(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Numismatische Zeitschrift"

PURCHASED FOR THE 

UNIVERSITY OF TORONTO LIBRARY 

FROM THE 

CANADA COUNCIL SPECIAL GRANT 



FOR 

CLASSICS B 



HANDBOUND 
AT THE 



UNIVERSITY OF 
TORONTO PRESS 



Numismatifche 

ZEITSCHRIFT 



herausgegeben von der 



Numismatifchen Gefellfchaft in Wien 



Neununddreißigster und vierzigster Band 



(Register zu I bis XXXVIII) 



WIEN, 1907 

Selbftverlag der Numismatifchen Gefellfchaft 



Aus der k. k. Hof- und Staatsdruckerei 



KoniDiission bei lanz, k. u. k. Hof-, Verlags- nnd UniTeraitals-ßachhandlang in Wien 

lierlin: Miuier und Sohn Leipsig: K. F. Köhlor 

r«rt s : C. Klinkaieck London: 'WlUiAms & Norgate 



CT 

5 

m 




Der Vorstand der riumismatischen Gesellschaft hat wieder- 
holt Mittel und Wege gesucht, um durch ausführliche Indizes die 
Übersichtlichkeit und Benützbarkeit der langen Serie der Numis- 
matischen Zeitschrift zu gewährleisten. Cr hat daher mit Dank das 
Hnerbieten des Dr. HeiNRICIi WILLCRS (jetzt in Bonn) ange- 
nommen, der diese Indizes auszuarbeiten sich erbot. Rber Herr 
WILLCRS sah sich, nachdem er die nrtikel zur antiken Numis- 
matik aus den ersten fünfzehn Jahrgängen exzerpiert hatte, ver- 
hindert, die Arbeit zu Cnde zu führen und legte sein Mandat 
zurück. Dann wurde Dr. RUDOLF MÜNSieRBeRG ersucht, die 
angefangene Arbeit mit freier Benützung der WILLERSschen 
Iixzerpte fortzusetzen und erfreulicher Weise auch dafür gewonnen. 
Hauptmann CDURRD von ZnMBnUR hatte die Güte, einen 
besonderen detaillierten Index der Lemmata aus der orientali- 
chen Numismatik beizustellen. Die Redaktion und Druckaufsicht 
hernahm namens des Gesamtvorstandes Professor WILHCLM 
K'UBITSCHCK. In eingehenden Beratungen zwischen den ge- 
nannten drei Herren wurden die Vorbereitung, die F\nlage und 
die typographische Ausstattung vereinbart; Erfahrungen, welche 
während des Fortschreitens der Exzerpte oder des Druckes 
icwonnen worden waren, führten wiederholt zur Erneuerung 
Icr Exzerpte oder zur Reambulierung größerer Partien, über- 
laupt wurde keine Mühe gescheut, die Indizes möglichst voll- 
tdndig, brauchbar und zuverlässig zu gestalten. Die Rücksicht 



IV 



auf die allgemeine Brauchbarkeit war auch wiederholt maßgebend 
bei der Behandlung unrichtiger Zuteilungen oder Erklärungen 
und bei der Unterdrückung von Quisquilien. Ökonomische Gründe 
erheischten einige Beschränkungen im Stoff (so wurden z. B. die 
Verfasser von Hnzeigen und Rezensionen nicht mitgeteilt) und 
verhinderten die Husgleichung — übrigens unwesentlicher — 
Verschiedenheiten in der typographischen Ausstattung der ver- 
schiedenen Indizes. 

Der Ausschuß überreicht den Mitgliedern der Numismati- 
schen Gesellschaft diesen Band, wie er hofft, als einen willkom- 
menen und nützlichen Schlüssel zu den bisher erschienenen 
Bänden ihrer Zeitschrift und schließt mit ihm deren erste Serie. 
Vivat sequens! 



C^ C^ 



Inlialt 

Seite 

I Mitarbeiter 1 

II Besprochene Werke 13 

III Nekrologe 22 

IV Orientalische Nimiismatik 23 

V ^Sachregister ^^^> 

VI Aufschriften 205 

1 . auf gl iechischen Münzen : 

a) Beamte 205 

h) Anderes 210 

2. auf römischen Münzen, Barren und Gewichten 212 

3. auf mittelalterlichen und modernen Münzen und Medaillen: 

a) Monogramme 213 

hj Verschiedenes 215 

VII Verzeichnis der Tafeln 217 

Der Index IV (Orientalische Numismatik) ist vom k. u. k. Hauptmann 
Eduard R. v. Zanibaiir, die übrigen Indizes von Dr. Eudolf Münsterberg 

verfaßt. 



Zur Benützung 

Fett gedruckt sind die Nummern der Bände (Jahrgänge), in der gewöhn- 
ichen Letternstärke die Seitenzahlen; Abbildungen im Texte werden durch ein 
Sternchen (*), Abbildungen auf Tafeln durch römische Ziffern für die Tafeln 
und arabische Zahlzeichen für die Durchzählung innerhalb dieser Tafeln 
ifzeichnet. Im Übrigen sind die Vorbemerkungen auf S. 23, G9, 217 beim 
' Gebrauch zu berücksichtigen. 



I Mitarbeiter 



Bahrfeldt Emil. Beiträge zur brandenburgischen Münzkunde 12 122. 13 6, 187. 
14 74. Das Münzwesen der Stadt Luckau in der Niederlausitz 16 505. 
Medaille auf Christoph Freiherrn v. Schellendorf und dessen Gemahlin 
Elisabeth Konstantia 80 31. Zur anhaltischen Münzgeschichte 37 85. 

— Max. Fund römischer Familiendenave bei Florenz 11 77. Die Münzen 
der Stadt Stade 11 300. Die Kupfermünzen der römischen Metelli 13 149. 
Unedierter Denar des AUius 13 178. Die gefutterten Münzen aus der 
Zeit der römischen Republik 16 309. Denar des M. Durmius III vir 
18 4. Über die Münzen der römischen Republik in der großherzoglich 
Badischen Münzsammlung zu Karlsruhe 23 95. Beiträge zur Münz- 
geschichte der Lüneburgischen Lande im ersten Drittel des 17. Jahrhun- 
derts 25 123. 31 411. Nachträge und Berichtigungen zur Münzkunde der 
römischen Republik 28 1. 29 1. 32 1. Die Münzen der Flottenpräfekten 
des Marcus Antonius 37 9. — und Forcbheimer Eduard. Zwei römische 
Denarschätze 9 284. — und KlUgmaim Adolf. Beiträge zur Numismatik 
der römischen Republik 18 287. Siehe auch Samwer. 

Baacr Alexander. Über einige alchemistische Medaillen 29 323. 

Becker Paul. Eine Studie über die Münzen von Amorgos 2 349. 

Belhäzy Johann von. Zwittermünzen mit dem Bildnisse Kaiser Franz I und seiner 
Gemahlin M;«ria Theresia 20 404. Über die Ermittlung des Wertes alter 
Münzen 21 335. Wiener Pfennige 21 .'>()2. Ein Fund ungarischer Denare 
bei Szerencs 21 481. Das Kremuitzer Mimzzeichen K. B. 21 489. C. 
II. R. nicht ('. H. R(ichter), sondern C(hristian) H(prmann) R(ott) 21 490. 
Die Wiener Mark vor 1694 und die Wiener Pfennige im 14. Jahrhun- 
(hrt 28 1>^5. Die Wiener Mark nach dem Jahre 1693 29 319. 

Borgniaiin Ernst von. Eine abl)asidische Bildmünze 1 445. Münzen der Ind- 
Bchuideu 8 143. Die Anfänge des Geldes in Ägypten 4 16 L Zur muham- 
medanischen Münzkimdo 8 28. 

— Josef von. Dukaten Kaiser Karls V als Grafen von Tirol und Herzogs 
von Kärnten, wie auch Groschen der Stadt Wien von 1519 bis 1521 1 161. 
Bronzemedaille des Kardinals Mercurius Arborio de Gattinara 1 339. 
Kai.ser Karls V Zug durch Tirol nach Augsburg im Jahre 1530. Der große 
silberne i'fenning 1 :54^. Die Medailleure Matzenkopf 2 254. Medailleur 
Böhm 2 255. Zwei Medaillen zur Erinnennig an die Orieutreiso Seiner 

- 1 — 1 



Mitarbeiter 

Majestät des Kaisers Franz Joseph von Osterreich im Spätherbste 
1869 3 263. Abendländische Kaiser in Palästina und Jerusalem 3 271. 
Das Münzrecht und die Münzen der Grafen v. Hardegg-Glatz 5 154. 
Münzen schlagen und Münzen prägen 5 247. 

Blau Otto. Münzen des Odrysentürsten Sadok 4 1. Aramäische Legenden auf 
Münzen athenischen Gepräges 4 181. Zur cypriotischen Münzkunde 
5 1. Nachlese orientalischer Münzen 6 1. 8 45. 'Azubal, König von 
Byblos 8 229, Satrap Orontas 8 2,33. Barsine, Gemahlin Alexanders 
des Großen 8 234. Noch drei Goldmünzen des Pharzoios 8 238. Die 
elymäischen Pyraethen 9 63. Die Herren von Sophene 9 90. Literarisches 
aus Mysien 9 245. Literarisches aus Mösien 9 247. Mesenisches 9 263. 
Die achämenidischen Feldzeugmeister und ihre Münzen 11 1. 

Brngsch Heinrich. Geographisch-mythologisches Verzeichnis der Nomen Äg}^p- 
tens nach den Angaben der Denkmäler 2 285. 

Brnnsmid Josef. Unedierte Münzen von Dacien und Mösien im kroatischen 
Nationalmuseura in Agram 35 203. 38 1 . 

Buclieiiau H. Neue Mittelalterfunde aus Österreich 38 17. 

Budinsky Gustav. Münzfund von Ungersdorf 33 197. 

Bussen Arnold. Zur Münzkunde des Klosters Disentis in Graubünden 9235. Gold- 
abschläge 9 255. Kleine Beiträge zur mittelalterhchen Münzkunde Tirols 

10 329. 14 283. 19 263. 21 259. Kaitpfennig des Tiroler Kammerraitrats 
Ernest von Stahlburg 11 292. Ein Münzfund in Tirol im Jahre 1567 

11 4o8. Ein mobilisiertes Münzamt 13 393. Der Münzfuiid von Eatiszell 
20 167. Zur Geschichte der Münze von Trient unter Bernhard von Cles 
22 137. Numismatisches aus dem Wallfahrtsort Seefeld in Tirol 22 157. 
Ein Münzfund im Kirchturmknopf zu Sterzing in Tirol 23 191. Aquileia? 
Paderborn? 2G 364. 

Cahn Julius. Beiträge zur vorderösterreichischen Münzgeschichte 33 221. 

Coste P. M. Über das Eeinigen und Bronzieren von alten Münzen 11 196. 

Creneville Graf Franz Folliot de. Zwei Jetons des Henri Poutet, Maire-echevin 
von Metz 2 547. 

Bannenberg Hermann. Deutscheinschriften auf Mittelaltermünzen 2 517. 17 125. 
Mittelaltermünzen von Hoorn 3 209. Unedierte Taler 3 218. Nachträge 
zu Bohls Buch über die Trierschen Münzen 3 546. 17 128. Die Gold- 
gulden vom Florentiner Gepräge 12 146. 17 130. 32 201. Mittelalter- 
münzen mit Umschriften in der Volkssprache 32 203. Die ältesten Münzen 
Ostsachsens 36 123. 

Bechant Norbert. Die zwei Timonischen Tetradrachmen Alexanders des Großen 
als Gründers von Alexandria 1 65. Unedierter Aureus des Kaiserg Se- 
verus II 1 103. Die Münzen der Republik Ragusa 2 87. Robert Graf 
von Lichnowsky und Werdenberg 3 316. Goldflorenus des Herzogs 
.loliaini I von Lothringen 3 557. 

Domanig Karl. Einige Babenberger Münzen in der Münzsammlung des Aller- 
höchsten Kaiserhauses 17 87. Über zwei österreichische Denkmünzen 



Mitarbeiter 

des 13. Jahrhunderts 10 243. Der Goldgnldenfuud von Stainz 19 255. 
Ein Libellus decimationis de anno 1285 19 387. Die Münze am Ende 
<les 15. Jahrhunderts 19 388. Der Fund zu Thoniasberg 23 163. Die 
deutsche Privatmedaille der älteren Zeit 24 77. Anton Scliarff, k. und k. 
Kammermedailleur 26 271. Register zu den Nürnberger Personenmedaillen, 
welche Imhof und Will besprechen 20 347. Peter Flötner als Medailleur 
32 257. Der Urspi-mig der Meraner Groschen 33 251. Eine rätselhafte 
Medaille 33 252. Josef Tautenhayn senior, k. u. k. Kammermedailleur 
36 157. 

Donebauer Max. Die Fälschungen böhmischer Münzen und deren Stempel 12 405. 
Der Fund von Mitkowitz (böhmische Denare) 14 27. Münzverkehr in der 
Kipperperiode während der Jahre 1621 bis 1623 18 359. 

Drexier Wilhelm. Der Isis- und Sarapiskult in Kleinasien 21 1, 385. 

Effger Heinrich. Gefälschte serbische Goldmünzen 6 389. 
— Rudolf. Ein Weihgeschenk der Metapontier 35 203. 

Elze Theodor. Die Mün7.en und Medaillen des Hauses Anhalt in der neuereu 
Zeit (1487 bis 1870). Eine Übersicht 35 225. 

Ernst Karl von. Die Münzprägungen Österreichs seit Abschluß des Wiener Münz- 
vertrages 2 231. Die neuen österreichischen Goldmünzen 2 553. Neue 
japanische Münzen 2 581. C Ö auf den deutschen Ordensmünzen Maxi- 
milians 2 582. The trial of the pyx 3 314. Schemnitzer Jubiläumsme- 
daille 3 317. Über die Silberwährung Deutschlands im 16. und 17. Jahr- 
hundert4 136.DerL evantinertaler4271. Englische Florins und Halfcrowns 

4 311. Florenus monetae alemanae 5 148. Die Münzsammlung der Londoner 
Münze 5 161. Neue serbische Silbermünzen 5226. Eine seltene Kupfermünze 
aus dem Jahre 1849 5 249. Denkmünze auf den Banus Jelacic von Kroatien 

5 252. ZweiTaler der Familien RosenbergS 195. Münzzeichen auf Medaillen 
8 385. Die Münzreform in Persien 10 403. Die Kunst des Münzens von den 
ältesten Zeiten bis zur Gegenwart 12 22. Österreichische Münzstätten 
13 394. Erklärung einiger Buchstaben auf böhmischen Münzen 13 394. 
Taler des Fürsten Joh. Ad. v. Schwarzenberg von 1682 22 266. Münz- 
zfichen und Münzmeisterbuchstaben auf österreichischen Münzen 25 465. 
Die Münzbuchstaben S- F-, F- S-, T* S— I' F- auf Talern der Kaiserin 
Maria Theresia mit der Jahreszahl 1780 28 305. Die Schaumünzen der 
Familie Bachofen v. Echt 30 183. Die Münzstätte Salzburg unter öster- 
reichischer Herrschaft 1806 bis 1809 31 51. Das österreichische Privile- 
gium des Quentchens 38 169. 

F. Münzbuchstaben uml Beizeichen auf Preßburger Münzen 14 200. Münzen 
aus Euler (iold 14 432. 

Favaro Antonio. Eine verschollene Medaille des Quatrocento 13 391. 

Fiala Eduard. Scnitzer Münzfund 19 225. Die älteste „Raitung" des Prager 
Miinzamtsarchives 20 175. Ober-Potschapler Denarenfund 21 255. Das 
Miinzwesen der (irafen Schlick 22 165. 23 195. Die Münzungen des 
ständischen Direktoriums und Friedrichs von der Pfalz 24 119. Ver 



Mitarbeiter 

schiedenes aus der Heller Münzstätte 27 145. 28 249. 29 303. 32 215. 
Die Beamten und Angehörigen der Prager Münzstätte 1537 bis 1625 
27 181. Zuteilungen an böhmische Münznieister und Münzstätten 28 233. 
29 197. Die Beamten und Angehörigen der Prag er Münzstätte 1G26 bis 
1700 28 293. Die Beamten und Angehörigen der Präger Mimzstätte 
1700 bis 1784 29 329. Klaus Kraus, Münzmeister von Joaehimstal 30 329. 
Die Beamten der Prager Münzstätte 1795 bis 1857 30 335. Die Gold- 
prägung der Prager Münzstätte im 16. und 17. Jahrhundert 31 399. Der 
Podmokler Goldfund, Gedenkblatt 34 149. Die ältesten Eaitplennige 
Joachimstals 35 313. 36 147. 

Födiscli. Brandenburger Denare in Böhmen 2 578. 

Forchheimer Eduard. Ein Taler des Fürsten Syrus Austriacus v. Correggio 8 190. 
ünedierteMedailleaufFlorianGriespeckv.Grie8bachl4 328.DerTaler des 
Fürsten Karl Eusebius v. Liechtenstein 23 289. Siehe auch Bahrfeldt M. 

Friedländer Julius. Campanisches Sehwergeid (Aes grave) 1 257. Nomen- 
münzen Domitians 1 395. Syrjüius als byzantinische Prägestätto 1 431. 
SEFESrAXlBEMI, eine Anfrage 2 17. Münzen von Phauagoria unter den 
Namen Agrippias und Caesarea mit dem Kopfe der Livia 2 280. Einige 
Berichtigungen zu C. Combes descriptio numorum Guilelmi Hunter 
2 321. Eine Münze von Ptolemai's in Pamphylien 2 346. Das Gerät auf den 
Münzen von Aegiale 2 385. Byzantinische Marken 2 453. Italienischer" 
Medaillon des großen Bastards Anton von Burgund 2 539. Die ersten 
griechischen Königsmünzen Ägyptens 3 73. Das Silphiura 3 430. 
CONOB, die endlose Frage 3 479. Teilstück einer alexandrinischen Silber- 
münze Neros 3 593. 

Gebert C. F. Münzgeschichtliches zu den BurgmilchUngsclien Ausprägungen 
16 524. 

Gohl Edmund. Die Münzen der Eravisker 35 145. 

Graf Julius. Münzverfälschnngen im Altertum 35 1. 

Grote Hermann. Zecchine des Grafen Meinhards VII von Görz 2 212. 

Haas Josef. Über siamesische Münzen 12 458. 

Hampel Josef. Ein Münzfund aus Brigetio 23 85. 

Hartinann v. Franzensliuld Ernst. Montdragons Antwerpner Pfennig 4 265. Die^ 
Medaillen der österreichischen Behem 6 142. 

Helfert Josef Alexander Freiherr von. Österreichische Münzen und Geldzeichen 
von den Jahren 1848 und 1849 6 2;]3. 

Herrmann L. von. Sviatoslav, König der Bulgaren 4 306. 

Hertling Karl Freiherr von. Der Kaschowitzer Münzfund 18 338. 

Heyd W. Über die angebhchen Münzprägungen der Venetianer in Akkon, Tyru-^ 
und Tripolis 11 237. 

Höfken Rudolf von. Zur Brakteatenkunde 17 117. Münzfnnd bei Groß— Kanizsa 
19 235. Falsche süddeutsche Brakteaten 24 359. Passauer Pfennige. 
Ein Beitrag zur mittelalterhchen Münzkunde Österreichs und Bayern* 
80 283. 



Mitarbeiter 

Jlofmann K. B. Beiträge zur Geschichte der antiken Legierungen 16 1. 17 1. 
Das spezifische Gewicht als Mittel, gefälschte Goldmünzen zu erkennen 

18 1. Über eine Anzahl griechischer Gewichte 22 1. 
Horvätb Anton, ünedierte Münzen des Kaisers Aurelianus 10 307. 

Huber Christian Wilhelm. Münzen derPtoleniäerin den Museen von München, Gotha 
und Berlin 1 1. Zur alten Numismatik Ägyptens 1 201, 241. 2 389. 
ünedierte Bronzemünzen inTiberias Galilaeae unter Commodus geprägt 
1401. 

luihoof-Blumer Friedrich. Die Flügelgestalten der Athena und Nike auf Münzen 
3 1. Zur Münzkunde und Paläographie Böotiens 3 321. Anaktorion, 
Argos, Lepsimandos. Tempelschlüssel auf Münzen 3 388. Zur Münz- 
kunde Böotiens und des peloponnesischen Argos. Über Wertbezeich- 
nungen 9 1. Die Münzen Akarnaniens 10 1*. Griechische Münzen aus 
dem Museum in Klagenfurt und anderen Sammlungen 16 227. Zur Münz- 
kunde Großgriechenlands, Siziliens, Kretas etc., mit besonderer Berück- 
sichtigung einiger Münzgruppen mit Stempelgleichheiten 18 205. Die 
Münzen der Kilbianer in Lj^dien 20 1. Die Münzstätte Babylon zur 
Zeit der makedonischen Satrapen und des Seleukos Nikator 27 1. 37 1. 
Zur syrischen Münzkunde 33 3. 

Ippen Theodor. Eine ünedierte mittelalterliche Münze aus Albanien 32 197. 
Über Münzen Albaniens 33 189. 

T^>sepli Paul. Die Münzen des gräfliciien und fürstlichen Hauses Leiningen 16 109. 
Über die Hohenloheschen Ortsgulden kaiserlichen Gepräges 18 369. 

19 305. Die Münzstempel und Punzen in dem historischen Museum der 
Stadt Köln 20 91. 

Kaind] Raimund Ferdinand. Das Münzenkabinett an der Universität Czernowitz 

24 357. 
Karabacek Josef von. Spanisch-arabisch-deutsche Nachprägungen für Polen 

1 135, Die Münzen des Fürsten Michael Obrenovich III von Serbien 1 179. 
Über mohammedanische Vikariatsmünzen und Kupferdrachmen des 12. 
und 13. Jahrhunderts 1 265. Die angeblichen AEO-Münzen arabischer 
Prägung 2 52. Münzfund in der Jupiter- Ammons-Oaso 2 251. Archäolo- 
gisch-numismatischer Fund in Ungarn 2 252. Falschmünzerei im Großen 

2 255. Sigillum Salomonis oder Davidis? 2 256. Kritische Beiträge zur 
lateinisch-arabischen Numismatik 2 455. Gigliato des jonischon Turkoma- 
nenf ürsten Omar-beg 2 525. Was bedeutet C Ö auf den deutschen Ordens- 
münzen Maximilians? 2 582. Gedächtnisrede auf Christian Wilhelm 
Huber 8 Seite V. Münzfund bei Sirok in Ungarn 3 597. Medaillenkon- 
kurs für die Wiener Weltausstellung 3 600. Arabischer Fund in Dalmation 
4304. Der unmittelbare Einfluß der mongolischen Invasion von 1241 bis 
1 242 auf die Münzverhältnisse Ung.ams 6 49. Zu den serbischen Gold- 
münzen 8 392. Gigliato des karischen Turkomanenfürsten Urchan-beg 
9 200. Sehr merkwürdige Münzen 9 255. Persische Jubiiäumsmedaillon 
9 258. 



Mitarbeiter 

Kenner Friedrich. Bronzemiinze von Pompeiopolis 1 73. Zur Abhandlung' 
„Imperatortitel des Titus" 4 22. Phrygische Münzen 4 231. Münzfund in 
Salzburg 4 302. Stater von Ephesus 5 26. Medaillon von Sardes 5 33. 
Medaillon von Phocaea 5 39. Griechische Inedita 8 1. Die Münzen von 
Axus Cretae 8 15. Die Scheidemünze des Kaisers Nero 10 230. Asia in 
Lucanien 11 201. Bronzemedaillon der Kaiserin Faustina 11 227. Gold- 
medaillon von Konstantin dem Großen 11 234. Eückschau auf das erste 
Dezennium des Bestehens der numismatischen Gesellschaft in Wien 12 6. 
Die aufwärtssehenden Bildnisse Konstantins des Großen und seiner Söhne 
12 74. Der erste deutsche Münzforschertag in Leipzig 12 500. Fund 
keltischer Münzen in Simmering bei Wien 12 502. Nachruf auf Alexander 
von Pawlowski 14 Seite XIX. Yaria aus der Sammlung des Fürsten Win- 
dischgrätz 14 1. Münze von Ninive 15 3. Programm-Münzen römischer 
Kaiser 17 51. Moneta Augusti 18 7. Der römische Medaillon 19 1. Römische 
Goldbarren mit Stempeln 20 19. Römische Goldmünzen der Sammlung 
Weifert in Belgrad 21 369. 26 33. Nachträge zu dem Münzfunde aus^ 
Brigetio 23 89. 25 1. Die Münzen und Medaillen im k. k. Kunsthistorischen 
Eofmuseum 23 297. Die ältesten Prägungen der Münzstätte Nikomedia. 
26 5. Der Münzfünd von Sinnnering in Wien 27 57. Goldmünzen der 
Sammlung Bachofen von Echt in Wien 27 101. Silbermedaillon der 
Sammlung G. Weifert in Belgrad 27 107. Urkundliches zu den Prä- 
gungen der Kaiser Friedrich III und Maximilian I 30 1. Neue Erwer-r 
bungen der Sammlung Weifert in Pancsova 34 49. Urkundliche Bei- 
träge zur Geschichte der Münzen und Medaillen unter Kaiser Ferdinand I 
(1520 bis 1564) 34 215. 

Klügmann Adolf. Die Formeln P, P- P, A- P u. .s. w. auf den republikanischen 
Denaren 10 218. Das römische Kleinsilber aus den Jahren 050 bis 670 
der Stadt 11 53. Die Darstellungen öffentlicher Monumente auf den 
Münzen der Republik 11 203. S. auch Balirfeldt M. 

Kolb Josef von. Enträtselte Siglen auf Münzen Diocletians und Maximians 4 24. 
5 116. Die Legionsmünzen des Kaisers Gallienus 5 53. Die Antoniniano 
des Kaisers M. Aemil. Aemilianus 6 22. Victoria perpetua Aug. und nicht 
Victoria Pontica Aug. auf Münzen des Kaisers Tacitus 9 123. Ein A^ des 
Clodius Albinus mit dem Augustustitel 9 323. Die gräcisierenden Um- 
schriften auf den Antoninianen des Ho»tilianus 11 83. Ein Goldgulden 
Kaiser Friedrichs IV (III) für Wiener-Neustadt 11 117. Der Tiroler Kreuzer 
vom Jahre 1809 11 163. 

KoTäts Franz. Über die Nachmünzung der Wiener Denare (Pfennige) in Pozsony 
(Preßburg) um die Mitte des 15. Jahrhunderts. Ein Beitrag zur Beleuch- 
tung der mittelalterlichen Währungsfrage. Mit einem Anhang von Aus- 
zügen zur Geldgesc;hichte der Jahre 1434 bis 1464 aus den Akten de« 
Preßburger Stadtarchivs 34 157. 

Kubitschek Wilhelm. 'Ev KoSpetY«'.? Spot? KiXtxcuv 27 87. Beiträge zur früh- 
byzantinischen Numismatik 29 163. Ein Beispiel keltischer Münzprä- 

— 6 — 



Mitarbeiter 

gimg 31 S91. 32 195. Die salaminische Rechentafel 31 393. Ein Fund 
römischer Antoniniane aus Serbien 32 185. Ninica Claudiopolis 34 1. 
Eine Münze Drj^antillas 34 28. 

Kuli Johann Veit. Der Inngauer Guldenfund 18 141. Zur MUnzgeschichte der 
Fürsten von Öttingen 21 363. Eine Medaille der Radigunda Eggenberger 
22 265. Das Münzprivilegium für den Grafen Vincentio Cavalli 26 259. 

Kupido Franz. Unedierte Taler der Stadt Reval und des polnischen Königs 
Koribut 1 345. Ein Beitrag zu den Babenbcrger Münzen 18 331. 

Lambros Paul. Unedierte Münzen und Bleibullen der Despoten von Epirus 3 485. 

Levy M. A. Die aramäische Legende auf einer Drachme athenischen Geprägs 

3 433. Eine unedierte Münze des nabatäischen Königs Obodas 3 -145. 
Lippmann Luk. Die Münze in Mailand 11 194. 

Luschin t. Ebengreuth Arnold. Zur mittelalterlichen Münzkunde Tirols 1 149, 
301, 472. Österreichische Münzwerte des 13. und 14. Jahrhunderts 1 457. 
Archivalische Beiträge zur Münzgeschichte der fünf niederösterreichi- 
schen Lande 2 60. Die Pettau-Friesacher Gepräge 2 494. Münzfunde in 
Tirol 2 578. Münzen als Glockenzierat 2 579. Die Agleier 8 192. Der 
Münzfund von Lanische 3 516. Beiträge zur Münzgeschichte der 
fünf niederösterreichischen Lande 4 35. Schaustück des Grafen Karl 
Ludwig von Sulz 4 130. Halbe Turnose der Stadt Thann im Elsaß 

4 254. Eine verschollene Medaille 4 305. Zur bayerischen Münzkunde, 
eine Hypothese 5 122. Münzfund bei Holleneck 5 144. Die Wiener 
Pfennige 6 58. 8 77, 252. 9 132. Ehrpfennige der hmerösterreichischen 
Landschaftsschulen während des 16. Jahrhunderts 9 367. Die Münzen 
der Grafen von Cilli 10 364. Beiträge zur Münzgeschichte der Steier- 
mark im Mittelalter 11 243. Die Münzen und Medaillen der Familie Eggen- 
berg. Nachträge und Berichtigungen 11 284. Alemani-Marsal 12 283. 
Die Rollbatzen, ein Beitrag zur numismatischen Etymologie 12 379. 
Ein Salzburger Sechzehn-Dukatenstück 13 148. Der Brakteatenstempel 
von Lettowitz. Ein Beitrag zur mittelalterlichen Münztechnik 13 225. 
Die Wiener Pfennige zu Zeiten Kaiser Maximilians 1 1493 bis 1519 13 245. 
Die Attila-Medaillen 13 392. Das Münzwesen in Österreich zur Zeit König 
Rudolfs I von Habsburg 14 243. Über das Alter des Senkungsverfahrens 
bei Anfertigung von Müczstempeln 14 358. Die Wiener Pfennige zu Zeiten 
König Ottokars 16 77, 461. Beiträge zur österreichischen Münz- und 
Medaillenkunde 18 61. Der Rakwitzer Münzfund 18 305. 19 175. 20 47. 
Kleine Beiträge zur österreichischen Münzkunde de.s 15. Jahrhunderts 
21 459. Der Fund von ^azvic 33 165. Denkmünzen Kaiser Maximilians I 
auf die Annahme des Kaisertitels (4. Februar 1508) 35 231. Ein Fund von 
Straßburger Pfennigen aus Ungarn 88 33. 

Markl Andreas. Über die Herstellung der PrUgesteinpel in der Zeit der späteren 
römischen Kaiser 8 243. Die Münzen des Tetricus und Claudius II mit 
dem Bildnis zweier Kaiser 11 230. Über die Bedeutung des Palmzweigcs 
im Abschnitt einiger Münzen des Kaisers Gallienus 14 2Ul. Über die 



Mitarbeiter 

Bedeutimg der Siegesmünzen VICTORIA G IUI und VICTOR GER- 
MAN von CLaudius II 16 367. Die Reichsmünzstätten unter der Regierung 
Claudius II Gotliicus und ihre Emissionen 16 375. Gewiclit und Silber- 
gehalt der Antoniniane von Claudius II Gothicus 21 235. Serdica oder 
Antiochia? 21 393. Die Reichsmünzstätten unter der Regierung des 
Quintillus und ihre Emissionen 22 11. Ein Goldmedaillon von Claudius II 
29 151. D;is Provinzialcourant unter Kaiser Claudius II Gothicus 31 319. 
32 149. 33 51. Gewicht und Silbergehalt der Antoniniane von Quintillus 
34 143. Die Reichsmünzstätte in Serdica 36 35. Rektifikationen zu Cohens 
Beschreibung der Münzen von Claudius II und Quintillus 37 57. 

Markl Moriz. Talerprägungen Ferdinands I aus der Wiener Münzstätte 25 373. 

Maurice Jules. L'atelier monötaire de Thessalonica pendant la pöriode Con- 
stantinienne 33 111. 

Mayer Louis. Mitteilungen über falsche in der Levante angefertigte antike 
Münzen 3 435. 

Merzbacher Eugen. Satrapenmünzo mit aramäischer Schrift 3 427. 

Meyer Adolph. Zwittermünzen mit den Bildnissen des Kaisers Franz I und 
seiner Gemahlin Maria Theresia 12 448. 13 145. Die Münzen der Frei- 
herren Schutzbar, genannt Milchling (Burgmilchling) 14 103. 16 217, 529. 
Die Münzen und Medaillen der Herren von Rantzau 14 334. 16 499. Die 
Münzen der Stadt Dortmund 15 238. 19 289. Albrecht von Wallenstein 
(Waldstein) Herzog von Friedland und seine Münzen 17 417. Das Probier- 
buch des Nürnberger Münzwardeins Hans Huefnagel 18 87. Die Münzen 
und Medaillen der Familie Eggenberg 20 183. 

MissoDg Alexander. Zur Münzreform unter Aurelian und Diocletian 1 105. 
Inthronisationsmünzen des Hauses Habsburg in Sizilien 1720 1 175. 
Unediertc Münze des römischen Kaisers Vabalathus 2 443. Eine römische 
Münzprobe 2 449. Gleichartig systemisierte Münzreiheu unter Kaiser 
Probus 5 102. Stempelfehler und Korrekturen auf Münzen des Kaisers 
Probus 9 303. Sterling Kaiser Friedrichs II 11 95. Huldigungsmedaille 
der Stadt Palermo 11 160. Unedierte Konsulatsmüuze des römischen 
Kaisers Tacitus 12 321. Einige Worte über die anscheinend kaiserlichen, 
eigentlich aber Hohenloheschen XV er vom Jahre 1685 13 131). Die 
Münzen des Fürstenhauses Liechtenstein 14 109, 331. 

Mommsen Theodor. Zu den Münzen Agrippas I und II 3 449. Imperatortitel 
des Titus 3 ^58. 

Mordtmanii A. D. Über die persepolitanischen Münzen 10 181 . 

— J. H. Neue himjarische Münzen 12 289. 

Müller Joseph. Das Tiroler Pfund ßerner 14 318. Venezianer Münzen im 
13. Jahrhundert und ihr Einfluß auf das mitteleuropäische Geldwesen 
15 222. Die ersten Münzen und Medaillen des Kaisers Franz Joseph 1 
27 203. Die Münzreforraen in Österreich während der 50jährigen Re- 
gierung des Kaisers Franz Joseph I (1848—1898) 31 145. 

— Otto. F. Die Münzen der Familie Bachoven von Echt 21 341. 

— 8 — 



Mitarbeiter 

agl Alfred. Die Rechenpfennige und die operative Arithmetik 19 309. Rechen- 
pfennige im 18. Jahrhundert 20 407. Der Salzbm-ger Rechenzettei für 
1284 und das gleiclizeitige Wertverhältnis von Gold und Silber 22 47. 
Zam Wertverhältnisse zwischen Gold und Silber im 14. Jahrhundert 
23 177. Über eine Mailänder Goldmünze nach dem Typus des Venetianer 
Dukatens 23 181. Die Goldwährung und die handelsniäßige Geldrechnung 
im Mittelalter 26 41. 30 237. Der griechische Abakus 35 131. Nach- 
träghches aus der Haller Münzstätte 37 75. 38 Seite VIII. Das Tiroler Geld- . 
wesen unter Erzherzog Siegmund und die Entstehung des Silberguldens 
38 45. Die Neuordnung der Wiener Mark im Jahre 17G7 38 195. 

>"eudeck Julius.Quinar der Familie Satriena 2 49. Nachprägungen römischer 
Konsulardenare in Ungarn 3 595. Münzen meiner Sammlung römischen 
reduzierten Konsularkupfers 4 15. Römische Kriegsmünzen von Carteia 
9 115. Römische Inedita der Konsularzeit 9 120. Münzen derQuadenl2 108. 

»wald Joh.inn. Die lange Münze in Österreich 13 88. Schlesisehe Gepräge 
13 396. Das österreichische Münzwesen unter den Kaisern Maximilian II, 
Rudolf II und Matthias 17 167. Tiroler Prägungen unter Erzherzog 
Sigismund und Kaiser Maximilian 1 18 43. 

>'oß Alfred. Heidelberger Münzen des Königs Friedrich von Böhmen 21 327. 

Tawlowski Alexander von. Ansprache bei der Dezennalfeier der Wiener numis- 
matischen Gesellschaft 12 2. Über wissenschaftliche Klassifikation der 
mittelalterlichen und modernen Münzen 14 206. Nachahmung und Nach- 
fälschung von Münztypen 17 145. Über die theo- retischen Grund- 
lagen zum Studium der mittelnlterliehen und modernen Numismatik 
19 369. 

f'cez Karl von. Eine griechische Münze der Kaiserin Cornelia Supera 1 48. Eine 
neue Münze von Celenderis mit dem Bilde des Traian Decius 15 1. Zur 
cyprischen Münzkunde 16 301. Die einzige türkische Münze aus Bos- 
nien 22 163. 

i'ichlcr Fritz. luno martiahs 5 92. 

I'ick Behrendt. Inedita der Sammlung Mandl in Budapest 23 29. Zwei neue 
Medaillons von Thyatira 23 80. Die Personen- und Göttemamen Jiuf 
Kaisermünzen von Byzantion 27 27. 

Posta Bela. Über die Beziehungen der Wiener Pfennige zum Münzwesen in 
Ungarn 18 352. • 

IVokcsch-Osten Graf Anton. Liste des Alexandres de ma coUection, qui ne se 
trouvent pas dans le catalogue de Mr. L. MuUer 1 31. Beiträge zu den 
Münzen der Arsaciden 1 247. Pliarzoios, König der Scythen 1 392. Inedita 
meiner Sammlung 1870 2 257. Suite des monnaios inedites d'or et 
d'ar^ent d' Alexandre le Grand 3 51. Orodes, König von Armenien, Sohn 
Artabans III 4 12. Autonome thrakische Münzen der Sammlung Prokesch- 
Ostcn 4 185. 

Pnschi Albert. Das Corpus delicti eines Falschmilnzerprozesses 14 191. Eine 
unedierte Münze der Bischöfe von Triest 26 37. 



Mitarbeiter 

Onilling F. und Wehner H. Das spezifische Gewicht als Echtheitskriterium 
römischer Messingmünzen 27 125. 

Kaillard Johann. Die Identität von Abila Lysaniae mit Leukas am Chrysorhoas 
2C 1. Polemon von Pontes und Antonius Polemon von Olba 27 23. 

Raimann Franz von. Zur österreichischen Münzkunde des 15. Jahrhunderts 
3 501. Der Münzfund zu Dorosma 9 326. Über einige Aufgaben der 
österreichischen Münzforschung. Studien aus Anlaß des Ober-Plöttbacher 
Münzfundes 13 15. Der Münzfund zu Sallingberg 17 133. Zwei öster- 
reichische Münzfunde 20 75. 21 431. 

Rappe Heinrich. Die Münzstätte Kutteuberg 20 237. 

Reber Franz. Ergebnisse des Füssener Brakteatenfundes 2 71. 

Reichardt H. C. 13 Münzen von Aelia Capitolina, die bei de Saulcy nicht vor- 
kommen 1 79. Die Ära der autonomen Münzen Sidons 1 381. Beiträge 
zur phönikischen Numismatik 2 1. Der Adonistempel zu Byblus auf 
Münzen des Kaisers Macrinus 2 28. Drei merkwürdige Münzen der Könige 
Agrippa I und II 3 83. Ein Aureus von Pescennius Niger 8 21. Münz- 
fund aradischer Tetradrachraen 8 3H5. Die Münzen Canathas Decapolis 
12 68. 

Renner Viktor von. Ein Fund Syrakusaner Tetradrachmen 24 1. 

Rethy Ladislaus. Noch einmal die Karolus- und Ludovicus-Floiene 17 523. 

Richter Gustav. Die jüdischen Münzen bis zum ersten Aufstände unter Kaiser 
Nero (66 n. Chr.) 35 169. 

Rigganer Hans. Zur fränkischen Münzkunde 11 98. 

Rohde Theodor. Die Münzstätte Munkacs unter Franz Räköczy II 9 216. 
Silber- Antoniniane der römischen Kaiserin Sulpicia Dryantilla 25 421. 
Ein unedierter Antoninian des Kaisers Aurelianus ans der Münzstätte 
Siscia 27 109. 

Rollett Hermann. Der Pfaflfstättner Fund von Wiener Pfennigen 16 64. 

Rüppell Eduard. Die Medaillen der Grafen Tadini 5 181. Beiträge zur Kennt- 
nis der numismatischen Erinnerungen an Ärzte und Naturforscher (Nach- 
trag zu Duisburg) 6 151 •, 8 31 5. 

Sallet Alfred von. Die Münzen des Yaballathus und der Zenobia 2 31. Einige 
unedierte oder merkwürdige unteritalische und sizilische Münzen 2 271. 
Berenike II und Kleopatra Selene 3 91. Fulvia Plautiana 3 97. Denar des 
Vaballath 3 101. Satrapenmünzen mit griechisclier Inschrift 3 419. 

Samwer Karl und Bahrfeldt M. Geschichte des älteren römischen Münzwesens 
bis zirka 200 v. Chr. 15 5. 

Sattler Albert. Die Münzen der Grafen von Genf 2 503. 

Schalk Karl. Über den Münzfuß der im Jahre 1450 geprägten Wiener Pfennige 
10 356. Der Münzfuß der Wiener Pfennige vor der Reform Herzog 
Albrechts IV vom Jahre 1399 11 108. Die österreichischen Goldgulden 
im 15. Jahrhundert 11 260. Der Münzfuß der Wiener Pfennige in den 
Jahren 1424 bis 1480 12 186. 324. 13 53. Der Wiener Münzverkehr im 
16. Jahrhundert 13 243. IG 89. 25 441. Zur Geschichte des österreichischen 

— 10 — 



Mitarbeiter 

Münzwesens im 15. Jalirliundert 11 306. Der Ybbser Münzfund 22 85. 
Nationalökonomie und Numismatik in ihren Wechselbeziehungen 23 321. 
Eine Holzmedaille auf eine Wiener Patrizierstochter aus dem Jahre 1533 
25 433. Der Wiener Münzverkehr 1^)50 bis 1750 28 26ö. Eine Handschrift 
münzgeschichtlichen Inhalts 37 93. Unter Kaiser Leopold I neu eingeführte 
Münzsorten 38 234. 

Schlosser Julius von. Kleinasiatische und thrakische Münzbilder der Kaiser- 
zeit 23 1. Die Entwicklung der Medaille 26 321. 

Schmer Johann. Nicht Schemnitz, nicht Katharinaberg — sondern Kremnitz 18 200. 

Schmld Georg. Privatgeldzeichen aus Eger und Umgebung 1848 bis 1849 14 365. 

Scholz Josef. Bericht über eine Anzahl beim Baue des k. k. Kunsthistorischen 
Hofmuseums ausgegrabener Münzen 23 117. Kömische Bleitesserae 25 5. 
Die österreichischen Konventionszwanziger 30 37, 343. 31421. 33 233. 
Griechische Münzen aus meiner Sammlung 83 17. Nekrolog auf Frana 
Trau 36 185. 

Schott Eugen. Aureus des Kaisers I icinius 16 58. rontomiatenmedaille und 
Tessera des römischen Kaisers Claudius 27 228. 

Schratz W. Münzfund von Neunstetten 10 374. Über Plato-Wild und die Regens- 
burgische Münzkunde 13 330. Mutmaßliehe Zuteilung der Regensburger 
Gemeinschaftsmünzen von Mitte des 11. bis Mitte des 13. Jahrhundert» 
22 25. 

Seeck Otto. Sesterz und FoUis 28 171. 

Sibilian Klemens. Numismatischer Ausflug von Konstantinopel nach Bithynien 
und Paphlagonien 2 289. Nachrichten über Münzfundorte in Persien 
2 329. Drei sehr seltene Münzen armenischer Dynasten 2 338. 

Stenzcl Th. Seltene anhaltische Münzen und Medaillen aus der Ballenstedter 
Sammlung im herzoglichen Münzkabinett zu Dessau 23 291. 

Stichel Johann Gustav. Über den bilinguen spanisch-arabischen Solidus im 
Jenaischen Kabinett 6 43. Arabische Tortosamünze mit Monatsnamen. 
Eine Berichtigung 13 1. Eine der älteren armenischen Münzen 16 216. 

Stnrdza Fürst I^emetrius Alexander. Übersicht der Münzen und Medaillen des 
f'ürstentnms Romanien (Moldau und Walachei) 4 44. 

Tauber Alfred. Über das Sammeln und Ordnen römischer Kaiscrmünzen 1 89. 
Z wei römische Bronzcmcdaillons mit Randeinfassiing 1415. Silbermedaillon 
des Kaisers Gallienus 1 424. Silbermünze Leos III des Isaurers 1 428. 
Ein Silbermedaillon des Kaisers Focas 4 31. 
— Hans. Goldmünze des Kaisers Ferdinand I 22 145. Zur Geschichte 
des steierischen Münzvvesens in der Zeit nach dem Tode Leopolds I 
(5. Mai 1705) bis zum Ende der Grazer Münzstätte 24 171. Steierische 
Vierteltaler und diesen ähnliche Stücke 26 201. 

TIoRonliausen W. Über zwei in Rußland gemachte kufischo Münzfundo 3 KJG. 

Traehscl G. F. Übersicht der freiherrlichen und gräflichen Münzen von Schauen- 
stoin 3 560. ünedlertc Münzen von Appenzell und St. Gallen 12 397. 
riicrsicht der bekannten gräflichen und fürstlichen Öttingenschen Müu- 

— 11 — 



Mitarbeiter 

zen und Medaillen 12 445. Übersicht der bekannten Münzen der Grafen 
von Montfort 13 133. Unedierte Brakteaten 14 13. Papierabdrüeke von 
Brakteaten 14 199. Übersicht der Münzen und Medaillen der Reichsstadt 
Lindau 14 354. Neues Verzeichnis der verschiedenen Münzsorten der 
Grafen von Montfort 16 530. 

Trau Franz. Unedierte römische Goldmünzen des 3. und 4. Jahrhunderts 1 434. 
Römische Inedita 2 427. Neue Fälschungen römischer Münzen 8 105. 
Römische Inedita 5 43. 8 23. Erste bisher bekannte Silbermünze (Siliqua) 
von Hannibalianus 11 92. Römische Inedita meiner Sammlung 13 181. 

Unger Theodor. Der güldene Ehrpfennig auf die Geburt der Erzherzogin 
Elisabeth von Österreich aus dem Jahre 1577 27 151. 

Toetter Otto. Erste christHche Zeichen auf römischen Münzen 24 41. Die 
römischen Münzen des Kaisers Gordianus III und deren antike 
Fälschungen 25 385. Die Kupferprägungen der Diokletianischen Tetrarchie 
81 1, 223. Die Münzen des Kaisers Gallienus und seiner Familie 32 117. 
83 73. Herculi und Jovi. Rätselhafte Abkürzungen auf gleichzeitigen 
Münzen des Constantinus in Lugdunura und des Licinius in Antiochia 
33 147. Neue Erwerbungen der Sammlung Weifert in Pancsova, Post- 
scriptum 34 59. 

Viilic Niko. Römische Münzen von Viminacium 31 387. Prägungen der Dacia 
und von Viminacium 34 139. 

Wächter Karl von. Versuch einer systematischen Beschreibung der Venetianer 
Münzen nach ihren Typen 2 215. 3 227, .564. 6 191. 8" 127. 11 119. 

Weckbecker von. Münzen des Prokonsuls Creticus Silanus 1 397. 

Wehner. Sieh Quilling. 

Willers Heinrich. Römische Silberbarren mit Stempeln 30 211. Nochmals die 
Silberbarren nebst COMOB 31 35. KOPH 31 311. Ein Fund von Serrati im 
freien G ermanien 31 329. Römische Silberbarren aus dem Britischen Muaeum 
31 367. Römische Goldmünzen nebst Gold- und Silberbarren aus Italica 
bei Sevilla 34 29. Ein bisher unbekannter Semis der Colonia Copia Felix 
Munatia Lugudunum 34 65. Die Münzen der römisclien Kolonien Lngu- 
dunum, Vienna, Cabellio und Nemausus 34 79. Italische Bronzebarren 
aus der letzten Zeit des Rohkupfergeldes 36 1. 

Willner Berthold. Moderne Fälschungen römischer Münzen des Lnigi Cigoi in 
Udine 27 115. 

Windisch-Grätz Prinz Ernst zu. Fund eines Brakteatenstempels 9 406. 

Wuttke Robert. Die Probationsregister des obersächsischen Kreises 29 237. 

Zambaur Eduard von. Oontributions ä la numismatique Orientale. Monnaies 
inödites ou rares des djniasties Musuhnanes de la collection de l'auteur 
3ß 43. 37 113. 

Zoller Gustav. Die an der fürs terzbischöf lieh- salzburgischen Münze angestellten 
oder für dieselbe tätig gewesenen Münzeisenschneider. Graveure und 
Medailleure 20 393. 



12 — 



II Besprochene Werke 

Acta Borassica. Siehe Sclimoller. 

AlexeiefF Georges de. Dissertation sur une moniiaie inedite 8 376. 

Ainbcrg Johannes. Der Medailleur Johann Karl Hedlinger 19 401. 

Ambrosoli Solone. Numismatiea 22 277. Monete greche 30 351. 

Amedroz F. The assumption of the title Shähanshäh by Buwayhid rulers 37 229. 

A dirhem of Khusni Shali of 3C,1 38 269. 
Annuairc de hi societe frangaise de nuraismatique et darcheologie 6 370. 

18 405. 19 415. 20 433. 21 505. 22 283. 23 362. 24 384. 

Archiv für Brakteatcnkunde I — IV 19 413. 21 500. 24 378. 30 203. 38 258. 

Ans Dresdener Sammlungen. 13 383. 15 374. 23 337. 

Babelon E. Notiee sur la monnaie 30 352. 

Bahrfeldt E. Der Brakteatenfund von Michendorf 13 372. Die brandenbur- 
gischen Städtemünzen aus der Kipperzeit 14 412. Das Münzwesen der 
Mark Brandenburg 20 414. Zur mittelalterlichen Münzkunde Pommerns 
25 520. Das märkische Münzwesen im Mittelalter 26 379. Die Münzen- und 
Medaillensammlung in der Marienburg 33 280. 36 200. 38 261. 

Bahrfeldt M. Römische Konsularmünzen in italienischen Öainmlungen 9 251. 
Bremen mid Verden unter schwedischer Herrschaft 24 362. 

Bally Otto. Münzen und Medaillen des Fürstenhauses und Landes Bade n29 390. 

Bissinger K. Funde römischer Münzen im Großherzogtum Baden 22 276. 

Blanchet J. Adrien. Nuraismatique du moyen-äge et moderne 22 278. Les 
monnaies Grecques 26 356. Les tresors de monnaies Romaines et les 
invasions germaniques en Gaule 32 275. üne emission de monnaies en 
Gaule sous Galhen en 262 34 315. Traitö des monnaies Gauloises 37 207. 
Sieh auch Castollane. 

Blau Otto. Die orientalischen Münzen des Museums zu Odessa 8 381. 

Berliner Münzblätter I— XIII 12 499. 13 3S8. 14 430. 15 378. 16 537. 18 409. 

19 414. 20 437. 21 508. 22 287. 23 367. 24 389. 

Butter für Münzfreunde X— XVIII 6 371. 8 378. 9 399. 11 176, 432. 12 496. 

13 388. 14 428. 15 377. 16 535. 18 407. 19 412. 20 430. 21 502. 22 28L 

23 360. 24 381. 
Bolletino di Numismatiea e di Arte della Medaglia I 84 309. 
Boutkowslii-Olinka Alexandre. Dictionnaire numismatiquo 11 191. 13 359. 

Petit Mionnet de poche 21 361. 

— 13 -^ 



Besprochene Werke 

Brambilla C. Altre annotazioni numisraatiche 3 587. 
Bramsen L. Medaillier Napoleon le Grand I 36 204. 
Brig-nardello G. B. und Desimoiii Cornelio. Intorno a una niiova medaglia de! 

DogeGiano II 14 416. 
Broeck Edouard van den, Apercu general sur Ics jetons des anciens receveurg 

et tresoriers de Bruxelles 23 354. 
Brimsmid Josef. Hrvatske srednovjecne Starine I — V 35 341). Nekoliko nasasca 

novaca na skupu u Hrvatskoj i Slavoniji 37 208. 
Buchen au H. Zur mittelalterlichen Münzgeschichte der Vögte von Weida, Gera 

und Plauen u. s. w. 31 216. Der Brakteatenfund von Seega 37 213. 
Bürkel Ludwig von. Die Bilder der süddeutschen breiten Pfennige 35 346. 38 26. 
Bullotiu de Numismatique I 24 386. 
Bulletin mcnsuel de numismatique et d'archeologie III — VI 18 402. 20 434. 
Bulletin de la societe Suisse de numismatique V— IX 14429. 18 407. 20 4ß4. 

21 508. 22 286. 23 365. 24 388. 

Bnshell S. W. Coins of the present dynasty of China 14 419. 

€ahn Julius. Münz- und Geldgeschiehte der Stadt Straßburg im Mittelalter 27 239. 

Der Rappenmünzbund 33 267, 
Casanova P. CoUection des monnaies musulmanes 29 382. 
€astellani Guiseppe. Una Medaglia Fanese del secolo XV 23 355. 
Cermäk Kliment. Mince krälovstvi Ceskeho za panovani rodu Habsburskelio od 

roka 1526. 29 384. 
Clialil Edhem. Müze-i-humäjün. Qurschun-mühr-qataloghy 36 209. 
Charrier Louis. Numismatique africaine 23 358. 
Chestret de Haneffe J. de. Numismatique de la priucipaute de Li6ge et de ses 

dependances 20 417. 21 493. Numismatique de la principaute de Stavelot 

et de Malmedy 23 345. Renard de Schönau 24 375. 
Codrington 0. Some rare oriental coins 34 319. A manual of Musulman nu- 

mismatics 36 215. Notes on Musulman coins 36 221. 37 229. 
Congres international de Numismatique a Bruxelles 23 346. — ä Paris 32 274. 
Coraggioni Leodegar. Münzgescliichte der Schweiz 27 243. 
CoroUa nmnismatica. Festschrift für B. V. Head 38 251. 

€ostcr L. de. Monnaies duBrabant frappees depuis l'an 1000 jusqu'en 1506 20427. 
CoverntoiJ J. G. Two coins relating to the Buwaihid and 'Okailid Dynasties 

36 218. 
Ciibasch Heinrich junior. Die Münzen des Kaisers Franz Joseph I 27 248. 
Cumont Georges. Bibhographie generale 19 409. Pieces du commencement 

du monnayage Merovigien 23 355. Jeton d'or de Pierre d'Enghien 23 356. 

Mi^langes numismatiques 35 351. Le cours des monnaies en Brabant 

1383-1406 34 324. 
Bannenberg Hermann. Die deutschen Münzen der sächsischen und fränkischen 

Kaiserzeit 8 207. 26 359. 30 201. 37 210. Grundzüge der Münzkunde 

22 279. 31 209. Müuzgeschichte Pommerns im Mittelalter 25 516. Die 
Münzen der deutschen Schweiz 35 341. 

— 14 — 



Besprochene Werke 

Jecliant Norbert. Aes grave Romanum et Italicum 1 360. Der Denar, Viktoriat 
und reduzierte As der römischen Republik 3 306. 
'^^' )emole Eugene. Histoire monetaire de Gen^ve 18 395. 

)eseha]iips de Fas. Docmneiit monetaire relatif aux Seigneurs de Nesles 1 359. 
lifs )csiiuoni. Tavole descrittive delle monete di Genova 23 342. S. Brignardello. 

)etLier. Sabinianus, ein vergessener römischer Kaiser 9 388. 
^ )ollinger Fr. Fürstenbergische Münzen und Medaillen 35 344. 

Ooinauig Karl. Älteste Medailleure in Österreich 24 369. Porträtmedaillen des 
ri Erzhauses Österreich 28 324. Fund von Feldsberg 38 17. 

Oomepierre de Chaufepied D. H. J. Les medailles et plaquettes modernes 31 220. 
i Oouebauer Max. Böhmische Münzen und Medaillen 20 425. 

Dreifuß Hermann. Die Münzen und Medaillen der Schweiz 12 485. 
i Dro} sen. Sieh Sclilickeysen. 
i Eckhel ÜTO'.ysIa r^c ap/ctiar vo|;.'.a[xat'.y.'fig 29 371. 
Eheberg Karl Theodor. Das ältere deutsche Münzwesen und die Hausgenossen- 
schaften 14 407. 
Ehrenberg Richard. Die ersten Tiroler Gulden 25 521. 
Elze Theodor. Die Münzen Bernhards, Grafen von Anhalt, Herzogs von Sachsen 

3 312. 13 370. 

]Bugel Arthur. Monnaies alsaciennes du cabinet de France 8 225. Documents 
pour servir ä la nmnismatique de l'Alsace 9 250. 11 192. — und Lehr Ernst. 
Xumismatique de l'Alsace 18 392. — und Serrure Reymond. Repertoire 
de sources imprimees de la numismatique frangaise 20 420. 21 494. 
Traite de numismatique du moyen-age 22 269. 26 375. 37 211. Traite de 
)iumismatique moderne et contemporahie 30 207. 32 286. 
Erbstein Julius und Albert. Die Fünfzehn- und Dreikreuzer-Slücke des Grafen 
Ludwig Gustav von Hohenlohe vom Jahre 1685. 13 382. Hohenlohische 
Münzen und Medaillen des fürsthchen Hauses Hohenlohe-Waldenburg 
13 3S3. Erörterungen auf dem Gebiete der sächsischen Münz- und Medail- 
lengeschichte 20 426. 28 325. 
Fabrettl Ariodante. Monete consolari del museo di Torino 8 339 
Fauliuann Karl. Das Buch der Schrift 11 177. 
Fellner Eduard. Sieh Joseph. 

Festschrift der numismatischen Gesellschaft zu Berlin 25 523. 

Festschrift zum öOjIihrigen Regierungsjubiläum Kaiser Franz Josephs 130 358. 

Fiala. Eduard. Sammlung Max Donebaucr 23 352. Böhmische Münzen und 

Medaillen 23 353. Öeske Denäry 27 234. Kollektion lernst Pruiz zu 

Windisch-GrUtzni27 241. 29 3S5. Stcmpelsamndung des Ilauptmünzarates 

in Wien I — IV 83 277. 84 328. 80 206. 38 265. Das mittlere Haus 

Braunschweig C6 198. 38 259. — und Hollscheck Karl. Kollektion Prinz 

Windisch-GrUtz (Deutschland und Schweiz) 30 208. 

Fikentselier L. Zur Gescliichte der Münzstätten zu Ansbach, Schwabach und 

Jägerndorf im 15. und 16. Jahrhundert 5 231. 
Fiscbbach Otto. Silbermünzen der niiiiischcn Republik aus Stoiermark 28 310. 

— i:> — 



Besprochene Werke 

Fischer E. Zur Münzkunde des Fürstentums Moldau 34 325. 

— Ernst. Die Münzen des Hauses Schwarzburg- 35 352. 
Forrer L. Biographical dictionary of raedallists 34 331. 36 202. Pistrucci 38 263* 
Fraehn Ch. M. Opusculorum posthumorum pars II 9 391. 

Friedensbur^ F. Schlesiens Münzen und Münzwesen vor dem Jahre 1220 18 391. 

Schlesiens neuere Münzgeschichte 31 218. — und Se^er H. Schlesiens- 

Münzen und Medaillen der neueren Zeit 33 275. 
Friederich Karl. Zur Münzgeschichte des Hauses Stolberg 35 341. 37 218. 
Friedländer Julius. Über eine Münze von Aineia 11 ISO. Medaglie macedonieh& 

di Marco Bruto 3 299. Das königliche Münzkabinett in Berlin 3 603. 

Zur Ges'chichte der königlichen Museen in Berlin 13 377. Die italienischen 

Schaumünzen des 15. Jahrh. 13 373. 14 412. Gottfried Leigebe 14 415. 
Friesencgger J. M. Die Ulrichskreuze 26 381. 
Oardner. Sieh Imboof-Blumer. 
Garrucci. Le monete dell' Itaha antica II 18 230. 
Gebert. Geschichte der Münzstätte der lieichsstadt Nürnberg 23 357. 
Gnecchi Francesco. Monete Komane 27 232. 

— ed Ercole. Le monete dei Trivulzio 19 399. 
Gohl Edmund. Budapest Eml6kermei I 31 479. 

Grote H. Münzgeschichte Bayerns im Zeitalter der vorwelfischen Herzöge 1 364, 

Grünau Gustav. Inschriften und Darstellungen römischer Kaisermünzen 31 476. 

Günther Heinrich. Das Münzwesen in der Grafschaft Württemberg 29 381. 

Halke H. Einleitung in das Studium der Numismatik 14 404. 21 492. 

Hamburger Leopold. Die Münzprägungen während des letzten Aufstandes der 
Israeliten gegen Rom 24 364. 

Hartinann-Franzenshuld Ernst von. Deutsche Personenmedaillen des 16. Jahr- 
hunderts 5 233. 

Hauser Josef. Die Münzen und Medaillen der Stadt München 37 219. 

Head Barclay V. Synopsis of the contents of the British Museum 12 490. Greek 
coins of Carla, Cos, Rhodus etc. 28 309. Jonia. Alexandria and the 
Nomes 24 368. Phrygia 38 243. 

Herbert P. Un medaillon des deux Victorins 1 494. 

Heß A. Die siebenbürgischen Münzen des fürstlich Montenuovoschen Münz- 
kabinettes 12 483. 

Hessen Prinz Alexander von. Numismatisch-genealogische Serien 21 498. 

Hcyden Hermann von. Der Konkordienorden, die Ehrenmedaillen u. s. w. des 
Großherzogtums und der freien Stadt Frankfuit 21 491.). 

Hildebrand. Sieh Tornberg. 

Hill George Francis. A handbook of Greek and Roman coins 31 473. The 
Greek coins of Lycaonia, Isauria and Cilicia 32 272. The Greek coins 
of Cyprus 36 187. Roman coins from Croydon 38 253. 

Hollscheck. Sieh Fiala. 

Imhoof-ltiumer. Choix de monnaies grecques 3 582. Porträtköpfe auf römi- 
schen Münzen 11 412. Mallos, Megarsos et Antioche duPyramos 15 358. 

— 16 — 



Besprochene Werke 

Monnaies grecques 16 533. Porträtköpfe auf antiken Münzen helle- 
nischer und hellenisierter Völker 17 524. Kleinasiatische Münzen I 
33 255. — und Gardner Percy. Numismatie conunentary on Pausanias 
17 525. — und Keller Otto. Tier- und Pflanzenbilder des klassischen 
Altertums 21 365. 

Inama-Sternegg K. Th. von. Die Goldwährung im Deutsehen Reiche während 
des Mittelalters 26 371. 

lörgensen C. T. Beskrivelse over Danske mönter 1448—1888 21 368. 

lohnston J. M. C. Coinage of the East India Company, 36 217. 

loseph Paul. Goldmünzen des 14. und 15. Jahrhunderts 14 306. DerBretzen- 
heimer Goldguldenfund 15 364. Die Münzen des gräflichen Hauses 
Erbach 19 397. Der Denarfund von Klein-Auheim 24 365. — und 
Fellner Eduard. Die Münzen von Frankfurt am Main 28 316. 33 355. 

Isenbeck Julius. Das nassauische Münzwesen 1800 bis 1866 21 496. 

Inngk Hermann. Die bremischen Münzen 8 219. 

Kainz C. Die ältesten chinesischen Staatsmünzen 25 515. 

Kenner Friedrich. Die Münzsammlung des Stiftes St. Florian 3 588. 

Kirmis M, Die Numismatik in der Schule 21 367. Polnische Münzkunde 23 33. 

Klügmann A. Jupiterköpfe auf den Denaren der Republik 11 190. L'effigie 
di Roma nei tipi monetarii piü antichi 11 413. 

Kolb Josef von. Die Münzen, Medaillen und Jetone des Erzherzogtums Österreich 
ob der Enns 14 196. 

Kruse Ernst. Kölnische Geldgeschichte bis 1386 20 419. 

Knbitschek Willielm. Rundschau über ein Quinquennium der antiken Numis- 
matik 1890 bis 1894 28 309. 

Kuli J. V. Studien zur Geschichte der Münzen der Herzoge von Bayern 24 367. 
Repertorium zur Münzkunde Bayerns, erste Fortsetzung 32 277. 

Knncze Leo Ferdinand. Systematik der Weihemünzen 19 407. 

Kunz Carlo. Monete inedite e rare di zecche italiane 12 48G. 13 378. 15 372. 

Kopido F. S. Münzfund von Hhna 1 198. 

Lade Auguste. Le tr6sor du Pas de l'Echelle 27 236. 

Ladurner Justinian. Über die Münze und das Münzwesen in Tirol vom 13. Jahr- 
hundert bis 1519 1 149. 38 149. 

Lambros Paul. Münzen der Insel Amorgos und ihrer Städte 2 239. 

Lane-Poole Stanley. Oriental coins in the Britisch Museum 1 8 352. Arabic coins 
in the Khödivial library 30 354. 

Larizza Pietro. Rhegium Chalcidense 37 206. 

LayerrenzC. Medaillen und Gedächtniszeichen der deutschen Hochschulen 19407. 

Lehmann C. F. Das altbabylonische Maß- und Gewichtssystem 25 511. 

Lehmann P. v. Die Taler und kleineren Münzen des Frl. Maria von Jever 19 393. 

Lehr Emest. Les monnaies des Landgraves Autrichiens de la Haute-Alsace 
27 247. 37 218. Sieh auch Engel. 

L^paulle Emile. Etudo sur M. Aur. Probus 16 225. La monnaie Romaine a la 
fin du haut erapiro 21 366. 

- 17 - j 



Besprochene Werke 

Lichnowsky und Werdenberg Graf Robert von und Mayer Eduard von. Des 
fürstlichen Hochstiftes Ohuütz Münzen und Medaillen 6 361. 

Ljnbic Simeon. Opis jugoslavenskih novaca 5 239. Zur Verteidigung der Echt- 
heit der altserbischen Goldmünzen 8 226. Fnnd römischer Goldmünzen 
aus dem 1. Jahrhundert der Kaiserzeit 8 377. 

Löffelholz von Kolberg Wilhelm Freiherr von. Öttingana 15 368. 

Löhr A. von. Wiener Medailleure 31 478. 

Longworth Dames M. Some coins of the Mughal emperors 34 320. 

Luschin y. Ebengrenth A. Das Wertverhältnis der Edelmetalle in Deutschland 
während des Mittelalters 23 349. Das lange Geld oder die Kipperzeit in 
Steiermark 22 276. Die Chronologie der Wiener Pfennige des 13. und 
14. Jahrhunderts 31 214. Wiens Münzwesen, Handel und Verkehr im 
Mittelalter 29 376. 34 321. Allgemeine Münzkunde 36 192. 37 216. Münz- 
fund aus dem Torrental bei GolUng 38 258. 

Macdonald George. Greek coins in the Hunteriau coUection 32 269. 33 256. 
Coin types 37 205. Roman Medaillons in the Hunterian coUection 
38 253. 

Magrini A. Cav. Sopra cinquanta medaglie di Valerio Belli 3 309. 

Markl Moriz. Die Münzen, Medaillen und Prägungen Ferdinands I 28 314. 

Markoff A. K. Monetach Ghana Nogaia 37 225. 

Marsden Wüliam. Numismata orientalia illustrata 1 196. 

Marx Roger. Die französischen Medailleure unserer Zeit 31 221. 

Maurice Jules. Les ateUers monötaires pendant la pöriode Constantinienne 
(1. Rome. 2. Londres. 3. Siscia. 4. Aquilöe. 5. Constantinople) 33 260. 

Mayer Ed. von. Sieh Lichnowsky. 

Meili Julius. Das brasilianische Geldwesen I 29 387. A Moeda fiduciaria no 
Brazil 1771-1000 36 203. 

Meister Franz. Münzkunde für Anfanger 27 240. 

Mensi. Die Fmanzen Österreichs von 1701 bis 1740 23 329. 

Merkbuch, Altertümer aufzugraben und aufzubewahren 20 428. 

Milanl Luigi Adriano. Ripostiglio di Venera 13 364. Di alcuni ripostigli di 
monete Romane 20 412. 

Misios. Sieh Eckhel. 

Mitteilungen der bayrischen numismatischen Gesellschaft I — XIII 14 422. 
18 397. 21 503. 22 282. 23 361. 24 382. 25 520. 26 380. 

Mitteilungen des Klubs der Münz- und Medaillenfreunde I — III 22 287. 
23 366.24 388. 

Motta Emilio. Le origini della Zecca di Bellinzona 18 397. 

Mowat M. R. Trösor de Monaco 12 491. Le monnayage de Clodius Macer et les 
deniers de Galba marques des lettres SC 34 312. 

Müller Josef. Die Münzreformen in Österreich 30 358. Vgl. Fiala 38 259. 

Müller Ludwig. Numismatique de l'ancienne Afrique, suppl6ment 9 394. 

Nagl Alfred. Der Kremser Guldenfund und die Anfänge der Goldwährung in 
Österreich 24 367. 

— 18 — 



Besprochene Werke 

Iifayean Leon. Le perron Liögeois 24 374. Decorations de la Revolution Li6geoise 
24 375. 

Newald Johann. Zur Greschichte des österr. Münzwesens im ersten Viertel des 
18. Jahrh. 13 381. Thalerprägungen für Tirol und die österr. Vorlande 
1595 bis 1665 14 421. Zur Geschichte des österr.Münzwesens 1622 bis 1650 

14 421. Das österreichische Münzwesen unter Ferdinand 1 15 373. 
Nies. Über Münzraetalle und sogenannte Ausbeutemünzen 27 249. 

— J. B. Cufic glass weights and bottle-stamps 34 317. 

Noss Alfred. Die Kipper-Sechspätzner der Oberpfalz 24 366. 

Mtzel Heinrich. Münzen der Rasuliden 23 336. Katalog der orientalischen 
Münzen der königl. Museen zu Berlin 30 202. 33 257. Ein mohamme- 
danischer Durhem mit sassanidischem und byzantinischem Typus 36 221. 
Ein Dirhem des fatimidischen Veziers Abu-' AU Ahmed 87 228. 

Numismatische Blätter 11 437. 

Numismatic Clironicle 1875 — 1892 9 403. 11 178, 426. 12 496. 13 386. 14427. 

15 379. 16 537. 18 309. 19 412. 20 430. 21 504. 22 282. 23 361. 24 382. 
Numismatisches Literaturblatt 12 492. 14 425. 

Numismatische Mitteilungen 14 430. 

Numismatisch-sphragistischer Anzeiger X-XXTTT 11 434. 12 498. 13387. 14428. 

15 381. 16 536. 18 408. 19 415. 20 437. 21 507. 22 288. 23 367. 24 389. 
Och Friedrich. Münzen bayerischer Klöster, Kirchen u. s. w. 29 392. 
Örtzen 0. Die mecklenburgischen Münzen des großhz. Münzkabinetts 35 343. 
Papadopoli Nicolö. Sülle origini della Veneta zeccha 14 411. Sul valore della 

moneta veneziana 17 526. Del Piccolo e del Bianco 19 392. Francesco 

Foscari e le sue monete 24 377. Le monete di Venezia 25 381. Monete 

inedite 25 525. Monete italiane inedite 26 373. 
Pallmann. Sieh Schlickeysen. 

Peez Karl und Randnitz Josef. Geschichte des Maria Theresien-Talers 30 355. 
Perini Quintilio. Monete inedite della zecca di Merano 35 350. 
Pestilentia in nummis 12 482. 
Petrowicz. Katalog der Arsacidenmünzen 36 191. 
Pfeiffer L. und Ruland C. Pestilentia in nummis 14 421. 
Piccione M. Sulla tecnica e saggi monetali antichi 34 314. 
Pichler Friedrich. Repertorium der steirischen Münzkunde III 8 221. 
Pick Behrendt. Die antiken Münzen Nordgriechenlands 1 1 31 207. 
Podschlwalow A. M. Unedierte und wenig bekannte Münzen von Sarmatia 

XL 8. w. 14 198. 
Poole. Sieh Lane-Poole. 

PortloU AttUio. La zeccha di Mantova I und VI 11 415. 12 487. 
Postolaka. Katalog der Sammlung Paul Lambros 1 182. Kax&Xofos t&v ap^atuiv 

vo}jL'.c}j.<iTu>v Toö 'AOnr^vrjoiv iOvixoö fjLoooctoü I 4 296. Synopsis Dumorum 

vetorum etc. 13 362. Kepjjuitia oü|ißoXixa 18 363. 
Promis Vicenzo. SuU'origine della zeccha Veneta 1 491. Tessere di principi di 

casa Savoia 11 416. 

— 19 — 2« 



Besprochene Werke 

Fuschi Alberto. La zeccha de' patriarchi d'Aquileja 16 222. Delle monete di 
Venezia 26 374. Moneta inedita dei vescovi di Trieste 26 374. II riposti- 
glio di Monfalcone 26 374. 

Baudnitz. Sieh Peez 30 355 und Fiala, Stempelsammlung 38 257. 

Keissenberger L. Die siebenbürgischen Münzen des Bruckenthalschen Museums 
in Hermannstadt 12 484. 

Benner Victor von. Griechische Münzen 26 358. 27 231. 

Bentzmann W. Numismatisches Wappenlexikon 8 373. 

Besch Adolf. Siebenbürgische Münzen und Medaillen von 1538 bis zur Gegen- 
wart 33 283. 

Betowski 0. Die Münzen der Girei 37 221. 

BcTue beige de numismatique 1869. 1873—1892 1 475. 6 362. 8 867. 9 395. 
11 428. 12 495. 13 389. 14 426. 15 380. 16 538. 18 400. 19 413. 20 431. 
21 506. 22 285. 23 364. 24 385. 

Beyne niimismatique 1869. 1884—1892 1 349, 485. 18 403. 19 416. 20 432. 
21 508. 22 284. 23 363. 24 384. 

Beyue Suisse de numismatique I II 23 365. 24 387. 

Biggauer Hans. Johann Peter Beierlein 12 483. Eros auf Münzen 13 361. Ein 
unbekannter Numismatiker des 16. Jahrhunderts 29 387. 

Biszard Anton. Monety z alchemicznego zlota 23 346. 

BiTista della numismatica I 3 590. 

Bivista di storia antica e scienze affini 1895, 1896 28 329. 

Bivista Italiana di numismatica 1888—1892 20 436. 21 504. 22 283. 23 362. 
24 383. 

Bobert M. Ch. Medaillons contomiates 13 368. 

Bohde Theodor. Die Münzen des Kaisers Aurelianus u. s. w. 14 400. Kollek- 
tion Prinz Windisch-Grätz, Münzen des byzantinischen Kaiserreichs 36 208. 

Bondot Natalis. Les Graveurs du nom de Mouterde et le monnayage du metal de 
cloche pur ä Lyon 14 417. Les artistes et les maitres du mutier de 
Lyon au quatorzieme siecle 14 418. Les orfevres de Troyes du 12« au 
18« siecle 23 344. Les graveurs de la monnaie de Troyes du 12e au 
18e siecle 24 372. Jeronyme Henry, orfevre et m^dailleur a Lyon 24 373. 

Bnland. Siehe Pfeiffer. 

Sauer Friedrich. Niederösterreichische Münzwerte im 14. Jahrhundert 1 457. 

Salinas A. Le monete delle antiche citta di Sicilia 3 302. Di due monete della 
regina Filistide 3 304. 

Sallct Alfred von. Daten der alexandrinischen Kaisermünzen 3 277. Künstlerin- 
schriften auf griech. Münzen 3 579. Münzen und Medaillen 31 477. 

Sattler Albert. Die Münzen der freien Keichsstadt ßottweil 14 421. 

Saulcy F. de. Recherches sur les monnaies des tetrarques h6reditaires de la 
Chalcidene et de l'Abilene 2 247. 

Saurma Hugo Freiherr von. Die Saurmasche Münzsammlung 24 371. 

Schanmünzen des Hauses Hohenzollern 33 270. 

Schiller Hermann. Geschichte der römischen Kaiserzeit I 15 363. 

— 20 — 



Besprochene Werke 

Schlickeysen F. W. A. Erklärung der Abkürzungen auf Münzen 14 194. 27 245. 
Schlosser Julius von. Beschreibung der altgriechischen Münzen I. 25 379. 
Schlumberger G. L. Des bracteates d'Allemagne 6 354. Monuments nmnis- 

matlques et sphragistiques du moyen-äge byzantin I 13 368. 
Schmoller G. und Schrötter Friedrich Freiherr von. Das preußische Münz- 

wesen im 18. Jahrhundert 34 327. 36 194. 
Schoeu Adolphe. Les jetons frapp^s ä la monnaie d'Ensisheim 37 218. 
Schöttle Gustav, Untersuchungen über das Münzwesen im oberen Neckargebiet 

zu den Zeiten der Hohenstaufenkaiser 38 254. 
Scholz Josef. Kollektion Ernst Prinz zu Windisch-Grätz, griech. Münzen 32 273. 
Schrötter. Sieh Schmoller. 
Schratz W. Die Konventionsmünzen der Herzoge von Bayern und der Bischöfe 

von Regensburg 12 489. Die Regensburger Ratszeichen 15 370. Die 

Regensburger Schützenmünzen 15 372. Fünfzig Regensburger und Erlanger 

Medaillen, Münzen und Marken 23 339. 
Schutzpockeninipfungsmedaillen 9 251. 
Sernire Raymond. Dictionnairegeographique de l'histoire mon^taire de laFrance, 

region du Nord-Ouest 18 396. Essai de numismatique Luxembourgeoise 

25 529. Sieh auch Engel. 
Simonis Julien. L'ait du medailleur en Belgique 32 279. 
Sitzungsberichte der Numismatischen Gesellschaft in Berlin 1896 28 326. 
Six J. P. Du classement des series cypriotes 16 304. 
Smolik Joseph. Fund von Tremles (Strmilov) 38 23. 
Steinherz S. Die Einhebung des Lyoner Zehnten 24 360. 
Stickel. Neue Ermittlungen auf byzantinisch-arabischen Bildmünzen 1 191. 

Handbuch zur morgenländischen Münzkunde II 2 455. — und von Tiesen- 

hansen. Wertbezeichnungen auf mohammedanischen Münzen 11 391. 
Stückelberg E. A. Der Münzsammler 30 353. 
Sturdza D. A. Bibliografia numismaticei Romane 13 380. 
Sroronos Johann N. Nojj.'.c}jiat'.xYj yal Ictopta x-^g ccpyaias Muxovoü 26 355. 
Tale G. P. Coins and seals collected in Seistan 36 221. 
Tavole descrittirc delle monete dolla zeccha di Genova 23 342. 
Tewhid Achmed, Müze-i-humäjün. Meskütkät-i-qadime-i-islämije qataloghy 36 210- 
Tiesenhansen. Sieh Stickel. 
Trachsel C. F. Numismatique des comtes et du prince de Lmange 12 487. 

Die Münzen der Reichsstadt Buchhorn 13 385. 
Tornberg und Hildebrand Hans. FöUiagen-Fyndet 2 574. 
\ acquier Polydore. M(3daille de Saint \ladimir 12 481. 
> allcntin Roger. Les demiöres monnaies frappees a Mont^limar 26 373. Les 

diff6rents de la monnaie de Romans 1389—1556 26 373. 
Tal Her G. Sigillographie de l'ordre des Chartrcux et Numismatique de Saint 

Bruno 28 340. 
Toetter Otto.KollektionPrinz Ernst zu Windisch-Grätz VI 81 474. 85 340. Samm- 
lung Bachofen von Echt, R^imische Münzen und Medaillons 85 337. 

— 21 — 



Besprochene Werke. Nekrologe 

Völlers K. Das orientalische Münzkabinett der Universität Jena 38 267. 
Toogt W. J. de. Geschiedenis van het Muntwezen der Provineie Gelderland 5 236. 
Wrotli Warwick. Catalo^e of Greek coins: Pontus, Paphlagonia etc. 21 491. 

Mysia 23 334. Galatia, Cappadocia and Syria 32 267. 
Werdni? G. Die Osellen 20 422. 
Werreke N. van. Les tresors d'Ettel brück, de Reichlange et d'Arsdorf 25 527. 

Nmnismatique Luxembourgeoise de 1383 — 1412 25 528. 
Weyl Adolf. Die Paul Henckelsche Sammlung 8 377. 9 250. Die Jules Fomro- 

bertsche Sammlung 9 382. 10 423. 11 168. 
White King L. History and coinage of Malva 36 220. 
"Witte J. de. Recherches sur les empereurs qui ont regn6 dans les Gaules au III. 

siecle de l'ere chrötienne 1 187. Deux jetons ä l'effigie de Don Carlos 

23 337. Double gros botdragers d'Adolphe HI de la Marck 28 356. 

Trouvaille de Beveren 23 359. Une monnaie de Convention du com- 

mencement du Xe siecle 24 374. Histoire monötaire des comtes de 

Louvain 26 377. 28 311. 32 284. 
Witteisbacher Münzen und Medaillen 29 372. 33 273. 
Wylie A. Coins of the Ta-ts'ing or present dynasty of China 14 419. 
Zanetti Vinc. Delle medagüe di Murano 13 379. 
Zeitschrift für Numismatik IV — XVIII 8 345. 9 252, 384. 11 184, 417. 

12 492. 13 385. 14 424. 15 376. 16 535. 18 398. 19 410. 20 429. 21 502. 

22 280. 23 360. 24 381. 



III Nekrologe 



Bergmann Josef von 4 314. 

Blau Otto 11 443. 

Chalon Ronler 21 359. 

Bannenberg Hermann 37 199. 

Bechant Norbert 12 505. 

Elze Theodor 35 310. 

Erbstein Heinrich Albert 22 267. 

Fonrobert Jules 11 446. 

Grote Hermann 27 221 

Benckel Paul 6 379. 

Haber Christ. Wilh. 3 Seite V. 12 8. 

Klügmann Adolf 12 506. 

Levy M. A. 3 605. 

lichnowsky Graf Robert 12 508. 

Mommsen Theodor 35 335. 

Mordtmann A. D. 11 448. 



Nenmann Josef 11 448. 

Newald Johann 18 410. 

Parapat Johann 11 450. 

PawIowsM Alexander von 14 S. XIX. 

Poole Reginald Stuart 27 224. 

Prokesch-Osten Graf Anton v. 8 894. 

Promis Domenico 6 376. 

Robiano Graf Moriz 1 495. 

Sabatier J. 1 495. 

Sallet Alfred von 29 365. 

Seidl Johann Gabriel 6 374. 8 393. 

Sticke! Johann Gustav 27 213. 

Tauber Alfred 8 398. 

Trau Franz 36 185*. 

Wächter von Wachenhain Karl 2 582. 



22 



IV Orientalische Numismatik 

(Verfaßt von 
Eduard R. v. Zambaur). 



Die mit K a f (^ ^ anlautenden Wörter sind unter K zu suchen. Die Zahlen in Klammern 
geben die Jahre nach der Hidschra an, und bedeuten bei Herrschern die Regierungszeit, bei an- 
deren Personen die Zeit ihrer besprochenen Tätigkeit, bei Autoren das Todesjahr. Die Chalifen 
in Bagdad sind unter dem Schlagwort 'Abbasidenzu suchen. Termini technici sind auch in 
arabischer Schrift wiedergegeben. Europäische Autoren sind nicht genannt, i. = ihn (Sohn), ' ^»g-"^ 

Abadau min cl-Ahwäz (Chüzistän) 8 30. 

Abaka i. Hülägü, üchan (663—680) 36 80, 92, 162. 37 229. 

(el-)»Abbä8, Täbiride in Dscbüzdschän und Tälikän (248) 37 131. 

(cl.)'Abbäs i. Bnchär-Chudat, General Mamüns (196) 37 141, 

( rl.)'Abbäs i. Dscha'far i. Mohammed i. cl-Asch'a^, Statthalter (173—193) 

37 116. 
(fl-)'Abbäs i. Mohammed i. *Ali i. 'Abdallah i. el-'Abbäs^ Statthalter von el- 

Dschezire und eQ-Qoghür (142—155) 8 363. 
(el-)'Abbäs i. el-Musejjib i. Zuheir, General Mamuns 37 115. 
(el-)'Abbäs 1. el-Mamün, 'Abbäside, zum Chalifen proklamiert 218 (1223) 

37 119. 

(el-)'Abbäs i. Zofar, Beamter in Arrän (197j 36 72. 

'Abbäsi, persische Silberraünze 10 405 ; 36 107. 
\bba.siden, Chalifen in Baghdäd (132— 65G) 8169—174. 8 46, 50,352—367, 
34 319,36 47—72.137 113-144* - cs-Seffäh (132—136) 3 169. - el- 
Man.sür (136-158) 3 169. 8 36, 361. 36 55, 64—66, 76. — «1-Mehdi 
(158—169) 3 169. 9 276. 11 405. 36 65, 67, 68. 37 117. — el-Hadi (169 bis 
170) 3 169, 170. 6 13; als Müsä: 11 406, 36 68. — er-Raschid (170—193) 
1 280, 452. 8 170-172. 87 114, 192; unter dem Titel el-Merdi 3 162. — 
el-Emin (193—198) 3 172. 6 14. 87 118, 127, 141; als designierter Thron- 
folger: 8 171. - el-Mamüu (198-218) 8 173. 36 52. 87 114, 118, 122, 135, 
139. 38 2(;9: als designierter Thronfolger 3 172; als Thronfolger im 
zweiten ünide 3; 173. — •l-Mn'ta.sim (218—227) 6 14; als Abu- 



'Abbäsiden Orientalische Numismatik 



Ishäk i. er-Raschid 37 119—122. — el-Wäijik (227—232) 37 125. — ©1- 
MutewckMl (232—247) 3 160. 36 52. 37 125, 130; Bildmünze (241) 
1 445. _ cl-Montasir (247-248) 1 448. 37 130. — el-Musta'in (248 bis 
251) 37 125, 130. — el-Mu'tazz (251—255) 36 52. 37 130; als Weli'Ahd 
Abü-'Abdalläh 37 142; Bildmünze (241) 1 446. — el-MuLtedi (255—256 
g 54. _ cl-Mu»tamid (256—279) 3 176, 177. 8 54. 36 53, 74, 75. 37 142 

— el-Mn>tadid (279—289) 6 16, 17. 8 76. 36 53, 210. — cl-Muktefi (289 

— 295) 3 78, 180. 36 56, 59, 78. — cl-Muktadir (295-320) 1 141. 3 177, 
178, 183, 185, 191. 8 31, 37, 76. 11 406. 36 54. 37 144, 152, 192, 193; 
Bildmünze 36 56. — al-Kähir (320—322) 3 189, 190. — er-Rädi (322 bis 
329) 1455. 3178, 179, 189—191.618. 854. — el-Muttaki(329— 333) — el- 
Mustckfi (333-334) 8 49. 36 83. — el-Muti' (334—363) 8 38, 46—48. 36 
55. — at-Täi' (363—381) 8 28, 56. 36 86. 37 153, 230. — al-Kädir (381 
bis 422) 8 56. 36 84. — al-Käim (422—467) 36 87. 37 154. — cl-Muktadi 
(467—487) 1 141. 8 58. 36 87. 37 155. — cl-Mnstazliir (487—512) 8 58. 
59. — cl-Mustarschid (512—529). — er-Räschid (529—530). — cl- 
Mnktafi (530—555) 1 275. — cl-Mustandscliid (555—566) 8 66. 37 185. 

— el-Mastadi (566—575). — cn-Msir (575—622) 8 65. 36 87, 90, 91. 37 
149. — az-Zahir (622—623) 37 149. el-Mustansir (623—640) 1 282. 8 39. 
36 80. 37 149. - el-Musta'sini (640-656) 3 161. 36 81. 37 150; 
Schattenchalifen in Ägypten (659—945) 3 160. 

(el-)'Abbasijje (Ifrikijje) 3 172. 8 76, 365. 11 408. 36 47—51. 

'Abdelhamid i. Dscha'far i. 'Abdallah el-Ansäri, alidischer Partisan (145 bis 
153) 36 64. 

'Abdelhamid II. i. Abdelmedschid, Osmane (1293 bis heute) 36 111. 

'Abderrahmän i. Afdal, Dia ed-din, Bärekzai (1296—1313) 36 106. — i. 
'Abdclmelik i. Sälih, General des Mamün, 37 115. — i. 'Abdallah es- 
Snhcili, spanischer Gelehrter, 37 145. — 1. Muslim, sieh Abü-Muslim. 

'Abdel'azizi.Abi-Dnlaf, Dulafide(228— 260) 36 210. 37 125, 128. — i. Merwän i. 
Hakam, omajjadischer Statthalter in Ägypten (65—86) 2 457. — i. el- 
Wezir, General in Ägypten (191) 37 114. 

'Abdallah, osmanischer Münzbeamter. 11 397. — i. Hasan i. Hasan i. 'Ali, ali- 
discher Prätendent (145) 36 64. — i. Sa'id el-Haraschi (168—199) 3 169, 
173. 37 117. — i. Tähir Di-l-jemincin, Tahiride (213—230) 8 52. 37 115, 
119, 129, 135, 141.— i. 'Abderrahmän 1. Muäwiai.Hndeidsch, Konmian- 
dant in Ägypten (152—155) 37 144. — 'Omar i. el-'Alä, sieh'Omar. — i. 
Mälik, Staatsmann (169—191) 87 115. — i. Mnäwia i. 'Abdallah i. 
Dscha'far i. Abi-Tälib, abbasidischer Partisan (127) 36 45, 46. — i. 
Mohammed, Omajjade in Spanien (275—300) 33 258. — Merwän, sieh 
Merwän II. — Emir el-Mnmenin, sieh el-Mehdi, Abbaside. 

'Abdelmelik 1. Merwän, omajjadischer Chalife (65—86) 1193. 2 58.6 7, 10. 
36 221 ; Münzreform (76) 1 445. 2 461, 480, 487, 492. 8 32. 9 278. 

'Abdelmelik I. i. Nüh I., Samanide (343—350) 37 150, 151. 

— 24 — 



Orientalische Numismatik Abu-Nasr 

•Abdelmnmin i. 'Ali, Almohade (524—558) 37 145. 38 2G9. 
Abdweih i. Dschebele, Statthalter von Ägypten (215—216) 37 121. 
iberschehr = Ne'isäbür (Chorassän) 3 168. 8 51, 53. 
Aberkobäd = Aberküh (Färs) 3 153, 157, 162. 9 280. 
ibiwerd (Chorassän) 37 169. 

ibfälle Ton Gold (w^ Ül l^\^) als Zahlungsmittel im 'Irak 1 282, 291. 

Abu-Ahmed Talha en-Näsir, sieh el-Muwaffak. — -Ishäk i. er-Raschid, 37 119-, 
als Chalife el-Mu'tasim, sieh dort. — -Ishäk i. Mahmud, Indschü in Färs 
(t 758) 3 145*. — -Ishäk, Muzaflfaride in Sirdsehän (788 bis 795) 3 161. 
— Bekr, el-Melik el-Mansür Seifcddin, bahritischer Mamluk (741—742) 
8 383. — -Temim Ma'add, sieh (el-)Mustansir, Fatimidenchahfe. — -Te- 

min Mu'izz i. Bädis, Emir (5. Jhd.) 11 408. Dschafar i. er-Rädi, 

Emir el-mumenin, 3 179."'— -1-Hasan 'Ali i. Ichschid, Ichschidite 
(849—355) 8 48 ist der Autor dieses Dinars. — -Hauifa, Rechts- 
lehrer (t 150) 8 358. — Hanifa Historiker 1 454. — -Dulaf al-Käsim 
Idris el-'Idschli (210—228) 37 125. — -s-Saräjä el-Asfar i. as-Safar, 
RevolutionärinKufa(199— 200)36 51,74. 37 117, 129, 192. — -Sa'id, 
Hulaguide (716— 73G) 3 143, 148. 8 64. 36 93. 37 176—178. — -Salama, 
Wezir-'Äl-Mohammed, abbasidischer Partisan (132) 36 52. — -Schäma, 
Historiker (t 665) 1 269, 271. — -Sälih Jahja i. Däwüd, genannt ibn- 

^ Memdüd, Statthalter von Ägypten (162—164). 36 69. — -l-'Abbäs i. 

~ Emir el-Mumcniu el-Muktadir (als Chalife er-Rädi, s. d.) 3 177, 191. 
37 144. _ -'Abdallah, der abbasidische Schatteuehalife el-Mu'tasim (779, 
788—791) 36 115. — -'Abdallah Talha i. el-Mutcwckkil, Weli- Ahd 
(seit 235) 37 142; als Chalife el-Mu'tazz, s. d. — -'Abdallah i. Musa cl- 
Chärizmi, Mathematiker (f 197) 3G 76. — 'Ali i. Illäs, Emir von Kermän 
(t 357) 8 29. — -'Aon 'Abdclmclik i. Jczid cl-Azdi el-Chorassäni, 
Statthalter von Ägypten (132—169) 8 363. — -l-Fidä (Abulfeda) el- 
Melik el-Mnajjad 'Imädeddin Ismä'il i. el-Mclik el-Muzaffar 'Ali, 
Ejjubite in Hamä (710—733; und Historiker 3 185. 8 40. 36 49, 54, 71, 
219. 37 117, 135, 145, 163, 170, 171, 188. — -1-Fadl (indischer Hiötoriker 
84 320. — -1-Fadl i. Emir el-Mumcnin er-Rädi 3 179. — -1-Käsim, 
sieh Mahmud. — -1-Eäsim Mohammed el-Murtadä i. el-Hadi i. ei- 
Husein i. al-Käsim er-Rassi, Imäm in Sa'da (298—301) 30 74. — 
-Källndschär Merzebäii 'Izzclmulk ('Imädeddin?) i. Siiltäncddaule, 
Bujide (415—440) 36 218. 37 229. — -Mohammed cl-Hasan el-Wezir el- 
Mnhallebi, Wesu- des Mu'izzeddaule (339—352) 37 133. — -Musliui, 
Abderrahmän i. Muslim, abbasidischer Partisan (127 — 137) 6 17. lU 319. 
36 45—47, 70. — -i-Mc'äli al-Käsim i. Abi-1-lIadid, arabischer Dichter 
1 282. — -1-Mahäsin, Dschemäleddin, arab. Historiker (f 874) 8 355, 365. 
11 406. 36 218. — -n-Nidä, Rebell im Häuf (191) 87 114. — -Nasr, Ahmed 
i. Mohammed i. Jahja (?) oder i. Abi-1-Fath el-Jeftali, samanidischer 



Abd-1-HeYdschä Orientalische Numismatik 

Statthalter (cca 295—302) 3 185. — -l-He'idschä Mohammed i. 
Sa'deddaule Abi-1-Me'äli Scherif i. Se'ifeddaul«, Hamdanide in Halab 
(352—381) 36 210. — -1-Wclid, Chef der Chorramijje in Syrien (191) 

37 114. 
Abük (?), Münzbeamter 8 354-, sieh auch Anik. 
Achlät^ sieh Chelät. 
Adana (Cilicien, Kleinasien) 36 213. 
Adcrlbcidschän (persische Provinz) 6 15. 3I> 59. 37 115. 120, 122, 128, 221. 

38 270. 
'Adhädät (Ol ^ UaP, sing. S jUac^j Glasgevvichte in Ägypten 11 405. 
(el-yAdil Seifcddin Abü-Bckr 1. Ejjüb, Ejjubite in Ägyi^ten und Syrien (592 

bis 615) 8 65. 36 80, 9t). 37 148. 
'Adl (Jj^) als Münzterminus 3 190. 8 56. 11 402. 

Adler, der doppelköpfige, auf orientalischen Münzen 1 296, 477. 36 92. 37 160. 
'Adli (Jj^) Münzterminus 11 401. 
'Adudeddaule Abü-Schudschä Chosru i. Rukneddaule, Bujide (338—37-2) 6 

20. 8 28, 30, 39. 36 86. 37 153, 193, 230. 
Ägypten, lateinisch-arabische Prägen 2 457 — 462. 

Älire (aLuo) als Zodiakalzeichen der Jungfrau 1 478. 

Ära, sieh Hidschra, Ilähi-Ärji, Ilehänische Ära, Indiktion, Safar, Spanische Ära. 

Aerei inargentati in Vorderasien 1 283 — 298-, sieh gefütterte Münzen. 

Afdal i. Dost Muhammed, Bärekzai (1283—85) 36 111. 

(el-)Afdal Mohammed, Ejjubite in Hama (733—742) 8 40. 

Afghanistan 34 321. 3« 101—108, 111. 37 187. 

(el-)Afrikijjc, sieh Ifrikijje. 

Afschin, Haider i. Käwüs, Staatsmann (216—226) 37 115; Statthalter von 
Dschebel 37 128, 129. 

Aftasiden, Dynastie in Badajoz (cca 400—489) 33 258. 

(cl-)Aghlab i. Sälim, Statthalter von Afrika (148—150) 36 50. 

Aghlabiten, Dynastie in Nordafrika (184—296) 1 192. 36 49. 37 132, 144. 

Aghmät (Marokko) 37 145. 

Agra (Indien) 36 120. 

Ahar (Kaukasien) 36 8.'). 

Ahmed i. AbdePaziz i. Dulaf, Dulafide (265—280) 36 210. — 1. 'Ali, Abü-Nasr 
Schemseddaule (oder Kutbeddaule) Ilek-Chän (383 bis 403) 36 211. — 
i. 'Ali «s-Sa'lüki in Rejj (308-311) 36 60. —i. Asad i. Sämän, Samanide, 
8 55. — i. Isma'il, Samanide (295—301) 3 182—185. 36 82. — i. Jahja 
i. Mu'ädz, Staatsmann (206) 37 115. — 1. Mohammed, Beamter (294) 36 
210. — i. Mohammed, Beamter in Bochärä (206) 37 139. — i. Mohammed 
i. Chalaf i. Abi-Dscha'far i. Tähir i. el-Leicj, Saifaride (309—331) 3 
178. 36 57. 37 229. — i. el-Muwaffak, der spätere Chalife el-Mu'tadid 
(s. d.) 36 53. — i. Sehl, samanidi scher Statthalter und Rebell (303—309) 



Drientalische Numismatik Alanen 

3 189. — i. Tülun (254—270) 3G 74. — I. i. Mohammed, Osmane (1012 

— 1026) 8 43. — I. Wäll, Bahmani (825—838) 36 118. — II. 'Aläeddin 
i. Ahmed i.Hasan-Gangu, Bahmani (838—862)36 119.— II. i. Ibrahim, 
Osmane (1102—1106) 36 110. 

üim«däbäd (Gudseherat, Indien) 36 220. 

ihmcdschäh, ümränt 1160—1187) 36 101. 

ihmedschähi-Kandahär (Afghanistan) 36 104. 

kibek, sieh Eibek. 

ihsänähäd, Hadret — (Dekhan) 36 118. 

[el-)Ahwäz (Chüzistän) 3 177. 8 30. 9 76, 271. 36 53, 54. 37 141. 

iidin (lonien, Kleinasien) 8 384. 

lidin-Bcg i. Mohammed (700—733) 2 530. Oghlj, Dynastie in lonien (700 

bis 792, 805—829) 36 213-, Stammtafel 2 535. 
iijubiten, sieh Ejjubiten. 
Aila Akaba, Sinai) 37 114. 
[el-)'Ain (unbestimmbarer Ort) 8 47. 
'Ain-Dschälüt, Schlacht von — (658) 37 162. — -Schems (Heliopolis) 6 10 

— -Tab (Nordsyrien) 8 356. — -Tamr (Syrien) 8 47. 37 194. — -Zarba 
(Syrien) 8 356. 

MCVAIS (aequalis) auf byzantinisch-arabischen Münzen 11 407. 

Ajäeoluk C'Atioc 0€ö\otoc, Ephesus, Kleinasien) 2 525* 526, 533, 537. 36 213. 

Akber, Dscheläleddin, Mogulkaiser (963—1014) 34 320. 36 116. 37 198. — II., 
Mohammed, i. Schah-'Alem IL, Mogulkaiser (1221—1253) 36 121. 

*Akkar (Berg und Kastell im Libanon) 2 6 Anmerkung 14. 

[Ak-Kojunly, Dynastie in Aderbeidschän (780—908) 3 158. 36 214. 

lAkkon, sieh Saint-.Tean d'Acre. 

Aksai (Jassa?, Südrußland) 37 227. 

Aksf rai (Kleinasien) 36 2 14. 

Aktadschi (Karadscha), Enkel Jissu-Nogafs. 37 227. 

Aktai, bahritischer Mamluk (648 bis 652) 9 256. 

Aktsche (türkische Silbermünze) 36 109, 110. 37 197. 

(el-)'Al (Syrien) 3 168. 9 277. 

(cl-)A'lä, Klient des er- Raschid, Känmierer des el-Mamün. 37 115. 

'Aläi'ddanle Abfi-Dscha'far Mohammed, Käkweihide (398—433) 36 210. 

»Alaöddin 'Ali i. Jachschi, Karaman (752—794) 36 108. — Husein i. 'Izzeddin 
Hascin, genannt Dschehänsüz, Ghuride (544—556) 37 187. — os-Sa'id 
i. Bedreddin Lulu, Statthalter von Halab (658) 37 162. 

»Ala-ghajatan (L\s^ JIp) 11 409. 

'Alam(JU^), der Eigenname der Araber 86 58. 

Mlamcddin, sieh Dscheläleddaule. 
Alanen (Turkvolk) 37 117, 221. 

— 27 - 



'Aiawi Orientalische Numismatik 

'Alawi (Aliden) S6 52. 

Alexins I. Komncnns, byzantinischer Kaiser (1081 — 1117 n. Ch.) 87 155. 

Algeziras (al-dseheziret al-chadra) 2 475. 

'Ali (unbestimmbar) 6 13. — i. Abi-Tälib, der vierte rechtmäßige Chalife i 

bis 40) 2 55. 3 158. 8 40. 36 45, 97, 214. 37 196. — i. Bercke, Statthultföl 
von Zerendsch (181—186) 3 171. — i. Büje, sieh 'Imadeddauie. — i. cl 
Dschelebi (J), Münzbeamter in Isfahän (213) 37 122. — i. Hischäm. 
General (214—217) 37 121, 128. — i. Hnscin as-Sabi, bujidischer Feld- 
herr 8 39.— i. Ishäk i. Jahjai.Mu'adz, Staatsmann (226) 37 115. — i.lsa 
i. Mähän, Staatsmann (158-195) 36 71. 37 143. — i. Jüsuf i. Täschfinj 
Almorawide (500—537) 36 73. 37 145. 

'Ali el-Mnajjad, Serbedäii (766—783) 36 99. — Pädischäh, Oheim des Ilchäns 
Abü-Sa'id. 3 150. — i. Schemscddanle Sälim^ Okailide in Dstha'bar 
(t 502) 8 40. — i. Tähir Di-l-jcmincm, Tahü-ide (213) 37 120. 

Aliden, Anhänger des 'Ali ibn Abi-Tälib. 11 406. 86 74; sieh auch Alawi. 

'Ali-Ridä. sieh (er-)Ridä. 

Almohaden (al-Muwahhidin), Dynastie in Afrika und Spanien (524 — 667) 88 
258. 37 145. 38 269; ihre Goldmünzen 36 212. 

Almorawidcn (al-Muräbitin), Dynastie in Afrika und Spanien (448 — 541) 36 73. 
37 144. 

Alparslän^ 'Adudeddtn Abü-Schudschä' i. Tschäkirbeg, Seldschuke in Persien 
(455—465) 1 269, 271, 450. 37 154. 

Alptegin, Ghaznawide (351/2) 36 58. 

Altaf Dscheng, Durräni (falsche Lesung) 36 104. 

Altaischo Tölkcr 37 221. 

Alt-Krim (Krim) 37 221. 

'Amal (J«P) statt w-^-^ 3 183. 

Amäsijjc (Kleinasien) 36 109. 

(cl-) Amdschad 36 91. 

Amid (Mesopotamien) 1 286. 36 90; 37 161. 

'Amidcddaule Abu-' Ali cl-Husein i. al-Eäsim i. 'Obeidalläh i. Siileimun 
Wclieddaulc, Wesir des el-Muktadir (319—320) 3191. — Abu-l-Mansür 
i. Fachreddaule i. Dschehir, Wesü- des Chalifen el-Muktadi (484—487) 
8 58. — Falk, samanidischer Emir (350) 8 56. 11 408. 

'Amidelmulk el-Kinderi, Wesir des Seldschuken Toghrilbeg 37 154. 

'Amir, Mohammed i. Abi-'Amir, Wesir des spanischen Omajjaden Hischäm II. 
1 146. 

(el-)'Amir Abu-' Ali Mansür, Fatimidenchalife (495 - 524) 37 148. 

Amol (Mäzenderän) 8 30, 31. 36 57, 83, 86. 37 184, 196. 

'Amr i. el-Leiij, Saffaride (:265— 287) 8 54. 36 55. 37 132, 192. — i. Sa'id, 
oraajjadischer Statthalter in Syrien (cca 70) 6 7. 

Anatolien 11 400. 

Anazarbos (Kilikien) 8 356. 

— 28 — 



)rientalische Numismatik Astrachan 

©l-)Anl)ar (bei Baghdäd) 3 168. 9 277. 37 194. 

el-)Andalns (Andalusien, Spanien) 2 471. 3 187. 6 44. 83 258. 

jidiltärü (Spanien, unsichere Lesart) 2 472. 6 43. 
^ora (Kleinasien), sieh Ankürijja. 

jdk (?) Münzbeamter 8 354 ; sieh auch Abük. 

Bkürijja (Angora, Kleinasien) 2 533. 

Lntakijja (Antiochia in Syi'ien) 36^213. 

ntiocliien^ christliches Füi-stentum in Syrien 1 284, 289. 

ntrittsjahre auf orientalischen Münzen 37 225. 

niischirwän, Sassanide, sieh Chosrü I. — Ilchän in Persien (745 — 754) 
37 184. 

L.ral)kir (am Euplirat) 8 52. 

jrbela, sieh Irbil. 

jrdebil (Aderbeidschän) 36 59. 

Lrdescbir Bäbekän, erster Sassanidenkönig (226—240 n. Ch.) 1 455. 10 215. — 
Chorre (Firüzäbäd, Färs) 3 169. 9 279. 

Lrdet, sieh Tschatgäon. 

Lrghun i. Abaka i. Hülägü, Ilchän (683—690) 37 165. 

Irif Effendi (osmanischer Münzbeamter) 11 397. 
irindschin Turdschi, sieh Gaichatü. 
irmenien 8 52, 360. 36 65; sieh auch Armlnijje. 
'Arnifnisch-seldschukische Gemeinschaftsmünzen 1 297. 
4rmf nmünzen im Chalifat 8 358. 

Vrniinijjc (Armenien) 6 11, 16. 8 359, 362. 37 116, 117, 120. 
irpa-Chän, Ilchän (736) 3 149. 
irradschän (Färs) 3 177. 8 30, 54. 36 62, 86. 37 193. 
Arrän (Armenien) 3 169. 36 70, 72. 37 116. 
Arslan £ara-Chäkän Scherefeddanle Abü-Scbadschä% llek-Chän (423—426) 

36 212. 
krtiiiiden ( Artena, D\Tiastie in Kleinasien 732—798) 36 214. 
Arzendschän, sieh Erzindschän. 
Asad i. Jczid, Statthalter (184—195) 37 115, 116. 
Asadeddin Schirküh el-Mansür, General (f 565) 1 270. 
Asadi, der jüngere. Dichter (f 486) 36 76. 

(el-)A8chraf Dschübäni, Herrscher in Färs (745) 3 152, 163. 37 184. — Müsa, 
MuzafTareddin i. Abi-Bekr i. Ejjüb, Ejjubite in Mejjäfärikin (607—628) 
1 286. 36 91. 
(el-)Asfar i. as-Safar, Beiname des Abü-s-Saräja, s. d. 
'Askalän rPalästina) 37 148. 

/\C4> ^öccpaXric) auf byzantinisch-arabischen Münzen 2 54. 11 407. 
A-ssuan (Syene, Ägypten) 8 366. 

Astartc, sidonische, auf mohammedanischen Münzen 1 296. 
A8t«räbäd (Muzenderän) 37 166. 
Astrachan (Rußland; 87 221. 

— 29 — 



Astrologische Orientalische Numismatil 

Astrologische Bilder auf Münzen 1 296. 

Atabcg-en, Dynastien in Vorderasien (520—660) 1 269; in Aderbei'dschä 

(531—622) 8 65. 
Atsiz, Eigenname 11 403. — i. Mohammed i. Anuschtcgin, Chärizmschä; 

(.^21-551) 37 188. 
Atrabolns (Tripolis in Syrien) 8 361 •, sieh auch Taräbolus. 
Atrib (irrige Lesung) 6 9. 
Aiirengzib 'Alemgir, Muhjigddin, Mogulkaiser (1069—1119) 34 321. 36 121 

37 225. 
Autonome Kupfermünzen 36 107, 108, 113, 122. 
A'zam ('Azim) i. Dost Mohammed, Bärekzai (1283—1285) 36 111. 
(el-)'Aziz Abü-Mansür Nizär, Fatimidenehalife (365—386) 8 68. 11 404. 37 147 

— i. 'Omar i. 'AbdePaziz Dulafi (285) 36 210. 

Bäbek, RebeU in Chorassan (204) 37 115, 120, 135, 139. 
Bäbisten, Sekte im heutigen Persien, 37 197. 

Bach i<C) auf arabischen Münzen 11 392—396. 36 69, 71 ; doppelt 36 51. 

Bacht, Tochter des Dimischk Chädsche, Enkelin des Emir Dschübän, 3 150 

Bachtan 1 (zweifelhafte Lesung) 3 188. 

Badachschän (Afghanistan) 3 179, 18G, ] 87, 189. 

Badghis (Chorassan) 3 177. 

Badurja (Distrikt bei Baghdäd) 3 168. 

Baghdäd (Residenz der abbasidischen Chalifen) 1 275, 290. 3 168, 179. 8 30. 48. 
11 402. 36 47, 56, 93, 96, 218. 37 114, 119, 122, 130, 142, 165, 167, 169, 
173—175, 193; Einnahme durch die Mongolen 37 164. 

Baghdäd Chätun (Gemahlin Abü-Sa'ids) 3 150. 

Bäghtsche Serai (Krim) 37 223. 

Bägi Basti, Sohn des Emirs Dschübän 3 151, 162. 

Ba^atiden, Könige von Armenien 15 216 *. 

Bahlül 1. 'Abdelwähid, Emir in Afrika (181) 8 365. — i. Marzük, Emir m 
Spanien (181) 8365. — i. Raschid, Rechtslehrer (tl83 in Ägypten) 8 365. 

— i. Sälih, Imäm (233) 8 365. 
Bahmani, Dynastie im Dekhan (748—933) 36 220. 
Bahritische Mamluken, Sultane in Ägypten (648—792) 9 256. 
Baibars, az-Zähir Rukneddin el-Bundukdäri, bahritischer Mamluk (658—676) 

9 256 ; 37 162 227. 
Bäibii-t, auch Ma'den B. (Kleinasien) 36 108, 213, 214; zweifelhaft 37 178. 
Baisä (Fesä, Färs) auf sassanidischen Münzen 9 271. 
Bäjazid I. Jyldyrym 1. Muräd, Osmane (792—805) 2 532. 
Balban, GhijäQcddin, Sultan von Dihli (664—686) 3 161. 
Balch (Chorassan) 3 173, 180—182, 185, 188—190. 8 51. 36 46, 55, 56, 84. 37 

120, 187, 190. 
Balda (Mesopotamien) 1 271. 
Balis (Syrien) 8 39. 

— 30 — 



Orientalische Numismatitc Berda'a 

Balntschen (Volksstamm) 3ö 221. 

B^miän (Tochäristän) 3 190. 37 187. 

Bärän (Turkistän) 37 165, 167, 170, 176. 

Bärekzai, afghanisehe Dynastie (1242 bis heute) 36 100, 104—108, 220. 

Barka'id (Mesopotamien) 9 281. 

Barkiärok^ Rukneddin Abü-1-muzaffar, Seldschuke in Persien (487—498) 8 58. 

Barmckiden 3 171. 

Baschkiren (Volk) 37 221. 

(el-)Basra (arabisches 'Irak) 3 169, 177. 8 30, 36, 45, 46, 86. 9 271, 281. 37 167. 

Batu Sain, Chan der goldenen Horde (621—654) 6 51. 37 221. 

Bäz-Bebadur (Malwa) 36 220. 

Beda'a^ falsche Lesung für Todgha (s. d.) 

Bedreddin Lulu, Atabeg von Mausil (631—657) 37 158. 

Öedscha, Häuptling der — , 'Ali Bäbä (241) 1 451. 

^Bodschäjä (Bougie in Algerien) 38 269. 

Bedschkem er-Raiki, Emir el-Umerä (326—329) 1 455. 

Bedüh, talismanische Zauberformel 11 398. 

Bfgteginiden, turkomanische Dynastie in Irbil (539 — 630) 1 286. 

Begtfizün, saraanidischer Emir (385) 8 56. 

Bfhädiir I. i. Muzaffar, König von Gudscherät (932—943) 36 221. — Clildr i. 

Mnhammed Sür, König von Bengalen (962—968) 36 117. 
Bchäeddanle, Abu Nasr Firüz (Chärschäd) i. 'Adudeddaule, Bujide (379—403) 

36 219. 37 230. 
Behärkärän (T) 37 165. 
Behmen-Ardeschir (Chüzistän) 9 280. 

Behram II., Sassanide (274—291) 38 2G9; — IT., Sassanide (386—397) 9 282. 
iBehrämschäh, Abü-Mansür i. Toghrilschäh, Seldschuke in Kermän (565 — 585) 
j 36 88. 

iBekkär, Statthalter von Arminijjc (152—162 und 169) 6 13. 
^el-)Bekri, Abü-'Obeid, arabischer Geograph (f 487) 2 474. 8 360. 
pela IT., König von Ungarn (1235-1270 n. Ch.) 6 50. 
(el-)Belädor!, arabischer Historiker (f 279) 6 7, 11, 19. 8 32, 51. 36 48. 
Bflat, Schlacht (1119 n. Ch.) 1 289. 

Belkätegin, samanidischer Präfekt (cca 320—359) 3 189. 190. 
Belweren fKleinasien) 36 212, 215. 
Benäres (Bengalen) 36 218. 
Bongäla (Bengalen) 34 321 . 

Bengalen, Herrscher von — (599—984) 3 160. 86 117. 

Bf ni-Ifren, Dynastie in Marokko ( 4. Jhd.) 3 258. — -Mazjad (arabische Tribus) 
8 382. — Menghüdscb, sieh Menghudschiden. — -Omm&ra, Dynastie 
in 'Oman und Färs (4. Jhd.) 8 38, 49. — -Rassi, Imäme von Sa'da (nicht 
San'ä) (280—700) 36 73. — -Wedschih, Dynastie in 'Oman (cca 320— 355) 
8 49. — -Zijan, Dynastie in Algier (638—796) 3 258. 
Bfrda'a rAnnenienj 36 66. 

— 31 — 



Bereke Orientalische Numismatik 

«erekc, Sohn Dsclmdschis, Chan der goldenen Horde (654—664) 37 227. 

Bereke {l\i) Segensspruch auf Münzen 3 170; sieh auch Mubärek. 

Berlin, als Prägeort auf marokkanischen Münzen 36 215. 

Besämijje=es-Säimjje; auch Besämetä (Ahwäz) 9 271. 

Bezmkobäd (Chüzistän) 9 281. 

Bhakkar (Sind) 3»> 101, 102. 

Bhilsa (Gwähor, Indien) 3l> Ul. 37 198. 

Bidlis, sieh Bitlis. 

(ol-)Bijäii (arabisches 'Irak) 34 319. 

Bilbis (Hauptstadt des Häuf in Ägypten) 37 114. 

Bilderverbot im Islam 1 296, 451 

Bildliche Darstellnngen auf persischen autonomen Kupfermünzen 10 411. 

Bildmünzen, mohammedanische 1 191, 284, 289, 296; aus Kupfer in Vorderasien 

1 279 ; 36 55 ', eine abbasidische 1 445. 
Billonmtinzen in Vorderasien 1 281. 
Bira, Schlacht von — (658) 37 162. 
Bischäpur (auf sassanidischen Münzen) 9 271. 

Bisti (Zwanziger) persische Kupfermünze 10 405, 

Bistüu i. Waschmgir, Zijaride in Dschordschän (356 — 366) 8 31. 

Bitlis (Armenien) 36 213. 

Bjelo Omud, Fund von — , 8 54. 

Blaue Horde, in West-Kiptschak (621—760) 37 221. 

Bleisicgel, arabische, arabisch-byzantinische und osmanische 36 209. 37 125-, 
Fund 1 375. 

Boemnnd II. von Antiochien (1112—1119 n. Ch.) 1 284. 

Bordschitische Mamlnken, Sultane in Ägypten (784—922) 1 288, 450. 8 41. 

Borghly, auch Medinet B. (Kleinasien) 36 213, 215. 

Bosna-Sarai (Sarajewo) 36 215. Sieh auch Sarajewo und Seräi. 

Bost (Afghanistan) 37 141, 187. 

Bronze sanssee, als Silbergeld in Vorderasien 1 284. 

Brüsa (Kleinasien) 37 197. 

Buchara (Transoxanien) 3 184, 186, 187. 8 51, 53, 56, 364. 36 46, 51, 56, 65, 83. 
37 139—142, 150. 

(el-) Bucliäri, Abu-' Abdallah Mohammed, Traditionist (f 256) 37 142. 

Bujiden, persische Dynastie (320-447) 1 281. 3 159, 164, 176, 191. 8 28— 
37,45, 46, 48.11401. 36 85—87, 218. 37 151, 153, 192, 229; Blei- 
siegel 36 210. 

Bulgaren 37 221. 

Burdsch (persisches 'Irak, bei el-Karadsch) 36 210. — -Indrapür (Indien) 
36 215. 

Burhan-Emir el-Mnminin, Titel des Kilidsch Arslän IV. 8 62. 

Burüdschird (persisches 'Irak) 10 422 (irrtümlich Burischid). 

Büschcndsch (Chorassän) 36 70, 215. 

— 32 — 



Orientalische Numismatik Chottei 

:i 

I Baweihideii, sieh Bujiden. 

i Byzantinisch-arabisch« Prägen 3 52—59. 36 221. 

Calatayiid (Kal'at Ejjüb, Spanien) 33 258. 
j Canopns (Suheil) 37 146. 
I C'arnitz, Münzfund 11 421. 
j Chabuschän (Kütschän, Chorassän) 37 171. 
' Chadsche Luln, Emir in Fars (736) 3 148. 
! Chairnlläh, türkischer Historiker 2 530. 
j Chilkano von Turkistän, sieh Ilek-Chäne. 

I Chalaf i. 'Abdallah, Statthalter des persischen 'Iraks (165) 36 68. — i Ahmed i. 
Mohammed i. Chalaf i. Abi-Dscha'far 1. Tählr i. el-Lei<j, Saffaride in 
Sidschistän (331—399) 3 178. 36 57. 37 228, 229. 
ChaUfenflg-ur auf syrischen Kupferprägen 36 221. 
Chälid, Münzbeamter in Dimischk 3 171. — i. Ahmed i. Chälld es- Sadusi 

ed-Dzuhli, Statthalter von Chorassän (253—270) 37 142. 
Chalid i. Barmek, Barmekide (cca 133—160) 8 363. — i. Welid, Feldherr 

.11—22)11406. 
Charädsch i"^]^, Grundsteuer) 2491. 

Charädschi (^>Jp-, Finanzjahr) 36 89. 

Chjiridschiten (Chawäridsch, Rebellen) 37 117. 

Chärizm, das heutige Chiwa, seine Herrscher 1 279, 280, 287. 8 383. 36 81, 85. 

37 131, 187, 229. 
Charput (Chartapirt, Armenien) 36 90, 212. 

Charrüb (*^^jsp^, Münzgewicht und Kupfermünze) 34 317. 

Chartapirt, sieh Charput. 

Chazaren 37 117, 221. 

Cheizürain, Gattin el-Mehdis, Mutter des Raschid 37 115. 

Chelät, auch Achlat (Armenien) 36 214. 37 173, 176. 

Chidr-Schah i. Mohammed i. Aidin-Beg (Lydien) 2 529. 

Chondcmir, persischer Historiker (f 941) 3 178. 

Chorassän (persische Provinz) 3 185. 8 363. 36 45, 46, 64, 71. 37 114, 115, 130, 

133, 142, 151, 154, 187. 
Chorramijje, Aufständische in Syrien (191) 37 114. 
Choschkadam, az-Zähir Abfi-Sa'id Seifeddin, bordschitischer Mamluk (865 

bis 872) 8 41. 
Chosru I. Anüschirwän, Sassanide (531—578 n. Ch.) 37 185. — 11. Perwiz, 

Sa.ssanide (590—628 n. Ch.) 2 459.3 166. — -Schah, Mu'izzeddaule i. 

T'.'^'hrämschäh, Ghaznawide (547—555) 36 84; — -Schah 1. Mänadzir, 
tllaride in Gilan (cca. 360) 38 270. 
Ihotaniden, irrtümUche Bezeichnung, 3 383. 
(f l-)Ch«»ttel (Transoxanien) 3 180, 181, 187—189. 

— 33 — 8 



Christlich-arabische Orientalische Numismatik 

Christlich-arabiscbe Prägreii, in Saint- Jean d'Acre 1 297; in Salemo 1 137: in 

Montpellier 1 138; in Spanien 2 483. 8 260; in Sizilien 1 137. 
Chronogramme, arabisch-persische, 3 143. 
Chudscheste-Bunjäd, Aurengäbäd (Dekhan) 36 121. 
Churschäh, Emir der Assassinen (655) 37 164. 

Chntbe (i^la^, das Kanzel^ebet als Souveränitätsmerkmal orientalischer Herr 

scher) 2 529, 583. 3 152, 153. 36 78, 79. 37 128, 176. 
Chiizeima i. Chazim, abbasidischer Statthalter (168—203) 3 169. 37 117. 
Chüzistän (persische Provinz) 3 154. 9 277. 10 185, 193. 37 141, 193. 
Chwädsche, sieh Chädsche. 
Chwärizm, sieh Chärizm. 

Ciechanow (Gouvernement Plock, Polen), Münzfund vom Jahre 1868 1 139. 
Circassischc Mamliiken, sieh Bordschitische M. 
Coustans II., byzantinischer Kaiser (642—668 n. Ch.) 2 459. 
Constantiii IT. Pog-onatus, byzantinischer Kaiser (668—685 n. Chr.) 2 459. 

Baghl ( J^J^) auf einer frühen arabischen Münze 1 192. 

Dä'i (^Ul, schiitischer Missionär) 36 52. 37 188. 

Bäimafi (Ici^) in der osmanischen Tughra 11 411. 
Dam^ha, sieh Tamgha. 
Bämighän (Chorassän) 36 99. 

Bänek, Dänek!(JÜb, Job) der sechste Teil des Dirhems 2 481. 34 318. 

36 99; sieh auch Deugi. 
Daiiischmenditen, Dynastie in Kleinasien (490—560) 2 186. 36 212. 38 269. 
Där-el-Dschihäd, sieh Ha'ideräbäd. 
Där-en-Nasr (Indien?) 36 117. 
Däüd i. Jezid i. Hätim el-Mnhallebi, Statthalter von Afrika (170—171) 37 116. 

Schah Karäräni, letzter Sultan von Bengalen (980—983) 34 321. 

Debil (Armenien) 8 360. 36 6G. 

Dei, zehnter Monat des persischen Kalenders (Dezember) 36 121. 

Deilemiten (Beni Wachsüdän, B. Musäfir oder Sallariden) 38 270. 

Dekhan (Südindien) 34 321. 

Dengi, arabische und russische Kupfermünze 10 405; 34 318. (Sieh auch Dänek). 

Deredschät (Sind) 36 101, 102. 

Dest-Meisän (Gau in Characene, Chüzistän) 5 271, 280. 

Dewlctäbäd (Persien) 36 113, 215. 

Dewletgirei I. i. Sahibgirei, Chan der Knm (957 bis 985) 37 223. — II. i. 

Sclimg-irci, Chan der Krim (1110—1114, 1121—1125) 37 224. 
Dhafar (Arabien), falsche Lesung 36 216; sieh Zafar. 
Dihli (Indien), Sultane von — (602—962) 36 115. 
Dijärbekr (Mesopotamien) 8 65. 36 90. 

— 31 — 



' Orientalische Numismatik Dschei&iriden 

Dilschäd-Chätun, Gattin des Abü-Sä id — 3 150. 

Dimischk (Damaskus) 1 193, 195. 2 53—59, 4G0. 3 167, 171, 172, 174. 6 9. 11 

395. 36 77, 78, 80, 81. 37 115, 118, US, 150, 159, 160. — -Chädsche i. 

Emir Dschübän — 3 150. 

T>inär(jUj^), arabische Goldmünze, passim; militärische Dinare (^u^LsLI^'UjjI) 

8 357; als moderne persische Rechnungsmünze = Viooo Kran 10 406, 407. 
! üinawer (persisches 'Irak) 8 52. 37 133; sieh auch Mäh el-Küfa. 
DIrefsch-i-Käwäni, das Schurzfell des Käwi, Pam'er der alten Perser 9 79. 
10 201. 

I Dirhem (f^j-^), altarabische Silbermünze-, aus Kupfer, meist mit Bildern 1 279. 

I 36 89, 91 •, Dirhem tabari, Dirhem baghli 34 318. 

I Bisticha, persische, auf orientalischen Münzen 36 101—104. 

1 Diwan (OljJ^), Rechnungskammer 2 490. 

I Diwäni-Ziffem auf Münzen 36 211. 37 156. 

■ Döng, sieh Dengi. 

i Doppeladler, sieh Adler. 

I Dost Mohammed i. Päjende Chan, Bärekzai (1242—1280) 36 104, 111. 

I Dschä'bar, sieh Kal'at Dsch. — i. Mälik (arabischer Häuptling) 8 40. 

I Dschabolta, sieh Habolta. 

! Dschädschurm (Chorassän) 37 170, 181, 182. 

' Dsrha'far (unbekaimter Funktionär) 3 171. — i. Ahmed^ samanidischer Beamter 
in Chottel (293—312) 3 180, 187. — i. Jahja, der Barmekide, Wesir (176 
—187) 3 170, 171. — i. Mohammed i. cl-Asch'a^, Statthalter von 
Chorassän (170—173) 37 116. — i. el-Mu'tamid, zubenannt el-Mufawwad- 
ila-lläh (sieh auch dort), nomineller Thronfolger (259—279) 6 15, 16. 
Dschagatai'er, mongolische Dynastie in Transoxanien (624 — 760) 1 279. 

Dschäiz^U- = l^urrent, zulässig) 2 53. 37 161. 

Dschalandaiden, sieh Dschulandaiden. 

Dschänibeg-Girei i. Mohammed, Chan der Krim (1019—1044) 37 223. 38 268. 

— Mahmud i. Özbeg, Chan der blauen Horde (741—758) 37 184. 
Dgchauhari, arabischer Lexikograph (f 393) 1 280. 11 394. 36 98. 
(el-)Dschawäliki, arabischer Lexikograph (f 539) 2 475. 
Dsebawärikijje (L3j\y>^), Silbermünze 2 480. 

Dschehangir, Nüreddin, i. Akber, Mogulkaiaer (1014—1037) 3« 120. 37 198. 

Dschehänschäh i. Kara-Jüsuf, Karakojunly (841—872) 36 97. 

Dsehehänsuz^ der Weltverbrenner, sieh 'Aläeddin Husein. 

DgebcjJ, dilti alte Isfahän (persisches 'Irak) 3 170. 36 45. 

Dscheka, Sohn Jisu-NogaYs, Chan der NogaYer (699—701) 37 227. ^ 

DgcUeläirldfn, Dynastie im 'Irak (736-814) :? 145. 150. 36 97. 



— 35 



Pscheiäieddauie Orientalische Numismatik 

Dscbeläleddaule, Abü-Tähir i. Behäeddaule, Bujide (416—435) 36 218, 219. 

37 229. 
Dschcläleddin, sieh Mangberti. — Mes'üd-Scliäh i. Mahmüd-Schäh Indschü, 

Indschaide 3 151. 
Dschemäleddiii Mohammed (Abü-Dscha'far Mohammed i. 'Ali i.Abi-Mansür el- 

Dschaw\\ ad, Wesir 'Iinädeddin Zengis, f 559) 1 270, 274, 290. 
Dschennäbä (Färs) 36 54. 37 192. 
Dschennäbi, türkischer Historiker (f 999) 2 528. 
Dscherib (2) 3 190. 

Dschcrräh el-Hakami, General (112) 37 117. 
(el-)I>schezäir el-chälidät, sieh Kanarisehe Inseln. 
(el-)Dschezire (Dseheziret ibn-'Oniar, Mesopotamien) 3 167. 8 363. 36 91, 215. 

37 115. 
(cl-)l>schibäl (Dsehebel, das persische 'Irak, Medien) 8 51. 36 45, 59, 69. 37 

120, 128, 133, 134, 151. 
Dschihün (der Fluß Oxus) 3 181. 
Dschingizchän (6U3— 624) 6 51, 57. 37 221, 227. 
Dsching-izidcn, siehllchane. 

Dschirm ipj>- = xepjxa), eine kleine Münze 2 478. 

Dschirr-Manbidscb (Syrien, am Euphrat) 8 40. 

Dschordschän (Tabaristan) 11 395. 36 46, 69, 70. 37 171. 

Bschübän, Majordomus des Abü-Sa'id (736—748) 3 147, 150. 

Dscbubbä (Chüzistän) 8 362. 

Dschüdschi, Sohn des Dschingizchän (f 624) 37 227. 

Dscbüdschiden, mongoUsche Dynastie der goldenen Horde (621 — 907) 6 3. 

Dschiilandaiden, Herrscher in 'Oman (Arabien) 8 49. 

Dschiilus (^*^ic^, der feierUche Regierungsantritt) 36 101, 111. 37 198, 225. 

Dschumhür i. el-Merär, Statthalter des persischen 'Irak (13^ 36 63. 

Dscbimdi-Säbür (Chüzistän) 3 169. 9 277, 279. 

Dscbimcid, Fürst von Aidin (807—829) 2 534. 

Dschiiwicban (Färs) 11 395. 

Dschüzdscbän (Chorassän) 37 131. 

»ulaf i. 'AbdcPaziz i. Abi-Dulaf (260—265) 36 210. 

Dulafiden, Dynasten im persischen 'Irak (210—285) 36 210. 37 125, 133. 

Bü-l-jcminem (Ambidexter), Beiname des Tähir, s. d. (205—207) 3 174, 175. 

Dü-l-karncin, Beiname Alexander des Großen 36 113. 

Dü-1-keIä' (Kleinasien) 37 115. 

Dü-r-rijäsetcin, Beiname des el-Fadl i. Sahl, s. d. (193—202) 3 173. 38 268. 

Du-1-wizäreteiii, Beiname des Sa'id i. el-Muchallad, Staatsmann (270—274), 

Wesir des Mn'tamid (272) 3 176, 177. 
Durraui, afghanische Dynastie (1160—1258) 36 100—104. 
Dusicr min cl-Abwäz (Chüzistän) 36 53, 215-, sieh auch Tuster. 

— 3G — 



Orientalische Numismatik F&timi 

(ad-)Dzabal)i, arabischer Historiker (f 748) 37 229, 230. 
I Edirne (Rumelien) 36 109. 

Egrigöz (Phiygien) 36 213. 

Kibek, el-Mu izz, 'Izzeddin, bahritischer Maraluk (648 bis 655) 9 256. 
I Ejerdir (Pisidien) 36 213, 215. 

\ Ejjub i. Abi-Sumcir, Sekretär des Chalifen Mamün (193) 37 115. 
! Ejjubiten, kurdische Dynastie in Vorderasien und Ägypten (564—648) 1 279, 
! 286. 8 39. 11 411. 36 78. 37 148—150. 

j Ejjüb-Scbäh i. Timur i. Ahmed-Schäh Durräni (1233—1245) 36 102. 
1 Elbend (? Kleinasien) 37 177. 
• Elektnim 2 470, 478. 
( Elias, sieh Iliäs. 

i Emir el-ümerä, Majores-domus der Chalifen (317—334, dannBujiden, 447 Seld- 
I schuken) 36 56, 218. 37 193. 

' Enderab, Enderäbe (Tochäristän) 3 180, 185, 186, 187, 188, 189, 190. 
I Endidscbäräg (Abdendschäräg, auch Endischärän?, Transoxanlen, Bezirk 
1 Chottel) 3 181. 8 55. 

Endschczidscbe (Comoren) 36 215. 
^ England (auf marokkanischen Kupfermünzen) 36 215. 
{ Eng-lisch-ostindische Kompagnie, sieh Kompagnie. 

Ephf sus, sieh Ajägoluk. 

Epitheta der Münzstätten 10 411. 

Erredsehäu, sieh Arradschän. 
' Ersäbcnd, Erwend, Erzbend, Erzend (Kleinasien) 37 177. 

Erzcrüm, Erzen-Rüm (Armenien) 8 60. 36 213. 

Erzindschän (Armenien) 8 62. 36 89, 213, 214. 37 166, 176. 

Eski-Krim, sieh Alt-Krim. 

Enpatoria (Krim), sieh Gözlü. 

Exaglum solidi romani 8 33—36. 10 406. 34 317. 

Fachreddaule Abü-l-Hasan 'Ali i. Rukneddanlc, Bujide (366—387) 36 86. 

37 196, 230. 
Fachreddin Behrämschäh i. Däüd i. Ishäk, Mengudschide (563—622?) 36 89. 

— Kara-Arslän, Ortokide in Keifa (543—570) X 286. 11 398. 36 75. 

37 195. 
(el-)Fadl, sieh el-Muti', Abbaside. — i. Abi-Hätim Ruh, MuhaUebide (177—179) 

3(i 50. 37 133. — I.Ahmed (245) 36 210. — i. Sah], genannt Dü-r-rijäseteYn, 

8. d., Wesir des Clialifen Mamün (193—202) 3 172, 173. 87 115. 38 268. 
F&ik (Eigenname) 11 407. 
Fars (Persis) 3 145, 173, 175, 177. 8 51, 53. 9 76. 10 186. 36 46, 69, 82. 37 125, 

133, 137, 140, 193. 
Fath-I)8cheng i. Schudschä', Durränt (1258) 36 104. 
Ffttlme, Tochter Muhammcds, Gattin 'Alis (f 10) 87 196. 
F&timi ^luf einer Kufenser Münze v. J. 199) 86 51. 

— 37 — 



Fätimiden Orientalische Numismatik 

Fätimiden, alidische Chalifen in Nordafrika und Ä^pten (297 — 5G7) 1 137. 

06—75.11404,411.37 147. 
Feodosia (Krim) sieh Kaffa. 
Fcrghänä (lYansoxanien) 37 117. 
Fcrwän rAfghänistän) 3 179, 182, 184, 189. 
Fesä (Färs) 37 193; auf sassanidischen Münzen 9 271. 
Feth'ali Schah Kädschär, Schah von Persien (1211 bis 1250) 10 405, 410. 
Fez (Marokko) 36 212. 
Filistin (Palästina) 2 58. 8 48, 68. 37 147. 
Fils, sieh Fuls. 
Finanzjahr, sieh Charädsclii. 
Finnische Yölker 37 221. 
Firüz i. Ahmed i. Hasan Gan^n, Bahmäni (800—825) 36 118. — II., Dache- 

läleddin, Sultan von Dihli (689—695) 3 161. 
Firäzäbädi, Abü-t-Tähir Medschdeddin, Lexikograph (f 817) 36 98. 
Firiizküh (Afghanistan) 37 187, 190. 
Fitne (ISi, Interregnum) 33 258. 
Flaschenstempel in Ägypten, 34 317 — 319. 
Fluchlcgcnde, auf Münzen Kutbeddins von Märdin, 1 292. 
Fölhagen (Schweden), Münzfund 2 574. 

Fortunätasch = insnlae fortnnatae, Kanarische Inseln, 2 474. 
Freistadtl (Ungarn), Münzfund 2 275. 
Fünfblatt, als Münzzeichen, 36 218. 

FünftelcUnar, ^j^ \ (265) 1 192. 

Fuengirola (bei Malaga) 37 145. 

Fuls {^^, pl. ^j^j^, die altarabische Kupfermünze) 1 279; 36 55; u. ö. 

Fnnduk ( J -Xl^, türkische Goldmünze) 8 42, 43. 

(el-)Furät (arabisches 'Irak) 34 319. — Furät-Meisän, auch Furät-Basra 
(Chüzistän) 9 280. 

(el-)Fustät, die alte Hauptstadt des arabischen Ägyptens 2 462. 6 9. 8 360. 
37 119. 

Gaichatü i. Abaka, Arindschin-Turdschi. Ilchän (690—694) 36 93. 

Gaur (Bengalen) 34 321. 

Gazelle als Münzbild, 9 257. 

Gefütterte Münzen (monnaies fourrees) in Ägypten 1 288. Sieh Auch aerei inar- 

gentati. 
Gemcinschafts-Münzcn 1 297. 36 212, 213, 214. 37 195. 
Gcndsch (e), (Armenien) 3« 213. 

Gen dnm(^-x5), vulgär Gendun, s. v. w. Weizenkom (nicht Gerstenkorn), persi- 
sches Münzgewicht, 10 405; vergleiche auch Habba. 

- 33 — 



Orientalische Numismatik Haboita 

Oeuaesische Kolonien am Schwarzen Meere 37 221. 

Georg, der heilige, auf seldschukischen Münzen 36 212. 

Ghassän i. 'Abäd, Statthalter von Chorassäu (204) 36 61. 

(ihazau Mahmud, tlchan (694—703) 3 147. 8 63. 37 162,105—173; Gemein- 
schaftsmünze 36 213. 

Gliazi II. 1. Dewlet-Girei, Cbän der Krim (996—1005) 37 223. 

Ghazna (Zabulistän, Afghanistan) 3 189. 36 57, 85. 37 187, 189. 

Ghaznawiden, Dynastie in Afghanistan und Hindustän (351 — 582) 8 56. 36 58, 
84. 37 187. 

Ghijä<jeddin, Wesir Abü-Sa'ids (736) 3 148. — Bahniani (?) 36 120. — Mohammed 
i. Behäeddin Säm i. 'Izzeddin Hnscin, Ghuride (558—599) 37 189, 191. 

(el-)Ghorab i. es-Sejjid Bekär (zweifelhaft) 6 17. 

{el-)Ghul)ärijje (Staubziflfem, maghrebinische Fonn der arabischen Zahlzeichen) 
36 77. 

Ghiir (Afghanistan) 36 57. 

Ghuriden, Dynastie in Afghanistan und Hmdustän (543—612) 37 185—191. 

Ohurre ßj^) die ersten drei Tage des Monats, 37 168. 

Ghuzeu (türkischer Stamm) 37 181, 221. 

Gigliato, von den Särüehän in Lydien geprägt, 2 525—538. 

Gilan (Landsckaft am Kaspisee) 38 270. 

Gisulf I. von Salerno (1058 n. Gh.), christlich-arabische Münzen 1 137. 

Girei, mongolische Dynastie der Krim (823—1197) 6 5. 8 382. 37 221—225. 

Glasgewicbte in Ägypten, 4 304; 8 35. 11 404. 34 317—319. 

Glasow (Gouvernement Wjatka, Rußland), Münzfund 3 166. 

Glanbens-Symbol, sieh Symbolum, Telilil und Tewhid. 

Gözlü fP^upatoria, Kozlow in der Krim) 37 223. 

Goldabfjille als Notgeld, sieh Abfälle. 

Goldne Horde in Kiptschak (621—907) 1 478. 

Goliath, eine angebhche Münze des — , bei Makrizi erwähnt 9 256. 

Goiidi.sabur, sieh Dschundi-Säbür. 

Granatapfel, auf syrisch-arabischen Kupfermünzen 6 7, 8. 

(■renzproYluzen des Chalifats, sieh (et-)Thoghür. 

Großmoguls, sieh Mogulkaiser. 

Grundsteuer, sich Charadsch. 

Gudscherät (Indien; 36 118. 

Güniüsch, Gümüschpäzär (Kleinasien) 36 212, 216. 

(wälldr (Zentralindien) 36 115. 

Habba, (^JLäJ Kom, Gerstenkorn, Münzgewicht 8 32. 34 317; sieh auch Gendum. 

Habib i. 'Abderrahnian i. Habib, Afrika (136) 36 62. 

Haboita, auch Haiita, Dschalita (arabisches Irak), falsche Lesung für 
Dschennaba 3« 54. 21.'.. 37 194. 

— 3'.) — 



Häddschi-Girei Orientalische Numismatiki 

HäddscM-Oirei i. Gliijä^eddiii, Chan der Krim (823—871) 37 223. — Clialfa, 

türkischer Historiker (f 1068) 37 164. 38 270. 
(cl-)Hädi Jahja i. el-Husein i. al-Käsim cr-Rassi Tcrdschumäncddiu, Imäro 

in Sa'da (280—298) 36 73, 74. 
Hadret, sieh Ahsänäbäd. 
Hadschar (arabische Provinz am persischen Golf) 3 169 •, sieh auch (el-) Jemame 

Hädschib (»— ^o-W) s. v. w. Oberstkämmerer I 270. 

(el-)Hädschib, 8 56. 

Hälbling', sieh Nisf und Semis. 

(el-)Häflz Abü-l-meimün 'Abdelmedschid, Fatimidenchalife (524—544) 8 75. 

37 148, 228. — Arslanschäh 1. Abi-Bekr i. Ejjiib, EjjubiteinDscha'bar 

(596—630) 8 40. 
Haideräbäd, Där-el-dschihäd (Dekhan) 36 121. 
(el-)Hakain I. i. Hischäm i. 'Abdcrrahmän, Omajjade in Spanien (180—206) 

11 395. 
(el-)Häkim Abü-'Ali Mansür, FatimidenchaUfe (386—411) 8 68. 11 404. 34 319. 

37 148. _ ll.j abbasidischer Schattenchalile in Ägypten (740—753) 3 161. 

Hakkafi (Iji»-), Legalisierungsmarke, 36 99. 

Halab (Aleppo, Syrien) 1 270, 289. 8 39, 362. 36 80. 37 159, 160, 161, 19.-S. 

Halbmond als Münzzeichen 36 218. 

Hamä (Syrien) 37 162. 

Hamadän (persisches 'Irak) 3 167. 8 51. 36 45, 46, 87, 93, 113, 114. 37 115, 133, 
176; Bleisiegel 36 210; Schheßung der Münzstätte (1293) 10 409; Bestra- 
fung des Münzmeisters 10 410. 

Hamawcih^ Klient des Mehdi, Beamter in Chorassän (192) 3 172; Generalpost- 
meister (193) 36 72. 37 143. 

Haindalläh Mustaufi al-Kazwini^ persischer Historiker (f 750) 3 151. 37 171. 

Hamdaniden, Dynastie in Vorderasien (317—394) 8 49; Bleisiegel 36 210; in 
Massissa (353) 6 19. 

Hanimüditen, arabische Dynastie in Malaga und Algeziras (407—450) 1 279. 

Hamza Isfähäni, persischer Historiker (cca. 350) 1 454. 9 271. — i. Jahja^ Statt- 
halter (160) 36 67. 

Handüs^ Silberklippe in Nordafrika, 37 145. 

(cl-)Haramein (^y..^]), die beiden heiligen Städte Mekka und Medina 37 130. 

Haran, schlecht für Harrän, s. d. 

Handzeichen der osmanischen Herrscher, sieh Tughra. 

(el-) Haras (^jf^\), Leibgarde des Chalifen 37 115. 

HarascMden (arabische Tribus) 37 115, 116, 132. 
Harb i, 'Abdallah, Statthalter in Mausil (147) 8 363. 
Härib, Münzbeamter 8 354. 

— 40 — 



Orientalische Numismatik Hüdiden 

(eJ-) Häri<j, Klient des Härün er-Kaschid 8 362. — i, Asad, samaiiidiseher 

Beamter in el-Chottel (292—294) 3 180, 181. 
Harim, Chalifenresidenz in Baghdäd 36 48. — (Syrien), Belagerung (658) 37 163. 
Harrän (CaiThae, Syrien) 6 18. 8 359. 36 58, 78, 79, 80. 
Harun i. Chumäraweih i. Ahmed i. Tülüii, Tulunide (270—282) 36 77. 
( <'l-)Härümjjc (bei Baghdäd) 3 162; nach Cilicien verlegt 6 19. 
(<l-)Hasan, Münzbeamter in Zerendseh (208) 37 140. — i. 'Ali i. AM-Tälib 

(t 49) 36 97. 37 196. 
Hasan 'Ali i. Dschehanschäh, Kaiakojunly (872— 874) 36 97. — Buzurk (der 

Große), Dschelairide (736—757) 3 150, 152. — Kütschük (der Kleine), 

Dschübänide (739—744) 3 152. 
(el-)Häschüuijje (arabisches 'Irak) 8 3C. 
(el-)Hanf (Distrikt von ünterägypten) 37 114, 121. 
(el-)Hcddschädsch, Klient des Hädi, Statthalter von Dschordschän (159) 36 

69, 71. 
(el.)Hei<jimi i. Schu'ba, General (196) 37 117. 
HeliopoUs (Syrien) 6 10. 
Hemze d^) 36 220. 

Heraklijje (Lis^i), byzantinische Goldmünze 2 475. 8 33. 

Heraklins, byzantinischer Kaiser (610—641 n. Ch.) 2 53—56, 457—481; 

Herakliiis Konstantin, sein Sohn 2 459, 492. 
Herät (Chorassän) 3 172, 173. 8 51, 53, 355. 36 68, 71, 101—105, 111. 37 128, 

131, 139, 140, 175, 178, 188, 197, 224; Kran vom Jahre 1277 10 409. 
Hezär, s. v. w. Tausender, persische Silbermünze = 1 Kran (s. d.) 10 408. 

Hidschra {ljs=^\), die mohammedanische Zeitrechnung: 16. Juli 622 n. f'h. 

2 485, et passim. 
Hilal as-Sabi, arabischer Literat (384) 37 229. 
Hille (arabisches 'Irak) 8 382. 
Hirns (Emesa, Syrien) 2 57. 37 117, 162. 
(el-)Hindijje rindische Zahlzeichen) 36 77. 
Uindnkusch 36 55, 57. 

Hischam i. 'Abdelmelik, omajjadischer ChaUfe (105—125) 37 117. 
Hischam II. ei-Mnajjad, spanischer Omajjaden-Chalife (366—399) 1 148. 
Hisn, sieh KeYfa. 

Hisn-al-Ghuräb (Karak, Palästina) 8 40. 
Home'id, Münzbeamter 8 354. — i. Kahtaba, Statthalter in Chorassän (151—159^ 

8 363. 
Horcjuma i. A'jan, General und Staatsmann (169—200) 36 50, 72. 
Horinnzd I., Sassanide (271—272 n. Ch.) 1 454. 
Hormuzd II., Sassanide (301—309 n. Ch.) 279. 
Hormuzd Y., Sassanide (578—590 n. Ch.) 3 166. 
HiMlidfn, Dynastie in Zaragoza (410—536) 33 258. 

— 41 — 



Hüiägu Orientalische Numismatik 

Hülägü, Sohn des Tulüi, ilcban (654—663) 3 143. 37 160-165, 171, 227. 

Hiilag:aideii, sieh Ilchäne. 

Hulwän (persisches 'Irak) 36 45. 

(el-)Hurr i. Jüsuf i. Jabja i. cl-Hakam i. Abi-l-*Ass i. Omajja^ Statthalter 

in Mausü (106—113) 8 365. 
Husämeddin Jüluk-Arslän, Ortokide in Märdin (580— 597)1285.— Timurtasch, 

Ortokide in Märdin (5J 6—547) 1 289 ; 2 421. 
Hüsclicii^-Schäb, Alp-Chan i. Diläwer, König- von Malwa (808—838) 36 220. 
(el-)Hiiscm i. 'Abdalläb i. Tähir-Di-l-jcniinein, Tahiride in Herät (248) 37 131. 

— Abü-'Abdalläb i. 'Ali i. Abi-Talib, Enkel des Prof. (f 81) 36 97. 37 
196. — i. Afscbin, Statthalter von Transoxanien (226) 37 130. — Abmed 
Abü-l-'Abbäs, Scheich der Karmaten (290) 36 78. — i. 'Ali 1. 'Isa i. 
Mäbän, Emir (196) 36 70. — 'Ali i. Iskciider, Karakojunly (872) 36 97. 

— i. Dscbemil, Statthalter von Ägypten (189—192) 37 114. 

Husein i. Dschübän, Statthalter von Schiräz (cca. 736) 3 149. — i, Gbijäi^eddiii, 

arabischer Historiker, 37 229. 
Hnwaiza (Chüzistän) 36 215. 

Huzü (Färs, am persischen Golf) 8 38; vielleicht auch 37 176. 
Ibii-'Abdclhakain, arabischer Historiker (f 258) 2 470. 
Ibn Abi-üsaibi'a, Geschichtsschreiber der arabischen Medizin (669) 38 270. 
Ibn-Adbari, ai'abischer Historiker 11 403, 409. 
Ibu-el-A^ir, Izzeddin, el-Dschezeri, arabischer Historiker (f 631) 1 270. 11 

402. 36 49—79. 37 114—151, 186—190. 38 270, et passim. 
Ibii-Batüta, arabischer Geograph (f 779) 2 531. 3 144, 148, 152, 160. 37 146. 
Ibu-Cbaldüu, arabischer Historiker (f 808) 1 454. 2 490. 8 355. 36 219. 37 115. 
Ibn-CbalUkän, arabischer Biograph (f 681) 1 274. 36 47. 37 114, 120, 122, 128 

133, 135, 146. 
Ibu-Chordädbch, Geograph (f nach 234) 3 181. 8 52. 9 275, 282. 37 133. 
Ibn-Dscbubcir, arabisch-spanischer Historiker (f 614) 8 72. 
Ibn-cl-Furät, arabischer Historiker (f 807) 1 373. 
Ibn-Haukal, Geograph (367) 3 181. 8 39. 
Ibn-al-£ausi, Münzbearater in Zerendsch (207) 3 175. 37 139. 
Ibn al-Kifti, Biograph (f 646) 3S 270. 
Ibn-Kodäma, Historiker (f 310) 8 52. 37 133. 
Ibu-Kotaiba, Philologe (f 276) 37 135. 
Ibii-Scrapioii, Naturforscher (f nach 334) 37 192, 194. 
Ibn-Scbichna, Historiker 37 162. 

Ibii-Tabätabä, Ibrahim, alidischer Prätendent in Küfa (199) 36 52, 174. 37 111. 
Ibn cl-Wcrdi, arabischer Historiker (f 750) 1 273. 
Ibn cz-Zajjut, Statthalter in Tarsus (350) 6 19. 
Ibrahim i. cI-'Abbäs, Statthalter von Hhns (194) 37 117. 
Ibrahim 1. cl-Aghlab 1. Sälim, Aghlabite (184—196) 36 47. 
Ibrahim i. cl-Mcbdi, Gegenchalife (201—203) 37 118. 
Ibrahim i. Schir'ali, Bärekzai, Statthalter von Herät (1285) 36 111. 

— 42 — 



Drientalische Numismatik Msa i. Müsa 

;brä]iiiii, Zahireddaule i. Mes'üd i. Mahmud i. Sebuktegin, Ghaznawide (451 — 
492) 36 84. 

[briz Crty) ='6ßpüCov, Reingold) 2 478. 11 402. 

'chschididen, ägyptisch-syrische Dynastie (322 — 358) 8 48. 

el-)Idrisi, Abu-' Abdallah esch-Seherif, Geograph (f nach 549) 3 181. 37 194. 

:drisidcn, Dynastie in Nordafrika (172-375) 33 258. 37 132. 

dscliäze (ÄjU-l, Pachtbezirk) 9 275. 

el.)Ifrikijje (die arabische Provinz Africa) 2 474. 3 168, 172. 3G 47, 50. 37 132. 

g (Stadtteil von Schebänkäre, s. d.) 3 163. 

llimal (J\^\ = V) 36 92. 37 145. 

Ijad i. Ghanm, General 8 52. 

Ijär ^ jLp = Feingehalt, Titre) 11 408. 

[lähi-Aera, des Mogulkaisers Akber (5. Rebi' II. 963 = 19. IT. 1556) 34 320. 
I-Arsläii i. Atsiz, Chärizmschäh (551— 56>S) 37 187. 
tlehäue (Hulaguiden, Dschingiziden), mongolische Herrscher in Persien (654 — 

750) 3 143, 146. 36 92. 37 160—185. 
llchänische Aera (TOD 36 93. 37 172, 177, 196. 
Ilek-Chäne (Chäkäne, Hoei-he), turkistanische Dynastie (cca 320—560) 6 51. 

36 211. 

Ügliäzi, sieh Nedsclimeddin. 

Ilia auch J.-Filistin) = Aelia Capitolina, d. i. Jerusalem 1 80 *. 

Iliäs-Beg i. Särüchän, Emir in Lydien (746—776) 2 529. 

Imädeddanle Abu-l-Hasan 'Ali i. Büje, Bujide (320-338) 3 191. 8 30. 36 85. 

37 192; Bleisiegel 36 210. 

'Imädeddin, sieh Abu Kälindschär, und Sultäneddaule. — Abü-Bekr i. Eara- 
Arslän, Ortokide von Chartapirt (cca 590—620) 36 90. — 1. esch-Scheich, 
Ejjubite. Statthalter von Dimischk (635—643) 37 150. — Zengi i. 
Aksoukor, Zengide in Mausil undllalab (521— 541) 1 269. 8 40. 

((el-jlmäm (*Uii) der Führer, besonders im Schi'itismus 3 173. 37 228. 

Indlktion auf lateinisch-arabischen Münzen, 2 460, 482—493. 

Indische Zahlzeichen 36 75—77. 

Iiidsohil, sieh Abü-Ishäk. 

Iiidschniden, HeiTscher in Färs (8. Jahrhundert) 3 143. 

luehol (Kleinasien) 36 110. 

IneiTÖI (Angelocoma, Klehiasien) 37 197. 

'Irak, das arabische 1 282,291.37 117 et passim. — das persische (das alte 
Medien) sieh el-Dschibäl. 

Irhil rArbela, Mesopotamien) 1 286, 291, 296. 8 3(]2. 9 279. 36 79, 92. 

'isa i. Jezid el-I)schaludi, Statthalter von Ägypten (213—214) 87 121. — 
i.Mansur er-Rafri, Statthalter von Ägypten (216—217) 37 121. — i.Mfisa 
i. 'Ali I. 'Abdallah i. 'Abbas, Abbaside (134—160) 36 65. 

- 43 — 



Msabeg Orientalische Numismatik 

'isabeg i. Mohammed i. Aidin, Emir in Lydien (749—792, 805-806) 2 532. 

'Isalbcg" 11.^ identisch mit dem vorigen 2 533. 

Isbahän^ sieh Isfahän. 

Isharta (Pisidien, Kleinasien) 36 213. 

Isfahan (Isbahän, persisches 'Irak) 3 145, 148, 152, 174, 175, 177, 191. 8 51, 53. 

9 76. 36 45, 69, 87. 37 119* 122, 128, 133, 136, 137, 153, 167, 169, 173, 
174, 176, 178-, Bleisiegel 36 210-, Schließung der Münzstätte (129n) 

10 409. 

Isfarain (Chorassän) 37 181, 182. 

Isfendiär-Oghly (Kyzyl-Ahmedly), Dynastie in Paphlagonia 690—795, 805— 

864) 36 213. 
(cl-)Isflzäri, persischer Historiker 3 178. 
Ishäk i.?, Beamter (311) 36 210. — i. Jahja^ Münzbeamter in Mohammedijje (206) 

37 129, 139. — i. Jahja i. Mu'ädz, Staatsmann (225) 37 115. — i. Ibrahim 

i. Mus'ab, Statthalter von Dschebel (218) 37 128. — i. Muslim el-'Okaili, 

Statthalter von Arminijje (132) 8 362. — 1. Siilcimäii, Statthalter v(jn 

Hims (194) 37 117. 
Ishäk-Beg i. Ilias i. Saruchän, Emir in Lydien (776—790) 2 529. 
Isidorus Pacensis (spanischer Historiker) 2 463. 
Iskcnder i. Jahja cl-Haraschi, falsche Lesung, sieh es-Sindi. 
(el-)Iskcnderijje (Alexandria in Ägypten) 8 67, 71, 75. 37 148, 228. 
Isläm-Girei III. i. Sclämet, Chan der Krim (1054—1064) 37 223. — -Schah i. 

Schir-Schäh Süri, König von Dihli (952—960) 36 115. 
Ismä'il, sieh el-Mansür, Fatimide. 
Ismä'il i. Ahmed, Samanide (279-295) 3 180. 36 56, 59. 37 228. — i. 'Ali i. 

'Abdallah i. »Abbäs, Statthalter in Mausil (141—142) 8 363. 
Ismä'il I. i. Haidar, Sefewide (907—930) 37 187. 

Ismä'il i. Maiisür, Beamter in Dschordschän 36 70; iu Büschendsch 36 71. 
Ispchbeden (Fürsten von Tabaristän) 3 166. 36 65; sieh auch Chorschid. 
Istachr (Persepolis) 3 168. 9 76. 10 201. 34 319. 
(cl-)Istachri, Geograph (340) 3 181. 

Istän Ol^i, pl. oUlr^l (Distrikt) 9 275. — Schäd-Behmcn (Chüzistan) 9 280. 

Itsiz, sieh Atsiz. 

'Izzcddaule Abü-Mansür Bachtijär i. Mu'izzeddaule, Bujide (356—367) 8 46. 

37 193. 
Izzeddin Abü-Bekr ed-Dobeis, Emir 1 271. — Mes'üd I. i. Maudüd, Zengide 

in Mausil (576—589) 1 285. 36 79. — i. Rukncddin Mahmud i. Xasr- 

eddin, Saffaride (753—784) 37 229. — Salduk i. 'Ali, Saldukide in 

Erzerum (540—570) 8 59. 

Jachschi-Bcg Mahmud 1. Bedrcddin Mahmud, Karamane (719—756) 2 536. 
Jadscherhän (Nordafrika, unbestimmt) 33 258. 
Jaen (Spanien) 37 145. 

— 44 — 



Orientalische Numismatik Kaisar-Schäh 

Jahja, Scheicli der Karmateii (290) 36 78. — i. Ahmed i. Ismä'il i. Ahmed, 
' Brader des Samaniden Nasr IL, Kebell in Buchara (Sl^/g) 3 186. — 

Behlül 6 20. — i. Mu'ädz, Staatsmann (174—206) 37 113—115. — 

Rustemi (?) 6 20. — i. Sa'id el-Haraschi, Statthalter (159—163?) 

36 6G. — i. Schirwe'ih 20. — i. Zofar, Beamter in Anän 36 72. 
.];i'küb i. 'Azim i. Dost Mohammed, Bärelczai (1296) 36 105, 111. — i. el-Lei^ 

as-Saffär (254—265) 36 55. 37 131. — i. Uzun-Hasaii, Ak-Kojmily (884 

bis 896) 36 214. 
(rl->Ja'kübi, arabischer Historiker (f 278) 3 181. 8 28, 51, 382. 
.la'küt, arabischer Geograph (t626) 3 164, 181, 185. 6 11. 8 29. 38, 52, 356. 

9 271, 275. 36 47, 113. 37 171. 
.);irlik, mongohsches Staats schreiben 6 50. 36 214. 
.I;issa (Aksai ?, Südi-uWand) 37 227. 

(('l-)Jemäme (Hauptstadt der arabischen Provinz Hadschar) 3 169. 37 117. 
.F«'Uien (Arabia felix) 8 355. 
.Icmineddaule, sieh Mahmud von Ghazna. 
.1. fiischehr (Turkistän) 36 217. 
.Icrusaleui, sieh lUa. 
.Ictons in Indien, sieh Ni^är. 

.I.zd (Kühistän) 3 153. 36 111. 37 169-, SchUeßungder Münzstätte (1283) 10 409. 
.Ir/degird II., letzter Sassanidenkönig (632—651 n. Ch.) 2 459. 9 282. 
.Ifzid i. Oseid, Stattlialter von Armenien (159—163?) 36 66. — II. i. 'Abdel- 

melik, Omajjade (101—105) 37117. — Abü-ChäUd i. Hätim el-Muhal- 

lebi, Statthalter von Afrika (154— 170j 37 133. 
Jissu-Xogai, Chan der Nogaier (663—699) 37 226, 227. 
Jonien, die turkomanische Dynastie der Aidin-Oghly in — , 2 530. 
Jordan, der Fluß, sieh el-Urdunn. 

Jubiläumsmedaille des Näsireddin (1293 = 1877 n. Chr.) 9 259. 
Jungfrau ^Zodiakalzeichen; 1 478. 

IVSTOPC (justus), auf byztmtinisch-arabischen Münzen 11 407. 
Jüsuf (?), sanianidischer Funktionär 3 190. — i. Abi-s-Sädsch i. Diwdad, 

Sadsehite (288—315) 36 59. 37 152. — i. Täschfin, Almorawide (480— 

500; 1 281. 37 144. — i. Wedschih, Herrscher in 'Oman (cca. 320—332) 

8 48. 
Kabelmaster atf orientalischen Münzen 36 214. 
Kabul (Afglirmistan) 36 54—58. 101, 104—108, 111. 37 144. 
Kaclitaba i. Schebib, General Abü-Mushms (130—132) 36 45. 
Ka«! scharen, persische Dynastie (1193 bis heute) 9 259 ^ 10 405; 36 111. 
Kaffa (Feodosia, Krim; 37 223, 226. 
(al-)Kahlra (Kairo, Ägypten) 8 41, 42. 37 149, 228. 

(al-)Käim, Abü-1-Käsim Mohammed, Fatunidenchalife (322—334) 8 67. 37 147. 
(al-|Kaircwan (Tunis) 36 47. 
Kaisarijje fCaisarea. Kleinasien) 8 62. 36 214. 
Kaisar-Sehah I. Killdsch-Arslän II., Seldschuke in Malatijja 36 212. 

— 45 - 



KäitbaT Orientalische Numismatik 

Käitba'i, el-Asehraf Abü-Nasr Seifeddin, bordsehitischer Mamluk (873—901) 

8 41. 36 214. 
Käkwe'ihiden, Dynastie in Kurdistan (398—443), Bleisiegel 36 210. 
KaPa-i-Sefid (Weißschloß, Hauptstadt von Schülistän) 3 154. 
KaPat-Dscha'bar (Syrien) 1 269. 8 39. — -Ejjüb, sieh Calatayud. — en-Nedschm 

(Europus am Euphrat) 8 40. 
Kalender^ persischer 36 121 ; sieh auch tatarischer Jahrzyklus. Acra. 
Kalima^ das mohammedanische Symbolum, s. d. 
Eälindschär^ geographische Bezeichnung 37 230. 
KAAON auf byzantinisch-arabischen Münzen 2 57. 11 406. 
Kameel auf orientalischen Münzen 1 4.51, 454. 
(el-)Kämil Mohammed Näsireddin i. Abi-Bekr i. Ejjüb^ Ejjubite in Ägypten 

und Syrien (615—635) 8 39. 36 81. 37 148, 149. 
Kämrän i. Mahmud Schah Diirräiii (1245—1258) 36 102. 
Kanarische Inseln (el-dsehezäir el-chfüidät) 2 474. 
Kanbaligh (Peking) 37 163. 
Kandahar (Ahmedschäht, Afghanistan) 36 104. 

Känsnh el-Ghüri, el-Aschraf, bordsehitischer Mamluk (906-— 922) 8 41, 383. 
Kanzelgebet, sieh Chutbe. 
Kara-Arslän, sieh Fachreddin. 

Karabägli (Landschaft am Kaspisee) 1 279, 287. 3 151. 
Kara-Chitaier (Transoxamen) 37 187. 
(el-)Karadsch (persisches 'Irak) 36 210. 37 125. 
Karadscha (Aktadschi) Enkel des Jissu-Nogai", 37 227. 
Karahissär, das östliche, sieh Koghünia. 

(el-)Karak, Schloß in Palästina 8 40; 9 257; sieh auch Hisn el-Ghuräb. 
Karakischek, Enkel des Jissu-Nogai, 37 227. 
Kara-Kojunly, Dynastie in Aderbeidschän (780—874) 36 96, 214. 
Karamän-Oghly, Dynastie in Lycaonia (620—794, 805—877) 36 213, 214. 
Karategin, Statthalter von Balch, Dschordschän etc. (bis cca 309) 3 185. 
(el-)Karch (Vorstadt von Baghdäd) 34 319. 37 194. 
Karlen (Kleinasien) 9 200. 

Karmaten, ismailitisches Gemeinwesen in Arabien (cca 250—450) 36 78. 37 188. 
Karmatische Schrift 36 73, 80. 

Kars (Armenien) 36 216. • 

Käschän (persisches 'Irak) 10 409; 37 166, 168, 169, 172, 174, 177. 
Käschghar (Ost-Turkistän) 36 212. 
Kaschmir, 36 101, 102, 120. 
(al^Käsim, Abü-1-Husein i. 'Obeidalläh i. Suleimän, der Wesir, sieh Weli-ed- 

daule. — i. 'Obeidalläh, Steuerpräfekt von Ägypten (112) 8 364. — 

i. er-Kaschid 37 116. — er-Rassi Terdschumäneddin i. Tabätabä, 

alidischer Imäm in Jemen (f 246) 36 74. 
Kasr (unbestimmt) 37 175. - el-Abjad (Tunis) 36 48. — el-Chuld (Baghdäd) 

36 48. — -Kairewän (Tunis) 36 47. — el-Mansnr (Baghdäd) 36 48. 

- 46 — 



Orientalische Numismatik Kleinasien 

Kastamniii (Kustmunijje, Kleinasien) 36 213, 214. 
Katbiäwär (Gudscherat) 36 220. 

iCatraboU (richtig: Katräbbol, Jj^^, Gau bei Ämid am Tigris) 3 168. 

latsch (Gudscherat) 36 220. 

I^aukasus, 6 15, 17. 

alOKausi, Münzbeamter in Zerendsch (190—192) 3 175. 37 139. 

Kazan (Rußland) 37 221. 

Kazwin (persisches 'Irak) 3 182-, 10 412-, 36 59, 114. 

Kazwini, (Zakarjä) persischer Historiker (f 682) 1 136. 3 146. 8 29. 

Keichosrü I., Ghijä^eddin i. Kilidsch-Arslän, Seldschuke in Küm (588 — 596) 
S 62, 37 156. — II., Ghijä^eddin i. Keikobäd, Seldschuke in Küm (634— 
643) 36 81, 212. 37 195. — in., GhijäQeddiu i. Kilidsch-Arslän, Seld- 
schuke in Rum (666—682) 8 82. 36 213. 

Keifa (Hisn-Kei'fa, Mesopotamien) 1 286, 293. 36 90, 91. 37 157. 

Keikäwns I., Izzeddin i. Keichosrü I., Seldschuke in Rüm (607 — 616) 8 62. 
37 156. — II., 'Izzeddin i. Keichosrü IL, Seldschuke in Rüm (643—655) 

36 212, 213. 

Keikobäd I., 'Aläeddin i. Keichosrü I., Seldschuke in Rüm (616—634) 36 212 

— III., Aläeddiu i. Ferämorz, Seldschuke in Rüm (696—699) 36 213. 
Kerd-Fenä-Cbosrü (Pars) 36 216. 
Kermän (persische Provinz und ihre Hauptstadt) 3 168, 170. 36 55, 57, 87 

37 130, 187; Schließung der Münzstätte (1293) 10 409. 
Kermänschäbäii (Kurdistan) 36 114; irrtümlich Kermansehehr genannt 10 409. 
Kernüän-Ogbly, Dynastie in Phrygien (cca 700—792, 805—832) 36 213. 
Ketboga, mongolischer General in Syrien (658) 37 162. 

Kiow (Rußland), Münzfund 3 183. 

Kilidsch-Arslän II., 'Izzeddin i. Melikschäh, Seldschuke in RÜm (551—584) 

8 62. — IV., Rukneddin i. Keichosrü IL, Seldschuke in Rüm (655—666) 

8 62. 36 213. 37 156. 
Kilidsch-Tafghätsch Chan el-'ldil Rukneddin i. Mohammed, llek-Chän 

(cca 558—564) 36 212. 
KInnesrin (Syrien) 8 361. 

Kii>tschak (Südrußland), die goldene Horde von — 37 221, 227. 
iKirät (idlj^i = Karat) 2 478. 8 32, 360. 34 317. 

Kirghisen (Tujkvolk) 37 221. 
Klrmän, sieh Kermän. 
Klrwäsch, sieh Mu'Yzzeddaule. 
Kisch (Insel im persischen Golf) 3 163. 

Kist (iaJ, Hohlmaß) 34 319. 

Kiutähia (Phrygien) 36 213. 

Kleinasien 36 108 et passim; sieh auch Rüm. 

— 47 — 



Koduz Orientalische Numismatik 

Kodiiz (0(1(1 Kadyr) Chan I. Jüsnf, flek-Chän (407—425?) 36 211. 

Köpriilü (Welez, Mazedonien) 37 197. 

Kötschkündschü, Scheibanide (916—937) 30 99. 

Ko^hiinia (Kleinasien) 36 214, 216. 

Komm (persisches 'Irak) 3 176. 8 51. 37 122, 128, 133. 

Kompagnie, eng^isch-ostindisehe (1600—1858 n. Ch.) 34 321. 36 217. 

Konstantin XIII. Dukas^ byzantinischer Kaiser (1059 — 10G7 n. Gh.), seine 

Kupfermünzen überstempelt 1 266, 277. 
Konstantinijje (Konstantinopel) 36 109; Fund von Bleisiegeln 1 375. 
Kontermarken, auf arabischen Münzen 1 266, 277. 290. 36 108. 37 179—181. 
Kopek (russische Kui)fermünze) 36114. 
Koran 1 451. 

Körtoba (Cördova, Spanien) 36 73. 
Kotbeddiu, sieh Kutbeddin. 

Kotüz, el-Muzafifar Seifeddin, bahritischer Mamluk (657—658) 37 162. 
Kozlow (Eupatoria, Krim) sieh Gözlü. 

Kran, vulgäre Abkürzung von (Sähib-)Kirän {C>\yi<>X^) ^ moderne persische 

Silbermünze = 1000 Dinar (Hezär) = ungefähr IFranclO 404, 405, 408. 416. 
Krim (Südrußland) 37 221, 226. 
Krim-Crirei, sieh Girei. 

Kubilai 1. Tului i. Dschingizchän, Großchän (658—693) 37 164, 229. 
Ku^ajjir, arabischer Dichter (f 105) 2 476. 

(el-)Kiifa (arab. 'Irak) 3 168, 177. 8 52, 382. 36 45, 51, 62. 37 129. 
Kuflsche Schrift auf den Münzen der ersten drei Jahrhunderte ausschließlich 

angewendet, passim. 

Kükburi i.'Ali, Muzaffareddin, Begteginide in Harrän (563—586), in Irbil 
(586—630) 36 79, 92. 

Kiikijje (A-3yiil, arabisch-byzantinische Goldmünze) 2 475—479. 

Kulberga (Dekhan), die Könige von — (748—933) 36 118—120; sieh auch 
Bahmani. 

Kulcjum i. Hafs, Beamter (163—164) 36 68. 

Kiille (persische Mütze) 36 112. 

Kumanen (Volk) 37 221. 

Küniis (Tabaristän) 34 319. 

Kumüken (Volk) 37 221. 

Kunijje (Ikonium, Konia, Kleinasien) 36 109. 212. 

Kunja (IS, Beinamen, Cognomen der Araber) 1 448. 3 159. 36 87, 98. 
Kupferdrachmen, arabische 1 281. 
Kurden (Volksstamm) 3 163. 37 172. 

Kutbeddin llghazi i. Alpi i. Timnrtäsch, Ortokide in Märdin (572—580 
1 292. — Mohammed i. Zengi i. Maudüd, Zengide in Sindschär 

— 48 — 



Orientalische Numismatik Mainz 

^594_616) 36 91. 37 160. — Sokrnän i. Mohammed, Ortokide in Keifa 

und Amid (581—597) 1 286. 
Kutschän, sieh Chabüschän. 
Kyrk-Jer (Krim) 37 223. 
Kyrrnys (Kupfennünze in der Krim) 37 225. 

Liibamm auf orientalischen Münzen, 8 59. 

Lädschin, el-Mansür, Husämeddin, bahritischer Mamluk, Statthalter von Halab 
(658), Herrscher in Ägypten (696—698) 37 162. 

La höre (Pendschäb) 36 120. 37 225. 

Lakab (wJii , Ehrentitel der arabischen Großen) 1 447, 448.3 159, 160, 164. 
36 120, 211, 212, 219. 37 230. 
LLateiuisch-arabische Münzen 2 455 — 493. 
f'AGO, auf byzantinisch-arabischen Prägen 2 52—59. 11 407. 

l.< M Phokas, byzantinischer Kaiser (602—610 n. Ch.) 6 19. 

Lilie (fleurdelis), als Ornament auf orientalischen Münzen 1 288. 

Lillahi aJü) auf frühen mohammedanischen Münzen sehr häufig, passim; als 
Ivontermarke auf byzantinischen Kupfermünzen 1 267. 

Liilu t Syrien) 8 62. 

Luristan (persische Provinz) 3 154. 

Lydien, die Dynastie der Särüchän-Oghly in — , 2 525; 36 213. 

Im» auf byzantinisch-arabischen Prägen 2 52 — 59. 
R>la'add Abü-Temim, sieh (el-)Mustansir, Fatimidenchalife. 
>Ia'arret Misrin (Syrien) 1 194. 

MaMeii rO-X«^, Bergwerk) als Prägestätte 3 182, 185, 186, 188, 189. 8 62. 
36 213. — -Bädschnneis (nicht Bachines) 8 51. — -Pendschhir (Trans- 
oxanien) 3 182, 183; sieh auch Pendschhir. — esch-Schäsch (Trans- 
oxanien) 3 172. 8 53. — -Schehr (Kleinasien) 36 214, 216. 
rhändscha, arabischer Name für Mainz 1 136. 
-'hräwa, Emire in Marokko (4. Jhd.) 3 258. 
( i-)Maghrib (^^^^1, der mohammedanische Westen) 2 463. 36 77. 
Mall ei-Basra (Nehäwend hn persischen Irak) 34 319. — el-Küfa (Dinawer hn 
persischen 'Irak) 8 51. 36 52. 37 129, 133; Bleisiegel 36 210; sieh auch 
Dinawer. 
>liilii »Hamadän, persisches 'Irak) 36 46. 

Malimfid Boghra Chan, Dschelaleddin, i. Koduz, Ilek-Chän (426—439) 36 212. 
— I. Chaldscbi, König von Malwa (839—880) 36 220. — (Dschagala]fj 
Nominalsuzerän des Timurleng (790—800) 36 100. 37 196. — tsenkotlagT^ 
Emir in Färs (736) 3 148. — i. Neteschgin, König von Ahar (607—623) 
8 383. 36 85. — 1. Sebuktegin, Abü-1-Käsim Jemlneddaule, Ghaznawide 
(388—421) 8 56. 36 84. 87 228. 88 270. 
iuz, sieh Maghändsclu. 

— 49 — 4 



Majordomus Orientalische Numismatil< 

Majordomus (Emir el-üineiä) 37 131. 

(el-)Makin, christlicher Historiker (t672) 8 58, 364. 37 230. 

Mäkisin (Mesopotamien) 1 271. 

(el-)Makkari, marokkanischer Historiker (f 1042) 2 473. 6 45. 8 355 

(el-)Makrizi, arabischer Historiker (f 845) 1 281, 288, 290, 292, 450, 452. 2 479, 

481. 8 31—37, 72, 359. 9 256^ 11 404, 406, 407. 34 319. 
Malaga (Spanien) 37 145. 
Malatia (Armenien) 8 62. 36 212. 
Malwa (Indien) 36 220. 
Mamlnken- Sultane in Ägypten (650 bis 922), sieh Bahritische und Bordschi- 

tisehe Mamluken. 
Maiigberti, Dscheläleddin, Chärizmschäh (617—628) 36 85. 
Maiigir, osmanische Kupfermünze 11 400. 36 109. 
Manglasia (Lydien), Gighato 2 525. 
Mangu-Timur, Urenkel Dschüdschis, €hän der goldenen Horde (664 — 679) 

37 227. 
(el-)Mansür Abü-Tählr Ismä'il, Fatimidenchalife (334—341) 8 66. — i. Talha 

1. 'Abdallah i. Tähir, Tahiride, Statthalter von Mervv (248) 37 131. 
Mausür I. i. Nüh I., Samanide (350—366) 8 55. 11 407. — Näsireddin Abü-1- 

Me'ält Mohammed, i. el-Muzaffar 'Omar, Ejjubite in Hamä (587—617) 8 40. 

— II. Muhammed i. Muzaflfar IL, Ejjubite in Hamä (642-683) 37 163. 
(el.)Mansürijje (Afrika) 8 67, 68, 72. 
Manuel, byzantinischer Kaiser (1143—1180 n. Ch.) 1 277. 
Mar'asch (Antioehia ad Taurum) 8 64, 355. 
Märdin (Mesopotamien) 1 285, 296. 36 90. 37 157, 160. 

(el-)Maschrik (J^^ijl, der mohammedanische Osten) 3 173, 174. 37 130. 

(el-)Masisa (Mopsuestia, Cilicien) 6 18, 19. 

Maskat ('Oman, Arabien) 8 48. 

Mas'üdi, sieh Mes'üdi. 

Matghara (Marokko) 33 258. 

Mauretanien 2 474. 

Maurikijje, sieh Mewärikijje. 

Mauritius, byzantinischer Kaiser (582—602 n. Ch.) 2 480, 481, 492. 

Maurür (bei Malaga, Spanien) 37 145. 

(el-)Mausil (Mossul, Mesopotamien) 1 271, 285. 3 177. 6 18, 19. 8 76, 363, 365. 

36 59, 69. 36 79, 80, 91, 93. 37 116, 158. 
Mausilän (?, Prägeort) 36 212. 

Mäwerä-n-nahr (-Transoxanien) 3 182. 36 55. 37 130, 151, 187. 
(el-)Mäwerdi, Rechtslehrer (f 450) 8 357. 

Mäzenderän (Persien) 37 183; Schließung der Münze (1293) 10 409. 
Mäziär i. Karin, Fürst von Tabaristän (f 226) 37 129. 
Medaillen, 36 111, 112; zum dreißigjährigen Regienmgsjubiläum des Schah 

Näsheddin von Persien (1293) 9 259; des Feth'ali 38 269. 

— 50 ^ 



Orientalische Numismatik ^^'^^ 

Xedina (Hidschäz), sieh el-Haramein. 

Hedinet = Stadt, sieh unter Balch, Borghly, Buchara, Dschejj, Mäh el-Küfa, 

Merw, Neisäbür, Samarkand, Siwäs, Zerendsch. 
Medinet es-Seläm, offizieller Name von Baghdäd unter den abbasidischen 

Chalifen 3 169-171, 173, 174, 176, 177, 179. 6 14, 15. 8 45, 46, 58, 59. 

36 97, 100; sieh auch Baghdäd. 
Medschdeddanle i. Fachreddaule, Bujide (387—420) 38 270. 

(el-)Mehdi Abü-Mohainmed 'Obeidalläh, erster FatimidenchaUfe (297—322) 

8 66. 36 52. 
(el-)Mehdijje (Nordafrika) 8 67, 68, 73. 37 147, 148. 
Mejjäfarikin (Mesopotamien) 1 286. 8 46. 38 270. 
Mekka (Hidschäz) 34 320. 37 130, 142. 
Melik el-Mulük, Ehrentitel 36 219. 37 230. 
Melikschäh I., Dscheläleddin i. Alparslän, Seldschuke in Persien (465—485) 

8 40, 58.36 87. 37155*.— II. Kutbeddtn, i. Kilidschärslän II., Seldschuke 
in Ankürijje (590) 36 212. 
Memphis (Ägypten) 8 360. 

MenfiTli-Giret I. i. Häddschi-Girei, Chan der Krim (872-921) 37 223. 
>renghudschiden, Dynastie in Arzendschän (464—625) 36 89, 212. 
>l.'nteschä-Oghly, Dynastie in Karlen, Kleinasien (700—792, 805—829) 36 213. 
.Ucragha (Azerbeidschän) 8 64. 36 95. 37 168. 
Mertola (Spanien) 33 258. 
ncrw (Chorassän) 3 172, 175, 176, 183. 6 15. 8 49, 50, 51, 53. 34 319. 36 46, 64. 

37 114, 131, 132, 137, 142. 

>Ierwäii II., letzter omajjadischer Chalife (127—132) 6 9. 

n.'schhed (Chorassän) 36 99. 37 179; Schheßung der Münzstätte (1293) 10 409- 

^'•'sken (Gau in Mesopotamien) 3 168. 

s'üd-Beg i. Mahmud-Schah, Bruder des Abu Ishäk Indschü 3 149. 
s'üd i. Killdsch-Arslan IL, Muhjieddin, Seldschuke in Ankürijje (cca 590) 
86 212. — I., Näsireddin i. Malmaud i. Sebuktegin, Ghaznawide 
(421— 432) 36 84. — I., Kukneddin i. Kilidsch-Arslän I., Seldschuke in 
Rum (510—551) 1 275. 36 212. 37 155. — II., Ghijä^eddin i. Keikäwüs, 
Seldschuke in Rum (681—694, 702—704) 36 213. 37 156. — III., 
Ghijägeddin i. Keikobäd III., letzter Seldschuke in Rüm (699—700) 36 213. 

(M.)Mfs'üdi, arabischer Historiker (f 345) 3 160. 8 355. 36 54. 

Mcwürikijjc (Maurikijje, ^1^ Silbermünze), 2 480. 

Michael Till. PalSolopas, byzantinischer Kaiser (1261—1282 n. Ch.) 37 227. 
Hiläs f Armenien) 36 216. 

Minhadscheddin, indischer Historiker (f nach 658) 37 164, 186—190. 
Mirchond, persischer Historiker (f 903)1 450. 3 144, 146, 152, 164, 178. 

37 151. 164, 186-189, 229, 230. 
Misr (Ägypten und dessen Hauptstadt) 2 462. 6 8, 15. 8 68—75, 360, 383. 36 64, 

110. :{7 lift, 228. 



1 — 



I 



Missionäre Orientalische Numismatik 

Missionäre, alidische, 8 383. 36 52 ; sieh auch Dä'i. 

Mithkäl (JU:^, , Gewicht) 8 32-, 10 405,406; der mekiianische 34 317; der 

schwere oder syrische ( JL*) 8 34—37. 10 405; 34 317; der irakische 

10 406. 

Moayer, sieh Muajjad el-raeinälik 

Möngke, mongolischer Großchän (646—658) G 51. 37 162, 329; sein Tod 
37 163—165. 

Mogol, Sohn Dschüdschis, 37 227. 

Mo^kaiscr in Indien (932-1275) 34 320. 36 120—122. 37 198, 225. 

Mohammed, ohne nähere Bezeichnung-: Münzbeamter in Zerendsch (209) 
37 140. — i. 'Abdallah,, Mtinzbeamter in Bochärä (211) 37 141. — 
i. 'Abdallah i. Tähir, Statthalter von Baghdäd, 'Irak imd Hidschäz 
(248—253) 37 130. — 'Adil Süri, König von Dihli (960—963) 36 116. — 
el-Afdal, sieh el-Afdal. — i. el-A'lä, General Mamuns (196) 37 141. — 
'Aläeddin i. Tekesch, Chärizmschäh (596—617) 1 280. — 'Ali, Statt- 
halter von Ägypten (1220—1265) 36 111, falsche Lesung. — i.'Alii. 
Mokla, Wesir des Muktadir und Kähir (316—328) 3(} 60. — i. 'Ali es- 
Sa'lüki, Regent in Rejj (298-316?) 36 59. 37 151. — i. el-Asch'a<j, 
General (138) 36 63. — -Beg Sultänschäh i. Emir Nigrüz, Emir in Färs 
3 148. — Dscheläleddin i. Kädschä Käns, König von Bengal (817—835 

36 116. — el-Färiki, General des Muktadir (308) 36 60. — Ghazi, 
Schemseddin Sür, König v. Bengal (960—962) 36 117. — Ghija^eddin 
Abü-Schudschä' i. Melikschäh, Seldschuke in Persien (498—511) 
8 58, 59. — i. Hasan Karlagh, Statthalter von Sind (636- 658) 36 117. 

— i. Homeid at-Tähiri oder at-Tüsi, samanidischer General (206—213) 
3 174, 37 120, 139, 140. — i. el-Husein, Beamter des Mu'tadid in Haraa- 
dän (283) 36 210. — i. Ibrahim, persischer Historiker 36 88. — i. Ishäk 
i. Kendädsch, Staatsmaim (278—299) 36 210. — i. Jahja (Druckfehler 
für Ishäk i. Jahja, s. d.) 3 175. — i, Jahja, Münzbeamter in Rejj (206) 

37 139, wahrscheinlich falsch. — i. Jezid, Statthalter von Armenien 
(186—188) 36 70. — i. Jezid i. Hätim el-Muhallebi (196) 37 133, 141. 

— i. Julkotlugh, llchän.(736— 739) 37 178. — i. al-Kasim i. 'Ali i. 'Omar 
el-Aschraf i. 'Ali-Zein-el-'äbidin, alidischer Rebell (219) 36 96. 37 129. 

— i. Mahmud, Dschagataier, nomineller Thronfolger des Timurleng 
(790—800) 36 100. 37 196. — el-Mansfir i. Jüsuf i. Wedscliih, Herrscher 
in 'Oman 8 49. — i. Mohammed el-Edirnewi, türkischer Historiker 
(t 1050) 36 219. — el-Muntazar, der letzte Imäm der dodekitischen Sekte 
(verschwunden 260) 37 228. — Pil-tcn, Emir in Färs (736) 3 148. — Rizä, 
Mörder des Schah Näsireddin (1313) 37 198. — i. Sa'id, Statthalter von i 
Ägypten (152—157) 8 382. 37 143, 144. — i. Sa'id, Statthalter von 
Syrien (cca. 70) 6 7. 8 382. — Schah Indschü, Herrscher in Färs (736) 
3 148. — Schah Kädschiir,Schähänschäh von Persien (1250 bis 1264) 9 259. 

— i. Tälüt, General (196—209) 37 141. - i. Zemir (oder Zehir), 



Orientalische Numismatik Münzreform 

Müiizbeamter 36 70. —I. i. ©1-A?blab i. Ibrahim i. el-Aghlab (226—242. 
30 49 (Druckfehler II. statt. I.) — I. i. Bäjezid, Osmane (805—824) 36 109). 

— I. i. Mcngli-Girei I., Chan der Krim (921—929) 37 223. — II. i. 
'Aläeddin 'Ali 1. Jachschi Karaman (805—829; 36 109, 214. — II. i. 
Ghazi, Daiiischmendite (529—537) 11 400. — II. i. Mahmud i. Hasan- 
Gan^u, Bahmani (780—799) 36 118. — II. i. Muräd (el-Fätih), Osmane 
(855—886) 36 109. — III. i. Muräd, Osmane (1003—1012) 8 43. 36 110. 

— III. Scliemseddin i. Humäjfin, Bahmani (867—887) 36 119. 
Mohammedäbäd (Benäres, Indien) 36 117. — (Dekhan, Indien) 36 118. 119. 
(el-) Mohammedijjc, offizieller Name für Rejj (persisches 'Irak) 3 169, 171, 172, 

174, 175, 184. 6 19. 8 51, 58. 11 395. 36 51, 59, 67, 68, 69, 86, 87, 37 128, 

135-137, 139—141, 151, 152. 
(el-)Mokaddasi, (Abu-' Abdallah el-Makdisi) Geograph (f 376) 8 354. 11 401, 

404, 408. 37 194. 
(el-)Mokan]ia' (Ata, Häkim, Hischäm) „der verschleierte Rebell" (159—163) 

36 64. 37 114, 117. 
Moks fMokus. Annenien) 36 216. 
Mongolen 1 278. 3 164. 37 221. 

Montpellier, der Bischof prägt mohammedanische Münzen (1266 n. Ch.) 1 138. 

Mopsnestia (Cilicien) 8 356; sieh auch el-Masisa. 

>Iorawidcn, Morabiten (al-Moräbitün) Dynastie in Nordafrika und Spanien 

(448-541) 1 1.37, 281. 33 258. 
Hoses, eine angebliche Münze des — , bei Makrizi erwähnt 9 256. 
Mossnl, sieh el-Mausil. 
Hoyer, sieh Muajjad el-memähk. 

>ln'ädz i. Muslim, Staatsmann (150—163) 37 114. — Dichter (f 190) 37 114. 
(el-) Muajjad Abü-Xasr-Scheich, bordschitischer Mamluk (815—824) 8 41. 
Huajjad el-memälik (nicht Moayer und Moyer), Schwiegersohn des Schah Nä- 

sireddin, Chef des Münzwesens 10 410, 418. 
>Iuajjadeddaule Abü-Mansür i. Rukneddaiile, Bujide (366-373) 8 31. 36 86. 

37 158. 

Muawijja I. i. Abi-Soflän, erster omajjadisch'er Chalife (41—60) 2 55. 8 39. 
(el-)Mubärek (iJjUjl, Segensspruch auf arabischen Münzen) 3 170. 37 226-, sieh 

auch Bereke. 
(el-) Mubäreka, omajjadische Münzstätte 3 169; abbasidische 3 170. 
Mubärizeddiu Mohammed i. Muzaffar, Muzaffaride (f 754) 3 158. 
Mudariten (arabische Tribus) 37 117. 
>fnnzfunde, mittelalterliche im Orient, bei Makrizi erwähnt 9 256—258; 

moderne in Osteuropa, sieh Bjelo-Omud, Camitz, Ciechanow, Fölhagen, 

Freistadtl, Glasow, Kiew, Konstantinopel, Murom, Salona, Sirok, IVzebun. 
>Iiinzgewichte, sieh Charrüb, Gendum, Habba, Mithkäl, Nächod, Pfund, Katl. 
Mtinzreform, des 'Abdelmelik, sieh dort; —des Näsireddin in Persien 10 408— 

421 V. 

— 53 — 



M 



Mufawwad Orientalische Numismatik 

(el-) Mufawwad, sieh Dscha'far i. el-Mu'tamid. 

(el-) Muflihijj, General des Muktadir (305) 36 59. 

Mughi<jeddin, sieh Toghril. 

Muhallebiden (II. bis IV. Jhd.) 37 116, 132; ihr Stammbaum 37 133. 

Muhjieddaule, sieh Abü-Kähndsehär. 

Muhmile (iUf«) 8 362. 

(el-)Mu'izz Abü-Tainira Ma'add, Fatimidenchalife (341—365) 11 404. 

Mn'izzeddaule Abü-1-Huseiii Ahmed i. Biije, Bujide (320—356) 8 30, 46) 

3G 86. 37 133, 193. 
Mu^'izzeddin Hiisein i. Ghijä^eddin, Kertvon Herät (732—772) 37 181, 183. 

Mahmud i. Sindschärschäh, Zengide von Dschezire (605—639) 36 91. 
(el-)Mu'izzijje, Beiname Kairos 37 228. 
Mulähida, s. v. w. Scl)i'iten, s. d. 
Miiltän (Sind) 37 225. 

Munis el-Hädim, erster Emir el-ümerä (317—320) 36 56, 59. 
(el-)Miintasir, Lakab des abbasidischen Clialifen el-Mutewekkii 3 160. 
(el-)Muräbitiii, sieh Ahnorawiden. 
Muräd II. i. Mohammed, Osmane (824—855) 36 110. — III. i. Selim, Osmane 

(982—1003) 8 42. 37 197. 
Murom (Gouvernement Wladimir, Rußland), Fund von — (1868 n. Ch.) 

3 176-191. 
Murschidäbäd (Bengalen) 36 218. 
Müsa, der Chahfe el-Hätli, s. d. — i. (?), Beamter in Nei'säbür (201) 36 72. — 

Ilchäii in Persien (736) 3 151. — i. Noseir, Statthalter von Afrika (f 98) 

2 461—463. 
Musäfir Iiiäk, Statthalter in Färs (736) 3 148. 
Mnsäflrideii, Djmastie in Deilera (330—420) 38 270; sieh Sallariden. 
(el-)Musta'li Abü-I-Käsim Ahmed, Fatimidenchalife (487—495) 8 75. 
(el-)Mustansir, Abü-Ja'küb Jüsuf, Almohade (610—620) 36 212. — Abu 

Temini Ma'add, Fatimidenchalife (427—487) 8 71. 11404. 34 319; ein 

Glasgewicht 4 304. 
(el-)Mustekfi, abbasidischer Schattenchalife in Ägypten (701—740) 3 161. 
(el-)Mu»tadid, abbasidischer Schattenchalife in Ägypten (743—758) 3 160. 
Mu'tamideddaule Kirwäsch i. Husameddaule el-Mukallad, Okaihte (391 

bis 442) 36 218, 219. 37 229. 
(el-) Mu'tasim, abbasidischer Schattenchalife in Ägypten (779, 788—791) 

36 119. 
(el-)Matewekkil, abbasidischer Schattenchalife in Ägypten (763—779) 3 159, 

164. 
(el-)Mutewekkilijje (Prägeort) 8 51. 
(el-)Muwaffak, Abu- Ahmed Talcha en-Näsir li-dinilläh i. el-Mutewekkil, Bruder 

des Chalifen el-Mu'tamid (261—278) 3 176, 177. 8 54. 36 52, 53. — 

Naturforscher (f 668) 36 76. 

— 54 — 



orientalische Numismatik Neskhi 

t'l-)>Iiiwahhidin, sieh Almohaden. 

fiizafifar?, Sultan von Gudscherat? 36 118. — Schah, Scherefeddin 1. Mohammed 

i. Mozaffar, Mozaffaride (f 754) 3 153. 
»luzaffareddin Kükburi, Be^e^nide in Irbil (586-630) 1 289, 291. 
liizaffarideii, Herrscher in Färs (713—795) 3 145, 153, 155. 3ß 98. 

lÄchdschewän (Kaukasien) 36 114. 37 166, 175. 
läehod == Ivichererbse, persisches Münzgewicht 10 405. 
fa^ari-Sehrift, 36 55, 115. 

läib (^^^, Stellvertreter) 3 150. 

fakasch {^j^) statt ^^ 3 183, 184. 

«aksch-i-Rustem, sassanidische Felsskulpturen bei — , 1 453. 

S'amen, arabische, sieh 'Alam, Kunja, Lakab. 

S'andi, der indische Stier 36 54. 

^'arnnl (Radschputana) 36 116. 

^^asibin ^Mesopotamien) 3 179. 8 31, 355. 

en-)yäsir Ahmed i. el-Hädi i. Husein i. al-Käsim er-Rassi, Imäm von Sa'da 
(»1— 324) 36 74. — li-dinilläh, sieh el-Muwaffak. — Msireddiii 
Mohammed, bordschitischer Mamluk (901—904) 36 214. — Saläheddiu 
Jiisnf i. el-'A*ziz Mohammed, Ejjubite in Halab und Dimischk (634 — 658) 
36 80, 81, 212. 37 161, 195. 

«äsireddinAbü-1-me'äli Mohammed, Ejjubite (642—683) 1 30 ). — Kyzyl-Arsläii 
Mohammed i. Saldiik, Saldukide (cca 570 — 590) 8 59. — Mahmud i. 
Mes'ud, Atabeg-Zengide von Mausil (616—631) 1 286. 8 383. — Mahmud 
i. Mohammed, Ortokide von Keifa und Amid (597— 619) 36 90. — i. 
Mohammed, Kadschare (1264—1313) 10 406; 36 111. 37 197, 224. 
Medaille zum dreißigjähri^en'jRe^ierungsjubiläum (1293) 9 259-, Tonian 
des Medailleurs Anton Scharff 26 287. — Ortok-Arslän i, tlg-häzi, Orto- 
kide von Märdin (597—637) 1 285. 36 90. 

Vasr i. 'Ali, Chäkan, sieh Ahmed i. 'Ali. — i. Habib i. Habib el-Mnhailebi, 
Statthalter von Afrika (174—177) 37 133. — i. Sa'd, Münzbeamter in 
Neisäbür (192) 36 72. — i. Schebe^, Rebell (206) 37 115. — et-Thumli, 
Statthalter der cilicischen Grenzlande (335) 6 19. — I. i. Ahmed, 
Samanide (261—279) 8 54. — II. i. Ahmed, Samanide (301-331) 1 136. 
3 185-190.36 60,82. 

Vasreddin 1. Abi-1-fath i. Mes'ud i. Chalaf, Saffaride (652—728) 37 229. 

Va.sret-Schäli, Näsireddin i. Husein, König von Bengalen (925—939) 36 117. 

Vauniz, Sohn des Emir Dschübän 3 151. 

Vedsciimeddin tlghazi i. Ortok, Ortokide in Märdin (502—516) 1 289. 

Veisäbfir rChorassän) 3 173, 184, 185, 186, 188, 189, 190. 8 48. 56. 36 71, 72, 82, 
83. 84. 37 128, 140, 143, 155, 172, 173, 175. 179-182. 

Ncschri, türkischer Historiker 1 278. 

Neskhi-Schrift 36 73, 80. 

— 55 _ 



Neteschgin Orientalische Numismatik 

»teschgiii i. Moliammed, König von Ahar (587—607) 8 385. 

Nen-Krim, sieh Krim. 

mqkr ij^), indische Jetons 36 120. 

Mcetas^ byzantinischer Historiker 1 277. 

(en-)Nil (arabisches 'Irak) 8 382. 

Älmrüz=Sidschistän, s. d. — die Könige von Nimrüz 37 228; s. a. Saftariden. 

Jfisf {lJ^ = Hälbling) 11 405. 

Nisibin, falsch für Nasibin, s. d. 

Nizäm-Schäh i. Humäjün, Bahmani (865—867) 36 119. 

Nizämeddaule, sieh Ibrahim von Ghazna 36 84. 

Nogaier (Yolksstamm) 37 221, 225. 

Jfominale, sieh 'Abbäsi, Aktsche, Aschrafi, Bisti, Dänek, Dengi, Dinar, Dirhem, 
Dschewärikijje, Fuls, Funduk, Heraklijje, Hezär, Kran, Kükijje, Kyrrny,- 
Maurikijje, Mewärikijje, Nist, Paissa, Penäbät, Pul, Rial, Rubä'i. Rupie, 
Sähibkirän, Schähi, Serais, Senar, Solidus, Tonian, Triens, Tschai. 

Notmünzen in Vorderasien 1 278. 

Nowaberda (Altserbien) 8 384. ^ 

Noweiri, arabischer Historiker (f 732) 2 471. 36 47. 37 162. 

Nuaim i. Häzim, Staatsmann (196—202) 37 117- 

Nüh i. Mohammed, Münzbeamter in Neisäbür (191) 36 71. 37 143. — I. i. Nasr^ 
el-Melik el-Muajjad, Samanide (331—343) 3 190. 36 83. 37 150—152. — 
II. i. Mansür, el-Melik el-Mansür, Samanide (366—387) 8 56. 36 83. 

Nu'män i. Beschir, Feldherr Muäwijjas (f 65) 8 39. 

Mr-Dewlet i. Häddschi-Girei, Chan der Krim (871, 878) 37 223. — -Dschehän, 
Mogulkaiserin, Gemahlin Dschehängirs (1019—1037) 36 120. 

Mreddin Mahmud i. Zengi i. Aksonkor, Zengide von Haleb (541—569) 1 268, 
270, 290, 298. 36 79. 37 159. 

Nureddin Mohammed i. Kara-Arslan i. Bäüd^ Ortokide von Keifa (570-581) 
1293. 

Nusreteddin, sieh Jissu-Nogai. 

Nnweirij sieh Nowei'ri. 

'Obe'id, Münzbeamter 3 170, 172. — Zäkiäni, persischer Dichter (f 771) 

3 155. 
'Obeidalläh, sieh el-Mehdt, Fatimide. — i. 'Abdallah i. Tähir Di-1-jeminein, 

Tahüide in Baghdäd (253) 37 131. 
Öldschaitu, Mohammed Chodäbende, llchän (703—716) 1 278. 3 160. 36 93. 98. 

37 171, 173—176. 
Ogotai, Sohn des Dschingizchän, Großchän (624—639) 37 163. 
'Okailiden, Dynastie in Mesopotamien (386—489) 8 40. 36 218. 37 229. 
'Okbarä (Mesopotamien) 36 218. 37 194. 
Old 19 san sikke, 36 218. 
Oluburly (? Kleinasien) 36 213. 

— 56 — 



Orientalische Numismatik Pendschäb 

'Omair i. Welid et-Temimi, Statthalter von Ägypten (214) 37 121. 
Omajjaden, Clialifen in Damaskus (41—132) 3 167. 6 7. 8 352—367. 9 277 

34 319. 36 44. — in Spanien (138—422) 33 258. 
'Oman (arabische Provinz) 3 178. 8 49. 
'Omar i. 'Abdel'aziz i. Merwän, omajjadischer Chalife (99—101) 8 364. — i. el- 

A'lä, 'Abdallah, Statthalter in Tabaristän (154—159, 163—165?) 3 166. 

36 66. — i. el-Chattab, zweiter Chalife (13—23) 2 490. - i. Hafs i. 

'Osmäii 1. Kabisa, Mohallebide (151—154) 36 48. 37 133. 
'Oniar-Beg, turkomanischer Hen-scherin Jonien(740), sein Gigliato aus Theolo- 

ofos (Ajägoluk) 2 525 *. 
'Omdeteddin Abü-Mansür i. Dschehir, Wesir des Chalifen el-Mustazhir 

S 58, 59. 
Orchän, sieh Urchän-Beg. 
Ordü-Bäzär (Krim) 37 223. 

Ortok-Arslän, Näsheddin i. ilghäzi IL, Ortokide von Märdin (597—637) 8 65. 
Ortokiden, turkomanische Dynastie 1 279, 285, 292. 2 421. 8 65. 

1. in Keifa und Ämid (495—629) 36 90; 

2. in Chartapirt (580—620) 36 90; 

3. in Märdin (502—712) 36 90. 37 157. 

Usad i. Jezid, Statthalter von Armenien (186) 36 70. 
'Osmän, Münzbeamter in Neisäbür (193) 36 72. 

Osmanen, Volk 37 221; türkische Sultane (699 bis heute) 8 42-44. 36 109—111. 
I Osräschna (Transoxanien) 37 129. 
Ostindische Kompagnie, sieh Kompagnie. 
Oxns s. Dschihün. 

j Pädischäh-Chätnn, Tochter des Karachataier Sultans von Kermän, Gemahlin 

der ilchäne Abaka und Gaichatu (f 696) 2 421. 
Paissa, indische Kupfermünze 36 107. 
Päjende-Chän, Barekzaf 36 104. 
Palatla (Karlen), ein Gigliato des ürchän-Beg 9 200 * 
Palmbanm auf früheren arabischen Münzen Palästinas 1 446. 
Papyrus Rainer 36 77. 37 194, 195. 
Parasange, die persische Meile 3 163. 37 163. 
Pa.ssionsspieIe, sieh Ta'zije. 
Past«n aus Glas, sieh Glasgewichte. 
Patna (Bengalen) 36 121. 
I'''chan, Franz, österreichischer Bergrat, Reformator des persischen Münzwesens 

(1875—1877) 9 259. 
IN'king, sieh Kanbaligh. 

?'"nabat(Penäbäd, korrektPenähäbäd) moderne persische Silbermünze = ^'o Krati 
10 408,416. 
, Pendschäb (Indien) 36 r5. 

— r,7 — 



Pendschhir ' Orientalische Numismatilc 

Pendsclibir (Tocharistän) 3 182, 184, 185. 8 51, 52, 53. 36 82; sieh auch 

Ma'den P. 
Persischer Kalender 36 121. 
Peschäwer (Pendschäb) 36 103. 
Petschene^en (Kiptschaker) 37 221. 
Pfnnd, das arabische = 327-5 Gramm 10 405. 
Phokas, byzantinischer Kaiser (602—610 n. Chr.) 2 459, 476, 481. 
Poetische Leg-en den auf Münzen, sieh Disticha. 
Post bei den Mongolen 37 163. 
Posthume Münzen 36 117. 37 164. 

Postmeister (J^.^1 w^lo) im Chalifat 37 143. 

Pul, armenische und persische Kupfermünze (= 25 Dinar) 10 407; 11 400. 

Rafl' i. el-Lei^, Rebell in Chorassan (192) 37 114. 

(er-)Raflka (Mesopotamien) 8 359. 

(er-)Rakka (Mesopotamien) 1 271. 6 8. 8 39. 

ßsimhormuz (Chüzistän) 6 21. 8 30, 45. 36 46. 

Kas el-'Ain (Mesopotamien) 36 61. 

Räschidiu ( ^.->-^|/l ), die vier ersten (orthodoxen) Chalifen (11 — 40) 3 158; s. al 

Tschehärjär. 
Kasnliden, Dynastie in Jemen 23 336. 

Eatl ( Sk», das arabische Pfund 34 319. 

Regierungsjahre auf mohammedanischen Münzen 37 198, 225. 

Reiterdarstellung auf seldschukischen Münzen 37 156. 

(er-)Rejj (persisches 'Irak) 3 171. 8 354. 34 319. 36 44, 45, 46, 60, 63, QQ, 87. 

37 130, 133, 151, 172, 174. 38 270. 
Rescht (Aderbeidschän) 36 113; Schließung der Münzstätte (1293) 10 409. 
Reyolutionsmünzen 36 51. 37 129, 136. 
Ria], moderne orientalische Bezeichnung des Talers und ähnlicher Silbermünzen 

10 405. 
(er-)Ridä, 'Ali i. Müsa i. Dscha'far i. Mohammed i. 'Ali Zein el-'Abidin i. 

Husein i. 'Ali i. Abi-Tälib, designierter Thronfolger Mamüns (201—202) 

3 173. 10 411.38 269. 
Ridhwän i. Dscha'far, Dynast der Beni-'Ommära (4. Jhd.) 8 38. 
Ridschä, Beamter Härün er-Easchids 8 354. 11 397. — i. Ruh, Statthalter von 

Jemen (159—161) 8 355. 
Roger, König von Sizilien (525—548) 37 195. — Eegent von Antiochien während 

der Minorität Boemunds (1112—1119 n. Ch.) 1 284, 289. 

RubiVi ( J^\iJ\ ) = 1/^ Dinar 8 71, 72. 

Rfidbär (Deilem) 38 270. 

Ruh, Abü-liätim, i. Hätim i. Kabisa, el Muhallebi, Statthalter von Afrika 
(171—174) 37 133. 

— 58 — 



Drientalische Numismatik Säiih 'im&decidin 

Hukneddaule, Abu-' Ali Hasan i. Büje, Bujide (320—366) 3 159. 6 20. 

8 28, 30, 46. 86 86, 88. 37 152, 153, 193; Bleisiegel 36 210. 
Rukneddin i. Mahmud Schah, Bruder des Abü-Ishäk Indschü 3 149. 
Küm <= Kleinasien) 3 150. 11 400 et passim. 
Kupie, indische (und persische) Silbermünze 36 101 — 107, 111, 115 — 121. 

kusafa ( iJLoj ) = Vorstadt 8 361. 

Rosehtäu (Turkistän) 36 216. 

jRustem, el-Emir, in Tabarijje 36 44. -- i. Bereke, Funktionär in Tarsus, 6 18. 

' — i. Maksüd i. Uzun-Hasan, Ak-Kojunly (897—902) 36 214. 

idi/eik, Rebell in Aderbeidschän, 37 121. 

^abak, Klient des Mohammed i. 'Ali Sa'lük (307) 36 59. 

rs.)Sabtän ( c\]^\), die beiden Söhne 'Alis 36 98. 37 196. 

vil.ür (Färs) 34 319. 

MiMa (Jemen) 36 73, 74. 

•ijidaka i. 'Ali, Rebell (211) 37 139. 

sidsehiten, Emire in Aderbeidschän (266—318) 3 176. 36 59. 37 133. 

kafar fyLaJl f:J^")i ^^ spanische Äia 716 a. u. c. = 38 v. Ch. 2 483—491. 

8 260. 
!saftarideii, persische Dynastie (254—290) 3 176, 178, 179. 6 17. 8 54. 36 55— 

58.82.37 130, 137, 192, 228. 
' a.s-)Sag-Iianiän (Transoxanien) 3 182. 

Hähib^irei I. f. Mengli I., Chan der Kiim (939—957) 37 223. 

vlliib-kirän {J\yus>^\^) Ehrentitel persischer und indischer Herrscher, dann 

ein Nominale, sieh Kran. 
Sahih <^ ) , Legalisierungsnota 11 403. 

HiaMd I. 'Anir i. Aswad el-Haraschi, General (101—112) 37 117. — el-Haraschi, 

Staatsmann (161 — 163) 37 117. — i. el-Muclialiad, sieh Dü-l-wizäretein. 
Saint-Jean d'Acre (Akkon), christhche Münze nach ejjubitischem Typus 1 297. 
iSakar i. Nedschda, Statthalter in Mausil (147—148) 8 363. 
1/ > Insel Chios) 8 42. 
Mlalioddin, el-Mehk en-Näsu- Jüsuf i. Ejjüb (Saladin), Ejjubite (564—589) 

11410, 411. 36 78. 37 160. — Mohammed, Hädschib des 'Imadeddin 

Zengi 1 270. 
Nalamijje (Syrien) 37 117. 

saldiikiden, Dynastie in Erzerum (cca. 500—600) 8 59, 383. 
>alerno, christlich-arabische Prägen 1 137. 
•Sällh, prUislamitischer Prophet (Koran VII 71; 1 451. 
aH-)Saiih *liiiadeddin IsmiVil i. Abi-Bekr 1. EJjub, Ejjubite in Damaskus 

(635, 637—643) 36 80, 212. 37 195. 

— 59 — 



s&iih ism&'ii Orientalische Numismatik 

(as-)Sälih Ismail i. Nureddin Mahmud i. Zen^i^ Zengide in Halab (569— 577) j 
37 159. — Nedschmeddin Ejjüb i. el-Kämil i. Abi-Bekr i. EjjübJ 

Ejjubite in Ägypten und Damaskus (637—647) 36 81. 37 150. I 

Sallariden, Dynastie inDeÜem (330—420) 38 270; sieh Musäfiriden. 
Salomonssiegel auf orientalischen Münzen 36 84. 
Salukiden^ sieh Mohammed i. 'Ali es-Sa'lüki. 
Samak el-'Isi 6 11. 
Samaniden, Herrscher in Chorassän (261—389) 1 136. 3 180—190. 6 17. 8 48, 

36 57. 159, 182. 37 132. 150—152-, die Verbreitung ihrer Münzen 2 252, 
Samanta Deva, König von Kfibul 36 55. 
Samarkand (Transoxanien) 1 36. 3 174, 175, 179, 185, 186, 190. 8 50, 51, 53, 

55, 56, 57. 37 128, 137, 139—141. 
Samarra, sieh Surr-men-rä. 

Samäsur^ auch Ma'den Samäsur (Kleinasien) 36 213, 216. 
Samau (Bithynien, Kleinasien) 36 213, 216. 
(es-)Sämijje (Chüzistän) 8 353. 
Samsämeddaule Abu - Kälindscliar Merzebän i. 'Adudeddaule^ Bujide 

(379-388) 36 87. 
Sämsün (Kleinasien) 36 94, 213, 214. 37 178. 
San'ä (Jemen) 3 172, 8 355. 36 53. 
Sarachs (Chorassän) 37 131, 155. 

Sarajewo (Bosnien) 3 384; sieh auch Bosna-Sarai und Serai. 
Sard, Eigenname 8 366. 11 408. 
Sari (Mäzenderän) 37 180. 
Särüchäii-Oghly, Dynastie in Lydien (713—792, 805—829) 36 zlS-, Gighato voii 

Manglasia und Theologos 2 525. 
Särü-Kawak, Särüs (Kleinasien) 36 213, 216. 

Sassaniden^ persisches Herrschergeschlecht (226—651 n. Ch.) 3 166 ; ihr Münz- 
system 1 452 ; Embleme des Feuerdienstes auf ihren Münzen 1 446 ; abba- 

sidische Nachprägungen 1 459; sieh auch 38 268. 
Sassanidischer Münztypus 36 66, 221. 
Satgäon (Bengalen) 36 115. 
Säütsch-Bulägh (Aderbeidschän) 36 114. 
Schädiäbäd (Malwa, Indien) 36 122, 220, 221. 
Schäd-Kobäd (Gau in Mesopotamien) 1 168. 
Schah-' AbdePazim (Vorstadt von Tehrän, Persien) 37 197. 
Schäh-'Alem II., Dscheläleddin, i. 'Älemgir, Mogulkaiser (1173—1221) 36 121. 
Schäh-'Ali i. Nasreddin i. Abi-1-Fath, Saffaride (cca. 750) 37 229. 
Schähbäz-Girei i. Selim I., Kalga der Krim (1182—1189) 37 224. 
Schäh-Dschehän, Schihäbeddin, i. Dschehängtr, Mogulkaiser (1037—1069; 

36 121.37 198, 225. 
Schähi, persische Silber- dann Kupfermünze 10 404, 405, 411, 416; 36 99, 107. 
Schähin-Girei i. Ahmed, Chan der Krim (1191—1197) 37 223. 
Schähinschäh, Ehrentitel 36 219. 37 229, 230. 

* — 60 — 



Drientalische Numismatik • Seif eddin Ch&zii 

seil arflf Anton, Medailleur; von ihm ein Toman des Näsireddin Scliäh von Persien 

26 287. 
rs<'h-)Scliart (id^^i), die Bannmeile von Baghdäd 37 131. 

<'S(h-)Schäscli (Tasehkend in Transoxanien) 3 185. 8 51, 53, 56. 37 137, 142. 

■ioliiindzab, chäridschitlseher Rebell in Küfa (101) 37 117. 

^(•l.('bankä^e (Färs) 3 147, 151, 155, 156, 1G2, 163. 

Ncliobib i. Homeid i. Eachtaba, General Mamüns 37 115. 

<clK'jrbaz, falsche Lesung für Schähbäz, s. d. 

Mlif'liristän (Färs) 36 96, 216. — -i-Jezd (Kühistan) 37 196. 

>t'li('ibaiiideii, Dynastie in Transoxanien (906-1007) 36 99. 

^( licmseddiii 'Ali, Serbedäri (748—753) 37 183. — Däiid i. Kara-Arslän, 
Ortokide in Märdin (691 — 693) 8 65. — Ilde^Iilz, Atabeg in Aderbei'dschän 
(531—568) 8 66. — Sälih i. Ghäzi II., Ortokide in Märdin (712—765) 
37 157. 

xiicrefeddin Mahmud i. Mohammed, Indschuide in Färs (736) 3 147. 

Nclicrifäbäd (Bengalen?) 36 115. 

>('lioschimeii (unbekannter Ort in Rußland) 37 228. 

viiihäbeddiii (Balimani?) 36 120. 

>«'liiitismus (l»^\), Sekte im Islam 3 158, 160. 36 97. 37 118, 176, 188.38 2 69 

Sdiir-'Ali i. Dost Mohammed, Barekzai (1280-129oj 36 105, 111. 

Scliiräz (Färsj 3 145, 148, 154, 156, 165, 177, 191. 8 30. 36 54, 76, 85, 86, 93, 

113, 219. 37 167, 174, 176, 193; Mausoleum Mahmud Indsehüs 3 150, 162; 

Schließung der Münzstätte (1293) 10 409. 
^( liirwänschähe, kaukasische Djmastie (cca. 550—950) 1 288. 38 269. 
h-)Schorta (ii^l), die Scharwache 37 131. 

Schriftarten, sieh Karraatische, Kufische Schrift, Nagari, Nesklii, Thuluth 

üigurischc Schrift. 
S( liudscha' el-Mulk i. Timur i. Abmed-Schäh Durräni. (1216, 1218—1224, 

1255—1258) 36 102. — -Schah, Dscheläleddin i. Mohammed, Muzaffaride 

(759—786) 36 98. 
(. .(•h-)Schukr i. Ibrahim, Beamter in Herät (206) 37 139. 
^rlnil, persische Tribus 3 154. 
X liiilistan, persische Landschaft bei Schiräz 3 154. 
ikteginiden, sieh Ghaznawiden. 
/cwär (C/'horassän) 37 181—183. 
^< i,.widen, persische Dynastie (907—1148) 37 196, 229, 
'^t lil, Personen- oder Ortsname 37 145. 
^< ifcddaule Abii-1-Hasan »Ali i. 'Abdallah 1. Hamdan, Hamdanite (333—356) 

8 48. 11462. 
• ddin Abii-1-Fatli Mohammed i. 'Aläeddin Husein 1. 'Izzeddin Hnsei'n i. 

Hasan i. Mohammed 1. 'Abbas, Ghuride (556—558) 37 185—191. — 

CihÄzi I. i. Zengi L Aksonkor, Zengide in Mausil (541—544) 1 270, 290. 

- 61 - 



SeifeddinGhäziii » Orientalische Numismatik 

Seifeddin Grliäzi II. i. Mandüd i. Zeng-i, Zengide in Mausil (565—576) 1 28 '. 

36 91. 
Seistän, sieh Sidscliistän. 

Seläm Abii-Muslim, Postbeamter in Baghdäd (193) 37 143. 
Selämet-Girei I. i. Mohammed II., Chan der Krim (1017—1019) 37 223. 
Seldschuken-Sultane, turkomanische Dynastie 37 221 ; 

1. in Persien (429—552) 1 281, 450, 456. 3 163. 8 58. 11 411. 3Ö 87. 
37 154, 155-, 

2. in Kermän (433— 583) 36 87. 37 147; 

3. in 'Irak (511—590) 8 60; 

4. in Rum (470—700) 6 212. 8 62, 383. 36 81. 37 155—157. 

5. In Erzerüm 8 61. 

SeldscLukisch-ortokidische Gemeinschaftsmünzen 1 297. 

Selefke (Ciheien) 36 216. 

Selem i. 'Abdallah (164) 36 68. 

Selim II. i. Suleimäii, Osmane (1099—1102) 8 384. 

Semis, der halbe Goldsolidus, in Syrien und Afrika 2 477, 489. 

Semnäii (Chorassän) 37 181, 182. 

Senän (Kleinasien) 37 116. 

Seiiar, persische Rechnungsmünze 10 405. 

Seräi (Sarajewo) 36 216; sieh auch Bosna-Sarai und Sarajewo. 

Seräibogha i. Mangu-Timur, Dsehudschite 37 227. 

Serbedarlden, Dynastie in Chorassän (737—783) 36 99. 37 183. 

Serez (Mazedonien) 8 384. 

Serhind (Pendschäb) 34 321. 

Serr-men-rä, falsch für Surr-men-rä, s. d. 

Sevilla (Spanien) 37 145. 

(es-)Sewäd, das arabische 'Irak, auch das Wesirat 37 127, 131. 

Sialapati, König von Kabul 36 55. 

Sibt i. el-Dschauzi, arabischer Historiker (f Ende 654) 37 229. 

Sidonia (Spanien), falsche Lesung 2 473. 

Sidschilmasa (Marokko) 37 141. 

Sidschistän (persische Provinz) 3 164, 169, 178. 179. 36 55—57, 221. 37 130, 

187, 228. 
Siffin (Mesopotamien), Schlachtfeld (37) 8 39. 
Sigillum Salomonis, sieh Salomonssiegel. 
Sijukschah, Sohn des Emirs Dschübän 3 151. 
Sijurgan i. Dschübän, Emir in Färs (736) 3 148. 
Sikh, Sekte und Staat im Pendschäb (1709—1849 n. Ch.) 36 104. 
Sikillijje (Sizilien) 8 70. 37 195. 

Sikke (ÄXu), das Münzregal im Orient 3 152. 36 78, 79. 37 176. 
Silberdrachmen (^vJaill ^IjjJl), ausdrücklich genannt bei es-Sujütt 1 282. 

— 62 ~ 



Orientalische Numismatik Surradik 



Sinai (Berg) 9 256. 

Sind (Indusgebiet) 36 85, 117. 37 164. 

Siüdbäd der Magier (138) 36 63. 

es-Sindi, Münzmeister 1 452. — i. Jahja i. Sa'id el-Haraschi^ Staatsmann 

(176—196) 36 69. 37 116, 118. 
Sindschär (Mesopotamien) 1 271. 6 20. 36 91. 37 160. Schah, Mu'i'zzeddin 

Abü-1-HäriQ i. Melikschäh i. Alparslan, Seldschuke in Persien (511 — 552) 

37 187, 190. 
Sinüp (Sinope, Kleinasien) 36 213, 214, 216. 
Siräf (bujidische Prägestätte) 8 30. 
(es-)Sirdschän (Kenuän) 3 164. 8 28, 30. 
Sirok (Ungarn) Miinzfund 3 597. 
Siwäs (Kleinasien) 36 108, 212, 214. 37 156, 174. 
Sizilien 2 477; chrlstlieli-aiabiselie Prägen 1 137; sieh auch Sikillijje. 
Soffariden, sieh Saflfariden. 
Solghat (Krim) 37 223. 
Solidns, die früheste arabische Goldmünze in Syrien nnd Afrika 2 475. 8 33. 

34 318; der byzantinische Silbersolidus 2 481. 
Sonne und Löwe auf seldschukisclien Münzen 36 212, 213 ; auf den modernen 

persischen Münzen 10 411. 
Sonnengesicht auf orientalischen Münzen 36 114, 37 158. 
Sorrak (arabisches 'Irak) 3 168. 

Spanien, arabische Münzen mit lateinischen Legenden in — 2 470. 
Spanische Ira, sieh Safar. 
!»rinagar (Kaschmir) 36 120. 

Stefan T., König von Ungarn (1270-1272 n. Ch.) 6 50. 
inbhi Effendi, osmanischer Münzbeamter 11 397. 
Snheii (Distrikt von Malaga, auch der Canopus, s. d.) 37 145. 
esOSnjüti, arabischer Historiker (t911) 1 275, 282, 291. 8 355. 
Sftk el-Ahwäz (Chüzistan) 3 168. 8 45. 
^nleiman, llchän (740—744) 8 63. — Abü-Ejjüb el-Mnsta'in, Hudide in Zaragoza 

(431—438) 33 258. — i. 'Abdallah i. Tähir Di-1-jeminein, Tahüide in 

Tocharistän (248—253) 37 131. — i. Tschäkirbeg i. Mikäili. Seldschnk, 

Seldschukide (455) 37 154. — I. i. Selim, Osmane (926—974) 36 110. 

— II. 1. Ibrahim, Osmane (1099—1102) 8 384. — U., Rnkneddin, i. 

Kilidsch-Arslan, Seldschuke in Rum (596—600) 8 62. 
iületmänschehr (Kleinasien) 36 212, 213, 216. 
iiütäneddanle, Abü-Schudschä' i. Behäeddaule, Bujide (403—415) 86 218,219. 

37 230. 

^ultänijje (persisches Irak) 11 402. 3G 94, 95. 
Sumlten, sog. orthodoxe Sekte des Islams 1 451 (Druckfehler Sumite) 3 160. 

37 176. 
r (Tyrus, Syrien; 8 69. 
Svradik-Abraschebr (Münzstätte) 8 52, 53. 37 140. 

- 63 - 



Surr-men-ra Orientalische Numismatik 

Surr-meii-rä (Samira, Chalifenresidenz am Tigris) 3 177. 6 14. 8 355. 37 192, 194. 

(es-)Süs (Chüzistän) 3 167. 36 44. 

Symbolum, mohammedanisches (TewMd) 1 447. 2 461. 3 169, 176, 180, 18;;. 

36 46, 86, 108, 115. 37 178 et passim; in lateinischer Sprache 2 461 ; sieh 
auch Kalima. 

Tabarek (das Kasteil von Isfahän) 3 148. 

(at-)Tabari, Mohammed i. Dscherir, arabischer Historiker (fSlOj 1 454. 37 128. 

Tabarljje (Tiberias, Palästina) 1 195 .6 8. 11 407. 36 44. 

Tabaristän (persische Provinz am Kaspisee) 36 65, 66, 69, 83. 37 117, 129, 130; 

Pehlewi-Silberprägen 34 318. 
Tabätabä, sieh Ibn-Tabätabä. 

Tädscheddin Biiialtegiiij Charizmier in Sidschistän 37 229. 
Tähert (Marokko) 36 50. 
Trthir i. Mohammed i. 'Amr i. el-Lei<j, Saffaride (287—290) 3 178. 36 56, 82- 

37 115. — i. Mohammed i. Tähir i. Chalaf, Saffaride (460—480) 37 229. 
— I. i. Husein, der Tahiride, genannt Dü-l-jemlnei'n, s. d. (205 — 207j 
3 174. 37 118, 127, 139, 140. — II. 1. 'Abdallah i. Tähir Di-l-jeminein, 
Tahiride (230—248) 37 130. — III. i. Mohammed i. Tähir II., Tahüride 
(259—282) 37 132. 

(at-)Tähiri, 37 140; sieh auch Mohammed i. HomeYd. 

Tähiriden, Dynasten in Chorassän (205—259) 1 448. 3 167, 174-176. 8 49—54, 

36 52, 55. 37 117, 119—142. 38 268; Genealogie 37 126. 
Tahiridische Münzen, Tabelle der — 37 139—142. 

Tajjib (wü^ = xaXov ) auf byzantinisch-arabischen Münzen 2 57. 11 406. 

Takijeh (AilL?), persische Mütze 1 449, 450; sieh auch Kulle. 

Talha i. 'Abdallah i. Tähir BM-jeminein, Statthalter von Nefsäbür (248) 

37 131. — i. Tähir Di-l-jeminein, Tahiride (207—213) 37 120, 126, 129, 
139-141. 

Tälikän (Badachschän) 37 131. 

Tamgha (Wappenzeichen) 1 478. 37 160, 226. 

Tandscha (Tanger, Marokko) 2 473. 

Tanogh et-Thumli, Statthalter von Antiochia m Syrien (355) 6 19. 

Taräbolus (Tripolis in Syrien) 8 73. — -i-Oharb (Tripolis in Afrika) 36 110. 

37 197. 
Tärik i. Zijäd, Feldherr (91—96) 2 474. 
Tarsus (Syrien) 6 18, 19. 8 63. 

Täsch-Chätün, Gattin des Mahmüd-Schäh-Indschü 3 149. 
Täschkend, sieh (esch-)Schäsch. 
Tatar, Sohn Mogols, Urenkel Dschingizchäns 37 227. 
Tataren (Volk) 37 221. 
Tatarische Kupfermünzen, sog., in Ungarn 6 49-57 II. — Soldmünzen, irrtüm- 

liehe Bezeichnung 3 383. 

— 64 — 



Orientalische Numismatik Toghrii ii 

Tatarischer Jahrzyklas 36 04. 
Taiischanly (Phrygien) 36 213. 

la'/ije ( i^jjstj), Passionsspiele in Persien 36 98. 

1(1» riz (Aderbeidschän) 3 149. 8 64. 10 409. 36 97, 99, 112, 214. 37 170. 

icclinik des Münzens im Orient 10 412, 413. 

Tciilil ( J-i^J ), erster Teil des mohammedanischen Symbolums 1 447. 

rdirän (Persien) 36 112. 37 179, 197; Einrichtung einer modernen Münzstätte 

(1292 = 1875 n. Chr.) 9 258. 10 403 — 421 ; Medaillen 38 269. 
!( imera (persisches 'Irak) 36 46. 
1 (ka, Solm Jissu-Nogais 37 227. 
i rkadschenek^ Feldherr Hülagüs 3 164. 
IVkrit (Mesopotamien) 37 194. 
1 ciiürtasch, sieh Timurtasch und Husämeddin. 
Teva], Solm Dschüdschis 37 227. 

1 <'>vhid (Jusfc.^) sieh Symbolum. 

I lu'ologos, sieh Ajä^oluk. 

i Ih'sanrierang des Edelmetalls in Indien 34 320. 

(('t.|Tho^hür(jyt^b die Grenzprovinzen (Marken) der Araber 1 19, 8 355, 363. 

Tliuluth (w^*), Zierschrift 36 111. 

rimml (Jv*), Statthalter in Tarsus (319) 6 19. 

iicrs'estalten auf frühen orientalischen Münzen 1 441, 454; auf den autonomen 

persischen Kupfermünzen 10 41. 
ririis (Kaukasien, arabische Provinz Arrän) 3 177. 
I iinur-Bogha, az-Zähir Abü-Sa'id, bordschitischer Mamluk (872—873) 8 41. — 

-Leng, Kutbeddin Trniur Gürchan (771—807) 3 143. 36 214. 37 19 6. 
1 irnnriden, mongohsche Dynastie (771—906) 3 163. 
iiiiiiirtasch, Ortokide in Märdin, sieh Husämeddin T. 
liiinis (Unterägyptenj 11 404. 
i 'Mhäristan (Afghanistan) 36 55. 37 187. 
I M'lirha Marokko) 6 12. 36 215. 

Iia-Timur, der letzte llchän in Persien (739—752) 3 145. 37 178—184. 
Iidsch i. Dschair, tulunidischer Statthalter von Syrien (290) 36 78. 
Iiiuk-Schah, Ghija(jeddin, Sultan von Dihli (720—725) 3 161. — II. i. Fath, 

Sultan von Dilhi (790—791) 36 115. 
lilukiden, Dynastie in Indien (720— 817; 3 160. 
lirll, Mughi^eddiii Abü-1-Fath i. Kilidsch-Arslän IL, Seldschuke in Erzeruni 

597-622)8 61. 
liril II. f. Arslän I. Toghrii, Seldschuke in 'Irak (578—690) 8 16. 

— 65 — 6 



Toghrii-Beg Orientalische Numismatil 

To^hril-Beg-, Rukneddiii Abü-Talib, Seldschuke in Persien (429—455) 36 8' 

37 154*. 
Togtugu, Chan der Goldnen Horde (690—712) 37 226. 

Toman (öl^y)- persische Goldmünze 3 148, 163. 10 404, 416. 26 287. 36 11! 

37 197. 
Transoxanien, sieh Mäwerä-n-nahr. 

Triens, der dritte Teil des Goldsolidus, bei den Arabern 2 475. 489. 
Trzebun (Gouvernement Plock, Polen), Münzfund v. J. 1821 1 39. 
Tschabaktschur (Armenien) 36 213. 
Tschainitza (Bosnien) 36 215. 

Tschäkirbeg Daüd i. Mlkäil i. Seldschuk (f 451) 37 154. 
Tschai, Kupfermünze in der Krim 37 223. 

Tschat^äön, auch Ardet Tsch. (Tschittagong, Islämfibäd, Niederbengalen) 36 ll'i 
Tschehärjär, die vier orthodoxen Chahfen 36 93, 95, 96, 99, 108, 115 

37 173—184. 
Tscherkessische Mamluken, sieh Bordschitische M. 
Tschufiit-Kale (Krim) 37 223. 
Tschupaiij sieh Dschübän. 
Tughra (^ir«^), das Handzeichen 11 411. 36 106, 110, 111. 

Tnguldscha, Tochter Jissu-Nogais 37 227. 

Tiikat (Kleinasien) 8 44. 36 214. 

Tnlabogha, Chan der Goldnen Horde (686—690) 37 226. 

Tülüniden, ägyptische Dynastie (254—292) 36 74. 

Tnrai, Sohn Jissu-Nogais 37 227. 

Turaiiier37 221. 

Türänschäh, el-Melik el-Mu'azzam, i. Näsir Jüsuf i. 'Aziz Mohammed, Ejjubite 
Statthalter von Halab (658) 37 161. — Sehemseddin i. Sähli Ejjüb i 
Kämil, Ejjubite in Äg}i)ten und Syrien (647—648) 37 161. 

Turkän-Chätün, Gattin des Mehkschäh I., Seldschuken in Persien 8 58. 

Türkische Tölker 37 221. 

Turkmantschaüj Friede von — , zwischen Persien und Rußland (1828) 28 269. 

Tüs (Chorassän) 37 114, 179, 180. 

Tuster min el-Ahwäz (Chüzistän) 3 191. 8 46. 36 54. 37 153; sieh auch Duster 

Tyrus (Syrien), sieh Sür. 

Üsküb (Türkei) 36 110. 37 114. 

Üstün (Chabüschän, Chorassän) 37 171. 

Figuren (Volk) 37 221. 

Fignrische Schrift, 6 53. 36 93, 212. 37 184. 

Ükijjc (LjjjI, Unze) 34 319. 

Urchän-Beg, Turkomanenfürst in Karlen, Gigliato aus Palatia 9 200 *. 
(el-) IJrdunn (der Jordandistrikt) 6 8. 
Urmia^ Urümi (Aderbeidschän) 36 214. 

— 6Q — 



Orientalische Numismatik Zem&n-Schäh 

Istad-Sis, RebeU (150) 36 64. 

Ustawä (Distrikt Chabüschän) 37 171. 

Uzun-Hasan i. 'Ali, Ak-Kojunly (871—883) 36 97, 2U. 

Yierteldlnar, sieh Rubä'i. 

^ adhih, Klient des Mehdi, Statthalter von Ägypten (162) 11 406. 

^Vädi-Äsch (Guadix, Spanien) 36 217. 

Wädi Garaiyeh im Sinai 257. 

Wadschta (Marokko) 33 258. 

Wäli Schir-'Ali, Emir von Kandahar (1297) 36 105. 

Wanka I)eva, König von Kabul 36 55. 

Wappeuzeichen, sieh Tamgha. 

Wargha, Warzigha (Algier) 33 258. 

Wäsit (arabisches 'Irak) 3 177. 8 76. 36 44, 59, 61, 98. 37 117. 

Wassäf, persischer Historilcer (f nach 719) 1 278. 

Wätil, Watit (Nordafrika, unbestimmt) 33 258. 

Wazkür (Marokko, imbestimmt) 33 258. 

Weiße Horde in Ost-Kiptschak (623—793) 37 221. 

TVeißgold (Elektram) 2 470, 478. 

Welez2 (Mazedonien) 36 110. 37 197. 

Well el-'Ahd (-X^Jl Jj), der designierte Tlironfolger im Chalifat 3 171. 

36 65, 68. 
Well -well el-'Ahd («H«^^ j^ jj)? ^^^^ designierte Thronfolger im zweiten Grade 

3 173. 
Well ed-daule, Titel des Abü-l-Huse'm al-Käsim i. 'Obeidalläh i. Sule'imän, 

Wesir der Chalifen Mu'tadid und Muktefi (288—291) 3 180. 
Welid I. i. 'Abdelnielik, Omajjade (86—96) 8 29, 34. 
Welwaliz (Afghanistan) 36 84. 

Wertbezeichnungeii auf mohammedanischen Münzen 11 391, 
Wesirat das, sieh (es-)Se\väd. 
Wolga-Bulgaren 1 136, 138. 3 176. 

Ikh, Fluß in Mesopotamien 37 194; Schlacht am — (132) 36 64. 
KabuUstän (Afghanistan) 37 187. 
Bafar (Jemen) 36 216. 
eÄ(gh)faränboly (Kleinasien) 36 213. 

:az-)Zähir Abu-1-Hasan 'Ali, Fatünidenchalife (411—427) 8 70. 11 404. 
Kahirelmille, sieh Ibrahim von Ghazna. 
Zahlzeichen, sieh Indisclie. — , (el-) Gliul);uijir. cl- Iliiidijje. 

Eakat ( ilfyl ), altarabische Almosensteuer 8 356. 

eelneddin »Ali Kütschök i. Begtegin, Atabeg in Irbil (539—563) 36 79. 
eelneddin Jnsuf i. Zemeddin 'Ali, Atabeg in Irbil (563) 36 79. 
Eemän-Schtth i. Timur 1. Ahmed Schah Durrani (1207—1216) 36 101. 

— 67 — 6- 



zendsch&n Orientalische Numismatik 

Zendschän (persisches 'Irak) 36 114. 

Zengiden, Dynastie in Vorderasien (521—648) 1 279, 285. 11 411. 36 91. 

37 158—160. 
Zerendsch (Sidsehistän) 3 164, 171, 172, 173, 175. 6 14. 8 51, 53. 36 56, 72. 

37 139, 140. 
Zerkau (Stadtteil von Schebänkäre) 3 163. 
Ziä-eddin^ Titel des Abderrahmän Barekzai', s. d. 
Zierschrift, sieh Karmatische Schrift, Thuluth. 

Ziffern, arabische 37 194, 195-, sieh auch Diwäni, (el-)Ghubärijje, (el-)Hindijje. 
Zijädetalläh I. i. Ibrahim i. el-A?hlah (201—223) 37 144. 
Zodiakalzeichen der Jungfrau 1 478. 
Zoha (Arabien) 36 216. 
Zwangskurs der Kupfermünzen in Vorderasien 1 290, 292, 295. 



68 — 



V Sachregister 



JJ3S^ ^^^ griechischen Königen, den römischen Kaisern, den römisch-deutschen Kaisern und Königen 
und endlich den Kaisem von Österreich sowie den Verwandten dieser Herrscher sind besondere Schlag- 
wörter gewidmet worden. Die Namen der griechischen Städte und Könige sind in der latinisierten Form, 
die römischen Kaiser unter ihren landläufigen Namen (Caligula, Marcus, Caracalla, Elagabal) eingereiht. 
Wichtigere Schlagwörter: Barbarenmünzen. Brakteateo. Deutschland. Griechische Numismatik. 
Medaillen. Mittelalterliche und neuere Numismatik. Münztechnik. Österreich. Roma. Wiener Pfennige. 
Nicht aufgenommen wurden Friedländers Berichtigungen zu Combes Descriptio numorum 
Guilelmi Hunter (2 321—328). ^^31 

Aachen. Kaiserdenare 13 384. 

Abacns. Die salaminische Rechentafel 31 393 XXIV. 35 131 *. Sieh auch Rechen- 
pfennige. 
Ahdemon, phönizischer Fürst auf Cypern 5 17. 
Abdera 4 186 YlII 2—11. Cahgula und Germanicus (?) 33 21 VI 9. Falsche 

Goldmünzen 3 439. Überprägungen 4 189, 190. 
Aberle F. Medaille 1859 auf Karl Ritter 6 198. 

Abila Lysaniae = Leucas am Chrysorrhoas? 26 1. Tetrarch Lysanias 2 247. 
Abkürzungen, sieh im VI. Index (Aufschriften) 205 ff. 
Abondio Antonio, Medailleur. Entwürfe und Stempel zu Münzen Kaiser Rudolfs II 

17 235, 240, 251, 269, 3ü2 (Kremnitzer Taler 1579). 20 302. Medaille 1574 

auf Freiherrn von Charanso 24 91 VI 4. 
Abramson. Medaille auf Johann Georg Sulzer 6 189. 
Aburia gens. Nachträge zu Babelon 28 5*11. 32 5 11. Gefutterte Denare 

16 327 f., 347, 356. 28 7 (Zwitter). 35 68. Einstempelungen 9 290. 31 342. 

Fälschung (?) 28 5. 
Abydus Troadis. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 35 (doch vergleiche 17 2). 

Isis- und Sarapiscult 21 60. M. Aurel, Neptun 33 35. 
— Aegypti. Kult des Horus 2 287. 
Acalissus Lyciae. Gordian, Fortuna 3 591. 
Aearnania. Münzen 10 1 * I — III. Münzsystem im 3. und 2. Jahrhundert 

8 417. 10 33. Übersicht der Bundesmünzen 10 44. Städtevereinsmünzen 

10 98. Falsche Goldmünzen 10 27, 175. Überprägungen 10 19f., 23. 
Aeeon. Angebliche Münzprägungen der Venetianer 11 237. 
Aehaia. Fürst Robort II, Goldgulden 12 185. 
Accoleia gens. Nachträge zu Babelon 28 8 I 2. Inschrift 82 6. Gefutterter 

Zwitterdenar 82 6. 
Aee-Ptolcmais. Münzstätte der Ptolcmäer 1 213. 
Aehelooskopf, Beizeichen auf Münzen mit korinthischen Typen 10 23 II 2 o. 3. 

— 69 — 



Aciiia Sachregister 

Acilia gens. Nachträge zu Babelon 28 8*. 32 7 1 2. M'. Acilius, Valetudo 11 216. 

Gefutterte Denare 23 100. — Vergleiche 32 82. 
Acmonla. Nero und Poppaea, Ire apy tb y TepooTjvtoo (SepooYjvioo) KarciTcuvo? xal 

'looXtag SsouY^pa? 4 231. Plautilla, Sarapis 21 158. 
Acqni. Bisehof Otto, Zwainziger 1 333 VIII 6. 14 283, 303. 
Acraephium Boeotiae. ^fl 9 13 I 35 und 39. 
Acrasns. ^ooX nXaoTiav*^ = Plautilla 3 98. 
Adada. Beziehungen zu Ägypten 21 196. 
Adaens, Satrap von Syrien 11 30. 
Adana. Beziehungen zu Ägypten 21 203. 

Sieh auch Antiochia ad Sarum. 
Adelheidsdenare 26 361. 30 20_>. 36 123 II, III. 
Adler von Tirol 1 302. —auf Mittelaltermünzen 38 20. — auf russischen Münzen 

1 482. — auf arabischer Münze von Tiberias 1 195. 
Adonistempel in Byblus 2 28*. 

Adramyttium. Cistophor mit Kopfputz der Isis 21 47. 

Adzar, sieh Azar-gah 08. 10 187. 

Aeacidae auf Cypern 5 18. 

Aegae Macedoniae. M vom Beginn des 5. Jahrhunderts 11 417. 

— Aeolidis. Ägyptische Gottheiten 21 61 II 6. Faustina II, Isis auf dem 
Sirius 21 37. Sieh auch Nicaea. 

— Ciliciae. Isis und Sarapis 21 204. Sabina 'Aopi AlYsattuv exoo? top 
33 41. Sept. Severus, Aesculap 16 279. Alexander Severus, Pallasbüste 
16 280. Cornelia Supera, Kundtempel mit Adler 14 8*. 

Aegiale Amorgi 2 355. M Eule 2 357. 18 285. ^ Löwe 18 285. M Pan 

2 368. 18 284. Schröpfkopf 2 243 (vergleiche 246), 359, 365, 385 *. 
Götterkulte 2 359 ff. Gegenstempel 2 244, 357, 359, 374. 

Aegialus Paphlagoniae, sieh Aegiale Amorgi 18 285. 

Aegina. Gefutterte Münzen ältester Prägung 35 58. 

Aeginm Achaeae, sieh Aegae Ciliciae 21 206. 

Aegospotami. ^ Ziege 4 207. 

Aegyptus. Die Anfänge des Geldes in Ägypten 4 161*. Altägyptische Gewichte 
25 512. Die ersten griechischen Königsmünzen 3 73 VIII. Geographisch- 
mythologisches Verzeichnis der Nomen Oberägyptens nach den Angaben 
der Denkmäler 2 285. Herkunft der Nomenmünzen aus Alexandria 3 282, 
288. Sebennytes nomus, Domitian 1 395. Kurstreibereien am Solidus 
29 163. Follarrechnung in Ägypten 29 179. Sieh auch Alexander 
Magnus, Alexandria und Ptolemaei. 

Aella (AUia) gens. Nachträge zu Babelon 28 10 *I 3—7. 32 8, 94 I 3. Gefutterte 
Denare 16 321, 324, 334. 35 67. Dioskurendenar 13 178*. Vgl. 32 94. 

Aelia Capitolina. Nachträge zu Saulcy 1 79, 380 III, IV (Hadrian, Pius, Marcus. 
L. Verus, Domna col A Cap Com p f, Geta, Elagabal col Äur Äel 
Cap p f, Decius, Hostilian). Caracalla, Stein von Emesa 11 423. 

Aelia Terina. M, Fälschung des Cigoi 27 123. 

— 70 — 



Sachregister Ahiman 

lelins Caesar. Programm-Münzen 17 66. Der römische Medaillon 19 11 u. ö. 

(Gewichtsangaben). 
iemilia gens. Nachträge zu Babelon 28 14 *I 8 — 16. 32 8. Restituierte Denare 

29 105. Gefutterte Denare 16 330, 346 f., 350, 355. 23 100. 35 69, 72. 

Zwitterdenare 28 17 f., 81. 32 o5. Einstempelungen 11 80. 31 342. M' 

Lepidus, Reiterstatue auf dem pons Aemilius 11 209. M. Lepidus, Reiter 

mit Tropaeura 11 212; Basiliea 11 224. M. Lepidus als Uitor reg in 

Alexandria 2 392; Münzen von Cabellio und Antipolis 34 80 Anmerkung. 

— Vergleiche 28 146, 162. 32 55, 97. 
Vemilianns. Programm-Münzen 17 78. Der römische Medaillon 19 16 u. ö. 

^Gewichtsangaben). Seme Antoniniane 6 22*1. Falsche Münzen des Cigoi 

3 122 III 8. 27 118. 
\enea Macedoniae. M Aeneas auf der Flucht 11 190, 423. M Stier 16 242. 
V<"iiiis Tlu-aciae. M und M 4 193. Falsche Tetradrachmen 3 442. Gegenstempel 

auf JEj von Scopia Dardaniae 4 297f. 
A( olinm Thraciae. iE Blitz 4 208. 
\<'(iuator monetae in Lugudunum 34 113. 
\rzte. Medaillen auf Ärzte und Naturforscher 6 151 VIII— X. 8 315 VII. 



V»> rüde. Gewicht, Legierung und privater Charakter des Rohkupfergeldes 
36 31. 
- siurnatnm. Italische Bronzebarren aus der letzten Zeit des Rohkupfer- 
geldes 36 1*. Fälschungen 36 21*. 

grare 1 360. 11 187. 23 96, 11(5. 34 72. — von LEAEXA 1 257 X. 
illas quaestor. Macedonische Tetradrachmen 3 300. 

»lia. Münzsystem im 3. und 2. Jalirhundert 10 34. Tetradrachmon 16 261 V 4. 
A.zani. Isis- und Sarapiskult 21 158. M Adler 33 45. 
Vfrania gens. Kupfermünzen 28 19. Gefutterte Denare 16 323. 35 68. Einstem- 

pelung 31 342. 
^fi ica auf Bronzemedaillon des Commodus 1 419 XIII 1. 

>siz Louis. MedaiUe 1872 von F. Landry 6 204. 
\ - ;ithocles I, König von Sicilien. Feingehalt der Goldmünzen 17 18. Gefutterte 
Tetradraehraen 3553. A^ geflügelte Pallas 3 4, 43 V2.^Nike mitTropaeum 
3 29 V 6. 
^ Mthopolls Thraciae. M 4 208. 16 239 IV 10 und 11. 
•ier. sieh Aquileia. 
i^rentiim. Feingehalt eines Golddiobolon 17 17. Subaerati 35 52. Nike 

3 10. 
;ppa I. iE oYjjx Ttufiaicu X cuXXo/'. au u. s. w. 3 83*, 449. 
ppa II, M unter Titus und unter Doraitian 3 89*. 451. 
ippias = Phanagoria = Caesarea. ^E der Li via 2 280*. 
A^'^ riuni. Nike 8 13. — Sieh auch Syracasao. 

'Ahlborn Lea, Mcdailleurin: Ekströmer 1871 8 337. Hwasser 1873 8 337. 
t Mosander 1869 6 226. Ödmann 6 224. Wallmark 1868 6 226. 

^ Ahiman Gabriel. Preis- Medaille 1801 von C. B. 8 33Ü. 

— 71 — 



Aicheiburg Sachregister 

Aichelburg Friedrich von, Zehenter im Joaehimsthal 22 188, 204 if. Münzamts- 

verwalter in Joaehimsthal 30 330 f. 
Aichhänser^ sieh Jessensky. 

Aigmann Johann Jakob, Münzmeister in Graz 24 198. 
Akar Phoenieiae. JE Füllhorn 2 4 13. 
Akka (Akko), sieh Accon und Ace. 

Alabanda. M Zebu, Zeoc sTitxoüpoc, "ApT£|j.'.5 16 267. Bezieh, zu Ägypten 21 120. 
Alaesa^ sieh Syracusae. 
Albanien, ünedierter FoUar der Civitas Sovacia (Svatsch) 32 197*. Über Münzen 

Albaniens (Antivari, Duleigno, Scutari) 33 189*. Sieh auch Yenedi^ 11 119. 
Alberti, Bankhaus in Florenz 26 86, 91. 

— Salomon. Medaille (1596) 8 321 VII 2. 

Albinus. Der römische Medaillon 19 73 u. ö. (Gewichtsangaben). 

Albrecht Erzherzog. Medaille 1877 von Tautenhayn 36 177 VIII 13. 

Albrecht Bartholomäus, Münzunterneluner unter Rudolf II 17 237 u. ö. 

Alchemistische Medaillen 23 346. 29 323 IV, V. 

Alea Arcadiae. M Pallaskopf 16 264, Alea, nicht Alopecia oder Alyzia 10 50. 

Alexander Magnus. Die ersten griechischen Königsmünzen 3 73 VIII. Nachträge 
zum Katalog L. Müllers aus der Sammlung von Prokesch-Osten 1 31. 3 51. 
Gründer von Alexandria auf den Timonischen Tetra(bachmen 1 3, 65. 
Tetradrachmen, Beizeiehen Jüngling mit Tänie (und Taube) 16244 IV 16, 17. 
Subaerate Tetradrachmen 35 62. Feingehalt der Drachmen 35 18. Drachme, 
Köcher und Keule 2 268 XII 6. M Kopf mit Elephantenexuvien 1 70. 
2 414. M des Kotvöv Maxsoovwv 16 238 IV 8. M überprägt von Akarnanien 
10 19. Bedeutung der Monogramme und Beizeichen 2 269. 3 52. Helm- 
schmuck des Paliaskopfes 3 52. Alexander zu Pferd auf Münzen von 
Sagalassus unter Claudius II 32 161 VIII 12. Gegenstempel auf Tetra- 
drachmen 3 67 f. Alexander-Münzen in Persien 2 333. — und Barsinc. M 
8 234*. Sieh auch Babylon 27 1. 

— II von Epirus, jetzt Alexander Magnus 3 74. 

— Bala. M von Aradus, Jahr €EP IG 293. JE Apollo citharoedus 27 22. 

— Seyerus, sieh Severus Alexander. 

— tyrannus. JE, Fälschungen des Cigoi 27 119, 124. 

Alexandria Aegypti. Die Daten der alexandrinischen Kaisermünzen 3 277. Nero. 
Didrachmon 3 593*. Nero, kleinste Bronzemünze 3 594*. Titel des Kaisers 
Titus 3 466. Potinmünzen Hadrians mit dem Porträt Traians3 289. L.Verus, 
"HXio? in Schlangengestalt 21 149. Caracalla oder Elagabal ? 3 292. Orbiana, 
verfälscht aus Julia Paula 3 294. Der Name Hostilians 11 87. Vabalatli 
und Zenobia 2 36. Domitius Domitianus 3 297. Die letzten Daten aul 
den Kaisermünzen 1 127. Münzfund von Memphis 3280. 

— Reichsmünzstätte unter Diocletian 1 129. 31 34. Gal. Valeria, A/ 
Veneri victrici 26 26 H 30. Constantinus II 12 104. Constans 12 1.05 
Gewicht der byzantinischen Zwölfer aus der Münzstätte Alexandria 
29 192*. — und Ephesus. 'Ojiovota-Münzen unter Gordian 21 81 I, II. 

— 72 — 



Sachregister Amphipoiis 

Alexiseff, Medailleur: Brandt 1876 8 322 VII 3. Wilson 1856 6 217. 

Alinda. Isis- und Sarapiskult 21 121. 

Allectus 31 264 f. XVI 32—35. Falscher Antoninian 27 119. 

Allerhans Walther, Münzmeister in Dortmund 15 240. 

AI IIa gens, sieh Aelia gens. 

Allieua gens. Porträt der Mutter Caesars (?j 28 21*. 

Alnpekh Aurelius, Münzgeselle 1576 in Wien und Prag 17 200. 27 185. 

Alopecia, sieh Aiea 10 50. 

Alopeconnesus Thraciae. M Amphora 4 208. JE Fuchs 4 299. 

AlpenTerein, Deutseher und österreichischer. Medaille von Schärft' 26 303 X 37 

Alphardus, Florentinischer Münzpräger in Kuttenberg 20 240. 

Altäre auf griechisch-römischen Münzen 34 103*. 

Altiluk, Münzgattung in Ragusa = Artiluk 2 91, 153. 

Alt Rudolf. Medaille von Scharflf 26 305 XII 41. 

Altena und Hoorn. Wilhelm VII, Goldgiüden 3 211 VI 6. 3 212. 

Alteuburg, Stadt ioderRosenherg?). Heller 18 350. 20 172. 

Altensteig Hans, Wardein in Hall 34 257 flf., 283. 

A Itmann Bastian, Münzmeister in Bernburg-Harzgerode 35 262. 87 88. 

- Tirgi), Wardein in Salzburg 20 402. 
iltomonte Franz, Eisenschneider in Prag 29 330ff., 342, 346f., 353. 
Altum Bernhard. Medaille von Jauner 30 198 VII 33. 
Alvona Libumiae oder Thisbe Boeotiae 3 387. 
AlYzia. J^ und M 10 546. Sieh auch Alea 10 50 und Tiryns 10 51*. 
Aniadocus, siehe Sadok. 
Imasia. Sarapiskult 21 17. 
Aniastris. Lage 2 299. JE "0|XTjpog 23 17 II 27 und 28. Beziehungen zu Ägypten 

21 20 II 5, 14. Pius mit verschiedenen Rückseiten 23 18 II. M. Aurel, 

Harpokrates und Herakles 23 20 II 39. Faustina II, verschiedene Reverse 

23 20 II 41—47. 
Amathas Cypri. Kcinig Rhoecus 5 12. 
Aniaxla (Hamaxia) Ciliciae. Sarapiskult 21 207. 
Amblada. Pliilipp H, Herakles 2 318 VHI 9. 
Imbracia. J^ Pegasustypus 10 5, 54. Gegenstempel 10 75, 143, 172. 

Sieh auch Antandrus 33 34. 
Ambros, Berghofraeister in Kuttenberg 20 389. 
Amenda Christoph, Eisenschneider in Hall 82 254f. 
Amon Benedikt, sieh Licssbon Gerhard 17 312, 

Amerika. Wachsmodell 1892 von Tautenhayn auf die Entdeckung 86 182. 
Amisus. Sarapiskult 21 18. 

Amorgus. Anzeige von Lamltros 2 239. Studie über die Münzen von Amorgos 349. 
Amorium. Isis- und Sarapiskult 21 159. M Adler, Claudius l-d HiScuvoc xal 

Kdtujvo? und Vespasian e^l A Oüi'j/avtoo SIcXooavoö 16 287. 
Amphiloebi, sich Arges 10 88. 
Amphipoiis. Falsche Tetradrachmen 8 442. 

— 73 — 



Amuiete Sachregister 

Amulete 29 324 IV. Stempel im Museum der Stadt Köln 20 146 V 436. Magisches 

Zahlenquadrat 11 399. 
Ainynander, König der Athamanen 10 95. 
Amyntas II und III von Macedonien. Gefutterte Münzen 35 61. 

— König von Galatien. Falsche Goldmünzen 3 437. 

Aiiiyzon, fälschlich Coraana. JE Zeus Labrandeus (Gegenstempel) 16 268 V 9. 
Aiiactorium 3 388, 412 X 22 (aber Nr. 2 ist Leukas, Nr. 3 Korinth nach 10 53 f. 

und 116). 10 5, 52 *I 6, 7 II 4—20. Tempelschltissel 3 409 X 26. 

Gegenstempel von Ambracia 10 75. Falsche Zuteilung statt Korinth 10 81. 
Anaitis. Kult in Persien 9 92. — auf Satrapenmünzen 9 100* 106* 109*. 
Anastasius. Gewicht der Goldmünzen 29 190 f. (1 Stück subaerat). 

— und Theodorich. Gewicht der Goldmünzen 29 190. 
Aiiazarbus CiUciae. Sarapiskult 21 207. 

AiiCima. Medaille 1581 von Capocaccia 5 187. 
Ancyra Phrygiae. Philipp I Ir, äp ZtotXoo 21 183. 

— Galatiae. Valerian, Preistisch 1 355. Sarapisdarstellungen 21 227. 
Anchialus Thraciae. Maximinus, Aphrodite 23 14 I 18. 

Andel von Ronow Sigmund, Münzamtmann in Kuttenberg 20 265, 268 f., 390 1 
Andreae Dr. Jakob. Ehrpfennig 1582 der steirischen Landschaft 4 305. 
Angelhaken, Beizeichen auf akarnanischen Münzen 10 100, 12698. 
Angerfelder Hans, Wiener Hausgenosse 13 63. 

— Rudolf, Münzmeister in Wien 3 503. 12 371.14 312 f. 
Angermttnde. Groschen Joachims I o. J. 14 82. 

Angrer Hans, Wiener Münzkämmerer 1526 34 221. 

Anhalt. Die Münzen und Medaillen des Hauses Anhalt in der neueren Zeit (1487 
bis 1870) 35 225 ; Nachträge und Berichtigungen 37 85. Die Probations- 
register des obersächsischen Kreises 29 259 u. ö. Askanischer Brakteat 
14 18 IV 16. Deutsche Aufschriften auf Mittelalterraünzen 2 523. Seltene 
Münzen und Medaillen im Kabinett zu Dessau 23 291. Inngauer Gul- 
denfund 18 150 (Gegenstempel 157). Forst- und Steuermarken 35 267i. 
Private Präganstalren 3S 250. 

Anisades von Armenien, Vater des Zariadris 9 106. 

Anna, Gemahlin Kaiser Ferdinands I. Porträts von Breuer 34 290. 

Annia gens. Denare des C. Annius 28 21 I 17. 

Annia Faustina. Falsche Bronzemünze des Cigoi 3 119 III 4. 27 118. 

Anntzinger Hans, Gegenhändler in Hall 32 253, 255. 

Ansali auf Eraviscermünzen 35 162*. 

Ansbach, Münzstätte im 15. Jahrhundert 5 231. 

Antäopolis, ägyptischer Nomos. Horus und Sperber 2 287. 

Antandrus Mysiae (Ambracia?). M Keule 33 34. 

Antestia gens. Nachträge zu Babelon 28 22 *I 18—21. 32 10 I 4—7. Zwitter- 
denare 28 24 f. 32 10. Gefutterte Denare 10 324, 328. 28 25. 35 69. 
Regln US, falscher Quinar 28 25. 

Anthedon hat keine Münzen 3 325-, sieh Haliartus. 

— 74 — 



Sachregister Antonia 

Lnthemias. Falsche Münzen des Cigoi (A^, M, ^) 27 122. 

intheinnsia^ falsch für Anemuriam 34 3. 

Lntia gens. Nachträge zu Babelon 28 26 I 22. 32 11 I 8. Gefutterte Münzen 

16 353. Falscher Sesterz 28 27. 

Intigonus Gonatas (nicht Antigonus I). Tetradrachmon, Apollo auf Prora 10 39. 

Fälschungen 3 442. 
Intike >'iiiuismatik. Beiträge zur Geschichte der antiken Legierungen 16 1. 

17 1. 18 1. Bestimmung des Goldgehaltes aus dem spezifischen Gewichte 
16 14. Tabellen zurBestimmung des spezifischen Gewichtes derGoldraünzen 
17 45. Feingehalt der antiken Münzen 35 17. Gewichtsbestimmung 16 74. 
Gewichtsschwankungen 35 9. Kupferprägung im Altertum 35 25. Münz- 
verfälschungen 35 1. Graffiti 11 235. Sieh auch MiJnztechnik. 

liitimonmünze des Augustus 17 43. 

Viitinoe, ägyptischer Nomos. Horus und Sperber 2 288. 

liitinorl Cajetan. Medaille 1757 von Weber 6 162. 

Uitinous. Griechische Medaillons 19 7. 

Uitiochia Cariae. Isiskult 21 122. Gordian, Pallas 33 37 VII 60. 

— ad Sarum Ciliciae. iE Caduceus und Valerian, Göttin mit Ähren und 
Füllhorn 33 42. 

— maritima Ciliciae. Volusian, Adler 33 41 VII 75. 

— Pisidiae. Pupienus, Ochs und Gordian, Men 33 40 VII 70, 71. Claudius 
II 31 319 XIII. 

Syriae. Zahlzeichen auf Münzen Traians und Nervas 32 268. M 
Caracalla, Tyche 33 47. Der Name Hostilians 11 86f. Die Kupfer- 
prägungen der Diokletianischen Tetrarchie 31 26, 300 III. Goldmünzen der 
Diokletianischen Tetrarchie 33 157 IX. Gordian 25 407. Valerian und 
GalUeruLs 21 427. 33 81 mit Atlas XXII— XXIV. Unterbrechung der 
Münztätigkeit 36 42. Claudius II 16 404, 449. 21 243,393. AureUan und 
Vaballath 21 418. Constantin der Große 12 102, mit Constantin II und 
Crispus 21 379. Constantin n 12 105. Constantius II 1 443 XIV 5. 12 107. 
Valentinian I 14 4 III 3. 
\fitiochus I, König von Syrien. Babylonisches Tetradrachmon 27 15 II 16. 
^ Dioskuren und Athena 27 21. 

II. Tetradrachmon ßas'.Xeoug 'Avx'.oyou 6-eoö 2 266 (Überprägung). Tetra- 
drachmen, Beizeichen weidendes Pferd 27 19 II 17. 

— III. Drachme mit Gegenstempel 81 357. 

— IT, König von Comraagene. JE von Sebaste 2 420. 16 285. 
VII. Tetradrachmon, Pallas mit Nike 8 44 V 10. 

— Till. Tetradrachmon, Beizeichen Blume 38 4 I 2; vgl. 11 423. 

— XII. Tetradrachmen, Baal 33 4 I 3 und 4. 

Antivari. Bagattino von Venedig 11 129. FoUare 38 190*. M 33 193 f 
V ntonia gen». Nachträge zu Babelon 28 27* I 23 —II 37, XII 288. 82 11 I 9—16. 
Zwitterdenare 28 27 f., 33, 96. Gefutterte Denare 16 341. 28 27 und 29 103 
(Zwitter). 35 67. Einsterapelungen 23 101. 81 343. Gegenstempel 28 35. 



Antonia Sachregistej 

M. Antoni US. Quinare von Lugudunura 28 29. 33 73. 34 80 (auch gefuttert 
V 4 — 6. Die Münzen der Flottenpräfekten 37 9 (auch Fälschungen 
*I, II. Legionsmünzen 28 44. 32 18; gefuttert 16 358. 35 90, 100; raii 
Einstempelungen 9 291. Goldmünzen gegossen 32 19. 35 91*. Quinart 
(einige gefuttert) mit Porträt der Fulvia 34 81 V 4—6. Falsche Gold 
münzen 28 29. 32 12, 18. Angeblich in Alexandria geschlagene Münzer 
8 285. M. Polemo von Olba 27 23. 

Antonia, Mutter des Kaisers Claudius. Bleitessera 26 19 II 8. Pietas 11 186. 

Antoninns Plus. Programm-Münzen 17 66f. Der römische Medaillon 19 50 u. ö 
(Gewichtsangaben). N cos III des IUI 13 183 I 3. Bronzemedaillon 
Hercules bei Evander 14 1 III 1. 

Antwerpen. Notmünze Christoph Montdragons 1593 4 265*. 

Apamea Bithyniae. Isis- und Sarapiskult 21 23, 159 1 19. 

— Phrygiae. M Helm, beziehungsweise Marsyas; Commodus, Athena mii 
Doppelflöte 16 288. 

— ad Orontam Syriae. JE KXaüSteouv AKajiscov 33 5 I 5. 
Aphrodisias. Ägyptische Kulte 21 122. Domna, Venus und Mars 2 317 VIII 8 

Salonina, Halbfigur der Tyche 33 37. 
Aphrodite. Bithynisch-tlirakische Typen 23 14. Aphrodite Alveidg in Leucaf 

10 133. Aphrodite und Ares in Aphrodisias 2 317 VIII 8. 

Sieh auch Isis. 
Apliroditopolis, ägyptischer Nomos. Ilorus und Hippopotamus 2 287. 
Apollo auf akarnanischen Münzen 10 30, 32, 61, 179. Kult auf Amorgus 2 381. - 

von Daphne 27 22 II 21. — und Daphne, Apollonia Cariae 11 423. 
Apollodorus praefectus CiUciae, sieh Balacrus 11 46. 
Apollonia Illyrici. Kormthische Typen 10 5. Subaerati 35 59. 

— Macedoniae. J^ Vase 2 348. 

— Salbace Cariae. Isiskult 21 123. JE Löwe 83 37 VII 62. Commodus. Pai 
mit Bock ebd. VII 63. Salonina, Apoll und Daphne 11 423. 

ApoUonis Lydiae. M Artemisbüste, Rs. Altar 16 286. ^ Sarapis (?) 21 142. 
Apollonopolis magna, ägyptischer Nomos. Horus und Sperber 2 286. 
ApoUonoshieron. Isis-(?) und Sarapiskult 21 142. 
Appenzell-Innerrhoden. Kreuzer 1740; Kupferheller o. J.; Dukat 1771 

12 397. 
Appia Phrygiae. JE Flußgott 16 290. M Dionysos 4 236 X 1. JE 33 45. 
Appiano Giambattista, Münzraeister in Rovereto 19 400. 
Appnleia gens. Münzmeistemame im Kranz 32 20. Gefutterte Denare 16 335 

35 66. 
Apronia gens, vergleiche 29 95. 
Aptera Cretae. M Blume 33 29. 
Apulum Daciae, Münzstätte Aurehans 27 111. 
Aquileia, Reichsmünzstätte. Nachträge zu Maurice 33 264. Severus 11 

1 103. Constans 12 106. Magnentius 14 3. Erste christhche Zeicher 

24 65. 

— 76 — 



Bachregister Aristaenetus 

Lqaileia^ Patriarchat. Die A^leier 3 192 VII. La zeccha depatriarchi 
d'Aquileia (Anzeige) 16 222. Münzen im Fund von Lanische 3 518. 
Poppo, Denar 26 364. Anton Panciera und Ludwig von Teek, Nach- 
ahmungen des Nikolaus Ujlaki von Bosnien 37 209. Ludwig Mezzarotta 
Scarampi, Medaille und Gemälde 11 422. 
Sieh auch Görz mid Friesacher Pfennige. 

iqnillia gens. Nachträge zu Babelon 28 45* II 38 — 41. 32 22. Gefutterte 
Denare 16 332, 347. 28 40, 47. 32 22. Einsterapelungen 31 344. Gegen- 
sterapel Vespasians 28 46. 

iquilia Severa. F;ilsche Bronzemünzen 3 118 IV 1. 27 118. 

iqnitanien. Eduard III von England, Goldgulden 12 158. 

irabische Legenden auf deutschen Münzen 1 135 VI. 

irad. Notgeld 1848 49 6 277. Preismed. des landwirtschaftl. Vereins 1872 
o2G2. 

iradus. Subaerati 35 64. Fund aradischer Tetradrachmen 8 385. 

Iragonien. Goldguldenprägung 12 153. 

Aramäische Legenden auf Münzen athenischen Schlages 3 433*. 4 181*. — 
auf Satrapenmünzen 3 427 *. 

irayisci, sieh Eravisci. 

irborio Mercurius de Gattinara. Medaille 1 339 IX 1. 

Areadia. Didrachmon mit XAPI IG 264 V 7. Gewicht des Obolos 35 11. 
Sieh auch Stratus 10 159. 

Arcesine 2 244, 374. 

Archon, Satrap von Babylonien 27 5 I 9 — 12. 

Arelate = Constanthia 24 59. Erste christliche Zeichen 24 55 *II, III und Beil. 

Ares auf Waffen sitzend, Tium 2 316. Kultbild in Metropolis louiae 23 10. — und 
Aphrodite, Aphrodisias 2 317. 

Argentum purum im Mittelalter 3 543. 

Arg^onaaten, dargestellt auf M von Sidon unter Severus Alexander 1 385 XI 2 

Argos Amphilochicnm M und M 10 5, 82 I, III. Gegenstempel 10 89. 

— Argolidis 3 391 X 23—25 (zu 4046 vgl. 9 56). 9 49 II 4, 7, 14—16. m 
9 51. ^ 'HpaxXetTou 9 55* II 16. Hund, nicht Wolf Wappentier 10 91. 
Tempelschlüssel 3 406 X 25. 9 57. 

— Ciliciae. Septimius Severus. Perseus 33 42 VII 78. 
Argos beim Schiffsbau. Nicomedia Bithyniae 23 17*. 
Ariaces, Satrap. M Steinbock 9 98. 

Arlaramoes. JE Löwin mit ihrem Jungen 33 47 VII 96; vgl. 9 97. 11 40. 
Arlaratbes I, Satrap in Cappadocieu 3 427, 9 98. 

\riussns. Caracalla, Sarapisbüste 21 197. 

Vi'iiibarzanes, Satrap 11 6 f., 39. 

V I iogaesus, Quadenkönig. Denar 12 116*. — und Ballomarius, Denar 12 118*. 
Doch vgl. zu beiden 85 146 und 160 Nr. 55. 

Vrlomandes, Satrap 11 26. 
Aristaenetas, Rhetor aus Byzanz 27 51. 



Aristocyprus Sachregiste» 

Aristocyprus, König der Solier 6 12. 

Aristophanes über die Einführung der Kupfermünze in Athen 35 27. 

Arkas und Kallisto auf arkadischen Münzen 3 370. 9 25. 

Arkel. Rosenoble von Gorichem 17 165. 

Arllbergtnnnel. Medaille 1883 von Tautenhayn 36 180. 

Arles, Erzbistum. Stephan II und Wilhelm II, Goldguldenprägung 12 158. 

Armenia. Die Herren von Sophene und deren Münzen 9 90*. Reihenfolge dei 

Strategen und Könige 9 114. Tiribazes, Oisames, Arsaces 2 338 VIII 

1—3. Leo II, Augsburger Nachahmungen 17 110*. 
Arnaud A. Medaille auf Trottola 6 156. 

Arnhem. Medaille der Naturforschenden Gesellschaft 1874 8 329. 
Arnberger (Arnperger) Veit, Stempelschneider in Hall 18 59. 34 292 ff. 
Arria gens. Keine gefutterten Denare 16 356. 
Arsaces, armenischer König. M 2 343 VIH 3; vgl. 9 112. 
Arsacidae 1 247 * (Valarsaces, Arsaces VIII, Artaban II, Himerus von Babylon). 

Arsacidenmünzen in Persien 2 332, 335. Sammlung Petrowicz 36 191. 

Fälschungen 3 443. Vgl. 4 12. 
Arsames, (Oisames), armenischer Dynast. iR 2 338 VIII 1. 
Arsinoe II. Philadelphus. Goldmedaillon und Dekadrachmen 1 10 I 1, 2. 

Doppelstater 1 25. Medaillon 1 30. — und Ptolemaeus Philadelphus. .^17. 
— III Philopator. Goldmedaillon 1 241. 
Arta (Epirus). Tornesi des Despoten Johannes II 3 498 XI 4 bis 18. 
Artabanus II, Tetradrachmon 1 253 *. 
Artaxerxes Mnemon. Sein Porträt auf Münzen 3 422. 
Artemis. Kult auf Amorgus 2 380f. Statue in Leucas 10 132 1 13, 14. 
Aryandes, Statthalter von Ägypten 11 22. 
Artiluk (Altilük), Münzgattung in Ragusa 2 91, 153. 
Ascalon. Elagabal, ägyptischer Gott auf drei Löwen 16 293 V 21. 
Aschbacher (Aschpacher) Ludwig, Müuzmeister in Hall 4 292i. 25 493. 
Ascher, Stempelschneider in Bernburg 37 89. 

Ascherofifs W. W. und Tschukmar. Medaille 1864 auf Lomonotsow 6 211. 
Aschpacher, sieh Aschbacher. 
Asclepiodorus = Balacrus 11 44. 
Asia Lucaniae, fälschlich Sybaris. M ineus 11 201 IH 1. 
Asinia gens. Nachträge zu Babelon 28 49*. 32 94. 
Askanien. Erklärung des Namens 35 2432. 
Asklepios jugendlich, Zacynthus 16 263 V 5. Kult in Aegiale Amorgi 3 359. — 

(Eschmün) und Nike, Garne Syriae 33 8 I 11. — und Telesphoros (?), Ser- 

dica 23 68. 
Aspendas. M. 16 275 V 15. Isis- und Sarapiskult 21 190, 392. 0efit5-Münzen 

1 353. Trebonianus GaUus, Göttin auf eme Schildkröte tretend 33 39. 
Aspledon Boeotiae hat keine Münzen 3 325. 
Assus. iE Blitz 16 264. Commodus, Zeus 16 265. Maesa, Asklepios 16 265. 

Beziehungen zu Ägypten 21 47. 

— 78 — 



Sachregister Augustus 

Astacns Acarnaniae. JR 10 5, 97 III 5. — Bithyniae. JR 10 98. 

j Astarte (?) auf drei Löwen stehend, Ascalon 16 293 V 21. — und Baal, Berytus 

I 2 12. 

lAteUa. Uncia 1 260 X 7. 

Athalarlcus. M, Fälschung des Cigoi 27 123. 

Athenae. Stil der ältesten Münzen 15 26 Tafel 1 Nr. lund 5 — 9. Goldmünzen 5 29. 
Gewicht der Goldmünzen 35 10. Feingehalt der Tetradrachmen 35 18. 
Didrachmon mit nachträglich hinzugefügtem Ölzweig 2 27*. Silbermün- 
zen in Persien 2 332. oiarripe? xtß8Y|Xot 35 42. Subaerati 35 55, 97. Nach- 
prägungen mit aramäischer Legende 3 433 *. 4 181 *. Himjaritische 
NachahuiuDgen 12 292; Gegenstempel 31 357. 

ithene mit dem Helm in der Hand, Augusta Traiana 16 237 f. FV 7; ohne Helm 
3 46; mit Kranz und Lanze, Tium 2 313; mit Stimmstein und Palmzweig, 
Side 1 354; geflügelt, Boeotia 3 1,325 V 1; Nikephoros sitzend, Marci- 
anopolis 23 46. Kult aul Amorgus 2 372ff. — und Marsyas 16 288f. 
Sieh auch Nike. 

Vthenodorus, siehe Vabalathus. 

Athleten losend, Palaeopolis Lyciae 1 353. 

\.tla gens. ^ des M. Baibus 28 49*. M des Q. Labienus 32 22. Gefutterter 
Denar 32 23. 

Vlilia gens. Nachträge zu Babelon 28 50 *n 42, 43. 32. 23 I 17, 18. Zwitter- 
denar 28 52 *. Gefutterte Denare 16 323. Wertzeichen XVI 29 77. 

Urax Thessaliae. Schröpfkopf 2 246. 

Utalia Pamphyliae. Sarapiskult 21 192, 392. Der Name des Hostilianus 11 86. 

Ulalus. J^ sitzende Pallas 3 45 V 11. Falsche Münzen des Cigoi 27 121. 

ütambil III, König von Mesene, M 9 263 *. 

Lttila. MedaiUen 13 392. 24 95 *. 

ittnda. Alexander Severus, Sarapisbüste 21 160. 

ludoleon. Falsche Tetradrachmen 3 442. 

Lufidia gens. Nachträge zu Babelon 28 53 * 11 44. 32 24 * I 19, 20. Wert- 
zeichen XVI 29 77. 
• 'S bürg, Bistnm. Brakteaten 2 76 IV. Brakteaten nach armenischem Muster 
17 110*. Pfeimige 22 106 (Rs. B), 124, 136. Burchard, Bisciiof i Äuyspun/ 
17 128. Kaschowitzer Münzfund (zirka 1520) 18 847. Heller im Münzfund 
VCD Kaüszell 20 171. 
- Stadt. Brakteaten 2 76 IV. Falsche Batzen 1522 14 192. Gröschel 1515 
—1522 10 386. Münzen im Funde von Neunstetten (1522—1524) 10 375. 
Augsburger Pfennige in Tiroler Urkunden des 12. Jahrhunderts 19 276. 
Sieh auch Königstein, 
tista Traiana. L. Verus, Athene mit dem Helm in der Hand 16 237 IV" 7. 
Caracalla, Stadt und Hebrus 16 238 FV 9. Geta, Demos (?) und Tyche 
23 70 III 6. 
n^-ustns. Programm -Münzen 17 55. Der römische Medaillon 19 14 u. ö. 
•'cwichtsangabcn). Nachträge zu Babelon 28 148 *VI 142 — VII 158. 

- 79 — 



Aurelia Sachregister 

32 5(> VII 73—78. M s p q B parent con suo Caesari Auguato Si 128 
VII 11. JRAegupto capta 34 127 VII 10. Quinar der leg XVI 34 83*. 
iR ob civis servatos 34 106 V 16. Über den Kranz auf den Groß- und 
Mittelbronzen der Monetäre des Augustus 32 93 VI 134— lo6. Gefutterter 
Denar 35 100. Zwitterdenare 2917f.,36f., 39. Gefutterter Zvvitterdenar32 6. 
Bleitesserae 25 9. Antimonmünze 17 43. Messingmedaille mit dem Titel 
des Näsir-ed-din Abu-1-Ma'äli Muhammed 1 300. 8 40. — mit Gaius und 
Lucius, nichtplattierter Denar 31 364. Sieh auch 2824flf., 8 1 und lulia gens. 

Anrelia gens. Nachträge zu Babelon 28 55 II 45, 46. 32 26. Dioskurendenar 
13 178*. Gehitterte Denare 16 320, 321, 324, 325, 332, 337. 32 26. 35 67. 

Aureliane Mysiae = Aureliopolis. Lage der Stadt 9 245. 

Aurelianus. Die Münzen des Kaisers Aurelianus (Anzeige) 14 400. Programm- 
Münzen 17 78. Münzreform 1 105 V. 28 181. Münzeraufstand 35 115. 
Keine Medaillons 1 112i. Goldmünzen 19 17. ünedierte Münzen des Pester 
Museums 10 307. Pannoniae und Dada felix 16 42525. Concordia militum 

27 lOd*. Restitutorigentis 10 323. Victoria Parthica 13 365. Münzstätte Anti- 
ochia21 418. 31 26. Münzstätte Apulum 27 111. Münzstätte Cyzicus 31 22. 
Münzstätte Tripolis 31 30. Fälschung 32 135. Sieh auch Yaballathns. 

Anreliopolis Mysiae = Aureliane. Lage der Stadt 9 245. 

Aureola. Münzgattung in Venedig 3 576. 

Anslasser Hans. Bericht über den Nürnberger Münztag 1526 13 296. 

Autronia gens 15 93, 122, 147, 162, 215 Tafel 4, 18. Nachträge zu Babelon 

28 57. 32 26. Denare nicht gefuttert 16 3l^0. Falscher As 32 26. 
Avitüs. Falsche Gold- und Silbermünzen des Cigoi 27 122. 
Awer Andreas, Wiener Hausgenosse 13 74. 
Axia gens. Nachträge zu Babelon 28 57. 32 26 I 21. Gefutterte Denare 16 348. 

35 73. 
Axlenburg. Medaille auf Graf Lajos Batthyany 6 253, 330. 
Axmann Josef. Plakette 1891 von Tautenhayn 36 181 XI 23. 
Axus Cretae. Die Münzen von Axus 8 15 I 4. 

Aychelburg Friedrich von, Zehenter in Joachimsthal, siehe Aichelbnrg. 
Ayrer Melchior. Medaille von OWS 6 185. 
Azara (Azar-gah) = Feuertempel 9 68. 10 187. 
Azubaal, phönizischer Fürst auf Cypern 5 17. — König, von Byblus. M 8 229*. 
Baal-Kronos in Byblus 2 9. — Poseidon in Berytus 2 11 I 5. — Tars 11 8. 

27 3 I 1. Sieh auch Jnpiter. 
Baalmelek, phönizischer Fürst auf Cypern 5 17. 
Baart de la Faille. Medaille 1867 von van der Kellen und Menger 6 209. 8 324 
Babenberger Münzen 6 59. 13^16.26 368. 29 377. 38 18, 26. Babenbergei 

Münzen in Tier Münzsammlung des Allerhöchsten Kaiserhauses 17 87* 

VII. Ein Beitrag zu den Babenberger Münzen 18 331*. 
Babylon. Die Münzstätte Babylon zur Zeit der macedonischen Satrapen und def 

Seleucus Nicatoit27 1 1, II. 33 3 I 1. 37 1*- Satrap Himerus 1 255*. 
Bach Mathes, Amtsverweser in Joachimstal 22 175, 178. 

— 80 — 



|ia]leiistädt war nicht Kippermünzstätte 
>:iIloiuiirins, Markouianenkönig. Denar ] 



»achregister Bardi 

lach Thomas, Abt des Klosters Banz. Medaille 1616 24t 118. 

laoliofcn von Echt. Die Medaillen der Familie B. v. E. 21 341 V— VU.80 183 

HI -VII. Medaillen von ScharflF26 292 VII 17, 18. 
liHlen. Großherzogtum. Sammlung Otto Bally (Anzeige) 29 390. 
lacbia gens. Nachträge zu Babelon 28 58 II 47—49. Gefutterte Münzen 16 320, 

325. 35 98. Zwitterdenar 28 59. 
l.ir im Kampf mit einem Krieger. Rakwitzer Pfennige 20 50, 62 VHI 4, IX 29. 
|j»äsluger Franz, Münzmeister in Augsburg 18 348. 22 106. 
f;Ja£raeus. Falsche Lesung für Boges 4 8. 
5;i-attino. Münzgattung in Venedig 3 232, 258, 573. 24 377. 
{.iiris Lydiae. Isis- und Sarapiskult 21 143. 
Iniacriis, Satrap in Cilicien und Pisidien = Apollodorus 11 44. 
Jalausliumblüte. Lepsimandus Cariae 3 409 X 27. 

iaibinus. Programm-Münzen 17 72. Regierungsantritt 25 393. Die Namen des 
Kaisers Balbinus (Anzeige) 12 494. Quinar, Victoria Ängg 5 45 II 5. 
Falsche Mittelbronze des Cigoi 3 119 III 1. 27 118. 
ducci-Pegolotti, Uhro di divisamenti di imesi e di mesure ^^ '2A.A.. 

37 89; vgl. BuUenstädt. 
12 118*, doch vgl. 35 146. 
liasar Simon, Münzmeister in Graz 17 257. 
iberg, Bistum. Denar mit Osterlamm 11 101. Leopold III, Goldgulden 12 179 

11 70. Pfennig, Es. B. 22 126. Gröschel 1512 10 376. — und Würzburg, 
Pfennig (vom Jahre 1434?) 18 348. 

lt. Medaille 1879 auf die Wiedervereinigung mit Ungarn 11 440. 

lihuulad Johann (f 1649). Gußmedaille 8 330. 

. Herzog Robert, Goldguldenprägung 12 159. 
Sarbarcnmünzen. Kleinasien 1 351 1. Kolchis 2 260 XI 5—7. Fund bei Sillein 
Nachprägungen römischer Konsulardenare) 3 595. 12 108*; doch 
vergleiche de» folgenden Aufsatz: Die Münzen der Eraviscer 35 145* 
iNr. 37 und 59 incus). Fund keltischer Münzen in Simmering bei Wien 

12 502. 27 57 IIL Ein Beispiel keltischer Münzprägung 31 391*. 32 195. 
Goldstück des Vercingetorix 32 54*. Keltenmünzen 1 349. Goldgehalt 
der Münzen nach macedonischem Muster 17 41 . Feingehalt der Regenbogen- 
schüsselchen 16 49. 17 24*. Der Podmokler Goldfund 27 77. 29 350. 
34 149.Feingehalt der Goldmünzen des Podmokler Fundes 17 29, 37*, 
Falsche Stempel für [Münzen des Podmokler Typus 12 414. Goldlegier- 
ungen der sogenannten gallischen Münzen 17 40. Legionsmünzen des M. 
Antonius 2844. Caecilia 28 67. Nasidia 29 25.Rustia 29 66. Severus II, A' 
Sol //<p/c<o 2624. Goldgehaltrömischer Kaisermünzen barbarischer Prägung 
17 42. 

Birbutia gens, vgl. 28 :)3. 32 14 f. 

Barbes und Raspail. Mcssingjetons 6 178. 

Barby. Groschen 1611 und 1612 in Iluelnagels Probierbuch 18 125, 134. 

Barcli. IJankhans in Florenz 26 s6 ff. 30 245. 

— 81 — 



Bargasa Sachregister! 

Barg:asa. Isis- und Sarapiskult 21 124. 

Barre Albert, Medailleur: Dumas 1875 8 319. Thenard 6 176. 

Barsine, Gemahlin Alexanders des Großen. M 8 234*. 

Bart Hans, Münzmeister in München 22 108. 

Bartheis Barthold, Münzmeister in Harburg 25 179, 235, 285. 298ff., 357. 

Barjaxes, elymäischer Priesterkönig 9 86. 10 214. 

Basel^ Bistum. Brakteat emes Bischofs Johann 14 24 IV 27. 

— Stadt. AT 1611, alte Fälschung IG 184. 
Basiliscns. Falsche Silbersiliquen des Cigoi 27 123. 
Basseni, siehe Passeni. 

Batenbiirg. Münzfälschungen im 16. Jahrhundert 17 164. 34 280. 

Batthyany. Katharina v. B. läßt 1573 in Wien münzen 17 17(). Fürst Ludwig B.- 
Strattmann, Zwanziger 1790 30 154. Graf Lajos B., Medaillen 1849 und 
1870 6 253, 330 f. 

Batzen im Wiener Münzverkehr 13 288. 16 103. Rollbatzen 12 379. 

Bauerfeint, Ehepaar. Medaille des 16. Jahrhunderts 24 90 VI 1. 

Bayern, Die Münzen und Medaillen des Gesamthauses Witteisbach (Anzeige) 
29 372. 33 273. Münzgeschichte Bayerns im Zeitalter der vorwelfischen i 
Herzoge (Anzeige) 1 364. Nachprägungen bayrischer Denare in Polen 
1 366. Lex Bawariorum 2 62. Die Bilder der süddeutschen breiten 
Pfennige (Anzeige) 35 346 \ zum Fund von Reichenhall vgl. auch 5 140. 
19 271. Zur bayrischen Münzkunde (König Ludwig IV) 5 122 VI 
(zu VI 10 vergleiche 6 134 Nr. 243). Ludwig IV, Goldprägung 28 319. 
Die Konventionsmünzen der Herzoge von Bayern und der Bischöfe von 
Regensbuig (Anzeige) 12 489. Zuteilung der Regensburger Gemein- 
schaftsmünzen 22 25 III - V. Balkenschild auf Beischlägen von Wiener 
Pfennigen 9 165, 174. Bayrische Pfennige in Funden von Wiener j 
Pfennigen 6 136. 8 112, 123. Münchener und Öttinger Pfennige aus dem| 
Fund von Ober-Plöttbach 13 42*. Fund von Tulln 20 81. Fund von 
Ratiszell 20 1G7 (Ingolstadt, Landshut, München). Pfennige aus Funden 
von Obersteiermark, GöUersdorf und Missling 21 466. Fund von Ybbs 
22 108, 118, 134 (Ingolstadt, Landshut, München). Münzvereinstag 1458 
22 109. Herzog Ernst, Graf zu Glatz 5 158. Die Münze am Ende des 
15. Jahrhunderts 19 388. Herzog Albrecht IV, Gröschel 1506—1511 
10 376. Kascho witzer Münzfund (ca. 1520) 18 343. Falsche Halbbatzen | 
aus der Kipperzeit 16 185. Maria Anna und Erzherzog Ferdinand 
II, Medaille (1600) 29 376. Herzog Leopold und Erzherzogin Gisela, 
Medaille 1873 von Tautenhayn 36 175. Prinzregent Luitpold, Medaille 
von Scharff 26 286 V 6. Münzen bayrischer Klöster u. s. w. (Anzeige) 
29 392. 

Bearn. Graf Gaston III Phoebus, Goldgulden 17 130 VIII 23 a. Graf Gaston de 
Foix, Goldgulden 12 160. 

Beck Albrecht, Bergmeister in Joachimsthal 22 187. 

— T. Munggau Johann Georg, Oberhauptmann in Plan 22 235. 

— 82 — 



Sachregister Bergreichenstein 

J eck er Adrian, Wardein in Berlin 37 89. 

— Philipp Christoph, Sterapelschneider in Wien. Schlesisehe Taler 1723 
13 396. Preßburger Taler 14 200. Salzburger Münzen und Medaillen 
20 399. 

Jecquerel Antoine Cesar. Medaille 1874 von Dubois 8 319. 

{Offner v. Rösselfeld Kaspar Franz, Hauptmann in Plan 22 229 f., 234. 23 250. 

{('Iiaim (Behem, Beheim, Peham). Die Geschlechter dieses Namens. 6 143. 

— Bernhard der Ältere, Münzmeister in Hall 13 263, 294. 18 46, 53. 27 146. 
28 251. 30 13, 15. 37 77. 38 70 u. ö. 

— Bernhard der Jüngere, Münzmeister in Hall 13 304. 18 57. 27 148. 28 253. 
30 13, 15 ff. 34 217, 232, 245, 302 f. 

Hans, Münzmeister zu Hall 13 314. 30 20. 34 245 ff., 303 f. Raitpfennig 
6 146*. 24 84*. 

— Martin und Dürer Albrecht. Medaille von Dallinger 6 182. 

— Thomas, Münzmeister in Hall und Wien 13 317, 319, 327. 30 10 ff. 34216, 
218, 231 ff., 261 ff., 269. Wiener Groschen 1519—1521 1 173. 

— Ton Behemstein Erhardt. Medaille 1571 von Valentin Maler 6 142*. 
leldomandi, Prosdocimus de. Verschollene Medaille 13 391. 

lelosys, Satrap von Syrien um 352 v. Chr. 11 41. 

lelgien. Acad6mie royale de medecine, Medaille auf berühmte Ärzte 6 205 ; 
Medaille von Montagne. 6 175. Prinzessin Stephanie und Kronprinz 
Rudolf, Medaillen 13 398. 36 178. 
leliot, Münzpächter in Trient (13. Jahrhundert) 21 263. 
lellerophon auf dem Pegasus, Leukas 10 128 HI 19. 
lelU Valerio. Sopra cinquanta medaglie di Valerio Belli (Anzeige) 3 309. 
'fiellinzona. Le origini della zecca di B. (Anzeige) 18 397. 
ßelstadt, Eisenschneider in Breslau 24 135. 
Beitris = Feldzeugmeister 11 5 ff. 

Bern Joseph und Dembinski Henryk. MediüUe 1848 6 252, 329; sieh auch 
I Eossnth. 

iBeogerath Wilhelm, Wardein in Frankfurt 18 377. 
'"^ ntelli D., Medaille auf Carlo Matteucci 1862 8 316. 

Btheim. Johann Adolf, 24-Mariengroschen 1675 und 1676 18 176. 
chthold Graf Leopold, Medaille 6 192. 
chtoldsdorf Otto von, cameranus Austriae 1256—1286 16 489. 
ekel Theodor van, Medailleur. Stempel im Wiener Hauptmünzamt 34 330. 
rdorff Jakob, Münzmei'^ter in Hall 17 316 ff. 29 304, 318. 32 216 ff. 
Berenlke II. Didrachmon, Keule und Schrift im Kranz 1 13 I 3. Gewichte der 

Didrachmen 1 227. JE Adler 3 91*. 
Bcr^. Margreta vrowe van dm Berg 2 521. 17 126. Adolphus dux zo dem Berg 

17 127. Münzfälschungen 17 164. 
'Bersr P., Medaille auf die Eroberung der Stadt Stade 1712 11 365. 
--amo. Quattrino 1589 von Venedig 11 148. 
'reichenstein, Goldberg werk 20 811. 

— 83 — 6* 



Berka Sachregiste 

Berka Wenzel. Falsche Jetons 12 420. 

— von Dub und Lipa Boliuchwal. Falsche Jetons 1619 und 1620 12 42t 
Berleburg", Münzstätte der Grafen von Leinmgen-Westeiburg 16 185. 
Berlin. Pfennige aus der Zeit Joachims I 14 78^ V i, k. Groschen o. J., 1501 

15008 (sie!), 1515, 1516 14 82 \ 23. Lederwarenausstellung, Medaill 

1877 von Kraus 9 412. 
Bern. Pfennige o. J. (ca. 1610) in Huefnagels Probierbuch 18 117. 

Sieh auch St. Gallen (Brakteaten). 
Bernabus Franciscus. Sieh Ancona 5 187. 

Berndorf. Fabriksmarke 6 311. Medaille von Scharflf 26 292, 301 X 38. 
Berner 14 319. — im Tirol des 12. und 13. Jahrhunderts 19 280ff.38 57, 72 

= picciolo von Venedig 26 206, 329. 
Bernfuß Edmund Raimund, Wardein in Graz 24 201. 
Bernkastei, i/o Radoralbus 1502 17 129 VIII 2. 
Bernsee. Medaille auf Jellachich 6 241. 
ßertolelli Johnnn Perutius. Medaille von Pasti 23 355. 
Bertorf, sieh Berdorff. 
Berytas Laodicea. ^E Rose 33 7 I 9. JE Baal Berit 2 10 I 5. 33 7 I 10. JE Pror 

2 10. Elagabal, Baal-Poseidon 2 12. Sieh auch Carne. 
Besinger Franz, Münzmeister in Augsburg 18 348. 22 106. 
Bessus, Satrap in Syrien 323-309 v. Chr. 11 47. 
Betz Georg. Zehenter in Joachimstal. Raitpfennig 1523 23 286. 
Beutinger (Peutinger), Münzmeister in Augsburg 18 347. 22 107. 
Beyrer Josef, Uhrmacher und Stempelschneider in Innsbruck 11 163. 
Bezzo. Münzgattung in Venedig 3 238. 
Biatee 12 503. 27 02 ff. EI 9-11, 14, 16. 
Biberstein Karl von, oberster Münzmeister in Böhmen 17 205. 20 300, 330. 387 fl 
Biesin Johann Jeptiska, Münzamtmann in Kuttenberg 20 269, 275, 391. 
Bile Friedrich von. Falsche Jetons 12 426. 
Bilingue Inschriften. Griechisch-phönizisch 2 9 iByblus). 32 7 ff. (Berytus 

Griechisch-jüdisch 35 193 ff. Griechisch-arabisch 2 53 (A€0-Münzen). 2 1 

(Heliopolis). Lateinisch-arabisch 2 470. 473. 6 43 (Spanien). Spanisch 

arabiseh-deutselie Nachprägungen für Polen 1 135. 
Bilowa von Salhaus Anna. Falscher Jeton 12 426. 
Binder Peter, Wardein in Frankfurt 16 183. 
Binzbach Georg. Medaille von Tobias Wolf 24 106*. 
Birkeuholtz Johann Peter, Wardein in Frankfurt 15 248. 
Birnböck, Medaille auf das 100jährige Jubiläum von Wemding 12 447. 
Bisaute ossidionale 1570 (Venedig für Cypem) 3 261. 11 145. Sieh auch Bisantü 
Bisanthe. M Eule 4 197. 

Bisantü sarazenati 9 201^. 11 237. 26 62. sieh auch Bisante. 
Bissek Matthias, Goldschmied in Prag 29 356. 

Bithynia. Numismatischer Ausflug nach B. imd Paphlagonien 2 289 VIII. 
Bithynium-ClaudiopoUs. Caracalla, Tyehe 33 31. 

— 84 — 



Sachregister Böhmisch-Leipa 

Bizya. Thilippus I, Hera mit Pfau 16 231 IV 3. 

Blancanns Jacobus Tatius. Medaille 6 163. 

Blanchet Alexandre. Medaille 1868 von Borrel 8 320. 

Blandiu P. F. Medaille 1849 von Dr. Cusco 6 176. 

niaundus Mysiae. Widmung einer Sarapisstatue 21 47. 

Blcibulleu, sieh Epirus 3 485. 

Bleimünzen im Altertum 35 5 ff., 34 f., 42. Bleigehalt der römischen Münzen 
36 32 (aes rüde). 16 10 (Soaemias, Severus Alexander). 35 26. 

Bloc Konrad. Medaille auf Graf Johann Sahn 1596 24 116 VI 6. 
^iBIodaeus Petnis, Medailleur in Paris 5 170. 

l?lumsteiu Matthias von, Oberstkammergraf in Ungarn 13 94. 17 391. 

Hloiideau Peter, Medailleur in Paris 5 170. 

Hliicher, PRINCEPS WAGSTADT, Medaille 1814 33 252. 

Hl lim Robert. Medaillen 1848 6 248, 301. 

Bölmi Josef Daniel, Medailleur. Lehrer Anton Scharffs 26 277. Lehrer Josef 
Tautenhayns 36 164. Österreichische Vereinsmünzen 31 170i . Liechtenstein- 
scher Vereinstaler 1862 14 187 (vgl. 36 164). 3Iedaillen: Kaiser Franz 
Joseph 1 27 204ff. Aloysia Böhm 1839 2 255. Luigi Lablache und Giusep- 
pina Fodor 36 164*. 
k'Böhme Jakob. Medaille 1624 von Chr. Wermuth 6 186. 

Böhmen. Mince kralovstvi Cesköho u. s. w. (Anzeige) 29 384. Satanaus-Denaxe 

19 197 II 85. Brakteaten 6 359. Brakteatenstempel von Lettowitz 9 406. ( 
13 225. Die ersten böhmischen Groschen 31 211. Gegenstempel auf böh- 
mischen Groschen 20 249 f. Valvation der Pratjer Groschen im Jahre 1332 
1 463. Böhmische Groschen in österreichischen Urkunden 8 286, 292. 
Johann I, Goldgulden 12 183. Wencezlaus tercius = Wenzel IV 20 249. 
Wenzel IV, böhmische Heller und Heller für die böhmische Pfalz 13 44. 

20 250. Hussitenheller 20 255. Wladislaw II, Dickmünzen 20 266. Gör- 
litzer Pfennige 20 260. Heidelberger Münzen des Königs Friedrich von 
Böhmen 21 327. Die Münzungen des ständischen Direktoriums und 
Friedrichs von der Pfalz 24 119. Friedrich von der Pfalz, Kuttenberger 
Münzen 1620 13 98. Die Münzstätte Kuttenberg 20 237 XII. Münzwesen 
unter Maximilian 11 17 202, unter Rudolf II 17 259, unter Matthias 17 376. 
Zuteilungen an böhmische Münzmeister und Münzstätten 28 233 XIV. 
29197 II, III. Falschmünzerwerkstätten 161417379. Die Fälschungen böh- 
mischerMünzen und Jetons und deren Stempell2405 VI, VII. Münztun de: 
Kaschowitz (um 1520) 18 339*. Mikowitz (um 1200) 14 27 I, IL Ober-Pot- 
schapel (Herzog Wratislaw II) 21 255. Rakwitz (ca. 1125) 18 305 A'III, 
IX. 19 175* I— IV. 20 47* VIII— XI; vgl. 26 368. 38 26. Senitz (um 1120) 
19 225 VIII. Ybbs Tum 1465) 22 118. Raitpfennige und -groschen 
19 365 VII 42—45. 20 324. Die ersten kupfernen Raitmünzen 20 267. 
Älteste Raitgroschon 35 318. Verein patriotischer Kunstfreunde, Medaille 
1896 von Tautenhayn 36 182. Sieh auch Prag und Piitschcndl. 

('(dimisch-Loipa. Preismedaille des gewerbliclien Ililfsvereines 1875 8 390. 

- 86 — 



Boeotia Sachregistei 

Boeotia. Zur Münzkunde und Paläographie Böotiens 3 321 IX, X. Zur Münz 
künde Böotiens 9 11, IL Münzsystem im 3. und 2. Jahrhundert 3 416 
10 34. Gewichtsangaben 10 34. Feingehalt der Drachmen 35 18. Münzei 
mit der Aufschrift AI 9 15*. Münzen mit der Aufschrift Aß 9 20. Geflügelti 
Pallas 3 1, 31, 45, 47, 325 V 1, 8. Gegenstempel 9 4 f. 

BoerüaaYO Hermann. Denkmal in Leyden, Medaille 1872 8 323. 

Böttcher Johann Ad., Münzmeister in Schleiz und Weilburg 16 203. 

Boges^ thrakischer Hyparch 4 8. 

Bologna. Grossetti 9 215. Senkungsverfahren 1508 14 360. 

Boomsma A. Medaille 1865 8 327. 

Borch Graf M. J. Preismedaille 6 212. 

Bordeaux. Chirurgisches Amphitheater, Medaille 1753 6 173. SocietasLinnaeana 
Medaille von Dubois 8 335. 

Borghardus, Münzmeister in Stade 11 314. 

Borita von Martinic Zdislaw, böhmischer Oberstmünzmeister 20 300, 387. 

Born. Her Valrandus u. ä. 2 521. 

Borrel Alf., Medailleur: Blanchet 8 320. Kossuth 6 330. Pelouze 6^181. 

Borsiita, Münzpächter in Kuttenberg 20 244, 390. 

Boryn von Lhota Johann, Münzamtmann in Kuttenberg 20 269. 

Bosch Franz X. Medaille von Jauner 30 199 VII 34. 
— Albertine, Gemahlin des Adolf Bachofen von Echt 21 348, 355 VI 8. 

Bosnien. Opis jugoslavenskih novaca (Anzeige) 5 245. Die einzige türkische 
Münze aus Bosnien 22 163*. üjlaki Nikolaus, Nachahmungen der Münzer 
von Aquileia 37 209. 

Bosporus, sieh Pontus. 

Botdrager (Lion d'argent) 23 356. 

Bouvet. Medaille 1858 auf Jul. Alex. Hardy 6 180. 

Boyy A. Medaille auf Jean de la Quintinie 8 317. 

Boyeau-Laffecteur Robert. Medaille von Montagne 6 175. 

Bozetin Zacharias von, Münzamtmann m Kuttenberg 20 264f., 390. 

Brabant. Histoire monetaire des comtes de Louvain (Anzeige) 26 377. 28 311 
32 284. Le cours des monnaies pendant le regne de la duchesse Jeannt 
(Anzeige) 34 324. 35 351. Johann III, Goldgulden 12 167 Rechenpfennig 
19 358 V 19. 

Braktcaten. Des braeteates d'Allemagne (Anzeige) 6 354. Zur Brakteaten- 
künde (Übersicht) 17 117. Archiv für Brakteatenkunde I— IV (Anzeige 
21 500. 24 378. 30 203. 38 258. Goldbrakteaten 6 358. Die Bilder der süd- 
deutschen breiten Pfennige (Anzeige) 35 346. Österreichische Brakteater 
13 23. 17 96*. Augsburg 17 110*. Brandenburg 13 187 VII— X 
Thüringen (Anzeige) 31 216. Halbbrakteat von Leiningen 16 126 I 4, 5 
Ergebnisse des Füssener Brakteatenfundes 2 71 IV ; zu 74 f. IV 2, 3 vgl 
5 133 VI 3, 6. Unedierte Brakteaten, hauptsächhch aus dem Funde vor 
^'il^hne 14 13 IV. Der Brakteatenfund von Seega (Anzeige) 37 213 
Brakteatenstempel aus Lettowitz 9 406. Beschreibung der erhaltenei 

- 86 - 



Sachregister ^''eska 

Brakteatenstempel 13 225 IV— VI; vgl. 12 51. 17 121. Technik der 
Braiiteatenprägung 12 51. 13 225. 17 120. 37 2U. Fälschungen 15 277. 
(Dortmunder Goldbrakteat). 21 359. Anfertigung von Papierabdrücken 
U 199. 

Brauda Anton, Wardein in Prag 29 330. 

Brandenbnrg-Preußen. Das Münzwesen der Mark Brandenburg (Anzeige) 
20 414. Schaumünzen des Hauses Hohenzollern (Anzeige) 38 270. Die 
Münzen- und Medaillensammlung in der Marienburg (Anzeige) 33 280. 
3G 200. 38 261. ünedierte Denare und Obole 12 122 III, IV. 13 6 II. 
Brandenburger Denare in Böhmen 2 578. ünedierte Brakteaten 13 187 
VII— X. ünedierte groschenförmige und kleine Münzen 14 74 V, VI. 
Marcgrave Otto 2 524. Die Probationsregister des obersächsischen Kreises 
29 266 u. ö. Johann Sigmund, 3-Kreuzer 1611 in Huefnagels Probier- 
buch 18 122 ; Heckenmünzstätte in Driessen 1613 17 362. Friedrich 
Wilhelm, s^Taler 1671—1678 18 159. Das preußische Münzwesen 
im 18. Jahrhundert (Anzeige) 34 327. 3G 194. Kronprinz Friedrich 
Wilhelm und Aiigusta, Medaüle (1859) 6 190. 

— Altstadt. Siegel des Schöppenstuhls und Brakteaten 13 203 VIII 19—21. 

— An«^pach. Burggraf Friedrich, Schwabacher Solidus 1514 33 200. Joachim 
Ernst, Münzen von 1609 und 1610 in Huefnagels Probierbuch 18 97 I 
12—14. Johann Friedrich, 2/3-Taler 1676 und 1677 18 161. 

— Bayrenth. Christian, Münzen von 1609 in Huefnagels Probierbuch 18 97 
I 10, 11 und II 8, 9. 

— in Franken. Johann Georg, 3-Kreuzer 1610 und 1611 in Huefnagels 
Probierbuch 18 107, 122. 

— Neustadt. Denar 12 132. Siegel 13 203 X A. Brakteaten 13 204 VIII 
22—25. 

Brandstätter Konrad, Wardein in Salzburg 31 59, 94 ff., 108, 137. 
Brandt Johann Friedrich. Medaille 1876 von Alcxisew 8 322 VII 3. 
Brasilien. Das brasilianische Geldwesen I (Anzeige) 29 387. A moeda fiduciaria 

no Brazil 1771—1900 (Anzeige) 36 203. 
Brattini Franz. Medaille auf Molinelli 6 162. 
Brannschweig. Herzog Heinrich IV, dux Hric. to Brüste, u. ä. 17 127. Herzog 

Heinrich JuUus, Münzen 1610 bei Huefnagel 18 113. Herzog Wilhelm zu 

Harburg, Christian zu Celle, Julius Ernst und August der Jüngere zu Dan- 

iienberg-Hitzacker 25 123*. 31 411*. Fremde Gegenstempel 25 140 u. ö. 

Das mittlere Haus Braunschweig, Linie zu Calenberg (Anzeige) 36 198 ; 

Erich II von Calenberg. Taler 3 218 VI 1. Linie zu Wolfenbüttel 38 259. 
i;r«'chtl Stephan. Medaille 1570 von Valentin Maler 24 88 VI 5. 
Breisach. Das Münzrecht der Stadt Breisach 33 221 *. 
Hrenien. Die bremischen Münzen und Medaillen (Anzeige; 8 219. Brenun odor 

Stade, Gegon.stempel auf fremden Münzen 1* 864; auf Münzen von 

Brainschweig-Lünebnrg 25 104, 144, 149, 152. 
Bfcska Wenzel, Münzmeister in Kuttenberg 20 253, 390. 

- 87 — 



Breslau Sachregistei* 

■'\ 
Breslau^ Bistum. Erzherzog Karl, Yeipachtung der Münze zu Neiße 1621 

13 109. Erzherzog Karl und die lange Münze 13 108. Fürstbischof Füret 

Schaffgotsch prägt 1777 in Prag 29 349, 354 f. 
— , Stadt. Münzstätte unter Ferdinand I 34 274; unter Max II 17 222; mitei 

Rudolf II 17 286, 4 IG. Wiederaufnahme der Münzprägning (ca. 1625) 

13 115. 
Bretenhuwer Andre und Katharina. Medaille 1595 24 104. 
Brottschneider Christoph, Münzmeister in Brieg 13 396. 
Breiiberg (Neustadt), Münzstätte der Grafen von Erbach 19 398. 
Breuer Joachim, Porträts der Königin Anna, Gemahlin Ferdinands I 34 290. 
Bria Phrygiae. Isis- und Sarapiskult 21 160, 391. 

Brillon. Herzog Lambert von Oyembrugge, Falschmünzerwerkstätte 17 166. 
Britcannius. AL des Cigoi 3 112 I 4. 27 117. Dleitessera 25 19 f. 
Brixen, Bistum. Osterlammdenare 11 102 If. Das Münzreeht von Brixen 19 266. 
Brockdorf Dorothea, vermählte Rantzau. Medaille 16 502 VI 6. 
Brod, sieh Pro dt. 
Broggi Fran., Medailleur: Costituzione 1849 6 322. Pius IX all' eroica Milano 

1848 6 315. 
Bronsart von Schellendorf. Genealogisches 30 33. 
Brottkam Heinrich, Wardein in Prag 28 301. 
BroAvne Wilhelm. MedaUle 1765 6 228. 

Brüssel. Rechenpfeimig 1638 19 359 V 22. Soci^tö Einrenne, Medaille 8 335. 
Brundusium. Nikedarstellungen 3 18. 
Bruno von Köln, sieh Karthliuser. 
Brusnizya P. Medaille auf Lomonotsow 1865 6 210 X 6. 
Bruttii. Subaeratus 35 51. Beizeichen T 18 220. 

Buclihoru. Brakteat 2 81 IV 20. VI-Mariengroschen ohne Jahr 13 3b5. 
Budapest. Gedächtnispfoinig 1687 20 376. Hentzidenkmal, Medaille 6 330. 

Freimaureniiedaille von Seidan (1872) 4 311. Erzherzog Josef Palatin, 

Medaille 1876 9 408. Vermählung des Kronprinzen Rudolf, Medaille 1881 

von Leisek 13 399. 
Budowec von Budowa Wenzel. Falsche Jetons 12 426. 
Budweis. Plan der Errichtung einer Münze 1548 34 270. Münzstätte unter Max II 

17 220, 414; unter Rudolf II 17 283, 416; unter Matthias 17 389. 
Büderich. Goldgulden des Grafen Johann von Cleve 12 174. 
Büttner Ananias, Eisenschneider in Kremnitz 14 130 Anmerkung. 17 398. 
Bukarest. Einweihung der evangelischen Kii-che, Medaille 4 128 VI 3. 
Bukowina. Säkularfeier der Vereinigung mit Österreich, Medaille 1875 von 

Tautenhayn 8 386. 36 176. 
Bulgarien. Opis jugoslavenskih novaca (Anzeige) 5 239. Sviatoslav, Denar 

4 306. Fürst Ferdinand, Münzen von Scharff 26 287 f. Erbprinz Boris, 

Medaille von Scharflf 26 287 V 10. 
Bulis Phocidis. Geflügelte Pallas? 3 49 s^. 
Bnllenstädt (nicht Ballenstädt). Anhaltische Kippermünzstätte 37 89. 

— 88 — 



Sachregister Caesarea 

Siu'gentrich Christoph, böhmischer Laiidesprobationsmeister 20 316. 
iJurgliardt von Schneidau Heinrich, böhmischer Oberstmünzmeister 20 372, 388. 
Jnrg-kmayer Hans, Maler. Zeichnungen für Königsteinsche und Augsburger 

Münzen 30 21. 
{iirgmilehling. Die Münzen und Medaillen der Familie Schutzbar, genannt 

MilchUng 14 103*. Iß 217*; vgl. 029. Münzgeschichtliches 16 524. Taler 

1605— IGll in Huefnagels Piobiorbuch 1894 1 1, 2. 
JiniTund. Odo und Philipp, Goldgulden 12 160. Anton, der große Bastard, 

Medaillon 2 539 X. Kechenpfennige 19 357 V 17—21. 
{u.khart Benedikt, Eisensclineider in Hall 18 53. 27 148. 28 251 if. 30 14, 23. 
iu>ca. Danaio piccolo des Markgrafen Manfred Lancia 14 295. 
Jiissa Dietrich, Münzmeister in Posen 17 288. 
$uthrotum Epiri. Augustus, Brücke 33 26. 
Jutzer Johann, Wardein des fränkischen Kreises 11) 89^, 91. 
Jjblus. König 'Azubal, JR 8 229*. ^ Baal und M Doppelfüllhorn 2 7 14. 

Baal-Kronos (Adonis) mit sechs Flügeln 2 9. Claudius, zweisprachig 2 9. 

Macrinus, Adonistempel 2 28*. 
{yzantinische Numismatik. Beiträge zur frühbyzantinischen Numismatik 29 163. 

Gewichte der im Wiener Hofmuseum aufbewahrten Goldstücke von 

Anastasius bis auf Constans II 29 190. Monuments uumismatiques et 

sphragistiques du moyen-äge byzantin (Anzeige) 13 368. Münzen mit 

arabischem Gegenstempel 1 265. Fortleben des byzantinischen Gold- 

solidus im Mittelalter 26 61 ff. Marken 2 453- 
)y/:intinm. Münzen der Sammlung Prokesch-Osten 4 197. Gegenstempel 4 199. 

Caracalla, Traube 33 21. Die Personen- und Götternamen auf Kaisermünzen 

27 27. 'Oaovo'.a-Münzen mit Nicaea 27 49 1 '6. 
?yzantius saract-natus 9 201-'. 11 237. 26 62, 144 1^"»«. 
iiM'licky V. Soutic Johann, Münzmeister in Kuttenberg 20 256; böhmischer 

Oberstmünzmeistcr 20 387. 
llio. Augustus 34 119 VI 13, 14. 
ianino. Medaille 1840 von F. Putinati 6 165. 8 338. 
Ihohns, Münzmeister um 1180 in Krems 16 497. 
anda. Ehrendekret für einen Sarapispriester 21 185. 
iliii gens. Nachträge zu Babelon 28 60 *II 50 — III 56. 32 27 I 22, 2;{ II 25. 

Restituierter Denar 29 105. 32 89 VI 133. Gefutterte Münzen 13 153. 

16 320, 328, 329, 331, 335, 342, 353, 356. Die Kupfermünzen der römi- 
schen Metelli (auch einiges über Denare und Victoriate) 13 149 III. 

Gegenstempel Vespasians 32 96. Falsche Münzen 28 62, 68. 32 34. 
Ksar. Nachträge zu Babelon 28 143 VI 136-141. 29 108 f. 32 12,52*111 

66 — IV 73. Gelutterte Denare 16 347, 352, 353. Zwitterdenar 28 25. Gegen- 

i'tempel Vespasians 32 90. Porträt 28 120*. 147*, 148, 162*, 153* VI 140, 

141. 2t) 109. 82 55. 37 33. 
area Bospori = Ph«nagoria 2 280. 

(appadociae. Isis und Sarapis 21232. Caracalla. Mona Argneus 33 47. 

- 89 — 



Caesarea Sachregister 

Caesarea Germanica. Sarapiscult 21 24. Maximus, Aphrodite (Gegenstempel X) 

33 46 VII 95. 
— Panias. Verus 33 48. 
Caesia gens. Monogramm 28 69. Gefutterte Denare 16 333. 35 70. 
Caesius Friedrich. Medaille 1633 (?) 6 157. 
Calberla Moritz und Luise. Medaille von Scharff 26 296 VII 21. 
Cales. Gefutterte Didrachmen 35 47. 
Calidia gens. Berichtigungen zu Babelon 28 69. Gefutterte Denare 16 331. 

Einstempelungen 23 101. 
Caligula. Gewicht der Sesterze 19 95. 
Calada (Münzcalada) 28 274 ff. 

Callatia Moesiae. Alexander Severus, Herakles 33 19. — Vgl. 3 351. 
Caloe, falsch für Colose 20 3. 
Calpurnia gens. Nachträge zu Babelon 28 09 *III 57—74. 32 29 *, 94 I 24 II 

26, 30. Gefutterte Münzen 16 321, 327, 335, 338, 346, 350, 352. 28 74. 

35 71. Incuser Denar 9 299. Piso Frugi, EL-P = e latere publice s! 

10 227ß. 11 72. Quinar 11 65. L. Bibulus, Flottenpräfekt 37 10 *I 1— 6| 

Fälschungen 28 76. 32 34 H 31, 34. 37 13 f., 27 f. — Vgl. 28 39 f. 32 94 
Calta von Kamena Hora Johann, Münzmeister in Kuttenberg 20 257. Böhmischei 

Oberstmünzmeister 20 387. 
Camalodunum, Reichsmünzstätte unter Constantinus II 12 103. 
Camarina. Gefutterte Tetradrachmen 35 52. Nike 3 17 f. Sieh auch Himera. 
Cambray, Bistum. Goldgulden 12 161. Jetons 20 408. 
Came Mysiae (= Kava-.?). Sarapiskult 21 02. 
Camerer Jobst. Medaille auf Ferdinand I 34 296. 
Camesina Albert v., Beziehungen zu Anton Schai-ff 26 290. 
Campania. Aes grave von CEAEXA 1 257 X. ^ 4 21. 33 19 VII. t^V\l4Y 

AV\iaV, :^E^^EP,V^G3vAE$ 103. Romatypus überprägt auf JSvonCEAEX 

und EEAEXA überprägt auf sizilische Münzen 1 258. 
Campi. Münzfälschungen der Fürstin Julia Centurione 17 150, 155. 
Canae, sieh Came 21 62. 

Canata im Hauran. Claudius, Domitian, Elagabal 12 72 I 5. 
Canatha in Dekapohs. Die Münzen Canathas (Commodus) 12 68 1 1 — 4. 
Candia. Münzen von Venedig 3 261. 11 140 . 

Candida Giovanni. Medaille auf Kaiser Max und Maria von Burgund 38 99 *. 
Canidia gens. Berichtigungen zu Babelon 32 35 II 40, 41. 
Caninia gens. Berichtigungen zu Babelon 28 77 IV 75. Gefutterter Zwitter 

denar 29 36. 
Canterzanus Sebastian. Medaille 6 164 VIII 2; vgl. 8 338. 
Cantor Christoph, Münzmeister in Troppau und Oppeln 14 145, 196. 
Canzani Demetrio, Medailleur: Kaiser Franz Joseph I 1849 6 322. Radetzkj 

6 251,320,323, 325. 
Caphengst Hans, Münzohm in Moisburg 25 185. 
Capocaccia Mario. Medaille 1581 aufBernabus, Todinus und Eufredus5 187. 

— 90 — 



Sachregister 



Cavarus 



Cappodocia, sieh Ariaramnes. 

Capua. Stempelgleichheit mit Neapolis, M 18 222 V 16, 17. 

C a(iue. Medaille auf Lavoisier 6 174. 

( aracalla. Programm- Münzen 17 70. Der römische Medaillon 19 14 u. ö. 
(Gewichtsangaben). AI p m tr p XVIII cos Uli pp 26 34. A^ cos //Qua- 
driga 26 33. 34 49 IV 1. — überprägt von üryantillaund Regalian 25 423 if. 
— eponym in Byzantium 27 43 f.. 52. 

( arausius 31 264 XVI. Legionsmünzen 5 62. 

( ardaniis Hieronymus. Medaille 6 156. 

( ardia Thraciae. M der Sammlung Prokesch-Osten 4 208. 

( iiria. Beziehungen zu Ägypten 21 119. M mit epichorischer Schrift 2 264 XII 
3. Sieh auch Hidrieus, Maussolus und Pixodarus. 

f arinus. Der römische Medaillon 19 20 u. ö. (Gewichtsangaben). Programm- 
Münzen 17 79. Die Kupferprägungen der diokletianischen Tetrarchie 
31 8 u. ö. I flf . AT virtus Äug 21 369. 

(ürisia gens. Nachträge zu Babelon 28 78 *IV 76—81. 32 36 II 42—44. Resti- 
tuierte Denare 28 XIII 2. 29 lOj. 32 89. Gefutterte Münzen 16 353. 
Gegenstempel Vespasians 32 96. 

tarne Syriae. M Füllhorn 2 4 12. ^E Asklepios u. Nike 33 8 1 11, 12. 

( arreto. Imperialen von Cortemiglia 14 283, 293 ff., 302. Danaro piccolo 14 295. 

( arteia. Römische Kriegsmünzen 9 115; vgl. 32 65, 79 f. 

( arthaea Cei. M des 6. Jahrhunderts, subaerat 35 60. 

( arthago, Reichsmünzstätte unter Diokletian 5 117. 

( itrus. Die Kupferprägungen der diokletianischen Tetrarchie 31 15 ff. II ff. Der 
römische Medaillon 19 19 u. ö. (Gewichtsangaben). TR = Tarsus? 9 305i. 

Caryanda. ^E stoßender Stier und sitzende Sphinx 16 269. 

Casati. Medaillenentwurf (1848) 6 244. 

Cassia gens. Nachträge zu Babelon 28 80* IV 82—85, 88. 32 37, 94 II 45, 46. 
VI 137. Zwitterdenare 9 290 (llberius). 28 18, 81, 84. Gefutterte Denare 
16 330, 336, 343, 348, 356. 23 100. 28 83 f. (1 Zwitter). 35 67, 731, 99. Ein- 
Stempelung 31 342. Vestatempel 11 221. — Vgl 32 28, 94. 

Cassope Epiri. Gewicht des halben Silberstaters 10 34. 

Castiglione. Münzfälschungen 1586—1650 17 156. 

Catana. Gewicht der Tetradrachmen 18 26134. Nike 3 10, 17. 

Catenacci, Medaille auf Trottola 6 156. 

Cattaro, Münzen von Venedig 11 125. 

Caiilonia. Stil der ältesten Münzen 15 28 Tafel 1, 4. Feingehalt der Silber- 
münzen 35 20. Subaerati 35 51. 

Caiinus, falsch für Caryanda 16 269. 

Cayalerfus Bonaventura. Medaille von V. Nesti 1844 6 158. 

Cavalli. Das Münzprivilegium tür den Grafen Vincentio Cavalli 26 259. 

Carallo Gian Marco (nicht Maria), Stempelschueider in Hall 28 251 f. 

Cavalotto ^Rossler) im Wiener Münzverkelir 13 288. 

Cararus, thrakischer König. JE 4 229. 

— 91 — 



Ceaea Sachregister 

Teaea Lydiae, sieh Cilbiani 20 7 1 1. 

Cebrene. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 35-, doch vgl. 17 2. 
Cefalu. Münzen von Venedig 11 138. 
Celenderis. Deciiis, Neptun 15 1. — Vgl. 3 95i. 

Celle, Stadt, i/^g- Mariengroschen 1576 25 128*. Münzstätte 1622 25 287, 360. 
Cennatis^ sieh Lalassis. 
Centaur auf Rakwitzer Pfennigen 20 49 ff. 
Centenionalis im Münzsystem Diokletians 28 177. 
Centoripa, sieh Syracusae. 
Centurione Julia, sieh Caiiipi 17 150, 155. 
Ceramus. M Stierkopf 2 263. = Ptolemais 11 186. 
Ceretapa Phrygiae. ^E Sarapiskopf 21 161. 
Tersibaulus, thrakischer König. M 4 228 IX 15. 
( esar, sieh Seidaii. 

Cesarinus F., Medaille auf J. F. Farisiani 6 158. 
Cetriporis, thrakischer König. ^E 4 228. 
Cetto Andrea, Münzraeister in Wien 28 279. 
Chaeronea, falsch für Thebae 3 326. 
Chalcideiie. König Lysanias 2 247.. 

Chalcis Euboeae.. Gewicht der Silbermünzen 10 34. Falsche Tetradrachmen 
3 442. ^E Kuh -3 Ähren 33 30. 

— Syriae. Zahlzeichen 32 268. Sieh auch CLalcidene. 
Chaptal Jean Antoine. Medaille 1832 von Oudine 8 318. 
Charanso Freiherr von. Medaille 1574 von Ant. Abondio 24 91 VI 4. 
Charisia Arcadiae, falsch für Argos 9 57. 

Charo de Casavecchia, Münzpächter in Meran 1 316. 21 264, 274. 

Charwat von Ostrova Johann, Münzamtmaim in Kuttenberg 20 264, 390. 

Chasenekel Franz, Münzpächter in Meran 1 316. 

Chaufepie Johann Heinrich. Preismedaille des Ärztevereins in Hamburg 
6 196. 

Chersis, König von Salamis auf Cypern 5 7. 

Chersounesus Taiirica. ^ Kniender Krieger 3 4202. 16 229 IV 1,2. JR mit 2 
Gegenstempeln 8 376. Byzantinische Münzen 1 490. Medaille de Saint 
Vladimir (Anzeige) 12 481. Sieh auch Orontas 3 420. 

— Thraciae. M und JE 4 209 IX 12—14. M subärat 35 97. — Vgl. 33 
23 VI 17. 

(Ihevreul Michel Eugene. Medaille 1872 von Dubois 8 319. 

China. Coins of the present dynasty (Anzeige) 14 419. Die ältesten chinesi- 
schen Staatsmünzen (Anzeige) 25 515. 

Chius, Goldgehalt der Elektronmünzen 16 39; doch vgl. 17 2. Gefutterte Tetra- 
drachmen 35 60. Falsche Tetradrachmen 3 442. 

— und Erytbrae. Philipp I, Herakles Itiov.xövoc 23 13*. 
Chotochowsky Nebovid Wenzel von, Leiter des Münzamtes in Kuttenberg 

17 387; böhmischer Oberstmünzmeister 20 329, 341, 344 f, 388. 24 123.133. 

— 92 — 



Sachregister Claudius II 

t liristelbaiier Josef. Medaillenprägeaastalt in Wieo 411. 

riiristliche Zeichen auf römischon Münzeu 11 181, 426. 14 5. 7. 20 25, 34, 38. 

33 261. 
( liiir, Bistum. Johann Flu»- von A.spermont, Dreikreuzer o. J. in Huefnagels 

Probierbuch 18 104, 107. 
( iiiisa, ägyptischer Nomos. Hathor untl Kuh 2 288. 
( livtri Cypri. Königin Eurynoe 5 13. 
( !!.>Ta 38 243 flf. JE S:irapis 21 161. 

und Hierapolis. Faustina II, Zeus und Hera(?) 23 7 I 5. 
'ainns. -£ Sarapis mit Kerberos 21 124. 
la Laurentius. Medaille 6 166. 
jti;i()i Luigi. Fälschungen römischer Kaiserraünzen 3 105 I — IV. 27 115. 32 98. 
iCilbiani. Die Münzen der Kilbianer 20 1 I (Nr. 5 Hierapolis. loX/.a? 'loXXou). 

— Vgl. 27 50121. 
Cilicia. Umfang 27 97. Beziehungen zu Ägypten 21 202. Satrapenm Unzen 9 l()0.=-= 

II 10. Falsche Satrapenmünzen 3 442. 
Cilli. Die Münzen der Grafen von Cilli 10 364 IV. 

Cipia gens. Nachträge zu Babelon 28 85 IV 86, 87. Gefutterte Denare 16 331. 

35 70, 99. Einstempelungen 23 101. — Vgl. 32 (U. 
Circus auf Münzen von Lugudunum 34 105 ff. 
Cista mystica. Tium Bithyniae 2 315. 
Cistophori. Adrauiyttium 21 47. Ephesus 21 80. Porgamon, Q. Metellus 28 68 

III 56. Domitian 13 1841 4. Hadrian mit Gegenstempel Vespasians 32 97. 
Subaerati 35 66. 

Citiiini Cypri. Königsmünzen 5 13. 

Cius, Beziehungen zu Ägypten 21 25, 387. Domna, Aphrodite 23 14 I 16. 
Volu.sian 33 31 VI 41. 

Ciick Jan, Münzschaffer in Kuttenberg 20 312. 

Clary Graf Karl Igiiaz, böhmischer Oberstmünzmeistcr 20 388. 29 353. 

Claudia gens. Nachträge zu Babelon 28 88 *IV 89. 32 38. Kestituierter Denar 
32 89. Zwitterdenar 28 88 f. Gefutterte Münzen 16 333, 336, 339, 340, 
351, 35(;. 23 100. Einstempelungen 23 101. 31 343. — Vgl. 28 19, 29, 
149f. 32 12. 56. 

Claudia, Tochter Neros. Bleitessera 25 19. 

Claudiopolis, sieh Ninica. 

Claudiu.scleucia^ .^-ieh Selcacia Pisidiae. 

Claudius I. Programm-Münzen 17 55, 64. Der römische Medaillon 19 27 u. ö. 
(Gewichtsangaben). Tessera 27 228. 
— II Gotiiicus. ProgrammMünzen 17 78. Berichtigungen zu Cohen 16 459. 
37 57. Unterscheidung der Münzstätten 21 423. Die Reichsniünzstätten 
unter Claudius II und ihre Emissionen 16 375; vgl. 31 26 (Antiochia), 22 
(Cyzicus) und 33 100 Atlas XXX 57—59 (Siscia). Serdica oder Antiochia? 
SPQR) 16 433. 21 393 IX, X. M | C 16 4 10. Goldprägung 21 42^ Gewicht 
nn<l Silbergehalt der Antoniniane 21 235. A^ Concordia exercüus 29 151 

- 93 — 



ciazomenae Sachregister 

I 1. J^ Marti pacifero 29 158 14.^ Fax publica 29 157 13.^ Victor i 
Äug 29 156 12. M Victoria Äug 20 158 I 5. Bedeutung der Siege- 
münzen Victoria G IUI una Victor German 16 367, 390. Äequitas Au< 
Tabelle der Varianten 16 402. Die Münzen des Tetricus und Claudius 11 
mit dem Bildnis zweier Kaiser 11 230*. Münzen mit dem Kopf Aureliana 
8 249. Münzen mit dem Kopf des Kaisers Gallienus 8 250. Reversstempel 
früherer Kaiser 16 385, 428. Jon cons Prob Äug 25 418. „Quinare" 37 60 
Kolonialgeld 81 319 XIII. Geld der griechischen Städte 32 149 VII— XR 
Alexandriner 33 51 II, III. Alexandriner mit LA und L€ 33 70. 
Gewicht und Analyse der Alexjindriner 33 53. Wertzeichen auf seinen 
griechischen Münzen 32 152 ff. Consecrationsmünzen 16 396, 420, 
432, 449. 33 131. Fehlerhaft inciise Münzen 16 408. Deo Cabiro und 
invictus Äug (Fälschungen) 16 458. Alexandriner, antike Fälschung 
33 57 Nr. 10. — und Gallienus 11 230*. 

Ciazomenae. Beziehungen zu Ägypten 21 76 I 9. Goldgehalt der Elektron- 
münzen 16 37, doch vgl. 17 2. Sieh auch Cebrene und Orontas. 

Cleopatra I 2 415 VII 4, 5. 

— Selene, irrige Zuteilungen 3 91, 942. 

— Antonii 28 44 II 35. 32 18; vgl. 37 33. 

Cleve. Johann, Goldgulden 12 174. Tlieodorich, Denar der Stadt Wesel 2 522. 
Clodia gens, sieh Claudia gens. 

Clodius Albimis. Programm-Münzen 17 62, 70. Gen Lug 33 74. 34 116 V 3. 
Äugustus, N 9 323*. 

— Macer. Le monnayage de Gl. Macer (Anzeige) 34 312. Legionsmünzen 
5 53. Gegenstempel CLM auf einem Denar Oalbas 34 313. 

Clotz Johann Nepomuk, Wardein in Prag 30 336. 

— Hubert v., Wardein in Günzburg 25 481. 

Ciouliagens. Denar und Quinar 28 89*. Victoriat 11 62. Gefutterte Münzen 

16 334. 35 69. 
CloYia gens. Berichtigungen zu Babelon 28 90 IV 90. C. Clovius, Makedonische 

Bronzemünze 3 301. 
Cnidus. Beziehungen zu Ägypten 21 124. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 39; 

doch vgl. 17 2. Fund von Silbermünzen 2240. M Mänade (Gegenstempel) 

33 38. Münzfundorte in Persien 2 333. 
Cnossus. M Minos sitzend 11 189, 423. 
CobroYomarus. Barbarenmünze 27 71. 
Cocceia gens, vgl. 28 32 ff. 32 14 f. 

Coconato. Münzfälschungen der Familie Kadicati in Passerano 17 152. 
Coilia gens. L und V 28 90. Gefutterte Denare 16 336, 348. 85 73, 99. 
Cöln, sieh Köln. 

Colbasa, Corbasa, Cormasa bei Ptolemäus 34 8 1. 

Colchis. M stierköpfiger Mensch 2 259 XI 4. Barbarische Münzen 2 260 XI 5—7. 
Colophon, Beziehungen zu Ägj^^ten 21 77. 
Colose (Coloe) Lydiae 20 3. 

— 94 — 



lachregister Constantlnus XllI 

olossaePhrygiae. Beziehungen zu Ägypten 21 161. -iE Isispriester? 4 237 X 2. 

olunibus. Medaillenentwurf von Tautenhayn 36 182. 

'omama oder Comana. Caracalla, kuhköpfige Göttin 21 233. Caracalla, Juno 
Pronuba(?) 23 7*. Sieh auch Amyzon 16 268 V 9. 

ommodus. Prograinm-Münzen 17 67. Der römische Medaillon 19 65 u. ö. (Ge- 
wichtsangaben). Bronzemedaillon, Kaiser mit Africa und Victori.i 1 419 
XIII 1. Bronzemedaillon, Jovi conservaiori 2 429 II 2. — überprägt von 
Dryantilla 25 424. — und Marc Aurel. Bronzemedaillon, Mars 13 181 1 1. 

on-iarium 18 24. — unter Nero 10 289. 

u 11 sidiagens. Nachträge zu Babelon 28 91 *IV 91, 93, 94. 32 38 II 47 — IH 49. 
Gefutterte Denare 16 348, 354. Gegenstempel Vespasians 28 91. C. Noni- 
anus, Tempel der Venus Erycina 11 220. 

o'istans I. L'atelier monötaire de Thessalonica 33 141 V 19, 22. Aufwärts- 
bhckende Bildnisse 12 74, 105. Der römische Medaillon 19 137, 171. 

..ii^lans II und IV. Gewicht der Goldmünzen und Zwölfer 29 191. 

(>n>tantina = Arelate 24 59 III und Beilage. 

oii>tantinopolis^ dargestellt auf Goldmedaillons 14 5 III 3. 

Reichsmünzstätte: Erste christliche Zeichen 24 71*. Nachträge zu 
J. Maurice 33 265. Constantin d. Gr. 11 94. 12 99 f,, 102. Hannibalianus 
11 92*. Constantinus II 12 103. Constantius II 12 103, 106. 

n 11 stantinus Magnus. Programm-Münzen 17 79. Münzreform 35 119. Gewicht der 
anderthalbfachen Solidi 1 442. Der römische Medaillon 19 136, 170 
(Gewichtsangaben). L'atelier mon^taire de Thessalonica 33 111 IV, V. 
Herculi und Jovi, rätselhafte Abkürzungen auf gleichzeitigen Münzen 
des Constantinus in Lugdunum und des Licinius in Antiochia 33 147 
Vni, IX. Erste christliche Zeichen 24 41 1 — III. Die aufwärtssehenden 
Bildnisse Constantins und seiner Söhne 12 74, 99. AI adlocutio Äug 8 26 
II 4. N equis Romanus 21 370. 34 58 IV 11. N gloria Constantini Äug 
21 371, 374 VIII 3—5. M gloria perpetua Äug n 1 439 XIV 4. A^ 
gloria secM//26 35 II 32. N Marti patri N< 26 23 II 23. N principi 
iuventutis M 54 IV 8. AI restitutor Ubertatis 34 55 IV 9, 10. AI Senatus 
21 376 VIII 6. AI Soli invicto comiti 21 378. N Victoria Constantini Äug 

11 94. 21 372. N victoribus Äugg nn votis XXX 8 27 II 5. AI virtus d n 
Constantini Äug 11 234 HI 3; vgl. 12 74^ und 21 3691. N votis Vmultis X 
5 47 III 1. — mit Crispus und Constantinus II. AI 21 379. 

— II. Der römische Medaillon 19 137 f, 171 (Gewichtsangaben). L'atelier 
monötaire de Thessalonica 33 122 IV 10. Aufwärtsblickende Bildnisse 

12 74, 103. AI gaudium Romanorum 5 52 III 2. AI principia iuventutis 
5 51 III 4. 21 381 VIII 9. AJ principi iuventutis 21 382 VIU 10. 

— mit Crispus und Constantinus I. AI 21 379. 

— III und HeracIIus^sich Heracllns. 

~ IV und Constans II. Gewicht der Goldmünzen 29 191. 
—- XIII und Eudocia, arabische Gegenstenipel und Nachprägungen 
1 266 VII. 

- 95 — 



Constantius Sachregister 

Constantius Clilorus. ProgTamra-Münzen 17 79. Der römische Medaillon 19 18 f., 
166, 170 (Gewichtsan^^aben). Monnaies commeiiioratives de Thessalonica 
33 131. Herculi und Jovi, rätselhafte Abkürzungen 33 147. N Herculi 
Victor i 26 17 I 7. N Marti Victori 34 52 lY 5. Die letzten Daten auf 
Alexandrinern 1 127. — und Galcriiis. Gemo populi Romani 24 76. 

— II. L'atelier monetaire de Thessalonica 33 135 V 21. Der römische 
Medaillon 19 137 f., 171 (Gewichtsangaben). Aufwärtsblickende Bildnisse 
12 74, 103, 106. Goldmedaillon gloria liomanorum 1 444 XIV 5. M 
principi imentutis 21 383 VIII 11. N Münzprobe (?i 5 52 III 5. 

— Gallus. Silbermedaillon 12 762. Der römische Medaillon 19 138, 171 
(Gewichtsangaben). M, Fälschung des Cigoi 27 120. 

Contorniatcn. Medaillons contorniates (Anzeige) 13 368. Turenius 27 228. 
Conze Alexander. Medaille 1877 von Tautenhayn 36 177. 
Copae Boetiae, vgl. 3 357. 
Coperniciis Nikolaus. Jetons 6 183 f. 

( opley Georg. Preismed. der Gesellsch. der Wissenschaften in London 6 229. 
Coponia gens. Gefutterte Denare 16 352. 
Coptus, ägyptischer Nomos. Sechem und Sperber 2 287. 
C'orbasa, sieh Colbasa 38 8^. 
Corcyra. Korinthische Typen 10 5. Gewicht der Drachme 35 15. M subaerat 
35 59. — Vgl. 1 182. 

— nigra. JE Ähre 16 254 IV 20. 
Cordia gens. Nachträge zu Babelon 28 92 IV 92, 95, 97. 32 39 III 50—54. 

Gefutterte Münzen 16 354. Einstempelung 9 291. — Vgl. 32 82. 
Coriiitbus. Örtliche Verbreitung der Silberstaterprägung nach korinthischem 
Vorbild 10 4. Silbermünzen mit korinthischen Typen, Beizeichen bart- 
loser Achelouskopf 10 23 II 2, 3. Athenakopf auf archaischem Didrachmon 

15 26 10 Tafel 1, 2. M Kopf des Pegasos 3 331 Nr. 12—15. Subaerati 35 58. 
A 9, N 9 u. s. w. 10 81. Commodus, Tisch 33 26. 

— und Syracus.Didrachmon 2 277 *. 
Cormasa, sieh Colbasa. 

Cornelia gens. Nachträge zu Babelon 28 93* IV 96, 98 — V 105. 32 41 III 55, 56. 
Restituierte Denare 28X1113— 5. 29 105 f. 3289. Gefutterte Münzen 16323 
u. ö. 23 100. 28 27 (Zwitter). 29 82 (Zwitter). 35 70 f. Zwitterdenar auch 
28 96. Incuser Denar 9 297. Einstempehmgen 9 291. 23 101. Marcellinus, 
Tempel des Jupiter Feretrius 11 220. L. Sulla, Reiterstatue 11 213; Über- 
gabe des Jugurtha 11 2143. P- E- S- C = publice ex senatus consulto 

10 220. Cina verlesen für Cipius 28 87. Cn. Lentulus, Victoriat-Quinarc 

11 66 f. Barbarische Nachprägungen 3 595. 12 120. 35 152*. Falsche 
Goldmünze 28 102. — Vgl. 29 95. 32 82. 

Cornelia Siipcra, Gemahhn des Aemilianus 38 250ii. Fälschung 3 123' II 5. 

Sieh auch Aegae 14 8*. 
Corniiflcia gens. Nachträge zu Babelon 28 102. 32 43, 114. Gefutterte Denare 

16 358. 32 114. Fälschung 3 110 I 1. Corona navalis 34 129. 

— 96 — 



Sachregister Proton 

l! 

Coroiiea Boeoticie. iR 9 19 I 57, 58-, vgl. 3 358. 

foroiita Acarnaniae. M 10 5, 112* III 8. 

I orregg-io Camillus, Taler zu 70 Soldi 3 222 VI 4. Synis, Münzfälschungen 

17 157. Taler 1021 8 100 VI 1. Taler o. J. in Huefnagels Probierbuch 

18 110 II 17. 

Corteniiglia. Manfred II, Zwainziger 1 330, 333 VIII 7. 14 283, 293 f., 302. 

Sieh auch Carreto. 
Cortes Ferdinand. Medaille von P. Flötner 32 264*. 

Coryey, Abtei. Christoph von Bellinghausen, Gulden 1683, 1684 u. o. J. 18 149. 
Corycus Ciliciae. Kuhköpfige Göttin 21 225. Valerian 0EMIA 1 355. 
Cos. Tetradrachmen, Beizeichen Schlange oder Keule 2 203 XII 1, 2. Gewicht 
der Tetradrachmen 18 201 sa. Gefuttertes Hemidrachmon 35 60. Falsches 
TetradrachmoQ 2 263 f. 
Cosconja gens. Gefutterte Denare 16 332. Einstempelungen 31 342. 
Cossa L., Medailleur: Graf Ludwig Tadini 1828 und Preismedaille 1828 der 

Kunstschule in Lovere 5 189. 
Cossura insula. Nike 3 13. 

Cossntia gens. Gelutterte Münzen 16 348, 355. —Vgl. 28 147, 162. 32 55. 
Costka Valtin, Eisenschneider in Hall 17 327. 32 225 ff. 
Cotiaenin. Caracalla, Sarapis 21 164. Diadumenian, Pallas 4 238. 33 46. 
Cotini in den Komitaten Arva und Szepes 35 165. 
Cotys I. .E Kalatlios 16 340. — VEhescuporis. jE Nike 4 230. 
Cramberg. Münzstätte des Grafen Christoph von Leiuingen 16 181 ff. 
ICrans Peter, Goldschmied in Augsburg 30 13. 
'Crcmna. Aurelian, Colonus 16 276. Aurelian, Tyche 21 197, 392. 
ICrenneville Graf Franz. Medaille 1884 von Scharff und Tautenhayn 36 180 
I XII 25. 

1 Crepercia gens. Gefutterte Denare 16 348. 35 72. — Vgl. 32 44. 
I Crepiisia gens. Zahlen und Buchstaben 28 103. Gefutteite Denare 16 340. 35 71. 

Barbarische Nachprägüngen 8 595. 
Creta. Gefutterte Silbermiinze 35 59. Pius, Kabe auf Altar 33 30. 
Crotla-Flaviopolis Bithyniae. Geta, Ochs 33 32 VI 42. 
Crcvacorc. Zwainziger 1 337*. 

Crispina. Der römische Medaillon 19 85ii>8, 121 (Gewichtsangaben). 
fVIspus. Aufwärtsblickende Bildnisse 12 74, 81, 102. Latelier monctaire del 

Theisalonica 33 122 V 15. 
( rithote Tliraciae. .E Gerstenkorn 4 211. 

Crltonia gens. Gefutterte Denare 16 341. P- A- 10 221. — Vgl. 32 97. 
('roro<!iIopolis, ägyptischer Nomos. Sebek und Krokodil 2 288. 
Cronina Paphlagoniae. Lage der Stadt 2 297. 

CronbcrgJoseph(Johann)Augu8tin,WardeininPrag 22215.20 336; Münznieister 
in Wien 25 489. 29 346. 38 228. 
~~ Johann Neponmk von, Wardein in Prag 80 330. 
Croton. Subaerati 35 51. .E 9 60*. Nike 8 12. Fälschung 2 323. 



Cumae Sachregister 

Cumae Campaniae. Subaerati 35 47. 

Ciipieniiia geir*. Gefutterte Denare 16 324. 23 100. Falsche und fälschlich zuge- 
teilte Kupfermünzen 28 103. 

Ciiriatia gens. Nachträge zu Babelon 28 105 V 106 — 110. Gefutterte Denaro 
IG 324 f. Kupfermünzen (fälschlich gens Cupiennia) 28 103. — Vgl. 32 5. 

Curium Cypri. Könige Nicochares und Nicodemus 5 13. 

Cnrtia gens. Denar 28 107 V 111—113. Gefutterte Denare 16 331. Einstempe- 
lung 31 342. — Vgl. 28 1G3. 32 59. 

Cusco Dr. Medaille auf Blandin 6 176. 

Cybele = Isis 21 16 31^. Ihr Kopf auf Münzen, ähnlich Magna Mater, Alexan- 
drea und Borna 34 71. 

Cybistra Cappadoeiae. ^E Im Toüotuvog 23 73. 

Cyme. Isis- und Sarapiskult 21 63 (S. 53, Z. 3 v. u. stcI Koviuvog?) II 7, 12, 13, 
15. Subärates Tetradrachmon 35 65. JR Adlerkopf und Hadrian, AlrAkiav 
Kufjiaccuv "Ep[j.o5 16 266. Sieh auch Spitlirldates und Cumae. 

Cynopolis, ägyptischer Nomos. Anubis und Schakal 2 288. 

Cyparissus, Sev. Alexander, Pallas 33 27. — falsch für Lacedaemon 11 417. 

Cyperu. Münzen von Venedig 3 261. 11 144. 

Cyprus. Du dassement des series cypriotes (Anzeige) 16 301. Zur kyprischen 
Münzkunde (Teukriden von Salamis. Fürsten kyprischer Kleinstaaten. 
Aeakiden) 5 1. Münzstätten der Ptolemäerl 217, 220, 246.2 408. Cata- 
logue of tlie Greek coins of Cyprus (Anzeige) 36 187. Kalender 36 190^. 

Cypsela Thraciae. jE Amphora 4 199. 

€yrene, Münzstätte der Ptoleraäer 1 7, 15f. 14.^ EüecTreocTäv und jR Gazelle 
11418. Silphium3 430*. 

Cythera insula. JE Stern 33 28 VI 30. 

Cyziciis. Ova er Stater 8 370. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 33 (Nr. 7 
gehört nach Herakleaim Pontus 17 2), 49. 17 7. Beziehungen zu ÄgN^pten 
21 48. Commodus, Fackel 33 34. 
— ßeichsmünzstätte. Claudius II 16 440. 21 242,426, 429. 32 155 VII. 
Quintillus 21 417-9. 22 23. 34 145, 147. Die Kupferprägungen der Dio- 
kletianischen Tetrarchie 31 22, 297 II, III. 

Czernowltz. Münzkabinett der Universität 24 3l>7. Medaillen für die Universitäts- 
dekane 1875 von Tautenhayn 8 387. 36 176. 

Dacia. Varianten der Sammlung Weifert aus den Jahren II, III, V, VI 34 139*- 
Unedierte Münzen im Agramer Museum (Philippus I — Valerian) 35 206 
I 1, 2. 38 1 I 1. Philipp I 23 30 (Dickmünze). 

Dänemark. Friedrich II, Medaille 1568 14 344. 

Baiberg. Falschmünzerei 34 280. 

Dalisandus Lycaoniae. Philipp I, Herakles 16 279 V 17. 

Dallinger. Medaille auf Martin Behahn und Albrecht Dürer 6 182. 

Dalmatien. Münzen von Venedig 11 119. 

Damastium Illyrici. M 16 261. Darstellung der Minenliratze 31 37815. 

Danaro in Venedig 3 228. 567. 

— 98 - 



Isachregister Dessau 

Daninos Alessandro. Medaille 1878 von Tautenhayn 36 177. 

Dannenber^, Münzstätte 1619—1624 25 298, 361. 

Daunes (Dannies) Simon, Münzmeister in Harzgerode 23 294. 37 88. 

Dantiscus Johann, Medaillen von Peter Flötner 32 261*. 

Uanto, sieh Nicolaus. 

Danzi^. Ortstaler 160S und 1609 in Huefnagels Probierbuch 18 104. 

Daphne und ApoUo. Apollonia Cariae 11 423. 

Darmstadt. Falsche Halbbatzen der Kipperzeit 16 186. 

])atames, Satrap von Leukosyrien 9 96. 

Ihittler (Datter) Sebastian, Stempelscimeider in Augsburg 20 190. 

Daubrawaikh, Münzmeisterfamilie in Salzburg 20 401 f. 

Daum (^Pollex) Friedrich, Jakob von Hoya und Jakob der Metzer 16 476, 492. 

Dauphine. Goldgulden vom Florentiner Gepräge 12 162. 

Daut Mullah Hassan, Medaille 1805 6 218. 

Ihivid mit dem Löwen, Rackwitzer Pfennig 20 59 IX 24. Davidis sigillum 2 256. 

— und Samson 17 94*. 
havid. Medaille 1834 auf Renoult 6 179. 

Dax Paul, Maler. Entwurf einer Medaille auf Philipp II von Spanien 34 292. 
Dcbois Elisäus (Dubois Elias), Münzmeister in Krumau 20 189. 27 201. 
Dcchen Heinrich von und Gerhard Louise, Medaille 1828 vou Gube 6 201. 
Drcia gens. Restituierter Denar 28 136. 29 106*. Bleiabschlag 32 90. 
J><M'imia gens. Denar 28 107*; nicht gefuttert 16 323. 
I>('cius Traianus. Der römische Medaillon 19 74 u. ö. (Gewichtsangaben). 

Programm-Münzen 17 77. Sieh auch Otacilia. 
JK'ckcr Konrad. Münzmeister in Salzburg 20 401. 
l öejiTcnseer Wolfgang, Münzmeister in Passau 30 312. 

• Delbrugk Cordt, Goldschmied in Celle 25 288, 291, 360. 
, DeHum Boeotiae hat keine Münzen 3 326, 331. 

j Bolmatius. L'atclier monötaire de Thessalonica 33 142 V 20, 23. Aufwärts- 

f blickende Bildnisse 12 74. 

j Deloye Gustav, Medaillenentwurf für die Wiener Weltausstellung 3 601. 

i Delphi. Tctradrachmon, Aaz/f.xov 1 486. 

* Dcmbinski Henryk, sieh Bern und Kossnth. 

Demeter in Pautalia und Serdica 16 232. — eponym in Byzantium 27 31. 
Deiiictrias, Münzstätte des Antigonos Gonatas 10 39. 
; Denictrius 11 Syriae. JE von Laodicea 2 111.^^ geflügelte Pallas 3 4, 44 V 3. 

Nike 3 26 Y 5. 
DeinidofT Paul Gregor. Preismedaiilen 6 213. 
DcmoniciiK, König von Cypern 5 20. 

Dereham. Pr<nsmedaille der Gartenbaugesellschaft von llalliday 8 336. 
Desboeufs, Medaille 1822 auf Pierre Fermat 6 172. 
Deschlcr Joachim, Medailleur: Abraham und Anna Sangncr 24 89, 116 V 10. 

Barbara Schraidin 24 108 VII 9. 
Dossau, Stadt. St. Johanniskirche, Medaille 1690 23 295. 

- 99 — 7- 



Peuitum Sachregister 

Deultiiiii Thraciae. Philipp 11, Wölfin mit den Zwillingen 33 22. 

Deutsclie Aufschriften auf Mittelaltennünzen 2 517. 17 125. 32 203. 

Deutseber Orden. Die Münzen- undMedaillensammhing derMarienburg(Arizei^ 
83 281. Wolfgang Schutzbar, Medaille 1540 16 218*. Erzherzog Ma? 
milian III, Talerprägung in Wien 17 241. Münzstätte Hall 17 3o7i, 33 
341 ff. Sieh auch Brandenburg-Preußen. 

Deutscbland. Die deutschen Münzen der sächsischen und fränkischen Kaiserze 
(Anzeige) 8 207. 26 359. 30 201. 37 210. Der Salzburger ßechenzettel 
für 1284 und das gleichzeitige Verhältnis von Gold und Silber 22 47. 
Über die Silberwährung Deutschlands im IG. und 17. Jahrhundert 4 136» 
Die Weitverhältnisse der Edelmetalle in Deutschland während de» 
Mittelalters (Anzeige) 23 349. Münzmaßvergleichungen aus der Zeit 
vor 1625 37 97. Wertverhältnisse zur Zeit Kaiser Leopolds I 5 148. Kon- 
ventionsfuß 4 274. Münznachahmungen 2 568. 3 213 ff., 222. 17 145. 
Falschmünzuugen der Äbtissin von Thorn, der Herren Battenburg, 
Dalberg u. s. w. um 1550 34 280. 

Deutz. Sechsheller 1582 20 112. 

Deventer. A^, Fälschung des Grafen Christoph von Leiüingen 16 185. 

Dczana. Münzfälschungen im IG. und 17. Jahrhundert 17 153. 

Diadumeniunus. Programm-Münzen 17 71. 

Dicaea Thraciae. M Ochsenkopf 4 199. 

Dickmann-Secberau Johann Nepomuk von und Schwerenfeld Johanna Nep 
Medaille 24 99 f. 

Didia gens. Villa publica 11 223. 82 44 III 57. Gefutterte Denare 16 330. 
35 69. 

Didia Clara. Falsche Bronzemünze des Cigoi 27 118. 

Bidius Julianus. Programm-Münzen 17 62, 69. ^E, Fälschung^ des Cigoi 3 115 
HI 2. 27 118. 

Dietherr Paul, Münzmeister in Nürnberg 16 525. 17 248. 18 90. 

Bietbmarus, Münzmeister in Passau 30 317. 

Dietrich, Münzmeister in Krems 1196 16 497, Münzmeister in Wieu 1207— 
1209 16 492 f. 

— der Prenner, Münzmeister 1400—1407 in Wien 12 370. 1354. 14 312 f. 

— Christian, Münzbuchhalter in Prag 27 185. 

— Hieronymus, Medailleur 36 150, 152 IV 4—7 (Raitpfennige). Medaille 
auf Ferdmand I und Max II 34 290. 

— Pb. Fr. v., Medaille 1791 6 189. 

— Valentin, Müuzer in Prag 24 135; Schmiedmeister in Prag 28 293, 297. 
Dietricbstein Siegmund von. Siegel 1526 von Ulrich Ursenthaler 34 250. 
Dietzler von Dietzfeld Wenzel, Münzamtsleiter in Prag 29 329. 
DiUingen. Pfennig ca. 1400 13 46. 

DiUitz Benedikt. Walzenprägung in Hall 17 181. 
Dines Samuel, Wardein in Kuttenberg 20 368, 392. 

— Sebastian, Münzschaffer in Kuttenberg 20 327. 

— 100 — 



Sachregister Donner 

Diocletiainis. Programm-Münzen 17 79. Münzreform 1 105 V. Der römische 
Medaillon 19 18, 21, 165 (Gewichtsangaben). Die Kupferprägun^^en der 
Diokletianischen Tetrarchie 31 1, 223 I— X, XIV— XXIII. A^ Jovi con- 
serraiori 25 3 I 3. A^ conservat Augg V et IUI cos 25 1 I 1. A'' Jovi 
conser Augg 25 3 I 2. 2« 10 I 1. A" Jovi conservat Augg 27 104 IV 3. 

; A^ Jovi Victori Augg V et IUI cos 28 90; doch vgl. 25 2. AI Marti pro- 

! 2^ugnatori 23 86. A^ Provid deorum qiiies Augg 13 185 I 6. Silberme- 

; daillon vota publica 5 121. lOBI 4= 24. 5 116. 31 280. 33 147. 

I Diogenes des Cyniker als Falschmünzer 35 79. 

jDionysias Boeotiae. M 3 326, 328. 9 16. 

Dionysius I von Syrakns. Münzverfälschnng 35 54. 

I — Tyrann von Heraclea Bithyniae. M und ^E 2 308. 

iDionysopolis Phrygiae (oder Moesiae?). ^E Sarapiskopf 21 164. 

I — Moesiae. Mamaea, Herakles 38 2 I 2. 

Dionysos. Cnlt auf Amorgus 2 368 f., 377. — eponym in Byzantium 27 32. 
— und Ariadne. Perinth 16 235 IV 5. 

Diospolis parva, ägyptischer Nomos. Xoferhotep nnd Nephthys 2 287. 

Dirlebcr Sebald, Wardein in Prag 27 201. 28 293 f. Siehe auch Dürleber. 

Disentis, Abtei. Zur Münzkunde des Klosters Disentis 9 235*. Vgl. 1 357. 

iDistexhe H. Medaille auf Karl von Linne 8 335. 

Divncck von Lukov Mikes, Münzmeister in Kuttenberg 20 252, 390. 

! — Nikolaus, sieh Jemnist. 

Dobrawer Johann, Erfinder der Rockenpanckh 34 226. 

iDocimiiim. Isis(?)- und Sarapiskult 21 165, 391. 

Doctor Mathes, Eisenschneider in Linz 27 183, 185 f., 188. 29 213 f. 

Domäne Hans, Schmelzmeister in Krumau 20 193. 

Dombes Anna Maria Luise. Nachahmungen ihrer 5 Sous-Stücke 17 149. 

Dominik Georg, Münzamtraann in Kuttenberg 17 272. 20 317, 391. 

Domisa auf Nachahmungen römischer Konsulardenare 35 101*, 162. 

Doinitia gens. Nachträge zu Babelon 28 108*. 32 44 III 58. Gefutterte Denare 
1« 328, 331. Sterapelfehler 29 6. — Vgl. 28 34, 163. 

Doniitia, Gemahlin Doraitians- Fälschungen des Cigoi 3 113 I 3, 5 = 27 117. 

Doniitianus. Programm-Münzen 17 65. Der römische Medaillon 19 61 u. ö. 
(Gewichtsangaben). A^ lud saec fec 13 182 I 2. Cistophor 13 184 I 4. 
Bleitesserae 25 21. Sieh auch Yespasianus. 

Domitilla. Fälschungen des Cigoi 27 117. 

Doniitius Domitianus 3 297. Kegierungszeit 1 128. 

I><"nna. Der römische Medaillon 19 67 u. ö. (Gewichtsangaben). ßX Moncta Äug 
18 147. ]R Moneta Äug II 18 29. — überprägt von Dryantilla 25 422. 

iMui Juan d'Austria und Tegetthoff, Plakette 1905 3« 181 XIII 26. 

Donner Georg Rapliael. Medaille 1727 auf Erzbischof Leopold Anton von 
Salzburg 20 399. 

MatthaeuN, Kammermedaillcur in Wien 24 205. Österreichische Kup- 
ferpfennige 1748—1749 25 475. Medaillen: Herzogin Maria Thereso 

- 101 - 



Doppeladler Sachregister 

von Savoyen 14 173 XIV 2 und XIII 4. Fürst Joseph Schwarzenberg 
und Fürstin Therese Liechtenstein 14 172 XIV 1. 

Doppeladler auf Brakteaten 2 81 Nr. 35 IV 18. — auf russischen und 
orientalischen Münzen 1 477. — auf brandenburgischen Münzen 
20 416. 

Boria. Münzfälschungen der Fürstin Violanta Lomellina 17 150, 154. 

Dorotic Gregor von, Münzamtmann in Kuttenberg 20 2G5, 390. 
Dortmund. Die Münzen der Stadt Dortmund 15 238 I— VII-, Nachtrag 19 289. 
Urkunden 15 239, 338. Gegenstempel der Stadt auf fremden Münzen 
15 335. Gegenstempel der Stadt Braunschweig 15 321, 335; der märkische 
Balken 19 300. Goldbrakteat, Fälschung 15 277. 

Dorylaciim Phrygiae. Sarapiskult 21 166, 391. 

Drab, Eisenschneider in Kuttenberg 20 262. 

Drachenorden auf einer Halbturnose Herzog Leopolds IV von Thann 4 254*: 
vgl. 33 216* 269*. 

Dräxelmair Martin, Werksregierer 1591 in Ensisheim 17 328. 

Drahelito Stephan, Berghofmeister in Kuttenberg 20 389. 

Drentwett, Medailleur: K. Franz Joseph 6 306. Konstitution 1848 6 295. 
Octroyierte Verfassung 6 304. Annus confusionis 302. Erzherzog Johann^ 
Reichsverweser 1848 6 298 f. Robert Blum G 301. Jul. Freiherr von 
Haynau 1849 6 335. Kossuth und Bern 1849 G 329. Radetzky 6 321. Graf 
Franz SchHck 6 253, 334. Fürst Alfred Windischgrätz G 331. 

Driessen. Heckenmünzstätte 1613 17 362. 

Dryantilla. Ihre Antoniniane 25 421 V. 34 28 III. 

Dubois Alphee, Medailleur: Becquerel 1874 8 319 Chevreul 1872 8 319. Gold- 
schmidt, Hind, Luther 1869 6 202. Linn6 8 335. Lockyer und Janssen 1868- 
8 320 VII 1. Montigny 6 1^0. 

Dubois Elias (Debois Elisaeus), Münzmeister in Krumau 20 189. 27 201. 

Dubots E. und de Puymaurin, Medaille auf Pierre Fermat 6 171. 

Dubrovnik, slavisch für Ragusa 2 95. 

Ducato d'argento in Venedig 3 238. 2G 190. — delle Galere in Venedig 3 244. 
— d'oro (Zecchino) in Venedig 3 252. 5 195. 15 228, 234*. 26 159, 190 v 
Nachahmungen 5 195. 15 231, 236. 23 181*. 20 248. Ragusa 2 174. 
Siehe auch Goldgulden. 

Dürer Albrecht: Medaille auf MichaelWohlgemuth 1514 6 183. Dürers Frau 1508- 
6 183. Siehe aucii Behaim. 

Dürleber Balthasar, Gegenschreiber im Joachimsthal 17 220, 279; siehe auch 
Dirleber. 

Dulcigno. Follar33 191*. 

Dumas Jean Bapt. A. Medaille 1875 von Barre 8 319. 

Dumba Nikolaus. Wachsmodell von Scharff 26 291 XI 39. 

Dumont d'ürville Jules Sebastien Cesar. Medaille 1814 von Oudin6 8 317. 

Dupre G., Medaille für Rudolf Virchow 6 204. 

Duringo^ Münzmeister in Passau 30 316. 

— 102 — 



Sachregister E'chei 

Duriiiia gens. Nachträge zu Babelon 28 110* V 114. 32 45 III 59. M, 

angeblicher Aureus 18 4*. 23 99. 28 110*-, gefuttert 18 5. 
Dnteiiti auf Nachahmungen römischer Konsulardenare 35 154*, 162. 
Dniivier. Rechenpfennig für König Ludwig XV 19 355 V 12. 
Dworecky Prokop. Falsche Jetons 12 427 f., 435. 

i Dyrrliacliinm. Subaerati 35 59, 60 1, 97 (Vorderseite Ilapdfiovog). Korinthische 
I Typeu 10 5. 

' £ber Konrad, Münzmeister in Salzburg 20 401. 

I Eberhard, böhmischer Münzmeister unter Ottokar II 20 238. Monetarius in foro 
I Uiscach 1166 11 246. 16 498. Eisenschneider in Krems 1^23 IG 498. 

' Eberle Andreas, Schm'edmeister in Joaehimsthal 24 164. 
: Ebersmüller Veit, Wiener Münzgcselle 1561 34 240. 

' Eberson L. H. und de Vries, Med. der Naturforsch. Gesellsch. in Arnhem 
; 1874 8 329. 

; Ebersdorf (Eberstorf) Keimprecht und seine Nachkommen, Oberstkämmerer 
I in Österreich 12 308. 13 60. 16 490. 

I Eehinus (?) Aearnaniae 10 100. 
' Ecke Hans von der, Münzmeister in Catlenburg 25 271. 

Ecker Franz, Wardeinsadjunkt in Wien 25 489. 
i Ecküel. Medaille der Wien<'r numismatischen Gesellschaft 1880 12 17*. 
\ Eekher von Schreckenstein Hans, Wardein in Prag 13 97. 
Fdlfng Johann Joachim, Münzunternehmer in Prag und St. Polten 17 389. 
37 95, 106. Münzmeister in Gitschin 17 t65. 
1 Eger. Privatgeldzeichen aus Eger und Umgebung 1848 und 1849 14365. 
i Egerer Gregor, Münzmeister in Prag 13 3;'5. 28 304. 29 329. 
, Eggenberg. Die Münzen und Medaillen der Familie Eggenberg 20 183 VI, VII; 
vgl. 11 284. Münzstempel 20 210, 228, 235. Russischer Gegenstempel 
20 213. 

(Egkenberger) Balthasar, Münzmeister in Graz 12 253. 
Johann Ulrich v., Kanzler 13 106, 112, 126. 
Eggenberger) Radigunda. Medaille 1541 20 208 VI 4. 22 265. 
Anton Ruprecht v., Medaille 20 236. 
I Eggenberger, sieh Eggenberg. 
Eggenstein Georg, Wardein in Hall 17 334, 340; Münzmeister in Hall 32 232 ff. 

— Tüoman, Wardein in Hall 17 319, 334. 29 316, 318. 32 216 ff. 
Egger Konrad, Goldscheider in Salzburg 20 402. 
Eggl Wolfgang, Stempelschneider in Hall 17 327. 32 229 f. 
Egkenberger Halthasar, Münzmeister in Graz 12 253; vgl. auch Eggcuberg. 
Egnatia gens. Subaerati 16 344. C. Maxsumus, nedes Jovis Liberta is 11 218. 
Eirnatiileia gens. Zwitterquinar 28 112, Victoriat-Quinare 11 

16 334. 35 69. 
hhrpnberg Christian Gottfried. Medaille von Weigand 1868 6 200. 
> Ehrlich Gottfried, Wardein 1629 in Sagan 17 465, 499. 
! Eichel, sieh Elchler. 

— 103 — 



Eichelstein Sachregister! 

Eichelstein, Münzmeister in Meisenheim 21 329. 

Eicüler (Eichel), Stenipelsehiieider(?) in Harzgerode 37 88. 

Eichstädt. Bischof Hartwich, Denar 38 32. Münzen vom Jahre 1606 inHuefnageU 

Probierbuch 18 98. 
Einbeck. Groschen 1505 10 379. 
Eiüigl Niklas, Siegelschneider in Wien 16 101. 19 336. 
Einsiedeln (Schweiz). Brakteat 14 16 IV 7. 
Eisenerz. Medaille 1593 24 110*. 
Eisengreyn Albrecht, Zehenter in Joachimsthal 22 187. 
Eisenmünzcn im alten Griechenland und für Sibirien 35 6. 
Eiszkher (Eyskher) Abraham, Obereisenschneider in Kremnitz 17 226, 293. 

84 279. 
Ekhard, Münzmeister in Enns 1289 16 497. 
Ekströiner Karl Johann. Preismedaille 1871 von Ahlborn 8 337. 
Elaea Aeolidis. Isiskopf (?) auf Kaisermünzen 21 74. Der Name Hostilians 11 85. 
Elagabaliis. Programm-Münzen 17 71. Der römische Medaillon 19 15 u. ö. 

(Gewichtsangaben). Quinar, Liberias Äug 5 43 II 3. 
Eiblinus monetarius Chuttnensis 20 389. 

Elektronprägiiug im Altertum 35 22. Goldgehalt 16 32,49; vgl. 17 2. liCgierung 
kleinasiatischer Elektronmünzen 17 1. Bestimmung der Zusammenset- 
zung des Elektrons aus seinem spezifischen Gewichte 16 13. 
Eleon (Heieon) Boeotiae hat keine Münzen 3 334. 
Elephant mitTurm. WienerPfeunig442* = 6 89*. —mit zwei Türmen, Brakteat 

2 82Nr. 37IY22. 
Elephantine, ägyptischer Nomos. Chnum und Widder 2 286. 
Eleiithernae Cretae. M^ Vs. stempelgleich mitHierapytna 18 283. 
Eleutheropolis Syriae. Caracalla, Jupiter Heliopolitanus 33 13. 
Elis. M gefuttert 35 59. ^E EA im Kranz 33 27. Nike 3 15 f., 23. — falsch für 

Ambracia 10 54. Sieh auch Pisa. 
Elisabeth^ Erzherzogin. Ehrpfennig 1577 auf ihre Geburt 27 151*. 

— Kaiserin. Ungarische Krönungsmedaille 1867 von Tautenhayn 36 173 V 1. 
Elleuhardus commutator de Nouwenkirchen 11 246. 
Ellers Eustach Iwan. Medaille von Gube 1843 6 214. 

Elsaß. Numismatique de l'Alsace (Anzeige) 18 392. Les monnaies des Land- 
graves Autrichiens (Anzeige) 27 247. Der Rappenmünzbund (Anzeige) 
33 267*. Erzherzog Ferdinand, Doppeltaler ohne Jahr 18 394. 
Sieh auch Ensislieim. 
Elschalt (Eisholz) Joachim, Münzgehilfe 1580 in Kremnitz 17 293, 301, 303. 
Eltevil. Münzstätte des Erzbischofs Gerlach von Mainz 12 177. 
Elymaei. Die elymäischen Pyratheu und ihre Münzen 9 63. 10 181. 
Elyrus Cretae. M Ziegenkopf 3 353-, doch vgl. 9 18. 
Emmrich Mathes, Müuzamtsschreiber in Prag 28 293. 
EmpacLer Hans, Münzmeister und Pfennigmeister in Salzburg 20 401. 
Enderle (Enderlein), Joachims thaler Familie 22 249. 

— 104 — 



Jachregister Erker 

Srnderle von Burgstadt Adam, Wardein in Kuttenberg 20 392. Wardeiu in Prag 
und Kuttenberg 28 2!t0. Bergmeister in Kuttenberg 20 324, 368, 372. 

- David, Wardein in Pra^ 17 262. 27 193, 195, 198. Münzamtmann in 
Kuttenberg 17 273. 20 323 (mit Genealogie), 348, 391. 

- Johann Karl, Wardein in Kuttenberg 20 374, 392. 

änderlein, Urburer und Miinzmeister in Kuttenberg 1363 20 245, 390. 

- Kaspar, Gießer und Ziseleur 22 250. Sieh auch den vorigen Artikel. 
Siigol Niklas, Schmied in Prag, liefert Prägestöcke 27 195. 

ingelhart, Joachimstlialer Familie 22 250. 

— Christoph, Stempelschn.'ider in Prag 27 201. 28 294. 

— David, Eisensehneider in Prag 27 193 flf. 
Ssghien Pierre de, Seigne ir de Kestergat. Jeton 23 356. 

England. Die Münzsammlung der Londoner Münze 5 161 (Übersicht über das 
englische Münzwesen). The trial of the pyx 3 314. Kiinig Offa 9 404. 
Short eross pennies 19 27230. Heinrich III, Sterlings 2 73. Eduard III, 
Staatsanleihen 22 70. Münzstempel und Waterloo-Medaille von Pistrucci 
28 264. Königin Viktoria, Medaille von Scharff 26 286 IV. Deziraal- 
Probestücke 5 178. Florins und Half-crowns 4 311. 

Bnhoerning, Medaillen auf Ludwig und Günnilia de Geer 6 222, 225. 

Bons, Münzstätte im Mittelalter 8 256. 38 29. Münzbeamte vor 1300 16 497. 
Pfennige, Ks. Panther 9 176. Siehe auch Oberösterreich. 

Ensisheini, Münzstätte seit 1582;83 unter Erzherzog Ferdinand 17 323, 328; vgl. 

; 18 393 und Elsaß. 

«Intella (oder Neetum). M Stier 18 200 VH 8. 

'Eperies. Notmünzen 1703/04 9 232. 

Epbesus. Beziehungen zu Ägypten 21 78, 390 I, IL A^ 5 26*. Falsche 
Münzen 3 438, 442. M Vespasian und seine Söhne 3 461. ijclcxo-oc 11 185. 

— und Alexandria. Gordianus 21 81, 390 I, IL 

— und Smyrna, Nero 21 109. 

Eplctetiis Phrygiae. ^E Pferd auf Caduceus 16 290. 

Epidaurus. Korinthische Typen 10 5. Schröpfkopf 2 246, 366. 

— Illyrici. Zerstörung der Stadt 2 94. 
Epipliania Ciliciae. Gordianus, Sarapis 21 207. 

Epirus. Münzsystem im 3. und 2. Jahrhundert 10 34. Gewichtsangaben 10 34. 
Unedierte Münzen und Bleibullen der Despoten von Epirus 3 485 XI, XIT. 

Bppia gens. As 28 112 Restituierte Denare 28 XIII 6. 29 107*. 32 90. Gefut- 
terte Denare 16 353. — Vgl. 32 73. 

Eraviscl 3 595. 12 120. 27 68«*. 35 145*. 

Erbach. Die Münzen des gräflichen Hauses Erbach (Anzeige) 19 397. Zweier 
des 16. Jahrhunderts 10 372 IV. Georg Albrecht, Gulden 1676 18 177. 

En'tria Euboeac. Gewichtsangaben 10 3 L 

Krfiirt. Die Probationsregister des obersächsischen Kreises 29 262 ff. 

Erhard J. B. Medaille 1827 von Posch 6 193. 

Erker Hans, Wardein in Prag 17 380. 27 195 ff. 

— 105 — 



Erker Sachregiste 

Erker von Schreckenfels Lazar, Oberbergmeister in Böhmen 17 207. 20 31'. 
348; Münzmeister in Prag 17 261, 288. 27 189, 191, 193. 

— (Erkerin) Snsaniia, Münzmeisterin in Prag 37 193. 
Erlmann von Erlfeld Zacharias, Hauptmann in Plan 22 227 f. 23 230. 
Ernst, Erzherzog (Sohn Maximilians II), Medaille 1563 von Noe Lehne 

34 295. 
Ernst Karl von 26 289. — Anna, Medaille von Scharflf 26 296 VII 15. 
Ernstarferin Anna. Medaille 1568 24 102. 
Eros auf Münzen (Anzeige) 13 361. 
Erysiclie Acarnaniae schlägt keine Münzen 10 101. 
Erythrae Boeotiae schlägt keine Münzen 3 334, 359. 

— loniae. Ägyptische Götterfiguren 21 91. JE Herakles 23 12* 
Trjuan, Herakles 23 12*. Elagabal, Heraklesterapel 23 12. 
— und Chics. Philipp I, Herakles zw. Artemis und Dionysos 23 13*. 

Eryx. Korinthische Typen 10 6. SIIB, KIB u. s. w. 2 25*. 18 265. —, fälsch 
lieh Segesta. M und JE 18 236 VI 1—4. Siehe auch Syracusae. 

Eschmiin, sieh Asklcpios. 

Esseg. Notgeld 1848 6 279. 

Essen, Abtei. Ehsabeth von Nassau, Floreniiner Goldgulden 12 175. 

Esterhazy Fürst Anton. Jeton 1792 24 86 V 5. 

Etenna. Krummes Messer bei den Kampfspielen 11 187. 

Etera Cretae, falsch für Terina 18 228. 

Etruscilla. Der römische Medaillon 19 75 u. ö. (Gewichtsangaben). Offizinzeichei 
21 401. — überpriigt auf Caracalla(?) 25 428 V 13. 

Euagoras I, König von Cypern 5 19. 

Euandcr, siehe Herakles. 

Euboea. Münzsystem im 3. und 2. Jahrhundert 10 34. 

Eucratides, König von Baktrien. Münzfundorte in Per;iien 2 333. 

Euelthon, König von Salamis auf Cypern 5 5. 

Enfemia, sieh Euphemia. 

Eufrcdus Ber-ihardus, sieh Ancona 5 187. 

Eugenius. Falsche Silbermünze des Cigoi 27 120. 

Eule, Goldbergwerk 20 177 f., 311, 385. 24 147. 35 345. Sieh auch Karl Tl. 

Eulovcr Heinrich, Urbarer in Kuttenberg 20 242, 389. 

Eumenia Phrygiae. Sarapiskult 21 167. 

Euphemia, Gemahlin des Anthemius. Falsches Goldstück des Cigoi 3 138 II 10 

Eurynoe(?), Königin von Chytri auf Cypern 5 13. 

Euscbeia-Caesarea Cappadociae. JR der Domna, Aphrodite 23 16 I 24, 25. 

Enthydemus, König von Baktrien. JE mit Nickelzusatz 35 26 6. 

Evoiurix. Barbarenmünze 27 72. 

Eysenbein Urban, Münzer in Hall 28 265. 

Eyskher sieh Eiszkher. 

Faber Franz, Münzmeister seit 1659 in Wien 28 278. 

Fabi, sieh Faby. 

— 106 — 



lachregister Feiicissimus 

'abia gens. Nachträge zu Babelon 28 113 *V 115-12-2. 32 45 III 60. Gefutterte 
Denare 16 329, 333, 338, 342. 35 68, 70. EX A- PV = ex argento publico 
10 220. EinStempelung 9 290. 
'abrinia gens. Nachträge zu Babelon 28 119 V 123. 32 47. 
' abris d'Udine A., Medailleur: Münzen der Republik Venedig 1848 und 1849 
G 318. Venedig, Medaillen 1849 6 167, 251, 316. Manin 1848 6 240, 314. 
"aUy Josef, Münzamtskassier in Günzburg 25 481. Sieh auch Scliöbl. 
iilschungen. Das spezifische Gewicht als Mittel, gefälschte Goldmünzen zu 
erkennen 18 1. Münz Verfälschungen im Altertum 35 1. Mitteilungen über 
falsche in der Levante angefertigte antike Münzen 3 435. Persepoli- 
tanische Silbermünzen mit Pehlewi-Inschrift 2 334. Luigi Cigoi, Fäl- 
schungen römischer Münzen 3 1051— IV. 27 115. Süddeutsche Brakte- 
aten 24 359. Das Corpus dehcti eines Falschmünzers 14 191. Nach- 
alunung und Nachfälschung von Münztypen 17 145; Italien auch 5 215. 
25 526. Serbische Goldmünzen 5 2G3. 6 389. 8 226, 392. Böhmische 
Münzen und Jetons 12 405 VI, VII. 

Fnlirbüchse 25 491«. The trial of thepyx 3 314. — Vgl. 38 153. 

Paiirl Martin, Werkregierer des Münzdruckwerks in Segovia 1584 17 183. 

Faule de la, sieh Baart de la Faille. 

Falkenbeize auf Rakwitzer Münzen 18 336*. 20 66 X 44—47. — auf russischen 
Mittelaltermünzen 1 476. 

Falkenburg in den Niederlanden. Münzfiilschungen 17 163. 

Falkenstein. Münzstätte des Grafen Paul Sixt Trautson 13 93. 17 358. 

Kiilklier (Falckherr, Falckner, Falkner) Johann Karl, Erbaclischer Münzmeister 
1688 18 382, 387, 389. 

Faiiaia gens. Gefutterte Denare 16 326, 341. PA = publico argento 10 221. 
— Vgl. 28 IVX 

Fano Pietro da, Medailleur 14 414. 

Farisiani J. F. Medaille von F. Cesarinus 6 158. 

Farnesi M. Preismedaille von Rovereto für Seidenzucht 8 388. 

Farsuleia gens. Zahlzeichen 32 47. Zwitterdenare 28 120, 122, 166. Gefuttert© 
Denare 16 315. 35 99. 

Fausta. Erste christhche Zeichen 24 53 f. 59, 72. Rs. Stern im Kranz 33 132. 
Spes (Salus) reipuhlicae 33 126 V 18. A^ Pietas Äugustae 5 48 III 3. 
Falsche Kleinbronze des Cigoi 3 133. 27 119. 

Fanstiiia I und II. Der römische Medaillon 19 28 u. ö. (Gewichtsangaben). 
- II. Bronzemedaillon, domui Äug feliciter 11 227 III 2. Stempel einer 
Goldmünze 12 48. 34 115. — eponym in Byzantium 27 34 f. 

Fchrman C. F. Medaille auf Graf Ilöpken 6 224. 

Feichtner Melchior, Goldscheider in Salzburg 20 402. 

Felberthal Josef Salix von, Wardein in Prag 30 340. 

Felder Gaetan. Medaille 1877 von Scharlf 13 397. 

Feiicissimus, Münzvorstand unter Galhenus und Claudius II 16 406it. Müuzer- 
auf8tand27 112.35 115. 

— 107 — 



Felix Sachregist€ 

Felix Eugen. Künstlerhansmedaille von Scliarff 2G 311 XIV 47. 

Felliier von Feldegg Matthias, Münzmeister in Wien 13 94. 17 350 u. 
37 94 ff. 102. 

Fenserni, sieh Hyria-Yeseris. 

Ferdinand I, deutscher Kaiser. Das österreichische Münzwesen unter Feri 
nandl (Anzeige) 15 373. Die Münzen, Medaillen undPrägungen mit Name 
und Titel Ferdinands I (Anzeige) 28 314. Urkundliche Beiträge zi 
GeschichtederMünzenundMedaillen unter Kaiser Ferdinandl(l520— 156^ 
34 214. Zuteilungen an böhmische Münzmeister und Münzstätten 28 23; 
Medaille des Jobst Camerer 34 296. Medaille (1560) von Christoph Loc 
34 297. Haller Ehrpfennig in Silber 34 297. Medaillen des Mathes Jan 
nizer 34 298. Medaille 1562 34 299. Münzreformen 4 141, 146. D« 
Wiener Münzverkehr im 16. Jahrhundert 13 243. 16 89. Talerpri 
gungen Ferdinands I aus der Wiener Münzstätte 25 373*. Steirisch 
Dukaten 1534, 1536 (?) und 1537 (Rs. St. Ladislaus) 22 145*. Steirisch 
Yierteltaler und ähnliche Stücke 26 261. Münzen für Krain (nicht Tin 
oder Schlesien) 18 61 IV 3, 5—8. Münzstätte Joachimsthal 22 193. Müns 
Stätte Kuttenberg 22 215. Münzstätte Prag 31 400. 34 271. Begräbnis 
münzen 17 201. 34 300. Posthume Prägungen 17 200, 229. Raitpfennig 
20 282. 23 286. 34 301. Ferdinand I als Sammler 34 304. 

— und Max IL Medaillen von Ilieronymus Dietrich und Wenzel Jamnize 
34 290. 

— und Königin Anna mit Graf Heinrich SchUck. Medaille 23 275 VII 2( 
Sieh auch Karl V, Maximilian I und Prag. 

— II, deutscher Kaiser. Münzcalada 1623 13 123. Die lange Münz 
13 88. Kippermünzen aus den Jahren 1621—1623 13 129; vgl. 4 15^. 
Münzordnung 1625 für Wien und St. Polten 37 93, 102, Die Mün2 
Stätte Kuttenberg 20 351. Überstempelung der Wertzahlen auf Kutten 
berger Münzen 1620 (oder 1621) 13 99. Münzen für Krain (Schlesien V 
18 74 IV 4, 9. 

— und Maria Anna von Bayern. Medaillen 18 71 IV 2 29 376. 

— III, deutscher Kaiser. Die Münzstätte Kuttenberg 20 367. 

— I, Kaiser von Österreich. Die österreichischen Konventionszvvanzige 
und -zehner 30 37, 175, 343 II. 31 421. Österreichische Münzen und Geld 
zeichen von den Jahren 1848 und 1849 6 233, 256, 293, 308. 

— Maximilian und Karl Ludwig, Erzherzoge. Medaille 1879 von Radnitzk; 
13 399. 

Fcrmat Pierre. Medaillen 1822 von Dubots-Puymaurin und Desboeufs 6 171 i 

Fernkorn, Gußmedaillon auf Schiller 6 190. 

Ferraris G. Medaille auf AI. Fed. Menabrea 8 316. 

Feuchtersieben Ernst Freiherr von. Medaille 1851 6 255, 307. 

Fenerkasten und -stähle auf Medaillen Antons von Burgund 2 544. 

Fiala Josef, Sehmiedmeister in Prag 22 246. 

Fickler Johann Baptist. Numismatiker des 16. Jahrhunderts in München 29 387 

— 108 — 



Jachregister Fonteia 

■ieger von Melans Haus und Madalena von Piencznau. Medaillen 24 85, 88 
V 2, 6. 

leschi siehe Lausanne 33 205*. 

Irmian Margaretha von. Medaille von Ilagenauer 24 90 VI 2. 

fischa (Fi.scliau) ,Miinzstätte der Traungauer 2 496 1. 8 259. 11 246. Münzbeamte 

I 16 498. 

flaccilla. ^., Fälschung des Cigoi 3 135 IV 7. 27 120. 

;'läduig Paul Anton, Wardein in Wien 1545 34 235, 237. 

laminia gens. Nachträge zu Babelon 28 120* V 124, VI 125. 32 48 III 6U 

j Überiirägung auf P. Nerva 28 120. Gefutterte Denare 16 332, 355. Einstem- 

1 pelung 9 290. — A^gl. 28 162. 32 55. 

blandem. Edel Robet-tus comes 2 520. Graf Eobert von Bethune, Goldgulden 
12 167. Graf Ludwig I, Goldgulden 12 167. 19 258. Rechenpfennige 

f 19 357 V 16. 

?lansz Veit, Wardein 1674 in Prag 28 302. 

I'lavla gens. Gefutterte Denare 16 357. 35 74. — Vgl. 28 121. 

flaviopolis Cilieiae. Isis und Sarapis 21 208 I 2, 3. 

'leisch von Lerchenberg Georg, Münzmeister in Kreinnitz 17 304, 356, 390, 399. 

'lötner Peter als Medailleur 32 257*. Kreuzeserhöhung 24 104 VII 8. 

loronus sieh Goldgnlden. 

Florenz. Die Goldwährung und die handelsmäßige Geldrechnung im Mittelalter 
26 68. Zum Wertverhältnisse zwischen Gold und Silber im 14. Jahr- 
hundert 22 67. 23 177. Goldgulden des Neri del Giudice und des Gior. 
Soderini 19 257. Goldgulden, Beizeichen Bischofsmütze 12 151. Die 
Goldgulden vom Florentiner Gepräge 12 146 II. 17 130 VIII. 26 213. 
32 201. Grosso guelfo 22 76. Senkungsverfahren im 16. Jahrhundert 
14 362. Preismedaille 1874 6 158. Sieli auch Goldgulden. 

''lorianns. Sesterzprägung 1^126. Münzstätte Cyzicus 31 23. M Moneta Aug 

' 19 165. M Victoria perpetua Aiig 9 124 III. ^E des Cigoi 27 119. 

'lonrnoy Esaiaü, Berg- und Münzrat iu Harzgerode 37 89. 

?lückiger F. A. Medaille von Scharff 26 297 VII 23. 

'"' clbinde (KleestUngel) in der Heraldik des Mittelalters 10 331. 

• I gestalten der Athena und Nike auf griechischen Münzen 3 1. Andere 
Flügelgestalten 3 37 ff. Mallus 16 281 V 10. Baal-Kronos 2 9. 
lur Hans, Scluniedmeister 1574 in Hall 28 267. 

Fodor Giuseppina, Medaille 1825 von Böhm 3G 164* 

■"ollar in Ragusa 2 89, 99, 144 V 1, 2, 5—8. — Venedigs mr Albanien 3 259. 
Follare albanischer Städte 33 189*. 

Kollls. Die Follarrechnung in Ägypten 29 179. — und Sesterz 28 171. 

Polniann siehe Tolmann. 

Koutela gens. Nachträge zu Babelon 28 121* VI 126. 82 48. Gefutterte Denare 
16 331, 333, 341, 348. 23 100. 28 120 f. (Zwitter). 85 69. L. Capito, Flot- 
tenpräfekt 87 25. Fälschungen 28 122. 37 26 f. M'. Fonteius, PP = pecu- 
nia publica 10 219 i Sesterz ohne Namen 11 72. — Vgl. 11 223. 

— !(>!> 



Fosdinovo Sachregister 

FosdinOTO, Münzfälschungen der Malaspina 17 157. 

Foyrer Simon, Schmelzer in Krumau 20 202. 

Fränkischer Kreis. Probationstage vom 23. September 1605 bis 1. Mai 1612 

18 91. Gegenstempel auf 2/3 -Thaler von Leiningen-Schaumburg 16 194 
Fraisslich Sebastian, Eisensehneider und Wardein in Salzburg 20 396, 4ü2 

— Valentin, Wardein in Salzburg 20 402. 
Francia Francesco. Medaille auf Maximilian I und Marie Bianca 18 56. 
Franck Heinrich, Wiener Hausgenosse 13 62. 
Frank Ignaz. Preismedaille 1873 von Tautenhayn 36 175. 
Frankfurt am Main. Die Münzen von Frankfurt am Main (Anzeige) 28 316, 

35 355. Orden, Medaillen u. s. w. (Anzeige) 21 499. Münzen 1609—1611 
in Huefnagels Probierbuch 18 106, 109, 116, 122. Falsche Halbbatzen 
und Taler der Kipperzeit 16 186. Freismedaille der Senckenbergschen 
naturforschenden Gesellschaft 6 193. Erzherzog Johann, Reichsverweser, 
Doppelgulden und Medaillen 1848 6 243, 297 ff. Preismedaille von 
Scharff 26 301 X 35. Frankfurter Mark 14 308. 

— an der Oder. Groschen und Halbgroschen o. J. u. 1500 — 1532, Hohl 
Pfennige o. J. 14 86 V. 

Frankreicli. Repertoire des sources imprimees (Anzeige) 20 420. 21 494. Karl II. 
Regalis und Salut d'or 30 278. Johann der Gute, Goldgulden 12 157. 
Ludwig XI, Stempel einer Goldkrone o. J. 20 146. Medaillier Napoleon 
le Grand (Anzeige) 36 204. Die ersten Silbermünzen der Republik 187C 
und 1871 von Oudinö 8 319. Jeton La lanterne 1 485. P;iriser Kommune. 
5-Francs 1871 von Dupre 3 320. Rechenpfennige 19 317, 353 V. 

Franz I, deutscher Kaiser. Die österreichischen Konventions-Zwanziger und 
-Zehner 30 37, 162, 343 I. 31 421. 33 233. Zur Geschichte des steirischen 
Münzwesens 1705—1772 24 171. Sein Bild auf ungjirischen Münzen 4 286. 
Zwiltermünzen mit den Bildnissen des Kaisers Franz I und seiner 
GemihHn M. Theresia 12 448*. 13 145*. 20 404. Münzzeichen 25 47L 
Doppelbuchstaben auf den posthumen Münzen 25 487. 

— II (I) deutscher Kaiser und Kaiser von Österreich. Die öslerreichischen 
Konventions-Zwanziger und -Zehner 30 37, 173, 343 IL 31 421. 33 233. 
Zechinen nach Venezianer Typus 34 330. Niederländischer Souverain 
d'or 1793 2 571. 

Franz Alois, Münzmeister in Prag 30 340 i. 

Franz Joseph I, Kaiser von Österreich. Seine ersten Münzen und Medaillen 
27 203. Österreichische Münzen und Geldzeichen von den Jahren 1848 
und 1849 6 233. Münzreformen in Österreich 1848—1898 31 145 XI; vgl 
30 358. Die österreichischen Konventions-Zwanziger und -Zehner 30 47, 
178 IL Münzprägungen Österreich-Ungarns in den Jahren 1873—1876 
5 253. 6 382. 8 391. 9 409. Tapferkeitsmedaillen 1849 6 291, 307. Kriegs- 
medaille 1873 6 383. Medaillen von Scharff 26 285 III 2, 3-, vgl. 5 255. 

36 181. Medaillen von Tautenhayn 36 173 ff; vgl. 3 263 f. o 255 f. Plakette 
1900 von Marschall 33 1, Titelbild. Sieh auch Kroatien und Leopold I. 

— 110 — 



>achregi«ter Fugger 

ranz Josef I und Kaiserin Elisabeth. Medaille 1879 von Scharff und 

Tautenhayn 36 177 YI 6. 
"rauz Salvator, Erzherzog und Marie Valerie. Medaille von Scharff 26 285 III 4. 
Yanzösiscbe Umschriften auf Mittelaltermünzen 32 208, 212. 
rt'dericiis, Münzmeister in Stade 11 314. 
iher^ in Mähren. Htckenmünze des Kaspar Roth 1614 17 380. 
'I)ur^ (Schweiz). Brakteaten 14 23 IV 25, 26. Dicken 1608 18 103. 
•heit (Böhmen). Goldbergvverk 20 311. . 
rrrinberger Wolf, Wardein in Breslau 34 278; siehe auch Freyberger 17 223. 
Froisinger Münzen im Fund von Dorosma (bei Szegedin) 9 360. 
rrtude Matthias, Hamburger Münzmeister 14 343. 
li -iidt Kaspar, Gegenhändler in Prag 27 184, 187. 

^ Ijerger Wolf, Münzmeister in Breslau 17 223; siehe Freinbcrger 34 278^ 
rrt'\tag Peter, Schmiedemeister 1570 in Kremnitz 17 227. 
fridlo, Wiener Hausgenosse 1281 16 497. 

f ried, Medailleur. Dienstzeichen für die ungarische Nordostbahn 3 599. 
friedricli II, deutscher Kaiser. Augustalen 26 G6. 30 271. Sterling 11 95 H. 
Friedrich III (IV), deutscher Kaiser. Urkundhches zu seinen Prägungen 

13 72. 30 1. Österreichische Goldgulden 13 86i. Goldgulden mit 

SKAROLVSIMPERAT 14 308. Wiener-Neustädter Goldgulden 11 117 *, 

267. 28 322. Steiermark 33 215 (Achter und Kreuzer;. 13 86i (Goldgulden) 

21465(Grossettl). 
1 riodrich Abraham, Münzer m Prag 24 135. 

Fries Johann Freiherr vo]i, TalerverschleiLkompagnie 4 283. 25 496. 
Friosacher Pfennige, siehe Salzburg. 

Friese Heinr. Chr. K., Münzmeister in Harzgerode und Zerbst 23 292. 
Frinco. Münzfälschungen 17 151. Nachahmung der Sesini des Dogen Marino 

Grimani 11 158. Kreuzer unter Rudolf II 15 373. 
Frizo, Münzmeister (Rupertus-Denar) 1 372. 
Froböse Konrad, Stempelschneider 1632 in Gitschin 17 465. 
Fronleitner Anna, llolzmedaille 1533 25 433*. 
Frühling. Wachsmodell 1904 von Tautenhayn 36 183. 
Frumeric M., Medailleur: Ödman 6 224. Retzius 1842 6 223. 
Frinvein Martin. Falsche .Tetons 12 428 VII 3. 
Füllliorn und Wage, Attribute der Moneta und der Aequilas 18 10. 
Fiirstenau. Münzstätte der Grafen von Erbach 19 398 t. 
Fiirsteiibcrg. Die Fürstenbergischen Münzen und Medaillen (Anzeige) 35 344. 

Fürst Karl Egon prägt aus dem Podmokler Goldfund 2t) 350. 34 154. 

Prägstock von Thomas Münzer 29 356. Sieh auch Olmütz. 
Fuessl Christoph, Eisenschneider in Kremnitz 34 279, 284. 
Fufla gens. Zwitterdenar 28 1^2. Gefutterte Deniire 16 344. EinStempelung 

11 5*0. L. Fufius, ad monctam in Lugudunum 84 114. 
Fugger Raimund. Medaille un<l Steinmodell von P. Fiötner 32 265=-'. —Vgl. 

35 320. 

— 111 — 



Fulda Sachregiste 

Fulda Georg, Buchhalter in Kiittenberg 20 339, 341, 348, 353, 391 f. Gegei 

hündler in Kiittenberg 24 162. 
Fiilstein Samson von, Münzamtmann in Kuttenberg 20 268, 390. 
Fulvia gens. Berichtigungen zu Babelon 2S 65, l'2o. 
— Gemahhn des M. Anton. A^ 28 30. Quinare von Lugudunum 33 73. 

Sieh auch Antonia geii!>. 
Fiindania gens. Victoriatquinar 11 62. 28 123. Zwitterquinar 28 112. Gefutt^ 

Münzen 16 336. 
Furia gens. Nachträge zu Babelon 28 123* VI 127—129. 32 48, 116 III 62, fö 

Gefutterte Denare 16 333, 342, 349. 35 70. Zwitterdenare (1 gefutter 

32 116. 
Gabala Syriae. M thronende Astarte 33 6 I 6—8. 
^abelotten (Cavalotti) im Wiener Miinzvorkehr des 16. Jahrhunderts 13 28^ 
Gabiniis, römischer Statthalter in Syrien (?). Münzen von Canatha 12 70. 
Gacz Peter, Münzmeister in Frankfurt und Dortmund 15 242. 
Gairweiss Gabriel von, Alchimist 32 220. 
Galatia. Beziehungen zu Ägypten 21 227. 
Galba. Programm-Münzen 17 56, 64. Der römische Medaillon 19 61 u. ö. (Ge 

Wichtsangaben). Gegenstempel CLM 34 313. M Äpquitas Äug, Fälschuni 
18 189. JR Borna renascens, Fälschung des Cigoi 27 117. 

Galeazza^ venezianische ]\liinze lür Dalmatien 3 258. 

Galeria Valeria. N Veneri victrici 20 5, 25 f. II 25, 2D— 31. 

Oalcriiis Maximianus. Programm-Münzen 17 79. Der römische Medaillon 19 2C 
166 (Gewichtsangaben). L'atelier monetau-e de Thessalonica 33 11" 
IV 1, 3. M Fortunae rednci 26 12 14. A^ lovl conservatori 26 18 H 
A^ Ion coHserratorl NK 26 21 I 18. A" Jovi conservatori NKLiXC 26 23 II 24 
N Joris conservator 34 52 IV 7. AI Securitas orbis 5 47 II 7. A^ 8ol 
invicto 26 11 I 2. A^ Victoria Äugg 26 35. 34 52 IV 6. Galerius als loviu 

33 148. Die letzten Daten auf alexandrinischen Münzen 1 127. Galeriu« 
fälschlich als Hercnleus bezeichnet 33 150 f., 159. 

Oallia. Gallische Kolonialmünzen 34 65 (Lugudunum), 79 (Lugudunum, Vienna 
Cabellio, Nemausus) V— A^II. Fuß und Sorten der gallischen Kolontal 
münzen 34 132. Halbierte Münzen 34 136. 

Gallia gens. J^ Eichen- oder Lorbeerkranz 32 94. 

Gallienus. Die Münzen des Gallienus und seiner Familie 32 116 und 83 73 mil 
Atlas. Programm-Münzen 17 78. Der römische Medaillon 19 16 u. öj 
(Gewichtsangaben). Münzstätte Tarraco 16 410. Legionsmünzen 5 " ' 
IV, V. 32 143 f. XVII. Konsekrationsmünzen früherer Kaiser 3211' 
Zwittermünzen 12 491. 32 123, 125 f. Äequtas Äug 33 87 Atlas XXIV 1 
N aeternitas Äug 2 430 II 4. Deo Marti 34 315. Deo Volkano 34 31': 
Goldmedaillon, Fides miJitmn 27 101 IV 1. lovi cons Froh Avg 25 41 
Bronzemedaillon Monetc.Aug 2 430 II 3. Silbermedaillon oh conservationen 
sulutis 1 424 XIII 2. Pietas FaJeri 34 315. Siscia Äug (Münzstätte Tarraco 
16 425-^^ Virtus Faleri 33 93 Atlas XXMII 20. 34 315. Kopf mit Strahlen 

— 112 — 



JachregiSCer Gemisch 

kröne auf Goldmünzen 2 430 ff. Offizinszeichen 21404»^. VilC, CVi PP, 

SPQR 16 434, 451 f. CVIPP 21 427. SPQR 3G 35. MP, MS und MT 21 424. 

Bedeutung des Palmzweiges im Abschnitt 14 201. Antike Fälschungen 

32 13 t Atlas XIV. — und Claudius II 11 230*. 
Üalus mit Apronius, Messala und Sisenna 29 95. 
ialTani Luigi. Medaillen von T. Mercandetti 1803 und 1820 6 16 t f. 
|ans; sieh Harpokrates 21 221, 392. 

jargilia gens. Denar 28 130 VI 130. 32 49. Zwitterdenar 28 50. 
Ifartiier Vincentius, Antiquitätensammler 1548 34 306. 
|arzia, venezianische Münze für ('vpern 3 261. 
'attinara Mercuri(n)o, Kardinal. Medaille 1 339 IX 1. 

^aiil Franz, Medailleur: Kaiser Franz Joseph I 27 205. Klausenburg, land- 
) wirtschaftliche Gesellschaft 1871 3 599. Rumburger Schützcngescllschaft 
I 4 310. Wiener Festschießen 1873 5 261. — Vgl. 31 170^. 
•autsch Paul von. Medaille 18F4 von Tautenhayn 36 180 VI 11 15. 
►azzetta, venezianische Münze 3 237, 257, 280. 26 200. 
razzoldo. Münzfälschungen der Ippoliti 17 155. 
icbal = Byblus 8 2. 

rcbhard Hans, Stempelschneider 14 1503 1. 20 189. 
<^Idiart Tobias, Wardein in Prag und Münzmdster in Budwcis 17 202, 204. 261, 

2''4. 27 184, 187 f. 29 234, 23G III 9. 
— ririch (ütz), Münzmeister in Joachimsthal 22 177, 182, 186, 202, 248. 

23 195, 225. 29 199, 216, 224, 233, 236 III 4, 5 und 10. 34 265, 291. 

Medaille 152(5 auf Graf Stefan Sehh'ck 23 2G4 VII 19. Kaitpfennige 

23 284 ff. 
^ebl Matis, Eisenschneider in Wiener-Neustadt 30 4. 
'• Graf Karl. Medaille 1823 von Salrason 6 226. 

Günnilia. Medaille von Enhörning 6 225. 
i — Ludwig. iMedaillc von Enhörning 6 222. 
elllenhöfcr, Münzer in Joachimsthal 22 192. 
leltz (Göt/.) Sebastian, Schmiedmeister in Prag 27 183, 185 f. 
leitzkofler Cliristopli, Münzmeister in Salzburg 20 4)1. 
! — <»eorg, Wardeiu und Münzmeister in Joachimsthal 17 207, 128 ff., 277. 

29 219,231.34 200. 
/ — Hans, Miinzmeister in Salzburg 20 401. 
da. Gewicht der Tetradrachmen 18 2013*. Gefuttertes Didraehraon 35 52. 

Nike 3 11, 15. 
eidern. Muntwezen der Provincio Gelderland 5 236 (Anzeige). Grefe Ott 

17 127. Reinhald I, Stempel eines Sterlings 20 145. lleinold II oder III, 

Goldgulden von Kuremonde 12 167. Rechenpfennig 19 3()0 V 27. 
ellar Johann, Wardein in Kuttenberg 20 36^, 392. 

Jclliagens. Cn. Gellius, Aufschrift 28 130. 32 50. Gefutterte Denare 10 325. 
* 28 130, 131 (Zwitter). Eiostempelung 31 3t2. L. Gellius, A' 32 10. 
i omisch Stephan, Münzmeister in Joachimstl^al 22 177, 182. 23 195. 

— 113 — 8 



Genf Sachregistei 



Oenf. Histoire monetaire de Geneve (Anzeige) 18 395. Fund vom Pas di 

l'Echelle, 11. Jahrhundert (Bistum) 27 236. Die Münzen der Grafen voi 

Genf2 503IX. 3 600. 
Oennaro Antonio Maria di, Stempelschncider 13 39G. 24 204. tjal/biir.^e 

Münzen 20 399. 
Gensonl Josef Ferdinand. Medaille von E. Mouterde 1858 6 179. 
Oenna. Tavole descrittive (Anzeige) 23 342. 

Oeorgen(s) Jonas, Münzmeister in Lüneburg 25 299. Jeton 1621 25 357*. 
Georgey, sieh Kossnth. 

Geramb Karl von, Münzmeister in Graz 24 200. 
Gerlacli Hans, Wardein in Dessau 37 89. 
Gerlos Wulfing von, Oberstkämmerer 1295—1298 IG 490. 
Germanicopolis Paphlagoniae. Ägj-ptische Gottheiten 21 22, 386. 
Geroldus, Münznieister 1112 in Passau 30 316. 

Geschlechtsnamen geistlicher Fürsten auf Münzen des Mittelalters 3 551. 
Geta. Programm-Münzen 17 71. Der römische Medaillon 19 67 u. ö. (Gewichtsi 

angaben). Damnatio memoriae auf Münzen 23 79. 
Gender Johann. Medaille 1533 24 90 V 10. 
Gewichte. Das altbabylonische Maß- und Gewichtssystem (Anzeige) 25 511 

Altägyptische Gewichte 4 165*. Griechische Bleigewichte 22 1 1 

Gewicht des Münzamtes in Siscia 29 187. Markgewichte 38 199. 
Geyer Johann David, Wardein und Eisenschneider in Prag 29 330. 
Gich Barbara von. Medaille 1588 24 108. 
Giessdenitzka. Münzstätte des Grafen Niklas Zrinyi 14 197. 
Gigarta (Gigarton) = Akar Phoeniciae 2 5. 

Giliger, florentinischer Münzmeister 1355—1377 in Salzburg 20 401. 
Ginanni (Zinanni) Graf Josef Prosper. Medaille (> 161. 
Gipfel Hans, Münzmeister im Joachinisthal 17 282. 
Girardin P., Medaille 1849 auf F. Y. Kaspail G 179. 
Gisela^ Erzherzogin und Herzog Leopold Max von Bayern. Medaille 1873 vo 

Tautenhayn 5 255. 3G 175 V 2. 
Gitschln. Münzstätte Wallensteins 17 453, 465. 
<7iustina maggiore in Venedig 3 240. 2G 190. — minore 3 244. 
Glagemann Heinrich. iStempelschneider und Wardein in Prag 20 202. 37' 

22 240. 28 301 ff. 
Glasmüuzen in Ägypten und Syrien 35 5. 
Glatz. Münzstätte des Herrn von Pernstain 5 158. 20 178. Sieh auch Bayer 

(Herzog Ernst) und Hardegg-Glatz. 
Glede Moritz, Eisenschneider in Moisburg 25 185. 
<Tloben Albrecht von, Münzhauptmann 1578 in Joachimsthal 17 277. 
Glocke. Parium 2 387. Glocken mit Münzabdrücken 2 580. Glockenmetall 

Münzen verwendet 14 417. 
Gloger Hans, Münzschreiber in Kuttenberg 20 363io^. 
Glycerius. Falsche Silbermünze des Cigoi 3 138. 27 123. 

— 114 — 



Sachregister Gor' 

Joderzes (Gotarzes), elymäischer Priesterkönig 9 88, 10 2l(). 

iöhel Christian, Stempelsehneider 1G2G in Cniinberi,' 16 181. 182-';'', 185. 

iüding. Ausmünzungsproben 1765 29 343. 

;örlitz. Pfennige, fälschlich K«3nig Georg von Böhmen zugewiesen 20 260. 

iörstein Johann. Wardein in Wien 28 303. 

iiirz. .Meinliardusmünzen 1 157 VI 13. Albert II 3 532. Goidguidcn des floren- 
tiner Typus 19 256. Johann Heinrich III, Goldgulden 32 202. Meinhard VII, 
Zeccliine2212*.AlbrechtIV, Goldgulden 12 180. Fundmünzen 1500—1521 
L 10 380. Preismedaille der Ackerbaugesellschaft von Putinati 8 389. 

— ujid -Gradisca nebst Aquiieia unter Eggenberg'schor Herrschaft 20 192, 
105, 204. Sieh auch Lienz. 

ßocthc Johann AVolf^'ang. Medaille 1863 von Kress 6 194. — und Schiller. 

Denkmal in Weimar, Medaille von Sobald 6 194. Jetons 6 192, 194 f. 
R5tz, sieh Geitz 27 183, 185 f. 

ßoldbiirg ivarl F. von, Laiidprobierer in Prag 20 196, 198. Sieh auch Schuster. 
Gfolderor (Solderer?) Georg, Gcgenprobierer in Hall 32 253, 255. 
Koldgulden. Florenz 23 183. Goldguldenstale 14 309. Wertrelation im 13. und 

14. Jahrhundert 8 287, 292. Florentmer Typus 12 146 II. 17 130 VIII. 

II 26 213.32 201. Bretzenheimer Goldguldenfund (Anzeige) 15 364. Fund 
R von Stainz 19 255 ; die Goldmünze des Dogen Giovanni Soranzo ist ein 
|„ gcwrdmlicher venezianischer Zecchino (Domanig). Zum Disibodenberger 
I Fund 14 307. Dukat = Goldgulden 4 149. 5 149. 22 115. Beschneidung 
t von Goldgulden in Wien 11 282. Sieh auch Dncato. 
oldicin Hans. Münzmeister in Salzburg 20 401. 
(füldschinidt Hayiini. Hind .1. K. und Luther R. Medaille 1845 von Dubois 
6 202 X 5.* 

— Heinrich, Münzergeselle in Prag 28 299. 

Goldschmied Wolfgang (Wenzel), Stemptlgraber 1483 in Flall 18 48. 

•Goldseisen, Wardein um 1557 in Salzburg 20 402. 

,Gold- und Silborspinncrei 34 281. 

jGoldwährung im Deutschen Reiche während des Mittelalters (Anzeige) 26 371. 

iGoldwäschcrei an der Donau 1524 und 1545 34 223. 

iGoÜAth. Angebliche Münze 9 256. 

•Gonzaga. Münzfälschungen im 17. Jahrhundert 17 156. 

Gordianus I — III. Progrannn-Münzen 17 62, 72 f. Der römische Medaillon 

19 15 u. ö. (Gewichtsangaben). Die Namen der beiden ersten Gordiane 

(Anzeige) 11 421. 

— 1 1 und III, .K Fälschung des Cigoi 27 125. 

III. I^ie römischen Münzen Gordians und deren antike Fälschungen 

25 385. Quuiar, Opfer 5 45 II 4. 
Gordus Julia. Septimius Severus iitl 'louXioo Map ipy a t6 ß 2 320. 
Gorgippla. M Keule und Bogen 2 257 XI 1. — , falsch für Agrippias 2 282. 
Gorgus, König von Salamis auf Cypem 5 9. 
Gori 1. . MedaUleur: Micheli 6 158. Virchow 1373 6 204. 

- 115 - 8- 



Gorichem Sachregistei 

Oorichem in Holland. Münzstätte 1583 17 165. 

Gorzkowski. Notraünzen 1848 von Mantiia 271:, 311). 

Ooslar, Münzstätte der Adelheidsdenaro 36 142 III. Drcigrösehlein o. J. (ca 
1610) 18 129. Radlkrenzer o. J. 23 194. 24-Mariengro8chen 1675 18 199 

(xoso, comes camerae Austriacae 1273 16 491. 

Gotarzes, elymäischer Priesterkönig 9 88. 10 216. 

Oozwin, Münzmeister in Regensburg (12. Jahrhundert) 17 106 Anmerkung. 

(xozzo, Rektor von Ragusa. Medaille 1798 2 210. 

(xrado, Patriarchat 3 194 f. 

Oraccia, siehe Antike Numismatik und Griechische Numismatik. 

Graner Hans, herzoglicher Anwalt 1443 in Wien 14 316. 

Granvella, Kardinal. Medaille von Milon 24 93 VI 3. 

Gradisca unter Eggenbergscher Herrschaft 20 192, 195, 204. 

Orass, siehe Gross. 

Gratianiis. M, Fälschung des Cigoi 27 1*20. 

Graubünden oder Schaffhausen. Brakteaten 14 24 IV 29—31. 

Graz. Münzhans 1222 2 496. Pfennig de Greiz 11 258. Grazer Pfennige ir 
Österreich 8 290. Typus der Grazer Kreuzer vom Jahre 1458 12 252 "6, 
Münzstätte unter Maximilian I 30 17. Zur Geschichte des steirischen 
Münzwesens 1705—1772 24 171. Konventions-Zwanziger und -Zehnei 
30 53. Schluß der Münztätigkeit 1773 34 o29. Preis der landwirtschaft- 
lichen Gesellschaft 1871 von Jauner 3 599. 

Greif Kuno und seine Brüder, Wiener Münzmeister im 13. Jahrhundert 16 478 
493 ff. 

Greifswald. Brakteatenstempel 13 239 IV 1. 

Gronttcr Hans Konrad, Eisenschneider in Prag 24 133 ff. 27 195, 197, 200 f. 

Griechische Numismatik. Griechische Medaillons 10 5. Miinzgruppen mit 8tcm- 
pelgleichheiten 10 2 f. 18 205. Vgl. 38 250. Echtheitsprobe 12 37. 31 354, 
356. Künstlerinschriften (Anzeige) 3 579 Kupferprägung im Altertum 3595. 
Über Münzfundorte in Persien 2 329. Einstempelungen 31 353 ff. Münzver- 
fälschungen im Altertum 35 1. Über falsche in der Levante angefertigte 
Münzen 3 435. Private Prägeanstalten 38 250. Siehe auch Antike I 
Numismatik. 

Griechische Umschriften auf Mittelaltermünzen 11 131. 32 211, 212. 

Grienmüller Paul, böhmischer Landprobierer 20 312. 

Griespeck von Griesbach Florian. Medaille 1568 14 328*. 

Griffe, Ulrich et Friedlo, Wiener Hausgenossen 1281 16 497. 

Grillparzer. Medaille von Radnitzky 1871 3 599. 

Groningen. Gesellschaft für Naturkunde, Medaille 1851 8 324. 

Gromann Zacharias, Miinzergeselle in Prag 27 183, 185. 

Gronsveldt. Falschmünzerei im 16. Jahrhundert 34 280. 

Groschen im Wiener Münzverkelir des 16. Jahrhunderts 16 102. 

Gross (Grass) Christoph, Münzenschneider in Graz 24 206. 
— Maximilian, Eisenschneider in Hall 17 340, 346. 32 249 ff. 

— 116 — 



Bachregister Hadriani 

iL 

fifosse Theodor und Kullricli W. Jubelmedaille 1870 der deutschen morgen- 
ländischen Gesellschaft 3 318. 

Jrossetto in R:«gusa2 119, 135. — in Venedig 3 237, 258. 

Jrosso in Venedig 3 228, 577. 15 225. 26 153. — in Florenz 20 130. 

jtrossono in Venedig 3 232. 24 377. 

Smber Martin, Münzschreiber in Kuttenberg 27 189. 

Sründler Johann Jeremias, Münzmoister in Stolberg 23 292. 

»ründtl Christoph, Münzmeister in Salzburg 20 401 f. 

.riinhofer Hermann, Münzmeister in Hall 18 45. 27 145. 37 77. 38 (59 u. ö. 

ifiiustatt, Münzstätte der Grafen von Loiningen-Westerburg 16 150. 

Iiuastalla. Kopien der Bologneser Lire 17 156. 

I.iiazzalotti Andrea, Medaille auf Anton von Burgund 2 513 X. 

(;ubbe H., Medaille 1843 auf Sergiiis Ouvaroff 6 216. 

(.Tu)>e A., Medailleur: Heinrich Dechen und Luise Gerhard 6 201. Ellers 6 215. 

(i!ündtertlial Heinrich von, Münzmeister für Leiningen 16 13L 

(iüntlier Hans. Zehenter in Joachimsthal 22 209. 

<;iinzburg, Münzstätte unter Maria Theresia 4 2TG. 25 521. 28 305 (Taler 1780). 
Der Münzbuchstabe G 25 480. Konveiitionszwanziger und -zehner 30 54. 

(liugHnger Wolfgang, Medaille 1542 auf Matthias Corvinus 24 117. 

(.nillcmard Anton, Obergraveur in Prag 30 336. 

Karl und Philipp, Graveurscholare in Prag 30 336 ff. 

(iulden Johaini, Hüttenmeister in Kuttenberg 20 321. 

(.ulden (Guldiner) 4 139. 142, 144 f., 148 ff. 5 148. 18 48. 25 521. 38 87. 
Guldentalerprägung und ihre Folgen 17 171. Florenus monetae alemanae 
5 148. Die Entstehung des Silberguldens 38 45. Sieh auch Taler. 

(xalielminns Dominicus. Medaille 6 159. 

iiundackher, Münzmeister in Passau 30 319. 327. 
rttundel, Wiener Münzmeister 1296 10 496. 

^ODdlach Georg, Münzmeister in Wien 30 10. 

— Ulrich, Münzmeister in Wien 12 371. 14 313. 
ctrurk. Fürstbischof Franz Xaver. Zwanziger 1808 30 153. 
i Gutensohn Joachim. Münzmeister in St. Gallen 12 403. 

I^wiittenstoin Graf Albert, böhmischer Oberstmünzmeister 20 274 f., 387. 29 198, 
201. 233. 

Gwürlich. Bericht über den Münzraeister Jörg Jordan 13 300. 

Gwalzhoffer Michael, Münzmeinter in Wien 123 75. 

Siegmund, Münzmeister in Wien 12 375. 13 84. 14 315 f. 30 9. 

Gwandtschneidterin Margreta. Medaille 1572 von Val. Maler 24 88. 

iiy nn Matthäus von. Münzverwaltcr in Wien 34 23 1^. 

HaasefHase I Burkhard, LiechtensteinsclierMünzmei.ster in Troppau 14129.17 355. 

Haberlach, Stempelschneider in Zerbst 37 8ö. ' 

llacki von Hackenfels Gregor, sieh Hakl. 

Hacksilberfundc aus dem Altertnm 84 43>-. 

Hadriani Mysiae. Sarapiskult 21 51. 

— 117 — 



Hadrianopolis Sachregistei 

Hadrianopolis Thraciae. M Herakles mit Hydra 4 200. Soptimius Severus 16 291 
33 22. Domna IG 291. Gordian 23 61. 33 22 VI 13. Decius (?) 83 22. 

Hadrianotherae. JE Schlaiigenstab 2 262. Antinoos, Stier 21 57. 

Hadrianus. Programm-Münzen 17 57, 6G. Der röraisclie Medaillon 19 28 u. ö 
(Gewichtsangaben). Cistophor mit Gegenstempel Vespasians 32 97. Ge 
futterte Denare 35 lOOf. Bronzemedaillon, Silvan 2 427 II 1. Bleitessenw 
25 21. 

Häckhl Philipp Jgnaz, Münzmeister in Krumau 20 196, 234. 

Hähnel Ernst Julius. Medaille 1891 von Tautenliayn 36 181. 

HändelAndrae,Münzmeister inWienl3113.17241ff.,256, 258, 349ff. 

— Thomas, Wardein in Wien 17 175, 209, 239 f. 
Ilaerten J. L. H. Medaille 1873 von Menger 8 328. 
Hag (Hagen) David, Oberstkammergraf 17 298. 38 181. 

— Kaspar. Medaille 1583 24 102 YII 2. 
Hagenau. Münzen 1608-1611 in Huefnagels Probierbueh 18 102, 119, 130. 
Hageiiaucr Friedrich. Medaille 1529 auf Margarete von Firmian 24 90 VI 2. 
Hagenperger Kaspar und Matthias, Münzmeister in Salzburg 20 401. 
Haid (Heid) von Heidenpurg Christoph, Münzverwalter 1592 in Eusisheim 17 328 
Halden Heinrich. Wiener Hausgenosse 1433 13 63. 
Haider Daniel, Eisenschneider in Kremnitz 17 398. 
Haidler Kaspar, Stempelschneider 1610 in Wien 17 349 flF., 352, 373. 
Haim Bernhard, Wardein in Salzburg 20 402. 31 59 f., 94, 106. 
Hakl von Hakenfels Gregor, Münzmeister in Kuttenberg 20 369, 372, 392. 28 300f 
Halbbrakteaten, sieh Brakteaten. 
Halbierte Münzen in Italien und Gallien 34 136. 

Halbmond. Pompeiopolis 1 73*. 

Haldenstein. Georg Philipp von Schauenstein, Gulden 1689—1692 18 177. 

Haliartus 3 334, 350, 411if. IX 1—3 (S. 336, Nr. 24 ist Acraephium; vgl. 9 13). 
9 17 *I 47. Falsche Didrachmen 3 337 f., vgl. 411. 

Halicarnassus. Beziehungen zu Ägypten 21 127, 390. 

HaU in Tirol in „der fürstlichen Grafschaft Tyrol Landtreim" 19 391. 38 54. 
Urkundliches zu den Prägungen Friedrichs III und Maximilians 1 30 1 1. Münz- 
M esen unter Ferdinand I 34 244. Walzenprägung 17 179. Münzwesen unter 
Erzherzog Ferdinand, Kaiser Eudolf II und Erzherzog Maximilian III 17 315. 
Verschiedenes aus der Haller Münzstätte 1477—1500 27 145 (vgl. 37 75 
und 38 Seite VIII). 1505—1577 28 249 ; 1577— 1578 29 303; 1579—1624 
.32 215. Hofer-Kreuzer und -Zwanziger 1809 11 163. Konventions-Zwan- 
ziger und -Zehner 30 54. Sieh auch Ferdinand I, Karl V und Tirol. 

Hall In Schwaben. Sieh Schwäbisch-Hall. 

Halle Christina, vermählte Rantzau. Medaille 16 502 VI 4. 

Hallein. Landwirtschafthcher Bezirksverein, Preismedaille 1874 6 387. 

Haller Philipp, Eisenschneider in Wien 17 174, 176. 

Halliday. Medaille auf Linnö 8 336. 

Hals. Halser Pfennige 13 46. 21 408. 22 104, 124. 

— MS — 



Sachregister ^^^^ 

Malus Thessali^ie. M gegossen (?) 33 25 VI 21 . 

Hamaxia (Amaxia) Ciliciao. Sarapiskult 21 207. 

Hamburg*. Münzvalvation vom Jahre 1618 25 229. Preismedaille des ärztlichen 
Vereins 6 196. 

Hameln. Groschen 1609 in Huefnagels Probierbuch 18 105. 

Hammerschmied Siegmund. Wardein in Wien 18 3765. 38 181, 186. 

Hammerstein, Burggraf Wilhelm. Goldgulden 2 522 Xr. 12. 17 126. Vgl. 12 171. 

Han, sieh Müller Konstantin. 

Hanan-Lichtenberg. Johann Reinhard. Münzen 1610 und ohne Jahr in Huef- 
nagels Probierbuch 18 119, 123, 128. Friedrich Kasimir, Gulden 1672— 1676 
undohneJahrl8179. 

-Münzenberg- Philipp Ludwig, Münzen 1609—1611 in Huefnagels Probier- 
buch 18 109, 112, 116, 128. 

Hand (oder 2 Hände) zwischen zwei Türmen auf Rakwitzer Pfennigen 20 48ff. 

Handschuh Agathon, Münzschlosser in Prag 27 183. 

Hannibalianus. Siliqua, Felicitas publica 11 92* ^, Fälschung 27 119. 

Hans von Tirna. Wiener Münzmeister 3 503. 

Hansen Theophil. Medaille 1883 von Tautenhayn 36 180. 

Hanses Georg, Münzmeister in Winsen 25 272, 2S3, 380. 

- Henning, Münzmeister in Winsen 25 210, 265, 359. Jeton 25 360*. 
Harant Christoph von Polczic. Falsche Jetons 1620 12 428. 

Harburg, Münzstätte 1616—1631 25 133. 352. 

Hardegg-Glatz. Ulrich Grof czv Glocz 2 523. Ulrich Graf zu Hardeg 17 127. 

Ulrich. Heller 1511 und 1512 5 156*. Münzrecht und Münzen 6 154*. Graf 

Georg Friedrich prägt ohne Münzbefugnis 17 360. Sieh auch Glatz. 
Härder Hans, Wardein in Linz 31 243; Wardein in Prag 17 203 u. ö; Münzmeister 

in Prag 17 260. 20 289f., 299, 311. 27 183f.,'187flF, 29 199, 210, 214flF., 233. 

236 1118.34 273. 

- Simon, Wardein in Prag 17 260. 27 190 f. 
Hardtmann, sieh Hartmann Jakob. 

Hardy Julien Alexandre. Medaille von Bouvet 1858 6 180. 
Harpasa Cariae. -£ Artemis mit Hirsch und Gordian, Pallas 16 270. 
Harpokrates auf einer Gans reitend. Terrakotta aus Tarsus 21 221 ; vgl. 392. 

Sieh auch Isis- nnd Sarapiskult. 
Harprecht Johann. Medaille 24 92. 
Hartenpeck Peter, Stempelschneider in Hall 17 327 u. ö. 18 59. 32 229flr. Medaille 

1604 auf Erzherzog Maximilian 17 337. 
Hartleber Christoph, Mtinzergeselle 1576 in Wien 17 200. 
Hartmann Adam, Münzmeister in Wien 17 173,226,236,238.34238.300. 

- Andre, Münzmeister in Prag 27 182. 29 199, 203flf. 11; Münzmeisterin 
Wien 13 317 22 208. 34 224, 226, 228, 234, 269, 283, 304. 

- Jakob, Münzschreiber in Linz 18 310. 14 197. 84 241. 
Hartzheim Josef, numismatischer Schriftsteller 20 95. 
Harz. Silberbergbau im Mittelalter 86 127. 

- 119 - 



Hase Sachregister 

Hase (liaase) Burkhard, Münznieister in Troppaii 14 120. 17 S55. 
Hassciibaiier Johann von, Hauptmünzmeister in Wien 31 156 ff. Medaille 18671 

von Tautenhayn 36 172 VI 8. 
Haueiischild Joachim, Wardein in Prag 27 186, 188, 190. 
Haiisg-enossen 14 260. — in Passau 30 320. Das iiltere deutsehe Münzwesen und 

die Ilausgenossenschaften (Anzeige) 14 407. Sieh aueli Wiener Pfennige, 
Haymo, Münzmeister in Wien 1275 16 494. 
Haynau Julius Freiherr von. Medaillen 1849 6 335 f. 
Hayne Friedrich GottUeb. Medaille von Müller 1823 6 194. 
Hazmburk Katharina von. Falscher Jeton 12 441. j 

Hcbrus, Fluß. Plotinopolis IG 236 IV 6. Augusta Traiana 16 238 IV 9. 
Hechengarten J., sieh Wurschbauer. 
Hedeneck Christoph, Goldschmied 1589 in Wien 17 247. 

Hedlinger Johann Karl, Medailleur. Leben und Werke (Anzeige) 19 401. 
's Heerenberg, sieh Berg. 

Heid (Haid) von Ileidenpurg Christoph, Münzverwalter 1591 in Ensisheim 17 328.J 
Heidler Andreas Ferdinand, Eisenschneider in Plan 22 235. 23 254. 
Heinrich II, deutscher Kaiser. Münze mit arabischer Aufschrift 1 142. | 

— (IT ?). Denare f lir Venedig 2 222 f. 

— YII von Lüfzelburg. Grida vom Jahre 1311 14 288. 

— von Tribuswinkel, Ivämmerer 1205—1225 16 489. 

— de Westerburg, magister monetae in Wiener-Neustadt 16 498. 
Heinrichsen Johann, Münzohm in Moisburg 25 185. 

Heinsberg. Her Goderte er ran Henh 2 521. 17 126. Dirc (Theodorich IIT) 2 521. 

Gottfried III, Goldgiüden 12 174-, doch vgl. 32 202. 
Heibig (Helwig) Ulrich, Zeugschmied in Prag 24 132ff. 27 195 ff. 
Helena. Erste christliche Zeichen 24 53 f., 59, 62, 72. Rs. Stern im Kranz 33 132. 

Securifas reipublice 33 136. M, Fälschung des Cigoi 3 133 IV 6. 27 119. 
Heieon (Eleon) Boeotiae hat Iteine Münzen 3 334. 
Heliopolis Phoeniciae. M A.starte 2 13 I 6. 
Helios in Schlangengestalt. Alexandria 21 149. köpf, Pompeiopohs 1 73. 

Velecha 1 258-, als Beizeichen 27 10-«, 14; Gegenstempel auf Alexander- 

tetradrachrae 3 67. — Sieh auch Sarapis. 
Hellas personifiziert. Larisa Thessahae 9 385. 
Heller Ignaz, Punzenschläger in Salzburg 31 108. 

— Philipp, Eisenschneider in Wien 34 239. 300. 
Hellwagen Heinrich, Probierer in Wr. -Neustadt 30 4 f. 

Helmholtz Hermann von. Medaillen 1894 von Tautenhayn 36 182 X 20. 

Heltzl Sebastian, sieh Hölzl. 

Helvetins Johann Friedrich. Medaille von Schaak 6 207. 

Helwig (Heibig) Ulrich, Zeugschmied in Prag 24 132 ff. 27 195 ff. 

Heudtschel Benedikt der Jüngere, Eisenschneider in Joachimstiial 24 164. 

Henna, sieh Syracusae. 

Henneberg. Pfennig zirka 1400 13 46. 

— 120 — 



Sachregister Herennlus 

Heune^'aii. Golel«,mld(Mi 12 1G8 II 47. 

Hoiinl Hans, AVioner Münzmeistcr 14 ol5. 

Ht'iiry Jeronyme, Graveur in Lyon 24 373. 

Ilt-ntzi. Denkmal in Ofen, Medaille von Cesar und Seidan 6 336. 

Hcnzl, Eisenschneidor in Kuttenberg 20 268. 

Hopliacstia. JE Eule und Thyrsus 4 215. 

He]»haisto.s, besonders auf Münzen von Magnesia loniae 23 8*. 

Hera von Saraos und verwandte Typen 23 3*. Ihr Kult auf Amorgus 2 378. 

Horaclea Lucniiiac. Subaerati 35 49. Nike 3 12. 

Thraciae. Eeiclismünzstiitte 12 99. 102 f. 31 296. 
— Macedoniae. iE Helm 2 267. M i-l St,oü|i.6v'. 11 189. 

Illyriei rauf PharusV). JE IG 255 V 2. 

Acnrnaniae. JR und JE 10 101 I 12; lll 6, 7. Korinthische Typen 10 5. 

Gewichtsangaben 10 34. 

Bithyniae. Lage 2 289. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 33 Nr. 7 ; 

vgl. 17 2. Gewicht der Tetradrachnien 18 2613^. Beziehungen zu Ägypten 

21 28. M 2 304, 307. 11 418. JE TIANOX 2 306. Zweifelhafte Zuteilungen 

10 106. Dionysius, JR und JE 2 308 f. Dionysius und Timotheus. JR 2 309. 

Septimius Severus, Herakles 23 75 III 8. Domnji, Aphrodite 23 15 I 21. 

Vespasian. Septimius Severus, Gordianus, Gallienus, Salonina 2 309. 

loniae. Falsche Tetradrachmen 3 444. 

ad Latmum Cariae. Beziehungen zu Ägypten 21 95. 

Salbace Cariae. Isis- und Sarapiskult 21 130. 

ad Sipylum Lydiae. Antoninus Pius, Sarapis 21 143. 

Cyrenaicac. -E Pschent 1 21. 
Heraeleonas, sieh Heraclius I. 

HeracIeopoHs magna, ägyptischer Nomos. Chnum und Widder 2 288. 
Heraclius I. Gewicht der Goldmünzen 29 190ft'. Gewicht'der Zwölfer 21) 193. JE, 

iälschhcii als arabiscli gedeutet 2 457. — und Constantinus HI. Gewicht 

der Goldmünzen 29 190. — mit Constantinus III und Heracleonas. 

Gewicht der Goldmünzen 29 190. 
Hcraea Arcadiae. iRmit E, EP, EPA 10 1069<'. (Gefütterte Hemidrachmen 35 59. M 

sitzender Heraeus 11 422. 
Herakles mit dem kretisciien Stier, Lugudunum 34 74. Die 12 Arbeiten. 

Perinth 16 234 IV 4 (11. und Ilippolyte). — '.t:oxt6voc, Erythrae 23 12. - 

bei Euander, Medaillon des Antoninus IMus 14 2 III 8. 
Ht rbcrstcin Siegmund von. Medaille 1558 24 85 V 3. 

Felician. Münzstätte in Nagy-Bänya 17 309. 

Felieian Sohn des Vorigen). Münzpächter 1618 in Nagy-BÄnya 17 400. 
Herbessus, sich Syracusac. 
Herennia gens. Berichtigungen zu Babolon 28 131. 32 50 Hl 64. (icfutterte 

Denare 16 .336. «o 70. Einstcmpelungen 23 101. 
Herennius Etruscus. Programm-Münzen 17 77. Ofrtzinszeiclicn 21 401. Denar auf 

Severus Alexander überprügt 25 42H \ 12. 

— 121 — 



Herman Sachregister; 

Herman G., Dr. Ribisch und C. Mayr. Medaille 24 89*. 
Hermann Johann, Münzmeister in Grünstadt 16 150. 

— Johann Josef, Münzmeister in Dortmund 15 327. 

— und Kokowin. Medaille auf Fürst Wolkonsky 1815 6 218. 
Hermannstadt. Münzwesen unter Ferdinand I 34 280. 
Hermes v.pto'fopo?, Tanagra 9 29*. -oö^ia/oz (?). Tana^ra 9 32*. 
Hermione ,\rgolidis.^ EP 3 368. 

Hermocapelia. Sarapiskult 21 144. 
HermnpoHsLydiae. Sarapisdarstellungen 21 144. 

— magna, ägyptischer Nomos.Thot und Ibis 2 286. 
Hernpacher Jakob, Münzschmied 1609 in Hall 17 339. 

Herold von Aupa Wolf, Münzamtmann in Kuttenberg 17 269. 20 311 f., 314, 31<j 

(Genealogie), 391. 
Hertelo, Setzer in Enns 1289 16 497. 

Hertcnsteininii Maria und Georg Planck. Medaille 1533 24 99 VIT 1. 
Hertesberger Peter, Zehenter in Joachimsthal 22 188. 
Herwart, sieh Eggenberg Radigunda. 

Herz & Comp., Großhandlungshaus, läßt 1812 Levantinertaler prägen 4 289. 
Hessen. Langgrave Ludeicig 2 522. Moritz, Dreiergröschlein 1610 in Huet- 

nagels Probierbuch 18 117. Ludwig VI, Gulden 1674 18 162. Medaille, 

2. November 1833 6 196. 
Heuberger Leopold. Katalog der Münzensammlung Kaiser Ferdinands 1 34 307. 
Heyde (nicht Heinsberg). Herr Godard, Goldgulden 12 174. 32 202- 
Hicetas, König von Sizilien. Feingehalt der Goldmünzen 17 18. 
Hidriens, karischer Dynast. Plattierte Drachme 35 64. 
Hierapolis. Isis- und Sarapiscult 21 167, 170 I 15. JE. AAIPBHNOC mit Gegen- 

Stempel 4 238 X 3. Nero, Füllhorn 4 239 X 4. Sieh auch Cibyra. 
Hierapytna Cretae. M. subaerat 35 59 . Sieh auch Elenthernae. 
Hiero II von Syrakus. Feingehalt der Goldmünzen 17 19. -^E überprägt von 

CEAEX 1 258. 
Hierocaesarea Lydiae. Caraealla, Tempel 33 44 YH 85. 
Hieronymns, König von Syrakus. Feingehalt einer Goldmünze 17 20. 
Hildbnrghansen. Pfennige Balthasars und Friedrichs I 8 125. 
Hildosheim, Stift. Sechskreuzer 1611 in Huefnagels Probierbuch 18 132 H 18. 
Hilosium Boeotiae (?) 3 353, 356. 
HlUe Andreas, Münzmeister in Stade 11 324. 
Hiltprant Andre, Wiener Münzmeister 14 314. 
Himera (zum Teil fälschlich Camarina) 18 239, 267 VI 5—18, YII 15. Gefutterte 

Drachme 35 52. Nike 3 17. 
Himerus, Satrap von Babylon. Drachme 1 255*. 
Himjariten 12 289 *V. Geldbußen nach römischen Goldpfunden 4 34. 
Himmelreich Balthasar, ünterkammergraf in Kremnitz 34 279. 
Hind J. R., sieh Goldschmidt. 
Hindberg Konrad von, Känunerer 1236 16 489. 

122 



Sachregister Hoitorp^ 

ftippias. Münzreform 35 45. 
r Hippmann Josef, Münzmeister in Pra^ 30 338 ff. 
} Hippokrates, Stempelschneider in Rhegium 3 581. 

Hippns in Decapolis. Domitian, Pferd 16 293. 

Hirsch Greger, Bergmann in Joacbimsthal 22 187. 

Hirschberg, Grafschaft. Brakteaten 14 16 f. IV 10, 12. 

Hirschfeld Otto. Medaille von Scharff 2C 299 VIII 25. 

Hirtia gens. A. Hirtius, A^ 28 132. JE der Treverer 34 T9i. 

Histiaea Boeotiae. Gevrichtsangaben 10 34. 

Hilzacker. Münzstätte 1619—1624 (?) 25 328, 361. 

HIavsa von Liboslav Radslar, Bergbuchhalter in Kuttenberg 17 274. 387.. 
20 323, 345, 391. Böhmischer Oberstmünzmeister 20 388. 24 160. 
Peter, böhmischer Oberstmünzmeister 20 274. 277, 387. 

Hochreiter Georg, Gegenschreiber 1563 in Joachimsthal 17 219 f. 

Hodejow Aniska von. Falscher Jeton 12 438. 

Höltzl von Stemstein Sebastiau, Münzamtmann in Kuttenberg 13 98. 17 275. 
I 283, 386. 20 318 u. ö.. 363 (Genealogie j,''389, 391. 24 129, 161. 

j- _ YfolT, Tiegel wart in Prag 27 190. 
' Höpken, Graf Andreas Johann. Medaille von C. F. Fehrman 6 223. 

Hofer Christoph, Goldscheider in Salzburg 20 402. 

Hc.ninger Ehmreich. Medaille 24 86 V 4. 

HolTman Benedikt Rudolf, Wardein in Prag und Wien 13 395. 22 241. 29 330. 
Georg Franz und Karl Konrad, Eisenschneider in Breslau 13 396. 
Michael, Eisenschneider in Wien 38 241. 
- Paul, Münzmeister 1584 in Joachimsthal 17 279. 
i Hofsterin Maria Susanna. Medaille 1678 24 102. 

Hohenauer Michael, Medailleur 22 253, 255. 258. 23 268 YU 22 CGraf Schlick)^ 
Stempelschneider in Prag 27 182. Ward ein in Prag 29 203 ff. IL Probierer 
und Eisenschneider in Hermannstadt 34 280. 

Hohenclbe. Goldbergwerk 20 311. 

Hohen-Liinbarg. Denar. Greve Dideric (VI?) 2 522. 

Hohenlohe. Ihr Ulnch(f 1407) 2 522; Pfennig 8 125. Münzen 1605—1610 inHuef- 
nagels Probierbuch 18 94 I* 7, II 3—6. Ortsgulden kaiserlichen Geprä- 
ges vom Jahre 1685 13 139*; vgl. 382. 18 369. 19 305. 

Hohenzollern. Sieh Brandenburg-Preußen. 

Höh leisen Jolisnn Christian, Münzmeister in Augsburg 38 199, 207, 211, 222. 

Holach (iräfin Ilippolyta und Graf Heinrich Schlick. Medaille ohne Jahr 28 274. 

Hold Hans. Münzschreiber in Kuttenberg 20 327. 

Holland. Marie von Burgund, Groschenstempel 1481 20 145. Jeton 15H3 19 360 
VI 28. Taler 1609 in Huefnagels Probierbuch 18 103. A^ 1740 mit Blei- 
kem 3o 38-*. Taler, nachgeahmt von Camillo Correggio 3 222 VT 4. 

Holsteln-Gottorp. Christian Albrecht, 23 Tlialer 1683 18 163. 
— Soiiderhurg-Plön. Johann Adolf, ^^^ Taler 1690 18 162. 

Holtorp liinrik, Münzmeister in Stade 11 314. 

— 123 — 



Hoitzer Sachregister 

Holtzer (Holtzler) Koiirad^ Wiener Münzmeister 22 106. 30 7. 

— Ulrich, Münzmeister in Wien 30 9. Sieh aucli Holzer. 
Holtzbey Martin. Medaille auf Johann Jakob Vitriarius 24 116 VI 11. 

Holz von Silian Rosina. Ihr Wappen auf Medaille des Florian Griespeck 14 329. 

Holzappel. Bergwerksmünze 1774 35 242. Sieh auch Nassau. 

Holzer Wolfgang-, Münzmeister in Wien 12 373 f. 14 314f. Sieh auch Holtzer. 

Homer. Sein Kopf auf Münzen von Amastris 23 17. 

Homeritae 12 2H9* V. Geldbussen nach römischen Goldpfunden 4 34. 

Hondt de. Medaille auf Jakob Ludwig Kesteloot C 208. 

Höllisch F., Gegenprobierer in Prag 30 338. 

Hoiioria. A^, Fälschung des Cigoi 27 122. 

Hoiisteiii. C. Ernst Graf von Honste 1510 2 523. Die Probationsregister des 
obersächsischen Kreises 29 263 If. 

Hopfgarten Laz. Christian, Münzmeister in Harburg 25 172, 356. 

Hopkins E. J. Preismedaille von Lumley 231. 

Horatia gens. Die Coc/^s-Münzen 28 132 XIII 7—9. 29 108. 32 50 III 65. 

Hörn. Dirk Loef here ran Hür(n) u. s. w. 17 126. SchilHng 3 20:) VI 5. Wil- 
helm VIL Goldgulden 3 211 VI 6. Ludwig, Goldgulden 12 170 II 49. 

Hornsilber 16 4. 

Horstorf er von Malesic Johann, böhmischer Oberstmünzmeister 20 260, 263, 387. 

Hosidia gens. Zwitterdenar 28 28. Gefutterter Denar 16 349. 35 73. Ein- 
Stempelungen 23 101. — Vgl. 32 82, 97. 

Hostalek Max. Falscher Jeton 1620 12 429. 

Hostilia gens. l^achträge zu Babelon 28 140 VI 131—134. Gefutterter Denar 
16 354. Einstempelungen 23 101. -- Vgl. 28 140. 32 20. 

Hostilianiis. Seine Namen auf Antoninianen und giiechischen Münzen 11 83 L 
Programm-Mimzen 17 77. Offizinszeichen 21 402- — Vgl. 19 74. 

Hradeeka von Hofowic Anna. Falscher Jeton 12 428. 

Huhacek Johann, Münzamtmann in Kuttenberg 20 '275, 391. 

Hnd Ilillebraud, Münzmeister in Stade 11 314. 

Huebmer von Sonnleithen Benedikt, Wardein in Joachimsthal 17 282. Münz- 
meister in Prag 13 96 f., 107. 17 267,380. 20 189, 339, 348. 24 129flf.. 
168. 27 196 f., 199 ff. 28 293 ff. 

— Lorenz, Wardein und Münzmeister in Wien 17 239 u. ö., 256. 

— Matthias, Wardein in Wien 17 256, 349. 

Hnefnagel Hans, Wardeiu in Nürnberg. Über die Ausprägung der Burgmilch- 
lingschen Taler 16 524. Gutachten über den Ilaller Taler vom Jahre 
1604 17 337. Probierbuch 18 87 I, IL 

— Jörg, Eisenschneider in Wr.- Neustadt 30 5. 

Hüls Gerhard, Wardein in Dortmund 15 323. Münzmeister in Köln 20 140. 
Hülseberg Jan, Münzohm in Moisbui-g 25 1P5. 
HiirlingerNarciss, Goldschmied in Augsburg 30 13. 
Hiildenrcich David, Gegenhändler in Prag 27 186. 
Hulhulssen. Jan van Hulhuissen 2 520. 

— 124 — 



Sachregister 'ssa 

Humboldt Alexander von. Medaille von Rosier und Lautenschläger 18^0 6 107. 

Hunger Christoph Siegmund, Münzmeister in Preßbiirg 14 200. 

Hunter Johann. Medaille von B. Wyon 6 230. 
pHuser Glatzensis, Stempelschncider in Prag 27 201. 
lIHnsgiu (Huysigen) Heinrich, Münzmeister in Dortmund 15 241. 

Hwasser Israel. Preismedaille 1873 von Ahlbom 8 337. 

Hybla magna, fälsciilich Megara. JE Caduceus und .E Biene 18 253. 

Hylc Boeotiae hat keine Münzen 3 350. 

H.vpaepa. Domna IkI atp laoot-tojvoc 21 145. Valorian, A.sklepios 33 44. 

Hvpcrpyros, sieh Perporo. 

H\pselo, ägyptischer Xomos. Chnum und Widder 2 237. 

Hyrcanis Lydiae. Hadrian .(ivt)-o K<y.riroo und 8al)ina, Schlangenstab 16 286. 

Hvriralia Phrygiae. Isis- und Sarapiskult 21 171. 

H vria-Veseris Campaniae. M 18 206 V 1—13. Subaerati 35 47. 

Invus. Isis- und Sarapiskult 21 131 II 24. 

leoninm. Claudius. Sarupis 21 202. 

M.ilium Cypri. HTAAI 5 13. 

Idi' Peter, braunschweigischer Münzmeister 25 271. 

Ilithyiapolis, ägyptischer Nomos. Hathor und Schlange 2 286. 
JHum. Beziehungen zu Ägypten 21 59. 

Illj ricnm. Münzen der Inseln IG 246 IV, V. 

Iiii»)nis. .E Eide, Pilei, Apollo (V), Priap (?) 4 214. 

luiperiales als Münzsorte 14 288 1-. 
; Impfung. Jeton des Dr. Lang 8 334. Vgl. 9 251. 
' Incisa. Zuainziger 1 ,^30, 334 VIII 8. 14 283, 291. 21 322. 

lueeus, König von Bosporus. ^E 8 376. 9 253. 

lolla Mysiac (falsch Sollium oder ähnlich) 9 246, 253. 10 156. 

lonia. Beziehungen zu Ägj^pten. 2171. 

lotapo, sieh Sebastc Ciliciae. 

lotapianus. M, Fälschung des Cigoi 3 122 II 3. 27 118. 

lovianus. Gewichtsangaben 19 138, 171. JE, Fälschung des Cigoi 27 120. 

lovinus. M. Fälschung des Cigoi 27 121. 

Ircnopolis Ciliciae. Caracalla, Isis 21 226. 

Im fr! (Ins, Münzireister in Passau 30 317. 

Isauria. Beziehungen zu Ägypten 21 201. 

Isenbiirg-Büdingen. Giäfin Margarete und Graf Georg I zu Leiningen- 
Wcstcrburg. Medaille 16 147 f. 
OITenbacb. Johann Ludwig, Gulden 1676 18 180. 

Isinda. Salonina, Isis Vj 21 201. 

Isis - Aphrodite 21 70 Anmerkung. Isiskopf auf Ptolemäermünzen 2 417, 422 
\II 4. _ uml Sarapiskult in Kleinasien 21 1, 385 I, II. 

Ismcne Boeotiae. M, FUlschnng 3 352, 23. Sieh auch Polyrlionium 9 18. 

Ihh). Tatzen, Gröschcl und Notmünze 1508— 1Ö23 10 :^2 IV. 

lüsa. .i: 16 250. Überprägunff auf Metapontum 16 252. 

— 125 — 



istrus Sachregister 

Istms. M mit AlO 35 212 I o5. M subaerat 35 65. iE Rad 2 2G6. Septimiur 

Severus. Heiter mit Kalathos 35 213. 
Italia, sieh Aes grave und Roma. 
Italien. Die Goldwäliiung in Süditalien 30 237. Tarifiening der Wiener Pfennig« 

8 307. Wertangaben auf italienischen Scudi 3 225. Nachahmungen fremdoj 
Münztypen 17 145. 25 526. 

Italienische xiufschriften aul altserbischen Münzen 5 244. —auf Mittelalter 
münzen 32 211. 

Itia gens. L-ITI und ROMA 28 142. Gefutterte Denare 16 322. 

Indaea. Die jüdischen Münzen bis zum ersten Aufstand unter Nero So 1G9* 
Agrippa I und II 8 83*. 440. Ära des Agrippa II 3 451. Schekel dej 
Jahres 5 11181; — Vgl. auch 24 3G4. 

Ingnrtha, König von Numidien 23 359. 

lulia gens. Nachträge zu Babelon 28 143* VI Vil. 32 52* III 66 

IV 78, VI 138. Restituierter Denar 28 XII 10, 11. 29 108. 32 90 
Gefutterte Münzen 16 325, 330, 336. 341, 347, 352, 353. 28 157 
35 69, 71, 100. Zwittermünzen 28 25, 84 (gefuttert), 143, 146 
153. 29 36 f. (gefuttert), 39, 103. 32 55. Gegenstempel Vespasiani 
28 161. 32%. Porträt Cäsars 28 120 f. 37 33. L. Bursio, Sesterz ohne 
Namen 11 72; EXA-P 10 221. Wertzeichen XVi 29 77. Bedeutung de 
Buchstaben D und M 2S 143. Falsche Münzen 28 144, 148,159. 3212 
52, 58. - Vgl. Angustus, Caesar und 28 31, 46. 29 4, 17 f., 21 f., 30 
33, 67 ff., 71. 32 13 flf. 

— Phrygiae. Nero, ^kp'('.o: 'H'faiaTciuv 21 183. 
lolianus tyrannus. Münzstätte Siscia 31 20 II 57 — 61. Fälschungen des Cigo 

3 128 IV 4. 27 119, 124. 

luliopolis Bithyniae. Isis und Sarapis 21 31, 387. Vespasian stcI Majsxoi 
nXavxcou Ohäpou 23 76 III 9. Septimius Severus, Men 33 32 VI 43. 

luliüs Nepos. Fälschungen des Cigoi 3 139 II 8. 27 122. 

Iuniagens.28163*A'II 159—166. 32 58 IV 79-86. VI 139. Gefutterte Denare 
16 322, .324, 331, 3.38, 346, 357. 23 100. Zwitterdenare 28 163, 166. D 
Silanus, As 4 21. D. Silanus, EL-P = e latere pubhcoV 10 227«. 11 7J 
(Sesterz). Medaglie Macedoniche di Marco Bruto (Anzeige) 3 299. 4 199 
Brutus, A"" Fälschung 28 167. Silaims Creticus, Prokonsul inSyrien 1 397* 

Inno martiahs auf römischen Münzen 5 92. 

luppiter Hehopolitanus. Neapolis Sainariao 33 14-» I 17. Nicopohs Emmaui 
33 14 I 16. Sieh auch Baal. 

lustiniauns I. Münzedikt vom Jahre 559 29 174. 

— und II. Gewicht der Goldmünzen und Zwölfer 29 190 flf. 
lustinus I. Gewicht der Goldmünzen und Zwölfer 29 190. Falsche Silberhalbsi 

liqua des Cigoi 27 124. 

— - II, Gewicht der Goldmünzen 29 190. 191. 

luventia gens. Nachträge zu Babelon 28 169 VII 167. 32 60. Gezahnte Denar« 

9 292. 28 170. Gefutterte Denare 16 322. 35 68. 

— 126 — 



Jachregister Johann 

yrea. Zwainziger 1 330, 335 VIII 9. 14 283, 291, 296. 
abloiiow Prinz Josef Alexander. Preisraedaille 6 211. 
äarer Erich, Münzmeister in Anhalt 37 88. 

Ig'iiaz^ Münzsanuiiler 1 428. 
luerndorf, Münzstätte iin 16. Jahrhundert 5 232. Sieh auch Liechtenstein. 
;ikob Hans Heinrich, Münzmeister 1629 in Sagan 17 165. 

- der Metzer und Jakob von Hoya sieh Daum. 
fakobus examinator monetae Chuttnensis 20 389. 

famnizcr Mathes, Goldschmied in Wien. Medaillen auf Ferdinand I 34 298. 
— Wenzel. Medaille auf Ferdinand I und Max II 34 290. 

ianinalli fJaninelli) von Jangang Anton, Münzmeister in Prag 20 372, 388. 
22 241. 23 261. 28 299 ff. 

I aussen, sieh Lockyer. 

Ta])an. Neue Münzen 1871 2 581. 

launcr Heinrich, Medailleui-: Bachofen von Echt 21 357 VII 12. 30 192 V 
22—23. Nußdorf. Vereinigung mit Wien 30 193 VI 24. Bernhard 
Altum 30 199 VII 33. Franz X. Bosch 30 199 VII 34. Ehrenpreise des 
Wiener ornithologischen Vereines 30 195 VI 27—30. Sieh auch Graz. 

Jcllachich Josef, Banus von Kroatien. Medaillen 5 252. 6 332 f. 

- und Windischgrätz. Medaille 1849 von.A. R. 6 303. 

lemnist Nikolaus von (gen. Divucek von Diwoky), Münzmeister in Kuttenberg 

20 252, 390. 
.h iiisch Anton. Medaille 1560 24 101 VII 5. 

Jeptischka von Bieschin J., Münzamtmann in Kuttenberg 20 391 29 199. 
Jersey. Society of agriculture, Medaille von Taylor 8 336. 

nsalem. Abendländische Kaiser in Palästina mid Jerusalem 3 271. Kaiser 
Franz Joseph I, Medaille 1869 3 263. 36 174. Münzmarken der jüdischen 
Gemeinde 1851 1 494. — Sieh auch Aelia Capitolina. 
^. Eisenschneider in Kuttenberg 20 262. 

-?.ensky Isaias, Münzpächter in Troppau und Münzmeister in Wien 13 114 
Anmerkung. 14 129*7, 137 Anmerkung. 

- und Aicbhüuser Stenzel. Münzstätte in Troppau 17 355, -löQ, 375. 
Ji tons, sicii Rechenpfennige. 

4etzl .loliann Andreas, Eisenschneider in Salzburg 20 398. 

Jever. Die Taler und kleineren Münzen des Fräuleins Maria von Jever (Anzeige) 
19 393. Jever unter der auhaltischen Regierung 35 285. 

•loachiinsthal. Münzwesen unter Ferdinand I 34 265; unter Max II 17 217, 
414; unter Rudolph II 17 277. 415-, unter Matthias 17 337. Die 
Miuizungen des stämllschen Direktoriums und Friedrichs von der Pfalz 
24 162. Münzstätte der Grafen Schlick 22 170. 23 195. Die ältesten Rait- 
pfennige Joachimsthals 35 313 II, III. 36 147 IV. Spitalspfennige 35 331 
MI 9—11. Sich auch Böhmen. 

Johann Erzherzog, Reichsverweser 1848/49. Münzen und Medaillen 6 243, 
-"'7 Sieh auch Frankfurt a. M. 

— 127 — 



Johannes Sachregister 

lohaniies tyraimus. Fälsclmng:eii des (?i,j>oi 27 121. 

— II, Despot von Epirus. Tornesi 3 498 XI. XII. 
Johannes iiotarius monetae in Wien 1281/82 16 49G. 
Johlinns Jakobi, maxister iirburae Chuttnensis 20 3^9. 
Jordan Jörg, niederösteneicliischer Münzmeister 13 247 ff., 279, 300. 14 317 

30 10, 17. 

Joseph I deutscher Kaiser. Medaille 1702 auf die Eroberung Landaus 18 394 
Zur Geschichte des steirischen Münzwesens 24 171. Die Münzstätt« 
Kuttenberg 20 380. Notmünzen in Ungarn 9 232. 

— IIj deutscher Kaiser. Die österreicliischen Konventions-Zvvanziger unc 
-Zeiiner 30 37, 169, 343 11. 31 421. 33 233. Zur Geschichte des steirischer 
Münzwesens 1705 — 1772 24 171. Ungarische Dukaten mit dem Münz- 
buchstaben A 34 329. Miinzzeichen 25 484, 500. 

— Erzherzog, Palatin. Medaille 1876 von Leisek 9 408. 
Jouvenel, Medailleur: Ortelius 6 207. 8tevin G 206. 

Jülich. Herzog Wilhelm I, Goldgiilden 12 174. Wilh. dux Gulch z Berg 2 522. 
Wilhelm IV, Goldgulden- und Pfennigstempel ohne Jahr 20 143. Drei- 
batzner 1609, 1611 und ohne Jalir in Iluefnagels Probierbuch 18 111. 121 
.Sieh auch Dortmund. 

Juli (July, Junli) Anton Paul, Münzmeister in Graz 24 199. 

July, sieh Juli. 

Junli sieh Juii. 

Jussicu Bernard, Ant. Laur. und Adrien. Medaille von Oudine 1853 6 173 IX 4 

Kadmium. Medaille aus Kadmium für Heinrich von Deehen 201. 

Kaduer von Greifeneck Georg, Münzmeister 1577 in Joachimsthal 17 260, 277 

Kämmerer in Österreich vor 1300 16 489. 

Kärnten. Dax Liupol 2 494*; italienische Nachprägung 9 352 V 12. Hz. Adal 
bero 13 72 Anmerkung. 8 216. Fund vonDorosma (12. u. n. 13. Jahrhundert; 
9 348. Einrichtung des Miinzamts unter Max I 30 18 f. Max I, Fundmünzer 
1515 bis 1518 10 383. Eechenpfennlge 19 ?Mi. VII 39. 24 84*. Schul 
Prämien 9 376 VI. Preismedaille von Scharff 26 301 IX 31. 
Sieh auch Steiermark. 

Kafara (Kufara) = Solus Sieiüae 18 267 ff. VII 17—20. 

Kallisto mit Avkas auf arkadischen Münzen 3 370. 9 25. 

Kammergrafen in Österreich vor 1300 16 491, 

Kampen. A^, Fälschung des Grafen Christoph von Leiningen 16 181. 

Kandier von Atzenzoll Johann, Münzmeister in Plan 22 227 ff. 23 239. 

Kaplan Ferdinand, Münzmeister-Stellvertreter in Prag 28 301. 

Kaplirz von Sulewicz Kaspar. Falsche Jetons 12 429. 

— Kunat^ Münzmeister in Kuttenberg 20 390. 
Kapoun von Swojkow Pyramus, Münzaratmann in Kuttenberg 20 265, 390. 
Karat = v.sp'iT'.ov 26 632t. 
Karl IV, deutscher Kaiser. Goldgulden 15 367. 17 131, 523 VIII 53». 28 319 ff 

Goldgulden in Florenz geschlagen 22 6933. 

— 128 — 



»achregister Ker^aier 

,!arl y, tleutsclier Kaiser. Münzreforinen 4138, 148. Kröiiuiiüsniiinzeii bezeugt, 
aber nicht erhalten 1 166. Dukat 15lM fiir Kliniteu 1 1G2='=. Diikat ohne 
Jahr für Thol 1 161*. Medaille der ."^tadt Niirnberg- 1521 34 287. Große 
silberne Medaille der Bergherren von Schwaz 1343. 34 291. Raitpfennig 
1515 für Burgund 24 84*. 

I — und Ferdinand I, Haller Medaillen 34 295 f. Sieh auch Maximilian I. 

- VI, deutscher Kaiser. Abschaifung der Mirnzmeisterlnu hstabrn 25 467. 
Zur Geschichte des stcirischen Münzvvesens 24 171. Steiriseher Xer 1728 
und Vierteltaler 1739 26 268. Die Münzstätte Kuttenberg 20 381. Siziha- 
nische Inthronisationsmünzen 1720 1 175*. Goldmünzen aus dem Berg- 
werk zu Eule 1713—1715 und 1722 14 432. Rechenpfennige 19 343, 364. 

- Ludwig, Erzherzog. Raxalpentaler 1877 36 177. Preismedaille für 
Künstler 8 387. Sieh auch Ferdinand Maximilian. 

- Matthias, Münzraeister in Bernburg 37 88. 

[arlsburg. Konventionszwanziger und -zehner 30 54. Letzte Prägungen 187) 

3 598. Belagerung 1849, Medaille 6 251, 337.'| 
[arthäuser. Sigillographie de l'ordre des Chartreiix (Anzeige) 23 340. 
[asak Jakob. Medaille 1804 24 111. 
[aschau, Münzstätte 1574—1583 17 305, 414. Münzstätte der ungarischen 

Malkontenten 9 229. Rote Münz 9 232. 
[st, ägyptisches Gewicht 4 165. 
[aterz Mandalena. Falscher Jeton 12 426. 
[tuffmann Balthasar. Medaille 1666 6 186. 
[«llbacli Wilhelm. Medaille 1874 von Strobel 9 411. 
LMirimsky Johann Vespasian. Wardein in Kuttenbcig 20 365, 392. 
kliirimuscheln in Slam 12 464, 475. 
kATka von Tollenstein Daniel, I>ergnieister in Kuttenberg 20 368, 392. 

— Jan, "Wardein in Kuttenberg 20 312. 

— Johann und Ludwig, Berghofmeister in Kntteiil)erg20389. 

— Samuel, Wardein in Kuttenberg20 348. 

— Wenzel, Wardein in Kuttenberg 20 327. 

Ceekh von Schwarzpach Peter, Wardeiu in Prag 17 262, 273. 27 191 f. Buch- 
halter in Kuttenberg 20 318, 323, 391. 

icll II. E., Münzdirektor in Dessau 37 89. 

Cellen D. van der, Medailleur: Mn!<lcr 1865 8 32»:. i:c<s 1,^71 s ;;js. Rcinwardt 
6 209. Snellcn van Vollenhoven 8 328. Suenii;iii is:,'.i 8 ;;2(;. 
— und Menger J. P.: Baart de la Faille 1867 8 324. 

— junior, Silberhochzeitsmcdaille 8 330. Sieh auch Stracke. 

[mpf Martin Schmiedmeister in Breslau 17 222. Münzmeister in Joacliimsthal 
22 204 f., 208. 29 199, 219, 223, 225. 34 269. 

— Linhart 29 223, 236 III 6. 

«ipten, Abtei. Brakteat 14 19 IV 17. .luliann KurlMiiu,^. M.(i:ii!le24 93VI 9. 

— Stadt. Fundmünzen 1511—1523 10 383. 
£eidlor Ignaz, Wardein in Prng 29 352. 

— 129 — » 



Kendier Sachregister 

Keudler Ignaz Werner, Münzmeister in Prag 30 335. 

— Josef von, Wardein in Prag 30 335, 327 ff. 
Kephalonia. Münzen von Venedig 11 138. 
Eesteloot Jakob Ludwig. Medaille von de Hondt 6 208. 
Kestergat, Pierre d'Enghien. Jeton 23 356. 
KhevenhüUer Graf Franz Anton. Medaille der Landstände in Krain 1790 

18 76. 
Khindtinger, Wardein in Graz 9 380. 

Khirchpuecher Hieronymus, Münzmeister in Kärnten 14 197. 34 220. 
Khnenig (König) von Baumbhausen Matthias, Eisenscbneider in Salzburg 

20 396. Eisenschneider in Hall 18 59. 
Kick Paul, Abtreiber 1627 in Cramberg 16 181. 
Kielmannsegg Graf und Freiherr W. von Polhaim, Statthalter von Niederöster- 

reieh. Plakette 1901 36 183. 
Kiessei Henning, Münzmeister 1625 in Cramberg 16 181. 
Kindermann von Schulstein, Dompropst in Vischegrad. Medaille und Jeton 

1782 29 361. 
Kinsky Graf Philipp, böhmischer Oberstmünzmeister 1746 20 388. 

— und Kadslay. Falscher Jeton 1620 12 429. 
Kippermünzen. Silberwährung im 17. Jahrhundert 4 154. Münzverkehr in dei 

Kipperzeit 18 359. Lange Münze in Osterreich 13 88. 37 93; vgl 
28 277; in Böhmen 2 353. Kipper-Sechspätzner der Oberpfalz 24 366. 

Kirchenstaat. Die Goldwährung und die handelsmäüige Geldrechnung io 
Mittelalter 26 243. Johann XXII, Goldgulden von Venaissin 12 165 
17 130 VIII 431». Pius IX, Medaillen 1848 6 314 f. Medaille 187< 
von Wiener 9 261. 

Kirchhofer Wolfgang, Wiener Münzkämmerer 1524 34 221. 

Kirchpucher Hieronymus, Münzmeister in Kärnten 14 197. 34 220. 

Kite^ ägyptisches Gewicht 4 165. 

Klagenfurt. Denkmal der Kaiserin Maria Theresia, Medaille 1872 5 260. 36 174 

Klassohn. Medaille auf Graf Lajos Batthyany 1870 6 331. 

Klausenburg. Münzstätte unter Leopold I 13 394. Preismedaille der land 
wirtschaftlichen Gesellschaft von Gaul 1871 3 599. 

Kleeberg A., Medailleur. Preismedaille l'ür Kaninchenzucht 1875 8 388. 

Kleestängel in der Heraldik des Mittelalters 10 331. 

Kleiuasien. Numismatische Ausbeute 38 244. 

Kleinsteuber. Medaüle auf Bernhard August von Lindenau 6 196. 

Klement Hans, Eisenscbneider in Kuttenberg 20 305. ' 

Klemmer Joseph, Wardein in Graz 24 202. 

— Matthias Paul, Münzmeister in Wien 25 489. j 

— Siegmund, Wardein in Wien 25 489. 38 228. 
Klinger Oskar. Medaille von Scharff 26 299 VIII 27. 

Klnsäk von Kostelec Georg Albrecht, böhmischer Oberstmünzmeister 20 334 
345, 353, 388. 24 161. 

— 133 — 



Sachregister Koiimann 

iluyskens Josef Franz. Medaille von Lemaire 1843 6 208. 
£nin (Knyn), Goldbergwerk 20 177, 311. 
S:nol)loch Da\id, Wardein in Joaclümsthal 2-1: 163. 
liober von Kobersherg Christoph. Falsche Jetons 12 429 f. 
Koblenz, Münzstätte der Erzbisehöfe von Trier 3 550, 552 ff. 
fvoburg. Pfennig zirka 1400 13 46. 

toburger Hans Philipp, Münzmeister in Eisleben 23 296. 
Koch Johann Christian. Medaillen auf Johann Friedrich Bachofen von Echt 
21 351 V 2—4. 

- Jörg, Münzer in Hall 28 265. 

— Konrad, Eisengraber 1494 in Hall 18 53. 

k'ochan von Prachowec Valentin. Falsche Jetons 12 430 f. 

Rögier Hans, Werkmeister in Hall 17 326. 

Köln. Kölnische Geldgeschichte bis 1386 (Anzeige) 20 419. Die Münzsterapel 
und Punzen im historischen Museum der Stadt Köln 20 91 V. 
Erzbistum. Theodorich von Heinsberg, Denar 9 328. Engelbert von Berg, 
Denar 9 329. Adolf 11 Graf von der Mark, Goldgulden 17 132 VIII 60. 
Wilhelm von Gennep, Goldgulden 12 175 II 58, 61. 32 202. Münz- 
Stempel von Wilhelm von Gennep, Engelbert III, Dietrich II und Gebhard 
Tmchseß von Waldburg 20 105. Ernst, Münzen 1610, 1611 und ohne 
Jahr bei Huefnagel 18 107, 115, 119, 124, 130. Sechskreuzer 1611 für 
Hildesheim 18 132 H 18. 

- Stadt. Stale 20 102. Münzstempel des 14.-18. Jahrhunderts 20 112, 
165. Siegelstempel 20 163. Stempel zu Senatszeichen des 15. — 18. 
Jahrhunderts 20 100, 120 u. ö. Religiöse Schaumünze 1509 (Stempel) 
20 121. Fabrikmarken 20 113 u. ö. V. Gegenstempel und diesbezügliche 
Verordnung vom Jahre 1693 20 147. Kölnische Mark 38 193, 203. 

Konecke Christian, Münzohm in Moisburg 25 185. 

König Anton und Max, Münzgraveure in Kremnitz 25 497^. 

- Franz von, Münzmeister in Salzburg 31 56 ff., 106 ff., 137. 

- von Baumhansen, Eiaenschneider in Hall 18 59. Eisenschneider in Salz- 
burg 20 390. 
Kilnigstein, Grafschaft. Pfennig ohne Jahr, Rs. IP 33 199*. Eberhard VIII, 
Münzstätte Augsburg 30 21. Eberhard VIII, Batzen 1515—1523 und 
Gröschl 1515—1522 10 3S5. 
iiritz Heinrich von, Berghauptmann in Joachirasthal 22 173 ff., 210, 214. 
23 195. Raitpfennige 23 282. 
Kofler fKoflem, Koffler), Oberkammergraf in Steiermark 24 211. 
-l Hans, Werkmeister in Hall 29 318. 
/./og (Küki) = Triens 2 478. 
Kokofowa Graf Peter, böhmischer Oberstmünzraeister 20 373, 381, 388. 
Kukowln und Hermann, Medaille auf Fürst Wolkonsky G 218. 
Koller Georg, Münzschmiedmeister 1604 in Wien 17 256. 
Koiimann Johann Adam, Wardein in Graz 24 203. 

— 131 — ft. 



Koimar Sachregister 

Kolmar. 1/2 Taler 1542 3 222. 

Kolowrat Graf Philipp, böhmischer Oberstmünzmeister 1732 20 388. 

Koiiiorn. Notgeld 1849 6 279. 

Konrad^ deutscher Kaiser. Münzen für Venedig 2 222. 

— Ton Tulii, comes camerae ducis Austriae 16 475, 491 f., 497. 
Koiiradin, der letzte Hohenstaufe. Zug nach Italien 1266 14 286, 298. 
Konstanz, Bistum. Hugo, Rollbatzen 10 377. 12 379*. 

— Stadt. Ganze und halbe ßoUbatzen 10 378. 
Kontorniaten 26 3298. Turenius 27 228. 

Kopal Karl von. Denkmal bei Znaim, Medaille 1853 6 244, 320. 

Koppers Heinrich. Münzmeister in Köln 20 138 ff. 

Köpn, angebUch athenische Münze 31 311. 

Korfu. Münzen von Venedig 11 138. 

Korn ursprünglich = Probestück des Münzmetalls 38 147^06^ 153. 

Kornmann J., Medailleur 33 272. 

Köcuuv-Münzen 3 299. 4 199. 

Kosin. Medaille auf Michael Wass. Lomonotsow 1865 6 211. 

Kossuth Ludwig. Medaillen 6 252, 327 ff. 

Kostka von Postnpic Bohnslav, böhmischer Oberstmünzmeister 20 263, 387, 

— Wilhelm, böhmischer Oberstmünzmeistcr 20 263, 269, 387. 29 201. 

— Zdenko, Münzmeister in Kuttenberg 20 258, 261, 387. 
Kottbus. Siegel der Herren von Kottbus 13 206*. Siegel der Stadt 13 209*. 

Brakteat 13 206 VIII 26. 

Kozel von Reizenthal Siegmund, Berghofmeister in Kuttenberg 20 288, 389. 
Böhmischer Oberstmünzmeister 20 329, 345, 388. 24 161. 

Krabice, sieh IVeitmühl. 

KräU Jobst, Wardein in Wien 1538 34 234. 

Krändl Wenzel, Eisengraber in Hall 18 46, 49 f., 53. 27 146. 37 79, 82.38 72 u. ö. 

Krafft Martin, Medaille 1772 auf Erzbischof Hieronymus von Salzburg 20 400. 

Krähe Christoph Jakob, Münzamtmann in Kuttenberg 13 395. 

Kraln. Münzen und Medaillen des Herzogtums Krain 18 61 III, IV. Bern- 
hard II, Laibacher Pfennig 3 532. Geschenkmünze 1600 für Ferdinand I 
und Maria Anna 18 71 IV 2. Medaille für Franz Anton Grafen von Khe- 
venhüller 18 76. Ehrenpfennig für die landschaftliche Schule 1584 
9 379 VI 11. 18 71. 

Kral Christoph, Wardein in Prag 22 241. 28 302. 

Kram Franz. Medaille 24 85. 

Kramer Hans, Schmiedmeister in Prag 27 188. 

Krammer Johann'Jgnaz, Wardein in Graz 24 201. Münzmeister in Prag 29 332 f. 

Kranichfeld Dorothea. Falscher Jeton 12 441. 

Krapp Hans, Münzmeister 1539 in Breslau 34 276. 

Krasa von Vlhanova Wenzel, Berghofmeister in Kuttenberg 20 389. 

Krauer Wilhelm, Münzpächter in der Schweiz 19 402. 

Kraus C. Medaille der Berliner LederwarenausstellungJ877 9 412. 

— 132 — 



Sachregister Kurka 

Kraus Hans, Münzer 1613 in Skotschau 17 396. 

— Klaus, Münzmeister in Joachimstlial 22 205. 29 19 218, 220, 224. 
30 329. 34 265 f. 

— Sicg-mund, Wiener Münzer 1550 84 238. 
Krauwinkel Hans. Kechenpfennige 19 344, 367 VII 49 f. 
Kranxdorf Andreas. Medaille 1669 von B. Lauch 24 107 *. 
Krebs. Astacus Acarnaniae und Bitliyniae 10 97 ff. 

Kreig- Freilicrr Zdenko und Gräfin Sibylla Sciilick. Raitpfennig 1563 23 282. 

Kreisin Ursula. Taufmedaille 24 102. 

Kri'Diuitz. Münzwesen unter Ferdinand 134 279; unter Max II 17 224,414; 

unter Rudolph 11 17 290; unter Matthias 17 390. Konventions-Zwanziger 

und -Zehner 30 53. Münzzeichen 21 489. Änderung der Münzbuchstaben 

25 496. Bergwerksjeton 18 200 *. 
Krems, Münzstätte der Babenberger im 15. Jahrhundert 8 254. 29 377 f. 

38 18, 20, 38. Urkunde vom Jahre 1157 9 148. 28 204. Münzbeamte vor 

1300 16 497. 
Krontz. Preismedaille der Ackerbauschule 4 311. 

Kreuzburg. Münzstätte des Herzogs Johann Christian von Liegnitz 3 219. 
Kreuzdukat im Wiener Münz\ erkeln* 16 97 u. ö. 
Kreuzer. Erstes Auftreten 1 301. 4 142i. 13 267. 38 59 u. ö. 
Krenzfahrermünzcn 17 95*, 104*. 22 42. 37 216. 
kreuzstab aut Mittelaltermünzen 38 22. 
Krieger im Kampf mit einem Bären auf Rak\\itzer Pfennigen 20 50, 62 VIII 4, 

1X29. 
Krivolacck (rekte Dacicky) Andreas, Berghofmeister 1551 in Kuttenberg 20 389. 
Kn>atien. Kreuzer 1849 5 249*. 6 280, 334. Denkmünze auf die südslawische 

Freiheit 1848 5 252. 6 241, 333. 
k roeycr Hendric Nicolas. Medaille 6 227. 
kroh Cliristoph, Münzamtmann in Kuttenberg 20 374, 392. 
Krone im Münzverkehr des 16. Jahrhunderts 13 289, 327. 16 104. 34 298. 
K roupa von Chocemic Prokop, Berghofmeister 1497 in Kuttenberg 20 389. 
Kriickenberg Georg, braunschweigischer Münzmeister 25 271. 
k rüg Ludwig, Medailleur 33 '271. 

K nimau. Eggenbergsche Münzstätte 20 190. Silberbergbau 34 240. 
k runijier (Krurap) Thomas, Münzschreiber in Hall 28 260, 262, 265 f., 268. 84 258, 

262, 264, 286, 297. Münzmeister in Hall 17 316. 27 150. 29 303. 
ks<'lioutz in IJöhmen. Bergwerksmedaille 1871 8 599. 
}^>|(•hcllman Lukas, Münzmeister in Meran 38 137, 152. 

Im, Brüder. Medaille auf die Konstitution 1848 6 292, 295. 
iviitzlng Friedrich Traugott. Medaille von Scharff 26 304 VI 14. 
k Ullrich W. und Cirosse Tiieodor. Jubehnedaillo 1870 der deutschen Morgen- 

ländischen Gesellschaft 3 318. 
Iviipfer in Gold- und Silbennünzen 16 42. 
kurka Johann, Wardein in Kuttenberg 20 308. 

- 133 — 



Kurzbach Sachregister 

Knrzbach Heinrich von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 300, 387. 

Kuttenber^. Die Münzstätte Kuttenberg 20 237 XII. Münzstätte unter Ferdi- 
nand I 22 215. 29 199, 226; unter Max II 17 213, 414; unter Rudolph 11 
17 268, 415; unter Matthias 17 383, 416. Die Münzungen des ständischen 
Direktoriums und Friedrichs von der Pfalz 20 349. 24 160. Kui)fer-- 
münzenprägung 1779 29 358. Falscher Stempel eines Jetons 12 415*. 
Jeton, Fälschung 12 425. Preismedaille 1875 8 390. 36 176. 

Kyritz. Obol und Denare 12 132 III 18—20. 

Labaruin zwischen zwei Gefangenen, Rakwitzer Denare 20 61 IX 27 f. 
38 29. 

Lablaclic Luigi. Medaille 1825 von Böhm 36 164^=. 

Lacedacmon. KuTrapwoca 11 417. Wertbezeichnungen 11 422 f. 

Lachsendorf (?) Albert von, oberster Kämmerer 1232 16 489. 

Laconia. M Dreifuß 33 28. 

Laelianus. AI Beizeichen Kaninchen 16 42625. Billon, Fälschung des Oigoi 
3 127. 27 119. 

Laffers Andreas, Wardein in Goslar 25 271. 

Laflfort Heinrich, Münzmeister 1613 in Drießen 17 362. 

Laibach. Pfennig Herzog Bernhards II 3 532. Ehrpfennig für die landschaft- 
liche Schule 1584 9 379 VI 1 1. 18 71. 

Lalassis und Ceniiatis. Domitian, Füllhorn 16 280 V 18. 

Lamartiniere de. Medaille 1753 von Lavad 6 173. 

Lampsacus. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 34. 17 7. Alexander Severus^ 
Phrixus und Helle 11 418. Sieh auch Orontas. 

Laucia Manfred, sieh Busca. 

Landau. Medaille auf die Eroberung 1702 18 394. 

Landestrost (Landstrass). Münzstätte und Münzen 9 353. 

Landry F. Medaille auf Louis Agassiz 1872 6 204. 

Lange Konrad, Medailleur: Kaiser Franz Josef I 6 302. 27 204, 206 ff. 31 159, 
165, 167 XL Tapferkeitsmedaille 6 301, 307. Tiroler Kriegszeichen 184S 
6 321. Die Treue des Heeres 1849 6 305. Erzherzog Johann, Eeichs- 
verweser 1848 6 298. Jellachich 6 333 f. Radetzky 1849 de Sardis 6 324> 

Lange Münze, sieh Kipp er münzen. 

Langershausen, Kippermünzstätte 1621 4 154. 

Laodicea Phrygiae. Caracalla, Tyche zwischen OpüYtaundKc<pca23 111. Treb. 
Gallus, Büsten des Sarapis und der Isis 4 244 X 6 (nach 21 214 Seleucia 
Ciliciae). Isis- und Sarapiskult 21 171 I 14. — und Metropolis. Titus und 
Domitian 4 240 X 5 (arg verfälscht ausLaodicea-Smyrna; vgl. Inventaire 
Waddington Nr. 6243). — und Smyrna. Caracalla 4 243. 

— ad Libanum. Demetrius II, M Astarte 2 111. 

— ad mare. Elagabal, aeternum beneficium 32 269. 
Larrey Jean Dominique. Medaille von Petit 1847 6 175. 
Larymna Boeotiae. Falsche Zuteilung 3 358. 
Lasancz Hans, Gegenschreiber in Graz 27 170. 

— 134 — 



Sachregister ^eisek 

Lasanoz zu Friedenegg Hans^ Münzmeister in Prag 17 264. 27 195. 

Lassaque. Medaille 1847 auf Friedrich Anton Mesmer 6 193. 

Latopolis, ägyptischer Nomos. Chnum und Widder 2 286. 

Laube Heinrich. Medaille 1876 von Tautenhayn 9 407. 36 177 IX 19. 

Lauch B., Medaille 1669 auf Andreas Krauxdorf 24 107*. 

J.aueiibnrg. Julius Franz, 2/3-Taler 1678 18 163. 

Lauer, Prägeanstalt. Medaille auf Bachoffen von Echt 21 357 VII 11. 

— Franz, böhmischer Oberstmünzmeister 20 385, 388. 
Laufciiburg (?). »rakteat 14 16 IV 9. 

Laufer Konrad. Medaille auf Erzbischof Max Gandolf von Salzburg 20 397. 

Rechenpfennig 19 366 VII 48. — Wolf. Rechenpfennig 19 367 VII 51. 
Lauflfenböck Josef Wenzel, Graveur in Salzburg 31 61, 106. Obergraveur in 

Prag 30 338. 
Lausaei, die Bewohner von Lausium = Ragusa 2 94 f. 
Lausanne. Biscliof Sebastian von Montfaucon, Cornabö 33 205*. 
Lautensackh Hans, Antiquitetabkonterfetter 34 308. 

Lautonschläger A. C. und F. Rosier. Medaille 1869 auf AI. von Humboldt 6 197. 
Lavad A., Medailleur: Bordeaux, Chirurg. Amphitheater 1753 6 173. 
Lavoisier Laurent. Medaille von Caque 1794 6 174. 

Lazius, Wolfgang. Katalog der Münzensammlung Kaiser Ferdinands I 34 307. 
I,('badea Boeotiae 3 358. 

Lf'bedus. Falsche Tetradrachmen 3 444. Sabina, ^oslvoc 'AvtaYopou 21 119. 
Leberecht Karl von, Medailleur: Graf Puschkin 6 215. Graf Scheremtjeflf 8 332. 
Lf Clero (Clerc?), Münzmeister in Dortmund 15 327. 
lA'e Johann. Medaille von Stothard 1838 6 230. 
Loonwenhoek Anton van. Medaille von Menger 8 323. 
Lcffler Ferdinand, Münzmeister 1601 in Hall 17 331, 339. 
L('hniann Johann Gottlob. Preisraedaille 6 188. 
Lehner Daniel, Wardein in Kuttenberg 17 268. 20 308. 

— Noe, Bildhauer in Innsbruck 1553 34 256. Medaillen auf die Erzherzoge 
Rudolf (Rudolf II) und Ernst 34 295. 

Leiningen. Die Münzen (und Medaillen) des Hauses Leiningen 16 100* I, II 
Monographie des monuments numismatiques etc. (Anzeige) 12 487. 
Nachahmungen fremder Münzsorten 16 177, 179 ff. 

— Westerburg. Ludwig, Münzen 1610, 1611 und ohne Jahr in Huefnagels 
Probierbuch 18 115, 133 f. Georg Wilhelm, 2/3-Taler 1676 18 180. Gegen- 
stempel 16 131,141 f. (Speyer), 145(1), 194 (fränkischer Kreis), 195. 

Leipzig. Academia phih/rea, Medaille von Wermuth 1709 6 187. Deutsche 
morgenländische Gesellschaft, Medaille 1870 3 318. 

Lclsek Friedrich, Medailleur: Erzherzog Josef, Palatln 1876 9 408. Kron- 
prinz Rudolf und Prinzessin Stephanie von Belgien 1881 13 399. Aus- 
stellung in Le'tmeritz 1877 9 411. Landwirtschaftliche Gesellschaft in 
Raab 6 387. Ausstellung in Steyr 1876 9 4< 8. Gowerbeausstellung in 
Teplitz 1875 8 390. Wiener Weltausstellung 5 259. Ilassenbauer 1867 

— 135 — 



Leitmeritz Sachregister 

36 173. Münzen für Serbien 1 181. 5 229. — und Neudeck. Ausstel- 
lung in Bölimisch-Leipa 8 390. — , S^eudeck und Tauteiiliayn. AVallfalirt 
der Wiener Münzamtsbeamten 1879 36 178. — und Tauteiiliayn. Kaiset 
Franz Josef I, Keglerungsjubiläum 1873 5 255. 36 175. 

Leitmeritz. Preismedaille der Ausstellung 1877 von Leisek 411. 

Leltner von Leitenau Franz, Wardein in Prag 30 339 f. 

Lemaire. Medaille auf Josef Franz Kluyskens 1843 6 208. 

Leinnus. M Widder 4 215. 

Lengefelder Centurio, Münzmeister in Joachimstbal 17 282, 388. 24 129, 1G2. 

Lengenawer Wolfgang, Wiener Hausgenosse 1438 13 63. 

Lengeiibacli Friedrich von, camerarius Austriae 1289—1295 16 490. 

Leo III Isauricus. Miliaresion 1 428 XII 2. 

Leodcgar^ Bischof von Autun, sieh Correggio 8 190 VI 1. 

Leone (Morosini), Münzgattung in A^enedig 3 256. 

Leontini. Korinthische Typen 10 6. Gefuttertes Tetradrachmon 3o 52. 

Leopold I, deutscher Kaiser. Münzreform 4 158. Der Wiener Münzverkehr 
1650—1750 28 269. Das Privilegium des Quentchens 38 169, 182. Taler 
1690—1696, gleichzeitige Fälschungen 38 189. Die Vl^r un.d XV^r, und 
das Schicksal der Groschen 38 235. Steirischer Alerteltaler 1694 26 267. 
Die Münzstätte Kuttenberg 20 371. Die Münzstätte Klausenburg 13 394. 
Notmünzen in Ungarn 9 232. XV^r vom Jahre 1685 (Hohenlohe) 13 
139* 382. 18 369. 19 305. 

, — und Franz Josef I, Medaille der Akademie der bildenden Künste in Wien 
36 182. 

— II, deutscher Kaiser. Die österreichischen Konventions-Zwanziger und 
-Zehner 30 37, 172 11. 81 421. 

— von der Hochstraße, Wiener Münzmeister 3 503. 16 494 f. 
Lcpsiniandus Cariae. M A— B 3 409 X 27. 

Leptis magna. M Keule und Thyrsos 2 251. 

Lerch Josef, Graveur in Prag 30 339, 311. Medaillen auf Graf und Gräfin Josef 

Schlick ohne Jahr und Graf Franz Schlick 1846 23 278. 
Lerino, S. Honorato di, Kloster. Münzstätte in Seborga 17 154. 
Lesbus. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 35, 39, 49. 
Lesina. Bagattino von Venedig 1493 11 124. 
Lessen Diderik von, Münzmeister in Stade 11 314. 
Leto, bitzend. Tripolis Cariae 16 273 V 11. — fliehend 16 273 f. V 12. 
Leubel Siegfried, Wiener Mimzmeister 1287—130016 495 f. Sieh auch Lublinus. 
Leucas Acarnaniae. Gewichtsangaben 10 34. Bundesmünzen 10 19, 25, 41, 98. 

Korinthische Typen 10 5 u. ö. Stater, Beizeichen Angelhaken 10 100. 

Didrachmen attischer Währung 10 43, 131. JR 3 332 Nr. 16. M und M 10 

115 I, III. M subaerat 35 59. Beamtennamea 10 135. Überprägung auf 

Philipp I, II und Alexander M. 10 19*, 23. Gegenstempel A 10 125. 

Standbild der Artemis oder Aphrodite 10 132 f. Personifikation der 

Aeuxac 10 130. 

— 136 — 



Sachregister Limnaea 

Lcucas am Clnysorboas = Abila Lysaniae 26 1. 

L.MicIiteiiber^. Halser Pfennige 13 46. 21 468. 22 104, 124. Leopold (f 1459), 

Heller 20 171. Johann, Gröscliel 1521 10 386. 
Louchtenber^ Hans von, Wardein in Passau 30 312. 
Leucosyri. lieihenfolge der Satrapen 9 113. 
' \ ante. Münzen von Venedig 11 255. 

vaiitinertaler 4 271. 30 355. — von Ragusa 2 193. 
Leynor Valentin, Wardein in Kremnitz 17 1'25 u. ö. 34 279. 
Libortiua, Münzgattung in Kagusa 2 192. 

Liljoslaw Siegmund von, Eisensclineider in Kuttenberg 20 262, 268. 
rj'ehnowsky und Werdenberg Graf Robert. Medaille 1871 3 316. 
Licinia gens. Nachträge zu Babelon 28 VII 168— VIII 175. 29 1*. 32 61*, 94 
IV 87, 88-, VI 134. Zwitterdenar 29 3. Gefutterte Denare 16 330, 342, 349, 
3')3, 354. EinStempelung 11 78. P. Nerva, überprägt von L. Flaminiu» 
Cilo 28 120. — Vgl. auch 28 99. 32 94. 
l.iciiiius I. Programm-Münzen 17 79. A^ von Antiochia 33 157 IX. L'atelicr 
monetaire de Thessalonica 33 111 IV Gewichtsangaben 19 137, 170. AI 
Concordia Augg nn 16 58, 
- I und II. M, Fälschung des Cigoi 27 119. 
— II. L'atelier monetaire de Thessalonica 33 122. 
I.idl von Misslaw Mathes, Münzamtmann in Kuttenberg 17 213. 20 275 f., 285 f., 

391. 29 199, 227 f. 
l.iebcl Ludwig, Graveur in Prag 29 343 u. ö. 30 336. 

I i.'bcn Ludwig und Richard. Medaillen von Tautenhayn 36 181 XIV 29, 30. 
■chtonsteiii. Die Münzen und Medaillen des Fürstenhauses Liechtenstein 
14 109 VII— XIV (zu Seite 186 Nr. 180 vgl. Seite 333). Fürst Karl 
Kusebius, Taler 1529 23 289*. Münzwesen unter Fürst Karl 17 354. Fürst 
Karl und die lange Münze 13 91 u. o. 20 351 ff. Taler 1614 14 331. 
Dukat 1624 27 201. Johann II, Vereinstaler 1862 von Tautenhayn 
36 164*. Münzstempel 14 124 u. ö., 188. 
I.lcehtenstcin, Scldoß in der Schweiz 14 152^0. 

J.i('?nitz. Wenzel I, Goldgulden 12 172, 181. Johann Christian, Dreikreuzer 1610 
mul 1611 in Uuefnagels Probierbuch 18 107, 123. Leichter Taler und 
Ilalbtaler 1622 3 219 VI 2, 3. Das Privilegium des Quinteis 38 184. 
l.i«'npacher vonLienpach Hans, Münzmeister in Kremnitz 17 305, 399. 
1 jcnz, Münzstätte der Grafen von Görz und Tirol 1 157, 308. 2 212. 
Lirphart Valentin, Wiener Münzmeister 3 513. 12 373 f. 14 314 f. 21 449. 30 9. 
Mt > vi 10 n Gerhart, Wagen von Wagen spei^ Georg und Amon Benedikt, Münz- 
r«tätte in Ungarisch-Ncustadt 17 312. 
laca Phocidis. yE AI -<J)ßKEQN 2 268. 
1 ilienornament im Mittelalter 17 91*. 
lilybaeum. Subaeratus 35 52. 

I imbur^ an der Hardt, Abtei. Denare des Grafen Enücho von Leiningen 16 123. 
limnaea Acarnaniae schlägt keine Münzen 10 138. 

— 137 - 



Lindau Sachregister 

Lindau. Übersicht der Münzen und Medaillen 14 354. Brakteat 2 79, Nr. 23 IV 

19. _ Vgl. 22 43. 
Lindenau Bernhard August von. Medaille von Kleinsteuber 6 196. 
Liiidenscbmitt, Münzmeister in Darmstadt 16 144. 
Lindner Abraham, Münzmeister 1612 in Hall 17 340, 313. 32 243 f. 
Linfelder, Wiener Hausgenosse 1433 13 63. 
Ling'aliöl Joachim, Wardein 1587 in Segovia 17 184. 
Linue Karl von. Preismedaille der landwirtschaftlichen Gesellschuft (in ?) 6 222 

Medaillen von Dubois, Wurden, Distexhe, Taylor und Halliday 8 335 f. 
Linz. Münzinstruktion vom Jahre 1458 12 251. Goldgulden 1458 14 309. Münz 

wesen unter Ferdinand I 34 240. Rechenpfennig 1550 19 363 Yll 37 

Sperrung des Münzhauses 1562 17 173. Sammlung des Gymnasiums 1 37G 
Lipara. JE 18 280. A6o avSp(£?) 11 185. — überprägt auf lONIOZ 16 248. 
Lipe Berthold Bohubud von. Falscher Jeton 1619 12 431. 
Liphart Wolfgang, Münzmeister in Österreich 30 10. 
Lipovsky Martin Karl, Eisenschneider in Prag 29 330. 
Lippe. Graf Simon, Groschen 1010 und 1611 bei lluefnagel 18 108, 127. 
Lippmann Samuel und Therese. Medaille 1871 von A. Seharff 4 309. 26 289. 
Lira in Florenz 26 130. — in Venedig 26 156, 181 u. ö. — Mocenigo undTron32o4. 
Lirazza und Liretta in Venedig 3 234, 248, 257. 
Ljungberger G. Medailleur: Sahlgren 6 223. Solander 6 230. 
Livia. Ihr Kopf auf Münzen von Phanagoria 2 280*. 
Livineia gens. Nachträge zuBabelon 28 VIII 176, 177. 29 5. Restituierter Denar 

28 XIII 12. 29 109. Einstempelungen 23 101. M, Fälschung 28 148. —Vgl 

28 29,151.32 13,97. 
Livtoldus, Wechseler in Krems um 1220 16 498. 
Lobkowitz Bohuslaw Felix. Falscher Jeton 12 431. 

— Nikolaus von, Urburschreiber in Kuttenberg 20 248. 

— Ulrich Adam von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 368, 388. 

— Wilhelm. Falsche Jetons 1619—1620. 12 431. 

— Fürst Josef Max. Zwanziger 1794 30 154. 

Loch Christoph, Goldschmied und Eisenschneider in Hall 28 263. 34 254, 260 flF. 

Gesuch um Erlaubnis zur Herstellung von Ehrenpfennigen 31 285. 

Medaille auf Ferdinand I 34 297. 
Lockyer J. Norman und Janssen P. C. Jules. Medaille 1868 8 320 VII 1. 
Locris. Korinthische Typen 10 6, 9. Gefutterte Münzen 35 51, 59. 
Löffler Ferdinand, Münzmeister in Hall 32 2o0 ff. 

— Gregor (Georg), Büchsengießer. Ehrpfennige 27 150. 28 263. 34 292 ff. 

— Hans Christoph, Gießer 1563 34 295. 
Low Wolfgang, Hauptmann in Plan 22 228. 23 234. 
Löwe auf Münzen Marc Antons und des Augustus 34 81 ff. 
Löwen. Histoire monetaire etc. (Anzeige) 32 284. Sieh auch Brabant. 

— 138 — 



.^chregister Lübeck 

^llia gens. Nachträge zu Babelon 28 YIII 178. 29 6*. 32 62* lY 89^ 
90. Gefutterte Münzen 16 354. 

:iOliibardei. Münzen 1848 6 263, 317. Medaillen 1848 6 240, 314. 
monotsow Michael Wassiljewitsch. Medaillen 6 210 X 6. 
n Y., Stempelsclmeider in Koblenz 20 137. 

mdiniiim. Die Kupferprägangen der Diokletianischen Tetrarchie 31 264 XYI. 
Nachtrag zu J. Maurice 33 263. 

[«ondon. Numismatic Society, Medaille von Stothard 6 230. Copley-Medaille 
6 229. Rumford-Medaiile G 230. 

[jongerich Johann Adam, Münzmeisterin Dortmund und Köln 15 326. 20 134 ff. 
— Nikolaus, Münzmeister in Dortmund 15 321. 

[iOOS G., Medailleur: Schiller 6 190 f. Antoniusbrüdersehaft in Stade 1839 11 367 
YII 45. Steinbeck 1819 6 197. 

Looz. Graf Dietrich, Goldgulden 12 171 Ii;;50, 51. 17 131 YIII 50a. 

Lorecky von Elkus Heinrich, böhmischer Oberstmünzmeister 20 263. 

Lorinscr. Medaille 1871 von Tautenhayn 3 599. 

Los Otto Heinrich von. Falsche Jetons ohne Jahr und 1G20 12 434. 

Loth Johann Josef, Eisenschneider in Prag 13 395. 

Lothar, deutscher Kaiser. Münzen für Yenedig 2 219. 

Lothringen. Herzog Johann I, Goldgulden 3 557*. 12 163. Erich, Goldgulden 
1608, 1610 und 1611 in Huefnagels Probierbuch 18 106, 118. Karl, Gold- 
guiden 1612 in Huefnagels Probierbuch 18 135. Nachahmung des Erz- 
bischofs Balduin von Trier 3 551 XIII 5. 

LoTere am Iseo-See. Museum 5 184. Preismedaille der Kunstschule 5 189. 

Loxan (Loxau) Georg von. Medaille 24 90 f. V 7. 

Lnblinns et Nekelo, comites camerae ducis Austriae 1257 16 491, 495 f. 

Lucccsini Josef, Medailleur, sieh Manfredus 6 160. 

Lnecria. Römisches Schwerkupfer 15 54 II 3, 4. Reduziertes Konsularkupfer 
4 18, Nr. 15. Sextans, überprägt auf römische Unze 15 52. 

Lucilia gens. Gefutterte Denare 16 338. Einstempelungen 9 291. 31 343. 
PV = publice 10 220. 

Lucilia. Der römische Medaillon 19 65 u. ö. (Gewichtsangaben). 

l>ucius Yerus. Der römische Medaillon 19 65 u. ö. (Gewichtsangaben). 
ck, Münzensammler 12 284, 287. 

iaickan (Niederlausitz). Das Münzwesen der Stadt Luckau 16 505*. 

Lucretiagens. Cn.Trio,Denarund As28 YIII 179, 180. 29 8. Restituierter Denar 
21) 109. Zwitterdeuar 28 88. Gefutterte Denare 16 324, 345. Einstempe- 
lungen 23 101. 31 342. Q. Lucretius, Ilvir der Kolonie C-G-l-L 16 295f. 

iiulwig der Fromme, deutscher Kaiser. Münzen für Venedig 2 218. 

- der Bayer, deutscher Kaiser (oder König Ludwig von Ungarn). Gold- 
gulden 15 364 f. 17 523. 21 321. Pfennige 5 137. 

Lübbecke Heinrich, Wardein 1610 in Grünstadt 16 150. 

Lübeck Stadt. Goldgulden 12 183. Gegenstempel auf braunschweigischen 
Münzen 25 140, 305. Bischof August Friedrich, 2/3.Taler 1678 18 147. 

— 139 — 



Lüneburg Sachregister 

Lüneburg'. Münzvalvatioii vom Jahre 1621 25 231. Sieh auch Braunschwcig« 

Lütke Graf Theodor Petrowitsch. Preisin edaille von B. A. 8 332. 

Lüttich. Numismatique de la principautß de Liege (Anzeige) 20 417. 21 498. 
Monnaie de Convention (Anzeige) 24 374. Le perron Liegeois (Anzeigi^ 
24 374; vgl. 38 22. Bischof Arnold, Goldgalden 12 16G. Bischof Ernil, 
Zwölf- und Sechsbatzner 1611 in Iluefnagels Probierbuch 18 119,130. 
Societe des Conferences liorticoles, Medaille von Distexhe 8 335. 

Lngiidnnum. Antike Nachrichten über die Münzstätte Lugudunum 34 113. Die 
Münzen der römischen Kolonie Lugudunum 34 80 Y 4 — 15; VI 1 — 8; vgl. 
auch 28 29 (Marc Anton), 33 73 (Marc Anton und Fulvia), 74 (Clodini 
Albinus). Semis der Colonia Copia Felix Muuatia Lugudunum 34 65* 
y 1. Genius der Stadt 34 116. Probus, Stempelfehler und Korrektured 
9 304. Valerian und Gallienus 33 73 mit Atlas XX, XXI ; vgl. 34 315. 
Erste cliristh che Zeichen 2455. Die Kupferprägungen der Diokletianischwi 
Tetrarchie 31 11, 231 1. Ilerculi imd lovi 33 152 VIII. Constantius 11 
12 107. 

Lnmley. Hopkins' sehe Preismedaille 6 231. 

Lnna Petrus, Erfinder der Walzenprägung 22 140. 

Luntz Viktor. Medaille 1903 von Tautenhayn 3G 183 XIV 28. 

Luria gens. Nachträge zu Babelon 29 8*. 32 94. 

Lutatia gens. Q. Cerco, Denar 28 Vni 181. 29 9. Gefutterte Denare 16 331. 
Vgl. 32 21. 

Luther Hans, Tiegelwart in Prag 28 294. 
— K. Tb. Robert, sieh Goldschmidt. 

Luxemburg. Les monnaies Luxembourgeoises de 1383—1412 (Anzeige) und 
Essai de numismatique Luxembourgeoise (Anzeige) 25 528 ff. König 
Johann von Böhmen, falsche Stellinge 17 162. Wenzel I, Goldgulden 
12 172 II 52. 

Lnzern, Stadt. Silbermünze um 1500 10 387. Sechsbatzner 1610—1612 in 
Huef nageis Probierbuch 18 111, 120, 136. J. K. Hedhnger 19 402. 

Lycceius, König der Päonen. M Herakles mit dem Löwen 16 240 IV 12. Tetra- 
drachmon, moderne Fälschung 16 240. — Vgl. 9 403. 

Lycia. KOTTPAAE 11 187. M knidischer Typus 2 264 XII 3. Beziehungen zji 
Ägypten 21 184. Fälschungen 3 441. Sieh auch Pericles. 

Lycopolis, ägyptischer Nomos. Apamaten-res und Schakal 2 288. 

Lydia. Plattierter Siglos aus der Zeit des Krösus 35 65. Isiskult 21 142. 

Lyell Charles. Preismedaille 6 232. 

Lynden, sieh Reckheim. 

Lyrbe Ciliciae. Lage und Münztypen 21 198. 

Lysanias I, König von Chalcidene 2 247. — II, Tetrar ch von Abilene 2 24> 

Lysimachia Thraciae. JE der Sammlung Prokesch-Osten 4 211 (Gegenstempel 

Lysimachus 4 222. Gefutterte Tetradrachmen 35 62. Gegenstempel CLCAES 
4 227. 

Mnccagiio. Münzfälschungen des Grafen Jakob III 17 155. 

— 140 — 



zu, 

I 



Sachregister Mailand 

Xacedoiiia. Die subäraten Münzen der makedonischen Könige 35 60. M frag- 
iielier Zuteilung 16 24:1 IV 13. Medaglie niacedoniclie di Marco Bruto 
(Anzeige) 3 299. KOIL>X 4 199. Koivöv Maxeoovcüv IG 238 IV 8. Mace- 
donia II, falsclie Münzen 3 442. 

Ilacrianus I. Marti propugnafori, Fälschung des Cigoi 27 118. 

I — II. AI Victoria Augg 13 186 I 7. 34 51 IV 3. Bilion, aequtas Augg 33 85 

! Atlas XXIV 1/2. Fälschungen 3 125. 27 118. 33 80. 

iiSaerinus. Programm-Münzen 17 71. Der römische Medaillon 19 73, 841^7^ 89*^* 

. (Gewichtsangaben). Fides militum 17 G2. 

IHadonna. Älteste Darstellungen III 3 5 49 (AZ" der Fausta). 

ttadytns Thraciae. M Hund 4 213. 

lyiaecilia gens. Mittelbronze des M. Tullus 29 9. 

Hähren. Herzog Konrad 18 836. Kakwitzer Münzfund (1054—1126) 18 305 
Vni, IX. 38 26. Pfennigfund von Mährisch-Schönberg 21 470, 479 XI 
32—38. Einseitige Pfennige 13 45. Kascliowitzer Fund (um 1520) 18 341*. 
Fund von Tremles 38 22. 

M.icnla gens. Nachträge zu Babelon 29 9. Gefuttcite Denare 16 322, 327. 28 7 
(Zwitter;. EinStempelung 31 342. 

Närschänt Joli. Konr. und Joh. Gottfr., Pfennigmeister in Salzburg 20 402. 

Haesa. Der römische Medaillon 19 68, 8Gi^'\, 97 (Gewichtsangaben). Antoninian, 
von Drjantilla überprägt 25 422. 

Mnirdeburg. Wendenpfennige 36 125 II. XA'I gute Groschen 1674 18^199. 
Erzbischof August, 2/3-Taler 1671—1679 IS 145. 

Ma-deburger Hieronymus. Schautaler des Herzogs Georg des Bärtigen von 
Sachsen 1527 20 427. 

Mairdolon. Münzstätte der Ptolemäer 15, 17, 235. Byzantinische Münzstätte 
29 195. 

Mii--iientlus. Der römische Medaillon 19 138, 171 (Gewichtsangaben). A^ vot V 
muH X 14 3 III 2. 

' -• iiesia loniae. Isis- und Sarapiskult 21 95 II 8. Falsche Tetradrachmen 3 444. 
(iefuttertcs Didrachmon des Themistokles 35 62. JE Artemis 23 27 II 48. 
Otacilia, Hephäst 23 8 16. Gordian, Kultbild des Hephäst 23 9*. 

M lirnia ürbica. Die Kupferprägungen der Diokletianischen Tetrarchie 31 10* 
(Urhicia Magna), 12,17,19 1154—56. Der römische Medaillon 19 111, 170 
fGewichtsangaben). Bilion, Fälschung des Cigoi 27 119. 

Mahifridns, Münzmeistcr in Wien 1208 16 4?3. 

Xaiania gens. Semis und Triens 29 10. Gefutterte Denare 16 323. Gegenstenipel 
Vospasians 32 96. 

Xaiehncr Nikolaus, Stempelschneider in Prag 27 190. 

Maltas Thomas, sieh Mongiis 12 375. 80 10. 

Mailand. Die Münze in Mailand 11 194. Goldprägung, besonders Nach- 
ahmung des Venezianer Dukaten 23 181 *. GrossettiS 215. Konventions- 
Zwanziger 30 55, 181. Medaille für l'.dnavcntura Cavalerius 6 158. 
^ich auch Lombardei. 

— 111 — 



Mainz Sachregister« 

Mainz. Kaiser Otto 24 365. Erzbischof Arnold aus Seelenhofen. Denar 16 120*. 

Kuno von Falkenstein, Goldgulden 19 258. Gerlach Graf von Nassau, 

Goldgulden 12 177. Diether von Isenburg, Pfennig von Bingen 18 349. 

Klippe 1649 24 109. 
Maiorca. Goldgulden 32 201. 
Maiorianus. M, Fälschung des Cigoi 27 123. 
Maiozamalclia^ falsch für Mallus 34 3. 
Maisfelder Hans, Maler in Hall 17 340. 32 245. 
Malaspina Pasquale. Münzfälschungen in Fosdiaovo 17 150, 157. 
Maler Christian, Stempelschneider in Wien 17 352 f. 18 99. Medaillen: Johann 

Ulrich von Eggenberg und Gemahlin 1620 20 208 VI 5. Georg Volcamer 

24 116 VI 10. 
— Valentin, Medailleur: Stephan Brechtl 1570 21 88 VI 5. Erhardt Behem 

1571 6 142*. Marg. Gwandtschneidterin 1572 24 88. Wilhelm Schutzbar 

1587 16 221. 
Mallia gens. Gefutterte Denare 16 336. 35 67. Einstempelung 9 291. 
Mallus Ciliciae 15 358 (Anzeige). Satrapenmünzen 21 202i«. M und ^ 16 281 

V 19, 20. Caracalla und Geta 16 285. 
Malthns (Mathos) Hans, Wardein in Budweis 17 222. 
Malveter Hans, Eisenschneider 1594 in Freyberg 17 328. 
Mamaca. Der römische Medaillon 19 35 u. ö. (Gewichtsangaben). 
Mamertini. M, überprägt von CEAEX 1 258. 
Mamilia gens. Nachträge zu Babelon 29 10. 32 64. Restituierter Denar 29 109. 

Gefutterte Denare 16 340. 35 71. Einstempelungen 23 101. 31 343. — 

Vgl. 4 18 Nr. 14. 
Mauderscbcid-Blankenüayn Gräfin Karoline, sieh'Liechtenstein 14 185. 
Manfredini, Medailleur. Münzen der Lombardei 1848 6 317. 
Manfredis, sieh Sarzanella. 

Manfredus Gabriel. Medaille von Luccesini 1766 6 160. 
Manin Daniele. Medaille 1848 von Fabris d'Udine 6 240, 314. 
Manila gens. Nachtrüge zu Babelon 28 VIII 182. 29 10. Gefutterte Denare 

16 330, 332, 349. 35 68, 73. Einstempelnngen 9 291. 23 101. 
Mannheim. Scliillerjubiläiim 1859, Medaille von Sebald 6 191. 
Mansfeld. Die Probationsregister des obersächsischen Kreises 29 251 if. Groschen 

1610—1612 in Huefnagels Probierbuch 18 114 f., 1251, 138. 
Mantinea(?) Arcadiae. M Bärenkopf 33 28. 
Mantua. La zecca di Mantova (Anzeige) 12 487. Zwainziger 1 472 *. 14 283. 

21 323. Grossetti 9 215. Notmünzen Gorzkowskis 1848 6 274, 319. 
Manuel, byzantinischer Kaiser. Geringhaltige Silbermünzen 1 277. 
Manzi Joh. Galezius. Medaille von Didier 6 159. 
Marathus Syriae. Berenike II, M Asklepios und M Tropaion 33 9 I 13. 

Sieh auch Carne 33 8. 
Marcello, Münzgattung in Venedig 3 233. 
Marcellus Alexander. Medaille 6 159. 

— 142 — 



Sachregister Marsberg 

ftarchetto, Münzgattung in Venedig 3 247, 254. 570. 

ilarchexanus in der Grida Heinrichs YII 14 288, 29013. 

tfarcia gens. Nachträge zu Babelon 28 VIII 183. 29 13*. 32 64, 94. Gefutterte 
Denare 16 323, 323, 329, 330, 331, 340, 349. Zwitterdenare 29 13, 71. Ein- 
stempelungen 9 291. 11 81. L. Pliilippus, lleiterstatue 11 208; aqua 
Marcia 11 211. L. Censorinus, Silen 11 214. C. Censorinus, Hafen in Ostia 
11 217. L. Septimus, M von KAR (thago nova?) 9 115. — Vgl. 32 94. 

»larciana. JE, Fälschung des Cigoi 3 114 I 6. 

lareianopolis Moesiae. Inedita der Sammlung Mandl 23 29 III 1. Macrin und 
Diadumenian, Elagabal, Elagabal und Maesa, Alexander Sov. und Mamaea, 
Gordian und Tranquillina 33 20. UnedierteJMünzen von Septimius Severus 
bis Gordian 35 213 137, 42.38 3 (Nr. 15 incus) I 3— 8. Wertzahlen 
23 41. Die römischen Statthalter 23 32-, vgl. 3 591. 

ttarcuccio, Münzgattung in Venedig 3 227, 570. 

Harens Aurelius. Programm-Münzen 17 67. Der römische Medaillon 19 28 u. ö. 
(Gewichtsangaben). Bronzemedaillons; Eberjagd 1 417 XII 1. Sitzende 
Miner\^a 3 591. Borna 8 23 11 1. — und L.Terus. Programm-Münzen 17 57 
67. — und Commodas. Bronzemedaillon, Mars mit TropVium 13 181 1 1. 

iarescotus. Medaille auf Johann de Tavellis 13 376. 

Kargalik Christoph, Münzmeister in Prag 28 299 f. 

Äaria gens. Nachträge zu Babelon 29 17 *. 32 65 IV 91. Gefutterte Denare 
16 343. 35 71. Zwitterdenar 29 18. Einstempelungen 23 101. 

' ria, Tochter des Despoten Nicephorus. Bleibulle 3 491 XI 2. 

, Gemahhn Maximilians IL Medaille des Landes Tirol von Veit Arnperger 
34 293,29476. 

Theresia. Die Neuordnung der Wiener Mark im Jahre 1767 18 195. 
Zur Geschichte des steirischen Münzwesens 24 171. Dukaten 1771 aus dem 
Podmokler Goldfunde 34 155. Kupfermünzen 1779 für die Lombardei 
34 329. Ungarische Taler und Gulden mit dem Wiener Münzbuchstaben A 
34 329. Taler 1780 mit S' F-, F- S-, T- S-— L F- 28 305. Der Levantiner- 
tuler 4 271; vgl. 31 171, 189, 198. Geschichte des Maria-Thercsientalers 
(Anzeige) 30 3.')5. Die österreichischen Konventions-Zwanziger und -Zehner 
30 37, 163, 343 I. 31 421. 33 233. Zwittermünzen mit den Bildnissen des 
Kaisers Franz I und seiner Gemahlin 12 448*. 13 145=^=. Münzzeichen 
und Münzmeisterbuchstaben 25 470. Medaille 1875 von Tautenhayn 
auf die Vereinigung der Bukowina nüt Österreich 36 176. Denkmal 
in Klagenfnrt, Medaille von Tautenhayn 5 260. 36 174. 
Sieh auch Franz I. 
riniana 32 127 und Atlas \1. A: onscc ,iti<, 19 ^8. 

tlariam Cypri. Tyrannenmünzen 5 13 ; doch vgl. 16 359. 

'Tark. (iegenstempel auf Dortmunder Münzen 19 300. Graf A<l«»lf II. hcIi Köln. 

nuiea. Münzen der Sammlung Prokesch-Osten 4 200. Gegen.^t( iii|m I I Jdl. 
'larsal (bei Metz). Überarbeiteter Denar 12 283*. 
«arsberg. Groschen 1609— 1611 in lluefnagels Probicrbui h LS l"^. II". liiT. 

— \\'.\ — 



Marschall Sachregister 

Marschall Rudolf, Plakette auf Kaiser Franz Josef I 33 1 , Titelbild. 

Marsyas, sieh Atbeiic. 

Marti iiiaims. JE, Fälselmng des Cigoi 3 131 IV 5. 

Martinic Graf Bernhard Ignaz und Jaroslaw Borita. Falsche Jetons 12 432. 

Masinissa, König von Numidien. JE 23 359. 

MatapaiiinVenedig3 228, 577.26 152. — d'oro 3 249; doch vgl. 22 65. 

Sieh auch Grossus. 
Matasunda. Falsche Silbersiliqua des Cigoi 27 123. 
Matlies (oder Malthus) Hans, Wardein in Budweis unter Max II 17 222. 
Matthias, deutscher Kaiser. Das österreichische Münzwesen unter Ka'ser Matthias 

17 348. Medaille IGU auf seine Vermählung 17 352. Die Münzstätte 

Kuttenberg 20 332. Kipper und Wipper 4 152. Posthume Münzen 17 374, 

376, 402. 
Mathicu Louis. Medaille von Oudine 1863 6 176. 
Matieiia gens. Nachträge zuBabelon 28 VIII 184, 185. 29 18*. 32 66. Gefuttertt 

Münzen 16 320. 
Mattcttcci Carlo. Medaille 1862 von Bentelli 8 315. 

Mattighofer von Sternfels Christoph, Mihizmeister 1582 in Budweis 17 284. 
Matzenkopf Franz, Eisenschneider in Salzburg 20 399 (Vater und Sohn). 31 60 

107 (XiiieT). 

— Franz Xaver, Eisensclmeider in Salzburg 2 254. 20 400. 31 60, 107. 

— Peter Paul, Münzgraveurscholar in Graz 24 207. 
Manretania. AI des Königs Ptolemaeus 23 358. 
Mauriclus Tiberius. Solidus 8 376. Gewicht der Goldmünzen 29 190, 192, 193 

Gewicht der Zwölfer 29 193. Sieh auch Dschawarlkije 2 480. 
Maurmiler Hans. Medaüle 24 102 VII 4. 
Manssollus, König von Karlen. JR subaerat 16 274. 35 64. 
Mauttillger Hans, Wiener Hausgenosse 13 62. 
Mauerkrone auf dem Kopf der Magna mater und der Stadtgöttinnen 34 71 
Maxentius.- Progranun-Münzen 17 79. JE, Fälschung des Cigoi 3 130 IV 2. 

— und Roniulus, Bronzemedaillon 19 170. 
Maximianns Herculeus. Verteilung der Maximianusmünzen unter Galerius ud( 

Herculeus 31 1 f. 34 309. Sein Name irrtümlich auf Münzen von Sisc" 
24 66. Programm-Münzen 17 79. Gewichtsangaben 19 19 f. (A"), 165 (J 
Bronzemedaillon mit Quadriga 5 46 II 8. Concordiae Attgg nn 23 91 VII 1 
N Hercitli padfero 1 435 XIV 1. AI Jovi conservat Augy 27 105 l\ 
AI Marti pacifero 8 25 II 3. AI Perennis virtus Atigg2,Z 87 IV 3. A^ F< 
petua Concordia Äiigg 23 87 IV 4. Vlriiiü Äiigg 23 91 VIII 2. Virtv 
Augg V et IUI cos 23 89 VIII 1. AT XX Maximiam Aug 26 17 I •: 
Monnaies commßmoratives de Thessaloniea 33 131. HPKOYAI 4 - 

H 
5 116. 31 280.33 147. Cl 1 S 33 152 VIH 3, 4. Im Abschnitt XXIF I 



5 120. Die letzten Daten auf Alexandriner Münzen 1 127. JE, Fälschu 
des Cigoi 3 129. Sieh auch Galerius Maximianus. 

~ 144 - 



Sachregister Medaillen 

Maximilian I, deutscher Kaiser. Der Wiener Miinzveriielir im 16. Jahrhundert 
13 "243. Urkundliches zu den Prägungen MaximiHans I 30 1. Denkmünzen 
auf die Annahme des Kaisertitels 35 221. Medaille, in den Regesten 
erwähnt 34: 237. Dicke Pfennige 4 137. Zweier ohne Jahr (1510 zu 
Wien geprägt) 33 208*. Schreiben bezüglich des Grazer Münzhauses 
13 303. Tiroler Prägungen 18 53. Röslein auf niederländischen Prägungen 
18 59.38 100. Rechenpfennig 19 361 VI 31. — und Maria von Burgund. 
Medaillen 18 54, 57. 28 251 f. 30 24 f. 28. 38 96*. Rechenpfennig 19 358 
V 19. — und Maria Bianca. Medaille 18 56. — Dreikaisertaler 17 3822. 

— II, deutscher Kaiser. Das österreichische Münzwesen unter Maximilian II 
17171. Münzreformen 4 150. Wiener Münzverkehr im 16. Jahrhundert 
16 89. Valvationstabellen 17 211. Die Münzstätte Kuttenberg 20 283. 
Guldentaler 1565 17 176. Silberner Ehrpfennig des Landes Tirol 1550 
(oder 1551) 27 150. 34 293, 294. Begräbnismünzen 17 236. Posthume 
Münzen 17 217, 287, 292. 20 298. Sieh auch Ferdinand I und Bölimen. 

Maximlnus Daza. L'ateUer monetaire de Thessalonica 33 111 W 2. N p m trp 
2)p procosl 437 XIV 3. M Soli invicto N< 26 21 I 17. 11, 22. A^ SoU 
invicto N<liXC 26 24II 27. 

— Thrax. Übersicht der Münztätigkeit 25 387. Programm-Münzen 17 62, 72. 
Der römische Medaillon 19 68 u. ö. (Gewichtsangaben). — überprägt von 
Regahan 25 425. 

Haximus. Der römische Medaillon 19 68 u. ö. (Gewichtsangaben). Princ iuven- 

tutis 17 62. 
Mayr Ferdinand, Gegenprobierer in Hall 32 255. 

— Hans, Münzmeister in Salzburg 20 401 f. 

— Martin, Präger in Hall 28 255. Sich auch Herman. 
Mazaeus, Satrap von Babylonien II 15. 27 1 I 1. 37 6. 
^azariden. Die achämenidischen Feldzeugmeister 11 14 u. ö. 

cklenburg. Die mecklenburgischen Münzen des großherzoglichen Münz- 
kabinetts (Anzeige) 35 343. Brakteat 14 18 IV 15. Gustav Adolf, 2;3.Taler 
1689 18 166. Christian Ludwig, 2 o-Taler 1675—1658 18 1^4. 
Sieh auch Wallenstein, 
^'"«lalllcn. Griechische Medaillons 19 5. Der römische Medaillon 19 1. Ent- 
wicklungsgeschichte der Medaille 23 310. 20 321, Ehrpfennige, Schau- 
pfennige und Schaugroschen in den Urkunden 34 282. Medaia 22 141. 
Älteste Medailleure in Österreich (Anzeige) 24 369. Deutsche Personen- 
medaillen des 16. Jahrhundorts (Anzeige) 5 233. Die deutsche Privat- 
medaille der älteren Zeit 24 77 V— VII. Ehrpfennige der inneröster- 
rcichischen Landschaftsschulen 9 367 VI. Numismatische Erinn<»rungen 
;tii Ärzte und Naturforscher 6 151 VIII— X. 8 315 VII. Medaillen und 
< ledächtniszeichen der deutschen Hochschulen (Anzeige) 19407. Personen- 
register zn Imhof und zu Will 2« 347. Medaillenknnst unter Max 1 30 22. 
Medaillenauite deutscher Kaiser von Konstimtin Müller 1545 34 289. 
Münzzeichen aut österreichischen Medaillen 8 385. Lcs medailles et 

— 145 — 10 



Medeon Sachregister 

plaquettes modernes (Anzeige) 31 220. Die moderne Medaille nach Metall, 
Gewicht und Ausstattung 19 8. Wiener Medailleure (Anzeige) 31 478. 
Die itahenisehen Schaumünzen des 15. Jahrhunderts (Anzeige) 13 373, 
14 412. Die französischen Medailleure unserer Zeit (Anzeige) 31 221. 
L'art du medailleur en Belgique (Anzeige) 32 279. Systematik der Weihe- 
münzen (Anzeige) 19 407; vgl. 29 392. Ulrichskreuze 20 381. Unbefleckte 
Empfängnis 9 409. Numismatisches aus dem Wallfahrtsort Seefeld in 
Tirol 22 157. Impfung 8 334. 9 251. Alchemistische Medaillen 23 346. 
29 323 IV, V. 

Medeon Acarnaniae. M 10 6^ (Mesma?). M 2 268. 10 139 I 15 f. 

Medici Cosmo. Modell einer Medaille 13 377. 

Mediolanum, Münzstätte des Gallienus(?) 21 424. 

Medokos, sieh Sadok. 

Megara, sieh Hybla. 

Mehofer Franz Anton, Münzmeister in Salzbiu-g 20 401. 

Meichsner Balthasar und Hans, Aufschläger zu Tarvis 1524 34 222. 

Meidinger Johann Friedrich, Münzdirektor in Wien 38 205. 

Meindl Christian, Wardein in Salzburg 20 402. 

Meingos (Mongus, Maigas) ThomaSjMünzmeister in Wien 12 355. 30 10. 

Meinhard Hans Georg, Münzmeister in Moisburg und Winsen 25 183, 237, 242^ 
265, 277, 358 f. 

Meinhardusdenare 1 324. 33 251. Sich anch Tirol. 

Meinrath Friedrich. Medaille 1621 24 110*. 

Meissen. Pfennig ohne Jahr (zirka 1500) 18 350. 

Mellgren Karl Magnus. Medaille auf Erich Gustav Geyer 6 199. 

Memmia gens. Nachträge zu Babelon 28 VIII 186—188. 29 20. 32 66. Kesti- 
tuierter Denar 29 110. 32 90. Gefutterte Denare 16 333, 337, 339, 349. 
23 100. 35 67. Einstempelungen 11 81. 31 343. 

Memphis, Münzstätte der Ptolemäer 1 6, 209. 

Menabrea Aloisio Federigo. Medaille 1861 von Ferraris 8 316. 

Menander, König von Baktrien. Pallas Promachos 3 46 V 12. 

Mendc Thraciae. M und M IC 2^3 IV 14, 15. 

Menelaus, König von Cypern 5 23. 

Menes, Hyparch von Syrien, Phönizien und Cilicien 11 43. 

Menestorfcr Michel, Münzmeister in Wien 13 63. 14 315. 30 9. 

Menger J. P. M. Medaillen auf Haerten 1873 und van Leeuwenhoek 8 323, 328. 
Sieh auch Kellen. 

Meran, Münzstätte der Grafen von Görz und Tirol 1 159, 308, 316. Der Ursprm; 
der Meraner Groschen 33 251. Due monete dclla zecca di Merano (Ai 
zeige) 35 350. Sieh auch Tirol. 

Mercandetti T. Medaillen auf Galvani 1803 und 1820 G 164. 

Mergenthai Kaspar von, Münzmeister in Joachimsthal 22 183. 23 223. 29 221, 224 

Merlet Jean. Jetons 1645 und lG4ß 6 181 f. 

Mertens C. Medaille auf Schiller 6 191. 

— 146 — 



Sachregister Miietus 

ilcrti, Münzamtinann in Kuttenberg 20 275 f., 391. 

tl. scinia gens. Nachträge zu Babelon 28 VIII 189, 190. 29 21. 82 114. Zwitter- 
denar 29 22. 
>I( sombria Tliraeiae. M und ^ 4 205*. ^ 33 22. 
ilrsonc. Attarabil III. Baesamsa, ein alter Münzhof. Istandara de Mesehon. 

Münzstätten 9 263*. 
tfcseritsch. Heckenmünze 1614 des Kaspar Koth 17 379. 
Hosnia Bruttiorum. M mit korinthischen Typen 10 6^. 
Urinier Friedrich Anton. Medaille von Lassaque 1847 6 193. 
irsoceo, Münzstätte der Trivulzio 19 400. 
♦Icssana SiciÜae. Gefutterte Tetradrachmen 35 52. 
ticsserano. Münzfälschungen 17 152. 

»If >serschmidt Hans Christoph, Wardein in Hair2 582. 17 339, 343. 32 240 C 
^Itssing als Münzmetall 16 8. 

»I.stI Wolf, Silberbrenner in Hall 27 149. Tiegelwarter in Hall 28 262. 
»Ittapontum. Feingehalt der Sübennünzen 35 19. Ein Weihgeschenk der Meta- 
pontier (d-ipoc ypucoüv) 35 "203. Subaerati 35 49. Überprägt von Issa 16 252. 
♦t.thydrlam Arcadiae. M Kalllsto 9 25. 
Metropolis Acarnaniae. M 10 5, 142 (Nr. 2 Gegenstempel) III 20. 

loniae. JE Ares 23 10*. Septimius Severus, Arestempel 23 10*. 
Donma, Ares 23 10. Salonina, Tyche mit Statuette des Ares 23 11*. 
Phrygiae. Der Name Hostilians 11 86. M. Aurelius Caesar, 'Aatpalo? 
4 246. — Sieh auch Laodicea. 
Mrttia gcnh. Quinar 28 VIII 191. 29 22. Denar 32 66 IV 92. Gefutterte Münzen 
16 355. — Vgl. 28 146, 162. 
;/., Stadt. Goldgulden (1612) in Huefnagels Probierbuch 18 136. Münzen 1611 
in Huefnagels Probierbuch 18 120 f. Sieh auch Poiitet. 
>T.(zger Peter Paul, fränkischer Generalmünzwardein 18 375, 379. 
/ner Lorenz, Raitpfennig 1613 18 85. 

iko. Kaiser Maximilian, Denkmal in Triest. Medaille 1875 6 384. 36 176. 
/anino in Ragusa 2 131 V 4. — in Venedig 3 230. 
/ arotta Scarampi, sieh Aqnileia. 
..; lialowlc Bohuslaw. Falsche Jetons 1620 12 433. Sieh auch Mihalovic. 
Mlchclfcldcr Konrad,Ei8cngraber in Hall 18 50. 27 146. 37 81 f. 38 71 u. ö., 266 f. 
i'MIcIieli Peter Anton. Medaille von Gon 1874 6 158. 
>Xldaonm Phrygiae. Caracalla, Sarapis 21 175. 
Midilletoii Conyers. Medaille von Pozzo 6 228. 

.Mllialovic, Kardinal. Medaille von Scharff 26 298 V 12. Sich auch Michalowlc. 
Miklosicli Franz von. Medaille 1883 von Tautenhayn 36 179. 
Miknlas, sich Nikolaus. 
Milchling, sich Itiirgmilehling. 
MUctopolis Mysiae. Gordian, Medaillon 33 35. 

.JÜletoH. Goldgehalt der Elcktronmünzcn 16 S7, 49. 17 7. Beziehungen zn 
[ Ägypten 21 97. 

— 147 — 0* 



Miliarense Sachregistej 

Miliarense 28 176, 184. 

MilikiatLon, phönizisclier Fürst von Citium 5 23. 

Militz Kiklas, Stempel Schneider in Joachimstlial 27 188. 28 241, 247. 

Miller Christian Ernst. Salzburger Münzen 20 399. 

— (Müller) Konstantin, Goldschmied in Augsburg. Münzdruckwerk 155^ 
17 201. 34 236, 2836^. Medaillensuite und Rechenpfennige 1545 34 289 

— (Müller) Philipp Heinrich. Salzburger Medaillen 20 398. Medaille au 
Fürst Johann Adam Liechtenstein 1694 1416 6 XII 2. Sieh auch Müller 

Milner von Mülhausen Peter. Falsche Jetons 12 430, 433 f., 436, 440 f. 

Milon Johann von. Medaille auf Kardinal Granvella 24 93 VI 3. 

Milze, Goldschmied in Ragusa 1386 33 193. 

Minatia gens, vgl. IG 353i5. 29 47. 

Minden, Bistum. Herzog Christian, siehBraunschweig-Celle 25 238*. 31 412* 

Minoa Amorgi 2 245, 377. Caracalla, samische Hera 23 4*. Julia Paulla, Artemi 

2 380. Mamaea, Apollo citharoedus 2 383. 1 

Minucia gens. Nachträge zu Babelon 28 VIII 1Ü2. 29 22. 32 66 VI 140. Restil 

tuierter Denar 29 110. Zwitterdenar 29 90. Gefutterte Denare 16 326| 

327, 32S, 336. 35 71. Fälschungen 32 34, 114 II 37. C. und Ti. Augurinugj 

Ehrensäule 11 204. 
-Miroschowsky von Miroschowitz Ulrich Siegmund, Hauptmann in Plan 22 229 f 

234. 23 255. 
Miskolcz, sieh Munl^dcs. 
Mithradates I. Feingehalt der Drachmen 35 19. Die zwei Mithridate von Arm« 

nien (Anzeige) 11 418. 
Mithrenes, Satrap von Westarmenien 9 100. 11 46. 
Mitis Franz von Wardein in Prag 30 335. 

— Johann Wenzel, Wardein in Kuttenberg 20 385, 392. 
MitroYsky Johann Nepomuk Freiherr von, Oberstmünzmeister in Böhmen 20 38^ 

29 333, 336. 

Mittelalterliche und neuere Numismatik.Traite de numismatique (Anzeig< 
22 269. 26 375. 30 207. 32 286. 37 211. Über die theoretischen Grundlage 
zum Studium der mittelalterlichen und modernen Numismatik 19 361' 
Nationalökonomie und Numismatik in ihren Wechselbeziehungen 23 32 
Über wissenschafthche Klassifikation der mittelalterlichen und moderne 
Münzen und Medaillen 14 206. Die Goldwährung und die handelsmäßig 
Geldrechnung im Mittelalter 26 41. 30 237. Über die Ermittlung df 
Wertes alter Münzen 21 335. Zum Wertverhältnisse zwischen Gold un 
Silber im 14. Jahrhundert 23 177. Deutsche Inschriften auf Mittelalte: 
münzen 2 517. Münzen mit Umschriften in der Volkssprache 32 203. Üb( 
Nachahmung und Nachfälschung von Münztypen 2 567. 17 145. 

Mittermayr von Waflfenberg Matthias, kaiserlicher Münzmeister 18 375, Ü 
38 186, 237, 241. 

Modius, Attribut der Aequitas und der Moneta 18 22, 29. 

Mödling. Preismedaille 1871 3 599. Preismedaille 1873 von Scharff 6 386. 

— 148 — 



Bachregister Müller 

löller Wolfgang Jakob, Laiidprobierer 13 395. 

ifoers. Her Johan van Moersche 2 522. Friedrieh IV, Raderalbusstempel ohne 

Jahr 20 143. 
«östl reter, Silberbrenner in Hall 28 254 fT. 
Hoingns Thomas, siehe Mongiis 12 375. 30 10. 
• jtoisbiirg, Münzstätte 1621—1629 25 182, 358. 

iJKoldau. Übersicht der Münzen und Medaillen 4 45 I— V. Wappen 4 87. Beitrag 
f , zur Münzkunde des Fürstentums Moldau (Anzeige) 34 325. Vgl. 13 380. 

«olinolli Peter Paul. Medaillen 1768 und 1769 6 162 VIII 1. 
Äomonoflf B. M. Demetrius. Medaille 1875 8 333. 
Moiidragon, siejie Antwerpen. 

H'>ngus (Moingiis, Maigas) Thomas, Münzmeister in Wien 12 375. 30 10. 
iitagne. Medaille der Academie de medecine de Belgique 6 175. 
iitdragon, sieh Antwerpen; 

ütelimart. Goldgulden des Gaucher Adhemar 12 163. 
>!(>ntcnegro. Fürst Nikolaus, Wachsmodell von Tautenhayn 36 181 IX 17. 
>lontferrat. Imperiale des Markgrafen Theodor 1 14 292. Theodor I, Goldgiüden 

12 152. Bonifaz 11, Batzen 12 394*. 
Montfort. Übersicht der bekannten Münzen 13 133. 16 530. Johann, 2/3-Tale 
1675 und Gulden 1675—1679 18 180. Anton, Gulden 1690 u. 1691 
18 182. 
>Ioutigny Charles. Medaille von Dubois 1861 6 180. 
Morea. Münzen von Venedig 11 138. 
Moresnet, Freistaat. 2-Francs 1848 1 484. 38 263. 
>l(.rillon Antoine, Medailleur 32 283. 
M(.rphilig, König von Sophene. M 9 108*. 
Mosander Karl G. Medaille 1869 von Ahlborn 6 226. 
MoNonthal Sal. Hermann. Medaille von A. Scharff 1872 4 309. 
Mi>ser Ulpian und Apollonia Schwerzin. Medaille 24 89*. 
Moses. Angebliche Goldmünzen 9 256. 
Moskau. Krankenhaus für Blinde, Medaille 1875 8 333. 

Musshamber Benedikt, Wardein und Münzmeister in Salzburg 20 401 f. 
— Johann Josef, Goldscheider in Salzburg 20 402. 
>tls, König in Thrazien 4 229. Überprägung aut Tetradrachmon von Thasos 

11180. 
tya Sieiliae. M. 18 253 VH 1—5. 

itarde (Mouterde). Les graveurs du nom de M. (Anzeige) 14 417. 
E., Medaille 1858 auf Josef Ferdinand Gensoul 6 179. 
•Moz/o. Münzgattung in Venedig 3 228. 
Mucia gens. Gelutterter Denar 16 344. EinStempelung 11 80. 
Mühlcr Hans Georg, Eisenschneider in Wien 20 198. 
Möller. Medaille auf Friedrich Gottl. Hayno 1823 194. 

— Adolf, Münzamtsgraveur in Prag 22 246. 2» 343, 847. 

— Heinrich, Münznieister in Nürnberg 1611 16 628. 18 90. 

— 149 - 



Müller Sachregister 

Müller Johann, Eisenscliiieider in Prag- 29 335. 

— Michael, Miinzmeister in Krumau 20 191. (Miller) Eisensclmeider 
24 204. Münzmeister in Stade 11 324. 

— Konstantin, Medaillensuite und Eechenpfennige 1545 34 289. in Graz 

— Zacharias, Münzmeister in Hitzacker 25 328, 361. 

— Yon Perneck, Joacliimstlialer Familie 36 149. Siehe auch Miller. 
München. Münzen und Medaillen (Anzeige) 37 219. Münchener und Wiener 

Pfennige 8 304. 

Münsterher^. Bolko II, Goldgulden 12 182. Fürst Karl, böhmischer Oberstmünz- 
meihter 20 268, 387. 3-Kreuzer 1611 und 1612 hi Huef nageis Probierbuch 
18 133, 137. 

Münzabdrücke auf Glocken 2 579. 

Münzamt, Ein mobilisiertes 13 3P3. 

Münzer Thomas. Münzstempel für Fürst Karl Egon von Fürstenberg 29 3r)6. 

Münzforschertag, der erste deutsche in Leipzig 1880 12 500. 

Münzkämmerer in Wien seit 1524 34 221. 

Müuzmeisternamen 213 ff. 

Münzprobe aus der Zeit Julians II 2 449*. 

Müuztechulk. Die Kimst des Münzens von den ältesten Zeiten bis zur Gegen- 
wart 12 22. „Scldagen" und „Prägen" 5 247. Senkungs verfahren bei 
Anfertigung von Münzstempeln 14 358, 415. 20 153. 2ö 381. Technik der 
Münzprägung im'Altertum 35 12. 38 249. Osservazioni sullatecnica e saggj 
monetali antichi (Anzeige) 34 314. Prägetechnik in der römischen Kaiser- 
zeit 8 243. 16 408. 19 45. Gußmodelle der römischen Kaiserzeit 35 107. 
Herstellung der Stempel im Altertum 34 314. Mittelalter und neuere 
Zeit,- Übersicht 33 278. Böhmische Denare um 1200 14 69. Brak- 
teaten 13 225.17 120.37 214. Wiener Pfennige 6 60. 9 178. 14 265. 
Walzwerk des Petr. Luna 22 143. Rockenbank des Johann Dobrawer 
30 19. 34 217, 226. Prägezange 1546 20 99 V. Der neue spanische Münz- 
druck 1551 28 264. Prägemaschine des Konstantin Müller und Hans Han 
34 236. Walzenprägung 17 179 u. ö. 20 309. 34 255, 263. 37 218. Inventar 
der Münze in Hall 1577 29 303. Münzprägeverbesserimgen 1585 32 224. 
Handmünzdruckwerk 1609 in Hall 17 339. Neues Münzwerk in Prag 1622 
27 200. Taschen werk und Spindelstoßwerk (18. Jahrhundert) 24 234. 
Richtpfennige 38 199 ff. Fahrbiu-hse 3 314. 25 491. 38 153. Persien, 10 
Jahrhundert 10 412. 

Müz Georg, Münzergehilfe in Prag 27 188. 

Muk Centurio, Buchhalter in Kuttenberg 20 315, 317, 391. 

Mulder Gerhard Johann. Medaille 1865 von van der Kellen 8 326. 

Mulrath Paul oder Hans, Berliner Münzmeister 14 784. 

Munatia gens. L. Plauens, M 32 67. Semis von Lugudunum 34 66 V 1. Gallische 
Kupfermlmzen 34 79 1. — Ygl. 28 162. 

Munkäcs, nicht Miskolcz, Münzstätte der ungarischen Malkontenten 9 216. 

Muscliingcr Vinzenz Freiherr von Gumpendorf, Medaille 24 85. 

— 150 — 






Sachregister Nemesis 

Mussidia gens. L. Longiis, AT iind M 28 VIII 193, XII 282. 29 23. Gefutterte Zwit- 
terilenare 28 169. 29 39. — Vgl. 32 21, 56. 

Musso, Münzstätte der Trivulzio 19 400. 

Mustagrat Hans, Münzer in Hall 28 265. 

Mycalessus Boeotiae 3 358 IX 4. 9 21* I 60. 

Myconus insiila. No}xto}i,axtx7j T?jg ap/a-ac Moxovoo (Anzeige) 29 355. - 

Mylasa. Beziehungen zu Ägjpten 21 133, 390. Privilegierte Bank 35 1183. 

Myndus. Beziehungen zu Ägypten 21 134 II 23. 

>Iyra. Beziehungen zu Ägypten 21 186. 

Myrlna Lemiii. iE 2 267. 4 216. 
— Aeolidis. Subärates Tetradrachraon 35 65. Beziehungen zu Ägypten 
21 68. Falsche Zuteilung für Srayma 9 36 I 117 c. 

>lytileue. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 36; vgl. auch 17 2. 17 4 (Nr. 3, 4, 
19 und 20 shid Fälschungen nach 18 1). 

Mytistratus, sieh Syraciisae. 

Nabathacl. M des Königs Obodas 3 445*. 

Nachtrabe Friedrich, Münzmeistor in Frankfurt und Wiener-Neustadt 14 310. 

Xacolea. Geta, Zeus Keraunios 23 3 *. 

>'aeone Sicihae 18 25G VII 7. Sieh auch Naxus. 

Xaevia gens. Nachträge zu Babelon 28 VIII 194. 29 24. 32 95 VI 135. Hybride 
Nachahmungen 35 150*, 158. Gefutterter Denar 18 343. 35 72. Zwitter- 
denar 28 27. EinStempelung 31 344. — Vgl. 32 35, 95.] 

NagelbeckU Stephan, Münzmeister in Landshut 22 109. 

Vijgidus CiUciae. Satrapentetradrachmon 9 100*. 
agy-Banfa, sieh Ungarlscli-Neustadt. 

>ape Lesbi, falsch für Nesus Mysiae 9 245, 246, 386. 

Nasidia gens. Q. Nasidius, Denar 20 24. 32 67 IV 93. 

jSassau. Das uassauische Münzwesen III (Anzeige) 21 496. Graf Ruprecht, 
Goldgulden 12 178. Adolf, 2/3 und 1/2 Taler 1676 füi- Holtzapel 18 166. 

Nationalökonomie und Numismatik in iliren Wechselbeziehungen 23 321. 

Naturforscher. Medaillen auf Ärzte und Naturforscher 6 151 VIII — X. 8 315 VII. 

Navarra. Karl H, Goldgulden 12 157. 

Naxus Siciliae, nicht Nacone. JE Kantharos 18 256 VII 6. Subaerati 85 52. 

Nca (Neonteichos) 3 5. 33 23 VI 17. 

Neapel und Siziüen. Karl II von Anjou, Anleihe vom Jahre 1305 22 70. 

Ncapolis Campaniae. M 18 222 V 14. Feingehalt eines Didrachmons 85 19. 
Subaerati 35 46. Nike 3 21. 
Samariae. Jupiter Heliopolitanus 33 14 1 17. 

NtMJ vojovic Martin und Sancturin, Münzamtleute in Kuttenberg 20 261, 265, 268, 390. 

Nectum (oder Entella) 18 260 VII 8. Sieh auch Aenoa Macedoniae 16 242. 

NoiHsc. Xciner Hel(ler) König Weuzels von Böhmen 17 128. 

Nekolo, sieh Lubünus. 

Vcinausus 84 120 VU. Gegenstempol 84 12311 

^»'incsis. llierapolis Phrygiae 4 239. — auf AntoniiiiantMi Amilians i> 39. 

— 151 — 



Neocaesarea Sachregister 

JfeocaesareaPonti.Trebonianus Gallus, Twjxv], beziehungsweise Demeter 18 28G. 

Nepos Julius. M, Fälschung des Cigoi 3 139. 

Nepotiaims. M, Fälschung des Cigoi 3 133 IV 9. 27 120. 

Neria gens. Cn. Nerius, Denar 28 YIII 195. 29 25. Gefutterte Denare 16 352. 

"Sero, Gold- und Silbermünzen Neros vor und nach dem Jahre 63 10 230. Die 
Scheidemünze Neros 10 230. Der römische Medaillon 19 96'89— 192^ 17^ 
(Gewichtsangaben). Gefutterter Denar 35 100. Überarbeiteter As 10 236io. 
Ära Pacis 34 103*. Bleitesserae 25 20 II 25, 34. 

Nerva. Programm-Münzen 17 57, 66. Der römische Medaillon 19 48 u. ö. (Ge- 
wichtsangaben). 

Nesti V. Medaille auf Cavalerius 1844 6 158. 

Ncsus Mysiae, nicht Nape Lesbi 9 245, 246, 386. 

Neudeck und Tauteiiliayii. Medaillen auf Fürst Fürstenberg 1886 36 180 und 
auf Alexander von Pawlowski 36 178. 

Neudorffer Johann. Medaille 1524 6 185. 

Neiienberk Anna Marie. Falscher Jeton 12 434. 

Neufarer Ludwig, Wardein in Wien 34 237. Münzmeister in Prag 17 207. 
27 182, 184. 2t) 199, 203 ff. IL 31273, 283, 290. Seine Tätigkeit als Medailleur 
22 252. Medaille auf Graf Hieronymus Schlick 23 270 VII 21. 

Nenliaus Udalrich von, Münzmeister in Kuttenberg 20 248, 390. 

Neuhausen bei Silberberg in Kärnten, Bergwerk 34 230. 

Neumann Lorenz, Münzamtsverwalter in Kuttenberg 20 365, 392. 

Neuniarkt, Halbschilling Ottos II von Moosbach 20 168. 

Keuss Johann Georg, Wardein in Preßburg 14 200. 

Neustadt unter Breub erg. Erbachsche Münzstätte, auch für Hohenlohe 18 382. 

Neustädtcr, Zinngießer in Prag 29 331. 

Neutaler Philipp, Wardein in Kremnitz 17 304, 399. 

Nerers Peter, Müuzbeamter in Köln 20 150. 

— und Ehetel. Karl, Münzen 1611 in Huefnagels Probierbuch 18 130. 
Nicaea Bithyniac. Ägyptische Gottheiten 21 31, 387, 389 1 1, II 1. Vespasian^ 

Vase 33 32 VI 44. Faustina II, Isis auf Wolf (gehört nach Aegae Aeol.) 
21 37. Verus, Aphrodite 23 14 I 17. Commodus, Altar, beziehungsweise 
Telesphorus 33 33 VI 46. Caracalla und Geta 23 78 III 10. Geta, Sarapis 
33 33 VI 47. Gallienus, drei Feldzeichen 33 33. Der Name Hostihans 11 85. 

— und Byzantium. Homonoiamünzen 27 49, 116. 

— Cilbianorum Lydiae 20 8 I 2—18 (Gegenstempel Nro. 19 und 26). 
Nicephorus, Despot von Epirus. Bleibulle 3 487 XI 1. 

Nickel in baktrischen Münzen 35 26. 

Nicocles II von Cypern. Ä[, Fälschungen 5 3li. 

Nicolaus, (Mikulas), Münzmeister in Kuttenberg 20 248, 253, 389 L 

Nicolo, Despot von Epirus. Bleibulle 3 494 XI 3. 

Nicomedia Bithyniae. Beziehungen zu Ägypten 21 38, 388. Marcus und L. Verus^ 
Tempel 33 33. Commodus. Schiffsbau 23 17*. Maximus, Demeter und 
Plautilla, Pallas 33 34 VII 51. Falsche Zuteilung für Nicopolis 23 52^0. 

— 152 — 



Sachregister Nürnberg 

Reichsmünzstätte. Die ültesteii Prägmigon 26 5 I, Tl. SevenisII 1436. 
XIV 2. Constautinus I 5 47 III 1. 12 99 if. 21 370, 373 ff. Vni 5. Delmatius 
12 104. Constantinus II 12 103 f. Constantius II 12 103, 107. 

«icopolis ad Istrum Moesiae. Lage der Stadt 9 247. Uuodierte Münzen von Sep- 
tiniius Severus bis Gordian 35 21(>I. Inedita der .Sammlung Mandl 23 51 III 
2, 3. Macrinus 6- Mapx 'A^p'. 27 öOn». Die römischen Stattlialter 23 32. 
- Epiri. M Schlacht bei Aetium und M ^ivalor 11 422. Plautilla, Asklepios 
33 26. 
Emmans. Caracalla, Jupiter HeliopoHtanus 33 13 I 16. 

' ilerläiider David, Wardein für Leiningen- Dagsburg 1619 16 131. 

Niederlande. Statthalterin Maria 1550 über die Münzverschlechterung in den 
Nachbarländern 34 281. Margareta von Parma über die Gleichstellung der 
Münzordnung vom Jahre 1520 mit der Reichsmünzordnung vom Jahre 
1559 34 281 . Rechenpfennige 19 329, 357 V, VI 16—30. 

si Oderösterreich. Raitpfennige 17 1762. 19 362, 364 VI 32—35. Erinnerungs- 
plakette der Statthalterei 1901 von Tautenhayn 36 183. 

Niemetz Johann. Graveurpflanzschule in Prag 29 358. 

Nienburg an der Weser. Beabsichtigte Anlage einer Münzstätte 25 295. 

Niirrinianus. -^ consecratio 31 16. Billon, Fälschung des Cigoi 27 119. 

S ike. Die Flügelgestalten der Athena und Nike auf Münzen 3 1 V. Gegenstempel, 
Ninica 34 13io. — eponym in Byzantium 27 31, 46, 

Viklas von Eßling (Eslarn), Wiener Münzmeister 3 503. 

Nilopolis, ägyptischer Nomos. Clmum und Widder 2 288. 

ViuicaClaudiopolis, früher fölsclilich Ninive 34 1 1— III. M Marsyas 33 41 VII 73; 
doch vgl. 34 11. Maximinus Thrax, Colonus 15 3. Gegenstempel 84 13io. 
ilis, aequator monetae in Lugudunum 34 114. 

Nordlingen. Batzen 1515—1523 10 388. 

>'ola. Subärate Münzen 35 48. Stier immer mit Menschengesicht 2 27 1 . 

Nomenmünzen, sieh Xgj-ptus. 

Nonia gens. M. Sufenas, Denar 29 25. Gefutterte Denare 16 346. 

Niiinos, Barbarenmünzen 12 503. 27 58 III. 
! bana gens. Gefutterte Denare 16 342. 
.Ihauscn. XXIV-Mariengroschen 1685 18 199. 

Xostlz-Rhinek. Gräfin Philippine und Graf Josef Schlick. Medaille 1766 23 278. 

Notmünzen 1848 und 1849 in Österreich 6 311. — in Böhmen 14 365. 
Sieh auch Papiergeld. 
• llara. Münzfälschungen Alfonsos I 17 156. 
uiok Franz, Mlinzmeister in Breslau 13 396. 

.Nowak Johann Anton, Münzmeister in Graz 24 198; vgl. 26 382i. 

Niipcria Alafatema. M. nuvicrinum alavfman 2 272. Subaerati 35 48. 

riiberg, Stadt 23 357. Pfennige nach Regensburger Typus 22 43. Einseitige 
]'fennigel8 349. 22 126. Einseitige Pfennige derBurggrafen 8 124. 18 348f. 
Schlagschatz 1511 und 1512 80 22. MedailU» 1521 auf Karl V 34 287. 
Münzen 1604—1611 in Iluefnagels Probierbucfi 18 92. Münzverkelir 

— 153 — 



Nürnberger Sachregister! 

in der Kipperzeit 18360. Taler 1766 devalviert 4 279. Prägung- des Grafen, 
Heinrich von Schlick 23 230. Kechenpfennige 19 343, 366 YII 47— 5li 
Kegister zu den Personenmedaillen bei Imhof und Will 26 347. j 

Nürnberger Hans, Münzbeamter 34r 258. | 

Jfumcrianus. Die Kupferprägungen der Diokletianischen Tetrarchie318ff.n45ff 
Der römische Medaillon 19 35 u. ö. (Gewichtsangaben). A^ Äbimdantic 
Äug und Victoria Augg 23 86. 

yuniitorla gens. Kupfermünzen 29 25*. Keine gefutterten Denare 16 330. 

Numonia gens 28 VIII 196. 29 27. Kestituierter Denar 29 110. Gefutterte Denaie 
16 356. 28 169 (Zwitter). 

Ifnßdorf. Vereinigung mit Wien, Medaille vom Jauner 30 193 VI 24. 

Nyiregyhäza. Preisraedaille der Landwirtschafts-Gesellschaft 1872 4 310. 

Nysa Cariae. Beziehungen zu Ägypten 21 116. 

Obermair Wolf, Münzer in Hall 27 150. 28 255, 262. 

Oberösterreich. Die Münzen, Medaillen und Jetons u. s. w. (Anzeige) 14 196 
Ennserpfennig des Herzogs Albrecht Y vom Jahre 1416 8 258.22 95 
Albrecht VI, Pfennige 21 450, 465 XI 23. Münzinstruktion 1458 12 251 
Ennser Kreuzer und Schwarzpfennige 1459 if. 12 259, 333. Rechenpfen 
nige 19 362 VII 36—38. 

Oberpfalz. Fuudmünzen (um 1400) 8 122. Amberger und Sulzbacher Pfennige 
13 43. xVmberger Pfennige 20 170. 22 122, 136. Otto II von Moosbach 
Halbschilhng von Neumarkt 20 168. Ludwig V, Amberger Groschei 
1511 — 1517 10 389. Die Kippersechspätzner der Oberpfalz und die ober 
pfälzischen Gepräge Maximihans (Anzeige) 24 366. 

.Oberstkämmerer im 15. Jahrhundert 12 367. 

Oberthaiis, Bergmeister in Joachimsthal 22 193. 

Obodas, Nabathäerkönig. M 3 445*. 

Octavia. Ilir Bild auf Münzen des M. Anton 28 36. 32 13, 16. 37 10 ff., 33. 

Odessus. Plattierte sAlexandertetradra(5irrnon 35 6J2.^E riußgott4 205. Gordian 
Sarapis 23 56. 

Odrysac. M Ochse 4 206. Sadok 4 1. Sieh auch Cotys. 

Odman Samuel. Medaillen von Erumeric und Ahlborn 6 224. 

Öfftnger Kaspar, Stempelschneider in Prag 28 297. 

Oeniadae Acarnaniae. M 3 3.S9. 10 144 I 17, 18. JE. 10 16 f. 

Örber Christoph, Münzmeister in Hall 2 582. 17 343, 345 f. 32 244 ff. 

Österreich. Lex Baiuvariorum 2 60. Babenbergerraünzen 6 59. 13 1 6. 17 87 
VIL 18 331*. 26 368. 20 377.38 18, 26. Pfennigfund von Feldsbwi 
38 17. Allgemeine Bemerkungen über das Wiener Münzwesen 4 35 
Mimzbeamte und Münzinteressenten in Österreich vor 1300 16 48^ 
Ein libellus decimationis vom Jahre 1285 19 387. Das Münzweap 
in Österreich zur Zeit König Rudolfs I 14 243 XVII. Österreichis^ 
Münzwerte des 18. und 14. Jahrhunderts 1 457. Die Anfänge der Goldwali| 
rung in Österreich 24 367. Goldgulden Albrechts II und Rudolfs IV 12 18( 
Albert 11, Goldgulden 19 256. Münzwesen im 15. Jahrhundert 14 306. Ü 

— 154 — 



Sachregister Oppersdorf 

österreicliiscben Goldgulden im lo.Jalirliundert 11 260. Leopold IV. Blapliart 
der Stadt Tüaun 4 '254. 33 226*, 269=5=. Leopold VI (VII), Pettauer Pfen- 
nige 2 497. Kippermünzen 13 129. Münzwesen im ersten Viertel des 
18. Jahrhunderts (Anzeige; 13 381. Münzstätten zu Anfang des 18. Jahr- 
hunderts 13 394. Münzzeiehcn und Münzmeisterbuehstaben 25 465. Kon- 
ventions-Zwanziger und -Zelmer 30 37, 343 I, II. 31 421. Münzen und 
Geldzeichen von den Jahren 1848 und 1849 6 233. Münzprägungen seit 
Abschluß des Wiener Münzvertrages (1857 — 1868)2 231. Die neuesten 
österreichischen Goldmünzen 1870 2 5.')3. Münzprägimgen 1870—1872 
3 315, 597. 4 307. Falsche Sechser und Zwanziger 2 255. Ehrenpreis des 
Handelsministeriums von Tantenha}Ti 36 178. Staatspreismedaille für 
bildende Kunst 1832 von Tautenhayn 36 178 VII 9. Jubiläum des 
Kaisertums 1904, Bronzeplakette von Tautenhayn 36 184 XIV 31. Sieb 
auch Deutschland, Maximilian I u. s. w. und Wiener Pfennig^e. 

Österreicher Mattliias Christoph, Wardein in Wien 38 239. 

Oeta Thessaliae. M subaerat 35 59. 

Ottingen. Übersicht der Münzen und Medaillen 12 445. Zur Münzgeschichte der 
Fürsten von Öttingen 21 363. (Anzeige) 15 368. Herzog Heinrich I von 
Bayern, Pfennige 23 166. Graf Ludwig XII und Friedrich IV, Pfennige 
8 124. Ulrich, Pfennig 22 126. Wolfgang, Münzrechtsverieihung 30 21. 
Fundmünzen 1515—1524 10 390. Falsche Batzen 1521 14 192. Albrecht 
Ernst I, Gulden 1674—1676 18 182; Gegenstempel von Salzburg 18 183. 

Offenbach, Münzstätte des Erzbischofs Otto von Trier 3 553. 

OfnerMark 8 297. 

Ogulnia gens, vgl. 32 49. 

Ohrringe bei Männern auf Miuizen von Solus IS 270. Ohrgehänge als Beizeiehen, 
Thyrreum 10 169. 

Oisames, fälschlich Arsames, armenischer Dynast 2 340 A^III 2. 

Olba Ciliciae. Sarapis 21 212 II 4. — und Olbasa bei Ptoleraäus 34 8i. 
Sieh auch Polemou 27 23. * 

Olbia. JE Möve 4 298. FaJsche Zuteilung 8 241. — Vgl. 2 283, 371. 
' Oldenburg. Anton Günther, 24-Grot 1658 18 166. Geniehitaler mit dem .k'vcr- 
schen Wappen 19 396. 

Oleszczinski W. Medaille auf Kopernikus 6 184. 

Olmütz. Münzen und Medaillen (Anzeige) 6 361. Münzrecht und iilteste Münzen 

19 203 III 95—105. Karl Franz von Dietrichstein und die lange Münze 

I 13 95 u. ö. Das Privilegium des Quintls 38 184, 193. Zwanziger 1779 und 

1820 80 153. Fürst Fürstenberg, Medaille 1886 30 180X1 24. Kiiiser 

Franz Joseph, Medaille 2. Dezember 1848 6 302. 

;' Ombites, ägyptischer Nomos 2 286. 

OnasiiuH (Onesihis), König von Salamis 5 10. 

* Opoimia gens. Nachträge zu Babelon 28 VIII rj7. 29 27. GilmuTtf Den.ir« 

* 16 329. Zwitterdenar 29 27. 

i oppersdorf Anna Ma.\in. von Falscher Jeton 12 442. 

— 155 — 



Qppersdorf Sachregister 

Oppersdorf Wilhelm von, bölimischer Oberstmimzmeister 20 303, 388. 
Oppia gens. As des (M.) Oppius 29 28*. 32 67. M. Capito, Flottenpräfekt 3 301. 
37 18, 29 f., 51 II U— 21. Fälschungen 37 20, 27 . — Vgl. 28 40. 32 37. 
Orange. Goldgulden 12 163. 19 258. 
Oravicza, Münzstätte 1812—1816 25 500. 

Orhiana. Der römische Medaillon 19 68, 83i5o, 97 (Gewichtsangaben). 
Orchomemis Boeotiae 3 359, 411 f. IX 5-10. 9 22 I. - Vgl. 2 388. 

— Arcadiae 3 370. 9 25. 

Orler Hans, Münzergeselle in Prag 27 1^6. 

Orodes, König von Armenien. ^ 4 12*. 

Orontas, Satrap von Mysien und Jonien. M 3 423*. 8 233. iE 3 419*. 

Oropus Boeotiae 3 370. 

Orsinowsky von Fürstenfeld Johann. Falsche Jetons 12 434 f. 

Ortegl Wolf, Münzbeamter in Böhmen 30 331. 

Ortelius Abraham. Medaillen 6 206 f. 

Orthosia Cariae. M Zeus Nikephoros 16 271. 

Ortlieb de Viscach, monetarius ducis Styrensis ca. 1186 11 246 .16 498. 

Ortmann Matthias, Hauptmann in Plan 22 225, 227. 

Ortmayr Franz, Münzamtsoffizial in Salzburg 31 107 f. 

Osella, Münzgattung in Venedig 3 249. 8 133. 20 422. 26 189. — in Murano 

13 379. 
Osi, Nachbarvolk der Eravisci, im Komitat Nögrad 35 165. 
Osterlamm auf Münzen und Siegeln 11 102. 19 266. 
Ostia, sieh Marcia gens. 
Oswald Hans, Waxdein in Salzburg 20 402. 
Otacilia Severa. Der römische Medaillon 19 70 u. ö. (Gewichtsangaben). A'' 

Pietas Äug 34 50 IV 2. Pannoniae, plattiert 32 188. Fortuna redux, 

hjhrld 25 415. 
Otho. Programm-Münzen 17 64. 

Ottersdorf Johann Theodor von. Falsche Jetons 12 430, 435. 
Otto, deutscher Kaiser. Münzen für Venedig 2 221. Adelheidsdenare 36 128 

II, III. Münzstätte Mainz 24 365. 

— von Berchtoldsdorf, camerarius Austriae 1256 — 1286 16 480. 
Oiidicr. Medaille auf Ohvier de Serres 8 317. 
Oiidine E. A., Medailleur: Chaptal 1832 8 318. Dumont d'ürville 1844 8 31 

Jussieu 1853 6 173 IX 4. Mathieu 1863 6 176. Poncelet 6 177. Silbe 
münzen der französischen Repubhk 1870 und 1871 3 319. 

Ouvaroff Sergius. Medaille von Gubbe 1843 6 216. 

Ovaria, sieh Lugudunum34 102*. 

Oxathres (Oxyathres), elymäischer Pi-iesterkönig 9 88. 10 213, 215. 

Oxyrliynclms, ägyptischer Nomos. Anubis und Schakal 2 288. 

Paar Graf Frauz Ernst, böhmischer Oberstmünzmeister 20 372, 388. 

Pacatianus. Programm-Münzen 17 62, 77. M, Fälschung des Cigoi 3 121 II 4. 

Pachta Graf Franz Josef, böhmischer Oberstmünzmeister 20 388. 29 337,342,353. 

— 156 — 



I 



Sachregister Pascal 

|Paderborn, Bistum. Groschen 1611 in Huefnagels Probierbucli 18 124. 
Padiia. Aquilino 21 323. Bagattini 3 258. 11 147 f. 
Papste, sieh Kirchenstaat. 
i Paestum. ^ 32 24*. ^ des Aufidius 32 24 f. 
Pagon Blaise Grat Franz. Medaille 6 172. 
Pahieopolis Lyciae. Elagabal O-ejx-.g 1 353. 
Palaerus Acarnaniae. Korinthische Typen 10 5, 152. 
Palaestina, sieh Jcrnsalem. 
Pale und Zacjnthus. ^8711. 

Palermo. Huldigungsmedaille für König PliiHpp V 1711 11 160 II. 
Pali Bartholomäus, Tiegelwarter in Prag 27 183. 
Palissy Bernhard. Medaille von Yauthier Galle 6 169. 
Palmzweig auf Münzen des Kaisers GalHenus 14 201. — auf römischen Banken 

und Münzen 20 26, 40. 30 223. 
Pampbylia. Beziehungen zu Äg}T)ten 21 190. Pamphyhsche Aufschriften 

(Anzeige) 9 252. — Vgl. 11 187. 
Pan. Sein Kult in Aegiale 2 243, 308. 
Panephysis, byzantinische Münzstätte (?) 29 195. 
Panopolis, ägyptischer Nomos. Sechem und Hund(?) 2 287. Byzantinische 

Münzstätte 29 195. 
mormus. Goldgehalt der Elektronmünzen 16 49 f. 17 12. 
Tantieapaeum. M. Widderkopf 8 376. 
Tanysus, dargestellt auf M von Odessus 4 205. 
Paphlagouia. Numismatischer Ausflug nach Bithynien und Paphlagonien 

2 -^89 Wll. 
f'aphus, Münzstätte der Ptolemäer 1 219. Sieh auch Aegyptus. 
l'apia gens. Denar und Sesterz des Celsus 28 IX 206. 29 29*. Sesterz des Gel- 

sus 32 68 IV 94. Barbarische Nachprägungen 3 596. 12 113*. 35 149*. 

Gefutterte Münzen 16 343, 354. 35 67. Einstempelungen 31 344. Beizei- 
chen 2 386. 
piergeld in Österreich-Ungarn 1848/49 6 261. —InBöhmen undMäliren 6 341. 

— in Eger und Umgebung 14 305. 
l'apiria gens. Gefutterte Denare 16 326. Zwitterdenar 29 29. Einstempelungen 

31 342. Turdus, falscher Sextans 32 34. 
Paris. Weltausstellung 1900, Wachsmodell von Tautenhayn 36 183 XIII 27. 
Parlum. Goldgehalt der Elektronniünzen 16 34 (doch vgl. 17 2). Plattierter 

Siglos um 500 35 65. M (fälschhcii Ninica) Marsyas 33 41 VII 73; vgl. 

34 11. Glocke als Beizeichen 2 387. 
Parma. Aquilino 21 323. 

Parrach Gregor, Gegonschreiber 1573 im Wiener Münzamt 17 i*00. 
Partfelder Thadaeus, Wardem in Linz 1526 14 197. 34 211. 
Partlienius (Harten), Fluß in Paphlagonien 2 297. 
Partbia, sieh Arsaoldac. 
Piscal Blaise. Medaille von Pingret 1823 6 172. 

— 157 — 



Pasicyprus Sachregister 

Pasicyprus, König von Cypeni 5 21. 

Passaii, Bistum. Passauer Pfennige 30 283 (Urkunden 316) *IX, X-, vgl. 8 114, 

124, 305. 20 81. 22 126. Batzen 1516—1523 10 391. Ernst von Bayern, 

Goldprägung in der Linzer Münze 1538 34 242. 
Passeiü Jakob, Ältester der Prager Juden 13 96, 99 f., 109, 111. 
Passeri, Fälscher von Bronzebarren, Lampen und Inschriften 36 22. 
Patara. Beziehungen zu Ägypten 21 187. Caracalla, Asklepios(?) 33 3S 

VII 66. 
Patz Melchior, Eisenschneider in Salzburg 20 396. 
Paula. Quinar Concordia 8 24 II 2. 
Paiilina. Gewichtsangaben 19 68, 83i5i. 
Paumann Christoph, Wiener Münzer 1536 34 233. 
Paumgartncr Matthias, Wardein in Salzburg 20 402. 
Pausanias von Makedonien. Subaerati 35 61. 
Pautalia. Veras, Zeus 23 62 III 4. Septimius Severus, Hera beziehungsweise 

Demeter 16 232 ; Genius 23 64. Domna, ß6xpo(c) ap-ppo? ota/os XP"'°5 

4 298. Plautilla, Aphrodite 23 15 I 19. 
Pawlik Franz X., Medailleur: Bachofen von Echt 30 188,_197 IH 15, VI 3t 

Brieftaubenwettflug 30 194 VI 26. 
Pawlowski Alexander Ritter von. Medaille 1880 von Tautenhayn 36 178. 
Payer und Weipreclit Medaille 1874 von Strobel 9 411. 
Pecban Franz, persischer Münzdirektor 259. 10 403. 
Pedania gens. Gefutterte Denare 16 357. 
Pegololti, Libro dt divisamenti di pesi e dl misure di mercatanzie 26 68 u. ö. 

30 244 u. ö. Sieh auch Balduccl. 
Pcham, sieh Bohaim. 
Peithou, Satrap von Babylonien 27 7. 
Pelecauia Boeotiae hat keine Münzen 3 371. 

Pellet von Hundt Johann, Oberhauptmann in Plan 22 236 ff. 23 257. 
Pellety Wolff, Münzmeisterstellvertreter in Prag 28 304. 
Pcllitzcr Andre, Münzmeister in Graz 27 170. 
Peloponnesus. Wertbezeichnungen auf Münzen 9 58. 
Pelouze Th. Jules. Medaille von Borrel 1868 6 181. 
Penndtcr Jakob, Münzmeister 1576 in Kaschau 17 306. 
Perdiccas II von Macedonien. Subaerates Tetrobolon 35 61. 
Perennis schlägt nach Herodian Münzen 17 53i. 
Perga. Sarapis- und Harpokrateskult 21 194 II 3, 18. Traian, Artemis und Dia- 

dumenian, Artemis 33 39. 
Pcrgamum. Beziehungen zu Ägypten 21 55. Q. Metellus, Cistophor 28 68 III 5G. 

Caracalla, Tempel 33 35. — und Mcomedia. Gordianus 21 40. 
Pcriclcs, König in Lycien. M 16 275 V 14. 
Perinthus. M Pallaskopf, Rs. Schrift 4 206. JE, ^'Hpa mpivO-twv 4 298. Claudius I, 

Isis, beziehungsweise Kaiser mit Tyche 16 233 f. Poppaea, Kopfschmuck 

der Isis (Pessmus ?) 21 231. Alexander Severus, Dionysos und Ariadnt 

— 158 — 



Sachregister Pettau 

16 235 IV 5. Elagabal, Herakles nnd Hippolyte IG 234 IV 4. Pupienus, 
Fälschung 23 392*. 
?ornoldiis, Münzmeister in Krems 1196 16 497. 
nstein, Elisabeth von. Falscher Jeton 12 438. 

rpero 26 61, 6327. _ in Venedig 3 2G0 Nr. 289. — in Ragusa 2 90, 114, 159. 
ire Martha van der. Medaille 24 90 VI 8. 
! rhao1)ia Thessaliae. ^ 9 35 I 117 b. 

' sepolltanische Münzen 9 74. 10 181. 11 410. Münzfundorte 2 333. 
f-seus, König von Macedonien. Falsche Tetradraehmen 3 442. 
isis. Nachrichten über Münzfundorte in Persien 2 329. Dareiken 35 181*; 
Feingehalt 35 18-, gefuttert 35 65, 96. Falsche Oktodrachmen der alt- 
persischen Großkönige 3 442. Athenische Münztypen mit aramäischer 
Legende 3 433*. 4 181*. Tetratbachme von athenischem Typus mit 
Gegenstempel 4 183*. Die achämenischen Feldzeugmeister und ihre 
Münzen 11 1. Satrapenmünzen: Adaeus 11 30. Ariarathes in Cappa- 
docien 3 427 *. 9 98. Boges, Hyparch in Eion 4 8. Datames in Leuco- 
syrien 9 96. Himerus in Babylon 1 255*. Mithraustes in Kelinarmenien 
9 98. Mithrenes in Westarmenien 9 100. Orontas in Mysien und Jonien 
3 419*. 8 233. Pharnabarus in Ciücien 4 7. 11 33, 38. Sadok 4 1. Sargon 
Münze von athenischem Tj^pus 4 183. Spithridates in Jonien und Lydien 
3 424*. Tiribazus in Westarmenien 3 338 VIII 1.3 429i. 9 95. ? in 
Cihcien 8 234*. Münze mit aramäischer Schrift 3 427*. Zur cypriotischen 
Münzkunde 5 1. Aramäische Sprache und Schritt im Perserreich 4 7. 
Sieh auch Babylon und Persepolitanische Münzen. 
rrrsoniflkationen auf griechischen Münzen 10 131 nnd S. 210 dieses Registers. 
l'< rtinax. Programm-Münzen 17 67. Der römische Medaillon 19 89 u. ö. (Ge- 
wichtsangaben). M, Fälschung des Cigoi 3 126 III 3. 27 118. 
INruzzi, Bankhaus in Florenz 26 86, 89 flf. 30 245. 

rennias Niger. Programm-Münzen 17 62, 70. AI Romae aeterna S 21 11 6. 
M, Fälschungen des Cigoi 3 117 II 1, 2. 27 118. 
!'• -»sinus. Isis, Sarapis, Harpokrates 21 229 I 13. 

ithalor. Schlick'sche Medaille mit Pesttaler- Revers 23 265. 
rmann von Schenna, Pfandinhaber der Merancr Münze 1 316. 21 274, 277 f. 
•Tsdorf Stephan Benig von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 363, 388. 
i'otillia gens. Denar 28 VIII 198. 29 29. Gefutterte Denare 16 356. 
Petit. Medaille auf Larrey 6 175. 
Petri Henric. Me^laille lö53 6 185. 
Petronia gens. Nachträge zu Babelon 28 IX 199—205. 29 30*. 32 69 IV 96. 

Gefutterte Denare 23 99*. 29 34*. 29 36 (Zwitter). 
Pctronfus Maxinius. A'', Fälschung des Cigoi 3 137 II 9. 

^ Pctrovies Demeter, Medailleur: Akademische Legion 1848 6240, 296. Kadetzky 
I 1819 6 325. 

I Petras de Domo Fani, Medailleur 14 414. 
Pettaiier Pfennige, sieh Salzburg. 

— 159 — 



Fetter Sachregister 

Petter Andrae, Stempelsclmeider 1630 in Wien 17 353. 

Petz Georg, Zelienter in Joachimstlial 22 188. 

Peuting-er, sieh Beutiiigcr. 

Pfalz. Rupreclit I oder II, Goldgiilden 12 178. Friedricli I(?), Rheinische Pfen- 
nige 18 349 f. Albus 1610 in Huefnagels Probierbuch 18 115. Johann 
Münzen 1611 und ohne Jalir in Huefnagels Probierbuch 18 129, 130, 132 f 
Friedrich V, König von Böhmen 20 349; Heidelberger Prägungen 21 327 
Gräfin Dorothea, Medaille 1(531 23 295. 

— Neiibiirg. Otto Heinrich und Philipp, Münzen 1515— 1523 10 392. Philipp 
Wilhelm, Gulden 1674 und 1675. 2/3-Taler 1676 18 167 f. Salzburgei 
Gegenstempel 1681 18167. 

— Simmern. Karl Ludwig, Gulden 1660 18 167. 

— Veldenz. Privilegium für Gold- und Silberspinnereien 1559 34 281 
Leopold Ludwig, Gulden 1673 18 168. 

Pfefferkorn Albrecht. Falscher Jeton 1619 12 437. 

Pfleiderer C. F. Medaillen 6 193. 

Pflug Christoph, Münzmeister in Zerbst 37 88. 

Pfragiier Michael, Münzerlehrjunge, dann Schmiedmeister in Prag 22 241 

28 303. 
Pfründt Georg, Eisenschneider in Salzburg 20 396. 
Pfundner (Pfund Berner) 13 276. 14 326. 
Phaestus Cretae. Didrachmon mit Gegenstempel 31 358. 
Phanagoria. Didrachmon 2 258. Livia 2 280*. 
Pharae Boeotiae 3 371* IX 11. Didrachmon 9 26 I 85. 
Pharnabazus, Satrap von GiHcien 4 7. 11 33, 38. 
Pharsalus Thessaliae. Diobol 2 268. M subaerat 35 59. 
Pharsoius, sieh Pharzoius. 
Pliarus. M und JE 16 247 lY 18, 19. — überprägt auf lONIO 16 248. — über 

prägt mit AI 16 254. 
Pharzoius, König der Skythen. A^ 1 392*. 8 238*. 
Phaseiis. Beziehungen zu Ägypten 21 187. Nike 3 13. 
Phigalia Arcadiae. Domna, Tyche 33 29 VI 32. 
Philadelphia Lydiae. Beziehungen zu Ägypten 21 147 I 5, II 9. 
Philippi. C • D = coloniae deducendae 16 297. 
Philippopolis Thraciae. Elagabal, Asklepios mit Hygieia und Telesphoi 

beziehungsweise Artemisbüste 23 66. 

— Arabiae. ^iknzKoizoXixGiv xoXojviag 23 67. 
Philippus II von Macedonien. Überprägte Münzen 10 20 f.*. 

— V, gefutterte Tetradrachmen 35 62. 

— I und II, römische Kaiser. Programm-Münzen 17 73. Der römisch(' 
Medaillon 19 18 u. ö. (Gewichtsangaben). Hybride Münzen 25 415. 

Philistis. Due monete (Anzeige) 3 301. Gefutterte Münzen 35 54, 80. 
Philomelium. Geta, Isis 21 175. Alexander Severus, Aphrodite 23 16 I 23. 
Phina Ponti, falsch für Nicopohs 11 422. 

— 160 — 



Sachregister Planck 

Phistelia. Didraclimon 2 273, gefuttert 35 48. 

Phocaea. Goldgehalt der Elektronmiuizen 16 32 ff.; vgl. 17 2. 17 6 (Xr. 24 
falsch nach 18 2). Beziehungen zu Ägypten 21 104111. Faustina IT, 
Medaillon 5 39 I 2. Maniaea, Tyche 33 36 (Gegenstempel). 

IMiocas. Gewicht der Goldmünzen 29 190 ff. Silbennedaillon 4 31 * (Fälschung 
nach Zeitschrift für Numismatik 3 112). ^, Fälschung des Cigoi 27 124. 

!*'!(>enice. Beiträge zur phönikischen Numismatik 2 11. 

rmicische Aufschriften auf sicilischen Münzen 2 26. 18 237 (Eryx), 246 

(Himera), 255 (Motya), 263, 267 (Solus). 
üctiae Acarnaniae, sieh Phytia. 

IMirlxns und Helle, Lampsacus 11 418. 

Phrygia. Greek coins of Phrygia (Anzeige) 38 243. 

Pliygela (richtiger Mytilene). Goldgehalt der Elektronmünzen 16 38; vgl. 17 2. 

I'hytia Acarnaniae 10 153 I 19. 

rijistra, Münzgattung in Venedig 3 256. 

PIceolo, MüDzgattung in Venedig 3 228, 560, 573. 

IMc^-er (Pirger) Degen, Maler 34 256, 292. — Pieiieznau, sieh Fieger. 

Picroni, Medailleur 3 601. 

riotipesky, Stastny Wenzel und Felix Wenzel. Falsche Jetons 12 436. 

Pilgrlmus, Eisener in Enns 1289 16 497. 

IMnaria gens. Nata 29 37. Gefutterte Denare 16 322, 323. — Vgl. 32 18. 

Pingret, Medaille auf Pascal 6 172. 

Pirger fPieger) Degen, Maler 34 256, 292. 

IMrichfelder Kaspar, Wiener Hausgenosse 13 63. 

F»isa in Elis. M Blitz 8 112. 

risanello als Medailleur 26 333. 

IMscJs Johann, Berghofmeister in Kuttenberg 20 389. 

I'isecky Wenzel von. Falsche Jetons 12 428, 430, 435 f. 

I'ist'tgeld des Erzbischofd von Gran 17 227, 230. 

I'istnieci Benedetto, Münzgraveur 5 176. 38 263. 

IMtane Myslae. Beziehungen zu Ägyi)ten 21 58. jE Ammonskopf 2 262. J^ Pent- 
alpha und Schlinge 16 265 V 8. 
rolf von Tuln, Kammergraf 1298 16 491 . 

J'ixodarus von Carlen. Plattierte Drachme 35 64. 

IMacia Mysiae. .E Stier 3 375 IX 12. 

IMacldia. Fälsch tmgen des Cigoi 27 120 f. 

I'laetoria gens. Nachträge zuBabclon 28 IX 207— 213. 29 37. Gefutterte Denare 
16 345, .^57. 35 72. Zwitterdenar 29 39. Gefutterte Zwitterdenare 28 169. 
29 39. Einstempelungen 23 101. M. Cestianus, Jupitertempel 11 219. 
Vgl. 32 82. 

l'laii, Berg\s'erk und Münzstätte der Grafen Schlick 22 223. 28 239. Gnaden- 
pfennig der St. Anna-Bruderschaft 23 277. 

l'lancla gens. Gefutterte Denare 16 346. Einstempelung 11 80. 
iiick Georg und Hertensteininn Maria. Medaille 1533 24 99 VII 1. 

- 161 — n 



piataeae Sachregister 

Plataeae Boeotiae 3 375 IX 12. M 9 26. 

Plato, Baktrerkönig'. Tetradrachmon 9 403. 

Plato-Wild Georg Gottlieb, Numismatiker 13 331. 

Plautia gens. Nacliträge zu Babelon 28 IX 214—219. 29 39. 32 70, 95 IV 96. 
Gefutterte Denare 16 320, 346, 355. 35 73. Zwitterdenar 28 16 f. Ein- 
Stempelung 11 80. A^, Fälschung 29 41. — Vgl. 32 35, 82, 95. 

Plautilla. ^o'A Ulaoz'.avr^ (Thyatira, Aerasus) 3 97; vgl. 9 403. 

Plotina. M, Fälschung des Cigoi 27 124. 

Plotinopolis. JE Dionysos (?) 16 236. M. Aurel, Hebrus 16 236 IV 6. 

PIntia gens. Keine gefutterten Denare 16 326. 

Pnytagoras I, König von Cypern 5 21. 

Poblicia gens. Nachträge zu Babelon 29 43. 32 71. Gefutterte Denare 16 332, 
335, 843. 28 67. 35 72. Einstempelungen 23 101. 31 342. C. Malleolus 
(P = publice) 10 219. — Vgl. 28 65. 

Podhlc Paul von, Münzamtmann in Kuttenberg 20 275, 277, 390. 29 199. 

PodlTicky Jan, Münzsclireiber in Kuttenberg 20 312. 

Pöckli Mathias, Pfennigmeister in Salzburg 20 401. 

Pohl Johann Andreas, Eisenschneider in Prag 13 395. 

Pöniiinger, Graveur in Prag 30 339. 

Pöttiiig Graf Franz Karl, böhmischer Oberstmünzmeister 20 381, 388. 
Sieh auch Schelleudorf. 

Pogla. Domna, Fertilitas mit Pflug (?) 2 319. 

Polemon von Pontus und Antonius Polemon von Olba 27 23. 

Polen. Bayrische Denare für Polen 1 365. Spanisch-arabisch- deutsche Naeh- 
prägungen 1 135 VI. Nachahmung des grossus triplex in Ragusa 2 154. 
Stephan Bathori, Münzstätte Nagy-Bänya des Freiherrn von Herberstein 
17 311. Groschen 1611 in Huefnagels Probierbuch 18 127. Michael 
Koribut, Taler 1673 1 347 IX 3. Johann III Sobiesky, Medaille 1883 von 
Tautenhayn 36 179 VIII 14. 

Polheim W. Freiherr von, und Graf Kielmannsegg, Plakette 1901 36 183. 

Pollex, sieh Daum. 

Pollhaimer Hans, Maler 1548 34 292. 

Polster Sebastian, Münzschreiber in Hall 27 148. 

Polyrheniiim Cretae. -^ 9 18. 

I*olz Georg, Pfenuigmeister in Salzburg 20 402. 
— Johann B., Münzmeister in Salzburg 20 401. 

Pommern. Münzgeschichte Pommerns im Mittelalter (Anzeige) 25 516. Jurg^ 
vn Barnem 2 523. Die Probationsregister des obersächsischen Ivreises 
29 268 ff. PhiHpp Julius, Groschen 1609 und 1610 in Huefnagels Probier- 
buch 18 105, 114. Herzogin Clara Maria, sieh BraunscbvTeig. 25 350*. 

Pompeia gens. Nachträge zu Babelon 28 IX, X. 29 43*. 32 71 IV— W. 
Gefutterte Denare 16 326, 349, 352, 353. Einstempelungen 16 81.23 101 
Fälschungen 29 52 ff. S. Fostlus, ficus Ruminahs 11 2072. 

Pompeiopolis (Soli) Ciliciae. M Halbmond 1 73 *. i? 

— 162 — 






Sachregister Prag 

Pomponesco. Münzfälschungen 17 156. 

Poniponia gens. Nachträge zu Babelon 29 57*. 32 74, 116. Gefutterte Denare 

16 332, 337, 349, 351. 23 100. 35 72. Zwitterdenare 32 116. Triens 
4 21. Q. Musa, Hercules Musarum 11 215. 

Tonceiet Jean Victor. Medaille von Oudinö 1867 6 177. 

Pontius L., II vir der Colonie CGIL 16 295 f. 

Pontus und Bosporus. Zur Numismatik der Könige von Pontus und Bosporus 
(Anzeige) 9 253. Sieh auch Polemon 27 23. 

Poppaea. Ihr Kult in Phrygien 4 232*. 

Porcia gens. Nachträge zu Babelon 28 X 229. 29 59. Gefutterte Münzen 16 326, 
327, 332, 337, 352. 35 70. Zwitterdenar 29 59. Einstempelungen 11 78. 
31 342 f. Incuser Denar 9 298. M. Cato, Quinar 11 65. 

Portenschlager Ignaz, Eisenschneider in Salzburg 20 398. 

Portugal. Kechenpfennig 19 356 V 14. 

Porzellanmünzen in Ägypten 35 5 1. 

Posch. Medaille auf J. B. Erhard 1827 6 193. 

Posidouia. Stil der ältesten Münzen 15 28 Tafel 1, 3. Feingehalt ^der Silber- 
münzen 35 20. Gefutterter Stater 35 50. Nike 3 11. 

Postonium (Postojnä) = Adelsbcrg 20 210. 

Postumia gens. Nachträge zu Babelon 28 X 238, 239. 29 61. 32 75 V 102. 
Gefutterte Denare 16 329, 335, 343, 350, 355, 35G. 23 100. 35 99. Einstem- 
pelungen 23 101. 31 344. Barbarenmünzen 3 595. 12 112*. 30 150*, 157* 
— Vgl. 28 65. 32 82. 

Postnmus. Programm-Münzen 17 78. Münzstätte Tarraco 16 413 tf. 32 147 mit 
Atlas XIX 76—78. AEQIT lür EQVIT 16 415 20. Fund von Beich- 
lange 25 528. 

Potniac Boeotiae münzt nicht 3 376. 

Poutct Henri, Maire-echevin von Metz. Jetons 2 547*. 

Pozzo Gio. Medaille auf Middleton Conyers 6 228. 

Praclinan Johnnn von, Münzamtmann in Kuttenberg 20 269, 391. 

Präspergcr Philipp, Wardein in Graz 27 170. 

Praesus Cretae. M fliegender Adler 33 27 VI 26. 

Prag. Die älteste Haltung des Prager Münzamtsarchives 1538—1542 20 175. 
Die Beamten und Angehörigen der Prager Münzstätte 1537 — 1625 27 181. 
1626—1700 28 293. 1700—1784 29 329. Nachtrag 30 335. Die Goldprä- 
gung der Prager Münzstätte im 16. und 17. Jahriiundert 31 399. Ferdi- 
nand I 34 271. Max II 17 203, 414. Rudolf U 17 259,415. Matthias 

17 380, 416. Die Münzungen des ständischen Direktoriums und Friedrichs 
von der Pfalz 24 131. Bericht des Münzamtes vom Jahre 1732 24 290. Not- 
münzeu aus Zinn 1757 29 338 f. Konventions-Zwanziger und -Zehner 
30 53. Slawenkongreß-Medaille 1848 6 242, 296. Universitilt, Medaille 
1848 6 296. Legitimationszeichen des Bürgerausschusses 1848 und für 
Stadträte 1866 6 246. Radetzky standbihl, Medaille von Seidan 6 252, 325 f. 
Kriegsmedaille fth' das Bürgerkorps 1^66 von Tautenhayn 36 173. Medaille 

— 163 — ir 



Prager Sachregister 

für Dienstboten 9 412. Prä|?ungen der Grafen Schlick 23 261. Falsche 
Kupfermarken 12 424 VII 2. Sieh auch Böhmen. 

Präger Hans, Schmiedrneister in Prag 27 189, 191. 

Prandtner Adam, Goldscheider in Salzburg 20 402. 

Prasek Siegmund, Berghofmeister in Knttenberg 20 389. 

Präsidium, (Präsidium?) Moesiae 9 247. 

Pfehorovsky Franz Karl von, böhmischer Oberstmimzmeister 20 372, 38s. 

Preinwald Heinrich, Eisenschneidergehilfe 1580 in Hall 17 322. 

Prelling Pancratius, Münzer in Prag 24 135. 

Preslau Blasius, Tiegelwarter in Prag unter Max II 17 204. 

Preßburg. Nachmünzung der Wiener Pfennige um 1450 34 157. Aktenauszüg^ 
zur Geldgeschichte der Jahre 1434— 14G4 34 177. 

Preußen, sieh Brandenburg. 

Pfibram, Bergweik 24 147. 

Probierbuch des Nürnberger Wardeins Hans Huefnagel 18 87 I, IL 

Probus. Etüde historique (Anzeige) 16 225. Programm-Münzen 17 79. Der römi- 
sche Medaillon 19 17 u. ö. (Gewichtsangaben). Münzstätte Antiochia 
31 27. Münzstätte Cyzicus 31 23. Münzstätte TripoUs 31 31. Gleichartige 
systemisierte Miuizreihen (AEQVITI) 5 102. 31 15. A'' Romae aeternae 
2G 34. 34 51 IV 4. Stempelfehler und Korrekturen 9 303 IV; vgl. 13 365. 

Procilia gens. Gefutterte Denare 16 344. Zwitterdenar 28 143. Einstempelungea 
23 101.31314. 

Proconnesus. M Pferd 3 376. 

Procopius, Kaiser. Fälschungen des Cigoi 3 134 II G. 27 120. 

Procwleia gens. Nachträge zu Babelon 28 X 240, 241. 29 62*. 32 75. Gegen- 
Stempel 29 Q»2. 32 75. Zentralpunkt 29 63. 

Prodt Veit, Hofjude 13 94. 

— und Riß Abraham, Münzpächter in Falkenstein 17 358, 373. 

Prohaska Wenzel. Radetzkymedaille 1850 6 251, hi5. 

Proschofsky Adam, Gegenschreiber 1564 in Kremn ■ /. 17 226. 

Prosdocimus de ßeldomando. Verschollene Medaille 13 391. 

Prostanna. Valerian I, Sarapis 21 198. Claudius II 32 157 VII. 

Provence. Goldgulden 12 161. 

Prunelle, Arzt. Medaille 6 174. 

Pruns Hans, Bergmeister in Knttenberg 20 327, 318, 364, 392. 

Prusa ad Olyinpum. Sarapiskult 21 42. Geta, Aphrodite 23 15 I 22. 

Prusias ad Hypium. Sarapiskult 21 43. 

Prusias I oder II, JE geflügelte Pallas 3 5 V 4. Nike 3 30, 44 V 7. 

Prusidium (Präsidium?) Moesiae 9 247. 

Prymnessus. Isis- und Sarapiskult 21 176. 

Psophis Arcadiae. Gefuttertes Hemidrachmon 35 59. 

Ptolemaei. Münzen der Ptolemäer in München, Gotha, Berhu 111, II. Kupfer- 
währung 36 29. Kupferprägung 2 411. Chronologie der Kupfermünzen 
1 229. Phöniziseho Soter-Münzen mit hohen Daten 2 404. Soter- und 

— 164 — 



Sachregister Pvthagoras 

rhiladelplms-Ära 1 212. C\prisclie Münzen 2 408 VII 1, 2. Gogenstem- 
pel 1 4. Einstempelungeu 31 357. 
Ptolemaeus I Soter 1 3, 15, 68, 214, 246. 2 404. 3 73 VIII. Ptolemaeus II 
Philadelphiis und Arsinoe iE 1 7. Ptolemaeus III Euergetes 1 221. 
2 4112 vm 6. Ptolemaeus IV PhUopator 1 201 I 5—7. Ptolemaeus V 
Epiplianes 2 389 VI, VII. Ptolemaeus VI Eupator, keine Münzen 2 416. 
Ptolemaeus XI Auletes 1 225. Ptolemaeus XII Dionysius 1 225. Sieh 
auch Aegryptus, Cyprns und Cyrene. 

— K()nig von Mauretanien AT 23 358. 

Ptolcniais Pamphyliae (fälschlich Galilaeae). Vase und Rabe M 2 346*. II 418. 
= Ceramus Cariae 11 186; vgl. 21 120. 

— Galilaeae, Münzstätte der Ptolemäer 1 6, 19, 22, 214. 2 422. Münzen der 
Kaiserzeit 33 10 I 15. Trebon. Gallus, Meergott 2 13. 

— Aegypti 1 19. 

Pnchenberger Georg, Gegenhändler in Hall 32 250 ff. 

— Veit Georg, Münzmeister in Salzburg 20 401. 

Pncllac'her Ruprecht, Münzmeister in Linz und Joachimsthal 14 198. 17 172, 
217. 20 278 f. 22 208. 28 238, 265 XIV. 29 199, 225, 233. 34 242 f-, 269, 
276. 

— Wolfgaiig, Münzverwalter in Linz 20 199, 225. 34 243 f. 

— Anna und Graf Schlick. Saitpfennig 1563 23 281 f. 
Puicheria. Fülscliungen des Cigoi 27 123. 

Puinbrich (Pummerich) Christoph, Schmelzer in Krumau 20 202. Münzgeselle in 

Prag 28 299. 
Pumjathon, plu'mizischer Fürst von Citinm 5 24. 
Pnpieniis. Regierungsantritt 25 393. Programm-Münzen 17 72. Gewichtsangaben 

19 68. 
Purkynje Johann Evangelista. Medaille von Seidan 1868 6 199. 
Puschkin Graf Mussin. Medaille von Lebrecht 6 215. 
Puscini Thomas. Medaille 6 161. 
Patinati F., Medailleur: Caccianino 1840 6 165. Preismedaille derAckerbaugesell- 

öchaft in Görz 8 389. 
Putschendl im Wiener Münzverkehr 13 251, 304. 16 101, 106. 
Patz von Adlerthurn Edmund, böhmischer Oberstmünzmeistcr 20 372, 388. 

— Ignaz Anton, Wardein in Kuttenberg 20 376 f., 392. Miinzmeister 
in Prag 13 395. 20 329. 

Putzer von Putzeiuui Hans, Miinzmeister in Nürnberg 18 89i, 90, 129. 22 228. 

23 230. 
Puymanrin, sieh l)ui)ols. 
Pymaetu.H, sieh Punijathon. 
Pjraothen von Elyniais 9 63. 10 193. 
Pyrrhus, Pal'as Proinachos 3 43 V 9. (.Jewicht der Gold- und Sllbcrmilnzen 

10 34. 
Pythagoras, König von ('vpern 5 22. 11 21. 

— 165 — 



Quadi Sachregister 

Qnadi. Die Münzen der Quaden 12 108*. Sieh aber auch EraTisci. 

Quadrigao, sieh Tarsus 27 87. 

Qnateruolo, Münzgattung in Venedig 3 230, 571. 

Quattrino, Münzgattung in Venedig 3 232, 259. — bianco, sieh Bezzo 3 23«. 

Quedlinburg, Abtei. Anna Sophie, 2/3-Taler 1675 und 1676 18 150. 

Quensel Wilhehn, Münzmeister in Harburg und Moisburg 25 178, 198, 357, 359. 

Quietus. Aequtas Augg 33 84 f. mit Atlas XXIII. Billon, Fälschung des Cigoi 
3 124. 27 118. 

Quinctia gens. Nachträge zuBabelon 28 XTI 281. 29 63. 32 76, 95 V 103. Resti- 
tuierter Denar 28 XIII 13. 29 1 10. Zwitterdenar 29 27. Gefutterte Denare 
16 328. 32 76. — Vgl. 32 95. 

Quinctilia gens. Keine gefutterten Denare 16 322. 

Quinque Christoph, Gegenschreiber in Joachirasthal 22 204. 

Quintillus. Regierungsdauer 21 416. Berichtigungen zu Cohens Beschreibung 
37 57. Programm-Münzen 17 78. Die Reichsmünzstätten unter Quintillus 
und ihre Emissionen 22 11. Münzstätte Cyzicus 31 22. Medaillon 19 110, 
170; vgl. 22 143. Gewicht und Silbergehalt seiner Antoniniane 34 143. 
Rückseite stempelgleich mit Claudius II 16 3978. Pannoniae, Münzstätte 
Tarraco 16 42525. Fälschungen 22 12 ff. mit den Anmerkungen. 

Quintinie Jean de la. Preismedaille 1864 von Bovy 8 317. 

Eaab* Preismedaillen des Industrievereins 6 256 und der landwirtschaftlichen Ge- 
sellschaft 6 387. 

Raab Philipp Friedrich, Goldschmied zu Koblenz 16 181, 183, 185. 

Rab Andreas, Münzergehilfe 1580 in Kremnitz 17 293. 

— Yalentin, Schmelzer in Prag 22 211. 28 301. 

Rabausch, Medailleur: Kaiser Franz Joseph I, Tronbesteigung 6 302. Oktroyierte 
Verfassung 1849 6 304. Jellachich 6 332. Windisch-Graetz und JellachicU 
1848/49 6 303. 

Rabenstein Andreas, Wardein in Kuttenberg 28 303. 

— Görg, Münzergeselle in Prag 28 298. 

— Hans, Münzmeister in Plan 22 229 f., 234, 241. Schmiedmeister in Prag 
28 301 ff. 

— Ignaz, Wardein und Stempelschneider in Kuttenberg 20 377, 882, 392. 
28 303. I 

Radcliffe. Preismedaille 6 231. I 

Raders (Rades), sieh Rahders. f 

Radetzky, Graf Josef. Medaillen 6 320 ff. ^ 

Radkersburg. Medaille 1618 auf die Grundsteinlegung des Kapuzinerkloster» 

18 78 III, IV. 
Radnitzky (Radnitzki) K., Medailleur. Kaiser Franz Joseph I 6 304. 27 203, 207., 
31 159 XI 1. Erzherzog Johann, Reichsverweser 1848 6 298. Wien 6. Oht, 
1848 6 247, 300. Annus confusionis 1848/49 6 302. Gemeindegesetz 184^1 
6 805. Wiedervereinigung des Banats mit Ungai-n 11 410. Triest, Indu-j 
strieausstellung 1871 3 599. Schemnitz, Bergakademie 1870 3 318. WienJ 

— 166 — 



Sachregister RegenbogenschUsselchen 

Östeneichisches Museum für Kunst und Industrie und Versicherungs- 
geseUschaft „Doncaii" 1871 3 599. Wien, Votivkirche 1879 13 399. Feueli- 

ttersleben G 307. Grillparzer 1871 3 599. Kopaldenkmal bei Znaira G 320. 
Skoda 5 261. Stummer 4 310. Toldy 1871 8 331. Tommasini 6 168i. 
Kadslaw und Klnsky. Falscher Jeton 1620 12 429. 

Ragusa. Die Münzen der Republik Ragusa 2 87 V. Grundsteinlegung der St. 
Blasienkirche, Medaille 1707 2 209. Medaille auf den Tod des Rektors di 
Gozzo 1798 2 210. 
Kalidcrs (Raders, Riides) Hans, Münzmeister in Moisburg 25 183, 358. 
]{aiboIini Francesco (genannt Francia), Medaille auf Max I und Marie Bianca 

18 56; doch vgl. auch 28 252. 
Raiek Georg, Gegenhändler in Prag 27 201. 
Kamage David, englischer Medailleur 5 171. 

Hankwell. Siegel des Landgerichts von Ulrich Ursenthaler 34 251. 
IJaiitzau. Die Münzen und Medaillen der Herren von Rantzau 14 334 *XV, XVI 

16 499 VI. 
IJappach Christoph von, Oberstkammergraf in Ungarn 17 300. 
Kapponmünzbund 33 267*. 
Jtasne, sieh Bzasne. 

Raspail Fran^ois. Jetons und Medaille 6 178 f. 
Ratingen. Goldgullen Stempel des Grafen Wilhelm IV von Jülich-Berg 

20 143. 
IJjitiworic. Silberbergwerk 20 339. 
Haiipow Wenzel Wilhelm von. Falsche Jetons 12 437. 
Kausei und Rausium, sieh Lausaei 2 94 f. 
RRvenna. Qiiattrino 1442 von Venedig 11 149. 
visci, sieh Eravisci. 

wlins Thomas, Münzmeistcr in Oxford 5 168. 
\alpe. Medaille 1877 von Tautenhayn 36 177. 

ale. Münzgattung in Venedig 3 256. * 

!)er Andreas mit Adam und Frietirich Schlifer^ Münzpächter in Neiße 13 109. 

( henpfennige. Die Rechenpfennige und die operative Arithmetik 19 309 

V— VII. Die ersten böhmischen Raitmünzen 20 267, 269, 2c<2. Fälschungen 

böhmisclier Jetons 12 4i »5 VII. Die ältesten Raitpfennige Joachimsthals 

35 ai3 II, in. Hall 2S 254 u. ö. 32 21G u. i>. 38 116 i^s. Rechenpfennige 

im 18. Jahrhundert 20 407. 

«hentafel, sieh Abacus. 

<kheim. Münzfälschungen 16 216.17 161. 34 280. 
klinghausen. Denar Kaiser Karls IV 15 273 Nr. 85a und b; vgl. 19 292. 
der» Melchior von. Medaille 1598 24 93f. 
deslob, Graveuradjunkt in Wien 25 496. 
• s Richard van. Medaille 1871 von van der Kellen 8 328. 
u-alianus. Seine Münzen 25 125 V. Fälschung 3 126 III 6. 27 118. 
^'^enbogensckiissülchen^ sieii Barbarcnniünzoii. 

— 107 — 



Regensburg Sachregistei| 

Reireiisbiirg. Plato-AVild und die regen sburgische Münzkunde 13 331. Batispom 
1 373. 13 344. 22 27 ITI 4—8. Begina civitas 1 372. Pfennige in Urkunden 
des 11. und 12. Jalirliunderts 10 275. Kreuzzugsinünzen 17 94*, 104*. 
19 27331. Konventionsmünzen der Herzoge von Bayern und der Bischofs 
von Regensburg (Anzeige) 12 489. Mutmaßliche Zuteilung der Kegens- 
burger Gemeinschaftsmünzen 22 25 III— V. Hartwig II 22 33 III 9—11, 
Eberhard 22 35 III 12. Pfennige im Wiener Münzverkehr 1282 8 o02. 
Johann III, Batzen 1523 10 393. Verzeichnis der kaiserlichen Prinzipal- 
kommissäre seit 1663 13 3412. Katszeichen und Schützenmünzen 15 37(1 
Sieh auch Bayern. 

Beicli Johann Christian, Stempelschneider in Fürth 20 400. 

Keichenberg. Schützenmedaille 1869 von Tautenhayn und Scharff 36 174. 

Reicholf Oswald, Wiener Münzmeister 14 314. 

Reick Georg, Münzmeister 1629 in Gitschin 17 465. 

Keinardus, florentinischer Münzpriiger in Kuttenberg 20 240. 

Keiiiburg Johann Wenzel von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 372, 388. 

Reinecke, Miinzbeamter in Anhalt-Dessau 37 89. 

Reinigen und Bronzieren alter Münzen 11 196. 20 428. — von verrosteten 
Stempeln 20 92. 

Reinl Andreas, Hauptmann in Plan 22 227. 

Reinoldigroschen (Dortmund) 15 284. 

Reinwardt C. G. C. Medaille von van der Kellen 6 209. 

Reißländer Abraham, Wardein in Salzburg 20 402. 

Religiöse Medaillen, sieh Medaillen. 

Remberts Anton, Schmiedmeister in Prag 28 298 f. 

Renia gens 28 X 230. 29 64. Gefutterte Denare 16 325. 35 68. 

Renoult. Medaille von David 1834 6 179. 

Rentsch Wolff, Münzer in Hall 2S 205. 

Resek. Denkmünze auf die Konstitution 1848 6 294. 

Retcgno. Münzstätte der Trivulzio 19 400. 

Reteke Johann. Medaille auf Graf Rantzau 1657 14 352 XV 5; vgl. 16 504 

Retz Hans, Bergmeister in Joachimsthal 22 193. 

Retzius Andreas Johann. Medaille von Frumeric 1842 6 223. 

Reuß. Die Probationsregister des obersächsischen Kreises 29 261 ff. Heinrich I vo«B 
Reuß-Schleiz J. L., 2/3-Xaler 1678 und 1679 18 185. Hemrich II von Unter- 
greiz, 2/3-Taler 1683 18 186. 

Reuter Erhart, Stempelschneider in Prag 27 186. % 

Reval. Taler 1598 1 345 IX 2. f 

Rewsch, Münzmeister in Wiener-Neustadt 30 8. i 

Rhegium. M mit korinthischen Tj-pen 10 7. Stempelschneider Hippokrates od<^ 
Kratesippos 3 581. 

Rheinau, Abtei. Brakteat 14 22 IV 24. 

Rheingau, Graf Emich, Denar 16 120 ff.*. 

Rhclnisclie Goldgulden 11 2G8. 13 258, 290 ff. 16 89 u. ö. 

— 168 — 



i 



Sachregister Roiabasso 

Rüesacna Mesopotainiae. Elagabal, Colonus 33 48. 

Rbesciiporis VI. ^E Astarte 8 376. 

Rhinozeros. Medaille 1748 24 110*, 118. 

Hliodopc, Personifikation auf Münzen 9 248. 

Rhodiis. A^ Ti;xoxj>arf^? 16 274 V 13. Falsclic Tetradrachmen 3 442. 
{Rhoecus, König der Araatlmsier 5 12. 
•Rhoemetalces mit Augustus, beziehungsweise Augustus und Livia. M 4 229. 

Ribisch, sieh Horman. 
1 Richter Benedikt. Medaille auf Graf Leopold Josef Schlick 17 18 23 277. 

— C.H., Stempelsehneider 21 490. 

— Hermanu, Graveur in Prag 30 339. 

— Kaspar, Miinzer in Hall 28 265. 

— Lukas, Obereisenschneider in Kremnitz 17 226, 231, 293. 34 279, 284. 

— Frokop, Medailleur. Abzeichen des I^ager Bürgerausschusses 6 247. 
- Yaleutiu, Einsenker in Krenmitz 17 226. 34 279. 

Hichthausen von Chaos Johann Konrad, Münzmeister in Wien 28 278. 

38 181. 
Bichtpfeunige 38 199 ' u. ö., besonders 211. 
Riedell Bonifaz, Stempelschneider in ßudweis 27 194. 
Rieder Sebastian, Wai'dein in Gießdenitzka 14 197. 
Riel, Münzstätte der Erzbischöfe von Köln 20 100, 106 ff. 
Riedkher Kaspar, Münzmeister in Teschen 1594 17 289. 
Rictscheusky Georg, Münzer 1613 in Skotschau 17 396 
Rimunt, Münzmeister in Krems zirka 1180 16 407. 
Riiiggcld hl Ägypten 4 171. 

Ringlebeu Johann. Wardein in Anhalt-Dessau 37 89. 
Riß Abraham, Hofjude 13 94. Sieh auch Prod. 
Ritberg. Otto grate Reiberg 2 523. 
Rltschcl Georg, Bystenschneider 28 294. 
Bitter Hans Georg, llofgoldschmied 1616 in Wien 17 373. 

— Johann Georg, Wardein hi Prag 13 395. 22 241. 28 304. 29 329. 

— Karl. Medaille von F. Aberle 1859 6 198. 
KiTarola, Münzmeister des Syrus Austriaeus 8 193 f- 
lliwinus, Münzmeister (?) in Enns 1191 11 247. 16 497. , 
K<M'hrfort Ludwig Deinetrius. Medaille 6 171. 

Rödelheim. Grätiich Solmssche Münzstätte, auch für Hohenlohe 18 383. 

Rüder Hans, W^ardein in Prag 17 262. 27 191. Wardein in Budweis 17 284. 

Röinj'r Ignaz Kaspar, Wardein in Prag 30 335, 337. 

Rößler (Soldin) im Wiener Miinzverkein- 16 102. 

Roettiers, Münzgraveur 5 172. 

Ros:at E. Medaille auf den ungarischen Aufstand 1848 6 252, 329. 

Bügoredo, sieh Roveredo. 

Bohrbach Hans von, herzogiiclu-r Anwalt in Wien 14 317. 

Bolabassü, sieh Rollbatzen 12 381, 31)3. 

— 169 — 



Roll 



Sachregister 



Roll Wolfgang, Münzraeister in Krenmitz 17 179, 225 u. ö. M 279 f. Mimzmeist# 
in Joachimsthal 22 208. 29 199, 203, 219, 225, 233 II, III 12. 34 269. 

Bolllbatzen. Ein Beitrag zur nmnismatischen Etymologie 12 379*. 

Koma^ Kepublik. Verzeichnis der Druckfehler bei Babelon 29 148. Nachträge 

und Berichtigungen zur Münzkunde der römischen Eepublik 281* I XIII. 

29 1* (Zur Benützung vgl. die Übersicht 29 113). 32 1* I— VI. Aes rüde 
3631. Bronzebarren aus derletzten Zeit des römischen Kupfergeldes 3G 1*. 
Aes grave 1 360. 11 187. 15 52. Römisch-kampanische Münzen S-l 72. M 
weiblicher Kopf mit Mauerkrone 34 71 V 2. Die älfesten Denare (Anzeige) 
9 384. Die ältesten Bigati (Anzeige) 9 385. Denar, Viktoriat und reduzierter 
As (Anzeige) 3 306. Geschichte des älteren römisclien Münzwesens big 
zirka 200 vor Christi 15 5* Tafel 1—4. Reduziertes Konsularkupfer 4 15. 
Inedita der Konsularzeit 9 120. Das römisclie Kleinsilber aus den Jalire» 
650 — 670 d. St. 11 53. Beiträge zur Numismatik der römisclien Republik 
(Briefe A. Klügmanns) 18 287. Legionsmünzen 5 53 IV, V. Die Münzen det 
Flottenpräfekten des M. Antonius 37 9* I, II. Prägetechnik der römisch- 
gallischen Münzen 3476 u.ö.Romat/pus 11 413. 18 294. 34 71 V 2. Jupiter- 
köpfe 11 190. Darstellungen öffentlicher Monumente 11 203. Hasta pura 
18 291. Wappen 18 290. Stellung des Wertzeichens X 18 296. Erklärend« 
Beischriften (Anzeige) 11 419. P. P- P, A- P u. s. w. 10 218. 11 73. 28 69. 
Q immer = quaestor 11 55. A == D 28 43. Serrati 9 291. Gefutterte Münzen 
16 309. 23 99ff. 35 34, GG, 81, 98. Herstellung dei- Subäratmünzen nacli 
M. Piccione 35 121. Ein Fund von Serrati im freien Germanien 31 329. Ge- 
futterte Serrati 35 87, 91 f. Hj^bride Münzen 9 290. Inknse Münzen 9 294. 
Bleiabschläge von antiken Stempeln 34 314. Gegenstempel 20 413. 
2835,161.2962.3296.3593f. Ein8tempelungen8351. 9290.11 78ff. 20 413. 
23 101. 31 341, 350ff. 37 1 1. Graffiti 23 102. 29 3. Stempelfehler 28 74, 83. 
29 5. 32 37, 97. Barbarische Nachprägungen 3 595. 12 108*. 27 57 IIL 
29 112. 35 148*. Falsche Münzen des Cigoi 3 105 1. 27 115.32 98. 
Fälschungen von Kupfermünzen 32 33 11 31 — 39. Restituierte Denare 
28X111. 29 104. 32 89 VI 133. Sammlungen römischer Münzen 32 98. 
Konsularmünzen in itahenischen Sammlungen (Anzeige) 9 251. Turin 8 339. 
Karlsruhe 23 94*. FunderDi alcuni ripostigU (Anzeige) 20 412. Denar- 
schätze von Broos und Frauendorf bei Mediasch 9 284. Fund römischer 
Familiendenare bei Florenz 11 77. Hacksilberfunde 34 42i2. Andere 
Funde 15 168 to. 27 682^. 31 330 u. ö. Sieh auch Barbareiimünzeii und 
Antike Numismatik. 

Koma^ Kaiserzeit. Sammeln und Ordnen römischer Kaisermünzen 1 89. Der 
römische Medaillon 1 413. 19 1. Herstellung der Medaillons aus zwei j 
Metallen 34 314. Programm-Münzen römischer Kaiser 17 51. La monnaie j 
Romaine ä la fin du haut empire (Anzeige) 21 366. Goldbarren aus Sieben- '• 
bürgen 20 19 II— IV. Gefutterte Goldbarren 35 1202. Gold- und Silber- 
barren aus Italica 34 29*. Silberbarren in Hannover 30 211 VIII. 31 35. 
Silberbarren in London 31 367 *XII. Bleibarren 31 40*. Legionsmünzen 



170 



1 






achregister Roscia 

553. Restituierte Denare 28Xni. 29 104. 32 89VI 133. Messing als Münzmetall 
16 8. Das spezifische Gewicht als Echtheitskriterium römischer Messing- 
niünzen '27 125. Auslassung der Vornamen im Kaisertitel 1 110^. Wert- 
zahlen XX und XXI 1 112. Vorläufer der Wertzalil OB auf römischen 
Goldmünzen (Anzeige) 11 424. COXOB 1 430. 3 479. 29 191. 30 228. 

31 35, 40, 382. Wertzahl S 34 52. Graffiti 11 235. 23 90. Reichsgeld 
und Provinzialkupfer in Pannonien und Dalmatien 3S 13. Münzverschlecb- 
terung von Augustus bis Diokletian 35 110. Antoniniane 25 429. Fund 

' römischer Antoniniane aus Serbien 32 185. Zeitbestimmung der Antoniniane 
mitKonsekrationstj'pen32 191. Schluß der SesterzenprägungunterNumerian 
und Carinus 1 126. Münzreform unter Aurelian und Diokletian 1 105 V. 
Münzprobe aus der Zeit Juhans II 2 449 *. Feingehalt der spätrömischen 
Silbermünzen 30 218. Erste christliche Zeichen 24 41, (55 I— III. 33 261. 
Sesterz und FolUs 28 171. Herstellung der Prägestempel in der Zeit der 
späteren Kaiser 8 243. Münzstempel aus Gallien 34 115. Gußmodelle 
85 107. Subaerati 35 100, 102. Stempeleisen zm- Herstellung subärater 
Münzen 35 37. Bleiabschläge 34 314. 35 7. Bleitesserae 25 5 II— IV. 
Inkuse Münzen IG 408 f. 35 106. Echtheitsprobe durch Einschläge 31 355 
Barbarische Nachprägungen spätrömischer Gold- und Silbermünzen 31 43. 
35 351. Hacksilberfund 31 369. Di alcuni ripostigh (Anzeige) 20 412. 
Roman coins fron Croydon (Anzeige) 38 244. Andere Funde 5 482. 8 377. 
11 182. 12 491. 13 364, 393. 20 19. 23 85, 117. 25 1, 527, 528. 30 212, 213 

32 185. 275. 34 42. Fälschungen des Cigoi 3 105 I— IV. 27 115. 32 98. 

- Reichsmünzstätte. Nachtrag zu J. Maurice 33 2ijl, Gordianus III 25 385.. 

Galhenus und seine Familie 32121 mit Atlas. Claudius II 16 381, 402. 

21 423, 428. Qiüntlllus 22 15. 34 144, 140. Probus 5 112. Diokletian 

5 116. 23 86. 25 3 I 3. Die Kupferprägungen der diokletianischen Te- 

trarchie 31 14, 266 I, IT, XVII. Maximianus Herculeus 23 87 IV 3, 4. Con- 

stantinus I 21 376 VIII 6. Constantinus II 12 103 f. Constantiiis 12 103. 

Urbs Roma 32 214 VIII 1. 33 142. Sieh auch Antike Numismatik. 
Iloina. Ihr Kopf auf republikanischen Münzen 11 413. 34 21 V 2. Personifikation 

auf Antoninianen Ämilians 6 37. — auf Goldmedaillons 14 5 f. 
Rom im Mittelalter. „Senator"münzen 5 196. 15 231*. 26 248. Die Goldwährung 

und die handelsmäßige Geldrechnung im Mittelalter 26 243. 
Romanus II und Basilius II, sieh Chcrsonnesus 12 481. 
Bomulus, Sohn des Maxentius. Fälschungen des Cigoi 3 131 IV 3. 27 119, 124. 

Sieh auch Maxentius. 
— Augnstulus. M, Fälschung des Cigoi 27 123. 
Rondelet Wilhelm. Verschollene Medaille 6 170. 
Ronow und Bieberstein (Bachofen von Echt) Gräfin Henriette Karoline. 

Medaille 21 346, 353 VI 7. 
Rorbach (RordoHT) Rudolf von, Walzenprägung 17 179flf. 34 2C3. 
Roscia gens. Barbarische Nachprägungen 3 595. 12 114. 35 159*. Gefutterte 

Denare 16 350. 35 72. Einstempelungen 31 344 f. 

— 171 - 



I 



Rosegger Sachregistei 

Eoseg-^er P. K. Medaille von IScliarff 2ß 299 VIII 26. 30 197 VII 32. ^ 

Rosenberg-. Heller (Zuteilung zweifelhaft) 20 172. Ulrich, Münzprivileg 1^ 
20 173, 251. Jobst und Pe; er, Münzen nach dem Gepräge von Kutteiö 
berg 20 273. Wilhelm, Dukat 1586 17 263. Taler 1587 8 199 VIS 
Falscher Stempel eines Rechenpfennigs 12 415*. Falsche Jetons 12^ 
VII 4. Franz, Taler 1793 8 195 VI 3. ^^ 

Bosier^ sieh Lautenscbläger. p' 

Kosner (Hoßner) Ignaz, Graveur in Prag 30 339 f. •#: 

Rosolenz Jakob, Propst zu Stainz, sieh Radkersbiirg 18 78 III, IV. 

Boßler, sieh Cavalotto. 

Roßner, sieh Rosner. 

Rostock. Goldgulden 1609 und 1610 in Iluefnagels Probierbuch 18 103. Ge^ 
Stempel auf braunschweigischen Münzen 25 149, 152f., 303, 307, 335. 

Roth J., Graveur in Wien 31 170?. Medaille auf Kaiser Franz Joseph I 27 207 
— Kaspar, Falschmünzer 1614 in Mähren 17 379. 

Rotlew Johann und Martin, Münzmeister in Kuttenberg 20 245, 247, 390, 

Rott Christian Hermann, Eisenschneider in Kremnitz 21 490. 

Rottweil. Brakteat 14 19 IV 18. — Vgl. 14 421. 

Roty Louis Oskar, Medailleui- 20 344. 

Roiipov Johann von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 263. 

Roveredo (Rogoredo), Münzstätte der Trivulzio 19 4C0. PreismedaiUe für Seiden 
zucht 1872 von Farnesi 8 388. 

Rovigo. Quattrino 1442 von Venedig 11 149. 

Royzellis Antonius de. Medaille 13 376. 

Riibria gens 28 X 242. 29 64*. 32 76 V 104, 105. Restituierte Denare 2i 
XIII 14, 15. 20 110. Hybride Nachahmung 35 151*- Viktoriat-Quinju 
11 67. Gefutterte Münzen 16 340. Einstempelung 9 291. Fälschunger 
29 651. 

Budigerns, Eisenschneider in Wien 1208 16 493. 

Budolf II Kaiser. Das österreichische Münzwesen unter Rudolf II 17 232. Di( 
Münzstätte Kuttenberg 20 301. Taler 1587 und 1594, Münzzeichen Liü 
17 253 if. Tiroler Taler 1G04— 1609 in Huefnagels Probierbuch 18 10 
Posthunie Münzen 17 343. Medaille der Stände von Tirol 34 295. ^ 

— Kronprinz. Wachsmodell 18SlvouTautenhayn 36 178 V 4. Im 

— und Kronprinzessin Stepbanie. V^ermähUmgsmedaille 1881 von Taute' 
hayn 13 398. 36 178. Medaillen von ScharfY und Leisek 13 308 f. 

Rücke Hans, Münzmeister in Harburg 25 175, 356, 359. 

Rumänien. Übersicht der Münzen und Medaillen des Fürstentums Romanienj 
(Moldau und Walachei) 4 44 1— VI-, vgl. 13 380. König Karol, Münzen von, 
Scharff 26 288. Prmz Ferdinand und Prinzessin Mary, Medaille von Schai 
26 287 V 11. 

Rumburg. Medaille der Schützengesellschaft 1872 von Gaul 4 310. 

Rumford Graf Benjamm. Preismedaille 1796 von Wiener 6 2:0. 

Rumliu von Eiechtenau Maria. Jeton 1546 24 85 \ 1. 

— 172 — 



JlChregister Saenia 

linenschrift :iiif Mittelaltermünzen 32 207. 

liremoiide, Goldgulden Reinolds II oder III 12 IGT. 

]iscino. Falsche Zuteilung fiir lierytns 34 1206*. 

Ijßland. Bildliche Darstellungen auf Münzen des Mittelalters 1 476. Gegen« 
Stempel 1655 auf Eggenbergscheni Taler 1630 20 '213. Katharina II, 
Münzen und Medaillen für Moldau und Walachei 4 127. Paul, Preis- 
medaillen 1799 und 1800 6 219. Alexander I, Preisraedaillen 1808 6 221. 
Alexander I, Medaille für Graf Puschkin 6 215. Konstantin, Rubel 1825 
11 428. Medaillen auf den siebenbürgischen Feldzug 1849 6 254, 338. 
Großfürst Georg, Medaille von Scharff 2G 286 V 7. 
jjastia gens 28 X 243. 29 66. 32 77. Gefutterte Denare Iß 345. 
"ntilia gens. Gefutterte Denare 16 343. 

ubcrk Alena von. Falscher Jeton 12 437. 

,i-^ne Georg" von, Stempelsclmeider in Kuttenberg 17 203, 216, 268. 20 278, 
288 ff., 301 ff. 27 187 ff'. 20 227, :230. 

— Ludwig Karl von, Münzamtmann in Kuttenberg 17 213 f , 216. 20 277, 
285, 287, 389, 391. 
m Paul von. Falsche Jetons 12 426, 438. 

uiina. Gewicht der Medaillons 19 62, 71, 167. 

ibinianus, „ein vergessener römischer Kaiser" 9 388. 

w'lis Kaspar, Berghauptmann in Joachimsthal 22 173. 

iciisen. Dia ältesten Münzen Ostsachsens 36 123 II, III. Askaniseher Brakteat 
14 18 IV 16. Die Brakteaten Bernhards, Grafen von Anhalt als Herzog 
von Sachsen (Anzeige) 13 370. Meißner- und Engelgroschen im Fund 
von Neunstetten 10 394. Die Probationsregister des obersächsischen 
Kreises 29 237. Kurfiirst Johann Friedrich und Sibylla, Medaille 1534 von 
^ (E 23 267 f. 

- Gotha. Friedrieh I, s'g-Taler 1678 und 1679 18 172. 

- Koburg. Albrecht, 2/3-Taler 1686 und 1687 18 173. 

- Meiningen. Bernhard, 2/3-Taler 1689— 1C)91 18 173. 

- Römhild. Heinrich, 2/3-Taler 1690 und 1691 18 174. 

- Weimar. Johann Ernst, 2 «-Taler 1674—1679 18 168. 

- Elscnach. Johann Georg II, »^-Taler 1()90 und 1691 18 170. 

- Jena. Bernhard, 2/3.Taler 1674 18 171. 

- Albertlnische Linie. Herzog Georg der Bärtige, Medaille von P. Flötner 
32 265*; vgl. 20 427. Schwertgroschen im Wiener Münz verkehr 13 287. 
Christian II, Johann Georg und August, Groschen 1610 und 1611 in Hucfna- 
gels Probierbuch 18 113, 124. Kurfürstin Margarethe,Horngro8chen 13 384. 
Johami Georg II, 2/3-Taler 1675—1680 18 175 (Straßburger Gegcnstompel). 
Johann Georg HI, 2 .,_Taler 1690 und 1691 18 175. 
Wolssenfcls-Barby. Heinrich, 2/3-Taler 16H7 IS 176. ~ Vgl. 28 325. 

..^ nli Michael, Obereiscnsclmeidor in Kremnitz 17 303. 
iadok, Odrj'senfürst 4 1. 
»aenia gens. As 32 77 VI 142. 

— 173 - 



Sagaiassup Sachregistei 

Sagalassus. Sarapis und Harpokrates 21 199. Claudius II 32 159 (Gegensterape 
IGOif.) VIII— XIII. 

Sagan, Münzstätte Wallensteins 17 454, 465; sieb auch Walleiisteiu. 

Sahlgrcn Nikolaus. Prämienmedaille von Ljungberger 6 223. 

Sahrcr Prokop, Gegenhändler in Prag 27 185. 

Saint-Paul-Trois-Chäteaux. Bischof Johann I, Goldgulden 12 1G4. 

Saint Urtoaiii Ferdinand als Lehrer Hedlingers 19 402. 

Saittae. Isis- und Sarapiskult 21 149. 

Sala Tliraciae 4 206. — Phrygiae. M Sarapis 21 177. 

Salamanca Gabriel von. Privatmünzprägung 1524 34 228. 

Salamis Cypri. Teukriden 5 5. TaXaPog 5 12. Münzstätte der Ptolemäer 1 80 
220, 246*. Sieh auch Aegyptus. 

Salganeus Boeotiae schlägt keine Münzen 3 377. 

Salix von Felberthal Josef, Wardein in Prag 30 340. 

Salier Gregor (Georg), Münzschreiber in Hall 13 278, 314. 34 258, 304 
— Kaspar, Münzschreiber in Hall 27 149 f. 

Salm. Münzen 1609—1612 in Huefnagels Probierbuch 18 108, 112, 128, 133 f 
137 f. Gräfin Lukretia und Graf Schlick, Kaitpfemiig 22 264. 23 281. 

Salmson. Medaille auf Graf Karl Geer 1823 G 226. 

Salomoiiis sigillum 2 256. 

Saloiiina. Die Münzen des Kaisers Gallienus und seiner Famihe 32 177 Atl« 
33 73 Atlas. Der römische Medaillon 19 35 u. ö. (Gewichtsangaben 
Billonquinar Pudicitia 5 46 II 6. Deae Segetiae 34 315. Segekano 34 316 

Saloninus. Die Münzen des Kaisers Gallienus und seiner Familie 32 11 
Atlas. 33 73 Atlas. Gewicht der Kupfermünzen 19 98. 

Salpetersäure im Altertum 16 56 mit Anmerkung. 

Salvart von Falkenberg Samuel, Münzmeister in Prag 17 267. 27 195. 

Salvia gens. Kupfermünzen des M. Otho 29 67 *. 

Salybria Thraciae. M. der Sammlung Prokesch-Ostcn 4 207. 

Salzburg. Ilechenzettel für 1284 und das gleichzeitige Wertverhältnis vo 
Gold und Silber 22 47 I. Fund aus dem Torrental bei Golling (um 127( 
38 258. Die Einhebung des Lyoner Zehnten 1282—1285 (Anzeig« 
24 360. Die Pettau-Friesacher Pfennige 2 494*. 3 199 VII. 8 29 
16 223. 28 206. Fund zu Dorosma bei Szegedin 9 326 V. Pil 
von Bucheim, Pfennig 13 41*. Fund von Ybbs (um 1450) 22 107, 
132. Siegmund von Wolkensdorf, Pfennige 21 466. Matthäus L 
16-Dukaten 13 148. Falsche Batzen 1521 14 192. Münz werk des J 
Stampfer 34 263. Dukaten im Wiener Münzverkehr des 16. Jahrhund 
16 91 f., 97. Kascho witzer Münzfund (zirka 1520) 18 347. Geger 
Stempel 1681 18 167, 183 f., 197. Konventionszwanziger und -zehne 
30 54. Salzburg unter österreichischer Herrschaft 25 505. 31 51. Erzherzo 
Ferdinand, Zwanziger 1804—1806 30 154. Auswärtige Münzeisei 
Schneider, Graveure und Medailleure 20 393. 
Sieh auch Passauer Pfennige 30 300*. 

— 174 — 






Jachregister Scepsis 

ialzwedel. Siegel 13 2lö^\ Brakteaten 13 199, 213 VIT 12, 13, VIII 40—48. 
. ^amothracc. Autonome Münzen der Sammlung Prokesch-Osten 4 21G. 
jiamson (David?) mit dem Löwen auf frühmittelalterlichen Münzen 17 94*. 
' lamus. Falsche Tetradrachmen 3 442. Pius, Prora 33 36. 
^anguer Abraham und Frau. Medaille löG3 24 90 Y 9. 

»it. Gallen, Abtei. Brakteaten 14 19 IV 20—23. ünedierte Münzen (17. und 18. 
IJ Jahrhundert) 12 400. 

— Stadt. Batzen 1501 10 379. Va-Taler 1563 u. Doppeltalerklippe 162012403. 
it. Petersburg". Preismedaille der pharmaceutischen Gesellschaft 6 215. 
>t. Polten, Münzstätte unter Ferdinand II 37 95*, 102. Schützenmedaille von 

Schärft' 26 303 X 33. 
kmqninla gens. Nachträge zu Babelon 28 X 244. 29 68. 32 78, 95. 
Jiftona (Savona). Goldgulden 12 152. 
Tapis. Sein Kult in Kleinasien 21 1, 385 1, 11; vgl. 23 56. 
iratocus, thracischer Dynast 4 299 f. 
banissa Ponti, falsch für Ptolcmais Galilaeae 33 12. 
tordes. Beziehungen zu Ägypten 21 150. Geta, Medaillon 5 33 1 1. 
iardinia. Kupferbarren 36 10*. Bleibarren 34 40*. 
Sarepta. .E 2 16 I 7. 
^gon, siehe Persis 4 183. 
Urzanella de Manfredis Antonius. Medaille 13 376. 
iassanideu 1 445 flf.* Münztopographie 9 273. Münzfundorte in Persien 

2 332, 335. 
äassetti, Handelshaus in Florenz 26 82 ff. 
Satrapenmünzen, siehe Persis. 
Satriena gens. Nachträge zu Babelon 28 X 245. 29 69. Gefutterte Denare 

16 345. 29 36 (Zwitter). Victoriat-Quinar 2 49* = 11 67. 
Sauermau auf der Göltsch Konrad, Münzmeister in Breslau und Schweidnitz 
34 274.MüuzmeisterinPrag20175,275. 27 182.29 198,202, 233, 236 m 3. 
30 330.34 271. 
Sauerueln Jakob, Werksregierer 1612 in Hall 17 343. 
Saufeia gens. Nachträge zu Babelon 29 69*. 32 78 V 1^6. Gefutterte Denaro 

16 323. Sieh auch Anfldia gens 28 53. 
Sauromates III. Stater vom Jahre 176 8 376. 

Toua (Savona). Goldgulden 12 152. 
iSaToyen. Amadeus VI, Goldgulden 12 152. 32 201. Maria Theresia, Medaillen 

von M. Donner 14 173 XIV 2, XIII 4. 
Sayn-Wlttgenstcin. A', alte Fälschungen 16 183. Georg Wilhelm, Gulden 1676 
18 186. Gustav zu Wittgenstein, 2s-Taler 1674—1679 und ohne Jahr 
18 186. 24-Mariengrosehen 1689 18 190. 
Scantiila. iE, Fälschung des Cigoi 3 116. 27 118. 
nrdona. Ausstellung 1875, Medaille von I. P. 8 389. 

i>sis. Isis- und Sarapiskult 21 60. ^E Aeneas und Anchisea (Gegonstempel) 
33 36 VII 57. 

— 175 — 



w. 



Schaak Sachregister 

Schaak Johann von, Medaille auf Helvetiiis 6 207. 

Schabel Anton, Graveur in Venedig! 292t. — Siehe auch Scliöbl. 

Schäfer Adam und Friedrich, Münzpächtor in Neisse 13 109. 

Schaifer von Schaffeiidorf Tobias, Münzamtmann in Kuttenberg 17 268. 20 :ua, 
330, 388 ff. — und Anna Maria, Jeton 19 366 VII 45. 20 313. 

Schaff^otsch Graf Ceslaus. Auswurfsgelder 1767 29 346. 

Schaffhausen. Brakteaten 14 14, 24 IV. Münzen 1611 in Huefnagels Probierbach 
18 123, 131. 

Schaftreiher (ungarische Scheidemünze) im Wiener Münzverkehr 13 28G. 10 101. 

Scharf, siehe Scharff Ferdinand Leopold. 

Scharff Anton 26 271 — 320 (alphabetisches A'erzeichnis seiner Arbeiten oliV 
III— XIV. Kaiser Franz Joseph 1 1873 5 255. 36 175. Kronprinz Kudoli 
13 398. Schah Nasir-ed-din 10 418. Münzen für Serbien 1 180. 5 229. 
Francisco-Josepliinum in Mödling 1873 6 386. Reichenberg, Schützenme-r 
daille 1869 36 174. Wiener Weltausstellung 5 259 f. Bachofen von Echt 
21 355 f. VI 8—10. 30 187 ff. 194 IV, VI. Eckhel 12 17*. Felder 1877 
13 397. Hassenbauer 1867 36 173. Freiherr von Haynau 6 336. Lippmanik 
4 309. Mosenthal 4 309. Rosegger 30 197 VH 32. Schmerling 1879 11 441. 
Semper 5 262. Tanner 1874 6 388. W^arschauer 1874 6 388. Fürst Win- 
disch-Grätz 1854 6 300, 332. — und Tautcnhayn. Silberne Hochzeit de* 
Kaiserpaares 1879 36 177. Kaiser Franz Josef I 1888 36 181. Graf Crenne^ 
ville 1884 36 180 XII 25. Jubiläumsmedaille der Stadt Wien 1883 36 179. 
— und Weyer R., Preismedaille für Künstler 8 387. 

— (Scharf) Ferdinand Leopold, ;^ Wardein in Kuttenberg 20 377, 392. Münz« 
meister in Prag 13 395. 22 241, 245. 23 262. 29 329 ff. 

— Johann Michael, Medailleur: Kaiser Franz Joseph I 27 205. Radetzkf 
1849 6 324. 

Scharffenherger Hans, herzoglicher Anwalt in Wien 14 316 f. 

Scharnebeck, Münzstätte 1623-1625 25 298, 361. 

Schatny (Sutny) von Olivet Georg, Münzamtmann in Kuttenberg 17 208, 213^ 

268 ff. 20 285, 287, 294, 301 f., 314 (Genealogie), 330, 388, 391. 
Schattaner Georg und Friedrich, Münzmeister in Öttingen 21 363. 
Schanenstein. Übersicht der Münzen von Seh. 3 560* (Kreuzer von 1740). 
Schanmbergcr Gottlieb, Münzmeister in Prag 29 333. 
Seh aus CjTriacus. Medaille 1561 6 184. 

Schedel (Toldy) Franz. Medaille 1871 von Radnitzky 3 599. 8 331. 
Schega F. A., Medaille auf Fürst .Joseph Wenzel Liechtenstein 1758 14 17T 

XIV 4. 
Scheiblhoffer Veit, Münzmeister in Krumau 20 193, 196, 221). 
Schellenberg Sabina von. Jeton 1616 24 85. 
Schellendorf Christoph und Elisabeth Konstantia von Pötting. Medaille 1637 

30 31.* 
Scheinnitz. W^alzenprägung 1598 und 1599 17 299. Berg- und Forstakademic, 

Medaille 1870 von Radnitzky 3 317. Guldenmedaille 1878 11 439. 

_ 176 _ 



Sachregister Schmidt 

"ichenfeld, Oswald von. Falscher Jeton 12 438. 

Scberemetjeff Graf Nikolaus Petrowitscli. Medaille 1804 von Lebereclit 
8 332 

weherer Jakob, Eisensehneider in Wien 17 240, 2412, 252. 

•icherff Stephan, kaiserlicher Münzmeister 20 101. 

vliielle Tobias, Stempelschneider in Prag 28 301. 

v'liiffsdarstellungcn auf antiken Münzen 15 36*. 

v'hildtperger Christoph, Wardein in Salzburg 20 402. 

v'liillcr Friedrich. Medaillen und Jetons 6 190 flf. Denkmal in Berlin. Medaille 
1S71 von Weigand 8 322. 

M-liilling Lorenz, Goldschmied in Frankfurt 16 181, 185. 

Mliinderlinge 12 245, 262, 269. 13 325. 16 101. 

vliindler, Münzer in Joachimsthal 22 192. 

"iciiirpergcr Josef, Münzergehilfe in Prag 27 18:^. 

>lv !rta Sotnowsky von Zavoric. Familienjetons und Genealogie 20 328. 
Daniel Falsche Jetons 12 430, 435 , 436, 440 f. 

Paul, Münzamtmann in Kuttenberg 17 274, 383, 387. 20 32") ff., 344, 388, 
391. 24 136 if. 27 198 f. 

Schlagen" und „Prägen" 5 247. 

viilaggenwald, Münzstätte der Grafen Schlick, dann königlich 17 190i, 194, 203. 
22 185. Eaitpfennig 35 333 III 12. 

M hlanf W., 1856 Wardeinsubstitut in Prag 30 341. 

^(•iiloslen. Schlesiens Münzen und Münzwesen vor 1220 (Anzeige) 18 391. Schle- 
siens Münzen und Medaillen der neueren Zeit (Anzeige) 33 275. Schlesiens 
neuere Münzgeschichte (Anzeige) 31 218. 

>(lilick. Das Münzwesen der Grafen Schlick 22 165. 23 195 V— VII. Münz- 
freiheit 8 2021. Münzstätte Joachimsthal 34 265. Eaitpfennige 23 280 
VII 27, 28. Graf Lorenz, Kaitpfennig 35 330 III 8; vgl. 36 147«. 
Friedrich, böhmischer Oberstmünzmeister 20 330, 388. Johann Albin, 
falsche Jetons 12 439 VII 6. Joachim Andreas, falsche Jetons 12 439f. 
Franz Heinrich prägt 1759 in Prag 29 340. Taler 1767(?) aus der Präger 
Münze 29 346. Franz. Medaillen um 1850 6 334 f. 

^< hlieder Hans, richtig Schlüter 37 88. 

lom, Münzmeister in Fischau ca. 1194—1196 11 246. 16 498. 
' iiloß (Schlosser) Philipp, Werkregierer 1627 in Cramberg 16 181, 185. 

>< lilosscr Peter, Eisonschneidcr in Wiener-Neustadt 30 4. Sieh auch Schloß. 
iHissel, sieh TempelschlüsscI. 

iüter (Schlieder) Hans, Münzmeister in Beniburg 37 88. 
Henning, Münzmeister in Zellerfcld 25 198, 200. 
' iiineltzer (Schmölzer) Hans, Wardein in Hall 27 149. 28 'Jo". -.,- ff. 
34 257. 
iinerling Anton von. Medaille 1879 von ScharfT 11 441. 
Imidin liarbara. Medaille 1562 von Desciiler 24 108 VII 9. 

N<l,mldt Friedrich Andreas, Medaille 6 217. 

— 177 — 11 



Schmidt Sachregister 

Sclimidt Friedricli, Dombanmeister. Medaille 1873 von Tauten hayn 5 261 
3G 175. Medaille 1883 von Tautenhayn 36 179 YII 12. Medaille von 
Scliai-ff 26 305 VI 13. 

— Hans^ Münzmeister in Berleburg 16 185. 

Sclmiilauer von Sclimilau Aiig:iistin, Münzamtmann in Kuttenberg 17 378» 

20 333 K, 313, 391. — Karl, Probierer in Kuttenberg 20 363 lOö. 
Schmitt J. Medaille auf die Konstitution 1818 6 294. 
Schmitz A. Fabrikmarke auf Kölner Senatszeiclien 1730 20 139. 
Schmöllnitz, Münzstätte 1790—1816 25 509. 
Schmölzer Hans, sieh Schmcltzcr. 
Schmutzer (Schmützer) Hans, Münzer in Hall 28 255, 262. 
Schneider Hans, Eisenschneider 1587 in Prag und Breslau 17 289. 

— Markus, Münzergeselle 1576 in Wien 17 2C0. 

— Michael, Tiegelwart in Prag 28 298. 

— Philipp, Goldschmied in Frankfurt 16 181. 
Schnitzspahn C. Medaille auf Gustav Adolf Spieß 1873 6 203. 

Schöbl (Schäbl, Sehabi) Tobias, Wardein in Prag 29 332 ff., 337. Münzmeister in 

Günzburg 4= 291. 25 481. 38 199, 205 u. ö. 
Schiidl von Greifenstein Johann Zaeharias, Hauptmaini in Plan 22 228. 
Schögl Janus, Werkmeister in Hall 29 316. 
Schöller Hans, Siegelschneider KJOö 17 257. 

Schönau. Renard de Schönau Sire de Schoonvorst (Anzeige) 24 375. 
Schönberg Abraham von. MedaiUe von Christian Wermuth 1698 6 186. 
Schöufeld Freiherr Nikolaus von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 193, 369, 

372, 388. 
Schönlein Johann Lukas, Sammler von Medaillen auf Naturforscher 6 198. 
Schönn Alois. Medaille von Scharff 26 298 XI 40. 
Schoenus Boeotiae 3 378 X 13; vgl. 9 22. 
Schoffling Mert, Wiener Münzer 34 233. 
Scholtis von Felsdorf Johann, Münzamtmann in Kuttenberg 17 275, 383. 

20 326, 334 ff. (336 Genealogie), 3!)1. Falsche Jetons 1619 und 1620 

12 439 VH 5. 
Schongau. Brakteaten 2 78 Nr. 16, 79 Nr. 26. 
Schottland. Falsche Münzen des 14. Jahrhunderts 35 38*. 
Schrader Jürgen, Münzohm im Moisburg 25 185. 
Schreckcnberger (=4 Groschen) 25 159, 263. 
Schreiber Andreas, Tiegelwarter in Prag 28 293. 
Schröder Dietrich Jürgeu, Münzmeister in Stade 11 332. 

— Jakob, Münzmeister in Stade 11 325. 
Schröpfkopf auf griechischen Münzen 2 243, 246, 356, 365, 385*. 
SchroU Melchior, Münzdirektor in Salzburg 31 106. 
Schrntawer Virgil, herzoglicher Anwalt in Wien 13 84. 14 317. 
Schubart David, Schmiedraeister in Prag 24 135 ff. 27 196 f., 201. 

— Jakob, Talerentwürfe für Friedrich von der Pfalz 24 141, 157. 

— 178 — 



Sachregister Scopia 

Sflnibert Franz. Medaille von Tantenliayn 1872 4 308. 36 175. 
Schütz Grearor. Zehenter in Joachimstha! 22 188. 

— Valentin, Miinzmeister IßlO in Grünstadt 16 150. 
Schultls, siehe Scholtis. 

Schulze Johann, Miinzmeister in Stade 11 324. 

Schnsspekh Hans, Goldscheider in Salzburg 20 402. 

Schuster von Goldburg Hans« böhmischer Landesprobierer 20 348. 24 135 152 
27 197. 

— Tobias, Münzmeister in Prag 20 189. 27 201. 28 293 ff. 
Sieh auch Goldburg. 

Schutzbar, siehe Burgmilchling. 

Schwabacli, Münzstätte im 15. Jalirhundert 5 231. 

Schwäbisch-Hall. Händlpfennig 2 74. Fundmünzen 1516 und 1517 10 381, 

Pfennige und Heller ohne Jahr. in Huefnagels Probierbuch 18 99. 
swajkar Konrad. Münzamtmann in Kuttenberg 20 264 f., 390. 
Schwamberg Bohuslaw von, Münzmeister in Kuttenberg 20 248, 390. 

— Johann Erasmus, böhmischer Oberstmünzmeister 17 205. 20 274, 387. 

— Peter. Falsche Jetons ohne Jahr und 1620 12 441 f. 
Schwartz Hans, Münzmeister in Wien 1 171. 30 10. 34 217. 

— Hans, Medaillen auf Kardinal Matthaeus Lang von Salzburg 20 394. 
""»(•hwarzburg. Die Münzen des Hauses Schwarzburg (Anzeige) 35 352. Die 

Probationsregister des obersächsischen Kreises 29 258flf. Gimther XL, 
Zwittertaler 1527 3 220. Anton Günther zu Arnstadt, 2/3-Taler 1675 imd 
1676 18 194. Christian Wilhelm zu Sondershausen, 2/3-Taler 1675—1679 
und ohne Jahr 18 190. 

•^t hwarze Heinrich, Münzmeistcr in Dortmund 15 328. 

X'liwarzenberg Fürst Johann Adolf, Taler 1682 22 266. Josef und Therese. 
Jeton 1741 von M. Donner 14 172 XIV 1. Johann, Zwanziger 1783 
30 153; vgl. 29 361. Karl, Medaille 1867 von Tautenhayn 36 174 VI 7. 

^rhwaz. Medaille für Karl V 1530 1 343. 34 291. Schwazer Braud 88 68 u. ö. 
Iiweidnitz. Bolko II, Goldgulden 12 182 II 76. 

- liweiz. Münzgeschichte der Schweiz (Anzeige) 27 243. 

!i Wender (Schwenter) Hans, Stempelschneider in Joachimsthal 27 186, 188. 
hwenzer K., Medailleur: Wiener Weltausstellung 258, 259. Preismedaille 
der photographischen Gesellschaft in Wien 1876 9 407. 
•^«•hwerzfn Apollonia und Ulpian Moser. Medaille 24 89*. 
" hweiiner Johann. Medaille des Wiener Rettungsvereins 5 260 f.. \'gl. 

36178. 
^« liwingerschuh Paul Erdmann von, Münzmeister in Prag 22 245 f. 28 268. 
29 337, 339 flf, 352. 
i(»ne in Pallene. Seltenheit der Bronzemünzen 35 29. 
• dra Illyrici. ^K, unter dem Schiff Lar<i 38 25 \'l 22. 

- nlus BoeotiaerVj 3 378; vgl. 9 22. 

Ikopia Dardaniae. AI l*rora (Gegenstempel von Aeuus) 4 297 f. 

— 179 — w 



Scribonia Sachregister 

Scribonia gens. Nachträge zu Babelon 28 X 246. 29 70*. 32 78 V 107. 

Eestituierter Denar 29 110. 32 90 (subaerat). Gefutterte Müiizea 

16 322, 347. 23 100. Einstempelungen 11 80. 23 101. Puteal Sori- 

bonianum 11 223. 
Scudo d'argento (della croce) und scudo d'oro in Venedig 3 242, 250. 26 190. 

— in Ragusa 2 169. 
Scultet Salomon, Stempelsehneider in Prag 28 297 ff. 
Scutari. Follar 33 189*. Grossetti von Venedig 11 129. 33 194*. 
Scyrus. Falsclie Münzen 3 442, 4437. 
Sebald, Medailleur: Erzherzog Johann, Reichsverweser 6 297. Schiller 19L 

Goethe- Schillerdenkmal in Weimar 6 194. 
Sebaste Ciliciae. Antiochus IV (und lotape?) 16 285. [XTjTpojioXtg JE 2 265. 
Sebastianus, M, Fälschung des Cigoi 3 136 II 7. 27 121. 
Sebastopolis Ponti. Traian, Schrift 23 71 III 7. 
Sebenico. Bagattino 1485 von Venedig 11 123. 
Second Jean (Joannes Secimdus), Medailleur 32 280. 
Seefeld. Numismatisches aus dem Wallfahrtsort Seefeld in Tirol 22 157. 
Seehausen in Brandenburg. Denare 12 134 III 21—23. 
Seel (Soll) Peter und Paul, Eisenschneider in Salzburg 20 396. 
Seeling Hans, Waffenschmied in Joachimsthal 24 164. 
Segesta. M 18 260 VII 9—13. Gewicht der Didrachmen 35 11. IIA, IIB, JIBEMI,. 

IION 2 17*, 24. 18 265. Nike 3 11. Sieh auch Eryx. 
Seida (Seider) Hans^ Münzergeselle in Prag 27 185 f. 

— Jakob, Schraiedmeister in Prag-27 189. 

— Wolf, Schmiedmeister in Hall 27 150. Präger in Hall 28 262 ff. 34 255. 
Seidan Wenzel, Medailleur: Konstitution 1848 6 294. Schlacht bei Temesvär 

1849 6 336. Hentzidenkmal 6 336. Jellachich 1854 6 254, 332, 334. 

Purkinje 1868 6 199. Radetzkystandbild in Prag 1858 6 252, 825 f. 

Graf Franz Schlick 1850 6 335. 23 279. Freimaurerloge in Pest 4 31U 
Seider, sieh Seida. ; 

Seidlitz Johann Georg, Wiener Medailleur 14 200. 

Seitz (Seiz). Medaille 1668 auf Erzbischof Max Gandolph von Salzburg 20 398.. 
Seleucia ad Calycadnura Ciliciae. Isis und Sarapis 21 213; vgl. 4 244X6.. 

Commodus (Apollo und Artemis) und Gordian (Artemis und Tyche> 

33 42 f. Sabinianus (Trebonianus Gallus) 9 3P8. 

— Pisidiae. Claudius II 32 178 XIH, XIV. ^ 
Seleucidae. Münzfundorte in Persien 2 333. Seleucus I Nicator, JE 16 292^ 

Die Münzstätte Babylon 27 9, 18 II 2—16. 33 3 1 1. Seleucus II, Baby 

Ionische Tetradrachmen 27 20 II 18, 19. JE 16 292. Seleucus IV, Tetra-, 

drachmon von Babylon 27 20 II 20. 
Selge. Statere 10 276 V 16. Triobolon 2 266 XII 4. Krummes Messer bei deal 

Kampfspielen 11 187. Hostilian, Nike 16 278. Hostilian, Nemesis 33 40^t'j 

Der Name Hostilians 11 86. Claudius II 32 182 XIV. 
Seiler Kaspar. Walzenprägung 1555 in Augsburg 17 179. 

— 180 — 



Sachregister Severua 

Selymbria Thraciae. M der Sammlung Prokesch-Osten 4 207. 

Senienka von Vrhowist Simon, Miinzamtmann in Kuttenberg 20 264, 390. 

Semper Gottfried. Medaille 1873 von A. Scharff 5 2G2. 

Sempronia gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 247, XII 286. 29 70*. 32 95 
VI 136. Gefutterte Denare 16 324. Zwitterdenar 21) 71. L. Atratinus, 
Flottenpräfekt 37 14 I, II. Fälschungen 37 18, 27. — Vgl. 28 37. 

Sentia gens. Gefutterte Denare 16 338. ARG PVB = argeuto publice 10 220. 

Septimius Severus. Der römische Medaillon 19 66 u. ö. Programm-Münzen 
17 62, 69, 82. Le^ionsmünzen 5 54. Gefutterte Denare 35 100. 

Nepullia gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 248, 249. 29 72. 32 78*. Gefutterte 
Denare 16 355. — Vgl. 28 147, 162. 32 55. 

Serbien. Opis jugoslavenskih novaca (Anzeige) 5 239. Uros, Dukat 5 244. 
Gefälschte Goldmünzen 5 263. 6 389. 8 392. Verteidigung der Echtheit der 
altserbischen Goldmünzen (Anzeige) 8 226. Conte Stefa 5 244. Assig- 
naten des Nationalkongresses 1849 6 281. Michael III, Kupferprä- 
gung 1868 1 179; vgl. 5 227 1. Münzprägungen 1875 6 226. 8 391. König 
Alexander, Medaille von Scharff 26 287 V 8. 

Serdica. Septimius Severus, Schlange 23 67. Domna, Aphrodite 23 151 20. 
Caracalla, 'Löwe und Eros 3 588 imd Apollo mit Schlangenstab 23 68 
III 5. Geta, Dionysos auf Panther 33 23 VI 16. 
— Reichsmünzstätte. Gallienus 21 427. 33 105 Atlas XXVI, XXVII. 
36 35. Claudius II 16 404, 433. 21 241, 393 IX, IX. 36 35. Aurelian 
10 316. Diokletian 4 26. 13 185 I 6. 

Sergia gens. Denar 29 73*. Gefutterte Denare 16 331. 23 100*. Zwitterdenar 
29 59. Gezahnter Denar 29 73. Bacchuskopf 32 82 V 111, 112. 

'»crmylc Macedoniae. Tetradrachmon mit Quadratum incusiun 11 189. 

Scrrcs Olivier de. Preismedaille von Oudier 8 317. 

Servilia gens. Nachträge zu Babelon 28X1250. 29 73* 32 80. Restituierter 
Denar 28 XIII 18. 29 111. Gefutterte Denare 16 327 u. ö. 23 100. 28 169 
(Zwitter). 35 74. Einstempelungen 9 291. 23 101. 31 343. C. Rullus, P = 
publice 10 2-20. Ahala, falscher Aureus 28 167. Casca Longus, AI 28 168. 

^('sino, Münzgattung in Venedig 3 237. 

>f. Sterz und Follis 28 171. 

Scstia gens. Gefutterte Münzen 16 358. — Vgl. 28 167 f. 

Srstus. JE der Sammlung Prokesch-Osten 4 213 (Gegenstempel). 

Senthes lY. JE Reiter 4 206. 

Sererin, Berghofmeister in Kuttenberg 20 389. 

Sererina. Unedierte Münzen des Pester Museums 10 327. Miinzsr.irte Antiochia 
31 27. - Vgl. 14 400. 

Severns Alexander. Programm-Münzen 17 58, 71. Der römische Medaillon 
19 15 u. ö. (Gewichtsangaben).^ Quinaro Marti jmcifero und Virtua Äug 
5 44 II 1, 2. Gefutterter Donar 35 101. Hybride Münzen 17 72». Analyse 
zweier Sesterze 16 11. Antoninian, überprägt von Dryantilla 25 424, von 
Herennius Etruscus 25 428. 

— 181 — 



Severus II. Sachregister 

Seyerus II. N FeUcitas saecidi Caess nn 1 103 *. AZ" Hercidi victori NK 26 221 21. 
N Martipatril^ 1 436 XIV 2. 26 21 1 16. A^ Sol invicto NKkXC 2624 II 26. 

— III, M, Fälschung- des Cigoi 27 122. 

Sextilins .... nus und C. Fabius Catulus. Denar 28 118*. 

Seyda, sieh Scida. 

Slam. Über siamesische Münzen und Medaillen 12 458. 

Siblia Phrygiae. Domna, Luna 4 247 X 7. 

Slcilia.Nike 3 8. Goldgehaltkarthagisch-sizihscher Elektronmünzen 16 52. 17 12, 

Wertzeichen 2 19. Die Goldwährung im Mittelalter 30 237. Karl VI, 

Medaille 1720 1 175*. 
Sicinia gens. Denar 28 XI 251. 252. 20 75. Gefutterte Denare 16 352. 29 76 

(Zwitter). — Vgl. 32 82. 
Sicyon. ^ subaerat 35 59. JE Jüngling mit Tänie und Taube 16 244 IV 17. 

Wertangaben 9 61. 
Sidae Boeotiae 3 377. 

Sidc Pamphyhae. Sarapiskult 21 195. Aurelian 'AO-rivä aaoXco 1 354. 
Sidon. Die Aera der autonomen Münzen Sidons 1 381 XI; vgl. 1217'. vaoapyif 

1 384. Doppelstatermit phönikischer Schrift 33 9 1 14. Alexander Severus^ 
Astarte 1 296-'. 2 12 und ApYovaux 1 385 XI 2. 

Sidyma (= Cragus). Beziehungen zu Ägypten 21 189. 

Siebenbürgen. Siebenbürgischc Münzen und Medaillen von 1538 bis zur Gegen- 
wart (Anzeige) 33 283. Si^^ismund Bathori als Woiwod der Moldau und 
Walachei 4 106. Moyses Szekely 17 315. Gabriel Bathori, Dütchen 1610 
in Huefnagels Probierbuch 18 112. 

Siebert J. in Kassel, Sammler von Kupfermünzen 25 2493*. 

Siegel, Münzmeisterfamilie in Anhalt-Bernburg 37 88. 

— Johann Heinrich, Münzmeister in Ilarzgerode 23 291. 
Siemens Peter, Münzohm in Moisburg 25 185. 

Siena. Senkungsverfahren für Quattrini 14 361. 

Sigismund, deutscher Kaiser. Mährische Pfennige 18 341. 

Silanus Creticus, sieh lunia gens. 

Silerae, sieh Syracusae. 

Silm (Sylm) Johann Friedrich Wilhelm, Münzmeister in Bernbuig 37 90^. 

Silphium in Cyrene 3 430*. 

Silyanns auf einem Medaillon Hadrians 2 427 II 1. i 

Simena Lyciae. Beziehungen zu Ägypten 21 188. ^ 

Simon Thomas, englischer Münzgraveur 5 172. ^ 

Simsen mit dem Löwen auf russischen Mittelaltermünzen 1 477. 

Sinope. Beziehungen zu Ägypten 21 2, 385 16,8. M mit quadratum incusum 

2 259 XI 3. 11 417. M subUrat 35 65. 
Siphae Boeotia 3 377. 
Sirmium, Reichsmünzstätte. Constantinus I 12 99. 21 378. Constantinus H 

12 104. Crispus 12 102. Valentinian, Valens und Gratian 20 37. Römisch^ 
Goldbarren 20 26, 28 II, III. 



182 



Sachregister Soitium 

Siromus, König von Salamis auf Cypcrn 5 6. 

Siscia, Reichsmünzstätte. Valerian und Gallienus 33 92, Atlas XXVIII— XXX. 
Gallienus SC 38. Claudius II 16 404, 421. 21 240, 424, 429. Qmntillus 22 21. 
34 144, 147. Aureliaji 27 113. Probus 34 59. Goldmünzen der Diokleti- 
anischen Tetrarchie 34 60. Die Kupfermünzen der Diokletianischeu 
Tetrarchie 31 18, 279 II, XVIII. Maximianus Ilerculeus 1 436 XIV 1 .Galeriiis 
2G 35. 34 61. Gal. Valeria 26 26 II 31. Maximinus Daza 1 437. Nachtraj^ 
zu J. Maurice 33 264. Constantinus I 11 234 III 3. 12 99 flf. 21 374 VIII 4. 
26 35 TI 32. Erste christliche Zeichen 24 65 II. Constantinus II 12 103 ff. 
Constans 12 105. Valentinian I 27 107 IV 5. Gewicht vom Schatzhaus des 
Münzamtes 29 187. 

Sisines, Satrap von Abar-Nahrä 11 24. 

Sissavarus, Quadenkönig 12 112*; doch vgl. 35 146, 157 Nr. 36. 

Skalic Johann von, Münzamtmann in Kuttenberg 20 261, 265, 389 f. 

Skalitz, Silberlager 34 271. 

Skoda Joseph. Medaille 1871 von Radnitzki 5 261. 

Skorpion auf griechischen Münzen 27 8. 

Skreta Sotnovsk^^ v. Zavorie, sieh unter Seh. 

Sladkow Eva von. Falscher Jeton 12 429. 

Slavische Umschriften auf Mittelaltermünzen 4 63, 72, 85, 126. 32 213. 

Smiric Jaroslaw von. Falscher Jeton 12 441. 

Sniisck von Yrhovist Michael, Münzamtmami in Kuttenberg 20 264, 389 f. 

Sniyrna- Goldgehalt der Elektronmünzen 16 39; doch vgl. 17 2. Falsche Tetra- 
drachmen 3 444. M IloO-eoc 9 36 I 117c. Münzen des Prokonsuls Mestrius 
Florus (Anzeige) 9 253. Beziehungen zu Ägypten 21 107, 390. Der Name 
HostiUans 11 86. — und Laodicea. Caracalla 4 243. 

Miellcn van Vollenhoven S. C. Medaille 1873 von van der Kellen 8 328. 

Snipcr-Püchlcr Gregor, Goldscheider in Pribram 27 185. 

soacmias. COAIMIC, COYAIMIC, CYAIMIC 23 4332. Analyse eines Sesterzes 
16 10. 

Sockh Hans der Ältere. Jeton 24 85. 

>öll, sieh Scei. 

sommerring Samuel Thomas von, Preismedaille der Senkenbcrgselien Ge-^dl- 
schaft 6 193. 

^olarlo Carolus. Medaille von P. Flötner 32 258*. 

Soldercr Georg, Gegenprobierer in Hall 32 243, 247. Sieh auch Ooldf rer. 

Solde (Soldino), Münzgattung in Venedig 3 231, 257, 260, 568. — im Wiener 
Münzverkehr 16 102. 

8olferino. Münzfälschungen im 17. Jahrhundert 17 156. 

Soli (Solli) Myslac 9 246, 253. 10 156. 

— Cyprl, Könige Aristocyprus und Stasioecus 5 12. 

— Ciliciae. Beziehungen zu Ägypten (?) 21 216. 
Sieli auch Pompeiopolis. 

8ollium Acarnaniae schlAgt keine Münzen 9 246, 263. 10 12, 155. 

— 183 — 



Soims-Lich Sachregister 

Solms-Lich. Ernst, Münzen 1611 und ohne Jahr in Huefnagels Probierbuch 
18 131, 137. Ludwig, Gulden 1676 und ohne Jahr sowie 2/3 Taler 1676 
18 196 (Salzburger Gegenstempel). 

— Laubach. Johann August, Gulden 1675 und 1676 18 198. 
Solothuru. Batzen ohne Jahr und Nachahmungen 12 394 *. 

Solus Sicihae 18 247 ff , 252, 266 VII 14—26. Ohrringe bei Männern 18 270. 

Sommsich, Gräfin Amaha. Medaille 1874 von Tautenhayn 9 409. 36 176. 

Sonn Basilius von, Schmiedmeister in Prag 27 195. 

Sonnenschein Tobias, Münzuntemehmer 1630 in Gitschin 17 465. 

Sophcne. Die Herren von Sophene und deren Münzen 9 90*. 

Sosia gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 253, 254. 29 76. 32 80 V 108. Gegen- 
Btempel 32 80. Fälschungen 32 34, 81 II 39. — Vgl. 28 35. 

Spalato. Danari piccoh des Königs Heinrich von Ungarn 33 165 *X. Bagattino 
von Venedig 1491 11 124. 

Spaltenkhail Hans, Einsenker in Krcmnitz 17 226, 231. 34 279, 284. 

Spandau. Denare 12 136 HI 24—28. 

Spanien. Philipp II, Rechenpfennig 1574 19 356 V 15; Einführung der Walzen- 
prägung 17 182-, Elu^enpfennig des Landes Tirol 34 292. Münzstätte in 
Wien 1621 13 112. Karl H, Jeton 1666 19 359 VI 23. Karl III, Dollars 
mit englischem Gegenstempel 5 176. Philipp V, Huldigungsmedaillo von 
Palermo 1711 11 160 H. 

Sparadocus^ König der Odryser. M 3 325. 4 222. 

Speciestaler28 271. 

Sperling Thoman, Berghofmeister in Kuttenberg 17 213 f. 20 3S9. 

Speyer. Gegenstempel auf Albus von Leiningen 16 131, 141. 

Spielmarken in Slam 12 475. 

Spieß Gustav Adolf. Medaille von Schnitzspahn 1873 6 203 f. 

— von Hartenfels Johann, Münzaratmann in Kuttenberg 17 273, 275^ 
20 312, 317 ff., 325, 327, 391. 

Spinola. Münzfälschungen (Luigini) 17 154. 

Spithridates, Satrap von lonien und Lydien 3 424*. 

Spöttl Walburga. Medaille von Scharff 26 296 VH 19. 

Spurilia gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 255, 256. 29 76. Keine gefuttertefi 
Denare 16 323. Wertzahlen X und XVI 29 77. 

Srbec Divis von, Urburschreiber und Münzmeister in Kuttenberg 20 253, 390. 

Stade. Die Münzen und Medaillen der Stadt Stade 11 300, 389 *IV— Vli 
Urkunden 11 370, 388. Verzeichnis der Münzmeister 11 368. Gegenstemr 
pel 11 346, 349 f., 352 f., 364. Sieh auch Bremen, Gegenstempel 11 364. 

Stängl (Stengl) Hans, Linzer Münzmeister 13 309. 14 197. 34 240. 

Stahlburg Ernest von. Raitpfennig 11 292*. 

Staigcr Mangold, Tiegelwarter in Hall 17 326. 29 318. 

Stainperg(er) Peter, Wardein in Linz 1534 34 242 f. 'f 

— Thomas, Bergschreiber zn Schlaggenwald 35 333. 

Stale der Stadt Köln 20 102. 1 

— 184 — ¥ 



•Sachregister stengi 

4Stam Jörg, Münzer in Hall 28 265. 

Stamen (Stamraa), Kupfermünze im 12. Jahrhundert 17 9938. 

iStamenes, Satrap von Babylonien 27 4 I 2—8. 37 2. 

Starckh Donat, Stempelsehneider in Prag 28 293 ff. 

Stasanor, TjTann von Curium auf C} pern 5 14. 

Ätasicrates König der Solier auf Cypern 5 12. 

■Stasioecus, König von Marium auf Cypern 5 13. 

Statia gens. Nachträge zu Babelon 29 78*. Keine gefutterten Denare 16 358. JR, 

Fälschung des Cigoi 3 111 I 2. 
Staudlgcl F. Medaille auf Schiller 6 190. 
■Stanf Anna von, Gräfin zu Bassan. Medaille 1578 23 276. 
Steffek Tobias. Falsche Jetons 12 430 f., 435 f., 441. 
Steger (vom Steg), Münzmeister-Familie 30 5. 

— Erwin, Münzmeister m Wiener- Neustadt 12 254, 337. 13 86. 14 310. 

— Hans, Münzmeister in Wiener-Neustadt und Wien 12 339, 347, 372. 

13 63, 65, 247. 14 314. 22 104. 28 322. 30 6, 9. 

— Konrad, Weinsbergischer Münzmeister 14 310. 
Stehr Franz, Münzmeister in Prag 30 336 f. Sieh auch Stöhr. 
:Steicrmark. Repertorium der steirischen Münzkunde (Anzeige) 8 221. Münz- 

vveseu zur Zeit der Babenberger und des Interregnums 11 243 VIII; vgl. 
38 31*. Die Pettau-Friesacher Gepräge 2 494*. Schilt von Steter 2 524. 
ludica rex 19 252 *. Grazer Kreuzer 1458 12 253 Anmerkung. Fund von 
Neunstetten, Gröscliel 1511—1521 10 397. Ferdinand I, ungarische Gold- 
gulden 22 145 *. Ehrpfennig 1577 auf die Geburt der Erzherzogin Elisa- 
beth 27 151. Medaille 1578 auf die Religionsfreiheit 27 156. Ehrpfennig 
1582 für Dr. Jakob Andreae 4 305.Erzherzog Ferdinand, Taler 1608 
und 1609 in Huefnagels Probierbuch 18 103. Zur Geschichte des steiri- 
schen Münzwesens 1705—1772 24 171. Schulprämien 9 369, 380 VI 1—3. 
Raitpfennige 18 81 III 3—5. 19 364. Preismedaille von Scharff 2C 299 VIII 
24. — und Kärnten. Preismedaille von Scharff 26 301 IX 32. 

Steinbeck, Oberbergamtsdirektor. Medaille 1819 von Loos 6 197. 

SteinmUIler, Joachimsthaler Familie 36 149. 

— Gregor, Münzamtmann in Prag 17 380. 20 348. 24 130 ff. 27 197, 200. 

— Sebastian, Münzmeister in Gitschin 17 465. 

Steinpergcr Hans, Münzwcsensinspektor in den Bergstädten 17 301. 

Steihvagen Michael, Münzverwalter 1584 in Ensisheim 17 323, 328. 

Stempel, im Altertum autbewahrt 35 78. — der Stadt Köln 20 98. — de« k. k. 
Hauptraünzamtes (Anzeige) 33 277. 34 328. 30 206.. 88 265. Brakteaten- 
stempel 9 406. 12 51. 13 225 IV— VI 17 121. Fälschungen böhmischer 
Münzen und deren Stempel 12 405 VI, VII. Liechtensteiiische Milnzstempel 

14 124 u. ö., 188. Eggenbcrgsciie Münzstempel 20 210. 228. 235. Reinigung 
von verrosteten Stempeln 20 92. 

Stendal. Stendalesche 17 127. Groschen 1512—1534 und (»hue Jahr 14 ÖUV .'.6. 
Stengi (Sfingl) Hans, Münzmeister in Linz 18 309. 14 197. 84 240. 

— 185 — 



Stephanie Sachregister 

Stephanie, Kronprinzessin. Wachsmodell 1881 von Tautenhayn 36 178 V 5. 

Sieh auch Endolf, Kronprinz. 
Stern, sieh Palmzwcig. 
Stcrnherg" Peter von, Aufsieht über die Kuttenberger Münze 20 252. 

— Polyxena. Falsche Jetons 12 432, Nr. 39 und 41. 

— Graf Kaspar. Medaille 6 195. 
Stevin Simon. Medaille von Jouvenel 6 206. 

Steyn Arnold Herr von. Her Arnoldus van Steine 17 127. 

Steyr. I^eismedaille 1876 von l^eisek 9 408. 

Styx Peter. Holzmodelle zu Schaumünzen 27 193. 

Stickel Johann Gustav. Medaille 1889 von Loos 27 219*. 

Stobi. Domna 33 24 VI 18. 

StockLer Johann Josef, Wardein in Hall 4 292 1. 

Stockholm. Medaille der medizinischen Gesellschaft 1808 6 225. 

Stöhr (Stehr) Anton, Wardein in Prag 22 246. 23 263. 29 340 f., 343, 352. 

Stör Jakob, Wardein in Harburg 25 271, 358. 

Stoflfler Johann. Steinmodell von P. Flötner 32 265*. 

Stolberg. Zur Münzgescliichte des Hauses Stolberg (Anzeige) 35 341. Brakteaten 
14 17 IV 11, 12. Grate Heinrici 2 523. Ludwig II, Münzstätten Frankfurt 
und Nördlingen 37 219. Die Probationsregister des obersächsischen 
Kreises 29 264 ff. Ludwig Georg, Münzen 1610 und ohne Jahr in Huef- 
nagels Probierbuch 18 116, 128, 131, 137. Johann, Groschen 1611 in 
Huef nageis Probierbuch 18 125. 

Stolz Michael, Eisenschneider in Prag 27 190 ff. 

Stothard, Medaille auf Johann Lee 1838 6 230. 

Stracke J. T. und van der Kellen. Medaille 1872 auf Boerhaave 8 323. 

Strakonicky Simon Brzolius, MiLnzschreiber in Prag 24 135. 

Stralsund. Gegenstempel auf Münzen von Stade 11 346, 352 f. — auf 
braunschweigischen Münzen 25 147, 152, 245, 305 ff., 337. 

Straßbnrg. Ein Fund von Straßburger Pfennigen in Ungarn 38 33 IL Falsche 
Taler und Dreibätzner 16 185 f. Gegenstempel 18 175. 

Stratonicea Cariae. Beziehungen zu Ägypten 21 138. .' 

Stratus Acarnaniae 10 13 ff. 156 I 20—24. 

Straub Thoman, Münzer in Hall 27 150. 28 2G2. 

Streintz Matthias Johann, Münzverweser in Krumau 20 202. i 

Strigel Hans, Münzmeister in Lienz 13 264i. it 

Strobcl H., Medailleur: Kaulbach 1874 9 4ll. Payer und Weiprecht 1874 9 41t 

Strobl Konrjjd, herzoglicher Anwalt in Wien 14 317. 

Stukcly Wilhelm. Medaille 1765 6 227. 

Stummer Karl. Medaille 1871 von Radnitzky 4 310. 

Stnmpfcld Daniel, Münzmeister in Anhalt 35 259. 37 87. 

Sturm Johann Rudolf, Pfennigmeister in Salzburg 20 401. |^| 

— Paul, Kammeibuclihalter 1577 in Prag 17 260. 
Sturz (?), Münzmeisterin Schlaggenwald 22183, 185.23 215. 



— 186 



Sachregister Tagiion» 

Sturz Wolf, Bergmeister in Joachimsthal 22 187. 

Subpartische Münzen, sieh Pcrsepolitaiiischc Münzen. 

Suczawa, Münzstätte der Moldaufiirstcn 31 32G. 

Südbahn-Doppeltaler 1857 2 234. 

Suermaun Bernhurd Franz. Medaille 18r)9 von van der Kellen 8 326. 

Süszner Josef, Münzmeister in Karlsburg^ 30 340. 

Suezkanal. Medaille 1869 von Tautenhayn 3 264. 36 174. 

Siiitcnmedaillcii deutscher Kaiser 1545 von Konstantin Müller 34 289. 

Milpiciagens. Nachträge zuBabelon 28X1 257—259. 29 79 32 81 V 109. Resti- 
tuierter Denar 28 illl 17. 29 111. Gefutterte Denare 16 337, 345, 350. 
356. 35 70, 74. D- P- P- = de pecunia publica 10 220. 

Sulz. Graf Karl Ludwig, Schaustück 1596 4 130 VII. ßudolf, Rechenpfennige 
34 303. 

Sulzer Johann Georg. Medaille von Abramson 6 189. 

Susa Johann, Münzamtmann in Kuttenberg 20 269, 391. 

Sussperger Augustin, Goldscheider in Salzburg 20 402. 

siituy von Olivet Georg. Sieh Scbatny. 

Suttner von Suttenbach Hans Barth., Gegenh'ändler in Prag 27 200. 28 293. 

Suwarofif Fürst Alexander. Preismedaille 1864 6 215. 

Swalbenperg Jörg, Tiegehvart in Hall 28 250. 

<vbaris, falsch für Asia 11 201 III 1. 
> f'dra Ciliciae. Valerian 0sjj.'.5 1 355. 

>ylm(Silm) Johann Friedrich Wilhelm, Münzmeister in Harzgerode 37 90'. 

Syiinada. Isis- und Sarapis 21 177. M Dioskurenraützen mit Stern 4 252 X S, 9. 

Synans. JE. Telesphorus 4 249. Nero und Agrippina 4 251. 

>vracusac. Stil der ältesten Münzen 15 27 Tafel 1, 10. Goldgehalt der Eiektron- 
münzen 16 49, 53f.l7 14. Tetradrachmenfund 241 IV. Feingeh alt des Tetra- 
drachmons 35 20. Subaerati 35 53, 80. Korinthische Typen 10 6. Kupfer- 
prägung 18 274 VI 19. Nike 3 8, 23. i:Oi:iA 9 385. Überprägte Münzen 
18 275, 277 (von Agyrium, Alaesa, Centoripae, Eryx, Henna, Herbessus, 
Mytistratus, Silerae, Tyrrheni). Byzantinische Münzstätte 1 431*. 
- und Corinthns. Didrachmon 2 277*. 

^^ria. Zur syrischen Münzkunde .33 3 1. Gewicht der Tetradrachmeu :i5 H>. 
Falsche Königsmünzen 3 443. lunius Silanus Creticus procos. 1 397*. 

syrus. iR89 I 3 (nach Zeitschrift für Numismatik 4 288 Fälschung). Fäl- 
schungen 3 443, 344. 
ii)ae. M 16 271 V 10. M. Aurel, Dianatempel 2 319. Septimius Sevorus, ArteuiU 
und Men .33 38 VII 65. Severus Alexander, Sarapis 21 1Ö2, 890. 

1 aritns. Münzwesen 1 125. Programm-Münzen 17 79. MünzstiUte Antiochi» 
31 27. Münzstätte Cyzicus 31 22. Münzstätte Tripolis 31 31. Billoii 
;) mtrp cos p p 12 321. A/^ Romae aeternae 27 104 IV 2. Hronzemedaillon, 
t empor felicitas 19 111 , 170. Victoria perpetua {n\c\it Pontica) Aug 9 128 III. 

r Hldini (Tadini, Todinus). Die Medaillen der Grafen Tadini 5 181. 
. itrlioni L. Medaille auf Trottola 6 156. 

— 187 — 



Talavus Sachregister 

TalaTUS, König von Salamis auf Cypern 5 12. 

Taler 4 137, 149. 5 152. 26 262. 3S 177. Levantiner Taler 4 271. 30 355. Tallero 
in Venedig für Levante 3 259. Libertina von Ragusa 2 193. 
Sieh auch Gulden. 

Taler Wolfgang. Handmünzdruckwerk 1609 in Hall 17 339. 

Tamo Wenzel, Schmelzer in Krumau und Waldstein 20 193. 

Tanagra. ^ 3 379 *X 14—16. ^ und ^ 9 27 *I93. Falsches Didrachmon 
3 381 . Augustus, Germanicus 9 31*. M. Aurel, Hermes 3 3S2. 9 31*. M. 
Aurel, Dionysos und Triton 9 33*. 

Tangl Michael, Münzmeister in Passau 30 312. 

Tanus Cretae. JE, brennender Altar 33 29 VI 35. 

Tarentnm. Feingehalt der Silbermünzen 35 19 f. Subaerati 35 48, 80. ^ (HMI) 
2 19*. Nike 3 12, 21. 

Tari (tarenus) in SiziUen 30 253. 

Tarquitia gens. Gefutterte Denare 16 342. 

Tarraco. JE, Altar des Augustus 34 104*. Erste christliche Zeichen 24 43 I, II. 
Gallienus 16 410, 42525. GalHenus und seine Familie 32 137 mit Atlas XV— 
XIX; vgl. 33 9(). Postumus 16413. 32 147 Atlas XIX. Claudius II 16 402,410. 
21 239, 423, 428. Quintillusl6 42520.22 19.34 143, 146. Aurelianl6 425«». 
Probus 5 104; vgl. 16 41520, 34 51, 59 IV 4. Diokletian 25 111—3. Die 
Kupferpräg-ungen der diokletianischen Tetrarchie 31 7, 224 I, IV, V, 
XXIII. Maximianus Herculeus 23 89, 91 I. Licinius 16 58. Constantints 
Magnus 8 26 II 4. 12 99 f. 34 54 ff. IV 8—11. — Vgl. 1 114. 

Tarsus. Keiclissilbergeld der Achämeniden 11 9; vgl. 9 100. Baaltars 118 
Ägyptische Gottheiten 21 216 I 16, II 17, 22. Septimius Severus, iv 
xoopEiYÄig opot5 Kt)ax(uv 27 87. Pupienus, Otacilia, Trebonianus Gallus 3343. 
Gal. Maximianus 5 47 II 7 ; sieh auch Nagidus. 

Taschendorf er Lorenz, Münzmeister in Wien 12 375. 14 316. 30 9 f. 

Taschner Ludwig, Münzmeister in Landshut 22 109. 

Taubenreuttcr von Taubenreut Christoph, Münzmeister in Joachimsthal 17 281. 

Tautenhayn Josef senior, Medailleur 36 157 *V — XIV. Kaiser Franz Joseph I 

5 255. Suezkanal 3 264. Kronprinz Rudolf und Stephanie 13 398. Erzherzogin 
Gisela und Herzog Leopold Max 1873 5 255. MaximiUan von Mexiko 1876 

6 384. Vereinigung der Bukowina mit Österreich 1875 8 386. Medaillen 
für die Dekane der Universität Czernowitz 1875 8 387. Kaiserin Mail» 
Theresiendenkmal in Klagenfurt 5 260. Kuttenberg, Preismedaiile 187S 
8 390. Wiener Weltausstellung 3 602. 5 256, 258, 260. Staatspreisraed 
für Musterwirtschaft 5 256. Ungarische Staatspreismedaille für Tabakbi 
5 263. Laube 1876 9 407. Lorinser 3 599. Dombaumeister Sc 
5 261. Schubertdenkmal in Wien 4 308. Gräfin Somssich 1876 9 4 
Tautenhayn Laura, Wachsmodell 36 181 X 22. Tegetthoff 1875 6 3 

TavcUis de Tossignano Johannes, Medaille von Marescotus 13 376. 

Taylor W. J., Medaille auf Karl von Linne 8 336. 

Teanum Sidicinum. Subaerati 35 48. i 

— 188 — 



Sachregister Theipusa 

rf?ea(?). M Wölfin (?) mit Kind 33 29. 

IciTctthoff Wilhelm von. Medaille yon Tautenhayn 1874 6 386. 36 176 IX 

18 a und b (Wachsmodell). Denkmal in Pola, Medaille 1877 von Tauten- 
hayn 36 177. Sieh auch Don Jnan d'Austria. 
ICini^er Erhard, Buchhalter 1573 in Kremnitz 17 229. 
Tcmenothyrac. Isis- und Sarapiskult 21 179. 

roiiicsvär. Notgeld 184S(?) 6 277. Medaillen auf die Schlacht 1849 6 336. 
Icmniis. CePAniC, Rs. Adler 21 74. 
rempclschlüssel. Argos, Anactorium 3 406 X 25, 26. 57. 
I>n, ägyptisches Gewicht 4 165. 
IVntyra, ägyptischer Nomos. Hathor und Kuh 2 287. 
Tpos. M mit quadratum incusum 2 262 XI 8. Sarapiskult 21 117. 
Tc plitz. Gewerbeausstellung, Medaille 1875 von Leisek 8 390. 
Irrentia gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 260. 29 81*. 32 82, 115 V 110. 

Gefutterte Münzen 16 322, 324, 352. Zwittermünzen 29 13, 81 f- (2 ge- 
futtert). 32 115. Einstempelung:en 23 101. 
Irres II. JE Beil, Rs. Traube 4 206. 
Trrina. M (<^3S3T, nicht TEIP^j 2 274. 3 16 Nr. 38. Korintliische Typen 10 7. 

Terina, nicht Etera 18 228 V 18—20. Nike 3 11, 15 ff. 
Ifrmessus. Beziehungen zu Ägypten 21 200. Falsche Zuteilung für Scbennytes 

nomus 1 395. 
I'c sehen, Herzogtum. Wenzel, Münze 1613 in Skotschau 17 396. Münzen 1609 

bis 1611 in Huefnagels Probierbuch 18 109, 113, 123. Elisabeth Lukretia, 

Münzen für Tescben 14 162 XII 1, XIII 1. 
Icschler Niklas, Wiener Münzmeister 12 271, 280, 3G0, 373. 13 63, 65. 14 315. 

21 449. 30 9. 
' -Ncrae. Römische Tosserae (meist Blei) 25 5 II — IV. 
' t = Abfälle beim Münzbetrieb 17 390^. 
I< tricns. Programm-Münzen 17 78. Die Münzen des Tetricus und Claudius II 

mit dem Bildnis zweier Kaiser 11 230. JE Ära Äug 34 112 VI 8. 
if ttenheimcr Paul, Miinzmeister in Passau 30 310. 
I • iitt'cnbach Rudolf Freiherr von. Raitpfennig 1614 18 84 III 4. 
! \ ninger, Aufschlager in St. Veit in Kärnten 1536 34 230. 

tun. Die ältesten Münzen von Thann im Elsaß 4 254*. 88 226*, 269* 

1 2-Taler 1555 3 222. Stadtwappen 33 232. 
iiinhauscn Sidonia Maria Freiin von (Fürstin Eggenberg). Medaille 1620 

von Chr. Maler 20 208 VI 5. 
inqs. Münzen der Sammlung l^rokesch-Osten i 218. Sieh auch MohUs 11 180. 
hae Boeotiae 3 383, 412 *X 17-j^l. 9 34 *I, II. Gefutterte Stat«re 36 58. 

Gegenstempel 9 34. Kupferdrachrae = SUberdrachmeSo 28. ll^FäUchung: 

9 4423. 

Xgyptf. Amnion und Widder 2 287. 
ia, Gothenkönig. Fälschungen des Cigoi 27 124. 
1 1" Ipusa Arcadiae. EPIQN 3 399 f. 

— 189 — 



Themisonium Sachregister 

Themisonium. Isis- und Sarapiskult 21 180, 391 II 10. 
Thoniistocles. Gefuttertes Didrachinon des Britischen Museums 35 62. 
Tlienard I>ouis Jacques. Medaille von Barre 1858 6 170. 
Tlienii Albertj Münzmeister in Passau 30 313. 

— Berthold, Hans und Max, Münzmeister in Salzburg 20 401. 
Theobaldiis Ulricus, Münzmeister in Kuttenberg 20 259, 
Theodahatus. JE, Fälschung des Cigoi 3 140 IV 10. 27 123. 
Theodebaldiis. JE, Fälschung des Cigoi 3 140 IV 8. 27 123. 
Theodora. Erste christliche Zeichen §4 Gl f. III 185—187. 
Thesaurus {^oaopoc). Bedeutung des Wortes 29 1891*. 
Thespiae. Nachträge zu Mionnet 3 387. M 9 47. 

Thessalia. Gefutterte Doppel viktoriate der th essaiischen Konföderation 35 50. 
Thessalonica. Marc Anton, Nike 33 24 VI 20. L'atelier monetaire de Thessa- 

lonica pendant la periode Constantinienne 33 111 IV, V. Constantinus I 

1 439 XIV 4. 12 99 ff. 21 371 f. VIII 3. 34 58 f. IV 11. Constantinus II 

12 103, 105. 21 382 VITI 10. Constantius II 12 103, 107. 21 383 VIII 11. 
Thews Hans, Münzmeistcr in Dortmund 15 240. 
Oißpaive'.ov v6[j.'.c[JLa 35 44. 

Thiebaut der Altere, Schweizer Medailleur 12 400. 
Thiell Wolf, Gegenschreiber in Joachimsthal 22 204. 
Thisbe Boeotiae münzt nicht 3 387. 

Thomae (Bachoven von Echt) Magd. Sibylla. Medaille 21 352 V 5. 
Thomas, Despot von Epirus 3 488 XI 2. 
Thomlinus Wolfini, magister monetae Chuttnensis 20 389. 
Thoria gens. Denar 2S XI 2G1, 2G2. 29 82. Gefutterte Denare 16 334. 35 70. 

Einstempelungen 23 102. — Vgl. 32 82. 
Thorn. Falschmünzerei der Äbtissin (Margaretha von Brederode) 34 280. 
Thracia. Autonome Münzen der Sammlung Prokesch-Osten 4 185 VIII, IX# 

Tetradrachmon 2 2G7 XE 5; vgl. 3 .^20. K ^ p (Gegenstempel Stern) 4 214. 
Thumshirn Hans. Baitpfennig 36 154 IV 8. 
Thundl Aeliatz, Guldenmünzer in Kremnitz 34 279^3, 284. 
Thurii. JE mit großem T 9 60*. Subaerati 35 50. Nike 3 11 f. 
Timm und Taxis. Übersicht der Medaillen 13 355. 
Thurzo, sieh. Turzo. 

Thuszel Thomas, Berghauptmann in Joachimsthal 22 173. 
Thyatira. Beziehungen zu Ägypten 21 152, 391. Septimius Severus und seine] 

Söhne 8 10 I 5. <l>OrA nAATlTANH 3 97. Geta (Pallas) und Elagaball 

(Urne) 33 44. Severus Alexander, HeUos Tyrimnos 23 80 IV 1. Maximinua^j 

Opfer für Tyrimnos 23 8' IV 2. ^ 
Thyrea, falsch für Argos 3 391. *^ 49, 53\ 
Thyrreum Acarnaniae 10 37, 41, 1G8 III 21—23. Gewichtsangaben 10 3^ 

Gegenstempel von Ambracia 10 172. 
Tiberias Galilaeae. Stadtaera 1 407. Traian {_§ 1 413. Commodus, TIB 

CrPHAA 1401*. 

— 190 — 



Sachregister Titinia 

Tibcriopolis Plirygiae. Beziehungen zu Ägypten 21 181. Tranquillina, Poseidon 
33 46 VII 94. — , falsch für Smyrna 38 2l8. 

liberlus auf Münzen nie imperat 1134 942'^. Hybrider Denar niit Rückseite 
des C. Cassius 9 290. 28 81. Bleitesserae 25 19. 
— II. Gewicht der Goldmünzen und Zwölfer 29 191 ff. 

liiupfe, Münzmeisterfamilie in Stade 25 135 u. ö., besonders 352; vgl. 11 317, 
319, 325. 

limocliaris, König von Curium auf O^pern 5 13. 

Tinionax, persischer Fürst auf Cypern 5 15. 

I imotheus und Dionysius, Tyrannen in Heraclea Bithyniae. M, 2 308, 309. 

1 iiins Lombardus, Münzpräger in Kuttenberg 20 240. 

Tiribazesj Satrap in Armenien 2 338 YIII 1. 3 429i. 9 95. 

J'irlda Thraciae. M 4 207. 

Tirka A. Medaille von Scharff 26 290, 29G, 310 VII 20. 

Tirol. Nachträge und Berichtigungen zu Ladurner 1 149, 301, 472 VI, ^TII, 
Meinhardszwainziger und deren Beizeichen auch 10 343. 21 2G2, 264, 
284, 325. Die Flügelbinde des Tiroler Adlers und die Anordnung der 
Meinhardszwainziger 10 329 IV; vgl. 21 27222. Die italienischen Bei- 
schläge der Meinhardszwainziger 1 332, 472* VIII. 14 283. Das Tiroler 
Pfund Berner 14 318. Münzfund von Prem 1 322. 21 26G. Der Brunecker 
Fimd und seine Ergebnisse 21259* III, IV. Meinhardlll, Goldgalden 
17 132 VIII 72 a. Lienz und Meran als Münzstätten 1 157, 308 Das 
Tiroler Geldwesen unter Frzherzog Sigismund und die Entstehung des 
Silberguldens 38 45. Erzherzog Sigismund, Essai des Talers vom Jahre 
1483 24 78*. Die ersten Tiroler Guldener 25 521. Tiroler Prägungen 
unter Erzherzog Sigismund und Kaiser MaximiUan I 13 2G3 u. ö. 18 43. 
Erzherzog Ferdinand II 38 178; Einführung der Walzenprägung 17 17£; 
posthume Münzen 17 334. Medaillen auf die Erzherzoge Rudolf (Rudolf IT) 
und Ernst 34 295. Medaille auf Maxunilianll 155034293, 294. Medaille 1550 
für Maria, Gemahlin Maximihans II 34 293. Eiirenpfennig für Philipp II von 
Spanien 34 292. Der Tiroler Kreuzer vom Jahre 1809 11 1G3. Zwanziger 
1809 30 152. Kriegszeichen 1848 6 321. Kriegsmedaillo 18GG von Tauten- 
hayn 36 '173. Rechenpfennige 19 3G5 VII 40 f. 26 260. 28 254 u. ö. 
32 21G u. ö. 38 116158. Numismatisches aus dem Wallfalirtsorte Seefeld 
22 157. Sich auch Brixen, Hall, Lienz, Meran. 

I iralini = Beischläge der Meinhtu'dszwainzigcr 14 2S9. 
ryns y). Al^ 10 51*. 
Nsapbernc.s, Satrap in Kappadozien 11 36. 

I itia gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 263, 264. 29 83* 32 82 V 1 1 1 117. 
Gefutterte Münzen 16 339. Einstempelungen 23 101. Quiiiar 11 G'». 
iliraustes I— III, Satrapen 11 23, 27, 37. 
'iana. Potin, Fälschung des Cigoi 27 117. 

. linia gens. .E des M. und C. Titinins 2f> sr,*. Gefutterte Denare 16 32.'». W.ii- 
zahl XVI 29 77. 

— 191 — 



Titschein Sachregister 

Titscliein, Heckenmünze des Kaspar Roth 1614 17 379. 

Titiiria gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 260, 267. 29 88. 32 83 V 118. 

Gefutterte Denare 16 339. 23 100. 29 88 (Zwitter). A-PV = argento 

pubhco 10 220 f., 225. 
Titus. Imperatortitel 3 458; zu Nr. 7 und 11 vgh 4 22. Programm-Münzen 17 65. 

Der römische Medaillon 19 61 u. ö. (Gewichtsangaben). Gefutterter Denar 

35 100. Sieh auch Tespasianns. 
Tium Bithyniae 2 295. Autonome Münzen 2 306, 312 VIII 4. 33 31 VI 39. 

Kaisermünzen 2 313 VIII 5, 6. Beziehungen zu Ägypten 21 44, 388 II 

2, 19. Gegenstempel ü 2 313, 316. 
Tober Georg, Schneider und Senker 1580 in Kremnitz 17 293. 
Toda Giovanni, Eisenschneider in Wien 22 240. 
Todinus. Die Medaillen der Grafen Tadini 5 181. 
Toldy (Schedel) Franz. Medaille 1871 von Radnitzky 3 599. 8 331. 
Toledo Antonius de. Medaille lö'iö 6 169 IX 3. 
Tomis. JE Eros 23 58. Wertzeichen 11 180. Alexander Severus, Sarapis 23 58. 

Maximus, Greif 33 21 VI 8. 
Tommasini Muzius Ritter von. Medaille von J. Radnitzki 1874 6 108i. 
Tornese und Tornosello in Venedig 3 254 f. 
Toul, Stift. Denar B' D'LI 3 551 XIII 5. 17 128. 
Tossignano^ sieh Tavellls. 
Träxler Paul, Schmelzmeister in Krumau 20 191. 

Traianopolis Thraciae. Caracalla, Hermes 23 70. Sieh auch Augusta Traiana. 
Traianus. Programm-Münzen 17 57, 66. Der römische Medaillon 19 28 u. ö. 

(Gewichteangaben). Restituierte Denare der Repubhk 28 XIII 29 104. 32 89 

VI 133. 35 113. Gefutterter Denar 35 100. Quinar Fortuna Äug 13 184 

I 5. Bleitessera 25 21. — eponym in Byzantium 27 31. 
Tralles. Beziehungen zu Agj^pten 21 154 I 4, II 21. Domitian (Apollo) und 

GalUenus (Nike) 33 45. 
Trauquillina. Ilire römischen Münzen 25 401*. JE des Cigoi 3 120 III 5. 
Trapezopolis. ^ BouXr^ und Sdvxatjto? 16 272. Sarapiskult 21 141. 
Trapeziis. Sarapiscult 21 20, 386. Drachme 2 258 XI 2. Vespasian(?), Halb- 
mond 33 30 VI 38. 
Trau Franz. Medaille seiner Kinder von Scharff 26 292 XII 42, 43. 
Trau. Bagattino von Venedig 1492 11 124. 
Trautmann Josef, Münz er 1613 in Skotschau 17 396. 

Trautson Paul Sixt. Münzrecht und Münzstätte in Falkenstein 13 93 1. 17 358. 
Trebania gens. Nachträge zu Babelon 28 XI 265, 268. 2S) 90. Keine gefutterte» 

Denare 16 327. Zwitterdenar 29 90. — Vgl. 32 93. 
Trebonianus Gallus. Programm-Münzen 17 78. Der römische Medaillon 19 16 u.ö. 

(Gewichtsangaben). Offizinzeichen 21 402. 
Treviri. Erste cliriathche Zeichen 24 61 IH. Die Kupferprägungen der 

diokletianischen Tetrarchie 31 260 XV. Galerius 5 47 II 7. Constantinus I 

8 27 II 5. 12 99 f. Fausta 5 48 III 3. Constantmus II 21 381 VIIl 



192 — 



Sachregister Tyche 

9, 10. Constantius II 5 52 III 5. 12 103. Silberbarren mit Stempeln 

30 21iyiII. — Vgl. 9 3051. 
Trient 38 51. Denar unter Kaiser Friedrich II 2 73. Zur Geschichte der 

Münze von Trient unter Bernhard von Cles 22 137. 
Trier, Erzbistum. Nachtrage zu Bohl 3 546 XIII. 17 128 VIII 1—3. Goldgulden 

3 552 ff. 12 176 II 63. 17 130. 21 321. Falsche Weißpfennige der Kipper- 
zeit 16 186. Johann Hugo, 2/3-Taler 1691 18 146. 
1 riest, Bischof Ulvinus von Portis, Denar 26 37*. Fund von Lanische 3 526, 538. 

Industrieausstellung, Medaille von Ea^initzky 3 599. Denkmal Kaiser 

Maximilians, Medaille 1875 von Tautenhayn 36 176. 
Tripolis Cariae. AHTß 16 273 Y 11. Domna, fliehende Leto 16 274 V 12. 

— Phrygiae. Isis- und Sarapiskult 21 181 U 11, 12. 

— Syriae. Falsche Tetradrachraen 3 444. Die Kupferprägungen der dio- 
kletianischen Tetrarchie 31 30, 306 III, XXII. Angebhche Münz- 
prägungen der Venetianer 11 237. 

Iriton und Dionysos, Tanagra 9 33*. 

TriTulzio. Le monete dei Trivulzi (Anzeige) 19 399. 

Troppau, Herzogtum, sieh Liechtenstein. 

1 rottola fii Eogiero. Medaille von Catenacci, Arnaud u. Taglioni 6 156. 

rr(»ttus Jacobus. Medaille 13 376. 

I royes. Les graveurs de la monnaie (Anzeige) 24 372. 

Ischopzen in Preßburg 1438—1442 34 161 u. ö. 

Tschiikmar, sieh Ascherolfs. 

Tueher Lorenz, Joachimsthaler Raitptennig 35 32") III 1. 

— von Schowerau Anna Maria. Jeton 19 366 VII45. 20 313. 
i •! hingen. Pfennige der Pfalzgrafen 38 254*. 

I iirkoi. Fund bei Sirok in Ungarn (zirka 1600) 3 597. Türkische Dukaten im 

Wiener MUnzverkehr des 16. Jahrhunderts 16 91 u. ö. 
! iillia gens. Restituierter Denar 28 XIII 16. 29 111. Gefutterte Denare 

16 326. Inkuser Denar 9 29«. 
' :lln war nie Münzstätte 16 475. 
iikol von Bmicko Heinrich, böhmischer Oberstmünzmeister 20 263, 268, 274. 
387. 29 198, 201. 
! II nkherPeter, Wardein in Joachimsthal 22 188, 204,209,249.29 219222,224,236. 

'. riner Peter von. MedaiUe 1874 von Scharff 6 388. 26 281 VII 22. 
i iirha Martin, Wardein in Wien 13 113. Münzmeister in St. Polten 37 96. 
Tiirillia gens. Nachträge zu Babelon (L. TuiiHius) 29 90*. 32 83 VI 123—126. 

— Vgl. 32 10. 
I iirlus (?) M., legatus, auf Münzen der Kolonie CG -DL 16 295 f. 
1 iirzo Alexius, Kammergraf in Kremnitz 17 310. 21 49(). 

- Georg, Kammergraf in Kremnitz 17 391. 21 489. TahTprägung 17 396. 

Hans, Kammergraf in Kremnitz 21 489. 
:ina und Tynna bei Ptolemaeus 34 8-'. 
<ln' (T'r/Tj rJj'f.Kn:) fponvin in Byzantium 27 32. 

— 193 — 11 



Tyrimnos Sachregister 

Tyrimiios, Heros in Tliyatira 23 82. 

Tyrrheni. Überprägimgen 18 276, 277. 

Tyrus, Münzstätte der Ptolemäer 1 4 u. ö. 2 214. Subaerati 35 G5. JE Schilf 

33 48. Angebliche Münzprägungen der Venetianer 11 237. 
Udalschalcb, Münzmeister in Passau 1190 30 316. 
Überlingen. Brakteat 14 16 IV 8. Sieh auch Ulm. 
rim. Münzen vom Jahre 1606 in Huefnagels Probierbuch 18 99. 

— und Überlingen, Batzen 1502 10 398. 
Ulrich der Phanczagl, Wiener Hausgenosse 13 64. 

— der Veldner, Wiener Hausgenosse 13 65. 

— Fünfkircher, Wiener Müiiznieister 1292 16 496. Sieh auchOrilfo. 
Ulrichskreuze 6 381. 

ündermhimmel Niklas, sieh Untermbimmel. 

Ungarisch-Neustadt (Nagj^-Banya). Münzstätte unter Eudolph II 17 300, 416; 
unter Matthias 17 397, 400. Konventions-Zwanziger und -Zehner 30 54. 
Änderung der Münzbuchstaben 25 498. Sieh auch Ließbon. 

Ungarn. Brakteatenstempel 13 234 IV 2. Koloman, ßakwitzer Pfennig 1 74*. 
Fund von Esseg 35 349. Emerich, donariiparvuli 33 165* X. „Tatarische" 
Kupfermünzen 6 49 II. Stephan V, Grazer Pfennig 11 256 VIII 5. 
Beziehungen der Wiener Pfennige zum Münzwesen in Ungarn 18 253*. 
Wiener Pfennige in Ungarn (J 74.8 296, 300, 314. 9 162. Goldwährung 
seit dem Aufgang des 14. Jahrhunderts 34 172. Beginn der (Gold- 
prägung unter Karl Robert 15 366., Goldgulden Karl Roberts (oder Kaiser 
Karls IV) 12 183. 15 367. 17 523. 28 319 ff Fund von Groß-Kanizsa 
19 242*. Ludwig der Große, Goldgulden 12 181 15 321. 17 523. 19 256. 
21 321. 28 319 ff. „Schaftreiber" 13 286. 16101. Steirische Nachahmung de» 
ungarischen Goldguldens 22 145*. Nachmünzung der Wiener Pfennige 
und'Währungsverhältnisse in Preßburg um 1450 34 157. Wert des unga- 
rischen Goldguldens im 15, Jahrhundert 11 279. 12 193 u. ö., 325 und ö. 
Denarfund bei Szerencs 21 481. Wladislaus II, Goldabschläge von Talern 
9 255. Ungarische Dukaten und Pfennige im Wiener Münzverkehr des 
16. Jahrhunderts 13 260, 284. IG 90 u. ö. Ludwig und Graf Stephan 
ScWick, Medaillen 1520 und 1526 1529 23 266, 271 f. Matthias Corvinus, 
]!i*edaillel542 des Wolfgang Guglinger 24 117. Gabriel Bathori, Einstellung 
der Münzung in Ungarisch-Neustadt 1614 17 397. Die Münzstätte Munkäc» 
unter Franz Räköczy 11^9 216. Poltura der Malkontenten, übrrprägt von 
Ragusa 2 200. Kossuth-Noten 1848/49 6 266. Medaillen 184849 6 241 
252, 327. Medaille auf die Wiederauffindung der Kroninsignien 6 292, 33 L 
Krönungsmedaillen 1867 von Tautenhayn 36 173 V 1. Kunstgewerbeverein^ 
Preismedaille von Scharff 26 300 IX 30. Staatspreis für Kunüt, Medaille vo: 
Scharff26 300IX 29. Medaille von Radnitzki auf das 100jährige Jubiläum] 
der Wiedervereinigung der südlichen Landesteile mit Ungarn 1879 11 440. 
Staatspreismedaille für Tabackbau von Tautenhayn 5 263. Ungarisch 
Nordostbahn, Dienstzeichen von Fried 3 599. Sieh auch Goldgiilden. 

— 194 — 



Sachregister venaissin 

üniyersitäten. Medaillen und Gedächtniszeichen (Anzeige) 19 407. 
Unterholzer von Kranichberg Johann (Hans), Holkaramerrat 13 05, 97, 106, 112. 
üntermhimmel Niklas, Münzmeister in Wien 12 371 f. 13 61 f. 14 313 f. 30 11. 
Ursentium. Rätselhaftes Beizeiehen 2 386*. 
ürburer = Münzmeister 20 240. 

üri. Seehsbatzner 1610 in Huefnagels Probierbuch 18 120. 
Ursentbaler Gabriel, Eisenschneider in Salzburg 28 265. Salzburger ^lünzen 
und Medaillen 20 394. 

— Ulrich, Wardeni und Münzmeister in Hall 13 278, 314. 18 57 f. 27 148. 
28 253 ff. 29 311. 30 14 ff., 23 f., 26 f. 34 225, 249 fr., 283, 292 fF. Salz- 
burger Münzen und Medaillen 20 394. Siegel des Bischofs Bernhard von 
Cles 22 139. 

— Ulrich junior, Eisenschneider in Hall 34 255, 258 ff., 286. 

Utrecht. Eudolf von Diepholz und David von Burgund, Münzstempel o. J. 

20 144. Rechenpfennig 19 361 VI 30. Irrenhospital, Medaille 1861 8 327. 
Tabalathus. Titel 2 31 III 5. Münzstätte Antiochia 16 454. 31 26. Münzen mit dem 

Kopfstempel des Claudius Gothicus 8 249. 16 454. IVENVS AVG 2 443*. 

3101. 

— und Aureliamis. .E 10 328. Alexandriner 2 36 III 1, 2. 
Taigl Martin, Werkmeister in Hall 17 326. 

Taist Mattliias, Münzmeister in Prag 13 394. 
Valarsaces. Tetradrachmon und Drachme 1 247*. 
Talens. Gewichtsangaben 19 138, 171. 

Valentinianus I. Gewichtsangaben 19 138, 171. Goldmedaillon, Gloria Uomam- 
rum 14 4 III 3. Silbermedaillon, Triumfator gent harb 27 107 IV 5. 

— III. Fälschungen des Cigoi 27 121 f. 
Talentinois und Diois. Graf Aimar, Goldgulden 12 164. 

Taleria gens. Nachträge zu Babelon 28 XII 269—271. 29 92*. 32 84 V 119, 120. 
Gefutterte Münzen 16 325 u. ö. Wertzeichen X und XVI 29 77. Einstem- 
pelungen 23 102. Falsche Münzen 29 92. — Vgl. 32 93. 

Valeria Galeria. N VeneH victHci 26 5, 25 f. II 25, 29—31. 

Yalerlanus. Die Münzen des Gallienus und seiner Familie 32 116 und 33 73 mit 
Atlas. Programm-Münzen 17 78. Der römische Medaillon 19 16 u. ö. 
(Gewichtsangaben). Offizinzeichen 21 404 Deo VoWano 34 315. R Gal- 
lienus cum exer suo 5 58. Quinar Onens Äug 5 45 IH 6. St'geti<u S4 316*. 

— II. Gewichtsangaben 19 111, 161, 170. 
Talkenberg. Reinold II, Goldgiilden 12 173. 

Tannins, Quadenkönig 12 114*. 27 68; doch vgl. 85 146 und 160 Nro. 49. 

Targunteia gens. Quadrans 29 96* Gefutterte Denaro 16 828. SS 69. 

Vauthler Galle. Medaille auf Bernhard Palissy 6 169. 

Vclbcr Thoraas, Münzmeister in Wien 12 375. 

Telecha. Aes grave von Velecha 1 257 X. 

Telia, l'hönizischer Typus 5 16. Subaerati 35 50. Nike 3 12. 

Tenalssin, Päpstlicher Goldgulden 17 180 VIII 43 b. 26 248«i. ^ 201. 

— 195 — 



Venedig Sachregister 

Tenedig. Versuch einer systematischen Besehreibung der VenezianerMünzen nach 
ihren Typen 2 215. Namensreihe der Dogen 2 22G. Münzgattungen 3 227. 
Gold- und Silbergewichte, Legierungen 3 564. Die Typen 3 567, 13. bis 15. 
Jahrhundert 5 191. 1501—1797 8 127. Münzen für die überseeischen Be- 
sitzungen 11 119. Münzen für Dulcigno und Scutari 33 192, 194*. Gleich- 
zeitige Fälschungen 11 158. 1 492 SuU' origine della zeccha Yeneta 
(Anzeige) 1 492. SuUe origini delln Veneta zecca (Anzeige) 14 411. 
Le monete di Venezia (Anzeige) 25 381. Die Osellen (Anzeige) 20 422. 
Sul valore della moneta Veneziana (Anzeige) 17 526. Venezianer 
Münzen im 13. Jahrhundert und ihr Einfluß auf das mitteleuropäische 
Geldwesen 15 222. Die Goldwährung und die handelsmäßige Geldrech- 
nung im Mittelalter 26 142, Wert des Ducato d'oro im 15. Jahrhundert 
5 223. Preis desZecchino im 16. Jahrhundert 8129, 14 i. Angebliche Münz- 
prägungen der Venetianer in Accon, Tyrus und Tripolis 11 237. Del Piccolo e 
del Bianco (Anzeige) 19 392. Giovanni Dandolo, erste Dukatenprägmig 
im Jahre 1285 15 231. 23 1822. Römischer Dukat 15 231*. Mailänder 
Dukat23 181*. Giov. Soranzo, Goldgulden 19 258. Francesco Foscari e le 
sue monete (Anzeige) 24 377. Monete inedite (Anzeige) 25 525. Janus II, 
A^ mit Titel Kaiser Maxhnilians und Reichsadler 14 416. Aloisio Contarini, 
1/2 scudo della croce 3 226. Zeccliinen des Kaisers Franz II (I) 34 330. 
Konventions-Zwanziger 30 55, 181. Münzen und Medaillen 1848/49 6 167, 
264, 314, 318. Sieh auch Grosso^ Ducato und Mauin. 

Ventidia gens. Entstehungszeit des Ventidius-Denars 28 35. 

Vercingetorix, gallisches Goldstück 32 54*. 

Terdone, Münzgattung in Venedig 3 571 f. 

Terdun.Herzog Erich, Goldgulden 1608, 1610 und 1611 hi Huefnagels Probier- 
buch 18 106, 118. 

Vergilia gens. Vgl. Gargilia gens 32 49. 

Verona. Denar 2 73. Zwainziger 1 336, 473 VIII 10. 14 283. 21 322. 

Veseris, sieh Hyria. 

Tespasiaiius. Programm-Münzen 17 56, 65. Der römische Medaillon 19 44 u. ö. 
(Gewichtsangaben). Gefutterter Denar 35 100. Gegenstempel 28 161. 
32 96. Bleitesserae 25 21. 
— mit Titus und Domitian. Münzen 3 459. Bleitesserae 25 21 II 73. 

Vessillifero, Münzgattung in Venedig 3 254. 

Yestner. Medaille auf Johann Friedrich Bachov von Echt 21 353 V 6. 

Yetranio. JE, Fälschung des Cigoi 27 120. 

Yettia gens. Gefutterte Münzen 16 334, 350. 35 69. P. Sabinus, Victoriat 11 62. 

Yeturia gens. Quadrans 29 96*. Gefutterte Denare 16 326. 

Yibia gens. Nachträge zu Babelon 28 XII 272—279. 29 97 *. 32 86 V 121, 122, VI 
127—132. Gefutterte Denare 16 339, 351, 356. 23 100. Zwitterdenar 
28 146 VI 137. Einstempehmgen 23 102. 31 343. 

Victor. M, Fälschmig des Cigoi 27 120. 

Victorina. Ihre Münzstempel m Trier 35 78. ♦ 

— 196 — 



Sachregister Wagen 

Tictorinus. Programm-Münzen 17 78. Legionsmünzen 5 61. RenaissancemedaiUe 

1 494. 
Yienna (Vienne). Die Münzen der römischen Kolonie Vienna 34 117 VI 9—12. 

Denarii Vianenses 8 308. 
Viortmayer, Graveursadjunkt in Prag 29 343, 345 flf. 
Yillani Giov., Münzmeister in Florenz 22 67. Bankhaus in Florenz 26 91. 

> iniinaciiim. Medaillonähnliche Münzen 23 31. Nachtrag zu Pick 31 387 (Nr. 12 

ist Fälschung: 34 1390- Neue Varianten aus den Jahren XII— XVI 

34 140. ünedierte Münzen (Gordian-Gallienus) 35 207. Uordian 25 410 
Decius, Volusian 38 2. 

Yinicia gens 28 XII 278. 29 102. Gefutterte Denare 16 350. 

Virchow Rudolf. Medaille von Gori 1873 6 204. 

Vi scher Joseph, Goldschmied 1564 34 299. 

Yischl Niklas, Wiener Münzkämmerer 13 316. 34 221 f., 224, 228, 280 f., 234. 

Yitellius. Programm-Münzen 17 56, 64. Der römische Medaillon 19 44 u. ö. 

(Gewichtsangaben). JE, Fälschungen des Cigoi 27 117, 124. 
Vitenec Johann von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 274, 387. 

> itl Wolfgang, Privatprägung 1536 34 249. 
Yizlin, Münzgattung in Ragusa 2 91, 177 V 11. 
Vocka Wenzel, Berghofmeister in Kuttenberg 20 389. 
Yoconia gens. Zwitterdenar 29 103. Einstempelungen 23 102. 

Yodnansky von Öasarov Nikolaus, böhmischer Oberstmünzmeister 20 330, 336, 

341, 3H8, 391. 
\ (»gel Heinrich, Münzmeister in Iglau 20 239. 

Vogelhaupt Zacharias von, Oberbergmeister in Kuttenberg 20 364, 388. 
Yogelheimer Ulrich, Wardein in Prag 20 180. 27 182. Wardein in Joacliimsthal 

22 209. 29 219, 222, 224, 236 III 11. 
\ (»irl Konrad, Wardein 1584 in Ensisheim 17 323, 328. 
Vogler Hans, Erfinder der Walzenprägung 17 180f., 201, 290, 309, 317, 827, 409. 

— Karl, Eisenschneider in Hall 17 338, 340 f. 32 240 f., 245. 
Vogt Johann, Münzmeister in Köln und Breslau 17 289, 349. Münzdnickwerk 

17 265. 
Vogter, Wiener Maler 1560 34 230. 

Volinann (Fohnann) Heinrich, Wardein in Winsen 25 271, 860. 
Voltela gens. Gefutterte Denare 16 344, 350. 29 103 (Zwitter). 85 73. Barbar 

35 150*. Jupitertempel auf dem Kapitolll 217. 

Volusianiis. Programm-Münzen 17 78. Der römische Medaillon 1» 16 u. ö. 

(Gewichtsangaben). Offizinzeichen 21 402. AI Junoni tnartiaU 5 92. 
Vranovsky, sieii Wranovsky. 
Vrchorist, sieh Semenka und Smisek. 

Voorthiiljzcn Gertr. Alleta und Adrian van der Willingcn. Medaille 1870 8 880. 
Vries, sieh Ebcrson. 

Waage und Fülliiorn, Attribute der Monetii und der Actjuitas 18 10. 
Wagen von Wagensberg. Raitpfennige 18 81 III 3, 5. «ieii auch Lleasboii. 

— 197 — 



Waiczimann Sachregister 

"^Vaiczlmann, sieh Weyczelmanii. 

Waist Mathaeus, Münzmeister in Prag 28 303 f. 

Waizniann Franz, Wardein in Graz 24 201. 

"Wakherle Martin Max.. Münzmeister in Breslau 13 396. 

Walachei. Übersicht der Münzen und Medaillen 4 89 III — YI. Michael V, Klippe 

11 179. - Vgl. 13 380. 

Walchiin, Münzmeister in Salzburg um 1250 20 401. 

Waldeck, Alf comes de Wal 17 127. 

Walditz. Klippe 1632 auf die Gründung des Karthäuser-Klosters 17 518. 

Waldstein (in Steiermark), Eggenberg'sciie Münzstätte 20 191, 193. 

Waldstein (Wallenstein). Albrecht von Wallenstein, Herzog von Friedland und seine 

Münzen 17 417 *I— VI. Falsche Münzen 17 468. Falsche Jetons 12 442 f. 

17 519. Wallenstein und die lange Münze 13 111. 

— Bernhard von, böhmischer Oberstmünzmeister 20 263, 387. 

— Hannibal, böhmischer Oberstmünzmeister 20 330, 388. Falscher Jeton 

12 442 All 7. 

— Graf Hasek von, Münzmeister in Kuttenberg 20 253, 390. 

— Graf Johann Josef. Goldmedaillon mit dem Bildnis des H. Joan von 
Nepomuc 29 330. Sieh auch Karl Tl. 

— Sibilla. Falscher Jeton 12 431. 
Wallmark L. J. Medaille 1868 von Ahlborn 6 226. 

Wallworth (Wellwai-dt) Hans Siegmund. Begräbnispfennig 1608 18 100 II 1(>. 
Walstorp Anna, vermählte Rantzau. Medaille 16 502 VI 2. 
Walter Johann. Medaille von Tobias Woltf 24 92 VI 7. 
Waltzeupurger Thomas, Münzer in Hall 28 255. 
Warschauer Rob. Wilh. Ad. Medaille 1874 von Scharff G 388. 
Wartemberg Anna von. Falscher Jeton 12 427. 

— Johann der Ältere, böhmischer Oberstmünzmeister 20 274, 387. 29 198, 201 

— (Wartenburg) Katharina von und Graf Lorenz Schuck. Medaillen 23 267 f. 
273ff. Vn 20. 

— Ursula und Graf Sebastian Sclilick. Raitpfennig 23 281 VII 28. 
Wasserberg Heinrich von, oberster Kämmerer 1236 16 489. 
Wawak von Neuhaus Ulrich, Münzmeister in Kuttenberg 20 253, 390. 
Wayer Johann Franz, Münzamtmann in Kuttenberg 20 385, 392. 
Wchynec Elisabeth. Falscher Jeton 12 434. 

Weber Lorenz Maria. Medaille auf Antinori 1757 6 162. 

— Mathias, Graveur der Stadt Hildesheim 14 15736. 
Wechta Konrad von, Münzmeister in Kuttenberg 20 248, 390. 
Weeger Hans. Medaille 1593 24 110*. 

Weert, Münzstätte der Herren von Hoorn 3 215. 
Wegerich Peter, Eisenschneider 1594 in Hall 17 327. 
Weidenpust(h) Richard, Goldschmied in Venedig 38 96*, 266. 
W^eigand E. Medaille auf Schiller 1871 8 322. 

— J. Medaille auf Christian Gottfried Ehrenberg 1868 6 200. 

— 198 — 



Sachregister wten 

Weihemünzen, sieh Medaillen. 

IVeimar. Goetlie-Scliillerdenkmal, Medaille von Sebald 6 194. 

IVein^artner J. Micliael, Wardein in Prag 30 336 f. 

'Woiprecht uud Payer. Medaille 1874 von Strobel 9 411. 

Weiss J.. Graveur in Wien 31 1707. 

Weißi)riacb(er) Andreas, Münzmeister 12 281, 333. 

Weitmülil von Krabice, böhmische Familie. Raitpfenni^e 36 148 IV 1, 2. 

— Benes, böhmischer Oberstmünzmeister 20 263, 387. 

— Sebastian, böhmischer Oberstmünzmeister 20 274, 387. 
Weizelmann, sieh Wcyczelmann. 

Welflin, sieh Wolflin. 

Wellwardt (Wallworth) Hans Sigm. Begräbnispfennig 1608 IS 100 II 16. 
Wendenpfennige 30 202. 36 123 II, III. 

Wendler Andreas, österreichischer Pfennigmeister 27 182, 184 f. 
Wennger Michael, Buchhalter 1613 in Kremnitz 17 392. 

Wermuth Christian, MedaiUeur: Academia philyrea 1709 6 188. Fürst Karl Wil- 
helm von Anhalt 1717 23 296. Johann Friecbich Bachov von Echt 21 350 

V 1. Derselbe mit Magdalene Sibylle 21 352 V 5. 30 186 III 13. Christian 

Böhme 6 186. Abraham Schönberg 1698 6 186. 
Wernle Hans, Münzer in Kempten 2S 265. 
Wesel. Denar Theodorichs von Cleve, Weselen stat 2 522. 
Weselj sieh Wieland von Wesel. 
Wessem, Münzstätte der Herrschaft Hoom 3 211, 216. 
M'esterburg Hehirich von, Münzmeister in Wiener-Neustadt 1292 16 498. 
Westermaier Laurenz, 1546 Münzmeister in Breslau 34 276. 
Weszerlc Josef, Numismatiker 10 309». 
Wctzel Paul, Bergmeister in Joachimsthal 22 187 f., 192. 
Weyer R. und A. ScharlT. Preismedaille für Künstler 8 387. 
Weyczelmann Hans, Münzmeister in Graz 14 197. 22 147; in Joachimsthal 

22 182, 205 ff. 23 208. 29 199, 219, 222, 224 f. 30 331. 34 266, 269. Rait- 

pfennige 23 285. 29 222, 236 III 13. 36 150 IV 3—7. 
Weyr Cesar, Medaille auf die Wiener jWeltausstellung h 259. 
Widcmann Anton, Medailleur: Graf Johann Friedrich Bachoff von Echt und 

Gemahlin 21 353 VI 7. Fürst Josef Wenzel Liechtenstein 1773 14 179. 
Widläk Paul, Münzamtmann in Kuttenberg 20 2fi4. 
Widmann Crispianus, Münzer unter Max I und Ferdinand I 34 270. 
Wiebl Hans Jakob, Wardein 1629 in Gitschin 17 465. 
Wied Georg, Münzmeister 1628 in Crambcrg 16 181. 
Wieland von Wesel Hans, Münzmeister in Linz und Wien 12 351, 874. 13 83, 

87,247.14 316.30 9. 
Wien. Allgemeine Bemerkung über das Wiener Münzwesen 4 35. Wien*» MUnz- 

wesen, Handel und Verkehr im Mittelalter (Anzeige) 2» 876. 34 321. 

Die Wiener Pfennige, kritische Studien 8 77. 9 132. Haui«geii088en 1 172. 

12 355. 13 62,307. 34 216. Ilausgenoftsenprivilegium vom Jalire 1277 8262. 

— 199 — 



Wien Sachregister 

9 180. 14 256. Münzbeamte vor 1300 16 492. Münzineister und 
lierzogliclie Anwälte im 15. Jalirhimdert 12 370. 14 312. Münzstutto 
im Mittelalter 8 261, 262. Die ältesten Wiener Stadtraünzen 3 501*; vgl 
442*.5 145.689*. Urkundliches zu den Prägungen der Kaiser Fried rieh III 
und Maximilian I 30 9, 17. Der Wiener Münzverkelir im 16. Jalirliundort 
13 243. 16 89. 25 441 (bis 1650). Groschen 1511—1521 1 162* 172 f. 
Münzwesen unter Ferdinand I 25 373*. 34 216 •, unter Max II 17 .173, 197^ 
414; unter Rudolf II 17 232, 415. Instniktion für den Münzmeister 
Lorenz Hubmer 17 411. Münzwesen unter Mathias 17 348, 416. Münzmig^ 
für Spanien 16£1 13 112. Walzmaschine 1622 13 114. Wiener Münzver- 
kelir 1650—1750 28 269. Wiener Mark vor 1694 28 185; vgl. 38 131, 
132188. Wiener Mark nach 1693 29 319. Neuordnung der Wiener Mark 
im Jahre 1767 38 195. Bericht des Münzamts vom Jahre 1732 24 285. 
Konventions-Zwanziger und -Zehner 30 52. Medaillen und Jetons 184& 
und 1849 6 239 f., 293, 299. Gründung der Numismatischen Gesellschaft 

I 496. Dezennalfeierder Numismatischen Gesellschaft 12 1. Zum 25jährigen 
Jubiläum der Numismatischen Zeitschrift 25 Seite XIII. 

— Medaillen: Die Münzen und Medaillen im Kunsthistorischen Hofmuseuni 
23 297. Rettungsverein 18G8 5 260. Arbeiterindustrieausstellung 1869 
36 174. Versicherungsgesellschaft Donau 1871 3 599. Museum für Kunst und 
Industrie 1871 3 509. Wehausstellung 1873 3 600. 5 256. 36 175 VII 10, 11. 
Festscliießen 1873 5 261. Pharmazeutenverein 1873 36 175. Verein flu* 
Kaninchenzucht 1875 8 388. Photographische Gesellschaft 1876 9 407. 
Künstlerhaus 1876 8 387. Silberhochzeit des Kaiserpaares 1879 36 177 
VI 6. Votivkirche 1879 13 399. Wallfahrt der Münzamtsbeamten 1879 
36 178. Niederösterreichische Gewerbeausstellung 36 178. Theresianuni 
1880 und 1883 36 178 f. Vermählung des Kronprinzen Rudolf 1881 
13 398. Gesellschaft für vervielfältigende Kunst 1883 36 179. Jubiläums- 
medaille 1883 36 179 VIII 16. Klub der Plastiker 1885 36 180. Sänger- 
bundesfest 1890 26 303 X 36. Akademie der bildenden Künste 1892 
36 182. Medaillen des ornithologischen Vereins 1892—1894 30 194 VI 
25—30. Kunstgewerbeverein 1894 26 299 VIII 28. Künstlerhausmedaillen, 
26 311 XIV 45—49. Pharmazeutengesellschaft 1896 36 182 X 21. Donau- 
weibchen und Eiserner Mann 1904 36 184. Raitpfennige 16 101. 19 36^ 
VI 35. Bettelzeichen 15 371. 
Wiener Pfennige, über einige Aufgaben der österreichischen Münzforschung 
13 15*. Die Wiener Pfennige, Fundverzeichnisse und kritische Studien 
6 58 * III— VII. 8 77 III- V. 9 132 (Nachweis der Abbildungen 9 198). 
Clironologie der Wiener Pfennige des 13. und 14. Jahrhunderts (Anzeige) 
31 214. KönigOtakar 16 77*, 4G1. Kaiser Rudolf I 14 243 XVII. Die Wie- 
ner Mark vor 1694 und die Wiener Pfennige im 14. Jahrhundert 28 185. 
DerMünzfuL vor der Reform Herzog Albrechts IV vom Jahre 1399 9 147. 

II 108. Der Münzfuß der Wiener Pfennige 1424—1480 12 186, 324; 
Urkunden 13 53. Münzfuß der mi Jahre 1450 (1437) geprägten Wiener 

— 200 — 



Sachregister Wodigka 

Pfennige 10 356. Beziehungen der Wiener Pfennige zum Münzwesen in 
Ungarn 18 352*; vgl. 21 3G2. Kaiser Maximilian 1 13 245. Bildersymbole 
üsterreicliiseher Pfennige des 13. und 14. Jahrhunderts 1 477. Adler mit 
und ohne Flügelbinde 10 341. Panther G 125, Nr. 215. Steinböcke 2G 380. 
Steinböcke und Weißpfennige des Königs Ladislaus vom Jalu-e 1450 

22 95. Win Austrie 4 40*. 6 82*. 19 244*. ludica rex 19 252*. A— T— L 
— E— N— R u. s. w. 3 513. 12 24386. 13 25. 21 445, 473. 22 97. Beizeichen 
(Punkte) 13 35, 37. 20 82. Erneuerung der Wiener Pfennige mit „ayra 
ainfoltigen Eysen" 16472. Überprägte Münzen 16 473*. Einseitige Pfennige 
9 176. Halblinge 9 177. Beischläge 9 173. Nachmünzung in Preßburg um 
die Mitte des 15. Jahrhunderts 34 157. Fremde Beimengungen 6 132. 8 V. 
Gleichzeitige Fälschungen6 90, 93, 98, 107. 17 137 f. Funde: Enzersdorf 
21 431 XI. Groß-Kanizsa (1250—1360) 19 235*. Kaschowitz 18 346*. 
PfaflFstätten 16 64 III. Ratiszell 20 172. Sallingberg 17 133*. Thomasberg 

23 163*. Tiilln 1 75. Ybbs 22 85. Die früheren Funde 6 72. 21 451. 
Sieh auch Österreich und Wien. 

Wiener Ch., Medailleur: Papst Pius IX 177 9 261. Graf Rumfort 6 230. 
Wiener-Neustadt, Münzstätte im Mittelalter 8 258. 16 498. Tätigkeit des Münz- 
amtes 1457—1473 12 247, 337. Münzwesen unter Friedrich III (IV) 30 2. 

Goldgulden Friedrichs IV (III) 11 117* 265. 14 308. Schützenmcdaille 

von Scharff 26 303X34. 
AVieser Christoph, Bergmeister in Eule 27 198. 
Wildenfels Johanna von u. Graf Joh. Alb. Schlick. Medaille 22 263. 

23 276. 
Wildering Ulrich Burkhard, Münzmeister 1685 in Mainz 18 370, 376. 
Willigen Adrian van der und Gertr. Aletta Voorthuijzen. Medaille 1870 

8 330. 
»ilson Alexander. Medaille von Alexiseif 1856 6 217. 
Wild (Plato-Wild) Georg Gottlieb, Nmnismatiker 13 331. 
Wilt David, Wardein in Prag 20 189. 28 296 ff. 
WindiscU-Grätz Fürst Alfred. Medaillen 6 253, 300, 303 (mit Jellachieh), 331. 

— Fürst Josef Nikolaus. Zwanziger 1777 30 153. 
Winkler Melchior, Münzverwalter in Skotschau 17 396. 
Winsen an der Luhe. Münzstätte 1618-1626 25 239, 299, 359. 31 412 f. 
AVintter Heinrich, Münzer in Hall 28 255. 
Wirt, Schmelzer in Kuttenberg 20 320. 
— Heinrich, Münzer in Hall 28 259. 
- Johann Ncpomuk, Stempelschneider 20 400. Rosenbergseher Taler 1798 

8 195. 
W'wih Wolf, Stempelschneider in Prag 27 192. 
>Vite (Witte) Hans de, Münzpächter für Böhmen, Niederösterreich und Mälu-en 

1022 13 103, 111. 
Witeman, sieh Widemann. 
Wodicka Wenzel, Eisenschneider in Kuttenberg 20 304. 

— 201 — 



Wodniansky Sachregister 

Wodiiiansky von Wildenfeld Johann, Hauptmann in Plan 22 228, 230. 

23 248. 

Wodolinsky von Wodolin Samuel, Mimzamtmann in Kuttenberg 17 214 f. 268. 

20 28853, 294, 206, 313, 391. 
Wödrödy Paul, Münzmeister in Preßburg 14 200. 
IVölclier J. von, Miinzmeister in Prag 28 297 f. 

— Joliann Karl, Wardein in Prag 28 299. 
Wölker Jakob Bernhard, Miinzmeister in Prag 20 369. 
WöUwart, sieh Wellwardt. 

Wörter Leonhard, Eisenschneider in Breslau 34 278. 

Wohlgcmutli Michael. Medaille von Dürer 1514 6 183. 

Wohnsiedler Johann Bernhard, Münzmeister in Kuttenberg 13 395. 20 377, 

380, 392. 
Wolberger Anton, Schmiedmeister in Prag 22 241, 246. 
Wolckeubauer Georg, Wardein 1613 in Grünstadt 16 150. 
Wolf mit reitender Göttin, Aegae Aeol. 21 37. 
Wolf Niklas, Schmiedmeister in Prag 27 186. 
Wolfcrsdorf Heinrich, Amtsvenveser in Joachimsthal 22 175. 
Wolff Ott, Münzmeister in Graz 22 148. 

— Tobias, Medaillen auf Johann Walter 24 92 VI 7 und Georg Binzbach 

24 lOö*. 
Wolflin Johann, Münzpächter in Kuttenberg 20 244, 390. 

— Mathias, Münzmeister in Kuttenberg 20 242, 389 f. 
Wolkonsky Fürst. Medaille von Hermann und Kokowin 1815 6 218. 
Wofatka Veit, böhmischer Oberstmünzmeister 20 268, 387. 
Wostrowec von Kralowic Johann. Falscher Jeton 12 442. 
Wranau. Medaille 1631 auf die Grundsteinlegung der Kirche 14 161 X 8. 
Wranovsky Georg von, Münzmeister in Kuttenberg 20 259 ; böhmischer Oberst- 
münzmeister 20 387. 

Wrtby Worsila von. Falscher Jeton 12 433. 

Wrzesowicz Wilhelm von, Oberstmünzmeister in Böhmen 13 99. 17 379, 385, 387, 
441. 20 338 f„ 344, 353, 372, 388. 24 122. 

Würffei Paul, Münzmeister in Wien 12 371. 13 54. 14 313. 

M'ürt F., Medailleur: Kaiserin Maria Theresia 5 260. 36 174. Fürst Franz Joseph 
Liechtenstein, Dukat 1778 14 183 XIH 8. 

Würth J. B., Graveurakademiedirektor 31 67. 

Württemberg. Das Münzwesen in der Grafschaft Württemberg (Anzeige) 29 381. 
Rechenpfennig 1561 19 366 YH 46. König Karl und Königin Olga, Medail- 
le von Scharff 26 286 V 9. 

Würzburg, Bistum. Otto und Hermann von Lobdeburg, Fund von Mitt«f- 
Steinach 11 98 IL Gerhard, Pfennige 8 125. Albrecht von Werthefifc 
und Johann von Egloifstein, einseitige Pfennige 18 349. Taler 1601 in 
Huefnagels Probierbuch 18 99 H 15. 
Sieh auch Bamberg und Nürnberg, Burggrafen. W 

— 202 — 



Sachregister Zoiimann 

>Viii*scIibaner, Münzgraveurfamilie 4 292. 24 206. 

— Josef (Johann Baptist) Graveuradjunktin Prag 30 336, 338. 

— Karl und Hechengarten J., Medaille auf die Belagerung von Karlsburg 
1849 6 254, 337. 

"Wurden, Medailleur. Medaillen auf Karl von Linne 6 222. 8 335. 
Wurster Lienliart, Eisensehneider 1550 in Breslau 34 278. 
■\Vyon, Stempelsehneider in Köln 20 140 f 

— William, englischer Stempelselmeider 5 177. 
Xanthus. Beziehungen zu Ägypten 21 189. 
Xerxes, armenischer Satrap 3 343. 9 103. 
Ximenius Leonard. Medaille 6 163. 

Ysercgker Siegmund, Wardein in Hall 18 49. Münzschreiber in Hall 27 146 ff. 

28 251. 37 77. 38 71, 110 u. ö. 
Zabarella Jakob. Medaille 6 156. 
Zacynthus. M Zdx'jv8-oc 16 262 V 5. iE Gießgefäß und Lituus 16 264 V b. 

— und Pale. ^8711. 
Zagar Jacques, Medailleur 32 283. 

Zamback von Pottenstein Johann, böhmischer Oberstmünzmeister 20 263, 

387. 
Zanottus Eustach. Medaille von G. R. und V. C. 6 163. 
Zante. Münzen von Venedig 11 138. 
Zara. Bagattino 1491 von Venedig 11 123. 
Zariadris, König von Sophene iE 9 104*. 

Zecchino d'oro 3 249, 252. 26 18S. — d'argento 3 246. Sieh auch Dncato. 
Zeeland, Provinz. Rechenpfennig 1588 19 361 VI 29. 
Zehendtner von Zehen tgmb Andreas, Alchimist 1565 17 178. 
Zelinsky Freiherr von Sebusin Christoph, böhmischer Oberstmünzmeister 

20 330, 388. 
Zeno. Solidus mit CONOBRV 3 479*. 
Zeller Stephan, Schmiedmeister in Prag 27 183, 185. 
Zenobla. Alexandriner 2 3G III 3, 4. Falsche Münzen 2 41 1*, i5. 
Zeus von Laodicea 23 1 I 1. — Keraunios, Nacolea 23 3*. — mit Blitz und Adler, 

Pautalia 23 62 III 4. 

Sieh auch Juppiter und Sarapis. 
Zimmermann Dietrich, Münzmeister für Leiningen- Westerburg 16 194. 
Zinanni (Ginanni), Graf Joseph Prosper. Medaille 6 161. 
Zinnmünzen im Altertum 35 6, 8, 43, 54. — in England 11 188. — in Slam 

12 471 ff. 
Ziessler (Zisler) von Molsheim Johann, Liechtensteinschcr Münzmeister 14 HS. 

Münzmeister in Sagan 17 465, 498. 
Zmrzllk von Swojsin Peter, Münzmeister in Kuttenberg £0 247, 252, 390 
Znaim. Kopaldenkmal, Medaille 6 244, 320. 
ZoHngen. Brakteat 14 19 IV 19. 
Zollmann K. Medaille auf Erzherzog Johann 1849 6 299. 



zriny Sachregisier zwigott 

Zriny Graf Niklas. Münzstätte in Gießdenitzka 14 197. Batzen 1527 (?) 

33 217* 
Zuccagni Atilius. Medaille 6 167. 

Zügl David, Goldschmied in Hall 17 335, 346. 32 285, 248 ff. 
Zürich. Brakteatenstempel 13 237 IV 4, 5. 

Zug. Sechsbatzner 1610—1612 in Huefnagels Probierbueh 18 120, 136. 
Zwickau. Raitpfennige 1529 36 147 IV 1, 2. 
Zwigott Hans, Stempelschneider in Graz 9 380. 27 153, 161, 169 ff. 



— 204 ~ 



Ir 



VI Aufschriften 



1. auf griechischen Münzen 



a) Beamte 



Aßp Argos Amphil. 10 88 ff. 
Atel Boeotia 9 9. 
'AfY] Oeniadae 10 146. 

Argos Argol. 3 402. 
ArnMUJv Acarnania 10 14, 161, 162138. 
*Ati Anactorium 10 75, 79. 
Afpiima utt, MapK KXau Marciano- 

polis u. Nicopolis 23 38, 47 f. 
'A&|LiriToc; öTpa Sardes 5 33. 
'Abpiavöc; Phüomelium 21 175. 
Aea Leucas 10 130. 
Aer^va Samothrace 4 217. 
AGrivric; Abdera 4 191. 
AiX 'Ep|neia<; TTpOx Cyine 21 65. 
AiX 'Hpatc; Byzantium 27 44. 
TiT A\'\ Ka'n:iTUjX€ivo(; Byzantium 27 45. 
AtX 'Ovriciqpöpoc; öpx Cyzicus 21 49. 
WX TTa Aio^eviavöc; er Erythrae 23 12. 
AT TTovTiKÖe; fipiuc; Byzantium 27 35, 

45. 

ATXi l€uf^po<; UpoiLivd 27 33, 37. 
AlXiij Oriaxa Byzantium 27 47 f. 
Alui leoufipoq Byzantium 27 47. 
AlvnTiup Rhodus 1 50 Nr. 251 . 
Alaxi Argos 3 404. 

Alöxpiujv Aiaxpiujvot; Acarnania 10 28. 
n 'AXeEdvöpa Byzantium 27 48. 
fAXuTTiavn, Aup Byzantium 27 48. 
AMÜvavbpog Argos Amphil. 10 95. 
AvaSa^öpac; ar Magnesia Joniae 21 96. 
AvaHiöiKo<; Abdera 4 192. 



'AvTi<p(i) Arges Amphil. 10 94. 
*AvTijuvio<; TTo vxöc, Zr\y/u)w iepeix; Lao- 

dicea— Smyrna 4 240; das Wiener 

Exemplar ist arg verfälscht. 
'AvTiuvioc;, M. Aup Byzantium 27 43 f. 
'AvT Z^XeuKoc, 'IgOX Marcianopolis 33 

20. 23 38. 
'AireXX Maronea 4 201. 
'Airiujv arp Hypaepa 21 145. 
"ATrXaßToc; arp, falsche Lesung für 

iKdTTXa Cilbiani 20 13, 16. 
'AttoXXujv Myndus 21 135. 
'ATToXXuuvibriq Cilbiani 20 15. 
'ATrqpiavö<; a, Ai» Phocaea 21 105. 
"ApaToc; fpa[i}iax€\)c; Cilbiani 20 9. 
'Api Argos Argol. 9 52. 
Acarnania 10 16. 
Anactorium 10 75 f., 79. 
*Apia Boeotia 9 10. 
'ApiCTaivexoc;, f ZaXX Byzantium 27 44. 
'Apiatöbaiuoc; axpo, Tiß^ KXau Assus 

16 265. 
'ApiaxoKXfij; Maronea 4 203. 
'ApiaxoT^ Samotlirace 4 217. 
'Apicxo 'louXiavö<;, 'louX Philadelphia 

Lyd. 21 148. 
'Apiaxö<puXo<; Anactorium 10 6^». 
'Apiqpav Samothraeo 4 217. 
'Apx€|a(b(jupo<; öx Tees 21 118. 

äpx Tabae 8:1 38. 
*AoTTa Ilalicamaasus 21 128. 



- 206 — 



Beamte 



Griechische Aufschriften 



'AaujTT Boeotia 9 7. 
"AttoXoc; T K\ Laodicea 21 173. 
"AttoXoc; 0ajKaiei)aiv dv^GriKe 5 39. 
"ÄTTaXoc; öocpiarr]«; raic, TuaTpim 21 

111. 
'Attikö^ äpx Saettae 21 149. 
AOp AXuTTiav)! Byzantium 27 48. 
M A\jp 'AvTUJveivoe; Byzantium 27 43 f. 
AO 'Airqpiavöc; o Phocaea 21 105. 
Aur. Gallus, Marcianopolis, Nicopolis 

23 37. 
Aup Aiö&oTO(; TP« Nysa 21 146. 
(M) Aup Aiovüöioc; Byzantium 27 48 t. 
M Aup Ao|niTiavö(; Byzantium 27 48. 
M Aup 0€oboaiavö(; a Piiocaea 33 36. 
Aup KevTaupoc; Aio arp Thyatira 

23 81. 
Aup AoYYc'i (JTp Pergamum-Nicomedia 

2141. 
Aup NeiKuuv öTp Erythrae 23 12. 
M Aup luüTripixoc; Byzantium 27 46. 
Aup TaTiavöq i\pwc, Byzantium 27 46. 
M Aup 0deivo(; öTp Thyatira 23 81. 
M Aup 0pövTU)v Byzantium 27 47 f. 
Auspex Pollenius, Nicopolis Moes. 23 36. 
'Acppeivoc; Pessinus 21 229. 
'Aqppoöeiaioc; Aegiale 18 284. 
BdGuo^ NiK Aearnania 10 28. 
Bdccoc; irpeößeu dvTicrp, T TTo|LnTUJviO(; 

Ancyra Gal. 21 228. 
BepeveiKi-j Byzantium 27 49. 
raßeivot; (?) tanatha 12 69. 
räioc, Epictetus 16 290. 
Gaetulicus, Ju., Marcianopolis 23 39. 
Call US, Aur., Marcianopolis u. Nicopolis 

23 37. 
Gentianus, Cosconius, Nicopolis und 

Marcianopolis 23 36. 
rXuKUüv ÖTp Thyatira 8 10. 
Aa0 Argos Argol. 3 402, 
AujliokX Boeotia 9 7. 
Aa)uuXo(; Leucas 10 132, 134 f. 
Aeo Abdera 4 187. 
ArijanTpioc; Game Aeol. 21 62. 



Ar||LiÖKpiTO(; Abdera 4 188. 
. Ari|uoa6^vri<; Byzantium 27 35. 
ArijUGcpüüv Myndus 21 135. 
Aio Istrus 35 212. 
AioY^vri^ Metropolis 23 10. 

Smyrna 21 109. 
AioYeviavöc; ct, Ai'X TTa Erythrae 23 12. 
AiöÖGTO^ Ypa, Aup Nysa 21 146. 
AioKXfic; Lepsimandus 3 409. 

Cnidus S]3 38. 
Aiovua Abdera 4 193. 
Aiovvoäc, Abdera 4 189. 
Aiovuaioc; Cyme 1 51 Nr. 261. 
Laodicea 21 173. 
(M) Aup Byzantium 27 48 f. 
AioaKo Byzantium 4 199. 
AojLiiTiavöc, M Aup Byzantium 27 48. 
A Ao MouXiavöq yp Magnesia Jon. 

23 8. 
Auj Anactorium 10 74 ff., 79. 
'Eko Abdera 4 186. 
'EKaTÖbuupoc; Byzantium 4 198. 
TTö "EXouioc; "07rTO,uo<; (?) Ilierapolis 

Phrygiae 4 240. 
'EXTribr^cpöpoc; Cyme 21 66. 
'Eiraiui Boeotia 9 7. 
'Etti Anactorium 10 70, 76 f., 79. 
Boeotia 9 11. 
ThyiTeum 10 172. 
'EiriTovoc; Myndus 21 135. 
'EpYivoc; dpx, T 0Xa Minoa 2 383. 
'Ep|ueia<; irpÜT, AI'X Cyme 21 65. 
'Epiuiac; Cyme 21 64. 
'EpiuöXuKO^ Myndus 21 135. 
'EpiLiöOTparot; Abdera 4 190. 
'Ep)Lio(pdvr](; Ceramus Cariae 2 263> 

CT, OuaX Cyme 21 67. 
'EaTiaTo(; Myndus 21 135. 
Eu Anactorium 10 68. 

Leucas 10 126. 
ET, EYDO, YDOPO, AOPO Orchomenos 

Boeotiae 3 364 if., 413. 9 25. 
Euav Anactorium 10 70. 
EuOu Argos Argol. 3 404. 



— 206 



Griechische Aufschriften 



Beamte 



EuGujue Argos Argol. 3 402. 
EuEiOe|ui(; Maronea 4 201. 
EuTT, EÖTToXic; Maronea 4 201. 
EuTTpo Odessus 1 51 Nr. 2G6. 
EupriaiTTTTOc; Abdera 4 190. 
EuKpdtTTn; Rhodus 3 59. 

JT Boeotia 9 7. 
^PTBoeotia 9 10. 
Zeu Argos Argol. 9 54. 
Zi'ivuuv Maronea 4 203. 

Ephesus-Smyrna 21 109. 
Sieh auch 'Avtlüvigc. 
ZiuiXoc; dp Aneyra Phryg. 21 183. 
Hfriaayöpac; (?) Maronea 4 202. 

[^oniTioc, Abdera 4 188. 

r.aXc,, AIX Byzantiiim 27 44. 

;)aK Abdera 4 187. 
npdKXeiToc; Argos Argol. 9 54, 55. 
Hpo, 'HpöboToc; Abdera 4 186 f. 
'Hpöbujpoc; Myndus 21 135. 
•Hpo(pdvri<; Abdera 4 189, 191. 
0€aiv€TO(; Myndus 21 135. 
Geobociavöc; a, M Aup Phocaea 33 36. 
Geööujpoc; Myndus 21 136. 
GeoTi Boeotia 9 10. 
Öeujvb Samothrace 4 217. 
0iob€ Argos Argol. 3 4046. 9 56 f. 
Giujv Boeotia 9 11. 
GOujv Acarnania 10 31. 
*la Abdera 4 187. 
'l€pujvu|io(; dv^e^Ke Cyme 21 67. 
'lö\Xa<; MöXXou fpaiuiaTeO^ Hierapolis 

Phryg., nicht Cilbiani 20 8. 
MoOX 'AvT Z^XeuKO^ Marcianopolis 33 

20, 38. 
'loOX 'Apiaxo 'louXiavöc; Philadelphia 

Lyd. 21 148; vgl. 21 147. 
L. Jul. Faustinianus, Marcianopolis 23 37. 
Tib. Julius Festus, Marcianopolis 23 39. 
Ju. Gaetulicus, Marcianopolis 23 39. 
MoOXioc; Map öpx a tö ß Gordus Jalia 
I 2 320. 

*louX leoufipa Byzantium 27 47. 
MouXia leouripa Acmonia 4 232. 



MouXiavöi; dpx Philadelphia Lyd. 21 

14 f; vgl. 2114S. 

TP, A Ao Magnesia 23 8. 
, 'loüX 'ApicTo Philadelphia 

Lyd. 21 148. 
'liTiruivaH Abdera 4 190. 
'laaupiKÖ<; Byzantium 27 49. 
MaiYovoc; 'löobui Sardes 21 15L 
'laib Seleucus IV 27 21. 
Möibuipoc; Phocaea 21 106. 

Myndus 21 137. 
K AoXXiavöc; oxpa Cyme 21 65. 
TT K Toüaujv Sebastopohs 23 71. 
KaiKi lepßeiXia i]fepi Nicopolis 23 51. 
KaX Oeniadae?10 147. 
KaXXibdiLia^ Abdera 3 440. 4 1S8. 
KdXnriToc öxpa Apamea Phiyg. 16 289. 
KaTTiTUjXeivoc; ax Erythrae-Chios 23 13. 
Tix AiX Byzantium 27 45. 
Kdxojv Amorium 16 287. 
Kevxaupoc; Aio axp, AupThyatira 23 8L 
KXaObioc; Cilbiani 20 7. 
MapK KXaü 'AYpiinra Ott Marcianoi>o- 

hs und Nicopolis 23 38, 47 f. 
Tiß^ KXaü 'Apiaxöbaiuoq axpa Assus 16 

265. 
TT KX ' 'AxxaXoc; Laodicea 21 173. 
KX TTovxiKÖc; axpa Acgae Aeol. 21 62. 
Ti KXZaK^pbuj(;äpxuJv Colossae 21 161 

(hier falsch gelesen). 
KXavjbioc; lepairiiuv TP« Tralles 21 157. 
KX Tpaia Philomelium 21 176. 
KX <t)iXoKXf^<; Cibyra 21 16L 88 24«. 
Cibyra-HierapoHs 8S 7. 
KX€, KXco Anactorium 10 77 ff. 
KXeea Boeotia 9 8. 
Kövuiv Cyme 21 63. 
Cosconius Gentianus, Nicopolis und 

Marcianopolis 28 36. 
Koudpxoc; öxpa Pergaraum 21 55. 
Kuinxo<; dv80 Hyrcanis 16 286. 
KuvxiXiavö(; üir Murciaiiopolis 28 87, 

44 f. 
Kupoa Odessus 28 56. 



207 — 



Beamte 



Griechische Aufschriften 



Aaav Boeotia 9 10. 

Aaxpa Argos Argol. 3 402. 

A^cuv äpxuuv Stratonicea 21 138. 

'OpaiKpdTouc; Acarnania 10 29. 
AeuüvaTOc;? Tliyrreum 10 176. 
AoYTci cTp, Aüp Pergamiim-Nicomedia 

2141. 
AoXXiavöc CTpa, K Cyme 21 65. 
Longinus Statius, Nicopolis 23 38. 
Au Tliyrreum 10 172. 
AdkTvoc; Boeotia 9 11. 
AuKo Argos Argol. 3 402. 
AuKoupTOc; Acarnania 10 27, 37, 39. 
Aua, Auai Anactorium 10 78 ff. 
Auciac;, T 0\ Md Trapezopolis 16 272. 
Auai|uaxo(; Leucas 10 133. 
Au) Boeotia 9 20. 
AuüTo Anactorium 10 70. 
Md Auciac;, T c|)\ Trapezopolis 16 272. 
MaKpeivo<; Aegae Ciliciae 21 205. 
MdB|uo(; i^TC, Tou\ Augusta Traiana 

16 237. 

dpx, <t>X Halicarnassus 21 129. 
MdpKoc; fipuüc;, M^ju Byzantiiim 27 28, 

32, 34, 
Map dpx a tö ß, 'louXioc; Gordus Julia 

2 3-20. 
MapaOac; Synnada 4 252. 
Meya Abdera 4 187. 
MeXaviTTTTO^ Abdera 4 188. 
MeXiT Synnada 4 253. 
MeXiTuuv Ypa Cilbiani 20 9. 
fAl\jL MdpKoc; Yipoic; Byzantium 27 28, 

32, 34. 
M^vavöpoq Argos Amphil. 10 95. 

Tliyrreum 10 175. 
Mev^briMOc; Myndus 21 136. 
MeveKXfic; Leucas 10 132. 
MeveKpdxri«; Attalia Pampli. 21 193, 
Mevi-TTTüoc; dv^Gri Aphrodisias 2 317. 
Mevveiac; Acarnania 10 29 f. 
Meaa Odessus 1 51 Nr. 267. 
Messaiinus Prastina, Marcianopolis 23 

40. 



MrivöboToc; ZapaTriujvoqSmyrna 21 116. 
Mrivoöuüpoc; Myndus 21 136. 
Mr]vÖ9iXo(; utt Marcianopolis 23 40, 

49 f. 
Mr|Tp65oTO(; Maronea 4 102 f. 
Mrixpoqpüuv Maronea 4 202. 
Mrirpuuv Samotlirace 4 217. 
Mivbioc; Sardes 21 150. 
MöbecToq UTT, laß Nicopolis 23 40, 54. 
Mocrxiavö<; Tliyatira 21 152. 
Mut Leucas 10 124. 
Nau Anactorium 10 78 f. 
Nauaijuaxoc; Acarnania 10 30. 
NeiKuuv CTp, Aup Erjiilirae 23 12. 
NiKÖßouXoc; Leucas 10 135. 
Nößiot; 'Poücpoc; utt Nicopolis 23 38, 

54. 
Z€vo|u^vr|(; Tliyrreum 10 176 f. 
ZevoT Samotlirace 4 218. 
OIOAE, sieh Oioöe 3 4056. 
'OXu|a Boeotia 9 11. 
'OiLifip Abdera 4 192, 193. 
'OvacJi Boeotia 9 11. 
'Ovr^cKpöpoc; äpx, AiX Cyzicus 21 49. 
"OirTOiaoc;, s. "EXguidc;. 
'OpöiKpdTouc; Aeujv Acarnania 10 29. 
"Opxapioc, Abdera 4 190. 
Ovinius Tertullus, C. Nicopolis 23 36. 
OöaX 'Ep|Liocpdvr](; öt Cyme 21 67. 
Ouäpo<;, MdpKoc; TTXdvKio«; Juliopolis 

23 76. Heraclea Bitliyn. 2 309. 
OuiXXioc; Neapolis Camp. 18 227. 
A OuivijdviGc; ZiXouavot; Araorium 16 

287. 
OuXTTiavöt; utt, 0X Marcianopolis und 

Nicopolis 23 37, 41, 
TTa Argos 3 401. 
AiX TTa AiOTGviavöc; ox Erytlirae 23 

12. 
TTaiuqpdric; Argos Argol. 3 403. 
TTavKpdTri^ öt Teos 21 118. 
ITaTpGKXfic; Maronea 4 202. 
TTauaaviat; Abdera 4 190 f. 
Tlibiuv Amorium 16 287. 



208 



Griechische Aufschriften 



Beamte 



TX Maronea 4= 203. 

^üpKoc TTXdvKioc; Ouäpoc; Juliopolis 

llitli. 23 76. Heraclea Blthyn. 2 309. 
niusAuspeXjNicopolis Moes. 23 36. 
udprjTOc; Maronea 4 202. 
r TTo^TrdiviOi; Bdaaoc, upeaßeu dviiarp 

\iieyraGalatiae 21228. 
Tiavöc; Ott, TT <t)oi» Marcianopolis u. 
ii'opolis 23 38, 46. 
TiKÖc; r\pwc„ Ai Byzantium 27 35, 45. 
cTpct, K\ Aegae Aeoe. 21 62. 
.To7t\io(; TpöM Tralles 21 155. 
TorelToc; äpx Hadrianopolis Phryg. 16 

291. 

rasti na M essal i nus, Marcianopolis 23 40. 
Tpi Acarnania 10 17. 
TpoE Samothrace 4 218. 
Tpuüxrig Abdera 4 191, 193. 
Tu Argos Argol. 3 398. 
TuGeac; Stratonicea 21 138. 
TüGeoc Smyrna 9 36. 
TüGnc Abdera 4 189. 

TTOeou Laodicea Phryg. 21 173. 
TuGöÖLupoc; Abdera 4 190. 
TuGoK Samothrace 4 217. 
TüOiuv Abdera 4 189. 
Tuppi Boeotia 9 11. 
TuiWiavöc; örpa Philadelphia Lyd. 21 

147. 

Pouqpeivoc; Sardes 21 151. 
Poücpo^ UTT, Nößioq Nicopolis 23 38, 54. 
Poucujv TT K Sebastopolis 23 71. 
La Boeotia 9 10. 

•laß MöbeöTOc; Ott Nicopolis 23 40, 54. 
LttKepbujc; äp\[X)v, Ti KX Colossae 21 161. 
•laXX 'ApiöTaiveTO<;, f Byzantium 27 44. 
LapaTTiUJV Smyrna 21 115 f. 

axp Hypaepa 21 145. 
L^XeuKot;, 'louX 'Avt Marcianopolis 33 

20. 23 38. 
ÜTTT TTovTiKÖc; arpa Cyzicus 32 156. 
üpaTTiuuv 'fpa, KXaübioc Tralles 21 157. 
EcpßeiXia r^T^no, KaiKi Nicopolis 23 51. 
E^Pfio<;'H(paiaT{iuvJuliaPhryg. 21 183. 



Sergius Titianus, Marcianopolis 23 38. 
Z^prujp 'AvTuuviou Amoriora 21 159. 
lecuripo, 'louX Byzantium 27 47. 
'louXia Acmonia 4 232. 
leunpo^ lepo|Livd, AiXi Byzantium 27 

33, 37. 
Ieoufipo<;, Aifii Byzantium 27 47. 
ZiXouavö<;, A Ouinidvioc Amorium 16 

287. 
iKdTfXa ß Toö 'louX a dpx (fälschhch oxp 

'ATrXaßTog) Cilbiani 20 13, 16. 
IMOP Abdera 4 186. 
IMOPAOTOPMOKAA Abdera 4 187. 
löXoiv 'ApiaxobriiuGu Tabae 16 272. 
Statius Longinus, Nicopolis 23 38. 
iTparoviKiavö^ Apamea 16 288. 
iTpdxujv Myndus 21 136. 
lu^ Abdera 4 186. 
lujxripixo»;, M Aup Byzantium 27 46. 
Taxiavoc; fipujc, Aup Byzantium 27 46. 
TeiiLioKXfic; fpa}X}iaTe\)(; Cilbiani 20 10. 
TeiöiK Samothrace 4 217. 
Tepeßivxivoq Marcianopolis 23 39. 3320. 
Tertullus, C. Ovinius, Nicopolis 23 36. 
TepxuXXiavöc; Marcianopolis 23 40. 33 2 1 . 
TiiX^iaaxo<; Abdera 4 189. 
Ti|ai Boeotia 9 8. 
Ti|LioKpdxri<; Rhodus 16 274. 
Tixiavöc; dpxiepeuq TniLi€voeup€Ööiv 

21 179. 
ToüX MdEiiaoq, i^T6 Augusta Traiana 

16 237. Pautalia 23 62. 
Tpaia, KX Philomelium 21 176. 
Tpijq)ujv ß OiXo dpx tö ß Cilbiani 2«1.'. 
"YXXoc; Magnesia joniae 21 96. 
<t>a Argos Argol. 9 54. 
cpdcivo«;, M. Aup Thyatira 28 81. 
Oavaiüc; Abdera 4 188. 
cj)dvri^ Abdera 4 191. 
Faustianus, L. Jul., Marcianopolis 28 37. 
<J)€ibo Boeotia 9 10. 
<t)€p^Xao<; Acarnania 10 29. 
<t>Y]a(Avo<; Avxa-föp Ix'bcdu« 21 119. 
OfiöTO, AIX (AlXi) Byzantium 27 47. 



209 — 



Varia 



Griechische Aufschriftei 



Festus, Tib. Jul., Marcianopolis 23 39. 
ct)(Xav&po(; Acarnania 10 28. 
<t>iXiK6c; Acarnania 10 30. 
OiXoKXnc KX Cibyra 21 161. 38 248. 
Cibyra-Hierapolis 23 7. 
0iXa)v Aafi orp rö ß Clazomenae 21 76. 
F ir. Philopappus, Marcianopolis 23 39. 
T 0Xd 'EpTtvoq äpx Minoa 2 383. 
<t)X MdSi)Lio^ äpx Halicarnassus 21 

129. 
T <^X Md ^vaiac, Trapezopolis 16 272. 
0X OOXiTiavög iL)Tr Marcianopolis und 

Nieopolis 23 37, 41. 



TT 001) TTovTiavö^ ijir Marcianopoli 

und Nieopolis 23 38, 46. 
<t>pövTUüv, M Aup Byzantium 27 47 f. 
Xdpiuo Abdera 4 191. 
Xapo Boeotia 9 9. 
Xepauc; Thyireum 10 178. 

. Mföpa Abdera i 192. 

epiKoX ('EuiKabo^?) Acarnania 10 2! 
. . .viaxoc; Thyrreum 10 176. 
. . .axoKXfi«; Leucas 10 132. 
(Ae)ii)vaTo<; Thyrreum 10 176. 



b) Anderes 



A = Acraephium 9 13. 
ABA= in Ägypten 20 195. 
Ai, Alyi = Aegialus 2 355. 
Aivauüv Maccdonia 16 241. 
AioX^ujv Ki)|uaiujv 16 266. 
'Ak = Acraephium 9 14. 
'AKd|aa<; Synnada 21 177. 
'AKTidc; 3 36. 10 62. 
'Aktiou Anacto rium 10 61. 
'A|uo, nicht = 'AiuopYiiwv 2 351. 
ANIIAAß Satrapenmünze 9 106. 
"AvTaao^ Oeniadae(?) 10 147. 
'ApT = Arcesine (?) 2 245, 376. 
'ApYovauT Sidon 1 385. 
*ApidpTio(; 3 340. 
"ApTe|Lii<; Alabanda 16 267. 
dpxiepeijc; und dpxi^peia 27 50. 
"Aauj7ro(; Tanagra 9 30. 
'Aarpaioc; Metropolis 4 24:7. 
ßaöiXeuc; und ßaöiXiaöa 27 53. 
Biapoc; = Ouiapoc; 32 157. 
r Beizeichen, Magna Graecia 

220. 
rep|aaviK€i<; Ptolemais Syriae 33 12. 
A Stadt in Boeotien 3 332. 
AaXqpiKÖv 1 486. 
AAPAAO Illyricum 16 260. 



18 



Ai Stadt in Boeotien 3 326, 332, ai 

Pharus 16 254. 
AlAOr Macedonia 16 241 
AiKttiGOuvT] Alexandria 18 23. 
AlO = biuüßoXov Leucas 10118. 
AIAP Satrap 9 106. 
'ETiaX^ujv 18 285. 
'EXeueepia Tiura 2 306. 
'EkXäc, Laiisa Thessaliae 9 385. 
'EXiriq Alexandria 3 593. 
'Ep, 'Epxo Orchomenos Boeot. 3 359flf 

vgl. 3 368, 414. 10 106^0 
"Ep^oc, Cyme 16 266. 
F Anactorium 3 389, 412. 10 57. Aca 

nania 10 148. 
ZdKUveoc; IG 262. 
Zeu«; eiriKoupoq Alabanda 16 267. 
xIA, xlB u. s. w. Sicilia 2 17. 1 

265. 
B = Haliartus 3 335 u. ö. 9 17. 

Argos Argol. 3 394. 9 49. 
HEIAI (rückläufig) Eryx 18 238. 
Hl Boeotia 3 3o3. 
"HXio^ Alexandria 21 149. 
fmi Taren tum 2 19. 
'HpaKXeibaq Syracusae 3 10. 
'HpttKXi Aegyptus 1 21. 



210 



Griechische Aufschriften 



Varia 



npiuc; Byzantium 27 28. 

. verschiedene Formen 3 326, 349. 
für Boeotia 3 324. 

tßa(=0nßn?)9 35. 
ui^ auf kleinasiat. Münzen 1 352. 

td) 'Aßbripixai Abdera 4 298. 
0eu) öaveiCei touc; TxevriTac, ö rp^cptüv 

Byzantinische Marke 2 453. 
00 — AE Argos Argol. 3 403. 
0uvvapo(; Synnada 21 178. 
iepoiLivdjuujv Byzantium 27 37. 
lONIO Illyricum 16 248, 257. 
IPVKAIiB Eryx2 2.H. 
KaWipöa Oeniadae 10 145 f., 150. 
KEAlTßN oder KEAITQN Cllbiani 20 7. 
K E p Thracia 4 213. 
Keaxpoc; Sagalassus 32 165. 
KiXßoc; Cilbiani 20 6. 
KIMAPA (KIMAPO) Himera 18 240. 
KOI = Kdjc 2 263. 
KOZÖN 3 299. 4 199. 
KYNOYNO Magna Graecia 18 2325. 
A — = Lepsünandus Cariae 3 409. 
AriTtü Tripolis Cariae 16 273. 
Ai = Lilaea 2 268. 
M = Medeon 2 268. 
= Mesma 10 6. 
= Mycalessus 9 14, 21. 
(VE = Mesma 10 6. 
M = MetropoUs Acarnaniae 10 142. 
Ml = Minoa 2 245, 377. 
fAovY\xa Alexandria 18 23. 
MOPI Sophene 9 109. 
Mu = Mycalessus 3 358 f. 
Na = Naxus oder Nacone 18 256 ff. 
Nacji = Nesus Mysiae 9 245 f., 386. 
NeiKarivri Nicaea Cilb. 20 10. 
N^o<; Chersonnesus Thrac. 83 23. 
'Ouövoia Nicaea Bith. 33 33. 



övKia, övKÜa Eryx 18 238. 
Ouaivboc; Claudioseleucia 32 179. 
Ouiapoc; = B(apo<; Prostanna fi2 157. 
P = Proconnesus 3 376. 
TTAV, TTOH oder TTON m Ägypten 29 

194—196. 
nXa = Piacia Mysiae 3 375. 
TTXauTiavr] = Plautilla 3 97. 
TToi|aavbpO(; Tanagra 9 29, 31. 
H = Rhegium 10 7. 
'Puj|LiTi Alexandria Aeg.(?) 3 285. 
Neocaesarea Ponti 18 286. 
C, erstes Auftrete» auf Münzen 27 

20. 

^ Stadt in Boeotien 3 377. 

labdXac;, König Mostis 11 180. 

lAP = lapdTOKOc; 4 299. 

Täpaniv irpeaßeu NiKai€i<; 33 33. 

Zapi Sophene 9 109. 

I^paiTK; Temnus 21 74. 

Zkott = Scopia Dardaniae? 4 297. 

T, mystisch - religiöse Bedeutung 3 

408. 
T z\\ischen zwei kleineren Buchstaben 

10 51, 112, 163 f. 
"E = Terina 10 7. 
Teio^ Tium 2 312. 
Tiavöc; Tium 2 306. 
Tüpiiuvoc; Thyatira 23 82. 
TOxn uöXeuii; Byzantium 27 32. 
T-rrepßepeTaiou xVrmenia 4 12. 
©, Pharao Boeot. 3 34h, 371. 
V = X Boeotia 9 9. 
u), erstes Auftreten auf Münzen 27 

19. 
XujMA— . .OC Amyzon 16 268. 
^ENIEP und ähnlich 18 212. 216. 
5.1 MI$MT (Caria? Lycia?) 2 264. 
NOIAI-AC rückläufig 18 221. 



— 211 



Varia 



Lateinische Aufschriften 



2. auf römisclien Münzen, Barren und Gewichten 



AEQVITAS AVG Gallienus 33 87. 
AVGVSTI 18 16. 
PVBLICA 18 20. 
ALAMANNIA Constantinus II 5 51. 
AP = Apollo, sieh ROMA. 
A-P, A-PV = argento publico 10 218. 
AVG Lugudunum, Gegenstempel 34 93. 
CAIIO) Silberbarren 30-214. . 
CD = Philippi 16 297. 
CDDAR Gegenstempel in Nemausus 

34 124. 
CGIL römische Kolonie 16 294. 
CIY = Vienna 34 117. 
CLM Gegenstempel 34 313. 
COMOB, s. CONOB. 
CONCÜKDIA AYG 17 58. 
CONOB 1 430. 3 479. 29 191. 30 228. 

31 35, 40, 38-*. 
CONST = Arelate 24 59. 
CONSTANTI]NOPOLIS 33 141. 
DD Gegenstempel 34 123, 125. 
DDD-NNJf Goldbarren 20 28. 
DIGMA „ 20 26. 

DIONISYS „ 20 26. 

DIVO AVG COL CRE 16 276. 
DPP = de pecunia publica 10 218. 
DVRINACUS 1 350. 
EL'P = e latere publico 10 2276. 

1173. 
EQYIT für aequit 16 41520. 
FL. CYRMISSYS Silberbarren 31 374. 
FL. FLAYIANYS Goldbarren 20 26. 
FL. HONORINYS Süberbarren 31 373. 
GEÄLYG34 116. 

IMP, IMP AYG Gegenstempel 34 125. 
lYSTITIA und Aequitas 18 17. 
KAR = Carthago nova? 9 118. 
LAE Gegenstempel in CGIL 16 295 f. 
LARG Illyriciun 33 25. 
LIBERALITAS AYG 18 25. 
L P D A P = lege Papiria de aere pu- 

bhco 11 75. 



LYCIANYS Goldbarren 20 25. 
Q.LYCRETIVS II vir in CGIL 16 295. 
MOISETA AYG u. ä. 19 29, 164. 

AYGYSTI 18 7. 
NCAPR Gegenstempel 34 97. 
NK, NKLXC 1 436. 26 6. 
OB CONSERYATIONEM SALYTIS 

(patriae), Gallienus 1 425. 
OBR 20 25, sieh auch COÄ^OB. 
OF(ficina) 30 214. 31 373 flf. 
P = publice 10 221. 
P«A = pubhco argento 10 221. 
PATRICIYS Silberbarren 31 375. 
P • E • S • C = publice ex senatus con- 

sulto 10 220 f. 
PAUL Silberbarren 30 214. 
PIETAS AYG 17 58. 
— AYGYSTAE 5 48. 
POMPGR II YIR Q Buthrotura33 2G. 
POND -THE-EXA • AD • TENS • S • M-S 

29 188. 
L. PONTIYS II yir in CGIL 16 295.- 
P*P = pecunia pubhca 10 218. 
PP Gegenstempel in Lugudunum 34 

92; in Nemausus 34 125. 
PRIMYS Silberbarren 30 214. 
PRISCI Silberbarren 30 215. 
PS, PY, PYS = pusulatum 1 99. 30 

214 f., 221-225. 31 39. 
PTR = percussa Treviris 31 260. 
M PYLICENIIYQin Buthrotum3326. 
QYIRILLVS Goldbarren 20 26. 
RI Gegenstempel in Lugudunum 34 93. 
ROM ET AYG Lugudunum 34 101 f. 
ROMA (Monogramm) 10 226. 28 69. 
RT Lugudunum, Gegenstempel 34 93. 
SARMATIA Constantius II 5 51. 
SC = Siscia 34 59. 

SD Nemausus, Gegenstempel 34 124 f. 
SILANYS Syria 1 398. 
T = Tarraco 1 113. 16 412i6, 415. 

31 260. 



— 212 



Lateinische Aufschriften 



Monogramme 



FENS = tensaurus 29 188. 
THE = thecatum 29 188. 
IIB u. ä., Gegenstempel in Lugu- 
dunum U 92 f. 



TE = Tripolis 31260; vgl. 9 305'. 
TTRENIYS Contorniat 27 228. 
M. TVRIYS (?) leg. 16 295, 296. 
VKBS ROMA 30 214. 33 142. 



3. auf mittelalterliclieii und modernen Münzen und Medaillen 



a) Monogramme 
(Nachträge und Berichtigungen zu Sehlickeyseii-Palimann) 



\ B Anhalt-Dessau 35 263. 

V F Anhalt-Bernburg 18 152. 35 262. 
Magdeburg, Erzbistum 18 146. 

A H = Heidler 22 235. 

Bentheim 18 177. 

Mecklenburg- Schwerin 18 165. 
A K = Kolhnann 27 246. 
A I L Liechtenstein 14 333. 
A ■ L A a Ragusa 2 166 f. 

V P = Anna Puellacher 23 282. 
A P K Anhalt-Dessau 18 150 f. 
A R = Rabausch? 6 303, 332. 

ii S (A S) = Aschpacher und Stockh- 

ner 4 2921. 25 493. 30 5L 
AV-B-I) Venedig 5 223. 
F, = Beyenbach 27 245. 
II A Medaille auf Graf Lütke 8 332. 
P, H = Haase 14 129 ff., 332. 

Brandenburg 14 101. 
i; y = Brunner u. Vischer 25 494.3051. 
C = Christian v. Braunschvveig 25 198. 
C A := Cronberg und Aycherau 26 

493. 30 51. 

= Cliristoph Adler. 
C B = Begner 22 230. 

Medaille auf Ahhnann 8 336. 
C C T M Medaille auf Mercandetti 

6 165. 
C I) = Delbmgk 25 289. 
C F Anhalt 18 152. 
C F C = Grauer 12 398, 400. 
C = Geramb 24 200. 



C G— A K = Geramb und Kollmann 

25 493.30 51. 
C H = Haidler 17 352. ^ 

C H R = Rott 21 490. 
C H W = Wiener 5 178. 
C L = Leberecht 6 215. 8 332. 
C M = Kaschau 9 229. 
C S = camera Scepusiensis 17 305. 
C S H = Hunger 14 200. 
C T G = Geramb 24 200. 
C T G — A K = Geramb und Kollmann 

25 493. 30 51. 
D = Salzburg 25 505. 27 246. 81 51. 
UE Medailleur 22 249. 23 266, 285 f. 

36 152. 
D P = Petrovich 6 240, 296, 325. 
D S = Stumpfeid 37 87. 
E = Eichler (Eichel) 37 88. 

= Enhörning 6 222, 225. 
E A Bernburg-Harzgerode 35 262. 
EB = Behem? 1 173. 
E V M— D = Münzburg und Dami- 

ani 25 493. 27 246. 30 51. 
E Y S -A S (IK) = Schwingerschnh 

und Stehr (Kendler) 25 493. 80 51. 
F A L M Anhalt 35 245. 
F B = Brattini (1769)6 162. 
F € = Cesarinus 6 158. 
F F = Friedrich von Hessen 27 246. 
F L = Lcisck 6 888. 
F M K = Matzenkopf 20 399. 
FS = Faby und Stehr 28 807. 



— 218 - 



Monogramme 



Mittelalt. und moderne Aufschriften 



G = Graz, Günzburg 25 480 ff. 27 246. 

= Nagy-Bänya 25 498. 
GB = Betz2328G. 
H = Hüls (Dortmund) 15 328. 

= Hoffman 13 396. 
G M = Gorzkowski-Mautiia 6 274, 

319. 30 55. 

p = Pfründt (Sa zburg-) 26 396. 
Anhalt-Zerbst 35 261. 

G R == Graz 24 249. 

Medaille auf Zanottus 6 1()3.. 
t^S = Schattauer21363. 
C; W Medaille auf Graf Sclilick 22 

261. 23 270. 
G3 Gegenstempel 25 119, 152,305. 
H = Hohleisen 38 211, 222*2, 
H B Medaille auf M. Prann 24 91. 

Stade 11 317 f., 354. 
H G = Hammerschmid und Gagia 

25 493. 30 51. 
H H F Magdeburg 18 144. 
H I = Jauner 27 245. 

= Hans Jakob 37 87. 
H K G Braunschweig 31 416. 
H K IV Braunschweig 25 318, 361. 
H L = Laffert 25 297. 

Medaille auf El. Lucr. von Taschen 

14 163. 
HM==HausMäcz?18 76. 

= B. H. Mayer 27 245. 
H M G Braunschweig 25 311 lt., 361. 

314J6. 
H P Hanau-Lichtenberg 18 179. 
H K Kiain 1625 18 75 f. 

= Rücke 25 176, 189, 356. 
H S = Hungaria superior 17 306. 

= Hammerschmid und Schickmayer 

25 493.30 51. 

Eggenberg 1654 20 193, 230. 
H T = Thumshim? 36 154. 

= Händel-Turba 13 114 unten. 

1 = Janinalli 28 301. 

1 A Brandenburg-Preußen 1676 18 161. 
Solms-Lich 18 196 f. 



lA = Aigmann 24 198. 
I A-I Kantzau, Medaille 14 346. 
I A N = Novakh 24 198. 26 382i. 
I A (?) Q Anhalt-Zerbst (Jevcr) 35 

261. 
I B Anhalt-Zerbst 35 261. 
I B*F L (I Y) = Brunner und Lechner 

(Vischer) 25 494. 30 51. 
IC'F A = Cronberg und Aycherau 

4 291. 25 493. 30 51. 
I C S Brandenburg 1696 14 101. 
1 1> B Anhalt-Bemburg 35 263. 
I & T = Jörgum und l^efsz 27 245. 
I G E = Ritter 13 395. 
I H (?) Q Anhalt-Zerbst (Jevcr) 36 261. 
1 H W Kantzau, Medaille 14 352. 

I I F Solms-Lich 18 196. 

I I H Krain 1624 18 74, 76. 

= Hermann (Dortmund) 15 327. 

I K = Juli und Kollmann 25 493. 

I L I Erbach 18 177. 

I M L falsch für A I L. 

I N = Novakh 26 382i. 

10 -MO Venedig 5 220. 

I P = Pellet 22 237. 
Medaille 1875 8 389. 

I R Palermo, Medaille 1711 11 160. 
Rantzau 14 352. 

I R A Isenburg 18 180. 

I W = Wodniansky 22 230. 

KB = KremnitzV 21 489. 

K M = Kuttenb erger Münze 20 380. 

K P = Kremnitz (?) 21 489. 

L = Johann Joseph Loth 13 395. 

L A = Ahlbom 6 224, 226 f. 8 337. 

L C = Le Clerc (Dorüuund) 15 327. 

L-DYX Venedig 8 132. 

L G Z L = Ludwig Graf zu Leinin- 
gen 16 161. 

L-L-DV Venedig 8 132. 

L M W = Weber 6 162. 

L S = Scharff 13 395. 

= Leiningen-Schaumburg 16 182, 
189. 



— 214 



/littelalt. und moderne Aufschriften 



Varia 



t W = Leiningen - Westerburg 16 

178. 

I Wallenstein 1629 17 498. 
I C Quedlinburg 18 IfjO. 

= Matthias Carl (Anhalt) 35 262. 
G T-D Sehhck, Med. 22 263. 23 

274. 

I-S T-D Venedig 5 206. 

K = Matzenkopf 20 399, 

M = Munkäcs 9 229. 

W = Matthias Weber? 23 289. 

(Gegensterapel) = Nevers 20 150. 

M = Militz 28 248. 

S Eggenberg 11 289. 

W S Medaille auf Ayrer 6 185. 

(Gegen Stempel) = Johann Post 20 

150. 

= Pechan 9 260. 

A-MA Venedig 5 211. 

H Eggenberg 11 290. 

= Häckhl20 234. 

H M Öttingen 12 447. 

M = Möller 13 395. 
P N Kopernikusmedaille 6 184. 
R = Richter (Graf Schlick)23 277. 
S Anhalt-Bernburg 1776/77 35 263. 
fr» C = Schöbl und Clotz 25 494. 28 

308. 30 52. 
S F = Schöbl und Faby 4 291. 25 

494. 28 305. 30 52. 
S K'P D = Klemmer und Damiani 

25 493. 30 51. 



S M = Mifoschowsky 23 256. 

Solras-Laubach 18 198. 
S P = Seel 20 397. 
S P (J P = PaleiTuo 11 161. 
T = Thereso von Bayern 1827 27 

246. 
T S (nicht = Timpfe) 14 160. 

Sizilien, Medaille 1720 1 177. 
T S-I F = Schöbl und Faby 25 494 t. 
T B W = Wildering für llohenlohe 

1685 13 141. 18 370, 376. 385. Vd 

306. 

V C Zanottus, Medaille 6 163. 

y CS = Clotz und Stockhncr 25 493. 
30 51. 

V E Braunschweig 31 418. 

T F Enzola, Medaille 13 376. 

y F H Braunschweig 31 418. 

y F S Eggenberg 11 289. 20 193, 

233. 
y F S H Eggenberg, Einstempe- 

lung 20 228. 
y L Salzburg 20 397. 
y S = Scheiblhoflfer20 193, 229. 

Eggenberg 11 289. 
y S M = Mifsovsk^ 23 256. 
y S M y M = Mifosovsky 22 235. 

23 255. 

V T Eggenberg 11 288. 

W = Wilhelm von Anhalt 23 294. 
(W G) auf bibhschen Medaillen 22 
262. 



l) Verschiedenes 



ADK;— CONVAValentinois 12 164. 
AGNVS DEI Stade 11 334. 
ALBA PORTA Trier 3 549. 
ALEMANI Marsal 12 283. 
AIINIG-DNSBE B6am 12 160. 
ARTA CASTRV Epirus 3 498. 
B' D'LI (nicht LV) Toni 3 551. 17 128. 
BENNO ME VECIT Dortmund 15 261. 
CllRISTV.S IMl^KR Venedig 2 224. 



CIVI (i TRANS Altmark 12 135. 13 lo. 
COIT-IIANIA Hennegau 12 169. 
CONCOR! )IA UNIONE u. e. nv 

nitz 18 2 )0. 
DN' LODE — VICVS 11 12 170. 
DO. S. ET. BE. TC. I). 10. 1»R \ 

Anhalt 35 246. 
EDLROBEUTVS (:<>MI> _' l . i: 

125. 



215 — 



Varia 



Mittelalt. und moderne Aufschriften 



Varia 



EGO SVM STATHERE Stade 11 385. 
FIDELIS IMPERII Genf 2 513. 
FLOR— EX CHA Cainbray (?) 12 161. 
FLORI— ELTEV Mainz 12 177. 
G- COM— NAMIA Hennegau ? 12 168. 
G- D^S— TIOTIL Montelimart 12 163. 
GWGZ-LHZWu. ä. Leiningen 16191if. 
HGRRKO-NFELDT-M Eantzau 
-14 351. 
INSIGNIA ANTIQVISSIMA ET MA- 

TERNA Syrus Anstriacus 8 190. 
lOHAN lOCOB EinStempelung 20 227. 
IVDICA REX Wien 19 252. 
KARO— LV REX 12 182. 28 319. 
LODOVICI REX Ungarn 12 184. 28 

319. 
LREX—E-I-REG Provence 12 164. 
LVZE— BT N' V Essen 12 175. 
MO-AVR-IMP-ERTCI-CAMP Lei- 

ningen-Westerburg 16 184. 
MONETA DO VERDIS Hoorn 3 211. 
MONETA NOVA ARGENTEA D- I- 

L Recklieim(?)16 2l6. 
MONNOARG-A-U-P-D- GGD-B. 

EL-D-I-FL-S-D-G u. ä. nicht 

Braunschweig 25 348 f. 31 416. 
MON • NO • AU.CIVI • B ASIL Leiningen- 

Westerburg 16 184. 
MON-NO-AVL-CIVDAVEN : Lei- 

ningen-Westerburg 16 185. 
MON : NOV : AVR : COM : IN • WITG • 

u. ä. Leiningen-Westerburg 16 183 f. 
MONETA NOVA WEISSENSIS Hoorn 

3 216. 



MONETA WISSENSI Hoorn 3 209. 

NVLI NE SI FROTA Anton von Bur- 
gund 2 544. 

PISCIS Stade 11 335. 

PRO ARIS ET FOCIS 1621 Braun- 
schweig 24 366. 25 264. 

ROBER-TÜS-DUX Bar 12 159. 

SANCTA MARIA VIRGO Reckheim(?) 
16 216. 

SAZT— PETRII Venaissin? 12 165. 

SATANAVS Böhmen 19 197. 

SBPRRH Ragusa 2 185. 

SOVACIA CIVITAS Scliaß (Albauien) 

32 197. 

STALTEN DE^ARI Stade 11 386. 
ST-RV-A— VH-ZBB-EZ-Rant- 

zau 14 351. 
T • G • V • L Alchemistisclie Medaille 

29 327. 
VIGILATE VIRTVTI Montdragon 4 

266. 
V-M-QIET-MCP-HIERM Henric 

Petri, Medaille 6 185. 
WAGSTADT PRINCEPS Fürst Blücher 

33 252. 

WIN— AVSTRIE 4 40. 6 82. 16 67. 19 

244. 
WENCESLDVX PLiegnitz 12 172, 

181. 
WILHEL — IIVS DVX Jülich 12 

174. 
WINC— EL DVX Luxemburg 12 173. 
WOLDEMAR EST Brandenburg 12 

131. 



216 



VII Verzeiclmis der Tafeln 



Mit römischen ZifiFern sind die Tafeln gezählt ; die darauffolgenden arabischen Ziffern beieleh- 
nen die Abbildungen auf den Tafeln ; die der Benennung des dargestellten Objektes folgende Zahl gibt 
die zugehörige Textseite an. "^£31 



T 1869 

I Ptolemaei. Abb. 1 und 2 Arsinoe 
Seite 10. Abb. 3 Berenice 11 13. 
Abb. 4 Ptolemaeus I 7. Abb. 5—7 
Ptolemaeus IV 208. 

II Alexander M., Monogramme 32. 
III, rV Aelia Capitolina 81. 

V Aurelian und Diocletian 105. 

VI 1 — 11 Nachprägungen für Polen 
135. 

12—15 Tirol, Graf Meinhard I und 
n 156, 322. 

VII Muhamm. Vicariatsmünzen 265. 
Vni 1—5 Tirol, Etschkreuzer 313. 

6— 10 Italienische Beischläge 333. 

IX 1 Arborio di Gattinara 339. 
2 Eeval 345. 3 Michael Koribut 347. 

X Campanisches Schwergeld 257. 

XI Sidon 382. 

XII 1 M. Aurel 417. 2 Leo Hl 428. 
Xm 1 Commodus 419. 

2 Gallienus 424. 
XIV Römische Goldmünzen 434. 

ni870 

I Phoenicia Seite 1 (1 Laodicea. 

2 Game. 3 Akar. 4Byblu8. 5 Berytus. 

6 Heliopolis. 7 Sarepta). 
n Römische Bronzemedaillons 427. 



III Vabalathus und Zenobia 31. 
rV Füßner Brakteatenfund 71. 

V Münzen von Ragusa 87. 

VI Ptolemaeus V Epiphanes 389. 

VII 1—3 Ptolemaeus V 410, 407. 
4, 5 Cleopatra I 421. 

6 Ptolemaeus Euergetes I 411». 
Vm 1—3 Armenische Dynasten fTiri- 
bazes, Oisames, Arsaces) 338. 
4—6 Tium 306, 314. 7 Heracle» 
Bithyniae 310. 8 Aphrodisias 317. 
9 Amblada 318. 

IX Münzen der Grafen von Genf 503. 

X Anton von Burgund 539. 

XI, XII Aus Sammlung Prokesch-Oston 
257 (1 Gorgippia. 2 Trapezus. 3 Si- 
nope. 4—7 Colchis. 8 Teos. 
XII 1, 2 Cos. 3 incert., 4 Selge. 6 
Thracia. 6 Alexander M.). 

in 1871 

I— IV Fälschungen des Clgol 106. 

V FlügelgesUlten der Athcna und 
Nike 1. Erklärung S. 49; zu Nr. I 
vgl. Seite 825 Nr. 7. 

VI Aus Sammlung DanoeDberg 218 
(1 Braunschweig. 2, SLiegniU. 4 Cor- 
reggio. 6, 6 Hoorn). 

VII Friesacher und Agleler 10 J. 



217 — 



Verzeichnis der Tafeln 



YJII 1—6 Ägyptus, Alexander M. 80. 

7—9 Ägyptus, Ptolemaeus I 81. 
IX— X22Boeotia 321 (1—3 Haliartus. 

4 Mycalessus. 5—10 Orchomenus. 

11 Pharae. 12 Piacia Mysiae. 13 

incert. 14 — 16 Tanagra. 17—21 

Thebae. 22Leucas; vgl. 10 53). 
X 23—25 Argos Argolidis 396. 26 

Anactorium 409, vgl. 10 65. 27 Lep- 

simandus 409. 
XI, XII Despoten von Epirus 485 

(L Nicophoriis. 2 Maria. 3 Nicolo. 

4—18 Johannes II). 
XTII Münzen von Trier 516. 



lY 1872 

I— VI Moldau lind Walachei. 1—5 
Alexander der Gute 58. 6, 7 Elias 
62. 8 Stephan der Große 69. 9—12 
Petrus Musehat 53. 
II 1—3 Petrus Musehat 56. 4 Ste- 
phan Locusta 72. 5 Bogdan 64. 
6 — 10 Heraklides Despota 78. 

III 1 Jvonia 85. 2, 3 Mircea II 99. 
4, 5 Vlad II bracul 101. 6, 7Miehael 
Radul 115. 8, 9 Michael der Tap- 
fere 112. 

IV 1, 2 Constanthi Brankowan 122. 
3 Constantin Hangerli 125. 4 Ale- 
xander der Gute 59. 5 Elias 62. 
6 Petrus Musehat 54. 7 Alexander 
der Gute 60. 8 Stephan der Große 
69. 

V 1 Vlad IV Zepeluch 103. 2 Michael 

der Tapfere 113. y, 4 Michael Stur- 

dza 128. 5 Stephanitza Voda 70. 

6 Vlad V 104. 

VI Rumänische Medaillen 128. 
VII Graf Karl Ludwig von Sulz 130. 
VIII, IX Thracia 185 (2—11 Abdera. 

12 — 14 Chersonnesus. 15 Chersibau- 

lus). 



X Phrygische Münzen 231 (1 Appia. 
2 Colossae. 3, 4 Hierapolis. 5 Laodi- 
cea und Metropolis. 6 Laodicea. 7 
Siblia. 8, 9 Synnada). 

V1873 

1 1 Sardes 33. 2 Phocaea 39. 
II, III Aus Sammlung Trau 43. 
IV, V Gallienus, Legionsmünzen 53. 
VI Zur bayrischen Münzkunde 122. 
Tafelnummcr = Textnummer. 

YI, YII 1874/75 

I Aemilianus 22. 

n „Tatarische" Kupfermünzen 49. 

m— VII Wiener Pfennige 58. Nach- 
weis der Beschreibungen 9 198-, zu 
Nr. 74 vgl. 10 34233. 

VIII 1 Molinelli 162. 
2 Seb. Canterzanus 164. 

IX 3 Antonius de Toledo 169. 
4Jussieu 173. 

X 5 Bind, Goldschmied, Luther 202. 
6 Michael Wass. Lomonotsow 210. 



YHI 1876 

I 1 Zacynthus und Pale 7. 2 Pisa in 
EHs 1. 3 Syrus 9. 4 Axus Cretae 15. 
5 Thyatira 10. 

II Aus Sammlung Trau 23. 
III_V Wiener Pfennige, sieh 9 198. 

VI 1 Syrus Austriacus 190. 
2, 3 Rosenberg 199, 195. 

VII 1 Lockyer und Janssen 320. 

2 Salomon Albert 321. 

3 Johann Friedrich Brandt 322. 

1X1877 

I— II 133 Boeotia 1. 

Tafelnummer = Textnummer. 



— 218 — 



Verzeichnis der Tafeln 



II 4 — 19 Argos Argolidis 49. 

III Victoria perpetua Äug 123. 

IV Probiis, Stempelfehler 303. 

V Fand von Dorosma 826. 

VI Inneröst. Ehrpfennige 367. 



X 1878 

I — in Acaniania 1. I 1 — ö Bundes- 
münzen 27. G, 7 Anactoriuin 80. 
8—11 Argos Amphil. 93—96. 12 
Heraclea 103. 13, 14 Leueas 131. 15, 
16 MedeonUl. 17,18 Oeniadae 145. 
19 Phytia 155. 20—24 Stratus 158. 

11 1—3 Bundesmünzen 18, 24. 4 
—20 Anaktorium 57—69. 

III 1—4 Argos Amphil. 84. 5 
Astacus 97. 6, 7 Heraclea 104. 
8 Coronta 114. 9—11 Leueas 116. 

12 Stratus (?) 120. 13—19 Leueas 
123. 20 MetropoHs 143. 21—23 
Thyrreura 168, 172. 

IV 1—3 Tirol, Zwainziger3.')0flf.60,ß5^67. 
1—2 Cilli 371. 3 Erbach 373. 
Notmünzi' der ^tadt Isny 382. 

V Neue persische Münzen 418. 



XI 1871) 

I Hostiliaims 83. 

II Würzburg, Hermann von Lobdeburg 
99. Sterling Kaiser Friedrichs II 95. 
Palcnno, Huldigungsmedaille 160. 

III 1 Asia Lucaniae 201. 2 Faustiiia 
iimior 227. 3 Constantinus I 234. 

IV— Vn Stadt Stade 300 
1 afelnummer = Textnummer. 

VIII 1, 3 Steiermark 250; zu Nr. 3 vgl. 
30306. 2 Siegel Herzog Otokars 251. 
2'' Siegel Herzog Leopolds VI 251. 
4 Siegel des Ban Stephan 257. 5 
Ban Stei)han für Steiermark 256. 
6 König ntokar für Stoiennark 258. 



XII 1880 

I 1—4 Canatha in der Pocapolis 68. 

5 Canata (Hauran) 73. 

II (ioldgulden 146. 
Tafelnmnmer = Textiminmer. 

III, IV Brandenburg 122. 

Tafelnummer = Textnummer. 
V Himjarische Müuzen 289. 
VI, VII Böhmen, Fälschungen 405. 

V^I Tafelnummer = Textnunnner 4 16. 

VII 421—442. 



XIII 1881 

I Aus Sannnlung Trau 181. 

II Brandenburg 6. 
Tafelnummer = Textnunuuor. 

HI Kupfermünzen der Metclii 149. 

IV — VI Zur Münztcdmik im Mittel- 
alter 225. 

VII— X Brandenburg l>7. 
Tafelnummer = Textnumiuer. 
X A Neusta<lt Brandenburg 203. 



XIV 1882 

I, II Fund von Mitkowitz 27. 

III Ans Sammlung Fürst Windiscii- 
Graetz 1. 

IV Fnnd von Filehne un<l Anderes 13. 
Tafelnummer = TexUiuniiner. 

V, VI Brandenburg 74. 

Tafelnnramcr = Tcxüuunmer. 
VII— XIV FUr8t<'n von Li(M-htciwt«^in 

109. (VII124. Vm 131. 141.1X144). 

X 144. XI 154. XII um 166. XIH 

164—182. XIV 172— lH6y. 
XV, XVI Herren von Itantwu 354. 
XVII 1 10 Seite 272. 

Tafelnummer — roxtiiunitner. 

a-m2S|. 



219 



Verzeichnis der Tafeln 



XV 1883 

1—4 Römische Münzen bis ca. 200 
vor Chr. Erläuterungen 210. 

I— VII Dortmund 253. 

Tafelnimimer = Textnummer. 

XVI 1884 

I, II Leiningen 123 
Tafelnummer = Textnummer. 

in Fund von Pfaffstätten 64. 

Die untere, beziehungsweise rechte 
Tafelnummer = Textnummer. 

IV, V Griechische Münzen 227. 

IV 1, 2 Chersonn. Taur. 3 Bizya. 4, 
oPerinth. 6 Plotinopolis. 7, OTraia- 
nopoUs. 8 Koiviv MaxeSovcuv. 10 und 
11 Agathopolis. 12 Lycceius. 13 Ma- 
ced. ine. 14, 15 Mende. 16 Alexander 
M. 17 Sicyon. 18, 19 Pharus. 20 
Corcyra nigra. 21 'lovioc S. 258. 22 
Illyrici incerti S. 260. 

V 1 AI S. 254. 2 Heraclea. 3 Anepi- 
graph. 4 Aetolia. 5, 6 Zacyntlius. 
7 Arcadia. 8 Pitane. 9 Amyzon. 10 
Tabae. 11, 12 Tripolis Car. 13 
Ehodus. 14 Pericles. 15 Aspendus. 
16 Selge. 17 Dalisandus. 18 Lalassis 
und Cennatis. 19, 20 Mallus. 21 
Ascalon. 

VI Kantzau 502. 



8—14 Brandenburg-Bayreuth und — 
Ansbach. 15Würzburg. 16 WöUwarth. 
17 Correggio. 18 Köln tür Hildes- 
lieim. 

III 1 Radkersburg, Kloster 78. 
2—5 Inneröst. Raitpfennige 81. 
(2 Metzner. 3, 5 Wagensberg. 4 Teuf- 
fenbach). 

IV 1 Radkersburg, Kloster 78. 2 Erz- 
herzog Ferdinand II u. Marie Anna71. 

3, 5 — 8 Ferdinand I tTir Krain 68, QG. 

4, 9 Ferdinand II für Krain 75. 

V 1—13 Hyria-Veseris 207. 14, 16, 17 
Kampaner-Neapolis 227, 226. 15 
Nola (?) 221. 18—20 Terina 228. 

VI, VII Sicilia 236. VI 1—4 Eryx 23G. 

5—18 Ilimera 239. 19 Syrakus 274. 

VII 1—5 Motya 253. 6 Naxus. 7 Na- 

cone(?). 8 Neetum. 9—13 Segesta. 

14—26 Solus. 
VIII, IX Rakwitzer Münzfund 305. 

IX 37—41 Band 19 175. 



XIX 1887 

I— IV Rakwitzer Münzfund 177. 

(I 175. II 185. III 199. IV 217). 
V— VII Rechenpfennige 309. 

Erläutemngen S. 353. 
VIII Fund von Senitz 225. 

Tafelnummer = Textnummer. 



XYII 1885 

I— VI Albrecht von Wallenstein 417. 
Tafelnummer = Textnummer. 

VII Babenberger Münzen 89. 

VIII 1—3 Trier, Erzbistum 129. 
23a ff. Goldgulden 130. 



XYIII 1886 

I, II Aus Huefnagels Probierbuch 94. 
1 und 2 Schutzbar. 3 — 7 Hohenlohe. 



XX 1888 

I Cilbiani 1. 

II— IV Römische Goldbarren 19. 

V Stempel und Punzen in Köln 91. 

Prägezange S. 99. 
VI, VII Eggenberg 207. 

Tafelnummer = Textnummer. 
VIII— XI Rakwitzer Münzfund 47. 

Tafelnummer = Textnummer. 
XII Kuttenberg 237. 



220 



Verzeichnis der Tafein 



XXI 1889 

I, II Isis- und Sarapiskult in Kleinasien. 
I 1 Nieaea 32. 2, 3 Flaviopolis 
209. 4 Tralles 155. 5 Philadelphia 
147. 6 Sinope 7. 7 Ephesus 81. 8 
Sinope 8. 9 Clazomenae 76. 10 Ephe- 
sus 83. 11 Phocaea 105. 12 Tripolis 
182. 13 Pessinus 229. 14 Laodieea 
173. 15 Hieropolis 170. 16 Tarsus 
216. 17 Ephesus 85. 18 Ephesus 86. 
19Apamea23. 

11 1 Nieaea 35. 2 Tium 45. 3 Perga 
194. 4 Olba 212. 5 Amastris 21. 
6 Aegae 62. 7 Cvme 65. 8 Mag- 
nesia 96. 9 Pliiladelphia 147. 10 
Themisonium 180. 11 Tripolis 181. 12 
Cyme 65. 13 Cyme 66. 14 Amastris 
21. 15 Cyme 66. 16 Ephesus 88. 17 
Tarsus 217. 18 Perga 195. 19 Tium 46. 
20 Ephesus 88. 21 Tralles 156. 22 
Tarsus 218. 23 Myndus 135. 24 la- 
8US 132. 

III, IV Tirol 284. 1-21 Meinhardszwain- 
ziger 284. 22 Rudolf IV 314. 23, 
24 Leopold III 314. 25 — 27 König 
Heinrich 316. 28 Rudolfsvierer 319. 
29, 30 Lupoldus^ierer 320. 

V— VII Bachofen von Echt 350. 

VIII Aus Sammlung Weifert 369« 
Tafelnummer = Textnummer. 

IX, X Serdica oder Antiochia? 404. 

XI Münzfunde (15. Jahrhundert) 459- 

XXII 1890 

I Salzburger Reclienzettel für 1284 47. 

II Griechische Gewichte 1. 
Tafelnumrner = Textnummer. 

III — V Regensburger Gemeinschafts- 
münzen 25. Übersicht S. 45. 

XXIII 1891 

Nachweis des Textes zu den Abbildun- 
gen auf S. XII. 



XXIV 1892 

I — III Erste christliche Zeichen auf 

römischen Münzen 41. 

Tafelnummer = Textnummer. 
IV Syrakusaner Tetradrachmen 1. 
V— VII Deutsche Privatmedaillen. 

V 1 Maria Rumlin von Liechtnau 1546 

85. 2 Hans Fieger von Melans 85. 
3 Siegmund von Herberstein 85, 4 
Ehmreich und Sus. Hoflinger 

86. 5 Fürst Anton Esterhüzy 
86. 6 Hans Fieger von Melans 
88. 7 Georg von Loxan 90. 8 Ano- 
nymus (Rs. Respice finem) 90. 9 
Abraham und Anna Sangner 89, 
116. 10 Johann Geuder 1533 90. 

VI 1 H. und B. Bauerieint 90. 2 Mar- 
garethe von Firinian 90. 3 Cardinal 
Granvella 93. 4 Freiherr von Cha- 
ranso 91. 5 Stephan Brechtl 88. 6 
Graf Johann Salin 116. 7 Johann 
Walter 92. 8 Martha van der Perre 
90.9 Abt Johann Eucharius vonKemp- 
ten 1626 93. 10 Georg Volcamer 
116. 11 Joh. Jak. Vitriarius 116. 

VII 1 Georg Planck, Hochzeitsme- 
daille 99. 2 Kaspar Ha^, Taufmedaille 
102. 3 Hochzeitsmedaille 100. 4 Ur- 
sula Kreisin, Taufmedaille 102. 5 An- 
ton Jenisch, Taafmedaille 101. 6 
Christkindldukat 105. 7 Lammsdii- 
kat 105. 8 Kreuzes-Erhöhung 104. 
9 Barbara Schmidin 108. 



XXT 1893 

I Diocletianus 1—4. 

11— IV miraische Blcite.HHcrac 19. 

Tafelnammer « Textnummer. 
V 1—7 nryantUla421. 

8—11 Regallanus 42Ö. 

12, 13 ÜborprMgte MttDsen 428. 



- 221 - 



Verzeichnis der Tafein 



XXVI 1894 

I, II Nicomedia, älteste Prägungen 5. 

Tafelniimmer = Textnummer. 
III— XIV Medaillen von Anton Scharff 

271. 1—3 Kaiser Franz Joseph I 

285. 4 Erzherzog Franz Salvator und 
Erzherzogin Marie Valerie 285. 5 
Königin Viktoria von England 286. 
6 Prinzregent Luitpold von Bayern 

286. 7 Großfürst Georg von Rußland 
286. 8 König Alexander von Ser- 
bien 287. 9 König Karl und Königin 
Olga von Württemberg 286. 10 Erb- 
prinz Boris von Bulgarien 287. 
11 Prinz Ferdinand von Rumänien 
und Prinzessin Mary 287. 12 Kar- 
dinal Mihalovic 298. 13 Friedrich 
Schmidt 305. 14 Friedrich Traug. 
Kützing 304. 15 Anna von Ernst 
296. 17, 18 Adolf Bachofen von 
Echt 292. 19 Walburga Spöttl 296. 
20 A. Tirka 290, 296, 310. 21 
Moriz und Luise Calberla 296. 
22 P. von Timner 281. 23 F. A. 
Flückiger 297. 24 Steiermark, Preis- 
medaille 299. 25 Otto Hirschfekl 299. 
26 P. K. Rosegger 299. 27 Oskar 
KUnger 299. 28 Wien, Kunstgewer- 
beverein 299. 29 Ungarn, Staatspreis 
für Kunst 300. 30 Ungarn, Kunst- 
gewerbeverein 300. 31 Kärnten, 
Preismedaille 301. 32 Steiermark 
und Kärnten, Preisraedaille 301. 33 
St. Polten, Schützenmedaille 303. 
34 Wiener-Neustadt, Schützenme- 
daille 303. 35 Frankfurt am Main, 
Preismedaille 301. 36 Wien, Sän- 
gerbundesfest 303. 37 Deutscher und 
Österreichischer Alpenverein 303. 38 
Berndorf, Ausstellungsmedaille 292, 
301.39 Nikolaus Dumba 291. 40 Alois 
Schönn 298. 41 Rudolf Alt 305. 
42, 43 Kinder Franz Trau's 292. 
44 — 49 Künstlerhausmedaillen 311, 



XXVII 1895 

I, II Münzstätte Babylon 1. 

III Barbarenmünzen 57. 1—8 Fund von 
Simmering. 9—11 und 16 Fund von 
Deutsch-Jahrendorf. 12, 14 und 16 
Biatec. 13 Nonnus. 15 Evoiurix. 

IV 1 — 4 Aus Sammlung Bachofen 101. 
5 Aus Sammlung Weifert 107. 



XXVIII 1896 

I — XIII Münzen der römischen Repu- 
blik 28 1. 29 1. 
Erklärung Band 29 135. 

XIV Rupprecht Puellaeher 235. 



XXIX 1897 

I Claudius Gothicus 151. 

11, in Böhmische Münzmeister 197. 

Erklärung 235. 
rV Alehemistische Medaillen 323. 



XXX 1898 

I, II Osterreichische Konventions-Zwan- 
ziger und -Zehner 37, 162. 

III— VII Bachofen von Echt 183. 

VIII Römische Silberbarren 211. 

IX, X Passauer Pfennige 283. 
Tafelnummer = Textnununer. 



XXXI 1899 

I— X, XIV— XXm Kupferprägungen 
derDiokletianischenTetrarchiel,223. 
Alexandria 34. Antiochia 26, 300. 
Cyzicus 22, 297. Heraclea 296. Lon- 
dinium 264. Lugudunum 11, 231. 
Roma 14, 266. Siscia 18, 279. Tarraco 
7, 224. Trevu-i 260. Tripolis 30, 306. 



— 222 



Verzeichnis der Tafeln 



XI Kaiser Franz Joset I 140. 

XII Römische Silberbarren 367. 

XIII Antioelüa Pis., Claudius II 319. 
XXIV Rechentafel aus Salamis 393. 

XXXII 1000 

I — VI Münzen der römischen Republik. 

Erklärnng S. 102. 
YII—XIV Claudius Gothicus 149. 

Tafelnummer = Textnummer. 
Atlas. Gallienus und seine Familie. 

I_-.XIY Roma 121. XV-XIX Tar. 

raco 137. 

XXXIII 1901 

I Syria3(lSeleucusI.2Antioclms YIII 
3 und 4 Antiochus XII. 5 Apamea 
6—8 Gabala. 9, 10 Berytus. 11 
12 Carne. 13 Maratlms. 14 Sidon 
15 Ptolemais. 16, 17 Xicopolis) 

II, III Claudius II, Alexandria 51. 

IV, V Münzstätte Thessaloniea 111. 

VI, VII Aus Sammlung Scholz 17 
Tafelnummer = Textnummer. 

VIII, IX „Herculi" und „Jovi" 147 

X Fund von Zazvic 165. 

Atlas. GaJhenus und seine Familie. 
XX, XXI Lugudunum 73. XXII— 
XXIVAntiochia 81. XXV Asia minor 
und Moesia 100 ff. XXVI Antiochia 
87. XXVI. XXVII Cyzicus oder 
Serdica 105. XXVHI— XXX Sis- 
cia 92. 



XXXIV i\m 

1— III Ninica 20. 

III unten: Dr\'antilla 28. 
IV Aus Sanjinluii- Wrif.Mt i:». 



V, VI 1—8 Luf^udanum 65, 79. (V 2 
Capua 71. ^ riodiu-^ Alhinus 116. 
VI 8 TctricMs \]-J '.' IJ \'ienna 
117. 13 und 14Cabi'lli<. ll'.K 

VII NeraauRus 120. 



XXXV 1903 

I Dacia und Moesia 205. 

Tafelnummer = Textnummer. 
II, III JoachimsthalerRaitpfonnige 313. 



XXXVI 1904 

I Aus Sanunlung Zambaur 43. 
Tafehiummer = Textnummer. 
II, in Wendenpfennigo 123. 
IV Joachimsthaler Raitpfennip** 147. 
V— XIV Joseph Tautenli 

I Kaiserin Elisab"^'' 17 < .... 
zogin Gisela IT • ph I 
183. 4 und 5 Krüiiprluz Kuaulf 178. 
6 Huldigung Wiens 177. 7 Fürst 
Schwarzenberg 174. 8 Hassenbauer 
173. 9 Staatspreismedaille 17H. 10, 

II WeltausstellungsmedaiUen 175. 
12 Dombaumeister Schmidt 179. i:J 
Erzherzog Albrecht 177. 14 König 
Johann 111 Sobiesky von Polen 
179.15 Paul von Gautscl« 1^0 ir, 
Wien, Jubiläumsmedaill- 

Fürst Nikolaus von Mciitcuoirru 
181. 18 Tegetthoff 176. 19 Ifoinrirh 
Laube 177. 20 Hermann 

holtz 182. 21 W- >- ''»'t: - :i 

geseUschaft 1^. '» Tauton- 

hayn 181. 28 Joseph AxnuuDn 181. 
24 Fürst FUrstenberg 180. «o Graf 
Creneville 180. 26 Don Juan d' Aus - 
trlatt.Tegetthoff 184. 27 Pariser Welt - 
anastellung 188. 28 Viktor Luni 188. 
29. 80 Rlchar* I udwig von 



— 223 — 



Verzeichnis der Tafeln 



Lieben 181. 31 Kaisertum Österreich 
184. 

XXXYII 1905 

I, II Flottenpräfekten des M. Anton 9. 
Taf elnumm er 1 —2 1 = Textnummer ; 
zu Nr. 6 vgl. S. 51. Nr. 23 auf S. 52. 



XXXVIII 1906 

I Dada und Moesia. 1 Dacia 1. 2 Dio- 

nysopolis 2. 3 — 7 Marcianopolis 4. 
8, 9 Nicopolis 11. 

II Straßburger Pfennige 33. 
Tafelnumraer = Textnummer. 



BJKSi 



— 224 — 



Bl. ZZ.-. UMll BW 



g 



CJ Nrimismatische Zeltschrift 

N8 

Bd. 39/^ 



PLEASE DO NOT REMOVE 
CARDS OR SLIPS FROM THIS POCKET 

UNIVERSITY OF TORONTO LIBRARY