beffefben räumlict) aomift 
unb nun abfielt, rcie öiet anbere Stoffe, toeferje genau ben= 
fetben Staunt fütfen, an ©croie^t betragen* (Si0 toirb bann 
um 10 unb (SoirituS um 20 ©ran weniger al3$kffer nrie= 
gen, toa^renb (Sifen 7 1 / 2 maf / Duectfttber 13y 2 mat, ©Über 
1 Ornat unb ©otb 19mal fdjtoerer ati Saffer finb- — 3>a 

3'* 



36 Bleuet »rief. 

afte einzelnen Jtor^er ftdj immer nur in BefHmmten ®ewidjtS= 
mengen betBinben fonnen, jeber (Sfementarfötper aBer fein 
fefteö fpeciftfdjeS ©eWidjt t)at , fo ftnb biefe 9caturgefe£e für 
bie 3Biffenfd)aft öon 2Si$tigfeit geworben wnb ber Wtymihx 
weißfid) im fletnftenOtaume ber^tome eBenfo ftc^er mit ber 
Söaage juredjt ju ftnben, inte ber $i(ot auf bem unaBfe1)Ba= 
*en Otaume beö 2Beltmeere3 mit bem ßompafj ♦ — (Erft na$= 
bem ber Statur forfdjer bie cfyemifcfyc 5Saage anjuwenben ber= 
ffrmb, lernte er bie wa1)re ßufammenfe^ung ber Jtür^er 
lernten. 

9tuf biefem 5Öege ber23eoBadjtung Begegnete bem Wagen= 
ben (Sfyemifer ber mit bem SMfroffope Bewaffnete £ftaturfor= 
fdjer, bemburdj baö o^ttfct) öeröoüfommnete^nftrument eine 
neue 5ÖeIt ber manmdjfaltigften ©eftalten unb Bewegungen 
erfdjloffen würbe* — 2)a3 S^ifroffo^ lehrte fennen, bafi mit 
ber erften d)emifdjcn SSerBinbung ber 5ttome, alfo mit bem 
erfien Otefultate ber atomiftifc^cn 33erwanbtfdjaft , fogleidj 
eine Beftimmte ©eftaft gegeBen fei, baß mithin fc^on im erfien 
Begegnen ber einfachen unb lleinften JtÖr^er eine 3bee ber 
Sorot öorfc^WeBt, welche bie 2ltome$u einer Beftimmten £a= 
gerung neBen einanber §Wingt unb bem ffeinften Dtaume bie 
<Sd}ranfe öorjie^t 2)ie (sfympaffyie Befreunbeter (Elemente 
unterwirft jtdj hiermit bem Otamgefe&e ber Sorot unb wo 
ein einfacher Körper aug fetner atomiftifcfyen Sfofation l)er= 
austritt , bem Buge ber djemifdjen Berwanbtfdjaft folgt unb 
einen §ufammengefe|ten ÄBr^er Btfben $tfft , ba fteüt er ftd) 
audj gleichzeitig unter ben gefialtenben , raumBefcfyränrmben 
ßwang beS s Jcaturgeijle0. 

$)te (Sigenfdjaften ber (Elemente fowof xvk il)re ßu= 



3t»eüer Brief. 37 

fiänbe , in treidle ftc einzutreten fär)ig finb, biefe eigentlichen 
23ebingungen unb 5r/ätigfeiten ber föcxpex im Heinflen [Raunte, 
finb mafgefcenb für bie (Srfdjeinungen int ©ro^en* £)fme 
bie in ben Qltomen rcirrmbe (£or/äftongfraft roürbe leine %9* 
ftigfeit, $erfcr}iebenr/eit unb Sanblung ber Sftaturtor^er fiatt* 
ftnben tonnen* £>ettn trenn biefe ger)eimnifiöot(e Sfraft nidjt 
bie einzelnen $r)citct)en jufatnm enthielte, fo roürbe bie gan§e 
(5;rfcr;einunggroelt autMnanber falten unb in ein (£t)ao3 öer= 
roanbelt frerbem — £)iefe merftoürbige «ftraft, roeldje ftdj in 
fefien Jtoripern roeit mächtiger barfteltt, aU in flüfftgen ober 
(uftförmigen , lann aber aud) buref) (Sinflüffe unb Sr)ätig= 
feitejt A ir-etdje in ber Sftatur trotten , oeränbert roerben* <2ie 
roirb gefcf)roäcr)t burd) (Srroärmung unb 2(uflo = 
fung, ftc röirb roieber in il;rer ^Injier/ungSfraft geftei = 
gert burdjQlBfü r/(ung be3Jtör£er3 unbS3erbunjtung 
ber auftofettben ^lüfftgMt 

Senn tote geroat)ren, ba£ int Sinter ober int r)or;en 
Sorben bas Saffer in bent öerbidjieten ßwf^nbe beS (Sifeä 
ftcf; oefmbet, bafi baffetBe int (Sommer für) roieber in ftüfftgeö 
Saffer auftöfet unb in r/öf)erer £em£eratur (mag biefelBe 
burd) @onnenftrat)ten ober Breuer »ermittelt fein) fidj inSol^ 
lenbunft ober 3)anvpf »erbümtt, ber nun trieber Bei 3l6tur}= 
tung aU Saffertro^fen nieberfältt ober an einer falten ®fa3= 
fdjeifce ftd) ju tro£f6arer ^tüfftgfeit öerbidjtet, fo roerben roir 
fogleicr) auf bie 2Sermut^nng geleitet, baf bie 3u = ober $lb= 
nar/tne ber Särme e3 fein ntiiffe, treibe ba3 Saffer in bie 
brei »erfdjiebenen Qlggregatjuftänbe be§ heften, flüfftgen unb 
£uftförmigen einführe* Unb fo ö erhält eS ftcr) auet), toie bie 
Siffenfcr;aft erfar/rungemöfng erfannt r)at Sir fer)en näm= 



38 Breiter »rief. 

licr) in ben (£rfcr}einungen im ©rofien nichts anbereS , aU 
bic SBtvfting eineS im Heinfien Staunte tr>a(tenben,©efe|e0, 
toeldjeS lautet: $Öärme ber)nt alle Körper auS — 
9l&füt)fung (teilte) jie^t fie jufammetu — 

5(us>bel)nung unb 3ufaninten$tcl)img ftnb afcer nur £>e= 
Zeichnungen biefer (Srftfjeinungen im ©rofien 5 toix feigen, bajii 
9lu3bel)nung bie Körper locferer madjt, Sufammcnjic^ung 
fte oerbicfytet — auf unfere ftrage Ü6er bie lefcte Uvfac^e bie= 
fer BufianbSbcränberung Serben n?ir afcermatS üon ber 2Öif; 
fenfcr)aft an ben ftemfren Otaum getoiefen* — ITnb frier er= 
fennen toir, baf bie Ql tonte ber Körper burcr) 
SSärme fcon ei na nb er entfernt, burct) 5l6füljs 
tung aoer genähert werben. — 3)a bie 9ltome ber 
tmr-ofmenbcn (Sofyäjtcnsfraft gefyorcrjen, ba fie ferner unter 
bem©efe|e ber djemtfdjen Ävaft, ober QScrtoonbtfc^aft fielen, 
fo muß bieSÖärme bemnadj Reiben Gräften entgegennur = 
Jen, unb biefcS t^ut fie benn aud) babuicr) , ba£ fte bie 
Qltome räumlich öon einanber entfernt. — Q£§ 
nmrbe Bereits im 33 orüb ergeben angebeutet, baf bie d)emifcr)e 
SSeroanbtfdjaft immer nur in ber größten 9Zäf)e ber 
jtörperatome nurfr, bafü fie nur bann in Qtctüm tritt, ttenn 
jidj gtvci $ik£er innig Berühren* Snbem nun SÖärtne 
bie Qitome üon einanber entfernt, tr-oburcr) e6en ber Körper 
ausgebest erfdjcint, X)eBt fte bic innige 33erüf)rung berfe!6en 
auf, bie nur in größter 97äl)e roirfenbe djemtfdje unb (£0= 
r)äftonöfraft geraden außer $r/ätigfeit, inbem ftet) bie ent= 
fernten Gliome nietjt mer/r erreichen fönnen unb au3 bem$3e= 
reiche ir)ter 9ln$iel)ung herausgetreten ftnb ; it)re 23erlr-anbt= 



Breitet ©rief. 39 

fdjaft erlifcr}!, ir)re Gotjä fton ift locferer, tf;r $lggregatjuftanb 
f)at um eoenfo öiel an 3)icr)tigfeitberloren. — 

SHefcS @efc| ftel)t burd)au3 nid)t im S23tbevfprud;e mit 
ber früheren QlugaBe in biefem SSricfe, nämlid) baf ein f)c- 
l)erer £eimperatuquftanb ber Äiu^er aucr) neue 33erroanbt= 
fdjaften §u roeefen »ermöge/ rote mir ba£ 93eifpiel am (Sifen 
unb £ammerfcr;fage fanben. 3nbem bie SCßävme bie 23er; 
roanbtfcr)aft bc3 (SifettS gum <Säuerftoffe ber £uft roeeft , bie 
in gemeiner Temperatur ntct)t sorr)anben mar', r)e£t fte eine 
anbere aoftofenbe, cr)emifcr)e «Kraft auf unb füt)rt oi3f;er 
gleichgültig an einanber fommenbe Gliome in baö näcr)fte©e- 
biti ibxcx Qlngietjung* Snbem bie Sßärme cr)enüfcf)e 23er&in* 
bungen left, mad)t fte bie oefreieten demente $u anbermeiti= 
gen Qlnfct) lief un gen fäl)ig 5 bie einem brüten (Elemente r/in= 
berlict) gemefene *Bermanbtfcr)aft eines* streiten 511m erften, 
r)ört auf unb bas> eine ober anbere fann feinem nunmehrigen 
Q3crmanbtfer)aft^uge $um britten folgen. 

£)er 5lusbcf)nung buret) SBärme unterliegen alle Körper 
berDcatur, felbfi bie t)ärteften unbfcr)ein6arumm-anberltcr)en. 
Qfcur eine ^lusnar/me r)at bie roeife 23ermaltung ber üftatur 
getroffen, eine Ue£erfcr)reitung be£ allgemeinen ©efe^ee — 
bie , fo oebeutungslos fte uns> aucr) auf ben erften 5mf<^ctn 
öorJommen mag , bod) in it)ren folgen t-on ber frodjften 
2Ötcr)tigfeit unb ein &emunbenmg3mürbigcs SBeijpiel üon ber 
göttlichen $Bci§r)eit geroorben ift. 5B affer mtrb ndmlicr; 
burd) Ä alte au3geber)nt — bas> ift bie^luenalmte bom 
allgemeinen 2öärmegefe|e unb jugleict) bie tlrfacr)e bon ber 
23eroor;n6arfeit ber (frbgegenben, roo e§@iö imQBinter giert. 
2Bär)rmb Bei allen anberen ^lüfftgfeiten bie iSidjtigfeit in 



40 Bleuet SBtief. 

gleichem ©rabc mit ber 9T6tur)lung gunimmt, ftnbet beim 
SÖaffer btc (£igentr)ümlicr;feit (Statt, bajü tB Bei 4 ®rab 
UÖarme ((£etjtu3tl)ermometer) feine größte SMdjttgfett erreicht 
unb Bei 3uner)menber$tBfür;lung lieber anfängt, ftet) auSgu* 
bellten* — 5)ie Bebeutunggöollen folgen tiefer fdjeinBar un? 
err)eBlidjcn ®efe|auSnar)me erregen unfere SSehnmbenmg. S5a 
unfere ©eroäffer oorgug0roeife buret) bie falte Suft, alfo an 
it)ver £)Berfläcr)e aBgetur)lt Serben , fo ftnft ba3 fältere nnb 
mithin fdjtoererc SÖajfer in tiefere <Scr}icr)ten r/eraB, ioär/renb 
baö tiefere, wärmere nnb leichtere an bie CBerfiädje fleigt 
nnb r)ier eBenfallS aBgefür)lt hnrb* @o roie aBer ba£ SBaffer 
eine burc£)gängige$tBrur;lung Big anf 4 ©rabSÖärme erreicht 
$at, bann fyfai tiefer ctrculirenbe 5lu3taufcr; jroifctjen oBeren 
nnb unteren (Scfyidjten auf, baS SBaffer fängt unter 4 ©ra= 
ben an , ftcr) au6$uber)nen , ba§ rattere 2Öaffer tritt an bie 
£)6erfläd)e, Bilbet r)ter, im ^ältegrabe be3 ©efrievenS , (Siö, 
toäfjretjtb in geringer £iefe bie Safferfdjictjt immer eine£em= 
peratur öon 4 ©raben SÖärme Behält. — (Stäube aucr; baö 
SÖaffer unrer bem allgemeinen 2Bärmegefe£e , f Bunte e0 Bio 
jum ©efrier!punf te, gleidj anberen 5'lüffigfeiten, immer bicr)= 
ter roerben, bann roürbe jeber ft'rofi alte unfere ©etoäffer Bio 
auf ben ©runb in (Si3maffen umtranbeln , eS roürbe unfer 
»ftlima ber gemäßigten Bone ein $otartanb Doli unroirtr)= 
famer (Siggrünbe roerben* — <&o folgt au$ einer gefeilteren 
Unregelmäfj igfeit im fleinjien Cfoume eine für Vegetation, 
^ierleBen unb 2ftenfcr;enroof)l Bebeutfame (Srfc^einung im 
großen SSilbe ber Statur. — 

2)ie 5Bärme bet)nt aBer felBft bie fefteften Jtör^er nic^t 
nur auö , fonbern fte öermag aucr) in r)ör/eren ©raben ben 



Bwcttcr SBrief. 41 

$lggregatjuftanb berfelben ganj ju beränbern, inbcm fte fefte, 
f)axtt Waffen in einen ffüfftgen Buftanb berroanbett — 
fdjmügt. — (£$ ijt eine Bekannte £r/atfacr)e, bajj £atg, 
2Äctattc, ©laS u. f* to. bnrd) bie £i§e roeicr) unb flüfftg ge= 
madjt roerben fötmm. — 33cvfdjiebene »ftötper r/aBen gu it)= 
rcr «Scrjmefjung bcrfctjiebene <§i|egrabe rtot£;tg 5 roät/renb 
fefteS CuectfttBer fdjon bei 40 ©raben unter 0lull beS defs 
ftuStfjermomcterS fdjmifgt, Bebarf 33(ei üBer 300 unb ©ifljer 
mer)r als 1000 ©vab «6 er 0iul(, unb Bei manchen Jtöripertt, 
toie §♦ 33* Stoffe., tft bei* ©djmel^unft noct) gar nidjt ein= 
mal buret; unfere SJiittel" peilet* Ǥi|eerjettgung erreicht toor* 
ben, rr>är)renb roir anbererfeitS nod) gar nidjt ^n ^ältegrab 
^erborjuBringen »erfter)en, in freierem 2Beingeift gefriert* 

2Bär)renb bie SÖärme auf fefte Körper toefernb unb 
fdjmeljenb roirft, berroanbelt fte $lüfftgfeiten, inbem fte biefe 
gleichfalls au£ber)nt, in 3)ampf. ©efefyieBt biefeS in ber ge- 
toßljnftdjen Scnvüeratur ber £uft , fo nennt man biefe $tuS= 
be^nung in einen leichteren ^Iggregatjuftanb : SSerbunftcn* — 
3)tefe (Erfcr)einungen ftnb Sebermann Begannt unb erklären 
fiel; auS bem £>orr)in beftnirten 3Barmegefe|e im Heinfien 
Raunte. (Sincr intereffanten 5^t)atfact)e muß f)ier aBer üBer- 
r)aupt erroäfynt fterben, biejugteic^ fat)tg ift, bie^caturfraft, 
lueWje rcir SÖärme nennen, fcerftänblidjer ju machen* 

(&o toie nämUct) fefte Äb'rfcer in baS @ct)metjen geraden, 
foBalb QBaffer ben ©rab beS $ocr)enS erreicht , foBalb glüfs 
ftgleiten langfam berbunften, Bemerk man buret; b^;ftfa= 
Ufdj=djemifd)e 23erfudje, baß SÖärme »erfdjnunbet, 
baß ber £emberaturgrab entroeber aBnimmt ober tro| immer 
neuer ßufü^rung oon 5Bärme, bennoct) unberänbert fielen 



42 Breitet ©rief. 

BleiBt. Stton fagt in ber QBiffenfdjaft : bie 2Öärmc iflt g e - 
Bunben ober taten t getoorbcn — unb unterfa)eibet fic 
üon ber fühlbaren ober freien SÖärme* — @e|en toir 
gleiche Quantitäten SBaffer unb «Schnee, febeS öon ©rab, 
in gleichen 23et;ättern auf ein unb baffefBe Reiter, fo ioirb, 
tt>enn ber@djnee eBen gefcfymoljen ift, berfelBe nicr)t me^r aU 
©rab SBatme geigen , toäfyrenb ba3 Saffer unterbeffen 75 
©rabe marm geworben ift 5T>tc $um (Schnee gekommenen 
75 ©rabe SÖarme ftnb olfo oon bemfelBen oerfcr) fucft, 
geBunben, ber ®c§nee ^at fte in ftdj aufgenommen, um 
fdjmeljen $u fonnen* — Jtodjenbe§ 20 affer geigt eine Tempe- 
ratur oon 100 ©raben (SefftuS, gleich bem Kampfe, ioeldjer 
t>om fodjenben Soffer auffteigt, unb mag man bog Jtocfyen 
nod) fo lange fortbauern laffen, bie 2Barme nürb nidjt $ö$er 
freigen , aU fte im QlugenBlüfe be§ St od)en6 fror* 3)ie iloer 
100 ©rabe rommenbe SBarme Binbet ftct) mit bem 2Öaffer= 
bampfe unb oeranfa^t gerabe beffen Suftanb afö Stampf* fte 
ift in bemfelBen latent getoorbcn. — ©in gletdjeg ©eBunben= 
derben ber SBäroie ift Bei bem SSerbunften toaBrne^mBar, 
tooburdj Stalte für unö füt;lBar ioirb* — 

(£§ fcerrfdjt ein allgemeingültige^ ©efefc in ber Statur, 
tt>onacJ)Bei allen feften iflörpcrn, mennfte flüfftg werben, unb 
allen (Tüfftgen, menn fte fiel) in Stampf ober£)unft öemanbeln, 
alfo : Bei jeber £ocferung beS ^Iggregotjuftanbeg unb jeber 
Entfernung ber Qltome oon einanber — mit einem 2Borte: 
Bei } e g 1 1 et) e r Jv ö r p e r a u §> b e l; n u n g — 2B ö r m e t> e r= 
fdjnnnbei. 

£D tef e geBunbcne, latente 28ärme, n?eld)e bie Urfac^e ber 
Q3erfutfftgung unb 23crpd)tigung ber Körper ift, ttn'rb 



ßttciter «Brief. 43 

aBer baBei nidjt amtiertet, fte wirb lieber frei unb fii^Ibav, 
trenn 2)ampf unb £)unft $u tropfbarer ftlufftgfeit ftdj oer= 
bieten, wenn ffüfftge Körper erftarren — imb baS ift bie 
anbere Seite beS @efe|ee, Welcr)e3 fyifyt: Bei jeglicher 
^örperberbicrjtung wirb 20 arme frei unb f ü t; T - 
Bar» — 

3)a bie SKärme unmitte(6ar auf ben (£or)äftonSjuftanb 
ber Qltome wirft, fte einanber nähert unb entfernt , fo iß fte 
aucr) recr)t eigentlich eine Jtraft im HeinftenOtaume, eine 5lc= 
tion in ben feinften £r)eilcr)en ber Saturierter» — 2Öa3 tjt 
aBer SSärme ? — 3jl fie ein Stoff, welcher ftcr) erjemifer) mit 
ben Jtörüeratomen berBinbet, ift fte eine Greift, bie aBwecr)= 
felnb fdjlummert unb actio ift? — 9J?an t)at bie ©arme 
nicrit biegen fonnen unb fie be3i)aI6 tin SmttonberaBüium 
genannt — man nannte fte an anberen Crten eine «ftraft 
unb erflarte fte üBitofoüfufcr). — 2Bir lennen fte nur au6 
tt)ren QSirfungen unb gcWar/rcn fie aU freie fühlbare SGöärme 
in Begleitung cr)emifcr)er $ro$effe, Bei (Som^reffton ber &ox* 
per, Bei Reibung» — Söenn wir füllen, bafi 2öaffer unter 
ßufa| üon Schwefelsaure in'S Jtodjen gerätf), wenn ber 
Sauerftoff buret; feine SSerBinbung mit anberen Stoffen bie 
ÖBärme Big jum Entflammen erweeft , Wenn bas> SBaffer jldj 
in 33erür)rung mit gebranntem Äalfe er^i|t , wenn Wir ge= 
wat)r werben, bafi <£olj ftcr) burcr) Oteibung entjünbet, §u* 
fammengebrüctte £uft Bebeutenbe Temperatur r)öl)e Bewirft, 
Lämmern unb (Somprcffton felBft Metalle in <§i|e Bringt — 
fo nehmen wir nur bie Sßirlungen waf)r, wir wiffen gwar, 
bafi 3Öarme burcr) cr}emtfdje ^rojeffe (bie auf bie cr}emifcr)cn 
Gräfte ber $ltome unb bereu Buftärtbe würfen) bafj fte burcr) 



44 StDeiter 23tief. 

${neinanberbrängen ber Qttome unb barauS entjtefjenbe $ör= 
perüerbicfytung au§ ben Jtörpew, ttorin fte latent bor^anben 
toar, frei unb füt^Bar ioirb, aBer üBer baSSefen berSÖärme 
IjaBm tot* feine genügenbe (Mlärung* 63 Bleibt immer eine 
$$tlofep$ijc$e $t?rafe, toenn nur fagen : fttüffigfaten ftnb 
SJet&inbungm öon feften Jtorpent mit latenter SBärme — 
ober fejte Körper ftnb 23et*Binbungen öon S"lüfftgf eiten mit 
freier SBärme. — 

3)ie «ftürper geigen üBer^aupt eine 2Öärmeca£acität, 
ba3 tjeif t, fte Bebiirfen einer größeren über geringeren Stenge 
»on 2Bärme , um eine genüffe Temperatur ju erreichen h bie 
Körper Beft&en ein öerfd)tebene3 guteö ober fdjfedjteS £ e i = 
t u n g § o e r mögen, um eigene 3Särme auf anbere Körper 
gu üBertragen 5 man f Bunte f)terau§ auf einen äuferft feinen 
Stoff fdjftejjen, ben man 3mp onberabitium genannt 
^at, einen (Stoff, beffen fetnfte Qltome bem Heinften Dtaume 
angehören unb jtdj djemifd) mit ben toägBaren Atomen öer= 
Bänben — aBer mit biefer 23orfieftung ftnb toir bem toaljren 
Sßefen ber 2Öärme um nichts nctt)er gerücft, benn mit ber 
QlnnaBme eine£ feinen SBärmejtoffeS taffen ftdj bie Gä*fd)ci= 
nungen ber2Bärmeftra()hmg unb ber SÖörmeerjeugung buvdj 
OteiBen gtteier Körper an einanber gar nic^t öereinigen* @s 
öermögen nämlic^ bie Körper, öerfdjieben nadj ü)rer 3)i$tig= 
feit, QBärme ausgujtra^en unb audjnneber ftraf>(enbe2öärme 
einjufaugen unb baburcr) in einen 1; öderen £emperaturgrab 
§u gelangen* SMefeS $J)änomen lä£t fidj buret; 9(nnafyme ei= 
ne6 feinen (Stoffel nidjt erklären unb man §at be3f)aIB in 
neueren Briten bieSBärme aU eine Qlction, eine ^ätigfeit 
Betrautet, toetdje, okulier; bem Sichte, bie Sirlung einer Be= 



Sttciter S3rtef. 45 

fonberen (£r$itterung ober 23i6ration36eroegung ber feinften 
J?i3r!peratome tft 2)enfen t&ix unS bieQftome, entroeber buret) 
cfyemifdje Jtraft, buret) Ctei6ung, burcr) auffattenbe 2Öärme= 
jtraf)ten ober 23erbicr;tung ber $r)eifd)en im fleinften^aume, 
in ©djuüngung, in eine eigentümliche Vibration geraden, 
bann erhalten hur eine anfdjautidjere SSorjiettung öon ben 
(Srfdjeinungen ber ©arme in ben J?i3r£ern. 2)ie infcrirenben 
5ltome fonnen au6flrar)fenb ir)re feine SSettegung burcr) ben 
SRaum fortpflanzen, biefe fann in anberen Körpern efanfatt§ 
bie^ttome in gleiche <Sd)röingung öerfefcen, baS ^Reiften §tt>eier 
Äör!per üermag ebenfalls biefe 23i6ration ber Gliome ^eröor- 
jurufen unb e6 erftärt ftd) auet;, ftie bie weniger biegten 
A9v$er an ftarfeteö SÖärmcfiratjfungS s unb 3Bärmecinfau= 
gungö=23ermcgen r)a6en, als biestere Jtb'tper, ba ja Bei erfie= 
ren bie Sterne locterer im Otaume liegen unb be^atft leichter 
in (Sdjtr-ingung geraden fönnen 5 e3 erftart ficr) , ttarum 
biegte Jtikper mit glatten 06erftäcr)en bie £Bärmejrra(;len 
(alfo bie bi6rircnbe SSercegung ber Qltome) jurücr^urperfen 
öermögen, rcaö ganj nacr) ben @efe|en ber £icr;tfira{;tett ge= 
fd)icr;t, roo ber 9tef(erion§n?ittfeI bem (Sinfaügirinfel gteid) 
ift, unb raur)e jDBerfläcfjen bie (Strahlen in biffufer UnregeU 
mäfngfeit reflectiren 5 eS erftärt jtdj ferner , ba§ bie Jtörper 
fär)ig ftnb, 2Öärmeftrar)fen, alg (iniare 23i6rationö6eu3egun= 
gen, burd) tt)ve 9[T?affc r/inburcr)§u (äffen unb man barf glau= 
ben, baf bie Steigerung ber Temperatur eineg 
Körper 3 nur bie SÖirfun g ber ftärferen £)gcU = 
tation ber 91 tonte ift, roorauä ftcr) bann nüeber bie 
^ör^erauöbe^nung in ber 3Bänne erftärt, inbem jiarf o8cil= 
lirenbe Steine eineS größeren jRaumeg oebürfen unb 



46 Später »rief. 

Weiter au3 ein an ber liegen muffen* ®er)t ein fefter 
Jtotper in einen flüfftgen unb biefer in einen luftförmigen 
über, fo muß biefeeS eine ©irfttng oon ^uner/menben S3i6va= 
tionen ber Qitome fein unb ba , bei gteidjer ©röß e ber S3e= 
Wegung, eine Vergrößerung ber ßar)l ber (Schwingungen 
nacr) mat^cmattfdjen ©efe&en nur mögticr) ift, wenn ber 
<Scr)wingunggbogen ftd) oerfteinert, fo wäre barin oietleicrjt 
eine @rf lärung be3 Satent s unb ©ebunbenwerbenS ber 5Öär= 
me ju fmbcn. — 

SSei beut §ur ßät nocr) obwaftenben t)i;Wotf)etifcr)en 
©taube biefer £er)re r)abcn nur un0 an bie (Srfdjeinungen 
fef6fx $u galten unb biefe laffen deinen Bruetfef %u, baß 2Öär= 
me bie 9(tome be3 Jtö£per§ öon einander entfernt, MäUz 
(Mangel an QBärme) fte nähert, alfo Derbtc^tet* — 

£)ie (5o(;äftongfraft ber $ltome im f ieinften Dtaume wirb 
aber nic^t allein burcr) Joanne gefcr)wäcr)t, fonbern auet) 
burd) 5iuflofung fefter Körper in einem ftüffigen. 2)a3 
SÖaffer fter)t t)ier aU auf(öfenbe3 bittet obenan, inbem e3 
eine große ßat)! fefter Körper flüffig ju machen unb ftet), 
ot)ne fetbft feine £>urcrjficr)tigtnt §u öerlieren, bamit $u üer= 
binben fäfytg ift. 3er) erinnere nur an bie 9#ineralwäffer, 
worin fefte (Salje unb Veralte aufgelöft enthalten ftnb, fer= 
ner an bie $r)atfacr)e, baß jebeö nocr) fo flare Oueftwaffer 
beim 23erbunften erbige ober fähige S^ücffiänbe hinterläßt, 
bie barin aufgelöft r>orr)anben Waren. — 

$li$t alle fefte Körper löfen ftcr) gleicr) leict)t im Saffer 
auf, einige behaupten tauge bie (Sor)äfton£fraft il;rer Gliome, 
t>tefe fogar (äffen fict) oon ber auflöfenben Jtraft beg 2öafferS 
gar nicr)t überwtnben unb unterliegen nur anderen $lüfftg= 



Breitet «Brief. 47 

fetten, tote 3. 93. SGßetngeift ober (Säuren. — 3Me 33eranbe« 
rung beSQfggregatatjtanbeS fejler^üv^ev in flüffige ijt nict)tö 
anbereö, a(8 ein öon bei* Slufjtgfett OennrfteS, räumticr)e0 
9ui8emanbevbrimgen bei Qltomc im ffcinfhn Dtame, roo= 
burcr) bie (£ol)ajtott§fraft ü6errounben unb, ba bie Qltome 
au§ bem ©eBtete ir)rer nur in näcfc)fter JBerü^rung rotrfenben 
$(n£ter)ung fommen, audj bie djemifdje Jtraft gefdjtoädjt 
tmtb. 

£)te 5fuf(öfung fejier Jtötpev tft a6er für bie ©eftat= 
tung im fteinften Otaume öon großer 23ebeutung$ bie 
Qltome, im S?lüfftgcn fuSpenbtrt unb i>on einanber gehalten, 
Met6m ofyne QSejier/ung unb fomit formlos, ir)re cr)emi= 
fct)e 2$ern?anbtfdjaft rann jle, ber räumlichen Entfernung 
roegen, ntdjt fetnben unb gehalten 5 — aber fo&alb bie 
grutfftgfeii »erbunftet, fobatb baburcr) bie Qttome när)er im 
kannte gerücft roerben, bann erroadjt if)re djemtfdje $ln* 
§ief)ung ober Qloftojjhmg nact; mar)tercanbtfd)aftttcr;en ©e= 
fe|en , jie fudjen ftct) unb me Befreunbeten Elemente lagern 
ficr) aneinanber unter bem roaltcnben, oer)errfdjenben ®eban= 
fen ber ftorm. 

Wtä Sfejte, mag e3 eine Bcftimmte ftorm barBieten ober 
barin gejtört ober burcr) anbere 9catureinflüffe »erlebt fein, 
i\t au$ bem ßuflanbe beS ^lüfftgen, bem Sfovmlofen, r)er* 
öorgegangen. 5Dtc feften betaue Befanbcn jtcrj einft im ge= 
fd)mot$enen ßuftanbe, bie (Safye unb Erben roaren aufgeföft 
im SBajfer unfereS Planeten. — 3Ätt ber junef/menben 5tB= 
fütjtung erroad)te bie dt)emifct)e Greift in ben räumHcr) jtcr) 
nätjernben Atomen, mit ber fortfd)rettenben 33erbunftung 
bee 2Öaffer3 rücften bie 9Uome in ben JtreiS it)vev engen 



48 Sfoeiter ©"«f. 

^erntr>irruttg , e3 erfaftetett fefre äftetafte uttb (Steittmaffen, 
e3 bitbeten ffcr) au§ bem öerbunftettben £öfttttg3mittet bic 
<Sat$e unb (Srben* 5tBfu^Iung unb 23erbuttjtuttg würben 
fomit bie SSebtngungen ber ©eftaltuttg in ber unorganifdjen 
matux. 

3m fteinffen Ofoume roar aber bie eigentliche SÖÖcrfpatt 
biefer ©eftattung beö ^ejten auS bem $Iüfftgett$ — inbem 
^ttome fidj als befreuttbete unb tt>at;foertoanbte treffen , fc^ie- 
fen fte, üon djemtfdjer Greift getrieben, aneinanber unb 
bitben eine $ orm — matt nennt biefen dhttuffcft bie Jtrty= 
ftattifation unb bie erfte ©eftaftuttg ber Statur §ur be= 
ftttnmten Sform , bie erfte ^Bernurflicrjung ber maf gebenbett 
6ct)rani:e im Raunte erfenttett ttnr im Sixty ff a II e. — «&ter= 
mit frtüpfe ict) an bie im erftett ©riefe gemachte« 2lnbeutun= 
gett trieber att uttb eS nürb nun fcerftänblidjer Werben, trenn 
bort gefagt würbe , baß mit ber ©eftattung juerft bie (Stoffe 
itt bie fornteUe Sßlanmäf? igfeit ber Sftatur eintreten unb im 
frtyftattiftrenbett £ÖtnW bie öerttünftige 33efcr)ränfung im 
Staume gegeben fei , baf ferner bie cr)emifcr)e Jtraft nur bag 
SGÖerfgeug ber richtigen Qltomenöerbinbung werbe , aber biefe 
SSerbinbuttg jugleid) oott einer ^ormibee, einem matr/ematU 
feiert ©ebanfen befyerrfdjt fei* 

3n ber «ftrtyftaü'ifattott tritt wtS juerff ber 95iCbungf^ro= 
gef ber Sftatur oor bie klugen» W\t SSetounbcruttg fer)ett wir 
t)ier im öerbunftenbett tropfen wie buret) Qauferfdjfag ma= 
tt/ematifdje formen aufgeben , aU öerbic^teten fte ftcr) auS 
bem linfidjtbaren uttb bem iftici)^* 2lber bie in nähere $ln= 
$ier/ung gefommettett 5ltome ftttb et, welche im fteittjtett 
Ütauttte ftdj öeretnigen uttb fogteicr) Dom mattyematifdjen 



3 weiter 23rief. 49 

©ebanfen ber (£d)ivpfung bezwungen, \id) m<fy bem ©efe|e ber 
Utaumtjefdjränrung neben einanber lagern alö $orm, afö 

2Bcr jemals unter bem SWifroffope ben 5lft ber toftaUU 
fation im ffeinjten Staumc beobachtet t;at , ber wirb bie an= 
bädjttge (M;ebung beS ©emüttycS ücrftet)en, Wetcfye unö Beim 
^Inblicfe ber unmittelbar erfdjtoffenen göttlichen 33i(bung§= 
werfftatt fo unwittfürficr) ergreift, wenn Wir fel)en, tote im 
öerbimftcnben tropfen mit einem dJlaU bie gartefte, matt)e= 
matifdje Jtßrpergeflaft in bie (Srfcr)einung tritt, wie bie ein= 
mal öorge£eicr)nete 2Binfel6eftimmung unb Stfädjmrtdjtung 
immer ftdj wiebert^olt im bergröfernben $ortwacr)fen be§ 
«ftrtyftafteg, ber nun ba(b audj bem unbewaffneten 2luge 
jtdjtfcar Wirb* — Sir flauen t)ter bie SÖirJuitg einer ge= 
fyeimntfjboften ©ewaft, Welche bie Qltome jwingt, einer öor= 
gefcr)riebenen Sinie unb Oticrjtung gemäß , ftcr) nebeneinanber 
^u orbnen unb eine regelrechte $orm §u bitben. $ret im 
^lufftgen fd)webenb, fyaben bie 9ttome enbticr) im 2Serbun= 
ften be3 £ro!pfen§ biejenige S^är)e erreicht , welche bte gegen= 
fettige ^tnjie^ung möglich madjt, unb inbem ftcr; ifyre (Spa- 
ren ber cr)emifcr)en Jtraftweite Berühren , werben fte öom 
33ilbung§get>an!en ber Sftatur mächtig ergriffen, fte fcilben 
einen cr)emifcr)en Körper unb eine Beftimmte $orm. — 

Um biefen erften planmäßigen TO ber Jltt)ftal(ifation 
ttoftenbS ju öerftet)en, bebarf e§ eine! 23licfe6 in bie Wlatt* 
rialien biefer SÖevffiatt fetbft @3 würbe fct)on mehrmals 
tnngewiefen auf bie c^emifc^e 23erwanbtfcfc;aft ber (demente, 
auf it)re anjieljenben unb abftoßenben Urtriebe , welche bte 

ßhnefe, attifroffopifer/e «über. 4- 



50 Steuer SSrief. 

Gliome rurdjtringen. 3e unäbnficr}er fic tu ibrem 2öefen 
fittb , um fo ftärfer ijt jirifcbcn itmen ber ßu$ ber b efreun= 
beten Slnjiehmg* 0hm gtebt ei aber iu ber 9iatur jtoet 
gro#e, überall berfaeitete ®egenfä$e, irelcbe man toiffeu- 
fer)aftlicr} als Jöafcn unb (Säuern fcejeidjnet. aSerbinbmu 
gen ber (Elemente mit Sauerftoff (affo eine jÖjäjbation,) 
führen $u ^tret entgegengefe£ten Otefultaten 5 getoiffe Stoffe, 
tote $• 93« Gafenersb, 9iatriummetall, überhaupt rie mei* 
ften Stalle, Silben mit Sauerjioff berirnnben feinen fau= 
reu, fonbera einen fogenannten bafifcr)en «Sotper, ber 
einen laugenbaften , alfalifcr)en ©efebmaef bat unb bie QU 
gentbümlicbfeit ?eigt, baf er rctBeö ^admuepapier Hau 
färbt. Rubere (Elemente bagegen nehmen in Sßerbinbung 
mit Satterjtoff fauerc Qagenfdjaften an, fie febmeefen ftarf 
fauer , färben blauet £acf mu^rapier rott; unb man nennt fte 
fcblecbtrceg «Säuern, 33eift)iele baöcn ftnb SSerBinbnngen 
bfy SauerftofrVo mit ©djtöefel*, 9}t)e&pt)or, ^or)Ie — unb 
Ü6erbaurt finb es öorjugstretfe bie i)itcr)tmetal(e, treibe 511 
Säuern teerben. -33afen unr> Säuern finb in ber 9latur bie 
entfebiebenften @egenfä|e unb üben be^balb aucr) bie 
ftärfjie 2ln$ier)ung auj einanber au3. 2&o ju ftcr) begegnen, 
ba fhreBen fte nact) SÖerbtnbung unb trenn fte ftdj bereinigt 
baben , fo öeranbern fie hä^ ibre (£t)araftere unb (§igen= 
fcfjaften fo gartjUct) , ba§ bie SSafen nidjt mebr laugenbaft, 
bie Säuern nicr)t met)r fauer fcr)mecfen , bap ro ibtB unb 
blaue* £acfmuora£ier feine anbere Färbung mel)r erhalten. 
— 93afe unb Säure bilben einen neuen «ßör^er, in n?el= 
djem bä^? @igenfcr)aften be3 3Htattfc(jen unb Sauern öbllig 
neutralifirt rcorben finb unb ber in ber tyorm eines 



3t»eiter 93rief. 51 

JtrJ^ ftaf IcS in bie (Srfdjetmmg eingetreten tft. 9J?an nennt 
einen fofdjen Körper ein @at§. — 

tiefer neutratifirenbe 23ereinigung^ro$efi gtüeicr ©egen= 
fä&c tft e§ nun, ttjetc^cr im fleinften (Räume, in ben 2lto= 
mcn feine evfte 23ilbung£ftätte, fein erfteS gormetement ftn= 
bet. ©er ^tebt)a6er ber Statur üermag ftcr) btefe§ intereffante 
@cr)auftuel jeberjeit ju Bereiten, rcemt er Bafifct)e unb fauere 
(Elemente in Sßaffer auflieft unb einen tropfen baöon unter 
bem aWifroffitye oerbunften lajüt* $fö|lict) nürb er bie ge= 
^einmijjöotte 9)ead)t nurffam unb geftaltenb irerbcn fef)en, 
e£ erf)e6t fict) in ben feinften unb garteften ßeidmungen ber 
Äröjia'ß auS bem formlofen ßujlcmbe ber oefreunbeten @Ie= 
mente. Sftan fcraudjt nur etroag (Salpeter, Äocr)fa($ u*f*m. 
' in Reifem Söaffer §u löfen unb or)ne (Störung erfalten ju 
taffett, fo nürb man Batb gema^ren, roie matr)ematifcr)e, 
gia^elle ©eftatten cmfdjiejjien unb ben gebildeten Jfctyjralt 
barfielietu ü)amit a6er bie 9catur gau$ i^ren cr;emifc^en 
23ermanbtfcr)aft36eftegungett in ben Atomen unb bem öor= 
fc^nietenben Urbitbe ber Sorm folgen fann, barf fte barin 
nicr)t geftört werben, n?etcr;e3 burcr) gefraüfame, mecr)anifcf)e 
SSeroegungen , burcr) (Sinfiüffe anberer, ber cr;emifcr)ett 23er? 
oinbmtg entgegennnrfenber Gräfte, rr>te $♦ 23. ©alüantSmuS, 
gefd)er)eu würbe* — 9tüf/ren ioir eine (Saljauftofung tocifys 
renb be3 QtxtalUnB ober Cöerbunftens» mit einem (Btafo um, 
fo rocrben rotr feine Ärtyfiafte erhalten, fonbern nur, ai§ 
Otefuttat geftörter »ftrtyjialüfation , ein formlofeS $ufoet nie= 
bergefcr)tagen ftnben. 5)ie 9Zatur erforbert für bie normale 
^orm&ilbung au3 i^ren Atomen eine ungeftörte Otu^e, 

aber auct) eine angemeffene j$tit, benn je (angfamer ein 

4* 



52 Breitet SBrtcf. 

-ftrfyftatt entfielt , um fo regelmäßiger unb fdjoner totrb er» 
Sajrtaufenbe oon 3at)ren t;aBen manchem Jtrfyftatte in ber 
%k]t unfereg (Srbtor^erö gur SSoltenbung bienen muffen* — 
5DItt bem StxltftaUt ttiü bie 8totur guerft in bie $orm 
unb ©efefcmafngfeit ber räumtidjen 23efcr)ränfung ein* Unb 
tyter f)at ber ©djifyfer nidjt ber SÖittfür ober bem ßu= 
falle freie 33al)n getaffen , fonbern eine mattjematif dje 
unaBänbertid}e£Beftimmuttg Bet)errfd)t bie (Elemente 
unb beren djemifctje «ftraft* 2Öo ftdj gemiffe 23afen unb ©aus 
ren Begegnen unb gum ^r^ftaUe merben, ba ift if)nen aucr) 
ba§ SSorbilb einer Beftimmten ®eft alt mitgegeBen unb 
ieber^rtyftaft f?at feine c^araltertjxifc^e, mat^ematif^e^orm, 
bie gu feiner (Srfenmmg btent Unter alten Umftänben , mo 
fid) (Safyeterfrtyfiafte Bitben, ftnben mir biefetBen in reget= 
mäfig geBitbeten, fecrjeifeitigen (Sauten mit gmeiftädjig aBs 
geft)i|tem (Snbe , ir-ie ^igur 1 geigt 5 ba3 $o$fatj trfyftatlis 
firt immer in regelmäßigen, burd^ftdjtigen 5Öürfetn, %'iq*2. 
— Jtiefeterbe, aU fogenannter JBergfrtyftatt , in frönen 
fedj§ftäct)igen $tyramiben , ober fedjgfettigen (Sauten , $ig. 
3» — «ftteefäure in farBtofen, rt)omBifd)en (Sauten, $tg* 
4* — (Sd^mefetfaureg ^ati in garten / fec^Sfeitigen 3)o£s 
^elptyramiben , $ig. 5* — SBeinftein in ätmttctjer 9trt, nur 
ftnb bie, Bei bem toort)erget)enben (Safje aBgeftum^ften $tys 
ramiben, tjier öierfeitig unb fpi£, $ig* 6* — ©tauBerfatj 
ftettt ftcr) in öier* unb fedjgfeitigen (Sauten bar, $tg* 7» — 
(Safyeterfaure§ Patron att öerf^oBene 2Öürfet (9tt;omBoe= 
ber), $tg* 8. — Qttaun atS fcpne, bur$ftcr;tige Octaeber, 
$ig* 9. — ^Btet^uder in öierfeitigen (Sauten, gtg* 10* — 
£)a3 bo^ettdjromfaure Mali in frönen $afetn, ftig* 11* — 



3meiter 23üef. 



53 



5(i-fmtffaureS Aalt in öterfetttgen Fäulen, Sig* 12» — 
ßucfet* in tterfdjoBenen fe$3feitigcn ©einten, $ig* 13iuf*to» 




5*9- 7 - 



St ö . 9- 



54 



Stteiter SSrief. 




gig. 12 



mm 

mg- 13. 

(BB tft tyier eine iRet^e öon «ßrfyftottm IjtitgefteUt toorben, 
trelc^e bie ntannicr)faftigften formen baroieten* — @$ 
^errfdjt aber aud) Sterin eine oejtimmte mat^emattfdje £Äege( 
unb bie SÖtffenfdjaft tyat bie »erfdjiebenen «ftüjftaHformen in 
9tuftrifett gebraut, inbem fie bie SOtantdjfalttgfett auf ei= 
ntge, Wenige ©runbformen gurüdfiUjrt , son toeldjen 
jidj bie ^unbert unb nte^r ©eftalten ber Jh-tyjtafte mat^e= 
matifd) ableiten I äffe tu Sftan unterfdjetbet nämlicr) 
an jebem Jtrtyftalle bie % lachen ober «Seiten, ferner bte 
Tanten ober biejenigen hinten, in benen $tt>ei ftlädjen an= 
einanber ftoßen unb enbfid) bie ©den, too brei ober me^r 
ftlafyn ftcr) int 3Sinfe( Berühren* £>iefe ntat^emattfdjm 
^actoren eines? au§ geraben Linien geBilbeten Jtikjwg bienen 
§ur (Sintfyeifung unb Jtlafftftcirmtg alter «ftrtyfiaüe, tncem 
ftdj axtö $(äcfye, J^ante unb SStnfel mat^emattfdj fecr)g 
©runbformen conftruiren taffen , freiere efanfoinele Jtrfyfiafls 
familien ^ ar alter iftren, inbem ftdj alle StxijfialU in 



3»Dettcr »rief. 55 

tfjrer ®e)talt aue> einer biefer ©runbformen 
ftereogra^t;ifcr) r) er feiten laffen» 3)ie üftatur t)at 
feinen emsigen MxtyfiaU gefdt)affen , Wetdjer Weniger, aU 4 
^'(ücr;en, 4 (Scfcn unb 6 Tanten frätte, wol a6er gießt e6 
beren jar/treidje, treibe Bei ^Settern mefyr getgett* 

SÖttt man bie <ftn;ftafte in i(;rer jartejten 9ieint)eit an= 
flauen, fo muß man fie im fteinften Otaume entfielen fer/en, 
in ber, bem 9}itfroffo^e jugängticrjen SBerljiatt ber *Kör!per= 
atome* «&ier tritt bte itrgeftatt ilax unb matr/ematifcr) rein 
au3 bem serbunftenben Sro^fen tjerüor unb inbcm ftd) bann 
biefe(6e Stete, un$dr;lige 9J?afe, im $-ortwacr;fen bes> Stxij- 
frafte£, wieberfyolt, inbem ft$ gleite Urfü;ftal(formen mit 
gleiten S 1 Uict)en , Sßinfeln unb Tanten aneinanber legen, 
um burdj biefe Lagerung lieber bie Itrgeftatt im ©rofien 
barjufteften , wirb btefer ftdjtoare, 'r)anbgveif(icr)e ttoftall 
oft weniger rein unb matf/ematifcrj ein SSitb ber Urform, 
woraus» er entftanb , ba ftcr) bie deinen Jhi)fiaUe (eicr)t an 
btefer ober jener (&äk jtärfer anhäufen, weit ^ter öieKeictjt 
in ber ^(üfftgfett bie cr)emifcr;en £Utbung36ebingungen gün= 
ftiger waren , aU in einer anberen ©egenb ber ftiüfftgfeit 
2)ie fed)§ ©runbformen, au§ welchen alle «toftafte a6ge= 
leitet unb wonact; jte in fedjS fyfiematifcr)e Familien grnp= 
pirt Werben , mögen im ^otgenben eine tle6erftcf;t öon ber 
SDtanidjfaftigfett ber ^röftalie barlneten, 

£>ie erftc ©runbform wirb burcr) ben reget maf igen 
3lcr)tfläcr)ner (£) etaeber ober bie öt er feit ige 3) o£= 
pet^nu-amibe) bargefteftt, )[vk S?ig* 14 auf <S* 56 üer= 
finniterjt* 

%)hm crf'ennt an biefem .ftöriper aerjt gleiche ftladjen, 



56 



ßttmter 23rief. 




Sig. 14. 



meldte eftenfobiele gleicr)fei= 
tige $)reiecfe Btfbert unb öon 
§tüi?(f Tanten unb fecr)3 
(gcfen eingefcfyloffcn ftnb* 
Biegen tt>ir öon jeber (Scte 
eine gerabe Sinie mitten 
burdj ben Körper in tote 
gegenüBerliegenbe (Scfe, fo 
erhalten toir brei 5lrenlt= 
nien, reelle ficr) im SSfliU 



tefyunfte beö «ftör^erö burcr)[$neiben 5 fte geben bie ma= 
t^emattfdje ©runbform biefeä regelmäßigen SldjtftädjnerS 
an / fobalb biefe 5lrenlinien ftdj r e et) t rc i n t ti g im ÜÄl t« 
telpunfte burcrjfdjneiben unb üon gleicher Sänge 
ftnb* 3)urcr;fcr)neiben fte jtdj nidjt im rechten SÖinfel ober 
ftnb bie Sängen üerfc^ieben , bann conftruirt ftcr) baraus* ein 
unregelmäßiger Qlcrjtfläcfyner, So nüe bie Statut nun Bei 
ber ©eftaltung ber .ftrtyftaße »erfahrt , inbem fte bie ibealen 
$trenlinien $ier/t unb bie 5ltome im 9lnfcr)ie£jen baöon 
abhängig mad)t unb räumlich Be^errfdjt, fo $at aucr) ber 
9caturfreunb / ttenn er bie ©runbform eineS JftrtyjlafleS 
ernennen unb befiimmen reift, bie 2lrenlinien 311 fudjen. 
@inb biefelben alle bon gleicher Sänge, fo braucht er bie 
eine nur fenfrecr)t bor ftcr) ^injufteften unb fte al3 bie >$au$U 
are ju betrachten, bon n>elcr)er er ntatijemattfdj toeiter con= 
jtruirt — bei ungleicher Sänge biefer Sinien nimmt er bie 
längfte als ^aubtare unb Betrachtet bie fütteren als Sieben* 
aren , troburd) er ein grojjeS 4?ülf3mittel erhält , bie ganje 



3tt>eiter 23rief. 



57 




3ig. 15. 



©runbform , gu lueldjet ein ÄrtyftaW gehört , auf bem 2Bege 
ber ntatfjemattfdjen (Sonftruction §u erf ernten* — 

Anmaße, roc(cr)e einer ®runb= 
form angehören unb baoon ab- 
geleitet Serben muffen, (äffen 
ftetS gehnffe Ql6fcr)nitte ber ur= 
fprüngfidtjen ©runbform er?en= 
nen, bie in regefmä^iger SÖetfe 
(Scfen ober Tanten coupiren* — 
^Serben oon $ig* 14 burcr) !pa= 
rottete (Schnitte (maS man jum 
finntidjen SSerftänbniß an einer 
leicht gu fdjneibenben SWaffc, roie 
einer Drübe ober großen Kartoffel 
^raftifer) ausführen mag) bie 
©efen roeg genommen, mie in 
obiger §igur 15 begonnen 
ift, bann Bleibt, fobafb bie 
(Schnittflächen jtdj im 2Öeiter= 
führen mit ©den unb Tanten 
Berühren, ber SSürfel ober 
©edjsffädjner über , me(cr)er 
fec^S gleichgroße Öuabratfiädjen, 
jtoolf Tanten unb acr)t (Säm 
jeigt» — ftig* 16» 

ßonpiren mir mieberum feine 
(£ctVn, roie in folgenber $ig* 17 
»orgejeicrjnet ift, al^bann entfielt abermals ein regelmäßiger 
Qvd)tf(äcr;ner , tooburd) bie nar)e 93e§iet)ung beiber «florier 




m- iß- 




m- 17. 



58 



Breitet SSrtef. 




gtg. 18. 



augcnfdjeinlict; toirb, bie auf einer gemeinfdjaftlicfyen Sfcmcon« 
ftrueticn Berufen» — 9)?an Vermag nocljmeitere formen babon 
a^uleiten* (£ou!pirt man an einem SÖür fei ©den unb Tanten 
unb fii^rt man biefe Schnitte in gleichmäßiger $&äfe üon 
allen Tanten meiter, fo erhält man ben bauten = 3^ ülf; 

fladjnev, mit 12 gleichen $lä= 
d)en, meiere man bauten ober 
911;om6en nennt* $ig* 18. 

Stimmt man aber üom regele 

mäßigen 5(cr;tflad)ner , nnc er in 

ftiQUX 14 gewidmet ift, nid)t 

gleichmäßig alteScfen unb Äan= 

ten fort , fonbern nur afimecr)= 

felnb immer bie einanber gegen= 

Ü6erlicgenben, baß nur bie Hälfte 

be$ Qldjtftädmcr^ üßrig £lci6t, 

bann entfielet bie bret fettige 

Sßfyvamibe ober ba£ ^etraeber, 

mie in S'igur 19 bargeftellt ift* 

(3luf äfmlidje SDBeife laffen ftc^ 

noer; anbere ©efiatten, 5. 33* ber 

ftüttfefeß'voMffiatyntt, ableiten*) 

£>ie g ; m e 1 1 e ©runbform ber 

Jlrtyfialle wirb burdji ben 

£luabrat=9td)tfläd) = 

ner bargeftellt* $ig* 20. 

%v&) biefer Körper l)at 
bret, fid) redjtwinf* 
lig burd)fcr)neibenbe 




m- 19. 







Steuer 33rief. 



59 




Big. 21. 




mg. 22. 



3lren, aber bte eine t ft länger, aU 

bie Beiben anbenn SÖitrbe man biefen 
jtor^er in feiner Witte qner bura)fcr;nei= 
ben , fo errette man eine Cuabratftäcrje. 
(Stumpft man feine Tanten gleichmäßig 
ab, fo entfielt bie quabratifdje 
(Säule ober ba3 bereite $rt6ma* 
$ig* 21. 

£>ie b ritte ©runbform ber^rtyftatfe 
ift bnrdj ben Ut a u t e n = 31 et; t f t ä &) n er 
gegeben (D^ombenoftaeber.) 
fftg. 22. 

9tucr) r;ier burd)fcr)neiben 
ftet) bie 3l|ren redjtnunf = 
lig, aber fte finb öon un = 
gleicher £änge* Stürbe 
man biefen <ftor£er in ber Sftitte 
quer burc^fc^neiben, fo erhielte 
man eine D'lautenftäcrje* (3n 
biefer $orm fr^ftaHifirt $. 33* 
ber (SdjtoefeL) 5(ucr) au3 bie= 
fer ©runbform {äffen fid) roie= 
ber anbere ableiten, benn trenn 
man bie Tanten abftumüft, 



fo entfielen bie rijonunfcrjen^äulen, meiere ebenfalls bie 
Statur im ^röftatte bargeflellt i)at 

Sine oierte ©runbform ijt ein 3tcr)tfläcr)ner mit 
brei ungleichen ^Iren, o on benen gtoei f ic^ f dt) i e f = 
toinHig burc^fc^neiben, aber§u berbrittenim 



60 



Breitet Srief. 



regten SBinfel fielen, 
£>ie baraug gcBUbete St&xptt* 
form tft in ff ig. 23 barge= 
ffcttt. 

3n biefer ©eftalt fxirftaU 
üftrt g. 25* ba6 in ouffani= 
fcr)en93 Übungen sjorf ommenbe 
Mineral, roelcr)e3 2iugitr)ei£t 
unb roo^u aucr) bie Bekannte 
^ornHenbe gehört. 9J2er)r 
nocr) flnben ftcr) bte aoge = 
leiteten formen biefer 
©runbconjrrttction in ber 
91a tut, BefonberS bte barauö 
entftefjenbe rr/om6ifcr)e@äule, 
24 — treldje $♦ 23. bie 
ÄrtyjMform beS ®i^= 
feg ift. 

(Sine fünft e ©runb= 
form ber Jh-fyjiatfe ifi 
Derjenige 5lcr)tfläcr)= 
ner, beffen fämmts 
I i dt) e 5lren ficr) 

fdjiefroinHig 
burcr)fcr)neiben u. 
ungfei^ finb. — ©er barauS entfte^enbe Körper (yotU 
djer 5. 23, bie ßrtyjiaflform be3 fcr>efelfauren tfityferoxtybö 
ift) fielet ftcr) in ff ig. 25 bar. 

$)ie abgeleiteten formen ftnb in ber s J?atur £ar/lreicr} öor= 





ms- 25. 






Stocitct SSrief. 



61 




gig. 26. 



tjcmbcn nnb erfdjeinen mcift afö statten ober unfein, mU 
weber mit geraben Ghtbftadjcn ober mit aBgefpi|ten (Seiten* 

3)ie fe^öte ®runb= 

formmbtidj iftbie fiedjgs 

fettige 2) o£!pel£tyra = 

mibe oberbaö >£ erago= 

naI-2)obcf aeber* 3n 

biefer (Sonftruction bienen 

ö i e r 5tat gur ©runblage, 

öon betten b r e i e i tt a n = 

b e r g l e i d) e n nnb ficr) 

audj unter gleichen, 

ffet|en SB in fein bu r ct)fcr)net = 

ben, tuä^rmb bie öierte Qtrc (bie 

tättgfte nnb be^at6 £au£tare) un- 

g(eid) ift unb im rechten Stnfef 

burct) bie 3)urd)fc^neibung ber anberen 

tritt. $ig. 26. 

5H8 nöcr)fte Zuleitung baöott ift 
bie fecr)8feitige ©oute, eine ber 
fd)öttften to;ftaftformen , §u ftetradj= 
ten. $ig. 27- 

(So würbe §u weit führen, wenn alte au§ 
ben angebeuteten©runbformen afyuteitenben Jtör^er au§fül)r= 
licr) fn'er conftrnirt werben foUten. 2öer ©inn für$ormöer(;ält= 
niffe nnb matf)ematifcr)e 2ln[cr;auunggfär;igfeit Beft|t, wirb 
(etd)t irgenb einen Jh-tyftatt al§ Weitung au3 einer ber feiftS 
©runbformen $u beftniren wiffem Sir ernennen after auS biefer 
©efe|$mäpigtatber $ormenanorbmmg unb ber ®ültigfeitftren= 




Sig. 27. 



62 3 netter 2Srief. 

ger mai^emaiiffyr&erfMtniffe, mieaucr; im Heinften Raunte 
bie (£ntfd)iebenr)eit beS geftaltenben <&cr)i3üfung§gebanfen3 
haftet, roie ber fcfjaffenbe ©eift mit fefter^anb in ba3$orm= 
lofebie maggeBenbenQlrenlinten getc^net, bereu 9^$= 
tungen tmb matr)ematifcr)en ©djrantm biß nact; 23ereinigung 
ftreBenben 5ltome gel)orcr;en* — <§at bie Statur einmal ge= 
uüffen Elementen eine ber fecr)3 ©runbformen ber anorgani? 
fdjen »ftörberroett fcorgegetc^net, bann gilt biefe Qlrenfage unb 
Sänge als $l\mn nnb @efe| nnb menn ee> auct) borfommt, 
ba$ unter anberen cr)emifcr;en Einflüffen ein unb baffel&e 
Mineral in betriebenen ©efialten auftreten fann , fo ftnb 
biefe bod) jebeSmal nidjtg anbereS, afö aB g eTe itet e ^or = 
men ivgenb einer ber fecr;3 ©runbformen, gu roelcr)er ber 
Är^fiaH urfiprünglicr) gehört, fie laffen ftcr) allemal burcr) 
*oa$ $lrenfi)ftem analtyfiren unb auf bie ©runbform jus 
rücf fuhren* (Bin Jht)ftall, roeld)er $um 33etfptefe bem <Sty= 
ftemeber @ecr)3eef=(£onftrud:ion angehört, unb im normalen 
2Sitbung3gange aU fedjSfeitige (Säule erfdjeinen mujü , fann 
aucr) rool, unter Störungen ober d)emifcr)en Einftuffen, al3 
sjtljomBoeber auftreten, niemals aBer aU 5ld)tfläcr)tter , £a= 
fei, $ri3ma — ■ er nu'rb immer eine Ableitung be§ 
(&t&)8ed$ re^räfentiren unb W mafjgeoenben 
5lrenlinien in ftcr) tragen» 

3n einem fpäteren Briefe merben mir Gelegenheit $ur 
$)arftellung ber $ormgefe§e in ber organifdjen 2Öelt ftn= 
ben unb, nneberum an bie botangegangene Einleitung an= 
fnübfenb, nac^meifen Ii3nnen, mie bie organifc^e^atur nidjt 
mit ber geraben £inie unb bem SÖtnJel/ fonbetn fogleicr) mit 
ber botlfommenften matr)ematifd)en frotm, ber ^u gel, Be = 



Stocitcr SBri«f. 63 

ginnt» Scijt aBer fdjon toivb e3 bem Sefcr öerfiänbftdjer gc= 
tuovben fein, trenn ict) im evftcn SSricfc fagte, bafi bte Statur 
mit ber 3)urd)fd)ncibung ber majHofcn, gcrabcn Sinie, mit 
bem SBtnfcf, üjre crfte 9taumBefd)iänfung unb J?ör£er= 
Bcftimnutng Beginne, bafi bie anorganifcr)e9caturan 
benSSinfel geBunben fei unb nid)t üBer ir)n 1jin= 
awö fommen fönne» — 

£>ae> feiert tütr red)t beut(id) an ben tenünien ber $txyz 
ftafte, bcren^urdjfdjnctbunggnnnfet unb Sänge jcbeSmal baS 
unüBerftetglic^e © efetj ber nad) geftaltenber 23eretnt= 
gung ftreBcnbcn 5(tome iji unb tDoBct bie jufäulgen (Sinflüffe 
feine anbere Sreityeit ber Qltotne §u geBen Vermögen, al3 bte, 
freite bie ntat^etnattfdje Ableitung ber $orm öon ber öorge= 
fdjric6cnen Stiftung unb Sänge ber Qlrcnlinien gemattet«. 

3iuf bie Jtrtyftattifation unb bie barin tt>ar;rner;mBaren 
$crmgefe&e ber anorgantfcr)en Statur würben trir gelei= 
kt, aU bie Diebe öon ber erften, gefe&mäfiigen ©eftaltung 
ttar, njctdje im ßuftanbe ber 3luf(bfung Befinb(icr)e , fefte 
^Br^er nacr) tfjemtfdjen 93erft}anbtfdjaft3gefe§en unb inttor/= 
nenben 9ttomenfräften anzunehmen fällig unb Bebingung3= 
toetfe gelungen ftnb» 335 tr r)aBen aBer noer) anbere hndjttge 
ßuftanbäöeränberungen ber Qttome ^u Betrachten, 
auf bie trir Bei (SrHärung ber SÖarme Bereite r)ingebeutet 
t/aBen unb toorauö bie üftaturnnffenfdjaft in neueren ßätm 
grofje, timnberBare Gsrfcr) einungen herzuleiten fuct)t , an beren 
SSerftänbniffe )k fiel) 3ar)rfnmberte (ang mit9tid)tBeft*iebigung 
aBgemü^et §at. £)te Qfaffaffung biefer eigcntr)ümUcr)en ftn- 
ftanbsseränberungen ber Keinften JUn-pertr/cite , tr>elcr)e trir 
fdjledjtfjin 5Uome nennen, trirb un3 fe|t um fo leichter 



64 3w>citer SBvief. 

derben, ba mir in bem 23ovl;evgefyenbett Bereite bie 93otfte(= 
tung oott ber großen Orotle geiüonnm 1)aBeti , freiere biefef= 
Bett itt bett cr)emifcr;ett unb ^ftfattfdjew (Sigettfdjaftett ber 
Jtötfper fpielett* 3J)re mmo^ttettbe, eigentümliche Mxaft ber 
5tn$ie^ung unb$iBftofmttg(®al)löermattbtfd)aft), iljre engere 
ober lodere Sageruug neBenetnanber ((Sofyäfion unb 5tggre= 
gatjuftattb ber Körper), U)re Sage = Orbrtung , moburcr) gan§ 
gleiche Gliome in ^etfcrjiebener ©ru^trung im Otaume aucr) 
gan§ öerfd)iebette Jtör^erformen Bebingen , ba§ t)öd)ft Bebend 
fame Jh-tyjraiufatiott3gefe| ettbltd), melcfyeg bieQttome, metdje 
ftet) aU fauere ober Baftfdje nnterfc^eiben , Jtoingt, foBalb fte 
ftd) Begegnen unb mit i^rer ct;emifcr)ett «ftraft erreichen !i3n= 
nen, itt Beftimmte, borgefcr)rieBette £miett uttb 5SittM §us 
fammetuufd)iefiett — alle biefe ©igenfetjaftett uttb (Srfdjeinun= 
gen fönneit nn§ aud) noer) embeve ßufiättbe ber Qitome an= 
fd)autidj machen Reifem — 

5U§ totr oorfjitt ttacr) einer (Mläruttg ber 333ärmefucr;= 
tett, führte un3 bie neuere 2ÖiffenfcC;aft auf eine 23oratt6fe|uttg, 
meld)e nicfyt üBeraft mit bem^tuge nadjgettnefen merbett fatttt, 
aBer bod) itt it)ren gröBerett (Srfcfjetmtngert , al§ ttürfud) eri= 
ftirettb , eine ©iUtigfeit für ba§ 33evftänbttiß ä^ttltc^er Stöx; 
^crgufränbe erhalten t)at. (§§ mürbe bie^Öävme aU bie 3Bir= 
fung einer Befonbent QIctiott, S^ätigfeit, ber $ttome Be^eid^ 
net, tttbem nämltd? bte <Hu3be(;muttg ermärmter Körper, bte 
(§igettfcr)aft berfel6en, Sßärme buret; ftcr) §teX;en ju laffen, auf 
anbere Körper §u übertragen unb Sßdrme, gleich linearett 
<&txav)Un, öott ftd) au^utnerfen ober auf bie J?ör£erfläd)e 
faUenbe ©arme im Ganfau^minfel mieber juriidjunierfett — 
eine fo groge ^let)nUcfc)feit mit t>ett^fifalif"cr)ett (Srfdjeittungett 



Breiter Srief. 65 

beg (Sdjatte3 Reiften, ba§ man annehmen burfte, eine äfm= 
(t(^e @ct)roingung b er Q( tonte get)e audj in ber5öärme= 
äußerung ber üörper fror. 3nbem tdj mid) auf bae im anfange 
biefeg 23rtefeS ©efagte Be$ieB/e, folge ict) ber je§t allgemein QÜU 
tigen $(nnar)me ber ^aturruiffenfdjaft, baf nämlidj in ber 
2öelt bes> fteinjten Otaunteö, roo bie Qttome ^errfdjen unb bie 
(Srfcr) einungen im ©roßen ju oerurfacfjen mächtig unb, auet) 
nodj anbere Qltomen - @cr)rotngnngen loatten, bie, je nad) 
tBrer (Slgentfyümüd^ett, fidj and) öevfd)ieben äußern muffen. 
$)afj bie Qafyl ber @(r)roingungen, it)re gforin unb @tärfe, 
baß bie 5ltome feiSfi, burcr) ir)re23erfdjiebenr)eit, bittere unb 
gebrängtere £age , ben unöerfennBarften (Sinfluf auf bie 
9)cannicr}faliigfeit ber $öne J)aBen, ift ja attBefannt unb na- 
ment(i$ bem mujifalifc^ett £)f)re genau roar)rner)mBar unb 
unterfcr}eib6ar* — (Sine mattfcr}ir>ingenbe, fd)taffe £)armfaite 
fc^altt gan$ anberS, alö eine gekannte unb jtraffe, eine 
£)armfaite gieBt einen ganj anberen £on , roie eine metallene 
unb roären jie audj auf biefetBe mufif atifdje Dcote gefiimmt $ 
^olj, burdj einen <Sd)tag ober IteBertragung oon @djal(= 
fdjroingungen einer tönenben @aite ober eineS anliegenben 
feften <ftör£er3 §um klingen geBradjt, r)at einen anberen $on 
ati Sfläail ober ©lag» — @S muffen alfo bie Qltomc ber- 
eite, beS ^ofjcg, ^Zetafteg ober ©kfeS, oBgteidj fte fämmt- 
lidj in fdjaKenbe (Sdjroingungen geraden finb, bennodj ir/ren 
(sdjroingungen einen betriebenen, füejiftfdjen (§r)arafter ge= 
Ben, beffen <Summe nun aU Befonberer Jllang beS jebe3ma= 
ligen ^ör^er^ roar)rne1)mBar roirb* £)aß eg aBer, roie bie 
(Erfahrung burd) finnreid)e ©rperimente nacr^uroeifen fcer= 
mochte, »erfdjiebenartige <Scr)rüingungen (33iBrationen) ber- 
ufende, ajtürcffo^ifc&e Silber. 5 



66 Breiter ©tief. 

Heinftett StbtWxifyäU gießt, bieg ermächtigte bie 9?aturfor= 
fc^ev %k bei* 3lnnar)me, ba§ e£, außer ben ©cr)aflfcr;n>ittgutts 
gen, aucr) uoer) anbeve, öißrirenbe ^Beilegungen ber Qltome 
geßen muffe, bereu ftdjtßare Weiterungen ttir 2Öärme, 
£ict)t, §arßen\ nennen. — 

3)ie feinften Jtßrüertr/eilcrjen , bie Wtome , r)aßett in fict) 
eitle gennffe£rägr)eit, ein £3er)arruttg3ber mögen, mit= 
telft tr>elcr)em fie immer lieber in ben ßuftaub ber Otufye §u= 
rücf treten , trenn fie burcr) irgeub eine Jtraft in SSetoegung 
gefe|t Sorben ftnb. (So r;Ört ber $enbe( auf ju fdjttnngen, 
trenn baö §ur 23etregung antieißenbe ©en?ic§t ber 2Banbur)r, 
ba3 buret) feine (Sdjröerfraft ber (sdjtrere beS fdjrüingenben 
SßenbelS entgegenreirft, aBgenommen ift — fo tyoxt aßer aucr; 
ber fdjaftcnbe ^örlper, bie r-ißrirenbe ©aite trieber auf $u 
fdjaftett unb bie Qltome fommen lieber in 9rur/e. ^idjt aßer 
altem gum (Srtönen, burcr; ben mcdjanifdjett *y.n(to(?, ber 
jur <Sc^anfd)tt)ingung ber Qttomc 23eranfaffuttg gießt, tiict)t 
nur §u ber feineren 23ctüegung , bie roir aU Sänne Be$eicr;= 
neu , fonberti noer) gu einer anberen SSißration ftnb bie fein= 
ften ^or£ertr)eifcr)ett fä(;ig$ fietoerben in it)ren tletnften Räu- 
men auf eine eigetttpmUdje %xt $um ferjunngettben (Srjitterti 
geßracrjt, beffeti ftc^tßareS Otefuttat, rcie icr) fc£)on anbeutete, 
öon un3 £icr)t unb ^arße genannt tr-irb. £)afj biefe @t» 
fdjeittuttgett it)re eigentliche Urfacr)e in ben Atomen r/aßett, 
ift eine Qinfidjt ber neueren ^aturttnffettfcr}aft, bie in biefer 
£^otr)efe baburcr) 33eftaub imb Sar/rtjeitSgrüube erhält, baß 
ftcr) alte ®efe|e, $§ättomette uub $eränberungen beS £icr)t§ 
Uttb ber $arße gan$ ofmeB^ang au$ ber Qttomrnfc^toingung 
erfiären (äffen. — 



3toeüet 93rief. 67 

^Diejenigen ^Bewegungen ber feinften JtörpertfyeUctjen, 
loeldje man in it)rer fummavtfdjm Sirrung <§ä)att nennt, 
finto nicfjt nur Bewegungen einzelner $ltome, fonbcvn aucr) 
23eränberungen in ber gegcnfeitigen £age Der 
$^ei(d)en §u einanber* ©3 fdjreiten bie Bewegungen 
»on^ltom juUttom fetter, tooburd? eine Wellenförmige 
Bewegung l)eröorgeBracr)t wirb, wie man fie im ©roßen auf 
ber ruhigen 3ß3afferf(äcr)e ftcr)t, auf n?e(c£)e man einen «Stein 
fallen laß t, ober an einem langen/ ftraffau^gefpannten ©eile, 
ba6 man an einem (Snbe ftarf anfcfrlägt. £>icfe Sdjwinguns 
gen ber Gliome in ftcr) unb in ber fortfct)reitenben 9ÖeI« 
lenfcewegung, bie nur mit 23eränberung in ber Sage ber 
5ltomc ju einanber ftattfinben frmn, t;eBen alfo ba3 @leicfc;= 
gemixt auf? je nact) ber lirfadje biefer (Störung unb ber 
Sftatur unb urfprüngltcr)en Lagerung ber 5ltome im Jlör^er, 
ftreben bie 2(tome in ifyre ©feicr)gewid)t§lage lieber imM, 
bie Bewegungen (Selten) ftnb bemnacr) Balb großer, Bafb 
Heiner, Balb fcr)nel(er, Balb langfamer, fie gelten öon einem 
Körper in ben anberen über, wie §♦ B. oon einer «Saite in 
Die elaftifcr)e Suft, au3 biefer in bie feften unb ftüfftgen Be= 
fianbttyeile unfereS ©el;örorgang unb Serben fo oon un3 jum 
BeWußtfetn al3 Schalt, £on ober «ftlang geBradjt. 

£)iefe fortfcr)reitenben SÖeltenbewegungen ger)en aBer nad) 
Beftimmten ©efe^en oor ftcr)» 2Btrft man in ein rufjigeö 
2Öaffer einen Stein, fo ftcfyt man keilförmige SÖellen oon 
bem äftittelpunlte au§ , Wo ber Stein ben erften 5lnftoß jur 
Bewegung gab, in gleichmäßiger ©efdjwinbtgfeit jtcr) au3= 
Breiten , e£ Bilben ftcr) Ällentjügel unb 2ÖeKcntr/ä (er , aBer 
bte2Öaffertr)ettcr)en fetBjt fdjreiten baBetntdjt fort, fte Werben 



68 Sottet Sricf. 

nur ge(;oBen unb gefmft, o^ne t^rc (Entfernung üomWitUU 
fünfte gu öetänbern , tta§ man ret^t beutlicr) an einem auf 
beut SÖaffer fdjtmmmenbett ©tütfdjen ^oI§ Bemerken fann, 
ba§ , toemt bie Settenringe an baffetBe gelangen , nur geho- 
ben unb gefenft ttitb, fo baß bte Selten fcfyeinBar unter i1)m 
tüegjie^en» 5Dte einzelnen 2Baffertt)eU$en nämlid) Biloen Bei 
fdjtoadjem Qlnftoße unb in regelmäßiger SMenBemegung, 
t leine auf einanber folgenbe Greife, eS Belegen ft$ W 
S^eildjen , freiere bie ©djnnngung mitgeteilt erhalten , in 
Greifen, in freieren fte mieber auf U)ren erften $la£ $wm& 
geführt Serben» 3n folgenber ftigur 28 ftnb biefe Greife 
ftnnltdj bargefteftt unb bie Sinie a — b beutet bie oBere tveU 
lenbe Saffetfladje an* — 




m- 28. 

Sei jtärferem Qlnftoße. aBer Betreiben bie einzelnen 3Baf- 
fertt)eildjen frumme £htien , meiere nt^t kreisförmig in ftdj 
gefc^loffen ftnb, eS rüden bie £t)eil$ett etoaö Leiter unb bte 
QBeKenBemegung ift unregelmäßig , hne ^igur 29 anf$au= 
lidj mafyt 

£)urcl) biefe Beiben 33etoegung§arten ber feinften Steile 
fdjreiten nun ^eBung unb ©enfung baburdj meiter, baß al= 
len ^eilc^en biefelBe SSeroegung mitgeteilt mirb , jebe£ fol= 
genbe £l)eildjen aBer biefelBe fyäter erhält , als ba8 öor^er- 
gefjenbe» 2Bo inbeffen bie 23eftegung eine folc^e ift, tuie 



3roettcr Sricf. 



69 




et 



ÜC 



m- 29. 

ftigur 29 öerfmnltdjt unb ber StxtiB nicrjt lieber gefdjtoffen 
nrirb , meil bie hintan el(tytifdjer9tidjtunS meiter fortläuft, 
tnbem Balb, reu in a ber r/orijontale, Mb, rote Bei b ber 
fenfrecr)te 3)urcr}mef[er ber größere ift/ ba können cotuplicir^ 
tere Belegungen jtattftnben, bie namentlich) am fcr)nüngen= 
ben ©ei(e BeoBactjtet unb Berechnet roorben ftnb unb gu man- 
cr)en (Mlärungen in ber £er)re oon ber Diel feineren 2Öeften= 
Belegung be3 £ict;te§ geführt r/aßen. SSon Befonberem 3nter= 
effe flnb Bei biefen ©cfjmingungen eineö gekannten (Seileg, 
meiere man mit ben klugen Verfolgen fann , toä^venb fie Bei 
einer @aite , ir)rer (SdmeKigfeit megen nicÜjt meljr §u unter= 
Reiben finb, bte fogenannten (Sdjnungunggfnoten, 
treibe gtoifdjen ben ©eilen liegen, bie B)ier ju ben nicr)t 
fr-einförmigen, fonbern ben eKtytifd)en gehören* (Sine r)eftig 
fcfytoingenbe &aite, ober an Seil in ftarfer (ScB)tr>ungBett>e= 
gung , hrirb in feiner %Mtk SÖellen barfteKcn , \vu in Sigur 
29 b gejeicr)net finb , tt>är)rcnb Bei fcrjtt>äcr)erer <$cr)roingung 
(auet) fdjon an ben 23efeftigung3enben be§ (Seilet Bei pärferer 



70 



3toeiter ÜBrtef. 



Bewegung) bie Seilen foldje Baudjige ©Kiffen Bitben, bereit 
größter $)urdjmeffer ^ori^ontal ift, Wie in Sigur 29 c. 3e= 
ber btefer 23äudje wirb burcr) einen Stu^e^unft (x) ge= 
[Rieben, ben man Jtnoten nennt» 55a£ jtdj bie Steile be3 
(seilet r)ier in 9tul)e Bcfmben unb an ber ©ct/wingung nictjt 
$t)eil nehmen, läßt ftcr) fc^oh baburcr) nacl)Weifen , baf ein 
f)'m aufgefe|te3 $a:pierreitercl)en , etoa an§ einem in ber 
DJiitte §ufammengetnicften$ibiBu3 gemacht, nicrjt abgeworfen 
Wirb, Wa0 fogfeicr) gefdjietyt, trenn e3 auf einen @cr;Win= 
gungöBauct; gefegt würbe» £)iefe 9rufye£unfte ber $(tome in 
einem fdjwingenben Körper erklären ftct; burd) ^Betrachtung 
ber folgenben $igur 30 a unb b. 




(£% fei c — d baö fcfiwingenbe (Seil — bie ^Bewegung 
ber Steife get)t oon c au§ in ben Beiben Linien e unb f — 
Beibe treten in g mit gleicher dtraft wicber gufammen, ftofjen 
ftcr) wieber ab, um eine neue (Stupfe $u Bilfcen, unb bie in g 
liegenben 5Üome fommen nict)t au3 i(;rer £age* @e$t man 
Ijier bag $a£ierreitcrd)en (b p) auf, fo Bleibt baffe!6e rut)ig 
ft§en. — 

$>iefe knoten ober 9rul;e^un!te ber 3^eifcr)en in einem in 



Smetttt »rief. 71 

@d)n>ingung geBradjten Jtor^er finben nun üBerall (Statt, 
nidjt nur im (Seife, in .ber (Saite , fonbern audj aufplätten 
unb foliben ^i5v^evn* (Streuet man auf eine platte tion 
4?olj/ ©lag , 9#etall, mag fte ecfig ober runb fein, feinen, 
trodnen (Sanb, unb Bringt biefetBe burd) Streichen ifyre6 
OtanbeS mit einem 23iolinBogen in (Sdjnnngung, nad)bem 
fte an irgenb einer (Stelle feftgeBalten ift, fo Bringen bie ent= 
ftanbenen (Sdjroingungen ben feinen (Sanb al^Balb in ^üp* 
fenbe SSetregung , er fammelt fter; allmälig an ben (Stellen, 
tt?o bie knoten, alfo bie rur)enben fünfte bei platte, liegen 
unb Be^cidjnet biefe burd) Befiimmte, burdjauS nid)t §u = 
fällige Figuren, tt>eld)e man, nad) beut finnreidjen (Fntbecfer, 
(£l;labni'g Jllangfiguren genannt r)at» Steine £efer 
können jidj biefelBen felBft, als» eine unterfyaltenbe unb Beleih 
renbe SSeluftigung , feidjt anfdjaulid) mad)en, trenn fte, ber 
9ftetl)obe üon (Sabart folgenb , eine Cuabratylatte fcon 
@la3 ober Metall nehmen, biefelBe mit einem $ulöer Be= 
ftreuen , roelcr)e$> au3 £admu3 unb ©ummiaraBicum , jubor 
teigartig gemifcrjt, barauf ju einem $ulöer Bereitet unb bann 
fein burdjgefteBt tourbe* 

9^un Befeftigt man biefe platte an einer (Stelle, etoa §ttri= 
fdjen gtpet <£ol§fd)rauBen, tote $igur31 (f. (S. 72) barftellt, 
unb ftreid)t mit einem ©eigenBogen irgenb eine (SteKe be§ 9tan= 
be3* £)a6 farbige $ulüer nrirb ficlj an ben jftur^unften fammeln 
unb r)üßfci?e Figuren Bilben* SÖenn man nun bie platte öor; 
ftd)tig öon ber (ScfcrauBenflemme nimmt, auf ben £ifd) legt, 
ein mit ©ummittaffer Befeuchtetet 3Slatt Cpapter barüBer 
beett unb baffelBe fanft auffcrüdt, fo fe|t fid) U§ $uloer an 
M Rapier unb man fyti bie Älangftgur aU fefte ßeidmung 



72 



3 heiter 58rief. 




gifi. 31. 

aufbeut 93Iatte. 5Dtefc Figuren ftnb, wie gefagt, ntdjt $u= 
fäütg unb fte iaffen jtdj 6 e bitrgen, je nacr)bem man (ang= 
famer ober fdjnetter jimdjt , ben <2tü|mmft ber platte £er= 
änbert ober an öerfdjtebenen ©retten beö [ftanbeö ben ©eigen= 
Bogen anfe^t* Um öon ben öieten ^unberten biefer Figuren 
nur einige anfctjaulicr) $u madjen, raffe tdj l)ier einfache %U 
guren einer &u abrate tat te folgen; ^trirtman bie platte 
in ber Witte unb jrreici)* an einer (Stfe, fo fctfben jtdj Qäfy; 
nungen, wie $igur 32 ab c barftettt; ftrirt man bie platte 



i 




ZT 



^^ o^J 



3ig. 32. 
eoenfattS in ber SWttte unb ftreid)t man in ber SJiitte eines 
Otanbee, fo errjäft man bie Figuren 33 a b c. 



3tveiter SStief. 



73 








gifl. 33. 

SDurdj ffiiinmg ber platte auf berfdjtebcnen fünften 
unb ©treidjung be3 KanbcS an öerfcl)iebenen ©teilen erfyaft 
man bte fofgenben Figuren 34abcdef. — 




T 




/ 


^J c\ 


< 


ir^ 



v. Q 




K'O 


Yq) 


1 V 


<■ V 





f 



VI 



(VVoVoN 



$ig. 34. 

O^unbe platten geBen nncber anbete, unb jtoav concen= 
trifte, biametrafe unb gemifdjte ©tyfteme bon Figuren* — 

3ft eö nur eine, felbft jut SSelufttgung bienenbe ^at= 
fadje, baß in einem fdjunngenben <ftln*!per getüiffe Steile ru = 
t;en, u;ät)renb ftdj anbere in ^Bewegung ßefmben, ift e§ fo= 
gar gefunben toorben, baß unter Befttmmten SSer^aftniffen 
biefe -JKutjfüunfte auct) borrücfen fönnen, atfo bie rufyenben 
Qitome in 33emegung geraden unb ifyre O^u^e ncBeultegenben 
mitreiten — ift e§ ferner erfaunt, baß Jtör^er bon öerfdjte= 
benem 5(ggregat$uftanbe it;re ©djnnngungen eiuauber üBer= 



74 Breitet «Brief. 

tragen unb bie 2Öeften6etr>egung in feften unb fiüfftgen ^or= 
pent Ü)re Befonberen SScrcmberungen erteiben, ba$ ferner biefe 
gerabfittige ^ortftettung attcr) reflectirt , jurüdgeftofen 
ju roerben oerntag, tuenn fte au§ letzteren Jttoent, tüte 
§. 23. ber£uft, auf feftere, irte (Steine, £o($k* trifft, roürattS 
ba3 (Sdjo, ber Siebcrr)aU entfielt, baf? biefe 3wt*üc!n?erfung 
nad) tttat^ematif^en @efe|en erfolgt, tfonacB; berQBinfet ber 
iftefterion immer üon gleicher ©ri^e beS fogenannten (Sin= 
fattSltünM6 ijt, — fo erffären ftcr) barau3* öiete (Srfd)etnun= 
gen im ©rofien, meiere bem ©eBiete feer $$$fif angeboren 
unb rrelc^e un3 nur in fotr-cit t)ter in ir)renttr fachen Befcr)af= 
tigen tonnten, aU rotr im Hetnften Raunte baS tätige 23er* 
r/alten ber Qltome Bei ber <&ü) aHf er) tt> tttgung ernennen 
lernten* 

(Sine jartere, eigentr/ümücr)e (Sdjnüttgtmg ber feinfien 
<ftör:pertr;eile r)aBen toix Bereits in ber(Srfcr;eimtng ber tarnte 
roürbigen gelernt unb aud) r)ier muffen biefe (Ben 
(Scr;it>ingung3gefe|e, trenn auet) in iuett feinerer Qlrt, 
oBtoatten, roie Bei bem (Schalle, benn bie au3ftrar/(enbe 
SBärtne tr)eift ftcr; ber Öuft unb anberen «ftor^ern mit, t?on 
benen einige nteB/r, anbere weniger fäfytg ftnb, baöon Beilegt 
ju werben unb bie auf rücfroerfenben $Täcr;en . reftectirten 
$Öärmeftrar;ten Serben in bcmfelBen 28inW , in tr-e(d)em fte 
auffallen, jurücfgctrorfcn. 

©feiere burc^greifenbe ©efe&e gelten attcr) Bei einer noefc 
parieren Stiftanb^üeränberung ber^ttome, roelc^e \mx in tt)rer 
SÖirfung £ict)t nennen. — 2iucr; Ijt er öiBriren bie feinften 
£r)ei(cr;en auf äfmüc£)e S&eife, irie Bei bem ©chatte, nur ftnb 
biefe (Sc^nnngungen feiner, unftcrjtbarer , fd)nefter unb fte 



Stoeitet Srief. 75 

muffen in ben fteinften, ätfyerifcfyen Atomen ber ^orOer »or 
ftd) ge(;etu 

2Bas§ bog £tdjt, bas unö tefebt, erfreuet unb bie 9latur= 
fct)ünt)ett öorunS einlieft, roefentlid) ift, nüffen nur nur 
gteidnüpireife au^ubrücfen 5 frir erlennen nur feine 2Birfun= 
genunb bie@efe|e, bencnbiefe gel) ordnen. 2ötrfei)enbon einem 
teudjtenben Körper bag £td)t nact; aften «Seiten f)in in gcia= 
ben Linien auBfttdfjim unb üon ber (Sonne aug mit ungc= 
^euerer ©efcr)nunbigfeit in bie grofjen Oräume bes «§immei£ 
einbringen* 

Seudjtenbe Körper mag man in it)re ffeinften unb garte- 
ften £f)eild)en jertegen, aud) ba<3 fe^te, nod) ftnn(id) ,erlenn= 
Bare 5(tom toirb immer nod) aU ein Ieucr)tenber $unft 
erfdjeinen* Körper afcer, tretct}e nia)t felfcft leuchten, fon- 
bern \i)x £ict)t empfangen , (n?ie bie £uft i>u @cr)aftfd)nün-' 
gung oon einer tönenben &aite empfängt) üer^atten fid) an= 
bers unb jn?ar öerfd)ieben nad) ir)rer bidjteren unb focfereren, 
btcf'eren ocer bünneren 2L)?affe , nad) treldjer man ]ic, in ify= 
rem SSer^alten pxm £td)te , u n b u r et; f i er) t i g ober b u r er) = 
fid) t ig (ofcaf ober transparent) nennt» 2>afj bie£>urer)ficr)= 
tigfeit nid)t immer öon ber 3)icfe ber 9Waffe a&r/iingt, fon- 
bern aud) öielfältig öon ber %xt unb (£igenfcr)aft ber feinften 
Steife, morauä ber Jtßtper befter/t, fann man fd)on an bern 
33eifpiele einer ©tasfd)ei6e unb einer gletcr) bieten <poI$ = ober 
SftetaKfctatte ernennen , inbem (entere ntcr)t , mie bie elftere, 
bae £tcr)t burd) ftd) gelten taffett* Würben a6er jene ^olg= 
ober 2)?etattplatten fo bünn gefct)nttten unb gefd)liffen, irie 
oag feinfte $a:pier , fo imirbe aud) £id)t burd) fte ^inburd} 
ger)en, aber nur fd)einenb, nidjt mein- fo fiax, ba§ man 



76 Sottet Brief. 

bie teucbjtenben ©egenftänbe noct) ernennen fi?nitte. 2>tefe 
Körper Werben be§r;alb burct)fcr)einenbe genannt* <So 
Mannt unb gewöfmltcr) biefcg $t)änomen auct) ift, fo fütjtt 
eS ben nacrjbenfenben üftaturbeobacrjter boct) auf bie 23ermu= 
tfjung, baß bie Gliome, welche ben burcr)ficr)ttgcn unb ben 
burdjfdjetnmbro <ftötper jufammenfefeen , einen öerfctjiebenen 
(Sinffuj? auf ben £ict)tftrar;l, ober sielmer)r anf bte gerablini= 
gen, eigentr/ümlictjen (Schwingungen ber feinjlen StoDpextyäU, 
Welche wir in ir)rer SÖirfuttg £icr)t nennen, ausüben muffen. 
Unb für biefe 23ermutr)ung giebt e3 aucr) gewiffe £r)atfacr)en. 
hieben Wir ein bünneS ©olbblättdjen auf eine ©lasfcfjcibe 
unb fe^en bnrcr) baffelbe nad) einem Weifflammenben £ict)te 
ober gegen ben fetten Fimmel, fo wirb un3 ba§ £icr)t immer 
bläulict) grün erfcrjeinen, e.S muffen alfo iit feinften Steile, 
welche öom £icr)tftrar;le in eine etgentt)iimlicr)e (Schwingung 
gebracht Worben finb, biefelbe burcr) ir)re (Sigenfdjaft öerän= 
bern, fcr)wäctjen ober anberS richten* Unb baS gefct)iel;t auct) 
in allen, felbft in ben burcr;ftcr)tigften «Itötpem, Wenn bie- 
felben in einer gehörigen £)icfe bag£icf)t burct) ficr) ger)en laf= 
fen, wenn alfo bie 9)?enge ber 5ltome, welche in (Schwingung 
geraden, bebeutcnb ^genommen v)at. ®la0, ungefärbte 
ftiüfftgfeiten, ©aparten unbtoftalle finb in bünnen Waffen 
üoltfommen burct)ftcr)tig unb öeränbern baS burcr)ger;enbe 
£icr)t nict)t 5 finb fte aber bicfmafftg , fo erfcr)eint baS £icr)t 
immer gefärbt, ba3 bünne ©lag, ber Saffertro^fen erfcr)eU 
nen öölüg farbloS, baS biefe ©lag, bag SBaffer in 2ttaffe 
hingegen geben bem Sichte eine grünliche Färbung. 

Um biefe @rfcr)einung ju erklären , bie man gewör)nlicr) 
mit ber, früher öon ber 28iffenfcr}aft gebrauchten StebenSart: 



Breitet «Brief. 77 

„ba§ Sidjt mirb im Körper ganj ober ttycHmeife aBforBirt" — 
ju Be$eicr)nett pflegte, ift e3 nött)ig, bieaSibration ber fetnjien 
jtör^ertfye ticken genauer üorjtetüg ju machen» — 9cad) bert 
älteren Setjren be§ Berühmten $f/tyftfer§ 01 eh) ton bad)te 
man ftcr) eine auf erft feine , eigentümliche Sidjtmaterte, bie 
t>on einem leudjtenben, alfo au§ biefem Sidjtjxoffe jufam^ 
raengefe^ten Jlotper in unjä^Iigen, f (einen £BeÜct)en aue = 
ftrome unb jhjor mit einer fo ungeheueren ©efdjminbigfeit 
fortftofie, baf ein foWjeS £icr)ttr/eilcr)en ben 2ßeg öon ber 
(sonne Bi3 §u unferer (Srbe, atfo roeit üBer 20 ^iüionen 
teilen, in einer ßzit £>on 8 Minuten unb 13 ©ecunben §u= 
rücHege. liefen ©toff, meldjer berSBirrung ber ©crjmerfraft 
burerjauö nic^t unterworfen fein fann, nannte man beg^atB 
unmägBar, ein SmponberaBitium unb man backte ftcr) 
bie Oteflerion be§ £icr)te§ aU ein 3^'itdpraKen iene§ r)Öcr)ft 
elaftifdjen (Stoffel unb bie @rfcf;einung ber fccrfdjiebenenft'ar; 
Ben aU dm ungleiche ©efe^minbigfeit in ber ^ortflrömung 
ber £i$ttl?ei(cr)en , roä^renb man bie 23redjung ber geraben 
Stnie be3 in Bredjungsfär/ige Jlor^er einfaKenben Strahls 
baburet) erftarte, ba§ einmal §mifcr)en ben feinen Atomen ber 
burcr)ftcr)tigen Jtoriper äuferjt Heine D^äume ftcr) Befänben, 
um beut £icr)tftoffe ben 3)urcr)gang $u geflattert , bann aBer 
aud) bie feinften ,ftör£ertr/ei(cr)en felBft eine anjie^enbc ^raft 
auf bie£icr)tmaterie ausüBtett, rooburdjbiefe öon it)rer gerab- 
tinigen (Strömung aBgelenft mürbe» 9J?an nannte biefe Qln= 
fdjauung bie (£manation3tr)eorie unb fie galt lange 3«*it für 
bie mafü geBenbe in ber ^aturle^re, inbem fie alte (£rfcr)eimm= 
gen beg £tcr)teä gu erklären sermodjte, 

(Sine neue Gmtbectung im 23erf)atten beS £ict)teg gaB aBer 



78 Breitet S3rief. 

biefer -itnft(^t einen gewaltigen <&toß , ba fte bag nene $fyib 
nomen nictjt genügenb §u erflaren öcrmodjte* 2Benn man 
namlidj in ein bunte ßintmer einen <sonnenftrar;l burcr) 
eine feine £)effnung fallen läßt unb einen fcrjmalen, unburcr^ 
ft^ttgen Jtcr^er in bicfen @trat)l Bringt, fo Bemcrft man, 
baß beffen (Schatten Breiter ift, al$ eS nacr) ben gerablinigen 
(Strahlen beS £icr)te3 erwartet werben konnte* $ängt man 
ferner ben, burcr) dm feine £5effmmg im $enfterlaben in baö 
bunffe ßinimer faltenben £icr;tftrar)l auf einer Weifen $afel 
auf, fo ift immer ber erleuchtete tyunft großer , alö bie gera= 
ben Linien geometrifer; geftatten würben* 3)ie Sic^tjtra^len 
finb alfo au$ ir/rer geraben 9ticr)tung r;erau6ge!ommen , jtnb 
geBeugt unb man Bezeichnete öorlöuftg bag $r)änomen aU 
Snflerion ober £)iffraction beg £icr)te6* — 9D?an 
lernte aBer noer) eine neue (Srfcr)einung fennen, nämlicr), baß 
jwei burcr) tterfd)iebene Oeffnungen in ein bunte B^mter 
fallenbe £icr)tftrafylen , wenn man fte auf einem Weißen $a* 
£iere in foldjer Entfernung auffängt, baß bie r)el(en fünfte 
tljeifweife iiBer einanber fallen , nicr)t bie Std;tt)elfe üBeraft 
auf bem entfpredjenbcn 9xaume üerftarfen, fonbern auet) 
tfyeilweife oerbunMn , unb eine 9teir)e üon fpäteren 23eoBacr)= 
tungen r)at Bewiefen, baß §wei £ict;tftrar)len, Welche fet)r nar)e 
in gleicher Oticr)tung neBen einanber fortlaufen , Bei tl;rem 
ßufammentreffen nicr)t immer bie ^elligfeit oerbo£Vefn, fon= 
bern ftcr) aucr) gegen fettig öemidjten, öerbunfeln fön- 
neu» — £>iefe gegen [eitige (Sin Wirf ung ber £ict)tftrar)len 
nannte g) o u n g , welcher bie gleiche , frühere unb nict)t ge= 
l)Örig gewürbigte Gmtbecfttng wieber aufnahm, bie 3nter? 
feren^ 



3»eiter «Brief. 79 

$)ie neuejle Qlnftc^t.öon ber ©rfjroingung äufkrfi feiner 
$r;eilcr)en ati Itrfadje bcS £icr)teg , erführt aber auet) tiefe @r= 
fct)einung üoKftünbig* Sftan nimmt uämficr) mit richtigen 
©rünben an, baf? leucfytcnbe Körper bie fta^igfett beft|en, 
itjre eigentr)ümfid)en 3ltome in eine befonbere (Scr)iiungung 
ju üerfe|en, biefe bem SSeltraume unb beffen fleinften %fyiU 
erjen, rcetdje mannet!) er nennt unb bie ben Weltraum füU 
len mitzuteilen unb fo aufbie feinften^eifdjen ber trbifcr)en 
jtorlper ju übertragen , freite ^ifcfjen i^ren gröberen , n?äg= 
baren Qttomen aucr) mit ben feinen 9terf)erif; eilten burd)= 
brungen fmb* 28ir rjätten bemnact} aa§ Sidjt als eigentt;üm= 
Itdje Qletb)erfcr)hnngung aufjufaffen , bie in fortn?elten= 
ber gerabliniger 33emegung öon ben leucr)tenben , 5lnjiof? ges 
benben Jt&rpern au3ger)t, ben SÖeltvaum belegt unb bie 
■föftrpet, freiere nict;t felftft feuchten, in ru eilen f ormige 
SO? itf crjroingung Bringt Unb ba3£icr)t öerljäft ftcr) bann 
jum Qlet t) er tl} eilten, rcefc^eS öibrirt, ebenfo , n?ie ber (Schall 
pm fcb;ttungenben Jtbr^eratomc, e3 Befielt bemnacr) ber£tct)t= 
fhratjt au0 gerablinig forttaufenbm 2Men, äl)nticr) benen 
an einem gekannten Seife, auf beffen eineS Gmbe man eiueu 
ftarfen @ct)tag getr)an f)at. Hub bie genauen Prüfungen ber 
G?tgenfcr)aften eineö £td)tftrab;lö b/aben bie 2öel(enben?egung 
ber feinden ätr)erifcv)en $r/cilcb)en matr)ematifcr) gemif? ju be? 
fttmmen gefugt , e§ iji ntcc)t nur bie ungeheuere ©cfc^rt)in= 
bigfeit biefcr23eitfegung, fonbern bie SÖetten länge jebe§ $r)eil= 
cr)en§ ©egenjianb ber 9fteffung*) geworben unb lh 2öif= 



*) $Kotr)e 6iraf)fen madjen in einer <Seambe 458 JBiüionen, tnolette 
aber 727 Millionen ©djhnnßungen. 93ei biefer raffen «Sc^neüigfeit ber fol< 



80 Breiter «Brief. 

fenf^aft l)at ju Betoeifm oermodjt, bof gtDci ^etr/ertr/eildjen, 
bie auf bem 2Bege eineS £icr)tftrar/tg um 1 y 2 SMenlänge 
öon einanber entfernt ffrtb, ftetS in gleiten, aBer entgegenge* 
festen ©efdjtoinbtgfeiten Begriffen ftnb» 

Sttefe 20 e U e n I ä n g e ift lieber Bebeutfam für bie (Sr= 
Härung ber ©tarfe be§ £ict)t§ unb ber ^arBenerfcr)ei = 
nung unb r;ier fnüpfe ict) benn bie Betrachtung hneber an 
baS öort;in unerllärt gelaffene $l;änomen ber Beugung unb 
Snterferenj be3 £icr)teg an. — 23ottfommen ftarfeS £ict)t i(l 
loeifi unb ir)m entfprecr)en bie fiär!ften unb längften Sßeften 
ber feinften £r)eilcr)en im $etr)er unb in ben Jtotpenu 23on 
ben fielen Partien, wie fie unS ber 9tegen6ogen barftellt, 
nimmt bie ©tärfe ber 2Öeften fotool roie it)re Sänge öon ber 
rotten hiß §u ber bioletten 8m*Be immermer)r aB , fo bafi bie 
2Bel(enlänge beS rotten StdjtfiraljteS bie größte, bie beS öio- 
fetten aBer bie fürgejle ift 5 ba a6er lange SÖeflen tangfamer 
als furje ^Betten ftcr) Belegen, fo ift auct) bie @cr)n>ingung 
beS öio(etten£icr)te£> Bebeutenb fcr)netter, aU bie be3 rotten — 
unb fo mtfimdjt ^u 23erfcr;iebenr)eit ber^arBen aucr) bei; un= 
gleichen £ör)e unb £iefe ber Söne* — 

£)urcr) biefe @ct)n?ingungen , n?elcr)e ben Sidjijiraljt »er* 
urfadjen, erf taren ftcr) nun alte Bereits angebeuteten unb nocr) 
$u ertoär)nenben (§rfcr)cinungcn. — (So roie cg Bei (&cr)aft- 
bellen geroiffe knoten ober3tur)e:punfte gieBt, n?o bie feinften 
^t)eilct)en burcr) g-tr>ei 33etoegung3rtcr)tungen in ir)rer eigenen 
5J?ttBeroegung auf üJtutt gefegt unb in £Äur> gehalten werben, 



genben SBettenfröfje ift ba$ SBibviren fclbfr , alfo baö abtoe^fetnbe Starfer= 
unb 6d?roäcr)errDerben be3 Sid>feö gar nid)t mer)r ju unterfdKtben. — 




3 »euer »rief. 81 

fo fönnen auct; $\vä £idjtftrat;fen burd) gegenfettige (Sitttote 
hing if)rer gleichen SBeKen ftdj in ber 9#itfdjtoingung feiner 
S^etWjen interferiren unb getoiffe Sterne jur 9fax§e Bringen, 
tooraug bann £)unfelfyeit entfielt. (Sef ift §ier baffetBe @efe£ 
loirffam , tote Beim <3ü)aUe , too jtoct entgegengefette Gräfte 
ftdc) auf^eBen* Qmh man ftdj in $igur 35 ben Stdjtjlratyf 
A — B unb ben imnetirten fääkn fctdjtjlra^f C — D — fo 

_D 

B 

8ig. 35. 

toirb in a bie 2Öefte b nac§ oBen, bieSBefte d nadj unten ge= 
trieften, in a muß jebe 93etoegung aufgeboten fein, toie in 
f f f unb $ier ift dlufy ober 3)un!el^eit ■ — 

2)te ßurMfyicgehmg ber SidjtfhraJjIm ift aug ben ©e= 
fefeen bc§ @d)afte6 eBenfaftg tetdjt ju crHären $ bie £id)ttoette 
trifft einen <ftör£er, toclcrjer, ber (§igentf)ümticr;fcit feiner 
Qftotne nad) , eine ju grofe (Slafiicität Beft&t , um bie anfto= 
fjenbe SBefte feinen eigenen, feinften SfyiiUfyen mitzuteilen 5 
e8 toirb bie 2Sefle in berfe!6en 5öinMrid)tung , toie fte an= 
ftiefj, jurücfgetoorfen unb pflanzt ftdj nun in ber Suft rücf= 
toärfe fort* — (Sin £itf)tftraf?f toirb geBrodjen , inbem er 
einen Körper trifft, toetcfjer toeniger etaftifdj ifi, aU bai 9J?e= 
bium, tooritt bie £id}ttoeften unmittelBar oor bem Körper 
ftattftnben, e£> ermatten bie SÖeften eine neue ©efdjtoinbigfett, 
fte treffen auf eine frumme ftfädje, tooburdj bie SÖette eine 
entfpredjenbe^BIenfung oen it)rer gerabttnigenffortBetoegung 
erletbet, ober auf eine eBene ^fädje in fdjräger Stiftung, 

Rkndi, Sftiftoffopifdje Silber. 6 



82 



3 weiter 23ricf. 



tooburcr) t>ie SÖeiterfcetoegung ber 3Beum, j. 93» in ben fein= 
ften 2Üaffevn)etldjen eineS gefüllten (Sintere!, fo a&gelenft toirb, 
toie ba3 mau)ematifcr)e ©efe§ 6eftimmt, toonadj ber (Einfalls = 
punft benx Zentrum cineg Greifes g(etcr) ift, beffen£>al6meffer 
6iS gu ber £inie reicht, toeldje in bemfelfcen Sinlel, in bent 
ber ©trafyl bie $läd)e Berührte , nad) nnten burd) ben leuch- 
tenden «Sorget gebogen gebaut toirb. ftigur 36 möge biefeS 
berftnnlidjen r)elfen. 




3n ba§ Saffer A — B fallen bie 2id}tftrar)len a b c in 
fdjrägev 0ticr)tung ein. Sern (SmfaltSnnntVl öon cdA gletct) 
^ie^e- man eine £inie d e burdj baS SÖaffer, Betrachte bie 
(Smfall&punftc f f ber Linien a b als (Sentra Don Greifen, 
toelcfye in g g bie erftgejogene SHnie d e terür/ren, fo giefrt 
ber OtabiuS f g bie Otidjtung an , in toeldjer bie £icrjttocllen 
afcgclenft nnb toeiter geleitet toerfcen. 

trifft ein £id)tftrar)l mit ftarfen 5Öelfm, alfo ein toeif:cr 



3t»eiter 35ricf. 83 

ober rotier, auf einen burdjfidjttgen Körper, fo pflanzen ftcr) 
bie 5ßet(en fc^neü burdj bie bünne Sftaffe beffeloen fort, ofyne 
öon i\)i eine 23eränbentng $u erleiben* 3ft afcer bte ÜWajfe 
bicfer, rote QBaffer, bicfe3 ©lag, bann oefommt baS toetfü 
einfattenbe £ict)t eine farbige SSevänbcvung, eö erfcrjeint Mäu= 
Her), grün(icr) ober bunter, raaS feine (Svffärung barin ftn= 
bet, baß bie Qltome be§ ^örpcrg in großer 2Waffe öcreinigt, 
it)r.en fummarifdjen (Sinfluf , ber Bei geringerer Sftaffe un= 
mcrHict) 6Iei6t, bem £tcr;tfirar;{e mitteilen, bie SÖeften bef- 
fel6cn fdjtoadjen unb baburdj Färbung unb SSerbunflung 
öerurfadtjen. 

(So tourbe un3, gteicr) beut (Schatte unb ber SBärme, 
aucr) baS £icr)t ein nur in ben 3uftänben ber feinften Rcv- 
yert'^eildjen im Heinften tfiaume öevftdnblid)e6 ^änomen 
unt> be6t)aI6 aud) ©egenjtanb unferer mifrofü^mifcrjen S5e= 
tradjtung, — 

$(6er c3 : giebt nod) anbere, tttdjt toeniger erftauncnS; 
ioerti)e 23en:egungen in ben, bem fleinften Otaumoerfyäftniffe 
anget)ortgen Atomen ber ^örpenreit, treibe in ifyren Gä= 
fdjetnungen im ©voßcn als Bebeutenbe unb gewaltige Dcatur? 
frafte auftreten unb boct; ber Qlction unfidjtoaret St)etfer)en 
oebürfen, um jur ^{eußerung ii)re3 SöefenS §u gefangen* 
$rcilid) kennen loir biefe Buf^n^eränberungen ber feinften 
Qltome ntd)t erfa^rung^maf ig unbnad)trci§6au, fonbern nur 
au§ allgemeinen Gufc^einungen fd)licßt ii? 2öiffen[d}aft auf 
ein BefonbereS 33ert)alten unb eine eigentl)ümlicr;e (Erregung 
t>er feinften, atomiftifdjen Äörper&eftanbtljeile. 3$ rebe Ner- 
oon ben (Etfdjeinungen ber (SIect riet tat unb beS WH ag = 
ncti§mus>. 



84 • 3 weiter Brief. 

tfißetn feilte in geftttbeter ®^5rc heutigen £age8 bie 
lange Oteifie Bebeutenber Qmtbccfimgen nnM'annt geftfiefren 
fein , trcld)e in ben (?rfd)eimmgen biefer genannten 9?atur= 
fvaftc «nb in ifrren ©efefcen nne 9ht§ann?enbnngen berfelBen 
Don ber SBiffettfdjaft nnb 'ledern! gemattet frerben ftnb ? — 
©erabe in biefem ©eBtete ber eißerimentteften Sßaturforfctjung 
jittt) in ben festen jtranjig Salven bie -Oiefuftate großartig 
nnb, für bie S)ienftBarmacr)ung nnmberfcaret 9iatnrrrafte 
jnm -3iu|en ber SOtatfcfcen, eScnfo ßractä n?te erfolgreich ge- 
frefett; rotr fennen bie ©efe|e, bte i:erfd)iebenen formen 
nnb £>cbingungen ber (Srectricitat, aU (Srfcrjeimmg im ®re= 
£cn — aljer ba€ eigentliche SBefen berfelBen ift immer nod) 
ein ©efteimmjj geHie6en nnb ber Sr;eorie n6erlaffen, bie iB= 
ren £e$rfa§en nnb SSorBegttjfett nur baburet) ©ültigfeit gu 
gefren frei}?, bafi fte Qlnftttjten anfftettt, ans ireldjen jicr) alle 
(Srfdk mint gen c'fme 3^ang erttaren raffen* : — 

(Je ift feinem S^eifel nntenrerfen , baf (Slectricität, in 
ifjxm öerfdjiebenen d^araheren, als ©afranisnm^, 3nbuc= 
riongftront tc*, nnb 3Äagneti§mu3 it)ve näd)fte unb nrfprüng^ 
ftdje Urfadje in ben feinften &&r$ert$eild}en tyaSe, ba§ jie 
biefe in ßnjtänbe, @igenftr)aftcn nnb 33en?egnngen berfefee, 
beren fnmmarifd)e S&trtung voix nur ftafcrjuner/men s?ermi?= 
gen nnb bafj fte rect}t eigentlich im fteinjlcn Otaume it)re 
elften 33eringnngcn ftnben. tyreilid) ift ey ferner , ftcr) iifter 
ba§ SBefen nnb ben legten ©runb ber (Slectricität, alfo ii6er 
bie ßuftanbc^eränbcrnngen ber feinjten Steile, eine fo flare 
SSorftettung ju machen, rcie e3 öon ben fd)nungenben 5lto- 
men^ettegnngen, raeldje toir im ®rcf?en als &ü)att, SBarme 
um £icr}t erfennen, ber %aU ift, nur toiffrn nur, M$ fcei ber 



Sroeiter Brief. 85 

cfcctvifdjen (Srfcfyeinung eine eigentümliche ©trömung Statt 
findet, \vdd)t bon aüett anberen Verlegungen bet 5(rt in ben 
fetnficn Reiten berüörpcr jtdj babuvdj d)arafteriftifct) untere 
fdjei&et, baß jte in fict) fetbjt ^urücfjutaufen jtrebt 
nnb alfo jiatt ber geraben £inie immer bie freifenbe 93e= 
föeguttg §u burdjfaufen fudjt. 

3ft einmal angenommen, baß afteJUn - per, ne6en ben 
gro&erm (Sternen rar* Atomen, hjeldje ben öerfdjtebenen «Ror- 
pern £Xuatttat, Quantität, Schwere, 3Sa^bern?anbtfc§aft, 
Qtggregatjuftanb , cfiemifdje Grigenfdjaften ge6en unb ; burd) 
bie berfdjiebenen ßnjlänbe bon Oiu()e unb 23i6ration, bie 
Jlörper fdjaüenb machen unb ersännen, noer) toeit fei = 
nere unmagßare S "f) eiferen in ftet) enthalten , freiere 
man fcr)lecr)ttreg 21 etiler genannt fiat, nnb au§ bereu 
fdjtoingenbei*, gerablinigcr 32Men6eiregimg man bie (§rfcr)ei= 
nung be3 £idjtftra{)[3 cxfiaxtt , fo ift audj bie Qlnftdjt eine 
na^eliegenbe , baß biefe feinen ^tetr)eutf;eitct)crt 6ei ber electri- 
fd)en (Srfdj einung in eine eigentümliche @tr ömung ge* 
ratzen, in welcher fie bon Berber ju Jtörper fortrücken, um 
auf bem rafdjeften unb rurgeften 2Bcge lieber nadj bem 9tu§= 
gangepunfte §urü(fgufetjren* — 5£a ftdj nun bie Körper in 
ber SBetoegung ober ftortteitung biefer ätr)frtfct)en Strömung 
eoenfo berfdjiebcn berfyattcn, frie bei fer OBetimberoegung be§ 
Sct)atte3, ber SBärme unb beg £icr)tes>, ba genüffe Körper ein 
große §ä(;igfeit t)a6en, (Sfectricitat ju erzeugen ober fortjus 
leiten, n?äi)renb anberen Körpern biefe!6e nur fe^r gering §u= 
fommt ober i^nen gäu^ict) mangelt (Sfomtorcn), fo ijt 
raa^rfc^einlict) , baß biefer feine *Metf)erftoff , ber in bie Sthx- 
per, jtmfdjen tt)re trag&aren %tonu eingemengt ift, jtcr) aucr; 



86 Butter ©rief. 

berfdjieben öer^afte, r)ier me^r, bort geringer öorr)anben, t)ter 
BeroegUdjer unb empfänglicher/ bort geBunbcner unb ftarrer, 
»orr)anben fein muffe* Gigentt;>ümticr) ift baBei, baß fold)e 
Stitäpa, rodele leicht e(ectrifcr)e «Strömung r)erborrufen (an- 
regen) roenig ober faft garniert geneigt ftnb, btefe Strömung 
fortreiten unb gute£eiter lieber umgctetjrt, nicr)t bie(Strö= 
mung fefßft anzuregen vermögen» kaufen gnm (Stimmungen 
gleicher Ottcr)tung ^arattef neBen e in anbei* fort , fo üben fte 
gegenfeitig ein ^(njic^unggöermögcn auf einanber au§, roär)- 
renb ftd) Begegncnbe, entgegenfommenbe (Strömungen fict) 
feinbltcl) aBftofictu (£§ gelten alfo in ben feinften, ätr)ertfcr)en 
^tör^ertr)eilcr)en eta/nttyüniftdje 3uftanb3üeränberungen üor, 
bie, tro£ ber gtetcr)namigen (Strömung, bocl) roieber unter 
ftd) öerfcr)iebcn ftnb$ bie Körper roerben banacr) in electrifdje 
unb unelectrifct/e, gute unb fcHed)teSciter, üerfd)ieben £otart= 
firte, ^ofitiüe unb negatbe, eingeteilt* 

£)te einfache 5lrt, in efectrifdjen Körpern biefe eigen= 
tfmmfidje Strömung §u erregen, i}t bie buret) Dteißung* 
(£3 ift ja Mannt, baß StegeUacf, 4?ar$, Scr)n->cfeT, @(a§ ic* 
auf 2ÖolTe gerießen, leichte Äör^ercr)en , wk SßaVterjiütfdjm, 
anjier/en unb im ©unfein feuchten. — 2)urcr) bie DteiBung 
muffen alfo bie feinften, atBerifdien £f)eilcr)en eineßuftanb^ 
öeränberung erleben, in $rolge bereu fte in au3ftrömenbe93e- 
roegung geraten, eS muffen sugfetd) in ben 2letr)ertr)eifcr)en 
öerroanbte SßeUenBeroegungen beg %ift)t$ r)eröorgerufen toer= 
ben, roeil etectrifelje «ftör^er im ©unfein feuchten. — 

QBenn aBer §irei Jtöriper mit einanber in SBerütyrung 
gefegt roerben, meiere erjemifer) unb ir)rer ganzen Structur 
nacr) öerfdjicben ftnb, ober in i^ren$Bärmegrabcnnicr)t ü&er- 



Sttttt« Sricf. 67 

einftimmen, bann entftcr)t ebenfalls eine elpctrtfdje ©tri?= 
mung, treffe man ($ o n t a c t = (5 ( e c tx i c i 1 ä t genannt t;ah 
Qlm r)erborftecr)enbften t)abcn btc 9Jictal(e tiefe (Sigenfdjaft 
unb man tann ben 23erfud) fef;r (eidjt mit ßini unb ^u^fcr 
machen, £icr ift alfo bie £t;atfacr)e gegeben, bafjj jftei «fror* 
Ver, bcren elementarifd)e3ufammenfct3ung wib pfctyfifaltfdjen 
Bnftänbe üon einanbev öerfdjteben ftnb, mit ifyven Atomen 
unb ätbcrifcr)en, feinften £§ei(d)en auf eincmber itiixfm, U%* 
tere in eine 33eit»egung bringen unb (Strömung öeruvfad)en» 
2)aj? aber 3uftanb3oeränberungen ber mägbaren Qltome, je= 
ner , trctdje mir bereits in ifyrcn d)emtfd)en Gräften , it)rer 
bitteren ober (octereren Lagerung .unb i(u*em (£of)afion3ber= 
mögen fennen (ernten, einen großen (Stnftuß auf jene feine* 
ven, atljcrifdjen £r)cii"cr)en ber £idjt= unb (£tectricitati3erfcr)ei= 
nung au^uüben öermögen , fiel;t man red)t beutltd) au6 ber 
(Srfabrung , nacr) mefcr)er nict)t nur (Sleetrieität entfielt , fo* 
6a(b ein Äöripev intilebergange in einen anberenßuftanb be- 
fmblicr) ift , alfo feine QÜomenmaffe umgeftimmt ober umge= 
lagert ober im Qtggregatjuftanbe öeränbert mirb, fonbern 
aud) eine red)t lebhafte c(eetrifcb)e Strömung entfielt, menn 
ein «ftör^er ftet) d)emtfcr) umgeftartet, alfo in feinen Qttomen 
eine 93et{)ätigung ber d)emtfd)en straft, eine Trennung, Qluf= 
löfung ober neue 23crbinbung obmaltet 3)ie cr)emtfcr;e 3^'= 
fe£ung ift ()ier ein bebeutenber (Erreger ber 33emegung unb 
Strömung in ben feinften *Hetf)ertr)eUen unb hierauf grünbet 
ftd) baö (§r£eriment ber 23clta'fcr)cn Säule, ber galüanifdjen 
^ettc unb ber Sattevtcit , wo nid)t allein $>erül)rung im* 
gleicher JUn^cr, fonbern aud) d)emifd)e3n:fe|ung buret) ein* 
greifenbe ^(üffigfeiten mitmirft. 



88 3»eiter «Brief 

28ie aBer djemifdje 3erfe|ung bie eigentümliche 9(eu)ers 
jirömung ber (SIectrf «tat erzeugt, fo oermag biefc festere 
inteb erin anberen Körpern auf biedjemifdje jtraft ber Stieme 
$erfe|enb einjunrirfen , ein ga{oanifc§er (Strom in SGßaffer ge= 
leitet, trennt baffetBe fc^nett in feine Beiben etementarifdjen 
iBeftanbtt^eile, SBafter* unb (Sauerftoff, eS fdjeint atfo bie 
efectrifdje ^Bewegung ber 3fct$rr. ■» Qftom« auf bie Urträfte ber 
iuägBaren Sterne ftorenb ein^unürfen , ü)re djemifäje 3Sa$k 
öertoanbtfdjaft $u Bedingen, it)ve Q%iet)ung ju einanber §u 
üBernrinben unb bie Qltome mit fortzureißen, unb u)nen bie 
^einbfdjaft unb a6ftoßenbe ©enwft groeier entgegengefe|ten 
(Strome mitzuteilen, ir>ett fie ftd) an ben ö er fd)t ebenen $0= 
ten ber gafoamfcfjen Jtctte lieber ftnben — in unferem oBen 
geBraucr)ten S3eifpiele ber SBafferfioff am Jtupferpolc, ber 
(Sauerftoff am ßixifyoU* — 3)te 5rDtfcr)en ben djemifdjen 
Atomen gelagerten ^letr)ertl;eitcr)en fommen bemnad) in fote^e 
üBernnegenbeJöettiegung , baß fict) bie 5(tome au3 bem Greife 
ifyux elementaren Qlnjie^ung reifen unb nun bie an^altlofen 
5(tome Betyerrfdjen , fte ben Qlngie^ungS = unb QtBftoß ung3ge= 
fe^en ber electrifcr)en (Strömung unterwerfen ♦ 2öie ba§ nun 
gcfdjiefyt, können ioir uicr)t Betoetfcn, ftir ernennen nur "du 
(SrfcB)einungen im ©roßen , baß bie ttrfadje unb baS Sßefen 
aBer in ben feinften, untoägBaren ^or^pertt)eircr)en unb im 
Heinften Raunte $u fudjen finb , ift nicr)t §u Bezweifeln unb 
beßl)a(B muffen Wir audj biefer $f}änomene t;ter erwähnen» 

(gBenfo öedjäft e3 ftei) mit bem 9J? a g n e t i 3 m u 3 , — 
jener eigentBümHcrjen , ber (Sage nadj §uer(i in ber (Stabt 
Sttagnefta entbeeften (Stgenfct)aft be3 ©ifenerje^, (toefdjeg man 
in großer Stenge in (Schweben unter bem tarnen : „9#agnet= 



Breitet «Brief. 89 

ftetn /y ftnbet) namtidj (Stfm unb £fticfetmetaÜ anjujicfyen , an 
feiner £)Berf(adje fcftjufyattcn unb aud) biefe ^raft auf (£tai)l 
§u Überträgen* 3n einem magnetifd)en @tat)lftaBe geigen ftcr) 
§mei Polaritäten , benn Beftreuet man it)n in feiner 9J?itte 
mit (Sifenfeife, fo Bleibt ^ier nic^tö batan Rängen , n?äl)renb 
Beibe (£nt>£unfte biefetBen fefttjaften, nnb f)ängt man ityn an 
einem bünnen ftäbc^cn ober 4?aare fcr)n:eBenb auf, bann 
nimmt er fer)r Batb eine Bcftimmte £age an , ein (Snbe roirb 
jtdj nadj Sorben richten, ba3 anbere baburdj gegen ©üben 
gefeiert tr-erben* — 3)ie Werfet; iebenen (Sigenfdjaften be3 3)cag= 
netiSmuS §ier üBcrgefyenb nnb auf ba3 M;rBudj ber $t)typ 
üeüoeifenb, fragen nürjunäc^ft, wo IjaUn toir bie Urfac^e 
unb baö 2Öefen biefer merfmürbigen £Uaturerfd)einung gu 
fuc^en? 3)a£j aud) t; ter in ben feinften£(;eücr;en im tteinften 
[ftaume eigentümliche 23eränberungen (statt* finben muffen, 
bürfen totv fdjon au3 ber oBerflärfjlidjen 333a^rnet;mung 
fdjUe§en , bafj ein magnetifd) gemachter (Sifen - ober &ta$U 
ftao feine SSeränbcrung in feiner $orm, 3ufammenfe|ung 
unb ©djtoere bervätt) , ba§ nur eine Jtvaft an iijm tfyätig 
erfdjeint, bie feinen unmägBaren , alfo feinften $t)eilcr)en an= 
gehören muß* 3)afj biefe ßuftanbSöevänberung berfelBen ent= 
tteber in benfetBen ^Iett;erBeftanbt^eiIen ber «ftörüer , in ttel= 
d)en bie elcctrifcfye ^efregung gefcr)ie'f;t, borgest, ober bocf) 
fef)r na^e mit if;r üertoanbt ift, barf man au3 bem großen 
(Sinfluffe fdjliefen, melden (Slectvicität auf 9Jkgneti3mug 
ausübt f inbem jirifc^en Beiben eine innige 2Öed)fe(nürfung 
<&tatt ftnbet, ©lectricität !p(ö|lic^, unb menn if)x «Strom aiufy 
nur am (St fett ifolirt borü&ergefyt (trie Bei ben magneto - etec= 
triften 3nbuction3mafc§inen) ftarfe magnetifdje «ftraftäufe^ 



90 3to«ter S5ricf. 

rung im G?ifm erregt unb umge¥et)rt hne üJJagnet r)eftige 
elcctrifdje (Strömungen in anberen metallifdjen Jtör^ern $u 
erzeugen Vermag , vorauf }a bie ganje* (Sonftruetion unferer 
etectro = magnctifd)en $efegraüi)en Beruhet» — 3)aß in ben 
-Atomen aBercine BefonbereBuftanbSart üorr)anben fein muß, 
tuenn ber 9D?agneti3mu§ ficr) äußern folT, Bemeifet aucij ber 
Umftanb, baß ein magnettfdjeS (Stfen fdjnctt feine tftraft ber= 
liert, ftenn e3 eri)i§t aürb, atfo feine Qttome in 9ßärme= 
fdjtmngimg geraden unb ireiter üon einnnber entfernt mer^ 
ben» (So faun aud) bie magnetifeije £l)ätigt>it ber $tetr)er= 
tJjritdjm im @ifen feine gän^id) fvembe öon ber, baö Stdjt 
üerurfac^enben Schwingung biefer fetnften 5ltome fein, ba 
e§ Sfcatfadje ift, baß ber btofateStdjtjiraW fäfig ift<Stat)tna* 
be(n in einigen Stunben magnetifd) §u machen, menn man 
biefclßen Big §ur <£uitfte mit $afcicr Bebecft unb burd) ba3 
Prisma ben oiofetten ^arBenfiraBt auf bie unBebecfte Raffte 
falten läßt, beren (£nbe bann gum Olorb^ote ber^abet ftürb* 
SLftan l)at bie magnetifd)e «ftraft eine SUtff ig feit, 
(^luibum) genannt unb oon einer git>eifact)en gefyrocr)en, 
beren eine gegen Sorben, 1>k anbere gegen ©üben fidj fammfc* 
(Soft aBer eine Sütfftgfeit, unb mag fie nod) fo fein unb un= 
roägBar fein, auf einen anberen jtör!per, ivcfcr)cr §ur$htfnat)me 
fällig ift, üBertragen Serben, fo muß fie in beut elfteren 
Körper aBnel)men unb mteber erzeugt werben. 3lun ift e3 
aBer Begannt, ^a^ man üon einem Magneten uir^äi)ftge<Stfen= 
ftücfe magnetifd) madjen fann, inbem man fie bamit Be- 
ftreid)t, or)ne baß er aud) nur im ©eringften etma§ titrn feU 
ner magnetifdjen straft öertiert} e3 get)t alfo nid)t§ üon bem 
ftofftid)en (SuBftrate biefer «^raft in baö anbere (Sifen üBer, 



Sfteiter »rief. 91 

baö oTjnctym feine magnettfdje (Sigcnfdjaft f^pitvfoS üerttert, 
loenn e§ in gar fetner 23erül;rung mit bem Magneten BleiBt. 
(So fcr}cint mir batjer annelnnBar gu fein , bafi $nnfdjen ben 
roägBaren Atomen be3 natürlichen $?agncte§, bie au§ (Sifcn = 
tl)eilcr)en nnb @anerftofftT;)ctlcr)en Befielen, bie feinften ät^e= 
rifdjen 51tome, afynlid) benen, bie bcn£id)tftral;t »ermitteln, 
in einem eigcntfyütnlidjenBuftanbe, mag man it)nD3cil(ation 
ober «Strömung nennen , Beftnblicr; ftnb nnb bie $äl)tgtnt 
^aBen, burd) Bfo(eQ(nnär)erung unb23erür)rung mitgfeidjcn, 
noer) rut;enben ^citc^en im (Sifen, biefe in einen gleid)na= 
migen ßnftanb gu oerfeisen , ber lieber in Otur)e juriietfrr/rt, 
foBalb bie Q3eritt)rung aufgebort ijat — äfynlicr; bem 9J?it= 
Hingen ber Jtikper, menn ein ^on erfcr)allt, ber bemjenigen 
entfyricrjt, ben bie mitftingenben ^ör^er, gemäfi ifyrer 
(Sd^uingung^oerfyältniffe, o^ne(;in angeben loürben* — ©in 
öorüBerjicfyenber clectrifcr)cr (Strom im'rb bemnacr), aHein buret) 
feine ^dlje, im Gafen bie eigentümlichen Qlet^ert^ctte in5)iit6e= 
megung fe£en, aBer biefe in it)rer Befonbcren Gngcnfcr)aft al3 
magnetifd)e,!traft erfetjeinen, mär)renb ©Iü^i|e augenBticfticr) 
jenen feinften (Sifentljeifdjen bie f$raf;tgr«t ju jener magnetU 
fdjen £f/ätig?eit rauBt. 

(&8 fdjcint aBer fd)on bem £aien Bei längerer 33eoBad)= 
tung bie eigcntl)ümtid)e Oüc^tung ber magnetifdkn «ftraft be6 
(SifenS oon einer anberen, allgemeineren straft aBl;ängig jn 
fein , meiere einem (Strome gleicht, ber oom ©rbäqnator aB, 
gegen Sorben nnb ©üben nnrlt. 3Mcfe JTraft ift eS benn 
auet) , mclcr)e man (£ r b m a g n e t i ß m n § nennt. 5luf allen 
fünften ber @rboBerftäd)e , auf DJiecren nnb bergen fofrol, 
toie in tiefen (Sd)ad)ten, nimmt bie 9)iagnetnabel ftetS eine 



9*2 

befftnunte non>fid)eSfttd)tung an, r€ ift erfannt trcrren, bafj 
unfefi Urbi fettfl tin grofet SWagnti ift, brffat fpotc unb 
-Oleauater ffdj rbmfc berfjaften , lote Sßotenfeen unr vPiirteU 
linte einer SBragnetndbel .: vi rte Qreccacrtuna, mit armer 
Senani&fett gemacht, bafj bie magnetifdjen 5ßote rer (hre 
ittdj r mir ben &d}fenpefai bet (hrfriael utfammenfallen, 
fonbeai nur in i$rer j n bafj lifo bie ÜRagnetnabet 

um fe metr bon bec @rbad)fe abireicfen (red'inireu) mm, 
ie merr ue rem 3bqnator entfernt unr einem *$ck genarrt 
»tibi ra im Seqaatot fidj ;.::•: Linien bttrdj fdjneiben. — 

SBrnbcn irir rt: 1 "-: £BeoDad)inng auf bic amutte (Frflä= 
rnng be€ magnerifdjen SBefenü in Den reimten ^f eiferen bei 
&ot$et an, fo auifj eine, ben Chrrf error in feinen ätfrerifefen, 
rie SlDtfc^enränmc rer teägoaren Sterne aitUfnHenben SRofes 
täten etgretfenbeStavegttng, eineC^oiüaticn gebad)t irerren, 
eine feine , in reu Heinften {Räumen ftdj ferrrüan;enre fo 
gitterttng rer $$eildjen, kreftfp in geratet ginie, rie (mad ;, *e 
im 9kquatot ruref '"cfmeirenr , gegen Ferren unr Griten ge= 
rief rer irr unr rie feinfien, ärmlichen $$eifd)en imCSifen an= 
regt, in gleite «^raftänßenmg ;u treten. — £e$tert$ geigt 
:r: augenfdj ein li&, trenn man ein @tfenfiäBd)en in bet 
Otiituna. rer ntagnetifdjen (mfrrrnuma, auffängt unr bafs 
fette baburdj fel~bfr magnetifd) irirr, inrem es jtdj immer ent= 
fdpebener unr feßet gegen rie maanetifcfjen Grrrcfe richtet. 
-Olli einer äRagnetnabel Bemertt man afer andj eine forftDafc 
renre Scbiranfuna .. bah eftlicft , talr iroüiicfc , r€ tu riefe 
Grrifräiiarai in einer froren, unrufigenC^ciUaticn begriffen 
unr üe fefeint bon ~$äi ;u 3^ ? l * rerefutienären (?rrlcüc = 
n:n gu femmen , in eine tumulruarifif e SSettKgiing , irefdje 



Streitet «Brief. 93 

fel6ft an ben $olen, tro fie immer am jtärfften ift, bie 
5letfrert6eilcf)en in leurfncnre Sehr Innungen mü fortreißt 
unb als 9c o r b l i er) t jidjtfcar totrto. 53äh?nr eines SRotte 
Udjte§ ifi bte Magnetnadel nidn nur in unrulngiter unb U- 
ftanbiger -üBerregung , fenbevn fie torrb auef) oebeutenb oon 
ber normalen JÄidjtimg af?gelenft , unb gnnir um fo heftiger, 
je ftarfer ba§ Dcorblidjt ift uno je näfcer rem ^cle rie-Dtatcl 
ficr) oeftnbet. 

3)2 tt biefer allgemeinen ^Betrachtung ber9eaturerfcf;einun= 
gen, irelcfie trir im @ro§ett als £ict;t, (Siectricität uno-3)tag= 
netiemus fennen, bertaffm trir ein ©eoiet unfern £arftel= 
lung, n?elcf)es an bie auf erfte ©ren^e ftreift, wo ras finnticr) 
Cßafrrnefnnoaie ber fötepertoeft in ten tleinfien 9raumoer= 
fältniffen ftdj fo Verfeinert, baf man bie ©egenrcart eine? 
(Stoffes nur noer) aite ben SStrtungen im ©rofen fdjlteijfn 
fann unb bie ^retrefe an ber ©renje ber -25arrnermung 
mit irrer (Mlärung ju 4?ulfe fommen muK. £ie ©runr= 
lerue jener Gräfte ber Statur, bie trir £icf)t, Glectricität uno 
SJcagnetismu» nennen, gehört aha enrfdjiebrn in nnfer fc 
forfef)ungsoojeft bes flcinftcn {Raumes" rinein , benn rier aU 
lein fönnen bie Anfänge unt>llrfacr)en gefugt loeroen, treibe 
in ifcrer fummarifdjen 5Ötrfung bie Körper itefarar in eigen = 
trümlicfce ßuftänbe oerfrgen. 

5}ergegemrärtigen irtr un» noef) einmal bas Hsoer t\irge= 
[teilte ©eoiet ber Ql tonte, ber flcinften jlörpertoeife im 
flcinftcn Oxaume, fo tyafcen trir junädjfl erfannt, lar; alle 
Ocaturfcrper, mögen fie anorganifcfje ober organifefte Beiden, 
aus -treUcfcen keßeren, bie ntcfct meor gerlegt trercen fönnen, 



94 3*»eitcv «rief. 

bie nict)t mer)r $ufammengefe§t erfreuten, aBer aU roägBare 
QUome ber ftnnlidjen 2Bar)rner)mung $ugänglicr) bleiben 
ober boct) i^re förderliche ©egemoart burcr) Befonbere (§igen= 
fcfcaften fcerrat^en* — SÖtr r)aBen Begriffen , bajü biefe feinen 
$t)eilct)en an }ify Befiänbig unb unvergänglich finb , alfo ben 
(Elementen ber Jtin-£eitce(t ein etotgeö 2) afein jufommt, 
baf alte $ufammengefe§tcn Jför^er ftd) einzig unb allein nur 
burcr) bie-öerfc^iebene Qlrt unb SBctfe unterfdjeibcn, roorin bie 
(Elemente fid) jebeSmal öer6unben r)aBen, unb baf bie 23er- 
ganglicr}fcit in ber Statur nur bie $orm unb 3ufam = 
ntenfe^ung ber Jtotper Betrifft, roär;renb bie Sterne unb 
einfachen ©toffe unöergängticr) finb» Wx r)aBcn an bie= 
fen etcmentarifd)en Atomen gennffe Bcfttmmte unb unaBän- 
berücken ©efc§cn ber ©djityfung get)ord)enbe @igenfd)aften 
ober Äraftäufierungett errannt, fogenannte djemifdje Gräfte, 
bie ficr) offenbaren in ber Oln^cr/ung, Ql&jiojjung , SÖafcfoers 
toanbtfdjaft, fo roie in ber Q(6(;ängigfeit öon ma§ geBenben, 
matr/ematifct)en S'ormBeftimmungen, bie ber ©djöpfer, gleich 
liniaren ©runbriffen , burd) bie Heinften Otäume ber Dcatur 
§og» 2)ie nähere ^Betrachtung biefer^ormBeftimmungen teerte 
un3, ba£ alte unorganifct)en (S(ement=33erBinbungen bem ©c= 
fe|e ber fiel) burd)fd)neibenben Linien, bem Cß> t nf ei, unter- 
ioorfen finb unb bie ganje äJcanntdjfafttgfcit ber unorgani= 
fc^en 0f aturgeftalten fief) auf mafgeßenbe, gerabe 2ldt)fenlinien 
unb bereu conftruirte 3ÖinfeI unb $(äcr)cn $urü erführen läßt, 
bie nur in ben Jtrtyftallifat ion eftyftemen bargefteüt 
fanben, roäfyrenb bie §ufammengefe§tere , com^licirtere unb 
be3r/alB r)öt)ere Statur ber organifdjen Jvörpcr fogteid) mit 



3tt>eüer ©rief. 95 

ber bolllommenften matfrematifdjen Sfiguv, ber Jlu gel, in 
btc Steige ber ©eftaltungen eintritt* — 5tu$er btefen :perma= 
nenten, imoot)nenben (Sigenfcr>aften ber (Elementar sQltome 
fyahm mir aBer noer) BuftanbSöeränberungen berfel= 
Ben fennen gelernt, nicr)t altem ßuftänbe berDMje, medja; 
nifdje £agerungSm ob if icationen, morauS unS öer= 
ftänbtid) mürbe , ba$ eine Beftimmte QlnjaB/l öon namhaften 
(Elementen, meiere einen $or£er barftellen, ftdj nnr in feiner 
räumlichen Orbnung §u oeränbern Braucht , or)ne baf ein 
neueS (Element fjtngixtritt , ober ein Bereits anmefenbeS auS= 
[Reibet, um mit ber neuen Umlagerung aucB; einen ganj 
neuen JtÖtper bar^uftctlen, n>et&)er mit bem oevigen gar feine 
Qlelmlicpeit t)at — fonbern mir (ernten aucr) 3uftanbSoer= 
anberungen bev 33emegung f ernten, ein heraustreten ber 
Qltome auS ifyrer 2-agerungSrul;e unb ^InjietmngSfeffet in 
eine fet) min gen be Unruhe, bie unS als (Schall, als 
3Bärme finnlicr) ttafyrnefymBar mivb. 9?ocr) anbere (&x\<$tu 
nungen berJtörVer führten unS $u ber $lnftcr)t unb mer)r als 
mutr;mafslid)en2lnnar/me, ba# $mifcr)en ben elementaren 5lto= 
men ber ^ör^er noer; ein meit feinerer, unmägBarer 
©toff eingeBettet liegen unb aucr) ben gangen SÖeltraum 
jmifclien (Sonnen unb Planeten ausfüllen muffe, ein au$er= 
orcentlict; jarter , leicht Beweglicher Qletl;er, beffen wetlen= 
förmige ober ftvomenbe ^Bewegungen unS bie merftoürbigen 
(Erfcrjemungen beS IHclyteS , ber (Slectricität unb beS 3)kgne= 
tiSmuS erflaren treffen unb bie aucr) bie mägBaren 5ltome 
in tt)ren mec^anifc^en, rur)enben ^agerungSOerl;ättniffen/ tf)= 
ven erlern ifrf)en Gräften unb gröBeren ^Bewegungen §u öeräns 
bevn im eianbc fmb« 



96 3 weitet 23tief. 

2D?tt liefen 33 o vf enntniffen treten hnr nun in baö fpeciel= 
lere CEß t ff en f et; aftö getnet ber mifroffopifdjen 9catur, in 
bie fteinften Zäunte unb Der bie fleinften ©eftaltungen, 
Äraftäufcrungen nnb ©efeije ber ovgantf-djen Äor^er* 
tueft. — 



Dritter 33rief. 

9?eue, erfkunengroürbige Sßunber eröffnen fid; bem 
elften profanen 33Ucfe, reellen ber Genfer) in ba§ flctnfie 
OtaumgeBiet ber organifdjenSftatur roirft. (53 ift bem 
mitroft^ifdjen Sftaturforfctjer unjäf/tige 9ftale ber ^ot/e oe= 
lo^nenbe ©enufj $u £r)eit geroorben, bie SSerounberung unb 
bie fdjroeigenbe 5(nbacr)t §u geroar)ren, roenn er geoitbete 
Srreunbe ber Sftatur öor fein 9J?ifroffo^ führte unb it/nen 
jum erften 9#a(e eine 2BeIt erfdjtof, roetcr)e feiger entroeber 
gar nidjt geahnt roar , ober au3 roeldjer bie 33ericr)te mit 
mißtraut fdjem Qtoetftl unb bar)er mit ®teicr)gülttgfeit ange= 
r)ort roorben roaren ober roeterje nur bie $r)antafie angeregt 
r)atte, bie Bunteften, roittturftcr)ften 33itber einer ßauoerroelt 
fyineinjuträumen* 2Öie erftaunt a6er ba§ 5(uge Neffen, roek 
cr)er nie an bie Gmftenj biefer SÖett im fleinjien kannte ge= 
t>ad)t r)atte , roenn er r)ier biefeloe farbige unb gefxaltenreic^e 
Sftannidjfaltigfeit, \a , roenn er r)ier neue, ^antajiifc^e 
formen, mannigfaltige Menloeroegungen, ^Öifttur, ßu* 
neigung unb ^einbf^aft , $ftanjen unb $t)iere finbet, bie 
it)re @cr}önr)ett, if/r prangenbeS ©rün ober Utotf) gur (Scr)au 

Menät, mhofto$i\fy Silber. 7 



98 ©rittet Stuf. 

tragen ober ftdj beS ©afetttS freuen, inbem fte ba§ erqutcfenbc 
Sict)t fud)en , ftet) nähren unb für bie (Spaltung tt)vcr ®aU 
tung tr/ättg ftnb — tote füfylt ftcr) ber 9ftißtrauifcr)e iiBer= 
rafc^t , toenn er Zitier) , mit einem QSticte burcr) ia$ 3n= 
ftrument be3 ^orfdjerS , öor einer SÖeft fte§t , bie er Be§tt>ei= 
feit ober für (SelBfitaufctjung ber 23erict)terfhtter gehalten 
Ijatte! (Sr gtauBt anfängficr) noer) an einen £rug feiner ei= 
genen , geBIenbeten 5htgen , Betrachtet mißtrauifd) ba3 faum 
ftcfjtBare @täuBcr)en , £rityfcr)en ober ben »ermeintfierjen 
@cr)mui3fted: auf bem ©lagtäfelctjen , tr>elcr)e§ ber 9taturfor= 
fcr)er if)m unter ba3 tyiitttffty gelegt fyatte, er unterfuerjt 
ba3 Suftrument fefBft, oB e3 aucr) nicr)t , einer Laterna ma- 
gica gleid) , SSIenbtr-ert: oor fein $luge §au6ere unb ruft enb= 
licr) in (S^rfurdjt oor ber üftatur an$ : „ungtauBti$ — unb 
boer) fdjaue tet) es> toatjr^aftig unb in 3öirHicr;feit ! " — 
2Öie anbacr)t6oon unb inelfagenb n?irb aBer baS @ct)tt>eigen 
S)e3j;emgctt , tt>elcr)er ftcr) in biefe f (einften O^äume ber Statur 
ün «ftarneöalfm'et Bunter, ^antaftifcr)er unb c^aotifet) burdi- 
einanber ioogenber ©eftaften geträumt ^atk, wenn er and) 
^icr in ben formen uub CCßefert , freieren ber fleinfte dianm 
eine 2ÖeIt ifi, toorin fte ioacr}fett unb fretfen, unb betten ber 
©djöipfer ein ©rößenmaaß gegeBen Ipt, ba6 erjt in taufenb= 
faetjer, c^ptiferjer 93ergroßerung bem menfcr)Iicr)en Qluge toa^r= 
ne^mBar ttirb — eine ftrenge, matf)ematifcr;e £)rbnung, 
eine unb biefefBe ©efe§mäßigfeit, n?ie in ber großen 
<§djb>fung, eine burdjgrcifenbe $ranmäßigrnt unb na= 
mentlicr) eine iüidjtige unb einflußreiche SBebeutung für 
bie großen (Srfdjeinungen ber Ocatur ftnbet unb fytt Ur= 
fad)e, 23ebingung unb (Srffärung für öiefe ©eftaftungen, 



©rittet »rief. 99 

2eBen6äu§erungen unb Sufxänbe ber ftcr;tBaren Seit er- 
nennt! — 

SDiefc 2Belt beS ftcinjten Raumes oor ben SSlicfen ber 
£efer au fgufcr; liegen, i^nett bic ©cpaltm , 25etoegungen unb 
©efcfce gu geigen , fteld)e tytx (eben unb fyerrfdjen, foü bie 
Aufgabe ber näcrjftfolgenben ©riefe fein* — 

@3 tourbe Bereits in ben emleitenben, öov^erge^enben 
2)arftet{ungen im TOgememen bavauf r)ingeit>iefen, bafi bie 
organtfdje Statur ntdjt nur buvdj eine compltcirtere 3 U - 
fammenfe|ung Hjrer aWaffen, fonbern aucr) burcr) bie erfk 
mattem atifdje ©eftaltung im fteinften Oiaume ftdj öon ber 
anorganifdjen 97atur toefentlidj unterfetjeibe unb fid) baburd) 
a(ö eine l)ö(;ere (Stufe ber (Srfcf;einung6ir>elt djarafteriftre* 
SBä^renb bie unorganifdje Statur i|ve @lementaröerBinbun= 
gen in füllen 3ar)(enüerr)ä(ttttffen B/erftellt , baf immer bie 
Batjl 2 barin anaftyttfer) triebevt)o(t toirb unb burdj 5)iüifton 
aufgebt , iubem ftdj jrcei (Elemente gu einem (Stoffe Oereini= 
gen unb biefer )itf) nun roieber mit einem anbern , auö groet 
(Elementen Befter)enben «Stoffe §u ser6inben Oermag (Binäre 
(SomBinationen genannt) , gru^piren ftcr) bie (Elemente in 
ber organifd^en -Sßatur ötel mannigfaltiger gufammen, e3 
treten bret, avufy b ier §u einem (Stoffe in innige Nerton- 
bung (ternäre unb quaternäre (SomBinationen) unb 
biefe ijt nidjt nur nidjt an einfache ß^lenöer^ältniffe ge? 
Bunben , fonbern in allen complicirten 23err)ältniffen , felBft 
m Q3rucrjtf?etten , möglicr). ^ierburcr) ftirb bie eigentl)üms 
lidje organifdje Materie bargefteflt, tteldje ftet; als 
pflanjlidje unb ttyiertfdje unterfdjeibet unb it)ren Un- 
terfdjieb aucr) in i^rer djemifdjen 3ufammenfe|ung ernennen 



100 ©rittet »rief. 

läfit, inbem tue tertiären (SlementaröerBinbungen ben $jtan= 
§en, bie quaternären ben gieren öorjugSmeife eigentümlich 
ftnb- 

tiefer elementaren 3ufammenfe|ung entfpric^t aud) bie 
größere 9)Jamtid)faltigfeit ber organifdjen $orm, treibe 
ttidjt mit geraben, ftdj burdjfc^neibenben £tnien, nidjt mit 
bem 3Binfet, beginnt, fonbern öon Anfang an mit ber 
tioftfommenfien matl)ematifcfjen $igur, berJlugel, anl^eBt. 
$)iefe erfte $orm töirb bargefteftt in ber organifdjen Ur? 
jene. — 

UeBeraH, rco |tdj Jpftanglidje ober tfyiertfdje Materie au$ 
bem formlefen ßuftanbe jn einer ©eftalt grup^irt , foo alfo 
eine Befonbere Jtraft ftd) beS ru^enbcn 9D^atertaIeg Bemächtigt 
unb Bebient, um baffefBe in eine ^lanmäfigfeit, in eine 
feBenbige Organifa tion einzuführen , ba entfielt gunäc^fi bie 
Ur gelte, n>eld)e baS erfte formelle ftcefu ttat ber 
Bitbettben ^raft in ber or ganifdjeit Sßatur ifl. 
3)tc organifdje Materie, mag fte in ir)ver ftormtoftgrVit als 
ffüfftg ober feingeförnt auftreten, fte ift immer nur $robutt 
eine§ Bereits tätigen ober ttyätig gefrefenett OrgatttSmnS, 
ber fte bttrd) bie ifym inrooljnenbe eigentümliche Jtraft auS 
ben bon ber unorganifc^cn 9catur bargeBotenen (Stoffen ju= 
fammenfe|te. QltS Otefultat biefer orgattifdjett 33itbungSrraft 
liegt in i^r alfo fdjott bie $öl)igfeit, ttüebcrum in eine or= 
gaitifdje $orm üBerjuge^en, aBer fte Bebarf baju ber 2lnre= 
gung unb beS (SrgtiffettfrerbenS fcon ber MenSibee unb bem 
©eftaltungStvieBe eineS Organismus , tooburd) fte gur Ur* 
jelle n>irb , bie nun hneber bem Organismus , ber fte Bil= 
t»ete , unter = unb eingeorbnet n?irb , ober in ftctj bie Jfraft 




. Dritter "Brief. 101 

• 

unb baS 23orbifb einer eigenen , neuen Organifatton trägt, 
tüte baS im fpäteren ©erlaufe biefer Brieflichen $)avjtellungen 
noer; öerfiänblicr)er unb finnficr) anfdjau lieber gemacht wer= 
tm foll. 

23etracr)ten wir 5unact)fi bte Urteile ber organifdjen $ia- 
tur i^rer allgemeinen äußeren $orm nact) , toit fte %x%. 37 
barftellt, fo fel;en wir bie «ftugel repräfen? 
tirt unb bie Kreislinie aU eigentliche orga= 
nifclje SSilbungeltnie borgejeidjnet» 3>a bie 
Sftatuu alle it)re erfreu formellen (Schöpfungen 
immer im fleinften tftaume aufbauet, fo gehört 
auet) bie Urteile ju ben jarteften ©eftaltungen unb fte fann, 
it)rer auf erorbentlidjen Kleinheit Wegen, nur buret) gute unb 
ftarf üevgröfevnbe ^njlrumente ftnnlict) wahrgenommen Wer= 
ben» (§t)e wir aber biefe $orm , it)re SSejie^ung ju fict) felbft 
unb jur Statur überhaupt, it)re ßujranbgöcränberungen, @i= 
genfdjaften unb ©efefce, unb bte auS it)r l)eroorget)enben, 
matt)ematifct)en ftortb Übungen nät)er unterfudjen , iji eö gu« 
näcr)ft für ba3 SSerjianbnif wichtig, ben £efer über bie mtxh 
würbige Jtraft aufklären, meiere bie Urjelie bifbet, fte 
lebenbig mact)t unb allgemeinen organifcfyen ©efe^en unter? 
wirft, fo wie and) ben ^Begriff berfenigen (5rfct)eimmg, 
Welche man £)rgani3mu3 nennt, beutlict) fefr^ufteUcn» 

35ie eigentt)ümli&)e Kraft, roefcr)e in ber organifct)en 
9catur wirffam unb Bilbenb ift, nennt man fdjledjtweg £e= 
bens>f r a f t, weil fte ftet) in ben $ flanken unb gieren nur 
fo lange offenbart, als fte ficr) in bemjenigen ßuftanbe be= 
ftnben, Welchen wir nact) Mannten (Srfdjeimmgen leben? 
b i g nennen» — Sir t)aben früher fdjon ttorüBerget)enb unb 



102 ©rittet »rief. 

im ©egenfa^e gu ben cr)emifcr;en unb ^jifaltfc^en Gräften, 
fteldje bie anorganifcr)e Statur bel)errfcr)en, biefcr £eben3= 
fraft Gsrtoa^nung gettyan unb fie als eine getjetmnifiöoHe 
©etoalt errannt, ir>efct)e über bie er)emifcr)en unb £l)tyftfalt= 
fd)en Jh'äfte eine SSormunbfdjaft ausübt, fobalb fie biefef= 
ben in it)t materielles ©cbtet §tel;t, imb ftejhnngt, Sternen? 
taröerbinbungen unb (Stoffe §ur SSilbung nnb jum 5luf6aue 
öon SPffanjen unb gieren §u liefern, als eine Acaft, toeldje 
nacr) einem beftimmten Q3(ane nrirft, gleict) einem SSaumet* 
jfru, ber nacr) feinem arcrjiteftonifdjcn Otiffe bie Materialien 
beftimmt unb fte gu einer beabfidjtigten ©eftalt orbnet unb 
§ufammenfügh £)ie £ebenSfraft jrritncjt bie cr;emifcr)en Gräfte, 
bie Elemente in einer 2Öeife §u binben unb §um Baumaterial 
ber organifdjen Statur oorjubereiten, roie eS bie anorganifcr}c 
28elt gar nic^t bevmag, eS entfielen barauS un^ätjlige, gan§ 
neue @toffe, bie n>ir n t d> t , wie bie $robufte ber cr)emi= 
fdjen (ßrojeffe, nad^ubilben oermogen, toie $♦ 33» ^olg, 
ftleifcr), Gnrceif, Öfctt, Swfer, Seim, ©tarfc u» f. ro. unb 
bie nur f o lange S)aS bleiben, toal fte ftnb, als bie £e* 
benSfraft in ib)nen erlöfdjt ober fo lange fte nid)t biefer Jtraft 
entgegen ober freiwillig öon it)r abgeftofien werben* ®o wie 
in 4 $flan$e ober $t)ier ba'i £eben aufhört, machen ftcr) bie 
djenüfdjen «Gräfte ber anorganifd)en Statur lieber geltenb, 
inbem fie, frei öon ber 33ermunb(cr)aft , bie $robufte ber 
&ebenSfi'aft , bie organifdjen 23erbinbungen ber Elemente, 
jerftören, bie canfißficlrteren Kombinationen lieber in an= 
organifdje, binäre auflofen unb an ber ganzen Vflanglidjen 
ober tfyierifdjen Organifation nidjtS als ein -33iScr)en 5lfc^e, 
als bie unüergänglic^en Qttome ber unorganifdjen Statur ju- 



dritter »rief. 103 

rücHaffen. (§8 ftnbct alfo eine ffiettoanblung fhtt, — toa8 
bie Scfccnöfraft au§ anorganifdjen Sflüttxiatim bereinigte 
unb formell aufbaute, fefyrt tr-ieber in feinen Uvfyrung ju= 
rücf. 9#an nennt tiefen SSernmnbhmgeSorc^efj im gefroBn= 
liefen £eBen: SSertoefung — bod) r)at bie 9ktur aud) 
noer) ba§ $euer gur rafefteren .^Dienerin im Beeren organU 
fdjer 23erBinbungen unb S3i(t)ungen Bei ber £anb; roa£ bie 
23ern>efung erft aWmättg nacr) Salven in feine anorgauifdjen 
33eftanbtf)ei(e aufteft, üermag bie 23erBrennung, biefer 
alter £eBen3ft:aft fcinbücr)e Qlft beS Feuers, in Minuten §u 
boUenben» — (Sinb bemnad) bie c^emifc^en Gräfte, toie ein 
geiftreidjer 9)fonn ftdj einmal augbrücfte, bie £obtengräBer 
ber organifdjen -Dlatur, fo ift bie £eBen£fraft ein nmnber- 
barer 3Saumeifter , ber üBeraü unb unermüb(icr) , tr>o er 
nupareg Material finbet, bie erjemifdjen Gräfte in feine 
Sienfie jnüngt unb bie (Stoffe neu Bitbet, neu gcftaltet, um 
bie ^Jcatur mit ber Bunten, feBenbigen Sftannid) faltigfeit ber 
$f(anjen unb Spiere gu fdjmücfen. — 5Die Mcn^raft ift 
ein ge^eimnifjüotteS , göttlicr)eg SSirfen , beffen $robufte 
tr-ir nur fet)en, otjne fein 2Öefen fetBft anfdjauen 51t fönnen ; 
irir ftnb fettjjt ©c^übfungen biefer Jtraft, tr-ir freuen unö 
tfyrer im eigenen SBofylfein unb «ftraftgefüB/fe , tuir fügten 
ttyren frifcr;en grüfynnggfyaucr; , tr>enn fte bie $fian$entr>elt 
mit neuem ©rün fc^mücft unb taufenb neue £e£enef einte 
auöfireut, tr>ir Betrachten mit ftitfer Sßetjmutl; baö B/crBft- 
tidje 5t6faHen ber 23tätter unb füllen un$ fetBft fcr)tr>cr unb 
Einfältig, trenn bie £eBensf:raft in un§ ermattet* Latein 
geBttbeter Genfer; frol mit offnem ©inn unb näherer §Euf? 
merffamfeit §ugefeB/en, trie auS bem in bie (Srbe gelegten 



104 dritter Stief. 

<samenförncr;en atttnälig, tote au$ 9liü)t& t)er*orget;enb, 
(Stamm, Blätter, 231ütt)en unb grüßte madjfen, ct)ne feie 
Bhrage an ftd) felBft jemals gerichtet $u t)afcen , treibe ge= 
Ijeimnij^efte Jtraft ^tet nuinbcrbar iraltc, n?cldjcg unficr)t= 
Bare SÖefen r)ter bie (Stoffe Mibe unb nacr) einer fceftimmten, 
matfrematifdjen Sßfaftmafi igfeit geftalte gu ßrcecten bcS 
9lu§enS, ber 3Öcier)ett unb <2cf;önr;eit ? 5)ie gcfceiumif^olle 
£e£ensfraft ift t§ , tretct}e tner tt;ätig ifl, ireldje im (Eamcn= 
ferneren it)rc -23ilbung anr)u& xmb fie in ber Srudjt, im 
neuen (Samenferndjen gleicher QUt öoHtnbete* 3n biefer 
$$attgfeti ber £e£ensfraft ernennen nur jrrei befonbere $en= 
beugen, einmal, bafj fte immer, gleich einem benfen* 
ben SBefcn, nacr) einem reftimmten ^lane tnlbet , groeiz 
tenS aber aucr) , baf fte ir^r lefcte£ 3^1 in £eriobifcr)en Hm= 
laufen immer trieber in neuer £arfteftung bes QlnfangeS er= 
ftrect. (&§ rcirb un6 biefe<? Bei nöBerer ^Betrachtung cineS 
^fl'anjmle&enS recr)t öor bie Qlugen geführt. — S)aS <2a= 
menforn enthncfelt fiel) immer in bcrfelcen SDüfdmng unb 
©efialtung ber (Elemente, nne bie ^tutter^fianje, son rcel» 
d)er lü§ @>amenforn flammt — in ifnn liegt alfo bie Sbee, 
ba» SSorBtlb ber softenbeten Sßffange, ber bräunt ber fünfte 
gen231ütr)e, bie SefrenSfraft nürft fcefximmenb auf alle gur 
23ilbung ber $flan$e bienenben djemifdjen unb ^öttfaftfdjen 
Gräfte, groingt fte, ftcr) fo $u Betätigen, baf? auö i^rem 
Bufammennurrm eine ganj at)rtlic^e $ flanke r;er*orger}t, n?ie 
biejenige, trelcc)e ba£ ©amenfom r)er*cr6racr)te — aber ba3 
entließe ßiel biefer Stiftung ift rcieber bas neue (Samenfom, 
meines nun abermals bie 3bee einer gleichen $flan$e in ftet) 
Hrgt. 2Ftan fennte fagen , bie Seoensfraft ift ein im <Sa= 



dritter »rief. 105 

menforn fd}(ummernber £raum eineä bestimmten $flan$en* 
hifotä , ber burcr) aüe £ebensregungen f)inburd} tvixh , ba3 
träumerifdj öorfcfjtoebenbe S3t(r> öcKentet unb bann trierer 
in einen tieferen Schlaf öerfäÜt, um bei abermaligem ^a!6- 
tradjen baffelbc 33iCt> fort$uträumen. — (Sbenfo serbäft e§ 
jtdj bei ben Sbieren , mag jidj bajjelbe burct) Selbfttbettung 
ober (Sierfproffuug fortrflan$en , immer rubt im getrennten 
Steile ober (Sie Die 3tee be3 ganzen $biere3 unb bie Gebens* 
traft ijt tfyätig, biefe§ £Berbifb ju öotiencen, 

(So öiet $f(an$en unb $r)iere in i^ren ^abliefen, man; 
ntct)fa[tigert formen öorfyanscn finb , fo öiele befonbeve %la* 
turieeen v)at "ber (SdjLvpfer gebaut unb gleicbfam in bie Gr= 
fdjeinungstrett ausgeftveut unb bie Sebensfraft gut £rieb~ 
rraft berufen , freldje ntdjt rub)t unt> raftet , atte 2Jtateria; 
lien unb Sfyätigfciten ber anorganifdjen SRaiut ergreift unc 
bienftbar macb>t, um biefe 3ceen, biefe SBorfcifoer gu öer^ 
nrirf liefen* Unb bie £ebensfraft ijt mit einer großen {yamilte 
unjtdjtbarer SCBefen $u dergleichen, Deren jeixä einzelne im 
befonberen £ienfte einer 91aturicee jtel)t, ber e3 unbedingt 
ge^orc^en mu|, ber es nic^t ungetreu ju werben Vermag, an 
beren fpejtftfdjen Stoff e§ gebunben ijt , nne ein Sxäamm~ 
ber , melier üon einer unb berfelben 3oee beberrfcfjt unb ge= 
trieben roiib. JDiefet biettftbare @eijt, Der, jum 58etf^tele y 
oom (Schöpfer berufen ijt, ba3 33i(b einer Dtofe 31t renrirt^ 
liefen, er fdjtummert jeitrreife im Samenforn, er enoadjt 
ju träumevifdjer £f)ätigfeit, üom 9läse ber Sonnenirärme 
unb ber Srbe geioeeft, er muf, üom leeren ©eijte gejtrun; 
gen , alle djemtfdjm unb ^pr)r)ftfaftfcc)en Gräfte , alle geeigne; 
ten (S lernen te ber Statur übernnnben unb nu^bar machen 



106 ©rittet 25rief. 

jum ßxvede ber SSoftenbung beg 93ilbe3 ber Otofe — er fann 
nict)t3 cmbereg träumen unb fdjaffen, er ifi unfähig eine Steife, 
ein 2ftaienBfümcr)en ju Buben unb fo, ba£ intr>of)nenbe, Um 
brängenbe SeBen ber S^ofe in ber (Srfdjeinunggmelt femutef? 
licr)enb , Bettet er fict) toieber in neue , gleichartige (Samen= 
förndjen ein , um nact) tuqer SRufy afcevmatö gu ertragen 
unb fein tyxi nie öerlajfenbeö SraumBtfb noieberum §u föx- 
perlicrjem £>afein §u ooHenben* — 

(Sine $f(an$e ober ein %$kt jietjt bafjer bem allgemeinen 
StfaturteBen aU ein SBefen gegenüber, ttetcr)e3 einen in fidj 
aBgefdjloffenen ßefcengfretö, einen (SelBftjtoecf 
re^räfentirt unb, §um 9hi|en feiner eigenen (Sriftenj unb 
(Sntnncfhtng , bie äußere $8dt, fo n?eit fte ben organifdjen 
£cBen6frei§ beffelBen Berührt, biefem @eI6ffyn>e(fe §u unter= 
werfen ftreBt — 5Die ^flan^e §iel)t burdj it)ve SÖurjefn unb 
33 latter bie (demente ber anorganifdjen 9latux $u jtdj an, 
Be^errfc^t ifyre djemtfdjen unb ^ftfalifcften Gräfte unb öer= 
ruanbett bie (Stoffe in $f(an$enmaterie , tmfdjt unb geftaltet 
fte ju %fyilm i|rer fe!6ft, §u blättern, 23(ütt)en, (Säften 
unb (Samen* — £)a£ 3^ier, öon ber Statur, buret) feine 
comlplicirtere «Stoffmifcrmng , barauf tu'ngennefen , baf Be= 
vettS ba§ ^flanjüc^e SeBen öori)ergef)enb auö ber unorgani= 
fd)en dtäfye ber Elemente -^jtajenmaterie Bereitet fjaBe, 
nmnbelt biefe toieber in tt)ieri[cr)e Materie um unb formt fte 
§u 33eftartbtr)et{cn feinet Körpers — jebeS (§ inj elfte fen, 
mag e6 $flanje ober £§ier Reifen, f)at alfo ben SrieB ber 
(SelBft er Haltung, bem e3 alte orgamfdjen Tätigkeiten 
bienftBar maetjt, e§ fträuBt ficr) unb reagirt gegen bie §erfto= 
renben (Sinftüffe ber anorganifcfyen 2Öelt, ift im fteten 3tin= 



dritter »rief. 107 

gen mit ben cr)emifcr)cn unb tyfyjfitctiifäen Gräften begriffen, 
um fie gu hefymfäm , ergreift alitö fBwtoäjfam , töft eö in 
feine dlmmte auf, mifcr)t biefe neu %u organifcr)en , bem 
Befonberen SeBenSfreife bienenben (Stoffen , afftmiUrt fie ju 
23eftanbtr)eifen be8 eigenen JtorpevS unb Bifbet, für ben %ail 
enblicr)er (Srfdjityfung , neue Öagerftätten beö eigenen SebenS- 
üorBitbeg unb beffen (Sntir-icffunggfraft in (Samenkörnern, 
(Bitxn ober Befonberen £ei6egtt)ei(en an , um burcr) neue 3u= 
biotbuen ber Sbee bie ©attung ju erhalten» — 

hiermit r/aBen roix aber baö SÖefen be§ Ö r g a n i § m u $ 
errannt. SÖäB/renb in ber unorganifcr)en Seit bie einzelne 
©eftalt nur au§ beut ^ufättigen ^Begegnen groeier (Elemente 
r/eroorger)t , bie mit ber erften SSeroinbung augenBlicHicr) 
öottenbet unb feinet weiteren 2Öacr)eitr/um3 fä^ig ift, aU ber 
räumlichen Vergrößerung burcr) Sieberfyolung beö ifrtyftatteg 
nebeneinanber — tr>är)renb biefe QSerBinbungen unb formen, 
jeberjeit unter cr)emifcr)cn unb ^tyftfalifdjen (SinjTüffcn, nne= 
ber getöft unb neu geBunben roerben fönnen unb bie (Sie* 
mente nur ben allgemeinen 9ln$iel)uttg8 = unb Q(Bfio$ung3= 
gefeiert folgen , Witt in ber organifcr)en SÖeft fogleicr) ba3 
Men ber @in§etroefen (Snbtotbuen) auf, ei machen 
ftcr) Beftimmtc 3bcen in aBgefcr)loffenen £eBen£l:rei= 
f en geftenb unb ftetten ftcr) ber organifdjen Statur nicr)t nur 
bitrct) tr)ve eigentr)ümticr)e , comipticirte (StoffoerBinbung unb 
it)re r)i5t)crc matr}ematifcr)e ©eftalt, fonbern aucr) burcr) bie 
£enben$ ir)rer imt>or)nenben £cBen§fraft entgegen, welche, 
$um (SetBftjtoecfe be3 (Sinjetwefenö , alte auf ere Statur mit 
egoijiifcr)er SBer/arrticrjMt bem Befonberen £eBcn3freife bienft- 
Bar §u machen unermüblicr) ift* 2)er £)rganigmu3 ftel(t eine 



108 »rittet ©rief? 

SGBctt im steinen bar, bie auf unterjter £e6enöftufe, als 
Urgelle, als ein mit unBettaffneten fingen ni$t auffing 
BareS $ünftdjen im Uniöevfum , bod) , biefem gegenüber, 
einen <5elBft$tt>ecf tyat , ber bie djemifdjen Gräfte unb anor= 
ganifdjen (Elemente btefem BeHwleBen bienftBar madjt , fte 
in organifcfye Materie unb ^orm umtoanbelt Unb baS iji 
gerabe bte djarafteriftifc^e (Sigenfdjaft unb baS fjpe§iftfc^c 
Vermögen ber £eBenSfraft , baj? fte bte £ftanjtidje ober tl;ie= 
rifct)c Seile §u Bilben öermag, bte, toenn fte einmal gefdjaf* 
fen ifi, nun fyt (SigenleBen bamit Beginnt, (Stoffe fcon $hts 
fen, als fogenannte Nahrung, in ft$ aufzunehmen, 
iljrer eigenen Materie ä1)nlic§ §u machen unb , tnbem fte 
biefe baburd) ö e r m e l) r t , felBft §u i» a d) f e n* £)iefe $f?äs 
tigfetten ber Nahrungsaufnahme, 5lffimilation unb beS 
2Öad)Stl)umS ftnben toir in ber ganzen unorganifd^en Natur 
nidjt, bie «ftrtyftalie oergtöfern fidj burdj äußere 2lnla= 
gerung gleichnamiger Elemente unter gleichen c^emifdjen unb 
^tyfttalifdjen 33ebingungen allgemeiner Naturträfte , bie or* 
ganifdjen «ftörlper bagegen öergröfjern jidj oon 3nnen f)er= 
auS unb fceränbent bte aufgenommene Sftatcrie fotool dje= 
mifdj als formell. 3n biefem £Öad)St1)ume unorganifdjer 
unb organifdjer ^ör^er jeigt ftdj aBer nodj ein großer Un= 
terfd)ieb barin, bafi erftere fidj räumlich unb geitlidj Bio in'S 
Unenblidje »ergröfjern fönnen , inbem fidj an ben Jtrtyjtatt 
immer neue, gleiche $t)eife anlegen , foBalb bie 23ebingungen 
forttoitfen , unter benen ber «ftrtyfiall feinen elften Uvfyrung 
na^m, toä^renb ein organifc^eS Sefen, mag eS bie unterjie 
(Stufe ber organifd^en 2Öelt als Ur§el(e barftellen, ober J)i%r 
enttmcfelteS ^ftan^en = ober ^^ierleBen fein , immer in 3^* 



»titter «rief. 109 

unb ^aum bon Bejiimmten ©renken abhängig ift, üBer bie 
e3 nidjt tytnauS !ann. <£>at bas organifdje QBefcn biefe 
©renje erreicht, bann ^13rt, fefBft unter bcn günfttgfren 
äußeren £eBenSBebingungen , bie ^ortBilbung auf, bie £e= 
BenSfraft nimmt immer meljr a6 , Bio fte enblidj gan§ er* 
lifdjt unb nun ben djemtfdjen Gräften lieber ööftige ^reifyeit 
üBer bie organifdje 9#ifcr)ung unb $orm läßt. 2Öir nennen 
biefe (Srfdjemung X ob. 

(£ä fyat jebeS organifdje 2Öefen atfo einen BefHmmten 
$reiS be§ £eBen3, ber nun lieber fer)r öcrfdjteben an £>auer 
iji. ($8 gieBt Snbiöibucn, organifdje (§in§eht>efen , tvdfyt 
\i)un OmtfricftungSgang grütfct)eu Gmtftet;en unb <SterBen 
fdjon in einigen ©tunben burc^IeBen, nue g. 33. manche 
StifujionSt^terc^ett unb Snfecten, anberen tyat bie Statur ein 
2>afein öon £agen , Monaten unb Sauren, fogar fcon £un= 
berten unb Saufenben üon Sauren vergönnt , tote getoiffen 
Zäunten , unb man barf annehmen , baß ein Organismus 
um fo fürjer leBt, ja rafdjer feine inmo^nenbe 33ilbungö=- 
traft jum 2Bacr)§t^um unb §ur 23oftenbung ber $orm treibt, 
aBgefeBen öon ben un$ätj)ligen «Störungen, freiere bie orga= 
ntfer^en 2Befen erleiben fönnen unb ben (SntmicflungSlauf 
oor bem normalen (Snbe unterBrect)en ober bodj , Bei gertn= 
gerer -^eftigfeit unb längerer, langfamer (ätnhnrfung , bic 
SeBenStraft oon ifyrer natürlichen 9Ucr;tung aBtoeicrjenb ma= 
djen, rooburd) bann im elfteren Tratte ber ioibematür; 
l i et) c £ob, im teueren bie Jtranff)eit Bebingt rcirb. 

2fttt biefen allgemeinen SßorBegriffen treten nur je|t fcor 
ben tTeinften Staunt ber organifd)en 9fotur, um bie erftc 



HO dritter 25ricf. 

Se&enSfonn §u öerfte£;en, meldte mir nact) t^rett (£igen= 
fdjaften einen Organismus nennen fönnen* 

UeBeraft, mo nur mit bem SKtfvoffo^e in bie fteinftcn 
Oiaumgröfen btefer orgamfdjen Statur einbringen, treffest 
mir auf biejenigen matf/ematifcr)en Signren, meiere ft er) als 
$ort ftifbungen ber Äuget barftetten unb in unjä^IU 
gen Sftafen aufbteJtugetfelbfL @te ift baS mafyrfyafte 
Ur!pr)änomen ber organifcrjenSftatur unb auS iijr 
ge'f)en alle 23 Übungen r)eroor, mögen roir fie Spfkn^en^elle, 
S^iergette, muroffo:pifcr)eS $f(anjcr)en ober $r)tercr)en, S31u= 
me, 33aum, Säugetier ober Sftenfcr) Bejeicr)nen* £>iefe or= 
ganifdje Urteile finben mir entmeber einfach, fetBfiftänbig, 
als einen in ftcr) aBgefdjf offenen MenSfreiS unb fomit als 
Snbiüibuum auf ber unteren (Stufe ber Gnnjettoefen, toie ja, 
manche mtfroffoipif(^c $ftan$djett unb £r/iercr)en nid)tS an- 
bereS afö ein HeineS ßelid)m ftnb, ober mir fernen bie Bette 
als £§eil eines r/ör/er organiftrten Äör^erS , als ein auS ne= 
Ben einanber liegenben ßellm geBifbeteS ©emeBe — ober 
enbticr) als ÄeimjeKc^en, inbem $jtan$ett unb $r)iere, tro§ 
tt)rer compficirteren 23ifbung, bocr) mieber baS Uranfänge 
lidje Belleben , auS beffen $ort6ttbung fie felBft r)eröorgeg!ie= 
bert mürben, re^robuciren (©amenfovn, di) f um in u)m 
baS SSorMlb unb bie (SntmicfumgSfraft ganj gleicher Sefen 
einjuBetten* 

SOöir merben biefe oerfcr)iebenen ßujiänbe unb 2flobifica= 
tionen ber 3^ in fpäteren Briefen noer) när)er Betrachten, 
muffen aBer juerft bie ovgantfdje Urjette in it)ren SeoenSeigen- 
fdjaften fennen lernen , um bie comiplicirteren (Srfdjeinungen 



dritter «Brief. 111 

beS pflanzlichen unb tfymfäm &6enS banadj mürbigen unb 
erffären §u können» — 

(5S injftt in bei 9?aturmiffcnfa)aft ein reforniirenbeS (§r= 
eigntf , als jmei $orfcr)er, öon benen einer bem 93flanjen= 
ber anbere bem S^ierteBen feine langjährigen ©tubien ge> 
mibmet $aitej Beinahe gleichzeitig auf bem ftvcngften 23eoB= 
adjtungSmege 51t bem @runbfa§e gelangten , baf Sßffatigen* 
unb Sfyierroett, trofe aller 9Jfonntcl)faltigfeit it)rer btfferiren= 
ben formen, auS ber ßeltc l?eröorgingcn, &afü bie gelte, als 
©runbtypuS aller organifdjen @n tun ctTung , i$w gcfc|utä« 
fuge $ortBifbung unb bie fämmtltcrjen ©rfcrjeinungen eineS 
Organismus Beftfce. — 

Unter Seile öerfte^t man eine ^ t) I e Jtugcl, benn alle 
organtfdjm Seilen Serratien ftdj Bei mifroffo^ifdjcr 23ergrü>= 
ferung als fyfyärifdje Stützet, meiere auS einer fefteren 
Oiinbc, SeffenmemBran, unb einem ftüffigeren ^nt)alte 
Befielen, ber nun lieber fe^r kerfdneben fein rann. 5T)iefc 
Urteile ift in ben legten Sauren baS n>al)rs 
l)afte OBjelt ber (Sntnncf(ungSgefcr)icr)te ge= 
morben , benn an \f)t fetten mir bie nä'cf;jte 
OffenBarung unb gefe£fict)e S^ätigfcit ber 
£eBenSfraft, roie aucr) ben matt)ematifcr)en 
3tg. 38. ©runbvtß aller organifcr)en $ormumBil= 

bung bermirflierjt. 5luS ber Seile entfielen ^flan^en unb 
Spiere, auS ber ja^llofen 2öieberl?olung ber Seilen fo u ^b 
neBen einanber roadjfen ©evueBe, Organe, in alten tmäjtis 
gen, leBenben ^lüfftgfeiten feljen mir bie fveifcfynummenben 
Selten , alte 9te£robuction , jebe Ausfüllung einer $Bunbe 
Bei Wangen unb gieren , ift nur mogftcf) burd) Seilen* 




112 »rittet 23tief. 

bilbung , freiere ben (SuBftangöerlufi erfe^t unb bett Orga^ 
niSmug lieber fdjftefjt. 

$Öie aber entfielt eine ßdU? — ©iefe^rage tuirft innrer 
^Beantwortung ein intereffanteS Stdjt auf bie 93ilbung3gefe§c 
ber organifdjen Statur» 

Ueberall ha, fro in ber Statur (StouaS entfielen fott, 
muffen jtoet Sßotenjm gufammenjlojjm , nämlidj baS 3Silb= 
fame unb bnö 33ilbenbe, ber «Stoff unb bie straft. 2)a3 
93tlbfame ifi in ber üDfoterte gegeben , bie auB Qltomen be= 
fielet, freiere urfprünglid} il^ren eigenen djemifd}en unb pfy* 
ftfaüfdjen ^In^te^ungen unb 23ern>anbtfd)aften folgen unb 
fidj fcerbinbenb eine $orm barftellen, bie mir als «ftrtyfiall 
Bereits fennen (ernten, holten ftdj aber Qltome ju fefier ®e- 
fialt fcerbinben, fo muffen fte fidj in einem flu ff igen ßu- 
fianbe beftnben , froburd) Vic SSetregungSfä^igtat berfefben 
bebeutenb erleichtert frirb 5 baffelbe ®efe| gilt auefy in ber 
organifdjen Dlatur unb e3 ijt belegen ein allgemeiner reif- 
fenfdjaftttdjer ©nmbfafc, baf? alle ^ormbilbung nur 
allein in einer ^lüffigfeit gefdjefyen lann* 3)ie 
organifdje formlofe Materie beftel)t nun ebenfalls au§ Ato- 
men, toeldje in einem $luibum fdjtrimmen* 23emädjtigt ftdj 
bie SebenSfraft biefer Materie, fo entfielt eine »on ber Jtrt)= 
ftalüfation ganj abmeidjenbe Qltomenbefregung, eg bilbet ftdj 
ein SJHttelpunft ber ©erinnung (3eüen!ern), unb aßeQln= 
jie^ung ber entfernteren 5ltome gefdjieljt immer in 23e$ug auf 
ben inneren $unft — eö fann aber nadj matljematifdjen 
®efe|en ein 9leuferc§ , baS in feiner Söercegung »on einem 
Zentrum abhängig ifi, ftdj nur in fpljärifdjer ©eftalt bilben, 
xva$ benn audj inftorm ber Urteile gefdjietjt, bie, fdjematifd? 




• dritter »rief. 113 

betrachtet, tote in Sigur 39 , auö einem 
inneren, feftern äRtttefpunfte (ßelienfern) 
unb einer fejicn $eripr;erie (Beftenmem* 
brau) 6eflet)t* 

Wlan fönnte bejier)ungetreife bte Ur= 

^9- 39 " rr ,,, ^ A u 

jel(e einen organt|a)en Jin?ftau nennen, 
Der aber nocr; ber heiteren, fpt)ärifd)en ftortbümmg fäbig 
ift, ba, roie fpäter oerftnnfidjt roirb , bte UrjeHe in ben mei? 
}tm organifc^en Körpern aU Qlnfang§ = ober £>urc£)gang3= 
punft bient. — 

W (SrfabrungSfa&e muffen aber folgenbe für tiaä reeitere 
23erfränbnij? beöorroortet roerben : 1* 5(tfe fefie, crganifä)e, 
au6 bem Sflüfjtgen f/eröorget;enbe ©runbtage tritt juerfi afö 
ßeUe formell auf. 2. Qlfte organifcr)en Materien , roeld)e, 
tro| it)reö (£ingef;en3 in bte formelle 23tfbung, bennoer) form= 
toS, b. r;. flüfftg ober feingefornt Bleiben, fe|en dm fte um-- 
fa^fiefenbe Seßenmembran öoraug, unb 3. WLt organifajen 
(Stoffe, roelcrje in organifcf)en $• (üfftgf eiten aufloslia) ftnb, 
roie $. SS. ßuefer ober ©ummi, Heroen nur in fo fern mit 
in bie fefie grorm eingelebt, aU fte jur ftofflidjen 33ilcung 
Der ßetfenmembran beitragen. — 

SSerftnnlidjen roir un3 bte Urteile (mag fte $r/eit eineg 
organiferjen ©eroebeä , ober felbftjiänbigeö 2Befen fein ober 
in pflanzlichen unb tt)terifct)ert ^lüfftgfeiten fcfjroimmen), fo 
unterfd)eibet baä bewaffnete Qluge jene bret roefentlict)en 
Sbeile, roelcrje fcfjon in S ; igur 39 ferjematifef) gejeicrjnet ftnb 
unb Seftntfetn, ßflfrumembran unb Beftemnbalt genannt 
rouroen. — 2)er Bellentern fallt ftä) meijt al6 ein linfen= 
formiger öfter planconöerer Körper bar, roelcf)er t>urcr)au3 

Ätencfe, ÜTiifioffo^ifc^e Filter. 8 



114 ©rittet Brief. * 

fdjatf umgrengt ift, in alten jungen ßetten immer beutlid} gu 
fefyen ift unb nur in älteren, ober in matljcntatifcrjer $ortBil= 
bung begriffenen Betten unbeutlicr) ober Bereits gang lieber 
aufgetüft Sorben ift» (Eigen tfmmttdj ijt e§ aBer, bafj biefer 
Äevn, ioelct)er l)oI)l fein muß, ba er einen feften 3nt)alt öer= 
rate) , toeWjer metft auB jtoei, oft auet) au§ brei fdjarf Be= 
getdjneten feilen Befielt unbburet; einen jugelaffenen^'ro^fen 
3obtinctur reetjt beutlid) ^eroorge^oBen toerben fann , nie = 
mal8 im (Zentrum be3 ß^enraumeg, fonbern immer an ei- 
nem fünfte ber inneren SÖanbfeite gelagert ift, oft eine 
©röjje §at , baf er ben inneren Otaum ganj augfüttt , oft 
nur ben fünf^unbertften S'f)eil beg 3eftenburcr)meffer6 erteilt. 
— 5)ie3eÜenmemBran, beren bo^elte (£ontourcn ber2Öanb= 
biefe man in ben meiften Ratten burcr) ba£ SfJtifroffo^ erlen= 
nenfann, ift oft öon auf^rorbentticfjer ßartfyeit , oft, na= 
mentliclj Bei ^flangen, oon biefever Sanbung, mätjrenb bie 
ßettenftüfjtgfeit aU eine faäfferige, eitoeif artige , oft feinge- 
Üörnte £D?affe erfdjeint, bie Bei ben $ftangen namentlich) au§ 
ßuefer, ©unimi unb (Schleim, Bei ben gieren aus> (Simeif?, 
aufgettiftem $dt unb ©djleim Befielt. — 2>er ©rfjletm ift 
alfo in Beiben Wirten oort)anben unb eö ift biefe £l;atfact)e 
baburet) triftig, bafj im (Schleime ber <s Helft off gegeBen 
ift, metdjer ba3 eigentlich Unlö3(tcr)e unb %e\k im ßettenin^ 
^alte barfteftt, tooraug W CBtlbung be§ 9)icmBranftoffe3 ge= 
fct)iel)t unb ber in jeber organiferjen Materie gegenwärtig 
fein muf , toeldje gur ßettenBitbung fär)ig ift. — 

SMefe Urjette ift aBeu nun aud) ber ^ortBilbung gu bem 
jenigen mat^emattfe^en ©eftaltungen fä^ig , freiere au§ ber 
^o^lfugel unb i^rem feften Jterne hergeleitet merben fÖnncn. 



dritter «Brief. 115 

£)iefeS ^inauSgetjen ber $orm üBer bie fyt;ä'rifcr)e $ertyt)erie 
ift inbeffen bei ben $flanjen nidjt fet;r ireitgretfenb, inbem 
bie gange $f(ange bocr) met)r als SnBegriff einer mannicr;fa{= 
tigen 2Öieber t;olung üon Betten 23ebeutung $at, ftafyrenb 
im tfyiertfdjen Organismus bie ß?Ut größtenteils in bie 
lineare ^ortBilbung gu ©efteBen aufgebt unb ftcr) bagu 
auet) fd)on früt) borBereitenb üeränbern muf» 3e mannicr)= 
faltiger aber bie ß^enform in fortgeBilbcte ©efhltungen 
iiOerge^t, um fo mannigfaltiger Serben aucr) bie (Srfdjei; 
nungSformen beS £eBenS unb fd)on biefc mat'fyematifcrje 
(Somplication iotrft ein erHörenbeS £id)t auf bie ^o^erc 33e= 
beutung beS t^ierifc^en £eBenS, @o lange eine ßetCe nichts 
anbereS als ß^le, ^o^lfttgel, BleiBt, ift fyx %ebm immer 
nur ©elBftgtoetf , fie fetjeibet ftcr) öon stufen burd) i^re $e= 
ri^erie aB unb Begießt afte $l)ätigtat nur auf ifyr SnnereS, 
auf fttf) felBjh (SS ift beS^alß baS SeBen ber qjflange eigene 
tic§ nur bie «Summe ungefüger QeUm - £eBcnSfreife neBen 
einanber, tt>äi)renb bie ßefte im ^iere immer bem 3^^ 
beS ©efammtorganiSmuS bient, beS^alB feine !perip^erifdje 
5lBgrengung aufgieBt, inbem ßetlenrei^en mit einanber ju 
9iot;ren üerfdjmelgen unb ßettenferne §u Käfern jtdj anein= 
anbei* legen* 

j?el)ren rotv nact; biefen, ben 931id öorlduftg ertteiternben 
9faBenBemerrungen gu unferer aufgeteilten $rage gurücf: 
„2Bie entfielt eineßelie?" — 

3n fangen unb gieren ijt bie SMlbungSftä'tte, fo ju 
fagen bie organifetje Mutterlauge (ein QluSbruct, ber öon ber 
Slüffigfeit ber anorganifc^en Statur entnommen ift, in irel= 
d)er jtdj Jtrtyftatte Bilben), immer in jenem Urfdjleim, 



116 dritter «Brief. 

(Sijloffe, gegeben, treiben man 93taftema genannt l)at. 
^et spftatt^ett Bemerft man in biefem Urfdjleim (ben 
meine etwa nadjerlperimentircnben £efcr am heften öon ben 
*J3ftan§en mit ©rtjmetterlmgSBlut^en, au<$ tion ber £erBfl- 
geitf ofc , ber Slad^lilie u\ nehmen) guevft f leine Jtör^er, 
wetdje ftcr) immer mct;r §u einem 4?äufcr)en bereinigen, öon 
benen je §toei ober brei ben linfen form igen , ^lanconöeren 
Jü3r£er Bilben , treiben man ßeHenfern nennt» (Sie mtfaU 
ten «Stiel ftcff ((Schleim) J Wa3 man ernennen fann , inbem 
concentrirte (Safyeterffiure fte golbgelB färBt* — (SoBatb bie? 
fer Jtcrn farBig ift , Bemerft man um ben »^ern 1)erum einen 
feinkörnigen , fct)leimigen Oiieberfdjfag , welcher ftdj Batb §u 
einer garten, memBranöfen 4?üfte geftaftet, bie anfangs ben 
$ent gfaar umfdjlieft, ftcr) aBer aftmälig an einer <&ätc bla- 
fenförmig ergebt, mit einem flüfftgen Sn^alte füllt, ftcr) im= 
mer weiter au6bel;nt , woburcr) ber Jtern au3 feiner Wittt 
^erauSgebrängt wirb, wäl)renbbie4?üftenmemBran anSftaffe, 
grlufftgfeit unb SMcfe junimmt» 2)a aBer bie 5tu3be§nung 
nidjt immer gleichmäßig nact) alten 3)imcnfionen tyn ge= 
ffiiety, fo BtetBt bie fy^ärtfdje ftorm nidjt rein, bie (£on= 
teuren werben unregelmäßig* — £)er 3eftcnfetn BIei6t un= 
terbeffen nic^t ipafftö 5 fo wie burct) SSoltenbung ber Betten* 
memBran ein ©cgenfa| jnnfcrjen Zentrum unb $eri£l)erie 
gegeben ift, Beginnt in ben metften Ratten eine ^ottBilbung 
Deö iterng , bie ber QJiemBranüottenbung Bio $u einem gewif= 
fm ©rabe entfpridjt 5 er öergrüfj ert ftcr) mit Deutlicher Wer= 
benbem O^anbe unb fcprfer werbenben (Sontouren , wäl?renb 
fein ^örnerint;alt ftcr) fctjärfer fct)eibet unb feine 4?ot?ll;ett 
wa^rne^mBarer mact/t» 23ergl. #igur40a. Ü)amit ift bann 



SDtüter Stief. 



117 




3ig. 40. 



bie $ftan§en$el(e fertig, Oft afar gerinnt auf ber freiließ 
genben $läct)e bcö an einem fünfte ber inneren Sanbung 
liegenben Stanä ein neuer mcmBranofer^ieberfdjlag, ber ftct) 
toie eine 5Du^>f icatur ber 3#emfcran Dcrr)äft , worin ber Jtern 
etngefdjloffen Hegt* (Sine folct)e Belle r)at bann eine@e s 
jhtt, tr-ie ftigur 40 b barftellh 

h 3n ber fertigen ßtüe 

gel;t bann mit bem «fteme 
meift feine rocttere 33eränbe= 
rung&or, boctjtoirb ernic^t 
feiten mit ber ßät aufge= 
löft, ba man itjm immer 
f {einer roerben , in eine f ör= 
ntge 9J?affe üertoanbelt Werben unb oft gänjlicr; tierfd)tr>in-- 
ben fter)h 

2)a in ber Statur ba0 ©efe£ gültig ifl, baf? jebe for = 
melle 33eränberung ber Äötper immer gleichzeitig mit einer 
qualitativen, er} e m i f er) e n S3eränberung ber TOaffe ber= 
6unben ift , fo gcr)en aucr) foldje cr)emifcr)e Umänberungen in 
ben (Stoffen ber Belle toär)renb ir)rer Gmttoicflung üor ftcr}, 
Sttnge Bellen laffen ftcr) fet)r teidjt unb oft augenBlictlicr) in 
SÖaffer auflofen , it)re S^emtran fdjeint nocr) au$ ©alterte, 
alfo auö einer djemifcijen ffieroinbung öon Jtor)len = £öaffer= 
unb ©auerftoff (in ben $ftanjen Mb als $ectin , $ectin= 
fäure, Skfforin je» auftretenb) §u Befielen, toä^renb alte 
Bellen in alten ftlüfftgMten unlogticr; ftnb, ttjr 9J?embran = 
ftoff alfo eine eigentümliche, djemifdje $ttomenöeränberung 
erlitten r)aBen muß, trag fcr)on, rote früher in biefen Briefen 
erflärt rourbe, burcr; eine neue Bar)lenconr6ination berfetBen 



118 dritter «Brief. 

©(erneute erreicht Werben fann , bie benn aucfc) in biefem fpe= 
giftfc^en , organi[cr)en SftemBranftoffe annär/erungSweife fid) 
fo »erhält, ba£ öon Äoltfenftoff 12, Safferftoff 20 unb 
«Sauerfloff 9 (Stemmte öerBunben finb , wär)renb ber QtUm* 
lern aus ©tttf jloff Befte^t. — 5)ie einfachen $flan$en re= 
ipräfentiren nur eine einige ßette unb biefe ftettt ftd) at§ ein 
öoftfommen feine SeBenSBebingungen erfültenber Organis- 
mus ^in, wie wir in ber ^(Tan^e ^rotococcuS fet/en, 
ein, auf feuchter (Srbe, an 23äumen, £ol§ unb Stauern 
Wacr)fenbeS grün gefülltes ßtVLtym, baS aud) in einer 5lrt 
als Protococcus nivalis mit rot^em 3nf)alte, auf r)o1)en 
^Ifcpen, im ewigen ©crjnee ber $olarlänber öegetirt unb als 
te|te ©pur ber $J5ftangentt>eIt ben fogenannten rotten (Sdjnee 
öeruvfadjt. — SHefeS ^ftän^en Bereift, bafi to.it ben 
begriff beS £)rganiSmuS junäcrjft unb unmit? 
telBar in ber Urteile öerf ordert fel)en.. 5Dte meiften 
$ftan§en Befielen Wefentlicr) nur aus einer 3ufaittmenfc§ung 
öieler folgen ßtUtn, alfo auS einem Konglomerat gleict)för= 
miger SßttenorgantSmen«. 5Den 3ellmentoic!litngS^ro^e§ r)at 
bie 9catur bem Bewaffneten 51uge redjt beutlicr) in berjenige-n 
(Srfdjemung öorgefü^rt, rr>etct)e man bie geiftige ©ar) = 
rung $u nennen pflegt, unt) bie wirr/ier, borBct;äftlicr) einer 
fpatcren ^SefdjretBung unb 3ei^uung, boct) ttorüBerget?enb 
Betrachten muffen* 3n alten jur geiftigen ©a^rung fähigen 
^lüfftgfeiten ift eine Materie gegenwärtig, in welcher 3uder, 
©ummi unb ©tiefftoff üortjanben ftnb , alfo ganj biefelBen 
23eftanbtr)eite, Welche ftcr) in ber £ftanslicr)en ober ttn'erifc^en 
Materie, in ber Urwelten entfielen, gefunben Werben. 9Zun 
ift eS eine9?aturBebingung, baf §u jeber cr)emifd)en Erregung 



dritter «Brief. 119 

fi t cfft o ff f; a ( t ig er Materie ein geroiffer SÖarmcgrab mitwittt, 
bei" , foBalb er i)orr)anben , bie djemtfcf)e unb bannt formelle 
Umlagcrung bcr (Sfemente anregt nnb auet; in biefer gär;- 
rungssfafyigcn ^lüfftgfcit, äfmlicr) bcm $rojeffe im $f(anjen= 
unb £l)ierftoffe, eine BettenBUbung vermittelt, bie roir ifyrer 
fummarifcfyen , äufjerrn (5r[cf)cimmg nacB) ©ar/rung nennen. 
— SMefe Betten, meiere burcB ir)re unjd^lige DJJenge bie 
Quantität ber gär;renben ftttifftgfeit üermef/ren, unb nickte 
anbereS, aU ^flanjen' auf unterfter (stufe ber Drganifation, 
Urjetten, roeldje man ©ar/rungSüil^e genannt r)at unb bie, 
eBen nur aU Betten, ein oottfommen organifct)c3 £eBen fü^ 
ren, inbem fte ftcr; nähren , Stoffe aufnehmen, afjtmüiren 
unb $um eigenen 3Bacr)Str;um öerioenben , ftet) fortpflanzen 
unb , nad) Ghrjeugung neuer ©enerationen , aBfter&en* Q(n 
biefer £r;atfad}e, toeldje 3eber mit eigenen klugen Betrachten 
fann, roenn er nur einen tropfen gaf/renber ^tüfftgfeit unter 
ein guteS 9)£ifroffo£ Bringt, erfennt man vecr)t augenfcf)ein= 
tict), ba^ bie Ur^ette, mag fte aucr) fo Hein fein, bog fte 
raunt ben fünfe/unbertften £r;ci( einer ^Jarifer £inie mißt, 
bod) ein oottftänbiger Organismus ift, ber feinen <2elBft= 
§roecf unb feinen Befonberen £e6enStrei3 fyat. 

5ftte com^licirtere ^Pftanjen = xtnb $r}terorganiSmen ftn= 
ben aBer in ber fertigen ßcüe il;r gUlbung^tel' ntdjt, 
fonbern bie Bette mu£ ftet) , nacr) ben matr/ematifcr)en @e= 
fe|en ber «ftor^erBitbung au§ bem Stylus ber <§or) trüget, 
meiter entroiefetn , frag namentlich im tr)terifcr;en £)rgani3= 
mu§ bcr §att ift, mär)renb in ber $ftange öorr)errfd)enb nur 
eine TtnUiplicaütm nefteneinanbertiegenber Betten re^räfen= 
üxt roirb* ©oBalb eine Bette fein äufjereS ^tnbernif feiner 



120 ©rittet «Brief. 

räumlichen GmtroicHung unb 9luSber)nung ftnbet , roie cö 
£itm 23eifyiefe ber $al( Bei frei in ftfüfftgfeiten fcr)nnmmen= 
ben Bellen tft , bann erreichen fie , Bei einer allfettig gleict)= 
mäßigen Gmtä^rung , it)re normale ©eftaft als fugelige 
ober etlir-tifctje Jti3r:per. — £>iefe finben rcir aber im OTge= 
meinen nur fet)v fetten , ba einegtr)eit3 bie (§rnäc)rung nid)t 
allfeitig gfetcr) ijt, anberntr)eit3 aBer, Bei bem gebrängten 
SfteBeneinanbcrliegen ber ßeUm, biefetBen gegenfeittg einen 
medjanifdjen 35rucf auf einanber anSüBen, ber, je regelmäßig 
ger bie 3^entagerung erfetjetnt, 100 eine ßeüt oon fect)3 an= 
bern umgeBen ift, bie Bei guner)menber $lu3ber)nung ftet) 
brängen unb räumlid) Befct/ränfen , bie urfprünglicr) runbe 
Belle §u einer jtoMffeiitg aBgeftäcrjten Sforat umgejtaltet» 
£)at)er fommt e8 benn and), baß bie CßjTanjen größtenteils 
Bellen enthalten, i»el$e ber matt)emattfcr)en $igur beS 5)o« 
befaeber, beS Broölfflädjner, entfpredjen unb im£)urcr;= 
fcr)nitt all (£ecr;6ec£ erfdjeinen* £D?an fann ftet) biefeS tr>eni= 
ger burcr) eine Betonung auf eBener $läct)e, aU burcr) ein 
ganj emfacr)e3 (Sr^eviment oerfmnlicrjen , inbem man mit zu 
nem irbenen Pfeifenrohr in (setfentr-affer Bläft, roo anfangt 
runbe S3lafen auftreiBen, bie ftet) aBer Bei guner/tnenber, 
raumBefdjränfenber Stenge gegenfeitig brücken unb bie runbe 
$orm ju einer öielecfigen machen, ober inbem man roeicr)e 
£r)ontugetcr;en regelmäßig üBer = unb ne&eneinanber orbnet 
unb gelinbe brücft, rooburcr) bie mittelften ftcr) ganj mie 
^flanjenjetlen, nämficr) in ber ©eftalt üon£)obefaebern bar= 
ftellem — 3n nacr)ftet)enber $igur 41 fter)t man a runbe 
Bellen, b §ufammengebrücfte, unregelmäßig ectrge unb c re= 
getmäßtge bobefaebrifdje $ftangen$eUen, rote roir fte in allem 



©rittet Stief. 



121 



blatte ber $ftan§en, in ^flanjenfnotlen , tüte Kartoffeln, 
$rüd)ten, ©cfyuämmen, in ben fleißigen ©etoeoen ber ZßlaU 
ter k. antreffen» 

6 




Sig. 41. 
$tußer biefem medjanifdjm £>rucfe §at aber no$ bie un= 
gleichmäßige (Srnä^rnng ber Betten einen oebentenben 2ln= 
ttjett an ber unregelmäßigen $orm, in freierer n?ir au3ge= 



122 dritter «Brief. 

bilbete, ältere ßtlim antreffen« @s tonnen bie ß?Um über= 
r/aubt nur an benienia.cn fünften it)rer $eripberie *ftat)rung 
ftnben, wo fte anbere ßtilm unb übertäubt SSifbungSftufjtgs 
feit berühren unb biejenigen Seilen, Welclje an ber Oberfläche 
liegen unb bie Äujjerfie ©renje organifdjer »ftbvber Silben, 
ftnben an ber äußeren (Seite leinen 9car/rung§ftoff, wat)renb 
noct) ba§u ein £t)eil tl)re§ flüfftgen 3nt)afte§ ^ier berbunftet. 
£ier muß jebenfalfä bie (Srnafjrung unb bamit biegorment= 
wicHung it)re Hemmung ftnben, bie ßcUen platten ftctj ab 
unb wir treffen be§l)al6 folcr)e 3eflen in ber @bibcrmü? , ber 
feinen £)6ert)aut ber $flanjen unb ^in'ere, in lefcteren aucr) 
auf ben Oberflächen ber ®d)feimX)aute/ aU fogenannte @pi= 
t^eliumjellen , an* — ©ine anbere SttlbungStjemmung unb 
baraus» entßet)enbe f$form* Unregelmäßigkeit Wirb auct; nod) 
an benjenigen j$tUm bemerft, Weldje fo gelagert jtnb, baß fte 
nur, olme räumlicr) aneinanber gebrängt $u Serben , mit ei= 
nigen pertytjerifdjen fünften anbere ßeKen Berühren $ biefe 
93erüt)rungSpunfte werben borgugSroeife ernährt, wäfyrenb 
bie SBanbungen bajwifdjen im 2Badj8tl)ume $urüctbleiben $ 
biefe borjugStoetfe ernährten ©teilen Warfen bann als *yort= 
fä&e ober (Strahlen r)erbor unb e3 entfielen $♦ 23* $flan§en= 
gelten in formen, wie $tgur 42 berjtnnlidjt. 

Q(us> biefen einfeitigen (5rnär)rung3weifen wirb c6 nun 
berftänblid) , warum wir , \tatt überall runber ober gwblf= 
flächiger Qtiitn, aucr) fo biele telter= unb tafelförmige, bfan= 
conbere, ci;linbrifcr}e, ellibtifdje, brismatifcr)e, firaf)lcn = unb 
fabenfÖrmtge in ben bflan$lict)en ©eWeben ftnben» (§§ tön- 
neu fict) aucr) auf innerer ober äußerer döanb felbft Särgen 
unb r)aarfi3rmige 3»ortfe§ungen btfben , c3 bermag eine an 



dritter Srief. 



123 




gig. 42. 

9Zar)rung6ftoff Uebcrfluf; HkmUßctie, roenn fte ben(Mmi= 
nationäOunft fyxtx räumlichen *Hue>ber)nung unb i§re3 
28acr;Str/um3 erreicht $at, ir/re fernere @rnä()rung§tr/ätigfeit 
§ur 9Keber[cr)lagung eineö fejtett (Stoffel in ibrem inneren $u 
öertoenben, rooburcr) bie 3*lfe aflmäfig aufgefüllt roirb, ober 
biefe fefte Sftajfe fefet ftet) in (Sptratttmen an ber inneren 
SÖanbttng an unb Bildet btc ©^italfafer ber (ßftatigetu %n 
ben meifien $jtagett$e'tfm 6eftet)t ber 3efteninr)alt aus SSafc 
fer, in roeld^em S^cfer, (Summt, ©djlctm, (Strreif , ©aty, 
(säuern u. f» to* aufgelöfi finb 5 e3 fmben ftet) r)ier auS ber 
im inneren ber 3?tfe getthjetfe rur)enben glüfflgfeit, nact; 
djemtfdjen ©efe§en audj tr-ot JtrtyjiaHe ntebergefdjfagcn, 
häufiger aber feine runblidje Jtöröerdjen, öon benen eine 5tct 
oon roeifer <$rarbe fid) al§ «Stärf e öerrätt;, ba fte öon 3ob= 
tinetur ötolett gefärbt roirb, ioa3 ein cr)arafteriftifdje3 ^enn= 
§eicr)en für alte (Stärfe ijt, roät/renb eine anbere $(rt be3 tor= 
nigen B^enttt^aftel eine grüne ^arbe I;at, bem $f£an$en* 
Ihtte bie grüne Färbung giebt unb be6r)atb audj SSIatts 



124 ©rittet 25tief. 

grün, QfyUxotyfyU , genannt ijt. 3)ie mannigfaltige ^ar- 
Bempracr)t ber 331umen beutet aBer fdjon auf anberS gefärbte 
(Stoffe im 3efteninr)alte r)in unb man ftnbet aucr) bie ßeUm 
ber 231umenBlätter mit alten $mBetönen tton dtotl) Bio 23io= 
lett gefärbt 3 attt 3ei<$tittisgcit ber SBtatter, wie $♦ 93* rotr/e 
Linien auf Weißem ©runbe, werben burct) 3cKenret^en ge= 
Bilbet, welche mit garten, rotten $arBetrö:pfcr)cn gefüllt ftnb» 
— Qlußer biefen (Stoffen enthalten manche ßelim aucr) 
ölige, flüchtige Materien, oft aucr) nur, Befonber3 alte, 
tr)rem QlBjterBen nar)e 3eften, £uftB läget) em — 

£)ie Gmtjter)ung ber Urgefle, rote wir fte »gurtäct) ji in ber 
$ffan§ennatur när)er Betrachtet r)aBen, öerr)ält ftcr) Bei ben 
&fjietett im allgemeinen eBe'nfo 5 aucr) r)ier entfielt ber 
3ellenfern, um ir)n r/erum bie 3el(enmemBran mit bem ßtU 
leninr)alte* 0htr finb r)ter, ber f)ör)eren §orm be§ £eBen3rreü 
feö entfprecr)enb , aucr) mannigfaltigere ft-ortBilbungen ber 
Urform Sorf)anbcn unb bie tr)ierifcr)e ßtUe ift im QtllgemeU 
nen nocr) Bebeutenb Heiner, aU bie ^pfi"art§Itcr)e , unb erforbert 
roeit größere o£tifcr)e Vergrößerungen , um beutlicr) öor bie 
(Sinne geführt $u Werben* £)iefelBen Ginftüffe, Weldje Bei ben 
^flangenjellen Unregelmäßigkeit unb bamit Mannigfaltig; 
Mt ber formen fceranlaffen, fmb aucr) in ber tr)terifcr)en ßtU 
lenBitbung wirfenb, biefelBen formen laufen in Beiben orga^ 
nifcr)en Naturreinen parallel, bie 9)cai%l(en ber $ flauten 
finben ir)re Analogie in ben «ftnor^el; Oberhaut = unb man= 
cr)en anberen ©eWeBe?3 e Hen, bie circulären ^afern in ben 
aug 3^nreil;en r)eröorgeBilbeten tr)iertfct)en $ulgabern ftnb 
ben (Sfciralfafern ber ^flanjen^elTen berwanbt, unb fo läßt 



©rittet «Brief. 125 

ftcr; bie Analogie Big in baS anatomifrfje detail toeiter Oer= 
folgen, 

2)a bte Urteile bag gemeinfame Ur£r)änomen ber BcU 
Den orgautfc^en Naturreiche ift , fo fyaBen mir ung mit bie= 
fer, beut flcinften Dtaume angefangen (Srfcfcetnung noer) öer= 
trauter §u machen, um an it)r bie £eBenSmannicr)faltigfett 
ber gefammten organifetjen SBett in ir)ren @runb§ügen !en= 
neu §u lernen. 

£>te einmal geBilbete Belle fann, bem Broecte beg £)rga= 
nigmuS folgenb, bemfelBen in §roei Oticr)tungen bienen, in= 
bem fte einmal it)ren @cl6ft£roec£ üollig aufgieBt, ftcr) mit 
anberen Bellen gemeinfct}aftficr) ju com^licirteren ©eroeBen 
fortBilbet, alfo nur Factor einer üBergreifenben, l)or)eren 
organi(cr)en 33 ilbung ift, ober inbent fte §roeiteng auf it)rer 
Urform atg ßeUe Ber)arrt, ir)r QtUtnUUn fortfe|t unb 
baburcr) ber 9#onarcr)ie beg Organismus, roetcr)er tt;r (Stoff 
unb 2)afein gaB, burcr) it)ren inbioibueflen Qlntr)eit am ®an= 
jen nüfct. 53eibe 9ticr)tungen beS ßfKenleBenS r)aBen mir nä= 
f)er $u Betrachten, benn fte ftnb nidjt nur in einem unb bem= 
fet&en Organigmug gleichzeitig öertreten, fonbern eg gieBt 
auet) organiferje 2öefen, roie £. 33. fangen, bie nicr)tg an= 
bereg , atg ber ©efammtaugbruef unjä^liger , neBcneinanber 
liegenber, permanenter b. r). in it)rer Urform Be^arrenber 
Selten ftnb. 

(SoBalb biete neBenetnanber gelagerte Bellen ein ©anjeö 
Bilben, bann flellen fte ein fogenannteg ^etligeg ©eroeBe 
bar. (So Befielt bag ©eroeBe ber $f!an$en aug neBeneinan= 
ber gelagerten, permanenten S^n, ^ ftet) entroeber fämmt= 
lict; Berühren, ober beren 33erür)runggreeife mannigfaltig 



126 



dritter SBtief. 



mobiftcirt evfc^etnt* 93ei rcc^t faftigen fangen l^errfdjt na* 
mentfictj eine 93erüt)nmg runber ober ettiptifdjer ß^en cor, 
tr>ie $igur 41 foWje barjteftt, in ben meifien unteren 23lät= 
terflädjen fmbet man ßciim , bie jtdj mit ben I;eröorragenb= 
fien (Snben it)rer fe^r unregelmäßigen (Sontouren Berühren 
unb bem ©etoeBe baburc^ ein fd)ftammige6 $tnfet;en geBen $ 
im ^ftanjenmarle fe1)en toir bie öoOTommenfte unb regel= 
mäßigjte ßcftenBerüt)rung unb, in $otge biefe3 gleidjfikmi= 
gen ©rutfeS, eine pofyebrifdje Betonung«. SBädjji eine^flange 
fe^r rafdj in bie Sänge, bann folgen au$ bie ßeftcn biefer 
langgeftrccften $orm, Jute 3* 23. an (Stengeln öon SSlumen, 
im $lad)3, £anf u+ , ioo fie 93 abgelten, — unb im 
(Stamme , ftie in ben ßmeigen ber 33äume , tt>o fie £ 1 3 = 
gellen genannt ioerben unb bie auf ber £luerfdmittfläc§e 

bann fedjSecftg erfdjeinen* — 
(Solche langgeftrecfte ßeften ftellt 
neBenftel)enbe $igur 43 bar* 

SBäc^fl aBer eine $f(an$e öor= 
^ertfdjenb in bie $lädje, bann 
nehmen autf) bie Betten eine ta- 
felförmige, oierecfige ©ejtalt an, 
n>ie nur fie $♦ 23» in Oxinben, 
Stoxh unb 23orfenBifbungen an= 
treffen* — 3ebe unöotlftänbige 
BeftenBerüljrung läßt Hefen p^U 
feljen fic^, freiere man Bei ben 
^ftanjen als SntevcelMargänge 
Bejei&jnet, bie öerfc^iebene $or= 
Sig. 43. men annehmen unb mannic^fal= 




©rittet JBrief. 



127 



« tigen ßrcecfett bcS ^flan^idjen 
/ (( ) ^e6en§ bienen fönnen unb $ur 

SÖcttetfü^rung üon £uft, 2TcÜcr)= 
fafty <&ar§ ober ©ummi nü|cn. 
£)enfen wir unö aber eine £Mt)e 
3cÜen fcnfrcdjt über einanber, 
wie in $igur44a, bereu 2Bänbe, 
Wo fte jtdj berühren, aufgelbft, 
reforbirt werben, wät)renb bte 
^ 1S ' 44 Oränber ber entftanbenen £)effs 

nung mit einanber »erwadjfen , bann entfielt eine cty!in= 
brtfdje 3^or)re, welche man ©efä£ nennt, bc. (Solche neben; 
einanberliegenbe 3cttenreit)en ftnben Wir oft bünbelartig §u= 
fammenfiegenb at§ feine, bem $arteften (^inngeWebefaben 
gfeidjenbe 9ro(;rcr)en , beren £urcr)fcr;nitt3f(äd)e metji fed)3= 
edig , oft aucr) rnnb erfdjeint , nnb je nac^bem bte Urwelten, 
worauf fie entftanben , mit Särgen , $oren , ring = ober 
fpiralformigen Ablagerungen in it)ren SBanbungen serfefyen 
waren , jeigen aucr; fie gleiche formen in it)ren Otö^renwän^ 
ben* (Sie führen größtenteils Suft, bte fte oon ber 2ltmo= 
fpt)äre entnehmen unb ben ®emfö%?Uen gleiten, um itwen 
At^mung^ro^ef möglid) ju machen» — Um fotct)e ©efafj= 
fym einer $ffan$e mit bloßen Augen gu fet)en , braucht man 
nur einen -33lattftenget langfam jerreißenb auSeinanber §u 
gießen , Wo bann bte feinen, gtan^enben Säberjen bis» §ur 
©renje tt)rer AuSbeI;nungS fätjigf eit noer) jufammen^altcn» 
— Senn fertige ßcüm nicr)t met)r Wadjfen, aber immer 
neue ftd) jwifdjen fte orangen, unb ftd) eine fejte 9)?affe in 
it)nen ablagert, bann btfben fte ba§ ^olj. — £>ie früher 



128 



©ritte: 95rief. 



genannten Snterceflulargänge , jene Btmfc^enraume ber ®e= 
trebe^eHen , burdj nietete namentlich bie Suft in ba£ innere 
ber ^flan^en gelangt, §a6en noc§ bie (Sigentl;ümlidjfeit, baß 
fte an ber Ofcerflädje ber Sßftattge, namentlich ber SSlätter, 
aU ber eigentlichen Qtti)emorgane, mit ©galten ftdj offnen, 
tt>eld)e man banadj auc^ (Spaltöffnungen $u nennen 
pflegt» 2Bo ein fote^er 3h?tfc^en^enengang unter bie Öhtx* 
I)aut eines 33latted tritt, bie gleichfalls auS ßeKen unb fivax 
tafelförmigen getoeBt ift, ba legen ftcr) pvti ^albmonbförs 
mige ßelien nüe Zi^m an bieMnbung unb man ftnbet fte 
fo ja^Ireic^, baf auf bemOtaum einer £luabratlinie oft taxu 
fenb ge§äl)lt toerben fönnen, $igur 45 ftellt ben fenfreefcten 
3)urct)fd)nttt einer SBfattoberpäc^e bar, alfo im $roftL 




8*ß. 45. 

a ift bie OBerljaut mit itjren tafelförmigen , meift toter* 
ecf ig erfdjeinenben Bellen , b ift ba§ 23lattgen?eBe mit feinen, 
oon (Sl;lorotol)tyl[ (Blattgrün) gefüllten Bellen, c ift baS 
(Snbe eineS 3ntcrcellulargange3 (ßnüfcljenraumS ber ßfH^- 
lagerung) unb d bie Spaltöffnung mit ben Beiben litopenar* 
tigert Belleben an ber 9Mnbung» — 

5m tl;ierif$en Organismus ftnben tüix folcf)e ©etoeBe 
permanenter , neBeneinanberliegenber Bellen nic^t fo Ijeröor* 
jted)enb, tete im $flan£enreicr)e, fyier gelten comtolieirtereUm* 



©rittet «Brief. 129 

Btlbungcn ber $ornt bor, feie tutv ftuiter ebenfalls gu Betracr)= 
ten t;aBcn werben , unb mir finben im £fn'ere nur feiere ©e= 
trete in ber ßdlenfotmation an bie pflanzliche <§ttuctux 
erinnernb , welche eine unter georbnete £eBenS6ebeutung 
tyaBen, wie bie D6erf;äute ber auf eren unb ber (Schleimhaut* 
flächen, bieÄncrpel, bie@cetettform mancher unterer $t)iere, 
$. 35. ber JtreBfe* — 

(SS mürbe oortjin oon mir ber ^luSbrttd: getrauert : „bie 
in bie ßettenäWifdjenräume briugenbe Suft biene §um %tt)- 
men üex QtlUn*" 2Öie? Werben meine £efer fragen, füt)= 
ren benn biefe Hebten ßtUfyn / öon benen Millionen baju 
geboren, um einen ßoü $lacr)e etneö ^fkn^engeweBeS $u 
Bilben, ein £eBen mie größere, ftct)t6are Organismen? $lu)= 
men fte, ^aBett fte öietteid)t gar Bewegung, (£tmtlatton unb 
^IBfonberung? — 3$ antworte 3a ! — (Scr)on baß fte ftd) 
fe!6ft ernähren , baß fte Warfen unb in ir/rent inneren neue 
(Stoffe Bilben, wie Q3tattgrün , (Btärfe , $arBftoffe — fe|t 
öorauS, baß fte aucr) ahnten muffen, baS fyeißt, ber djemi* 
fdjen (Sinmüfung ber £uftBeftanbtl)eite Bebürfem (Sei eS 
nunmehr meine nädjfte Aufgabe, biefeS mifvoffom'fcr)e £eBen 
ber Urteile als einen fetBfttfyatigen Organismus barntftelletn 
SBemt cS ju Betoeifen ift , baß jebe organifdje lU^etle , faum 
unterfcr)eibBar öon bem 3nfuftonStf;iercr)ett Monas Jens, baS 
als Snbbibuum fetBftftänbig im SÖaffertropfen ■umt;ermir= 
Belt, einein ftcr) aBgefc^ (offene Organifation barflellt, bie 
ir)re Außenwelt , ir)r inneres Zentrum unb tt)re $erüpr)erte, 
i()re ^ereeotion ((Svfüfylung öon {Retjen) , tt)re ^eaction, 
Qlfjunilation unb (Srcretion t)at, bann r/aBen mir in ber 
Belle ein (Sinjetwefen oor unS, weldjeS entweber als fol= 

Älencfe, ÜJltfcoffo^tfc^e «Über. 9 



130 Sriiter »rief. 

cr)e3 feine gange £eBen3baner f)inburcr) ftc§ BeJ)au£tet, ober 
in einer leeren, üBergreifenben Organisation retatto a\§ 
Factor aufgebt. — 2fttt ber 2ÖeiterenttincHnng ber Bette prt 
ancr) ityr (SelBftjfred: anf, fte frirb Mittel, immer aber 
andj bie legten üftadjfCange ityreS UrleBeng nnb anfänglichen 
©elbjijtoetfcS aucr) im fpäteren (Singeorbnetfein in eine tybfyxt 
33ilbnng§form oerrau)enb + 3n ber ^flanje feet)äft fte , Bi3 
anf geringe Qut^nafmten, ir)re nrfprüngtidje SSebentnng, bie 
ganje ^ffan^e ift mir üDhtltiptication öon ßtttm, beren jebe 
iX)r eigenes £eBen in Harmonie mit ben anberen nnb bem 
©angen friert , beör)at6 Bringt e3 and) bie $flan§e git feiner 
centralen Snnertidjfeit, $n feinem ^eröenfyfteme, ftie 
baffef&e im ü)ierifdjen £)rgani§mn6 ein X^ö^ereS dentratfeBen 
repräfentirt, n>eldje3 alle Steife, bie §nm ®an§en bienen, Be= 
^errfc^t, 

3)a aBer jebe Urgefte al3 (Sin^elmefen andj u;r (Sigen= 
leBen §at , fo tmijji fie and) ben ©rnnb it)rer £eBenSäu$ ernn= 
gen in jtd) fefBft fyabm nnb biefer offenbart ftet) andj in brei 
Ur^änomenen, nämtidj in ©etBftgefnJ) t (£eBen3innes 
mng), in (SetBftBeftegnng nnb (SelBfier^attnng 
(£eBengänjkrung)* 3liü)t mit Unrecht bürfen rcir beSfjatB 
Behaupten, bafi bie gegenwärtigen mifroffo:pifd)en Gafa^= 
rnngen anf eine nene9KonabenIe^re geführt f)aBen, jebe 
einzelne Bette ift in tt)rer erftaunUcrjen ^lein^eit an 51 B = 
BUb ber ganzen, erganifdjen s Jfatnr nnb biefeg nm fo ent= 
fcB)iebener, je meljr fte a(3 Ur^ette ($rotorgani3mnd) Be^arrt 
nnb lefct. 3ebe ßeUt ift gettiffermaf en ein Qi — nidjt be6 
gangen, fünftigen £)rgant§nut3 (toie jene fpe$ififd)en Bel- 
len , n?efd)e im ©ierftoefe ber 5^t)iere ober im JMmfagei bev 



* ©titter Srief. 131 

^flan^en madjfen) fonbevn eine§ organtfdjm %f)tiU$, bem fie 

räumlid) angehört , benn fte ift auf Jfteprobuction beffelben 
gerichtet* Unb e3 ift feine $l;antafie metyr , rcenn einft öon 
geifireidjem DJiunbe gefagt trmrbe : „ber Organismus ift ein 
lebenbigeS ^unfttterf , ein ©Aftern felbftftünbiger 3nbisibua= 
titäten/' — 3)ie mat)re 35egripbcfttmmung bcS £ebcn§ liegt 
in bem „<sidj felbft untevfdjetbeh , " ba ftd) basjenige £eben 
am Oteidjficn entfaltet, tteldjeS, frie ber mcnfd)licr)e Orga= 
nismuS , bie meiften (Setbftbcftimmungen in ftd) unterfdjcis 
bet 5 rcaS jtdj nicfyt fonbert unb §ugleidj gufammenfdj lieft, 
baS lebt aud) nidjt. 3)ie itrijftalle fönnen bieö nidjt, beö= 
J)aI6 ftnb fie, tro§ ber (Srtenfion iljrer Unterfd)iebe, rr>elcc)e 
nur öon Qluf cn fommen, feine Organismen, fte leben nidjt, 
eS bleibt in ifynen baS Sefonbere nict)t burdj ein übergreifen? 
beS Zentrum öerfnüpft unb burdjfdjloffcn." — 

QießeUe l;at in ftd) ein Urgefe|, fteldjeS im ^fJtartgTict)en 
unb ttyierifdjen SeBen gültig ift — baS @cfe£ ber 33egeta = 
tion. — 3)urd) eine inmofynenbe, geftattenbe straft mufj 
bie Seile ftd) fortbilben, menn fte nid)t bor ii)rer33ot(cnbung 
abfterben unb einer anberen ßeUe $fa& machen füll. 3)iefe 
gortbitimng jtef;t aber Bei ben @en:ebS$ellen unter ber Leitung 
eineS leeren Organismus unb ge^t in bie ülaftifdje 0^id)= 
tung beS ©an^en ein. 9J?an Ijat biefe Jtraft nidjt $$jtfa= 
lifdj , nidjt c^emifet) allein nennen bürfen , man bejeidmet 
fte als ülaftifdje £ebenSfraft ber ßeiie, man nannte fte, nidjt 
cljne ©lud, eine meta bo lifdje, eine bie djemifdj^ljtyfU 
fatifdjen ^tofprojeffe im organifdjen (Sinne umn>an = 
bclnbe «ftraft. £)tefeift einmal eine ülaftifdje, benn fte treibt 
$ur ©eftaftung ber Seile, fte bilbet «ftern unb Membran, )ie 



132 Srittev «Brief. 

ift aBer gtoeftettö auä) metaboftfdj , benn fie mcmbelt bie 
©toffe in Q3eftanbttjetfe ber 3?Kc fel6ft um* — 

ßux QiUmUtßuriQ ift aber nod) eine unumgängliche 33e= 
bingung $u erfüllen, nämfidj eine entfyredjenbe Senrpevatur, 
ein gettüffer 3Öärmegrab. 3)ie @vfat?rung $at geteert, ba£ 
unter ®rab Oreaumur unb über 80 ©rab niemals ein 
ßeftenBilbung&pr^efi in ber ovganifdjen Sftatevte ftattfin- 
bei, ba§ btetmetjr immer eine jmifcfyen 10 — 32 ©raben 
ttariirenbe SÖärmetem^eratur borl)anben fein muf. 3)a6ei 
ift au$ nott^menbig, baß ©auerftoff ober Jtüfjfenfäure, ent= 
trebev gasförmig , ober an Materie foefer geBunben , jugegrn 
ift, inbem Bei ber ßeftenftilbung biefe Suftarten mitmirtm, 
ba ©auetfioff baBet öerfdjnnnbet unb <ftoBlenfäure geBiltct 
mirb, mieBei ttnerifc^em ßcHenteBen, ober um gefeiert <ftot)Ien= 
fäure in bie 23ilbung mit eingebt unb öevfdjnnnbet, mäfyrenb 
(Sauerfioff frei nnrb , irie Bei ^ftanjenjeften» — £eBen er= 
fdjetnt bal)er immer aU eine SÖÖedjfehMvfung jnnfdjen ftoxm 
unb organtfdjen (Elementen, rg ift an f ortge^enber %$t$z 
ge-p, in metet/em bie^orm ftdj mit ber d)emifd)en ®toffcomfct= 
natien öermanbelt, mo eine ^orm in bie anbere üBerge^t 
unb abgelebte formen burtf) immer neue eifert Serben» 
(SelBftentuncftung unb @eI6ji§erfiö ung jinb bie Beiben gleich 
laufenben S'enbengen im organifc^en Äreietaufe unb baS 
BettenfeBen ift ba§ eigentlich n>anbelnbe, baö ftetg neu 
auftauc^enbe unb lieber untergetjenbe , mä^venb ber £)rga= 
ni3mu3 im ©vofjcn ba6et ganj ru^ig unb Be^arrenb evfc^eint, 
bergletdj&ar bem ruhigen OtegcnBogen, ber bod) feine (Sriften^ 
nur babwvdj $at, baf in jebem QlugenMitfe unjä^lige neue 



dritter »rief. 133 

QÖaffertrbr>fd)cn tu bte SSvedjungSttnten beS £ict)tftral;l3 cin= 
falten, um bte auetvetenben fofort ju crfe§en. 

(§8 formte betn Itneingemeifyten auffällig Hingen , menn 
idj Behaupte, bar} pftanjttdje uno t'(*tevifd)e Urjeflen gan$ 
gleiche £ebenSau£crungcn uub (Setbftgefüfyt f;abcn» — 
28ie lärm man, mirt> bei* ßmeiffer fragen, ber ^flanjenjelte 
biejenige (§m!pfmbung jufdjrciben , welche man bei gieren 
getoaljvt? Sßoltte ma-n atlerbingS biefcö ©etbftgefüfyl jtäj in 
ber $trt öorftetten, nne mir Bei ben une> jtd)tbat umgebenden 
Spieren erftnnen, meldje (Sdmrerj em!pftnben unb untevfd)ei= 
ben, fo mürbe man ben ^ßfTangen eine gleiche gfa^tgfrÜ gän^ 
tid) abfpredjen muffen , aber baS ßeUtnUUn ift immer nur 
ein a tigern eines unb bie ®runbVl)änomene beö SebenS 
formen in i()m aud) nur in altgemeinen (Srfcfeeinungen au3= 
gebritdt fein. UebrigenS ift aud) ber ^ftanje toeit mefyr 
©elbftgefut)! betmmeffen, als it)r gcmölmlid) oon unfern*, i A on 
unS fetbft entnommener Sorfteltung gegönnt mirb unb 
loenn man baS betou^te ©etbftgefül) t (Sensaüo) 
ntdjt mit beru @id)fetbftfül)len, ber (Erfüllung 
(Perceplio) üermect)fett, bann muffen mir aud) ber $flan*,e, 
als Inbegriff unwichtiger 3ellen=^ebe.nSf reife, biefe (Erfüllung 
erfal;vungSmät)ig mgcftel;cn. 5tud) ol)ne Heroen ift (Em = 
ipfmbung mögtid) , aud) otjne SSemuftfein — festeres 
fef)cn mir ja an unS fctbft , benn ein fd)tafenbcr Sftcnfd) be= 
iregt ftd) , menn er gefielt mirb , er ücränbert feine £age, 
menn ein Jtörrpertl'cit 2)rucf emrpfinbet, ol)ne bafi ber Genfer) 
iugeno baoon meirj ober bie SScmegung , "ok Dxeaction gegen 
ben ÜRcij, mittturtidj madjt. (Srfd)einungen ber (Sm^ftnbung 
fmb bei einigen $ftan$en äufevjt beutlid) unb formen t)ier 



134 dritter SBrief. 

bocr) nur »on bem fyUmUbm au3gef)en, benn bie fogenannte 
OteijBarfeit ber $ffan$m $at nur ifyren ©runb in bem 23er= 
mögen beS (SefljjlgefüfylS. tiefer meiner 23er)au£tung, ir>eler)e 
idj fdjon öor einer 9^etr)e öon Sauren in toijfenfdjaftttdjm 
Greifen gu Bcroeifen fudjte, rebet anty 9L oon^umBolbt 
baS ©ort, inbem er fagt: „06 n?ir gteicr) Biä \t%t in ben 
©eroädjfen feine Serben entbccft t)aBen , unb unfere Begriffe 
öon (5m£ftnbüct)fcit Bto3 »on ber Sftatur ber Heroen entler> 
nen , [o fönnen toir bo$ ben ©treit Ü6er bie $m£fmb(icr;feit 
ber $ftan$e nidjt Beilegen/' — 

£)a£i eg ©efür)l ot)ne Beroufitfein in fer)r au^gebe^ntem 
©rabe gicBt, 1?aBen bie neueren (Sntbecfungen im SfaroenteBen 
Beroiefen; in unferer ^rnä^rungetr-erf ftatt pm Beifyiele ge= 
^en al(augcnBlicHicr) Oteamons>Beroegungen auf erfüllte Stn^ 
oor ftd), bie (Steife regt ben Sftagen $u regelmäßigen, §roecf= 
mäßigen Beilegungen an , reijt Baud)fr>eidjefbrüfe unb ®al= 
lenBfafe, ir)ren 3nt)att in ben .CDarm §u ergießen, o£)ne baß 
roir ba3 ©eringfte baöon erfahren* Qllie organifcfyen Steile, 
atfo auct) bie mifroffo^ifc^en ßeUcn, ftefdje ja ben Organa 
mu3 Bifben , l^aBen (SrfitfytungSoermögcn , unb Benmßtfein 
ift ntdt)tö anbereS, aU Bergegenftänbfidjung beS©efür;ls> un= 
ter Befonberen Bedingungen* %n bie Heroen ift bie dmpfin= 
bung burdjausS nic^t geBunbcn, bie Beroegungemeroen unb 
bie größte 2J?affe beg ©er)irn§ öerrat(;en nidjt ba3 minbefte 
Beroußte ®efiU;( unb bie in gieren unb ^flan^en fo $af)U 
reichen ^efterBetoegungen , bie auf unBeroußte ©m^ftnbungen 
erfolgen, gefcr)el)en boct) mit großer ßtt^wäßigfeit, ati 
luenn fie mit UeBerfegung erfolgten» 5)iefe BeoBact)ten hrir 
aud) Bei ben^ftan^en, £♦ B* Bet$Hmofa, BerBeri§, roo 



©rittet »rief. 135 

auf Steuerung bie blattet, bie (StauBfäben ftet) pföfclidfj 6e= 

wegen , ja too leitete mit «£efttgfeit an ben (Stempel bei* 
93lume fdjiagen, iuentt man biefen nur allein Berührte» — 
9l\xx im ßdimUbm fönnen nnr biefeS (SelBftgefüi)l fudjen. 
Unb ifi eS im £l;ierorganiSmu3 etn?aö anbereö , wenn ba§ 
f leine 3eÖdjm, (St genannt, tt>efclje3 im (Sierftocfe ber toeiB-- 
liefen Spiere unb 2ftenfd)en entfielt, ben fye^iftfdjen 3tei$ ber 
Befruchtung erfüllt unb bagegen reagirt burcr) eine felBfb 
ftänbige Belegung , n?elcr)e Sormöeränberungen ber ßeUt 
unb tt)ve £)rte>öeränberung , ben leiten 2Öeg gur ©eBärmuts 
ter t;tn, $uv 8rolge t)at? 

3(1 cä aber £fyatfad}e, baf eine ßftte einen 9iti$ auf jtdj 
$u Begießen öermag, bann folgt ^ierauö eine 9^ett)e natür= 
lieber (Sonfequenjen, bte nnr £eBcn3rrf$einungen nennen, — 

%\it £l)tyftfdjett unb d)emifd)en Gräfte ber Statur rotrfen 
auf bie Heine, nur burd) ba3 Mfroffop ftdjtBare Uralte ein 
unb it)re SÖedjfelnnrfung mit ber 5lu| enftelt ruft bie SeBenS= 
erfc^einungen r;eröor* 

(Sine erjte unb trächtige berfelBen ift aBer bie 2luf= 
na^meöon 9tal)rung3 = unb23ilbung3ftoff* 9&U 
leg, trag (Srfüfytung (£eBen3innerung) unb 9xeaction8= 
traft (SefcenSäujjerung), alfo ©efüljl unb Bewegung §at, 
fdjttejjjt ^ugleic^ ben £rieB in ftcr) ein, fid) felbft §u er = 
galten, 9Jcan nennt biefe organtfdje ^ätigfeit getoo^nftdj 
Vegetation. Betrachten Wir eine orgamfdje Bellt, gleich 
öiel oB ber ^flanje ober bem Spiere ange^örig , burcr) ein 
üKtfroffop , bann fef)en wir it)re ßettenmemBran oöllig ge= 
gen bie 91ujjenroett aBgefdjloffen unb Wir ^ören ben Unfun= 
btgen fragen, n?ie burcr) biefe gefcr)loffene9ftemBran neuer (Bx- 



136 dritter «Brief. 

ttStjrunggs unb S3ttbung*3ftoff in ba§ innere ber3?Ne gelan^ 
gen tonne? Q*§ gcfct)tct)t biefe3 aßer mittclft ber $ermea = 
bin tat bei* ßelltnmtmbxan , burdj ba§ Vermögen, Stoffe 
im aufgetoften, flüfftgen Suftanbe burct)bringen $u laffeti. 
5lt(e (Stoffe nämticr) , ir-elctie fict) im SBajfev aufgeloft Befm* 
ben, tmeSalje, ober fotcr)e, roetcr)e, roie ©ummi unbßucfcr^ 
töfungen, eine große 23errcanbtfct)aft jnm SB äff er fytibm, ge= 
t)en buret) bie ßeKenmcmBran t)inburct) , rcat)reub gfridjjetttg 
ein Xfynl bom fiüfftgen j$eUmitif)alte burdj bie DJiemBran 
heraustritt. 2öir Begegnen t)ier einer intcreffanten fc^jtfafe 
fct)en (Srfd) einung, fteld)e ebenfalls bem tteinften 9iaume an* 
gehört unb bc3l)atB nät)er Betrachtet roerben muf ♦ @3 ent= 
fielen burcr) bie ß^enmemBran tnnburet) ^roet entgegenge= 
fe|te (Strömungen »ort Stüfjigf eiten , eine »oft 2lufjen nact) 
Snnen, eine benennen nact) Qlufen; bie elftere t)at man 
(§ n b o 3 m o f e , festere (S r o § m o f e genannt. — 9)kn er= 
ttärte ftd) früher biefeS ^Bänomen buret) äu£erft feine $o= 
reu, roelcrje man fict) in ben bünnen organifct)en5D?emBranen 
backte. ®ie (£act)e behält fict) aber anberö unb ijt ein $$fi= 
Mifct) s d)cmtfct)eS ©efetj. SBenn nämUct) §toei ftluffigrViteu 
bon b e r f et) i e b e n e r 2) i et) t i g f e i t , ro te j. 33. Gaffer unb 
ßuctcriöfung , buret) eine organifetje 2)?em6ran (man rann 
§um (£rberimente ein (Stücf (2d)VüeinsBfafe nehmen) bon ein* 
anber getrennt roerben, bann txitt in Beiden Sflufftgf eiten ba§ 
33eftreben ein , fict) t;inftct)tttd) it/rer ungleichen £id)tigfcit 
in ein ®feict)gcrotct)t jit berfe|en — ein %l)äl SBaffer ftrömt 
buret) bie memBranofe (Sd)eiberoanb nact) ber ßuctcrlöfung, 
ein £i)eU bon biefer Beroegt ftd) §um£Baffer unb jnnar ftrömt 
mm ber bümteren ^füffigfett immer eine roeit größere 0uan= 



©rittet ©rjef. 137 

tität pxx bidjteren, at§ öon bicfer §ur bünneren. 3)a nun ber 
3n(;alt einer ßtUt ftctg bitter ift, als bie öufiere, bie ßetle 
umgebenbe frlüfftgfeit, fo tritt alfo audj mcfyr hinein als 
l)eraug unb bießnboömofe xi6cvn?iegt bcSl;aI6 bie (Sroömofe* 

Sie burd)bringt a6cr bie glüfftgfett bie BfücnmemBvan, 
ba biefelbe feine offenen $oren beft^t? Sftan mujjj jtd) öorftcl* 
Un, baj? jebeS Qttom 9)?embranftoff anct) feine Quantität 
SÖajfcr enthält; fönntc biefer 2öaffergel)aft $unrijnmt, bann 
mürbe bie -3)cembran aufgetöft treiben» 3)icfe üerr/eift ftd) 
a&er t>a&et f o , baf? jte> traft itjrer eigenen djent tf djen (§le= 
mentarbefttmmung, nur ein gemiffeS, nid)t bis §ur 5luf= 
löfung gefteigerteS 2)faa# SGßaffer aufnimmt unb ntct)t eb)er 
neueS Saffer angtct)t , bis baS ältere, bereits empfangene 
mieber abgegeben i\t. 3)aS SBajfer rann aber bie Qttome ber 
Membran nur ocilaffen, menn eS öon anbeten Stoffen ange* 
jogen mirb, bie mit il)m in befonberer 23ermanbtfdjaft fte- 
l;en , maS nun gefd)iet)t , menn eine gefättigtere $lüfftgfeit 
33eftanbt§ei(e aufgclofi enthält, für bie baS Söaffer empfang* 

rtcf) tft. 

SHefe ©nboSmofe unb (S'roSmofe erflärt nun öoKfom= 
men ben @toffaufnac)me = $ro3eB fcer ßdk. 3'r/icrifdjeS du 
mei§ unb $ftanjcnfd)leim (jmet ftidftoffbalttge yermanbte 
DJcatericnJ ftnb für baS ßeftenleben bie ©run^ftoffe, burd) 
metd)e bie GmsoSmofe eingeleitet unb unterhalten mirb* @o 
mie ßtUmttxn unb ßelumntembran gebilbet finb, nimmt bte 
(SnboSmofe ib/ren Anfang, bie äußere ^lüfftgb'cit ftvebt ftd) 
mit bem djemtfdj öeränberten, bid)teren ßellenin^alte in'S 
®leid)gcmid)t 31t fe|en, fte ftvbmt ein, mirb t/ier eben fallö 
ctjemifd) seränbert unb fo tjaben mir baS Itrbilb ber @toff= 



138 ©rittet 2Srief. 

aufnähme öor unö, bie elfte £ebenstt?at be3 Hebten , mtfro= 
ffoptfdjen 3eftenorgani3mu3. — 

£>ag SOßaffet ift in bei* Statut baS attgemeinffe Sfoffö* 
fungSmittel anbetet «Stoffe. — ^liebere Seitenlangen oege= 
tiren allein fdjon in reinem ©äffet, freieres au3 ber £uft 
«ftotjlenfäure unb Qtmmonta! angießt unb oftnoefy nne faum 
nadjn)ci86ate Stenge unorganifdjet @alge entsaften mag. 
©affer, «ßo^tenfäute unb Qlmmentaf re^räfentiren aber in 
ttyten (Elementen bie für atte§ Sebcn unentbehrlichen 4 ©runb= 
ftoffe : Stofjtife , ©äffet* , ©tief* unb (Sauetftoff — unb in 
bem meteorifdjen SÖaffet, bem gelegentlich nodj Heine Duan= 
titäten aufgetöfter (Stoffe beigemengt ftnb, nrirb ber £eben6= 
ftoff ber $ffangengette unb fomit ber ganzen $ffanje bärge; 
boten. — 

3)ie ßttte nimmt aber nidjt nur foldje (Stoffe auf, bereu 
fte gerabe §um Mm bebarf, fonbern überhaupt atte (Stoffe, 
tteldje ftdj im ©affer aufgelöft ftnben unb gut (£nbo3mofe 
fällig ftnb — felbft foldje, bie ba£ $ftan$enfeben rafdj tobten, 
tt?ie $♦ 2*. ©erbeftoffe. ($3 beft|t bie ßeiie bemnadj in ifyrer 
enbogmotifdjen ©toffaufnatjme gar feine ©at?lfät)igfeit, unb 
eine etwa größere Qlngie^ung eineö (StoffeS öor anberen ift 
nur auf Dtccfynung ber djemifdjen Jtraft gu bringen. 2lucr) 
bie £t?i er gelte gleicht im $ringipe ber (Stoffaufnal)me ber 
:pflanglidjen ßeUe. £)a aber im Sfyiere alle ©ubjtanjen bif= 
ferenter unb com^licirter auftreten, fo fann bie £t)iergefte 
nidjt Im meteorifc^en ©äffet bie Elemente i^rer (Srnä^rung 
ftnben, toir ernennen im fogenannten t^ierifd)en r $h§ma," 
ober ber SSifiDungSfÜifjtgfett, eine 5 ufa muten gefeitere Materie, 
auö toeldjet ßtüm entfielen unb fidj nät;ren. 9ludj bie 



dritter ©rief. 139 

S^tei^efte nimmt, g(eicr) bei* $fkn$en$ette , enbo6motifd)e 
(Stoffe auf, rtrir fer)en fie Jtof)(enftoff unb Sauerftoff unb 
eine 3Wenge eifreißftofftger Suoftanjen ftcr) aneignen, faft 
o^ne r;Ö()ere QSaf)(fä(;igfcit, siebte £fiatt$fidje ßeUe, benn 
aucr) ®ifte Serben aufgenommen unb felofi reineS Söaffer, 
im UeBermaafje zugeführt, bermag burd) Hemmung anberer 
djemifcr}er $ro$effe ba§ tr)ierifd)e Betfenleoen ju ftoren. 

(Sin £)rgani3mu3, toe(d)er Sprunge! = unb 93ilbung3= 
fl:off aufnimmt, mufj a£er aud) biefen herangezogenen Stoff 
afftmiüren, b. r> feinen 33eftanbt^ei(en öößig ätjmficr) ma= 
cr)en, er muß aucr) neue (Stoffe für fein £e6en§6ebürfni$ hiU 
ben» — 5Dtefe £fyätigfeit ber $lffimitation unb Secre = 
tion pnben ftir benn aucr) bei ber deinen mirroffoptfdjen 
ßelie, fie manbett ben aufgenommenen «Stoff um unb maerjt 
tyn gum (Sigcntfyume unb Steile ifjreö eigenen 3)afein3. (Se 
muffen bie Stoffe, tteldje burcr) bie 3fMenn?anb treten, öon 
biefer gugleid) einen leoenbigen (Sinfluf erfahren , ber fie ber 
ßefte ana^nelt burcr) cr)emifct)e SSerfranbtung* liefen Qift 
tonnen totr un3 nur burcr) eine !pf)i;ftfcr)e ©rfcr)einung erf(ä= 
reu , freiere man (Sontactnurfuttg ober J? a ta Ify f e ge- 
nannt t)at ©§ I)a6en nämlicr; gen? iffe Stoffe bie Gagenfdjaft, 
aftein fct)on burcr) Hjre ©egenroart neue cr)emifcr)e $rojeffe 
einzuleiten unb gu unterhalten , otjne fet6jt %fyil baran $u 
nehmen» So regt ber im £(;iermagcn aftgefonberte 35erbau= 
ungSftoff $c£ftn, bie Steifen jur cr)emifcr)cn 33ern?anb(ung 
in eine Waffe an, n?etcr)e §ur (S()i;>lu36ereitung füt)rt, or)ne 
baf jener Stoff fe(6ft 5(ntr)etf an biefer cr)emifcr)en 23cränbes 
rung nimmt» — (Sine anbere nncr)tige (Srfcr) einung in ber 
efiemiferjen S^äre ber Statur ift biejenige, freiere man £rä= 



140 dritter 23rief. 

biS^onirenbc 33cfrt»anbtfc5aft genannt fyat unb bie 
barin oegrünbct ift, baß irgenb ein (Stoff bie ßerfe^ung eincö 
anbcven Jtortierg oeroirft, um ftct) mit irgenb einem 23eftanb= 
tr)eile beffelücn ober bem ßerfeisungSfcrobucte fefoft §u ücvbtn- 
bem (#3 erregt bemnacr) ein Stoff einen cr)emifd)en C|3rojc^ 
in einem anberen, freit baö $robuct biefeS ^ro^effeö §um 
elfteren , anregenben Stoffe eine fiärfere Berroanbtfdjaft 'tjat. 
— 23cibe d)emifd)en (Srfd)einungen roerfen nun aucr) auf ^a$ 
Stoffleoen bcrßefte ein erf lärenbeg %id)t unb bie größere unb 
zugänglichere ^ftanjcn^elle möge un§ l;ier aU näcr)fteS £)6jeft 
ber Betrachtung bicnen* 

5(fftmi(ir6ar öom3eUcnte6en ftnb bie Elemente Mo^Un-, 
93$affev=, Sauer = unb Sticfftoff; fte crfdjeinen aU $f(an^en= 
fdjlctm, tvclct)cv mittclft (§nbo3mofe burd) bie 3cWe«^anb 
einbringt» 2)crfclüe fyat erfahrungsgemäß bie (S'igenfcrjaft, 
ba3 Sßaffer gu §erfe|$en , .ben SSafferftoff mit ber <ftor/lcnfäure 
§u oerBinbcn unb baS 5(mmontaf $ur Bilbung fticfftofff/altU 
ger 33eftanbtr)eilc bio^onißel gu machen* Wü bem 3cvfc|en 
be§ 9Baffer§ f)M in ber CpfIan§cn§eX(e ber 5ifftmilation&pro= 
jeß an, rüal;rfd)einlicr) Vermittelt burcr) baS £td)t, ftobei bie 
^ol)(cnfäure au3 ber atmofp[;ärifc^en £uft in ber Qcllt feft= 
gehalten roirb , um jidj mit bem SSafferftoffe be6 gerfe^ten 
2Öaffer3 $\x vereinigen. Mangel an £icrjt l)eot bcgr)al& biefcn 
^ro^efj gänjlid) auf unb eine ^ffanje im völligen £id)tmans 
gel fann burd) fünftlidje ßuleitung von 2Bafferftoffga3 in 
it/ren £eucne>functionen erhalten roerben, inbem baburct) ba£= 
jenige (Element fünftltcr) geliefert nürb , \va§ fonft erft burd) 
Siccjteinfluß erzeugt roorben roäre. — 

Bei biefem fct)ein^ar nur ^fifd) = d)emifd)en Qlcte ber 



dritter 93ticf. 141 

5lffimifation toetben aBer nod) 02e6enpfobucte frei , freiere 
man ©ecrete ber $f!an$enge'Ue nennt. WU foldje geigen 
ftdj am r)evoorfted)enbften freier ©auerftoff unb 9Slattgrün 
((§^foropt)tyft). 23efonbere Sßftanjen erzeugen auet) noer) oe= 
fonbere ©ecrete, fogenannte fpejiftfdje Stoffe, n?te namentlich) 
tote ©iftyftanjen, freiere ganj ocrfdjiebene giftige ©ecrete tie- 
fern 5 fo g. 33* ber Sfaid^tfdjattcn (Solanum) bci£ Ijeftig auf 
ba§ tt)terifd)e £e6en einroiifenbe ©etanin, ber (Schierling 
(Conium) ba8 (Sonitn, bie SSredjmijü (Strychnos) baS 
©trfcdjnin, ber ftingerr;ut (Digitalis) ba3 SMgttatin, bie 
£ot{firfcr)e (Atropa) bao Qltropin, ber (Sifent)ut (Aconitum) 
ba§ Aconit, bas 23ilfcnfraut (Hyoscyamus) ein e6enfall3 
nact) bem Tanten ber $flan$e Bezeichnetes ©ift u. f. tt>* 
SRerftmitbig ijieS baßet, ba£ bie ^ftcmjenjellen anreiten 
Secrete Silben , bie , trenn fte im reinen ßuftanbe in biefelk 
ober gleiche $flan$e eingeführt Serben , ba8 £e6en berfeffren 
fdjneÜ ftören — e§ fyat bie 9tatur afcer ^ter bie Einrichtung 
getroffen , baf fcld)e Secrete innerhalb ber 3elte fogleicr) im 
dntjletjen burdj anbere (Stoffe neutratiftrt toerben , ik ent= 
njeber ebenfalls aU SeUenfecrete auftreten ober gleich fertig 
oonQlu^en lt)er in bie Belle einbringen* — (Sin söeifpiel" ift bie 
Oratfäure im «Steinftee, trel"ci)e burcr) ben Statt, freieren bie 
$f£an$e oon stufen aufnimmt, neutraliftrt toirb$ fo fnlben 
firfj auet; oiefe QUMoibe, toefc^c burcr) bie gleichzeitig aoge= 
fonberten , organifetjen Säuern neutratiftrt Serben* — £)a£ 
allgemein Verbreitete ßetlenfecret, ber freie (Sauerftoff, txnrb 
ebenfalls -nidjt fetten buret) anbere SecretionSftoffe aoforoirt, 
tote burcr) #a*§e, ©erbeftoff u\, bie eine djemifdje93ermanbts 
f cf) a f t ju it)m t)aben. CDte SBebeutung alter eigentümlichen 



142 ©rittet »rief. 

©ecrettongjtoffe für ba6 £eBen ber ^ffattjengeHe felBfl ?ennt 
man noct) nicr)t, e3 ift aBer tftijtoelfefjfaft, bafi fte fämmtücr) 
für baö 3fttcnlcbcn nüdjtig unb ttotr)trenbtg ftnb* 

3Me Seife nimmt aBer aucr) mit bem SÖaffer i?erfcr)iebene 
©afgtofuttgen auf, foroolimorgamfdje als organtfdje* 28enn 
ba§ Sßajfer »erbunftet, ft> BfetBt ein £r)eil btefer unorgani* 
fcr)en @af$e aU Otteberfdjfag in ber 3^ gurücf, roär)renb ein 
anbetet Sljett jetfefet Mrb. 2)abutcr) ert)ätt bie Bette aBer 
roieber eine Steifte neuet (Stoffe, roctcr)e nun mieber auf bie 
»otr)anbcnen unb neugeBübeten Stoffe gerfefcenb einmitfen 
muffen, unb e3 fcr)eint §u ben £eBen§Bebingungen bet^flanje 
§u geboten/ baß fte immer einen -93otratr) bon (SafjBafen Bc= 
ftfee, um bie entftef)enben fdjabftdjen dauern §u neuttalifiten, 
(So ftnben mit §. 23* in ben ßactugbffan^en immer eine große 
Stenge oratfauren Jlato borr/anben$ bie $flanje nimmt 
fietS »Ott 5lufen tWenfauern Statt auf, bie ßcUm Bifben 
aBer in ftcr) freie Oralfäute, bet Stall »erBinbet ficr) tamit 
unb bie neuttalifitte (Säure mirb ber$jtan$e unf^äbti#. — 

2Öir fer)en au$ folgen $r)atfacr)en , bereu ficr) noer) eine 
gtofje SWenge anführen liefen, bafj ber Heine, bem unBeroaff* 
neten Qiuge unftcr)tBate 3*ftenorgani§mu8 e tnen leBr)aften 
ptyfyfitaftfdj s cr)emifcr)en $ro$ef? unterhält, in biefem ftcr) neue 
£eBen3ftoffe anBilbet unb baBei eine Steige bon ^ceBenbro* 
bueten Verborgenen läßt ($8 geigt ficr) aBer aucr) , baß bie 
CßftangenjeXfe , aU ein aBgefcr)Ioffene3 SÖefen, boer) noct) einen 
meiten (Spielraum für bie Sftitroirfmtg ber allgemeinen %la- 
turträfte offen läßt unb bie ßettenfyüfte nur bie bicnftBate 
SSermittfertn ift gmifc^en ^lußenmeft unb Innenwelt ber 
3e«e. 



©rittet «Brief. 143 

9fodj bie %f)itv$elU r)at ifyre Qlfjimifation unb ©ecre* 
tton, 4?ier, lt?o bte QeVLe mifyx bem £e6en allgemeiner ®e* 
votbt unb ber fpejiftfcrjen 8rort6ilbung §u leeren Organen 
bient, ernährt ficr) abcx föaSt'mMtfyil, tynnft öor.$unft, 
fel6ftftänbig burd) feine BeWcnformattonen» 2Öie bte $flan= 
jengeKe öom atmofyr/ärifdjen Söaffer , aU ©runbflüffigfeit 
aller ferneren ^ro^cffe, umgeoenift, fo nürb bte tr;ierifcr)e 
ßefte bom £t;ier = (§itteif;ftoffe, bem ^roto^lagma, umgeoen. 
3n iV)m ftnbet fte ir)re £eoen36ebingungen, in ifym tft Siofy 
len = , Saffers, @auer = nnb ©ticfftoff entsaften , aBer btefe 
haften fcJjon einige (Safjfcafen unb eine freie organifd)e@äure 
(SJtttcrjfäure) ne6en ftd), um bie ferneren $ro$effe einzuleiten. 
5)a3 burct) bie ßeHentüanb eintretenbe $la§ma roirb ber ßtU 
lenmemoran ange ähnelt, e3 get)en barauö bie gat)rvetct)eix 
$l)ierftoffe ^erbor unb aU beeret erfdjeint namentlich ber 
J?ol)lenftoff, oft aucr), roie in ben 23lut$etten, mit ©ifen öer= 
mmbem 

(£3 nntrbe öorr)in erflärt, bafs einer GmboSmofe aucr) im= 
mer eine (Sro^mofe entgegenftröme $ e§ muffen alfo «Stoffe 
au8 ber Belle heraustreten, enttoeber flüfftg oberbunftförmig, 
unb bie 3fKe f)at bar/er aucr) ü)re (Srcretion unb (§rr/a = 
lation. 3)te ^}jtan§ftijcKe bient aucr) Ijier Befonbcrö aU 
Obiät ber (Mlarung* 3f;re 5tu3fcr)eibung r)ängt nicfyt üon 
2Bar/lfäl)igMt ab, fonbem ift mer)r ba3 Sßrobuct cr;emifcr)er 
unb p^ftfatifcfjer £r/ütigfeiten , eS tauften ftcr) $lüfftgfeiten 
unb ©afe au§ unb öon (e|teren r)aucr;ett bie ^ßflan^enjellen 
borner;mlicr) <&aucrfioff, Sßafferftoff unb Äor)lenfäure au£. 
93eiben3^f«/ roeIct)e burcr) @ai)rung entfielen, mirb bie 
@tärfe, buvet) ben fogenannten Jtleoer, in ©ummi, biefer 



144 dritter Srief. 

wieber in ßu&ex serwanbett unb festerer gerfc|t in ^Öeingeift 
unb ^or/tenfäure. 5)cv elftere oeroinbet ftcr) Batb mit (Saueiftoff 
unb ttjtrb (Sfffgfaure» 3m ^eimprojeffe ber Sßjianjett , ber 
ebenfalls im ßtümUUn gefrf)ier)t, fct)eint ein äf/nlidjer (£f)e= 
miSmug oßjuwatten unb ba§ Sßrobuct wäre bann ein feret. 
5(ucr) bie £r}ierjefte [Reibet (Stoffe aug* 5lt(e ©ewefce Werben 
Dom $Iagma umftmft, baö bie S3(utcivcu(atton üBeraH fym* 
füt)rt, bie ßcUm $ur (Svnd^rung unb ^ortbiloung getrau* 
$en unb wogegen fte bie oom £eoen jerfefcten (Stoffe ober 
folcrje, welche nocr) ju weiteren SeBen^Wccfen bienen muffen, 
abfonbenu ßu ben elfteren gehört ber 4?arnftoff unb bie 
<§arnfäure, $u ben (e|teren bie ganje lange Oteifye organi= 
fetter £r)ieifioffe, wie ©alte, (S:peicr)et, Stfagenfaft, ©djleim, 
Safg k* 

% $)ie ßdk wädjft unb btefeS ift ber augenfätltgfte 23e= 
weis oon it)ver inwot/nenben 23tfbung3fra ft* £>ie afftmtlirten 
(Stoffe werben §um 2Öacr)3tf)mn öerwenbet, bie Bette wirb 
baburcr} gröfer, lagert bittere (Sdjtdjten ab ober ger)t in 
oerfcr)icbene Qtatridjtungen ber S'ortentwicWung ein. 5)a8 
SSacrjSttmm wirb baburcr) oebingt, ba$ gleichartige (Stoffe 
5lnjie^ungirraft auf einanber ausüben, baf fte im flüfftgen 
ßuftanbe bie Bereite feften «Stoffe burdjbringen unb t)ter 
ebenfattö feft werben, älmücr) wie Jhtyjiatte in einer gefättig= 
ten $Iüffigfcit, nur mit bem Unterfd)tebe, baf ber StxirftaU 
yon aufen, bie orgamfdje fefte ftorm aber in alten i^ren 
inneren feilen wäcfyft. 3)ie 5(u36ifoung ber Qetlt richtet 
ftet; nun entweber nacr) bem organi[cr)en $ormgefet3e ober 
nadj mecr)antfcr)en Gmtwirftmgen. Surcrj ba3 organiferje 
©efe§ wirb bie gellt oefiimmt, baf fie ftdj (ongitubinat 



dritter 93ricf. 145 

an§BUbet, ®tfa$tM)xe, Safer u. f. tu. nnrb, burct) mecr)a= 
ttifc^e (Sitüoirtagen bagegett roirb öeranfa^t, bafi burcr) 
Otaumfcefdjvänfung eine ungleiche, t^eitoeife $urüct6tet6enbe 
ober ü&ertoudjernbe Gmtäfyrung (Statt t;at , roorau0 bann 
unregelmäßige formen, QlBplattimgett, 23orfm*iittge, Stval^ 
Ten n. f* *»♦ Bebmgt Serben* 9htr bie in ^(üffigfeiten 
fd)ft>immenb erhaltenen QcUm enttoicMn ficr) in regelmäßig 
ger, fpr)ärifcr)er Sorm, roeit fie einen fdjtoadjett , öon alten 
(Seiten gleichmäßigen 2Biberftanb finben , roie $. 33«. 23(ut= 
unb StyntyljjeUen , bie (SaftjeHeru — 3)te meiften 3^en 
BaBen bie Smbenj, ftd) in einer 9tamdjtimg au^uber)= 
nen, rooburcr) bie oBfottge, geftreefte $orm Bebingt roirb. 
SJcan fattii bie öerfdjiefcenett UeBerganggformen ber ßttkn 
tteBetteinanber red)t l;üBfcr) burdj eirt aHifroffoj) betrachten, 
roentt man eittS ber jartett ^Blätter oott bem auf 3)äc^ern 
nttb (Sternen gemein tvac^fenben ®olb^aar=9J?oofe toafylt* — 

3|t bie ßelte öoftettbet, batttt öcWenbet ftc ir)re ©tojfe 
#ur ^uSfüttuttg ityreö Strato 5 bie Sßffanjenjette lagert 
@ct}tct)ten öon fejteit SSitbunggftoffett ati il)re innere 2Öanb 
aB , bie £r)ier$el(e fammelt biefetBett mer/r am Jtern ober im 
fiüffigett Snl;a(te an» 

Unter fdjarfen SHitroiropen ernennt man aBer aud) (Sir= 
cwUtiott^Beroeguttgett im inneren ber ^jflanjen nttb 
S^ierjeUett Uttb man r)at $u fragen, oB biefe 33eroeguttgett 
toirfricr) £e&ett3äufümmgen ber ßeUe ober nur folgen oB;ttft= 
faUfcf)er (Sinftüffe ftnb ? £)ie 33eroeguttgett be3 ßcnenin^al- 
teS unterfdjettoen jidj buret) jiuei allgemeine formen , ittbem 
fie ctttmeber aU nnrHtdjeö Greifen ber Säfte ober afö jtt= 
tembe 33ctt>cgung Heiner Jt&vperdjm im 3 f ftettittl)a(te auf* 

£(encfe, SWifroffopif^e Silber. 10 



146 dritter 33nef. 

treten» SMe elftere ^orm ift Bei ben Spielzeiten je|t nadjge^ 
miefen , mär)renb in ben SPftanjengellen Beibe formen bor- 
fommen* (So fter)t man $♦ 33* in ben ©liebern ber (Sr)ara= 
^pftartge (bie unter betn tarnen „gemeiner Armleuchter 7 ' in 
unferen fter/enben Säffern biel mäcf;ft) eine Ireifenbe £3eme= 
gung beS (Saftet, baffel6e fmbet man in ßlofterien, Najas, 
Valisneria, Jungermannia u* f. m* rec^t beutticr)* 3)er 
Strom ger)t in bielen ßdlen an einer (Seite in bie £or)e unb 
fällt an ber anberen (Seite ber 2Öanb nieber , moBei er alte 
in ber Bette enthaltenen (Sr/lorobtml( = (Stärfemer)t = ober 
(Scr}leimtugelcr)en mit fortreift unb moburct) biefe SSemegung 
gerabe ftctjtBar mirb. Wlan tjat fogar in Bellen (namentlich 
bon ben Sßflanjen Mamillaria stellata unb Achlya prolifera) 
ben ÜB errafcr) enben AnBlicf bon einem (Styfreme feiner, biel= 
fact) anaftomoftrenber Stromeren , in benen garte Sd^teim-- 
rugeterjen treiben unb bie it)ren Auflauf bom <fterne auö 
nehmen , an ber inneren Bettentoanb unb ^mar burcr) bie 
<£öf)te fließen unb nact) bem Jlerne lieber $urüctter)ren , fo 
ba% eine fyftematifctje (SetBjtftänbigMt barin erfennBar ift, 
93ergeBen6 fragen mir nacr) ber Urfadje, menn mir eine (£r= 
flärung in bt^ftfalifdjen (Sinflüffen, in OmboSmofe, SSer= 
bunfhtng u» bergl* fud)en* £ier BaBen mir ein £eBen&pr;ä= 
nomen ber Belle bor un3 , ein organifct)e3 SiKen0gefe| beö 
Scr)öbfer3, beffen $t;atfäcr)licr)i:eit mir anerkennen muffen. 
— ©ine anbere ^orm ber 23emegung fetjen mir in einem 
fortmät/renben (Erbittern ber kleinen Äorndjen, meiere im 
Safte beS Beftentnr/alte6 fc^mimmen. ©ine är)nlict)e Sar)r= 
ner)munq machen mir fdjon an jebem £Öaffertrobfen , in 
meinem StauBrornd)en ftcr) jittcrnb Bemegen. — 3)iefe £)§-- 



dritter »rief. 147 

cittation ift gewif fein SeüenSaft fcet 3^/ fonbern bei ei= 
nem fo {(einen Jtfttyrr muffen alle ct)emtfct)ett nnb p$tyft$as 
Uferen TOe fetjon etfct)ütternb einwirken, wie 23erbunftung, 
djcnüfdjer QltomenauStaufdj, etectrifct)e (Spannung u* bergt. 
$(uct) in ben £r)ier£etten geigen ftet) eigentt)üm{ict)e cir= 
cu(atorifct)e nnb mofeculare ^Bewegungen , fo nnter Qtnberen 
in ben fogenannten <§obenütäsct)en ber 23tuteget, bie lebhaft 
an bie (Strömungen in bei* (Srjarapftanje erinnern nnb noct) 
(Stunben lang fortbauern, wenn man bie ßdim an$ bent 
teBenben $t)iere weggenommen nnb gän§tict) ifotirt t)at» 
%$)vXv$t% fiet/t man in ben £)otter$eften ber $tanarien nnb 
fogar ein ^ulfirenbeö bewegen in ben <£>autyigment$et(en ber 
Geot)ato})oben (namenttict) £intenftfct)) , wo bie ß^en fict) 
a6wect)fetnb jnfammen^ie^en nnb au3bet)mn nnb bie fteinen 
&'ar6emotecuIe im inneren biefe Bewegung ber ganzen 3^^ 
baburet) oerurfact)en , bafj fte £tö|tict) alle auf baß Zentrum 
§u fiüqen , fict; t)ier §u einem fdjwaqen «fterne jufammen^ 
Balten , wär)renb bie £ßertyt)erie ber %zUi faltig §ufammen= 
faßt — bann aBer eBenfo !ptÖ&tict) wieber nact) alten rabia= 
Jen Stiftungen fyn gegen bie $ertyr;erie forttreiben unb 
biefe au§bet;neiu £)er mifroffo:pifct)e ^(rt6tict biefer 23ewe= 
gung , bie ftet) in einer ßeictjnung nict)t getreu wiebergeBen 
täpt, ijt eBenfo üBerrafct)enb, vok Ier)rreidt) — wir fet/en in 
btefem fteinen ß^ttenorganigmug ba3 Ur£t)änomen ber (Sir* 
cutation , Qtnjie^ung nact) einem Mtefyunfte unb $tBfto= 
£ung nact) ber $eriOr)erie — fönnte man t)ier noct) an bem 
GigenteBen ber Betten §weifetn ? 

$lBer noct) eine anbere Bewegung §etgen bie ßelten — 
jic Bewegen fict) räumlict) oon einem Orte jum 

10* 



148 ©rittet aSrief. 

anbern, fte fyaBett alfo aucr) ÖrtSöevänberungSfäptgfeit. 
2Öir feiert fte an $J3ffon$en$eften öietfäftig , mir Beobachten 
fte in ber ^permeft an ben Betten bcö £)otter3 , be§ ^3Inte§, 
ber &;m£|)e unb bc3 (Sljtylug , nur gemagert fte im erjien 
^tufgucfett einer §unt bergen merbenbett ßeUt im (SmBrfyo«. — 
5)te $ffan$en$ette geigt biefe ©emegung retfji beuttic^ in bem 
(SamenftauBe (©porengeHett) gemiffer ©attungen, mo bie 
Sporen aue> it)rem ©djlaudje tyeröortreten nnb mit auf= 
faltenber ^rei^ett umherfliegen, mir feiert audj gange $f(an= 
gengtieber ftcr) Belegen, bie boer) nur 3^enrei^en unb %?U 
tenflädjen ftnb , mie bie $ffangett : Hedysarum gyrans, Mi- 
mosa , Berberis , Ruta , Geum urbanum , Hyoscyamus 
aureus, Polygonum Orientale, Tritillaria u. f* m. s JUc§t 
minber üBerrafdjeub ift bie freie 33emegung ber £)0ctttatorten= 
gelte , me(cr)e Bereits an üottftänbigeg ©efcr)ö:pf barfieftt , in 
feiner ungültigen. OJZenge ben grünen 23efd}tag in 2Baffergta= 
fern Bitbet unb in feiner 33emeguttg an bie SÖitttur eine§ 
$$ireeä erinnert, ßn biefer felBftftänbigen 3eflenBemeguug 
gehört aucr) bie leichte, conbutftöifcrje SBemegung ber ß^ara* 
ge'tte , mentt ein ^aben um fte gelegt mürbe, fo mie ferner 
bie freien ÖrtSöerauDerungen grüner <ftügefd)en in ben tUi- 
nett $flättgcr)ett Najas, Valisneria, Closterium u* f. m., 
uamentticr) aBer ber ©porengetten ber $ftattge Achlya pro- 
lifera, metcr)e ficr) öott bett ©ttbgltebertt ber auffpriugettbett 
@ament)üttett (Sporangium) trenttett , teBt)aft ftcr) im rul)t= 
geu 2Öaffer umr)erBemegen uub erft, trenn fte gur dtufy ge= 
fommen ftnb , gu feimeu Bcgittnetn 

5Die ftcr)tBare £)rt§üerättberuug ber $t)ierg ette tt ift 
nicr)t minber intereffant. SBäBrenb ber SBeBrütuugggeit ber 




dritter »rief. 149 

diex jte^t man unter günftigen Umftänben nidjt feiten bie 
fteinen Betten, iooraug ber £)otter Befreit, in eine gleich - 
mäßige ^Bewegung geraden , eine (Srfcfjeinung , bie aucr) Bei 
ben Heineren ^nfecteneiern ioat)rgcnommen nrirb* (Sine työdjji 
merfamrbige 23eioegung erBlicft man a6er an benjenigen 
Betten, loefdje baS fogenannte SümmereJpitljelium 
Buben* Unter ®pit§etium öerfte^t man namltdj bie feine 
Bettenfcfytdjt, toeldje, äBnlicr) ttie bie Betteitlage ber äuf?er= 
fielt Oberhaut (Epidermis) unfereS Jtör^erS , atte £)Berftä= 
cr)en ber (Schleimhäute Bebecft. 33etrac§tet man ein <Stücf= 
cfyen (Schleimhaut burc^ ein 9^i!roffo^ i?on oBen ^eraB, 
bann glauBt man auf an (Straß en^flafter ju flauen , trie 

$ig* 46 oerfittnlicfyt, unb ba§ 
man be3{jalB audj ba3 $flafter; 
;X e£itl;elium genannt fjaU 5lnber§ 
öerfyält fid) aBer biefer Betten= 
üBer^ug auf benjenigen Schleim* 
Rauten , tt>elcr)e bie inneren £uft= 
toege ber Qlt^emorgane unb bie 
inneren (Sc^leimftäc^en ber ©efcr}lecr)tgorgane üBerfleiben, 
ir>ie in £uftrb'1)re, ^ungenfanä'fen , £ftafenfcr;leiml;aut, $ifct}= 
fienten, in ben (Sterleitern , ber ©eBärmutter, (Scheibe u* [♦ 
tr>* <§ier Bilben bie Betten längliche, £attifabenartig neBen= 
einanber gelagerte ^Br^erc^en , entireber runb ober meift 
ci.;ttrtbrifct) , bie an i^rem oBeren (Snbe in eine mimperälm= 
lic^e $ortfe§ung ober in ein SBünbcl öon $äben ausgesogen 
ftnb* $ig, 47 gieBt mel;re ootfommenbe formen in ftarfer 
SSergröferung, unb §toar finb bie formen a b ber 3Jcunb= 
tyofyh einee $tofdje£ entnommen , c jeigt bie $rofilanficr)t 



150 



"Dritter «Brief. 





\\\\\\ti^ÄlMi[|l 




Biß. 47. 



einer folgen (Sc^ic^t au§ ber £uftvM;re eineg ,ftanindjen§, 
d au§ ber £uftröl)re eineg ^enfc^en, e ein fofdjeg 3 e tf$en 
aug ber £uftröt)re etneg <§unbe6 , n?äl)renb f ün einzelnes, 
nodj ftärfer £>ergröj?erte§ ^nmmerjeHdjen fcom 3ttenfd)en bar= 
fteflt* ©eftö^ntidj enben fte unten im unöerfe^rten 3«= 
ftanbe in eine 2Öur$el au§ , 'wie man in $ig. e unb f fce= 
merft* — S3ttcft man auf ein fo!dje3 (Studien frifdjer, 
bem leBenben £f)iere entnommener ©djteimfmut , fo gfauljt 
man auf ein roogenbe^ Jtornfetb $u fe^en , inbem afle un= 
$ätjtigen SBim^ern in einer fdjftanfenben rotirenben £8eroe= 
gung ftnb, mit öor^errfc^enber Hinneigung nadj einer 
(Seite, afynlidj Jute bie Stoxrifyalmt im SÖinbe, unb jebeg 
SGÖtm^erc^en toieberfyolt biefe 33en?egung in einer <&ecunbe 
jrcei 6i8 brei Sftale, rooM fte bie fte umgeBenbe $lüfftgfeit 
ruberavtig fdjtagen unb gteic^faU^ in 33etoegung fe^en* 



dritter Srief. 151 

steine <ftor£ercr;en , metdje auf biefe ftimmernbe <Sdj(eim= 
r)autfläcr)e gefangen , merben baburcr) fort6emegt unb biefeö 
^fyänomen bauevt an 36 ©tunben fclbft 14 Sage lang fort, 
nad)bem bie <Scr)lcimf;aut oom lebenben Spiere a&gefdjmttcn 
mar, moburct; alfo Deutlich ba3 etgentlntmttdje QelUnlebm 
fcor bte (Sinne tritt teilte, (Sintroctnen , 33erü§rung oon 
gemiffen ©iftftoffen ober cr)emifcr)en Dteagentien tobtet biefeS 
Bellenleben mit feiner Bewegung 6alb fcr)nell, Balb fang; 
famer , (Slectrtcitat r)at gar feinen (Sinfluf? barauf» 3)iefeS 
Flimmer = 3ettcnfV)ftem finben mir aber aucr) bielfältig an 
flehten £§iereiem unb (Smbrtyonen, mand)e3 (^tct)en ift eine 
Belle mit folgen £Bint£em nnb barauS erflärt ftcr) t)ic 
S'ätjugfeit ber Gierten öon ben @äugetl)ieren bis §u ben 
Snfuforien Ijerab , ftd) öon einem Orte §um anbern $u U- 
megen, ba ir;re2Öim:percr)ett gletdjOxubent fte in ber mtfroffo= 
ptfc£)en ^lüfftgfeit meitertreiben* 

(Sine anbere augenfällige SBemegung fef)en mir Bei ben 
SBlutjellen, meiere in allen 93lutfäften ber £r)iere öorr)anben 
ftnb unb burdj bte Qlbern freifen* £>a£ r)ter nietjt allein 
£)rud = unb $um:pftaft be3 ^erjenö bie ^ortBemegung öer; 
anlaffen, fann man recr)t beutlid) im (Sie fe^en, mo bie 
erjte (Sntfieljung ber 23lutcirculation ein $u intereffantrö 
$r)änomen ift, um t)ier nicr)t eine nähere ^Betrachtung ju 
öerbienen* £)ie QSlutftromung ift f)ier im (Sie immer früher 
öorf/anben , alg ba3 £er§* 

9cet)men mir jum ©egenftanbe unferer 2)arftellung baö 
9)ienfcr)enei fetbfl* — 

3n ben (Sierftöcfen ber mei&lidjen (Säugetiere unb 9J?en= 
fd)en feimen bie (Sterben in mifroffo^if^er Äleinfyeit al§ 



152 



dritter Srief. 



Herne ßtii^tn inntxtyidb fleiner, mit etfteißftofftger &'tüffig= 
feit gefüllter Zäunte*. (£$ fei in Sfig. 48 A ein £§eil öon 




5is- 48. 

ber äußeren 28anb bee> (Sierftocfeö unb B beffen innere , einen 
^öfylenraum Bttbenbe £aut, fo entfielt au3 ber biefe fleine 
4?öl)le füftenben etftofftgen Stfüfftgfeit frei burd) ben f&iU 
bungStriefc ber 9catur ein äußerft garteS (Sigelldjen c, 
baö in feiner Steife au3 einem inneren Keimbläschen a 
(Sfig* 49), einer 5)otter^aut b unb einer äußeren, fefie= 




Big. 49. 

ren U m l; ü 11 u n g 3 fy a u t c Befielt 3)er Otaum §u?ifd)en 
JteimfcßiSdjen unb £>ottert)aut ift mit einer öligen ftfttffig- 
feit gefüllt, meiere ttteber au§ unjä^ligen f leinen Balten, 
3)ottev$ettert , geBilbet ift unb ©otter genannt ttirb, ftät^ 
renb ber Otaum gaüfdjen ©ottertyaut unb äußerer ^ülie (§i= 
toeiß enthält* (&in foldjeS Sieben erreicht nadj feiner £>i3Kü 
gen Dteife §ur 23efrud)tung3fä^igleit nur bie ®rüße öon 
§tt>et £aufenbftel eines $arifer ßolieS unb biefe ©ruße muß 
ber ilftifroffofcifer fdjon fcebeutenb nennen, n?äl;renb bie 



dritter »rief. 153 

menfdjUdjm SStutjetten, bie aU SSfut burcf; unfere albern 
treifen, ungleich Keiner finb unb nur einen £)uict)meffer 
öon £toet 3et)ntaufettbftet ßoft erreichen"* — 

Sirb nun ein foWjeS (§t Befruchtet, b. 5* ^irb eg ettt5 
mebet im (Sierftocfe felbft ober auf feinem 2Bege $ur entfernt 
tiegenben weiteren (EntroicMung&ftätte , ber ©ebävmutter, 
üdu einem einzigen ber merfhÄbigen 3 e Kci)cn berührt, 
rcelcfye im ©amen ber männlichen Spiere unb CD^enfc^en eine 
«§au£trotte fpielen , fo geben afsbafb trmnberbave 23eränbe= 
rungen im Sie öor, bie baffetbe §ur Bübung eines (Smbrtyo 
beftimmen* SÖir t^Un t)ier nnebevum jit-et. merlmürbige 
23eiregung3erfcr)einungen öon animalen ßeßen öor umL 
(Sinmat betuegt fiel) ba3 reife (Bi felbftftänbig üom Caerftocfe, 
beffen £iM)Ie, toorin eS entftanb, £fa£t, in bie (Sietfeiter 
gegen bie ©ebävmutter l?in , §ft>eiten§ aber Betragen ftd) bie 
(Samenzellen mieberum fetbftftänbig gegen ben (Sierftocf ^in= 
auf, um beut (Sie $u begegnen* $tnbet biefeS begegnen nidjt 
(Statt, fanb alfo feine fruchtbare Begattung (&tatt, bann 
jtixht baö (Si ab unb mirb aufgetüft, unb ba bei ben gieren 
SM: ßeit ber -23nmft, M bem menfc^ticr;en 2Öeibe §ur ßät 
ber Sflenftruation , bie reifen (Sier, ber Befruchtung t)ar= 
renb, ben (Sierftocf üertaffen, fo gelten öiele p ©runbe, 
trenn bie (Samenzellen tf/nen nict)t begegnen unb (ftäre e§ 
aucr) nur ein ein$ige3 (Samenzellen , ttaS bölüg genügt) 
burcr) einen unmberbaren, ge^eimniftooUen (Sontact zur ^ort? 
bilbung anregen» £>er männliche BefrucrjtungSftoff ift näm= 
licr) bei allen animalifdjen @efd)ityfen baburcr) merfuuirbtg, 
baf er fleine Jtörperdjen in Unja'^l enthält , bie man tf)rer 
raffen Belegung megen, n?elcr)e ficr) öon Sittfür ferner 



154 



dritter Srief. 



unterfcfyeiben i'äfyt, <Samentl;>iere genannt tjat> (sogar 
Bei einigen ^ftcm^en tyat man feiere Betregunggfä^ige Stox* 
per gefunden, $. 23. in ben ©plaguen, bem $orfmoo3, 
wo ficr; in jebev Heinen Belle beg23tütl)enftauBeg ein fipiratig 
aufgerolltes $äbcr)en mit einem ellipfoibifcfyen «ftlVpfdjen an 
einem Gmbe ftnbet, h?elc£)e3 ftcC; Bewegt, fid) au3 bev Qdk 
entfernt unb brausen feine ^Bewegungen fortfe|t. 5IeBnltc^ 
öevl;ält eS ftd} Bei ben £eBermoofen* S3ei 9)?enfcr;en unb ben 
meiften «Säugetieren erfdjeinen biefe (Samenzellen als ellty« 




. 5 a, b, d, g, h. 



tifd)e Körper mit einem langen Sdjttan^faben, friedig. 50 a 5 
ber Körper allein mißt ben fedjS = Big ad^unbertften %fyÜ 



Dritter «Brief. 



155 



einer $arifer Stute, mit bcm 
(Sdjwan^e §aBen fte eine Sänge 
öon V40 — Vso £inie. 93 ei ein t= 
gen (Säugetieren ift ber «ftÖriper 
Btrnförmig (^ig. 50 b), ebenfo 
aucr) Bei manchen $ifdj)en, Sßögeln 
unb $tti£t)iBim* 23ei ^alubinen, 
<£>aiftfdjen nnb SingbÖgefn $et= 
gen fie einen fdjrauBenförmig ge; 
wunbenen <ftor^er , c ; Bei <§un= 
ben, ^Mjen nnb Äanincrjen ift 
bie SSirnform Befonberö f)eröor= 
ftedjenb , Bei Käufen gleichen fte 
einer Bauchigen 9J?efferHinge mit 
gefritmmter <s:pi|$e, d$ Beim 
(§id^örncr;en $at berJtßtper auf= 
geworfene Räuber, e 5 Beim ge= 
flecften (Satamanber i)at ber »orn fpiijjufaufenbe Körper 
einen Heineren Jtnopf, f$ Bei SBürmern, Snfecten nnb 
9ttottu3fen ift ber JtörVer ^aarförmig , g; Beim JtreBfe mit 
bret finden ©trafen öerfcl)en, Wie in h, wo bie ©eftaft in 
§wei öerfdjiebenen Sagen g?§eicr)net ift* 2Set ben fixieren 
finben ftdj biefe merf würbigen fogenannten «Samen tl)iercr)en 
nur lux ßät ber 93runft, menfdjltdje 33ajtarbe unb (Saftrirte 
Beft|en fte niemals — £ro£ ber fo täufctjenb wiHturfidjen 
SSeWegnng biefer ©efcrjityfdjen tyat man bodj in neuefter ßnt 
Qtnftanb genommen, fte nocfy aU wirfücBje Spiere ju Be= 
trachten, unb fte me^r ben Sim^erjetten jugejä^lt , weldje 
un§ bor^in Befd)äft igten* 




5ig. 50 c, e, f. 



156 



©rittet SSrief. 



3ft ein einziges fo'Ic|te! SBefen mit bem reifen, auf fei= 
ner SÖanberung §ur ©eBärmutter Begriffenen, meift 8 — 12 
£age untertoegg ftdj Befinbenben (Sie in momentane S3erü^= 
rung gekommen , fo get;en im Sie felBft merfmürbige 33eirc= 
gnngen öor, tteldje un3 üBer ba§ £eBen unb feine $(an= 
mäßigfeit im fteinfien Staunte ein erftaunenSrcertBeS 23itb 
eröffnen , ba au8 biefem einfachen ßeHd)en audj ber öielge= 
gfiebevte 9#enfd) r/eri? ergeben foH. — Bunäctjft tylafyt baS 
tnnerfte JteimBtägdjen ($ig. 49 a) unb ergießt fein n>affer=-- 
r)ette£ ^ftubunt in bie S)ottermaffe, um aU JMmBtäSdjen 
bann gänjUcr) §u üerfdjtoinben. QBo e3 aBer in ber CRä^eber 
£>otterf)aut tag, Btfbet btefe eine bereite (Sc^idjt, ein äuße= 
reo (ferofe3) 23fatt unb ein inneres , fogenannteei (£crjreim= 
Blatt, ttie ^tg* 51 i>erftnnIicC)t (a feröfeö, b <SdjteimB(att), 

btefe S3(ättc^en falten ficr), e§ finb 
bamit bie Beiben g r o ß e n £ e= 
BenSfpr/ären Beftimmt, benn 
au3 bem feröfen ^Statte entfielen 
bie Organe bev (Sm^ftnbung unb 
23eftegung (@inne, Revuen, 9)?u3= 
feto), au$ bem (Schleim Blatte 
St9 ' ' gel)en bie Organe ber SSitbung, .to 

nä^vung ^eröor (5lt(;mungä= 23erbauung3 = unb QlBfmtbe= 
rungSorgane), tt>äf)renb gnnferjen Beiben blättern bie OxubU 
mente ber Beiben ©paaren ange^övenben Organ gruben, 
33(utgefäß= unb ©efcrjlecrjtgfeBen, jum33orfc^ein fommen* — 
^adjbem bie Statut* auf biefe 28eife ben ©nmbitj? beä 
fünftigen, leeren Organismus! angefegt l)at, ergreift ber 
QSilbungStrieB bie öorge^eic^neten (sparen. 3n bem feröfen, 




dritter ©rief. 



157 



äußeren Blatte entfielt ein «Streifen , melier an einer Seite 
fidj (;afenfl3rmig umbiegt 5 biefer (Streifen ift bie 5(ren= 
linie be6 künftigen ®efd)ö£fe3, bamit ift öorn 
unb hinten, oben uub unten Beftimmt, e§ ift ba§ 
merbenbe Otücfenmarf unb feine UmBiegung baS 
fünft ige ®et)im» — TOBalb Beginnt aBer aud) ba§ 
Sct;leimBlatt , biefer 9Jceribianf inie be3 üorge^eidjrteten 
£)rgani3mu3 folgeub, feine Anlage ju ben (^rnä(;rungs= 
fpt)ävert beutlicf>er ^eröorjutjeBen, eS faeft \\§ ber frerbenbe 
£)arm nad) berjenigen Seite au§ , tvo Bereite baß ganje (§i 
feine 3Bur$eifübcr)en geBtlbet unb ficr) an ber Blutreichen 
SSanb beg mütterlichen £)rganeö feftgefe|t §at, um alSBalb 
einen $(u3taufcr) unb eine 5(uffaugung be§ ßrnä^rungg= 
ftoffcä au$ bem mütterlichen Blute ju Beginnen* Um biefe3 
Bilb beg £eBen£ im (Sie öerftänblid) ju machen, biene $ig* 
52 ale> Schema eines ac^t Sage alten (EmBnjonal^Jienfdjen* 

<§ier fef>en tote in a b 
ben fogenannten ^)rimitiö= 
ftreifen, bie tenlinte unb 
ba§ fünftige Otücfenmarf mit 
bem in b fcorge^eidmeten 
©e^irnpofe — ba§ Scr)leim= 
Blatt c , tteidjeg ben 3)o:ter 
cl umfaßt, f)at ftdj ba, luo 
einft ba§ JtcimMäSdjen lag, 
cingefc^fagen, trennt ben 
3)otterraum in jrcei $t)eile unb t)ier in ber Verengerung e 
entfiel): ber Stafcef , burdj ben nun bie bemnädjfi fify Bilben- 
ben Blutgefäße ficr) gegen bie 5tu§facfung erftreefen , um in f 




Sig. 52. 



158 . dritter 23ricf. 

ein ®efdfme§ mit ben äHutabern bei* OJcutter gu Bitben, 
toaljrettb ber oBeie (EmBit-o ftdj in e immer metyr »on bei 
9lugfactung f afjfdjnürr* — ^ter aBei in f gefdjie^t bie fe 
nä^inng nnb 9lt§mung, bei (SmBrtyo at^met, nue ein 
Sßaffertfjter , im ftfüfjtgen , unb . jtoar au$ bem 33tute bei 
ÜÄutter , feine ©efäfie 1?aBen in f bie 33ebeutung oon «ftie^ 
men unb Ü6ei e, in bei ©audjgegenb beö tueibenben tyflnu 
fdjen, entfielt eine 93Iafe, bie §um 9U$men bient, ba bie 
Zungen eift entnncfett treiben muffen $ auf ityi üeiäfteln ftdj 
bie Jttemengefäf e unb biefe 23tafe nnib fyäter , trenn jie jui 
$ltl)mung nifyt met)i nüfct, ron bei Sftatui aufgefpait §ur 
fünftigen <£>amBIafe* — 

9laä) biefen 23orjM(ungen fonnen nüi je|t baS intei= 
effante 33emegung^^änomen Befrachten, n?eld)e0 unS auf bie 
S3ilbung im (Sie gefüllt §at , nämlidj ^\t fetBjlftänbige 33e^ 
megung bei 3)otter§eften alö Beginnenber Kreislauf«. — 55«, 
too bie 2)otterl)aut ftcfj in jmei <&dncr)tcn , ein auf eieS feiö= 
feä unb ein inneieö (SdjteimBlatt fpaltet , Bitbet $nnfd)en 
Beiben bie 1)ier öoi^anbene 3)otterftüffigfeit bie eijte Urform 
beö 93lute3 in ber ©eftalt bei ffeinen Ü)ottei^eKen» (£ä ge= 
rinnt bie ftlüfftgfeit §u fteinen Snfeln , treffe ne|formige 
Kanäle jnüfdjen ff dj faffen , in freieren nun bie ^ier üBiig= 
geBtieBenen ©otterjeßen in Strömung geraden* (Sine fdje« 
mattfdje QtBBtfbung in §ig. 53 möge biefe ©rfdjeinung fcev= 
fmntidjen Reifen* 

(£$ ftettt biefe Segnung einen $ljetf berjenigen %aU 
ipfyeiie beS Cüe3 im $ioftf bai, roo ftdj feröfeS unb @c^Ieim= 
Blatt gefragten ^aBen unb bie fünftige JHücfenmarfnnie ges 
§ogen ttorben i\t. JDie £tnie a — b Bejeidjnet ba3 feiöfe 93(att 



dritter Srief. 



159 



mit bem ^ücfenmarffireifen 
c$ bie £inie d — e ftettt 
baS <&&)Uim&Utt öor* 3n 
ber 2)ottermaffe Beginnt nun 
bie (Strömung bei* fteinen 
Betten unb $max in ber 
dictjtung , tuic bie pfeife 
angeben, (£3 ift eine £)o£= 
^elftromung , $toei Greife 
barftettenb, tvetc^e in f n?ie= 
2 ber jufammentrejfen , unb 
« f)ier ift bann aud) 'bie ©teile, 
tt>o ftct) fpäter baS £er$ ent- 
trtcfelt, roo bal evfte ßucfen 
unb $ulftren Beginnt, gleich 
fam toie ein electri[cr)er 
Sd)(ag jroeier ftcr) Begegnen- 
ber, öerfcrjieben ^olariftrter 
(Strömungen* 5)iefe <&txfa 
mungen finb aucr) tr-irllic^ 
ftct) burdjfdjneibenbe , in 
^orm einer oo, unb trenn 
toir in einem 22 — 30 Stunben lang BeBrüteten SSogelei 
btefe erfte SSifbung beS ®efäj?fyftem3 auf ber $:(äcr)e öou oBen 
f)eraB Betrachten, bann er6(icfen toix bie £Rtc^tung ber ixtu 
fenben 3)otter$etfen nacr) fofgenbem Schema (§ig* 54) : in 
a ift ber fünftige ^er^unft: , bie Ströme laufen in b unb 
c in ber D^ic^tung ber pfeife au£ unb burdjtreujen ftct) n?ie= 
ber in a, um ben £auf ton feuern $u Beginnen. 5)ie 




1(50 



Dritter ©rief. 




m- 54. 

«Strome Serben , intern ftc bie ^ertytyeric ü*re3 £aufcS m 
reichen, polariiivt, $icr)cn ftd) an unb inbem fte in a au6- 
gcglidjen werben , jiofen fte ftd) nueber ci6 , um in eine neue 
rotirenbe (Spannung $u gelangen» 5)d§ erfte >3Juffiren in a 
cjrcicl^t t>c^t)aI6 ganj einem clectrtfdjcn Sdjlage» 

®icU c8 atfo and) im Sfuerfefcn augenfättige 33eif!piefe 
oon bei* (SeI6jl6emegung {'(einer, mtfroffitytfdjer Ur^eUen, 
fo fann man nicr)t leugnen , ba$ ber 3*fl* «tt ftd) aud) bte 
organifdje 33cbcutung cineö Organismus gufomme. 3)ie 
^eBenSäu^erung beffetBcn reicht afcer nodj meiter. — (§ö i(t 
eine 23cbingung , baß er al§ augefdj (offener £eocn3rmg aud) 
bte Straft in ftcf) trage, fcineS ©feieren fortjujjflanjctt. 
5n ber $flan$emre(t , mo unferen ocnmffneten Sinnen baS 
3eUcnIeoen mein- geöffnet ift , ()aocn nur benn aud) bic (£r= 
fafrrung gern ad) t, fcaf? eine ßcüc in bem Ueoerfd)uffc ir)rer 
affimUirten Stoffe unb in beut i'oroanbenen Scr)(eimc bie 
33ebingungcn finbe, burd) ftefdjc fic jur Cfteuottoung junger 



dritter ©rief. 



161 



3etten fci^ig iroirb* @3 totebertyolt ftdj in ber ßcHe f e 1 6ft 
ber gleiche (Sntnücfhmgetyroäef / tr>e(cr)er §ur (Sntftefyung ber 
9J?utterjeWe nötf?ig mar, imb eö gefren au3 ber SJhitter^efte 
Softer ? ober 23(utjeften (33Iaftibien) ^erbor, freiere if)t 
böttig äfynücr; ftnb unb burcr) bereit 2öadj3t§um ba3 £cBen 
ber äftutteqette Befdjränft unö alhnälig gan§ §erftürt trirb. 
S3et ben^flanjen ift eine einzige @poretijeKe(eine3^beö 
fogenannten23IumenftanBeg) f/inreicrjenb §ur<§erborBringung 
einer ganzen, au$ unjäfyfigen 3^en 6eftel)enben $f(an§e, 
toie Bei bento)btogamen ber %all ift, unb aud) Bei ben^^a- 
nerogamen Bilbet bie Heine ^eimjette beS ^flanjenemBrfyo 
bie gon^e $ftan$e au3 ftcr) ^eröor* 

Sftefymen nur eine ber einfachen $ftanjen , tt>elcr)e nur 
eine einzige ßttte barftelit, gum ©egenftanbe ber 33ett)eiS= 
fü(;rung, 3. Q3. bie ^JkotococcuSbflanje, treibe aU grüne 
3efte in un^ä^Iiger Stenge neBeneinanber ben grünen 23e= 
fernlag ber 28affergläfer BUbet. Dornen nrir ein 35isdjen ba= 
öon unter ba3 Sftifroffob , bann erfcr)cint bie grüne 9#affe 
in folgenber ©eftatt (frig* 55). 

2)ie ft-ortbflan^uug unb £Oermer)rung 
berfelBen gefc^ie^t nun baburdj , baf ftd) 
in ber einfachen $rotococcu^ette £toei 
neue ßttim (^öc^terjeüen) enttoicMn, 
ir>e(cr)e anfangs lofe in ber aften ßeiie lie- 
gen, bann biefe(6c ^elfteren unb at3 neue, 
felbftftäntige Organismen frei derben* 
tiefer $roje£ ift in ftig* 56 a, b, c Bei ftarler $ergri^ 
ferung in brei (SntttncfhtngSftufen berftnnüdjt 

(Sin äfynttdjer $ro^ ftnbet Bei ben Siebten (Statt, 

JUencfe, 3Jttfroffo^ifc£^e «über. 11 




162 



©rittet «Brief. 





e ^W° 




m- 56. 

bereu «Sporen au$ ^Do^eljeKen Befreien, fto, nüe j. 23. Bei 
bem 33ed)er:pif§e ^egi^a, in jeber S^utterjette adjt neue $üdj= 
tergetten entfielen. 5tuc§ Bei ^arrenträuteru unb ®cf)aftt;a(= 
nten üeröictfätttgcn ftd) bie ßetteu burd) Gmtnncftung in an* 
bereu. Bei beu £t)anerogamifdjen ^flaujeu ift ber fo^enannte 
(SmBrtyofacf eine grof?e Sftutter^ette, bie (Sntftefyung neuer ßellm 
in Betten ijt üBeratt gefe^en, in bem Rotten (^Btüt^euftauBe), 
im ßamBtumfafte ber ^no%nj>i|e , in atten ^ftaujtic^en 
«gaarBitbungen u. f. tt>., unb eS ift ein atigemeineg ©efe§, 
baß bie Sortyftan^ung ber Betten nur bur$ QSitbung neuer 
Betten in atten gefetzt. 3a — Bei bieten Sftoofen, 
l* 23. Bei Marchantia polymorpha, Gymnocephalus an- 
drogynus , fetBft Bei pt)eren $fkngen, rote Malaxis , Orni- 
thogalum , tritt eine etn^etne ßdU freiuütüg au§ bem ßu- 
fammen^ange mit ber $ftan$e unb fängt ifyx eigene^ £cBen 
an , inbem fte neue ßtUext in fid) Bitbet unb ben ©runb 51t 
einer neuen $ftan§e (egt. 

tiefer QSttbung^projeß gefyt inuerfjalB einer Bette nun 
nadj bemfetBen $ormgefe£e öor ftdj , n?ic eS früher Bei ber 
Betienentfte^ung tu freiem $ftan§enfd)teime BefctjrieBen nutrbe. 
Sig. 57 gie6t barüBer eine progrefftoe Orei^e fron QtBBitbun- 
gen im ©rofen. 

£er @toff nnvb vom 3nt;atte ber 9)?utter^ette bargeBo= 



©rittet 23ricf. 



163 







ffifl. 57. 

ten$ — nacr)bem ber ßeWenfern berfefben reforßirt tji, ge- 
rinnt in ber Sftaffe auf gtüei ober mehren fünften ein £uiuf= 
d)en feiner <fUnmcr)cn (a) unb fte geben bie ©runbfage ju 
Seüenfernen für bie neue ©eneratiom lim fte r)erum gerinnt 
bie ßfftcnmemBvatt , e£ wirb bamit bie neue 3fßcngrUp£e 
abgegrenzt bom übrigen 3nr)alte ber 9ttuttergefte (b), bie 
Sodjterjetfett ernähren ftcr) au3 beut (Safte ber alten 3efte, 
roacr)fen immer mer)r ir)rer eigenen (Reife entgegen, treiben 
bie SWutterjette oft an einer Seite auf (c) unb jerfprengen 
biefe enbticr), guroeüen fcr)on eine neue ©eneration in ftcr; 
tragenb (d) , atfo ein nrirHidjeS ($inf(^acr)teiungSfr;jtem bar= 
ftelienb* ®af fte biefetben 33eftanbtr)cife unb ^ormjufiänbe 
ber Sfluttergctte annehmen, ift eine $olge beffelben organi- 
fdjen 9?aturgefe|e§ , roeIcr)e3 jebe $flanje unb jebeg £t)ier 
§roingt, nur neue ©efcr)ö:pfe eigener ©attung §u ^eugen, 
aber ebcnfo, rote eine fpe^ififcrje (Safjlofung audj immer nur 
it)re fpegtftfdje ^r^ftatCe aug ftcr) r;erüorger)en (äffen fann , fo 
entroicfein ftcr) aucf) bie jungen ßetien aus» einem beftimmt 
gegebenen (Stoffe, unter ben organifdjen unb üt)t;)fi£altfcr)en 
(Sinftüffen ber SOtutter^elte, unb muffen baburet) ben anätmeln? 
ben (Sinbrud empfangen , roetcr)er fte ju mmn Oxe^räfcntan- 
ten ber Butter macr)t. 

(Sei giebt aber bei einigen auf fer)r niebriger (Stufe 

11* 



164 



©rittet 23ricf. 



ftcrenben fti#)togamtfd)en $jTangen nodj cineanbere, ofcs 
gleid} nidjt feljr ^cv^reitctc , unb in atten t)L%ren ^flanjen 
üfrerraur't nidjt oorfommcnbe -Sjermcfyrungsart ber S^üen, 
nam(id) burd) <Selo jttfuüung» QBir ftnben bicfeg neu 
mentltd) Bei ben @on fersen, g. 23. Polysperma glomerata, 
n?o jtdj nämlidj in ber 3fücnmem6ran eine tftreiyfalte, eine 
(Sin(cr;(agung nacr) Snnen oilbet (8ig. 58 a) , bie ftdj im- 




mev mtfyx einfdjnürt (b) , enblict) in ber 9)?itte gufantmen= 
ftöfit (c) unb bie QeUt in jn?ei 3^n trennt , oon benen jebe 
nun ben ^etlung^rojeg nüeber^olt* — 

Ueoer bie 5ort^f(anjung§art ber t^ierifdjen Betten fierrfdjt 
g-ur 3?it noer) um fo nte^r $>unft[, je ffarer baS £e6en ber 
-^ftanjenjeüen tturbe* <&q otei ift a£er getmjj , baj? 3etfen= 
frifrung in 9Jiutterjet(en (cnbogene 3cCten6tIbung) eine in= 
ner^aI6 res ttyiertfdjen Mvne ftodjjt feiten oorfom= 
menbe (Srfcrjeinung ifh 6s fcfjeint üoer^aupt bie Stile im 
Spiere Uum bie 3^it §u feiger inneren ©eneration ao$u= 
warten , ba fie ju fe^r auf ^ortbilbung gerietet ijt unb ba, 
wo jte $ettle6en§ ßellt Mäht, boc§ gerabe biefe £)auer bes 
£efcen§ §u flüchtig unb rafdj ift, gteidjfam als treibe bie or^ 
ganifdje 3bee bes ©anjen bie 3ftteniDänbe aus ifjrei um- 
fdjf offenen Snbhnbualitat heraus , bamit biefe nicr)t ju ener= 
gifee) fetoftjtDecf ifer) unb baburdj abnorm toerbe» Sir 



Stiftet Stief. 165 

büvfen fcei fotcfcer 23orftelXung nie ben Söegriff außer klugen 
(offen , ba§ jebe ßdie @ e 1 6 ft j m e & unb 3W i 1 1 e ( für ein 
QinbereS ift. 3n ben $flan$en nfcrtmegi baö (Srftere, in 
ben gieren ba3 Severe. Ǥter firefct 5lfte3 gum (Sanken, 
jeber £fyeü foll ÜJttttel be3 gemetnfdjaftlidjett (£entra(fe6en8 
werben unb öergift getr-iffermafien barüfrer feine eigne fel6ft= 
jtoecftfdje Utsgrortyffanjung» 2Bo a&er bie Belle als foCc^c 
jtdj fcetyaitytet, ba ift, frie 23Iut$eüen , £änty])geften , G'^U 
bermi3 = unt> (Spttfyeliumjeften, bie 3>afeiusbaucr berfeffren 
§u fur$ unb ift f)i3f?cren S^ecfm btt orgamfdjen Functionen 
fyingeopfert» 3)e§fya(6 gefdjiefyt im tf)ierifcr)en Organismus 
bie 0?eu6ift>ung immer au<? ber allgemeinen 33Ubungsf(üfjtg= 
feit burct) einen primären %tt, unb hne in einer mit $mei 
öerfdjiebencn (2 atjauf (ßfungen gefertigten gflüfjtgfeii berje= 
nige üv&jiatf entfielt, öon beffen gleicher 5(rt man einen 
bereite fertigen ^tnetnfegte, fo fdjtejjt audt) ba§ tfnerifcrje 
^3fa§ma ju S^enformationen an, freit e§ ben (Einfluß ber 
fcr)on üorfyanbenen ßeilm erfährt unb baburcf) in ä(;m[idje 
93iit)ung ein fd) lägt 2Öa3 bie (Srfaljrung im ftaften kannte 
ber Sfyierförper Bisher Ü6er B^enbiltung in Soften 51t fam= 
mein üermocr)te , ijt ftenig unb läf t fict; in ttenige ^aUe }U= 
fammenfaffen. 23ei ber achten fötorjjelfuBjfong ge^t ber ßcU 
(enfern , jtdj ummanbelnb , in eine ^ocftter^eße über , t?a$ 
mit ben ^ftanjen in fo fern ntdjt üfcereinjtimmt, aU fyet 
bie 3eften6ifoung in ber CDZntterjefle nidjt e^er Beginnt, a\$ 
U§ ber ßeüenfern berfefnrunben ift , aU molite bie ß^e 
baburcr) gteidjfam anbeuten , baf if)x (Sentralfeocn (3el£fb 
$mecf) beenbet unb nun ber neuen ©eneration Spielraum 
geraffen )tL 3n ber Jtnorpefjefte ber Spiere aber entrrictMt 



166 dritter »tief. 

bei* QtUtxitmi eine innere «g&tjhmg, toirb baburet) fefBjt §ur 
3efte, meiere nnn gutoeitett Heinere 3^ien in ftcr) Bitbet 
3)ie Jterne ber £§tevgcftm f)aBen im QIHgemetnen eine große 
Neigung jur @cI6fttt;cifung unb man trifft mit bem Witxo- 
ffrtye biete cm, bte Bereits eine fSfovm toie Stunbengtäfer X 
angenommen I;a&cm 5ütct; Bemerkt man in bem Ütefn&dje» 
rungSprojeffe ber «ftnor^etgetoeBe, baß ber «ftern ber einzelnen 
«ftnor^eUe oerfct;nünbet unb ir)r körniger 3n'f)a(t ftcr) ju 
mehren nenen fernen gru^irt, um bie ftcr) bann neue 3^ s 
tenmemBrancn entnncMn. OB aucr) eine (SetBfttr/cttung, 
ioie Bei ^ftanjen , oorfommt, §at man §ur 3^it ioeber gu 
Bejahen nod) gu oernetnen »ermodjt, man far; nur im Stute 
ber Jtre&fe häufig $)o^etBtafen , in jfrei £f;eife aBgefcr)nürte 
23h%ften , (o mie im (sct)itbbrüfenfafte beS £unbcS marji= 
^anfövmtge 3^en, roetcr)e auf mittlere 5l6fd)nürung unb 
Teilung fytnbeuteru 2Btr derben fpäter noer) einmal auf 
bte 3eftenbcrmer)rung gurücffommen , frenn totr Bei ber 
^Betrachtung ber ^ortyftan^ungSioctfe ber £t;iere ©etegenr/eit 
fmben, ben fogenannten $ttrd)ungS = ober 3erfWtungS£ro= 
§eß im (Stbotter ju Befcr)rei6en* — 

QIHeS £eBcn r)at in einer Beftimmten $orm einmal 
fein (£nbe* £>a Sebett aU ununterBrod)enc3 33emegen 
unb Sterben auftritt, fo fann eS , ba eS in enbttcr)er 
$orm ftcr) offenbart, ntcr)t üBcr ein gcttnffeS 3iet r)tnau0 
merbenb gebaut Serben* SMefeS erreichte 3 iel ift aBer aucr) 
baS (Snbe bee> Beftimmten, Befonberen £eBenS* 

£>ie fteine Uralte, ein te&enbiger Organismus, erreicht 
eBenfattS ben f)öcr;ften ©rab tr/reS SBcrbenS, tto baö <&$id 
cr)emifcr)er (Som&inattonen unb !pt;i)ftfatifcr)er Secr)fetnnrfunz 



©rittet «Brief. 167 

gen ftdj erfdjityft, bie SSitbunggtbee erfüllt, bie 23ttbungg= 
fraft üerbraudjt ift unb bte ßeUe ben auftöfenben Gräften 
Der imorganifcfjm 0?atur fidj frei überlast , ober burdj or= 
gantfdje $luf(öfunggmittet gu anbern organifdjen 25itbungen 
^ertnenbbar gemacht hnrb* 3)ie Heine ßcüe ift benmad) eine 
ttorü6erge]f)ettbe (Srfdjcinung in ber ^ötpertoeft beg 
fleinfien Raumes* 

3n ber $f(an$enft>e(t fönnen toir bie tobten ßellcn fetyr 
Uiü)t ton ben febenben unterfdjeiben , benn tobt ift jebe 
ttegetabitifdje ßdü, ftetdje it)ren 3tu)alt ööttig oeqcfyrt 1)at 
unb nur noct) ^uft füfyrt, alfo diejenigen Betten, .Deiche 
man SSlaxt = ober ©orfenjeflen nennt 5 eg gehören aber audj 
Diejenigen tjkxljw , vodfye it)ren 3nt)aft in einen befonberen 
(Stoff umgetoanbelt t)aben , ber an fernereg ßtUtxtlthm un= 
möglich macfjt, toie £ar§, ät^erifdjeg Del" u. f* m. 3)a 
nämlid) bag Qluft)bren beg £t^ftMifd^ct)emifcljen $rojeffeg 
in einer 3«fo ben £ob berfetben bebingt , fo f ann eine foldje 
aufjer QBedjfefotrtag gefe|te ßetit nur öon it)rer lebenbigen 
Umgebung üor gän^tic^er 5tuflbfung geiüoeife gefdjü|$t tter= 
ben» ©erätt) aber eine folc^e ßeKe in bie (Stnftüffe ber 
Qttmofyfyöre, bann fällt fte fogleid) ber gän^lic^en Qtxfifc 
rung an^eim, note toir bieg am 2ftart: = unb ton^o^e in 
l)ot?ui>erbenbm SSäumen, an Stoxf unb S3or!e fe^en* ©otc^e 
3et(en aber, toelctje it;ren 3nt)alt in <6ar$ ober ät^erifc^eg 
Del u* f» tt>» öertr-anbeft l;aben , rut;en in völliger %tyiU 
na^mtoftgfeit an ben nod) toaltenben $ro$effen, benn frag 
t)ier nodj afg cf)emifc§e $t;ättgfeit übrig geblieben ift unb 
fortbauert, ift nur eine allmättge Drtybation beg ät^erifd)en 
£)eleg, toag bie 3efte heiter nidjtg angebt* — 2)er £ob 



168 dritter Brief. 

einer ßel(e erfolgt junadjjt auf 3nner)aften ber (SnboSmofe, 
tooburcr) bie ßeümmembxan aufer Function gefegt roirb, 
JDtefcö fann gef$e$ett t>urcr) große Etüoofition (Einlagerung 
öon feften (Stoffen an bte Snnenfeite ber SDiemBran), roo= 
burcr) biefe für ben enbo3motifcr)en %it gu bte! roirb, ober 
burcr) (Srftarrung, burcr) SWangel an ^füfftgfeit, ober, tote 
Beim QlBfaften ber SSlätter., burcr) Trennung öon ber (£r= 
när)nmgSquel(e, ober burcr) Berreifnng ber SHuttergelfe, 
roenn it)re neuen S3rut£el(en austreten, — 33on einer fo(ct)m 
tobten 3*He nnrfc nun burcr) bie auflöfenben Üftaturfräfte 
alteS £>aSjen ige aufgetöft, roaS auflösbar ifi 5 ba öfter ber 
(Stoff, roorauS bie Sel^nmemBran geBilbct rourbe, alten 
Mannten QtuftöfungSmitteln roiberfter)t, fo roirb er öon ber 
teBenben $flan$e entroeber in eine formlofe 2Haterie öerftan= 
belt, roelcr)e man 33iScin genannt f)at, ober e6 roirb ein 
rücfBitbenber, organifcrj=cr)emifcr)er ^Jvogeß roirlfam, roo= 
burcr) bcrSftcmbranftoff junäct}ft in ©alterte, biefe in ©untmi 
unb biefer enbltdj inBucfer umgeänbert unb all folcr)er bann 
aufgefogen roirb* 

2lucr) 6et ben tl) i er if et) en ßtüm ftnbet baS 3tBfterBen 
§unäcr)ft in *Hufr)eBung ber (SnboSmofe feine Urfacr)e, inbem 
entroeber bie ßeltenwembran gerreifit, ober it)r bie @rna§= 
rungSflüfftgfett entzogen, ober in tjrem inneren an (Stoff 
Bereitet roirb, toeldjer baS ßäimkhm §um (Stiüftanbe Bringt, 
fiefctaS fcr)en nur g» 95. rect)t beutücr) an ben tt)terifct)ett 
"SfettjeUen $ l)ier öerroanbelt ftd) ber 3nt)aft, analog ben ätl)e= 
rifdjen ^flan^enö^eKcn , in eine 9J?affe, roetcr)e bie ßdkn* 
memBran außer ^r/ätigfett fe|t, inbem fte bie (SnboSmofe 
unb bie $^fttalifd) = cr)emifcr)en Umroanblungen 51t jRu^e 



©rittet ©rief. 



169 



bringt, tx>etf %dt beifeI6en nid)t roeiter bebarf. ©affetbe er- 
härtet oft, flacht bie Betten pofyebrifer; ab, 6t(bet fetbft Stxij= 
ftallifationen , inbem e£ ortybirt, €auerftojf aufnimmt unb 
9#argarinfäure bitbet, ftaö al(e3 or)ne B ut ^ un ber BeKen= 
membran gefc^>te^t* 2Öar noer) ein item öorl)cinben, bann 
roirb er berbrängtunb Bleibt fcitroärtg at6 ein tobteg Oxeftbuum 
liegen. Qtucr) bie fogenannten ^igmentjetten finb, ba fie in 
ir)rem inneren einen ft-arbeftoff anhäufen , roe(ct)er bie innere 
ftortbübung ber ßette befdjränft, fet)r r/äuftg nur noer) al§ 
abgeworbene Betten ju betrachten. @ofct)e Betten, meiere a(3 
fortpftangungStfyätige SO^utterjeUcn fcla|ejt , um bie £öcr)ter= 
gelten frei gu laffen , fommen fetten im £)rganigmue> üor, 
bagegen aber fotct)e Betten, bie burd) 9lbfcr)neibung ifyrer 
@rnär)runggquette fterben , ftnben roir $. 33. an alten <$auU 
Oberflächen , wo bie äußere unb hu @cr)(eimr)aui fiel) ba= 
buret) mau fern, ba$ fte bie oberften ßettenfc^ictjten fort« 
roät)renb abflogen , um neue ©djidjtcn nacr)3ufct;ieben. itn= 
fere auf cre £aut fct)u^^t beS^atb fortroät)rcnb fotdjc an bel- 
auft oertroefnete (So iberm igelten ab , unfere (Schleimhäute 
ftofen )ic mit ber ©djteimabfonberung fort unb roenn roir 
ein £röpfct)en ©oeicr)et mit 3ttimbfcr)teim öermengt mifroffos 
pifdj untcrfucr;en, fo fefyen ttnr unjäfytige Crpittjetiumjetten 

bajnnfdjen, biefier), \vk 



Sigur 59 barftettt, §u 
ernennen geben. 

3)ie tr)ierifcr)e Belle 
aber, rrelcr)e gur SMbung 
eineö ©err»eBcö bient, bas> 
nidjt bte $orm als Bettenmutttyncation Beibehält , fonbern 




170 dritter «Brief. 

als üttyxtiXSf Hafers ober complkixtm® ©tyfiem auftritt, 
fiirbt nur in tt)rer ftormbebeutung als gefcr;loffene 3elle ab, 
liefert aber ir)r lebenbigeS Material an ben 23tlbungS:plan 
beS Organismus aB , um als %fyil einer neuen $orm mit= 
jutoirfen, inbem folcrje QeVie it)re lebenbe Membran $ur 
(Kombination anberer ©cbilbe abgiebt* 

haften totr bie 3efte nun als ein (Sin je Tiefen in 
feinem (Sntnutf (ung8 = unb £ebenSctycluS fennen lernen, fo 
roerfen roir unferen 331icf je|t über baS £eben ber Büfett im 
3ufammenl;ange mit anberen* 3)aS £ebcn ber einzelnen 
3eKe muß nottyrocnjoig mobiftcirt rcerben, roenn eS mit an= 
beten fttUin in engeren 3itfammenfyang tritt* (SS ift über= 
r)au£t im Organismus r)ör)erer ^ftangert unb $r/icre fet)r 
fdjroierig, baS ifolirtc BeKenleßen rein für ftcr) an^ufdjauen, 
inbem toir r)ier immer baS £eben im 3ufammenr)ange mit 
anberen Sdicn antreffen unb bie (Sinroirfungen biefeS 3u= 
fammenr/angeS auf baS einzelne 3fH^nt nict)t ausbleiben 
können. 

3m $ftan§enreicr)e roeiß man , baß, roenn ß?Um neben 
einanber liegen unb ftcr) unmittelbar berühren, immer ein 
£r)eit ib)rer SSanbung üon ber ernär/renben .ftlüfftgfeit abge= 
fperrt ivirb , fte alfo an folgen ©teilen nur auS ber 9ceben= 
roanb ber anberen ß?Ue it)re nctl;ige§lüfngf'eit enboSmotifct) 
angießen fönnen, alfo burd) §roei Membranen, öon benen bie 
eine ben (Strom nact) 5lufjcn, bie anbere nad) Snnen füt)rt* 
$)ie auS anberen gelim entnommene $tüfftgfeit ift aber ntcc)t 
met)r ber reine, urfprünglicr)e SSitbungSftoff, er ift bereits 
buret) eine Belle gegangen , $at bereu Qlfftmilation erfahren 
unb ift beSroegen öeränbert. (SS leben alfo öiele Bellen, voelcrje 



SDtitt« SBrief. 171 

gan§ von anberen eingefdjloffen werben , gar nidjt mer)r Von 
SÖafferjerfelung unb grrirtmg ber JMjfenfäure, nict;t merjr 
von vefyv S^a^ruttgöpiifftgfcit , fonbcvn von Bereite burcr) 
anbere3ettenafftmtfirtem (Stoffe. 2Öennbe6f)af& in biefen$u= 
fammcnfyängenben ßdim eine nic^t Wefentlid)« 2ftobiftcation 
Bebingt wirb, fo mußbiefe aBer aucr) noer) baburet) Vermittelt 
Serben , baß ein £t)cil o6erf(ad)lid) (icgenber ßdlm jtetS in 
©erüljrung mit ber atmofv^ärifctjett&ift tritt, tvaB gur^olge 
r)at, baß baöSBaffer, je nad) 9J?aßgaBe berSöärme, £'roden= 
r)eit ober Bewegung, au3 ber ßetle Vcrbunftet (wogegen bie 
Statur gtoav in einigen ^ftanjen auS Bcfonbercn ßireefen bie 
oBerfläcrjücr) liegenben QdUn burcr) SSitbung wacr)e>artiger 
(Stoffe gefcr/ü|t l;at), bie 3cttenjTüfftg?eit baburcr) confiftenter 
gemacht unb Verringert wirb, wär)rcnb gleichzeitig auö ber 
Q(tmofpt?äre ®afe, namentlich JM;Ienfäure, ^Immoniaf unb 
aucr) rool (Sauerfioff in bie ßdk eintreten* tiefer %tt bee> 
3eftenlcBen3 wirb nod) baburcr) tntereffant , baß bie mit bel- 
auft in9Serü()rung ftcr)enben ßcilm auf biefe 2Öeife ben notr)= 
Wenbigen (Srfaij an «ftofylenfaure unb $(mmoniaf ermatten/ 
ben tt)ncn bie nur von ber inneren (Seite juftrömenbe fc 
nät)rung§f(üfftg!eit nicr)t barBietcn fann. £)a fte aBer itjv 
SÖaffer an bie £uft aBgeBen, fo Verbieten fte wieber ifyre 
(Säfte, woburcr) bie (SnboSmofe neu angeregt wirb, inbem 
biedrere Stfiifftgfeitcrt bie bünneren burd) bie ßtUmmem* 
Bran ftarf an^ieB/cn. 5)a aBer ber BeUenfaft Von Snnen 
B)erau3 burcr) alte ßeUm 2Banb an SBanb fortwanbeft 
unb baBei bie im SQBaffer aufgelösten <Sal^e , Welche von ben 
3eUen nidjt djemifd) VcrWanbelt worben ftnb, mit ftet) weis 
ter für)rt, fo muffen biefe anorganifdjen (Stoffe ficr) aucr) in 



172 dritter SBricf. 

ben öbzxfiaä}ü$)m ßdim , freiere SBtötter ober grüne DfUnbe 
feilten, anfantmefn, unb baß fte auct; reicr} baran fmb, crfcntit 
man fdjon aug bem großen ©ehalte »on 5lfdje, ben bie33lät= 
ter Beim SSerBremten juriieft äffen* 

5)a§ ^Ineinanbertiegen nnb ßii^ainrnmUhm ber $flan= 
jenjeUen vermittelt bie (Sntfte^ung öon ©djtdjts nnb ©jrirak 
Bübungen unb bie oon SuftBlafen öeranlaßten $oren« — 
(SBenfo aBer, tnie ba8 BufammenlYBen auf SOJobiftcation ber 
(Ernährung unb QStlbung Einfluß uBt, äußert jtdj baffetBe 
audj auf bte (Secretion ber Bette. 35 ic fefteren @ecrete erl)al= 
ten burdj baö Bufamm entlegen ber flehten QeVLmtbtipn ge= 
nüffe rattmentfr>recl)enbe formen, bte fte in ber einzelnen ßzüt 
nicfyt erhalten würben, hnej. 95« bie SntercelMarfuBftanj, 
bte öon ber£)Berl)aut aBgefonberten (Stoffe, bie®attertv)üften 
»ieler Qltgen , bte oft, triebet ber enbhnenartigen 23orftens 
atge (£()atopl)ora, bie ©eftalt ber ganzen $ftan$e Befiimmen, 
ober fte bocC) Ü6erjie^en, roie Bei 9?oftoc, ^töularta tc. %iutf) 
bie glitte ber «Sporen = unb Cßotfenjelten geBen biefen an ftd) 
einfachen B^en bie »erfdjiebcnften formen , $. 23« trarjige, 
ftad)licl)te, mattjematifdj eingeteilte OBerflädjcn K; 

3n jttfammen^ängenben Beftengru^pen fonnen fel&ft eins 
jelne Qdlnx föon aBgeftorBen fein unb boct) noc§ bem Qu- 
fammen^ange unb fomit ber ganzen ^flanje bienen, ttne e£ 
$« 33«. Bei ben fogenannten ©efäßen ber fralt ift, treibe gan§ 
^afftö ftctj öer^attenbe B^uBtlbungen fmb unb jeihreife 
nü|en , ben im OrüBja^re auffteigenben (SaftüBerfctjuß aufs 
junetjmen« @o fefyen nur ben £)ienft tobter Qdim ja eBen= 
falls an jenen, ireldje Beftimmte, fye§iftfdje (Stoffe, rote 
^ar^e, ät^erifc^e £)ele, einfließen« — (&$ ift nid}t ber gfaft, 



dritter 33ricf. 173 

bajj atleßelten eine3 grmeinfc^aftdc^en ©etrcBeS aucr) fämmt= 
lid) gleiche Functionen l;aben* Oft fdjltefit ein ©efrebe bie 
üerfcfjiebenartigften ßtüm (in unb btefe »erfolgen tro§ ber 
engen £Berbinbung, immer aber jumßttecfc be6 ©anjen, öer= 
fdjiesene eigene £eben3functionen. 

3m Spiere ifi baS ßufammenleben ber ßcllen ein ganj 
anbereS, als in ber ^ftan^e* »gier Serben buret) bie fcer= 
ttncfelteren (£ont£licationen ber 33tlbung fo mannigfaltig 
mobificirte 3ufl:änbe ber Form unb ber Function öerurfacr)t, 
baf? man nidjt met)v öon einem Occbeneinanberleben ber ßelten 
reben barf , fonbern ein nuir/rl)afte3 IVben ber ßcllen burd) 
cinanber ftattftnbet. «§ier öeränbert bie urfprünglidje ßäit 
fo fefyr it)re erfte Form , baf fie aug tfyrem ßufammenr/ange 
mit bem ©an^en oft faum auf il;ren formellen ttrfr-rung §u= 
rücf§ufüt)ren ifi, unb nur menige ßeften gru^iren ftd) fo 
neben einanber , ba$ fie noer) als» gemcinfcr)aftticr;eg ßel(enle= 
Ben betrachtet Serben bürfen* (S8 ift bem ßtoeefe beö %tytx* 
lebend nierjt genügenb, baf? bie Bellen ftcr) neben einanber ge= 
genfeitig mobificiren, fonbern es> ger/t ba6 £eben ber ein^el- 
neu ßelle at§ Factor im ©an^en eineS ©eroebeS auf, tteldjeeS 
ein ganj anbereg, al3 nur eine Kombination oon ßelten 
tourbe» £)k ßellen , freiere im Spiere neben einanber 
öorfommen, ftnb enttneber fc£)trebenbe , ganj felbftftanbige 
Selten , roie fte in ben t^icrifdjen FlüfftgMten oorf ommen, 
ober fie ftnb fo £ erty t; er if er) er 93ebeutung, baf? fie nur bie un= 
tergeorbnete Dtolte eineg F'läcrjcnfcr)u|eg erfüllen unb immer 
im 9]eubilben unb 2lbfto£en begriffen ftnb (§♦ $♦ (Sr>iber= 
ntiS* unb ©pit^eliumjelfe), ober fte Serben SBe^älter für @e= 
crete unb @cr)icr)tbilbungen, Wo fte rclatio tobt nur nod) 



174 ©rittet «rief. 

ipafftü bem ©an^en bietten (§» 33. Fettjeflen ober im üerfnö- 
Herten <ftnor£el) ober fte erftarren unb treiben, fpejififdje 
(Stoffe in ftet) tragenb , nad) 5Uiß en gut 5t6nu|ung Borges 
fdjoBen (bie^aare unb bie^ornBifbung)* 2Öo fte aber, wie 
in ben tr)icrifcr)en 9?erüenganglten, aU ßeüm mit actiber, 
innerer SeBcngBebeutung borfommen, ba führen fte ein ge= 
tjeimniföofleS £eBen unb in ümen entfielt eine Befonbere 
«föraft, Die rcir^crbenfuaft nennen, bereu (Srfcr)cinungen unb 
©efet$e nur tr)cilrceife ernannten , ot;ne il;rem 2Öefcn baburd) 
ben ©freier be3 9Jtyftcrium3 ent£tcr)en ju fönnen* 

(Somit r)ätten wir baö £eBen ber organifc^en ßdk im 
Qlttgemeinen Betrachtet 3tn fletnften Dtaume ber organtfcr)cn 
Sftatur treffen Wir., in ©eftalt unb £cBenSäu£crnng eine3 
auf erft flehten , fpr/ärifcr)en Jtör*)ere> , bie ürfacr)en unb CTr* 
flärungen für alle wunbcrBarcn (Srf Meinungen im ©rofen, 
meiere ^ftan^en unb £t)iere barBietcn* — Tlit btefen 23or= 
Begriffen wirb unS bie weitere 23eoBacl)tung biefer Bellen, 
namentlich ir)r SSorfommen unb it)re S3ebeutung an ben 
Orten, wo ba3 profane $luge fte nict)t fucfite unb ber unBe? 
waffnete @tnn nidjt borauSfc^te, mit bo^eltem Sntereffe 
feffeln. 9Btr wollen mit bem ÜJJüfroffo^e je|t 3Banberungen 
burcr) bie fleinften Staunte ber otgantfcr)en Statur antreten 
unb wo mir ben ß^KSeftalten unb i^ren Functionen Be= 
gegnen, wirb unfere Frage an ir;r £)afein, beffen ßfted unb 
(Sigent^ümlidjtVit eine um fo i>erftänblicr)ere Antwort crl)al= 
ten, al3 wir bie große Utölk ju würbigen öermocI)ten, welche 
ba§ ß^enleBen in feinen formellen wie functioncllcn 30?obi= 
ficationen im Hcinften Staunte gu fm'elen Berufen tft. S)ie 
2Biffenfcr;aft öon ben Körpern in ber Statur ift eigentlich) erft 



©rittet JBricf. 175 

ein SÖiffen geworben unb Ijat ben ©tauBcn oerbrängt, 

fett matt bie ©efdjicfjte ber (§ntwicf:mng ber 9caturoBjefte §u 

ernennen Begann 5 biefe aber führte tafb ba3 Bewaffnete 9lnge 

in ben fteinften Scannt nnb wieg t;ter üBeraß auf bie ßcUe 

aU Urot)änomen be3 orgamferjen SeBenS r)im llnb bamit 

würbe beim aucr) ber jal)rr/unbertfange müßige (Streit fdjne'tt 

Befeitigt, oB alte SBefen au3 (Samen ober (Siern ober 

burcr) jebeSmalige Urzeugung, burd) wieberljwlten tSd)ö = 

pfungSaft "entjtänben* — 3)a3 3a ober 9Mn biefer, ioie 

gefaßt , müßigen $rage Ijat ni&jt fowof 0caturpr/il"ofo£r)en 

wie ^orfc^er auf baS ©ifrigfle Befdjäftigt , man Brachte öott 

Beiben (Seiten bie fdjarffmntgjicn 35eweife unb bie mür)fam= 

{ten Otefuttate gufammen, aBer man kannte bad wa(;re, er* 

flarenbe OBj.eft unb feine Unberfalität im organifdjen £eBen 

nicr)t* UeBeraft füt)rt un§ ^k Gmtwicflungggefcr;icr)te auf bie 

Urjeüe mrücf unb bie alte (Streitfrage ü'Ber bie Generatio 

aequivoca ober ex ovo würbe nacr; unferem je^igen (Staube 

fünfte ber mitroffooifcrjen (Sinficrjt in bie 0catur nierjt an- 

berö Reifen, aU : i a n n e i n e 3 e H e f e I B ft ft ä n b i g e n t = 

fielen, or)ne ^o^ter^eKe einer aftutter^ette ju fein? 

£)a£ biefeg ber $atl ift, famt nierjt geleugnet werben, 
benn e§ entfielen ßetlm in «wer organifdjen ^Ktfftgf'eit, in 
welcher öorljer feine 3fUen wahrgenommen werben konnten. 
2Bo bie SSilbuttggjtüfjtgfcit bie 23ebingungen gur (£ntfter/ung 
eine§ Äew8 gieBt, ba muß aucr) bießeftenmemBran um ben? 
f elften ftet) Bilben* 2Bo aBer bie Statur fcr)on 3e#en bärge* 
Boten §at, in gform oon (Sporen ober Stern, ba $iefyt fte e§ 
oor, bem allgemeiner oerBreiteten @efe£e ber enbogenen ß?U 
lenBUbung (Selten in 3 f fo*0 3« folgen, unb Wir fer)en be£= 



176 dritter »tief. 

fyalb überall, fto felbftftänbige Organismen cnt= 
fielen, mögen fte, nuebie ^rotococcuS^flan^e ober baSSftonaS* 
tt)ierer)en, ftcr) burd) 9Hcr)tS tton einer einfachen Urteile unter* 
[Reiben, ober ber r)ör)eren, complijirter gebifbeten $flan§en= 
unb ^fyierorbnung angehören, fofcr)e Organismen immer 
ans Bellen r)eröorgel;en , fo bafi alle berartigen 23eobacr)= 
tungen ben ®a§: „omne vivum e cellula" beftätigem üftur 
ba, tt>o ßeUm innerhalb eines fdjon entftanbenen OvganiS= 
muS auS beffen 23itbungSflüfftgfrit entfter/en, um nicr)t 
neue Organismen, fonbern nur £t)eile beS alten £)rganiS= 
muS gu Serben / rco bie Belle ftcr) in baS ©etrebe beffelben 
l)inetnbilbet, ba fommteS, namentlich im l) öderen £r/ier= 
leben, ioor, baß Bellen unmittelbar auS berttrflüfftgfeit neben 
anberen ßtUm ftcr) nne Jlrtyftalle einer organifcr)en 9)httter= 
lauge geftalten* 2Öir muffen aber hti einer genauen ^Begriffs* 
beftimmung baS (Schaffen unb Beugen unter f et) eiben. 
zitier; bie Gmtfier)ung ber Urteile ift nur eineBeugung, feine 
@cr)i3^fung , benn bie oorfyanbene Mutterlauge ber anor= 
ganifdjen, unb bie ebenfalls öort;anbcne JBilbungSftüfftgfeit 
ber organifd)en 9ktur befi^en fct)on bie £r)tyfifalifcr) ;cr)emi= 
feiert 33ebingungen gur ©eftaltung in ftcr) , bie in il)rer ma= 
tl;cmatifcr)en $orm einem gebanfentyaften SSorbitbe folgt, 
tr>etcr)eS über allen ©toffoerbinbungen fcljroebt unb jeber cr)e= 
mifcfyen Bewegung ber 5ltome bie ftormbilbung abgingt. 
Jtrtyftatt unb Belle finb beSbalb me^r als (Sbucte, benn 
als $robucte ber iebcSmaligen d)emifcr)en ©toffcombina* 
tion §u betrachten* — 

23licfen ir-ir noer) einmal auf baS Beftenleben im 5lllge= 
meinen jurücf , fo ftnben wix in it;m bie Ur^l;änomene aller 



Glittet 93ttcf. 177 

organifcr)en ©efdjityfcnttoicf fangen im $flanjen= unb £t)ier? 
reiche. — 23ci bcn elfteren ifi t$ Befonbcrö rec£)t beutner) öon 
ber Statut* barauf angelegt , ben ganzen ^eBenstyrojef einer 
$f(anje aue> bem £eBen ber einzelnen deinen Qeilfym Revisor* 
gelten §u (äffen* £>ie einfact)ftcn $flan§en Befielen nnr auS 
einer einigen Qdie, bie t;iU;eren ^ flanken fmb nur 3ufam = 
menfeijungen einer 9J?enge etnjelncr ßetfcn , Bei bcn nieberen 
^flanjen, meiere man Jht)£togamen nennt, mett man früher 
it)re un&eutftdjcn ober öcrftecftcn -3Sefruct;tung3 = nnb ^ort- 
^ftanjungSorgane nid)t fannte, genügt eine einzige @£orcn= 
jette, mt Bei QUgen nnb ^il^en, eine ganj neue, gleiche 
$ flanke auö ficr) *)erttorgct)en $u (äffen, fo baf atfo ba§ £eBcn 
berfclBen fcr)on in ber einzelnen ßgUt fdjfammernb öor(;an= 
ben lag nnb nur unter £r)t)fifal~ifcr)en (Sinflüffen ermatte 5 
be3glcid)en loft ftcrj Bei üielen Sftoofen eine einzelne ßetie auS 
bemßufammcnfyange ber^ffan^e aB, um felBftftänbig lieber 
eine bottftänbige 2J?üo^fIan^e ju werben nnb fe(6ft Bei I;ör)e= 
ren ^flan^en, tr>ie 5» 33» Bei Marchanlia polymorpha (Dem 
i l e6erliaute) über Bei Gymnocephalus, loft ftcr) eine ße\le 
(ober mehrere berfelBen) an§ bem 3ufammenr)ange eines? 
23latte3, um ein neueg, felBftftänbigeg £eBcn §u Beginnen* 
liefern analog üerf/ält e3 ficr} audj Bei benjenigen comVÜctr= 
ter geBauten ^ßftanjen, ttclcr;e man $l)anerogamen genannt 
r)at, fteil fte offenBare 23efrucr;tungSorgane in il)ren 9Slütt)en 
IjaBen* <§ier tjat bie 9?atui- nur bie Qlnorbnung getroffen, 
ba£ Befonbere3c(icngru^cn in bem $rud)tBel)älter ber 93lütr/e 
bie ^ät)ig!cit erhalten, fid) öon ber Futterpflanze ju trennen 
unb als ©amenforner (eine ©rnp^e üon ß^en, foeldje öon 
einer fcr)ü£enben 3)ecfe umgeBen ftnb) ir/r eigene^ SeBen ju 

Mznäe, 2Jltfroffo}nfciK 2Büber. 12 



178 dritter »rief. 

Beginnen. — 5lucr) Bei ben gieren ift bie ChtthtttffangS* 
unb ^ortyftanjungggefcr) idjte nichts anbereg, alö eine ®e? 
fcr)ict;te beS 3^enfeBen6. — 3ebe3 £f)ier entfielt au3 (Stern 
(Seilen), mögen ftcr) biefetBen in einem Befonberen Organe 
((Sterftocf) ft>e£iftfcr} geftaften unb öorBereiten, ober mag baä 
$B/ier, tote mancr)e3 Snfuforium, eineßette ober eine@rUp£e 
berfetBen fein nnb burcr) <$et6fttr)eifung ,eine ober mehrere 
Bellen auS bem 3wfiwmen^ange treten laffen, um ein felBfU 
ftanbigeö £eBen anzufangen unb ein neueg 3K)ier $u öernürt^ 
liefen. Qltteg SÖadjfen unb Sortentioicfeln ber $r)tere ift 
nicr)t3 anbereg , aU 3efonöermer;rung unb 3efteufortBtfbung 
ju ben au0 ber <§or)(fuget unb i^rem Jterne matr)ematifcr) 
Bebingten formen, aU $afer, üttyxe w. 

JDiefe große £eBen3Bebeutung ber 3^/ atö evfteö unb 
näcr)fte3 Organ beö £eBen3, djavaftertftrt nun aucr) ben il n = 
terfdjieb jhnferjen ^3ftan§en unb $t)ieren. 3Me 
ßettc ift baö tt>ar/rr)afte Material ber ^ormentnücflung, fte 
ift toefentfidjeö Clement ber $ffan$e unb begt;a{& t)at bieCfta= 
tur auet) im gefammten ^ßftanjenleBen nur bie ^ormBHbung, 
ben SSilbunggtrieB, gum erften unb legten ßfteäc ifyrer 3B)ä= 
tigfeit , toäfyrenb Bei ben gieren bie Statur barüBer r;inaug= 
ger;t, um bag organiferje £eBen in alten möglichen O^ic^tun- 
gen §ur (Srfdjeinung §u Bringen* Sär)renb bie unorganifdje 
2Öett ber Mineralien nur allein ben cr)emifcr) = !p^ftfatif$en 
©efe^en unb ber matf)ematifcr)en S3eftimmung be§ 2ÖinTO 
folgt, ber it)re Sormberfdjiebenr/eiten Beftimmt, tritt guerft 
in ber $ftan$enroeIt bie £eBen£fraft, ber 23ilbungStrieB, mel= 
cr)er in ber mineratifdjen $Öelt noefj fdjlief, in feine erfte 
St/ätigfeit ein. $>ie 9?atur fdjuf bie ßcU? , biefen ooUfom= 



dritter «Brief. 179 

menften matt)emattfcl)en Jtörper , ber , toenn auctj einfach in 
feiner ©runbform, bo$ ber mannicfyfattigften (SomBination 
fällig ift unb bie Buntefte $ormöerfdjiebenl)ett px ö er toirf liefen 
oermag* ®3 fc^eint fafi, als oB bie Statur mit Befonberer 
Stift jtdj in bem spiele ber Buntcften imb manntdjfaliigften 
ßufammenftellung ber &Ue gefalle nnb nur fdjaffe unb 
Bitbe, um alte 2!)?öglicC)fciten biefer Beinahe launigen (Som* 
Binationen in ber ^flanjcnmelt barjuftelien* (Sie toiii nur 
Bitben, nur formen unb eine fcfyone Mannigfaltigkeit bar= 
jlellen* 2tBer in ber ©djityfung ber S^terteelt fdjeint bieSftas 
tur , fo fft fagen , jur SSeftnnung beg ^tüllic^cn unb 9lotf)* 
toenbigen gekommen ju fein* — Form, (2c§on()eit unb $8iU 
bungStaune Serben Ijier unter baS @efe§ be3 9cott;toenbigen 
$u p^eren Qmfim geftellt. 3n ber SßjCanßenmeft Bilbete bie 
Statur QllleS jur ©djau, nadj Qlttf en I;in, in ber$t;iertt>ett 
üerBarg fte il;re l)ötjeren £eBen^toecfe in baS innere ber 
Organismen , bie i^re nndjtigften £eBen3n?et%uge umfüllen 
unb fte nur burd) i^re Functionen Serratien» 5Die äufere 
Form ift jeberjeit bem Befonberen £eBen^toecfe untergeordnet, 
$fag bie $ flau je im SGßaffer ober auf feftem, troefnen 33 oben 
warfen, fte Oermag üBeratl, ba fte ÜBeratl au§ ß?Um Be= 
jte^t, mit biefen fict^u narren unb §ist att;men$ l;at bie9ca= 
tur in ityrer SSitbungSfatme ^ftan^en gefdjaffen, treibe feine 
33tätter l)aBen , fo atl;men fte burefi ben (Stamm — Bei ben 
gieren ftnbet eine fotdje auf ©teidjarttgtat aller Steile 
gegrünbete Dtollenöertoedjfelung nidjt &taü, Bei i^nen tyat 
bie Statur ben 3twd, ^Ötlig in fid) aBgefc^toffeneSnbiöibuen 
ju fc^affen, beSfyalB legte fte bie möglich gleichartigen unb 
gleic^Bebeutenben ©emeBe nadj ^lußen, unb bie toidjtigeren, 

12* 



180 ©rittet «Brief. 

bifferenjtrteren Organe nact) Snnen — be8l)alB tourbc jeg« 
tidje ©efammtform ber Spiere immer abhängig öon einem 
jebeömaltgen £eBen§§n?cd:e, unb menn bie Statur ein (Eäuge= 
tl)ier für ba§ £eBen im SDÖaffer Befiimmte , fo gaB fte il)m 
anc^ eine ben fttfdjen entfpredjenbe $orm- — liefern ßtoeftt 
inbiöibueller QlBgefct;toffent)eit bient aucr) ber 3Silbung3trieB, 
er ftreBt fo rafdj aU möglich bie frorm für ben ßtotä $u 
bolfenbcn , nm bann biefem Bwecfe mit allen feinen £eBen3= 
totrfungen fiel) unter juorbnen, n?ät)renb Bei ben ^flan^en ber 
23ilbung§tricB immer unb ununterbrochen in fcolter £§atig= 
Mt BleiBt, bie $flanje eigentlich niemals» gur feften, fertigen 
9lBgefer)lofffnl;eit ber $orm gelangt, fonbern immer nur ei = 
nen £l)eit il)re3 £eBen6 repräfentirt , inbem fte nur für 
ben 2tugenBficf gerate biejenigcn Organe Bittet, meiere eBen 
jefet notf?menbig gum £eBen fmb , bann biefe aBnnrft, um 
neue, für bie nadjfte ßnt imdjttge Organe 51t entmiefeftn 
(So entfielen 33tätter, meiere aBfallen, fo 23lütt>en unb 
örrudjt, freldje frelfcn — niemals ift bie $[1an$e g 1 e i d) $ e i = 
ttg in alten %fyilm ir)reö ©an^en (tote ba3 £f)ter) im 
{Räume ausgeprägt, nur nacheinander (teilt fte i^re ein= 
feinen Steile in ber (Srfdjetnung bar, mie öorüBer^ie^enbe 
5tnftc^ten einer großen ©efammtlanbfdjaft im Panorama* 

Unb frät;renb bie ^flanjenjetle elementarifcr) bie gan^e 
^}flanje in i^ren £eBens>erfcr;einungen burc^Dringt, ü&eratl, 
an jebem fünfte ba£ £eBen nichts anbereS aU ßetienleBen 
ift, ift Bei ben gieren ba§ (Stementarorgan, bie Belle, nid)t 
me^r felBfiftänbig gcBtieBen, fonbern im ©anjen aufgegan? 
gen , gilt nidjt mel;r für ftet) , fonbern nur im Bufammen= 
Ijiauge, im 2)ienfte beS ganzen 3nbiöibuum$ bie Bellen öer= 



©rittet «Brief. 181 

toanbelten fidj in Ujxtx gemeinfdjaftüdjen $ort6ilbung $u 
©en?eßcn / biefe Bilben ttueber Organe nnb bie £e6en6äufje= 
rung fommt nidjt metjr bem cin^ehten ßelitym, fonbern 
bem ganzen ©cirebe nnb Organe jn* 

(§3 fragt ftdj aber nun, ob biefe ftrenge ©ren§e 
jnufdjen $l)ier nnb $flan$e aucr) in bettflein= 
jten (Räumen gilt, too baS mifvoffo^tfcfje S'fyterdjen nur 
einer einzigen 3cttc gtetc^t , unb biete ^ftangen ebenfalls nnr 
eine ifolirte 3efte barftelien ? 2Öie unterfdjeiben ftdj f;icr greei 
Selten , toeld)e beibe mit fcr)einbar gleicher , ttnlifürlidjer 93e= 
toegung im £röfcfd)en SÖaffer fdjnnmmcn, baS unter an 
9J?ifroffob getraut nutrbe, atB £l;ier ober 3ßf(anje bon ein* 
anber? (Sollte eS l;ier eine unbeftimmte ©ren§e im 
ffeinften Ohume geben, tto bie Statur , gtiüfcfyen ^flanjens 
nnb £l?ierleben fdjtoanfenb , balb baS (§ine ober Qlnbere in 
einer unb berfelbcn 3elle n>äre, ober too bie tfyiertfdje ^atur 
in allmäliger Qtbftufung nur noc^ ifofirteS Sellenfeben fei, 
ftie baffetbe cr)araftertftifdj für bie ^flanjennatur ift ? — 

(£$ f)at alierbingS eine lange 3eit in ber 2Öiffcnfcr)aft ge= 
geben, n>o man nacr) bem erften Eintritte in bie SÖelt'beS 
fleinften Raumes ntdjt immer toujjte, od man ein £l)ier 
ober eine ^flanje bor jtcf) l;abe, rote e£ nodj heutigen £agei 
nidjt entfcfyieben ift, ob bie im männlichen ©amen ber 
9ftenfdjen nnb £i)iere beftnblidjen fogenannten ©amen? 
t^tevcr)en (bergl. gtg* 50) nmflicr) fefbftfKinbige Spiere finb 
ober nur bie 93ebeutung bon jenen ßeüfym mit $Öimfcerfä= 
ben ^aoen , toeldje man ^limmergelien nennt (bergl* $ig» 47) 
unb bie nur als ©lementargebilbe beS Organismus , ber fte 
*)erborbringt, 23ebeutung ^aben* 9tef)men toix j* 23* eineS 



182 



©rittet 23rief. 



jener $tt>eifett)aften SÖefen, (Stofterium $ig. 60 a, Ratten 
toit bagegen an (SremJpfar oon Protococcus viridis b , tnel- 
cr)eö eine unjn?eifel^afte $ftcm$e ift, unb anbererfeitS ein 
(Sremptar oon Monas c, toetdjeö hneberum unjtoeifettjaft ein 
£§ier ift , fo toivb e3 immer nodj feine (Scr)ttnerigfeiten ^>a- 





$ig. 60. 

Ben , £U fceftimmen , ob (£(ofterium gu ber regten ober Iin= 
fen (Seite mitgejäfytt toerben muffe. 5X)affef6e pflanzt ftdj 
burcr) <&e(6fttl)eifung fort, tr-aS auct) tfyierifcfye Betten ttjun, 
a6er e3 fütjvt ioieberum ein ^flanjÜc^eS B^nleSen unb t;ier* 
fyx gehören nodj mehrere fofcr)er fogenannter (Staot^ierdjen, 
bie in biefem £et)roucr)e aU $ftan§en , in einem anberen aU 
Sfyiere ftyftematifdj aufgeführt ftnb. — SBeifpiele ber %xt 
ftnb in &ig* 61 bargeftclit, unb pvax ift a Staurastrum 
paradoxum, b Echinella ricciaeformis, c Micrasterias Bo- 




gig. 61, 




8*§. 61. 

ryana, d Dialoma vulgare, e Achnanthes brevipes, f Fru- 
stulia acuta, g Closterium acus. 

@3 gilt aber in atfen folgen gtoetfel^aftert fällen für 
ein djarafteriftif$e6 9#erfmat ber tf)ierifcr;en Statur, baf; 
alle $(;iere einen 3ft a g e n , alfo ein i n n e r ti dj e 8 ©rnä1)= 
runggorgan befreit , tr>a8 bem öorfyin tt)eorcttfc^ au6gefr>ro= 
ebenen ®runbfa|e analog ift, ba£ nätnücr; bie $ftan$e ir)re 
hncbtigften Organe nadj 2tu§en fjeröorbUbet, ttäfyrenb baö 
%tytx biefelben nadj 3nnen Biegt, UeBeraK ba , tt>o eine 
äußere Oberfläche, nnb tt?äre e§ aufy ein £fyeil öon ber £e= 
rtptjertfdjen Membran einer ifolirt (ebenben ßtUt , fict) nact; 
Snnen tefyrt, um t)ter änt toidjtige Function, näniftdj bie 
(S"rnäf)rung $u übernehmen, ba ift bie erfte^lnbeutung 
e i n e 3 ÜÄ a g e n 8 nnb fonüt ber 5ht8t>rucf ber 1 1) i e t i fdj e n 
DJatur au8gebrüctt. 20kn barf aber ba8 erfte auftreten eine§ 
ÜÄagenö nict)t öon ben öottenbeten formen ^öt)ever ^r)iere 
finnUct; ableiten, benfett nur im8 bteftrtetjr eine ß?Ue a 
^^ z^^r\ Wfl* ^2), toefdje einen $r)eil ifyrer äufe= 
*V_y ( ^ j ren Oberfläche nadj Snnen einflutet unb 
gig. 62. baburd) (n?ie in b) §u einer inneren 



184 



dritter ©rief. 



§läcr)e macr)t, fo ijt bamit bie tt)ierifcr)e Natur auSgebrücft, 
eö ifi ein inneres Organ, ba3 ^ö^ji roatjrfdjeinl'icr) bie 
Nahrungsaufnahme attein Vertritt, gegeben unb bamit baS 
£l)ier reprüfen tirt«. 

@o fyttt man 6i3 etroa $ur SKltte bc3 öortgen 3ar)rl)un= 
bertS bie Korallen für $ flanken, tont it)re äufjere ©eftalr, 
(Stamm unb oermeinttict)en 33Iütr)en einer $ftan§e taufdjenft- 
gleiten» 9ftan entbecfte aber enblicr) , baß jene fogenannten 
931ütr)en roirtlicr) Spiere ftnb mit mtftfüritdjer 93ett>egung* 
Nid)t fo offenbar geigt ftcr) bie tt/terifctje Natur üfceralL ©ine 
(SinfiülJpung eineS oüerftäcr)ücr;en Xfyiltä nact) Snncn fyahm 
toir üort;in einen Sttagcn genannt, unb trenn roir un§ nod) 
einmal ^ig» 62 b öor Qlugcn führen , fo erfdjetnt ber (Sin= 
gang in bie eingeftüfyte <$bl)U roie einSftunb» Oogteicr) 
tt?ir biefen nun auct) fcet oie(en intfrofrojnfdjen gieren fm= 
ben, fo ift er bocr) nict)t ü6eralT, namentlich nict)t bei mU 
troff ojpifcfjen (Singetoeibet^ieren, gu ernennen unb ber 9ftunb 
iji beSr)aIo fein burct/fcrjl'agenbeS (£t)arafterjeict)en tr)ieri£cr)er 
Natur* @o finbet ftdj §♦ $♦ im 3)armfanale ber 8rofct)e ein 

tran^aventeS, nicr)t fet>r Heineö 
3nfufionStf?iercr)en , Opalina ge= 
nannt, ba3 ftcr) mit roitlfürl"icr)er 
23etregung in ben ^lüffigfeiten beS 
$>arm3 umr)ertumme(t unb Bei= 
fter)enbe ©eftalt f)aU ftig- 63 
geigt feine SeifceSform in groei 
»erfcr)iebenen Sagen* 
Qtn biefem @efcr)ityfcr>n ift attcr) nid)t eine @^ur öon 
ÜJ?unböffnung gu etttbecfen, e3 faugt, roie bie ^ftanjengefte, 



mm 

/////vV,ö,>'p,''°-'7.''j 







m- 63. 



©rittet «Brief. 185 

bte 9?ar)rung6ftoffe enbogmotifcr) burdj bie äußere Oberfläche 
beö Stbtipert auf, aber fyet tritt bod) baS c^arafteriftifct)e 
Witxtmal beg £()ierfcben3 auf, roaS roir Bei fetner $f(an$en= 
jctte ftnbcn, nämticr) ber 9)?agen* 3ene flehten Sitten, treibe 
roir bei btefem Ijter in bebeutcnber Vergrößerung gezeichneten 
burdjftdjttgen £l)iercr)en einliefen, ftnb SO? a gen 5 eilen 
or/ne 9)hmböffnung nacr) Qlußen, bie enboSmotifdj aufge^ 
nommene Sfföfftgfett fammelt ftcr) in biefen QeUfyn an unb 
roirb ^ter afjimittrt* @S giebt öiele folctjer aucr) in freien 
©etoäffern lebenben 3nfufton3tr)iercr)en , reelle ofyne 9Äunb* 
Öffnung mit mehreren 9)?agenblafen leben , man nennt fie 
Polygastrica (£r)iere mit sielen 9J?ägen) unb biefe ßellctjen 
im inneren ir)reö ^etbeö communiciren oft mit einanber 
buref) jarte #o(;tfäbcC)en. S)a§ biefe Bellen aber mirflicr) 
9J?agenblafcn ftnb , beftätigt ftet) baburet) , baj? , roenn man 
bie Stüfftgfeit , roorin foldje Spiere leben, mit ^arbeftoffen 
färbt, etroa mit Karmin unb Snbigo, biefe {(einen Olafen 
ftet) regelmäßig rott) ober grün färben , roär)renb ber übrige 
Mb burcr)fid)ttg , gla3r)ell bleibt £)a§ in früheren Seiten 
aufgehellte Unter fcr)eibung^eict)en §rcifcr)en £f)ier unb ^fxanje, 
nämlicr) bie roillftttlicrje SSeroegung ber erfteren — ifi Bei 
ben neueren (Erfahrungen burcr)aus> nidjt fttcr)f)altig geblie- 
ben* $f)iere, meiere, roie bie Korallen, ^flanjcngleicr) feft 
an ben 23oben geheftet ftnb unb ßät be3 fiebenS tften Ort 
nid)t üeränbern, roie roir bergleicr)en feftgerourjefte Spiere 
r)äufig im Speere an Srelfenrtffen unb im ©runbe ftnben, 
§eigen boct) in einzelnen ©liebern eine nüllfürlicrje S3eroe= 
gung, fte öffnen unb fdjließen it)re JteWje, ir)re ftangroerf^ 
jeuge, unb greifen bamit nacr) jufällig in it)re 9cär;e gera= 



186 dritter Brief. 

tI;erterS3eute* 3)iefe freiwillige 23etoegung ift aBer fet;r fcrjtoer 
bon jener neuentbeeften 23etoegung gu unterfdjeiben , tteldje 
aud) nürHicr)e IpfTait^en offenbaren, tt>o freiließ bon feiner 
SÖtfttur bie 9xebe fein fann , aBer bie 23eioegungen felBft ftd) 
eBenfo lote Bei gieren barftellem <&o (;aBen mit Bereite 
fold)e Söetoegungen bon ^ftanjenjellen namhaft gemacht, fo 
berfreifen hnr auf bte grof e Qlnga^I bon (Sonfetben (SÖajfer* 
fäben), beren ©boren (Jteim^ellen) fid) im ©affer gan$ fo 
Belegen , rote äl;nlidje SnfufionSttytevdjetu @3 enttticfeln 
ficr) i* 23* im inneren einer donferbe, ioie ftig. 64 ftarf 



m- 64. 

bergröf ert barftellt / mehrere ©rubben grüner Körner (©bo* 
ren) , treibe bon Qdt ju ßdt bie ©cr/laud^üfte rote in a 
burc^Brec^en unb bann ffr$ im ^Baffer um^ertummeln gan§. 
trte Snfufion6t^terd)en. 2lBer nad} einiger %ät fucr)en ftc 
einen 2lnl)eftung3bunft unb frad)fen ju toa^ren ©affevfäben 
au6» 3n b ift eine folcfye ©bore in ganj Bebeutenber SSer? 
grofierung aBgeBilbet, man evfennt in i^rer %Jlittt einen 
Seilendem , an ifyrem formaleren Gmbe $*r>ei ^Be^egung§fäb= 
d)en (©imbevn), unb toenn ein profanes $luge biefe ©eftalt 
mit Sflunterfeit im £vobfd)en ©affer ftd) umfyertummeln 
fäl)e, fo n?üvbe e6 faum baran §nmfeln, ein $l)ier bor ftd) 
u tjaBen, toäl;renb eö bod) nur eine $flan§en§etle ift, @o 



dritter 23rief. 187 

Bietet aucr) imfer gewöhnlicher 33abefd)n)amm ein Ufa 
reidjeS 23eifpie( jetter Natural efett bar , roetäje man anf bie 
früher oermeintticrje ungennffe ©rengtinie gnnfctjen £l)ier nnb 
CPpanje öevfefcte. Unter bem üDUfroffope geigt ftcr) ber S3abe= 
fcr)tt>amm, toeldjer in bem Speere am SSoben aU £oröfe§, 
tnoftigeg ©eftäcr)3 feftfi|t, aU eine 3flaffe, toetdje auS faU 
figen unb fiefefigen Dtö^ren Befielt , bie neuartig mit einan= 
ber öcrBunben nnb mit gallertartiger Materie üBergogen ftnb» 
$)urcr) tkine $oren an ber äußeren Stäche bringt 2Baffer ein, 
bag burcr) groß cre £)effnungen ftrafytenb lieber abfließt, mit 
toefdjem gu 3^teit flehte Jteimförner auSgeftoßen tr-erben, 
bie eine runbe ober eiförmige ©eftalt fyaBen, mit feinen 
2Bim£err)aaren Befe|t ftnb unb ftct) eine Seit lang im Saffer 
leBfyaft Bewegen , Bis fte ftcr) irgenbroo feftfe|en unb nneber 
neue <&cr}tt>amme Bilben* 2)er vSdjtoamm oerrätl) toeber Sm? 
^fmbung nocr) Bewegung unb man ift toirflicr) ^eute nodj 
nicr)t im klaren barüBer, oB berfe!6e $'r)ier ober $flange 
üorftellt, ba er feiner cr)emifcr)en 3ufammenfe|ung nacr) eine 
gang tt)ierifcr;e ©uBfiang öerrätl), bocr) aBer lieber in feinen 
^eimförttern beutlicr) @tärfcmet)l entfcält* 

©leid) ber 93efrcgung ift aucr) bie (Sm^finbung oon 
äußeren Cnnb rüden Mn Unterfcr)eibungggeicr)ett metyr 
gtr>ifcr)en SBefen , tt>elcr)e auf ber ©renge Beiber organifcr)er 
9taturreicr)e fielen, feit man entbecft f)at, baß $flangen 
eBenfaftS ©enftBilität Beft|en , tote n?ir bag Bereits aU (Sr= 
fttt)lung3öermögen ($erce!ption) ber $ftangcttgel(en Beriefen 
r)aBem — 5luf gemiffe Steige äußern $flangen oft eine 
gudenbe SSctr-egung, oft in fetten, rüctdt)e Oom fünfte beS 
CteigeS entfernt liegen 5 Bei ben gieren ift aBer ein SSermo- 



188 dritter Stief. 

gen öor^anben, tteldjeS feine £ßflan§e 6eft|t, namlidj bie 
frettDiütge ßufammenjie^ung ber äußeren Mittle, bie aU 
contracting ©eioeBe erfd}eint, ba3 unter bem @in= 
fjfuffe be3 Sitleng jte^t unb tooburtf) ba3 S^ier be3 fleinflen 
Raumes , mag e6 nur als einfache 3^ erfdjetnen , fat)ig 
ijt, feine <ftör£erumriffe §uoeränbem, ftc§ runb 
jufammen^ie^en unb lang au^uftvecfen, oljme @inn?if?ung 
einer äußeren ©etoalt, ttäftrenb bie $f(an$enjet(cn bagegen 
mit einer $toar elaftifdjen , a6er boct) ftarren «Mfte umfleibet 
ftnb, bie nur auf äußere med)anifcf>e (Sinflüffc il;re urfprimg- 
li$e ©eftalt ju öeränbern öermag , iuie §. 23* eine runbe 
ßefte baburdj fedj3 = ober $ft>i31ff!ädjig gebrückt nürb* 

(Somit fyättm nur benn, tro| alter fdjtoanfenben (Sr* 
fdjeinungen auf ber ©renje jnnfdjen Beiben organifc^en 
@^{)dven ber Statur , groet fiebere Sfterfmale für ben (£l?araf= 
ter beS £l)iere3 — nämlidj ben Silagen unb bie (Son= 
tr ac t ili tat ber £) 6 er fläche o^ne 3ut^)un äußerer (Bin- 
ftüffe als Silten^aft* — hieran feftfyaltenb , werben nur in 
fyäteren ffianberungen burdj ba§ ®tb'ut ber JtÜtper im 
fleinften 4 Jtaume immer einen (£om^aß jur <§anb ^afcen, 
Wenn nnr jtoeifeU)aft fein follten, über bie ©renje ^inauö 
in ba3 $flanjenreidj gelangt ju fein, toät)renb nur au§ge= 
gangen wären, nad) gieren §u fuc^en* — 



Utertcr Brief. 

£)te in ben öort)ergel)ettben ©riefen üevftänbticr; gemcidjs 
ten SSor&egriffe neBft il>vett Betreib füi?renben $(;atfadjen t)a- 
ben m\3 je|t tyinlongttdj auggerüftet, um, mit bem 9J?U 
froffo^e Bewaffnet, 28anberungen burdj bte f le in= 
ften Dräume ber #catur gu machen, bte ttunberBaren 
©eftalten, toclc^e bem uneingeweihten Qluge enüg ftemb 
Hei6eu , aufjufudjen unb in i^nm bie »om ScBen angelegten 
flehten 2Öei%uge für bie (Svfdjeinungen im ©vojjcn §u er= 
fennen* — ©o mannigfaltig auef) biefe formen ber mi= 
froffoptfdjen $Öelt organifdjer 2Öefen bor unferen ©innen 
auftauchen mögen, immer nürb bie niatfjemattfdje (£on= 
ftruetion auf bie flehte Urteile jurüteeifen unb immer tt>ers 
ben bie Sefcenöäujü entngen ber[et6en, toenn auclj mobifteirt, 
in ben fortge&ifbeten ^formen ber «#ol?lfttgel unb h)re3 fejten 
Jtern-8 ftdj trieb eil) ölen* 

Um unferen nunmehr anjutretenben ^Säuberungen eine 
fteftimmte 9xcifevoute $u geBett , toeldje ung burc^ bie ins 
tereffantejhn ©eBiete ber f lein ften Dt au tue füfyrt, 
trotten toir junädjft nodj einmal ben OrgantSmül ber 



190 Vierter »rief. 

$ffanjen burd)B{icfen, um tjtet biejenigen £)Bjecte §u fudjen, 
treibe einer Befonberen ^lufmerffamfeit ftertf; ftnb ober 
n?eldje gur £e6en0erfcr)einung ber ganzen SPjTanje Beitragen $ 
cann Serben ttir bte feinften £I)eile beS t^terifdjm £>rga= 
ni3mu6 Betrauten , um IJier bie mannigfaltigen 2ftobiftca- 
ticnen unb fovtgeBtibeten formen ber UvjelCe nnebergufmbetu 
3ft un3 auf biefem Sege ber pjtanjtidje unb ttyievifdje £)r= 
ganifntuS fotool in feinen feineren 23eftanb%ilen aU aud) 
in ben öevfdjtebenen SBeifen feiner formellen Einlage §ur 
Sfortyflanjung Befannt geworben, bann labe ic§ meine 93e= 
gleiter $u feurjtonen in bie freie Statur ein, um J)ier burdj 
bie ©eftlbe ber nüfroffofctfdjm $flan$en unb £l;iere ju luft= 
toanbeln, benen bal 28affertröpfd)en ein £)cean , ba3 <2anb= 
forn ein 2Öelttl;eil tjt 

3m pflanzlichen £)rgani3mu3, ber nur aU Summa 
beö 9?eBeneinanberleBen3 öon ßeUm erfdjeint , fyat man ei= 
gentlicfy mit ber genauen 2Sctanntfd)aft einer ßdit ben 
ganzen £)vgani3mu3 fennen gelernt* £)ie 23erfdjiebent?ett ber 
formen bictd nichts s Jteue3 bar, bodj treffen nur auefy auf 
Bellen, bie un3 burdj itjren 3n^alt interefftren , unb bann 
audj auf S^ngru^pirungen , rceldje in i^rem £agerung3= 
öetfyältniffe eine 33ebeutung für £eBen unb äußere (Srfdjei= 
nung ber ^flanje erhalten* — 

ßunädjft ift e^ ber B^llenin^alt, welcher biefe ober 
jene ^ftanjen^elte §um Befonberen ©egenflanbe ber 2tufmerf= 
famfeit madjt. s Jttdjt feiten finben nur ßellm , meldje \tatt 
eine§ ^ernö unb flüfftgen Sn^alteS l)üBf$e $Cxty$aHt 
einfließen , bie ftdj in ftarfer SSergrof ernng fo barfteflen, 
tote $ig. 65 $eigt* 



Vierter Srief. 



191 




23ergleidjt man bie ßciim a 
b c mitemattber, fo ftirb man 
6alb eifennett, baß bte baritt 
6efmblidjett Jtrtyftatle ganj öer= 
fdjiebettett 5U*enfi?j1temen ange= 
iyöxm, atfoaudj au§ öevfdjiebe* 
nen 33ert?inbungcn sott «Saljcrt 
^ lö - C5, unb ©äuren fcefletjcn muffen, 

n>ie bieg im Reiten 55ricfe Leiter etttnücfelt nntrbe* — 3)ie 
^flaujett nehmen auf er bem 2Öaffer = uub (sauerftoff, als 
ben näheren Sejlanbttjeifen alter 23egetafuliett, audj <&tifc 
ftoff auf, meldjer mit bett Beibeit eoengettatttttett manche 
(Stoffe bilfcett f;tlft, bte für ba§ ^flattjettleoett nridjtig ftnb. 
Qlber auä) ©djmefel = unb ^o^fyorfäure, Gl)lor, 3ob uttb 
23rom, Jliefelerbe, Statinm, Natrium, Calcium, Sflagnium, 
Qllaun, ^tfett, Tupfer uub 2ftanganum ftnben nur oor, unb 
eitte alte SSolfSfage, meiere aber bte SBiffcnfdjaft nidjt gelten 
läft, tollte fogar bem ^ittbett^olje eilten ©olbgcfyalt §u= 
fyvedjen. — 

£)ie (Sdjroefet; uub $t)o3pfyorfäure ift tu ber ^flatt^en^ 
ttjelt fe^r tierbreitet $ fo etttfyaltett alle ©räfer eittett 6ebeuten= 
bett 51ttt^eil oott ^^o^f;orfäure, lr-a3 audj baburdj inter= 
effattt ttnrb, baf? $t)o§yl)orfäure, mit Äall öerbtmbett , bie 
^ttodjemnaffe feft madjt, toaS auä) bei bett ^alm^flatt^ett, 
meiere itt t^rem (Schafte totet $l)ostyl)orfäure enthalten uttb, 
nüe $♦ 33. SÖetjen, am beftm auf Jtalfbobeit nxtdjfen, atta= 
log ift* SDte <Sdjtt>efelfäure, tt?elcr)e »tele $f(att£ett ettt^altett, 
mag betttt and), in SScrbtttbuug mit bem SÖafferftoff, jur 
53ilbuttg tiott <Sdjftefe(tt:affetftoff uub baburd) jum ©erudje 



192 Vierter «Brief. 

fautenber fPftang-en Beitragen* (SSflot enthalten namentlich 
bie &tfy)pmz unb @tranb£ftan$en , 3ob unb QSrom bie 
3J?eer^fTangen , mär)renb Jftefelrrbe faft in alten Cßflanjen 
öotfommt, Befonberö in JKinbe unb £)Berfyaut ber ©cr)acljt= 
Saline, ber :r)ör;ermad)fenben ©räfer, röhrenförmigen tyaU 
men \u , mo fie ba3 ©eroeBe fo butcr)bringt, baß fie, als 
unüetBrennfic§e§ Clement , in ber 5lfdje öerBrannter $ftan* 
im nocr) bie ooUftänbige ©tructur be3 ©eroeBcg , rein au§ 
«fttefelfaure geBilbet, ernennen läßt. $lfte biefe (Sfemente unb 
einfachen Stoffe, felBft Qi\m unb «ftuipfer, nimmt bie 
$flan$e Don au§en t)er in ftcr) auf unb fütjrt fte öon ßeiii 
in ßeUe roeiter. , aBer ba§ QtVLmUbm felBft Bilbct au§ ümen 
nicrjt nur neue organtfdje 23etBinbungen, fonbern l;inbert bie 
kerroanbten (Sfemente nic^t, ftd) Binär, alfo §ittftü;ft alten §u 
bereinigen. 3)ie «ftoBlcnfäure ift, neBft bem SCÖaffer, bie oor= 
flügüdjfie 9M;rung ber $fTanjen , bodj erfd)cint fte auct) oft 
in bem ©a fte im freien, aufgelöften 3uftaK*> e / namentlich 
burcr)gcl;enb3 Bei 9la$t. 3)te £).ralfäute ift nid)t minber sct= 
Breitet, fie fct)eint burdj ba§ djemifdje £eBen ber ßeftw * x - 
jeugt $u toerben unb $eigt ftd} nament(icr) frei in (Sactu3= 
feigen = unb faftigen S^^ftanjen* 2)te meiften «Salje ftnbet 
man immer in ben grünen , affo öom leBt)afteften SSegeta^ 
tiongprojeffe burdjbrungenen ^fTangengeUen $ oiefe t'ommen 
immer nur im aufgelöften ßuftanbe öor, roie efftgfaurer 
unb äipfelfauter Malt, anbete aBer als fefte JtvfyjMe unb 
namenttict) alß oralfautet «ftalf, ber in ©eftatt oon 
Ouabrat = Oftaeber unb beut red)tminf(igen, öierfeitigen 
$ri3ma (alfo im groeis unb einatigen Softem) oft in gro= 
fjet Stenge oorlommt. So enthält bie gemeine »fterme<3Beere, 



Giertet »rief. 



193 



mit bereit rottjem (Safte man SBetrte unb Butfevroaaren gu 
färBert pflegt, ben oralfaurcn lalf als (angliche ^riSmatifdje 
unb oftaebrifdje, uabefförmige «ftrtyftatte, gu jtoanjig bis 
breiig feiger SftabelMnbet in einer einzigen Belle , ft>äl)renb 
in alten fangen unb ju gennffen gäten ftc^ einzelne gro= 
fiere, bte ganje Bette auSfüttenbe Jtrfyjtafle $u oitben pflegen. 
9lu(?er bem oratfauren Slaltt ftnbet ftcr) ber fdjto ef elf au re 
lall in ©eftatt ein= unb ^toeigtiebriger Üftaeber, fonne 
in $afe(form-a(3 0ftaeber mit §mei $vigma=($:nbf(äcr;en, 
öietfact; in B^en bor, mäf)renb ber Statt}$atf) (for)ten= 
faure Matt) a(3 9ii)om6oeber unftreitig root am l)äuftgften 
gefunben frirb, 

Qlnbere Betten ber $ftan$en jeic^nen fict; burdj i^ren 
grünen 3 nlj alt au§* bringt man einen grünen $ßfTan= 
§entl)etl in gehöriger burdjfidjtiger iDümtljeit unter ba3 9J?t= 
frojlop, fo erfennt man, roie $tg* 66 barfteftt, eine 90ienge 

l (einer , runbttcr}er lö ntdjen, 
toeldje ben Snfyalt ber Betten füt= 
lenunbbenfetoen bie grüne ^avBe 
ge'6en* (S§ ift jener eigenti)üms 
ttdje (Stoff, ir-etdjen man 23tatt= 
grün, Gif)toxo)ptytytl, genannt 
r)at» 9J?an fann au6 i(;m eine 
grüne $ inetur Bereiten, menn man einen grünen ^flatt^en* 
tfyii §erquetfcr)t unb mit SBeingeift oerfe|t , ber ben grünen 
(Stoff au^ie^t. (£r f ommt nur in folgen Reiten ber ^ftan^e 
öor, treibe bem £icr)te auSgefe|t finb, ftübet fict; I;ier, in= 
bem er bie Beftenftänbe gteidjmäjng ober ftnralig Ü6er§ier)t 
ober ben f tfrnigen 3nf;a(t ber ßdle Bebetft 

RUnäe, ÜJiifcoffo^tfct)e SSitter.. 1 3 




5ig. 66. 



194 Vierter ©rief, 

@ctyr fräuftg treffen mir ^flanjenjellen an, toelctjc feinen 
m-tfiftdnujen ontyalt ^atjen, fenbern mit tfigent^ümtidj ge= 
formten Körperdjcn gefüllt jtnb. 3n ben meiften ©emädjfen 
nämficf) fefet jtcr) , öorjügtid) in ber ßett be3 9tcifen§ tfn-cr 
frrüdjte, eine fejte äffafle aity bem ß^tenfafte aö, toeidje 
beut unretoaffneten 3luge afö eine 3lrt s?on s D?e(;l erfdjeint 
unb besr)alö aucr) @ t ä r f c m e f; 1, 5t m v» 1 u m , genannt ifh 
3jt man jtrctfcl^aft , oö man toirfiier) (Stürfe sor fiel) r)a£c 
obernidjt, fo oraudjt man nur ein Sröpfcfjen Söblöfung 
baran ju Bringen, Ircrauf ftd) bie ©türfc augcnkücfliclj 
6fau , violett faxhL 3m trednen ßujtanbe (ft (ic fyürtlicr), 
angefeuchtet gallertartig , mieber getreefnet glüfern [probe, 
im reinen 3ufhmbe ftetö fyell, in fctfjcnbcm ©affer fcr)net( 
auflesM); — ■ bagegen übt ©eingeift feine löfenbc Straft 
auf fte au3. Qlufer in ben Bleckten, too bie ©tärfe bie ßel= 
lentoanb ber @porenfcr)läucr)e oilbet, ftnbcn mir fte als ßcU 
Un int) alt in breifadjer Bonn unb jtoar in eigentf)ümlis 
djen, er)arafteriftiftf)en hörnern, toie $. 33* in Kartoffeln, in 
©eijen, in (srefen ic* ober als unregelmäfige, Knocr;en= 
ftücfen nnb (Stäbchen ä^nelnbe Körperdjen, tote 5. 23. im 
2)cilcr)fafte ber (Su$>or6ien , ober als formlofen, bie inneren 
ßetlentoänbe uBerjiefjenbcn Kleifier, toie $. 23* im (Sttx?ei^ 
üon bcrKarbamom^llmnie. £ie£tärfe, toefdje in oejtimmt 
geformten Körnern in ben ßdim öorfommt, interefftrt unS 
t)kx am neideten, jumal fte am meijten in ber fangen* 
melt öeröreitet ift. 3Öa§ man nämlicr) in ben 21m?lum ent= 
tyaltenben $f(anjen mit unöetoaffnetem 5luge für 3)M;tjtauo 
$u galten pftegt, erfdjeint unter bem Sftif'rcffope aU eine 
beenge eiförmiger Körpercr}en, meiere bie QdUn bergeftalt 



Vierter 23rief. 



195 




anfügen , roie in f^tg. 67 , reo ein feincg (Sdmittdjen üon 
einer Kartoffel ftarf öergröfüert bargeftcttt ift, ftcr) ftmbgie6t. 

2)iefe Jt innerer; en ftnb 
fet)r ffetn unb bie gri3§= 
tenbabonmeffen inif;rem 
Sängeburrfjmeffer nicrjt 
Ü6er V20 £inie. 

<§eij3e3 Sßaffer quillt 
bie (Stärfeför^perdjen auf 
unb trei6t fte enbücr) ju 
einer ^üisbefjnung, bafi 
bie 3efteuroanb£fa£tunb 
bie (Stärfe t)erau§trtit* 
^9- 67 - 9J?an ftet)t biefel Beim 

Äartoffelnf ocfjcn , roo bie Kartoffel iljren mehligen 3nf)aft 
austreten laft unb man $u fagen pflegt , ba# fte oerjte unb 
mehlig fei. Unter fudjt man eine gelobte «ßartoffeljetfe öor 
ityrem $(a|en mitroffopifcf; , bann geigt fte ftcr) in folgen- 
ber ©eftalt (ftig. 68). 

5)ie (Stärfe ^at Söafferbampf 
eingefogen, ein größeres* 23oftt= 
men angenommen unb bie ßdk 
in eine runbe <yorm auSgebef/nt. 
Sie neuartige Beiordnung , roe(ct)e 
bie ßdk baburcr) bem Betoaffnes 
ten Qütge barbietet , roirb burd) 
üa$ e6enfat(3 in ber ßdU Befinb= 
ttdje (Sirceifj öerurfadjt, roeldjeS in ber «§i|e geronnen ift 
unb bie Sroifdjenraume ber einzelnen (£tärMör^ercr)en au£= 

13* 




mg. 68. 



196 



Vierter 23rief. 




giß. 69. 



füllt* — 23ettad)ten hnr biefe Äörlperdjett in if)rem natürli? 
$en 3nflanbe genauer, fo Befielt in ber Kartoffel j,ebe3 ein? 
§elne an$ fct)aalenförmig gelagerten (Sdjicljten, bie nad) in= 
nen $u immer bitter (tt äff erfreier) tterben nnb in ber 
Sftitte einen fcf}etnBaren item l)aBen, welcher aBer nur eine 
flehte $öl)le ift, bie toon Weniger bitter Sftaffe gefüllt 
n?irb* 3)ic <ftör£etdjen, ftie fte $ig» 69 
nodj ftärfer öergröfert au3 ber itar= 
toffel barftellt, fmb an einem (Snbe 
bünner alg am anbern unb ber fcr)ein= 
Bare ^ern liegt jiarf ercentrifdj* 5Die 
$orm ber «ftartoffelftärfe ift am »er= 
Breitetften, man finbet fte aucfy in bcm 
30?e^X ber Milien unb fyix foftol toie in ber Kartoffel oft 
auc§ ber %xt, baß gtoei Bi3 toter «ftörpercljen jufammenge^ 
tr-adjfcn ftnb unb einige äußere , fdjaalige (Sc^ic^ten fte ge= 
meinfam umfließen, tr-ie in $ig» 70» 

33et ben Bananen gleichen fte un= 
regelmäßigen, länglichen platten mit 
ercentrifdjen Streifen, im $ßeiizn 
Befielen bie ^ör^crdjen au£ fladjge= 
brückten , glanjlofen , meift linfenför= 
migen ©eftalten, bie , toenn fte feucht ttevben, leicht an an* 
q anber t'leBen, tre^al6 bieÄi^enftärfe, 

'^°/2 oI y-—\ tteldje im £anbel üorfommt, immer 
aU lodere Mumien erfdjeint* 3m 
natürlichen ßnftanbe ftettt fte fid? bar, 
gig. 71. nne ftig- 71 geigt 

Sie (Stärfe ber (SrBfen fte^t auS roie ^ufammengeBallte 




m- 70. 



Q o «?* 



Vierter «Brief. 197 

Kügelcr)en, bie oft Sthxapetifym mit einer mittleren %x&fyüf}* 
lung Bilben* grtg* 72* 

s~* 35tc (Stärfe ift ol;nftrettig ber öer-- 

p Breitetfte Stoff in ber gefammten^ftans 

§entr>elt, alle $flan$en enthalten §u 

irgenb einer Sa^re^eit me^r ober Ire? 

^ ig> 72. niger baöon, einige finb fet)r reicr) 

baran, fo ftnbet man $♦ 35* in 1 $funbe Kartoffeln % 

$funb toäffrigen «Saft nnb 4 — 5 £off? (Starte. 

35iefe3 toären bie öorjüglic^ften (Sigentf/ümlicfyfeiten im 
Sn^alte ber Qtiim. söetradjten nur je|t aBer ba$ 23err)alten 
ber $flan$ensellen im ßwfam men^ange, it)ve 
©etoeB^Bilbung nnb bie Lagerung öerfer) iebener 
Bellen n eBeneinanber, fo erBlicfen it>ir aucr) ttneber 
bie oBjeftiöe QSeftätigung be8 früher au6gefm*ocr}enen ©runb= 
fa|e§ , baß bie ^ftan^e ifyre nncr)tigften £eBen3organe nicr)t 
nact) innen , rote ber tt)ierifcr)e £)rgani3mu§ , fonbern nadj 
außen fyn liegen f)at. £>er £)urcr;fcr;nitt eineö flehten $flan= 
$enftengel3 fann un6 ^ier fdjon Belehren* 3n $ig* 73 feljen 
tt?tr Bei ftarfer Vergrößerung auf bie £luerfcr;nittfläcr)e eine3 
fe^r bünnen <Scr)eiBcr)en3 öon einem jungen SSaumjfreige* 
3n ber SMtte a Befmbet ficr) ein Weites £ocr) , bie geöffnete 
9JHinbung eine§ Kanals freierer au$ öerfc^moljenen Bellen, 
bereu ßrtnfdjentoänbe aufgefogen würben, geBilnet ift unb 
nur £uft enthält , o^ne an ber (SaftöerBreitung im (Stengel 
irgenb 91n%i( $u nehmen* UmgeBen ttürb biefer £uftfanal 
öon Bellen, freiere ir)re SSebeutung für baS £eBen ber ^ftanje 
baburcr) öerloren ^aBen, baß fte i^re Sanbungen nidjt me^r 
für GmboSmofe t^ätig erhalten , fonbern für)* altmälig mit 



198 



25ierter 33rief. 




gig. 73. 



einem fejlen 3nr)atte fütten, ber fte aU £o Igelten fyaxah 
teriftrt Sir fe^ett an J)of)ten 23äumcn, ba£ biefe ^of^clten 
gänjlicr) aftgeftorßen nnb Verfault fein tonnen, ü^ne baS 
£eßen be3 23aume3 irgenb $u Beeinträchtigen* Snbem wir 
anf biefe <£>oI$$etten fogfeicr) noct) einmal nnfere 2lufmerffam* 
fät ftenben Werben, gel;en wir auf unferer »orfte^enben 
Betonung weiter nnb evHicfen, auf biefe ^ol^eften folgenb, 
eine (scrjidjt eigentl)ümltcr;er Betten , welche reetjt eigentlich 
ber (SaftöerBreitung nnb babuver) ber Qhnai)rung unb bem 
Söac^St^ume ber $ flanken b elfteren nnb beren tmgförmige, 
ben «§oIgtor£er umfdjftcjjimbe (Sdjtdjt man ben 33aji nennt, 
ber nun Wieber ganj an ber äußeren OBerftäcrje burcr) Weitere, 
runbe Betten umge6en ift, bie aU £)6erl?aut bie unterttegenbe 
93afilage fdjü§en» £)ie wicrjtigften £e6en3organe ber ^jTan^c 



Vierter Brief. 199 

ftnben ftd) atfo nadj aujjm gleict} unter ber Oberbaut unb 
begbatb muß ein 93aum unbebingt abfterben, wenn ein 
SJfrffcrfdjnitt ringsum ben Stamm fo tief einfdjnetbet , bat? 
biefe bünne 33aftfc£)icr;t quer getrennt wirb , inbem bann ba3 
Qluffteigen bc3 <Safte3 , irte beim 5)urcr)fcf)neibcn ber Q3lut= 
abern eineö %f)mt& , ferner unmbglict) wirb unb bie ^flanje 
fo gu fagen üerbtutet* 

3wifd)en ben SSaft^eKen , bie au§ jenen langgcftrecften 
formen Befreien, U)te wir fte in $tg, 43 bargefiettt traben, 
unb ben ^ol^etten ftnbet aber nodj ein liebergang (&iaü. 
3)te ^flanje wäcr)ft nämlicr) in i^rer anderen Sßmßlpde 
Weiter, inbem ftdj aüe Sa^r eine neue ©djtdjt öon 3etten 
§wifcr)en bie bereits öorI)anbenen <£ol$eflen unt> bie 23afb 
fd)icr)t einriebt , um ftcr) gfctdj faltö gu ^of^eflen um§u= 
btfben unb mit bem näc^fien Safyxt öon einer neuen ©djidjt 
Beftcibet gu werben — baö -3Bacrj6ti?um ober ötelme^r bie 
ßunabme neuer 3eften gefdjte^t alfo jwifdjen S3afl unb ben 
legten ^ot^etten* Seme^r nämlicr; bie ßclltn ben inneren 
£fjetf be3 Stammet bitten , um fo me^r rücfcn fte au3 bem 
£eben ber ganzen $f(an$e t)inau3 — bie 3eftenfcb)icr)t, treibe 
in biefem 3al)re unmittelbar unter bem <£aft fübrenben 
Q3afte tag, befinbet ftd) nact) brei Sauren fc^on bureb) §rr>ei 
neue ©djtdjten baöon getrennt unb gehört nidjt me^t)r juv 
lebenbigen Umgebung be3 «§oIjeS — jeme^r aber bie 3eften 
t>om 23afte entfernt unb burcr) neue Scr)icr)ten nacb) innen 
gebrangt Werben, um fo met)r werben fte £olj, b. $. ß?U 
(en, weld)e it)re SBänbe üerbiefen, für (*nbo3mofe unfähig 
machen, tt)re ßbfyt auefütten — öerljof^en. — Sftan 
unterfct)eibet baf)er bie bem S3afte gunäcfyft liegenben jungen 



200 



SHertet Sricf. 



Betten, toetcrje erft fpatcr ju «£oI$ derben, aU &plint, 
ober in ber 33otantf: (Samßia Reifen (öon Cambium, 
23i(bungSfdjidjt) genannt, oon ben älteren «geißelten, 
ftetdk ba3 Jtern^ofj Bitben* tiefer (Splint erfcrjeint bem 
unbewaffneten 3luge (öderer unb fetter, aU ba§ bittere 
«§oI$, ba§ burct) ba3 jät)rticr) gunetjmenbe ßufammenbrücfen 
fcfter, bunHer, oft bon garßeftoff gefüllt unb härter »tri). 

9cet)men mir 5. 93* einen feinen £tuerfdjmtt »on einem 
gidjtenjireige unter ba3 ajftfrofJ o£ , bann feiert mir , trie 
in $ig. 74 bie jungen (Sptintyften a fidj unterteilen 
öon ben älteren «£o%eftett b. 

2)a aftjär)r(id) eine neue 
3 elfenfdjtdj tunter bent Q3afte 
entfielt unb baburcr) ben 
(Stamm öerbicfm unb öer= 
großem i)il\t, fo Heißen im 
«§ot§J5r^er ftajtßare concen= 
trifte Dringe gurücf, tretcx)e 
jebeSmat ben Sa§rc0anh)a^§ 
^S- 74 - neuer (Splmtjeftentterratfyen, 

bie bann fpäter m^ol^elten umgemanbett unb erftarrt tour= 
ben* %Jlan nennt fte 3 a t) r e § r i n g e unb jle geben burcr) 
it)re 3c$I immer mit 23efiimm%it ba§ 3at)rega(ter be3 23au= 
me§ an. hinten ttir 5. 93. auf bem £iuerfa)nitte eine0 
(Stammet ober 3^eige§ folgenbe ßci^nung ber #ttnge, wie 
in ftig. 75 a bargejiclTt ift, fo $ät?(en ttir an ben fingen, 
ba£ ber (Stamm ober ßtoetg brei ^ar)re alt ift, mä^renb 
un3 ber Cuerfa)nitt b üßer baS fed)§iät)rige bitter @e= 
reipeit gießt» 




SSicrter »rief. 



201 




tftg. 7o. 




£)ct3 SfWflf^f^c in ben 
^o^pflanjen nimmt aBer nidjt 
nur Die centrale Sflitte be3 
(Stammet, mo bie loderen, 
meiten Bellen 9ft a r f genannt 
merben, unb nidjt nur bie hx* 
fiere, au3 ßdlQtmte geBifbete 
Sftinbe ein, fonbern menn 
mir i* 23. einen einjährigen 
(Stamm , rote in $tg. 76 ge= 
$eicr)net ift, auf feiner jDifer» 
fct)nittf£act)e na(;er Betrachten, 
fo entbecten mir oom Wiittth 
fünfte (bem SWarfe) nacr) ber 
Stinbe §u ftern formig au3lau= 
fenbe (Straften 5 biefe Oeftalt 
5atinberCueranfic^tber^olj= 
torper, roeWjer gteicr) einem 
(Stern in bem 3eflgeroeBe 
eingebettet liegt, unb bie= 
feg, üon bem d)laxk na et) 
ber 9tinbe reidjenbe ßelU 
gemeBer;ei£tin feinem, bie 
«§el$nnfd)enräutne auS= 
fütfenben tynUWlaxh 
ftrar)len. Qluf unferer 
ßeiermung tjatten mir 
atfo a a a ben fternför= 



gig. 76. 



202 Vierter «Brief. 

migen ßolffixpex , b baS Wtaxf , c bie 9#arfftrar)len, d 
bie Ottnbe. 

3)er ^oljf örper felBft, toeldjer fia) bem unBetr>affne= 
ten Qluge als (Splint unb Äem^ofj unterfd)eibet unb 
beffert Bellen in &tg* 74 mifroffo Vifer) bavgefteUt fmb , r)at 
aBer in ber £Öiffenfcr)aft nod) eine genauere (Einteilung unb 
§tt>ar in brei Legionen erhalten, bie in $ig» 76 Bejeidjnet 
fmb. 3n f, tt)o ber ^oljlor^er bem 9ftarfe am näajften liegt 
unb auö ben älteften ^ofeellen Befielt, Jjegeidjnet man biefe 
Portion als bie «frone cber$?arffcr)eibe, wo £ol£ unbSftavf 
ficr) (Reiben 5 in g, tto bie ^ol^ellen fcon 'am fogenannten 
ü3ttarfftial;len umlagert fmb, erBltcft man ben eigentli= 
cr)en <§cl§!ürper, meit r)ierbie igol^etfen am Mftigfien 
finb, ir>at;renb bie bem SWtttefyunfte näheren unb älteren 
fctjon als aBgeftorBene Bellen §u Betrachten fmb 5 in h aBer 
ift bie IcBenStr/ätige (Sa)icr)t junger (§ am Biatj eilen, bie 
in leBr/after QSilbung Begriffen ben ^oljlör^er üergröfiern 
Reifen unb too afljär)rlicr) eine neue @ct)id)t entfielt, ttär)= 
renb bie alte mit in bie äftaffe beS ^cl^fÜi^erS einrüctt. 

Sn unferer Bisherigen ^Betrachtung ber Bellen=£age= 
rungSücr^altniffe im (Stamme unb in ben Bweigen t)aBen 
nur BefonberS bie ^olg^pflanjen unferer g ernten liefen 
33äume öor klugen gel;aBt* (Sie getreu nämticr) gu benje= 
nigen ^flan^en, rceldje man SHfotfylen, b. !;♦ @en?äd)fe 
mit QSlütfye unb ©amen nennt, bie mit $u>ei unb met)r 
JteimBlättern (@amcnla^en, ßottylebonett) fic^ entnücfeln 
unb moBei bie ^oljBifbung in ber oBen Befd)rteBenen $orm 
unb SÖeife allgemein öon Statten ger)t QlnberS behält ficr) 
bie (StammBilbung , bereu innerer SSau immer i?on ber äu= 



23iertcv üBrief. 



303 



fjeren ötovm ber (Stämme unabhängig tft, bei denjenigen 
$ flanken, mcldje audj 33Iütl;cn nnb tarnen tragen, aber 
beim keimen nur ein Keimblatt $uv Entfaltung l)aben unb 
be3r/alb 9)i o n o f o t i; ( e n genannt werben. «£ter baben bic 
©efäpünbel (ßetfen beg 33afte3 unb ^of^cg) leine fo gere= 
gelte Orbnung, wie mir fte in unferen «£ Ölbäumen unb 
ben SMfottyfen überhaupt antreffen $ man erlennt biefe ©e= 
toäctjfe fdjon im allgemeinen an ifyrm blättern, benn il)re 
33tattneröen üei^ircigcn ftd) nic^t, tote bei elfteren, neuartig, 
fonbcm laufen im blatte parallel, wie §. 33* unfere ©räfer 
unb Bnnebelgetoäcrjfe ocrvatljen. Qlucr) bie jlattftdje Salute 
gehört ju biefer klaffe unb oerf/ält ftcr) be3r/alb in ber 
©tammbilsung cbenfo wie jene. Dcer^men mir einen feinen 
£Uierfcr;nitt eine$ folgen ^flan^cnftengclS unter ba£ 9J?it~'ro' 
ffo£, bann überrafct)t un§, namentlich bei ber^alme, bie un= 
georbnete unb tybcrjft einfache Lagerung, inbemallefogenann^ 
ten ©efäpünbel, jene (Saftlciter unb $ol^ellcnreii?en, ganj 
of)ne ^Ibgrenjung , unregelmäßig im Sftarft uertr)eilt liegen. 
(Bin folcr)er £luerfcr;nitt fyat ba§ 5infer)en, wie $ig. 77 öer= 

grÖfert barftetft, unb ba bie neuen 
©efäfibünbel ftcr) in ber $eri^erie 
bilben unb bis an "Die <2pü$e beS 
Stammes ober ^almeS reichen , fo 
toad)fen folcrje nicr)t nur in i(;rem 
Umfange , fonbcm auct) an ber 
<&\n§e fort. 9cocr) anberS oerr)ält c3 
ftcr) hei benj.enigen ^flanjen tiefer= 
ftetjenber £>rbnung, meiere man Qlfotfylen nennt, toeil 
biefetben toeber eine beutlicr)e 33lütr)e noct) ©amen r)erüor- 






O 



CO 



o"oo u oou 

^°^g° ?PoO-oo 
^§° C oOoOo oo. 

5ig. 77 



204 



23ierter 33rtef. 



Bringen, fonbern ftcr) fouret) MmtflUn ober (Sporen fort= 
^flan^en. £ier finb bie ©efäß&ünbel int (Stamme in man- 
nitfjfaltiger Seife gruk£irt unb fiel) in itjrer SRatur barin 
gleich, baß fte nicr;t, tute Bei ben 9)?onofottylen , ftct) nod) 
eine^eit lang oergrtfßern unb bann ftil(ftet;ett, fonbern gfeicr)= 
jettig entfielen, otme Weitere ftortentnncflung. — 3n biefe 
klaffe, gehören §♦ 33* bie @cr)acr)telt)alme , bie £t)co£obien 
unb 9D?oofe, beren @tamm im Cuer= 
fdjnitt ftcr) fo barftellt, ttie in ®ig* 78 
gcgeicrjnet ift, unb tto alte ©efäße in ber 
Wük liegen* 3n ben gleichfalls $u bie; 
fer klaffe jafylenben ftarrenfräutern finb 
^ig. 78. bie ©efäße t1)cil3 in größere ©raupen, 

tfyeiU einzeln §crftreut unb ber&uerfdjnitt be3 (Stammet Bie= 
Ut ben 2lnBlict toie $ig* 79 a bar* häufig Bilben biefe ®e= 






8fiß. 79. 

fäßlagerungen, imCluerfc^nitt Betrachtet, regelmäßige 3et$ 5 
nungen unb ftemt man §♦ 35* in $ig* 79 b ben burd)fcr)nit; 
tenen Sur^elftoc! öon Pteris aquilina Betrachtet, fo gfauBt 
man einen £>o££elabler jufe^en, froher audj biefe $ftanje 
ben tarnen 5lblerfarren erhalten tyaL 33et ben ^ledjten finb 
fie aucr) fo gelagert, toie $ig* 80 oerfmnlidjt 



Steiler »rief. 



205 




Sifi- 80. 



£)ieUntcrfcr)eibnng ber $f(an= 
gen in foldje, welche 93 lütten 
nnb ©amen Btlbert , nnb foldje, 
bie föeber bcutlidje 23(ütl)cns 
noct) ©amenBilbung geigen, füf;rt 
un§ nocr) anf ein neucö mifroff o= 
£ifcr)ee> ©eBiet, tt>elct;e3 gleich 
falls feine formellen £eBen3er= 
fct)einnngen in ben engen ©ren= 
gen fleiner Dfoumgrofien offenbart nnb für ben $orfcr)er im« 
mer ein ©egenftanb tjol)en Sntereffcö getoefen ift. 3cr) meine 
bie ^ort^pflangnng ber $flangem 

$ier gel)t bie Sftatnr, je nadj ben klaffen ber $f(angen, 
nne fie bie -9J?enfd;en nad) (Menntnif? ber natürlichen 2Ser= 
^ältniffe einteilen lernten, ftnfentoeife gu SÖerfc* 3)ie 
$flanje f)at bie eingige £cBen3tenbeng, fidj fortgurflangen, 
ifyteä ©leiten nneber gn ergengen, bagn hjädjft fte, ernährt 
ftct; nnb Bilbet ßellen , bie al§ ^eimgelfen fict; öon ber tyfluU 
ter^flange trennen, nm fetBftftänbige £ßftangen gn toerben* — 
%U allgemeine^ ®efe§ gilt and) Bei ber ftortyftangung ber 
$flangen, gleia) ttie Bei bem 2öadj3u)ume berfelBen, bie 
95ilbnng nener ßtlUn nnb eBen tt>ie biefeS ®efe| er= 
füllt tüirb , barin liegt allein bie Itntcrfcrjeibung ber ge= 
fd)lcdjtlic{jen formen be3 ^crtyftangungSafte^ 

£)afi fidj eine $flange an3 0Ztc^tg , b* §♦ au$ einem er- 
ganifdjm Urfdjletme, einer formlofen Materie felBftftänbig 
nnb bnrd) Urgengung Bifben fönne, f)at bie ^BeoBad^tung 
nnr in fo tvät nacr)geit)iefen , al§ eine Belle ftd) anf bie 
früher angegeBene 2Beife anS bem pflanglictjen (Safte gn ge? 



206 Vierter «rief. 

ftatten üermag, bocr) BteiBt cS nocr) unBejtätigt, oB fotctje 
Betreu (trte $♦ 33* bei* fdjon oft genannte Protococcus), 
welche at§ fetBft ft an b ige $f taugen nur einer ifoltrtcn 
Seite gleichen, eBenfattS burcr) Urzeugung entfielen fönnen. 
— 9Wan ift in neuerer ßät, um ba3 pföfcftdje, unerflärftclje 
(grfdjemen oon (SdjimmetBitbungen (auet) Snfuforien) gu 
erftären, gu ber Qlnnatmte gekommen, baf bie garten, beut 
unBeroaffneten 5luge ööttig unftcr)tBaren (Sporen ober J?eim= 
gettct)en ber $ (Tangen (tote bte tTeinen Snfuforteneter) in ber 
5ltmofpt;äre nmt)erfdjnümmen , tn'er unb bort t;tngetr>et)et 
werben unb jeben 5tugenBttcf ftet) angur)eften unb gu ent= 
wiefetn ©etegenr)eit r)aBen* Stur btejentgen £ßf(ängcr)cn 
($itge, (Stimmet), welche im öerfc^f offenen inneren ober 
unter ber unterlegten £)Berr)aut anberer^ffangen ftcr) Btfben, 
ftnb bamit, baß man aucr) ungär/tige ^flak bte «Sporen ent= 
beefte, roetetje bte Suft an ändere, offene ^tädjen Wet)te, 
nidjt r)in[änglict) erftärt, benn roor)er ftnb bie (Sporen in 
oa§ innere ©er)äufe einer luftbidjt gefegt offenen 2Öattnu£ ge- 
fomnten, wenn wir nact) ber Eröffnung beren Jtern öon 
(Schimmel unb tilgen iiBergogen ftnben, bie oft berfetBen 
©attung angehören, tretc^e in ber freien Suft öortommeu? 
Ratten Wir un§ Bei ben Einfältigen Meinungen üBer bte 
Urzeugung nict)t Weiter auf unb gönnen e§ bcrSßatur, ben 
erften Urfprung i^rer (Schöpfungen in ein ©et;etmnif git 
glitten, beffen ©eBietögrengen fte ofnteinn faum met)r im 
fteinften Staunte gu Bewachen üermodjte, feit ba3 SWitroffop 
unb ba3 geüBre $luge aucr) in biefen einzubringen wufsten* 
Ratten wir unä bar)er an bas> wirftict) (Mannte, fo 
werben wir ein reicr)eö 9)cateriat entbeefen, wetcr)ef> un§ 



23ierter ©rief. 207 

fdjott mit SSennmberung ber ^catunoeisljeit gu erfüllen 
vermag» 

\Dte $ort:pf(an$ung ber ^ftanjen beruht burdjtoeg auf 
SSilbung neuer 3?^«*/ tteldje bie ^äfyigtat in fict) tragen, 
burd) ^ortentnncflung bie Futterpflanze öon feuern barju« 
ftelfen. ©er Anfang jeber^ffanje ift immer eine einzelne 
3elle. 3)ie unterfte unb einfache SSetfe ift bie, roo eine 
ßelfe, alfo ein $t)eif ber^ftan^e, fiel) a6fcr)nürt, enb= 
ltdj öom Futter 6 oben ftct) trennt unb it)r eigenes £e6en 
fortfetjt, tnbem ftdj biefer $ro$eß nneberfrolt* 2) aß biefeS 
nur Bei $|Tcmgen gefct;ec/en fann , freldje nur au3 3ellen= 
reiben ol)ne Weitere Fobiftcation Befielen, n>o, toie 'fcet 
ßonfcrüen, bie ßcüe an gleichförmige ftdim geredet ift, 
leuchtet ein* 2ßir Ratten alfo bie ©clbftt Teilung at§ 
erfte SSermc^rungSir-eife anjuerfennem (Sine feljr oerBreitete 
tyortyflansunggnmfe in ber frty:ptogamifcr)en ^flan^enttelt, 
too e8 ioeber 23lütr)e nod) (Samen nacr) bem SSorBilbe l;öl)erer 
^flan^en gießt, ift bie ber @J> orenBitbung. £ier Bil= 
ben ftcr) fleine , oft ungtauBlicr) Heine 3efttf)w / b«*n Un= 
§al;l erft ttie ein ©tduBdjen oor bem geftor/nticr)en ®eftcr;t3= 
finne erfcB)eint, enttoeber in ben ßdim ber £ß flanke ober an 
Befonberen feilen , Balb innen , Balb außen. 3)ie (Sporen 
inncrljalB ber ßtilt füllen biefelBe an , betonen fte auö unb 
burd)6rec^en fte, alfo burcr) nichts unterfctjieben öon einem 
einfachen Bflt^Bilbungg^rojeffe in einer Futter^efte , toeldje 
nun fretticr) runb , langgeftreeft , fdjlaudjartig u\ fein fann, 
ftne ^ig* 81 abc barftellt, unb auet) ju Befonberen ©po= 
renBlättern au^geBitbet erfcr)einen fann, tote d; Oft, $♦ 93* 
"bei ben ÄeulenmT^en , Buben ftcr) bie ©poren an ber £)Ber= 



208 



Vierter 23rief. 



fläche eineS gefttetten $rucr)tträ= 
gevS e unb ftäU6en a6, um öon 
ber Suft meitergetragen $u frerben 
unb einen nenen 33 oben ber ®nU 
Stellung gu ftnben» 

Sine größere $iannicr;fattig= 
feit nnb contplicirtere Sßeife ber 
Fortpflanzung finbet man Bei ben 
fangen, freiere 33fütr)en nnb 
©amen jprobuetren, toeit ^ier 
bie (Sntnücflung neuer, als Meinte 
§u tunftiger ©eneration Bebeutfa= 
mer Soften aBr/ängig öon einer 
öorf)ergctjenben ^Befruchtung ge= 
macr)ttt>irb, mo§u bie Statur hie- 
bet* Organe (Raffen mußte* £)ie= 
fcS SSefrudjtungS - unb Weimers 
gan ift bie 23 lü 1 1) e, bereu große 
23ebeutung als ©ef djtecrjtSs 
er gan erjl burdj bie mitroffo= 
pifdjen $orfcr)ungen neuefter Qnt 
öerftänbücr) geworben ijh 3e 
nadjbem in einer 33tutr)e männUcrje unb ttei&tidje Organe 
öorfyanben finb ober Beibe gefdjledjtltdjen Organe in üer= 
fcr)i ebenen 53(ütt)ett ftet) barftetten, bie nun trieb er auf 
einem (Stamm ober auf au3fcr)tießücrj männliche ober tr>eiB= 
üerje ^flan^neremplare öert^eilt fein tonnen, Ijat bie 33o= 
tanü bie Blüfyenben ©eftäcfyfe eingeteilt* Setradjten nur 
eine 23lu£t)e, ttetdje toeiBlidje ober männtic^e Organe in 




Big. 81. 



5ßicrtcr 23rief. 



209 



ftct) 6irgt , um baran ba3 @efd)lecrjt6le6en in [einem ©anjen 
öorfteftig gu macfjetn 9J?an benfe fiel) eine fofäje Stütze in 
i^rcr Sänge fenfredjt burdjfdjnitten , bann irirb fte fcr)ema= 
tifer) fo jufammengefe^t erfreuten, ftie $ig. 82 öerfinntic^t» 




Sifl. 82. 

3nABC fmb brei 8fot* 
men öon 33lut$en ge$ei$net, 
ttie fte in ber Wlatux öorfoms 
men unb SSevanlaffung für bie 
SSotanifer geit-orben finb, bie= 
fetten in^fypogtyne, !p e r u 
gtyneunb e£igi;ne SSlüffyen 
einjut^eUen , \va$ fogleicr) öer= 
ftänbficr) Serben ttirb» £)er 
Z^di a nürb getvo^nlicr) bie 
23tütl;enare genannt, an 
tr-eldje bie anbeven Steile, 
bierfad) unter einanber georbnet, ftd) fcefeftigen. £)iefe 
Steile fmb nichts 2mbere3 , aU mobifteirte 33(att6ilbun= 




ftig. 82. 



210 Vierter »tief. 

gen, öon betten bie Beiben äußeren b c §ur FrudjtBilbung 
nityt mit Bettvagen, beöt)alB and) Bei ben gefdjled)t3lofen 
23lütl)en nie fehlen uttb Bei gefdjledjtttdjen 33lütf?en nidjt 
fetten gar nidjt »orljanben ftnb. <Sie geBen ber SMüttje äu* 
ßere Form unb äftamtidjfaltigfeit, Bitben .ftetdj unb 
trotte unb Serben be§t)alB attd) ^etc§= uttb Grünen- 
Blätter genannt* SÖcfentlidj für bie gef$tecr)ttidje 23ebeu? 
tung ber SBlüt^e ftnb aBer bte Betben inneren ober öfteren 
SStattBitbungen d e, treibe bte 23otanifer, nm bte formelle 
3Äobiftcation be8 SBlatity$VLß gu ftejei$nen , and) @tauB= 
Blätter unb Fruchtblätter nennen, bie nur aBer t)ier, 
ber aligemeinen SSerftänbltd)!ett wegen, mit bem getoftljns 
ticken tarnen, nämtidj d ©tauBf äben unb e Frudjt* 
Behälter ober ^ruc^tfnoten mit ben fteiBtictjen (Sm£fäng= 
niforganen, bem (Stemmet ($iftitt), Be^eidjnen motten» 
3e nadjbem wie nun bte Qlre a ftdj $u ben biet: 33tütt)en%i= 
ten fcedjätt, tyai man bie Sölüt^e, bereu äußere Form aucfc) 
baöon a&^ängig ift , unterfdjieben» 3ji bie 2tre fegetformtg 
geftattet, wie in Fig* 82 A, fielen bie Oier Steile: Äetcr> 
fronen = (StauB = unb FrudjtBtatt unter einanber, fo 
baß bie FrucrjtBtätter alle inneren 23lüttjentl)eite, toetdje ftdj 
auf ber 5lre Befinben fönnen, umfcr)ttej?en , fo tyetfjt bie 
23tütt)e unterftättbig, hypogyna; — ift aBer ber untere 
$f)eil ber Qlre fo gehoben, baß er einen Oling um ben mitt= 
leren Äeget Bitbet , ber in ber 23tüttje all (Stemmet OßijHll) 
gilt, unb werben baburcr) aucr) bie brei unteren Plattformen 
auf gleiche &ofy geBradjt, wie in F'ig* 82 B, fo fyi$t bie 
35tütt)e umftänbig, perigyna; — crt)eBt ftdt) aBer biefer 
Ottng über bie Qtren=8fci|e unb treten bannt aud) bie S3latt= 



Vierter 23rief. 



211 




tljeile über biefelbe ljinau$, n?te in $ig. 82 C, bann f)ä$t 
t>ie S3(üt^e überftänbig , epigyna. — 

SSerlaffen Wir je|t biefeg fct) em a tif er) e 23ilb unb be= 
trachten eine 33lütf)e, n?te fie fidj in ü)rem auSgebtlbeten 
natürlichen Bufianbe barjietlt, fo unterfdjeiben wir an 

ber 35lütt)enare , bem (Stempel, 
mehrere Wichtige £beile* 3n $ig. 
83 t)aben wir eine fenfiec^t buref^ 
fcfyüttene S3lütt)e oor uns , unb 
§war: a Hetzblätter, b Jlronen= 
blätter, c (Staubfäben, d $ijtiu 
ober (Stempel«. 9ln btefent le|te= 
ren, beraul bertlmbilbung etneS 
SSlatteS ^erborgeljt, beffen 9tän= 
5'S- 83 - • ber fid) einwärts biegen, ber* 

warfen nnb beffen mittlerer 0cerb §u einem längeren «Stiele 
fortrtiäcr}ft, unterfd)eiben wir mehrere Steile, 
ebenfo wie an ben (Staubfäben* — Stg* 
84 [teilt ben fenfredjt in feiner 9J2itteburcr;= 
fdjnittenen (Stemmet öor. 

2ln btefent unterf^eiben wir brei Steile, 
a bie Sftarbe, b ben ©riffel ober 
<&taubxv?$, c ben $rucr)tfnoten, in 
Welchem bie (Sier ober beffer gefagt bie 
@amen£noS£en befeftigt ftnb» tiefer 
93hittjenftentyel fann, je naef; ben $f(an= 
jmgattungen, fet)r öerfdjiebcn gehaltet fein; 
entweber in einfacher ßaf)l ober me^äfjlig, 
ober mehrere ©riffel ftnb mit einanber öer* 

14* 




m- 84. 



212 



Vierter ©rief. 



toacr)fen, bte OcarBe fann mannigfaltige ©ejlatten barBie= 
tett, tüte ixtit* biefeö leicht ftnben , toenn tolr nur eine 9teit)e 
mannigfaltiger SSlumen mit einander dergleichen» 

3ludj bie (Stau Bfäben (8» ig* 83 c) Bieten »erfctjiebene 
£t)eile unb and) mannict)facr)e formen im ©anjen bar. 3n 
fo*genber3eicr)mmg($ig*85) ftnb brei formen au$ öerfctjtes 

benen 25lumen bargeftettt, tr>o aber 
bie einzelnen, tuefcntlictjen Steile, 
iüenn aucr) anberS geftaltet, fiel) 
hrieberfyofetu 3)cr oBere fnopf- ober 
f olBenförmige $$etf a l;ei£t @ t a u B= 
Behälter ober Qtnt^ere, meil 
fein 3nt)alt ber Bcfnnnte S3lütt)en= 
ftauB ift, ber untere, Balb mel)r 
ober Weniger fabenförmige £t)eil b 
hrirb bor$ug§u)eife ber^aben ge= 
nannt* 9iucr) biefe (StauBfäben ftnb 
in ben werfet) iebenen S31umenarten 
mannigfaltig an ßaty unb ©eftatt* 33etanntltdj machte 
£inne bie ßafyl, ©teflung unb £änge berfel6en §u einem 
nncrjtigen Stöerfmate feiner Ätaffiftf ation 5 oft jinb fte mit 
einanber i>ern?ad)fen , oft bcrfcr)ieben gefteftt unb taug» 

$)iefe Jlenntnij? ber einzelnen 33Iütf)entf)eite mufte bor= 
l)erget^en , um ben ^ortyftanjung&projef? ber Blu^enben 
^ffanjen, ben bag Sflitroffop Verriet*), richtig §u öerfte^en. 
Gine grofe Dtofle fylelt tyierBei ber aSfüt^enftaub , Rotten 
genannt, freierer in ben $lntf)cren (Sfig* 85 a) enthalten 
ifi* £)em unBeftaffneten Qluge erfetjeint er nur aU ©tauB, 
enttoeber fcon gelBer, rotier, Brauner, grüner ober violetter 




gl«. 85. 



53ietter 23ricf. 



213 




m- 86- 



%axbe — ber tt>ie ein $ubertr>ölfrr)en ben oberen $$dl bes 
<Staubfäbcr)en3 Bebecft unb bei ber 23eiül)rung an ben §tn= 
gern I;aften bleibt. Unter bent SWifvoftope erfdjeint berfelbe 
aber afS unjafyltge flehte Betten, bie einen natürlichen 3)urdj= 
meffer, je nacr) ber 23lumengattung oon y 30 o — V20 ^inte 
()aben unb ma^re ^ortpftanjunggjetlen finb, bie bei ben 
üerfcrjiebenen fangen aucr) oerfcrjiebene ©ehalten l)aben. 
;ig. 86 ftellt folc^e ftar! vergrößerte itör^er be3 2SIüt^en= 

ftaubeg öon einigen ®etr>äcr)fen 

bar, ftoran man erfennt, baß 

ifye ©eftalt nict)t fo einfacr) ijt, 

aU man glauben follte. 2)tefe 

33liitt)enftanB=3ettcc)en entroicMn 

ftct) in ber 5tntt)ere , bie nämlict) 

ein ©flauer) ift, tt>etcr)ei- im ßu- 

jtanbe ber O^eife aufbringt unb ben 3ni)alt ^erauSftdubcn 

läßt. $tg. 87 geigt eine folc^e 2lntf)ere, rceldje ge*>ta§t ift, 

in einer ftarfen SSergrößerung. 

3)ie Dcatur r)at nun bie ^eftinu 
mung getroffen, baß biefe $otten-- 
geUc^en auf bie D^arbe be3 (&tem= 
£el3 fallen follen unb beg^atb 
fte^en bie ©taubfäben aud) meU 
ften3 fo um ben ©riffel ^erum, 
baß fte ifyrcn (Staub leicht auf 
bie 9carbe fallen laffen Tonnen. 
@3 giebt aber auef; 33lütl)en, in 
benen bie ©taubfäben fo furj finb, baß \k bter)ocf)ftct)enbe Üforbe 
nicr)t erreichen, ja e0 giebt öiele ^ftanjen, wo bie S3Iütr)en 




5iS- 87. 



214 JBiettet ©tief. 

ber 5lrt gefonbert ftnb, baß ein S^eil-itut bie (StauBfäben 
(männliche SSfüt^en) , ein anbetet, $$ett nut ben (Stempel 
(toeiBlicfyc SSlütfjen) trägt unb gtuar enthebet auf einem unb 
bemfelBen (Stamme ober auf §tt>ei fcüttig ifofirten (Stämmen. 
«§ier ift bet UeBergang be3 231ürt)enfiauBeg auf bie 9krBe 
erfdjroert, aBer bie %latux l)at bafiit gefügt, baß bemtodj 
bie SBebingung ber Fortpflanzung erfüllt toirb, inbem fie 
ben SÖinb §um Präger be3 leichten 33lü%njtauBe8 gemacht, 
bann aBer au<fy burct) ben 3nftinft getoiffe Snfeften, na= 
mentlic^ bie dienen, getrieBen $at, ba§ UeBertragunggge- 
fcB)äft §u erfüllen. Snbem biefe nämlid) s>on JBlüttje ju 
331ü% fdjtoärmen unb ber ftruc^tftauB fidj an ifyren deinen 
anfe^t , ftreifen fte ityn auf ber SBlüt^ennarBe nüebe,rnaB unb 
»ermitteln bamit ben SSefrucfjtungSaft ber $ftan§en. 

SBiö fo tr-eit, baß ber Rotten bie SftarBe be6 33(üt^en= 
jtem!pel6 BeftäuBt , limnen toir ben %i t mit Bloß en klugen 
Verfölgen $ — nun aBer Beginnt ber intereffantefte £|eil bie= 
fcS 9lf te8 , ben bie Sftatur in bie unftdjtBaren ©renken beö 
fleinften Olaumeö Barg unb ber erft in neuerer ßtit burc§ 
gute 3ftifroffope giemlidj fcollftänbig enthüllt mürbe. 

9J?an backte fidj nämlid) ben ferneren $ro$eß ber S5e= 
frudjtung giemtidj nnmberBar; man feBte Bis öor einigen 
Sauren in ber Meinung , baß bie Seltnen beö 95lütl;enftau= 
BeS auf ber 0latBe $>la|ten, i^ren feinen 3n1)alt ergöffen 
unb baburdj einen folgen 0W$ auf ben (Stempel augüBten, 
baß in beffen Folge bie (Ster (Samenlno^en) im FrudjtBe= 
galtet au$ intern (Schlafe erfragten unb il)re Fortenttticf* 
hing in (Samen Begönnen* — 2Öie gefagt, biefe lounberBare 
2tnnaf)me erklärte nichts, Ir>e0tyaf6 bie SMroffopifer ftdj 



SSiertet »rief. 



215 



Bemüt/etcn , bm 95licf in bie ffeinften 9xäume beS (Stempels 
^u fdjärfett unb ben 93efrudjtimg6aft evfal)vungömä§ig aufs 
juflären. 25iefe mür/eo ollen $orfcr)ungm rourben mit üBer= 
rafdjenben Otefuftaten Belohnt unb ba r)at ftcr) benn folgen* 
beS t;erau6geftel(t : 

(So rote bte $ollen£ellcr}m auf bte Üftavfce gefallen ftnb, 
ger/t in t^nen fetBft eine auffallenbe ©eiteren troicHung 
öov? fte fdjroeflen junädjft tivoa$ an unb an einer ©teile 
roädjft ein fabenfttrmiger (Sdjlaud) r/eröor, bei*, ba jebe 
^ollenjelte au§ groet häuten Befielt, oon benen bie auf elfte 
meijt fleine £)effnungen f)at, in folgen fällen au3 ber Oeffs 
nung ber 5lu$enr)aut buvdj fcf)laud}artige3 ǤerauSroadjfett 
ber inneren , feineren ßetlent/aut geBifbet roirb* 3n fttg. 88 

r/aBe iä) j. S3* bie ßelfcrjen 
öom 25(ütl;enjtauBe einer 
£)enotr)era ftarf öergro= 
fiert* 9J?cm ftet;t a biefe(= 
ben mit ben ir)nen eigenen 
Öeffmingen ber äußeren 
8*8« 88 - <§aut, roo Bei b Bereite bte 

innere <£>aut aU ©flauer) r)eröorroäcr)ft 33ei c fter/t man bie 
OSlütr/ettfiauBjellen üon S3fumen au§ ber klaffe Syngenesia, 
roo bie äußere 4?aut neBen ben Öeffnungen norij fhtdjel* 
artige Sfortfafce f)at* 

2Son ben auf ber SftarBe liegenben ^oUen^eUc^en bringt 
nun ber fortroadjfenbe (Sdjtaudj in bie 3^iW e tträume ber 
SftarBe unb jroifdjett W $afern be6 ©riffele ein, brängt ftct) 
ganj r)inburd) in ben Sfrudjtfnoten unb beffen @amenr)ör;te 
unb tritt fogar in baS dt , bie ©amenfnoSpe ein» JDiefe 




216 



Vierter 53rtef . 




leerere iji tton ber Statur ganj ba$u getaut, bem Rotten? 
fd^laudje (Eingang $u geftatten, benn Betrauten nur ein 
fold^eö <Samenrni3§£cr)en , nüc baffere im $rucr}tBel)älter ber 
@atnent;c^le beS (Stempels angeheftet ft|t, fo geigt e§ tter= 
gröfert folgenbe ©efhlt unb (Sonjtruction. $ig* 89 jlellt 

bie 6amen!no^e in if;rem 

fentredjten 3)urcr)fdjmtte bar 

unb an if)x unterfdjeiben toix 

a ben Xfyit, fromit fie an 

ber -Sanbung bev^ruct)tt)öc)Ie 

Befejtigtifl; b iflber3)htnb 

ber ©amenfno^e, geBilbet 

%\q. 89. burcr) ein auf ere§ füllen; 

Blatt c unb ein innere^ d, tteldje ben «fteimfad: e um- 

fdjliefjen, ber lieber in fetner 9ftitte ben Äe im fern f 

Verbirgt* — 

$)er Bis ^ier^er gelangte $oftenfcr)laudj tütt nnn in 
ben 9ftnnb ber ©amenfno^en hinein, BaB/nt ftct) ben SSeg 
an ben «fteimfact, an beffen SBanb er fic§ unmtttelBar anlegt 
unb inbem er l)ier feine £efruct)tent?e ftlüffigfrit enboSmotifd) 
aBgieBt, regt er ben im inneren beS JteimfacfeS ru^enben 
Jtern jur GmtrmciTung als ©amenforn an, btö nun im ret= 
fen ßwfianbe bie $rucBt1)o1}le, freiere, tr-ie Befannt, troefnet 
unb aufbringt, öerlüfjt , um , in bie (Erbe gefegt , eine nene 
SßfTan^e $u Bilben* SBenn rotr eine 23lüt1)e nehmen , freiere 
Bereit! eine ßnt lang BefiänBt ifi unb wo bie $oflenfcr)läncl)e 
Bereit! in bie $rud)tf)üfyle beS (Stempel! eingebrungen jinb, 
bann Bietet ein fenrrecr)t burcrjfdmittener (Stempel unter bem 
SJtttroffope folgenbe %n]id)t bar» ftig- 90. 



SSicrter »tief. 



217 




ff ig. 90. 



<£>tet fefyen tt>tr a bie 
SRarBe, b ben ©rtffei, c 
bie ©amenfö^le mit ben 
©amenfno&pen, 3Me $ol= 
lenjettdjen d d d t)aBen ttyre 
(scr;läucr;e burdj ben ©rif= 
fei gebrangt unb ftnb in e 
in bie ©amenfnoöpett eins 
gebrungetti £>iefe3 (Sin= 
bringen ber (Scrjtändje ijt 
mit einer großen Aufregung 
beS 23lütr)enleBen§ oerBun* 
ben, bie oft, §♦ 23. Bei 
Arum italicum, buvd) fc 
l)i|ung roa^rnet;moar ift, 
roa0 burcr) ftärfere 5luf» 
nannte üon Äo^enfaurc 
nnb baburcr) Bettirften leB= 
öfteren 93erBrennung§£ro= 
§ef Betrifft trirb. 

23i3 §um (Einbringen beö 
<Sd)laucr;e§ in ben J?noS= 
^enmunb, Bi§ an ben «ftetm= 
faef, roar biefer intereffante 
SSefrudjtungSaft ber ^ftan^ 
jen genau BeoBadjtet roor= 



ben 5 man far) in ben $oftenfcr)fä'ucr;en bie öom $otten$ett= 
cr>n au3roacr)fenben J!anälcr)en, §nr ^ortleitung be£ Befrucr> 
tenben ©toffeg in bie Jteim;2ftünbung hinein 5 alfo Betrachtete 



218 



Vierter 23rief. 



matt bie (Staufcfäben aU bie Präger beg tttätttt liefen ^ßiin- 
jitoes unb nannte 23{ütf)en, toetc^e nur allein ©tau&fäben 
enthalten, männliche SSfüt^en* 3n neuefter 3"t ftnb 
aber öon namhaften ^orfdjern 95eo£a(r)tungen gemalt roor= 
ben , bie, fal(3 fte jtdj allgemein Detr>af)rt)eiten foftten , eine 
gcuntidje Umgeftattung ber Btör)evtgen 5htftdjt öon ber männ= 
liefen QSebeutung beö 23mtr)enftaU6e3 jur $o(ge J)aBen mixp 
ten. (§3 rüirb nämticr) Behauptet, bafjbie^oHenfdjläudje nidjt 
altem Bi§ $um ^etmfade be§ (SieS (©amenmogfcen) gelang; 
ten , um btefem ben Befru^tenben (Stoff ^umleiten , fonbem 
baf$ fie felBft in ben Jteimfacf einbringen, inbem jte 
benfetBen einftüfyten, unb bafi nietjt oo'm Meinte auS, 
fonbern in ber @£i§e beö ^oltenfcrjlaucr) e3, ber 

bon inn eingefiüttoten 
jteimfaefe umfdjtoffen 
rcirb (affo an ber äu= 
$eren S'Iäcfyebernun 
eingeftüftoten Äeimfacf * 
ftefte) , ber Jteim unb 
(SmBrtyo be§ ®amen§ 
entftänbe* liefen 93e= 
oBad)tungennäct;tt>ür= 
be baS 23ilb ber S3e= 
frudjtung fict) fotgen= 
bermafjen barjtetten» 
91* 
£)er $oftenfcr;lau$ 




Bis. 91. 

a tritt in ben $hmb ber (SamenfrtoSbe, brängt ben 
Jteimfacf in b na$ 3mten unb, 



ttne *yig, 



91 öer= 



S3ietter «Brief. 219 

ftmtltdjt, entrcicMt in feiner auf elften <S:pi|e ben 
jtetm c. — 

<£ierburdj Befommt bie gefdjledj tti&jt QSebeutung ber 
^pftanjtidjen ^ovtyftanjungSorgane eine gerabe entgegengefe|te 
SBebeutung, Söurbe [eitler ber 23{ittl)enftauB aU Präger beg 
männlichen 23efruct)tung3ftoffeg, ber (Stempel bagegen mit 
feiner (B'ifybfyc aU empfangenbe3 , meiBIidjcS £)rgan Betrags 
ttt, fo muffte nad) ber neuen SSeoBadjtung bie 2lnt()ere be3 
(StauBfabeng al3 (Sierflocf , jcbeS ^oHenjettc^en aU Gn, ber 
©riffelfanal al$ (Streiter, bie ©amenin og^e aU ©eBärmutter 
gebeutet werben» £)er SßottenfdjIau$ märe bemnadj ein öer* 
tängerteö ^jTanjenei, metdjeS auf ber 9?arBe burdj bie t)ier 
Befmbtidjen Prüfen einen männlichen 3Sefrucr)tung3ftoff em= 
^fangen fyätte, unb bie SftarBe müßte begtyalB männlidje3 
Organ fein* 

2)iefe neuejte 5lnftdjt finbet öiele ^In^änger, fte Bietet 
nocfj baburdj einen intereffanten 23ergtetdj bar, baß biefe 
£f£an§tic(je 3wgung $le5nlicr)feit mit ber einiger 3nfeften= 
orbnungen tyat, nament(id) ber ©c^tu^f = unb ©aUme^en, 
beren (Sier eBenfatt3 Tanggeftielt finb unb ber GmtBrtyo ftdj 
audj in ber auf elften @^i|e be3 ©djlaucf^ entmicfelt. 5Die 
3Ser^anb(ungen üBer btefe neue £t)eorie ber SßftanjenBefrud^ 
tung bauern in ber 2Ötffenfcr)aft nod) fort unb mir muffen 
beS^alB biefen TO ber Statur , ben fte bem tTeinften Oxaume 
anüertraute, nod) alö unentfe^ieben Betrachten, — 

SBenben mir unferen 93ftcf i^t in bie £)rganifation ber 
t^ierifd)en Sftatur, fo Begegnen mir nidjt mettiger einer 
9^annic^fa(tig!eit üon formen unb 23itbung3aften, me($e 
fämmtUc^ auf bem £eBen ber ßdk unb tfyrer ^ortentmitffung 



220 Eiertet »rief. 

berufen. <&ai)en mir im Sßftcmgenreidje fafl nur neoenem- 
anbevgerett)te ßtüm einen ifofirten ober fummarifdjen 3btgs 
bruct gewinnen , fanben mir nur menige Selten mit fr>e$ifU 
feiern ßfjaralter, mie $. 33«. bie ©tarfe» ober (£§lorofcf$lU 
ober polten- ober «fteim^elie , trafen mir in ben ®efä§= 
«Öoljs 33afU unb 9ftarfgeBiIben ber $flan$en immer nur 
nädjfte Sftetamotyljofen ber ßtUtn an, fo eröffnet unS ba= 
gegen bie tt)ierifcr)e 9catur eine grofie SftannidjfaltigMt öon 
BeltenöerBinbuugen unb fpe^ififc^ett ßeHendjarafteren. — 
Um biefe §u finben, motten mir bie ©emcBe bei S^ierfor* 
#er3 unb bie in feinen ^lufftgfeiten öorfommenben formen 
oor unferer ^Betrachtung öorü6erge^en laffen, moBei mir 
redjt eigentlich bie fletnjien {Räume mifroffo^ifet) erteilen 
muffen, ba bie Statur im tt)ierifd)en Organismus il)re^orm= 
demente noer) kleiner unb §arter gebtlbet f)at, als eS im 
^ftanjenorganiSmuS ber galt ift* 

33ermeilen mir §unäd)(t Bei benjenigen ßtVLm , meiere im 
auSgeBitbeten Organismus ber ^iermelt in Blei Ben ber 
3eKenform angetroffen merben, fo ^aBen mir biefelBen, auf er 
in ben fd)on früher bargefle'tften ($;!pibermiS = unb ($pi= 
t^eliumj eilen (»ergl. 3» 23rief, ftig* 46, 47) unb ben 
gleichfalls fct)on ermahnten (Samengellen ($ig. 50), 
oorjugSmeife in ben organifdjen Ötfüfjtgfetten gu fuerjen , mo 
fie fict) atS Heine, mifroffo^ifdje Äörperdjen fdjmimmenb 
oorfinben* 3n ben fefien ©eBifben §at bie ßdk, BiS auf 
menige ^uSnatmten, ftcr) in {ftöfyrens ober gafergeftaft fort= 
geBtfbet unb (teilt baburcr) gerate bie eigentümlichen t^ie= 
rifdjen ©emeBe bar, 

2)ie djarafterijttfdje, fcefonbere ©uBfianj im Spiere, wo- 



Eiertet JBricf. 221 

burcr) ftcr) baffe(6e gan$ entfc^ieben oon ber $f(an$enlrelt un= 
terfdjeibet, ift bie 9c er öenm äff e, jener eigentümliche 
(Stoff, roelcr;er Gm:pfinbung unb 53eroegung , all 
ttnttturlic^e £fteaction gegen ben empfunbenen *Jxei$, 6eft|t* 
Spiere auf unterfter (Stufe, mögen fte audj nidjt über bie 
Urform einer ifottrten 3^e ^inau§ jtdj ausüben, ftnb 
nict)t^ Qtnbere», al§ üfteröenmaffe mit ben ct)arafrertfti= 
fdjen (Sigenfdjaften ber ßm^pfinbung unb 23emegung* 
3n tjöfjeren gieren fonbert ftcr) biefe 2J?affe als eine fyegifU 
fdje ?yorm öon ben übrigen Subfianjen a6, lektere, jt^m- 
fail§ nur Umtranblungen ber Urs0tersenmaffe unb bes^alb 
and) immer i^ren urfprüngftc^cn $üttf)eif an ben digen= 
(haften berfclben beibe^aftenb, bifferenjiren ftdj in mannicr)= 
fac^e formen , tua^rmb bie gum eigentlichen 9ceroenf;ijteme 
ftct) auSbilbenbe (Subftan^ öorjugStreife bie Gm^ftnbung unb 
35etr>egung repräfentirt , inbem afte Oxei^e ifcr jugeleitet irer= 
ben muffen unb fte bie jJteactton ber S3en?egung auf ein an= 
bere§ ©etilce überträgt, mefcftes man 2)iusfel nennt. 

$>a§ 9ceröenfyftem unterfdmcet ftcr) in feiner ftorm unb 
23eceutung in $toeifad)er $Qä]e. (Beine r)öcr)jte $oten$ 
unb £ebensnnc£)tigfeit Concentrin eS in gemiffen ßentralt^d= 
Ten, treldje man ©eBirn unb Otücfenmarf nennt, toat^ 
renb es> feine <£>errfcf)aft über ben ganjen Organismus baturd) 
öermittelt, bat; e§ öon feinen (£entraftbei(en feine, fabenför^ 
mige fogenannte 9ceröenfafem nad) aKen fünften beö 
Organismus ^infcnbet unb burd) fte feine 5ltnonen aus? 
füfcrt, n?äl;renb toieberum aus allen ©egenben beS £cibe3 
gleiche <yäbd)en nad) ben dentraüfyeilen laufen , um r)ier ik 
ßuftänbe ber oerfd)iebenen £eibesregionen ju rapr-ortiren- 



222 Vierter »rief. 

£)a3 S^eröenf^fiem i(t bemnacr) ein roa1)rer 3ttonarcr) be§ 
tr)ierifcr)en Organismus, ber auf ben 33 ar)nen feiner aug= 
laufenben, centrifugalen ftafern, gleicr) electromagnettfctjen 
$elegravl;enlinien , feine $enben$, fein Soften, feine Lotion 
in 33ilbung unb 33eroegung auSfenbet nnb auf anbeten, 
einlaufenben , centrivetalen Käfern von allen fünften feines 
JfteicfyeS 3ftittr)eilungen von Stimmungen, 33ebürfniffen, 
Dreien unb (Störungen empfängt, um barauf §u reagiren 
burcr) 33eroegung, 33 ilbungS trieo ober 33etr;ätigung eines 
9l6fonberungSorganS* 

£)a6 3Silb äm$ electromagnetifdjen Telegraphen rotrb 
un§ um fo met)r ba6ei vergegenwärtigt, roemt ruir erfahren, 
baß , eoenfo roie bort eine ger)eimni(j volle (Strömung be£ 
(SlectromagnetiSmuS von ber Batterie burcr) fortleitenbe 
£)rär)te aulläuft unb burcr) §uleitenbe £)räl;te roieber gurücf= 
ttfyxt (alfo im Kreisläufe einer gefdjloffenen föette) , auct) 
von ben (5enttaftr)eilen beö ÜfterVcnfyftemS au$ eine gef;eim= 
nifivofte (Strömung in ben centrifugalen 9cervenfafern nact) 
ben Veriv1)erifcr)en fünften fortläuft unb in ben centripeta= 
len Käfern gurüdM;rt* 9#an r)at biefe mtyftifdje (Strömung 
Innervation genannt, ol;ne ir)r 2Öefen gu fennen, boct) 
ijt fie , Wenn auct) in ir)ren (Srfdjeinungen mit bem (Slectro= 
magnetiSmuS verroanbt, boct) ein ganj anbereS ät'l;erifcr)e§ 
^luibum, fie r)at anbere SfolationSoebingungen, 
benn roär/renb eine feuchte Umhüllung ben electromagnetU 
fct)en (Strom axx$ feiner Sfolatton Dringt, $at bie feuchte 
(Sdjeibe, roorin bie Sftervenfafern eingebettet liegen, feine 
berartige Sirfung auf bie Innervation» 

£)ie l)öcr)fte 3njtan$ unb baS ooerfte Zentrum beS $er= 



»ierter «Brief. 223 

fcettfyfiemS , gleicrjfam ber @t§ toeS Sftonarcrjen im Organa 
muS , ifi baS (Sei) im — il)m gunäcrjft ift baS SRücfenmarf 
fein nücr;tigftc3 9Berf$eug, namentlich) in feinem oüerften 
Steife. 9We ßuleitungen unb Rapporte, welche bie centrt= 
fetalen Käfern olu8 ben »erfdjiebenen ^roötnjen beS £)rga= 
nt0mu6 $um ©e^irn fetten , fommen §um 33ewufitfein beö 
£e6en§ nnb cö tx>irb barauf mit 93etoufjtfein geantwortet 
burcr) Bewegung, 23ilbung§trie& ober 9l6fonberung. 2öie 
fönnte afcer ber ÜWonardj fict) um alle täglichen, deinen ßu* 
jlänbe feinet tfJeidjes ßemmmcrn, wenn er nidjt feine I;öl)e= 
ren £l)ätigfeiten baburct) gevftveuen fotlte? SDe^X;aI6 fovgte 
aucr) bie 0iatut bafür, baf bie alltäglichen ©efcr)äfte ber 
organifdjen 23erfaffung nicr)t für gewi^nttdj gnm ®er)irn 
nnb bamit §um 33ewu£tfein beS SefcenSmonardjen ra^ortirt 
werben, inbem fte UnterBeamte, ttnteroelwrben anlegte, 
Welche bie empfangenen ßuleitungen au§ ber nieberen 33er= 
faffung beg £eoen8 , bie e6en nur mit ber Öefonomie unb 
täglich ftdj wiebett)clenben SMrimgäforge unb Lieferung jit 
tr/un I;aBen , nacr) einmal erhaltenem pf)eren SÖtKen öer= 
walten* (Solche UnterBel) erben im Stoenftyfieme finb bie foge= 
nannten Cfteröenfnoten, ©anglien, welche bie au§ ber 
93ilbung3ftvt)äre fommenben unb bar)tn laufenben 9Revöen= 
fäben an gewiffen fünften umlagern unb in benen l)cct)ft 
War/rfcrjeinlid) auet) untergeorbnete Seiter il)r centrale^ (Snbe 
finben ober il)ren Einfang nehmen. @old)e ©anglien liegen 
namentlich im UnterleiBe unb §ux finb fte bie Wahren Uns 
terBer)örben für bie 3Serbauung , 5l6fonberung unb <Saftoe= 
reitung» (Sie laffen bie ßuleitung gum ©etyirn nidjt für ge- 
wöf)nltcr; in, bamit nidjt aufleben ^a^ort aus bem 23il= 



224 SSierter »tief. 

bunggteben ber Sftonarcr) , ba3 33emußtfein, mit s 3(bftcr)t 
barauf $u r)anbetn brauet , jic empfangen bie ßuteitungen 
au3 ben Legionen ber SSerbauung, ©ecretion unb (Srcretion 
imb antworten barauf burcr) orgcmifdje ©efe|bejtimmung 
unb 33emegung, ofme baß ba3 @er)irn 23emußtfein baoon 
r)at «£atte bie Ocatur bieg nicr)t fo meife eingerichtet , bann 
müßte baö %fjiit) fo auet) ber Genfer), immer an fein f8iU 
bung6leben erinnert werben, eg mürbe ifym ra^ortirt, baß 
biefer ober jener 3)armtr)etl ftet) ju Belegen , biefe ober jene 
£)vüfe@aft abjufonbern, bie ©altenbfafe je^t ir)ren 3nr)alt $u 
ergießen , biefe ober jene <8tette fanget ober Ueberftuß r)abe 
unb eö müßte auf alte biefe organifcr)en £eben3bebürfniffe 
mit SBemußtfein unb SGÖittfür öom ®er)trn au0 geantwortet, 
burcr) eine 5lction berfügt merben , mir Sftenfdjen namentlich) 
mürben gar feine ßnt §u r/ör)eren£ebens>functionen r/aben unb 
ftet6 ben!en muffen: \i%t mußt£)u ben Sftagen bemegen, im 
2Saucr)ft>eicr)el ergießen, bie ©afte Bereiten, bie Reifen burcr) 
ben ©ünnbarm treffen u. f* m, , unb baß babei rect)t oft 
eine folctje QIrbeit öergeffen unb bie £)efonomie be3 Sebenö 
in ®efar)r geraten mürbe, erteibet feinen ßmeifel» £>ie 
mict)tigen Functionen ber @erbfterr)attung entzog aber bie 
Dcatur baburet; ber SÖtflfür be3 $f;iereg unb 3#enfcr)en , ia^ 
fte bie ©angtien an bie ^ceröenbar/nen anlegte, melcr)e, ein= 
mal öom 23erfaffung3geifte bes> £ebeng unb öon ber Ctegie= 
runggtenbenj infiuirt, nur aU mtttenlofe, bfoS auSfü^renbe 
Unterber/orben bem 23i(bungs> leben £>orfter)en, bie O^a^orte 
nicr)t jum ©efytrn burcr)taffen , fonbern infiinftmäßig barauf 
reagiren unb nur einen allgemeinen, fummarifcr)en S3e= 
ridjt oom ©efammtjuftanbe tt)rer ^roöinjen an baö ®et)im 



Vierter «Brief. 225 

gelangen laffen, freierer al8 ©emeingefül)! Betrugt toirb 
unb , je naclj bem fummarifdjen 5lu§brucfe be6 organifdjen 
Meng, a(l ©efütjt öon SBofyffem ober Untoofytfein etnpfun* 
ben wirb. 91ur aufteilen, ttie eS audj im monavdjtfdjen 
(Staateber Sfalt ift, Brechen foldje cmtrtyetale ßuleitungcn 
burd? bie ©anglien In'nburd), menn ein heftiger £Äeij fie an= 
regte ober revolutionäre ^Beilegungen wnb 23erftimmungen 
einzelne Organe in ungewöhnliche Aufregung 6rac^ten 5 
bann wirb ba3 33ettmjütfem bauen Benachrichtigt nnb ee! ge= 
fc^e^en fcenmfite Oteactionen bagegen , wie ba6 in Jfranf^eU 
ten fo betttfidj ber ftali ift» 

Sßoburdj tmterfdjelbett ftdj nun aBer bie (Central or= 
gane beS 9ceroenfyftem3 öon ben teitenben S3a^nen, 
welche man fdjledjtroeg Heroen $u nennen pflegt? £)tcfe 
Sxage friert un3 in ifyrer erfatynmgSmäß igen ^Beantwortung 
auf etneg ber intereffanteften ©eBiete ber müroffopifc^en 
(Sntbecfungen im t^ierifdjett £)rgant§ntu3. UeBeratt ba, wo 
(Sentralmaffe »erlauben ift, ba oerrättj ftd) bie Stoenmaffe 
nid)t nur bem unBeWaffneten Qluge buretj ü)re graue $arBe 
unb ungefaferte ©truetur, fonbern auefj müroffo^ifefe burdj 
eigenffyüntlidje Bellen, SfteröenBlägc^en, welche 
bie Sfteroenfafcrn , bie eine Weifie Partie (;aBen , im ©etyirne, 
Otüct'enmarfe unb in ben ©anglien umlagern» — £)iefe 
97eröenjeUen finb ber toa^r^afte , formelle 2tu3brucf ber or= 
ganifc^en ©taatSbienerfdjaft , tüte man biefe im £oütifdjen 
Staate an ber Uniform ernennt — ü'Beraft, wo foldje 9^er- 
benjetten gelagert finb, ba beutet ba3 £eBen an, bafH?ier 
erneuere, emüfangenbe unb öerfügenbe 25efyorbe etaBtirt 
fei unb bem §u $olge finbet man biefe ßeUen bor Willem ^a, 

Stunde, 3Jiifvoffß^ifc^e «über. 15 



226 Vierter 93rief. 

iro atle Stooenfafern (bielleicr)t mit Wenigen 9lu3ncil)mm 
ber unteren 23egetation3fpt;äre) Qlnfang unb (Snbe finben, 
namftdj im © e t) i m unb o Be r en £ I) e i l e b c § 9t ü cf e n= 
mar ff 8, it>äf)renb ba§ leitete in feinem Weiteren Verlaufe 
bor^üglicr) ber <£> a u £ t ft a m m tjt , burct) welken bie leiten= 
ben <yafern nacr) atfert ©egenben be§ JlörüerS auslaufen ober 
Don bort gurücftVtjrenb $um @er;irn auffteigen — nnb bie 
©anglien als Waffen grauer Heroen 5 eilen erfcr)ei= 
neu, freiere ficr) an bie $afern auf it/rem 3Öege anlegen unb 
inelleicr)t manchen Stoöenfäbdjm ber 9Silbung3fpr)äre §um 
(Snb= unb Qlnfang^unfte bienen» Unter bem Sftifroffo^pe 
erfdjeint biefe graue, centrale 9fta ff e ber Qlrt, frie $ig» 92 
barftellt 

@ie finb Heine, unregelmäßige, 
meift ecfigc, l)er§förmige, aucr) n?ol 
in$ortfä|e berlaufenbeßeftcrjen, toeldje 
beutlicr) mit einem gellen «fterne, ber 
oft mieber Heinere in ftd) fc^lieft, unb 
5-13. 92. mit einer feinkörnigen , graurötr)licr;en 

glüffigtat gefüllt finb» 3l?re ©rüge ift fer)r »erfdjteben 5 eg 
gieBt grofe, tuetc^e im £)urcr)meffer ben 50* $r)eil einer 
£inie meffen, ft>a'r)renb anbere nur bie ©röße bon bem 100. 
Steife einer £inie erreichen. — Tlan nannte fte 2Sele= 
gunggBlä'6cr)en unb bie graue ®ubftm\$ ü6err)aubt 93 e= 
leg ungSm äffe, rcetl fict; biefe ßcüfytn ba, n>o fte ftcC) 
finben , immer nur an unb groifd)en bie feinen 9tooenfafern 
legen , ofyne jemals mit ilmen in einem feften 3ufammen= 
^ange gu fielen* S)tc gafern finb alfo nur öon ben Seilten 
Belegt, gleidjfam frie Uc £eitung3brät;te ber electromagneti= 




Vierter 33rief. 



227 



fdjm $elegra^en an i^rcn (Snbftunften ober unrevtoegS auf 
3nnfcr)enftationcn mit galöantfdjcn fKsppwcätßt in Söerütjrung 
fiebert* 3)te Serben fafcrn finb neun lief) aufüerji feine Otöt)r= 
cr)en, bie tyßdjjtotS eine £)icfe fcon y 20 o — V500 £inie fyabm 
unb im £e6en mit einer äuferft garten, burdjftcrjtigen #(üf= 
ftgfeit gefüttt finb, toelcrje fofort im Sobe gerinnt* ftig* 
93 a ftdit fo(cr)e Sfteroenri^ren in ftebeutenber 23ergröfierang 




15 



228 Vierter «Brief. 

kor unb man fter/t in b ein (Studien au§ bem (Sentral- 
tt)eile, tt>o ftcr) bie grauen Sfteröenjettcrjen an jle legen* 3m 
@er)irn, reo fte *>on biefer S3elegnng§;3 e ^ e ^ mfl ff e umlagert 
tt)re äufiere, fefte glitte, <Scr)eibe, rtict)t mer/r für/ren, erfcr)ei= 
nen fte im £obe geroÖr;nlicr) ^erlfdjnurartig , Steine, roie 
fte im SeBen rool nicr)t fein roerben, inbem ber im $obe 
fdjnefl gerinnenbe 3nr/alt bie §arten, ü;rer (Sdjetfce BerauBten 
Ctör)rcr)en roar)rfcr)cinIicr; öarifös öeränbert 3)tefc 9ccröen= 
rör)rd)en r/aBen noer) eine 2J?erf roürbigMt , rceldje un§ n?ie= 
ber an electrifcr)magnetifcr)e Leitung erinnert , ba$ fte näm= 
licr) aU anwerft feine Jlanälcr)en erfcr)einen, roeldje, jebe§ 
mit einer «Scheibe unu)üHt, ftcr) niemals s er 5 ro eigen, 
fonbern ununterbrochen öon ir)rem dentral= 
fcunfte feig $u ir)rem £erip r)erif cr)en ^nb^uhfte 
laufen 5 mögen fte aucr) Balb ju biefem größeren Stoenafte 
ober §u jenem untertt>eg§ treten, fte roerben nur §eittr>eife 
mit angefcfcloffen unb eingeBünbelt, um ifoürt ir)ren Gmb= 
unb ßt^pw^ft %u erretten» 3)ie Heroen, reelle roir mit 
Blofüen klugen im tl)ierifc^en «Körper fernen unb bie ftcr; öielfad) 
öerjtteigen , ftnb nicr)t3 Olnbeieg, aU große «Summen 
£ ufa mm engeBünb elter 0ler»en röhren, öon benen 
jebe ir)r eigene^ £eri:pr/erifcr)eS ßiel r)at, baS Bei mehren, in 
einem ftcr)tBaren Heroen jufammenliegenben 9^ör)rcr)en tuett 
auöeinanber liegen fatm. 3)aS 23err)alten biefer garten 
Otör)ren, öon benen jebe einem ifolirten, ununterBrocr)enen, 
electrifcr)en £eitungSbrafyte gleist, ftelTt ftcr) in einem ftcr> 
Baren 9toengeflecr)te g. $♦ fo bar, toie %i$> 94 üerftnn* 
licfyt* £)ie 9tof?rc a fann, oBgleid) i?fy bicr)t neBen ber 
dlbtyxe b liegenb, öon einem ganj anberen (Sentraltr/eile auS= 



Vierter SSrief. 



229 




ms- 94. 

gegangen fein unb §u gan# anbeten (Regionen laufen , aU 
b$ jte fann ganj anbere Functionen r)aBen ((Energie), nnb 
boer) liegen Beibe r)ier ge i t toeif e anf ir)rem Saufe neBenein* 
anber, tüie §tt>ei efectrifc^e $elegraür/enbräf;te , öon benen 
einer öon ^Berlin nacr) Jtöln, an anberer öon Seidig nadj 
Hamburg läuft unb toelcfye Beibe ganj öerfcrjiebene 2)ettefcr)en 
leiten, bennoer) Bei s DkgbeBurg bietjt neBeneinanber auf einer 
Stange laufen fönnen* — 



230 Eiertet »rief. 

OS biefc feinen 9?erbenröl;rctt nun an ifyrcn üußerften, 
frem centralen 9lugfoufä|punfte cntgcgcngcfc|ten Gfrtityunften 
aucr) nurHicr) cnben ober ftdj fd^ingenfövmig lieber umtue* 
gm, um auf anberen SOßegen lincber nact) beut (Zentrum %a= 
rücfjulaufcn , barüfcer tft man in ber SSijfenfdjaft $ur ßtit 
nod) ntdjt ganj im klaren, boer) gewinnt bie 3lnftcr)t öon 
ber n>evtyT;crifd)cn Dleröenumfctegung , fo baß affo anStau* 
fenbe unb jurücffe^renbe $afer eine ununter6rocr)cne £ei= 
tungSrö^re füllen , immer me§r Qlntyänger unb erfa(;rung§= 
mäßige 23eftätigei\ 

SHtrct; biefe ungeteilte unb ifolirte ©eftatt jeber einjel= 
neu Stoenri^re , tro§ bem , baß fie auf ü)ren SBcgen gnu* 
fct)en Urfprung unb ßicfyunft fo mannidjfadje ©cjfecfjte 
fcitben , nurb e3 nun erffärlidj , baß bie (Sm^fmbung jeber 
Heinften «ftöriperftcUc , §♦ 2ß. eiheS mit ber Sßafccffm'fce £e= 
rührten fünftes ber £aut, ganj ifolirt unb ^räcife gum 
©e^irn geleitet iotrb , benn jebe ^ertyfjerifdje (Stcüe tft buret) 
eine tfolirte, leitenbe 9?eröenrötj)rc im Zentrum, im ©ef)irn, 
reprüfentirh ßu biefem ßtucde muß atterbingS bie 9?atur 
eine außerorbent(icf)e 9J?cnge fofdjer £eitung3rüf;)rcr)en angc= 
legtH)aoen, unb baß biefe3 toirfticr) ber ^atl tft, (;at ba8 
äftift-offo^ entbeeft, tnbem bie Statur im f (einfielt 9taume 
bie garteftett ©eBilbe 51t ferjaffen nutßte. £Bie siele fotdjer feU 
ner 9?ett>enrot)rcr;en , oon benen ber 3)urcr)meffer $tt.ü(cr)en 
V200 — V500 SHnie fdjroanft, gehören baju, um er ft einen 
ber bünnften ftc^tBaren Heroen barjuftefteit ! &a§ Otücfen= 
mar! ift ber ^aufctftamm ber bom ©efyirn au^laufcnben unb 
ba^in jurücffe^renben öfters enrötn.*en, n?eld)er burcr) feine 
sierunbjttansig $aare afrlaufenber $(efte bie feinen Otttr>rcr)en 



Vierter Sricf. 231 

augfdjicft ober triebei fammett — betrachten nur biefe 48 
einzelnen ^ceröen^nmge, irelc^e öom Diücfenmarfe entfpringen, 
unb nehmen rtac^ öerg[eicr)enber (Sc^äfeung an, baß jcber 
ßiüeig bie $)icfe einer Duabrattmie fyat , fo enthalten attein 
fdjon bie 24 $aare 9tü den marf 6 neigen bie ungeheuere 
(Summe üon 4,320,000 einzelner ^erüenrbfyrdjen ! — 
3)iefe (aufen nur jum Dtum^fe unb ben ©fiebern, irabrenb 
bie übrigen £eibe3t(;eite ir)re 9?er£en birect com ©ef?irn er= 
Ratten 3 rechnen tote nun öon biefen 4,320,000 feinen 
9ioi)ra)en bie Hälfte ai§ austaufenbe, centrifugafe, bie au= 
bere <£ä(fte afö einlanfenbe, centripetafe, atfo üon öerfd)ie= 
benen £eri£()erifct)cn fünften nacr) bem ©el;irn jurüdtau- 
fenbe £eitungyrc{)rcr)ett, bann Serben allein fct)on auf bte= 
fem SSege buret) ba3 Otücfenmar! 2,160,000 :peri^erifd)e 
(Stellen im ®et)irn r^präfentirt 

2Ba0 nun bie Lagerung ber austaufenben unb §urücf= 
laufenben ^erüenrb^rdjen anbetrifft , fo ^at bie 9tatur bie 
^tnorbnung getroffen , bafi bie au§(aufenben möglich auf 
i^rem Sßege jufammentiegen unb ebenfo auc^ bie rüd(aufen= 
^m 9tüfyrcr)em 3)ee>t)a{b ift ein öom ©e^irne ober 9tücfen= 
marfe fommenber 9ceröenafi anfangt fcon einer ber (Summe 
feiner jufammenüegenben Otofyrdjen entfprecr)enben 5Dicfe 5 er 
nrirb um fo bünner , je me^r 5(efte er auf feinem Weiteren 
Saufe abgießt, b» fy. je mei)r 0H3l)rcr)en ftet) üon ber in\am- 
mengebünbetten Summe trennen , um i^ren 23eftimmung3= 
ort ju erreichen» (Sbenfo nehmen bie au§ ber Cpeript)erie na&) 
bem ©ef)irn jurücftaufenben Heroen immer met^r an 2)icfe 
in, je meC;r tiefte ^ineintreten , atfo je me^r au£ öerfd)iebe= 
nen Otegionen jtd) fammelnbe £eitung£röi)rcr;en §u einem ge= 



232 Eiertet «tief. 

tttemfdjaftttdjm 3£ege nadj beut @ef)irn gufammentreten* 
3ftan ftnbet be3t;al6 ganje Sforbenftämme mit bieten tieften, 
tuctc^e nur auslaufe übe, tmb lieber anbcre, treibe 
nur ein t au fenbe fR'ofjxfyxi entsaften, unb ba ba§ ficr)t- 
barfte unb borjügüdjfte $!)änomen ber au§ laufen ben 
Otötjrcfyen bie Setoegung, baö n)a!)mef)m6arfte $fyäno= 
men ber Leitung rücflaufenber Üto()rcr)en bie (£mbfin= 
bung ift, fo nennt man aJXc folc^c nur auslaufende dio^x* 
cfren enffyattenbe Serben : 33eft>egunge>nerben, unb alte, 
nur rücfhwfenbe 9xöfyrcr)en entt?aftenbc : ßmbfinbung & 
nerben* (8$ kommen aBer aucr) gemifdjte Heroen bor, 
mo freibe Wirten bon SRüfyxm neoeneinanber Hegen» Qlm (Snt= 
fdjiebenften getrennt üegen bie 33etr>egung§ = unb (§mbftn= 
bunggnerben im Saufe burcr) baö Otütfen marr\ 3)affel6e 
bilbet gtoet borbere unb §rt> e i Wintere (Stränge/ 
>r>e(cr)e burcr) eine graue, au§ ^erbenjeHdjen geftilbete 2Äaffe 
bon einander gerieben ftnb* OTe Serben ber Beiben b o r= 
bereu «Strange unb ifyrer fämnttlidjen gtoölf $aare au§= 
tretenber tiefte enthalten nur allein S3en?egung6ner= 
Den ober eine ungeheuere Summe bom ©efyirn auSlau= 
fenber O^rdjen , toal)venb alle Serben ber Hinteren 
(Stränge unb ber babon auStretenben ober richtiger gefagt 
eintretenben jtoßlf $aare Qiefte nur allein 6mbfin= 
bung 3 n erben ober nad) bem ©et^irae gurücflaufenber 
3tot)rcr)en entsaften» 9J?an fann ftdj babon reerjt augenfcr)ein= 
licr) überzeugen 5 benn burcrjfdmeibct man einem Spiere bie 
borberen Otücfcnmarf^uerben , fo §ört augenBlicflidj alle 33e= 
roegung in ben feilen auf, ttol)in jene Serben ftcr) berBrei= 
ten , toär/renb bie (Smbftnbung nict)t im 3ftinbeften gejtort 



Vierter «rief. 233 

tjl$ buvc^fcfjneibet man belegen nur bie Hinteren 9tücfen= 
marfgneroen , fo ift augenBHcflicr; bie (Sntyfinbung üertoren, 
or)ne baß bie 3Semegungg fär)igf eit ber emtofmbungertofen £ei= 
Bestreite aucr) nur im ©eringften unterBrocr)en märe» 

3er) fagte, baß 23emegung unb ©mpfmbung bie jMjtBar* 
ften unb n>ar/rner;mBarflen $(?änomeneber centrifugalen unb 
centripetalen #ceröenrbl;)rcr;en = Leitung feien» (S*3 gieBt aBer 
noer) anbere, f^ejifif^e auöftrömenbe unb einftromenbe 
Qlctionen, fogenannte Befonbere (Snergieen, mo§u bie 
9catur trieber Befonbere 9ceröenrör/rcf)en angelegt r;at* — 
(Sine aueSfaufenbe 9x5r;re, treffe burd) it)re öom ®er)irn 
auSgeftenbe (Strömung 9JhtSM6emegung B;eröorBringt, t)at 
nur aftein biefe (Energie unb fann nichts Ruberes Behnrfen* 
dagegen gieBt e3 aBer aucr) Otor/rcr)en , bereu innere (Btxb- 
mungen anbere fye^iftfdje Lotionen Vermitteln, bie $. 33* 
bem organifcr)en £au3l)alte beg £eBen§ oorfier)en, bie c^emi= 
fdjen, ^^jt^^Weu unb ^ptafttfct)en , ber SB titfür unb bem 
SBiffen be3 Snbiötbuum endogenen unftcrjtBaren (Elementare 
Beiregungen Be^errfc^en unb leiten, bie, gemiffermaßen öom 
©ebanfen ber animalen Dcatur burd^auerjt, ummterBrocrjen 
unb in ger/cimnißöolier $eviobicität ben öfonomifc^en £e= 
Benöfreiö Beljerrfdjen* @ie ftnb namentlich üon jenen © a ng= 
(i e n umlagert , treibe au3 DceiüenjeKen geBilbet , eine bem 
©er)ira untergeorbnete centrale 33ebeutung r)aBen unb , ot/ne 
alle (Einzeln!) eiten beS £3ilbung3leBen3 an bag @er)im, ba3 
Organ ber Bemußten (Sm^fmbung unb Q3emegung, §u Bericr)= 
ten, bem organifcr)en ^au^alte erfüf^lenb unb reagirenb 
öorfter)en* — QlBer noer) anbere Gmergieen finben mir aucr) 
im Bemußten £eBen ber Stoenleitung* @o r)at ber <§er)nero 



234 Vierter «Brief. 

mit feinen un§äl)ligen au3 = unb einlaufenben £eitung3rof)r= 
d)en bie fpegififdje (Sigenfdjaft , alle 9tei§e al6 £i$ t ju em= 
pfmben; Unb wäre er audj in einem bunfeln Otaume, jeber 
9tei$, mag er mec^anifd) bnrcr; ©rucf ober SSlutanbrang Ver= 
urfad)t Serben, er iirirb bie $um ©eljint leitenben 9cerven= 
ro^rc^cn trrttiren unb bie (Smvfinbung v o n £ i dj t Bennr= 
fen, niemals aBer (Sdjmerj Vermitteln Tonnen* @o 
lann jeglicher Oteij ber @ef;ör = ober Otiecr) nerven, aucß o^ne 
(Sdjal( = unb ©erucfyftoffe, in biefen 9to§rd)en nur bie ßm= 
Vfinbung Von (Schall ober ©erud} t)ervorBringen , Betannte 
$i)anomene, Welche man fuBjeftive @innesemVfmbun= 
gen $u nennen pflegt. ©urdjfdmeibet man einen Q3etoegung3= 
nerven, einen (setmerven, fo wirb feine <2vur von «Sdjmerj 
baBei §um 23ert?u^tfeiit gelangen , es» wirb Bei elfterem nur 
Kimmung , Bei (euerem nur momentane £icr)temvfinbung 
unb barauf 3)uwfell;eit bie ^ofge ber SBerlefeung fein. — 
3n biefen ©inne^nerven muffen aBer aucr; centrifugate9UVl)r= 
c^en liegen, welche t^re au3 ftr ihn e übe Leitung nidjt 
burdj ftcfytBare ^Bewegung auf ern , benn bie 2Setoegung0ner= 
ven laufen auf Befonberen 23afynen §u 51uge, Ot)x n\ 2Ö(nn 
toir in ©ebanfen, ßerfireuung ober ©c^läfrigfeit ein 33ilb 
ober eine Sftujif an une> VürüBerget)en laffen, fo empfangen 
®c^s nnb @el;ornerven in bem X^eile. il;rer centrivetalen 
sRb'fyrdjen aKerbingö ben fve^iftfe^en ültt$, aBer unfer 23e-- 
muftfein 1)at Mne Beftimmte, flare ©orftellung von 23ilb 
ober Sftttjtf« 3e|t werben wir aBer aufmerffam , richten un= 
fere ©eifte§tl;ättgfeit barauf, 23ilb unb %flu\it werben unö 
verftcmblid) , ba§ Qluge Bekommt einen leBenbigeren QluS= 
bruef , ba§ Jöfyx fcfyärft ft$, alfo mußte vom ©e^öre au§, 



Sierter »rief. 235 

auf rem 33ege ber centrtfugaten ^eitungsroBrctjen, eine Strö= 
mung nadj Qluge unb £>$r fortlaufet! , bie feine ftdjtfcare 
^Bewegung , wo( aBer größere (Spannung ber ©emeBc i?erur= 
fadjte , bereit dttfuitat mir gen? öfmücr) 5( u f m e r f f a mf c i i 
nennen, £iefel ©eifinel wirb t§ erHären, wie öerfdjiebm bte 
fpe$ififcf)en Strömungen in ben baju BefonberS qualifictvten 
9taenror;rcr)en fein tonnen, oBgfeicB) biefe, auf er »erfdjtebes 
ner 2>icfe unb ftävfynt, feine auffaHenbe formelle Unter* 
friere Serratien* — 

SR'aft X;at bie grauen 9fer*>engettti}en in Summa aud) 
wot Belegung 3m äffe genannt. &k}z ßeUmmaftt, 
rvdän in ©er/im, Ocücfenmarf unb ©anglien, a(fo ba 7 wo 
eine Bufettung empfangen Uttfc eine Oteaction geWecft Wirb, 
bte burd) laufenden ober enbenben 9ceroenror;rcr;en nur um= 
lagert, al}o nur Berührt, oerr)ält ftcr) ju ben £ettung3roljrs 
cr)en eBenfo mie bte gafcanifcr)e ^Batterie ober ber Scr)[ief5ung3z 
braBt ju ben leitenben S)r<Ü)ten ber electromagnetifd)en %dt- 
grapsen. Sit oiefen ßeüfym fdjeint bie fhomenbe 3~nner£a= 
tion erzeugt $u werben, fte ftnb bason erfüllt unb gelaben, 
wie el~ectrifd)e gftafdjen* — (Sine p er ipB) er if crje 3w^itung 
Bringt fte in i>ermef;rte Spannung unb biefe entlabet ftcr) 
bann auf getriffe entfprecBenbe auefaufenbe £eitunge>rör)ren 
nad) einer Beftimmten Stattf. 9cur ungeWoBnlicr)e, Beftige 
ßuleitungen (Gmpftncungcn) tonnen eine erplefuv Gnt(a= 
oung auf weitere ©nippen oon auylaufenben OtöBren (33e= 
Wegungyneröen) §ur fyolge BaBen, woraus ftcr) 3. IB. bte 
rtct3(icr)en ßucfungen bey ganzen ^orpery Bei Sdjrecf ober 
unerwartetem Scr)mer$ erflärcn. 2>a|5 diejenigen 9iersenröi)= 
ren, welche auf iBrem 2Öege jwifcrjen ©eBirn unb ^erip^eric 



236 Vierter 93rief. 

öon grauen 3eftd)en umlagert toerben , tote im Otücfenmarfe 
unb ben ©angtten , it)re 3ufeitungen nicr)t für getoöfynlicr) 
jum @ef)irn (SSetouftfein) fortfe|en unb i(?re Qluaftrömung 
fcrjon öon ber ßtoifd)enftation auö angeregt erhalten , totrb 
a\i$ ber 23ebeutung ber 33etegungeimaffe unb au3 einer ftnn= 
ticken 23ergleicr)ung mit bem etectrifdjen £e(egrä$$m öer= 
ftänblicr;. 2)ie SMegungömaffe ift bie getabene Batterie, 
toe(cr)e bic Stctti be6 au3= unb rücHaufenben&itunggrötyrdjeng 
fcr)Uefit, bie Strömung öon einer auf bie anbere überträgt. 
3m®et)irn gefdjiet)t bieg mitSSetouftfein, unb ba afte^i^r* 
cr}en innerhalb if)re3 Saufeg in 23eregung3maffe feine ifofi= 
renbeSdjeibe 6eft|en, fo mufs baö UeBertragen ber Strömung 
baburd) Vermittelt toerben* teufen toir un£ in Berlin bie 
(SentraI6atterie eineö nacr) 23raunfdjtoeig laufenben unb öon 
t)ux toieber nacr) 23erlm jurücffe^renben £)ra^teg. So oft 
ber etectromagnettfdje Strom in ben 2)rat?t geleitet toirb, fott 
in SSraunfcrjtoeig eine ©locfe anklagen, atfo eine 95etoegung 
entfielen. — 9hm aber toirb auf ber 3toifcr)enftatton, $> 33* 
in Sftagbeburg, eine ^Batterie an bie S)r<U?te gebraut, eine 
Strömung nacr) 23raunfcr;toeig geleitet, bie ©locfe fcr)lagt r/ier 
an, ofyne bafi man in ©erfin dwa$ baöon erfährt. — <§ier 
r)aben toir ein öerg(eicr)enbe3 £>ilb Oon ben unbetonten 9ler= 
öenactionen im tr;ierifcr)en £)rgani3mu§. SDie graue £8ele= 
gungöntaffe unterbricht bie ß^eitung §um ©e^irn unter? 
toegg, überträgt ben Strom auf auSlaufenbe 9töl)rcfjen, 
fcr)Iie$t baburcr) aU ßix>ifcc)enftatton bie £eitunggfette unb 
ba3 ©efyirn ift babon nicr)t toeiter unterrichtet* £>a folcrje 
graue 23efegung3maffe aber im Mcfenmarfe unb in ben 



Vierter »rief. 237 

©anglien liegt , fo gel)en bon biefem au& audj bie 6ewu£t= 
lofen unbbiefogenamtten Reflexbewegungen au§. — 

(Sine intereftante (Sigent^ümlidjfeit ber tmtxtytialm 
£ftertienrol;rcr)en ift eS , ba^ fte e i n $ i g u n b a 1 1 e i n n u r 
ü;ren auferften, perifc^ettfdjen QlnfangSpunf t 
im (Xentr um vertreten unb alte (Sinbrütfe, bie fte auf 
ifyrem Saufe erhalten, immer nur als im peri:pl;eri= 
fdjen fünfte gefdjeJjen $um ©et; im leiten» ©töjütman 
ftdj j. 95. auf ben inneren Änodjel beS @H6ogenS, bann 
fdnneqt ber flehte Ringer bis in feine ©pi§e, weil an ber 
©teile, wo man anjliejj , ber Oterö Hegt, Wetter bie au§ 
tern Heinen Singer nadj beut ©e^irn jurücftaufenben 9ter= 
benxojrdjen enthält* ©in 9tetj , ben fte auf 'tfjxzm 2Öege er= 
leiben, fömmt alfo im ©efirn nur an ber ©teile §um 93e= 
wuftfein, treibe jebe einzelne SRofjxt als tyxen äuferften 
peript)erifdjen Anfangspunkt reprafentirt. @o X;at ein 
SDcenfd), welcher längft einen %xffl ober ein 93ein öerlor, 
immer noc^ baS ©efül;I bauen; wenn ber (Stumpf falt 
wirb , fo friert iljm -§anb ober $u£ — bie er bod) nicr)t 
me^r t;at — unb eS erflärt ftd) biefeS ^^änomen barauS, 
üa$ in bem burdjfdjntttcnen Heroen am ©liebftumpfe alte 
rücflaufenben Sti^rdjen liegen, Welche urfprünglicf) öon 
4?anb ober $u£ famen unb biefe peript)erif$en fünfte noc§ 
im ®el?irne repräfentiren, alfo alte auf i^rem Saufe erf?al= 
tenen Cftetje immer Wieber als auf erfte peripl)erifcr;e pxm S3e- 
roujjtfem Bringen. 3m ©elnrn liegen beS^alo Millionen 
pen^erifdjer fünfte beS DrganiSmuS fcurdj coenfo öiele 
^erüenröl)rd)en repräfentirt» — 

£)aS fid)t6arfte $t)anomen centrifugaler 9?erüenfrrö= 



238 Sterter 25rief. 

mung ift bie S3e Vt»eg tin g* SSerfotgen roir baffelBe ioeiter, 
fc treffen ioir auf ein neueg , intereffanteg (SlementargeBilbe 
be3 tl)ierifc£)en £)rganie>mue, auf bie fogenannte Sleifd)* 
ober 9J?u0!eIfafer\ 3MefelBe ift ba§ oon ber Statur an = 
gelegte SÖerfgeug, rooburd) bie centrifugale (Strömung bas> 
^änomcn ber 23eir>egung »ermittelt, inbem ba§ 9?eri?en= 
rÖr/rcr)en ficr) an biefelfce legt unb baburcr) ein merftoürbigeS 
3ufammengie^en berfelBen öeranlafi t , älmlicr) roie ein 
efectro=gaIüarttfct)er (Strom baS (Sifen magnetifcr; macrjt, fo 
lange er ifolirt um baffelBe roegläuft unb baburcr) eine Qln= 
$ier)ungg?$eroegungr;eröorruft* $lucr)bie SJhtgfelfafer ift eine 
$ortBilbung ber Bellen, inbem biefe reitjentteife mit einanber 
öerfc^melsen , ftcr) jufoliben, nidjt l;or;len ^afern geftalten 
unb burcr) ir)r Qlneinanberfügen eine ©pur it)rer früheren 
(Scrjeibeftänbe als feine Cuerftreifen §urüdlaffem G?3 gieBt 
jroei oerfc^iebene formen oon 5ftu3felfafern , bie im Mge= 
meinen au3 einer rötr/lidjen meieren ©uBjtang gcBilbet ftnb* 
3Mefolcr)e9ttu3feln, freiere nic^t unter berSilltur, alfo 
nierjt unter birectem (Sinftuffe be3 ®er/irn3 fter)en , erflehten 
in ifyren feinjten (Elementarfafern burdjaug glatt, olme 
duerftreifung unb r)aBen eine Blaffe Härtung, alle ber Üöil£= 
für unterworfenen $flu§M\\ Befielen au3 anwerft feinen $a= 
fern, bie einer $erlenfcr)nur gleichen, alfo baburcr; bie frühere 
SSilbung au§ 3eftenreir/en rec^t beutlicr) öerratr)en* (Sine 
folcr)e £erlfcr)nuralmlicr)e $afer, meiere fo außerorbentlicr) 
§art ift, baß fie r)ocr)ften§ einen ©urdjmeffer öon Veoo — 
Vsoo Sinie mißt, liegt immer mit mehren anberen §ufam= 
men in einer gemeinfcrjaftlidjcn £ül(e, unb eine foldje $u= 
fammengeBünbelte 9ftenge in einer (Scheibe, tt?elcr)e bann 



Vierter SSrief. 



239 



bie SHtfe öon %o — V200 ^tnie §at, je nad)bem öiele ober 
wenige $etlfc§nürd)en gnfammenliegen , nennt man evft eine 
SÄuSfelfafer, fr>a§renb bie einzelnen $äbd)en $umt* 
ttöf afern Reifen* %xq* 95 giebt 3I66ifbungen babom 3n 

a fielen nur eine ifo- 
tute, fcerlfdjnurförmU 
ge ^rimittofafer in 
anfel)nlidjer 93ergrofÜe= 
rung» 3n b tft ein 
SBiinbet foldjer $üfer= 
djen bargefteUt, bie 
eine 9ÄuötWafer fcUbeiu 
©a biefe nnn mit einer ge= 
metnfdjaftUc^en ^ütte nm= 
fdjloffen ftnb / fo oefommt 
biefefoe bnrd) bie ^rorm 
bei* fPrtmittöfaferdjen ein 
qnergejtreifte§ Qln= 
fe^en unb eineftarf oergro= 
Sfig. 95. ff erte 3ftuSMfa;fer ficüt ftdj 

bem 5(nge fo bar, toie in c gejeic^net tft* Unjatyttge fofe 
djer 2ttugMfaferrt Bilben bann bie SWuSfclBimbel nnb biefe 
foieber ben ganzen SftuSfeL %Ut $rimitiöfafem fotool, 
ioie bie baran3 gufammenge6nnbe(ten 9)?n3f elfafern , liegen 
immer ^araM neßeneinanber, mvgenbS fmbet man eine 
Jtreupng- ober 33'crafiehwig / toaS i^rer Qtction obttig ent= 
fprid)t* — S^rer djemifdjen 3 ll fa™wenfe|nng nad) Befielt 
bie 3Kugfetfuofiattj au§ ben 23eftanb%iten beö 58fute§ , ift 
bemnacf) eine ädjt organifdje, t^ienfdje SSilbung* £>a$ 




240 »ierter »rief. 

bie utttoittfürlidjen SWuSfeln in il;rev feinen (Sfementar= 
Reifer eine anbere ©eftalt aU bie tonUfMidjm SDtugfeln jei= 
gen , ift jebenfallg 3^gniß bavon , loie ^ier ein £eoen§aft 
fpegiftferjer Statur ftirffam ift, ber, geheimnisvoll bem 2Ötf* 
len^einftuffe endogen, in ben ^Bewegungen beg SDarmfanatS, 
beg <£er§enö u* f«. ro. ftc§ funbgieot* 

3)tc intereffantefie (Srfc^einung ber 9ttu3felfafern ift if;ve 
ßufammenjietyung^äfyigMt, fooalb eine centrifugale Sfter; 
venftrömung bur$ bie feinen , leitenben :ftervenrbi)rcr)en üoer 
fie t;ingel)t 9Jcan frirb l)ieroei immer an ben galvanifdjen 
(Strom erinnert, ber, fo lange er baS (Sifen umtreift, ba6= 
fetfce magnetifd) macr)t, worauf ya bie $rarte> itnferer £ele= 
graben fcegrünbet ift. (§'3 entfielt alfo burdj ben galvani- 
fdjen (Strom eine Polarität im (Sifen , ein 9?orb- nnb (Süb= 
^pol / nnb ba Beibe entgegengefe|te $ole ficr) an^ie^en, fo 
nmrbe and) bag (Sifen ftcr) jnfammenjte^en muffen, Wenn 
feine fyarte äftaffe nidjt ffißiberftanb leiftete. Qluf är)nlid)e 
2Beife mu(? man ficr) bie ßontraetton ber 9)iu§fetfafer erflä= 
ren* £)ie fcli§fcr;net{ vom ©er/trn au§ üßer fte t^inftrömenbe 
straft, welche nur Innervation nennen, ^olarijtrt augen= 
Blicflicr) bie SDhiäfelfafre , bie Polaritäten gießen ftd) an, bie 
nmcr)e ftafer tviberfte^t nic^t , fte $k§t fict) gnfammen , in= 
bem fte ftcr) wellenförmig in ein feinet ßifyad frümmt nnb 
bamit Vertuet* (So Tange ber ^terveuftrom über fie Einläuft, 
fo (angedauert biefe polare Qlngte^ung , mit feinem 5lufl)o= 
ren ift bie $olarifation ber Sfafer veifc^nnmben , bie 3u= 
fammenjic^ung ift $u (Snbe , ber 9JcugW verlängert fiefj wie= 
ber* 3)ie SSerfürjnng eineö 9)iugfel§, alfo feine Qlction ber 
^Bewegung , ift jebegmal ba3 Otefultat ber (£ontvaction von 



Sßictter «Brief. 241 

Sftitüonen feiner Bafeln , bie momentan oom SforOenftrome 
pofartftvt mürbem — 

Verfolgen mir nun bte Qtlie atS fofcr;e ferner im U)te- 
rifcr)cn Organismus , fo begegnen mir it)r nocr) metnfacr) in 
üerlc^iebenen^Inffig^iten, mofteburcr; ü)re ©egenmart gerate 
ber fttüfftgfeit ben fpe$tftfdjen Gfyaxatttt öerteifjt — mir fin* 
ben fie ferner atS £r)eif fefter ©emeBe erftarrt unb in ifyrer 
©eftalt öerfdn'eben mobiftcirt 3)te Bebeutenbften ^tüfftgfeis 
ten beS tr/ierifcrjen Organismus ftnb aber : £tym£r)e unb 
(Sf^tuS, ©tut/ äftt(d) unb tarnen* £)ie eigentümlichen, 
für Befonbere $t)iere gehaltenen ßetlen in le|terer f^tüffigfett 
t)a6en mir Bereits taten lernen (üergl* $tg» 50), eS bläht 
unS bcSr)al& oorner)mticr) nocr) bie Unter [uctjung ber erftge= 
nannten flüfftgen Stoffe üBrtg. 

($3 finbet ftc§ im Organismus ber Spiere ein BefonbereS 
Qtberfyflem, metdjeS in atten Reiten beS «ftör^erS mit feinen 
SÖurjetn entfrringt, ftd) immer metm ju größeren (Stämmen 
fammett, oft ftcr) in knoten cinfcr)tägt, um baburcv) feinen 
SBeg §u oertängern, unb enbttcr) mit jmei <£>auiptftömmen 
jeberfeitS int oBeren Steife ber 33ruft unter bem (Edjtüffet^ 
Beine in biejenigen SStutabern ergießt , metdje auf bem bi= 
recten SBege ftnb , itm bunlteS , auS bem J?ö v^er jurixd nad) 
bem ^er^en füefenbeS *8tut §urtäct)ft burcr) baS <§erj unb 
oon tyier in bie Zungen an bie atmofyt?äri[cr)e £uft §u füfy= 
rem 9)kn nennt biefeS eigentümliche (Softem bie £tym£r;= 
gefäfie unb ir)ren 3nt;att £tynt£r/e unb unterfctjeibet ben= 
jenigen Xt)eit, melier öon ben inneren £)6erfläcr)en beS 
3)armfanatS lommt unb ben auS ber 33erbauung Bereiteten 
(Srna^rungSfaft , (Si^tuS, fortteitet. £)ie &)mpr)e unb 

Älencfe, ^ifvo[fopifcr> 23itber. 16 



242 Eiertet «Brief. 

ber (S^fcgS fmb Betbe bie roicrjtigen $luffigfeiten , roefdje ber 
£)rgani3mu3 iiBerafC auffaugt, um fie $um Material ber 
33fut6ereitung ^u öerroenben, bie $l?mff = unb (St)i;lu§gefäfie 
faugen baffet6c mittefft (SnboSmofe auf, affimiliren auf 
bem £aufe $ur ©inmünbung in ba§ 23lut biefe (Stoffe immer 
md)r uub machen fie jum roa^ren ©runbftoffe atter ferneren 
SSilbung* liefen SfyiUp'r/gefäfen ift eg neben ben feinen 
33lutäberct)en mit ^ufcrjreiben , ba$ ein 2??enfc£) §♦ S3* aucf) 
burct) bie ^aut, burd) ben SOfofibarm ernährt Serben fann, 
benu roenn f/ier ernar)rung3fär)ige (Stoffe eingerieben über 
eingeführt roerben, bann faugen bie r)ier in großer ßat)t 
tiegenben Stym^gefä^e unb $enen bie jur 33i(bung oon 
Styttt^e geeigneten 23eftanbtr;etlc auf unb leiten fie langfam 
fort in bae 33lut, um baffefbe baraug $u erfe&em 3)a aber 
ber natürliche £Öeg Der 3tat)rung3ftoffe burd) Sftagcn unb 
Mnnbarm geb/t, fo ift nament(ict) ber (entere »on einer 
großen Stenge folctjer auffaugenben ©efäfie, bie ftet) auf fei= 
ner inneren (Scrjleimr) aut in ungät)Itgen Borten, roeldje nur 
bie auffaugenbe Oberfläche oergrößem Reifen, ausbreiten, 
umgeben unb fie leiten ben au§ ber SSerbauung gewonnenen 
MbungSfaft in bie 4?aUptftämme, roelct}e ficr) in ba3 SStut 
ergießen* 23iete $b/iere nieberer £)rbnung, roefcfje fein rotr)e£ 
33 tut führen , tyahm eigentlich) nicr)teS aU £tym!pr)gefafj e unb 
ba bie £tym£r)e eine r)clle, roeifHicr) Haxe, milchige $füfftg= 
feit ift, fo t)at man fie einft aucr) roeifieS 23fut genannt, unb 
jene unteren £t)iere : ioeif blutige* 3e tiefer baö $T;ier in fei= 
ner £)rganifation jter)t, um fo roäfferiger, ^ftanjenartiger 
crfcr)eint biefer 23tlbung3faft 

Unterfud)en roir nun ben (£t)tylu3 unb bie £t;m£t)e mi= 



Vierter »rief. 243 

froff opifcr) , bann ftnben toix, baß Beibe au$ einer burdj= 
ftdjtigen ^(üfftgfeit Befielen, in freierer ctgcntf;ümltc^e M« 
gelegen fdjitmnmen , meiere berfelBen bie milcinge örarße ge= 
Ben* 3e ffarer be3t)alB biefe $lüffigfeiten bem Bloßen $luge 
erfdjeinen, um fo weniger «ftügetdjen entsaften fte. 3)aß 
btefe titdjt mit aufgefogen fein können , teuftet ein , loenn 
man ttyatfäcrjlicr) erfährt, baß bie feinen SBur^elanfänge aller 
(£(;)i;lu3 = unb £lmt:pl)gefäße burd)au3 feine offenen S^iinbun? 
gen IjaBen (tote e6 auet; im SBlutgefäßftyftem ber %aU ift), 
fonbern baß alle als feine Blinbe <acr}läuc§e Beginnen» 2)a3 
£)urd)bringen ber $lüffigfeit in baö innere ber feinen dtbffx^ 
djen burcr) bie SÖanbung gefdjieljt alfo, tote nur Bei alten 
Bellen Bereits gefeiert l)aßen, mittefft ber (SnboSmofe unb 
biefe fann unter feiner SSebingung unaufgelöfte (Stoffe, oief 
weniger Jtügelc^en ^)inburc^füf)ren» @8 Btfben fitf) biefe beS= 
l;alb erft tnnerljalB ber £tympl) - unb (£l;i;luggefäße, ganj fo, 
roie nur früher ba3 Omtftei)en üon QtVLtn in fttüfftgfeiten 
fennen gelernt l)aBen. Unterfucftt man eintropften (£f)tyluS 
ober £i)tnpf;e im frifdjen Staube unter einem 9#ifroffope, 
fo erBticft man jtoei Wirten üon Äö£percr)en, unregelmäßig 
unb regelmäßig geformte* £)ie unregelmäßigen «^orperc^en 
Befielen auS $dt , benn fie f önnen , ioie alleg $ett , burc^ 
2tett)er aufgelöst derben unb laffen nadj bem 2Serbun(ten 
^etttropfen jurücf, @ie fd)nnmmen bat)er auü) auf ber 
OBerflädje beS unterfuc^ten (§t)t)tu3trö:pfc§ett3 unb l)aBen n>e= 
ber einen Bellendem nodj eine Beftimmte ©efialt. Qlnt>er§ 
öerl)alten ffd) aBer bie r e g e 1 m ä ß i g e n St 5 x $ e r cfyen , fte 
ftnb ft>al)rl)afte, c^arafteriftifc^e (S^tuöforper oon gtei- 
cf)er 5'orm, aBer ungleicher ©roße, meift oon einem £>urtf)= 

16* 




244 Eiertet «Brief. 

meffer, ber ben 16 /i 0/ ooo $r)eit eineg ßolle0 erreich (Sie 
ftnb in 5(etr)er unb Saffer i>öt(tg unauflöslich) unb nur 
burcr) Slmmoniaf $ur 5Iuf(öfung gu Bringen* £)ie Heineren 
Körper finb farBtoS , Beinahe transparent, bon glatter £)fcer* 
flache nnb rnnb — $ig* 96 a — unb [feinen junge, auf 
/^S (*ü (S) ^ feer ® nt ^^^ un 3 Begriffene Formens 
' * (® ^ ^ eiIe beg GW«S unb ber &?m£r)c 

ju fein — bie größeren bagegen, 
$i$* 96 b, freiere ftet) öovjüglict) in 
bem <§au^tftamme ber Styntytygefafe 
finben, ber ftcr) in ba3 SSIut ergießt, 
$ig. 96. finb ßdkn mit einem t> entließen 

Sterne, gleichen ben im 93Iute Befmblicr)en <ftör£erd)en 
auffaltenb unb öerratr)en ftcr) beutücc; als 23orBereitnng3= 
formen künftiger 23lut§etten. — 3B/re ftorm ift runb, 
etiüa§ abgeplattet , fie B)aBen me^re $ernfor£ercr)en unb Be= 
fommen baburcr) ein fornigeeS , allgemeine^ $lnfer)en* (Sine 
bemerfenöröert^e (Sigenfdjaft biefer ^cr^erct)ert ift noer) bie, 
baß fie eine große Neigung B/aBen, fid) gu rotten, alfo 
ben ^ör^erc^en , roeldje im SBTute f^ioimmen, är)ttltcr) §u 
werben, tr>as> um fo nncrjtiger nu'rb , ba fte, fotoie fie fcon 
beut ^auvtftamme ber £i)tn£r;ranäle in ba3 931ut einftrömen, 
fcBjnett burcr) ba§ <§er§ in bie Zungen getrieben roerben , tt>o 
fte in cr)emifcr)e SSeriifyrung unb Lotion mit ber eingeatB/me= 
ten £uft treten unb aU rüirfttct)e Q3tutl:or£ercr)en lieber §u- 
rüc!M)ren» £>er ©auerftoff ifi e3 or)ne Qwttfd, roelcr)er biefe 
3totr)ung Behrirft , benn ba fie Jtotyle unb etroaä (Sifen ent= 
Balten, fo derben biefe oom ©auerfioffe ortybirt unb baburdj 
gerottet» 



Vierter 23rief. 245 

tiefer £eBen6aft in mifroffo£tfcr)er ,ftfetnr)eit roirb un§ 
noct) üerftänbUcrjer , trenn roir bie &'owtBeftanbtr)eiIe beö 
Slut'eg, bie etgetttfjttmttdjert 33 tu t je He n nät)er Betraf 
rem — 

Segen roir bte bünne $tugt)aut einer jungen fttebermaus 
ober bie (£cr}roimmr)aut eine3 $rofcr)e3 im untertraten teBen= 
bigen Buftanbe unter ba3 Witxo\to\> f bann Serben roir, 
roenn roir ben 5lnBIid §um elften 3WaIc fyaBen , mit UeBer= 
rafdjung oor einem rounberBaren, oon r)etien Kanälen buret)* 
jogenen $etbe ju fielen gtauBen, burcr) beffen Zäunte un= 
§a()ttge Keine Äör^er oon gleicher ©eftalt unb mit fcr)einBa= 
rer SGßtttfür ftcr) jagenb unb brängenb fortBeroegcn* 2Öa3 
roir r)ier fer)en , ftnb bie fetnften burcr)ftcr)tigen SStutgefäfe, 
burcr) rcetdje , öon ber 5Drud = unb ^um^fraft beS <£>er$en3 
fortgetrieBen , ba3 S3tut fliegt, beffen roäffrigen, ferofen 
$r)eit roir ntd)t fer)en , in roelcr)em aBer jene eigentr)ümticr)en 
ßeiten ober Äor^erdjen fcr)roimmen, bie ben eigentlich 
feften £r)eit be§ Sßtutiß au3mad)en unb bcmfetBen feine 
rotr)e $arBe geben* 9J?an nennt biefe ^eigenartigen ©e= 
Silbe : 3StutBtä3cr)en ober 23tu tförpererjen, unb 
t;iett fie fogar früher, tt)rer fcrjeiuBar roit[fürttcr)en 3Seroe= 
gung roegen, für fpe^tftferje Spiere, bie man in ber ßootogte 
alJ bie (Sattung Haematobium einführen rooftte* %Jlan ex- 
rannte au3 öergteterjenben ^eoBacrjtungen, baj? mit ber fytye; 
ren £)rgamfatton ber £t)iere aucr) bie ßai)l ber CBfutli3r^er= 
cr)en juneBme unb bie ungeheuere Sftenge, roeldje man baoon 
in ben r)öt)eren (säugett/teren unb namentttet) im 9)tenfcr)en 
antrifft, f)atk eine ßtit lang fogar $u ber irrigen 23orftet= 
Jung geführt, baß baö -23tut nicr)t§ roeiter aU 23tutf ör£ercr)en 



246 Vierter 23rief. 

fei, treibe nüe <Sanbförner burcr) bte Qlbern rotten. SDie* 
fe§ ijt afcer nidjt ber ^att, benn bie SBhttmaffe Befielt au5 
einem far&lofen ftüfftgen Steife , bem tu a ^ r ^ a f t e n 33 i 1= 
bungSfafte beS Organismus, unb ba^er $taSma ge^ 
nannt, unb auS ben in bem flüfftgen %fy\U fdjnümmenben 
SBfutfötyerdjen, bte beSfyaifc eine anbere 23ebeutung haften 
muffen, als jur S3tlbung ber Organe gu btenem — (Stye 
man mit bem Sftifroffope fo tief unb ftar , nn'e eS ^euttgeS 
$ageS ber %aU ift , in bie fletnften Dtäume ber organifcr)cn 
9latux eingebrungen mar , backte man ftcr), baj bie SBIut; 
roEperdjen gteterjfam m 33aufteine feien, auS melden ber 
Organismus feine ©emeoe unb formen $ufainntenfefce$ in* 
beffen ift biefe S3orjtettung im entfcrjiebenflen SfBiberfyrudje 
mit ber SJefdjaffen^eit beS ®efä£ fyftemS , morin baS SSIut 
circulii-t, unb auet; mit bem Qtfte ber Q3i(bung felfcfh £>aS 
gefammte (Softem üon^lutfanälc^en, meiere man als $u(S= 
abern unb 23enen, b + $• üom «$er$en auStaufenbe unb auS 
ber $m$)evk beS ,£öv£erS §um bergen mieber gurüctTaufenbe 
9töfyren untevfdjeibet , futbet nämltcr) ein nolit ommen in 
}id) gefc^toffeneS Ot i3t)r enfi^ ftem, metdjeS nirgenb, 
auet; in feinen feinften mifroffo:pifcr)en 23er$meigungen / mo 
baS gartejie SJMöäberdjen , gum bergen umfeljrenb , in bie 
feinften Q3encnftammcr)en Ü6erget)t , eine fveimünbenbe Oejfs 
nung tjat^ bie feinften Qteberdjett ftnb meift nur fo tvat, 
ba£ jte bem 2)urcr;meffer eineS 93hitför£ertf)enS ntdjt ein= 
mal entfyredjen , aber fxe jinb in ftcr) gcfdjfoffen unb erlau= 
6en feinem Jtör£erct)en anbcrS ben austritt, afS menn fie 
öerte|t merben* £)ann a6er nennt man bieS eine Blutung 
unb biefe ift nichts Formates im Organismus* (SS fann 



Sßiertct SSricf. 



247 



atfo nur ber bünnftüfftge, eiftoffige $l)eit be3 53tute3, ba§ 
$ta§ma, fein, ttetdjeg mittet jt (Sroämofe burd) bie garte 
SBanbung ber feinften 25tutgefä£e txitt imb Die ©eftece 
Durchringt unb mit 33itbung6ftoff fätttgt 5 fto aBer (£ro3= 
mofe ift, ba finbet and) GmboSmofe 'Statt, eö treten burdj 
bie feine Jtanattoanb eBenfo nne burd) bie 3Wem6ran einer 
3eHe jTüfftge aufgetofte (Stoffe lieber in bie 35tut6a^n \u- 
rücf, unb jtrar ftnb bieg bie öom SeBen oevBraudjten fcer= 
fohlten (Stoffe , wetdje baö §um «gergeit rücffüejj enbe 93 tut 
bunfet fürBen unb imterroegS auf öerfc^iebenen (Stationen, 
ireldje man 5l6fonberunge>organe nennt, nnebentm burdj bie 
(SjcoSmofe in anbere Otöfjren unb Q3et)afteu aBgefeijt werben, 
um tfjren 28eg auö bem Äör^er aU 5Iu§fonberungen ((Sr= 
crete) ju ftnben. — SMefe wichtige Function be3 93tute3, 
burcr) feinen «RreiStauf üBeraft in afle Sregionen be§ £)rga= 
niömuö ben 33iIbung3ftoff r)tngufüt)ren unb bie oerBraucfytcn 
(Stoffe lieber aufzunehmen unb au^ufdjeiben, n?irb un§ 
nodj bcrftänbtidjeu werben , ttenn mir eift btö £eBen ber 
Eteinen SStutBr^evc^en nä^er Begriffen JjaBeru 

23ergteicr)cn totr bie «ftor^erdjen mit einanber, ttetcr/e 

(WlOj 





^S. 97. 

nur, wie $ig» 97 a unb b üexftnnttd)t , in ber buvdjftcijtis 
gen $tugt)aut einer $tebermau3 (a) unb in ber jarten 



248 



Vierter »rief. 



(Scr)ttnmmljaut eineg $rofct)e§ (b) gemäßen, fo fättt unS 
fofort bie 3Serfcr)iebenl)eit iJjrer ftorm auf. 3n bem 
33htte bcr $(ebermau£ , einem (Säugetiere , fe^en toix fic 
runb , Unfenförmig , in bem $rofcr)e , einem QInrpr)iBium, 
bagegen eHtyiifcr) , mit einem größeren in bie Qlugen falten* 
ben Jterne unb üBerljau^t öon größerer ©eftatt* (£6 ift 
nämlicr) bie $orm fotoot ftie bie ®röfe unb innere ©truetur 
ber 35tutfö£percr;en »erfdjieben in ben $r)ierHaffen, im SSIute 
ber (Säugetiere ftnb fte immer runb unb fcr)eiBen * ober lin= 
fenförmtg, mär)renb fte Bei Vögeln, §ifcr)en unb Qlm^ibien 
immer eine etltytifdje ©eftalt r)aBen* — Stemmen n?ir ba3 
SftenfdjenBfut al3 Ote^präfentanten be3 (Säugetr/ierBtutcS im 
allgemeinen, bann fer)cn nrir bie 33tutror£ercr)en aU fCeine 
freiSrunbe (ScrjetBen , freiere gegen bie Räuber ^in dtvas ge= 
roölBt unb in ber Glitte mit einer concaöen Vertiefung ber* 
fe^en ftnb, iooburet) ba6 £icr)t, je nad)bem e3 barauf fällt, 
anber0 geBrocr)en toirb aU an ben Otänbenn 3n $ig. 98 

(o) 

h 

m- 98. 

finb fofcr)e menfcr)ticr)e 23tutförpercr)en in Bebeutenber Vcr= 
gröfjerung bargeftelfh 23et a erBticft man fte auf ber Släcrje, 
Bei b im Profil $ oft erfdjeinen fte unter bem Sftifrofro^e 
aneinanbergereil;t toie ©elbrolfen unt> Bieten bann einen 5ln« 
Bftcf bar, loie Bei c gejeidjnet ift. £)tefe (Sigenfcrjaft ber 5ln= 
gie^ung unb fejten 5tneinanberreil)ung ftnbet man nur Bei ben 





Vierter «Brief. 249 

runbcn 23lutför£ercr)en ber 90?en(d)en unb (Säugetiere unb 
fyängt t&af)tf$dxttiü) bom ©erinnert beö f^afcrftoffeS im 
ftüfftgert $l;ei(e be3 33luteS aB. — SÖenn fte burcr) bie $lberu 
fdjnnmmcn, machen fte oft, sott ber (Strömung ber gelten 
33Iutf(üfftg!eit unb oom Eräugen unb (Stoßen it)ver eigenen 
9J?ettge Bebingt, roWenbe SSetoegungen unb man fie^t fte oiel= 
fa^ Balb auf bie fttädje , Bali? auf bie ^ante ficr) toäljetu 
SÖerben fte aBer unter bem SDfifroffo^e mit Söaffer öerbünnt, 
bann oeränbern fte fofort ifyre natürliche ©eftalt, fie faugen 
enboSmotifcr) 2Öaffer auf, quellen baöon an unb erfdjemen 
atö fugelrunbe ßellen* 

2)a an £ro£fen SShtt fcr;ott eine ungeheuere ßafy öon 
biefen 23tutl"ör£ercr)ett etttl;ält, fo läßt ftet) barauö Bereite ber 
(Schluß ^ie^en, baß fte fefyr ffetn fein muffen. 5Da8 ftnb fte 
benn aud) in ber tyat, oBgfeid) fie Bei ben öerfdjiebenen 
$t)ierflaffert oerfd)iebene @rößertburcr)meffer ^aBen unb felBft 
jmei $Biere berfefBen ©attung, eBenfo tote §rr>ei Sftenfcrjen, 
üerfdjiebette ©rößett iBrcr £3lutt"ör:percr)ctt geigen !i3nnen. 3n 
einem unb bemfelBen Snbiötbuum aBer ift bie einmal üor= 
^anbene ©röße alten «ftöv^perdjen gemein. Unter ben (Säuge= 
toteren Befi^en bie 2Öteberfäuer burcrjgängig bie fteinften, 
benn Bei ir)tten mißt ein 23lutför})ercr;en im 3)urcr)meffer nur 
Vsoo ^tnfe 5 Bei ben Pfeifer; freffent ftnb fie V4 o , Bei ben 
Sftenfdjen aBer y 30 o £tnie groß, toät)renb ber (Sle^attt bie 
größten Bcft|t unb Jlörperdjert öon y 25 o — V200 £ittie er= 
fetmett läßt. Sftatt tarnt aBer annehmen , baß ein £rltyfcr)en 
@äuget^ier= ober 3J?enfcr)crtB(ut oon 1 JhtBifünie ©röße 
gegen 3 Millionen S3tutlör^erd)en enthält. 

Sag nun bie efltytifdjett 2Slutför£ercr)ert ber 23ögef, 



250 



Sßm-tet SSrief. 




fftg. 99. 



§ifcr)e unb 5Im£r)iBien Betrifft , fo t)aBen fte in ben öerfcr)ie= 
benen klaffen gtoat aBtoeidjcnbe formen unb ©röfien , aBer 
bie (Sfttyfe ift burct)gängig it)re cr)arafterifiifdje ®runbge= 
jialt Sie fdjon gtg. 97 b öerrätl), ftnb bie Sfutfötpercr)en 
beö $rofct)e3 Bebeutenb großer a(3 bie bee (Saugetieres itnb 
$t»ar 3 — 4 Sttal* 33etradjten frir fte in ftärferer 23ergröfie= 
rung, toie $ig. 99 biefelBen barftetlt, bann erfdjeinen fte 

aU abgeplattete ©Hilfen, be= 
ren mtkttfyil gefoüIBt iji, 
ttär)renb tyx Otanb bünner 
toirb* Jßei a ftnb fte im Qln= 
Briefe ifyrer ftlädje, Bei b im 
$roft( gegetcr)net* Qütcr) fte 
vertieren im SQÖaffcr ü)re ©efiaft nnb quellen $u runben Jht= 
geht auf, tuorm ber feftere »fern noer) längere ßett ber 9lttfs 
löfung miberjte^t* 23ei ben SSÖgeln ftnb fxc ntdjt ganj fo 
groß ft>ie Bei ben ^tmpBiBien, unb it)re $orm fann man in 
8rtg- 100 öergteidjen, tro ftarf öergrofjerte 93 tut vorbereiten 
eincö £ur)n3 , in a in ber $lac(jen=, 
Z^^ir w b in ber 3ßrofUanftcr;t, ge^eterjuet 
ftnb* 

gig. ioo. 3)ie ffifutfötyerdjcn ftnb e§ nun, 

toetdje ben ftarBeftoff enthalten, ber bie 33Iutmaffe rotl) 
färbt* Unter bem SWifroffoJpc erfdjeinen fte gtuar nur Btaf? 
gelBUcr), teett fte fet)r burcrjftdjtig ftnb unb jebeö einzelne 
jt ür£erct;en nur einen «öattdj öon ftärBung Bejt$t. @3 öer= 
^alt ftcr) hiermit eBeufo nüe mit einer in Gaffer aufgelösten 
rotten $arBe — nehmen nrir ein $ro>fcr)en baöon unter ba3 
aHifrofroj) , fo erfdjetnt e3 fefjr Blaß, WeH bie einzelnen 




öxetter «Brief. 251 

gfarfcet$ctfd)ett im öergr&jjertm Otaume roetter auöemanber- 
liegen unb fetfift nur einen matten Anflug öon $ä'rBung öer= 
ratzen* bilden fte afier bem unBetraffneten 3luge nafje gu= 
(ammen unb tragen fte un^üge 2Me t(;ren 5lnt§eÜ $ur 
(Summe beö ©anjen Bei , bann t;at ba3 Qiuge bie (Sntyfttu 
bung btefer (Summe aU intenftöe $arBe* Seinen toir dm 
äußerft bünne rottje ©la^tatte, galten mx fte oor ba3 
Qütge, fo werben nur eBenfattS bie ©egenftänbe laum rot^ 
erfinden, fegen it>ir afier meiere foldjer ©fa^ktten üBerem? 
anber, bann mtrb foglcid) bie rot^e $arfie BemerfUc^ Serben* 
QIHe 33(utför!perdjen ber Spiere Mafien nodj bie (§igen= 
fc^aft, ba£ fte auferorbentUc^ elafiifd) ftnb, ftc§ Biegen, 
(angftreden unb icieber in it)re urfprüngtidje $orm jufam= 
mengen fonnen* 3)e§t7atfi gelingt e3 auet) nidjt, auf bem 
Beften ^iftrtr^a^ier bae> 33lut ber 5lrt gu ftltriren , bafi ber 
farfifofe, flüffige^etl^ragma) burd)läuft unbbieSSluttors 
iperdjen, aU ber $arfietf;ett, auf bem $a£tere gurüdfileifien $ 
bie deinen elaftife^en, Biegfamen Äörperdjen jie^en ftcr), ber 
(Strömung ber gtüfftgfeit fotgenb, lang unb fdjlupfen burc^ 
bie fetnften $oren beg ^lie^a^ierö t;inburcr). (Sie öer^atten 
ftd} in it)rev 3ufammenfe|ung üBrigeng ganj tx>ie Ih^eUen, 
fte finb mit einer ehreifftofftgenfttü'fftgfett gefüllt, benn biefe 
löft ftd) in (Sfftgföure unb 31mm on iaf auf, inbem baburd) 
bie tftör^erdjen toie £uftBlafen bringen unb gar feine <Sjntr 
jurüdlaffen* QI13 analoge -33tlbungen öon ß?Um muffen fte audj 
einendem enthalten, ben man au$ in ben et(i:ptifd)en231ut= 
förlperdjen ber SSoget, §ij"d)e unb ^(m^i&ten red)t beutticr; 
unb öer^dltnt^mä^ig groß ernennen frmn^tg. 99)» (Sc^mie= 
riger ift bie Sftadjmeifung be£ ^erng in ben 231utför£erd)en 



252 SStedet 23ricf. 

ber (Säugetiere* (Sr mürbe Behauptet unb geleugnet unb ift 
aucr) jur Stunbe nocft nid}t mit 23eftimmtl)eit bargctfyam 
3)a iljn aBer manche Autoritäten gefeiert uub gemeffen t)a= 
Ben unb man tyn namentlich in ganj jungen ©efdjityfen 
fe^en mill, fo mufj angenommen derben, bafj er mit ber 
SStutjelle entfielt unb allmälig lieber aufgefogen wirb* 

fragen mir nun, metdje Ofolle biefe eigentümlichen 
«ftör^er im 331ute fielen , moljer fte fommen unb mag auö 
i^nen mirb? fo eröffnet ftct) burct) bie Antwort ber Siffen= 
fd)aft ein ljöcr)ft intereffanteS unb micr)tige3 ©eBiet beS £e= 
Ben0 im fletnften Raunte* £)ie 231utfÖr;percr)en finb bie iUu 
nen Präger be3 mächtigen £eBene)rei$e6 ber Statur unb 
aller organifdjen (StementarBemcgung, beg (Sauerftoffeg, 
fte nehmen ifm Begierig auf, führen tt)n in W gefammte 
23ilbung3merfftatt beS £)rganigmu§ ein , ttto alle (Elemente, 
nacr) (Sauerfioff bürftenb, it)rt anjie^en unb bie au$ bem 
cr)emifcr;cn SSerBrennung&projcffe be§ £eBen6 refultirenben 
öerfo^lten (Stoffe lieber an bie £Blutför^rcr)en jurücfgeBen* 

Verfolgen mir ben ^rei^lauf biefer mtfroffo^pifdjen Jtör= 
:percr)en einmal öon Anfang Bio (Snbe* — 

2Bir |aBen in bem (S(;i)lug unb ber £tym£t;e Bereite jene 
flehten ^ormgeBilbe kennen gelernt, fcon benen e§ erliefen 
ift, bafs fte bie Anlage ber fünftigen S31utför^ercT)en ftnb 
unbftcr), namentlich in bie linfe ©c^lüffelBeinöene, offen 
in ben. SSlutftrom ergießen, meldjer auf bem nädjften 2Öege 
jum ^er^en ftet) fovtBemegt» £ier fiel;! man biefe meinen 
^ügelc^en, meiere bem (£l^lue> unb ber &;tmpf;e bie milchige 
23efcB)affenl)eit geBen, noct) eine (Strecfe lang burdj ba3 <§er$ 
tyn $mifct;en ben S51utfi3r^erc^en fortrollen/ moBei fie fcon 



Sßiertcr »rief. 253 

bei* fte urnfkihnenben 33lutmaffe immer mel)r angeäi)ne(t, 
snetfetdjt auct) aufgeloft werben, um bie cr)emifcl)en Elemente 
ber *Blutförbercr)en aBjugcBen* £>er Kreislauf ift als ein 
bobbelteS Softem bon (Stämmen imb Verzweigungen ju Be= 
trachten , als ein 3) o to b e l ft a m m m i t b e r f et) 1 u n g e n e n 
2Öur£eln unb Steigen. — (§S finb nämlicr) ^wei bo= 
lare ©paaren im Organismus, weidje baS freifenbe 23lut, 
inbem eS Beibe burctjläuft, mit einanber in 23erBinbung unb 
2&ecr)feltr)ättgfeit fe|t, nämlicr) äußere unb innere Sbl'äre 
beS MenS , ^lufjenWelt unb Innenwelt. — Sie letztere ift 
bargeftelit burcr) baS 93i(bungSleBen int Organismus , üBer= 
alt ba , wo in ben feinfien Verzweigungen ber Bibern ber ge= 
f;eimniJ3üol(e cr)emifcrHeBcnbige ^ro^ef? ber Stoffumwanb= 
lung , ber ßerfe|ung unb SReuBilbung ber organifcr)en 9fta= 
terie unb ^ormelemente tioalkt, Wo baS £eBen ununterBro= 
cfjen bevBraud)t unb lieber erfe|t* <£>ierl)in, in biefe üBerali 
in alten ©eWeBen beS Körpers tr/ätige VitbungSwerfjtatt, 
wor)in bie (Stämme ber 23lutgefäfie il;re feinfien Verzweigung 
gen unb CRe^e fct)icfen, rolit baS Vlut, um feinen 23il= 
bungSfaft croSmotifcr) an bie OeWeBe aB^ugeBen , alte (Sie? 
mentarformen bamit gu burd)bringen unb $u (ättigen unb 
bie bom £eBen berBrauct)ten Stoffe enboSmotifd) lieber auf- 
zunehmen* 5)er mächtige (Erreger aller cr)emifd)en (§lemen= 
tarBeWegungen in ber Statur ifi aBer ber Sauerftoff, melier 
trennt unb Binbet , ber burcr) feinen Betritt ju anderen (S(e= 
menten biefelBen o.rtybirt, berBrennt, Balb mit, Balb ol)ne 
g-lammener^eugung , unb ber in feiner ftd)tBarften Söirfung 
a(S ftcuer fetjon Bei ben alten Völfern baS<StymBol ber «ftraft 
in ber 9catur würbe* — Otme Sauerfioff fann Weber 



254 Vierter, »rief. 

$ftati$e nocr) Styiet eriftiren, er tjt bie anregenbe, Beroegenbe 
Motens atteg organifdjen Meng unb man nannte ir)n aucr) 
fcr)lecr)tioeg SeBenSluft. £)a§ organifcr)e £eßen ift immer 
ein £)rtyb ation3 = ober flammenlofer 23erBren= 
nungg^rojeß, bmn roie ba3 jicijtBate 23erBrennen nidjtS 
anbereö ift als 23erBinbung eineö Äör^erS mit ©auerftoff 
nnb SStlbung öon Jlor)lenfäure, fo ift ba§ gefammte djemis 
fdje £eBen ber organifd)en Statur nur an oon ber £eBen§= 
ibee geleitetet SSerBinben mit (Sauerftoff unb ein 2lu8fdjetben 
öon Jto^Ienfame* 3>ie ^flan^en nehmen ben (Sauerftoff 
fourdj it)re Blätter unb grünen Ofcerftadjen auf, bie £l;iere 
burcr) Befonbere Organe, meiere man ^Itr/munggroert^euge 
nennt unb bereu öerfdjtebene (£onftruction boer) immer auf 
bem 5ßrtn§t^e Beruht , ben ©emer ftoff in ben «ftörper ju fixt)- 
reu unb ben circulirenben (Säften fo naB)e gu Bringen , bajü 
biefe ilm mittelft (SnboSmofe aufnehmen fönnen* 3)ie £r)iere, 
meiere Zungen Beft|en, $ier)en bie atmof^ärifc^e Suft ein, 
Bei foldjen £ufttr)ieren , mefd)e feine Zungen B)aBen, tote Bei 
ben Snfecten , fyat bie 9catur eine Stenge Suftlanäle ange= 
legt, meiere ficr) meiftenö mit freien Sftünbungen an ben 
Seißegfeiten offnen unb ftcr) im inneren beS Jtor£er§ in feine 
Bfinbfacfig enbenbe «ftanäldjen oer^eigen 5 Bei ben ^ifcr)en, 
sielen Qlntpr)ißien unb &icr}tf;ieren t)at bie£ftatur fogenannte 
Giemen angelegt, roorin bie 231utgefäfj e fiel) in jartefter 33er* 
Neigung oerBretten , um ben im SÖaffer enthaltenen (Sauer- 
ftojf aufzunehmen» — UeBeralt finben roir alfo bie (Einrieb 
tung getroffen , ba$ (Sauerftoff in ba§ S31ut geführt derben 
folL — 9cer;men nur bie fyöfycxm (Saugetiere unb ben $?en= 
fetjen jum SMfüiele unferer ^Betrachtung , fo fer)en wir in 



Giertet {Brief. 



255 



ben Zungen nidjtS anbereS aU eine anwerft feine 23er$tt>ei= 
gung ber J&Kftrß^re, ireldje ftd) bicfyotomifcr) in immer bim* 
nere Jtanäldjen fpaftet unb enblidj mit deinen runbcn ß?U 
Im enbet, an bereit innerer Oberfläche fid? , nur öott einer 
fetyr bünnen ©djIeim^autBcfletbimg fcebeeft, bie feinften 
SSIutgefäfe neuartig ausbreiten. $ig. 101 giebt eine üer= 

gröferte 9lnftdjt öon ben U%* 
tm (£nben ber Suftrcr)re. «§ier 
tritt alfo baS S3fut, inbem 
eS in ber mit atmofpr)ärifct)er 
Suft gefüllten Sungenjetie »ors 
überrinnt, in birecte enboS= 
motifdje SSegte^uttg mit ber 
Suft unb nimmt, öon einer fo= 
gteidj nafyergu erffärenben dje^ 
nufdjen 23erir>anbtfcr)aft $um 
<2auerftoffe getrieben, biefen 




eis- 101. 



in jtdj auf. — 

9hm trirb eS üerfiänblidj, menn sort)tn baö (Sefäjjffy; 
ftent mit einem 3)o^et(iamme iiergticrjctt trmrbe, ber jtdj 
polar oeräftett. (Einmal nämttdj öergtoeigen fidfc) bie <%aupt* 
flamme gegen bie innere SStlbungSioerffiatt beS Organismus 
^in, um fyier $laSmaf(üfftgtYit überaß gu öerbreiten unb 
gegenwärtig $u galten, jtoeitenS aBer oerjtoeigen ftdj bie ©e= 
fäf e abermals gegen bie auf ere 2ltmofpt)äre tyn , bilben ein 
atmofpljärifdjeg ©efäfne| in Sungen ober Giemen, um ben 
SebenSrei^ , ben ©auerftoff , aufzunehmen unb bie Stofyms 
fäure an bie äußere Suft abzugeben, hierbei fm'elen nun bie 
Q3(utfÖv£ercr)en eine bebeutfame OMfe. Um aber i^ren $m8= 



256 Vierter Srief. 

lauf burct) bie Beiben feinen üftefctoerfe , baö atmofp'fyärifcfye 
unb baS ber Q3ttbunggfr:t)äre , §u Verfolgen , Bebarf e3 noct? 
einer öorgängigen (Einftdjt beS £Öege3, ben fie nehmen, unb 
ber (Märung , auS metctjem ©runbe idj ben <£>au£tftamm 
ber 2tbern einen 2)o££etftamm nannte* 

2)a3 £erj ioirb aU ber ßentrafyunft beS Kreislaufes 
Betrachtet» ©enau Be§eicr)net tyax aBer baS 3^ier unb ber 
Sftenfdj ein bereites ^er§, toetdjeS nur auf erlief §u 
einer 9Jcaffe öermacrjfen ift, aber beffen ^ö'tjtenfyftem im 3n= 
neren gar feine birecte 23erBinbung mit emanber t)at. Un= 
terfdjeiben nn'r biefe Beiben öon fotiber (Sctjeiberoanb getrennte 
<£öt;tenfi)fieme als ein rechtes unb ein tinfeS <£er§, fo 
nehmen bie 33tutli3i^erc^en unb mit itmen baS 23tut üBer= 
t)au£t folgenben 2Seg» 3)aS gefammte 25tut, ioetdjeS auS 
ben feinen SSer^metgungen ber £UtbungSft>^)äre jurüctt^rt, 
um fiel) gegen bie atmofpt)ärifd}e 9?e|auSBreitung in Zungen 
(ober Kiemen) $u Betregen unb ^ier ben (Sauerftoff §u Boten, 
unterfetjeibet ftd) Son bem SStute, freieres auS bem atmo= 
fot)ärifcr)en £fte|e lieber nad) ber ^itbungSfpBäre flieft, 
fdjon buret) feine $arBe, inbem erftereS bimfelrott) , le|tereS 
fyViiQtv) erfdjeint. 2>a nämlid) baS fiofftietje organifcr)e £e? 
Ben ein £)rt;)bationS = ober QSerBrennungSprojef ift, beffen 
Otefuttat bie 23erM)tung — fo ntuf auet; baS 33 tut, toelc^eS 
bie 93itbungStoerffiatt burct)taufen ijt, feinen ©auerftoff aB= 
gegeBen t)aBen unb öon oerfo^tten (Stoffen, öon KoBte, ge= 
fättigt fein» £>iefcS ift benn audj nürftidj ber ^'att unb baS 
auS ber ^8itt>mtggfpt)äre l;eimtYi)renbe , jtdj in immer grö= 
% eren (Stämmen fammelnbe 33tut ijt öcn bem Kot)teuftoffe 
bunfet gefärBt» S)ü\e $arBe erB,ätt eö aBer attein oon ben 



Vierter ©rief. 257 

f feinen SSfutfBtyerdjen / toeldje, mit StofyU gefcr)Ȋn= 
gert, bunfef geworben finb* £)a3 oon ben ©liebem bem 
(Rumpfe unb Jtopfe jurMjtiefenbe bunlfe (öenofe) 33 tut 
fammelt ftcr) nun nat)e bor bem Ǥer$m in einen gemein^ 
fdjaftlidjen (Stamm , »är)renb furj öov^et in bie @c§Iüffek 
Beinöene aud) bie (St^ht3 = unb £tympr)forr>erdjen fidj mit 
in ben Q3Iutjtrom ergoffen f)aoen, unb ftrömt in ba§ recfj te 
£erj, burcr) beffen 3)rucf6e»egung eS in einen anbereit, 
au£füf;renben Stamm (£ungenarterie) getrieften unb in biß 
feine 23er§»eigung beS atmoft>r/ärifcr)en 9?e§e3 geleitet »irb. 
Zubern e§ r)ier in ben ffeinen £uft§etten ber Zungen, fo nar)e 
an ber eingeatmeten £uft, sorü6erriefelt unb §»ar in fo 
jarten bünn^äutigen «ftanäfeljen, baß oft nur bie einzelnen 
fBlutWtiptväjm fiintereinanber burdjgebrängt »erben, get/t 
in biefen Jjlßfclidj eine große 33eränberung öor , fte rotten 
ftdj, tauften ir)re bunlfe <ftor)tenftofffaft gegen Sauerfbff 
au3 unb ba3 eoen nodj bunlel eingeftrömte 231ut fe^rt 
au3 bem atmoft^ärifcfjen 9?e|e afe> neu Begeiftigteg , neuen 
£e6en6rei§ in ftcr) tragenbeö, fauerftojfreic^eä unb fct)ön 
r)eHrotr)e3 Sßlut »ieber auf anberen 2Öegen jurücf, um 
ftcr) in immer groß eren Stämmen §u fammeln unb in baö 
linf e £erj einjuftfömem £)aß bie 23futfoi£ercr;en im SSor= 
oeieifen an ber atmofp^ärifcfyen £uft Sauerftoff aufgenom= 
men unb ir)re ^o^fe aogegeoen r)aBen, üevratl) fdjon bie 
Unterfudjung ber ausgeatmeten £uft, »eldje reid) an ^o^= 
fenfäure unb arm an Sauerftoff ge»orben ift £)a§ nun= 
met/r t?etCrott)c 23Iut läuft je|t burcr) baS ftnfe «§erj, buret) 
bie großen Scr)tagabern nacr) allen Ortungen fort in bie 
feinften S3er^»eigungen berfe(6en, um öon feuern in ber 



258 Vierter «Brief. 

©itbung&üert'ffrttt bett «Sauerfioff a^ugeBen unb feie fcer= 
loteten (Stoffe aufzunehmen, bie QStutfötpercfyen üeränbern 
it)re $arfce unb machen baburcr) bie 33tutmaffe aformatS 
bunleL (So nüebertjott ftd) bei* Kreislauf, tnbem jebeg 23tut= 
för£erd)en in bem atmofr^ärifdjen £fte|e ber Zungen (ober 
Sternen) ftcr) mit (Sauerftoff füttt, bic UeBertaft öon Jtofyte 
a&gie&t, ftct) rottet, bann lieber in ber 23ilbung§fyt)äte 
ben (Sauerftoff aSgiebt unb bie berfo^tten (Stoffe aufnimmt» 
2Öa3 nun bie (£f^tu3 = unb Stymüt^örüerctjen Betrifft, fo 
färSen ftdj biefe im 3)ur$gange burdj bie Zungen (ober «ftte= 
men) tottj , fte bertoanbetn fidj batet hja^rfdjeinttdj gauj in 
aSIutlör^erc^en, benn man finbet fte atS (Si^tu^örtoer nidjt 
me§r in bem auä bem atmofyt)ärif&)en @efä^ne|e jum litt= 
fen <§er§en §urücfftie$enben 33(ute» 2}crftnntid)en nur un§ 
je|t ben Jtvetetauf noct) einmal fdjetnatifdj , bann nnrb un3 
in $ig» 102 baö 23itb eines ©eJb^etfiammel mit p>ti fcota* 
ren SSerjnmgungen gauj beuttWj Serben unb tr-ir fel)en eine 
tiefte unb eine bunfte 33 tutfette bor un£* 

a ftette baS rechte <&er$ bor$ baS bunfte 23 tut jtrömt 
in ber 9ftdjtung be§ $feite§ , in baS atmofpt)ärifc{je £fte£ b, 
le^rt aU fettes 95 tut nadj bem Hufen ^erjen c jurücf, 
firomt gegen baS 93i(buug3ue| d , oerbunfett ftd) unb tauft 
tmeber nad) a in baS redete ^er§ guritä , um ben Sauf üon 
bleuem ju toieberijoten* — 

®3 fragt jtdj nun , n>a3 nürb au§ ben 33tutförberdjen, 
toenn fte biefen Sauf unb i\)xt 23ern?anbfungen burdjgemadjt 
§a6en, tüte tauge bauert ba£ £e6en berfetBen unb toaS ftirb 
au3 tf)nen, ba boct) ftetö neue 23tutförbercr)en nadjgeBttbet 




259 



gifl. 102. 
Werben unb immer neue (S^Iugfiklperdjen ^ujtrcmen, um 
ftdj in S3Iut ju öerttanbeln? 

UeBer eine fceftimmte Antwort auf biefe fragen tft bie 
SÖtffenfdjaft jur 3«t ko$ nidjt einig* SDaran jmeifelt aber 
9ttemanb, baf bie sBlutfikperdjen, als B^n, meiere tyx 
eigenes £e6en fuhren , atfo entfielen , reifen , bem ©anjen 
bienen unb bann aBfterBen , audj nac§ furger £etienSbauer 
it)r (£nbe nehmen muffen» (Sie finb §eitroeife Wiener ber 
£efceneibee, rüelct)e fie Beauftragt t)at, Präger bei ©auer? 
ftoffeS unb ber StofyU ju fein» 3)af batei t$r jartel 333efen 
leicht ermüben unb il)r £)afein erfdjüttert werben muß , läfit 

17* 



260 Giertet SSrief. 

ftd) nict)t leugnen , n?enn man Bebenft , nüe fte fcon ben cr}e= 
mtfcr)en (Sinftuffen ber raffen 93erh?anblungen unb nament= 
licr) üom (Sauerftoff, ben fte n?eiterfü^ren fotten, felBft öer- 
fot)lt Serben muffen. Unb in ber £r)at fann man ifyre 
£inf alügfeit unb il)r 2lBfterBen eine 33erfor)tung 
nennen* — 2Bar)rfdjeinl~idj ift e§, bafi fte ben Umlauf §nn= 
fdjen Qltmofr^a're unb 23ifbnng3tt>etfftatt nur einige 
9ttafe machen, bann fel&ft t>erfor)len, ftet) aufföfen unb 
nun bem 23tute fet&ft läfttg Serben , fo baf baffetBe fie aB* 
jufdjeiben fucr)t. Qlfg ßeUen ift ba£ nicfyt möglich , ia biefe 
nict)t au§ ben unterlegten ©efäfjmänben heraustreten ton= 
neu , fte löfen ftcr) be§r)a(6 auf unb bie Sftatur öerroenbet fte 
alter $Öar/rfcr)einlicr)feit nact; mit ölonomifdjer 2Öei^r)eit jur 
S3ilbung ber ©alle* (§3 fonbert jtdj näm(icr) im UnterleiBe 
au3 ber bunfefn 23lutfeite an eigentr/ümlicrjeS ©efä^f^fiem. 
aB , inbem ftet) biete tTeine SSenenjtretge §u einem Befonberen 
(Stamme bereinigen , reeller gegen bie £eBer läuft, um ftet) 
in il;r auf bie feinfte Seife §u öeräfteln* (&$ ift ba6 foge= 
nannte $ fortab erft) fte m* 2)aö buntle 23lut, rcel(r)e0 
hierin fliegt , erfcr)eint germfferma^en jtcr) au§ ber üBrigen 
SSlutmaffe ju trennen, um bie in Qluftofung Begriffenen Der» 
fönten unb aBgeftorBenen 25lutfür£ercr)en an$ bem Ärei§= 
taufe aB$ufür)ren unb bem Organie>mu6 barauS bie cr)emi= 
fetjen Materialien gur ©aftenB Übung §u liefern , n?etcr)e in 
ben feinen SScr^eigungen ber £ßfortaber innerl;alB ber £e= 
BerfuBftanj »ermittelt roirb* 3n bem biefflüfftgen , fct)mie= 
rigfettigen, for)lmftofftgen S3lute ber $fortaber finbet man 
mit bem Sftifroffctye üiefe füllen unb freie üBriggeBtieBene 
«fterne £>on S31utli3r^ercr}en, unb ^ier barf man baS @raB 



Sterlet 23def. 261 

ber fteinen ßeUm fud)en, toetcrje nur ein furgcö £eBen öon 
einigen Umläufen $totfdjen atmof^ärifdjer Suft unb 93 tk 
bungStoerffia tt führen. 3n ben 93tutforperct)en tft e§ nun, 
auf er beut toentgen (£ifen, ba3 fie djemifcr) enthalten, na= 
menttid) bei- ^ot)fenftoff , toe(ct)er bie gfarBe erzeugt, unb eg 
liegt batet bie 23ergtetcr)ung ber$Iutför£ercr)enmitben(Si)to= 
vo^^UjeUenbei'^flanjenfe^vna^e. 3)er @egeufa§ bon ro tt) 
unb grün, toeldjer in Beiben organifdjen JReidjen buvdj 
ben Äo^tenjioff Bebingt wirb , fo tote ber ftarBemangel Bei 
ben nieberften gieren unb ^ftanjen, fo toie enblicr) bie 9M= 
gung beS rotten in 3erfe£ung Begriffenen 33fute8 , in ©rün 
üBer^uge^en, toaS fd)on in ber ®al(e ^eröoriritt — ftnb in* 
tereffante fünfte §ur 23erg{eicr)ung» 

S3ei biefer ©efegenfyeit möchte eS !paffenb fein, üBer bie 
formelle Einlage ber 2lBfonberungS organe ber 
Spiere ju reben» SÖenn ba gefagt tourbe, baS 23fut fliegt 
inbieSeBer, um ©atfe aB^ufe^en, fo barf man nicr)t ber 
Meinung fein, baß bie 93tutgefä£e in ifjren feinften 2(ejtcr)en 
in bie Anfänge ber ©aftenfanäferjen üBergel;en, toaS felBft 
Anatomen sor Sauren nod) gtauBtcn* 9Urgenb3 $at bie 
23lut6af)n, aucr) in il)ren feinften Siö^rdjen, bie faum me^r 
ein einzelnes SSfutför^ercrjen burcr)faffen , eine offene 9Jiün= 
bung, üBeraft Taufen bie gefcr)loffenen ^teberc^en , nadjbem 
fte it)re feinfte ^(ein^eit erreicht unb fleine 9?e|toerfe (£aar= 
gefäfi e) geBtfbet ^aBen , ununterBrocr)en toieber in oftmalig 
größere .ftauäldjen ÜBer unb afte (Stoffe, bie heraustreten, 
muffen burcr) ben ^tyftMifdjen QÜt ber (SnboSmofe, toie Bei 
ber SttemBran einer einfachen ßelit, ausgeführt toerben» (§6 
fönnen alfo nur flüfftge ober aufgelöjte (Stoffe bie SBanbung 



262 



Vierter 23ricf. 



bei- SIeberdjm burdjbrtogen. Auf biefe Seife txitt ber ZßiU 
bungSfoft in bie ©erceBe , um fie gu fättigen , eBenfo gelan= 
geh bie (Stoffe in bie WonberungSfrmäfe, tr>e(cr> ivgenb 
ein beeret ober (tot Bifben. 3n ben ffeinften Räumen 
f)at nämticr) bie Statur üBeraß, n?o baS J8(ut (Stoffe t)erge= 
Ben fol(, eine foldje (Smridjtung getroffen, bog bie (Sn= 
boSmofe Vermittelt teirb nnb bie ausgetretenen pfftgen 
Steife nun in Beförderen Leitungsrohren in bie 23er)älter 
gelangen, öon n?o aus fie roeiter Benu|t ober auS bem 
Organismus entfernt werben* <£erftnntid>n xoxx uns in 
%i$> 103 baS (Schema biefer formellen Anlage im «einften 
Otaume» 

«gier fetten mir baS pißarg 
gezeichnete ^Blutgefäß a in mU 
froffo^tfe^er SSergrö'§erung an 
bie fyUt ©efäftoevjweigung eU 
neS bie ABfonberungSffoffe ouf= 
nei;menben unb fortteitenben 
Kanals b treten* S3eibe legen 
ftdj Sanb an Sanb, ot)ne 
bog (SinS in baS Anbere üBerge^t, benn audj bie ABfonbe= 
rungSfanäle nehmen ifjren evjten Anfang enttüeber mit f(ei= 
neu ßeften ober 9J?afc^)en , unb bie Statur X)at baBei ben 
3tr>cct , bie $erür)rungSftäcr)en öon ABfonberungSröl;re unb 
23lutgefäfj fo öiel als möglich im Keinften Otaume §u fcer= 
großem, um bie CmboSmofe anf ir-eite $läcr)en auS^ubet^ 
neu, unb biefer ßrvicä rnirb baburcr) erreicht, bafi anwerft 
feine 9(e|e ober Haltungen ober Blafenartige Ausweitungen 
geBilbet ftnb , auf welchen bie 33lutgefä£d)ett ftdj öeräftefn, 




Wi 103. 



23ievtet JBrtef. 



263 



bie fte neuartig umflechten ober frtotenartig umfdjtingen. 
Einige folctjer formen jeigt $ig» 104 a b c. 





SÖtr fet)ren je§t ju uttfevem 
nrfprüng liefen SSovI;afcen , ba§ 
nn§ $u einer mifroffo^ifcrlen 
SÖanberung burcr) bie f'leinjten 
Zäunte be§ $r)ierorgant§mu3 Be; 
ftimmte , reteber gurütf, nämticr; 
bie Bellen unb it)re Sforftifimtis 
gen, ttne ir-ir fte Bereite im 
$flanjen!cr^er fennen lernten, 
ancr) r;ier in ben (Slemmtatfot* 
inen animaler ©eftcBe aufjufudjen* — 

Q(ncr) in ben tfnertfdjen «ftnotjjeht unb Änodjen 
treffen rcir ßtUtn an , toeWje il)re ©erceBe Bilben* 9?er)tnen 
nrir ein gartet @cr)nittd)en Jt n o r £ e t f n 6 ft a n 5 unter ein 
guteg Sttifroffop , bann erfdjeint e3 un£, tr>te §tg. 105 bar- 




gig. 104. 



264 



SSicrter Srief. 




ftettt, h?o unö btc 3^(en mit 
ifyren bunfeln fernen fogtetc^ 
auffalten, 2tnber3 »erhalten 
fiä) aBer bic B^k in ber 
aulgeBifbeten $noa)enfuB= 
ftanj, I)ier erinnern fte an 
jene fbmförmig augftra^ten= 
ben $jtcmgenjelfett , roie trir früher ©ig» 42) fennen lern- 
ten 5 benn eine garte bura)fta)tige SameHe öom Jtnodjen er= 
fc^eint unter ftarfer 53ergr6fjerung fo, tüte $ig* 106 bar* 
tteUt. 



gig. 105. 




&ig. 106. 
<§ier fet)en toir oöate unb fyinbctformige jjeUm , üon 
benen öiefe feine ßtr>etge auslaufen, n?efcr)e mit anberen ana* 
jtomofiren, fte erfdjeinen unburcrjftdjtig unb beSt)aIB Bei 
transparenter 3fttrroffop6eleudjtung fdjtoaq, roeU fte mit 
fotjlenfaurer unb p$o&ß$prfaurer ^alferbe gefußt unb ba= 
burd) erftarrt ftnb , a^nttdj nüe tr>eid)e SWaffc in JMfttaffer 
incruftirt*. 3)afj bie fleinen öon ben ßtiim auölaufenben 
23erBinbung8fäben aBer tDtrfUcr) feine Stanat^m ftnb, ir>elcr)e 
fta) öon ber inneren roettgenigert r fd)tr>ammigen unb üon 
^Blutgefäßen burcr^ogenen %JlaxffytyU be3 Jtnocr)en0 auS mit 



Vierter 23rief. 



265 



33ilbnng0faft fußen, berrätt) eine noa) ftärfere 93ergr5fk= 
rung, n?o biefetfcen fidj toie in $ig* 107 barftettem 




m 
m- io7. 

9T6toetdjatb bon ber «ßnodjenfuBjiattj ber^ätt ftet) ber 
mifroffoptfdje SSan be§ S^^fc^meljeS, ber au3 awferjl 
feinen 9fcö$rdjen Befielt, bie in ber ^ictjtung öon ber £)6er= 
pdje nact) ber centralen S^n^b^fe lanfen nnb ftdj batet 
btdjotomifdj fpatten. (Sine ftarfe SSergrößerung babon gießt 
108. 




gifl. 108. 

2Öenn fte an tt)rer 06erfläcr)e burdj 3erfti3rung be3 äu= 
Werften feinen 3«$ttfd}mef$=UriJer$uge3 (©c^nu^fa^fcf) ge= 



•260 State »rief. 

offket iremn, bann [fiten (tebte BerfflungSftoifi 1 bei ber 

fogenannten Sarmcaricö, burdj £aamHn\f\mrraft, gegen 
ttc 3afmrcMe $**»« 

9ctdjt alle garten ©ebtlbe behalten ftdj aber ben Äno« 
eben analog« 5)te $ornigen £t)etl>, irte <§aare, t)ornige 
DBerfyrai, Stapeln, Gebern , ednivren , Sftagel ic«. geoen 
rcurlidS ihr ben (?yirermie;eUen (fftg» 46) armlicrje QtUtas 
6ilbung ;u ernennen, bodj jutb bte urfrrüngltdum ß^üen 
butdj tt)re , ootu feien 9ßact)tt>ucr)3 junget Bellen ;ufammen= 
gebrangte £agc im? bte t)ornarttge (hftarrung unb SSers 
btttung, ireburd) aüc SnboSmofe unb Grnaln-ung aufge= 
Beten toirb , unregelmäßig getoorben , bte dornigen ß^en? 
memBranen fegen fixt] fdndniretfe ober f6aalenfermig an« 
einander unb »erben medjantfcr) bon Qiu§en afcgcnuer, 
trärrenb auf ber &Bfonbernng§flaclje immer nodj bte iun= 
gen , regelmäßigen Bellen anzutreffen fhtb. (Sine Befonbete 
5lrt reu Balten, roetetje ten ^flanjciueflcn, mit GM'ereer^tt, 
Starte ober gfarBejiojf gefüllt/ analeg jtnb, fmbei man audj 
im £t)tertor$er aö fogenanntc ^areefteffs ober $tgntent= 
gellen* gigentlictj rann jebe ßelle eine ^ßigmerttgeUe toer= 
reu, trenn eurer) trgenb eine Unterbrechung itjrer &fftmita= 
tiensträtigrat ein oortjerrfdjenber Stoff* namentlich Jvofr= 
lenjieff , in itjr abgelagert toirb, toaS oß in ber 3lfrftcrjt ber 
Otatur liegt unb tooburdj bie QtVLt bann eine Bornige CBe= 
fdjaffen$eit erhält, toie ;. 93« in ber #aut ber -Sieger« 3n 
gfig« 109 pnb einige Strien fotdjer -£igment$eften in SSer* 
groferung gegeitfjnet unb ;ttar a au» ber »jpaut eines" ^xo- 
fcfjeg, b aus rem Singe eine» 3Kenfcr)ett, koäl)renb c rcei§e 
>f> orngetten au» beut ©djnaüel eines £üfjncr)ene öerftnnUcr)t. 



Vierter »rief. 



267 




O V, Q 



JlPfe. 





gig. 109. 

2Öa§ nun bie ^cttjcHe Betrifft , toetc^e mir im t^ieri= 

fcr)en. .ftörper finben , fo ift fie eigentlich relatiö tobt ju nen= 
neu , infofern fie feine affimiürenbe enboSmotifcrje Se6en3= 
tf)ätigfeit mer)r äußert unb barin ben $igmentjetten gleicht. 
35ie ^rettjette ift nur ein ßttttnxaum für ^jtfalif^sdjemis 
fcr)e 5(fte gercorben, treffe ftcr) burcr) junefymenbe Q(nf;äu= 
fung be6 @ecvet§ enb(icf) feloft fcefdjranfen. 3ftan fann fie 
mit ben tterr)ornten Betten, ben 9ftarf = J!ernf)o(s = Äorf= 
unb Torfen jetten ber $f(anjen auf gleiche (Stufe ir)rer £e= 
6ens6ebeutung ftetten* 5'inben mir boer) aucr) in $ftanjen, 
roie j. £B* in ben ©Ritters unb Stammjetten ber 5t(oe, in 
ben 2Burjcljtoc!=3^^tt brc Bananen, tag biefelfcen i^ren 
ganjen 3nr)a(t in ein atljerifdjeg Cd ^erroanbetn. Xu tyett» 
jetten Hegen im £r)ierförper geirötynÜcr) Ipofoebrifcf} , gleicr) 
-^fianjenjetten , neSeneinanber, nehmen nadj DJkfigafte be3 
9taume§ unb gegenfeitigen 2>ruct3 mannigfaltige ®eftaltun= 
gen an, unb roenn man mit 5lett)er baS $dt au3 it)nen 
r)eraus,$ief)t , fo erbaft man bie T;etten fernlofen ß^nmems 
Dränen, ba ber »ftern fcf;on frür; aufgefogen roirb, fo ftie 




268 öietter »tief. 

bie 3ct(c it)re £eBenS£t)£iigfett einfteltt. £)a3 ftett in folgen 
Bellen ortybirt oft unb Bittet bann margarinfaure dtrtyjiatte 
mit fiernförmigen ftiguretu £atte eine QtVit, et;e fte ftett 
aBfagerte, Bereits £öcr)ter§eften in ftdj geBilbet, fo BleiBt bie 
Omtroicllung mit Einfang bei* ^ettaBlagerung fielen «nb aucr) 
bie inneren jungen B^Hen füttert ftdj mit ^ett» 3n ftig. 110 
finb fo(cr)e Sfettgetten öom SD'Zenfc^en öergrijfjert aBgeBUbet* 

@ine tjßdjjl intereffante (Srfdjeinung an 
t$terif<§en gellen ftnb bie clec triften 
SBirfwtgen, bie fte äußern» ÜWamenttidj 
finben ftcr) Bei ben im Sftittetmeere fo r)äu= 
Sig. 110. ftg üorfommenben 3 ttterrodjen electrU 
fdje Organe in ©eftatt getBlidjer £apr;en , roomit fte jlarfe 
electrifdje ©ctjläge oerurfacr)en können, roa3 fdjon bem Qlri= 
ftoteteö Betannt roar* 5Dicfc Organe ftnb au3 ßeKen geBaut, 
meiere unftreitig mit bcn S^cröcng-ctCen (9fig. 91) bie näcr)fte 
SSerrcanbifctjaft r)aBen unb, gleich gelabenen Batterien, mit 
(Slectricität gefüllt ftnb , W ja roieberum mit bem in ben 
Heroen ftrömenben ^tuibum , ber fogenannten Snneröation, 
in 33crroanbtfcr)aft ftel;h SDiefe electrifcrjen ßelien beS ßit= 
terrocr)en3 fteften fidj unter bem 9fötfroffo£e fo bar, roie 
SJftg* 111 öerftnnlidjt, unb fte ftnb unB eine Bemerfen3= 
roertr)e $t)atfact)e , tote bie Statur ftcr) SBerfgeuge ju fdjaffen 
roufite, in roeldjen ber centrifugate Dleroenftrom ganj bie 
(Stgenfc^aft beö (SlectromagnetiSmuS erhält unb GmtlabungSs 
ftfyläge gu Beroirtm öermag* üftan fmbet fo!cr)e elcctrifdje 
förfdjeumngen aucr) Bei bem Qitttxaal, roo bie Organe 
bafür in bem (Sdjroan^eife beg $r)ier3 unb jir-ar an ber un= 
tern <&nte liegen» 



93icctct 35rief. 



269 




Sig. Hl. 

$)iefeS Vetren nun bie üor^ügUdjften (Stementarformen, 
auS betten ber tt)terifctje Organismus feine ftdjtBaren ©eroeBe 
im ©rofien fearftettt* %U gftei fyegtfifdj s t^iertfcfje (Stoffe 
Ratten nur abtx nodj bte SSefrudjtungSftüffigfeit 
(©amen) unb bte SftÜdj ju Berücfftdjtigen* 3)ie elftere ijt 
unS Bereits in it)rett eigentt?ü mitten fogenamtten ©amen* 
tt)ierctjeit (Srtg. 50) Befannt geworben unb toir Ratten nur 
nodj nad} ben mtfrofrojrifdjen $ormBeftanbtt)ei{en ber 2ft 1 1 dj 
§u fragen* 

©aß biefe fi)c$iffcfdj gefärBte ^ftifftgfeit nid)t formlos 
fein fönne, fließt man f$on auS it)ren ftdjt&aren @igen= 
fcfyaften , benn $arBe unb (Sonfifteuj muß fie öon irgenb et= 
nem barin Beftnblicrjen Jtör^er l)aBen, hne eS analog ift Bei 
ä^nUcfyen, nic^t toafferfjeften $tüfftgfeiten. (Sin tropfen 
Sföttdj unter baS Sftifroffop gebracht, üBeqeugt uns audj 
fcfjneft oon ber ©egentoart foldjer ^ormBeftanbtt)ei(e. — 
SSflan erBIidt nämüc^ eine große 3at)l j?üge(d)en, bte mie 
Heine glänjenbe perlen im £ro£fen rotten. (Sie tteifen ftc§ 
Bei einer mifroffopifdjen Prüfung als feine 3etfenmemBra= 
nen auS, in freieren ein $etttrö>f$en eingefdj (offen iji» 



270 Giertet «Brief. 

%itttkt man bie Sttilcr) burcr) $a£ier, fo BteiBen fte auf 

bemfetBen gurücf unb nur ber rüäffertge feröfe S^etf ber 9tttfcr) 

tauft burct)* £)a nun erliefen ift, baß biefe Heinen ^üge^ 

djen, ttie fte $ig, 112 in einem $ropfcr)en 2ttilcr) Bei ftar= 

© ^©o ^ er 9S^9^öferung barftettt, auS 

C «^o O c O ^ gctt Befielen, ba ftcfe aBer erfafc 

°° C gOo o c<D © nmgSmaßig bie Sttenge be6 &et= 

° ©?o c cP ° teS immer im geraben 23err)ält= 

O^jg !o^ niffe pmt ©ehalte an ^äfejioff 

gi g . 112. unb ßucfer oorfmbet, fo ift bie 

größere unb geringere 5lngaljl 

öon Jlügelcrjen immer ein SftaßftaB für bie ®üte ber 9#itcr), 

ba ^ett, «ßafefroff unb ßuefer bie näfyrenben 23eftanbtr/eife 

berfelBen repräfentitem 9ftan fann begl)atB aflein fdjon 

burtf) eine mitroffo£ifcr)e ttnterfudjung ben ®er)a(t ber 

SWildj aBfd)ä|en unb eine fcr)lect)te Sftitcr) ftürb nur n?e= 

nige ober Heine ober unregelmäßige «ftügeldjen geigen» 

£>a bie $Mlü) aBer , nadjbem fte oon bem SSlute in Be= 
fonberen Organen aBgefonbert ift, in ,ftanalcr)en foeiterge= 
flirrt nrirb , frefdje mit einer feinen <Scr)feimr)aut BefTeibet 
ftnb , biefe aBer mit @m'tr)elium ($ig* 59) üBerbecft ift unb 
aud) @cr}feim aBfonbert , toelcr)er unter Umfiänben eBenfalB 
eigentr/ümlicr)e ßeften in ftet) enttmcMt, fo roerben fiel) in 
einem $rö!pfcr;en leitet) aucr) einige aBgeftoßene ©pitt)eiutm= 
geften, aucr) ttof (Scr)feim§eften öorftnben, boer) ift bereu 
größere ^Injar/l immer ein ßeicr)en, baß ba3 £f;ier, tcel= 
<fytä bie Seilet) ^robucirte, ftcr) ntcrjt in einem normalen @e= 
funbr)eit^uftanbe Beftnbet; ba eine ftarfe QlBftoßung öon 
©pitfyeluimjeu'en unb bie SSilbung son Scrjleimgeften eine 




Vierter «Brief. 271 

$o(ge öom congeftiüen, geregten Bnjtanbe ber 9tBfonbe= 
rungöflädjen ift unb biefer lieber ©fyntytom mancher aftge= 
meinen organifdjen 23erftimmung ober StxäxMid)Mt fein 
fanm 3n $ig. 113 ^aBe icr) ein Styeildjen öon einem $ro« 

£fen franf^after ober beer) 

t^ ö e r b ä d) t i g er 2Hüdj in 

a ftavfei* mifvo[fo!pifd)er 23er= 

grüßerung gejeicrjnet 

Sftan fte^t fyier neBen ben 

Wenigen unb fleinen 9JZtIc^= 

tugeWjen bie (Bpit^dinm^U 
Sis« 113. (en a a unb bie (ogenannten 

@cr)leitn$eften, richtiger ßongejHonSjellen, bb, toetdje 
ein unregelmäßige^ , gefßntteS Slnfetyen ^aBen unb au§ einer 
fcr)einBar faltigen , gelernten SWem&rcm^üfte Befielen , tr>elcr)e 
einen Jtern mit brei Big üier Heineren Äernrotperdjen ein= 
fdjttefjt* £)iefe ©cfy (einheften roib elfteren ber (Sinmirfung 
bcSSÖafferS fe^r lange, ftnb inQtet^erunauflö^Bar, fdjtums 
!pfen in (Sffigfäure jufantmen unb taffen baburcr) bie Jterne 
beutlidjer t;eröortreten , aBer lofen ftdj fc^nelC unb öoftftän* 
big in Qlmmoniaf auf* 

Sftoct) öerbäcr)tiger unb gerabeju gefät;rlicr) alö 9^a^rungg= 
mittet ift bie bittet), meldje (Sit er enthält Unter bem 2#i= 
froffo^e erlennt man benfelBen burc^ bie ©egentoart ber 
(Siterjeüen, welche in ©eftalt unb 3«fflnunenfe|nng fo 
fetjr ben <Sc^(eim^eKen äfmlicr) finb, baf; eS unmöglich ift, 
fte genau §u unterfetjeiben , tt>e3l)aIB icr) fdjon bor Sauren 
\ik $lnficr;t augfbracr) , baß bie @cr) [einhefte fteta eine $ro= 
buetion franfer <Sct;f einbaut fei unb au3 einem congeftiben, 



272 S3ierter »rief. 

entjünbttdj gereiften ßujknbe berfelBen entfyringe , bei* nat)e 
an ber ©renje beS UeBergangeS in (Eiterung jieljt. Um fo 
öerbädjtiger toerben aBer baburcr) bie (©genannten @$teim= 
gelten fel&jh 

(Sin neue§ ©eBiet ooft merfnmvbtger ©eflattungen beS 
SeftenteBenS im fleinften Dtaume eröffnet ftcr) unferem Be= 
loaffneten 2luge, trenn nur, nne nur bereits im ^}flanjen= 
reiche traten, bie ftovty'fl an§ung Steife aucrj im 
9teicr)e ber tt> t ertfet) cn SÖefen in ifyrcn öorjüg tieften S8iU 
bern an uns» sorüBer^ie^en (ajfen. (£S ift in »or^erge^enben 
3J?itt$eUungen nacr)gerciefen , baß bie Bette aucr; in ber fi)ie= 
vifdjen Sftatur bie erfte formelle ©eftaltung ift unb niebere 
Spiere, ganj nne fangen, nur einen att0 ßeüm gufam* 
mengefe^ten Organismus barBteten, beffen £eBen nur eine 
©umme neBenemanber liegenber 3eHentt)ätigfeiten ift» 2)ie 
SSerme^rungSart tlnerifdjer QeVLm tann man BefonberS redjt 
beutlid) Bei bem (Entfielen ber £)otter gellen im 
(Sie l)öl;erer £fyiergattungen fel;en, too man in bem foge^ 
nannten $urd)ungS = ober ßext tüftungS = $rogeffe 
beS ©otterS eine intereffante 35ilbung öon Bellen auS 
einer ©runbmaffe oor ftcr) $at- Sir haften Bereits früher 
auf biefe ßrfer) einung aufmerffam gemacht unb auf eine 
fpatere ©etegenl;eit ir)ver näheren SSefdjveiBung ^ingelriefen. — 
3m JDotter ber f) öderen Sfyiereter nämficfj, bie jidj mirro= 
ffopifer) atS eine formlofe ©uBftanj gu ernennen gteBt, in 
toeldjer baS JteimBläSdjcn ftdj Bepnbet (§ig. 114 a), Be= 
ginnt, foBatb baS JtetmHaSdjen nacr) bem £8efrudjtungSafte 
geplagt unb oerfctjnmnben ift, eine Teilung beS $)otterS 
junäcC)ft in %von Waffen , fcon benen jebe einen Befonberen 



»ierter. 23rief . 



273 




3ig. H4. 



Jtern tttyäÜ (%i$. 114 b). 
3ebe biefcr Waffen galtet 
fidj ifieber in jroct $$riie 
mit ebenfoüicl neuen J?cr= 
neit , unb fo fort , bis bie 
gan$e $)ottetmaffe buvdj bie 
ßafy ßftti in eine ÜWcngc 
oon Heilten kugeln gerfegt 
ift, bereit jebe ifyren felbft= 
ftänbigett -Jtern unb eine 
aflmäiig ftcr) enttticMnbc 
^üftenmembran bcft|t ($ig. 1 14 c d). 9lu3 biefen3)otter$el(en 
bilbet nun bie 9tatur bie fünftigen ©etrebe $ur (£onftruction 
beS (Smbrtyo. 2Btr fet)eit fyier alfo burcr) eine fctbftftänbige 
SStfbungSf reift eine ungeftaltete homogene 2J?afie ftcr) naet; 
mattjematiferjen &af}lm$xo$u\fif>mti formen, abgrenzen unt> 
eine Qftenge centraler fünfte biiben, bie it)re SSebeutung als 
befonbete Sebenemittcfyunfte fefbftftänbiger ßelien buret) bie 
abgrenjenbe fceri^erifdje Membran offenbaren. (§8 ift biefc 
(5rfcr)einung ein ma()d)after HrjeugungSaft beS Organa 
mu§ auf unterfter (Stufe aU ßtUt. 

hiermit ift aber aucr) jugleid) bie ©renje ber Urzeugung 
be§eicr)net. Lieber bie ß^fnbilbung in ßeften gel;t fie nic^t 
Ijinauä, unb mo eine ßefte als fertiges» fetbftftänbigeS %f)ux 
in unterfter $orm auftritt, ba ift fte immer DJhttter^etle, 
meiere i^reö ©teilen in $robuction oon SBdjtergeßen mie= 
Detroit, alfo ein (Sin^elmefen , ttetcrjeS in ftcr) gleiche (Bin- 
jelmefen erzeugt unb ficr) mit beren 9Mfe üon ifmen trennt. 
£)ie Üftatur ift aber aud) in ber £r;iertoelt mannigfaltig in 

SlUnde, SDiifroffc^tfrfjc ©über. 18 



274 Giertet «Brief. 

ber Seife bei* $ortyftan§ung. 3e nadjbem $ur $robuctton 
öott neuen ©enerationen gwet ©efcr)fedjtSorgane gehören, 
roeldje ftcr) im polaren ©egenfa^e afö männlich unb weibtid) 
unterfdjeiben unb bie entweber in gwei Snbibibuen getrennt 
ober gn>itterr)aft in einem unb bemfelben Or-gantömttS öer= 
einigt fünb , ober je nadjbem or)ne gefdjledjtftdje UnterfdjeU 
bung unb Function bie Jtetme $u neuen ©enerationen ftcr) 
entnadeln unb reifen, tr)etlt man tk $orttoflangung ber 
Sfyier« in eine g ef d) le et) tlid)e unb gefd)Ucr)t3tofe 
ein» 3)ie letztere ift in mannigfaltiger %xt ben niebrtgften 
Sr/terflaffcn eigen, beren ganzer £eib be3r)atb nur 
©efcr)tecr)t3 organ ober Guerfioct ift* £>ie unterfte 
$orm ift biejentge, wo ein £I;tercr;en , nadjbem e3 eine ge^ 
wiffe £eben§bauer erreid)t t]at, ftcr) fretrDtUtg in eine 9J?engc 
äu^erft fetner JMmBrnercrjen (3eftd)en) auflöft, woraus 
ebenfo biete neue gleiche £t)iere fid) entwtdeftu (Sine anbere, 
fdjon um eine (Stufe r)or/ere ^orm ift bie ©elojittjeu 
lung, bie wir bei bieten 3nfufton3tr/tercr)en ftnben» (§in 
foldjeS gleichförmig unb einfad) gebautes £t/ier, We(cr)eS fein 
fefbftftänbigeS Seben führte, geigt auf einmal einen £Rtj}, 
eine$urd)e ober irgenb eine lintareSSeränberung feiner r)i3d)ft 
einfädln Jlörpergefiatt, bie ftd) mit auffaftenber ®dmelüg= 
fett in einigen ©tunben fd)on bis §ur nüif(icr)ett Reifung 
in gwei gewor)nItd) gleiche Hälften beS JlorüerS ftetgert, 
worauf jeber %f)äl bem gehaltenen £r)iere atg6alt) gleicht 
unb ftd) nacr) wenigen «Stauben öon feuern tr)etft, £ier= 
buret) fann bie 23ermer;rung eineS fö(cr)en $'r;tercr)en3 mittelft 
geometrtfd)er $rogreffion gu einer ungeheueren ßafy in tur= 
^efter ßett anwad)fen , unb baS gange £)afein ift nichts wei= 



Giertet »rief. 



275 



tcr, alö nn ununterbrochener $axty$anpcnQB<dt 3n oier 
Sagen rann ein folcr)e§ £l)iercl)en buret) bie Sftulttyttcation 
eine 0cacr;fommenfcl)aft ijoti 140 SSiftionen öeranlafit fyaUn. 
äSetfytete ber 51rt liefern feie 93a ciliar ten ober &tafc 
t()iere, treidle al6 mifuoffofctfdje ©efcr)ö£fd)cn in unferen 
ftet)enben ©cfräffern feoen unb bie toefentftdjften 23eftanb= 
tt)eife jener grünlichen unb Bräunlichen Waffen Bilben, 
n?elcr)e unfere ©räBen ober £etc£;e Bebecfen* @ie iourben 
früher, et)e man il;re frehoillige @elBfttr)eitung fannte, ju 
ben $ftanjcn gerechnet. SStr t)aBen Bereits mehrere baöon 
fennen gelernt ($ig* 61 a b c d e f g), fierfyer gehört auet? 
bie yi25 — V3o Stnte lange Navicula, $ig. 115 a, 

trelc^e tl;ren tarnen öon 
ir)rer Qle^nlic^feit mit ei= 
nem SeBerfcr)iffct)en er= 
l)ielt , ferner Evastrum 
rota, b u» f. tt>. 

(Sine anbere $ortyflan= 
§ung§art nieberer Spiere 
ift bie ^no^enüü* 
bung. %n trgenb einem 
Jtör£ertl)eile entfielt an 




^ A x^ 



m- H5. 



^l^X \ Heiner tonnict^, beffen 
innere <£öl?le mit ber ^o^Ie 
be£ 3JhitterleiBe0 commu= 
nicirt, fo bafi ber Cmtä^rungöfaft am einer in bie anbere 
circulirt* QlEmdlig aber toirb im fortfct)reitenben 28acr)fen 
bie Jtno&pe immer fetBftjtänbiger , it)re innere ^öl;le trennt 
ftet) burcr) einen (Stiel öon bem <§ot}lenraume ber Butter, 

18* 



276 



SStertet «Brief. 



fte »errät!) ir)r eigeneö £eben unb ioirb ber Butter immer 
är)ttlicC)cr unb gleicher. (Snttoeber Bleiben biefe Jtnoöpen nun 
am SDcutterjkmme §eitleben3 ^aften unb geugen neue ^noS= 
Oen, looburcij fogenannte @ töcfe, gemeinfdjaftHdje 
(S o t o n i e e n auf einem «Stamme entfielen , ober bie reifen 
Anoden trennen ftd) »on ber Butter unb führen i^r eige= 
ne§ ßefcetu @olcr)e (Sofontecn auf gemeinfdjaftlidjem ©tocfe 

Bttben j. 33. bie $ o= 
ttypen, (SoraHen 
K.,tt>äl;renbbie23or= 
ticenenober©Iof= 
fent^ierdjen in 
einigen ©attuugen 
Stocfe Bitben, in an= 
bern aBer Anoden 
geugen, ftetcfce ftdj 
trennen unb öereinjelt 
leben» — 5)od)fomtnt 
Bei ifynen audj bie 
<Se(bfttr)eilung cor. 
— %ti SSetfriet ber 
Äno§»enBilbung mit 
Bf et Ben ber 9M)eftung an bem Sftutteifocfe möge unS 
btxMtfnpeiqp, Hydra, bienen, unb für bie iftätt ftorm 
mit SoStrennung ber^no^enber ®loctentt)iercr;en, 
Vor ti cell a. — Big. 116 ftctlt ben 5lrm^oI^m bar, 
reeller ftdj im SÖaffer an irgenb eine ^ftanje a angeheftet 
bat (Sr treibt auS feinem (Stamme fabenförmige 9iu§(äus 
fer , an bereu <S:pi£e bie StnU$%en b b b entjtetyen , bte 




ms- HS- 



Vierter ©rief. 



277 



nun efccnfatfS Qlrae BÜben unb bieSScrjfreigung be§ JgawpU 
ftammeS öerbtelfätttgm , tt>ät)renb jebcg ÄnöSpdjm ein 3n^ 
Dtötbuum ifh 23ei ben ©focfrntfu'ercn (S3oi*ttccffcn) ftnbet 
tfjeiftoeife baffeflje, jebod) aucr) eine Trennung bev ,ßno&pm 





5ig. 118. 



giß. 117. 

üom 9J?utterjiammc , aBer auet) 
(Sel6fttr)eUung ®tatt. 3n f^tg. 
117 ijt ein foldjeS $r)iercr)en aB- 
geBtfbet, bal mit mehreren 3n- 
btiubwen (JtnoSpcn) anf gemetn= 
fcr)aftlicr)em (Stamme ft|t 3n 
5tg. 118 fel;en nur aBer eine an= 
bere $lrt, ttelcfte i(;re ^noö^en 
a a an i^rem (Stiele treibt unb 
bann öon ftcr) trennt* 5(n bem 
Muttertiere ftnben nur ben 28im= 
pevfranj b , ben inneren Jtern c, 
bte gefüllten SOkgenBfafen d, fer- 
ner eine Suftfclafe, bie gufam* 
mengebrücft gu Serben öermag, 
e, unb enbücr) ben Stiel f, too 



278 



Vierter «Brief. 



mit ftc§ bte %$ux<fym an irgenb einem ©egenftanbe feft= 
fefen. dagegen einliefen ttir in $ig* 119 ein gleich 

@Iocfentt)ietdjen eBen im SS e- 
griffe, ficr) fetBft $u t$?u 
len, unb man Bemerkt, baf? ber 
innere Jtem ftc§ Bereits öerbo^= 
$dt $at* 

OTe Spiere $ö$erer £)rbnun-' 
gen nnb felBft einige folc^e ber 
untetften £eBengftufen £ftan$en 
ftdjburdj gefdjtecr)tlicr)e3eu= 
gung fort» 2öir Serben biefelBe 
Betrachten , fo tont it)rc 93or= 
gänge bem tTeinften Otaume an= 
get)ovem (Sie finbet ir)ve S3ebin- 
gung barin, bafj jtrei polare 
©toffe, aU männücr) unb ruetb- 
Ha) unteifdjieben , ficr} Begegnen 
muffen, um ein neueS Snbiöibuum §u ^robuciren* (£3 ift 
baS (Bi unb ber Tanten. 5Die (SiB Übung ift eigentlich 
nichts afö <ftno&pettfproffung , aBer biefe «^no^en tonnen 
nicr)t anberö jut (Sntnücfhwg unb Oteife einer neuen (Gene- 
ration fällig tretben , aU burd) ^Befruchtung , b* f ♦ burcr) 
23erü1)rung mit bem polaren, männlichen ©efd)lecrjt§jtoffe, 
ber t&amenfeucr)tigtat. (Si unb ©amen l^aBen in ber gefamm= 
ten $Biertr>elr , too fte oorfommen, einen ganj BefUmmten 
unb ft^iftfc^en ß^aralter unb ba§ (£i ift burd)ioeg, mag e3 
einem ber niebrigfien Spiere ober bem 9J2enfdjen angehören, 
na$ einem unb bemfetBen ©djema confiruirt. SebeS @i 




3*8- Ho- 



SSicrt« »rief. 



270 




bcfte(;t aug öier tvefenttic^cn feilen, roie $ig. 120 
barfteür, nämlidj au§ einer äußeren il m i) ü Uu n g § 1) a u t 

(5) ottev t) au t) a — einer 
ffüfftgen, ben £au£tin t)att bif= 
^ benben , auS $ett unb (Siroeip 
hervorgegangenen ©uuftanj, 
©otter, b — unb einem 
ercentrifd) in ber 3)ottermaffe 
gelagerten flehten Slawen, 
<fteim Bläschen c, njefrfjeS 
" ts " im inneren roieber ein3 ober 

mehrere ungemein f feine Slawen, ben ^eimfteef d, ein; 
fdjlicfit £>otterl)aut, 3)otter, JTeimb lageren unb Äeimflecf 
ftnb olfo bie £[;cile, roeld)e roir an jebem£'r/iereie ftn= 
ben , ba3 jur gef^lecrjtlidjen ^ort^flanjung bienen fott. £>« 
roei61icr)en £r/iere r)aben baju geroiffe fd)laucr)artige Organe, 
in roe(cr)en biefe (Eier gan$ fpontan roie Jtnoetyen roadjfen 
unb beftimmt finb, nact) (Erreichung ifyrer Oteife öom männ= 
liefen $3efrutf)tung3ftoffe Berührt unb gut inneren (Entwich 
tung eine§ neuen ©efcr)ö£fe3 angeregt gu roerben* — 9Kan 
nennt gerabe biefen TO be£ 23egegnenö unb 3Serür/ren3 öon 
(Et unb (Samen bie ^Befruchtung be£ elfteren, 2)ie SCrt bie= 
fer Befruchtung ift aber fefyr berfdjiebcm (E3 giebt $c)iere, 
roelct)e in einem unb bentfetßen Äor^cr gugreicr) (Eier bitben 
unb £Befrucf)tunggfaft bereiten , Die i^re eigenen (Eier atfo 
mit eigenem ©amen befruchten} man nennt fte ßroitter 
unb ein Snbbibuum ift fyinreidjenb , um bie ©attung 
fottju^ffangen«. ©in intereffanteS SBetfpiet biefer ßmüex- 
natur liefert ber SSanbroutm, beffen jebe§ ©lieb einen 



280 



Vierter Brief. 



toei&Udjm (Sierfiocf unb ein Organ §ur Bereitung nnb 
QluSteitung be8 SSefvudjtunggfafteS 6«ft|t» §ig» 121 ftettt 
ein ©lieb bcS Breiten 23anbtt>nrme> (Bothryocephalus la- 
tus) üergröfert bor* 




4Mer fe^en toir an ber Skudjflädjc a bte 2Sefrnd)tung3= 
rofyre, roeldje ben männlichen (Stoff üon beffen 5l6fonbe= 
rungöorganen i)in leitet, b ^ie Ocffmmg bee> (SierMjäfterö, 
bie öon bieten punktförmigen 3)riifeni5ffnungen umge&en iji. 
$)a3 £fyier Begattet ftdj al\o fel&ft unb ^tr-ar baö eine ©lieb 
btö anbere. — 

93ei ben gieren mit getrennten ©efdj (entern , wo $mei 



Vierter 23rief. 281 

3nbtoibuen bie ftovtyffangung Vermitteln muffen , baS eine 
tote (Sier, baS anbere bm 23cfrucr)tungSftoff probuetrt, unrb 
bie 23ebingung ber unmittelbaren 23erüt;rung Beiber öerfcr)ie= 
ben erfiitCt* (§S gieBt Spiere , n?o bie (Eier tragenben 2Öeib= 
djen biefetben aufS ©crat(;ett>or)l in Suft ober Sßaffer auS* 
ftofien, tooln'n bie Sftänndjen eBenfaHS inS SSfaue hinein 
ben «Samen ergoffen l)aBen, unb eS ift t)ier gänjlicr) bem 
ßufaft anheimgegeben , ba$ SSinb unb SÖajfer Beibe ©egen* 
fä|e §ufammenfiU;ren, toie eS Bei benjenigen ^flanjen ber 
$aU ift, rt?o männliche unb ti>eibndt)e S3£ütt)en auf berfct)te= 
benen (Stämmen fttjen. So fmbet man aucr) tBterifdje $o= 
li^enftocfe, tto alte Snbiöibuen eineS StocfcS enüreber nur 
männlich ober ireibltct) finb , tto affo baS SBaffer bie auS= 
geftreuten (Sier unb (Samenelemente jufäßig in SBerür/rung 
Bringen muf ♦ — S3ei anberen gieren legt baS 2Öcibcr)en 
bie unbefruchteten (Sier, Bekümmert fidj nidjt tneiter barum, 
unb baS gufattig beffetben 2öegeS lommenbe ober injtmct* 
mäfj ig getrieBene 9)iänncr)en Befruchtet biefetben, S3ei aüm 
teeren £t;ierorbnungen aBer t)at bie Sftatur bie (Einrichtung 
getroffen, bafj bie (Sicr nict)t unBefrucr)tet ben ttciblictjen 
OrganiSmuä üertaffen, fonbern fetjon innerhalb beffel* 
Ben öom eingeführten männlichen BeugungSftoffe Berührt 
unb bamit Befruchtet Serben, 5)ie 23ilbungSßätte ber Gier, 
(Sierftod, ftöft gu £eriobifcr)en ßätin bie (Eier ab unb 
btefe Belegen udj auf Befonberen SÖegcn innerhalb beS \vdb- 
liefen Organismus in genuffe, je nacr) ben gieren öerfcr)ies 
ben gemattete ^öfylen, um fyux ober ferjon auf bem 2Bege 
ba^in bem befruct)tenben (Stoffe, namentlich ben merfmür- 
bigen 2Öefcn barin , ttetc^e man <Samentr)iercr)en genannt 



282 S3icttec »rief. 

r)at (grtg. 50) , unb roäre eg aucr) nur einem (Sinnigen ber* 
fel6en , gu Begegnen* SStele roeiBlidje £t/iere t;aBen §ur 5tuf= 
Betrauung beg männlicr)en 35efrucr)tunggftoffeg Befonbere 
2M)älter, roo biefer, einmal öom Sftänncften eingeführt, 
ftcr) fer)r lange, oft fogar 3aB)re fang ungefcr)roäcr)t erhält 
unb bie augtretenben ©ier Befindetet, fo bafü eine ^Begattung 
angreift , um bie ^periobifer) augtretenben (Eier für mehrere 
©enerationen gu Befruchten unb in btefer ßeit bie 50?änncr)en 
OÖftig Ü6erf(üfftg roerben» 3)egt)al6 finb aucr) in geroiffen 
£r)iergattungen in folgen ^erioben nur SeiBcr)en an§u= 
treffen, roie §» 23» Bei ben 33fattlaufm , bie, ioenn bie 2BeiB= 
cr)en einmal öon einem 9ftänncr)en Befruchtet roerben, buret) 
6 Bio 8 ©enevationen t)inburcr; ftcr) felBftfiänbig fortju^flan= 
jen im ©tanbe finb» Qtug biefem ©runbe ift aucr) Bei anbe= 
reu Snfeften unb geroiffen ^reBöarten $u geroiffen 3ar)regjei- 
ten Mn einziges 9J?änncr)en aufjufinben , ba biefe jeitroeife 
üBcrftüfftg geworben finb» 3n ben B/öcfyftcn $B)ierorbnungen, 
roie £» 33» (säugetlneren, roirb bag Befruchtete (§t nicr)t aug 
bem roeiBlicr)en £)rganigmug entfernt, eg oerBinbet ftcr) nod) 
mit bem S31utleBen ber Butter auf eine innige 2Öei(e unb 
folange , Big im (Sie ein leBenöfät/igeg Sungeg entnücMt ift. 
$)iefe (Sntroicflung beg (Sieg gum Jungen £t)iere läuft 
uBeraft burcr) eine 9reiB;e öon SSilbunggftufen, bie oft, Be- 
fonberg Bei tieferen Orbnungen , Bebeutenbe 33eränberungen 
ber äußeren ©eftalt §ur ^olge r)aBcn nnb roar/rl;afte ^liia- 
mor£r)ofen ftnb, fo bajjman, namentlich) Bei ©efcr;ö= 
^fen , roelcr)e ftcr) alg (Ster oom SJhitterorgane trennen unb 
in ber freien Statur ttyve (§ntrcicflungg=2Banblungen burcr)= 
leBen, roie §. 55» ^nfuforien, eine Stenge oerfct)ieben ge^ 



Vierter »rief. 283 

ftalteter unb benannter $t)iere atö CmümcHung^metamor; 
!pt)ofen einer unb ber [elften (styecieS toieber erfannt t?at* 
<&o toie e6 foldje (SntfaltungSsäkrmanbtungen 
gieftt, ftnbct man aucr) Diücfftitbung6 = 9ftetamor:p'i)o= 
fen, bie oft nnb eben fo ftebeutenb ftnb, bafü man öerfcf)ie= 
bene l)%re unb niebere Spiere gu fe^en gtauftt nnb aucr) Be- 
fdjrieften nnb mit tarnen öerfef)en §at, n?o man nur ba£~ 
f elfte £r/ier in öev [ergebenen £eften£ftabten öor ftdj $attc 
@ofcr)e SÖanblungen ber gangen ©eftalt ftnb ja in grofjem 
3ftafjftafte ftei ben (Schmetterlingen ftefannt» 2Öie ftebeutenb 
unterfdjeiben ftdj (§i, Staube, £aroe ober $u!p£e unb ©cr)met= 
terling tton einanber unb boer) ift eö baff elfte £t?ier, n>el= 
cr)e3 feine aufjere (Srfdjeinung fo augenfällig berioanbelt. 
(Sine toentger bem %aim ber 0?aturtr>iffenfd}aft ftelanntc 
SÖanblungStoeife ift biejenige, ftefdje man bie 9lmmen= 
ftitbung ober ben ©euer attonömecvjfet genannt l;at 
unb mo m im Butter tfjiere ein $odjtert$ier ftilbet, ba3, 
efye e§ ben £eift ber Mutter berlaft, du. (SnMt^ier in ftcr) 
enttoicfelt, ba6 ganj ber Mutter aljnttdj nrirb, toäfyrenb 
ba§ mittlere ©efc^ft^f, bie £ocr)ter, eine eigent^ümüc^e 
§orm I;at unb gteidjfam nur bie 51 m m e beS (MeltftiereS 
öorfieHt Solche ©anbiungen §at man unter Qlnbern ftei 
(Singetoeibenjurmern entbeeft (Sin Q3eifm'el tann biefe merf= 
toürbige ft'ortyffangung^fteife beutticr) machen* ®o gieftt e3 
einen (Singetpeibetourm , ber bie SuftgeKen oiefer 3Baffer»öget 
ftetoo^nt, 9tfamen3 Monostoma mulabile; berfelfte erzeugt 
(Sier unb in jebem (St ($ig* 122 a) entfielt ein (Smftrtyo, 
ben man bie ©rofiamme genannt f)at, unb bie (Sigen= 
ttyüttilicJjfeit geigt/ baß fte nie bem Muttertiere ät)nfid) 



284 



33ierter S5ricf. 




gig. 122 a bc. 



wirb unbüielmet)r nacr) (Srfüttung it)rer je it igen Function 
§u ©runbe gcr/t 3n il)rem Innern bübet ftcr) ein neues 
2Befen (Imme genannt), toefcr)e8 einem <&cr;faucr)e gleist, 
ber r)inten bvei $ortfä£e t)at» — 2)ie fogenannte ©rofjamme 
befommt 2Ötm£er$aare gur Vermittlung freier Bewegung, 
fogar $n>ei lugen unb ein SSerbauungSorgan, burd)bricr)t 
bie (Sil)üUe unb fdjvtnmmt frei in ber ft'Iüfftgfeit, üon ber 
fie umgeben ift , untrer, wie ein feI6ftfiänbigc§ $r)ier. (SS 
$at übt bie ©eftalt, nüe in ftig. 122 b bargefteftt i% 
SüBäijvenb biefer ßfit entwiefett ftcr) aber ber innere, bveifact) 
gejtyfette ©flauer), inbem er in ftcr) Jtno&pen treibt, bie 
attmdlig felbftftä'nbig Werben, bie ©rofamme unb Imme 
jerbredjm , welche barüber gu ©runbe gefycn unb ai§ feI6ft= 
jtänbige, aber bem Muttertiere burcr)au§ nicr)t ä^t) n lict) e 
$r)tercr)en frei im SBaffer fcr)wimmen $ig, 122 c. Man 
r/ielt fie für eine befonbere @!pecie6 unb nannte fie Cerca- 
ria. — Iber aucr) biefe £t)iercr)en finb nur noer) £aröen, 



Vierter Srief. 



285 




fte 6or)ren ftcr; in ben Körper (e&enber Sttfeften ein , ber}>i!j>= 

£en ftcr) f;ier unb jtfyt crft fomnten bie nHrfÜcr)en 9ttonofto= 
men $um SSorfdjein , bic ber Sflutter ttofttg gleiten. — (So 
ftnbet man oft in SJJufdjeftt unb 2Öafferfcr)necfen inelefdjfaucr):: 
artige 2Öefen mit freier SBeftegung, h?elcr)e man (Sercarien 
nannte unb bie nidjta Qtnbcreg finb al§ jteimfcr; Tauche 
unb 5(mmcn öon (Singefreibemürmem* 2Bie fer)r 
mannigfaltig tfyre ©ejialt fein frmn, öergleidje man in 8'ig. 



286 



Giertet Srief . 



122 d, mo fotc^e auö ben (Singetoeiben üon SÖhtfc^efn unb 
@d)necfett bargefteftt fmb* 

(Sine nicijt minber merftrmrbige ^ort^flanjungöwcife fm= 
bet matt Bei bett Sßotfypen, £f;iere, trefö)e Ba(b einzeln 
(eBett, Bafb @töcfe, tüte Zäunte, BKben unb ttteift mit bem 
^au^tjtamme an einem feften ©egenftanbe anger/cftet ftnb* 
33ei ber unterftctt Orbnung biefer Spiere , ben 31 r m £ o ly- 
£en (Hydra), toelc^e auS einer meieren klaffe geformt unb 
mit einer 9J?unböjfnung öerfe^en ftnb , bie öon fabenartigen 
^ü§(em ober Firmen umgeben ift , trirb bie ftortyflan^ung 
namentlich) bttrd) bie Jtno^enBilbung betmvft, aber ^ier 

tritt Bei ben Qlrtcn, bie ein= 
§eln teBen unb feine gemeitt= 
fd)aft(tcr)en ©tÖcfe Bitben, 
bie eigentümliche (£rfcr;ci= 
ttung auf, bafj biefe $tno& 
:pen jeitroeife @efc^Ied)tS= 
organe mit männlicher unb 
meiBttcfyer 2Sebeutung ert;al= 
im unb nacr) (Sntleevung 
Ü)ve8 3nt)alteö lieber öer= 
fcfjnnnben* 3)ie ©eftalt ei= 
ner forden Hydra ift in 
$ig* 123 öergrüfiert ge= 
jeicrjnet, mo man a ben 
(stamm an einem fremben 
Mxtyx im SBaffer Befefxigt, 
b ben Sftunb unb c c bie 
9lrme evBlictt, öon betten einer eBen ein lleineg SOÖcijfertfjiev 




3ig- 123. 



Vierter JBricf. 



287 



ergriffen t)at, um ei in ben 3Jhmb ju führen. Cßeviobifc^ 
erttfMjen nun am (Stamme ©efd)(erf)töf n o3ü en, als 
QluSfarfungen ber inneren &t6e3§itf;Ie, in freieren ftcr) beut* 
(tdje (Sibottcrfügc(cc)cn mit Sdjaafe entnncfeln, atfo gan,$ 
bie ©ebcutung a(3 (Stcrfrocfe §eigen. £)idjt bariifccr fommen 
är)nUcr)e rculfiartige JTno^en rjeröor, toefdje, trenn fte reif 
finb, eine feine h)ar$enförnüge OJiünbung fyaUn, burd) toeldje 
äußerft Heine £r)ierct)en auSfdjfttyfen mit runbem Jtb'rper 
unb langem jortcn (Sdjioangfäbdjen , bie feine anbere S3e= 
bentung aU fogenannte ©amentr)tercrjen fyabm nnb ftd) 
burcr) nicr)te> babcm unterfdjetben* (Sie fcr)n.ummen frei unb 
lebhaft im SÖaffer untrer, um bie in ben (Steif noS^en fre* 
fmbttdjen Sterben gu Befruchten. — 2)tc Stnotipm *$oxU 
Pflanzung bei ben 2lrmpoh#cn, treibe einen ^ofypenftotf 
bifben , rintrbe fcr)on $ig. 116 bargeftettt. — 23et anberen 

Wirten öon 5trm!poft$en fom= 
mcn aber nocr) bemerfen§= 
roertr/e, größere $ormn?anbs 
lungen »or* — TO SSeifyiel 
fann ^t)ter bie fogenannte 
Or/renquatlc, Aurelia 
aurita, bleuen. 3>icfce> in 
großer ßafy bie 9corb - unb 
Oftfee beroor/nenbe $r)tcr, 
ba§ in feiner auggebilbeten 
Steife beiftef)enbe ©eftalt fyat (fttg. 124), burdjläuft §roei 
»erfdjiebene 2)tetamotpr)ofen, eine b o £ $ e I t e © e f et) i e er) t §= 
f ort !pft angung, nämltcr) fotool burcr) (gier aU burcr) 
JhtogpennutdjS in eigentfyümlidjev Seife. (£$ bildet ftcf) eine 




3ig. 124. 



288 



Vierter 23 lief. 



3(n$af?l (Sierdjen in einer größeren Bette (^no^e) , ircfdje 
im reifen 3ujlant , e eine ©efialt wie $ig. 125 a $eigen* 

Cl' 




ffig. 125. 

Ocod} innevfcalB ber (SierjeKe (^Bruttafct)e genannt) gct)t in 
bem (Sirotter ein 3 e fte n 6rtbimg§£rc$e£ öor (gig. 125 b), 
rcorauf im inneren ein (SmBrtyo fic^ ju enttmdefn Beginnt 
(§tg. 125 c), ber fc^r Balö bie ©effolt eineö Snfuforiumg 
erhält, bie (Siijmtfe burdjfcridjt, bie 23mtta(dje bertajjt nnb 
jidj frei int Sßaffcr nmBertummelt 3n biefer $etiobe gleis 
djen ftc ber ^ig. 125 d nnb Beft§en am Hinteren £eiBe£enbe 
einen kleinen gmBenarttgen ©augnatof x. — 4?aBen biefe 
£fyierdjen fteft eine ßeit lang im SÖaffer frei Berregt , bann 
fuefcen fte ftd) irgenb einen feften ©egenfianb , nm jtdj mit 
ifrrem Hinteren (SauggrüBdjen baran feftjufe|en, e^e ftc aber 
^ierju fommen, ge^en mit Urnen, ftüfjrenb ber ßät be§ 
freien Umwerfet) trimmend, nodj mehrere SSeränberungcn bor» 
Bunädjji gewinnt ifyx Bisher fdjmaferer öorberer £eiBe6tf?ei( 
an 5lu3n?eitung , trätyrenb ba3 Wintere Gmbe mit bem @ang= 



Siettet Srief. 



289 



napfe ftcr) öerfdjmätert , toie eine ©focfenb turne, bas »orbere 
(Enbe erhält eine nmbe Sftunb Öffnung (ftig. 125 e) , um 
ben batt> fleine 3 a ff er t ^ersoriDadjfen, tvdfyt ftcr) $u Firmen 
enrroicfefn ($ig. 125 f) , bann erft fe$t ftcf) bag £fyier mit 
bem ©augnapfe fejt unb nimmt bie reife ©efialt an , rote 
^ig. 124 barjiettt. — 9cunme§r beginnt aber bie jtreite 
QIrt ber 3Sermc^rung. 5n ber üftitte ber tfüfyferarme , neben 
über auf ber ÜHunbojfhung , entfielt eine fnospenförmige 
2lntr>acr)iung , aU ob eine ©focfe auf rem 9Jcunbe fiänbe, 
beren offene DJHmbung nacr) oben gerietet ijt. Unter berfel= 
ben n?äcr;jt eine neue, treibe bie erfte in bie £ör;e brängt 
unb tragt, barunter trieber entfielt eine britte, öierte, rcefäje 

bie ©locfenform burcr) 
bas9Ract)fct)ieben platt- 
brücfen, fo ba$ biefe 
23i(tung einer Säule 
gleist, freiere man 
au§ ineinanbergefe^ 
Un Obevtajfen aufge« 
baut^at (Sammtftdje 
knospen ftnb miteüu 
anber burcr; j?anäfcf;en 
äerbunben, trclcr)e in 
jeber einzelnen in eine 
Keine SÄngen^o^te 
führen unb ten ©r* 
nä^rungifaft öon Qta- 
ge ju (Stage bis in 
Sis- 126. ben Körper beS 9ftut= 

Älencfe, üJlifroffofctfdje 23iftet. 19 




290 



üßierter 93rief. 



tert^icrcS circuttren (äffen. Qfrt bem 9tobe einer jebcn offe- 
nen <ftnog£c madjfen nun ^ü^ferarme ^erbor, bie äftefte 
oBerfte Jtno^e enttoicfelt jtdj am friitjeften $ur Steife unb 
trennt ftdj , um fetBftftänbig gu werben / barauf bie jfoeite, 
britte fin.o$ßg u* f* nn 3n $ig* 126 fefyen nur eine Otetfye 
fofdjer MmBptn auf bem Sftuttertfyiere a ft|em 33on ber- 
ufenen 9J?ünbung ber oBerften Mwitäpi b führen Kanäle in 
ben 9J2agenfct) lauer) ber Reiten »ftto&pe c unb fo Leiter Bis 
jum ÜJhttterttytere etagenfoeife ^inaB* 

3n nac^fte^enber $ig* 127 fte^t man bie oBerfte ^nog^e 
Bereits öom SJhUterftamme getrennt im reifen ßuftanbe aU 
junge £)1)renquatte. 




/ / 



- m- 127. 

2ßarum bie üftatur biefe faft taumfdj erfc^einenbe bity- 
pelte ^ort^fTanjungöiüctfe. Bei einem unb bemfelBen Spiere 
BelieBt fyat , barüBer ftnb bie legten ©rünbe ber 9?otl)n?en= 
bigfeit in baö tiefe ©e^ctmntf ber fcr)ityferifcr)en 3Bei§^eit 
gefüllt. — $Öir frutrben ein BefonbereS, umfangreiches 
35 ud) barüBer fdjrei&cn muffen, ttoftten nur aKe bie man- 



Vierter Srief. 291 

nicrjfartigen 3eugung6öarietäten unb ^oimtoanblungm ber 
Spiere, namentücr) in ben unteren Waffen, in Ujrett mi= 
frofloptfdj »erfolgten (SntuncffimgSanlagen unb ©tabien 
fjier tr-eiter »erfolgen. "Smmer aber fann man fte auf JtnoS? 
penbifbung, @elbjttf)eüung, (SierbUbung, 
permanente ober nur üeriobifct) auftretenbe ®e= 
fdjfedjtöt» erzeuge unb auf eine Uttify öon ©eftaft; 
metamor^^ofen im (Smbrt;o = ober Saroenguftanbe gu= 
rücffür/ren* £e§tere ftnb aucr; Urfadje gett-efen , baf; man 
eine Stenge fdjeinbar heterogener Spiere mit befonberen 
<&üecie3=9camen befegte, fie in üerfcrjtebene Orbnungen öer= 
tfyilk unb je|3t, nacr} befferem (stubittm ber (§ntttncttungg= 
gefcijicrjte, ftet) genötigt ftef)t, ötefe fo(cr)er ^terf^eciel 
gärtjttct) auS bem «Styfieme gu [treiben, ba fte nur §orm= 
toanbümgen beffefben £fyicre3 in ber Gmtftücfhtng^eit bar= 
ftetfen. — 

3m TOgemeinen erlauben un3 r)ter £§ema unb D^aum 
biefer SSriefe nur einen lteberblict über bie ©nttt/cHungöges 
fc^ic^te ber $f;iere, in fo roeit fie Vorgänge im fleinften 
Okume ftnb* S3ei ber über ben Ouaften fie^enben klaffe ber 
©tadjel^auter (©djinobermen) , toogu unter 5Inbern 
bie (Seefterne, «Seeigel, (Seeüüen k. gehören/ ftnb bie @e= 
fdjfecrjter getrennt, o^ne befonbere d)aralteriftifd)e ltnter= 
fdjeibung 5 bie Organe laffen ftet) , aU traubenfbrmige ober 
Tauige ©crjläudje, nur in ber S3runftgeit buret) tfyren 3n- 
b)alt , ob fte ©ier ober «Samen ergießen , unterf Reiben , bie 
befruchteten (Sier furchen ftet) burcr) £)ottergeftenbifbung , e§ 
entfielt barin an ©mbrtyo mit 3Bimtterr)aaren befc^t, ber 
bieSifdjaale burdjbridjt unb frei im SÖaffer um1)erfcr)nnmmt. 

19* 



292 Eiertet «Brief. 

23on tytx an iji aBer bie {Reihenfolge ber SBeränberungen, 
\t uacr) ben Orbnungen nnb ^amifien / ungemein mannte^ 
faltig nnb aBtoetcrjenb* 9(udj Bei ber folgenben «Klaffe ber 
SÖiirmer finben fict) Befonbere ©efcrjledjtöorgane, : unb Bei 
einem Snbioibuum oft in fo großer ßaf)t, baß bie @ier)no= 
buetion baBei in bie ^unberttaufenbe getyr«. 93emerfm3t»erti) 
tjt t)ier bie Sßaturemridjtung , baß nict)t , tote in (Stern an= 
berer, tieferer nnb I;o^erer Spiere, ber 2)otrer beS Sieg ei= 
gentttet) nur (Srnat)rungSjioff für ben im inneren JteimBläös 
djen ((SijeKenlcrne) angelegten unb Beginnenben (SmBrtyo ift, 
fonbern baß btefer ftcr) au3 ber ganzen 3)ottermaffe ent= 
nnefett, o^nc irgenb einen ©egenfa| öon ^eimanlage unb 
25 otter* $tucr) Bei ben Stürmern öerläßt ber GmtBrtyo ba3 
(Si in einer beut Muttertiere burct;au§ unähnlichen ©eftalt 
afö £arbe unb macfyt erft eine Otettje "oon £Berh)anbtungen 
buret), el)e er bie ©eftatt feiner Mutter erhält 23ei ben @in= 
genxibetoürmern finbet man aBer aud) tuelfadt) bie fogenannte 
$tmmen§eugung ($tg* 122), nmt)renb Bei sielen Familien 
aud) bie ^no^enBifbung üorfommt, inbem biefelBe am 
Hinteren £ei6c3enbe gefdn'e^t, ir-o eine ßeit Tang, Bi3 jur 
gänjticrjen 5lBfc^nürung , bie jungen eigentlich nur refatiö 
felBfiftänbige Steile beö 9JhttterleiBe3 barfieften* — 23ei ben 
Sftingeltoürmem finbet £eriobifd)e (SntnncHung üon ®e= 
fcr)[ecr)ts>organen, aBer audj ^elBftttyeihmg unb Jlno&pung 
(Statt, ttäfyrenb Bei ben 20 ei er; t gieren, MoüuSfen, üor= 
jug0n?eife bie gefd)tecr/tltcr)e Beugung , toenn aucr) in außer= 
orbentlicr) sielen formen , oBioaltet* %n ben ^o^erfte^enöen 
©liebert^ieren, 2trticulaten , tritt nun entfdjieben im 
(Sie ber ®ecjenfa£ §ir>tfcr)en Jteimanfage unb £>otter auf, ber 



Vierter Srief. 



293 



nur bie 23ebeutung a(3 (Swä^rungSjioff f)at f ber (§:mBü)o 
entttncfeft ficr) , mit bem Stücfen bem 5Dottcr jugefefyrt, bic 
23itbung beginnt an bei* 23audjf(äcrje unb fdjreitet gegen 
ben ^ücfen fyn fort. CD tefe Okturanlage ift um fo Berner* 
f en3tt>erff)er , all Bei aßen SDÖ irbclt^ieren gerabe baö 
umgefefyrte SScr^aftntß ftattfmbet, inbem ber (SmBrtyo mit 
feineu 33audjffadje bem 3)otter §ugetYf)rt ift unb bie (?ntiuicf= 
lung öom Otücfen auä ttjtett Qtnfang nimmt. 9Je^nfidj 
ben ©Hebel-toteren öer^aft fict) aud) bie (Sienttr-icfhmg Bei 
ben Snfeften, inbem ba3 (Si fict) an einer ©teile oBer= 
ftödjltdj burdj 3)ottev$eÜen6iftmttg furcht, t;ter ein Jteim 
entfielt, ber a\i§ ber uranfäng(icr}en (SdjeiBenform oftmalig 
(angliche unb geglieberte gönnen annimmt. 5£)a3 (Si eineS 
«ÄaferS möge biefe SSilbung öeiftnntidjen. 3n g%. 128 

ift a ba3 ttergröfeite frifdj ge= 
(egte (Bi , wo ber Dotter ben 
gangen inneren D^aum auffüllt $ 
in b t/at ftdj bie «fteimfcrjtdjt 
ringS um ben ^Dotter geBUbet, 
in c ift ber 
(Smßrtyo ent~ 
ftanben, ber in 
d Bereit^ eine 
dUicberung öon 
ßepf unb giU 
ßen unb in e 
feine Steife ermatten §at, wo ber ^äfer ben ber 23audjs 
fläche unb in f im $roftf gefehlt toitb. S3ei bcnSBtr* 
beltr)icren, aU ben Pieren klaffen in ber animali* 




ffig. 128. 




294 



Vierter 23rief. 



fdjen SBett, ftnbet bie Gmtnncflung beS (SmBrtyo nacr) einem 
burdjgängigen , trenn aucß mobiftcirten ©runbiplane «Statt* 
3m 5) otter, oon einer Befonberen £>otterr/aut umgeBen, gdjt 
bie Gmtnncflung bei Jteimeg immer üon einem Beftimmten 
fünfte au6 unb ber ©egenfa$ ift beutttct) unb fcfyarf auS= 
gebrüctt* Verfolgen nur biefe Cmtoicflung öon ben §ifct)en 
Bio §u ben (Säugetieren r)inauf, fo ftnbcn nur ben ©runb= 
plan aßen SWobtftcationen juv Sßorm bienen* 9?e^men unr 
ein frifdjeS (§i bon ben [©genannten Jtncdjettftfdjett, g» 33* 
ouö ber Familie ber £acr)fe, gum 33or6ilbe biefer Gmthntfs 
iung , fo erfct)eint ein frifdjeg , eBen ben SftutterBoben öer= 
taffenbeö (St a(6 eine Jtugel", ftelcrje öon einer 4?aut geBilbet 
ift , bie ÜÖaflfer anfaugt unb ftcr) baburcr) etn?ag öerbictt unb 
öom 3nr)a(te ber «ftugel, einem tieften ^Dotter mit einigen 
£>ettrovfen bermifdjt, mer)r entfernt, fo baf ber Dotter 
sjtaum erhält , ftct) innerfyalB feiner Seeaale ju bret;en unb 
ftcr) fo gu lagern , baf feine £)eltto£fen nacr) o6en fteigen. 
£ier oBen entfielt bann auet) bie elfte Jteimantage aU eine 
Heine tyügelarttge (Sv^eBung, öon garten j&Uüjtn geBilbet, 
bie immer mer)r üBer ben 55otter ftcr) anlegen unb eine fd)ei= 
Benartige £aut Buben, toeldje gnüfdjen ^eim unb Dotter 
liegt unb teueren einr)üftt* Sig* 129 a jteftt baS (Si im 
anfange feiner BfÄenBUbung bar* ^ 





$ig. 129 abc 




295 



gig. 129 d. 

TOBafb aBer Beginnt in bem anfänglichen <fteimr)üge! 
eine ßerflüftung nacr) ber geometrifcr)en $r o:p ortton öon 
ßtoei, SSier, 9lcr)t «♦, rooburd) ber^etm enblicr) in eine 
9)?enge fernr/atttger ßtUm aBgetr)ei(t roirb , freiere nun bie 
23aufteine beS künftigen (SmBrtyo rcerben. £>er frühere £ügel 
ergebt fidj §u einer SÖutji, roetdje bie fünftige £ctBe3acr)fe 
Balb erfennen la$t , nüe man in $ig* 129 b im $roftl er? 
Bltcft. (Sine mittlere $itrcr)e ber£änge nact; beutet bieOtütfen; 
tt-irBetfäufe an, ber «fto^f gieBt ficr) burcr) einen ftärferen 
aBgeftum^ften SQBuIfl $u ernennen* 3D7tt £uner)menber fdjar* 
ferer 9iBgren$ung be8 (SmBrtyo oom Dotter gliebert ber erftere 
ftcr) immer mer)r, man erfennt ba6 ^t)ier , mit Otumpf, 
Stotf unb (Scfyroanj Bogenförmig üBer bie £>ottermaffe ge= 
lagert ($ig* 129 c)* — 3lflmalig aBer ^eBt er fid), trennt 



296 Sterter 33rief. 

fid) immer etttfdjiebetter , namentlich am ©djir-anjettbe , bom 
£)otter unb 1)ängt nur nod) am ^o^pf - unb 23audjtf)ette ba* 
mit jufammcn, tr>ie gtg. 129 d barfteftt* £ier Beginnt bann 
bie 93ifbung beS aSuttgefäffyftemg unb bie Qlnfage ber 23etr= 
bauung3tr>erfftatt %ftan ftetyt in 1* ben 2)otter mit grö= 
ferett Celtro^pfen, 2* bie 2htfage ber SSIutcircufotton , 3»ba3 
2utge, 4. baS öorbere ©e^trtt, 5» baS an 2ftaffe üBernne= 
genbe 9ttittefge1j>int , 6* baS Heine ©el^irtt, 7* ba3 £cr§, 
8. bie ^Darmanlage, 9 + bie OtMtttnnrBetfäule, oftmalig 
er^eBt ftdj auü) ber^opf öomiDotterunb ber (Embryo tjt nur 
ttodj mit ber SSaudjftefte bamit in ©efäjüöevBinbung $ immer 
me^r treten je|t bie fett) ftftänb igen £eBett§orgatte f)eröor unb 
fdjftejüert jidj gegen ben fDotter aB, Bi3 ba3 ^t)ier böftig ben 
5Dotter öerBraud)t, berfetBe $u einer gcmj deinen Jtuger §u? 
fammenfdjmiljt , bie in ber 0la$e beö «öerjenö an ber 93rufU 
fladje beS GmtBrtyo ^ängt — nacfy unb tt adj ganj in bie 
99au($$$$& eingebogen unb aufgenommen nmb , Bi3 ettbttdj 
bie 33audjtr>änbe ftdj barüBer fd)lie$en unb ba§ $t)ier reif 

2Öenig öerfdjteben ift bie (Sttttmcfhtttg be§ (EieS §um 
(SmBrtyo in ber klaffe ber £ u % cj e unb 51 m p § i o i e tu 5(n 
Srofdjeiern §at man fte fet)r genau in äffen ©tabiett BeoB= 
achtet. 2)ie htgetförmige 3)ottetmaffe furcht fic§ ebenfalls 
in ber geometrifc^en ^rogiefftott fcott ßtoei, 23ier, %^t, 
Bi0 jtd) bie gan^e 90?affe in B^ett flüftet unb fonbert, oon 
benen einige, aU fegertannte GnttBttyottatyu'ett, bie Anlage 
be3 fünftigen 5Tr)tereö Bilben* £>ie ©onberung btefeö «fteimeS 
öon bem üBrigett 2)ottcr tritt fyier ttidjt in einen fo etttfe^ie* 
betten ®egettfa|, tote Bei bett ftifdjen, bie $rofd)emBri)Otten 



JBierter Stief. 297 

nehmen bett £)otter gan§ in bie 93aucr)r;ör;fe auf, rooburcr; 
tiefe Bebeutenb aufgetrieben evfd)etnt unb toetyalb auet) äu= 
fettict) fein eigentlicher 3)otteroeutct am £r/ierdjcn r)ä'ngt 
©affeflje frißt a(3 reife Saroe einen $t)ei( ber (St^ütte auf, 
Bricht ftdj bamit r)inburcr) uub te&t bann frei im SBaffer aU 
Mannte Kaulquappe mit Jliemenjreeigen unb ©djmanj, bie 
bann erft aUmälig berfümmern unb rücrgebilbet roerben, fo= 
tia(b bie^üfje r)erbormacr)fen» — (S6enfo Befannt ift bie @nt= 
micHung3gefcr)icr)te beg 23ogeteieS, wo bie 2)ottermajTe 
auö großen gelten Qtüm Befielt, mefdje mit ge(6en Ocltro« 
bfen gefüllt ftnb$ eine ©djtdjt Heinerer ßtüm mit feinge= 
förntem 3nr)alte, rooburcr; biefelfcen ein roeißticrjeS 3lnfer;en 
Befommen, oilben ben Keim, freierer außerorbentticr) rafdj 
in bie Omtmicflung gum (Smbrtyo Ü6erger/t 

Q)2er)r beut heften be§ Keinften OfcaumeS ange^örenb unb 
in ber SerBorgenr) eit be3 Organismus jtdj entroicfclnb , ger)t 
bie O^eir^e ber SSeränberungen im <S ä u g e t r) i e r e i e bor ficr). 
£ange j$ät tjerrfdjte r)ierü6er ein ÜJtyflcrium , ba man bis 
bor fünfzig Sauren baS realere @äugetr)ier=(§i noer) gar nidjt 
rannte unb baS Heine Bläschenförmige <§ör)lcf;en bafür r)ielt, 
baS im (Sterjlocfe gitnt 23ef/ältcr beS roafyren (Sieg bient £>aS 
(gi fetBft ift fo Hein , üa$ eS , et)e eS eine geftiffe (5ntmicf= 
(ungSgröfe erreicht rjatte, fogar mit bem Sftifroftobe fcrjroer 
511 finben mar, ba eS ftdj nur gu leicht in ben galten ber 
@cf;leimr)aut berbirgt, roclc^e (Sifciter unb $ru et; tM; älter 
au§fletbet 5Die neuefte 3)urdjforfdjung ber fleinftcn organi= 
fdjen JKäume r)at aber baS ©äugetr)ier= (Sieben aud) in feinem 
erften mirroffobifdjen drfdjeincn auf$uftnben gelernt, unb 
fo ift ber ganje CmtrcicflungSgang beffcloen burdjauS lein 



298 



Vierter »rief. 



©er)eimni£i meB/r. 3n ben (Sierftocfen 56er tueiBltdjen <Säuge= 
totere Btlben ftcr) fteine <§ot)len, fogenannte ©raaf'fdje 
25(ä£cr;en, ir>etcr)e mit einet* eifreifftofftgen Srlüfftgtcit gefüllt 
ftnb unb in bereit jeber baS (Sieben fdjimmmt. jOeffnet man 
ein folcr)eg33(ä§ct)en, bann trifft man, aufer auf ben ftüffigen 
%nf)alt, aucr) auf eine @cr;icr;t §ufammenr/ängenber Beftdjen, 
tr>efcr)e bie ganje innere 2Öanb ber kleinen 4?öt)te üBer§ier)en 
unb aucr; ba3 Giemen umgeBctn (Srft nacrjbem man biefe 
»ovftdjtig Befeitigt unb aBgeftreift fat, ftnbet man baS (St 
fetBft* JB.affetBe ift fer)r Kein , erreicht B;öcr)ften3 dm ©röje 
fcon Vi 2 £inie unb Befielt auS S)otterB;aut , £)otter, ^eim= 
Blässen unb JMmfled* (SSergl* bie fct}emattfc^en $ig. 48 
unb 49, fonrie bie ftig* 120.) (Sin foltfjeg (St ftetft ftcr) Bei 
ftarfer 23ergrö$erung fo bar, tote $ig* 130. — 

(SS ttmrbe fcr)on früher mitgeteilt, 
baf Bei ben gieren ttäB/renb ber Brunft, 
Bei bem menfcr)licr)cn SSeiBe mit jeber 
SJcenftruation einS ober mehrere (Bin 
ftd) auö bem (Sierftocfe tofen unb burcr) 
eigentr)ümlicr)e QSeir-egung i^ren 2Öeg 
buret) fcr)(aucr)formige Dtör)ren ober (&u 
leiter nacr) bem $rucr;tBer/älter, ber 
©eBärmutter, einfd)lagen* Serben (ie unterir>eg§ ober 
gteicr) nact) ü)rem (Eintreffen in ber ©eBärmutter oom 
männlichen (Samen , roäre e3 aucr) nur oon einem einzigen 
fogenannten @amentr/iercr>n ($ig. 50) Berührt, b* ij. Be= 
fruchtet, fo ger)en fte in eine weitere (SmBrtyonatentnncflung 
üBer , n?o titcr)t, fo üerfcrjnoinben fie fpurloS burcr) Berfftef en 
unb $tuffaugung* £)ie !periobifcr)e £öfung ber (£iercr)en au§ 




gig. 130. 



Eiertet »rief. 299 

ben ©vaaffdjett fBiMffym int (Sierftocfc, bie, unaBfyän= 
gigöonberSSegattung, jur ßeit ber ttytevifdjen 33rnnft 
ober menfdjltdjen Sflcnjiruatton gefd)icl;t, Beginnt mit einem 
ftärferen Qlnbrange be6 33lnte3, in bcffen $olge baS ©raaf'= 
fcfye 33(äa^en anfdjmiflt, in bem inneren Staunte mef)r $lüf= 
ftgfeit aBgefonbett mirb , bie anSgebe^nte $3anb ftcr) immer 
mef)r öerbünnt , ein £ocr) an ber äußeren @:pt&e entfielt nnb 
ba§ Sieben t?inaug in bie (Meiter fcr)lü:pft 2)ie leere flehte 
£li>(;fe ift in einer entjünblidjen 2lnfregnng mit fortbauern- 
ber Aufregung Begriffen , fte füllt fidj nnb mirb enblid) 
burcr) eine gelbliche 0Zar6e gefdjloffen, meiere man ben gel^ 
B e n $ l e cf nannte. (S^e man trufte , baf aucr; Beim Sften= 
fdjen bie (Ster iperiobifer; ot;ne ^Begattung ben (Sierftocf i?er= 
laffen, nnb fo lange man glanBte, bafi nur in ffotge üon 
Begattung nnb (Snvpfängnij? baS (Si fidj auS bem (Sierftocfe 
entferne, r)ielt man fclcr)e gelbe Fleete, menn man fie nact) 
bem £obe an ben (Sterftöcten einer öermeintlicrjen Jungfrau 
fanb , für fixere, fogar gericfytlidj gültige Beiden üon (Sm= 
pfüngnifj nnb e6 mürbe in biefem 3rrtl;nme manche @d)nlb= 
lofe be§ gefcr)ledjtlicr)en Umgang^ Befdjnlbtgt. — 

3ft nnn bag ©äugett)ievet in ben (Sileiter getreten, bann 
ger)en, ruenn bie 23efrncr)tung ©tatt ftnbet, SSeränbemngen 
im 2)otter bor, meldte bie Anlage einer ©mBrtyoBilbung 
§um ßm&e l)aBen. 5Dte Bellen, meldje baö (£i nodj mit 
aus ben ©taaf'fdjen 33läec^en gebracht $at unb momit eS 
bort üBerjogen mar, »erfdjminben unb Bei einigen ST;ieren, 
|« 33. 0eim Jtanindjen , Bilbet ftcr) eine (Stfretjjfcrjicrjt. £>er 
Dotter gerflüftet ftcr) in eine DJ?ertge Heiner ßellen , foBalb 
ba3 innere ^eimBla^en geJpla|t nnb öerfc^munben tft, mo= 



300 Vierter »rief. 

burct) berfel6e ein maut6eerfonnige3 $tnfer)en unter bem %Jlu 
froffo^e fcefommt* 9tu8 pftafterarttg aneinanbergetegten öfter« 
fiacr)l"icr)ett Seilen B'iCbei fid) unter ber um^üUenben £>otter* 
^aut eine gtoette feine <§aut, «fteim^aut, an bereu einer 
©teile eine förnige SDraffe jtdj Bifbet , bie als erfte Anlage 
beS GmtBrtyo bicnt unb $rucr)tr)of genannt ift* SÖä^renb 
btefer ßeit nimmt ba3 (Sieben ^fufftgfett bon außen auf, 
ber)nt fier) auS , oergröfert ficr) , bie £)ottcrr)aut roirb immer 
bünner unb baS (St ftellt eine reelle 23lafc oor, üon ber ma= 
fetjenartig au8 Bellen geBilbetcn iteimr)aut umfdjloffen, treibe 
mit ber bünnen 5Dotterl)aut noct) einmal äuferticr) umc/üllt 
ift* 3nbem baS (Si nun auf bem 3Bege $ur ©eBärmutter 
roetterrüdt, öerbidt fid) bie auf erfte £ütte roieber burd) 
^eran^ier/ung unb QlnBilbung üon ®in>et^ , ober auet) ot)ne 
biefeö Mittel, $u einer fefteren £aut, aüö ber fid) nad) au? 
fjen Heine 2Öur3elfäferd)en entroideln, ftomit ftd) ba§ (SU 
djen an irgenb einer (Stelle ber ®eBärmutterl)ör)te feftfe^t, 
um mit bem 23lute ber 9J?utter in Sße^ie^ung $u treten unb 
s^mmL>s ^ m faseren CRar)runggftoff üon bort 
t)er gu gießen* (Sin fotd)ee (Si l;at bie 
©eftalt, tüte in ftig. 131. — a <Dot* 

IP-ter, b äufere fefte, mit 2Öur§eljotten 

T 



üerfcr)ene £aut, c $rudjtr)of , als erjte 

^ Anlage beö (SmBrüo* — 
5*9- 131. a „ ' ■ ■ 

9?unmer)r entfielt auf ber tnneren, 

bem Zentrum be3 (Sie3 gugeroanbten &ntt be§ $rucr;tt)ofe3 

eine $rceite£aut au$ ßtUm, meiere alg fogenannteg @d)leim= 

Blatt ben fpäteren ©armfottal au§ ftdj Verborgenen lägt* 3$ 

Begieße midj §ier auf bie #ig* 51, 52, 53, 54 unb baS 




Vierter Jßrtef. 



301 



baBei lux (Mlärung 9ttitgetf)etfte , tuo mir Bereits Bei ©ele= 
genf)eit ber Seltenen tmicfhmg biefe SSeränberungen im@auge= 
gieret aU f8ä\$id bargefteltt unb fct)ematifct) aBgeBUbet v)a- 
ß etu — 3n nad)ftet)enber gfig. 132 ift ber (£mBü)o eineö 
4?unbeS unb eineö 2D?enf$en in ber erfreu @ntoicf(ung^e= 
viobe, ettoa Öier Socken alt, neben einanber ge^eic^net. 

A ii 




gig. 132. 

3n A fel)en mir ben menfd)üdjen (SmBrtyo, in B ben 
beS «§ unbeS«. 3m erfteren gel;t bie öon ber DcaBclftelte au§; 
laufenbe £aut nur an einer mit 331utgefä$ nefcen burd^oge* 
nen «Steife a an bie äußere (Eihaut, Beim <£mnbe berBinbet 
jie ftdj bamit im ganzen Umfange* 3n Beiben (§iern iji b 
W äufere $aut, Horton, c bie innere ^aut, Qlmnion 
ober (Sdjaaffyaut, d bie fogenannte Ǥarnl)aut, eine $iu$= 
ftüfyung ber borberen £)armmanb burc§ bie SftaBelöffnung, 
mit gtüffigleit gefüllt , bon @efajü$toetgen üBerjogen unb 
jettumfe jum 9ltl;men bei (SmBrtyo btenenb, fpätev in tfyrem 



302 Stert« »tief. 

UeBerrefb bie #arttBlafe tülbcnb 5 e bic 9t a Bett 1 a f e , jene 
beim Jpunbc grofe , Beim SJfanfäjett nur fefimafe s }lftfcfjmi= 
rung beS £>armS, womit er fidj fyatcr gegen bie 3)otterBlaf* 
aBgrenjt. 

So gärten wir benn audj in ber Q&ttwicflunglgefdjicljte 
berufnere, ajeictj ber ber $ftan$en , bic gro{?e nnb Beben« 
tungSöotle Ocellc rennen gelernt, toetdje bie QtUz im »> ^ nc 
§ortBilbungen in ben formellen fowol wie $$jiotogtfdjen 
(Srfdjeinungen beä Hcinjrcn JftaumeS ftnelt* on nnfcvcm 
brttten unb öierten ©riefe §aBen toir btc ßdk ber organU 
fefien Oiatnr Bi^er in iBrcr n rm a le n SeBenS = nnb §orm= 
weife Betrachtet; e8 gieBt aber and) abnorme, bent nor« 
malen 93itbung8trieBe beS ;Örgcmt3mu§ ungetreu werbenbc 
Betten unb BrormBilbungen im fleht jien Staunte nnb btefe 
mögen UnS in bem nädijten ©riefe toeiter Befdjaftigen. 



fünfter Jfrtef. 

3ebe orgcmifdje ßzttt , infofern fie Übt unb mithilft, 
einen Organismus barguftetten , fyat $mti £enbenjen , rce(c§e 
alten ifyren £e6enS})i)änomenen §u ©vunbe liegen 3 einmal ift 
eS ber ® e ( 6 ft$ 10 e cf , tooburdj bie 3f'ße *MeS , rcaS ifyrer 
peripl)erifct)cn 3^enmem6ran nafye f ommt , auf ifyx inneres 
Zentrum bejn'e^t unb ftcf) felbft $u entimtfeln ftreot, als ein= 
gefne 3eKe5 gfteitenS after ift eS bie 93ilbungSibee beS fybfy* 
ren Organismus, in beffen S3eretct)e bie ßeüe entftanb, 
meiere Ü6er ben @el6jtjn»ed ber 3?il? t)tnü6ergreift , tt)re 
SefcenSfräfte unb formelle $oitDi(bungSfdfyigfeit 6er)errfcfc)t 
unb biefel6en £um Mittel unb Factor beS ^öf>eren 
OrganiömuS mad)t» So fefyen tr-ir Sdim neben 3ellen 
Bei SBflan^en unb gieren ©etr-eoe Silben , bie fummarifdj 
betn ©efammtleßen beS ^pflanjlidjen ober t^ierifcr)en 3nbiöi= 
buum bienen , fo ]efym nur bie ßdte eingeben in bie 9tölj~ 
ren= unb $afer 6 Urning, bie an biefer ober jener (Steife bie 
(eitenbe 3bee beS Organismus für tt)re ^Ö^eren ßwedt for= 
bert — 5Öenn nun jebe ßdk an ifyrem ^la&e bie $unctio= 
neu u)reS SelBftgtoecfeS unb i^reS (SingeoibnetfeinS in eine 



304 fünfter 23rief. 

r)öt)ere 23ilbung3form fo Betätigt, baf? baburcr) diejenige 
richtige 9J?itte erhielt roirb, treibe ba3' 3ellenleBen in -£ar= 
monie mit bem ©an^en fe|t, fo fagen roir öon bei* einzelnen 
ßeKe, baß fte normal fei, unb mir Begeidmen ben ©efammt- 
augbrucf be§ £)urcr) = unb SfteBeneinanberleBeng ber ßeüm in 
einem Organismus al£ leiBIic^e ®efunbr)eit* Senn 
alfo bie fammtlidjen retatiöen ßelteninbibibualitäten in iB/ren 
Functionen fo ineinanbergreifen , ba£ r)ierau3 ©efammt* 
functionen in r)armoni[cr)er 2Öeife für baS ©an^e l)erbor= 
get;en, fo können mir auct) öon ber © e fu nt> t) e tt ber ein= 
§ einen 3 eilen rebem — Abnormitäten in ber formellen 
unb functioncllen £eBen3erfcr)cinung beg £)rgani3mu6 muffen 
oermittelt roerben burcr) aBnorme £eBeng§uftänbe ber ß^en, 
unb biefe ftnb begtjalB in £)i3r)armonie mit if)rem (SelBfi= 
^roecfe unb tr)rer SSebeutung aU Mittel für ein ^öl;ere6 ge- 
raden» — 

33etracr)tet man bie Gmtmicflung , bie Reihenfolge ber 
(Srfdjeimmgen unb ben an gefe|mäf ige $erioben geBunbenen 
Verlauf einer JtrantT;eit , fo ernennt man , bafi barin eine 
auffaltcnbe £)rbnung , nn teitenber $lan , eine £eBen§ibee 
auögebrücft ift, roclcr)e bie Organe $u Befonbeven $r/ätigfcü 
ten anregt, neue aBnorme Organe unb Functionen l)erbor= 
ruft unb normale £eBen3tr)ätigfeiten unterbrücl't , 2lfte3 §u 
bem 3roe&, um ben tcitenbcn ©ebanfen ber «ftranffyeit ju 
oerroirflicBen. (£3 erfdjeint bie Jtranfljctt als ein aBnormeS 
SeBen, roetcr)e3 ^arafttenartig in ba§ normale organtfdje 
£eBen eingebrungen ift als ein organifc^cr ©egenfa§ , gegen 
ben baS Beeinträchtigte normale £eBen anfäm^ft burcr) 
Dteactiom 



fünfter Brief. 305 

Sttcm mu£ fytetBei aBer tofetlidp Äranfr)eit öon geitroei= 
fer (Störung mttevfct)eiben* — (SttälUt ftet) Semanb , b. f), 
foivb (eine ^autauSbünftung gefiort , fo treten im £)rgani3= 
muS allgemeine reactionäre (Srfdjeimtngen auf, meldje biefe 
Störung ausgleiten folien, ber @cr)met§ Bricht r)eröor ober 
eS entfielt ein @cr)nu!pfen , rooBet bie ©crjl'etmc/aute ber ^la- 
fenr/ot)len ik QluSgfeictjung üBerncr/men, unb bie (Störung 
ift bamit üBerrounbem £at aber ber Körper nicr)t bie Äraft 
ju foldjer ^luSgtcicrjungStfyatigtat, bann afterbingS fann in 
bie bauernbe Disharmonie eine tranffyafte SeBenSibee ftd) 
einftünnen unb ben Organismus Ber)errfcr}en. 

2Serür)mte 3(er§te B)aBen fcr)on in früheren ß^ten bie 
^van^eit als ein in ftcr) BeftimmteS, nacr) felBftftänbiger 
Organifation ftreBenbeS £eBen ernannt unb man roottte ir)re 
^arafttifcr)e 9?atur barin ftnbert , baf? fie ben r)ör)eren Orga= 
niSmuS auf eine nieberere £eBenSform ^eraBju(e|en W $en= 
benj t)aBe» 9J?an nannte fie einen unfidjtBaren £eiB im 
£eiBc, ein frembeS SÖefen , baS bie normale £eBenSibce beS 
Organismus ftcv) unterwerfen motte* 3ft a&er bie «ftranf^eit 
ein BefonbereS £eBen, roie iü) baS in meinen „^attyotogi^ 
f et) e n 23 r i c f e n " *) auSfüt)rIic£) unb mögttcrjft aftoerftanb= 
ttdj bargefteftt r)aBe, alieS £eBen aBer auf Silben gegriin= 
bet, fo muß jeber aBnorme MenSiprojef; (Ärant^eit) 
auet) mit einer aBnormen ^ifbungStfyätigfeit oerBunben fein, 
biefe aBer ift or)ne DJtttroirfung ber formellen 23ilbungSele= 
mente, ber B^cn, nicf)t moglicr) unb bie i?ranfr)cit muß 
beSr)afB baS B^enfeBen ergreifen , um eS bem normalen 



Dflerofcc , 33erlag »on Sorge. 
£(encf'e, 9Jiifvoffo^ifc^e «[(ber. 20 



306 fünfter SSrief. 

£eBen3bienfte §u entfremben unb fidj felBft bienft6ar $u ma* 
djen* 5Die erfte , noct) mer)r btynamifcr)e Ofaaction beS £)rga= 
ni3mu6 gegen bie Jh*anl:r)eit3ibee tvitt als $ieBer, aU eine 
reöolutionäre 25eroegung be3 ©efammtleBenS auf, bie erfte 
ficrjtBare 51Bft>ie.getung ber nacr) fic^t6arer Q3ilbung ftreBenben 
Jtranfr/eit, im Kampfe mit bem normalen £efren, äußert 
ficr) als (Sntjünbung , Big enblicr) bie Jtrant^eit ba£ ßdim- 
leBen Beftegt, Ber)errfcr)t, ftcr) btenftBar madjt unb als £8er= 
B Übung ftcr; offen&art. 3)e3r;alB ftnb cr)ronifcr)e «ftranf- 
r)eiten immer mit SSerBilbung öerBunben, b* f)* eö B)aBen 
ftct; auS bem B^enleBen eigentr)ümlicr;e ©eroeBe unb 5unctio= 
nen geBilbet, roelcr)e bem normalen 35itbungs>trieBe burcr}au§ 
entgegengefe^t unb feinblicr) ftnb* 

£>aö £eBen einer $ftan$e ober eineö $B;iere3 roäre aBer 
nicr)t länger möglicr), toenn alle Bellen au3 ir)rer <§armo= 
nie getreten unb aBtrünntg geworben roären; e3 fönnen ba= 
r)er nur geroiffe Steile beg ©an^en ber Jhanfr/eit öor§ug3= 
roeife bienen, roär/renb anbere noct) unter ber <§errfcr}aft beS 
normalen £eBen§ BleiBen, roee>r)alB auct) bie $ranf:t)eit in 
ir)rer concreten (Srfdjeinung aU SSerBilbung immer lofal 
auftritt» S3et ber $ftanje, roo lein 9toenfi?ftem unb t;öf)e= 
reo (Saftcirculation3=£eBen, wie Bei ben gieren, borr/anben 
ift, rann fein ^ieBer, feine revolutionäre btynamifcrje 9xe= 
action gegen bie Jtranffyeit ftattftnben, belegen Bemerft 
man Bei il;r erft bie JtranfB/eit , wenn bie SSerBilbung finn= 
licr) roar)rner)mBar roirb* 

Itnterfucr)en mir mit biefen allgemeinen SSorBegrifen bie 
mitroffoipifcrje 2Öelt t>er Bellen, bann treffen mir auf eine 
Sftenge aBnormer SeBen^uftänbe berfelBen, meiere ftc§ auf 



fünfter Brief. 307 

biet Pfaffen guvücffü^rett laffen, nämücr) 1* btc Uxtxanh 
f)eit ber Seilen, %txo)p§ie, (Smäl)rungS* unb 
SSübungSmanget, 2. ertraö ag irenber (Sel&jt* 
§ tt? ecf ber 3^^ cn un ^ 3* 23 er/errfdjtioerben ber 
Bellen atS Glittet §u abnormen SSUbungSjroet^ 
fen* — ■ 5Dte Betben, jcber ßetie angeBornen £enbengen: 
gfreifeit unb SRotr/roenbigfcit, bicnen bat)er ber Sivantyeit, 
inbem Balb bie eine, Balb bie anbere £enben$ auS ben 
©runbafforben beS £eBenS tritt» 5Dtefe 5)tSr)armonie in ben 
93Iut§etten toetft im Organismus bie SieBerBeroegung , in 
ben ©eroeB fetten unter Sfttthnrtung ber SSlut^etten roirb burcr) 
jene ©tS^atmottte bie ©ntjü'nbung unb in ben ©eroeBS^etlen 
allein bie SSerB Übung r)ert>orgeBracr]t» — 

Qltropfjie rourbe alB Urlranf^eit ber organifctjen 
Bede Bejeidjnet* ©oBalb bie (Ernährung eineS organifcr) £e-- 
Benbigen öerminbert ift, tritt bamit ber atropl;ifcr)e Snftanb 
ein* SSei alter (Srnä^rung gilt baS ©efe|, baf QtnBtfbung 
neuer unb CRücfßtlbung fertiger toerBraudjter (Stoffe in einem 
©(etdjgetmdjtgöev^attmffe fielen, tooBei fxdj evgteBt, baß 
Bei (Störung biefeS ©(etcrjgeroidjteS , unb jtoar Bei UeBerroie= 
gen ber DtücfBitbung , eine £eBenSBeeinträcr;tiguttg eintritt* 
Qllte (Srnär)rung iuirb aBer burcr) baS mifroffo^ifctje £cBen 
ber ßeüen Vermittelt, inbem fie ficr) gunadjjt felBji auSBilben 
unb bann jum ©anjen beS Organismus mitBetr/ätigen* 3)ie 
93ebingungen ber (Ernährung ftnb aBer: SSor^anbenfem ei= 
ner :plaftifcrjen ^lüfflgfeit, ferner eine ($emifdH>fy?jt¥a(tf$e 
S^ätigfett ber ßetienmemBran unb £taftifcr)e ^ätigfeit ber 
ßette , ftdj fortju&ttben. ©er fanget an ©rna^rungSflüffig= 
feit ift oft buret; normale SeBenSjir-ecfe oeranlaft* <So txitt 

20* 



308 günfter ©rief. 

berfclBe in ben fangen ^eriobifd) auf, bie Betten neugeBU= 
beter Organe weifen , ^Blätter unb 33lütf)en falten aB. 3n 
ben gieren fmbet ^nlidje^ (Statt, fro ganje ßettenge= 
Bilbe gettiffermafen »erhungern, $♦ 33» bie SfyfymuSbrüfe, 
bie 9ceBennieren, bie ©eBärmutter nadj öott6radjter <£djn?an= 
gerfcBjaft, bie SBrüjfc nadj bem Beenbigten (Säuggefdjafte. 
Oft fer>Tt audj in ben (Säften berjenige Stoff, beffen bie 
ßettenmemBran $ur Anregung ifyrer metaBolifcr)en Jfraft Be= 
barf, ober e3 finb (SuBftanjen bartn, roelctje bei* (Snbo^mofe 
entgegentoirfen- 3n ben ^ftan^en fefylt oft im ÜÖaffer bie 
Äo^fenfäure ober, Bei Umfe|ung in fuemben 33oben, bie 
ncicr) ifjrem natürlichen (Stanborte il;r jufommenben ©runb= 
6afen/ in ben gieren mangelt oft ber fyafcvfroff ober ber 
SStutftoff (ßruor) , a(3 Seiten gefundenen Srfjeftg ber SSlut- 
getten, unb bie ©efammt^l ber Sei&e^eKen leibet an dnU 
gie^ung ber Nahrung» 3)ie (Störung ber ^attgfett ber ßtU 
lenmemBran liegt oft in ber bargeBotenen ^ytüffigfeit felBfi, 
Bei ben $f(anjen frmn e§ an £ict)t geBrecrjen , ftelcr)e£> ^a§ 
$Öaffer in ber Bette geiferen, JÜo^lenfäure ftrtren unb <Sauer= 
ftoff frei machen muß , fte3f?alB man ba§ £tdjt Bei $jTan$en 
in bunfeln Staunten burd) fünftlicr)e ßuleitung öon SÖajfer* 
ftoffgaS etmgermafjen erfefeen fann$ — maS ba3 £tct)t für 
bie ^flanjengette, ba3 ift ber Neröenftrom für bie S^ier^ette $ 
tt>irb Ufa ber Nerüencinfluß gefd)fräcr)t ober endogen, fo 
bauert ifyre cr)emifc^:pi^fifaüfcr)e 5^)ätigfeit nod) lur^e ßeit 
fort, bann aBer üertroefnet bie Bette ober e§ lagern ftcr) fefie 
ober unüerBraucr}te (Stoffe in U)r aB, welche if)x fernereg 
enbo§mottfcr)e6 £cBen unmöglich machen* — 3fi eine ß?Ut 
o^ne^in in i^rer eigenen 2Mlbung3fraft fdjtoad), weil fte 



fünfter «rief. 309 

biefe §ur (Erzeugung eines (SecreteS, §. 33, ^arbeftoffeS, öers 
wenben muß, bann wirb fie bei mangefnber (Ernährung §u= 
ndc^ft in it)rcr Secretionötfyätigfeit erfdjtaffen, unb Sterin 
liegt audj baS (Srblaffen atro^tfdjer ©eWcbe begrünbet* 

Qloer auet) ber Selbft^Wect: bei* ßclie rann errraoagiren 
unb bie £ebenSl)armonie jibren* 5)tefe Steigerung beS Selbft= 
^wecfS ber ©Übung nennt man gewö(;nlicr) Heber bil= 
bnng, ^i^ertro!pt)ie. (Sie ift (Sr^o^ung beS Sefbjt= 
erl)altungStriebeS ber 3^ unb wir ftnben fie Bei $f(an$en 
unb gieren, ebenfo tote bie 23erbilbung, wo bie teitenbe 
3bee beS 23ifbungStriebeS tneljr über weniger öon einer gang 
fet&jtifdjen ßettentljätigfeit überragt wirb* @S fommen aber 
aud) SebenS^uftänbe ber ßellen oor , Wo fie beutlicr) öerra= 
tfyen, baf fie einem anberen als beut ß^eefe beS ©efammt* 
Organismus bienen* (SS gießt ßeKen, welche gleicr/fam wie 
ntifroffoVtfdje ^(Tangen ftcr) immer in it)reS ©leiten fort? 
entwickeln unb burcr) il;re abnorme 23eit>ietfaltigung bie ge= 
funben ©ewebe beläftigen , benfelben bie ®'rnär;rungSf(ü[fig= 
feit entjier/cn unb fetbft Secrete erzeugen , welche für baS 
©efammtlcben giftig ftnb unb gefär/rlicr; werben , Wie 5. 33* 
bie .ftrebS = unb ^uberMjetie. — Um über bie abnormen 
Bellen einen fixeren Ueberblicl Zugewinnen, fann man 
fie erfa^rungSmäfiig in folgenbe ©ru^^en einteilen. — 

3unäd)ft fann eineße^ auf ber erften f:pl)ärifcr)en 
Setlenform üerr)arren, wä^renb fie normal 
r)ätte in ßtytinber, Safer u\ fortgebilbet Wer= 
ben muffen* 3n ben ^ftanjen fonnen wir eigentlich £>om 
Stehenbleiben ber ßeltcn nidjt reben , ba bicfelben feiner 
großen ^ortbilbung fällig finb unb nur als nebeneinanber= 



810 fünfter 23rief. 

gelagerte geHen fummarifct) bie Spange barfteftett. 3tt $r)ie= 
rett, roo bie (Stemetttarform fdjon itt größerer $£atttticr)fal= 
tigfeit ber S^ettfortBilbung auftritt , £rägt ftcr) ein aBttor= 
me3 SSerr/arren ber 3efte auf ir)rer fr>Bärifcr)ett Urgeftatt 
fcr)ott beutficr)er au§. ©in Befer/renbeS 93eifm'et biefer 2lrt 
^ aBett roir in bem fogenannten (Sttdjottbrom, too eine aB? 
norme ,ftttor£elBilbuttg entfielt , bie nicr)t im platte be6 ge= 
futtbett Organismus liegt* Qlnjiatt bafj ficr) namticr) eine 
©rtty!pe Dort UrgeHert fovtoilben müßte, etttroeber %ux Otörjre, 
gut $afet u. f. id. / Bleibt jie auf ber (Stufe i^rer Seitens 
form jieljen, bie gellen berbicfjtett ftcr) uub fielen fo eitt 
^ttotpetgeroeBe bar, roo e£ nicr)t Dorr)attbett fein foKte. 
(23ergt. fftg. 105.) 

<So jtnbet man aucr) Bei ber fogenatmtett fteifdjigen Jtno= 
cr)ettgefcr)rDufft (Ofteofarcom), ftatt ber ^ortBitbuug ber QeU 
lert gu Jtttocr)ettgetoeBe (^ig. 106 uub 107), nur eine Sftaffe 
geftietter ß^n, bie ftcr) in biefer ©eftalt roucr)crnb fort£ftatt= 
gern 5Da0 33err)arrett ber ßeUtn in ir)rem formellen Utgu= 
ftaube fatttt aucr) bie (Snraücflung eitteS gangett ©efcr)o:pfe3 
frören , roentt biefer Sfatf im Befruchteten (Sie Dorfommt. 
Qtttftatt ba$ bie Seltenen im (Sit ficr) gum (SmBrtyo ummans 
bei«, geraden fte itt cittett ße^ttf ort^ftanjurtg^^roge^ , bie 
Sftuttergelleu tiefem £ocr)tergettett uub fo fort, fo baj? ba§ 
gange (Si, ftatt eines (SmBrtyo, nur eine 2Öucr)erung Don 
Seilen enthält. 3Wan nennt fotct)e ©eBitbe Meiert, treibe 
battit, roetttt fie eine geroiffe ©röfie erlangt r)aBen, unter 
©eBurtSBeroeguugett ber ©eBärmutter auSgefto^eu roerbett. — 

51ucr) ht bett orgattifc^ett ^iüfftgfeiteu formen ftd) aBnorme 
Belfert Bitbetn Sftatt t)at in geroiffett Äranft)eiten bie 331ut= 



fünfter »tief. 311 

uub ^(^tuajeUcn @tg* 96 — 100) eigcnttyümficr) geformt unb 
gefärbt gefunben, rcaö auf eine unöollfommene Gmrroictlimg 
fdjliefett lief 5 au§ gleichem ©runbe BleiBett in einer ?ranf= 
haften OJUlclj bie Mannten SWUcpügettfjen (fftg. 112) un= 
getDO^nttd; Heim ©ine fpegiftfdje aBnorme ßefte ift aBer bie 
fogenannte (Soitgefttott^elte* UeBerall, ioo ein ttidjt 
im platte ber ©efunb^eit liegenber 23lutaubrang (ßonge= 
ftion) (Statt ftnbet, womit bie (Erfdjeinmtgen ber (Snt§ün= 
bung Beginnen, ba geigen namentlich bie aBfonbernben 
(Schleimhäute in i^rem fonft gelten <Sd)leimfafte eigent^üm= 
lic^e S^ett, freiere bemfelBen eine bictjtere Weißliche (£onfi= 
ficn§ geBen , gumal bantt audj größere Raffelt (S^it^)elium= 
gelten (5ig* 59) mit aBgeftoßett toerbett, toeldje §ur 2Ser= 
btefung unb £rüBung beS (Sc^leimfafteg mit Beitragen* £)iefe 
ßongejtiott^eliett ftnb ein ft>al)rl)aft aBttormeö $robuft, fie 
fiub ttodj einmal fo groß wie S3lut^eKen , meffen im S)urdj= 
meffer ungefähr V200 Sink, geteerten ficr) buret) i^re tr>eiß= 
licfye, au beti Oiättbern feittge^älmte $orm au$ uub man 
fielet , tro| it/rer milchigen $riiBung, einen , oft mehrere 
«fterne itt i^>nen unb bie fanftgejä^tttett Räuber ber äußeren 
(Sotttour rühren öon flehte« itörttdjett (©rattulatiottett) itt 
ber Itm^üHuttgSmemBran l)er* SÖir IjaBett Bereite foldje 
(Süttgeftiott^eltett itt ber franl^aftett Sflilcr; bargeftelit ($ig* 
113)* Um fte §u feiert. Brauet man nur ben @cr)leim 
toätyrettb be§ @djttu£fen3 ober ratarrt)alifcr)en 2lue>tourfe3 
mitroffo^ifdj §u uttterfucr)erL %n nad)ftc^enber $ig» 133 
ift eitt ^rb>fc^ett folgen (Schleimes jtarl Vergrößert unb man 
fte^t bie @rütt)etiunt£et(en unb bie (£ottgeftiott3§ellett itt gros 
ßer Sftertge oorfyattbett. — 



312 



fünfter 23rief. 




gifl. 133. 



(Sine burdjauS abnorme 
fttüfftgfeit ift ber (Siter* (Er 
ift eine eigentr/üm(td)e Qlbfon= 
berung entjünbeter, in @ite= 
rnng übergegangener ©erocfte, 
roelcr)e ft$ baburcr) neu ju 
rer-robuciren fudjen* — 9J?an 
^at aber einen Unterfcr)ieb 
gtmfdjen gutem unb f er) l e cr)= 
tent (Eiter (3aucr;e, roie ftd) 
bie (Xf/irurgen auSbrücfen) $u machen» ©uter (Siter tft eine 
9lbfonberung oon 25ilbungSftoff, fcr)fecr)ter (Stter ift ba3 9te= 
fuftat aufgelöster unb gerftörter ®t\vtbd\)äU , »ermifcr)t mit 
einem Steife gleichzeitig abgefonberter ffittbwtggftüfjtgfeit. 
(Sobalb ein ©eioebe, ir>elcr)eg ©ubftan^erluft erfitt, ftet) re= 
probuciren tu ift, bann tritt au6 ben nädjften feinen fStnU 
gefä£iir>dnben ber fftifjtge i Xfyil bes> 33tute§ (@erum ober 
$la§ma), ergießt ftcr) auf bie freie ®eroeb3ftäcr)e unb cS UU 
ben ftd) Keine ßeften, roelcr)e nun $u ^orntelementen be8 
©eroebStrjeileS ftcr) f orten tnücfeln unb ben ©ubftanjüerluft 
roieber erfe^em (Sie roerben bee>t)alb , je nact) ber £) er tlicr) feit 
unb bem $tane beS 23ifbungStriebeS , Safer, Stiere, @pU 
tt;etium§cfte u\ , unb e3 nneberr)olt ftcr) atfo l)ter ganj ber= 
felbe $ro$ef , roie in ber SSilbung be3 (Smbrüo im (Sie, roo 
Beften ftcr) in ©ettebe bees Organismus oenranbelru 3n 
bem ergoffenen SSilbungSfafte aber ger)t in bem nicr)t oer= 
rcenbeten lteberfcr)uffe eine neue 3cftenbift>ung tior, bie $3iU 
bung^efte , tr>elcr)e nicr)t mit aU (Slementarform in ba3 neue 
©eroebe eingebt, bifbet ftcr) §n eigenfiOümltdjen Betten, (Si= 



fünfter 33rief. 



313 



terjeüen, fort, bie große $te(m(id)fcit mit ben (Songe= 
ftion^etten IjaBen , aBcr um bie «Raffte großer jinb unb im 
£>urd)meffer y 10 o Sinic meffetn @ie jinb aud) toeit fcr>merer 
als bie ßongcftion^ettcn , mol)er e§ fommt, baß (Siter im 
QBaffer untcrftnft, roat)renb @$Ieim barin fdjuümmt , it;r 
Äem ift fatmformig (mau frrnu ifn burcr) (Sfftgfäitre bor* 
ftetten, roelc^e bie glitte aufföfi unb ben <ftern frei jurüd= 
läßt) unb tr)rer größeren fyejiftfcrjcn (scrjmcre etttfpric^t aucr) 
ü)r milchiger, unburd)ftd)tiger 3n(;afh 3e meljv (SitcrjcUcn 
ftcr) Bitben, befto weniger 2Silbnng%ften bermanbeht ftdj in 
©etoeBüelemente unb bd)er ift eine profufe (Siterung immer 
ein 3et^fn jögernber, re^robuftiüer ©emeBSBUbnng unb 
mirb beS^alB öon Chirurgen fcefdjranft unb möglicB/ft öer= 
^inbert* (Bin £rityfdjen (Eiter ftettt ficC) unter bem SJitifroffo^e 
bar, mie in f^tg* 134 gc^eic^net ift» 23ei a fielet man bie 
burcr) (Sfftgfäure freigemachten Jtcrne* 

Qhtdj in ben feften Steifen ber orga? 
nifcr)en ©eroeBe Begegnen mir fpejift-- 



Mk a f°^ m aDnormm 3fttcn, bie, bem nor= 




Sig. 134. 



malen 23i(bung3trieBc abtrünnig ge= 
morben, bitrer) Beüenfovt^ftanjung 
forthmdjenu — >£ierr)er gehört $♦ -93» 
bie JtreB ggeüe. 5)er fogenannte 
Jfre&S, ben man früher für ein f reffen* 
be3 , bie ©emeBe jerftörenbeS ©efdjroür r)ieft , ift nidjtS Qttt* 
bereg, aU eine (5ntftet)ung unb $ortmucr)crung eigen- 
tl) iim lieber B^Hen, n>e(cr)e ftd) nacr) ben allgemeinen 
®efe|en burcr) SÖdjterjetfen üeröielfältigen , burdj üjr £eBen 
bie ©emebe Beeinträchtigen unb fo fpe§iftfcr)er Statur ftnb, 



314 



fünfter ©rief. 



bafi fte auf einen fremben SSoben übertragen toerben tarnten* 
(Sine einzige JtreB^ette , freiere man einem gefunben SnbtüU 
buum einimpft, tann ^ter burc§ fdjneUe ^orrüflan^ung bie 
$reBStt>ucr)erung hervorrufen nnb geigt baburefy ein ganj 
parafttifdjeS SeBen* — 2leBnlidj behalt ftdj bie $u Bert 5 el= 
je He, toetdje bie £uBerMfranfl)eit , bie Stefano fe§ eile, 
meldte bie eigentümlichen fd)tr>ar§en ©efdjroutjlnntdjmmgen 
innerer Organe beranlafit» §tg- 135 fteftt in a JlreBö= 
gellen, in b SÄelanofejeHen vergrößert bar. — 




Stfl. 135. 

Betten Brauchen ftcr) gar nicr)t einmal burcr) if)re ©eftatt 
\\x unterf Reiben nnb fönnen bo$ gemj fpegiftfe^e $otenjen 
in ftdj tragen $ eine ßette auS ber ^müfvuftet unterfcr)eibet 
ftdj in nidjtS Von einer getr>öt)niic£)en ßtUt , nne fte in 
(Scrjfeim unb Sfym^e borfommt, nnb bo$ ruft it)re ®e= 
genfrart nnb ^ortüftan^ung , iooburcr) gerabe bie Lüftung 
ber Ruftet Vermittelt wirb, fo gewaltige Oteactton beS ge= 
impften Organismus t)erVor* 3)ie 3ßWen, toeldje ftdj im 
0to| ber $ferbe Bitben, ftnb von einem fo fvejiftfdjen ©ifte 
gefättigt, baß eine einzige biefer Betten, auf bie (s5djleim= 
tyaut ber (Wafe Bei gefunben $t)ieren unb 9ftenfcr)en geBracr)t, 
eine fdjnefle ßettenüermet)rung unb feBen3gefät)rlicr)e Bufälte 



Sanfter »rief. 315 

Beroorruft UcBer^awlpt finelen bie 3füen eine große C^ofte 
in bem feitl;er fo gcfyeimnifiüotfen ©eBiete ber ßontagien 
unb öiele contagiöfe QlnftecfungSftoffe Bergen fict) in Heine 
ßetten mit fyc$iftfcr)er Statur* 3)iefeS ©e6iet ber 5tnftecfungS= 
jioffe ger)ort recr)t eigentlich bem Selben im fleinjten Otaume 
an unb roirb unS fogTetc^ noer) BefonberS Befcr)äftigen. 

Qlucr) Bei ben $f(an$en B)at man baS QlBtrünnigtr-erben 
ber Betten ftfö aBnorme 93 Übungen BeoBadjtet 3m borr;err= 
fdjenben ©elBftjroccfe folgen geroiffe ßtilm nicr)t met)r bem 
^3Iane beS 33ilbungStrieBeS bei* Sßflanje, fonbern roucr)ern 
als ßellm fo $u fagen auf eigene £anb weiter, freiere nun 
fo frejiftfd) roerben , baß i^ve ßeUm als ©amenfÖrnc^en er= 
fetjeinen, bie fortftäuBen unb, an eine anbere ^flanje ge= 
toef)t, J)ier biefelBe 2Öucr)erung oeranlaffen , fo baß fte felBft 
gänjlicr) als £arafttifcr)e fangen auftreten* (Sin 93eifm'el 
ijt ber ©tauBBranb beS ©etreibeS , ferner baS Sftutterf orn, 
roo bie 3^en beS $rucr)tfornS in eine Befonbere 2Öucr)erung 
üBerger)en* ■ — ■ 

(SineS ber intereffanteften ©eBiete mitrof£o:pifcr)er $or= 
fct)ung iftbaSber QlnftedungSftoffe, ber (Sontagien* 
(seitbem man bie ©eftalten beS Heinften Raumes in ber 
9latur nä^er kennen feinte , fanb man aucr) in biefem mfys 
jreriofen ©eBiete, baß ber anfteefenbe (Stoff fict) beS ßeften= 
leBenS Bemächtige unb burcr) baffelBe ftcr; roeiter ausbreiten 
unb an anberen Organismen 93oben ju geroinnen fudje. 
£)ie Qmtbecfungen in biefer ©pr)äre roaren um fo üBerra- 
fdjenber, als man nidjt nur in ben ß^en beS Organismus 
eine 51B trünnigf eit öom normalen 33ilbungStrfrBe unb bie 
roucr)ernbe Verfolgung eineS @el6ft§roeffeS , mit fye^ififdjer 



316 fünfter «Brief. 

$roburrion etneS beut Organismus feinbtidjen (Stoffes er- 
nannte, fonbern toirfttcr) a(S Präger ber 9inftecfung 
3elten antraf, treibe ganj tote $f(an$en ober Spiere 
ftct) üerr)ielten unb bte 23ebetttung als $ ftanjenfamen 
(®£oren$eHe) ober tr) icrifc^eg @i Ratten* £>iefe @nt= 
beefung tjat benn auet) §u einer 0tci(;e betaiflirter Q3eoBacr)= 
tuttgen geführt, toefcr)e gur ©etoif^eit Brauten, bafü »iete 
aBnorme ßnftänbe ber Organismen nicr)t nur 
mit f ^ c § t f i f dt) en 3 ettentoudjerungen, fonbern 
aucr)tn2Öirfficr)feit mit Befonberen $ftan§en= 
itnb £r)ierBübungen Begleitet finb nnb burcr) 
beren (Samenzellen nnb (Sier anf anbere Orga= 
ntSmenüBertragen toerben fonnen* 

5Da^ ftcr) eigentfyümfidje Bettenpftanjen , $U$e, anf 
unb in r)öl)er organiftrten ^flan^en Bitben, itnb baß bamit 
fet)r oft fyejiftfdje JtranH;eitSerfcr) einungen oerBunben ftnb, 
r)aBen CDtttroffop unb öergteicr)enbe 23eoBad)tungen tr)atfäc^= 
ttc© Betoiefen. — 3m ©rofen fennt man ja biefe (Srfcr)ei= 
nungen als "(Sdjimmefoilbungen«. (£§ gehört aBer feineStoegS 
in baS Dreier) ber Qlnftecfung, toenn toir $♦ 33* auf einer ei= 
ternben 2öunbe einen ^tlj toacr)fen fefjen, ber aucr) auf tob* 
tem $-(eifcr;e, auf fautenbem ^olje oortommt, benn ba atle 
biefe flehten $ir$e ©atnenjetten ((Sporen) öon ungemeiner 
^ein^eit auSftäuBen , fo muffen biefe QtU&jm aucr) in ber 
£uft atS unftcr)t6are <StduBcr)en fcr)toeBen, unb too fte ftcr) 
anheften, unter günftigen 33ebingungen jur SßjTanje <\u& 
toadjfen, aBgefet;en fcon ben Sßifjen, toe(cr)e ftcr) burcr) <SetBft= 
Rettung berötetfättigen unb einleiteten nur burd) jufältige 
33erüt)rung auf anbeven^Boben übertragen ju toerben Braucht. 



fünfter »rief. 317 

Um üBer bie freimütige Gmtftetjung oon tilgen eine 
allgemeine Qlnftdjt gu gemimten, motten mir ben ©äf)- 
rurtgöpttg guöovbcrfi richtig oerfiefyen lernen* — 5Derfet6e 
ftnbet fid) fomol in tobten mie feBenbigen (Stoffen a(S eine 
mafyre , fveientftel;cnbe $flange ((S a c d) a r o m 9 c e genannt) 
unb itjve Vegetation ift nid)t nur S*ofge einer djemifdjen 
Veränberung in ben (Elementen ber (SuBftang , fonbern gieBt 
auef) mieberum Verantaffung ju fernerer d)emifd)er (Stoffs 
ummanblung in anberen gätn'un gefeit; igen Materien* 

Unter @ät)rung öerftet)t man eine eigent^ümltdjc^orm 
ber 3eife§tmg organifcr)er (Stoffe, iüelct)e gud erhalt ig 
tmb eimet^ftofftg finb , atfo (Stidfloff enthalten* £>er (§tn= 
mirtung ber atmofpt;ärtfd)en Stift ausgefegt, nehmen bie 
ftidftopafttgen SBeftanbtt)eife (Sauerftoff auf unb fdjeiben 
ftdj baBei als ein Bräunlicher -DUeberfdjlag auö, metdjen man 
Ferment ober £ e f e nennt , moburcr) ber ßuderftoff anges 
regt mirb , fid) in 28eingeift unb J?o't)lmfäure ju gerlegen, 
mctd)e le|tere bie gätjrenbe 33?affe fdjaumförmig auftreibt* 
ßu btefem Vorgänge djemifdjer Veränberung ift eine £em= 
peratur nou)ig, meldte ntdjt unter 10 ©rab (Selfiuö unb 
ntd)t ü6er 30 ©rabe Beträgt. 2)er 3»tfcrftof in ber gaX)s 
rungefät?igett SDJaffc gerfättt alfo in SSeingetft unb Jtotjlen* 
fäure, meld)e Beibe aU foldje im ßndex nid)t öortjanben 
maren unb ftd) erft au3 beffen Elementen, Jtot;tcns (Sauers 
unb Söafferftoff, Bitben mufiten, ot)ne bajj irgenb etmas 
^injutrat ober au§fct)teb* 3>er Bräunlidje ftidftofft)altige 
9>aeberftt)tag aBcr, ben Bei fjötjerer Temperatur bie fdmefter 
ftd) entbinbenbe ,ftol)tenfäure fcl)aumartig in bie ^öl;e treibt 
unb beemegen O Beriefe genannt mirb (gum Untetfdjiebe 



318 fünfter »rief. 

öon ber Unterliefe, mo Bei nieberer £emberatur bie Stotym* 
faure langfamer entBunben ttirb unb bie ^efe am 93oben 
ftdj anfammett), tjat bie Gstgenfdjaft , baff er, mit einem 
anberen gätyrunggfafytgen Körper in SBerütjrtmg geBradjt, 
in biefem fofort nnter ben geforderten £em0eratur6ebingun= 
gen ®ät)rung erregt nnb neue <£efeBi(bung, neBen ßerfe^ung 
ber ßutfertfyeile in 3Öeingeift nnb Jtot)lenfäure , öeranlaf t 
%üv unferen ßtoecf ifi e§ aBer Befonberg Bemerfengioertt), 
baf bie 0Berl)efe ftd) nnter bem SMroffotie als eine nnjä^= 
tige 9J?enge pf lanjtidjer ßellen barfteflt, freldje, ganj 
noie $ flanken , ßelle au3 ßefte warfen nnb burdj tfyre 33er- 
met)rung bie Sftaffe ber gäfyrenben ©uBftanj, 5. 93* be8 
23rotteige§, öermet;}ren. — £)iefe ßeftenBitbung ift burdjaueS 
nid)t gleichgültig Bei ber ©ä^rung, benn fte ift immer dm 
gleichzeitige ©rfcr; einung mit ber $cmifd)en £t)ätigfeit, 
toefc^e ben ßucferfioff umtoanbett nnb mit ber rafdjeren 
ßeftenöegetation get;t autf) ber djemifdje $ro$e§ in gleichem 
(Schritte rafcfter öon (Statten* 33etrad)ten nnr ein SSi^^en 
<£efe mitrojToüifd} , fo fefyen mir eine Qftenge ftetncr ßetlen 
— fte entsaften alfo in i^rem inneren bie Anregung gur 
©äl)rung jucfert) altiger ©uBftanjen, l)aBen bemnad) eine 
gan§ foejiftfdje £enbenj nnb tt)re rafc^e 23ermefyrung fteigert 
biefe in gleichem Qftafie* S)a fte ftdj burd) nichts in itjxex 
$orm unb 23ermet)runggtoeife öon ^ßflanjenjeKen unterf^ei- 
ben, fo $at man fte aU ©ä^rung^öilj ber JBotanif 
üBenoiefen , tto man um aU ©accfyaronmce in bag Aftern 
mit aufnahm* DJZa^t man ben ©ä^rung^oerfuc^ gan§ im 
steinen unter bem 9Jftfrof f oüe , Bringt man eine einzige 
if olirte ^efen^elle ju einer pcferl; altigen ^(üfftgfeit / fo regt 



Sanfter 23rief. 319 

biefe eine Belle ben ®af)Xvm$$$to$e$ an unb man ftefyt bie 
Bellen ficr) 6alb kermefjren* — $ür bie £l)eorie ber 2ln= 
ftecfung ift biefe§ SSeifm'el fe^r Bebeutungsöoll, beim eine 
einzige Belle ftecft eine anbere (Su6ftan$ an, benfelBen $ro= 
jef cinmger/en , bem fte fel6ft ir/r 3)afein öerbanft , fte ber* 
meiert burd) BfWenfort^flanjung ben 9lnfiectung6Jtoj|. — 
(Sollte e3, biefem 23eifyiele analog, nidjt aud) anbere Qln= 
ftccfunggftoffe geben, roeldje al3 f£e£tftfcr)e ßeKen^flanjen 
übertragbar ftnto , ba man roirflicr) fo(d)e ßtUtn fanb unb 
bie anftecfrnbe Äraft mit ber Seit, alfo mit ber ßeUmtom 
mefyrung , immer junimmt? xDicfe §rage ift in ben le&ten 
3ar)ren bon ber SÖiffenfdjaft öielfäfttg befyrocr)en unb »er» 
[Rieben beantwortet roorben, beer; Ijat bie Majorität ber 
$orfcr)er ficr) bafür ertTärt, bafi gemiffe 51 tt fte düng 3= 
ftoffe mit ber SSegetation öon mifr offopifdjen 
^iljen begleitet finb, bcrcnBcHcn ober@^o= 
ren ben QlnftecfungeSftoff in ficr) führen unb buret) 
ßedenöerme^rung fteigern unb Verbreiten» 

(Sin befonberg günftiger 23 oben für fclcr)e $il$e ift bie 
(Schleimhaut 3m Sdjleime, befonberä bem abnormen, fm= 
ben mit eine ga§rungs>fcir)ige S'lüfftgfrit , freiere ftet) leicht 
gerfe^t unb ber QBilbung öon ©är/rungstytl§en förberlicr) ift. 
3)ie (Sntfte^ung unb ba3 2ßacr/gtr/um ber ^efen^flanje , bie 
man gu jeber beliebigen ßdt beobachten fann, mact)t, roenn 
man fte einmal mit fingen »erfolgt r)at, ba£ 33orfommen 
bon ®är;rungg:pil§en auf lebenbigen (Schleimhäuten Begreif; 
lid)* -Dornen mir etroa3 £)bert)efe (aud) 33ier= ober 23äcfer= 
^efe genannt) unter ein Sftifroffob, bann ftellen ficr) bie 
Bellen tfyeilS runb , tr)ei(3 oüal bar , fte enthalten eine l;el(e 



320 



fünfter 23rief. 



Stfufftgfeit , in ttelcrjer matt einen fetten , meijt ereentrifer) 
gelagerten ^ern beutticr) trat; meinten fantu Vergleiche %y 
gur 136 a. Sfjre Vermehrung gefcr)id)t fe^v rafer), bie ßth 



6L 0% 

%0 



o 




mg- 136. 

tenpfte öerlängert fid}, inbetn fte ben Jtent in bie 5lu§= 
faefung nac%tel)t , ber neue $T;eil [djtrart fidj im fortfct)rei- 
tenbett 2Bad)3t1)ume atlmaltg aU neue ßellt öon ber 3ftut= 
tergetXe ab unb biefe ift oft üa§ 33erf bon funf^efm Minuten. 
VergL gig. 136 b. 

$lu£jer ber geiftigen ©ä^rung, roie mir fte an SBein 
unb Vier oeo6acr)ieit, giebt e§ noer) anbere gafyrung^arttge 
3erfe|uttg3ir>eifett , bie mit ber Vegetation fpejtfifdjer <£>efen= 
jcllen öerounben finb* So entbeeft man jutreifen im Urin, 
Befonberg frei $erfonen, treibe an 3ucferr/arnrur;r leiben, 
etgentfyümficrje ©ar)runge>6lä3cr)en, bie a6cr, tro| ber oUge? 
meinen ^ormäfynlicrjfcit, bod) üon ber Vierr)efen}3 flaute fy)e= 
jiftfet) öerfd)ieben fein muffen, ba Vierfyefe, ju ttrin getrau, 
in biefetn nur VierfyefettjelTen, nicr)t aber Uringa^rung^ifje 
eräugt. 

Qluf ten (Schleimhäuten, namentlich ber $ftenfcr)en, 
fommt §u ßfiten ein &'aben})il£ öor, berfcfyon eine ^ör/ere 



fünftel ©rief. 



321 



©tufe ^flan§Ud)cn £eBenS »crvätfy. 3)erfetBe Befielt (f^tg* 
137) aug fetnett Stöbeljen, triebe jrcet parallele, fel)r genau 




gig- 137. 

gezogene ^anbeontouren f)a6en , tljettS tjetl finb / tfyeitS im 
inneren Heine Jtügetcrjen einfet; ließen, meldje oft fo anein= 
anbergetagert finb, baß ber ft'aben fdjeinBar roie eine in 
Bellen a&gefljeilte 93ilbttng au3fte()t, mag a6er ntc^t ber %aü 
i)t. 3)ie ^'äben feilen ftet) in gleictjbicfe bicr)otomifd)e, $u= 
teilen auet) unregelmäßig einfettige Steige, unb ba bie HeU 
nen B^n im inneren feine eigentlichen (Sporen ftttb, fon= 
bern jtdj mcfyr rote ©aftfügetdjen öert)atten , fo ^flanjt fiel) 
biefer *yaben£it§ buref) <8el6fttfjeitung fort. Qle^nlic^feit f)at 
biefe $ftan$e mit einem in ftießenben unb fte^enben ©e= 
mäffern an faulenben ^Bafferpftanjett öorfommenbcn $if$e, 
Leptomitus, ber gleichfalls au§ glaS^eften, äftigen ftäben 
mit förmigem 3nf)alte Befielt. 

3)er ^abenpilj mürbe §uerft auf einer rötBJidj gefärbten, 
normalen ©djteimfyaut in ber ©Oeiferöijre gefetjen, mo er 

Äfencfe, SRürcffo^ifc^e 53 über. '21 



322 fünfter Brief. 

mit ben (5:£it1)elium§eHen unb bem (Schleime eine graue 
3ftaffe bilbet, bie audj mit getoöljttftdjen ®äl;runggpil$en 
genüfdjt ifh Ga* rourbe auet) Bei S^uSfrcmr'ctt auf ber 
3unge gefunben, too er eine «gauptmaffe be3 fdjleimigen 
33ctageö auömadjt* fetbft auf ben Oxänbern ber £i£pen i?on 
franfen Verfemen ift er nadjgemiefen korben , auü) bei £fteu= 
gebornen, roelc^e am (Soor leiben, voo Bunge, ©aumen 
unb £typen bamit bebeeft loaren» — Sftamentlid) ift bte 
ßunge lebenber 9ftenfrf)en, menn biefelbc mit biefem, grau= 
weiflidjen ober gelblichen Belage bebeeft ift, ein <§auptfunb= 
ort für ©ä^rungg = unb fyaben^ifje* — (So bat man aucr) 
bei %#f)tfyn unb äftunbfaule af?nltcr)e müroffo^ifc^e $flan= 
jen auf ber (Schleimhaut öon (S^eiferöfyre unb 9ftunb1)öl)le 
üielfältig heöbafyUt* (§3 ftnb auef) 3nt£föerfucr)e bamit 
gemacht Sorben unb nrirfücf) ift ber $tl$ auf neuem, gün= 
ftigen SSoben fc^neK fortgepflanzt» 

(Sin l^ödjft merftoürbtger contagiöfer $ilj ift bie foge= 
nannte 9Jcu8carbine, jene eigentümliche ^ranl^eit ber 
©eibenmürmer , meiere ganje <2eibenbau=(£olonieen $u §er= 
ftoren sermag. 2)er ^ilj entmicfelt ftcf? im inneren $ettför= 
per ber (Seibenraupe, erfüllt alle inneren albern, bringt 
burd) bte £öcr)er ber <§aut J^eröor, fteeft buret) 33erü1)rung 
bie ganje ßufyt an unb tbWt bie <Seibcnraupen» 3Setm £er= 
ttorbredjen au£ ben ^autbffnungen bilbet er für baS unbe= 
loaffnete 2luge eine toetfje, metjlftaubige , locfere 9J?affe um 
ben %nb be3 £T;iere3 , bie aber unter bem SOfttroffope al3 
Reiben jtdj barftellt, loefcr)e, lrie in ^ig» 138, an ber 
<Spi|e in büfdjelförmige tiefte geteilt finb, mortn bte (Spo* 
ren tt>tc Stofenfranjftränge Rängen* 



fünfter 23rief. 



323 



(Sine titelt minbet merfttmr* 
bige parafittfdje SSegetatton, n>el= 
dje aU fpegififc^ organiftrte ®a= 
menftftperdjen in t^ierifc^en ®e= 
tt eBen öotfommen , ftnb bie 
fogenannten ^forofpermien, 
öon bei* ©rufe einer y 6 — y 2 
Sinie, toeldje 3ol)* 9)?ülter in 
ber 9fagenlj>i>t)Ie beö £edjte3 nnb 
audj Bei anbeten ftifdjen , $♦ 23 ♦ bem Banber , §uerft auf- 
fanb» 3n f leinen 33fafen Befmben ftdj §at) (reiche formen mit 
oöafem $i)r£er unb öiele berfet6en ftnb gefc^tr>att§t5 bie 23er = 
fc^ieben^ett ift öon ben QmttmcffungSjtufen beS $araftten 
aBfjängig nnb man fte^t in fjig. 139 a b atfe Sonnen ber 




$ig. 138. 




5i8- 139. 

(SntnncHung neBen einanbet. 3n einer 9)?utter3et(e Bitben 
ftd) $t*oei %M)tex$tttm , beten ©eftalt fidj öeränbett , Bio fte 
bie 3Äuttcrgette burd^Bredjen nnb frei Serben* @3 fc^eint 
aBer jnjei ©pecteö , gefdjtoangte unb ungefdjtoanjte ju geBen, 

21 * 



324 fünfter »rief. 

ba bie im ßflttber gefunbenen formen nur in [eiterten Ratten 
au3naf)mJtoeife gefd;tt)ängt erfcr)ienen, toär/renb bie im £ect;te 
fämmtlicr) gefcfyfränjt waren. Sine neue Variation Bot ber 
$unb bei bei* $ime(obe, einer Qlrt $ßtU bar (b). 

23on SBidjttgfett ift eine anbere gefährliche $f(an§en= 
Wucherung geworben, meiere man Beim Oto| ber $ferbe auf 
ber Sftafenfdjleim^aut antrifft unb 9^01 = (Sonferoe ge= 
nannt würbe , ba fte ftcr) wie eine (Sonferöe (b* 1). eine fa= 
ben förmige $ftanje mit (Sporen in ityren Otogen ober 
flauet) artigen Erweiterungen) öertyält £)irecte 23eoBacr)tun= 
gen H)aBen nacr)gewiefcn , baf bie wirflidje Oto^rranffyeit, 
jene gefährliche, töbtenbe, $r)iere unb $cenfcr)en anfteefenbe 
Jtranffyeit ber $ferbe , immer mit ber ©egenwart biefeS ei= 
genffyümticrjen Oto^pi^es öerBunben ift unb ba£ tu Impfung 
einer einzigen mifroffopifdjen (Sporenjefte auf eine gefunbe 
(Schleimhaut , mit bem ^ortwadjfen ber (Spore gur wuchern; 
ben unb (Sporen auSBreitenbcn C|5ftan§e, aucr) bie Oto^tranfs 
f)eit üBerträgt unb fortpflanzt. 3Me roftBräunlidje ftärBung 
be3 9io|fcr)leime3 Wirb gcrabe »on ber ©egenwart ber (Spo= 
ren oerurfacr)t, ba biefelBen roft&raun ober rötfjlicr) gefärbt 
finb. 

3n $ig. 140 ift biefe ^otjpftanje ftarf öergröfert bar^ 
gefteHt; man fte^t tfyre Oon (Sporen gefügten (Scr)fäucr)e ober 
GmbMBen unb bie freien (Sporen in ftärferer Vergrößerung 
aBgeBtlbet. 

£)iefe $it$e warfen , mit gleichzeitiger, tobtticr) enben= 
ber <Saftentmifcr)ung beS Organismus, tief auf ben (Schleim- 
flachen ber Zungen Weiter unb jebe einzelne (Spore, bie fo 
Ui&jt Bei einem ro|!ranfen $ferbe an Grippe unb 2Öafferge= 



fünfter 93ricf. 



325 




3tS- 140. 

faß Rängen UnU, ifl ein ^ödjji giftiger ©egenftanb für an= 
bere Spiere nnb 9)?enfdjem 

Sine anbere $flan$en6ilbung ftnrbe työnftg in ben £uft- 
fäden ber SSögel, namentlich ber (Snten , (Snfen n\ bemerkt, 
tto bie öerft^ten, grangrün gefällten ^i^fäben ftdjtBare 
(Scrjidjten anf ber @djteimt)ant Bitben* Unter bem Wxtx^ 

ffo^e ftelten fte ficr) fo bar, 
friedig* 141 fcerfinnUcrjt 
(Sie Buben anf Mßigcn (Sn= 
ben änferttd) bie @:porem 
9lBer ntcr)t allein anf 
inneren , fonbern and) anf 
änderen £)6erfi[äcr)en bei- 
gere kommen aBnorme, 
contagiofe ^}f(anjenBiIbnn= 
gen öor, meiere man (im ©egenfa^e öon ben erfteren, ben 
(Sntolp^ten) ©pikten nennt £)er merfttürbigfte $ilj 




326 



fünfter 23rief. 



biefer 5lrt ift ber ftaou^ilj, ber 6ei bem fcroiptmtofen 
Jlo^fgrinbe ber SMenfc^en auf ber «^o^f^aut toädjji unb nidjt 
eine §ufäftige ^Begleitung ober ein $robuct ber «ftranffyeit, 
fonbern bie Ar anfielt felbft ift. 3n ben 33orfen, 
rDe!ct)e ber fcro^utöfe «ftopfgrinb auf ben Behaarten feilen 
be3 Jto^feS hervorbringt, ftnbet man mifroffo^pifdj §ft>ei 
formen biefeg $%3, ^ fie in $ig* 142 a unb b ge^eidjnet 




eig- 142. 

ftnb unb tt>a1?rfd)einn$ fcerfdjiebene (SntnncHunggftufen 
beffelben barfteflen* ©leicht bie erjte, jüngere $orm nodj 
met)r ben ©ätyrung&ptf^en ($ig. 136) , fo freut ftdj bie an= 
bere, altere $orm in äftigen $äben bar, bie fdj einbar 
a\\$ SeüengUebern Befielen , inbem i^re inneren 3etlfaftfü= 
gelegen ftcr) fo gelagert fabelt , al6 ob (Sdjeibetoänbe öor= 
^anben ftären. £)er gan^e £at1)otogifcr}e SSertauf be§ Jto£f= 
grinbeg ift mit ber »egetabitifdjen 9?atur beffelben ööttig 
übereinftimmenb , er £ftan§t fid) contagiöö burdj Sucr)erung 
ber $ftan$e fort , bie regelmäßige «ftruftenbilbung , bie un= 
befiimmte ^ortbauer , ^a& %'rocfnen ber Prüften , baS @tre= 



«fünfter JBrief. 327 

Ben nacij räumlicher 9iu3be1mung , ber üttangel aller (§ite= 
rung unb SSerfdjtoärung ber «Äo^aut, — Qllleö entfprtct)t 
bem 5ßro§effe einer fe!6ftftänbigen , auf ber £aut tntdjernben 
Vegetation , bie fidj oon anberen d^ronifdjen £autfranff)ei= 
ten djaraftertjttfdj imterfdjetbet. SDajj biefer eigentümliche 
$tf$ bie ©rinbfranffyeit fel6jl ift , Bereift feine B'ä'fyigfeit, 
burd) UeBertragung ber Cßit^eUen auf gefunbe Snbhnbuen 
biefelBe Jtranffyeit, biefelBe $ftan$entoud)erung ^erijorgu* 
Bringen, unb es ift btefev $il$ beSBatb burdjauö contagiosa 
5lud) Bei anberen fcro^ulöfen ^»autfranf^eiten bat man 
$ilje entbeeft, toeldje ftd) öon bem ^aüuSpi^e mefyr ober 
weniger unterfc^eiben. 

(Sine BemerfenSwertfje contagiöfe (SonferöenBilbung 
fbmmt auf ^röfdjen unb SÖafferfalamanbern oor , bie, wo 
fte einmal auögeBroc^en ift, alte ©efdjlVpfe, freiere oon gtei= 
cljer ©attung in bemfelBen SÖaffer leBen, burd) @^oren= 
üBertragung anfteeft , it)r £eBen ermattet unb tobtet. 3)iefe 
gleic^fam feudjenartige Cßftangenwucrjerung , Welche $unäd)ft 
auf ber auf eren <§aut biefer £t)iere Beginnt unb öom $flauk 
unb Alfter aue in bie inneren Steile auf ben (Schleimhaut; 
flächen ficr) fortpflanzt , ftettt fid) Bei ftarfer Vergrößerung 
afö öeräftette Reiben bar, bie fid) an i^rem freien (Snbe toU 
Benformig auet>et)nen, inbem jtdj r)ter bie (Sporen fammeln 
unb bie Sßanbung burdjBrecBjen. ftrofdje ober £ßafferfala- 
manber, Bei benen fdjon bie $il$e am 9)?aulranbe ober an 
ber $)armoffnung ftd) au^gcBrcitet fyaBen , fterBen Balb, unb 
Wenn man bie (Sporen auf einen gefunben ftvofdj in einem 
anberen reinen ©ewäffer fünftticl) übcrvfian^t, fo entwickelt 
ftcf) ber $it§ aufy fyier unb »erBreitet ftdt) bura) baS SÖaffer 



328 



fünfter »tief. 



fdjneH üfcer atfe cmberen ftröfdje bafet&ft ftig. 143 gießt 
eine 3faft$t biefe3 contagiöfen $tfjeö in fabeutenber $er= 
grftffcnfttg* 




Sig- 143. 

ÜWcm fiefjt in a bie formen be3 mit ©poven gefüllten 
JM6ett , in b bie axi§ tretenbeit Sporen unb in c bie (Snt= 
nntftunggftabiett ber einzelnen @£ore jum ^iljfaben* — 

9Udjt nur fcon nüfroffo^ifcfyen $f(an$en ftnb inbeffen 
Xfn'ere unb 2ttenfdjfn ^arajttifdj tyeimgefudjt, fonbern aucr) 
öon einer Un^afyt Heiner Spiere, tt?etct)e enttoeber fletige 
Begleiter 6e[onberer franfljafter ßujtanbe jtnb ober nur §u= 
fätttg unb üorüüergc^enb ben t1)ierifcr)en ober ntenfälic^en 



fünfter «Brief. 329 

Abriet* ßemofynen unb £affiren. — 9J?an f)at fyier toofyl 51t 
unterfc^eibett jnüfdjen trirfftcf) contagiofen gieren unb §u= 
fafltg im Organismus ftcr) öorfinbenben. 33tcte ^t)ieve f om= 
men in unferen Körper burcr) (Sieröerft reuung, benn 
ba eS $i)iereier gießt, metcr)e faum einen $)urdjmeffer oon 
V24000 BotX Betragen, fo ijt eö erflärficr), tüte biefeI6en 
buret) £uft, ffiaffer, 23erul)rung unb s J?af)rung an unb in 
ben Körper gelangen fönnen. 5lufserbem $at bie Statur Bei 
üielen nieberen gieren bie (Einrichtung getroffen, baj? fte 
in i^ren CmtnücHungSflabien SÖanberungen antreten 
muffen , ftdj in anbere Spiere einen 2Öeg Bahnen unb bort 
it)ve weiteren ^etamor^^ofen burdjleBen foften» 2Öie fcfjon 
früher erltärt nmrbe, ftnb öiele berfdjieben gemattete £r)ier= 
cr)en nur öerfcfyiebene (SntnnctfungSftufen einer unb berfetßen 
©pecieS, fo gelangen bie Timmen. (^ig. 122) öieter (Singe; 
tteibemürmer in ben mannicBfattigften ©eftatten in bie freie 
9catur, in bie ©eioäffer; Bohren ftet) in anbere Spiere mies 
ber ein, um neue SSermanblungSafte burc^jumac^en unb 
enb(id) an ifyren eigentlichen Ort §u gelangen. (Sine linja^l 
öon £l)iercr)en nimmt beg^alB feinen (SntmicfhmgSmeg buref) 
bie Jtörper t)of)erer Spiere unb aucr) ber SJfenfdjen* 3)ie 
ßafyl ber 23 eoßa et) tun gen , mo man in inneren Reiten üon 
gieren unb $?enfcr)en @cr)maro|ertf>ierdjen gefunben 
Ijat, ift buref; bie 5(ntoenbung guter 9)?ifroffo^e $u unge= 
^euerer ©refe angemactjfen. — %Jlan fanb fte in ben £aut= 
poren, in ben SJcagelfäumen , ben Oeffnungen be§ SeißeS, 
unter ber £aut, in alten (Singemeiben , im ®er)irn, im 
Qtugapfet, in ben ©äften n\ 

5flS mirftidje, bem Genfer; en eigentümliche @cr)ma= 



330 



fünfter 23rief. 



ro§ertr;iere , roefd)e, tr>o fte ftcr) fmbett , (Srfdjeinungen r)er= 
öorrufen , bie man früher als Stxatdfyitm uub folgen öott 
Säfteentmifcrjtmg Beurteilte, intevefjiren uns> Befonberö jioei 
9M6en, nämücr) bte Ära|miIBe unb bte «gaarfcalgs 
mitBe* 

£)ie Jträ§e ijt nic£>tg 9htbe«3 , all eine ipufhtlßfe <&auU 
eutjünbung, r;crsorgerufert burdj ben 9^etj, roetc^en bie 
©egetttrart einer ÜJHfBe Jjeruvfadjt, bte boit ber Statur ange= 
triefen nutrbe, bie ^aut ber 3ftenfcr)ett ju ir)rem 2öol)ttft|e 
unb ©rutplafce auf$ufudjm. 9ltte3, trag bte 9D?ebicitt früher 
öott einem in ben «Säften be8 JlÖr^erS entfianbenen itra|s 
gifte, öon juritcfgetretener Ärafce tu brgt, gelehrt fyat, ge= 
^ort in baö $teicr) ber $aBcl, benn nur bie bon stufen 
$ev gekommene 9)ü(6e erregt bte $ufte(B Übung, bag Süden 
unb mit ir)rer CBertilgung burdj äußere üDitttel tritt 

audj bie Teilung ein* £)a£ 
Iangbauernbe^rä|e allgemein 
ne Bufätte, Qlfyetytmtg unb 
innere Steactionen jur ^olge 
i) aBett fartrt , erflärt ftdj au£ 
ber (Störung ber ttormalett 
<£autfuuctton, au3 bem bau^ 
ernbett ent^ünbltdjett Sreije, 
tr>o bie^rä^e große 2lu36rei; 
tung getrennt» 

5T>ic mertfcr}licr;e ,frä£= 

mit&e (Sarcoptas scabiei) 

ift in ^ig* 144 »ort ber 

gig. 144. ^cmdjftädje au3 ftarf öer= 




fünfter »rief. 331 

gröfert gewidmet, ba fte in Sirflidjfrit nur l / 10 £inie 
groß Ift. 

35a3 $r;ier, beffen rüffefförmtger «ftopf eine röttyltcfye 
$arBe r)at, ßotjirt ftcr) in biß £)6err)aut beg 2ftenfdjett ein, 
minirt ftcr) einen äußerft feinen, 2 — 3 Linien langen ®ang 
in fcr)iefer ^ic^tung , nnb an ber äußeren Oeffnung biefeg 
2Ätntvgcmge3 erfyeBt ftdfj , in $ofge beg ^eijeS , bie ent$ünb= 
licr)e anfiel, roä^renb bie 3D?tffce in baS tiefere (Enbe it)re3 
©angess (gier legt» 

(Sine onbere ©eftatt r/at fc ^ c ^aaroalgmilBe (Si- 
monea folliculorum). — (sie leBt in Berniter) großer 9ln= 
l<\fy in ben ^aaroälgen beS @eftcr)teg ber 9#enfcr)en nnb na= 
mentficr) aucr) in ben fogenannten ÜWitejfern, freiere aU 
fcr)n?ar§e, augbrücffcare fünfte r)äuftg auf ber 0lafc öor!om= 
nten. — S3ei ber Sßuftelfranff) eit be8 ®eftcr)t3 , roelcr)e man 
Qiate, £autfinne ober .£u:pf er auSf er) tag nennt, ftn= 
bet ftet) biefe Sfltffce aucr) öiet in bem 3nt)alte ber au3gebrücf= 
ten $ufteln» Ueforaft in ber <%aut unb fo aucr) im ®eftcr)te 
liegen f feine SSälge etngeftreut, in n?el"cr)en bie <£>aaraofonbe= 
rung gefcr)iel)t$ man r)eißt fie be3r)al"6 •$aar$a(ge unb fte 
ftnb immer mit 5)rüfenBä(gen umgetien, bie ir)ren 5lu8fü^ 
rungögang in ben öfteren, ffafcr;enr/a(e> förmigen $f;eit beg 
^aaroafgeg münben, um ba3 r)eröorbrängenbe, noer) treibe 
«§oar mit f^ett §u Ü6er§ter)en. 3)iefe £aarBäfge ftnben ftcr) 
aucr) an ben fdjem6ar unbehaarten feilen ber ^aut, roo 
aber boer; r/öcr)ft feine, mitroffo^ifer) beutticr)e £aare öor= 
Rauben ftnb» £>ie fogenannten Sftiteffer finb enttoeber öer= 
fb^fte $algbrüfen ober errranfte «gaavfcalge, in benen man 
oft, ftatt eineg normalen £aare0, ein Zimbel um>oftfom= 



332 



fünfter «Brief. 



mener ^ärcr)enrubimente antrifft. 3n biefcit <£>aarBälgen, 
mögen fte nun §u Rinnen ober Sftiteffern umgeändert • fein, 
lYBt bie merfrinirbige «iaavmiflje, bie man finbet , roenn man 
ben auggebrüctten Sn^alt unter ein gute§ SO^üroffo^ Bringt. 
$htt finbet in einem ^aarBatge oft 4 — 8 fofdjer Spiere, 
beren größte Sänge r)i3ct)ften8 y 10 £inie beträgt* S^rc $orm 

ift aber ntdjt Qküfy , fte Bietet 
öerfd)iebene (Snttt)icflung§jta= 
bien be3 ^iereö bar. 3n $ig. 
145 ftnb biefefBen nact) ber 
Statur aBgeBilbet. 2lnfang§ 
^aBen bie' Spiere (gteict) ber 
^rä|mtfbe) nur fedjg 93eine 
(a) 5 fpäterBefemmen fte beren 
act)t unb einen Breiteren 
(Scrjttan^ (b) $ bann Beginnt 
baö $l)ier ftct; ju öetfürgen, 
Bio e3 bie @efta(t nne c er= 
^ alt* — ftig* d (teilt einen 
^aarBatg mit einer einmün= 
benben $algbrüfe bar $ fott>o( 
in biefer rr»te im ^aarBalge 
5ig. 145 a , b. erBticttman bieSfttfBen. S^ve 

(Eier r)aBen bie ©eftatt nne e. — 

3)ie Spiere ftnb tion an im a Ufdjen $araftten mxi me^r 
tyeimgefudjt , aU bie $i-enfcr)en$ e3 öerttmnbert un§ biefeg 
nictjt, trenn man einmal tt>ei$, ba£ bie Gmtft>id:(ung3toan= 
berungen bieter (Singerceibenutrmer , Snfeften je. tc)rcn 2Öeg 
buret) bie £eiBer anberer Spiere nehmen. @o gieBt e3 in ben 




fünfter SBrief. 



333 





ftig. 145 c, d, e. 

©ttvnpfylen unb fem £ungen öieler (Säugetiere, (Sibedjfen 
unb ©drangen einen fogenannten 3ungenn>urm (Lin- 
guatula) , freierer tteber <2inne noct) Äör^erglteber 
Jjjat, fonbcvn am SDtabe nur mit $mü paaren 
fcfyarfer, gcfnimmter unb Bettegticr)er £afen Be= 
ir-affnet ift* ©eine ©eftatt iji btrgrftfrcrt in $ig. 
146 aBgeBifbet 

$8enn man titelt müfte , baf bie unau£geBitbe= 
ten Spiere biefer unteren klaffen oft mei)rfacr)e B ; or= 
men annähmen , bie nict)t bie minbejxe 9le^nHdj= 
feit mit bem Sftuttert^ie« ober ber ©eftalt ber 
öoltigen 9Ui8BUbuttg t;a&en f fo tpürbe man faum 
ff öermut^en , ,ba£ jene§ tanggeftreefte %fya in fet= 

gig. 14G. nem unentnncfclten 3uftanbe/ al6 ein au0 bem 




334 



fünfter 25rtef. 



«> 



(Sie getretener, fe(Bftftänbig teBenber (SmBttto, ue ©efta(t 
i)at, toie <$rtg. 147 , a oon ber @ette ttnb b bon ber 33audj= 
flädje auS, barfteßt 

(£3 gieBt ü&er^aupttool feinster, 
toetd)e£ feinen MB nicfjt anberen £a= 
rafttifdjen gieren §um 2Öotm:pIa|e 
^ergeBen müßte, nnb feC6ji $araftten 
toerben toieberbon^arafttenBetoo^nt, 
tote $. 33* bie Farben bon ©djfiifcfs 
toeStien (Ichneumonen) bon ben £ar= 
ben anberer, kleinerer Ichneumonen, 
ober tote ber @d)maro£erfreB3 (Ach- 
theres Percarum) , aucr) 93arfdjlau3 
genannt, toeldjer £eitfeBen3 mit feinen 
Bangen an beut ©aumen ober ben 
m- 14 7. Giemen ber 3)orfdje nnb äanftarföc 

J?ängt , äußerlicr) bon einer 2ftit6e nnb innerlich bon einem 
^abentourme Betoofmt toirb» 55er Sftenfdj allein muß feinen 
SeiB für 16 — 18 Wirten Totere, bie feine inneren (Singe* 
toeibe, unb 8 — 10 5trten, bie feine £autfläcr)e Betoot)= 
nen, f>ergeBen$ — ber £unb toirb innerlich bon 12 unb 
äußerlich bon nodj mehren ^araftten Betoo^nt, unfer S^tnb* 
öter) fyat in feinen inneren Organen 16 Wirten bon @d}tna; 
ro|ertt)ieren $u ernähren, ber getoöfmtidje $rof$ 14, ber 
gemeine 3gel 13 u. f. to* 3)ie Qäfjt ber $araftten ift be3s 
fyalb ungeheuer groß unb man fennt fte noer) tttct)t ein? 
mal alte» Sftandje berfelBen ftnb nic^t auf äne Befiimmte 
£I)ierfpecie3 angetoiefen , fonbern Betoo^nen Balt» biefeö, Batb 
jeneS £l)ier, anbete a&er toofmen immer nur auf einer unb 




fünfter «Brief. 335 

bevfe!6en @^ecteä unb fliegen nie eine anbere $i)iezaxt §um 
SÖobmorte auf, roie 5. 33* ber Neftelrourm (Filaria medi- 
nensis) , roeIcr)er nur aUän bie Qftenfdjen in ben $roVen= 
gegenben ber aften QBeft auffuc^t, ficr) an ben 95einen unter 
bie <%aut in ba3 ßetfgeroebe einbohrt unb gefährliche Ärämipfe 
üerurfad)t, ober rote ber SCöurm Echynorhynchus Gigas, 
roe(cr)er nur im ©ünnbarme ber @d)roeine lebt, ober roie 
febes» Säugetier feine befonberen Ärafc* unb CWubemilben 
trägt* Unb fcfbft bie ebelften Organe, ©er)irn, D^ücfen^ 
mar! , Qluge unb £)r)r muffen $um SBotjmorte ber $arafiten 
bienen* — ^Diejenigen £t)ieve, roelcr)e (SntroicHunggroanbe^ 
ruugen antreten , beroor/nen auef; rool in ir)ren öerfdjiebenen 
£eben&per toben unb ft'ormroanbtungen öerfdjiebene r)üt)ere 
$fnere, fo bafj fie mit jeber neuen TOeröftufe eine anbere 
Tierart jum 2M)nfi|e auffucr)em 

$Öie gelangen fie aber in bie (Singeroeibe anberer Spiere 
hinein? $TÜr)er, aU man noer) bie (Sierbübung ber ^}ara= 
fiten nidjt fannte, aU man bie Omtnücfiungö formen bcr= 
fefben nidjt beobachtet f)atk unb an eine Urzeugung glaubte, 
erllärte man ficr) bie (Sntftefntng ber inneren $arafiten , roie 
5» 93» ber (Singeioeiberoürmer , jiemlicr) fabelhaft au§ einer 
@ntmifcr)ung ber (Säfte* — 3e§t ift man aber barüber eineg 
23efferen belehrt Sorben» £>ie roanbemben ^araftten fdjlüs 
:pfen eniroeber burcr) bie natürlichen £eibe£öffnungen ein unb 
au3 ober ]U bohren ficr; in bie ©eroebe ber Organe ein unb 
gelangen fo in baS innere berfel6en unb in bie ^ot)lungen 
bc§ Äör^erö» 23ie(e roerben mit ben Nahrungsmitteln öer= 
fctjlucft unb entfernen ficr) ober ir)re (Sier roieber auf bem 
$Öege ber feremente unb Qlbfonberungcn. @o f riechen 



336 fünfter »tief. 

3. 23* bte eben au§ bem (St gekommenen £aröen ber 3)affel= 
fliege (Oestrus) in ba£ Sftaul ber Sßferbe hinein, trag it)nen 
baburcr) erleichtert roirb , bafj bie 2ßeiBcr)en it)re flehten (Eier 
an bte (Spttjen ber «gaare legen, [0 bdfi, n>enn ftcr; bie 
Spiere mit ber 3^9? pu&en, bte au6gefcr)(üpften £aröen 
rafc§ in bte SJhtnb^öfyle gelangen fönnen, öon reo fte bann 
in ben £>arm Leiter franbern nnb fpäter mit ben (§rcremen= 
ten lieber an bie freie £uft treten* — 3)ie Otaupenftiegen 
(^adjinen) legen it)ve Sarüen auf bie £aut ber Otaupen nnb 
bte Tarsen, ft>elcr)e fogleict) fefBftftänbtge ^eBengBefteglicr^eit 
fyaBen, Bohren ficr) feinet! in ben £eiB ber Orangen ein, 
trä^renb bie (Sdjlupftregpen fogleict) mittelft U;rer ftd) etn= 
Bot)renben £egerol)re t^re (Sier in bae> innere ber Orangen 
nnb Snfeftenpuppen führen» 3)ie in ben (Singetoeiben ber 
9)?enfcr)en unb Spiere leBenben SÖürmer probuciren eine un= 
geheuere 3^1 öon (Stern, freiere auf natürlichen 2öegen ben 
5)armfana( öerlaffen unb eine ßät lang rul)ig in ber äuße- 
ren Statur umfyergetrteBcn Serben , Bis fte enbltcfj burd) ßu- 
fall mit Reifen unb ©ettänfen öon anberen 9ftenfcr;en unb 
gieren ttfieber aufgenommen tuerben, tro fte bann it)re 
(SnttoicHung Beginnen* 3)afür fprec^en btrecte 23eoBacr)tun= 
gen» 3)a$ voix mit bem .^rinfnmffer öiele (Sier unb £arüen 
folct)er ^araftten üerfer; luden , ift unjtreifcl^aft, benn man 
ftnbct im Saffer t)auftg mifroffopiferje S^terc^en, bte nic^tö 
s 2lnbere3 al6 (Sntnncffunggformen i>on (Singetreibetrürmern 
ftnb, unb fctete reife Sßürmer tranbern fretnütlig auö beut 
3)armfanale ber Sttcnfcfyen unb Spiere au§ , um i^re (Ster 
in ber freien Dtatur, namentlich in ben ©eiräffern, gu jev- 
ftretten , fommen mit bem Jünger auf bte Selber unb Be= 



fünfter »rief. 337 

galten nacr} langer Bett noer) ifyre (Snttt>tcflungSfäl)igfett, 
roemt fte fpätcr nrieber buret; Nahrungsmittel in ben 3)arm 
gelangen» 3a, eS ifl fogar ^bc^fi mar)rfcr)cinlicr), baß bie 
Timmen @ig» 122J mancher (5ingett>eibetf;iere in 9?al)rungSs 
pflanzen frtedjert$ man fanb in- bem «Samenfom beS @e= 
treibet , namentlich im branbigen Sioxn , ötele foldjer $r)ier= 
cr)en, ®raSälcr)en genannt, fcon ungetü&tjnttdjer M>enS* 
jä^igfett, baß fte mit bem «ftorne eintroefnen, »erarbeitet 
roerben wnb boct) lieber il)re 2Öeiterenttr>icflung fortfe§en 
fönnen, fobalb fte roieber feucht ober in ben S^ierförper 
eingeführt roerben. £)ie graSfreffenben £fu'ere mögen auf 
biefe 9Beife üiele dingemeiüetoürmer erhalten. — 

(Sinen fcfyeinbar fer) tot engeren 2Öeg in bie Organe f)aben 
btejenigen @cr)maroi3ertr/iere , reelle triebt im 3)armfanale 
tüoljmen wnb nidjt buret) bte natürlichen £ei6eSöffnungen 
ein = nnb auSfcfc lüpfen fönnen, fonbern in gefdjloffenen 
<§öt)len unb ©eroeben leben , bie oft freit öom 3)armfanale 
unb ben Qiußenmünbungen beS Organismus entfernt ftnb. 
*Hber audj l)kx roußte bie Natur auszuhelfen, einmal burd) 
bie ungeheuere .ftleinr/eit ber $araftten, bann aber audj 
buret) it?re £ebenS$ät)igl:eit fet6ft unb buret) ir)ve ^är/igftit, 
ftet) fünftlidje 5öege ju bahnen. (so i(t eS £l)atfacr;e, baß 
folerje $araftten ftd) in ben Jtörpcr einbohren, bie 2öanb 
eineS feinen 23lutäberd)enS burcr)bringen , öom QSlutftrome 
ftd) burdj ben Organismus forttreiben laffen , bis fie in bie 
©egenb geraten, roo fte inftinftmäßig ib/ren rechten 2Öot)n- 
ort Gittern, bie ©efaßroanb roieber burdjbol)ren unb in baS 
©eroebe gelangen» 9J?an fanb foldje Sfyierdjen in ©eftalt 
äußerfi Heiner, aalförmiger $abemr>ürmd)en im 23lute ber 

Mtnde, 3Jiifroffopi(cf)e Silber. 22 



338 fünfter »rief. 

^röfdje, ber £unbe, ber $if$e, ja fogar Bei attenfdjen, 
toeldje am (Scfyoinbel litten. — 

<$at man einmal bie Ungaljl »on (Stent einlieft , toeldje 
ein einziger 33anb ? ober ©pulnmrm iprobucirt , fo müfte 
man jtdj immbern, baf nidjt alle OTenfc^en nnb Spiere öoft 
üon biefen SÖürmern finb* ^ebenfalls gefyen $ttttionen bie= 
(er (Sier auf ifjrer ^Säuberung in bie freie Statur unb ber 
jufäftigen 9tücffet)r in anbere Sttenfdjen unb Spiere ju 
©runbe, aber bie Statur $at auf biefe QSerlufte fdjon mit* 
geregnet, inbem fte bie üDZenge $u unaugfyred)Baren ßar/ten 
jteigerte unb ben (Stern eine große SeoenSga^igfett öevtiet)> 
Ungä^ftge feiger (Steu muffen aufy in fofe^e Spiere ftd) öer? 
irren, toetdje nidjt für tt)re 2Öot;nftätte Beftimmt finb unb 
i^rer (Sntnücflung leinen günftigen 33oben barBteten* £ter 
gelten bann bie (Siev eBcnfaft3 gu ©runbe ober fte erreichen 
ntdjt bie Dtetfe gttr eigenen ©efdjledjt3au8(üft>wtg. 9)can 
fanb Bereite fo!ct)e öetrummeite (Singetteibettürmer oI)ne 
©efdjtedjtSorgane unb tjo^Un Olafen gfeidj, unb e§ tft nidjt 
unir-a^vf^etnli^ , ba$ manche, nodj aU Befonbere Spiere 
geitenbe $araftten nur öerlrü^elte femiptave anberer Wirten 
finb, tt>ie g. 23«. bie Olafen toürmer nur n?afferfitcr)tig gctt>or= 
bene entartete 93anbft>ürmer ftnb , unb ber in ber £eBer üon 
Otatten unb Käufen üovtommenbe Cysticercus nur eine 
öevlümmerte SSüutng be3 bicffyalftgen 23anbn?urm§ bei- 
den ift, 

$)ie Beffere naturgefdjidjttidje «ftenntnij? *on ben $ara= 
fiten Bat benn aud) in äv§tltct}er 23egtef)ung bie alte 3bee 
einer 2Öurm anläge, aU ft-ofge fd)fedjter unt> fc^mad^er 
(£rnät)rung3 - unb Qlfftmtfattongtfyatigfeit beS Organismus 



fünfter »rief. 339 

bebeutenb mobtftcirt* Sftanfannnur^ugefrefjen, baf fdjtoacfje 
SSerbauung unb Slfftmilatton ber (Snttoicflung eingeführter 
(Ster unb £aroen einen günftigeren SeBenöboben barBteten, 
tt)är)renb ein fräfttgeg 93erbauungs>leBen ben ^araftten fetnb= 
Ücr) ift, jte forttreibt ober fte gerabeju mit »erbaut unb 
bamtt tobtet. 3)arau3 erflärt man ben Umffonb, bafjt voix, 
bte roir bodj £aufenbe bon iparafttifdjen (Eiern unb Sarben 
mit berfdjtucfen , mdjt ganj oon SÖurmern üotlgeftopft ftnb, 
tr>är)renb @cr;roäcr)licr)e , namentlich) ©croüB/ulöfe , feinen 
Mangel baran t)aBen. — 

Um einen ungefähren UeBerBlicf: über bte $araftten ber 
9ftenfct}cn unb $t)iere §u gewinnen, mochte el bem Sefer 
nicfjt unintereffant fein, einige öor§ügltcr)e Oiepräfentanten 
in ber ^ür^e §u Be$etcr)nen, rooBei un§ namentlich btejenigen 
tnterefftren , freiere , bem l letnften Raunte anger)orenb , nur 
bem Sfttfroffooe gän^lict) beutlict) ober öon fym allein auf= 
ftnbBar geworben ftnb. 

©er Genfer) wirb gunäd)ft oon berfcfyiebenen ^vnfeften 
aufgefucfyt, benen er §um 5Öol)nolai3c btenen muj?* (Stneg 
ber BÖfeften £t)tere btefer Qlrt ift bie £)eftru3 fliege ober 
©affelf liege, welche wir in (Suropa ntcr;t f)aBen, oB= 
gleich f;ier anbere s toen ben <Säugetr)ieren unb auet) wol 
au3n<u)m3wetfe ben 9flmfdjen läftig werben. 3)te tickte £0?en= 
fcr)en=3)affelfliege ift im fiibltdjen Qlmerifa r)eimifc^ , wo bie 
fiaröe nur bie 9J?cnfcr)en fudjt, jtdj unter bte Haut etnBo^rt 
unb fer)r fdjmerjr/afte ©efcrjwülfte unb (SiterBeulen öerur^ 
faetjt. $)ie £arbe fteeft bartn mit bem 33orbertr)etle naü) Sn= 
neu, mit bem Hinterteile gegen bte Eiterbeule getVfyrt, um 
r)ter mit ben r)tnten münbenben Suftfanalen $u att)men. 35et 

22* 



340 



fünfter SSricf. 



ber SSerpitjtyung frieden fie au$ ber QtimUuU t/eraug unb 
falten §ur (Srbe* 

23on bem gemeinen §tot), t>on betn jebe ©augetijierart 
eine fcefonbere ©pecteS 6eft|t unb fet6ji 23oget eigent^üm(td)e 
$löt/e r)aben , faßt ftdj nicr)tö weiter 9Zeue3 fagen , atö baf 
e§ tvrtr/ntntidj ifi, baß Spiere, j. 33. bie «£imbe, auct) 



a» 




fünfter ©rief. 341 

$2cnfcr)enflcVr/e Beherbergten 5 wo e§ oorf'ommt, tjt eS boct) 
nur feiten, inbem ftcr) ein <§unbef(or) auf ben 9ftenfcr)en unb 
ein 9)?cnfcr)enf(or) auf ben <£>unb b er irrt t)ah 9tüt bie 
2BetBcr)en ber ^lörje fted)en unb fangen 33fut , bie 9ftcmnd)en 
niemals £)ie £aroen, ftelcrjc fte in bie C^en ber fielen, 
in ben $?ift n\ legen, ftnb fuftog, mabenartig, nüt r)or= 
nigem ^obfe unb bringen burdj kreisförmige 23eroegungen 
be§ JtörOerS bon ber ©teile, (Sie fbinnen ftcr) nacr) groölf 
£agen einen ffetnen ©eibencocen, roorin fte ftet) roäfyrenb 
neuer groöff £age 31t boftfommenen Stößen entroicfeln* Sig* 
148 gieBt eine fiarfe 23ergrö§crung bom 9J?enfci) enflo t;e 
unb feiner £ a r b e. 

(Sine gefährlichere %xt ift ber in (Sübamerifa unb 3Gßeft- 
inbien teBenbe (Sanbftot) (Chique ober Bicho), roel&)cr 
ftcr) fd)neß unter bie ßer)ennägel ber 9ftenfcr)en , aBer attcr) 
roof an anberen feilen unter bie ^aut Bor/rt, um feine 
S3rut r/ineinjulegctn 5Die (Stelle erfc^eint bann roie ein Hei? 
neg fcvjroai^eg $ünftcr)en , um roeldjeS ftd) ein r)etfeS 23fä^ 
cr)en, oft bon (SrBfengrofe , entroicfeit, roar)rfcr)ein(icr) nichts 
2lnbere3 , a(S ber roafferfücr)tig geworbene SeiB beg 30öeiB= 
d)en3 , ber , roenn baffelBe aBftirBt , ben (Siern aU gemein^ 
fcf)aftltct)e JQÜiit btent. £)ie barauö entfter)enben Farben Bol)= 
ren ftcr) bann in bie näc^jie UmgeBung flehte ©änge, erre? 
gen Bösartige ©efc^roüre, Big fte bann auSroanbern , um 
ftcr) anberSroo ju berroanbeln» 3n Q3raftlien gtc&t eg auef) 
anbere ©pecteö @anbftör)e , Welche Spiere auffuetjen , unb 
man ftnbet bort feiten ein <$au&tt)kx , ba§ nicr)t babon ber= 
ftümmelt wäre* (Sine 3lBBtlt>ung be3 @anbftof)e3 ber SD?en= 
fcr)en gießt $ig. 149 a$ in b fter)t man ben roafferfücr)tigen 



342 fünfter «Brief. 

eier1)altigen £eiB beS 2ÖeiBd}en0 , nüe btefev ba£ Ijefle ©liiös 
djen auf ber %aut Bitbet 





ftig. 149. 

Unter ber nnbernwrtigen ©tippfdjaft ber Saufe fyat bie 
9totur öier Wirten an ben SMenfdjen öerhnefen, um fte 
üon beffen 33(ute ju nähren» 3unädjft ift e3 bte «ft opf tau 3, 
freute i^re (Sier, afö fogenannte Kliffe, an bte <£aare Hebt 
unb jidj fetjr rafdj öermefjrt. Unreinlidjfeit unb ,fto£fau3= 
fdjläge Begünftigen tr)re 5lu3Breitung* ®te ^aBen einen edt= 
gen Äopf mit Jürgen ^üfytfy&rnern , fc^tnac^er 23etjaarung 
unb an$ fünf ©Hebern Befte^enb $ bie Qtugen hinter ben 
^ü^Iern finb ffein , ber Staffel rann in ben Jto^f §urücrge= 
gogen Serben 5 SSruft unb £eiB fdjetben ftdj ntc^t beutlidj* 
3Die gfüjje fyaBen eine gefrümmte Jttaue jum Qlnffammern. 
$ig* 1 50 a fteKt eine ftarf öergrofi erte tnenfdjtidje «föopffauS 
bar« 2)ie (Sier Serben, a(6 fogenannte Sßtjfe, an bie £aare 
geHemmt unb bie jungen entunefetn ftdj barin Binnen neun 
Sagen» — Sine foldje junge, eBen auö bem reifen (Sie ge= 
fommene Saug ift in b bargeftelft* — 

3Me bleibe rlauö, toetdje in ben fTairifdjen Nationen 
Befonberö Beimiftfj ift, toofytt auf ber unBe^aarten £aut 
beö Sflenfdjett unb fuerjt in ben «ftleiberjtoffen unb bereu S M= 
t^en ii)re <&&)lu$f\vinM , toofytn fte tfyre (Sier legt» 2ftan 



fünfter JBrief. 



343 




ftig. 150 a. 

giaufcte früher, btefe Spiere cntpänben frettofUtg im@<$mufce 
beS SeiBeö untemUdjer $etfonen , a'fcet biefe alte Slnftdjt ift 
buvdj t)ie ^Beobachtung bev SSerBreitung butdj (Siev öölüg 
toiberfegt. ©ie «ftteibevlauS ijt gelMid), länger als bie Äotf* 
lau§ , ift 1 ^tnie groß imb am £intevlei6e ungefteett. 

«Die $it$tau3, ruett^e nur auf beu. be^aavten «Stellen 



344 



fünfter «Brief. 




gig. 150 b. 



Der menfcr;(icr)en <$aut UM , abtx jtefS bie Siotffyaaxt unBe= 
rüB/rt lafyt, ift nur y 2 £inie lang, §at eine fletne , öom 
öierccfigen <&interfei6e faum geriebene 23ruft unb 6ot;vt ftcr) 
mit bem Äo£fe tief in bte #aut ein» 

Gmte merfnoürbige £auS ift biejenige, mefctje burcr) iljre 
©egenmart bte 2 ä u f e f u (r) t Bebingt Unter gemiffen ^ranf = 
B;eit3finnptomen Brechen !pIo|ticr) btefe Spiere in §at)rvetcC)ev 
9J?enge r)erbor, tnbem bie <%aut ^unjeln nnb ®cr)u$3en er= 
B/ä(t, unter benen immer neue Spiere B)erö orrnedjen«. 3)ie= 
fetBen ftnb BlafgefB, B)aBen einen fe^r großen 23ruftfaf!en 
unb eine ®rö$e S>on iy 4 £inie. (Sie foften, gfauBt man 
noct) vielfältig , burcr) Urzeugung entfielen unb get)en nie= 
mafä auf gefunbe $?enfcr)en iiBer* «Sie ftnb übrigens noct) 
immer nidjt roiffenfcr)aftticr) BeoBacr)tet morben , ba bie £äu= 
fefucr)t bocc) fetten oorfomtnt unb bie Ber)anbelnben *Her$te 
Bisher öerfäumt rjaBen , einen Kenner unb 9J?irroffo£tfer ju 
Befragen, tt>e3r)af6 man auet) glauBt, baf manchmal nur 



fünfter SBricf. 



345 



ÜttiiBen eine genuffe «§autrranfljett Begleitet J)aBen, tto ber 
%cgt bie £äufcfucr;t ju fet;cn glauBte. UeBrtgenö ftarBen an 
tiefer ttnberüdjm «ßremf^eft «£erobe6 unb (Bulla, fo trie 
ber beutfdje Äatfer ÜHax unb ber fpanifct)e Jlömg ^i?i= 
liW II. — - 

Qtu§ ber ©attung ber 9J?ilBen l)aBen n?ir Bereite bie 
Jtra&mirBe imt> ^aarBalgmUBe Befd)rie6en 5 anbere Verfolgen 
ben 2ftenfcr)en , um in beffen Ǥaut i^ren 93orbcrIeiS cinju= 
Bohren. (&o ft|t in (Suropa auf ©eBüfd)en ganj ungefc^en 
bie Iteinc Wlilhe Ixodes, audj £ot§Bocf genannt, unb 
ttartet barauf , öon 9Jienfer)en unBemerft Berührt unb son 
ben blättern aBgeftreift ju werben» 3)ann fangt fie ftcr) »oft 
23(ut unb fdjtt? iiit baBei fo an, bafi fit oft üBer fmnbertmal 
biefer nnrb , aU fie im nüchternen ßuftanbe toar« 3n $ig. 
151 gießt a eine 5(BBi(bnng biefes? eurofcütfcfyen ^ofjBodeS 

in anfet)nlid)er SSergtßfe- 
rung, toaljrcnb b ben 
amerifanifd)cn , bte foge= 
nannte Nigua barfteHt, 
toefdjer in ^tmertfci'ö $QaU 
bern 3U ben größten ^Ua= 
gen ber ÜJJenfdjen unb 
5^r)tere gebort. (Sine anbere, in 5Dcutf^Ianb X;eimifct)e SSiilU 
üon rotier ftwrBe unb mit fedjg $ü£en, freldje Leptus ge= 
nannt ift unb öon njelc^cr man öermutBet, baf? fte ber 
3ugenb = unb (SnhricÜung^jujtanb einer adjtfüfjigen 3#iI6e 
fei, Bo(;rt fict) ebenfalls gern in 'Qk £aut ber Sftenfdjen mit 
itjrem üorberen £eiBe6enbe ein unb erregt baburdj anficht 
unb @efct}n?üre. 




gi&. 151. 



346 fünfter »rief. 

Qlucr) unter ben JtreBggattungen gieBt eg öiete (Sdjma= 
vofcerttjtere, ir>etd)e aber bem 3ftenfcr)en »öftig fremb jtnb unb 
namentlich bie ^ifdje Betätigen , mte j» 33* bie fogenannte 
25arfcr)tau3, tt>etcr)e ftcr; mit tfjren klammern an bie Jtie= 
men beg 33arfcr)eg t)ängt unb tyter jeitteBenö »erharrt 2)a= 
gegen aBer ift ber Teufel) ein 333ot)nft| für eine große 3at;l 
Sßürmer, freiere bie 9?atur auf beffen innere (Singetoeibe 
angeir-tefen T^at* (B§ f)at ber 9ftenfdj biefe @cr;maroiert1)iere 
mit fafi alten gieren gemein, benn fciete $araftten finb 
baju getrieften, tr)ve (SntuncfhtngStr'anberungen burcr) anbere 
£BierteiBer gu nehmen* — ©in ireitüerBreiteter Sßurm , ber 
Befonberg bie Snfeften, nament(icr) «ftafer Betroljnt, ift ber 
Gordius aquaticus, ein ^abenmurm »on großer 
$eint)eit, aBer Bebeutenber Sänge* Oft füllt er in aufge; 
miefetter Sage bie£eiBegl;ol)feber Snfeften fo ooltftänbig aitS, 
baß man nidjt Begreift, lrie ein £l)ter baBei l)at fortteBen 
formen* (§8 gießt SWamtdjen unb 2ÖetBcr)en oon biefem $a= 
bennntrme unb fte Brechen, jur ßnt ber ®efcr)tecl)tgi-eife, au§ 
ben SnfeftenleiBern gnufdjen ben Dtingetn ber Orangen unb 
bem tr-eicfyen ^interteiBe ber ^äfer t)erau6, um in ba3 grete 
$u gelangen unb tt)re (Sier an einem ^affenben Orte, am 
SieBften im Sßaffer aB$ufe|en. können fte baö SSaffer nicr)t 
erreichen unb muffen fte an trodnen Orten BfeiBen , fo §ei= 
gen fte eine fo Bebeutenbe SeBen^ä^igfeit, baß fte, tro| eineö 
langbauernben @cr)eintobe3 , alSBalb roieber aufleBen, trenn 
fte mit SÖaffer Befeuchtet trerben» £>ie aBgefe^ten (Sier Bil- 
ben eine äußerft lange (Schnur, rodele ba8 2ÖeiBcr)en Beim 
Segen inelfacr) um feinen eigenen SeiB nudelt unb baburdj 
bie tauge (Schnur auö ber ©efdjlecr) Hoffnung t)eroor§iel)t. — 



fünfter «rief. 347 

(Sin beut Sttenfdjen bei* Reißen ßom %fxmB unb ber ff äfft- 
fdjen Seit fd)v täftiger, fabenfikmiger 2öurm ift ber fcrjon 
öortyin im Qlltgemeinen erwähnte Sfteftetfaurm (Filaria 
medinensis) , ber faunt bie 3)icfe öon 1 £inie , bagegen 
eine £änge öon 10 — 30 §uß t)at. (Bv öerteBt feine Svtgenb^ 
§eit im freien, Bot;rt jtcr) bann in bie <%aut ber $ü#e unb 
-33eine, BefonberS Bei benjenigen Sftenfdjen ein/ Welche in 
feuchter 3a1)reg§eit mit unBefct)ul)ten Süßen im freien ger/en. 
©eine ©egenrcart erregt heftige ©ctjmerjen unb Bösartige 
©efdjftüre , unb foBatb baS £t)ier feine @efdjted}tgreife er= 
taugt tyat unb (Sier legen will, Bricht e3 auö ber £aut t)er^ 
bor, um ben 3ftenfcr)en §u öerlaffen unb lieber in'§ ftreie 
§u gelangen* liefen ßettpunft Benutzt man, bcnSÖurm auf 
tangfame unb öorftdjtige £Öeife üBer ein umgebre^teö @täB= 
cr)en ^erauSjunucfetn , froBei man bag $6reißen bereutet, 
ba feine £ei6e3rol?re eine ^eudjttgfeit enthält , roetc^e ä|enb 
ijt unb auf ba§ ®e[c^n?ür öergiftenb einwirft , inbem leicht 
93ranb banacB) entfielt 2)iefe giftige (Sigenfdjaft ber £eiBe3= 
fluffigfeit ftnbet man Bei faft allen biefen Sürmern , welche 
§ur ©attung Nematodes geboren, ttoju aucr) ber gewinn; 
tidje (Spulwurm fifjtt 93ei anatomifc^en Untermietungen 
öon $(3cariben Bekommen bie Anatomen nictjt fetten liefen, 
$t)ränen unb $lnfct)tt>eften ber klugen , fo n?ie ftarfeg Sucfen 
unb Qlnfdjtoeften ber Ringer» — 3)ie öcn ber Filaria fyer* 
öorgeBradjten (Sier werben frei in bie ©ewäffer gelegt, \vc 
fte jldj entoidetn unb bann wieber bie 3#enfcr)en^aut jum 
£Botmftt3e auffudjen* 3)a man Bisher nur 2ÖeiBcr)en in bet- 
raut antraf, fo ift e§ vo al)rfcr) einlief , baß bie Mnnc^en, 
Welche man üBrigenS noct; nietjt BeoBadjtet t)at, §eitteBenö 



348 



fünfter 25rief. 



im freien Heißen unb öieirei<^t nur $u 3 f iten auftreten, 
äfynlicr) etoa roie bei ben 231attläufen , n?o nidjt alte ®ene= 
rationen öon Munden Begleitet ftnb , fonbern bie etnmcu 
ligc Befruchtung ber 28eißcr)en für mehrere ©enerationen 
ausreicht , n>är)renb unterbeffen bie 9ftännct)en gänglict) fcer* 
fcr)it>inben. $dan r)at nocr; einen anberen ^abenttmrm in 
ben £uftro!?renäften be§ 90?enfcr)en gefunben , n>ie man nicrjt 
feiten in (Säugetieren antrifft, roo jener fabenbünne 2Öurm 
bie SSerjifeigungen ber £uftror)re Betr>of)nt. 

(Sin in ungeheuerer 5(rtjar)t oft in bem 931inb= unb 
£)icfbarme ber 9ftenfdjen gefunbener $arajtt, öon beffen 
©egentoart ber Genfer) tuätyrenb beS £eBen£ feine 91r)nung 
r/atte, frei! biefer $ataftt, felBft in Bebeutenber Stenge, nie; 
mal3 Sefdjiuerben öeranla^t unb feine 9tntt>efenf)eit baburet) 

öerrätr), iftberfagenannte 



$eitfcr}entturm(Tri- 
chocephalus dispar) ^ig. 
152. — 

(Sein öorberer, t)aar= 
formiger £r)eil nimmt 
% ber ganzen Mxpn- 
länge ein , bie an 2 3^11 
Beträgt, unb e3 leBen im 
genfer) enb arme immer 
2ftänncr)en unb SÖeiBdjen 
gefeflig Beifammen. 5Die 
Weiteren jh*o|en gefror)^ 
ü$ öon (Stern, treibe im 2)arme aBgefe|t werben. — ®e= 
fäl)rlicr)er ift ber ^allifabentrnrm (Strongylus gigas), 




m- 152. 



fünfter »rief. 349 

bei* »or^ugSioeife in ben Stieren ber<Sdjh)eine / '§unbe / $ferbe, 
SBBtfe u\ X;etmtfc^ ift, aber and) im SÄenfdjen »orfommt 
unb burct) ßerjtikung ber Zetere ben £ob öerurfacljt. (Sr ift 
oft 3 $u§ lang, in ber Sugenb fcr)on r)oct;rott) unb f)nt am 
SJcaule fedjS ^note^en* Oft ftet)t man im Urine ber bamit 
33efaftenen fleine 2Öürmcr)en abgeben , bie roafyrfdjeinüdj ^U 
jungen biefeö £t;iere3 finb. — (Sin anberer $araftt, ber- 
ufnem enfc£)tt>an§ (Oxyurus), ftnbet ftcr) bei Ätnbern 
ungemein l;äuftg im DJcaftbarme* tyflan fennt »on biefem born 
bieten, in einen r)aarfi3rmigen @cr)man§ ficr) berbünnenben 
^araftten aucr) nod) nidjt bie äWänndjen, nur ein Scatur= 
forfdjer mitt fte Beobachtet l)aben unb e3 mag fiel) mit ir)nen 
ebenfo berr/alten , nue mit ber Filaria. 5)a man immer nur 
au3geloacr)fene $r)iere im £>arm ber $tenfd)en fiei)t, fo fcr)lü= 
^fen ol)ne ßfretfcl bt« (Sier mit ben (Srcrementen in'6 ^reie, 
reo fte ftcr) enttoicteln, einzelnen München begegnen unb 
bann befruchtet in ben 50Zenfc^en nneber eintoanbern , mtU 
leicht burd) baö £rinnoaffet\ £>a6 ©leicBe ftnbet M ben fo 
öiel Verbreiteten @!pul Türmern (Ascaris lumbrieoides) 
(Statt , beren (Sier in baö ^reie fd)lü:pfen unb ftcr) erft r)ier 
entnncMn, um auf irgenb eine jufätlige 9lrt toieber in ben 
3)cenfcfeent>arm $u gelangen» Sunge , im ©arm bereite be= 
ftnbttcrje (Sputmürmer befommen auet) gumeifen ben £rieb 
ber SÖanberung, inbem fie mit il;rem «fto'pfcnbe allmälig bie 
Käfern be§ 3)arm§ auöeinanberbrängcn unb in bie £etbeg= 
r)öt)le fd)lüpfen, h?är)renb ftet) bie feine ©armoffnung burd) 
ßontractitität lieber fd)lie£t 3n ber £erbe3r)i3r;le aber er= 
regen \U burd) it)re rei^enbe ©cgemoart unb if)x 2öacr)§tr;um 
eine (Snt$ünbung, e6 Bilbet ftd) ein Qlfcfcej?, ber fict) im 



350 fünfter »rief. 

günftigen ^atte nact) 5luf en öffnet unb teBenbige 3Bürmer 
entleert» 

%x6) in ben Sttugfetn ber Menfcr)en feBt an SBurm, 
ben man Trichina spiralis nannte, feB/r ftein ijx, ein= 
gefafcfelt gtr»ifc^ett ben Käfern ber mifttur tiefen Muffeln liegt, 
ntemafS ©efdjledjtgovgatte ernennen fäft unb feiner Sftatur 
unb ©pecteg nact) noer} fer)r $toetfelt)aft Beurteilt mirb. 
Man gtauBt , bafü eg ein jungeS , unentmicMteö tomütar 
irgenb einer anberen Qirt üon (£ingemeibemürmern ift, ber 
feinen magren !p arafttif djen 2Öor)mpIa| anf feiner SÖanberung 
üerfeB/tt, fief) in ber MugfetfuBftan^ eingefaüfett r)at nnb 
attmäftg aBftirBt, jumal man ftc f^on in eine glaftge ober 
tatfige Maffe üermanbett fanb* 

3n ben intereffanteften $araftten, beren Mannigfaltig- 
fett ber 23enner)rung, mie üietfadje SSermanbfung nnb 2Öan? 
berung jn mannen fallen $lnftct;ten geführt r)aBen unb 
erft richtiger gemürbtgt Sorben ftnb , feitbem man bie $ort= 
pftanjungötreife ber QlmmenBilbung ©ig» 122) nnb 
bie 33ie(geftaltig?eit ber £arüen tmnen lernte, geboren bie 
fogenannten Trematodes ober (Baugmürmer. $)ie 
Verfolgung bc§ (§ntnüctlungdgange§ biefer $r)iere r)at üBer= 
r)au£t bas aufflärenbe Sicfjt üBer bie Omtjtet)ung nnb 9lu§= 
Breitung ber (Singemeibemürmer getoorfen* Man Bezeichnete 
früher mit bem tarnen (£ercarien eine Befonbere ®aU 
tung , melcr}e man in gieren fomol rote in freien ©eroäffem 
fanb, r)at aBer nunmehr erfahren, bafi biefe (Sercarien um- 
warben (Aminen) anberer ©ingeroeiberoürmer 
ftnb, tüte mir Bereite ©ig* 122) bie Metamor^ljofe üen 
bem SGßurme Monostomum mutabile, melier bie Süffelten 



fünfter «Brief. 351 

öieter SÖafferöögel fceteo^ttt, xiafytx bargeficttt r)a6en. (Srft 
nadjbem biefe £aröen unb Timmen öiele SSeriranblungcn in 
ben (Singemeiben anberer £f)ierc ober in freiem ©eftäffer 
burdjfeBten, erhalten fte ©efdjledjtaorgane, fo6aft> fie ben 

für fte oeftimmten parafttifdjen 2Öof)n£ta£ gefunben l;a6en» 
$)ie (Sdjläucfye, roorin fte fidj af£ (Sercarien entroicfetn, ftnb 
leoenbige, mit eigenen (§rf/altung3 = unb 25eftegung3organen 
Üega6te ©eftalten, rce(cr)e öorjuggroeife in ben ßtngeioeiben 
ber @ct)nec£en it)re (Sntnncflung^eit Durchleben, roorauf 
bann bte reifen ßercarien ben 51mmenfcr;laucr) burcry6recr;en, 
ftct) mitten burcr; bie Organe unb ©eroetie ber £f)iere einen 
2öeg Bahnen unb in ba3 freie SÖajfer gelangen, fto fte jtdj 
lebhaft Belegen» 23on f/ier au6 zaubern fte lieber in 2öaf= 
ferinfeften ein, uactjbem fte it)ren J Jcuberfcr)tr>an5 öerforen 
unb jtdj , oft mit fcrjarfen uni) fpi|en ©tirnttaffen au3ge= 
ruftet, in bie £eiße6t;öf)le ber £r/iere eingecof/rt f)a6en, reo 
fte burcr) 3(u6fcr)eibung einer $eucr)tigfeit ftd) eine (Styfte biU 
ben unb liegen Hei6en , ober aucr) burcr) ^nos^en^robuction 
roteber neue ©enerationen mittetft neuer $lmmcn6ilbung öcr= 
anlaffen* — 

£)a biefe (Sercarien in ungeheuerer ßaf)l in ben freien 
©enwffern öerBreitet ftnb, tt>o fte oft unter bem 9)?ifro|lo^e 
aU ganje <Sd)nmrme umr;er§tef)en, fo ift e6 leicht Begreiflich, 
wit fte burct) Nahrungsmittel, namentlich SBaffet, in bie 
öerfdjiebenften £i)iere unb aucr) 5)?cnfcrjen eingeführt Serben 
muffen, 

©er SeBeregel (Distoma) lommt namentlich Bei 2öie= 
berfäuern , r)i3cr;ft feiten Bei SJfrnfdjen oor unb fann unter 
Dem Otinbinel) retrftidje 6eucr)cn tteranfaffcn, ba aucr) feine 



352 fünfter «Brief. 

iortyftcmpng mit (SercarienBilsung unt> §eittoeifer Söanbe-- 
rung in bie freien ©eträffer Begleitet ift unb eine beerbe auf 
feudjter Sßeibe unb Beim (Saufen au8 ©räBen ballig ange= 
ftecft werben fann, inbem bie ßercarien in ben £)armfanal 
gelangen unb ftd) nacr) ber SeBer burd)Bor)ren, wo fte in ben 
©allengängcn ftcr) ju öottfommenen SeBeregeln ausüben. — 
©ine Heinere lanzettförmige @pecte0 ift auct) Bereits in ben 
©aftengängen ber Sftenfdjen gefunben. 

(Sine §a|Ireidje unb toeitoerBreitete ©attung fcon (Singe= 
meibes^arafiten ftnb bie S3 anbtüürmer (Cestoidea). — 
Styr cr)aratteriftifcr)cr 33au Befter)tatt§ einer Dteil)e gleichförmiger 
©lieber, *oelcr)e axi§ einem fopfär;nlict)en 23crberenbe fno3= 
neuartig immer neu nadjtradjfen unb ben ^ov^er baburd) 
verlängern. (Sie ftnb 3«?itter, inbem jebeS einzelne ©lieb 
mit männlichem unb roei61icr)em 23egattungSorgane öerfel;en 
ftnb, roelcrje ftd) gegenfettig Befruchten, $ig. 121 ftettt ein 
folcrjeS ©lieb bon einer $lrt 33anbteürmer , bem fogenannten 
Bolhriocephalus ober ©ruBenfopf bar, mo bie ©efd)lecB}t6= 
tterr^euge in ber Glitte ber ©lieber ftcr; Beftnben , tt?är)renb 
Bei einer anberen 51rt (Taenia solium) , bie namentlich) in 
£)eutfcr;lanb öerBreitet ijt , biefelBen an ber (Seite ber ©lie= 
ber aBtr>ecr)felnb liegen unb in ber $roftlanftd)t ^eroorragen. 
<DaS fo:pfär/nlicr)e (Snbglieb fe|t ftcr) feft in ber (Schleimhaut 
be6 menfcr)licr)en £)armö unb fann eine auf erorbentlicr) lange 
SeBenSbauer r)aBen. SSon ir)m fproffen immer neue ©lieber 
als anfängliche jarte Dringe r)eroor, bie fict) im ^orttücfen 
immer me^r als ©lieber entoicteln unb eine Steige von 
fünfzig (SKen Sänge Bilben fönnen. 3)ie älteren , r)intet:ften 
©lieber ftnb bie gefd)lecr)tfid) reifften, fte ftnb ftro|enb öoli 



fünfter «Brief. 



353 



oon flehten (Siern , löfcn ftcr) frettütCItß a6 , werben mit ben 
(Srcrementcn ausgeleert unb gelangen in ben Wi\t , auf bie 
Selber unb in bie ©croaffer. 5utf btefe SGBetfe get)en gtrar 
ÜWtflionen oon (Sinn ju ©runbe, unjär/lige aber roerben 
als mifroffo^ifdje Objäte lieber mit ben Nahrungsmitteln 
berfdjfatft unb bilben ftcr) im ÜWenfdjen auS. — 23ei einigen 
33a nbtoürniern , j. 33. bem beS £unbeS unb bem beS 9Jcen= 
fdjen in ©eutfdjfanb unb im Orient, geigen bie abgelöften 
einzelnen ©lieber noer) eine Qdt lang fefßftftänbige 33eroe= 
gung unb man fte^t jte lebhaft nm^edrieerjen. ©erjon im 
©arme, bor bem Austritte auS bem 
9!)cenfcr)en , enthalten bie (S'ier ber rei= 
fen ©lieber häufig bereits junge $1j}ier= 
ct)en oon Dualer ober runber ©eftalt 
unb großer ^är/igtVit fiel) jufammens 
gugter)en. @'in folct)eS j.ungeS ^t)ter 
oon einer ©anbrourmart ift in 6ebeu= 
tenber Vergrößerung in ftig. 1 53 ge= 
geidjnet, fro man in a ben £afen= 
rüffet, in b bie ©augnäpfe fter)t, bereit 
öier *orf)anben fntb. 

©iefe jungen Spiere berlaffen aber 

if)x üon fejier Mittle umgebenes (§i 

niemals innerf/alb beS ©armS, 

roeSl)atb man aucr) nie eine junge 

SSrut im ©arme antrifft , unb eS ift 

biefeS eine für unS SWenfdjen gtMticr)e (Einrichtung ber 

Natur, ba, tuenn bie SSrut n idjt gut* QluSroanberung an= 

getrieben roäre, ein SOcenfct) niemals grünblicr) oon einem 

Älentfe, üßtfroffo^tf^e Silber. 23 " 




gig. 153. 



354 fünfter 93rief. 

iBanbwurmi'eiben 6efreit werben formte, inbem e§ unmöglich) 
wäre, atfe Millionen iwn Griem Bt8 auf bag tefete ju öer= 
tilgen, ba biefe deinen £)bj.efte ftdj in ben galten unbßotten 
bei* £armfct)l~eimfyaut Verbergen unb balb $u neuen 93anb= 
würmern t;eranwac§fen würben» 2Bo bei einigen Wirten, 
welche Spiere Bewohnen, bie jungen fdjon im £)arme auS 
bem (Sie fdjKtyfen , w a n b e r n f i e f ä m m t li d) au 8 , um 
erft in ba3 ftreie gu gelangen unb l?ier it)re (Sntmicflung^eit 
bi$ ju einem gewiffen fünfte 31t erleben. — 

5£)er 9J?enfd) wirb öon §wei Wirten 23anbwürmern be= 
tootjnt, unb jwar fomtnt in 3)eutfct)(anb unb ^ranfreidj 
fo nnt im Orient nur ber ÄürbigbanbWurm (Taenia so- 
lium) i>or, Wcrfyrenb in ber &&)tiod$, in <£ot(anb unb $0= 
fen nur ber ©rubenfopf (Bothriocephalus) 
im 9J£enfdjen angetroffen Wirb. — Taenia 
solium, mit (cmggeftrccften, <ftürb ^fernen ätjn- 
lid)en ©liebern, an bereu (Seiten abwect)felnb 
bie ©efdjledjtgorgane liegen, §at einen fe^r flei= 
neu , nur mit bem $citroffope erkennbaren itofcf, 
mit einem ^afenfranje auf einem einziehbaren 
Büffet gWifc^en toter (Saugnäpfen. $ig. 154 |Mt 
ben Äopf in a öon ber «Seite, in b öon ber üorbe= 
reu $fäd)e auS gefe^en bar. £)ie runben Weifen 
dm enthalten ^äuftg fc^on ben ffeinen @mbn;o 
mit fed)§ ^äfdjen am (Rüffel. 

Qte^nlidj, nur mit öiereefigen ©Hebern, ift ber 
3tg- 154. sg^^^ < oer ,§ un ^e mit ber ber £au3fa|e, wä1)= 
renb ber 2Öurm ber (Sdjaafe , $ferbe unb (Schnepfen feinen 
4?afenfvan5 befttst. $ür ^einfdjmecfer Wirb bieSSemerfung in= 




Sanfter 23rief. 



355 



teveffemt fein, ba§ ber *§au£t6eftanbtl)eil~ beS aU MerBiffen 
oielfad) genoffenen (SdjnfyfmbtecfS ber fabenförmige Q3anb= 
ttmrm biefer £t)iere (Taenia filiim) ifi, beffen ©lieber itiU 
förmig ftnb unb Letten öon 2 — 6 Boß £änge Bitben» 2)er 
Bothriocephalus, tton bem c3 oiete Wirten gießt, unter benen 
ber fogenannte Brette bie flau ifc^en Nationen, @cr)tr>ei$er 
unb^otlanber Betoo^nt, tyat einen ftdjtBareren Jtopf unb feine 
©lieber lofen ftdj niemals einzeln, toie Bei Taenia, a&, fon= 
bern öerlaffen ben ©arm immer in längeren ober ruberen 
Steigern £)er Breite ©ruBenf o£f ^at deinen <§afentran$ nnb 
nur jtoei (Saugnäpfe , boct) ftnb bie Jtöpfe Bei ben üerfcr)ie= 
benen in gieren leBenben Stürmern feljr mannigfaltig ge= 
flaltet, unb um eine 5lnfcr)auung baöon 311 geBen, fieücn 





m- 155. 

nur in ftig. 155 brei fotdjer Jtityfe ttergleidj§tr>eife in jtar= 
fer Vergrößerung neBen einanber» — 

Sie jtdj nun bie fleinen (SmBn;onen in ben 23anb.r>ür: 

23- 



356 fünfter Q3rief. 

mern metter augBilben, roar fange ßnt ein ®er/cimnifj, 
bocr) 1)at enbUcr) bie 33eoBacr;tung einiger ben gieren §uge= 
r)Örenber 93anbtoürmer eine 5lufflärung barüBer gegeben* — 
<So flnbet man 5» 23» in ber £ungenr/ör/te unferer gemeinen 
SÖegfdmeffen ffeine roeijje , runblidje 93älge öor , bie einen 
jungen SSanbrourm enthalten mit oier ©augnä^fen, bo£= 
fettem «^afetttranje unb unbeutlicrjen £eiBe§gIiebenn ©0= 
Batb itun bie @c^neden öon anbeten gieren gefreffen roer= 
ben, bur er) Brechen bie jungen $3anbttitrmer tt)re ftatyfel unb 
enrroiefefn ftcr) in bem anberen £r)iere reeiter* %)lan ftnbet 
folcrje junge SÖürmer, bie man früher für Befonbere Wirten 
r;ielt, oft in ben (Singeroeiben ber (Seeftfctje unb fte öerlieren 
Bei fernerer 5iu£>Bi(bung it)ren ^afenfran^, ben fte auf ir)rer 
SBanberung burd) bie (Singeroeibe ber %i\fy geBraudjen 
mufften. 9Äan barf bar/er annehmen, baf; bie jungen £r)tere, 
aU eingeträufelte (SmBrtyonen unb freie 9Sürmcr)en öon $r)ier 
ju $r;ier , namentlich burcr) 23erfc^(ingen üBerger)en unb bem 
3ufatte bie Qlntunft auf günftigem (Sntroicflungg&oben Oer= 
bauten* — (Stroag ^er/nlidjeS ftnbet man Bei bem ®ruBen= 
fo!pfe, Scbistocephalus dimorphus genannt, freierer, or)ne 
irgenb ©efdjledjteiorgane 51t Beft|en, in ber £ei&eg(;ör;le oieler 
<Stid)finge aBgefdjtoffen leBt Dladjbem biefe @ticrjlinge tion 
SSafferoogefn, namentlich Sftööen unb £aucr)ern, gefreffen 
roorben finb , rcerben burcr; bie SSerbauung jene 33anbroür^ 
mer frei, roacrjfen im £)armfanate ber Sttoöen unb Saudjer 
roeiter, Bekommen ©lieber unb @efcr;tecr)t§organe unb Blet= 
Ben nun roar)i:e $araftten jener 23ogeL @8 ift bal)er met/r 
al$ rDat)rfct)einttcr) , baf? ber Qlufent^alt in ben (Stic^Iingen 
nur ein £>urcf;gang§tager ir)rer (SnttoictTung roar, baf? \>k 



fünfter 25rief. 357 

reifen (Stet bott ben Safferöcgeln aBgetyen , in ba§ Saffer 
gelangen, ben (SmBrtyo austreten laffen unb btefer nun mit 
feinen fed)3 kornartigen £>äfcr)en ficr) in bie Sei6e§t)or)te ber 
(sticr)linge cin6or)rt, um nun ben günftigen 3nfall aB^u* 
harten, baf bie $ifcr)e, bie fte ficr) gum einfttoeiligen Sager 
auSerforen l;aBen, üon SWoöen unb Saudjern gefteffen roer* 
ben» — (S$ fcrjeint aU ein allgemeine^ ©efe|3 ju gelten, baf 
alle (Singetr-eibetmtvmer ben Ort ft)ret ©eBurt üerlaffen unb 
ginn ßvot&e eigener ©ntnücffung £Sanberungen burd) 
mehrere Spiere unb fei6ft ©attungen öon gieren gurücfle* 
gen muffen/ tooBei u)re cnbftcr;e QluSBtlbung auf eigentlichem 
33oben bielfacr) bem Befalle ^reiSgegeBen iji. liefen gufalli* 
gen (Störungen Begegnet aBer bie Statur burd) bie Millionen 
üon (Siern , welche reife (Singerceibemürmer au^uftreuen 
fällig ftnb* 

$)ie unter bem tarnen ber SUafenftürmer für eine 
Befonbere 5lrt soon (gingetoeibemürmern gehaltenen ^Jaraftten 
ftnb toa^rfc^einlicC) nid)t3 5lnbere3 als öertummerte, öer* 
irrte unb unentnncfelt geBlieBene £Banbmürmet\ @ie Befielen 
nur auS Jte>fen mit ^atmrüffeln unb ©augnctyfen , tr-elcrje 
ficr) burcr) nichts öon bem «fto^pfe be£ SSanbfturmS unterfcr)ei* 
ben, mie man in $ig, 156 dergleichen fann, wo ein fol* 
crjer 23lafenttmrm , ber fogenannte $innenir>urm ber 
<& Gemeine, melier im ^uSWfteifcrje unb S^ecfe ber 
($cr)tteine öorfommt, in feiner natürlichen ©röfe (a) unb 
in feinem ftarfüergröfiertcn ^o^fe (b) bargeftellt tfh 

5tet)nttct)e 25lafennurrmer ftnben ftct) aucr) in ber £eBer 
ber 9)cenfcr)en, eS gehören t)tert)er aud) bie Bekannten One* 
fen, n?elct)e im @er)tm ber «Scrjaafe ft|en unb bie 3)rel)* 



358 



fünfter S3rtef. 




fxatdfyit fcetoitfeiu Qlfte biefe Slafeniuür- 
mer fjäben feine <&$ux öon ©efcr;lec()tg= 
organ, ber Mb $at ftdj, ftatt $u ©liebem, 
in eine mafferfücr;tige f&laft franffyaft a\x& 
geBilbet , fie finb nur junge SSanbmürmer, 
treibe auf t^rer ^Säuberung fiel) Verirrt 
l)aBen, ben eigentlichen (£nttr>icffung§6oben 
Ujrer normalen Dtetfe OerfeBlten unb nun 
guSSlafen fict) öerBilbein £>a£ übrigens ein 
folc^eS öerirrteS £fyier, ttenn e§ anfällig 
ober tunfilid) lieber auf feinen rechten 
33oben geBracfyt tr-irb, ftcr) noct) §u einem 
ttnrflicr)en 93anbn>urm ausüben fann, ba= 
Sig. 156. für f)at man rebenbe 33etoeife* (So Befinben 
jtc§ in ber £eBer öon Statten unb Käufen geftiffe 3Slafen= 
toürmer , bie al^Balb tr)re gefcr/lecr)tltcr;e $ortenttr>icftung Be- 
ginnen , ttenn fie in ben 5)arm bon ^a&en baburcr; gera= 
t^en , bafi bie hatten unb Wäu\t gefreffen tourbem 2)ann 
öerfdjttrinbet am Sturme bie 23tafe, eS fproffen ©lieber am 
Jtopfe ^eröor unb e§ wirb ein öoüftänbiger 33anbmurm bar= 
au3* — 3)er 3J?enfd) toirb leiber oft öon folgen öerirrten 
SSanbfturm^mBrtyonen, U)elcr)e fict) in ben inneren £)rga= 
neu §u SBfafenttürmern öerBilben, l?eimgefucr)t$ man fanb 
fte im ©e^irn, in Zungen, £eBer, ^Baucr/fyötyle, -JftuSfelnu* 
— (Sie erregen oft in tr>icr)tigen Organen heftige ßufälle, 
djronifcrje JtranH;eiten , fter6en oft ab , oerfalfen unb reiben 
ati frembe Körper, ba fte nicr)t, nne Bei (Scr)necfen unb 
(Sticrjlingen , ©elegen^eit finben in einen anberen £)armt\i= 
nal gu gelangen , eS müfite fonft ber ßufaü fie unter bie 



fünfter »tief. 359 

ÜRmfdjenfreffer führen , wo fte ftcf) im fremben ©armfanale 
Balb §u b&tfigtn SSanbmünnern auiBifoen mürben. 2Öte 
biete djrontfctje Brautzeiten, orcjanifcCje Reiben, <Sd)minbel"= 
gufaUe unb totale (Störungen mögen mot burdj üerirtte (Sin= 
gemeiDetB/iere unb manbernbe (Smbrfyonen in 9)?enfcr}en unb 
gieren öeranfaft mcrben, Beben!! man nur, baj? ÜWittionen 
üon unftcB/tBaren (Stern unfere ©emäffer, 3)üttgerfefber unb 
(Sittgeroeibe unferer NaB/ruugStfyiere füllen* <So ift 3. 33» bic 
merfroürbige 23erBreituug be3 Botbriocephalus , roelcrjer mit 
geogra^tfcC)er5t6grenjung ftet) in^oten, SRufftanb, @cB;roei£, 
<£ottattb fo häufig fmbet, bafi faft jeber äftettfer) ein tem= 
btar in feinem £)arme roolmett f)at, recB)t gut burcr) bie £au= 
beSfttte $u erHären , roottacB) in ben genannten ©egenben bie 
©arten unb gelber nicr)t mit -üJiUft gebüttgt, fonbern mit 
$lBtrtttjaucr)e Begoffeu derben 5 — SDttfttoncn bott S3anb= 
murmeiern muffen B)ier auf bie gelber gelangen unb mit 
aßen roB) gegeffenen $efb = unb ©artcttfrücBjtett , @eroürj= 
trauter« unb (Salatbflaujett roieber in ben menfdjticr;en 
£)arm gelangen* — 

2Bofttett mir bie Un$aB)t bott Snfuforien aufjäB/tett, 
meiere in leBenben äftenfe^en unb gieren öorfommen , fo 
mürbe fte eine umfangreiche (ScB)ttfcerung verlangen» 9ttcB)t 
nur fuhren mir mit £uft, 38affer unb Nahrungsmitteln 
tägttcB} ^unberte bon 3nfufton§t()iereievn in unferen Borber, 
fonbern manche in unferem Organismus ftattftnbenbe ©äf)= 
rung&projeffe, namentltct} ber (Schleimhäute, Bieten oft ne= 
Ben (SntfteB)ung be3 ©äB/ruttgeibiljeg eine günftige SSebmguug 
für Snfuforien = ^(u§Bi(bung bar* 3m $)armtanafe leBen 
fortroäfyrcttb 3nfufton§tf/iere, namentlich bie Obalttteit 



360 fünfter «Brief. 

($tg* 63) unb bie lanzettförmigen , geljatfeten Srodjelinen, 
unb Befonber3 Berechnen bte 3nfuforien in §ar)tfofer Stenge 
ben 3)armfcmat ber im SBaffer IcBenben %tytxt , meiere mit 
jebem 0to^rung8jioffe neue Mengen öon Snfuforien fcer= 
fcr)lucfem 

(Somit ^ättm mir benn eine turje SBanberung burct) ba£ 
mifroffo^ifc^e ©eBiet be3 $araftten(eBen3 gemacht , ba3 mit 
ber fleinen contagiöfen ßdk an^eoenb , Bis gu ben feftfamen 
formen ber 33anbmürmer unb ben merfmürbigen ©eftaft= 
manbhtngen unb (SntmtcflungSmanberungen ber ©eneratio= 
nen ftcr) fteigert — 

UeBerBUcfen mir nocr) einmal bte flehten Zäunte ber 
0latuv / reelle mit in ben Bisherigen 9JZtttr)etfungert in ber 
Sftanmdjfattigr'eit ber ©eftalten unb ber burcrjgreifenben 
(Sin^ett ber ©efe&e öor bie anfcr)auenben (Sinne führten, fo 
muffen mir anerfennen unb Bemunbern , mit melier $kn= 
majngfett bie Statur audj in ben jartejien, faum ftdjrfcaren 
Schürfungen einfache ®efe§e für bie größte Sflannidj faltig« 
feit ber Mensfomten unb $leufierungen praftifdj gu machen 
nmfyte* 33om einfachen SBinfel unb ber 3(renltnie ber Mx^ 
ftatte an Bio $u ber ütelgeftaltigen ^ortBilbung unb %)hta= 
mor^ofe ber ^o^lfugcl fallen mir üBeraft bie matljemati« 
fcr)e 23ejtimntt$eit unb Steigerung burdj ba<3 ganje Dreier) 
be<3 fleinjlen OtaumeS Ijerrfdjen, beffen ©eftalten unb Seme« 
gungen beut jmar Bewaffneten, aBer unerfahrenen $luge eine 
fBltifytJfymfyett öon Saufenb imb (Sine 3ia$t , ein launiges 
Spiet munberlicrjer $r)anta3magorien ju fein fcr)eint* £aBen 
mir jeboer) an ber (£rfaf)runggt;anb ber 9caturmiffenfcr)aft 
bie munberBaren unb öercmberlicrjen JtarnebalSg eftalten beS 



fünfter «Brief. 361 

ffeinften 9laumeS an unS DorüBer^iefyen (äffen unb bte orb= 
nenbe ®efe|mä$ iaMt erfannt , Welche i(;re 93erwanb(ungen 
unb Bewegungen leitet, bann Wecft ber Bewaffnete 23ltcf in 
jene fonft unfidjtBaren ©eBiete in un§ bie erftaunenbe $(rter- 
fennung einer 9?aturWei3f)eit , bie wn8 bergeffen lägt/ bajjj 
wir runft(icr) üergröfjerte ©eftaften unb £e6en3etfdjcinungen 
öor un3 traten unb baß bie ©renken, Welche biefc !(eine 
SÖeft be§ SttttrotoSmuS umgeBen, einmal #u eng finb, um 
öon einem natürlichen ober unfunbigen 5lugc aufgefunben 
gu Werben, bann aBer aucr) wieber in BeWunberung§würbi= 
ger ^luSbetmung fo burcr) baS ganje ^JcaturteBen unb ben 
gefammten 28eftraum Verflochten ftnb , ba$ man überall auf 
bie ©eftalten beg 3KtfrofoSmu6 trifft unb ju ber Qlnfdjauung 
gelangt, baj? bie 2Bett im ficfytBar ©rofien nur 
ber fu mm arifcr)e $lu3brud: ber taufen b unb aBer= 
mal taufen t> formen, Bewegungen unb itr= 
^t/änomene ift, Welche in ben ©renken ber Hein? 
ften OUumöerf)ättttiffe burcr) ba§ 9Ji ifroff o*> 
er J ennBar finb* 

9?acr;bem wir Bi^er bie @efe|e in biefem fc^einBaren 
(Sr)ao3 Bunt burc^einanber tummelnber ©eftaften, Grafts 
äufierungen unb 9)?etamor£r)ofen au3 einer 9Wr)e oon erfßU 
renben Beifyielen fennen gelernt r)aBen , wirb unö ein un= 
terr/altenber Spaziergang burcr) bie £l)ier = unb ^ftan^enge^ 
filbe beg 9^ifro!üSmu§ nicr)t nur neue Belehrung, fonbern 
aud) öietfactjeg Vergnügen gewähren* 9Bti* Brauchen baBei 
tttdjt wät §u Wanüern, ein 20 äff er troffen reicht r) in, um 
ein SBeltmeer §u Ü6erfcr)auen , ba§ öon un^äfyligen gieren 
burcr) fdjifft, oon einer mannigfaltigen, oft £räcr)tig gejial= 



362 fünfter 93rief. 

tetett unb gefärftten $Iora fcrtvotynt roirb* Itnb it>a6 ber 
&om!pa3 bcm ©djiffer auf bem £)cean, baS ift un§ bag S0?U 
froffo!}) auf bem OJieere be3 Saffertro^fene», roir ftnben ba= 
mit ben 2£eg unb orientiren unS fd)neU , rcenn un3 unoes 
fannte formen oon t^icrtfc^en unb :pflan$Ud)cn 28efen um= 
geben» ©ofdje unterr)attenbe Slpajieifaljri burdj baö SDlter 
etneS 2Öaffcrtro£-feng unb burct) bte tounberBaren 2Öatbun= 
gen mifroffo^pifcrjer Vegetation, bte bem un6en?affneten $uge 
nur roie ein @tauorooTfcr;en ober ein ©eunrre jartefter W& s 
fernen auf einem fdjimmeligen (Stücken organifdjer ÜJtofle 
ober auf einem (Steinten erfdjeinen, möge im fotgenben 
©riefe unfer ^ntereffe an ber Statur oefdjäftigen unb unfere 
(Sinne oetuftigen. — 



Secf)8tcr Mcf. 

£)ie 2Bett ber Snfufor ien unb mifroff opifdjen 
$ftan§en ift eine fo reidj belebte unb inelgeftattige , baf 
fte in ber 9kturtoiffenfd)aft eine befonbere 5lott;eitung nnb 
für üiefe ^orfct)er ein faum nberfe^bareS Otei$ ber (BnU 
bedungen geworben ift , in it-elc^em ba3 bie Heinften Dtdume 
burdjbringenbe SRifroffoJ) evft in neuerer ßnt bie ÖrientU 
rung nnb übeiftd)tUd}e <ft(afftftcation ber mannidjfaltigfien 
formen nnb Belegungen beg organtfdjert öebenö $u öermit= 
tetn oermod)t §at 3)iefe SÖett ber fleinften Lebensformen 
ift, tfjrer ^fyantaftifdjen ©eftatten, überraf^enben ßuftä'nbc 
unb jarteften Organifationen liegen, gar bafb ein@egcnftanb 
ber Unterhaltung unb Bettunbenmg für ben Laien in ber 
s J?atuvnnffenfd)aft geworben unb ^)at feinen erften 3Sücf burd) 
ba3 2ftiftofi:o£ geblenbet ober §u ber Vermittlung geführt, 
ba£ bae Snftrument , gteicr) einer B^berlaterne , eine ange= 
ner)me Säufdjung öor bie ©inne fitere* 3)aS Sntereffc bafür 
ftieg aber um fo r/or)er, nad)bem bie $ovfcr)cr in biefer 2Beft 
Heinfter Lebensformen eine überrafd)enbe £)rganifation ber 
§arteften ©eroebe unb nriQ 2öei6f)eit in ber gefeislidjen %n- 



364 <Se$StetjBrief. 

orbnung ber Organe unb Functionen erfannt Ratten, toeldje 
früher in fo fleinen Räumen nidjt geahnt Sorben h?ar, ja, 
man erftaunte mit OtecÜjt üBer feie (Sntbecfung, baf biefe 
tr-in^igen ©efdjöpfe einft Bei ben großen Umleitungen un= 
fereS SGÖettfor^crö buret) il)re Billionen^ unb aBermalg Bitüo= 
nenfacr}e 9J?enge ju ber gegenwärtigen ®efta(t unferer (Srb= 
oBerfläcrje Beigetragen ^aBen, inbem man fanb, bafi ganje 
mächtige (Stein = unb «Sanbfager borjuggtoeife au§ ben Sei= 
Bern unb Oteften öovtoeltUdjer ^nfuforten geBUbet finb , in- 
bem fie Bei ben großen (Srbjtut^en , nadj bem QlBIaufen unb 
33erbunften ber ©emäffer, auf feftem SSoben ^urüdBtteBen, 
aBftarBen unb gan$e £ager bon ©eftein ober ©anbgefdjieBen 
Bitbeten , bie nid)t ber anorganifdjen Statut" angehören, fon= 
bern Otefultate organifdjen SeBenö mifroffotoifdjer $j)ierd)en 
finb. DJfon nennt fofe^e ©eBilbe ber (ErboBerftüdje 3nfu= 
f o r i e n i a g e r , bie gänj(id) au& jenen unfic^tBaren S^ier* 
djen Befielen , bereu burcr)ftcr)tiger , au§ Kiefelerbe geBKbeter 
panjerartiger £eiB jene Waffen formiren , treibe man Ru= 
felgul^re, S'vt^et , $olierfd)iefer genannt f)aU Sa! man 
entbeefte heiter, ba$ foldje Spiere, cdjnttd) nne bie fic^t? 
Baren KoraWen im 932eere gan^e Korallenriffe Bauen / aud) 
einft bie unftctjtBaren Snfuforien burd) leBenbige 9Serme^= 
rung fid) aUmätig ju ganzen Sagern angehäuft ^aBen/ bie 
burd) ben üefelfauren $an§erfotper berfef&cn bie (Sigenfc^aft 
§errei6(icr)er Äiefelgefteine erhielten, toie $♦ 33* ber $o(ier= 
fcr)iefer au§ 9J?ilüarben eineg ^nfuforium^ (Gallionella) geBifbet 
tourbe, inbem 1 KuBit>a au3 ungefähr 41,000,000,000 
foldjer Spiere, alfo 1 KuBiffuf au£ etoa 70 SSiftionen Be= 
ftet)t — 2)a biefe $I)iere ftc§ burd) @e(BfttfyeiIung fort- 



©ecktet »rief. 365 

bftanjen, biefe in einer ©tunbe einmal gefd)et)cn rann unb 
JebeS neue £r/ier in matfycmatifdjer $rogrcffton in näct)fter 
©tunbe fic£> tbieberum tfyeitt, atfo in brei ©tunben auä 
einem Spiere 4, in fünf ©tunben 8, in fteben ©tunben 16 
— mithin in 24 ©tunben auö einem $t;iere 2096 9lafy 
folger Verborgenen rmtnen, fo lucrben in 48 ©tunben beren 
8 SftiÜiönen unb in bier £agen 140 SSittionen entftanben 
fein, tboraug ftdj erftärt, nüe ein (o unftcr;t6are§ ©efcfyotof 
gange ©efteine ber (Srbofcer fläcr)e ju bilben im ©taube 
tt-ar* — 

bringt man ein £röbfcr)cn SÖafler auS einem ©raben 
ober J Jtegenfaffe unter ein guteg Sftitroflofc , bann erblicft 
man ein regeS Seben in bem 3röbfcr;en. kleinere 2Öefen 
tummeht ftet) munter unb fpiefenb im Greife untrer, größere 
f djiff form ige, flafcr)enförmige ober mit flimmernben Otäbern 
berfefyenc Spiere rubern mit majeftätifcr)er Sßürbe flolj burd) 
ba£ ©eftdjtSfctb, ftd) um baö fbietenbe treiben ber kleinen 
gar nicr)t fcetummernb? ober ein bar/er fcr)ie$enbe§ , mit 
5Bimbern rubernbeS ©efd)bbf mact)t b(b'|lid} «§att, fdjlägt 
SQMen im Srobfen unb öerfdjfingt afä Otaubtfiier eine 
9J?engc Heiner Snfuforien , freiere man big in bie 2)hgm= 
fytyh »erfolgen rann unb fya nod) ficr) belegen ftef)t 5Dtc 
größten biefer Spiere, freiere ein gutcö Sftirioffob big gur 
©rbfe bon mehreren ßüüm Sänge \w »ergröfjem bermag, 
überfteigen aber in natürlicher ©rb'jje nie baö tyiaafy bon 
1 Sinie, mär)renb bie ffetnften oft faum ben ^beitaufenbften 
$Ijetf einer £inte Betragen. 9J?an nannte biefc Sfyteve Snfu^ 
forien ober 9fafgufit§ierdjen , n?ei( man früher, et)e man 
it)ve combticirte Organifatton unb ^ortbflanjungSmeife 



366 Setter »rief. 

fannte, be§ ©tauBcnS Wut, baß fte burct) Urzeugung in bem 
SÖajfer entftänbett , toetdjeS man üBer ^ftan^ictje unb fyktu 
fcr)e (Stoffe geg offen unb eine Seit lang unter bem dinftuffc 
bei* Suft nnb be§ £ict;te3 ftefyen gelaffen t)atte» 

CRtc^t nnr bie ©räBett nnb fte^enben Säffer, auct) ba§ 
9J?eer toimmeli öon uttau§fyrect;Barett Bafyfat biefcr Xfypc* 
djen in ben feltfamften nnb mannidjfalttgften ©eftaltett; 
man finbet fie aucr) in nnb an leoenben ^flanjen , gieren 
nnb 9Jtenfd)en , üBeratt merben t^re (£ier nnb $ur @et6jft§ei* 
fang fähigen ^ötperdjen f)ingett>e1}t nnb rjingefpült, iljre 
gtof e SeftntSja^igfett ftcrjert fte oor bem Untergange, benn 
(Sier fottot roie auSgeBitbete $fyterdjen fönnen lange einge= 
trocfaet fjoTjen J?alte = nnb SBürmegraben au§gefe|t fein, 
bennoct) aBer lieber fortteBeti nnb ftct) weiter enthnctefa, fo= 
Batb fte angefeuchtet werben ober in eine bem £eBen günftige 
Temperatur geraden«. 3Set ber Aint)eit ber (Ster ^ a6en fte 
ba§ ©feidjgenudjt mit ber Suft, fliegen \mt untrer, gelan* 
gett ü6eraft mit Saffer nnb Sltmofapre f)in nnb Rängen 
ftdj unftdjtBar an 3)inge, bie man gefegt $u X;aBen mahnte 
nnb nun fcfl?|ft$ öott Snfnforien nümmeln. — 3^'f^ng 
nnb SSermefnng pflanzlicher unb tl)ierifcr;er (Stoffe Begünftigen 
U)re (Sntnricffang Uttb ba , mo fte jal)lreicr) fcor^anbm ftnb, 
regen fte bie (Stoffe burdj i^ren eigenen SeBett^rojef leid)t 
$ur djemifdjen 3erfe|ung an, tt?efit)alB man fte immer in 
9J?engc ba antrifft, mo 3e*fe§ung (Statt finbet* 

3)ie erfte Gmtbecfimg ber Keinen uttjtdjtBaren Spiere gaB 
itt früheren Seiten SSevanfoffung §u manchen faBefljafim 
Reutlingens fo glauBte man in i^nen bie BeleBteti 5ttome 
ber (Spibemien ju erfennen unb fdjfag oor, bie £uft mit 



Getötet 23rief. 367 

iftanoncnfdjüffen $u crfdjüttern unb bie Spiere bantit 51t »er* 
jagen 5 felbft Berühmte Sßaturforfdjer irarm geneigt , in feie* 
fen flemett 2Öefen bie febenbigen 5ltome $u feigen , äuB betten 
alle größeren ftct)t6arett ©cfd)ö»fe t)er»orgingen» 9^oct) £inne 
rannte bie Snfufoticn fo tr-entg, ba§ er fte 1746 für ölige, 
nur pafft» belegte, le&Cofe jtövüerctjen fytelt$ freiließ tonnte 
erft bag ber neueren ßdt angefyörenbe SJiifroffo» üöüigen 
Qfuffdjfuß über bie lebenüige unb ovgantfirte Statur biefer 
$fyiercr)en geben unb jroar f)at (Sljrenberg baS SSerbienft, 
bie »otlfommene Organ ifation betfelben juerji über allen 
ferneren ßroeifei erhoben unb ftdjtbar nacrjgennefen §u Ijaben. 
<§>djon ben alten Golfern i»aren fte nidjt unbefannt geblie- 
ben , boeb) fannten fte tt)ve (Srifteng nur aus allgemeinen 
(Srfdjeinungcn» ©djon int alten unb neuen Sefiantente üer= 
mutete man bie Urfact)e ber blutroten Färbung bee> 2Baffer3 
in ber Qtnroefmljeit Keiner unftcr/tbarer ^t)tevct)en 5 unb 330 
Sa^re »or (£tjrijiu3 leitete fdjon $(riftotele3 biefe (§rfd)einung 
»on flehten 2Bürmct)en l)ei\ 3)er tyoftänbifdje 01a tnx forfefc) er 
^euft)ent)oef beobachtete §uerft im 3at)re 1675 mit ben ba= 
maligen un»ollfommenen Snftrumenten bie Snfuforien im 
Sftegenroajfer, nannte fte Animalcula unb ^ielt fte für bie 
lebenbigen Qltome ber 2Belt 

Se^,t fennt man biefe $J)ierdjen fo genau , iure bie ftct)t= 
baren großen ©efdjityfe, treldje unS umgeben. SWan $at 
fte bereits fyftematifcr; unterbieten unb in jtoet große 
«Klaffen gebracht, nämlicr; 5ft agentt) tere unb jRabers 
totere. — JDie Elfteren ftnb @efct;ö»fe ol;ne »ulftrenbe 
©afteirculation unb 5Wev»enmarf , »01t bereu 3)?unböffnung 
ein ©peifefanaf abgebt, ivelc^er ftet) in mehreren £D?agenbla= 



868 



Setter SStief. 



fen öffnet, me3r)a(B fte attdj) ffiietmagen (Polygastrica) 
genannt fhtb* 3n nad)ftel)enber $igur iji ba3 Schema biefer 
9J?agen unb 9car)rung3rofyren in mehreren öorfommenben 
cf)arafteriftifcr?en formen neben einanber gefreut. 

(§3 ift oft in einent 
£()iercr)en biefer Qlrt eine 
3at)l oon fünfzig SÄa* 
gen&fafen oorfyanben. Um 
fte' unter bem OTfroffoJJe 
beuttict) §u machen ; füt= 
tert man bie Snfuforien 
mitSarmin ober^nbigo, 
ben man in ba3 SÖaffer 
roirft; fte freffen biefe 
$ar6eftoffe Begierig nnb 
it)re SftagenHafen ertjak 
ten Balb öon it)rem $n= 
t)afte einerotr)e ober blaue 
Färbung. JDfe ü)?agen= 
totere Jönnen biefe S3Ia= 
fen tmftruvftdj füllen unb 
entleeren. $)te t)öt)er or= 
ganiftrten 9t ä b e r t t) i e r e 
§eicr)nen ftcr) burct) eine 
anbere Einrichtung it)re3 
©petfefanaßl au§ 5 fte 
r)aoen hinter bcr 5)?unb= 
offnung einen (Sc^htnbfo^f mit Bitten oeir-affnet, ber in 
einen einfachen ^Darmfcrjl'auct) übergebt, mit magenförmiger 



33 




J^SP 




6ed)öter 23tief. 



369 



Qmueiterung* 3n $ig. 158 ftnb folcfye (Srijfunbfopfc unb 
IBerbauungsfdjtäudje in niedreren öorfommenbm formen 
bargeftetft. 2)en Bahnen nadj geigen fte ftcr) unter Rieben in 
fofdje, tucfdje 1 Bio 5 $aar ßafyne im ©djhmbfopfe Be= 
ftfcen. — 




5iS- 158. 

Sie D^abcrtfyiere finb roar)re OtauBtfyiere im 5öaffertro= 
Vfen$ gen?iV{;nlicr) flehten burd) ir)ren gla§f)eflen £eiB bie 
öerfet) Indien Snfuforien , fte Beroegen ftcr) fer)r fct)neft unb 
roar)renb bie SDkgenttjteve nur SÖimperfaben Befreit , tr>etc^e 
a(3 D^uber nü|cn , B;aBen bie Oiäbertfjiere Befonbere 23en?e= 
gungättjerf jeuge , 3t ä b e r o r g a n e , rcetdje ifynen aucr) ben 
Olamen geBen unb au§ Befonberen (Stellen Befielen , reo bie 
2Bim^tcrfäbcr)en Büfdjel = fc^eiBens ober rabfürmig geftettt 
finb unb in if)rer rottrenben 33crcegung nic^t nur eine f)ef= 
tige SBafferftrömung üerurfact)en , fonbern unter bem 9fti= 

tftenefe, gRtfroffoiufäe QSilfeer. 24 



370 ©echter QSrief. 

froffo^e tüte ^üBfcr^e, garte 9täbercr)en ausfegen, rr>etct)e fiel) 
fdjeinBar um eine %xt treten. (Sie fönnen eingebogen unb 
mit einer ftofjen $radjt auggeftreeft unb gum fümmernben 
©piefe entfaltet roerben. SGBir derben auf unferer 2Öanbe^ 
rung burdj bie 2Öeft beg 2Öa(fertro^fmö (Gelegenheit ftnben, 
einigen foldjer 9täbertr)iercr)en gu Begegnen. 2Wan $at in 
it)nen audj Heroen unb ©efäfe entbeeft unb fie forcof roie 
bie SD^agent^iere pflanzen jtdj burdj ©ier fort , auögenom= 
men jene, bie ber @e(Bfttt)eitung unterworfen ftnb. Qllle 
9täbertf;iere ftnb nämücr) ftdj felBft Befrudjtenbe ßxmtta, 
bereu @efd)lecr)t3organe man jtemücr) genau fennen gelernt 
tjat. Sftan $at bereite an 170 öerfcrjiebene Wirten öon Otä= 
bertl)ieren §u unterfefteiben bermocfyt unb bie meiften bauen 
ftnb fo genau anatomifer) burcX)forfcr;t , baß man i(;re (§in= 
geroeibe, it)ve einzelnen SJhtsfeln unb ©efäfe eBenfo mit Be= 
ftimmten Flamen §u Be^eidjncn im ©taube toar , tüte e3 Bei 
ben großen Spieren gefdjefyen fonnte. 

"Die reid)fte ßaty ber Snfuforim ift immer um bie 3fit 
be3 ©ommerS anzutreffen unb bann erfechten fie oft $Vo& 
licr) in ungeheuerer 9J?enge , fo üa$ fte oft in einer Stadjt 
ganje ©eroäffer grün ober xotf) färBen fönnen , tt?aS frühere 
3ar)rr)unberte burdj 5lBerglauBen rounberBarju beuten fucr)= 
teu. — 2BaS bie geogra^ifc^e £BerBreitung biefer ^ierdjen 
anbetrifft , fo ftnb otete üBer atte ©egenbeu ber (Erbe au§ge= 
ftreut, roiir/renb anbere lieber tt)re ©ren^e an ben Qonm, 
Q3reitegraben unb bem Ältma fmbetn 9J?ancrje Wirten f'ennt 
man nur aus> i^ren tobten UeBerrffteU in ben Jttcfelfagern, 
roetdje fte Bitben, inbem fie »orroeltücrjen ßeiten angeboren 
unb Bei großen ^tutr/en oÖttig au^geftorBen ftnb, roar)renb 



©ecktet ©rief. 371 

anbere Qlrten fotool im fofftlcn ßuftanbe als and) nod) le= 
fanbig angetroffen roerben* Qtttd) auf bie 6cbeutenbften <§öl)en 
r/tnanf reicht baö fieüen ber Snfuforicn, man finbet titele 
Wirten, u>elcr)e nnr auf ben t?Öd)ften Qllpen = nnb ©letfd)er- 
ftii|en tiorfommen, it>o fte im (Schnee leben, nnb ber foge= 
nannte rottye 9Hpenfdjnee ift nnr bte auf ere (Srfdjeinung 
unjäfyliger mifroffotiifdjer S^terdjm au§ ber klaffe ber 3n= 
fuforien, tnefc^e burdj i(;ren röt^Uc^en £ei6 ben (Sdjnee 
färben* 

33licfen mir jefct, mit biefen allgemeinen £ßorfenntniffen, 
fcurdj baS 9J2ifroffoti in bie Seit tierfdjiebener 2Öaffertro= 
tifen au3 btefer ober jener ©egenb , a\i$ ben ftef)enben ®e= 
uniffern ober aus bem Speere , fo erfdjUejüt ftdj un3 ein 
bewegtet 23tlt> feltfamer £e6en3formen ücn gavter, aber 
Ü6errafd)enb ootlfommener nnb mannigfaltiger £)rganifa= 
tiom ©leid) ben munberlidjen ©eftalten einer Mrdjen= 
mett, fe^en nnr 1)ier 2öefen in ernfter nnb brof)enber j?aU 
tnng öoru6erfcr)ttnmmen , e3 ftredt ein ©efd)ötif feine 3an= 
gengtieber au§ , um einen $ln^altetiunft §u erreichen , bort 
fdjtoeöt eine wät geöffnete, mit QSimtiern an i^rem SWunfcs 
raube fltmmernbe ©fode burdj ba3 2öaffer nnb bie munter 
tummelnben, Heineren ®efd)ötife entfliegen ober werben tion 
ber (Strömung in ben ©locfrnradjen fortgeriffen — t)ier oe= 
tuegt ftdj eine unförmliche 9J2affe tiorüber, i>k it)re Umriffe, 
gleidj einer fliefenben ©allertmaffe, allaugenbtidlid) üeran= 
bert unb, ot;ne irgenb ein £8eroegunge>glieb, nur baburefy 
»on ber Stelle lommt, bafi fte fd>eht6ar nadj einer &att 
auslieft, roaf)renb bie anbere (Seite ftdj nadjroltt — 'bort 
fdjteft tilötjltc^ ein fomifd) getitfbetc^ £Öefen mittm in ben 



372 



©ecktet ÜSrtef. 



5Öafferraum, madjt £offtrticr)e 23emegungen, a(ö motte eö 
bie luftig umfyerfdjmdrmenben 2Rit6eh?ot?ner beö S'ro^pfenS 
tmrd) feine £ßierrot = ®rimaffen unterhalten — e3 fpringt, 
ftrecft mit luftigen ©ererben feine %uf)Ut au& unb !plö§licr;, 
als motte e3 aua) burd) fein rafcfycsS (Srttftter)en beluftigen, 
fdjieft biefer Jtomifer beö QBaffertro^fenö baüon, e6enfo 
fdjnett unb unermartet, mie er gekommen mar , unb bie Hei= 
neu ^unftt^ierdjert mirbeln im auggetaffenen (Spiele auf bem 
S'lecfe burefteinanber , ben ber Äomifer fo eben eingenommen 
Ijatfce. 

(£3 gewahrt einen ungemeinen 9tei$, eine SGßelt öon ®e= 
fdjityfen in überrafdjenber ©röfe öor ftdj $u einliefen, mo 
i>a§ unbemaffnete Qtuge nicr)t3 \a§ aU ein rut)tge§-, tobtet 
£rö£fa~)ett Sßaffer. Um aber meinen Sefern biefen 23ticf me= 
nigftenS im 25ilbe borjufiUjren unb fte öon ber $ormman= 
nicr)faltigfeit unb §art angelegten Organifation biefer @e= 
fc^o^fe 51t überzeugen, motten mir eine Steige ber intereffan= 
teften SnfujtonSt^ierdjen in anfe^nlid)er mifroffopiferjer 




Sift. 159. 



6ed)ötcr 23rief. 



373 



Ißergröjjevung Bübftdj unb getreu nacf; ber SWatur gegeic^net 

öor bem 93(icfe öorüberjie^en (äffen* — 

fernen mir $unadjfl bte Otäbertljiere, Ofotatorien, 

fennen. 3)a begegnet unS junäcrjft ein fyauftg im <&dj(amme 

ber ©raten unb £etdje U- 
benbeö ${)ier , baS 20 im* 
£ e r f t f d) er) e n (Ichthy- 
dium), oBen gemö(6t, un= 
ten abgeplattet unb nur 
^ 2 £inie grof (ftig. 
159 a). 

3)a tft baö Surften* 
tr/iercr)en, Chaeto- 
notus larus (^tg* 159 
b) in ftum^füreteefiger, 
geftreefter ©efiatt, mit (an* 
gen OtüdeuDorften, eBen= 
faKö im (Schlamme leBent» 
unb nur y 30 £inie groß 5 
— ba feigen mir baö @on= 
nenfdjirmtMer er) en 
(Megalotrocha s 0- 
cialis) (ftig. 159 c), 
bereu mehrere ftcr; ftrar> 
lenformig um einen ge* 
meinfdjaftlicrjen 9ftitte(= 
punft bereinigen unb ftcr; 
mit einem gallertartigen 
gig. 160. ©cr)Ieime umgeben, iebee 




874 



©ecktet -JSrief. 




3ig. 160. 

Styterdjen y 3 Stnte lang* SetteS rotbraune, üon einem 
fegetförmigen Futterale um geBette SÖefen ift baö 9^öt)ren- 
räbd^en, Melicerta ringens ($ig> 160 a), eBen= 
faltö y 3 £inie lang, toatyrettb jeneS gla^eKe ge^an^erte 
SBIumenräbdjen, Floscularia ornata ($ig* 160 
b) mit bett langen MxpzxlaWm ttur bie Sänge jtotfdjett 
y-o — y> Stttie erreicht , unb baS Jtrottetträbcfyen, 
Stephanoceros Eichhornii ($ig* 160 c) armar= 
tige Sappen mit Jftäberorgattett geigt nttb fdjon y 3 £tnie 
.grofc tft; 



<Sed)$t(i 23ricf. 



375 



©djöner nocf; ftetten ftd) bte £f)icrd)en bar, tocWje tote 
SRatuv mit btelen SBimVevbüfdjei'n ober Otabdjm fdjmücfte. 

(Sin 9£fyräfentantberfel6en 
ift ba£ y 6 £inie grofe 
.£ n; ftaH tr,i er cf; e n, 
Hydatina senta 
($ig* 161), bcffm inne= 
ven 33cm man bcut(id) er= 
fennen ?ann unb beffen 
3) avm ö o n ü er f d) lu cf ten 
Heineren Snfttforien ge= 
ffiKt ift. — ©in feltfam 
ge'6aute6 BorftigeS ©efdjityf 
ift baö $loffentr)ier= 
cr)en, Polyarthra tri- 
gla (Sig. 162 a) bon 
gelblicher ftarbe mit fer)r 
langen 33orften, ifär/renb 
ba8 fogenannte £ftacfen= 




äuge 



Nolommala 



etg. 161. 



centrura (S'ig. 162b) 
ficr) burcfj ein 5luge im 
üftacfen auszeichnet , einen 
©aBelfdjmanj unb bie 
SB imkern auf bem Stirn - 
ranbe ft|en r/at* — 



2)er g;abenfcr)man$, Monocerca rattus, y 10 
£tnie lang (§ig* 163 a), ift faft iraljenfcrmig unb leBt im 
Srütjjafyre gatytmdj jjtMfdjen ffeinen Saffer^flän^en, Yoafy- 



376 



Geästet 33rief. 



« 





renb baö (Scfyuptoen tfyierdjen, Lepadella ovalis 
(§ig* 163 b) , bon y 30 Sinie, eine eiförmige, an Betben 
(Snben aBgeftu^te <&&)aaU geigt , unb baö 3WanteItt)iev= 
d)en, Euchlanis macroura ($ig*"163 c) einängig, 
gabe(fd)ftän£ig unb farfcloS tfh 

$)ie Familie ber fogenannten ©obtoefräbert^iere, mit 
jtrei @ttrnaugen, bor ben Dtäbcrorganen am <$al\? unx> ei= 
nent ©aoelfdjnjange, rebräfentirt ber Rotifer vulgaris 
(Sig. 164 a) , öon rötf)(icr)er $ar6e nnb ba6 gange %afyx 



©ecktet «Brief. 377 

lünbuvdj, audj im SBintev, in unferm ftefyenfccn £ftegen= 
toajfet gegenwärtig* Grj 6en?egt [eine SBtmpern fo rabförmig, 





&tg. 163. 

baß man früher glaubte, fte toären nnrtTidje Otäber, bic ftdj 
um eine %e bretjm* (Seine £e6en^ai)igfeit ift groß , benn 




378 



©ed)6ter 23rief. 



ein 3al)re lang eingetrocknete^ $l)ter fann roteber aufleben, 
toenn e£ in SÖaffer gebracht ttirb. 23ei P h i 1 o d i n a e r y- 
thropthalma ($ig* 164b) Hegen bie klugen hinter 
ben #täberorganen. 

Unter ben SÖa^pentljterdjett üerftefyt man Snfufo* 
rien mit Becherförmigem $an$er, njeldjer an beizeiten 9)iunb- 
Öffnung gejacft tft* (Sin foldjeS ift Brach ionus urceo- 
laris (^ig* 165), ba3 öorn fedjS ßacfen f)aU 

S)ie jmeite , ben ei= 
gentüdjen Dtäbertl)ie= 
ren folgenbe £)rbnung 
ber Snfuforien ftnt> bie 
■äWagentljiere, ent= 
toeber nacfte ober ge= 
^art§erte ©efc^o^fe, be= 
ren innere <$o$U öiete 
Sttagenfclafm Beft|t 
($ergteic£)e$ig>1570 
$luc§ fie f^aBen 2Öim* 
pern, toonüt fie ftd) 
frei im SÖaffer Beir»e= 
gen Tonnen, ober fie 
finb burdj einen (Stiel 
in einen gemeinf$aft= 
UcBen Stamm oer= 
" 13- ' frac^fen unb nmrben 

be§t)atB früher ^ßftanjentljiete genannt 3)ie unterfte $orm 
biefer 9Jkgent^ier$en nn'rb in bcm fogenannten tyunlU 
tfyiercr)en, Monas termo (^ig* 166 a) bargefteftt* 




©ecktet 23rief. 



379 



(Sie finb fü Hein, baf fte nur V2000 — Vsoo Stnte betragen 
unb in ir)nen r)aben totr bie He in fte n 6t8 je§t Mannten 
©efc^ö^fe be3 £()i erreich öor un§ , öon benen 500 9JMio= 
nen in einem einigen SSaffertro^fen leben Urnen* 35a e i n 
^ubir>ft 2Baffer bereit an 800,000 mttionm entsaften 
fann, fo lebt r)ier eine ßat)l 2Befen, bie über 800 9J?al bie 
ßar)I after auf ber (Erbe erifttrenben 3#enfcr}en übertrifft» 
5)te Äinr)eit biefer Snfuforien macr)t fte aucr) fäfytg , ein= 
getroefnet aU @tau6 überaß in ber £uft umherzufliegen unb 
nneber aufzuleben, menn fte toofyin gefter)t merben, wo fte 
mit ^euc^tigfeit in 33erül)rung fommen. (Sine anbere 5ltt 
berfelben Familie ift Monas guttula (§ig. 166 b)* 




3ftß, 166. 



Unter ben gepanzerten Venoben ift bie $tafcr)enmo= 
nobe, Lagenella euchlora ($ig* 166 c) in unferen 
^etcfc)en $u finben , beren grünliche Färbung fte mit fterur= 
fachen r)itft Sine leucr)teube äßeerinfuforie, melcr)e man 
aucr) in fofftlem 3 u ftanbe fhtbet, ift bie r)ierr)ergef)brenbe 



380 



toed)£tet S3rief . 



Prorocentrum micans (Sig* 166 d) bon V36 Sinie 
®ro§e* 

(Sine fcefonüere Familie Iniben bic Äug et totere, ytU 
fenfikmige ©cfdjityfe, ireld)e in einer gemeinfcrjafttidjen, 
burdjftdjtigen S31afenpKe ($anjer) $ufammen(iegen , ftcf; 
burd) (Selbfitfyeihmg öerme^ren, bie $an$er1)üt(e 5um$fa|en 
bringen unb nun aU grüne, $f{an§enjet(en är)nli^e Sfyiere 
frei im SÖaffer leBen , um ftdj auf'3 9?eue trieber ju einer 
gemeinfct)aftttcr)en Stugd gufammenjufe|en unb einen $an§er 
§u bilben , ben fte bann gleichfalls burct) @el6ftt1)eilung3= 
QSerme^rung bi§> §um 3 el *^ a l m aue>bel;nen* (Sin folcr)cg 
$l)iercr)en tft 5. £B* baö fogenannte «ftugetquabrat, Go- 
niura pectorale (^tg. 167a) mit 16 grünen im £lua= 
brat gelagerten Jtugeltnbfoibuen* (Sine anbere l;ter£)erge^ü= 
renbe Qlrt ift Chlamy domonas pulvisculus (S'ig. 
167 b), eiförmig grün, mit einem rotten Qlugenrmnfte, 
Vi 50 Sinie grofi unb in einer ftafdjcnartigen «güfte* £)iefeg 
£(?ierdjen Bilbet in feiner Stenge bie grünliche Oberhaut auf 





giß. 167. 



©echter 33tief. 



381 



fteijenben ©evoeiffern. 2)a8 Äitgefttjierdjen, Volvoxglo- 
b a t o r , toeldjeä fiel) oft in {Regentonnen üorftnbct unb ben 
grünen SBcfc^fag mit Silben fytft, bereinigt ftcfy mit üielen 
£unbert $lnbern §u einem traubenformigen Raufen in gfa8= 
fetter $an$erf)ütte ($ig. 167 c). Unter ben fogenannten 
3tttertt)ierct)en üerftet)t man in ber infuforicllen SÖelt 
folct)e panjerfofe längliche 2Befen, toeldje ftd) nur burdj 
Krümmung be§ Seifceg Betoegen, entroeber faben= ober fdjnur* 
formig ftnb unb ftd) burdj £}uertl)cilung üerüietfältigem 
(Bin SScifoiel biefer %xt ift Spirillum undula, öon 
V150 £inie Sänge, mafferfyeller $ar6e unb fdjrauBenartig 
anbertljalB SÖinbungen Bilbenb (Sfig* 168 a). 

\ SSermanbtftnbbie «Süinbeltljierdjen, 

(\ a '~(&\ unBicgfame , gerabe ober gezogene ftünbel? 



A^ 




förmige Körper mit einem burct)ftd)tigen 
$anjer umfüllt, ber an Beiben (Snben offen 
ift Qluö biefer Familie erBlicfen nur t)ier 
Closterium lunula (^ig. 168 b) in 
BalBmonbförmiger ©cjialt, J A Sinie lang 
unb mit grünen hörnern gefüllt} in allen 
23äd)en unb @rä6en fef)r f)aufig unb früher 
für eine ^flanje gehalten. 3n 5ig* 168 c 
fet/en roir eine anbere <Süecie§, Closte- 




Orig. 168. 
rium Leiblein i. — 

3ene3 fyinbelfönnige £r/iercr;en üon grüner ftarBe, 



382 



6e<f)3ter 33rief. 



rotfyem Qtuge , farblofem $o£fe unb (Sdjmanje , tDelc^eg mit 
ba^u Betträgt, bie fter)enben ©etoäffev im ^rüt)linge grün $u 
färben ; ift bie nur y 2 4 ^inie grofüe Euglena viridis 
(8?tg. 169 a). 




(Sine Euglena sanguin ea (^ig* 169 b) öon gtei= 
cr)er tSrorm, aber nur y 2 2o Sinte lang unb üon rotier 
ftar-Be, färbt burcr) ir)re ©egentoart oft bau SÖaffer ber 
^etc^e blutrote; unb gab früher bem Aberglauben ©efegen= 
r)eit 5U 2Öunbererflärungem 3)ie Euglena longicauda 
(Sig. 169 c), bte Euglena acus ©ig. 169 d) unb bie 
Euglena spirogyra ($ig* 169 e) jagten gleichfalls 
tyier^er* 

(Sin feltfam ftdj fortbemegenbeS ©efdjityf ift bie Am o e b a 
diffluens, baö 2Öecr)felt^ter, fo genannt, toeil e3 
alte 5lugenblicfe feine $orm beränbert» ©3 gleicht einem 
r)et(en ©djleimf lumpen , freierer balb nacr) biefer , balb jener 



Ged^tet 33rief. 



383 



(Seite ju jerfüefjen fdjctnt, afier fid) immer lieber jufam? 
menu>fyt unb baburd) fid) bom $Iat3e forifdjicftt» Sir fitt- 
ben bicfcS J /o 4 £inie grefe ®efd)i3tofd)en fotool im Speere 
wie in jM)em>en ©etoäffern unb $ig* 170 fteftt baffel6e in 
mehreren ©eftalten bar, bie e§ im $ort6etr>egcn anjune^ 
men pflegt. 




m- 170. 

£)er öenr-anoten ftamiUe ber ^aü festere ange^5= 
renb, nur an einer &ätt gepanzert, afcer unHfür liefen 2öecr)= 

feli ber 8et6e3fonn 
fatytg, ift bie Ar- 
c ella vulgari s 
(frtg. 171), freiere 
nur bie ©rope son 
Vi 6 Sinte erreicht, 
Braungetb gefär6t ift 
unb ftdj in ber 8?i$ s 
nung in brei £agen 
barftetlt. 

(Sine jatyheidje 
Wirten einfdjliefienbe 
Kanutte 6 üben bie 
© t a fc t f) i e r dj e n , im 5(ttgemp inen 23 a c i ff a r i e n ge^ 




3-ig. 171 



384 



Sec&Ster ÜBtief. 



nannt. Sie finb fämmtUdj in einen unburdjftct)tigen $an= 
§er gebüßt, t>er au8 1 — 4 (Seeaalen Befielt, freiere Rie\tU 
fäure enthalten unb aviä bereu Sugen ober £)effnungen ftdj 
bie meieren £tjeUe in medjfelnber ©eftalt 1)eröor$ufdjiefcfn 
Pflegen» — «Sie öerme^ven ftdj bur$ £ängetf?eüung wnb 
man ftnbet fte in ungeheuerer Stenge ttidjt nur in alten 
ftef)enben SÖaffew, fonbern audj im füfulen.3u|tanbe, mo 
t^re fßanjer große Sager oon Jtiefelerbe, $o(irfdn'efer, Opal 
:c» bitben» SKeijtenS ftetten fte gterltdje, Jjüofdje, fymmetrifdje 
formen bar, oft matfyematifcfyen ßütymmQen ä^nttdj. 3)a 
erBItcfen mir baS Heine, prigmatifdje, grüne Des midi um 
Schwarzii (S'ig* 172 a) , ba§ Staurastrum inae- 
quale (gtg* 172 b) unb cruciatum ($ig. 172 c), 
ba§ Xanthidium furcatum (^tg. 172 d) unb Ca- 
put Medusae ($ig* 172 e), Beibe aud) foffttim $>e= 
ü|er liefet öorfommenb; ba fet)en mir Micrasterias 

l 




5ig. 172. 



Sedier 99tief. 



385 



Boryana, Wo öiete y^ £inie grofe Xfymäjtn ftdj ftcrn= 
förmig um einen gemetnfdjaftlidjen ßentrafyanjer gru^i= 
ren ($ig» 172 f), n)ä1)venb Euastrum rota ($tg* 172 
g) unb E. laceratum (gtg» 172 h) buvd) ifyre 93ereini= 
gung eine @djet6e oifben. 

$)a fef)en fair bie ^meifdjaaügen , fettenartige $äben Üb 
Denben Gallionellae, toetc6)e in atten ©emäffern , am 
§al)lreidjften im Speere Ie6en unb aud) foffiC nie 9J?affe beö 
23tfiner $oürfdjiefer3 btfben (^ig* 172 i), — ferner bie 






Sift. 172 f-i. 



25 



386 



©echter Sricf. 



an 30 ®£ecie3' entt)attenbe Familie ber Navicula e, toetc^e 
bie ©etoäffer 13ett>oljnen unb auc^ im fofftten ßujtanbe bie 
»ftiefetgut)r = SSergmefyU unb $otii'fcr)iefer(ager ber (Erbe UU 
ben Reifen. Navicula gracialis (ftig* 172 k) üBer- 
$ie'l)t oft bie$lufterf$aaten im Speere mitbem grünlichen 5In= 
finge, Navicula viridis ($ig. 172 1), N. striatula 
($ffg. 172 m), N. ornata (^ig. 172 n), fo ttie bie Bräun= 
litf) gelbe N. ful va (gfig. 172 o) trifft man ^äuftg in un= 
feren ©räfcen nnb £eidjen an* — 3m fofftten ßwf^^be ftn« 
bet man bie öertoanbte 5(rt Eunotia faba ($ig* 172 p) 
in ber ^inntänbifcfyen Jtiefeterbe, nnb Eunotia Weste r- 
manni (ftig. 172 q) fotoie E. zebra ($ig. 172 r) yxfyU 



m 




Stg. 172 k 



Setztet 23rief. 



387 



reidj in bei* Bei (Sfcftorff im Süne&urgifdjen lagernben ^iefcl= 
erbe* 3Me tta^rfyaften OJe^räfentanten ber @ta6tf)iercr;en finb 
bie S3actUarten , wonach bic ganje Familie ben tarnen er= 
Ijiett @ie teilen ficr) im 3tä$ad in fettenarttge 93änber 
unb §n>ar fo rafer) , als ob fte :p(ü|tidj fttxfytitttxUn. 3)a 
^a6en nrir bie feinquergeftreifte BacilJaria vulgaris 
(ftig* 173 a), n?eWje bie 3Öa ff er^ftanjen oft ttie eine fdjleU 
mtge 3JZaffe in ungeheuerer 9inja1}( üoerjie^t, ferner bie 
Bacillaria tabellaris (gtg. 173 b) mtb bie B. pecti- 
nalis ©ig» 173 c) , fämmtÜcr) nur y 30 fitme .groß . 




ffifl. 173. 

3)a3 öertüanbte (SHent^ierdjen, Synedra ulna 

($ig. 174 a) öon Vi Stnte £änge trifft man e6enfon?o( in 

unferen ©räBen aU in ber fofftten HneBurgifdjen Jtiefelerfre 

an, baS eBenbafetBft gefnnbene ,ftetttf)tercr)en, Gom- 

25* 



388 



©ecktet 23tief. 



phonema clavatum (5'tg* 174 b) unb capitatum 
(^tg. 174 c) fcitbet feUförmtge, auf (Stielen fcefeftigte ©nty? 
:pen unb Derme^rt jtdj burcr) gafettge (SetBfttfyetlung $ — bie 
lanzettförmige , einer Navicula äfyntidje Cocconema, 
efcenfaftö in £üne6urgifd)er «ftiefeterbe fofjil, unterfc^eibct 
fid) in eine C. cistula ($ig. 174 d) unb eine cymbi- 
forma ($ig. 174 e) 5 bie Achnanthes exilis ($ig. 
174 f) gntypirt jtdj mit anbeten @rem£faren fa*men = unb 
ftaggenformig jufammen , it?ä^renb Peridinium tripos 
(3ftg. 174 g) unb fusus (ftg* 174 h) ft$ als ieucr)tenbe 

l 




m- 174. 

9fteermfuforien in ber Olorbfce unb P. tetrapus (<yig, 

174 i) nur im «ftotiüan'fcfyen ^atfcü^afe foffü öorftnben. — 

(Sine t)üBfcr;ge6iIbete Familie Bilben bie ©lo dent()ier= 



Sedier fBrief. 



389 



djen, Vorticellae. — @te ftetten ftc6) alö javte , aues 
turc^ftd^tigev , toeicrjer £D2emBran gerceBte ©(lieferen bar, auf 
einem ©ttetdjm, baeS ftdj fpiraUg jufatmnmfdjneUen fann 
unb üon bem fu ütf) aud) in gennffen Gmttt>icf(ung^eiten 
aBjutöfen öermögen, um frei tmSBaffer umfyer$ufcr)ftarmen. 
Sljre 23ermef)rungöir>eife 1)a6en tmr fdjon früher fyeäeü bar= 
geftettt. (93ergf. frtg. 117, 118, 119.) — 3*jre formen 
finb öerfd)ieben, immer aber bie ©(ocfengeftalt repräfentü 
renb unb oft ir>te Blumen anbere SQ3affertl)iere unb ^flanjen 
ÜDer^ie^enb* 3)a fefyen tinr ^ 93. baS dJlai &(umentf)ter= 
dun, Vorticella convallaria ($ig. 175 a) / nur 




gig. 175. 



390 



Setter 33rief. 



24' 



l /is £iniegro#$ bie Vorticella chlorostigma 
($ig* 175 b) tmb bte ctaffgeffce V. citri na (^ig. 175 c). 
3)a3 (Säwtenglöcfdjen, Epystylis, §eic{jnet fidj 
burdj geraben, ntdjt fpirattg gettnmberten (Stiel aug, tüte 
Epystylis lernaearum (^ig. 176 a), nur Väsö Sittte 
groß unb am Qmbe ber gabelförmigen (Stiele fid) Büffels 
förmig fefife|enb» 3)a3 £romjpetentf)iercC)en, Sten- 
tor, i)at feinen Tanten öon feiner ©ejklt, eS ift fttetfog, 
fe|t ft$ aBev gern gru^entoeife an irgenb einen ©egenftanb 




ftig. 176 ak, 



(5ed)ätcr 23rief. 



391 



feft. ©o fielen irtv Stentor polymorphus ($ig. 176 
b) allein imb in ©ru^en an einem ^Sflcmgenjimgel jtfcenb 
($ig, 176 c), eö giebt §inno6errott)e unb fc^n?ar§e £rom= 
ipetent^terdjm , freiere bte ©latiet ber 2Öaffer£f(cm§en oft 
ganj rotl) iifeev$teJ)en ober Torfmoore fdjroavj fatBeri« Sten- 
tor Hülle ri (fttg. 176 d) ift farbloS, Stentor Roe- 
selii ($ig* 176 e) natjtxt fldj mel)r ber ©lotfettfornu 





$ig. 176defg 




392 



©echter Q3rief. 



5£>te öertuanbte Sßolty penlaug, Trichodina pe- 
diculus (5ig* 176 f ) , oon y 50 Sinie, gleist einem ber 
tätige nadj burdjfdjnittenen (Sie unb hürb in großer ^Inja^t 
fdjmaro§enb auf größeren $oltypen gefunben* 

(5$ gie6t aoer aud) gepanzerte ©toef ent^iere. £terl)er 
gehört bag $ r i $ t e r t lji e r , Ophrydium versatile 
(^ig t 176 g), öon grünlicher ftaroe, Vio — V+o Sinie groß 
unb oft §at)lreidj in gallertartigen «Kugeln eingefc^toffen» 

ßu benjenigen ^ierc^en , toefdje man in eine oefonbere 
Örbnungrubri^irte, toeitfte9)hmbunb Alfter cinanber gegen= 
überliegenb ^aBen, gehören bie 2Bal§ent fyi er e, bie, rcie 
j. 33* Enchelys pupa (gig. 177 a) mit f!afcr)enfÖrmt= 
gern, l /i 2 Sinie langem Seifte im faulenben Gaffer angetroffen 






&ig. 177 a— d. 



6ecf)3ter 93ricf. 



393 





gig. 177 efj. 

werben unb im Qttter au3 bem faro= 
lofert ^tnfeX;en in eine grünliche ^är= 
Dung übergeben $ — ferner bie <£> a a r= 
tt)iercr)en, tuie §* 33» Trichoda 
carnium (j^tg. 177 b), ba3 in einer 
®rö£e yon J / 3 6 £inie oft in ü6el"rie= 
djenbem 3tfeifdjn)ajfer auftritt, ober 
Trichodiscus sol ($ig» 177 c), 
ba§ in fte^enben SÖäffern, fotoot in £)eutfd)tanb nüe in 
(Sibirien, am Ural unb Qtttai leBt; — ferner ba§ 2Bim= 
r>ertt)iercr)en, Leucophrys patula (gftg* 177 d), 
y 10 £inie grof? nnb in ©räBen fet)r gemein 5 ferner baö 
Ǥaf6tfyiercr)en, Tracheliusanas (ft'ig, 177e) unb 
T. fasciola (&ig* 177 f), ati farBiofe ®efct)ö^fe öon 
leulenf örmtg = ctylinbrifdjer ©eftatt} — fo nüe audj baö 
(Bdjtoanentfyier, Trachelocerca olor(§ig» 177 
g) , mit langem Beweglichen Ǥaffe. 



394 



©echter 93nef. 



(Sine anbere Familie feifben bie fogenannten 93audjmün= 
bigen, welche ÜJhmb unb Alfter ntc^t an ben (Snben beö 
«ftörperg , fonbern am Stoudje ^aoen* — 4?iertyer gehört ba§ 
23ufent1)ier, Colpoda cucullus ($ig. 178 a), 
nierenförmig unb Blaß, y 2 4 £inie lang unb aud) £eus 
$l)ier genannt, ba man e3 in großer SWenge ftnbet, too 
man <§eu mit Gaffer üoergoß unb biefed eine ßtit lang 
fielen lieg 5 — ferner baS $antoffeltl)ierdjen, Pa- 
ramecium, tooöon t)'m §tt>et Wirten, P. caudatum 
rtg* 178 b) unb aurelia (^ig. 178 c) gejeidjnet ftnb 5 




jmmrrFffW^ 



gtg. 178 a— d. 

— ferner bie ^ec^elt^iere, toie' §. 23. Stylonychia 
mytilus ($ig. 178 d), tteldjeS als farBlofeS, y 8 £inie 
große! 2Öefen jroßtoetfe ba6 Saffer bur^fdjnnmmt unb fe^r 
häufig oorfommt ^nlidj finb bie Otad^enttjierc^ en, 
ftie $. 23* Euplotes Charon ($ig. 178 e) unb Eu- 



(Sedjötet 23rief. 



395 





gig. 178 e f. 

plotes patella (§ig. 178 f), Heine fcr)ei6enförmigc 
2öefen , bereit O^ücfen ein @cr)ilbcr;en trägt* 

2)ie C^ei^e ber £au£tre£rdfentanten in ber 3nfuforien= 
ttjelt be§ SBaffertro^fenS ftnb in ben öorftetyenben Silbern 
öor unferem Qluge fcorüBerge^ogen; nierjt o^ne SSercunberung 
fdjaut man biefe 9ftannicr)faftigtnt öon ©efialten unb fel&ji» 
jtanbig leBenben SBefen in bem !(einften Otautne nnb man 
fann ben ©ebanfen nidjt gurücfroetfett , baß bie Statur ftet) 
in biefer 2Öeft be3 SBaffertroipfenS an r)eitereö ©ptel ber 
£aune gefdjaffen unb bie bunten, ttedjfetnben Silber beö 
«ßaletboffo^ aU feBenbige SÖefen in bie bem unBen?affne= 
ten SJfenfcrjenauge unftdjtfcar BteiBenben ^äume be3 Tlüvo- 
folmuS'auSgefhreut t)a6e* 

Qt6er audj in ber ^ftanjentoelt gieBt e3 eine @cr)ityfung 
in unftdjtBarer 3avtl)ett unb nur bem Sftitroffoipe geöffnet, 
toefcfyeS ben 2ßli& üBer eine Vegetation Uittt, bie in iB/rer 
9J?annicr)faftigfett unb oft üBerrafdjenben ^arBenpracrjt nne= 






396 ©ecktet 23rief. 

berum an eine Sänne bei* 9?atur erinnern unb glauBen ma= 
ct)en f önnte, baß bie fd)o>ferifcr)e «ftraft ficr) fyter 2£ä(ber nnb 
^Blumengärten jum Vergnügen angelegt nnb bie SSilber einer 
reichten ^antafie öernnrftidjt ^aBe« 3J?ef?rere biefer nur 
bem SO^tfroffo^pe ftd'tBaren nnb bem Bloßen $uge työdjfteng 
in i^rer ungeheueren $<H*troucr)erung aU ein garteö @tauB= 
ober ^aferftölfcljen erfdjeinenb , ^aBen nnr Bereits fennen 
geternt (oergL $ig* 136—143) , aber bie ßa^t unb 9ttan= 
nict) faltigfeit biefer Vegetation im fletnften Zäunte ijt (o 
reidj, baß eö ftet) root)l ber 2ftür)e lofmt, mit <£>ü(fe beS 
raumburdjbringenben 3njtrumente8 eine i leine flüchtige (Sx* 
curfion in biefeö ©eBiet anzutreten* 

3m 9ieid)e ber unterften ^flanjenorbnungen , in benen 
eS aucr) foletje ©attungen gieBt, toeldje eine Bebeutenbe ©roß e 
erreichen unb nid)t nur ganje Speere Bebecfen, tüte ber 8ee= 
rang, fonbern audj große «ftör^er barftetten, tt*ie bie Be- 
kannten ef Baren unb giftigen $il§e, interefftren unö fyex 
oorne^m(icr) nur bie müroffo^ifcr)en formen ber fogenann= 
ten (Sonferoen, 3Bafferfäben ober ^abenalgen unb ber 
$ i l" je* Unter (£ o n f er en öerjte^t man fel)r feine , fefte 
ober rö^rige, einfache ober äftige $äbd)en, meiftenö öon 
grüner ftaxhe unb au§ aneinanbergerei^ten runben ober 
oieredigen Bellen Befte^enb, bie bem $aben ein geglieberte3 
$lnfet?en gcBen« (Sie ^ftartjett ftet) baburdj fort, baß fte 
Sporen ((Samenzellen) in rtjren ©Hebern ober Oio^rdjen 
ober aucr) in Befonberen (Scr)täucr)ett unb 93Iafen Bilben , bie 
aU 2tu§tr>eitungen ber $äben erfdjeinen* — 5Dte 3al)l ber 
üerfdn'ebenen 5lrten ift Bebeutenb groß , alte Speere, ^lüffe, 
$eicr)e, ©räBen unb feuchten (Stellen finb baüon gefüllt unb 



©ecktet SBricf. 397 

fie büßen curct; ifyre große 9J?enge bie grünen , florfUgcn dia- 
fen in ben ©enniffern. 3l>re ^etmjeüen über Sporen fmb 
^urteilen mit SDßimpern befefet , meiere mit flimmernber 23e= 
Regung ein fdjeinbar tßiUi ürlidjeg , Snfuforien ät)nlicr)eg 
Umtjcrfdjnrimmen vermitteln , roä^renb manche aud) lang= 
fame (Sdjtmngungen im SBaffer geigen , als eine $olge ber 
$lueSber)nung elaftifc£)er ©etneSc» lim bie große 3^( biefer 
*yafcenalgen überbliesen ^u l önnen , bat man fie nad) ifyren 
djaraftcrtjtifdjett £ebenö = unb ^ornumter(cf)ieben in mehrere 
klaffen gebracht , an bie tt-ir un3 auf unferer (Srcurfton in 
biefeö ©ebiet galten muffen , um nidjt or)ne biefen 2Begmei= 
fer »or ein bunteg , anfe^einenb ungeorbneteS dljaoS ju ge? 
ratzen. 

3)ie eigentlichen (Sonferoen, öon benen atle anberen 
5'abenafgen ibren ©efammtnamen erhielten, finb meift grüne, 
einfache ober öeräftelte ft'äbcr)en, aug geglieberten Bellwreifyen 
gebilbet, in toeldjen ftcr) eine grünliche, anfange» flüffige, 
allmalig feinförnig fterbenbe, ftet) in fugelige <frlüm£ct)en 
jufammenballenbe Waffe 6efmbet. Sn biefen B^üngliebem 
Bilden ftd) gleichzeitig bie (Sporen, $ltlein in 5)eutfd)(ant) 
t?at man öon biefen fabenformigen $ flanken über fünfzig 
Wirten fennen gelernt* (Sine fet)r gemeine, überall al3 foge= 
nannte 2Öaffert)eebe auf bluffen unb 23acr)en, £eicr)en 
unb ©räben fdjmimmenbe Olafen bilbenbc, ift bie 25ad)~ 
(Sonferöe, Conferva rivularis (fjig» 179 a), au§ 
fet)r feinen, y 2 o — V70 ^trtte biefen unb oft mehrere 3 oü 
langen ^äbcr)en befter)enb, beren Heine ©lieber, 1 — 2mat 
langer al§ breit, mit grüner «ftontermaffe gefüllt ftnb. 

©ine anbere %xt ift bie «§ a a r -- (S n f e r ö e , C 11 f e r- 



398 ©ecktet »Brief. ' 

va capillaris ($ig. 179 b), au£ fraufen, y 20 £inie 
bieten Säödjen gebifbet , bereu ©lieber me^r quabratifdj ge= 

1) 





mg 179. 
formt ftnb» (Sie fomot toie bie i?orr/er fcefdjrieoene 25acr)con= 
ferbe Reffen burcr) ii)re §afytfofe Stenge bie $orfrafen Bitben 
unb auct) fette mattenartige, öerfttjte 93?affe , treffe matt gu= 
tr-eilett auf aufgetrockneten $eicr;ett fiubet uub >§intme(^ 
ober Meteor Rapier nannte/ meit man gtaufcte , e6 fiete 
au3 ber £uft fyxab. 2)aS SJtifroffoü berrätt) afcer bie ©e= 
genmart ber ^aarconferbe, welche mit bieten Snfuforien 
bermifcrjt ift, namentticr; bettjenigen, me(cr)e man für Qllgett 
Ijidt, in ber 33otanif ^Diatomeen nannte unb bie rotr 
Bereite al$ bie 3nfu{ton0tr;tercr)en : Staurastrum, Micraste- 
rias, Closterium, Achnanthes etc. , foefdjrieBen unb a6ge= 
Sitbet §ahm> ■ — 

£)ie Familie ber $r auf ena Igen djarafterijtrt ftcr) 
burcr) einfache ober äftige, gegtieberte Säben, rt>elcl)e farfc« 
loS ftnb unb ir)vc (Sporen in einem fcr)taucr;artig auf= 
getriebenen ©nbgtiebe oitben» ©in (Srembtar biefer 
Qtrt i\t bie Achlya prolifera ober Saprolegnia fe- 



Seiltet 23rtef. 



399 



rax genannt ($ig. 180 a) , bereu ©lieber 6 — lOmal län= 
ger alö Breit finb unb bie häufig auf fautenben Sdjnecfcn, 
^rbfcfyen, (Salamanbern, $ifct)en unb ^Hegen angetroffen 
roirb. @te fyat eine grofe $ler)nlicr)feit mit manchen conta= 
giöfen $abent>i(£en , tote j* 93. früher ein folcfyer afö *Jto£ ; 
conferoe bargejtettt rourbe. Sin r/üofdjeS 33i(b unter bem 




5tg. 180. 
äfttfroffo^e gieot baS 28 af fernefc, Hydrodictyon 
utriculatum ($ig. 180 b), beffen meift fünffache 3 & 
Ten §u 9ftafct;en mit einanber öerfcunben ftnb unb aU frifcr> 
grüne fleine ^äufc^en auf bem Sßaffer fdjroimmen* 

$)ie So cr)f aben djarafteriftren ftet; burd) if)re öon 
queren JRö^rdjen (eiterförmig öerounbenen ^ä'ben, in benen 
fict) bie grüne ©uBflanj enttoeber fternförmig ober in roenige 
<£ätif(r)en üeveinigt* <£>iert)er get/ört $. 23. bie Spirogyra 
deeimina ($ig. 181 a), bie (sdjrauBenalge , n?e(ct)e 
it)rerr 33einamen: deeimina ba^er erhielt, frei! tr)re innere 
äftaffe )i§ in $orm etneS X gru^irte, — ferner bie f e b e r i g e 



400 



6 erster 23rief. 




gtg. 181 a— e. 

^infelatge, Drapernaldia plumosa(^ig. 181 b), 
fott>ie bie enbiiuenartige93orftenatge, Chaeto- 
phora endiviaefolia (%i$. 181 c) , ferner bie ecfige 
03 ac£;f t o cf e, Rivularia natans ($ig. 181 d), bte 
gemeine, im ^fyeine öorfommenbe 3 ottenalge, Thorea 
ramosissima ($ig* 181 e) — ferner ber £aufenbaft 



(Btfyötex 23rief. 



401 



ober *H* f $ f a i er) f a b e n , Batrachospermum mo- 
niliforme (*yig. 181 f ) , freierer gallertartig in Haren 
53äcr;cn an (Steinen unb £0(5 ft|t, — unb mbltdj bie ge= 
meine 03 orftenatg e, Lemanea fluviatilis ($ig. 
181 g), mit quirlförmigen ^liefern nnb namentlich) in ber 
Qätt bie fyelfenftetne üoevgietyenb. — 





m- isi fg. 

(Sine merfioürbige (Sonferoenart finb bie fogenannten 
© Coming fäben, Oscillaria; fic flelien jtdj als fe^r 
feine, burctjficfytige , gegtieberte 9tör)rcr)en bar , roe(cr)e , mei= 
ften§ gefärbt , neet) in au£erorbent(icr) bünnen, farblofen, 
an ben (Snben offenen (2cr)eir> cn fteefen , au3 beren (§nböff= 
mmgen fte ftdj r)eröt>rbrängen» %)lan finbet fie int (Schlamm 
ober auf feud)ter (Srbe al3 grünliche ober fc^wärjüc^e 9ftaf= 
fett, bie fet;v fdmeil, oft in einer Dladjt einen ßoll lang, 
roact)fen nnb nnter bem fflifxtft ooe ficr)t6are , fctjnnngcntte, 

JÜencfe, Mroffopifcfje «über. 26 



402 



Setztet Srief. 



fcr)einBar Medjenbe ^Beilegungen machen , fte^atB man fie 
fdjon gu ben Snfuforien f)at gälten tr-otten* — Sßa^rfdjeim 
lict) §at ifyxe frümmenbe, $uctenbe, Balb öor = Balb rüc^ 
trartS ger)enbe, tourmförmtge SBctoegung i^ren ©runb in 
bem jkrfen unb fdjnetten 2Öacr)3tB/ume, ttoBei fte bie «§ütte, 
bie fie untgteBt , anfyanncn unb §u ctafltfct)en ßufammen= 
gietyungen Bringen» (Sin %emp(ar biefer 5lrt fefyen ruir in 
Oscillaria limosa (Sftg* 182 a) , bereu Reiben bie 




8iß. 182. 

3at%it i?on y^o Stuie tyafcen, bunfelgrün ftnb nnb aue 
flehten ©liebern feefter)en , an bereu @cr)eibeir>änben jtdj bie 
innere «ftörnermaffe gern in §h?ei Steigen ankauft. (Sine an= 
bere %xt ftnben nur im Sinter an ben fdjmu^igeu Otiten 
nnferer ^enffer, bercn $äbcr)en nur y 60 o ^tnie Breit, baBei 
öiotett gefärBt ftnb unb in ber %Mite ber ©Heber einen jar» 
ten £luerftreifen feigen« — 

3)ie fogenannten Reifen a Igen jeic^nen ftdj burct) fnor= 
:pelartige , r)arte $äben aug , in benen bie Sporen ftd) am 
(£nbe ober an ber ®nU anr/äufetn (sie finb fämmtürf) Sanb= 



Sedier 93rief. 403 

ipffanjen , tteldje auf Reifen unb JBnumrinbcn tiegetiren. 
Sine befonberg merfmürbige 2llge biefer 5lrt tft bte SS et U 
d)ena Ige, Chroolepushercynicus (2ng* 182 b), 
roelctje namentlich am SBrocfen bie $cl3ftcine üBcrjietyt nnb 
bräunlich, graugrün gefärbt ifh £>ie bannt überzogenen 
«Steine finb als 23etlcr)enfteine Befannt, roeit fte, rcenn 
man fte reibt, einen angenehmen 23etlcr)enbuft öon ftcr) ge? 
Ben , rr>a6 öon bem Qaxtibtn biefer 3llge r)errür)rt. (Sine 
anbere tft bte g o l b g e l B e *yclfenalge , C h r oolepus au- 
reus, welche namentlich bie Reifen im Od:crtr)afe mit golb= 
gelBer S'ärBung üBerjte^t* — 

Unter 20 a f f c r - ober ©är)rttnggflocfen üerfter)t 
man bte meiftenö perlfdjnurfürmtg geglieberten Reiben, üon 
benen rr»tr Bereits ben hndjttgflen D^räfetttanten, bie ® ä^= 
rung£= ober £efenalge, (Öftg» 136) BefdjrieBcn unb 
abgebtlbet ^aBm* <§ietl;er gä^lt auet) ber fogenannte 3)tn- 
tenfa^m, Hygrocrocis atramenti (??tg* 183 a), 
roeldjer auf ber fd)n?ar5en 5Dinte oft ein roei§licr)ee> ©emeBe 
Btlbet — £>ie unterfte Orbnung biefer Qllgenfamilie nel)= 
men bie ©aller ta Igen ein, tnbent fte ftet) als orbnungö= 
log neben etnanber liegenbe ßcUm barftetlcn, mit <Sporen 
gefüllt, oft reir)enmetfe ut «Schnüren gelagert, oft an ber 
Oberfläche ber ganzen Sftaffe $u einem feineu ^äutd)en er- 
härtet (Sin 23eifptcl biefer QIrt ift bie ßitteralge, and) 
(Sternfdjnu^e genannt, roeil man fte für foSm ifdjc 
(ScBjleimblafen (^umbolbt) ober meteortferje S^teberfc^läge 
^telt unb mit ben miri:licr)en Sternfdjnu^en Dermedjfelte, 
ntmal fte r)äuftg nad) ©emitterregen fdjneft auf naffem (Srb* 
boben r)erüorfommcn» — 5Die gern öB)nltcr; fte $llge biefer Qlvt 



404 



6ed)3ter 33rief. 



63 



ift Nostoc commune ($ig. 183 b), eine 1— 2 ßolt 
große ©aftertmaffe, oon oüöengrüner $arfce, auStoärtS 
fykutiQ gefaltet unb auS feinen , locfer öerfdj lungerten $erl= 

fcr)nürenfteftel>nb» dJlan fennt 
in 2)eutfd)tanb allein 25 
@pecie§ baoon» Unter bem 
tarnen Protococcus öer* 
fref)t man nocfy flehte $ftan= 
jenjeKen mit feinförnigem, 
teB^aft grünem ober rotten 
3nt)alte, toetcrje otjmeOrbnung 
in unbegrenzten ungern Beifam= 
menliegen* (Sie fteften genüf- 
[ermaßen bie feC6ftftänbige 
pflanzliche Uralte bar, bie nur 
it;ren @e(6ftjn?ec! , bie (Bxf)aU 
tung il)rer $lrt, erfüllt* (So 
ftnbcn nur einen grünen 
protococcus , iretcr)er Zäunte, 
feucr)te3 «£oIj unb dauern 
Ü6er§iei)t} ber intereffantefte ift 
a 6er j ebenfalls ber P r o t o c o c- 
cus nivalis, ioeldjer au3 
purpurroten itügefct)en 
(ßeüen) oon außerorbentlidjer Mehrheit , üon Viooo £inie 
£)urcr)meffer, beftel)t unb nur im ewigen «Schnee ber QUoen 
unb ^olargegenben borfommt ©djon 5trijtoteIeö rr>ur)te, 
baß ber alte (Schnee auf bem ©ipfel ber macebonifdjen ©e= 
Birge ftcr) rott) färbe, aber erft in neuerer ßät Härte bae> 





<Secf)3ter S3rief. 



405 



9)<ifroffoto über bie Urfadje auf» 3)er rotlje ©et) nee ift 
bie leite @fcur ber $flan§enroett an ben $oten 
unb auf ben etoig ciftgen 33ergegI)of)en , l)ier oegetirt bie 
rotfye ^rotococcugjefte neben bem fleinen rotten 3nfujton3= 
tifykrfym, unb beibe geben burdj ifyc £eben bem ettngen 
(Schnee bie totfje $arbe* — 

28anbern toir ytfy in ba3 fäeUet ber $il§e unb taffen 
nur biejenigen unberücf ftdt)tigt , freiere burdj ifyre ©rofe aü- 
befamtt ftnb unb nidjt ben $ftan$en beg fteinften Dtaumee 
angeboren, fo feffefn bie Hctnen SSedjerüifje junä^ft 
unfer beroaffneteg Qluge* S)a ftnben wir im <§erbfte an ben 
2Öur$eftt bei* (Sieben unb 23udjen $auftg einen orangengetben 
Ueberjug, ber ^d ^inreic^enber 23ergrö§erung aU eine 9#enge 
t (einer Q3edjerformen erfdjetnt, bie in if)rer na^f förmigen 23er= 
tiefung fdjon orangenfarben ftnb unb ber ©pecieS Peziza 
aurantia (Sig* 184 a) angehören. 

b e 





Sifl. 184. 

Qluf bem Jtu^s unb $ferbemifte wuchert ein ffeiner 
rotbraun toetbenber %\\i , 9Jc i ft b e dj e r , P e z i z a s t e r- 
corea genannt (ftig* 184 b), bon 1 — 2 Linien breite 
unb o^ne ©ttetj tt>äf)renb ber ffeinere, nur 1 £inie 3)urd)= 
meffer erreicr)enbe f et) tu a r je Peziza atrata (5ig* 184c) 
im ganjen 3at)re auf faulenben tieften unb (Stengeln ange= 



406 



©edjäter JBrief. 



troffen toivb. Unter @djf audjtoerfev (Ascobolus) 
Begreift man fofdje $i%> beren £ßed}er anfangt gefdjtoffen 
ift, bann eine $efterform annimmt, lt-oranf ba3 Sfrudjtla* 
ger liegt , baS mit feinem (Sdjfcmd)e im ©tabium ber Oteife 
fortgefdjneUt iüirb* ßu biefen gehören »tele tleine, auf bem 
Stifte öegetirenbe $tf$e, fo ber glatte, Ascobolus 
glaber ($ig* 185 a), nur ] / 2 £inie Breit — ferner ber 
Befd)mu§enbe, A. inquinans ($ig. 185 b), ber 
Bef£ri§te $aufen!pit$, Tympanis conspersa 
($ig* 185 c) — ber fdjtt>ar$lidjgraue ©ic^en^oBt Becker, 
Cenangium quercinum ($ig» 185 d) nnb ber an 
S3ir!en unb ^ic^ten toeijjndje, Behaarte, beulen Bifbenbe 
Dto^renträger, Solenia fasciculata($ig» 185 e). 




35 te ® aHertJpifje, Tremellini, 

Bilbcn eine getatinöfe, mit einer @cr;faucr;= 

r/aut üBeqogene $?affe, froBei bie ©poren 

meift außerhalb ft|en* 3)er gelBüdje 

3ttterptl$, Tremella lutes- 

cens (fttg* 186 a), ber feinen tarnen 

ftig. 185. ö(?n feev g£ttertt>ett ©etoegung feiner gatter* 

tigen Sftaffe ijat nnb 1 ßoU große JJiafen Bifret, finbet jidj 

an ben Beigen ber £auBfyöf$er , rcätjrenb ba3 fogenannte 

SubaSo^r, Exidia auricula (ftig. 186 b), Bräun* 




©eistet «Brief. 407 

(tdj unb oltoengrau am ^ottunberftamme jtfct, an bcm ftdj 
Der (Sage naä) 3uba3 errängt Mafien fott. — 




3i3- 186. 

2)ie ^ugetpil^e, Sphaeria, djarafterifiren ftd) 
burcr) ba3 ©efdjloffenfcin i|rer 4?üfte, bie nur am Scheitel 
eine Oeffnung fyat , um baburcr) bie Sporen §u entfeeren. — 
Sie fradjfen in mtfrofr'oipifdjer Ätn^eit unb nur burd) i£;re 
grofe Strenge jtdjtfcar an 93erberi§en (Sphaeria ber- 
beridis. $ig» 187 a) , auf tobten Raupen unb £aröen 
(Sph. militaris, $tg» 187 b), an 3of)anni§6eerjmctgen 
(Sph. ribesia, $ig* 187 c) nnb an manchen anberen 
2öur$eln unb 25aumrtnbetu 








$i$. 187. 

(Sine Befonbere %xt finb bie 3tan-- 
fenfdjneller, Cytispora, fet)r 
Heine $if§e, rüetc^e eine jerfiief enbe Spo* 
renmaffe 4n einem bünnen ©äd'djcn ent= 
galten, or)ne beutlidje Sporen fcr)täud)e* 



408 



<Sc<ptet 93rief. 



£tergu geboren %* 23. ber toetf fyortge, Cytispora 
leucosperma ($ig. 187 d) , fo tote ber $ropfen= 
fcr)neller, Sphaeronema subulatum($ig. 187 e), 
auf öertrocfneten SSIättevn. — 

(BbmfaUä fe$t flehte $ilje fmb bie fogenannten © er) o r fs 
ptlge, beren Jternljitfle jtdj evft für bte reifen @!poren= 
fdjlaudje öffnet. 9J?an fmbet ffe a(8 fdjtoarge fünfte auf 
5lt)orn (Rhytisma acerinum, ftig* 188 a), auf trocf= 
nem £aufce (Phacidium Corona tum, $rig. 188 b), 






3*9- 188. 
auf abgefallenen (§id)en$toeigen (Hysterium quere i- 
num, $ig» 188 c) , auf ben Nabelt) ofjrinben am $ar§e, 
al8 fogenamtter 3Wufcc)elfcr)orf (Hysterium mytili- 
n u m , $ig* 188 d) , auf (Stengeln ber Sftanngtreu^flanje 
(Excipula eryngii, §ig. 188 e) n\ — 

tyJlan f/ört oft Don £anbtoirtt)en alö eine 2Werftoürbtgfett 
er^är)lert, ba$ ber im fetter eingetragene ^o^l noer) einmal 
(Samen Mibe, toeldjer bte öerfdn'ebenen «Spielarten ber J?of)l= 
!pflan§e au§ ftcr) Verborgenen faffe« — tiefer oermeintlidje 



Setter 33rief. 



400 



Kot?tfamen tft aber nichts QlnbereS , aU ein an ben blättern 
ber Kof)lföpfe fottjot nüe audj an Kartoffeln mad)fenber tu= 
getiger $ilj, meldjer $u ber ©attung ber fogenannten $(eifd)= 
nä^fp/ Sclerotium, geboren nnb mobon mir in 5Deutfct)= 
lanb allein üoer öierjig Arten traben. — ©er an Kof)lbtät= 
tern öorfommenbe l;eif?t, feiner Qter)ntic%fcit mit ©amen 
megen, audj Sclerotium semen ($tg. 189 a), erwirb 
1 — 2 Linien bitf, tft anfänglich meif nnb fpäter an ber 
jpietftädje kornartig nnb gerunzelt, ßu berfelben ©attung 
gehört aud) ba3 Butter fom, Sclerotium clavus, 
audj Seeale cornutum genannt , mefc^eö in naffen Sauren 
an ben Aefyren ber ©räfer, namentlid) beö Otoggenö nnb 
2Öei$en§, in ber bekannten ^orm , aU traniger, etma£ l;atb= 
monbförmig gebogener, 6 — 8 Linien langer, auf erlief pur= 
purfarbig fcfyroarjer, gereifter, innerlich ftcifdjarttg meiner 
ober btafrotfyer Körper begannt tft. — £ier Baten mir §u= 
gleich ein Q3etfpiel öon einem entarteten ßeUenfefcen , benn 
bie »JJatur be3 2ttuttcrforn§ befielt auS ber ßufanxmm'voixz 



a 




fung freier berfdjtebener Abnormitäten, einmal in einer 
frantT;aften (Entartung nnb SBudjerung ber fleinen Bellen, 



410 Sedier «Brief. 

tätigt ben ^rudjtooben ber 3(er)re fußen unb jur <5ntnricf= 
lung be3. ©amenfowS bienen foltten, groeitenö a6er in ber 
gleichzeitigen ©egcnroart eineg $%3 ($ig. 189 b) , roelcr)er 
tiom $rucr)t6oben au8 tiegetirt itnb bie Urfacrje £U fein fdjetnt, 
baß bie ßetTen ber ©amenfctlbung ftct) a6novm for£6ifbem 
3n unferer ßeicrmung ftetlt 1» ba§ ÜÄutterlorn mit bem 
Sßifje, 2. tiefen $if$ noäj ftärfer. öergrößert bar* — 3)er 
innere , treibe Jtern be§ ÜJhtttetromS Befielt au6 eftitifoibi= 
fdjen £51äe>d)en, roelcr)e§ bie entarteten ßeften ftnb, bie nicf;:, 
roie t§ normal roäre, ©täifeme^t enthalten. 3)er $rcceß 
Beginnt mit ber 5iit§fcr)roi|ung einee> fügen, ffcoenben ®af« 
teö, ber ben gef6rotr/en , auf Jtornfelbern lefcenben «ftäfer 
Cantharis melanura anlocft unb öon ir)m gern aufgefogen 
roirb; bann erft erfolgt bie ^tfjbtlbung unb bie ßeHenents 
artung, rooburd) fte einen eigentümlichen @toff, (Srgotin, 
entroicMn unb bamit eine giftige, fcr)arf=naifotifcr)e (§igen= 
fct)aft annehmen unb burct) ben ©emiß im DJMjfe bie ner= 
tiofe Jtriebelfranf ()cit oeroirrm , freiere in früheren 3ar)rlmn= 
berten oft große 23err)eerungen unter ben 9J?enfdjen tieranlaßt 
fyat» 3)a ba3 üftuttevforn bie fpeäftfcrje SÖirfung tieftet, ßu^ 
fammenjiel)ungcn bcr ©eftärmutter anzuregen, fo l)at bie 
Siebtem biefe ©tgenfdjaft ju Benu|en gemußt unfc il)m aud) 
ben tarnen gegeben» — 

(Sine oft §u falfcr)m Deutungen tieranlaffenbe $il$form 
ift ber fogenannte 9# et) (tt) au, Erysibe. Unter bem 
9)ii!roffotie erfcr)eint er afö gettige S31ägcf>cn, bie an ber 
@tii|e ftct) offnen unb bie in einem @dj(eimfager tiegenben 
(Stioren austreten (äffen* — 3n ©eutfdjlanb attein fennt 
man bation 23 5(rten unb fte fcilben auf ben grünen SBlaU 



geltet Srief. 411 

tern unb (Stengeln fdjimmetartige ^fecfe, bic öor$üglicr) gern 
Bei feudjtem Setter unb auf naffent 35oben bie $ftan§en Be= 
becfen, bem £eBen berfelBcn nad)tt)ei(ig roerben unb nid)t nur 
ganje gelber, namentlich «ftlee, fonbern auf 2ftabetra fogar 
bte fämmtlic^cn 3ufovrot)r=$lantagen ocvnicrjtet r)aBen* 2)er 
Sanbroirtfy fürdjtet ben tyflefytfyau bcgC;af6 fet)v unb nennt 
bte $f(an$en Bef alten, in bem ©tau6en, bte 9J?aterte 
falte auä ber £uft IjeraB. — Sftan l;at gunädjjt ben ächten 
9Jter)ttr)au oon bem fallen §u unterf Reiben, bemt oft nennt 
ber Sanbmann Jenen weisen , eBenfatls ^(e|Uc^en UeBerjug 
ber Blätter fo, ber aber unter bem ^eifroffo^e af3 un^irytige 
roeife, eingetrocknete £äute öon 33(attläufen erfer^eint, bie 
ftcr) oft in einigen ©tunben in großer ^nja^t gehäutet unb 
tfjre aBgeftrciften Bütten auf bem HeBenben £onigtr)au gu= 
rücfgetaffen r)aBen , ben jte au3 if)ren 9 f li5t)ren am o6eren 
4?interleiBe auf bie 23(ätter aBfonbern. @§ täufd)t biefe (Sr-- 
fc^einung bas unBeroaffnete Qtuge um fo leichter, ba aucr) 
bem ächten Wfyltfyau eine franft)afte 5(Bfonberung ber 
^ßflanjenBlätter unb grünen Stengel oorr/erger)t, freiere bte 
OBerflädjen mit einem roäfferigen (Schleime üBer^tet/h — 
8cr)on t/ierauä nnrb man auf bie richtige 5tnftd)tüom 9J?er/l= 
tf)au unb beffen gevftovcnbem (StnfXuffe auf bae> $ffan£en= 
teBen geleitet, benn bie(Srfcrjcinung bcS ^if^eg auf ber OBer= 
f(äcr)e ift immer mit einer franffyaftcn S^ättgfeit ber $flan= 
§en fet6ft Begleitet* 3)en gemeinen OJteBlt^au ernennt man 
($ig. 190 a) cm einem roei^en, fabigen ©eroeBe, auf roel= 
cr)em eine Stenge fctjroarjBräuntidjer SporenjeHenBlafen 
fielen, bie mit ftraljfenfönntgcn ftäben geftü|t werben» — 
2ftan erBlicft in unferer Betonung Bei 1. baS £ager mit 



412 



©echter SBrief. 




ben@:potenber;äItetn, Bei a 2. einen folgen ©porenfce^äte, 
ber oben feinen Snfyaft entleert , bon ber (Seite, unb bei a 3» 
einen nocr) gefdjf offenen öon ofcetu — 

Qu berfelben ©attung gehört auer) ber ^e Her * ® djn nr= 
^ilj, Rhacodium cellare, toeföjer in belfern baS 
£ol$ mit fdjtoarjen Beeten übergießt ($ig* 190 b) , fo rt>tc 



Sedier 23rief. 



413 



aucr) ber auf ^ledjten ft>ad)fenbe rotr)e ©taub 6 all, 
Illosporium roseum (^ig* 190 c)* 

(Bin oon §ar;treicr)en $ormen belebtet ©ebtet ift baö ber 
^abenrüf^e, Hyphoraycetes, aucf) getrötmücr; 
©djtmmel genannt* 5tuf flecfigen Unterlagen entnncfeht 
jtdj einfache ober oeräftelte ^äbdjen, oft au§ einer langen 
Bette, oft auö ßitttnxntyn beftef;enb, unb bte (Sporen ents 
lieber frei über in befonberen ©djläudjen tragenb. «Sie 
toad)fen überall gern anbunfeftt, feuchten Orten auf fau* 
tenben organifdjen (Stoffen, ftnb auf ben jurücf gefegten 
©peifereften nur $u r/äuftg unangenehme ©äfte unb fonnen 
un3 nur burcl) tfyren $(nbücf unter bem Sftitroffoüc mit 
ifyrer al^bann intereffanten ©egentoart öerför;nen. £)afi ifyre 
formen unb färben mannigfaltig fein muffen , fann man 
fcr)on barau§ fdjliefen, baß e§ über 500 befannte Qlrten 
baüon giebt» — 

@e^r niebltdje formen bieten bie ^aarf o£f£tl$e, 
Cephalotrichei, bar» 2)a mutiert $♦ 23* auf ben Sets 
bern tobter ^äfer ber Jteulen f o!p f, Isaria eleuthe- 
ratorum ($ig. 191 a), aU toeißlicrje ©tiefen, an be= 




m- 191 



414 



©edjäter 23rief. 



ren freiem Gmbe bie (Sporen auf ber 2lufienfeite liegen. — 
3)a toädjjt, Befonberg auf ben ©tattern ber ß^ftfc^enBäume, 
ber gelbgrüne ^aarfo^f, Cephalotrichum fla- 
vovirens ($ig* 191 b)* — 

2(nbere (Sdjimmel feigen an ben öfteren Cmben it)ver 
@tielcr)en fclafenartige (Srtoetterungen ober gallertartige <%ÜU 
len, in benen bie Sporen ftdj entnndeln; fo §. 33* ber ge- 
meine <Sd) im mel, Ascophora mucedo ($ig. 192 
a), ber auf unferen öegeta&tltfdjen Reifen, auf bem ©rote, 
fo oft läftig ioirb unb oon bem ftdj ber e i g en tli d) e 33 r U 
fcljimmel, Mucor mucedo (Sftg. 192 b), unterfd)ei= 
bct* — Unter 4?uttoerfer ober Rillen trag er öerftefyt 
man fotcr)e ©djtmmel, bie i^ren auffyringenbm ©porenfces 
kälter elaftifd) fortfdjleubern unb baburd) il;re (Sporen um- 





$ig. 192 a b. 

t;erftreuen* — ©inen folgen frtyfta Wollen finben nur 
auf bem $l)iermijt, Pilobolus crystallinus ($ig* 
192 c), toät;renb auf faulenbem <£ol$e ber ©lanjfopf, 
Stilbum vulgare (8?tg. 192 d) — auf anberen fau= 
lenben Ptjen ber 3o$fdjimmel, Sycygites mega- 
locarpus ($ig. 192 e) — unb in troctnen $flan$en= 



Setter ©rief. 



415 




c % fanmiinngen ber $erftö= 

<xQh ßcco l " cn be ^ er 6 arten = 

fdjtmmel/Eurotinm 

>p herbariorum ($ig. 

' c ~^\ 192 f^.toudjert., ober 

auf faulenben ©djtoants 

nun ber SSefenfcrjinu 

me(, Coremium ni- 

veum (fttg. 192 g)* 

£)ie eigentlichen £>aar= 
£Ü£ e / rr>eict)e ir)re ©po= 
ren auf er Her) auf fteifen, 
einfachen ober geringelten 
(stiefcn tragen, roacrjfen 
nur auf trocfnen $flan= 
genttjetlen. <£terr)er ge- 
hört, auf er ber J?räu= 
t e r *& e 1 1 e n f a f e r, 
$ig. 192 c— g. Cladosporium her- 

barum (ftig* 193 a), auct; ber öerber&tid)e dtufytfyau, 
Cladosporium fumago ($ig* 193b), mlfyx, gletct; 




416 



©ecktet SBrief. 



bem 9J?er)ttf;au , im £erfcfte bie Blätter unb tiefte übergießt 
unb ftetS mit franfr)aftem ßuftanbe ber Befallenen $ftan§en 
öerBunbm tfU Sftafye öerttanbt ift ber grüne 33 r e 1 1 e r= 




mober, Chloridium virescens ($tg* 193 c), einen 
grünen 33efcr)(ag ber 93rettev nnb SBaumftämme Dtlbenb, nnb 
ber $a tern oft erp Uj, Polythrincium trifolii 
($ig* 193 d), meieren man $ur ^etBft^eit auf ben unteren 
23tattftäcr)en be§ 23erg= unb SÖtefmftee'g antrifft* 

(Sine $tf$gattung, bie tt)re (Sporen auötüärtS auf ober 



<5ed)«tet 23rkf. 



417 



jhrifdjm laxtm glocfm trägt, roo fte in «&äufd)cn ober 
(Sdjmirdjen Hegen, rmrb §unäcr)ft buret) ben ^ o 16 e n ( dj i m= 
me(, Aspergillus (^tg. 194 a) vepräfentirt, öon bem 



gsstSs 










5ig. 194. 



£(encfe, SKtfroffopifcöe «über. 



27 



418 Sedier »rief, 

bie rofettfarbtge @tyecie8 , meiere trir r)ier abbilbeten, auf 
$a£ier, Tapeten unb feuchter Seintoanb l;äuftg üorfommt, 
roät/renb eine anbere, graugrüne %xt auf fcerborbenen 
©peiferejim angetroffen wirb* 3)ie $ in felfdji mutet, 
Penicillium, tragen ir)re (Sporen in büfcr)etförmigen 
Qleficf)en auö einfachen ©porenfetten gebiTbet 5 fo $. 23. 
ber auf ©Reifen unb grüßten roacljfenbe graugrüne, 
Penicillium glaucum ($ig. 194 b), ber auf fdjat» 
tigen (Stellen roudjernbe (Srb = $ler)renfcr)i mutet (8?tg. 
194 c), ber auf faulen $rüct)ten gemeine %t aubenfcr;im= 
met, Botrytis vulgaris ($tg. 194 d) — ber an 
£annenftämmen öorfommenbe hnrtetförnüge (BipfeU 
f^immel, Acremonium verlicillatum (&ig. 
194 e). 5tucr) bie ben (Scibenrau^en fo gefährliche 9JhtS= 
carbine (fcergl. $ig* 138) gebort r;ierr)ei\ — 

Unter @ ctj \v a m m r fte Begreift man diejenigen $i(je, 
ireldje feine befonbere Sporen tragenbe ^abenftiele r/aben, 
fonbern roo bie (Sporen in ein flecüge3 Sager oon §äfercr)en 
eingeftreut liegen* — <£>ier$u §at;lt ber berüchtigte <S£in= 
betfc^immel, melden man , ba er bie Jlartoffeltranfr)eit 
begleitet, bie Jtartof f elf äu te, Fusisporium solani 
(§lg* 195 a), genannt r)at* ©eine äftigen, roenig öon 
£luenränben gebilbeten Safern geigelt eÜtytifcrje (§£oten , bie 
querget^eilt fmb unb roie aufgeftreut erfcfyeinen. 

ßu berfelben Qlrt gehört auct) ber Seimfcr) immcl mit 
fc^mar^en Sporen, Collarium nigrospermum 
(%[$> 195 b), roefcrjer geroör/nticr) auf faul geworbenem 
Seime gefunben roirb. — 

(Sine befonbere Familie bitben bie <& t a u b $ i 1 5 e , 9t ft= 



<5tfyßttx 95ticf. 



419 



ober 93ranb£if$e, freiere in mifroffopifdjer Mdnf)tit, 
auf Ieoent>en unb tobten $ftau§en, ati einfache ober mit 
CUtertoänben oerfetyene (S^orenjeden §um 23orfdjetn rom= 





men unb entloeber geftiett ober unge* 
jlielt, oft in 9ftaffent)aufen , oft in 
fdjnurformigen Diesen, BiStoeilen auet) 
auf oefonberen fleißigen $oIjtew lie- 
gen* ®eto okulier) treten fte in S3eg(ei= 
tung franf^after 3npni)e ber $flan; 
gig. 195. ^ to { c ^ 23^ ^ @etreibe^ , auf unb 

geBen bemfefoen burd) iljre ©egentoart giftige (Sigenfdjaften, 
n?e§^alb man fte audj tool (Exantheme, <£autaugfdjläge , ge= 
nannt 1)at. 

£)er <§ öcf erpil§ trägt feine (Sporen auf einem oefon= 
bereu fu^etformigen ^feifdjfager , auf bem fte anfangt §u= 
fammengebrängt in einer (Sdjleimfcr)id)t ru^en unb bann 
Beim ^roefemrerben berfct&en öerftäu6em (Bin fotdjer $U§ 
iftTubercularia vulgaris ($ig* 196 a) , üon fd)ös 
ner f;ocr)rotfyer Sfavfce unb im $rüt)finge unb ^erofte bie 
öertroetneten tiefte ber 93äume über$tet)enb $ — eine gleite 

27* 



420 



Sechster 23nef. 



%xt fefyen toi? in ber rofenrotfyen ©ipinbehvarje, 
Fusarium roseum (fSfig* 196 b) , fo nne in beut auf 




Sig. 196. 

trocfnen 3^etgett üon (Eicfyen unb 33irfen rjeröor£recr)enben 
@ et) e i 6 e n t"e u I en f p o r n , Coryneum umbonatum 
(8'ig* 196 c) unb bei* auf trocfnen ^ofen^rßeigen toadjfen* 
ben geranbeten Jlettenf^ore, Sciridium margi- 
nal um (gftg. 196 d)* 

£>ie fogenannten (Stau 6f er) orfe entfielen untei ber 
äußeren JRinbenfdjidjt ber ^f(anjen als ein «£äufd)en ö.on 
(Sporen, reelle bie 9tinbenr)aut enblicrj buret) 6 rechen unb 
an bie freie Oberfläche treten. £terr)er gebort bie fafran= 
gelbe <S cf) t e im raufe, Naemaspora crocea (^ig. 
197 a), namentlich an ber Otinbe beö getlaftcrten 25uct)en= 
r/ol^eeS ju ftnben, — ferner : ber an (Sieben aU f feine fcrjroarje 



Sed^tcr 93ricf. 



421 



Jtfttwpdjen entftet)enbe grofe (Sta u6fd)orf, Stilbo- 
spora macro sperma (Sftg- 197 b) , fo ttüe ber S3ir= 
fenfdjorf, Prosthemium betulinum (%iQ* 197c) 
unb bie giueifarbige 9luß f^ore, M elan conium 
bico lor (ftig. 197 d) , eine auf luei^er Unterlage rufyenbe 




Sig. 197. 
(Sborenmaffe , an trodnen (Men = SHrtm = unb (Sidjen= 
feigen. 

3u benjenigen ©iaufynlgen, voei^e tf;re (Sporen in 
fdjnurförmigen Säben bereinigen , roeldje enbUct) berftäubenb 
auSeinanbevfaüen, gefrort ber S'äcfyerfcranb, Phrag- 
midium incrassatum ($ig* 198 a), beffen (Sporen 
als längliche QeUfyen mit feiner ©bi§e erfc^einen , bie auf 
bur^fic^tigem , unten berbieften Stiele befeftigt ftrit» 5 — 





9ig. 198. 
ferner: ber Letten fborting, Torul a herbarum 
($ig. 198 b) ; mit runb(tdj>en, fdju?ar$braunen (Sporen, 



422 



6ed)§tet 23rief. 



bie oft bie troctnen Blätter, BefonberS in Herbarien, fdjtoarjs 
li$ uBergteljen«. — 

(Sine eigene ^amitie, toeWje ft$ baburctj c^arafterijtrt, 
ba# bie (Sporen nur auf leBenben $ffanjen entfielen unb 
$tt>ar enttoeber unter beren £)Berl)aut ober auü) tiefer im 
SeftgetoeBe, reo jie fidj in Befonberen SBäfgen entwickeln, 
treibe im ßuftanbe bei* Steift Berjten unb burdj bie Öfter* 
tjaut ber $ftan$e fyeröorBredjen , toirb in ben eigentlichen 
SSranb^iljen, Entophyten, bargefteftt. <Sie ftnb 
getoiffermafien , toaö auc§ fdjon ityr (ateinifc^er 9tame auö= 
brüctt, innere $araftten ber $flan$en. (Sine gefürdjtete 
9lrt biefer 33ranb^il§e ift ber © r a 3 r o ft , P u c c i n i a g r a- 
minis ©ig. 199 a) , welcher £alm unb Blätter ber ®rä= 





3ig. 199. 
fer, oor$ügti$ baS ©etreibe oft ganj üfcerjie^t. (Sr Befielt 
aus deinen, länglic^rcatjenförmigen Sporen, welche burdj« 
ftc^tig unb langgeftiett ftnb unb ftdj ^aufentoeife ausbreiten. 
Sftactj an^attenbem Olegen , auf feuchten unb fdjattigen %tU 
bern, auf bie oft J)tö|ltdj ftarfe (sonnengtuttj einwirft, 
entfielt er gern unb in großer $lu3bel)nung, unter ber £)Ber= 



Setter ©rief. 423 

tyaut ber $ftanjen feinen Anfang nctjmenb unb biefe burcf;; 
bredjenb* 3)aß batet ber gange (SrnäfjrungSpro^eß ber be= 
faftenen ©etrcibe leibet, ernennt man fdjon baran, baß bic 
ftrudjtförner äufammenfdjruntyfen unb fidj ntdjt fovtent= 
ttncfeftn — 33eim SSeigen nennt ber Sanbirirtl) fotdje ber= 
früppette S'ruc^tfornev Jtümmefnjeigen. — 

3loü) jevftorenber unb bom £anbmanne gefürdjteter ift 
ber (Sdjmierbranb ober bie fogenannte Jlornfäule, 
Uredo sitophila (gfig. 199 b)* (Bx entfielt im $rudjt= 
fnoten ber Sßeigmavten afö fc^toar§c (Sporen, bie in (Waffe 
jroifdjen ben gerreibenben Ringern einen fettigen, übelrie; 
djenben ©taub barfteUem (Sie breiten fidj niemals über M 
«ftorn fyinauS auf bie übrigen $ftan^ent(;eife au3, entfielen 
aber fc^on , et)e ba3 Jtorn au3 feiner Sfattfdjetbe ber 9(ef)re 
ftdjtbar hervortritt unb geben t1)m an bläulich 5lnfet)cn. 
©tatt ber (Stärfemet^eften mtfyalt t>a$ 2Beijcn!orn nur 
(Sporen biefeS $tf$eg. 5tm ©runbe ber 23lütr;e bleiben bie 
(Staubgefäße unentreicMt , fie öertroefnen fdjneft unb ent= 
toicfeln feinen 23(ütr)enftaub* — 3n unferer Segnung M™ 
nur ein oom <Sd)mierbranb befaüeneö, üergrößerteg , fenf= 
rec^tburcfyfdjnitteneg Söei^enforn mit ben bertroetneten (Staub- 
gefäßen unb baneben ben jiarf Vergrößerten Sporenpilj. — 
$11S ein (Sdju&mittel" gegen btefen tft aU toirrTam »orge= 
fdjlagen toorben/ bae> ©aatforn in eine Qluftöfung bon Jht= 
pferoitriof §u tr)un , bie obenauf fd^r-immenben Corner fo= 
gfetdj §u entfernen unb bie am S3oben ber ftiüfftgtat üegen= 
ben 31t troefnen unb bann erft auggufäen* — 

(Sin nifyt minber für bie (Srnbte nachteiliger (Scfjma= 
ro|erpil$ tft ber $ f « g ' ober (Staubbranb, Uredo se- 



424 ©engtet »rief. 

getum (^ig. 199 c), Wefdjer ^äuftg auf ©erfte, <£afer, 
2Öei§en unb SCRaiö eine jerftörenbe £Birfung au3üBt £Dte 
flehten runben ©puren entfielen in ben ©lütten ber ®e= 
treibeOffan^en , »ergetjven biefe oft ganj unb machen eine 
(gntwictlung öon Sfrudjt unmöglich £>ie nüSfarftig au§- 
fer)enbe 5ler)re, bereu grucrjtBäfge gan$ mit bem f er) warben 
$uloer gefußt finb , toerfta'uBen baffelBe burcr) 28inb unb 
Bewegung üBer bae> $elb* 

(Somit Ratten wir benn aud) btefeg ©eBiet beg ffetnften 
iftaumeS , Wefdjeg wir jum ßtoede Beter)renber Unterhaltung 
Betraten, burcr)wanbert unb üBerBficfen wir nodj einmal bie 
u)ierifcr)en unb pflanzlichen Lebensformen, Welche i)a$ SÖK? 
froffoü unferem ©inne ctfdjlofjj, fo werben wir BeWa(;rfyei= 
tet ftnben, wag icr) früher Behauptet r)aBe, baß nämüct; eine 
bem Bloßen 5Utge unjtdjtBare $Qdt unö umgie&t, beren 
$ormreicr)tc)um , grarbennianntdjfalttgfett unb Bunte £eBen£= 
erferjeinungen ber ©eftalten ber ficrjtbarcn Statur in großen 
Oraunwerr)äItniffen nidt)t^ nacr)gieBt unb einer neuentbeeften 
2Öe(t gleicht, beren neue unb frembe formen ben §um erften 
dJlaU eintretenben SÖanberer mit Bewunberung erfüllen* — 
9Bir ftnb in biefer 2Öett beS ffeinften JÄaumeö aBer aucr; 
toteren (Srfdjetnungen unb Bewegungen Begegnet, Welche un£ 
bie War/re (Märung für bie $r/änomene unb LcBenSwecr)-- 
fetungen im ©voßen gaben unb unS $ur (Srfenntniß füljrs 
ten, wie oft große SB t lt> er unb ©eftaltungen ber Statur nur 
ber fummariferje QluSbrucf unjätyltger ffeiner LcBensfovmen 
unb Bewegungen finb , welche innerhalb ber ©renken beS 
ffeinften OtawneS öor ftcr) gelten unb unter burcr) ficrjtiger 



Sehtet »rief. 425 

«Joüfte ba6 unmittelbare 2ße6en, ©rängen, Silben unb 
(Schaffen be3 göttlichen 9taturWefcn3 Serratien. — 



®Ieicr)wie ber in unbefannte ©egenben eine6 2Bc(tmeere3 
au^fteuernbe (Schiffer nict)t o'ljne (Som£a3 jum QitU ju ge= 
langen unb ben rechten £Öeg $u finben weift , ebenfo. war 
auef) nnö auf bem 2Öege burcr) ben Wlitxot oömuS , bie SBelt 
im fleinften Dtaume, ein teitenbeä Snftvument nijtfig — 
näm(icr) ba§ raumbuvcr;bringenbe- 2)H£roffop. — (£r= 
fefteint boer) biefer 5fttfrofoömu§ bem unbewaffneten unb un= 
erfahrenen Qluge wie ein unenbücr)e3, gleicf? fbvmigcg 9)?eer, 
beffen (Einzuleiten in $evne unb 9?ebet öevfc^nnmmen unb 
ba3 , eine graue, unabfetybare £)ebe, bem $(uge feinen feften 
^nlniltung^unft barbietet £)ag 9Jttfvoffo£ ift biefc3 auf* 
füirenbe, füfyrenbe unb neue ©egenben erf^tiefenbe Snftru* 
ment unb alte £ftaturanftcf)ten , we(cr)e wir in ben kort)er= 
gefycnben 9ftittr/eHungen angebaut tjaben, öeubanfen wir 
aUein biefem wichtigen , o£tifd)en Cß3erf§cuge* SOöie aber bie 
Sftagnetnabet in ber £anb beS Unf'unbigen unb ungeübten 
nu|fo£ ttäbt unb ift 6ebeutcnber Sertt) erft Ijerbortritt, 
\mnn ber (gifaforene fte ^um £>ienfte be§ menfcr)ücr)en @tre= 
benö weit)t, fo bleibt aucr) ba3 9)iifroffo£ bor bem neugie^ 
rigen 23ücfe beö Saien nur ein ©pietyug, \ud&}?§ , wie ein 
,fta(eiboffo£ , bunte, wecr)felnbe ©eftatten ^eigt, aber feinen 
9luffcr)(uft giebt, ob man 2Öar/rr)eit ober $äufcr?ung gefef)en 
r)abe ober tu a& man erbücft unb w o , in Welchem ®cbid( 
beS £eben3 man baffelbe getroffen r)at. — 

3ft ba§ gewöhnliche ©er)en ferwn ein Otefultat ber ®in= 
neäübung , fo ift ba§ @er/cn buref) bag 9Mroff op eine ®e- 
fcr)icflicr;feit, eine Jtunft, bie erworben Werben Witt* — 
$ür baö 2luge giebt e§ nur eine 2Öclt be3 £id)t3 unb ber 
Farben, biefe aber ftnb btenbenb unb wanbetbar unb bas 
wat;re «Sein Birgt ficr) nur $u oft fyinter bem feffetnben, 
angenehmen (Steine. — $ür bie 9Raturerfenntnif ift aber 



426 ©e^Stei: «Brief. 

nun gerabe ba3 Qluge ber fiumme, unruhige £er)rmeifter unb 
nur buref) ba3 @et)en erhielten rotr bie ©eitüf t)eit bom un= 
enblidj großen unb flehten Fannie, bon ben 4Mmmel3för= 
bern unb alten 33eroegungen be3 £eBenS. — £)er ^Begriff bon 
©röfe unb StUinfyit, öon Sftäfye unb Entfernung folgt erft 
au3 ber geifiigen , bergleidjenben SSeurtt/eitung beS burcr) ba6 
3luge (Smbfunbenen unb jroar nacr) matr;ematifcr)en ©efefeen. 
— SSon jebem fünfte ber ftd)tBaren 2Mt, atfo bon jebem 
fünfte etneS £)Bj,eft3, falten in geradliniger Oricrjtung tk 
£i$tftrar)(en in unfer Qluge unb Bitben bavin SÖhtfet, aus> 
bereu ©rb'f e toir mit geometrifcr)em ^nftinete auf SRätje ober 
(Entfernung fctjüef en , inbem roir einen ©eficrjteSir'infet bon 
80 ©raben einem biet größeren ober näheren OBjefte gu= 
fdjreiBen, aU einen $Binfet bon 25 ©raben. — 3e Heiner 
ber ©eftdjtötoinfel iji , beffen (Sdjenfet bon ben auf erften 
Gmben eineg «ftörberä in unfer $luge falten, befto Heiner 
nennen roir ifm , lueif er unö rbirftid) nur fo evfc^eint. 
£>iefe «ftteinfjeit fann nun enrreeber burdj Bebeutenbe (£ntfer= 
nung ober burd} aBfotute Jtteintjeit beö ÖBjefteö Bebingt fein 
unb ein £)Bjeft, beffen gtvci äuferfte ©renjbunfte in unferem 
Qluge nur einen $Öinfel bon 40 @ecunben Bilben, ober roemt 
fle fo nar)e im 5luge auf ber embfhtbenben 9?e|r/aut jufams 
mentreffen, baf fte ibeniger aU Vsooo Bott entfernt BfeiBen, 
werben nic^t mer)r aU jroet gefonberte fünfte roatyrge^ 
nommem — 

Um aBer alteö (Sichtbare ber Ocatur jum 33erouf tfein $u 
Bringen , erfanb man raumburdjbringenbe Snfirumente , bie 
barauf Berufen, baf fte bie fleinen ©eftdjteJhjmfel burd) 
(Straften Brechung ber einfattenben Sidjtthtien bergrof ern unb 
bamit baö Entfernte fdjeinBar nal?e Bringen ober ba§ aBfotut 
steine bergröf enu (§3 finb bie ^eteffobe, tr>etcr)e bie 
Planeten beö ^LBeTtaUö in it)ren körpereigen fdjaften ftdjtBar 
machen , e8 ftnb bie $Jl i l r o f f o b e , bie ben flehten Oraum 
unb beffen OBjefte für baö $luge auffefttiefen. — 

3)ie £er)re bon ber £)btif r/ierborau3fe£enb , Befcr)äftigen 
n?ir un§ t)ier am (Sc^tuffe unferer $>arftel(ungen no$ in ber 



«Sechster SBrief. 



427 



Jtür^e mit bem 9J?ifroff obe , als unfevem $üf)rer auf Pen 
^Säuberungen , bie tr-ir burd) bie fleinften ^dume ber irbi= 
feiert Statur guvücfgeregt f)abm. 

3)a3 üjftifroffob fyat feine biefjäf)rige (§ntftel)ungege= 
fcr)icr)te$ eS üerüoKfommnete unb comblicirte ftdj mit ben 
ftortfcr)ritten ber pfypfifalifdjen £efyre öon ber fiidjt6re$img 
unb bom <Sc1)en. — 23on ber £oube, einer einfachen Sinfe 
anfyebenb , redete nur geringer Vergrößerung fäfytg ift, 
Baute man enblid) £infenfty jteme gufammen, freiere im 
ßufammentrirlen nad) obtifdjen ®efe|en eine fummarifdje 
Vergrößerung fet)u Heiner ©ejtcrjtgnHnfel unb eine möglid)ft 
eoncentrirte (Strahl fettung burcr) X>it 2lre ber £infen Dett>ir= 
fen» £>a§ Söebürfnif?, bie Hcinften ©eflatten be§ fleinften 
9taume§ femiert ju lernet: , fte §u meffen unb ofyne alte $äu= 
fdjung m $orm , $ar6e , 33ett>egung uub (Sonftructton ridj= 

tig beurttjeifen gu femnen, rief itx 
«eueren ßdkn bie gufammenge- 
festen, abtanatifdjen %flu 
Iroffotoe tjerbor, roelc^e bavauf 
berechnet ftnb, Bei bett fiebcutenb= 
ften Vergrößerungen jebftebe ??ar= 
ienjerftreuung ober Verzerrung 
unb 25unfell)eit §u berfyinbern. 
@o entftattbett bie Snftrumente 
öon (£f)ebalier , 9lmici, £)fcer= 
Käufer, ^raueu^ofer, $iößf, 
namentlich aud) ben ©c^tef, 
beffett Sttftrumeuteö id) midj Be= 
biette uub bort bem $ig. 200 eine 
^IBBUbung giefct, ba e3 un§ 
tmrer) bierleinen Staunte, über 
toelc^e nur in biefen ©riefen be= 
richteten, mittelft feiner raunt* 
burd)bringenbeni?raft als leiten* 
ber SÖegroeifer geführt r)at. — 
3)affel6e erhält bie (Steiger img 




428 Setter «Brief. 

(einer bergröfernben Äraft burct) O B |ef t ib ( in fe n, ttetdje 
am unteren @nbe bcö s D?etaftror;reg angefcfyraubt unb burct; 
£)culare, ftelcrje oben eingefroren werben wnb ^unäcrjft 
bem 2luge jum ^ineinbltcfen bienen. — £)er Öfcjelts 
tifcr) ftet)t fefi am (stattbe, ba bie 9Dxetal(rol)re mit ben 
©laSlinfen auf einem fenf rechten (Stafyfyrigma mittelft 
eineö bräcifen @cr)raubengange§ berfdjiebbar ift* 3n bem 
unter bem Dbjefttifdje befmblicr)en 33eleucr)tung6f£ie? 
gel nnrb ba3 £icr)t concentriut unb burd) bie runbe Öeffs 
nung beö $ifcr;cr)en3 unter M £)6je!t reflectirt, um bie- 
feö burdjftcrjtig $u machen* — 5)ie ©erlauben am $ifcr)e 
bienen $ur horizontalen SSerfc^iebnng bcffelben, um ben 
betrachteten ©egenfianb bor bem 5luge auf bem ®eftcr)tg= 
feite borüberfü'b,ren gu fbnnem Um bie hrirflidje ©rufe ber 
fleinften Ofcjefte ju meffen , bienen auf erft fein gearbeitete 
„ SJUfrometer, lt>efdt)e auf bem $ifdjdjen befeftigt werben 
unb burcr) beregnete (Sdjraubenumbrefyungcn bie Safyl ber 
£)ecimalma$--£ängen in Vioooo 3bUen angeben, inbem ber 
©egenftanb burd) jeue @cr;raubenbett?egung unter einem gar? 
ten ^abdjen auö ©binngetoebe ober ©eibengefbinnft rcegge= 
fcfyoben boirb , ba3 oben im £)culare auggefbannt ift, aber 
baö $luge unten im ©ejtdjtgfefbe alö eine feingejogene £inie 
ju fcfyen glaubt* — £)ie ©röfienbefiimmung Heiner £)bjefte 
bon Yoooo ?inie unb barunter biegen ben £aien oft in 
$tr>eifetr)afte SSenmnberung ju berfe^en, tt>äl)renb bie je^ige 
23erbot(fommung ber Snftrumente biefeg Steffen Bei aller 
^räcifion bocr) §u einem ganj medjanifcrjen 4?aubgriffe ge= 
mactjt fyat £>ie ftärfften 33ergröfjerungen, welche man burcr) 
bie neueften Snftrumente, namentlich bon (Schief unb $löfjl 
erreichen famt, überfteigen eine 3000malige £inienbergrö= 
ferung ntc^t , bocr) ftnb fc^on 1000 — 1500malige 23ergrö= 
gerungen für alle nnffenfdjaftticfyen ßnjecfe bollig genügenb. 
lim aber richtig gu fetten , bebarf eg nidt)t nur mehrerer (Sr* 
fal;rung§btnge , hrie Dtegulirung ber Beleuchtung, braftifdje, 
fubtile S3el;anblung be3 ObjefteS je. , fonbern bor eitlem 
einer Uebung unb ^unft be§ 9lugeg. — 2)ag 3nftrument 



©ecktet »tief. • 420 

ift nidjts SBeitereS afö eine $ortfe£ung be§ optifdjen 5Bevf= 
$euge3 , weldjeS bie Statur in imfcrem 5(uge fel6ft fdjufs 
wo alfo ba3 9(uge irrt nnb ftcf) täufctjt, ba wirb uaö 3n= 
fhnment biefc £äufdmng »ermefyren l)elfcn — unb in allen 
Ratten mar e3 bas unfunbige, oorurtfyeilSoolle 2luge, bag 
Srrttn'tmer in bie SBtffenfdjaft Brachte, bie man mit Unrecht 
bem 9J»ifrofi:ofce @tf)ulb gab. 2Öer §um erflcn 9Jiafe in ein 
foWjeg Snjtrmnent Mief t , »erlange nidjt , fogleid) atteS S)a$ 
§u flauen, tva$ an bemfel6en Objefte ein $tnbercr erBlitft, 
ber feit 3afyren mit bem SHifroftofce üertraut ift* SebeS um 
getiefte nnb ungeübte $uge ftet)t fuBjeftiö öerfdjieben nnb 
eBenfo mie bas> Jtinb ftet) üBer bie Entfernung unb ®ro£e 
be§ 9)conbe§ taufet unb banaef) greift , fo fdjaut auet) baS 
ungeübte 5(uge wie ein ^inb in baö mifroffopifdje ©eftdjtSs 
felb unb bie Urteile ÜBer ©röfe unb (Sigenfcrjaft beg 06= 
jefteö ftnb um fo letzter ber @el6fttäufdmng unterworfen, 
ba ba8 £)bj.cft ifolirt ftet) barftettt, eine SSergleidjung mit 
anberen Mxpnn ntdjt gulajüt unfc ber 23efdjauer nur mit 
einem Qluge (letjt, alfo in ungewöhnlicher Seife. (Srji 
attmälig gewinnt ber mitrofforifdje 33efct)auer eine richtige 
Qlnfdjauung , bie er in feiner $t)antafie firiren fann, unb je 
öfter er biefetbe Qlnfdjauung wieber^olt, um fo leichter wirb 
er jidj orientiren» — 2)ie ^antafte ift gur Haren ZßoxfteU 
lung eineg nufroffopifdjen Körpers burdjauS nöttjig» 3e 
Bcffer bal Snftrument befdj äffen ift, um fo fc^ärfer feiert 
wir burcr} baffelBe baS öergrofkrte £8ilb beS OBjefteg immer 
auf einer matfyematifdjen fttadje, voix fe^en nur bie «£ori= 
jontalffädje be§ ftocu^unfteg» — Qltte Steile beö ÖbjeftS, 
welche üBer ober unter biefer ^läc^enlinie ftd) Befinben , er= 
Blicfcn hnvnidjt, um biefe gu flauen, muß berftoeug ^)öt)er 
ober tiefer geftettt werben , woburd) neue $Iäd)en6ilt>cr ent= 
ftet)en , wafjrenb ba§ erftere »erfdjwinbet» 3nbem wir alfo 
baö eine ©ejidjtäobjeft öeraidjten , txitt, \vk Bei StteBelBil- 
bern, ein anbereS an bie (stelle, bie $l)antafie muß bie oer= 
fdjwunbenen feftl)alten , mit ben neuen comBiniren unb erft 
au£ Der (SomBination beg einzelnen SBilbeg erhalt ber 58eoB= 



430 @e<$*tet ©rief. 

achtet baS softe 33tft> beö förderlichen ©attjen in feiner 
räumlichen 9iuSbei)nung» — 

2)ie OBjefte ber mifroffobifdjen 23eoBacr)tung finb ent 
Weber JtörOer ober $ro$effe im Heinfteri Raunte. Um atten 
£äufdjungen $u entgegen , muf man allgemein Verbreitete 
(Stoffe, bie man im gewöhnlichen £eBen (StauB nennt nnb 
bie aU $äfercr)en ober i?örncr)en ftet) üBeraft einmifcr)en nnb 
anheften fönnen, genau oon bem mifroffopifdjen OBjefte 
fetbft unterfcfyeiben lernen nnb ftdj batyer borevft mit biefen 
jnfäüigen «StauBformen Befannt machen* (So nehmen audj 
an jidj formiofe Stoffe oft nnter gewiffen 23ebingungen re= 
getmäfige formen nnter bem äftifroffope an, welche ber 
Untunbige für Gagenfdjaften be§ eigentlichen OBjefteg t/ä(t 
unb eine falfdje 23oifteUung baüon empfängt* ©o $♦ 23» bie 
med)anifc§ in ^liifjtgfeiten öert^etften ®afe , ober 9)?ifcr)un= 
gen jweier ^lufftgfeiten , roefc^e jtd) nidjt c^enrifer; öereini= 
gen, wie Suft in £M nnb 2Baffer, Oel in Saffer it. s ^la- 
mentlidj betmag bie £uft ben Unfunbigen leicht $u täufdjen, 
benn fte etfdjeint nnter bem Sftitroffobe , foBatb fte einer 
^lufftgtat Beigemengt ift, aU rnnbe Körper mit Breitem, 
fdjwarjem Dtanbe unb fleinem gelten Zentrum, Bewirft burdj 
bie bon bem SuftBlaSdjen beranlajjte Q3recr)ung ber £ttf)tftraf)= 
len, bon benen nur bie centrat einfaftenben gerabe burdj= 
bringen, aüe anberen aBer bon ber 5lre aBgetenft unb fo 
ftarf geBtocr)cn werben, bafj fte nict)t baS Qtuge treffen , roa§ 
beSljaflj ffitt fdjwarjen (Schatten erBIicft. £>a tf)ierifdje unb 
bflanjlidje ßellm oft £uft enthalten , fo bermag biefe üBer 
$orm unb Sntjalt berfelBen leidjt §u Stmfdjungm ju führen, 
man muj? if)r obtifcrjeS S3err)aften begr/alB genau fennen ober 
Mittel anWenben , tooburdj bie £uft cingefogen unb Befei= 
tigt Wirb , tote Sttfotjof , Strbentinb' ( ic. 5le^n(tct) wie £uft 
erfdjeinen Oeltrobfen, nur ift it/r fc^war^er #tanb fdjma= 
ter. — • 

@o gtauBt ber Unfunbige au$ oft im mitroffobtfdjen 
©ejtdjtSfefoe eine lYBr)afte £eBen3Bewegung ju erBltcfen, 
wät;tenb ber geüBte -SScoBadjter nur Bekannte bftyftfaltfc^e, 



Setter «Brief. 431 

^affine ^Bewegungen fdjaut. <$itvf)ev gehört namentlich bie 
in ben ffemjien' Staunten t;etnufc^e fogenannte 9)? o l e c u U r= 

Belegung, Welche man nadj ifyrem cvften richtigen to 

ftärer, beut (Sngtänber ©voran benennt, Sie f)at frühere 

Sftifroffobifer $u unjä^ttgen ,5rrtf)üment berfüfyrt imb eine 

fa(frf)e £el)reöon febenbigen, Ketnften $ünft cr)cn, 

9ltomen, fyeroorgerufett. — ©tieft man nämftdj burd) 

bae> 9J?ifroffefc auf eine ^lüfftgfeit, bie immer in ber Statur 

mit flehten unorganifdjen unb organifdjen StoffmotefiHen 

öevmtfdjt ift, raettn jte audj bem bloßen Qluge roaffertjeü er= 

fc^eint, fo fte^t man eine Sftenge fc^v feiner Jtövndjen in 

einer ununterbrochenen wimmefnben unb jitternben 93ewe= 

gung , trie ein Raufen burdjeinanber freifenber ^unftttyiev? 

c^en. 9)can l)ielt biefe Bewegung für eine (§rfd)cinung attU 

ben £eben3 unb in ber ££;at erferjeint fte bem unerfahrenen 

^(uge nict)t anber§. 3Jcan trifft fte biet in $ftan$ent^eilen 

an , int f Örnigen 3n1)a(te ber ^oUen^eÜen tc. unb fte fdjeint 

nur bie 3öiv?ung garter, eleftvifdjer «Spannungen unb 2Iu3= 

gteierjungen ju fein, welche bie teidjtbewegüd)en »ftörndjen in 

jittcrnbe Sdjraingung oerfeijen. (Sine ä^nUc^e Bewegung 

entfielt Beim 93ermifc|en fcerfcfyiebener ^(üfftgleiten , treibe, 

wie §♦ 33. Ql(?o^o( unb SÖaffer, eine ftarfe d)emifcrje 23er = 

wanbtfdjaft ju einanber Ijaben unb Wo bie mifroffofcifdjcn 

(Strömungen ber ftd) berbinbenben fttüfftgfeiten afte barin 

befmbüdjen JtÖvndjen unb feften S^eildjen in eine lebhafte 

Bewegung, oft in rotatorifdjer C^tc^tung mit fortreißen. 

©ine gleiche Bewegung ftnbet wä^renb be§ 93erbunften§ öon 

5tüfftgfeiten <Btatt , wo in einem Srobfen gewöt)nlidj eine 

bobbe[te (Strömung entfielt, eine bom 9tanbe nadj bem 

9}?itte[bun!te , eine anbere bon tyev auö nac§ ber $eripf)erie. 

Um biefen Qfttbticf gu traben, braucht matt nur in QÜMwt 

ein Wenig Stegeftacf auf^ulöfen , fo baß berfelbe eben nur 

einen Hinflug von $arbe erhält. Sie deinen ©iegeUacf§t^eil= 

djen geigen beim SSerbunften beS Xrobfenä unter bem ^li- 

froffope ein unterf)aftenbee> 33ilb Jener an ein fetbftftanbigee 

SSewegen ber £l)ei(djen erinnernben Strömung. — 



432 Setter »tief. 

2tug aüen biefen 9#ittl;eifungen erfährt ber Saie , ba$ 
ba£ mifroffo£ifcr)e @et)en eine ^unft ift , roelc^e gelernt fein 
ttnlL (Sg ift ungenügenb , barüber eine fdjrtftftdje $lmt>ei= 
fung $u geben, bie (Srfafyrung am Snftrumente felBft nnb 
einen geübten QSeobacrjter $ur ©eite lonnen allein in biefer 
»ftunft getieft machen* — 2)ie 9?atur ift in if)rcn fteinften 
[Räumen unenbticr) mannigfaltig unb erfdjliejjjt nur bem 
gefreuten 9luge 'dU unmittelbare Serfftatt ifyrer @ct)üpfer= 
fraft. — 



Srucf fcon SSreitfopf unb gärtet in fietyjig.