(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Wer ist's? [serial]"

UNIVERSITY OF NC AT CHAPEL HILL 




10002701587 



LibJ-HfAS 



LIBRARY 

OK THE 



üniversity of North ßarolina 



1^ 



THE LIBRARY OF THE 

UNIVERSITY OF 

NORTH CAROLINA 






y. 



k 



ENDOWED BY THE 

DIALECTIC AND PHILANTHROPIC 

SOCIETIES 

BUILDING USli- 0-\L i 

DD8$ 

.W3 

V.4 




fr\ 



^rS' 



rrsf 



DATE DUE 



»[ 




PRir^ED IN USA. 



Wer ist's ? 



Waggonwaage Ideal Nr. 126 950 
Sclmellwaage iSr falireiiäe Züge 

Nr. 152950 

SiclierlieitsKiirtielNr.110025 

Rapidentlastnng Nr. 161221 



Viele 

hervorragende 

und wertvolle 

Patente. 



Antomaiiscfte Registrierwaage 
„Ceres" D.R.P. Hr. 197259 

Stossläiger Nr. 123675 
LoKomoliTwaage Nr. 161082 





Kranwaage 



; Q. m. b. H. ; 
5 Siegen i. Westf. 5 




Blechwaage 



aagenf 

jeder Art. 



■ 

a 
M n 

aBMHMHMHMaBBBMMMBBBMMM 




Hängebahnwaage 



Neue Besonderheit 



CERES 



selbsttätige Registrierwaage zur Verwiegung von Getreide 
aller Art, Malz usw. (Malzsteuerwaage) eichamtlich und 
steueramtlich zugelassen, glänzende Prüfungsergebnisse. 



Bisheriger Verkauf von 
Gleiswaagen: 

500 bis S.Mai 1897- 
1000 bis 26. OIctober 1899- 
1500 bis 27. August 1902. 
2000 bis 7. April 1 905- 
2500bis26. August 1907. 



Waggonwaagen mit 

jeder Entlastungsart 

und höchster 

Wiegefähigkeit. 



Wir verkauften 

Ideal-Waagen 

über 500 Stück 

in 6 Jahren. 



n Wer ist's? 



Die IPerkkunft 

3eitfcl]rift 
bes üereins für Deutfdies Kunftgeiperbe in Berlin 

Scl)riftl2itung : Prof. Dr. öeorg Eelinert 
läbrlidi 24 (jefte - Bezugspreis 10 m. - einzelne l]efte 50 Pf. 

Die IDcrkkunft 

ipenbet fidi an alle Kreife, bie am Kunftgeroerbe tätig unb genie|^enb 
teilnet]men. 

Die IDerkkunft 

ift batier für Künftler, Kunftfreunbe unb Kunftijanbroerkcr Don 
unmittelbarftem Intereffe. 

Die IDerkkunft 

beriditet über bas tpeite Gebiet ber bekoratioen Künfte in rafdier Folge. 

Die IDerkkunft 

erörtert bie Fragen bes Tages, bie tianbroerklidien roie bie künftlerifdjen, 
burd] tierporragenbe ITIänner. 

Die IDerkkunft 

bat fidi bie ITlitarbeiterfdiaft füt)renber Kunftgeroerblcr aus Tbeorie unb 
Praxis gefidiert. 

Dl'c TT(71iraQthC7ni'(7 ""^ ^^^'^ Be^anblung. ein Ratgeber für 
i/iig- ing^ui ti^tm^in^g^ nerpenkranke. Don Dr.meb. Ralf IDicf}= 

mann, nerpenarzt in Bab Pyrmont. 3. oerbefferte Auflage. TITit 

9 nbbilbungen. Preis 2 IlT. 

Im Kampfe um gefunbe nerpen! l^p^S" 

unb zur (jeilung nerpöfer 3uftänbe. Für Rerzte unb Caien bearbeitet 
pon Dr. meb. ITIarcinoroski. 3. umgearbeitete Ouflage. Preis 2 TIT., 
geb. 2,60 ITT. 

ID ege zur körperiictjen unb geiftigen 

Tn!£7bt7rn£7hlirt ^'^"^ """^ "^"^ beroäbrte unb begrünbete 
vviK^v^ci yw:^i/ui i. jnethoben zur IDiebererlangung ber eefunb= 
beit. Don Dr. meb. S. ITIöller. 3. perbefferte Auflage. Preis 2 III., 
geb. 2,60 m. 



üerlag oon Otto Salle in Berlin W. 30. 



-j^^t^.-7^i,iry:'si'-^ :■;/■ ■■ 



Wer ist's? 



III 



ö. E. STECHER! & CO. 

DEALERS 
IN BOOKS AND PERIODICALS. 

FOUNDED 1?^ 1872. 

ALFRED HAFNER, Managing Partner. Estate GUSTAV E. STECHERT. 

129-133 West 20 th St., New York. 

BRANCHES: 
LEIPZIG: Hospital St. 10 <> LONDON: 2 Star Yard, Carey St., W. C. 
♦•0-C>'0><0"0'<>-0<><><><0> PARIS: 76 Rue de Rennes. <><J"0><>0<>0<><><><><> 



PURCHASING AGENTS 

FOR 

Colleges, Libraries, 

AND 

INCORPORATED SOCIETIES. 

LARGEST STOCK IN AMERICA OF 

New Foreign and of 
Second-hand Books 

IN ALL BRANCHES OFLITERATURE. 

SHIPMENTS 

received weekly from England, 
France, and Germany. 



PERIODICALS 

in any language 
sent regularly to subscribers. 

<>o<><> 

SPECIAL ATTENTION IS GIVEN 
TO THE PROCURING OF 

OLD RARE BOOKS 

AND OF 

Complete Sets of Periodicals. 

CATALOGUES SENTON APPLICATION 

LIBRARIES AND SMALL LOTS 
of Books bought for cash. 



IV Wer ist's? 

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo 

ooooooooooooooooooooooooocoooooooooooooooooooooooo 

oo 

oo 

oo 

oo 

oo 

oo 

oo 

oo 

oo 

g§ A CoUection of 

§8 the best English and American 

oo 



Unwin's Library 



§8 :: fiction, autobiographies, etc. :: 

oo Ol 

§§ Each volume Mk. 1.50 or 2 Fr. 

§§ At all booksellers and railway 

§8 :: :: stalls on the Continent. :: :: 

00 
00 
00 
88 0000000000000000000000000000000000000000 

00 
00 
00 
00 
00 
00 
00 



Our General Catalogue 

88 as well as lists of new publications (History, Politics, 
88 Geography, Biography, Fiction, Children's Books, etc.) 
00 may be had on application. Bookseilers can supply 



88 our publications at published prices as we keep a 



88 '.'. '.1 complete stock at Leipzig. :: :: 

00 

00 

00 

00 0000000000000000000000000000000000000000 

00 

00 

00 

00 

00 

00 

00 

00 

88 LONDON,! Adelphi Terrace. 

§8 LEIPZIG, Inselstraße 20. : : 

00 

00 

00 

00000000000000000000000000000000000000000000000000 

00000000000000000000000000000000000000000000000000 



T. FISHER UNWIN 



□nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn 

n nn nn n >> t31 löt öT n nn nn n 

n n n n 

nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn 



Inhaltsverzeichnis. 



1. Vorwort 

2. Normal-Schema, nach welchem alle Biographien in 
,,Wer ist's?" durchgeführt wurden 

3. Interessantes aus der nationalen und internationalen 
Statistik 

4. Münzeinheiten der Staaten der Erde 

5. Verzeichnis der Abkürzungen 

6. Über 3000 häufiger vorkommende Pseudonyme, vor- 
neha,lich deutscher und österreichischer Schriftsteller 

7. Pfiegstätten des Geistes 

Ein Verzeichnis von deutschen, Österreich! sch-ungaji- 
£chen imd Schweizer Universitäten, techriischen 
Hochschulen, Lyzeen, fachl. Hochschulen, Biblio- 
theken, Archiven, Sammlungen und Museen, Akade- 
mien und gelehrten Gesellschaften, verschiedenen 
Instituten 

8. Die Oberhäupter aller Staaten der Erde und die 
europäischen regierenden Fürsten-Familien 

9. Nichtregierende europäische Fürstenhäuser 

10. Allgemeiner biographischer Teil 

11. Nachtrag 

12. Nekrolog 

13. Berichtigungen 



V— XIII 

XIV— XV 

XVII— CIV 
CV— CVIII 
CIX— CXIV 

CXV— CXL 
CXLI-CLX 



I- 53 
54—64 

1—1613 
1614—1621 
1623—1626 

1627 



Wer ist's? 

IV. Ausgabe 



Alle Rechte vorbehalten, auch die der Übersetzung und Übertragung. Nachdruck auch 
einzelner Artikel nur in einzelnen Fällen und auch dann nur mit Quellenangabe gestattet. 

Titel, Einband und Arrangement im ganzen und ein- 
zelnen gesetzlich geschützt. Gebrauchs-Musterschutz. 



Gedruckt bei Oscar Brandstetter in Leipzig. 



Wer ist's? 



Zeitgenossenlexikon 



enthaltend 



Biographien nebst Bibliographien. Angaben über Heri<unft, 
FamiliCjLebenslauf, Werke, Lieblingsbeschäftigungen, Partei- 
angehörigkeit, Mitgliedschaft bei Gesellschaften, Adresse. 
Andere Mitteilungen von allgemeinem Interesse 



Zusammengestellt und herausgegeben von 

Herrmann A.L. Degener 

IV. Ausgabe 

Vollkommen neu bearbeitet und wesentlich erweitert 




LEIPZIG 

Verlag von H. A. Ludwig Degener 
1909 



Gewidmet in Dankbarkeit 



seinen Eltern und seiner Frau 



vom Heraussfeber 



Aus der Zeit und Vergangenheit 
Für die Zeit und Zukunft I 



Aus dem Vorwort zur I. Ausgabe 1905. 

„Wer ist's?" Ein Zeitgenossenlexikon! — „Ein deutsches Zeit- 
genossenlexikon, ein Unternehmen von nationaler Bedeutung, welches 
das Gefühl der Zusammengehörigkeit aller Deutschen stärken, die 
unsichtbaren Fäden zwischen dem großen Volke und seinen Lei- 
tern auf allen Gebieten fester spinnen, den Stolz auf die fried- 
lichen Errungenschaften unserer Mitbürger heben wird!" Mit solchen 
und ähnlichen Worten hießen bekannte Führer des geistigen, offiziellen, 
industriellen Deutschlands überall das Werk willkommen, als ihnen der 
Plan vor Jahr und Tag zum ersten Male unterbreitet wurde . . . 

Vollkommenheit beim ersten Jahrgange zu erreichen, ist wohl 
eine Unmöglichkeit; es ist aber in jedes Lesers Hand gegeben, sein Inter- 
esse an einer so bedeutungsvollen, wertvollen, nationalen Sache 
zu beweisen dadurch, daß er den Herausgeber freundUchst unterstützt 
durch Berichtigungen, Eat und Fürsprache; wir, die wir alle bisher an 
dem Werke nach besten Kräften und oft unter großen Schwierigkeiten 
gearbeitet haben, bitten um solche Unterstützung, die stets dankbar an- 
V;" erkannt werden wird. 

■ -■ Gewiß ist unsere große, deutsche Literatur reich an Werken, welche 

die verschiedenen Eichtungen unseres Geistesleben verkörpern, welche den 
verschiedensten praktischen Bedürfnissen Abhilfe zu schaffen versuchen, 
aber es fehlte uns Deutschen trotzdem bisher ein wirkliches, um- 
fassendes, brauchbares Zeitgenossenlexikon, wie es für alle 
Deutschen als Monument nationaler Größe und Bedeutung nun und für 
die Zukunft unser ,,Wer ist's?" sein soll. 

TagtägHch, sei es beim Lesen der Zeitungen und Journale, sei es 
bei der Lektüre neuer Werke, im Gespräch, im Hörsaal, Daheim, in Ge- 
sellschaft oder auf der Straße, überall und immer stoßen wir auf Namen 
von deutschen Zeitgenossen, die berühmt sind, die an der Gestaltung 
der Geschichte und Fortentwicklung der Menschheit in vorderer Reihe 



VI Vorwort. 

tatkräftig mitarbeiten, die zu den Oberen der Geistes-, Geld- und Geburts- 
Aristokratie geboren, die geholfen haben, die deutsche Kunst, Literatur 
und Wissenschaft, den deutschen Handel, die deutsche Wehrkraft, die 
deutsche Industrie, die Wohlfahrtseinrichtungen und staatlichen Unter- 
nehmungen hoch zu bringen und höher zu führen. Ebenso begegnen wir 
Zeitgenossen unter den Ausländern, die zu den Bedeutendsten ihres 
Volkes gehören und von denen wir infolge ihrer deutsche Interessen be- 
rührenden Tätigkeit oft hören und lesen. Alle aber sind Zeitgenossen, 
über die wir so gut wie nichts wissen, von denen uns in den 
meisten Fällen nicht einmal Geburtsort und Geburtszeit, Wohnort und Wir- 
kungskreis auch nur annähernd bekannt sind und über die schnell und 
zuverlässig etwas zu erfahren meistens erst das Erscheinen unseres 
,,Wer ist's?" eine Möglichkeit gibt. 

Um eine Person voll würdigen, um unsere Zeit auf allen Gebieten 
und in all ihren Phasen nebst den sie beeinflussenden oder leitenden 
Personen wirklich verstehen zu können, ist es eine unumgängliche 
Notwendigkeit, sich etwas mehr mit diesen Männern und Frauen ver- 
traut zu machen. Wir treten dadurch den treibenden Kräften in unserem 
nationalen Leben näher, gleichviel ob wir selbst zu ihnen gehören oder 
nicht, und lernen erst dann das Werden und Wirken unserer Zeitgeschichte 
wirkUch kennen und verstehen. 

Vergebens hatten wir bisher in unserer Riesenliteratur nach einem 
„Wer ist's?", einem allgemeinen Zeitgenossenlexikon zu suchen. 
Bedeutende Männer stimmten mit uns in ihrem Urteil überein, daß es 
ein bedauerliches Zeichen von Zurückgebliebenheit für uns Deutsche sei, 
daß bisher ein solches Werk fehlte .... Was wir schon längst als eine 
praktische, imerläßliche Notwendigkeit erkannt haben, wird jetzt auch von 
allen Deutschen gewürdigt werden, und es ist sicherlich im Interesse 
der Allgemeinheit, wenn sich das ,,Wer ist's?" recht schnell 
und fest bei uns einbürgert .... 

Was hier geboten wird, ist in jahrelanger Arbeit vorbereitet, zusammen- 
getragen, gesichtet und in eine einheitliche Form gegossen worden: An- 
gaben über Namen, Vornamen, Stand und Titel, Beruf und Be- 
schäftigung, Geburtsort, Geburts- und andere wichtige Daten, 
Eltern, Vorfahren, Familienverhältnisse, Bildungsgang, Lebens- 
lauf, Schriften und Werke, Lieblingsbeschäftigungen, Partei- 
anschauungen sowie schließlich über die Mitgliedschaft bei Ge- 
lehrten Gesellschaften und über die Adresse. Alle diese An- 
gaben sind sorgfältigst geprüft worden und beruhen in der 
großen Mehrzahl von Fällen auf direkten Mi tteilungen der be- 
treffenden Personen, welche diese Auskünfte in vollkommen 



Vorwort. VII 

unabhängiger Weise im Interesse der Sache und ohne irgend- 
welche andere Rücksichtnahme gaben, ohne daß sie dem Heraus- 
geber und Verlag oder diese ihnen gegenüber in irgend einer 
Weise zu Gegenleistungen verpflichtet wurden. Wir betonen 
dies besonders, um gleich von vornherein festzustellen, daß unser Werk 
der Sache gilt, nicht der einzelnen Person, daß es keines jener, milde 
gesagt, subventionierten Werke ist, wie sie leider zum allgemeinen 
Schaden mehrmals versucht wurden und bei denen die Zeile ihren Preis 
hatte. Reine Objektivität des Werkes ohne Bevorzugung ist 
unsere stete Richtschnur gewesen und wird es auch immer sein! 
Politische und religiöse Anschauungen haben auf die Zusammen- 
stellung nicht den geringsten Einfluß gehabt! 

Wir wollen nun eingehender die Ziele, welche sich unser ,,Wer ist's?" 
gesteckt hat und auf die schon hingewiesen wurde, betrachten: 

,,Wer ist's?", diese Frage drängt sich dem Aufmerksamen, 
dem geistig Regsamen immer und immer auf. Immer mehr will 
der Leser bei den Veränderungen im Staatsleben, dem Empor- 
blühen mächtiger, wirtschaftlicher Einrichtungen, dem Er- 
scheinen neuer Kunstwerke, wissenschaftlicher Erzeugnisse 
tieferblicken, will die dahinterstehende, treibende Kraft, die Person 
erkennen. Der Bildungsgang, der Lebenslauf des einzelnen lassen uns 
seine Taten, lassen uns die Veränderungen in den städtischen, staatlichen 
und privaten wirtschaftlichen Institutionen, im sozialen Leben, auf dem 
Gebiete der Kunst und Wissenschaft usw. erkennen und besser verstehen! 
Diesem unaufhaltsam immer stärker werdenden Drange soll „Wer ist's?" 
gerecht werden, trotz aller, seinem ersten Jahrgang unvermeidlich noch 
anhaftenden Unvollkommenheit. 

Dadurch, daß es den einzelnen, soweit es nur möglich war, selbst 
zu Worte kommen läßt, seinen Werdegang und seine Betätigung, seine 
Anschauungen und persönhchen Lieblingsbeschäftigungen zur Darstellung 
bringt, will ,,Wer ist's?" die dem Leser fast immer fehlende 
persönliche Fühlung, die persönliche Bekanntschaft mit den 
im ,,Wer ist's?" aufgenommenen Personen ersetzen, und will ihn 
einen Einblick tun lassen in die Verhältnisse und Vorbedingungen, aus 
denen das Wirken, die Stellung, die Errungenschaften jener hervorragen- 
den Personen erwachsen. 

Neben der Darstellung der Persönlichkeit will nun aber ,,Wer ist's?" 
auch den Verkehr mit ihr vermitteln. Ein bedeutender Mann gehört 
nicht mehr sich selbst, er gehört dem öffentlichen Leben, der All- 
gemeinheit, der gesamten Menschheit, denen ja auch die Früchte 
der ihm verliehenen Gaben schließhch zugute kommen. Ein beschwer- 



VIII Vorwort. 

licher Weg steht nun aber dem bevor, der den Wohnort, die genaue 
Adresse irgend eines Gelehrten, Künstlers, eines Staatsmannes, eines Lite- 
raten, eines Großindustriellen ausfindig machen will. Hier will ,,Wer ist's?" 
helfend und führend eingreifen im Interesse des Suchenden und dessen, 
mit dem er Verbindung sucht. Die oft mit Recht geschätzte persönliche 
Abschüeßung der Außenwelt gegenüber wird dadurch nicht verletzt : denn 
,,Wer ist's?" bringt hier nur das, was ja schließlich, wenn auch müh- 
samer und unvollkommener, anderswie herausgefunden werden kann. Je- 
doch wird ,,Wer ist's?" in seinem genauen, wertvollen Adressenmaterial 
manche Stunde kostbarer Zeit ersparen: Zeit, welche sich nie wieder er- 
setzen läßt wie Geld und Gut, sondern welche stets für immer ins Meer 
der Ewigkeit verronnen ist. ,,Wer ist's?" soll also in diesem Punkt 
in seiner Art ein starker Förderer unserer dem Fortschritt, dem 
Handel, dem freien Verkehre der Geister gehörenden Zeit sein. 

Die großen Veränderungen, gleichviel weicher Art, an der 
lebenden Menschheit in ihren einzelnen, führenden Mitgliedern 
festzustellen, ist die dritte Aufgabe, die sich ,,Wer ist's?" gesetzt 
hat. Indem es den Aufstieg, den Niedergang, die Rangveränderungen, 
die Errungenschaften des einzelnen, das Emporkommen neuer künstle- 
rischer Größen, neue Sterne am Himmel der Literatur und Wissenschaften 
usw. aufzeichnet und diese Entwicklung weiteren Kreisen vorführt, erreicht 
unser Werk dieses Ziel, wirkt es belehrend und anspornend . . . 

An vierter Stelle wird ,,Wer ist's?" eine bleibende Stätte sein, 
an welcher der einzelne in kurzen, persönlichen Notizen sich 
über sein Tun und Lassen, über seine Anschauungen und die 
Einflüsse, die auf ihn seiner Ansicht nach gewirkt haben, aus- 
sprechen kann. Die beabsichtigte Herausgabe des Werkes als Jahr- 
buch wird darm jedem Gelegenheit bieten, die ihn betreffenden Angaben 
den Verhältnissen entsprechend zu ändern und zu ergänzen. 

Wenn nun in den bisher angeführten Punkten unser ,,Wer ist's?" 
praktischen, materiellen Zielen dienen will, deren großer Wert 
sicher für jeden ruhig und vorurteilsfrei Denkenden über allle Zweifel 
erhaben ist, so verfolgt es auch noch hohe ideale Ziele! ,,Wer ist's?" 
ist an nächster Stelle ein groß angelegtes nationales Werk, es will 
seinerseits mitarbeiten an der Bedeutung und dem Ausbau der 
deutschen Nation und des deutschen Nationalgefühles, es will den 
Deutschen in anregender, anziehender Weise bekannt machen mit seinen 
bedeutenden deutschen Zeitgenossen, es will dem Auslande diejenigen 
nennen, auf die wir stolz sein können, oder die in unserem sozialen oder 
gesellschaftUchen Leben eine Rolle spielen. Im Interesse besseren 
Sich-Verstehens und einer friedlichen Entwicklung will es aber 



Vorwort. IX 

auch sich Fernstehende einander näher bringen und so bei aller Pflege 
des Nationaltums vernünftigen charakterfesten Kosmopolitismus ver- 
treten. Es wird einer der tausend unsichtbaren Fäden sein, die da still 
und unaufhaltsam dabei sind, das Neue zu weben. 

Schließlich wird unser ,,Wer ist's?" dann auch den historischen 
Wissenschaften und der Pflege der Familiengenealogie gute 
Dienste leisten, welche vor allem späteren Geschlechtern nützen werden. 
Der Forscher in künftigen Zeiten wird gern zu den Jahrgängen ,,Wer 
ist's?" greifen, in denen er ein reiches, objektives, zuverlässiges 
Material zur Personengeschichte und zum Studium des Milieu 
der betreffenden Periode aufgespeichert finden wird . . . 

Leipzig, Juli 1905. 

H. A. L. D. 



Aus dem Geleitwort zur IL Ausgabe. 

Als im Juli 1905 ,,Wer ist's?" zum ersten Male seine lange Eeise 
um den Erdball und in die Häuser aller Klassen und Stände antrat, da 
begleiteten es wohl unsere Hoffnungen und die guten Wünsche unserer 
Freunde, mehr aber nicht. Es hatte keinen Freibrief, der ihm alle Tore 
öffnete, es war etwas Neues, Unbekanntes und es mußte sich selbst den 
Weg bahnen, den es jedoch in so glücklicher Weise schnell gefunden hat. 

Den besten Beifall, den unsere Bestrebungen jedoch finden konnten, 
etwas Nützliches zu leisten, erkennen wir in der Schnelligkeit, mit der die 
erste Ausgabe Abnahme fand. Auch der Versuch, unserem Unternehmen 
Konkurrenz zu machen, ist gewiß ein Zeichen des Wertes von ,,Wer ist's ?"; 
,,die schlechtsten Früchte sind es nicht, woran die Wespen nagen". 

Der neue Jahrgang bedeutet trotz der kurzen Spanne Zeit, die 
zwischen ihm und dem Erscheinen des ersten Jahrganges liegt, gewiß 
einen großen Fortschritt; Mühe und Kosten sind nicht gescheut 
worden. Eine Anzahl Biographien sind ausgefallen, weil die darin be- 
handelten Personen nicht mehr zu unseren Zeitgenossen gehören; Tausende 
von Biographien sind erweitert worden, oft beträchtlich; ganz neu hin- 
zugekommen sind ca. 2500 Biographien, so daß „Wer ist's?" jetzt 
annähernd 16000 Personen behandelt. Gewiß eine imposante Zahl. 
Diese Zahl aber wird voraussichtüch noch wachsen. Jede Biographie 
hat der betreffenden Person vorgelegen ; es ist also alles geschehen, die 
Angaben aufs genaueste zu geben ; wenn trotzdem noch Irrtümer sich 
eingeschlichen haben sollten, so bitten wir um fernere Nachsicht und 
Berichtigung. 



X Vorwort. 

Die Fragen, auf die „Wer ist's?" Antwort geben soll, sind seiner- 
zeit nach langen Erörterungen und reifliclien Erwägungen festgelegt wor- 
den ; sie einzuschränken oder auszudehnen liegt nicht in unserer Absicht, 
wohl aber, sie alle möglichst ausführlich, wenn auch knapp, und auf 
jeden Fall genau zu beantworten. Wir wollen eben mehr bringen als 
ein Literaturkalender, ein Konversationslexikon, ein Hofkalender usw. 
Was jetzt vielleicht manchem von geringem Interesse zu sein scheint, 
ist heute schon für Tausende wertvoll oder wird es höchstwahrscheinlich 
später sein. Dazu gehören auch solche Angaben wie die über Ab- 
stammung, Heirat, Familie, Lieblingsbeschäftigung, persönliche Neigungen, 
Sammlertätigkeit, literarische oder künstlerische Erzeugnisse. Alles dies 
macht erst das Bild der einzelnen Person vollständig. Deshalb bitten 
wir auch immer wieder, alle Fragen vorurteilsfrei zu beant- 
worten. Wer es aber nicht will aus innerer Überzeugung, nun, der 
soll natürlich nicht gedrängt werden. 

,,Wer ist's?" soll und wird ein nicht nur für jede öffentliche kleine 
oder große Bibliothek, sondern auch für jedes Haus, jedes Studierzimmer, 
jedes Bureau, jedes Kasino unentbehrliches Nachschlagwerk werden. 

Leipzig, Anfang März 1906. 

H. A. L. D. 



Geleitwort zur III. Ausgabe. 

Vor nicht ganz zwei und einem halben Jahre erschien dieses Buch 
zum ersten Male; es hat sich seitdem einen stetig wachsenden Kreis von 
Freunden erworben, ist gewachsen an Inhalt und Umfang, und an Wert 
für seinen Benutzer, hat festen Fuß gefaßt bei allen Gebildeten, ist ge- 
würdigt worden von den Besten und Höchsten unseres Volkes und des 
Auslandes. Mit Genugtuung hat es uns erfüllt, daß es z. B. außer in 
andere fürstliche Häuser auch in die Handbibliotheken und auf den 
Arbeitstisch Seiner Majestät des Kaisers aufgenommen worden ist. 

Diese gute Aufnahme nun allenthalben und das sich dadurch zeigende 
steigende Verständnis für die von uns an anderer Stelle dargelegten Ziele 
unseres Werkes sind uns der beste Ansporn gewesen, in unserer Arbeit 
fortzufahren, ungeachtet der hohen Opfer an Arbeitskraft und Kosten, 
die, wir verschweigen es nicht, dieses Unternehmen immer noch erfordert, 
trotz der vielen Tausende von Exemplaren, die verbreitet sind. Man 
unterschätzt leicht die enormen Unkosten, die die Gewinnung, Ver- 
arbeitung, Drucklegung des Materials verursachen, ganz abgesehen von 
der nimmer ruhenden Tätigkeit des Herausgebers. 



Vorwort. XI 

In der vorliegenden III. Ausgabe behandeln wir ca. 18000 Biogra- 
phien, der Zuwachs beträgt unter Berücksichtigung der ausgeschiedenen 
Toten ca. 2500. Außerdem sind sämthche Biographien durchgearbeitet 
und ergänzt, an alle, in vielen Fällen mehrmals, Korrekturausschnitte 
durch die Post versandt worden und wir haben um Berichtigungen, 
Ergänzungen usw. gebeten. Wenn sich also Fehler vorfinden sollten, 
so bitten wir, nicht uns dafür verantwortlich zu machen, die Schuld 
tragen die betreffenden Personen. 

Wie der biographische Hauptteil des Werkes, so ist auch der andere 
Teil verschiedenen Inhalts völlig neu bearbeitet bzw. gründlich ergänzt 
worden; wir hoffen auch in diesem Teil unseren Lesern nützliche Unter- 
lagen zu geben und bitten auch hierfür um Ergänzungen. 

Leipzig, November 1907. 

H. A. L. D. 



Zur IV. Ausgabe. 

,,Wer ist's?" hat festen Fuß gefaßt bei den gebildeten Deutschen 
und Deutsch- Österreichern überall, in den Bibliotheken und in den Re- 
daktionen; auch das Ausland hat in steigendem Maße dem schwierigen 
Unternehmen reichliche Anerkennung gezollt, und so ist es möglich ge- 
wesen, bei der unermüdlichen Opferwilligkeit des Verlages und des Heraus- 
gebers, noch ehe ein Jahr ganz verflossen ist, der dritten Ausgabe die 
vierte folgen zu lassen. 

Diese vierte Ausgabe ist zimächst insofern eine völlig neue, als 
zum größten Teil alles neu gesetzt wurde, da die bisherige Druckerei 
auf die Dauer der Aufgabe nicht befriedigend gewachsen war; die Druckerei 
Oscar Brandstetter dagegen hat mit hervorragender Pünktüchkeit jetzt das 
ganze Werk sicher und aus einem Guß bewältigt, was an dieser Stelle 
anerkannt sein soll. 

Ferner ist wieder durch ununterbrochene Redaktion, durch Versenden 
von Korrekturen an sämtliche aufgenommene Personen, z. T. wiederholt, 
durch Mitarbeit zahlreicher Freunde und Gönner des Werkes, von denen wir 
als neu hinzugekommen nur die Herren C.-F. Esbach-Breslau, Red. Carl 
L. Heidenreich- Wien und Hans Loose-Leipzig nennen wollen, der 
Inhalt auf die Höhe der Zeit gebracht und ergänzt worden. Die Verstorbenen, 
unter denen wir einen besonders warmen Freand und treuen Berater 
in Prof. Dr. F. Paulsen -Berlin betrauern, sind ausgeschieden dafür fast 
2000 völlig neue Biographien hinzugekommen. Eine völlige neue 
Anordnung erfuhr der Teil, welcher die Staatsoberhäupter betrifft; dort 



XII Vorwort. 

findet man jetzt auch die regierenden Familien in ihren den Benutzer 
von Wer ist's wohl am meisten interessierenden Gliedern zusammen, am 
Schluß auch die europäischen ehemalig regierenden Häuser. Sehr 
erweitert wurden die Bibliotheken und Archive, auch zahlreiche neue 
Pseudonyme fanden Aufnahme, während Herr Stegemann den sta- 
tistischen Teil den Wünschen des Herausgebers entsprechend weiter 
ausbaute und völlig auf die Höhe der Zeit brachte, 

Um den Umfang nicht zu sehr anschwellen zu lassen, sind die Ab- 
kürzungen, in die man sich schnell hineinlesen wird und die unvermeid- 
lich sind, wenn ein solches Werk nicht zu stark und teuer werden soll, 
scharf durchgeführt und ist auf die dritte Ausgabe verwiesen worden bei 
einer Eeihe von Persönlichkeiten, bei denen seit längerer Zeit absolut 
keine Änderung eingetreten ist oder nur ein beschränkteres öffentliches 
Interesse vorliegt. 

Sehr erfreulich ist es, daß die weitaus meisten die Korrekturen 
zurücksandten, auch wenn nichts zu ändern war, dadurch werden die 
Angaben noch mehr zu authentischen gestaltet. Es gibt glücklicherweise 
nur noch wenige, die trotz der einzigartig glänzenden Urteile, 
offiziellen Anerkennungen, ministeriellen Empfehlungen usw. 
noch nicht den ideellen und praktischen Wert unseres Wer ist's?, 
seine nationale und internationale Bedeutung erkannt haben. Von 
Anfang an war es das hervorragendste Ziel des Herausgebers, der All- 
gemeinheit, dem Deutschtum zu dienen, aber auch die Kenntnis des 
Auslandes in Deutschland auf seine Weise zu fördern; nicht Personen- 
kult zu treiben, wohl aber die Persönlichkeit im großen Getriebe des 
zeitgenössischen Lebens festzustellen, der Pflege der Familiengeschichte 
Hilfe in leisten und bei alledem, indem jeder seine eigene Biographie 
schreibt, in dem ganzen Werke doch die Individualität der einzelnen 
Person zu bewahren. 

Daß der Wert des Werkes in hohem Maße in maßgebenden Kreisen 
anerkannt worden ist, wurde schon gesagt; es sollte aber auch erkannt 
werden, daß dieses Werk außergewöhnliche Anforderungen an seinen 
Herausgeber und an den Verlag stellt und Opfer erheischt, welche solche, 
die auf klingende Entschädigung für ihre Leistungen rechnen, nicht so 
lange hätten bringen können. Man vergleiche nur Wer ist's? mit Werken, 
die ihm Konkurrenz machen sollten, die zum Teil über den Versuch nicht 
hinauskamen, bei denen nicht Liebe zur Sache, sondern nur Spekulation 
auf Gewinn die Triebfeder war. Möge daher aber auch jeder an seinem 
Teile dazu beitragen, daß dafür unser Wer ist's auch regelmäßig in 
weiteren Ausgaben erscheinen und in stetiger Verbesserung immer mehr 
die anerkannt jetzt schon großen Dienste leisten kann. Möge auch in 



Vorwort. XIII 

Zukunft in immer steigendem Grade jeder zu der Verbesserung durch 
zweckdienliche Mitteilung an den Herausgeber beitragen, Fehler berich- 
tigend, Biographien ergänzend und, wenn die Aufforderung an ihn er- 
geht, den Fragebogen ausführlich und genau ausfüllend. 

Herausgeber und Verlag werden unausgesetzt bemüht 
bleiben. Wer ist's? zu einem der vornehmsten, besten Hand- 
bücher jedes Gebildeten zu gestalten, das eine Zierde jeder 
Bibliothek, jedes Hauses ist. 

Leipzig, Oktober 1908. 

H. A. L. D. 



NB. Alle verspätet eingegangenen Korrekturen und wichtige Verände- 
rungen wurden berücksichtigt, soweit es die Drucklegung noch zuließ. 
I Wer uns biographische Notizen geben will, richte sich freundlichst 

rfiiach dem folgenden Schema: 



XIV 

Motto: Knapp und klar. 

Normal-Schema, 

nach welchem alle Biographien in „"Wer ist's" durchgeführt wurden. 

Alle Jahreszahlen wurden nur einmal in jeder Biographie vollständig angegebei 
weiterhin immer nur die Zehner und Einer, z. B. 89 für 1889. 



1) Name 

2) Vornamen- 



(Rufname unterstrichen.) 

3) Stand, Titel, Beruf und Beschäftigung 



4) Wann und ico geboren (* mit Datum u. Ort) 

5) Sohn (oder Tochter) von ^ V: 



M: 



(Name und Stand des V:(aters) 
und Mädchenname der M:(utter) 
6) Angaben über bedeutende Vorfahren \ Vorf: 

vs: (väterlicher) und ms : (mütterlicher Seite) J 



7) Bildungsgang {welche Schule, tech- 
nische Hochschule, Universität etc.) 



8) Verheiratet, wann und mit wem. Verh. : mit I: {erste) 11: {zweite) El 

[mit Angabe der Eltern der Frau, T: von 

oder des Mannes, S: von 

9) Name der Kinder und xvann geboren: K: 



XV 

10) Lebenslauf _ 



11) Veröffentlichungen, Kompositionen, Bau- und Kunstwerke^ Gemälde, Rollen etc. 
W: 



12) Spezialgebiet der Betätigung : 

13) Lieblingsbeschäftigungen: LB: 



14) Sammler von: Sler: 

15) Sonstige persönliche Notizen 



16) Welcher politischen Partei angehörend 

17) Welchem bekannten Club angehörend oder \ 
welcher gelehrten oder künstlerischen Gesellschaft } 



18) Adresse {oder Adressen, falls verschiedene Wohnsitze) 



Wenn die Selbstbiographie einen Vornamen nicht als Ruf- 
namen angab, dieser auch noch nicht festgestellt werden 
konnte, so wurde der erste Vorname als maßgebend für die 
alphabetische Ordnung angesehen. Sonst galt hierfür stets 
der Rufname, auch wenn dieser, wie dies oft der Fall ist, 
nicht in der Reihe der Vornamen an erster Stelle steht. 



Statistik 



Wer ist's? 



Statistik 



MM 
MM 

MM 



Ein äusserst fesselnd geschriebenes, sehr 
-| interessantes Buch von einem genauen t- 
lllllIjSj^ Kenner Londons und der Eng- Bf^l 



J 

II 
) 

I) 



MMMMML- länder; zugleich ein geist- JMMM) 

WM 



* — reicher Führer durch — ääääi 
MMMMMMMML London und ImMMMMMI 



MMMMMMMMML, Enp^land IMMMMMMM! 

mmmmmmmmmm1_Z-2!_Jmmmmmmmm: 
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm: 

MM 
MM 



I 

II 



:: LONDONER 
!! SKIZZEN- 
II BUCH 

MM VON 

SS A.RUTARl 

22 ZWEITE 5 

*fi AUFLAGE 5 

MM f 

MM ) 

^ ^ Mit elf ganzseitigen Abbildungen auf Kunstdruckpapier 

jlllK Broschiert M. 3.20 M Im vornehmen Einband M. 4. — ^ 

MM I 

MM B 

MMMMMMMMMM LEIPZIG 1907 MMMMMMMI 

*5^ VERLAG VON H. A. LUDWIG DEGENER ^ 
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMI 



Interessantes 

aus der deutschen und der 
internationalen Statistik 

Zusammengestellt 
nach dem neuesten amtlichen Material 

von 

Q. Stegemann 

Expedierender Sekretär und Kalkulator beim Kaiserlichen Statistischen Amt 

Mit Anhang: 

Münzeinheiten der Staaten der Erde 

Abgeschlossen 1. IX. 08 



Eigentum des Verlegers 

Vor unbefugtem Nachdruck wird gewqpit 



Statistisclie Notizen. 

A. Aus der deutschen Statistik. 

I. Aus der Bevölkerungsstatistik. 

a) Flächeninhalt und Beyölkerung der Bundesstaaten und des Reichs. 



Staaten 
bzw. Landesteile 



Flächen- 
inhalt 
in qkm 



Einwohnerzahl 



Auf 1 qkm kommen 



am 

1. Dezbr. 

1905 



Anfang 

Dezember 

1871 



am 

1. Dezbr. 

19Ü5 



Anfang 

Dezember 

1871 



Zunahme, 
( — ) Abnahme 
d. Bevölkerung 
am 1. XII. 1905 

seit 1871 
in »/o 



Ostpreußen 

Westpreußen 

Berlin 

Brandenburg 

Pommern 

Posen 

Schlesien 

Sachsen 

Schleswig-Holstein 

Hannover 

Westfalen 

Hessen-Nassau 

Rheinland 

HohenzoUern 

Preußen 

Bayern rechts des Rheins . 
Pfalz 

Bayern 

Saciisen 

Württemberg 

Baden 

Hessen 

Mecklenburg-Schwerin . . . 

Großh. Sachsen 

Mecklenburg-Strelitz . . . . 
Oldenburg ; 

Braunschweig 

Sachsen-Meiningen . . . . 

Sachsen- Altenburg 

Sachsen-Coburg-Gotha . . . 
Anhalt 

Schwarzburg-Sondershausen 
Schwarzburg-Rudolstadt . . 

Waldeck 

Reuß älterer Linie . . . . 
Reuß jüngerer Linie . . . . 
Schaumburg-Lippe . . . . 

Lippe 

Lübeck 

Bremen 

Hamburg 

Elsaß-Lothringen 

Deutsches Reicht) . . . 



36998,7 

25 542,3 

63,4 

39 841,8 
30124,9 
28 982,4 

40 324,8 

25 259,1 

19 004,2 
38 506,4 

20 214,4 
15 700,5 

26 996,9 
1142,3 

348 702,1 
69 942,2 

5 928,0 
75 870,2 

14992,9 
19511,7 

15067,7 
7 688,8 

13126,9 
3611,0 

2 929,5 

6 428,3 

3 672,1 
2 468,3 
1 323,5 
1977,4 
2299,4 

862,1 
940,4 

1121,0 
316,3 
826,7 
340,3 

1215,2 
297,7 
256,4 
413,9 

14517,7 



2 030176 
1641746 

2 040148 

3 531906 
1684 326 
1986 637 

4 942 611 

2 979 221 
1504 248 
2759544 

3 618 090 
2 070052 
6 436 337 

68 282 
37 293 324 

5 638 539 
885 833 

6 524 372 

4 508 601 
2 302179 

2 010 728 
1209175 
625 045 
388 095 
103 451 
438 856 

485 958 
268916 
206 508 
242 432 
328 029 j 

85 152 i 
96 835 1 
59127 
70 603 

144 584 
44 992 

145 577 
105 857 
263 440 
874 878 

1814564 



1822 934 

1314611 

826 341 

2 036 844 
1431796 
1583 843 

3 707167 
2103 245 
1047 419 

1 963 080 
1775175 
1400370 

3 579 347 

65 558 
24 693 085 

4 236 991 
615 035 

4 863 450 

2 556 244 
1818 539 

1461562 
852 894 
557 707 
286183 
96 982 
314591 

312170 

187 957 
142122 
174 339 
203 437 

67191 

75 623 

56 224 

45 094 

89 032 

32 059 

111135 

52158 

122 402 

338 974 



54,9 

64,3 

32179,0 

88,6 

55,9 

68,5 

122,6 

117,9 

79,2 

71,7 

179,0 

131,8 

238,4 

59,8 

106,9 

80,6 

149,4 

86,0 

300,7 
118,0 

133,4 
157,3 
47,6 
107,5 
35,3 
68,3 

132,3 
108,9 
156,0 
123,1 
142,7 



103,0 

52,7 

223,2 

174,9 

132,2 

119,8 

355,6 

1027,6 

2113,8 



49,3 
51,5 
il3951,4 
51,1 
47,5 
54,7 
92,0 
83,3 
55,0 
50,9 
87,8 
89,2 

132,6 
57,4 
70,8 
60,6 

103,8 
64,1 

170,5 
93,2 

96,9 
111,0 
42,5 
79,2 
33,1 
49,3 

84,5 
76,2 
107,4 
89,0 
88,7 

77,9 

80,3 

50,2 

142,5 

107,8 

93,9 

91,5 

175,2 

476,8 

816,8 



125,0 106,8 



11,4 
24,9 

146,9 
73,4 
17,7 
25,4 
33,3 
41,7 
43,9 
40,7 

103,8 
47,8 
79,8 
4,2 
51,1 
33,1 
44,0 
34,2 

76,4 
26,6 

37,6 
41,8 
12,0 
35,6 
6,7 
38,6 

56,9 
43,1 
45,3 
39,1 
61,2 

26,7 

28,2 

6,2 

56,6 

62,4 

40,3 

31,0 

103,0 

115,2 

158,1 

17,1 



540 777,5 



60 641 278 



41 060 792 



112,1 



75,9 



47,7 



1) Nach den vorläufigen Ergebnissen der Berufs- und Betriebszählung vom 12. Juni 1907 
betrug die Einwohnerzahl des Deutschen Reichs 61697 277. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XIX 



<D 


CS 










^ 




o 


^ 


t 

d 


'S 


1 
eä 




:5 


•4^ 
O 

CS 


'S 

bC 

•4J 

o 
u 


ca 
'S 


i 


'S 

bC 
fe:d 


cö 


rd 


© 




'© 


rd 




if 




J 


w 


^ 




^ 


CQ 


© 
bD 


2 


3 


§ 


H-3 




















■^ 














-t^ 






Hauptsta 




® 
'S 

Ö 




© 
TS 
m 
© 

Q 


1 


© 

d 

00 
Co 


a 
u 


d 

© 
© 

CO 


'S 


«3 o 




















'S 2 


(N ^ rt 


O O 


^ 


O (M t^ 


lo — 1 CO 


CD 03 CO 


lO ■>* CD 


'^ »O (M 


CT) 05 — < 


rd K.T 


O Tt O 


CO (M tJH 


»o r^ OS 


-<* CO IC 


CD -H CT) 


02 ö C^ 


-H CO 00 


00 Tj< (M 


2 s 


»C Tt* lO 


t- O CO 


CO 00 CO 


t-O o 


00 05 00 


r-< 00 CO 


05 00 •* 


t-O tJ< 


1 §Q 


■-' (M Oi 


-^ (M lO 


O 05 Tf< 


(M CO (N 


CTi CO >0 


CO (M "*< 


C5 (M r^ 


t^ 00 ^ 


•* lO o 


Tj< r-i 


lO 


lO r-H ^ 


00 05 i-H 


CO O CM 


O t^tM 


O —1 


CO r-l 




«O CO Tt 


CO CO 




(M (M 


»O CO 


t~<M 


oo CO 


CO 


CO 


?52 


^ -* 




'^ 


1— 1 


""* 








M 00 
;3 00 


bb . 


ob . 




ii) . 


bb . 


bb . 


bb . 


bb . 


bb . 


q^ . 


9-^ 




ö-d . 


g^ . 


d^ . 


d^ . 


qM . 


d^ . 


:0 .<0 


<ä -t^r^ 


=* -S 


ni 


^ "S'ö 


CS -tJrö 


C3 ^Jrö 


ee -tJrö 


CS +3rö 


CS -t^ 173 






> cö 


■^ 






> =« :d 


P» 1^ :d 


> CS .3 
©-M.P. 


©rifl -1—» 




r-H OÖ 


oo'^ 


CD 


XJ '^ 


(>i 


t^ 


>o oi 


-05 


ö 




. °° 


Tfl <D 


00 


© o 






(M 05 




1— 1 . 




(M CO 




CD 


'!2 






^ CO 


> • 

HH bO 

© 


I— 1 


i 

'S 

2 


rO lO 




Ö 


+3" . 

5 '^b 

<5J © 


■ 05 
,0 


© 


© 
^co 


KI 


© . 

bc^ 


<S 1— 1 


4'^ 


bb 
© 


§dO 


l-H OÖ 


bJO 


Sei 


to >o' 

d 


S 


- s 


^^ 




^ >H 


1— 1 


»-H (M 


-* 


W^ 


W 






o5 

CO 

c4 


.2u5 


a ^ 

:;h 00 


1 ^ 

.2co- 


d 
i-' oo*" 

* . 


.2 '^ 


a^. 




^^ 


^ 




^^ 




w^ 


M^^ 


gco 


a 












00 








o 


©^ 










© !? 








00 












If 








g 


■S& 


;:; 




^ 


;; 




;: 


5 


J 


•5b 


•^1 










^ © 

• rt rd 

d p 








« 


o 










ä& 


























d 




















© 


fl 










^ 






bC 


OQ 












© 






B.a 


% 


% 


ö 






© 


a 






II 


m 


Ol 


ca 


s 




© 

1 


g 

TS 
c3 


g 

00 
CD 

© 






Ph 


m 




TJl 


m 


w 


§ 






b* 



XX 



Statistische Notizen. 



na 

ä 





So 






m 



'Ö ,—1 

o © 

ö PI 



bC 



1=1 



U) 

ö 



o 



-* t- CO 
I— I Ol o> 
CO CO (M 



bc . 



CO l:^ CO 
^ CO 05 
OS O ^ 
05 CO >— I 
CO C5 
CO 



o -* »o 

CO o -^ 
CO IC oo 

»o CO rt 



bD . 


t>C . 


flrd . 


fl^ . 


CS -IJrö 


cö -k^ns 







CO O CO 

•* t- lO 
(M 00 (M 

(M -* i-i 

CO 



bJO . 



i-H 05 r-l 
^ TlH CO 
IC -^ rt 

O IC 

o 

IM 



bC . 



(£ ^ :P, 0) r^ 



t^ t-- Tjt 

QO 05 f-i 
^ QO IT- 



bC . 



OiCOO I— ITJ(C<I05>-HIC 

OJOiCO •<l<OiOOQO(MO> 

I— I CO I-H »C CO I-H 

I-H I-H 0> 00 



bD . 



bC . 



©pW;;i, ®^;?i. 



bD . 



© 



(M O 

© . 
bCic 



55 °'J 

Eh - 



^' 



coS 



bc . 



bebe 
3 © 



<1 .S 



■^«= 


,£5 




© 


bO . 


bc 



'?« kT 



bCi^ t- 

O S IC 
N I 



f-nO 



bC 



Ü5 



>-H ^ 



W 



© . 

bCt- 

fÖ bC 

w g 



'M 



.2 CO" 

S lo 



© • 

bDi-i 



Ci5 



bO . 



:E3 faß 



bo 

a 

© 
© 



II 
ß 

J2 © 

^ 2 



© 

o 
•43 



d © 



W 



W 



© 

O +3 

•43 d 
•5i 



d 


bß 


P 


n2 


S 


'S 


^;3 


0^ 


d 

d 


«.^ 


'Ö 


es 



S' 



m 



d 
© 

1 bO 


% 


2 

9^ 




d d 

© '2 


© bC 


d 

©dJ 


-p 


OS d 

rd 'S 


^Ö 


00^ 

-^ _: 


'cd 

5 


ä-" 


^^ 


m 


«2 


xn 



e3_0 

rd '^ 

o 

02 



« 



Kl q 

H © 

^ d 

-^ 9 
z/1 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XXI 









'S bC 






o3 ca 



08 






Ci3 



O 



^ 


nS 






O 




,i4 


ä 


a> 


o 


+3 


-Q 


•■0 


o 


:f3 


M 


Q 


h-J 



pq 



a 


c8 


c3 


fH 


a 


OQ 



^o 



1-H O OS 05 »O ■* 
Tt< 05 (M -* O lO 
CO 00 CO O (M 



ooo QOfoco t^^io Tjtr^oo 

Tfiooi Q0»o->* (Mooec oo«Dco 

O00(M OOCOCN 1— iTj<t^ TitTjICO 

o (M CO a> ta <M (M 

TjH Ti< CC O 



--I IC (M 

-* IC so 

O CD tJ< 
O Ol ^ 

■«!tl r-H 



05 05 0^ t- (N 00 

(N CO O CD CD O 

■* CD CD O "* t^ 

ir- O OS ^H r- 1— I 

O -^ i-H OS 00 CO 

00 CO CO 



"^ OB 

Tz -o 

^ 'S 

o 



m 








o -* 
CO o 



CO S 



,12 




0) 


IC 


W) 






GO 


bf) 




O 





TS-ti 



ÜJ 



O OQ 

o bß 



CO t- 



1 






Ah 


cS 


® 


M 


2-S 


i^ 


P 


Sä 


d 




•■0 


o . 


CO 








O +3 

."tf 00 
-£3 H 

CO :p 



TS 

© 
©Ph 



d 
es 



P? 



^ 



bC 



b 


bO 


ü 






-tj 




^ 






a 


a o 




M 


|3 


ca -^ 
d.a 


2 ^ 

CS CL 


© 

Ph 
3 


© 
••d 



w 



a 

es 



00 .3 



XXII 



Statistische Notizen. 



o) Die Bevölkerung in Stadt und Land. 

Es gab am 1. Dezember 1905 überhaupt Gemeinden 76391. Davon 
waren: 

ländliche 72811 mit einer Bevölkerung von 25822481 Personen 
und zwar: 

15449 mit weniger als 100 Einw.; Bevölk. 850231 Personen 
40845 „ 100 bis unter 500 „ „ 10307747 

11679 „ 500 „ .. 1000 „ ., 8073843 

4838 „ 1000 „ „ 2000 „ „ 6590660 

städtische 3580 mit einer Bevölkerung von 34818 797 Personen 
und zwar: 

(Landstädte) 2386 mit 2000 bis unter 5000 Einw.; Bevölk. 7158685 Pers. 
(Kleinstädte) 945 „ 5000 ., „ 20000 „ „ 8334478 „ 

(Mittelstädte) 208 „ 20000 „ „ 100000 „ „ 7816630 „ 

(Großstädte) 41 „ 100000 und mehr „ „ 11509004 „ 

Nach der letzten Zählung — 1. Dezember 1905 — gehören zu den 
Großstädten: (Die Zahlen in Klammern geben die Einwohnerzahlen der 
Großstädte im Jahre 1871 wieder). 



1000 Einw. 

21. Dortmund . . • . (44) 176 

22. Halle a. S (53) 170 

23. Altona (74) 168 

24. Straßburg i. E. . . (86) 168 

25. Kiel (32) 164 

26. Mannheim .... (40) 164 

27. Elberfeld . . . . (71) 163 

28. Danzig (90) 160 

29. Barmen (74) 156 

30. Rixdorf (8) 154 

31. Gelsenkirchen . . (8) 147 

32. Aachen (74) 144 

33. Schöneberg ... (5) 141 

34. Posen (56) 137 

35. Braunschweig . . (58) 136 

36. Cassel (46) 120 

37. Bochum (21) 118 

38. Karlsruhe .... (37) 111 

39. Crefeld (57) 110 

40. Plauen (23) 105 

41. Wiesbaden .... (35) 101 

Seit der Gründung des Reiches haben die Bevölkerungsziffern von 
Stadt und Land eine bedeutsame Veränderung erfahren: Die ländliche Be- 
völkerung ging hinsichtlich ihrer Zahl um 1,8 v. H. zurück, während die 
städtische im gleichen Zeiträume (1871—1905) um 107,1 v. H. stieg. Im 
Jahre 1871 entfielen 63,9 v. H. der Gesamtbevölkerung auf die Landgemein- 
den und 36,1 V. H. auf die städtischen Körperschaften; dagegen ergab die 
Volkszählung vom 1. 12. 1905 folgendes Verhältnis: 42,6 v. H. der Gesamt- 
bevölkerung zählte zu den ländlichen und 57,4 v. H. zu den Bewohnern 
der Stadtgemeinden. 



1000 Einw. 

1. Groß-Berlin 3020 

Berlin (826) 2040 

2. Hamburg . . . • . (239) 803 

3. München (170) 

4. Dresden (177) 

5. Leipzig (107) 

6. Breslau (208) 

7. Cöln (129) 

8. Frankfurt a. M. . . (91) 

9. Nürnberg (83) 

10. Düsseldorf .... (69) 

11. Hannover (88) 

12. Stuttgart (92) 

13. Chemnitz (68) 

14. Magdeburg .... (84) 

15. Charlottenburg . . (20) 

16. Essen (32) 

17. Stettin (76) 

18. Königsberg i. Pr. 

19. Bremen . . . . , 

20. Duisburg (31) 



539 
517 
504 
471 
429 
335 
294 
253 
250 
249 
245 
241 
240 
231 
224 
(112) 224 
(83) 215 
192 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XXIII 



d) Die Bevölkerung nach Alter und Familienstand am 1. Dezember 1900. 



Es standen im 
Alter von 


Ledige 


Verheiratete 


Verwitwete und 
Geschiedene 


. . . Jahren 


männlich 


weiblich 


männlich 


weiblich 


männlich | weiblich 


unter 1 Jahr 
2 bis unter 14 
14 „ „ 21 
21 „ „ 45 
45 „ „ 70 
70 „ „ 100 
über 100 


823663 

8442809 

3739631 

3678279 

365927 

48495 

2 


808440 

8412739 

3627560 

2948698 

529648 

94230 

2 


4253 96873 

5661452 6340820 

3794789 3184553 

337429 172708 

1 1 


107 

91231 

453355 

295819 

5 


1008 

313951 

1496970 

601701 

29 


Summe 


17098806 


16421317 


9797924 9794955 


840517 


2413659 




33520123 


19592879 


3254176 



Es waren hiernach von 100 ortsanvresenden Personen 59,47 ledig, 
34,76 verheiratet und 5,77 verwitwet und geschieden. 

e) Die Bevölkerung nach der Religion am 1. Dezember 1906. 

Christen: evangelische 

katholische 

sonstige 

Juden 

Bekenner anderer und Personen 
unbekannter ReHgion .... 



37646852, 


gleich 62,1 v. Hundert 


22109644, 


36,5 „ 


259717, 


0,4 ., 


607862, 


1,0 „ 



17203, 



0,0 



f) Aus der Bewegung der Bevölkerung im Jahre 1906. 
An Eheschließungen fanden statt: 

Im Jahre 1906: 498990, d. s. auf 1000 der Bevölkerung 8,2 

„ 1880: 337342, „ „ „ 1000 „ „ 7,5 

„ 1860: 302397, „ „ „ 1000 „ „ 8,0 

„ 1841: 270713, ., „ „ 1000 „ „ 8,2 

Die Zahl der Geborenen i) betrug: 

Im Jahre 1906: 2084739, d. s. auf 1000 der Bevölkerung 34,1 

„ 1880: 1764096, „ „ „ 1000 „ „ 39,1 

„ 1860: 1426730, „ „ ,. 1000 „ „ 37,9 

„ 1841: 1249842, „ „ „ 1000 „ „ 37,9 

Die Zahl der Gestorbenen *) stellte sich: 



Im Jahre 1906 auf: 
1880 
1860 
1841 



1174464, d. 
1 241 126, 

933082, 

912330, 



Der Geburtenüberschuß belief sich: 

Im Jahre 1906 auf: 910275, d. s 

„ 1880 „ 522970, „ „ 

„ 1860 „ 493648, „ „ 

„ 1841 „ 337512, „ „ 

Unehelich geboren wurden: 

Im Jahre 



1906 


177060, 


d. 8. 8,5 


1880 


158709, 


„ ., 9,0 


1860 


173728, 


„ „ 12,2 


1841 


132654, 


„ „ 10,6 



auf 1000 der Bevölkerung 19,2 
„ 1000 „ „ 27,5 

„ 1000 „ „ 24,8 

„ 1000 „ „ 27,7 

auf 1000 der Bevölkerung 14,9 

„ 1000 „ „ 11,6 

„ 1000 „ „ 13,1 

„ 1000 „ „ 10,2 

V. H. der Geborenen überhaupt. 



^) Einschl. der Totgeborenen. 



XXIV 



Statistische Notizen. 



Von 1000 im Jahre 1906 gestorbenen Personen (ohne Totgeborene) er- 
reichten ein Alter: 



unter 1 Jahr: 


336,9 


von 50 bis unter 70 Jahr: 


190,2 


1 bis „ 5 „ 


96,6 


„ 70 „ „ 80 „ 


112,3 


5 „ „ 15 „ 


36,6 


„ 80 „ „ 90 „ 


51,5 


15 „ „ 25 „ 


41,3 


„ 90 „ „ 100 „ 


4,0 


25 „ „ 40 „ 


72,5 


„ 100 und darüber: 


0,3 


40 „ „ 50 „ 


57,8 







Selbstmord begingen im Jahre 1906 12495 Personen (davon 2922 weib- 
lichen Geschlechts), d. s. auf 100000 Einwohner 20,4 Selbstmorde. 

Die Zahl der Ehescheidungen (auch Nichtigkeitserklärungen der Ehe) 
im Jahre 1906 betrug 12376, d. s. auf 100000 Einwohner 19,9 Ehescheidungen. 
Im Jahrfünft 1901 — 1905 kamen durchschnittlich jährlich 16,7 Ehescheidungen 
auf 100000 Einwohner. 



g) Die deutsche Auswanderung im Jahre 1907. 

Es wanderten aus 31696 Personen, und zwar nach Großbritannien 153, 
Vereinigten Staaten 30431, Britisch-Nordamerika 333, Brasilien 167, anderen 
Teilen Amerikas 412, Afrika 37, und 163 wählten Australien als Wanderziel. 

Die Auswanderung ist in starker Abnahme begriffen, während 1883 
noch 173616, gleich 3,8 v. Tausend, 1893: 87677, gleich 1,7 v.T. das deutsche 
Vaterland verließen, ist die Zahl im Jahre 1907 auf 31696 Personen, gleich 
0,5 V. T., gesunken. 

Über deutsche Häfen wanderten aus im Jahre 1907 26380 deutsche 
Staatsangehörige, und zwar 

über Bremen 17130, über Hamburg 9250; 

über andere deutsche Häfen (sonst meist Stettin) sind seit dem 
Jahre 1898 keine Personen ausgewandert. 

Von den fremden Häfen wählten als Ausgangspunkt: 

23 Personen Amsterdam 3313 Personen Antwerpen 

1747 „ Rotterdam 233 „ Havre. 

Von den 31696 deutschen Auswanderern stammten 18005 aus Preußen, 
und zwar: 



aus Posen . . . 


3332 


aus Westfalen . . 


1620 


aus Schlesien . . 


740 


„ Brandenburg 




„ Westpreußen 


1332 


„ Pommern . . 


695 


mit Berlin 


2725 


„ Schlesw. -Hol- 




„ Sachsen . . . 


604 


„ Hannover . . 


2424 


stein . . . 


1219 


„ Ostpreußen . 


623 


„ Rheinland 


1892 


„ Hess. -Nassau 


778 


„ HohenzoUern 


21 



Von den übrigen waren aus: 



Bayern 3404 

Sachsen 1925 

Württemberg . . 1414 

Baden 1043 

Hessen 374 

Meckl -Schwerin . 266 

Großh. Sachsen . 99 

Mecklenb.-Strelitz 33 

Oldenburg ... 378 



Braunschweig . . 176 
Sachsen-Meiningen 95 
Sachsen-Altenburg 38 
Sachs.- Cob.- Gotha 55 

Anhalt 43 

Schwarzb.-Sondersh. 12 
Rudolstadt 48 

Waldeck 17 

Reuß ä. L 59 



Reuß j.L. ... 116 

Schaumb. -Lippe . 1 

Lippe 37 

Lübeck 40 

Bremen 693 

Hamburg .... 991 

Elsaß-Lothringen 563 
Deutschland ohne 

nähere Angabe 1771 



Ä. Aus der deutschen Statistik. 



XXV 



Den Berufsverhältnissen nach waren von den deutschen Auswanderern 
des Jahres 1907 (einschließlich deren Angehörigen) hier tätig gewesen: 



In der Landwirtschaft 

Im Bergbau, Hütten- u. Salinenwesen 
In der Industrie u. Bauwesen . . . 
Im Handels- u. Versicherungsgewerbe 
In Gast- u. Schankwirtschaft . . . 

In häuslichen Diensten 

In Lohnarbeit wechselnder Art . . 
In sogenannten freien Berufsarten . 
Ohne Beruf u. Berufsangabe .... 



nännl. 


weibl. 


Personen zus 


5654 


5266 


10920 


890 


413 


1303 


6442 


2490 


8932 


2395 


750 


3145 


676 


225 


901 


165 


2560 


2725 


132 


84 


216 


560 


263 


823 


374 


610 


984 



h) Die Ausländer im Deutschen Reich am 1. Dezember 1905. 

Zu diesem Zeitpunkte wurden 1028560 Ausländer, darunter 429240 weib- 
lichen Geschlechts, ermittelt. 



Der Staatsangehörigkeit nach waren: 

1. Österreicher 493872 

2. Russen 106639 

3. Niederländer .... 100998 

4. Italiener 98165 

5. Schweizer 62932 

6. Unscarn 31949 

7. Dänen 29231 

(Amerikaner . . . . ^ 20641 
darunter aus den Ver. > 

Staaten von Amerika) 17 184 



9. Franzosen . 

10. Engländer 1) 

11. Luxemburger 

12. Belgier . . 

13. Schweden 

14. Norweger . 

15. Asiaten ^) . 

16. Afrikaner , 



20584 

18253 

14169 

12421 

8932 

2921 

641 

99 



i) Die Deutschen im Auslande. 

In den nachgenannten Ländern wurden an deutschen Eeichsangehörigen 
(einschl. der im Deutschen Reich Geborenen) ermittelt: 



Österreich-Ungarn . . 
Rußland ohne Finland 

Schweiz 

Italien 

Frankreich 

Belgien 

Niederlande 

Dänemark 

Großbritannien . . . 

Luxemburg 

Schweden 

Norwegen 

Spanien 

Portugal 

Rumänien 

Griechenland .... 



(1900) 
(1897) 
(1900) 
(1901) 
(1901) 
(1900) 
(1899) 
(1901) 
(1901) 
(1900) 
(1900) 
(1900) 
(1900) 
(1900) 
(1899) 
(1905) 



114384 davon 60400 weibl. Pers. 



151 102 

302837 

10745 

86684 

94371 

31654 

35061 

53402 

29568 

2421 

1766 

5229 

927 

7733 

418 



76779 
163400 

51440 
50092 
15066 
17196 
20449 
13449 
1098 

1691 
457 

124 



^) Einschließlich Indier, Australier und den Staatsangehörigen der übrigen eng- 
lischen Kolonien. 

2) Davon Chinesen 367, Japaner 174. 



XXVI 



Statistische Notizen. 



Bulgarien (1904) 

Serbien (1900) 

Türkei (1904) 

Ver. Staat, v. Amerika^) (1900) 

BrasiHen^) 11905) 

Kanada (1901) 

Mexiko (1900) 

Argentinien (1895) 

Chüe (1895) 

Uruguay • . (1904) 

Columbien (1905) 

Peru (1904) 

Paraguay (1905) 

Haiti (1904) 

Nieder]. -Amerika . . . (1904) 

Ägypten (1897) 

Algerien (1896) 

Marokko (1904) 

Kapland (1904) 

Britisch-Indien .... (1901) 

Niederl. -Indien .... (1900) 

China (1903) 

Japan (1898) 

Philippinen (1904) 

Straits Settlements . . (1901) 

Siam (1904) 

Cochinchina (1905) 

Britisch- Australien!) . (1901) 



526 davon 


234 weibl. Pers 


820 „ 


422 „ 


4903 „ 


2122 „ 


2669164 „ 


1231719 „ 


70771 




33788 




2565 


585 „ 


17143 „ 


6165 „ 


7049 




1 106 „ 


149 „ 


548 




975 „ 


205 „ 


641 


278 „ 


265 „ 


63 „ 


226 




1281 „ 


536 „ 


3319 „ 


1235 „ 


184 




114 




1 696 „ 


141 „ 


1 382 „ 


240 „ 


1658 




603 




367 




279 „ 


81 „ 


153 „ 


23 „ 


117 „ 


15 „ 


42671 





n. Aus Forst- und Landwirtschaft, 
a) Bodenbenutzung im Jahre 1900. 

Von je 100 ha der Gesamtfläche kamen auf: 

Acker und Garten . . . 48,6 ha V^eiden 5, 

Weinberge 0,2 „ Forsten u. Holzungen . 25, 



Wiesen 11,0 



Haus- u. Hofraum . 



ha 
9 „ 
3 „ 



Vom Acker- und Gartenland wurden von je 100 ha verwendet: 

Zum Bau V. Getreide . . . .61,1ha zum Bau von Futterpflanzen 10,1 ha 
„ „ Hackfrüchten . . 17,5 „ als Ackerweide u. Brachland 8,7 „ 
„ „ Handelsgewächsen 0,7 „ „ Haus- u. Obstgärten . . 1,9 „ 

Von den gesamten landwirtschaftlichen Betrieben entfielen auf Grund 
der Zählung vom 14. Juni 1895 der Zahl nach 

58.2 Prozent auf Betriebe von bis unter 2 ha Nutzfläche 

18.3 „ „ „ „ 2 „ „5 „ 



1) Hier handelt es sich um im Deutschen Reich Geborene. 

2) Schätzung. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



xxvn 



18,0 


Prozent 


auf 


Betriebe 


von 


5 


bis 


unter 20 ha 


Nutzfläche 


4,3 


„ 


„ 


,, 


„ 


20 


,, 


,, 


50 „ 


„ 


0,7 


,, 


,, 


,, 


,, 


50 


„ 


,, 


100 „ 


,, 


0,4 


,, 


,, 


„ 


,, 


100 


,, 


„ 


500 „ 


„ 


0,1 


,, 








500 




und 


mehr „ 


,, 



Anders hingegen stellt sich das Verhältnis nach der Gesamtfläche der 
Betriebe: 

gleich Proz. 
der Gesamt- 
fläche aller 
Betriebe 
Die Betr. von bis unter 2 ha Nutzfl. umfaßten 2415914 ha, 
2 „ „ 5 „ „ „ 4142071 

5 „ „ 20 „ „ „ 12537660 

„ 20 „ „ 50 „ „ „ 9459240 

„ 50 „ „ 100 „ „ „ 3697961 

„ 100 „ „ 500 „ „ „ 6571104 



500 und mehr 



4460792 



5,5 
9,6 
29,0 
21,9 
8,5 
15,2 
10.3 



Die Zahl der forstwirtschaftlichen Betriebe betrug 22041 mit einer 
Gasamtforstfläche von 13725930 ha. Es entfielen auf 



Kronforsten 

Staatsforsten 

Gemeindeforsten 

Stiftungsforsten 

Genossenschaftsforsten 

Privatforsten 



Laubwald 

98066 ha 

1193688 

1144587 

65076 

209974 

1833409 



Zusammen 4544800 , 



Nadelwald 
159236 ha 

3266195 „ 

1113503 „ 

145939 „ 

96240 „ 

4669956 „ 



Zusammen 
257302 ha 

4459883 

2258090 
211015 
306214 

6503 365 



9451069 



13995869 



Von den Forsten und Holzungen waren 32,4% mit Laub-, 67,6''/o ™it 
Nadelwald bestanden. 



b) Ernteertrag der wichtigsten Nährfrüchte lür Menschen und Vieh 
im Jahre 1907. 

(Mit Gegenüberstellung der geringsten und höchsten Erntemengen in den 

letzten 12 Jahren.) 



Tonnen (1000 kg) 



Tonnen (ICOOkg) 



1. 


Koggen 


9757859 


5. 


Kartoffeln 




45538299 




1901: 


8162660 






1896: 


32329046 




1904: 


10060762 






1901: 


48687261 


2. 


Weizen 


3479324 


6. 


Hafer 




9149138 




1901: 


2498851 






1897: 


5718644 




1906: 


3939563 






1907: 


9149138 


3. 


Winterpelz 


458090 


7. 


Klee 




1 970 377 




1896: 


425239 






1901: 


1804 338 




1898: 


514151 






1906: 


2074695 


4. 


Sommergerste 


3497 745 


8. 


Wiesenheu 




24911988 




1897: 


2564439 






1904: 


21507119 




1907: 


3497745 






1906: 


28732930 



XXVIII 



Statistische Notizen. 



Im Jahre 1907 waren von den Gesamternteflächen bestanden mit: 

Ernteertrag 
Emtemengen vom Hektar 

ha in Tonnen in Tonnen 

1,99 
1,87 
2,48 
1,50 
1,61 
1,62 
1,25 
2,06 
2,09 
13,81 
4,62 
5,98 
4,17 



Weizen 


1746787 


3479324 


und zwar: Winterweizen 


1397257 


2613826 


Sommerweizen 


349530 


865498 


Winterspelz 


305841 


458090 


Roggen 


6042580 


9757859 


und zwar: Winterroggen 


5905208 


9585817 


Sommerroggen 


137372 


172042 


Sommergerste 


1701707 


3497745 


Hafer 


4377115 


9149138 


Kartoffeln 


3297483 


45538299 


Klee 


1970377 


9098368 


Luzerne 


234465 


1401368 


Wiesen 


5970 724 


24911988 



ni. Deutschlands Yiehstand. 



Über Deutschlands Viehstand 
nisse vor: 



liegen die folgenden wichtigsten Ergeb- 



Pferde 



Rindvieh 



Schweine 



Schafe 



Ziegen 



1907 
1900 
1883 
1907 
1900 
1883 
1907 
1900 
1883 
1907 
1900 
1883 
1907 
1900 
1883 



Stückzahl in 
Tausenden 

4337,3 
4195,4 
3522,5 

20589,9 

18939,7 

15787,6 

22080,0 

16807,0 

9206,2 

7681,1 

9692,5 

19189,7 

3509,4 

3267,0 

2641.0 



Verkaufswert 
Mill. Mark 

2352 
1679 

4182 
3074 

914 

477 

195 
307 

55 
40 



Auf 1 qkm der 
landwirtschaft- 
lich benutzten 
Fläche kommen 

12,2 
9,9 

54,0 
44,3 

47,9 
25,8 

27,6 
53,8 



Auf 100 Ein- 
wohner Stück 



7,4 
7,7 



33,6 
35,4 

29,8 
20,1 

17,2 
41,9 



Die Zählung im Jahre 1900 1) erstreckte eich auch auf die Geflügelzucht 
und ergab ein wenig günstiges Büd des Bestandes an Federvieh. Es wurden 
ermittelt : 



Gänse 6239 126 Stück. 
Enten 2467043 „ 



Hühner 55395837 Stück. Perlhühner 120071 Stück. 
Truthühner 351165 „ 



An Bienenstöcken wurden gezählt: 






hne bewegl. Waben 


Mit bewegl. Waben 


Honigertrag 




1900: 


1453579 


1151771 


149501 


Doppelzentner 


1892: 


1396795 


637690 


— 


(ä 100 kg) 


1883: 


1543591 


368206 







1873: 


2039661 


293823 


— 





^) Für 1907 liegen noch keine Ergebnisse vor. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XXIX 



C5 





S2 





o 



^-3 
ä a 



o 



.? I 



.£ S 

(-1 a> 



M- 



m 



PLI 



PL| 



m 



o 



o 



O O) Ci 
O 00 _- 

C5 O 

CO -* 



+ + + 





t^ t^ «1 




1-H 


(N 


-* 


CO 


OS 


(N 




-* 






t^ »o _4r 




(M 


r^ 


00 


00 


CO 


ec 


IT- 


CS 




OS-* ^ 




CO 


05 


CO 


00 


CO 


CM 


cq" 


IC 


ic" 




■<f lO 




(M 


CO 


lO 


1-H 


o 


CO 


CO 




CO 




Tt* o 




TT* 


-* 


ta 


00 


IT- 


o 






+ 




^o 






1-H 


OS 




(M 


t^ 


+ 


1 




M e«5 






(M 






(M 












t- t-- IT- 


-* 


C5 


-* 


OS 


I-H 


t- 










SO ■<*! -^ 




00 


CM 


K> 


iO 


CO 


lO 


co__ 


(N 


00 




<N<Ngg 






CO 


tr~ 


o 


I-H 


IC 


IT^ 


t-^ 


t-^ 




tJ< M 




c- 


t- 


OS 


■* 


■5** 


-* 


IC 


00 


CO 




Tj< 1—1 






o 


(M 




lO 


IC 






I-H 




O «O 






OS 


I-H 




o 




+ 


+ 


+ 




CO i-H 






(M 






I-H 












cc "<# O 


<M 


1-H 


o 


o 


p— 1 


CO 


CO^ 


co^ 


CO 




»C IT- -T' 
05 05§ 




lO 


OS 


CD 
OS 


CO 


00 


CO 


oo" 


OS 
00 


o 




00 Oi 






IT- 






CS 








1-H 




>— 1 


a 














+ 


+ 


+ 




00 o CO 


CO 


OS 


1-H 


c^ 


00 


o 


eo^ 


»c 


1— 1 


•*» 


CO c-^ 


lO 


-* 


CO 


(M 


(M 


r- 


co" 


^-it 


-^ 


ft 


<D 


00 


o 


-<*< 


'^ 


'—' 


^^ 


(N 


t^ 


CS 


P! 


rj< I-H 


W) 


kO 


(N 


CO 


1-H 


CS 


I-H 


I-H 






lO 05 


a 

ES 


(M 


o 


(M 


1-H 


o 


t^ 








eä 


-* eo 




OS 


lO 




I-H 


(M 


+ 


+ 


+ 


,4 


(M rH 




1-H 






I-H 










^ 


I-H IC t- 


® 




















<B 


pH 


CS 


pH 


CO 


I-H 


^ 


CO 


^ 


t-^ 




^^§ 


43 








00 


o 
o 


»c 


1-H 


CO 


IC 

00 


I-H 0^ 


(M 


OS 


OS 


,-H 


IC 


CO 


1-H 






<D 


05 ^ 
I-H I-H 


es 




CO 

T— 1 


Tt* 




00 


(M 


+ 


+ 


+ 


^ 




rQ 








































Vi 


05 (M O 


;h 


1-H 


ta 


CO 


t- 


•^ 


1-H 


e»5^ 


'^ 


cs_ 


O 


C5 (M X~ 


<D 


05 


(N 


la 


CO 


o 


OD 


co^ 


c^ 


oo" 


^ 


«oco® 


^ 


o 


1-H 


Tt* 


■* 


rj< 


OS 


CO 




-* 


0) 


o >o 


o 


1-H 


OS 


I-H 


o 


CO 








C- CO 


« 


t- 


OS 


o 


lO 


r- 


1-H 


+ 


1 


-4- 


O 


C^ CO 


C!5 




1-H 


>o 




(M 


o 


1 


1 




>* TjH 




CO 


1-H 




CO 


I-H 










CO 00 00 


00 


(M 


CO 


CO 


t^ 


00 


■* 


co_^ 


C5^ 




(M CO _r 




05 


t- 


lO 


t^ 


U3 


ec 


CS 


00 


eo" 




t-t-"^ 




CO 


lO 


■* 


CO 


00 


(M 


(M 




CO 




■* (N 




Oi 


OS 


lO 


o 


»o 


CO 










CO 00 




CO 


00 


o 


CO 


ir- 


Ir- 


+ 


1 


4- 




OS 00 






OS 


OS 




'—' 


CO 


1 


1 




(M (N 






•-* 






(M 











CS 00 " 
00 00 H 

s a 



a 



a -^ 



o ^ 




CS 

00 



XXX 



Statistische Nntizen. 



g 


^ 


s 

o 




.52 -^ 


p-i 


<D 2 




d 


aa -g 




-2 


-si 






ÖO 


« rä 






^:S 


^ 




O 


2 














<ü 


PQ i 




^ ! 


2 






« e 




"3 


-^f^ 


5^ 


o 

2 


4) © 

cq a 


Ph 

43 


p 




,o 


T3 


C5 ^ 


.£ 


fl 








»o 








m 


TJ 










c 




Ö 


T3 




4) 

a 


13 




o 
£ 

4) 


s> 


-s^" 


PL4 


03 


£o 
















4) 




.■s 1 


^ 




SS 




-o 




<D 


4) 




W 




o 




d 






m 




8- 


d 
o 

m 








Ca 




o 


w 


Oi P^ 


CL, 


^1 


-^"P 












13 


■ i2 ' 


^ 


_ 


^ci. 


43 








c 




45 


ä 




cu 


^ 


&< 






g 








cä 




^ 

^ 


-f, 




<s> 


P 


s 


^ 


<o 


« 


o 


o 












OD CO 






^ pH 

CO (N 



bC CO O 

«1 e^<>J 



o o 



CO CO 



C5 CO lO (M ^ 

CO CO lo t^ CO 

(N (M C- CD (N 

CO OO 0> (M O 

CO lo CO oo 1— i 

»O lO CD O 1— I 



C5 1^ Ci CO 
O IC o -* 
Cl (M 05 CO 

r^ CO (M O 

lO 05 lO CD 



0-^CDt^05COCO^ 
050'— iCDt-OSlCCO 
•*CD»0000005(M-* 

1— lOlOt-OSC^C^IO 

C^a5-*(Mi— ico(Mco 

O CO O -H CO (N 



00 C3 00 03 HD 

O (N rH t- 00 

o c<) CO 00 CO 



^ (M "H lO 

05 05 CO fN 
f-H (M CD CO 



r-ilO»i3eO^C»(MCO 
t-'^0005i-HO-<*iOi 

CSOOOir— ilOlNCOCO 

05ooooTt*05»cc^oo 

CD -^ 05 r-H CO t^ 

(N 00 i-< CO 



■* 00 rH O CO 
00 ^ Tt< 05 ^ 
1— ( lO O CD 1— I 

1— I 05 t~ CO I— I 
--1 tJ* 05 ■<* t^ 
»O (M i-H CO 



r-t 05 00 05 
O CJ5 p— I CO 
O lO IC Cl 



^ICOJOOICCOO-— I 
XfMOCDiC(N05'<i< 

^ooi— iooiCTj4Tt<-* 

._00C5>C^(N>C-^ 
S 00 Tjf -* lO CD 



'^ O (M 00 CO 
CO CO (M (M t^ 

f-H C5 -^ CO CO 



»C O (M o 
05 CO o o 
i-H (M CO CM 



cDcooocor^Oco^ 

05 05 05 Ol i-H rt IC O 
OO t^ CN tJH »C CO 



O O <N rtn CO 

CO CO IC CO Ol 

TjH iC ■* O Ol 
I— I t- t- o »c 

(N CO IC rl (M 
O^ l-H I— ( 



CO t^ I— I 05 
1— I t- Tt< Tji 
r-H Tf (M 00 



t^ictcooooiCr-ico 

COkCCOC0p-H(M-*00 
00-*050t~-OC5CO 

Tt<-<*co^coi:^C^-H 
-* 00 ^ CO CO Tt* 

(M >-H TJH CO 



00 Tt* r^ 00 ^ 

05 O 00 Ol CO 

O oo I— I 00 r^ 

^ rtl Ol CD .-I 



00 TjH O 00 

(N r- —< (M 

t^ CO O (M 



OOC^TJt-^iCO—i-* 
lr^OliC'-HiCOl(M00 

»ccooo(Nic->#cO'* 



O 00 (M 00 c^ 
^ O CO .-H (N 

CD (M (M Ol I— I 

CO r-H IC CO CO 

t- CO c-i ^ 

<N i-H 



»C — I o »c 

Ol CO O (M 

t^ I-H I-H (M 

00 CO r^ ^ 

IC (M 00 



co-<#oi^coic»ct^ 

CO(N-*iCDO-^(NO 
i-HCO->*O5CD>C00CO 

Or-(MO'-Hcoo0'+ 

CO 1-H OO CN rt Tt< (N 

»C 1-H tM Ol >-H 



^ »C Ol CO 00 
Tt< Ol O >C (M 
t^ ■>* O CO (M 



00 00 Ol ir- 

CO IC I-H -i< 

(M CO O 00 



t^r^cocooioiQOi— < 

CDICCOICCOOCO^ 
JOCOOOlCOldCDOl 
CDOC^OIOOCOCD-* 
TjH CO CO o t^ 

(N 00 -^ CO 



CO o 

'S .2 

I u 

ä ;h 



w 



«J 



jH cöni 



'i-t r^ 






© I 



<D 



4^ fH 1^^ 



0) 



_tc "^ g 






r5 ^ ^ 

4^ --H 03 . 

O) cö «Ü ö 



■^ rö ^ 

'öS 

ÜT3 <g 

CO aO 



'a 'S a> 

.pl fH j-, 

a> cö o =!^ 



>H oQ (D bD !f^ 

!^ b 03 !^ cc 

SkS bCbDbC 

bC fH a, ;H jH 

« ® (H © S 

'S '5 rC3 ,^5 kJ 

g fH !h ,£3 Ö 

^ 0) 03 0) 5^ 



HH HH ti *^ t> '-' i-< n '^ bK^ I— I I— I ti r^ b>- ^ »-i '^ *^ ►> 

>-• '-' '•^ta.l-* •-' f^v> I-H M t^ r^ ^^ »-H I-H M P<i 



t> 



XI 



^ M^>^ä>M 



M 



X 



X 



X 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XXXI 



b) Die Zahl der Fabriken und diesen gleichgestellten Anlagen betrug 
im Jahre 1906 236643 (1904: 215279), in denen 5884655 (1904: 5361245) 
Arbeiter bzw. Arbeiterinnen — gleich 9,5 v. H. der Gesamtbevölkerimg über- 
haupt — beschäftigt wurden. 4364255 (1904: 4003206), gleich 74,2 v. H. 
der Fabrikarbeiter überhaupt waren männliche erwachsene Personen, 1095899 
(1904: 988108), gleich 16,8 v. H. waren Arbeiterinnen über 16 Jahre alt; 
im Alter von 14 bis unter 16 Jahre standen 268329 (1904: 232805) männ- 
liche und 145325 (1904: 127484) weibHche, zusammen 413654 (1904: 360289) 
Personen. Die Zahl der beschäftigten Kinder unter 14 Jahren betrug 10847 
(1904: 9642), nämHch 6228 (1904: 5542) männlichen und 4619 (1904: 4100) 
weiblichen Geschlechts. 

Von den Arbeitern waren im Jahre 1906 in der Hauptsache — geordnet 

nach der Zahl der Arbeiter — tätig: 

_ , ^ . . Zahl der Arbeiter Davon ju- 

Industnezweig . , -i, u j. ji- u i\ 

^ Anlagen überhaupt gendhcne^) 

Bergbau, Salinen- u. Hüttenwesen . . 4162 957975 34609 

TextiUndustrie 14749 847784 80084 

Maschinen, Werkzeuge, Instrumente, 

Apparate 14827 847038 55267 

Industrie der Steine und Erden . . . 25641 646219 39623 

Nahrungs- und Genußmittel 65413 569750 37413 

MetaUverarbeitung 16272 536734 53499 

Industrie der Holz- und Schnitzstoffe 27069 361761 24288 

Bekleidung und Reinigung 41326 348785 44046 

Polygraphische Gewerbe 6876 164158 17420 

Papierindustrie 3747 163919 15694 

Chemische Industrie 2612 133806 6139 

Baugewerbe (Zimmerplätze u. Bauhöfe) 6154 135916 7562 

Lederindustrie 2785 91499 5799 

Forstwirtschaftliche Nebenprodukte, 

Leuchtstoffe, Fette usw 3592 69625 2273 

Sonstige Industriezweige 1418 11686 785 



1) Darunter sind zu verstehen: Kinder unter 14 Jahren und Arbeiter und 
Arbeiterinnen im Alter von 14 bis 16 Jahren. 



xxxn 



Statistische Notizen. 



c) Die deutschen Aktiengesellschaften und 

im Jalire 



Gewerbegruppen 



Zahl der Gesell- 
Bchafteu am 
31./12. 1906 



über- 
haupt 



davon 
Kom. a. 
Aktien 



Nominalkapital 



Stamm- Vorzugs- 
Aktien 
Millionen Mark 



über- 
haupt 



I 

1 Land- und Forstwirtschaft .... 

2 Tierzucht und Fischerei 

Bergbau, Hütten- und Salinenwesen 

Darunter : Hüttenbetrieb, auch 

Frisch- und Streckwerke . . 

Davon: Eisen und Stahl . 

Salzgewinnung 

Kohlengewinnung 

Bergbau, Hüttenbetrieb, Metall- und 
Maschinenindustrie miteinander 

verbunden 

ilndustrie der Steine und Erden . . 

6 JMetallverarbeitung 

7 ilndustrie der Maschinen, Instru- 
j mente und Apparate 

j Darunter: Maschinen und Appa- 

! rate 

I Elektrotechnik 

Elektrizitätserzeugung . . . 

8 Chemische Industrie 

] Darunter: Chemische Großindu- 
j strie 

9 I Industrie der forstwirtschaftlichen 
] Nebenprodukte, Leuchtstoffe, Sei- 
[ fen, Fette, öle 

10 jTextilindustrie 

Darunter: Zubereitung, Spinne- 
! rei, Weberei von Spinnstoffen 

aller Art 

Davon: Baumwolle .... 



25 



Papierindustrie 

Lederindustrie und Industrie leder- 
artiger Stoffe 

Industrie der Holz- und Schnitzstoffe 

Industrie der Nahrungs- und Genuß- 
mittel 

Darunter: Brauerei, Mälzerei . 

Bekleidungsgewerbe 

Beinigungsgewerbe 

Baugewerbe 

{Polygraphische Gewerbe, einschl. 
Buch- und Kunsthandel, Zeitungs- 
verlag, Spedition, Anzeigen- und 
Depescheubureaus 

Handelsgewerbe 

Darunter: Geld- und Kredit- 
wesen 

Davon : Hypothekenbanken 

Immobilienhandel 

Versicherungsgewerbe 

Verkehrsgewerbe 

Darunter: Eisenbahnen . . . . 
Klein- und Straßenbahnen . 

Wassertransport 

Gast- und Schankwirtschaft . . . . 
Musik, Theater- und Schaustellungs- 
gewerbe 

Sonstige Gesellschaften 



5 
17 

255 

79 

60 

43 

111 



42 
357 
127 

533 

349 
41 
85 

140 

92 



155 
342 



277 
142 
103 

öS 
60 

904 

545 

11 

68 
39 



122 

775 

480 

39 

219 

136 

479 

65 

217 

117 

72 

39 
221 



2 
23 



1 

44 



5,4 

18,7 

1251,7 

282,1 
194,1 
242,0 
662,5 



782,6 
390,2 
188,0 

1560,1 

561,1 
286,4 
584,9 
395,8 

281,5 



157,9 
568,0 



471,5 
228,6 
139,2 

100,8 
61,0 

995,3 

586,0 

13,2 

18,7 

73.5 



69,1 
4408,1 

3735,9 
752,0 
518,1 
608,2 

1398,1 

252,5 

611,6 

458,1 

57,0 

16,4 
172,0 



59,5 



12,2 
9,4 

43,1 



20,3 

26,7 

4.8 

64,3 

42,4 
10,7 

8,1 
7,8 



4.2 
13,4 

12,7 

2,8 

4,9 

4,4 
1,3 

37,2 
21,9 

3,3 
5,4 



1,2 
19,1 

2,9 
2,0 
6.4 

119,4 

50,8 

65,8 

2,0 

0,7 

0,4 
172,0 



5,4 

18,7 
1311,2 

294,3 
203,5 
242,0 
705.6 



802,9 
416,9 
192,8 

1624,4 

603,5 
297,1 
593,0 
403,6 

289,3 



162,1 

681,4 



484,2 
231,4 
144,1 

105,2 
62,3 

1032,5 

607,9 

13,2 

22,0 

78,9 



70,3 
4427,2 

3738,8 
754,0 
524,5 
608,2 

1517,5 

303,3 

677,4 

460,1 

67,7 

16,8 
1,3 



Zusammen 1 — 25 



I 6060 I 108 I 13449,0 | 399,6 | 13848,6 



A. Aus der deutschen Statistik. 



xxxin 



Kommanditgesellschaften auf Aktien 
1906. 



Zahl d. Gesellschaften m. 


ein. Kapital 


V. . . 


.M. 


Vond 


. Gesellschaften waren gegründet i. d. Jahren 


o 
o 

o 
o 
o 

tH 
S 


s| 
p 


o o 
c o 
o o 
o o 
o o 

iA O 
M '^ 


öl 

I-l 


1 


o 


s 


=1 


1906 


Sri 
_ O 
ift OS 
O r-i 


.S 

J2rH 

SS 


.CrH 

00 


2n 

00 '^ 


O 00 
t^ r-t 

00 


in K 

00 "" 

3 




1 


1 


1 


2 










1 




1 




1 


2 




_ 





2 


11 


4 








— 


— 


1 


8 


7 





1 


— 


— 




7 


29 


30 


126 


55 


5 


2 


1 


20 


34 


63 


35 


62 


30 


8 


3 


1 


9 


6 


44 


18 


1 








5 


7 


27 


8 


19 


10 


2 


1 


1 


8 


6 


31 


13 


1 


— 


_ 


2 


6 


21 


7 


14 


8 


1 


1 


— 


4 


5 


22 


10 


2 


— 


— 


3 


14 


10 


7 


6 


— 


2 


1 


3 


12 


18 


50 


23 


2 


2 


1 


9 


10 


19 


17 


34 


18 


4 


— 






1 


12 


15 


12 


1 


1 


1 


5 


5 


8 


12 


9 


2 




15 


118 


102 


113 


9 








— 


16 


65 


151 


76 


35 


10 


2 


2 


3 


25 


37 


59 


3 


— 


— 


— 


12 


7 


68 


19 


14 


6 


— 


1 


16 


108 


132 


228 


37 


7 


5 


- 


29 


75 


275 


86 


50 


16 


2 


1 


7 


69 


101 


158 


14 


_ 


_ 


_ 


14 


41 


167 


67 


45 


12 


2 


1 


— 


6 


8 


16 


7 


2 


2 


— 


6 


5 


26 


2 


1 


1 


— 





8 


20 


10 


30 


9 


6 


3 


— 


6 


19 


54 


6 


— 




— 


— 


3 


19 


36 


62 


17 


3 


- 


— 


11 


25 


39 


28 


26 


10 


1 





1 


12 


22 


42 


13 


2 


- 


- 


8 


18 


23 


15 


18 


9 


1 


- 


32 


84 


8 


22 


8 


1 






12 


37 


59 


16 


11 


20 






4 


58 


77 


194 


9 


— 


— 




6 


34 


108 


92 


39 


47 


11 


5 


3 


46 


61 


159 


8 








6 


24 


79 


76 


36 


43 


9 


4 


2 


21 


39 


76 


5 


— 


— 


— 


3 


8 


39 


39 


16 


29 


4 


4 


2 


19 


33 


46 


3 


- 


- 


— 


2 


17 


32 


22 


23 


5 


1 


1 


— 


11 


9 


35 


3 











6 


4 


30 


9 


9 


1 








4 


22 


19 


13 


2 


— 


— 


— 


— 


16 


35 


5 


2 


1 


— 


1 


29 


263 


289 


275 


17 


1 


. 





28 


74 


266 


317 


143 


68 


9 





15 


159 


174 


189 


8 


— 


— 


— 


18 


50 


192 


191 


70 


23 


1 


— 


— 


1 


4 


6 


— 


— 


— 


— 


1 


2 


6 


2 


— 


— 


— 


— 


24 


36 


6 


1 


1 


— 


— 


— 


3 


5 


22 


13 


16 


8 


1 


— 


2 


7 


12 


14 


4 


— 


— 


— 


8 


14 


13 


1 


2 


1 




— 


42 


31 


30 


19 










6 


23 


38 


31 


21 






3 


131 


160 


117 


216 


107 


27 


12 


5 


48 


122 


214 


179 


122 


74 


7 


9 


82 


110 


65 


104 


76 


26 


12 


5 


18 


45 


106 


135 


94 


70 


6 


6 


— 


— 


1 


4 


21 


10 


3 








1 


8 


1 


12 


15 


2 





19 


30 


42 


102 


25 


1 








19 


63 


84 


22 


27 


3 


— 


1 


2 


4 


11 


75 


43 


1 


— 


— 


2 


7 


22 


17 


25 


39 


24 


— 


41 


102 


75 


202 


48 


8 


1 


2 


14 


63 


206 


111 


46 


24 


9 


6 


1 


6 


7 


37 


10 


4 


— 








6 


28 


20 


5 


6 


1 


— 


8 


36 


27 


118 


26 


3 


1 





2 


34 


131 


30 


14 


5 


1 





16 


31 


22 


36 


9 


1 





2 


4 


19 


25 


35 


13 


11 


6 


4 


9 


33 


15 


13 


2 


— 


— 


— 


1 


12 


25 


22 


8 


2 


2 


— 


7 


21 


9 


2 











_ 




1 


12 


5 


10 


10 


1 





114 


N 62 


13 


29 


2 


1 


— 


— 


4 


23 


77 


59 


26 


13 


3 


16 



488 I 1246 I 1077 | 1768 | 386 



9 I 231 I 673 11773 | 1153 | 704 



395 
C 



83 



XXXIV 



Statistische Notizen. 



d) Gewinnung der wichtigsten Mineralien im Jahre 1906. 

(Mit Gegenüberstellung der geringsten und höchsten Förderungen — bemessen 
nach der Höhe des Wertes — im letzten Jahrzehnt.) 





Zahl der be- 


Mittlere 


F 


örderung 






triebenen 
Werke 


Beleg- 
schaft 








Gegenstand der 
Förderung 


Menge 
1000 Tonnen 


Wer 


t 




Haupt- 


Neben- 


im ganzen 


auflTon. 




Betrieb 


Köpfe 




1000 Mark 


Mark 


Steinkohlen. . . . 


322 




511 108 


137 117,9 


1224 581 


8,93 


1896 


332 


— 


316 513 


85 690,2 


592 976 


6,92 


1906 


322 


— 


511 108 


137 117,9 


1224 581 


8,93 


Braunkohlen . . . 


536 


I 


58 637 


56 419,6 


131 494 


2,33 


1896 


568 


— 


38 195 


26 781,0 


60 883 


2,27 


1906 


536 


1 


58 637 


56 419,6 


131 494 


2,33 


Steinsalz 


11 


11 


1149 


1 235,0 


5 865 


4,75 


1897 


10 


6 


905 


763,4 


3 217 


4,21 


1906 


11 


11 


1 149 


1 235,0 


5 865 


4,75 


Kochsalz 


72 


7 


3 701 


635,2 


15 247 


24,00 


1899 


69 


9 


3 308 


571,1 


12 087 


21,17 


1901 


70 


9 


3 640 


578,8 


15 730 


27,18 


Kalisalze^) .... 


69 


24 


19 535 


5 541,7 


65 497 


9,77 


1896 


18 


8 


6 914 


1 780,6 


25 156 


14,13 


1906 


69 


24 


19 535 


5 541,7 


65 497 


9,77 


ChlorkaJium . . . 


36 


6 


5 861 


403,4 


46 364 


114,94 


1896 


21 


3 


2 455 


174,5 


22 874 


131,07 


1906 


36 


6 


5 861 


403,4 


46 364 


114,94 


Andere Salze^) . 


26 


— 


886 


311,8 


18 876 




1897 


28 


— 


659 


183,5 


8 225 




1906 


26 


— 


886 


311,8 


18 876 




Silber- u. Golderze^) 


8 


2 


1 656 


8,1 


1 206 


149,54 


1905 


7 


1 


1 738 


10,3 


1 194 


116,04 


1900 


11 


1 


2 925 


12,6 


2 059 


163.48 


Kupfererze .... 


40 


47 


17 550 


768,5 


25 643 


33,37 


1896 


18 


48 


14 081 


717,3 


16 959 


23,64 


1906 


40 


47 


17 550 


768,5 


25 643 


33,37 


Zinkerze 


58 


25 


16 592 


704,6 


52 253 


74,16 


1897 


45 


26 


13 749 


663,9 


16 881 


25,43 


1906 


58 


25 


16 592 


704,6 


52 253 


74,16 


Eisenerze 


577 


23 


47 735 


26 734,6 


102 578 


3,84 


1896 


634 


32 


35 223 


14 162,3 


51 399 


3,63 


1906 


577 


23 


47 735 


26 734,6 


102 578 


3,84 


Bleierze 


98 


43 


10 809 


140,9 


18 041 


128,03 


1896 


104 


35 


12 289 


157,5 


12 996 


82,51 


1900 


1 187 


44 


14 965 


148,3 


18 072 


121,90 



1) Kainit und andere Kalirohsalze. 

-) Hierzu zählen: Chlormagnesium, Glaubersalz, schwefelsaures Kali, schwefel- 
saure Kalimagnesia, schwefelsaure Magnesia, schwefelsaure Tonerde, Alaun. 

3) Die Förderung von Silber- und Golderzen geht fortgesetzt zurück, sie be- 
trägt jetzt nur noch 23 v. H. der Ergebnisse vor 45 Jahren. 



A. Aus der deutschen Statistik. XXXV 

Gewinnung von Keinmetallen und Schwefelsäure im Hüttenbetrieb. 





j Zahl 


der be- 


Mittlere 


Förderung 






triebenen 
Werke 


Beleg- 
schaft 








Gegenstand der 
Förderung 


Menge 
1000 Tonnen 


Wei 


rt 




Haupt- 


Neben- 


im ganzen 


auf 1 Ton. 




Betrieb 


Köpfe 




1 1000 Mark 


Mark 










Kg. Gewinnung 


auf l Kg. 


Goldi)(EeinmetaU) 


— 


13 


— 


4 202 


11 727 


2 790,98 


1896 


— 


13 


— 


2 487 


6 916 


2 781,17 


1906 


— 


13 


— 


4 202 


11 727 


2 790,98 


Silber2)'(Keinmet.) 


6 


14 


1 720 


393 442 


35 768 


90,91 


1903 


6 


14 


1 798 


396 253 


28 897 


72,93 


1896 


6 


15 


2 084 


428 429 
1000 Tonnen 


38 872 


90,73 
auf 1 Ton. 


Kupfer (ohne 


8 


4 


4 921 


32,3 


55 962 


1 733,91 


Schwarzk. u. 1896 


9 


14 


3 968 


29,3 


29 174 


995,02 


Kupferstein) 1906 


8 


4 


4 921 


32,3 


55 962 


1 733,91 


Zink 


25 


2 


12 282 


205,7 


108 653 


528,23 


1896 


27 


3 


10 467 


153,1 


47 108 


307,69 


1906 


25 


2 


12 282 


205,7 


108 653 


528,23 


Blei (ohne Kauf- 


15 


8 


3 104 


150,7 


50 996 


338,30 


glätte) 1896 


14 


18 


2 902 


113,8 


25 032 , 


219,98 


1906! 


15 


8 


3 104 


150,7 


50 996 ; 


338,30 


Roheisen 


104 


— 


41754 


12 292,8 


715 188 ' 


58,18 


1896 


106 


— 


26 562 


6 372,6 


299 660 


47,02 


1906| 


104 


— ' 


41 754 


12 292,8 


715 188 ■ 


58,18 


Schwefelsäure . . 


78 


21 ' 


6 369 i 


1 365,9 . 


39 540 


29,04 


1896 


59 


14 


3 383 i 


668,9 


18 244 


27,28 


1906 


78 


21 


6 369 i 


1 365,9 


39 540 1 


29,04 



e) Streiks und Aussperrungen im Jahre 1907. 

Die Zahl der begonnenen Streiks (Aussperrungen) betrug: 



im 


Jahre 1907: 


2 279 


(249) 


1902 


: 1 084 


(51) 


j» 


„ 1906: 


3 399 


(305) 


1901 


: 1071 


(38) 


,, 


„ 1905: 


2 448 


(263) 


1900 


: 1 462 


(38) 


,, 


„ 1904: 


1 908 


(132) 


1899 


: 1 336 


(28) 


>> 


„ 1903: 


1 405 


(96) 








Der beendeten Streiks (Aussperrungen 


: 






im 


Jahre 1907: 


2 266 


(246) 


1902 


1060 


(46) 


,, 


„ 1906: 


3 328 


(298) 


1901 


1 056 


(35) 


,, 


„ 1905: 


2 403 


(254) 


1900 


1 433 


(35) 


,, 


„ 1904: 


1 870 


(120) 


1899 


1 288 


(23) 


" 


„ 1903: 


1 374 


(70) 









^) Vorwiegend au3 in- und ausländischen Rückständen und Abfällen genroanan. 
^) 47 V. H. der Silbergewinnung wurde aus ausländischen Erzen erzielt. 

0* 



XXXVI 



Statistische Notizen. 



Von den Streiks (Aussperrungen) wurden betroffen: 

im Jahre 1907: 13 092 (5 287) 1902: 3 437 

„ 1906: 16 246 (2 780) 1901: 4 561 

,, 1905: 14 481 (3 859) 1900: 7 740 

„ 1904: 10 321 (1115) 1899: 7 121 

„ 1903: 7 000 (1 714) 
In diesen Betrieben beschäftigte Arbeiter: 



Von 

1907 
1906 
1905 
1904 
1903 
1902 
1901 
1900 
1899 



(948) 
(238) 
(607) 
(427) 



im Jahre 1907: 445 165 
„ 1906: 686 539 
„ 1905: 776 984 
„ 1904: 273 364 
„ 1903: 198 636 
den Streiks hatten in % 



vollen 
16,5 
18,4 
22,0 
24,0 
21,8 
21,5 
18,9 
19,2 
25,7 



teilweisen 
41,0 
45,0 
40,4 
36,9 
32,3 
22,2 
27,0 
35,2 
33,3 



129 563) 1902: 131086 (18 705) 
(152 449) 1901: 141220 ( 7 980) 
(188 526) 1900: 298 819 (22 462) 
( 36 312) 1899: 256 858 ( 8 290) 
( 52 541) 
Von den Aussperrungen hatten in % 



keinen Erfolg 
42,5 
36,6 
37,6 
39,1 
45,9 
56,3 
54,1 
45,6 
41,0 



1907: 
1906: 
1905: 
1904: 
1903: 
1902: 
1901: 
1900: 
1899: 



vollen 
45,5 
29,5 
25,6 
36,7 
51,4 
65,2 
45,7 
37,1 
26,1 



teilweisen 
48,4 
58,4 
57,9 
27,5 
21,4 
15,2 
22,9 
48,6 
39,1 



keinen Erfolg 
6.1 
12,1 
16,5 
35,8 
27,2 
19,6 
31,4 
14,3 
34,8 



Von den beendeten Ausständen (Streiks) des Jahres 1907 entfielen in 
der Hauptsache: 

704 auf das Baugewerbe, 190 auf die Industrie der Holz- und 
Schnitzstoffe, 189 auf die Industrie der Steine und Erden, 182 auf 
die metallverarbeitenden Gewerbe, 149 auf die Industrie der Ma- 
schinen, Instrumente und Apparate, 98 auf die Textilindustrie. 
102 auf das Verkehrsgewerbe und 88 auf das Handelsgewerbe. 



V. Verkehr, 
a) Post und Telegraphie. 



■Das Deutsche Keich zählte an 
Postanstalten : Telegraphenanstalten : 



1906: 


39 623 


1906 


1890: 


24 970 


1890 


1872: 


7 518 


1872 



Personal d. Post- u. Telegr.- Anstalten: 

1906: 296 738 

1890: 128 687 

1872:1) 55 514. 

die der Sprechstellen — 



34 469 
17 452 
4 033 
Die Zahl der Orte mit Fernsprechanstalten 
die der vermittelten Gespräche betrug: 
1906: 28 065 1906: 677 100 1906: 1 352,5 Mill. 

1898: 11778 1898: 212 100 1898: 563,1 „ 

1888: 188 1888: 37 300 1888: 155,6 „ 

Das Telegraphennetz umfaßte: Fernsprecheinrichtungen: 



In der Länge der 

Linien 

1000 km 



1906 
1890 
1872 



148,4 

103,3 

37,6 



In der Länge der 

Drähte 

1000 km 

1906: 555,7 

1890: 351,9 

1872: 125,3 



Länge der Linien 

1000 km 
1906: 148,4 
1898: 62,0 
1888: 6,7 



Länge der Lei- 
tungen 
1000 km 



1906 

1898 
1888 



3 315,3 

483,3 

56,4 



1) Ausschl. Bayern und Württemberg. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XXXVII 



An Postreisenden beförderte die Post ^906: 3 038 000, 1890: 3 172 000 
und 1872 noch 7 220 000. 

In welchem Maße die Anforderungen an die Post stiegen, zeigen fol- 
gende Aufzeichnungen. Es waren zu bewältigen: 

Eingegangene Briefsendungen: Eingegangene Pakete ohne Wertangabe: 



1906: 4 831,3 MiU. Stück 
1890: 1 634,4 „ 
1872: 500,4 „ 



Auf den Kopf 
d. Bevölkrng. 
78.97 Stück 
33,19 „ 
12,14 „ 



1906 
1890 
1872 



220,7 Mill. Stück 
109,3 „ 
38,2 „ 



Auf den Kopf 
d. Bevölkrng. 

3,61 Stück 

2,22 „ 

0,93 „ 



Eingegangene Briefe, Kästchen und 

Pakete mit Wertangabe (nur diese 

gingen in der Zahl zurück): 

Auf den Kopf 



Eingegangene Telegramme: 



1906: 12,9 
1890: 11,6 
1872: 22,2 



MiU. Stück 



L Bevölkrng. 






0,21 Stück 


1906: 


43,6 


0,24 „ 


1890: 


22,2 


0,54 „ 


1872: 


9,7 



Mül. Stück 



Auf den Kopf 
d. Bevölkrng. 
0,71 Stück 
0,45 „ 
0,24 „ 



Eingegangene Briefe, Kästchen und Eingegangene Nachnahmesendungen: 
Pakete mit Wertangabe: 

Auf den Kopf 

d. Bevölkrng. 
1906: 18 865,7 Mill. Mark 308,4 Mark 
1890: 15 227,6 „ „ 309,3 „ 
1872: 13 791,7 „ „ 334,5 „ 

Eingegangene Postaufträge zur Ein- 
ziehung von Geldbeträgen: 



1906: 928,3 MiU. Mark 
1890: 99,6 „ 
1872; 54,5 „ 



Auf den Kopf 

d. Bevölkrng. 

15,2 Mark 

2,0 „ 

1,3 „ 



Eingegangene Postanweisungen: 



1906: 712,8 MiU. Mark 
1890: 581,5 „ 
1871: 9,5 „ 



Auf den Kopf 
d. Bevölkrng. 

11.7 Mark 1906 

11.8 „ 1890 
0,2 „ 1872 



12 162,1 MiU. Mark 
4 912,7 „ 
532,1 „ 



Auf den Kopf 
d. Bevölkrng. 
198,8 Mark 

99.8 „ 

12.9 „ 



Die Einnahmen aus den Porto- und Telegraphengebühren zusammen 
steUten sich (davon in der Klammer die Telegraphengebühren): 

Mill. Mark 
1906: 593,6 (135,8) 
1890: 228,7 (33,8) 
1872: 95,3 (10,8) 



b) VoUspurige Eisenbahnen. 

Es bestanden an voUspurigen Bahnen: 

Haupt- Nebenbahnen 

Staatsbahnen 1906: 32 471,3 km 18 887,6 km 

1895: 29 814,1 „ 11 724,1 „ 

1880: 20 027,5 „ 2 211,6 „ 



Zusammen 
51 358,9 km 
41 538,2 „ 
22 239,1 „ 



XXXVIII 



Statistische Notizen. 



Privatbahnen 



1906: 
1895: 
1880: 



Haupt- 
931,6 km 
1 982,1 „ 
10 369,0 „ 



Nebenbahnen 
3 227,6 km 
1 682,4 „ 
1 036,7 „ 



Zusammen 
4 159,2 km 
3 664,5 „ 
11 405,7 „ 



1906: 33 402,9 km 
1895: 31 796,2 „ 
1880: 30 396,5 „ 



22 115,2 km 

13 406,5 „ 

3 248,3 „ 



55 518,1 km 
45 202,7 „ 
33 644,8 „ 



Es entfielen von den vollspurigen 
men auf 

1000 qkm Grundfläche 



1906 
1895 
1880 



km 



Das 



1906: 

1895: 
1880: 



102,7 
83,6 „ 
62,3 „ 

Anlagekapital betrug 
15 041 Mill. Mark, also auf 1 
11 407 „ „ „ „ 1 

8 878 ,, ,, ,, ,, 1 



Staats- und' Privatbahnen zusam- 

100000 Einwohner 
90,8 km 
87,0 „ 

74,4 „ 

am Schlüsse des' Rechnungsjahres: 
km Bahnanlage 269 800 Mark 
252 000 „ 
263 000 „ 



Es stellten sich: 

Die Betriebs- 
einnahmen 



1906 
1895 
1880 



2 628 
1 498 

886 



Mill. M. 



Die Betriebs- 
ausgaben 

1 697 Mill. M. 
852 „ ., 
494 „ 



Der "Überschuß 
d. Einnahmen über 
die Ausgaben 
932 Mill. M. 
646 „ „ 
392 „ 



Das s. in % d. 

verw. Anlagek. 

(Verzinsung) 

6,35 

5,74 

4,44 



Im Dienste der Eisenbahn standen: 

Beamte Arbeiter 

1906: 253 627 391 807 

1895: 172 478 259 338 

1880: 129 215 155 343 



Beamte u. Arbeiter zus. 
645 434 
431 816 

284 558 



An Betriebsmitteln 
■Lokomotiven 
1906: 22 855, Stück 

1895: 16 107 

1880: 10 869 



waren vorhanden: 
Personenwagen 

47 057 Stück 

31 423 „ 

19 929 „ 



Gepäck- u. Güteiwagen 
479 592 Stück 
330 805 „ 
223 466 „ 



Es betrugen die 
gänzung der 



Kosten für Unterhaltung, Erneuerung und Er- 



1906 
1895 
1880 



Lokomotiven 
120,3 Mül. M. 
64,3 „ 
33,2 „ „ 



Personenwagen 

45.4 Mill. M. 
24,1 „ 

10.5 „ 



Gepäck- u. Güterwagen 
82,7 Mill. M. 
48,3 „ „ 
28,3 „ 



Befördert wurden, bzw. wurden zurückgelegt: 



1906 
1895 
1880 



Personen 

Mill. 

1199,5 

592,3 

215,0 



Güter 
Mill. Tonnen 
473,0 
260,5 
165,2 



Personenkilometer 

Mill. 
27 645 
11 224 

6 479 



Tonnenkilometer 

Mill. 

48 222 

22 411 

13 487 



A. Aus der deutschen Statistik, 



XXXIX 



Der Personenverkehr und die Einnahmen daraus verteilten 
sich auf die verschiedenen Klassen in folgender Weise: 

aen Axif 1 Personenkilometer 
überhaupt berechnet 

Mill. Mark 7,31 Pfg. 

7,95 „ 
8,49 „ 



4,37 
4,83 
5,54 

2,65 
2,84 
3,26 

1,84 
2,04 
2,13 

1,02 
1,52 
1,53 







Personen- 


Ein 






kilometer 


üb 


1. Klasse 


1906: 


371 


MiU. 


27,1 




1895: 


217 


,, 


16,2 




1880: 


160 


" 


13,6 


2. Klasse 


1906: 


3 252 




142,2 




1895: 


2 068 


,, 


99,9 




1880: 


1251 


" 


69,3 


3. Klasse 


1906: 


13 136 




348,0 




1895: 


6 936 


f> 


197,0 




1880: 


3 363 


" 


109,6 


4. Klasse 


1906: 


9 704 


»> 


178,8 




1895: 


3 891 


,, 


79,3 




1880: 


1 384 


» 


29,5 


Militär- 


1906: 


1 261 




12,8 


beförde- 


1895: 


805 


»» 


12,3 


rung 


1880: 


321 


„ 


4,9 



Der Güterverkehr und die Einnahmen daraus stellten sich beim: 



Eü- und 1906 

Expreß- 1895 

gut 1880 



Tonnen- 
kilometer 
428 Mill. 
108 „ 

69 „ 



Frachtgut 1906: 43 713 
1895: 24 197 
1880: 12 595 



Militärgnt, 1906 

Viehbeför- 1895 

derung 1880 



1 212 
811 
375 



Einnahmen Auf 1 Tonnenkilometer 
überhaupt berechnet 

70,5 Mill. Mark 16,49 Pfg. 

26,4 „ „ 24,46 



16,0 

1 531,3 
917,3 
533,3 

54,8 
40,5 
24,9 



23,02 

3,50 
3,79 
4,23 

4,52 
4,99 
6,63 



Vom gesamten Güterverkehr des Jahres 1906 entfielen auf den Inlands- 
verkehr 86,3 v. H., auf den Auslandsverkehr 13,6 v. H., und zwar 8,1 v. H. 
auf den Versand nach dem Auslande und 5,5 auf den Empfangs verkehr 
von dort; der Durchfuhrverkehr beanspruchte nur 0,1 v. H. des gesamten 
Güterverkehrs. 

An Unfällen kamen vor bei den voU- und schmalspurigen Eisen- 
bahnen : 



XL 



Statistische Notizen. 





Entgleisungen 


Zusammenstöße 


Sonstige Unfälle 


1906: 


533 


391 


3 067 


1895: 


495 


263 


2 207 


1880: 


483 


482 


2 539 


Getötet wurden: 










Beisende 


Bahnbeamte und Andere 




Bahnarbeiter 


Personen 


1906: 


120 


709 


366 


1895: 


63 


412 


259 


1880: 


26 


246 


182 


Verletzt wurden 








Reisende 


Bahnbeamte 
Bahnarbeit 


und Andere 
3r Personen 


Auf je 1 000 000 durchf ahrene 

Zugkilometer kamen Tö- 
tungen u. Verletzungen vor 


1906: 602 


1 543 


398 


5,8 


1895: 265 


1 339 


219 


6,9 


1880: 138 


1 873 


197 


10,8 



c) Kleinbahnen. 

Ea bestanden im Deutschen Reiche 



1906: 
1900: 



an Straßenbahnen 
3 612,4 km 
2 921,2 „ 



an nebenbabnähnlichen Kleinbahnen 
8 549,7 km 
4 965,5 „ 



d) Automobilverkehr. 

I.Bestand an Kraftfahrzeugen und deren Verwen 
dungszweck am 1. Januar 1908. 

An Kraftfahrzeugen waren vorhanden: 



Krafträder 

bis 8 PS 

a) zur vorzugsweisen Be- 
förderung von Personen 19 573 7 457 

b) zur vorzugsweisen Be- 
förderung von Lasten 235 825 



Kraftwagen 
8 bis 16 bis 
16 PS 40 PS 



40 u. 
mehr PS 



zusammen 



4 395 

418 



2 754 
284 



65 34 244 

16 1 778 



2. Die schädigenden Ereignisse beim Betriebe mit 
Kraftfahrzeugen vom 1. Oktober 1906 bis zum 30. Sep- 
tem b e r 1907. 

An schädigenden Ereignissen wurden 4864 gezählt; diese führten zu 
2419 Personen Verletzungen und 145 Personen wurden getötet. Der ange- 
richtete Sachschaden belief sich auf 880 751 Mark. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XLl 



e) Der Bestand der deutschen Handelsflotte am 1. Januar 190S. 
Dem Seeverkehr standen zur Verfügung: 



1908: 
1890: 
1871: 



Zahl 

2345 
2703 
4372 



Segelschiffe 

Registertons 

netto 

433749 

688414 

900361 



Besatzung 



1908 
1896 
1886 



1908 
1890 
1871 



12800 
18225 
34739 

Dampfschiffe 
Registertons netto 
2256783 
617911 
81994 



Seeleichter (Schleppschiffe) 

Registertons 

netto 

99903 

31069 

6897 



Zahl 

304 

136 

33 



Besatzung 

1058 

371 

86 



Besatzung 

57995 

19419 

4736 



2. 



Registertons netto 

53958 

4576 

288699 

347233 



Zahl 

1922 

815 

147 

Beheimatet waren am 1. Januar 1908: 

Im Ostseegebiet: 

Zahl 

Segelschiffe 1166 

Seeleichter (Schleppschiffe) .... 22 

Dampfschiffe 657 

Seeschiffe überhaupt 1845 

Im Nordseegebiet: 

Zahl Registertons netto 

Segelschiffe 1179 379791 

Seeleichter (Schleppschiffe) .... 282 95327 

Dampfschiffe 1265 1968084 

Seeschiffe überhaupt 3726 2443202 

3. Über Größe, Alter und Haupt-Baumaterial der Schiffe im Jahre 1908 
besagt im wesentlichsten die Statistik: 
Baumgehalt hatten 

bis unter 500 Reg. -Tons br. 
1000 
2500 



Segel- 
schiffe 



von 



500 „ 
1000 „ 

2500 „ ,, 5000 
5000 „ „ 10000 

10000 „ „ 15000 

15000 und mehr 

Ein Alter 

bis unter 5 Jahren hatten 
von 5 „ „ 10 „ „ 

„ 10 „ „ 20 
„ 20 „ „ 40 „ 
„ 40 und mehr „ ,, 

Alter unbekannt 



2153 
15 
143 
32 
o 



Schlepp- 
schiffe 
254 
49 



Besatzung 

4347 

51 

8575 

12973 

Besatzung 

8453 

1007 

49420 

58880 



Dampf- 
schiffe 



425 
341 
653 
666 
238 
22 



75 
98 
86 
36 
6 
3 



711 
243 
433 
350 
156 
22 
7 

584 
434 
591 
284 
28 
1 



XLII 



Statistisohe Notizen. 



Erbaut waren aus vorwiegend 



Eisen und Stahl 

hartem und weichem Holz 
Holz und Eisen 



Segel- 
schiffe 


Schlepp- 
schiffe 


Dampf 
schiffe 


733 


286 


1915 


1609 


14 


6 


3 


4 


1 



4. Die verunglückten (verloren gegangenen) deutschen Seeschiffe. 

Dabei büßten ihr Leben ein 



Gänzlich ver- 
loren gingen: 
1905: 


Seeschiffe 

überhaupt 

75 


Davon 

Dampfer 

19 


von der 

Besatzung 

319 


von den 

Passagieren 

5 


1895: 




155 


17 


384 


202 


1885: 




148 


7 


156 


2 


1873: 




179 


11 


300 


9 



5. Die Seereisen deutscher Schiffe. 





Im 
Jahre 


^ii Ladung 


In Ballast oder 
leer 


Seereisen deutscher Schiffe 


Schiffs- 
reisen 


Netto- 

Eaum- 

gehalt 

in Eeg.- 


Schiffs- 
reisen 


Netto- 

Raum- 

gehalt 

in Reg.- 








Tons 




Tons 


f 


1876 


1 
35464 7478959 


12936 


1796257 


Von deutschen Seeschiffen über- 


1886 


51293 16239561 


12224 


2366926 


haupt gemachte Fahrten . . . 


1896 


67605 [32810956 


14663 


3368499 




1906 


102721 


83688317 


17896 


6828324 


Davon kommen auf Reisen 












zwischen 














1876 


15061 627545 


6001 


234079 


a) deutschen Häfen 


1886 
1896 


26943 
33767 


1379842 
2566503 


6794 
7879 


312256 
404490 


^ 


1906 


49153 


4114950 


8285 


761427 




1876 


13453 i 3536889 


4108 


681 905 


b) deutschen und außer- 


1886 


14471 6163528 


2772 


809698 


deutschen Häfen 


1896 


17146 ' 8824251 


3638 


1337687 


^ 


1906 


22869 116722665 


5516 


2787344 


c) außerdeutschen Häfen (ein- 
schließlich der deutschen • 
Schutzgebiete) 


1876 
1886 
1896 


6950 

9879 

16692 


3314525 

8696191 

21420202 


2827 
2658 
3146 


880273 
1244972 
1626322 


1906 


30699 


62850702 


4095 


3279553 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XLIII 



CO 

o 

OS 



u 

. W 

9 d 

es « 

aS ea 

j3 c8 

an tH 

ffi CO 

^ Sl 

00 ® 

^ d 

'S ® 

</) f£3 

OQ 

® -g 

»o d 



fi d 



:d 













OS 




CD 






os^ O CO 


Tj< O 








1 1 1 


1 


d 


1 I i 


'«"MI 


1 ■* 1 IT- i 1 CD CCJ CD 1 






1 1 • 


1 


(N 


1 1 1 


I-H 1 1 1 


1 1— 1 1 1 i CO ^ 1 




'-' B a 














'-' 


® a 


Cvl 




00 




TjH Tt< QO 


lOO^^t-O 0(M CDUJIO 




t-< r-T 




















<=■ 1 1 


1 


CO 


1 1 1 


1 ^ 00 »o 


CDt-Or-iO OiO —(QO-* 






eo 1 1 




»o 


1 1 1 


CO OS 


(>J-*CDCDU5 (NCO CDCNO 




■8.2 














(M I-H 




=^5 
















•o.a 


*l 


o^ 


■>* «D O CO 


CD (M O O 


(M OS l> l> CO O CD 




•-lO 
















M 




■* 1 1 


oT 


CO CO tj< ^ 


CD r- 00 OS 


1 Tj< TjH »O O 1 1 t^O -<1< 


09 




(N 1 1 


i-H 


CO 


I-H 00 


i-H Ol i-l 


o OS lo 00 00 OS 


CS 


g.S 












I-H 


' 00 ' ' ^ (M 


& 


^Ä 
















1 


o.a 




CO rt 00 




<s> 


lO 


CO t^ 00 


00 Q0CD-^O'<**0S'^J< 


1 
















C^ lO 




O O OS 


1 


CD 


1 1 ^^ 


00 o 00 1 


ICO |COf-Ht^OSI>OSCO 


.^ 


gJN 




lO CO (M 




o 


1 1 '^ 


t— 1 


O t- ^00 (M 




ä2- 


i4 


'"' 




1—1 




'^ 


' (N ' '■^ —> 


S-f 


o 








(M 


IT- 00^ ■* CO CO 


ä 


u m 


a 


ci 1 1 


1 


1 


1 1 1 


■* 1 1 1 


1 cd" 1 1 ^" 1 cd" oo" 1 o" 


i 

M 


Ä.2 


o 


•«^ 1 1 


1 


1 


1 1 1 


t- 1 1 1 


1 i> 1 1 00 1 ^ 1 


:SÄ 


^ 
















M 


o 








^ 


(M 00 00 lO »* 


es 
















h 


Ä.2 

:3Ä 




1 !s 


1 


' 


1 1 1 


2 111 


1 i> 1 1 io~ TiTos" <o 1 1 

1 00 1 1 ^H lO rt< 1 1 


^ O 


t^ 








'i« 


(N i-l Tt< 
























(N 1 1 




1 


1 1 1 


I-H 


1 00 1 1 OS \ ^ \ 1 1 






1 1 


' 


1 


1 1 1 


1 1 1 


1 1 1 CO 1 CO 1 1 i 




a.Q 
















öS 


05 








CO 


CO 00 CO 




pO o 




1 1 t^'" 


1 


i 


1 1 1 


«IM 


1 i> 1 ^n MIM 




=3o- 




1 1 




1 


1 1 1 


1 1 1 


1 '^ 1 ■^11 III 




_ a 


-* ,-1 t^ 


o 


t~ «O tO 00 


^ rH CO^(N 00^ 


CO lOOOOO^CD(MOOTj*Tf<^ 


-i J 

a^ 
g g 


3 ä -ä 




cTo"©" 


os" 


CDCo'TjTtM 


' rHOf ko'TjT 


■*" cD^os-ic d~of (NO' t-^TjTco" 


äßs 




■* so o 


I-H 


^H 


1-H I> 


I-H CO CD O 


O (MOOiOQO>OCOOi-HCO<N 




(M ^ 




(M 


-H 


■^ I-H 


f-H la '-I CO coio^-HriH 


5J 
















r 








43 








-p 








® • 










_© 










-2 'S) 




'pS . 










Iß 










1" 




© 










© 












W) . 










W) 










(S 3 


''—*■ -— ^ ^"^^ 


"© 
© 










^1 










2 iB 


ee ü ^Ö 










© 

o 








o« 


.- d 


PL, 










nd 








a 
b 

(■ 
e 

b 
'i 

s 


3 e 

.2 a 
) g ea 

1 li 


Im Memelgebiet einschließlich des 
Kurischen Haffs und der Küste 
flüsse des Kurischen Haffs: 


TS 

'S 'T" 

a§ 

©,£3 

© "-" 


'S 

© 
« 

1 

© 
Ph 

s 

HH 


d 
© 

es 

© 
00 


3 .. 

W r^ 

d "^ 

^ © 
© -d 

bß© 
rs * 
© :J 

OD 'O 

-^ ö 
.2 '=^ 
'©TI 

s° 

1— 1 


'S 

<*- 

«4- 

e5 

te 

sc 

© 
c 

QQ 

•c 


d 

d 

*© 

c-l 


'5'2" ©'S" • 

© eä 'C 


cöiS 


"ü" 


Verbindung zwischen Weic] 
(Bromberger Kanal): c) 

Im Odergebiet (einschl. d( 
pommerschen Küstenflüf 

Küstengewässer^ der ■Ost- 
see westlich dftr Odpr! 


: 


d 
© 

c8 
Fh 
+3 

es 

© 
d 
o 



XLIV 



Statistische Notizen. 



C e-i o : 






05 00 t^ CD O t^ 



<M IC CO t- 



CO CD -^ (M 
■* Oi >-H 



>c 05 1^ CO 
TiT of cd' oT 

C-) CD ^ CO 



TjTcD 



O •* >0 CD 



CD I »O 00 ■* 
f-H CO CD 00 
(M CD pH 



■* t- I (M r-l g 






t- 00 O •* CD (M -* CD CD t- ^ O O O O O (M t- -h ic O 00 i-i CD (N lO t^ 05 t^ 



^«DOt^i-HiC-^cD 
(M i-H (M ^ CO -H 



C005CD(M»OCO'<tCO 

■^ I— I O ■«* CO r-H Tt< 

OO i-H r-l 



■^•"^JflOt-OCOiCOOO 05CD(MCD 

-<*cdooooioooiO'-ho cogoco^o 

Tj( lO CDtJ(tJ<i— ( 1— ICD ^ 





« 


t- 


ps 


CD 


^ 




eis 


CD 


;=< 


CN 


(4 

<I) 



^1 

00 o 

00 a 

— M 





•Ste 


d 


^ w 
m 


4) 






c3 




-u 




üi 


5cc 


O) 


1^ - 










CS 


-S 3 


tS 


g** 




'S fl 








03 




a « 






ÖO 


AS 'S 


a 


- ?< 




^ M 


4a 


BÖ 




iSÄ 




3M 


m 


1^;;; 



03 ^ O'Ö 















Wi 



Ti'ö 



:0 


n 


fl 


;z; 


;-i 




4; 


.r] 


t» 


o 






^ 




4) 


■,=i 




fl 


:S3 


'S 


W 





- — ^ — - |M' 

• F-i tn 

.2 O 

'S ^ 

- d »-i 



OD 
03^ ür^ O 



•-5 



^^ 



c3 



W 



WISC 

clll. 

der 
len 
nal) 


cö^ üitS 


tN OD 'Ü Ö ^ 




« ^ g OD 




CO OD N r1 

w fH S a 


<£ 


stengewä 
nd Wese 
ahrwasse 
'bindung 
Hunte-E 


0) 
faO 

CQ 

a 




I-H 




A. Aus der deutschen Statistik. 



XLV 



Dem Verkehr auf den Wasserstraßen dienten nach dem Bestände vom 
I.Jan. 1903 insgesamt 24839 (1893: 22848; 1883: 18715) Schiffe, und zwar 
22235 (1893: 21318; 1883: 17885) Segel- und 2604 (1893: 1530; 1883: 830) 
Dampfschiffe mit einer Gesamttragfähigkeit von 4877509 (1893: 2760553; 
1883: 1658266) Tonnen. 

VI. Der deutsche Außenhandel. 

Der Welthandel des Deutschen Reichs, der einen gewaltigen Auf- 
schwung genommen hat und noch stetige Steigerung erfährt, umfaßte im 

Spezialhandel 



in der Einfuhr 
1907: 
1895: 
1880: 

in der Ausfuhr 
1907: 
1895: 
1880: 



66,2 MUl. Tonnen 1907: 9003,3 Mill, Mark 

32,5 „ „ 1895: 4246,1 „ 

14,2 „ „ 1880: 2844,3 „ 

45,2 Mül. Tonnen 1907: 7100,6 MiU. Mark 

28,8 „ ,. 1895: 3424,1 „ 

16,4 „ „ 1880: 2976,7 



Am Spezialhandel waren folgende Waren, die im Jahre 1907 im Werte 
100 Mill. Mark überschritten, beteiligt: 



1. Baumwolle, rohe 

2. Schafwolle, roh, 

gekrempelt . . 

3. Weizen .... 

4. Gerste 

5. Steinkohlen . . 

6. Kupfer, rohes . 

7. Rohseide, unge- 

färbt 

8. Kleie, Malzkeime, 

Reisabfälle . . 

9. Kaffee, roher . . 

10. Eisenerze . . . 

11. Eier v. Geflügel, 

Eigelb .... 

12. Rindshäute . . 

13. Baumwollengarn, 

auch Vigogne- 
garn 



a) In der Einfuhr: 

Millionen Mark 
1907 1898 1889 
551,4 237,5 270,9 



394,0 241,4 279,7 

384.7 231,4 75,4 

281.8 132,8 
241,8 69,0 
239,6 78,8 



91,5 
63,7 
29,1 



164,0 103,1 129,2 

162,4 44,8 29,5 

162,3 137,0 199,3 

162,0 54,5 17,6 

151,2 85,2 41,2 

143,7 85,7 43,7 



140,1 53,9 58,1 



14. Bau- u. Nutz 

holz, gesägt . 

15. Wollengarn 

16. Mais 

17. Tabakblätter,un 

bearbeitet . . 

18. Chilesalpeter . 

19. Schmalz imd 

schmalzartige 
Fette 

20. Bau- u. Nutz- 

holz, roh . . . 

21. Kautschuk und 

Guttapercha . 

22. Gold, roh; auch 

in Barren . . . 

23. Maschin. all. Art 

24. Pelztierhäute u. 

-Felle 



Millionen Mark 

1907 1898 1889 

138,7 104,9 43,1 

138,4 92,2 112,6 

136,4 126,4 30,7 

132,0 92,0 70,3 

127,2 61,6 63,2 



b) In der Ausfuhr: 



1. Baum wollwaren 

2. Maschin. all. Art 

3. Wollenwaren . . 

4. Steinkohlen . . 

5. Seidenwaren . . 

6. Zucker 

7. Gold, gemünzt . 

8. Eisenwaren, 

grobe 



Millionen Mark 

1907 1898 1889 

432.0 181,0 162,2 

412.1 147,6 63,0 

285.5 201,1 247,2 

279.6 159,7 95,4 

204.3 128,8 197,0 

193.4 212,4 162,8 
171,3 208,2 45,2 

156.2 117,7 68,0 



124.7 83,1 47,6 
123,1 115,5 58,8 
121,5 54,5 28,1 

117,5 175,1 6,5 

110.8 55.8 34,1 

106,7 38,0 41,2 

Millionen Mark 

1907 1898 1889 
9. Gold- u. Süber- 

waren .... 125,5 41,1 68,0 

10. Anilin u. andere 

Teerfarbstoffe . 112,4 72,0 38,4 

11. Leder, lackiert, 

gefärbt .... 107,9 46,4 30,8 

12. Pelztierhäute u. 

-Felle 107,3 30,3 29,4 



XLVI 



Statistische Notizen, 



Eingeführt wurden (Waren im Werte von 100 Mill. Mark und 

darüber) aus: 

TkT'ii- HT 1 Das sind von der Einfuhr 

Millionen Mark . „ 

in Prozenten 

1907 1898 1889 1907 1898 1889 

Ver. St. V. Amerika . . 1319,3 907,2 317,5 15,1 16,1 7,8 

Eußland 1107,4 727,1 551,8 12,7 13,3 13,5 

Großbritannien .... 976,6 825,7 674,9 11,2 15,2 16,5 

Österreich-Ungarn . . 812,3 661,2 537,2 9,3 12,2 13,1 

Frankreich 453,6 265,3 285,4 5,2 4,9 7,0 

Argentinien 442,5 145,9 85,5 5,1 2,7 2,1 

Britisch-Indien .... 407,1 220,9 95,3 4,7 4,1 2,3 

Belgien 296,7 201,4 337,2 3,4 3,7 8,3 

Italien 285,4 170,3 148,8 3,3 3,1 3,6 

AustraüscherBundi) . 233,4 86,8 34,5 2,6 1,6 1,0 

Niederlande 227,5 184,1 286,2 2,6 3,4 7,0 

Schweiz 210,8 173,5 181,1 2,4 3,2 4,4 

Brasilien 196,0 104,6 99,2 2,2 1,9 2,4 

Niederl. -Indien .... 187,1 61,9 19,9 2,1 1,1 0,5 

Schweden 172,0 102,9 50,1 2,0 1,9 1,2 

Rumänien 149,8 34,0 13,6 1,7 0,6 0,3 

Chüe 143,9 83,0 60,9 1,6 1,5 1,5 

Spanien 139,9 48,1 32,1 1,6 0,9 0,8 

Dänemark 123,1 65,6 42,7 1,4 1,2 1,0 



Ausgeführt wurden nach: 

Millionen Mark 

1907 1898 

Großbritannien .... 1060,4 803,8 

Österreich-Ungarn . . 716,6 453,7 

Ver. St. V. Amerika . . 652,3 334,6 

Niederlande 452,1 280,1 

Frankreich 449,1 205,4 

Schweiz 446,4 255,9 

Rußland 437,9 409,6 

Belgien 342,9 187,3 

Itaüen 302,9 94,4 

Dänemark 207,1 120,2 

Schweden 186,6 107,0 

Argentinien 179,2 44,7 

Britisch-Indien .... 104,7 57,1 

Brasilien 104,1 45,2 

Japan 102,4 43,0 





Das sind 


von der 


Ausfuhr 




in 


Prozenten 


1889 


1907 


1898 


1889 


651,8 


15,5 


20,0 


20,0 


340,8 


10,5 


11,3 


10,5 


395,0 


9,5 


8,3 


12,1 


258,2 


6,6 


7,0 


7,9 


210,2 


6,6 


5,1 


6,5 


177,4 


6,5 


6,4 


5,4 


196,9 


6,4 


10,2 


6,0 


137,2 


5,0 


4,7 


4,2 


103,4 


4,4 


2,4 


3,2 


72,2 


3,0 


3,0 


2,2 


71,4 


2,7 


2,7 


2,2 


60,7 


2,6 


1,1 


1,9 


26,5 


1,5 


1,4 


0,8 


48,7 


1,5 


1,1 


1,5 


18,5 


1,5 


1,1 


0,6 



VII. Geld- und Kreditwesen. 

a) Beichsmünzen. 

Bis Ende März 1908 waren seit 1871 Reichsmünzen im Betrage von 
5429900900 Mark in den Verkehr gegeben (ausschließlich der wieder ein- 
gezogenen Münzen), und zwar: 



^) Einschl. Neu-Seeland und Ubr. Brit. -Australien. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XLVII 



Tausend Mark 

Goldmünzen 4407736,8 

davon waren: 

Doppelkronen .... 3717807,9 

Kronen 689928,9 

Silbermünzen 918293,8 

davon waren: 

5-Markstücke .... 244162,4 

2- „ .... 292406,7 

1- „ .... 272274,0 

V2- 109450,7 



Nickelmünzen . . 
davon waren: 
lO-Pfennigstücke 
5- 



Kupfermünzen . . 
davon waren: 
2-Pfennig8tücke 
1- 



Tausend Mark 

. 84166,2 

. 56365,6 

. 27800,6 

. 19704,1 

. 7408,9 

. 12295,2 



b) Banknotenumlauf. 

Am Ende des Jahres 1907 waren im Umlauf 

Noten in Abschnitten von: 
20 Mark 50 Mark 100 Mark 500 Mark 1000 Mark 



Stück 

Eeichsbank 755786 

Bayer. Notenbank . . — 
Sachs. Bank z. Dresd. — 
Württemb. Notenbk. — 
Badische Bank ... — 



Stück 
2785722 



Stück 

12612367 
638849 
242728 
206434 
171697 



Stück 



30115 



Stück 
334241 



Zusammen: 755786 2785722 13872075 30115 



334241 



c) Deckung des Notenumlaufs durch Metall in "/o- 
An Deckung waren vorhanden bei der 



Eeichsbank 



Bayer. Notenbank 



1907: 


57,03% 


Sachs. Bank zu 


1907: 


47,36 0/0 


1896: 


82,32% 


Dresden 


1896: 


47,070/0 


1886: 


83,06 o/o 




1886: 


39,920/0 


1876: 


74,55% 




1876: 


58,770/0 


1907: 


46,80 o/o 


Württ. Notenbank 


1907: 


46,86 0/0 


1896: 


49,46 o/o 




1896: 


45,990/0 


1886: 


50,04 o/o 




1886: 


42,430/0 


1876: 


56,85 o/o 




1876: 


56,90 0/0 


Badischen Bank 


1907: 40,740/0 










1896: 34,750/0 










1886: 34,320/0 










1876: 61,170/0 







beliefen sich an: 



d) Die MetallTorräte der Reichsbank 



Goldbeständen auf 1907: 633,8 Mill. Mark 

(Reichsgoldmünzen 1896: 602,0 „ 

und Gold, Barren 1886: 385,0 „ 

usw.) 1876: 286,7 „ 



XLVIII 



Statistische Notizen, 



Talern und auf 1907: 

Scheidemünzen 1896: 

1886: 

1876: 


209,5 Mül. Mark 

290.0 „ 

308.1 „ 
223,9 „ 




e 


) Wechselverkehr der Reichsbank. 






a) Angekaufte Platz- 
wechsel 


1907: 
1896 
1886: 
1876: 


Stück 

1661009 

1021132 

478 883 

531051 


Betrag 
4997,3 Mill. 
2491,3 „ 
1177,0 „ 
1 107,2 „ 


Mark 


Verfallzeit 

51 Tage 

52 „ 
54 „ 

57 „ 


b) Angekaufte Ver- 
sandwechsel auf 
das Inland 


1907: 
1896 
1886 
1876: 


3732085 
2564831 
1697611 
2028463 


6885,0 „ 
3743,0 „ 
2382,2 „ 
3015,7 „ 


" 


20 „ 

28 „ 
31 „ 

27 ,. 


c) Angekaufte Wech- 
sel auf das Aus- 
land 


1907: 
1896: 
1886: 
1876: 


39483 

14288 

11914 

4377 


268.1 „ 
54,4 „ 

105.2 „ 
17,6 ., 


" 




d) Wechseleinziehung 
für fremde Rech- 
nung 


1907: 
1896: 
1886: 

1876: 


132605 

397588 
747920 


165,2 „ 

997,8 „ 
940,2 „ 


" 


. 



e) Gesamter Wechsel- 1907 

verkehr 1896 

1886 

1876 



5565182 Stck. im Betr. von 12315,7 Mül. Mark 
3997839 „ „ „ „ 7286,5 „ 
2936328 „ „ „ „ 4604,6 „ 
2563891 „ „ .. ., 4140,5 .. 



f) Die bei den deutschen Börsen zum Börsenhandel zugelassenen Wert- 
papiere steUten sich im Nennwert 



1907 auf 
1905 „ 
1904 „ 
1903 .. 



Insgesamt 
9592 MiU. Mark 
8 725 „ 
4758 „ 
6804 .. 



Davon deutsche 
2573 MiU. Mark 
3442 „ 
2603 „ 
2215 „ 



ausländische 
7019 Mül. Mark 
5283 „ 
2155 „ 
4589 „ 



g) Die deutschen Hypothekenbanken 

wiesen folgenden Stand auf: 



S CD 



Aktien- 
kapital 



Hypo- 
theken - 
dar- 
lehen 



Pfand- 
brief- 
umlauf 



Kommu- 
nal- 
darlehen 



Kommu- 
nalobli- 
gationen 



Pfandbr. u. Kommunal- 
Obligationen wurden vor- 
wiegend ausgegeben zu 



4»/o 



Millionen Mark 



3V27o 



1907 
1890 
1863 



39 

30 

3 



764,9 


9155,6 


8830,7 


329,3 


3116,5 


2927,1 


19,4 


8,0 


4,9 



1) Kommunalobligationen. 



248,5 
37,4 



228,4 
34,4 



4521,3 
1) 57,3 

1711,6 

1) 1,0 

4,9 



4136,4 
1) 164,0 

1 163,4 
1) 33,4 



A. Aus der deutschen Statistik. 



XLIX 



h) Sparkassen. 

Am Schlüsse des Jahres 1905 betrug die Zahl der Sparkassen 2843, der 
Sparkassenfilialen 6284, der Sparkassenbücher (Konten) 17947538. Das Ge- 
samtguthaben der Einleger betrug 12675,1 Mill. Mark, das Aktivvermögen 
(ohne Keservefonds) 12738,4 der Reservefonds 782,2 Mill. Mark. 

Das Einlegerguthaben hat zugenommen 

durch Einlagen um 3105,5 Mill. Mark 

„ Zuschlag von Zinsen um .... 358,1 „ „ 
abgenommen durch Rückzahlungen um 2675,9 „ „ 

An Überweisungen für kommunale und andere Zwecke wurden gezahlt 
33,2 Mill. Mark, die Verwaltungskosten stellten sich auf 21,6 Mill. Mark. 



Vin. Verbrauchsberechnungen. 

a) Der Verbrauch der wichtigsten Getreidearten und Kartoffeln für 

menschliche und tierische Ernährung sowie gewerbliche Zwecke stellte sich 
in den Rechnungsjahren 

beim Roggen 1906/07 auf 8844040 Tonnen = 143,5 kg a. d. K. d. Bevölk. 





1895/96 


„ 7550069 


= 144,3 „ „ „ 


„ Weizen u. 
Spelz 


1906/07 
1895/96 


„ 5815236 
„ 4712620 


= 94,4 „ „ „ 
= 90,1 „ „ „ 


bei der Gerste 


1906/07 
1895/96 


„ 5086990 
„ 3501811 


= 82,5 „ „ „ 
= 66,9 „ „ „ 


beim Hafer 


1906/07 
1895/96 


„ 7786414 
„ 5796828 


= 126,3 „ „ „ 
= 110,8 „ „ „ 


bei den Kar- 
toffeln 


1906/07 
1895/96 


„ 36524054 
„ 31791037 


= 592,6 „ „ „ 
= 607,4 „ „ „ 



b) Der Verbrauch an Genußmitteln, Salz und Zucker betrug: 

a. d. K. d. Bevölk. 



An Branntwein 1906/07 

1895/96 

1875 



Bier 



Tabak 



Salz 



1906 
1895 

1875 



3,8 Mill. hl 

3,1 

1,8 

72,8 
60,6 
39,3 



1906 89559 Tonnen 
1895 93581 
1875 66381 



6,1 1 

5,9 „ 

5,4 „ 

118 „ 

116 „ 

93 „ 



1.5 kg „ 
1.8 „ „ 

1.6 „ „ 



1906 1,3 Mül. Tonnen = 21,8 
1895 0,9 „ „ = 16,3 
1875 0,5 „ „ = 12,6 



» » „ 



L 




Statistische Notizen. 


An Zucker 


1906/07 
1895/96 
1875/76 


1,0 Mill. Tonnen =-= 16,8 kg a. d. K. d. Bevölk 
0,7 „ „ = 12,7 „ „ „ „ „ 
0,3 „ „ = 6,8 „ „ „ „ „ 



c) Der Verbrauch von Steinkohlen, Braunkohlen, Roheisen, Zink, Blei und 

Kupfer im deutschen Zollgebiet illustriert am besten den Entwicklungsgang 

der deutschen Industrie. 

Es wurden verbraucht: 







Insgesamt 


Auf d. Kopf 


Insgesamt Aul 


d. Kopf 






Mill. 


d. Bevö 


- 




MiU. d. 


Bevöl- 






Tonnen 


kerg. kg 




Tonnen kerg. kg 


Steinkohlen 1906: 


126,821 


2065 


Zink 


1906: 


0,175 


2,9 




1890: 


65,257 


1320 




1890: 


0,090 


1,8 




1875: 


34,790 


825 




1875: 
1860: 


0,042 
0,019 


1,0 
0,6 


Braunkohlen 1906: 


64,821 


1056 


Blei 


1906: 


0,195 


3,2 




1890: 


25,541 


517 




1890: 


0,082 


1,7 




1875: 


12,772 


303 




1875: 
1860: 


0,044 
0,014 


1,0 
0,4 


Boheisen 


1906: 


12,149 


197,8 












1890: 


4,940 


99,9 


Kupfer 1906: 


0,152 


2,5 




1875: 


2,268 


53,8 




1890: 


0,046 


0,9 




1860: 


0,585 


17,1 




1875: 


0,018 


0,4 


d) Der Verbrauch wichtiger im Ausland ©rz 


eugten Waren betrug: 








A.d.K. 








A.d.K 






Insgesamt 


d. Bev. 






Insgesamt 


^ d. Bev 






Tonnen 


kg 






Tonnen 


kg 


Baum- 


1907: 


454213 


7,29 


Süd- 


1907: 


184352 


2,96 


wolle, 


1881/85: 


152329 


3,34 


früchte 


1881/85 


34111 


0,75 


rohe 


1861/65: 


46831 


1,33 




1861/65 


3230 


0,09 




1836/40: 


8917 


0,34 




1836/40 


1524 
Faß 


0,06 


Jute 


1907: 


149012 


2,39 


Heringe, 


1907 


1294926 


3,12 




1881/85: 


29873 


0,66 


oesalzene 


1881/85 


914899 


3,01 




1866/70: 


2126 


0,06 




1861/65 
1836/40 


414281 
192787 


1,76 
1,10 


Kaffee, 


1907: 


188 190 


3,02 






T^rtTlTlflTl 




roher 


1881/85: 
1861/65: 
1836/40: 


110907 
65924 
26600 


2,44 
1,87 
1,01 


Reis 


1907 

1881/85 
1861/65 
1836/40 


156204 

126967 

30043 

4669 


2,51 
2,49 

0,85 
0,18 


Tee 


1907: 


3923 


0,06 












1881/85: 


1564 


0,03 


Gewürze 


1907 


10817 


0,17 




1861/65: 


637 


0,02 


auslän- 


1881/85 


5533 


0,12 




1836/40: 


122 


0,004 


dische 


1861/65 
1836/40 


3097 
: 1401 


0,09 
0,05 


Kakao in 


i 1907: 


32704 


0,52 










Bohnen 


1881/85: 


2806 


0,06 


Petro- 


1907 


1110104 


17,81 




1861/65: 


960 


0,03 


leum 


1881/85 


389335 


8,54 




1836/40: 


371 


0,01 




1866/70 


: 70436 


1,87 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LI 



IX. Zollerträge. 



Es wurden an Zöllen vereinnahmt: 



Rechnungsjahr 
1906: 
1895: 
1885: 
1876: 



Rohertrag 

592,5 Mül. Mark 
415,4 „ 

235.0 „ 

146.1 „ 



auf d. Kopf d. Bev. 

9,61 Mark 
7,94 „ 
ö,08 „ 
2,74 ,. 



Die höchsten Zölle brachten: 

Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft und andere tierische 
und pflanzliche Naturerzeugnisse, Nahrungs- und Genuß- 
mittel 

Mineralische und fossile Rohstoffe; Mineralöle • 

Tierische und pflanzliche Spinnstoffe und Waren daraus; Menschen- 
haare; zugerichtete Schmuckfedern; Fächer und Hüte . . . 

Unedle Metalle und Waren daraus 

Maschinen, elektrotechnische Erzeugnisse, Fahrzeuge 

Waren aus tierischen oder pflanzlichen Schnitz- oder Former- 
stoffen 



Mill. Mark 



500,2 
74,3 



24,4 

12,2 

5,1 

3,6 



X. Die öffentlichen Volksschulen im Jahre 1906. 



Staaten 

und 

Landesteile 



Zahl der voll- 
beschäftigten 
Lehrkräfte 



Zahl 

der 

Schüler 



Aufwendungen 
für die öffentl. 
Volksschulen 

davon 

aus 
Staats- 
mitteln 



über- 
haupt 

(lOOOM.) 



(lOOOM. 



£3 
Sä 



5« 



o C3 o 
CO ®^ 

„S S 
S C m 

M. 



Ostpreußen 

Westpreußen ...... 

Berlin 

Brandenburg 

Pommern 

Posen 

Schlesien 

Sachsen 

Schleswig-Holstein . . . . 

Hannover 

Westfalen 

Hessen-Nassau 

Rheinland 

Hohenzollern 

Preußen 

Bayern rechts des Rheins 
Bayern links des Rheins . 

Bayern 

Sachsen 

Württemberg 

Baden 

Hessen 

Mecklenburg-Schwerin . . 
Großherzogtum Sachsen . 
Mecklenburg-Strelitz . . . 
Oldenburg 



1906 
1906 
1906 
1906 
1906 
1906 



3191 
2 314 
283 
3125 
2629 
2 862 



1906 I 4 753 
1906 : 3 802 



1906 
1906 
1906 
1906 
1906 
1906 



1919 
3 624 
2 797 
2 261 
5083 
118 



1906 '37 761 
1905/06' 6446 
1905/06' 988 
1905/061 7 434 

1906 ! 2 304 



1906 
1906 
1906 
1906 
1906 
1906 
1906 



2 382 
1688 
994 
1242 
468 
231 
642 



5 440 488 
4180 352 
3271 1969 
7992! 1141 
4 676' 451 
4 948J 275 
11308 1285 
7 241 676 
3 970' 794 
7005i 766 
7 216: 3093 
4779! 731 



12 263 

191 

84 980 

10444 

2115 

12 559 

12 068 

4 890 

3 983 

2 893 

1939 

1018 

351 

1183 



5 755 

8 

17 784 

3548 

313 

3 861 

658 

615 

856 

439 

181^ 

53 

32 

130 



5 928 
4532 
5 240 
9133 
2127 
5 223 

13 093 
7 917 
4 764 
7 771 

10309 
5510 

18018 

199 

102 764 

13 992 

2 428 
16 420 
12721 

5505 
4 839 

3 332 
2120 
1071 

383 
1313 



342 546 
290 837 
226 564 
503301 
282 100 
379 626 
889 753 
470645 
243670 
452 904 
6ß7 114 

314 98 
1088 670 

11681 
6 164 398 
822 049 
135 988 
958 087 
775098 

315 778 
308 884 
189 805 

94 816 
61313 
15 802 
74 904 



15075 
12154 
22 482 
31423 
13 802 
15001 
37 350 
22 831 
16318 
28 922 
36 693 
19 875 
61237 
584 
328 247 
45111 

7 569 
52 680 
45364 
15809 
16 038 
10170 

4 259 

3140 
669 

3 551 



7138 

5870 

708 

6 671 
5 500 

7 869 
11148 

5 893 

3 691 
6616 
6123 

4 379 
30564 

208 
82 378 
16 723 
2 214 
18 937 
10391 

5 383 
4 472 
2 888 

248 
1180 

379 
1137 

d* 



44 
42 
99 
62 
49 
40 
42 
47 
67 
53 
55 
63 
56 
50 
53 
55 
56 
55 
59 
50 
52 
54 
45 
51 
42 
47 



LH 



Statistische Notizen. 







a 


Zahl der voll- 




Aufwendungen 








_Q 


-Sd 


beschäftigten 




für die öffentl. 


II 


Äf n 


Staaten 


•I 


p d 


Lehrkräfte 


Zahl 


VolkB3chulen 


%^s 


und 

Landesteile 


1 




1 


C 

a 

1 


p. 


der 
Schüler 


davon 
über- aus 
haupt ! Staats- 
mitteln 

(lOOOM.) (lOOOM.) 


Hl C 


s a 

.9* ■» 

M. 


Braunschweig 


1904/05 


436 


1282 


198 


1480 


84 658 


4 367 


1192 


57 


52 


Sachsen-Meiningen . . . 


1906 


321 


690 


86 


776 


46874 


2 509 


690 


6U 


54 


Sachsen-Altenburg .... 


1906 


199 


501 


52 


553 


36 546 


1543 


330 


66 


42 


Sachsen-Coburg u. Gotha 


1906/07 


241 


658 


110 


768 


41183 


2 212 


563 


54 


54 


Anhalt 


1906/07 
1906 


259 
98 


843 
222 


178 
12 


1021 
234 


54114 
14 270 


3306 
574 


2 876 
175 


53 
61 


61 


Schwarzb.- Sondershausen 


40 


Schwarzburg-Rudolstadt . 


1906 


135 


269 


5 


274 


17 254 


644 


187 


63 


87 


Waldeck 


1906 


124 


162 


11 


173 


10290 


402 


110 


59 


39 


Reuß älterer Linie .... 


1906 


61 


180 


12 


192 


13402 


524 


51 


70 


39 


Reuß jüngerer Linie . . . 


1906 


117 


341 


15 


356 


22 664 


1127 


410 


64 


50 


Schaumburg-Lippe . . . 


1906 


46 


90 


3 


93 


7 938 


276 


68 


8o 


35 




1906 
1906/07 

1906 
1906/07 


153 

54 

63 

219 


315 

217 

565 

2 026 


19 

184 

161 

1263 


334 

401 

726 

3 289 


25043 

13035 

32 853 

115 360 


1062 

978 

2 582 

10156 


575 

846 

2 014 

9 654 


75 
33 
45 
35 


42 




75 




79 


Hamburg 


88 


Elsaß-Lothringen .... 


1906 


, 2 912 


2 988 


2 471 


5 459 


242 943 


10 677 


3 050 


45 


44 


Deutsches Beleb 




60584 


137 213 29 384J166 597 


9 737 262 


522 861 


150134 1 58 


54 




1901 


59187 


124 027 22 513 146540 


8924 779 


421317 


122 898 


1 61 


47 



XL Die technischen Hochschulen und die Universitäten des 

Deutschen Reichs. 

a) Technische Hochschulen. 

Daa Deutsche Eeich besitzt deren 10 und zwar: 



Lehrfächer 



Gründungsjahi 



Frequenz : ^ ) 

Winter-Semester 

1907/08 



Studen- Hospi- p- x 
ten tanten ' 



1. Aachen (Preuß.) 



2. Berlin - Charlot- 
tenburg (Preuß.) 



Architekt., Bau-Wes., 
Masch.-Wes. (einschl. 
Elektrotechnik), Berg- 
bau und Hüttenkunde 
Chemie einschl. der 
Elektrochem., allgem. 
u. Staatswissenschaft. 
Wie oben. Von den 
allgem. Wissenschaft, 
bes. Mathematik und 
Naturwissenschaften 



1870 



578 



95 188 



1799 

wurde sie erst 
als Bau-Akade- 
mie gegründet u. 
alsdann mit dem 
Kgl. techn. Insti- 
tut, dem Gewer- 
be-Institut u. der 
Gewerbe- Akade- 
mie vereinigt, 
1882 zur techn. 
Hochschule er- 
hoben. 



2391 218 



544 



1) Allgem. deutscher Universitäts- und Hochschulkalender. Sommersemester 1908. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LUX 









Frequenz 










(Sommei 


-Semester 1907) 




Lehrfächer 


Gründungajahr 






















Studen- 


Hospi- 


Gäste 








ten 


tanten 




3. Hannover Wie in Aachen 


1831 


908 


104 


349 


(Preußen) . . 












4. Danzig{Preuß.) 


»» 


1904 


503 


73 


412 


5. München(Bay.) 


Chem. Techn., Me- 
chan. Tech., Hoch- 
bau, Ing. -Abteil., 
Landwirtschaft 


gegr. 1823 als 

B augewerk - 

schule, 1868 

zur technisch. 

Hochschule 

erhoben 


1329 


102 


234 


6. Dresden (Sa.) . 


Ingen. -Wissensch., 

Meohan. Chemie, 

Hochbau, allgem. 

Wissenschaften 


1828, Hoch- 
schule seit 1885 


895 


129 


206 


7. Stuttgart . . 


Wie oben 


1832 


892 


— 


426 


(Württemberg) 












8. Karlsruhe(Bad.) 


Wie oben, auch 


1825 


1246 


43 


82 


(Fridericiania) 


Forstwesen 










9. Darmstadt (Gr. 


Wie oben 


1864 


1545 


216 


66 


Hessen) . . . 












10. Braunschweig 


j, 


1745 als Kol- 


388 


73 


24 


(Braunschweig) 




leg, Carolinum 








(Carola-Wilhel- 




gegr. u. 1862 








ma) .... 




in technische 

Hochschule 

umgewandelt 









b) UniTersitäten. 

Davon besitzt Deutschland 21, diese sind: 



Name 



Fakultäten 



1. Berlin (Preußen), Friedrich- r T. J. M. Ph. 

Wühelms-Univ. l 0. S. 

2. Bonn (Preußen), Eheinische / e. T. k. T. J. 

Friedrich-Wilhelms-Univ. l M. Ph. 



3. Breslau (Preußen),Leopoldi- 

nische Univ, 

4. Göttingen (Preußen), Georg- 

August-TJniv. 



ev.T. k.T.J. 
M. Ph. 



Frequenz:^) (Winter- 
Grün- Semester 1907/08) 
dungs- Studen- Hö- Höre- 
jahr ten rer rinnen 

1809 8220 670 771 

1786 3209 130 216 

1702 2071 150 250 



^) Allgemeiner deutscher Universitäts- und 
Semester 1908. 



T. J. M. Ph. 1737 2051 65 120 
Hochschulkalender. Sommer- 



LIV 



Statistische Notizen. 



Name 



5. Greifswald (Preußen) 

6. HaUe a. S. (Preußen), Ver. 

Friedrichs -Univ. 

7. König8berg(Pr.),Albertu8-U. 

8. Kiel (Preußen), Christian- 

Albrechts - Uni v. 

9. Marburg (Preußen) 

10. Münster (Preußen), als Uni- 

versität seit 1902 

11. Erlangen(Bayern),Friedrich- 

Alexanders-Univ. 

12. München (Bayern), Ludwig- 

Maximilians-Univ. 

13. Würzburg (Bayern), Julius- 

Maximilians-Univ. 

14. Tübingen (Württemb.), 

Eberhard-Kar Is-Univ. 

15. Leipzig (Sachsen) 

16. Freiburgi.B.(Baden),Albert- 

Ludwigs-Univ. 

17. Heidelberg (Baden), Rup- 

recht- Karls-Univ. 

18. Gießen (Gr. Hessen), Hessi- 

sche Ludwigs-Univ. 

19. Jena (Sachs. -Weimar) 

20. Rostock (Meckl.-Schw.) 

21. Straßburg(El8aß-Lothring.), 

Kaiser-Wilbelm-Univ. 



Fakultäten 


Grün- 
dungs- 
jahr 


Frequenz: (Winter- 
Semester 1907/08) 
Studen- Hö- Höre- 
len rer rinnen 


T. J. M. Ph. 


1456 


803 


76 


46 


T. J. M. Ph. 


1694 


2237 


152 


75 


T. J. M. Ph. 


1544 


1105 


87 


141 


T. J. M. Ph. 


1665 


990 


42 


70 


T. J. M. Ph. 


1527 


1670 


35 


28 


fals Akad. 
k. T. J. Ph. \ 1743 


1606 


92 


9 


T. J. M. Ph. 


1780 


1058 


33 


5 


T. J. M. Ph. 


1742 


5943 


327 


90 


f T. R. u. S. 
l M. Ph. 


1402 


1374 


15 


47 


r e. T. k. T. J. 
\ M.Ph.Staats- 
{ wiss. Nat. 


1477 


1578 


48 


60 


T. J. M. Ph. 


1409 


4341 


759 


102 


r Phil. -bist., 
l math.-natw. 


1460 


1814 


75 


38 


rT. J. M. Ph. 
l Nat.-math. 


1386 


1676 


109 


32 


ev.T.J.M.Ph. 


1607 


1144 


79 


62 


T. J. M. Ph. 


1558 


1375 


49 


45 


T. J. M. Ph. 


1419 


648 


31 


12 


.ev.T.E.u.S. 
{ M. Ph. 


1621 


1709 


94 


243 



XII. Justizwesen. 

1. Zahl der Gerichte, Richter und Rechtsanwälte. 

Durchschnittliche Einwohnerzahl 
Amtsgerichte Landgerichte der 

Amts- Landgerichtsbezirke 



1905: 


1933 


173 


29160 


325822 


1891: 


1915 


171 






1880: 


1910 


171 


23683 


264527 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LV 









Es kommt 


aul 


. . . Einwohner 




Richter 


Rechtsanwälte 


ein Richter 




ein Rechtsanwalt 


1905: 


8816 


7863 


6394 




7169 


1893: 


7397 


5565 








1883: 


7052 


1880: 4112 


6414 




1880: llÖOl 



2. Beschäftigung der ordentlichen Gerichte. 
Die Gerichte hatten in erster Instanz zu bearbeiten:^) 
a) Zivilsachen 





£ 1 










Arreste 


Prozesse in 






Mahn- 


Ordentl. 


Wechsel- 


Urkund. - 
Prozesse 


u. einst- 


Ehe- u. Ent- 




a 


sachen 


Prozesse 


Prozesse 


weilige 
Verfüg. 


mündig- 
ungssachen 


Die Amts- 1906: 


1912012 


1935225 


230555 


2482 


53494 




gerichte 

:1893: 


(3068) 
2026810 


(3151) 
1334547 


(389) 
168845 


(4,4) 
3399 


(86) 
56401 






1881: 


(4018) 
2110578 


(2645) 
950502 


(335) 
101 143 


(6,7) 
10291 


(112) 
98492 








(4666) 


(2101) 


(224) 


(23) 


(218) 




Die Land- |1906 




259331 


77797 


2436 


25661 


21559 


gerichte 


1893 




(395) 
145960 


(122) 
55087 


(4,3) 
2455 


(40) 
14500 


(34) 
11362 




1881 




(289) 
115531 


(109) 
32057 


(4,9) 
5730 


(29) 
13317 


(23) 
7988 






- 


(255) 


(71) 


(13) 


(29) 


(18) 



► 



b) Strafsachen. 1) Von diesen hatten zu bearbeiten die 
Schöffen-(Aints-)Gerichte 
Anträge auf Erlaß eines 1906: 533011 1 



amtsricliterlichen Straf - 




(1278) 


befehls 


1893: 


488203 




1881: 


(1375) 
607483 

(1 927) 


rivatklagesachen 


1906: 


129331 




1893: 


(293) 
97197 




1881: 


(274) 
73347 

(233) 



n 1906: 


227254 


1893: 


(535 
241715 


1881: 


(681) 
331413 




(1051) 


Q 1906: 


420331 


1893: 


(939) 
314163 


1881: 


(885) 
270818 




(859) 



^) Die Zahlen in Klammern geben das Verhältnis der Mahn- und Prozeßsachen 
auf 100000 der Bevölkerung berechnet an; also z. B. entfallen 1906 auf 100000 
Personen 3068 Mahnsachen. Bei den Strafsachen auf 100000 Personen der straf- 
mündigen Zivilbevölkerung. 



LVI 




Statistische Notizen. 








Die Strafkammern 




Die 
Verbi 


Schwurgerichte 


Vergehen 1906: 


30219 


Verbrechen 1906: 48657 


•echen 1906: 4461 




(100) 




(110) 




(10) 


1893: 


45619 




1893: 36585 




1893: 4275 




(128) 




(103) 




(15) 


1881: 


35720 




1881: 31746 




1881: 5798 




(113j 




(101) 




(18) 



3. Kriminalstatistik. 

Wegen Vergehen und Verbrechen wider die Reichsgesetze wurden 
verurteilt 

davon 





iasgesamt 
Personen 


j ugendliche 
Verurteilte 


männliche 
Verurteilte 


weibliche 
Verurteilte 


1906: 


533767 

(1216) 


55277 


451 137 


82630 


1893: • 


411118 

(1 158) 


43766 

(685) 


336947 

(1 985) 


74171 

(400) 


1882: 


315849 
(996) 


30719 

(568) 


253234 

(1667) 


62615 

(379) 



Von den Verurteilten des Jahres 1906 verstießen gegen die Reichs- 
gesetze betreffend: 

Das sind von je 100 
Zahl der verurteilten 

Personen Handlungen Personen Handlgn. 

Staat, öffentl, Ordnung U.Religion 96328 106284 18,1 16,9 

die Person 222822 248318 41,7 39,4 

das Vermögen 213407 273147 40,0 43,4 

Verbrechen u. Vergehen im Amt 1210 2189 0,2 0,3 



4. Konkursstatistik. 
Die Zahl der neuangemeldeten Konkurse betrug 



im Jahre 1906: 9401 
„ 1900: 8558 
„ 1895: 7111 



Wegen Massemangels wurde Konkurs- 
eröffnung abgelehnt bei 

1633 derselben 
846 
680 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LVII 



beendet wurden: 



im Jahre 



Ins- 
gesamt 



Davon durch 

Schluß ver- Zwangs- 
teilung vergleich 



Schulden- 



Mill. M. 



Vorhand. 
Teilungs- 
masse 
Mill. M. 



Es fielen aus an nicht 

bevorrech. Fordrgn. 

Mill. M. 



1906 
1900 
1895 



7515 I 5285 
6292 I 4225 
6362 ! 4097 



1616 
1494 
1704 



345,7 
188,1 
226,2 



69,0 
52,7 

54,8 



293,9 
146,4 
182,5 



Xni. Reichstag und Reichstagswahlen. 

Der Reichstag setzt sich zusammen aus 397 Abgeordneten, die aus all- 
gemeinen und direkten Wahlen mit geheimer Abstimmung hervorgehen. 
Wahlberechtigt ist jeder Deutsche in dem Bundesstaate, in dem er wohnt, 
sofern er das 25. Lebensjahr zurückgelegt hat. Zum Abgeordneten kann 
jeder unbescholtene Deutsche nach vollendetem 25. Lebensjahr gewählt 
werden. Zu wählen sind aus Preußen 236, Bayern 48, Sachsen 23, Württem- 
berg 17, Baden 14, Hessen 9, Mecklenburg-Schwerin 6, Sachsen -Weimar, 
Oldenburg, Hamburg und Braunschweig je 3, Meiningen, Coburg-Gotha und 
Anhalt je 2, Elsaß -Lothringen 15, aus den übrigen Bundesstaaten je 1 Ab- 
geordneter. 

Zusammensetzung des Reichstags bei Beginn der Legislaturperioden: 
Die Abgeordneten nach ihrer Partei: 






Freis. Ver. 
,, Volksp. 



( D eutsch - ) K onser vati v 

Deutsche Reichspartei 

Nationalliberal 

Liberal o. 
näh. Bez. 

Liberal. 
Verein. 

Fort- 
schritts- 
partei 

Deutsche Volkspartei 

Zentrum 

Polen 

Sozialdemokraten 

Antisemiten (dtsch. 

Refp., christlich sozial) 

Weifen 

Dänen 

Elsässer 

Andere und unbest. 

Parteien 



1878 1881 

59 50 

57 28 

99 47 

10 — 

— 46 



1884 1887 1890 1893 1898 1903 1907 

78 80 73 72 56 54 62 

28 41 20 28 23 21 25 

51 99 42 53 46 51 54 



60, 
9 



67 32 



66{ 



13 
24 



12 
29 



21 



14 

28 



26 

3 

94 100 
14 18 

9 12 



7 — 10 

99 98 106 

16 13 16 

24 11 35 



11 8 6 7 

96 102 100 104 

19 14 16 20 

44 56 81 43 



— — 1 



16 13 11 



16 



10 

1 

15 



10 

2 

15 



11 4 11 

1 1 1 

15 15 10 

— 22 



7 9 6 1 
1111 

8 10 9 8 



18 



11 13 



Statistische Notizen. 



I-- 


^ (M 


o 


rt< lO 


o 


«? CO 


'-' 


O CO 




CO <-t 




(NC^ 






CO 


!>• 1— 1 


o 


CD CO 


a> 


CO »o 


1— 1 


«D(M 




lO 1— 1 




05 .-H 






on 


05 f-H 


05 


r- TjH 


00 


(M •<* 


1— 1 


(M ^ 




in 1— 1 




m CO 






CO 


00 00 


05 


CN <M 


00 


Tt CO 


1— 1 


05 O 




Tj< 1-H 



o °2 



CO 



(N O 

CO Ti* 



\o 00 

C5 CO 



PS 
H 



(M Ci CO CO O 

o' ^^ o" oT co'~ 

CO t^ CO »o CO 

O -<ti CO CO t^ 



C000050 0(MCO-* 



00 CO c^ 
■^ CO f— t 

C35 CO CO 



Oi CO »-< 
>ni ■* ir- 

00 CO OS 



00 oo r- 

eo CO OS 

O ■<# 05 



00 05 CO 05 

CO t^ »o ko 



00 00 CO >o 05 00 

rf* C- O i-H i-H O 
(N i-H CO CM 



lO (M t^ 

05 00 r- 
00 -<i* ^ 



lO ■<*( t(< (M (M (M CO 00 00 lO CO 05 00 I— I (M 



-+^ rH F-( 



CO 00 
■^ CO 



r-H lO t- O 
05 t^ tJH ^ 

00 CO o 



lo 00 

05 lO 
r-< lO 



lO 1— I I-H I-H 

QO" lO -*'~ t-^ 
O »O tH o 

I-H -«tl (M r-( 



Ttl ttl I— I -^ t^ t-- 

-* C5 O ^ CO CO 
(N --H CN 



CO (M t(< ■>* O »O 

TjT lo r-^ irT i-h' CO 

00 O O ^ 05 o 

01 I-H .-H C-J I-H 



00 CO 
IC CO 

(M CO 



CO 00 05 CO 

CO CO (M 00 

I-H TjH (M C- 



OJ 00 t^ Tj* •* t^ 

Co" I-H TjT tJh" o" 00 
CO O ^ t-H t^ lO 
(N --H ^ 



CO 1-H oo CO 

t-^(^f co't-^ 

-* Tt( --^ (M 

I-H CO (N Tt< 



lO t^ l-H t^ 



t-^co'oo CO 

TjH CO t^ t- 

I-H 1> CO 05 



<N O •— I CO 00 r- ■* 



00 CO o CO 

00 r-H (M CO 

lO CN I> 



I-H (M CO (M 

I-H I-H CO I-H 
I-H (M 



•" 


00 


r-l "^ 


C 


I-H 


CS 





CO 


© 




0=0 




I-H 


-* 00 


o 


on 


00 


> 


00 


o 


0) 


F-H 


, 05 



-H «r- (N (N 






^ O r-^ 




cä 
PL, 



t-O 


rd 


05 (M 


rt 


O 


0! 


>o 


bc 




o 




SH 


05 O 


q 


OO 





I-H t^ I-^ 

CO 00 05 

00 CO 05 



O 05 CO 

CO t- ■* 
00 CO t^ 



:0 

ö 



IC (N CO O 

05 00 O >C 

(M CM IC 



<N C0^TJH^O5^Oi O^ 

Ci oT CO of ■*'" (m" 

(M ■* O 00 05 -^ 

•<*l CO I-H I-H I-H CO 



IC 00 I> ^ 

05~ IC o" co" 
•<# 00 CO IC 

t- r- CO I-H 



U2 CO 00 O i~- 
00 CO (M I-H CO 
CO CO <M Tl< 



CO 05 I-H CO t^ 
O 00'~co''of tjh" 

O t- I-H F-H 



S P^' 



•dsJiioA " 

•J8A "6!9J^ 



•« -^ 'CS .S -t? 



'S 



«^ 



fl s.-*^ 



3'S^'S 









o S o 

.2 a-H- 






d cä 2 -i^^ lÄ 



^ "-' :^ .Q _o »H 



tH CS 



Sa 
Ah a 

;h .^ 

© _, © +3 

cc p ^H sQ 

OD © © © 

,S=ci fl Ö 



M 



m 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LIX 



d fe i "S 



^ q S ö ^ ^-g 



(Nt»(MOOOCOr-HCCCOCOO-*(M^OSO^-H 

(N I GO (xT tjT o~ fO~ t^ r^ o (» TtT co' (>f ■*'" rt*" »c ocf lo' O 

OOO-^C^^"-^ 1— ICOOCO (Mr— ii— i-<JICO 

(M (M (M (M (N fO (M rH r-l 



05 i-H CO (M CO cc ■* 

1-H tJ4 o oo IC O irj 
t-^ oT o" TiT CD r-^ Ol" 

CO CO I— I r-l 

»O QO CO 






d 
d 



'S 



a 

«> 

d 

CS 

d 



t- 

s 



^! r- T3 ® 



w 



*-• _L '-' (-< 

i^ « =s 'S o 

S ? d'S SS 

3 »S <P Qä C3 



':^ 



bc 0) 



4) j ^3 



"53 3 

S 3 » 2"S 
i5*3't.'5b 



TlH(Mlr^r^»O00iOt-'*C0iCOt:^(N'<*C^t-C0 



O ■<*i CD »O iXi (M 0> 



C^05C^00005t^^COTjHCDOOC<IC50(MC<lCO 
«D^GO-^cOi— ic-ThOOOOOlr^aOi— lOOCOt^ 

Ti<-^0-<#Oi-^10(MrHC5i— ICO lO-^l— (-"^l-H 

cDicoaio-^Qoeo loio 

t^ t^ 05 lo -<* CO 1— I 



O CO 1-- -»tl Ci (M CD 
■* (N t- --H 00 CM -^ 

O ■* 00 CO CO CO -«it 

1—1 CD O Ol »O 
lO (M CO CO 
(M lO 



(MinoscMeoot^ocooo 
i-T TjT lo" es" cT 00 <m" o OD TjT 

,IC10505C510'*(MI^'*CO 1 
C0OC005C^C0l:^(Mt^(M 

O O ^ C-Tt* (M t^ 
I— 1 1— ( CO CO i-H 



IC 00 CO o 

-^'cfcO-CM'" 



CO 1-H .-H 



^^ CO CD 
t^ <M OS 

CO "^ 05 



CO^OOsOCOOOtOOOt^rHCDt^COOSOtMOOSiCCOOOi— ilC 
1-H ^ ci Co" CO — h' cd" o" -h O r-^ oi C-^ o' O CD*" o" o" 0~ CO ^^ Ic" ^* t-^ t-^ cT 
<MOCDC0t-0i00OL0O(M-*l:^(M0500I:^C0-<^00iCG0Tf*00OtC 
O(MC0I:^Ir~OO»CC0lCCDQ0C000O(M^<M(M^r-iTt<C000l:-O 



t-00i-HCD00>C(M>C00lr-OOiCi-HiC-*05Tj4iC(MOOlr-0i00Tj( 



CO Oi 05 

CM 00 CD 
CO ■<* c^ 

05 CO O 
rtl t^ -* ' 
1— I ■* CO 



»C00O00CDC0CM(MI^O5t^C0(M-*00C0Oi— ilCCOOCOCD 
C005(M00O05»0O00-*l:-iC^OiC^00OOiC0001O 

iCi-H-^ooflococ^cDcooit-r-o^HcocM-^oiicosoco-^ 



(M IC -* I— I t-- IC O 



CO r^ 



IC 



O O Tt( o 



■"H-^t^t^iCiCO CO-* CM OCOCO(M 

.»C05CD.-H--<i— iic .CDCO .CO ,<M>— ICO 

|cOO(Mt-0-*i-H |0(M |cO \ ^ ^ 

O O CO CD IC CM 05 

r-( 1—1 CO CM 1-H 



— I CO (M 
CO CM CO 
(M ^ 00 



-<*lCO»C05l:^r-005COOi-HlCOO»COOO<MO->*»Ct--i— lOt^OS 

IC r-^ CM t~^ otT ic' o o oT cm' CO -^^ -^^ (m' cd' ^ ocT o o oo" oT oo*" co"" o~ TiT cm' 

i-HCDCD^CDI:--lC00005'^lCCO^(M(MOCOOiOOCO-*COCOCOCD 
-*'<**05iCOlCeOlCeOC00005t^05(MCOlCCMCM>Cr-HlC-<*i-HCOC5 



Oj t^OOi— iCDC5CiOr-COCOCMO»CrtO(M03-*iC(M050t^t^OOO 

CO 05 oT >c'~ O* O c~^ «^^ ic' t-^ •* i>^ 1^ t-^ 00*" cT ■<*" 00*" co' o" ic' r-^ co' ^ cd' ■^' 

CMOOCOt-~OOC5t^r^OCOCDOOiCt-(Mt:^0»C-<tOOi-HCMlC-*05CO 
CO-<tC^CD-«t<OOlCO-*l:^COC005I:^OOO^CO(MM<05-*05TtlCO>C 



0iC0O00Ot^t^C0-*iCC005'>*C0C0C000i-H.-HC<l 
■*C^tJ(0000O5CO»-h CM(M <-i 

^ Tj( CO ^ ^ 



05 



2 ^ 



> »^ ^ >► ^ > ÜJ ^ s ^ > ' 



>>!>>HHK. 



>> 



bO 



M 



;h 

00 i^ 



^ «'S 

ö ^ 

>H ® rt '• 



fL, m 02 ^ pq a s o S 



CS 

. (H -1-2 

bc ö o 
,bci ö ^O 

f^ rd W-J '~^ O 

1=1 0§-9^0 
^ OD i_ 1 1 , 

ö S OÖ 03 03 

1^ CS tj ü o 
r^ ^ o3 cS cS 



ff) 03 

^Ph 



Kl 



bD 

>'^jl 






O :cS 

^P5 



n 

bß-g 
cß Jh^PPPhK 



LX Statistische Notizen. 

XV. Reichshaushaltetat. 

In welchem Maße die Bedürfnisse im Reichshaushaltetat seit etwa 
2 Jahrzehnten gestiegen sind, mögen folgende Mitteilungen illustrieren: 

Ordentlicher und außer- 1908 1902 1897 1892 1889 
ordentlicher Etat Millionen Mark 
Einnahmen 2 784,9 2 177,0 1 655,4 1 400,2 1 422,7 
Ausgaben 2^784,9 2 320,6 1 628,9 1 507,5 1 326,8 
Überschüsse (-[-) Fehl- 
beträge (— ) — —143,6 -f 26,5 —107,3 -f 95,9 

Im ordentlichen Etat entfielen auf 



Ausgaben: 


1908 


1902 


1897 


1892 


1889 






Mill 


ionen Mar 


•k 




fortdauernde 


2 166,5 


1 986,5 


1 544,7 


1 267,9 


1 109,5 


einmalige 


352,8 


176,4 


91,5 


84,2 


34,6 


Einnahmen 


2 519,3 


2 136,9 


1 691,8 


1 332,3 


1 172,6 


im außerordentl 


i c h e n 


auf 








Ausgaben 


265,6 


157,7 


109,8 


155,6 


182,7 


Einnahmen 


265,6 


40,1 


41,2 


67,9 


250,1 


Von den fortdauernden 


Ausgab 


e n wurden verwendet für: 




1909 


1902 


1897 


1892 


1889 






Mill 


ionen Mar 


k 




Reichstag 


2,1 


0,9 


0,7 


0,4 


0,4 


Reichskanzler u. Reichs- 












kanzlei 


0,3 


0,2 


0,2 


0,1 


0,1 


Auswärtiges Amt 


17,6 


14,7 


11,5 


10,2 


8,9 


Reichsamt d. Innern 


77,3 


59,7 


37,6 


24,0 


8,4 


Verwalt. d. Reichsheeres 


670,5 


574,0 


496,2 


450,2 


378,1 


Reichsmüitärgericht 


0,6 


0,5 








Verw. d. Kais. Marine 


133,8 


88,7 


61,9 


48,1 


38,9 


Reichs-Justizverwaltung 


2,5 


2,2 


1,9 


2,0 


1,8 


Reichsschatzamt 


308,5 


571,8 


438,3 


344,1 


360.6 


Reichskolonialamt 


1,9 






. 




Reichseisenbahnamt 


0,4 


0,4 


0,4 


0.3 


0,3 


Reichsschuld 


155,5 


96,0 


72,4 


65,2 


34,6 


Rechnungshof 


1,1 


0,9 


0,7 


0,6 


0,6 


AUgem. Pensionsfonds 


110,4 


72,4 


55,1 


45,7 


34,7 


Reichs-Invalidenfonds 


36,0 


49,3 


28,8 


26,5 


26,0 


Post- u. Telegraphenverw. 


545,5 


382,4 


263,7 


230,3 


181,1 


Reichsdruckerei 


7,4 


5,7 


4,6 


4,3 


3,5 


Reichs-Eisenbahn verwaltg. 


95,1 


66,6 


44,8 


37,7 


31,6 


Gehaltsaufbesserungen 


— 


— 


— 


— 


— 



A. Aus der deutschen Statistik. 



Die hauptsächlichsten Einnahmen sind veranschlagt bzw. ergaben: 

1889 



Zölle, Steuern und Gebühren: 


1908 


1902 


1897 


1892 


davon 




Mill 


Ionen Mark 




Zölle 


667,0 


497,6 


441,0 


360,0 


Zuckersteuer 


141,4 


98,2 


84,3 


52,2 


Branntweinsteuer 


116,7 


123,3 


119,4 


115,6 


Brausteuer 


55,3 


29,1 


29,7 


25,0 


Salzsteuer 


57,2 


49,4 


47,3 


42,6 


Reichsstempelabgaben 


128,0 


91,7 


59,1 


31,2 


Erbschaftssteuer 


42,0 








Post und Telegraphie 


644,1 


437,0 


324,8 


246,6 


Matrikularbeiträge 


346,0 


580,6 


419,9 


327,4 


Reichseisenbahnverwaltung 


125,5 


90,1 


75,5 


59,1 


Reichs-Invalidenfonds 


36,9 


48,4 


28,3 


24,6 


Verschiedene Verwaltungs- 










einnahmen 


42,7 


38,1 


16,6 


11,1 


Ausgleichungsbeträge 


19,9 


15,8 


15,6 


— 



XVI. Heer und Älarine. 
a) Die Etatsstärke des deutseben Heeres: 



Infan- 
terie Kaval- 
(einschl. lerie 
Jäger) 
Offiziere: 
1908: 13 777 2 526 



Feldar- 
tillerie 



Fußar- 
tillerie 



3 064 1 008 



c 

o 

655 



Ver- 
kehr s- 
truppen 



Besond. 
Forma- 
tionen'^) 



337 349 3 741 



1894: 12 884 


2 352 


2 671 


869 


728 


305 


2 725 


1881: 10 304 


2 358 


1 801 


726 


412 


200 


2 327 


U n t e r 


ffiziere: 










1908: 50 210 


10 198 


11 916 


4 390 


2 651 1174 


1 737 


2 890 


1894: 48 428 


9 318 


10 214 


4 194 


2 947 


1 661 


1 121 


1881: 37 254 


9 306 


7 072 


3 374 


1 852 


1 526 


847 


Gefreite u. G 


e m e i n e: 








1908: 340 293 


59 215 


53 197 


21 345 


14 041 5 975 


6 043 


1 881 



1894: 332 710 55 857 48 210 
1881: 257 455 55 393 27 745 

Sanitätsoffiziere: 
1908: 1 309 222 307 



18 747 
12 975 



66 



16 068 
8 986 



5 866 
3 379 



56 



26 



1894: 
1881: 



1 268 
1 020 



229 
262 



261 
156 



57 
33 



60 
42 



27 
26 



^) Einschl. nicht regimentierte Offiziere usw. 



1 771 
110 



26 258 



167 
159 



LXII 



Statistische Notizen. 



Infan- 
terie Kaval- 
(einschl. lerie 
Jäger) 


Feldar. 
tillerie 


Fußar- 
tillerie 


u 

.£ 

'5 

o 

S 




Ver- 
kehrs- 
truppen 


a Besond. 
g Forma- 
^ tionen 


Zu- 
sammen 


Militärbeam 


te: 














1908: 1 985 740 


891 

548 


126 
75 


85 




56 


91 148 
42 57 


4 123 


1894: 1 448 599 




64 




2 833 


1881: 1 026 734 


207 


63 




44 




39 44 


2 157 



Gesamtstärke: 
1908: 407 574 72 901 69 375 



26 935 17 488 7 568 8 247 8 818 619 006 



1894: 396 738 


68 355 


61 904 


23 942 


19 867 7 901 


5 841 


584 548 


1881: 307 059 


68 053 


36 981 


17 171 


11 336 5 170 


3 487 


449 257 


Dienst 


p f e r d 


e: 










1908: 1) 864 


68 351 


35 397 


1 258 


— 267 5 152 





111 289 


1894: — 


63 680 


29 044 


37 


— — 4 083 


— 


96 844 


1881: — 


62 581 


16 591 


— 


— — 2 457 


— 


81 629 



Infanterie 

Kavallerie 

Feldartillerie 

Pioniere 

Train 



b) Die Kriegsstärke beträgt: 



3 600 000 Mann 
100 000 
300 000 
100 000 
200 000 „ 



Totalsumme 
5 000 000 Mann. 



c) Die Etatsstärke der Kaiserlichen Marine. 



1. Offiziere, Sanitäts- 
offiziere, Marine- 
zahlmeister 



1908: 
1894: 
1881: 



2 667 

1 061 

663 



Deckoffiziere, Un- ( 1908: 47 286 
teroffiziere. Mann- { 1894: 19 190 
Schäften 1881: 10589 



Seeoffizieraspi-I 
ranten j 

Gesamt-Kopf- 
zahl 



Anzahl 



2. Die Kriegsschiffe der Kaiserlichen Marine. 

Deplacement in 

Tonnen 

295 353 

113 581 

83 434 

32 900 
20 970 

12 144 

13 931 

13 782 

^) Maschinengewehr- Abteilungen. 



Linienschiffe 


r 1908 
1894 


27 
14 




1881 


12 


Küstenpanzerschiffe ^ 


r 1908 
1894 
1881 


8 
6 


Panzerkanonenboote 


r 1908 
1894 


10 
13 




1881 


12 



1908 
1894 

1881 

1907 
1894 
1881 



583 
247 
100 

50 536 
20 498 
11 352 



Indizierte 

Pferdestärken 

329 900 

97 100 

68 500 

40 000 

28 800 

7 700 
10 700 

8 900 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXIII 



Große Kreuzer 
Kleine Kreuzer 
Kanonenboote 

Schulschiffe 

Spezialschiffe 

Hafenschiffe 





Anzahl 


Deplacement in 
Tonnen 


Indizierte 
Pferdestärken 


1908 
1894 
1881 


14 

3 

11 


114 596 
14 852 
32 094 


217 700 

28 000 
30 000 


1908 
1894 
1881 


37 
22 
16 


95 356 
37 830 
24 691 


262 100 

2 713 

26 500 


1908 
1894 
1881 


9 
5 

8 


6 046 

2 713 

3 207 


10 400 

1 970 

2 310 


1908 
1894 

1881 


13 
15 
12 


28 820 
30 246 
19 136 


25 190 

27 100 
9 210 


1908 
1894 
1881 


10 
6 

4 


16 225 

10 527 

2 627 


31 590 

16 800 

4 190 


1908 
1894 
1881 


2 
4 


1 944 

14 877 


9 500 
11 600 



d) Festungen des Deutschen Reichs. 

Außer den sächsischen und bayerischen sind die Festungen 3 Ingenieur- 
und 7 Festungsinspektionen unterstellt: 

I. Ingenieurinspektion: 1. Festungsinspektion mit Danzig, Pillau, Feste 
Boyen und Memel. 2. mit Swlnemünde, Friedrichsort, Kuxhaven mit Hel- 
goland, Geestemünde und Wilhelmshaven. 

II. Ingenieurinspektion: 3. mit Glatz, Neiße, Glogau und Posen. 4. mit 
Thorn, Graudenz, Küstrin. 

III. Ingenieurinspektion: 5. Festungsinspektion mit Ulm, Neubreisach, 
Straßburg und Bitsch. 6. mit Metz und Diedenhofen. 7. mit Wesel, Köln, 
Koblenz und Mainz. 

Dazu die sächsische Feste Königstein und die bayerischen Festungen 
Ingolstadt und Germersheim. 



XVII. Aus dem Medizinalwesen. 

1. Ärzte, Zahnärzte und Apotheken nach Zahl und ihre 
Verteilung auf Fläche und Bevölkerung des Reichs. 









Es kamen auf 1 


Ärzte 


Zahnärzte 


Apotheken 


Arzt Apotheke Arzt Apotheke 
Quadratkilometer Einwohner 


1905: 31 041 


2 192 


5 703 


17,42 94,82 1 952 10 627 


1885: 15 765 


470 


4 624 


34,29 116,91 2 972 10 133 



2. An Heilanstalten waren vorhanden: 

Zahl 

1901 1888 1877 

Allgemeine Krankenhäuser 3 340 2 389 1 822 

davon: öffentliche 2 076 1 803 1 506 

private 1 264 586 316 



Betten 

1901 1888 1877 

176 487 107 702 72 219 

119 524 82 979 62 140 

56 963 24 723 10 079 



LXIV 



Statistische Notizen. 



Irrenanstalten 

davon: öffentliche 
private 



Zahl 

1901 1888 1877 

330 257 207 

162 124 93 

168 133 114 



Betten 

1901 1888 1877 

87 450 52 286 31 297 

68 776 40 280 25^296 

18 674 12 006 6 001 



öffentliche 



allgem. Krankenhäusern | ^ -^^fp 



in Irrenanstalten 



{ 



öffentliche 
private 



Verpflegte Kranke 

1901 1888 1877 

896 267 548 986 356 395 

357 051 118 607 50 152 

98 954 55 032 33 202 

21 918 12 412 7 173 



3. Todesursach e.^) 

Von 100 000 Einwohnern starben an: 

Pocken 

Masern und Röteln 

Scharlach 

Diphtherie und Bräune 

Unterleibstyphus 

Flecktyphus 

Kindbettfieber 

Lungenschwindsucht 



1906 


1895 




1885 




0,00 


0,1 




0,6 




23,6 


15,2 




33,4 




15,4 


19,8 




32,5 




22,9 


54,0 




122,7 




6,1 


10,5 




25,2 




— 


0,1 




0,4 




4,7 


5,4 




10,7 




202,7 


251,2 




M4,7 




^sorgane 


1906 


1895 




1885 




236,5 


253,1 




267,5 


Brech- 












252,4 


139,6 


1884: 


156,0 




896,1 


1163,1 




1193,1 




37,0 


32,6 




33,7 




25,5 


25,1 




28,0 


tnrichtun 


g 2,0 


1,9 




1,6 



Akute Erkrankungen der Atmungsorgane 

(ohne Keuchhusten) 
Akute Darmkrankheiten (einschl. Brech 

durchfall) 
Nicht genannte Krankheiten 
Gewaltsamen / Verunglückung 
Todes 1 Selbstmord 



4. • B 1 i n d e und Taubstumme am 1. Dez. 1900. 

Die Zahl der Blinden betrug 34 334 Personen, davon waren 17818 
männl. und 16 516 weiblichen Geschlechts. Von ihnen standen im Alter 
bis zu über über über über über 

5 Jahren 5—10 J. 10—20 J. 20—40 J. 40—60 J. 60 Jahre 
männl. 374 547 1 564 3 354 4 960 6 992 

weibl. 285 449 1 142 2 566 3 832 8 212 

An Taubstummen wurden ermittelt insgesamt 48 750 Personen, 
und zwar 26 368 männl. und 22 382 weibl. Geschlechts. Von ihnen standen 
im Alter 





bis zu 


über 


über 


über 


über 


über 




5 Jahren 


5—10 J. 


10-20 J. 


20—40 J. 


40—60 J. 


60 Jahre 


männl. 


632 


2 375 


5 256 


11 068 


4 954 


2 002 


weibl. 


461 


1 869 


4 475 


9 025 


4 391 


2 065 



^) Festgestellt in Orten mit 15000 und mehr Einwohnern. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXV 



1906 
1899 
1889 



XVin. Veterinärwesen. 

a) Viehseuchen. 

Von der Maul- und Klauenseuche wurden betroffen 

Neubetroffene 

Gehöfte Rindern 

397 9 428 

162 657 1 885 774 

262 381 



Stückzahl des Bestandes der Gehöfte an 

Schafen Ziegen Schweinen 

8 198 254 7 550 

1 505 830 59 535 814 862 

235 752 2 827 54 404 



Vom Milzbrand 

neubetroffene neuerkrankte 

Gehöft Pferde Rinder 

1906: 5 055 183 5 390 

1899: 3 589 282 3 678 

1889: . 72 2 276 



Vom Rotlauf der Schweine 



neu betroffene 

Gehöfte 

47 790 

1903: 52 724 

1899: 25 630 



neuerkrank. 

Tiere 

76 723 

89 087 

45 763 



gefallene 
Tiere 

56 367 
73 179 
41 668 



Schweineseuche (Schweinepest) 



1906 
1903 
1899 



neubetroffene Gehöfte 

21 918 

11 049 

2 576 



neuerkrankte 
Tiere 
104 728 
73 655 
12 155 



gefallene oder getötete 
Tiere 
77 830 
52 169 
10 003 



Geflügeloholera 
neubetroffene 
Gehöfte 



1906: 
1901: 



2 700 
6 742 



Hühner 

30 022 

100 777 



Gefallene oder getötete 
Gänse Enten Tauben 



32 811 
9 151 



10 517 
4 389 



460 
534 



anderes 
Geflügel 

519 
1 509 



b) Die Zahl der approbierten Tierärzte betrug 

1898: 3 813, auf 1 Tierarzt kamen 141,8 qkm 
3 113, „ 1 „ „ 173,7 „ 



1897: 

1876: 3 255, 



165,8 



XrX. Sport. 

1. Das Turnen. Der „Deutschen Turnerschaft" im Deutschen 



Reiche gehörten an: 



1905 
1895 
1880 
1869 



Vereine 

7 213 
4 827 
1 836 
1 440 





davon praktische 


Mitglieder 


Turner über 




14 Jahre alt 


757 110 


353 759 


474 842 


243 895 


155 472 


80 183 


115 931 


73 278 




e 



Volks- 


und J u 
M 




an Orten 


1905: 


26 


1900: 


6 


1895: 


22 


1890: 


2 



LXVI Statistische Notizen. 

2. Volks- und Jugendspiele, Es wurden veranstaltet: 

Männerkurse Frauenkurse 

rj V, 1 Zahl der aus- 

Zanl der aus- ^ , . -tj ^ 

, .,, T u an Orten gebildeten 

ffebud. Lehrer t , 

° Lehrerinnen 

1 050 15 ■ 427 

124 3 65 

841 7 361 

190 — — 

3. Dem Eudersport huldigten im Jahre 1906 286 Vereine mit 
37 038 Mitgliedern. Die Vereine verfügten über einen Fuhrpark von 4 576 
Booten, davon waren 269 Einer, 573 Vierer, 146 Achter, 1 762 tJbungs- 
boote und 1 445 Privatboote. Die Zahl der errungenen Preise betrug 4 838. 

4. Zur Pflege des Segelsportes schlössen sich im Jahre 1905 
10 013 Personen in 60 Vereinen zusammen. Die Zahl der Jachten erreichte 
1517, die der Boote 513. Veranstaltet wurden im Jahre 1905 56 offene und 102 
innere Wettfahrten, bei denen 1467 bzw. 1658 Fahrzeuge am Start erschienen. 

5. Der Eissport umschloß 1905/06 26 Vereine mit 5 201 Mit- 
gliedern und 12 282 Abonnenten. 

6. Den Skisport betrieben in Deutschland 43 Vereine mit 4 966 
Mitgliedern. 

7. Nach Mitteilungen des ,, Deutschen Schützen bundes" stellte sich 
die Zahl der Bundesvereine der Scharfschützen im Jahre 1905 auf 752 mit 
24 310 Bundesmitgliedern. 

8. Der Automobilsport bot Anlaß zu 28 Vereinigungen, die im 
Jahre 1905 4 175 Mitglieder zählten. 

9. Der Radfahrsport hatte bis zum Jahre 1905 16 Verbände 
ins Leben gerufen, die 115 507 Mitglieder nachwiesen. 

10. Der Schwimmsport hatte im Jahre 1906 in 212 Vereinen 
26 259 Mitglieder gewonnen. Der Deutsche Schwimmverband veranstaltete 
im Jahre 1906 15 internationale, 46 nationale und 87 interne Schwimmfeste. 

11. Anfang 1906 zählte der Deutsche Anglerbund in 32 Vereinen 
1 7 18, Mitglieder. 

12. Die 9 Vereine des Deutschen Luftschifferverbandes 
verfügten im Jahre 1905 über 2775 Mitglieder und 12 Ballons. An Freifahrten 
fahrten zählte das Jahr 1905 160 mit einem Gasverbrauch von 202 200 cbm. 

13. Dem Bergsporte (Touristik) oblagen im Jahre 1905 in 1950 
Sektionen insgesamt 206485 Personen. Von den im Jahre 1905 1231026 M. 
betragenden Einnahmen wurden verausgabt 1 130 226 M.; darunter für Wege- 
und Brückenbauten, Wegweiser usw. 159 055 M., für Turm- und Hütten- 
bauten 330 730 M. 

14. Ballsport: 

a) Fußball. Der Deutsche Fußball-Bund umfaßte im Jahre 1905 
433 Vereine und 24 462 Mitglieder. An bemerkenswerten, doch nicht zur 
dauernden Erwerbsunfähigkeit führenden Unfällen wurden im Jahre 1905 
95 = 0,39 V. H. gezählt. 

b) Zur Ausübung des Lawn-Tennis vereinigten sich im Jahre 
1905 16 163 Personen. Die Zahl der eigenen Spielplätze betrug 166, der 
gepachteten 115, der Spielfelder 832. Im Jahre 1905 fanden 47 offene Tour- 
niere mit 7 265 Nennungen und 108 innere mit 4 016 Nennungen statt. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXVII 





50 




© 




0» 




rH 




e 




bi 




J3 




SS 


• 


H-i 


a 






s 


« 


•^ 


^ 


ä 


2« 


s 





-*Ä 


bi 




a> 


a> 


«4 


h4 


o 




2 


a 


a> 


d 


t»- 






,4 


1 




a> 


p 


'9 






a 


OS 


a> 


5S 


OJ 


^ 


OS 


, 


a 


XI 




X 


s 



M 



i „ 




r- TjH 


•C C-l CM 


CO 


Ol 


oo Ol rH 


"^ ff ^ 


00 (M 


t- IC rH 


i-H 


CO 


Ol Ol 00 




R .S -Ä c3 


Tfl c-. 


CO >0 Ol 


CO 


Ol 


(M CO Ol 


■2 ^-^ > ^. 


t- CO 


rH Tj* r-H 


(M 


c: 


f-H (>) Ol 




-, ff) :3 1^ 


Ol Ol 


— 1 O t^ 


»C 


i> 


rH (M CO 




C-1 Ol 


rH CO (M 


tH 


t- 


<M Ol Ol 


- 


(M IC 


!>• ■># 


00 




O IC Ol 


■^ -ö 


O 


Ol 


r— 1 




CO O »C 






'"' 








(N -^ 




' ■ 2 'S 
i S » _9 d Q 


t- 


»C (M t^ 


CO 


CO 


O 00 CO 




00 


00 i.-- -* 


(M 


CO 


kC (M CO 




von V 
altung 
ten (ol 
ivalide 
sichern 
Ml 




Ol rH Ol 

-* »C Ol 






Ol rH IC 
t^ rH -^ 


d 


lO 


Ol CO 


00 


>c 


(M CO GO 


0) 


C3 


IC CO 


o 




CO t^ CO 


C3 


-§'1-^ 


[^ 




(M 




»c CO CO 

rH 


bO 

00 


<S> _ 


(M t- 


Tt< CO OS 


CO 


■* 


»C 00 CO 


S 


-a ß S 


■* <M 


CO (M 00 




!>• 


CO O (N 


' :S J a 


lO t- 


rH CO CO 


(M 


CO 


O Ol Ol 


<3 


00 CO 


t^ rH t- 


Tff 


CO 


CO Ol o 




^ (M 


O Ol o 


CO 


o 


CO O (M 




<C Cd cS ^ 

1 O ^ « 


Ol ^H 


CO IC rH 


r-* 


!>• 


Ol Ol (N 




t^ Ol 


O CO 


Ol' 




-<* CO Ol 




i-H CO 


00 






CO rH O 






1— < 








Ol rH 


! 


■5 -9 i 

1 « « ^ 


CO r-l 


Ol O CO 


Ol 


■^ 


Ol o o 




t^ 00 


-* O 00 


00 


CO 


rH (M 00 




Ol CO 


tJ< Ol Ol 


■* 




CO o o 


d 


1 § p !> *^ 


t^ t^ 


(M 00 O 


,_i 


IC 


-<** Ol lO 


(0 


»O 00 


IC rH CO 


Ol 


<M 


CO Ol CO 


00 ^ 


CO CO IC 


r- 


CO 


CO CO rH 


a 


T3 -g -Ö 


t- CO 


Tj< CO 


Ol 




CO t^ CO 


1 ^ 


rt Tt< 


00 






t^ rH O 




■*^ 


>— 1 








_Cq rH _ 


deutliche 
unahmen 
sammen 


o »c 


t^ IC o 


o 


CO 


O Ol -<*< 


a 


CN »O 


»C rH (M 


■* 


»c 


CO 00 IC 


TjH 00 
t- 00 


lO CO rH 

IC -H CO 

(M -<*( Ol 


o 

CO 


o 

Ol 


rH Ol I> 

IC t- CO 

O CO Ol 




t^ o 


IC CO t- 


!>■ 


t- 


CO r- rH 




1 O H 5 


00 ■* 


^^ CO 


O 




CO Tt< Ol 


1 


1— 1 o 


Ol 


(N 




Ol Ol IC 


1 


1 


•—1 








Ol <-* 




°? 


CO Ol 


O CO t^ 


00 


(M 


IC CO 00 


\ 


-*j 


»o o 


CO »c t^ 


CO 


■* 


O Ol t~~ 




ll 


lO rH 


O 00 rH 


Tt< 


^ 


CO O rH 




Ol 00 


CO ^ t- 


(N 


CO 


-* O -< 




(N Ol 


00 <M IC 


-* 


o 


-# t- o 




3 


t- (N 


(M (M Ol 


I> 


(N 


■* -* CO 




W 


t^ t- 


Tt< ,-\ 


»C 




t^ CO »c 


j 


M< 


(N 






00 T}< Ol 


i ^^ . - 


CO o 


O T*< (M 


Ol 


00 


CO Ol Ol 




•- -3 " 2 


r-H IC 


Ol CO Ol 


CO 


CO 


IC CO Ol 


i '^ 
0) 


4) d ^ ,^ 


o o 


l>- rH lO 




o 


t- CO 00 


1=s Ei 

P :ea r^ *" 


r-l CO 


CO CO CO 


CO 


o 


CO CO Tfi 


T3 


00 t^ 


IC rH Ol 


Ol 




Ol o o 


j 


CO (N 


CO 


<M 




•* t^ 00 


J3 
c3 


^•-^ § 


(N 


1— ( 






TjH Ol rH 


-1^ 












N 


S? « •« 


CO r- 


00 CO c^ 


'^ 


>c 


00 -* 00 


'S £ 9 
5^ ^ 


00 00 

^ ,-H 

o o 


t- O <N 

CO t- rH 
rH (M ^ 


O 


o 
CO 


00 Ol t^ 
CO »c ■* 

01 IC 00 




■* »o 


Ol (M CO 


00 


CO 


00 Ol Ol 




sag 


IC Ol 


Ol <N 


00 




CO IC CO 




r-H lO 


(M 






r-H t^ IC 




■" X) 










'—^ 




CO rH 


CO CO <* 


Ol 


«c 


'^ Ol Ol 






CD Tt< 


(M tH -* 


CO 


IC 


rH Ol ■* 




uass'BX 


CO t^ 


00 l> 


CO 




Ol Ol Ol 






oo ■* 


t^ 


r-\ 




CO rH 00 
Ol Ol rH 




\ § fl 


emeinde- 

rts- 

etriebs- 
(Fabrik- 
kranken- 


kassen) 
au- 

mungs- 
ingeschrie- 
bene 

Hilfskass. 
mdesrecht- 


02 
00 

CS 


Über- 1906: 

haupt 1895: 

1885: 






o o eq 


pq ^ W 


>A 





LXVIII 



Statistische Notizen. 



M 



® .2 



a .2 



I s g 

9 § ^ 
.2 ^-^ 



eä fl m 



M 



.2 'c -i 



'Od® 

<D ,X3 bO 






.2 ö 



O 



O (M CO 
OO ■— I fO 
O t- 00 

CC'r-H O 

CS! O O 



CO 00 

CO IC 

t- o 

l-H 1— I 

CO (M 

o »o 

lO CO 



t^ l-H 

O ■-I 

o »o 

CD I— < 



05 ci o 00 CO I— 1 1— I 

00 00 r- O t~ I— < t— 

00 IC 05 CO (N t^ 

CO ■<* O 00 00 

CO o 00 Tt* ■># 
i-i -^ (N 



CO Tt( (M 
"-ii OO CD 

lO OJ CO 

■># CO o 

CO l-H 1—1 

CD O l-H 
CO (M 05 



t^ CO 

CO o 

(N >C 
IC 



1=1 

es 
1-1 



!=1 

o 

> 



<M t- t- 

CD t- -<*< 
05 00 CD 



CO (M 

CO 05 
O 05 



(N 00 
00 (M 



Tt* CO CO 

O CD (M 

CO CO l-H 

CO (M o 
Oi (N O 

f- 00 -* 

pH Tt< t^ 

Tt< O '^ 

oq l-H 



CO (M IC 

^ l-H (>J 
r-H Tj4 O 
t-- Tt* l-H 

^ (M a> 

CD C5 CO 



CO (M CO 

c^ CO CO 

(M O ^ 

Tt* -* O 
Tj4 l-H 05 

00 CD 05 



CO 05 t^ 

CO 00 l-H 

IC ^ ^ 
(M CO l-H 
CO CO CM 

lO l-H 



(M CO O 
CD CM r^ 

O Tt< CM 

O OO 00 

rH rt CD 
^ CM 



l-H CD CM CO 
t^ CO l-H 
CM 00 -* 



(M t^ 00 

»C CM 05 
CM 00 l-H 

O CO O 
CD IC CO 

1* l-H CO 



l-H a> 

(M CO 

CO c- 

»c t^ 

CO o 

CD CD 



r- CM CO 

t- IC o 
(M l-H O 

CO CO 00 

IC CD CM 



CM lr~0 

(M CO CM 

Ol o ■* 

■>*< <M (M 

CM CO 00 

■^ l-H CO 



O) 00 

CM r- 

O 05 

CO CO 

CO CD 

CO l-H 




r- IC l-H 
Tt< r^ CD 

tJH 05 03 
r-H CD t^ 
(M CO t- 

-* 00 l-H 



CD ■«* 

IC CO 

CM CO 



S 1=1 ® 

i-ö O ^ 

fSpbiog'©d^i_- 
© fl S bC® S > 

^ a Ö ^:§^ di? O 



<H<lMco mW Ph 



tJH 05 CO 

O O -^ 
CO CO CO 

05 CO O 
t^ 00 05 
CO CM 05 



CD IC »C 
O Oi CO 
05 00 00 



^ 


o 


lO 


;^ 


o 






00 
















00 


o 


5D 


CO 


O 










^ 


o 


CO 


H( 


CD 


CO 












'H 




■•' 




■^ 


00 


m 




(Ti 


CO 


CO 


(M 




Ol 


C>1 


ou 


o 


to 






in 


CM 


CO 


t^ 


CO 


m 


m 






-* 




o 


« 


in 


'-' 


tf) 




t» 


■o 


05 


<-> 




50 


m 


lO 




o 


lO 




tH 



;p5 O tO Ol r-1 






t3 



% 



CS 



w 







o 


in 


in 








o 




03 


O 


CO 


05 


OJ 








<-n 


oa 












oa 


O 


1* 


OD 


rt 


lO 




,_( 


Ol 


in 


c» 


CO 


Ol 


CO 


00 












'H 






^1 


'^ 


CD 


^ 


^^ 


CO 


o 




^-^ 


-* 




-11 


'Ü 


O 


t^ 


o 


Ol 


cn 


lO 


r\i 


,_) 


in 




cn 


CO 


in 


^ 


OO 


o 


OD 


CO 


o 


lO 


•^ 


C^ 


t>- 


05 












00 


o 


05 




O 




OO 


O 


in 


CO 


o 












o 


05 


z 


o 






[>. 


CO 


■^ 












QU 


o 


in 




o 








y-i 


^ 




-* 








CO 


o 


CO 


s 


o 


CO 


lO 


CQ 


o 


o 


o 










tH 


o 


00 


CO 


o 


OO 


r>i 


y-^ 




00 


rT' 


m 




^ 




OD 


o 


lO 


o 


^ 


lO 


CO 


t^ 


(M 


lO 












00 


o 


CO 


CO 


tH 




m 


in 


I> 


tH 




CO 


OS 








O 


c* 


o 


IN 


OD 




in 


CO 




CO 


Ol 




00 




OD 


o 


CO 


CO 




lO 


cn 


CO 


Oi 














OD 


o 


■* 


I> 




CO 


in 


Ol 


00 








o 


IN 




»H 


O 


kO 









M Ö 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXIX 



b) Unfallversicherung. 

1. Versicherungspflichtige Betriebe 



1906 
659 935 



der Gewerbe-, Bau- und See- 
Unfallversicherung 

der Unfallvers, für Land- und 

Forstwirtschaft 4 695 789 

2. Durchschnittlich versicherte Personen bei 

1906 

der Gewerbe-, Bau- und See- 
Unfallversicherung 8 625 500 

der UnfaUvers. für Land- und 

Forstwirtschaft 11189 071 

205 staatliche Ausführungs- 

behörden 809 779 

322 Provinzial- u. Kommunal- 

Ausführungsbehörden 102 863 

3. Zahl und Folgen der Verletzungen; 



1895 



1888 



1895 


1888 


5 879 013 


4 652 870 


12 510 475 


5 700 808 



Verletzte (Unfälle) 1906 

überhaupt 1897 

1887 

darunter: 1906 

getötete 1897 

1887 

dauernd vöUig 1906 

erwerbsun- 1897 

fähig 1887 



Verletzte (Unfälle) 
überhaupt 

darunter: 
getötete 



1906 

1897 

1890 

1906 

1897 

1890 

dauernd vöUig 1906 

erwerbsun- 1897 

fähig 1890 



Gewerbliche Berufsgenossenschaften 

71 227, das sind auf 1000 VoUarbeiter 9,5 

44 816, „ „ „ „ „ 8,0 

25 016, „ „ „ ., „ 4,1 

5 398, „ „ „ „ „ 0,8 

4 745, „ „ „ „ „ 0,8 

3 270, „ „ „ „ „ 0,8 

578, „ „ „ „ „ 0,1 

878, „ „ „ „ „ 0,2 

3 166, „ „ „ „ „ 0,8 

Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaften 

61 887 das sind auf 1000 Vollarbeiter 5,5 

46 355 „ „ „ „ „ 4,1 

12 573 „ „ „ „ Versicherte 1,55 

2 872 „ „ „ „ Vollarbeiter 0,3 

4 542 „ „ „ „ „ 0,2 
1 877 „ „ „ Versicherte 0,2 

593 „ „ „ „ VoUarbeiter 0,1 

574 „ „ „ „ „ 0,1 

438 „ „ „ „ „ 0,05 



Auf einen entschädigungspflichtigen Unfall entfallen an Entschädi- 
gungen durchschnittlich bei den: 

Gewerblichen Berufsgenossenschaften 
1905: 209,18 JC 1897: 196,72 J{ 1887: 237,17 ü 



1905: 



Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften 
79,30 Jt 1897: 82,50^ 1889: 93,82 it 



LXX 



Statistische Notizen. 



c) Invalidenversicherung. 

(Besteht seit 1891.) 

Zahl der Versicherten, der bewilligten Eenten und Beitragserstattungen. 

Über den Versichertenbestand, liegen nur Schätzungen auf Grund der 
Gewerbe- und Berufszählung vom 14. Juni 1895 vor, hiernach wurde die 
Zahl der Versicherten auf 14142700 geschätzt. Es wurden bewilligt an 



1907: 
1903: 


Invaliden- Kranken- 
renten renten 

112220 11529 
152862 9216 


Alters- 
renten 

10814 
12430 

31083 
459394 


Beitragserstattung 
Heirat Unfall 
152470 617 
154468 778 

1662544 4891 


en^) bei 
Tod 
35461 
32603 


1893: 
seit 1. Jan. 
1891 über- 
haupt: 


35177 
1516021 78527 


363634 



Die Durchschnittshöhe der Renten und Beitragserstattungen i) betrug 
in Mark 



1906: 
1903: 

1893: 



162,88 
152,27 



163,29 
155,94 



118,35 



160,80 
155,38 

130,12 



37,54 78,00 
35,31 63,37 



80,07 
64,90 



d) Die gesamte Arbeiterversicherung 1886/1906. 



5 a 

TS Ö 

s.s 



Bis zum Jahre 1906 einschließlich betrugen in Mark 

davon 



Arbeiter- 
versicherung 

insgesamt 

T> • ( Arbeit- 
trSe g^ber 3645704855 

^^^ [sicherten 3282400908 
Zusch. d. Reiches 435583822 
Zinsen und sonst. 

Einnahmen . . 748781292 
Zusammen Ein- 
nahmen . . . . 8112470877 



Kranken- 
versicherung 

1007410738 
2287003025 

161843903 
3456257666 



Unfall- 
versicherung 



Invaliden- 

versicbetung 
seit 1891 



1642896234 995397883 

— 995397883 

— 435583822 



218377501 
1861273735 



368559888 
2794939476 



1) Bei Heirat und Tod seit 1895; bei Unfall seit 1900. 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXXI 



. , ., davon 
Arbeiter- 

versicherung Kranken- Unfall- . , 

insgesamt Versicherung Versicherung . ^^qq^^ 



Invaliden - 
'^ersicherun 
seit 1891 






.2<i 



Entschädigungs- 
leistungen . . 5682915173 3017638525 1337067578 1328209070 

darunter Kran- 
kenfürsorge . 

Gesamtverwal- 
tung 

Zusammen Aus- 
gaben .... 



das Vermögen 



3161581466 2971001287 108725506 81854673 

575308468 185245498 241858195 148204775 

6258223641 3202884023 1578925773 1476413845 

1854233929 253360336 282347962 1318525631 



Die Entschädigungsleistungen stellten sich bei der 





1906 


1885/1906 


1906 


1885/1906 




1000 


Vlark 


1000 Mark 


Krankenver- 






Unfallver- 




sicherung . 


266347 


3017638 


sicherung 143161 


1337068 


davon 










Krankengeld 






davon 




an Mitglieder 


111753 


1316454 






Ärztliche Be- 






Verletzten- 




handlung. . . 


60323 


631 325 


rente 105764 


960312 


Arznei u. Heil- 






Hinterbliebe- 




mittel .... 


38 743 


478874 


nenrente 24718 


239683 


Krankenhaus - 






Heilanstalts- 




pflege(Rekon- 






behandlung 4542 


52462 


valeszenz) . . 


36234 


373466 


Heilverfahren 3329 


33993 


Sterbegeld . . 


7087 


97769 


Sterbegeld 654 

1906 1885/1906 
1000 Mark 


8219 


Invalidenversicherung 


166039 1328209 




davon 










Invalidenrente .... 


120988 787126 






Altersrente 


18355 374304 






Heilverfahren .... 


13468 79043 






Krankenrente .... 


3630 15406 






B eitr agserstattungen 








bei Heirat 


5752 49364 






„ Tod 




2628 18579 





LXXII 



Statistische Notizen. 



XXI. Organisation der 

1. Verbände von Privatangestellten. 




Deutscher Verband kaufmännischer Vereine, Frank- 
furt a. M • 

Verein für Handlungskommis v. 1858, Hamburg . . 

Verband deutscher Handlungsgehilfen, Leipzig . . . 

Deutschnationaler Handlungsgeh.-Verb., Hamburg . 

Verein der deutschen Kaufleute, Berlin 

Verband katholischer kaufm. Vereine, Essen .... 

Verband reisender Kaufleute Deutschlands, Leipzig 

Deutscher Bankbeamten-Verein, Berlin 

Verein der Bankbeamten, Berlin 

Eandlungsgehilfenverein, Breslau 

A.llgemeiner deutscher Buchhandlungsgehilfen-Ver- 
band, Leipzig 

(Ulgemeine Vereinigung deutscher Buchhandlungs- 
gehilfen, Berlin 

Kaufmännischer Verband für weibliche Angestellte, 
Berlin 



Deutscher W^erkmeister-Verband, Düsseldorf .... 
Bund der technisch-industriellen Beamten, Berlin . 

Deutscher Technikerverband, Berlin 

Deutscher Faktorenbund, Berlin 

Deutscher Zeichnerverband, Berlin 

Verband deutscher Musterzeichner, Großenhain . . 
Verband technischer Schiffsoffiziere, Hamburg . . . 
Verein der Kapitäne und Offiziere der deutsehen 

Handelsmarine, Hamburg 

Deutscher Zuschneider- Verband, Berlin 

Verband dsutscher Rechtsaiwälte und Notariats- 
Bureaubeamten, Wiesbaden 

Verband deutscher Bureaubeamten, Leipzig .... 

Verband d. Verwaltungsbeamten d. Krankenkassen 
u. Berufsgenossenschaften 

Bayerischer Rechtsanwaltsgehilfen-Verb., Augsburg 



Verband der Güterbeamten-Vereine, Breslau .... 
Verband landwirtschaftl. Bureaubeamten, Berlin . . 
Verband der Vereine deutscher Molkerei-Beamten, 

Bunzlau 

Deutscher Brennmeisterbund, Berlin 



Deutscher Privatbeamtenverein, Magdeburg .... 

Deutscher volkswirtschaftlicher Verband, Berlin . . 

Verein deutscher Iledakt€ure, Berlin 

Verband konditionierender Apotheker, Nürnberg . . 

Allgemeiner deutscher Privatschul- Verein, Leipzig . 

Landesverband des Fleisch- u. Trichinenschau-Ver- 
bandes, Düsseldorf 

Deutscher Gruben- und Fabrikbeamten -Verband, 
Bochum 



77 973 


51215 


79 278 


68 574 


80134 


80134 


107 668 


103 996 


19 933 


19 520 


22 482 


12 632 


9 918 


5 256 


13 285 


13 285 


2 326 




4 864 


4 399 


2016 


1700 


2 375 


2 311 


23068 


23 068 


47 319 




10985 


10985 


25 052 




1840 


1840 


854 


854 


496 


482 


3 258 


3 215 


1147 


1096 


2 707 


2497 



2 855 

3 801 


2477 


2 797 
557 


2 797 
557 


7 006 
513 


6 556 
513 


1750 
1710 


1402 
1710 


23152 

750 

800 

4 007 

245 


20800 

700 

300 

3 796 


7 000 




13476 


13476 



KaufmänniBche 



110 

387 

643 

1172 

215 
94 
60 



58 



795 

113 

324 

55 



651 687 


651 687 


467 569 


467 569 


143'561 


161577 


310069 


208 988 


335192 


212 355 


86 812 


83 985 


48256 


47086 


40 767 


45 847 



67153 



158363 161405 

Techniker- 

678379 I 429 898 

203 268 129230 

356 785 I 378878 

48 831 28 784 



3523 
74 971 



46143 
37 380 



2 842 
71384 



70 280 
37156 



Verbände der 



12 831 
25049 



12 248 
27 750 



38887 



Verbände landwirt- 

60 



500 
1 



1364 
9159 



4 025 
28490 



1364 
8 093 



3983 
28 260 



Verschiedene 



270033 

9 952 

3 360 

45160 

1305 



109 200 



255710 

8 756 

2432 

44500 

303 



79917 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXXIII 



Arbeitnehmer im Jahre 1907. 

Bestand, Einnahmen und Ausgaben 1907. 



Agitation 



Davon entfallen in der Hauptsache auf 



Arbeits- 
Rechts- logen. 

schütz j Unter- 
stützung 



Kranken- 
unter- 
stützung 



Darlehen 
und Bei- 
hilfen in 
Notfällen 



SteUen- 

vermitt- 

lung 



Witwen- 

und 
Waisen- 
unter- 
stutzung 



Verwal- 
tungs- 
kosten 

der 
Haupt- 



Sonstige 
Aus- 
gaben 



Verbände. 



8591 

944 

2 200 

8736 

380 

398 



1994 



9736 
4392 

857 

1050 
499 
250 
360 

215 



1957 



19 883 

6577 

30 235 

32035 



2 361 



126961 
8069 



12 403 
9070 



26 574 



Bureaubeamten. 



186 
1712 



5310 



115 
252 



1157 
1184 



7127 



schaftlicher Vereine. 



851 
2897 



3500 



56 
199 



Verbände. 

28549 1 656 



522 

2000 



1000 



147 

12 407 



4118 
8920 



1428 
5535 



1525 



185043 
62449 

26901 
6 761 
1350 
5 636 
71 
2 885 



Verbände. 










3 794 

25594 

8 949 

104 


1695 

5409 

1896 

71 


8 680 
5131 
3 760 


74165 


873 

11160 

300 


5815 
1123 
2 721 


1936 
15028 


1752 


2 004 
155 


231 
4558 


30 
2 735 


29 
614 


• 


416 
75 






1313 
1366 


433 



256 
3700 



5 806 
" 98 



550 
96412 



125 
120 



208 360 

6235 

568 
2 600 



33957 
13488 
47 000 
22 180 
19234 
15 297 

7 698 



97 088 



56411 

33 309 

38999 

1100 

514 

24 748 

32 983 
11594 



3 028 
6 835 



277 
1174 



400 
14 560 



109524 
887 



335 196 
394 004 

1*068 
25 500 
18 000 
46 934 
33 385 
11946 

918 



10405 



12 853 

56 791 

303 257 

7 045 

' 35 
14 012 

37 296 
22 068 



7 878 
15 614 



180 
3 341 



85 525 
398 



LXXIV 



Statistische Notizen. 



2. Die freien Gewerkschaften nach Zahl der Mitglieder; 



Organisation 



! Zahl der Mit- 
I glieder 



8=3 



J(> 









Asplialteure 

Bäcker und Konditoren . 

Barbiere 

Bauhilfsarbeiter 

Bergarbeiter 

Bildhauer 

Blumenarbeiter 

Böttcher 

Brauereiarbeiter 

Buchbinder 

Buchdrucker 

Buchdruckereiliilfsarbeiter 
Bureauangestellte . . . . 
Dachdecker 

Fabrikarbeiter 

Fleischer 

Formstecher 

Gärtner 

Gastwirtsgehilfen . . . . 
Gemeindearbeiter . . . . 

Glasarbeiter 

Glaser 

Hafenarbeiter 

Handlungsgehilfen . . . . 
Handschuhmacher . . . . 

Holzarbeiter 

Hoteldiener 

Hutmacher 

Kupferschmiede 

Kürschner 

Lagerhalter 

Lederarbeiter 

Lithographen 

Maler 

Maschinisten ...... 

Maurer 

Metallarbeiter 



498 

16264 

2 229 

71268 

110888 

4 603 

430 

7 989 

31612 

21200 

52 364 

13 961 

1305 

6 403 

134 233 

3035 

437 

4 952 

6728 
24 997 
15 818 

4 762 

25168 

7 531 
3846 

149 501 
3152 

6 947 

4 069 
2193 

1846 

7 874 
15 777 

39009 

17 008 

192582 

355386 






4 


1199 


104 


— 


45 


— 


399 


— 


681 


— 


102 


143 


6 


— 


152 


735 


245 


8841 


108 


— 


23 


8333 


62 


57 


23 


- 


194 


12 121 


510 


11 


54 


— 


26 


36 


74 j 


671 


62 


388 


90 


548 


181 


— 


93 


100 


65 


4167 


59 


765 


40 


3457 


787 


— 


37 


2 059 


46 





86 


326 


43 


72 


45 


135 


116 


— 


145 


59 


204 


— 


270 


— 


1039 


14 693 


438 



10 741 

345232 

38026 

1860207 

1777 845 

251183 

5144 

193534 

775 644 

489441 

3 095 345 

265 252 

14844 

174 553 

2488 687 
35335 
22 017 

92 528 
158075 
469 823 
284318 
112 725 

866023 

84 841 

83080 

7 785 786 

44035 

182 273 

110864 
45 060 

26011 
231 029 
996 015 

913108 

377 829 

5 018 900 

11556849 



5 537 

345502 

41180 

1 806 738 

1 056 780 

286 796 

3 320 

163021 

580289 

348 651 

2 050870 
116 653 

15 763 
170292 

1769031 
38931 
14 912 

96 667 
140796 
356615 
168981 
117 108 

831 617 

83 397 
93 673 

7408284 

30022 

169 135 

84 344 
30817 

19438 
226 842 
756993 

728623 
243 822 

3 791 974 
9786582 



7 055 

135 521 

10 883 

889 703 

2 013 720 

83160 

3 583 

84 414 

452 132 

255 009 

6 262 090 

202 863 

10232 

50 847 

1311648 

7 418 

23 593 

19 082 

70 766 

244 641 

105 306 

46 616 

113 657 

14 006 

77 930 

2 712 300 

41647 

275070 

124 657 
39121 

36 065 

67 004 

712 046 

622 812 

134 425 

4 791098 

5606 906 



852 

29 808 

4158 

87 868 

91540 

8674 

511 

11356 

31324 

29 606 
17 268 

9 993 

2 838 

5 720 

72 219 \ 118 751 

3 248 9 465 
1054 I 324 

13041 13 625 

11700 I 9179 

42 424 ; 74 942 

28 286 ' 14 066 

7 586 2 261 

17 502 
10 975 

6 317 
102 762 

4 540 
9161 

4 205 

2188 

2 941 570 
10051 9190 

30 418 ! 3 342 

39190 ! 144 002 

25 200 j 17686 

217 276 253861 

285 967 177 398- 



A. Aus der deutschen Statistik. LXXV 

Einnahmen und Ausgaben der Gewerkscliaften. 



den Ausgaben der Gewerkschaftsorganisationen entfielen im Jahre 1907 hauptsächliclist auf 




LXXVI 



Statistische Notizen. 









Zahl der Mit- 
glieder 

a 

1 ' § 

■s ■ ^ 

^ i 

73 


a 
'S 

1 
N 

M 
V 


'S s, 

'S § 

1-5 £r 

O 


r Jahresausgaben der 
*= Organisation 


•o 

Ä 

a 

eä 
M 




Von 


kl 

a 
a 

s 

f 

•S 

3 


Organisation 


a 

CS 
bO 

IH 

O 

'S 

B 
cä 

■e 
> 


B 
O 

1 

< 


38 


Graveure 


1251 


_ 





56 942 


66402 





3 693 


709 


39 


Mühlenarbeiter 


4 744 


— 


92 


113082 


94 771 


65 667 


6 894 


13170 


40 


Notenstecher • . 


424 


- 


3 


26156 


34 842 


78 541 


250 


— 


41 
42 


Photographen 

Portefeuiller 


467 
3 955 


11 
468 


11 
30 


10965 
84489 


13190 
45977 


6694 
146564 


2 466 

2 982 


464 
2 917 


43 


Porzellanarbeiter 


14 725 


1938 


197 


393987 


416012 


215830 


21598 


13115 


44 


Sattler 


7011 
3 762 


228 


91 
41 


188715 
84 327 


163113 
64370 


117 378 
96 591 


7 592 
3 841 


13439 


45 


Schiffszimmerer 


548 


46 


Schirmmacher 


487 


228 


14 


5122 


2 773 


4 959 


636 


171 


47 


Schmiede 


18 797 


— 


165 


422 284 


345 641 


152277 


20661 


30 709 


48 


Schneider 


38159 


4983 


289 


637 337 


719516 


84 311 


35 237 


32942 


49 


Wäschearbeiter 


2 484 


2 277 


— 


36 869 


46359 


— 


2 583 


2 526 


50 


Schuhmarher 


37188 


5 364 


293 


686 979 


533 248 


482 979 


44107 


10147 


51 


Seeleute 


7 720 


— 


37 


187 570 


254 350 


29389 


8 208 


5111 


52 


Steinarbeiter 


19196 


— 


337 


409650 


359 991 


474 008 


30428 


34 458 


5=< 




10403 
8 293 


1 


265 
108 


266023 
155 699 


213 829 
122 591 


217 302 
188383 


14965 
12 738 


28 787 


54 


Stukkateure 


8497 


55 


Tabakarbeiter 


30676 


14182 


448 


834528 


787 843 


122 039 


35434 


49 945 


5fi 




8 604 
121265 


100 
44 277 


123 
386 


240587 
1654437 


286371 
1225152 


123 680 
591 055 


11112 
137 742 


17 655 


57 


Textilarbeiter 


169 640 


58 


Töpfer '. 


11914 


— 


218 


298 378 


409 127 


77407 


18824 


11684 


59 


Transportarbeiter 


87 259 


3158 


285 


1570913 


1 508 254 


571 931 


107 223 


137490 


60 


Xylographen 


489 


— 


14 


11215 


8037 


33 319 


1133 


— 


61 
62 


Zigarrensortierer 

Zimmerer 


2 802 
54 395 


798 


62 

710 


83436 
1637 330 


57 631 
1348401 


80466 
1 610 232 


3 251 
63604 


1811 
103248 


fiS 




1188 


— 


20 


17 562 


14 732 


12 517 


1423 


676 












f 1907 .... 


1865506 


136 929 


10897 


51396 784 


43122 519 


33 242 545 


1878392 


2 271271 






1906 .... 


1689 785 


118 908 


10857 


41602 939 


36 974717 


25312 633 


1594009 


1820 752 




Summe • 


1905 .... 


1 344 803 


74411 


9525 


27 812 257 


25 024 234 


19 635850 


1415 397 


1305132 






1904 .... 


1 052 108 


48604 


9469 


20190 724 


17 738753 


16 109 903 


1 097 257 


962392 






l 1903 .... 


887698 


40666 


9264 


16419 992 


13724 336 


12 973 726 


890070 


573 791 



A. Aus der deutscheu Statistik. 



LXXVII 



den Ausgaben der Gewerkschaftsorganisationen entfielen im Jahre 1907 hauptsächlichst auf 



Streik- 
unterstützung 


1 


Gemaßregeltenunter- 
stützung 


Arbeitslosenunter- 
stützung 


Krankenunter- 
stützung 


UmzuRskosten und 

Beihilfen in Sterbe- 

und Notfällen 


Beitrag an die 
Generalkommission 


Verwaltungs- 
kosten der 
Hauptkasse 


Verwaltungskosten 
der Lokal- und Gau- 
kassen 


3 

1 






3 

a 


•s 


ü 

SP— 

> 


m 


.ä, 


Jt 


^M) 


Jt 


Jt 


M 


M 


.fh 


M 


jh 


»■^ 


xMj 


19 251 






8675 


11405 




917 


608 


2856 


1859 


8173 


28 


5539 


1413 


434 


6849 


6251 


16 297 


6643 


— 


4891 


4384 


10413 


3 305 


_ 


75 


— 


— 


11596 


8 803 


330 


55 


1900 


372 


— 


2129 




50 


_ 


— 


491 


76 


— 


41 


3600 


236 


2 640 


2 410 


696 


1217 


223 


205 


2611 


7649 


268 


291 


5 555 


4886 


6009 


2 620 


177 145 


2386 


3520 


9156 


34468 


49544 


11842 


2 262 


17 432 


7094 


30125 


26 798 


10 792 


300 


307 


9 776 


39141 


30247 


4248 


747 


5006 


2 723 


29184 


3805 


8 388 


1400 


558 


158 


3 610 


13550 


1369 


593 


2 000 


655 


10668 


8663 


— 


300 


— 


93 


30 


— 


178 


— 


246 


166 


— 


67 


72 780 


200 


2 043 


4 872 


22 956 


52 288 


6406 


2 208 


9383 


8793 


80243 


19 598 


431457 


1000 


1594 


2167 


— 


61817 


1967 


4 738 


11839 


6465 


104 395 


2 809 


10571 


— 


96 


244 


— 


8 752 


— 


680 


5 631 


653 


6925 


7504 


108399 


3 300 


1192 


5109 


30664 


109 793 


13301 


4 974 


36800 


9549 


133847 


— 


173 947 


— 


2 877 


— 


— 


— 


3 789 


989 


5 580 


13 764 


27871 


3947 


176521 


650 


5429 


8 056 




13 723 


3540 


3 200 


12 675 


5499 


49 319 


1395 


23 629 


2 965 


1349 


877 


1847 


17935 


13003 


1579 


18 975 


17 073 


32548 


12'558" 


36291 


— 


3 286 


766 


— 


— 


5142 


— 


7 815 


4172 


32 733 


633 


282 962 





3063 


18677 


24579 


221156 


14767 


11540 


12 092 


8498 


59519 


23990 


118 703 


1060 


— 


— 


48467 


7 914 


7 062 


1736 


6552 


3 345 


27 875 


17535 


193 256 


9 300 


6197 


136 828 


— 


181 743 


9236 


19169 


14 454 


25 878 


188062 


96 712 


194 488 


1500 


1543 


18891 


— 


51249 


12480 


937 


10 269 


5028 


57 380 


2555 


255182 


8070 


24 881 


102 859 


84 215 


163859 


59340 


7 962 


45362 


49955 


303412 


40309 


— 


50 


161 


153 


3015 


- 


255 


50 


800 


218 


1275 


432 


2 938 


2 300 








6 289 


25349 


2352 


333 


3 985 


2 867 


3437 


— 


433052 


28000 


14 230 


7548 


227148 


— 


530 


5089 


23689 


8699 


52 889 


322 757 


457 


253 


137 


34 


— 


— 


1149 


163 


1992 


627 


3 709 


631 


12994 821 


201542 


346 773 


1010045 


6527 577 


3482 822 


1385 808 


240 164 


631753 


780 358 


5 360 296 


3187 093 


13 366933 


381479 


342 339 


795 208 


2 653 296 


3 281481 


1 181 282 


220 754 


558844 


765832 


4 594 778 


3 273821 


9149 708 


524 386 


311239 


486765 


1991924 


1920639 


800355 


182449 


466 856 


542064 


3305 841 


1037 745 


5 714 222 


156297 


206 782 


536209 


1599424 


1416935 


621 709 


149584 


367 557 


409 966 


1314 695 


762159 


4 393 954 


118858 


150286 


257 386 


1270053 


944059 


301 961 


89318 


304172 


276 215 


— 


339050 



LXXVIII 



Statistische Notizen. 



3. Rechtsprechung der Gewerbe- und Kauf mannsgerichte 

im Jahre 1906. 



Gewerbe- I Kaufmanns- 
gerichte gerichfe 



1. Rechtsprechung. 

Zahl der Gerichte 

Zahl der Rechtsstreitigkeiten überhaupt . . . . 
Davon zwischen Arbeitern (bzw. Gehilfen und 
Lehrlingen) und Arbeitgebern (bzw. Kauf- 
leuten) auf Klage 

a) der Arbeiter (bzw. Gehilfen und Lehr- 
linge) 

b) der Arbeitgeber (bzw. Kaufleuten) . . . 
Von den Rechtsstreitigkeiten wurden er- 
ledigt durch 

Vergleich 

Verzicht im Sinne des § 306 der Zivilprozeß- 
ordnung 

Anerkenntnis 

Zurücknahme der Klagen bei den Kauf- 
mannsgerichten 

Versäumnisurteü 

Andere Endurteile 

Von diesen wurden erledigt nach einer 
Dauer von 
weniger als 1 Woche 

1 Woche bis unter 2 Wochen 

2 Wochen bis unter 1 Monat 
1 Monat bis unter 3 Monaten 

3 Monate und mehr 



2. Tätigkeit als Einigungsamt. 
Zahl der Fälle der Anrufung 

von beiden Teilen 

nur seitens der Arbeitgeber (bzw. Kaufleute) . 
nur seitens der Arbeitnehmer (bzw. Gehilfen, 

Lehrlinge) 

Zahl der Fälle des Zustandekommens 

einer Vereinbarung 

eines Schiedsspruchs 

weder einer Vereinbarung noch eines Schieds- 
spruchs 

3. Zahl der abgegebenen Gutachten . . 



418 
117385 



106260 
10774 



49596 

2475 
1873 



11939 
19516 



5846 
6186 
4838 
2241 
405 



248 
20287 



18136 
2156 



8453 

80 
151 

3111 
1275 
3910 



708 

1044 

964 

828 
366 



253 


3 


6 


— 


234 


1 


195 


3 


38 


— 


20 


— 


33 


59 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXXIX 















1— 1 


T^t 


OS 


o 


Ol 


CO 


^ 


t^ 


o 
tu 

Ca 


C3 




S 




•iqpA 


t- 


(^ 


>o 


t- 


00 


o 


oo 


CS 




O 

c 




00 


o 


o 

l-H 


OS 


CO 


-* 


•* 


CO 


H 


Ja 




>— 1 






o 


^ 


■* 


CO 


l-H 


Ol 


Ol 


CS 




13 


a 


V 




•[nn^iH 


o 


t- 


"* 


t- 


CO 




o 


00 


ö 





o 


OT 




lO 


CO 


OS 


os 


o 


Ol 


o 


O 


N 


ja 


^ 








1— 1 


1— c 


l-H 


l-H 


I-H 


l-H 


l-H 


l-H 


^ 


M 






->* 


Tt< 


(^ 


lO 


CO 


-* 


l-H 


~cö^ 


+3 


o 




bc 

_3 


•iqiaM 


t^ 


OS 


^ 


CS 


r^ 


CO 


o 


IC 


1 ^ 

i 's 


> 




M .2! 




^ 


(M 


CO 


CO 


l-H 


l-H 


Ol 






1—1 


CO 


00 


■* 


CO 


IC 


»c 


o 




o c 


'S 


•inueui 


05 


t- 


ICi 


00 


t^ 


CO 


CS 


t^ 


c3 


Ä 


"^ :3 


C/5 




00 


(M 


oo 


\a 


CO 


Ol 


CO 


' d 

0) 


14 

Ca 
J3 


-^ 






(M 


I— 1 


<N 


I-H 


I— 1 


l-H 


I-H 


l-H 


■ ^ 






»o 


(M 


-* 


OS 


ö~ 


CO 


Ol 


CD 


■^3 

ö 

1 o 


m 

^2 


3 T) 
C=:§ 


60 

C 
_3 


•iqiSÄ 


(N 




OS 




00 


IC 


CO 


t^ 




r-i 


■* 


t^ 


CO 


IC 


00 


IC 


CS 


> 




03 


"ItlUBUI 


O 


CO 
o 


OS 
o 


l-H 

00 


TtH 


CD 

l-H 


Ol 

00 


o 














CO 


CO 


CO 


Ol 


l-H 


l-H 












a> 






CO 


■* 


CO 


CS 


IC 


CO 


Tt< 


O 




a 


c 


N bo 


-2 


•jqiaÄ 


r- 


05 


CO 


<3S 


CD 


o 


l-H 


CS 




9 

a 


<D 


■£.=« :o 


C3 




lO 


CO 


CO 


Tj^ 


IC 


CO 


00 


_co_ 


i-t 


ÜJ 




t' 




00 


05 


UJJ 


o 


CO 


Ol 


1^ 


l-H 


o 


SO 




3 


■[uu'Bni 


o 


CO 


^ 


l-H 


t^ 


CO 


CO 


o 


TS 


o 


üü 


cy 


lO 


CO 


^ 


OS 


o 


o 


IC 


CS 


T) 










(N 


(N 


(M 


l-H 


CO 


CO 


T)* 


Ol 




O 


05 


CO 


-* 


00 


!>• 


t^ 


CO" 


ü 

4) 


d 




■«3 


•[qpA 


la 




OS 


l-H 

CO 


CO 

CD 


Ol 

CO 




Ol 

CD 


1 02 


bO 


iäH S 


^ 




l"H 


l—H 


l-H 


l-H 












d 

3 


r- r."« 


d 




00 


l-H 


CS 


o 


CS 


»c 


Ol 


00 




m 


CQ -^ 


3 


•IlllICUI 


00 


00 


CS 

Ol 


CD 


^ 
f- 


^ 
t^ 


Ol 
















o 


CO 


t- 


CD 


CO 


CO 


CO 


CO 






f ^4 1 »^.^ - 






00 


o 


lO 


IC 


,—4 


CD 


Ol 


CD 






— 1 *" fll ^ *" CO 


•iqidM 


05 


CO 

l-H 


CO 
CS 

l-H 


CO 
I— 1 


CO 
OS 


CO 

00 


CO 
o 


8 


o 


<M 


00 


00 


(3 


OS 


Ol 


eo^ 




M 


•lauBtu 


CO 


05 


00 

CO 


CO 


■* 


CO 

o^ 


^ 


^ 








^ 




-<* 


"* 


lO 


^ 


CO 


IC 


CO 


t- 






00 


t^ 


CO 


t^ 


t~ 


CO 


t- 


Ol 




W) 


Ä 


a 


N 


•iqT8Ä 


05 


PO 


(M 


00 


IC 


00 
CO 


00 


00 

CO 




'S 




a "S 


"S 




1— 1 


l-H 


(N 














j; 


-ö S 


2 




00 


l-H 


CO 


•«c 


OS 


OS 


OS 


r- 




'S 


'd 


P* 


X3 


•inuBin 


05 


t- 


I-H 


-l* 


IC 


»c 


>c 


CD 










o 


o 


(M 


OS 


00 


CO 


I-H 


t^ 


1 

I 












CO 


CO 


CO 


Ol 


I-H 




Ol 


l-H 




e o 


t ^ • 


^ 




>-Ö 


CO 


l-H 


Tj< 


t- 


»c 


00 


CO 


u 


^ 


SS 

SÄ 


0) « i 


S 


iqia.M 


CO 


CO 


OS 


s 


t- 
t- 


Ol 


Ol 

00 


IC 

CO 




:3 


CD O 

bD 


ä-^fl- 


Q 
3 




1— 1 


^H 


I-H 


l-H 










h 


O t, 


X2 




Ktl 


CS 


oo 


"^"■^ 


Ol 


o 


t^ 


CO 


3 


:3 




lll 


fe 
^ 


•lUliBlU 


00 


OS 

'S 


l-H 
OS 


IC 

>c 


o 
>c 


o 


CO 


Ol 

CS 


cä 

N 










>o 


CO 


CD 


CD 


■* 


-* 


Tt* 


CO 




a 








■^ Tt< 


CD CS 


CO ■* 


IC CD 


O OS 


CO 00 


l-H Ol 


Ol CD 






3 


1 


a 


•iqiaM 


00 CO 


I> 00 


OS o 


l-H t^ 


00 t- 


CO »c 


Ol ^ 


CS 00 




c 


g" 


_ c3 »^ 


bc 

C - 
3 


»O C3 


»C lO 


CO o 


CO o 


CO CD 


IC Ol 


CO t^ 


t^ OS 




ß- 




CO 


CO 


-* 


CO 


l-H 


l-H 








--I lO 


Ti^ 00 


IC ■* 


00 <c 


IC r- 


CO Tj( 


OS CO 


CO oo 






2 § 


2 




lo 00 


CO CS 


(M (M 


CS CO 


l-H OS 


OS CO 


CD -* 


CO CO 




-Ä ^2 


'S 


•piuiJui 


05 G^l 


O CO 


-<*< t^ 


00 CO 


^ Ol 


OS CS 


IC IC 


OS l-H 


1 




■« 


-O '^ 


S 




1— 1 00 


(M t- 


(N 00 


Ol CD 


CO 00 


Ol CO 


Ol o 


TjH t- 




m 


, 






t^ O 


CO CD 


CO Tf< 


O OS 


CO Ol 


-* l-H 


IC t^ 


r-H CS 






3 


1 ^ 


S 


•jqiaÄ 


Tj* O 


O CS 


t^ OS 


oo CO 


OCO 


Ol CO 


Tt l-H 


l-H Ol 




, 


a •* 




9 


r-H 00 


»o t^ 


r-^ -^ 


00 Ol 


IC Tj< 


CO r-H 


CO -* 


t-CS 




b 


50 -w 




^ CO 


l-H (M 


rt Tt 


l-H CO 


l-H 


l-H 


l-H 








»c t^ 


00 lo 


Ol Ol 


lö^" 


t^ CO 


CO Ol 


t^ OS 




s 


3i^ 


S 3^-t^ 




■* OS 


CO CS 


CS CO 


l-H OS 


CO -* 


l-H O 


-^ CO 




M^HH 


o cri^ 


0) 


•luuviu 


CO —1 


OS r^ 


-H (>) 


CD -jH 


OS r-H 


CO 00 


l-H t- 


OO CO 






--^ 


"Ö -V 


^ 




lO O 


CD OS 


CO <-< 


r- oo 


Ol t^ 


CO IC 


CO CD 


CO IC 






C3 


,::} 






1—1 




l-H 


















i06T 






'^'2' 


'^^ 






'^S" 

""^ 




"S"^ 


'^S" 


saiq-Bf sap aiB^Jcnf) 


1— i 


1-5 

HH 


hH 

)-H 


> 


hH 




^-H 


> 


















►-( 


t-H 






HH 


HH 




































to 










tn _ 


o:» 




"^ 










c 






a 


d 


^ ? 


c 




6 3 


i 1 

£ M D 










1 






^4 § § s 




C CS 
PCO©' 

tili- 


a 






Pm t> 



bO 

ca 3 
® a 



3 d 



M 



<0 


3 


§ 


H 






+a 


d 


-d 





m 



II 



Ch bO 

-d ^ 

d ^ 



a i 



<D 



^ 



CD d 

&-« 

Ä ^- 
^ ^ -'S 

F-* . dj 

9 d « 

K* •« «-1 



O 



t«C5 



LXXX 



Statistische Notizen. 



O 



'9 

a 
o 






durch- 
ttliche 
3r der 
itiitzung 
t betrug 
;e im 


> 










1 


lO 


>o 






t- -«t 






IC 'f** 










1 


1— ( 


i-H 






I-H 1-H 






rH 


t-i 
























































l-H 


^ 








CO 


00 


Tl* 






CO rj< 






I> 


1— 1 












1— 1 


I— 1 






I-H 1-H 






' I-H 


























Die ( 

schni 

Unters 

am Or 

Tag 


1— 1 


p 






>* 


1 


o 


CO 






O CO 






t- (M 


O" 






1— 1 


1 


(M 


(N 






1-H I-H 






I-H 






(N 


CD 


(M 


t- 






CO 05 






IC CS 


M 








(N 


CO 


(N 


—• 






.-H ,-H 






1-H 


« 


, 




















lO_ CO 






(M l:^ 


fielen 

ise am Ort 
der Reise 
ützte und 
terstützte) 
n Tage dei 


1— 1 










1 










I-H r-H 






i-T d~ 


1-5 
1— 1 


Ol 

s 
































1 










^- '* 






»c 




























entl 

itslo 
auf 
erst 
un 
tzte 


1-5 

h- 1 


a 








1 










<N CS 






»C CO 

i-T o" 


' 5- ^ 'O ö -d — 


























































i *J fcj d p ö _. 
1 <^^'»i 






















OS TJH 






CS 00 


M 










1 










o" i-T 






o" o" 


'S) 






























■♦3 


, 




















<Ä <» 






CO o 


f je 100 M 
r Arbeits- 
it (unter- 
und nicht 
ützte) im 


> 










1 










(M" (n" 






co' (M" 




























1— 1 


'S 








1— ( 










f-H CD 






00 




























P «0 m -ti 




p 


















00 »o 






U5 (M 


A 
'alle d 
Iosigk( 
tützte 
unters 


t-i 


c? 








1 










«m" (N" 






eo" cf 










1-H 




1— 1 






CO CO 






00 1-H 


m OD 


HH 










o" 




o' 






of eo 






(m" of 












CO 


Ol 


CO 


t^ 






CO <M 






r-l OS 














O 


t^ 


^ 






(N O 






IC 1-H 




> 








1— 1 


»O 


^ 


(M 






<M Oi 






IC 1— 1 


S 








(N 


(N 


1— 1 


O 






lO CO 






CO -* 














r— H 


t-H 






I-H I-H 






I-H 1-H 


'S 














i-H 


I-H 














s, 






























00 

m 










eo 


»O 


K> 


O 






,-1 CO 






eo 


^ 










1— 1 


CO 


CO 


lO 






CD Tj* 






f— 1 


3 


t-5 








o 


05 


(N 


lO 






05 CO 






. I-H 


o 


l-H 
>«4 








(N 


I— 1 


,_i 


■* 






-* CO 






CO 




OD 










rH 


o 






t—i pH 






p-H 


1 




'S 
1 










1— H 


1— 1 








































, 




P 






t^ 


»o 


1— ( 


^ 






O "* 






00 o 


-d 




G? 






CO 


CO 


(M 


^ 






O lO 






I-H Th 


c3 








o 


o 


■* 


f—i 






Oi t^ 






CS IC 


N 


hH 




























M 


1— 1 








(M 


(M 


O 


CO 






■* (N 






CO (N 


4^ 

.2 














1— 1 


o 






I-H I-H 






1-H I-H 














I— 1 


I— t 












































'S) 






























-*s 










c» 


t^ 


1— t 


IC 






o -* 






IC OS 


ü 










-<* 


-* 


(M 


CO 






IC CS 






(M —1 










<© 


o 


■* 


(N 






lO o 






O Tt* 




1-5 








(M 


(M 


O 


CO 
o 






I-H I-H 






»c o 

I-H 1-H 












© 

W 

'Ö 

■7:3 


(-1 


u 






ji 


u zS 




<ü 
d 

'w 

'S 

;h 


Ol 


Fachverbände 
(G.-V. = Gewerk- 
verein; V. = Ver- 
band; Z.-V. = Zen 
tralverband: 6. = 


o 

1 


'S 

M 

> 


'Ö 

Hl 
,J3 


13 

03 


o 


pq 

0) 
,£3 




0) 'Ö 

.2 


'S 
o 


•< g 


'S 

;h 
CO 
05 
CS 

3 


na 

CS 

5-2 


1 


'[ 




1^ 

CO 


00 


o 


00 


Ph 


o 


03 


c3 










6 


PI 


-1.3 

'S 


'ö .2 

t-H -t^ 

CO 




S O 


TS 
> 


1=1 

P 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXXXI 



!>• CD 1— I O 





I-H 1— 1 


O 00 


n 00 


00 CO 


Ir- IC 

I-H 1-H 


(M OS 


© t- 

I-H 


Tjt© 
I-H (N 




00 r- 

1— ( 1— 1 


-H 00 

C<1 ^ 


05 Tj< 

I-H 


t- oo 


l-H I-H 


I-H CD 

(M ^ 


OS o 


t^ OS 




o o 


<N CS 


<M (M 


OS lo 

r-H 


© 00 

(>? I-H 


U5 OS 

I-H I-H 


(M <M 


OS 00 

1-H ^H 








1— ( I-H 


ö"o' 


00 I-H 


©"©" 


OS lo 


CO ■* 




00 »o 


O CO 


1— 1 I-H 


■<*< CO 


CvTi-h" 


CO o 
©"©^ 


00 I-H 

©"rt" 


i-h'©" 




CO 05 


O 05 


Ol 05 


'«i* CO 


00 t^ 


©"©" 


lO CO 

©"©" 


OS !>• 

©"©" 




CO lO 


^^o^ 


co__o_ 

I-H I-H 


CO »o 


I-H I-H 


©'©" 


00 t^ 

©"©" 


© CO 

f-T©' 






r-4_tO 


(Ä I-H 

cToT 




I-H I-H 


CO t- 

<N 1-H 


(M OS^ 






I-H lO 


00^C3i_ 


CO o 


t-^co 


I-H I-H - 


,-H^eo 


00 ■* 


OS © 




t-^o 


CO Tt< 


"•^Ti-T 




CO IM 


00^©^ 

I-H i-H 


(M 00^ 
-* co" 


cf eo" 






05^ C» 


©"lo" 


efi-H 


(N CO 


CO 00 

ci i-h' 


lO CO 


(N OS 



© (M OS CO 

© I-H 00 00 

t- -^ I-H IC 

© 00 CD -* 
■># Tt< CD CO 

CO CO 



-* © 

IC © 

CO 00 



<M (M 

^ (M 



t^ CO 

00 t^ 

(M CD 



iC © IC t~- 
l-H © (M CO 

Tj* CO © CO 

IC IC t^ CO 

CO CO 



© t- 

© IC 
(M CO 



00 t^ 

i-H CO 

OS IC 


©© 

t- OS 

OS CO 


-*© 

©© 

t- IC 


— < CO 
CO t^ 


CO IC 

^ CO 

-t to 


© © 

-H IC 


CO CD 
OS(N 
IC t^ 


© ^ 

OS OS 
CO CS 


1-H 1-H 
Tt( IC 


OS © 
»C Oi 

CO CO 


00 00 


oo »c 


OIC^ 


IC »c 


CO —1 

CO CO 


CD CO 


1-H CO 

<* CO 

I-H OS 


CO 00 

© IC 
t^ CD 


© o 
© © 

O CD 


OS I-H 

^ IC 


^ CO 

'ti »c 

© OS 


© © 
© © 

TjH CO 


1-H CO 

CO CO 
CO 00 


I-H CO 

00 00 
IC (N 


CO (M 


OS CD 
IC © 

CO CO 


00 r- 


00 CO 
(M (M 


I-H O 

(M (M 


IC IC 


IC ^ 

CO CO 


CD t> 


IC I-H 

© CO 
(N 00 


>C OS 

Tt( CD 

© CO 


© © 
© © 
© CO 


ri< (M 

CO Tt* 


CO (M 

'«t IC 
t^ CS 


CO © 
IC © 

CO ^ 


© -* 

OS ^ 

t^ CS 


O eo 

■* CO 
«O rt 


IC © 


(M 00 

>c 00 
CO cq 


00 t- 

1-H I-H 


r^os 

(M '-I 


© 00 


>C IC 


»c 00 

CO (N 


CO t^ 



s bb ü 



3 'S 

Ö g 

^ pH 












]rd:=l 



ää .-g 



.3.^ So 

(H <c'^ bC 
cS •-) 4J -Q 



r^ <D -H 

o ^ -iS fij 



a 

OD bD 



o 






rß Ph 






•SS 

tj fH ^/-, 



(O 



Ö m Ö 
O . li 



.2 B 

02 P w -, 

nö ü 



t) © 






Ph _j 



es 4J ojz; 
H^l d , Ü ® 



Nl <D 
I-H e4H 
O ''H 

02 
. N 

. d 

P-rd 



3 ^ "^ 



'Ö^ 



02 '^ 

d tH ö 



iCO 'Ö Ph 



d d 



csi 



6' 



.«2 



W 



LXXXII 



Statistische Notizen. 



; ;2 'S ^ ^ .§ 
' I 1 1 1 8) 

1 §f^ o a 



I— I Or 



OO lO O <M 'XI 1^ 



t^ 00 OO CO i-H I— I 
1—1 1—1 1—1 1—1 <N (M 



■* lO (M 00 



t^ »o CO t^ CO CO 




t- r-l 

>0 CO 



(M'i-H 



t- C-1 -* CO 

co"co 1— Ti— r 



1-1 00 

■^ CO 



cf i-T 



(M (N 00 ^ 






IC CD 



C» (M^ 


co'co" 


(M^05^ 


CO^l-H^ 

lO'io" 


eo^Tt* 


■^ CO 

rfoo' 


1—1 1— ( 


CD 05 

cd" cd' 


co^ca 

1—1 p— 1 




O 05 





CO o 



oo"-*" 



CO ■^ 
-^'co' 



CO o 

lO'io" 



t-^oo" CO CO 



O 00 
CO o' 



i-Too 



lO O OS 1-1 



co'io" 



>0 CO 

i-To" 



1* CD 00 CO 



ei o" 



CO 05 

t-^co 



CO CD 05 00 



05 CO 

oTo" 



O0_^C<j^ 

o'oo 



(N co^ 
oTo" 









05 f— I 

CO 00 

OO C5 



IM o 

CO 00 



05 (M 
t- 00 



00 CM 

lO CO 



05 lO 
-«^ CO 



00 CO 
o »o 



CO -H 

(M O 



CO CM 

CO 00 

lo CO 



CO 1-1 
1-1 »o 
t^ OO 



(M lO 

IT- 1—1 



CO ■* 

CO -* 
CM CD 



1—1 00 
t^ CO 



I— I 1— I CO (M 



^ (M 

c-i CO 

(M >0 



00 iO 
(N CO 

00 O 



05 ^ 
05 00 

r-H CO 



OS CD 

CO r- 

O CO 



t- OS 

CO OO 
CO IM 



(M r- 

CO CO 

1-1 CO 



CO 00 

CO o 

CO OS 



00 lo 

CO OS 

OO (M 



00 1* 
r- (M 

CO CO 



CO i-l 

OS CO 
00 CO 



o t- 

CO t- 

1-H O 



TjH CO 

CO 00 



'S ® 
J> > 



CS3 



> .S - 






■^ II 



CS 

N 



CO 



S2 05 S 

it:! ö 



fl li iS" 

O bC^ 



CQ -^ <B ^ 

'd ® . '^ 

. • o 2 S 

t>-S o =* 



(-1 > 
o 
ö 
ö 

CS 



pq 



'y 


O 


=i 


■ — ' 


W 


d 




;=1 


^ 




r^ 


m 


+J 




^ 


^ 




4) 


13 


^ 



>"^ nd g 



Sl 



> 



fl fH 0) . • 

s • 'S 

1 ' rr-( ® 

'^ S s ö 

. • 'Ö ,0 fH 



rd '^ O 
& • * 



9qjaAV8j9 eaqosiqd'BjäjCpj 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXXXIII 





00 »o 
1— 1 1—1 


CO 05 

CO CO 


»C (M 


(M O 


00 I> 

p-l 1— 1 


. t- 


t^ 1-H 

1-H 




IC (M 

t-H 1— 1 


CO CO 


CO rt 
1—1 1—1 




IQ «O 

1— 1 ^H 


»C t^ 

I— 1 1—1 


CT (M 




1— ( 1— 1 


CO CO 


CO Tt* 

1—1 1— ( 




— 1 <N 


IC pH 






-H 00 


CO CO 


CO CO 




TjH CO 


o o 


-H CO 




00 Tt< 

oo" lo" 

1— 1 r— 1 


IC oo 


CO a> 
co" o" 


1—1 CO 

O" r^ 


t- IC 

o" ^ 


* I— ( 


CO '"^ 

(M" i-T 






(M 00 


CO CO 


O IC 

c<r ^" 


I— 1 1— ( 

o" o" 


o ■<* 

of o" 


CO ^ 
o" o" 




O 00 

1-H 


CR (N 

1— ( 1— ( 


t^ CO 

o" d" 


w^ i-T 


1-1 (M 

o" o" 


0_ CO 

ci (M" 


t^ CO 

o" o" 




05 O 

1—1 1— ( 




CO IC 
d~ d~ 


1—1 1— ( 


f— ( 1—1 


IC o_ 

1— ( I-H 


00 CO 

o" o" 




O (N 


O 05 


CO CO 
co" TiT 


IC CT__ 

o" of 


CO CT 
1— 1 1—1 


CO 

• co" 


'*" co" 




e«3 CO 


IC i-T 


-«t" co" 


00 CO 
IC -^jT 


o" o" 


1—1 CO 

oo" i-T 


CO CO 

<M" i-T 






00^ o^ 

co" of 


TjT •*" 


TjT CO 


»C 00 

o" o" 


oo" Tin" 


IC 00 
(M" rt" 








CO IC 
»c >c" 


t^ CO 

CO ■*" 


rH 00 

co" (M" 


00 (M 

IC -* 


Mh" (M" 







o 


CO 




CO 


CO 


Ol 


o 


CO 


IC 






>c 


CO 








o 






Cl o 






oj 


o 




CO 


Ol 


o 


00 


CO 


tH 






r^ 


t^ 








o 






GC ^ 






CO 


CT 




CT 


CO 


IC 


IC 


00 


CO 






O 


(N 








Ol 






IC ^ 






Tj< 


-<*< 




CT 


00 


00 
oo 


o 
00 


CO 


o 






1—1 


CO 








1—1 






00 CO 

CO Ol 

f— 1 p— ( 






IC 


CO 




CO 


CT 


CT 


fN 


CO 


1—1 






(M 


r- 






o 


o 






t- ^ 






o 


CT 




»—1 


Tl< 


<N 


CT 


-<*< 


CO 






CO 


o 






o 


o 






»c o 






IC 


CT 




00 


CT 


o 


00 


t^ 


00 






'^ 


CO 






o 


o 






O 00 






'^ 


rt< 




CT 


CO 


o 


Tt* 


,—1 


CT 






CO 


CO 






r- 


^ 






IC r- 












1—) 


I— ( 


CT 


CO 


(>4 


1—1 






1— ( 


1—4 






1— 1 








CO (M 












































1—1 1— ( 






tM 


CT 




00 


1—1 


00 


CT 


CT 


O 






CT 


^ 






o 


(M 






t- CT 






CN 


t- 




>c 


CO 


OO 


00 


1—1 


(N 






O 


r~ 






o 


r- 






»c 00 






Ir- 


00 




»c 


00 


CA 


CO 


t- 


CT 






OO 


co 






o 


o 






CO 1-1 






rt* 


rt* 




CT 


IC 


00 


CT 


,—1 


CT 






CO 


IC 






CO 


(M 






-* CT 












i—t 


1—4 


oo 


IC 


C^ 


1—1 






" 


" 






1— 1 


1— 1 






CO 1-H 
1-H P-H 






(M 


c- 




Th 


O 


o 


(M 


(N 


CO 






o 


CO 






o 


O 






O CO 






(N 


t— 




o 




CO 


fN 


CT 


(>J 






1—1 


on 






o 


O 






CO 00 






00 


00 




(N 


IC 


r- 


-* 


(M 


C^ 






1— ( 


CT 






o 








CO CO 






rS* 


-* 




CT 


IC 


(M 


IC 


1—4 


CT 






Tt* 


CO 






CO 


(M 






O oo 








^ 




1— 1 


^ 


OÜ 


IC 


(N 


, 






^ 


^ 






:^ 


, 






CO CT 


OD 


«5 
CO 


CS 

•rH 




Fh 
0) 

<D 

13 


CS 


pq 
oT 




o 
m 

a 

CS 

,a 

CJ 


% 

pq 

u 
> 


> 

o 

'3 

a 

:cS 

a 


> 

w 

05 
Ol 

<1 

'S 


CQ 

05 
< 


p^ 

OQ 


-l-ä 
TS 


m 

OS 
CS 


4J 

'B 

o 

OS 

CS 


i 

m 
<» 

o 

05 

U 
0) 
N 

•s 


Ji 

05 

Ol 

p 

05 

o 

4) 
55C 

OD 


1=1 

pq 

oT 

'd 


a 

CS 

CS 


ö 
'S 

CS 

05 
=+H 
•rH 


S-l 
4) 

> 
o 

- 1 

1=' ^ 

's •" 
•^ ^ 

,0 A3 

^H CJ 

CS » 




^ 


N 


Q 


W 


s 
> 


0) 




M 


^ 




6 


d 


N 


d 


es 


> 


M 


p 



f* 



LXXXIV 



Statistische Notizen. 





























■5, 




-» 3 


,_, 


CO 


^ 


(M 


o> 


"* 








IT- 


r-H 




P O 


o 


CO 


CO 


f— ( 


(M 


00 


1 












es .a 


>o 




0^ 


-* 


CO 




1 










a 




'^. o 




























w <= 


o" 








CM 














g 




c3 


(M 


r- 


»c 


00 


<N 


»c 








CD 




cS 




o 


r- 


CO 


»c 


-* 


C 


CO 


I 




I 










a 


IC 




-* 


CM 


H 




1 




1 




1 


"Ph 




02 


of 








"o 












' 


<{ 




























4^ 


a 


.Sä , 
























© -g 


a 


P ö CS d 


CD 


CO 


1—4 


IC 












IC 


p— 1 


^S 




i2 S 'S ® 


t^ 


IC 


t^ 


00 






1 




1 






2 


'^ es S 


-* 




(M 








1 




1 






fl •-» 




c<r 






















o 
Ph Ol 




























1-0 




























äa 




eS 
























•^ ^•. 




1 ® 
P C 


o 


o 

o 




t^ 


c» 


Ol 


1 




1 


t- 


<N 


u © 
© ,£5 
rO :© 

§3 -« 


t 


^1 


(N 


CO 


IC 


^ 




-* 


1 




1 
































K 


1 


























^ 




1 J 


r— 1 


o 


o 


C5 


oo 


o 


1— 1 




o 


Ol 


(M 


s 




•■ 


o 




(N 


oo 


(M 


-* 




00 


CO 




rd 




»c 

CO 

00 


(M 


1—1 


•>* 


C5 
CO 


O 

1— 1 


CO 

1— 1 










■73 




:p es 
tX3 










iH 














g 














(N 




























(M 


















O 

tx> 


(N 


(M 


oo 


CO 


(N 




Tt* 






CO 


CO 


© 




00 


OD 


00 


r- 


k4 




CD 




1 






a 

o 




^ 


O 


(M 


(N 


H 
"o 




I— 1 




' 


















Ph 


















g 


1© 


o 


O 


O 


05 


o 






o 


IC 


(N 


c8 




(U 


IC 
CR 


o 




CD 


^ 


o 


1 




CO 


(M 


1— ( 


© 




a 

es 


IC 

CO 


o 


OD 


'^ 


CO 
p— 1 


1 




1— 1 






d 




M 




























1 


O 


o 


05 


CD 


IC 


o 


00 




05 


Tti 


CO 


. a 




u 


05 


o 


(M 


IC 


t- 




CO 




^-l 


CO 


(M 


!3 .^ 




AM 
eS 


05 


o 


CO 


CO 


tM 


»c 


CO 










A '^ 
^ g 








t^ 


(N 


I— 1 




<M 














O 
























© 




















nd 


i=l 

© 












? 








© 


© 


© 


o 


© 












.^ 








© 


bD 


^ 


-3 










i4 


O 

o 


o 




© 


© 


1 


© 

1 


© 

p3 






© 


bD 




:P 

ä 
<1 


o 


o 
o 


© 


03 


Q 


^ 


w 


g 




'S 
4^ 


d 




'S 


n 

ES 


C3 
'S 

© 

'S 

=i 

fl 
<< 


© 

ö 
TS 






© 

'-0 




© 


© 
'S 

IE 
i=l 

CS 

00 

O 


i 

a 
© 

© 
'S 


>H 


Schutztruppe 

(Etatsstärke • 
1907) 


© 

© 


© 


© 


? 


(-4 
© 

Cß 



A. Aus der deutschen Statistik. 



LXXXV 







1 




















■* 


■* 
















ir- 






P O 


U 






















00 
00 




1 




1 






t 


co 


































1 




1 






1 






























(N 


o 




(M 


CO 


00 


l-H 










IC 




CO 


03 




















CO 


Th 









c^ 










(M 




o 


'Ph 






















l-H 






(M 


»0 







1 




CD 


1 
1 




<3 






















CO 






CM 






(M 


1 






1 


o" ' 




•iH 


c8 


si M 


'S 












C5 


^ 



















CO 


4> 

a 


9 3 5-3 




02 


^9 
•g s 












CD 


I-H 
















l-H 




1 


Pal 

Maria 

Mars 

ins 


o 
Ph 


CS 
1-5 


















CO 
CO 




l-H 








(M 











I 






























■ 












05 


1 






1^ " 






































ts 




Ji 


OQ 


o 

CO 




.^ 








CO 


CO 






CO 


CO 




CO 







IC 


i 


cS 

aj .3 


+3 


'S 

■■o 


0) 

V 
pH 




<v 
«t-l 
es 


31 

1s 


CS 
m 

1^ 






05 
CM 


<N 

CO 
oo 
















(M 


IC 

l-H 






, 


■0 


















CO 


O 




CO 





CO 






»0 


■* CO 


IC 




öQ c8 


P^M 




-tj 














CO 


00 






'i« 









l-H 


t^ CO 


CO 




-5 J^ 


o 


TS 
















«3 


00 
05 






K3 
10 


CO 


1 


I 




c- 00 

CO 


t:^ 




73 «*H 

:3 eä 






















CO 






CO 


CO 














o 


0) 

a 

o 






















CO 
Oi 




CO 



(M 
(M 




10 


l-H 




IC 


(M 


IC (M 

IC (N 


CT) 
00 




^ 






















-* 






















d 

3 

g 


J- 




c8 


'© . 

.2« 


o 












^^ 


,_, 




00 








10 





00 


-H 









3 


o 


p- 

a 

oä 
ü 














o 
■* 






l-H 


Gl 





CO 




00 CO 

»c 





1 


!3 




4^ 
> 














CO 

05 






00 


c^ 




^ 




(N 


(M 


i 


c3 

o 


es 


'a 

CS 

Sud 


'3 o 


DO 


cD~ 


es" 




es 


O 
CO 






T*< 


»0 

05 


00 

05 


<M 






00 


t- 

■* 








i 


bß 

a 

cS 


§ a 


Ut 


'S 


^ 




CS 


Ö 


05 


00 






CO 


t- 




CM 




CS 







eä 

O 


S 


CS 


n3 aj 
es M 


es 
Q 


'S 


S 


'S 
2. 


TS 

a 
13 


o 




o 
o 






05 

CO 


CO 




CO 




(M 


■— ' 




























, 


<s 




"1^ 


""i:^ 




"T^r 


^^ 


^^ 






























3 

B 4J 


_bJD 




^ ^ 




l^' 




% 






tl 






















Zahl 
Tonr 

geha' 


:cS 
31 






















w 






-H ® 


<v 

!h 



0) 
bß 






■■d 




















V 




+3 


'S 


^-' 


43 


§ 


^^ 


-d 


^ <^ 
































^ 






■4J 


l-H 




— H 'S 


_g 




a 































CO 


CS 
4J 


1 


'S 


CS 

4J 


ä 


1^ 


P^ 




d 
<i1 


0) 

'S 




















S 

es 
P 


O 

OS 


3 <D 
^ bf) 

«^ 'S 
«2 .2 


CS 

'S 



Kl 

© 
bC 
_g 
'S 


CP 
50 

bß 


CO 

'^ 


0) 

CS 
A 



es — 

Ca tu 

'S « 


a 






j:a 




















CM 




Ö 
© 


n 
^ 


a 





> 

CS 
n3 


.2 





CO 




i - 

5t-l 


OD 
0) 


























• fH 

jH 
o 

02 


!> 




'0 


^ 


'-M 
< 


^2; 


-t-3 


bc 



LXXXVI 



Statistische Notizen. 









CD 


CO o 


CO CO 




aul 




CO 


«M TtH 


Ci CB 






-rJH 


t^ r- 


(M C» 1 




W S 




I— 1 


^ 05 


IC o> 1 




O 

a 




lO 


o >c 


05 (N 






O 


CO ^ 


CO IC 1 






ir- 


IC 1-H 


00 (M 1 




cö 












CC 












"'C H 


d 










* 's! S 




00 


»c CO 


CO C^ 00 








lO 


t- oo 


CO (M 




>- § « 


^ 


»o 


l-H CO 


TjH (M 




«ä -2 a ^ 












o 














CC 


(M -H 


O CD (M 








(N 


00 ^ 


CO Oi i-H 




^ Ö 




lO 


CO l-H 


Tt< 00 




J2; ? 




r— 1 


'^ 


'^ 




-►i ^ 




IC 


-* t^ 


00 CO ^ 






lO 


O CD 


CO 00 Ol 




<B 4K 




CO 


CO o 


l-H 00 05 




Südw 
afri 




1— ( 


»c 00 
CO 


t^ O l-H 
CO -H 














1 




C5 


C5 


O t- 00 




1 o 




l-H 


r— f 


t^ IC 00 




Tog 




(M 


(N 1 


t^ 1— 1 CO 






iXi 


(M 1 


IC i-H 




! 




o 


o o 


CO IC CO 




® _ 




1-H 


CO 00 


IC ■* 00 




J2 




o 


oo t- 


t^ CO CO 






o 


CO (M 


IC CO >-H 




.^ 
















00 


CO CO 


l-H ^H 05 




. <« 




CO 


00 00 


O (M CO 




-t^ M 




00 


O TjH 


IC »c CO 
















o «ü 




1— t 


CO ■* 


-* O IC 




es 




-* 




l-H l-H 












IC ö ö 










O O Ol 










Ol Ol 00 










iac 


l-H l-H l-H 






















ü 


faß 










oa 


^ 










c3 












-M 


rO 










Ü fl EJ 


•n 












C3 








c3 

OD 
13 


avon ge 
Einnah 

eichszus 










<\Q Ph 


Q 



-H I 



ICCOOlCOfMCOOCOlC 
Ol-<*O100CO00t^(M<M 
OlOl^COiC'^iCOfM 

O Ol -<i< ^ CO ■* 

,-H CO 



OiCt^COlC-^OClt- 

IC'-HlCl-HCOCOOOl^H 

oicooicMcocor-Or-- 

Ol Ol CO l-H (M -* 



1-Hi— ii-HOl-^OCOiCCO 

>cc<iicoioooooot^oo 

010lC(MHH-tJHlCC001 
00 oo CO l-H l-H Ol 



■^ICCO-'+ICO^CMlCCl 
iCCO^Tt^OI^tMOOrti 

o»ccD-*cqt^iccot^ 
r- r~ CO CO ^H i— i •># 



COC<I-*C0^05>C(N01 
OOlCOli-HCMiCOOlO 
(NCO^lMi— i-*lCCD01 

>C CO -^ (M l-H l-H 00 



CO-^i-HCMCOCOCDCOOl 
(NCDOlTj^OOOt-OOO 
cOC<JCO(N-«iH'*COO(M 

•«t CO CO l-H l-H l-H IC 



CO>CCOCDlr-OlC001-<*< 
lCOC0(MO000100lr^ 

i-HCOTf<coeoooooco 



ICt^OCMt^CO^t^CO 
iCCDCOCOCOQOiCQOt^ 
CD-*t^CDO100CDC0-^ 



Ol0000t^cDO-*I>>O 

C0t^OllC(Mr-^-^i-Ht-^ 

COCOQOOCOt-TtICOOO 
■* Ol CO O (M (M ■* 

^ l-H -* 



O0O0»Ci-ht1<COO0i-h-* 

oocoocoi-Hiccioot- 
i-Hcoi-HoicioO"*cooi 

F-H Ol CO t- (M (M ■* 



oo(Ncoooooooocoic 

ICOIOCOOOOOOO"«* 
OOCOCMlCCaiC-^CDCD 



00 CO CO OO (M 



t-it^C0lCCOOl-<#i-HO> 
i-HOl(Mt^>C00COlr^lC 
lCCOt-OCDiCCO»C'<+i 
Ol Ol TjH O --^ ^ CO 



CS d 

•fH U 

es a 



-LP ••-[ © ' 

O P ' O 03 






-i« 


CD 


u 


CD 


"^ 




s 


CO 




(X 


O 




o 

c 


CO 
o 




Ol 



,o CO 


O Ol 


br 


,_^ 


N 




-M 




Pl 


lO 


r^ O 


Ci Ol 


02 


1—1 


M 


... 


0) 


CD 


iTi 


CD 




O 






ri 


CO 


o 


CO 


a 


fH 


a 


-^5 


CS 


o 




rsi 


;3 




N 








»H 


■^ 


^ 


Ol 


a 


o 






XI) 


r^ 


p! 


l-H 


<t1 


l-H 


-Td 


«rj 


fl 


o 


Pi Öl 




I-H 


a 


• .^ 




CO 


w 


t^ 




IC 


,_, 


<T1 




m 


-TS 




ö 




cSCM 


,£3 


O 


+3 


Ol 


a 


l-H 


OS 


.». 


xn 


04 


<u 


Ol 


e> 


(N 




CO 


a! 


t- 


P 






r—H 




o 




Ol 



B. Aus der internationalen Statistik. 



LXXXVII 



B. Aus der internationalen Statistik. 

I. a) Größe und Bevölkerung der Erde. 



Erdteile 


qkm 


Bevölkerung 


auf 1 qkm 


Europa 

Asien 

Afrika 

Australien u. Inseln 

Amerika 

Südpolargebiete 


9 914 000 401 000 000 
44 310 000 823 000 000 
29 818 400 i 185 000 000 

8 958 600 6 700 000 
42 108 000 1 148 000 000 

9 000 000 1 — 


40 
18 

6 

0,8 

3 




144 109 000 


1 563 700 000 


11 



b) Die Bewohner der Erde nach Rassen. 



Germanen 1 


Mittel - 




Amer. u. Mischlinge 


36 Mill 


Romanen > ländische 


796 Mill. 


Malaien u. Polyn. 


46 „ 


Slawen J 


Rasse 




Dravida 


60 „ 


Mongolen 




475 „ 


Papua und Austra- 




Afrikaner 




145 „ 
c) Nach 


lier 
Religion. 


3 ,. 


Christen 




576 Mill. 


Hindu 


227 Mül 


Davon 






Buddhisten, Schintristen 


394 „ 


Röm.-kath. 


264 




Heiden 


115 „ 


Evangel. 


187 








Griech.-kath 


. 125 








Mohammedaner 




240 „ 






Juden 




11 „ 







Monotheisten 827 MiU. 



Polytheisten 736 MiU. 



n. Die wichtigsten Staaten nach Flächeninhalt, Bevölkerung und 

Wehrkraft. 



Staaten 




Orts- Auf 1 qkm 

anwesende kommen 
Bevölkerung Einwohner 



Heeresstärke im 



Frieden 



Krieg 



Ägypten (1897) 
Argentinien (1905) 
Belgien (1900) 
Brasilien (1900) 
Bulgarien (1905) 
Chile (1905) 



994 275 

2 893 934 

29 455 

8 530 000 

96 345 

755 000 



9 734 405 

5 106 378 

6 693 548 
17 300 000 

4 035 648 
3 400 000 



9,79 
1,76 
227,25 
2,0 
41,89 
4,0 



19 200 
18 128 
46 500 
1)28 160 
61 978 
9 052 



300 000 
100 000 

190 452 
150 000 



1) Ohne Offiziere usw. 



LXXXVIII 



Statistische Notizen. 



Staaten 



Flächen- Orts- 

inhalt anwesende 

I 
qkm Bevölkerung 



Auf 1 qkm 
kommen , 
Einwohner Frieden 



Heerestärke im 



Krieg 



China (Schätzungen) 
Dänemark (1906) 
Deutschland (1905) 
(1907) 
Frankreich (1906) 
Griechenland (1907) 
Großbritannien (1901) 
(1906) 
Italien (1906) 
(1907) 
Japan (1903) 
Mexiko (1900) 
Niederlande (1899) 
Norwegen (1900) 
Österreich- Ungarn 
Persien (1900) 
Peru (1896) 
Portugal (1900) 
Eumänien (1899) 
Rußland (mit Fin- 

land) (1900) 
Schweden (1900) 
Schweiz (1900) 
Serbien (1906) 
Spanien (1906) 
Türkei^) 
Ver. Staat, v. Am. 



11334 395 426 337 300 37,61 

38 985 2 588 919 66,41 

540 778 60 641 278 112,14 

536 464; 39 252 245 73,17 

64 679 2 631 952 40,69 

312 525! 41 458 721 132,66 

286 682 33 441484 117,00 



382 415 

1 987 201 

33 079 

321 477 

624 859 

1 645 000 

1 769 804 

91 944 

131 353 



46 732 138 

13 545 462 

5 104 137 

2 221 477 

45 405 267 

9 000 000 

4 559 500 

5 423 132 
5 956 690i 



21 805 5261128 352 583 



447 862 
41 324 
48 303 

504 517 
2 987 100, 



5 136 441 

3 325 023 

2 735 147 

19 565 903 

24 028 900 



9 239 283^)85000 000 



122,20 

6,82 

154,30 

6,91 

72,66 



58,98 
45,35 

5,85 
11,47 
80,86 
57,00 
39,00 
8,04 
9,00 



1). 
9 769 



61 582 



619 006 5 000 000 

550 216 4 053 000 

28 667 115 200 

260 417 1 130 000 



284 820 

225 000 

28 600 

34 550 
30 900 

382 176 

24 500 

4 000 

30 000 

68 552 

1 384 000 
60 982 

35 000 
111 756 
183 000 

72 973 



3 353 990 

640 700 

84 000 

199 000 

95 000 

1 872 000 

60 000 

12 300 

84 872 

287 000 

2)4 006 236 
346 182 

306 462 
353 122 

307 183 
1 454 000 



III. Die größten Städte der Welt mit über 500000 Einwohnern. 



Tausend Einwohner 



Tausend Einwohner 



1. 


London 


4 715 


11. 


Buenos Ayres 


1 105 


2. 


New York 


3 476 


12. 


Kalkutta 


1 100 


3. 


Paris 


2 764 


13. 


Moskau 


1 039 


4. 


Berlin 


2 040 


14. 


Peking 


1 000 


5. 


Wien 


1 870 


15. 


Singan 


1 000 


6. 


Tokio 


1 820 


16. 


Siangtan 


1 000 


7. 


Chicago 


1 699 


17. 


Tschautschau 


1000 


8. 


Philadelphia 


1 294 


18. 


Osaka 


996 


9. 


St. Petersburg 


1 265 


19. 


Canton 


850 


10. 


Konstantinopel 


1 125 


20. 


Hongkong 


850 



1) Nach europäischem Muster ausgebildet etwa 110000 Mann. 

2) Europäische Truppen. 

3) Mit unmittelbaren Besitzungen. 
*) Schätzung 1907. 



B. Aus der internationalen Statistik. 



LXXXIX 



Tausenc 


Einwohner 




Tausend Einwohner 


2L Hambvirg 


803 


40. 


Madrid 


519 


22. Hangtschou 


800 


41. 


München 


539 


23. Bombay 


776 


42. 


Rio de Janeiro 


536 


24. Glasgow 


760 


43. 


Barcelona 


535 


25. Tientsin 


750 


44. 


Birmingham 


530 


26. Budapest 


717 


45. 


Hankau 


530 


27. Tschung-king 


705 


46. 


Marseille 


518 


28. Liverpool 


685 


47. 


Dresden 


517 


29. Warschau 


684 


48. 


Kopenhagen^) 


516 


30. Kairo 


640 


49. 


Madras 


509 


31. Futschou 


624 


50. 


Baltimore 


509 


32. Schanghai 


620 


52. 


Sidney 


506 


33. Brüssel 


613 


53. 


Sutschou 


506 


34. Bangkok 


600 


54. 


Melbourne 


505 


35. St. Louis 


575 


55. 


Mailand 


504 


36. Amsterdam 


565 


56. 


Leipzig 


504 


37. Neapel 


564 


57. 


Rom 


500 


38. Boston 


561 


58. 


Nanking 


500 


39. Manchester 


544 









1) Mit Vorstädten. 



IV. Säuglingssterblichkeit. 









Gestorbene unter 


Von 100 


Staaten 


Jahr 


Lebend- 
geborene 


1 Jahr alt 
,-;Ko^;,a„T^f darunter 


Lebend- 
geborenen 
starben unt. 








überhaupt 


unehelich 


1 Jahr alt 


Deutsches Reich 


1906 


2 022 477 


374 636 


50 044 


18,5 


Österreich 


1903 


943 953 


202 633 


. 


21,5 


Ungarn 


1906 


733 953 


150 346 




20,5 


Rußland, europ. 


1901 


4 801 190 


1 304 072 




27,2 


Serbien 


1905 


100 242 


16 312 




16,3 


Rumänien 


1899 


250 318 


49 546 




21,3 


Italien 


1905 


1 084 518 


180 204 


13 699 


16,6 


Schweiz 


1906 


95 595 


12 112 




12,7 


Frankreich 


1906 


806 847 


115 752 


17 633 


14,3 


Belgien 


1905 


187 437 


27 410 




14,6 


Niederlande 


1906 


170 954 


11 729 


759 


12,7 


Dänemark 


1905 


73 082 


8 843 




12,1 


Schweden 


1904 


134 952 


11 384 


2 201 


8,4 


Norwegen 


1905 


62 698 


5 098 


. 


8,1 


England u. Wales 


1907 


917 636 


108 214 


. 


11,8 


Japan 


1905 


1 457 039 


220 450 


28 695 


15,1 


Mexiko 


1903 


469 449 


144 769 


. 


30,8 



xc 



Statistische Notizen. 



•^ a 



W 



t^ CO CO 00 
OS O 00 CD 
CO <M »C -H 


00 CO ■* o 
00 00 OS GO 

CO CO (M ^ 


CO CO CM 1-t 




cö 
o 
crs 

1— ( 


CO 
o 
OS 


£ »c o t^ -^ 

3 r- CD .-H O 

o OO IC CM Ol 




c 00 00 CO (M 




W CD 




fl O -H 00 00 
(U 00 CO 00 OS 

2 CO OS o t^ 


O IC 00 o 
OS t- CO (M 

»C Tt< 


^ O C- >C (M 





pq 



^2 



t^ IC 

IC .-H 

^ o 



CM CM -* CO 
•»tl 1— I CO CM 

CO t^ OS OS 



tf 



pq 



Op 



a 
o 



o CO CO 00 CO CO 00 



Q t- >C CO_^ i-H t-^ o^ 
o IC of ■*' t-^ oo" cm" 

2 TjH t- (M 00 -* Tj< 



OS CO 
rt CO 






o 
'S 

P5 



3 ® 2 



I ea 

1-5 



rill 




-H 


fl 
© 

o 


1906: 1688 1907: 1428 1 
1 584' 1 311 
1 495 1 019 
965, 788! 


■s 


fl 
fl 

u 

pq 

fl 
fl 


O 

e 

s 

c 


1906: 23 570 
21 775 
23 463 
20 366 


B 

o 
o 

o 


Ö 

■© 

fl 

rfl 
O 




1906: 36 930 1906: 45 244 
35 927 42 454 
33 405 39 108 
26 084 32 655 


Ol 

'S 


12 8751 10 0831 26 1941 3 589 

10 875 9 762; 23 361 3 077 

8 52ll 9 103 14 011 2 714 

4 658' 8 031 9 350, 1962 








425 056 
352 910 
244 653 
143 127 








272 114 
239 918 

228 795 
184 528 








205 727 

173 811 

149 738 

89 291 








t^ IC o o 
O O O OS 

OS OS OS 00 


t^ IC o o 
O O O OS 

OS OS OS 00 





«2 . 



^ § =i I g o 

© Q, © fl 9^ fH 

> cFQ <^ ^ O 



CO CO t^ CO o 



00 TiH co^co CO 

O IC cm' Os" Ö~ CO 

OS IC 1— I '-^ CO CO 



O CM_^ ^^ CO^ CO^ IC 

g co' 1-h" oT o" co' 
2 OS CO -* CO ^ 



i^ CM IC 


t^ 


o oo'iiH" 


. (M . 


2 oo 


CO 


CM CM 




cö 




O 


CD 


OS 


O 


p— 1 


OS 




1— 1 


fH 




<s 


fl 


B 


<D 


ni<ri 


fl 


-k^ fl 


fl^fl 


CÖ O 


cc-g^i 


fl-bg 


cocß 


CD XI ^ 


fl ^ 


&'== ö 


r-^H O CS 


© 0) 


Ol ^1 t: 


Q!>eQOf^ 





Ö 


t^ IC CO -<* Ol 










as 


OS I-H 00 00 o 




CM 


I-H 




d 












O '* CO CO 










u 


• CD CO ^ O 




^ 


»C IC CO c— 








n 






o 






c3 






TJ 


-* © IC CO I-H 












CO -* O 00 CO 




Ifl 


CM Csl (M 




w 






® 


->* O CM O >C 










6 


oo o OS CO CO 




CM CO CM CM (M 




a 


CO O OS -* F-H 










Ol 


O t^ »C 1* 00 




e8 


-* CO CO (M —1 




<-i 




^ 


d 




© 


,«i 






1"^ 


t-O CO CM 00 






pH 


ü 


CO CO CD O CO 




'<*<'* CO CM 


fl 


P 




w 


<5 






o 


CS O -*< >C -»tl 












00 O »C Ol ■* 




« 


IC CO CO CM 




S 






3 


IC © -* I-H OJ 




■n 


Ol CO CO IC IC 




3 


CO CO CO CO Ol 




4} 






P 






§ 


© © Ol 00 t- 










d 


Ol I-H CO t^ CO 






VC IC CO Tt< CO 








a 






<i 


r-_^©_^^__Cs_^oq_ 




> 


CS IC »c -* I-- 




t^ 1-H OS t- I-H 






CO -^ CO Ol I-H 




^m 






> 






u 


t- CD IC © © 




A 


© © ©© OS 




<A 


CS OS OS CS 00 




1 


I-H 1-H 1-H I-H 1-H 



B. Aus der internationalen Statistik. 



XCI 



o 








































05 








































OO 




















































































tr- 


»c 


^ 





C5 


05 


IC 


U5 







pH 


CO 


CM 


Tt* 


-* 


CO 










00 


Oi 


I— 1 





-* 


r- 


O) 


05 







t^ 


CM 


t^ 


r- 


05 









O 




00 


CO 





-<*< 


CO 


CO 





CM 


00 




00 


»c 


Tt* 


CO 


05 


>c 






o 

1 02 




CO 


CO 


IC 


00 


00 


CO 


C5 


i-H 


CO 




,_H 


r— 1 


l-H 


CO 


t^ 


05 






! 2 

1 


6C 


00 

1—1 


05 


^ 


CO 


CO 


(M 


C5 


CO 


»c 




CO 


CO 


CO 


CM 


IC 


CM 








S 


00 


00 


,_, 


00 


00 


00 


05 


IC 


.-H 







IC 


l-H 


Tt< 


l-H 


t- 








j2 






Oi 


C5 


t- 


(N 


CO 


IT- 


t^ 




Ir- 


»c 


Oi 


t- 


CO 


t^ 






Vi 


iX 


^ 


CO 


t^ 


00 


05 


00 


Tfl 




CS 




00 


CO 


c- 


IC 


l-H 


CO 









fc 


>c 





IC 








TtH 


00 


tH 




t- 


CM 


»c 


CO 


l-H 


CM 










01 







CO 


00 


00 


CD 

1— i 


CM 


00 


t- 




IC 


■* 


CM 


(M 


(M 












00 


■* 


00 


,_l 


CO 


CO 


TjH 





1> 




■* 


05 


CD 


CO 


CO 


IC 










CO 


^ 


CO 


CM 


00 





CM 


CO 


-<*< 




00 


-* 


00 


^H 


>* 


t^ 






CD 




t- 


03 


00 


»o 




CO 


Tt* 


CO 


(M 




r— 1 


05 


t- 


C5 


t- 


CO 








C2 




IT- 


r- 


(N 


CO 


t- 





CO 


CD 


CD 




CO 


l-H 


»c 





CO 


CM 










t^ 


IC 




CO 


r^ 


CO 


CM 


05 


C^ 




IC 





CM 


CM 


CM 


l-H 












^ 






A 












d 






















© 






_ü 












c3 


es 




















Ö 






'S 












bß 


^ 














1 

i 







> 


1 






05 


;-( 






CS 
c3 

CS 


;h 


d 


a 
'S 


1 

'S 

^0) 


d 
.2 

'^ 

HH 


1 

a 

d 


© 






1 




ai 


ai 


fi 


CS 


<Ü 


ü 


ft 


'0 


3Q 






'^H 


'S 


'B. 






j 




S 


t> 


<l 


W 


Q 


^ 


»"J 


M 







§ 








ü 






1 






t- 


^ 


^_i 


CD 


Tt* 


CD 


C5 


^ 


CO 




-* 


00 





IC 





CO 




1 






r- 


(M 


IC 


05 


»C 








CO 


l-H 







CM 


t^ 


CM 


CM 


<35 




i i 






00 


TtH 


00 


C-1 




IC 





t^ 


^ 




l-H 


l-H 


CD 


00 





CO 


■ 


i 2 






■<i< 





-* 


»c 


'r— 1 


CM 


CO 









(M 


l-H 






X 


l-H 











00 


TP 
CD 


-* 


CO 
































1— ( 


>o 


(N 


l-H 


t- 


CO 


CO 




CO 


rH 


«0 


00 


t- 


CO 


05 








■* 


o« 


05 


i-H 


-* 


»C 


05 










CM 


t^ 


t^ 


t^ 


00 


CO 


SS 















IC 


CO 


IC 





l-H 


00 


t^ 




CM 


r~ 


l-H 


CO 


CO 







Oi 






eo 


CS 








CO 


1—4 


T(H 


^H 


l-H 




CO 


CO 


•TlH 


CM 


00 


CO 
















CO 


r— 1 


■* 


" 
























2 




(M 


(M 


1— 1 


(M 


«0 


00 


t- 


l-H 


00 




00 


IC 


«D 


00 


eo 


TjH 














01 


00 


Oi 


Tt< 


CO 


C5 


CO 


,.H 


00 




C5 


00 


t- 


l-H 


t^ 


■* 





IC 






10 


CO 


01 


IC 


c-i 


r- 


IC 





00 




CD 


CO 





t^ 


CO 


»c 


'"' 


2 









Cl 


Ol 


CO 


t)h 


,—1 


t- 


»c 


CO 




CO 


CO 


CO 


CM 


CM 


CM 










1—1 


CO 


1— 1 


CO 


CM 


CM 


" 




























^^ 


^^ 


r-H 


CO 


05 


CM 


00 


CO 


CO 




IC 


CO 


CD 


00 


t^ 


05 


l-H 








TtH 





t~- 


CO 


00 


05 


00 


>c 


Oi 




CO 


00 


-H 


Oi 


CO 


l-H 


CM 


CO 

1 ^ 






00 





C5 


CO 


00 





l-H 


00 


(M 




Oi 


CO 


CD 


t^ 


r^ 


■* 


r-t. 


05 






CO 


(M 


CO 


05 


r- 


00 


CO 


Tt* 


CO 




CO 


CO 


CO 


CM 


CM 


CM 













■* 


(M 


(M 


(M 


" 


" 































%i 


















s 










es 


A 








a 


a 
< 

> 










2 








es 






es 

d 




d 

CS 


'S 




Ca 
es 


:cS 


d 












d 


rd 


d 






CS 

d 




6 


OQ 

© 




-1^ 




13 
■© 




■73 

ö 

c3 





CS 
Ö 


00 


Ö 


a 




'S 

;h 




CS 


d 
© 
fd 




IS9 


c« 


© 

OO 


,d 
© 






"S 






4^ 
00 




05 




CS 


d 
'S 






© 
;h 



Fh 


d 

CS 


d 
Id 


•rH 


d 
© 

Q 






<1 




> 


^ 


Ö 


S 


\A 


m 


ü 







M 


m 


P^ 


ü 


m 



XCII 



Statistische Notizen. 



d) Die Edelmetallgewinnung der Welt seit 1493. 
(Nach einer Axifstellung der Statistischen Abteilung der Reichsbank.) 

















Anteil 








Gold 






Silber 




des 






Gesamt- 


-« 


Gesamt- 


+:> 


Gol- 
des 


SU- 
bers 


Wert- 


Periode 


gewinnung 
der 




gewinnung 
der 




an der 
Ge- 


verhältnis 
zwischen 


Jahr 


Periode 


Periode 


samtge- 


Gold und 




Wert 






Wert 




winnung 
nach 


Silber 




MiU. 






Mill. 






dem Ge- 






Ji 


kg 


kg 


M 


tg 


kg 


wicht 




1493—1520 


453 


162400 


5800 


342 


1 316000 


47000 


11,0 


89,0 


10,50-11,10 


1521—1544 


479 


171840 


7160 


537 


2164800 


90200 


7,4 


92,6 


11,25 


1545—1560 


380 


136160' 


8510 


1231 


4985600 


311600 


2,7 


97,3 


11,30 


1561—1580 


382 


136800 


6840 


1455 


5990000 


299500 


2,2 


97,8 


11,50 


1581—1600 


412 


147600 


7380 


1977 


8378000 


418900 


1,7 


98,3 


11,80 


1601—1620 


475 


170400 


8520 


1928 


8458000 


422900 


2,0 


98,0 


12,25 


1621—1640 


463 


166000 


8300 


1566 


7872000 


393600 


2,1 


97,9 


14,00 


1641—1660 


489 


175400 


8770 


1407 


7326000 


366300 


2,3 


97,7 


14,50 


1661—1680 


517 


185200 


9260 


1253 


6740000 


337000 


2,7 


97,3 


15,00 


1681-1700 


601 


215300 


10765 


1271 


6838000 


341 900 


3,1 


96,9 


15,00 


1701—1720 


715 


256400 


12820 


1.301 


7112000 


355600 


3,5 


96,5 


15,21 


1721—1740 


1065 


381 600 


19080 


1595 


8624000 


431 200 


4,2 


95,8 


15,08 


1741—1760 


1373 


492200 


24610 


2015 10 662900 


533145 


4,4 


95,6 


14,75 


1761—1780 


1155 


414100 


20705 


2480 13054800 


652740 


3,1 


96,9 


14,72 


1781—1800, 


993 


355800' 


17 790 


3253 17581200 


879060 


2,0 


98,0 


15,09 


1801—1810 


496 


177780 


17 778 


1601 


8941500 


894150 


1,9 


98,1 


15,61 


1811—1820, 


319 


114450 


11445 


973 


5407700 


540 770 


2,1 


97,9 


15,51 


1821—1830 


397 


142160 


14216 


815 


4605600 


460560 


3,0 


97,0 


15,80 


1831—1840; 


566 


202890 


20289 


1056 


5964500 


596450 


3,3 


96,7 


15,75 


1841—1850. 


1,')28 


547590 


54759 


1374 


7804150 


780415 


6,6 


93,4 
81,6 


15,83 


1851—1855 


2781 


996940 


199388 


802 


4430575 


886115 


18,4 


15,41 


1856-1860 


2815 


1008750' 


201 750 


824 


4524950 


904990 


18,2 


81,8 


15,30 


1861—1865 


2582 


925285 


185057 


997 


5505750, 


1101150 


14,4 


85,6 


15,40 


1866—1870 


2721 


975130 


195026 


1198 


6695425 


1339085 


12,7 


87,3 


15,55 


1871—1875 


2426 


869520 


173904 


1723 


9847125 


1969425 


8,1 


91,9 


15,97 


1876-1880, 


2405 


862070 


172414 


1910 12251260 


2450252 


6,6 


93,4 


17,81 


1881—1885 


2162 


774795 


154959 


2104 14042000; 


2808400 


5,3 


94,7 


18,63 


1886—1890' 


2370 


849345 


169869 


2240 16937660 


3387532 


4,8 


95,2 


21,16 


1891—1895 


3420 


1225850 


245170 


2771:24506665 


4901333 


4,8 


95,2 


26.32 


1896—1900 


5400 


1936237 


387257 


214425772753 


5154551 


7,0 


93,0 


33,54 


1901 


1096 


392705 




436 


5382369 




6,8 


93,2 


34,68 


1902 


1246 


446490 




362 


5063566 




8,1 


91,9 


39,15 


1903 


1376 


493083 


484639 


380 


5216800 


5209320 


8,6 


91,4 


38,10 


1904 


1458 


522686 




400 


51080671 




9,3 


90,7 


35,70 


1905 


1585 


568232 




434 


5275800 




9.7 


90,3 


33,87 


1906 


1681 


602380 




471 


5155672 




10,5 


89,5 


30,54 


1907 


1681 


602634 

















B. Aus der internationalen Statistik. 



XCIII 



SB 

o 

(1 
CS 

W 

TS 

d 
a 



&£) 



es 






V 

:eS 
Cd 

d 

CS 

d 









00 


CO 


^ 


^ 


Ol 


OC 




05 cc 


CO CO ^ Ti< (M o 


Ol 








CO 


^ 


(M 


O) 


oc 






05 (N 


1-1 C-1 (N »C OD Ol 


o 


^ 




^ 


»o 


<c 


C-l 










(M 


^- 


-* 1* t^ »O »C -* 


>c 


e 






>o 


-^ 


IC 










(M 


c 


(M CM 


1—1 


CO 




o 


3 




Tt« 


I-H 
































2 






































ph 






































<s 






CO 


o: 


O 


^ 


o 


(M 


o- 


c<: 


cc 


IC .-1 ■* (M t- 05 -«iH 


CD 


M 




e3 


05 


u: 


Tt< 


1— 


1-H 






-* 


^- 


-<*( CO lO »C CO (M CD 


IC 




,13 


(M 


<> 


CC 










c< 


IC —1 1-t 


1— 1 


CN Cl 










CO 
















*" 














""^ 










Oi 


(C 


-* 


CO 


CO 


CD 




t- Tf 


t^ O OJ 


o C- o -* 


Ol 








^ 


t^ 


IC 


-* 


00 


CO 




■rt 


oc 


IC i— 1 1— 1 1— 1 r~ Ol CO 


-<i< 






-la 


1—4 


Tt< 


CO 




<M 


r-H 




(M 


(M 


CO CO IT- 1-1 f-l 1-1 o 










05 


(N 


1—1 












Tt 








1—1 


Ol o 




^ 


o 


































f— 1 






© 






































CO 


o 






































w 


-^ 




t^ 


CC 


«o 


CD 


CO 


-<* 


Tt* 


C: 


IC 


1— 1 05 t- CO CO (M tJ( 


Ti< 






e3 


t- 


CO 


-* 


C: 


IC 


t-- 


t- OC 


IC 


CO o- 


(M 


1- 


O CO X 


(M 






cc 


o; 






CO 




Tt< 


Tf 


oc 


(M 


1— 


Tt 


<x> ^ '>^ cc 








^ 




I-H 












V. 












1-1 (M 








































'"' 




! 






00 


o 


05 


00 




o: 




c- IC 


IC (M 


IC i-< 1-1 CO M 


CO 








o 


r- 


I> 


CD 




■* 




CD 


(M 


Ol t^ O) 


CO O t^ Tt< 


ta 


<D 




-+3 


"* 


t- 


IC 




-* 


CN 






X 






lO CO 1-1 ■<* CO 


o 


■s 


o 




CO 




1—1 
























rt CO 


t-^ 




o 

o 









































































^ 


•~^ 




(N 


t> 


05 


1— 1 


o 


CO 


r- 




o: 


IC 


o- 


IC 


■* 


(M 


Ol o 


Tt< 






es 


o 


IC 


<N 


O 




CO 


o: 


5^ 


C 


CO 


tN 


CD 




Tt 


c 


1—1 


CD 






43 


t- 




1— < 


1— ( 


»o 


(M 


(N 


Tf 


t- 






Cl 


(M 




r^ CD 


CO 


! 






'"' 




i—i 


























(M 




! 






GO 


CO 


03 


CO 


IC 






r^ 


CO 


c<- 


CT 


o- 


»c 







O 


Ol 








lO 


c: 


CD 


(M 


CD 


a 




oc 


o: 





IC QC 


t- (>J 




CC 


l~- 


i~i 




"*^ 


t^ 




CO 










CD 


o 


IC cc 


-* 


CD 






tr- 


CC 


s 

O 


8 




05 


?; 


1— 1 


































































P5 


•■^ 




CO 


"* 


(M 


»C 


t- 


CD 


t- 


(M 


CO 


cc 


X 


(M 


>- 


cc 


CO o 


lO 




cS 


Tt< 


iO 


-* 


-* 


^ 


I> 


CO 


O 


»c 


»c 




t- •- 


f— 


(M 


CC 


Ol 






-a 


o 


oc 


1—1 
1— ( 










o: 


o; 


Ol 


CQ 


(N 


-'t 






t^ 


CO 








Ol 


IC 


•^ 


OD 


IC 








CD 


cc 


'^ 


CO 


CC 


Ol CM 


CO 


CO 








t- 


C-l 


lO 


(N 


CD 


»C 




CO 


■<* 


IC 


cc 




cc 




CC 


o 


tH 






-*^ 


T)H 


■* 


CD 


(M 


1— ( 


03 




i> 


o: 


cc 






1— 




CD 


cc 


IC 


d 






CO 




lO 




1—1 






(M 


oc 












1— 


CO 




® 


^ 


































1—1 




.2 


o 






































'S 


o 






































^ 


^^ 




t- 


o 


l> 


QC 


-* 


o 


IC 


X 


i> 


O t^ 1- 


cc 


la — 


r^ 


o 




.ja 


■* 


00 


l> 


CD 




00 




o: 


1-« 


IC »C 1* 


X 


^ Ol 


•* 






t- 




00 


CO 


l> 


o: 


CO 


CD 


>c 












t^ Ol 


'^ 






'"' 




CO 








»c 


CO 


CD 














cc 






^ 




t- 


t- 


CD 


l> 


t- 


>c 


»c 


t- CD 


CD 


CD 




cc 


c 


cc 


tr~ 


CO 




-e 




o 


o 






o 


c 


o: 


C 


C 


c 


C 


c 


c 


c 


c 


O 


o 




<ä 




1—1 


o: 


■"^ 


■"* 


er. 


o: 


oc 

r— 


o- 


er. 


Ol Ol o- 
1— 1 p— ( 1— 


Ol Ol Ol Ol 
1— ( 1— ( 1— ( 1— ( 


^H 






































es 










































,^ 










































•c 










































a> 










































a 










































<i 










































> 








•+;> 











































(6 

32 




'S 




















(E 


1-i 






c 


© 

1 
-4J 
CO 












OB 
Ü 

ta 


'S 

-4-= 


1 






'S 

1 




c 
.2 

(2 


c 

£ 

CS 
U (H 


c 
c 

'S 

's 




s 

:cS 


ö 

cc 


c 

tu 

<E 
C 


D 'C 
pC! 

o 


<E 
.faß 

'S 


CS 

i 

1-! 


-( 








fi 


•■c 


1— 


cc 


pH 


ff 


s 


^ 


w 


i^ 





^ 


O 


;> 





w 



XCIV 



Statistische Notizen. 



Ö 

OS 






es 

9 



a 



-* Tt< O 

(M 1:0 CO 
■* O -* 
05 05 10 

10 o oa 

CO I— I 



(N CD CO 
t-OI CO 

O O CO 
r-( I— I C5 
GO (M ^ 
CO CD 10 
C- <M t- 





CD CO »n 'j 

t^ CO 1— 1 

o^i in 




CO <M 

r-l CO 

10 CM 


05 




OS 






(M 10 CD TiH 
Tt< CD CO -* 

IC f-H ^ 




t^ lO 

CO CO IC 

C5 1— 1 CO 




CO 10 ^ 



t^COlCt^TfllCTJHl— I 
i-HCO'^OJGOGOOiO 
r-H CO O ^ C5 (M 10 Ol 
(MCOr-ilOOOlC-<+IO 
CDO-^CDCOCD^HIr- 
CO -^ (M i-H C-l CO 



05 O Cft o 

05 CO O 

IC 00 00 !>• 

O 00 C5 Tjf 

■ t- T(< t^ 

rH IC 
(M 



IC Ol 

QC CO 
05 O 
IC CD 
OS >— I 
CO c- 



t^t^OliCOOSOSCOO 
010:(MGOCOi— irti-HCD 

ocor-t^co^HGOooco 

05i— llCCOCDi-HQOi— 10 
OCOCOOC^iCiC5GOCl 
(M-^OICOGOOCJO-* 

t- I— I 00 IC 

.-H 01 



COOt^Oi— iiOi— lOS 
tMOOOOlCCD^C- 

O-— it^O5C0i-Hi— ICO 

r-H CO (M Ol O O 03 

IC CO 05 O 00 00 r- 

(N -* C^ 00 t^ 20 I— I 

»C 1— I pH 05 1-H 



O0-*00 COt^OOlC OOClCOOCSCOOOi-H^OOOCD OOQOOiaO 

0»C(M OiCOO Ot^^H00-<*OCD>*-*C0{MO05 Ot^^Hi-H 

OCD05 »CCOr-iCM OOiOOOOCDCOCO(M-*QOOCO t~-OOC0 

O(M00 OIOOOCS Tti00O500i-HCO(M>CC0COCO-<**i— I Tt<COcO>C 

OOOOCO t^CNOO <MTt<Tt<TtHCO>Clr-CDCO(M>C00iC -OOCOOSOO 

OCOOO rHClOsr- (MlCOi— lOO-^OOi-H-^COCOO (M(M CO 

Cl-^-^i— I 1— ((Mt^-i— ii— I CltMCO 1— I 

(M i-H >C 



P3 



TS 






s rö 
s 



CD005 t-(MCOCD O-*'*00C0CDi-Hi-H00COi— lOOD»— iCOOiOCD 

»Cr^CO cOCSiCfM 0"*i— tt^CDCDiCOCOlCiCOt-'COt-OOGOCl 

OOi-HOS rt*CD05iC Ol— iOCDTt<-*i-H<MCaoOTflOOCOCOOCOi— I 

05i— 101 05O0500 C-100QOa50000iCOCOIr^C5COOOTt<CO 

OOi— IIC OOOCOOO t^CftCOI:-0iTt*O>CC0i-Ht^C0ClC0C500CDiC 

IC»CC5 Tt(TjH05»C CO-^CJr^COOOCDOJi-HOiCtMOCOi-HTfiOOl 

OOJIC ■*!— I (M iCf— iCOi— (I— li— l(M (MC^lCi-Hr-i-Hi— lOi— ii— I 

CN CO >-H r- C5 >-H 



1— I t^ CO 
Oi -rf Oi 

Oi CO C-l 
O CD IC 
I— I CD I— I 



00 O 

, 1-H r- 



O <M CO »C 
1— I CO IC r-H 
C5 00 1-H Oi 
1-H Tt t-- CO 
Ttl »C 

CO IC 



IC 05 C-l 
CO CO tJH 

r-H CO O 
, CO O C5 
CD (M -* 



05 



(M 



00 Ci 

IC Ol 

»C CD 

' IC CD 



CO i-l 



cooo-^< i-HTtico-^ co(M>cco>c»CTjH05TtH^HCOOcor~co-^(MC5 

COOOCO Oi-HCOCM i-Hl:^(Majf-C0lCCSTt*0005O(M(MCD00iC00 

(M-^tO t^iCOOCO 05C0O00»CC5lC010iC0'^Ot^O'*C5i-HC0 

t^cot^ Oico-^-* •<#iciCTtiicoco(Mcooot^(Ma5ooiCGOcO'i< 

COi-HCJ COOlt^CD OCOCD-<+i(MOOCOr-COCDr-C5iCOCDT-HO)»C 

COt^t^ iCCOrtOO 00^1— itMCO-^lCi-HCOlCiCCSCOCOTtlOOlOl 

-^,— (rH(M CO I-Hl— IC5i-Hi-H01 



t— O t^ 

000 

C5 Oi Oi 



CD IC IC O 

0000 

C5 C5 05 05 



»CCOCOCOTl<COCDO»ClCOrHQO<M S i» 5 =0 tJ* 
OOOOOOOOOOOOOcoOicOO 

0505C5050JC5C505C50iC50505o'^0^^ 
r-Hl-HrHi-Hl-Hi-Hl-Hl-Hl-Hl-Hl— ll-Hl-Hi351-Hcji-HrH 



^ O H 



c3 fl 






^ P Vh ^ 






ÖOP «P^mM See 



d So'Ö ö ^ r tiC<^ § . QC"H 03 +i 

o3ri?^a)5jdi;':3o9^Hd.T;a,2 

(üioi-iHiCÖ'gOld^CSojSHuS^d 






B. Aus der internationalen Statistik. 



XCV 



uezu^S tni 

9niUI'BJ[S9{9X 


02 





t-t^^OOOIlOlOCO Oi 

coTt<coioa5(MT}HTt* 1© 

00 C^ lO C5 10 ^ (N . t- 

O000iC0(M^>O>O •<* 

^ (M rH 


iOi-<Tt<Oi— 10»0 Ol— ICO 
C5CDlOiO'<*<OIi-i COt^CS 

t- »0 Ol CO CO -«1* Tj< . . . Tt* CO 

t- CO Ol CO Ol CO CO CO 
UO 05 Ol 


U9iniiu9qd'BjS g 
-apX *p 9Su'bt; -^ 


CM t^ 05 t- TjH in (M t- 10 

O5«o^tooocoior^ CO 
r~oot-t-(M-*C50 .0 

CO r-H CO CO Ir- 10 CO CO CO 
-* '^ (M 00 ^ CO 


00 IC Tt* 05 00 t^ 05 1-1 CO 
CO Ol C5 CO CO CO -«i* 0010 
■<* CO 05 r- — 1 05 1- . . . n- 1 ■<* 

tJH CO CO CO Oi CO COt^-5l< 
CO 1-1 CD CO 
1— ( 


na^l^^suB 
-u9qd'BjS9pj^ 


(MlCCOCOlCOOiCiTiH (M 
i-iOrHiOCNOOCO 00 

CO CO 00 I-H (M t^ CO -I-H 

O3COC0t^(M CO— ( (M 

CO 


CD -^ Ol CO -*-»!< 00 COt-Ol 
O5CDrHi-IC0C0i-l OICOO 

■>#-<*< Ol »c ■* ^ • • • c^co 

CO — 1 r-H Ol !-< CO Ol 


Beförderte Postsendungen (aufgegeben, vom Ausland eingegangen, 
im Durchgang befördert) 


S ® 

§ 1 


S 
© 

W 


1033705 

108551 

97911 

7790 

851 

44528 

897 
82039 


t-iCOOlOi-i OTt*oo 
i-<OCOCOCOO -*-<t05 
ClOCiOlCOlC -*oico 
Oi-i'CCOI:^eO • • ■ -oioico 
Ol ^ CO f-l 00 Ol 
l—l 


3 CO 

eä 


1— 1 t- CO -H (M C5 CO 

--i CO t^ CD CO 00 CO r- 

00 tN O) »O (N 00 • 00 
CO t-CO <M 1-1 

■<* r-< 


Ol I-I 1-1 Tj< -1 C5 t- 

ic — 1 CO 00 CO IC r^oi^ 

tJH IC -* Oi »C Ol • • • • 00 — 1 

CO 1— 1 I— 1 Tfl 1— 1 


d 
© 

d 

i 
« 

1 



PL, 


d . 

bo 
eö 

(-1 

pq 


14334929 
1905204 
1315925 
3074061 
63714 
31390 
1428345 

44617 

876884 


OOCOCOiCOOQOtJ(tHQOCO»COOCO 
C0C0l:^00C0Ol«CC500iCQ0Ot^ 
00— lOSOCOOJOlCOOCOCOt-O 
CDlCt^OlTtiOO— l00>Clr-CJCDO5 
■*01t-TtHO»COt-C0 CO— ICO 

CO — 1 — < Ol f-H CO Ol >c ^ 

01 Ol Ol 


4i 

3 CO 

ce 


00 t- CO (M 00 t- t^(N 
t- 00 <M CO CO 05 t^ Tt< 10 

05 lo 00 (M »0 CO 00 . 10 r^ 

!>• CO 05 1— 1 00 05 
05 CO (N -H <-< 

1— < 


co-^t-'^Ttir-t-— Hooojici^— 1 

CD CD Ol CO CO CD CD CO ■* 

CO kc t^ IC r- c- 00 C5 Ol — 1 — 1 f.. 

— I-^ICCO-«* OCO— 1 OOtJI 
IC — 1 »C 1—1 —1 


Briefe, Kästchen 

und Pakete mit 

Wertangabe 


bC 

2g 
|2 


23717297 
8991829 
5425071 

24726670 

268891 
2272605 

683922 

23592 

2113916 


6269953 
577788 
484002 
765110 

1710361 
674186 

16817 
184189 
367993 

27339 


Co w 

Ng 


i-((Ni— IC5»OCOOOI— i-tTt< 

(Moooooici-icooiTt^co 

C5i— i(MO>Ci— ii— 1»0 t-( 

CO t- CO 00 ■># (>i 

1—1 ^H 


CO CO © CO Tt< OS t- 05 CO 
so CO IC Ol CO —< »c OJ Ol IC 

t^ CO ■* IC Ol IC . . IC >c 
»C rH Ol CO —1 
I-H 


Pakete 
ohne 

Wert- 


© +i 
■q, CO 


Oa3oooo»ocot-O050 

1— ('^(NOCOOS-'J^lOCOCM 
OSCOC-CMOOlCOlOTtHi— 1 
CO Cl — H 10 >-i 1-1 
(M >0 C<1 ^ Ol 
Ol 


CD 1* 05 t- CO t-cot-oics 

05 C- CO CO »C Ol ■* Ol Ol >C t:- 

COlC05C005Ir-CO .COCDCOTt<CO 

r-t-icic^ ^ Ol Ol 

IC — < 

1—1 


Brief- 
sendungen 
1000 Stück 


»OCDOlCOOOOSt-OOCOOl 
TjfCOOCOCOOOCOt^QOCO 
1— (0000050I>''*'nCOTiH 

OcoTtHicoo-^icr--*© 
co-*t-oii— i^cooicsco 
Ol -* -* Ol Tt< CO 
irj 1— 1 1— ( I— ( 


Tt<Tt<»cooo— ioo^OiT)<eooi 
cdt(hoocooicdoi>oioi>c^05 

>C-^tJ<000100iC^O»COOIO 

ici--coic-^coTt<cocoo— 10— < 

OSCOlCCOOOt-OOOlOOOO^lC 
OCO-<*— 1^ ICCO— ikCt-Ol 

CO Tj< ^ 


Per- 
sonal 


oo-^oot-oocooot-oo 

ciooco-^c^oiooscoo) 

I00i05lr-i— it-0>COi— 1 
O5Olt^i-(C-C0Tt*»Ot^-* 

t^ CD 01 r^ CO 1— H 

Ol 


oicocoTtiocooicocoosoco-* 

0000iCC»iOt14C0C001>CO>CO 

oiic— (TtiocoTjHeo-*— 1— IIC05 

>C0005t-0-*'COOOt^O-<*<— 1 
00 1—1 05 CO — * 00 CD 
—1 Ol 


Post- 
an- 
stalten 


CDOlOlt-iCOOi-iOOOO 
lOrHO-^^COCOOlOlClI:^ 
■-(OCOCDOIOOIO'^OS 

00O3iccoeooia0'«i*eoeo 

Tt< r-l 


Oicoco— ^r~-^GOoOQOcooo->*o 

»Cl:-— iTtl01t-00OIC0O3O>CCD 
OICOTjHCOt^OO-^COCOOlCSCD— ( 

oii-H— ii-icoolcooiololcoco— 1 

—1 Ol CD —1 




© 

d 








Frankreich 

(ohne Algier 
Belgien . . . 
Niederlande 
Dänemark . 
Schweden . . 
Norwegen . 
Großbritann. 
Ver. St.v.Am 
Mexiko . . . 
Argentinien 
Brit. -Indien 
Japan .... 
Ägypten . . 


Deutschlanc 
Österreich 
Ungarn . . 
Kußland . 
Rumänien 
Bulgarien . 
Italien . . 
Spanien . . 
Portugal . 
Schweiz . . 



XCVI 



Statistische Notizen. 







.SP 


I-H 


(M CO --H (M V 




»C l> I> 00 
















-5 i- .SP 


^ 




















^ 


(n" 'coco-i-To" 




1-H od cd' i-T 














2 b. -»^ 


9 
























o ^'® o.""! 




1> O I-H o 










1-H 




M 




















^ 


c<r "oö"'-<'ö~ 


CO 


I-H o<rco''<M" 










Tt< 


"^ d 


bO 


O lO 00 05 (M 00 


I-H QO CD »C 




t-Tt< -H 


00 




(M 


























fi 


t- CO ■* CO !0 -* 


»o 


O >C CO o 




TiH rt I-H 


CO 




05 • 




O 




(M 


I-H (N I-H I-H 




1-H rH F-H 


I-H 




^H 




.^ ^H O 


> 




















•i £ d 






















-2 


1-H _ -* O^ >0 05_ 


> 

CD 


CO "*< 00^ (M 




C5_ 1-H IM^ 


IM 




O G<I 




.-'•^ S-l rtj 






















M S ;^ 


N 


CO " -*" CO IC ■*" 


TtT 


O'oo'o'i-h'' 




CO O" 1-H 


co" 




Ol IC 




£?fl 


r2 




(N 






I-H I-H I-H 


^ 




'"' 


_ d 'S 
d <u h 

Mo . •<-i 


0) 
.SP 


^ lO >-i CO 00 CO 


02 CO CO O 




Ol^OS (N 


'S** 




o 


's 

«3 


o 


co'(n''(m'co'co''io' 




IC IC of co' 




co'~ic oo' 


cd' 




TjT 


s 


§1 SM 


















cq^ -<dH^ a^ >o (M__ 


Tj< C5 05 -«dH^ 




CD I>;_0^ 


»C 




CO 00 


1 

d 
g 


«2 S« S 


^3 


co" ■ of co'^^io'. 




»C 1* c<f co" 




»C -* IC 


IC 




-*'co 


^ d 


'S d 


■<* ■* lO O "-i CO 


1^ 


CO O CO >c 




O, TiH_ IC 


o. 




_ 


.SP 


° ^ 


(>f i-Ti-H i-T o'cm" 


i-T 


I-H I-H CN"©" 




I-H O I-H 


'-' 




o' 






















00 


o ^ 




















® es 




00 Ol lO C>) (M O 


o^ 


O O t- 




<M ^ CD 


p-l 




Tt^^CD^ 




<3 


t N 


c^fcir-T^'o'co'' 


'~* 


I-H* ■ of 0~ 




,~^C^wH 


i-H~ 




o'co' 




(4 1 

® -*^ k!< — ^ 

> S'd'S 
dO S.S 


bO 


CO "^ "^ 05 ir^ t^ 


CD^ 


CO^C\(Xltr~^ 




00 (N »C 


o 




CO 


O 


"5 


00 CO eo'co o oo" 




cd" od IC ^ 




o'o"-* 


o' 




tJh' • 


O 


O 




I-H 


I-H I-H 




I-H I-H 


I-H 




I-H 




> 




















— . ^^-r; o 




















a 
o 




S 


CO eO^ r-H -^ o -^^ 


t-^ 


(M OO^IC O^ 




O tH O 


^ 




CO__rH 


;> 




o" t-^ -*" t-- co'~ cT 




t-^^t-^TiT 




co'ofic 


(N 




CD'tC 




rS 


i-H 1— 1 


'"' 


I-H 1-H 1-H 




I-H 1-H 


1-H 




I-H 


d 


4) 

.SP 


t- 05 i-H CD t^ CO 


(N^ 


(M Cl O 05 




05 I-H t^ 


t- 




1-H 
























d 


'C 


CO F-i (N t^ O CO 


oo" 


(M CO IC (N 




CO 00 o 


co 




^ • 




® cä 


O 


CO Ol >-H (M -<i< CO 


CO 


CO (N I-H (N 




IC IC CO 


iO 




(N 




d <o 


> 




















-S 


■^^co^-*^»c ro »o 


co^ 


!---_ Oi^ O t^ 




CO ^ CO 


t~-^ 




F-H 05 




d 


Sl 


r^iM'co"--* -^'in 




CO -*~ o" t-^ 




oo'ö'oi' 


o 




:sC'^' 




^ 


CO Ol rt <M Tt< CO 


^ 


CO (M Ol Cl 




IC CO CO 


>c 




(M —1 


9 "C - * 


.SP 


-<i<_co^o t-;_T(H_^co^ 
co'-* «jTco t-^-># 


05 

of 


t-^i-H 0_CD__ 




■* o o 

O' tJh' tJh' 


I-H 

»c' 




o 
00* • 




3 -r 25 i^ 


o 


"* CO CD lO CO ■>* 


(N 


00 (N IC -* 




1-H I-H Tf< 


^H 




CO 




^■^1-S 
^ £ -S S 


> 




































H t.1 ü 03 

S o to g; 




IC oi^co ^._<» 00 
t-^ 00 00 es" o' -h" 


I-H 

1— T 


t-^O 00 o_ 
o" od of i-T 




O O^CO^ 

oo'oi''* 






O5^C0_^ 
>C 00* 






% 


CO O CD IC CO -* 


(N 


CO "^ tJH rf 




I-H T}4 


""^ 




CO IC 








d 


O CO 




C5 1-H O I-H 


1-H 




I-H 


TS • 

d . 


d 
o 
> 


o' 










05 ^^ • eres 




00 OS 05 C5 


^ 




05 • 


C5 • 








>c 


00 o .-^5£ 00 


^.^ 


00 00 00 00 


^ 




00 ^^ 


OD 








Oi 


r-< CRl ^ 00 ^ 


f^ 


^H I-H 1-H 1-H 


^^ 




1-H I-H 


'S • 




1-H 








oo 


. 00 00 2 . 


C5 


^ f^ d d 






. 05 


HH 


fl 










i-H 


;S -< 00 '"' S 


00 


au 




doo 




0! 


d • 












I-H 


05 


it 






r^ 


-fJ 






e 

(ä 

«2 




o 
'S 

CO 


CS O <35 ^ 
n ;h d 0) »^ 


d' 

l-H 

d 


^ ri '^ El 


d 

d 

w 

d 


(X. 


i dgs 

^-•3 2 


cc:ioo 
g 2 i 








-S 00 (-1 03 (B fe- r5 
"g 5o ^ §oa _g S 






Fh 


öS 
< d 








Q 


Oh::>ScßpH 


m 


J^Qi^^W 




^ IH 

CQhh 


Ü 


p> 


Ph 



B. Aus der internationalen Statistik. 



XCVII 



."" <i> 



^ ü 2 

-s^ - i 

<D pQ CO ;- 

(50 O ia^ 



O CO rt -^iH 

O CO CO <N 

00 ■<* CO t^ 

r- 1 1— I CO 



CO C5 CO 00 

t~- »O CO 05 

M* '^ (M r^ 



Hg 2 S 

® 2 s 

® ^ CO •- 

6c o ja^ 

:ij3 f-i 



«3 . 



ö -3 ^ 

■s g ^ 

.9 « 'S 

w « S 



-* Ol t^ o 

O C^ rt* (M 

PH OS lO i-H 

CO (N -H 



g(N(Mi— (OOt^Oli— (CO 
Ol— IIOOSOO-^COCOOS 
OSQ0O5^C500(Ni-H.-H 
Tt<lOiO<N-Hi— Ip-ii— 100 









<o 




. N '2 


00 




ä 


© o 


Eh . 


• -«M 



I^ 



G © t> 



ö 'S 






:t^ Q S Ä 



00 IM t^ Ol 
I— I CO 05 CD 
O lO (M 00 
00 I— I (M CO 
CO (N 
CO 



»o o 

CD IC 

1— I IC 

CO (N 



t- CO 



H e 



Ui, 



9j 
"8 

a 
© -S 
© ^ 

O (1 



05 CO O O O O t- 

O CO O O O O I— I 

■* IC oo 00 IC 1— I -^ 

00 (M 05 Oi 05 CO 1— I 

CD (M CO 

CO CO 



05 t^ O t~- 05 O CD 

!>••<* CO O IC CO C5 

IC ^H IC O O I-- O 

■-H CO O f-H t^ -^ CO 

CD CO Ol ca pH 



CO 



Tt< 



c8 

4sl 



.2 



M 



> eq 



© -r; S © 

^ ® fH JÖ 

<l § m ü 



Ofl CO t- 

■>* pH CO 

CD pH O 

CD 05 GO 



ü 

■ 3 

• © 

O rr) 

'S es 

»-H '^ 

•C ^ g^ 



S£5 trQcot-ict^ooosoicco 

COr-l »CTt<T#COCDOt-Tt<005CD 

coi— i osicict^r^csoopHpHooco 

22ST S <^ PH!M05C^COC01C 

^ CO CO ,— I fo 



CO tM 

t^ PH 

»c >* 



OOOi-HC-1O05t^C0C0iC CO-<jH 

r;-pHpHTlH-.*iC0rHCOTtlTtlO5 coco 

«OCDC0O1^r«COCOCO,-<-^ S^h 

CD eopHcocoTt<cO'*i:-t- coco 

Kl ,— ( pH Tj* 



a 

d 

c« ä 
• t>c o 

^ d 



d ^ - ^ 

t:) .2 -ö d 

© d js d d 

Cg 



's fa£ 

fl c« d 



.2 d 



pq 



ÖOP^ cß rt Ci5 H S ^(S M Ä W 



fl cS s '© _ 






© 

ä 

d 



W 



'Ö 

d 

c3 







© te 


bf) 




'«d 






N 


d 




rd*ä 


,0 


rM 


ö 3 


a 
© 


u 

B 


es cS 

^d 
© 


d 


d 

:c3 


'S 



m 



XCVIII 



Statistische Notizen. 



2. Betriebsergebnisse der 







■ o 


A -f 


Betriebsmittel 








"l^ 


A 


Ul 








Anlagekapital 














N a 


1 km g 


eleistete 


Auf j 


e 100 km Be- 




auf 






a * 


Per- 


Güter- 


triebslänge 


kamen 




1 km 


Staaten 


Jahr 


3 ^ 


sonen- 


tonnen- 


Ö 


sä _ 




im 


Be- 






ÖD 


Kilometer 


1 q;) 

^ a 


'ersone 
wagen 


Güter 
wagen 


ganzen 


triebs- 
länge 






3 's 








P-t 




Mill. 
Mark 


1000 
Mark 






o S 
> 'S) 


Anzahl 


in 1000 


Stück 


Deutschland 


1905 


35,4 


472,7 


757,1 


40 


82 


825 


15620 


284,2 


(Gesamtnetz) 


1895 


34,8 


315,4 


560,4 


35 


69 


727 


11407 


250,8 


Ö s terreich - Ungarn 


1905 


10,9 


243,4 


478,5 


24 


50 


533 


8349 


249,3 


( Gesamtnetz) 


1895 


10,9 


210,7 


412,5 


21 


46 


491 


6174 


210,2 


Kußland 


1905 


22 7 


206,9 


760,3 


31 


34 


703 


12761 


229,3 


( Gesamtnetz) 


1895 


22,7 


214,6 


640,4 


25 


26 


514 




195,7 


Italien 


1905 


















(Gesamtnetz) 


1895 


11,0 


146,3 


132,6 


19 


55 


324 


3997 


258,2 


Schweiz 


1905 


13,6 


391,0 


225,0 


32 


84 


355 


1144 


268,7 


(Gesamtnetz) 


1895 


11,3 


249,4 


179,9 


28 


68 


319 


946 


263,1 


Frankreich 


1905 


42,5 


357,6 


454,4 


28 


71 


774 


14056 


355,1 


(chemins de fer 
d'interöl gen6ral) 


1895 




294,0 


355,8 


28 


71 


743 


12471 


343,6 


Belgien 


1905 


44,5 


843,4 




83 


166 


1837 


1760 


434,8 


(Staatsbahuen) 


1895 


40,2 


498,9 




66 


123 


1426 


1141 


343,6 


Niederlande 


1905 


29,8 


510,6 


331,3 


30 


76 


454 


177 


663,0 


( Staatseisenbahn) 


1895 


16,8 


291,8 


232,0 


25 


64 


299 


112 


482,6 


Dänemark 


1905 


8,8 


357,1 


205,5 


28 


69 


392 


231 


123,9 


(Staatsbahnen) 


1895 


3,1 


212,0 


99,8 


18 


48 


263 






Schweden 


1905 




131,6 


265,0 


18 


27 


430 


502 


119,8 


(Staatsbahnen) 


1895 




76,5 


137,2 


13 


26 


324 


334 


102,2 


Norwegen 


1905 


1,5 


98,6 


93,9 


11 


27 


535 


246 


96,5 


(Gesamtnetz) 


1895 




91,6 


69,8 


11 


32 


238 


164 


93,6 


Großbritannien und 


1905 


55,6 






61 


139 


2083 


25656 


697,9 


Irland (Gesamtnetz) 


1895 


54,0 






55 


124 ! 


1862 


20022 587,3 

j 


Ver. St. V. Amerika 


1905 




109,9 


861,4 


14 


12 


496 


57982 i 172,1 


(Gesamtnetz) 


1895 




68,6 


479,5 


12 


12 


418 


46595 


160,3 



B. Aus der internationalen Statistik, 
jüsenbahnen 1905 und 1895. 



XCIX 



Gesamteinnahmen auf 


Durchschnittsertrag 


Gesamt- 


Überschuß 




1 km 




für 


ausgaben 




im 


im 
ganzen 


davon a 

Personen- 

und 
Gepäck- 
verkehr 


tus dem 

Güter- 
verkehr 


1 Person 
und 
1 km 


1 Güter- 
tonne 
und 
1 km 


im 
Verhältnis 
zu den 
Ein- 
nahmen in 


auf 
1 km 


Verhältnis 

zum 

Anlage- 


Mark 


7o 


7o 


Pfg. 


Pfg. 


7o 


Mark 


kapital 


43248 


29,35 


66,05 


2,58 


3,67 


63,3 


15877 


5,8 


33287 


28,67 


67,78 


2,92 


3,92 


55,9 


14726 


5,8 


25759 


24,41 


71,43 


2,48 


3,80 


62,3 


10045 


4,1 


21283 


24,64 


74,29 


2,38 


3,80 


54,6 


9669 


4,4 


26335 


14,18 


85,06 


1,90 


2,63 


77,4 


6008 


, 


25042 


15,70 


74,14 


1,75 


3,10 


57,9 


10551 




13414 


40,29 


58,74 


3,41 


5,94 


70,0 


3813 


1,5 


32409 


46,50 


48,80 


3,54 


7,03 


65,0 


11348 


4,3 


24872 


40,77 


54,26 


4,06 


7,50 


59,3 


10153 


3,8 


31858 


44,77 


53,44 


2,90 


3,69 


52,2 


15232 


4,3 


27654 


42,44 


55,86 


3,06 


4,13 


54,0 


12719 


3,7 


49008 






1,98 




62,1 


18586 


4,0 


37460 


33,99 


63,92 


2,55 




58,6 


15528 


4,4 


28982 


51,00 


38,38 


2,81 


3,17 


71,9 


8138 




18644 


56,11 


41,65 


3,49 


3,27 


69,1 


5768 




22656 


47,29 


49,08 


2,83 


5,08 


77,7 


5053 


4,1 


13183 


49,65 


45,54 


3,04 


5,96 


73,9 


3341 




14615 


32,60 


66,64 


3,51 


3,52 


71,8 


4119 


3,5 


9269 


33,87 


65,27 


3,76 


4,24 


66,7 


3227 


3,2 


7708 


37,58 


59,15 


2,92 


4,58 


73,7 


2027 


2,1 


6864 


41,73 


50,07 


3,04 


5,63 


74,2 


1765 


1,9 


61767 


42,91 


49,69 






61,7 


23648 


3,4 


50754 


■ 43,47 


51,21 






55,7 


22449 


3,8 


27842 


24,81 


62,90 


5,12 


2,00 


85,9 


3934 


2,3 


17948 


29,16 


68,27 


5,38 


2,35 


95,3 


835 


0,5 



Statistische Notizen. 




o 
Cd 



"SS 



6C 



es 



PQ 





a 


TS 


^ 




0) 




a 


V 




N 


^ 



t^JjfO 0050tJ(iX>OOOOi— iOMC5--<i— I 

■* sh(M 5:o^"*ot^(McoTt<cDi— ieoo>Oi— I 

^ ■<* (M ,-H ,-H r-H ,-1 



1— I CO 00050'<*OOC<It^OO>0(MCMiO 

oo 05 cor^osiMcoio-^coir-t^ocot- 

lO 1— I ■»i<i005i— ilOOJOiCOi— ilr-0505 

O O '^t^COCOiO O5C0^ 1— i(M 



I— i^t^ O-^OOOCOCOOCDCD-^fOCDCOOl 
»O+ä-^-t^CSCO-'tlt^-^OSfOCOt^COOOJ'O 
^ pit^-ScD^fCOO'#fOOO(M>OCOt^CX)i— I 
O SHt^ iiCStCINCOCOOOOQOt-t^lr-lOi-H 

05 (M CM 



IC rH f0-*r-H00TlHC0O-*COC0-*O5C0 

r^ C5 f0Oi^G0-H(MO5ir0kOG0cDt--i:^ 

00 CO oor-ioc5»cooooco(Mcoco 

O CO .— ( 1— I I— I 1— I 1— I 



^_0 COOIO-<*I^0050GOOC005»0 

coSco OTf<io>OGor~ooo5iomo(Mi:^(N 

Mf+SO+^r-HIMOCOi— l-*O5lC-*TtlCOe0O5 

-<*H fHio Siccost^ffo-rticoinoo-^iocMCö 

»O^OlPliOIr-COfOkO (M(M-— I Ol 



t^COQO(MOfM(MfO(M(NGOCO(N 
lOt--*!— iOtIHOOIOICi-^iOIO 



03 



05 



t^cocoioomcoiccococococo 
ooooooooooooo 



_; O i-H* ^ ,-; -h' ,-h' ,-; i-H* r-H* -H ,-h' -h" rH ,-<' 

CO eo cocofocococo coeoeocoeo 






■ Ca 
J4 









> ^ 



© Ö ra 
r1 aj Co 

fH .U S> 






ll^g.illl„ 

'^ '^ U tg _2 &, O !^ ==^ 'S 02 .S <» 



ca piTi SiS So 



'^ aj o 



® 






■«3 .'S 7^ 
«2 ^ © ü 

^^^& 

« S a 9 
Co g " o 

§^>' 

© cS ö ■* 



:« 



© " 



,fM 



o "^ 






© 



m 



c3 



.<1 

ö ö g 



w 



ö^ 

ja © ^ CO o 
5 es .. a> 

■♦J eS © +3 DO 
S 4J ö H cS 

«occ-ri © d 

'O 53 -^^ d 

d ö S o 

•4J d ^ '^ — I 

ja <_■ aj '^ • 
® ©-d-^W 

© "tf 13 k 

> © d cs 
»^^ © d o 

ar§'^^^ 



dT3 
. d 

te- PI 



■-I (N 



CO'^kCCOt^-OOOSOi-HCOCO-^iO 



'^ d 

^ d 



U «E 



■TS ai 'S N 



.3 ® 



-ö 


' — ■ 


0) 


a> 


.J»! 5t! 






V 


.a 


> 


ü 


ttj 


r/) 


•n 




es 








S 




< 


03 


a 


a 




a 






ci 



p CO 
-*3 

H ^ 
P3§ 



9^ 



5 S 



^ 9 !s 

CS .i <S 

O « 3 

S — g 

r, 05 H 

" CD (V» 

lO (D CO 

""* äa t-^ 

ö 3 ^ 

o CJ _, 

So r^ ® 



05 o 



B. Aus der internationalen Statistik. 



CI 






s 



'S 

TS 

03 

'S 



X 







00 


(M 


i> 


(M 


o 


(M 


Tt< 






IC 


a 


■* 


o 


CM 


QC 


»c 


CO 




t- 


t- ff 




»c 


o 






CO 


Ol 


c 


t- 


00 




»o 


05 




o- 


CO 




© 


-* 


CO 


c 


o 


c 


l-H 


t^ 1- 


c^ 


IC 


(M 






00 


I> 


CN 


00 


CO 


^ 


oo 


lO 




o- 


(M 


t^ 


lO 


CO 


»c 


IC 


•* 


OJ 


CO 


F— 


Cn 


^- 






'1 




"-^ 


Th 


c. 


CM 


(M 


1— ( 


l-H 








1— 




-H 










































































■ a 




































































































la 


ce 


















































"n 


S 




















































Ö 

d 
o 


00 


oo 


I> 


eo 


Tj< 


Q 


CO 


l-H 




c 


CO 


CO 


o 


t> 


c- 


,— 


(M 


(M 


CO 


a 


1— 


c 


IC 


O 


Ol 


CD 


»c 


00 


Tt* 


^ 


ir- 


(N 




CO 


I> 


CO 


Oi 


(M 


t- CN 


■«t 


rt 


o 


cc 


»O IS -* 


CO 


00 


t> 


t- 


o 


00 


CO 


IC 


00 


' 


>* 


CO 


o- 


IC 


CO 


IC 


IC 


IC 


o- 


Ti* 


CJ 


OJ 


^- 


(M 


pH 


a 


*"* 


■<*< 


cc 


o 


CM 


^ 


(M 








'~ 




^ 
























1 3 


i 


































































































<1 




r^ 


in 




la 


■<* 


CO 


CO 


,_H 


IC 


oc 


,_ 


a: 


CO 


oc 


05 


IC 


o 




t^ 


CO - 


CN 


l> 


Tt< 






o 


OJ 


IC 




CO 


05 


CO 


CD 


oo 


CO 


QC 


CO 


Tt< 


IC 


Cv 


o- 


o 




CO 


T 


00 ■<* 


CO 


■* 






o; 


CD 


X 


c5 


-* 


Tj< 


lO 


O 


o 




o: 


Tt< 




t' 


o- 


C- (M 




IC 


^ 


IC (^ 


IC 


l-H 


i 






00 


cc 


r-- 


•^ 


(M 


CO 




r-( 


(M 


i— ' 




(M 








l-H 




















00 




-^ 




t- 


t- 


(M 


-* 




OC 


CO 


o 


C5 


(M 


(M 


Tj< 


o 


(N 


CO 


CC 


1— 


(M 


'^ 


t^ 






00 




CO 


O) 


(M 


l-H 


CO 


iO 




(M 


(3 


'^ 


CO 


CO 


CO 




G<l 




CO 


t- cc 


t- IC 


Ol 






00 


<S 


(N 


05 


CO 


o 


l-H 


Ir- 




(> 


Ol 


o: 


t- 


■5t 


CO 


IC 


IC 




CO 


(M 


r- 


1— 


l-H 




73 




"^ 


CO 


fC 


(N 


CO 




(M 






















































































: § 


,« 

^ 


















































' .4 






















































eö 




















































s 


















































1 CO 


ö 


00 


-* 


^H 


CO 


CO 


t^ 


t- 


CO 




CD 


-* 




o 


<T. 


(M 


(M 


IC 


(M 


05 


CO 


o- 


CC 


CO 


t- 


o 


Ol 


t- 


QC 


o 


(M 


lO 


05 


■* 




CO 


o: 


« 


■* 


^ 


>C 


■* 


CO 


OC 


IC 


1^- 


OJ 


c 


00 


o 


00 


CO 


c 


-* 


CO 


o 


Oi 


CO 




CO 


CO 




CO 


«C 


a 


iC 


-* 


»C 


■* 


-* 


(M 


CO 




fH 


J 


^ 


oo 


»c 


(M 


CO 


^ 


(M 






pH 


1-^ 




l-H 






























































































































i;h 




















































-=3 


S 


































































































S 




t— 


o 


I> 


CO 


00 


lO 


^ 


IC 


O 


CO 


CO 


CO 


-* 


05 


o 


CT 


00 


CO 


»c 


o- 


CJ 


(N 


Q 


00 






o 


o 


Tf 


Oi 


CO 




00 


CD 


t- 


Th 


o: 


CO 


o 


Tt* 


IC 


r- 


iO 


CO 


(M 


(M 


Tf 


IC 


CO 


Tj^ 


1 




CR 


cc 


t- 


o 


00 


t^ 


(M 


00 


CD 


i> 


c; 


Oi 


IC 


O 


CO 


CO 




c 


t^ 


CC 


ir. 


CO 


'^ 


l-H 










QC 


IC 


Tt< 




^ 






(M 






l-H 


































^.— ^ 









^^-^ 



















-— — — 












■-——— 




















CO 








CO 


• 










































o 




^_^ 




o 












































CS 




CO 




05 












































t-H 




o 




i-H 
















































Ol 




© 












































CS 




l-H 




'ö 






















^^^ 






















^ 




r-^ 




fl 


^_^ 




















CD 










^^ 












•c 




TS 

fl 

CS 

pfl 




CS 


CD 




















O 










CO 












(£ 






^ 


S 
















^,-^ 




OS 








1 




i 


(-1 














+3 

a 

es 
OS 

9^ 


05 
--I 

n3 
















fl 
CS 
pfl 
■*» 

a 

CS 

00 

© 




"5 
TS 
fl 








'© 
■73 


; 


a 

res 






4^ 

a 

'rO 

a 


o 

> 

fl 

ß -^ 




CS 




fl 

j3 


i 

-fl 

a 




£ 

K 




fl 
CS 

-fl 

-1-3 

a 










CS 

a 

CS 


£ 


^ 




.5 


a 


1 








'c 


CS 
02 




fl 

2 


pq 
(-1 

CO 

Fh 
CO 

fl 


CS 




c 
1— 




o 


CS 






£ 


o 

a 




OD 


c 
o- 


, 


a 

CS 


CS 

CC 








+■ 
c 


2 

c 
a 


'fl 


-fl 
o 

'S 

M 


fl 

HH 
CO 

•c 


fl 

cS 

'S 

na 

.2 


'S 

CS 
;h 




1 

oc 


2 

1 


"T3 

fl 

fl 


c« 
nr 

c« 
C 
cS 


'E 
c 




]fl 
' '-Ö 

fl 


c« 

s 

cS 
1-^ 


tH-fl 

o 

02 


!- 
CS 

F 
a 

:CC 


> 

hl 


c 




) o 


1 

1.4 


1 






e 


e 


1 1> ph' ffl ;z; <i PQ PC 


C 


;i: 


rt 


tsi 


< 


P 


•■< 


^ 


§ 


P 



CII 



Statistische Notizen. 



00 

o 



B 



^ 


^ 


u 




:« 




a 


"cO 


a> 





« 


u 


»r? 


"•ß 




S 




es 


>«iA 




es 




:© 


'T3 






« 


o 


c» 


«4-1 


■** 


-1 


-^ 




© 




53 




t» 




br 




Ol 








Si 




M 




CD 




•pri 




Q 





X 



J9p H "A -S a (j 



o ncg Uli Ä 



Sn-i8>i <1 






nT!g rai ^ 



8lC>I3j[ ^ 



g U8UU0X 

m ^uemaoBiiiaa: 

a 



2^- 



XqBzny 



nauuox 
^uauiaoBidad 



UlBZUV 



= nauuox 

a 



HIBZUV 



CS 



uannox 



PJ'BZUV 



= uannox 
pq 'jnaulaoBidad 



m'Bzay 



uauuox 



UlBznv 



.2 c ^ S 
:» ee o ^ 



^ p, 00 



m^zuv 



nanuox 
^uainaoBidao; 



m^zuv 



uauuox 
(juaraaoBidaa; 



iq^zuv 



t-;^ o o_ 
00 n ^ 



■>* (N t- 



lO (M CO '^ »O 



(M O 

■^ CO 



l-H O 1— I l-H 



«5 (M 

U5 CD 

CO 05 



t^ C5 1-M 



MIM 



CD CD 

C5 O 

00 CO 

O ■* 

<N CO 



00 Ol CD 

^ CO c^j 

CO CO o 

00 C5 CO 



CO CO CO Ttl <N 



CO CD 
IC 05 
05 ^ 



»O OS 
05 05 
00 t^ 



O CO t- 

t^ CO CO 

1— I CO 1-H 

O OS I— I 

I— I CO »o 



o 



I T 



CD -* 
CS (M 



«O OS t)< ■* t1< 



iO CO 

CO lO 



lO o 

■^*H CO 

CO Ol 



Ol 00 t^ 



ä ?« 'S 



rCi <0 M 



'ö 


© 


ä 


s-, 


at 


riij 




c8 


w 


f^ 



<S rd 



.fS 12 «2 



Co 


d 


d 
ce 


•-1 


C2 




CT^ 


r! 




1— ( 


« 



.2 d 

(H Ca 

OD p 



2 -^ 



5 a 



■— ; 




O 




aj 








& 
M 




Ö 












m 




T3 




n 


ä 


43 




0) 




ü 








rt 




a> 


s 






13 


oj 








43 


n 




.• 










<U 






CO 


12; 


« 




Ol 


d 

Ol 


g 




Ö 


id 


1 




:t3 


g 


c 




Ol 


« 








o 






43 


;z< 




C) 








!3I1 


13 


bi 




.£3 


43 


ffl 




OD 


8 


TT 




bl 


Ö 






<^ 








h 


T) 


.M 




[V* 


a 


iS 






1 

bD 


-2 

43 
ü 



5 

"08 


m 


S 


(P 


CQ 


14 


& 


o 


n 


3 


a> 






Ö 


.0 


.2 

'S 




» 


T-I 


ö 


_a; 


43 




(S 


bi 


-|J 


3 


b 






Ol 


r<9 


C 


















w w 


OD 


■5 



B. Aus der intemationalen Statistik. 



cm 



b) Die Ausgaben der Großmächte für die Landesyerteidigung. 

(In 1000 Mark.) 



Staaten 


Jahr 


Armee 


Marine 


Zusammen 


Auf den 

Kopf der 

Bevölkerung 

Mark 


Deutschland 


1908 


853694 


339234 


1192928 


19,12 




1903 


659970 


212628 


872598 


14,90 




1898 


632713 


125994 


758707 


13,70 


England 


1908 


560164 


659318 


1219482 


27,53 




1903 


642335 


728473 


1370808 


32,33 




1898 


409966 


487 170 


897 136 


22,21 


Frankreich 


1908 


623740 


255946 


879946 


22,36 




1903 


564977 


243753 


808730 


20,68 




1898 


523397 


231986 


755383 


19,88 


Italien 


1908 


233200 


126718 


359918 


10,49 




1903 


225545 


101 745 


327290 


9,92 




1898 


197318 


85231 


282549 


8,88 


Japan 


1908 


225575 


169993 


395568 


8,00 




1903 


98458 


75847 


174305 


3,73 




1898 


113185 


122913 


236098 


5,39 


Österreich - Ungarn ^ ) 


1907 


345234 


55790 


401024 


8,32 




1903 


367471 


42744 


410215 


8,80 




1898 


351933 


27418 


379351 


8,49 


Rußland 


1908 


935587 


188199 


1123706 


7,49 




1903 


757987 


246104 


1004091 


7,06 




1898 


655078 


145344 


800422 


6,04 


Ver. St. V. Amerika 2) 


1907 


524196 


411041 


935237 


10,75 




1903 


493650 


434763 


928413 


11,53 




1898 


976059 


270291 


1246350 


16,96 



1) Für Marine 1908: 48450000 i^ 2) pür Marine 1908: 515183000 



CIV 



Statistische Notizen. 









t- 




CM 


Ol 




Tj^ 


1— 




Ol 


I-H 


CO 


1 


o 




OO 




00 






>o 


Ol 




CO 


»o 


t^ 


> 




I— 




00 


t- 




Ol 






o 


«o 


Ol 




o 




r^ 


o 




p_ll 


lO 




-* 


Ol 


1— i 


fl3 




r- 




»o 


lO 




t^ 


Kl 




I-H 


00 


lO 


M 
^ 


- § 


(M 


O 




•<* 














o 


CO 


_o 


^ 


(^ 
























^ 


es 


CO 














































_d 




lO 
























lo 


CO 


-* 




CO 






00 


00 




>o 


■* 


>o 


ti 




<N 




I-H 






Ol 


CO 




»o 


CO 


CO 


<u 


^ 




^ 




CO 


I 






t^ 




I-H 


CO 


Ol 


>- 


d 




■* 




Ol 


1 




Ol 


»o 




Ol 


,-H 


CO 






u: 




Ol 






-* 








CO 


00 


0) 

bO 


W 








I-H 














CO 


^ 


1 3 

:c3 


:0 


























»4H 


« 


























-^ 


T3 


(M 


Ol 




O 


o 




CO 


CO 




Tt< 


lO 


I-H 


ü 


|g 


(M 


o 




o 


Ol 




00 








Ol 


Ol 


^ 


C5 






(N 


00 




CO 


iO 




<iD 


OJ 


o 


bü 

H 


a 

3 


lO 


CO 




-* 


CO 




CO 


CO 




o 




o 


00 


o 




o 


Ol 




Tt< 


Tt< 




CO 


o 


Ol 


00 


CO 




I-H 


t- 






CO 




-* 


CO 


lO 




'"' 






Tt< 


'~' 




'"' 










Ol 




'^ s 


r- 


CO 




t^ 


Ol 




Ol 


I-H 




t^ 




CO 




a « 


o 


o 




T)< 


CO 




Ol 


Ol 




lO 




CO 




_ C3 ^ 


e«5 


t^ 




CO 


tO 




00 


Ol 




Ol 




00 




-* 


CO 




{^ 


CO 




t- 


Ol 




o 




■* 




11 


«D 


CO 




Ol 


o 




IC 


-* 




Ol 




t^ 




CO 


00 




-* 


I-H 














CO 
























»c 




W) 
























w 




_* 
























o 






d g ^ 

m m "^ 


00 


^ 




lO 


00 




I-H 


Ol 




t^ 


Ol 

00 


rJH 




05 


lO 




CO 


»o 




Ol 


Ol 




CO 






1ll 


CO 


-* 




^ 


00 




■* 


CO 




Ol 




Ol 




o 


CO 




CO 


CO 




CO 


Ol 




Ol 




t^ 






Ol 




CO 


00 




^ 


-* 




CO 




r- 




CO 


CO 




Ol 


CO 




Tt< 


lO 




I-H 




Ol 




0-2 so 


i-H 






I-H 












































tn' 




























(D 


d2 


CO 


CO 




,-H 


-* 




Ol 


CO 




00 




CO 


rO 


^ 


Ol 




I-H 


00 






CO 




Ol 


l> 




77i 


»o 


lO 




t- 


-* 




(^ 


Tt< 






o 


Ol 


m 


5 o 


t- 


00 




t- 


Tt< 




CO 


CO 




lO 


Ol 


00 




ä o 


05 


-* 




CO 


CO 




Ol 


00 




lO 


OO 


-<*' 


T? 


eS 


Tt< 


CO 






Ol 




r- 








l> 


o 


"o Vs 








Ol 
















Ol 


.9^ 






















































, 


1 


t^ 


t- 




ta 


t^ 




CO 


Ol 




t^ 


ec 


t- 


'^ 


I-H 


co 




-* 


-* 




-* 


-* 




M< 


»c 


00 




eä 


f— 1 


00 




Ol 


t^ 




»c 


Ol 




t- 


t- 


t^ 


a 


t~ 


^ 




o 


CO 




»c 


r— 




t^ 


oc 


in 


ÖC 


oo 


CO 




I-H 


t^ 




CO 


o 




Tl* 




CO 


;-< 


c 


t^ 


CO 




Ol 


I-H 




00 


r—t 




Ol 


c 


1— t 




.9 








Ol 


I-H 














Ol 


3 


d d 


























^ 






















i 






T) -r 






















00 




P4 


5S 


























es 


_ "^ 


■ -* 




(^3 


■ CO 




o 


■ I-H 








o 


* o 


.y 


es t^ 

ö a s 
1 S| 

O es -ö 

II 1 

p3ft 






(^ 


»o 






CO 


ri4 


■* 




^ 


der Bank 
tes Grund 


d CO 

-So 


TS 


o 

Ph 
oo" 


.2 Ol 

^ Hh 




o 
CO 

I-H 

p^ 


■ 00 

CO 

ö p^ 


1 

a 
o 


Ol 

00 

Ol 

p^ 




|2 

r. 

^ 8 

«2 g 




Ph o 




fH O 


t^ 


o 


(^ 


o o 




W 


CO 


f^5 




OO 


s 


2 


S-l 


Na 
S =^ einge 


OO 
05 


o 
a 

ä 


Ol 

o 


§2 

ö 

C3 


a 

00 


I-H 


C3 


ü 

'Sc 


o 






11 


P 


PÜ 




(^ 


o 




m 


P5 




S 


;zi 


pH 



Die Münzeinheiten der Staaten der Erde. 



CV 



Die Münzeinheiten der Staaten der Erde. 



Staaten 


Münz-Einheiten 


Fein- 
gehalt 

in 
Tau- 


Deutsche 
Reichs- 
währung 


Aus 1 kg 

feinem Gold 

od. Silber wer- 






send- 
teilen 


fcvfo 


den geprägt 


Abessinien 


Ber (B) = Maria -Theresien- 




2,105 






Taler 


833^ 


wenn 1 kg 
Fein-Sil- 


42,76 B. 


Äg^'psen 


G. Piasser (Pi.) zu 10 Okr 
el-Gersch; 1 ägypt. Pfund 




ber=90^ 






(Lira) = 100 Piaster 


875 


0,2075 


13445,38 Pi. 




S. Piaster (Pi.) Scheidemünze 


833i 




857,14 Pi. 


Afghanistan 


S. Rupie (R.) = 16 Annas 










= 12 Pies 


916f 




93,53 R. 


Aranien 


S. Maria -Theresien Taler oder 










Levantiner Taler 


833i 


2,105 


42,76 Tlr. 


Argentinien 


G. Peso nacional (Ps.) = 100 










Centavos = 5 Frs. Gold 


900 


4,05 


688,89 Ps. 




S. Peso Courant = 5 Frs. 










Süber 


900 




44,44 Ps. 


Belgien 


G. Frank (Fr.) = 100 Centim. 


900 


0,81 


3 444,44 Frs. 




S. Frank Courant 


900 




222,22 Frs. 




S. Frank Scheidemünze 


835 




239,52 Frs. 


Bolivia 


S. Peso Boliviano ==10 Reales 










oder 100 Centimos 


900 




44,44 Ps. 


Brasilien 


G. Müreis ($) = 1000 Reis 


916| 


2,293 


1216,87 




G. Müreis Scheidemünze 


916| 




85,56 $ 


Brit.- Ostindien 


S. Rupie (R.)^= 16 Annas = 










12 Pies 


916| 




93,53 R. 


Brit. Kolon, in 


G. Round Sterling (£) = 20 








Australien 


Shillings zu 12 Pence 


916f 


20,43 


136,568 £ 


Buchara u. Chiwa 


G. Tenga = 44 Pul 








Bulgarien 


G. Lew (L.) = 100 Stotinki 


900 


0,81 


3444,44 L. 


Kanada 


G. DoUar $ = 100 Cents 


900 


4,198 


664,61 $ 




S. DoUar Scheidemünze 


925 




46,34 $ 


Ceylon 


S. Rupie (R.) = 100 Cents 


916| 




93,53 R. 


ChUe 


G. Peso corriente =100 Cen- 










tavos 


900 


3,05 


688,89 Ps. 




S. Peso corriente Courant 


900 




44,44 Ps. 


China 


S. Tael oder Liang =: 10 Maces 
von 10 Candareens zu 10 
Cash; Hong-Kong-Tael 
Shanghai-Tael 
Haikwan-Tael 
S. Drachentaler ($) = 100 




3,058 
3,082 
3,433 






Cents 


900 




41,305 


Cochinchina 


S. Piastre (Pi.) = 100 Cents 


900 




40,828 Pi. 



CVI 



Die Münzeinheiten der Staaten der Erde. 







Fein- 
gehalt 


Deutsche 
Reichs- 


Aus 1 kg 
feinem Gold 


Staaten 


Müuz-Einheiten 


in 
Tau- 


währung 


od. Silber wer- 






send- 
teUen 


Jü 


den geprägt 


Columbia, franz. 


G. Peso = 10 Decimos zu 10 










Centavos 


900 


0,05 


688,89 Ps. 




S. Peso Courant 


900 




44,44 Ps. 


Costa- Rica 


G. Peso oder Colon = 100 Cen- 










tavos 


900 


1,954 


1 428,16 Ps. 




S. Peso Scheidemünze 


750 




53,33 Ps. 


Cuba 


G. Peso, Piaster, span. Dollar 










($) = 100 Centavos 


875 


4,13 


675,42 $ 


Cypern 


G. Pound Sterl. = 180 Piast. 
S. Shilling = 9 Piaster 


916|- 


20,43 


136,568 $ 




Scheidemünze 


925 




191,125 sh. 


Dänemark 


G. Krone (Kr.) = 100 Öre 


900 


1,125 


2480,00 Kr. 




S. Krone Scheidemünze 


800 




166,67 Kr. 


Deutsches Reich 


G. Mark (M) = 100 Pfennige 


900 


1,00 


2790,00 ii 




S. Mark Courant = | Taler 


900 




180,00 i& 




S. Mark Scheidemünze 


900 




200,00 M 


D tsch . - staf rika 


S. Rupie (R.) = 16 Annas zu 










12 Pies 


916| 




93,53 R. 


Ecuador 


S. Sucre (S.) oder Peso = 100 










Centavos 


900 




44,44 S. 


Finland 


G. Markka (Ma.) = 100 Penniä 


900 


0,81 


3444,44 Ma. 




S. Markka Scheidemünze 


868t\ 




222,27 Ma. 




S. Markka Scheidemünze 


750 




261,50 Ma. 


Frankreich 


G. Frank (Fr.) -= 100 Centim. 


900 


0,81 


3444,44 Frs. 




S. Frank Courant 


900 




222,22 Frs. 




S. Frank Scheidemünze 


835 




239,52 Frs. 


Griechenland 


G. Drachme (Dr.), Frank = 










100 Lepta 


900 


0,81 


3444,44 Dr. 




S. Drachme Courant 


900 




222,22 Dr. 




S. Drachme Scheidemünze 


835 




239,52 Dr. 


Großbritannien 


G. Pound Sterling {£) = 20 










Shillings zu 12 Pence 


916| 


20,43 


136,568 .e 




S. Shühng Scheidemünze (sh.) 


925 




191,167 8h. 


Guatemala 


G. Peso = 100 Centavos 


900 


4,05 


688,89 Ps. 




S. Peso Courant 


900 




44,44 Ps. 


Guayana, brit. 


S. Gurd (Gd.) oder Kolonial- 










dollar = 100 Cents 


816| 




52,49 Gd. 


Haiti 


G. Gourde (Gd.) Peso = 100 










Cents 


900 


4,05 


688,89 Gd. 




S. Gourde Courant 


900 




44,44 Gd. 


Honduras 


G. Peso = 100 Centavos 


900 




44,44 Ps. 


Japan 


G. Yen (Y.) = 100 Sen 

S. Yen = 100 Sen Scheide- 


900 


2,093 


1 333,33 Y. 




münze 


800 




46,37 Y. 


Italien 


G. Lira (L) = 100 Centesimi 


900 


0,81 


3444,44 L 




S. Lira Courant 


900 




222,22 L 




S. Lira Scheidemünze 


835 




239,52 L 



Die Münzeinheiten der Staaten der Erde. 



CVII 







Fein- 
gehalt 


Deutsche 


Aus 1 kg 


Staaten 


Münz-Einheiten 


in 
Tau- 


Reichs- 
wp^-jung 


feinem Gold 
od. Silber wer- 






send- 
teilen 


M 


den geprägt 


Kongostaat 


siehe Belgien (Frank) 








Korea 


S. Amerik. DoUar; Japan. Yen 
u. Kupfercash (eignes Geld) 








Liberia 


siehe Ver. Staaten (DoUar) 








Luxemburg 


G. Frank = 100 Centimes 


900 


0,81 


3444,44 Frs 


Madagaskar 


S. Frank 


900 




222,22 Frs. 


Marokko 


S. Piaster (PI.) = 100 Centav. 










oder 10 Unz. 


900 




38,16 Pi. 


Mauritius 


S. Rupie = 100 Cents 


916| 




93,53 R. 


Mexiko 


G. Piaster, DoUar, Peso ($) 










= 100 Centav 


875 


4,13 


675,42 $ 




S. Piaster Courant 


902^ 




40,92 $ 


Nicaragua 


S. Peso = 100 Centavos 


900 




44,44 Ps. 


Niederlande 


G. Gulden (Fl.) = 100 Cents 


900 


1,687 


1653,44 Fl. 




S. Giüden Courant 


945 




105,82 FL 




S. Gidden Scheidemünze 


640 






Niederl.-Ostind. 


siehe Niederlande (G. Gulden 
und S. Gulden) 








Norwegen 


G. Krone (Kr.) = 100 Öre 


900 


1,125 


2480,00 Kr. 




S. Krone Scheidemünze 


800 




166,67 Kr. 


Ober-Birma 


Keiat, Tikul, Tikal (K.) 


970 


2,00 


62,27 Kr. 


österr. -Ungarn 


G. Krone (Kr.) = 100 Heller 


900 


0,85 


3280,00 Kr. 




S. Krone Scheidemünze 


835 




239,52 Kr. 




S. Gulden (Fl.) = 100 Kreuzer 


900 




90,00 Fl. 


Paraguay 


S. Peso ■= 100 Centavos oder 
8 Reales 




0,40 




Persien 


G. Toman (T.) = 10 Kran 

S. Kran = 20 Schahi von 50 


900 


7,156 


389,86 T. 




Dinar 


900 




241,55 Kr. 


Peru 


G. Sol (S.) = 100 Centavos 


900 




88,89 L. 




S. Sol Courant (= 5 Frs. Süb.) 


900 




644,44 S. 


Philippinen 


G. Peso = 100 Centavos 


875 


4,129 


675,64 Ps. 




S. Peso Scheidemünze 


835 




46,13 Ps. 


Portoriko 


S. Peso, Piaster = 100 Cen- 










tavos 


902^ 




40,92 $ 


Portugal 


G. Milreis ($) = 1000 Reis 


916| 


4,536 


615,12$ 




IS. Milreis Scheidemünze 


91 6| 




43,64 $ 


Rumänien 


G. Leu =100 Bani 


900 


0,81 


3444,44 L. 




S. Leu Scheidemünze 


900 




222,22 L. 




S. Leu Scheidemünze 


835 




239,52 L, 


Rußland 


G. Rubel (R.) = 100 Kopeken 


900 


2,16 


1291,60 R. 




S. Rubel 


900 




55,57 R. 




S. Rubel Scheidemünze 


500 




111,14 R. 


Salvador 


G. Peso = 100 Centavos 


900 


4,05 


688,89 Ps. 




S. Peso Courant 


900 




44.44 Ps. 


Samoa 


siehe Deutsches Reich 









CVIII 



Die Münzeinheiten der Staaten der Erde. 







Fein- 
gehalt 


Deutsche 


Aus 1 kg 


Staaten 


Münz-Einheiten 


in 
Tau- 
send- 


Reichs- 
währung 


feinem Gold 
od. Silber wer- 






teilen 


M 


den geprägt 


S andwich - Inseln 


G. Dollar ($) = 100 Cents 


900 


4,198 


664,61 $ 




S. Dollar Courant 


900 




41,57 $ 




S. Dollar Scheidemünze 


900 




44,44 $ 


Sankt Thomas 


G. DoUar = 100 Cents 




4,06 




Sansibar 


S. Rupie CR.) = 16 Annas zu 










12 Pies 


916| 




. 93,53 R. 




Maria - Theresien - Taler = 2^ 










brit.-ostind. Rupien 


833i 


2,0448 


42,76 TIt. 


Santo Domingo 


S. Piaster = 100 Centavos 


9021 




40,92 Pi. 


Schweden 


G. Krone (Kr.) = 100 Öre 


900 


1,125 


2480,00 Kr. 




S. Krone Scheidemünze 


800 




166,67 Kr. 


Schweiz 


G. Frank = 100 Rappen 


900 


0,81 


3444,44 Frs. 




S. Frank Courant 


900 




222,22 Frs. 




S. Frank Scheidemünze 


835 




239,52 Frs. 


Serbien 


G. Dinar (D.) = 100 Para 


900 


0,81 


3444,44 D. 




S. Dinar Courant 


900 




222,22 D. 




S. Dinar Scheidemünze 


835 




239,52 D. 


Siam 


S. Bak, Tical = 4 Salung = 8 
Fuan = 16 Song-Pai = 32 










Pai 


900 


1,68 


72,66 


Spanien 


G. Peseta = 100 Centimes 


900 


0,81 


3444,44 Pts. 




S. Peseta Courant 


900 




222,22 Pts. 




S. Peseta Scheidemünze 


835 




239,52 Pts. 


Straits Settle- 


S. Piaster, Doli. ($) = 100 Cts. 


902| 




40,92 $ 


ments 


S. Piaster Scheidemünze 


800 




46,04 $ 


Sudan 


S. Maria-Theresien-Taler 


833i 


2,105 


42,76 Tlr. 


Tongking 


S. Piaster = 100 Cents 


900 




40,228 Pi. 


Tripolis 


S. Piaster = 40 Para 


830 




1001,71 Pi. 


Türkei 


G. Piaster, Gersch = 40 Para 


916| 


0,185 


15 116,73 Pts. 


Tunis 


G. Frank = 100 Centimes 


900 


0,81 


3444,44 Frs. 


Uruguay 


G. Peso (Ps.) == 100 Centesimos 


917 


4,34 


642,71 Ps. 




S. Peso z=z 100 Centesimos 


900 




44,44 Ps. 


Venezuela 


G. Bolivar = 100 Centavos 


900 


0,81 


3444,44 Bol. 




S. Bolivar 


900 




222,22 Bol. 




S. Bolivar Scheidemünze 


835 




239,52 Bol. 


Verein. Staaten 


G. Dollar ($) == 100 Cents 


900 


4,198 


664,61 % 


V. Nordamerika 


S. Dollar Standard 


900 




41,57 $ 




iS. Dollar Scheidemünze 


900 




44,44 % 



Abkürzungen 



We r ist's? 



Abkürzungen 



Auszug aus Hunderten von Besprechungen und Zuschriften 
hervorragender Kritiker und Personen. 



„Daß das Bedürfnis eines Eolchen 
Nachschlagebuches in Deutschland vor- 
handen ist, ist außer Zweifel, Ihnen 
glückwünschend zum Gelingen Ihres 
Werkes bin ich Ihr ergebenster" 

Prof. Dr. Fr. Paulsen, Berlin. 

„Ein außerordentlich sorgfältig zu- 
sammengestelltes Buch. Es ist unent- 
behrlich in jedem vornehmen Hause, im 
Heim des Künstlers und Gelehrten, der 
Redakteure, des Offiziers usw. Wir finden 
hier vereinigt, was sonst nur aus Spezial- 
nachschlagewerken zu ersehen war. Stich- 
pro Ven, die wir gemacht haben, ergaben 
Verläßlichkeit der Angaben und die pein- 
liche Sorgfalt der Arbeit. Wir empfeh- 
len das Werk daher mit gutem Gewissen." 
Staatsbürger zeitun g. 

,,Wer ist's?" ist von vielen Seiten 



desbibliothek wurde es sofort auf- 
gestellt. ..." 

Prof. Dr. Nestle in Deutsche Beichspost, 
Stuttgart. 

,,Läßt in allen Einzelheiten die nie 
rastende Hand des Herausgebers er- 
kennen. Das Wertvollste, was die Samm- 
lung bietet, ist zweifellos die Möglich- 
keit, ein vollständiges Bild der Persön- 
lichkeit zu gewinnen. Unentbehrlich für 
jeden geistigen Arbeiter, insbesondere 
auf dem Gebiete der Deutschkunde." 
l?roi. Langhans in: Deutsche Erde, Gotha. 

,,. . . Beide Jahrgänge auch für die 
Handbibliothek des Reichstages ange- 
schafft; sie werden viel begehrt und leisten 
uns vortreffliche Dienste." Der Direktor. 

..... Das Königliche Ministerium des 
Kultus und öffentlichen Unterrichts hat 



schon ganz richtig bei der ersten Auf- i die Bezirksschulinspektoren auf ,,Wer 



läge anerkannt worden als emzig m 
seiner Art im besten Sinne des Wortes, 
mit einer Berechtigung, wie wir sie heut- 
zutage selten aufstellen können." 

Badische Landeszeitung. 

„. . . Mit Recht kann der Verfasser 
überzeugt sein, ein äußerst brauchbares 
Nachschlagebuch geschaffen zu haben." 
Berliner Lokalanzeiger. 

,„ . . Meine Erwartungen sind aber 
noch übertroffen durch die Tatsache, 
daß nach nur einem Jahr die Veröfient- 



ist's?" aufmerksam gemacht". 

Kvltus-Ministerial-Kanzlei, Dresden. 
,, Höherem Auftrag gemäß habe ich 
Ihnen mitzuteilen, daß Ihre Einsendung 
den dem Ministerium unterstellten Ober- 
schulbehörden überwiesen worden ist . . ." 
' K. Württernb. Ministerium des Kirchen- 
I und Schulwesens, StutigSirt. 

j ,,. . . Es wird Ihnen deshalb anheim- 
i gegeben, Angebote mit Bezug hierauf 
j bei den Vorständen der einzelnen in Be- 
' tracht kommenden Anstalten unmittel- 



lichung einer neuen Ausgabe erfolgen j bar anzubringen." 



konnte, die um 3500 Biographien ver- 
mehrt ist, so daß das Werk jetzt ca. 
16000 Biographien gibt." 
Dr. Bechhold in Die Umschau, Frankf. a. M. 

„Das Werk ist ein vortreffliches Nach- 
schlagebuch ; . . Wir wünschen dem 
Herausgeber weitere Anerkennung seiner 
mühevollen Tätigkeit und weitere be- 
harrliche Ausdauer auf dem so glück- 
verheißend betretenem Wege." 
Dtr Herausgeber, Zeitschrift für Polizei- 
und V erwaltungsbeamte, Berlin. 

„Eine stete Verbesserung ist durch 
das überraschende Wachstum mehr als 
gewährleistet. Möge das Buch auch in 
Deutsch-Amerika ein Hausbuch werden, 
wie der Me^'er oder der Brockhaus." 
Professor Dr. K. D. Jessen 
in der New-Yorker-Staatszeitung. 

Kein Lesezimmer ist voll- 
ständig ohne das Buch; in der K. Lan- 



K. hayr. Staatsministerium des Inneren für 
Kirchen-u.Schulangelegenheiten,Münch.en. 

„. . . Das Buch befindet sich bereits in 
den hiesigen Landes- imd Behördenbiblio- 
theken, wo es den Beamten zugängig ist." 

Herzogt. Anhalt. Staatsministerium, 
Dessau. 

,,. . . Das Werk hat volle Anerken- 
nung gefunden." 

Herzogl. Staatsministerium, -Abt. für 

Kirchen- und Schulsachen, Meiningen. 

,.. . . Auf die vom Großherzoglichen 
Ministerium der Justiz, des Kultus und 
Unterrichts zur Erledigung anher über- 
wiesene Vorlage beehren wir uns, Sie in 
Kenntnis zu setzen, daß auf das Werk 
..Wer ist's?" in unserem nächsten 
Schulverordnungsblatt empfehlend auf- 
merksam gemacht werden wird." 

Großherzogl. Badischfr Oberschiilrat, 
Kailsruhe. 



Verzeichnis der Abkürzungen. 

Um die Handlichkeit des Werkes zu sichern, wurden nicht nur die gewöhn- 
lichen Abkürzungen gebraucht, sondern viele, die beim Zusammenstellen jeder 
einzelnen Biographie sich ergaben. Wenn auch manche Abkürzungen mehrfache 
Bedeutungen erhalten, so gibt ihnen der Zusammenhang an betreffender Stelle 
doch stets den richtigen Sinn. 



A. =■ Armee; Auflage. 

a. = an; als; alt; auf; aus. 

Abb.; Abhdlg.; Abhdlgn. = Abhand- 
lung, Abhandlungen. 

Abt. ; Abtg. = Abteil, Abteilung. 

a. D. = außer Dienst. 

a. d. H. = aus dem Hause. 

Adj. =; Adjutant; Adjunkt. 

Adm. = Admiral. 

Adv. = Advokat. 

a. G. =^ auf Gegenseitigkeit. 

A.-Ges.; A.-G. := Aktien-Gesellschaft. 

aggr. = aggregiert. 

A.-H.; Abg.-H. ^ Abgeordnetenhaus. 

A.-K. = Armee-Korps. 

allg. = allgemein. 

Alm. = Almanach. 

ä 1. s. = ä la suite. 

Altert. = Altertum. 

Amtm. =^ Amtmann. 

Anat. = Anatomie. 

anf. = anfangs. 

Ann.; Annal. = Annalen. 

Anst. = Anstalt. 

ant. = antik. 

Anth. = Anthropologie. 

Anw. = Anwalt. 

a. 0. = außerordentUch. 

a. 0. G. 11. b. M. ^ außerordentlicher Ge- 
sandter u. bevollmächtigter Minister. 

Aph. := Aphorismen. 

Appel. = Appelation. 

Arb. = Arbeiten. 

Arch. = Archiv. 



Archiv. = Archivar. 

Art. = Artillerie; Artikel. 

As. = Asien. 

Ass. = Assessor, Assistent. 

Assist. = Assistent. 

Aufg. = Aufgabe. 

Aufs. ^= Aufsätze. 

Ausn.''= Ausnahme. 

Aussch. = Ausschuß. 

Ausst. = Ausstattung. 

Aust. = Austausch. 

ausw. = auswärts. 

B., b. ^ badisch; bayrisch; bei; Bauten; 
Bilder; Buch; Bürger; Bund 

B. A. = Baccalaureus Artium. 

Bat. = Batalüon. 

bayr. = bayrisch. 

Bay. L.-T. = Bayrischer Landtag. 

B. C. L. = Baccalaureus d. Bürgl. 
Rechts. 

Bd.; Bde. = Band; Bände; Bund; Boule- 
vard. 

B. d. L. = Bund der Landwirte. 

beh.-autor. = behördlich autorisiert. 

Beig. = Beigeordneter. 

bek. = bekannt. 

Ber. = Bericht. 

ber. = bereist; berühmt; berufen. 

Bes. =^ Besitzer; besonders; besucht. 

bevoUm. = bevollmächtigter. 

Bew. = Bewegung. 

Bez. = Bezirk. 

Bibl. = BibUothek, BibUothekar. 

B. G. B. = Bürgerhches Gesetzbuch. 



ex 



Verzeichnis der Abkürzungen. 



Bilz. = Bilanz. 

Biol. = Biologie. 

Bl. = Blätter. 

Bot. ^ Botanik. 

Bürgermstr. = Bürgermeister. 

B.-R. = Bundesrat. 

Bztg. = Bezirkstag. 

B. S. = Bachelor of Surgery. 

B. Sc. = Baccalaureus scient. 

C. L E. = Companion of the Order of 
the Indian Empire. 

Char. = Charakter. 
Ch.-M. = China-Medaille. 
Chem. = Chemie. 
Chir. = Chirurgie. 
Colon. = Colonie. 
Commiss. = Commissar. 
das. = daselbst. 

d. = dann; der; die; das; durch; depu- 
tieren. 
dch. ^ durch. 

D. =^ Dienst; Dame. 

D. D. ^ Doktor der Theologie. 

D. = Deutsch. 

dar. = darauf. 

dazw. ^= dazwischen. 

D. Cons. = Deputy Consul. 

d. d. = datiert den. 
Dem. = Demokrat. 

Denkiu. = Denkmal; Denkmäler. 

Dez. = Dezernent. 

Dict.= Dictionaire. 

Dir. = Direktor. 

Dirig. ^ Dirigent. 

Diss. ^ Dissertation. 

Div. = Division. 

D. L. = Deputy Leutnant. 

Dok. ^= Dokumente. 

Dom. ^= Domäne. 

Doz. = Dozent. 

Dr. = Doktor; Drama. 

D. Rp. = Deutsche Reichspartei. 

D. Sc. = Dr. scient (phil., Naturwissen- 
schaften). 

dsoz. = deutschsozial. 
dt., dtsch. = deutsch. 
Durchl. = Durchlaucht. 

E. ^ Ehren. 

e. = einer, eine, eines. 
ebd. ^ ebenda. 



ed. = edukation. 
E.-D. = Ehrendame. 
ehem. = ehemahg. 
Einw. ^ Einwendung. 
E.-L. = Elsaß-Lothringen. 
E.-M. = Ehrenmitglied. 
Entw. = Entwurf. 
erbh = erbUch. 

Erbldkm. = Erblandkämmerer. 
erh. = erhielt. 

Ehzg. =^ Erzherzog, Erzherzogin. 
Emn. = Eminenz. 
Erl., erl. = Erlaucht; erlernt. 
ER., ERr. = Ehrenritter. 
Erz. = Erzählung. 
Escad. = Eskadron. 
Ess. = Essais. 
Et. = Etudes. 
Ev. = Evangelisch. 
Ex. = Examen. 
Exeg. = Exegese. 
Exz. = Exzellenz. 
f. = für. 
Fa. = Firma. 
Fak. = Fakultät. 
F.-Bat. = FüsiUer-Bataillon. 
Feuill. =- Feuilleton. 
Fin. = Finanz. 
Fin.-R. = Finanzrat. 
Fkherr.; Fdkherr. = Fideikommisherr. 
F.-M.-Lt. = Feldmarschall-Leutnant. 
F. R. C. S. = Fellow d. Royal College 
of Surgeons, London. 

F. R. S. =-- Fellow der Royal Society 
of England. 

freis. = freisinnig. 

fortschr. = fortschrittlich. 

Frhr. = Freiherr. 

Frsch. = Forscher. 

Fr. V. = Freisinnige Vereinigung. 

fstl. = fürstlich. 

Fstt. ^ Fürstentum. 

Füs.-Rgt. = Füsiher-Regiment. 

F.-Z.-M. = Feldzeugmeister. 

G. = Garde; Geheimer; Gold; groß. 
GaL = Galerie. 

G. A.-K. = Großherzogliches Artillerie- 
Korps. 

G. C. M. G. = Kneith Grand Gross of 
St. Michael and St. George. 



Verzeichnis der Abkürzungen. 



CXI 



G. C. V. 0. = Kneith Grand Gross of 
Royal Victorian Orden. 

G., Ges. = Gesellschaft. 

Gbs. = Gutsbesitzer. 

geb., gb. = geboren. 

Geb. = Gebiet. 

Ged. = Gedicht. 

ged. =^ gedient. 

Geh. = Gehilfe. 

Geh.-B. = Geheimrat; Geheime Rat. 

Gel. = Gelehrter. 

Gem., Gmde. = Gemeinde. 

Gem.-R. = Gemeinderat. 

gel. = gelehrt. 

gem. = gemacht; gemeinsam. 

gen. =^ genannt. 

g6il. = general, generale. 

Gen. = General; Genossen. 

Gen.-Konsul = Generalkonsul. 

Gen.-Lt. = Generalleutnant. 

Gen.-Maj. = Generalmajor. 

Ger. = Gericht. 

Ges. = Gesandter; Gesellschaft; Gesetz; 
Gesetzgebung; Gesang. 

Gesch. = Geschichte; Geschäft. 

gesch. = geschieden. 

Geslt. = Gesammelte. 

Gew. = Gewerbe. 

gew. = geworden. 

G.-F.-M. = Generalfeldmarschall. 

GS. -= Graf. 

Gfn., Gfin. = Gräfin. 

Gfst. = Großfürst. 

Ghz. -- Großherzog. 

Ghgt. = Großherzogtum. 

G. Med. = Goldene Medaille. 

Geh. Ob.-Reg.-R. = Geheimer Ober-Re- 
gierungs-Rat. 

Gouv. = Gouverneur. 

Gr. = Grube; Grund; Gruppe. 

gr. =^ groß. 

Großh., großherz. = Großherzoglich. 

Geh. Reg.-B. == Geheimer Regierungs- 
Rat. 

Gr. = Gründer. 

Gr.-V. = Großvater. 

Geh. San.-R. = Geheimer Sanitäts-Rat. 

Gymn. = Gymnasium. 

H. = Handschrift; Hefte. 

hellen. = hellenisch. 



herz. =^ herzoghch. 

hist. = historisch. 

Hofm. = Hofmarschall. 

Hofth. = Hoftheater. 

Höh. = Hoheit. 

Hptm. = Hauptmann. 

Hptmsch. = Hauptmannschaft. 

Hrsg. = Herausgeber. 

Hum. = Humoreske; Humanistisches. 

Hyg. = Hygiene. 

Hzgt. = Herzogtum. 

Jahrb. = Jahrbuch. 

i. a. o. D. = im außerordentlichen Dienste. 

Jes.-O. = Jesuiten- Orden. 

J.; Jhr.; Jhre. = Jahr; Jahre. 

Jhrg. ^ Jahrgang. 

111. = illustriert. 

Ind. = Industrie. 

Inf. ^= Infanterie. 

Inh. = Inhaber. 

Insp. =^ Inspektor. 

Inst. = Institut. 

Instit. = Institution. 

Intd. = Intendant. 

Inter. = Interesse. 

Jl. = Journal. 

Joh.-O. = Johanniter- Orden. 

Journ. = Journalist. 

i. R. = in Reserve; im Ruhestand. 

Jüngl. = Jüngling. 

Just. — Justiz. 

K. = Kammer; Karte; Kavallerie; Kirche; 

Kongregation; Konsul; Kontre; Kunst; 

Künste; Korps. 
Kab. = Kabinett. 
Kad. = Kadett. 
Kand. = Kanditat. 
Kap. = Kapelle; Kapitän. 
K. C. M. G. = Knight Commander of 

St. Michael and St. George. 
K., kgl. = Königlich; königlich. 
Kadett.-H. = Kadettenhaus. 
Kais. = Kaiserlich. 
Katal. = Katalog; Katalogisierung. 
kath. = katholisch. 
Kav. = Kavallerie. 
K. C. = King's Councellor. 
K. C. B. = Knight Commander of the 

Bath. 
Kde. =^ Kunde. 



CXII 



Verzeichnis der Abkürzungen. 



Kdo. = Kommando. 

Kfm. ^ Kaufmann. 

K. G. = Knight of the Order of the 
Garter. 

Khr. = Kammerherr. 

Kjkr. ^ Kammerjunker. 

k. k.; k. u. k. = kaiserlich -königlich. 

Elass. = Klassen. 

Km. = Kämmerer; Kommission. 

Emdr. = Kommandeur. 

Kol. = Kolonial. 

kom. = kommandierender. 

Kom.^ Komitat; Kommando; Komödie. 

Koindt. = Kommandant. 

Komm. = Kommentar; Kommission. 

Komp. =^ Kompagnie. 

Kom.-R., Kommerz.-R. = Kommerzien- 
rat. 

Eomt. := Komtur. 

kons. = konservativ. 

Kons. = Konsul. 

konsekr. ^ konsekriert. 

Konsist. = Konsistorium. 

Eonz. = Konzipient. 

Kr. = Kreis, Kjone; Kreuz. 

Kst. = Kunst. 

K. T. = lüiight of the Order of the 
Thistle. 

Kür. = Kürassier. 

Kur. = Kurator. 

L. = Land; Landtag; Lehrer. 

Landr.; L.-R. = Landrat. 

L-B: ^ Lieblingsbeschäftigung. 

Ld. Ldr. = Land; Länder. 

Ldn. = Leiden. 

Ldgf. = Landgraf. 

Ldw. = Landwehr; Landwirt. 

Ldwrtsch. = Landwirtschaft. 

Leg. = Legation. 

16g. d'h. = legion d'honneur. 

Leitf. = Leitfaden. 

Lex. = Lexikon. 

L.-G.-R. = Landgerichtsrat. 

IIb. = Uberal. 

lit. = literarisch. 

Lit. = Literatur. 

Litt. D. = Doktor d. Literatur u. Phi- 
lologie. 

LL. B. = Baccelaureus beider Rechte. 

LL. D. := Doktor beider Rechte. 



L. Rp. = Liberale Reichspartei. 

Lsp. = Lustspiel. 

Lt. = Leutnant. 

Ltr. = Leiter. 

Lyc. = Lyceum. 

M. = Märchen, Mitghed. 

M: = Mutter. 

m. = mit. 

M. A. = Master of Arts, Magister art. 
Mittelalter. 

Maj. = Majestät; Major. 

MaL = Maler. 

Malt.-R.-0. = Malteserritter-Orden. 

Marsch. = Marschall. 

Masch. = Maschine. 

Math. = Mathematik. 

M. B. = Baccelaureus d. Medizin. 

m. b. H. = mit beschränkter Haftpfücht. 

M. D. = Dr. med. 

M. d. A.-H. = Mitgl. d. Abgeordneten- 
hauses. 

M. d. H.-H. = Mitgl. d. Herrenhauses. 

M. d. L. = Mitgl. d. Landtags. 

M. d. R. = Mitgl. d. Reichstags. 

M. d. R.-R. =- Mitgl. d. Reichsrats. 

Med. = Medaille, Medizin. 

med. = medizinisch. 

Med.-R. = Medizinalrat. 

Mem. ^=- Memoiren. 

Meth. = Methode. 

MiL = Militär. 

Min. ^ Minister, Ministerium. 

Miss. = Mission. 

Mitgl. = Mitghed. 

Mitt. = Mitteilung. 

M. P. = Member of Parhament. 

M.-R. = Ministerresident. 

Ms. = Manuskript. 

Mss. ^ Manuskripte. 

M. S. = Master of Surgery. 

m. S. = mütterlicher Seite. 

ms. = mütterlicherseits. 

Msgr. ^ Monsignore. 

Mstr. = Meister. 

Mus. := Museum, Musik, Musiker. 

n. ^ nach, neu, nur. 

Nat. = Nation, national. 

nat.-lib. = nationalhberal. 

naut. = nautisch. 

ndr. = nieder. 



Verzeichnis der Abkürzungen. 



cxni 



nsoz. ^ nationalsozial. 
Nov. = Novellen. 
0. = Ober. 
0.; Ord. = Orden. 
o. = ordentlicher. 
O.-A. = Oberamt. 
O.-A.-R. = Oberamtsrichter. 
Ob.-Lt. ^ Oberleutnant. 
Ob.-P. = Oberpfarrer. 
0. eist. = Orden d. Cistercienser. 
0. A.-V. = Österreich. Alpen- Verein. 
od. = oder. 
Ökon. := Ökonomie. 
Off., Offz. = Offizier. 
Ob.-L.-G.-Präs. == Ober-Landgerichts- 
Präsident. 

0. ö. = ordentlicher öffentlicher. 
ord. = ordiniert. 
Ordin. = Ordinarius. 
0. S. B. = Ordinis St. Benedicti. 
P = Pastor, Pfarrer, Prediger, Parlament. 
P. = Partei, Post, Posse. 
päd. ^ pädagogisch. 
path. = pathologisch. 
P. A.-H. ^= Preußisches Abgeordneten- 
haus. 

P, C. = Privy Courcillor; Police Con- 
stable; Perpetuae Curate. 

pers. = persönUch. 

P.-D. = Palastdame. 

Pferdvorm. = Pferdevormusterung. 

Pf. = Pfarrer; Pianoforte. 

pharm. = pharmazeutisch. 

Philol. = Philologie. 

Philos. = Philosophie. 

Phys. ^ Physik, Physiologie. 

Pol. =- Polizei, PoHtik. 

polyt. = polytechnisch. 

Portr. = Portrait. 

Pr. = Preis, Preise. 

pr., preuß. = preußisch. 

Präs. = Präsident. 

Präs-R. = Präsidialrat. 

Pres. =^ President. 

Pred. = Predigten. 

Princ. = Principal. 

Priv.-Arb. = Privatarbeiten. 

Priv.-Doz. = Privatdozent. 

Prof. = Professor. 



prom. = promoviert. 

prot. = protestantisch. 

Prov. ^ Provinz, Provisor. 

Prz., Przssin. = Prinz, Prinzessin. 

Ps. = Pseudonym. 

Publ. = Publizist, Pubhkation. 

Q. C. =^ Queen's Counsel. 

R. = Rat, Recht, Reich, Rang. 

R.-A. ^ Rechtsanwalt. 

rad. == radikal. 

R.-Abg. = Reichstagabgeordneter. 

Rr. = Ritter. 

R., Rom. = Roman, Romanisch. 

Rch.-Komiss. = Reichskommissar. 

Red. = Redakteur. 

red. = redigiert. 

Ref.; Refer. = Reform; Referendar. 

Reg. = Regierung. 

Reg.-Bez. = Regierungsbezirk. 

Reg.-R. ^ Regierungsrat. 

Regiss. = Regisseur. 

Republ.; Rep. = Republik. 

Res. = Resident. 

Rez. = Rezension. 

Rgt. = Regiment. 

Rp. = deutsche Reichspartei. 

R.-R. = Railroad. 

R.-Rr. = Rechtsritter. 

Rt, = Right. 

Ry. = Railway. 

S. = Siecle; Silber. 

S. ^= seit; sein; sich; sächsisch. 

San.-R. = Sanitätsrat. 

Sc. ^ Sciences. 

Sc. D. = Doctor of Science. 

Seh. = Schauspiel; Schule. 

seh. = schön. 

Sch.-R. = Schulrat. 

Schrittst. = Schriftsteller; Schriftstellerin. 

Sehr. := Schrift, Schriften. 

Schw. = Schwank; schwarz. 

sd. ^= seitdem. 

Sek. = Sekunde; Sekundaner. 

Sekr. = Sekretär. 

Sekt. = Sektion. 

Sez. = Sezession. 

Sge. = Sage. 

Sgr. = Sänger; Sängerin. 

sied. := siedelt. 

SJ. = MitgL d. Ges. Jesu. 



CXIV 



Verzeichnis der Abkürzungen. 



s. Jhrg. I u. n, s. Jahrg. 1 u. n ^ siehe 
Jahrgang I u. II von Wer ist's? 

Sk. = Skizze. 

Sler: = Sammler. 

Slg. = Sammlung. 

S.-M. = Sachsen-Meiningen. 

Soc. = Society. 

Souv. ^= Souverän. 

Soz. = Soziologie. 

soz.-dem. = sozialdemokratisch. 

sp. = später. 

Spr. = Sprache; Sprachen. 

St. = Stadt; Stab; Staat. 

st. = statt; an Stelle von; stammen. 

Ste. = Sainte. 

Stat. = Statue. 

stat. = statistisch, 

Stellv.; Stellrertr. = Stellvertreter. 

stimmf. =^ stimmführend. 

Stkr.-D. = Stiftskranz-Dame. 

Sts.-A. = Staatsanwalt. 

Stifts-D. = Stiftsdame, 

Stkr.-D. = Stemkreuz-Ordens-Dame, 

stl. = sämtlich, 

Str. = Streich. 

Stud. = Student; studierte; Studium. 

Sup. =^ Superintendent. 

sw. =^ sowie. 

Syn. ^ Synode; Syndikus. 

T: = Tochter; TeU. 

techn. = technisch. 

Test. ^ Testament. 

Th. =- Theater. 

theol. = theologisch. 

Tr. = Trauerspiel. 

u. a. := unter anderem; und anderes; 
und andere. 

U. S. = United States of America. 

überges. = übergesiedelt. 

Übers. = Übersetzt; Übersetzung. 

Univ. = Universität. 

U.-Prof. = Universitäts-Professor. 

Urs. = Ursache. 

usw. = imd so weiter. 

utr. = utriusque. 

V: = Vater. 

V. = Verfassungsgeschichte; Verdienst; 
Violine. 



V. = von. 

V. d. A. = von der Armee. 

V.-St.-A. = Vereinigte Staaten von 
Amerika. 

Ver. = Verein; Vereine. 

Verb. = Verband; Verbindung. 

Verf. = Verfasser. 

Verh: = Verheiratet. 

Vers. ^ Versicherung; Versuch. 

Verslg. = Versammlung. 

Verw. =^ Verwaltung. 

Visc. == Viscount. 

Vors. = Vorsitz; Vorsitzender. 

Vorst. = Vorstand. 

V.-K.; V.-Kons. = Vize-Konsul. 

Vorf: =^ Vorfahren. 

V. S. = väterlicher Seite. 

VS. = väterlicherseits. 

Vst. = Volksstück. 

w. = war; welcher; wird; wurde. 

W: = Werke; Winter; Schriften; Ver- 
öffentlichungen ; Kunstleistungen. 

W.; Wiss. ^= Wissenschaft, württem- 
bergisch. 

W. Geh.-R. = Wirkhcher Geheim-Rat. 

Z. =; Zeit; Zeichen. 

z. = zu. 

z. B. = zum Beispiel. 

z. D. = zur Disposition. 

Zentr. = Zentrum. 

Z.-P.-O. = Zivilprozeßordnung. 

Z.-P.-R. = Zivil-Prozeß-Recht. 

z. T. =^ zum Teil. 

Zt.; Ztg. = Zeitung. 

Ztgn. =^ Zeitungen. 

Ztschr. = Zeitschrift. 

zus. = zusammen. 

zw. = zwischen. 

I, II, m, usw. bis Xn = Monat Januar, 
Februar, März etc., bis Dezember. 

II. = 2 Teile oder Bände; III. 3 Teile 
oder Bände. 

* mit oder ohne Datum = geboren 
(am . . . .) 

f mit oder ohne Datum = gestorben 
(am . . . .) 



Pseudonyme 



Wer ist's? 



Pseudonyme 



Ca. 3000 häufiger Yorkommende PseudoDyme, 
Yorneliinlich deutscher und österreichischer Schriftsteller. 

Zuerst steht Eigenname und Vorname des Pseudonyms, dann 
folgt der eigentliche Name. 



Bei mehreren Pseudonymen wird hinter dem eigentlichen Namen durch ein : s. 
(^ siehe) auf diese anderen hingewiesen, z. B. : Adelfels, Marie v. — Jakj Stern, 
3. Kurt Adelfels, P. Ambrosius, wobei Kurt Adelfels, P. Ambrosius die anderen 

Pseudonyme sind. 



AACH, Prof. van d. — Joh. Const. Vidmar. 

AAR, Alexis — Anselm Rumpelt. 

ABAI, Ludwig, — Ludwig Stein. 

ACHER, Math. — Nathan Birnbaum. 

ADACSI — Eugen Rodiczky v. Sipp s. 
Basch, Mirza a Kizzil. 

ADAMUS, Franz — Ferd. Bronner. 

ADELFELS, Kurt— Jak. Stern s. Marie v. 
Adelfels, P. Ambrosius, R. Fröhlich, B. 
Molchow, L. Rauchmann. 

ADELFELS, Marie v. — Jak. Stern s. Kurt 
Adelfels, P. Ambrosius, R. Fröhlich, E. 
Molchow, L. Rauchmann. 

ADELMI, — Frau Melanie Steinrück. 

ADELSBERG, Carl — Carl Cassau s. Carl 
Western, C. Carl, Carl Burg, Carl v. Ilme- 
nau, C. V. Falkenberg, C. v. Wolfshagen. 

ADLER, Friedr. v. d. — Ed. Fedor Kastner. 

ADLIW, O. — Oskar Wilda. 

ADOLF, Jul. — Jul. Ad. Ey. 

ADOLF, L. — Ad. Lasson. 

ADOLFl — AUons Stengele s. A. v. 
Rhein. 

ADONIBAL — Willy Ganske s. G. v. Kol- 
demanz. 

ADRIAN, O. — Oskar Adrian Ritt. v. Sax. 

Ä6IR — Carl Eduard Heerdegen s. Carl 

AEMILIUS, Th. — Thedor Straßer s. Ernst 

Willich. 
AETHAGEL, B. — Botho v. Pressentin gen. 

V. Rautter. 
AGI, Gg. — Gg. Augusj Baumgärtner. 
AGRANDER, J. — Jos. Feld mann. 
AHASVER — Kiu-t Floericka. 
AHASVER, — Ign. Bauer s. P. v. Waldegg. 
AHLGREEN — Hermann Schelenz. 
AKRA — Adolf Kratz. 
ALBERT, Anny — Frau Anna Kistner. 
ALBERT, Georg A. — Arthur Dresler. 
ALBERT, J. — Albert Joachim. 
ALBERTI, Konr. — Konr. Sittenfeld. 



ALBING, Ansgar — Baron Paul de Mathies. 

ALBRECHT, H. — Börries Frhr. v. Münch- 
hausen. 

ALBRECHT, Hans — Frau Hertha Eitner. 

ALBRECHT, Kurt v. — Kurt Kirchner. 

ALBURG, W. — Emil Mahler. 

ALDERMANN, Raimund — Ludwig Bendix. 

ALEXANDER, Erwin — Erwin Alexander- 
Katz. 

ALEXANDER, Paul — Paul Alex. Klei- 
mann. 

ALEXANDER, Robert — Alexander v. Ro- 

ALF — Alfred Arthur Kohlruß. 
ALFIERI, Max — Moritz Adler. 
ALFOLDI — Eugen Rodiczky v. Sipp s. 

Basch, Mirza Kizzil. 
ALFRED, Th. — Thekla Freifrl. v. Bibra- 

Speßhardt. 
ALFRBDO — Karl Friedr. Kerkow s. Spiel- 

niann, C. 
ALICE TANTE — Mathilde v. Boettcher. 
ALIQUIS, J. — Julius Lazarus s. Julius, L. 
ALLAN, George — Frau Mite Kremnitz geb. 

V. Bardeleben s. Idem. 
ALM, Florian, — Friedrich Fiedler. 
ALMSLOH, E. — Heinr. Schulz. 
ALOYSIUS, T. — Luigi Torelli. 
ALP — Anna L. Plöhn. 
ALPER, J. J. — Albert Zipper s. Juris doc- 

tor. 
ALPHA — Albert Gust. Roncourt. 
ALPHA — August Angenetter. 
ALRAINES, K. J. de — Andreas Josef Keil 

s. Auto, Dr. 
ALS, Julius V. d. — JuUus Löwy. 
ALS, M. V. d. — Michel Gg. Berger. 
ALSTER, H. V. d. — Hugb Wacker. 
ALT-DAMBROW, Hermann v. — Hermann 

Schlichting. 
ALTBURG, J, — Ignaz Altschul. 
ALTENA, Carl Ernst — Ernst Rzesacz. 

h* 



CXVI 



Pseudonyme. 



ALTER PREUSS. OFFIZIER — Ludw. 

Rhein s. Kühn, Georg. 
ALTHAGEL, B. — Botho v. Press entin gen. 

V. Rautter. 
ALTHOFF, Paul — Frau Alice Gurschner geb. 

Pollack. 
ALTKIRCH, Ernst. 

ALTONA, Heiur. d. — Heinr. Grabow. 
ALWAR — Alex Wagner. 
ALZEY, K. V. — Konr. Nies. 
ALZEY, VoUier z. — Ottokar Stauf v d. 

March s. Severus Veax, Roland Hammer. 
AMBERG, Leo v. — Leopold Hirschberg. 
AMPROSIUS, P. — Jak. Stern s. Kurt Adel- 
fels, Marie v. Adelfels, R. Fröhlich, E. 

Molchow, L. Rauchmann. 
AMICUS — Adam Görgen s. v. Ursula, 
f Gottlieb, Freund, Friedlieb. 
AMICUS — Eduard Rüdiger s. Friedrich, 

Wilh.; Gebra, Ernst v. 
AMICUS — Feodor Freund. 
AMMER, Th. v. d. — Karl Frhr. v. Perfall. 
AMORT DER JUENGERE, E. — Johann Ne- 

pomuk Sepo. 
AMORT D. JÜNGERE — Joh. Nepom. Sepp 

s. Laßberg, Sepp v. 
AMSTBL, C. van — Laurent Grapperhaus. 
AMYNTOR, Gerh. v. — Dagobert Gerhardt. 
ANBECQ, Pierre d.' — Anton Lindner. 
ANDERS, Fritz — Max AUihn. 
ANDERS, K. — Albert Kauders. 
ANDERS, N. J. — N. Jacob. 
ANDREA, A. — Andreas Dillinger. 
ANDREA, Ant. — Frau George Carel geb. 

Antonia Andre es. 
ANDREA, Silvia — Frau Johanna Garbald- 
f Gredig. 

ANDREE, Melanie — Melanie Kriegsheim. 
ANDROCLUS — C. Gust. Schaefer. 
ANGELO — Ludwig Ritt. v. Kurz zu Thurn 

u. Goldenstein. 
ANHALT, Karl — Karl Hesselbarth. 

ANIZA — Frl. Anna Knust s. Anita, Hel- 
mar. 

ANNSHAGEN, Ludwig — Frl. Luise Algen- 
städt. 

ANNUNZIATA, Marie — Frl. Irma Wittek. 

ANONYMA — Frau Aurel Obermayer. 

ANSGAR — 0:kar Scholz. 

ANTHONY, J. — Tony Kellen s. Eltz, J. 

ANTONI, Albert — Albert S er gel. 

APOSTATA — Hans Kordan s. Mark- 
ward. 

APOSTATA — Martin Birnbaum. 

APPIANNI — Herrn. PI ahn. 

APRILIS, Adalbert — Robert Baum. 

ARAM, Kurt, — Hans Fischer. 

ARENDAL, Isaia v. — Stanislaus Pineles. 

ARGUS — Heinz Wilh. Clobes s. Heinz Helm 
Claus, Till v. d. Oder. 

ARGUS jr. — Clemens Weilandt s. 
Schmidt v. Waffenstein. 

ARJUXO H. — Harald Grävell van Joste- 
1! oode. 

ARISTOPHANES — Arthur Boyrie. 

ARMAND, Carl — Frl. Antonie Brüning. 

ARMIN — Anton Herrmann s. Nonquis. 

ARMIN — Franz Kreisel jun. s. F. v. Ri- 
mini. 

ARMIN, B. — Armin Brunner s. Adrian Ber- 
ger, B. Paul, Teutoburg. 

ARMIN, C. L. — Hermann C. L. Kosel. 

ARMIN, F. — Armin Fried mann. 

ARMIN, Th. — Frau Marianne verw. Witter 
s. Maria Leske. 



ARMINIUS — Adelheid v. Poninska. 

ARMINIUS — Wilhelm Hermann. 

ARMINIUS, Wilhelm — Wilh. Hermann 
Schultze. 

ARMOR — Lothar Morecki s. Lotharski, 
Moriz. 

ARNIM, Eva A. v. — Frl. Eva v. Arnim- 
Fredenwalde. 

ARNO, Carl — Armand Tacchi della Pie- 
tä s. Taky, Armand de. 

ARNO, Herrn. — Arno Koeppen. 

ARNOLD, Hans — Frau Babeth v. Bülow geb. 
Eberty. 

ARNOLD VON DER PASSER — Franz L. 
Hoff mann. 

ARNOSTI, K. — Ernst Kraus. 

ARNSTEIN — Ph. Aronstein. 

ARON, Dr. — Arthur Kollmann. 

AROUET, J. M. — Ernst Hermann s. G. E. 
Walther. 

ARTEN, Art. — Artur Pleißner s. König- 
brück, Heinz v., Rutra. 

ARTER, Emil — A. Adalb. Marzellin Reitler. 

ARTURS — Arthur Seh mahl. 

ARWED, E. — Ernst Arwed Baron v. Schön - 
berg Roth Schönberg. 

ARZELAJ BAR BARGELAJ — Lazarus Gold- 
schmidt. 

ASCHENBACH, H. — Frl. Gretch. Fleisch- 

ASMODI (u. ASMODEUS) — Burghard H. 
A 98 Ullis« 

ASPER, Paulus — Paul Sorauer. 

ASS, Jakob — Aloys Lange. 

ASTURA, Manfred — Hugo v. Reining- 
haus. 

ATHANAGILD — Leopold Man dl. 

ATZ VOM RHYN — Arthur Reh b ein. 

AUDIATUR — Thedor Kövesdy s. Wangen- 
heim. 

AUE, Adaloz — Adalbert Müller. 

AUE, Lucie v. d. — Frau Elisabeth Tie- 
mann. 

AUGUST, Carl — Carl Aug. Rauchalles. 

AUGUSTI, Hertha — Bertha Schoeler. 

AUGUSTI, Brig. — Frau Auguste Plehn. 

AUGUSTINUS — Willy RöUinghoff. 

AURUNCULEJUS, Lucius — Johs Cotta. 

AUSSHART, Sebastian — Sebastian Wieser. 

AUSTRIACUS — Otto Pfeifer. 

AUTO, Dr. — Andreas Josef Keil s. Al- 
raines, K. J. de. 

AVELL — Arthur Roehl. 

AXILLA, J. d". bibliophile — Louis Lacour. 

AYMAR DE TLAGY — la comtesse Marie de 
Mirabeau. 



BABOCHI — P. Philippen. 

BABY — Roberto Bracco. 

BACH, J. — Jenny Fischer. 

BACHTER, B. O. — Heinr. Stanisl. Artl. 

BAER, A. — Frl. L. A. Weinzierl s. R. Hof- 
mann. 

BÄR, M. — Eduard Daelen s. A. Dämon. 

BARWINKEL, Fr. Gustav — Gust. Schmidt. 

BAIER, Franz — Ferd. Bonn. 

BALDER, Armin — Herrn. Heinrich. 

BALDINGEN, Alwin v. — P. Gabriel Meier. 

BALDUR, Johannes — Max Bergfeld s. 
Montecampo. 

BALDUS, O. S. — Otto Sebaldt s. Dr. Han- 
nott. 



Pseudonyme. 



CXVII 



BALTEN, Ottomar v. Graf Nikol Reh- 
binder. 

BALTIC, M. — Frau Margot v. Pressen- 
tln-Rautter geb. v. Frantzius. 

BAMSDORFF, Th. v. — Karl Theodor Sen- 
ger. 

BARDE, Arthur — Arthur Korn. 

BARDENHOPER, Macrus — Gust. Bunzeck. 

BARDEWIEK, Erich — Franziskus Hähnel 
s. Georg v. Borry, Friedrich Franz. 

BARDI — Frl. Rachel Bardach. 

BARDOLPH — Franz Weige. 

BARDOU, Ida — Ida Müller. 

BARINKAY, S. — Frau Anna Kraus. 

BARNAY, Ilka — Frau Ilka Horowitz-Bar- 
nay. 

BARTOL, Herrn. — Herrn. C. Mau6. 

BARUTH, Friedr. v. — Friedrich Meister s. 
Moreno, Filipp. 

BASCH, Mirza Kizzil — Eugen Rodiczky v. 
Sipp, s. Effendi, Mirza KabuU; Adäcsi; 
Csermelymenti; Alföldi; C. p. Jenöy; 
Podlokanyi. 

BASIL — Friedrich Meyer. 

BASSER, Edwin — Edwin Bab s. E. Dewin, 
Tiberius. 

BAUER, Martin — Frau Selma Martin geb. 
Bauer. 

BAUM, D. — David Weinbaum. 

BAUMBACH, Clara — Frl. Clara Behrend. 

BAUMGARTNER, Frz. — Frz. Reitterer s. 
Friedberg, Frz. v. 

BAYER, Th. v. — Prinzess. Therese v. Bay- 
ern, Kgl. Höh. 

BEEG, Maria — Frau Prof. Marie lUe geb. 
Beeg. 

BEHNISCH-KAPPSTEIN, Anna — Frau Anna 
Kappstein geb. Behnisch. 

BEI HAMY, Suleimann — Fritz Hommel. 

BELLA — Mej. S. M. C. Junius. 

BELLANCI, Albert — Hans Wawerka. 

BELON, Hans v. — Frau Hedwg Schmidt 
verw. V. Below. 

BEN JECHIEL — Cari Hirsch. 

BENEVOLUS — Alphons Maria v. Steinle. 

BENFEY — Dr. Heinrich Meyer. 

BENJAMIN — Frl. Anna Besser. 

BENLAH — Fanny D. Bates. 

BENONI — Cari Hunnius. 

BENRATH, Rud. — Kari Völkel. 

BENTHIN, Fritz — Arthur Bonus s. Franz 
Brand. 

BER, Eva — Frl. E. Faber. 

BERG, A, — Alfred Amschl. 

BERG, A. H. — Aug. Alb. Hofer- Heils- 
berg. 

BERG, Albens — Gustav Albensburg. 

BERG, Alexander — Ludwig Aub. 

BERG, Ernst — Adolf Neu mann Hof er 8. 
Neuhoff, Dr., Kari Adolf. 

BERG, Fritz vom — Fritz Bücker. 

BERG, Georg — Frau Johanna Szelinski s. 
Nahmer, Johanna v. d. 

BERG, Jobs. — Peter Scherer. 

BERG, Julius — JuUus Fritsch. 

BERG, Wilh. — Frau Lina Schneider. 

BERG, Wilh. v. — Maxim. Strack. 

BERG-NESSELRODEN, Moritz v. — Moritz 
Kaisenberg. 

BERGA, H. — Friedrich Streißler s. F. 
Hellerbeck, Janus Cary, Franz Titus. 

BERGE, Ernst v. — E. A. Franz Nölle. 

BERGE, Felicitas vom — EUsabeth Freifrl. v. 
Schrötter. 

BERGE, Hans v. — Hugo Dinckelberg. 



BERGEN, Leo — Frau Irma v. Troll- Boro- 

styäni. 
BERGEN, Maria von — Maria Catharina Fer- 
guson. 
BERGEN, W. V. — Wilh. Ressel s. 

Schwarz, Dr., Ludw. 
BBRGER — Oskar Kreutzberger. 
BERGER, A, — Adolf Landberger. 
BERGER, Adrian — Armin Brunner s. B. 

Armin, B. Paul, Teutoburg. 
BERGER, Kari — Adolf Wechssler. 
BERGER, L. M. — Ernst Lemberger s. 

Montanus. 

BERGER, Maria —Frl. Sophie v. Follenius. 
BERGER, Max — Max Boege. 
BERGER, Kari — Kari Rudelsberger. 
BERGFREUND, Th. — Theodor Becker. 
BERG]^IANN, N. — Fri. Nelly Zwicky. 
BERK, Roderich — Ottokar Lattke s. Hippo- 

gryph, Robirs. 

BERKA, Bruno — Bruno Feigenspan. 
BERKHOLM, Knut — Frau R. A. Martha 

Winkler geb. Kalusky s. M. Kalusky. 
BERKOW, Karl — EUse Chariotte Freiin v. 

Wolfersdorff. 
BERLAND, H, — Heinrich Baudler. 
BERLIN, J. s. Isolani (Isaacsohn), Eugen. 
BERN, Hans — Hans Schack s. Erbach, 

Franz. 
BERNARD, Eugen — Paul Staberow s. 

Haff, Paul v. 
BERNARD, Jean — J. Bernard Muschi. 
BERNDT, Woldemar — Moritz Lilie s. 

Chemnitz, M. L. v. 
BERNER, Friedr. — Friedrich Meister s. 

Moreno, Filipp. 
BERNHARD, Dr. — Georg Kassner. 
BERNHARD, Fritz — Fritz Skowronnek s. 

Hans Windeck. 
BERNHARD, JuUe — Fri. JuUe Schu- 

chardt. 
BERNHARD, K. — Fri. Clara Bernhard. 
BERNHARDT, Ernst — Kari Georgi s. Hans 

Hochfeld. 
BERNHARDT, J. O. — Bernliard Jolles. 
BERNHARDT, S. — S. B. v. Maarßen. 
BERNAW, Ludw. — Fri. Luise M. Jung. 
BERNSTEIN-SAWERSKY — Alb. Bern- 
stein. 
BERT, Rogers van — Robert Gersbach s. 

Heinrich An kl am. 
BERTHAL, Hans — Frau Emily Albert. 
BERTHBAU, J. — Titus Voelkel s. V6- 

rone, Camille Marie. 
BERTHOF, M. v. — Frau Melanie Baronin 

Rothenthai. 
BERTHOLD, A. — Anton Osk. Eug. Klauß- 

mann s. Pielmann, W.; Klepper, Max; 

Schmitt, Eugen; Müller, ULfilas; Meyers, 

Ulr.; Wildenstein, Kurt; Boer, Gerhard 

ten; Zoric, Vinco. 
BERTHOLD-LING — Bertha Lehmann 

Filhes u. Ehsabeth Ebeling. 
BERUNA, A, — Frl. Anna Bernau. 
BERWICK, George — Paul Blumenreich s. 

Hellmuth Wille; Jörg Ohlsen. 
BESENRIED, Hans (auch Hanns v.) — Carl 

BEUREN, Otto — Joh. Michael Raich. 
BEURGEAU — Burgaud de Maritz. 
BEYERN, Hans — Aug. J. C. Schacht s. Cor- 
nelius Kurt, Welker, Berut. 
BEY, Ali — Oskar Meyer- Elbing. 
BEY, Frau al Raschid — Helene Böhlau. 



CXVIII 



Pseudonyme. 



BEYER, Ludw. — Ludw. Beyerschoder s. 
Ludw. Beyer- Schoder. 

BEYER-SCHODER, Ludw. — Ludw. Beyer- 
schoder s. Ludw. Beyer. 

BIANCA, Angelo Dali' Oca — Angelo Dell' Oca 
Bianca. 

BIAS — Johann Gaunersdorfer. 

BIEDER, Michel — Michel Urban s. Gei- 
ger, M. 

BIEDERMAIER, Gottl. — Franz Graf. 

BIEDERMEIER — Max Kegel. 

BIEDERMEIER mit ei — Fritz v. Ostini. 

BIEGE, Helmbert — Rieh. Böger. 

BIEGEMANN, Karl — Karl Volkhausen. 

BIERLEIN-ALKMONA, Friedr, — Friedrich 
Bierlein. 

BILLER, E. — Frau E. Wuttke- Biller. 

BILLFORSTER — Breuer. 

BINDER-DOCKELER, J. — Bob. Kien s. 
Dockeier, Ignaz. 

BINS, J. • — Arthur Laux s. Büttner, Oskar. 

BJORNSON, Olaf — Frau Auguste Groner s. 
Renorga, A. v. d. Paura. 

BIBKENFELD, H. — H. Modersohn. 

BISCHOFF, Carl — Joh. Herrn. Christ. Bi- 
schoff. 

BITTER, Lothar — Alfred Stößel. 

BLADBREN — J. P. T. du Quesne van Bru- 
chem s. Walter. 

BLANCHI, Bianca — Bianca Pollini- 
Schwarz' 

BLANKENBURG, R. — Frl. Rosa Zarnack. 

BLANKENSEE, Theo v. — Matthias Blank. 

BLANKENSTEIN, Amanda Matorka — Frl. 
Julie Halbach- Bohlen. 

BLASCO — E. Navarro della Miraglia. 

BLAU, A. L. — AdoU Lichtblau s. Wandernde 
Biermanne. 

BLEERSHEIM, Dr. Adalbert — Alb. Boven- 
schen. 

BLEIBRTEU, J. — Johannes Berninger. 

BLEIBTREU, Th, — Theodor Berthold s. 
Dorus van Bokelt. 

BLOMMEN, Van — F. G. van Bloemen- 

BLUM, Vict. — Roderich Wald. s. Hans Fel- 
dau, Walter Hagen, Karl Meißner. 

BLUNT, Charles — Arthur Brehmer s. 
Robby Jones, Karl v. Riegersheim. 

BLYSTROPP, Lippo v. — Philipp Frhr. v. 
Blitttefsdorf. 

BOCK, A. — Frau Annie Neumann- Hofer 

' geb. Bock. 

BODEN, Hermann von — Bodo Frhr.. v. Bo- 
denhausen. 

BODMER, Robert — Max Harrach. 

BOCK-GNADENAU — Jos. Bock. 

BOCK, J. — Frau Jenny Dirnböck- Schulz 
8. Köln V. d. Ried. 

BOHLAU, Helene — Frau al Raschid Bey. 

BÖHME, Volkmar — Moritz Schaefer. 

BOER, Gerhard ten — Anton Osk. Eugen 
Klaußmann s. Berthold, A. 

BOESEN, Jean — Rud. Liebisch. 

BOJAN, Willy — Wilhelm Steckel. 

BOKELT, Dorus van — Theodor Berthold s. 
Th. Bleibtreu. 

BOLANDEN, K. v. — Josef Bischoff. 

BOREOS, Martin — Anton Martin. 

BORN, Otto — Otto Böhm. 

BORRY, Georg v. — Franziskus Hähneis. 
Erich- Bardewiek, Friedrich Franz. 

BOSETTL — Frau Hermine Flick. 

BRÄDIKOW — Wjlh. Schmidt. 

BRAND, Feodor — Theodor Hildenbrand. 



BRAND, Franz — Arthur Bonus s. Fritz 

Renthin. 
BRANDES, Fred — Otto A. M. Wittstock s. 

Germanus. 
BRANICZKA, Clara — Clara Stier. 
BRANITZ, Franziska — Frau Franziska 

Groth geb. Apel s. Klara Richard. 
BRAUN, Alex — .Alex. Braunschild s. Hans 

Peters. 
BRAUN, C. — Pauline Herrkorn. 
BRAUN, Gust. — Mart. Böhm s. Emil Hilde- 
brand. 
BRAUNS, Dr. B. v. — EeUx Frhr. Wilh. Boh. 
BRAWE, Hans Nagel — Friedr, Frhr. v. 

Dincklage- Campe. 
BRENKENDORF, Lothar — Reinh. Ortmann. 
BRENNER, ElUnor v. — Frau Maria Schmidt. 

geb. V. Ekensteen s. Ekensteen, M. v. 
BRENNER, Leo — Spiridion Gopcevic. 
BRENTA, Emil — FeUx Falzari. 
BRE RUTH — Frl. EUsabeth Bouneß s. E. 

BRIGADÄ — Gabardo-Gabardi. 

BROCKDORFF, Hans — Clara Brock- 
mann. 

BROMIOS — E. Ch. Carl Haeberlin. 

BROWN, Tom — Thomas Hughes. 

BRUCH, K. V. — K. v. Bruchhausen. 

BRUNNE, Oskar — Rud. J. Lehner s. Schei- 
lenberg, Erich; Golter, Martin. 

BRUN-BARNOW, J. v. — Frl. Ida Brunsig 
Edler v. Brun. 

BRUNECK, O. V. — Otto Elster. 

BRUNO, C. G. — Jul. Schultz. 

BRUNO, Carl — Bruno Schürmayer. 

BBUNOW, A. F. — Bruno Pompecki. 

BUBI — Leo Wulff. 

BUCH, M. V. — Frl. Margarete Buchholtz. 

BUCHHEIM, Carola — Frau Carola Belmonte- 
Groag. 

BUGNER, E. — Frau Emma Krall. 

BURCKE, F. A. — Aflred Birk. 

BURGER, A, — Adolf Mahn. 

BURGER, Gertrud — Fr. Regine Ulman 9. 
Thal, Agnes. 

BURGER, H. — Hugo Lubliner. 

BURGER, Lucian — Frl. Charl. Niese. 

BUPiGER, Marie — Marie Herr mann. 

BURKNER, L. — Frau Luise Schulze- 
Brück. 

BUTTNER, Oskar — Arthur Laux s. Volk- 
mann, G. O.; Sverus, A. H.; Mensch E. J. 
N.; Bins, J. 

BUFON, Rob. W. — Bruno Wolff- Beckh s. 
Wimperg, Bruno; Wolff, Bruno. 

BUOL DE LA FERRE — Paul Pjetschka, 
s. Harry Cradok, Nie. van Dauren, Walter 
Moosheim. 

BURDACH, Hans — Frau Clara Steinitz. 

BURG, Carl — Carl Cassau s. Carl We- 
stern, Carl Adelsberg, C. Carl, Carl v. 
Ilmenau, C. v. Falkenburg, C. v. Wolfs- 
hagen. 

BURG, Emma — Frl. Agnes Hoffmann. 

BURG, Ernst v. d. — Ernst Schreck s. 
Ernst, Friedr. 

BURG, Paul — Paul Voigt s. Rulemann, 
Theod. 

BUBRASCHINO — Vittorio Turletti. 

BUSCH, Hei. — Frl. Johanna Baltz. 

BUTTLER, Wolf — Julian Marcuse. 

BUTTLEB, Wolf — Albert Südekum. 

BYLO, Max Dr. — Julian Marcuse. 

BYR, C. — Konr. Beyer. 



Pseudonyme. 



CXIX 



C 



CABALLERO — Happrich, Victor. 
CAJETAN, Wilhelm — Wilhelm Schirmer s. 

Reimar v. Rheine. 
CALCHAS, Prof. — Victor Becker. 
CALIBAN — Rieh. Nordhausen. 
CALION, J. Jos. Calasanz Poestion s. 

Christensen, Svend. 
CAMPE, E. V. — Baronesse Klara v. Dinck- 

lage- Campe. 
CANTAB, M. A. — John Laidlay Bashford. 
CANTARBLLI, Mattes — Max Trausil. 
CAPRISTANO — Otto Boeckel. 
CARL, C. — Carl Cassau s. Carl Western, 

Carl Adelsberg, Carl Burg, Carl v. Ilme- 
nau, C. V. Falkenburg, C.v . Wolfshagen. 
CARLA EDEN — Charlotte v. Hünerbein 

geb. V. Ende s. Ende, C. v. 
KARLO DOLCE — Karl Groß. 
CARLSSEN, Irma — Frau Irmgard Holtz geb. 

V. Derschau. 
CARMEN SYLVA — Elisabeth, Königin von 

Rumänien. 
CARMER, Hans — Baronin Vally v. Rüx- 

leben geb. Wolden. 
CARNIOLUS, Alban Emonicus — Joh. Bab- 

nik. 
CAROLUS DARAN — Charles August Emile 

Durand. 
CAROS, N., Dr. — Oskar Nennewitz. 
CARPENTER-MEYER, M. C. — Frau Catarina 

Bossin. 
CARPIN — Carl Pinn. 
CARRIBBER — Sir George Duncan Gibb. 
CARSTEN, Fritz — Fritz Th. Cohn s. Martin 

J. Quefeld. 

CARUS, Otto — Ott« Karrig. 
GARY, James — Friedrich Streißler s. H. 

Berga. 
CASSAN, Leo — An.t de Raspi. 
CASSEL, A. V. — Anna Mauve geb. v. Gehren. 
CASTEL, d'Ario — Dottore Boldrini. 
CATHARINA — Mevrouw Jolles- Singeis. 
CATHOLICUS, F. — Ludwig Held. 
CATULTJS — Johannes Holzmann s. Hey, 

Senna. 
CAVIVIR, Freddy — Alfr. Kellermann. 
CAVORET, Alfred — Alexander Engel s. 

Mira, Paul. 
CAXTON — W. H. Rhodes. 
CECCO da SAN SAIVI — Franzesco Moute- 

latici. 

CELESKY — Frl. Alice Czelechowsky. 
CELLARIUS — T. W. Fowle. 
CENSOR — Ol. Bell. Bunce. 
CEON, Dr. — Carl E. 0. Neumann. 
CERISIER, P. — Paul A. Kirstein s. Pau- 

ly, A. 
CERVUS, A, — Arnold Hirtz. 
CESARI, Ludwig — Wilh. Arendt früh. 

Arent s. Hans Derlon, Ludwig Tarne, Karl 

Ludwig, Herrn. Walter, W. Ratu. 
CEYX — Rudolf Kobbelt. 
CHARLES M. — Max Chop. 

CHARLOT, Hsa — Frau Eüsabeth v. Kameke 

geb. V. Kameke. 

CHATELAIN, Cäsar — Cäsar Edler v. Scheid- 
lein s. Saldau. 

CHATTERTON, William — Danie v. Käszo- 

ny. 

CHEIRIANDAR — AI. Bruno Hanschmann. 

CHEMNITZ, M. L. v. — Moritz Lilie s. 

Berndt, Woldem. 



CHERITH — Fanny Surfe es. 

CHILONIUS — Jos. Frhr. v. Doblhoff s. Paul 

Deviloff. 
CHOUART, Jean — Alfred Canel. 
CHRIST, M. W. — Marzin Weber. 
CHRIST ALLER, Hanna — Frau Hanna Kö- 

belel geb. Christallser s. Tala, Kisi. 
CHRISTENSEN, Svend — Jos. Calasanz 

Poestion s. Calion, J. 
CHRISTIAN Y, Ludwig — Otto v. Breit- 

schwerdt. 
CHRISTINE, Christine Hermann. 
CHRISTLIEB, A. — AUr. Chr. Kalischer. 
CHRUSEN — Waldemar R. Karl Uschner. 
CHBYSALE — Albert Blanquet. 
CHRZESCIJANIN — Apolonary Zargörski. 
CIM, Albert — Albert Cimokowski. 
CISINSKI — JakubiBart. 
CLAASEN, Ria — Frau Ria Schmuglow- 

CLAIRMONT, Jean — Walther Häntzschel. 

CLANA, Heinrich v. d. — Alb. Maria Weiß. 

CLARUS — Franz Klier. 

CLASIO — Luigi Fiachci. 

CLAUSS, Wilh. — Dr. Wilhelm Schneider. 

CLAUS, Heinz Helm — Heinz Wilhelm Clo- 
bes. s. Argus, Till v. d. Oder. 

CLAUSTHALER, Franz — Franz Wich mann. 

CLAVUS, F. — Emil Nagel. 

CLEMENS, Ernst — Ernst Blech. 

CLEMENS, F. — Friedr. Thieme, s. Römer, 
H. 

CLIO — Edwin R. Reilly. 

CLOUD, Red Captain — Max Lay. 

COLZE, Leo — Leo Colze- Rosenberg. 

CONCURTIUS — Kurt Witthauer. 

CONIMOR — Moritz Cohn. 

CONRADY, W. — Carl Coloman Schlesin- 
ger. 

CONSTANS — Friedrich Wilh. Cuno. 

CONSTANTIN, Ernst — Ernst Const. Schu- 
mann. 

CONWAY, Hugh — F. J. Fargus. 

COPPER, P. G. W. — Gust. Koepper. 

CORDELIA — Virginia Treves. 

CORDULA, Pagine — Contessa Maria della 
Rocca. 

CORNELIA — Frau Hedwig Kiesekamp s. 
Rafael, L. 

CORNELIUS, Arth. — Arth. J. Pfungst. 

CORNELIUS, Bodo — Karl Teschner 8. 
Kottwitz, Hellmuth. 

CORNELIUS, C. — Frl. Nelly Klußmann. 

CORNELIUS, Kurt — Aug. J. C. Schacht s. 
Beyern, Hans. 

CORREI, El. — Frl. Ella Thomas- Correi. 

CORVEY, Joh. — Heinr. Wiethake. 

CORVINUS, Jak. — Wilh. Raabe. 

COSTA, R. — Frau Anna v. Cossart geb. v. 
Hoeppener s. A. Treu. 

COURVENCELLES, Adalbert — Dr. Fei. Vic- 
tor Dwelshauvers. 

CRADOK, Harry — Paul Pjetschka s. Buol 
de la Ferre, Nie. van Dauren, Walther Moos- 
heim. 

GRAMM, Benz v. — Albert Behrens. 

GRASSU8 — Sigmund Krassberger. 

CRESSIEUX, C. — CamiUa Gräfin v. Sysser 
d ' Aix. 

CRI-CRI — Edgar Steiger s. Tarub Wespe. 

CRONE, CilU — Arau Maria Christine Solger. 

CRONFELD, Ulrich — Martin Lorenz. 

CRUSIUS, Dr. — Ferdin. Steiner. 

GSERMELYMENTI — Eugen Rodiezky v. 
Sipp s. Basch, Mirza Kizzil. 



cxx 



Pseudonyme. 



CUSTER, G. — Georg Wachenfeld. 
CURASSO, M. Arthur — Arthiir Gaetschen- 

b crsrcr. 
CURTIUS, Bogumil — Heinr. Kurtzig. 
CURTIUS, RudoU — Curt Rudolf Kreusch- 

ner s. Curj Rudolfl, Hiller- Sternberg. 
CYRILLE — Adolphe d' Avril. 
CZARNY, Juschu — Otto Kammer s. Ru- 

ysch, Otto. 

]> 

DACHS, Milly — Frl. Vally Larchö. 
DÄMON, A. — Eduard Daelen s. A. Bär. 
DAHL, Hermann — Frau Helene Pohlidal. 
DAHL, Rieh. — Rieh. Loewendahl. 
DAHLMANN", Ernst — Frau Emma Flügel. 
DAHM, A, — Frau Toni Wald. 
DALHOFF, Maximilian — Max Neal. 
DAMMANN, M. — Max Bauer s. M. B. v. Tep- 

litz. 
DANKWARDT, L. — Luise Hagen. 
DAUREN, Nie. van — Paul Pjetschka s. 

Buol de la Ferre, Harry Cradok, Walter 

Moosheim. 
DAYA, Werner — Werner Karfunkel- 
stein. 
DEKEN, Agnes v. d. — Agnes Möller. 
DE LA PRPE, Ren6 — Camillo Morgan. 
DELICZ, Iwan — Frau Maria v. Pistohl- 

kors geb. Freiin Freytagk- Loringhoven. 
DELITJS — Ludwig Deinhard. 
DELMAR, Axel — Axel v. Demandowski. 
DELMAR, Else — Betty Weingärtner. 
DEMOKRITOS — Wilh. Nickel. 
DEMRATH, Ed. — Eduard Haad. 
DENARIUS, H. — Heinr. Schilling. 
DER LANGE DOKTOR — W. Camillo Emil 

Sandra. 
DERELLI, U. — Frl. Lucie Ideler. 
DERLON, Hans — Wilh. Arendt, früher 

Arent s. Ludwig Tarne, Karl Ludwig, 

Herm. Walter, W. Raten, Ludwig Cesari. 
DERICHS, M. — Frau Marie Seihorst. 
DEUTLICH, Jeremias — Max Kalbeck. 
DEUTSCH, Christian — Johann Heinrich Au- 
gust Ebrard. 
DEUTSCHMANN, F. — Paul Lippert s. Filu- 

cius, Pat. 
DEVANTIER, F. — Frl. Mathilde Schurz. 
DEVILOFF, Paul — Jos. Frhr. v. Doblhoff s. 

Chillonius. 
DEWA, Frdr. — Karl Frisch. 
DEWIN, E. — Edwin Bab s. Edwin Basser 

Tiberius. 
DEWITZ, Charlotte — v. Frl. Doris Neu mann 

s. Weber, Erika. 
DI BERTROGNA — Martin Giugno. 
DI RONCHIERA — Frau Annitta Morgan. 
DIERKES, Leo v. — Frau Leopoldine v. Ma- 

rowetz- Dierkes. 
DIETBACH, Karl — Karl Fiescher. 
DILL, Liesbet — Frau Landrichter Liesbet Sei- 

bert-Dill. 
DILL, Liesbeth — Frau Stadtrat Prof. v. Dri- 

galski, Halle a. S. 
DIPLOMATICUS — Mor. Fleisch mann. 
DIRKINK, J. V. — Josefa Sandhage. 
DITFURTH, L. v. Frau Loulou Schmidt v. 

Ditfurth. 
DITO — Elisabeth, Königin v. Rumänien s. 

Carmen Sylva. 
DITTMER, F. — Carl Johann Friedrich 

Lange. 



DOCKELER, Ignaz — Rob. Kien s. Binder- 

DORFFEL,' R. — Reinh. Gerling. 
DORMANN, Frl. — Felix Biedermann. 
DOLFE — Adolf Lewin. 
DOLFF, A. — Ad. Flachs s. Alex. Partout, 

Dr. Quidam. 
DOLOROSA — Frau Maria Eichhorn. 
DOMINICUS — Jobs. Böhme. 
DO'.'INIS, Oskar — Isidor Cosmann. 
DOMINO — Hugo Klein s. Waldenser, F., 

Liska V. Th. 
DON JUAN — Johannes B. Kaloria. 
DONNER, Fredi v. — Fritz A. Meyen s. Po- 

nath, Fritz v. 
DORFE, H. vom — Heinrich Bals. 
DORN, Ernst — Frau Emy du Feaux geb. 

Asplind. 
DORN, Käthe — Frl. Rosa Springer. 
DORN, Rijter m. d. — Alex., Frhr. v. Pawel- 
Rammingen. 
DORNETH, J. V. — Frau J. Hüpeden geb. v. 

Dsr th GS GH. 
DORNFELD, Victor— Victor Sabarth. 
DORUAN, R. D. v. — Rudolf Dietz s. Deu- 

litzdorf. 
DORY, M. — Frau Marie Forienyak. 
DOSSE, P. v. d. — Frau Pauline Timanns. 

E. Paul. 
DRAL — EmiUe Desbeaux. 
DRANEHT, P. — P. Thenard. 
DRAYAH, Question — Hayard. 
DREIBACH, Dr. — Heinr. Samson. 
DROMERY, Lydia — Lydia Tschapeck. 
DROONBERG, Emil — Emil Musckik. 
DUBELKOERNER — Hautsch s. Tuscha. 
DUC, Aimöe — Frau Minna Adelt- Duc. 
DUHREN, Eugen — Iwan Bloch. 
DUNEN, Udo — Friedrich Hermann Kano- 

nowski. 
DUNHEIM, W. V. — Colmar Frhr. v. d. 

Goltz. 
DUROW, Joachim v. — Baronin Ida v. Medem. 
DUMAS, Alexandre — Paul Fuchs. 
DURAND, Etienne — Hippolyte Verly. 
DÜREN, Otto — Otto Frhr. v. Dungern. 



x; 



EBENBERG, Paul — Heinr v. Schullern. 

EBENSTEIN, Erich — Frau Annie Hruschka. 

EBERHARD, Jos. — Joseph Dierkesmann. 

EBERHARDT, E. J. — Eden Winterfeldt. 

EBERHARDT, Schmidt — Gust. Wilh. Carl 
Schmidt. 

ECHTERS. Rud. — Rieh. Stecher. 

ECHTLITZ, Hans v. — Frl. Emmy v. Huth. 

ECK, Miriam — Frl. Käte Sebaldt. 

ECK, U. V. — Frau Ina v. Bentivegni geb. v. 
Binzer. 

ECKHARDT, Raimund — Otto Ploecker- 
Eckardt. 

ECKHART, Ludw. — Ludw. Praehauser. 

ECKNAH, G. — G. Hancke. 

ECKROTH, L. — Frau EUsabeth Rock. 

EDELHAGEN, L. — Frl. Luise Kophamel. 

ED-SONEG, Willy — Willy Doenges. 

EFFENBERGER, S. — Frau Selma Schnei- 
der geb. Effenberger. 

EFFENDI = Oscar Edwin Meyer — Elblng. 

EFFBNDI, Mirza Kabuli — Eugen Rodiczky 
V. Sipp 8. Basch, Mirza Kizzil. 

EFREB-KADOR — Felix Erber. 

EGBERT, W. — Frl. Ferdinande Grieben. 



Pseiidonyme. 



CXXI 



EGGER, H. H. — Hans Nydegger s. Gott- 
waet, Hiesel; Schartenmeyer, Hilarius; 
Mukki, Mergle; Nußpickel, Hasian. 

EGLOFF, Karl — Karl Ebner. 

EGMONT — Friedrich Axt. 

EGO, Adam — Diedrich Bischoff. 

EGO, Felix — Frau Lilly Liepmann- Wulf. 

EHRMANN, Dr. K .M. — Dr. phil. Karl 
Mehr mann. 

EICHBAUM-LANGE, Wilhelm — Wilhelm 
Lange. 

EICHELBERG, G. — Frau Gabriele Sten- 
zinger geb. Hillardt. 

EICHENTREU, Oskar v. — Albert Jos. Welt- 
ner. 

EICHHORN — Wim. Fischer s. Helio- 
gabel. 

EICHMANN, A. L. — Anton Leo Dem- 
bitzki. 

EICKWALD, K. — Karl Tannen. 

EIN DEUTSCH-PARISER — Friedr. C. Pe- 
terssen s. Petrus Schwarz. 

EINECK, Volker — Volkmar Einenkel. 

EINERL-BONYHADY, Gustav — Gustav Ro- 
senberg s. Grebnesor. 

EINSIEDEL, R. v. — Frau Dr. Helene Tetz- 
ner. 

EKENSTEEN, M. v. — Frau Maria Schmidt 
geb. V. Ekensteen s. Brenner, Ellinor v.; 
Juliat, Knut v. 

ELBE, A. v. d. — Frau Maj. Auguste v. d. 
Decken. 

ELBE, Gustav v. d. — Georg Merzbach. 

ELBEN, Hans — Wilh. Bertrow. 

ELBEN, Hans — Fritz Bode. 

ELDEN, Sophus — Sophus Edleffen. 

ELEMER, Bolsai — Ezecliiel Blumgrund. 

ELFRIEDE VON KOBURG — Bernardine 
Storch. 

ELLIET, M. — Mor. Eugen Pilcz. 

ELSE, Hans v. d. — Hans Roß mann. 

ELTZ, J. — Tony Kellen s. Anthony, J. 

ELZ, Armand v. — Bemh. Kiesler s. Sonn- 
tag, Heinr. 

EMARI, Ernst — Ernst Wilh. Bohde. 

EMDEN, Armin van — Armin Boumann s. 
Arminius Teut. 

EMDEN, Walter v. — Peter Prinz s. Peter 
Mayer am Steg. 

EMIR, Hans — Ernst Rosenfeld. 

EMS, Dr. — Maria Ed. Schrauka s. Rail, 
Egou. 

ENBERG, A. v. R. — Frau Anna v. Gott- 
berg geb. Freiin v. Rottenberg. 

ENDE, C. V. — Charlotte v. Hünerbein geb. 
V. Ende s. Eden, Carla. 

ENDE, Eva — Frau Clara Hillebrand. 

ENDE, W. — Frl. Anna Uedinck. 

ENDERS, M. A. — Frau Anna Biebendt. 

ENDERSDORF, Anton — Ant. Hilgert. 

ENGEL, O. K. — Odilo Engelbert Klameth. 

ENOTRIO EMILIANO — Giuseppe Barbi- 
cinti. 

ENOTRIO ROMANO — GiosuS Garducci. 

ENSMANN, Amber — Frau Mathilde Neu- 
mann- Berensmann. 

ENZ, Dr. J. — Elisee N. Cormann. 

ERAW — Rawe. 

ERBACH, Franz — Hans Schack s. Bern, 
Hans. 

ERDMANN, K. — Robert Karl Vogelsberg s. 
Pfestorff, Robert v. 

EREMITA, Johannes — Franz v. Gruben. 

ERHARD, EmiUe — Frau Baronin EmiUe Er- 
hardiue v. Warburg geb. Freiin v. d. Goltz. 



ERICH, Adolf — Lola Erich geb. v. Klietor. 
ERICH, Julius — Erich Kloss. 
ERICHSEN, Erich — Erich Petersilie. 
EBICHSEN, Leo — Leo Moyscowicz. 
ERIKA — Frl. Friederike Fricke. 
ERIKSEN, Erich — Julius Eichenberg. 
ERIS, Karl — Otto Umfried s. Lasky, 

Arthur. 
ERLANGEN, Erasmus v. — Michael Doppler 

s. Herm. Hildemühl. 
EBLOFF, Ludwig — Erich Rudioff. 
ERNOTH, Ernst — Ernst Cumme s. Ernst 

Harzmann. 
ERNST — S. Vissering. 
ERNST, Albert — A. Ernst Schott s. Ernst. 

A. 
ERNST, B. — Beruh. Göbel. 
BRNST, Eugen — Eugen Ernst Bergmann. 
ERNST, Friedr. — Ernst Schreck s. Burg, 

Ernst V. der. 
ERNST, Friedr. — Matthias Höhler. 
ERNST, Friedrich — Emanuel Fink. 
ERNST, Fritz — Fritz Ernst Blumenthal. 
ERNST, H. — Dr. Hans E. Ch. Henning s. 

Hennig. 

ERNST, Heinrich — Ernst Heinrich Kley. 
ERNST, Magd. — Clara Magdal. Ernsetine 

Freifr. v. Biedermann. 
ERNST, Otto — Otto Ernst Schmidt. 
ERNST, Victor — August Schricker. 
EROTICO — Carlo Rosmini. 
ERRATHS — Alois Wohlmuth. 
ERVEZY, Stephan — Georg Baron v. Oert- 

zen s. Robert Ludwig, Georg Wanderer. 
ERWINS, Alfr. — Erw. Alfr. Sachse s. 

Hoven, Erwin. 

ES, Emma — Marie Antonie Sipman. 
ESCHEN, Math. v. — Frl. Mathilde v. Esch- 

struth. 
ESCHNEB- STILLBACH, Erich — Erich 

Oesterheld. 
ESSLAIR, Max — Max Ekl. 
ESTE, Robert — Robert Stein hausen. 
ETA, P. O. — Eugen Labes. 
ETTOIR, Armand — Herm. Riotte. 
EUNOMUS, — John James Park. 
EWALD, Christ — .S. M. Prem. 
EWALD, Oskar — Oskar Friedländer. 
EWERARD, Ldon — Leon Evrard. 
EXCLESIOR — verw. Frau Amts-R. Rose 

Stolle. 
EYSELL-KILBURGER, C. — Frau Clara 

Blüthgen geb. Kilburger. 



F 



FABER, Ernst — Aug. Schmittdiel. 

FABER, H. — Hubert Schmitz. 

FABER, Hermann — Hermann Gold 
Schmidt. 

FABER, P. — Frau Paula Goldschmidt. 

FABRIS DE FABRI — Frau Maria Schmitz, 
geb. Köhler s. Harten, Angelika. 

FAHRMANN, D. — David Groß. 

FAHROW, E. — Frau Elsbeth Sintenis. 

FALKE, Conrad — Karl Frey. 

FALKE, Hans — Hans Frhr. Falke v. Lilien- 
stein. 

FALKENBURG, C. v. — Carl Cassau s. 
Carl Western, Carl Adelsberg, C. Carl, 
Carl Burg, Carl v. Ilmenau, C. v. Wolfs- 
hagen. 

FALKNER, Hugo — Frau Max v. Weißen- 
thurn. 



CXXII 



Pseudonyme. 



FAUSTO — Rinaldo de Sterlich. 

FAY, Gerda — Caroline M. Gemmer. 
FE ARG, Armin — Herman Graef. 
FEDOB, Alfons — Allons Fedor Cohn. 
FEHER, K. — Kalmdnn Feherpataky s. 

C. V. Pataky. 
FEHN, W. H. V. — Wilh. Hengst s. Felix 

Wald, W. a. Meer. 
FEIL, Laura — Frl. Laura Feibelson. 
FELDAU, Hans — Roderich Wald s. Walter 

Hagen, Vict. Blum, Karl Meißner. 
FELDEGG, Marie v. — E. Waklheim. 
FELDEGG, Viktor — Viktor Felgel--Feld- 

egg. 
FELDER, S. — Bruno Schönfelder. 
FELIX, Paul — Paul Nieborowski. 
FELIX, Paul — Paul Schlesinger. 
FELS, Egon — Frau Joh. Herbert. 
FELS, Erich — Aurelius Polzer s. Stark, 

Armin. 
FELS, Guido v. — Paul Walter. 
FELS, P. V. — J. Chr. Glücklich. 
FELSBERG, P. — Frau Annie Latt- Fels- 
berg. 
FELSENECK, Maria v. — Maria Mancke s. 

Förster, WilUam. 
FELSENEGG, Richard v. — Paul Pasig s. Dr. 

Rieh. Lips, Karl Schneeberg. 
FERBER, C. H. — Georg Meyer s. Stehr, 

Dr., Johann. 
FERDINAND, Alfred Max — Max. A. T. 

Wundtke s. Godegisel; Martin Wewurt; 

Hans Worst; Erik Troll; Wiegand v. Für- 
stenberg. 
FERDINAND, Maxim. — M. F. Sebaldt s. 

S. V. Werth; G. Hermann. 
FERGER, Otto — Mart. Behrend s. Signor 

Ricardo. 
FERN, Valentin — Jak. Otzen Hansen s. Fei. 

Lila. 
FERNAND VOM RHEIN — Ferdinand Gil- 

FERRARIUS, Miles — Jos. Joesten s. 
Windeck, Hans v. 

FEST, Ernst — Eduacd Heinr. Mayer. 

FESTIV — Camillo Festivus Christ Schau- 
fuß. 

FIDELIS — Bernhard Strehler. 

FIDELIUS — Phiüpp Holitscher. 

FIDES ■ — Frau Wilhelmine verw. Wie- 
chowsky. 

FIEDLER, Harry A. — Albert Haas. 

FIFI, F. — F. V. Pfeiffer. 

FILHES, B. — Frau Bertha Lehmann s. 
Berthold, L. 

FILIUS — Adolf Seh mahl. 

FILUCIUS, Pat. — Paul Lippert s. 
Deutschmann, F. 

FINK, Conrad — Wilh. Becker- Alten- 
bruch. 

FISCHBACH, Victor v. — Victor Hugo ^Wei- 
ler. 

FISCHER, Luise — Luise Speer. 

FISCHER V. THAL, Wilh. — Wilhelm v. Fi- 
scher. 

FLAMBEAU — Curt Jul. Wolf. 

FLAMIN, Fritz — Fritz Wisbacher. 

FLAUM, Fritz — Gustav Groß mann. 

FLAVIUS — Ferdinand Laven. 

FLAVUS, J. — B. J. Fuß s. J. Olandus. 

FLINKE, Edm. — Ant. Steinbach. 

FLITH, Elsa — Elsa Cohn. 

FLODATTO — Adolf Ott. 

FLORENCE — mistress Frances Osgood. 



FLORENTIN, Viktor — Jos. Weste mey er s. 

Steden, Jan. 
FLORIAN, Markus — Max Bittrich. 
FLUG, Edwin — Josef Kitir. 
FLUISTEN, G. v. — Wilhelm Arens s. Gott- 
FLied Wilhelmer. 

FLUVIALTUS — F. C. A. Hoogvliet. 
FÖRSTER — Carl Flister. 
FORSTER, Hugo F. Reinh. — Felix H. Mo- 

FORSTNER, Clara Joh. — Frau Clara Joh. 

Langensiepen geb. Müller. 
FOHRBACH, Herbert — Frau Clara Nast s. 

Main au, Franziska. 
FOLCHETTO — Giacomo Capon. 
FOLKART, M. — Frl. Martha Meyer. 
FOLKEBT, Bodo v. — Moritz Findling s. 

E. H. Uhlen, Otto Sievers, Morello. 
FOREIGN, H. — Frl. Helene v. Druskowitz 

s. E. Ren6, H. Sakrosankt. 
FOREST, Karl — Karl Haus. 
FOBBER, Klara — Frau Klara Holzmann- 

Forrer. 
FORST, W. — Carl Wald s. A. Karl. 
FORSTENHEIM, Clara — Frau Clara Ke- 

stranek. 
FORSTFER, William — Maria Mancke s. 

Felseneck, Marie v. 
FORTUNATUS, Heinr. — Glücksmann s. 

Herm. Heinrich. 
FRAMHOLTZ, Bertha — Paul Ehren traut s. 

Konrad, Ernst; Weber, Willy. 
FRANCE, Anatole — Anatole Thibaut. 
FRANCOIS, vigneron au bourg vois in — V. 

Mainfroy. 

FRANK — James Pedder. 
FRANK, Guntram — Franz Guntram Schult- 
heiß. 
FRANK, Ulr. — Frau Ulla Wolff. 
FRANKE, Armin — Franz Brixel. 
FRANKEN, Const. v. — Frau Helene Stöckl. 
FRANKEN, Paul — Siegfried Frankl. 
FRANKFORDER, von eme aide — Karl Ett- 

linger s. Karlchen, Helios. 
FRANKONIOUS — Rieh. Weiner s. Rhe- 

nanus. 
FRANZ — Franziskus Hähnel s. Erich 

Baodewiek; Georg v. Borry, Friedrich. 
FRANZ, Hennriette — Frl. Franziska v. Pel- 
zein. 
FRANZ, Jul. — Georg Schuster. 
FRANZ, Pet. — Franz Collet. 
FRANZ, Wilh. — Wilh. Hoffschild. 
FRAUENAU, Marg. v. — Frau Marg. Edle v. 

Poschinger. 
FRAUENHAGEN, R. — Reinhold Jülicher s. 

Kyffhäuser, Siegfried. 
FREDEKING, Marie — Frau Marie Flachs 

geb. Fredeking. 
FREDOL DE MAGUELONNE, Alfred — Ho- 

race B. Alfred Moquin- Tandon. 
FREE-LANGE — Alexander Richardson. 
FREEMANN, Dr. — J. RuseU Endean. 
FREI, Leonor — Frau Laura Reiche. 
FREIBERG, Günther v. — Frau Ada Pinelli 

geb. V. Treskow. 
FBEILING, Richard — Rieh. Jos. Fellinger. 
FREIMANN, Hans — J. Georg Schmid. 
FREIMUND, Ernst — H. Trachsler. 
FREIMUND, Rod. — Frl. Blanda Corony s. 

Leo Schellbach. 
FREIMUT, Ernst — Hans Sommert. 
FREIMUTH, Hans — Ludolf Parisius. 
FREMANN, Z. — Frau Ida Frick. 
FRENSSEN, Moritz — Frau Elise Umhöfer 



Pseudonyme. 



CXXIII 



FREUND — Adam Görgen s. Amicus v.. 

Mosella, Gottlieb, Friedlieb. 
FKEUND D. WAHRHEIT — Jos. Reiß. 
FREUND, Hugo — Jonas Jon Lehmann. 
FREY, H. M. — Frl. Emilie Schuppe. 
FREY, Thomas — Emil Theod. Fritsch. 
FREYSTADT, Th. — Theod. Koller. 
FRICK, Albert — Isolani (Isaacsohn), Eugen. 
FRICKE, U. — Frau Friedericke Ulrik. 
FRIEDA — Freule J. A. van Swinderen. 
FRIEDBERG, Franz v. — Frz. Reitterer 

s. Rohrer, Fr., Stein, Gabriel v., Baum- 

gartner. Frz. 
FRIEDBERG, Joh. — Frau Johanna Wolff- 

Friedberg. 
FRIEDE, Martha — Auguste]Freiin v. P e c hm a n n. 
FRIEDENHAIN, Hellmuth — Franz A. Thiel 

s. Thiel- Mödling. 
FRIEDLAND, Alma — Frl. Antonie Böhm. 
FRIEDLIEB — Adam Görgen s. Amicus, v. 

Ursella, Gottlieb, Freund. 
FRIEDLIEB, G. A. — Gustav Ad. Noller. 
FRIEDLIEB, L. — Leonhard Wassermann. 
FRIEDLOR, Aug. v. — Friedr. Lorenzen. 
FRIEDMANN, — Joh. Schneiderhan s. 

Statten, Hans v. 
FRIEDRICH VON ISERLOHN — Friedrich 

FRIEDRICH — Franziskus Höhnel s. Erich 
Bardewiek, Georg v. Borry, Franz. 

FRIEDRICH, Felix — Felix Friedr. Brück. 

FRIEDRICH, Herm. — Friedr. H. Löscher. 

FRIEDRICH, Joh. — Ernst Neu mann. 

FRIEDRICH, Paul — Eugen Richter s. 
Höffer, Paul. 

FRIEDRICH, Wilh. — Eduard Rüdiger s. 
Amicus. 

FRIEDRICH, Wilhelm — Max Träumer s 
Rückert, Eugen. 

FRIESEN, Erich — Frau Adele Böttcher. 

FRINGILLA — Marie Schramm- Macdo- 
nald geb. Schwendy s. Trall, Max. 

FRISIUS — A. F. Eilerts de Haan. 

FRISIUS — J. van der Veen. 

FRITHJOW — Richard Blum. 

FRITY, S. — Frity Singer. 

FRITZ — A. Smith. 

FRITZ V. MUTTERSTADT — Friedrich Bie- 
binger. 

FRITZ, L. — Fritz Lenz. 

FRITZ, S. — Friedrich Singer. 

FRIVOLUS — Schmidt. 

FRIZZO — G. F. de Giovanni. 

FRÖHLICH, Friedr. — Ernst Köhler Hau- 
ßen s. Laetus. 

FRÖHLICH, R. — Jak. Stern s. Kurt Adel- 
fels, Marie v. Adelfels, P. Ambrosius, E. 
Malchow, L. Rauchmann. 

FROH WANDERBLUT — Jac. Odenthal. 

FROHBERG, Paul — Friedrich Adami. 

FROHMUT, M. — Frau Pastor Martins. 

FROHSANG, Bruder Hilarius — Johann Mar- 
tin Schleyer. 

FROMBERG, Hedda — - Frau Martha Otters- 
bach geb. Saendig. 

FROMM, A. — Frl. Wilhelmine Peters. 

FREUNDSBERG, Georg — Alfred Kell. 

FUCHS, Herm. — Sally Nathan. 

FUERBRINGER — Otto Roquette. 

FURSICHT, Aug. — Wilh. Meyer- Markau. 

FURSTENBERG, Wiegand v. — Max A. T. 
Wundtke s. Max Alfred Ferdinand. 

FULDEAU, Marie de — mademoiselle Emma 
Storm de Grave. 

FURIO — Giancallisto Gilioli. 



o 



GABRIEL, Hans — Hella Rehberg- Beh- 
rens. 
GABRIELLA — Gustav Kahlson. 
GAERBBR, Siegwart — Victor Leder er. 
GALANTUS — Karl Maria Wiligut s. 

Lobesam. 
GALEN-GUBE, E. — Frau Else verw. Gube. 

geb. Lange- Galen. 
GALLI, Reichardt — Frau Lisa Galli geb. 

Reichardt s. Dr. Hans Liesal. 
GALLICUS — Xavier Lan^on. 
GALLIN, Adolfe — Benno Roedel, 
GALLIUS, A. V. — Frau Alice v. Hohn. 
GALLUS, C. — C. Hennig. 
GALLUS — Ernest Labb6e. 
GARGOUSSE, Le capitaine — Henri Alexis 

Brialmont. 
GARIBERT, Heinrich — Paul Heniy Gerber 

s. Paul Henry. 
GARIES, Francois — Franz Gärtner. 
GAWEIN — Hans Kordon s. Markward. 
GEBRA, Ernst V. — Eduard Rüdiger. 
GEDAN, K. — Roleby Kossmann. 
GEELKA — Gottfr. Ludw. Kattentidt. 
GEHRHARDT, Mary — Frau Margarete Geh- 

ring. 
GEIGER, M. — Michel Urbau s. Bieder 

Michel. 
GEORG, Hans — Frau Hermi Meißner geb. 

Schramm. 
GEORGE — G. L. Kepper. 
GEORGE, Amara — Frau Mathilde Kauf- 
mann geb. Binder. 
GBORGI, Amadeus — Frl. Amanda Georgi s. 

A. Georgi von der See. 
GEORGI. Ascan. — 
GEORGI VON DER SEE, A. — Frl. Amanda 

Georgi s. Georgi, Amadeus. 
GEORGUS — J. J. Pompe van Meerder- 

voort. 
GEORGY, Ernst — Fr. Margar. Michael- 

son. 
GERADAUS, Ernst — Josef Schofer. 
GERARD, Junior — Gerardus Jallies Spoor. 
GERBER, Hildebr. — Herm. Gruber. 
GERBER, Rudolf — P. Max Grempe. 
GERDA — Maria Sundblad. 
GERHARD, C. — Clara Gerlach. 
GERHARD, M. — Frl. Anna Maul. 
GERHART, Arthiu- — Arthur Lipmann. 
GERHOFER, A. N. — Jos. Angerhofer. 
GERLACH, Olga — Olga Lagrange. 
GERLOFF — Bruno Volger. 
GERMANICUS — Emil Richter. 
GERMANO — Martin Maack. 
GERMANUS — Wilh. Feiten. 
GERMANUS — Herm. Kurtz. 
GERMANUS, Constantin — Hartmann Gri- 

sar. 
GERMANUS — Otto A. M. Witttstock s. 

Fred Brandes. 
GERNSDORF, Paul — Paul Gbureck. 
GERSDORFF, Ada v. — Baronin Ada v. M alt- 
zahn geb. V. Knoblochwurst. 
GERSHOM — J. E. Goodwyn. 
GERTRUDA, Marya — Marya Skörzewska. 
GERUIN — Gu6rin. 
GERY, Theo van — Theod. Germany. 
GESELLHOFEN, Jul. — Jul. Fischer. 
GHERAIOS LE BOUQUINISTE — Laurent 

de Crozet. 
GHIBELLINUS — Heinrich Fränkel. 



CXXIV 



Pseudonyme. 



GIDEON — B. R. F. van Vlijmen. 

GIELLE, Dr. — Guiseppe Levi. 

GIESSEN, Hugo v. — Paul A. Kirstein s. 

Pauly, A. 
GILBERT, Frank — Frl. Frieda Goldstein s. 

Friedr. Stein. 
GILBERT, Leo — Leo Silberstein. 
GIORG, Kara — Gustav Bruehl. 
GIUSEPPE — J. J. Aghina. 
GLANOR — Hugo Beijerman. 
GLAP, G. — Otto Waldau. 
GLEIM, W. — Frau Wilhelmine v. Gehren. 
GLENZ — Paul Viktor Wich mann s. Wer- 
der, C. 
GLONNY, August — August Waizmann. 
GODEGISEL — Max. A. T. Wundtke s. 

Ferdinand, Max. Alfred. 
GODESBERG, Georg v. — Georg Barthel 

Roth. 
GORG, Thor — Th. G. Wiemann. 
GOERINGER, Irma — Irma Schurter- Goe- 

ringer. 
GOLDMAR, Jon v. — Frau Theodore v. Rom- 

mel s. Rom, Thö von. 
GOLDOm, Ludw. — Ludw. Goldstein. 
GOLLISCH, Selim — Frl. Gisela Schmoll s. 

SüUens, G. 

GOLLNOW, Ernst — Ernst Wilh. Schnitze. 
GOLMEN, Otto v. — J. W. Otto Richter. 
GOLTER, Martin — Rud. J. Lehner s. 

Brüne, Oskar. 
GOREL, Ludw. — Leo Berg s. Dr. Pascal. 
GORKI, Maximilian — Alexej Maximowitsch 

Pjeschko. 
GORLICIA, Elsa — Frau Elsbeth Ebertin. 
GORN, Elli — Frl. Auguste Golliner. 
GOTTHELF, Fidelius — Karl Kraushaar s. 

Karl V. d. Heide. 
GOTTLIEB — Adam Görgen s. Amicus v. 

Moseila, Freund, Friedlieb. 
GOTTWAET, Hiesel — Hans Nydegger s. 

Egger, H. N. 
GOZEL, Fr .v. .d. — Jul. Litten. 
GRABOWKA SAGITTA, W. v. — WiUy Frhr. 

v. Reißwitz s. Heinrich, W. 
GRABOWSKI, V. — Adofl W. J. Kahle, s. 

Wilhelm, A. s. Johannes, Wilh. 
GRACCHUS, — Georg Bernhard s. Plu- 

tus. 
GRAD, Max — Frau Hofrat Maria Bernth- 

sen. 

GRANELLA, Victor — Wilh. Taugermann. 
GRANER — Gustav Körner s. Linden. 
GRASELLI, Gisela — Gisela Graßl. 
GRAUEL, Frida — Frau Dr Frida Bollien. 
GRAUMANN, Armin — Herm. Hillger. 
GREBNESOR — Gustav Rosenberg, s. 

Einerl.- Bouyhady, Gustav. 
GREBNETTOR — Heinr. Rottenberg. 
GREGOR VII. — Hans Hildebrandt s. 

Friedr. Günther. 
GREGOR, Paul — Paul Feige s. Gregor v. 

Woltersdorff. 
GREIF, M. — Frl. Minna Griebel. 
GREINER, F. — Ferd. Hartdegen. 
GRINEAU, Joseph — Frl. Josephine Grau. 
GROND, E. — Erdmann Graeser. 
GROTHE, L. H. — Hugo Grothe s. Hugo 

Grothe- Harkänyi. 
GROTHE-HARKANYI, Hugo — Hugo Grothe 

s. L. H. Grothe. 
GRUBE, H. — Theod. L. Pollmann s. 

Kellen, Osk. v. 
GRUBEN, R. V. d. — Rieh. v. Pawelsz. 
GRUNEBERG, V. — Victor Grünberg. 



GRUNDER, J, G. — Jaques Groll s. Sabel- 

licus. 
GRÜNER, Clara v. — Frau Clara Düring geb. 

V. Grüner. 
GRYZON — J6zef A. Rogosz. 
GUBALKE, Lotte — Frau Antonie Gubalke. 
GÜNTHER, E. — Adolf Hinrichsen. 
GÜNTHER, Friedr. — Hans Hildebrandt s. 

Gregor VIL 
GÜNTHER, Fritz — Anton Carel Kisa. 
GÜNTHER, F. St. — Fritz Stüber. 
GUSTAV, Leopold — Leopold G. Oberländer. 
GYP — Comtesse de Martel. 
GYSTROW, Ernst — Willy Hell b ach. 



HAAN, Friedr. — Friedr. Hanne mann. 
HABE, Hans — Hans Habetswallner. 
liACH, Arno — Arno Hengsbach. 
HACKLAND-RHEINLÄNDER, E. — W. Ernst 

Annas. 
H AECKER, Clara — Frau Clara Georges eb. 

HÄCKLINGEN, Ferdin. Frlu:. v. — Wilh. v. 

Trotha. 
HÄMMERLEIN, Heinz — Herm. Scherk. 
HÄNY-LUX, Ida — Frau Ida Lux- Häuy. 
H ÄUSSER, Caroline — Frau CaroUne Eich- 

1er. 
HAUSSER, Karl — Karl Heußenstamm. 
HAFF, Paul v. — Paul Staberow s. Bernard, 

Eugen. 
HAFFTEN-RISEK, Alex. — Hafften-Ce- 

ratzki, fr. Ceratzki - Kries. 
HAFNER, J. — Ferd. Willfort. 
HAG, Jul. vom — Jul Boesser. 
HAGEN, Ad. — Jos. Adolf Harpf. 
HAGEN, Berta von — Emilie von Kra molin. 
HAGEN, Franz — Franz Diederich. 
HAGEN, Hans — Hans Hagen - Müller. 
HAGEN, Hans — Joh, Ev. Hagen. 
HAGEN, Ulrich — Frau Ulla Sarnighausen. 
HAGEN, Walter — Roderich Wald s. Hans 

Feldau, Vict. Blum, Karl Meißner. 
HAGIOSIMANDER — G. Broens jun. 

HAHLE, Franz v. der — J. F. Riepen- 

hausen. 
HAHN-MACHENHEIMER, Herm. — . 
HAID, E. — Frau CamiUa Kohl geb. Kob- 

linger s. Wild, C. 
HAIDHEIM, L. — . Frau Luise Ahlborn geb. 

Jäger. 
HAIN, Herm. — Herm. Eduard Jahn s. 

Westphal, A.; Warnom, A. v. d. 
HAINE, Huter vom — Carl Hut er 
HAINZENDORF, K. — Frau Sidonia Weiß. 
HALDE, Georg v. d. — Georg Postel. 
HALDEN, Eüsabeth — Frl. Agnes Breitz- 

mann. 
HALDEN, Erich — Anton Pfliegl. 
HALKA, A. — Frau Gräfin Marie Ledo- 

chowska. 
HALLER, G. — G. Emil Barthel. 
HALLWIG, O. — Frau Margarethe Kossak s. 

Roberts, S. 
HALTAUS, Ernst — Friedrich Alexander Voe- 

mel. 
HAMEL, Ilse — Frau Margarete Hamel s. 

Amos Mercurius. 
HAMMER, Roland — Ottokar Stauf v. d. 

March s. Volker z. Alzey, Severus. Veax. 



Pseudonyme. 



cxxv 



HAMMER-STEIN, M. v. — Frl. Minna Aurn- 

hammer v. Auerstein. 
HANFSTENGEL, Gaston — Arthur Feldhelm. 
HANKE, Frans — Haus Franke. 
HANNAS — Herrn. Walter. 
HANNAU, Therese — Therese Hanak. 
HANNOTT, Dr. — Otto Sebaldt s. O. S. Bal- 

dus. 
HANS V. SEE — Heinrich Hansjakob. 
HANSEN, H. — Gust. Johs. Krauss, a. 

Stavi, Johannes. 
HANSTEIN, L. v. — Frau Lucie Baeblich. 
HAPE, C. — C. H. Preller. 
HARALD, M. — Frau Dr. Magdalene Grabi 

geb. Harnisch. 
HARDENBERG — Gustav Körner s. Lin- 
den. 
HARDT, Ernst — Ernst Stöckhardt. 
HAKDT, Wilm. — Wilh. Schwaner. 
HARMLOS, Dr. — Max Nassauer. 
HARMONIKOS — L. F. Gabriel Sibbern. 
IIARMS, E. iL — Frl. E. M. Hamann. 
HARRO, Const. — Frau Constanze Loch- 

mann geb. Harrer. 
HARRO, Hanns — Hannes Fuchs. 
HARRY, Siegm. — Heinr. Niedner. 
HARTEN, Angelika — Frau Maria Schmitz 

geb. Köhler s. Fabris, Fabri de. 
HARTEN, C. — Peter Chr. Martens. 
HARTENAU, Gert. — Walter Adolf Thiel. 
HARTMANN, Alex. — Friedr. Gust. Triesch 

s. Richter Paul — Martin, H. 
HÄRTUNG, J. — Jul. Alb. G. v. Pflugk- 

Harttung. 
HARZMANN, Ernst — Ernst Cumme, 8. 

Ernst Ernoth. 
HASSE, Dr. C. — Wilhelm P. J. Mensinga. 
HAUPT, Ant. — Frau Victorine Endler geb. 

£1 6 S6r. 
HAUPT, F. — Franz Philips. 
HAVB, E. V. d. — Friedrich Emil König s. 

Lenni, Karl. 
HAWLIK-STAFFEL — Viktor Hawlik. 
HEEMSTEDE, L. v. — Leo Tepe. 
HEEREN, W. — Wilhelm Haar mann. 
HEGE, Heinr.— Franz Carl Ginzkey. 
HEIDE, Karl v. d. — Karl Kraushaar s. 

Fidelius Gottheit. 
HEIDEN, Else v. d. — Frl. Else v. Huber. 
HEILING, Hans — Frau Henny Hack. 
HEIM, Felix — Frl. Fanny Schumm. 
HEIM, Werner — EmU Schlack. 
HEIMBACH, P. — Aug. Schiff macher. 
HEIMBURG, W. — Frl. Bertha Behrens. 
HEIMDAL— Xav. Frz. Schrönghamer. 
HEIMFELSEN, J. — Josef Kerausch. 
HEIMWAHL, G. — Joh. Georg Hütten. 
HEIN, Rieh. — Heinr. Groß s. Magnus, H. 

Megas. 
HEINBERG, L. — Frl. Anna Liddy Schei- 

ding. 
HEINE, Anselm — Frl. Selma Heine s. Feo- 

dor Helm. 
HEINRICH — P. Heinr. Pesch. 
HEINRICH, Frank — Richard Thiede. 
HEINRICH, Herrn. — Heinr. Glücksmann s. 

Portunatus. 
HEINRICH, Karl — Herrn. Kette. 
HEINRICM, P. — Heinr. Pollak s. Klein 

H. 
HEINRICH, W. — Willy Frhr. v. Reiß- 
witz s. Grabowka Sagitta, W. v. 
HEINRICH-HOHENFELS — P. W. Hein- 
rich. 
HEINRICHS, O. — Otto Hellinghaus. 



HEINZ, Georg — Heinr. Gg. Müller. 

HEINZ, T. V. — Frl. Henny v. Tempelhof. 

HEISTERBACH MONK — Max Hoffmann s. 
Sperr. 

HEISTERBERGK, Konstanze — Frfr. Marie 
Constanze v. Malapert- Neufville geb. 
Hoch. 

HEITER, Ernst — Gabr. Glaß s. German v. 
Saravus z. Munter. 

HELD, Harry — Mevill6, Henri de. 

HELD, J. — Frau Käte Lubowski geb. Wes- 
ser s. Stahl, Irma. 

HELDEN, Hans v. — Reinhardt Mancke. 

HELDT, E. — Frl. Bertha Nölting. 

HELIOGABEL — Wilh. Fischer s. Eich- 
horn. 

HELIOS — Karl Ettlinger s. Karlchen, 
von eme aide Frankforder. 

HELIX, Hedera — Alexander Barg mann s. 
Beruh. Wehrmann. 

HELLEN, C. V. — Frau Helene v. Krause geb. 
V. Boddien. 

HELLER, Paul — Georg Höcker s. Henkes, 
Emin Leonhardt. 

HELLERBECK, F. — Friedrich Streißler s. 
H. Berger. 

HELLING, Victor — Curt Schmidt s. Lau- 
rin, Wilh. 

HELLINGEN, Erika — Frl. Elsbeth Montz- 
heimer. 

HELLjIUTH, Martha — Frau Martha Schle- 
singer geb. Avellis. 

HELM — Gustav Körner s. Linden. 

HELM, Feodor — Frl. Selma Heine s. An- 
Sr'lu! Hein ■. 
HELM. Dr. W. M. — Wilhelm Marie Kowaiz. 

HELSIAR, Anita. — Frl. Anna Knust s. 
Aniza. 

HELMAR, Käthe — Frau Margarethe Heil- 
mann geb. Bie. 

HELMERS, Edith — Frau Maria v. Stoffela 
d'alta Rupe. 

HELMUTH, H. — Helene Gräfin zu Lei- 
ningen. 

HELOIZE — Mevrouw E Douwes Dekkez. 

HENDRIK — Hendrik van Cousbroeck. 

HENKES, P. — Georg Höcker s. Emin Leon- 
hardt, Paul Heller. 

HENNRICH, Johann — Walth. Schulte vom 
Brühl. 

HENRI, Cl. — Heinrich Driesmans. 

HENRI, Marc — Landregade. 

HENRY, Paul — Paul Henry Gerber s. 
Heinr. Garibert. 

HER, A. — Agnes Herwarth v. Bittenfeld. 

HERBERT, M. — Frau Therese Kelter geb 
Kellner. 

HERBST, Justus — Adolf Greve. 

HERFELD, Paul — Ludwig Spannuth- Bo- 
denstedt. 

HERFRIEDA — Mej. Henriette Frederike Bos- 

HERlJANN, A. — Herm. A. Lier. 
HERMANN, Ant. — A. Herm. Albrecht. 
HERMANN, Carl — Frau Marie A. Sammler 

s. Mohr, Marie, Sammler - Mohr, Marie. 
HERMANN, Erich — Erich Paetel. 
HERMANN, G. — Herm. Gelderblom. 
HERMANN, G. — M. F. Sebaldt s. Maxim. 

Ferdinand, S. v. Werth. 
HERMANN, Georg — Georg H. Borchardt. 
HERMANN, Gottlieb — Herm. Tiemann. 
HERMANN, H. — Frl. Hermine Schubert. 
HERMANN, Rosa — Frl. Hermine Höcker. 
HERMANN, Th. — Theod. H. Pantenius 



CXXVI 



Pseudonyme. 



HEROLD, Heinrich — Andrä Heinr. Fogo- 
witz s. M. Wirth, Willibald Römer. 

HERON, Siegfried — Max Schütte. 

HERRMANN-THUN, O. — Oskar Herr mann 
s. O. Kyriander. 

HERRIES, August — Fri. AngeUka Frey. 

HERWI, B. — Frau Babetti Loewi. 

HERZFRIED, Oskar — Frau Ida Leube. 

HERZOG L. — Fri. Malwine Enckhausen. 

HESDIN, Heinz — Harry Nitsch. 

HETTAUER — Jul. Schuldes. 

HETZEL, Dr. — Wilhelm Hubert Winge- 
rath, s. Honef, Dr. 

HEYDE, Max von der — Max Träumer s. 
Rückert, Eugen. 

HEYDEMANN, E. — Frau EUsabeth Möh- 
ring. 

HEYL, A. — Frau Anna Seitz geb. Seitig. 

HEYN, H. — Frl. Martha Exner. 

HIERONYMUS — Hanns Holzschuher. 

HILDEBRAND — Friedr. Josef Hübl. 

HILDEBRAND, Emil — Mart. Böhm s. Gustav 
Braun. 

HILDECK, Leo — Frl. Leonie Meyerhoff. 

HIDEMÜHL, Herm. — Michael Doppler s. 
Erasmus v. Erlangen. 

HILLER - STERNBERG — Curt Rudolf 
Kreuschner s. Curtius, Rudolf. 

HILLER, O. — Frau Olga Heuser. 

HILLIGER, L. — Frau Anna Seyfferth- 
Klinger s. Trystedt, A. v. 

HILM — Cari. 

HINNERK, Otto — Otto Hinrichsen. 

HJORRING, Knut — Gotthold Hildebrandt. 

HIPPOGRYPH, Robirs — Ottokar Lattke s. 
Berk, Roderich. 

HIRSCHBERG-JURA, Rud. — Rud. Hirsch- 
berg s. Rudolf Jura. 

HIRT, Adolf — Gust. Ad. Schäfer. 

HIRUNDO, C. — Frau Constanze Bomhard. 

HOCHFELD, Hans — Kari Georgi s. Ernst 
Bernhard. 

HOCHLÄNDER, Frdr. — Franz Schäfer. 

HOARMECKAU — Friedrich Storck. 

HOFFER, Paul — Eugen Richter s. Fried- 
rich, Paul. 

HOHE, Friedrich v. d. — Hugo Greiner. 

HOELMER, O. — Otto Loehner. 

HOFFMANN-DIEDERICH — Frau Anna Die- 
derich. • 

HOFFMANN-HARDENBERG — Frau Magda 
Hardenberg. 

HOFMANN, R. — Fri. L. A. Weinzierl s. A. 

HOFMEISTER, Norbert — Max Halpern. 

HOGARTH — - Johann Clu-istoph Friedrich v. 
Schiller. 

HOHBURG, Paulus — Otto Paul Koehre. 

HOHEH, Anne Marie — Frl. Anna Helene 
Brüx. 

HOHENFELD, Hans — Alex. Joh. Birt. 

HOHENBIED, L. St. — Frau Louise Jenisch. 

HOHENSTEIN, K. — Paul Viktor Wich- 
mann s. Werder, C. 

HOHENTHAL, K. — Kari May s. Linden 
E. V., Latri^aumont. 

HOHNDORF, L. — Frau Pfarrer Luise Binde- 
wald geb. Leidener. 

HOLDA — Mevr. J. Clant van d. Müll-Pie- 
pers. 

HOLDERBERG — Eugen Friese. 

HOLLFELD, Ludwig — Jean Louis Sponsel 
s. Louis Tilly. 

HOLLY, Leon — Fritz Schweynert. 

HOLM, Carl — Carl Jos. Creutz. 



HOLM, Erich — Frau Mathilde Prager. 
HOLM, Kurt — Benno Kaehler. 
HOLMEGER, J. S. — Jos. Schmeger. 
HOMUNCULUS — Ernst Fischer. 
HONEF, Dr. — Wilhelm Hubert Wingerath 

s. Hetzel, Dr. 
HOOD, Fred — Friedrich Huth s. Rohde, 

Arnold, Osten, E. 
HÖRN, Fritz — Max Dittrich s. Fritz 

Schmidt. 
HÖRN V. M. — Frau Marie v. Stein geb. v. 

Hörn. 
HORNAU, Dora — Frl. Dora Konegen. 
HORST, C. V. — Chr. F. Ad. B. Frhr. v. 

Gramm — Burgdorf. 
HORST, Gustav — Gustav Alex Stroriedl. 
HOBST, H. v. d. — Hans Unruh. 
HORST, Wilhelm vom — Wilhelm Conrad 

Gomoll. 
HOSTENAU, E. v. — Glaise v. Horstenau. 
HOTSPUR — M. T. Walworth. 
HOUVILLE, Gerard d' — Mme. de Rögnier. 
HOVEN, Erwin — Erw. Alfr. Sachse s. Er- 
wins, Alfr. 
HOY, Senna — Johannes Holz mann s. 

Catulus. 
HUBERTZ, P. J. — Pierre Jean Hubert Brou- 

wers. 
HÜGEL, Franz — Frl. Leo Gibara s. Leo 

Rittlingen. 
HUKE, Frieda — Frau Frieda Körner. 
HUGIN — Anton Vrbka. 
HUGO, Arwed — Hugo Hecht. 
HUGO, Cari — Cari H. Pettersch. 
HUGO, Rieh. — Frau Ricardo, Ceconi. 
HUGO, S. — Hugo Schoeppl. 
HUHSCH-EMBER, Paul — Paul Fleisch - 

mann. 
HUMOUR, Lord — Edouard Thiandiöre. 
HUMANUS — Ernst Eberhardt. 
HÜTTEN, Frau Johanna Thimm. 
HYLEANUS — Jos. Quincke. 
HYPERION — Frl. Louise Göllner. 



JACOBUS, Maitre — Jaques Pi.eplat. 

JÄGER, A. — Fri. Angelika Bihan. 

JAHDE, Hans v. d. — Hans Krticzka Frhr. v. 
Jaden. 

JAKOBY, AUnda — Frau Maria Krug geb. 
B 1 G S6r. 

JAHNKE — Carola, Frl. 

JANOS — Franz Oppenheimer s. Dr. 
Friedr. Ranzow. 

JANUS, — Oskar Haeßler s. F. Keller, 
Klein. 

IBICUS — Maxim. Gg. Pfeiffer. 

IBO — Fri. Ida Bosch. 

IDEM — Frau Mita Kremnitz geb. v. Bar- 
deleben s. Allan, George. 

IDUS, Dr. F. — Friedr. Noak. 

JENOY, C. V. — Eugen Rodiczky v. Sipp s. 
Basch, Mirza Kizzil. 

JERKS — Robert Allan Fitzgerald s. 
Quid. 

JERMA, Ferd. — Ferd. Maier. 

JESSEN, Colla — Nicolaus Jürgen söhn. 

JESSEN, Jarno — Frl. Anna Michaelson. 

JEZONA, P. F. — Frl. Jenny Zink- Mais- 
hof. 

IGNOTUS — Adam Müller- Gutten- 

brunn. 

IHALAU, M. — Frl. Marie Kraetzer. 



Pseudonyme. 



CXXVII 



ILMENAU, Carl v. — Carl Cassau s. Carl 

Western, Carl Adelsberg, C. Carl, Carl 

Burg, C. V. Falkenburg, C. von Wolfs- 
hagen. 
ILMENHORST, Clarissa — Frl. Clara Antonie 

Jenisch. 

IMBEEG. Max — Jo3. Bergmeistcr. 
IMMENDORF, J. v. — Philippine Gräfin zu 

Castell- Rüdenhausen. 
IMMERWAHR, Casp. — Jak. Casp. Jacu- 

siel. 
JOB — Jacques Onfroy de Breville. 
JOBST. J. — Frau Julia Jobst. 
JODOK. — Hanns Frhr. v. Gumppen- 

berg. 
JOHANNES — Adolf Fizia. 
JOHANNES — Johannes Fagerstedt. 
JOHANNES, E. F. — Eugen Zobel. 
JOHANNES, Theodor — Johannes Pasig s. 

Phil. Wehrhahn. 
JOHANNES, Wilh. — Adolf W. J. Kahle s. 

Grabowski, von. 
JOKUS, Hans — Ferd. Stechhauner s. M. 

Stone. 
JONAS, Ph. Wilh. — Jobs. Penzier. 
JONES, Robby — Arthur Brehmer s. Charles 

Blunt, Karl v. Riegersheim. 
JORDAN, Fr. — Adofl Oppenheim s. A. O. 

V. Poszony, S. Mosen. 
JOSEF, Ludwig — Jos. L. Haase. 
JOSEF, Theodor — Josef Theodor Glaser. 
IRMIN — Karl Hedrich. 
ISARIUS, Hans — Hans Schmidkunz. 
ISEGRIMM — Max Schippel. 
ISOLANI (Isaacsohn), Eugen — Noska, Egon 

— Frick, Albert — Berlin, J. 
JUDO — J. van den Broeck. 
JÜRGENS, Hans — Frau Nini Knoblich. 
JURGENSOHN, W. — WiUi. Winkler. 
JULIA, Hedwig — Frau Hedwig Julia 

Laatsch. 
JULIA-VIRGINIA — Frl. Julia Vriginia 

Scheuermann. 
JULIAN, Regina — Frau Regina Schlesinger 

geb. Spiro. 
JULIUS CARL — Carl Henir. Fr. Jul. v. 

Stein. 
JULIUS, L. — Juhus Lazarus s. Aliquis, J 
JUNG, Frieda — Frau Frieda Brauer geb. 

Jung. 
JUNGMANN, Flora — Flora Thieme. 
JUNIUS — H. Aljos Pichler. 
JÜNIUS, Dr. — Herm. Wesendonck. 
JUNIUS — Karl Franz Frohme. 
JURA, Rudolf — Rudolf Hirschberg s. Rud. 

Hirschberg- Jura. 
JURCO, Ernest. v. — Ernest. Greger Edler 

V. Jurco. 
JURISDOCTOR — Albert Zipper s. Alper, 

J. J. 
JUST, A. — Adolf Bukorester. 
JUSTI, Walther v. — Walther Eggert- 

Windegg. 
JUSTRAU, Ernst — Frl. Clara Pohl. 
JUSTUS, Dr. — Hermann Mankowsky. 
JUSTUS, Th. — Frl. Theodore Zedelius. 
JUVENAL — Franc-sque Tapon Fougas. 
IVO — Augustin Wibbelt. 



K 



KAGER — Karl Greiser. 
KAHLENBERG, Hans v. 
Monbart. 



Frl. Helene v. 



KALISKA — Frau Lise Landau s. Wein- 
hold, Karl. 

KALLINKOS — Theodor Siebert s. Wirtim- 
thal Th. S. 

KALTBRUNN-HOYA, L. v. — Ernst Kelter- 
born. 

KALUSKY. M. — Frau R. A. Martha Wink- 
ler geb. Kalusky s. Berkholm, Knut. 

KAMBERG, Franz. — Franz Sträßle. 

KAMEN, Gregor. — Edm. Geo Frhr. v. Stein. 

KAMPF, H. V. — Aline Freifr. v. Dalwig geb. 
V. Dewitz. 

KANITZ, H. V. — Hugo Hitschmann. 

KAPPER. M. — M.chael Roth. 

KARAWAJEW, N. — Leo Sokolowsky. 

KARDT, E. C. — Franz Eckardt. 

KARI-UDO — Prinz Philipp v. S.-Coburg u. 
Gotha. 

KARL, A. — Carl Wald s. W. Forst. 

KARL, Julius — Julius Müller. 

KARL. Robert — Eduard v. Hartmann. 

KARLCHEN — Karl Ettlinger s. Helios, 
von eme aide Frankforder. 

KARLOWITSCH, Nikol. — Nik. v. Gerbel- 
Embach. 

KARLSBERG, E. — Karl Ausfeld. 

KARPELL, Emil — Emil Karpelles. 

KARR, Lukas — Ferd. Ascher. 

KARS, Rudolf — Rudolf Karpeles. 

KARWART — Helene Conradt. 

KASTROBALAS — Fanny Birndt. 

KATTE, EUen — Frau Helene Katz geb. 
Loeser. 

KEHL, M. H. van — Matth. Heß. 

KEHLHEIM, Julius — Frau Antoinette de Ge- 
orgie. 

KEL-KUN — Edmund Texier. 

KELLEN, Oskar v. — Theod. L. Pollmann 
s. Grube, H. 

KELLER, F. — Oskar Haeßler, s. Janus, 
Klein. 

KELLER, Sophie v. — Frl. Marie Stein- 
keller. 

KENE, S. — D. Joseph s. Riticus, K. 

KENTAUR, H. J. — Julius Kurth. 

KERNER, H. — Herm. Cardauns. 

KERNWART, E. A. — Ernst, Arth. Weber. 

KESSER — Hermann Kaeser- Kesser. 

KIRSCH, Paul — Paul Strzemcha. 

KLACKENFAZZL, Antonius — Franz Lüdtke 
s. Luiggi, Franzesko. 

KLAES, Jan — Desire Etienne Fran^ois Claes. 

KLARENT, B. — Frau Blanka Zachariae geb. 
V. Klaß. 

KLARENTHAL, Karl v. — Carl Schneidt s. 
Streit, Hans; Mephisto. 

KLEIN — Oskar Haeßler s. Janus, F. Keller. 

KLEIN, H. — Heinr. Pollak s. Heinrich, P. 

KLEIN, Osk. — Oskar Linke s. Ritter, Leon; 
Kunowski, Taras. 

KLEIN, S. — Salomon Klein. 

KLEINER, Adolf — Adolf Arensen. 

KLEINPETZ — Ed. Pötzl. 

KLEINSCHMIED, Othmar — Othmar Kova- 
rik. 

KLEMENS, Hanna — Frl. Johanna Klemm. 

KLEODOR — Martin Kempe. 

KLEPPER, Max — Anton Osk. Eug. Klauß- 
mann s. IJerthold, A. 

KLIE, Anna — Frau Dr. Anna Schultz. 

KLINGEN, Ernst v. — Karl Ernst Knodt. 

KLINGEN, Hans — Majc Raida. 

KLINGER, Gst. — Bernh. Buchbinder. 

KLODWIG, Martha — Frau Martha Asmus. 



CXXVIII 



Pseudonyme. 



KLOTHO — Frau Clara Herling geb. 

Spengler. 
KMUNKE — Frau Auguste Dillinger. 
KNIEBSCH, Fritz — Leander Körschner s. 

Dr. Albert Lhoys. 
KNOLL, Es. — Eduard Seis s. Otis, Friedr. 
KNORR-SCHMIDT, Marie — Frau Marie 

Schmidt verw. Knorr geb. Smeibidl. 
KNUT V. JULIAT — Frau Maria Schmidt 

geb. V. Ekensteen s. Ekensteen, M. v. 
KOCH, A. Dr. — Karl Kaßner. 
KOCH, Louise — Fr. Louise Schicht geb. 

Koch. 
KOCH, Maidy — Frau Maidy Meyer geb. 

Koch. 
KOCH-CONßADI — K. E. Wilh. Koch s. 

Orla, Karl v. d. 
KOCH-WESTERHOVE, Jul. — Julius Ludw. 

Aug. Koch. 
KÖNIGSBERG V. WERNER — Werner Be- 

r e n d t. 
KONIGSBRUCK, Heinz v. — Artur Pleiss- 

ncr s. Art'Gii Art. 
KOLDEMANZ, ' G. v. — Willy Ganske s. 

Adonibal. 
KONINSKI-WEISS, M. — Frau Milka Weiß. 
KONRAD, Meister — Franz Woas. 
KONRAD, Ernst — Paul Ehrentraut s. Bertha 

Framholtz; Willy Weber. 
KONRINGK, Erich — Alfred Moeglich s. 

Lieh, Fred. 
KOPPE, Hans — Hans Koppenhöfer. 
KOTTWITZ, Hellmuth — Karl Teschner s. 

Cornelius, Bodo. 
KRAFFT, Jos. — Wilh. Jos. Krafft, Scheuer- 
mann. 
KRAN, Fritz — Frau Sofie Frank. 
KRAUSE-KINKEL, Marie — Frau Reg.-R. 

Marie Krause. 
KREMNITZ — Georg Allan. 
KREUZ V. STEINE — Frau Emmy v. Enge 

geb. Palleske. 
KREUZEN, Joh. v. — Franz Doli. 
KRONAU, Emilie — Erich Koerner. 
KRONAU, Marie — Marie Ritter. 
KRONFELD, Jul. — Gust. Stroh mfeld. 
KRONOFF, Frieda v. — Frl. Frieda Hummel. 
KUCHENDAHL, Helene — Frau Helene Varn- 

hagen. 
KÜFEK, Kuno — Paul Sclieerbart. 
KUHN, Georg — Ludw. Rhein s. Alter 

Preuß. Offizier; Georg Kühn. 
KUSSENBERG, Hans v. — Alfred Joh. Ulsa- 

mer. 
KUKLOS — John Harris. 
KT' LIMA — Fritz Bauer. 
KUNÜWSKI, Taras — Oskar Linke s. 

Klein, Osk. 
KURLAND, Gotthard — Frau J. Kettler. 
KURS, AI. — Frau Alice Hesse geb. Kurs. 
KURTI — Kurt Kamiah. 

KURZ-ELSHEIM, Frz. — Franz Xaver Kurz. 
KWANG CHANG LING — Alexander Del- 

mar. 
KYFFHÄUSER, Sigfried — Reinhold Jüli- 
cher s. Frauenhagen, R. 
KYRIANDER, O. — Oskar Herr mann s. 0. 

Herrmanu- Thun. 



LACROMA, P. M. — Frau Marie Edle v. Egger- 
Schmitzhausen. 

LAETUS — Ernst Köhler Haußen s. Fröh- 
lich, Friedr. 



LAFLEUR — A. Ledien. 

LA HARPE-HAGEN — Hilde Harpf. 

LAHOR, Jean — Henry Cazalis. 

LAINE, Paul — Thomas Seltz s. Ready, 

Maguerite. 
LA MARA — Frl. Marie Lipsius. 
LAMBER, JuUette — Madame Adam. 
LANCELOT, Le captaine — Amable Louis 

Boue. 
LANDE, Anna vom — Frau Anna Fechner. 
LANDOLT, O. — Frau Olga Stauf v. d. 

March. 

LANDSKNECHT, der alte — Carl Schultes. 
LANG, Hans — Paul Langhans. 
LANG, Meinrich — Heinrich Hellmann. 
LAOCOANTE — Augusto Tomaso Greco. 
LARY, Herm. — Gerhard Wauer. 
LASKY, Arthur — Otto Umfried s. Eris, 

Karl. 
LASSBERG, Sepp v. — Joh. Nepom. Sepp s. 

Amort d. Jüngere. 
LATREAUMONT — Karl May s. Hohenthal, 



Josef Clemens Krei- 



LAUCKNER, Clara — Frau Clara Suder- 
mann. 

LAURENTIUS, Dr, 
big. 

LAURIN, Wilh. — Curt Schmidt s. Hel- 
ling, Viktor. 

LAUSING, Theodor — Dr. Theodor Lessing. 

LAUTER-RICHTER, Emma — Frau Emma 
Lauter. 

LEHFELS, G. — Georg Lehmann - Fels- 
kowski. 

LEHMANN, C. F. — Ferdin. Fr. C. Leh- 
mann. 

LEHRER, Gust. — Gust. Ad. Erdmaun. 

LEHRREICH, GottUeb — Lorenz Heitzer. 

LEINITZ, L. — Leon Zeitlin. 

LEMCKE, Hans — Paul Lemcke. 

LENARY — Paul Rod. Lehnhard. 

LENIS, Spu-itus — P. Bonif. Sepp. 

LENTHIN, Rolf — Rud. Friedemann. 

LENZ, Leo — Jos. Rud. Schwanzara. 

LEO. Emil — Emil Völkel. 

LEONARDI, Hans — Frl. Marga Lepehne s. 
Vilmar, E. 

LEONHARD, Fritz — Friedrich Ludwig Götz 
s. L. Merges u. Sator. 

LEONHARDT, Emin — Georg Höcker s. P. 
Henkes, Paul Heller. 

LEONI, F. — Frau Franziska Lortsch. 

LEONI, Karl — Friedrich Emil König s. 
Have, E. v. d. 

LERKES, R. — Richard Keßler s. Relßek, 
Richard. 

LESKE, Maria — Frau Marianne verw. Witter, 
s. Armin, Th. 

LETTKOW, v. — Maria Antoinette Marko- 
vics s. Tour, Emil de la. 

LEYDBN, E. — Eugen Reichel. 

LHOYS, Albert Dr. — Leander Körschner s. 
Fritz Knibsch. 

LICH, Fred — Alfred Moeglich s. Konringk, 
Erich. 

LICHTFNHOF, S. v. — Jos. Speicher. 

LICHTENOW, Wilh. v. — Ritz - Lichtenow. 

LICHTWER — Osk. Roloff. 

LIEBFRAUENLOB — Gautendius Koch. 

LIEBRECHT, Maria — Frl. Maria Hang. 

LIEPHOLD, Sappho — Frl. Editha Freiin v. 
Reitzenstein. 

LIESAL, Hans Dr. — Frau Lisa Galli geb. 
Reichardt s. Reichardt Galli. 



Pseudonyme. 



CXXIX 



LIGNIS, A. — P. Expeditus Schmidt s. Revo- 

catus, P. Fr. 
LILA, PYI. — Jak. Otzen - Hausen s. Valentin 

Fern. 
LILLA, Nanuas Pappa — O. von Knor- 

ring. 
LIMBURG, Hella v. — Frau Helene Voigt, 

geb. V. Ziegler u. Klipphausen. 
LIMBURG, Jenny — Frau Jenny Taussig geb. 

Limburg. 
LIMB, Ernst — Emil Utitz. 
LINDAU, Walter — Leop. Winternitz s. 

Winter, Leop. 
LINDEN, — Gustav Körner s. Graiier, 

Hardenberg, Helen. 
LINDEN, A. — Frl. Luise Förster. 
LINDEN, A. V. d. — 

LINDEN, E. V. — Karl May s. Hohenthal, K. 
LINDENDORF, H. — Frl. Hedwig Siecke. 
LINDENTHAL. Konrad v. — Bernhard Rost s. 

Nie. Pläter. 
LINDNER, Minna — Wilhelmine Stein- 
bock. 
LINDNER, Waldemar — Wilh. E. Brand. 
LINGAU, Otto — Otto Hellinghaus s. O. 

Heinrichs. 
LINGEN, Ernst — Frl. Elisab. Schilling. 
LINZER, Ferd. — Ferd. Kraekowizer. 
LIONHEART, C. — Frau Charlotte Zoeller. 
LIPPE, Max V. d. — Max Binheim. 
LIPPS, Dr. — Emil Walther. 
LIPS, Dr. Rieh. — Paul Pasig s. Richard v. 

Felsenegg. 
LISKA, Th. v. — Hugo Klein s. Domino. 
LISS-BLANC, E. — Frl. Lisa Weise. 
LITWOS — Henryk Sienkiewicz. 
LIVONIUS — Victor von Andrejanoff. 
LOBES AM — Karl Maria Wiligut s. Galan- 

tUB. 

LOBNER, B. — Josef Blobner. 

LON, P. — Rob. Plöhn s. Robert, P. 

LOENING, Arth. — Arthur Loewy. 

LOGANDER, Ludw. — Paul Cauer. 

LOGE — Wilh. Mauke. 

LOHDE, Cl. — Frau Prof. Clarissa Boetticher 

geb. Leydeu. 
LOHSING, Ernst — Ernst Löwy. 
LOREK, R. — Erich R. Salbey s. Sarnek, 

Rudy V. 
LORENZ, P. — Frl. Elsa v. Schabelsky s. 

Schugoy, Egor. 
LOREY, Adolf — Komad Ziegler. 
LORIS — Hugo V. Hof mannsthal. 
LORMA, Grete — Laura Rabinowitz. 
LOTHAR, B. — Frl. Clara Hirschberg. 
LOTHAR, Leo — Viktor Band s. C. G. Röd- 

gen. 
LOTHARSKI, Moritz — Lothar Morecki s. 

Arnior. 
LOTI, Pierre — Julien Vlaud. 
LOY, Arthur v. — Frl. v. Helene Düring 

Oetken. 
LUBOTA, A. V. d. — Otto K. A. Moschkau. 
LUBOW, Karl — Karl Lubowski. 
LUCIDUS — Fritz Löscher. 
LUDOLFF, M. — Frl. Luise Huyu. 
LUDOLFF, Maria — Frau Jenny Gump- 

recht. 
LUDW. HERM. — Ludw. Herrn, v. Jan. 
LUDWIG, F. — Ludwig, F. schl. 
LUDWIG, Franz — August Deppisch. 
LUDWIG, Herbert — Herbert Ludw. Müller. 
LUDWIG, Karl — Wilh. Arendt früher 

Arent s. Hans Derlon; Ludwig Tarne; Hrm. 

Walter; W. Raten; Ludwig Cesari. 



LUDWIG, Onkel — Ludw. Au er. 

LUDWIG, Wim — Ludwig Hennecke s. Lud- 
wig von Norden. 

LUDERS, C. E. — Adolf Bourset. 

LUTETSBURG, A. — Frau Fanny Klinck. 

LUGANO, Silvio — Frau Bertha Riedel- 
Ahrens. 

LUIGGI, Franzesko — Franz Lüdtke s. 
Kackenfazzl, Antonius, P. 

LUIGI, Gola — Frl. Olga Luis. 

LUZIFER — Rud. M. Lutz s. Philokartist. 

LYNDON — Miss Mathilda Bright. 

LYNKEUS — Max Wittenberg s. M. W. 
Norden. 



M 



MACHETES — Ewald Hörn. 

MAGNUS — Heinr. Groß s. H. Megas, Rieh. 

Hein. 
MAI, Bruno — Hugo Wauer s. Arn. Wahr- 
mann, Leo Mücke. 
MAINAU, Franziska — Frau Clara Nast s. 

Fohrbach, Herbert. 
MAJA — Frau Maja Wirz-Mattey. 
MAJDANSKA, Helene — Frau Helene Meyer- 

Cohn. 
MALDEN, Alb. — Albert Mandl. 
MALEA-VYNE — Frl. Malwine Mauthner. 
MALEIA — AmeUe Marie H. Nahuys. 
MALFERE, Edgar — Albert Stockvis. 
MALGOW — P. Cyrillus Wehrmeister. 
MALTEN, L. — Frau Liddy Pütz. 
MALTHUS II — Ottom. Heinr. Beta bezw. 

Bettziech s. Mann im Monde. 
MALYBROK-STIELER, O. — Frau Ottilie 

Kleinschrod. 
MANDOR — Gualtherus Kolff. 
MANETHO. G. — Gust. W. Geßmann. 
MANFRED, J. — Jul. Mauksch s. Neu- 
mann, A. 
MANN IM MONDE — Ottom. Heinr. Beta 

bezw. Bettziech s. Malthus II. 
MANNHOF — Hans Hof mann. 
MANNO, Carl — Karl v. Lemcke. 
MANNNSBEG, Paul — Paul Peitl. 
MANNTEUFEL, Ursala Zöge v. — Frau Maj. 

Ursala v. Tebra - Lindenau geb. Zöge v. 

Manteuffel. 
MAR, Hans — Joh. Lipp. 
MARA, La — Frl. Marie Lipsius. 
MARBERG, Lili — Elsa Kreher. 
MARCANUS — Oskar Eversbusch. 
MARCH, Hans v. d. — Hans Schukowitz. 
MARCO, L. — Frau Martha Cohn. 
MARGELLA, G. — Gustav Jacob. 
MARIANUS — Jos. Keil. 
MARIE, ANNE — Mej. Anna Bosscha. 
MARIE MADELEINE — Frau Baronin Putt- 

kamer. 
MARIELS, E. — Frl. Marie Elisab. Schaefer. 
MARIMIHI — Karl Lindqvist. 
MARIOT, Emil — Frl. Emilie Mataja. 
MARIUS, Franz — Franz Maria Feldbaus. 
MARK, Alfons — Max Reiniger. 
MARK, Regina — Frau Regina Gold- 

schmidt. 
MARKWARD — Hans Kordon s. Gawein; 

Apostata. 
MARO, Francis — Frl. Marie Franzos. 
MARRIOT, Dolly — Frau Margarethe Kos- 

sak s. Roberts, S. 
MARS — Maurice Bonvoisin. 
MARTA, Franz — Franz Splett. 
KARTELL, Karl — Willy Vierath. 



cxxx 



Pseudonyme. 



MARTELLUS — Karl Ed. Klopfer. 
MARTHEN, W. — Frl. Adamine v. Die mar. 
MARTHENS, Erich — Heinr. Samter. 
MARTIN, H. — Frledr. Gust. Triesch s. 

Alex. Hartmann. 
MARTIN, L. — Frau Lina Martin. 
MARTIN, Paiü — Paul Martin Raade. 
MARTON, Rosa — Rosa Mahler. 
MARZO — Frl. Marie Holthausen. 
MASCHE, Fr. — Frau Julie Kühne. 
MASSE, Mad. A. — madame Rilliet de Con- 

stan t. 
MATA — Alfonso Matarelli. 
MATHILDA — Maria Sloot. 
MATTHIAS-TENDERING, B. — Frau Bertha 

Matthias. 
MAUREN, Erich v. — Fr. Teresina v. Auffen- 

berg. 
MAURER, Ernst — Alphonse Levy s. Müller, 

Alph. 
MAURICE, Jul. — Julius Maurice Tuwora. 
MAURITIUS, Maurice — Moritz Rinck- 

leben. 
MAX, Hero — Frl. Eva Herniine Peter. 
MEER, W. a. — Wilh. Hengst s. Felix 

Wald, W. H. V. Fehn. 
MBERHEIMB, Hennriette v. — Frau Gräfin 

Margar. Henriette Bünau geb. v. Meer- 

heimb. 
MEGAS, H. — Heinr. Groß s. Magnus, Rieh. 

Hein. 
MEGEDE, Marie zur — Frau Marie Hartog 

geb. zur Megede. 
MEINEN, Johannes — Julius Koch. 
MEINHARDT, Adalbert — Frl. Marie Hirsch. 
MEISGEN, Renndier — Christian Klötzer. 
MEISSNER, Karl — Roderich Wald s. Hans 

Feldau, Walter Hagen, Vict. Blum. 
MEISTER HÄMMERLI — Werner Krebs. 
MEISTER, Hulda — Hulda v. Sacher -Ma- 

soch geb. Meister. 
MEISTER, Marianne — Frl. Maria Mirbach. 
MELITTA, Marie — Fr. Marie M. Schenk geb. 

Rudolph. 
MELNEC, S. — Frl. Clementine Böttger. 
MELTZER, Hans — Friedrich Emil Joh. 

MENGS, Georg — Frl. Gertrud Büstorff. 
MENSCH, E. J. N. — Artliiu- Laux s. Bütt- 

MENZEL, Erich — Erich Meyer. 
MEPHISTO — Carl Schneidt s. Klaren- 

thal, Karl v. 
MER BRER — Max Breitung. 
MERBO STIAM — Christ. Ommerborn. 
MBRCATOR, Bertha — Frau Bertha Joseph- 

son geb. Cremer. 
MERCURIUS, Arnos — Frau Margarete Hamel 

s. Ilse Hamel. 
MERGES, L. — Ludwig Götz s. Leonhard 

Fritz, Sator. 
MBRLEBLANC — Frau Kate Loy. 
MERU, Johs. — Fedor Müller. 
MESSERER, Th. — Frau Therese Winkler- 

3M GS S6r 6r. 
METTERNICH. A. v. — Heinr. Meyer. 
MEYRINK, Gust. — Gustav Meyer- Mey- 

rink. 
MIANKA, Dora — Frau Oberst Dorothea v. 

Hopfengärtner geb. Freiin Massenbach 
MICHAEL, E. — Frl. Elisabeth Bouneß s. 

Ruth Br6. 
MICHELS, Anna — Albert Johnen. 
MIELE, Albert v. d. — Joh. Heinr. Albers. 
MILANIS, C. — Fr. Oberst Kath. Michaelis. 



MILAR - GBRSDORFF, B. — Frau Bertha 
Mohr s. Nigra, B. 

MILES — Franz Eichert. 

MILES, Ferrarius — Jos. Joesten, Dr. jur. 

MILOW, Stephan — Stephan v. Millenko- 
vich. 

MIN — Hermann Schilling s. Turdus, II. 

MINIT, George — ■ Georg Minde-Pouet. 

MINOS — Auguste Vi tu. 

MIR — Rieh. Huldscheiner. 

MIRA, Paul — Alexander Engel s. Cavoret, 
Alfred. 

MIRON — Alexandre Michaux. 

MISA, Paul a — Frau Pauline Kohn. 

MODERATUS DIPLOMATICUS — Marchesa 
Emilia del Bufalo della Valle. 

MÖSLI VON RÄMMERT — Renward Brand- 
steter. 

MOHHR, Marie — Frau Marie A. Sammler s. 
Hermann, Carl. 

MOISSON, Alphonse — Hans Kleindienst. 

MOKLBR, EmiUe — Emilie Mayer. 

MOLCHOW, E. — Jak Stern s. Kurt Adel- 
fels. 

MOLTAN, Hans — Hans Rudelsberger. 

MONGRE, Paul — Felix Hausdorf f. 

MONTANARO — Otto Forberger. 

MONTANUS — Ernst Lemberger s. Berger, 
L. M. 

MONTANUS, Moritz — Kronenberg s. Phi- 
lalethes. 

MONTANUS. Ernst — Friedr. Begensberg. 

MONTANUS, Juvenalis — Valent. Kehrein. 

MOATNNUS, Philolithus — Eduard Karl Heinr. 
Hevdenreich. 

MONTBCADINB, Carlo de — Karl Edler v 
Baron d. Agnano Slop - Cadenberg. 

MONTECAMPO — Max Bergfeld s. Jo- 
hannes Baidur. 

MOOSFELD, Karl — Karl Bubella. 

MOOSHBIM, Walter — Paul Pjetschka s. 
Buol de la Ferre, Harry Cradok, Nie. van 
Dauren. 

MORA — Frau Henr. Perl s. Henry Perl. 

MORCELLY, Delphine — Clara Schachne s. 
Schott, C. 

MORDAUNT, Helene — Frau Helene Deub- 
ner. 

MORBLLO — Moritz Findling s. Bodo v. Fol- 
kert, E. H. Uhlen, Otto Sievers. 

MORBNA, Berta — Berta Meyer. 

MORBNO, Filipp — Friedrich Meister s. 
Berner, Friedr.; Baruth, Friedr. v. 

MORETTO, Friedr. — Friedrich Erlen- 
meyer. 

MORGAN — Frau Marg. Marasse. 

MORGAN, Walther — Max Pollaczek s. 

morgen' Alfred (f. Satire u. Humor) — Rud. 
Fastenrath. 

MORIERE, K. de la — Frau Katharina 
Mappes. 

MOROLD. Max — Max v. Millenkovich. 

MOSEL, Karl Joh. v. d. — Joh. Karl Kohn 
s. Reeth, L. van. 

MOSBLLAR, v. — Adam Görgen s. Amicus, 
Gottlieb; Freund, Friedlieb. 

MOSEN, S. — Adolf Oppenheim s. A. O. v. 
Poszony, Fr. Jordan. 

MUKA, K. Arnost — K. Ernst Mucke. 

MÜCKE, Leo — Hugo Wauer s. Bruno Mai. 

MÜLLER, A. — Augustin Arndt. 

MULLER, Alph. — Alphonse Levy s. Mau- 
rer, Ernst. 



Pseudonyme. 



CXXXI 



MULLER, Ulfilas — Anton Osk. Eug. Klauß- 

mann s. Berthold, A. 
MULLER-IBlVnNGER, Hans — Hans Müller- 

Bertelmann. 
MÜLLER-MEININGEN — Ernst Müller. 
MÜLLER-PLATTENSTEINER, Th. — Theod. 

Müller. 
MtJLLER-RASTATT, Carl — Carl Müller. 
MULLER-SESENHEIM, G. A. — Gust. A. 

Müller. 
MULLER-WALDENBURG, Walther — Wal- 
ther Müller. 
MÜNCHEN, Friedr, v. — Friedr. Meier. 
MÜNDORF, L. — Edmund Dorf fei s. C. F. 

Rodel. 
MUKKI, Mergle — Hans Nydegger s. Egger, 

H. N. 
MUND, Ed. — Edmund Krafft. 
MUND, Edm. — Edmund Lichtenstein s. 

Stein, L. 
MUNTER — Gabr. Glas s. German v. 

Saravus, Ernst Heiter. 
MURBACH, Hans — Karl Stork. 
MURMELCHEN — Theod. Francke. 
MURNAU, L. V. — Ludwig Petzendorfer. 
MUSCULUS, R. — Osborn, Max, Dr. phil. 
MYERS, Ülr. — Anton Osk. Eug. Klauß- 

mann s. Berthold, A. 
MYLIUS, Adolf — Adolf Laban. 



X 



NABOR, Felix — Karl Allmendinger. 
NAHMER, Johanna v. d. — Frau Johanna 

Szelinski s. Georg Berg. 
NANA — Frl. Nanny Lutze. 
NATALIS, Viktor — Wilh. Gwinner. 
NATTZOHME — Eli Marcus. 
NAUMBURG, H. — Frl. Helene Lobedan. 
NAUTILUS — Arthur Seemann. 
NAY, H. — Hugo Hayn. 
NFCCAR, El. — Frau Adelheid verw. de Mon- 

tigny geb. Borchers. 
NEIDHARDT, Ferdin. — Ferdinand Netou- 

NEMO — Roland F. Coffin. 

NEMO, Dr. Bonifacyusz — Stanislaw Chomen- 
towski. 

NEMO, J. — Frau Johanna Theodore Conne- 
mann. 

NERESE, M. — Frl. Margarete Wietholtz. 

NERI, Tanfucio — Renato Fucini. 

NEUBERT, Karl — Karl Stritzl. 

NEUHOFF, Dr. Karl Adolf — Adolf Neu- 
manu - Hof er s. Berg, Ernst. 

NEUMANN, A. — Jul. Mauksch s. Man- 
fred, J. 

NBUMANN, Ernst — Ernst Noack. 

NEUN, Wilfried v. d. — Fi-. Wilh. Tr. 
Schöpff. 

NEURüDE Kurt — Kurt Fr. Friedr. v. Roth- 
ki roh u. Panthen. 

NEUSTEIN, Rud. — Artur Könne mann. 

NICENERE, Louis — Alois Ni essner. 

NICOLAI, V. — Ernst Carl Nicolaus Marrö. 

NICOLAUS, M. — Friedr. Wilhelm Runze. 

NIEBUHR, Carl — Carl Krug. 

NIEDENFÜHR, Georg — Georg Muschner. 

NIEVENSTERN, Marie v. — Maria v. Scala 
geb. V. Bülow. 

NIGRA, B. — Frau Bertha Mohr s. Milär- 
Gersdorff, B. 

NILAUP, A. — A. Paulin. 

NINUS, du Luc — Jean Baptiste Garnier. 



NIRRAHE, J. — J. Charrin. 

NISSAREP — Perassin. 

NIVARDUS, Fr. — P. Nivard Schlögel. 

NOGAT, Mechthildis v. d. — Frl. Ida 

Schneider. 
NOLOPP, Peter — Otto Wölfert s. Otto 

Friedr. 
NOLSTON, L. K. — Leopold Kohn. 
NONQUIS — Anton Herrmann s. Armin. 
NORA. A. De — Dr. A. Nordar. 
NORBERG, Leon — Eleanor Schwarz- Nor- 

berg. 
NORBERT, Bruder — Norbert Stock s. Nor- 

bestus Tux. 
NOBDBGG, L. v. — Adolf v. Wilke. 
NORDEN, A. — Frau Oberst-Lt. Anna Hin- 

nius - Norden. 
NORDEN, Erich — Frl. Martha Eitner. 
NORDEN, J. — Jul. Hasselblatt. 
NORDEN, Ludw. v. — Ludwig Hennecke s. 

Willi Ludwig. 
NORDEN, M. W. — Max Wittenberg s. 

Lynkeus. 
NORDEN, Ottokar v. — Will. Graf Kospoth. 
NORDEN, Walther vom — Otto de Grahl s. 

W. Wohlgemuth. 
NORDENBACH, Jos. v. — Joseph Pfene- 

berger. 

NORDENFELS — Otto Feising. 
NORDHEIM — Rudolfine Bierling. 
NORDHEIM, H. — Hermann Mensch s. Nor- 
mann, H. 
NORDLAND, Rieh. — Rieh. Dietrich s. Dr. 

Satyr. 

NORDMANN, Rieh. — Frau Margarete Lang- 
kammer. 
NOBIS, Ferd. v. — Ferd. Gebhardt. 
NORMANN, F. H. — Fritz Hansen. 
NORMANN, H. — Hermann Mensch s. 

Nordheim, H. 
NORDMANN, Tagetis — Frau Prof. Naema 

Loesche geb. v. Kahlden. 
NORTH, Oliver — M. Müllen. 
NOSKA, Egon v. — Isolaui (Isaacsohn), Eugen. 
NOTELRAC — Fanny E. Charleton. 
NUSSPICHEL, Hasian — Hans Nydegger s. 

Egger, H. N. 

NYM — Wilhelm Po eck. 



o 



OBERLÄNDER — Carl Rehfus. 
OBERLEITER — Ignaz Oberparieiter. 
ODER, Till V, d. — Heinz Wilhelm Clobes s. 

Heiz Helm Claus; Argus. 
OLAF, Henry — Harry v. Pistohlkors. 
ODERWALD, Herm. — Herrn. Thielscher. 
OHLSEN, Jörg — Paul Blumenreich s. 

Hellmuth Wille; George Berwick. 
OLAF-BALDBR — Balder Oldeu. 
OLANDUS, J. — B. J. Fuß s. J. Flavus. 
OLISSÄT, Leo d' — Rieh. Graf v. Schlieben. 
OLIVAR, M. — Frl. Lite Wegner. 
OLIVER — OUver Gibbs. 
OLIVET, P. H. — Frau Hilda Ott. Paysen 

geb. Palme s. H. Palme. 
OLZANY, Alfred d.' — Herm. Löwenthal. 
ONKEL TOM — Ludw. Hevesi. 
ORLA, Karl v. d. — K. E. Wilh. Koch s. 

Koch - Conradi. 
OBNITHOPHILOS — A. Corlieu. 
ORTHMANN, Otto — Otto Orth. 
ORTWIN, O. — Frl. MeU Kiepert. 
OS IR., P. van — Dr. Rutgers. 



CXXXII 



Pseudonyme. 



OSA, Rieh. — Osk. Adler. 
OSMIN, H. — Heinrich Simon. 
OSSEN, H. Fr. v. — Fr. Herrn. Schild- 
berger. 
OSTARIR — Oswald Plawina s. Wahl, 

Norbert: Willpart, Eberhard. 
OSTEN, A. V. d. — Frau A. Klapp s. Stein, 

Sophie. 
OSTEN, E. — Friedrich Huth s. Hood, 

Fred. 

OSTEN, Hans v. d. — Jobs. Pawlecki. 
OSTEN, Herbert v. — Frl. Else v. Dequede. 
OSTMANN, Erwin — Wladimir Kuk. 
OSWALD, E. — Frau Bernhardine Schulze- 

Smidt. 
OSWALD, Georg — Geo Kaemerer. 
OTHMAR, Raoul — Raoul Auernheimer. 
OTIS, Friedr. — Eduard Seis s. Knoll, Ed. 
OTTMER, F. — Frau Ottilie verw. Franzos 

geb. Benedikt. 
OTTO, Dr. — Otto Hemfler. 
OTTO, A. A. — Otto A. A. Vieweg. 
OTTO, Ernst — Otto Güthling. 
OTTO, Franz — Job. Gottl. Christian Otto 

Spamer. 
OTTO, Friedr. — Otto Wölfert s. Nolopp, 

OTTO, Marl Heint. Otto — Otto Schulze- 
Köln. 

OTTO, M. — Otto Münzer. 

OTTO, Rieh. — Riehard O. Mahler. 

OTTO, S. — Otto Strauß. 

OUCKAMA, Gerhard — Gerhard J. Ouckama 
Knoop. 

OUIDA — Mlle. Louise de la Ramee. 

OVEBRECK, Jus — Julius Overbeck. 



PACK, Oskar — Frnaz Jos. Prochaska. 

PAKSI — Bernhard Freund. 

PALFI PAUFLER, Marg. — Frau Margarethe 

Hagen Paufler. 
PALM, M. — Frau Marie Knieper. 
PALMA, M. M. — Herm. Schaffer. 
PALMAR, Emmy — Emmy Smith. 
PALME, H. — Frau Hilda Ott. Paysen geb. 

Palma g. P. H. Olivet. 
PALTEN, Robert — Richard Plattensteiner. 
PAOLI — Frau Emilie von Andel. 
PARACELSUS — Frau Ida Bock s. Inge 

Troll. 
PARACELSUS — Otto Glogau - Nikols- 

burg. 

PARIN — Friedrich Pollack. 
PARTEN. Jobs. — Jesko v. Puttkamer. 
PARTENHEIM, Wolf v. — Conv. Frhr. von 

Wallbrunn. 
PARTHENAV, Moritz — Friedr. Moritz Schu- 

PARTOUT, Alex — Ad. Flachs s. A. Dolff; 

Dr. Quidam. 
PASCAL, Dr. — Leo Berg s. Ludw. Gorel. 
PASQUINO — Julius Wertheimer. 
PATAKY, C. V. — Kalmänn FehSrpataky. 

s. K. Feh6r. 
PAUL — van der Ley. 
PAUL, B. — Arnim Brunner s. B. Armin; 

Adrian Berger; Teutoburs. 
PAUL, E. — Frau Pauline Timann s. P. v. d. 

D OSS G« 

PAUL VAN ELEN — Jozef van Hoorde. 
PAUL, Herm. Karl — Hermann Tauscher. 
PAUL, O. — Paul Vetter. 



PAUL, Tb. — Paul Theod. Falck s. Theod. a. 

PAUL, Wilhelm — Wilh. Paul Graff. 

PAULOVA, Reinhold — Paul Ludwig. 

PAULUS — Aart Admiral. 

PAULUS — Paul Grau. 

PAULY, A. — Paul A. Kirstein s. Cerisier 

P.; Gießen, Hugo v. 
PAURA, A. V. d. — Frau Auguste Groner s. 

Renorga; Olaf Björnson. 
PECCATOB, Sicinius — Emerich Piwetz. 
PENDRAGON — Henri Sampson. 
PERA, Ira — Gebhardt Schätzler - Pera- 

sini s. Roberts, Mark; Rene, Gaston. 
PEREGINA, Cordula — Frau Cordula Schmid 

geb. Wöhler. 
PEREGRINUS, Otto — Karl Gust. Kord- 

gien. 
PERIPATETICUS — J. A. Uilkens. 
PERL, Henry — Frau Henr. Perl s. Mora. 
PERNETT, Friedr. — Friedr. Panstingl. 
PERRON, P. — Ose. Riecke. 
PETERMANN, Hans — Johannes Hepp. 
PETERS, Hans — Alex. Braunschild s. Alex. 

Braun. 
PETROLEUM NASBY — W. R. Locke. 
PETRUS, Johannes — Johann Peer Wallin. 
PFESTORFF, Robert v. — Robert Karl Vo- 
gelsberg s. Erdmann, K. 
PFORTNER. Wilhelm — William Wauer. 
PHALESIUS, Peter — Alfons Goovaerts. 
PHANTASTIKOS — F. A. B. van Hoff. 

PHILALETHE, Ernest — Carlo Passaglia. 

PHILALETHES — C. F. H. Noetel. 

PHILALETHES — Moritz Kronenberg s. 
Montanus. 

PHILOKARTIST — Rud. M. Lutz s. Luzifer. 

PHILOMNESTE junior — Pierre Gustave Bru- 
net. 

PHILOMORUS — John Howard Marsden. 

PHILOPSYLLUS-EQUISO — Wilh. Mar- 
schall. 

PIBER, J. — Joseph Jahn. 

PICHLER, Helene — Frau Helene Feising. 

PIELMANN, W. — Anton Osk. Eug. Klauß- 
mann s. A. Berthold. 

PIGALLE — Jean Rouseau. 

PILOT, Anna — Frau Anna Ahrens. 

PIPER, Carl — Bruno Piper. 

PISTORIUS, Fritz. — 

PLÄTER, Nie. — Bernhard Rost s. Linden- 
thal, Konrad v. 

PLANCK, Benno — Baruch Placzek. 

PLANKENBEEG, A. v. — Frau Agnes Bogler 
v. Plankenberg. 

PLEYDENWURFF, Hans — Bruno Gensch. 

PLUTUS — Georg Bernhard s. Grauhus. 

PODLOKANYE — Eugen Rodiczky v. Sipp 
s. Basch, Mirza Kizzil. 

POLACK, T. — Richard Braunbeck. 

PALATINUS, Antonius — Ant. Colling. 

POLTERMANN, Willibald — Franz Böttger 
s. Albrecht Voigtländer. 

POMMER, A. — Alfred Karl Eckert. 

POMMER, Ed. — Eduard Höber s. Sedinus. 

PONATH, Fritz v. — Fritz A. Meyen .s. 
Donner, Fredi v. 

PONTICELLI, E. — Emilie Staegmeyr. 

PONTOOSUC — E. H. Kellog. 

POSTUMUS, Carl — Frl. Postuma Wilh. v. 
Leesen. 

POSZONY, A. O. V. — Adolf Oppenheim s- 
Fr. Jordan; S. Mosen. 

POTKANY, H. — Herm. Strach s. Erich 
Stern. 



Pseudonyme. 



CXXXIII 



POTTHOF, O. D. — Ossip D. Potkoff. 
PREUSCHEN, Hermione v. — Frau Hermione 

verw. Tel mann geb. Freiin v. Preuschen. 
PRIGGE-BROOK, Marie — Frau Marie Brook. 
PRINZ, Herb. — Hugo v. Kupfer. 
PRITWEL, James — James v. Wilpert. 
PROCHASKA, H. — Hans Spatzier. 
PROFUNDUS — Karl Hepp. 
PROSSNITZ, M. — Frl. Marie Nörrenberg. 
PUCK, A. R. — Aug. Reiser. 
PUNGOLÜ, — Herm. Schütze. 
PURIOR, Dr. — Adam Reiners. 
PUTTFARKEN, Tedge — Job. Heinr. W. 

Jürs. 



Q 



QUASIMODO — Paul Ernst Bergh s. S krö- 
ner. 

QUIATRELLES — Ernst Lepine. 

QUEFELD, Martin J. — Fritz Th. Cohn s. 
Fritz Carsten. 

QUID — Robert Allan Fitzgerald s. Jerks. 

QUIDAM, Dr. — Ad. Flachs s. Alex. Par- 
tout, A. Dolff. 

QUOUSQUE TANDEM — Wilh. Vietor. 



R 



RAABEN. E. — Eug. Wrany. 
RAQUET, Montanus — Wilh. Rolfs. 
RADENIUS, Udo — Rudo Radnitz. 
RADKERSBERG-RADNICKI, M. v. — Frau 

Marie Radnicki v. Lechita. 
RAESCH, Arnold — Arnold Ascher. 
ARFAEL, L. — Frau Hedwig Kiesekamp s. 

Cornelia. 
RAIL. Egon — Maria Ed. Schranka s. Dr. 

Ems. 
RAINETHOLM — Anton Riehl. 
RAMIEN — Magnus Hirschfeld. 
RAMSLOH, Julius v. — Julius Bröring. 
RANA, Soera — J. Esser. 
RANZOW, Dr. Friedr. — Franz Oppenheimer 

s. Janos. 
RAPP. Th. — Frau Emma Pudor. 
RATEN, W. — Wilh. Arendt früh. Arent s. 

Hans Derlon, Ludwig Tarne, Karl Ludwig, 

Herm. Walter, Ludwig Cesari. 
RAUCHMANN, L. — Jak. Stern s. Kurt Adel- 
fels. 
RAUERFALL, T. — Alfred Rübenstein s. 

Steinis, Alfr. 

RAUHENSTEIN, A. T. v. — Albert Tomala. 
RAUSCH, Hans — Frau Hansi Desoye- 

Rausch. 
RAUTENKRANZ, Ludw. v. — Heinr. Ludwig 

Diegmann. 
READY, Marguerite Thomas Seltz s. — 

Stezl, Severin Laine, Paul. 
REBE, Marie — Frau Marie Michel geb. 

Heitz. 

RECKE, Herbert — Robert Hecker. 
REDENHALL, E. — Frau Emma Freuden- 

thal. 
REDFIELD, Rieh. — Richard Rothfeld. 
REDWITZ, Haus v. — Frau Thea Redwitz. 
REETH, L. van — Joh. Karl Kohn s. Mosel, 

Karl Joh. v. d. 
REGINALD, W. A. — E. Blau. 
REHREN, Ludmilla v. — Frau LudmiUa Hey- 

mer geb. v. Rehren. 
REICHE, Jenny — Frau Käthe Donny. 
REICHENBACH, Mor. v. — Frau Gräfin Va- 

esca Bethusy- Huc. 



REICHNER — Frau Klara Jochner. 

REIM, R. — Rud. Leppin. 

REIMAR, R. — Adolf Glaser. 

REIMMICHL — Sebastian Rieger. 

REIN, Heinrich — Hugo Reinhofer. 

REINECKE — Wilhelm Fuchs. 

REINFELS, Hans v. — H. v. Januszkie- 
wicz. 

REINHARDT, Erich — Heinr. Reimann. 

REINHOFER, J. — Jul. Reuper. 

REINMAR VOM RHEINE — Wilhelm Schir- 
mer s. Cajetan. 

REINSBERGER, E. — Ernst Brieke. 

REINSBURG. Ad. — Adolf Mießler. 

REIZENHOFEN, E. v. — Frl. Elise Fojk- 
majer. 

RELDA, Max — Max Adler. 

RELLS, Edm. W. — Max Dessoir. 

RELLUM — Joh. Müller. 

RELLY, E. — Frau Elly AUesch geb. 
Reuß. 

RELSSEK, Richard — Richard Keßler s. 
Lerkes, R. 

REMMO, L. — Karl Ommerborn. 

RENATE — Rene Marco Delannoy. 

RENATUS, Joh. Erz. — Joh's. Andr. v. Wag- 
ner. 

RENE, E. — Frl. Helene Druskowitz s. H. 
Foreign; H. Sakrosankt. 

RENE, Gaston — Gebhardt Schätzler - Pe- 
rasini s. Pera, Ira. 

RENORGA — Frau Auguste Groner s. A. v. d. 
Paura, Olaf Björnson. 

RENZ, B. — Hugo Behrens. 

RENZ, L. O. — Frau Maria Lorenz. 

KENZ V. CRAMM, B. — Behrens Albert. 

REPLER, C. A. — Alexander Ruempler. 

RESA, T. — Frau Therese Gröhe. 

RESCHIF — Karl Wilh. Theod. Fischer. 

RETHING, M. — Marie Herting. 

RETSUK, Terbla — Albert Küster. 

REUSS, Jenny v. — Frau Jenny Hoernes geb 
.V Reuß. 

REVOCATUS, P. Fr. — P. Expedius 
Schmidt s. Lignis, A. 

REX, Ina — Frau Alwina Hinrichsen. 

REYHER-PEINS v, — DOLLY v. Reyher. 

RHEIN, A. V. — Alfons Stengels s. 
Adolfi. 

RHEIN, Alphons v. — • Herm. Jos. Ohrem- 
Bonn. 

RHEIN, Jos. Elmar vom — Jos. Elmar Grü- 
nau. 

RHEINHARDT, Paul — Paul Gust. Rhein- 
hardt. 

RHEINLÄNDER, Hugo — C. Christian 
Spielmann. 

RHEINTHAL, Fr. v. — Eduard Friedberg. 
RHENA, A. — Afl ed Ahner. 

RHENANUS — Rieh. Werner s. Frankoni- 
cus. 

RHENANUS, Beatus — Th. Birt. 

RHENSTAEDT, Ada — Frau Anna Helene 
Bolle. 

RHÖN-WERRA — Frau Gräfin Marie Cre- 
Sence Cappy. 

RHYN, Atz vom — Arthur Rehbein. 

RICARDO, Signor — Mart. Behrend s. Otto 
Ferger . 

RICK, W. — Rieh. Wendel muth. 

RICHARD, Franz — Franz Gaßner. 

RICHARD, Klara — Frau Franziska Groth 
geb. Apel s. Franziska Branitz. 

RICHARD, Martin — Martin Richard Ka- 
bis eh. 



CXXXIV 



Pseudonyme. 



RICHTER, R. — Frl. Louise Roth. 
RICHTER, Dr. Ludwig — Karl Hoechberg. 
RICHTER, Max — Max Pollaczek s. 

Morgan, Walther. 
RICHTER, Paul — Friedr. Gast. Triesch s. 

Alex Hartmann. 
RIED, Köln V. der — Frau Jenny Dirn- 

böck- Schulz s. J. Bock. 
RIEDBERG, Erika — Frau Helene Greef geb. 

Schultz. 
RIEGERSHEIM, Karl v. — Arthur Brehmer 

s. Robby Jones, Charles Bluut. 
RIESE, Adam — Jul. Mankiewicz. 
RIMINI, F. V. — Franz Kreisel jun. s. Ar- 
min. 
RING-ZBOBOW, Jos. Fr. v. — Joseph Feuer- 

ring. 
RINHART, K. — Frl. Katharina Zitel- 

mann. 
RITICUS, K. — D. Joseph s. Kene, S. 
RITTER, Leon — Oskar Linke s. Klein, 

Osk. 
RITTLAND, Klaus — Frau Elisabeth Hein- 

roth. 
RITTLINGEN, Leo — Frl. Leo Gibara s. 

Franz Hügel. 
RIVULBT, Herbert — Gabriele Freifrau v. 

Schlippenbach geb. Freiin v. d. Ropp. 
RIWA — Georg Jantschge s. Wald, Rieh. 
ROBERT, Emil — Emil Robert Blazincic. 
ROBERT, Friedr. — Friedr. Robert Ehlers. 
ROBERT, H. — Robert Haaß. 
ROBERT, Karl — Karl Robert Eduard von 

Hartmann. 
ROBERT, Ludwig — Georg Baron v. er- 

tzen s. Georg Wanderer, Stephan Ervözy. 
ROBERT, Max — Otto Promber. 
ROBERT, P. — Robert A. F. Petsch. 
ROBERT, P. — Rob. Plöhn s. P. Löhn. 
ROBERT, Rieh. — Robert Spitzer. 
ROBERTS, Captain — Augustus Charles Ho- 
bart. 
ROBERTS, Mark — Gebhardt Schätzler- 

Perasini s. Pera, Ira. 
ROBERTS, S. — Frau Margarethe Kossak s. 

O. Hallwig; Dolly Marriot; Silvia. 
RODA, Roda — Alexander M. L. Roda. 
RODENEGG, Louis v. — Frau Louise Rutt- 

hofer. 
RODEL, C. F. — Edmund Dörffel s. L. 

Mündorf. 
RODER, V. d. — Curt Schneider. 

RÖDGEN, C. G. — Viktor Band s. Hei. 

Busch. 

ROHR, Franz — Franz Hirschfeld. 

ROMER, H. — Friedr. Thieme s. Cle- 
mens, F. 

ROMER, Willibald — Andrä Heinr. Fogo- 
witz s. M. Wirth, Heinrich Herold. 

ROWEN, Julius — Rudolf Kuschar. 

ROGER, E. O. — Edgard Oganowiski. 

ROHDE, Arnold — Friedrich Huth s. Hood, 
Fred. 

ROHRER, Fr. — Frz. Reitterer s. Fried- 
berg, Franz v. 

ROLAND VON BERLIN, Der — Leipziger, 
Leon, Dr. phil. 

ROLAND, Emil — Frau Emmi Lewald geb. 
Jansen. 

ROLAND, Herbert — Rob. Hertwig. 

ROLF, Rieh. — Rolf R eh. Rauthe. 

ROLLET, J. — Joseph Rolletschek. 

ROM, Th6 von — Frau Theodore v. Rommel 
s. Goldmar, Jon. v. 



ROM AR, Vely — Willy Schwan. 

ROMUALD, Adjutus — Adam Roh mann. 

ROOSBN, Wilh. v. — P. FridoUn Seg- 
müller. 

ROSA, Gabriel — Romuald Jacob Bayer. 

ROSCISLAW — Antonie Roemanith. 

ROSE, A. — Frau Rose Austerlitz. 

ROSEN, Franz — Frau Margarethe Sydow. 

ROSEVALLE, E. — Frau Eliza Ichen- 
haeuser. 

BOSMER, Ernst — Frau Elsa Bernstein. 

ROSTOWSKY, K. — Paul Victor Wich- 
mann s. Werder, C. 

ROTH, L. V. — Anton Lohr. 

ROTHENBURG, Hans v. — Jobs. Winkler s. 
Dr. Zwickl. 

ROTTENBURG — Julius Baumann- Rotten- 
burg. 

ROTUS, Johannes — Hubert Schumacher. 

ROY, Berthold — Berthold Roi. 

ROYER, Paul — Paul Roger. 

RUCH, Hannes — Richard Weinhöppel. 

RUDELLI, W. — Rudolf Wolff. 

RUDINOFF — Willy Wolff - Morgen- 
stern. 

RUDNIKI, Heinz v. — Heinrich, C, F. 
Ruhe. 

RUDOLFI, Curt — Curt Rudolf Kreuschner 
s. Rudolf Curtius. 

RÜBEZAHL, F. H. — Franz Hilarius Ascher. 

RÜBEZAHL, Kuno — Wilhelm Seyther. 

RÜCKERT, Eugen — Max Träumer s. 
Heyde, Max v. d., Friedrich, Wilhelm. 

RÜCKH, Lalla — Frau Martha Kempner- 
Hochstädt. 

RÜDEN, F. V. — Frau Frieda v. Becher- 
Rüde n h o f. 

RÜDIGER. Alwis — Alwis Rüdiger -Or- 

RÜGEN, Ernst — Ernst P. S. Perl. 
RÜMLY, Peter — Frau Mathilde Rümly- 

Müller. 
RÜST. Edela — Frl. Emma Reichel. 
RULEMANN, Theod. — Paul Voigt s. Burg, 

Paul. 
RUNGE, Georg — Georg Brinkmann. 
RUSCHE, Nicolas — Carl Ochsenius. 
RUSSELLI, L. — L6on Rousseau. 
RUSTICUS — Max Bauer. 
RUTARI, A. — Arth. Levi. 
RUTENBERG, E. — Frau Betti Fischer. 
RUTH, Alca — Frl. Nanny Lambrecht. 
RUTH, M. V. — Frau Marie v. Schönberg- 

Reichstädt geb. v. Hedemann. 
RUTRA — Artur Pleissner s. Arten. Art. 
RUYSCH, Otto — Otto Kemmer s. Czarny, 

Juschu. 



f^ 



S., P. W. R. V. — Carl Weiser s. Sieg- 
fried. 

SAALFELD, M. E.v . — Max Esch. 

SAAB, Karl — Charles Claud-Saar. 

SABELLICUS — Jacques Groll s. G. Grun- 
der. 

SACHSE, Heinr. Dr. — Heinrich Loewe. 

SÄUBERLICH, Balduin — Bruno Sommer. 

SAGITTA, Konrad — Kurt Sachisthai. 

SAINT-GENEST — Albert Marie Durand de 
Bucheron. 

SAKKEN, Fritz v. — K. G. Wilh. Henzen. 

SAKROSANKT, H. — Frl. Helene v. Drusko- 
witz s. E. Ren6; H. Foreign. 

SALBURG, B. — Edith Gräfin Salburg- 
Falkenstein. 



Pseudonyme. 



CXXXV 



SALDATJ — Cäsar Edler v. Scheidlein s. 

Chatelain, Cäsar. 
SALECK, Adalbert — Adalbert Schroeter. 
SALFNER, Heinrich — Heinrich Boeßl. 
SALTARINO, Signor — Herrn. Wald. Otto. 
SALTER, Siegbert — Simon Salomon. 
Salzburg, Franz v. — Franz Michen. 
SAMANACA — S. M. N. Calisch. 
SAMMLER-MOHR, Marie — Frau Marie A. 

Sammler s. Hermann, Carl. 
SAMPLETON, Samuel — Luigi Monti. 
SAMUELO — Hermann Kornfeld. 
SAN CALLISTO, Marchese di — Carl Maria 

Kaufmann. 
SAND, Albert — Albert Grävell. 
SANDE, Ludwig vom — Ludwig Grabinski. 
SANDETTE — Miss Marie A. Walsh. 
SANDOR, Ormdnus — Frau Margar. Böhme. 
SANNECK, Rieh. — Rieh. Watzlaweck. 
SANS-GENB — Frau Anna Hill. 
SANTA PAOL, Theod. a — Paul Theod. 

Falck s. Th. Paul. 
SANTINI, Georgi — Georg Maier. 
SATORIUS, E. — Heinrich Emil Schneider. 
SARAVUS, German v. — Gabr. Glaß s. Ernst 

Heiter u. Munter. 
SARNEK, Rudy v. — Erich R. Salbe y s. 

Lorelc. R. 

SARNEN, Sadi — Georg Böhlje. 
SARSEN, Frieda — Frida Sarason s. Fe- 

rides. 
SATOR — Friedrich Ludwig Götz s. Leon- 

hard Fritz; L. Merges. 

SATORIUS, Benveuuto — Frau Martha Will- 
komm Schneider. 
SATYR, Dr. — Rieh. Dietrich s. Rieh. 

Nordland. 
SAUERLAND, Cäs. — W. Borg mann. 
SAX, Max — Friedrich Axt. 
SCATO — Popko ter Spill. 
SCHACHING, O. v. — V. M. Otto Denk. 
SCHALK V. d. YBBS — Willy Rieder. 
SCHALKEN, F. — Franz Dörfler. 
SCHADNOW, H. v. — Frl. Agnes Schoebel. 
SCHARTENMEYER, Hilarius — Hans Ny- 

degger s. H. N. Egger. 
SCHAUENFORST, Irma v. — Frl. Joh. Linke. 
SCHAUSTERN, Bernhard v. — Bernhard 

Pompecki. 
SCHELLBACH, Leo — Frl. Blanda Corony 

s. Rod. Freimund. 
SCHELLENBERG, Erich — Rud. J. Lehner s. 

SCHELLERHORST, Harry — Henür. Schöne. 

SCHEMMLING, Th. — Theodor Wilke. 

SCHENKENDORF, M. v. — Max Ueber- 
schaer s. Treske, E. 

SCHERENBERG, Hans — Franz Seh er er. 

SCHERER, Ralph — Rudolph Seh er er. 

SCHERING, Elsbeth — Frau Elsbeth Span- 
genberg. 

SCHERING, Hans — Franz Neubaur. 

SCHERZHOLD, Hans — Theodor Winkler. 

SCHEVE, Marie v. — Frau Marie Sommer- 
feld geb. Schewe. 

SCHILD, Wolfgang — Adolf Lilie. 

SCHIPPCHEN, Balduin — Herm. Beyer. 

SCHIRA, Eh — Frau Irene Göre-Cser- 
hal mi. 

SCHIRFELD, Erich zu — Friedr. Schulze. 

SCHIRMER, Maxim. — Max Tandler s. 
Tanner, Km-t. 

SCHIROKAUBR, Fred — Alfr. Schiro- 

SCHLEGER, Meta — Meta Schlesinger. 



SCHLEICHER, Erasmus — Jul. Eduard Ben- 

nert. 
SCHLEMIHL, Peter — Ludwg Thoma. 
SCHLESINGER-STEPHANII, Marie — Frl. 

Marie Schlesinger. 
SCHLICHT, Frhr. v. — Wolf Graf v. Bau- 

dissin. 
SCHLOSSER, Chr. — E. Döring. 
SCHMID, Hedda v. — Frau Hedda v. Riese- 
mann. 

SCHMID, R. — Max Wallberg. 
SCHMID-BRAUNFELS, Jose — Jos. Schmid. 
SCHMIDT, Alexander — Alex. Olinda. 
SCHMIDT, Fritz — Max Dittrich s. Fritz 

Hörn. 
SCHMIDT, Henr. — Frau Henriette Linde - 

mann geb. Schmidt. 

SCHMIDT, Lothar — Lothar Goldschmidt. 
SCHMIDT V. WAFFENSTEIN — Clemens 

Weilandt s. Argus jr. 
SCHMIDT-BUHL, K. — Karl Schmidt. 
SCHMIDT-EBERHjVRD — Gust. Wilh. Carl 

Schmidt. 
SCHMIDT-IDAR, Minna — Frau Minna verw. 

Schmidt. 
SCHMITT, Eugen — Anton Osk. Eug. Klauß- 

mann s. Berthold, A. 
SCHNEEBERG, Karl — Paul Pasig s. 

Richard v. Felsenegg. 
SCHNITTER, Alb. — Albest Schneider. 
SCHNURKS, Scholastika — Frau Ute Muel 

lenbach. 
SCHOBERT, Hedwig — Hedwig Baronin v. 

Bode. 
SCHOEN-SAAR, Ludw. — Ludwig Schön. 
SCHÖNAU, August — Hugo Eydner. 
SCHONAU, W. — Frau Marta verw. 

SCHÖNEBECK, Fritz v. — Friedr. Castelle 

s. Hans Uhlenbrook. 
SCHONEFBLD, H. — Frau Hedwig Vieweg 

geb. Eitner. 
SCHOEPP, M. — Frau Dr. Meta Zimmer- 
SCHOEPP, M. — Frau Dr. Meta Zier-A 

mann - Schoepp. 
SCHOLASTICUS, Joh. — Johs. Baier. 
SCHOTT, C. — Clara Schachne s. Morcelly, 

Delphine. 
SCHOTT, Fritz — Frau Charlotte Meyer- 

Housselle. 
SCHRATTENTHAL, K. — Carl Weiß. 
SCHRILL, Ernst — Sam. Keller. 
SCHUBIN, Ossip — Frl. Lola Kirschner. 
SCHUGOY, Egor. — Frl. Elsa v. Schabel- 

sky s. Lorenz, P. 
SCHULTEN, Annmariek — Frau Alwine Wu- 

thenow geb. Balthasar. 
SCHULTZE, Paul — Alfons Langer. 
SCHULZ-LABISCHIN — Gotthold Schulz. 
SCHWABEN, A. R. v. — Aug. Rücker. 
SCHWARTZ, August — Heinrich Theodor Aug. 

Schwartzkopff. 
SCHWARZ, Anna — Anni Scaillet. 
SCHWARZ, Gottfried — Oskar Günther. 
SCHWARZ, Hugo — Hugo Ch. Schwarz- 
kopf. 
SCHWARZ, Dr. Ludw. — Wilh. Ressel s. 

Bergen, W. v. 
SCWHARZ, Petrus — Friedr. C. Petersen s. 

Ein Deutsch - Pariser. 
SCHWEIDEL, J. V. — Julius Derra v. Mo- 

roda. 
SCHWERIN, L. v. — Ludwig Hamann s. 

Xanthippos, Spielmann. 



CXXXVI 



Pseudonyme. 



SCHWIESSEL, Hans Heinr. v. Viktor v. 

Levetzow. 

SEDINUS — Eduard Höber s. Ed. Pommer. 

SEEFELD, Kudolf — Rudolf Schlatter. 

SEELG, W. V. — Paul Viktor Wich mann s. 
Werder, C. 

SEEMANN, P. — Frau Pauline Redlich. 

SEETACH, Hans — Hans Demel - Seebach. 

SEHLER, Jul. — Juhus Ehlers. 

SEILER, Lifa — Frl. Sophie Lesser. 

SELBITZ, Heinr. v. — Heinr. Karl Theod. 
Barnickel. 

SELMYR, Ingo — Georg Sedelmayr. 

SELSBEERGHE, Louis — J. Ludw. Beer. 

SELTSAM, Ernst — Willibald Böhm. 

SEMPER IDEM — Heinrich Förster. 

SENDEN, Hans — Frau Besta Liane Möller. 

SENIO — Jos6 de Alencar. 

SENTIER, Herm. — Herrn. Stege mann. 

SEPTEMBER — Fritz Droop. 

SEPTIM, Doris — Isidor Strauß. 

SEWETT, Arth. — Arthur Friedr. Leon Brause- 
wetter. 

SEYTH, Adyr. — Frl. Ida Thies. 

SFREI — Paul Sorgenfrey. 

SIDDY — Frau Siddy Pal früh. Eisen- 
schütz. 

SIEGFRIED — Heinr. Steinitz. 

SIEGFRIED — Carl Weiser s. Paul Wasilv 
Newsky, P. W. R. v. S. 

SIEGFRIED — Siegfr. Löwy. 

SIEGMEY — Siegbert Meyer. 

SIERK, Arthiu- — PhiUpp Kreis. 

SIEVERS, Otto — Moritz Findling s. Bodo 
V. Folkert, E. H. Uhlen, Morello. 

SIGFRID, Gerhard — Carl Weitbrecht. 

SILADOSIE — Otto Hach. 

SILESIUS, F. — Georg Kruse. 

SILVANUS, Geo — Georg Krause. 

SILVANUS, T. — Lutz Korodi. 

SILVESTER, Ewald — Hans Karl Heide. 

SILVIA — Frau Margarethe Kossak s. S. 
Roberts. 

SIKING, Franz — Frau Henriette Strauß geb. 
Retter. 

SIMPLICIUS — Siegmund Friedl. 

SIMPRONIO — Joao Franklin da Silveira 
Tavora. 

SINGOLT, Th. — Frl. Therese Sickenberger. 

SINOJA, J. E. de — Josef Engel de Jänosi. 

SIVLA, A. — Alois Kohn. 

SIRIUS, Peter — Otto Kimmig s. So- 
this, P. 

SKALONG, Hans v. — Frl. Elimar v. Mon- 
sterberg -Münckenau. 

SKINAU, Charlotte — Frl. Martha Giese. 

SKRÖNER — Paul Ernst Bergh s. Quasi- 
modo. 

SLOVAK — Alfred Sanftleben. 

SOHNSTORFF, Alfred — Arthur Luzatto. 

SOEST, Wilh. V. — Wilh. Ungemach. 

SONNENFELS, Ammanda — Frl. Ammanda 
Sonnenfeld. 

SONNTAG, Heinr. — Bernh. Kiesler s. Elz, 
Armand. 

SONNTAG, Leo — Frau Laura Vincent. 

SOPHUS, Ludwig — Felix Dahn. 

SOPHIS, P. — Otto Kimmig s. Sirius, 
Peter. 

SPÄTTGEN, Doris Freiin v. — Doris v. Sche- 
liha geb. Gräfin Matuschka. 

SPANDAUER, Hans Sachs — Heinrich Goer- 

SPANN, Erika — Erika Rh eins eh. 
SPARKLE, Sophie — Jennie E. Hicks. 



SPEKTATOR — Karol Witte. 

SPER, A. — Hans Rau. 

SPERBER — Henry Pape. 

SPERO — Max Hoffmann s. Monk Heister 

bach. 
SPIELBERG, Hans v. — Hans v. Zobeltitz. 
SPIELMANN, C. — Carl Friedr. Kerkow s. 

Alfredo. 
SPIELMANN — Ludwig Hamann s. Xan- 

thippos, L. V. Schwerin. 
SPIESS, Philipp — Wilhelm Stachle. 
SPRINGER, Rosa — Frl. Käte Dorn. 
SPRUETZENHANNES — Johann Theiler. 
SRBEIKY, J. B. — Joh. Mir. Bakalar. 
STAABE, Ch. — Charilas G. Stavro. 
STAARK, Elsa — Frau Elsa Oelkers geb. v. 

STAB, B. L. — Gust. Schenk. 

STAHL, Fritz — Siegfried Lilienthal. 

STAHL, Marie — Frau Marie Dieckmann. 

STAHL, Irma — Frau Amtr. Käte Lubowski 
geb. Wesser s. Held, J. 

STARK, Armin — Aurelius Polzer s. Fels, 
Erich. 

STARK, Erich — Oskar Leuschner. 

STARK, Gerta v. — Freifrl. Gertrud v. le 
Fort. 

STARKENRIFF, O. — Osbar Korczsak, Rr. 
V. Hubicki. 

STAVI, Johannes — Gust. Jobs. Krauss s. 
Hansen, H. 

STEDEN, Jan. — Jos. Westemeyer, s. Flo- 
ren tin, Viktor. 

STEFAN, Paul — Paul Stefan Grünfeld. 

STEFAN, S. — Stefan S. Epstein. 

STEG, Peter Meyer am — Peter Prinz s. 
Emden, Walter v. 

STEHR, Dr., Johann — Georg Meyer s. Fär- 
ber, Dr', C. H. 

STEIER, Heini v. — Heinr. Wastian. 

STEIN, A. — Margarethe Wulff. 

STEIN, Armin — Herrn. Otto Nietsch- 
mann. 

STEIN, Berthold — Hans Haupt. 

STEIN, Erich — Herm. Strach s. H. Pot- 
kany. 

STEIN, Friedr. — Frl. Frieda Goldstein s. 
Frank Gilbert. 

STEIN, Friedrich vom — Ign. Christ. Eg. Fried- 
rich Fürst V. Wrede. 

STEIN, G. — Frau Henriette Fürth. 

STEIN, Gabriel v. — Frz. Reitterer s. 
Friedberg, Franz v. 

STEIN, Gerhard — Wilh. Rubin er. 

STEIN, L. — Edmund Lichtenstein s. 
Mund, Edm. 

STEIN, M. V. — Frau Marie v. Redelien. 

STEIN, Oswald — Anton Memminger. 

STEIN, Sophie — Frau A. Klapp b. Osten, 
A. V. d. 

STEIN, WALLY — Frau Clara Walter- 
stein. 

STEINAU, Erwin — Frau Caroline Fasser geb. 
Schmid. 

STEINAU, Hedwig — Frau Hedwig Braun- 
Steinmann. 

STEINER, Olga — Fr. Olga Schlesinger- 
Steiner. 

STEINIS, Alfr. — Alfred Rübenstein s. 
Rauerfall, T. 

STEINMANN, J. — Julius Ernst Wilhelm 
Stinde. 

STEINOLD, Ernst — Ernst Goldstein. 

STENO — Stefano, L. 

STERN, Detlef — Frl. Dora StrempeL 



Pseudonyme. 



CXXXVII 



STERN, E. V. — Frau Eveline v. Soden- 
stein. 

STERN, JuUus — JuUus Karl Reinhold 
Sturm. 

STERNAU, Rob. — Robert Hupfer. 

STERNBERG, R. — Edmund Reimer. 

STERNE — FeUx Stern. 

STERNEI, J. — Carl Steiner s. Stanislaus 
Thuren. 

STETTEN, Hans v. — Joh. Schneiderhan s. 
Friedmann. 

STEVENS, Jos. M. — Joseph Maria Jurinek. 

STEZL, Severin — Thomas Seltz s. Ready, 
Marguerite. 

STILLFRIED, Feli.K — AdoU Brandt. 

STILLMANN, Arthur — Karl Haase. 

STINE, E. — Frl. EmiUe Stein. 

STOKLASSER — Ottokar Hans Stoklaska. 

STOLZENBERG, H. v. — Heinr. Bäcker. 

STOLZING — Josef Cerny. 

STONA, Maria — Frau Maria Scholz geb. 
Stonawski. 

STONE, M. — Ferd. Stechauner s. Hans 
Jokus. 

STRACHWITZ, Martha — Olga Martha v. 
Schmettau geb. Gräfin Strachwitz s. Tie- 
fenberg, M. V. 

STRAHL, Viktor — Emmerich Eiben. 

STRAND, Gabriel — Frau Louise Tesdorpf. 

STRASSBERG, H. v. — Alfred Hafner. 

STRECK, Hugo — Ernst Dannheißer. 

STREIT, Hans — Carl Schneidt s. Klaren- 
thal, Karl v. 

STREITBERG, Gräfin Gisela v. — Gertr. Grä- 
fin V. Bülow V. Dennewitz. 

STUART, C. F. — Cäsar Flaischlen s. Cäsar 
Stuart. 

STUART, Cäsar — Cäsar Flaischlen s. C. F. 
Stuart. 

STUDENTENFREUND, Heinrich — Franz 
Müller. 

STURM, Bruno — Biu'ghard Breitner. 

SULLENS, G. — Frl. Gisela Schmoll s. 
Gollisch, Selim. 

SULJO SERTHATLIGE — Friedr. S. Krauss. 

SUTOR, Heinz — Heinr. Volkat Schuh- 
macher. 

SVERUS, A. H. — Arthur Laux s. Büttner, 

SYDACOFF, Bresnitz v. — Frz. Philipp Bres- 
nitz. 

SYLVA, Carmen — Elisabeth, Königin v. Ru- 
mänien s. Dito. 

SZOTEK — Stefan v. Kotze. 



T 



TANZER, Arno — Aron Tänzer. 

TAKY, Armand de — Armand Tacchi della 
Pietä s. Arno, Carl. 

TALA, Kisi — Frau Hanna Köbele geb. 
Christaller s. Christaller, Hanna. 

TALAB — Otto Fuchs. 

TAMMS, M. — Frau Maria Magd. Michaelis. 

TANDEM, FelLX — Carl Spitteler. 

TANN-BERGLER, Ottokar — Hans Bergler. 

TANNENBERG, Heinr. — Hermann Teistler. 

TANNER. Kiurt — Max Tandler s. Tortosa, 
Marceil, Schirmer, Maxim. 

TANTE ALICE — Frau Mathilde v. Bött- 
cher. 

TANTE EMMY — Frau Emmy Giehrl geb. 
Aschenbrenner. 

TANTF MARIA — Frl. Maria Hohoff. 



TARNE, Ludwig — Wilh. Arendt früh. 
Arent s. Hans Derlon, Karl Ludwig, Hrm. 
Walter, W. Raten, Ludwig Cesari. 

TAUBE, Theod. — Theod. Herdlicka. 

TAYLOR, George — Ad. Hausrath. 

TEIFEN, C. W. — Theodor Wollschaek. 

TEJA, Carmen — Frau Hptm. Carmen Ratzel 
geb. Ahlers. 

TELLHEIM, Carl — Jacob Bettelheim. 

TELLMAR, R. — Frau Oberst-Lt. Margarete 
Pochharamer geb. Cauer. 

TELRUOC, M. — M. Courlet. 

TEMOHTNA — Anthomet. 

TEMPBLFHOF, Hans v. — «ans Natge. 

TEMPUS — Aug. Dietz s. A. Zeidt. 

TENNEN, Taa v. d. — Franz Ser. Gschmei- 
dler. 

TEPLITZ, M. B. V. — Max Bauer s. M. Dam- 
mann. 

TERBERG, Hugo — Hugo Münsterberg. 

TERENTIUS, Lorenz — Feliq Lorenz. 

TERHERDI, J. v. — Jakob Bau mann. 

TERPO — Viktor Kovac. 

TESSENBERG, Leo — Marie Gräfin Obern- 
dorff. 

TEUT, Arminius — Armin Bon mann s. Armin 
V. Emden. 

TEUTOBURG — Armin Brunner s. B. Ar- 
min, Adrian Berger, B. Paul. 

TEXTOR — G. Anton Weber. 

THAL, Agnes — Frau Regine Ulmann s. Bür- 
ger, Gertrud. 

THAL, R. N. R. — Frau Regina Neisser. 

THAL, Wilh. — Wilh. Lilienthal. 

THALBERG, Rob. — Rob. Kulka. 

THALEN, Rieh. — Rieh. Lilienthal. 

THALHEIM, S. — Josef Seidel. 

THAMM, Robert — Robert Jentzsch. 

THEBA, Ilse — Elisabeth Weißenborn. 

THELERT. Gust. — August Hettler. 

THEUERN, Max v. — Baron Osk., M., Gg., 
Ans., Maria Lochner v. Hüttenbach. 

THIBAUT. M. A. — Johann Gottfried Haas. 

THIEL-MODLING — Franz Thiel s. Frie- 
denhain, Hellmuth. 

THOMAS, Karl — Karl Thomas Richter. 

THOSSEN, O. Eugen — Otto Anthes. 

THÜRINGER, Fr. — Max Quarck. 

THURANDT, Alfons — Alfr. Rieh. Meyer. 

THUREN, Stanislaus — Carl Steiner s. J. 
Sternei. 

TIBERIUS — Edwin Bab s. Edwin Basser, 
E. Dewin. 

THIEFENBERG, M. v. — Olga Martha v 
Schmettau geb. Gräfin v. Strachwitz s. 
Strachwitz, Martha. 

THIELO, A. K. T. — Kurt Mickoleit. 

TILLY, Louis — Jean Louis Sponsel s. Holl- 
feld, Ludwig. 

TIN-TE-HOHN-TSE — Carl August Rein- 
hardt. 

TIRANNO — Luigi Palomba. 

TISANTHROPE, Ter — William Honyman 
Gillispie. 

TITUS, A. — Wilh. Bios. 

TITUS, Franz — Friedrich Streißler s. H. 
Berga. 

TITUS. O. — Otto Kröhnke. 

TOGGENBURG, Carlmann v. — Carl Jakob 
Eisenring. 

TOLENTZER, WiUy — Wilhelm Dusch. 

TONIM — Minot. 

TONSE, Afhed — Karl Walleiser. 

TORN, Leo v. — Szafranski. 

TORRUND, Jassy — Frl. Josepha Mose. 



CXXXVIII 



Pseudonyme. 



TORTOSA, Mareen — Max Tandler b. Tan- 
ner, Kurt. 

TOSKANA, Arthur s. Arthur Schütz. 

TOUR, Emil de la — Maria Antoniette v. 
Markovics s. Lettkow, v. 

TOWSKA, Korj' Frau Kory Elisabeth Rosen- 
baum. 

TRANSISLANUS — R. E. Hattink. 

TRAUNSEE, Eriedr. v. — Friedr. Joh. Pesen- 
dorfer. 

TRAVEILLEUR, Mr. — H. M. Werker. 

TREBOR, A. V. — Rob. Austerlltz. 

TREICHEL, Anna — Frau Hofrat Anna Ha- 
gen. 

TRESEBURG, H. — Otto Schönermark. 

TRESKE, E. — Max Ueberschaer s. 
Schenkendorf, M. v. 

TREU, A. — Frau Anna v. Cossart geb. v. 
Hoeppener s. R. Costa. 

TREU, Egon — Alfred Kindermann. 

TREU, Eva — Frl. Lucy Griebel. 

TREU, Marg. — Frl. Lulu v. Seil. 

TREU, Michel — Rudolf K. Pechold. 

TREUBERG-KNAUDT, Emma — Frau Emma 
Knaudt geb. Christensen. 

TREUDANK, Th. — Frau Pfr. Dora Nau- 
mann. 

TREUMUND — Karl Proell. 

TRIESTING, Berner v. — Pankray Schuk. 

TROBLOFF, F. — Frz. Vollborth. 

TROL, Teja Victus v. — Frida v. Kuczynska. 

TROLL, Frik — Max A. T. Wundtke s. Fer- 
dinand, Alfred Max. 

TROLL, Inge — Frau Ida Bock s. Paracel- 

8US. 

TROLL, Max — Marie Schramm - Macdonald 
geb. Schwendy s. Fringilla. 

TROPNEVAD — Joao Augusto de Grata 
Barreto. 

TROTHA, H. — Frau Bertha Schweik- 
hardt geb. Michael. 

TROTZENDORFF, Fritz Gregor, — Franz 
Thalwitzer. 

TRUSSKA V. BAGIENSKI — Frau Wanda 
Schäffer. 

TRYSTEDT, A. v. — Frau Anna Syfferth- 
Klinger s. Hilliger, L. 

TUFFÖLINA — Mathilde Serao. 

TURDUS, IL - Hermann Schilling s. A. R. 
Men. 

TURENNE, S. — Ernst Neu. 

TUSCHA — Hautsch s. Dubelkoerner. 

TUX, Norbertus — Norbert Stock s. Bruder 
Norbert. 

TWAIN, Mark — Samuel Langhonie Cle- 
mens. 

T WIEHAUSEN, Odo — Theodor Kraus- 
bauer. 



u 



UGENY, E. von — E. von Goldberg. 

UGO — Luigi Vianello. 

UHLEN, E. H. — Moritz Findling .s. Bodo v. 

Folkert, Otto Sievers, Morello. 
UHLMBROOK, Hans — Friedrich Castelle s. 

Fritz V. Schönebeck. 
UHLENHORST, Ulrich v. d. — Guido Maria 

Dreves. 
UNMUT, Wend — Frl. Anna Hartmann. 
UNUS, Walther — Walther E. Heinrich. 
URBAN, Hans — Hans Braun. 
URBANUS — Walter Turszinskv. 
URSINUS — Ernst Barre. 
UTHE, Era — Frau Else Rauthe. 



VAUDERSEE, Leon — Frl. Helene Tiedemann. 
VARA, S. — G. Silberer. 

VASILI, Comte Paul Madame Edmond Adam. 
VEAX, Severus — Ottokar Stauf v. d. March 

s. Volker z. Alzey, Roland Hammer. 
VELDENZ, A. — Arl. Auguste Weismüller. 
VENATOR, Paul — Paul Robert Schuster. 
VENETIANER, Theod. — Frl. Amalie Theod. 

Bruder. 
VERAKOFF, Ernst — Max Osterberg- Vera- 

koff. 
VERDEN, C. V. — Karl Ferd. v. Vincenti. 
VEREMUNDUS — Karl Muth. 
VERITAS — Andrew Macgeorge. 
VERITAS — Moritz Wien. 
VERONE, Camille Marie — Titus Voelkel s. 

Bertheau, J. Dr. 
VERSEWITZ, V. — Georg Bötticher. 
VERUS, A. — Ad. Marcuse. 
VERUS, Dr. — Ortloff, Fr. Hermann, Land- 

ger.-R. a. D., Dr. jur. 
VESTEN, Herm. (für Drama) — Hermann 

Festenberg - Packisch. 
VETTER A. D. HINTERWALD— Gust.Bossert. 
VICTOR — Victor Schodl. 
VIDAL, Walther Wolf gang — Hugo Phillipp. 
VIEBIG, C. — Frau Clara Cohn-Viebig geb. 

Viebig. 
VIERECK, Erna — Frau Erna Schmidt- 

V i er 6 ck« 
VIERI DA FLORENZA — Carlo Odoardo Tosi. 
VILMAR, E. — Frl. Marga Lepehne s. Leo- 
nard!, Hans. 
VINGTHORR, Sigurd — Ernst Lauterer. 
VIOLA — Mistress Laura Thurston, 
VIOLETTE — Madame F. Deros. 
VIRD, Sixten — Per Sigfrid Vieselgren. 
VISCO, Maxim. — Max Wischer. 
VOGEL, Frida Erdmute — Frau Frida Erd- 

mute Cohn. 
VOGEL, Walter — Herm. Hirschfeld. 
VOGEL V. SPIELBERG, A. — Frau Anna 

Astl - Leonhard geb. Vogel. 
VOGL, Karl — Karl Ptak. 
VOIGT-DIEDERICHS, Helene — Frau Helene 

Diederichs. 
VÜIGTL ANDER, Albrecht — Franz Böttger s. 

Willibald Poltermann. 
VOLKART, Martha — Frau Martha Wichgraf. 
VOLKER, Fr. — Ferd. Vetter. 
VOLKMAN — Hendrik van den Bosch. 
VOLKMANN, G. O. — Arthur Laux s. Bütt- 

VOLKSMANN, H. — Claus Hrch. Wilh. Car- 

VOLLRECHT, C. — Frl. OttiUe Söllner. 
VOLLMER, Ed. — Ludwig Stein. 
VULPINUS, Theodor — Th. Renaud. 



IV 



W. H. — Horst Woldemar Saenger. 

WACHT, Gustav — Friedrich Algardi. 

WAGENER, Martin — Martin Frehsee. 

WAGH — Franz v. Wagenhoff. 

WAHL, Heinr. — Heinr. Wiesenthal. 

WAHL, Norbert — Oswald Plawina s. Ostarir. 

WAHLHEIM, E. — Marie v. Feldegg. 

WAHRMANN, Arn. — Hugo Wauer s. Bruno 
Mai. 

WAHRMUT, Gerhart — Joh. Mart. Kenner- 
knecht. 



Pseudonyme. 



CXXXIX 



WALBURG, E. — Frl. Gertrud Grunow. 

WALD, FelLx — Wilhelm Hengst s. W. a. 
Meer. W. H. v. Fehn. 

WALD, Hubertus — Oswald Junger. 

WALD. Otto — Frl. Käte Hardt. 

WALD, Rirh. — Georg Jantschge s. Kiwa. 

WALDAU — Paul Schroeder. 

WALDAU, C. — Frau Camilla Kohl geb. Kob- 
linger s. Wild, C. 

WALDAU, Irenäus — Irene Baronin Enis. 

WALDBACH, Theod. — Franz Hawlik. 

WALDBURG, S. — Frau Gräfin Sophie Wald- 
burg - Syrgenstein. 

WALDE, Benno v. — Jos. Benner. 

WALDE, Egon — Gustav Adolf Emil Kaulisch. 

WALDE, Peter — Timotheus Kranich. 

WALDE, Philo v. — Jäh. Reinelt. 

WALDECK, L. — Ludwig Dimitz. 

WALDECK, Oskar — Jacob Friedländer. 

WALDEGG, P. V. — Ign. Pauer s. Ahasver. 

WALDEN, Arno v. — Lorenz Krapp 

WALDEN, Bruno — Frl Florentine Galliny 

WALDEN, Franz — Franz Hill mann. 

WALDEN, Norbert — O. Bruhnsen. 

WALDEN, Werner, — Karl O. Oertel. 

WALDENBURG, Erwin v. — Jul. Pasig. 

WALDENBURG, Max — Max Peschmann. 

WALDENBURG, Theodor — Theodor Herold. 

WALDENSER, F. — Hugo Klein s. Domino. 

WALDHAUS, Friedr. — Georg Jäger. 

WALDHEIM, Horst Johannes Rudolf Koch. 

WALDHEIM, R. — R. Scipio. 

WALDLÄUFER — Rudolf Klotz. 

WALDMULLER, Rob. — Charles Ed. Duboc. 

WALDOW, Ernst v. — Frau Lodoiska v. Blum. 

WALDWOZD, Karl Frhr. v. — Karl Mucken - 
Schnabel. 

WALLANI, Carl- CarlEduard Heer degens. Ägir. 

WALLAUER, Ludw. — Ludwig Eid. 

WALLBAUM, Hans v. — Aloys Kuth. 

WALLENSTEIN, C. — Karl Wisniewski. 

WALLNER — Carl Vallazza. 

WALLNER, Lizzi — Elise Proßnitz. 

WALLNER, Oscar — Oskar Proßnitz. 

WALTER — J. P. T. du Quesne van 
Bruchem s. Bladeren. 

WALTER, Carl Maria — Moritz Steinhardt. 

WALTER, Ernst — Moritz Adolf Spitzer. 

WALTER, Gerhard — Paul G. Heims. 

WALTER, Herrn. — Willi. Arendt früh. 
Arent s. Hans Derlon, Ludwig Tarne, Karl 
Ludwig, W. Raten, Ludwig Cesari. 

WALTER, JuUus — Dr. L. Fleckles. 

WALTER, W. G. E. — Vü-ginie Loveling. 

WALTHER, G. — Gust. Spiethoff. 

WALTHER, G. E. — Ernst Hermann s. J. 
W. Arouet. 

WALZ-GALLUS — Willi Walz. 

WALZEL, Camino — F. Zell. 

WANDERER, Georg — Georg Baron v. Oert- 
zen 8. Robert Ludwig Stephan Ervezy. 

WANDERNDE BIERMANN — Adolf Licht- 
blau s. Blau, A. L. 

WANGENHEIM — Theodor Kövesdy s. Au- 
diatur. 

WARNER, A. T. — Adolf Kroll. 

WARNOM, A. V. — Herm. Eduard Jahn s. 
Hain, Herm. 

WASILY NEWSKY, Paul — Carl Weiser s. 
Siegfried. 

WATERFIY — Otto Berbig. 

WEBER, Erika — Frl. Doris Neu mann s. 
De Witz, Charlotte v. 

WEBER, Willy — Paul Ehrentraut s. Bertha 
Framholtz, Ernst Konrad. 



WEBER-LUTKOW. Hanns — Hanns Po- 
korny. 

WEBFOOT — W. D. Phaps. 

WEENINGH, W. — Wilh. Brands. 

WEGE, J. — Frau Johanna Schultze- 
Wege. 

WEGNER, Anna — Frl. Anna Fredersdorf. 

WEHRBACH, MaUi Cl. — Carl Wilh. Bach. 

WEHRHAHN, Phil. — Johannes Pasig s. 
Theodor Johannes. 

WEHRMANN, Beruh. — Alexander Barg- 
mann s. Hedera Helix. 

WEIDEMANN, Karl — Carl Friedr. Koepp. 

WEILER, Otto V. — Ernst Bötticher. 

WEILHART, Oskar — Oskar Gerzer. 

WEIMAR, A. — Frau Auguste Götze. 

WEINHOLD, Karl — Frau Lise Landau s. 
Zaliska. 

WEISMANN, Leonore — Frl. Susi Wallner. 

WEISS, Alfred — Alfred Hagen. 

WEISS, Hans v. d. — Westenhoeffer. 

WEITH, Hans — Heinrich Wagner. 

WELKER, Bernt — Aug. J. C. Schacht s. 

WELLEN, Horst v. — Andre Norz. 

WELLNER, C. — Frl. Clara Weßner. 

WENGERKOFF, PhiUpp — Frau Reg.-R. Clara 
Wenghoffer geb. Schön. 

WERBER, Johannes — Richard O. Koppin. 

WERDER, Alfr. — GottUeb Herm. Brunn- 
hofer. 

WERDER, C. — Paul Victor Wich mann von 
Sebog u. Glenz s. Rostowsky, K.; Hohen- 
stein, K. 

WERDER, Hans — A. v. Bonin geb. v. Zan- 
thier. 

WERDER, Hoffmann v. — Georg Hoff- 
mann. 

WERHERR, Armin — Michael Werner. 

WEKKMANN, Josef — Jo.sef Medelsky. 

WERNER, E. — Frl. Elise Bürstenbinder. 

WERNER, Erich — Georg Lobe. 

WERNER, Fr. — Alb. v. Böguslawski. 

WERNER, Hans — Ant. Julius Hensel. 

WERNER, M. — Frl. Marie v. Olfers. 

WERNER, Marg. — Frau Minna Dittmer. 

WERNER, Willy — Theobald Kersten. 

WERNHER, Karl — Bruno Borchardt. 

WBRTH, S. v. — M. F. Sebaldt s. Maxim. 
Ferdinand, G. Hermann. 

WERTHENAU, Hans v. — Matthias Edler v. 
Millesi. 

WERTHER — Johann Theodorus Oosterman. 

WESPE TARUB — Edgar Steiger s. Cri-Cri. 

WESTERN, Carl — Carl Cassau s. Carl 
Adelsberg, C. Carl, Carl Burg, Carl v. 
Ilmenau, C. v. Falkenburg, C. v. Wolfs- 
hagen. 

WESTPHAL, A. — Herm. Eduard Jahn s. 
Hain, Herm. 

WETTBERGEN, V. v. — Georg Volger. 

WEVER — Wilh. Edl. v. Richter - Rangger. 

WEWURT, Martin — Max A. T. Wundtke. 
s. Ferdinand, Alfred Max. 

WEYLER, Th. — Theod. Lißner. 

WHIG, M. — Camilo Placer Brung. 

WICKERODE, P. v. — Frl. PauUne Ren- 

WIDDERN, M. — Frau Marie Brandrup geb. 
Remus. 

WIEDEN, Heinrich v. d. — Heinrich Hier- 
hammer. 

WIESA, Hans v. — Theodor Artop6. 

WIESEN, V. — Frau Gertr. Riesen geb. 
Kleist. 



CXL 



Pseudonyme. 



WIGET, Sophie — Frau Sophie Erb-Wiget. 

WILD, C. — Frau Camilla Kohl geb. Ko- 
blinger s. Waldau, C; Haid, E. 

WILD, H. — Frau Hartl - Mitius. 

WILD, Irene — Frau Margarete Koelmaun. 

WILDBACH, Paul vom — Paul Weil bächer. 

WILDBERG, Bodo — Heino L. v. Dickin- 
3on - Wildberg. 

WILDE, Heinr. — Heinrich Johanns on. 

WILDECK, Hanns — Fritz Feiges. , 

WILD ECK, Paula — Frau Josephine Gratz. 

WILDENFELS, C. v. — Frau Mathilde Gla- 
sen - Schniid. 

WILDENFELS, E. v. — Frl. Efla v. Wehren. 

WILDENSTEIN, Kurt — Anton Osk. Eug. 
Klaumann s. Berthold, A. 

WILHELM, A. — Adolf W. J. Kahle s. Gra- 
bowski, V. 

WILHELM, Adolf — Wilh. Adolf Ernst. 

WILHELM, Armin — Friedr. Wilhelm Steh- 
lich. 

WILHELM, L. — Wilhelm Scheel. 

WILHELM, Margaretha — Frau Albertine 
Grzenkowski geb. Deppermann. 

WILHELM, Paul — Wilhelm Dworaczek. 

WILHELM, Gottfried — Wilhelm Arens s. G. 
V. Fluisten. 

WILLDEYGUD — Anton David. 

WILLE, Hellmuth — Paul Blumenreich s. 
Jörg Ohlsen, Georg Berwick. 

WILLIBALD, B. — Frl. Bertha Kehren. 

WILLICH, Ernst — Theodor Straßer s. Th. 
Ämilius. 

WILLPART, Eberhard — Oswald Plawina s. 

WILLRAM, Bruder — Ant. Müller. 
WILMERS, John — Theodor Beier. 
WIMMER, E. — Frau Emilie Straka geb. 

Wimmer. 
WIMPERG, Bruno — Bruno Wolff-Beckh s. 

Bufon, Rob. W. 
WINDECK, Hans — Fritz Skowronnek s. 

Bernhardt, Fritz. 
WINDECK, Hans v. — Jos. Joesten s. Fer- 

Färius Älilcs« 
WINDSHEIM, Ludwig v. — Ludwig Oester- 

reich. 
WINGOLF, Walter vom — Emil Jung. 
WINKEL, Fr. — Fritz Konst. Bär Winkel. 
WINTEH, C. — Frl. Marie Rickmeyer. 
WINTER, Heinz — Heinrich Winter. 
WINTER, Leop. — Eeop. Winternitz s. Lin- 

WINTERFELDT, K. — Emil Kolbe. 
WINTERFELD-WARNOW, E. v. — Frau 

Emmy v. W terfeld. nG 
WIRTH. M. — Andrä Heinr. Fogowitz s. 

Heinrich Herold, Willibald Römer. 
WIRTIMTHAL, Th. S. — Theodor Siebert s. 

Kallinikos. 
WISTULANUS, Hans — Bernh. Lehmann. 
WITILO, Marie — Marie Grätin Wedel geb. 

Gräfin Beust. 
WITTBURG — Frau Major Clara verw. 

Schnackenburg geb. Wittich. 
WITTENDORF, C. — Frl. Hermine Cam- 

Proschko. 
WITTICH, Marianne — Frl. Marianne Mewis. 
WOEHLE, Johannes — Hans Löwe. 
WOLFELIN, L. G. — Ottokar Schubert. 
WOEMOS — Alwin Böhme. 
WOHLGEMUTH, Alex. — Anton Oberkofler. 
WOHLGEMUTH, G. — Heinr. Theod. Traut. 



WOHLGEMUTH, W. — Otto de Grahl 3 

Walther vom Norden. 

WOLDE, Heinr. v. — Eugen v. Voß. 

WOLF, Wilhelm — W. Wilhelm Schön- 
raann. 

WOLFF, Bruno — Bruno Wolff-Beckh s. 
Bufon, Rob. W. 

WOLFF - WARTENBERG, Felix — Felix 
Wolff. 

WOLFGANG, Theodor — Theodor J. Plange. 

WOLFSHAGEN, C. v. — Carl Cassau s. Carl 
Western, Carl Adelsberg, C. Carl, Carl 
Burg, Carl v. Ilmenau, C. v. Falkenburg. 

WOLRAD, E. — Wohrad Eigenbrodt. 

WOLTERSDORFF, Gregor v. — Paul Feige s. 
Paul Gregor. 

WORST, Hans — Max A. T. Wundtke s. Fer- 
dinand, Alfred Max. 

WOTHE, Anuy — Frau Anny Mahn - Wothe 
geb. Wothe. 

WRAY, A. Lunar — M. J. Savage. 

WURZBURGER, Georg — Georg Eichinger. 

WUPPER, A. O. — Karl Limprecht. 

WURT, Heinrich v. d. — Claus Hrch. Wilh. 
Carstens s. H. Volksmann. 

WURZBACH, Wolfgang v. — Alfr. jr. Wurz- 
burg, Ritter v. Tannenberg. 

WYSOWSKI — Sembratowycz. 



X 



XANTIPPOS — Ludwig Hamann s. Spiel- 
mann; L. v. Schwerin. 
XANTIPPUS — Franz Sand voß. 
XARIFFA — Miss Mary Ashley Townsend. 
XUAEBREG, E. — E. Gerbeaux. 



YASON — F. P. Massi. 

YOCONEL — Lenocoy. 

YOEDA. Brata — A. M. Courier. 

YORICK — Pietro C. Ferrigni. 

YORK, B. V. — Frau Bertha Wegner s. L. 

W. Zell. 
YORK, H. — Heinr. Steiner. 
YSENTORFF, Hermann zu — Hermann Gaeth- 

gens zu Y'sentorff. 



Z 



ZADOK, Mozes Levi — J. Schenkmann. 

ZEHREN, Claus — Ernst Alex Clausen. 

ZEIDOLYP, Fillartri — Johann WUh. Beyer. 

ZEIDT, A. — Aug. Dietz s. Tempus. 

ZEITGENOSS, E. — Ferdinand Fromm. 

ZELAU, Kurt v. — Konrad v. Zdekauer. 

ZELL, B. W. — Frau Bertha Wegner. 

ZELL, B. W. — Frau Bertha Wegner s. B. 
v. York. 

ZELL, F. — Walzel, Camillo, Theat.-Dü:. 

ZELL, Th. — Leopold Bauke. 

ZELTERN, A. M. — Seraphine Freiin v. 
Blangy - Lebzeltern. 

ZINKA, Julius — Karl Kainz. 

ZORIC, Vinco — Anton Osk. Eug. Klauß- 
mann s. Berthold, A. 

ZOZIMO — A. Garrone. 

ZUANIN — Archimede Scarpetta. 

ZUGTHAL. Sepp v. — Josef Steiner- Wi- 
sche nbart. 

ZWICKEL, Dr. — Jobs. Winkler s. Hans v. 
Rothenburg. 



Pflegstätten des Geistes 



Wer ist's? 



Pflegstätten des Geistes 




2 




Jeder kann sein 



Einkommen 
vermehren, 

der sich nlclit einfach willenlos den Umständen fügt, sondern seine Augen offen hält 
und seine Hände regt. Während an mittelmäßigen Kräften ein Überfluß vorhanden 
ist, sind wirklich tüchtige Kräfte auf allen Gebieten sehr gesucht und verdienen auch 
dementsprechend. Das alte System, die Brauchbarkeit eines Menschen nach Schul- 
zeugnissen zu M-erten, bricht mehr und mehr zusammen. Bismarck hat das Gymnasium 
mit Note III absolviert, aber im praktischen Leben alle Zeitgenossen weit übertroflen. 
Wer hätte vor 20 Jahren zu denken gewagt, daß im Deutschen Reiche ein Kauf- 
mann, wie Dernburg, Minister werden könntel Aber unsere Zelt braucht Männer 
imd Frauen, die im Leben etwas leisten. Bilden Sie Ihre geistigen Fähigkeiten zur 
höchsten Vollkommenheit aus, und die Welt steht Ilinen offen. Und wenn auch nicht 
alle Minister und Millionäre werden können, so kann sich doch ein jeder einen besseren 
Posten erringen oder einen gewinnbringenden Nebenverdienst schaffen. Dazu gehört 
nur Energie und Tüchtigkeit. Den besten Weg liierzu zeigt Ihnen die preisgekrönte 

Poehlmannsche Gedächtnislehre, 

wie das von tausenden dankbarer Schüler bestätigt wird. Hier nur ein paar Aus- 
züge: ,, Durch Ihre Lehre wurde ich ein ganz neuer Mensch; jetzt erst weiß ich, wie 
man denken und lernen soll. S. A." — ,,Ich verdanke den größten Teil meiner Er- 
folge und Kenntnisse im praktischen Leben Ihrer Gedächtnislehre. B. M." — ,,Die 
verblüffende Einfachheit des Ganzen hebe ich besonders hervor. J. H." — „Wie viel 
Freude und Energie schafft doch das Studium Ihrer Lehre 1 K. A. B.'' — ,,Ich kann 
mir keinen Beruf denken, dem diese Lehre nicht nützen sollte. H.H." — „Ver- 
mittels Ihrer großartigen Lehre gelang es mir, in ^U Jahren die Vorbereitung zum 
wissenschaftliehen L. -Examen zu bewältigen, wozu gewöhnlich 2 — 3 Jahre gebraucht 
werden. E. ,Sch.' — ,,Jede Seite birgt einen großen Schatz. Belehrende, unterhaltende, 
die Gesundheit des Leibes und der Seele fördernde Gedanken leuchten überall her- 
vor. P. K." — • ,,Man fühlt sich zu geistigen Leistungen angeregt, an die man sich sonst 
nicht wagen würde. E. B." — ,,Ich verwende Ihre Lelire jetzt bei jedem Schritt und 
Tritt. Dr. E. Seh." — ,,In Poehlmanns Gedächtnislehre haben wir einen unübertreff- 
lichen Beitrag zur Lösung der Frage erhalten, auf welchem Wege die höchste geistige 
Entwicklung erreichbar sei. . . . Wer die Gedächtnislehre gewissenhaft zunutze zieht, 
muß ein Genie werden, oder man kann nichts auf der Welt werden. R. H." — ,,Ich 
finde Ihre Gedächtnislehre einfach großartig, so klar» so leicht faßlich! R. L." — 
,,Alle Winke und Ratschläge sind mit einer bewunderungswürdigen Feinheit der 
Natur abgelauscht. B. E." — Schreiben Sie heute noch um Prospekt (kostenlos) an 

LPoehlmann, Prannerstr.is, Mütichen W. 36. 

Poehlmannsche Gedächtnislehre wurde ausgezeichnet mit: 
■f 1 Ehrenl<reuz, 3 Grands Prix, 5 goldenen Medaillen, -f 




Pflegstätteu des Geistes. 

Ein Verzeichnis der deutschen, österreichisch-ungarischen und schweize- 
rischen Universitäten, Technischen Hochschulen, Lyceen, Fachlichen Hoch- 
schulen, Bibliotheken, Archive, Sammlungen und Museen, Akademien 
und Gelehrten Gesellschaften; Verschiedene Institute. 



I. Die Universitäten. 



Königl. Franz-Josephs-Universität; eröffnet 19. 
X 1874. AGEAM, Kroatien, Unterstadt, Univ. 
PL 10. 

Universität Basel; gegr. 1459 v. Papst Plus II 
BASEL, Schweiz. 

Königl. Friedricli- Wilhelms-Universität; gestift. 
durch König Friedr. Wilh. III. am 20. VIII 
1809; eröffn. 10. X 10. BERLIN, Unt. d. Lind. 

Kantonale Universität Bern; gegr. 18134. BERX, 
Schweiz. 

Königl. Rheinische Friedrich-Willielnis-Universi- 
tät; gestift. diurch König Friedr. Wilh. III. am 
18. X 1818. BONN. 

Königl. Universität Breslau; gestift. 21. X 1702 
unt. d. Namen Leopoldina; vereinigt mit ihr 
3. VIII 1811 unt. Friedr. Wilh. III. die 1506 
zu Frankfurt an d. O. gestiftete Universität. 
BRESLAU. 

Königl. Ungarische Universität Budapest; gegr. 
1390 in Ofen; ging ein, wurde 1635 in Tyr- 
nau neugegründet, 1777 nach Ofen, 1783 nach 
Pest verlegt und 1850 den österr. Hochschulen 
gleichgestellt. BUDAPEST, Ungarn, Universi- 
tätsplatz 1 — 3. 

K. K. Franz-Josefs-Universität; eröffnet 4. X 
1875. CZERNOWITZ. Bukowina. 

Königl. Friedrich-Alexanders-Univ.; gegr. 1742 in 
Bayreuth durch Markgraf Friedr. von Branden- 
burg-Bayreuth, der sie 4. XI 1743 nach E. 
verlegte. ERLANGEN. 

Großh. Bad. Albert-Ludwigs-Universität; gegr. 
1457 durch Erzherzog Albrecht VI. v. Osterr. 
(Stiftungsurk. 21. IX 1457). FREIBURG i. Br. 

Universität Freiburg; gegr. durch Großrats- 
beschluß V. 4. X 1889, eröffnet 4. XI 1889. 
FREIBURG i. Ue., Schweiz. 

Universite de Gen6ve, hervorgegangen aus d. 
1559 durch d. Republik G. gegr. Akademie, 
d. 1873 ziu- Universität erhoben wurde. GENF, 
Schweiz. 

Großherzogl. Hessische Ludwigs-Univ. ; gegr. 1607 
dch. Landgraf Ludwig V.; bestät. 19. V 1607 
V. Kais. Rudolf IL; 1625 nach Marbiu-g verlegt; 
seit 1650 in Gießen. GIESSEN, Oberhessen. 

Königl. Georg-Augusts-Universität; gegr. 1734 
durch König Georg II. v" England u. 17. IX 
1737 eingeweiht. GOTTINGEN. 

K. K. Karl-Franzens-Universität; hervorgegangen 
aus d. 1573 v. Erzherzog Karl gegr. Jesuiten- 
kollegium; 1585 Univ., v. Papst 22. X 1586 
bestätigt; 1782 in ein Lyzeum verwandelt; 
1826 wieder Univ. GRAZ, Steiermark. 



Königl. Universität Greifswald; gestift. 1456 dch' 
Wratislaw IX. v. Pommern- Wolgast; 1558 dch 
Philipp I., Herzg. v. Pomm. wiederhergestellt- 
GREIFSWALD. 

Verein. Königl. Friedrichs-Universität Halle- 
Wittenberg; gestift. 1694 diurch Kurfürst 
Friedrich III. v. Brandenburg; 19. X 1806 
bis 29. XII 1807 u. 19. VII bis 23. XI 1813 
d. Napoleon aufgelöst u. 12. IV 1815 m. d. 
1502 gegr. Universität Wittenberg vereinigt. 
HALLE, Saale. 

Großherzogl. Ruprecht-Karls-Universität; gegr. 
1386 durch Pfalzgraf Ruprecht I., eröffn. 28. 
X 1836. HEIDELBERG, Baden. 

Großherzogl. u. herzogl. Sachs. Gesamtuniver- 
sität; gegr. 1558 durch Johann Friedr. den 
Mittleren. JENA, Sachs. -Weimar. 

K. K. Leopold-Franzens-Universität; gegr. 1673. 
INNSBRUCK, Tirol. 

Königl. Christian- Albrechts-Universität; gegr. a. 
5. X 1665 dch. Herzog Christian Albrecht. 
KIEL. 

Königl. Ungar. Franz- Josef-Universität; gegr. 
1872. KLAUSENBURG, Ungarn. 

Königl. Albertus-Universität, Königsberg; gestift. 
20. VII 1544 durch Markgraf Albrecht I. v. 
Brandenburg, Herzog v. Preußen als Collegium 
Albertinum. KÖNIGSBERG, Pr. 

Jagellonische Universität Krakau. KRAKAU, 
Galizien. 

Universitö Lausanne; 1537 als Akademie ge- 
stiftet, seit 1890 Universität. LAUSANNE, 
Schweiz. 

Sächsische Landes-Universität Leipzig; gestiftet 
diu-ch Kurfürst Friedrich I. und eröffnet am 
2. XII 1409. LEIPZIG. 

K. K. Franzens-Universität; gestift. 1784, 1803 
in ein Lyceum verwandelt, 21. XI 1817 wieder 
Univ. LEMBERG, Galizien. 

Königl. Philipps-Universität; gegr. 30. V 1527 
durch Landgraf Philipp d. Großmut, als erste 
Protest.; 1541 durch Kaiser Karl V bestätigt; 
1625—50 mit d. Gießener vereinigt; 1653 v. 
neuem eingeweiht. MARBURG. 

Königl. Bayr. Ludwig-Maximilians-Universität; 
gegr. 1472 zu Ingolstadt; 1800 n. Landshut, 
26 n. München verlegt. MÜNCHEN. 

Königl. Universität Münster; gegr. 1773; 1818 
bis auf d. Maximiliana Fridericiana Akad. 
aufgehob. u. X 02 wied. zu ein. Univ. erhob. 
MUNSTER. 



CLXII 



Pflegstätten des Geistes. 



Acadöniie Neuchätel; gegr. 1866, reorg. 1894. 
NEUCHATEL, Schweiz. 

K. K. Deutsche Karl-Eerdinand-Universität; ge- 
gründet 1348. PRAG, Böhmen. 

K. K. Böhmische Karl-Ferdinand-Universität. 
PRAG, Böhmen. 

Großherzog). Landes-Universität Rostock; gegr. 
1419 durch d. Herzöge Johann III. und Al- 
brecht V. von Mecklenburg. ROSTOCK, 
Mecklenburg. 

Kais. -Wilhelms-Universität; gegr. 1567 von d. 
Stadt Straßbiirg als Akademie; 1621 reichs- 
städt. Univ.; 1808 franz. Akad.; 28. IV 1872 
neu gegründet. STRASSBURG, Elsaß. 



Königl. Eberhard- Karls-Universität; gegr. 1477 
durch Graf Eberhard V.; um 1540 durch 
Herzog Ulrich reformiert. TÜBINGEN, 

Württemberg. 

K. K. Universität; gegr. 1365. WIEN. 

K. K. Ev. theol. Fakultät WIEN. 

Königl. Julius-Maximilians-Universität; gegr. 
1403 durch Bischof Johann v. Egolf stein; er- 
neuert 1582 durch Fürstbischof Julius Echter 
Mespelbrunn. WÜRZBURG. 

Universität Zürich; gegr. 1832. ZÜRICH, 
Schweiz. 

Neubegr. Hamb. wiss. Stiftg. 07. HAMBURG. 



n. Die technischen Hochschulen. 



Königl. Technische Hochschule m. angelehnter 
Handelshochsch. ; eröff. am 30. X 1870, Ver- 
fassgsstatut v. 27. VIII 1880. AACHEN. 

Königl. Technische Hochschule; entstanden aus 
d. 1799 eröffneten Bau-Akad., d. 1. IV 1879 
m. d. 1821 gegr. Gewerbe-Akad. z. Techn. 
Hochsch. vereinigt wurde. BERLIN-CHAR- 
LOTTENBURG, Berlinerstr. 151. 

Herzogt. Technische Hochschule Carolo-Wil- 
helmina; gegr. 1745 als Collegium Carohnum. 
BRAUNSCHWEIG. 

Kais. Königl. Deutsche Technische Hochschule; 
gegr. 1850. BRUNN, Mähren. 

Kais. Königl. Böhmische Technische Hoch- 
schule; gegr. 1899. BRUNN, Mähren. 

Technische Hochschule; eröffn. 1904. DANZIG- 
LANGFUHR, Goßler Allee. 

Großherzgl. Hessische Technische Hochschule; 
entstanden aus d. 1836 begr. Gewerbeschule; 
1868 poly techn. Schule; als Hochsch. eröffn. 
10. X 1869. DARMSTADT. 

Königl. Sachs. Technische Hochschule; gegr. 
1828, Hochschule 1871. DRESDEN. 

Kais. Kgl. Techn. Hochsch. GRAZ, Steiermark. 

Königl. Technische Hochschule; eröffn. 1831 
als Höhere Gewerbeschule; 1847 zur Poly- 
technischen Schule u. 79 zur Technischen 
Hochschule erhob. HANNOVER. 



Großh. Techn. Hochsch. Fridericiana ; erricht' 
1825; Hochschule seit 1865. KARLSRUHE- 

K. K. Technische Hochschule; gegr. 1844. LEM- 
BERG, Galizien. 

Königl. Bayr. Technische Hochschule; gegr. 
1868. MÜNCHEN. 

K. K. Böhmische Technische Hochschule; gegr. 
1868. PRAG. 

Kais. Königl. Deutsche Technische Hochsch.; 
gegr. 1806. PRAG. 

Königl. Technische Hochschule; gegr. 1829 
als Gewerbschule; 1840 zur Polytechnischen 
Schule; 1862 Technische Hochschule STUTT- 
GART. 

Kais. Königl. Technische Hochschule; gegr. 
1815. WIEN. 

Eidgenössische Polytechnische Schule; gegr. 1855. 
ZÜRICH, Schweiz. 



Kgl. techn. Hochschule 08. BRESLAU. 

Polytechnika. 

städtisch. Friedrichs-Polytechnik., Akad. Lehr- 
anstalt; 91 als höh. techn. Inst, begr., 05 Poly- 
techn. COETHEN (Anhalt). 



ni. Die Lyceen. 



Königl. Bayersches Lyceum. AUGSBURG. j Bischöfl. Lyceum; gegr. 1843. EICHSTÄTT. 

Königl. Bayerisches Lyceum; gegründ. 1647. , Königl. Bayerisches Lyceum; gegründ. 1834. 

BAMBERG. ! FREISING. 

Königl. Lyceum Hosianum; gegründ. 1568. Königl. Bayerisches Lyceum. PASSAU. 

BRAUNSBERG. ] Königl. Bayerisches Lyceum; gegr. 1736 durch 

Königl. Bayerisches Lyceum; gegründ. 1804. , Jesuiten; Kgl. bayr. seit 1810. REGENS- 
DILLINGEN. BURG. 



IV. FachUche Hochschulen. 



Königl. Landwirtschaftliche Akademie; gegr. 
1818. UNGARISCH-ALTENBURG, Ungarn. 

Forstliche Hochschule; gegr. 1844. ASCHAFFEN- 
BURG, Bayern. 

Kgl. Bergakademie; gegr. 1774, reorganisiert 
1860. BERLIN N., Invalidenstr. 44. 

Königl. Landwirtscliaftl. Hochschule; gegr. 1806 
durch Albr. Thaer. BERLIN N., Invaliden- 
straße 42. 

Königl. Tierärztl. Hochschule; gegr. am 1. VI 
1790. BERLIN NW., Luisenstr. 56. 

Lehranstalt für d. Wissenschaft d. Judentums; 
gegr. 1872. BERLIN, Lindenstr. 48—50. 

Königl. Landwirtschaftliche Akademie; eröffn. 
1847. BONN-POPPELSDORF. 



Jüdisch-Theologisches Seminar; eröffn. am 10, 

VIII 1854. BRESLAU, Wallstr. Ib. 
Evangelisch-Reformierte Theologische Akadem. ; 

gegr. 1855 durch Superintendent Paul Török. 

BUDAPEST. 
Landes-Rabbinerschule ; eröffn. 4. X 1877; ins 

Leben geruf. durch Dr. Aug. Trefort, ung. 

Kultus- u. Unterr. Min. BUDAPEST. 
Kgl. Ungar. Tierärztl. Hochschule; gegründet 

1786. BUDAPEST. 
Kgl. Bergakademie; gegr. 1775. CLAUSTHAL. 
j Evangelisch-Reformierte Hochsch.; gegr. 1549. 

DEBRECZEN. Ungarn, 
Kgl. Ung. Höhere Landwirtschaf tl. Lehranstalt; 
I gegr. 1868. DEBRECZEN, Ung. 



Pflegstätten des Geistes. 



CXLIII 



Gehe-Stiftung. (Staatswissenschaftl. Bildungsan- 
stalt); gegr. dch. Testament d. am 22. VI 1882 
verstorb. Dresd. Großhändl. L. Gehe. DRES- 
DEN, Kleine Brüdergasse 21. 

Kgl. Akad. d. Bild. Künste; gegr. 1705 durch 
August II. als Malerakad.; 1764 Akad. d. bild. 
Künste ; s. 99 Charakter e. Hochsch. DRESDEN 

Kgl. Tierärztl. Hochschule. DRESDEN. 

Landwirtschaft!. Akad. ; entstanden aus d. 1855 
gegr. höher, landwirtsch. Landeslehranstalt; 
Akad. s. 1901. DUBLANY b. Lemberg. 

Kgl. Kunst- Akad.; gegr. 1667 v. Hzg. Karl Theo- 
dor von Berg; 1819 erneuert. DUSSELDORF. 

Kgl. Forstakad.; gegr. 1830. EBERSWALDE. 

Forstlehranstalt; gegr. 1830. EISENACH. 

Evang.-Theolog. u. Rechtsakad. EPERJES, 
Ungarn. 

Erzbischöfl. Rechts- Akad.; gegr. 1740. ERLAU, 
Eger-Ung. 

Akad. für Sozial- u. Handelswissenschaften; er- 
öffn. am 21. X 1901. FRANKFURT a. M. 

Kgl. Bergakad. Freiberg; gegr. 1765. FREIBERG 

Bischöfl. Rechtsakad.; gegr. 1367. FÜNF- 
KIRCHEN, Pecs-Ung. 

Ecole de Theologie de Geneve; gegr. 1831. GENF. 

Kgl. Rechts-Akad. (Kk. Jogakad.). GROSS- 
WARDEIN, Ungarn. 

Kgl. Tierärztl. Hochschule; gegr. 1778. HAN- 
•NOVER. 

Kgl. Landwirtschaftl. Hochsch.; gegr. 1818. 
HOHENHEIM, Württ. 

Großherzogl. Badische Akad. d. bUd. Künste; 

,;_ erricht. 1854 v. Großherzog Friedr. KARLS- 
■RUHE. 

Kgl. Rechts-Akad. (Jogakad.). K ASCHAU, Ung. 

Kgl. Ungar. Landwirtsciiaftl. Leliranst. KA- 

' SCHAU. Ungarn. 

Evang.-Ref. Rechtsakad.; gegr. 1599. KECS- 
KEMET, Ungarn. 

Kgl. Ungar. Höhere Landwirtschaftl. Lehranst.; 
gegr. 1865. KESZTHELY, Ungarn. 

Kgl. Ungar. Höli. Landwirtschaftl. Lehranstalt; 
gegr. 1869. KLAUSENBURG, Ungarn. 

Akad. für prakt. Medizin; gegr. 1904. KÖLN 
a. Rhein. 

Stadt. Handels-Hochsch.; eröffn. 1. V 1901. 
KÖLN. 



Faculte de Theologie de l'eglise evangel. libre du 
Canton de Vand; gegr. 1847 durch Entscheidg. 
d. Synode d. freien Kurche. LAUSANNE, 
Schweiz. 

Handelshochschule LEIPZIG, Schulstr. 1. 

Tierärztl. Hochsch.; gegr. 1881 als Tierarznei- 
schule; Hochsch. s. 1897. LEMBERG, Galiz. 

K. K. Montanist. Hochschule; 27. XII 04 zur 
Hochsch. erhob.; früher K. K. Berg-Akad.; 
führt ob. Namen seit 31. VII 1904. LEOBEN, 
Steiermark. 

Akad. d. Tonkunst; gegr. 1906. MÜNCHEN. 

Kgl. Akad. d. büd. Künste; erricht. 1808; ent- 
stand, aus d. 1770 gegr. Zeichner-, Maler- u. 
BUdhauerschule. MÜNCHEN. 

Kgl. Tierärztl. Hochschule; gegr. 1790. MÜN- 
CHEN. 

Forstakad.; gegr. 1868. HANN.-MÜNDEN. 

Faculte de Theologie de l'eglise evangel. indöp. 
de l'6tat; gegr. 1873. NEUCHATEL. 

K. K. Theol. Fakultät. OLMÜTZ, Mähren. 

Kgl. Rechtsakad.; gegr. 1784. PRESSBURG, 
Ungarn. 

Montanist. Hochschule: gegr. 1849; früli. K. K. 
Berg-Akad.; führt ob. Namen s. 31. VII 1904. 
PRIBRAM, Böhmen. 

K. K. Theol. Fakultät. SALZBURG. 

Evangel. Theolog. u. Rechtsakad.; gegr. 1531. 
SAROSPATAK, Ungarn. 

Kgl. Ung. Hochschule f. Berg- u. Forstwesen. 
SCHEMNITZ, Ungarn. 

Kgl. Württemberg. Tierärztl. Hochsch.; gegr. 
1821. STUTTGART. 

Kgl. Sachs. Forstakad. ; gegr. 1811. THARANDT. 

Handelshochschiüe; gegr. 1877. TRIEST, Öst.-U. 

Kgl. bayer. Akad. f. Landwirtschaft u. Brauerei. 
WEIHENSTEPHAN. 

Israelit. Theolog. Lelu-anstalt; eröffn. 1893. 
WIEN II, Tempelg. 3. 

K. K. Hochsch. f. Bodenkultur; gegr. 1872. WIEN. 

K. u. K. Höhere BUdungsanstalt f. Weltpriester 
I zum hl. Augustin; gegr. 1816. WIEN. 
' K. u. K. Konsular-Akad.; gegr. 1754. WIENIX, 
• Waisenhausgasse. 

K. K. öffentl. Lehranstalt f. Oriental. Sprachen; 
gegr. 1851. WIEN. 
j K. u. K. Militär-Tier-Arznei-Institut u. Tierärtzl. 
1 Hochschule; gegr. 1764. WIEN. 



V. Bibliotheken. 



Stadtbibliothek, gegr. 1828. AACHEN. 

Bibl. d. KoUegealstiftes. AACHEN. 

Altreichstädt. Bibl. AALEN. 

Aargauische Kantonsbibliothek, gegründet 1803. 
AARAU, Schweiz. 

V. d. Deckenschen Bibl. ADENDORF b. Lünebg. 

Stiftsbibliothek, gegr. 1074. ADMONT, Steier- 
mark. 

Universitäts-Bibliothek. AGRAM, Kroatien. 

Bibl. d. freiadeügen Magdalenenstifts. ALTEN- 
BURG. 

Herzogl. Landesbibliothek, gegr. 1686 v. Herzog 
Friedrich I. u. durch Ankauf d. Gräfl. Beust- 
schen 1798 u. d. Koppschen Sammig. 1846 
vermehrt. ALTENBURG, Sachs.-Altenb. 

Fürstl. Leinungensche Hof-Bibl. AMORBACH. 

Provinz-Bibl. Amberg; 40 000 Bde. aus Klöstern 
d. Oberpfalz. AMBERG. 

Fürstl. Salmische Hof bibl. ANHOLT b. Boch. 

Kreisbibl. ANSBACH. 

Fürstl. Radziwillsche Hofbibl. Schloß ANTONIN, 
Kr. Ostrowo i. Posen. 

Freiherrl. v. Perrvangnesche Bibl. ANTWER- 
PEN. 



Fürstl. Waldecksche Hofbibl., gegen Ende des 
18. Jahrh. v. dem Prinzen Christian zu Wal- 
deck gegr. AROLSEN, Waldeck. 

Bibl. d. Forstlich. Hochschule; ASCHAFFEN- 
BURG, Bayern. 

Kgl. Hofbibl., ursprüngl. Privateigentum d. Kur- 
fürsten v. Mainz, Friedr. Jos. v. Erthal, 1774 
b. 1802. ASCHAFFENBURG. 

Freiherrl. Aufsess'sche Bibl., Burg AUFSESS in 
Franken. 

Staats-, Kreis- u. Stadtbibl., gegr. 1537. AUGS- 
BURG, Bayern. 

Reichsgräfl. Königseggsche Hofbibl., Schloß AU- 
LENDORF in Schwab. 

Stifts-Bibl. BADEWITZ b. Leobschütz i. Ober- 

SClllcSlBll. 

Herzogl. Sc'hloßbibl.; BALLENSTEDT. Im Mar- 

stallgebäude. 
Kgl. öffentl. Bibl., gegr. 1611; BAMBERG. 
Fürstbischöfl. Bibl.; BAMBERG. 
v. Kohlhagensche Bibl.; BAMBERG. 
Kreis- u. sog. Kanzleibibl. ; BAMBERG. 
Bibl. d. adel. Fräuleinstifts; BARTH i. Pomm. 
Klosterbibl. BARINGSCHAUSEN, Hannover. 



CXLIV 



Pflegstätten des Geistes. 



Bibl. d. Gräfl. Campanimischen Frl. -Stiftes. BAR- 
SCHAU, Kr. Lüben. 

Stiftsbibl. BASSUNS in d. Grafsch. Hoya-Hann. 

Bibl. d. Ritterakad. BEDBURG, in Rheinl. 

Gräfl. Werthern-Beichlingische Bibl. BEICH- 
LINGEN i. Thür. 

Erbherrlich Brausewettersche Schloßbibl. Soliloß 
BENDIESEN in Ostpr. 

Stiftsbibl. ; BERCHTESGADEN. 

Mittelmärkische Landesschafts-Bibl. BERLIN 
W., Mohrenstr. 66. 

Bibl. d. adel. Fräulein-Klosters. BERGEN auf 
Rügen. 

Bibl. d. adel. Spaldiug- Jakobsehen Jungfrauen- 
klosters. BERGEN auf Rügen. 

Fürstl. Saynsche Hofbibl. BERLEBURG i. W. 

Bibl. d. Abgeordnetenhauses, gegr. 1848; BEB- 
LIN, Prinz Albrechtstr. 

Bibl. d. Markgräfl. Brandenburg. Fräuleinstifts 
BAYREUTH. 

Bibl. d. Freiherrl. v. Weitershausenschen Fräulein- 
stifts. BAYREUTH. 

Kgl. Bibliothek, gegr. 1661; BERLIN. 

Bibl. d. Kais. Patentamtes, gegr. 1877; BERLIN. 

Bibl. d. Reichstags, gegr. 1872; BERLIN. 

Stadtbibl. u. Zentralverw. d. 28 städt. Volksbibl. 
u. 11 Lesehallen; BERLIN, Zimmerstr. 90/91. 

Bibl. d. Kgl. Kriegsakad., gegr. 1810 durch Über- 
nahme d. Bücher d. Artillerie-Akad. u. Ankauf 
d. Sammlung d. Obersten v. Gaudy; BER- 
LIN NW., Dorotheenstr. 58/59. 

Universitäts-Bibliothek, gegr. 1829; BERLIN 
NW., Dorotheenstr. 9/10. 

Bibl. d. Dominikanerklosters BERLIN. 

Gesamtkatalog d. preuß. Wissenschaftl. Biblio- 
theken; BERLIN NW. 7, Dorotheenstr. 5. 

Bibl. d. Reichsmilitärgerichts, gegr. 1900, BER- 
LIN SW., Markgrafenstr. 65. 

Stadt. Volksbibliothek, am 2. I 1898 eröffnet; 
BERLIN-CHABLOTTENBURG. 

Kosersche Bibl. BERLIN-CHARLOTTENBURG, 
Lamerstr. 9. 

Hochschulbibliothek, gegr. 1887; BERN, Herren- 
gasse 38. 

Schweizerische Landesbibliothek, gegr. 1859 
durch d. Bundesverslg. d. Schweiz. Eidgenos- 
sensch. ; BEPN, Schweiz. 

StadtbibUothek, gegr. im 16. Jhrh.; BERN. 

Stiftsbibl. BERSENBRUCK in Hannover. 

Reichstadtbibl. BIBERACH. 

Reichsgräfl. Leiningen-Billigheimische Hofbibl., 
Schloß BILLIGHEIM, Grafschaft Leiningen- 
Billigheim, Baden. 

Fiu'stL Isenburgisehe Hofbibl., BIRSTEIN (Isen- 
burg). 

Stiftsbibl. BÖRSTEL im Fürstentum Osnabrück, 
Hannover. 

Kgl. Universitäts-Bibl., begr. 1818; BONN. 

Reichstadtbibl. BOPFINGEN. 

Bibl. Ihrer Durchl. d. Prinzessin Feodora zu 
Schleswig- Holstein , Schloß BORNSTEDT b. 
Potsdam. 

Städt. Bibl. BOZEN in Tirol. 

Herzogt. Loozische Hofbibl. Schloß Banley in 
BRABANT. 

Bibl. d. Kurmärk. Ritterakad., gegr. 1706, Dom 
BRANDENBURG a. d. H. 

Bibl. d. ev. Hochstiftes; Dom BRANDENBURG 
a. d. H. 

Fürstl. Solmsches Hof- u. Landesbibl.; BRAUN- 
FELS b. Wetzlar. 

Stadtbibl., gegr. 1861; BRAUNSCHWEIG. 

Stadtbibl., gegr. 1860; BREMEN. 



Stadtbibl. BRESLAU. 

Reichsgräfl. Skarzewskische Bibl. BRESLAU, 
Neue Taschenstr. 35. 

Erbherrl. Erbachische Bibl. BRESLAU. 

Fürstbischöfl. Diözesenbibl. BRESLAU. 

Fürstentumslandschaftsbibl. BRESLAU, Tauent- 
zienstr. 

Bibl. d. Kürfürstl. Orphanotropheums; BRES- 
LAU, Domstr. i. 

Seitmannische Bibl.; BRESLAU, Domstr. 1. 

Bibl. d. Ursulinerinnen-Kloster zu St. Clara, 
BRESLAU, Claren-Stift. 

Bibl. d. St. Marienstifts; BRESLAU, Josef- 
straße 5/7. 

Elisabethinnerinnen-Bibl. zu St. Anton; BRES- 
LAU, Antonienstr. 24/25. 

Bibl. d. Edlen Gesellsch. f. Vaterland. Kultm-; 
BRESLAU, Neue Landestr. 3. 

Bibl. d. Barmherzigen Brüder-Kloster; BRES- 
LAU, Klosterstr. 57/59. 

Bibl. d. KoUegiatstiftskkirche zum Heil. Kreuz; 
BRESLAU. Domstr. 

Bibl. d. St. Carolus-Stiftes; BRESLAU, Gabitz- 

Klosterbibl.' v. Guten Hirten; BRESLAU, 
Schwalbendamm 12. 

Bibl. d. Kgl. Preuß. Oberlandesgerichts; BRES- 
LAU, St. Vinzeutstift. 

Fürstbischöfl. Dombibl. BRESLAU, Göppert- 
straße 12. 

Bibl. zu St. Bernhardin; BRESLAU, Kirchstr. 2. 

Kgl. u. Universitäts-Bibl. BRESLAU. 

Städt. Bibl. BRIEG in Schlesien. 

Städt. Bibl. BRIXEN in Tirol. 

Stadtbibl., gegr. 1903; BROMBERG. 

Bibl. d. k. u. k. Technisch. Hochschule; BRUNN, 
Mähren. 

Bibl. d. k. u. k. Böhmisch Technisch. Hochschule; 
BRUNN, Mähren. 

Kirchen-Bibl. b. St. Jakob, besteht seit d. 14. 
Jhrh.; BRUNN, Mäliren. 

Städt. Bibl. BUCHAU a. Federsee. Wttbg. 

Städt. Bibl.; mit ihr wurde 1903 d. Bibl. d. sta- 
tistischen Bureaus vereinigt. BUDAPEST. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1653; BUDAPEST. 

Fürstliche Hofbibl.; BUCKEBURG, Schaumb.- 
Lippe. 

Kloster-Bibl. BURSFELDE in Hannover. 

Gräfl. Waldbottsche Bibl.; BUXHEIM b. Mem- 
mingen. 

Stiftsbibl. CAPPEL, Fürstentum Lippe. 

Bibl. d. Franziskaner-Kloster; CARLO WITZ b. 
Breslau. 

Herzogl. Württemberg. FamUien-Bibl. CARLS- 
RUHE in Schlesien. 

Kantonsbibl. ; CHUR,Schweiz. 

Herzogl. Bibl.; COBURG, Im Zeughause. 

Bibl. d. Augustinerstifts; COELTEN in Anhalt. 

Stadtbibl., gegr. 1795; COLMAR, Eis. 

Stiftsbibl. CORVEY in Westfalen (Besitzer Her- 
zog von Ratibor. 

Propstei-Bibl. CSORNA, Comitat Oedenburg, 
Unterungarn. 

Bibl. d. Spitals (das Spital ist eine Stiftung d. 
gelehrt. Bischofs u. Kardinals Nikolaus Cu- 
sanus t 1464); CUES a. d. Mosel. 

Stadtbibl., gegr. 1591; DANZIG. 

Bibl. d. Stifts zum heiligen Leichnam; DANZIG. 

Großherzogl. Hof-Bibl., gegr. 1661; DARM- 
STADT, Hess. 

Städtische Lese- u. Bücherhalle gegründet 1897; 
DARMSTADT, Hess. 

Herzogl. Bibl., gegr. 1821; DESSAU, Anhalt. 

Bibl. d. Fürstl. Anhalt. Amalienstiftg. ; DESSAU. 

Gräfl. Hackesche Bibl.; DESSAU. 



Pflegstätten des Geistes. 



CXLV 



Fürstl. Landesbibl., gegr. 1614; DETMOLD, 
Lippe. 

BibL d. Magdalenenstiftes; DEUTSCH-LISSA 
b. Breslau. 

Gräfl. Bothenburgische Schloß-Bibl.; DOLN- 
NETTKOR, Schlesien. 

Kloster-Bibl. ; DONNDORF. 

Stadtbibl. DORTMUND. 

Kgl. öffentl. Bibl., von Kurfürst August begr. 
u. seit 1786 im Japanischen Palais aufgestellt. 
DRESDEN. 

Bibl. d. V. Preuß'schen adeligen Marienstifts; 
DRESDEN. 

Stadtbibl., gegr. 1881; DRESDEN. 

Klosterbibl. DRUBECK b. Wernigerode. 

Reichsstadt. Bibl. DÜCKELSBÜHL in Mittelfr. 

Herzogl. Croysche Hof bibl. DÜLMEN in Westfalen. 

Kgl. Landesbibl., gegr. 1770 v. Kurfürst Karl 
Theodor v. der Pfalz; DÜSSELDORF. 

Stiftsbibl. EBSTORF, Fürst«nt. Lüneburg (Han- 
nover). 

Gräfl. Oberdorffische Bibl.; EDINGEN b. Heidel- 
berg. 

Kgl. Bibl.; EICHSTÄDT. 

Stadt. Bibl.; EICHSTÄDT. 

Klosterbibl., gegr. im 10. Jhrh. mit d. Entstehg. 
d. Klosters; EINSIEDELN, Schweiz. 

Stadtbibl. EISENACH. 

Bibl. d. Thüringer Museums; EISENACH. 

Fürstl. Esterhäzysche Hofbibl.; EISENSTADT 
in Ungarn. 

Stadtbücherei, gegr. 1901; ELBERFELD. 

Stadtbibl., gegr. 1601, vermehrt 1710 dch. Mss. 
u. Inkunabeln aus d. aufgehob. Dominikaner- 
kloster zu Elbing; ELBING. 

Stiftsbibl. ELLWANGEN. 

Stadtbibl. EMDEN i. Ostfriesland. 

Kgl. Bibl., bestehend aus den Resten der alten 
Univ.-Bibl. ERFURT. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1743; ERLANGEN. 

Technische Bibl. d. Gußstahlfabrik Friedr. Krupp; 
ESSEN, Rheinpr. 

Bibl. d. t Herrn F. A. Krupp; ESSEN. 

Stiftsbibl. ESSEN. 

Kruppsche Bücherhalle, gegr. d. F. A. Krupp 
f. den öffentl. LeUiverkelu:, und am 1. III. 1899 
eröffnet; ESSEN. 

Stiftsbibl. ESSLINGEN, a. N. 

Großherz. Landes-Bibl. f. d. Fürstentum Lübeck, 
gegr. 1816 von Herzog Peter Friedr. Ludwig 
V. Oldenburg; EUTIN, Oldenb. 

Fürstl. Liechtensteinische Hofbibl., Schloß FELD- 
BERG, Nied.-Österr. 

Stiftsbibl. FISCHBECK, Kurhessen. 

Stiftsbibl. ST. FLORIAN, Oberösterr. 

Herzogl. Bibl. FRANKENBERG in Schlesien. 

Fürstentumslandschaftsbibl. FRANKENSTEIN 
i. Schles. 

FreUierrl. Carl v. Rothschild'sche öffentl. Bibl. 
gegr. 1887 v. Fräul. L. v. Rothschild, tl892; 
FRANKFURT a. M., Untermainquai 15. 

Freiherrl. Goldschmidt-Rothschüdische Bibl., 
FRANKFURT a. M. 

Bibl. d. V. Cronstettschen Damenstiftes, FRANK- 
FURT a. M. 

Stadtbibl., Frankfurt, gegr. 1668; FRANKFURT 
a. M. 

Neumarkische Landschaftsbibl. FRANKFURT 
a. O. 

Kantonsbibl., gegr. 1805; FRAUENPBLD, Schw. 

Universitäts-Bibl., FREIBURG i. Br. 

Stadt. Volksbibl. u. Volkslesehalle, gegr. 1901; 
FREIBURG i. Br. 

Bibl. d. adeligen Albert.-Karolinenstiftg, FREI- 
BURG i. Br, 



Bibliotheken d. ökonomischen Gesellschaft, gegr. 
1813; FREIBURG i. Ue., Schweiz. 

Kantonale u. Universitäts-Bibl., gegr. 1848; 
FREIBURG i. Ue, Schweiz. 

Stadt. Bibl., FREYSINGEN i. Bayern. 

Altreichsstädt. Bibl., FRIEDBERG i. d. Wet- 
terau. 

Reichsstadt. Bibl., FRIEDRICHSHAFEN am 
Bodensee. 

Fürstl. Bismarcksche Bibl., FRIEDRICHSRUH 
i. Sachsenwald. 

Stadtbibl. FRITZLAR, Kurhessen. 

Klosterbibl. FUNFKIRCHEN i. Ungarn. 

Bischofl. Bibl. FULDA. 

Bibl. d. freiadl. Damenstifts Wallenstein, FULDA. 

Stand. Landesbibl., gegr. 1777; FULDA. 

Stadtbibl. (Vadiana), gegr. i. 16. Jahrh. dch. den 
1551 t Bürgermstr. Joachim Vadian; ST. GAL- 
LEN, Schweiz. 

Stiftsbibl. ST. GALLEN, Schweiz. 

Stadt. Bibl. GELNHAUSEN. 

Stadtbibl., gegr. i. 16. Jahrb.; GENF. 

Stadtbibl. GENGENBATH. 

Stiftsbibl. Stift GERAS i. Niederösterr. bei St. 
Polten. 

Schloß- u. Probstei-Bibl. GERLACHSHEIM bei 
Würzburg. 

Stiftsbibl. GESEKE-KEPPEL; Westfalen. 

V. Münchowsche Bibl. GIESSEN, Seltersweg 22. 

Verein. Universitäts- u. v. Senckenberg'sche Bibl., 
gegr. 1612; GIESSEN, Keplerstr. 2. 

Herzogl. Loozische Hofbilb.; GINGELOM, Her- 
zogdom Limburg (Belgien) 

Fürstentumslandschaftsbibl. GLOGAU. 

Herzogl. Schlesw.-Holstein. Bibl. Schloß GLÜCKS- 
BURG, Schlesw.-Holst. 

Bibl. d. Landschaft d. preuß. Markgrafentumes 
Oberlausitz; GÖRLITZ i. Oberlausitz. 

V. Schenkendorffsche Bibl.; GÖRLITZ, Hospital- 
straße 25 

K. K. Studien-Bibl., gegr. 1775; GÖRZ, österr. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1735; GÖTTINGEN. 

Altreichsstädt. Bibl.; GOSLAR a. Harz. 

Herzogl. öffentl. Bibl., gegr. 1640 v. Herzog Ernst 
d. Frommen; GOTHA. 

Dietzesche Bibl.; GOTTESGNADEN b. Kalbe 

Stiftsbibl., gegr. 1083; GOTTWEIG, Osterr. 
Erzbischöfl. Diözesan-Bibl. zugl. Bibl. d. Metro- 

politankirche ; GRAN, Ung. 
Landes-Bibl., GRAZ, Steiermark. 
K. K. Universitäts-Bibl., gegr. 1586; GRAZ, 

Steiermark. 
Reichsgräfl. Knepteinsche Bibl., GREILLBN- 

STEIN bei Hörn in Niederösterr. 
Prinzl. Schwarzburgische Hof-Bibl.; GROSS- 

HARTHAU b. Dresden. 
V. Hippeische Bibl.; GROSS-KUGLACH in Ost- 
preußen. 
Gräfl. Bülowsche Bibl., Schloß GRÜNHOFF, 

Ostpreußen. 
Ebhardtische Bibl., GRUNEWALD b. Berlin, 

Jagouzstr. 26. 
Freiherrl. Guttenbergische Bibl. ; GUTTENBERG 

in Franken. 
Reichsstadt. Bibl.; HAGENAU i. Elsaß. 
Freiherrl. Stumm-Halbergische Bibl.; Schloß 

HALBERG b. Brebach, Rhld. 
Bibl. d. Stifts Halden; HALDEN i. Westf. 
Bibl. d. V. Jenaischen Fräuleinstifts; HALLE a. S. 
Marienbibl., gegr. 1560; HALLE a. S. 
Bibl. d. Deutschen Morgenland. Gesellschaft; 

HALLE a. S. 
Univ.-Bibl., gegr. 1696, HALLE a. S. 

k 



CXLVI 



Pflegstätten des Geistes. 



Offentl. Bücherhalle, gegr. 2. X 1899 dch. die 

„Hamburg. Gesellsch. z. Beförderg. d. Künste 

u. nützl. Gewerbe; HAMBURG. 
Commerzbibl., gegr. 1735; HAMBURG. 
Stadtbibl., gegr. 1529; HAMBURG. 
Bibl. der Klosterkammer; HANNOVER. 
Königl.- u. Provinzial-Bibl., gegr. im 17. Jahrh. 

unter Herzog Johann Friedr.; HANNOVER. 
V. Kaisenbergische Bibl., HANNOVER, Emmer 

Burg 2, 1. 
Stadtbibl., gegr. U40; HANNOVER. 
Bibl. d. Kgl. Techn. Hochsch., HANNOVER. 
Stadtbibl. HEILBRONN. 
Hof-Bibl. Sr. Höh. Prz. Wilh. v. Sachsen- Weimar, 

Herzog zu Sachsen; HEIDEIBERG. 
Universitäts-Bibl., HEIDELBERG. 
Klosterbibl., HEILIGENGRABEN i. d. Ost- 

priegnitz. 
Stiftsbibl. HEILIGENRODE, in d. Grafschaft 

Hoya, Hannover. 
Stiftsbibl., gegr. 1136; HEILIGENKRBUZ, Nied.- 

Osterr. 
Stadt. Bibl., HEITERSHEIM. 
Herzogl. Arenbergische Hofbibl.; HEVERLE b. 

Louvain i. Belgien. 
Georgstiftsbibl., HILDESHEIM. 
Stadt. Bibl., eröffn. 1888; HILDESHBIM. 
Fürs«. Lobkowitzsche Schloßbibl.; HOKIN b. 

Melnik i. Böhmen. 
Bibl. d. Erbfrohns Frhr. v. d. Broch. HOLZ- 
HAUSEN, Kr. Höxter, 
Reichsgräfl. Leiningen-Westernburgische Hof- u. 

Landesbibl. ILBENSTADT in d. Wetterau. 
Reichsgräfl. Leining.-Westernburgische Stiftsbibl. 

ILBENSTADT i. Wetterau. 
Bibl. d. Klosterschule. ILFELD i. Harz. 
Bibl. d. V. Witzlebenschen Stifts. ILMENAU 

in Thüringen. 
Stiftsbibl. ISENHAGEN i. Fürstent. Lüneburg 

(Hannover). 
Fürstl. Quadsche Hofbibl. ISNY. 
Stadtbibl. ISNY. 
Bibl. d. Adeligen Convents. ITZEHOE (Schlesw.- 

Holst.). 
Universitäts-Bibl, INNSBRUCK, Tirol. 
Fürstentumslandschaftsbibl. JAUER i. Schles. 
Stiftsbibl. JASZO, Komitat Torna in Ob.-Ung. 
Universitäts-Bibl., JENA, Sachsen-Weimar. 
Offentl. Lesehalle u. Bibl., JENA. 
Freiherrl. Dobenecksche Bibl., JENA. 
Stadtbibl. KAISERSLAUTERN i. d. Pfalz. 
Fürstl. Hofbibl. KAMMERBURG i. Böhm. 
Bibl. d. Fräuleinstifts, KAMMIN i. Vorpommern. 
Bibl. d. ehem. Deutschordens Kommende. KAP- 

FBNBURG i. Franken (Riesgau). 
Bibl. d. Freiherrl. v. Zedlitzschen Fräuleinstifts, 

KAPSDORF i. Schles. 
Großherzogl. Hof- u. Landesbibl., gegr. um 1500 

zu Pforzheim; KARLSRUHE, Bad. 
Bibl. d. Großherzogl. Techn. Hochschule; KARLS- 
RUHE, Bad. 
Bibl. d. Großherzgl. Landesgewerbeamtes; gegr. 

1865; KARLSRUHE, Bad. 
Bibl. d. Kgl. Rechts-Akad.; KASCHAU, Ung. 
Landesbibl., gegr. 1580; KASSEL. 
Murhard'sche Bibliothek d. Stadt Kassel; gegr. 
1863 durch die Brüder Murhard; KASSEL, 

Hanauscher Park. 
Altreichsstädt. Bibl.; KAUFBEUREN. 
Bibl. d. Stifts Kaufungen mit Witter. KAUFUN- 
GEN in Kurhessen. 
Altreichsstädt. Bibl. KEMPTEN. 
Universitäts-Bibl., gegr. 1665; KIEL. 



Schleswig-Holstein. Landesbibl.; KIEL. 

Freiherrl. Seckendorffische Bibl.; KIEL. 

Bibl. d. Schleswig-Holsteinischen Landschaft; 
KIEL. 

Beselersche Haus-Bibl. ; KIEL. 

Fürstl. Waldburgische Hofbibl., Schloß KISS- 
LEGG, Schwaben. 

K. K. Studien-Bibl., gegr. 1775; KLAGENFURTH 
Kärnten. 

Universitäts-Bibl., KLAUSENBURG. 

Bibl. d. vereinigten Kgl. Bergakademie u. Berg- 
schule; KLAUSTHAL a. Harz. 

Fürstl Löwenstein- Wertheim-Rosenbergische Hof- 
bibl.; KLEIN-HEUBACH am Main. 

Stiftsbibl., KLOSTERNEUBURG b. Wien. 

Bibl. d. Kgl. Gymnasiums, gegr. 1582; KOBLENZ. 

Stadtbibl., KOBLENZ. 

Bibl. d. Erzbischöfl. Priesterseminares, gegr. Mitte 
d. XVII. Jahrb.; KÖLN. 

Stadtbibl., KÖLN, Gereonskloster 12. 

Bibl. d. Stadt. Handels-Hochschule, gegr. 1901; 
KÖLN. 

Kgl. u. Universitäts-Bibl., gegr. 1534; KÖNIGS- 
BERG i. Pr. 

Stadtbibl.; KÖNIGSBERG i. Pr. 

Bibl. d. Marienstifts, KÖNIGSBERG i. Pr. 

Bibl. d. Fräuleinstiftes, KOLBBRG i. Hint.-Pom. 

Von Wessenbergische Stadtbibl.; KONSTANZ. 

Freiherrl. Hornsteinsche Hofbibl., KONSTANZ. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1400; KRAKAU, GaUz. 

Bibl. d. Samariter-Ordensstiftes, KRASCHWITZ 
i. Schles. 

Stadtbibl., gegr. 4. II 1900; KREFELD. 

Fürst-Erzbischöfl. Bibl., KREMSIER, Mähren. 

Stifts-Bibl., gegr. 777; KREMSMUNSTER, Ob.- 
österr. 

Gräfl. Stolberg-Wernigerodische Hofbibl., Schloß 
KREPPELHOF b. Landeshut i. Schles. 

Freiherrl. Zedlitz-Neukirchsche Bibl., Burg KY- 
NAU i. Schles. 

K. K. Studien-Bibl., LAIBACH, österr. 

Stadtbibl., LANDAU i. d. Pfalz. 

Stadt. Bibl., LANDSHUT i. Bayern. 

Fürstl. Hohenlohe'sche Hof- u. Staatsbibl., LAN- 
GBNBERG. 

v. Bockum-Dolffssche Bibl., LANGENSALZA 
i. Thüringen. 

Stadt. Bibl., LAUCHHEIM, Württ. 

Bibl. d. Stände d. Herzogtums Lauenburg. 
LAÜENBURG. 

Bibl. d. Bundesgerichts; LAUSANNE. 

Kantonalbibl. ; LAUSANNE. 

Bibl. d. Mediz. Schule; LAUSANNE. 

Bibl. d. Naturwiss. Gesellsch.; LAUSANNE. 

Bibl. d. Adeligen Fräuleinstifts; LEEDEN, Graf- 
schaft Tecklenburg (Westf.). 

Musikbibl. Peters, gegr. am 2. I 1894; LEIPZIG, 
Königstr. 26. 

Bibl. d. Reichsgerichts, gegr. 1870; LEIPZIG. 

Stadtbibl., gegr. 1677; LEIPZIG. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1543; LEIPZIG. 

Bibl. d. Handelskammer; LEIPZIG. 

Kgl. Sachs, bibliogr. Sammlung u. Bibl. d. dtsch. 
Buchgewerbevereins; LEIPZIG. 

Bibl. d. Börsenvereins d. Deutschen Buchhändl., 
LEIPZIG. 

Comenius- Verein; LEIPZIG. 

Bibl. d. Ver. z. Gründg. e. Zentralstelle f. dtsch. 
Familiengesch. ; LEIPZIG, Neumarkt. 

Bibl. d. Ver. f. d. Gesch. LEIPZIG. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1784; LEMBERG. 

V. Oertzensche Bibl.. Schloß LEPPIN i. Meckl. 

Stadtbibl. LEUTKIRCH. 

Kloster-Bibl. d. Clarissinnen; LICHTENTHAL 
b. Baden-Baden. 



Pflegstätten des Geistes. 



CXLVII 



Stadt. Bibl.; LIEGNITZ i. Schles. ' 

Fürstentumslandschaftsbibl. LIEGNITZ. 

Stadtbibl.; LINDAU i. Bodensee. 

K. K. Studien-Bibl., gegr. 1774; LINZ, Ob.-Österr. 

Stiftsbibl.; LIPPSTADT i. Westf. 

Bibl. d. Copernikusgymnasiums; LISSA i. P. 

Stadtbibl.; LOEWENBERG i. Schles. 

Klosterbibl. ; LOKKUM i. Hannov. 

Stadtbibl., gegr. 1620; LÜBECK. 

Stiftsbibl.; LTJNE i. Fürstent. Lüneburg (Hann.). 

Stadtbibl., gegr. 1555; LÜNEBURG. 

Ständische Bibl., LÜNEBURG. 

Fürstbischöfl. Bibl.; LUTTICH. 

Stiftsbibl.; LUIDOW in d. Grafsch. Ruppin. 

Bibl. d. histor. Abteilung d. Instituts, gegr. 1844 ; 
LUXEMBURG. 

Bibliothöque de Luxembourg, besteht aus der 
alten Bibl. d. Stadt Luxemburg, d. alten 
Athenäumsbibl. 1823 — 1850 u. d. vielfachen 
starken Zuwachse dieser vereinigten Samm- 
lungen seit 1850; LUXEMBURG. 

Kantonsbibl., gegr. 1832; LUZERN, Schweiz. 

Bürgerbibl., LUZERN, Schweiz. 

Bibl. d. Klosters Unser lieben Frauen, MAGDE- 
BURG. 

Stadtbibl., gegr. 1525; MAGDEBURG. 

Fürstl. Ottingen-Wallerstein'sche Fideikommis- 
bibl., reicht in ihren ältesten Beständen bis ins 
15. Jahrh. zurück; MAIHINGEN, Bayern. 

Bibl. d. Bischlöfl. Priesterseminars, gegr. 1673; 
MAINZ. 

Stadtbibl., gegr. 1804; MAINZ. 

Museum d. Vereins zur Erforschung d. Rhei- 
nischen Geschichte u. Altertümer, gegr. 1844; 
MAINZ. 

öffentliche Bibl., gegr. 1869; MANNHEIM, 
Baden. 

Universitäts-Bibl. ; MARBURG, Preuß. 

Klosterbibl. d. Benediktiner; MARIA-LAACH i. 
Rheinland. 

Bibl. d. Fräuleinstifts, MARIENFLIESS i. Pom. 

Klosterbibl. MARIENSEE in Hannover. 

Stiftsbibl. d. Benediktiner Erzabtei, begr. v. erst. 
König v. Ungarn im 11. Jahrh.; MARTINS- 
BERG, Ungarn. 

Stiftsbibl. MEDINGBN i. Fürstentum Lüneburg 
(Hannover). 

Stadtbibl. MEININGEN. 

Herzogl. öffentl. Bibl.; MEININGEN. 

Stiftsbibl. MELK, Nied.-Osterr. 

Arenbergische Hof- u. Staatsbibl.; MEPPEN. 

Stadtbibl. MERSEBURG. 

Stiftsbibl., MERSEBURG. 

Bibl. d. Adeligen Convents, METERSEN. 

Stadtbibl., gegr. 1811; METZ, Lothr. 

Bibl. d. CoUegiatstiftes zu St. Martin, MINDEN i. 
Westfalen. 

Gräfl. Sternberg-Manderscheidische Bibl.; MIN- 
DERAU b. Ravensburg, Schwaben. 

Freiherrl. Gemmingen'sche Bibl.; MICHELFELD. 

Gräfl. Maltzan'sche Hausbibl.; MILITSCH. 

Klosterbibl. d. Congregation de Notre Dame; 
MOLSHEIM i. Elsaß. 

Stadtbibl., MÜHLHAUSEN, Thüringen. 

Stadtbibl., gegr. 1643; MÜLHAUSEN, Elsaß. 

Königl. Hof- u. Staatsbibl., gegr. v. Herzog Al- 
brecht V. von Bayern 1550—79; MÜNCHEN. 

Freiherrl. v. Reitzensteinsche Bibl.; MÜNCHEN. 
Königinstr. 10. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1472; MÜNCHEN. 

Bibl. d. Kgl. Techn. Hochschule; MÜNCHEN. 

Erzbischöfl. Bibl. MÜNCHEN. 



Kgl. Bayr. Armeebibl.; MÜNCHEN. 

Kgl. Universitätsbibl., MUNSTER, Westf. 

Fürstbischöfl. Bibl. MÜNSTER. 

Fürstentumslandschaftsbibl.; NEISSE, Ob.- 
Schlesien. 

Kreisbibl., NEUBURG a. D. 

Kgl. Provinzial-Bibl.; NEUBURG a. D. 

Reichsgräfl. Leiningische Hofbibl.; NEUDENAU. 
Grafschaft Leiningen-Neudenau, Baden. 

Fürstl. Hohenlohe-Ohringensche Hofbibl., Schloß 
NEUENSTEIN i. Hohenlohischen Franken. 

Klosterbibl. NEUEWALDE i. Herzogtum Bre- 
men, Hannover. 

Bibl. d. Prämonstratenser- Chorherrenstift NEU- 
REISCH i. Mähren. 

Stiftsbibl. d. Augustiner-Chorherren, NEUSTIFT 
b. Brixen i. Tirol. 

Großherzogl. Bibl., gegr. 1796; NEU-STRELITZ, 
Meckl.-Strelitz. 

Fürstl. Hofbibl.; NEUWIED a. Rh. 

Stiftsbibl., NIEDERMÜNSTER b. Regensburg. 

Stadtbibl., NORDLINGEN. 

Eckartsche Bibl.; NORTEN i. Hannover. 

Stadtbibl. NORDHAUSEN. 

Bibl. d. Freiherrl. v. Hattenschen Fräuleinatifts; 
NÜRNBERG. 

Stadtbibl., gegr. 1538; NÜRNBERG. 

Bibl. d. Germanischen Nationalmuseums; NÜRN- 
BERG. 

Bibl. d. Rudolf v. Lostwitzschen Fräuleinstifts; 
OBER-FECHEIMER, Kr. Guhrau. 

Stiftsbibl. OBERNKIRCHEN in Kurhessen. 

Bibl. d. adel. Fräuleinstift OBERSTBNFELD 
Wttbg. 

Fürstl. Hohenlohe'sche Bibl.; OHRINGEN. 

Fürstentumslandschaftsbibl. ; ÖLS, Schles. 

Bibl. d. Philomathia; OLS i. Schles. 

Fürstl. Thronlehns- u. Hofbibl.; ÖLS i. Schles. 

Stadtbibl. ; ÖLS i. Schles. 

Fürstl. Ottingen-Spielbergische Hofbibl.; OTTIN- 
GEN. 

Fürstl. Isenburgische Hofbibl.; OFFBNBACH 
a. Main. 

Klosterbibl.; OFFENBURG i. Baden. 

Stadtbibl., OFFENBURG. 

Großherzogl. öffentl. Bibl., gegr. 1793 v. Herzog 
Peter Friedr. Ludwig; OLDENBURG, Äußerer 
Damm 14. 

Freiherrl. Oldershausensche Schloßbibl.; OLDERS 
HAUSEN i. Hannover. 

K. K. Studien-Bibl., gegr. 1774; OLMÜTZ, 
Mähren. 

Gräfl. Kwillskische Schloß-Bibl. ; OPOROWO, 
Kr. Samter i. 9. 

Fürstl. Hohenlohesche Bibl., OPPURG, Sachs.- 
Weim. 

Stadt. Bücherhalle, gegr. 4. III 1902; OSNA- 
BRÜCK, Preuß., Hakenstr. 12. 

Fürstbischöfl. Bibl., OSNABRÜCK. 

Stiftsbibl., gegr. 1693; OSSEG, Böhmen. 

Stiftsbibl. OSTERHOFEN b. Vilshofen, Bez. 
Passau. 

Fürstbischöfl. Bibl., PADERBORN. 

Stadtbibl., PADERBORN. 

Bibl. d. Elisabeth-Stiftes, PANKOW b. Berlin. 

Gräfl. Pappenheimsche Hofbibl., PAPPENHEIM, 
a. d. Altmühl, Mittelfranken. 

Kgl. Kreis- u. Studienbibl., gegr. 1621 mit dem 
Jesuitenkollegium; PASSAU. 

Fürstbischöfl. Bibl., PASSAU. 
Stadtbibl., PASSAU. 

k* 



CXLVIII 



Pflegstätten des Geistes. 



V. d. Oatensche Schloß-Bibl., Schloß PENEUN i. 
Pommern. 

Prignitzsche Landschaf tsbibl., PERLEBERG. 

Stadtbibl. PFULLENDORF. 

Gräfl. Isenburgische HofbibL, PHILIPPSEICH 
b. Offenbach a. M. 

Landgräfl. Hessische Hofbilb., Schloß PHILIPPS- 
THAL i. Kurhessen. 

Kaiser-Wilhelm-Bibl-, gegr. 1898; POSEN. 

Raczynski'sche Bibl., POSEN. 

Bibl. d. Stifts d. Kreuzherren m. d. roten Stern; 
PRAG. 

Stifts-Bibl.; PRAG. 

Stiftsbibl., Berg Sion in PRAG. 

Universitäts-Bibl., PRAG. 

Bibl. d. adel. Damenstifts; PRAG-NEUSTADT. 

Gräfl. Eulenburgische Schloßbibl., PRASSEN i. 
Ostpreußen. 

Bibl. d. adel. CoDvents, PREETZ. 

Klostermärkische Landschaftsbibl., PRENZLAU. 

Theresianische Stiftsbibl., PRESSBURG i. Ung. 

Stadt. Bibl., QUEDLINBURG. 

Stiftsbibl., QUEDLINBURG. 

Fürstl. Lobkowitzsche HofbibL, RAADWILS in 
Böhmen. 

Bibl. d. adel. Fräuleinstifts Joachimstein, RAD- 
MERITZ, Lausitz. 

Stiftsbibl., gegr. im 11. Jahrb.; RAIGERN, Mähr. 

V. Breitenbuchische Bibl., Burg RANIS, Kr. 
Ziegenrück i. Thür. 

Fürstentumslandschaftsbibl., BATIBOR, Ob.- 
Schles. 

Altreichsstädt. Bibl., RAVENSBURG, Schwab. 

Fürstl. Thurn- u. Taxis'sche HofbibL, Gründungs- 
jahr unbestimmt, die Nachrichten über das Be- 
stehen reichen bis 1700 zurück; REGENS- 
BURG. 

Fürstbischöfl. Bibl., REGENSBURG. 

Kgl. KreisbibL, gegr. 1810; REGENSBURG. 

Bibl. d. Regulierten Augustiner-Chorherren; 
REICHENBERG a. Inn. 

Stadtbibl., REMAGEN i. Rheinld. 

Stadtbibl., REUTLINGEN. 

Fürstl. Bentheimische HofbibL, RHEDA in Westf. 

Landgräfl. Hessische HofbibL, ROSENBERG a. 
Fulda. 

Bibl. d. Klosterschule, ROSSLEBEN. 

Universitäts-Bibl.; ROSTOCK, Mecklenbg. 

Landes-Bibl. (Bibl. d. Mecklenburg. Ritter- u. 
Landschaft); ROSTOCK, Mecklenburg. 

Gräfl. Erbachische Schloßbibl.; Schloß ROTH, 
Württemberg. 

Altreichsstädt. Bibl., ROTHENBURG ob d. TAU- 
BER. 

Altreichsstädt. Bibl.; ROTTWEIL a. Neckar. 

Fürstl. öffentl. Bibl.; RUDOLSTADT. 

Stiftsbibl.; RUHNOW i. Pommern. 

Bibl. d. Stift« St. Armal; SAARBRÜCKEN. 

Herzogl. Bibl.; SAGAN in Schlesien. 

Stiftsbibl. St. Peter, die Bibl. besteht seit den 
Zeiten des Erzbischofs Arno von Salzburg 
785—821; SALZBURG. 

Bibl. d. Stadt. Museum Carolino- Augusteum ; 
SALZBURG. 

K. K. Studien-Bibl. gegr. 1617; SALZBURG. 

Bibl. d. Stifts St. Florian d. Augustiner- Regular- 
Kanoniker; ST. FLORIAN, Oberösterreich. 

Stiftsbibl.; ST. LAMBRECHT, Steiermark. 

Klosterbibl. ST. MARIENTHAL, Kgr. Sachsen. 

Stiftsbibl., gegr. 1809; ST. PAUL, Kärnten. 

Stiftsbibl. d. Benediktiner; SCHEFTLARN bei 
Wolfratshausen in Bayern. 

Stiftsbibl. SCHLÄGL a. d. Mühl in Oberösterr. 

Bibl. d. Adeligen Klosters zu St. Johannis von 
Schleswig; SCHLESWIG, St. Johannis-Kloster. 



Stadtbibl., gegr. 1452; SCHLETTSTADT, Elsaß. 

Freiherrl. Grotesche Bibl.; Schloß SCHNEGA 
in Hannover. 

Freiherrl. Gaisbergische Schloßbibl.; SCHÖCKIN- 
GEN b. Leonberg in Schwaben. 

Gräfl. Finckensteinsche Bibl.; Schloß SCHÖN- 
BERG, Westpreußen. 

Gräfl. Sternburg-Manderscheidische Stiftsbibl. ; 
SCHUSSENRIED in Württemberg, Donaukreis. 

Thronlehnsbibl. SCHWÄB.-GMUND. 

Stadtbibl. SCHWÄB.-HALL. 

Gräfl. Neippergische LandesbibL; SCHWAI- 
GERN b. Brackenheim. 

Stadt. Bibl.; SCHWEIDNITZ in Sclilesien. 

Stadtbibl. SCHWEINFURT. 

Großherzogl. RegierungsbibL, gegr. 1886 durch 
Reorganisation u. Einverleibg. d. großh. Bibl. 
in Ludwigslust u. mehrerer Bibl. in Schwerin 
zur jetzigen Bedeutung gelangt; SCHWERIN, 
Mecklenbg. 

Stiftsbibl. ; SEITENSTETTEN, Nieder-Österr. 

Stiftsbibl. SELAU in Böhmen, Kreis Caslav. 

Stadtbibl. SOEST in Westfalen. 

Bibl. d. Walpurgisfrauenstifts; SOEST in West- 
falen. 

Bibl. d. Adeligen Frauenstifts; SOEST in West- 
falen. 

Bibl. d. Damenstifts d. altadeUgen Ritterschaft 
d. Grafschaft Mark; SOEST, in Westfalen. 

Stadt. Bibl. SIMMERN in d. Pfalz. 

Erbgräfl. Rechteren Luispurgische Bibl.; SOM- 
MERHAUSEN. 

Stadtbibl. SPEYER. 

Freiherrl. Künsbergische Bibl.; SPEYER. 

Fürstbischöfl. Bibl.; SPEYER. 

Bibl. d. adel. Freiweltlichen Stiftes; STETER- 
BURG in Herzogtum. 

Stadtbibl.; entstanden aus der Zentral-Abt. der 
vormaligen Ratsbibl. u. d. Bibl. des Pommer- 
schen Museums; STETTIN. 

Bibl. d. Kgl. Marienstifts-Gymnasiums, gegr. 
1574; STETTIN. 

Klosterbibl. STEYL b. Venlo, HoUand. 

Bibl. d. Fräuleinstiftse STOLP in Hinterpomm. 

Ratsbibliothek; STRALSUND. 

Stadtbibl., gegr. 1870; STRASSBURG. 

Bibl. Sr. Exz. d. Kais. Wirkl. Geh.-R. Prof. Dr. 
jur. Laband; STRASSBURG i. Elsaß, Kaiser 
Wilhelmstr. 17. 

Universitäts- u. Landes-Bibliothek, gegr. 1870; 
STRASSBURG. 

Liebfrauenkloster-BibL; STRASSBURG i. Eis. 

Herzogl. WeUingtonsche Bibl.; STRATFIELD, 
Loge, Hampshire. 

Kgl. HofbibL, gegr. 1810 als Privatbibl. d. Kö- 
nigs Friedrich; STUTTGART. 

Bibl. d. adel. Damenstifts d. Krankgaues; STUTT- 
GART. 

Kgl. LandesbibL, gegr. am 11. II 1765 durch 
Herzog Karl Eugen; STUTTGART. 

Bibl. d. Kgl. Zentralstelle für Gewerbe u. Handel; 
STUTTGART, Kanzleistr. 19. 

Bibl. d. Kgl. Techn. Hochschiüe; STUTTGART. 

Gräfl. Ortenbürgische HofbibL; TAMBACH. 

Abteibibl. TEPL bei Marienbad in Böhmen. 

Bibl. d. Kgl. Sachs. Forstakad.; THARANDT. 

von Oberlynskische Bibl.; THERESIENSTADT 
(Österreich). 

Prinzl. Reußische Schloßbibl.; TREBSCHEN b. 
ZüUichau. 

Bibl. d. Gymnasiums Bugenhagianum ; TREP- 
TOW a. d. Rega. 

Stadt. Bibl.; TRIENT in Tirol. 



Pflegstätten des Geistes. 



CXLIX 



Stadtbibl. verb. m. Historischem Archiv, gegr. 
im 16. Jhrh.; TRIEB. 

Erbherrl. Küstnersche Bibl.; Schloß TROSSEN 
b. Torgau, Sachsen. 

Stadtbibl. TÜBINGEN. 

Universitäts-Bibl. ; TÜBINGEN, Württbg. 

Leopold-Sophien-Bibliothek, gegr. 1832; UEBER- 
LINGEN, Baden. 

Reichs-Stadtbibl. UEBERLINGEN. 

Stadtbibl., gegr. 1516 durch die Uh-ich Kraft- 
sche Stiftung; ULM, Württbg. 

Stiftsbibl. VORAU, Steiermark. 

Gräfl. Bismarckische Bibl. ; Schloß VARZIN, Pom. 

Freiherrl. Oelsensche Bibl., VIETNITZ, Kr. Kö- 
nigsberg i. d. Neumark. 

Fürstl. Leyensche Hofbibl. ; WAAL b. Augsburg. 

Fürstl. Hohenlohesche Hofbibl. ; WALDENBURG 

Bibl. d. Vereins Deutscher EdeUeute; WALD- 
HEIM i. Sachsen. 

Stiftsbibl. WALSRODE i. Fürstentum Lüneburg 
(Hannov.). 

Reichstadtbibl.; WANGEN. 

Gräfl. Schaffgotschsche Majoratsbibl., bestand be- 
reits im 17. Jahrh., wurde dem Fideikomnüs 
durch Stiftungsurkunde vom 19. X 1738 an- 
gegUedert; WABMBRUNN, Schles. 

Freiherrl. v. Suher-Wartsche Schloßbibl. ; Schloß 
WART im Kanton Zürich. 

Reichsstadtbibl. ; WEIL die Stadt. 

Großherzogl. Bibliothek, gegr. gegen Ende des 
17. Jahrh.; WEIMAR, Fürstenplatz 1. 

Reichsstadtbibl.; WEISSENBURG i. Elsaß. 

Klosterbibl.; WENNINGEN i. Hannov. 

Stiftsbibl.; WERDEN. 

Fürstl. Stolberg- Wernigerodesche BibUothek, gegr. 
1570; WERNIGERODE, Preuß. 

Gräfl. Stolberg-Stolbergische Hofbibl.; WEST- 
HEIM, Kr. Büren. 

Freiherrl. Brenkensche Schloßbibl.; Schloß WE- 
VER b. Paderborn. 

Freiherrl. Langwerthun Simmernsche Bibl.; 
WICHTRINGHAUSEN b. Bantorf i. Hannov. 

Administrative Bibl. d. K. K. Ministeriums d. 
Innern, gegr. 1849; WIEN, Marc-Aurelstr. 5, 
1. Bez. 

V. Listsche Bibl. ; WIEN VI, Kasernengasse 20. 

Albertina Kunstsammlg. u. Bibl. d. Erbherzogs 
Friedrich, gegr. 1795; WIEN. 

Bibl. d. Klosters Sacre-Coeur; WIEN. 



Bibl. d. K. K. Hochsch. f. Bodenkultur; WIEN. 

Bibl. d. Deutschen Ritter-Ordens; WIEN, Singer- 
gasse 5. 

Bibl. d. K. K. Finanzministeriums; WIEN. 

K. K. Hofbibl.; die Bibliothek wurde von Kaiser 
Friedrich III. 1440 oder von Friedrichs Sohne 
Max begr. ; WIEN. 

Landes-Bibl. ; WIEN. 

Bibl. d. K. K. Patentamtes, gegr. 1899; WIEN VII 
Siebensterngasse 14. 

Stadtbibl., gegr. 1882; WIEN. 

Bibl. d. K. K. Techn. Hochsch.; WIEN. 

Universitäts-Bibl., gegr. 1775; WIEN. 

Bibl. d. K. K. Ministeriums f. Kultus u. Unter- 
richt, gegr. 1849; WIEN. 

Stiftsbibl. WIENHAUSEN i. Fürstent. Lüneburg 
(Hannov.). 

Nassauische Landesbibl., gegr. 12. X 1813 unter 
dem Namen ,,Central-RegierungsbibUothek"; 
WIESBADEN. 

Bibl. d. Joachimstlialschen Gymnasiums; WIL- 
MERSDORF b. Berlin. 

Stiftsbibl.; WILTEN b. Innsburck. 

Reichsstadtbibl.; WIMPFEN a. Neckar. 

Klosterbibl. WÖLFINGHAUSEN i. Hannov. 

Herzogl. Bibl., gegr. 1644; WOLFENBÜTTBL, 
Braunschw. 

Fürstl. Schwarzenbergische Hofbibl.; WORLIK 
i. Böhmen. 

Dompropsteibibl. ; WORMS. 

Reichstadtbibl.; WORMS. 

Paulusbibl. d. Stadt Worms; WORMS. 

Universitäts-Bibl. .gegr. 1582; WÜRZBURG, Bay. 

Stiftsbibl. WUNSTORF i. Hannover. 
[Stiftsbibl.; ZEHDENICK, Mark Brandenbg. 

Reichstädt. Bibl.; ZELL. 

Erbherrl. Sachsenbergische Bibl.; Burg ZIESAR, 
Bez. Magdeburg. 

Stadtbibliothek; ZITTAU. 

Concilium Bibliographicum, gegr. 1895 im Auftr. 
des III. Internationalen Kongresses f. Zoologie; 
ZÜRICH, Hofstr. 49. 

Kantonsbibl., 1835 diu-ch Vereinigg. d. Stiftsbibl. 
gegr., erhielt 1862 d. Bibl. d. aufgehob. Klosters 
Rheinau; ZÜRICH. 

Stadtbibl.; ZÜRICH. 

Stiftsbibl., gegr. 1138; ZWETTL, Nied.-Österr. 

Ratsschulbibl., gegr. während d. Reformation; 
ZWICKAU, Sachs. 



VI. Archive. 



Stadtarchiv, AACHEN. 

Altreichstädt. Archiv; AALEN. 

Staatsarchiv d. Kantons Aargau, gegr. 1803, 
AARAU, Schweiz. 

Stiftsarchiv, ADMONT, Steiermark. 

Kgl. Kroatisches Landesarchiv; gegr. 1744. 
AGRAM, Kroatien. 

Stiftsarchiv d. freien adelig. Magdalenenstifts. 
ALTENBURG. 

Kgl. Kreisarchiv; zuerst erwähnt 1437. AM- 
BERG, Bayern. 

Fürstl. Salmisches Hofarchiv; ANHOLT b. Bo- 
cholt i. Westf. 

Gräfl. SchUppenbachsches Archiv; ARENDTSEE 
in Holstein. 

Freiherrl. PöUnitzsches Archiv; ASCHBACH. 

Reichsgräfl. Zeppelinsches Archiv; ASCHHAU- 
SEN in Schwaben. 

FreUierrl. Elbrichshausensches Archiv; ASSUM- 
STADT in Schwaben. 

Freiherrl. Aufsesssches Archiv; Burg AUFSESS 
in Franken. 



Stadtarchiv, AUGSBURG, Fuggerstr. 12. 

Kgl. Staatsarchiv, AURICH. 

Archiv d. Stifts St. Michael; BAMBERG. 

Archiv d. St. Michael- Vereins Deutscher Edel- 
leute usw.; BAMBERG, Falkenstein. 

Fürstbischöfl. Archiv; BAMBERG. 

V. Kohlhagensches Archiv; BAMBERG. 

Kgl. Bayer. Kreisarchiv. BAMBERG. 

Fürstl. Hohenlohesches Geheim- Archiv; BAR- 
TENSTEIN in Franken. 

Staatsarchiv d. Kantons Baselstadt. BASEL, 

Stifts-Arcliiv; BASSUM in Hannover. 

Archiv d. Stadt Berlin; Mitte d. 19. Jahrh. BER- 
LIN. 

Kgl. Geheimes Staatsarchiv. BERLIN C. 2, 
Klosterstr. 76, Neue Friedrichstr. 83. 

Direktorium d. Kgl. Preuß. Staatsarchive. BER- 
LIN W. 8, Wilhelmstr. 63. 

Kgl. Hausarchiv; gegr. 1850. BERLIN-CHAR- 
LOTTENBURG. 

Staatsarchiv; gegr. 1798. BERN, Postgasse 72. 

Stadt- u. Komitats-Archiv. BISTRITZ, Siebenb. 



CL 



Pflegstätten des Geistes. 



Stadt- Archiv; BOPFINGEN. 

Stadtarchiv. BRAUNSCHWEIG. 

Landes- Archiv; gegr. 1898. BREGENZ, Vorarl- 
berg, österr. 

Bremisches Staatsarchiv. BREMEN. 

Kgl. Staatsarchiv; gegr. 1821. BRESLAU. 

Stadtarchiv. BRESLAU. 

Erbherrl. Esbachisches Archiv; BRESLAU, Au- 
gustastr. 78. 

Fürstbischöfl. Archiv; BRESLAU. 

Reichsgräfl. Skorzewskisches Archiv; BRESLAU, 
Neue Taschenstr. 33. 

Erbherrl. Stiensches Archiv; BRESLAU, Schweid- 
nitzer Stadtgraben, Haus Skene. 

Gräfl. Recke- Volmersteinsches Archiv; BRES- 
LAU-KLEINBURG, Lindenallee 8. 

Reichstädt. Archiv; BUCHAU a. Federsee. 

Kgl. Ung. Staatsarchiv; gegr. 1875. BUDAPEST. 

Stiftsarchiv; CAPPELN in Westfalen. 

Herzogl. Württembergische Archiv: CARLS- 
RÜHE in Schlesien. 

Staatsarchiv d. Kantons Graubünden. CHUR, 
Schweiz. 

Bezirks-Archiv d. Ober-Elsaß. Entstanden aus 
drei 1790 gebild. Distrikts-Archiven. COL- 
MAR, Elsaß. 

Stadtarchiv, entstand, nach d. Berichte d. Kauf- 
handbuches vom Jahre 1434 aus der Schreiberei 
der Magistratsherren im Stadthause COLMAR, 
Elsaß. 

Historisches Archiv. COLN, Gereonskloster 12. 

V. Deichmannsches Archiv; COLN a. Rhein. 

Erbherrl. Mallinckrodtsches Archiv; COLN a. Rh. 

Kgl. Staatsarchiv. DANZIG, Hansaplatz 5. 

Großherzogl. Hessisches Haus- u. Staatsarchiv; 
gegr. 1567. DARMSTADT. 

Freiherrl. Süßkindsches Archiv; DENNENLOHE. 

Fürstl. Fürstenbergisches Archiv. DONAU- 
ESCHINGEN, Baden. 

Stadtarchiv; gegr. 1230. DORTMUND. 

Reichsstadt. Archiv; DORTMUND. 

Gräfl. Bernstorfssches Archiv; DREILÜTZOW. 

Ratsarchiv. DRESDEN. 

Kgl. Sachs. Haupt-Staatsarchiv, gegr. 1834. 
DRESDEN Albertinum, Zeughausplatz. 

Herzogl. Croysches Hofarchiv; DÜLMEN i. Wstf. 

Reichstädt. Archiv; DUNKELSBUHL i. Frank. 

Kgl. Staatsarchiv. DUSSELDORF. 

Stadtarchiv; neugeordnet seit 1826. ELBING. 

Reichsgräfl. Erbachisches Gesamt-Haus-Archiv ; 
ERBACH im Odenwald. 

Stadtarchiv. ERFURT, auf d. Rathaus. 

Stadtarcniv, 1887 — 88 Neuordnung durch Prof. 

Freiherrl. Ebnersches Archiv; ESCHENBACH. 

Dr. Jul. Heidemann. ESSEN, Rheinprov. 

Stifts-Archiv; FISCHBECK in Hannover. 

Stadtarchiv I. Abteiig.; erricht. 1863. FRANK- 
FURT a. M. 

Stadtarchiv; cröffn. am 1. I 1891. FRANK- 
FURT a. O. 

Thurgauisches Kantonsarchiv; FRAUENFELD, 
Schweiz. 

Stadtarchiv. FREIBURG im Br. 

Staatsarchiv. FREIBURG i. Ue, Schweiz. 

Reichstädt. Archiv; FRIEDBERG i. d. Wetterau. 

Stiftsarchiv Wallenstein; FULDA. 

Freiherrl. Landebergisches Archiv; GEHMEN in 

Odhafensches Archiv; GERMERSHEIM. 

Stiftsarchiv GESEKE in Westfalen. 

Landes-Archiv ; besteht seit 1868. GRAZ, Steier- 
mark. 

Freiherrl. Guttenbergisches Archiv; GUTTEN- 
BERG in Franken. 

Staatsarchiv (Rathaue). HAMBURG. 



Freiherrl. Waldeufelsches Archiv; HAMMEL- 
BEDOG in Franken. 

Kgl. Staatsarchiv. HANNOVER, a. Archive 1. 

Stadtarchiv. HANNOVER, im städt. Kestner- 
Museum. 

Universitäts- Archiv. HEIDELBERG. 

Klosterarchiv; HEILIGENGRABE, Mark Bran- 
denburg. 

Archiv d. Stadt u. d. Sachs. Nation. HER- 
MANNSTADT, Siebenbürgen. 

Fürstbischöfl. Archiv; HILDESHEIM. 

Tiroler Landesarchiv; gegründ. 1902. INNS- 
BRUCK. 

K. K. Statthalterei-Archiv. INNSBRUCK, Tir. 

Großhertogl. Badisches General-Landesarchiv. 
KARLSRUHE, Baden. 

Kgl. Staatsarchiv. KOBLENZ. 

Kgl. Staatsarchiv. KÖNIGSBERG i. Pr. 

Prinzl. Hohenlohe-Ingelfingisches Archiv; KO- 
SCHENTIN, Oberschles. 

Landesarchiv d. Grod- u. Landgerichtlichen 
Akten; gegr. am Ende d. 18. Jahrhunderts. 
KRAKAU, Galizien. 

Stadtarchiv; neu organisiert 1890. KRAKAU, 
Galizien. 

Fürstl. Lichnowskysches Archiv; KUCHELNA, 
Oberschlesien. 

Kgl. Kreisarchiv. LANDSHUT, Bay., Sitz im 
Kgl. Schloß Trausnitz. 

Kantonalarchiv. LAUSANNE. 

Stadtarchiv. LAUSANNE, Hotel de ville. 

Ratsarchiv. LEIPZIG. 

Laudesarchiv der Grodgerichtlichen u. Terre- 
stral-Akten; gegr. 1878. LEMBERG, Ga- 
lizien. 

Reichstädt. Archiv; LEUTKIRCH. 

Städt. Archiv; LIPPSTADT in Westfalen. 

Staatsarchiv. LÜBECK, Königgsstr. 21. 

Stadtarchiv. LÜNEBURG. 

Staatsarchiv. LUZERN. 

Kgl. Staatsarchiv. MAGDEBURG. 

Stadtarchiv; gegr. 1886; d. alte verlor, s. 10. V 
1631. MAGDEBURG. 

Staatsarchiv für d. Regierungsbezirk Kassel; 
gegr. 1870. MARBURG. 

Archiv d. Benediktiner-Erzstiftes Martinsberg: 
gegr. im 11. Jahrhund. MARTINSBERG, 
Ungarn. 

V. Rothkirchsches Archiv; MASSEL, Kr. Trebnitz 
in Schlesien. 

Freiherrl. v. Zobelsches Archiv; MESSELHAU- 
SEN in Franken. 

Bezirksarchiv f. Lothringen; gegr. 1790. METZ, 
Lothringen. 

Städt. Archiv; gegr. 1811. METZ. 

Freiherrl. Engebergisches Archiv; MÜHHEIM 
a. Donau. 

Stadtarchiv. MÜHLHAUSEN, Thüringen, Rat- 
haus. 

Stadtarchiv. MÜLHAUSEN, Elsaß. 

Kgl. Bayr. Geheimes Hausarchiv; gegr. 1799. 
MÜNCHEN. 

Kgl. Bayr. allgemeines Reichsarchiv; gegr. 1812 
als Nachf. d. früh. geh. Landesarchiv. MÜN- 
CHEN. 

Kgl. Bavr. Geheimes Staatsarchiv; gegr. 1799. 
MÜNCHEN. 

Kgl. Kreisarchiv München; 1826 v. allg. Reichs- 
archiv abgetrennt. MÜNCHEN. 

Stadtarchiv. MÜNCHEN. 

Staatsarchiv d. Provinz Westfalen; gegr. 1804. 
MÜNSTER. 

V. Frankenbergisches Archiv; MÜNSTER i. Wstf. 

Städt. Archiv; MÜNSTER in Westfalen. 



Pflegstätten des Geistes. 



CU 



Kgl. Kreisarchiv für Schwaben u. Neuburg, i 
NEUBURG a. D. 

Archives de l'6tat. NEUCHATEL, Schweiz. 

Kgl. Kreisarch. v. Nürnberg; gegr. 1806. NÜRN- 
BERG. 

Stadt. Archiv, gegr. 1865; NÜRNBERG. 

Freiherrl. Hallersches Archiv; NÜRNBERG. 

Erbherrl. Heerwagensches Archiv; NÜRNBERG. 

Freiherrl. Kress v. Kressensteinsches Archiv; 
NÜRNBERG. 

Odhafensches Archiv; NÜRNBERG. 

Freiherrl. Teuffelsches Archiv; NÜRNBERG. 

Freiherrl. Tuchersches Archiv; NÜRNBERG. 

Stiftsarchiv ODILIENBURG, Elsaß. 

Großherzogl. Haus- und Central- Archiv ; gegr. 
1837. OLDENBURG, äußerer Damm No. 14. 

Gräfl. Münstersches Archiv; ORTRAND. 

Fürstbischöfl. Archiv; OSNABRÜCK. 

Kgl. Staatsarchiv. OSNABRÜCK. 

Fürstbischöfl. Archiv; PADERBORN. 

V. Schweinichensches Archiv; PAWELWITZ, Kr. 
Trebnitz, Schles. 

Kgl. Staatarchiv. POSEN. 

Kgl. Böhmisches Landesarchiv; gegr. 1862. 
PRAG. 

Stadt. Archiv; gegr. 1862. PRAG, Böhmen. 

K. K. Statthalterei-Archiv. PRAG, Böhmen. 

Herzogl. Arenbergisches Geheim- Archiv ; RECK- 
LINGHAUSEN in Westfalen. 

Fürstl. Thurn- u. Taxis'sches Zentralarchiv. 
REGENSBURG, Bavern. 

Ratsarchiv. ROSTOCK, Mecklenburg. 

Freiherrl. Rotenhansches Archiv; RENT WEINS- 
DORF in Franken. 

Gräfl. Berlichingensches Schloßarchiv; Schloß 
ROSSACH in Franken. 

Reichstädt. Archiv; ROTHENBURG a. T. 

Reichstädt. Archiv; ROTTWEIL. 

Fürstl. Geh. Archiv. RUDOLSTADT. 

Herzogl. Archiv; SAGAN in Schlesien. 

Archiv d. Liebfrauenstifts d. Heil. Erentrud; 
SALZBURG. 

Archiv d. K. K. Landesregierung; gegr. 1817. 
SALZBURG. 

Freiherrl. Gaisbergisches Archiv; SCHOCKIN- 
GEN b. Leonberg in Schwaben. 

Fürstl. Hatzfeldisches Archiv; SCHONSTEIN. 

Staatsarchiv d. Kantons St. Gallen; gegr. 1803. 
ST. GALLEN, Schweiz. 

Altes Stadtarchiv. ST. GALLEN, Schweiz. 

Stiftsarchiv; gegr. 1550. ST. GALLEN, Schw. 

Kgl. Staatsarchiv f. d. pr. Prov. Schleswig-Hol- 
stein; gegr. 1869. SCHLESWIG. 

Großherzogl. Geheimes und Haupt-Archiv. 
SCHWERIN, Mecldenbg. 

Stiftsarchiv. SEITENSTETTEN, Niederösterr. 

Fürstl. HohenzoUern'sches Haus- u. Domänen- 
Archiv. SIGMARINGEN, Hohenz. 

Stadt. Archiv; SOEST in Westfalen. 

Archiv d. Balley Brandenburg d. St. Johanniter- 
Ordens; SONNENBURG i. d. Neumark. 

Kgl. Bayer. Kreisarchiv der Pfalz; gegr. 1816. 
SPEYER, Rheinpfalz. 

Freiherrl. Guttenbergisches Archiv; STEINEN- 
HAUSEN in Franken. 

Kgl. Preuß. Staatsarchiv f. die Provinz Pom- 
mern. STETTIN, Karkutschstr. 13. 

Bezirks-Archiv d. Unter-Elsaß; gegr. 2. V 1792. 
STRASSBURG, Elsaß. 

Kais. Denkmal-Archiv; gegründ. 19. II Ol. 

STRASSBURG, im alten Schloß. 
Stadtarchiv Straßburg; gegr. im 14. Jhrh. ; 

STRASSBURG, Elsaß. 
Erbherrl. Trawtzisches Archiv; STRASSBURG 
i. Elsaß, Haus Trawitz. 



Archiv d. Ritterschaft d. St. Georgen- Vereins; 

STUTTGART. 
Gräfl. Reischachsches Archiv; STUTTGART, 

Staffelnbergerstr. 24. 
Kgl. Geh. Haus- und Staatsarchiv, hervor- 
gegangen aus d. älteren herzogl. Archiv, dessen 
1. Registrator 1504 ernannt wurde. STUTT- 
GART. 
Freiherrl. Tann-Ratsamhausensches Familien- 
archiv; Schloß TANN i. d. Rhön. 

Reichsgräfl. Schaesbergisches Hofarchiv; THANN- 

HEIM b. Ochsenhausen in Schwaben. 
Freiherrl. v. Thüngensches Archiv; THÜNGBN 
in Franken. 

Freiherrl. Lindenfelssches Archiv; THUNNEN- 
BEUTH. 

Reichstädt. Archiv; ÜBERLINGEN. 

Stadt-Archiv in d. Kais. Karls Rüstkammer im 
Münster zu ULM, Württemberg. 

Archiv d. Deutschen Ordens d. Balley Utrecht; 
UTRECHT. 

Fürstl. Leyersches Geheim-Archiv; WAAL bei 
Augsburg. 

Reichstädt. Archiv; WANGEN. 

Gemeinschaft!. Hauptarchiv d. S. Ernest. Hauses; 
gegr. im 16. Jhrh. WEIMAR. 

Goethe- und Schiller-Archiv; gegr. 1885 v. Ihr. 
Kgl. Hoheit Fr. Großherzogin Sophie v. Sach- 
sen-Weimar. WEIMAR. 

Großherzogl. S. Geheimes Haupt- u. Staats- 
archiv; gegr. 1737. WEIMAR. 

Reichstädt. Archiv; WEISSENBURG. 

Freiherrl. Künnssbergisches Archiv; Schloß 
WERNSTEIN in Franken. 

Fürstl. Stolberg-Wernigerodisches Hauptarchiv. 
WERNIGERODE. 

Kgl. Staatsarchiv. WETZLAR. 

Archiv d. Deutschen Ritterordens; WIEN I, 
Singerstr. 7. 

Landesarchiv; gegr. 1518. WIEN. 

Universitäts-Archiv. WIEN. 

K. u. K. Gemeinsames Finanz-Archiv. WIEN I, 
Johannesgasse 6. 

K. u. K. Kriegsarchiv; gegr. 1711. WIEN. 

Archiv des K. K. Ministeriums des Innern; gegr. 
1820. WIEN. 

K. u. K. Haus-, Hof- u. Staatsarchiv; gegr. 1749. 
WIEN, am Minoritenplatz. 

Stadt. Archiv, bis 63 m. d. Registratur, bis 89 
m. d. Bibliothek vereinigt. WIEN. 

K. K. Niederösterreich. Statthalterei-Archiv; 
gegr. V 1893. WIEN. 

Freiherrl. Düngernsches Archiv; WIESBADEN. 

Kgl. Staatsarchiv. WIESBADEN. 

Stadtarchiv. WIESBADEN. 

Reichsgräfl. Schönbornsches Hofarchiv; WIESEN- 
THEID, Niederfranken. 

Reichstädt. Archiv; WIMPFEN. 

Fürstl. Sayn-Wittgensteinisches Geheimes Hof- 
archiv; WITTGENSTEIN in Westf. 

Herzogl. Braunschweig-Lüneburgisches Landes- 
hauptarchiv. WOLFENBÜTTEL, Braun- 
schweig. 

Reichsstadt. Archiv; neu geordnet 1879 — 1881. 
WORMS, Hessen. 

Freiherrl. Wolfskeelsches Archiv; WÜRZBURG. 

Kreisarchiv f. Unterfranken u. Aschaffenburg; 
hervorgeg. aus d. Arch. d. Fürstbist. Würz- 
burg. WÜRZBURG, Bayern. 

Freiherrl. v. Thüngensches Archiv; ZEITLOFS 
in Franken. 

Herzogl. Anhaltisches Haus- u. Staatsarchiv; er- 
richtet 1872. ZERBST, Anhalt. 

Staatsarchiv Urkunden vom Jahre 1264 an. 
ZERBST, Anhalt. 



CLII 



Pflegstätten des Geistes. 



Staatsarchiv d. Kantens Zürich, Urlcunden seit 1 Stadtarchiv. ZÜRICH, Schweiz. 
852. ZÜRICH. I Stiftsarchiv. ZWETTL, Niederöst«rr. 



Vn. Sammlungen und Museen. 

1878; 



gegr. 



Stadt. Suermondt-Museum 
AACHEN. 

Stadt. Zeitungsmuseum, gegr. 1886 dch. Oskar 
V. Forckenbeck u. Max Schlesinger; AACHEN. 

Kantonales Naturhistor. Museum, gegr. 1827; 
AARAU, Schweiz. 

Kroatisches Natioual-Museum, gegr. 1846; AG- 
RAM, Österr.-Ung. 

Sammig. d. Vereins f. Geschichte u. Altertums- 
kunde d. Kreises Ahaus; AHAUS. 

Museum Altena, erricht. 1878; ALTENA. 

Herzogl. Rüst- u. Antiquitätenkammer; ALTEN- 
BURG. 

Museum Altenburg, gegr. 1854 v. d. Minist, v. 
Lindenau dch. Vermächtnis sein. Sammlungen 
an Sachsen- Altenburg; ALTENBURG. 

Stadt. Museum, gegr. 1864; ALTONA a. E. 

Altertumsmuseum, eröffn. 1887; ANNABERG im 
Erzg., Gr. Kkchg. 16. 

Kreismuseum, gegr. 1887; APENRADE. 

K. K. Archäolog. Staats-Museum, gegr. 1882; 
AQUILEJA, österr. 

Fürstl. Porzellan-Kabinett; das Kabinett wurde 
errichtet unter d. Regierung des Fürsten Gün- 
ther I. von Schwarzburg-Sonderh. 1720 — 1740; 
ARNSTADT, Thüring. Schloß. 

Museum Arnstadt, gegr. 1894; ARNSTADT, 
Thüringen. 

Kgl. Gemäldegalerie, gegr. 1836; AUGSBURG. 

Kirchl. Museum f. d. Diözese Augsburg, gegr. 
1872 zwecks Erhaltung gefährdeter kirchlicher 
Kunstgegenstände; AUGSBURG. 

Maximilians-Museum; AUGSBURG, Bayern. 

Großherzogl. Kunstmuseum; BADEN-BADEN. 

Stadt. Kunst- u. Gemäldesammlung, begr. dch. 
das Vermächtnis des Domvikars Hemmerlein, 
der im Jahre 1838 seine Gemäldegalerie der 
Stadt überwies; BAMBERG. 

Museum der rheinischen Missionsgesellschaft; 
BARMEN, Schönbeckerstr. 7. 

Rügensches Museum, gegr. 1868; BERGEN, 
Rügen. 

HohenzoUern-Museum, eröffn. am 22. III 1877, 
erb. 1708 v. Eosander; BERLIN, Monbijou- 
platz 6. 

Kaiser-Friedrich-Museum, eröffnet am 18. X 04; 
BERLIN, Am Kupfergraben. 

Kgl. Altes Museum, gegr. 1830; BERLIN. 

Kgl. Kunstgewerbe-Museum, gegr. 1867; BER- 
LIN SW., Prinz- Albrechtstr. 7. 

Kgl. Museum f. Völkerkunde, gegr. 1886; BER- 
LIN SW., Königgrätzerstr. 120. 

Kgl. Nationalgalerie, gegr. 1830; BERLIN. 

Kgl. Zeughaus, gegr. 1695; BERLIN. 

Kunstsammlg. d. Göritzschen Bibl.; BERLIN, 
Zimmerstr. 90 — 91. 

Märkisches Provinzialmuseum d. Stadtgem., gegr. 
1874; BERLIN. 

Meßbildanstalt des Ministeriums der geistlichen 
usw. Angelegenheiten, errichtet 1885; BER- 
LIN W., Schinkelplatz 6. 

Museum für deutsche Volkstrachten u. Erzeug- 
nisse d. Hausgewerbes; erricht. 1888; BERLIN. 

Museum für Russische Geschichte im Auslande, 
begr. 1890; BERLIN. 

Rauchmuseum, eröffn. 1865; BERLIN, Kloster- 
straße 76. 

Reichs-Postmuseum, gegr. 1874 unt. d. General- 
postmstr. Dr. v. Stephan; BERLIN. 

Sammlgn. d. Kgl. Hauses; BERLIN. 



Samtnlg. d. Kgl. PorzeUanmanufaktur, errichtet 
1751; BERLIN. 

Siegelsammlg. d. Kgl. Geh. Staatsarchiv; BER- 
LIN. 

Kgl. Sammig. alter Musikinstrumente, begr. 1888 
BERLIN-CHARLOTTENBURG. 

Histor. Museum; BERN, Schweiz, Kirchfeld. 

Stadt. Naturhistorisches Museum, gegr. 1802 
BERN, Schweiz, Waisenhausstraße. 

Museum der Erzabtei BEURON, Hohenzollern 

Museum von Farenheid, gegr. 1843 von Dr. F. v 
Farenheid; BEYNUHNEN, Ostpr. 

Stadt. Museum, begr. 1884; BLANKENBURG 

Beethovenhaus, gegr. 1889; BONN. 

Provinzial-Museum, gegr. 1877; BONN. 

Stadt. Museum, gegr. 1882, Stiftg. d. verstorb. 

Prof. Dr. Franz Obernier, BONN. 
Herzogl. Naturhistorisches Museum, gegr. 1755 

dch. Herzog Cari I.; BRAUNSCHWEIG. 
Stadt. Museum, gegr. 1861; BRAUNSCHWEIG 
Vaterländisches Museum, gegr. 1890, eröffn. am 

11. X 1891; BRAUNSCHWEIG. 
Stadt. Museum für Natur-, Völker- u. Handels 

künde, eröffn. am 16. I 1896; BREMEN. 
Scliles. Museum d. büd. Künste, gegr. v. d. Prov 

Schlesien, eröffn. 1880; BRESLAU. 
Schles. Museum f. Kunstgewerbe u. Altertümer 

gegr. 1899; BRESLAU, Graupenstr. 14. 
Franzens Museum (Mähr. Landes-Mus.); gegr 

1818; BRUNN, Mähren. 
Ungarisches National-Museum; BUDAPEST. 
Sammig. d. Fürstl. Gymn. AdoHinum, gegr. 1808 

BÜCKEBURG. 
Bergisches Landesmuseum, eröffn. 1894; BURG 

a. d. Wupper. 
Gewerbe-Museum, gegr. 1876; CHEMNITZ, Her- 
rengasse 10b. 
Stadt. Vorbildersammlg., gegr. 1898 aus Anlaß 

des Jubiläums Sr. Maj. d. Königs Albert; 

CHEMNITZ. 
Naturhistorisches Museum, gegr. 1830; CHUR. 
Museum im Schöffenhaus, erbaut 1530 unt. d. 

Erzbischof Richard v. Greiffenklau ; COBLENZ. 
Schongauer Museum, erricht. 1849; COLMAR, 

Eis., Kloster Unterlinden, Kleberstr. 
Altertümersammlg., eröffn. 1894; COTTBUS, 

Hubertstr. 1. 
Kgl. Gewerbesammlung; CREFELD. 
Sammig. d. Vereins zur Förderg. d. Textilindustrie; 

CREFELD. 
Stadt. Kaiser-Wilhelm-Museum, gegr. 1883; CRE- 
FELD. 
Münzkabinet d. Stadt. Gymn., Vermächtnis des 

Bürgermstr. G. Schwartz tl777; DANZIG. 
Stadtmuseum, gegr. im 16. Jahrb.; DANZIG. 
Westpreußische Provinzialmuseen, begr. 1879; 

DANZIG. 
Großhzgl. Hessisches Museum, gegründet 1805; 

DARMSTADT. 
Gemälde-Sammlg. d. Fürstl. Amalien-Stiftg., be- 
steht 8. 1793; DESSAU, Zerbsterstr. 12. 
Herzogl. Anhalt-Dessauische Sammlungen, gegr. 

im 17. Jahrb.; DESSAU. 
Fürstl. Fürstenbergische Sammlgn.; DONAU- 
ESCHINGEN. 
Stadt. Museum, gegr. 1882; DORTMUND, 

Markt 12. 
Kgl. Gemälde-Galerie, erricht. 1722 v. Kurfürst 

Friedr. Aug. I.; DRESDEN. 



Pflegstätten des Geistes. 



CLIII 



Kgl. Historisches Museum u. Gewehrgalerie; Histor. 
Mus. gegr. 1560, Gewehrgal. gegr. 1731, ver- 
einigt 1893; DRESDEN. 

Kgl. Kunstgewerbemuseum, gegr. 1876, verbünd. 
m. d. Kgl. Kunstgewerbe-Schule; DRESDEN. 

Kgl. Mineralogisch-Geologische Museum nebst der 
Prähistor. Sammig., der erste Grd. wurde 
während der Regierung d. Kurfürsten August 
1553—1586 gelegt; DRESDEN. 

Kgl. Münzkabinett, angelegt im 16. Jahrh. unt. 
Kurfürst Johann Georg II. systematisch auf- 
gestellt; DRESDEN. 

Kgl. PorzeUansammlg., gegr. v. Kurfürst Friedr. 
August I.; DRESDEN. 

Kgl. Silberkammer; DRESDEN. 

Kgl. Zoologisches u. Anthropologisch. Ethno- 
graph. Museum, eröffn. 1879; DRESDEN. 

Körner-Museum, gear. Ostern 1875 durch Dr. 
W. E. Peschel; DRESDEN-N., Körnerstr. 7. 

Museum für sächs. Volkskunde, gegr. 1896; 
DRESDEN. 

Schilling-Museum, gegr. 1888; DRESDEN, Pill- 
nitzerstr. 63. 

Skulpturensammlung im Albertinum, gegr. 1726; 
DRESDEN. 

Stadtmuseum, gegr. 1891 ziu- Pflege d. Dresdener 
Stadtgeschichte; DRESDEN, Kreuzstr. 10. 

Leopold-Hoesch-Museum, gegr. 1904; DÜREN, 
Rheinland. 

Kunstgewerbe-Museum, eröffn. am 9. V 1883; 
DUSSELDORF, Friedrichsplatz 3—5. 

Sammig. d. Kgl. Kunstakademie, DUSSELDORF. 

Thüringer Museum, gegr. 1899 unt. d. Protekto- 
rate d. Großherzogs v. Sachsen-W.-E. Carl 
Alexander; EISENACH, Predigerplatz 4. 

Gräfl. Erbachsche Sammlgn., angelegt durch den 
Grafen Franz zu Erbach um 1770; ERBACH, 
Odenwald. 

Stadt. Bildermuseum, entstand, durch eine Schen- 
kung d. Marinemal. F. v. Nerly; ERFURT. 

Stadt. Kunstgewerbe-Museum, erricht. 1877; 
FLENSBURG. 

Handelsmuseum, gegr. 1886 diu-ch d. Handels- 
kammer; FRANKFURT a. M. 

Kunstgewerbe-Museum, gegr. 1877; FRANK- 
FURT a. M., Neue Mainzerstr. 49. 

Stadt. Histor. Museum, gegr. 1877; FRANK- 
FURT a. M. 

König-Albert-Museum, gegr. 1860; FREIBERG 
Sachsen. 

Universitäts-Samlgn., gegr. 1839; FREIBURG 
i. Br. 

Histor.- u. Kunsthistor. -Museum, gegr. 1828; 
FRBIBURG i. Schweiz. 

Oberlausitzer Ruhmeshalle m. Kaiser-Friedr. -Mu- 
seum; GÖRLITZ. 

Stadt. Altertumssammlg., eröffn. 1889; GÖT- 
TINGEN. 

Herzogl. Museum, gegr. 1656; GOTHA. 

Steiermark. Landesmuseum Joanneum; GRAZ. 

Herzogl. Sammig. Vaterland. Altertümer; GR.- 
KÜHNAU b. Dessau. 

Kreismuseum, erricht 1887; HADERSLEBEN. 

Folkwang-Museum; HAGEN, Westfalen. 

Gleimsche Famihenstiftg., gegr. 1781; HALBER- 
STADT. 

Provinzial-Museum für heimatliche Geschichte u. 
Altertumskde. d. Prov. Sachsen; HALLE a. S. 

Stadt. Museum f. Kunst- und Kunstgewerbe, 
gegr. 1885; HALLE a. S. 

Botanisches Museum u. Laboratorium f. Waren- 
kunde, gegr. 1883; HAMBURG. 

Kunsthalle Hamburg, eröffn. 1850; HAMBURG. 

Museum für Kunst und Gewerbe, eröffnet 1877; 
HAMBURG. 



Kestner-Museum, gegr. 1889; HANNOVER. 

Provinzial-Museum, gegr. 1853; HANNOVER. 
Rudolf V. Bennigsenstr. 1. 

Vaterland. Museum d. Stadt Hannover, gegr. 1901 ; 
HANNOVER, Prinzenstr. 4. 

Stadt. Museum; HANNO VERISCH-MÜNDEN. 

Stadt. Kunst- u. Altertümerslg. ; HEIDELBERG. 

Kgl. Nordsee-Museum, gegr. 1897; HELGO- 
LAND. 

Slg. des Grafen Fürstenberg; HERDRINGEN, 
Westfalen 

Museum d. Siebenbürg. Vereins für Naturwissen- 
schaften zu Hermannstadt, gegr. 1849; HER- 
ÄL^NNSTADT, Hartenek- u. Reußenfelsgasse. 

Ethnographisch., Kultur- u. naturhistor. Museum 
d. Brüder-Unität, gegr. 1878 dch. Apotheker 
B. Kinne t 1896; HERRNHUT. 

Andreas-Museum, erricht. 1893; HILDESHEIM. 

Römer-Museum, gegr. 1844; HILDESHEIM. 

Museum des Riesengebirgsvereins, gegr. 1889; 
HIRSCHBERG i. Schles. 

Saalburg-Museum, gegr. 1873; HOMBURG v.d.H. 

Waffenkammer, erbaut 1878; IDSTEDT. 

Stadt. Museum, gegr. 1901; JENA. 

Universitäts-Slgn., gegr. 1845; JENA. 

Tiroler Landes-Museum, Ferdinandeum, gegr. 
1823; nach dem erst. Protektor Kaiser Ferdi- 
nand I. benannt; INNSBRUCK, Tirol. 

Slg. f. Heimatkunde im Eigenium der Stadt- 
gemeinde; JÜLICH. 

Pfälzisches Gewerbemuseum, gegr. 1874; KAI- 
SERSLAUTERN. 

Großherzogl. Kunsthalle, gegr. in der 2. Hälfte 
d. 18. Jahrh. v. d. Markgräfin Karoline Luise 
V. Baden; KARLSRUHE. 

Großherzogl. bad. Landes-Gewerbehalle, eröffnet 
1865; KARLRUHE. 

Großherzogl. Münzkabinett, angelegt um 1670 v. 
Markgraf Friedr. VI; KARLSRUHE. 

Großh. Naturalienkabinett, mineralog., geolog. u. 
zoolog. Abt., ältestes Dokument der damals 
markgräflichen Sammlung: 1751; KARLS- 
RUHE, Bad. 

Großherzogl. Sammlungen für Altertums- und 
Völkerkunde; KARSRUHB. 

Gewerbehalle, eröffn. 1872; KASSEL. 

Kgl. Gemäldegalerie, gegr. 1749; KASSEL. 

Kgl. Museum Fridericianum, 1779 wurden vom 
Landgraf Friedr. II. d. aus älterer Zt. stamm. 
Sammlungen im jetzig. Museumsgebäude ver- 
einigt; KASSEL. 

Histor. Landeshalle f. Schleswig-Holstein; KIEL. 

Schleswig-Holsteinisch. Museum, Vaterländisch. 
Altertümer, entstand. 1873; KIEL. 

Thaulow-Museum, Kunstgewerbe-Museum der 
Prov. Schleswig-Holstein, eröffn. 1878; KIEL. 

Landes-Museum Rudolfinum; KLAGENFURT, 
Kärnten, österr. 

Siebenbürgisches Museum, gegr. 1859; KLAU- 
SENBURG, Ung. 

Historisches Museum, gegr. 1888; KOBURG. 

Erzbischöfl. Diözesan-Museum, gegr. 1860 zur 
Vereinigg. mittelalterl. Kunstwerke; KÖLN. 

Stadt. Museum für Naturkunde, gegr. 1892; 
KÖLN. 

Stadt. Museum Wallraf Richartz, gegr. 1823 dch. 
Vermächtnis d. Prof. F. Wallraf an die Stadt; 
KÖLN. 

Stadt. Kunstgewerbe-Museum, gegr. 1888; KÖLN. 

Stadt. Rautenstrauch-Joest-Mus. für Naturkunde, 
gegr. 1899—1900; KÖLN. 

Ostpreuß. Provinzial-Museum d. Physikal. -öko- 
nomischen Gesellschaft, gegr. 1790; KÖNIGS- 
BERG, Pr., Lange Reihe 4. 



CLIV 



Pflegstätten des Geistes. 



Rogarten-Museum, gegr. 1870 durch Ludwig 

Leiner; KONSTANZ. 
Muzeum XX. Czartoryskich, gegr. x800 in Pu- 

lawy V. Isabella Fürstin Czartoryska; KRA- 

KAU. 
Muzeum Narodowe (Nationalmuseum), gegr. 1879, 

eröffn. 1883, reform. 1891; KRAKAU. 
Krainisches Landes-Museum Rudolfinum, gegr. 

1831; LAIBAC'H, Krain. 
Stadt. Museum, gegr. 1893 auf Anregg. v. Ritter 

V. Xylander; LANDAU. Pfalz. 
Geschichtliches Museum d. Stadt, gegr. 1883; 

LANDSBERG, Bayern. 
Botanisches Museum; LAUSANNE. 
Geologisches Museum; LAUSANNE. 
Gewerbliches Museum; LAUSANNE. 
Museum von Altertümern; LAUSANNE. 
Zoologisches Museum; LAUSANNE. 
Buchgewerbe-Museum, gegr. 1884; LEIPZIG. 
Histor. Museum d. Völkerschlacht u. Zeit Napo- 
leons I.; LEIPZIG, Napoleonstein. 
Kunstgewerbe-Museum, gegr. 1873 durch d. Ge- 
meinnütz. Gesellsch., eröffn. 1874; LEIPZIG. 
Museum für Völkerkunde, gegr. 1873; LEIPZIG. 
Stadt. Museum der bild. Künste, gestiftet 1836; 

LEIPZIG. 
Stadt. Museum; LINDAU. 
Museum Erancisco-Carolinum, gegr. 1832; LINZ, 

Ob.-Österr. 
Naturwissenschaftl. Museum d. Stadt; eröffn. 

1873; MAGDEBURG, Domplatz 5. 
Stadt. Mus. f. Kunst u. Gewerbe, gegr. 1893 in 

den Räumen d. Kunstgewerbe-Vereins ver- 
einigt; MAGDEBURG, 
Kunstslgn. d. Fürstl. Hauses Öttingen-Waller- 

stein, gegr. am Ende d. 17. Jahrh. v. d. Grafen 

zu öttingen- Wallerstein; MAIHINGEN bei 

Markkoffingen. 
Gutenberg-Museum, eröffnet am 24. V 1901; 

MAINZ. 
Römisch- German. Zentral-Museum, gegr. 1852 

dch. d. Gesamt- Verein d. dtsch. Geschieht«- u. 

Altertumsvereine; MAINZ. 
Stadt. Genicäldegalerie, gegr. v. d. Stadt; MAINZ. 
Großherzogl. Antiquarium, gegr. 1763 dch. Kur- 

ürst Karl Theodor; MANNHEIM. 
Großherzogl. Sammlung d. Gypsabgüsse. gegr. deh. 

Großherzog Karl Friedrich anfangs d. 19. Jahrh. ; 

MANNHEIM. 
Sign. d. Mannheimer Altertum-svereins, gegr. 1859, 

s. 1880 m. d. Großherzogl. Antiquarium ver- 
einigt: MANNHEIM. 
Stadt. Kunstslg., gegr. 1875; MANNHEIM. 
Schillermuseum, gegr. 1859 vom Schwäbischen 

Schillerverein; MARBACH a. Neckar. 
Staatl. Verwaltg. d. Schlosses; MARIENBURG. 
Herzogl. Gemäldegalerie, gegr. 1680 v. Herzog 

Bernhard I.: MEININGEN. 
Herzogl. Münzkabinett, erricht. unter Herzog 

Ernst Ludwig IL 1724—29; MELNINGEN. 
Kgl. Sachs. Porzellan-Manufaktur, gegr. 1710; 

MEISSEN. 
Museum Ditmarsischer Altertümer, erricht. 1872 

V. Meldorfer Bürgerverein; MELDORF, Holst. 
Stadt. Slg. v. Kunst- u. Altertumsgegenständen, 

gegr. 1870; MEMMINGEN. 
Stadt. Museum, gegr. 1822; Abgezweigt ist 1905 

eine Slg. im deutschen Tor; ^METZ. Lothr. 
Histor. Museum, gegr. 1864; MÜLHAUSEN, Eis. 
Anatom, u. Anthropolog. Museum, MÜNCHEN. 
Bayerisches Nationalmuseum, gegr. 1854 als 

Staatsanstalt; MÜNCHEN. 
Deutsches Museum von Meisterwerken d. Natur- 

wissensch. u. Technik; MÜNCHEN, Maxi- 

milianstr. 26. 



Histor. Stadt-Museum, Maillinger-Sammlung u. 
ständt. Modellsammlg., gegr. 1874; MÜNCHEN, 
U.-Jakobspl. 

Kgl. Antiquarium d. Grundstock d. Sammlung 
stammt aus den Zt. Herzogs Albrecht V., 1570; 
MÜNCHEN. 

Kgl. Bayr. Armee-Museum, eröffn. 1881; MÜN- 
CHEN. 

Kgl. Bayrische Schatzkammer, gegr. 1565 v. Her- 
zog Albrecht IV.; MÜNCHEN. 

Kgl. Erzgießerei-Museum, gegr. 1853; MÜNCHEN. 

Kgl. Ethnographisch. Museum, gegr. 1868; MÜN- 
CHEN. 

Kgl. Glyptothek, eröffn. 1830; MÜNCHEN. 

Kgl. Kupferstich- u. Handzeichngn. -Sammlung; 
MÜNCHEN. 

Kgl. Münzkabinett, gegr. v. Herzog Albrecht V. 
1550—79; MÜNCHEN. 

Kgl. Museum v. Gypsabgüssen klassischer Bild- 
werke, eröffn. 1877; MÜNCHEN. 

Kgl. Alte Pinakothek, eröffn. 1836; MÜNCHEN. 

Kgl. Neue Pinakothek, eröffn. 1853; MÜNCHEN. 

Kriminal-Museum; MÜNCHEN. 

Maximilianeum, gegr. 1832 von König Maxi- 
milian II. V. Bayern; MÜNCHEN. 

Schack-Galerie, im Besitz Sr. Maj. d. Dtsch. Kais, 
u. Königs V. Preuß.; MÜNCHEN. 

Bischöfl. Museum f. christl. Kunst, gegr. 1863 — 70 
d. d. Bischof Dr. Johann Georg Müller; MÜN- 
STER i. W. 

Mus^e Ethnographique; NEUCHATEL, Villa 
Pury. 

Musee d'Histoire Naturelle, gegr. 1832; NEU- 
CHATEL. 

Musee Historique; NEUCHATEL, au Bätiment 
d'Beaux Arts. 

Stadt. Sammlungen, angelegt um 1864; NORD- 
LINGEN. 4 

Stadt. Museum, eröffn. 1876; NORDHAUSEN. 

Bayrisches Gewerke-Museum, gestiftet 1868; 
NÜRNBERG. 

Germanisches Nationalmuseum, gegründet 1852; 
NÜRNBERG. 

Stadt. Kunstsammlgn. ; NÜRNBERG. 

Großherzogl. Naturhistor. Museum, gegr. 1837; 
OLDENBURG. 

Großherzogl. Kunstsammlgn., fassen zusammen: 
Altertümersammlg. gegr. 1834; Sammig. von 
Gipsabg. u. Bronzen gegr. 1806; Gemäldeslg. 
gegr. 1804: Kupferstichkabinett gegr. 1800; 
Münzsammlg. gegr. 1790; OLDENBURG. 

Stadt. Museum, eröffn. 1900; OPPELN. 

Histor. Museum, erricht. 1879; Burg OYBIN. 

Museo Civico e BibUoteca Civica, gegr. 1902; 
POLA, Istrien. 

Kaiser-Friedrich-Museum, gegr. 1894 als Provin- 
zialmuseum; POSEN, Wilhelmstr. 9. 

Museum d. Königsr. Böhmen, gegr. 1818; PRAG. 

Stadt. Museum, gegr. 1882; PRAG. 

Stadt. Museum, gegr. 1860; QUEDLINBURG. 

Stadt. Museum, gegr. 1894; ROSENHEIM, Bay. 

Stadt. Kunstsammlg., gegr. 1852; ROSTOCK. 

Stadt. Museum Carolino-Augusteum, erricht. 1834; 
SALZBURG, Österr.-Ung. 

Naturhistor. Museum, gegr. 1846; ST. GALLEN, 
Schweiz, Museumstr. 

Bosnisch-Herzegowinisches Landes-Museum, gegr. 
1885; SARAJEVO, Bosnien. 

Kgl. Galerie; SCHLEISSHEIM b. München. 

Gewerbemuseum, gegr. 1876; SCHWABISCH- 
GMÜND. 

Großherzogl. Museum, gegr. im 16. Jahrh.; 
SCHWERIN i. Mecklbg. 

Waffenhalle des Großherzogl. Schlosses; SCHWE- 
RIN. 



Pflegstätten des Geistes. 



CLV 



Fiirstl. Hohenzollern'sches Museum f. Wissen- 
schaft u. Kunst, eröffn. am 5. X 1867; SIG- 
MARINGEN, HohenzoU. 

K. K. Archäolog. Museum, gegr. 1821 ; SPALATO, 
Dalmatien. 

Histor. Museum d. Pfalz, gegr. 1839; SREYER, 
Rheinpfalz. 

Altertums-Museum, gegr. 1826; STETTIN, im 
Kgl. Schlosse. 

Pommersches Museum, gegr. 1861; STETTIN. 

Stadtmuseum, erricht. 1843; STETTIN. 

Proviznialmuseum f. Neuvorpommern u. Rügen, 
gegr. 1858; STRALSUND. 

Hohenlohe-Museum, gegr. 1887; STR ASSBURG, 
ELsaß. 

Sammlgn. d. Stadt, erricht. 1877; STRASS- 
BURG. 

Stadt. Kunstmuseum, eröffn. am 12. IV 1899; 
STRASSBURG, Schloßplatz. 

Kgl. Kunstsammlgn. von württembg. Fürsten seit 
d. 16. Jahrh. gesammelt; STUTTGART. 

Kgl. Münz- u. Medaillensammlgn. u. Sammig. 
antiker Steindenkmäler; STUTTGART. 

Museum d. bild. Künste, gegr. 1843; STUTT- 
GART, Neckarstr. 32. 

Sammlungen u. Institute d. Kgl. Württbg. Zen- 
tralst, f. Gewerbe u. Handel; STUTTGART. 

Staatssammlg. vaterländ. Kunst- u. Altertums- 
denkmale, gegr. 1. VII 1862; STUTTGART. 

Stadt. Museum, gegr. 1861; THORN. 

Dommuseum, gegr. in d. 50 Jahr.; TRIER. 

Provinzialmuseum, gegr. 1877; TRIER. 

Stadt. Sammlung im Roten Haus, gegr. 1900; 
TRIER. 

Kulturhistor. u. Natiu-alienkabinett, eröffn. 1871; 
ÜBERLINGEN, Baden. 



I Gewerbe-Museum, gegr. 1881; ULM. 
Altertümersammlg. d. Stadt, erricht. 1876; VIL- 
LINGEN, Baden. 
Goethe-Nationalmuseum, erricht. 8. VIII 1885 

auf Grund des Testaments v. Walther von 

Goethe: WEIMAR. 
Großherzogl. Museum, eröffn. am 27. VI 1869; 

WEIMAR. 
Großherzogl. Museum für Kunst u. Gewerbe, 

eröffn. 1903; WEIMAR. 
Liszt-Museum, gegr. 1886; WEIMAR. 
Stadt. Museum, gegr. 1888 d. d. naturwissensch. 

Gesellsch.; WEIMAR. Luisenstr. 11. 
Fürstl. Stolberg- Wernigeröd-Museum, gegr. 1895; 

WERNIGERODE. 
Niederrhein. Museum für Orts- u. Heimatskunde, 

erricht 1889; WESEL. 
Albertina, Kunstsammlung u. Bibl. d. Erzherzogs 

Friedrich, gegr. 1795; WIEN. 
Histor. Museum, eröffn. 1882; WIEN. 
K. u. K. Kunsthistor. Hof-Museum, WIEN. 
K. u. K. Naturhistor. Hof-Museum, eröffn. am 

10. VIII 1889; WIEN. 
Naturhistor. Museum, gegr. 1829; WIESBADEN. 
Museum für Nassauische Altertümer, gegr. 1822; 

WIESBADEN. 
Herzog!. Anhalt-Dessauische Sammlungen; WÖR- 

LITZ. 
Paulus-Museum, gegr. 1881; WORMS, Hess. 
Fränkisches Museum; WURZBURG, Maxstr. 4. 
Sammlungen des Histor. Vereins, gegr. 1831; 

WÜRZBURG. 
Stadt. Altertumsmuseum, begr. 1854; ZITTAU. 
Schweizer. Landes-Museum, gegr. 27. VI 1890 

dch. Bundesbeschl. ; eröffn. 25. VI 1898; 

ZÜRICH, Schweiz. 



VIII. Akademien und Gelehrte Gesellschaften. 



Aacher Geschichtsverein, gegr. 1879; AACHEN. 

Museums- Verein, gegr. 1877; AACHEN. 

Verein f. Kunde d. Aachener Vorzeit, erricht. 

1885. AACHEN. 
Südslavische Akademie d. Wissenschaften u. 

Künste, gegr. 1866; AGRAM, Kroatien. 
Verein f. Geschichte u. Altertumskunde d. Kreises 

Ahaus, gegr. 1901; AHAUS. 
Verein f. Orts- u. Heimatkunde im Süderlande, 

errichtet 1875; neues Statut 1884; ALTENA. 
Altertumsforschende Gesellsch. d. Osterlandes, 

erricht. 1838; ALTENBURG, S.-A. 
Altertumsverein „Alt-Andernach"; ANDERNACH 

am Rhein. 
Verein f. Geschichte v. Annaberg u. Umgeg., 

gegr. 1885; ANNABERG im Erzgeb. 
Historisch. Verein f. Mittelfranken, gegr. 1830; 

ANSBACH. 
Historischer Verein f. Schwaben u. Neuburg, 

gegr. 1820; reorganisiert 1834; AUGSBURG. 
Heidelberger Schloßverein, gegr. 1883; BADEN- 
BADEN. 
Histor. Verein; gegr. 1830; BAMBERG, Bay. 
Barmer Geschichtsverein, gegr. 1869 als Zweig 

d. Bergischen Geschichtsvereins in Elberfeld; 

BARMEN. 
Histor. u. Antiquar. Gesellschaft, gegr. 1836; 

BASEL. 
Naturforsch. Gesellschaft, gegr. 1817; BASEL. 
Gesellschaft f. Anthropologie u. Urgeschichte d. 

Oberlausitz, gegr. 1902; BAUTZEN. 
Verein f. Geschichtskunde d. Berchtesgadener 

Landes; erricht. Februar 1896; BERCHTES- 

GADEN. 
Kg). Akademie d. Wissenschaften, gegr. 1700; 

BERLIN, Potsdamerstr. 120. 



Archäolog. Gesellschaft, gestift. 1843; BERLIN- 

Berliner Gesellschaft f. Anthropologie, Ethno- 
logie u. Urgeschichte, gegr. 1869; BERLIN 
SW. 46, Königgrätzerstr. 120. 

Berliner Gesellsch. f. Geschichte d. Naturwissen- 
schaften u. Medizin, gestift. 21. IV 1906; 
BERLIN. 

Comenius-Gesellschaft zur Pflege d. Wissenschaft 
u. d. Volkserziehung, gestift. 1891; BERLIN. 

Deutsche Botanische Gesellschaft, gegr. 1882; 
BERLIN. 

Deutsche Chemische Gesellschaft, gegr. 11. XI 
1867; BERLIN W., Sigismundstr. 4. 

Deutsche Entomologische Gesellschaft, gegr. 1881 ; 
BERLIN. 

Deutsche Geologische Gesellschaft, gegr. 1848; 
BERLIN N. 4, Invalidenstr. 44. 

Deutsche Gesellschaft f. Chirurgie, gegr. 1872; 
BERLIN, Ziegelstr. 10/11. 

Deutsche Ornithologische Gesellschaft, gegr. 1851; 
BERLIN N. 4, Invalidenstr. 43. 

Deutsche Orient-Gesellschaft, gegr. 1898; BER- 
LIN W. 10, Viktoriastr. 33. 

Deutsche Physikalische Gesellschaft, gegr. 1845; 
Berlin NW., Reichstagufer 7/8. 

Ethnolog. Hilfskomitee, erricht. 1882; BERLIN. 

Entomologischer Verein, gegr. 1856; BERLIN. 

Exlibris- Verein, gegr. v. d. 1896 t Geh. Rechn.- 
Rat F. Warnecke; BERLIN. 

Gesamtverein d. Deutschen Geschichts- und 
Altertumsvereine, gegr. 1852; BERLIN. 

Ges. für Deutsche Literatur; BERLIN. 

Gesellschaft f. Deutsche Philologie, gegr. 1877; 
BERLIN. 

GeseUschaft f. Erdkunde, gegr. 1828; BERLIN 
SW., Wilhelmstr. 23. 



CLVI 



Pflegstätten des Geistes. 



Gesellschaft naturforschender Freunde, gegr. 1773; 
BERLIN W. 56, Französ. Str. 29. 

Gesellschaft f. Heimatkunde d. Provinz Bran- 
denburg, „Brandenbiurgia", errichtet 1892; 
BERLIN. 

Gesellschaft deutscher Naturforscher u. Ärzte; 
BERLIN. 

Herold, Verein f. Heraldik, Sphragistik u. Gene- 
alogie, errichtet 1869; rev. Statut. 1882; 
BERLIN. 

Historische Gesellschaft, gegr. 1871; BERLIN. 

Historische Vereinigg., erricht. 1880; BERLIN. 

Internationale Chalkographische Gesellschaft, ge- 
gründet 1886; BERLIN. 

Kaiser Friedrich-Museums Verein, begr. 1896 
unt. d. Protektorate J. M. d. hochsei. Kaiserin 
Friedr.; BERLIN. 

Kunstgesch. Gesellsch., gegr. 1866; BERLIN. 

Meteorolog. Institut; BERLIN, Schinkelplatz 6. 

Numismat. Gesellschaft, gegr. 1843; BERLIN. 

Orient-Komittee, gegr. 1888; BERLIN. 

Verein zur Erhaltg. d. KunstUistorischen Insti- 
tuts in Florenz; BERLIN. 

Verein f. d. Geschichte Berlins, erricht. 1865; 
BERLIN. 

Verein für Geschichte der Mark Brandenburg, 
gegr. 1836; BERLIN. 

Verein f. Volkskunde, gegr. 1890; BERLIN. 

Vereinigg. zur Erhaltg. dtscher Burgen, gegr. 
1899; BERLIN. 

Vorderasiatische Gesellschaft, gegr. 3. I 1896; 
BERLIN. 

Allgemeine Geschicht«forschende Gesellschaft d. 
Schweiz, gegr. 1840; BERN. 

Allgemeine Schweizer. Gesellschaft f. d. gesamten 
Naturwissensch., gegr. 1815; BERN. 

Geographische Gesellschaft, gegr. 1873; BERN. 

Histor. Verein d. Kantons Bern, gegr. 1846; 
BERN. 

Naturforsch. Gesellschaft, gegr. 1786; BERN. 

Schweizer. Entomologische Gesellschaft, gegr. 
1858; BERN. 

Verein f. Gesch. u. Altertumskunde d. Kreises 
Bernburg, errichtet 1878; BERNBURG. 

Histor. Verein f. d. Grafschaft Ravensberg, ge- 
stift. 1876; BIELEFELD. 

Verein f. Altertumskunde im Fürstentum Birken- 
feld, gegr. 1843; BIRKENFELD. 

Verein v. Altertumsfreunden im Rheinland, ge- 
gründ. 1841; rev. 1882; BONN. 

Verein f. Sammig. Bonner Altertümer , e. Ver., 
gegr. 1886; BONN. 

Vereinigg. zur Förderg. d. Zeitschrift f. christl. 
Kunst; BONN. 

Altertumsverein f. Borken u. Umgegend, gegr. 
1890; BORKEN. 

Historischer Verein; gegründet 1868; BRAN- 
DENBURG a. HaveL 

Aussch. f. Denkmalpflege; BRAUNSCHWEIG. 

Künstlerverein, gegr. 1857; BREMEN. 

Schlesische Gesellschaft f. vaterländische Kultur 
gegr. 1803; BRESLAU. 

Verein f. d. Geschichte d. bildenden Künste, 
gegründ. 1862; BRESLAU. 

Verein f. d. Museum schlesischer Altertümer; 
BRESLAU. 

Verein f. Geschichte u. Altertum Schlesiens, ge- 
gründ. 1846; BRESLAU. 

Wissenschaftl. Ver., gegr. 1852; BRESLAU. 

Deutsche Gesellsch. f. Kunst u. Wissensch., Abt. 
f. Geschichte, gegr. 1880; BROMBERG. 

Budapester philologische Gesellschaft, gegründ. 

1874; BUDAPEST. 
Gesellschaft f. ung. Geschichte, gegründ. 1867; 
BUDAPEST. 



Kgl. ung. Gesellschaft f. Naturwissenschaften, 
gegründ. 1841; BUDAPEST. 

Laudesgesellschaft f. Archälogie u. Anthropologie, 
gegründ. 1878; BUDAPEST. 

Mathematische u. physikalische Gesellschaft, ge- 
gründet 1891; BUDAPEST, VIII. Bszterhazy- 
Gasse 3. 

Ungar. Ethnographische Gesellschaft, gegründ. 
1889; BUDAPEST. 

Ung. Gesellschaft f. Geographie, gegründ. 1872; 
BUDAPEST. 

Ung. volkswirtschaftliche Gesellschaft, gegründ. 
1894; BUDAPEST, IV. Franziskanerplatz. 

Verein f. Altertumskunde im Kreise Jerichow I., 
gegründ. 1891; BURG a. J., Bez. Magdeburg. 

Verein zur Sammig. fehmarnscher Altertümer, 
gegründ. 1897; BURG a. F. 

Verein zur Sammig. kunstgewerblich, u. kunst- 
historisch. Gegenstände; BUXTEHUDE. 

Altertumsverein, gegründ. 1895; CANNSTATT. 

Verein „Vaterländisches Museum", erricht. 1892; 
CELLE. 

Verein f. Cheronitzer Geschichte, gegr. 1872; 
CHEMNITZ. 

Naturforschende Gesellschaft Graubündens, ge- 
gründ. 1825; CHUR, Schweiz. 

Altertumsverein Cleve, gegr. 1865, eingegangen 
1880, neubegr. 1896; CLEVE. 

Verein f. Anthropologie u. Landeskunde, gegr 
1874 als Anthrop. Ver., erweit. 1894, führt d 
jetz. Namen s. 24. IX 1896; COBURG. 

Naturhistor. Gesellschaft, gegr. 1859; COLMAB, 
Eis., Unterlindenkloster. 

Schongauer-Gesellschaft, gegr. 1847, reorg. 1867 
COLMAR, Eis. 

Niederlaus. Gesellschaft f. Anthropologie u. Alter' 
tumskunde, gegr. 1884; COTTBUS. 

Naturforsch. Gesellschaft, gegr. 1743; DANZIG 

Verein zur Erhaltg. d. Bau- u. Kunstdenkmäler 
gegr. 1900; DANZIG. 

Verein f. d. Herstellg. u. Ausschmückg. d. Marien' 
bürg, gegr. 1884; DANZIG. 

Westpreuß. Geschichtsver, gegr. 1879; DANZIG 

Histor. Verein f. d. Großherzogt. Hessen, erricht, 
1834; DARMSTADT. 

Verein f. Wissenschaft, Literatur u. Kunst, ge 
gründ. 9. III 1882 durch Mitgl. u. Freunde 
d. Freien Dtschen. Hochstiftes zu Frankfurt 
a. M.; DARMSTADT. 

Museumsverein, gegründ. 1899; DELITZSCH. 

Verein f. Anhaltische Geschichte u. Altertums- 
kunde, erricht. 1875; DESSAU. 

Verein f. Landeskunde, gegr. 1890; DESSAU. 

Histor. Verein, gegr. 1883; DILLENBURG, Reg.- 

Histor. Verein, gegründ. 1888; DILLINGEN a. D., 

Bayern. 
Verein f. Geschichte u. Naturgeschichte d. Bar u. 

d. angrenzenden Landesteile, gegr. 1870; 

DONAUESCHINGEN. 
Geschichtsverein f. Dortmund u. d. Grafschaft 

Mark, gestiftet 1872; DORTMUND. 
Gebirgsverein f. d. sächsische Schweiz, gegr. 1877; 

DRESDEN. 
Kgl. Sachs. Altertumsverein, gegründet 1824; 

DRESDEN. 
Numismat. GeseUschaft, gegr. 1873; DRESDEN, 

Jüdenliof 3. 
Verein f. Geschichte Dresdens, errichtet 1869; 

DRESDEN. 
Verein f. Sächsische Volkskunde; DRESDEN. 
Pollichia, Naturwissenschaftlicher Verein der 

Rheinpfalz, gegr. 1840; DÜRKHEIM a. H. 
Geschichtsverein Düsseldorf, gegründ. 1880; 

DÜSSELDORF. 



Pflegstätten des Geistes. 



CLVII 



Literarische Gesellschaft DÜSSELDORF. 

Duisburger Museumsverein; DUISBURG. 

Histor. Ver., gegr. 1886; EICHSTATT. 

Verein f. Geschichte u. Altertümer d. Stadt u. 
Umgegend, gegr. 1894; EINBECK. 

Geschichts- u. Altertumsforschender Verein Ei- 
senberg, gegr. 1884; EISENBERG, S.-A. 

Verein f. Geschichte u. Altertümer d. Grafschaft 
Mansfeld, gegr. 1864; EISLEBEN. 

Bergischer Geschichtaverein, gestiftet 1863; EL- 
BERFELD. 

Altertumsgesellschaft, gegr. 1873; ELBING. 

Gesellschaft f. bildende Kunst u. vaterländische 
Altertümer, gestiftet 1820; EMDEN. 

Naturforsch. Gesellschaft, gest. 1814; EMDEN. 

Kgl. Pr. Akad. gemeinnütziger Wissenschaften; 
ERFURT. 

Verein f. d. Geschichte u. Alter imskunde v. 
Erfurt, errichtet 1864; ERFURT. 

Historischer Verein f. Stadt u. Stift Essen, er- 
richtet 1880; ESSEN. 

Deutsche Malakozoologische Gesellschaft, gegr. 
1868; FRANKFURT a. M. 

Freies deutsches Hochstift für Wissenschaft, 
Kunst u. höhere Bildg., gegr. 1859, rev. 1884; 
FRANKFURT a. M., Groß. Hirschgraben. 

Gesellschaft ziur Erforschg. jüdischer Kunst- 
denkmäler; FRANKFURT a. M. 

PhysikaUscher Verein Frankfurt, gegr. 1824; 
FRANKFURT a. M., Stiftstr. 32. 

Senckenbergische Natiu'forsch. Gesellsch., gegr. 
1817; FRANKFURT a. M. 

Städtischer Museumsverein, gegr. 1899; FRANK- 
FURT a. M. 

Verein f. Geschichte u. Altertumskunde Frank- 
furt, gegr. 1857: FRANKFURT a. M. 

Verein f. d. historische Museum, gegr. 1877; 
FRANKFURT a. M. 

Verein f. Geschichte u. Altertumskunde Erm- 
lands, errichtet 1856; FRAUENBURG- 
BRAUNSBERG, Ostpr. 

Altertumsverein, erricht. 1860; FREIBERG, Sa. 

Breisgauverein ,,Schau-In8-Land", erricht. 1873; 
FREIBURG i. B. 

Kirchengesch. Verein f. Geschichte, christl. 
Kunst, Altertums- u. Literaturkunde d. Erz- 
bistums Freibiu-g, gegr. 1862; FREIBURG i. B. 

Freienwalder Geschichtsverein, gegründ. 1894; 
FREIENWALDE a. O. 

Histor. Verein, gegr. 1891; FREISING. 

Geschichts- u. Altertumsverein, gegr. 1896; 
FRIEDBERG in H. 

Verien f. Geschichte d. Bodensees u. sein. Um- 
gebung, err. 1868; FBIEDRICHSHAFEN a. B. 

Fuldaer Geschichtsverein, gegr. 1. VIII 1896; 
FULDA. 

Histor. Verein f. Geldern u. Umgegend, errichtet 
1885; GELDERN. 

Gesellschaft f. Erd- u. Völkerkunde, gegr. 1896; 
GIESSEN, Hess. 

Hessische Vereinigg. f. Völkerkunde, gegr. 1897, 
s. 1901 selbständig; GIESSEN, Hess. 

Oberhess. Geschichtsverein, gegr. 1878, führt 
obigen Namen seit 1889; GIESSEN, Hess. 

Oberhess. Gesellschaft f. Natur- u. Heilkunde, 
gegr. 1833; GIESSEN, Hess. 

Gesellsch. f. Anthropologie u. Urgesch. d. Ober- 
lausitz, gegr. 1888; GÖRLITZ, Neißstr. 30. 

Oberlausitz. Gesellschaft d. Wissenschaften, gegr. 
1879; GÖRLITZ, Neißstr. 30. 

Anthropologisch-Naturwissenschaftl. Verein, gegr. 
1872; GÖTTINGEN. 

Kgl. Gesellschaften d. Wissenschaften, gegr. 
1751; GÖTTINGEN. 



Altertums-Gesellschaft, errichtet 1883; GRAU- 
DENZ. 

Rügisch-Pommerscher Geschichtsverein, gegr . 
1899; GREIFSWALD. 

Niederlausitzer Gesellschaft f. Anthropologie u. 
Altertumskunde, gegr. 1886; GUBEN. 

Verein v. Altertumsfreunden, gegr. 1879; GUN- 
ZENHAUSEN. 

Halberstädter Geschlchtsverein, gegr. 1874; HAL- 
BERSTADT. 

Historischer Verein f. d. württembergische Fran- 
ken, erricht. 1847; HALL a. K. 

Leopoldinisch-Carohnische Akademie, gegr. 1652 
HALLE a. S. 

Deutsche Morgenländische Gesellschaft, gegr- 
1845; HALLE a. S. 

Thüring. -Sachs. Geschichts- u. Altertumsverein 
errichtet 1819 auf Schloß Saaleck, 1820 fest 
begründ. zu Naumburg a. S., s. 1823 in Halle 
HALLE a. S. 

Botanischer Garten, gegr. 1822; HAMBURG 

Deutsche Anthropologische Gesellschaft Harn' 
bürg, erricht. 1871; HAMBURG. 

Deutsche Gesellschaft f. Geschichte d. Medizin 
und Naturwissenschaften, gegr. 25. IX 1901 
HAMBURG. 

Verein f. Hamburgische Geschichte, errichtet 
1839; HAMBURG. 

Museumsverein, gegr. 1898; HAMELN, Westf. 

Hanauer Geschichtsverein, gegr. 1844; HANAU. 

Heraldiscehr Verein ,,Zum Kleeblatt", gegr.M 
1888; HANNOVER, Hildesheimerstr. 67. 

Historischer Verein f. Niedersachsen, gegr. 1835; 
HANNOVER. 

Verein f. Geschichte d. Stadt Hannover, gegr. 
1893; HANNOVER. 

Verein f. Geschichte u. Altertumskunde d. Hase- 
gaues, gegr. 1885; HEEKE b. Ankum. 

Schloßverein Heidelberg, gegr. 1866, Protekt. : 
Se. Kgl. Höh. Großherzog, Friedrich v. Baden 
HEIDELBERG. 

Histor. Verein, gegr. 1876; HEILBRONN. 

Kgl. Aquarium, gegr. 1902; HELGOLAND. 

Ethnographischer kultur- u. naturhistor. Mu- 
seumsverein; HERRNHUT. 

Verein f. Heimatkunde im Kreise Schweidnitz, 
gegr 1893; HERZBERG, Elster. 

Verein zur Erhaltung d. Kunstdenkmäler Hildes- 
heims, erricht. 1887; HILDESHEIM. 

Verein f. Sachsen-Meiningische Geschichte u. 
Landeskunde, gegr. 1888; HILDBURG- 
HAUSEN. 

Verein f. Kunst u. Wissenschaft, gegr. 1870; 
HILDESHEIM. 

Riesengebirgsverein; HIRSCHBERG, Schles. 

Vogltänd. altertumsforschender Verein, errichtet 
1825; HOHENLEUBEN, Thür. 

Verein f. Geschicthe u. Altertumskunde, errichtet 
1875; HOMBURG v. d. Höhe. 

GeseUschaft f. Urgeschichte, gegr. 1901; JENA. 

Verein f. thüring. Geschichte u. Altertumskunde, 
gegr. 1851; JENA. 

Jeverländ. Verein f. Altertumskunde, gegr. 1886; 
JEVER. 

Verein f. Geschichte u. Altertumskunde Kahla, 
erricht. 1862; KAHLA, Thür. 

Altertums- Verein Karlsruhe, gegr. 1881; KARLS- 
RUHE. 

Verein f. hessische Geschichte u. Landeskunde, 
erricht. 1834; KASSEL. 

Allgäuer Altertumsverein, gegr. 1884; KEMP- 
TEN, Bayern. 

Anthropologisch. Verein in Schleswig-Holstein, 
gegr. 1877; KIEL. 



CLVIII 



Pflegstätten des Geistes. 



Gesellschaft f. Kieler Stadtgeschichte, gegr. 1876; 
KIEL. 

Gesellschaft f. Schleswig-Holstein. Gesch., gegr. 
1833; KIEL. 

Verein z. Förderung d. Thaulow-Museums, gegr. 
1896; KIEL. 

Verein ., Historische Landeshalle f. Schleswig- 
Holstein", gegr. 1901; KIEL. 

Verein zur Pflege d. Natur- u. Landeskunde in 
Schleswig-Holstein, Hamburg, Lübeck u. d. 
Fürstentum Lübeck, gegr. 1890; KIEL. 

Verein für Schleswig-Holsteinische Kirchenge- 
schichte, gegr. 1896; KIEL. 

Kunst-, Kunstgewerbe- u. Altertumsverein f. d. 
Reg.-Bez. Koblenz, gegr. 1883; KOBLENZ. 

Akademie für praktische Medizin; KÖLN. 

Christlicher Kunstverein d. Erzdiözese Köln, 
gegr. 1853; KÖLN. 

Gesellschaft f. Rheinische Geschichtskunde, ge- 
stiftet 1881; KÖLN. 

Histor. Verein f. d. Niederrhein., insbesondere f. 
d. alte Erzdiözese Köln, gegr. 1854; KÖLN. 

Verein v. Altertumsfreunden, gegr. 1874; KÖLN. 

Verein zur Förderung des Rautenstrauch-Joest- 
Museums, gegr. 1904; KÖLN. 

Altertumsgesellschaft ,,Prussia", gegr. 1844; 
KÖNIGSBERG i. Pr. 

Physikalisch-Ökonomische Gesellschaft, gegr.ünd 
1792; KÖNIGSBERG i. Pr. 

Verein f. d. Geschichte d. Provinz. Ost- u. West- 
preußen, gegr. 1872; KÖNIGSBERG i. Pr. 

Wissenschaftl. Verein KösUn, gegr. 1871; KÖS- 
LIN. 

Kaiserl. Akademie d. Wissenschaften, gegr. 1815; 
KRAKAU, Galizien. 

Antiquar. -histor. Verein f. Nahe u. Hunsrücken, 
erricht. 1856; KREUZNACH. 

Histor. Verein f. Stadt u. Bezirk Landsberg, 
hervorgegangen im Januar 1903 aus d. Mu- 
seumsverein; LANDSBERG, Bayern. 

Verein f. Geschichte d. Neumark, gegr. 1890; 
LANDSBERG a. d. Warthe. 

Historischer Verein v. Niederbayern, gegr. 1829; 
LANDSHUT. 

Astronomische Gesellschaft Leipzig, gegr. 28. VIII 
1863 Heidelberg; LEIPZIG. 

Deutsche Gesellschaft zur Erforschg. vaterlän- 
discher Sprache u. Altertümer, entstanden 1827 
durch Vereinigg. d. 1697 gegr. Görlitzischen 
Poet.' Gesellschaft u. d. 1824 gestift. Sachs. 
Verein f. Erforschg. u. Bewahrg. Vaterland. 
Altertümer; 1900 ging d. 1895 gegründ. Histor. 
Abend in obig. Gesellsch. auf; LEIPZIG. 

Deutsche Mathematiker- Vereinigg., gegr. 1890; 
LEIPZIG. 

Deutsche Morgenländische Gesellschaft, gegr. 1845, 
LEIPZIG. 

Deutscher Verein zur Erforschg. Palästinas, gegr. 
1877; LEIPZIG. 

Fürstl. Jablonowskische Gesellschaft d. Wissen- 
schaften, gestift. 1768 V. Fürst Jablonowski; 
LEIPZIG. 

Gesellschaft deutscher Naturforscher u. Arzte, 
gegr. 1822; LEIPZIG. 

Kgl. Sachs. Gesellschaft d. Wissenschaften, gegr. 
am 6. VII 1846, Protektor: S. M. König v. 
Sachsen; LEIPZIG. 

Kunsthistor. Gesellschaft f. photograph. Publikat. ; 
LEIPZIG. 

Verein f. Geschichte u. geschichtl. Hilfswissen- 
schaft, an d. Univ. ,, Roter Löwe", gegr. 1875 
zu Zwickau als Herald. Verein, wurde 1880 n. 
Leipzig verlegt u. führt d. jetz. Namen s. 1886; 
LEIPZIG, Zeitzerstr. 36. 



Verein f. d. Geschichte Leipzigs, gegr. 1867; 
LEIPZIG. 

Geschichts- u. Altertumsverein Leisnig, erricht. 
1866; LEISNIG, Sachs. 

Hanseat. Geschichtsverein, gegr. 1871; LÜBECK. 

Verein f. Lübeck. Geschichte u. Altertumskunde, 
gegr. 1821, führt obigen Namen s. 1853; LÜ- 
BECK. 

Museumsverein f. d. Fürstentum Lüneburg, ge- 
stiftet 1878; LÜNEBURG. 

Verein z. Erhaltg. d. Denkmäler d. Provinz 
Sachsen, gegr. 1894; MAGDEBURG. 

Verein f. Geschichte u. Altertumskunde d. Herzogt, 
u. Erzstifts Magdeburg, errichtet 1866; MAGDE- 
BURG. 

Gutenberg-Gesellschaft, gegr. 1901 ; MAINZ, Hess. 

Verein z. Erforschg. rheinischer Geschichte und 
Altertümer, errichtet 1843; MAINZ. 

Verein f. plastische Kunst, gegr. 1871; MAINZ. 

Altertumsverein, errichtet 1859; MANNHEIM. 

Marbacher Schillerverein, gegr. 1835; MARBACH. 

Gesellschaft zur Beförderg. d. gesamten Natur- 
wissenschaften, gegr. 1816; MARBURG. 

Verein f. hessische Geschichte u. Landeskunde; 
MARBURG. 

Historischer Verein f. d. Reg.-Bez. Marienwerder, 
errichtet 1875; MARIENWERDER. 

Hennebergisch. altertumsforsch. Verein, gegründ. 
1832; MEININGEN. 

Verein f. Geschichte d. Stadt Meißen, gegr. 1881; 
MEISSEN. 

Gesellschaft f. Lothringische Geschichte u. Alter- 
tumskunde, gegr. 1888; METZ, Lothr. 

Verein f. d. Geschichte d. Herzogtums Lauenburg, 
erricht. 1883; MÖLLN. 

Altertunisverein f. Mühlhausen in Thür. u. Um- 
gegend, gegr. 1899; MÜHLHAUSEN, Thür. 

Industrie-Gesellschaft, gegr. 1826; MÜLHAU- 
SEN, Eis. 

Kgl. Bayr. Akad. d. Wissenschaften u. General- 
konservatorium gegr. 28. III 1759 v. Kurfürst. 
Max Joseph III., erweitert 1807 dch. König 
Maxi. u. 1827 dch. König Ludwig I.; MÜN- 
CHEN. 

Altertumsverein München, unter dem Ehrenpro- 
tektorat S. K. H. Prinzregent Luitpold , gegr. 
1864; MÜNCHEN. 

Bayerische Numismat. Gesellschaft, gegr. 1882; 
MÜNCHEN. 

Geograph. Gesellschaft, gegr. 1869; MÜNCHEN. 

Histor. Verein v. Oberbayern, gegr. 1838; MÜN- 
CHEN. 

Histor. Verein v. Oberbayern, gegr. 1838; MÜN- 
CHEN. 

Münchener Gesellschaft f. Anthropologie, Ethno- 
logie u. Urgeschichte, gegr. 1870; MÜNCHEN. 

Provinzialverein f. Wissenschaft u. Kunst, ge- 
stiftet 1871; MÜNSTER i. W. 

St. Florentius-Verein z. Pflege d. kirchl. Kunst, 
errichtet 1864; MÜNSTER i. W. 

Verein f. Geschichte u. Altertumskunde West- 
falens, gegr. 1825; MÜNSTER i. W. 

Histor. Verein, errichtet 1833; NEUBURG a. D. 

Aller- Verein, gegr. 1864; NEUHALDENSLEBEN. 

Verein f. Geschichte u. Altertumskunde, gestiftet 
1835, neubegr. 1877; NEUSS. 

Neisser Kunst- u. Altertumsverein, gegr. 1897; 
NEISSE. 

Nordfriesischer Verein, errichtet 1879; NIEBÜLL- 

Verein f. Münzkunde, gegr. 1882; NÜRNBERG. 

Lahnsteiner Altertumsverein, gegr. 1880; OBER- 
LAHNSTEIN. 

Landesverein für Altertumskunde u. Landesge- 
schichte, gegr. 1875; OLDENBURG. 



Pflegstätten des Geistes. 



CLIX 



Museumsverem, errichtet 1879; OSNABRÜCK. 
Verein f. Geschichte u. Landeskunde, gegr. 1847; 

OSNABRÜCK. 
Verein f. Gescliichte u. Altertumskunde West- 
falens, gegr. 1824; PADERBORN. 
Altertumsverein, errichtet 1873; PLAUEN i. V. 
Kgl. Akademie Posen, eröffnet am 5. XI 1903; 

POSEN, Friedrichstr. 15. 
Historische Gesellschaft f. d. Provinz Posen, gegr. 

1885; POSEN. 
Numismat. Gesellschaft, gegr. 1899; POSEN. 
Böhmische Kaiser Franz-Joseph-Akademie d. 

Wissenschaften, Literatur u. Kunst, gegr. 1890; 

PRAG. 
Gesellschaft z. Förderung dtscher Wissenschaft, 

Kunst u. Literatur in Böhmen, gegr. am 18. 

V 1891; PRAG. 
Kgl. Böhm. Gesellschaft. der Wissenschaften, ge- 

gründ. 1770, staatlich anerkannt 3. XI 1784; 

PRAG. 
Verein f. d. Geschichte d. Deutschen in Böhmen, 

gegr. 1862; PRAG, Liliengasse 219 I. 
ückermärldscher Museums- u. Geschichtsverein, 

gegr. 1899; PRENZLAU. 
Verein f. Orts- u. Heimatskunde im Vest u. Kreis 

ReckUnghausen, gegr. 1888; RECKLINGHAU- 
SEN. 
Histor. Verein v. Oberpfalz u. Regenshurg, gegr. 

1830; REGENSBURG, Bayern. 
Ver. f. Heimatskunde, erricht. 1897; RHEYDT 
Altertumsver. B,iedlingen, errichtet 1851; RIED 

LINGEN, Württemberg. 
Verein f. RochUtzer Geschichte, gegründet 1892 

ROCHLITZ, Sachsen. 
Verein f. Geschichts- u. Altertumskunde, erricht 

1875; RODA. 
Verein f. Rostocks Altertümer, gestiftet 1883 

ROSTOCK, Mecklenburg. 
Verein Alt-Rothenburg ; ROTHENBURG a. d. T 
Rottenburger Diözesan- Verein f. christl. Kunst 

gegr. 1853; ROTTENBURG a. Neck. 
Sülchgauer Altertumsverein, gestift. 1852; ROT 

TENBURG a. Neckar. 
Historisch. Verein f. d. Saargegend; erricht. 1839 

führt d. jetzigen Namens . 1881; SAAR' 

BRÜCKEN. 
Verein f. Geschichte u. Naturwissenschaft von 

Sangerhausen u. Umgegend, gegründet 1873 

SANGERHAUSEN. 
Naturwissenschaftliche Gesellschaft, gegr. 1819 

ST. GALLEN, Schweiz. 
Kreisverein f. Landschafts- u. Denkmalspflege 

gegr. 1896; ST. GOAR. 
Geschichts- u. altertumsforsch. Verein Sehleiz 

gegr. 1877; SCHLEIZ. 
Verein f. Hennebergische Geschichte u. Landes- 
kunde, gegr. 1873; SCHMALKALDEN. 
Verein f. Heimatkde., gegr. 1890; SCHWELM, 

Westfalen. 
Verein f. Mecklenburgische Geschichte u. Alter- 
tumskunde, gegr. 1835; SCHWERIN, Meckl. 
Verein f. Geschichte u. Altertumskunde in Hohen- 

zoUern, gegr. 1867; SIGMARINGEN, Hohenz. 
Hunsrücker Geschichtsverein, gegr. 1901 ; SIM- 
MERN. 
Verein f. d. Geschichte v. SOEST u. d. Börde, 

gestiftet 1881; SOEST. 
Verein f. d. Geschichte Soraus, gegr. 1888; SO- 

RAU. 



Verein f. d. Geschichte v. Spandau u. Umgebung 
gegr. 1899; SPANDAU. 

Historischer Verein d. Pfalz erricht. 1827; neu- 
gegr. 1869; SPEYER. 

Verein f. Geschichte u. Altertümer d. Herzog- 
tümer Bremen u. Verden u. d. Landes Hadeln, 
gegr. 1857; STADE. 

Altmärk. Museumsverein, errichtet 1888; STEN- 
DAL. 

Gesellschaft f. pommersche Geschichte u. Alter- 
tümer, gegr. 15. VI 1824; STETTIN. 

Gesellschaft f. pommersche Geschichte u. Alter- 
tumskunde; STRALSUND. 

Gesellschaft für Erhaltung d. geschichtl. Denk- 
mäler d. Elsaß, gegr. 1855; STRASSBURG, Eis. 

Historisch-Uterarisch. Zweigverein d. Vogesen- 
klubs, gegr. 1884; STRASSBURG, Eis. 

Kgl. Naturalienkabinett; STUTTGART. 

Württemberg. Geschichts- u. Altertums-Verein, 
gegr. 1843; STUTTGART. 

Harzverein f. Geschichte u. Altertumskunde, ge- 
gründ. 1894; THALE a. H. 

Copernicus-Verein f. Wissenschaft u. Kunst, gegr. 
1853; THORN. 

Wissenschaftl. Verein, erricht. 1875; THORN. 

Histor. Verein f. d. bayer. Oberland, gegr. 1885; 
TÖLZ. 

Altertumsverein Torgau, gegr. 1884; TORGAU. 

Historischer Verein f. d. Chiemgau, gegr. 1889; 
TRAUNSTEIN. 

Eifel-Verein, gegr. 1888; TRIER. 

Gesellschaft f. nützUche Forschgn.; errichtet 1801 
TRIER. 

Verein f. Mosel, Hochwald u. Hunsrück, gegr. 
1883; TRIER. 

Verein f. Kunst u. Altertum in Ulm u. Ober- 
sehwaben, erricht. 1841; ULM. 

Deutsche Shakespeare-Gesellschaft, gegr. 1864; 
WEIMAR. 

Gesellschaft d. Bibüophilen, gegr. 1. I 1899; 
WEIMAR. 

Goethe-Gesellschaft, gegr. 1885 ; WEIMAR. 

Altertumsvereih Weißenburg, gegr. 1889; WBIS- 
SENBURG am Sand. 

Histor. Verein f. d. Gebiet d. ehemahgen Stiftes 
Werden, gegr. 1891; WERDEN a. d. Ruhr. 

Harzverein f. Geschichte u. Altertumskunde, er- 
richtet 1868; WERNIGERODE. 

Kais. Akad. d. Wissenschaften, gegr. 1846; WIEN. 

K. K. Heraldische GeseUsch. ,, Adler", gegr. am 
10. V 1870 als herald.-genealog. Verein; führt 
ob. Titel s. 1. in 1883; WIEN. 

Guido V. List-Gesellsch. ; gegr. z. Herausg. der 
Forschungsergebnisse G. v. L. WIEN IX, 
Bleicherg. 18. 

Verein f. Nassauische Altertumskunde u. Ge- 
schieh tsforschg., erricht. 1821; WIESBADEN. 

Kais. Marine-Observatorium; WILHELMSHA- 
VEN. 

Verein f. Orts- u. Heimatskunde in der Graf- 
schaft Mark, gegr. 1886; WITTEN a. d. Rulir. 

Geschichtsverein f. d. Herzogtum Braunschweig, 
errichtet 1873; WOLFENBÜTTEL. 

Altertums-Ver. Worms, erricht. 1879; WORMS. 

Histor. Verein v. Unterfranken u. Aschaffenburg, 
gegr. 1831; WÜRZBURG. 

Internationaler Entomologenverein, gegr. 1886: 
ZÜRICH. 

Natraf ersehende Gesellsch. gegr. 1746; ZÜRICH. 



IX. Verschiedene Institute. 



Central-Direktion d. Monumenta Germaniae Hi- 1 Deutsches Bureau d. Internat. BibUographie ge- 
storica; BERLIN, Königin Augustastr. 25— 27. | gründ. 1. VI Ol; BERLIN SW., Enckepl. 3a. 



CLX 



Pflegstätten des Geistes. 



Geodätisches Institut; BERLIN, auf dem Tele- 
graphenberge b. Potsdam. 

Geologische Landesanstalt ,gegr. 1873; BERLIN 
N., Invalidenstr. 44. 

Gesamtkatalog d. Pr. Wissenschaftl. Bibliotheken; 
BERLIN NW. 7, Dorotheenstr. 5. 

Institut f. Infektionskrankheiten, gegr. 1891; 
BERLIN N. 39, Nordufer-Föhrerstr. 

Kais. Deutsches Archäologisches Institut, gestift. 
1829 in Rom als Internat. Privatanstalt; BER- 
LIN W., Corneliusstr. 2. 

Kais. Statistisches Amt; BERLIN W. 10, Lützow- 
ufer 6/8. 

Kgl. Preuß. Statistisch. Bureau; BERLIN SW., 
Lindenstr. 28. 

Phvsikaüsch-Technische Reichsanstalt; BERLIN- 
CHARLOTTENBURG, Marchstr. 25. 

Statistisches Bureau d. Haupt- u. Residenzstadt 
Budapest, gegr. 1869; BUDAPEST. 

Kgl. Ung. Ghem. Reichsanstalt u. Centralver- 
suchsstation, gegr. 1881, neu organisiert 1892; 
BUDAPEST, II. Oszlop ütcza 26. 

Kgl. Ung. Geologische Anstalt, gegr. 1869; BUDA- 
PEST VII. Bez., Stefaniestr. 14. 

Kgl. Ung. Reichsanstalt f. Meteorologie u. Erd- 
magnetismus, gegr. 1870; BUDAPEST. 

Kgl. Sachs. Meteorolog. Institut; CHEMNITZ, 
Schloßberg 12 u. Salzstr. 65. 

Wissenschaftl. Centralstelle f. Zahnhygiene, ge- 
gründ. 1900; DRESDEN, PoUerstr. 24. 

Kgl. Institut f. Experimentelle Therapie, gegr. 
1896; FRANKFURT a. M., Sandhofstr. 44. 

Römisch-Germanische Kommission d. Kaiserl. 
Dtschn. Archäologischen Instituts; FRANK- 
FURT a. M., Eschenheimer Landstr. 34. 

Senckenbergische Stiftung, gegr. 1763 dch. Dr. 
Joh. Chr. Senckenberg, Arzt in Frankfurt a. M.; 
FRANKFURT a. M. 

Städelsches Kunstinstitut, gegr. 1817 durch Ver- 
mäch tn. V. t Joh. Friedr. SUdel; FRANKFURT 
a. M., Schaumainquai 63. 

Reichs-Limeskommission, gegr. 1892, früher in 
Heidelberg; FREIBURG i. Br., Baden. 

Chemisches Staats-Laboratorium, gegr. 1839, re- 
organisiert 1878; HAMBURG. 

Seemannskrankenhaus u. Institut f. Schiffs- u. 
Tropenkrankheiten, entstanden aus d. 1863 
gegr. Seemannskrankenhaus; HAMBURG. 

Staatl. Hygienisches Institut, gegr. 1892; HAM- 
BURG, Jungiusstr. 

Kgl. Biolog. Anstalt, gegr. 1892; HELGOLAND. 



Badische Histor. Kommission, gegr. 1883; 

KARLSRUHE. 
Kgl. Geolog. Landesanstalt, gegr. 1872; LED 

ZIG, Talstr. 35. 
Gräfl. OssoUnskisches Nationalinstitut, gegr. 181' 

LEMBEBG. 
Kgl. Generalkonservatorium d. Kunstdenkma 

u. Altertümer Bayerns; MÜNCHEN. 
Maximilianeum, gest. 1852; MÜNCHEN. 
Biolog. Station, gegr. 1891; PLÖN, Schlesw.-Hols 
Hydrograph. Amt d. K. u. K. Kriegs-Marin 

gegr. 1872; POLA, Istrien. 
Kgl. Hygien. Institut, gegr. 1. IV 1899; POSE? 
Geologische Landesanstalt, gegr. 1873; STRASf ' 

BURG. ' 

Kais. Centralstation f. Erdbebenforschg., geg 

1899; STRASSBURG. 
Meteorolog. Landesdienst Els.-Lothr., gegr. 1891 

STRASSBURG. 
St. Thomas-Stift; STRASSBURG. 
Theolog. Studienstift v. St. Wilhelm, gegr. 1843 

STRASSBURG. 
Kgl. Württ. Statistisch. Landesamt, gegr. 182C 

STUTTGART, Büchsenstr. 51. 
Württembergische Kommission f. Landesgesct 

STUTTGART. 
Evangel.-Theolog. Seminar (Stift); TÜBINGEN 
Kathol. Konvikt oder Wilhelmstift; TÜBINGEN 
Biolog. Versuchsanstalt, IL Prater-Vivarium, ei 

öffnet am 1. I 1903; WIEN. 
K. K. Central-Anstalt f. Meteorologie u. Gec 

dynamik, gegr. 1851; WIEN. 
K. K. Geolog. Reichsanstalt, gegr. 1849; WIEN 

III/2, Rasumoffskygasse 23. 
K. K. Landwirtschaftl. -Chemische Versuchsstatioi 

gegr. 1859; WIEN II/l, Trunnerstr. 3. 
K. u. K. MiUtär-Geograph. Institut, gegr. 1801 

WIEN. 
K. K. österr. Archäologisches Institut, gegr 

1898; WIENIX, Türkenstr. 4. 
K. K. Statist. Zentral-Kommission, gegr. 1829 

WIEN. 
K. K. Zentral-Kommission f. Erforschg. u. Er 

haltg. d. Kunst u. Histor. Denkmale, gegr. 1853 

reorganis. 1873 u. 1899; WIEN. 
Sekretariat f. Österreich d. Institut Internat. d( 

Bibüographie in Brüssel; WIEN III, Hauptst. 6 
Chem. Laboratorium u. Versuchsstation Frese- 
nius; WIESBADEN. 
ConciUum BibUographicum, gegr. 1895; ZÜRICH 

Hofstr. 49. 



Die Oberhäupter der Staaten und europ. Fürstenfamilifen 



Wer ist's? 




Die Oberhäupter der Staaten und europ. Fürstenfamilien 



\-^Ai.' 



■^^: 



Auszug aus Hunderten von Besprechungen und Zuschriften 
hervorragender Kritiker und Personen. 



;,. . . Ein Werk, da3 Kaiser und 
Könige kaufen und das sich neben den 
Prunkgemächern fürstlicher Schlösser, 
während kurzer Zeit auch im Bureau 
des Geschäfcsma-nnes, im stillen Arbeits- 
zimmer des Gelehrten eingebürgert hat, 
trotz der riesigen Konkurrenz auf dem 
Büchermarkt, ein solches Werk muß 
immerhin eine Leistung sein. Und wir 
stehen nicht an, da? Buch mit dem 
großen rätselhaften Fragezeichen auf dem 
eleganten schwarzroten Leinenbande für 
eine Leistung ersten Ranges zu erklären. . . 
Wir können dies prächtige, ungemein 
nützliche Werk jedem Gebildeten mit 
gutem Gewissen angelegentlichst emp- 
fehlen. Vossische Zeitung, Berlin. 

,,Es fehlt auch nicht an feinen charak- 
teristischen Bemerkungen, die e? dem 
Leser ermöglichen, in das Wesen der 
Persönlichkeiten einen tieferen Einblick 
zu tun. — ,,Wer ist's ? " steht einzig in 
seiner Art da." 

,,Da das Lexikon die namhatfen Zeit- 
genossen jedes Berufes und Standes 
(auch die des Auslandes) umfaßt, ist 
sein Interessentsnkreis unbegrenzt, es 
ist ein unentbehrliches Hilfsmitel als 
Ergänzung der großen Konversations- 
lexika." 
Dr. Jos. Ettlinger imLiterar.Echo, Berlin. 

,,Ein wahrlich hervorragendes Unter- 
nehmen. Zuverlässig in jeder Weise. — 
Für den Deutschen ein nationales Werk 
und für die Gebildeten aller Länder 
eine Verbindung." 

Deutsche Literat urzeitung. 

,, Jedem, der sich über seine hervor- 
ragendsten Zeitgenossen, namentlich in 
Deutschland, auf dem Laufendem halten 
und über ihre leistungen auf verschie- 
denen Gebieten belehren will, durchaus 
unentbehrlich, ..." 

Allgemeine Zeitung, München- 

,,Mit Aufwand größter Mühe und 
mit größter Sorgfalt zusammengestellt, 
doch so, daß reine Objektivität, wie 
Verfasser extra betont, stets die Richt- 
schnur für das Lexikon war . . . , ist 
jedermann Gelegenheit gegeben, diesen 
Hausschatz sich zu eigen zu machen, 
zumal die Anschaffungskosten unbe- 
trächtlich sind." Prof, Dr. G. Krause, 

Chemiker -Zeitung, Köthen. 



,,Eswar ein schwierige&Unternehmen, 
ist aber in dem uns vorhegenden Werke 
so vortrefflich ausgeführt, daß ihm eine 
unbefangene Beurteilung die höchste An- 
erkennung zollen muß . . . ein groß ange- 
legtes Werk von nationaler Bedeutung." 
Jenaische Zeitung. 

,,. . . Ein nach wirklich mo- 
dernen Gesichtspunkten angeleg- 
tes Handbuch, eine ungeheure Arbeit, 
die zugleich ungemein nutzbringend 
ist . . Es ist ein Familienbuch, eine 
Ergänzung zur alltäghchen Zeitungs- 
lektüre ... Es hat vor den Konver- 
sationsie xikas . . . das Verdienst der 
Aktuahtät, imdem es durchaus auf Männer 
der Gegenwart und der Zukunft hin- 
weist . . . Mehr, als jede kritische Emp- 
fehlung werden dem Unternehmen der 
eigene innere Wert, seine praktischen 
Vorzüge, sein moderner Geist zum Siege 
verhelfen, und es in kurzer Zeit zu einem 
unentbehrlichen Handbuche auf dem 
Schreib- und Arbeitstisch eines jeden 
gebildeten Deutschen machen." 

Leipziger Tageblatt. 

,,. . . Soeben ist eins der bedeu- 
tendsten lexikographischen Werke in 
zweiter Ausgabe erschienen, als eine 
Großtat zu bezeichnen . . . Bei der 
Vielgestaltigkeit der modernen Geistes- 
beziehungen, in denen die Einzelpersön- 
lichkeit eine bedeutende Rolle spielt, 
isteinWerk, wie das vorliegende, zueinem 
unabweisbaren Bedürfnis geworden. . . 
Die gesamte Kritik hat die Vorzüglich- 
keit des Buches anerkannt. Die sehr 
interessanten Beigaben, mit denen das 
Werk beginnt, sind auf die Höhe der 
Zeit gebracht worden." 

Düsseldorfer Tageblatt. 

,, Einzig dastehend. — Ein Hausschatz 
für jeden Gebildeten. — Ein vorzüg- 
liches Nachschlagebuch, das niemand 
entbehren kann." 

,,Eben erhalte „Wer ist's?" Die 
Vorzüglichkeit des Gedankens und der 
Ausführung, wozu ich Sie herzlich be- 
glückwüns-che, veranlaßt mich . . . In- 
dem ich Ihnen, sehr geehrter Herr, meine 
vollste Bewunderung für die ganz her- 
vorragende Leistung ausspreche . . ." 
Prof. Dr. Ca7-l Maria, Baiungarten, Haus- 
prälat Seiner Heiligkeit u.Konsistorialrat. 



A. Europa. 



Herzogtum ANHALT. 

Erblich konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 2299,4 qkm. Einw.*) 328 029, auf 1 qkm : 



142,7 E. 



Leopold FRIEDRICH U., Eduard Karl Alexander, regier. Herzog v. Anhalt, 

Herzog zu Sachsen, Engem u. Westfalen, Graf zu Askanien, Herr zu Zerbst, Bemburg u. Gröbzig pp., 
Hoheit, Gen.-Lt. & la suite. — • 19. VIII 1856 Dessau. — V: Friedrich I., Herzog v. Anhalt t 04; 
M: Prinzessin Antoinette v. Sachs. -Altenbg. — Vorf: Fürst Leopold, d. alte Dessauer; vord. schon 
Albrecht d. Bär u. Wolf gang; Herzog Leopold Friedrich Franz; Herzog Leopold Friedrich. — 
Human. Gymn.; Univ. München, Genf; Heeresdienst b. d. Garde. — Verh: 2. VIII 89 m. Marie, 
Prinzessin v. Baden, Großhzgl. Hoheit. * 26. VII 65, T. d. Frz. Wilhelm v. Baden t 97, Onkel d. 
reg. Großherzogs Friedrich v. Baden u. Marie, Herzogin v. Leuchtenberg. Przssin Romanowsky * 41, 
Kais. Höh. — Trat die Regierung am 24. 1 04 an u. wurde aus d. Anlaß z. Gen.-Maj. ä I. s. d. 
1. G.-Drag.-Rgt. beförd. Chef d. anhält. Inf.-Rgts. No. 93. — Eifr. Förder. d. Künste, bes. d. Theat. 
u. d. Wagnerschen Musik. — Rr. d. Schw. Adl.-O., d. St. Hubertus- O., d. Elef.-O. u. a. — Dessau. 

Geschwister : 



AliEXANDRA Tberese Maria, Prin- 
zessin V. Anhalt, Höh. — Gemahlin des Prinzen 
Sizzo V. Schwarzburg-Rudolstadt (siehe dort). 

ARIBERT Joseph Alexander, Prinz 

V. Anhalt, Höh., — Kgl. preuß. Major ä 1. s. 
d. A. u. d. anhält. Inf.-Rgt. Nr. 93 — * 18. VI 
1864 — V. Friedrich I. Herzog v. Anhalt t 04; 
M: verw. Hzgn Antoinette v. Anh. geb. Przssin 
V. Sachsen-Altenburg • 17. IV 1838. — Verh: 6. 
VII 91 m. Luise Auguste Przssin. z. Schleswig- 
Holstein * 12. VIII 72; gesch. 13. VII 00. Lon- 
don. — Rr. d. Hubert.-O. usw. — Dessau. 
EDUARD George Willielm Slaximilian, 



Prinz V. Anhalt. Hob. — Kgl. preuß. Major 
ä. 1. s. d. A. u. d. anhält. Inf.-Reg. Nr. 93. — 

* 18. IV 61. Dessau. — V. Friedrich I. Herzog 
V. Anhalt t 04; M: verw. Hzgn Antoinette v. 
Anh. — Verh : 6. II 95 m. Luise Przssin. v. Sachs.- 
Altenburg * 11. VIII 73 Altenburg. — K. Przssin. 
Marie- Auguste * 10. VI 98; Pr. Joachim Ernst 

* 11. 1 Ol; Pr. Eugen Friedrich * 17. IV 03. — 
Dessau. 

£L,ISABETS Marie Friederike Amalie 
Agnes, Prinzessin v. Anhalt, Gemahlin Sr. kgl. 
Hoheit d. Großherzogs v. Mecklenburg-Strelitz, 
siehe dort. — 



Großherzogtum BADEN. 



Erblich konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 15 067,7 qkm. Einw. 2 010 728, auf 1 qkm : 



133,4 E. 



FRIEDRICH n. Wilhelm Ludwig Leopold August, Großherzog v. Baden, Herzog 
V. Zähringen, kgl. Höh., kgl. preuß. Gen.-Oberst d. Kav., Chef d. 5. Bad. Inf.-Rgts. No. 113, ä 1. s. 
d. Kgl. preuß. 1. G.-Rgts. z. Fuß, d. 1. bad. Leibgren.-Rgts. No. 109 u. d. Kgl. preuß. 1. G.-Ul.-Rgts. 
E.-Dr. d. Rechte v. Bonn u. Heidelberg. — * 9. VII 1857 Karlsruhe. — V: Friedrich I. W. L., Ghz. 
• 9. IX 26, t 28. IX 07; M: Luise geb. Przssin v. Preußen, einzige T. Kaiser Wilhelms I. — Univ 
Bonn, Heidelberg. — 75 Lt.; 89 Oberst u. Kmdr. d. 5. Bad. Inf.-Rgts. Nr. 113 in Freiburg; 91 Gen 
Maj. u. Kmdr. d. 4. Inf.-Brig. Berlin; 93 Gen.-Lt. u. Kmdr. d. 29. Div. in Freiburg; 97 — 06 komm. 
Gen. d. VIII. A.-K. in Koblenz; Gen.-Insp. d. 5. A.-Insp. Sieht s. Hauptaufg. in d. Heilung d. sozialen 
Schäden s. Volkes. — Verh: 20. IX 85 m. Przssin. HUda v. Nassau, * 5. XI 64, Schwester d. reg. Ghz. 
V. Luxemburg, T. d. letzt. Herzogs v. N., d. nachmal. ersten Ghz. v. Luxemburg. — Rr. d. Andreas-O.; 
Annunc.-O.; Schwarz. Adl.-O.; St. Hubertus-0.; Elef.-O.; Seraph.-O. usw. — Karlsruhe. 



•) Einwohnerzahl am 1. XII 05. 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Geschwister : 
Sopbie Marie VIKTORIA, Prinzes- 
sin V. Baden, Gemahlin Sr. Maj. d. Königs v. 
Schweden, siehe dort. 

Anverwandte : 



MAXIMIIilAlV (Präsumt. Tlironf olger), 

Prinz V. Baden, Ghzgl. Höh., Dr. jur., kgl. pr. 
Oberst u. Kmdr. d. 28. Kav.-Brig. Nr. 20, ä 1. s. 
d. G.-Kür.-Rgts. u. d. 1. bad. Leib-Drag.-Rgts. 
Nr. 20, Vetter Sr. Ifgl. Hoheit d. Großh. Fried- 
rich II. — Voraussicht!. Erbe d. bad. Thrones, 
da d. Ehe d. Erbgroßherzogs kinderlos geblieben 
ist, — * 10. VII 1867 Baden. — V: Wilhelm 
Prinz V. B., t 97; M: Maria M. Hrzgin. v. Leuch- 
tenberg, Przssin. Romanowsky, Kais. Höh. 
* 17. X 41. — Verh: 10. VII 00 m. Maria Luise 
kgl. Przssin. v. Großbrit. u. Irland, Hrzgin. z. 
Braunschweig-Lüneburg, kgl. Höh., älteste T. 
d. Hzg. V. Gumberland * 11. X 79. — K: 
Przssin. Maria Alexandra Th. V. * 1. VIII 02; 
Prz. Berthold Friedrich * 24. II 06. — VI 69 
Lt. ä 1. 8. d. G.-Kür.-Rgt., spät, melirf. akt. 
Dienst in dies. Rgt. getan, so Ende d. 90er J. 
als Rittmstr. u. Chef d. 5. Schwadron, VI 00 
b. Gen.-Kmdo. d. XIV. (bad.) A.-K.; dann bad. 
20. Drag.-Rgt. Karlsruhe; 03 Oberst- Lt. u. 



Kmdr. d. 1. bad. Leib-Drag.-Rgt. Nr. 20; 27. I 
Ol Oberst; 07 Kmdr. d. 28. Kav.-Brig. — Rr. 
d. Andreas-O., St. Hub.-O., Schw. Adl.-O., 
Seraph. -O., Elef.-O. usw. — Karlsruhe. 

tKARL. Friedrieb Gastav Wiliielm 
Maximilian, Prinz v. Baden, Ghzgl. Höh., kgl. 
preuß. Gen. d. Kav., Chef d. 3. bad. Drag.-Rgts. 
Prz. Karl Nr. 22. — • 9. III 1832 Karlsruhe 
t 3. XII 06. — V: Ghzg. Leopold t 52; M: So- 
phie Przssin. v. Schweden * a. d. H. Hohlstein- 
Gottorp-Wasa, t 65. — Verh: 17. V 71 m. Rosalie 
Luise Gtin. v. Rhena geb. Freiin v. Beust, * 10. 
VI 45. — K: Friedrich Maximilian Alexander, 
Gf. V. Rhena * 29. I 77, kgl. Preuß. Lt. d. 2. G. 
Rgts. z. F. — Rr. d. Schw. A.-O., Andreas-O., 
St. Hubertus-O. usw. • — ■ Karlsruhe. 

SOPHIIi^ Marie Luise Amalie Jo- 
sephine, Prinzes3.1n v. Baden, Ghgl. Höh., Ge- 
mahlin d. Herz. Friedrich II. v. Anhalt; siehe 
dort. 



Königreich BAYERN. 



Erblich konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 75 870,2 qkm. Einw. 6 524 372, auf 1 qkm = 86,0 E. 

OTTO, Wilhelm Luitpold Adalbert Waldemar, König v. Bayern, Pfalzgf. bei Rhein, 
Herz. V. Bayern, Franken u. in Sehwaben usw., Maj. — * 27. IV 1848 München. — V: König Maxi- 
milian II., t 10. III 64; M: Marie geb. Przssin. v. Preußen, f 17. V 89. — Stammv.: Christian IL, 
Pfalzgraf z. Bischweiler; Kurfürst v. Bayern u. d. Pfalz 1799; König v. Bayern 1805. — Milit. Aus- 
bildg. ; besuchte auch d. Vorlesgn. d. Univ. München u. Prof. Giesebrecht, Riehl, Carriere; 63 Unterlt. ; 
64 Oberlt.; 66 Hptm.; 67 Inh. d. 5. Chev.-Rgts.; 66 b. Ausbruch des Krieges in d. Hauptquart.; 70/71 
im Hauptquart, d. König Wilhelm v. Pr. e. Abt. d. Gen. -St. zugeteilt. Hier trat bereits Unklarheit s. 
geist. Funkt, zutage; 72 weg. Geistesstörg., späser als unheilbar, festgestellt. Deshalb n. Schi. Nym- 
phenburg, 78 Schi. Schleißheim, darauf Schi. Fürstenried; 13. VI 86 König, unter Regentsch. s. Oheims, 
d. Prinz. Luitpold. — Inh. d. kgl. bayr. 1. Inf.-Rgts. König; 2. Ul.-Rgts. König; 4. Chev.-Rgts. König 
u. 4. Feldart.-Rgts. König; Großm. d. Haus-Rr.-O. v. St. Hubertus u. v. St. Georg; Rr. d. österr. O. 
V. G. Vließ, d. Schwarz Adl.-O., Andreas-O. usw. — Schloß Fürstenried. 



LUITPOLD, Karl Joseph Wilhelm Ludwig, Verwes, d. Kr. Bayerns, Prinzregent, 
Kgl. Höh. — * 12. m 1821, Würzburg. — V: König Ludwig L, Onkel König Otto v. Bayern; M: 
Therese, geb. Przssin. v. Sachs. -Altenb. — Kgl. Linie: Stammvater: Christianll.Pfalzgr.z. Bisch weiler. 
— Verh: 15. IV 44 m. August«, Erzherzogin v. Osterreich, Przssin. v. Toscana (t 26. IV 64). — 35 trat 
er in die Armee ein (Artillerie); 39 Oberst; 43 Gen. -Maj. u. Kmdr. d. 1. Inf.-Brig.; 48 Gen. -Lt. u. 
Art.-Korpskmdt.; 56 Kmdr. d. 1. Div. ; 61 Feldzeugmstr. b. d. Gen.-Insp. ; 69 Gen.-Inspekt. d. bayr. 
Armee; 76 Gen. -Feldzeugmstr.; Reisen Mittelmeerländer; Feldzüge 66 und 70/71 im Gr. Hauptquartier 
d. Königs V. Preußen; seit 13. VI 86 Reichsverweser von Bayern für den geisteskranken König Otto, 
beschäftigt sich vorzugsweise m. d. Militärwesen, M. d. Reichsratskamm., Vorsitz, d. Staatsrat, 
übernahm z. Zweck e. Annäherg. Preußens u. Deutschi, an Osterr.-Ungarn d. erste Vermittelg. — 
L-B: Jagd im Hochgebirge. — Dr. öcon. public, der Universität München; Dr. ing. hon. c. der tech- 
nischen Hochschule München; Inh. d. K. B. 1. Feldart.-Rgts. u. d. K. B. 7. Feldart.-Rgts. Prz.-Regent 
Luitpold v. Bayern, Chef d. K. Pr. Magdeb. Feldart.-Rgts. No. 4, d. K. Sachs. 3. Inf.-Rgts. No. 102, 
d. K. WUrttemb. Feldart.-Rgts. No. 29 u. d. k. k. österr. Galiz. Korps-Art.-Rgst. No. 10; Chef u. 
Ehr.-Oberst d. 5. spanisch, reitend. Art.-Rgts., E.-M. d. kgl. bayer. Akad. d. W., Großmeister-Stell- 
vertr. d. St. Georg-0., Oberst. Ord.-Mstr.-Stellvcrtr. d. St. Hubertus-O., Rr. d. O. v. G. Vließ, d. 
Andreas-O., Annunc.-O., Seraph. -0., Schwarz. Adl.-O. usw. — München. 



A. Europa. 



Kinder: 



LiUDWIG lieopold Josepb Maria 

Aloys Alfred, Kgl. Prinz v. Bayern, kgl. Höh., 
Zukunft. Regent v. Bayern ; Dr. oec. publ. Univ. 
München, Dr. Univ. Erlangen, Dr. ing. d. techn. 
Hochsch. München; kgl. bay. Gen. -Oberst d. Inf. 
m. d. R. e. Gen. -Feldmarsch. ; Inh. d. 10. Inf.- 
Rgt. Frz. Ludwig u. k la s. d. 2. Inf.-Rgt. Kron- 
prinz; Chef d. preuß. 2. Niederschles. Inf.-Rgts. 
Nr. 47; Inh. d. k. k. öst.-ung. Inf.-Rgt. No. 62, 
k 1. s. d. kgl. Sachs. 8. Inf.-Rgt. No. 102, Prz.- 
Regent Luitpold v. Bayern; k 1. s. d. 2. See- 
bat. — * 7. I 1845 München. — Verh: 20. II 68 
m. Maria Th., kgl. Przssin u. Erzhgin v. österr.- 
Este, T. d. Ehzg. Ferdinand v. Österr.-Este, kgl. 
Höh. u. Elisabeth, kais. Przssin u. Ehzgin v. 
österr., k. u. k. Höh. t 03. — K: Prz. Rupprecht 

• 18. V 69; Przssin Adelgunde * 17. X 70, E.-D. 
d. kgl. bay. Ther.-O. u. D. d. St. Elisabeth-0.; 
Przssin Maria * 6. VII 72, E.-D. d. kgl. bay. 
Ther.-O., D. d. St. Elisabeth-0., Stkr.-D., verh. 
31. V 97 m. Ferdinand Erbprinz v. Bourbon, 
Herzog v. Calabrien, kgl. Höh.; Prz. Karl • 1. 
IV 74, kgl. bay. Hptm. ä 1. s.; Prz. Franz * 10. 
X 75 ; Przssin Mathilde t 6. VIII 06 ; Przssin 
Hildegarde * 5. III 81, E.-D. d. kgl. bay. Theres.- 
O. u. D. d. St. EUsabeth-0.; Przssin Wiltrud 

* 10. XI 84, D. d. St. Elisabeth-0. ; Przssin Helm- 
trudis • 22. III 86, D. d. St. Elisabeth-0.; Przssin 
Gundelinde * 26. VIII 91. — Trat frühzeit. i. 
Militärdienst, machte Feldzug 66 mit u. w. i. 
Gef. V. Helmstadt 25. VII schw. verw., weshalb 
er d. akt. Dienst aufgeb. mußte. Nahm aber 
an d. milit. Entwickig. Bayerns ferner reg. An- 
teil u. w. 04 kgl. bay. Gen. -Oberst d. Inf. m. 
d. R. e. G.-F.-M. Tätig i. d. Landwirtsch. u. 
Hebung d. dtsch. Fluß- u. Kanalschiffahrt; 96 
nahm er an d. Feierlichkeiten d. Krönung d. 
russ. Kaiserpaares in Moskau teil. In d. Reichs- 
ratskamm, u. b. and. öflfentl. Gelegenheit, viel- 
fach als Redner gezeigt (Kröng. d. russ. Kaiser- 
paar., Rede b. Gelegenheit d. Stiftgsfestes d. 
Vereins dtscher Reichsangehörige. ,,D. dtsch. 
Fürst, nicht Gefolge, nicht Vasallen, sondern Ver- 
bündete d. dtsch. Kais."). — Großpior d. St. 
Georg-O., Rr. d. St. Hubert.-O., d. österr. O. v. 
Gold. Vließ, d. Andreas-O., Annunc.-O., Schwarz. 
A.-O., Seraph-0. usw. — Ehr.-M. d. kgl. bay. 
Akad. d. W. — München. 

liEOPOLiD, Maximilian Josef Maria 
Arnulf, kgl. Prinz v. Bayern, Kgl. Hoheit, kgl. 
bay. Gen. -Feldmarschall u. Gen.-Insp. d. IV. Ar- 
meeinsp. d. Dtsch. Reichsheeres, Inh. d. kgl. 
bay. 7. Inf.-Rgt. Prz. Leopold, d. schw. I. Reiter- 
rgts. Prz. Karl v. Bay., d. 3. Feld-Art.-Rgt. Prinz 
Leopold, Chef d. kgl. preuß. westf. Drag.-Rgt. 
No. 7, Inh. d. k. k. österr.-ung. Korps- Art.-Rgt. 
No. 7. — * 9. II 1846 München. — Verh: 20. IV 
73 m. Gisela kais. Przssin u. Erzhzgin v. österr. 
usw., K. u. K. Höh., * 12. VII 56, T. Sr. K. u. K. 
apost. Maj. Franz Joseph I., Karl Kais. v. österr. 
u. dess. 10. IX 98 t Gem. Elisabeth, Hrzgin in 
Bayern. — K: Przssin. Elisabeth * 8. I 74,Stkr.- 
D.; E.-D. d. kgl. bay. Theres.-O. u. D. d. St. 



Elisabeth-0.; verh. 2. XII 93 m. Otto Grfn. v. 
Seefried a. Buttenheim; Przssin. Auguste * 28. 
IV 75, Stkr.-D., E.-D. d. kgl. bay. Theres.-O., 
D. d. St. Elisab.-O., verh. 15. XI 93 m. Joseph 
August, Kais. Prz. u. Ezhzg. v. österr. usw.; 
Prz. Georg * 2. IV 80, kgl. bay. Rittmstr.; Prz. 
Konrad • 22. XI 83, Ob.-Lt. — 28. XI 61 Elntr. 
ins 6. Jäger-Bat.; 62 ins 2. Inf.-Rgt.; 64 Ob.-Lt. 
i. 3. reit. Art.-Rgt.; 66 Feldz. geg. Preuß.; 67 
Hptm.; 70—71 Chef d. 4. sechspfünd. Batt. d. 
3. Art.-Rgta. (b. Villepion verw.); XII 70 Maj.; 
71 Oberstlt. i. 1. Kür.-Rgt.; II 73 Oberst u. 
Kmdr. d. 1. Kür.-Rgts.; 75 Gen. -Maj. u. Kmdr. 
d. 1. Kav.-Brig.; 81 Gen.-Lt. u. Kmdr. d. 1. Div.; 
87 Gen. d. Kav. u. Kmdr. d. I. A.-K.; 92 Gen.- 
Insp. d. IV. Armee-Insp. ; 96 Gen. -Oberst u. 18. 
I 04 Gen. -Feldmarsch. — Großprior d. St. Georg- 
O.; Rr. d. St. Hubertus-O.; d. österr. O. v. 
Gold. Vließ; d. Annunc.-O.; Schwarz. A.-O. usw. 

— München, Leopoldstr. 13. 

THERESE Charlotte Marianne Au- 
guste, Prinzessin v. Bayern, Kgl. Hoheit, Stkr.- 
D., E.-D. d. Kgl. bay. Theres.-O. u. D. d. Elisab.- 
O., oberste Vorsteh. u. Äbtissin d. Kgl. Damen- 
stiftes z. heil. Anna, München. — * 12. XI 1850 
München. — V: Prinzreg. Luitpold v. Bayern.; 
M: Przssin. Augusta v. Toskana. — Vorf: König 
Ludwig I. v. Bay.; Kais. Maria Theresia (mütterl. 
Seite). — Privatunterr. Einige öffentl. Kurse 
f. Damen, Erlerng. 12 europ. Sprachen, vorwieg, 
naturwissensch. Stud. — Sammel-Reis. : 71 n. 
Italien u. Griechenld. ; 75 — 76 Tunis, Algerien, 
Spanien, Portugal, Frankreich; 81 Dänemark, 
Schweden, Norwegen; 82 Rußland; 83 Klein- 
asien, europ. Türkei, Rumänien; 85 Holland, 
Belgien, Großbrit. u. Irland; 88 Spanien, Por- 
tugal, Brasilien; 90 Montenegro, Albanien, 
Griechenland, Serbien, Bulgarien; 93 Nord- 
Amerika V. Kanada bis Süd-Mexiko; 98 West- 
indien, nördl. u. westl. Süd-Amerika. — W: 
Reiseeindrücke u. Skizzen aus Rußland 85; Üb. 
d. Polarkreis 89; Meine Reise in d. brasil. Tropen 
97; Aufsätze: Tunis 80; Auguste Ferdinande, 
Przssin. Luitpold v. Bayern 92; Üb. mexikan. 
Seen (Denkschr. Kgl. Ak. d. Wiss. Wien LXII 
95) ; Zwecke u. Aufgaben meiner 98 nach Süd- 
amerika untern. Reise (Jahresber. Geograph. 
Ges. München 98/99); Auf e. Reise n. Süd- 
amerika gesammelte Insekten (Berl. Ent.-Ztschr. 
00, Ol, 02) ; Auf e. Reise usw. gesammelte Pflanz. 
(Beih. z. Botan. Zentralbl.) 02; u. and. klein. 
Publikat. — L-B: Stud. d. allgem. Geogr.; 
Verfassen geogr. Werke u. Aufsätze, Sammel- 
reisen. — Sler: Petrefakten, Mineralien, Pflanz., 
Tiere, ethnograph. u. anthropolog. Gegenstände. 

— Dr. phil. h. c. Univ. München, E.-M. d. 
Münchn. Akad. d. W. u. versch. geogr., zoolog. 
u. sonst, naturwissensch. Ges. — Okt. bis Juni 
München, kgl. Residenz, Juni bis Okt. Lindau 
a. Bodensee, Villa Amsee. 

t ARNUL.F Franz Joseph Adalbert 
Maria, kgl. Prinz v. Bayern, Gen. -Oberst d. 
Inf. m. d. Range e. Gen. F. M., Inh. d. Kgl. 
1* 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



bayer. 12. Inf.-Rgt. Prz. Arnulf, Inh. d. Inf.- 
Leibregt. k 1. s. d. Inf.-Rgta. König, Chef d. 
Kgl. preuß. Inf.-Rgts. v. Alvensleben (6. bran- 
denb.) No. 52, Oberstinh. d. k. u. k. österr.- 
ungar. Inf.-Rgt. No. 80. — • 6. VII 1852 Mün- 



chen, t 12. XI 07. — Verh: 12. IV 82 m. The- 
resia Przssin. von u. zu Lichtenstein * 28. VII 
50. — Rr. d. St. Hubertus-0.; d. österr. O. v. 
G. Vließ; Andr.-O.; Annunc.-O.; Schw. A.-O.; 
usw. 



Anverwandte : 



ALFON'S Maria Franz t. Assisi, Kle- 

mens Max Emanuel, kgl. Prinz v. Bayern, 
kgl. Höh., Kgl. bayer. Gen. d. Kav., ä 1. s. 
d. 1. Schwer. Reit.-Rgts., Prz. Karl v. Bay. 

— • 24. I 1862 München. — V: Prz. Adalbert 
V. Bay. t 21. IX 75, Brud. d. Prinzreg. Luit- 
pold; M: Amalie Infantin v. Spanen, t 27. 
VIII 05. — Verh: 15. IV 91. m. Luise Przssin. 
V. Orleans • 9. VII 69, Sternkr.-Dame, Ehr.- 
Dame d. Kgl. bayer. Theresien-0., Dame d. 
St. Elisabethen-0. — K: Prz. Joseph Klemens 
•25. V 02 München; e. Sohn 08. — Ehr.- 
Großprior d. St. Georg-0., Rr. d. St. Huber- 
tus-0., d. Annunc.-O., Schw. Adl.-O., span. 
O. gold. Vließ usw. — München. 

FRAXZ Maria L.iiitpoId, Kgl. Prinz 
Höh., Kgl. bayer. Hptm. u. Komp. -Chef ä, 1. s. 
d. 2. Inf.-Rgt. Kronprinz. — »10. X 1875 
Schloß Leutstetten. — V: Ludwig Leopold, 
Kgl. Prz. V. Bayern, Dr. oec. publ. Univ. Mün- 
chen usw. * 7. I 45; M: Maria Theresia Ehzgin. 
V. österr. -Este, Kgl. Przssin. v. Ungarn u. Böh- 
men, * 2. VII 49. — Neffe d. Prinzreg. Luit- 
pold Rr. d. St. Hubertus-O. — München. 

GEORG Franz Joseph Lnitpold 
Maria, Prz. v. Bayern, Kgl. Höh.; Kgl. bayr. 
Rittm. ä 1. s. d. 1. Schw. Reit.-Rgts. Prz. Karl 
V. Bay. — * 2. IV 1880 München. — V: Prz. 
Leopold Maximilian, kgl. bay. Gen. -Feldmar- 
schall * 9. II 46 München; M: Gisela, Kais. 
Przssin. v. Österreich, k. u. k. Höh. * 12. VII 
56. — Neffe d. Prinzreg. Luitpold. — Groß- 
prior d. St. Georg-O.; Rr. d. St. Hubertus- 
0.; d. österr. O. v. gold. : Vließ. — München. 

KARL. Maria Luitpold, Sgl. Prinz t. 
Bayern, Kgl. Höh., Kgl. bayr. Hptm. ä 1. s. 
d. 2. Inf.-Rgts. Kronprinz. — ♦ 1. IV 1874 
Schloß Amsee b. Lindau a. Bodensee. — V: 
Ludwig, Kgl. Prz. v. Bayern, Dr. oec. publ. 
Univ. München usw. * 7. I 45 München ; M : 
Maria Theresia, Ehzgin. v. Österreich-Este, 
Kgl. Przssin. v. Ungarn u. Böhmen, * 2. VII 
49. — Neffe d. Prinzreg. Luitpold. — Rr. d. 
St. Hub.-O. — München. 

HONRAD Luitpold Franz Josepb 
Maria, Kgl. Prinz v. Bayern, Kgl. Höh., Kgl. 
bayr. Ob. -Lt. ä 1. s. d. 7. Inf.-Rgts. Prz. Leo- 
pold. — * 22. XI 1883 München. — V: Pr. 
Leopold Maximilian, Kgl. bayr. Gen. -Feld- 
marsch. * 9. II 46 München; M: Giesela, Kais. 
Przssin. v. Österreich, k. u. k. Höh. • 12. VII 56. 

— Neffe des Prinzreg. Luitpold. — Rr. d. St. Hu- 
bertus-O. ; Großprior d. St. Georg-O. — München. 

L.LTDWIG FERDINAND Maria Harl 
Heinrich Adalbert Franz Philipp Andreas Kon- 
stantin, Kgl. Prz. V. Bayern, Kgl. Höh., Dr. 
med., Kgl. bayr. Gen. d. Kav., In.h d. 18. Inf-. 



Rgts. Prz. Ludwig Ferdinand, ä 1. s. d. 2. Schw. 
Reiter-Rgts. Ehzg. Franz Ferdinand v. österr-. 
Este, Chef d. Kgl, preuß. 3. schles. Drag. -Rgts. 
Nr. 15, Ehren-Inspekt. d. Kgl. span. Mil.-San.- 
Korps. — * 22. X 1859 Madrid. — V: Kgl. 
Prz. Adalbert v. Bayern, t 21. IX 75; M: Amalie 
Infantin v. Spanien, t 27. VIII 05. — Vorf: 
Neffe d. Prinzreg. Luitpold v. Bayern. — Verh: 
2. IV 83 m. Maria de la Paz Infantin v. Spanien 
* 23. VI 62, Sternkr.-Dame, Ehr.-Dame d. Kgl. 
bayr. Theresien-0., Dame d. St. Elisabethen-0. 
Vatersschwester des Königs Alfons XIII. — 
K: Pr. Ferdinand Infant v. Spanien, * 10. 
V 84, Kgl. bayr. Lt. ä 1. s. d. 2. Schw. Reiter- 
Rgt. Ehzg. Franz Ferdinand v. österr. -Este, 
Kgl. span. Rittm. 'im Kgl. Husaren v. Pavia 
No. 20, verh. 12. I 06 m. Maria Theresia, In- 
fantin V. Spanien * 12. XI 82, StkT.-D., Schw. 
des Königs Alfons XIII; Prz. Adalbert * 3. VI 
86, Kgl. bayr. Lt. im 1. Feld- Art- Rg.t. Prz.- 
Regent Luitpold, 08 kmdt. 2. Art.- u. Ing.- 
Sch., Rr. d. St. Hubertus-O., München; Przssin. 
Maria del Pilar * 13. III 91. — Ehr.-Großprior 

d. St. Georg-O., Rr.d . St. Hubertus-O., d. 
span. O. V. gold. Vließ, d. Schw. Adl.-O. usw. 
— Schloß Nymphenburg. 

RUPPRECHT Maria I^uitpold Ferdi- 
nand, Kgl. Prinz v. Bayern, Kgl. Höh., Kgl. 
bayr. Gen. d. Inf. u. kmd. Gen. d. I. bayr. 
A.-K. — ♦ 18. V 1869 München. — V: Prz. Lud- 
wig Leop. V. B., Gen. -Oberst d. Inf. m. d. Range 

e. Gen. -Feldmarsch. * 7. I 45 ; M : Maria The- 
resia, Kgl. Przssin. v. Ungarn u. Böhmen u. 
Erzhzgin. v. Osterreich-Est« * 2. VII 49. — 
Verh: 10. VII 00 m. Marie Gabriele Herzogin 
in B. * 9. X 78, Sternkr.-D., Ehr.-D. d. kgl. bayr. 
Theres.-O. u. Dame d. St. Elisabeth.-O., T. d. 
Hrzg. Karl Theodor in B. u. dess. 2. Gem. 
Maria Josepha, Infantin v Portugul. — K: 
Prz. Luitpold * 8. V Ol ; Prz. Albrecht • 3. V 
05. — 8. VIII 86 z. Off. ernannt, 91 als Ob.- 
Lt., spät, als Rittmstr. akt. i. 1. Schw. Reit.- 
Rgt., d. Komp.-Chef i. Inf.-Leibrgt., 96 Maj. 
u. Bat.-Kmdr. ebd., Reise n. Indien, 99 Oberst 
u. Kmdr. d. 2. Inf,-Rgts. Kronprinz, 00 Gen.- 
Maj. u. Kmdr. d. 7. Inf.-Brig., Wint. 02—03 
m. s. Gem. u. s. Vetter Prz. Georg läng. Reise 
n. Indien, Japan, China usw., 03 Gen. -Lt., 04 
Kmdr. d. 1. Div., 06 kmd. Gen. d. 1. A.-K. — 
Gen. d. Inf., k 1. s. d. Kgl. bayr. Leib-Infrgts., 
d. Kgl. pr. Leibkür. Rgts. Gr. Kurf. (schles.) 
No. 1 u. d. Kais, dtsch. 2. Seebat., Oberstinh. 
d. k. u. k. öst.-ung. Inf.-Rgts. No. 43. Oberst- 
inh. d. Kgl. bayr. 20. Inf.-Rgts. — Neffe d. 
Prinzregent. Luitpold; Großprior d. St. Georg- 
O., Rr. d. Hubert.-O., Schw. A.-O., Seraph.- 
O., d. Ost. 0. V. Gold. Vließ usw. — München, 



A. Europa. 5 

Königreich BELGIEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 29 456 qkm. Einw. 7 238 622, auf 1 ctkm = 246 E. 

LEOPOLD IL, Ludwig Philipp Maria Viktor, König der Belgier, Souverän des 
unabhängigen Kongostaates, Herzog zu Sachsen, Prinz v. Sachs. -Kob. u. Gotha, Majestät. — * 9. IV 
1835 Brüssel. — V: König Leopold I., Prz. v. Sachs.-Cob. u. Gotha, Brud. d. Urgroßvat. d. reg. Hzgs. 
Karl Eduard v. Sachs.-Cob. u. Gotha, t 10. XII 65; M. II. Ehe: Luise geb. Przssin. v. Orleans, t H. 
X 50. — Vorf: Leop. Fr. v. Sachsen-Koburg u. Gotha, Herzog zu Sachsen, wurde 4. VI 31 z. erbl. 
König d. Belgier gew. — Verh: 22. VIII 53 m. Maria Henriette, T. d. Erzherzogs Joseph v. Osterr., 
t 19. IX 02. — Erhielt 1840 d. Titel e. Herzogs v. Brabant, d. künftig d. Thronerb. zukommt. Trat 
46 a. Lt. d. Gren.-Rgts. in d. Armee; bereits als Kronprinz interess. er sich lebhaft f. d. Erforschg. 
u. Zivilisierg. Afrikas; wurde 65 Gen. -Lt. ; 10. XII 65 König; 76 berief er den geogr. Kongreß nach 
Brüssel, Zweck: Verwertg. d. afrikanisch. Entdeckgn.; aus ihm entstand 78 d. Komitee z. Erforschg. 
d. Kongogeb., das 85 auf d. Berl. Konferenz in d. sog. Freien Kongostaat umgewandelt wurde: 
85 wurde ihm d. Souveränität d. Kongostaates übertragen. — Oberstinh. d. k. u. k. Inf.-Rgts. No. 27, 
Chef d. kgl. pr. kurmärk. Drag.-Rgts. No. 14, k 1. s. d. kais. Marine, kgl. schw. Gen.; Rr. d. St. Hubert.- 
O., d. österr. 0. v. G. Vließ, Andreas-0., Annunc.-O., Elef.-O., Hosenb.-O., Schwarz. Adl.-O., Seraph. - 
0., Bailli u. E.-Großkrz. d. souv. Malt. Rr.-O. usw. — Brüssel. 



Kinder: 



LUISE Marie Amalie, Prinzessin t. 

Belgien, Herzogin z. Sachsen, Przssin. v. Sachsen- 
Coburg-Gotha, Kgl. Höh., Stkr.-D. — • 18. II 
1858 Brüssel. — Verh: 4. II 75 m. Philipp, Prz. 
V. Sachsen-Coburg u. Gotha, Höh.; gesch. 15. I 
06; wonach die Przssin. ihren früh. Namen 
wieder annahm.. — Paris. 

t L.EOPOL.D, Herzog v. Brabant u. 
Grf. V. Hennegau • 59, t 22. I 69. 

STEPHANIE HIothilde Luise Her- 
mine Charlotte Maria, Przssin. v. Belgien, Hrzin. 



z. Sachsen, Przssin. v. Sachsen-Coburg-Gotha, 
Kgl. Höh.; Gemahlin in II. Ehe d. Grfn. Lönyay 
V. Nagy-L6nya u. Vasaros-Namöny, siehe auch 
dort. — Verh: I. Ehe 10. V 81 m. Erzherzog 
Rudolf, Kronprinz v. Osterreich, k. u. k. Höh.. 
t 30. I 89. — Budapest u. Schloß Bodrog-Olaszi, 
HEEnEJWTINE Alberta Maria Leopol- 
dina, Pzssin. V. Belgien, Hrzgin. z. Sachsen 
Przssin. v. Sachsen-Coburg-Gotha, kgl. Höh. — 
• 30. VII 1872 Laeken. — Brüssel. 



Geschwister: 



Maria CHARLOTTE Amalie Auguste 

Viktoria Klementine Leopoldine, Przssin. v. 
Belgien, Herzogin, zu Saclisen, Przssin. v. Sachs. - 
Coburg u. Gotha, kgl. Höh., Stkrz.-D. u. E.-Grkrz. 
D. d. souv. Malt.-Rr.-Krz. — » 7. VI 1840 
Laeken. — V: Leopold I., König v. Belgien 



t 10. XII 65; M: Luise Przssin. v. Orleans 
t 11. X 50. — Verh: 27. VII 57 m. Ferdinand, 
kais. Prz. u. Erzhzg. v. Osterreich • 1832; s. 10. 
IV 1864 Kaiser MaximiUan v. Mexiko, kais. 
Maj. t 19. VI 67; Brud. d. Kais. Franz Joseph I. 
V. Osterreich. — Brüssel u. Schloß Bouchoute. 



Anverwandte : 



ALBERT Leopold Klemens Maria 

Meinrad, Prz. v. Belgien, Hrzg. zu Sachsen, 
Prz. v. Sachsen-Coburg u. Gotha, kgl. Höh., 
kgl. belg. Sen., Gen. -Maj. ä 1. s. d. kgl. preuß. 
2. hannov. Drag.-Rgts. Nr. 16. — * 8. IV 1875 
Brüssel. — V: Philipp, Prz. v. Belgien t 17. XI 
05; M: Marie Przssin. v. Hohenzollern •17. XI 
45. — Verh: 2. X 00 m. Elisabeth Hzgin. v. 
Bayern, * 25. VII 76, kgl. Höh., E.-D. d. kgl. 



bayr. Theres.-O. u. D. d. St. Elisabethen-0., 
T. d. Herzogs Karl Theodor in Bayern, kgl. Höh, 
u. d. Infantin Maria Josepha v. Portugal. — 
K: Prz. Leopold » 3. XI Ol; Prz. Karl • 10. X 
03; Przssin. Marie Jos6 » 4. VIII 06. — Rr. d. 
St. Hubertus-0., Schw. Adl.-O., Andreas-0. u. 
s. w. — Neffe d. reg. Königs Leopold II. v. Bel- 
gien. — Brüssel. 



Herzogtum BRAUNSCHWEIG. 

Konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 3672,1 qkm. Einw. 485 958, auf 1 qkm = 132.3 E. 

JOHANN ALBRECHT E. K. F. H., Herzog zu Mecklenburg, Regent von Braun- 
schweig, Höh., Dr. hon. c. d. Univ. Rostock, Gen. d. Kav. ä 1. s. d. Leib-G.-Hus.-Rgts., Chef d. Großh. 
mecklenb. Jägerbat. No. 14, Präs. d. dtsch. Kolonialges., M. d. Kolonialrats. — * 8. XII 1857 Schwerin, 
— V: Friedrich Franz II., Ghz. v. Mecklenb.-Schw., t 83; M: Auguste Przssin. Reuß, Schleiz-Köstritz 



6 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

t 62. — Vorf : Stammv. Herz. Christian Ludwig II. 1683—1756; Ahnherr Niklot, Fürst d. Obotriten, 
Kessiner u. Circipaner, Herr z. Schw., t 1160. — Vitzth. Gymn. Dresden, Abit.-Ex. 78, Kriegssch. 
Metz, 79 — 80 Jurispr. Univ. Bonn. — Verh : 6. XI 86 m. Elisabeth geb. Przssin v. Sachs.-Weimar- 
Eisenach usw. * 28. n 64. t 10. VII 08, T. d. Ghz. Karl Alexander t Ol u. d. Przssin Sophie d. Nieder- 
lande. — 82/83 Reise um d. Erde. Trat nach Beendigg. sein. Stud. im Leib-G.-Hus.-Rgt. ein; 69 
Lt.; 82 Bittm.; d. Maj. v. Stabe; 95 Ausscheidg. aus d. akt. Dienst ;Reges Interesse f. kolonial. Be- 
strebungen; 95 z. Präs. d. Dtsch. Kolonialges. u. in d. Kolonialrat gew.; Stud. -Reis. n. Ceylon u. 
Dtsch. -Ostafrika, Trat dann an d. Spitze d. Kolonialges. energisch u. m. Erfolg f. e. prakt. Kolonal- 
politik ein; 97 — Ol führte er für sein. Neffen, d. Ghz. Friedr. Franz IV. d. Regentschaft in Mecklen- 
bg.-Schw.; Ol E.-Dr. aller 4 Fakult. d. Univ. Rostock; 06 Gen. d. Kav.; 28. IV 07 Regent d. Hzgt. 
Braunschweig. — L-B: Für das Gemeinwohl wirken. — Sler: Bildnisse jegl. Art d. Mecklenb. 
Fürstenh. — M. zahh:. Ver. — Rr. d. Andreas-0., Seraph. -O., Elef.-O.. Schwarz. Adl.-O., St. Huber- 
tus-0., R.-R. d. Joh.-O. usw. — Wiligrad, Mecklenburg u. Braunschweig. 



Freie Hansa-Stadt BREMEN. 

Freistaat. 3 Städte, 3 Stadt-Gem., 15 Land-Gem. 
Flächeninh. 256,42 qkm. Einw. 263 440, auf 1 qkm = 1027,6 E. Hauptst. Bremen 215 000 E. 

MARCUS, Viktor Wilhelm, Dr., Regierender Bürgermeister 06—09, Präs. d. Senats 07, 
Stellvertretender Bevollmächtigter b. Bundesrat. — * 9. VII 1849 Köln. — Stud. Bonn, Berlin die 
Rechte, Gerichtsass. in Preußen, 76 Syndikus d. Bremer Handelskammer, 81 M. d. Bremer Bürgerschaft, 
3. XII 87 M. des Senats u. in d. vom Rat niedergesetzte Vollzugskommiss. für den ZoUanschluß Bremen, 
88 M. d. Senatskommiss. f. Reichs- u. auswärtige Angelegenheiten. — Bremen. 

BARKHAUSEN, Dr. Carl Georg, Bürgermeister. Präs. d. Senats 04 u. 06; Schiff- 
fahrtsangeleg., Häfen- und MiUtärw. — * 14. II 1848 Bremen. — Gymn. Bremen; Univ. Heidelberg, 
Berlin, Leipzig, Göttingen. — Verh: 80 m. Paula Pavenstedt. — 71 — 79 Dr. jur. utr. u. Rechtsan- 
walt Bremen; 77 als Reg. -Anwalt d. Bremisch. Senat berufen (Anw. f. Zivilsachen); 78 Vizepräs. 
d. Bürgersch.; 79 M. d. Senat, u. 04 — 06 dess. Präs. — Bremen. 



Königreich BULGARIEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 96 345 qkm. Einw. 4 028 239, auf 1 qkm = 42 E. 

FERDINAND L, Maximilian Karl Leopold Maria, König v. Buicarien, Maj., Hzg. 

zu Sachsen, Prinz v. Sachsen-Koburg-Gotha, kais. türk. Gen.-Gouv. v. Ostenuruimel . Gen. F.-M., 
Gen.-Ädj. d. Sultans. — • 26. II 1861 Wien. — V: Prz. August v. Sachs. -Koburg-Gotha, t 26. VI 81; 
M: Klementine, Przssin. v. Orleans, t 16. II 07, T. d. ehem. Königs Ludwig Philipp v. Frankr. 
— Vorf: Herz. Franz v. Sachsen-Saalfeld-Koburg, t 9- XII 1806. — Verh: I. Ehe 8. IV 93 m. Marie 
Louise, Przssin. v. Bourbon v. Parma, * 17. I 70, t 19. I. 99, T. d. Herzogs Robert v. Parma; 
n. Ehe m. Przssin. Eleonore Reuß-Köstritz, * 22. VIII 60 Trebschen b. Züllichau, Schwest. Hein- 
richs XXIV., Fürst Reuß-Köstritz. Durchl. — 78 bereiste m. s. Bruder August Brasilien, 83 nahm 
er als Vertret. s. Hauses an d. Kröng. Kais. Alexanders III. in Moskau teil; trat in österr. Husaren- 
Rgt. ein u. 86 in die ungarische Honv6darmee; 7. VII 87 n. d. Sturz d. Fürst. Alexander v. d. 
bulgar. Nat.-Versammlg. zum Fürst v. Bulgarien erwählt, s. d. Berl. Vertrag v. 78 autonomes u. 
tributäres Fürstentum unt. d. Oberlehnsherrschaft S. Maj. d. Sultans; 28. VIII Einzug in Sofia; 
anfangs weder v. d. Pforte noch v. d. Großmächten anerkannt. D. Ziel, sich Rußland geneigt zu 
machen, näher durch d. Rücktritt Stambulows 94 u. d. Tod d. Kais. Alexander III.; 2. III -96 
durch die Pforte bestätigt, darauf auch v. d. übrig. Staaten anerkannt. 5. X 08 unabhängig. König 
V. Bulgarien. — D. botanischen Ergebnisse s. brasilian. Reise verwertet in d. Werk Intinera prin- 
cipum S. Coburgi, hrsg. v. Fernsee u. Beck, 2 Bde., 83—88. — Chef d. kais. russ. Inf.-Rgts. 
Minsk; Rr. d. Andreas-0., Annunc.-O., St. Hubertus-0., Schwarz. Adl.-O. usw. — Sofia. 



Kinder: 



BORIS Klemens Robert Maria Pias 

Ludwig Stanislaus Xaver, Prz. v. Bulgarien u, 
V. Ttrnowo, Hrzg. zu Sachsen, Prz. v. Sachsen- 
Coburg-Gotha, kgl. Höh. Frstl. bulg. Lt. i. 6. 



Inf.-Rgt., Chef d. bulg. 4. luf.-Rgt., d. 4. 
Kav.-, d. 3. Art.-Rgt., ä 1. s. d. kais. russ. 54. 
Inf.-Rgts. Minsk. — • 18. I 1894 Sofia. — 
Sofia. 



A. Europa. 



KYRIIiL Heinricb Franz Ludwige An- 
ton Karl Philipp, Prz. v. Bulgarien u. v. Pres- 
lav, Herzog zu Sachsen, Prz. v. Sachsen-Coburg- 
Gotha, Höh. Frstl. bulg. Lt. i. 4. Art.-Rgt., 
ä 1. s. d. kais. russ. 54. Inf.-Rgts. Minsk. — 
* 5. XI 1895 Sofia. — Sofia. 

EUDOXIE-AVGUSTA Pliilippine Kle- 



mentine Maria, Przssin. v. Bulgarien, Hrzgin. 
zu Sachsen, Przssin. v. Sachsen-Coburg-Gotha, 
Höh. — * 5. I 1898 Sofia. — Sofia. 
NADESCHDA HIemcntinc Maria Pia 

Majella, Przssin. v. Bulgarien, Hrzgin. v. Sach- 
sen, Przssin. v. Sachsen-Coburg-Gotha, Höh. — 
* 18. I 1899 Sofia. — Sofia. 



Anverwandte : 

Siehe: Sachsen-Coburg-Gotha. 



Königreich DÄNEMARK. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 

Flächeninh. 40 384 qkm. Einw. 2 605 268, auf 1 qkm = 66 E. — Nebenländer: Island, Grönland, 
Westindien, Flächeninh. 193 244 pkm. Einw. 120 892, auf 1 qkm = 0,6 E. 

Christian FREDERIK VIII. Wilhelm Karl, König von Dänemark, der Wenden u. 
Goten, Herzog v. Schleswig, Holstein, Stormarn, Dithmarschen, Lauenburg u. Oldenburg, Majestät. 
— • 3. VI 1843 Kopenhagen. — V: Christian IX., König v. Dänemark usw., Maj., t 29. I 06; M: 
Louise Przssin v. Hessen, t 29. IX 98. — Vorf : Christian, Prz. v. Schlesw.-Holstein-Sonderburg- 
Glücksburg, * 4. I 1785, Nachfolger König Friedrichs VII. (alt. Zweig d. Hauses Oldenburg) als 
Christian IX., König v. Dänemark 1863. — Univ. Oxford. — Verh: 28. VII 69 m. Louisa, Przssin. v. 
Schweden, * 31. X 51, T. d. Königs Karl XV. v. Schweden u. Norwegen, t 18. IX 72 u. dess. Gem. 
Luise Przssin. d. Niederlande, t 30. III. 71. — Nahm 64 als Lt. an d. dänischen Feldzug in Nord- 
jütland teil. Dr. jur. d. Univ. Oxford; Kgl. dän. Gen.; Kgl. schwed. u. Kgl. norweg. Gen.; Chef d. 
Kais. russ. 3. Drag.-Rgts. Ssumy u. d. Kgl. pr. Hus.-Rgts. Landgraf Friedrich II. v. Hessen-Homburg 
(2. kurhess.) No. 14; ä. 1. s. d. Kais, dtsch. Marine; k. u. k. Obsterinh. d. Inf.-Rgts. No. 75; Chef- 
oberst d. 3. großbrit. Rgts. „The Buffs"; E.-Adra. d. dtsch. Flotte; Ordeusmstr. d. Elef.-O., Rr. d. 
Andreas-0., Annunc.-O., Hosenb.-O., Kette z. Schwarz. -Adl.-O., Seraph. -O., d. span. O. v. G. Vließ 
usw. — Kopenhagen. 



Kinder: 



CHRISTIAN Carl Friedrich Albert 

Alexander Wilhelm, Kronprinz v. Dänemark, 
kgl. Höh., Oberst d. Leib-G. ä 1. s. d. kgl. 
preuß. Hus.-Rgts. Ldgf. Friedrich IL v. Hessen- 
Homburg (2. kurhess.) Nr. 14. — * 26. IX 1870 
Charlottenlund. — Verh: 26. IV 98 m. Alexan- 
drine Hrzin. zu Mecklenburg, * 24. XII 79. 
Schwester d. reg. Großherzogs Friedrich Franz IV. 
V. Mecklbg.-Schwerin). — K: Prz. Friedrich 
* 11. III 99; Prz. Knud * 27. VII 00. — Rr. d. 
Elef.-O., Andreas-O., Schw. Adl.-O., Seraph.-O., 
d. span. 0. v. Gold. Vließ usw. — Kopenhagen, 
Schloß Sorgenfri b. Lyngby u. Marselisborg b. 
Aarbus. 

Christian Friedrich CARLi Georg 
Waldemar Axel, Prinz v. Dänemark, kgl. Höh., 
als Haakon VII. König v. Norwegen; siehe 
dort. 

t LiOUISE Caroline Josephine Sophie 
ThjTa Olga, Prinzessin v. Dänemark, kgl. Höh. 

— * 17. II 1875 Kopenliagen, t 4. IV 06 Nachod. 

— Verh: 5 V 96 m. Friedrich, Prz. zu Schaum- 
burg-Lippe, Durchl., Major a. D., Vetter des 
reg. Fürsten Georg zu Schaumburg-Lippe. 

HARALD Christian Friedrich, Prinjs 
V. Dänemark, kgl. Höh., — Kgl. dän. Ob.-Lt. 



d. G.-Hus., ä 1. s. d. kgl. preuß. thür. Ul.-Rgts. 
Nr. 6. — • 8. X 1876 Charlottenlund. — Ver- 
lobte sich 08 m. d. Przssin. Helena zu Schlesw.- 
Holstein-Sondersburg-Glücksburg, Höh., T. d. 
Herzogs Friedrich Ferdinand zu Schlesw.-Holst.- 
Sondersb.-Glücksb., Höh., u. Przssin. Karoline 
Mathilde zu Schleswig-Holstein, Durclü. — • Rr. 
d. Elef.-O., Seraph.-O., Schw. Adl.-O. usw. — 
Kopenhagen. 

IIVGFBORG Charlotte Caroline Frie- 
derike Louise, Prinzessin v. Dänemark, kgl. 
Hob. — Gemahlin Sr. kgl. Höh. d. Prz. Karl v. 
Schweden, Herzog v. Westgotland; siehe dort. 

THITRA I.ouise Caroline Amalie Au- 
guste Elisabeth, Prinzessin v. Dänemark, kgl. 
Höh. — * 14. III 1880 Kopenhagen. — Kopen- 
hagen. 

GUSTAV Christian Friedrich Wil- 
helm Waldemar, Prinz v. Dänemark, kgl. 
Höh. — * 4. III 1887 Kopenhagen. — Rr. d. 
Elef.-O. — Kopenhagen. 

DAGMAR Louise Elisabeth, Prin- 
zessin V. Dänemark, Kgl. Höh. — * 23. V 1890 
Charlottenlund. — Kopenhagen. 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Geschwister : 

AL.EXA1VDRA Caroline Marie Cbar- { THYRA Anialie Caroline Charlotte 

lotte Louise Julie, Prinzessin v. Dänemark Anna, Prinzessin v. Dänemarlc, Kgl. Höh., Ge- 
Kgl. Höh., Gemahlin Sr. Maj. d. Königs Eduard ] mahlin Sr. Kgl. Höh. d. Prinzen Ernst August 
VII. V. Großbritannien u. Irland, Maj., siehe ; v. Großbritannien u. Irland, Herzog v. Cumber- 
dort. — London. . land, Herzog zu Braunschweig u. Lüneburg. 
Christian WIL.HEL.M (Vilhelm) Fer- | WALDENAR (Valdemar), Prinz Ton 
dinand Adolf G^org, Prinz v. Dänemark, Kgl. Dänemark, Kgl. Höh., Kgl. dän. K.-Adm., 
Höh., als Georg I., König v. Griechenland, ä 1. s. d. Kais, dtsch. Marine. — • 27. X 1858 
Maj., siehe dort. Bernstorff. — V: Christian IX., König v. Däne- 
Maria Sophie Friederike IXAGMAR. i mark t 29. I 06; M: Luise Przssin. v. Hessen- 
Prinzessin V. Dänemark (Maria Feodorowna, i (Cassel) t 29. IX 98. — Verh: 20. X 85 m. Marie 
verw. Kaiserin v. Rußland), k. u. k. Hoheit, | Przssin. v. Orleans * 13. I 65, kgl. Höh. T. d. 
Chef d. Kais. russ. Chevalier-G.-Rgts. ,d. Leib- Prz. Robert, Hrzg. v. Chartres, d. Brud. d. 
Kür.-Rgts. Kaiserin Maria, d. 4. Leibdrag.- | Prz. Ludwig Philipp, Graf v. Paris. — K: 
Rgts. Pskow, d. 32. Drag.-Rgts. Tschugujew, 1 Prz. Aage * 10. VI 87; Prz. Axel * 12. VIII 
d. 46. perejaslavschen Drag.-Rgts. d. G. Flotten- \ 88, Kgl. dän. Mar.-Kadett; Prz. Erik * 8. XI 
equipage, Dame d. Andreas-0. — • 26. XI j 90; Prz. Viggo * 25. XII 93; Przssin. Margarete 
1847 Kopenhagen. — V: Christian IX. König \ * 17. IX 95. — Rr. d. Elef.-O.; Andreas-0.; 
V. Dänemark, t 29. I 06; M: Luise Przssin. v. I Annunc.-O.; Schw.- Adl.-O. ; Seraph. -O., uaw, 
Hessen (Cassel) t 29. IX 98. — Verh: 9. XI 66 ' — Kopenhagen u. Schloß Bernstorff b. Ko- 
rn. Alexander Ale.xandrowitsch Gfsten. -Thron- i penhagen. 
folger; nachher Kaiser Alexander III. v. Rußland j 
t 1. XI 94. — K: siehe Rußland. ! 

Anverwandte : 

Siehe : Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. 



Kaiserlich deutsches Reichsland ELSASS-LOTHRINGEN. 

Flächeninh. 14 517,7 qkm. Einw. 1 814 564, auf 1 qkm = 125 E. 
Statthalter: 

WEDEL, Karl J. L. Graf V., Kais. Statthalter V. Elsaß-Lothringen. Kgl. Pr, Gen. d. 
Kav. u. ä 1. g. d. 2. G.-Ul.-Rgts., Exz. — * 5. II 1842 Oldenburg, Großh. — V: Wilhelm Graf v. W., 
Großh. oldenb. Gen. -Lt., Exz., Gen.-Adj., Kriegs-Min. a. D., t 14. VII 72. — M: Bertha geb. Freiin 
V. Glaubitz, t 27. XII 87. — Vorf : Weitverbreitet, hannov. Grafengeschlecht, Großv. d. Urgroßv. 
w. d. erste Graf v. W.-Jarlsberg, dän. Feldmarsch, u. Gouvern. v. Norwegen. — Gymn. Oldenburg; 
Kadettenkorps Hannover. — Verh: 27. X 94 m. Stephanie geb. Gfin. Hamilton, verw. Gfin. Platen, 
T. V. Grf. H., Oberstatth. v. Stockholm, Gfin. H., Oberhofmeisterin d. Königin v. Schw. — S. 59 in 
hannov« Dienst; 60 — 66 Lt. bzw. Ob.-Lt. i. Hann. Kronprinz.-Drag.-Rgt.; 67 Ubertr. i. preuß. Mili- 
tärd.; 8. Hus.-Rgt.; Rgts.-Adj.; Brig.-Adj. d. 25. Kav.-Brig.; 70/71 Adj. d. 3. Kav.-Div.; Rittm. 
u. Eskadronchef, Korps-Adj.; 76 Maj. i. Gen. -St.; 77/78 Teilnahme a. russ.-türk. Kr. im Hauptquart.; 
war b. d. Festsetzg. d. Grenzen zw. Bulgarien u. Rumelien u. b. d. Abschluß d. Waffenstillstandes 
zw. Bulgarien u. Serbien als dtsch. Kommissar beteiligt;; 78/87 Milit. -Attache Wien, 87 Kmdr. d. 
2. G.-Ul.-Rgts.; 88 Kmdr. d. 1. G.-Kav.-Brig. ; 89 Kmdr. d. Leib-Gend.; 89—92 Dienstt. Flügeladj. 
u. Gen. ä 1. s. Sr. M. d. Kaisers u. Königs; 92/94 Kais. Gesandter Stockholm; 97/99 Gen.d . Kav., 
Gouvern. v. Berlin; 99/02 Botsch. Rom; 02 Botsch. Wien; 1. XI 07 Kais. Statthalter v. Elsaß-Lothr. 
— Feldz.i 64, 66, 70/71; Eis. Krz. II. Kl.; Schwarz. Adl.-O. m. d. Kette. — Straßburg i. E. 



Republik FRANKREICH. 

Freistaat. 

Flächeninh. 536 464 qkm. Einw. 39 252 267, auf 1 qkm = 73 E. 

FALLIERE S, Clement Armand, President de la Rfpublique Francaise. — * 6. XI 1841 
Mezin (Lot et Garonne). — V: war Greffier de la Justice de Paix. — Vorf: waren Landmänner. — 
Juristische Stud. — Verh. m. MUe. Besson. — K: 1 T.; 1 S., Andre, Advokat. — Bürgermstr. v. N6rac; 
76 Conseiller genöral; Abgeord. v. N6rac; schloß sich früh d. republik. Linken an u. gehörte 77 zu 
d. 363 Mitgl. d. verein. Parteien d. Linken, d. d. Kabinett Brogiie stürzten; 80 Unter-Staats-Sekr. 
d. Inn. U.Kultus; 82 Min. d. Inn.; 29. I 83 bis 21. II 83 Min.-Präs.; IX 83 bis 6. IV 85 Min. d. öff. 
Unterrichts; 30. V 87 Min. d. Inn.; 12. XII 87 bis 3. IV 88 Ob.-Siegelbewahrer u. Just.-Min.; 23. II 



A. Europa. 



89 bis 17. III 90 Min. d. öff. Unterr.; im Kab. Freycinet-Constans verwaltete er 16. III 90 bis 27. II 
92 d. Justizminist.; 8. VI 90 Senator; 99 Senats-Präs. u. Präs. d. Höclisten Gericlitshofs; 18. II 
06 Präs. d. Republ. — Grand-Maitre de l'O. de la Leg. d'h. — Paris, Palais de l'Elysee. 



Königreich GRIECHENLAND. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Plächeninh. 64 679 qkm. Einw. 2 433 806, auf 1 qkm — 37 E. 

GEORG I., König der Hellenen, Majestät. — • 24. XII 1845, Kopenhagen. — V: König 
Christian IX. v. Dänemark, t 29. I 06; M: Luise, geb. Przssin. v. Hessen-Cassel, t 29. 1X98. — Verh: 
15./27. X 67 m. Großfstin. Olga Konstantinowna 22. XIII 51, T. d. Großfürsten Konstantin v. Ruß- 
land n. s. Gem. Alexandra geb. Przssin. v. Sachs. -Altenbg. — Prinz Wilhelm v. Dänemark, a. d. H. 
Schlesw.-Holstein-Sonderburg-Glücksbiirg widmet sich d. Seedienst, Kandidat Englands f. durch d. 
Sturz Ottos I. erled. griech. Thron; nahm 6. VI 63 als König Georg I. die ihm v. d.fgriech. Nat.- 
Versammlg. angebotene Krone v. Griechenland an und übernahm die Regierung 31. X 63. Durch 
die Konvention v. 81 gelang es ihm, einen großen Teil v. Thessalien u. e. Teil v. Epirus s. Lande zu- 
zuführen, Unglückl. Krieg m. d. Türkei; 26. II 98 Attentat auf d. König. Eifriger Förderer v. 
Kunst, Wissensch., Verkehrswes. u. Industrie; X 08 Proklamierung d. Angliederung Kretas an 
Griechenland. — Kgl. dän. Adm.-Chef d. kais. russ. 1. Inf.-Rgts. Newa, Oberstinh. d. k. u. k. Inf.- 
Rgts. No. 99, E.-Adm. d. kgl. großbrit. Flotte; ä 1. s. d. Kais, dtsch. Marine; Rr. d. Elef.-O., Andreas- 
©..'Annunc-O., Hosenb.-O., Schw. Adl.-O., St. Hubertus-0., d. span. O. v. G. Vließ usw. — Athen. 



Kinder : 



KONSTANTIIV (Konstantinos), Kron- 
prinz V. Griechenland, Herzog v. Sparta, Kgl 
Höh., Kgl. griech. Gen. -Lt. u. Ob. -Befehlshab. 
d. griech. Heeres; E.-Kmdt. d. 1. Inf.-Rgts- 
u. Flügeladj. k 1. s. d. Kgl. preuß. 2. G.-Rgts. 
z. F. u. d. 1. russ. Inf.-Rgts. Newa; Chef d. 
Kgl. preuß. Königin Elisabeth-G.-Gren.-Rgts. 
Nr. 3. — • 21. VII 1868 Athen. — Verh: 
15. X 89 m. Sophie Przssin. v. Preußen, Kgl. 
Höh., • 14. VI 70, Chef d. Kgl. preuß. Kgin. 
Elisaebth-G.-Gren.-Rgt. Nr. 5, Schwest. d. 
Kais. Wilh. II. — K: Prz. Georg »7. VII 90 
Schloß Dekeleia; JPrz. Alexander • 20. VII 93 
Schi. Dekeleia; Przssin. Helene • 20. IV 96 
Athen; Prz. Paul * 1. XII Ol Athen; Przssin. 
Irene * 31. I 04 Athen. — Humanist, u. mili- 
tärisch. Bildg., dann noch ein Jahr Univ. Ber- 
lin u. Leipzig; Regentschaft d. Landes in Ab- 
■wesenh. d. Königs 90 u. fast jed. Sommer; Gen.- 
Lt. im griech. -türk. Krieg; 97 Oberbefehlshab. 
d. griech. Armee, ohne d. Niederlage abwenden 
zu können; 00 erhielt er d. neu geschaffene 
Stellg. e. Armee Komandant. — W. 99 Denk- 
schrift üb. d. Ursachen d. Niederlage d. griech. 
Heeres u. Vorschläge f. e. Reorganisation dess. — 
Rr. d. Andreas-0., Annunc.-O., Elef.-O.; Schw. 
Adl.-O.; Seraph.-O.; d. span. O. v. G. Vließ 
usw. — Athen. 

GEORG (Georgios), Prinz T.Griechen- 
land, Kgl. Hoheit, Kgl. griech. Vize-Admiral, 
Vize-Admiral d. Kgl. dän. u. Kais. russ. Marine; 
21. XII 98 bis 06 Ob.-Kommiss. auf Kreta. — 
• 12. VI 1869 Korfu. — Verl. XII 07 m. 
d. Przssin. Maria * 2. VII 82, T. d. Prz. Roland 
Napol6on Bonaparte, Höh. u. Marie Felix 
Blanc, t 82. — V. 14. — 26. Lebensjahr i. Däne- 
mark; Seekadettensch. in Copenhagen; das. Off. 
d. dän. Flotte; trat d. i. d. griech. Marine ein, 
begleitete s. Vetter, damaligen Thronfolg., jetz. 



Kaiser Nikolaus II v. Russland, auf d. Reise 
um d. Erde, rettete diesem d. Leben b. d. Japan. 
Attentat v. 23. IV 91 i. Otsu. Im griech.-türk. 
Krieg 97 Vize-Adm. u. Oberbefehlshaber üb. d. 
griech. Flottenabt. im Agäischen Meer, auf Vor- 
schlag d. Kais. V. Rußland. 96 Ober-Kommissar 
d. Großmächte auf d. Insel Kreta; 04 Rund- 
reise b. d. europ. Höfen zwecks Vereinigg. Kre- 
tas ra. Griechenland. — Rr. d. Andreas-O.; 
Annunc.-O.; Elef.-O.; Schw. Adl.-O. usw. — 
Athen. 

t Prinzessin Alexandria, * 30. VIII 
70, verh.: 16. IV 89 m. Grssfst. Paul v. Ruß- 
land, t 24. IX 91. 

NIKOL,AU!» (Nicolaos), Prinz von 
Griechenland, Kgl. Höh., Kgl. griech. Oberst u. 
Kmdr. d. I. Art.-Rgts. u. Flügeladj.; Kais. russ. 
Oberst ä 1. s. d. 1. Inf.-Rgts. Newa. — • 9. I 
1872 Athen. — Verh: 16. VIII 02 m. Gfstin. 
Helene Wladimirowna v. Rußland, kais. Höh., 

• 17. I 82, Tante d. reg. Zar. Nikolaus II. 
— K: Przssin. Olga * 29. V 03 Athen; Pzssin. 
Elisabeth * 11. V 04 Athen. — Rr. d. Elef.- 
O.; Schw. Adl.-O. usw. — Athen. 

MARIA, Prinzessin v. Griecbenland, 
Kgl. Höh., Gemahlin Sr. kais. Höh. d. Groß- 
fürsten Georg MichaUowitsch v. Rußland, siehe 
dort. 

ANDREAS, Prinz T. Griecbenland, 
Kgl. Höh., Kgl. griech. Rittm. u. Flügeladj., 
ä, 1. s. d. 1. Ghzgl. hess. Drag.-Rgts. No. 23. — 

• 20. I 1882 Athen. — Verh: 7. X 03 m. Alice 
Przssin. v. Battenberg * 25. II 85. — K: Przssin. 
Margarete * 5. IV 05 Przssin. Theodora * 29. V 
06 — Rr. d. Elef.-O. — Athen. 

CHRISTOPH (Cbristopboros), Prinz 
v. Griechenland, Kgl. Höh. — * 29. VII 1888 
Schi. Pawlowsk, St. Petersburg. — Athen. 



AnreriTandte: Siehe Dänemark. 



10 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Vereinigtes Königreich von GßOSSBRITANNIEN und IRLAND. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie, 
riächeninh. 314 339 qkm. Einw. 44 167 000, auf 1 qkm = 137 E. 

Albert EDUARD (EDWARD) VII., König d. Vereinigt. Königreiche v. Großbritan- 
nien u. Irland, u. d. überseeisch, britisch. Besitzgg., Verteidig, d. Glaub., Kais. v. Indien, kgl. u. kais. 
Majestät — ♦ 9. XI 1841 Buckingham Palast London. — V: Prz. Albert v. Sachs.-Kob. u. Gotha,t 14. 
XII 61; M: Königin u. Kaiserin Viktoria, t 22. I Ol. — Haus Sachsen-Koburg u. Gotha. — Verh: 
10. III 63 m. Przssin. Alexandra v. Dänemark, kgl. Höh. * 1. XII 44, T. d. Königs Christian IX. 
V. Dänemark u. s. Gem. Luise, geb. Przssin. v. Hess.-Cassel. — Seine Erziehg. erfolgte durch Privat- 
lehr, unt. Oberleit. s. Vaters, L'niv. Oxford, Cambridge u. Edinburgh. — Verzicht, auf d. Thron- 
folge in Sachs. -Koburg u. Gotha 19. IV 63; 58 Oberst; 62 General; 75 z. Feldmarsch, d. brit. Armee 
ern.; 83 Rang e. preuß. Gen.-Feld-MarschaUs; 60 Reise n. Amerika; 62 Orient; 75—76 Reise n. In- 
dien; 85 Irland; 63 als Herzog v. Cornwall i. d. Oberhaus. Nachfolger s. Mutter; schon unt. d. Re- 
gierg. ders. vertr. er d. kgl. Repräsentat.-Pfl. bei Denkmalsenthüllungeu, Ausstellgu., Reisen usw. 
78 war er Vors. d. engl. Kommiss. f. d. Pariser Ausstellg. S. 22. I Ol König; d. 9. VIII 02 gelorönt. — 
F.-M.; Adm. ad hon.; Oberst ad hon. d. G.-Kav., d. Rl. Rgt. of Artillery u. d. Corps of Engineers; Chef- 
oberstd. 10. („Prince of Wales's own Royal") Hus.-Rgts., d. 1. u.2. Life Guards, d. Grenadier Guards, d. 
Royal Horse Coldstream Guards, d. Scots Guards u. Irish Guards, d. King's own {Royal Lancaster-) 
Rgt., V. 8 ind. Rgtrn.; E.-Oberst d. kgl. dän. G. -Hus.-Rgts.; Chef d. kgl. pr. Hus.-Rgts. Fürst Blücher 
V. Wahlstatt, pomm. No. 5 u. d. 1. G.-Drag.-Rgts. Kgiu. Viktoria v. Großbrit. u. Irland, k 1. s. d. 
Kais, dtsch. Marine; Oberstinh. d. k. u. k. Hus.-Rgts. No. 12; Chef d. Kais. russ. 27. Drag.-Rgts. 
Kiew; E.-Adm. d. Kgl. schwed. Flotte; Adm. d. griech. Flotte; Gen. d. Kgl. norweg. Heer.; Protektor 
d. Univ. V. Wales; Souverän d. Hosenb.-O.; Rr. d. Andreas-O., Aununc.-O., Elef.-O., Schwarz. Adl.- 
O., St. Hubertus-O., Seraph. -O., d. span. O. v. G. Vließ; E.-Rr. d. Joh.-O.; BaiUi u. E.-Großkrz. d. 
souv. Malt.-Rr.-O. usw. — London, Buckingham Palace; Windsor Castle; Sandringham. 



Kinder: 



t Albert Victor, Herzog v. Clarence 

u. Avondale, Grf. v. Athelone kgl. Höh. — * 8. 
1 1864 Frogmore-Lodge b. Windsor. — Trat 77 in 
d. Marine ein; Reisen n. Westind., Südamerika, 
Kapkolonie, Austral. China u. Japan. Nach s. 
Heimkehr 83 Univ. Cambridge. 89 besuchte er 
Indien, 90 w. er als Hrzg. v. Cl. in d. Oberhaus 
erhob. — Verlobt 91 m. s. Cousine, Przssn. Marie 
Teck. — t 14- 1 92 in Sandringham. 
GEORG Friedrich Ernst Albert, 
Prince of Wales, Prz. v. Sachsen-Coburg-Gotha; 
Hrzg. z. Sachsen. Prz. d. Ver. Kgr. v. Groß- 
britannien u. Irland, Herzog v. Cornwall, York 
.u Rothesay, Graf v. ehester, Carrick u. In- 
verneß (Schottland), Baron v. Renfrew u. 
Killarney (Irland), Lord d. Inseln, Konstabier 
d. Kastells v. Dover, Lordwardein d. 5. Häfen, 
Great Stewart v. Schottland, Kgl. Höh. — 
* 3. VI 1865 Marlborough-House als 2. Sohn. — 
Verh: 6. VII 93 m. d. Braut s. f Brud., Vik- 
toria Mary Fürstin v. Teck * 26. V 67, Dr. mus. 
h. c. d. Univ. London. — K: Prz. Eduard Al- 
bert * 23. VI 94; Prz. Albert * 14. XII 95; 
Przssin. Viktoria Ale.xandra * 25. IV 97; Prz. 
Henry * 31. III 00; Prz. Georg * 20, XII 02; Prz. 
Johann * 12. VII 05. — Freiw. Eintritt in d. 
Marine, zuletzt das. KontreAdm.; Ol z. Herzog 
V. Cornwall ern.; 16. III — 31. X Ol m. s. Ge- 
mahUn n. d. überseeischen Kolonien Großbri- 
tanniens, zuerst n. Australien, eröffnet dorts. d. 
Bundes-Parlament d. Commonwealth of Australia 
in Melbourne 9. V Ol; bereiste dann d. Kap- 
kolonie u. Canada; nach s. Rückreise 9. XI Ol 



zum Prinz von Wales ernannt. — Dr. jur. 
hon. c. d. Univ. London; M. d. Ob.-H.; Kgl, 
großbrit. Gen.; V.-Adm. u. persönl. Flügeladj.; 
S. M. ; Chefoberst d. Rl. Füsiliers (City of Lon- 
don Tigt.), Rl. Welsh Füsiliers, Rl. Marines. 
Rifle Corps u. The. Queen's Own Cameron 
Highlanders, Chef d. Kgl. preuß. Kür.-Rgts. 
Gf. Haeseier (rhein.) No. 8; ä 1. s. d. Kgl. preuß. 
1. G.-Drag.-Rgt. Kgin. Viktoria v. Großbrit. u. 
Irland u. d. Kais, dtsch. Marine, F.-M.; Oberst- 
inhab. d. Korpsart.-Rgts. No. 12. — Rr. d. 
Hosenb.-O., Andreas-O., Annunc.-O., Elef.-O., 
Schw. Adl.-O., d. span. O. v. G. Vließ, Seraph.- 

0. — Marlborough House, Lodnon SW.; York 
Cottage, Sandringham, Frogmore House, Wind- 
sor. 

EUISE Viktoria Alexandra Dagmar. 
Przssin. v. Großbritannien u. Irland, Her- 
zogin z. Sachsen, Przssin. v. Sachsen-Coburg- 
Gotha, kgl. Höh. — * 20. II 1867 Marlborough 
House. — Verh: 27. VII 89 m. Alexander Duff, 

1. Duke of Füe. — 

VIKTORIA Alexandra Olga Marie, 
Prinzessin v. Großbrit. u. Irland, Herzogin z. 
Saclisen, Przssin. v. Sachsen-Cobmrg u. Gotha, 
kgl. Höh. — * 6. VII 1868 Marlborough House. 
— Marlborough House, London SW. 

MAU» Charlotte Mary Viktoria, Prin- 
zessin v. Großbrit. u. Irland, Herzogin z. Sachsen, 
Przssin. v. Sachsen-Coburg u. Gotha, kgl. Höh. 
GemahUn Sr. Maj. d. Königs Haakon VII v. 
Norwegen, siehe dort. 



A. Europa. 



11 



Geschwister: 



ARTHUR William Patrik Albrecht. 

Prinz V. Großbrit. u. Irland, Prinz v. Sachsen* 
Coburg u. Gotha, Herzog z. Sachsen, Herzog v. 
Connaught u. Strathearne, Graf v. Sussex, kgl. 
Höh., Oberst, Gen. -Feldmarsch, u. Gen.-Inspekt. 
d. engl. Armee, Kgl. preuß. Gen.-Feldm. — * 1. 
V 1850 Buckingham Palast London, a. 3. S. d. 
Königin Viktoria, k. u. k. Maj. t u. Prinz v. 
Sachs.-Coburg-Gotha t — Verh : 13. III 79 m. Prin- 
zessin Luise Margarete * 25. VII 60, kgl. Höh., 
T. d. Prz. Friedrich Karl v. Preußen, t 85 »• 
Przssin. Maria Anna v. Anhalt, t 06. — K: 
Przssin. Margarete Viktoria Charlotte Auguste 
Nora * 15. I 82, verh. 15. VI 05 mit Gustav Adolf, 
Kronprz. v. Schwed. ; Prz. Arthur Frederick Pa- 
trick Albert * 13. 1 83; Przssin. Viktoria Patricia 
Helena Elisabeth * 17. III 86. — XII 78 v. 
Kaiser Wilhelm I. ä 1. s. d. Zieten-Hus.-Rgts., 
88 z. Chef desselb. ern.; 82 befehl. 1. Brig. d. 
engl. Exped. -Korps in Ägypten geg. Arabi 
Pascha, Schlacht b. Tel-el-Kebh-; 86—89 Höohst- 
kmdr. d. Armee v. Bombay in Indien, dann d. 
Süd-Div. v. England; 93—98 Befehlsh. d. Lag. 
V. Aldershot; 99 Oberbefehlsh. v. Irland; 30. 
VII 99 verzieht, er nebst s. Sohn a. d. Thron- 
folge V. Sachsen-Coburg-Gotha z. Gunst, s. Neff.; 
06 Gen.-Feldm. d. preuß. Armee. — Chefoberst d. 6. 



Drag.-Bgts., d. Highland Light Infantry, d. Roya. 
Dublin-Füsil., d. Rifle-Brig. u. d. Trainkorps u. 
persünl. Adj. d. Königs v. d. Grenadier Guards, 
Oberstinh. d. österr.-ung. 4. Hus.-Rgts. u. ä 1. s. 
d. russ. 27. Drag.-Rgts., Chef d. Zieten-Hus.- 
Rgts. (brandenb.) No. 3. — Großmstr. d. Bath.- 
O., Rr. d. Hosenb.-O., Andreas-0., Elef.-O.. 
Schw. Adl.-O., Seraph-0., span. O. v. G. Vließ, 
Annunc.-O. usw. — M. d. 0. -Hauses. — London. 
Bagshot Park, Surrey u. Clarence House London. 

HELENA Aii^rnste Viktoria, Prin- 
V. Großbrit. u. Irland, Prinzessin v. Sachsen- 
Coburg u. Gotha, Herzogin z. Sachsen, kgl. Höh., 
Gemahlin v. Sr. Durchl. d. Prinz. Christian zu 
Schleswig-Holstein -(Sonderburg- Augustenburg), 
siehe dort. 

ARTHUR Friedrich Patrik Albert, 
Prinz V. Großbrit. u. Irland, Herzog z. Sachsen, 
Prinz V. Sachsen-Coburg u. Gotha, kgl. Höh. 
Lt. i. 7. (Queens Own.) Hus.-Rgt. ; persönl. Adj. 
d. Königs, ä 1. s. d. kgl. preuß. Hus.-Rgts. 
V. Zieteu (brandenb.) No. 3. — • 13. I 1883 
Schloß Windsor. — V: Arthur, Prz. v. Großbrit. 
u. Irland, Herzog v. Connaught u. Strathearne, 
Graf V. Sussex, Brud. d. König Eduard VII. — 
Rr. d. Hosenb.-O., Schw. Adl.-O., Seraph.-O., 
Annunc.-O. — London. 



Anverwandte: 
LEOPOLD Karl Eduard Georg AI- > kgl. Höh., Neffe d. Königs Eduard VII. v. 
bert, Prinz v. Großbrit. u. Irland, Herzog v. \ England, als Karl Eduard reg. Herzog v. Sachs.- 
Albany, Herzog v. Sachsen-Coburg u. Gotha, I Coburg u. Gotha, siehe dort. 



Freie und Hansestadt HAMBURG. 

Freistaat, Stadt. Geb., 4 Landesherrenschaften, 2 Stadt-Gem., 38 Land-Gem. 
Flächeninh. 413,9 qkm. Einw. 874 878 auf 1 qkm = 2 113,8 E. Hauptstadt Hamburg 801 000 B, 

BURCHARD, Johann Heinrich, Dr. jur., l. Bürgermeister d. freien u. Hansastadt 
Hamburg. — * 26. VII 1852 Bremen. — V: Friedrich Wilhelm B., Großkauf m., der 53 nach Hamburg 
übersiedelte u. herzogl. anhält. Konsul war; M: Marianne geb. Goßler. — Johanneum Hamburg; 
Univ. Heidelberg, Leipzig, Göttingen. — Verh: 77 m. Emily Henriette Willink Amsinck * 58. — 
K: 9. — 70/71 Feldz. gegen Frankreich; 72 Maturitätsprüfg. ; 74 Dr. jur.; 75 Rechtsanw., daneb. 
76—77 stellvertr. Staatsanw. Hamburg; 84 M. d. Bürgersch., 85 d. Senats; 79—85 M. d. Vorst. d. 
hanseat. Anwaltskammer; 87 stellvertr. u. 99 I. Bevollmächtigter z.Bundes-R.; OlBürgermstr.; 03, 06. 
08 I. Bürgermstr. — Vorst. d. Senatskommiss. f. Reichs- u. auswärt. Angelegenh., d. Militärkommiss. d. 
Senats; Präses d. Kirchen-R. u. d. Kommiss. f. d. Verwaltg. d. Kunsthalle. — Hamburg, Klop- 
stockstr. 26. 

STAMMANN, Johann Otto, Dr. jur.. Präsidierender Bürgermeister 07, Präs. d. Senats 
s. 22. IX 86. — * 11. XII 1835 Hamburg. — V: Arzt. — Verh: 67 m. Bertha Schlüter, * 7. XII 42, 
T. d. Sen.-Sekr. Dr. Ed. Schlüter. — K: 3. —Jurist. Stud. Heidelberg, Göttingen. — 58 Dr. d. Rechte 
u. Advokatur zus. m. spät. Senator Dr. Schröder, dann mit späterem Ob.-Laudesger.-R. Thomseu. 
Dann Eintr. in Advokatenfirma der Doktoren Nölte & Schröder, im Vorst. d. Hanseat. Anwaltskammer 
bis 86, 22. IX 86 M. d. Senats, Vors. in der Oberschulbehörde u. Weiterführung der Ausgestaltung 
des Hamburger Schulwesens; 00 — 06 Amt des 1. Polizeiherrn; 06 II. Bürgermeister; 07 Präsidierend. 
Bürgermeister. — Hamburg, Neuer Wall 86. 



12 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

Großherzogtum HESSEN. 

Erblich konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 7688,8 qkm. Einw. 1 209 175, auf 1 qkm = 157,3 E. 

ERNST LUDWIG, Albert Karl Wilhelm, Großherzog v. Hessen u. bei Rhein etc. 
kgl. Hoheit, General d. Inf. — • 25. XI 1868 Darmstadt. — V: Ghz. Ludwig IV., t 13. III 92; M: 
Alice geb. Przssin. v. Großbr. u. Irl., t 14- XII 78. — Vorf: Ahnherr Reginar, Markgraf unt. König 
Karl d. Einfältigen f 915 ;j 928 Herzog v. Lothringen; 1128 Herzog v. Brabant und Mark- 
graf V. Antwerpen; 1241 Landgraf v. Hessen; 1292 Reichsfürst; Georg Ldgf. v. Hessen u. in d. Gfschaft 
Katzenelnbogen t 7. II 1596. Stammv. d. jung, regier. Großherzogl. Linie: von Hessen u. b. Rhein, Ghz. 
V. Hessen 1806. — Univ. Leipzig, Gießen. — Verh: 1. Ehe: 19. IV 94 m. Victoria M., geb. Przssin. 
V. Sachs.- Kob. u. Gotha, gesch. 21. XII Ol {wiedervermählt 05 m. Kyrill, Großfürst v. RußL); 2. 
Ehe: 2. II 05 m. Przssin. Eleonore * 17. IX 71, T. d. t Est. Hermann v. Solms-Hohensolms-Lich u. s. 
Gem. Agnes geb. Gfin. zu Stollberg-Wernigerode. — Seit 13. III 92 Ghz. Nach s. Stud. trat er in d. 
pr. 1. G.-Rgt. ein, wurde bald darauf Premierlt. u. bei s. Regiergsantritt z. Oberst bef.; 94 Gen.-Maj, 
96Gen.-Lt.;00Kgl. preuß. Gen. d.Inf. — äl. s. d. 1. G.-Rgts. z. F. u. d. 1, Seebat., Inh. d. 1. Großh. 
hess. Inf.-Leib-G.-Rgts. Xo. 115, d. 1. Großh. hess. Drag.-Rgts. No. 23, d. 1. Großh. hess. Feldart.- 
Rgts. No. 25 u. d. 5. Kgl. bayr. Inf.-Rgts. Ghz. Ernst Ludwig v. Hessen, Chef d. k. u. k. österr. Inf.- 
Rgts' No. 14 u. d. Kais. russ. 18. Drag.-Rgts. Kljatizki, Rector magnif. d. Univ. Gießen, Rr. d. An- 
dreas-0., Annunc.-O., Hosenbd.-O., Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus . usw. — Darmstadt. 

Kinder; 

GEORG Donatus Wilhelm Bfikolans 

Eduard Heinrich Karl, Erbgroßherzog v. Hessen. 
— * 8. XI 06 Darmstadt. — Darmstadt. 

Geschwister : 

ALIX Viktoria Helena Lnise Beatrix, 51. Tschernigowschen Drag.-Rgts. u. d. 5. Gren.- 

Prinzessin v. Hessen u. bei Rhein (Alexandra Rgts. Kiew. — * 1. XI 1864 Bessungen. — Verh: 

Feodorowna), Kais. Majestät, Gemahlin Sr. Maj. ■ 84 m. Sergius Alexandrowitsch Großfst. v. Rußl., 

d. Kais. Nikolaus II. v. Rußland, siehe dort. — Kais. Hoheit t 4. II 05. — Darmstadt. 



ElilSABETH Alexandra Luise Alice, 

Prinzessin v. Hessen u. bei Rhein (Jelissaweta 
Feodorowna), Kais. Hoheit, Chef d. kais. russ. 



IRENE Luise Harie Anna, Prinzessin 

v. Hessen u. bei Rhein, Kgl. Hoheit, siehe: 
Heinrich, Prz. v. Preuß. — Charlottenburg. 



Königreich ITALIEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninhalt 286 682 qkm. Einw. 33 441 484, auf 1 qkm = 117 E. 

VICTOR EMANUEL III, Ferdinand Maria Januarius, König v. Italien. Majestät. 

— * 11. XI 1869 Neapel. — V: König Humbert L, t 29. VII 00; M: Margarete geb. Przssin. v. 
Savoyen • 20. XI 51. — Haus Sovayen; Ahnherr: Umbertus I. Albimanus Graf v. Sabaudia (Sa- 
voyen) 1032, Reichsfürst 1313, Herzog v. Savoyen 1417, König v. Sardinien 1720, König v. Italien 
1861, Erwerbg. d. Päpstl. Staaten 1870. — Verh: 24. X 96 m. Helene, Höh., • 8. I 73, T. Sr. kgl. 
Höh. d. Fürst. Nikolaus I. v. Montenegro u. seiner Gemahlin Mileua Vukotic. — 87 trat er als Unt.- 
Lt. in den Heeresdienst ein; 90 Oberst u. Kommand. des 1. Inf.-Rgts. in Neapel; 92 Gen.-Maj.; 94 
Gen. -Lt.; 97 komm. Gen. in Neapel; s. 29. VII 1900 König. — Mitarbeiter v. Corpus nummorum 
Italicorum. — Sler: Münzen. Einer der ersten Münzkenner Italiens. Unt. s. Mitwirkg. erscheint 
e. Corpu.s nummorum Italicorum 03 ff. — Dr. of civil law d. Univ. Oxford; Chef d. kgl. preuß. 
Hus.-Rgts. König Humbert v. Italien (1. kurhess.) Nr. 13 u. geführt im Königs-Inf.-Rgt. (6. lothr.) 
Nr. 145; Inh. d. kgl. bayr. 19. Inf.-Rgts. König Viktor Emanuel III. v. Italien; Oberstinhab. des k. 
u. k. Inf.-Rgt. Nr. 28; Chef d. kais. russ. 14. littauischen Drag.-Rgts.; Haupt u. Souv. d. Annunc- 
O.; Bailli u. E.-Großkrz. d. souv. Malt.-O.; Rr. d. Andreas-0.; EleL.O.; Hosenband-O.; Schw. Adl.- 
O.; St. Hubertus-O.; Seraph. -O.; des span. O. v. Gold. Vließ usw. — Rom. 

Kinder: 
HUMBERT (Umberto) Nicola Tomaso \ JOEANDA 9I.4RGHERITA Nilena Eli- 

Giovanni Maria, Kronprinz v. ItaUen, Prinz ^ betta Romana Maria, Prinzessin v. Italien, Prin- 
V. Piemont, Prinz v. Savoyen, kgl. Höh. — j zessin v. Savoyen, kgl. Höh. — * 1. VI Ol Rom. 
• 15. IX 1904 Schloß Racconigi. — Rom. I — Rom. 



A. Europa. 



13 



IWAFALDA Maria £lisabetta Anna | GIOTANNA, Prinzessin v. Italien n. 

Romana, Priazessin v. Italien, Prinzessin v. I Savoyen, Durchl. — * 13. XI 1907 Rom. — 
Savoyen, kgl. Höh. — • 19. XI 1902 Rom. — I Rom. 
Rom. I 

Anverwandte : 



EMASrUEI^ (Emannele) Pbilibert Tik- 

tor Eugen Genova Joseph Maria, Prinz v. Sa- 
voyen, Herzog v. Aosta, kgl. Höh., kgl. ital. 
Gen. -Lt. u. Kmdr. d. X. A. -Korps, Chef d. kgl. 
preuß. Kür.-Rgts. v. Driesen (westf.) No. i. — 
* 13. I 1869 Genua. — V: Amadeus Prz. v. Sa- 
voyen, Herzog v. Aosta, t 18. I 90; M: I. Ehe 
Maria dal Pozzo della Cisterna t 8. XI 76. — 
Verh: 25. VI 95 m. Helene, Przssin v. Frank- 
reich * 13. VI 71, kgl. Höh., T. d. Prinz Lud- 
wig PhiUpp, Grf. V. Paris u. Maria Dorothea, 
Kais. Przssin. u. Erzherzogin v. österr., k. u. 
k. Höh. — K: Prz. Amadeus H. J. L. Ph. M. J. 
J. Hzg. v. Apulien * 21. X 98; Prz. Haimon R. 
M. M. G. T. Hzg. V. Spoleto * 9. III 00. — 
Vetter d. reg. Königs Viktor Emmanuel III. v. 
Ital. — Rr. d. Annunc.-O., Schwarz. Adl.-O.; 
Seraph.-O., d. österr. O. v. G. Vließ, Hosenb.- 
O. usw. — Turin. 

lilJDWIG (liUigi) Amad. Jos. Mar. 
Ferd. Franz, Prinz v. Savoyen, Herzog d. 
Abruzzen, kgl. Höh., kgl. ital. Freg.-Kap. u. 
Kmdt. S. M. S. ,,Liguria"; ä 1. s. d. dtsch. Kais. 
Marine. — * 29. I 1873 Madrid. — V: Prz. Ama- 
deas, Herzog v. Aosta, t 18. I 90; M. 2. E. : Maria 
dal Pozzo della Cisterna, t 8. XI 76. — Vetter d. 
ietz. reg. König v. Italien. — 08 verl. (?) m. 
Miß Katharine Elkins, New-York. — Exped. 
nach Alaska u. Nordpol, Besteig, d. Berges 
Buwenzori. — Rr. d. Annunc.-O.; Seraph-0., 
Schw. Adl.-O. — 

TIHTOR (Vittorio) Emannel Torino 
Johann Maria, Prinz v. Savoyen, Graf v. Turin, 
kgl. Höh., kgl. ital. Gen.-Maj. u. Kmdt. d. 



7. Kav.-Brig., ä 1. s. d. kgl. preuß. G.-Kür.-Rgt. 

— * 22. XI 1870 Turin. — V: Prz. Amadeus, 
Herzog v. Aosta, t 18. I 90; M. 1. E.: Maria dal 
Pozzo della Cisterna, t 8. XI 76. — Vetter d. 
reg. Königs v. Italien. — Rr. d. Annunc.-O., 
Schw. Adl.-O. usw. — Florenz. 

Maria MARGARETE (Magherita) The> 
rese Johanna, Prinzessin v. Savoyen - Genua, 
kgl. Höh., Stkrz.-D., E.-D. d. kgl. bayr. The- 
resien-0.; Chef d. kgl. preuß. kurhess. Jägerbat. 
Nr. 11. — * 20. XI 1851 Turin. — V: Ferdinand, 
Prz. V. Savoyen, Hrzg. v. Genua, t 10- II 55; 
M: Elisabeth, Przssin. v. Sachsen usw., t 27. 
XI 82. — Verh: 22. IV 68 m. Humbert I., König 
V. ItaUen, Maj., t 29. VII 00. — K: Viktor 
Emanuel III., reg. König v. Italien; siehe dort. 

— Turin. 

THOMAS (Tomaso) Albert Viktor, 
Prinz V. Sovoyen, Herzog v. Genua, kgl. Höh.; 
Kgl. ital. Adm. d. Flotte, ä, 1. s. d. kais. dtsch. 
Marine. — * 6. II 1854 Turin. — V: Ferdinand 
V. Savoyen, Hrzg. v. Genua, t 10. II 55; M: 
Ehsabeth, Przssin. v. Sachsen t 27. XI 82. — 
Verh: 14. IV 83 m. Isabella, Przssin v. Bayern 

* 31. VIII 63, E.-D. d. kgl. bayr. Theresien-0., 
D. d. kgl. bayr. St. EUsabeth-0. — K: Prz. 
Ferdinand v. Savoyen * 21. IV 84; Prz. PhiUbert 
V. S. * 10. III 95; Przssin. Bona Margarete v. S. 

* 1. VIII 96; Prz. Adalbert v. S. * 19. III 98; 
Przssin. Adelaide • 25. IV 04; Prz. Eugen * 13. 
III 06. — Rr. d. Annunc.-O.; Schw. Adl.-O., 
St. Hubertus-0., span. O. v. Gold. Vließ usw. 

— Turin. 



ISLAND. 

In Union mit Dänemark. 
Flächeninh. 104 785 qkm. Einw. 80 000 auf 1 qkm = 0,7 E. 
FREDERIK VIII., König v. Dänemark, Maj., siehe dort. — Chef d. Regierung: Haf- 
Stein, Hannes, Exz., Minister. — Island, Reykjavik. 



Fürstentum LIECHTENSTEIN. 

Konstitutionelle erbliche Monarchie. 
Fächeninh. 159 qkm. Einw. 9650, auf 1 qkm = 60 B. 

JOHANN II. Maria Franz PlaciduS, Fürst v. u. zu Liechtenstein, Herzog v. Troppau 
u. Jägerndorf usw., Durchlaucht. — * 5. X 1840 Eisgrub in Mähreu. — V: Fürst Aloys t 12. XI 
48; M: Franziska geb. Gfln. Kinsky v. Wchinitz u. Tettau, t 5. II 81. — Vorf: Hugo v. Liechten- 
stein 1143, Reichsfürst v. Lichtenst. 1608, Herzog z. Troppau, Linz 1613, Reichsmittelbares 
Fürstentum 1719. Nächst Monaco das kleinste souveräne Fürstentum Europas. — Erbl. M. d. 
Herrenhaus, d. österr. Reichsrates; E.-M. d. kais. Akad. d. Wiss. in Wien; Rr. d. österr. O. v. G. 
Vließ, St.-O., Bailli u. B.-Großkrz. d. souv. Malt.-Rr.-O. usw. — Schloß Feldsberg, N.- österr.; 
Wien I, Bankgasse 9. 



14 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Geschwister: 
IDA Huberta Maria, Prinzessin von j dort. — Schloß Libejitz, Böhmen, u. Wien m, 
Liechtenstein, Durchl., Gemahlin Sr. Durchl. d. Eennweg 2. 
Fürsten Adolph Joseph z. Schwarzenberg, siehe | 



Fürstentum LIPPE. 

Erblich konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 1215,2 qkm. Einw. 145 577 auf 1 qkm = 119,8 E. 

LEOPOLD rv, Julius Bernhard Adalbert Otto Karl Gustay, Fürst zur Lippe, 

Graf u. Edler Herr zu Biesterfeld, Graf zu Schwalenberg u. Sternberg, Erbburggraf zu Utrecht usw., 
Hochfürstl. Durchl., Kgl. pr. Obstlt. äl. s. d. A. — * 30. V 1781 Oberkasselb. Bonn. — V: Graf Ernst, 1 26. 
IX 04; M: Karoline geb. Gfin. v. Wartensleben, * 6. IV 44, t 10. VII 05. — Fürstl. Linie (Lippe- 
Biesterfeld): Stammvater: Friedr. Karl Aug. Graf u. Edl. Herr z. Llppe-Biesterfeld, f 31. VII 1781. 
Brbfolgerecht d. Linie Lippe-Biesterfeld im Fürstent. Lippe infolge reichsgerichtl. Entscheidg. v. 
25. X05. — Verh: 16. VIII Ol m. Bertha, T. d. t Prz. Wilhelm v. Hessen-Philippsthal-Barchfeld u. 
s. Gem. Juliane, • 25. X 74. — Seit 26. IX 04 Regent v. Lippe; Fürst s. 25. X 05. — Rot. Adl.-O. 
I. KL; St. Hubertus-0. (Bay.); 0. d. Rautenkr. (Sachs.). — Detmold. 



Kinder: 



ERIVST Leopold Cblodwig Jalins 

Alexis Wilhelm Heinrich, Erbprinz z. Lippe, 

Durchl. — » 12. VI 1002 Detmold. — Detmold. 

I.EOPOL.D BERNHARD Wilbelm 



Friedrich Heinrich Alexis Otto, Prinz zu Lippe, 
Durchl. — * 19. V 1904 Detmold. — Detmold. 
KAROLrINE Angnste Adelheid Ma- 
thilde Marie Luise Pauline, Prinzessin z. Lippe, 
Durclil. — * 4. VIII 05 Detmold. — Detmold. 



Geschwister : 



ADELHEID Earoline Mathilde Emilio 

Agnes Ida Sophie, Prinzessin z. Lippe, Durchl., 
Schwest. d. Fürst. Leopold IV z. Lippe Ge- 
mahlin Sr. Höh. d. Pr. Friedrich v. Sachsen- 
Meiningen, siehe dort. — Freiburg i. B. 
BERNHARD Kasimir Friedrich 
Gustav Heinrich Wilhelm Eduard, Prinz z. Lippe, 
Durchl., bis 08 kgl. preuß.Ob.-Lt. u. Adj.imHus.- 
Rgt. No. 8. — * 26. VIII 1872 Obercassel b. 
Bonn. — V: Ernst Graf z. Lippe-B. f 26. IX 04; 
M: Karollne Grfin. v. Wartensleben t 10. VII 



05. — Bruder d. Fürst. Leopold IV. z. Lippe. — 
Paderborn. 
JUEIU!» ERNST Rudolf Friedrich 

Franz Viktor, Prinz z. Lippe, Dr. jur., Kais. Leg.- 
Sekr. b. d. Kais. Botschaft Rom; Kgl. preuß, 
Lt. ä 1. s. d. A., Durchl. — * 2. IX 1873 Ober- 
cassel b. Bonn. — V: Graf Ernst, t 26. IX 04; 
M: Karoline Grfin. v. Wartensleben, t 10. VTI 
05. — Bruder d. Fürst. Leopold IV. z. Lippe. 
— Paderborn. 



Anverwandte : 



FRIEDRICH WILHEL.M Franz Julius 

Ludwig Kalixt, Prinz z, Lippe-Biesterfeld. 
Durchl., kgl. pr. Maj. u. Bat.-Kmdr. im Inf.- 
Rgt. No. 74. — * 16. VII 1858 Neudorf. — V; 
Graf Julius t 17. V 84; M: Adelheid, Gräfin z. 
Castell-Castell t H. VII 00. — Onkel d. Fürst. 
Leopold IV. zur Lippe. — Verh: 10. I 95 m. 
Gisela, Gräfin zu Ysenburg u. Büdingen, Meer- 
holz ♦ 27. V 71. — K: Przssin. Calixta Agnes 
• 14. X 95; Przssin. Barbara Eleonore • 30. I 
97; Prz. Simon Kasimir * 24. IX 00. — Mar- 
burg, Bez. Kassel. 



RUDOLF Wolfgang Ludwig Ernst 

Leopold, Prinz zur Lippe, Durchl., Kgl. preuß. 
Hptm. k 1. s. d. A. — * 27. IV 1856 Neudorf. 
— V: Graf Julius t 17. V 84; M: Adelheid Gfin. 
zu Castell-Castell t H. VII 00. — Verh: 2. XI 
89 m. Luise Przssin. v. Ardeck, Durchl., * 12. 
XII 68. — K: Prz. August Friedrich WUhelm 

* 27. XI 90 Berlin; Prz. Ernst Julius Adalbert 

* 20. I 92 Berlin; Przssin. Marie Adelheid Ma- 
thilde • 30. VIII 95 Drogelwitz. — Onkel d. 
Fürst. Leopold IV. zur Lippe. — R.-Rr. d. 
Joh.-O. usw. — Drogelwitz b. Weißholz, Kr. 
Glogau. 



Freie und Hansestadt LÜBECK. 

Freistaat. 2 Städte u. 49 Land-Gem. 
Flächeninh. 297,7 fjkm. Einw. 105 857, auf 1 qkm = 355,6 E. Hauptstadt Lübeck 82 089 E. 

SCHÖN, Ernst, Christian Johannes, Dr. jur.. Bürgermeister u. Senatspräsident d. 
Freien u. Hansestadt Lübeck für das Jahr 07 u. 08. — • 24. VI 1843 Lübeck. — Stud. a. d. Univ. 



A. Europa. 15 

Erlangen, Leipzig, Göttingen Jurisprudenz u. Vollcswirtsch., 68 Advokat u. Kotar; 79 bei Einführg. 
d. neuen Justizorganisation Erster Staatsanw. b. d. Landger. f. d. Freie u. Hansestadt Lübeck u. 
d. Ghgt. Oldenburg, Fürstentum Lübeck; 72 Archivar d. Bürgersch.; 13. V 95 Senator-Bürgermstr. ; 
07 — 08 Bürgermstr. ; widmet« s. bes. d. Armenpflege; gehörte wiederholt d. Vorst. d. Lübeckschen 
Ges. z. Beförderg. gemeinnütz. Tätigk. an; war Vors. d. Oberschulbehörde. — Lübeck. 



Großherzogtum LUXEMBURG. 

Konstitutionelle erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 2586 qkm. Einwohner 246 455, auf 1 qkm = 95 E. 

WILHELM, Alexander, Großherzog v. Luxemburg, Herzog zu Nassau, Pfalzgraf b. 
Rhein, Graf zu Sayn, Königstein, Katzenelnbogen u. Dietz, Burggraf zu Hammerstein, Herr zu Mahl- 
berg, Wiesbaden, Idstein, Merenberg, Limburg u. Eppstein, kgl. Höh., k. u. k. Gen.-Maj. a. D., Oberst- 
inhaber d. Inf.-Rgt. No. 15. — • 22. IV 1852 Biebrich. — V: Adolf W. K. A. F., Großherzog von 
Luxemburg usw. t 17. XI 05; M: Adelheid, Prinzessin von Anhalt • 25. XII 33. — Stammvater 
Ulrich Grf. v. Idstein t 1124, Grf. v. Luxemburg (Laurenburg a. d. Lahn) ca. 1150 Grf. zu Nassau 
ca. 1230, Walram Grf. z. Nassau, Idstein, Wiesbaden u. Weilburg t 1289. — Verh: 21. VI 93 mit 
Maria Anna Infantin v. Portugal * 13. VII 61, kgl. Höh. (Haus Braganza), Dame d. kgl. bay. St. Eli- 
sabeth-0. Seit 19. III 08 Statthalterin v. Luxemburg. T. d. Prz. Michael, Infant v. Portugal, 
Herzog v. Braganza t 1866, König v. 1828 — 1834 u. Herzogin Adelheid v. Braganza, kgl. Höh., geb. 
Przssin. Löwenstein - Wertheim - Rosenberg, jetz. Klosterfrau Benediktinerinnenabtei St. C6cüe. — 
Statthalter d. Großherzogs s. 4. IV 02; Großherzog 17. XI 05. — 07 m. Hilfe d. leitend. Staats- 
mannes, Minist, v. Eyschen e. Familienstatut geschaffen, durch das die Krone auf die älteste Tochter 
vererbt wird. — Rr. d. Andreas-O., Elef.-O., Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus-0., Sereph.-O. usw. — 
Lu.xemburg und Wiesbaden. 



Kinder : 



MARIE Adelheid Therese Ililda An- 
tonie Wilhelmine, Erbprinzessin v. Luxemburg 
V. Nassau, Grßhzgl. Höh. — * 14. VI 1894 
Schloß Berg. — Luxemburg. 

CHARLOTTE Adelgnnde Elisabeth 
Maria Wilhelmine, Prinzessin v. Luxemburg v. 
Nassau, Grßhzgl. Höh. — * 23. I 1896 Schloß 
Berg. — Luxemburg. 

HILDA Sophie Mane Adelheid Wil- 
helme, Prinzessin v. Luxemburg v. Nassau, 
Grßhzgl. Höh. — * 15. II 1897 Schloß Berg. — 
Luxemburg. 



A]¥TOKIA Roberta Sophie Wilhel- 
mine, Prinzessin v. Luxemburg v. Nassau, Grßh. 
Hob. — * 7. X 1899 Schloß Hohenburg. — 
Luxemburg. 

ELISABETH Marie Wilhelmine, Prin- 
zessin V. Luxemburg v. Nassau, Grßhzgl. Höh. 
— * 7. III 1901 Luxemburg. — Luxemburg. 

SOPHIE Karoline Marie Wilhelmine, 
Prinzessin v. Luxemburg v. Nassau, Grßhzgl. 
Höh. — • 15. II 1902 Schloß Berg. — Luxem- 
burg. 



Geschwister: 
HIEDA Charlotte Wilhelmine von 

Nassau, Grßhzgl. Höh., Gemahlin Sr. kgl. Höh. 
d. Großherzog Friedrich v. Baden; siehe dort. 

Anverwandte : 

Siehe Graf v. Merenberg, im Allgem. biograph. Teil. 



Großherzogtum MECKLENBURG - SCHWERIN. 

Erbliche, durch Stände beschränkte Monarchie. 
Flächeninh. 13 126,9 qkm. Einw. 625 045, auf 1 qkm = 47,6 E. 

FRIEDRICH FRANZ IV., Michael, Großherzog v. Mecklb.-Schwenn, Fürst zu Wen- 
den, Schwerin u. Ratzeburg, Grf. zu Schwerin, d. Lande Rostock u. Stargard Herr, kgl. Höh., kgl. 
preuß. Gen.-Maj. — • 9. IV 1882, Palermo. — V: Ghz. Friedrich Franz III. t 10. IV 97; M: Ghzgn. 
Anastasia, geb. Großfürstin v. Rußland. — Stammv. Herz. Ch. Ludwig II.; s. 1815 Großherzogtum. 
— Gymn. Dresden 00—01, Univ. Bonn. — Verh: 7. VI 04 m. Alexandra, kgl. Przssin. v. Großbrit. 
u. Irland, Herzogin zu Braunschweig u. Lüneburg, T. d. Herzogs v. Cumberland u. 8. Gem., geb. 



16 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Przssin. v. Dänemark, * 29. IX 82; — Chef d. 2. Großh. Mecklenb. Drag.-Rgts. No. 18 u. d. kgl. pr. Leib 
gren.-Rgts. König Friedr. Willi. III. No. 8. — Seit 10. IV 97 Großlierzog, regiert seit seiner Mündig 
keit 9. IV Ol selbständig, bis dahin Regentsch. d. Oheims Herzogs Johann Albrecht zu Mecklenburg 
Wurde 1. I 04 Gen.-Maj.; Patron u. Kanzler d. Univ. Rostock, Chef d. 1. u. 3. Bat. d. Großh. meckl 
Gren.-Rgts. No. 89; d. 1. Großh. mecklenb. Drag.-Rgts. No. 17, d. Inf.-Rgts. Ghz. Friedr. Franz II 
V. Mecklenb.-Schwerin, 4. brandenb. No. 24 u. d. kais. russ. Moskauschen Gren.-Rgts. No. 8, ä 1. s 
d. kgl. pr. G.-Kür.-Rgts. u. d. kais. 1. Seebat. — Rr. d. Schwarz. Adl.-O., Andreas-0.,Elef.-0., R 
Rr. d. Joh.-O. f. Souv. usw. — Schwerin. 

Geschwister: 
AL.EXA3rDRINE Auguste, Herzogin zu { CECIL.IE Auguste Marie, Herzogin zu 



Mecklenburg-Schwerin, Schwester d. Großherz. 
Friedrich Franz IV. v. Mecklenburg, Gemahlin 
Sr. Kgl. Höh. d. Kronpr. Christian v. Däne- 
mark, siehe dort. — Kopenhagen, Schloß Sorgen- 
M b. Lyngby; Marselisborg b. Aarhus. 



Mecklenburg-Schwerin, Schwester d. Großherz. 
Friedrich Franz IV. v. Mecklenburg., Gemahlin 
Sr. Kais. u. Kgl. Höh. d. Kronprz. Wilhelm v. 
Preußen, siehe dort. — Potsdam. 



Anverwandte : 



ADOLF FRIEDRICH Albreeht Hein- 
rich, Herzog zu Mecklenburg-Schwerin, Höh., 
kgl. preuß. Maj. b. Stabe d. 2. G. -Drag.-Rgts. 
Kaiserin Alexandra v. Rußland, ä 1. s. d. Großh. 
mecklenb. Feldart.-Rgts. No. 60, 1. V 07 unt. 
Belassung ä 1. s. d. M. Feldart. -Rgt. 60 auf 
2 Jalire beurl., 07 Forschgsreis. nach Afrika. 
— * 10. X 1873 Schwerin. — V: Ghzg. Fried- 
rich Franz II. t 83 ; M. III. E. : Ghgin. Marie, Kgl. 
Höh., geb. Przssin. v. Schwarzburg-Rudolstadt 
• 29. 1 50. — Onkel d. Großh. Friedrich Franz IV. 
V. Mecklenburg. — R.-Rr. d. Joh.-O. usw., Ehr.- 
Vors. d. Militärver. — Berlin. 

Friederike fVilhelmine Elisabeth 
Alexandrine Auguste Marianne CHARLOTTE, 
Herzogin zu Mecklenburg-Schwerin, Höh., Ge- 
mahlin d. Prz. Heinrich XVIII v. Reuß j. L., 
siehe dort. — Großnichte d. Großherz. Fried- 
rich Franz IV. v. Mecklenburg. — Ludwigs- 
lust, Mecklenb. 

ELISABETH Alexandrine Natltilde 
Auguste, Herzogin zu Mecklenburg-Schwerin, 



Gemalilin Sr. Kgl. Höh. d. Großherz. Fried- 
richs Augusts v. Oldenburg, siehe dort. — Tante 
d. Großherz. Friedrich Fran^ IV. v. Mecklen- 
burg. — Oldenburg. 

HEINRICH Wladimir Albrectat Ernst, 
Herzog zu Mecklenb.-Schwerin, Kgl. Höh., Ge- 
mahl Ihr. Kgl. Höh. d. Königin Wilhelmine d. 
Niederlande, siehe dort. 

PAUL. FRIEDRICH Wilbelm Hein- 
rich, Herzog zu Meckl. -Schwerin, Höh., ghzgl. 
meckl. Gen d. Kav., ä 1. s. d. 1. ghzgl. meckl. 
Drag.-Rgts. No. 17. — • 19. IX 1852 Ludwigs- 
lust. — V: Friedrich Franz II., Grhzg. v. Meck- 
lenb., t 15. IV 83; M: Auguste Przssin. Keuß- 
Schleiz-Köstritz t 62. — Onkel d. reg. Grhzg. 
Friedrich Franz IV. v. Mecklenburg. — Verh: 
5. V 81 m. Maria Przssin. zu Windisch-Graetz 
• 11. XII 56 (kath.). — K: Hzgin. Marie An- 
toinette M. A. M. • 28. V 84; Hzg. Heinrich 
Borwin A. H. J. P. Lt. • 16. XII 85. — Rr. d. 
Schw. Adl.-O., Andreas-0., Elef.-O. usw. — 
Schwerin. 



Großherzogtum MECKLENBURG-STRELITZ. 

Erbliche, durch Stände beschränkte Monarchie. 
Flächeninh. 2929,5 qkm. Einw. 103 451, auf 1 qkm = 35,3 E. 

ADOLPH FRIEDRICH, Georg August Viktor Ernst Adalbert Gustav Wilhelm 

Wellington, Großherzog von Mecklenburg-Strelitz, Fürst zu Wenden, Schwerin u. Ratzeburg, Graf 
z. Schwerin, d. Lande Rostock u. Stargard, Herr usw., kgl. Höh., kgl. preuß. Gen. d. Kav. usw. — 
• 22. VII 1848 Neustrelitz. — V: Ghz. Friedr. Wilhelm, t 30. V 04; M: Augusta Karoline, geb. Przssin. 
V. Großbrit. u. Irl. — Stammv.: Herz. Adolf Friedr. II.; Großherzogtum 1815. — Verh: 17. IV 77 
m. Elisabeth, * 7. IX 57, E.-D. d. kgl. bayr. Theres.-O., T. d. t Herz. Friedrich v. Anhalt u. d. Gem. 
Antoinette, Przssin. v. Sachs. -Altenb. — Chef d. 2. Bat. d. großh. mecklenb. Gren.-Rgts. No. 89 u. 
d. 2. pomm. Ul.-Rgts. No. 9. — Rr. d. Andreas-O., Schwarz. Adl.-O. usw. — Neustrelitz. 



ADOLF Friedrieb Georg Ernst Albert 

Eduard, Erbgroßherzog v. Mecklenburg-Strelitz 
Kgl. Höh., kgl. preuß. Ob.-Lt. im 1. G.-Ul.-Rgt. 
k 1. s. d. ghzgl. mecklb. Gren.-Rgts. No. 89 
— * 17. VI 1882 Neustrelitz. — Lt., 08 Ob.- 
Lt. — Rr. d. Schw. Adl.-O. usw. — Potsdam. 



Kinder : j 

Viktoria 9IARIA Auguste Luise 

Antoinette Karoline Leopoldine Herzogin zu 
Mecklenburg-Strelitz, Höh. — • 8. V 1878 Neu- 
strelitz. — Verh : 22. VI 99 m. Georges Jametel, 
Päpstl. comes. — Paris. 



A. Europa. 



17 



Augrusta Cbarlotte JUTTA Alexandra f HARL. BORIVIIV Cbristian Alexander 

Georgine Adolfine, Herzogin zu Mecklenburg- j Arthur, Herzog zu Mecklb.-Strelitz, Höh., kgl. 

Strelitz, Höh., Gemahlin d. Erbprz. Danilo ; preuß. Lt. ä 1. s. d. holst. Feldart.-Rgts. No. 

Alexander v. Montenegro, siehe dort. — Cetinje. 24. — * 10. X 1888 Neustrelitz, t 24. VIII 08 

1 in Ban-St. -Martin b. Metz an Herzleid. — 

Anverwandte : 



GEORG ALEXANDER Michael Fried- 
rich Wilhelm Franz Karl, Herzog zu Mecklenb.- 
Strelitz, Höh., Dr. phil., Kais. russ. Gen.-Maj. 

— * 6. VI 1859 Remplin. — V: Hrzg. Georg 
z. Mecklenburg-Strelitz, t 20. VI 76; M: Katha- 
rina Michailowna, Gfstin. v. Rußl., f 12. V 94. 

— Onkel d. Großherz. Adolf Friedrich v. Meck- 
lenburg. — Verh: 2. II 90 morgan. m. Natalie 
Feodorowna Vanljarski,, dch. großherz. Erhebg. 
V. 1890 Gfin. v. Carlow * 4. V 58. — Rr. d. 



Andreas-0. usw. — St. Petersburg u. Oranien- 
baum. 
KARL MICHAEL Wilhelm August, 

Alexander, Herzog z. Mecklenburg-Strelitz, Höh., 
Dr. phil., Kais. russ. Gen.-Maj. — * 17. VI 
1863 Oranienbaum. — V: Hrzg. Georg z. Meck- 
lenburg-Strelitz t 20. VI 76; M: Katharina 
Michailowna Gfstin. v. Rußl., t 12. V 94. -— 
Onkel d. Großherz. Adolf Friedrich v. Mecklen- 
burg. — Rr. d. Andreas-O. — St. Petersburg, 



Fürstentum MONACO. 

Unbeschränkte Monarchie. 
Flächeiiiiih. 1,5 qkm. 15 180 E., auf 1 qkm = 10 120 E. 

ALBERT, Honorius Karl, Fürst v. Monaco, Duc de Valentinois , Marquis d. Baur 
Comte de Carlades, Baron de Buis, Sire de Saint-Remy et de Matignon, Comte de Thorigny, Baron 
.de Saint-Lö, Baron de la Luthumiöre, Duc d'Estoute vUle, de Mazarin, de la Meilleraye et de May 
6nne, Prince de Chäteau-Porcien, Comte de Ferrete, Beifort, Thann et de Rosemont, Baron d'Alt 
kirch, Seigneur d'Isenheim, Marquis de Guiscard usw., Durchl. — * 13. XI 1848 Paris. — V: Fürst 
Karl III. t 89 u. Antoinette Grfin. v. Merode t 64. — Haus Goyon de Matignon-Grimaldi. — Verh 
1. Ehe: 21. IX 69 m. Lady Mary Douglas-Hamilton, »11. XII 50, geschieden 28. VII 80; 2. Ehe: 30. 
X 89 m. Alice verw. Duchesse de Richelieu geb. Heine, gesch. 3. VI 02. — Fürst seit 10. IX 89 
Um d. Tiefseeforschg. hat er sich sehr verd. gem., erricht. f. s. Sammig. in Monaco e. Ozeanograph 
Mus. Förderer d. Friedensbestrebgn. — W: La carriere d'un navigateur 03; dtsch.'v. Fried u. d. T 
A. I., Fürst V. Monaco. Eine Seemannslaufbahn 03. — Kgl. span. Kpt. z. See 1. KL; Rr. d. Seraph, 
O., St. Hubertus-0. usw. — _'Monaco; Schloß Marchai, Frankr. Dept. Aisne; Paris, 10. Ave. du 
Trocad^ro. 



Kinder : 

I. Ehe. 

LUDWIG (Louis) Honorius Karl An- 

'. ton, Erbprinz v. Monaco. — * 12. VII 1870 
Baden-Baden. — Monaco. 



Fürstentum MONTENEGRO. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 9080 qkm. 250 000 E., auf 1 qkm = 27 E. 

NIKOLAUS L, Petrowitsch NjegOSCh, Fürst v. Montenegro, kgl. Höh. — • 26. IX 
1841 a. St. Njegosch. — V: Mirko Petrow tsch, t 20. VII 67; M: Anastasia, geb. Martinowitsch, t 12. 
I 95. — Haus Petrowitsch Njegosch. — Vorf : DanUo Petrowitsch Njegosch, erbl. Würde als Vladika 
(Oberst. Geistlicher) v. Montenegro 1711,? Danilo I. P. Nj. erbl. Fürst v. M.. 00, kgl. Höh.*— Verh: 
27. X 60 m. Milena, • 22. IV 47, T. d. Wojwoden Peter Vukotic. — Erzogen wurde er in Triest und 
Paris; 13. VIII 60 Fürst, folgte s. Oheim Fürst Danilo L, t 60; 62 unglücklicher Krieg m. d. Türkei; 
schloß sich eng an Rußland an; 76 m. Serbien neuer, glücklicher Krieg gegen die Türken. 77 Er- 
oberung von Nikschitz u. 78 v. Antivar, Anerkenng. d. Unabhängigkeit; gab 79 d. Staate eine.Ver- 
fassg. Chef d. kais. russ. 15. Schützen-Rgt., Inh. d. kgl. serb. 9. Inf.-Rgt. Fürst Nikolaus. — W: 
Dramen: „Die Zarin d. Balkans" dtsch. Ol, „Wukaschin",J„D. Arnaute"; lyrisch-epische Dichtung: 
„Der Dichter u. d. Vila". — Rr. d. Andreas-O., Annunc.-O., Elef.-O., St. Hubertus-0., Schw. Adl.-O. 
usw. — Cetinje. 



18 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Kinder: 



DAIVILO ALEXA]VDER, Erb-Prinz Pe- 

trowitsch Njegosch v. Montenegro, Höh. — 
Befehlshab. d. steh. Heeres, kais. russ. Oberst 
i. 15. Schützen-Rgt., kgl. serb. Oberst-Lt. i. 
9. Inf.-Rgt. Fürst Nikolaus. — * 17. VII 1871 
Cetinje. — Verh: 15. VII 99 m. Militza, Hzgin. 
Jutta z. Mecklenburg(-Strelitz), * 24. I 80, Höh., 
T. d. reg. Großherzog Adolf Friedrich v. Meck- 
lenburg(-Strelitz), kgl. Höh., u. d. Przssin. Elisa- 
beth V. Anhalt, Höh. — Er. d. Annunc.-O. usw. 

— Cetinje. 

MILITZA, Prinzessin Petrowitsoh 
Njegosch V. Montenegro, Höh., Gemahlin Sr. 
kais. Höh. d. Großfürsten Peter Nikolajewitsch 
V. Rußland; siehe dort. — St. Petersburg. 

AIVASTASIA (Stana) Nikolajcwna, 
Prinzessin Petrowitsch Njegosch v. Montenegro, 
Höh. — * 23. XII 1867 Cetinje. — Verh: I. Ehe: 
16. VIII 89 m. Sr. kais. Höh. d. Fürsten Georg 
Bomanowski, Herzog v. Leuchtenberg, gesch. 
dnrch Erlaß d. Heil. Synods XII 06; II. Ehe: 
29. IV 07 m. Nikolaus Nikolajewitsch, Großfürst 
V. Rußl., kais. Höh. St. Petersburg. 

HEliENE, Prinzessin Petrowitscli Nje- 
gosch V. Montenegro, Höh., GemaWin Sr. Maj. 
d. Königs Viktor Emanuel v. Italien; siehe dort. 

— Rom. 



ZORHA, Prinzessin Petrowitscb IVje- 

gosch V. Montenegro, t 90. — Verh. m. Peter 
Karageorgewitsch . jetz. König Peter I. v. 
Serbien. 

AJVjVA, Prinzessin Petrowitsch Kje- 
gosch V. Montenegro, Hob., Gemahlin Sr. Durchl. 
Prz. Franz Joseph v. Battenberg, siehe dort. 

niRKO, Prinz Petrowitsch Njegosch 
V. Montenegro, Höh., Groß-Wojowode v. Gra- 
howo u. d. Zeta, kais. russ. Hauptm. i. Schütz. - 
Rgt. u. kgl. serb. Hauptm. i. 9. In.-Rgt. Fürst 
Nikolaus. — * 5. IV 1879 Cetinje. — Verh: 12. 
VII 02 m. Natalie Konstantinowitsch * 29. IX 
82 Triest, aus d. H. Obrenowitsch. — K: Prz. 
Stephan * 14. VIII 03; Prz, Stanislaus * 17. I 
05. — Rr. d. Annunc.-O. usw. — Cetinje. 

XENIA, Prinzessin Petrowitsch Sfje- 
gosch V. Montenegro, Höh. — * 10. IV 1881 

^Cetinje. — Cetinje. 

WERA, Prinzessin . Petrowitsch Nje- 
gosch V. Montenegro, Höh. — * 10. 11 1887 
Rijeka. — Cetinje. 

PETER (Petar), Prinz Petrowitsch 
Njegosch V. Montenegro, Höh., Groß-Wojwode 
V. Zachlum. — * 28. IX 1889 Cetinje. — Cetinje. 



Königreich NIEDERLANDE. 

Verfassungsmäßige Monarchie. 
Flächeninh. 33 000 qkm. 5 672 237 (1906) E.,''auf 1 qkm = 172 E. 

WILHELMINA, Helena Pauline Maria, Königin der Niederlande, Prinzessin von 
Oranien-Nassau, Hzgin. zu Mecklenburg; Majestät. — * 31. VIII 1880, Haag. — V: König Wilhelm III. 
t 23. XI 90; M: Emma, geb. Przssin. zu Waldeck u. Pyrmont, * 2. VIII 58. — Vorf : Jüngere, im 
Mannesst, erlosch. Linie des Hauses Nassau ; Stammvater: Otto Gf. v. Nassau-Siegen, Dillenburg u. 
Beilstein, t un. 1290; Gf. v. Diez 1384, Gf. v. Vianden um 1420, Burggrf. v. Antwerpen 1487, Er- 
werbg. d.Fürstent. Oraniens u. 32 Herrschaften in Burgund 1530, Statthalter v. Holland u. Seeland 
1559, Erbstatthalter 1674, Reichsfürst z. Nassau 1652, Erbstatthalt«r sämtl. verein. Prov. d. Nieder 
lande 1747, erbl. souv. Fürst d. Niederlande 1813, Zulassg. d. weibl. Thronfolge 1814; König d. Nie- 
derlande u. Herzog von Luxemburg 1815, Großherzog v. Luxemburg 1815 — 1890. — Verh: 7. II Ol 
m. HEINRICH Wladimir Albrecht Ernst, Hzg. zu Mecklb., Prinz d. Niederlande, kgl. Höh., kgl. 
niederl. V.-Adm. ä 1. s. der Marine; Gen. -Lt. ä 1. s. d. niederl. u. Ind. Armee.; Gen. -Maj. ä 1. s. d. 
kgl. preuß. G.-Jäg.-Bat. u. d. Grßhzgl. mecklenb. Füs.-Rgts. No. 90. — Seit 23. Nov. 90 Königin 
unt. Vormundsch. ihrer Mutter, reg. s. 31. VIII 98 selbständig. — Chef d. kgl. pr. Hus.-Rgts. Kgin. 
Wilhelmina (hannov.) No. 15. — Im Haag. 



HEINRICH Wladimir Albrecht E., 

Prinz d. Niederlande, Herzog zu Mecklenburg- 
Schwerin, Kgl. Hob., kgl. niederl. Vizeadra. ä 
I. s. d. Marine, Gen. -Lt. ä 1. s. d. niederl. u. 
indisch. Armee; Gen. -Maj. ä 1. s. d. kgl. preuß. 
G.-Jäg.-Bat. u. d. Ghzgl. meckl. Füs.-Rgts. No. 
90. — • 19. IV 1876 Schwerin. — V: Ghzg. 
Friedrich Franz IL v. Mecklenburg t 15. IV 83; 
M. 3. Ehe: Verw. Ghzgin. Marie v. Mecklenbg- 



Kgl. Höh., geb. Przssin. v. Schwarzburg(-Rudol- 
stadt), * 29. I 50. — Verh: 7. II Ol m. Wilhel- 
mina, Königin d. Niederlande, Maj., * 21. VIII 
80. — 88—94 Vitzthumsches Gymn. Dresden; 
94 m. d. Forschgsreisend. Ehlers Reise n. Indien; 
96 Kriegssch. Metz; 97 Ob. -Lt. in d. preuß. G.- 
Jäg.-Bat. — Rr. d. Schwarz. Adl.-O., Seraph.- 
O. usw. — Im Haag. 



A. Europa. 19 

Königreich NORWEGEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 321 477 qkm. 2 240 032 E., auf 1 qkm = 7 E. 

HAAKON Vn., Christian Friedrich Carl Georg Waldemar Axel, König v. Nor- 
wegen, Majestät. — * 3. VIII 1872 Charlottenlund — V: Chr. Frederik VIII., W. K., König von 
Dänemark, Majestät, * 3. VI 43; M: Louisa Przssiu. v. Schweden u. v. Norwegen, * 31. X 51. — Verh: 
22. VII 96 m. Maud, kgl. Przssin. v. Großbritannien u. Irland * 26. XI 69, T. Sr. kgl. u. kais. Maj. 
Eduards VII., d. Vereinigt. Königreichs Großbrit. u. Irland usw. u. s. Gem. Alexandra Przssin. von 
Dänemark. — Nach Auflösg. d. Personalunion Norwegens m. Schweden wird Prinz Karl v. Däne- 
mark 18. XI 05 als Haakon VII. König v. Norwegen; gekrönt 22. VI 06 Drontheim. — E.-Adm. d. 
kgl. großbrit. Flotte, E. -Oberst v. The King's Own Norfolk Imp. Yeomanry, Admiral d. dän. Flotte, 
ä, 1. s. d. dtsch. Flotte; Rr. d. Elef.-O., Seraph. -O., Schw. Adl.-O., Hosenb.-O. usw. — Kristiania. 

Kinder : 
OIjAV Alexander Edward Christian | * 2. VII 1903 Appleton House, Sandringham. — 
Frederik, Kronprinz v. Norwegen, kgl. Höh. — Christiania. 

AnTenrandte : 

Siehe Dänemark. 



Kaiserreich ÖSTERREICH, Königreich UNGARN, Königreich 

BÖHMEN, Königreiche KROATIEN u. SLAVONIEN, ehem. türk. 

Prov. BOSNIEN und HERZEGOWINA. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchien. 

österr. Flächeninh. 300 193 qkm. 26 150 708 E., auf 1 qkm = 87 E.; Ungarn Flächeninh. 282 824 qkm. 
16 838 255 E. auf 1 qkm = 60 E.; Kroat. u. Slav. Flächeninh. 42 501 qkm. 2 416 304 E., auf 1 qkm 
= 57 E; Bosnien u. Herzegowina Flächeninh. 51 027 qkm. 1737 000 E. (1900), auf 1 qkm = 34 E. 

FRANZ JOSEPH L, Karl, Kaiser v. Österreich, apostol. König v. Ungarn, König v. 
Böhmen, v. Dalmatien, Blroatien, Slavonien, Galizien, Lodomerien u. Elyrien; König v. Jerusalem 
usw., Erzhzg. v. Osterr., Ghzg. v. Toscana u. Krakau; Hzg. v. Lothringen, v. Salzburg, Steier, 
Kärnten, Kr^in u. d. Bukowina; Grfrst. v. Siebenbürgen; Markgraf v. Mähren; Hzg. v. Ober- u. Nieder- 
Schlesien, v. Modena, Parma, Piacenza u. Guastalla, v. Auschwitz u. Zator, v. Teschen, Friaul, Ra- 
gusa u. Zara; gefürst. Grf. v. Habsburg u. Tirol, v. Kyburg, Görz u. Gradisca; Fürst v. Trient u, 
Brixen; Markgraf d. Ober- u. Niederlausitz u. in Istrien; Graf v. Hohenembs, Feldkirch, Bregenz, 
Sonnenberg usw., Herr v. Triest, v. Cattaro u. auf d. windisch. Mark; Großwojwod d. Wojwodschaft 
Serbien usw., k. u. k. apostol. Majestät. — * 18. VIII 1830, Schönbrunn. — V: Erzhzg. Franz Karl. 
t 8. III 78; M: Sophia, geb. Przssin. v. Bayern, t 28. V 72. — Ahnherr Haus Lothringen: Eber- 
hard III., Graf im Nordgau (Nied.-Els.) 898; Markgraf i. Lothringen 974, Herzog in Lotto. 1047 bia 
1733, Herzog v. Teschen (Ob.-Schles.) 1722, v. Toscana 1737, Verlust v. Lothringen, Maria Theresia, 
Erzherzogin v. österr., Königin v. Ung. u. Böhm. Ahnherr Haus Habsburg: Gunträm d. Reiche, 
Graf z. Altenburg (Schweiz) 952, Grf. v. Habespurg (Schweiz) 1020 — 1450, Herzog v. Osteneich, 
Herzog v. Steiermark 1282, Herzog v. Kärnten u. Herr v. Krain 1335, römisch-deutscher Kaiser 
1493 — 1740, König v. Böhmen 1068, Markgraf v. Mähren, Herzog v. Ober- u. Nieder-Schles. 1163, 
König V. Ungarn 1693, erblich. Stammvater: Franz II., König v. Ungarn u. Böhm., Erzhzg. von 
Osterr. usw. — Verh: 24. IV 54 m. Elisabeth, ermordet 10. IX 98, T. d. Hzgs. Maximilian Joseph 
in Bayern, t 88 u. s. Gemahlin Ludovika, geb. Przssin. v. Bayern, t 92. — Seine Erziehg. leiteten 
Graf Heinrich Bombelles u. Graf I. B. Coronini unter Hinzuziehung von tüchtigen Lehrern. 48 
Feldzug in Italien; 2. XII 48 Kaiser u. König, folgte nach Verzichtleistg. s. Vaters seinem Oheim, d. 
Kais. Ferdinand I. als König v. Ungarn u. Böhm. Ferdinand V., t 29. VI 75, b. dess. Abdankg. 48; 49 
Besiegung der Ungarn u. Sardiniens; hob in Dtschl. d. am 4. III 49 gegeb. Verfaasg. wieder auf u. 
früh, absolutist. Reg.-System auf d. ganze Reich ausgedehnt; 18. II 53 Mordanschlag des Ungarn 
Lib6nyi; 55 Konkordat m. d. Kurie abgeschlossen, d. d. Ansprüchen d. Klerus weit entgegenkam; 
59 unglücklicher Krieg m. Ital., Verlust d. Lombardei; 26. II 61 Verfassg. d. österr. Kaiserstaates 
public; 1. V 61 Eröffng. d. neu geschaff. Reichsrates; vni 63 Leiter des Frankf. Fürsten tags; 63/64 
Feldzug m. Preußen gegen Dänemark; 66 Krieg gegen Preußen, Niederlage u. Verlust s. Stetig. 
im Dtsch. Bunde; 66 v. Beust als Minist, d. Inn. u. Systemwechsel; 8. VI 67 zum König v. Ung. 
gekrönt; 31. XII 67 Veröffentl. d. neuen Staatsgrundgesetze; 67 Zusammenkünfte m. Napoleon III. 



20 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



zu Salzburg ii. Paris; 69 Reise zur Eröffng. d. Suezkanals; 72 Zusammenliünfte m. d. Kaisern v. 
Dtschld. u. Rußld. in Berlin; Bruch m. d. Konkordat 74 durch d. Kirchengesetze; 78 Besetzung 
Bosniens; 79 Bündnis m. Deutschld. u. Ital.; 97 Reise n. Petersburg; 25 jähr. Reg.-Jub. 73; 50 jähr. 
Reg.-Jub. 1908; 08 Annexion Bosniens u. d. Herzegowina. — Inh. d. Inf.-Bgts. No. 1, d. Drag.-Rgts. 
Kais. Franz No. 1, d. Drag.-Rgts. No. 11, d. Hus.-Rgts. No. 1, d. Ul.-Rgts. No. 4, d. Ul.-Rgts. Kais. 
Joseph II. No. 6, d. Korpsart.-Rgts. No. 8 u. d. kgl. bayr. 13. Inf.-Rgts. Kais. Franz Joseph v. österr., 
Chef d. kgl. preuß. Kais. Franz G.-Gren.-Rgts. No. 2 u. d. Hus.-Rgts. Kais. Franz Joseph v. österr., 
König V. Ungarn (schlesw.-holst.) No. 16, d. Füs.-Rgts. Kais. Franz Joseph v. Österrr., König von 
Ungarn (4. kgl. württ.) No. 122; d. kgl. sächs. 1. Ul.-Rgts. No. 17 Kais. Franz Joseph v. österr., König 
V. Ungarn, d. kais. russ. 35. Drag.-Rgts. Bjelgorod u. d. Kexholmschen Leib-G.-Rgts. Kais. v. öst«rr., 
d. kgl. portug. Inf.-Rgts. No. 5, d. kgl. großbrit. 1. G. -Drag.-Rgts., d. kgl. rum. 6. Art.-Rgts. G.F.M. 
d. kgl. pr. u. d. kgl. großbrit. Armee; kgl. schwed. Gen., Oberstinh. d. kgl. span. Inf.-Rgts. Castilla y 
Leon No. 38 usw.; Großm. d. österr. O. v. G. Vließ, Bailli u. E.-Großkr. d. souv. Malt.-Rr.-O., 
d. Andreas-O., Annunc.-O., Elef.-O., Hosenb.-O., Schw. Adl.-O., St. Hubertus-0., Seraph.-O., norw. 
Löwen-0. usw. — Wien. 

Thronfolger: 



FRANZ FERDI.^AND Karl Lndwig 

Joseph Maria, Thronfolger v. Österreich-Ungarn, 
kaiserl. Prinz, Erzherzog v. Österreich-Este, kgl. 
Prinz V. Ungarn-Böhmen usw., k. u. k. Höh., 
k. u. k. Gen. d. Kav., z. D. d. Ob.-Befehls, Adni.; 
Inh. d. Inf.-Rgts. No. 19., d. Ul.-Rgts. No. 7 u. 
d. Korpsart.-Rgts. No. 6; Chef d. kgl. preuß. 
Ul.-Rgts. Prz. August v. Wiirttembg. (posensch.) 
No. 10, ä 1. s. d. Kaiser Franz G.-Gren.-Rgts 
No. 2 u. d. Kais, dtsch. Marine; Inh. d. kgl. 
bay. 2. Schweren Reiter-Rgts. Ehzg. Franz 
Ferdinand v. Österreich-Este; k 1. s. d. Kgl. 
sächs. 1. Ulan.-Rgts. No. 17 Kais. Franz Joseph 
V. Österreich, König v. Ungarn; Kais. russ. 
Gen. d. Kav. u. Chef d. 26. Bugschin Drag.-Rgt. 
— » 18. XII 1863 Graz. — V: Ehzg. Karl Lud- 
wig, t 19- V,. 96, Brud. d. reg. Kaiser Franz 
Joseph I. V. österr.; II. Ehe: M: Annunciata 
Przssln. V. Bourbon-Sizilien, t 4. V 71. — Nach- 
dem er vorher f. s. Nachkommenschaft auf d. 



Thronfoigerecht Verzicht geleistet hatte, morg. 
verh: 1. VII 00 m. Sophie Gräfin Chotek v. Chot- 
kowa u. Wognin * 1. III 68 Stuttgart als Estin, 
v. Hohenberg, Fstl. Gnaden, nebst ihr. Nach- 
kommenschaft am 1. Vli 00 in d. österr. Fürsten- 
stand erhob. — K: Przssinn. Sophie v. Hohen- 
berg * 24. VII Ol ; Est. MaximiUan v. Hohenberg 
* 29. IX 02; Est. Ernst v. Hohenberg * 27. V 04. 
— Erbte 75 n. d. Tod d. Herzog Franz V. v. 
Modena dess. großes Vermögen u. nahm d. 
Namen Österreich-Este an; 92—93 Weltreise; 
96 Feldmarsch.Lt.; 98 Stellvertr. d. Kais. Im 
Oberst. Kommando; 99 Gen. d. Kav. — Protektor 
d. böhm. Akad. d. Wiss. i. Prag u. d. Akad. d. 
Wiss. i. Krakau. — W: Tagebuch m. Reise um 
d. Erde 95 — 96. 2 Bde. — Rr. d. österr. O. v. 
G. Vließ; BaiUi u. E.-Groß!vr. d. souv. Malt.- 
Rr.-O.; Rr. d. Andreas-O. ; Schw. Adl.-O.; St. 
Hubertus-0.; Seraph.-O.; Hosenb.-O. usw. — 
E.-M. d. Gesamtakad. d. Wiss. i. Wien. — Wien. 



Kinder : 



GISEIiA I^uise Marie, kaiserl. Prin- 
zessin, Erzherzogin v. Österreich, kgl. Prinzessin 
V. Ungarn,*^ Böhmen usw.,l k. u. k. Höh., Ge- 
mahUn Sr. kgl. Hoh.'d. Prinz. Leopold v. Bayern, 
siehe dort. 

t RUDOLF, Kronprinz, Kais. Prinz, 
Erzherzog v. Österreich, kgl. Prinz v. Ungarn, 
Böhmen usw.,'^k. u.'k. Höh. — *,21.- VIII 1858, 
verunglückt t 30. I 89 Jagdhaus Mayerh ng. — 
Verh: lO.^V 81 m. Stephanie, Prinzessin v. Bel- 
gien * 21. V 64, kgl. Höh., jetz.^Gräfin Lonyay 



v. Nagy-Lonya, T. d. Königs Leopold II. v. 
Belgien u. Maria Henriette, kais. Przssin. u. 
Erzherzogin v. Österreich, t 02. — K: Erz- 
herzogin Eüsabeth Marie • 2. IX 83, verm. 02 
m. Otto Fürst zu Windischgrätz, Durchl. 
MARIE VALERIE Mathilde Amalie, 
kais. Prinzessin, Erzherzogin v. Österreich, kgl. 
Prinzessin v. Ungarn, Böhmen usw., k. u. k. 
Höh., Gemahün Sr. k. u. k. Höh. d. kais. Prinzen 
u. Erzherzog Franz Salvator v. Österreich. — 



Geschwister : 



LUDWIG TIKTOR Joseph Anton, 

kais. Prinz, Erzherzog v. Österreich, kgl. Prinz 
V. Ungarn,' Böhmen usw., k. u. k. Höh., k. u. k. 
Feldzeugmeister u. Inh. d. Inf.-Rgts. No. 65; 
Chef d.^kais. russ. 39. Inf.-Rgts. Tomsk. — * 15. 
V 1842 Wien. — V: Ehzg. Franz Karl, t.8. III 



1878; M: Sophia, Przssin. v. Bayern, t 28. V. 72 
— Rr. d. österr. O. v. G. Vließ; Bailli u. E.- 
Großkr. d. SOUV. Malt.-Rr.-O.; Rr. d. Andreas- 
O.; Annunc.-O.; Schw. Adl.-O.; St. Hubertus- 
O.; Seraph.-O. usw. — Wien. 



Ajaverwandte : 



EUGEN Ferdinand Pins Bernhard 

Felix Maria, kais. Prinz, Erzherzog v. Österreich, 
kgl. Prinz^v. Ungarn, Böhmenlusw., k. u. k. Höh. 
Höh- u. Deutschmstr., k. u. k.^Gen.' d. Kav., 



Kmdt. d. 14. Korps u. komdr. Gen. in Innsbruck, 
Inh. d. Inf.-Rgts. 41 u. Hoch- u. Deutschmstr. 
Nr. 4; Chef d. kgl. preuß. Kür.-Rgts. Grf. Wrangel 
Nr. 3. — * 21. V 1863 Groß-Seelowitz. — V: 



A. Europa. 



21 



Erzherzog Karl Ferdinand, t 20. XI 74; M: 
Elisabeth verw. Ebhzgin. v. Österreich-Este- 
Modena, t 14- II 03. — D. Großvat. Erzherzog 
Karl V. Österreich, t 47, war d. Bruder d. Großv. 
d. reg. Kais. Franz Joseph I.; Rr. d. österr. O. 
V. Gold. Vließ, d. Schw. Adl.-O., Seraph.-O. usw. 

— Wien. 

FERDINAND KARL LUDWIG Joseph 
Johann Maria, kais. Prinz, Erzherzog v. Öster- 
reich, kgl. Prinz v. Ungarn, Böhmen usw., k. u. 
k. Höh., k. u. k. Gen.-Maj., Oberstinhab. d. Inf.- 
Rgts. Nr. 48; Chef d. kgl. preuß. Jäg.-Bat. v. 
Neumann (1. schles.) Nr. 5. — * 27. XII 1868 
Wien. — V: Karl Ludwig, Erzherzog v. Öster- 
reich, t 19- V 96, Bruder d. reg. Kais. Franz 
Joseph I. V. österr.; M: II. Ehe: Annunciata, 
Przssin. v. Bourbon-Sizihen, t 4. V 71. — 
Brud. d. Thronfolger Franz Ferdinand v. österr. ; 
Rr. d. österr. O. v. Gold. Vließ, St. Hubertus.-C, 
Schw. Adl.-O., Andreas-0. usw. — Prag. 

FRIEDRICH Maria Albreeht Wilhelm 
Karl, kais. Prinz, Erzherzog v. Österreich, Herzog 
V. Teschen, kgl. Prinz v. Ungarn, Böhmen usw., 
k. u. k. Höh., k. u. k. Feldzeugmstr. u. Gen., 
Truppeninsp., Inh. d. Inf.-Rgts. Nr. 52, Chef 
d. kgl. preuß. Inf.-Rgt. v. Stülpnagel (5. bran- 
denburg.) Nr. 48, Oberstinh. d. kgl. span. Jäg.- 
Rgts. Santiago. — * 4. VI 1856 Groß-Seelowitz. 

— V: Erzherzog Karl Ferdinand, t 20. XI 74.; 
M: Elisabeth verw. Ehzgin. v. Österreich-Este- 
Modena, t 14. II 03. — Verh: 8. X 78 m. Isa- 
bella, Przssin. v. Croy, * 27. II 56, T. d. 12. Her- 
zogs V. Croy, t 28. IX 06, u. Hrzgin. Ludmilla 
V. Croy, t 29. VI 70. — K: Ehzgin. Maria Chri- 
stina * 17. XI 79, verh. 10. V 02 m. Enianuel 
Prz. zu Salm-Salm; Ehzgin. Maria Anna * 6. 1 82, 
verh. 25. V 03 m. Elias Prz. v. Bourbon u. v. Parma ; 
Ehzgin. Maria Henriette * 10. I 83; Ehzgin. 
Gabriele Maria Theresia * 14. IX 87; Ehzgin. 
Isabella * 17. XI 88; Ehzgin. Marie Alice * 15. 
I 93; Ehzg. Albrecht * 24. VII 97. — Brud. d. 
Erzherzog Eugen Ferdinand v. österr. — Rr. 
d. österr. O. v. Gold. Vließ, E.-Bailli des souv. 
Malt.-Rr.-O., Er. d. Ancüeas-0., Elet.-O., Schw. 
Adl.-O., St. Hubertus-0. usw. — Wien. 

JOSEPH August Tiktor Klemens 

Maria, kais. Prinz Erzherzog v. Österreich, kgl. 
Prinz V. Ungarn, Böhmen usw., k. u. k. Höh., 
kgl. Ungar. Oberst in d. k. u. k. Ldw., Inh. d. 
Drag.-Rgts. Nr. 15, Chef d. kgl. preuß. 2. haiinov. 
Ul.-Rgts. Nr. 14. — * 9. VIII 1872 Alcsuth. — 
V: Ehzg. Joseph Karl t 13. VI 05; M: Klothilde, 
Przssin v. Sachsen-Cobiu-g-Gotha * 8. VII 46. 

— Verh: 15. XI 93 m. Przssin. v. Bayern, kgl. 
Höh., * 28. IV 75, Stkrz.-D., E.-D. d. kgl. bayr. 
Theresien-0. u. D. d. St. Elisabeth-0., T. d. 
kgl. Prz. Leopold v. Bayern, Brud. d. zukünft. 
Prinzregent, v. Bayern, kgl. Höh., u. Gisela, 
kais. Przssin. v. österr., k. u. k. Höh. * 12. VII 
56. — K: Ehzg. Joseph Franz * 28. III 95; 
Ehzgin. Sophie * 11. III 99; Ehzg. Ladislaus 
* 3. I Ol. — D. Großv. Erzherzog Joseph v. 
österr., t 47, war d. Großv. d. reg. Kais. Franz 
Joseph I. V. österr. — Er. d. österr. O. v. Gold. 



VUeß, St. Hubertus-0., Schw. Adl.-O. usw. — 
Budapest. 
KARIi STEPHAN Eugen Viktor Felix 

Maria, kais. Prinz, Erzherzog v. Österreich, 
kgl. Prinz v. Ungarn, Böhmen usw., k. u. k. Höh., 
k. u. k. Vize-Adm., ä 1. s. d. kais. dtsch. Marine, 
Inh. d. k. u. k. Inf.-Rgts. Nr. 8. — * 5. IX 1860 
Groß-Seelowitz. — V: Ehzg. Karl Ferdinand, 
t 20. XI 74 ; M : Elisabeth verw. Ehzgin. v. österr.- 
Este-Modena, t 14. II 03. — Verh: 28. II 86 
m. Ehzgin. Maria Theresia v. Österreich, * 18 
IX 62, Stkrz.-D., D. u. E.-D. d. kgl. bajT 
Elisabeth-0., T. d. Ehzg. Karl Salvator v. öster 
reich, k. u. k. Höh., t 18- I 92, u. Maria, Przssin 
V. Bom-bon-Sizilien, t 18. II 99. — K: Ezhgin 
Eleonora * 28. XI 86; Ehzgin. Renata * 2. I 
verlobt 08 m. Prz. Hieronymus Radziwill * 6 
I 85, Sohn d. Prz. Dominicus; Ehzg. Karl * 18 
XII 88; Ehzgin. Mechthildis Maria * 11. X 91 
Ehzg. Leo Karl * 5. VII 93; Ehzg. Wilhelm 

* 10. II 95. — Brud. d. Erzherzogs Eugen 
Ferdinand v. österr. — Rr. d. österr. O. v. 
Gold. Vließ, Bailli u. E.-Großkrz. d. souv. Malt.- 
Rr.-O., Rr. d. Elef.-O., Schw. Adl.-O. — Pola. 

MARIA CHRISTINE Henriette Desi- 
deria Felicitas Raineria, kais. Prinzessin, Erz- 
herzogin V. Österreich, kgl. Przssin. v. Ungarn, 
Böhmen usw., k. u. k. Höh., verw. Königin v. 
Spanien, Stkrz.-D. u. E.-D. d. kgl. bayr. The- 
resien- u. d. St. Elisabeth-O. — * 21. VII 1858 
Groß-Seelowitz. — V: Ehzg. Karl Ferdinand, 
t 20. XI 74; M: Elisabeth, kais. Przssin. v. 
Österreich, t 14. II 03. — Verh: 29. XI 79 m. 
Sr. Maj. Alfons XII., König v. Spanien, t 25. 
XI 85. — K: Mercedes, Przssin. v. Asturien 

* 11. IX 80, verh. 14. II Ol m. Karl, Prz. v. 
Bourbon-Sicilien; Maria Theresia * 12. XI 82; 
Sohn * 17. V 86 als Alfons XIII. z. König v. 
Spanien proklam. ; siehe dort. — Nach d. Tode 
König Alfons XII. v. Sp. übernahm sie d. Re- 
gentschaft, bis zur Großjährigkeitserkl. Alfons 
XIII. 02. — D. Großv. Erzherzog Karl v. Öster- 
reich war d. Brud. d. Großv. d. reg. Kaisers 
Franz Joseph I. v. Österreich. — Madrid. 

i^IARIA KAROEINA Eudovika Chri- 
stina, kais. Prinzessin, Erzherzogin v. Öster- 
reich, kg]. Prinzessin v. Ungarn, Böhmen usw., 
k. u. k. Höh., Gemahlin Sr. k u. k. Höh. d. 
Erzherzogs Rainer v. Österreich; siehe dort. 

MARIA THERESIA Anna, Kais. Prin- 
zessin, Erzherzogin v. Österreich, kgl. Prinzessin 
V. Ungarn, Böhmen usw., k. u. k. Höh., Enkelin 
d. Erzherzogs Karl v. Österreich, t 47; Gemahlin 
Sr. kgl. Höh. d. Herzogs PhiUpp v. Württem- 
berg; siehe dort. 

RAINER Ferdinand Maria Johann 
EvangeMsta Franz Hyginus, Kais. Prinz, Erz- 
zog V. Österreich, kgl. Prz. v. Ungarn, Böhmen 
usw., k. u. k. Höh., Dr. phil. h. c. d. Univ. 
Wien, E.-Dr. d. techn. Wiss., k. u. k. Feldzeug- 
mstr. u. O.-Kmdt. d. Ldw. a. D., Inh. d. Inf.- 
Rgts. Nr. 59, Chef d. kgl. preuß. niederrhein. 
Füs.-Rgts. Nr. 39. — * n. i 1827 Mailand. — 
V: Erzherzog Rainer v. österr., t 16. I 53, Vize- 



22 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



könig d. ehemal. lombard.-venetian. Königs- 
reichs; M: Elisabeth, Przssin. v. Savoyen-Carig- 
nan, t 25. XII 56. — Verh: 21. II 52 m. Maria 
Karolina, kais. Przssin. u. Ehzgin. v. österr. usw., 
Stkr.-D., E.-Großkrz.-D. d. souv. Malt.-Kr.-O. 
u. D. d. kgl. bayr. St. Elisab.-O., * 10. IX 25, 
T. d. Ehzg. Karl v. Osterr., f 47 u. Henriette, 
Przssin. v. Nassau- Weilburg. — Trat früh in d. 
Armee; 52 Oberst, sp. Gen. Maj. u. Brigadier; 
61 Feldmarsch.Lt. ; leitete d. Staatsgesch. bis 
65; 74 Feldzeugmst. ; Hat sich nach 66 bei der 
Organisat. d. Landwehr gr. Verdienste erworb., 
auch in Zivilverwaltg. wiederholt tat. so 57 als 
Präs. d. Reichsrats u. 61 als Ministerpräs. d. 
erst, liberalen Ministeriums Schmerling. Gehört 



s. 5. IX 91 d. preuß. Armee an als Chef d. kgl. 
preuß. niederrhein. Füs.-Rgts. Nr. 39; Auf wiss. 
Gebiet bekannt als Förderer, so dch. Ankauf des 
Papyrus v. Fajum (Papyrus Erzherzog R.), den 
d. Kaufmann Theodor Graf auf s. Orientreise 
entdeckt; Protektor des Museums v. 63—98; 
Präs. d. Weltausst. Komm. 73; Umfassende 
Handschrift. Sammig. (100 000 Nr.); 99 d. Wie- 
nerhof Bibl. geschenkt. — S. Vat. Erzherzog 
Rainer war ein Brud. d. Großv. d. reg. Kaisers 
Franz Joseph I. v. Österreich. — E.-M. u. Kura- 
tor d. kais. Akad. d. Wiss., E.-M. d. kais. Akad. 
d. bild. Künste; Rr. d. österr. O. v. Gold. Vließ, 
d. Andreas-0., Annunc.-O., Schw. Adl.-O., St. 
Hubertus-O. usw. ■ — Wien. 



Großherzogtum OLDENBURG. 

Erblich konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 6428,3 qkm. Einw. 438 856, auf 1 qkm = 68,3 E. 

FRIEDRICH AUGUST, Großherzog v. Oldenburg, Erbe zu Norwegen, Herzog v. Schles- 
wig, Holstein, Stormarn, d. Dittmarschen u. Oldenburg, Fürst v. Lübeck u. Birkenfeld, Herr v. Jever 
u. Kniphausen usw., kgl. Höh.; Dr. ing. h. c. — * 16. XI 1852 Oldenburg. — V: Ghz. Peter, t 13. 
VI 00; M: Elisabeth, geb. Przssin. v. Sachsen- Altenburg, t 2. II 96. — Ahnlierr: Egilmar, Grf. v. 
Oldenburg 1088; 1774 Erhebg. d. Grafsch. Oldenburg z. Herzogtum; 1815 Großherzogtum. — Verh: 
1. Ehe: 18. II 78 m. Elisabeth geb. Przssin. v. Preußen, t 28. VIII 95; 2. Ehe: 24. X 96 m. Elisabeth, 
10. VIII 69, T. d. Ghz. Friedr. Franz II. v. Mecklenburg u. s. Gem. Marie. — S. 13. VI 1900 Grßhzg.; 
erfand e. neue Schiffsschraube ,,Niki"-Propeller u. wurde v. d. techn. Hochsch. Danzig u. Hannover 
z. E.-Dr. Ing. ernannt. — Kgl. pr. Gen. d. Kav. k 1. s. d. 1. G.-Drag.-Rgts. Kgin. Viktoria v. Großbrit. 
u. Irland u. d. 2. Seebat., Chef d. oldenb. Inf.-Rgts. No. 91 u. d. oldenb. Drag.-Rgts. No. 19, Chef 
d, kais. russ. 67. Inf.-Rgts. Tarutino, Ghz. v. Oldenburg; Rr. d. Andreas-0., Schwarz. Adl.-O., St. 
Hubertus-O., Annunz.-O. usw. — Oldenburg. 



Kinder : 

NIKOLAUS Fiiedricli Wilbelin, Erb- | INGEBORG ALIS, Herzogin t. Oldoii- 

Großherzog v. Oldenburg, Kgl. Höh. — * 10. ! bürg. Höh. — * 20. VII 1901 Oldenburg. — 
Vni 1897 Oldenburg. — Aus II. Ehe. — Oldenbg. | Aus II. Ehe. — Oldenburg. 



SOPHIE CHARLOTTE, Herzogin von 

Oldenburg, Tochter I. Ehe, Gemaldin Sr. kgl. 
Höh. Prz'. Eitel Friedrich v. Preußen, siehe dort. 



AETBURG 9Iarie ITIatbilde Olga, Her- 
zogin V. Oldenburg, Höh. — * 19. V 03 Olden- 
burg. — Aus II. Ehe. — Oldenbg. 



Geschwister: 



GEORG Euflnig. Herzog v. Olden- 
burg, Höh., Kgl. preuß. Oberstlt., ä 1. s. d. 1. 



G.-Drag.-Rgt. u. d. Oldenburg. Inf.-Rgt. Nr. 91. 
• 27. VI 1855 Rastede-Oldenburg. — Oldenbg. 



Anverwandte : 



ALEXANDER Friedrieb Konstantin, | 

Herzog v. Oldenburg, Höh., Kais. russ. Gen. i 
d. Inf. u. Gen.-Adj., k 1. s. d. oldenb. Inf.-Rgt. 1 
No. 91 ; M. d. Reichsrats. — * 2. VI 1844 St 
Petersburg. — V: Hrzg. Peter, t 14. V 81; M: j 
Therese Przssin. v. Nassau, t 8. XII 71. — Groß- 1 
onkel d. Grhzg. Friedrich August v. Oldenburg, j 
— Verh: 19. I 68 m. Eugenie Maximilianowna, i 
Przssin. Romanowskaja, Herzogin v. Leuch- ' 
tenberg * 20. V 45, Schwest. d. Fürst. Georg 
Romanowsky, 5. Hzg. v. Leuchtenberg, Kais, j 
Höh. — K: Hrzg. Peter * 21. XI 68. — Rr. d. I 
Andreas-0.; Schw. A.-O. usw. — St. Petersburg. 



PETER Friedrich Georg, Herzog von 

Oldenburg, Höh., Kais. russ. Flügeladj., Oberst 
u. Kmdr. d. 4. Leib-G. -Schützenbat., k 1. s. 
d. oldenb. Inf.-Rgts. No. 91. — • 21. XI 1868 
St. Petersbiu-g. — V: Hrzg. Alexander Friedr. 
Constantin v. Oldenburg, * 2. VI 44 ; M : Eugenie 
Maximilianowna Przssin. Romanowskaja, Hzgin. 
v. Leuchtenberg, Kais. Höh., * 20. III 45. — 
Verh: 9. VIII Ol m. Olga Alexandrowna, Gfstin. 
v. Rußland, Kasi. Höh., * 13. VI 82, Chef d. 
36. Drag.-Rgts. Achtyrsk, Schwester d. Zaren 
Nikolaus II. v. Rußl. — Rr. d. Andreas-O., 
Elef.-O. usw. — St. Petersburg. 



A. Europa. 23 

PÄPSTLICHER STUHL. 

Besitz: Vatikan, Lateran, Villa Kastell Gandolfo. Gewährleistet im Garantieges. d. ital. Regierg. 
vom 13. III 1871, das auch die Person des Papstes für unverletzlich erklärt, ihm eine jährliche Rente 
sowie d. Rechte eines Souveräns betreffs seiner Ges. u. d. Post- u. Telegraphenverb. d. Vatikans ga- 
rantiert. Dieses Gesetz erkannte d. Papst nicht an. 

PIUS X., vordem Guiseppe Sarto, Papst, Heiligkeit. — • 2. VI 1835, Riese, Prov. Treviso. 

— V: Giovanni Battista Sarto, Gemeindediener; M: Margherita geb. Sanson. — Seminar Treviso 
u. Padua. — Besuchte in s. Kindheit d. Schule s. Heimatsortes, kam d. n. Castelfanco, bes. d. Semi- 
nare Treviso u. Padua. Nach s. Weüie 68 Priester in^ombolo, 67 Pfarrer in Salzano ; durch s. ausgezeich. 
Kanzelreden begründete er hier s. Ruf, so daß er bei feierl. Anlässen auch viel außerhalb s. Wirkungs- 
kreises sprechen mußte. 75 ern. ihn d. Bischof v. Treviso z. Kanonikus d. Kathedrale u. erw. 
ihn z. s. Sekretär u. z. Generalvikar u. gleichzeitig d. Amt e. Spiritualdir. am Seminar zu Treviso 
u. Richter am geistl. Gerichtshof. 84 w. er Bischof v. Mantua, 12. VI 93 z. Kardinalpriester an 
d. Titelkirche di San Bernardo alle Terme, etl. Tage spät. z. Patriarchen v. Venedig ern. S. Ernenng. w. 
auch V. d. Regierg. günstig aufgen. u. erhielt bald darauf das Exequatur derselb. 4. VIII 03 als Nach- 
olg. Leos XIII. z. Papst erw., 9. VIII als PiusX. gekrönt. Anfangs vorwiegend chrisl. -geistl. Seite 
betont. 1. Encykl. ; E supremi apostolotus cathedra (Üb. s. eigene zukünftige relig. Wirksanokeit), 
Ergänzg. hierzu in Allokution im Konsistor. v. 9. XI 03; Motuproprio in 29 Paragr. v. 22. XI 03 
(üb. d. gregorian. Gesänge); Motuproprio in 19 Gebot, v. 18. XII 03 üb. Soziale Tätigkeit d. Ka- 
tholiken; Encykl.: Ad diem illum laetissimum v. 2. II 04. (Feier d. Jubil. d. unbefleckten Em- 
pfängnis Mariae); Breve v. 23. I 04 empfiehlt d. Stud. d. Philos. d. Thomas v. Aquiuo. Als Papst 
hat er verschied. Reformen ein- u. auch teUw. durchgef., w. sich u. a. auf Vereinfachg. des Ge- 
schäftsgang, d. Kardinalskongregation, apostolisch. Sekretariate, Kanzleien erstreck., besond. in 
finanziell. Hinsicht. Für d. Finanzwes. d. Vatikans wurde e. Zentralkasse errichtet, d. Gehälter d. 
Kurialbeamten herabgesetzt usw. — P. hat n. 1. Brud. namens Angelo, welch. Weinhändler in Man- 
tua ist u. 6 Schwest. Autonia, verh. m. d. Händl. Francesco de Bei, Luci, verh. m. ein. Meßner u. 
Hausier., beide in e. Dorfe b. Mestre wohnh., Theresa, verh. m. Parolin, welch, e. Salz- u. Tabak- 
laden hat. Die drei ledigen Rosa, Anna u. Maria führten ihm als er Patriarch war, d. Wirtschaft. 

— Rom. 



Königreich PORTUGAL. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 91 943 qkm. 5 423J132 E. (1900),^auf 1 qkm = 59 E. (nur Festland). 

MANUEL n., Maria Philipp Karl Amelio Ludwig Michael Raphael Gabriel 

Gonzaga Xaxer Franz v. Assisi Eugen, König v. Portugal u. Algarbien diesseits u. jenseits d. 
Meeres, in Afrika, Herr v. Guinea, durch Eroberung, Schiffahrt u. Handel v. Äthiopien, Arabien, 
Persien u. Indien usw., Allergläubigste Maj. — * 15. XI 1889 Lissabon. — V: Karl I., König 
v. Portugal, t 2. I 08, durch ein Attentat; M: Amalie, Przssin. v. Frankreich * 28. IX 65, T. d. 
Prz. Ludwig Philipp, Grf. v. Paris. — Vorf: Ferdinand, Prinz v. Sachsen-Coburg u. Gotha, t 85, 
1836 als Gatte Maria II. da Gloria, Königin v. Portugal, a. d. H. Braganza * 1819, Königin 1833, 
als Ferdinand II. König v. Portugal, Großv. des Karl I. v. Portugal — Lissabon. 

Anverwandte : 



AL.FONS (Alf onso) Heinrich BTapoleon 

Maria Ludwig Peter v. Alcantara Karl Humbert 
Amadeus Ferdinand Anton Michael Raphael 
Gabriel Gonzaga Xaver Franz v. Assisi Johann 
August Julius Volfand Ignatius Herzog v. Oporto 
(Duque do Porto) Infant v. Portugal, Herzog v. 
Sachsen, kgl. Hob., Pair d. Königr. u. Div.- 



entzienlv. Wittenberg (3. brandenb.) Nr. 20. — 
* 31. VII|1865;Lissabon. — V: König Ludwig 
V. Portugal, t 19. X 89; M: Pia, Przssin. v. 
Savoyen, Majestät, * 1 6. X 47, E.-D. d. souv. Malt.- 
Rr.-O., Stkrz.-D. usw. — Onkel d. reg. Königs 
Manuel II. v. Portugal. — Rr. d. span. O. v. 
Gold. Vließ, d. Annunc.-O., d. Seraph.-O., d. 



Gen., ä 1. s. d. kgl. preuß. Inf.-Rgts. Grf. Tau- i Schw. Adl.-O. usw. — Lissabon. 



Königreich PREUSSEN. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 348 702,1 qkm. Einw. 37 293 324, auf 1 qkm = 106,9 E. 

WILHELM IL, Friedrich Viktor Albert, Deutscher Kaiser, König V. Preußen, Mark- 
graf v. Brandbg., Burggraf z. Nürnberg, Grf. z. HoheuzoUern, souv. u. Oberst. Herz. v. Schles., w. 



24 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

auch d. Grafschaft Glatz, Ghz. v. Niederrhein u. Posen, Herz. z. Sachsen, Westfal. u. Engern, zu 
Pommern, Lüneburg, Holstein u. Schleswig, zu Magdeburg, Bremen, Geldern, KJeve, Jülich u. Berg, 
sowie auch d. Wenden u. Kassuben, zu Krossen, Lauenburg, Mecklenburg, Landgraf zu Hessen u. 
Thüringen, Markgraf d. Ober- u. Nieder-Lausitz, Prinz v. Oranien, Fürst zu Rügen, zu^Ostfriesland, 
zu Paderborn u Pyrmont, zu Halberstadt, Münster, Minden, Osnabrück, Hildesheim, zu Verden, 
Kammin.'Fulda, Nassau u. Mors, gefürstet. Graf zu Henneberg, Graf d. Mark u. zu Ravensberg, zu 
Hohens tein, Tecklenburg u. Lingen, zu Mansfeld,' Sigmaringen u. Veringen, Herr zu Frankfurt; Kaiserl. 
u. königl. Majestät, oberster Kriegsherr d. dtsch. Reichsheeres, Chef d. kaiserl. dtsch. Marine; Dr. 
phiL h. c. — *[27. I 1859, Berlin. — V: Kaiser^ Friedrich III.; M: Kaiserin Victoria geb. Przssin. v. 
Großbrit. u. Irl. — Vorf : Haus Hohenzollern.f — Seit s. 7. Jahr Milit.-Gouv. beigegeb., s. 66 Unterr. 
d. Dr. Hinzpeter. — Verh: 27. II 81 m. Auguste Victoria, Przssin. z. Schleswig-Holst., * 22. X 58, 
T.'d. t Herz. Friedrich' v. Augustenburg u. s. f Gem., Przssin. zu Hohenlohe-Langenburg, Schwest. 
d. Herzogs Ernst Günther zu Schleswig - Holstein ; Chef d. kgl. pr. Füs.-Rgts. Kgin. (schlesw.-holst.) 
No. 86, Dame d. Schwarz.?Adi.-0., E.-D. d. kgl. bayr. Theresien-0. usw. — 27. I 69 Lt. i. 1. G.-Rgt.; 
Herbst 74 bis 20. I 77 Gymn. Kassel; 77 Prem.-Lt. b. 1. G.-Rgt. z. F., 77—79 Univ. Bonn: Rechts- 
u. Staatsw.; 79Hptm.; 82 Maj. 1. G.-Hus.-Rgt., 83 1. G.-Feld-Art.-Rgt.; 85 Oberst u. Kommand. 
das.; 88 Gen.-Maj. u. Kmdr. d. 2. G.-Inf.-Brig.; 9. III 88 Kronprinz; 15. VI 88 dtsch. Kaiser u. König 
V. Preußen; s. 82 zugleich Einführg. in d. Zivilverwaltg. d. Ob. -Präs. v. Achenbach; 86 — 87 m. d. Ge- 
schäften d. auswärt. Amt d. Bismarck vertraut gem.; 88 Besuch d. Höfe v. Petersburg, Stockholm 
u. Kopenhagen a. d. Spitze eines Geschwaders, dann d. süddtschen. Höfe, d. Kais. Franz Joseph u. d. 
Königs V. Ital., wo er auch d. Papst e. Besuch abstattete; 88 erst. Erlasse an d. Heer u. a. d. 
Marine, Erlaß an m. Volk, 25. V. 88 Rede b. Eröffnung d. Reichstags u. 27. VI b. Eröffnung d. 
preuß. L.-T.; 88 Berufg. d. lib. Parteiführ. v. Bennigsen z. Oberpräs. d. Prov. Hannover, IX 88 
d. lib. Theol. Prof. Harnack an d. Univ. Berlin; 89 nach e. Nordlandsreise Reise nach England und 
Griechenland, hierbei Besuch des Sultans in Konstantinopel; 90 Kabinetsordre üb. d. Besetzung 
d. Off.-Stellen ; 88 Neuorganisierg. d, Marine; 4. II. 90 zwei Erlasse an d. Reichskanzler u. d. be- 
teil. Min., zwecks Sozialreform; 15. III bis 29. III 90 Kai?. Einberuf, d. Internat. Arbeiterschutz- 
konferenz; Rücktritt Bismarcks u. Ernenng. Caprivis z. Nachf., 1. X 90 Verzicht auf d. Erneuerg. 

d. Sozialistenges.; XII 90. Konferenz z. Beratg. d. allg. Reform d. höh. Schulwes., 6. IX 94 Rede 
in Königsberg u. Appell an d. Royalismus, 94 Entlassg. Caprivis u. allmähl. Rückkehr in d. früh, 
polit. Bahnen, 20. V 95 Eröffng. d. Nordostseekanals durch d. Kaiser, 97 von ihm selbstzusammen- 
gestellte u. veröffentlichte Marinetabellen, Bestrebgn. z. Ausbau d. Wasserwege in Preußen durch 

e. Mittellandkanal, 1. XII 98 Reise m. d. Kaiserin u. Gefolge n. d. Orient; Eintreten f. d. Einigg. 
d. Landeskirche, V 03 neuer Besuch des Papstes; 24. IV 04 z. völligen Erholg. v. Bremerhaven 
Fahrt in d. Mittelländ. Meer, hierbei Zusammenkünfte m. d. Königen v. Spanien u. Italien. 
Besuch V. Tanger. — Chef d. 1. G.-Rgts. zu F., d. Rgts. d. Gardes du Corps, d. Leib- 
G.-Hus.-Rgts., d. Königsiü.-Rgts., 1. hann. No. 13, d. 1. G.-Feldart.-Rgts., d. Königsinf.-Rgts. 
6. lothr. No. 145, d. Gren.-Rgts. König Friedrich Wilh. I. 2. ostpr. No. 3, d. kgl. sächs. 
2. Gren.-Rgts. Nr. 101 Kais. Wilh., König v. Preußen, d. kgl. wiu'ttemb. Inf.-Rgts. Kais. Wilh. König 
V. Preußen, 2. württemb. No. 120, d. 2. bad. Gren.-Rgts. Kais. Wilh. I. No. 110, d. Inf.-Rgts. 
Kais. Wilh. 2. Großh. hess. No. 116, d. 3. sächs. Ul.-Rgts. No. 21, Kais. Wilh. II., König v. Pr., Ing. 
d. kgl. bajT. 1- Ul.-Rgts. Kaiser Wilhelm II., König v. Pr., d. 6. Inf.-Rgts. Kaiser Wilhelm, König 
v. Pr., Inh. d. k. u. k. österr.-ungar. Inf.-Rgts. Wilhelm I. deutscher Kaiser u. König v. Pr. No. 34; 
d. k. u. k. Hus.-Kgts. Wilhelm II. Dtsch. Kais., König v. Preußen No. 7; Gen.-F.-M. d. k. u. k. Armee, 
Chef d. kais. russ. St. Petersburg. Leib-G.-Rgts. König Friedr. Wilh. III., d. 85. Inf.-Rgts. Wyborg 
u. d. 39. Drag. -Rgts. Narwa, d. kgl. großbrit. 1. Drag. -Rgts., E. -Oberst d. kgl. portug. 4. Reiter-Rgts.- 
kgl. großbrit. F.-M. d. brit. Armee, E.-Adm. d. Flotte, kgl. schwed. Flaggen-Adm. u. kgl. norw. E.- 
Adm., kgl. dän. E.-Adm., Adni. d. kais. russ. Flotte usw., E.-M. d. belg. Royal Yacht-Club. — Ober- 
haupt, Souverän u. Meist, d. Schwarz. Adl.-O., Protekt. d. Joh.-O., Rr. d. Hosenb.-O., Andreas-O.- 
Annunc.-O., Elef.-O., St. Hubertus-0., Seraph. -O., d. span. O. v. G. Vließ, norweg. Löwen-0., Gr.- 
Krz. d. O. V. heil. Grabe usw. — Berlin und Potsdam. 



Kinder 



WILHELM Friedrich Viktor August 

Ernst, Kronprinz d. deutschen Reiches u. v. 
Preußen, Kais. u. Kgl. Höh.; Major b. Rgt. d. 
Gard. du Corps. — * 6. V 1882 im Marmor- 
palais b. Potsdam. — Priv.-Unterr. ; Bes. 96 — 00 
Kadettenh. Plön, w. 00 großjährig u. trat als 



. Großherz. Friedr. Franz III. v. Mecklenburg- 
Schw. t 97, u. Anastasia M.,^T. d. Großfürst. 
Michael N. v. Rußl. — K: Prz7 Wilhelm Friedr. 
Franz Joseph Christian Olaf • 4. VII 06; Prz. 
Louis Ferdinand Viktor Eduard Adalbert Michael 
Hubertus * 9. XI 07. — 6. V 92 Lt.; 1. IX 00 



Ob.-Lt. in d. 1. G.-Rgt. z. F. ein; Ol Univ. ] Ob.-Lt.; 18. IX 03 Hptm. u. Chef d. 2. Komp. 

Bonn; 03 m. s. Bruder Prz. Eitel Friedr. Reise ! d. 1. Garde-Rgts. ; 1X05 z. Dienstleistg. b. Rgt. 

n. d. Orient, auf d. Rückkehr Besuch d. ital. j d. Garde du Corps kmdt.; I 06 ni. d. Führg. e. 

Hofes u. d. Papstes. — Verh: 6. VI 05 m. Her- j Eskadron dess. Rgts. beauftr.; 1. X 06 unt. 

zogin Cecilie Auguste Marie, * 20. IX 86, T. : Enthebung v. s. Kmdo. z. Dienstleistg. b. Gr. 



A. Europa. 



25 



Gen.-St. beurl.; 07 Maj. b. Rgt. d. Garde du 
Corps; dann bis I. X. 08 Einarbeitung in die 
Zivilverwaltung im Ministesium des Innern; 
gleichzeitig Einführg. in d. Geschäft d. Reichs- 
marineamts u. d. Finanzminist. ; X 08 Kmdr. 
d. 1. Bat. d. 1. G.-Rgt. z. F. — Hptm. ä I. s. 
d. Gren.-Rgts. Kronprinz (1. Ostpr. Nr. 1); d. 
Kür.-Rgts. Königin, Pomm. No. 2; d. 2. G.- 
Landwehr-Rgts.; d. Kgl. sächs. 2. Gren.-Rgts. 
101 „Kaiser Wilh., König v. Preußen"; d. Kgl. 
bayr. 1. Ul.-Rgts. „Kais. Wilh. II., König v. 
Pr."; d. Kgl. württemb. Inf.-Rgts. „Kais. Wilh., 
König V. Pr." (2. württemb.) No. 120; d. Kais, 
russ. St. Petersburger Leib-G.-Rgts. „König 
Friedr. Wilh. III" u. d. kleinruss. Drag.-Rgts. 
Nr. 40; Oberstinh. d. Jazygier u. Kumanier 
Hus.-Rgts. Nr. 13; ä 1. s. d. Kgl. Span. Drag.- 
Rgts. Numantia, 11. Span. Kav,-Rgt. ; E.-Vors. 

d. pr. Landeskriegerverb. — Vorliebe f. jegl. 
Art Sport. — Rr. d. Schw. Adl.-O.; Annunc- 
O.; St. Hubertus-0.; Seraph. -O.; d. span. O. 
V. g. Vließ; d. Hosenb.-O. usw. — Potsdam. 

EITEL. - FRIEDRICH Wilhelm Chri- 
stian Karl von Preußen, Kgl. Höh., Hptm. u. 
Kmdt. der Leibkompagnie d. 1. G.-Rgts. z. F., 
Herrenmeister d. Joh.-O. — * 7. VII 1883 im 
Marmorpalais b. Potsdam. — 96 — Ol Prinzen- 
schule in Ploen; Herbst 02 bis Sommerhalbj. 
04 Univ. Bonn. — Verh: 27. II 06 m. Sophie 
Charlotte Herzogin v. Oldenburg, • 2. II 79, T. 
Sr. kgl. Höh. d. Großherz. Fr. August v. Olden- 
burg u. dess. 28. VIII 95 t 1. Gem. Elisabeth 
geb. Przssin. v. Preußen. — Eingetr. 7. VII 
Ol in d. 1. G.-Rgt. z. F.; 9. II 02 Ob. -Lt.; 03 
m. s. Bruder Kronprinz Friedr. Wilhelm Reise 
n. d. Orient; 2. IX 04 nach d. Univ.-Stud. wied. 
in d. 1. G.-Rgt. eingetr.; 27. I 05 Hptm. u. 15. 
V Komp. -Chef nach Genesg. v. schwer. Krankh. 
befehl. er d. Leibkomp. d. 1. G.-Rgts. ; 00 Führg. 

e. Eskadr. — Hptm. ä 1. s. d. 1. G.-Landw.- 
Rgts. z. F. u. d. Gren.-Rgts. König Friedr. 
Wilh. IV. (pomm.) Nr. 2; d. k. u. k. Inf.-Rgt. 
Wilh. I Dtsch. Kais. u. König v. Preuß. No. 34; 
d. 7. Königs-Inf.-Rgts. König Georg No. 106. 
— E.-M. d. pr. Landeskriegerverb. — Rr. d. 
Schw. Adl.-O., Annunc.-O. — Potsdam N., 
Markt 1. 



ADÄI.BERT Ferdinand Berengar 

Viktor V. Preußen, Kgl. Höh., Kais, dtsch. 
Kap. -Lt. b. Stabe S. M. S. „Hertha"; Ob.-Lt. 
ä 1. s. d. 1. G.-Rgts. z. F.; d. 1. Gren.-Land- 
wehr-Rgt. u. d. Gren.-Rgts. König Friedrich d. 
Große No. 4. — * 14. VII 1884 im Marmor- 
palais b. Potsdam. — Ob.-Lt. z. See; 08 Kap.- 
Lt. u. Kmdr. e. Torpedobootes, vorher Kursus 
auf d. Torpedoschulschiff Württemberg. — Rr. 
d. Schw. Adl.-O., St. Andreas-0., Annunc.-O. 

— Kiel. 

AUGUST WILHELM Heinrich Gün- 
ther Viktor, Prinz v. Preußen, Kgl. Hoheit. 
Ob.-Lt. i. 1. G.-Rgt. z. F. — • 29. I 1887 im 
Marmorpalais b. Potsdam. — Bis z. 14. Jhr. 
Gymn.-Unterr. im Hse., d. 4 J. Prinzensch. 
Plön; 24. I 05 Reifezeugn. a. hum. Gymn.; 27. 
V 05 Off.-Prüfg., bis Herbst 06 i. 1. G.-Rgt. z. 
F.; Univ. Bonn, Stud. d. Rechts- u. Staatsw. ; 

07 Univ. Straßburg, Verfassgs.- u. Verwaltgs.- 
gesch. b. Prof. Dr. Schmoller; 07 Exmatr. 
Bonn; 08 Dr. d. Staatsw. Straßburg. — Verh: 

08 m. Alexandra Viktoria Przssin. z. Schleswig- 
Holstein-Sondersburg-Glücksburg * 21. IV 87, 
T. d. Hrzgs. Friedrich Ferdinand u. s. Gem. 
Karoline Mathilde, Cousine ihr. Gem. u. Nichte 
d. Kaiserin-Königin Auguste Viktoria. — Ob.- 
Lt. ä 1. s. d. 2. G.-Gren.-Landw.-Rgts. u. d. 
Gren.-Rgts. König Friedrich Wilhelm I. No. 3. 

— Rr. d. Schw. Adl.-O. usw. — Potsdam, Villa 
Liegnitz. 

OSKAR Karl Gustav Adolf, Prinz 
von Preußen, Kgl. Hoheit, Ob.-Lt. im 1. G.- 
Rgt. z. F. — * 27. VII 1888 im Marmorpalais 
b. Potsdam. — Prinzenschule Plön; Univ. 
Bonn. — 08 Ob.-Lt. k 1. s. d. 3. G.-Gren.-Landw.- 
Rgts. u. d. Gren.-Rgts. König Wilhelm I. (2. 
westpr.) No. 7. — Rr. d. Schw. A.-O. — Bonn. 
JOACHIM Franz lEninbcrt, Prinz von 
Preußen, Kgl. Hoheit, Lt. im 1. G.-Rgt. z. F. 

— * 17. XII 1890 im Schloß in Berlin. — Prin- 
zenschule Plön. — Lt. k 1. s. d. 4. G.-Gren.- 
Landw.-Rgt. — Rr. d. Schw. A.-O. — Plön. 

VIKTORIA LUISE Adelheid Ma- 
thilde Charlotte, Prinzessin v. Preußen, Kgl. 
Hoheit. — * 13. IX 1892 im Marmorpalais b. 
Potsdam. — Berlin. 



GeschvFister : 



Viktoria Elisabeth Auguste CHAR- 

LiOTTE, Prinzessin v. Preußen, Kgl. Höh., 
Schwester Sr. Maj. Kaiser Wilhelm IL, Ge- 
mahlin d. Erbpr. Bernhard v. Sachsen-Mei- 
ningen, siehe dort. — Meiningen. 
HEINRICH Albert Wilhelm, Prinz v. 
Preußen, Kgl. Hob., kais. dtsch. Adm. u. Chef 
d. akt. Schlachtflotte, kgl. pr. Gen. d. Inf., 
ä 1. s. d. 1. G.-Rgts. z. F., d. G.-Füs.-Landw.- 
Rgts. u. d. 1. Großhgl. hess. Feldart.-Rgts. 
No. 25, kgl. sächs. Gen. d. Inf., ä 1. s. d. 2. 
Gren.-Rgts. 101 Kais. Wilh., König v. Preußen; 
Dr. ing. h. c" (techn. Hochsch. Berlin), Dr. jur. 
h. c. (Univ. Harvard). — * 14. VIII 1862 Neues 
Palais in Potsdam. — V: Kais. u. König Friedr. 
III t 15. VI 88; M: Viktoria, Kgl. Przssin. v. 



Großbritannien u. Irland t 5. VIII Ol. — Gymn. 
Kassel 75 — 77; Marineakad. Winter 84 — 85 u. 
85—86. — Verh: 24. V 88 m. Irene, Przssin. 
V. Hessen u. v. Rhein * 11. VII 66, T. Ludwigs 
IV. Großh. V. Hessen, f 13. III 92 u. dess. Gem. 
Alice, Przssin. v. Großbritannien u. Irland t 14. 
XII 78. — K: Prz. Waldemar Wilhelm Ludwig 
Friedrich Viktor Heinrich * 20. III 89, Lt. im 
1. G.-Rgt. z. F., kais. dtsch. Lt. z. S., ä, 1. s. 
d. kais. dtsch. Marine; Prz. Sigismund Wilhelm 
Viktor Karl August Heinrich * 27. XI 93, Lt. im 
1. G.-Rgt. z. F. ä 1. s. d. kais. dtsch. Marine; 
Prz. Heinrich * 9. I 00 t 26. II 04. — 78 — 80 
Reise um d. Erde; 1. X 80 Seeoff.-Prüfg.; 82 b. 
84 Amerikareise; 85 Wachtoff. Krzerfregatte 
Stein; 86 I. Off. d. Panzerkorvette Oldenburg, 



26 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



d. Komp. -Führ. d. 1. Matros.-Div. Kiel, Chef 

e. Torpedobootsdiv. u" Kmdt. d. Torpedodiv.- 
Boot D. 2; 18. X 87 Korv.-Kpt. d. Abt.-Kmdr. 
b. d. 1. Matr.-Divis.; 27. I 89 Kapt. z. S., d. 
Kmdt. d. Krzerkorvette Irene, Kmdr. d. 1. 
Matros. -Divis. Kiel, Kmdt. d. Panzerfahrz. Beo- 
wulf, d. Panzerseliiffe Sachsen u. Wörth; 95 
Kontr.-Adm.; 96 Clief d. 2. Div. d. I. Geschw.; 
97 Insp. d. 1. Marine-Insp. ii. Kmdr. d. 2. ost- 
asiat. Kreuzergeschw. ; 99 Chef d. ges. ost- 
asiat. Gescliw. u. Vizeadm. ; Ol Adm. ; 02 Reise 
n. d. Ver. Staaten v. Amerilca; 03 Chef d. Ma- 
rinestat, d. Ostsee; 06 Chef d. alit. Schlacht- 
flotte. — Chef d. kgl. Flis.-Rgts. Prz. Heinrich 
V. Pr. (brandenb.) No. 35; d. kais. russ. Isum- 
schen Drag.-Egts. Prz. Heinr. v. Pr. ; Oberst- 
inh. d. k. k. österr.-ung. Inf.-Rgts. No. 20; 
Adm. in d. k. u. k. Marine; Ehr. -Adm. d. kgl. 
großbrit. Flotte; Ehr.-Bürg. d. Stadt New- York; 



Rr. d. Schw. A.-O.; Andr.-O.; Annunc.-O.; 
Elef.-O.; Hosenb.-O.; St. Hubertus-O.; Seraph.- 
O.; d. Span. O. v. Gold. Vließ usw. — Kiel. 

MARGARETE Beatrice Feodora. Prin- 
zessin V. Preußen, Kgl. Höh., Schwester Sr. Maj. 
Kaiser Wilhelm II., Gemalüin d. Prz. Friedrich 
Karl V. Hessen, siehe dort. — Frankfurt a. M. 
u. Schloß Friedrichshof. 

SOPHIE Dorothea. Ulrike Alice. Prin- 
zessin V. Preußen, Kgl. Höh., Schwester Sr. 
Maj. Kaiser Wilhelm II., Gemahlin Sr. Kgl. 
Höh. d. Kronprinzen Konstantin v. Griechenland, 
siehe dort. — Athen. 

Friederike Amalie Wilhelmine VIK- 
TORIA, Przess. V. Preußen, Kgl. Höh., Schwes- 
ter Sr. Maj. d. dtsch.- Kaisers. Gemahlin Sr. Hoch- 
fürstl. Durchl. d. Prz. Adolf zu Schaumburg- 
Lippe, siehe dort. — Danzig. 



Anverwandte : 



Wilhelm Ern^it Alexander FRIED- 
RICH HEINRICH Albrecht, Prinz v. Preußen, 
Kgl. Höh., Oberst u. ä la s. d. 2. Drag.-Rgts. i. 
Schwedt. — * 15. VII 1874 Hannover. — V: 
Prinz Fr. W. N. Albrecht v. Pr.; Regent d. 
Herzogt. Braunschweig, t 13. IX 06, Neflfe Sr. 
Maj. d. Kais. Wilhelm I.; M: Marie, Przssin v. 
Sachsen- Altenburg, t 8. X 98. — Enkel v. t Prz. 
Albrecht, Brud. d. Kais. Wilhelm I. — VII 8 t 
Lt. im 1. G.-Rgt. z. F.; Reise durch Italien; 
1. IV 94 akt. Dienstleistg. als Ob.-Lt.; Herbst 
94 — 96 Univ. Bonn, zus. m. s. Bruder Joachim 
Albrecht, aktiv im Korps Borussia; 96 m. s. 
Bruder in d. 1. G.-Drag.-Rgt.; V 97 Rittmeister; 
98 Chef d. 1. Schwadron; IV Ol Maj. b. d. Gr. 
Gen. -Stab; 02 b. Stabe d. 1. G.-Drag.-Rgts.; 24^ 

IV 04 Oberst u. Kmdr. d. 2. Drag.-Rgt. (Chef 
desselb. s. Vater Prz. Albrecht); 06 Oberst; 07 
Ausscheiden aus d. akt. Militärdienst. Sollte 
nach d'. Tode s. Vaters diesem als Herrenmeist. 
d. Joh.-O. folgen, verzieht, auf d. Würde. III 07 
Assuan, Ägypt., dann Aufenthalt im ostafrik. 
Schutzgebiet. — Herrenmstr. d. Bailei Branden- 
burg d. Joh.-Ü. b. 07; Rr. d. Schw. Adl-0., 
St. Hubertus-O., Andreas-0., Annunc.-O., ElefO 
usw. — Berlin, Wilhelmstr. 102. 

Joachim Karl Wilhelm FRIEDRICH 
LEOPOLD, Prinz v. Preußen, Kgl. Höh., Gen. 
d. Kav., Gen.-Inspekt. d. 1. Armee-Inspekt., 
ä la s. d. 1. G.-Rgts. z. F. u. d. Leibhus.-Rgts. 
No. 1, Chef d. Schlesw.-Holst. Ulanen-Rgta. 
No. 15, d. Kais. russ. 6. Libauschen Inf.-Rgts. 
Prz. Friedrich Leopold v. Preußen, Oberstinh. 
k. u. k. österr.-ung. Hus.-Rgts. No. 2. — 

• 14. XI 1865 Berlin. — V: Prz. Friedrich Karl 
V. Preußen, t 15. VI 85, Neffe Sr. Maj. d. Kais. 
Wilhelm I.; M: Maria Przssin. v. Anhalt, f 12. 

V 06. — Verh: 24. VI 89 m. Luise, Przssin. z. 
Schleswig-Holstein, Schwester d. dtsch. Kaiserin 

* 8. IV 66. — K: Przssin. Viktoria Margarete 



* 17. IV 9ü; Prz. Friedrich Sigismund * 17. XII 
91; Prz. Friedrich Karl • 6. IV 93; Prz. Friedrich 
Leopold • 27. VIII 95. — 14. XI 75 Lt.; 28. VII 
85 Ob.-Lt.; 17. IV 88 Rittmstr.; 24. XII 90 
Major. Als solcher an d. Distanzritt Berlin- 
Wien beteiligt, ritt als 1. in Wien ein; Oberst- 
It.; 10. VI 93 Oberst; 14. XI 94 Gen.-Maj.; 
10. IX 98 Gen. -Lt., als solcher mehr. Jahr 
an d. Spitze d. 4. Kav.-Insp., Potsdam; 6. III 02 
Gen. d. Kav., währ. d. russ. -Japan. Krieges im 
Hauptquartier d. Russen; 07 Gen. -Inspekteur 
d. 1. Armee-Inspektion. — Rr. d. Schw. Adl.-O., 
Andreas-0., Annunc.-O., St. Hubertus-O., Seraph. 
O. usw. — Schloß Klein-Glienicke b. Potsdam. 

LUISE MARGARETE Alexandra Vik- 
toria Agnes, Prinzessin v. Preußen , Kgl. Höh. 
T. d. Prz. Friedrich Karl, t 15. VI 85, Nichte d. 
Kaisers Friedrich III. v. Deutschland, Gemahlin 
Sr. Kgl. Hoh.d. Prinzen Arthur v. Großbritannien 
u. Irland, Herzog v. Connaught usw. siehe Groß- 
britanien. 

FRIEDRICH WILHELM Viktor Karl 
Ernst Alexander Heinrich, Prinz v. Preußen, 
Kgl. Höh., Major im 1. G.-Rgt. z. F., z. Z. bei 
d. kgl. Regierung in Königsberg. — * 12. VII 
1880 Kamenz. — V: Prz. Fr. W. N. Albrecht, 
t 13. IX 06, Regent d. Hrzgt. Braunschw., Neffe 
Sr. Maj. d. Kais. Wilh. I.; M: Marie, Przssin 
V. Sachs. -Altenb., f 8. X 98. — Rr. d. Schwarz. 
Adl.-O. usw. — Königsberg. 

Wilhelm Friedrich Carl Ernst 
JOACHIM ALBRECHT, Prinz von Preußen, 
Kais. Maj. in d. Schutztr. f. Südwestafr. — 

* 27. IX 1876 Hannover. — V: Fr. W. N. Al- 
brecht, Prz. V. Preußen, Regent d. Hrzgt. Brauu- 
schweig, t 13. IX 06, Neffe Sr. Maj. Kais. Wil- 
helm I.; M: Marie Przssin. v. Sachs.-Altenb., 
t 8. X 98. — Bruder v. Friedrich Wilhelm. — 
Rr. d. Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus-O., An- 
dreas-O. usw. 



A. Europa. 



27 



Fürstentum REUSS ä. L. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 316,3 qkm. Einw. 70 603, auf 1 qkm = 223,2 E. 

HEINRICH XXIV., ä. L., Fürst Reuß. Graf u. Herr v. Plauen, Herr zu Greiz, Kranich 
feld, Gera, Schleiz u. Lobenstein usw., Hochfürstl. Diirclil. — * 20. III 1878 Greiz. — V: Fürst Hein- 
rich XXII., t 19. IV 02; M: Ida Przssin v. Schaumburg-Lippe, t 28. IX 91. — Stammv.: Heinrich 
Reuß d. Ältere, * 1506; Beginner d. noch gegenwärtig fortlauf. Zahlbezeichnuug sämtl. Heinriche der 
Reuße zu Greiz 1693; Reichsfürsten s. 12. V 1778. — Folgte s. V. 19. IV 02 alä Fürst; für ihn übt die 
Regierung Fürst Heinrich XIV. j. L. aus. — Greiz. 



Fürstentum REUSS j. L. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 826,7 qkm. Einw. 144 584, auf 1 qkm = 174,9 E. 

HEINRICH XIV., j. L., regierender Fürst Reuß, Graf u. Herr v. Plauen, Herr zu Greiz, 
Kranichfeld, Gera, Schleiz u. Lobenstein usw., Regent v. Reuß ä. L., Hochfürstl. Durchlaucht, Kgl. 
pr. Gen. d. Inf. — * 28. V 1832 Koburg. — V: Fürst Heinrich LXVII., t H. VI 67; M: Adelhaid, 
Przssin. Reuß-Ebersdorf, t 25. VI 80. — Stammv.: Grf. Heinrich XI. Reuß j. L., t 28. VII 1726; 
Ererbg. v. Gera 1802, Reichsfürst 1806. — Verh: 1. Ehe: 6. II 58 m. Agnes, Hzgin. v. Württ., t 10. 
VII 86; 2. Ehe: morgan. 14. II 90 m. Baronin Friederike Graetz gen. Garthe, dch. sächs. Erhebg. 
Frau V. Saalbiu-g, * 28. II 51 Frankfurt a. M., t V 07. — Seit 11. VII 67 Fürst, zeigte durch Beseitigg. 
aller reichsfeindl. Einriebt, s. Reichstreue im Gegens. z. alt. L., übern. 02 d. Regentsch. f. d. an d. 
Regierg. dauernd behind. Fürst, d. alt. L. — Chef d. Magdeb. Jägerbat. Xo. 4, d. 2. Bat. 7. thür. Inf.- 
Rgts. No. 96 u. d. kgl. sächs. 2. Jägerbat. No. 13. — Rr. d. Schwarz. Adl.-O. usw. — Gera. 



HEIMRICD XXVII., Erbprinas Reuß 

j. L., DOTchl., -kgl. preuß. Gen. -Lt. ä 1. s. d. 
Leib-G.-Hus.-Rgts., d. 7. thüring. Inf.-Rgts. 
No. 96 u. d. kgl. sächs. Jägerbat. No. 13, dauernd 
m. d. Vertretg. i. d. Regierg. d. Fürstentums 
beauftragt. — * 10. XI 1858 Gera. — V: Fürst 
Reuß j. L. Heinrich XIV. * 28. V 32; M: IL E. 
Agnes Hzgin v. Württemberg t 10. VII 86. — 



Verh; 11. XI 84 m. Elise Przssin. zu Hohenlohe- 



Kinder : 

Langenburg * 4. IX 64. — K: Przssin. Viktoria 
* 21. IV 89; Przssin. Luise Adellieid • 17. VII 
90; Prz. Heinrich XLIII. * 25. VII 93; Prz. 
Heinrich XLV. • 13. V 95. — Ebersdorf. 
ELISABETH Adelbeid Helene Phi- 
lippine, Prinzessin Reuß j. L., Durchl. — * 27. 
X 1859 Gera. — Verh: 17. XI 87 m. Hermann 
Prz. zu Solms-Braunfels, t 00. — Gera. 



Anverwandte : 

Apan agierter Ast. 

HEINRICH XXIV. J. L., Fürst Reuß-Köstritz, Durchl., Dr. jur., Kgl. preuß. Maj. k 1. s. 
d. Art., Komponist. — * 8. XII 1855 Trebschen. — V: Heinrich IV., F. R.-K. t 25. VII 94; M: 
Luise verw. Przssin. v. Sachsen- Altenburg geb. Przssin. Reuß-Greiz ä. L. t 28. V 75. — Musik. Stud. 
bei Witting-Dresden, Rust u. Herzogenberg-Leipzig. — Verh: 27. V 84 m. Emma Elisabeth Przssin. 
Reuß-Schleiz-Köstritz, * 10. VII 60, Schwester Heinrich XXV. u. Heinrich XXXI. Reuß j. L., T. 
V. Prz. Heinrich LXXIV. t 86 u. dess. 2. Gem. Eleonore Graf, zu Stollberg -Wernigerode t 03. — 
K: Przssin. Regina * 4. IV 86; Przssin. Sibylle * 26. 1X88; Prz. Heinrich XXXIX. * 23. VI 91; 
Prz. Heinrich XLI. * 2. IX 92; Przssin. Viola * 5. IV 98. — 1. Zweig. —Folgte s. Vater in d. Paragiat 
Köstritz. — W: Messe, Sinf. (D-dur, E-moU, F-moll, Es-moU, C-moll, A-dur), Streichquartette 
-quintette, Klavierkonzerte, Klavierquintett, 2 Sextette, Trio, Violinensonate, Lieder, Piecen, 90 f. Chor 
u. Orchester. — RRr. d. Joh.-O. etc. — Schloß Ernstbrunn ,Nied. Österr., im Winter: Köstritz (Reuß). 

Herzogin z. Mecklenb.-Schw. Höh., T. d. Hrzg. 
Wilhelm z. M., Brud. d. Großvat. v. reg. Groß- 
herzog Friedrich Franz IV. v. M. — K: Prz. 
Heinrich XXXVII. • 1. XI 88; Prz. Heinrich 
XXXVIII. • 6. XI 89; Prz. Heinrich XLII. • 22. 
IX 92. — Eingetr. 19. VII 67 als Lt. i. Reußer 
Füs.-Bat., 67 i. Ulan.-Rgt. 5; 71 i. G.-Kür.-Rgt.; 
71/72 Adj. d. 1. G.-Kav.-Brig.; 72 Ob.-Lt.; 77 
Rittmstr.; 83 dienstt. Flug. -Adj. d. Kais. u. Kgs. 



HEINRICH XVIII., Prinz Reuß J. L., 

Durclü., Kgl. preuß. Gen. d. Kav. ä la s. d. A. 
u. d. Ghzl. mecklenb. Drag.-Rgt. 17. — • 14. 
V 1847 Leipzig. — V: Heinrich II. Prz. R. 
t 29. VI 52; M: Klothilde geb. Graf. z. Castell- 
Castell t 20. I 60. — Vorf: Stammvat.: Graf 
Heinrich XXIII. j. L., Reuß-Köstritz t 1787; 
Annahme d. Prinzentitels 1851. — Gymn. 
Gütersloh. — Verh: 17. XI 86 m. Charlotte 



28 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



u. Maj.; 86 Führ. d. Drag.-Rgts. 17; 88 Oberstlt. 
u. Kmdr.; 90 Oberst; 92 Kmdr. d. 17. Kav.- 
Brig.; 93 Gen.-Maj.; 97 Gen.-Lt.; 98 Kmdr. d. 
14. Div.; 99 Absch. unt. Stellg. ä 1. 8. d. A. u. 
d. Drag.-Rgts. 17; 02 Gen. d.Kav. — Apanagiert. 
Ast. 2. Zweig. — Feldz. 70/71, Eis. Krz. II, 
Rr. d Elef.-O., RRr. d. Joh.-O. usw. — Lud- 
wigslust i. Mecklbg. 

HEIIVRICH XXV., Prinz T. Reaß j. 1.., 
Kgl. preuß. Oberstlt. äl. s. d. A., Durchl. — * 27. 
VIII 1856 Jänkendorf. — V: Heinrich LXXIV., 
Prz. V. Reuß j. L., t 22. II 86; M. II. Ehe: Eleo- 
nore Gfin. z. Stolberg- Wernigerode, t 18. IX 03. 

— Verh: 30. VIII 86 m. Elisabeth Gfin. zu Solms- 
Laubach * 29. X 62. — K: Przsin. Barbara • 25. 
VIII 87; Przssin. Brigitte * 31. I 89; Przssin. 
Emma * 23. V 90; Prz. Heinrich XLIV. • 30. 
I 94; Prz. Heinrich XLVI. * 28. IV 96; Prz. 
Heinrich XLVII. * 13. XII 97. — 1. Zweig. — 
RRr. d. Joh.-O. — Groß-Krausche, Kr. Bunzlau. 

EIEINRICU XXVI., Prinz v. Rcnß j. 
L., Kais, dtsch. Korv.- Kap. a. D., Durchl. — 

• 15. XII 1857 Neuhoff. — V: Heinrich IX., Prz. 
V. Reuß j. L. t 1. VIII. 98, Sohn I. Ehe Prz. 
Heinrich LXXIV; M: Anna Freiin v. Zedlitz u. 
Leipe t 2. III 07. — Verh: 19. XI 85 m. Vik- 
toria Gfin. V. Fürstenstein * 11. IX 63. — K: 
Gf. Heinrich Harry v. Plauen, Erl., * 28. III 
90; Gf. Heinrich Enzio v. Plauen, Erl., * 13. 
VII 93; Gfin. Ingeborg v. Plauen, Erl., * 26. III 
95. — Neffe Heinrich XXV u. Heinrich XXXI. 

— RRr. d. Joh.-O. — 1. Zweig. — Niesky, Ob.- 
Laus. 

UEINRICH XXVIII., PrinsB Reaß j. 1-., 
Durch]., M. d. Pr. H.-H. auf Lebenszt. s. 98; 
Maj. ä la s. d. A. — * 3. VI 1859 Stonsdorf 
i. Schles. — V: Prz. Heinrich XII. t 66, Onkel 
d. Fürst. Heinrich XXIV. v. Reuß-Köstritz; M: 
Anna K. Gfin. v. Hochberg, Freiin v. Fürsten - 
stein (wiedervermählt 69 m. Heinrich XIII., 
Prz. Reuß j. L., Brud. Heinrich XII.) t 97. — 
Verh: -18. IX 84 m. Magdalene Gfin. zu Solms- 
Laubach * 11. XII 63. — K: Prz. Heinrich XXXIV. 

* 4. VI 87; Prz. Heinrich XXXVI. * 10. VIII 88; 
Przssin. Benigna ' 12. XI 92. — Vetter Hein- 
rich XXXII u. XXXIII. — E.-Rr. d. Joh.-O. 



— 1. Zweig. — Stonsdorf, Kr. Hirschberg, Schles. 
u. Baschkow, Posen. 

HEINRICH XXX., Prinz Reuß j. L., 

Durchl., Kgl. preuß. Major u. Bat.-Kmdr. im 
Füs.-Rgt. Königin No. 86. — * 25. XI 1864 
Neuhoff. — V: Prz. Heinrich IX. Reuß j. L., 
t 1. VIII 98; M: Anna, Freiin v. Zedlitz u. Leipe 

* 15. VIII 29, t 2. III 07. — Verh: 24. IX 98 m. 
Teodora Przssin. v. Sachsen-Meiningen (u. HUd- 
burghausen), Herzogin zu Sachs., Höh., * 12. V 
79. T. d. Erbprinz Bernhard v. Sachs. -Meining., 
Höh. u. Charlotte, Przssin v. Preußen, kgl. Höh. 

— Brud. d. Prz. Heinrich XXVL, Neffe Hein- 
rich XXV u. Heinrich XXXI. — - 1. Zweig. — 
RRr. d. Joh.-O. usw. — Flensburg. 

HEINRICH XXXI., Prinz Reuß, 
Durchl., Kais. Dtsch. Legations-R. — * 10. XII 
1868 Jänkendorf, Preuß. Oberlausitz. — V: 
Fürst Heinrich LXXIV. Reuß; M. II. Ehe: Gfin. 
Eleonore Stolberg-Wernigerode, bek. Dichterin, 
bes. relig. Gesänge. — Gymn. ; Univ. Genf, Heidel- 
berg, Leipzig, Edinburg. — Nach Abiegg. d. 
erst. Jurist. Staatsprüfg. Offizier 2. Garde-Drag. - 
Egt.; diplomat. Posten: Rom, Brüssel, Tanger 
Paris, Tokio, London, Kopenhagen, Brüssel. — 
L-B: Künstlerische Interess. — Brud. Heinrich 
XXV., Prz. Reuß j. L., Onkel Heinrich XXVL 

— 1. Zweig. — Deutsche Gesandtsch. Brüssel; 
Auswärt. Amt, Berlin. 

HEINRICH XXXII., Prinz Reuß j. 
L., Durch]., Kais, dtsch. Ob.-Lt. z. See b. Stabe 
S. M. S. München. — * 4. III 1878 Konstantinopel. 

— V: Heinrieh VII., Prz. Reuß j. L., Durch]., 
Onkel d. Fürst Heinrich XXIV. v. Reuß-Köst- 
ritz, t 2. V 06; M: Marie Przssin. v. Sachs. -Wei- 
mar-Eisenach, Höh., * 20. I 49. — Brud. Hein- 
rich XXXIII., Vetter Heinrich XXVIII. — Kiel. 

HEINRICH XXXIII., Prinz Reuß j. 
L., Durch]., Dr. phil., Kgl. preuß. Lt. im 2. G.- 
Drag.-Rgt. kmdt. z. Dienst], b. Ausw. Amte. — 

• 26. VII 1879 Mauer b. Wien. — V : Heinrich VII. 
Prz. Reuß j. L., Diu-clil., Onkel d. Fürst. Hein- 
rich XXIV. v. Reuß-Köstritz, t 2. V 06; M: 
Marie Przssin. v. Sachsen -Weimar, Höh. * 20. I 
49. — Vetter Heinrich XXVIII., Brud. Hein- 
rich XXXII. — Berlin. 



Königreich RUMÄNIEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Fläclieninh. 131 351 qkm. 6 392 273 E., auf 1 qkm = 48 E. 

KARL L, Eitel Friedrich Zephyrin Ludwig, König v. Rumänien, Majestät. — 

* 20. IV 1839, Sigmaringen. — V: Fürst Karl Anton v. Hohenzollern, t 2. VI 85; M: Josephine, geb. 
Przssin. v. Baden, t 19. VI 00. — Haus Hohenzollern. — Univ. Bonn. — Verh: 15. XI 69 m. Elisa- 
beth, als Dichterin Carmen Sylva * 29. XII 43, Dr. h. c. d. Univ. St. Petersburg u. Budapest, Chef 
d. 2. Jägerbat., T. d. Fürst. Hermann zu Wied u. s. Gem. Marie geb. Przssin. v. Nassau. — 57^Lt. 
d. preuß. 2. G. -Drag.-Rgts. Karl Prz. v. Hohenzollern; Univ. Bonn; macht groß. Reisen, besond. 
Anteil am dän. Kriege v. 64; Rittmstr. im 2. G. -Drag. -Regt. ; am 20. IV 66 durch Volksabstimmg 
u. m. Zustimmung des d. danial. europäisch. Verhältnisse beherrschend. Napoleon III als Karl I. 
z. Fürst V. Rumänien erwählt, hielt 29. V 06 seinen Einzug in Bukarest; 71 e. von Rußland ins 
Werk gesetzte innere Bewegung gegen ihn u. Entschluß d. Krone niederzulegen; befehligte 77 im 



A. Europa. 



29 



russisch-türk. Kriege die riim. Truppen, v/ar Kommandeur d. Eiuschließungstruppen v. Plewna, 
m. denen er a. 10. XII die Festung bezwang u. Osman Pasclia gefangen nahm; 78 souv. Fürst; 
26. III 81 zum König prolclaniiert, 22. V 81 in Bulcarest gekrönt. — Chief d. kgl. pr. 1. liannov 
Drag.-Rgts. No. 9 u. gef. im 1. G.-Feldart.-Rgt., Oberstinh. d. k. u. k. Inf.-Rgts. Karl I., König v 
Rumänien No. 6, Clief d. 18. russ. Wologdasclien Inf.-Rgts.; Rr. d. Schw. Adl.-O., Audreas-O., An 
nunc.-O., Elef.-O., Hosenb.-O., St. Hubertus-0., Seraph. -O., d. österr. O. v. G. Vileß usw. — Bukarest 



£L,ISABETH, Königin t. Rumänien 

(Ps. Carmen Sylva ; Dito), Kgl, Höh., Dr. hon. c. d. 
Univ. St. Petersburg u. Budapest, Chef d. 2. Jäg.- 
"Bat. — * 29. XII 1843 Neuwied. — V: Hermann 

4. Fürst zu Wied t 64; M: Marie, Przssin. v. 
Nassau t 02. — Verh: 15. XI 69, m. Karl (Carol) 
I., König V. Rumänien, Majestät. — W:Sappho, 
2. A. 85; Hammersteiu 83; Leidens Erdengang, 

5. A. 99; Les pensöes d'une Reine 82; D. Heex 
82; Aus C. Sylvas Königreich, 3. A. 86; Gebet 83; 
Jehova 83; Meine Ruh, 3. A. Ol; Handzeiclmgn. 
84; Mein Rhein 84; Mein Buch 85; Stürme, 
2. A. 86; Es klopft, 5. A. 03; Lied a. d. Dimbo- 
vitzatal 89; Frauenmut, dram. Dichtgn. 90; 



Mstr. Manole 92; Seelengespräche 00; Tau, neue 
Ged. 00; Märchen e. Königin Ol; Es ist voll- 
bracht! 02; Unt. d. Blume 03; Geflüsterte Worte, 
1. u. 2. A. 03; In d. Lunca 04; (m. Mite Krem- 
nitz): Aus zwei Welten, 7. A. Ol; Astra, 6. A. 03; 
Feldpost, 4. A. 03; In d. Irre, 4. A. Ol; Rache, 
3. A. Ol; Sweet hours 04; Frauen, Dr. 06; Mein 
Penatenwinkel, Lebenserinnerungen 06; Über- 
setzungen: Lotti, Islandfischer, 4. A. 95; Heimat, 
Handwerkerlied, Meerlied., Defizit. V. Ambos; 
Saint-Victor, D. beid. Masken, Kom.-Tragödie 
00; (m. Mite Kremnitz): Rumän. Dichtgn., 3. A. 
89.— Bukarest. 



Kinder: 
t ]?Ei^RIA. Prinzessin v. Rumänien, 

kgl. Höh. — * 7. IX 1870. t 74. 



Thronfolger; 



FERI>INA]VD Viktor Albert Mainrad, 

Kronprinz v. Rumänien, kgl. Höh., Prz. v. Hohen- 
zollern; Kgl. rumän. Gen., Gen.-Insp. d. Kav. 
u. Kmdr. d. II. A.-K., Chef d. I. Jäg.-Bat. d. 
kgl. preuß. (6. rhein.) Inf.-Rgts. Nr. 68, ä 1. s. d. 
kgl. preuß. 1. G.-Rgts. z. F., Oberst i. k. u. k. Inf.- 
Rgt. Karl I., König v. Rumänien, Nr. 6. — 
* 24. VIII 1865 Sigmaringen. — V: Leopold, 
Fürst V. HohenzoUern, t 8. VI 05, ältester Brud. 
d. Königs Karls I. v. Rumänien; M: Antonie, 
Infantin v. Portugal. — Verh: 10. I 93 m. Maria, 
Przs3in v. Sachsen- Coburg u. Gotha, kgl Przssin. 



V. Großbritannien u. Irland, Herzogin zu Sachsen 
kgl. Höh., * 29. X 75, Oberstinh. d. 4. Roschiori- 
Rgts.; T. d. t Alfred Herzog v. Sachsen-Coburg- 
u. Gotha, Hzg. v. Edinburgh u. Maria Grßfürtin. 
V. Rußland, kais. u. kgl. Höh.; Enkelin d. Prinz. 
Albert v. Sachsen-Coburg u. Gotha, u. Viktoria, 
Königin v. Großbritannien u. Irland. — K: 
Prz. Karl * 3. X 93 ; Przssin. Elisabeth * 29. IX 
94; Przssin. Maria * 27. XII 99; Prz. Nikolaus 
* 5. VIII 03 — Rr. d. Schw. Ad.-O., Andreas. -O., 
Annunc.-O. u. s. w. — Bukarest. 



Kaisertum RUSSLAND. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 

Europ. RußL m Polen 5 053 985,9 qkm 112 831300 E., auf 1 qkm 111,89 E. 

Großfürstent. Finnland 373611,9 qkm 2 676788 E., auf 1 qkm 7,16 E. 

Kaukasien 472 564,1 qkm 10 265 012 E., auf 1 qkm 24,64 E. 

Asiat. Rußland 16 569 852,4 qkm 14 803 727 E., auf 1 qkm 0,9 E. 

in Summa 22 470 004,3 qkm 140 576 827 E., auf 1 qkm 6,25 E. 

NIKOLAUS IL, AlexandrowitSCh, Kaiser u. Selbstherrsch. aller Beußen, Zar zu Mos- 
kau, Kiew, Wladimir, Nowgorod, Kasan, Astrachan, von Polen, Sibirien, d. taurisch. Chersoneses, 
V. Georgien, Herr v. Pskow, Grfst. v. Smolensk, Litauen, Wolynien, Podolien u. Finnland, Fürst v. 
Estland, Livland, Kurland u. SemgaUen, Samogitien, Bjelostock, Karelien, Twer, Jugorien, Permien, 
Wjatka, Bolgarien u. a. Länder; Herr u. Gfst. v. Nowgorod des niederen Landes, Tschernigow, Rjasan, 
Polozk, Rostow, Jaroslaw, Belosero, Udorien, Obdorien, Kondien, Witebsk, Mstislaw u. d. ganz, 
nördl. Gegend, Gebieter u. Herr d. Länder Iwerien, Kartalinien, Kabardinien u. d. Prov. Armenien, 
d. cirkassischen u. Gebirgsfürst. u. a. Erbherr u. Beherrscher, Herr d. Turkestan, Erbe zu Norwegen, 
Hzg. zu Schleswig-Holstein, Stormarn, Dithmarschen u. Oldenburg usw., Majestät. — 6. (18.) V. 
1868, St. Petersburg. — V: Kaiser Alexander III., t 20. X. 94, Maj.; M: verw. Kaiserin Maria, gb. 
Przssin. Dagmar v. Dänemark. Maj., * 14. XI 47. — Waräger (Normanne) Rurik begründet Hans Rurik, 
Herr von Nowgorod t 62 — 1114, Grafschaft v. Wladimir 1157, Zar zu Moskau, Wladimir u. Nowgorod 
1547, Fürst v. Estland 1710, Kaiser u. Selbstherrscher aller Reußen 2. XI. 1721; Haus Romanow, Hol- 
stein - Gottorp. — Verh: 14. XI. 94 m.^Alexandra Feodorowna, Gfstin. s. 21. X. 94, geb. Przssin. 



30 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Alix V. Hessen u. b. Rhein., * 25. V. 72, T. d. Ghzgs. Ludwig IV. v. Hessen u. s. Gem. Alice, 
geb. Przssin. v. Großbrit. u. Irland. — Chef d. 2. G.-Ul.-Rgts. Kaiserin Alexandra, des 15. Drag.- 
Rgts. Alexandra Feodorowna u. d. Kgl. preuß. 2. G.-Drag.-Rgts. Kaiserin Alexandra v. Rußland, 
E.-Großkr. D. a. souv. Malt.-R.-O. usw. — S. Erziehg. leitete General Danilowitsch; 86 trat er ins 
Heer ein; 90 — 91 Reise n. Griechenl., Ägypten, Indien, Java, Siam, China, Japan. Hier 91 in Begleitg. 
d. Prinz. Georg v. Griechenl., Attentat auf ihn in Japan, 23. IV. durch Japan. Polizisten, wobei er 
am Kopfe verwundet wurde; Rückkehr durch Sibirien u. Rußl., hierbei in Wladiwostok Bau d. üosuri- 
Eisenb. eröffn., 10. II. 93; Vorsitz, d. Komitees f. d. Sibh-ische Eisenb.; seit 1. XI. 94 Zar; 26. V. 96 
Krönung d. Monarchenpaar, in Moskau, hierb. b. e. Volksfest auf d. Chodynkafeld 30. V. ca. 4000 
Menschen erdrückt u. zertreten; 96 Reise n. österr., Dtschl., Dänemark, Engl. u. Japan. Auf Inia- 
tive d. Kaisers Abrüstgsvorschl., d. d. Min. d. Ausw. Grf. Miu-awjew 24. VII. 98 d. Vertret. allen in 
Petersburg beglaub. Mächte überreicht; 18. V. — 29. VII. 99 Friedenskonf. in Haag. — Chef. d. G.- 
Rgtr. Preobraschensky, Ssemjonowsky, Ismai'lowsky, Pawlowsky u. Wolynien, d. G. -Jäger-, d. G.- 
Gren.-Rgts., d. G.-Res.-Rgts., d. 1., d. 3. finn. u. d. 4. G.-Schützenbat., d. G.-Rgts. zu Pferde, d. G.-Kür.- 
d. G.-TJl.-, d. G.-Hus.-, d. G.-Kosaken-Rgts., d. G.-Ssotnien d. Kubanschen u. d. Terekschen Kosaken- 
heeres, d. G.-Ural-Kosakenssotnie, d. G.-Sappeurbat., d. 1. G.-Art.-Brig., d. 1. Batt. d. reit. G.-Art.- 
Brig., d. reit. Batt. d. donsch. Kosaken, d. 1. Jekaterinoslawschen Leibgren.-Rgts. Kais. Alexander III. 
d. 12. Gren.-Rgts. Astrachan Kais. Alexander III., d. 13. G.-Rgts. Eriwan, d. 65. Inf.-Rgts. Moskau, 
d. 80. Inf.-Rgts. Kabardal; d. 84. Inf.-Rgts. Schirwan, d. 1. ostsibir. Schützenrgts. u. d. 44. Drag.- 
Rgts. Nischnij-Nowgorod, d. Militärschul. Parlow u. Alexandrow, E.-Präs. d. Art.- u. d. Ing.-Akad., 
Inh. d. k. u. k. Ul.-Rgts. Kais. Nikolaus II. No. 5, d. k. u. k. Inf.-Rgts. Alexander I. Kais. v. Rußld. 
No. 2, Chef d. kgl. pr. Kais. Alexander G.-Gren.-Rgts. No. 1, d. Hus.-Rgts. Kais. Nikolaus II. v. Rußl 
1. westfäl. No. 8, d. Kür.-Rgts. Kais. Nikolaus I. v. Rußl., brandbg. No. 6, ä la suite d. Kais, deutsch. 
Marine, 1. Inh. d. 2. Ghzgl. hess. Drag.-Rgts. No. 24, d. 1. kgl. bayer. Chevaulegersrgts. Kais. Nikolaus 
V. Rußl. u. d. kgl. großbrit. 2. Drag.-Rgts. Royal Scots Greys; Großm. d. Andreas-O., Rr. d. span. 
O. V. G. Vließ, d. Elef.-O., Annunc.-O., Seraph. -O., Hosenb.-O., Schw. Adl.-Ü., St. Hubertus-0., 
Bailli u. E.-Großkr. d. souv. Malt.-Rr.-O. usw. — St. Petersburg (Peterhof). 



Kinder : 



ALEXEI Xikolajewitscb, «roßfürst. 

^Thronfolger v. Rußland, kais. Höh., Hetmann 
: sämtl. Kosakentruppen, Chef d. finnl. Leib.- 
G.-Rgts., d. 51. litauischen Inf.-Rgts., d. 12. 
ostsibir. Schützen-Bgts., d. Taschkenter Ka- 
dettenkorps, d. 4. Bat. d. reit. G.-Art., d. Mosk- 
Alexej-Militärschule, ä 1. s. d. 44. Nishegorod- 
schen Drag.-Rgts., d. 45. Sserwerskischen Drag.- 
Rgts. — * 30. VII 1904 Peterhof. — Rr. d. 
Andreas-O. — St. Petersburg. 
OliGA STikolajewna, Großfürstin v. 



Rußland, kais. Höh. — * 3. XI 1895 Zarskoje 
Sselo. — St. Petersburg. 

TATJANA Nikolajewna, Großfürstin 
v. Rußland, kais. Höh. — * 29. V 1897 Peter- 
hof. — St. Petersburg. 

MARIA Nikolajewna, Großfürstin v. 
Rußland, kais. Höh. — * 14. VI 1899 Peterhof. 
— St. Petersburg. 

ANASTASIA Nikolajewna, Groß- 
fürstin V. Rußland, kais. Höh. — * 5. VI 1901 
Peterhof. — ^St. Petersburg. 



Geschwister : 



XE:NIA Alexandrowna, Großfürstin 

V. Rußland, kais. Höh., Gemahlin Sr. kais. Höh. 
d. Großfürsten Alexander Michailowitsch v. Ruß- 
land, siehe dort. 
MICHAEL (Michail) Alexandrowitseh, 

Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Stabsrittm., 
Chef d. 5. Batt. d. reit. G.-Art.-Brig. d. 93. Inf.- 
Rgts. Irkutsk, d. 129. Inf.-Rgts. Bessarabien, 
d. 2. Gren.-Rgts. Rostow, 2. Chef d. 2. G.-Art.- 
Brig., ä 1. s. d. 2. G.-Kür.-Rgts. d. Kaiserin 
Maria Feodorowna, d. 1. G.-Kür.-Rgts. d. Kais., 
d. Kosakenkonvois St. M. u. d. Pagenkorps, 
Chef d. kgl. preuß. Ul.-Rgts. Kais. Alexand. III. 
V. Rußl. (westpreuß.) No. 1, ä 1. s. d. Kais. 



dtsch. Marine. — • 22. XI 1878 St. Petersburg. 

— V: Kaiser Alexander III., t 20. X 94, Maj.; 
M: verw. Maria Feodorowna Maj., geb. Przssin. 
Dagmar v. Dänemark * 14. XI 47. — Nach d. 
Tode 8. Bruders Georg, t 10. VII 99, zum Thron- 
folg, ernannt; doch ging d. Tit. nach d. Geburt 
d.^Gfstn. AlexejiNikolajewitsch, d. Sohn Niko- 
laus II. a. 30. VII 04 auf. dies. üb. — Rr.?d. 
Andreas-O., Elef.-O., Annunc.-O., Srtiw. Adl.- 
O., d. span. O. v. G. Vließ, Hosenb.-O. usw. 

— St. Petersburg. 

OEGA Alexandrowna, Großfürstin t. 
Rußland, kais. Höh., Gemahlin s. Höh. Herzog 
Peter_s,v.^01denburg, siehe dort. 



Anverwandte : 



ALEXANDER Michailowitsch, Groß- 
fürst V. Rußland, kais. Höh., k. Adm. k 1. s. 
S.IM.; 2. Befehlshab. d. halt. Flotte; Chef d. 
73. Inf.-Rgts. d. Krim. — * 1. IV 1866 Tiflis. 
— V: Michael, Gfst. v. Rußland • 13. X 32, siehe 
unten; M: Cäcilie, Przssin. v. Baden, t 31. III 



91. — Verh: 25. VII 94 m. Xenia Alexandrowna, 
Gfstin. V. Rußl. • 25. III 75, T. d. Kais. Alexan- 
der III., Maj., t 20. X 94 u. Maria geb. Przssin. 
Dagmar v. Dänemark, Maj. — K: Przssin. Irina, 
Höh. • 3. VII 95 in Alexandrija; Prz. Andreas, 
Höh. * 12. 1 97 St. Petersburg; Prz. Feodor, Höh. 



A. Europa. 



31 



* 11. XII 98 St. Petersburg; Prz. Nikita, Höh. 

* 4. I 00 St. Petersburg; Prz. Dmitri, Höh. • 2. 
VIII Ol Gatschina; Prz. Rostislaw, Höh. »11. 
XI 02 Aibodor (Krim); Prz. Wassili * 24. VI 07. 

— Rr. d. Andreas-0., Elef.-O., Annunc.-O. usw. 

— St. Petershof. 

ALiEXIS (Alexij) Alexandrowitsoh, 

Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Gen.-Adm. 
d. russ. Flotte, Gen.-Adj., Chef d. Mar.-Kad.-K., 
d. 5. Flottenequipage, d. G.-Rgts. Moskau, d. 
37. Inf.-Rgts. Jekaterinburg, d. 77. Inf.-Rgts. 
Tengin, d. 17. ostsibir. Schützen-Rgts, sowie d. 
kgl. preuß. Hus.-Rgts. Grf. Goetzen (2. Schles.) 
No. 6, ä 1. s. d. Kais, dtsch. Marine, Inh. d. 
k. u. k. Inf.-Rgts. No. 39. — * 2. I 1850 St. 
Petersburg. — V: Alexander II., Kais., Maj. 1 13. 

III 81; M: Maria Alexandrowna, Maj., Przssin. 
V. Hessen u. b. Rhein, t 22. V 80. — Bruder d. 
Großfürst. Wladimir, Onkel d. Zar Nikolaus II. 

— Rr. d. Andreas-0., Annunc.-O., Elef.-O., 
Seraph. -O., Schw. Adl.-O. usw. — St. Petersburg. 

GEORG (Georg!) Dlichailowitsch, 

Großfürst v. Paißland, kais. Höh., Gen. -Maj. 
ä 1. s. S. M., Chef d. 81. Inf.-Rgts. Apscherow, 
d. I. kaukas. Eingeb.-Schützenbat. u. d. 3. Batt. 
d. reit. Art.-Brig., Dir. d. Mus. Kais. Alexan- 
der III. — * 11. VIII 1863 Tiflis. — V: Michael. 
Gfst. V. Rußl. * 13. X32, siehe unten; M: Cä- 
cUie, Przssin. v. Baden, t 31. III 91. — Verh: 30. 

IV 00 m. Maria, Przssin. v. Griechenland * 20. II 
76, T. d. Königs d. Helenen Georg I., Maj. u. Olga 
Konstantinowna, Gfstin. v. Rußl. — K: Przssin. 
Nina * 7. VII Ol Michailowskoe b. Petershof; 
Przssin. Xenia * 9. VIII 03 Michailowskoe b. 
Petershof. — Rr. d. Andreas-0., Schw. Adl.-O., 
Elef.-O., Annunc.-O. usw. — St. Petersburg. 

KONSTANTIN Konstantinowitsch, 

Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Gen. -Lt., Gen.- 
Adj. u. Chef d. Mü.- Schul., Chef d. 15. Gren.- 
Rgts. Tiflis; Chef d. 2. Komp. d. 4. Leib-G.- 
Schützenbat., ä 1. s. d. Pagenkorps, Chef d. kgl. 
preuß. [G.-Gren.-Rgts. No. 5, Präs. d. kais. Akad. 
d. Wiss. — * 10. VIII 1858 Strelna. — V: Kon- 
stantin Gfst. V. Rußl., t 13.192; M: Alexan- 
dra Josiphowna, Przssin. v. Sachsen - Altenburg 

* 26. VI 30, ihr Vat. Hzg. Joseph war d. Brud. 
des Vat. d. f reg. Hzg. Ernst v. Sachs. -Altenb. 

— Verh: 15. IV 84 m. Jelissaweta, Przssin. Eli- 
sabeth, Höh., Schwester d. reg. Herzogs Ernst II. 
V. Sachs.-Altenb. * 31. I 65, T. d. Prz. Moritz v. 
Sachs.- Altenburg, Höh., t 13. V 07 u. August«. 
Przssin. v. Sachs. -Meiningen usw. * 1843. — K: 
Prz. Johann * 23. VI 86; Prz. Gabriel * 3. VII 
87; Przssin. Tatjana * 11. I 90; Prz. Konstantin 

* 20. XII 90; Prz. Oleg • 15. XI 92; Prz. Igor 

* 29. V 94; Prz. Georg * 23. IV 03; Przssin, 
Wera • 11. IV 06. — D. Großvater war ein 
Bruder d. Großvat. d. Zar Nikolaus II., Vetter 
d. Gfst. Nikolaus Nikolajewitsch u. d. Gfstin. 
Olga Konstantinowna. — Rr. d. Andreas-0., 
Elef.-O., Schw. Adl.-O., Seraph.-O., Annunc.-O. 
usw. — E.-M. d. Böhm. Akad. d. Wiss. — 
St. Petersburg. 



HYRILL. Wladimirowitsch. Groß- 

ffürst V. Rußland, kais. Höh. — • 30. IX 1876 
I Zarskoje Sselo. — V: Wladimir Gfst. v. Rußl. 

* 10. IV 47, siehe unten; M: Maria Pawlowna 
Hzgin. z. Mecklenburg * 2. V 54. — Verh: 8. X 
05 m. Viktoria Melita, Przssin. v. Sachsen-Coburg 

; u. Gotha, kgl. Przssin. v. Großbritannien u. Irland, 
Herzogin z. Sachsen, kgl. Höh., gesch. Ghzgin. 
V. Hessen, * 25 XI 76, T. d. t Alfred Herzog v. 
Sachsen-Coburg u. Gotha, Herzog v. Edin- 
burgh u. Maria Gfstin. v. Rußland, Enkelin d. 
Prinz. Albert v. Sachsen-Coburg u. Gotha u- 
Viktoria, Königin v. Großbritannien u. Irland. 
— .K: Maria Kyrillowna * 2. II 07. — Vetter d. 
Zar Nikolaus II. — Rr. d. Andreas-0., Schw. 
Adl.-O. usw. — Paris u. Schloßgut Untermerz- 
bach, Bezirksamt Ebern, Unterfranken. 

MICHAEL. (Mictaaül) Micbailowitsch, 
Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Oberstlt. im 

1. kaukas. Schützenbat. — * 4. X 1861 Peter- 
hof. — V: Michael, Gfst. v. Rußland * 13. X 
32 s. unten; M: Cäcilie, Przssin. v. Baden t 31. 
III 91. — Verh: morg. 26. II 91 m. Sofie, Gfin. 
V. Merenberg • 1. VI 68, diurch Ghzgl. luxem- 
burg. Verleihg. Gräfin Torby. — K: Gfin. Ana- 
stasia v. Torby * 92; Gfin. Nadeschda v. Torby 

* 96; Grf. Michael v. Torby * 98. — Rr. d. An- 
dreas-O., Schw. Adl.-O. usw. — Kaukasus. 

MICHAEL (Michail) Nikolajewitscb, 
Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Gen. -Feld- 
marsch., Gen.-Adj., E.-Präs. d. Reichsrat.; E.-V. 
Präs. d. Art.-Akad. ; Chef d. 2. G. -Art.-Brig., d. 2. 

2. Batt. d. reit. G. -Art.-Brig., d. G.-Gren.-Rgts. 
z. Pf., d. 19. Drag.-Rgts. Kinburn, d. 21. Drag.- 
Rgts. V. Weißrußland, d. 37. Drag.-Rgts. Mil.- 
Orden, d. 38. Drag.-Rgts. Wladimir, d. 6. Gren.- 
Rgts. Tauris, d. 64. Inf.-Rgts. Kasan, d. 149. Inf.- 
Rgts. V. Schwarz. Meere, d. 1. kaukas. Schützen- 
bat., d. kaukas. Gren. -Art.-Brig., d. 10. Art.- 
Brig., d. 2. Konstantinischen Mil. -Schule u. d. 
9. ostsibir. Schützenart.-Brig.; ä 1. s. d. Pagen- 
korps; Präs. d. Alexanderkomitees f. Verwun- 
det«; Inh. d. k. u. k. Inf.-Rgts. No. 26 u. Chef d. 
kgl. preuß. Hus.-Rgts. v. Schill (1. schles.) No. 4; 
ä 1. s. d. kgl. preuß. 1. G.-Feldart.-Rgts. — 

* 13. X 1832 St. Petersburg. — V: Nikolaus I. 
Kais. V. Rußl., Maj. t 18. II 55; M: Alexandra, 
Przssin. v. Preußen, Maj. t 20. X 60. — Verh: 
16. VIII 57 m. Olga Feodorowna Cäcilie, Przssin. 
von Baden, f 31. III 91. — K: Gfst. Nikolaus 

* 14. IV 59; Gfstin. Anastasia * 16. VII 60 Pe- 
terhof, Chef d. Kosaken-Rgts. Choper v. Kuban, 
verh. 12. I 79 m. d. Grßhzg. Friedrich Franz III. 
V. Mecklenburg (-Schwerin), kgl. Höh., t 10. IV 
97; Gfst. Michael • 4. X 61 Peterhof siehe 
oben; Gfst.. Georg * 11. VIII 63 Tiflis siehe 
oben; Gfts. Alexander * 1. IV 66 Tiflis siehe 
oben; Gfst. Sergius * 25. IX 69 Borschom siehe 
unten. — Trat in d. Art. ein, das. z. Gen.- 
Feldzeugmstr. ; 63 Statthalt. d. Kaukasusländ. ; 
77 Oberbefehl üb. d. in Armenien einrück. 
Heer; nach Friedensschluß Gen. -Feldmarsch.; 
deh. Alexander III. 81 Vorsitz, im Reichs-R., 
u. d. Gen.-Dir. d. Art. — D. Vat. war e. Brud, 



32 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



d. Großvat. d. Zar Nikolaus II., Onkel d. Gfst. 
Peter Nikolajewitsch. — Rr. d. Andreas-0., 
Annunc.-O., Elef.-O. Schw. Adl.-O., St. Hu- 
bertus-O., Seraph. -O. usw. — St. Petersburg. 

NIKOLAUS (Nikolai) Nikolajewitsoh, 
Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Gen. d. Kav., 
Gen.-Adj. u. Präs. d. Staatsverteidigungsrat., 
Kmdr. d. St. Petersbiurger Militärbez., Chef d. 
G.-Rgts. V. Litauen, d. 56. Inf.-Rgts. Shitomir, 
d. 3. Komp. d. 4. Leib-G. -Schützenbat.; k 1. s. 
d. G.-Rgts. Pawlowsky; Oberstinh. d. k. u. k. 
Drag.-Rgts. No. 12; Chef d. kgl. preuß. Magde- 
biu-g. Hus.-Rgts. No. 10. — * 6. XI 1856 St. 
Petersburg. — V: Nikolaus, Gfst. v. RußL, t 13. 
IV 91; M: Alexandra, Hzgin. v. Oldenburg, 
t 13. IV 00. — Verh: 29. IV 07 m. Anastasia 
(Stana) 06 gesch. Fürstin Romanowsky geb. 
Przssin v. Montenegro, • 23. XII 67; T. d. Fürst. 
Nikolaus I. v. Montenegro, Höh, u. Milena Vu- 
kotic. — Vetter d. Gfst. Konstantin Konstan- 
tinowitsch u. d. Gfstin. Olga Konstantinowna ; 
d. Großvat. war e. Brud. d. Großvat. d. Zar Ni- 
kolaus II. — Rr. d. Andreas-0., Annunc.-O., 
Schw. Adl.-O. usw. — E.-M. d. Nikolai-Akad., 
d. Gen.-Stb. — St. Petersburg. 

NIKOLAUS (Nikolai) ITIichailowitsch, 
Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Gen. -Lt. u. 
Gen.-Adj.; M. d. Reichsrat.; Chef d. 82. Inf.- 
Rgts. Dagestan, Präs. d. Kais. Gesellsch. f. 
Geogr. u. f. Obstzucht. — * 14. IV 1859 Zars- 
koje Sselo. — V: Großfürst Michael * 13. X 
32 siehe oben; M: Cäcüie, Przssin. v. Baden, t 
31. III 91. — Rr. d. Andreas-O., Elef.-O., Schw. 
Adl.-O. usw. — Tiflis. 

OLGA Konstantinowna, Großfürstin 
V. Rußland, kais. Höh. (d. Großvat. war e. 
Brud. d. Großvat. d. Zar NikolausII.), Schwester 
d, Großfrst. Konstantin Konstantinowitsch, Ge- 
mahlin Sr. Maj. König Georg I. v. Griechen- 
land, siehe dort. 

PAUL (Pawel) Ale.\androwitsch, Groß- 
fürst V. Rußland, kais. Höh., kais. russ. Gen.- 
Lt. u. Gen.-Adj. — * 21. IX 1860 Zarskoje Sselo. 

— V: Alexander II., Kaiser, Maj, t 13. III 81; M: 
Maria Alexandrowna, Maj., Przssin. v. Hessen 
u. b. Rhein, t 22. V 80. — Verh: I) 5. VI 89 
m. Alexandra, Przssin. v. Griechenland, t 12. 
IX 91; II) morg.: 27. IX 02 m. Olga gesch. 
Pistohlkors geb. Karnowitsch * 2. XII 65, 
durch bayr. Erhebg. 04 Gräifn v. Hohenfelsen. 

— K: I) Gfstin. Maria * 6. IV 90 St. Petersburg; 
Gfst. Deraetrius * 6. IX 91 Jlinskoje b. Moskau. 
Chef d. 11. Phanagorischen Gren.-Rgts. Genera- 
lissimus, Fst. Slanorow u. d. 2. Leib-G. -Schützen- 
bat. II) Kinder führ. d. Namen Graf u. Gräfin 
V. Hohenfelsen. — Bruder d. Gfst. Alexis, Onkel 
d. Zar Nikolaus II. — Rr. d. Andreas-O., An- 
nunc.-O., Elef.-O., Schw. Adl.-O., St. Hubertus- 
O., Seraph. -O., Bailli u. G. Großkr. d. souv. 
Malt.-Rr.-O. usw. — Boulogne-s.-Seine.' 

PETER Nikolajewitsch, Großfürst 
V. Rußland, kais. Höh., Gen.-Maj. ä 1. s. S. M. 
u. d. 22. astrachansch. Drag.-Rgts. G.-F.-M. 
Gfst. Nikolaus Nikolajewitsch, Chef d. Gren.- 



Sappeurbat., Gen.-Insp. d. Genie. — * 10. I 
1864 St. Petersburg. — V: Nikolaus, Gfst. 
V. Rußl., t 13. IV 91; M: Alexandra Hzgin. 
V. Oldenburg, t 13. IV 00. — Verh: 14. VII 89 
m. MUitza, Przssin. Petrowitsch Njegosch v. 
Montenegro * 14. VII 66, T. v. Nikolaus I., 
Fürst V. Montenegro, kgl. Höh. u. Melina 
Vukotic. — K: Przssin. Marina v. Rußl., Höh. 

• 28. II 92; Prz. Roman v. Rußl., Höh. * 5. X 
96; Przssin. Nadeschda * 3. III 98. — Brud. d. 
Gfst. Nikolaus Nikolajewitsch. — Rr. d. An- 
dreas-O., Annunc.-O. usw. — M. d. Verwaltgs.- 
R. d. Kais. Gestüts, E.-M. d. NikolaiIng.-Akad. 
— ■ St. Petersburg. 

SERGIUS (Ssergij) Michailowitsch, 
Großfürst v. Rußland, kais. Höh., Chef d. 153. 
Inf.-Rgts. Baku; Gen.-Maj., ä 1. s. Sr. M.; Kmdr. 
d. reit. G.-Art.-Brig.; Gen.-Insp. d. Art.; k. u. k. 
Oberstinli. d. Korpsart.-Rgts. No. 1. — * 25. 
IX 1869 Borschom. — V: Michael, Gfst. v. Ruß- 
land, * 13 X 32, siehe oben; M: Cäcilie, Przs- 
sin. V. Baden, t 31. III 91. — Rr. d. Andreas- 
O. usw. — St. Petersburg. 

WLADimiR Alexandrowitscli. Groß- 
fürst V Rußland, kais. Höh., Gen. d. Inf., Gen.- 
Adj., ehem. Kmdr. d. St. Petersburger Milit,- 
Bezirks, Chef d. G.-Drag.-Rgts., d. 7. Drag.- 
Rgts. Noworossisk, d. 17. Inf. Archangel, d. 
47. Inf.-Rgts. d. Ukraine u. d. 83. Inf.-Rgts. 
Ssamur, d. 1. westsibir. Schützenbat., ä 1. s. 
d. Wladimir-Kad.-K. u. d. Pagen-K., Chef d. 
kgl. preuß. thüring. Hus.-Rgts. No. 12, Inh. 
d. k. u. k. Hus.-Rgts. No. 14, M. d. Ing.-Akad. 
u. d. Univ. Jurjew (Dorpat). — * 10. IV 1847 
St. Petersburg. — V: Kaiser Alexander n., 
Maj. tl. III 81; M: Maria Alexandrowna, Maj., 
Przssin. v. Hessen u. b. Rhein, t 22. V 80. — 
Verh: 16. VIII 74 m. Maria Pawlowna, Hzgin. 
z. Mecklenb. • 2. V 54, Chef d. 137. Inf.-Rgts. 
Njeschin, E.-D. d. kgl. bayr. Theresien-O., Tante 
d. reg. Großherzogs Friedrich Franz IV. von 
Mecklenburg, T. d. Großherzogs Friedrich FranzII 
t 1883, 1. Ehe m. Auguste, Przssin. Reuß-Schleiz- 
Köstritz, t 1862. — K: Gfst. KyriU * 30. IX 76, 
8. oben; Gfst. Boris * 12. XI 77, Flüg.-Adj. u. Chef 
d. 45. Inf.-Rgts. Asow, Stabsrittm. im G.-Hus.- 
Rgt; Gfst. Andreas * 2. V 79, Flüg.-Adj., Chef 
d. 130. Inf.-Rgts. Chersson, Lt. d. reit. G.-Art. 
zuget. d. Mil. -Gerichtsressort; Gfstin. Helena 

• 17. I 82, verh. 16. VIII 02 m. Nikolaus, Prz. 
v. Griechenland, kgl. Höh. — Kmdr. d. XII. A.- 
K.; im russ.-türk. Kriege durch Statut 14. III 
81 wurde ihm v. Alexander III. f. d. Fall s. 
Tod. d. Regentschaft f. d. noch unmündigen 
Thronfolg. Übertrag.; seit 81 Ob.-Befehlshab. d. 
Milit.-Bez. Petersburg; 81—89 zugl. Kmdr. d. 
G.-Korps; 86 im Auftr. d. Kais. Reise nach d. 
Ostseeprov. um d. dortig, polit. Unruhen z.. 
beschwichtigen. — Brud. d. Gfst. Alexis u, 
Paul V. Rußl. u. d. t Kais. Alexander III. v. 
Rußl., Onkel d. reg. Zar. Nikolaus II. — Rr. d. 
Andreas-O., Annunc.-O., Elef.-O., Schw. Adl.- 
O., St. Hubertus-O., Seraph.-O., d. span. O. 
v. G. Vließ usw. — St. Petersburg. 



A. Europa. 



33 



Königreich SACHSEN. 



Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 14 992,9 qkni. Einw. 4 508 601, auf 1 qkm = 300,7 E. 

FRIEDRICH AUGUST UI., Johann Ludwig Karl Gustav Gregor Philipp, 

König V. Sachsen, Majestät. — * 25. V 1865 Dresden. — V: König Georg, t 15. X 04; M: Maria Anna, 
Infantin v. Portugal, t 5. II 84. — Stammv. : Albrecht III. d. Beherzt«, Herz. v. Sachs.; Kurfürst 
V. Sachsen 1547; König v. Polen 1697; König v. Sachsen 1806. — Univ. Leipzig u. Straßburg. — 
Verh: 21. XI 91 m. Luise Antoinette Marie * 2. IX 70 (ehem. Kais. Przssin. u. Erzhzgin. v. Osterreich; 
gesch. 11. II 03, Sachs. Verleihg. des Titels u. Namens Gfin. v. Montignoso), T. Ferdinand IV., ehem. 
Ghz. V. Toscana u. s. Gem. Alice, Przssin. v. Bourbon. — Begann seine militärische Laufbahn 77 Lt. 
i. 1. (Leib-)Gren.-Rgt.. 100; stud. Rechts- u. Staatsw. Univ. Straßburg u. Leipzig; 83 Ob.-Lt.; 86 z. 
1. Hus.-Rgt. 18 vers. unt. Stetig, ä 1. s. d. 1. (Leib-)Gren.-Rgts. 100; 87 Hptm. u. & 1. s. d. 1. Hus.-Rgts. 
gestellt; 88 Komp.-Chef; 8. V 89 im 1. Feldart.-Rgt. 12; 23. VII 89 Maj. u. v. 1. VIII 89 mit d. Führg. 
d. 3. Bat. V. Leib-Gren.-Rgt. betraut; dch. Allerh. Beschluß v. 20. V 90 v. 1. VI 90 ab z. Dienstleistg. 
z. G.-Reit.-Rgt. befehligt u. durch Allerh. Beschl. 29. V 90 z. Bat.-Kmdr. i. Schütz.-(Füs.-)Rgt. 108 
ernannt, welches Kmdo. er 24. IX 90 übernahm; 18. XII 91 Oberstlt.; 22. IX 92 Oberst u. Kmdr. 
d. Schütz.-(Füs.-)Rgts. 108; 20. IX 94 Gen. -Maj. u. unt. Belassg. ä 1. s. d. 1. (Leib-)Gren.-Rgts. No. 
100 u. d. 1. Hus.-Rgts. No. 18 z. Kmdr. d. 1. Inf.-Brig. No. 45 ernannt; 22. V 98 Gen.-Lt. u. Befehls- 
hab, d. 1. Sachs. Div. No. 23; 26. VII 02 komm. Gen. d. 12. (1. K. S.) A.-K.; 24. IX 02 Gen. d. Inf. 
Folgte s. Vat. als König am 15. X 04. — Chef d. 1. Leib-Gren.-Rgts. Nr. 100, d. G.-Reiter-Rgts., d. 
1. Feldart.-Rgts. No. 12, d. 3. Feldart.-Rgts. No. 32, d. kgl. pr. Ul.-Rgts. Hennings v. Treffenfeld 
(Altm.) No. 16 u. d. Inf.-Rgts. Alt- Württemberg (3. Württb.) No. 121; Inh. d. Kgl. bayr. 15. Inf.- 
Rgts., Oberstinh. d. k. u. k. Nieder- Osterr. Drag.-Rgts., ä 1. s. d. 1. Seebat. — Rr. d. österr. O. v. G. 
Vließ, d. Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus-0., Andreas-0., d. Haus-0. d. Gold. Low. v. Nassau, Ver- 
einigte militär. große Ehrenzeichen, d. Christus-G. usw. — Dresden. 



Kinder: 



Friedricb Angnst GEORG Ferdinand 

Albert Karl Anton Maria Paul Marcellus, Kron- 
prinz V. Sachsen, Herzog z. Sachs., Kgl. Höh., 
Lt. 1. 1. (Leib)-Grenadier-Rgt. No. 100. — * 15. 
I 1893 Dresden. — V: König Friedrich Aug. III. 
V. Sachsen * 25. V 65; M: Luise, ehem. kaiserl. 
Przssin. u. Ehzgin. v. Österreich usw., ehem. 
Kronprzssin. v. Sachsen * 2. IX 70. — Rr. d. 
Schw. Adl.-O. — Dresden. 

FRIEDRICH CHRISTIAN Albert L.eo- 
pold Anno Sylvester Makarius, Prinz v. Sachs., 
Kgl. Höh., Lt. im (Leib)-Gren.-Rgt. No. 100. — 
* 31. XII 1893 Dresden. — V: König Friedrich 
August III. ; M : Luise, ehem. kaiserl. Przssin. 
u. Ehzgin. v. Osterr. usw., ehem. Kronprzssin. 
V. Sachsen. — Dresden. 

ERNST HEINRICH Ferdinand Franz 
Joseph Otto Maria Melchiades, Prinz v. Sachsen, 
Herzog z. Sachsen, Kgl. Höh. — * 9. XII 1896 
Dresden. — V: König Friedrich August III.; M: 



Luise, ehem. kaiserl. Przssin. u. Erzhzgin. v, 

osterr., ehem. Kronprzssin. v. Sachs. — Dresden. 

MARGARETE Karola Wilhelmine 

Viktoria Adelheid Albertine Petrusa Bertram 
Paula, Przssin. v. Sachsen, Kgl. Höh. — * 24. I 
1900 Dresden. — V: König Friedrich August III., 
M: Luise, ehem. kaiserl. Przssin. u. Ehzgin. v. 
Osterr. usw., ehem. Kronprzssin. v. Sachsen. — 
Dresden. 

MARIA ALI.Y liuitpoldo Anna Hen- 
riette Germana Agnes Damiana Michaelo, Przssin. 
v. Sachsen, Kgl. Hob. — * 27. IX 1901 Wach- 
witz. — V: König Friedrich August III. ; M: 
Luise, ehem. kaiserl. Przssin. u. Ehzgin. v. Oster- 
reich, ehem. Kronprzssin. v. Sachsen. — Dresden. 

ANNA Monika Pia, Prinzessin von 
Sachsen, Kgl. Höh. — * 4. V 1903 Lindau. — 
V: König Friedrich August III.; M: Luise, ehem. 
kaiserl. Przssin. u. Ehzgin. v. Osterreich, ehem. 
Kronprzssin. v. Sachsen. — Dresden. 



Geschwister : 



JOHANN GEORG Pins Karl liCopoId 

Maria Januarius Anakletus, Prinz v. Sachsen. 
Herzog z. Sachs., Kgl. Hoheit. Kgl. sächs. 
Gen.-Lt. k la s. d. Schützen-(Füs.-)Rgt. „Prz. 
Georg No. 108, Chef d. 8. Inf.-Rgts. „Prz. Jo- 
hann Georg,' Nr. 107, ä, la s. d. G.-Reiterrgts, 
Kgl. preuß. G.-Maj. ä la s. d. 2. G.-Ul.-Rgts., 
Kgl. württemb. Gen.-Lt. ä la s. d. kgl. württ. 
Inf.-Rgts. Alt-Württemberg No. 121, Oberstmh. 
d. k. u. k. Inf.-Rgts. No. 11. — • 10. VII 1869 
Dresden. — V: König Georg v. Sachsen t 15. 
X 04 ; M : Maria Anna Infantin v. Portugal t 5. 
II 84. — Bruder d. Königs Friedrich August III. 



V. Sachsen. — Univ. Leipzig. — Verh: I) 5. IV 94 
m. Maria Isabella Hzgin. v. Württemberg, t 24. 
V 04; II) 30. X 06 m. Maria Immakulata Prin- 
zessin, V. Bourbon-Sizilien * 30. X 74, E.-D. d. 
kgl. bay. St. Elisab.-O., T. Sr. kgl. Hob. d. Prz. 
Alfons V. B., Graf v. Caserta u. Antonia Przssin. 
V. B.-S. — Kgl. sächs. Gen. -Maj. u. Kmdr. d. 
Inf., 1. Brig. No. 45; 25. V 07 Ausscheid, aus d. 
akt. Militärdienst, Gen.-Lt. — Präs. d. dtsch. 
Landwirtschaftsges. — Rr. d. osterr. O. v. Gold. 
Vließ, d. Schw. Adl.-O., St. Hubertus-O. usw, 
— Dresden. 



34 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



MATHILDE Marie Anhuste Viktoria 

Leopoldine Karoline Luise Franziska Josepha, 
Przssin. v. Sachsen, Kgl. Höh. — * 19. III 1863 
Dresden. — V: König Georg v. Sachsen, t 15. 
X 04; M: Maria Anna Infantin v. Portugal, t 5. 
II 84. — Strkr.-D. — Dresden. 
MAX Wilhelm August Albert GolgoT 
Odo, Prinz v. Sachs., Herzog v. Sachs., Kgl. 
Höh., Dr. jur et theol., Priest, s. 26. VII 96, 



Prof. f. kanon. Recht u. Liturgie a. d. Univ. 
Freiburg (Schweiz). — * 17. XI 1870 Dresden. — 
V: König Georg v. Sachs., t 15. X 04; M: Maria 
Anna Infantin v. Portugal, t 5. II 84. — Bruder 
d. Königs Friedrich August III. v. Sachs. — W: 
Verteidigg. d. Moral-Theolog. d. heil. Alfonsus 
V. Liguori geg d. Angr. Robert Graßmanns, 2. A. 
00. — Rr. d. Schw. Adl.-O., St. Hubertus-0. 
usw. — Freiburg, Schweiz. 



Herzogtum SACHSEN-ALTENBÜRO. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 1323,5 qkm. Einw. 206 508, auf 1 qkm = 156,0 E. 

ERNST IL, Bernhard Georg Johann Karl Friedrich Peter Albert, Herzog 

V. Sachs.-Altenbg., v. Jülich, Kleve u. Berg, auch Engern u. Westfalen, Landgraf in Thüringen, Mark- 
graf zu Meißen, gefürstet. Graf zu Henneberg, Graf zu d. Mark u. Ravensberg, Herr zu Ravenstein 
u. Tonna usw., Hoheit, kgl. pr. Gen.-MaJ. b. Stabe d. 1. G.-Rgts. z. F., ä 1. s. d. 1. Seebat., Chef d. 
8. thür. Inf.-Rgts. No. 153, kgl. sächs. Oberstlt. ä 1. s. d. 1. Jägerbat. No. 12. — * 31. VIII 1871 Alten- 
l3„rg — V: Prz. Moritz v.S.-A., Herzog z. Sachsen, f 13. V07; M: Auguste Przssin. v. Sachs.-Meiningen, 
• 6. VIII 1843, Schwester des reg. Herzogs Georg II. — Vitzthumsche Gymn. Dresden; Christians- 
Gymn. Eisenberg; Hochsch. Lausanne, Genf, Jena, Heidelberg. — Verh: Bückeburg 17. II 98 m. 
Adelheid Przssin. z. Schaumburg-Lippe, • 22. IX 75, T. d. Prz. Wilhelm, t 06, Oheim d. reg. Fürsten 
&eorg zu Schaumburg-Lippe, k. k. Gen. d. Kav., u. Przssin. Bafhildis v. Anhalt. — 88 Eintritt in d. 
preuß. Armee; 93 Übg. d. Kriegsschule i. Kassel; 94 trat er in d. 1. G.-Rgt. z. F.; 95 mit Adm. Aschen- 
born Seefahrten an d. dän. u. schwed. Küste; 97 arbeit, b. d. kgl. Reg. i. Potsdam,[ferner b. den Ver- 
waltungssach. i. Landratsamt zu Rathenow, nebenbei naturwiss. Stud., bes. Astron. Vortr. üb. s. 
Stud. in naturforschend. Ver; d. machte er groß. Weltreise nach Belg., Großbrit., Frankr., Span., 
Ital., Ägypt., Paläst., Griechenl., Bulgar. u. Östcrr.-Ung.; Nach Rückkehr Wiederaufnahme des mUit. 
Dienstes; Bat.-Kmdr.; 03 z. gr. Gen.-St. kmdt.; ä. 1. 8. d. 1. Seebat.; Oberstlt. in St. d. 1. G.-Rgt. z. 
F.; 08 Reg. -Antritt. — Besond. Interesse f. Militärluftschiffahrt, ebenso f. d. Wissensch. u. d. Mi- 
litärweseu. — Altenburg. 

Kinder : 
Wilhelm GEORG MORITZ Ernst Al- 
bert Friedrich Karl Konstantin Eduard Max 
Kronprinz v. Sachsen-Altenburg, Herzog zu 
Sachsen, Höh. — * 13. V 1900 Potsdam. — 
Altenburg. 

CIIARL.OT1E Agnes Ernestine Au- 
guste Bathildis Marie Therese AdoUine, Prin- 
zessin v. Sachsen-AltenbuTg, Herzogin zu Sach- 
sen, Höh. — * 4. III 1899 Potsdam. — Alten- 
burg. 



ELISABETH Karola Viktoria Adel- 
heid Hermine Hilda Luise Alexandra, Prin- 
zessin v. Sachsen-Altenburg, Hrzgin. z. Sachsen, 
Höh. — * 6. IV 1903 Potsdam. — Altenburg. 

FRIEDRICH ERNST Karl August Al- 
bert, Prinz V. Sachsen-Altenburg, Hrzg. zu 
Sachsen, Höh. — * 15. V 1905. Potsdam. — 
Altenburg. 



Geschwister: 



MARIE ANNA, Prinzissin t. Sachsen- 
Altenburg. — Gemahlin d. Fürsten Georg z. 
Schaumburg-Lippe; siehe dort. 

EL.ISABETH Auguste Marie Agnes, 

Prinzessin v. Sachsen-Altenburg, Herzogin zu 



Sachsen. — Gemahhn Sr. kgl. Höh. d. Groß- 
fürst Konstantin v. Rußland; siehe dort. 
liUISE Charlotte Marie Agnes, Prin- 
zessin V. Sachsen-Altenburg, Herzogin zu Sach- 
sen, Höh. — Gemahhn Sr. Höh. d. Prz. Eduard 
v. Anhalt; siehe dort. 



Herzogtum SACHSEN-COBURG und GOTHA. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 1977,4 qkm. Einw. 242 432, auf 1 qkm = 123,1 E. 

KARL EDUARD, Leopold Georg Albert, Herzog v. Sachsen -Coburg u. Gotha, kgl. 
Prinz V. Großbritannien u. Irland, auch Herzog zu Jülich, Kleve u. Berg, zu Engern u. Westfalen, 
Landgraf in Thüringen, Markgraf zu Meißen, gefürstet. Graf zu Henneberg, Graf zu d. Mark u. Ravens- 



A. Europa. 



35 



berg, Herr zu E,avenstein u. Tonna, Duke of Albany, Count of C'larence, Baron Arklow, Kgl. Höh. 

— * 19. VII 1884 Claremont. — V: Prz. Leopold, Herzog v. Albany, t 28. III 84; Bruder des 
Königs Eduard VII. v. England. — M: Helene, geb. Przssin. zu Waldeck u. Pyrmont, * 17. II 61. 

— Stammv: Job. Ernst, Herzog v. Sachs. -Saalfeld, t 1V29. — Verh: 11. X 05 m. Victoria Adelheid, 
* 31. XII 85, Inh. d. pr. Luis.-O., T. d. Herzogs Friedr. Ferdinand zu Schleswig-Holstein-Sonderburg- 
Glücksburg u. s. Gem. Karoline Mathilde. — Seit 30. VII 00 Herzog unter Vormundschaft d. Erb- 
prinzen Ernst z. Hohenlohe-Langenburg, übern. 19. VII 05 d. llegierg. — Chef d. 6. thür. Inf.-Bgts. 
No. 95; Kgl. pr. Oberst ä 1. s. d. 1. G.-Rgts. z. F., d. 2. rhein. Hus.-Rgts. No. 9, d. 2. sächs. Ul.-Rgts. 
Xo. 18; Chef-Oberst d. Kgl. großbrit. Kgts. Seaforth Highlanders (Boss-shire Buffs, the Duke of 
Albany's). — Rr. d. Schwarz. Adl.-O., d. Hosenb.-O. usw. — • Coburg;Gotha. 



Kinder : 
JOHANN LEOPOIiO Wilhelm Albert 1906 Schloß Callenberg b. Coburg. 
Ferdinand Viktor, Erbprinz v. Sachsen-Coburg- Gotha. 
Gotha, Herzog zu Sachsen, Höh. — * 2. VIII 

Anverwandte : 



Coburg; 



LUDWIG Gaston Hlemens Maria 

Michael Gabriel Raphael Gonzaga, Prinz v. 
Sachsen-Coburg-Gotha, Herzog zu Sachsen, Höh., 

— K. u. k. Hauptm. i. 1. Egt. d. Tiroler Kais.- 
Jäg. — * 15. IX 1870 Ebenthal. — V: Ludwig 
August, Prz. V. S.-C.-G. • 9. VIII 45; t IL IX 
07; M: Leopoldina, kais. Przssin. v. Brasil., t 
7. II 71. — Verh: 1. V 00 m. Mathilde, Przssin. 
V. Bayern, Kgl. Hob., t 6. VIII 06. — K: Prz. 
Antonius Maral Ludwig * 17. VI Ol; Przssin. 
Maria Immakulata Leopoldine * 10. IX 04. — 
Xeffe d. Hrzgs. Ferdinand PhiUpp v. Sachs. - 
Cob. u. Gotha u. d. König-; Ferdinand I. v. Buig. 

— Kr. d. St. Hubertus-0. usw. — Innsbruck. 
MARIA Alexandra Viktoria, Prin- 
zessin V. Sachsen-Coburg-Gotha, kgl. Przssin v. 
Großbritannien u. Irland, Herzogin zu Sachsen, 
kgl. Höh., Cousine d. reg. Hrzgs. Karl Eduard 
von Sachs. -Cob. u. Gotha. — Gemahlin Sr. kgl. 
Höh. d. Prz. Ferdinand v. Rumänien; siehe dort. 

Ferdinand PHILIPP Maria August 
Raphael v. Sachsen-Coburg u. Gotha, Herzog zu 
Sachsen, Hob. (Ps. Kari-udo), k. u. k. Feld- 
marschall-Lt. u. Oberstinh. d. Inf.-Rgts. No. 57, 
Gen. -Lt. ä 1. s. d. 1. bulgar. Reiter-Rgts., M. d. 
Tng. Ob.-Hauses. — * 28. III 1844 Paris. — 
V: Prz. August v. S.-C. u. G., Hrzg. zu Sachsen, 
t 26. VII 81; M: Klementine, Przssin. v. Or- 
leans, kgl. Höh. * 3. VI 17., t 16. H 07, T. d. 
Ludwig Philipp, ehem. Kö; ig v. Frankr. — 
Verh: 4 II 75 m. Luise, Przssin. v. Belgien usw., 
kgl. Hob., Stkrz.-D. * 18. II 58, gesch. 06, T. Sr. 



Maj. Leopold IL, König v. Belg. usw., u. s. 19. 
IX 02 t Gem. Maria Henriette kais. Przssin. u. 
Erzhzgin. v. österr. — K: Prz. Leopold * 19. 
VII 78, k. u. k. Ob. -Lt. i. Hus.-Rgt. 9; Przssin. 
Dorothea * 30. IV 81, verh. 2. VUI 98 m. Ernst 
Günther Herzog zu Schleswig-Holstein, Höh. — • 
W: Jagden in vier Weltteilen, 2. Aufl. 87; Curi- 
osites Orientales de mon Cabinet Numismat. 91 
u. 93; Med. de la ville de Sultanije 91; Numis- 
matique Orientale ; Deux monnaies inconnues 
du Rebelle Rum Muhammed 1626/27 04; Tageb.- 
Skizzen 92; Hrsgb. : Itinera Principis S. Coburg!; 
Botan. Ausbeute -Wawra. — • Brud. d. Königs 
Ferdinand I. v. Bulg. — Rr. d. St. Hubertus- 
O., d. öst. O. V. Gold. Vließ usw. — Wien I, 
Seilerstätte 3. 

VIKTORIA Melita, Prinzessin Ton 
Sachsen-Coburg u. Gotha, kgl. Przssin. v. Groß- 
britannien u. Irland, Hrzgin. zu Sachsen, kgl. 
Hob., Cousine d. Hrzgs. Karl Eduard v. Sach?.- 
Cob. u. Gothn. — In I. Ehe: Gemahlin Sr. kgl. 
Hob. d. Großhrzg. Ernst Ludwig v. Hessen u. b. 
Rhein ; in II. Ehe : Gemahl. Sr. kais. Hob. d. Groß- 
fürsten Kyrill Wladimirowitsch v. Rußland; 
siehe dort. 

FERDINAND Maximilian Karl Leo- 
pold, Prinz V. Sachsen-Coburg u. Gotha, Herzog 
zu Sachsen, Hob. ; als Ferdinand I. König v. 
Bulgarien, Maj.; siehe dort. 

LEOPOLD IL, König der Belgier, 
Maj., siehe dort. 



Herzogtum SACHSEN-MEININGEN. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Fläeheninh. 2468,3 qkm. Einw. 268 &16, auf 1 qkm = 108,9 E. 

CJEORGf II., Herzog v. Sachsen-Meiningen u. Hildburghausen, zu Jülich, Kleve u. Berg, 
auch Engem u. Westfalen, souver. Fürst z. Saalfeld, Landgraf in Thüring., Markgraf zu Meißen, 
gefürst«ter Graf zu Henneberg, Graf zu Camburg, zu d. Mark u. Ravensberg, Herr zu Kranichfeld. 
Ravenstein usw., Hoheit; Dr. phil. h. c. d. Univ. Jena; kgl. preuß. Gen. d. Inf. u. kgl. sächs. Gen. 
a, 1. s. d. A. — * 2. IV 1826 Meiningen. — V: Herz. Bernhard, t 3. XII 82; M: Marie geb. Przssin. v, 
Hessen-Kassel, t 1- I 88. — Stammvater: Bernhard, Herz. z. Sachs. -Meiningen, »1649, t 1706. — 
Univ. Bonn u. Leipzig. — Verh: 1. Ehe: 18. V 50 m. Charlotte, Przssin. v. Preußen, t 30. III 55; 2. 

n* 



36 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Ehe: 23. X 58 m. Feodore, Przssin. zu Hohenlohe-Langenbiirg, t 10. II 72; 3. Ehe: morgan. 18. III 
73. m Helene Franz, Freifrau v. Heldburg. — Trat 47 in das preuß. G.-Kür.-Rgt. ein, 49 Maj., 
53 Oberstlt., 54 nach Meiningen zurück, 55 Oberst, 63 Gen.-Lt. ; 20. IX 66 Herzog, da s. Vater d. 
Beitritt z. Norddtsch. Bunde widerstrebte u. daher abdankte, 68 preuß. Gen. d. Inf. ä 1. s.; 70/71 
Feldzug; 05 v. d. Univ. Jena z. E.-Dr. ernannt. — Künstlerische Bestrebungen auf d. Gebiete d. 
Schauspiels; Verdienste dch. d. Beseitig?, d. Domänenstreits, d. Erweiterg. d. Residenz Meiningen. 
— Chef d. 2. thüring. Inf.-Kgts. No. 32 u. d. 6. thüring. Inf.-Rgts. No. 95. — Meiningen. 



Kinder : 



I. Ehe. 

BKKNHARI> Friedrieb Wilhelm Al- 
brecht Georg, Erbprinz v. Sachsen-Meiningen, 
Herzog z. Sachsen, Höh., Dr. phil. h. c. d. Univ. 
Breslau, kgl. preuß. Gen.-Oberst u. Gen.-Insp. 
d. 2. Armee-Inspekt., ä 1. s. d. 6. thür. Inf.- 
Rgts. No. 95, d. Kais. Franz G.-Gren.-Rgts. 
No. 2, Gen.-Oberst ä 1. s. d. kgl. sächs. 1. (Leib-) 
Gren.-Rgts. No. 100. — * 1. IV 1851 Meiningen. — 
67 Unt.-Lt. im 95. Inf.-Rgt.. Univ. Heidelberg, 
Leipzig. — Verh: Berlin 18. II 78 m. Charlotte 
Viktoria Elisabeth Auguste, Przssin. v. Preußen, 
Schwest. d. Kaisers Wilhelm II., kgl. Höh., * 24. 
VII 60 im Neuen Palais Potsdam, Chef d. Gren.- 
Rgts. König Friedrich III. Nr. 11. — K: Przssin. 
Feodora * 12. V 1879, Durchl., verh. 24 IX 
98 m. Sr. Durchl. Prz. Heinrich XXX. Reuß 
j. L. — 70/71 dtsch. -franz. Krieg, 78 Maj., 80 
bis 82^!. Gen. -St. kmdrt., d. Reise n. Griechenl. 
z. Stud. d. neugriech. Lit. u. Sprache, 85 Rück- 
kehr u. Oberst u. Kmdr. d. Kais.-Franz-Garde- 
Gren.-Rgt., 89 Gen.-Maj. u. Kmdr. d. 4. Inf.- 
Brig., 91 Gen.-Lt. u. Kmdr. d. 2. G.-Inf.-Div., 
93 Kmdr, d. 22. Div. in Kassel, 95 komniand. 
Gen. d. 6. Armeek. u. Gen. d. Inf., 03 Rücktritt 
H. Gen.-Insp. d. 2. A.-Insp. — Rr. d. Schw. 
Adl.-O. usw. — Meiningen. 

MARIK Elisabeth, Prinzessin Ton 
Sachsen-Meiningen u. Hildburghausen, Herzogin 
zu Sachsen, Höh. — * 23. IX 1853. — M: Char- 
lotte, Przssin. v. Preußen. — Meiningen. 
IL Ehe. 

ERNST Bernhard Viktor George, Prinz 
V. Sachsen-Meiningen, Herzog zu Sachsen, Höh., 



Kgl. preuß. Maj. ä 1. s. d. A. u. d. 6. thür. 
Inf.-Rgts. No. 95. — * 27. IX 1859 Meiningen. 
— V: Georg IL, Hrzg. v. Sachsen-Meiningen u. 
Hildburghausen, * 2. IV 26; M: Feodore, Przssin. 
zu Hohenlohe-Langenburg, t 10. II 72. — Verh: 
20. IX 92 morganatisch m. Katharina Jensen 
• 25. I 74, T. d. Dichters Wilhelm J., durcii 
Sachsen-Meining. Verleihung. 92 Freifrau v. 
Saalfeld. — K: Frhr. Georg Wilhelm v. Saal- 
feld * 10. VI. 93 Florenz; Freiin Elisabeth 
Helene Adelheid Marie v. S. * 2. II 95 Florenz; 
Frlu-. Ernst Friedrich Heinrich Paul v. S. * 4. 
VII 96 Florenz; Frhr. Ralf Erich v. S. * 28. III 
00 Frankfurt a. M. ; Frhr. Hans Heinrich Bern- 
hard v. S. * 18. IX 03 München. — Rr. d. St. 
Hubertus-0. usw. — München. 
FRIEDRICH Johann Bernhard Her- 
mann Heinrich Moritz, Prinz v. Sachsen-Mei- 
ningen u. Hildburghausen, Herzog z. Sachsen. 
Königl. preuß. Oberst u. Kmdr. d. Feldart.- 
Rgts. No. 76, ä 1. s. d. 6. thür. Inf.-Rgts. 
No. 95. — * 12. X 1861 Meiningen. — M: Feo- 
dore, Przssin. zu Hohenlohe-Langenburg. — 
Verh: 25. IV 89 m. Adelheid, Grfin., jetzige 
Przssin. zur Lippe * 22. VI 70. — K: Przssin. 
Karola Feodora Charlotte Marie Adelheid Aug. 
Math. * 29. V 90 Hannover; Przssin. Adelheid 
Erna Karoline Marie Elisabeth * 16. VIII 91 
Cassel; Prz. Georg * 11. X 92 Cassel; Prz. Ernst 
Leopold Friedr. Wilh. Otto * 23. IX 95; Przssin. 
Luise Marie Elisab. Math. Hei. Kath. • 13. III 
99 Köln a. Rh.; Prz. Bernhard Friedrich Julius 
Heinr. * 30. VI Ol Köln a. Rh. — Freibuig i. Br. 



Geschwister : 



AUGUSTE Euise Adelhaid Harolinc 

Ida, Prinzessin v. Sachsen-Meiningen u. Hild- 
burghausen, Herzogin z. Sachsen, Höh., E.-D. 
d. Kgl. bay. Theresien-0. — • 6. VIII 1843 
Meiningen. — Mutter d. reg. Herzogs Ernst IL v. 



Sachsen- Altenburg. — Verh: Meiningen 15. X 
62 m. t Moritz Prz. v. Sachsen-Altenburg. — 
Schwester d. Herzogs Georg IL v. Sachsen- 
Meiningen u. Hildb. — Altenburg. 



Großherzogtum SACHSEN- WEIMAR. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 3611,0 qkm. Einw. 388,095, auf 1 qkm = 107,5 E. 

WILHELM ERNST, Carl Alexander Friedrich Heinrich Bernhard Albert 

Georg Hermann, Großherzog v. Sachsen, Landgraf in Thüringen, Markgraf zu Meißen, gefürsteter 
Graf zu Henneberg, Herr zu Blankenhain, Neustadt u. Tautenburg usw., kgl. ] 
1876, Weimar. — V: Erbghzg. Kari August, t 20. XI 94; M: Paiüine, geb. Przssi 



Hoheit. — • 10. VI 
Przssin. v. Sachs. -Weim.- 



A. Europa. 37 

Eis., t 17. V 04. — Stammvater: Wilhelm, Hzg. v. Sachs.-Weimar, t 17. V 1662; Ghzg. v. S.-W.-E 
1815. — Verh: 30. IV 03 m. Karoline geb. Przssin. Reußä.L., * 13. VII 84, t 17.105. — S. 5. I Ol Groß 
herzog. — Kgl. pr. Gen.-Maj. ä 1. s. d. 1. G.-Rgts. z. F., kgl. sächs. Gen.-Maj., Chef d. 5. thür. Inf. 
Rgts. No. 94, Ghzg. v. Sachs, u. d. kgl. sächs. Karab.-Rgts., Oberst k 1. s. d. kais. russ. Drag.-Rgts 
Ingermanland No. 30, Rector magnif. d. Ghzgl. u. Hzgl. sächs. Gesamtuniv. Jena. — Rr. d. Schw, 
Adl.-O., St. Hubertus. -O, Seraph. -O. usw. — Weimar. 

Anverwandte : 

ELISABETH Sibylle Maria I>orotIiea WIL.HEL.9I Carl Bernbard Hermann, 

Luise Anna Amalie, Przssin v. Sachsen-Weimar- Prinz v. Sachs.-Weim. -Eisen., Herz. z. Sachs., 

Eisenach, Herzogin z- Sachsen, Höh., Tante d. Höh., Kgl. preuß. Major ä 1. s. d. A. — * 31. 

Grßhzgs. Wilhelm' Ernst v. Sachs. -Weim.-Eisen.: : XII 1853 Stuttgart. — V: Prinz Hermann B. G. 

GemahUn Sr. Hob. d. Herzogs Johann Albrecht i v. Sachsen- Weimar-Eisenach, Herzog z. Sachs., 

zu Mecklenburg-Schwerin, siehe dort. ' t 31. VIII Ol. —M: Auguste Przssin. v. Württem- 

ERIVST Carl Wilbelm, Prinz t. Sach- ' berg, t 3. XII 98. — Enkel Hrzgs. Bernhards t, 

sen-Weimar-Eisenach, Herzog z.' Sachsen, Höh., d. Bruder d. Urgroßv. Wilhelm Ernst, Grhzg. 

Dr. jur., Kgl. württemb. Gen.-Maj. u. Kmdr. d. v. Sachsen. — Verh: 11. IV 85 m. Gerta, Przssin. 

21. Kav.-Brig. ä 1. s. d. Drag.-Rgt. No. 25. — z. YsenbOTg u. Büdingen in Wächtersbach * 18. 

» 9. VIII 1859 Stuttgart. — V: Hermann, Prz. i I 63. — K: Prz. Hermann, Lt. * 14. II 86; Prz. 

v. Sachs.-Weim. t 31. VIII Ol; M: Auguste, I Albert * 31. XII 86; Przssin. Sophia * 25. VII 

Przssin. v. Württemberg, t 3. XII 98. — Bruder | 88. — Heidelberg, 
d. Prz. Wilhelm Carl v. S.-W.-E., Enkel Herzogs 
Bernhardts. — Frankfurt a. M. ! 



Fürstentum SAMOS. 

Unter einem von der Pforte ernannten tributpflichtigen Fürsten. 
Flächeninh. 468 qkm. Einw. 53 424, auf 1 qkm. = 114,1 E. 

KOPASUS Andreas Emanuel, Fürst v. Samos, Durchl. — * 1856 Kreta. — Entstammt 
e. alt. auf d. Insel sehr bek. u. angeseh. Farn, griechisch. Relig. — Verh: m. Helene Chiari, hervor- 
rag. Pianistin, * 73, T. d. Gen. -Kons. V. Albert v. Ch.; besitzt d. Med. f. K. u. Wiss. v. S. M. d. Sultan; 
d. Großcordon d. Schefakat m. Plaque i. Brill; d. kathol. O. d. heil. Grabes, d. griech. gold. Kreuz 
d. Erlöser-O. — Bruder ders. österr. Kontre-Adm. Arthur Ch. ; Dr. Karl Ch. ist Reichstagsabg. i. 
Wien, Hofr. Prof. Dr. Ottokar Ch., d. berühm. Wiener Laryngol., Hofrat Prof. Dr. Hans Ch., Dir. 
d. patholog. Inst. a. d. Univ. Straßburg. — Trat i. d. Dienst d. kretens. Reg. in d. er mehr. Stell, be- 
gleit., da er sieh inzw. außerord. Kenntnis u. Erfahrg. in d. administrat. Angelegenh. d. Insel an- 
geeign. hatte, w. er z. 1. Sekr. d. kretens. Gen. Versammig. ern.; gleichzeitig Berater auch d. damal. 
kretens. Reg., beteiligte sich b. d. Reorganisat. in d. versch. administr. Branchen sow. b. d. Aus- 
arbeitg. d. kretens. Gesetze u. Reglements v. beigetrag.; 88 v. S. M. d. Sultan z. wirkl. Staats-R. ern.; 
hier durchwand, er d. ganze hierarch. Scala; d. meto. J. in d. jurid. Sektion, d. in d. gesetzgeb. Abt., 
ziü. in d. höchste ,,polit. Sekt."; 07 v. S. M. d. Sultan z. Fürst v. Samos ernannt; mehr. J. Berat, b. 
ökumenisch. Patriarch. Konstantinopel; führt d. Titel „Grand Orateur de l'Eglise grecque ä Jeru- 
salem. — W: Abh. üb. Christi. Archäol. (griech.); Gesch. d. Entdeckg. u. Eroberg. v. Amerika, 3 Bde. 
(türk.); mehr, hist., archäol. u. lit. Stud., z. B. : Stud. üb. Shakespeare, üb. d. geistl. Musik in d. röm. 
Kirche, üb. d. Verpflanzg. d. byzant. Stiles im Occident; Stud. üb. d. alt. kretens. Städte Kydonia, 
Gortyna, Lyktos u. Polyrhönie, Stud. üb. d. erste Typograph. i. Konstantinopel; Stud. üb. d. Miss, 
d. Patriarch. Lukaris in Polen, Relig. Zustände in Thibet; Stud. üb. d. Stätte d. heil. Grab. Jeru- 
salem usw. — Großkord. d. Medjidi6-0. in Brül.; Großkord. d. Osmanie; Großkrz. d. Franz Jo- 
seph-O. V. Osterr.; Großkrz. d. heil. Savas v. Serb.; Großkord. d. Sonn.- u. Löw.-O. i. Pers., d. ottom. 
O. d. Liakat i. Gold u. Silb.; d. gold. Krz. d. heil. Grab.-O.; d. Med. von Kreta, mehr. and. Med. — 
M. d. kgl. Akad. d. Wiss. Madrid, Off. des palmes acad. Frankreich. — Vathy, Samos. 



SAN MARINO. 

Republik. 
II. Einw. 11 002, auf 1 

ANGELI, Guiseppe, Prof., u. VALLI, Francesco. — Capitani reggenti. — San Marino. 



Republik. 
Flächeninh. 61 qkm. Einw. 11 002, auf 1 qkm = 181 E. 



38 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Fürstentum SCHAUMBURG-LIPPE. 



Erbliclie konstitutionelle Monarchie. 
Fläclieninli. 340,3 qlvm. Eimv. 44 992, auf 1 qlim 



132,2 E. 



GEORG, Stephan Albrecht, Fürst zu Scliaumburg-Lippe, Edler Herr z. Lippe, Graf zu 
Schvvalenberg u. Sternburg usw., Hochfürst]. Durchl., kgl. preuß. Gen. d. Kav. — * 10. X 1846 Bücke- 
burg. — V: Fürst Adolf Georg, t 8. V 93; M: Fürstin Hermine, geb. Przssin. zu Waldeck u. Pyrmont, 
* 29. IX 27. — Stammvater: Philipp, Graf u. Edler Herr zu Lippe, t 10. IV 1681, erbt d. Schauen- 
burgschen Güter Stadthagen, Bückeburg usw. u. wird Graf zur Lippe-Schauenburg, Fürst zu Schaum- 
burg-Lippe 1807. — Verh: 16. IV 82 m. Marie Anna, * 14. III 64, T. d. Prz. Moritz v. Sachsen- 
Altenburg u. s. Gem. Przssin. Augusta. — XI 60 Erbprinz; 66 Univ. Göttingen; groß. Reisen; beteiligte 
sich a. d. Feldzug 70/71 im Stabe d. Generalkommand. d. 7. Armeekorps; Teilnahme an d. Kämpfe 
V. Metz; nach d. Kriege Rittm. d. 2. Westf. Hus.-Rgts. No. 11 Düsseldorf, d. Maj. d. Leib-G.-Hus.- 
Rgts. Potsdam; 79 Oberstlt. z. D.; Fürst s. 8. V 93; bekleidet jetzt' d. Rang e. preuß. Gen. d. Kay.; 
07 Silberhochzeit. Unt. d. Gaben befand sich als Geschenk d. Kaisers das alte Stammschloß der 
Schaumburger: Die Schaumbiurg. — Gen. d. Kav.; Chef d. westf. Jägerbat. No. 7; Rr. d. Elef.-O., 
Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus-0., E.-Rr. d. Joh.-O., Eis. Kreuz usw. — Ausgedehnte Güter in 
Mecklenburg, Oldenburg, Slavonien und Ungarn. — Residenzschloß Bückeburg. 



Kinder : 



ADOLF Bernhard Moritz Ernst Wal- 

demar, Erbprinz zu Schaumburg-Lippe, Hoch- 
fürstl. Durchl., kgl. preuß. Lt. i. Hus.-Rgt. 
König Wilhelm I. (1. Rhein.) No. 7, ä 1. s. d. 
westfäl. Jägerbat. No. 7. — * 23. II 1883 Stadt- 
hagen. — V: Fürst Georg * 10. X 46; M: Maria 
Anna Przssin. v. Sachsen-Altenburg, Höh. * 14. 
III 64. — Bonn a. Rh. 
MORITZ Georg, Prinz z. Scbaum- 
burg-Lippe, Hochfürstl. Durchl., kgl. preuß. Lt. 
im Leib-Kür. -Rgt. Großer Kurfürst (schles.) 
No. 1 ; ä I. s. d. westfäl. Jägerbat. No. 7. — 
* 11. III 1884 Stadthagen. — Breslau. 
WOL.RAD Ernst, Prinz z. Schaum- 
. burg-Lippe, Hochfürstl. Durchl., kgl. preuß. Lt., 



k 1. s. d. westfäl. Jägerbat. No. 7, Lt. d. Hus.- 
Rgt. v. Schill i. Oblau. — * 19. IV 1887 Stadt- 
hagen. — Bückeburg. 

STEPHAN Alexander Viktor, Prinz 
z. Schaumb. -Lippe, Hochfürstl. Durchl. — * 21. 
VI 1891 Stadthagen. — Hauptkadettenanstalt 
Großlichterfelde. 
HEINRICH Konstantin Friedrich 

j Ernst, Prinz z. Schaumb. -Lippe, Hochfürstl. 
Durchl. — * 25. IX 1894 Bückeburg. — Bücke- 

1 bürg. 

I FRIEDRICH Christian Wilhelm 

' Alexander, Prinz z. Schaumburg-Lippe, Hochf. 

I Durchl. — * 5. I 1906 Bückeburg. — Bücke- 

I bürg. 



Geschwister : 



Peter HERMANN, Prinz z. Schanm- 

burg-Lippe, Hochf. Diu-chl., kgl. preuß. Oberst 
ä 1. s. d. westfäl. Jägerbat. No. 7. — * 19. V 
1848 Bückeburg. — V: Fürst Adolf z. Schaum- 
burg-Lippe, t 8. V 93. — Bückeburg. 
OTTO Heinrich, Prinz z. Schaom- 
burg-Lippe, Hochf. Durchl., Kgl. preuß. Oberst 
ä 1. s. d. 2. G. -Ul. -Rgts. — * 13. IX 1854 
Bückeburg. — V : Adolf Georg, Fürst z. Schaum- 
burg-Lippe t 8. V 93; M: Hermine, Przssin. z. 
Waldeck u. Pyrmont * 29. IX 27. — Verh: 
28. XI 93 m. Anna Luise v. Koppen, a. d. Hause 
Ringelsbruchs * 3. II 60, dch. Schaumb. -Lippesch. 
Erhebung v. 20. XI 93 Grfin. v. Hagenburg. — 
K: Grf. Wilhelm v. Hagenburg * 15. I 95; Grfin. 
Hermine * 27. VIII 98; Grf. Otto-Heinrich * 13. 
X Ol. — ä 1. s. d. 8. Hus.-Rgts., Mitte d. 80er 
Jahre ä 1. s. d. 2. G.-Ul., 91—08 kmdt. z. Dienst- 



leistg. b. St. d. Gen.-Kmds. d. XVI. A.-K., 08 
Char. als Oberst. — Longeville, Kr. Metz. 
ADOLF Wilhelm Viktor, Prinz zu 

Schaumb. -Lippe, Hochfürstl. Durchl., kgl. preuß. 
Gen.-Lt. ä 1. s. d. Hus.-Rgt. König Wilhelm I. 
No. 7 u. d. westfäl. Jägerbat. No. 7. — * 20. 
VII 1859 Bückebiu-g. — V: Adolf Georg, Fürst 
zu Sch.-L., t 8. V 93; M: Hermine geb. Przssin. 
zu Waldeck-Pyrmont. — Privatunterr. u. Univ. 
Göttingen u. Bonn. — Verh: 19. XI 90 m. Victoria 
geb. Przssin. v. Preußen, kgl. Hoheit, * 12. IV 66, 
Chef d. 5. westfäl. Inf.-Rgt. No. 53 (Schwester 
d. dtsch. Kaisers). — Eingetr. 5. VII 81 als 
Lt. ä 1. s. d. Jägerbat. No. 7; 84 Ob.-Lt.; 86 i. 
Hus.-Rgt. 7; 90 Rittm.; 91 Esk.-Chef; 93 Maj.; 
95 ä 1. s. d. Hus.-Rgts. 7 gest.; 96 Oberstlt.; 
98 Oberst; 03 Gen.-Maj.; 07 Gen.-Lt. — Schw. 
Adl.-O. m. Kette. — Bonn, Palais Schaumburg, 
Coblenzerstr. 141. 



Anverwandte : 



Christian ALBRECHT Gaetano Karl 

Wilhelm, Prinz zu Schaumburg-Lippe, Hochf. 
Durchl., K. u. k. Rittmstr. i. Drag.-Rgt. 6. — 
» 24. X 1869 Ratiboritz. — V: Wilhelm, Prz. 
V. Sch.-Lippe t 4- IV 06; M: Bathildis, Przssin. 



v. Anhalt t 10. II 02. — Verh: 6. V 97 m. Elsa 
Herzogin v. Württemberg, kgl. Höh. * 1. III 76. 
— K: Prz. Max * 28. III 98; Prz. Franz * 1. IX 
99; Prz. Alexander * 28. I Ol; Przssin. Bathildis 
* 11. XI 03. — Wels. 



A. Europa. 



39 



(JHARIiOTTE Marie Ida Laise Her- 
mine Mathilde, Prinzessin zu Schaumburg-Lippe 
Gemahlin d. Königs v. Württemberg, Maj.; 
siehe dort. 

FRIEDRICH Georg Wilhelm Brano, 
Prinz zu Schaumbiu'g-Lippe, Hochf. Durchl., 
Herr d. Frstl. Sekundogeniturhsch. Nachod, 
Böhmen, M. d. österr. Reichsr., k. u. k. Maj. 
a. D. — * 30. I 1888 Ratiboritz. — V: Prz. Wil- 
helm z. Schaumburg-Lippe, Hochf. Durchl., t *• 



IV 06; M: Bathildis, Przssin. v. Anhalt, Höh., 
t 10. II 02. — Verh: 5. V 96 m. Luise, Przssin. 
V. Dänemark, * 17. II 75, t 06, T. d. Königs 
Frederek VIII. v. Dänemark, Maj. u. Louise 
Przssin. v. Schweden. — K: Przssin. Marie * 10. 
II 97; Prz. Christian * 20. II 98; Przssin. Ste- 
phanie * 10. XII 99. — Rr. d. Elef.-O. usw. — 
Schloß Nachod; i. Sommer Ratiboritz b. Böhm.- 
Skalitz. 



Fürstentum SCHWARZBURG-RUDOLSTADT. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 

Flächeninh. 940,4 qkm. Einw. 96 835, auf 1 qkm = 103,0 E. 

GÜNTHER, Viktor, Fürst zu Schwarzburg-Rudolstadt, Graf zu Hohnstein, Herr zu Arn- 
stadt, Sondershausen, Leutenberg, Blankenburg usw., Diu-chl., kgl. preuß. Gen. d. Kav. ä. 1. s. — 
* 21. VIII 1852, Rudolstadt. — V: Prz. Adolf, t 1. VII 75; M: Mathilde, geb. Przssin. v. Schönburg- 
Waidenburg, • 18. XI 26. — Stammvater: Albrecht VII., Graf zu Schwarzb.-Rudolst., t IV 1605. — 
Vitzthumsches Gymn. Dresden; Univ. Leipzig. — Verh: 9. XII 91 m. Anna Luise, * 19. II 71, T. d. 
Prz. Georg v. Schönburg- Waidenburg u. s. Gem. Luise. — An d. Feldzug 70/71 nahm er als FreiwUl. 
im Meeklenb. Drag.-Rgt. teil, wo er 9. IX 70 z. Lt. befördert wurde. Besuchte darauf d. Kriegssch. 
in Dresden u. legte d. Offiziersprüfg. nachträgl. noch ab; machte dann staatswissensch. Stud. in 
Leipzig. Fürst seit 19. 1 90. — Enkel v. Fürst Karl Günther, Großoh. d. Fürst. Georg, 1 19. 1 90. — Chef 
d. 3. Bat. d. 7. thüring. Inf.-Rgts. No. 96; Rr. d. Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus-O. usw. — Rudolstadt. 

Geschwister : 
MARIE Karoline Auguste, Prinzessin 1 * 18. XI 26. — Verh: 4. VII 68 m. Friedrich 
V. Schwarzburg, Durchl. — * 29. I 1850 Rudol- | Franz IL, Großhrzg. v. Mecklenburg-Schwerin, 
Stadt. — V: Prz. Adolf, f 1. VII 75; M: Ma- | kgl. Höh., t 15- IV 83. 
thilde, geb. Przssin. v. Schönburg-Waidenburg, i 

Anverwandte : 



Günther SIZZO, Prinz t. Schwarz- ; 

burg-Rudolstadt, Durchl., Herr auf Groß-Har- 
thau u. Goldbach, kgl. preuß. Maj. ä 1. s. d. A. ( 
— * 3. VI 1860 Rudolstadt. — V: Fürst Fried- | 
rieh Günther v. Schwarzburg-Rudolstadt t 28. 
VI 67; M. II. Ehe: Helene, Przssin. v. Anhalt geb. 
Grfin. v. Reina (Adoptivtochter d. t Prz. Wil- 
helm V. Anhalt) t 6. VI 60. — Enkel v. Fürst 
Ludwig t, d. t Bruders d. Großv. Fürst Günthers. 



— Verh: 25. I 97 m. Alexandra Przssin. v. An- 
halt, Höh. * 4. IV 68, Schwester d. reg. Herzogs 
Friedrich II. v. Anhalt. — K: Przssin. Marie 
Antoinette * 7. II 98; Przssin. Irene * 27. V 99; 
Prz. Friedrich Günther * 5. III Ol. — Erhielt 
1860 den Namen Prz. v. Leutenberg, 1896 v. 
Landt. als ev. Thronfolger anerkannt. Nach s. 
Verlobung erhielt er d. Titel u. Rang e. Prz. v. 
Schwarzburg. — Groß - Harthau u. Rudolstadt. 



Fürstentum SCHWARZBURG-SONDERSHAUSEN. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 862,1 qkm. Eihw. 85 152, auf 1 qkm = 98,8 qkm 

KARL GÜNTHER, Fürst v. Schwarzburg -Sondershausen, Graf zu Hohnstein, Herr zu 
Arnstadt, Sondershausen, Leutenberg, Blankenburg usw., Durchl., Senior d. türstl. Gesamthaus. 
Schwarzburg, kgl. preuß. Gen. d. Inf. — * 7. VIII 1830 Arnstadt. — V: Fürst Günther, t 15. IX 89; 
M: Maria, geb. Przssin. v. Schwarzb.-Rud., t 29. III 33. — Ahnherr: Gundar v. Keverenburg, comes 
in pago Thuringia um 700; Günther II. t 1109, Graf v. Kevernburg-Schwarzburg. — Stammvater d. 
Linie Schwarzburg-Sondershausen: Johann Günther, Grf. zu Schwarzbiu-g-Sondershausen, t 28. X 56. 
— Blochmannsches Inst, in Dresden, Univ. Bonn. — Verh: 12. VI 69 m. Marie, * 28. VI 45, T. d« 
t Prz. Eduard v. Sachs.-Altenbg. u. s. Gem. Luise, E.-D. d. kgl. bayr. Theresien-0. — Trat nach 
dem Studium in das preuß. Garde-Kür. -Rgt. ein, nahm 66 am Feldzug teil, dann z. Oberst ern., 80 
Gen.-Lt. ä 1. 8. d. A. Seit 17. VII 80 Fürst; Gen. d. Inf.; Chef d. 3. thüring. Inf.-Rgts. No. 71. — 
Rr. d. Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus-O. usw. — Sondershausen. 



40 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Königreich SCHWEDEN. 

Verfassungsmäßige Monarchie. 
Flächeninli. 417 864 qkm. 5 337 055 E., auf 1 qkm. = 11,8 E. 

Oskar GUSTAV V. Adolf, Köuigv.Schweden.d. Goten u. Wenden, Majestät, Kgl. schwed. 
Gen., Insp. d. Milit.-Schulen, Chef d. Kgl. preuß. Gen.-Rgts. z. Pf. Frhr. v. Derfflinger (neumärk.) 
No. 3. — * 16. VII. 1858 Schloß Drottningholm. — V: Oskar II., König v. Schweden, t 8. XII. 07; 
verzichtet auf d. Krone v. Norwegen in e. Schreiben an d. norweg. Storthing v. 26. X. 05; M: Sophie 
Przssin. V. Nassau, * 9. VII. 36. — Vorf : Jean Baptiste Jules Bernadotte, * 1763, v. Ausschuß d. schwed. 
Stände z. Kronprinz v. Schwed. gewählt 1810 u. v. König Karl XHI. v. Schwed. 1810 an Kindesstatt 
angenommen. — Verh: 20. IX. 81 m. Viktoria Przssin. v. Baden, * 7. VIII. 62, Ghzgl. Höh., Schwest. 
d. reg. Großherzog Friedrich II. v. Baden. — 77 — 78 Univ. Upsala, 78 — 79 d. meist. Land. Europas 
bereist, 80 nochm. Univ. Upsala, 75 Eintr. in d. Armee, 92 Gen.-Lt., 96 Insp. d. Milit.-Sch., 98 Gen., 
84 — 91 mehrmals Amt e. V. -Königs v. Norwegen, 99 — 00 führt er in Abwesenheit d. Königs d. P»e- 
gentschaft. Entschied. Eintreten f. d. schwed. -norweg. Union. — Rr. d. Seraph. -O., norweg. Löwen-0., 
Andreas-O., Annunc.-O., Elef.-O., Schw. Adl.-O., St. Hubertus-O., d. span.-O., v. G. Vließ, Hosenb.-Ü. 
E.-Kr. d. Joh.-O. usw. — • E.-M. d. Kais. russ. Akad. d. Wiss. — Stockholm. 



Kinder: 



GUSTAV ADOLF Oskar Friedrich 

Wilhelm Olaf, Kronprinz v. Schweden, Hzg. 
V. Wermland, kg!. Höh., Lt. d. G. du Corps 
V. Swea u. d. Hus.-Rgts. Kronprz. v. Schwed., 
ä 1. s. d. 1. bad. Leibgren.-Rgts. No. 109 u. d. 
preuß. Gren.-Rgts. z. Pf. — * 11. XI 1882 
Stockholm. — Univ. Upsala, Kriegs-Hochsch. 
Stockholm. — Verh: 15. VI 05 m. Margarete, 
kgl. Przssin. v. Großbritannien u. Irland * 15. 
I 82, Nichte d. Königs Eduard VII. v. Engl., 
T. d. Prz. Arthur v. Großbrit. u. Irland, Herzog 
V. Connaught u. Strathearn u. Luise Margarete 
Przssin. v. Preußen. — K: Prz. Gustav Adolf, 
Hzg. v. Westerbotten * 22. IV 06; Prz. Sigvard, 
Hzg. V. Upland * 7. VI 07. — W: Archäolog. 
Arb. — Rr. d. Seraph. -O., norweg. Löw.-O., 
Schw. Adl.-O., Elef.-O., Annunc.-O. usw. — 
Kgl. Schloß Stockholm. 



Karl WIL.HEL.9I L.udwig, Prinz t. 

Schweden, Hzg. v. Södermanland, kgl. Höh., 
U.-Lt. d. schwed. Marine, k 1. s. d. kgl. preuß. 
Drag.-Rgts. König Friedrich III. (2. Schles.) 
No. 8. — * 17. VI 1884 Schloß Pullgarn. — 
Verh: 3. V 08 m. Gfstin. Maria Pawlowna von 
Rußland » 6. IV 90, Nichte d. Zar Nikolaus II. 
v. Rußl., T. d. Gfst. Paul Alexandrowitsch u, 
Gemahl. I. Ehe t Przssin. Alexandra Geor- 
giewna v. Griechenl. — Rr. d. Seraph. -0., nor- 
weg. Löwen-0., Schw. Adl.-O. usw. — Stock- 
holm. 

ERICH Gastar l.adwig Albert, Prinz 
V. Schweden, Hzg. v. Westmanland, kgl. Höh. 
— * 20. IV 1889 Stockholm. — Rr. d. Seraph. - 
O., norweg. Löwen-0. usw. — Stockholm. 



Geschwister : 



OSKAR Karl August, Prinz Berna- { 

d o t t e, Graf v. Wisborg, kgl. schwed. Kontre- 
Admiral a. D. — * 15. XI 1859 Stockholm. — , 
V: Oskar II., König v. Schweden, t 8. XII 07; ; 
M: Sophia, Przssin. v. Nassau, * 9. VII 36 — j 
Verh: 15. III 88 m. Ebba Munck af Fulkila, j 
geb. Jönköpiug. • 24. X 58, T. d. Oberst C. J. ; 
M. of F* u. Freifrau Henriette Cederström. 

— K: Grafen u. Gräfinnen v. Wisborg: Maria 

• 89; Karl • 90, Ebba ♦ 92; Elsa * 93; Folke 

* 95. — 59 — 88 Prz. v. Schwed. .u. Norwegen, 
Herzog v. Gotland, verzieht. 88 auf die ev. 
Thronfolge u. d. Titel kgl. Höh. u. nimmt m. 
kgl. Genehmigg. d. Namen Prz. Bernadotte an, 
luxemb. Grftitel Graf v. Wisborg. d. 2. IV 92. — 

— Schwed. Seraph.-O. u. preuß. Schw. Adl.-O. 

— Stockholm, Ostermalmsgatan 56. [4 
Oskar CAR1< Wilhelm, Prinz Ton 

Schweden, Hzg. v. Westgotland, kgl. Hh., kgl. 
schwed. Gen.-Lt.; Kav.-Insp. u. Oberst i. d. 
Leibgarde z. Pf. u. i. Westgöta-Rgt., jl 1. s. d. 
kgl. preuß. Hus.-Rgts. König Wilhelm I. No. 7. 



— * 27. II 1861 Stockholm. — V: Oskar II., 
König V. Schweden, t 8. XII 07; M: Sophie, 
Przssin. v. Nassau * 9. VII 36. — Verh: 27. 
VIII 97 m. Ingeborg, Przssin. v. Dänemark 
• 2. VIII 78, T. d. König Friedrich VIII. von 
Dänemark u. d. Przssin. Louisa v. Schweden. 

— K: Przssin. Margarete * 25. VI 99; Przssin. 
Martha * 28. III Ol; Przssin. Astrid * 17. XI 05. 

— Rr. d. Seraph.-O., norweg. Löwen-0., Andr.- 
O., Elef.-O., Schw. Adl.-O. usw. — Stockholm. 

EUGEN Napoleon Nikolaus, Prinz v. 
Schweden, Hzg. v. Nerike, kgl. Höh., Dr. phil., 
Künstler, kgl. schwed. Oberst d. gotländ. Leib- 
garde u. i. Hus.-Leib-Rgt., ä 1. s. d. kgl. preuß. 
Drag.-Rgts. König Friedrich III. No. 8. — • 1. 
VIII 1865 Scliloß Drottningholm. — V: Osk. II., 
König V. Schweden, t 8. XII 07; M: Sophie, 
Przssin. v. Nassau * 9. VII 36. — W: Viele 
Malereien. — Rr. d. Seraph.-O., norweg. Löwen- 
O., Andreas-O., Elef.-O., span. O. v. G. Vließ, 
Schw. Adl.-O. usw. — Prinz Karls-Palast, 
Stockliolm. 



A, Europa. 41 



Anyerwandte : 
LUISE (Liovisa.) Josephine Eiigeiiie. 

Przssin. v. Schweden, kgl. Höh., Tante d. reg. 
Königs Gustav V. v. Schweden, Gemahlin Sr. Maj. 
d. Königs Friedrich VIII. v. Dänemark, siehe 
dort. 



Bundesstaat SCHWEIZ. 

Republik. 
Fläeheninh. 41 346 qkm. Einw. 3 315 443 (1. XII 1900), auf 1 qkm. = 80,02 E. 

BEENNER, Ernst, Dr., Bundespräs. f. 08. — * 9. XII 1856 Basel. — Univ. Basel, Mün- 
chen, Leipzig jura stud. — 79 — 84 Rechtsanwalt, 81 Großrat, 84 Reg.-R., 87 Reg.-Präs. Basel, 87 in 
d. Nat.-R., 94 — 95 Nat.-Präs., s. 97 M. d. Bundesr. als Nachf. d. z. Dir. d. Internat. Telegraphenbür. 
ernannt. Bundesr. -Oberst Emil Frey; Chef d. Justiz- u. Polizeidepart. ; Ol u. 08 Bundespräs., 07 Vize- 
Präs, d. Bundesr. f. 07. — Nimmt Hauptanteil an der gegenwärtigen Vereinheitlichung des Schweiz. 
Zivilrechts. — Freis. — Bern. 

ZEMP, Joseph, Dr., Vizepräs. d. Bundes-R. f. 08. — * 2. IX 1834 Entlebuch. — Univ, 
München, Heidelberg, Lausanne. — 63 M. d. Gr. Rats v. Luzern; 71 d. Stände- u. 72 d. Nat.-R. 
75 Präs. d. Nat.-R.; 91 in d. Bundes-R. gewählt; 94 Vizepräs. u. 95 u. 02 Präs. d. Bundes-R 
Verw. d. Schweiz. Eisenbahn- u. Postdeparts. ; setzte d. Arb. d. Bundes-R. E. Wolti fort, u. unt 
ihm wurde d. Verstaatlichg. d. Eisenb. durchgeführt, beschäftigte sich in letzt. Zeit m. d. Verstaat 
liehg. d. Gotthardbahn; auch Post-, Telegraphen- u. Telephonwes. nahm währ. d. letzt. J. groß 
Aufschwung. Rücktritt als Leit. d. Schweiz. Eisenbahn wes.; V.-Präs. d. Buudes-R. f. 08. — Bern 



Königreich SERBIEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Fläeheninh. 48 303 qkm. Einw. 2 735 147 (31. XII 06), auf 1 qkm = 56,6 E. 

PETER I., König V. Serbien, Majestät. — * 29. VI (10. III) 1844, Belgrad. — V: Fürst 
Alexander I. Kara-Georgewitsch, t 3. V 85; M: Persida Nenadowitseh, t 17. III 73. — Reg. Haus 
Kara Georgewitsch Georg Petrowitsch gew. Kara aus bäuerl. Stand, ermord. 1817, d. Befreier Serbiens 
V. d. türk. Herrschaft. Alexander I. Kara-Georgewitsch 1842 n. d. Vertreibg. d. Obrenowitsch 2. 
Fürsten gewählt durch d. Skupschtina. 1858 abgedankt, 1859 durch d. Dynastie Obrenowitsch er- 
setzt. — Lyzeum Ste. -Barbe, Genf, Offizierschule St.-Cyr, Generalstabsschule Paris. — Verb: 30. VII 
83 m. Zorka, Przssin. v. Montenegro, t 5. IV 90, T. d. Fürst. Nikola v. Montenegro. — Verließ 58 
Serbien, s. Erziehg. erh. er in Osterr. u. Frankr. ; kämpfte 70/71 im franz. Heere als Kap. in d. franz. 
Freüid.-Leg. gegen Dtschld., nahm mit e. selbstgeworb. Freischar an d. bosnischen Aufstand (76) teil, 
ging nach Ausbruch des serb. Krieges gegen d. Türkei nach Paris, seit 83 in Cetinje und lebte seit 95 
alsl Privat mann in Genf. Im Juni 03 n. d. Ermordung d. Königs Alexander z. Könige v. Serbien prokl. 
darauf einstimmig gew. 2. IX 04 Krönung in Belgrad. — Belgrad. 



Kinder: 



ALEXANDER, Prinz Kara George- 
witsch. v. Serbien, kgl. Höh., Sergeant, Inh. 
d. 6. Inf.-Rgts. Prz. Alexander. — • 4. XII 
1888 Cetinje. — Belgrad. 



I 



GEORG, Kronprinz Kara George- 
witsch V. Serbien, kgl. Hob., Lt. u. Inh. d. 
18. Inf.-Rgts. Krenpr. Georg. — • 27. VIII 
1887 Cetinje. — Belgrad. 

HELENE, Prinzessin Kara George- 
witsch v. Serbien, kgl. Hob. — * 23. X 1884 j 
Rijeka. — Belgrad. 1 

Anverwandte : 

ARSEN KARA - GEORGEWITSCH, I t 73. — Verh: 19. IV 92 m. Aurora Demidow 

Prinz v. Serbien, kgl. Hob., kais. russ. Oberst a. d. H. d. Principi di San Donato * 3. XI 73 

k 1. s. d. I. Ischitaschen Rgts. d. Transbaikal- Kiew, gesch. 96, f 04. — K: Prz. Paul Kara 

kosaken. — * 4. IV 1859 Temesvar. — V: Est. Georgewitsch * 15. IV 93 St. Petersburg. — 

Alexander I., t 3. V 85; M: Persida geb. Ne- Bruder d. Königs Peter I. v. Serbien. — 
nadowitsch * 3, II 1813 Valjewo, Kr. Valjewo. 



42 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

Königreich SPANIEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie, 
^lächeninh. 504 567 qkm. Einw. 19 565 903, auf 1 qkm = 38,7 E. 

ALFONS XIII., Leon Ferdinand Maria Jakob Isidor Pasqual Anton, König 

V. Spanien, Kastilien, Leon, Aragon, beider Sizilien, v. Jerusalem, Navarra, Granada, Toledo, Valenzia, 
Galicien, Mallorca, Menorea, Sevilla, Cerdena, C'ordoba, Coreega, Murcia, Jaen, d. Algarven, Algeciras, 
Gibraltar, d. kanar. Ins., Ost- u. Westindien, d. Ins. d. Ozeans u. d. ozean. Festl., Erzherz. v. Osterr., 
Herz. V. Burgund, Brabant u. Mailand, Grf. v. Habsbg., Flandern, Tirol u. Barzelona usw., kathol. 
Majestät. — • 17. V 1886. — V: König Alfons XII., t 25. XI 85; M: 11. Ehe Maria Christine, Maj., 
geb. kais. Przssin. u. Erzherzogin v. Osterr., siehe dort. — Philipp Herzog v. Anjou als Philipp V. König 
V. Span. 1700; Stammvater: Ferdinand Prz. v. Asturien. — Verh: 31.V06 m. Ena (Viktoria Eugenie 
Chrjstina) Przssin. v. Battenberg, * 24. X 87, T. d. Prz. Heinrich v. B., f 20. I 96 u. dess. Gem. Beatrice 
Przssin. v. Großbrit. u. Irland, * 14. IV 57. — Er ist König seit seiner Geburt, b. 02 unter Regentsch. 
sein. Mutter; erhielt vorwiegend e. milit. Erziehg., m. 16 J. großjährg; übernahm die Regierung 17. V 02. 
— Gen.-Kapt., Chef d. kgl. pr. 3. Magdeb.-Inf.-Rgts. Kr. 66 u. d. kgl. bayr. Feldart.-Rgts. No. 5, 
König Alfons XIII. v. Spanien, ä 1. s. d. kais. dtsch. Marine, Gen. d. Inf. ä 1. s. d. preuß. Armee, Gen. 
(1. kgl. großbrit. Armee, Chef-Oberst d. 16. (the Queen's) Rgts. Lancers, Inh. d. k. u. k. osterr. -ungar. 
Inf.-Rgts. No. 38, Oberst d. portug. Inf.-Rgts. No. 16, Sachs. Ul. Rgt. 18. — Chef u. Souverän d. 
O. d. G. Vließ, Rr. d. Schwarz. Adl.-O., Annunc.-O., Andreas-0., Seraph.-O., Elef.-O.. Hosenb.-O., 
Bailli u. E.-Großkrz. d. souv. Maltr.-Rr.-O. usw. — Madrid. 

Kinder: 
AL.FONSO Pio Cbristino Francesco Prinz v. Asturien, kgl. Hob. — * 10. V 1907 
Guillermo Carlos Enrique Eugenio Fernando Madrid. — Er. d. span. O. v. G. Vließ. — Madrid. 
Antonio Venancio, Kronprinz, Infant v. Spanien, 

Geschwister : 

MARIA THERESIA (Teresa) Isabella i —Verh: 12. 1 06 m. Ferdinand, Prz. v. Bayern, 

Eugenie Patrocinio Diega, Infantin v. Spanien, Infant v. Spanien, Neffe d. Prinzregent. Luitpold 



kgl. Hob., E.D. d. kgl. bayr. Theresien-O. u. 
d. Elisabeth-O. ,Stkr.-D. — * 12. XI 1882 Ma- 
drid. — V: König Alfons XII., t 25. XI 85; 
M II. Ehe: Maria Christine v. Spanien, Maj., 
Przssin u. Ehzgin. v. Österreich usw., * 21. VII 58. 



V. Bayern, Sohn d. Prinz Ludwig Ferdinand v. 
Bayern, kgl. Höh. — K: Infant Ludwig Alfons, 
Prz. V. Bayern u. Bourbon * 12. XII 06 Madrid. 
— Madrid. 



Anverwandte : 

EULiALiIA Maria Franziska v. Assisi, [ Alfons XII. v. Spanien, Gemalilin Sr. Kgl. Höh. 

Margarete Roterta Isabella Franziska v. Paula j Ludwig Ferdinand, Prinz v. Bayern, Neffe d. 



Cliristinä Maria de la Piedad., Infantin von 
Spanien, kgl. Höh., Tante d. Königs Alfons XIII. 
v. Spanien, Gemahlin Sr. Kgl. Höh. Anton, 
Prinz v. Orleans, Duca di Galliera, siehe dort. 

MARIA DE L,A PAZ, Johanna Amalie 
Adelberta Franziska v. Paula Johanna Bap- 
tista Isabella Franziska v. Assisi, Infantin von 

. Spanien, kgl. Höh., Schwester d. t Königs 



Prinzregent. Luitpold v. Bayern, siehe dort. — 
Schloß Nymphenburg. 
MARIA THERESIA Isabella Eugenie 

Patrocinio Diega, Infantin v. Spanien, kgl. Hob., 
Gemalilin Sr. Kgl. Höh. Prinz Ferdinand von 
Bayern, Sohn d. Prinz Ludwig Ferdinand von 
Bayern, kgl. Höh., Neffe d. Prinzregent. Luit- 
pold v. Bayern, siehe dort. — Madrid. 



Großsiiltanat TÜRKEI. 

Erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 2 987 100 qkm. Einw. 24 515 500, auf 1 qkm = 8 E. 

ABDUL-HAMID IL, Chan, 34. souverän v. stamme Osmans, Großsultan etc., Chakan 
(Chan d. Chane) usw. Diener u. Herr d. Städte Mekka, Medina u. Jerusalem, Padischah der 3 Städte 
Istarabul, Oedirne u. Brussa, wie auch d.^Städt« Damaskus u. Kairo, d. gz. Aserbaidschan, Mägris, 
Barka, Kairuan, Haleb, Irak-Arabi u. Adjem Basra,:El Hasa, Dilem, Rakka, Musol, Parthien, Djarbekr, 
Cilicien, Wilajeti-Erserum, Siwas, Edena, Karaman, Wan, d. Barbarei, Abessinien, Tunis, Tyrabolos, 
Wilajet Damaskus, Cypern, Rhodos, Candia, Morea, Marmara-Meer, Schwarzes Meer u. Inseln u. 
Küsten dies. Meere, Anadoli, Rumili, Baghdad, Kurdistan, Griechenland, Turkestan, d. Tartarei, 
Tscherkassiens, beider Landschaften Kabarda, Gorgistan, d. Ebenen v. Kyptsak, d. ganz. Umfanges 



A. Europa. 43 

d. Länder d. Tataren, Kaffa u. aller umliegend. Gegend., d. ganz. Bosnien u. Zubehör, d. fest. Stadt 
Belgrad, Serbien, u. aller dazugehörig. Schlösser, Festgn. u. Städte, Majestät. — * 22.1X1842 Konstan- 
tinopel. — V: Großsultan Abdul Medjid-Chan, t 25. VI 61. — Haus Osman, Ahnh.: Suleiman, Führer 

e. turanisch. Nomadenhorde; n. Vernichtg. d. Reichs d.f Seldschukken v. Rum. ca. 1225 1453 Ein- 
nahme V. Konstantinopel, Annahme d. Titels Padischah u. d. Titels Kalif 1518, d. Titels Sultan es 
Selatim 1538. — 31. VHI 76 Sultan als Nachf. s. ält«st. Brud. Murad V.; 23. XII 76 erteilte er unt. d. 
liberal. Einfluß Midhat Paschas eine Verfassg., in w. voUständ. Rechtsgleichheit aller türk. Untert. 
zugesichert war, ohne d. Krieg m. Rußland, d. angeblich f. d. unterdrückt. Rajah eintrat, aufhalten 
zu können; 77 — 78 unglückl. Krieg m. Rußland; Abtretg.'V. Bulgarien, Bosnie:;, Herzegowina usw. 
infolge des Berliner Vertrags 13. VII 78; durch d. Gebietsverlust Einfluß d. alttürk. Part. u. Aufhebg. 
d. Verfassg.; 97 Krieg a. Kreta; Versuch nun absolut zu regieren u. Aufkommen e. einflußreich. Hof- 
kamarilla. Aufstände durch Mißwirtschaft, 08 Reformvorschi, u. Ankündigg. e. neuen Verfassg. — 
Rr. d. Annunc.-O., Elef.-O., Schw. Adl.-O., Seraph. -O., d. span.O. v. G. Vließ usw. — Konstantinopel. 

Tlironfolcer: 
inuhammed RESCHAD - Effendi, I K: Prz. Zia eddin Effendi (X) * 77; Prz. Nedjm 

Prinz, I* Kais. türk. Gen.,voraussichtl. Thronfolg. I eddin-Effendi (XIII) 81 ; Przssin. Refi'-a-Sultane 
V. d. Türkei, kais. Höh. (unt. d. Namen Muham- 87. — Brud. d. Sultan Abdul-Hamid. — Kon- 
med V.). — ♦ 3. XI 1844 Konstantinopel. — stantinopel. 

Kinder : 



Metamed SELIM-Effendi VII.«, Prinz, 

kais. Höh., kais. Maj. k 1. s. d. 2. G. -Schütz. - 
Bat. — * 11. I 1870 Konstantinopel. — Kon- 
stantinopel. 

lüEKIE-Snltane, Prinzessin, Hais. 
Höh. — * 12. I 1871 Konstantinopel. — Verh : 
20. IV 89 m. Nureddin-Pascha, S. d. t Gasi 
Osman-Pascha, Div.-Gen., Adj. d. Sultans. — 
Konstantinopel. 

BfAIYDlE-Snltane, Prinzessin, Hais. 
Höh. — * 5. VIII 1876 Konstantinopel. 



Höh. — Verh: 27. II 05 m. Hikmet-Pascha, 
St.-Rat. — Konstantinopel. 

Mehmed BURUAN EDDIN-Effendi 
(XIV.), Prinz, kais. Höh., kais. türk. Lt. z. See 
ä 1. s. d. Mar.-Schützenbat. — * 19. XII 1885 
Konstantinopel. — Konstantinopel. 

^CUADIE-Snltane, Prinzessin, Hais. 
Höh. — * 1886 Konstantinopel. — Konstantinop. 

AYIÜCHE-Sultane, Prinzessin, Hais. 
Hob. — * 1887 Konstantinopel. — Konstan- 
tinopel. 



Verh: I. Ehe 17. III 88 m. Kemal-eddin-Pascha, ! REFIA-Sultane, Prinzessin, Kais. 



S. d. t Gasi Osman-Pascha, gesch. VI 04, II. 
Ehe: 11. VII 07 m. Dschelal-Bai. — Konstan- 
tinopel. 

ABDUI^ HADIR-Effendi XI.«, Prinz, 
kais. Höh., kais. Rittmstr. A 1. s. n. G.-Ertogoul- 
Rgts. — • 23. II 1878 Konstantinopel. — Kon- 
stantinopel. 

AHMED-Effendi XII.*, Prinz, Hais. 
Höh. — * Konstantinopel. — Konstantinopel. 

JVAIYEE-Saltane, Prinzessin, Hais. 



Höh. — * Konstantinopel. — Konstantinopel. 
ABDUR Rabim-Eff endi XVII.*, Prinz, 

kais. Höh., k 1. s. d. 1. G.-Art.-Rgts. — * 1892 
Konstantinopel. — Konstantinopel. 

AHMED Nur eddin-Eif'endi, Prinz, 
kais. Höh. — * 1901 Konstantinopel. — Kon- 
stantinopel. 

MEHEMED Alid-Ef fendi XIX., Prinz, 
kais. Höh. — * 20. IX 1905 Konstantinopel. — 
Konstantinopel. 

Anverwandte : 
Suleiman-Effcndi III.*, Prinz, kais. Ynssaf Jzzeddin-Effendi II.*, Prinz, 

Höh. — * 1860 Konstantinopel, Bruder d. Groß- kais. Höh. — * 9. X 1857, kais. türk. Marchall, 
Sultan Abdul Hamid II. Chan. — Konstantinopel. ehem. Kmdt. d. kais. Garde. • — Onkel des Groß- 
sultan Abdul Hamid II. Chan. — Skutari. 



Fürstentum WALDECK-PYRMONT. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 1121,0 qkm. Einw. 59 127, auf 1 qkm = 52,7 E. 

FRIEDRICH, Adolf Hermann, Fürst zu Waldeck u. Pyrmont, Graf zu Rappoltstein, 
zu Hoheneck u. Geroldseck am Wasziegen, Besitzer d. Graf- u. Standesherrschaft Holzappel-Schaum- 
bm:g in Hessen-Nassau, hochfürstl. Durchlaucht. Gen. d. Kav., Chef d. 3. Bat. d. Inf.-Rgts. v. Wittich 
No. 83. — * 20. I 1865 Arolsen. — V: Fürst Georg Victor, t 12. V 93; M: Helene, geb. Przssin. 
V. Nassau, t 27. X 88. — Ahnherr: Widukind III., Grf. v. Schwalenberg 1116—37; Reichsfürst s. 
1712, souv. Fürst s. 1815. — Gymn. Kassel 84—87; Univ. Göttingen u. Leipzig. — Verh: 9. VIII 95 
m. Bathildis • 21. V 73, T. d. Prz. Wilhelm zu Schaumburg-Lippe (Brud. d. Vaters d. reg. Fürst. 
Georg zu Schaumb. -Lippe) u. Bathildis geb. Przssin. v. Anhalt. — 88 Ref.; Lt. d. 3. G.-Ul.-Rgts.; 



D. röm. Zahlen bedeuten d. Reihenfolge m. d. ev. Reg. -Nachfolge. 



44 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

jetzt Oberstlt.; 12. V 93 Fürst; kgl. preuß. Gen. d. Kav.: Chef d. 3. Bat. d. Inf.-Rgts. v. Wittich (3. 
kurhess.) No. 83, ä 1. s. d. 3. G.-Ul.-Rgts.; Rr. d. Schwarz. Adl.-O., St. Hubertus-0. usw. — Arolsen. 



JOSIAS Georg Wilhelm Adolf, Erb 

Prinz zu Waldeck u. Pyrmont, Durchl. - 
* 13. V 1896 Arolsen. — AroLsen. 



Kinder: 

HELENE Batliildis Charlotte Marie 

Friederike, Przssin z. Waldeck-Pyrniont, Diu-chl. 
— * 22. XII 1899 Arolsen. — Arolsen. 



MAX Wilhelm Gustav Hermann, I GEORG WILHELM Karl Viktor. 

Prinz z. Waldeck-Pyrmont, Durchl. — * 13. IX Prinz z. Waldeck-Pyrmont. Durchl. — * 10. III 
1898 Arolsen. — Arolsen. 1902 Arolsen. — Arolsen. 

Geschwister : 

Adelheid EMMA Wilhelmine The- 1 Waldeck-Pyrmont, t 12. V 93; M: Helene, 

rese, Prinzessin zu Waldeck-PjTmont, Durchl. ] Przssin. v. Nassau, t 27. X 88. — Verh: 7. I 79 

— Chef d. kgl. preuß. Inf.-Rgts. Prz. Friedrich 1 m. Wilhelm III., König d. Niederlande, f 23. 

d. Niederlande (2. westf.) No. 19. — * 2. VIII j XI 90, Maj. 
1858 Arolsen. — V: Georg Viktor, Fürst zu | 

Anverwandte : 

HERMIATE, Prinzessin z. Waldeck- | burg-Lippe. t 8. V 93. — Tante d. reg. Für.steu 
Pyrmont, Durchl. — * 29. IX 1827 Arolsen. — Friedrich zu Waldeck u. Pyrmont. — Bücke- 
Verh: 25. X 41 m. Adolf Georg, Fürst z. Schaum- | bürg. 



Königreich WÜRTTEMBERG. 

Erbliche konstitutionelle Monarchie. 
Flächeninh. 19 511,7 qkm. Einw. 2 302 179, auf 1 qkm. = 118 E. 

WILHELM n., Karl Paul Heinrich Friedrich, König von Württemberg, Majestät. 

— * 25. II 1848 Stuttgart. — V: Prz. Friedrich v. Württemb. t 9. V 70; M: Katharine, T. König 
Wilhelm I. v. Württemberg, t 6. XII 98. — Ahnherr: Konrad v. Wirtemberg 1081—1092; Lud%vig 
comes de Wirtemberg 1137, Ulrich I. Grf. v. Wirtemberg 1241 — 65, Grf. Eberhard im Bart Herzog 
V. Wirtemberg 1495. Stammvater d. kgl. Linie: Hzg. Friedrich II., t 1816; Kurfürst 1803; König 
1806. — 65 Univ., Tübingen, Göttingen. • — Verh: 1. Ehe: 15. II 77 m. Marie, Przssin. zu Waldeck 
u. Pyrmont, t 30. IV 82; 2. Ehe: 8. IV 86 m. Charlotte, Przssin. v. Schaumburg-Lippe, * 10. X 64, 
E.-D. d. kgl. bayr. Theres.-O., Schwester d. Fürstin Bathildis zu Waldeck-Pyrmont, T. Prz. Wil- 
helm zu Schaumburg-Lippe (Brud. d. Vat. d. reg. Fürst. Georg z. Schaumburg-Lippe) u. Bathildis, 
Przssin. v, Anhalt. — 66 nahm er im Württ. Hauptquartier teil am Kampfe an der Tauber; 67 Univ. 
Göttingen; 08 — 69 nochmals Tübingen; 69 in das preuß. Heer; 70/71 Feldzug gegen Frankreich, im 
Hauptquart, d. preuß. Königs; Austritt aus d. preuß. Heer m. d. Charakter e. Oberst ä. I. s., dann 
Eintritt in d. württ. A. K.; 76 — 84 Gen.-Maj.; 6. X 91 folgt er a. Oheim, d. König Karl I. auf d. 
Thron als König; 20. X 89 v. d. Rotgerber Müller e. Attentat auf ihn ausgeübt, d. aber mißlang. 

— Chef d. Gren.-Rgts. Köng Karl (5. württemb.) No. 123, d. Ul.-Rgts. König Karl (1. württ«mb.) 
No. 19, d. Drag.-Rgts. König (2. württemb.) No. 26, d. Feldart.-Rgts. König Karl (1. württemb.) 
No. 13, d. kgl. pr. Kür.-Rgts. Hzg. Friedr. Eugen v. Württemb. (westpr.) No. 5 u. geführt im kgl. 
pr. Leib-G.-Hus.-Rgt., Inh. d. kgl. bayr. 4. Inf.-Rgts. König Wilh. v. Württemb., Chef d. kgl. Sachs. 
Inf.-Rgts. No. 105 König Wilhelm II. v. Württemb. u. d. kais. russ. 28. Drag.-Rgts. Nowgorod, 
Oberstinh. d. k. u. k. Hus.-Rgts. Wilh. II. König v. Württemb. No. 6; Rr. d. Schwarz. Adl.-O., 
Annunc.-O., St. Hubertus-0., d. span. O. v. G. Vließ, E.-Rr. d. Joh.-O., Hosenb.-O. usw. — Stutttgart. 

Kinder 1. Khe': 
PAULINE Olga Helene Emma, Prin- 1 Durchl. d. Erbprz. Friedrich z. Wied; siehe AU- 
zessin v. Württemberg, kgl. Höh., Gemahlin Sr. gem. biograph. Teil. 

Thronerbe: 
Albrecht t. Württemberg, Kgl. Höh., 

Präsumtiver Thronerbe. Siehe herzogl. Linie. 



B. Außereuropa. 

Königreich ABESSINIEN. 

Unumschränkte Monarchie. 

Flächeninh. ca. 800 000 qkm. Einw. ca. 8 Millionen Einwohner, auf 1 qkm = ca. 10 E. 

Das Reich wird gebildet von den Königreichen Godscham, Schsa, Dschimma, C'affa und WoUo und 

abhängigen Provinzen. 

MENELIK II., Negus Nagest i (König der Könige) v. Abessinien, seit 1889 Kaiser v. Abess. 
— * 17. VIII 1844, Ankober. — V: Kg. Heila Melekot. — Verh: IV 83 m. Uiserö-Taitu, * 54, aus d. 
Familie Ubie. — K: Uiserö Zeoditu, * 76; verh: I. E. 86 m. Ras Area Sellassie, t 88, Sohn des Kaisers 
Johannes IV., II. E. Ol m. Ras Gugsa,'.Gouv. v. Begemeder u. Gondar, S. d. RasWolie. — 55 nach d. Nieder- 
lage und dem Tode seines Vaters kam er in d. Hände seines Gegners, des Kaisers Theodor, wurde nach 
Godscham gebracht, wo er den Titel e. Detschasmatsch erh., 65 entfloh er n. Sclira, sammelte e. stark. 
Heer u. nahm d. Königstitel an, 76 gelang es ihm sich d. Hpst. Gondar u. zugl. d. Herrsch, üb. ganz. 
Abessinien zu bemächtigen, 9. III 89 ließ er sich in AntoUo z. Negus Negesti v. ganz Abessinien krönen, 
89 mußte er e. Vertrag m. Italien schließen, wodurch s. Herrsch, beschränkt w. Spät, kam es z. Krieg, 
welcher in d. Niederlage d. Ital. 1. III 96 endete. Durch den Frieden v. Addis-Ababa erlangte er voU- 
ständ. Unabhängigkeit; ernannte IX 05 s. Neffen Ligg Manu z. Negus v. Caffa u. Thronerben v. Äthi- 
opien. — Residenz: Addis Alam; Hauptstadt des Landes: Addis-Ababa. 



Tributärstaat ÄGYPTEN. 

Erblicher Stattlialter (Khedive) unter türkischer Oberhoheit. 
Flächeninh. 994 300 qkm. Einw. 9 821 045, auf 1 qkm = 10 E. 

ABB AS II. Hilmi, Khedive v. Ägypten, Souverän v. Nubien, d. Sudan, v. Kordofau u. 
Dar For, Hoheit.— • 16. VII 1874.— V: Khedive Muhammed Tewfik, t 7. 1 92; M: Khedivah Aminah 
Hanem, d. t Prz. El Hamy-Pascha T. — Vorf : Stifter d. jetzt herrschenden Dynastie ist Muliammed. 
Ali, um 1800. Führen s. 67 den Titel Khedive (Vizekönig). — Verh: 19. 11 95 mit IkbalHanem, Khe- 
diva. — K: Przssin. Amina H., * 12. II 95; Przssin. Atieh H., * 9. VI 96; Przssin. Fathieth H., 
* 27. XI 97; Erbprinz Muhammed Abd el Monem, * 20. II 99; Przssin. LutfiahH., * 29. IX 00; Prz. 
Muhammed Abd-ul Kader, * 4. II 02. — Seine Erziehung erhielt er auf dem Theresianum in Wien; 
absolv. dorts. d. Gymn. u. war Zögling d. Jurist. Abt., Khedive seit 7. I 92, bestätigt durch'die Hohe 
Pforte 26. III 92. S. Versuch 93 d. engl. Einfluß zu beschränken, mißglückte. — Kairo. 



Fürstentum AFGHANISTAN (Emirat). 

Unumschränkte unabhängige Monarchie. 
Flächeninh. 558 000 qkm. Einw. ca. 5 000 000, auf 1 qkm = 9 E. 

HABIB-ULLAH-Chan, Maj. Emir v. Afghanistan. — * 1872 Samarkand. — V: Abdur-Rah- 
niän-Chan, t 1. X Ol u. e. T. d. Fürst, v. Badachschan. — Vorf: Stifter d. jetzt regier. Hauses ist Dost 
Mohammed, um 1860. — K: Inajat-UUah-Chan • 88; Hajat-UUah-Chan * 88; Aman-Ullah-Chan * 92; 
Kabir-Chan * 95; Osman-Chan * 02. — Genoß e. ausgezeichnete milit. u. wissensch. Erziehg., 81 u. 
88 wurde er v. s. Vater, welcher Feldzüge mitmachte, z. Regent einges. Spät. erh. er d. Aufsicht 
üb. d. Militärwerkstätten, erhielt d. Befugnis, d. Bericht, aller höh. Beamt. d. Landes entgegenzu- 
nehmen u. d. Befehle an sie zu übermitteln, 97 d. oberste Richteramt u. d. Verwaltg. d. Staatsschatzes. 
Folgte s. Vater Ol als Emir unangefochten u. v. s. 3 jung. Brüd., d. Virdars u. d. Armee anerkannt. 
— S. Vater Abdur-Rahmän schloß 93 mit der brit. Regierg. e. Vertrag ab, wonach die brit. Regierg. 
sich verpflichtete, sich nicht in d. inneren Angelegenheiten Afg. einzumischen, während seinerseits der 
Emir v. Afg. d. Leitung der auswärt. Angelegenheiten der brit. Reg. überließ. Die brit. Reg. sagte 
als Entgelt mUit. Unterstützung bei irg. einem Angriff zu u. zahlte jährlich 2 400 000 Mk. bar. Der 
Vertrag wurde nach Ablauf von Habib-UUah bislang nicht erneuert. — Besitzt großen Einfluß auf die 
Mohammedaner in s. Land, verehrt als ,,D. heUige Lampe der gläubigen^Gemeinde". — • Kabul. 



46 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

Neutrale Republik ANDORRA. 

Unter Frankreichs Oberherrschaft. 
Flächeninli. 452 qkm. Einw. 5231, auf 1 qkm = 11,5 E. 

MOLES, P., Syndikus d. Republik Andorra. — Andorra la Viega. 



Königreich ANNAM. 

Unter Frankreichs Schutzherrschaft. 
Fläclieninh. 135 000 qkm. Einw. 5 565 597 (06), auf 1 qkm = 41 E. 

DUY TAN, König von Annam s. 07. — * 1899. — V: Thanh Thai, Regent s. 31. I 18S9. 
07 in Wahnsinn verfallen u. von den Franzosen abgesetzt. Fianzös. O. Resident Auvergne. — Hiie. 



Republik ARGENTINIEN. 

Bundesverfassung. 
Fläclieninh. 2 950 520 pkra. Einw. 5 700 000, auf 1 qkm = 2 E. 

FIGUEROA ALCORTA, J., Präs. s. 06— lO. — Buenos Aires. 

VILLANNEVA, Ben., Vize-Präs. — Buenos Aires. 



Khanat BELUDSCHISTAN. 

Unter britischem Schutz. 
Flächeninh. 342 682 qkm. Einw. 810 746, auf 1 qkm = 2,3 E. 

MIR MUHAMMED CHAN, Regent v. Belutschistan. — V: Chudadäd Chan, 93 v. d. 
Engländern ziur Abdankung gezwungen. — Khelat. 



Geistliches Fürstentum BHOTAN. 

Geist!. Gewalt: Dharma Radscha {in der Jugend gewählt als der Inkarnation des Schabdung Rimprehi) 

weltl. Gewalt: Deb — Radscha. 

Flächeninh. 34 000 qkm. Einw. ca. 340 000, auf 1 qkm = 10 E. 
3IIPHUM YISHI GNODUP, Chole Tulku, Deb-Radscha. 

JIK MECHHÖGYAL, Dliarma - Radscha v. BHOTAN, t 04. (Die neue Menschwerdung 
erscheint nicht unter 3 Jahren). 



Emirat (Fürstentum) BOCHARA. 

Unumschränkte Monarchie, praktisch in Abhängigkeit von Rußland seit 73. 
Flächeninh. 205 000 qkm. Einw. 1 250 000, auf 1 qkm = 6,1 E. 

Seid Emir ABD-UL-AHAD, Emir v. Bo:hara, Hoheit; kaiserl. russ. Gen. d. Kav. ä la 
s. d. Terekkosaken u. Gen.-Adj. — • 26. III 1859. — V: Seid Emir Mozoffer. t 12. XI 85. — K: Prz. 
Said-Mir-Alim, Durch!., » 3. I 80, Beg v. Karshi, v. Rußl. als Thronfolg, anerk., Rittm. ä 1. s. d. 
Terekkosaken u. Flügeladj., verm. IV 02 m. d. T. s. t Onk. Seid Akram Beg von Huzar. — Emir s 
12. XI 85. — Bochara. 



B. Außereuropa. 47 

Freistaat BOLIVIA. 

Demokratie. 
Flächeninli. 1 226 600 qkm. Einw. 1 734 000, auf 1 qkm = 1,4 E. 

MONTES, Ismael; Dr.; Präs. d. Republik Bolivia. — Gewählt 6. VIII 1904—08, d. z. s. 
K'achfolg. gew. Guachalla Fernando t VII 08. — La Paz de Apacucho. 



Vereinigte Staaten BRASILIEN. 

Bundesfreistaat. 
Flächeninh. 8 528 218 qkm. Einw. 14 934 000, auf 1 qkm. = 1,7 E. 
MOREIRA PEIVNA AlfonSO, A., Bundes-Präsid. d. Vereinigt. Staat, v. Brasilien, Dr. 
jur., Staatsrat. Gewählt III 06 bis 10. — * Santa Barbara i. Minas Geraes. — Stud. d. Eechtswiss. 
Univ. in Säo Paulo; Provinzialdeput. Piio de Janeiro, n. 4 Jahr. Gen.-Deput. f. Reichs-Parlament 
i. Rio de Joneiro. Als solcher unter Kaiser Pedro II. 3mal auf e. Ministerpost., als Kriegs-, als Justiz- 
minister u. als Min. f. Handel, Industrie, Ackerbau, u. öffentl. Bauten. Als 89 Brasilien Republik 
geworden, Senator i. Minas u. Vors. d. Kommission z. Ausarbeitg. d. Staatsverfassg., d. Präs. v. Minas, 
93 Präs. d. Republikbank, 95 Senator i. Minas, 02 Vizepräs., 06 — 10 Präs. d. Republik Brasilien. — 
Nilo Pe^anha, Vizepräs., Dr., Vors. des Senats, vorher Präs. des Staates Rio de Janeiro. — Rio de 
Janeiro. 



Republik CHILE. 

Bundesfreistaat. 

Flächeninh. 757 366 qkm. Einw. 3 205 992, auf 1 qkm = 4,2 E. 

MONTT, Don Pedro, Pris. d. Republ. Chile. — Reg.-Antr. 18. IX 1906 für 06—11. 



Santiago. 



Kaiserreich CHINA. 

Unumschränkte patriarchaUsclie Alleinherrschaft. 
Flächeninh. 11 138 880 qkm. Einw. 330 130 000, auf 1 qkm = 29 E. 

TSAI-T'IEN, Regierungsbezeichnung: Kuang-hsü, Kaiser v. Ciiina usw., Majest. — * 2. VIII 
1872 Peking. — V: J-huan, Pr. v. Ch'un. — Verh: 26. II 89 m. e. Tocht. d. Bannerpräfekten u. Hzgs. 
3. Ranges Kueihsing, Bruders d. Kaiserin-Witwe Tz'e-hsi. — Adoptivsohn, folgt s. Vetter d. Kaiser 
Tsai-ch'un, Kaiser s. 12. I 75 unt. Vormundsch. s. Mutter u. Tante, selbständ. s. 4. III 89, 94 — 95 
Krieg m. Japan, welch, z. e. Niederl. Chinas führte, s. 22. IX 98 wied. unt. Vormundschaft s. Mutter. 
— Rr. d. Schw. Adl.-O. usw. — Peking. 

Tz'-E-Hsi (gütiger Segen), Kaiserin-Witwe, Kaiserin-Regentin. — * 17. XI 1834. — V; Kuei- 
hsiang, später Bannerpräfekt u. Herzog 3. Ranges. — Verh: m. J-chu, Kaiser v. China t 61. — K: 
Tsai-ch'un t 75; Adoptivsohn: Tsai-t'ien, der reg. Kaiser. — Urspr. Konkubine nied. Ranges des 
Kaisers J-chu, nach der Geburt Tsai-ch'uns Konkubine 2. Ranges, später zur wirklichen Kaiserin 
erhoben; 61 — 8-1 Kaiserin-Mitregent in, 81 — SO u. s. 98 Kaiserin-Regentin. — Peking. 



Khanat CHIWA. 

Unumschränkte erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 61 734 qkm. Einw. 789 000, auf 1 qkm = 12,7 E. 

SEID MUHAMMED RACHIM BABADUR, Chan v. Chiwa, Durchlaucht, kaiserl. 
Gen. d. Kav. im Orenburgischen Kosakenheer. — ♦ 1845. — V: Chan Seid Muhammed, t 65. — Stifter 
d. jetzig. Dynastie ist Muhammed Rachim, 1802 — 25. — Verh: m. Kutlu Bike. — K: A. Mahmut, 
Sohn V. Ma Podscha Bike, T. d. Oheims d. Chan; Mohamediar, Sohn v. Siada Bike, e. persisch. 
Sklavin; Seid Asfendiar Tjurja, Erl., Sohn v. Kutlu Bike, Oberst im Orenburger Kosakenheer, vom 
Zaren zum Nachfolger best. 30. IV 91, s. Sohn Nasyr Tjiira, kais. russ. Fähnr. im Orenburger 
Kosakenheer; Seid Abdul u. IbaduUa, Söhne v. Siada Bike; Jussuf. — ■ Chan s. 65. — Chiwa. 



48 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

DOMINIKANISCHE REPUBLIK. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flaclieninh. 48 577 qkm. Einw. 416 000, auf 1 qkm = 9 E. 

€A CERES, Roman, Gen.-V.-Präs. d. Dominikanischen Republ. — Santo Domingo. 



Republik ECUADOR. 

Selbständiger Freistaat, 
Flächeninh. 307 243 qkm. Einw. 1 272 000, aui 1 qkm = 4 E. 

ALFARO Eloy, Gen.; Prov. Präs. d. Republik Ecuador 06—10. — Quito. 



Republik GUATEMALA. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeuinli. 115 000 qkm. Einw. 1 574 338, auf 1 qkm = 12,5 E. 

ESTRADA CABRERA, M., Lic, Präs. d. Republ. Guatemala. — * 21. XI 1*57. 
Gewählt V. 8. II 99—05; 15. III 05 wiedergewählt bis 11. — Guatemala. 



Republik HAITL 

Freistaat. 
Flächeninh. 28 676 qkm. Einw. 1 425 000, auf 1 qkm = 49,6 E. 

ALEXIS NORD, Gen.; Präsident d. Republik Haiti. — Gewählt 1902 bis 15. V. 09. 
Port-au-Prince. 



Republik HONDURAS. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeuinli. 114 670 qkm. Einw. 543 741, auf 1 qkm = 5 E. 

DAVILA, Miquel R., Präs. d. Republik Honduras, gew. 18. IV 07. — Tegucigalpa. 



Kaiserreich INDIEN. 

Unter Beaufsiclitigung des engl. Parlaments, in Personalunion mit dem Königtum v. Großbritannien 

u. Irland. 
Flächeninh. 4 857 100 qkm. Einw. 295 269 200, auf 1 qkm = 61 E. 

Kaiser (Emperor of India): König EDWARD VII. 

Vizekönig: MINTO, Gilbert John Murray Kynynmond Elliot, 4th Earl of, G. C. M. G., 

P. C, D. L., J. P., LL. D. — • 9. VII. 1847. — V: 3. Earl of M. t 91; M: Emma T. d. Gen. Sir 
Thomas Hislop, 1. Bt., G. C. B. — Vorf: Bt. 1700, Baron v. Minto 1797; Urvorf: w. Baron Heath- 
field, Verteidiger von Gibraltar 1782—83; 1. Earl w. Gov.-Gen. von Bengal, Visct. Melgund u. z. Earl 
erhob. 1813. — Eton; Trinity Coli. Cambridge. — Verh: 83 m. Mary, T. d. Gen. Hon. Charles Grey. 
— K: Victor GUbert Lariston Garnet Elliot, Viscount Melgund * 12. II 91. — Ensign Scots Guards 67; 
Lieut. Scots Guards Rücktr. 70; 77 in d. türk. Armee; 79 im Afghan. Krieg; 81 Priv.-Sekr. d. Gen. 
Lord Roberts am Kap d. gut. Hoffnung; 82 im ägypt. Feldzug Volunt.; 83—85 MUit.-Sekret. d. Gov. 
Gen. (Marquis of Lansdowne) Canada; 85 Chief of Staff in N. W. Canad. Rebellion; 86 Pari. Can- 
didat Hexham; 98—04 Gov. Gen. of Canada; s. 05 Viceroy of India. — L-B: Jagd, Fischen. — 
Eigent. V. 16 000 acres Grundbesitz. — Clubs: Guards'. — Calcutta, Government House; Simla, 
Viceregal Lodge; London, S.W., 6 Audley Square; Minto House, Hawick, Roxburghshire. 



B. Außereuropa. 49 

Kaiserreich JAPAN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 454 868 qkm. Einw. 49 732 952, auf 1 qkm = 119 E. 

MUTSUHITO, Kaiser (Tenno) v. Japan, Majestät. — * 3. XI 1852 Kioto. — V: Kaiser 
Komel Tenno t 67; M: AsalfO t H. I 97. — Verli: 9. II 69 m. Haruko, T. d. t adlichen Tadaka 
a. d. H. Fudschiwara-Itschidscho * 28. V 50; ED. d. Kgl. bayer. Theresien-0. usw. — K: Prz. Joschi- 
hito Harunomiya * 31. VIII 79, am 3. XI 89 z. Thronerben ernannt, stammt aus d. Verbindg. m. e. 
Nebenfrau, verh. 10. VOO m. Przssin Sadako Fudshiwara, * 25. VI 84, d. Ehe entstammen 3 Söhne; 
Przssin Masako Tsunenomiya * 30. IX 88, verh : 29. IV 08 m. Prz. Tsunehise Takedanomiya ; Przssin 
Fusako Kanenomiya * 28. I 90; Przssin Nobuko Fuminomiya * 7. VIII 91; Przssin. Toschiko Jasu- 
nomiya * 11. V 96. — 13. II 67 Kaiser; doch gelangte erst nach d. Sturz d. Shogun 68 d. Gewalt 
wirklich in s. Hände, verlegte d. Residenz v. Kioto nach Tokio (Jedo); führte 94 — 95 m. China 
Krieg; eroberte Formosa und führte 04/05 erfolgreichen Krieg m. Rußland. Europ. Einflüssen sehr 
geneigt es fand unt. s. Regierg. e. schnelle Umgestaltg. Japans nach europ. Vorbild statt. — Rr. 
d. Span. O. v. G. Vließ, Schw. Adl.-O., Andreas-0., Elef.-O., Annunc.-O., Seraph. -O., St. Hubertus-O., 
Hosenb.-O. usw. — Tokio. 



Königreich KAMBODSCHA. 

Unter französ. Schutzherrschaft. 
Flächeninh. 96 90t qkm. Einw. 1 332 691, auf 1 qkm 

SISOWATH, König V. Kambodscha. — Pnom-Penh. 



ßepubUk KOLUMBIEN. 

Freistaat. 
Flächeninh. 1 248 275 qkm. Einw. 3 917 000, auf 1 qkm = 3 Einw. 

REYES, Rafael, Gen.; Präsid. d. Republ. Kolumbien. — Hat s. um d. Beseitigung d. Miß- 
stände, d. durch d. Lostrenng. Panamas v. Kolumbien entstanden, sehr verdient gemacht. — Ge- 
wählt 7. VIII 1904 bis 31. XII 14. — Bogota. 



Unabhängiger KONGOSTAAT. 

Unter der Souveränität Sr. Maj. Leopold II., König der Belgier. 
Flächeninh. 2 382 800 qkm. Einw. 19 000 000, auf 1 qkm = 8 E. 

Chef d. Regierg.: EETVELDE, Edmund Baron van, Staatsmin. d. Zentralregierg., Brüssel. 



Kaiserreich KOREA. 

Flächeninh. 218 650 qkm. Einw. 9 670 000, auf 1 qkm = 44 E. 

J TSCHAK, Kaiser v. Korea, Majestät. — * 25. III 1874. — V: Yi-Höng, Kaiser v. Korea. 
19. VII 07 v. Japan z. Abdankg. gezwungen; M: T. d. Pr. Min. Chi-rokt 95. — Verh: I. Ehe m. d. T. 
d. früh. Vize-Min. Min Ju Ho t 04, II. Ehe 24. I 07 m. e. Dame aus d. Famil. Yü. — Bestieg VII 07 d. 
Thron, 25. VII 07 Konvention m. Japan, nach dieser hat die Regierung d. Kaisers v. Korea nur noch 
nominelle Bedeutung. — Söul. 



RepubUk KOSTARIKA. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeninh. 48 410 qkm. Einw. 322 618, auf 1 qkm = 6,7 E. 

VIQUEZ, C. Gonzalaz, Lic; Präs. d. Republ. Kostarika v. 8. V 06—10. — San Jos6. 



50 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

(Türkischer Vasallenstaat) KRETA. 

(Oberkomniissar der 4 Großmächte). (Bei Drucklegung trifft die Nachricht ein, daß Kreta m. d. 

Königr. Griechenland verschmolzen werden soll). 

riächeninh. 8618 qkm. Einw. 229 719, auf 1 qkm = 36 E. 

ZAIMIS, Alexander, Ob.-Kommiss. v. Kreta, Exz. — * 28. X/9. XI 1855 Athen. — V.; 
ehemal. Minist-Präs. Thrasybulos Z. — Univ. Athen, Leipzig, Berlin, Heidelberg, Paris. — 85 zu 
Deputiert, gewählt; 90 — 92 Just.-Minist. im Kab. s. Oheims Delijannis; 95 Präs. d. Deput.-Kamm.; 
nach d. Niederlage Griechenl. im griech.-türk. Krieg übernahm er 97 d. Bildg. e. Kabinetts; X 97 — IV 
99 u. 25. XI 01—2. XII 02 Min.-Präs., IX 06 Ob.-Kommiss. v. Kreta. — Kanea. 



Freistaat KUBA. 

Flächeninh. 118 833 qkm. Einw. 1 572 797, auf 1 qkm = 13 E. 
MAGIOON, Charles, Prov. Präs. d. Republik Kuba. — s. 13. X 06. — La Havanna. 



Republik LIBERIA. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeninh. 95 400 qkm. Einw. 1 500 000, auf 1 qkm = 15,7 E. 

BARCLAY, Arthur, Präs. d. Republik Libi?ria. — Gewählt 4. I 04. — Monrovia. 



Sultanat MAROKKO. 

Absolute Monarchie. 
Flächeninh. 439 240 qkm. Einw. ca. 6 — 8 Millionen, auf 1 qkm = ca. 18 E. 

MULAY Hafld, Sultan von Fes, Tafilalt, Marakeach, Sus, Emir-al Mumenin, Schereflsche 
Majestät. Anerkannt. Sultan seit 08, Macht s. 07. — * 24. II 1878, Marakesch. — V: Sultan Mulay- 
el-Hassan t 04; M: Lalla-el-Alia t, aus der Chujaregion stammend u. wegen ihrer Schönheit u. ihres 
Geistes einst gefeiert. — Mulay Abdul Asis, d. v. Mulay Hafid vertriebene Sultan ist d. jüngste Sohn 
des t Sultans Mulay-el-Hassan. Als sich dies, nach d. Tod s. Vaters in der Kutubiamoschee der 
heiligen ,, roten Stadt" zum Sultan ausrufen ließ, steckte er von seinen drei Brüdern zwei: Mulay 
Omar u. Mulay Sidi Mohammed ins Gefängnis, den dritten Mulay Hafid ließ er in Freiheit und über- 
trug ihm die Regierung der Südprovinzen. 16. VIII 07 versuchen die Korangelehrten U.Würdenträger 
den Sultan Mulay Abdul Asis wegen Mißwirtschaft u. Gefährdg. d. Korans zu entthronen, sie be- 
schließen in einer Notabeinversammlung in Marakesch s. Absetzg. u. rufen s. Halbbruder Mulay Hafid 
als Gegetisultan aus. 08 Besiegg. s. Bruders, d. früh. Sultans Mulay Abdul Asis u. Anerkenng. d. 
Algeciras Akten. — Fes. 



Föderativrepublik MEXICO. 

Bundesfreistaat. 
Flächeninh. 1 987 201 qkm. Einw. 13 607 259, auf 1 qkm = 7 E. 

DIAZ, Porflrio, Dlv.-Gen.; Präs, d. Repnbhk Mexiko. — * 15. IX 1830 Oaxaca. — Kämpfte 
47 geg. d. vereinigt. Staaten m. u. beteiligte sich 54 an d. Aufstand geg. d. Präs. Santa Anna. War 
spät, auf Seit. d. Liberal, e. eifriger Parteikämpfer, u. war vor allem geg. Kais. Maximilian feindl, 
gesinnt. Setzte s. spät, an d. Spitze d. republ. Truppen, schlug d. kaiserl. Gen. Marquez, erstürmte 
2. IV 67 Puelba, belag. d. Hptstdt. w. sich n. d. Tode Maximil. erg. Bemühte sich 71 um d. Präsident- 
schaft, jed. ohne Erfolg, 72 befehligte er ein. Militäraufstand, unterw. s. aber spät., 73 Präs. d. Oberst 
Gerichtshofs u. zugl. Vizepräs. d. Bundesregierg., d. Wahl w. jed. v. Kongreß nicht anerk. Nach ver- 
schied. Aufstand., d. er als Anführer mitmachte, wurde er 77 f. d. Zeit bis z. 30. Nov. 80 z. Präs. 
d. Republ. gew. Es gelang ihm, Ruhe u. Ordng. im Lande wied. herbeizuführ. ; er wurde auch v. 
Auslande anerk., 80 überg. er d. Regierg. s. polit. Freund Gen. Gonzalez, war spät. Minist, d. öffentl. 
Arbeiten, wo er gr. Eisenbahnbaut, zu Ende führte, hierauf w. er Gouvern. d. Prov. Oaxaca. Wurde 
dann in d. Jahr. 84, 88, 92, 96, 11. VII 1900 u. 1. XII 04 bis 30. XI 10 von neuem z. Präs. ge- 
wählt. — Mexiko. 

CORRAL, Ramon, Vize-Präs. v. 1901— lO. — Mexiko. 



B. Außereuropa. 51 

Unabhängiges Großherzogtum NEPAL. 

Militäroligarchie, erblich in der Familie Sahi v. Kass. Stanmie s. 1767, tributpflichtig an China 8. 
1791 u. beschränkt dvirch die Ersten Minister s. 1816. 
Flächeninh. 154 000 qkm. Einw. 3 000 000, auf 1 qkm = 19 E. 

PRITHVI BIR BUvRÄM SCHAMSCHER, Maharadscha Dhiratsch, lang Bahadur 
Schah Bahadur, Maharadscha v. Nepal usw., Hoheit. — '8. VIII 1875. — Folgte s. Großvater 17, V 
1881. — Khatmandu. 



RepubUk NIKARAGUA. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeninh. 128 340 qkm. Einw. 459 888, auf 1 qkm = 3 E. 

ZELAYA, J. SantOS, Gen.; Präs. d. Republik Nikaragua. — * 1. XI 1853. — Gew. 1. II 
1902—06, wieder gew. 06—12. — Leon. 



Sultanat OMAN. 

Unumschränkte erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 194 200 qkm. Einw. 500 000, auf 1 qkm = 2,6 E. 

Seyyid FEYSAL BEN TURKI, Sultan v. Oman. — * 1865. Maskat. — V:Seyyid Turki 
Sa'eed bin Sultan. — K: Seyyid Timour, * 86; Seyyid Nader, * 88. — Sultan seit 4. VI 88. — Maskat. 



Republik PANAMA. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeninh. 87 480 qkm. Einw. 400 000, auf 1 qkm = 4,6 E. 

AMADOR, Guerrero, Dr., Präs. d. Republik Panama. — Seit 17. II 1004. — Panama. 



Republik PARAGUAY. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeninh. 253 100 qkm. Einw. 631 347, auf 1 qkm = 2,6 E. 
FERREYRA, BenignO, Gen., Präs. d. Republik Paraguay v. 25. XI 1906—10. — Asuncion. 



Kaiserreich PERSIEN. 

Verfassungsmäßige erbliche Monarchie. 
Flächeninh. 1 645 000 qkm. Einw. 9 000 000, auf 1 qkm = 5,4 E. 

MUHAMED ALI Mirzä, Schah v. Persien (Schahinscha = König der Könige), Majestät. 
• 21. VI 1872. — V: Muzaffer-Ed-Din, Schah v. Persien t 8. I 07. — Teheran. 



Republik PERU. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeninh. 1 769 804 qkm. Einw. 4 559 550, auf 1 qkm = 2,6 E. 
LEGUIA, Präs. d. Republik Peru. — Gew. 24. IX 08. — Lima. 



52 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

Republik EL SALVADOR. 

Demokratischer Freistaat. 
Flächeiiinh. 21 160 qkm. Einw. 1 116 253, auf 1 qkm = 48 E. 

FIGUEROA Fernando, Gen.; Präs. d. Kepubl. El Salvador. — Em. 1. III 1907—11. 
— San Salvador. 

VELADO, Calixto, Vlce-Präsident. — San Salvador. 



SANSIBAR. 

Unabhängiges Sultanat. 
Flächeninh. 2640 qkm. Einw. 250 000, auf 1 qkm = 95 E. 

Seyyid ALI BIN HAMUD, Sultan v. Sansibar.—* 7. VI 1884.— V: Hamud bin Muham- 
med, t 18. VII 02. — Folgte 20. VII 02 s. Vater unter Vormundschaft; er besitzt europ. Bildg., s. 
Unterr. hat er in Oxford genoss. ; untern. Reis. n. versch. Land. Europas; großjährig 7. VI 05. — 
Sansibar. 



Königreich SIAM. 

Unumschränkte Monarchie. 
Flächeninh. 633 000 qkm. Einw. 6 320 000, auf 1 qkm = 9 E. 

Paramindr Maha CHULALONGKORN, König v. Siam im Norden u. Süden u. aller 
abhängigen Gebiete, d. Laoten, Malaien, Kariengs usw., Majestät. — * 20. IX 1853 Bangkok. — V: 
König Paramindr. Maha Mongkut, f 1. X 68. — Verh: m. Przssin. Sowapa Pongsi • 1. I 64. — 
König s. 1. X 68. — Reis. n. Britisch-Ind. u. in d. uiederländ. Kolonien auf d. Sundainseln. Schaffte 

d. Sklaverei bis auf geringe Reste ab. Errichtung von Schulen u. Hospitälern, Straßen- u. Eisenbahn- 
bau, Organisierung des Heeres nach europäisch. Muster, Erweiterung d. Handelsmarine u. Begründg. 

e. Kriegsmarine. Stets bestrebt, den Fortschritten des Abendlandes Einlaß zu gewäluen soweit es 
Sicherheit u. Wohlfahrt dringend verlangt, sonst sorgfältiger Pfleger d. alt. Kultur s. Landes; der 
König hat ca. 40 Frauen, die Prinzen erhalten europ. Bildung. — Rr. d. Schw. Adl.-O., d. Andreas- 
O., Annunc.-O., Elef.-O., Seraph. -O., span. O. v. G. Vließ usw. — Bangkok 



Kinder: 



Maha WAJIRAIVUDH. Hronpr. v. 

Siam, Thronfolger erkl. 17. 1.95. — * 1. I 81 Bang- 
kok. — Erzogen durch den Engländer John Bush, 
Bangkok. 
CHIRA, Prinz t. Siam, Oberbefebls- 



hab. d. siamesisch. Armee, Gen. — Verh. — 
Vor 12 J. begleit, er d. König Choulalongkorn 
auf s. Europareise; sp. einig. Zeit Milit.-Att. 
Berlin; 08 neue Europareise in Begleitg. seiner 
Gemahlin. — Bangkok. 



Königreich TONGA. 

Flächeninh. 997 qkm. Einw. 20 687, auf 1 qkm = 20,7 E. 

GEORG II., Tubou, König. — * 18. VI 1874. — Verh: 1. VI 99 m. Lavenia, Przssin. v. 
Tonga t V 02. 



Regentschaft TUNIS. 

Besitztum eines Bei unter französischer Schutzherrschaft. 

Flächeninh. 167 400 qkm. Einw. 1 906 000, auf 1 qkm = 11,3 E. 

SIDI MUHAMMED EN NASR, Hoheit, Bei u. Besitzer des Könicr. Tunis. — * 14. 

VII 1855. — Bestieg am 12. V 06 nach d. Tode s. Vetters Sidi Muhammed El Hadschi im Bardo-Palast 

den Thron Hussein Ben Allis. — Thronfolger Si Muhammed el Habib Bei * 13. VIII 58, Vetter des 

reg. Beis. — Tunis. 



B. Außereuropa. 53 

Republik URUGUAY. 

Unabhängiger Freistaat. 
Flächeninh. 186 926 qkm. Einw. 1 103 040, auf 1 qkm = 4 E. 

WILLIMANN, Cl., Dr. Präsident d. Republ. Uruguay, gew. 1. III 07—10. — 
VIERA, Feliciano, Dr., Vice-Präsldent. 



Bundesfreistaat VENEZUELA. 

Republik. 
Flächeninh. 1 027 030 qkm. Einw. 2 590 981, auf 1 qkm = 2 E. 

CASTRO, CiprianO, Gen.; Präs. d. Republik Venezuela. — Präs. s. 1994 auf Grund d. 
neuen Verfassg. v. 21. VI 93; 98 erfolgte s. Wiederwahl auf 4 J. — C. war vord. einf. Landwirt, kam 
durch e. Aufst. geg. Gen. Andrade an d. Spitze d. Republik s. 05 — 11. — Caracas. 



VEREINIGTE STAATEN von NORDAMERIKA. 

Unabhängige Republik. 
Flächeninh. 9 420 670 qkm. Einw. 84 216 433, auf 1 qkm = 9 E. 

ROOSEVELT, Theodore, Präs. d. Vereinigten Staaten v. Nordamerika, — * 27. X 1858 
New- York. — V: stammt aus e. d. alt. holländ. Famil. in New-Y. — Harvard, Univ. Rechts- u. Staats- 
wiss., Gesch. — Verh: I.) m. Miß Lee aus Boston; II.) m. Edith Kesmit Carow. — K: I.) Alice, verh: 
17. II 06 m. Mr. Nicholas Longworth ; II.) Mehrere Söhne. — N. beend. Stud. 82 — 84 M. d. gesetzgeb. Körp. 
in New- York; 86 ohne Erfolg als Mayor v. New- York kandidiert; 89 — 95 Civil Service Conimissionar; 
95 — 97 Polizeipräs. v. New- York; 97 v. Mac-Kinley z. Untersekret, d. Flotte ern.; legte b. Ausbr. 
d. span.-amerik. Krieges d. Amt nieder u. organis. ein als rough riders bezeichn. Kav.-Rgt. v. Freiwill, 
u. befehlig, sie in Kuba, zeichnete sich m. ihnen besond. im Gefecht b. Las Guasimas aus; u. wurde 
z. Oberst ern.; erlangte dadurch große Popularität u. wurde 99 als Kandidat d. Republik z. Präs. 
d. Staates New- York, 00 z. V.-Präs. d. Verein. Staat, gew.; 14. IX Ol nach d. Ermordung Mac-Kinleys 
Präs.; 8. X 04 neu gew. für 05 — 09; 06 erh. d. Nobelschen Friedenspreis. — W: Der Seekrieg v. 1812. 
82; Jägerfalirten e. Farmers 85; Leben des Thomas Hart Benton 86; Leben des Gouverneurs Morris 
87; Das Leben e. Farmers u. Jägers 88; Die Eroberung des Westens, 4 Bde., 89 — 95; Gesch. v. New- 
York 91; Der Jäger d. Wildnis 93; Amerik. Ideale 98; Die Rauhen Reiter 99; Das rastlose Leben Ol; 
Leben Cromwells 00; Die Hirschfamilie (mit anderen). — L-B: Hochwildjagd, Zoolog., überhaupt 
Naturwissenschaft. — Washington, White House. 



C. Nicht regierende europäische Fürstenhäuser. 

Haus BONAPARTE (jüngere Linie). 

NAPOLEON, Viktor HieronymUS Friedrich, Prinz v. Bonaparte, Kais. Höh. — * 18. 
VII 1862 Paris. — V : Prz. Joseph Charles Paul N. t 18. III 91, jüngster Sohn d. J^röme B., "Vetter Napo- 
leon III.; M: Klothilde Przssin v. Savoyen * 2. III 43, älteste Tocht. d, Königs Viktor Emanuel II. 
V. Sardinien. — Stammvat. : Jeröme B. t 1860, König v. Westfalen 1807 — 1813, jüngst. Brud. Napoleon 
Bonaparte 1 1821, Gemahl d. Przssiu v. Württemberg. Jüngere (zum ehem. Kais. Haus v. Frankreich 
gehörende) Linie. — Wurde 1879 v. Louis Napoleon, d. Sohn Napoleon III. in s. Tastament f. d. nächsten 
Erben d. napoleonisch. Ansprüche erklärt. Nach d. Annahme d. Prinzenausweisgsges. v. 23. VII 1886 
nach Brüssel. Gut s. d. Tode s. Vaters 91 als d. alleinige Träger napoleon. Thronansprüche. — Rr. 
d. Annuno. -O. usw. — Brüssel, 241 Avenue Louise. 

Napoleon LUDWIG Joseph Hierony- I M: Klothilde, Przssin. v. Savoyen * 2. III 43. 
mus, kais. russ. Gen.-Lt., kais. Höh. — * 16. VII — Rr. d. Annunc.-O.; Andreas.-O. usw. 
1864 Schloß Meudon. —V: Prinz N. t 18. III 91; | 

Geschwister : 
LilTITIA Eugenie Katliarinc Adel- j Pierre t 81; M: Justine Eleonore, geb. Ruflin 



heid, Przssin. v. Bonaparte, kais. Höh.; Ge- 
mahlin Sr. kgl. Höh. d. Prz. Amadeus Pr. v. 
Savoyen, Hrzg. v. Aosta, kgl. Höh. t 18. I. 90, 
Vetter d. Königs Viktor Emanuel III. v. Italien. 

Ältere, nicht souveräne Linie: 
NAPOLEON^, Roland, Prince Bona- 
parte, Höh. — * 19. V 1858 Paris. — V: Prz. 



32. — Vorf: Stammvater Lucien Prince Bo- 
napart« 1 1840; Titel: Franz. Prinz u. kais. Höh., 
V. Napoleon III. nicht anerkannt, er gestand all. 
Neffen Napoleons I. nur d. Titel Höh. zu. — 
Verh: 7. XI 80 m. Marie Felix Blanc t 82. — 
K: Przssin. Marie • 2. VII 82. — Paris, 10. Av. 
d'Jena. 



Haus BOURBON-ANJOU (Königliche Linie). 

1. Ast: Spanien. 

KARL (Carlos) Maria de los Dolores Johann Isidor Joseph Franz Quirinus 

Anton Michael Gabriel Rafael, Prinz v. Bourbon, Herzog v. Madrid, Kgl. Höh. — * 30. III 1848 
Laibach. — V: Johann Prz. v. Bourbon, t 18. XI 87; M. Maria Beatrix Ehzgin. v. Österreich-Este, 
t 18. III 06. — Vorf: Ahnherr: Robert der Starke, Herzog v. Francien, Grf. v. Paris, v. Orleans u. 
V. Anjou, t im Kampf geg. d. Normannen 866; s. Söhne: Endes König v. Frnkr. 888 — 898, Robert 
822 — 923, dessen Enkel Hugo Capet 987 König v. Frankreich, Robert de France, jüngst. Sohn König 
Ludwigs IX * 1250, erwirbt Bourbon durch Heirat, 1327 Erhebg. d. Herrschaft Bourbon z. Herzog- 
tum, mit Heinrich III v. Navarra kommt d. Ast zur Regierg. als Heinrich IV. 1589. Des Königs Lud- 
wig XIII. 1 1643 Söhne stifteten A: Haus Spanien (Bourbon-Anjou). B: Haus Frankreich (Bourbon- 
Orlöans) siehe unten. Stammvater d. Hauses Bourbon-Anjou ist Ludwig XIV. König v. Frankr. 
t 1715, dessen Enkel Philipp Herzog v. Anjou t 1746 als Phüipp II. König v. Spanien 1700 und als 
Philipp IV. König v. Neapel u. Sizüien 1700, verzichtet auf d. Erbfolge in Frankr. 1712. Von s. 
2 Söhnen stammen I. Königl. Linie. Stammv.: König Karl III. t 1788, Herzog v. Parma 
1731 — 1735, König v. Neapel 1734 — 1759, König v. Spanien 1759 — 1788. V. s. Söhnen stammen 
1. Ast Spanien. 2. Ast beide Sizilien, siehe unten 1. D. span. Linie Stammvat. König Karl IV. 
t 1819, dess. Sohn Infant Karl t 1855 ist d. Begrd. d. Karlistisch. Zweig.; wird nebst s. Nach- 
kommen trotz Erstgeburtsrecht v. d. Thronfolge in Spanien ausgeschlossen, durch Kgl. Dekret 
V. 27. X 34, bestätigt durch d. Cortes 15. I 37. — Verh.: I. Ehe m. Przssin. Margarete v. Bourbon 
v. Parma t 29. I 93; II. Ehe m. Przssin. Maria Bertha Rohan • 21. V 60. — K: Przssin. Blanka 
• 7. IX 68, verh. 89 m. Leopold Salvator, kais. Prz. u. Erzherzog v. österr., k. u. k. Höh.; Prz. 
Jakob * 27. VII 70; Przssin. Elvira * 28. VII 71; Przssin. Maria Beatri.x * 21. III 74; Przssin. 



56 Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 

Alicia * 29. VI 76. verh. 97 m. Victor Friedrich Prz. v. Schönburg -Waidenburg, Durchl., geschied. 
— 68 mit d. väterl. Verzichte einverstanden; 86 protestiert geg. d. s. 68 eingesetzt. Regiergn. in 
Spanien. — Venedig, Palais Loredan. 

Klierender Zweig siehe Spanien. 



2. Ast: Beide Sizilien. 
ALFONS Maria Joseph Albert, Prz. v. Bourbon-SizUien, Graf V. Caserta, Kgl. Höh. — 
* 28. III 1841 Caserta. — V: König Ferdinand II. t 22. V 59; M: Therese Kais. Przssin. u. Ehzgin. 
V. Österreich, t 8. VIII 67. — Vorf: Stammv. : Infant Ferdinand t 1825, infolge d. Verzichts s. Vaters 
auf d. Thron als Ferdinand IV. König v. Neapel u. als Ferdinand I. König beider Sizilien. Ferdinand II. 
Enkel d. vorigen, reg. v. 1830 — 59; s. Sohn König Franz IV. t 1836, Schwager d. Herzogs Karl Theodor 
in Bayern u. d. t Kaiserin Elisabeth v. österr., durch Volksabstimmg. 1860 d. Thrones verlustig er- 
klärt. Protestiert gegen d. Annahme d. Titels König v. Italien durch Viktor Emanuel II. — Verh: 
8. VI 68 m. Antonia Przssin. v. Bourbon-Sizilien » 16. III 1851, E.-D. d. Kgl. bayer. St. Elisabeth- 
O. u. Stkr.-D. — K: Erbpr. Ferdinand * 25. VII 69 Rom. — Folgte s. Halbbrud. d. t Franz II. Maj. 
unt. vorläufig. Beibehaltung d. bish. gefülirt. Titels 27. VII 98 u. erneuert d. Proteste München 15. I 
95. — Rr. d. St. Hubertus-0. — Cannes. 

Kinder : 

FERDINAND Pins Maria, Erbprinz 1 Maria Theresia v. Öst«rr.-Este. — K: Marie 

v. Bourbon-Sizilien, Herzog v. Calabrien, kgl. i Antoinette Leonie * 16. IV 98 Madrid; Przssin. 

Höh.; kgl. span. E.-Kmdt. d. Gen. -St. — * 25. : Marie Christine * 4. V 99 Madrid; Prz. Roger 

VII 1869 Rom. — V: Alfons, Prz. v. Bourbon- ' (Ruggiero) Maria, Hrzg. v. Noto * 7. IX Ol Sar- 

Sizilien; M: Antonia, Przssin v. Bourbon-Si- | dinero b. Santander; Przssin. Barbara Marie 

Zilien ♦ 16. III 51. — Verh: 31. V 97 m. Maria, ' Antoinette Luitpold * 14. XII 02 Nymphenburg 

Przssin. v. Bayern * 6. VII 72, E.-D. d. kgl. | b. München. — Rr. d. St. Hubertus-O., d. span. 

bayT. Theresien-0., D. d. St. Elisabeth-0., Stkrz.- [ O. v. Gold. Vließ usw. — Cannes u. Nymphen- 

D., Nichte d. Prinzregenten Luitpold v. Bayern, bürg. 
T. d. Prz. Ludwig v. Bayern, kgl. Höh. u. Erzhz. 

Anverwandte : 



KARIi Maria Franz v. Assisi Pascal 

Ferdinand Antonius v. Padua, Franz v. Paula, 
Alfons Andreas Avellino Tankred, Prinz v. Bour- 
bon-Sizilien, kgl. Höh.; kgl. span. Brig.-Gen. 
(in Spanien naturalisiert m. d. Titel) Infant v. 
Spanien 7. II Ol. — * 10. XI 1870 Gries b. Bozen. 
— V: Alfons, Prz. v. Bourbon-Sizilien * 28. III 
41; M: Antonia, Przssin. v. Bourbon-Sizilien 
* 16. III 51. — Verh: 14. II Ol m. Maria de las 

Mercedes, Infantin v. Spanien, Przssin. v. Astu- j Johann Georg v. Sachsen; siehe dort, 
rien f 17. X 04, Schwester d. Königs Alfons XIII. 



v. Spanien. — K: Prz. Alfons, Prz. v. Bourbon- 
Sizilien, Infant v. Spanien * 30. XI Ol Madrid, 
Rr. d. span. O. v. Gold. Vließ; Przssin. Isa- 
belle, Infantin v. Spanien * 16. X 04 Madrid. 
— Rr. d. span. O. v. Gold. Vließ, d. Schw. 
Adl.-O. usw. — Madrid. 

MARIE rnnMAKUEATA Christine Pia 
Isabella, Prinzessin v. Boiurbon-Sizilien, kg). 
Höh.; Gemahlin II. Ehe Sr. kgl. Höh. d. Prz. 



Haus BOURBON-ANJOU (HerzogUche Linie). 

ROBERT Karl Ludwig Maria von Bourbon, Infant v. Spanien, Herzog v. Parma, 
Piacenza usw., Kgl. Höh.; Chef d. 5. Bulgar. Donau-Inf.-Rgts. ; * 9. VII 1848 Florenz. — V: Karl III., 
Herzog v. Parma * 27. III 54; M: Luise, Przssin. v. Bourbon-Artois * 1. II 64. — Vorf: Stammvat. 
Infant Philipp • 1765, Herzog v. Parma 1748, König v. Etrurien 1801—1807; 1847 w. Herzog v. Parma. 
Infolge d. ital. Krieges 1859 z. Verlassen des Herzogtums Parma gezwungen, das 1860 m. d. Staaten 
d. Königs Viktor Emanuel II. v. Sardinien vereinigt wurde. Protest d. Herzogin Regentin 20. VI 1860. 
— Verh: I. E. 5. IV 69 m. Przssin. Maria Pia v. Bourbon-Sizilien, t 29. IX 82 T. Ferdinands II. v. 
SizUien; II. E. 15. X 84 m. Maria Antonia Infantin von Portugal * 28. XI 62, Schwester d. Herzog 
Michael v. Braganza, Kgl. Höh., T. d. Prinzen Don Miguel v. Portugal. — K: I. E. Przssin. Maria 
Luise V. Bourbon u. Parma, Kgl. Höh. * 70, t 99, verh: 93 m. Fürst Ferdinand I. v. Bulgarien; Przssin. 
Luise * 24. III 72; Erbprz. Heinrich v. B. u. P. * 13. VII 73; Przssin. Maria * 21. VII 74; Prz. Joseph 
• 30. VI 75; Prssin. Marie Therese * 15. X 76; Prssin. Maria Pia * 9. X 77; Przssin. Beatrix * 9. I 79, 
verh. 12. VIII 06 m. Conte Pietro Lucchesi Palli; Prz. Elias * 23. VII 80, k. k. Ob.-Lt. im Drag.-Rgt. 
No. 6, verh. 25. V 03 m. Maria, kais. Przssin. u. Erzherzogin v. österr., k. u. k. Höh. • 6. 1 82; StkT. D. 
Przssin. Adelheid * 5. VIII 85; Prz. Si.xtus ♦ 1. VIII 86; Prz. Xaver * 25. V. 89; Przssin. Franziska 



C. Nicht regierende europäische Fürstenhäuser. 



57 



Josepiüe * 22. IV 90; Przssin. Zita * 9. V. 92; Prz. Felix * 28. IX 93; Prz. Kenatiis * 17. X 94; Przssin. 
Maria Antonia * 7. XI 95; Isabella * 14. VI 98; Prz. Ludwig * 5. XII 99; Przssin. Henriette * 8. III 
03 ; Prz. Gadan * 11. VI 05. — Nach der Ermordg. s. Vaters 54 Nachf. desselb. unt. Vormundsch. s_ 
M. ; 59 vertrieben, 1860 Einverleibung d. Herzogt. Parma in d. Staaten d. Königs Viktor Emanuel II. 
V. Sardinien; Protest d. Herzogin Regentin 20. VI 1860. — Rr. d. Span. O. v. G. Vließ, d. St. Huber- 
tus-0. usw. — Sehworgau am Steinfelde, Nied.-Österr. 



Haus BOURBON-ORLEA^S (Haus Frankreich). 

Ludwig' PHILIPP Robert, Herzog V. Orleans, Kgl. Höh., Chef d. Hauses Frankreich. — 
♦ 6. II 1869 Twickenham. — V: Ludwig Philipp, Pr. v. Bourbon, Graf v. Paris t 8. IX 94. — M: 
Przssin. Isabella v. Orleans, Gräfin v. Paris * 48. — Vorf : Stammvat. Philipp, Brud. Ludwigs XIV. 
V. Frankr. t 1701, Herzog v. Anjou, dann v. Orleans 1660, v. Valois u. v. Chartres 1661; m. d. 
Titel premiör prince du sang royal de France; König d. Franzosen 1830 bis 48: Ererbg. d. Würde des 
Chefs d. Hauses Frankr. infolge d. Verzichtleistg. d. Königs Philipp V. v. Spanien (Haus Bourbon- 
Anjou) m. d. Erlöschen d. ältesten Linie des Hauses Bourbon 83.. — Verh: 5. XI 96 m. Maria 
Dorothea Kais. Przssin. u. Erzhzgin. v. Osterreich * 14. VI 67. — E.-Baill, u. Großkreuz des souv. 
Malt.-Er.-O. ; Rr. d. österr. O. v. G. Vließ usw. — York House, Twickenham u. Wood Norton, Evesham. 

Geschwister: 



Marie AMALiIE Luise Helene. Prin- 
zessin V. Frankreich, kgl. Höh., Stkrz.-D., E.-D. 
d. souv. Malt.-Rr.-O. — * 28. IX 1865 Twicken- 



ham. — V: Prz. Ludwig Philipp, Grf. v. Paris 
t 8. IX 94. — Verh : 86 m. Karl König v. Portu- 
gal t 08. — Lissabon. 



Anverwandte : 



ANTOX Ludwige Pbilipp 9Iaria, Dnca 

di Galliera, Prinz v. Orleans, kgl. Höh.; kgl. 
span. Oberst-Lt. d. Hus.-Rgts. Princesa. — * 23. 
II 1866 Sevilla. — Verh: 6. III 86 m. Eulalia. 
Infantin v. Spanien • 12. II 64, kgl. Höh., T. d, 
Infant v. Spanien Franz v. Assisi, Maj. König 
* 10. X 46, t 16. IV 02 u. Maria Isabella II, 
Luise, Königin v. Spanien, Kath. Maj. t 04. — 
K: Prz. Alfons * 12. XI 86; Prz. Ludwig * 5. 



XI 88. — Rr. d. St. Hubertus-0., d. span. O. v. 
Gold. Vließ usw. — Madrid u. Paris, 36 Av. 
de l'Alma. 
MARIE Amalie Franziska Helene, 

Przssin. v. Orleans, kgl. Höh., Kusine d. Hzrgs. 
Philipp V. Orleans; Gemahlin Sr. kgl. Höh. 
Prinz Waldemar v. Dänemark; siehe dort. — 
Kopenhagen. 



Haus Brabant (Ältere Landgraf liehe Linie v. Hessen). 

1. Ehemals Kurfürstl. Ast. 

ALEXANDER FRIEDRICH Wilhelm Albrecht Georg, Landgraf v. Hessen, Kgi. 

Höh. — * 25. I 1863 Kopenhagen. — V: Prinz u. Landgraf Friedrich v. Hessen t 14. X 84; M: verw. 
Landgräfin Anna geb. Prinzessin v. Preußen, kgl. Höh. * 17. V 36. — Vorf: Stammvat. Wilhelm IV., 
Landgraf V. Hessen-Cassel t 1592; Karl Ldgrf. V. H.-Cassel. t 1730, Begrd. d. ehem. kurfürstl. Asts; 
Landgraf Wilhelm IX v. H.-C. als Kurfürst Wilhelm I. v. Hessen, s. Kinder: Fürst, Prz. u. Przssin. 
V. Hanau, nicht erbfolgeberechtigt istd. Stammvat. d. ehem. Kurfürstl. Zweiges, f 1821 ; Landgraf Fried- 
rich V. H.-C, t 1837; Stammvat. d. landgräfl. Zweiges. — Folgte s. Bruder, d. Landgrafen Friedrich 
Wilhelm t 14. X 88. — Rr. d. Elef.-O., Schw. Adl.-O., St. Hubertus-O., R.-Rr. d. Joh.-O. usw. — 
Philippsruhe b. Hanau u. Panker, Holst. 

Geschwister : 
ELISABETH Cbarlotte Alexandra 

Marie Luise, Przssin. v. Hessen, Höh., jetzt verw. 
Erbprinzessin v. Anhalt. — * 13. VI 1861 Kopen- 
hagen. — Verh: 26. V 84 m. Leopold, Erbprz. 
V. Anhalt * 18. VII 55, t 2. II 86. — 



FRIEDRICH KARL, Ludwig Konstan- 
tin, Prinz V. Hessen, Höh.; kgl. preuß. Oberst- 
Lt. b. Stabe d. kurhess. Inf.-Rgts. Nr. 81, ä 1. s. 
d. 1. G. - Drag. - Rgts. Kgin. Viktoria v. Groß- 
britannen u. Irland. — * 1. V 1868 Schloß 
Panker. — V: Landgraf Friedrich v. Hessen- 



Cassel t 84 ; M : Landgräfin Anna v. Hessen,' geb. 
Przssin. v. Preußen, kgl. Höh. * 36. — Verh: 
25. 1. 93 m. Margarete, Przssin. v. Preußen, 
kgl. Höh. * 22. IV 72, Chef d. Füs.-Rgts. v. 
Gersdorff (kurhess.) Nr. 80, Schwester Kaiser 
Wilhelm II. — K: Friedrich Wilhelm * 23. XI 
93; Prz. Maximilian * 20. X 94; Prz. Philipp 
u. Prz. Wolfgang • 6. XI 96; Prz. Richard u. 
Prz. Christoph * 14. V Ol. — Rr. d. Elef.-O., 
Schw. Adl.-O. usw. — Frankfurt a. M. u. Schloß 
Friedrichshof. 



58 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



2. Philippsthaler Ast. a) Phillippsthal. 

ERNST Eugen Karl August Bernhard Paul, Landgraf v. Hessen, Höh., erbi. Mitgl. 

d. Pr. H.-H., Maj. ä 1. s. d. A., Komtur d. dtsch. O. Bailei Utrecht usw. — ♦ 20. XII 1846 Philipps- 
thal. — V: Karl Landgraf v. Hessen t 68; M: Marie, Hrzgin. v. Württenibg. t 88. — Stammvater 
Philipp, Landgraf v. Hessen t 1721, Erbauer d. Schlosses Philippsthal, Karl, Landgraf v. Hessen 
t 1770 Stammvat. des Zweiges Philippsthal. — Preuß. Verleihg. d. Prädik. Hoheit 18. VII 81; in 
Hessen nicht reg. Linie, Philippsthaler Ast. — Philippsthal. 

Geschwister: 
HARl. Alexander. Prinz v. Hessen, i 1853 Philippsthal. — Rr. d. Dtsch. O., Bailei 
Höh.; kgl. preuß. Hptm. ä, 1. s. d. A. — ♦ 3. II , Utrecht usw. — Schloß Philippsthal. 



b) Philippsthal-Barchfeld. 
CHLODWIG Alexis Ernst, Landgraf v. Hessen, kgl. preuß. Rittm. k 1. s. d. A., Höh. — 
* 30. VII 1876 Burgsteinfurt. — V: Prinz Wilhelm v. H. t 17. I 90; M: 2. Ehe, Juliane, Przssin. zu 
Bentheim-Steinfurt t 29. IV 78. — Vorf: Philipp, Landgraf zu Hessen t 13. V 1761, Erwerb, von 
Barchfeld. — Verh: 26. V 04 ni. Caroline, Przssin. zu Solms-Lich * 27. V 77, T. d. 5. Fstn. Hermann 
zu S.-L. t 16. IX 99 u. dess. Gemahlin Agnes geb. Gräfin zu Stolberg-Wernigerode t 12. V 04. — K: 
Prz. Wilhelm E. A. H. * 1. III 05; Prz. Ernst L. * 15. VII 06; Przssin. Irene Sibylle Auguste Hen- 
riette : 26. XI 07. — E.-Rr. d. Joh.-O., Großkrz. d. Rot. Adl.-O., Großkrz. d. Sächs.-Ernest. Haus- 
O., Hess. Gold. Löwen-0. usw. — Erbl. M. d. H.-H. — Kons. — Succedierte 16. X 05 s. Oheim, d. 
t Landgrafen Alexis. — Herleshausen, Hessen-Nassau; Rotenburg a. d. Fulda, Schloß; Schloß Au- 
gustenau b. Herleshausen. 



Geschwister : 
BERTA Luise Otlilie Ang^uste Adel- Sr. Durchl. 
heid Marie, Przssin. v. Hessen, Höh. ; Gemahlin 1 siehe dort. 



d. Fürst. Leopold IV. zur Lippe; 



Haus BRAGANZA. 
MICHAEL (Miguel) Maria Karl Egidius Konstantin Gabriel Raphael Gon- 

zaga Franz v. Paula u. v. Assisi Januarius, Herzog v. Braganza, Kgl. Höh., k. u. k. Oberst im öster- 
reichischen Husaren-Rgt. No. 7. Aus Portugal verbannt. — * 19. IX 1853 Kleinheubach, Miltenberg. — 
V: Hrzg. Michael v. Braganza, Inf. v. Portugal t 14. IX 66. — M: Verw. Hzgin. Adelheid v. Braganza 
Kgl. Höh., Przssin. z. Löwenstein- Wertheim-Rosenberg * 3. IV 31, s. 97 Klosterfrau. — Vorf: Ehemals 
reg. kgl. Linie v. Portugal, Johannis I. v. Portugal t 1433, nati'u-l. Sohn Alfons I. t 1461, wurde Herzog 
V. Braganza; König v. Portugal u. v. Brasilien 1640; Michael, Infant v. Portugal, Herzog v. Braganza 
t 1866, verfobt m. d. portug. Thronfolgerin Maria da Gloria, T. d. Dom Pedro I. Kaiser v. Brasilen. 
König V. 1828 — 34, ist Stammvat. d. ehem. reg. kgl. Linie v. Portugal. 34 gestürzt und verbannt. 
— Verh: I. Ehe: 17. X 77 m. Elisabeth, Przssin. v. Thurn u. Taxis t 7. II 81; II. Ehe: 8. XI 93 m. 
Therese Przssin. z. Löwenstein-Wertheim-Rosenberg * 4. I 70. Sternkreuzdame, Elir.-D. d. kgl. bayr. 
St. Elis.-O. — K:I. Ehe: Prz. Michael ♦ 22. IX 78 v. Braganza, Infant v. Portugal, Kgl. Höh.; Prz.Franz 
Joseph V. Br. usw. * 7. 1X79; Przssin. Maria Theresia * 26.181; II. Ehe: Przssin. Elisabeth 
* 19. IX 94; Przssin. Maria Benedikta * 12. VIII 96; Przssin. Mafalda * 4. X 98; Przssin. Maria 
Anna * 3. IX 99; Przssin. Maria Antonia * 12. III 03; Przssin. Filippa * 27. VII 05. — Rr. d. St. 
Hub.-O. d. österr. O. v. gold. Vließ usw. — Seebenstein, Nied.-Osterr. 



MARIA ANNA v, Carinel, 

Theresia Adelheid Johanne Karoline Agnes So- 
phie Eulalie Leopoldine Elisabeth Bernhardine 
Michaele Gabriele Raphaele Franziska v. Assisi 



Geschwistei" : 

Henrika 1 u. v. Paula Ignatia Gouzaga, Infantin v. Portu- 
gal, kgl. Höh.; Gemahlin Sr. kgl. Höh. d. Groß- 
herzogs Wilhelm v. Luxemburg; siehe dort. 



ADELHEID v. Braganza, Kgl. Höh 

— * 3. IV 1831 Kleinheubach. — V: Erbprinz 
Konstantin zu Löwenstein-Wertheim u. Rosen- 
berg t 38, Hochgeb.; M: Agnes, Przssin. zu 
Hohenlohe-Langenburg, t 35. — Verh: 24. IX 51 
m. Prinz Michael, Infant v. Portugal, Herzog 



Mutter: 



v. Braganza, König v. Portugal v. 1828 — 1834, 
t 66. — Seit 13. VI 97 Klosterfrau. — Schwester 
d. 6. Fürst. Karl zu Löwenstein- Wertheim, 
Durchl., jetzt Frater Raymundus, Subdiakonus 
im Dominik.-Kloster Venlo, HoU. — Benedik- 
tinerinnenabtei St. Ci'cile in Ryde, Isle of Wight. 



C. Nicht regierende europäische Fürstenhäuser. 



59 



Haus BRAUNSCHWEIG-LÜNEBURG. 

(Welflsches Haus.) 

ERNST AUGUST Wilhelm Georg Friedrich, Kgi. Prz. v. Großbrit. u. Wand, Herzog 

V. Cumberland, Herzog zu Braunschweig u. Lüneburg, Kgl. Höh., General k. 1. s. d. kgl. Großbrit. 
Arm.; M. d. engl. Ob.-Hauses, Inh. d. k. u. k. Inf.-Kgts. No. 42. — * 21. IX 1847 Hannover. — V: 
Georg V., ehem. König v. Hannover t 12. VI 78. — Vorf: Ahnherr Hugo Markgraf v. Este um 1000. 
Herzog v. Braunschweig 1235, von Lüneburg 1569, Kurfürst v. Hannover 1692, König v. Großbrit. 
u. Irland 1658, König v. Hannover 1814, Einverleibung in d. preuß. Staatsgebiet 1866, Herzog zu 
Braunschweig u. Lüneburg, uach einem v. Herzog an d. Mächte u. Höfe gerichtet. Schreiben vom 
11. VII 78. — Verh: 21. XII 78 m. Thyra, Przssin. v. Dänemark, Schwester d. Königs Erederik VIII. 
V. Dänemark. — K: Przssin. Marie Luise * 11. X 79, verh. 10. VII 00 m. Maxmilian, Prinz v. Baden, 
Grherzlg. Höh., Vetter d. Großherzogs Friedrich II. v. Baden; Prz. Georg Wilhelm * 28. X 80, k. u. k. 
Hptm. im Inf.-Rgt. No. 42; Przssin. Alexandra * 29. IX 82, verh. 7. VI 84 m. Friedrich Franz, Groß- 
herzog V. Mecklenburg-Schwerin; Przssin. Olga * 11. VII 84; Prz. Ernst August »17. XI 87, Lt. d. 
I. schw. Reiterrgts. — Rr. d. Andreas-0., Elef.-O., Hosenb.-O., St. Hubertus-0., d. span. O. v. gold. 
Vließ usw. — M. d. engl. O. Hauses. — Gmunden. 



Kinder : 



GEORG Wilhelm Christian Albert 

Eduard Alexander Friedrich Waldemar Ernst 
Adolf, kgl. Prinz v. Großbritannien u. Irland, 
Herzog zu Braunschweig u. Lüneburg, kgl. Höh.; 
k. u. k. Hptm. i. Inf.-Rgt. Nr. 42. — * 28. X. 
, 1880 Gmunden. — V: Ernst August, Hrzg. v. 
Cumberland, Hzg. zu Braunschweig-Lüneburg; 

• 21. IX 45; M: Thyra, Przssin. v. Dänemark 

* 29. IX 53. — Verlobte sich 08 m. d. Przssin. 
Antoinette v. Anhalt, T. d. t Erbprinzen Leopold 
v. Anhalt. — Rr. d. Elef.-O. — Gmunden. 



ERNST AUGUST Christian Geor^, Her- 
zog zu Braunschweig u. Lüneburg, kgl. Prz. v. 
Großbritannien u. Irland, kgl. Höh. ; Lt. i. kgl. 
bayr. 1. schw. Reit.-Rgt. Prz. Karl v. Bayern. — 
• 17. XI 1887 Wien. — V: Herzog Ernst August 
v. Cumberland, Hrzg. zu Braunschweig u. Lüne- 
burg * 21. IX 45; M: Thyra, Przssin. v. Däne- 
mark * 29. IX 53. — Häusl. Unterr. i. d. Lehr- 
fächern eines Realgymn. — L-B: Jagd, Reiten. 
— München, Leopoldstr. 3, im Urlaub Gmunden. 



Haus HOHENZOLLERN (Fürstliche Linie). 
WILHELM August Karl Joseph Peter Ferdinand Benedikt, Fürst v. Hohen - 

zollern, Burggraf zu Nürnberg, Graf zu Sigmaringen u. Veringen, Graf zu Berg, Herr zu Haigerloch 
u. Werstein usw.. Höh., kgl. preuß. Gen.-Lt., Kmdr. d. 3. G.-Inf.-Brig., ä 1. s. d. 2. G.-Rgt. z. F., Chef 
d. Füs.-Rgts. Fürst Karl Anton v. HohenzoUern Nr. 40 u. d. kgl. rumän. 3. Inf.-Rgts. Dimbowitza 
Nr. 22; erbl. M. d. Pr. H.-H. — * 7. III 1864 Schloß Benrath, Rheinprov. — V: Leopold, Fürst v. 
H., Gen. -Oberst, t 8. VI 05; M: Antonie, Infantin v. Portugal, kgl. Höh. — Stammvat. Friedrich 
Graf V. Zollern; Burggraf v. Nürnberg 1205 — 21; Belehng. m. d. Grafschaft Signiaringen u. Veringen 
1534; Reichsfürst 1623; Abtretg. d. Fürstentums HohenzoUern-Hechingen u. Hohenzollern-Sigma- 
ringen an Preußen 1849; 1869 Annahme d. Bezeichnung Fürst v. HohenzoUern. — Gymn. Düssel- 
dorf u. Friedrichssch. in Karlsruhe. — Verh: 27. VI 89 m. Maria Theresia, Przssin. v. Bourbon-Sizilien, 
kgl. Höh. * 15. I 67, Stkrz.-D., Nichte d. Prz. Alfons v. Bourbon-SizUien, T. d. Prz. Ludwig v. Bour- 
bon-Sizilien, Grf. V. Thrani, kgl. Höh. t 86 u. Mathilde, Hrzgin. in Bayern, kgl. Höh.; Schwester d. 
Herzogs Karl Theodor. — K: Przssin. Auguste Viktoria * 19. VIII 90; Erbprz. Friedrich Viktor v. 
HohenzoUern, Durchl. u. Prz. Franz-Joseph (ZwiU.) * 30. VIII 91. — Eingetr.: 27. V 82 als Lt. ä 1. s. 
d. 1. G.-Rgts. z. F.; 84—85 bes. d. Univ. Straßburg; 88 Ob.-Lt. i. G.-Rgt. z. F.; 92 Hptm. u. Komp.- 
Chef; 96 Maj.; 97—98 z. Gen.-St. kmdt.; 99 Bat. -Kmdr.; Ol Oberst- Lt.; 03 Oberst u. Kmdr. d. 2. 
G.-Rgts. z. F.; 05 Gen.-Maj. ä 1. s. d. 2. G.-Rgts. z. F. u. Chef d. Füs.-Rgts. 40; 06 Kmdr. d. 3. G.- 
Inf.-Brig. — Schw. Adl.-O. m. Kette usw. — Sigmaringen. 



Geschwister: 



FERDINASTD Viktor Albert Slainrad. 

Prinz V. HohenzoUern, Prinz v. Rumänien, kgl. 
Höh. — ♦ 24. VIII 1856 Sigmaringen. — V: 
Fürst Leopold v. H., Höh. t 8. VI 05; M: An- 
tonie, Infantin v. Portugal, kgl. Höh. — Bu- 
karest. 

KARL Anton Friedrich Wilhelm Lud- 
wig, Prinz V. HohenzoUern, Durchl., kgl. preuß. 
Oberst, ä 1. s. d. 1. G.-Drag.-Rgts. Kgin. Vik- 
toria V. Großbrit. u. Irland. — * 1. IX 1868 
Sigmanngen. — V: Fürst Leopold v. Hohen- 
zoUern t 8. VI 05; M: Antonie, Infantin v. Por- 
tugal, kgl. Höh. • 17. II 45. — Verh: 28. V 94 



m. Josephine, Przssin. v. Belgien usw., kgl. Höh. 

* 18. X 72, E.-D. d. kgl. bayr. St. Elis.-O., Nichte 
d. Königs Leopold II. v. Belgien, T. d. Prz. 
Philipp V. Belgien, Hrzg. zu Sachsen, Prz. v. 
Sachs. -Coburg-Gotha, Grf. v. Flandern, kgl. Höh. 
t 05 u. Maria, Przssin. v. HohenzoUern. — K: 
Przssin. Stephanie * 8. IV 95; Przssin. Marie 

* 23. X 96; Prz. Albrecht * 28. IX 98. — Preuß. 
Gen.-Lt.; Off. i. Japan. Hauptquart, i. jap.-russ. 
Kriege; befreund, m. d. Feldmarsch. Jamagata, 
Reorganisator d. jap. Armee u. trug zur Besserg. 
d. Stimmg. geg. Dtschld. wesentl. bei. — Rr. 
d. kgl. bayr. Hubertus-0. u. v. a. — Berlin. 



60 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



Anverwandte : 
KARL. Eitel Friedrieh Zepbyrin Lud- j kgl. Höh., Onkel d. Fürst. Wilhelm v. Hohen- 
wig, Prinz v. Hohenzollern, König v. Rumänien, I zollern; siehe Rumänien. 



Haus HOLSTEIN (Holstein-Sonderburg). 

1. Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg. 
ERNST GÜNTHER, Herzog zu Schlesw.-Holst., Erbe zu Norwegen, Graf zu Stormarn u. 
d. Dithmarschen, auch zu Oldenburg, Höh., Kgl. preuß. Gen.-Maj. ä la suite d. Leib-G.-Hus.-Rgts. 
u. d. Inf.-Rgts. Herzog v. Holstein Nr. 85, erbl. Mitg,. d. preuß. Herrenh. s. 94. — * 11. VIII 63 Dolzig. 
— V: Herzog Friedrich zu Schlesw.-Holst., Höh., t 14. I 80; M: Adelheid Przssin. z. Hohenlohe-Lan- 
genburg t 25. 1 00. — Vorf : Linie Holstein-Sonderburg, Stammvater Christian III, König v. Dänemark 
1533, Erbe zu Norwegen 1536, dessen Sohn wurde 1582 Herzog v. Schleswig-Holstein-Sonderburg, 
s. Sohnes Söhne stifteten 1. Ast: Schlesw.-Holst.-Sonderburg-Augustenburg u. 2. Ast: Schlesw.- 
Holst. -Sonderburg- Glücksbiirg, siehe unten. Ernst Günther t 1689, erster Herzog v. Schleswig- 
Holstein-Sonderburg-Augustenburg, Erbauer des n. s. Gemahlin benannt. Augustenburg. — Verh: 
Coburg 2. VIII 98 m. Dorothea Przssin. v. Sachsen-Coburg- u. Gotha * 30. IV 81, T. d. Prinz. 
Philipp V. Sachs. -Coburg-Gotha u. Luise Przssin. v. Belgien, kgl. Höh., gesch. 15. I 06. — Von 64 
bis z. Ausbruch d. Krieges v. 66 m. s. Eltern in Kiel. Nach d. Tode s. Vaters folgte er dies, in d. 
Besitz V. Schloß u. Herrschaft Primkenau. Nach e. Vertrag m. Preußen ging auch Schloß Augusten- 
burg, das d. dän. Regierung 1852 m. d. übr. Herzogl. Gut. eingezogen hatte, wieder in s. Besitz über. 
80 Lt. in d. preuß. Armee. Geg. d. Ubertragg. d. Thronfolgerecht in Oldenburg auf d. Herzog 
Friedrich Ferdinand v. Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg protestierte er d. III 04. — Brud. 
d. dtsch. Kais. Augusta Viktoria. — Rr. d. Schw. Adl.-O., d. St. Hubertus-O. usw. — Schloß Primkenau 
u. Schloß Gravenstein. 

Geschwister : 



AUGUSTE VIKTORIA Frederike Luise 

Feodora Jenny, Prinzessin zu Schleswig-Hol- 
stein, Schwester d. Herzog Ernst Günther zu 
Schleswig-Holstein; Kaiserin v. Deutschland, 
u. Königin v. Preußen, Kais. u. kgl. Maj.; siehe 
Preußen. 

Viktoria Friederike Auguste Marie 
KarolineMathilde, Prinzessin zu Schles- 
wig-Holstein, Schwester d. Herzog Ernst Gün- 
ther zu Schleswig-Holstein; Gemahlin Sr. Höh. 



d. Prz. Ferdinand zu Schleswig-Holstein-Sonder- 
burg-Glücksburg; siehe dort. 
Feodora LUISE SOPHIE Adelheid 

Henriette Amalie, Prinzessin zu Schleswig-Hol- 
stein, Schwester d. Herzog Ernst Günther zu 
Schleswig-Holstein u. Ihr. Maj. d. Kais. v. 
Deutschland; Gemahlin Sr. kgl. Höh. d. Prz. 
Leopold V. Preußen. — Schloß Klein- Glienicke 
b. Potsdam. 



Anverwandte: 



AERERT Johann Karl Friedrich Al- 
fred Georg, Prinz zu Schleswig-Holstein, kgl 
preuß. Rittmstr. u. Kmdr. d. Leibesk. d. Leib- 
G.-Hus.-Rgts., Hob. — * 26. II 1869 Frogmore- 
House, Windsor. — V: Friedrich Christian * 22. 
I 31, pers. Adj. Sr. Maj. d. Königs v. Preußen, 
Gen. d. Kav. usw.; M: Helena, kgl. Przssin. v. 
Großbritannien u. Irland. — Potsdam. 

Friedrich CHRISTIAIV Karl August, 
Prinz zu Schleswig-Holstein, kgl. großbrit. Gen. 
pers. Adj. Sr. Maj. d. Königs, kgl. preuß. Gen. 
d. Kav., ä 1. s. d. 3. G.-Ul.-Rgts., kgl. Hob. — 
* 22. I 1831 Augustenburg. — V: Christian 
Carl, Hzg. zu Schleswig - Holstein t H. III 69; 
M: Luise, Gfin. v. Danneskjold-Samsoe t H- 
III 67. — Verh: 5. VII 66 m. Helena, Przssin. 
V. Großbrit. u. Irland, Przssin. v. Sachsen-Co- 
burg-Gotha, kgl. Höh. * 25. V 46, Schwester d. 
Königs Eduard VII. v. England, Maj. — K: 
Prz. Albert * 26. II 69, Hob., kgl. preuß. Ritt- 



mstr. u. Kmdr. d. Leibesk. d. Leib-G.-Hus.- 
Rgts.; Przssin. Viktoria * 3. V 70; Przssin. Luise 
Auguste * 12. VIII 72, verh. 6. VII 91 m. Prz. 
Aribert v. Anhalt, Holi., Bruder d. Herzogs 
Friedrich II. v. Anhalt, gesch. 13. XII 00. — 
Rr. d. Hosenb.-O., Schlew. Adl.-O., St. Hu- 
bertus-O., Seraph. -O. usw. — Cumberland Lodge, 
Windsor Park. 

Karoline Christiane Auguste Emilie 
Henriette Elisabeth, verw. Prinzessin von 
Schleswig-Holstein, Durchl. — * 2. VIII 1833 
Augustenburg. — V: Christian Carl, Herzog 
z. Schleswig-Holstein t H. HI 69; M: Helena, 
kgl. Przssin. v. Großbrit u. Irland; Schwester d. 
Prz. Friedr. Christian. — Verh: 28. II 72 m. Dr. 
med. Johannes Friedrich August v. Esmarch, 
W. Geh.-R., Gen. -Arzt J. Kl. ä 1. s. d. Sanit.- 
Korps, Prof., Dr. med. usw., t 23. II 08. — 
Kiel. 



2. Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. 

FRIEDRICH FERDINAND Georg Christian Karl Wilhelm, Herzog zu ScWes- 

vvig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, Erbe zu Norwegen, Herz, zu Schleswig-Holstein, Stormarn 



C. Nicht regierende europäische Fürstenhäuser. 61 

u. d. Dithmarschen, auch z. Oldenburg; Hoheit; Gen.-Lt. ä 1. s. d. A. u. d. 1. Seebat Erbl. Mitgl. 
d. Pr. H.-H. s. 95. — * 12. X 1855 Kiel. — V: Friedrich Hrzg. z. Schl.-H.-S.-G. t 85.; M: Adelheid 
Przssin. zu Schaumburg-Lippe t 99. — Vorf: Stammvat. Aug. Philipp Herzog v. Schleswig-Holstein- 
Beck t 1675. Besitzer v. Beck in Westf.; dän. Belehng. in Glücksburg u. Verleihg. d. Titels Herzog 
V. Glücksburg 6. VII 1825, 1863 Höh., 189-1 erbl. Mitg,. d. H.-H. — Verh: 19. III 85 m. Karoline M. 
Przssin. zu Schleswig-Holstein * 25. I 60, Schwester d. Herzogs Ernst Günther zu Schleswig-Holstein. 
— K: Przssin. Viktoria Adelheid • 31. XII 85, verh. 11. X 05 m. Karl Eduard, Herzog v. Sachsen- 
Coburg u. Gotha, Kgl. Höh. ;Przssin. Alexandra Viktoria • 21. IV 87; Przssin. Helena * 1. VI 88; 
Przssin. Adelheid * 19. X 89; Prz. W. Friedrich * 23. VIII 91, Grßhzgl. oldeub. Lt. k 1. s. s. d. oldenb. 
Drag.-Regt. Nr. 19; Przssin. Karoline Mathilde * 11. V 94. — Rr. d. Elef.-O., Schw. A.-O. usw. — 
Schloß Glücksburg. 

Geschwister : 
ALBERT Christian Adolf Karl Eugen, JOHANSf (Hans), Prinz z. Schleswig- 
Prinz zu Schleswig-Holstein, Höh., kgl. preuß. Holstein, Dr. phil., kgl. dän. Gen.-Maj. k 1. s. 
Oberst u. Kmdr. d. G.-Kür.-Rgts. — * 15. III d. A. u. Ordenskanzler. — • 5. XII 1825 Got- 
1863 Kiel. — V : Friedrich, Herzog zu Schleswig- torp. — V: Wilhelm, Herzog zu Schleswig- 
Holstein t 27. XI 85; M: Adelheid, Przssin. v. Holstein t 17. II 31; M: Luise, Przssin. v. Hessen 
Schaumbiu-g-Lippe t 30. VII 99. — Verh: 14. t H. III 67. — Onkel d. Herzogs Friedrich Fer- 
X 06 m. Ortrud, Gfin. zu Ysenburg u. Büdingen dinand zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücks- 
in Meerholz ♦ 15. I 79. — Bruder d. Herzogs bürg; Rr. d. Elef.-O., Andreas. -O., Seraph. -O., 
Friedrich Ferdinand zu Schleswig; Rr. d. Elef.-O.. ! Schw. Adl.-O. — Kopenhagen. 
Schw. Adl.-O. — Berlin. ' 



Haus LIECHTENSTEIN. 

ALFRED Aloys Eduard, Prinz von u. zu Lichtenstein, Durchl., erbl. M. d. Herrenh. d. 
österr. Reichsrates, K. u. K. Major. — * 11. VI 1842 Prag. — V: Franz Prz. von u. zu Liechtenstein 
• 31. III 87; M: Julie Gfin. Potocka t 22. V 95. — Vorf: Stammv. : Franz Prinz von u. zu Liechten- 
stein t 87. Besitz Herrschaft HoUenegg, Steiermark. — Verh: 26. IV 65 m. Henriette Przssin. von u- 
zu Liechtenstein * 6. VI 43. — Rr. d. souv. Malt.-Rr.-O.; d. österr. O. v. G. Vließ usw. — Hollenegg. 
Steiermark. 

Anverwandte : 
RUDOLF, Fürst von u. zu Eiechten- | Freudenthal t 21. VIII 63. — Vorf: II. Linie 



stein, Durchl., erbl. M. d. H.-H., d. österr. R.-R., 
k. u. k. Km., Geh. Rat u. Gen. d. Kav., Oberst- 
inh. d. Drag.-Rgts, Erst. v. Liechtenstein Nr. 10, 
Oberst d. Garden, erst. Ob.-Hofmstr. u. beauftr. 
Ob.-Stallmstr. Sr. Kais. u. Kgl. Maj. — * 18. 
IV 1838 Wien. — V: Karl, Prz. v. u. zu Liechten- 
stein t 21. II 65; M: Franziska, Gfin. Wrbna v. 



Stammvat. Karl Borromäus, Prz. 
Liechtenstein t 1789; Besitz, d. um 1750 gestift. 
Majorat Kromau, Mähren. — Baüü u. E.-Gr.-Krz. 
d. souv. Malt.-Rr.-O.; Rr. d. österr. O. v. Gold. 
Vließ, d. Schw. Adl.-O., St. Hubertus-O. usw. — 
Kromau, Mähren u. Wien. 



\ 



Haus LIPPE. 

(Erbherrhch gräfl. Ast: Lippe- Weißenfeld.) 

GEORG VI., Graf u. Edler Herr zur Lippe-Weißenfeld, Graf zu Schwalenberg u. Sternberg, 
kgl. preuß. Verw.-Ger.-Dir. a. D.; kgl. sächs. Rittmstr. ä 1. s. d. A. — * 27 V 1850 Baruth. —V: Grf. 
Gustav t 17. I 82; M: Ida, Grfin. zu L.-W. t 78. — Vorf. 1. Ast: Stammvat. Ferdinand Johann Lud- 
wig, Grf. u. Edler Herr zur Lippe-Weißenfeld t 1781; Abtretg. v. Weißenfeld an die Fürstl. Linie 
1762. Stammvater d. 1. Zweiges Grf. Friedrich Ludwig t 1791, dessen Sohn Grf. Ferdinand t 1846 
ist Stammvat. dieses Hauses. — Rr. d. Joh.-O. usw. — Baruth b. Bautzen, Kgr. Sachsen. 

CLEMENS, Graf u. Edler Herr z. Lippe-Weißenfeld, Landesältest. d. Kgl. Sächs. Markgfnt. 
Ob.-Lausitz; M. d. I. Stände-Kam. d. Kgr. Sachsen. — * 15. VII 1860 Dresden. — V: Graf Franz 
t 25. VII 80. — Vorf: Stammvat. dieses Hauses: Graf Christian t 1859, Sohn d. Grf. Friedrich Lud- 
wig t 1791 (siehe oben). — Verh: 8. I. Ol m. Johanne Friederike, Freiin v. Carlowitz * 24. VIII 78 
Proschwitz; kgl. sächs. erbl. Freiherrnstand, Dresden 00. — K: Grf. Karl Franz Ferdinand * 16. VII 
03. — E.-Rr. d. Joh.-O. — Döberkitz b. Bautzen. 

Arnim Hugo Bernhard Fritjof Hermann KURT, Graf u. Edier Herr zur Lippe- 

Weißenfeld. — * 5. III 1855 Jena. — V: Graf Arminius t 21. IV 99; M: Elise Freiin v. Emminghaus 
t 2. XI 02. — Vorf: 2. Ast. Stammv.: Grf. Karl Cliristian, t 1806. — Verh: Dresden 10. X 85 m. 
Sophie Auguste Eleonore v. Klengel * 9. IV 57, Dresden. — K: Gfin. Sophie * 25. X 86; Grf. Karl 
Christian »21.X89; Gfin. Anna Christine * 27. XII 90; Grf. Kiut Bernliard * 4. VII Ol. — See b- 
Niesky. 



62 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde, 



Geschwister: 
JOBST HERMANN, Graf u. Edler 1 Freiin v. Emminghaus t 2. XI 02. — Verh: 
Herr zur Lippe- Weißenfeld, Herr auf Oberschön- I 22. IX 94 m. Margarete, Gfin. z. Solms-Sonnen- 
feld, kgl. preuß. Maj. i. Gr. Gen.-St. — * 15. X 1 walde • 30. VI 1870. — Berlin. 
1825. — V: Graf Arminius t 21. IV 99; M: Elise, I 



ALFRED Konstantin 



Anverwandte : 
Theodor Ok- i ARNOLD 



Arnim Karl Maria Wil- 



tavio, Graf u. Edler Herr zur Lippe-Weißen- 
feld, k. u. k. Km. u. k. k. Statthaltereirat. — 
* 16. VIII 1848 Ratiboiitz. — Verh: 22. XI 90 
m. Amalie, Markgräfin Pallavicini * 29. IV 62 
Baden. — K: Gfin. Maria Theresia * 9. VIII 92; 
Gfin. Amalie * 19. XII 93; Grf. Alfred * 6. II. 96. 
— Onkel d. Grf. Kurt zur Lippe-Weißenfeld. — 
Wien. 



heim, Grf. u. Edler Herr ziu- Lippe- Weißenfeld, 
Br. theol., päpstl. Geh. Km. u. Fürsterzbischöfl. 
Konsist.-R., Domkapitiilar d. Metropolitankirche 
zu St. Stephan, Wien. — * 21. VIII 1842 Rati- 
boiitz. — Onkel d. Grf. Kurt zur Lippe-Weißen- 
feld. — Wien, Metropolitankirche zu St. Stephan. 



Haus LOTHRINGEN-HABSBURG. 

(Nichtregierender Ast: Toscana.) 

JOSEPH FERDINAND Salvator Franz Leopold Anton Albert Johann Bap- 
tist Karl Ludwig Rupert Maria Auriliatrix, Großherzog v. Toscana, k. u. k. Hob., k. u. k. Oberst u. 
Kmdr. d. Inf.Rgts. Nr. 93; Inh. d. Inf.-Rgts. Nr. 45. — * 24. V 1872 Salzburg. — V: Großherzog Fer- 
dinand IV. V. Toscana, t 08; M: II. Ehe: Alice, Przssin. v. Bourbon v. Parma * 27. XII 49. — Vorf: 
Erzherzog Ferdinand t 1824, Großherzog v. Toscana 7. III 1791 als Ferdinand III., Vereinigg. d. 
Großherzogtums m. d. Königreich Sardinien dch. Dekret d. Königs Viktor Emanuel II. v. 1860. Pro- 
test d. Großherzogs Ferdinand IV. Dresden 1860. — Rr. d. österr. O. v. Gold. Vließ usw. — Olmütz. 



Geschwister: 



LUISE ANTOINETTE MARIA Tlie- 

resia Josepha Joh. Leopolda Karolina Ferdinanda 
Alice Erentrudis Stephania. — * 2. IX 1870 
Salzburg. — Verh: I. Ehe 21. XI 91 m. Friedrich 
August, jetz. König v. Sachsen, Maj., gesch. 
Dresden 11. II 1903; k. u. k. Verbot, sich d. Tit. 
e. kais. Przssin. u. Erzhzgin., kgl. Przssin. v. 
Ungarn zu bedienen u. d. angestammte erzherzgl. 
Wappen zu führen 27. I 03; sächs. Verleihg. d. 
Namens e. Gräfin v. Montognoso, Dresden 13. 
VIII 03; II. Ehe: 25. IX 07 m. Enrico Toselli, 
Klaviervirtuose. — Fiesole. 

Pl-TER BERDINAND SalTator Karl 
Ludwig Maria Joseph Leopold Anton Rupert 
Pius Pancraz, kais. Prinz, Erzherzog v. Öster- 



reich, kgl. Prinz v. Ungarn, Böhmen, k. u. k. 
Höh.; k. u. k. Oberst-Lt. i. Inf.-Rgt. Erzhzg. 
Rainer Nr. 59. — » 12. V 1874 Salzburg. — 
V: Großherzog Ferdinand IV. v. Toscana t 08; 
M: Alice, Przssin. v. Bourbon v. Parma * 27. 
XII 49. — Verh: 8. XI 00 m. Marie Christine 
Przssin. v. Bourbon-Sizilien, kgl. Höh. * 10. IV 
77, T. d. Prz. Karl Maria Franz v. Assisi, Prz. v. 
Bourbon-Sizilien, kgl. Höh. u. Maria de las 
Mercedes, Infantin v. Spanien, Przssin. v. 
Asturien t 17. X 04. — K: Erzhrzg. Gottfried 
» 14. III. 02; Erzhzgin. Helene * 30. X 03; 
Erzhrzg. Georg * 22. VIII 05; Erzhzgin. Rosa 
* 22. IX 06. — Rr. d. österr. O. v. Gold. Vließ 
usw. — Salzburg. 



Anverwandte : 



MARIA THERESIA Antonia Imma- 
kulata Josepha Ferdinande Leopoldine Fran- 
ziska Karoline Isabella Januaria Aloysia Chris- 
tina Anna, kais. Prinzessin, Erzherzogin v. Öster- 
reich, kgl. Przssin. v. Ungarn, Böhmen, k. u. k. 
Hob., Cousine d. Großherzogs Joseph Ferdinand 
V. Tos;^ana, Schwester d. Erzherzogs Leopold 
Salvator; Gemahlin Sr. k. u. k. Höh. d. Erz- 
herzogs Karl Stephan v. Osterreich; siehe dort. 

LEOPOLD SAL,VATOR Mara Jose: h 
Ferdinand Franz v. Assisi Karl Anton v. Padua 
Johann Baptist Januarius Aloys Gonzaga Rainer 
Wenzel Gallus, Erzherzog v. Österreich, kais. 
Prinz, kgl. Prinz v. Ungarn, Böhmen usw., k. u. k. 
Hob., Gen.-Art.-Insp. d. österr. -ungar. Armee, 
k. u. k. Feldzeugmstr., Inh. d. Inf.-Rgts. Nr. 18. 
— * 15. X 63 Alt-Bunzlau. — V: Erzherzog 
Karl Salvator v. Österr. t 18. I 92, Bruder d. i 



Großherzogs Ferdinand IV. v. Toscana t 08; 
M: Erzherzogin Maria Immakulata Klementine 
Przssin. v. Bourbon-Sizilien t 18. II 99. — Verh: 
24. X 89 m. Donna Blanka v. Castilien, Przssin. 
V. Bourbon, Sternkrz.-D., E.-D. d. kgl. bayr. 
St. Elisabethen-0., T. d. Don Carlos v. Madrid 
kgl. Hob. u. Gattin I. Ehe Przssin. Margareta 
V. Bourbon v. Parma t 93. — K: Erzhrzgin. 
Maria de los Dolores Beatrix * 5. V 91 ; Erzhzgin. 
Maria Immakulata * 9. IX 92, Erzhzgin. Mar- 
garete Raineria * 8. V 94; Erzhzg. Rainer Karl 
* 21. XI 95; Erzhzg. Leopold 30. 1 97; Erzhzgin. 
Maria Antonia * 13. VII 99; Erzhrzgin. Antonia 
Maria * 20. III Ol ; Erzhzgin. Assunta ♦ 10. VIII 
02; Erzhzg. Franz Joseph * 4. II 05. — Rr. d. 
österr. O. v. Gold. Vließ, d. St. Hubertus-0., 
Schw. Adl.-O. usw. — 08 m. d. Neuorgaiiisation 
d. österr. -ung. Artillerie beauftragt u. d. Eiiiführg. 



C. Nicht regierende europäische Fürstenhäuser. 



63 



d. neuen Geschütze. — Spez.: Artillerie, d. 

Lieblingswafife, Äronautik u. Automobil. — Wien. 

FRANZ SALVATOR Maria Joseph 

Ferdinand Karl Leopold Anton v. Padua Johann 
Baptist Januarius Aloys Gonzaga Rainer Bene- 
dikt Bernhard, kais. Prinz, Erzherzog v. Öster- 
reich, kgl. Prinz v. Ungarn, Böhmen, k. u. k. 
Höh.; k. u. k. Gen.-Maj. u. Kmdt. d. 17. Kav.- 
Brig.; Inh. d. Hus.-Rgts. Nr. 15; ä 1. s. d. kgl. 
kgl. preuß. Hus.-Rgts. Kaiser Franz Joreph v. 
Österreich, König v. Ungarn (schlesw. -holst.). 
Nr. 16. — * 21. VIII 1866 Alt-Münster, Ob.- 
Österr. — V: Erzhrzg. Karl Salvator t 18. I 
92; M: Maria Immakulata, Przssin. v. Bourbon 
t 18. II 99. — Verh: 31. VII 90 m. Marie Va- 
lerie, kais. Przssin. u. Erzhzgin. v. Österreich, 
kgl. Przssin. v. Ungarn, Böhmen, k. u. k. Höh. 

* 22. IV 68, T. d. Kaisers Franz Joseph I. v. 
Österreich u. Elisabeth, Hzgin. v. Bayern t 98. 
— K: Erzhzg. Franz Karl * 17. II 93; Erzhzgin. 
Elisabeth Franziska * 27. II 92; Erzhzg. Hu- 
bert Salvator • 30. IV 94; Erzhzgin. Hedwig 

* 24. IX 96; Erzhrzg. Theodor Salvator * 9. X 
99; Erzln-zgin. Gertrud * 19. XI 00; Erzhzgin. 



Marie * 19. XI Ol; Erzhzg. Klemens Salvator * 6. 
X 04; Erzhzgin. Mathilde * 9. VIII 06. — Bnid. 
d. Erzherzogs Leopold Salvator — Rr. d. österr. 
O. V. Gold. Vließ; Schw. Adl.-O.; St. Huber- 
tus. -0. usw. — Wien u. Schloß Wallsee a. Donau, 
Nied.- österr. 

KAROLINE MARIA IMMAHULATA 
Josepha Ferdinanda Theresia Leopoldina An- 
tonia Franziska Isabella Luise Januaria Chris- 
tina Benedikta Laurentia Justiniana, kais. Prin- 
zessin, Erzherzogin v. Österr., kgl. Przssin. v. 
Ungarn, Böhmen usw., k. u. k. Höh.; Schwester 
d. Erzherzogs Leopold Salvator; Gemahlin Sr. 
Höh. d. Prz. August Leopold v. Sachsen-Coburg 
u. Gotha; siehe dort. 

MARIA I9IinAKUL.ATA RAINERIA 
Josepha Ferdinande Theresia Leopoldine An- 
tonia Henriette Franziska Karolina Aloysia 
Januaria C'hristina Philoniena Rosalia, kais. 
Prinzessin, Erzherzogin v. Österreich, kgl. Prin- 
zessin V. Ungarn, Böhmen usw., k. u. k. Höh., 
Schwester d. Erzherzogs Leopold Salvator; Ge- 
mahlin Sr. Kgl. Höh. d. Herzogs Robert v. Würt- 
temberg; siehe dort. 



Haus WALDECK-PYRMONT (Gräfliche Linie). 
ADALBERT Alexander Wolrad Moritz Franz Ludwig, Graf z. Waideck u. Pyrmont, 

auch Limpurg-Gaildorf, Erlaucht, kgl. preuß. Rittmstr. u. Esk.-Chef i. Hus.-Rgt. 13. — • 6. I 1863 
Schloß Bergheim. — V: Graf Adalbert t 24. VII 93; M: Agnes, Przssin. v. Sayn-Wittgenstein-Hohen- 
stein • 18. IV 34. — Vorf : Stammvat. Josias, Grf. zu Waldeck u. PjTmont t 1763. Erwerbg. d. Para- 
giums Bergheim 1736; Erwerbg. e. Anteils an d. Grafschaft Limpurg-Gaildorf 1774. — Diedenhofen. 



Haus WITTELSBACH (Herzogliche Linie). 

KARL THEODOR, Herzog in Bayern, Kgl. Hoheit, Dr. med., Dr. hon. c. Univ. Löwen, 
Kgl. bay. Gen. d. Kav., Inh. d. 3. Chevau.vlegers Rgt. Hrzg. Karl Theod., Chef d. Kgl. preuß. Drag.- 
Rgts. Frhr. v. Manteuffel (rhein.) No. 5, E.-M. d. Akad. d. med. W. in Brüssel. — * 9. VIII 
1839 Possenhofen. — V : Maximilian Herzog in B., t 83; M: Ludovika Przssin. v. Bayern, t 92. — 
Vorf: Stammvat. d. herzogl. Linie: Johann Karl Pfalzgraf zu Gelnhausen t 1704, Brud. d. Stamm- 
vat. d. kgl. Linie, 1799 Herzöge u. Herzoginnen in Bayern, 1845 kgl. Hoheiten. — Verh:I) 11.11 
65 m. Sophie Przssin V. Sachsen, t 67; II) 29. IV 74 m. Maria Josepha Infantin v. Portugal • 19. 
III 57, Stkr.-D., E.-D. d. kgl. bay. Theresien-0. u. D. d. St. Elisab.-O., Schwest. d. Herzogs Michael 
V. Braganza. — K: I) Hzgin. Amalie Marie * 24. XII 65, Stkr.-D., E.-D. d. kgl. bay. Theresien-O. u. 
D. d. St. Elisab.-O., verh. m. Wilh. Herzog v. Urach, Grf. v. Württemberg, Durchl.; II) Hzgin. Sophie 
Ad. L. M. * 22. II 75, E.-D. d. kgl. bay. Theresien-O. u. D. d. St. Elisab.-O., verh. m. Hans Veit Grf. 
zu Töring- Jettenbach, Erl.; Hrzgn. Elisabeth Valeria * 25. VII 76, E.-D. d. kgl. bay. Ther.-O., verh. m. 
Albert Prz. v. Belgien; Hrzgin. Marie Gabriele * 9. X 78, Stkr.-D., E.-D. d. kgl. bay. Ther.-O., verh. 
m. Rupprecht, Prz. v. Bayern; Hrzg. Ludwig Wilhelm * 17. I 84, Lt. im 3. Chevauxlegers-Rgt. Hrzg. 
Karl Theodor (beurl.) ; Hrzg. Franz Joseph * 23. III 88, Lt. im 1. Ul.-Bgt. Kais. Wilh. II König v. 
Preuß. — Anfangs Art.-Offizier, widmete sich spät. d. Medizin, promov. in München u. erhielt 80 n. 
Bestehg. d. ärztl. Prüfg. d. Erlaubnis z. Ausübg. d. ärztl. Praxis, berülimt als Augenarzt u. erfolg. Ope- 
rateur (Star), — W: Beitr. z. Anat. u. Physiol. d. Glaskörpers; Kasuist. Beitr. z. Kenntnis d. feineren 
Verändergn. b. Rückenmarksaffekt. ; Beitr. z. Kasuistik d. Orbitaltumoren. — Trat anstatt s. Bruder 
Ludwig, d. morgan. verh., an d. Spitze d. herzogl. Hauses. — Rr. d. St. Hubertus-0., d. österr. O. 
v. Gold. Vließ, d. Schwarz. Adl.-O. usw. — München, Ludwigstr., u. Schloß Tegernsee. 

Anverwandte : 



CHRISTOPH Joseph Klemens ITIaria, 

Herzog in Bayern, kgl. bay. Rittmstr. u. Es- 
kadronchef im 1. Schw. Reiterregt. Prz. Karl 
V. Bayern., kgl. Höh. — * 22. IV 1879 Schloß 
Biederstein b. München. — V: Hzg. Maximilian, 
Brud. d. Herzogs Karl Theodor, t 12. VI 93; 



M: Amalie Przssin. v. Sachsen-Koburg-Gotha t 
6. V 94. — Rr. d. St. Hubertus-0. — München. 
LiUDUIG W.lhelm, He. zog inEa., ein, 

Kgl. Höh., kgl. bay. Gen. d. Kav. ä. 1. 8. 
d. 4. Chevauxlegers-Rgt. ,, König". — * 21. VI 
1831 München. — V: Maximilian Joseph Herzog 



64 



Die Oberhäupter aller Staaten der Erde. 



in B., t 15. V 88; M: Ludovika Przssin. v. B., 
t 26. I 92. — Verh: I) 28. V 59 m. Henriette 
Freifr. v. Wallersee (früh. Tänzerin H. Mendel), 
t 12. XI 91; II) 19. XI 92 m. Antonie v. Bar- 
tolf (BaUetdame A. Barth) * 25. X 71. — K: I) 
Marie Luise Freiin v. Wallersee * 2i. XI 58. — 
Entsagte d. Erstgeburtsrecht. — Br. d. Herz. Karl 
Theodor, s. Schwester war die t Kais. Elisabeth 
V. Osterr. — Er. d. St. Hubertus-O., d. öster O. v. 
Gold. Vließ, d. Schwarz. A.-O. usw. — München, 



SIEGFRIED Augnst Maximilian 

Maria, Herzog in Bayern, Kgl. bay. Rittmstr. 
k 1. s. d. 1. Schw. Eeiterrgts. Prz. Karl v. Bayern. 
— * 10. VII 1876 Bamberg. — V: Herzog Maxi- 
milian i. Bay. t 12. VI 93, Brud. d. Herzogs 
Karl Theodor; M: Amalie v. Sachsen-Koburg- 
Gotha t 6. V 94. — Großprior d. St. Georg-0.; 
Rr. d. St. Hubertus-O. usw. — München. 



Haus WÜRTTEMBERG (Herzogliche Linie). 

PHILIPP Alexander Maria Ernst, Herzog v. Württemberg, Kgl. Höh., kgl. württemb. 
Gen. d. Kav., ä, 1. s. d. Ul.-Rgts. König Karl Nr. 19, Oberstinh. d. k. u. k. Inf.-Rgts. Nr. 77. Präsumt. 
Thronerbe v. Württ. — * 30. VII 1838 Neuilly. — V: Herzog Alexander v. Württemberg t 28. X 
81; M: Marie, Przssin. v. Orleans t 2. I 39. — Vorf: Stammvat. Herzog Alexander t 1833. — Verh: 
18. I 65 m. Maria Theresia, kais. Przssin. u. Erzhrzgin. v. Osterreich usw., k. u. k. Höh. * 15. VII 
45, Stkrz.-D., T. d. Großhrzg. Albrecht, Herzog v. Teschen t 95 u. Przssin. Hüdegarde v. Bayern 
t 64. — Rr. d. St. Hubertus-O., d. österr. 0. v. Gold. Vließ usw. — Stuttgart. 



Kinder : 



AEBRECHT Maria Alexander Phi- 
lipp Josef, Herzog v. Württemberg, kgl. Höh., kgl. 
württ. Gen. d. Kav., Kmdr. Gen. d. XI. A.-K. — 
* 23. VII 1865 Wien. — V: Philipp, Hrzg. v. W., 
kgl. Höh., Gen. d. Kav. * 30. VII 38; M: The- 
resia, kais. Przssin. u. Erzhzgin. v. Osterr. usw., 
k. u. k. Höh. * 15. VII 45. — Verh: 24. I 93 m. 
Margareta Sophia, kais. Przssin. u. Erzhrzgin. v. 
österr. usw., k. u. k. Höh. * 13. V 70, t 24. VIII 
02. — K: Hrzg. Philipp Albrecht * 14. XI 93, 
Lt. i. Gren.-Rgt. Kgin. Olga (1. württ.) Nr. 119; 
Hrzg. Albrecht Eugen * 8. I 95, Lt. i. Gren.-Rgt. 
König Karl (5. württ.) Nr. 123; Hrzg. Carl Ale- 
xander * 12. III 96, Lt. i. Inf.-Rgt. Alt-Württbg. 
Nr. 121; Hrzgin. Maria Amalie * 15. VIII 97; 
Hrzgin. Maria Therese * 16. VIII 98; Hrzgin. 
Margarete Marie * 4. I 02. — VIII 83 Lt. ä 1. s. 
d. 19. Ul.-Rgts.; 85 aktiv, i. dies. Rgt.; 88 Ob.- 
Lt.; I 90 Hptm. u. Komp.-Chef i. Gren.-Rgt. 119; 
91 Schwadr.-Chef i. 19. ITl.-Rgt.; 93 Maj. u. 
Bat.-Kradr. i. Gren.-Rgt. 119; d. Oberst-Lt. b. 
St. d. 26. Drag.-Rgts.; 96 Oberst u. Kmdr. d. 
Gren.-Rgts. 119; X 96 Gen. -Maj. u. Kmdr. d. 
4. G.-Kav.-Brig. Potsdam; IX 00 Kmdr. d. 51. 
Inf.-Brig. Stuttgart; Frühj. Ol m. d. Führg. d. 
26. Div. beauftr.; 16. VI Ol Gen. -Lt. u. Kmdr. 
d. 26. Div.; 24. IX 06 Kmdr. d. XI. A.-K. — 
ä 1. s. d. württ. Ul.-Rgts. König Karl Nr. 19 u. 
d. Gren.-Rgts. Kgin. Olga (1. württ.) Nr. 119; 
kgl. preuß. Gen. d. Kav.; k 1. s. d. Kür.-Rgts. 



Hrzg. Friedr. Eugen v. Württembg. (westpr.) 
Nr. 5; kgl. Sachs. Gen. d. Kav.; k 1. s. d. 6. Inf.- 
Rgts. Kg. Wilh. II. V. Württembg. Nr. 105. 
Oberstinh. d. k. u. k. Inf.-Rgts. Nr. 73. — Rr. d. 
St. Hubertus-O.; d. österr. O. v. Gold. Vließ; 
d. Andreas-O., Schw. Adl.-O. usw. — Kassel. 

ROBERT Maria Hlemens Philipp Jo- 
sef, Herzog v. Württemberg, kgl. Holi. ; kgl. 
württemb. Oberst-Lt. u. Kmdr. d. Drag.-Rgts. 
König (2. württ.) Nr. 26; k. u. k. Oberst-Lt. im 
Drag. -Rgt. Erzhzg. Albrecht Nr. 9. — * 14. I. 
1873 Meran. — V: PhUipp, Hrzg. v. Württem- 
berg * 30. VII 38; M: Maria Theresia, Przssin. 
u. Erzhrzgin. v. österr. * 15. VII 45. — Verh: 
29. X 00 m. Maria Immakulata Raineria, kais. 
Przssin. u. Erzhzgin. v. österr. * 3. IX 78. T. 
d. Erzhzgs. Karl Salvator t 92. — Maj. u. Kmdr. 
d. 9. Ulan, in Demmin; 08 Oberst-Lt. d. Drag.- 
Rgts. 26, Stuttgart. — Rr. d. St. Hubertus-O., 
d. österr. O. v. Gold. Vließ usw. — Stuttgart. 

ULRICH Maria Ludwig Philipp Josef 
Anton, Herzog v. Württemberg, kgl. Höh.; 
kgl. württ. Rittmstr. u. Esk.-Chef im Ul.-Rgt. 
König Wilhelm I. (2. württ.) Nr. 21; k. u. k. 
Rittmstr. i. Drag.-Rgt. Kais. Ferdinand Nr. 4. 
— * 13. VI 1877 Gmunden. — V: Philipp, Hrzg. 
V. W. • 30. VII 38 ; M : Maria Theresia, Przssin u. 
Erzhrzgin. v. österr. * 15. VII 45. — Rr. d. St. 
Hubertus-O., Schw. Adl.-O. usw. — Ludwigsburg. 



Anverwandte: 



WIEHELM Karl Florestan Gero 

Crescentius, Herzog v. Urach, Graf v. Württem- 
berg, Durchl., Kgl. württemb. Oberst u. Kmdr. 
d. Drag.-Rgts. No. 25 k 1. s. d. Kgl. württemb. 
Ul.-R2ts. No. 19. — * 3. III 1864 Monaco. — V: 
Wilhelm Hzs!. v. Urach; M: Florestine Przssin. 
V. Monaco t 24. IV 97. — Vorf. (Nicht souve- 
ränes fürstl. Haus a. d. H. d. Grf. v. Württem- 
berg) d. Herzog Wilhelm v. Württemberg f 1830 
u. 8. Gemahlin Wilhelmina geb. Freiin v. Tun- 
derfeldt t 1822, Sohn Wilhelm Grf. v. Württem- 



berg * 1810 wurde württemb. Herzog v. Urach, 
Durchl. — Verh: 4. VII 92 m. Amalie Hzgin. 
v. Bayern, Kgl. Höh., * 24. XII. 65, T. d. 
Herzogs Karl Theodor in Bayern. — K: Estin, 
Marie Gabriele * 93 f 19 III. 08 Stuttgart; 
Fstin. Elisabeth * 23. VIII 94; Fstin. Karola 

* 6. VI 96 Stuttgart; Fst. Wilhelm Albert * 27. 
IX 97; Fst. Karl * 19 VIII 99; Fstin. Margarete 

* 4. IX Ol ; Fst. Albrecht Eberhard * 18. IX 03; 
Rupprecht Eberhard * 24. I 07. — E.-R. d. souv. 
Malt.-Rr.-O. usw. — Ludwigsburg. 



Allgem. biographischer Teil 



Wer ist's? 



Allgem. biographischer Teil 



Im Gebrauch in allen guten Bibliotheken! 

prühere Ausgaben dieses Werkes können noch 
in einigen Exemplaren geliefert werden. Sie 
behalten vor allen für größere Bibliotheken, Ämter, 
Behörden, Sammler, Seminare etc. dauernden Wert 
als wichtige Quellen werke, wie von einer Reihe von 
Autoritäten mehrfach anerkannt Jede Ausgabe ist 
anders als die anderen, die Verstorbenen sind aus- 
geschieden, der steigende Umfang erfordert un- 
abweisbar Verweise auf vorhergehende Ausgaben. 



In einer ganz geringen Anzahl von Exemplaren 
ist eine Luxusausgabe auf Kunstdruckpapier her- 
gestellt worden, die ich zu folgenden Preisen liefere: 

. Broschiert M. 21.—, gebunden in 1 Band M. 27.50, 
gebunden in 2 Bände M. 30.— 

(vornehmer Ganzlederband oder vornehme Halb- Maroquinbände) 



Hochachtungs vollst 



H. A. Ludwig Degener 
Leipzig, Hospitalstraße 15 



AAL,L., Haus Jacob. Dir. — "*" 20. IX 

1869 Arendal. — V: Dir. D. M. A.; M: Marie 
Elisabetli Herlofson. — Vori: Staats -R. Nils 
A., Jernverkseier ; Jacob A. — Kand. phil. — 
Verh: Ol m. Emma Lund, t 08, T. v. Dr. Axel 
L. u. Valborg Briiun. — 94 Konservator (Dir.) 
for Nordensfeld Kunstindustri Mus. u. Dir. d. 
Norweg. Folksmus. — W: Redactor f. Miiseets 
Publikat. — Christiania, Norweg. [i 

AAK, Alexis, siebe Anselm Rumpelt. 

ABBEY. Edwin Anstin. 9Ialer, Hit- 
glied Königl. Akad. England (R. A.), Chev. 
de la 16g. d'h., Hon. M. A. (Yale Univ.); A. 
R. W. S., LL. D. — * 1. IV 1852 Philadelphia. 
London SW., Chelsea Lodge, Tile St.; Fairford, 
Morgan Hall, Gloucestershire. 
Siehe Jalirg. II. 

ABBOTT, Thom., Rev., Mitgl. n. Ob.- 
Biblioth. d. Trinity College. — * 26. V 1829 
Dublin. — V: Joseph A., Polizeibeamter; M: 
Jane Kingsmill. — Priv. -Schule; Univ. Dublin. 

— Verv: 59 m. Caroline, 'f. d. Rev. Joseph 
Kingsmill u. Marg. gb. Burt. — K: Henry 
•63; Arthur »65; Frank »69; Frederick »72; 
Caroline * 75. — Prof. d. Moral-Philos. ; Prof. 
d. Griech. u. Hebr. — W: Sight a. Toucv; an 
attempt to refute the Berkeleyan Theory of 
Vision. 64; Elemts of Logic, 3. Aufl. 95; Essays 
chiefly on the Orig. Texts of the Old and New 
Test. 92; Short notes on some Epist. of St. Paul 
92; Elem. Theory of the Tides, 2. Aufl. Ol; 
Evangel. versio Antehieronym 84; Par Pa- 
Ilmpsest. Dublin 80; Transl. of Kants Theory 
of Ethics with Mem., 5. Aufl. 98; Kants Introd. 
to logic 86; Ex. of Celtic Ornament from the 
Books of Keils a. Durrow 92; Do this in re- 
membr. of me, 2. Aufl. 94; Celtic Ornamenf 
from tve Book of Keils 95; Comment. on Ephe- 
sians a. Colossians 97; „Offer this" 98; Catalogue 
of MSS. im Trin.-CoU. 00; Catalogue of Incuna- 
bula im Trin.-Coll. 05. — L-B : Musik. — Unionist. 

— Trinity College Dublin; Killiney, Co. Dublin. 
ABDERHAL.DEIV. Emil, Dr., Univ.- 

Prof. u. o. Prof. f. Physiol. an d. kgi. tierärztl. 
Hochschule Berlin. Dir. d. physiol. Inst. — * 9. 
III 1877 Oberuzwyl St. Gallen. — V: Volks- 
schullehrer A.-Stamm. — Volkssch., Gymn., ob. 
Realsch., Univ. Basel. — 95 Maturit; Ol eidgen. 
Diplom nach Staatsex. als Arzt; 02 Doktorpro- 
mot.; 02 Berlin; 04 Habilit. Univ. f. Physiol.; 
08 Univ.-Prof.; 08 Berufg. als Nachf. d. Geh.-R. 
Prof. H. Munk tierärztl. Hochsch.; 08 o. Prof. 
f. Physiol. u. Dir. d. physiol. Inst, tierärztl. 
Hochsch., 08 Berufg. als o. Prof. f. physiol. 
ehem. als Nachf. v. Prof. v. Hüfner, Tübingen: 



Hauptmann d. Sanitätstruppe d. eidgenössisch. 
Armee u. Kmdt. d. Ambulance 24. — W: 97 
Arb. auf d. Geb. d. Physiol., physiol. Chemie 
u. d. aUgem. Biologie; Bibliogr. d. ges. wissen- 
schaftl. Lit. über d. Alkohol u. Alkoholismus; 
Lehrb. d. physiol. Chemie 08 2. A. 08 in engl. 
Ubers.; 06 (Dr.-Diss.) Einfluß d. Höhenklimas 
auf d. Zusammensetzg. d. Blutes; (Habil. -Schrift) 
Ab- u. Aufbau d. Eiweißkörper im tier. Orga- 
nismus; Red. d. Referatenteils d. Medizin. 
Khnik u. Hrsg. d. Ergänzungshft. dieser Zeit- 
schr.-Mitarb. u. Mithrsg. mehr. Fachsclir. — 
Spez: Chem. d. Proteine u. Stoff wechselphysiol. 
— L-B: Soz. Probl., spez. Rassenhyg. — M. 
corr. 6tranger Soc. de Med. de Paris. — Berlin 
N. 4, Schlegelstr. 23. [4 

ABE, Richard, Betriebsleiter und 
techn. Dir. d. Kruppschen Stahlwerks. — • 18. 
VIII 1840 Elberfeld. — Kronen-0. IV. Kl. — 
Annen, Kr. Horde. 

ABE(;e, Rieh., Dr. phil., a. o. Prof. 
d. anorg. u. phys. Chemie; Abteilgs-Vorst. am 
chem. Univ.-Labor. Breslau. Design, etatsm. 
Prof. u. Dir. d. physik.-cheni. Labor, d. Techn. 
Hochsch. Breslau. — • 9. I 1869 Danzig. — 
V: Kommerz- u. Admiralitäts-R. Dr. jur. Wilh. 
A. — Großv. väterl. S. bekannter Breslauer 
Strafrechtsprof. A. — Als Stud. Tübingen, Kiel, 
Berlin; als Dr. Leipzig, Stockholm. — Verh.: 95 
m. Lina Simon. — K. : 2 T. — Stud. 86—91 Ber- 
lin, Tübingen, Kiel, Berlin; Dr. phil. Berlin 
Juni 91; diente Hus.-Rgt. 9 Trier 88—89; Res.- 
Offz. 91; oblt. d. Res. Hus. 9 00; Leipzig, Stock- 
holm 91 — 99; 94 Göttingen, Assist, v. Nernst. ; 
Juli 94; Göttging. Privatdoz.; 98 tit. Prof.; 99 
AbteUungsvorst. Chem. Univ.-Labor. Breslau; Ol 
a.o. Prof. — W: Anltg. zur volumetr. Analyse 
(Chem. Praktikum); Theorie d. elektrol. Dissociat. 
Handbuch d. anorgan. Chenüe; Red. d. Ztschr. 
f. Elektrochemie u. angew. physik. Chemie 
(Organ d. Deutschen Bunsen-Gesellsc*!.); Ver- 
öffenfl. physikal., ehem., physikochem., photo- 
graph., photochem. Inlialts i. d. Fachzeitschr. 
— LB-: Turnen, Luftschiffalirt, jegl. Sport. — 
Leopold. -Carol. Akad. HaUe u. Videnskabs-Sels- 
kabet Christiania; d. Chem. Gesellsch. Berlin; 
d. Physikal. Ges._ Berlin; d. Bunsen-Ges.; d. 
Naturforscher u. Ärzte. — Breslau, v. 1. X 08 
16, Parkstr. 13. 

ABEL,. Georg W., Kons. t. Guate- 
mala, IDxequator des Reiches. — Berlin W. 30, 
Heübronnerstr. 2. 

ABEL, Rudolf, Dr. med.. Geh. 9Ie- 
diz.-R., vortr. R. in d. Med. -Abt. d. Kultus- 
minist. — 90 Approbiert; dann Assist. Löfflers 



(^ 



Abendroth 



Wer ist's? 



Greifswald; 94 Priv.-Doz. ; 97 Assist, d. Hygiene- 
Anst. Hamburg; d. Physilius ebd.; Ol II. Reg.- 
u. Med.-R. b. Polizei-Präs. Berlin, 03 b. d. Reg. 
Oppeln; 05 Berufg. in d. Med. -Abt. d. Kultus- 
minist.; 06 Geh. Med.-R. u. vortr. R. 1. Kultus- 
minist. — W: Taschenb. f. d. bakter. Prakti- 
kanten. — Mitgl. d. ApothekerR. — Berlin W. 50, 
Eislebenerstr. 8. 
ABENDROTH. Irene, k. s. Kammer- 
sängerin am k. Hoftheat. Dresden. — * 14. VII 
1872 Lemberg. — V: Archivs-Direkt. ira öst. 
Finanzminist. — Verh: 1. VIII 00 m. Thomas 
Thaller, Beamt. d. k. k. öst. Staatsb., k. k. Ob.- 
Lt. a. D. — Mit 7 Jhr. trat sie in öff. Konz. in 
Lemberg u. Tarnopol auf; v. Presse u. Publi- 
kum „D. kl. Patti" gen.; Schülerin von Frau 
Prof. Wilczek (Schule Lamperti); trat 88 in 
einem eig. Konzert in Karlsbad auf, wo sie Di- 
rektor Jahn hörte u. f. d. Wiener Hofoper 
gewann; Gastspiel das. als Amina in d. Nacht- 
wandlerin 15. II 89; Engag. das. 89—90; d. 
1 Jahr am Stadttheat. Riga, 91/94 Hoftheat. 
München, 94 — 99 wied. Hofoper Wien; s. 99 
Hoftheat. Dresden. — R.: Lucia v Laramer- 
moor; Isabella; Rosina; Königin d. Nacht; 
Traviata; Konstanze; Tosca; Amelia; Norma; 
Susanne; Hansel; Baronin Freimann; Gräfin; 
Donna Anna; Rezia. — Ihre Biographie: Irene 
A., ein Fragment ihrer Künstlerlaufbahn. — 
Dresden, Reichenbachstraße 29. 
ABENDROTH, E. Robert, Dr. phil., 
Archiv, d. Kgl. Sachs. Ges. d, Wiss., Univ.- 
Ob. -Bibliothek. — * 9. III 1842 Pirna. — Gymn., 
Univ. (Naturwissensch. u. Philos.) — 84 Assist. 
u. 96 Kustos an d. Univ.-Biblioth. Leipzig, 00 
Biblioth. u. 11. III 02 Ob.-Bibl.; Kustos d. 
Gehlerschen mediz. Bibliothek. — W: Problem 
d. Materie 89. — Leipzig, Brandvorwerkstr. 38 II. 
ABERT. Friedrich P. von, Prof.. Dr.. 
Erzb. V. Bamberg, Em. — • 1. V 1852 Münner- 
stadt, Unt.-Franken. — 70 — 71 stud. er Philos. 
am Lyc. Passau; 71 — 75 Theol. Würzburg; ord. 
75; 75 — 81 in d. Seels. tätig; 81 — 85 Assist, am 
bischöfl. Klerikalsem.; 82 Dr. theol. Würzburg; 
85 Prof. d. Dogmatik kgl. Lyc. Regensburg; 
90 ord. Prof. Würzburg; Dekan 94—95, 99—00; 
Rektor 00 — Ol; lehrte Dogmatik u. christliche 
Symbolik; 05 Konsekr. — W: Papst Eugen IV. 
erstes Regiergsjahr. 85; Einheit des Seins in 
Christus nach d. Lelire d. hl. Thomas v. Aquin 
89; V. d. göttl. Eigenschaften u. v. d. Seligkeit, 
zwei d. hl. Thomas v. Aquin zugeschr. Abhand- 
lungen 93; Bibliotheca Thomistica: Thom. v. 
Aquins Compend. Theologiae Text., Übers, u. 
Aamkgn. 95; D. Wesen d. Christentums n. 
Thomas v. Aquin Ol. — Rr. Kr. d. Verd.-O. 
d. bayr. Krone; Mitgl. d. bayr. ReichsR. — 
Bamberg. 

ABERT, Hermann Joseph. Dr.phii.. 
Priv.-Doz. d. Musikwissensch. Univ. Halle a. S. 

— * 25. III 1871 Stuttgart. — V: J. J. A., Kgl. 
Hofkapellmstr. u. Komp. Stuttgart; M: Amalie 
Marquardt. — 79 — 89 Gymn. u. kgl. Konser- 
vat. Stuttgart; 89Einj.-Freiw. im Gren.-Rgt. 119; 
90 — 96 Univ. Tübingen, Berlin, Leipzig klass. 
Philol. — Verh: 18. III 05 m. Anna Ditten- 
berger, T. d. Geh.-R. Prof. Dr. W. D. t, Halle. 

— K: Anna AmaUe * 19. IX 06. — 96 phil. Ober- 
lehrerex. u. Dr. phil.; 97—00 Univ. Berlin 
(Stud. d. Musikw.); 02 Habil. f. Musikw. Univ. 
Halle. — W: D. Lelire v. Ethos in d. griech. 
Musik 99; Zu Cassiodor 02; R. Schumann, 
Biogr. 03 ; D. Musikästhetik d. Echecs amoureux 
04; D. dramat. Musik am Hofe Herzog Karls 
V. Württ. 05 ; D. Musikanschaug. d. Mittel- 



alters u. ihre Grundlagen 05; Gesch. d. Robert 
Franz-Singakad. zu Halle 08; Niccolo Jommelli 
als Opernkomponist 08. — Spez : Gesch. d. musik. 
Ästhetik u. d. Oper. — Mithrsg. d. Zeitschr. 
d. Internat. Musikges. (m. O. Fleischer) 00 — 02; 
Mitarb. d. Denkmäler dtsch. Tonkunst (Bd. 32 
u. 33: N. Jommelli, Fetonte). — Internat. 
Musikges. — Halle a. S., Reichardtstr. 3. (4 

ABERT. Joh. Joseph. Kgl. württemb. 
Hofkapellmstr. a. D. u. Komponist. — • 21. 
IX 1832 Kochowitz, Böhm. — Musikal. Aus- 
bildg. Gastdorf u. Kloster Leipa, Konservat. 
Prag (Kittl u. Tomaczek). — 52 Kontrabassist 
Stuttgarter Hofkapelle; Reisen n. London u. 
Paris; 67—88 Hofkapellmstr. Stuttgart. — W: 
Opern: Anna v. Landskron 59, König Enzio 62, 
Astorga 66, Ekkehard 78, D: Almohaden 90; 
Symphonien: C-moU 52, A-dur 56, Kolumbus 64, 
D-moU 90, Frühlingssymphonie (C-dur) 93; 
Ouvertüren, Streichquartett«, Lieder, Klavier- 
stud.; Bearb. (G-moll u. G-dur) Fugen v. J. 
S. Bach f. groß. Orchester. — Stuttgart, Neckar- 
straße 26. 

ABICH, Jnlie. Kgl. Schauspielerin 
Berlin. — * 11. VIII 1859 Ischl, Salzkammergut. 

— V: Friedrich A., Opernsänger. — AusbUdg. 
durch ihren Vater. — 71 Riga, dann Dessau 
u. Frankfurt a. M.; 76 auf Lebenszeit Kgl. 
Schausp.-H. Berlin. — R: Als Liebhaberin: 
Aschenbrödel, Käthchen v. Heilbronu, Fran- 
ziska in Minna v. Barnhelm usw.; als Salon- u. 
Anstandsdame: Mathilde v. Kottwitz, Anna- 
Liese, Titania, Leonie in Damenkrieg, Königin 
in Glas Wasser usw. — Berlin SW. 47, Belle- 
AUiancestr. 46. 

ABICHT, Karl Ernst. Oymn.-Dir. a. 
D. Dr. phil. — » 8. IV 1831 Clausthal Harz. — 
Gymn. Clausthal; Univ. Göttingen. — Verh: m. 
JuUe Schweckendieck, T. d. t Gymn. -Dir. Schw. 
Emden. — K: Ernst • 21. V 68 Oberl. Danzig; 
Wilhelm • 20. V 70 Land R. Bromberg; Adolf 

• 17. III 72 Land R. Marienwerder; Karl ♦ 15. 
I 77 R. Ass. Koblenz. — Lehrer am Ben- 
derschen Inst., Weinheim a. d. Bergstr. ; Oberlehr. 
Gymn. Lüneburg, Aurich, Emden; 67 — 70 
Prof. Schulpforta; 70—94 Dir. kgl. Gymn. 
Ols i. Schi. — W: Hrsg. Herodot (5 Bde.), 
5. A. 02; Arrian (Text u. erklär. Ausg.). Bearb. 

d. Weltgesch. u. dtsch. Gesch. v. Dittmar, 
5. A. 99. — Gr.-Lichterfelde b. Berün, Stern- 
straße 14. t 23. VI 08. [4 

ABICHT. Rudolf. Prof. Dr. phil.. P. 
an d. ev. 11 000 Jungfr.-Kirche Breslau. — * 9. 
VIII 1850 Namslau. — V: Theodor A., P.; M: 
Bertha gb. Hoffmann. — Univ. Berlin, Halle, 
Breslau. — Verh: 30. V 76 m. Eugenie Schwand, 
T. d. Ob.-Steigers Ernst Seh. und Fr. Aug. gb. 
Anders. — K: Else • 7. I 78; Martha • 14. XI 
79; Ruth • 2. X 80; Jobs. * 11. X 81; Dorothea 

♦ 20. I 85. — P. in Proschlitz, Namslau, Kauern, 
Breslau; Lekt. d. poln. u. russ. Spr. u. Priv.- 
Doz. f. slav. Plülologie an d. Univ. Breslau. 

— W: D. Lieder d. Dichter v. Stamm Hudail, 
"Übers, aus d. Altarab. 79; Donum Wardianum, 
Carmen didacticum de linguae arabicae gram- 
matica a Zain-ud-din ihn al-Wardi compositum 
(Doctor-Diss.) 91; Lied v. d. Heerschar Igorj's, 
Text u. Commentar 95; Ist d. Ähnlichkeit d. 
glagolitisch, m. d. grusinisch. Alphabet Zufall? 
95; Hauptschwierigkeiten d. russ. Sprache 97; 
De Stephan! Despotae quae feruntur scriptis 00; 
Declamatio de nomine dulcissimi Jesu circumcisi, 

e. Schulspiel d. Basilianer im Kijev 03; D. russ. 
Heldensage (Hab. -Sehr.) 07; Beitr. im Arch. f. 
slav. Phil., Stud. z. vergl. Lit.-Gesch., her. v. 



Wer ist's? 



Achelis 



Dr. Max Koch, Jahresber. d. Schles. Ges. f. 
vaterl. Kult. etc. — Breslau X, Elbingstr. 1. 

ABIiASS. Bruno, Dr. jur.. Rechtsan- 
walt u. Notar, M. d. R. — *10.V 66, Bunzlau. 
72 — 84 Joh.-Gymn.; 84 — 88 Univ. Breslau. — 
90 prom. Breslau; 93 Rechtsanw. u. Notar; 
96 Stadtver.; Vors. d. Aufsichts-R. d. Spar- 
u. Bauver.; M. d. R. s. 03; st. Feldmann 
Sozd. — Freis. — Vors. d. V. d. Frs. Volksp. 
f. d. W.-Kr. Hirschberg-Schönau. — Hirsch- 
berg, Schi. 

ABKANSKI, Stadtpfarrer, Mitgl. d. 
pr. Abgeordnetenh. f. d. Wahlbezirk Oppeln 2. 

— Zentrum. — Oppeln, Kirchplatz 2. 

ABRUZZI, P. L,nigi A. G. 91. F. F. 
di Savoia, Duea degli, Italien. Kapt., Alpi- 
nist u. Polarforsch. — ♦ 29. I 1873 Madiid. — 
V: Amedeo Duca d. Aosta t 18- I- 90; M: Ma- 
ria dal Pozzo della Cisterna 1 8. XI 76. — 
93/94 Reise n. Erythräa, 94—96 Reise um d. 
Welt, 97 Ersteigg. d. Eliasberg. i. Alaska, 
99/00 Exped. n. Franz- Joseph-Land (86» 33 
49" nördl. Breite); 06 Besteigg. d. Ruwenzori. 

— W: La Stella Polare nel Marc Artico 
Dtsch. unt. d. Tit. D. Stella Polare im 
Eismeer 03; m. Cagni u. Cavalli-Molinelli: 
Osservazioni scientifiche, eseguite durante la 
spedizione polare di S. A. R. Luigi Amedeo 
di Savoia 03. — Elir.-Bürg. v. Rom, Rr. d. 
Annunc. O., Seraph. O., Schwarz. Adl. O. etc. 

— Torino, Ital. 

AßSH OFF. I ritz, Schriftst. u. Buclih. 

— * 29. IX 1859 Meschede. — V: Anton A., 
Fabrikdir. t; M: Elisabeth Pape t- — Höh. 
Bürgersch., Selbstunterr. u. Besuch e. Lehr- 
anstalt f. Gymn. Bay. — Verh: 20. I 97 m. 
Eliza Moritz, T. d. t Fabrikbes. Eduard M. 

— K: Charlotte, Fritz, Elisabeth. — Erlernte 
d. Sortim.- u. Verlagsbuehhdl. m. Neben- 
branchen, Zeitschr.- u. Zeitgswesen., dann in 
leitenden Stellgen. meist im Verlag, ferner in 
Zeitgs. -Redakt. als Mitarb. u. Leit.d. geschäftl. 
Teiles u. zwischendurch scliriftst. tat. — W: 
Auskunftsbuch im öffentl. Leben u. Verkehr. 
Etwas f. Jedermann 92; Deutschlands Ruhm 
und Stolz (Prachtwerk) 04; Deutschlands 
Geisteshelden (Prachtwerk) 04; Bildende Geister, 
Band 1: Schriftst. u. Dichter 05, 2: Kompo- 
nisten, Dirigenten, Sänger, Sängerinnen usw. 
06, 3: Origin.-Komposit.; e. groß. Anzahl 
Erzählgn., Feuill. — L-B: Schriftstellerei, 
Reklame- u. Propagandawesen. — Sler: Auto- 
graphien u. Bilder berülimt. Personen. — 
Machte groß. Reisen im In- u. Auslande. Kenner 
V. Land u. Leuten. — Mitgl. d. AUg. Schriftst.- 
Ver. — Berlin S. 59, Kottbuser Damm 92. 

ABT, Ludwig, Dir. a. d. Dtsoh.-Or-. 
denskirche, Red. d. „Anzeigers f. d. kath. 
Geistlichkeit". — * 29. XI 1851 Seitzenhahn. 

— W: Ausfl. nach d. gr. Karthause 78; D. 
neue Eva übersetzt 81 ; Ende d. Fürsten Talley- 
rand 90; D. marian. Antiphonen 95; A. Abt, 
Lebensb. 95; Seelenberg 96; Die Familie auf 
Christi. Grundlage 92; W. v. Münichs ,, Lu- 
stige Geschichten v. Rhein 99; Führer d. 
Limburg 00. — Sachsenhausen b. Frankf. a. M. 

ABT, Roman, lug. — * 17. VIJI 1850. 
Bünzen Schweiz. — V: Roman A., Fabrikant; 
M: Marie Wey. — Kantonssch. Frauenfeld; 
eidgen. polytechn. Seh. Zürich. — Verh: 75 m 
Nannette Felber. — 72 — 75 Konstrukteur d. 
Hauptwerkstätte d. Zentralbahn in Ölten; 
75 — 79 Konstrukt. d. Maschinenfabrik Aarau; 
79 — 81 KontroUing. im schweizer. Eisenbahn- 
depart. Bern; 81 — 85 Obering. f. Wasserbauten 



Paris; 85 Konstrukt. u. Unternehmer von Ge- 
birgsbahnen; 04 Präs. d. Verwaltungsr. d. Gott- 
hardb. — W: I. Zahnradbahn.: Harz, Visp- 
Zermatt, Schweiz; Sarajevo- Konjica, Bosnien; 
Manitou-Pike's Peak Colorado; Argen tin. Trans- 
andino, Südamerika ; Diakophto-Kalawryta, 
Griechen!.; Mont Salöve, Frankr.; Beyrut-Da- 
maskus, Syr.; Mount Lyell, Austral.; Gorner- 
grat, Schweiz; Nilgiris, Ind.; Schleusingen- 
Ilmenau, Preußen; Chilian Transandino, Chile u. 
a. II. Seilbahnen: Gießbach; Lugano; Le Havre- 
La C6te, Bürgeustock u. a. — Spec. : Bau v. 
Gebirgsbahn. — Erfinder d. Zahnradsyst. Abt 
u. d. Seilbahnen m. selbsttät. Ausweichg. — 
Freis. — Schweiz. Ing.- u. Arch.-Ver.; V. dtsch. 
Maschinening. ; österr. Ing.- u. Arch.-Ver. Ing. 
civils de France usw. — Luzern, Schweiz. [4 
ACHELIS. Ernst Christian, Honsisto- 
rial-R., o. Prof., Dr., Prakt. Theolog. — • 13. 1 
1838 Bremen. — Gymn. Bremen; Univ. Hei- 
delberg u. HaUe. -— Verh: 8. VI 1864 m. Anna 
geb. Iken. — 60 Hilfspred. Arsten b. Brem. ; 62 
Pastor in Hastedt b. Bremen; 75 in Barmen; 82 
o. Prof. in Marburg; Dr. theol. hon. c. Halle; 
98 z. Kons.-R., 08 z. Geh. Kons.-R. ern. — W : Rieh. 
Rothe 69; Der Krieg im Lichte d. christl. Moral 
71; D. Bergpredigt n. Matthäus u. Lucas 75; 
Parteiwes. u. Evangelium 78; D. Entstehungs- 
zeit V. Luthers geistlichen Liedern 84; Aus d. 
akademischen Gottesdienst in Marburg, 3 H. 
86 — 88; D. evang. Predigt eine Großmacht 87; 
Cliristusreden, 3 Bde. 90—97; neue Ausg. 98; 
Prakt. Theologie, 2 Bde., 2. Aufl. 98; Grundr. 
d. prakt. Theologie 93, 5. Aufl. 03; Zur Sym- 
bolfrage, 2 Abhandlungen 92; Björnsons „Üb. 
unsere Kraft" u. d. Wesen d. Christentums 
02; D. Dekalog als Katechet. Lesestück 05; 
Hrsgb.: G. Menken's Homilien in Auswahl 
m. Einltg., 2 Bde. 88; Homiletik u. Katechik 
d. Andr. Hyperius, verdtscht. Ol (m. E. Sachsse). 
J. V. Andreae: E. Pastoraltheol. i. Vers., neu 
hrsg. 06. — Zahlr. Abhdl. u. Aufs, in d. Ztschr. 
f. Tlieol. u. K., Theol. Lit.-Ztg., Theol. Rund- 
schau, Dtsch. Lit.-Ztg., Theol. Realencyklop. 

— Rot. Adl.-O. IV. Kl., Kr.-O. III. Kl. — Mar- 
burg, Renthofstr. 20. 

ACUEI.IS, Friedrich, Großkfm. u. 
Vize-Präs. b. Nordd. Lloyd, Konsul Vors. d. Auf- 
sichtsrates d. dtsch. Nationalbank, Kommandit- 
Ges. auf Akt., Bremen. — * 3. III 1840 Bremen. 

— R. Adl.-O. III. Kl.; Kron.-O. II. Kl. — 
Bremen, Am Dobben 25. 

ACTIEI.IS. Hans, Prof. d. Theol., 
Univ. Halle. D. D. h. c. — * 16. III 1865 
Hastedt (Bremen). — 93 Priv.-Doz., 97 Tit.- 
Prof. Göttingen; Ol Prof. Königsberg; 07 HaUe. 

— W: D. Symbol d. Fisches u. d. Fischdenk- 
mäler d. römisch. Katakomben 88; Die alt. 
Quellen d. oriental. Kirchenrechts. Bd. 1: Ca- 
nones Hippolyti 91. Bd. 2: Die syrische Di- 
daskalia (m. Flemming) 04; Acta Nerei et 
AchUlei 93. Hippolytus' Werke (m. G. N. Bon- 
wetsch) 97; Hippolytstudien 97; Die Mar- 
tyrologien, Uire Gesch. u. ihr Wert 1900; Vir- 
gines subintroductae, e. Beitrag z. 1. Kor. 7. 02. 
Halle a. d. S., Kronprinzenstr. 30. 

Siehe Jahrg. III. 
ACHEI.,IS, Thomas, Prof., Dr. phil., 
Gymn.-Lehr., Ethnolog. — * 17. VI 1850 Grö- 
pelingen b. Bremen. — Bes. d. Univ. Göttin- 
gen, stud. Philos. u. PhUolog., machte den 
Krieg 70/71 als Freiwilliger mit; 3. 74 Lehr, 
am Gymn. Bremen. — W: Entwickig. d. mod. 
Ethnologie 88; Adolf Bastian 90; Entwickig. 
d. Ehe 93; Max Müller u. d. vergleich. Relig.- 

1* 



Achenbach 



Wer ist's? 



Wissensch. 93; F. Nietzsche 95; Üb. Mytho- 
logie u. Kultus V. Hawal 95; A.H.Post u. d. 
vergleich. Bechtswiss. 96; Mod. Völkerkde. 96; 
H. Steinthal 98; Ethik 98; Soziologie 99; Mor. 
Lazarus 00; Grundzüge d. Lyrik Goethes 00; 
D. Wandlungen d. Pädagogik im 19. Jahrh. Ol; 
Üb. d. kulturelle Bedeutg. d. Ekstase 02; Leo 
N. Tolstoi 02; Abr. d. vergl. Keligionswiss. 
04; Was sagt Goethe? E. Goethe-Brevier 05; 
Hrsg. : d. Arch. f. Religionswiss. s. 98. — Bremen, 
Park- Allee 37. 

ACHENfBACII, Andrieas. Prof. Dr., 
Landschafts-, Marinemaler, Mitgl. d. Akad. — 
• 29. IX 1815 Kassel. — V: Kaufm. A. — 27 
bis 35 Akad. Düsseldorf u. Schüler v. W. 
Schadow. — Reis. n. Holland, Hamburg, 
Dänem., Schweden, Kurland; 35 n. München 
überges.; beelnfl. v. L. Gurlitt; malte 34 — 39 
norweg. Bilder; 39 Reise n. Norwegen; lange 
Jahre Ital.; 43 Rom; z. KathoUzism. über- 
getr. 46 Düsseldorf; 85 Dr. -Titel. — W: Ans. 

a. Düsseldorf 31; WaldkapeUe 32; Unterg. d. 
Dampf. Präsident dch. schwimm. Eisberge 42; 
Hardanger Fjord 43; Herbstl. Waldlandsch. 
43 (Nat.-Gal. Berlin); Ostende 66; Scheve- 
ningen 69; HoU. Hafen 83; Seesturm 36 (Neue 
Pinakothek München); Au d. Nordsee (ebd.) 36; 
Herbstmorg. in d. Pont. Sümpfen 36; Marine 
46; Holl. Strandb. 64; Strand b. Vlissingen 64 
(Gem.-Gal. Dresden); Amsterd. Gracht 71; 
Fischerdorf im Mondsch. (Gal. Dresden) 72; 
Wassermühle am Waldberg 72; Sturm u. Re- 
genw. am Holl. Kanal 40; Holl. Landsch. m. 
Windmühle 41; Erregte See m. Schiffen 41; 
Holl. Winterlandschaft (Kunsth. Düsseldorf) 41; 
Hardanger Fjord 43; Seesturm 48; Seesturm 

b. Blankenberghe 64; Erftlandschaft 66; a. d. 
Lambertkirche 85; Abf. ein. Schleppdampfers 
70; Fischmarkt in Amsterdam 81; Westf. 
Miilile (Mus. Leipzig) 69; Leuchtturm b. Ost- 
ende 62; Ausf. Dampfer 84; Westf. Wasser- 
mühle 60; Landschaft in Holland; Norwegische 
Küste im Winter 38; Hafen v. Ostende 68; 
Hildesheim; Nordseestrand (Mus. Breslau) 78 
u.a. — Bay. Verd.-O. v. heil. Michael; Groß- 
komtur d. Old. Haus- u. Verd.-Ord. d. Herz. 
Pet. Friedr. Ludwig; Rot. Adl.-O. III. Kl. m. 
Schleife; BJ-op.-Ord. II. Kl. m. Stern; gr. gold. 
Med. f. .Kunst; Kmdr. d. belg. Leopolds- Ord. ; 
Rr. d. Ehr. -Legion; Off. d. mex. Ord. uns. 
lieb. Frau v. Guadalupe; Komt. d. Ost. Franz 
Joseph-Ord.; St. Stanisl.-Ord. II. Kl.; Mitgl. d. 
kgl. Akad. d. Künste z. Berlin, München, Wien, 
MaUand. — Düsseldorf, Schadowstr. 54. 

ACHLiEITMER, Arthur, Prof., Geh. 
Hof-Rat. — • 16. VIII 1853 Straubing. — V: 
Lehr. Innocenz A. — Gymn. Salzburg. — War 
eine Zeitlang Red. d. „Süddtsch. Presse" bis 
zu ihrem Eingehen 87. — W: Gesch. a. d. 
Bergen 89; Im Passionsdorf 90; A. d. Hoch- 
land 91; Bild aus dtsch. Alpen 92; Im Gams- 
gebirg 95; Grüne Brüche 94; Resche Luft 94; 
Tirol und Vorarlberg 00; Fela und Firn 99; 
Fröhlich Gejaid 95; D. Dobratachrose 95; 
Auf einsam. Höh 02; Halali 96; Familie Lug- 
müller Ol; Grenzerleut 96; Jagdbrevier 96; 
Stier v. Salzbruch 96; Im grün. Tann 96; Joch- 
kreuz 96; Radmstr. v. Vordernberg 97; Hirsch 
v. Eßlingen 98; D. Forstmessias Ol; Vronele 
97; Gnaden Herr Landrichter 97; Jagdbischof 
98; BergqueUen Ol; Amor im Hochld. 99; 
Bayern wie es war und Ist Ol; Am schwäb. 
Meer 00; Im Gebiet d. GroßglocknersOO ; Held 
Reuß 00; Bergrichters Erden wallen 00; D. 
PoBtfräulein 00; Tirolische Namen 00; D. Be- 



zirkshauptmann Ol; Leute v. Flügelrad Ol; Auf 
Luxenstein Ol; Angela Ol; Celsissimus Ol; 
Bayr. u. Salzburg. Namen 02; Themis i. Ge- 
birge 02; Hüben u. Drüben 02; In Treue fest 
02; Finanzer 02; Militärkurat 02; Schloß u. 
Moor 03; Luftschiffer 03; Portiunkula 04; 
Stoff elo 04; D. Bähnle 04; D. Eiskaplan 04; 
Hotel , .Alpenrose" 04; Berggesch. 05; Gregor. 
Sturmfried: I D. Dorfpfarrer 05, II D. Stadt- 
pfarrer 05; Exzellenz Pokrok 05; Jerusalem 05. 

— München, Erhardtstr. 10 III. 
ACKERHNECHT, Erwin, Dr. phll., 

StadtbibUothekar — • 15. XII 1880 Baiersbronn 
Württbg. — V: Prof. J. A. — Vorf: Großonkel 
Prof. Dr. Albert Schwegler, Philos. u. Historik. 

— Karlsgymn. Stuttgart; Univ. Tübingen. — 
Verh: 05 m. Clara Pfitzer. — W: D. Theorie 
d. Lokalzeichen 04. — Stettin, PöUtzerstr. 86. [4 

ACKERMANN. Alfred. Hof-R., Dr. phil. 
h. c. Greifswald 06, Mitinhaber d. Fa. B. G. 
Teubner, Buchhandlung; Rittm. d. L. a. D. 

— • 31. I 1857 Leipzig. — Rot. Adl.-O. IV. Kl. 

— Leipzig, Poststr. 3. 
ACKERMANN, Georg Leopold, Dr. 

theol. Stadtpf. v. St. Peter u. Paul, Würzburg. 

— 21. IV 1853 RöUbach-Unterfr. — V: Lud- 
wig A., Bäckermstr. u. bayr. Landtagsabg. — 
M: Melania Zoll. — Gymn. u. Studiensem. 
Aschaffenburg. Univ. Würzburg 88 promov.; 
Dorfkaplan, Spitalkapl. Wtirzburg; II. Präfekt 
Studiensem. Aschaffenburg; I. Präfekt k. adel 
Julianum Würzburg; Priestsem. Priestersem. - 
Assist. Würzburg; Stadtpf., Dekan u. Distrikts- 
schulinspektor Neustadt an der fr. Saale; 
seit 3 Jahren Stadtpfarrer in St. Peter Würz- 
burg. — W: Priest. -Rosenkranz, 2. Auflage 94; 
D. Beredsamkeit d. hl. Johannes Chrysostomos 
89; Rosenkranz u. Kreuzweg 97; Papst Leo XIII. 
u. d. hl. Beredsamkeit 97. — L-B: Schule, Pre- 
digtamt. — Zentr. — St. Peter, Würzburg. 

ACKERMANN, Heinr. Ludw. Oskar 
D., Dr. phü., Ob.-Hofpred.; Vize-Präs. 1. Evgl. 
luth. Landeskonsistorium. M. d. I. Kam. d. 
Sachs. Ständeversammlg. — * 19. X 1836 Leip- 
zig. — V: Pfarrer A. in Wittgensdorf b. Chem- 
nitz. — Fürstensch. St. Afra Meißen, Univ. 
Leipzig. — 62 Gymn. Ob. -Lehr. Zwickau; 66 
Prof. a. d. Fürstensch. St. Afra Meißen; 73 
Pfarrer zu St. Afra; 83 Superintend. Meißen; 

88 Ob.-Konst.-R. Dresden; 98 Ob.-Hofprediger. 

— W: Predigten u. kl. Druckschr. — Komt. 
II. Kl. K. Sachs. Verd.-O.; Komt. I. Kl. Sachs. 
Albr. — Dresden, Liebigstr. 8. 

ACKERMANN, G. Chr. Richard, Dr. 
phil., Kgl. Gymn. -Prof. am alt. (Melanchthon-) 
Gymn. Nürnberg. — * 7. II 1858 Lengfurt, 
Unt.-Frank. — V: Johann A.; M: EmUie Petzet. 

— Gymn. Hof i. V. u. Bayreuth; Univ.: Er- 
langen, München, Würzburg. — Verh: 21. XII 

89 m. Käte Schwemmer. — K: Fritz * 15. XI 
90, Ernst • 16. V. 94, Elisabeth • 20. X 97. — 

— W: Quellen zu Shelleys poet. Werken 90; 
Lucanus Pharsalia in d. Dichtgen. Shelleys 
95/96; Lord Byron, Biogr. Ol; Kurze Gesch. 
d. engl. Lit. 02; P. B. Shelley Biogr. 06; Hrsg.: 
Hoffmann by H. Chettle 94; engl., franz. u. 
ital. Schulausg.; Shelleys Epipsychidion u. 
Adonais m. Komment. 00; Raccolta di Poesie 
ital. del secolo XIX 98; The Great English 
Poets of the XIXth Century 04; Mitarb. d. 
Engl. Stud., d. Anglia-Beibl. usw. — Anglist. 

— Nürnberg, Hastverstr. 32. 
ACKERMANN. K. J. Theodor, K.Hof- 

Buchhändler in München. — ♦ 29. I 1827 Des- 
sau. — V: Christian Georg A., Buchhändler; 



Wer ist's? 



Adams 



M: Wilhelmine geb. Hesekiel. — Gymn. Dessau. 
— Verh: 6. V 61 m. Auguste, T. d. Buchhänd- 
lers Wilhelm Ambrosius Barth in Leipzig u. 
Auguste geb. Wilde. — K: Gustav • 27. III 62, 
Rechtsanw. in München; Hans » 11. VI 63, K. 
sächsisch. Major; Gertrud * 1. VI 64; Marie 

• 2. XII 69; Paul • 23. II 73, Geschäftsteilh. 
d. Vaters. — Trat 42 bei s. spät. Schwiegerv. 
i. Fa. Job. Ambrosius Barth in Leipzig in die 
Lehre, blieb nach Beendigung noch als Ge- 
hilfe, ging 47 n. Wien, 54 n. Berlin, Ende 55 n. 
Wien zurück, erkaufte 57 die Mayrsche Buch- 
handlg. in Salzburg, die er Ende 63 wied. ver- 
kaufte, übernahm dann im März 65 käuflich 
ein Antiquariat in München, dem er ein Sorti- 
ment, mit der Zeit auch einen Verlag vor- 
herrschend wissenschaftlicher und Unterrichts- 
werke angliederte, sämtliche Zweige mit Er- 
folg betreibend und ihr Ansehen sichernd. Wie 
er von Salzburg aus lebhaft für die Gründung 
des österr. Buchhändler-Vereins mit eintrat, 
förderte er auch im Jahre 1879 wesentlich das 
Entstehen des Bayerischen wie des Münchner 
Buchhändler-Vereins, in beiden 13 Jahre lang 
das Amt des Vorsitzenden bekleidend. Seit 
1899 steht ihm der jüngste Sohn Paul an der 
Seite, seit 1903 als Teilhaber. — L-B: Beruf- 
liche Arbeit und Pflege des Fanülienlebens. — 
Sler: v. Lebenserfahrungen. — Gehörte 18 Jahre 
lang der Handelskammer f. Oberbayern an und 
bekleidet seit 78 die Stelle eines Mitgliedes im 
Bezirksausschuß der Reichsbank. — Natlib. — 
Versch. Ges. — München, Promenadeplatz 10. 

ADAL.BERT F. B. V., Prinz von Preu- 
ßen. 

Siehe Staatsoberhäupter. 

ADA9I. Madame Edniond(Psij Jullette 
Lamber), Schrittst. — • 4. X 1836 Verberie. — 
Verh: II) m. Senator Edm. Adam t 77. — Grün- 
det« la Nouvelle Revue. — W: Blanche de 
Coucy: le Mandarin; le si6ge de Paris; Jean et 
Pascal; Paienne; la Patrie Hongroise; las Id6es 
antiproudhonniennes sur l'Amour; Etudes Bur 
les Soc. 6trang6res etc. — Paris 29, R. Juliette 
Lamber; Abbaye de Gif, Seine et Olse. 

ADAN, Emil Fr., Kgl. Prof., Mal, — 

* 20. V. 1843 München. — V: Benno A., Tier- 
mal. — Verh: 72 m. Josephine M. Wurmb, 
T. d. Priv. Josef W. — Lateinisch.; widm. s. 
d. Kunst unt. Leitg. s. Vaters sowie s. Onkels 
d. Schlachtenmal. Fr. Adam; 61 erst, glückl. 
Erfolg Kunstausstellg. Köln; läng. Aufenth. in 
Hohenheim a. Gast b. Prof. Dr. Rueff; trieb 
Stud. a. arab. Gestüten zu Weil u. Scharn- 
hausen u. bild. s. d. a. Pferdemaler aus, in 
welchem Fache er es zu infernationaler Be- 
rühmtheit gebracht hat u heute noch uner- 
reicht arbeitet; 64 n Böhm. z. Fürst Max 
Fürstenberg, malte dort s. erst. Sportbild.; 65 
Brüssel in Privatsch. v. Portaels; 67 n. Pardu- 
bitz; 85 I. Reise n. England; erhielt Auftrag 
dort V. d. höchst. Herrschaften z. B. d. Prinzen 
v. Wales, d. Hrzg. v. Westminster; seitdem 
jährl. mehrmonatl. Aufenthalt in England u. 
Frankreich zur Verewlgg. klassisch. Sieger auf 
d. Rennbahn. — W: Pardubitzer Jagdgesell- 
schaft 67; D. Lippspringer Jagdges. 70; Kaiser 
Franz Josef a. ein. Harriersjagd z. Freistadt 
Schles.; 86 Erinnerungsjagdbild, a. d. Aufent- 
halt 8. Kgl. Hob. Prinzen v. Wales bei Graf 
T. Festetics de Bercencze (Ungarn). — 83 d. 
Franz Jos.-Ord. — München, Nymphenburger- 
straße 154. 

ADAM, Jalins, Kunstmaler, Hönigl. 
Prof. — * 18. V 1852 München. — V: Litho- 



graph Julius A. t; M: Ravizza. — Vorf: Großv. 
väterls. berühmt. Schlachtenmaler. — Elemen- 
tarsch., Gewerbesch., Kunstsch., Akad. d. bild. 
Künste München. — Verh: 86 m. T. d. be- 
rühmt. Tiermalers Benno Adam. — Von 66 — 71 
in Südamerika (Landsch. -Photographien); 71 b. 
82 wieder in München behufs AusbUdg. an d. 
Kunstsch. u. an d. Kgl. Akad. d. bild. Künste 
unter Prof. W. v. Diez. — W: Figürl. Bilder: 
Mittelalterliches Tanzfest, Kinder in den Him- 
beeren, D. getreue Ekart, Selbst-Büdnis (letz- 
teres wurde v. bayr. Staate f. d. K. Pinako- 
thek erworben); Tierbilder, speziell Katzen. 
Originale in diversen Staatssamndunßen und 
Priv.-Gal. — München-Gern, Böcklinstr. 25. 
ADAM, Paul, Schriftst., Off. de la 
16g. d'h. — »7. XII 1862 Paris. — W: Chair 
molle, bist, d'une courtisane; Soi; le th6 chez 
Miranda; les Demoiselles Joubert; Essence de 
soleil; Princesses byzantines; Etre; Robes 
rouges; la Force; la Ruse; l'Enfant d'Auster- 
litz; Au SoleU de Juillet; le Cuivxe; l'Annee 
de Ciarice; le Mystire des foules; Coeurs nou- 
veaux; Parades amoureuses; Vice lilial; les 
M6diocres; BasUe et Sofia; la Bataille etc. — 
Paris, 16 Av. du Trocadero. 
ADAMKIEWICZ, Albert, Dr. med., 
Professor, Med. Acad. zu Paris. — * 11. VIII 
1850 Zerkow. — V: Kreisphysikus A. — Univ.: 
Königsberg, Breslau, Würzburg. — 70/71 Teil- 
nahme am deutsch-fianzösischen Klrieg; erhielt 
noch V. Beendigg. s. Stud. d. Dr. med.; 73 
Staatsex.; Assist, am physiol. Inst. Königsberg; 
75 Assist.-Arzt d. Innern Klinik ebd.; 77 Ob.- 
Arzt am Charit^-Krankenhaus Berlin; habil. 
sich bald darauf an d. Univ. ebd.; 80 o. Prof. 
Krakau; 91 Wien. — W: D. mechan. Blut- 
stiUgsmittel b. verletzten Arterien v. Par6 bis 
auf die neueste Zeit 72 (Preisgekr.); Neue Ei- 
weiß-Reakt. 75; D. Natur u. d. Nährwert des 
Peptons 77; Sekret, des Schweißes 78; Hirn- 
druck u. Hirnkongression 83; Rückenmarks- 
schwinds. 84; Rückenmarksfärbgen 84; Nerven- 
körperchen 88; Stauungspapille 93; Paechy- 
meningitis 90; übertragg. d. Krebses d. Infekt. 
04; Der Blutkreislauf der Ganglienzelle 86; 
Tafeln zur Orientierung an der Gehirnoberfläche 
d. lebenden Menschen mit deutsch., französ. u. 
englisch. Text, 2. A. 94; D. Reaktionen d. Car- 
cinome u. deren Heilwert 92; Untersuchgn. üb. 
d. Krebs u. d. Prinzip s. Behandig. 93; Degene- 
rative Krankh. d. Rückenmarks 88; Funktions- 
störgn. d. Großhirns 98; D. Kreislaufstörgn. in 
d. Organen d. Zentralnervensystems 99; Groß- 
hirnrinde als Organ d. Seele 02 ; Heiig. d. Krebses 
03; Unbewußtes Denken 04; Wahre Zentren d. 
Bewegung 05; Bisherige Erfolge mit unblutiger 
Behandlung des Kjebses u. d. Autorität 07; 
Eigenkraft d. Materie u. Denken im Weltall 06; 
Doppelmotor im Gehirn, Neur. Zentralbl. 07; 
Hemiplegia pseudohyst. Ebd. 08. Mitarbeiter: 
Realencykl. v. Eulenburg, Bums diagnost. 
Lexik, f. Ärzte; zahlr. Arb. in d. Sitzgsber. d. 
K. Akad. d. Wiss. Wien, Zeitschr. f. Klin. Med., 
Akad. Anz. usw. — Wirkl. Mitgl. d. Ges. f. 
wissensch. Heilkde. Königsberg in Pr. 73, d. 
Physiol. Ges., d. med. Ges. u. d. Ges. f. Psy- 
chiatrie u. Nervenkrankh. Berlin 77; Auswärt. 
Mitgl. d. letzt. 80; Korresp. Mitgl. d. Soc. de 
Biol. de Paris 85. — Wien IV, Wiedner Haupt- 
straße 18. 

ADAMUS, Franz, siehe Ferd. Bronner. 
ADAMS, Frau Hope ,Bridges, Dr. 
med., prakt. Ärztin'siehe Lehmann. 



Adelmann 



Wer ist's? 



ADEI.MA1VN V. ADELMANNSFELDEN, 

Gustav K. L. J., Graf, kgl. wttbg. Khr., bay. 
Rittm. a. D. — * 30. IV 1858 Stuttg. — V. 
Klemens Grf. A. v. A., Oberstitnt. a. D.; ERr. 
d. souv. Malt. Rr.-O.; M: Sophie M. M. J. v. 
Chlingensperg auf Berg, Ehr. D. d. kgl. bay. 
Theres.-Ord. — Verh: I) 15. V 89 m. Gabriele 
Grfin. v. Montgelas, ♦ 26. XI 68, t 16- IX 1901; 
II) 18. X 04 m. Elisabeth Adelheid Marie geb. 
Gräfin Yrsch-Pienzenau, * 25. VIII 78. — K: 
I) Maria A. S. K. G. * 16. V 90; Gabriele E. A. 
S. M. • 29. VIII 91; II) Sophie Marie Gertrud 
Adelheid * 2. IX 05; Clemens Ludwig Joseph 
Maria * 5. XI 06. — Komt. d. Haus-0. d. Wachs, 
oder vom weißen Falken; Kmtr. d. Ord. d. württ. 
Krone; Fiirstl. Schaumbg.-Lipp. Ehr. Krz. II. Kl. 
Fürstl. Waldeck Verd. Krz. II. Kl.; bayr. Armee- 
Jubi.-Med. — Hohenstadt, Wttbg. 
ADEEMANN V. ADELMANNSFEEDEN, 
Heinrich L. H., Graf, Geschftsleit. d. Edk., 
kgl. wttbg. Khr., jürstl. hohenz. Hofkanimer- 
präs. — * 19. Xli 1848 Hohenstadt. — V: 
Sigismund A. v. A.; M: Lina Ereiin v. Dern- 
bach. Schwab. Uradel, 1147 zuerst urkundl. 
erwähnt. Reichsministerialen d. Hohenstaufen. 

— Gymn. Stuttg., Univ. Tübing., Münch., Forst- 
akad. Münden. — Verh: 19. VIII 75 m. Sophie 
Freiin v. Bru-^selle-Schaubeck, * 11. III 51. — 
K: Sigmund * 29. VI 76, Dr. jur., kgl. preuß. 
Reg. -Ass., verh. 4. V 05 m. Freiin Marietta v. 
Brentano t H- X 06; Raban * 12. XI 77, Dr. jur., 
kgl. pr. Reg. -Asses.; Mechtildis * 24. XII 78, 
verh. 30. V 05 m. Frhr. Alfred v. Soden-Fraun- 
hofen, bayr. Kmjkr. u. Diplomingen. — W: 
Prakt. Anleit. z. Obstbau; 62 Tage unt. d. 
Yankees. — Sigmaringen. 

ADEESIIEIira, Hedwig: G. E., Ereiin 
v. u. zu, Hofdame d. Großherzogin v. Baden. 

— • 2. V 1868 Mannheim. — V: Leopold Th. 
Freilir. v. u. zu A., Großhrzgl. bad. Khr., Major 
z. D. t 97. — M: Auguste Freiin v. Degenfeld 
a. d. H. Neuliaus. — Karlsruhe, Stefanienstr. 13 

ADELSSEN. Robert, Gen. -Kons. t.. 
Griechenl., Exequator d. Reiches; Fabrikbes.; 
Lt. d. Res. a. D. — * 21. VII 1864 Berlin. — 
R. Adl.-O. IV. Kl.; R. Kreuzmed.; Rr. d. gold. 
Kr. d. griech. Erlös.-Ord., KrO. III. Kl. — 
Gen. Konsulat unter d. Linden 71, Berlin; 
Privatwohu. Charlottenburg, Berlinerstr. 162. 

ADEEENG, Frl. Sophie v., Schriftst. 
* 11. III 1850 Stuttgart. — V: Nikolaus v. A.' 
t Sekret, d. Kommandements d. Königin Olga 
V. Wttbg. M: Alexandrine v. Schubert,+ — Ur- 
urgroß-V: Job. Ernst Schubert, prot. Abt v. 
Kloster Michaelst«in u. Senior d. Univ. Helm- 
städt. Urgr.-V: Friedr. Th. Seh. ber. Astronom, 
Akad. Petersbm-g. Groß-V: Theodor Friedr. 
V. Seh., bed. Geodät, Christ. Adelung, General 
d. Inf., Urgr. -Onkel, Friedr. v. Adelung, bek. 
Sprachforscher. Großv. leitete d. Erziehg. d. 
Kaiser Nikolaus I. — Erziehg. zu Hause. — 
Zuerst z. Künstlerin ausgeb., stud. Genre-Malerei 
Stuttgart u. München b. Troff, C. v. Häberlein, 
Alexand. v. Kotzebue u. Dir. d. Akad. Alex. 
V. Lietzemayer. Später Scliriftst. W: Versch. 
Kinder- u. Mädchenbücher, Bilderbücher, Volks- 
schr. Ein mod. Andachtsbuch ,, Sonntagsfriede 
am Werktag". Hrsg.: ,,Jugendbiiline". Mitarb. 
Deutsche Rundschau, Daheim, Gartenlaube, 
Woche, Köln.- Ztg., Dtsche. Ztg. etc. — Stutt- 
gart, Hasenbergsteige 12. 

ADICKES. Erirh F. W. Th. E. E., 
o. Univ.-Prof. Dr. phil. — * 29. VI 1866, Lesum 
Kr. Blumenthal, Hannover. — V : Amtsgerichts- 
R. Wilhelm A., M: Theodore gb. Chappuzeau. 



— Rektorsch. Lesum; Gymn. Altona; Univ. Tü- 
bingen, Berlin. — Verh: 21. IV 92 m. Elisabeth 
Waldmann, T. d. Kaufm. Wilhelm W., Osna- 
brück, u. Math. gb. Japing. — K: Margarete 

* 11. VIII 93; Elisabeth * 19. XI 94; Franz E. 

* 8. XI 97. — 87 Dr. phil. promov.; Nov. 87 
philol. Staatsex. Berlin; 88—89 Einj.-Freiw. 
Altona; 89 — 90 Probejahr Oberrealsch. Kiel; 
90—91 Hilfslehr: Realsch. Barmen- Wupperfeld; 
91—92 Ob. Leh. Ob. Realsch. Kiel; 95 habil. 
Univ. Kiel f. Philolog. ; 98 Ernennung z. 

a. o. Prof. das.; 02 o. Prof. Münster i. W.; 
04 in ders. Eigensch. Tübingen als Nachf. Chr. 
Sigwarts. — W: Kants Systematik als system- 
bild. Faktor 87; German Kantian-Bibliogr. 
95/96; Kant-Stud. 95; Kant contra Haeckel, 
2. Aufl. 06; Vier Sehr. d. Prof. Kappes 03; 
Anti-Kappes 04; Charakter u. Weltansch. 07; 
Kants Krit. d. reinen Vernunft m. Einltg. u. 
Anm., 2. Aufl. 08. — Tübingen, Neckarhalde 58. 

ADBtKES, Franz, Dr. med.h.c, Foli- 
tiker u. Publizist, Ob.-Bürgerm. — * 19. II 1846 
Harsefeld b. Stade. — Univ. Heidelbg., Münch., 
Götingen. — Felgzug 70/71; 2. Bürgerm., Dort- 
mund 73 — 77; 2. Bürgerm. Altona 77 — 83; 
Ob.-Bürgerm. das.; S. Jan. 91 Nachf. Miquels 
als Oberbürgerm. v. Frankfurt a. M.; Mitgl. d. 
Pr. Herrenh. seit 83. — W: Zur Lehre v. d. 
Rechtsquell. 72; z. Lehre v. d. Bedinggn. 76; 
Stud. üb. d. weit. Entwickig. d. Gemeinde- 
steuerw. 94; (mit Beutler) D. soz. Aufg. d. 
dtsch. Städte 03; außerdem zahlr. Aufsätze in 
wiss. Zeitsclir.; Vorschläge z. Justizreform; Hat 
Altona in e. mod. Stadt verw.; Betätigt auf 
sozialpolit. Gebiet bes. in d. Wohnungsfrage, d. 
Verwirklichg. mod. Gedanken, so in d. Schaffung 
d. Akademie; möchte Frankfurt z. Univ. -Stadt 
mach. — Inh. d. Wilh.-O.; Rot.-A.-O. II.-Kl. m. 
Eichenlaub; Kr.-O. II. Kl.; Kmdr. d. ital. St. 
Maur.- u. Laz.-O. u. d. Ord. d. ital. Krone. — 
Natlib. — Frankfurt a. M., Guiollettstr. 55. 

ADEER, Abraham, Prof., Dr. phil.. 
Studiendirekt, u. Leiter d. Handelsl. -Semin. d. 
Handelshochsch. Leipzig. — * 10. VI 1850 
Schwebheim, Bay. — Techn. Hochsch. Mün- 
chen. — W: Leitfad. d. Handelswiss. 6. A.; 
Leitf. d. Volkswirtschaftslehre 5. A.; Schiebe- 
Odermanns handelswiss. Werke 1. neuen Aufl.; 
Mehr. Art. i. Handwörterb. d. Stw. — Leipzig, 
Jakobstr. 10 III. 

ADLER, Cyrus. Assistant-Secretary 
d. Smithsonian Inst.; Curator d. Collect. Hi- 
storie Archaeology and Comparative Religion, 
U. S., Nation. Mus., Washington. — Washington, 
U. S., the Mendota. 

Siehe Jahrg. IL 

ADLER, Felix, Prof. «1. Moralphil. 
Columbia Univ. New York. — Roosevelt Tausch- 
prof., Mitbegr. d. Soc. for Eth. Culture. — New 
York, Columbia Univ. [4 

ADLER. Friedrich, Prof. Dr. Dr. ing. 
h. c; W. G. Ob.-Bau-R., Architekt, Schriftst, 

— * 15. X 1827 Berlin. — Bauakad. Berlin; 
prakt. Tätigkeit unter Strack, Drewitz, Stüler. 

— Verh: II) 12. IX 67 m. Karoline Trendelen- 
burg. — 63 Prof. Bauakad. Berlin; 77 Geh. 
Bau-R. u. Vortrag. R., 96 Wirkl. Geh. Ob.- 
Bau-R.; 03 in d. Ruhest, getr. — Architekt.-W.; 
Cluristuskirche Berlin 63 — 68 ; Thomaskirche ebd. 
64 — 69; Elisabethkirche Wilhelmshaven 69 bis 
72; PaulskircheBromberg 74 — 79; Erlöserkirche 
Jerusalem. Lit.-W: M.-Alt. Backsteinbauwerke 
d. pr. Staates 12 Hft. 59/98; Baugescli. Forschgn. 
in Deutschland 70 — 79; Weltstädte i. d. Bau- 
kunst; Baugesch. v. Berlin; A. Schlüter; D. hl. 



Wer ist's? 



Adlersfeld-Ballestrem 



Grabeskirche usw.; Olympia (m. E. Curtius;) Stoa 
d. Königs Attalos in Athen 75; Erlöserkirche 
zu Jerusalem; Ausgeführte Bauwerke 72 — 75; 
Mausoleum von Halikarnaß 00; Pharos v. Alexan- 
dria Ol; Z. Kunstgesch. 06. — R.-Adl.-O. II. Kl. 
m. Stern u. Eichenl.; Kron.-O. II. KI. m. Stern; 
kl. g. Med. f. Kunst; Ehr.-Komt.-Kr. d. frstl. 
hohenz. Haus-0.; bayr. Verd.-O. v. heil. Mich. 
III. Kl.; Großh. s. Komt.-Krz. v. weiß. Falk. m. 
St.; hzgl. Anh. Albr. d. Bär Komt. I. m. Stern; 
hzgl. Bachs. Haus-0. Komt. II; Gr. gold. Med. 

— Mitgl. d. kgl. pr. Ak. d. Künste u. d. dtsch. 
arch. Inst. Rom u. Athen, d. Akad. Wien, Ehr.- 
Mitgl. d. Akad. Petersburg u. d. archäol. Ge- 
sellsch. Athen. — Berlin W., Meinekestr. 18. 

AI>L.1^R. Friedricli, Dr. jur., »»rlirift- 
stell., Sekr. d. Prager Handelsgremiums. — 

* 13. II 1857 Amschelberg, Böhm. — V: Josef 
A., Seifensieder u. Gastwirt Amschelberg; M: 
Marie geb. Fürth. — Volkssch. Amschelberg, 
Gymn. u. Univ. Prag. — Verb: 24. III 95 m. 
Begine Wessely. T. v. Bernhard u. Anna W., 
Trebitsch, Mähr. — K: Marie Elise • 17. I 96; 
Gertrud ♦ 26. V 97. — Früh verwaist, absolv. 
er unter schwierigen Verhältn. s. Stud., machte 
83 Doktorat, 90 d. Advokatenprüfg., eröffnete 
91 e. Advokatenkanzlei, die er b. Antritt s 
gegenwärt. Amtes 96 aufgab. — W: Gedichte 
93; Neue Gedichte 99; Dramen: Sport 99; Zwei 
Eisen im Feuer 99, 2. Aufl. 05; Dou Gil 02 
Freiheit, drei Einakter 04; Vom gold. Kragen, 
Son. 07; ferner Übersetzgn.: Fusinato; Student 
V. Padua, Händeis Gesamtbibliothek; Iriarte 
Literar. Fabeln, Vrchllcky Ged., beide in Re 
clams Universalbibliothek. — Deutsch-fortschr 

— Ordentl. Mitgl. d. Gesellsch. z. Förderg. d 
dtsch. Wissensch., Kunst u. Literatur in Böh 
men. Mitgl. d. Sachverst.-KoUeg. f. Autorrecht. 

— Prag II, Bolzanogasse 3 ; für Briefe : Prag 
6201. 

ADLER. Guido, o. Prof.. Dr. phil. — 

• 11. I 1855 Eibenschütz (Mähren). — Univ. 
Wien. — Besuchte das Konservatorium Wien, 
widm. sich d. Musikwiss. u. habil. sich dort 81; 
85 a. o. Prof. Prag; 98 ord. Prof. Wien; gründ. 
d. musikhistor. Inst. d. Univ. — W: Mit Spitta 
u. Chrysander red. er 84 — 94 d. Vietreljahrs- 
schrift f. Musikwissensch., s. 94 leitet er die 
Hrsgabe d. ,, Denkmäler d. Tonkunst in Oesterr.", 
„Musikal. Werke d. Kaiser Ferdinand III., Leo- 
pold d. I. u. Joseph I." 92—93. Stud. z. Gesch. 
d. Harmonie 81; D. Wiederholung u. Nachahmg. 
in der Mehrstimmigkeit 86; Richard Wagner, 
Vorlesgn. a. d. Univ. 04. — Wien XIX/1, Lanner- 
str. 9. 

ADLER, nermann, 91. A., Ph. D. 
(Leipzig) Honorary LL. D. St. Andrews Uni- 
versity, Chief Rabbi of the United Hebrew Con- 
gregations of the British Empire. — * 1839 Han- 
nover. — V: Dr. Nathan Marcus A., Oberrabbiner 
v. Hannover u. d. Brit. Reiches; M: Henrietta 
Worms. — Vorf : Rabbi Nathan A., bed. Talmud, 
d. 18. Jhrh. u. David Teble Schiff, Oberrabbiner 
V. London. — University College School, Uni- 
versity College, Univ. Prag, Leipzig. — Verb: 
67 m. Rachel, T. v. Solomon Joseph Esquire. 

— K: Henriette, Ruth, Solomon 9, Alfred. — 
45 nach London; Baccalaureat's Prüfg. a. d. 
Univ. of London 62; Lehrer Jews' College 63; 
Prediger in der Bayswater Synagoge 64 — 79; 
Delegate Chief Rabbi, Mitgl. d. Mansion House 
Komitee zur Hüfsleistg. d. russ. Juden 82 — 91. 
Bereiste Palästina 81. — W: Jewish Reply to 
Colenso; Volume of Sermons on Passages adduced 
by Christian theologians in Support of the Dog- 



mas of their Faith; Ibn Gebirol a. his relation 
to Scholastic Philosophie; Schriften Ninetenth 
Century, North Americain Review, Jewish En- 
cyclopedia, Transactions of Jewish Historical 
Society etc. — L-B: Bibl., talmud. u. jüdische 
Studien. — Sler: Hebr. Handschr. u. Druck- 
werke. — President Jews' College, Life Governor 
University College, Examiner in Hebrew College 
of Preceptors; Member of King Edward's London 
Hospitals Commitee, Metropolitan Hospital Sun- 
day Fund etc. — Konservativ. — Athenaeum 
Club (vom Komitee erwählt); Ehrenmitglied der 
Maccabaeans. — 22 Finsbury Sqre. Office of 
Chief Rabbi London E. C; und: 6 Craven Hill, 
Hyde Park, London W. 

ADLER, Leopold, Re^iss. n. Dramat. 
a. K. Schauspielh. Berlin, 08 Ausscheid, aus d. 
Verband d. kgl. Schauspielhaus.; W. 50, Regens- 
burgerstr. 17. 

ADLER, Sigmund, o. Prof. Dr., öster. 
Reichsgeschiehte, Univ. Wien. — • 26. XI 1853 
Prag. — W: Fachschriften; Zentralverwaltg. u 
K. Maximilian I.; Über Staats- u. Verwaltungs 
gesch. u. ihre Pflege in Dtschld. u. österr. 
Üb. Erbenwartrecht n. d. alt. bayr. Rechts 
queU.; Ehelich. Güterr. u. Abschichtgsr., D 
Gältbuch V. Nied.- u. Ober-Österr. ; Ungarn n 
d. Tode Kaiser Josef IL, Lehenrecht., Rechts 
gesch. d. adl. Grundbes. — Wien VIII, Feld 

ADLERSFELD-BALLESTREM, Eufe- 

mia A. C. Grfn. v., Schrittst. — • 18. VIII 1854 
Ratibor, Oberschi. — V: Alexander Graf v. B., 
Landschaf ts-Dir. Ratibor; M: Mathüde geb. v. 
HerteU. — Privatunterr. — Verb: 14. V 84 m. 
d. ehem. Rittmstr. jetzt Oberstlt. a. D. Joseph 
V. Adlersfeld, S. d. Lt. a. D. u. Steuerinsp. 
Ludwig V. A. u. Josephine geb. Clemenz. — 
T: Dagmar * 6. VIII 85. — Lebte b. d. Eltern 
zu Ratibor, Brieg u. Hirschberg, Riesengeb., 
dann mit d. Mutter in Breslau, verheir. sich 
das., lebte m. d. Gatten in dessen Garnisonen 
Militseh, Karlsruhe B., Durlach, dann Baden- 
Baden, V. 1899 — 1903 auf Reisen, jetzt Vevey. 
— W: Blätter im Winde 76; Verschl. Pfade 77; 
Erbe d. 2. Frau 78; Lady Melusine, 4. A. 99; 
Tropfen im Ozean, 2. A. 98; Heideröslein, 5. A. 
99; Mem. d. Feldmarsch, v. Natzmer 81; Raoul, 
Ged., 2. A., 99; Was d. Blumen sagen 82; Cha- 
ritas 82; Im Glänze d. Krone 82; E. Meteor 82; 
Violet 83; Skaldenklänge (m. Lingg) 83; Aus 
tief. Borne 84; Aug. d. Assunta; Maria Stuart 
89; D. blond. Frauen v. Ulmenried, 3. A. 
Sol u. a. Nov. 89; Datura Sanguinea u. a. Nov 
89; Um e. Königskrone u. a. Nov. 90; Falkner 
V. Falkenhof, R. 90 II, 4. A. 96; Goldne Buch, 
hist.-geneal. Regentenlex, 2. A. 97; Zur At 
taque — Lanzen gefällt, 5. A. 96; Katechism 
d. gut. Tons u. d. feinen Sitte 92, 3. A. 95 
Komtesse Käthe, 30. A. 98; D. weiß. Rosen v 
Ravensberg 97; Neue Blätter, Tgb. d. K. Vik 
toria 84; Kais. Friedr. III. 88; Erinn. a. d 
Tuilerien 90; Pommery u. Greno u. a. Humo 
resken, 2. A. 98; Komtesse Käthe in d. Ehe 
44. A. 00; Ahnentafln, z. Gesch. europ. Dynast, 
Ol; Windbeutel 00; Pension Malepartus Ol 
Halali u. d. Fall Stackeiberg 02; Aus d. Rum^ 
pelkammer d. Weltgesch.; Kampf um's Glück 
Ca' Spada, Roman; Tiere u. Menschen, Hum. 
Trix, 14. A.; Maj. Fuchs auf Reisen; E. afrik 
Milhonär, Übersetzg. a. d. Engl. v. Grant Allen 
Djavahir u. Luzifers Träne, Nov.; Y. Z. 100, 
Hum.; Maria Schnee, Rom. — L-B: Genealogie, 
Geschichte, Musik, Liebhaberkünste, Radeln. — 
Inhaberin der kgl. Württemb. G. Med. f. Kunst 



Adliw 



Wer ist's? 



u. Wissensch. am Bande d. Friedrichs-O. — 

Mitgl. d. Akad. „Arkadia" Rom. — Vevey 

(Schweiz) 16, Avenue de la Gare. 
ADLIW. O., siehe Wilde, Oscar. 
ADLOFF. Josef, Dr. jur. can., Prof. 

a. Priester-Sem. Straßburg. — * 24. VIII 1865 

Reutenburg. — W: R,ömi8ch-kath. u. evang. 

Sittlichkeitskontroverse 00; Kath. .Moral u. 

Sittlichkeit Ol; Kath. Moral u. inn. tfberzeugg. 

03; Verschied. Abhdlgn. in d. Straßbg. Diözes.- 

Bl. u. Katholik (Mainz) sow. versch. Rezens. 

in d. Theol. Revue (Münster). — Straßburg, 

Bruderhofgasse 2. 
ADOLF B. M. E. W., Erbprinz von 

Schaumburg-Liippe. 

Siehe Staatsoberhäupter. 
ADOLF Friedrich A. H., Herzog von 

Mecklenburg-Schwerin. 

Siehe Staatsoberhäupter. 
ADOLF Friedrich G. E. A. E., Erb- 
großherzog von Mecklenburg-Stre- 

litz. 

Siehe Staatsoberhäupter. 

ADOLF W. V., Prinz zu Schaumburg- 

Llppe. 

Siehe Staatsoberhäupter. 

AEHREMTHAL. Aloys L. B. Frhr. 

Lexa von, k. u. k. Geh. R., k. u. k. Min. d. 

Äuß., Exz. — * 27. IX 1854 Gr. Skal. — V: 

K. u. k. Geh. R. Johann Frhr. Lexa v. Ae. 

t 10. V 98; M: Maria Gfin. v. Thun u. Hohen- 

stein. — Verh: 22. VII 02 m. Paiüine Gfin 
Sz6chenyi * 25. XI 71, T. d. k. u. k. Km. u. 
Geh.-R., kgl. ungar. Ob.-Stallm.. Julius Graf 
Sz6ch6nyi u. dess. 25. XII 71 t 1- Gem. Karo- 
line Gfin. Zichy-Ferraris. — K: T. * 13. IX 04. 
— Stud. Univ. Bonn, Prag. — Betrat 77 d. 
diplom. Laufb.; Attache Paris, Petersburg; 
mehr. Jahre im Min. d. Äuß. Wien; 88 Botsch.-R. 
Petersburg; 94 im Min.; 95 — 99 Ges. Bukarest; 
99 — 06 a. o. u. bev. Botsch. St. Petersburg. — 
Großkrz. d. Kais, österr. Franz Jos.-O., Rr. III. 
Kl. d. Eis Kr , Rr d russ. Alex. News.-O. in 
BriU., Rr. I. Kl. d. russ. St. Stanisl.-O., preuß. 
Kron.-O. II. Kl., Rot. Adl.-O. III. Kl., Groß- 
kordon d. Nischan-el-Iftikhar in BriU., Schw. 
Adl.-O. — Wien. 

AEREBOE, Friedrich, Prof. an d. 
Kgl. Landw. Akad. Bonn. — Poppeisdorf; o. ö. 
Prof. a. d. Univ. Bonn, Dr. phil. — ♦ 23. VII 
1865 Hörn b. Hamburg. — V: Hans J. A., Ob.- 
Lelu:. d. Erziehgs.-Anst. ,, Rauhes Haus", Hörn, 
sp. Dir. d. Erziehgs.-Anst. Eichenheim b. Riga; 
M: geb. Hemke. — Lateinisch. Mitau, Stadt- 
gymn. Riga. — Prakt. Landw. in Eichenheim 
bei Riga; Mettenhof bei Kiel; Gr. Timmendorf 
bei Lübeck; Wittkiel bei Kappeln; dann Be- 
such d. Ackerbausch. Kappeln u. sechssemestr. 
Hochsch.-Stud. Jena; 92 — 95 Landw. Lehrer; 
95 — 99 Geschäftsführ. i. d. Dtsch. Landw. Ges. 
Berlin; 99 — 04 Güterdir. d. Standesherrsch. d. 
Grf. V. Brühl in Pforten; 04 — 06 Extr. Ordin. 
u. Dir. d. Inst. f. Wirtsch.-Lehr. d. Landbaues 
Univ. Breslau; s. IV 06 Bonn. — W: Versch. 
Publik, d. Dtsch. Landw. Ges. u. d. ökon. Ges. 
im Kgr. Sachsen; Beitr. z. Wirtschaftslehre d. 
Landbaues 05; Lehrfach: Landw. Betriebslehre 
u. Taxationslehre. — z. Z. m. bes. Auftr. n. 
Berlin beiu-laubt; Wohn.: Friedenau, Wilhelm- 
straße 4. 

AFFOLTER, F.. Prof. Dr., Nilitär- 
wissensch., Polyt. Seh., Oberst. — * 17. III 
1847. — Zürich, Schweiz, Zeltweg 53. 
AFFOLTER, Friedrich X., Dr. jur.. 
a. o. Prof. d. Rechte. — * 10. II 1862 Solo- 



thurn. — V: Urs. Josef A., Ob.-Amtm.; M; 
Grolimund. — Kantonschule Solothurn; Univ. 
Heidelberg. — Verh: 11. IV 91 mit Lisa T. v. 
Friedrich Rössel u. Emilie geb. Pfähler. — K: 
Friedrich, »23. III 92; Bruno, * 3. III 93; 
Irma, * 21. V 96. — 85 Dr. jur., 97 Priv.-Doz. 
Univ. Heidelberg, Ol ao. Prof. daselbst. — W: 
D. röm. Institutionen-System, 8. Wesen u. 8. 
Gesch. 97; Gesch. d. intertemporalen Privat- 
rechts 1901; System d. dtsch. bürgerl. Über- 
gangsrechts 03; System d. bad. Verwaltungs- 
rechts 04. Abhdlg. : In d. Krit. Viertelj. Sehr., 
Ztschr. d. Savigny-Stiftg., Götting. Gelehrt. 
Anzeig., Grünhuts Ztschr. f. priv. u. öffentl. 
Recht, Ztschr. f. Zivilproz., Badische Rechts- 
praxis, Dtsch. Jurist.-Ztg., Archiv f. öffentl. 
Recht, Blätter f. vergl. Rechtswissensch., Jahr- 
buch d. Internat. Vereinigg. f. vergl. Rechts- 
wiss. — Liest an d. Univ. üb. röm., französ. 
u. dtsch. Zivilrecht u. üb. röm. u. dtsch. Zivil- 
proz.; hält in d. Oster- u. Herbstferien Kurse 
in röm. u. dtsch. Zivilr. u. in dtsch. Zivilproz. 
— Nat.-lib. — M. d. Internat. Vereinigg. f. 
vergl. Rechtswiss. — Heidelberg. 
AGASSIZ, Alexander, Prof. Dr., 
Dir. d. Univ. -Mus. Harvard Univ. — • Neuf- 
chatel Schweiz. — V: Louis A.; M: CecUie 
Braun. — Cambridge High School; Harvard 
Univ. — Verh: 1860 m. Anna Russell. — K: 
Genje * 62; Max *67; Rodolph »73. — 59 
Assist, d. Vereinigt. Staat. Küsten- Vermessg. ; 
Assist. Mus. d. vergl. Zoologie Harvard Univ.; 
75 Dir. das.; Präs. Calumet a. Hecla Mining 
Co. — W: Memoirs on Embryology of Fishes 
Acalephs Annelidt; Coral Reefs Deep Sei Ex- 
plorations Pacific Indian Ocean Atlantic W. 
India S. — Spez: Oceanography. — Harvard 
Univ. Cambridge, Mass. U. St. [4 

AGLIARDI. Antonius, Kardinal-Erz- 
Bischof V. Albano, Eminenz. — * 4. IX 1832 
Cologno. — Univ. Rom. — War 12 J. Pf. i. 
Bergamo; s. 77 Prof. d. Moraltheol. am Col- 
legium de propoganda fide, dann Mitgl. d. Con- 
gregatio de Propaganda fide. Wurde 84 v. 
Leo XIII. z. Erzbischof v. Cäsarea i. Palästina 
ern.; später als apostol. Delegat n. Ostindien 
gesandt, um 1. d. Goafrage ein Konkordat m. 
Portugal zu erzielen; 86 wieder in Indien; 87 
Sekr. d. außerord. kirchl. Angelegenheiten in 
Rom; 89 apostolischer Nuntius in München; 
93 in Wien. Im Mai 96 nahm er als Vertr. d. 
Papstes an d. Krönungsfeierlichkeiten in Moskau 
teU; im Juni wurde er Kardinal u. Erzbischof; 

02 Ökonomiepräfekt d. Propagandakongregat. ; 

03 Vizekanzler. — Albano, Ital., Bischöfl. Palast. 
AHLBORN. Carl. Kaufmann. — « 26. 

IV 1847 Lenglern, Kr. Göttingen. — Verh: 73. 

— Bes. d. Bürgerschule Göttingen, 61 Kaufm.; 
trat 62 i. d. Männerturnverein z. Göttingen ein. 
Machte d. Feldzug 70/71 als Unt.-Off. im 7. 
Westf. Rgt. No. 56 mit (Teilnahme an d. Schlach- 
ten b. Metz u. an d. Loire); 73 eigenes Gesch. 
begr.; s. 77 Kreisvertr. d. VII. Turnkreis, u. 
Mitgl. d. Ausschusses d. dtschn. Turnerschaft. 

— Göttingen. 

AHLEFELD. Hunold von, Vize-Ad- 
miral, z. D., Leiter d. Weserwerft Bremen, Exz. — 
* 5. III 1851 Kiel. — V: Wilhelm v. A., Landes- 
dir. d. Prov. Schlesw. -Holst.; M: geb. Acker- 
mann. — Vorf: Benedict v. A., Ges. b. Gr. 
Kurfürst. — Gymn. Plön. — Verh: 5. X 85 m. 
Margarete geb. Mießner. — K: Wilhelm •87; 
Hunold * 89; Paul Friedrich * 90; Günther • 92; 
Heimrich * 94; Detlev »95; Maria * 00. — 67 
Eintr. in d. Marine; 71 Unt.-Lt. z. S.; 74—76 



Wer ist's? 



Albano 



Teiln. an d. wiss. Exped. S. M. S. Ganelle z. 
Beobachtg. d. Venus-Durchgang, auf d. Ker- 
guelen-Inseln ; 78 — 80 auf d. Prinz Adalbert 
d. erste Weltreise d. Przn. Heinrich mitgem.; 
87 Korv.-Kap. z. S.; 92 — 93 Kmdt. d. Linien- 
schiffes „Bayern"; 93 Kap. z. S.; 94—96 Abt.- 
Chef im damal. Ob. -Kommando d. Marine; 
96 — 97 Kmdr. d. Seeschulschiffes „Stein" ; 
d. Ob.-Werftdir. d. Kais. Werft Kiel; Ol Kontre- 
Adm. u. bis 02 als 2. Adm.-Befehleh. d. Kreuzer- 
gesch. Ostasien; 05 V.-Adm. ; dann stellvertr. 
BevoUm. z. Bundesrat; 03 — 07 Direktor d. 
Werftdepartement im Reichsmarineamt; tat 
viel für d. wirtschaftl. Hebg. d. Arbeiterstandes, 
Vermehrg. d. Spargelegenheit durch Förderg. 
d. Baues d. Erholungshauses, Lohnaufbessergn., 
unter ihm führte d. Staatssekr. d. Reichsmarine- 
amts d. jährl. steigend. Dienstalterszulagen 
d. Werftarb. ein; 07 Chef d. Marinestation 
d. Nordsee; 08 scheidet aus d. aktiven Dienst 
aus, übernimmt d. Leitg. d. Schiffbau-A.-G. 
„Weser". — Rot. Adl.-O. II. Kl. m. Stern 
u. Eichenl., III. Kl. m. Schleife u. Kr.; Kron.- 

0. II. Kl. m. Stern; O. v. Zähringer Löwen; 
Württbg. Krone; Kmdr. d. Japan. Verd.-O. 
d. aufg. Sonne; St. Stanisl.-O. II. KL; Kmdr. 

1. Kl. d. Schwed. Schwert.-O. — Bremen. 
AHLEFELD, Rudolf von, Jugend- 
schriftsteller. — * 22. V 1862 Bergen a. Rügen. 
Red. u. Hrsg. d. Dtsch.-amerik. Kriegerztg. 

— Cleveland, Ohio, 2755 E. 53. Straße. 
AHLFELD. Friedrich, Dr. med.. Prof . 

der Geburtshilfe u. Gynäkol. Univ. Marburg, 
Geh. Med.-R. — * 16. X 1843 Asleben a. d. S. 

— Univ. Greifswald, Leipzig; weit. Ausb. Wien, 
Tübing. — Prom. 68; habil. 73 Leipz.; 76 a. o. 
Prof. u. Hebammenlehr. Leipzig; 81 Prof. u. 
Dir. d. Hebammenlehranst. Univ. Gießen; 83 
In gleich. Eigenschaft Marburg. — W: Ent- 
stehg. d. Stirn- u. Gesichtslagen; Ernährg. d. 
Säuglings an d. Mutterbrust; Mißbildgn. d. 
Menschen; Lehrb. d. Geburtshilfe, 3. A. 03; Ab- 
wartende Method. od. Cred6scher Handgriff; Be- 
richte u. Arb. aus d. geburtshilflich-gynäkol. 
Klinik Gießen; desgl. Marburg, Nasciturus. — 
Marburg in Hessen, Roserstraße 24. 

AUEHORIV, Johann Friedrich, Lehr., 
M. d. R. — ♦ 15. IX 1855 Bohlenberge, Oldenb. 

— V: Webereibes. u. Landmann Johann Fried- 
rich A. — M: Almut Margarete Behrens. — 
61—70 Volkssch.; 71—73, 75—76 Sem. Olden- 
burg i. Gr. — Verw. 83. — 1 T. t- — 76 bis 
86 Lehrer Brake a. d. Weser; 86 bis jetzt Ostern- 
burg b. Oldenburg. — L-B: Ges.- u. Verwaltgs.- 
kunde. — S. 92 M. d. Gem.- u. Amtsrates; s. 
96 Mitgl. d. L.; s. 07 Mitgl. d. R. — Freis. 
Volksp. als Hosp. — Osternburg b. Oldenburg 
i. Gr. 

AIIL.WARDT. Herrn., Rektor a. D., 
Schriftst. — • 21. Xn 1846 Crien b. Anklam. 

— Lehr.-Sem. Oranienburg. — 66 Lehrer Neu- 
ruppin; 69 Berlin; 81 Rekt. ebd.; 92 — 98 M. d. 
R. — W: Verzweiflungskampf d. arisch. Völker 
m. d. Judentum 90; D. Eid eines Juden 92; 
Otterngezücht 92; Judenflinten I, II 93; Bund- 
schuh 94. — Berlin SW., Yorkstr. 68. 

AHLWARDT. Wilhelm, Geh. Reg.-R.. 
o. Prof. Dr. phil., Oriental. — * 4. VII 1828 
Greifswald. — Univ. Greifsw., Götting. 46 — 50; 
51 promov.; stud. dann arab. Handschr. in 
Gotha u. Paris; Unterbiblioth. Univ. Greifs- 
wald 56; hab. 57; 61 o. Prof. d. morgenländ. 
Spr. — W: Üb. Poesie u. Poetik d. Araber 56; 
iKasside' Chalef el Ahmars 59; Abu-Nuwas, 
Weinlieder 61; Elfachii, Gesch. d. islam. Reiche 



60; The six divans of ancient arabic poets 70; 
Verzeichnis arab. Handschr., Berlin 71; Be- 
merkgn. üb. d. alten arab. Gedichte 72; Ver- 
zeichnis Landberg'scher Handschr. 85; Verz. 
Glaserscher Hdschr. 87; Verz. der arab. Hd- 
schrften. der Kais. Bibl. zu Berlin, 10 Bde., 
4. A. 87 — 99. — Sammlgn. alter arab. Dichter, 
3 Bde., 02—03; (1. Elacma'ijat 02; 2. Elaggag 
03; 3 Ruba 04); Ruba's Diwan, metrisch übers. 
04. — R. Adl.-O. II. — Univ. Greifswald. 
AIIJVERT, Oswald. Rürgernistr. Kam- 
mersekr. Mitglied d. 2. sächs. Kammer. — Rr. 
I. Kl. d. Kgl. Sächs. Albr.-O. — Natlib. — 
Zwenkau, Sa. 

AHRENS, Felix B., Prof., Dr. phil. 
Landw. u. ehem. Technol. Univ. Breslau, Dir. 
d. landw. technol. Instit. — * 22. X 1863 Dan- 
zig. — Stud. 82—86 in Berlin, Breslau, Kiel. — 
86 Dr. phil. Breslau; 89 I. Assist, am ehem. Inst. 
Breslau; 88 Priv.-Doz.; 96 a. o. Prof. an d. Univ. 
u. Dir. d. Landw. Technol. Inst. Breslau. — 
W: Handb. d. Elektrochemie 2. A. 03; Metall- 
Carbide u. ihre Verwendg. 96; Goldindustrie d. 
Südafrikanisch. Repubhk 97; Schlesiens ehem. 
Industrie u. d. techn. Hochschule Breslau 98; 
Acetylen i. d. Technik 99; Entwickig. d. Chemie 
im 19. Jahrh. 00; Anleitung z. ehem. -techn. 
Analyse Ol; D. Gärungsproblem 02; Chem. 
Technologie d. landw. Gewerbe 05; Grundzüge 
d. anorgan. Chemie Ol ; Grundzüge d. org. Chemie 
Ol; Abh. in Ladenburgs Handwörterbuch d. 
Chemie, Dammers Handb. d. chem. Technologie 
usw.; Grdr. u. Hrsgb. d. Slg. chem. u. chem.- 
techn. Vorträge. Chem. Technolog, d. landw. 
Gewerbe 06; Lebensfragen 07. — Breslau X, 
Mathlaspl. 8 III. 

AICHBICIILER, Josef, Ök.-R., Guts- 
u. Brauereibes., Bürgermstr. — * 13 IV 1845 
Wolnzach, Ob.-Bay. — Gymn. Metten; Univ. 
Münch. — tlbern. 71 d. selbst. Leit. d. Gesch. 
s. Vaters; 72 Mitgl. d. Gem. Bevollm.-KoU. ; 74 
dessen 1. Vors.; M. d. bayr. Landw. -R.; 
Ehrenmitgl. d. Hand wer kerbds.; M. d. B. L. 
8. 81; M. d. R. s. 84 — 06. — Zentr. — Bayr. 
Verd.-O. v. heil. Mich. IV Kl. — Wolnzach, 
Ob. -Bayern. 

AICHEIv. Oswald, Dr., Konsul t. Pe- 
ru. — München, Ainmillerstr. 9. 
AICHIVER, Simon, Dr. theol., Fürst- 
bischof. — • 19. X 1816 Terenten (Tirol). — 
W: Comp, juris eccles., 6. A. 95. — Brixen 
(Tirol). 

AKERBI^OIW, Filip. Doz. Univ. Vp- 
sala. — * 2. IX 1869 Ornsköldsvik. — V: Härads- 
höfüng Landricht. J. A.; M: Emma Berg. — 
Stud. — 86 Dr. phil.; 04 Doz. d. Meteorol. 
Upsala; 07 ad int. stellvertret. Prof. u. Dir. 
d. met. Observat. — W: Arb. v. Meteorolog. 
u. Hydrogr. — Upsala, Meteorolog. Observat. [4 
AKERS-DOUGLAS. Rt. Hon. Aretas. 
D. L., Staatssekr. a. D. Home Departement; Mitgl. 
d. Parlam. f. St. Augustines Division Kent. — 
* 21. X 1851. — V: Aretas Akers, Mailing Abbey, 
Kent. — Eton; Univ. Coli. Oxford. — Verh: 
75 m. Adeline, T. v. H. Austen-Smith, Hayes 
Court, Kent. — Barr. Inner Temple 75; Whip 
b. d. kons. Partei 83 — 95; Parlam. Secret. to 
Treasury 85 — 86, 86 — 92 u. 95; 1. Commiss. of 
Works m. Sitz im Kab. 95—02. — Clubs: Carl- 
ton, Junior Carlton, Constitutional. — Maid- 
stone, Chilston Park; London W., Mount Street 
113. 

AKDNIAIV siehe Ilse Frapan. 
ALBANO, Jos6, Deutscher Konsul. — 
Cearä, (Fortaleza), Brasilien. 



Albano 



Wer ist's? 



10 



ALiBANO, Leone d', Perez, Jos£ 

Pseud. f. Leone de Rosny. 
ALBEKS. Bruno, Benedikt.-0. -Priest., 

Prof. d. Kirchengesch., Patrologie u. Archeo- 
logie, Priestersem. v. Monte Cassino (Caserta). 
— * 29. VI 66 Adenau (Eifel). — V: Geh. San.-R. 
Dr. Paul Ludwig Oskar A. M: Ida Jacobine 
V. Lesecque. — Großv. Prof. Dr. Priedr. A., 
Prof. d. Med. Univ. Bonn a. Rh. — Gymn. bis 
Quarta, Essen; Kollegium Albert, d. Domini- 
kaner z. Venlo; Kempen a. Rh. S.; Abit.-Ex. 87; 
Eintr. in d. Benedikt.-O. 87; Rom CoUegio di 
St. Anselmo (Univ. f. d. Benedikt.-O.); Friedr.- 
Wilh.-Univ. Bonn a. Rh. — W: Consuet. mo- 
nasticae vol I — IV 00 bis 09; Untersuchgn. z. d. 
alt. Mönchsgewohnh. 05; Rezens. in Lit. Rund- 
schau u. Theol. Revue u. Stimmen u. Mitteilgn. 
aus Bened.- u. Cist.-O. — LB: Hist. Theol.; 
Gesch. d. Benedikt.-O. — Badia di Monte 
Cassino (Caserta) Italia. 

ALiBKRS, Wilhelm, Gntsbes.. Mltg^lied 
d. Preuß. A.-H. f. d. Reg.-Bez. Minden, IV. 
Wahlkreis. — * 3. I 1838 Godelheim. — Kathol. 
Volkssch., Gymn. Warburg. — Zentr. — Godel- 
heim, Kr. Höxter. 

Al.tHEHT, Krnst. Ilerzogl. säolis. Ilof- 
schausp.; Dir. d. Kurtheaters in Bad Kosen i. 
Th. — ♦ 21. V 1859 Cöthen (Anhalt); V: Eduard 
A., Amtsrat; M: Heloise Böttcher. — Schulen 
in Köthen, Eisleben, Aschersleben; Univ. Leip- 
zig, Zürich. — Unterricht bei Louis Kühn, 
Bremen. I. Debüt Potsdam Kgl. Schauspiel- 
haus 7. IV 79. Als I. Charakterspieler tätig: 
Zwickau, St. Gallen, Zürich, Dresden (zugleich 
Einjähriger), Augsburg, Stettin, Königsberg, 
Bremen, Kiel (als Direktor), St. Gallen, Ulm, 
Altenburg, Wildbad, Bromberg, in d. letzt. 
4 Stadt, auch als Ob.-Regiss. — W: Lustspiele: 
„Pfarrer v. Leuthen"; „Derfflinger in Stettin"; 
„Liebesopfer"; „Im Namen des Königs"; 
„Pastors zweite Frau"; „Verbrüdert"; „Bibel 
und Schwert". Epos: Krüppel v. Bremen. 
Bearbtg. d. Benedix Lustspiele in Reklam. — 
L-B: Naturkde. u. Shakespearforschg. — Sler. 
v. Lepitopteren u. Ichneumoniden. — Inh. d. 
Herz. S.-Altenb. silb. Med. m. d. Kr. f. K. u. W.; 
S.-Altenb. Jub.-Erinnergs.-Med.; G. Med. f. K. 
u. W.; Circolo ^renfano, Neapel. — Konserv. — 
Bad Kosen i. Thür., Kurtheat. 

AL.Bb.it'l'. Kiig^en d% Pianist. Kom- 
ponist. — • 10 IV 1864 Glasgow. — V: Musik 
u. Tanzmstr. d'A.; M: geb. Powell. — Freischül. 
d. National Training School London; spät. Prof. 
E. Pauer das.; Wien Hans Richter; Weimar 
Liszt. — Verh: 1. Ehe: m. Teresa Carreno, 
Pianist.; 2. Ehe: 18. X 95 m. Hermine Finck, 
Sängerin. — K: Wolfgang, Eugenia, Hertha. — 
83 erst. Auftret. in Berlin m. aufsehenerreg. Er- 
folge; von da ab Konzertreis. dch. Europa u. 
Amerika u. als Komponist eifrig u. m. groß. 
Erfolge tätig; kürz. Zeit Kapellmstr. an der 
Bühne in Weimar. — W: Von sein. Werken 
sind als die bedeutendsten hervorzuheb. außer 
viel. Lied. u. Chorwerken d. Ouvertüren zu 
Esther u. Hyperion, eine Symph. in F., versch. 
Klavierkonzerte, d. musikal. Dramen Gernot, 
Kain, Ghismonda, D. Rubin, Tragaldabas, 
kom. Oper in 4 Akt. (07 Im. Hamb. Stadtth. 
anfgef.), D. geborgte Ehemann, kom. Oper, D. 
Abreise, d. Oper Tiefland; Flauto Solo, Op. Igeyl 
u. V. a. — Durch die fast einzig dastehende 
techn. Beherrschung d. Instrumentes einer d. 
ersten mod. Pianisten ,d. seine großen Erfolge 
hauptsächlich durch d. glänzende Wiedergabe 
d. Werke v. Bach, Beethoven, Brahms zu ver- 



zeichnen hat. — Mitgl. d. kgl. pr. Akad. d. 
Künste. — Gr. G. Med. f. K. u. W. v. Württem- 
berg, R. Adl.-O. IV. Kl., Ernest. Haus-0., 
Komturkreuz IL Kl., Gr. G. Med. f. K. u. W. 
v. Weimar, Albrechts-0., Ritterkreuz I. Kl., 
Zähring. Löw.-O., Ritterkreuz I. KL, Weißes 
Falk.-Ritterkreuz II. Kl., O. f. K. u. W. v. An- 
halt-Dessau, Don Carlos v. Spanien Ritterkreuz 
I. Kl. — Im Winter Berlin, sonst Meina, Lago 
Maggiore. 

ALlttJ^RT. Eugen, Dr. phil., Leiter d. 
Kunstanstalt Albert & Co., München. — • 26. 
V 1856 Augsburg. — V: Joseph A., Photo- 
graph. — Begründet 82 d. nach ihm benannte 
Kunst- u. Verlags-Anst. München-Schwabing ; 
Ol Zweigniederlassg. Berlin; Erfind, d. Kol- 
lodiumemulsion, d. Albertgalvano, d. Cito- 
chromie, d. Reliefklischee usw.; 85 führte er 
d. Heliogravüre ein. — München, Schwabinger- 

ALBUICT, Friedrich, Dr. phil., ord. 

Prof. d. Ldwrtsch. u. Dir. d. landw. Institute 

a. d. Univ. Königsberg. — • 24. V 1860 Mün- 
chenhof b. Quedlinburg, Harz. — Dom. -Gymn. 
Halberstadt, Univ. u. landw. Hochsch. Berlin, 
Univ. Göttingen. — Als Landwirt praktisch tätig ; 

89 Priv.-Doz. f. Ldwrtsch. a. d. Univ. Halle; 

90 a. o. Prof.; Ol Prof. d. Ldwrtsch. u. Dir. . 
landw. Institut Gießen; 03 Königsberg i. Pr. — 
W: Untersuchgn. üb. Grünpreßfutter 90; Fütte- 
rungsversuche auf d. Versuchswirtsch. Lauch- 
städt 96; D. Konservierg. d. Futterpflanzen 
03; Hrsgb.: M. Märcker, Füttergslehre usw. — 
Königsberg i. Pr., Tragheimer Kirchenstr. 83. 

AiiBI^RT, Hans (Johann Aipecht). 
Schausp. — • 6. IX 1851 München. — 60 Rei- 
chenhall; 70 Gärtnerplatztheater München; 81 
Ringtheat. Wien, n. d. Brand XII 81 München; 
Gastsp. in Europa u. Amerika; 89 — Ol Hoftheat. 
Hannover. — R: Toni i. Goldbauer; Thomas i. 
Gundel vom Königsee; Pauli i. Herrgott«chnitz.; 
Pfarrer v. Kirchfeld; Othello; Erbförster; Stauf- 
f acher; Dittrich i. Quitzows usw. — München- 
Haidhausen, Johannispl. 8. 

ALiBI-^K'l'. Hermine d', Konzertsän- 
gerin. — • 1. I 1872 Baden-Baden. — V: Dr. 
Finck, Gymn. -Prof. ; M: Frieda Sprösser. — 
Höh. Töchtersch. m. Selekta. — Verh: 18. X 95 
m. d. Hofpian. u. Kompon. Eugen d'Albert. — 
Gesangsstud. 1 J. Frankf. Hochschen Konserv.; 
dann 2 J. Priv.-Unterr. b. Gustav Borchers 
Leipzig; 3 J. b. Auguste Götze Leipzig; später 

b. Stockhausen; war 3 J. erste hochdram. Sgr. 
in Weimar, löste diesen u. einen Kontr. m. d. 
k. u. k. Hofoper in Wien als sie sich verehe- 
lichte. Singt seitdem nur Kompos. i. Mannes 
in 8. Konzerten. — L-B: Musiz. m. meinem Gatten, 
Sport, Gärtnerei, Tierliebhaberei. — Kl. G. Med. 
f. K. v. Herz. v. Mein. — Im Winter Berlin. 
Von Frühj. b. Herbst im eig. Besitz Meina, Lago 
Maggiore. 

AL.B1::BT, Julius, Konsul v. Mexiko, 
Exequator d. Reiches. — Düsseldorf. 

ALBKKT, Peter Paul, ArchivR., Prof., 
Dr. phil. — • 29. I 1862 Steinbach, Baden. — 
Lat«insch. Amorbach , Gymn. Aschaffenburg 
u. Landshut; Univ. Freiburg 1. Br., Würzburg 
u. München 84—89. — Verh: 1. V. 94 m. Berta 
Neu, Karlsruhe. — Abschluß d. Stud.; Militär- 
dienstz. München: Inf. -Leib. -Rgt. 89 Prakti- 
kant a. großh. Gen.-Landesarch. Karlsruhe; 
90/91 Neuordng. d. fürstl. Löwenstein-Wert- 
heim-Rosenberg. Arch. in Wertheim; st. 1. I 94 
Archivar d. Stadt Freiburg i. Br.; 98 Mitgl. 
d. Bad Hist. Komm.; Red. d. „P^eib. Münster- 



11 



Wer ist's? 



Albrecht 



blätter"; Mitred. d. „Alemannia". — W: Mat- 
thias Döring, e. dtsch. Minorit des 15. Jahrh. 89; 
Gescliiclite d. Stadt Radolfzell 96; Steinbach b. 
Mudau; Gesch. e. fränk. Dorfes 99; Baden zw. 
Neckar u. Main 1803—06 Ol; D. Geschichts- 
schreibg. d. Stadt Freiburg i. Br. 02; Schloß 
Burgheim a. Rh. 04; D. Geschichts- u. Alt«r- 
tumsvereine Badens 03; D. Schiller v. Herdern 
05; D. Odenwaldbahn Mosbach-Mudau 06. — 
Freiburg, Breisgau, Erbprinzstr. 3. 
ALKEKT, Talbot J., Konsul d. Ver- 
ein. Staaten v. Amerika, zugl. f. alle Tle. d. 
dtschn. Reiches, welche sein. Amtssitz näher 
liegen als ein. and. Konsulatssitz d. Verein. 
Staaten. — Braunschweig. 

ALrBERTI, Honrad, siehe Honrad 
Sittenfeld. 
AL.BERTS, Jacob, Maler, Prof. — 

• 30. VI. 1860 Westerhever (Schleswig). — 
Studierte in Düsseldorf, München u. Paris. 
Machte Studienreis, in Frankreich, England, 
Italien u. Kor wegen. Zog 90 nach Berlin u. 
erwarb b. ein. Nam. a. Maler d. Halligen, ein. 
Inselwelt a. d. Westküste sein, nordfries. Hei- 
mat. 08 Prof. — W: Beichte auf d. Hallig 
Oland 90; D. Bild machte ihn bekannt, jetzt 
Slg. Flersheim Frankfurt a. M.; Predigt auf d. 
Hallig Gröde, Stildt. Mus. Magdeburg 92; Königs- 
epsel auf d. Hallig Hooge (Mus. Kiel) 93; Diele 
aus Vierlanden (Mus. Krefeld) 00; M. Heimat 
(Landsch. Altonaer Mus.); Interieur (Mus. 
Danzig); Handzeichungen (Nat. Galerie Ber- 
lin); Abenrtstimmung (Slg. Arnhold, Berlin) 
usw. — Mitgl. d. Vereinigg. d. „XI", d. Se- 
zession u. d. Dtsch. Künstlerbnds. — (Im Win- 
ter) Berlin, Lützowstr. 60a; (im Sommer) 
Westerhever b. Osterhever, Schleswig-Holstein. 

ALBKRTONI, Pletro. Dr. med., o. 
Prof. d. Physiol. FacoltA di Med. e Chirurgia, 
Dir. d. Physiol. Kabinetts Univ. Bologna. — 

♦ 22. IX 1849 Gazzoldo. — Univ. Padua. — 
73 Dr. med.; 76 Lehr. d. Physiol. an d. Schule 
V. Siena; 78 a. o. u. 81 o. Prof. Genua; 84 Bo- 
logna. — W: Sui Processi digestiv! e assimilativi 
nel crasso 73; SuUe vie d'eliminazione e d'azi- 
one elettiva della Chinina; Sui centri cere- 
brali di morimento 76; Sulla patagenesi dell' 
epilessia 79; Monografia suUa Cotoina e Para- 
cotoina 83; Sui bilancio nutritivo del contadino 
italiano e di una famiglia borghese; La fisiologia 
e la questione sociale; Prakt. Handbuch der 
menschlichen Physiologie, 2. A. 99; zahlr. Abb. 
im Arch. f. exp. Path. u. Pharmak., Arch. Ital. 
d. Biol., Atti deir Acc. d. Sc. die Bologna usw. 
— Deputat© al Parlament« legislature XVIII, 
XX, XXI. — Radikal. — Mitgl. d. Akad. d. 
Wiss. — Regia Universita degli Studi, Bologna, 
Ital. 

AL.BERTOTTI, Ginseppc, Dr. med. 
et chir., Prof. d. Augenheilkde. u. Dir. d. Augen- 
klinik Univ. Padova. — * 24. VII 1851 Cala- 
mandrena, Piemont. — 80 Assist, an d. Augen- 
klinik Turin; 85 o. Prof. d. Ophthalmol.-Univ. 
Modena. — W: Tavole di graduaz. dell oftal- 
mometro di Helmholtz 87; Osservaz. sopra di- 
pinti per rilevare alterazioni nella funz. visiva 
degli Artisti 89; I Ciechi di Collöro 92; viele 
Abb. u. Aufs, in Fachzeitschr. — Univ. Padova, 
Italien. 

AL.BON u. ST. ANDRE, Eugen, Ba- 
ron d', (Ps. Rieh. V. Traunstein, Schriftst., bisher 
24. III 08 Red. d. N. Wiener Tgbl. — * 6. V 1859 
Roman. — Vorf: Altes französ. Adelsgeschlecht, 
das 1660 nach Österreich einwanderte. — W: 
D. Panigl-Franzosen, Hum. 83; Kronprinz Ru- 



dolf 88; Uns. Kaiserin 89; So ist uns. Kaiser 
89; Im Zeichen der Myrte 90; D. Affaire Mar- 
schall 05. — Wien I, Steyrerhof . 3 
ALBRECHT. Carl, Maler, Prof. — 
* 2. IV 1862 Hamburg. — 84—89 Akad. Wei- 
mar; 95 Stud.-Reise n. Holld., Belg., Ital. — 
W: Dorfstr. 90, Pinakothek München; Hamb. 
Landschaft 93, Kunsthalle Hamb.; Frühlings- 
landsch. 98; Ital. Landsch. 99 (Ehr. Gal. Wei- 
mar); Stilleben 02; Alte Kirche in Segeberg 
(Neue Pinakothek München) 06, Stilleben (Ham- 
burger Kunsth.) 02; Aus e. alten Landh. 03,— kl. 
gold. Med., Internat. Kunstaust. München. — 
Königsberg i. Pr., kgl. Kunstakad. 
ALBRECHT, Eugen, Prof., Dr., Dir. 
Senckenberg. patholog.-anat. Institut. — * 21 . 
VI 1872 Sonthofen in Allgäu. — V: Dr. Michael 
A., Dir. d. tierärztl. Hochsch. München; M: 
Amalie A. gb. Hofer. — Gymn. Freising; Univ. 
München; Ass. 96 — 97 anatom. Instit. Halle 
(Prof. W. Roux); 97 — 98 an der zoolog. Station 
Neapel; am zoologischen und patholog. Institut 
München 98 — 00; 00 — 04 Prosekt, am Kranken- 
haus München r. Isar; s. 1. XII 04 a. Sencken- 
berg. Institut Frankfurt a. M.; 06 Prof. — W: 
Vorfragen d. Biolog. 99. — Zahlr. Arb. u. Aufs 
üb. patholog. u. normalanat. Frag., bes. auf d. 
Gebiete der Zellenlehre; ferner üb. biol. Pro- 
bleme. — Senckenberg. Naturf.-Ges.; G. dtsch. 
Nat.-Forsch. u. Aerzte, Münch. u. Frankf. Ärztl. 
Ver. usw. — Frankfurt a. M., Lersnerstr. 17. 
ALBRECHT, jr., Georg, Hons. v. öst.- 
Ung. f. d. Prov. Hannover m. Ausn. d. Reg.- 
Bez. Lüneburg u. d. Bez. d. Handelsk. Harburg, 
Bremen, sowie Hzgt. Oldenburg. — Bremen, 
Breitenweg 6. 

ALBRECHT, Gustav, Dr. phil., Bi- 
bliothekar, Schriftst. — • 26. VII 1865 Berlin. — 
V: Kaufm. August A., M: Marie Sarpe. — 
Kais. Wilh. Real-Gymn. Berlin; Univ. Berlin; 
Prom. Halle. — Verb: s. 95. — W: Toten- 
gebräuche in d. altfranz. Dichtg. 92; Döberitz 
i. Osthavellande 94; Schloß u. Städtchen Plaue 
95; Soldatenbr. Schw. 95; D. Gespenst als 
Heiratsvermittl. Schw. 95; D. Keilfuchs Schw. 
96; Wilhelm d. Große, Festspiel 97; D. Denk- 
mäler i. d. Siegesallee u. ihre Bedeutung f. d. 
vaterl. Gesch. 00; Gesch. Entwickig. Berlins 99; 
D. Spree v. d. Quelle bis z. Mündung Ol; Aus 
mark. Heidenz. 03; Mark. Wanderbuch 04; 
Wanderführ. d. Smlg. Straube, Heft 1 bis 4 06; 
Ernst Friedel, Biogr. 06. — L-B: Brandbg. 
Gesch. u. Landesk.; Kulturgesch. — Branden- 
burgia, Gesellsch. f. Heimatk.; Anthropol. Ge- 
sellsch.; Ver. f. Gesch. d. Mark Brandenburg; 
Niederlaus. Ges. f. Anthropol. u. Urgesch. — 
Charlottenburg, Bönnestr. 18. 
ALBRECHT, H., siehe Münchbausen, 
Börries, Frlir. v. 
ALBRECHT, Hans, Hrit., Nov., Red. 

— * 18. VIII 1873 Kassel. — V: Kgl. Reg.- 
Sekr., Kanzlei-R. A.; M: Marie Überleb. — 
Realgymn. u. Realsch. Kassel. — Ursprünglich 
z. Beamtenlaufbahn bestimmt, widmete s. d. 
schriftst. u. Journalist. Tätigkeit; Redakt. an 
Kasseler u. auswärt. Tagesztgen; Winter 00 
Direkt.-Sekr. u. Ob.-Insp. Stadttheat. Rostock 
i. M. unt. d. t Dir. Rieh. Hagen. — W: D. 
Kamerad, mUit. Jahrb. 93; Veröffentlichgen in 
period. Druckschr., Feuill.-Korresp., Ztg. usw. 

— L-B: Graphologie. — Reichstreu. — Mitgl. 
d. Pens.-Anst. Dtsch. Journ. u. Schriftst. Mün- 
chen, Ver. dtsch. Red. in Berlin. — Kassel- 
Wehlheiden, WUhelmshöh. Allee 182. 



Albrecht 



Wer ist's? 



12 



AL.BRECHT, Karl Heinrich Wllh., 

Dr. phil., Prof., stellv. Geschführ. d. Zentral- 
stelle f. Arbeiter-Wohlfahrtselnrichtgn., komm. 
Hilfsarb. i. ßeichsamt d. Innern. — * 16. III 
1856 Bastede, Old. — Gymn. Verden a. Aller, 
stud. 75—80 Techn. Hochsch. Ing.-Wiss.; 84 b. 
88 Berlin Stw., prom. 89 Berlin; 97 Prof.-Tit. 
— W: D. volkswirtsch. Bedeutg. d. Klein- 
kraftmasch.; Musterstätten persönl. Fürsorge v. 
Arbeitgeb. f. d. Geschäftsangehör, (m. Jiü. Post), 
2. A. 92; Gewerbehyg. u. Arb.-Wohlfahrtsbe- 
strebgn. 90; D. Berufskrankh. d. Buchdrucker 
Ol; D. Wohnungsnot i. d. Großstädten 91; 
Handb. f. prakt. Gew.-Hyg. 96; D. Arbeiter- 
wohnh. 96; Wohnungs-Stat. u. Wohnungsenquete 
96; D. Wohnungsfrage i. Frankreich, Schweden, 
Dänemark Ol; Handb. d. soz. Wohlfahrtspflege 
1. Dtschland usw. — Hrsg. Bericht üb. d. dtsch. 
Hyg.-AussteUg., 3. A. 86, Concordia, Ztschr. d. 
Zentralstelle f. Arb. -Wohlfahrtseinrichtungen 94 
bis 04; Techn. Gemeindebl. 98—04. — Groß- 
lichterfelde b. Berlin, SchiUerstr. 11. 

AL.BRECHT, Karl Leopold Adolph, 
Schneidermstr., M. d. R. — • 14. VII 55 Leipzig- 
Beudnitz. — V: Schneidermstr. — 63 — 69 
Volkssch. Eutritzsch, Delitzsch; 69 — 73 Schnei- 
der Leipzig; 5 Jahre Wanderzeit; 84 Meister 
Leipzig; 89 Halle a. S.; Mitgl. d. Schneider- 
verb.; 95—01 Stadtverordn. ; 98—03 u. s. 05 
M. d. R., Heimarbeiterschutz; 89 Ausweisungen 
aus Leipzig u. Dresden, 10 Monate Gefängnis. — 
Sozialdem. — Halle a. S. 

ALBRECHT, Maria Alexander Ph. J., 
Herzog von Württemberg. 
Siehe Staatsoberhäupter. 

AEBRECHT. Miehael. o. Prof., D., 
kgl. Hof-R., Dir. d. kgl. Tierärztl. Hochsch. — 
Bayr. Mich., Zähr. Löw.-O. m. Eichenl. IV. Kl.; 
Bayr. Arm. D. 66; Bayr. L. D. II. Kl.; Kr. D. 
70/71; Pr. Z. M. — München, Veterinärstr. 6. 

AEBRECHT, Otto Wilhelm Ferdi- 
nand, Lic. theol. h. c, Pastor. — • 2. XII 1855 
Angermünde. — V: Superint. ii. Kr.-SchuUnsp. 
Heinr. A., Angermünde; M: t Luise A. — Beiders. 
Vorf. s. 200 Jahr. ev. Pfarrer. ■ — Gymn. Potsdam; 
73—77 Univ. Halle a. S. Theol.; 78 M. d. 
Predigersem. Wittenberg. — Verh: I. 30. X 83 
m. Auguste Hariess, T. d. t Sem. -Dir. Hermann 
H., Schwäbach, u. t Sophie Karbach; II. 28. 
XII 94 m. EUsabeth Pinder, T. d. t Appel.-Ger.- 
R. Eduard P. u. t Auguste Luther, Naumburg 
a. S. — K: Otto * 84; Hans * 85; Max * 87. — 
80 ord. Hilfspred. Wittenberg; 81 Pastor Stödten; 
84 Dachwig; 92 Marien Magdal. Kirche Naum- 
burg a. S.; 99 Lic. theol. h. c. HaUe. — W: 
Gesch. d. Magdeburger Bibeiges. 92; D. ev. Gem. 
Miltenberg u. ihre ersten Pred., Zeitbild aus d. 
16. Jahrh. 96; Pred., 2. A. 05; Luthers Enchi- 
ridion v. J. 1536 05; Gesch. der Marien-Magda- 
lenenklrche Naumburg a. S. u. Festpred. z. 
ihrer Neueinweihg. 02; D. kl. Katechismus 
Dr. Martin Luthers nach d. Ausg. v. d. J. 1536 
hrsg. 05; In d. Weim. krit. Luther- Gesamt- 
ausg. Bd. 15, 98: Luthers Schrftn. v. Jahre 1524, 
Bd. 28, 03: Luthers Johannes- Pred. v.J. 1528—29, 
Bd. 30 (D. Katechismen) u. 32; Mitarb. a. d. 
Braunschw. Lutherausg. ; zahlr. histor. u. prakt. - 
theolog. Aufs., Art. u. Rezens. in d. Ztschr. f. 
Kirchengesch., Christi. Welt; Theolog. Realen- 
zykl., Theolog. Lit.-Ztg., Monatsschr. f. Gottes- 
dienst u. kirchl. Kunst, d. Theolog. Stud. u. 
Kritik, im Archiv f. Reformationsgesch., Theo- 
log. Lit.-Ber., Kindergottesdienst, Siona, Jlirb. 
d. Erfurt. Akad., Volksschr. d. Ver. f. Refor- 
mationsgesch. ; Naumburger Litteraria ; Neu.- 



Mitt. d. thür.-sächs. Gesch. -Ver." u. a. — Spez: 
Reformationsgesch. (Luther), Bibel, Katechet, 
u. Liturg. — Kons. — M. d. kgl. Akad. Erfurt. 

— Naumburg a. S., Sedanstr. 33. [4 
AEBRECHT. Paul E. J., Gen.-Iflaj. u. 

Kmdr. d. 19. Inf.-Brig. — • 22. I 1856 Haus 
Kohlhaus i. Westf. — V: Anton A., Oberstlt. 
a. D., t 27. IV 84; M: Franziska geb. Rive 
t 3. I Ol. — Kadettenkorps. — Eingetr. 23. IV 
74 als Lt. i. Inf.-Rgt. 70; 84 Oblt.; 87 i. Gen.- 
Stab; 89 Hauptm.; 90 kom. zum Kr. -Minist. ; 
93 Komp. -Chef Füs.-Rgt. 33; 94 i. Gen. -Stab 
zurück u. Maj.; 97 Bat.-Kmdr. i. Inf.-Rgt. 112; 
98 i. d. Kr. -Minist.; 00 Erster Adj. b. Ober- 
komdo i. Ostasien; Ol Oberstlt. im Inf.-Rgt. 53; 
03 Oberst u. Kmdr. d. Inf.-Rgt. Bremen; Teil- 
nehm, d. China-Exped. 00/1. Kron.-O. III. KI. 
m. Schw.; Kron.-O. II. Kl. m. Schw. a. R. — 
Posen, Neue Gartenstr. 68. 

AEBRECHT. Paul J.. Dr. phil., 9Iin.- 
R., Dir. d. Kais. O.-Schulr. f. E.-Lothr. — 
* 12. X 1845 Leipzig. — V: Eduard A., Buch- 
bindermstr.; M: Friederike geb. Lazer. — Gymn. 
Plauen i. V.; Univ. Leipzig, Göttingen. — Verh: 
71 m. Maria geb. Overbeck, T. d. P. O. — K: 
Maria, Dora, Wolfgang, Luise, Gertrud, Klara, 
Paul. — Lehr, an d. Klostersch. Ilfeld; Kon- 
rekt. d. Protest. Gymn. Straßburg; Mitgl. d. 
Ob.-Schulr. f. Els.-Lothr.; s. 1900 Dir. dess. — 

— Straßburg i. Eis., Thomasgasse 1. 
AEBRECHT. Riehard, Cieh. Reg.-Rat 

i. Bez. -Präsidium v. Lothringen. — Kj.-O. III. 
Kl.; B. Adl.-O. IV. Kl.; Pr. R. K. M.; Rr. 
I. Kl. Bad. Z. L. — Metz, Mazellenstr. 50. 
AEBRECHT. Theodor C, ORegR., 
Prof., Dr., Sektionschef Kgl. Geodät. Inst. Ber- 
lin-Potsdam. — * 30. VIII 1843 Dresden. — 
Techn. Hochsch. Dresd.; Univ. Berlin, Leipzig. 

— Verh: 75 m. Marie geb. Stiemer. — 66 Assist., 
73 Sektionschef Kgl. Geodät. Inst. Berlin-Pots- 
dam, 69 Dr., 75 Prof., 98 Geh.-Reg.-R. — W: 
Üb. d. Bestimmg. v. Längendifferenzen m. Hilfe 
d. elektr. Telegraphen, 69; Formeln u. HUfstafeln 
f. geogr. Ortsbestimmgn., 73 — 08; Bremiker's 
Logarithm.-Trigonom. Tafeln m. 6 Dezimalst., 
1883—1908; Logarithm.-Trigonom. Tafeln m. 
5 Dezimalst., 84 — 06; Vierstell. Logarithmen- 
tafel, 94; 26 amtl. Publikat. d. Kgl. Preuß. 
Geodät. Inst., d. Zentralbureaus d. Internat. Erd- 
messg. u. d. europ. Gradmessg. im Kgr. Sachsen. 

— Hauptfach: astronom.-geogr. Ortsbestimmgn. 

— Potsdam, Burggrafenstr. 30. 

AED£1V, Gustaf Alfred, Red. am 
„Aftonbladet", Schriftst. — * 16. IX 1852 AIs- 
heda, Smaaland. — V: J. M. Gustafson; M: Stina 
Karin Bladh. — Gymn. Vexio; Univ. Upsala 
74—78; cand. phil. 78. — Verh: 79 m. Anna 
Louise Strahl, T. d. Gutsbes. Anders S. u. Kristine 
Alm. — 78—80 Lehr.; 86—89 Rektor d. Volks- 
hochsch. in Södra Vi, Smaaland; 89 Red. im 
,, Aftonbladet", Stockholm. — W: Linn6 som 
Student och Inspektor zu Smaaland nation 78; 
Gen. Pechlin som sockenherre 82; Medborgarens 
bok 5. — 9. A.; Medborgarens aarsbok 91. — 
Lib. — Publicistklubben. — Stockholm, Schwed., 
Tegnersunden 10. [4 

AEDEIVUOVEJV, Carl, Dir. d. Mus. 
Wall. -Rieh. — * 25. XI 1842 Rendsburg. — 
V.: Konrekt. a. Gymn. Ratzeburg Karl A. ; 
M: Minna v. Penick. — Volkssch., Gymn. Ratze- 
burg, Altona; Univ. Jena, Bonn, Kiel; röm. 
Stipend. — 69 Gymn. -Lehr. Husum; 71 Gotha; 
73 Biblioth.; 78 Insp. spät. Dir. d. Mus. Gotha; 
90 Dir. d. Mus. Wallr.-Rich. Köln. — W: Mit- 
arb, d. Nation, Verf. d. Gesch. d. Köln. Maler- 



13 



Wer ist's? 



Allfeld 



schule. — L-B: Griechisch. Mythologie. — Freis. 
^ Vergg. — Köln. Gilbachstr. 9. — t. 
ALDERMANIV. Edwin A.. Präsid. d. 

Univ. New-Orleans, Louisiana, Ver. St. — New- 
Orleans, Tulane Univ. 

Siehe Jahrg. II. 
ALDINGER. Paul, Evang. Pfarrer u. 

Schulinspekt. d. Kolonie Hansa, Leit. v. Palmen- 
hof, Hrsgb. d. Hansaboten, Dr. phil. — * 23. 
VIII 1869 Heutingsheim b. Ludwigsburg ( Wttbg.) 
• — V: Rentamtm. t; M: Emma geb. Mauz. — 
Lyzeum; theolog. Semin.; Univ. — Vikar an 
mehr. Orten; Repet. a. theolog. Sem. Schönthal; 
Geschäftsfühx. d. Ev. Hauptver. f. dtsch. An- 
siedler u. Auswanderer; Lehr, an d. dtsch. 
Kolonialscli. Wilhelmshof in Witzenhausen; 
Studienreis, in d. dtsch. Kolonien (1900), in 
Ung., llumän., Rußl., Galiz. ; Ol n. Kolonie 
Hansa, S. Katharina; 04 S. Katharina u. Rio 
Grande de Sul bereist. — W: D. Besetzg. d. 
dtsch. Bistümer unt. InnocenzIV.; Veröffentl. 
üb. dtsch. Kolonisat. in Osteuropa u. BrasUien. 

— L-B: Förderg. d. südbrasil. Dtschtums. — 
Sler: v. subtrop. Weidegräsern. — Vertrauensm. 
d. Ev. Hauptver. f. dtsch. Ansiedl. u. Auswandr. 

— Alldtsch. Vrbd. — Hammonia, Kolonie Hansa, 
Blumenau, S. Katharina, Brasilien. 

ALDIS, Harry Gidiiey, Secretary 
University Library, Cambridge, England. — 
M. A. Cambridge. — W: ,,A List of Books 
printed i. Scotland before 1700, with notes on 
the Printers and stationers." 1904. — Edinburgh 
Bibliographical Society of College Youths. — 
Cambridge, University Library. 

ALEXANDER A. F. W. A. G., Fürst 
v. Teck, Durchl., kgl. großbrit. Rittmstr. i. 
Rgt. Roy. Horse Guards. — • 14. IV 1874 Ken- 
sington-Palast. — V: Hzg. Franz t 20. I 00; 
M: Mary Adelheide Przssin v. Großbrit. u. Ir- 
land usw. t 27 .X 97. — Verh: 10. II 04 m. 
Alice, Kgl. Przssin v. Großbrit. u. Irland, Kgl. 
Höh. » 25. II 83. — K: May Helen Emma 
• 23. I 06; Ruprecht Alexander Georg August. 

— Henry 3rd Tower, Windsor Castle. 
ALEXANDER, F. K., Herzog von Ol- 
denburg;. 

Siehe Staatsoberhäupter. 
ALEXANDER, Arthur. Dr. med., 
prakt. Arzt. — * 1870 Danzig. — Univ. Berlin. 

— 93 approb.; 94 Dr. med. Lipsiae; 98 — 07 
Assist, a. d. kgl. Univ. -Poliklinik f. Hals- u. 
Nasenkranke Berlin, an d. er s. 90 arbeitet; 
s. 96 Arzt f. Hals-, Nasen- u. Kehlkopf kranke. 

— W: Aufs. u. Abh. im Arch. f. Laryngol. üb. 
Nasenpolyp., Neubildgn. d. Stimmlipp., Nasen- 
nebenhöhlenerkrankgn. etc. — Berlin W., Tau- 
enzienstr 9 (Poliklinik: Berlin NW, Luisen- 

ALEXANDER, Edni., Dr. jur., Vorst. 

d. Pr. Bod.-Cred.-Act.-Bank. — Berlin, Voßstr. 6 
ALEXANDER, Jul., Bankier, Vorsitz. 

d. Pr. Bod.-Cred.-Act.-Bank. — BerUn, Voß- 
•itraße 6. 
ALEXANDER, Paul, siebe Kleimann, 

Paul. 
ALEXANDER. Riebard, Dir. d. Re- 

sidenz-Theat. Berlin. — * 2. XI 1852 Berlin. 

— War 4 Jhr. Kaufm.; nahm Unterr. b. Ober- 
regiss. W. Hock a. Viktoriatheat. ; trat 73 a. 
Residenztheat. Berlin auf, d. in Potsdam; 74 
bis 75 Stadttheat. Hamburg; 75 — 76 Stadttheat. 
Stettin; 76—79 Stadttheat. Nürnberg; b. 80 
München; 80—83 Stadttheat. Wien; 83 Wallner- 
theat. ; 91 Residenztheat. Berlin, stellvertretend 
u. 04 Dir. das. — R: Cölestin i. Mademoiselle 



Nitouche; Junonde i. Fernandes Ehekontrakt; 
Sodfrey i. Schlafwagen-Kontrolleur; Petypon i. 
Dame v. Maxime u. m. a. — Inh. d. Kgl. Württ. 
gr. g. Med. f. K. u. Wiss. am Bande, d. Friedr.-O., 
Offiz. d. franz. Akad.; Pr. Rot. Kreuz-Med., 
Gr. gold. Oldenbg. Med. f. K., Fürstl. Reuß. 
Verd.-Kr. f. K. u. Wiss. — Charlottenburg, 
Berlinerstr, 26. 

ALFONS, 91. F. V. Assisi. Hl. M. E, 
Prinz von Bayern. 

Siehe Staatsoberhäupter. 

ALGYOGYI. Hermann, polikl. Assist. 
Med. univ. et phil. Doktor, prakt. Arzt. — 
• 17. IV 1870 Algyogy, Siebenbürgen. — V: 
Gregor A., Kaufm.; M: Amalie Felsner. — 
Prom. 96; Dr. d. Philos. Univ. Wien; 99 prom. 
z. Dr. med. Univ. Wien; s. Ol poliklin. Assist. 
Wien (Nervenheilkde.). — W: Mitarb. a. dtsch. 
u. fremdsprachig, mediz. Zeitschr., sowie an 
Fachzeitsctu'. f. oriental. Philol. — Wien IX, 
Alserbachstr. 2. 

ALLAN, George, siebe Hremnitz. 

ALLBLTT. Sir Tbomas Clifford, 
KCB. Reg. -Prof. of Mediane, Univ. Cambridge. 
r- * 20. VII 1836 Dewsbury, Yorks. Engld. — 
V: Rev Thomas A., Rector of Boulge, Suffolk; 
M. Marianne Wooler. — St. Peter's Seh. York 
Univ. Cambridge. — Verh: 69 m. Susan, T. 
v. Thomas England, Headingley, Leeds. — K: 
Adopt. Tochter s. Nichte: verehel. H. S. Cronin. 
— Physician Leeds Infirmary 65 — 89 Commiss. 
in Lunacy 89 — 92; 92 ern. z. Reg.-Prof. of Med. 
Cambridge. — W: Viele Bücher u. Abhdln. 
haupts. üb. Ophthalmol., Herz- u. Arterienkrank- 
heiten; Nervenldn. u. Gesch. d. Med. Herausg. 
v. System of Med. a. Gynaecolog. 96 — 99; Er- 
finder d. kurz. klin. Thermometers. — L-B: 
Bergtouren, Radfahren. — Fellow of Roy. Soc. 
London, Linnean Soc, Soc. of Ant., Athenaeum 
Club, Alpine Club. — St. Radegund's, Cambridge. 

ALLEMAND, Siegmnnd, L*, siebe 

% L' Allemand. 

ALLERS, Christ. IV., Zeichner u. 
Mal. — * 6. VIII 1857 Hamburg. — 69 Gewerbe- 
schul. Hamburg; war anf. als Lithogr. tätig u. 
sied. n. Karlsruhe üb., wo Ferd. Keller, Grude 
u. Poeckh sein. Lehr, waren; 80 machte er m. 
letzt, eine Studienreise, w. spät. and. Reis. n. 
Holl., England, Schweden u. Italien folgten; s. 
Darstellgn. sind voll Humor u. v. treffl. Cha- 
rakteristik. — W: Zirkus Renz; Hambg. BUder; 
Bunte Welt; Spree- Athener ; D. Hochzeitsreise 
durch d. Schweiz; D. Klub Eintracht; D. sUb. 
Hochzeit; Capri; Uns. Bismarck; Rund um d. 
Erde; Bismarck in Friedrichsruh. — Zurzeit un- 
bekannten Aufenthalts. 

ALLFELD. Philipp, o. Prof. d. Straf- 
rechts, d. Rechtsenzyklop. u. d. Völkerrechts 
Univ. Erlangen, Dr. jur. — • 2. XI 1852 Mün- 
chen. — V: Philipp A., K. Ob.-L.-G.-R.; M: 
geb. Zenger. — Vorf: Großv. mütterlicherseits: 
Dr. Franz X. Zenger, Prof. d. röm. Rechts Univ. 
München. — MaxirnUiansgymn. u. Univ. Mün- 
chen. — Verh: 6. IX 79 m. Paula, T. d. Reg.- 
Dir. Dionys Reßler. — K: Berta, HUdegard. — 
77 Dr. jur., 79 III. Staatsanw. Traunstein, 82 
Amtsrichter, 86 II. Staatsanw., 91 L.-G.-R. 
München, 95 o. Prof. Univ. Erlangen. — W: 
D. Entwickelg. d. Begriffes Mord bis zur Ca- 
rolina; Kommentare z. d. verschied. Urheber- 
rechtsges.; D. bedingte Straferlaß; D. Bedeutg. 
d. Rechtsirrtuma im Strafrecht; Lehrb. d. Straf- 
rechts (Bearbtg. v. Hugo Meyers Lehrb.); An- 
trag u. Ermächtigg. (in d. „Vergleichenden Dar- 



ÄUihn 



Wer ist's? 



14 



Stellung d. dtsch. u. ausl. Strafrechts). — LB: 
Musik. — Nat.-Lib. — Erlangen, Bismarckstr. 14. 
ALiliIH^, Heinrich Max, Pfarrer u. 

Kreisschulinsp. — * 31. VIII 1841 Halle a. S. — 
V: Dr. J. H. Th. A.; M: Henriette Kärner. — Pä- 
dagog. Halle a. S.; Univ. Halle, Leipzig. — Verh: 
12. V 85 m. Auguste Martha Thienemann, T. 
d. Pfarrers in Zangenberg August W. Th. u. 
Anna Zimmer. — K: Heinrich Hans Joachim 
• 30. VIII 87; Anna Henriette Elisabeth * 31. II 
88; Fritz Heinrich Theodor * 22. VI 90; Martha 
EUsabeth Dorothea * 19. VI 96. — 72 Hilfspred. 
Barby; 72 Pfarrer Dingelstadt a. d. Eichsfeld; 
76 Archidiak. Weißenfels; 85 Pfarrer Athen- 
stedt. — W: Dürerstudien 71; D. junge Tausend- 
künstler 74; D. junge Generalstab im Harz 78; 
D. Theorie u. Praxis d. Orgelbaues, 2. völlig 
umgearb. A. d. Töpferschen Lelirb.; Wegweiser 
durch d. Harmonium-Musik 94; D. Hausinstr- 
mente Klavier u. Harmonium 95; D. Grund- 
linien d. Amateurphotogr. ; D. Photographie, 
gemeinverständl. dargestellt 99; Unt. d. Pseud. 
Fritz Anders: Skizzen aus uns. heut. Volks- 
leben, 3 Bde. ; Dr. Duttmüller u. s. Freund 02 ; 
Herrenmenschen 05; D. Duett in Asdiur u. and, 
08. — Kons. — Athenstedt b. Heudeber. [4 

AliLINGHAHI, Helen gb. Paterson, 
engl. Genremal. — * 26. IX 1848 Burton upon 
Trent. — Verh: s. 74 m. William Allingham, 
Dichter, t 89. — Zeicheasch. Birmingham u. 
s. 67 Akad. London; sie malte meist Aquarell- 
Genrebild, v. groß. Wahrheit u. Naivetät. — 
W: Junge Kunden; D. Garten d. Chelsea-Ho- 
spital; Badeplatz; Gefährl. Boden; D. Milch- 
mädchen u. V. a. — London, Hampstead, Lynd- 
hurst Rd. 

ALMA, Marian. Kgl. Sänger, Berlin. 

— * 3. XI 1680 Zaleszezyk i. Galizien. — Mus. 
Stud. b. Walery Wysocki, Warschau. — 78 — 84 
Nationaltheat. Lemberg; 85 — 86 Wien. Hof- 
oper; 2 J. Mainz; 88 — 90 Hofoper Berlin; 90 — 93 
Düsseldorf; 93 — 94 Breslau; 94 — 95 Magdeburg; 
8. 95 Berliner Hofoper. — K: Helene Alma, 
Schausp. (jugendl., naiv. u. sentimental) am 
Schülertheat. Berlin. — R: Lorenzo; Fra Dia- 
volo; Faust; Richard i. Maskenball; Lyonel; 
Herzog i. Rigoletto u. a. — Berlin N. 24, Am 
Kupfergraben 4. 

AL.MA-TADEMA. Laarens Sir, Maler. 

— » 8. I 1836 Dronryp, Friesld. — V: Pieter T. 

— Verh: I.) 63 m. Marie Pauline, T. v. Eugenie 
Gressin de Bois Girard, t Ö9; II.) 71 m. Laura 
A. Epps, Malerin, T. v. George Napoleon E. — 
K: Anna u. LawTence. — Gymn. Leeuwarden; 
52 Ak. Antwerp., Schul, v. Wappers u. Dyck- 
mans u. Leys. ; Reis. n. London, Paris, Italien; 
71 V. Brüssel n. London; 82 Ausstellg. veranst. ; 
99 2. Baronet erhoben. Seine Frau u. Tocht. 
widmen sich ebenf. d. Malerei. — W: Die Erziehg. 
d. Kinder d. Clovis, Venantius, Fortunatius u. 
Radagunde 62; Wie man sich vor 3000 Jhrn. in 
Ägypten amüsierte 63; Fredegunde u. Prätex- 
tatus 64; Catullus b. d. Lesbia 65; Eing. in ein 
röm. Theater 66; D. farbenprächt. Mumie; 
Phidias b. sein. Arbeit am Fries d. Parthenon; 
Tarquinius Superbus m. d. Gesandt, sein. 
Sohnes Sextus; D. pyrrhichistische Tanz; Szene 
a. d. Erin. d. Caligula; Fest d. Weinlese im alten 
Rom 70; D. Tod d. erstgeb. Sohnes d. Pharao; 
D. Audienz b. Agrippa 75; Claudius Imperator 
72; D. Morgeng. d. Galeswintha; Sappho; An- 
tonius u. Kleopatra 83; Besuch Hadrians in 
ein. röm.-brlt. Töpferei 84; Altröm. Idylle; D. 
Rosen d. Heliogabalus 87; Fredegunde 93; 
Agrippina m. d. Asche d. Germanicus 70; D. 



letzte Plage Ägyptens 72; Antiker Kunstaalon 
73; Ein herzliches Willkommen 77; Sappho, 
dem z. Leier singenden Phaon lauschend 81; 
E. Vorlesg. aus Homer 85; Im Heiligtum d. 
Venus; D. Paradies auf Erden; Szene aus He- 
liogabals Zeit; Griech. Frühlingsfest. — 34 
Grove End Road, St. John's Wood, N. W., 
London 
ALMQUIST, Ernst B., Prof. d. Hyg. 

— ♦ 10 VIII 1852 Upsala — V: Oskar A., 
Probst; M: Nanna — Vorf: C. J. L. Almquist, 
Schrittst. Vetter d. Vaters. — Upsala Schule u. 
Univ; Karolin. Institut Stockholm. — Verh: 
m. Maria von Rosen 80, T. v. Baron Friedr. v. 
R., Gen. -Dir. d. dtsch. Kolon. Rußlds. — Arzt 
d. Vegaexped. 78 — 80 Gesdheitsinsp. Stokholm 
82; I. Stadtarzt Göteborg 83; Prof. d. Hygiene 
b. Karol. Inst. Stockholm 91. — W: Hygien. 
epidemiolog. u. bakteriol. — Stockholm. 

ALRAINES, H. J. de, siehe Keil, 

al KASCHID Bey s. Helene Böhlau. 
ALKBERG. Moritz, Dr. meil., San.-R. 

— * 6. II 1840 Kassel. — Univ. : Marburg, Göt- 
tingen, Würzburg, Berlin. — 63 Dr. med. Mar- 
burg; d. prakt. Arzt in d. Kapkolonie, machte 
dortselbst mehr. Stud. -Reisen in Südafrika; s. 
78 in Kassel. — W: Üb. Raum- u. Temperatur- 
sinn in d. Haut b. verschied. Graden d. Blut- 
zufulir 63; Rassenmischg. im Judentum 91; 
Anthropol. m. Berücksichtgg. d. Urgesch. des 
Menschen, 2. A. 92; Rechtshändigkeit u. Links- 
händigk., sowie deren mutmaßliche Ursachen 94; 
Akklimatisation der Europäer in Tropenländ. 
86; Regeufall, Vegetation u. Bodenkult. i. Süd- 
afrika 81 ; Engl. Herrschaft u. d. hoU. Bevölkrg. 
d. Afrikas 79; D. gesunde Wohng. 82; Typhus u. 
Milchsterilisation 00; Übertrg. v. Krankh. d. 
Fleisch u. Milch 97; D. Neanderthalrasse u. d. 
Abstammg. d. Mensch 02; D. Abstammg. d. 
Mensch, u. d. Bedinggn. s. Entw. 02 ; Erbl.Entartg., 
bedingt d. soz. Einflüsse 03; D. Grundlag. d. 
Gedächtnisses, d. Instinktes u. d. Vererbg. 06; 
D. protoplasmatische Bewegg. d. Nervenzellen- 
fortsätze Ol; Krankh. u. Descendens 04; Neu. 
Probl. d. menschl. Stammesentwicklg. 06; D. 
geistige Leistgsfähigkeit d. Weibes 07; Vererbg. 
u. Geschlechtsbestimmg. b. Mensch. 03; D. 
statisch-mechanisch. Prinzipien d. Extremitäten- 
bildg. 87; Neu. Forschgn. üb. Alter u. Abstammg. 
d. Menschen 07; Virchows Forschgn. üb. d. 
Anthropologie u. Vorgeschichte Ägyptens 89; 
D. Heilkunde in Japan 91. — Kassel, Kl. Rosen- 
straße 2. 

AL.T, Karl Hermann, Dr. phil., PriT.- 
Doz. f. dtsch. Philol. Techn. Hochsch. Darmstadt. 

— * 30.x 1873 Riga. — V: Eugen A., Ratsherr u. 
Stadtsekr., Riga; M: Marie Nauming. — 86 — 90 
Stadtgymn. Riga, 91 — 92 Gymn. z. Grauen 
Kloster Berlin; Univ. BerUn, München. — 97 
Dr.-Promot. BerHn; 99—02 Mitarb. d. Weim. 
Goetheausg. ; 04 habil. Darmstadt. — W: 
Stud. z. Entstehgs. -Gesch. v. Goethes Dichtg. u. 
Wahrheit 98; Schiller u. d. Brüder Schlegel 04; 
Schiller 05. Hrsg. v. Goethes Brief., Weim. 
Ausg. Bd. 24 — 26, u. Goethes Werken (Neubearb. 
d. Hempelschen Ausg.) 07 ff. — Spez: Dtsche. 
Lit.-Gesch. (Zeitalter d. Klass.). — Nat.-lib. — 
Journal.- u. Schriftst.-Ver. — Darmstadt, 
Lucasweg 21. [4 

ALTEI*. Georg Ton, Gen.-L,t. a. D.,Exz. 

— • 23. IV 1846 Potsdam. — V: Oberstlt. Julius 
V. A.; M: geb. Labes. — Kadettenkorps. — 
Verh: 24. IX 73 m. Marie geb. Wolff, T. d. 
Just.-R. Gustav W. u. dess Gem. geb. Seydel. 



15 



Wer ist's? 



Altmann 



— K: Hans • 13. VIII 74, z. Z. Ob. -Lt. i. d. 
Eskadron Jäger zu Pferde Nr. 17; verh: XI 06 
m. Elisabeth Blänkner. — 63 Lt. in Inf.-Rgt. 70; 
75 Hauptm. i. Gr. Gen.-Stab; 82 Maj.; 89 Bat.- 
Komdr. i. 2. G.-B,gt. z. F.; 90 Chef d. Gen.-Stab. 
d. 3. Armeekorps; 92 Oberst u. Kmdr. d. Kol- 
bergschen Gren.-Rgts.; 96 Gen. -Maj. u. Kmdr. 
d. 65. Inf.-Brig.; 97 Ob.-Quartiermstr. i. Gr. 
Gen.-Stab; 99 Gen.-Lt. u. Kmdr. d. 2. Div.; 
Ol z. Dispos. gest. — W: Taktisches Lehrbuch: 
„Kriegskunst u. Aufgaben"; Broschüren: „Neue 
Kanonen"; „Wider d. Feldhaubitze". Artikel 
i. Ztschr., u. a. : The Powers in Asia; North 
Amerikan Review. — Gab d. Anregg. u. d. 
leitenden Gesichtspunkte z. Konstruktion d. 
Selbstfahrerlastenzuges a. Landstr.: „Freibahn". 
1. Verwundeter im Kriege 70 — 71. — Konser- 
vativ. — Berliner Schriftstellerklub. — Berlin 
W., Matthäikirchstr. 24. 

ALTEN, Karl W. B., v„ Oberst. — 

— Wahrnehmg. d. Geschäfte des Milit. Reitunt. 

* 26. XII 1852 Stade. — V: Wilhelm A., Maj. 
a. D. u. Rittergutsbes., t 7. III 94; M: CäcUie 
geb. V. d. Decken. — Kadettenkorps. — Verh: 
10. XI 91. K: Berta-Adelheid • 7. VII 92; 
Wilhelm • 5. XI. 94; Jürgen ♦ 12. 1 03. — Eingetr. 
18. X 71 i. Drag.-Rgt. 19; 73 Lt.; 83 Ob.-Lt.; 

89 Rittrastr. u. Esk.-Chef; 93 Lehr. a. Milit.- 
Reit-Instit. ; 96 Maj.; 99 i. Ulan.-Rgt. 13; 04 
Oberst-Lt.; 07 Oberst u. Kmdr. d. 1. G.-Ulan.- 
Rgt.; 08 Wahrnehmg. d. Geschäfte d. Chefs d. 
Milit.-Reit-Instit. beauftr. — Rechts-Ritt. d. 
Joh.-O. — Potsdam. 

AI.TUiVBEKO, Arthur G. E., Ober- 
Bürgermstr. Memel, Mitgl. d. preuß. H.-H. — 

* 15. VIII 1862 Königsberg, Pr. — Kneiphöf- 
sches Gymn. u. Univ. Königsberg i. Pr. — 
Verh: 96 m. Anna geb. Geßner. — 84 Refer.; 

90 Ger. -Ass.; 91 Stadtrat u. Stadtkämmerer; 
93 I. Bürgermstr. — W: Dtsche. Auswandergs- 
gesetzgebg. u. a. — Memel, Neuer Markt 1. 

AI.TENBERG, Peter, Schriftst. — *9. 
III 1859 Wien. — Absolv. Jurist, Mediziner; 
Buchhändler in Stuttgart. — Mußte infolge 
schwerer Nervenkrankh. Jus, Medizin, Buch- 
haudlg. aufgeb., lebte durch Unterstützg. v. 
sein. Freunden, gab erst i. sein. 36. Lebens- 
jahre sein 1. Buch „Wie ich es sehe" heraus. — 
W: Wie ich es sehe, 4. A.; Was d. Tag mir zu- 
trägt, 3. A.; Prodromos, 2. A.; Märchen d. 
Lebens 07. — L-B: Den Sommer in Gmunden 
verbringen u. den See anstarren v. Morg. b. 
Abend. — Wien I., Herrengasse, Caf6 Central. 

AETEIVBUR«, Carl, Geh. Reg.-R., 
Reg.- u. Schul-R. an d. kgl. Reg. Liegnitz. — 

* Schleusingen, Reg.-Bez. Erfurt. — V: Kon- 
rektor Gymn. zu Schleusingen Dr. A.; M: 
Marie Merbach. — Gymn. Schleusingen; Univ. 
Halle; Kandidatenkonvikt d. Klosters U. L. 
Frauen Magdeburg. — Verh: m. Anna MüUer t, 
T. d. Propstes u. Dir. Dr. M. Magdebiu'g, Kloster 
U. L. Frauen. — K: Hermann * 16. III 68; 
Margarete • 2. V 72. — Gymn.-Lehr. Naumburg, 
Magdebiu-g, Erfurt; Diakonus Erfurt, Liegnitz; 
Pastor prim. Grünberg i. Schi. u. Kreisschul- 
insp.; 87 Reg.- u. Schul-R. Liegnitz. — W: 
Über d. Ursprung d. Vorstellg. von Engeln 
u. Teufeln 68 (Vortrag); Versch. Pred.; Luthers 
kl. Katechismus nebst Spruchbuch, 12. A. 08; 
Verordngn. betr. Schulwesen d. Reg.-Bez. 
Liegnitz 90; Pensenverteilungspläne; Uhlands 
FrühUngslieder f. Singstimme m. Pianof. ; 
Uhlands Wanderlieder desgl.; 2 Lieder aus 
E. T. A. Hoffmanns Meister Martin, d. Küfer 
u. s. Gesellen desgl. — Liegnitz. [4 



ALTEXWEISEE, Josef, Dr., Fürst- 
bischof, Päpstl. Hausprälat, Mitgl. d. österr. 
H.-H. u. des Tirol. L.-T. — * 6. XII 1851. — 
Priester 76; Fürstbisch. 04. — Brixen, Tirol. 

ALTIIAGEE, B.. siehe Pressentin, 
gen. V. Rautter, Botho. 

AETIIANN, 9Iich. Robert, Graf Ton, 
Fdkherr in österr. u. Preuß., erbl. Mitgl. d. 
H.-H. d. österr. Reichsrats u. pr. H.-H., Oberst, 
Erbldvorschneider, Kampfrichter u. Schild- 
träger im Ehzt. österr. ob u. unt. d. Enns, k. k. 
Km., erbl. M. d. ungar. Ob.-H. — • 8. VII 1853. 

— V: Michael K. v. A., Fkherr., k. k. Km., 
Geh.-R., Oberst-Lt. a. D., t 81; M: Karoline S. 
geb. Thomas, t 80. — Verh: 2. VII 85 m. Antoi- 
nette Gfin. v. Hatzfeldt-WUdenburg, • 26. IX 
56, ED. souv. Malt.-Rr.-O., T. d. Fürst. Alfred 
V. H. u. Gabriele Grfin. v. Dietrichstein. — 
ERr. d. souv. Malt.-Rr.-O. — Zwentendorf, 
Donau. 

AETHAUS. Adolf Paul Johannes, o. 
Prof. f. prakt. u. systeni. Theol. Univ. Göt- 
tingen, Univ.-P. — • 26. XI 1861 Fallersleben. — 
V: Superint€ndent August A.; M: Auguste geb. 
Sievers. — Gymn. Gütersloh u. Clausthal; Univ. 
Erlangen u. Göttingen. — Verh : 87 m. Dorothea 
Grethen. -— K: Paul, * 88; Gertrud, • 89; Wil- 
helm, • 91; Gerhard, * 93; Elisabeth • 96; 
Walter * Ol. — 87—94 P. zu Obershagen b. 
Burgdorf, Hannover; 94 — 97 P. Brüggen a. d. 
Leine; 8. II 96 Lic. theol. Greifswald; 1. X 97 
a. o. u. 1. IV 99 o. Prof. Göttingen u. Univ.-P.; 
IV 99 D. theol. hon. c. Greifswald; 03 lehnt er 
ein. Ruf n. Erlangen, 04 n. Greifswald ab; 05/06 
Prorektor d. Univ. Göttingen, 08 Berlin. — W: 
Histor. u. dogm. Grundl. d. luther. Taufliturgie 93 ; 
HeUsbedeutg. d. Taufe im N. Testam. 97; 
Frömmigk. u. Sittlichk. n. evang. Auffassg. 06. 

— Arbeitet an einem umfangreichen lit. histor. 
Quellenwerk üb. d. asketische Lit. 1. Reforniat.- 
Jahrh.; Mitred. d. Theol. Lit. Bl. — Göttingen, 
Gaußstr. 18. 

AETHOFF, Friedr., Dr., W. Geh.-O.- 
Reg.-R., W. Geh.-R., Exz., Dir. im Kultus- 
Min. a. D. M. d. H. H., Kronsyndikus. -— • 29. 
II 1839. — Dr. jur.; L.-Ger.-Adv. in Strom- 
berg; 71 Hilfsarb. b. d. Reg. in Straßburg, 
a. o. Prof. d. Rechte das.; 72 Dr. hon. 
c. d. Univ. Straßburg; 80 o. Prof. das.; 82 Geh. 
Reg.-R. u. Vortr. R. im pr. Kultus. -Min. Berlin. 
Bearbeitet das. d. Angelegenh. d. Univ. u. wiss. 
Anst.; 88 Geh. Ob.-Reg.-R.; 97 Ministerial.-Dir. 
u. W. Geh. Ob.-Reg.-R. m. d. Range ein. Rats 
I. Kl.; 04 Exz. Neben sein. Hauptamt auch 
Dir. d. Wiss. Deput. f. d. Medizinalwes. u. 
Vorsitz, d. Kurat. d. kgl. Bilb., Berlin; 07 Rück- 
tritt V. Amte. — Beteiligte sich an d. v. W. 
Geh. R. V. Möller veranl. Slg. reichsländ. Ge- 
setze. — Rot. Adl.-O. II. Kl. m. Stern u. Eichenl.; 
Kronen-O. I. Kl.; Rote Kreuz-Med.; Ost. eisern. 
Kr. II. Kl.; Großkreuz d. päpstl. St. Gregor-0. 
Kmdr. I. Kl. d. schwed. Nordstern-O. m. Stern; 
Medsch.-O. I. Kl.; Wilhelm-0.; — E.-M. d. 
Akad. d. Wiss. u. d. Ges. d. Wiss. Göttingen; 
Ehr.-Dr. d. Harvard-Univ. Cambridge b. Boston; 
Ehr.-Mitgl. d. Akad. Posen. — Steglitz b. Ber- 
lin, Breite Str. 16. 

AETMANIV. W^lh., Prof.. Dr. phil., 
kgl. O.-Biblioth., Vorst. d. „Dtschn. Musik- 
sammlg. b. d. kgl. Bibl." Berlin, SchinkelPl. 6, 
Schrittst., Musikref. d. Nat.-Ztg. — • 4 IV 1862 
Adelnau. — V: Superint. Dr. A. — Gymn., Univ. 
(Philol., Gesch., Staatswissensch.); 86 Volontär 
u. 1. IV 86 Assist. Univ.-Bibl. Breslau; 87 
Kustos ebd.; 89 Univ.-Bibl. Greifswald; 00 Ob.- 



Altmann - Gottheine r 



Wer ist's? 



16 



Bibl. a. d. kgl. Bibl. Berlin; 05 Prof. — W: 
Wahl Albrechts II. z. röm. Könige 86; Römer- 
zug Ludw. d. Bayern 86; D. Doktordiss. d. dtsch. 
Univ. 85/86—89/90, 91; Studien z. E. Windecke 
91; Regesten Kais. Sigmunds I. 96; II. 97—99; 
Chronik d. Berl. Philharm. Orch. 02; H. v. 
Herzogenberg 03; R. Wagners Briefe n. Zeitfolg, 
u. Inhalt 05; H: Acta N. Gramis, Cod. dipl. 
Siles XV. 90; Urkdn. z. Erläuterg. d. Verfassgs- 
gesch. Deutschl. im MA., 3. A. 04; Windeckes 
Denkwiirdigktn. z. Gesch. d. Zeitalters Kaiser 
Sigmunds 93; Urkdn. z. brandenb.-preuß. Ver- 
fassungsgesch. seit 1776 97, z. dtschn. V. s. 
1806 98 II; Joh. Brahms im Briefwechsel m. 
Reinthaler, Max Bruch u. a. 07; Mus. Edit. — 
Mitgl. d. Ver. Berl. Presse. — Berlin-Friedenau, 
Thorwaldsenstr. 13. 

ALTMANN-CiOTTHEINER, Elisabeth 
L. M., Dr. d. Staatswissensch., nat.-ökon. Schrift- 
stellerin. — ♦ 26. III 1874 Berlin. — V: Kgl. 
u. Magistratsbau-R. Paul G.; M: Anna geb. 
Behn. — Höh. Töchtersch., Privatuntern, in 
Gymn.-Fäch., Univ. — Verh: 06 m. Dr. S. P. 
Altmann. — Zuerst Stud. 99 i. Lond., Berl., 
Zürich; Prom. 02 i. Zürich z. Dr. d. Staatswiss. 
Ist i. Frankfurt a. M. schriftst. u. lehr. tat. — 
W: Stud. üb. d. Wuppertaler Textilindust. u. 
ihre Arbeiter, Bd. XXII Heft 2 d. Staats- u. 
sozialwissenschaftlich. Forschgn., 03; D. gewerbl. 
Arbeiterinnenfrage 05; div. Zeitschr. -Beiträge. — 
Prankf. Frauenklub; Ortsgr. Frankf. d. allg. 
Dtsch. Frauenver. u. m. a. — Frankfurt a. M., 
Mendelssohnstr. 79a. 

AliTSCHtiEER, Moritz Jakob, Dr. 
phil., Schriftst. — * 1869. — V: Rabbiner. — 
Mamorim (hebr.) 95; Hrsgb. Vierteljahrsschr.f. 
Bibelkunde, patrist. u. talmud. Stud. 02ff.; 
Orbis Antiquit. (m. Dr. Lanz-Liebenfels) 07ff. ; 
Monum. Jud., Bibl. Targumica, Bd. I, Heft I; 
Monum. Talm. Bd. I, Heft 1 06. — LB: Orient. 
Philologie. — Wien IX/2, Währingerstr. 60. 
AEVEXSLEBEX, Friedrieb Joh. Graf 
von, kgl. pr. Khr., Fdkherr., W. Geh.-R., a. o. 
u. b. Botschaft a. D., Exz. — * 9. IV 1836 Erx- 
leben. — V: Ferdinand F. L. Grf. v. A., Fdherr., 
W. Geh.-R.; M: Louise Th. P. v. d. Schulen- 
burg. — Univ. Bonn, Berlin. — Verh: 14. V. 97 
m. Pauline Bertha verw. v. Winterfeld, geb. 
v. Röder, * 5. I 42. — 61 Attache in Brüssel; 
Legat.-Sekr. b. d. Gesandtsch. München, Stutt- 
gart, Dresden, Haag, Washington; 72 Botschafts- 
rat in Petersburg; 76 Generalkonsul Bukarest; 
79 pr. Ges. Darmstadt; 82 Ges. im Haag u. 84 
Washington; 88 a. o. Ges. u. bevollm. Min. in 
Brüssel; Ol Botschafter in Petersburg; X 05 
wurde ihm d. erbet. Abschied bewilligt. — ERr. 
d. Joh.-O.; Inh. d. Schwarz. Adl.-O. — Erx- 
leben, Kr. Neuhaldensleben, Prov. Sachsen. 
AEVENSEEBEN, Gebbard JS. v., Ob.- 
Forstm. a. D.; Mitgl. d. Pr. H.-H. (a. Lebenszt.) 
Mitgl. d. stat. Zentralkomm. — • 22. VIII 1824 
Brandenburg a. H. — V: Gebhard K. L. v. A., 
Herr a. Woltersdorf, Gen. d. Kav., Chef d. Ldgen- 
darmerie, RRr. d. Joh.-O., t 67. — M: Eugenie 
v. Oppell t 48. — Verh: 28. IV 56 m. Agnes 
V. Rohr t 63. — K: Gebhard F. • 31. III 57, 
Dr. jur., kgl. bayr. Km., Reg.-Ass. a. D. 
verh: I: 1. I 90 m. Alice A., O'Hara t 94, II: 
25. XI 97 m. Glaphyra J. Riabuschinsky • 2. 
III 174; Werner H. L. • 16. VI 58, Ldr. d. 
Kr. Gardelegen, Hptm. d. Res. d. 1. G.-Rgts. 
z. F.; Bodo K. W. • 26. IX 69 Lt. a. D., verh. 
23. IV 98 m. Mary B. K. Führich * 24. V. 71 
t 03; Agnes M. A. • 23. VII 62. — R.-Rr. d. Joh.- 
O. — Uradel d. Hochstiftes Magdeburg m. 



gleichnamig. Stammh. a. d. Bever, d. m. Wichard 
d. Alvensleve 1163 — 1187 zuerst urkundl. er- 
wähnt wird. — Potsdam, Gr. Weinmeisterstr. 3. 

AEVENSLEBEN, Haus Bodo v., ghzl. 
hess. Oberst-Lt. z. D., Kmdr. d. Ldw.-Bz. Er- 
bach. — Erbach i. O. 

Siehe Jahrg. II. 

AEVERfSEEBEN, K. F. O. E. Edo v., 
Rittergutsbes.; Kgl. pr. Hptm. a. D. — * 21. II 
1823 Benkendorf b. Halle. — V: t Wilhelm 
V. A., Domh. v. Halberstadt a. Calbe u. Schloß 
Gohlis; M: t Sophie Günter. — Vorf: Constan- 
tin V. A., Kom. Gen. — Verh: 24. X 65 m. 
Agnes V. Pritzelwitz, T. d. Hofmarseh. Karl 
V. Pr. u. s. Gem. geh v. Holtzendorff. — K: 
Alvo • 18. X 56, Maj. a. D. t 21. VIII 07; Jo- 
hanna ♦ 29. VIII 64, verh. ra. Viktor v. Katte; 
Gebhard * 20. XI 67, Kgl. pr. Reg.-R., Ob.-Lt. 
d. Res. V. 2. G.-Rgt. z. F.; Erwin * 10. X 70, 
Hptm. i. 2. G.-Rgt. z. F., Platzmaj. i. Spandau, 
verh. m. Helene v. A.; Alkmar • 7. X 74, Kgl. 
pr. Refer., Dr. med., Ass. -Arzt. — Nach beendet. 
Stud. auf Reis.; Feldz. n. Baden 49; dann an- 
sässig i. Maiwaldau (Riesengeb.), zuletzt Schol- 
lene. — W: Genealog. Veröffentlichgn. — L-B: 
Altertumskde. — Sler. Altertümer. — Cliristl.- 
sozial. — E.-Rr. d. Joh.-O. — Schollene, Prov. 
Sachsen. 

AEVENSLEBEN, Werner G.E. v., Herr 

a. Rodehlen, Dombehnen, Kgl. pr. Kammerh., 
Maj. a. D. — R.-Rr. d. Joh.-O. — Rodehlen 

b. Barten. 

Siehe Jahrg. II. 
AEVENSEEBEM iXEUGATTERSEEBElV, 
Werner Ludwig A., Graf v., Fdkherr, Khr., 
Schloßhauptm., Lt. a. D. — • 20. VII 1840 
Neugattersleben. — Verh: 20. VII 71 m. Anna 
V. Veitheim, * 20. X 53, t 29. IX 97. — K: 
Alvo Joachim * 10. VI 72, Plantagenbes., Lt. 
a. D., Werner Ulrich * 4. VII 75, Lt. Inf.-Rgt. 
24; Anna Lis. Armgard * 5. X 76, Verh: 18. XII 
03 m. Lt. Iwan v. Radowitz, 2. Schles. Jäger- 
Bat. zu Oels; Gust. Konstantin * 25. VII 79, 
Lt. a.D.; Hans Bodo * 18. X 82, stud. jur.; 
Alvo Franz * 25. V 84, Lt. im Husar.-Rgt. 
Königin, Pommersch. 2. in Pasewalk; Wilhel- 
mine Vict. * 15. X 89. — R.-Rr. d. Joh.-O. 

— Neugattersleben. 
ALVEKSEEBEN - SCHÖNBORN, Albr., 

Graf V., Fdkherr auf Exleben II u. Uhrsleben, 
Mitbes. d. Güter Tannhagen u. Gierkowo, Erb- 
truchseß im Fstt. Halberstadt, Kgl. pr. Klir. 

— • 16. XII 1848 Wittenmoor. — Verh: 14. X 
73 m. Martha M. M. v. Schönborn, ♦ 9. V 54, 
Fdkherrin auf Ostrometzko. — K: Fredeke M. 
E. E. * 10. XII 74, verm. m. Alexander v. 
Schickfus u. Neudorf f; Joachim Mart. * 4. V 
77; Albrecht Udo Wilh. »21. VIII 79; Marie 
Martha Soph. »30. V 81; Gebhard Joh. •23. 
V 84; Elisabeth Hei. Math. • 30. XI 89; Ludolf 
Busse *23. VIII 91. — R.-Rr. d. Joh.-O. u. 
Kapitel-Rr. d. Dtsch. O. (Bailei Utrecht). — 
Erxleben u. Ostrometzko. 

ALVERSTONE, Sir Richard Everard 
Webster, Baron, K. B., G. C. M. G. — • 22. 
XII 42. — V: Thomas Webster, Q. C; M: 
Elisabeth, T. v. Richard Calthrop, Swineshead- 
Abbey Lincolnshire. — King's Coli. School; 
Charterhouse, Trinity College Cambridge. — 
Verh: 72 m. Louisa T. v. Wüliam Calthrop, 
Withern Lincolnshire t 77. — M. A., LL. D. 
Hon. Cambridge; Barrister 68; Q. C. 78; Mitgl. 
d. Pari. 85 u. 85—00; Altorney-General 85—86, 
86—92, 95—00; z. Baronet erhoben 99; z. Baron 
00; Master of the Rolls 00; Lord Chief Justice 



17 



Wer ist's? 



Ament 



00. — K. B. 85 ; G. C. M. G. 93. — Clubs: Carlton, 
Athenaeum, United Univ. ; St. Stephen's Sport. 

— London S. W., Kensington, Hornton, Lodge. 
Cranleigh Winterfold. Surrey. 

A1.Y, Gottfried Friedrich, Kgl. 
Gymn.-Dir., Prof., Dr., Dir. d. Kgl. wiss. Prüf.- 
Komm. — •12. II 1852 Magdeburg. — V: 
Großkaufm. Eduard A.; M: Auguste Huhn, 
Magdeburg. — Domgymn. Magdeburg; Univ. 
Bonn, Leipzig, BerUn. — Verh: 80 m. Anna 
Lochte, T. d. t Justizrats L., Magdeburg. — 
K: Priv.-Doz. Dr. WoKgang • 12. VIII 81. — 
69—74 Stud.; 74—75 Soldat; 75—76 wiss. 
Hilfslehr. Gymn. Hagenau i. Eis.; 76—95 
Oberlehr, am Kloster U. L. Frauen Magdeburg; 
95-00 Dir. d. Kgl. Viktoria-Gymn. Burg; 
00 Dir. Kgl. Gym. Philippinum Marburg. — 
W: Blätter f. höh. Schulwesen 84—88; Leben 
Ciceros 91; Ciceros Briefe 7. A. 08; Horaz 93; 
Gesch. d. röm. Lit. 94; einzelne Aufs, in d. Preuß. 
Jahrb., Ztschr. f. Gymnasialwesen, Neue Jahrb. 

— Spez: Latein. Philol., Schulpolitik. — Lt. 
d. Landw.-Inf. a. D. — R. A.-O. 4, Ld. II. — 
Vors. dtsch. Gymn.-Ver. — Marburg, Unter- 
gasse 4. [4 

AMANN, Andreas. Dir., Oberre^iss. 

am k. k. priv. Carl-Theat. — Wien II, Ausstillgs.- 

straße 31. 
A9IA1VN, Josef Albert, Prof.,Dr.'med.. 

Vorst. d. 2. gynäkologischen Klinik in München. 

— München. 

A9IBKAS»»AT, August, Stadtschul- 
insp., Rektor d. Luisensch., Leiter d. Fortbil- 
dungssch. Graudenz u. Insp. d. kfm. Fortbildgs- 
sch. im Handelskammerbez. Graudenz. — * 16. 
VIII 1863 Gr. - Lasdehnen, Kr. Inst«rburg. — 
V: Bauerngutsbes. Friedrich A.; M: Amalie 
Oschlies. — Volkssch., Privatunterricht, Kgl. 
Lehrersem. — Verh: 15. XI 89 m. Mehtta Dorow, 
T. d. kgl. Reehnungs-R. Wilhelm D. — K: Gott- 
fried Johannis * 28. II 91. — 83—86 Lehrer 
Insterburg; 86 — 89 Lehrer kgl. Schiillehrersem. 
Marienburg; 89 — 95 Rektor d. Stadtsch. Frey- 
stadt Westpr.; 95 — 98 Rektor höh. Töchtersch. 
Wehlau Ostpr. ; s. 98 in Graudenz ; verwaltete 
V. IV — X 07 d. kgl. KreisschuUnsp. Lessen 
Westpr. — W: D. Prov. Ostpreußen; West- 
preußen; Leitf. d. Geograph, f. kfm. Fortbildgs.- 
Sch.; Leitf. d. Handelskde, Erkl. d. ki. Luth. 
Katechismus. — L-B: Heimatkundl. Stud. — 
Graudenz, Getreidemarkt 23. [4 

A9IBR01VN. Hermann, a. o. Prof., Dr. 
phil., Mikroskopie, Dir. d. Inst. f. Mikroskopie, 
Univ. Jena. — • 11. VIII 1856 Meiningen. — 
Univ. Heidelberg; Wien; Berlin. — 80 Dr. phil. 
Berlin; 81 Assist, am botan. Inst.; 87 Kustos 
am Univ.-Herbarium; 82 Priv.-Doz.; 89 a. o. 
Prof. Univ. Leipzig; 99 Jena. — W: Anleitg. 
z. Benutzg. d. Polarisationsmikrosk. 92; Übers.: 
L. Fleischer, d. opt. Indicatrix (m. W. König) 
93; viele Abh. in Fachschrftn. — Jena, Engel- 
straße 18. 
AMBRONN, Leopold F. A., U.-Prof., 
Astron., Dr. phU. — • 27. X 1854 Meiningen. 

— V: Rieh. A., Kfm. — M: Wilhelmine geb. 
Amthor. — Realgymn. Meiningen, Univ. Leip- 
zig, Wien, Straßburg. — Verh: m. Johanna, T. 
d. Fin.-R. Th. Nollenberger u. Elise geb. Diehler. 

— K: Richard • 8. V 1887; Else * 15. VII 91. 

— 9 J. wissensch. Assist, a. d. Dtsch. Seewarte; 
82 — 83 Stellv. Ltr. d. Dtsch. Polarexpedition 
nach d. Cumberland-Sund. — W: Handb.d. 
astronom. Instrumentoukde., 2 Bde.. 99; Ver- 
zeichn. aller Storne b. z. 6. 5. Größe f. d. J. 
J900; D. Cumbejlaod-Sund u. s. Bewohner (in 



d. Dtschn. Geogr. Blatt.) 99: Triangulat. zw. 
16 Sternen d. Plejadengruppe vermittelst d. 
Frauenhofersch. Heliometers (in d. Abh. d. K. 
Ges. d. Wissensch.) 94; Bestimm, d. Refrak- 
tionsconst. (im Archiv d. dtschn. Seewarte) 86; 
Breitenbestimmg. zur See (ebd.) 94; Refrak- 
tionstafeln 93; Bestimm, d. Neigg. d. Hori- 
zontalfäden eines Durchgangsinstruments (in 
d. Zeitschr. f. Instrkde.) 91; Meth. d. Distanz- 
messens zweier Sterne m. d. Heliometer (ebd.) 
93; Ausbildg. v. Forschgsreisenden (Ztschr. f. 
Vermess.-Wes.) 94; zalür. Beob. u. Best. d. 
Durchmesser d. Sonne, d. Venus, d. Mondes; 
Bestimmg. d. Sonnendurchmessers a. Grund 
13jähr. Heliometermessgn., Götting., Abh. d. 
k. A. d. W. 05; D. Bearb. fast all. Grenzregu- 
liergn. i. d. Kolonien, in d. Mitt. a. d. Dtsch. 
Schutzgeb. ; viele klein, wiss. Aufs. u. Ref. — 
Sler: v. astronom. Instrument, u. Beschreibgn. 
ders. — Mitgl. vieler gel. Gesellsch. — Göttingen, 
Kgl. Sternwarte. 

A91BROSIUS, Johanna siehe Frau Jo- 

Ihanna Voigt. 

ANELUNG. Walther Oskar Ernst, Dr. 
phil., Schriftst., Archäol. — * 15. X 1865 Stettin. 

— V: Dr. Herm. A., Dir. d. Lebensvers. -Akt.- 
Ges. ,, Germania", Stettin; M: Antonia geb. 
Lebrun. — Vorf: Großmütterl. S. Carl L. Ham- 
burg, Schausp.-Dir. t 24. VII 42. — Marien- 
stiftsgymn. Stettin, Univ. Tübingen, Leipzig, 
München. — Ostern 84 auf Univ., 88 Dr.-Ex. 
München; d. 2 J. Schausp.-Stud. u. Auftret. 
Altenburg, München, Berlin; Reis, in Italien, 
Griechenland, Türkei; s. 96 Rom. — W: Flo- 
rentiner Antiken 93; D. Basis d. Praxiteles a. 
Mantinea 95; Führer d. d. Antiken v. Florenz 
96; D. Skulpturen d. vatik. Mus. I 03; Mo- 
derner Cicerone, Rom I, D. Antiken-Sammlgn. 
04, engl. 06. — L-B: Deklamat. u. Gesang. — 
Mitgl. d. Kais, dtsch. archäol. Inst., d. Accad. 
Pontif. rom. di Archeologia u. d. Kais. russ. 
archäol. Ges. zu St. Petersburg. — Rom, Via 
Andrea Cesalpino, Villino Antonia. 

AMELI'NXEIM, Wilh. Alo.ys. Arnold, 
Frhr. v., Gen.-Maj., Kmdr. d. 2. Inf.-Br. — * 4. 
XII 1849 Kassel. — V: F. A. Ernst Frhr. v. A. 
t 64; M: Angelika Heliodore Felicitas v. Steu- 
ber t 66. — Verh: 6. VI 82 m. Jenny v. Zimmer- 
mann * 8. IX 61. — K: Elisabeth * 11. I 84; 
Arnold • 18. V 86; Gertrud ♦ 7. VII 87. — 70 
Off. i. Inf.-Rgt. 43; 77 in d. 4. G.-Rgt. z. F. 
vers.; 00 i. Stabe d. Inf.-Rgts. 51; 02 Kmdr. 

d. Gren.-Rgts. 2. Ostpr. No. 3; 06 Kmdr. d. 
2. Inf.-Brig. — Rot. Adl.-O. III. Kl. m. Schi.; 
Kron.-O. III. Kl.; Eis. Kreuz; Rr. I. Kl. d. 
Verd.-O. Phil. d. Großm. m. Schw. u. d. Jap. 
Verd.-O. d. aufg. Sonne. — Königsberg, Pr. 

AMENT, K. Wilhelm, Dr. phil., Priv.- 
Gelehrt. — • 1. XI 1876 Zweibrücken, Rhpfalz. 

— V: kgl. bayr. char. Oberst a. D. Andreas A. 
t; M: Lilli, T. d. 17. VIII 86 t Verlagsbuchh. 
Karl Buchner, Bamberg. — Gymn. Zweibrücken, 
Bamberg; Univ. Würzburg. — Neben s. d. 
Philos., Psychol. u. Naturwissensch. gew. Stud. 
an d. tjniv. bildete er sich gleichz. im Verlags- 
buchh. aus; veröffentl. noch als Stud. s. Erst- 
lingswerk über „Sprechen u. Denken b. Kinde", 
welches a. d. neue Bewegg. d. Kinderforschg. 

e. nachhalt. Einfl. ausübte. Lebt seit s. Prom. 
1900 psycholog. Studien in biolog. bes. kinder- 
seelenkundl. Richtg. — W: D. Entwickig. v. 
Sprechen u. Denken b. Kinde 99; Üb. d. Ver- 
hältn. d. ebenmerkl. zu d. übermerkl. Unter- 
schieden b. Licht- u. Schallintensitäten, Diss. 
Würzburg 1900; D. Enfcwicklg. d. Pflanzen- 

2 



Amicua 



Wer ist's? 



18 



kenntnis b. Kinde u. b. Völkern Ol; Begriff u. 
Begriffe d. Kindersprache 02; Fortschritte d. 
Kinderseelenkde. i. J. 05 — 03, 2. A. 00, da's. 
i. J. 04 — 07, 08, wird jährl. fortges.; Die Seele 
d. Kindes 06; E. erste Blütezeit d. Kinderseelen- 
kde. um d. Wende d. 18. zum 19. Jahrh., 08. 
Unter seiner Mitwirkung ersch. die Übersetz- 
ungen: Egger, Beob. u. Betracht, üb. d. Ent- 
wickig. d. Intelligenz u. d. Sprache b. d. Kindern, 
Dtsch. V. Hildegard Gassner 03; Oppenheim, 
Entwickig. d. Kindes, Vererbg. u. Umwelt. Dtsch. 
V. Berta Gassner 05. — Würzburg, Sanderglacis- 
str. 44. 

AMICUS, siehe Freund, Fedor. 
ANIRA, Karl v„ o. Prof.. Dr. jnr., 
Deutsches bürgerliches Recht, Handels- und 
Wechselrecht, deutsches Privatrecht, dtsch. 
Rechtsgesch., bayer. Landesrecht, Staatsrecht. 
— * 8. III 1848 Aschaffenburg. — Stud. d. 
Rechte in München. — Verh: 76 m. Marie geb. 
Stiehl. — Habilit. sich München 74; ward 75 
in Freiburg Bad. ord. Prof. d. dtsch. Rechts; 
93 folgte er ein. Ruf n. München; lehnte 07 e. 
Ruf n. Wien ab. — W: Altnorw. Vollstreckgs.- 
Verfahren 74; Erbenfolge ii. Verwandtschafts- 
gliederg, n. d. Altniederdtsch. Rechten 74; 
Zweck u. Mittel d. german. Rechtsgesch. 76; 
Nordgerman. Obligationenrecht 82 — 95, 96, D. 
Endinger Judenspiel 83; Tierstrafen u. Tier- 
prozesse 91; Grundr. d. german. Rechts, 3. A. 
Ol; D. Geneal. d. Bilderhss. d. Sachsenspiegels 
02; I). gr. Bilderh. v. Wolframs Willehalm 03; 
D. Dresd. Bildcrhandschr. d. Sachsenspiegels, 
2 Liefergn. 02; D. Handgebärden in d. Bilderhss. 
d. Sachsenspiegels 05; Z. Erinnerg. a. d. 1. I 
1806 (Festrede 06), Vom Wesen d. Rechts (Vortr. 
06); P. V. Roth (AUg. d. Biogr. 07); Abhandlgn. 
u. Kritiken in Ztschrftn. — Mitgl. d. Akad. zu 
Berlin, Kristiania, München, Stockholm, Upsala; 
Kopenliagen. — München, Möhlstr. 37. 
AMMANIV, Albert. Vizepräsident d. 
Ständerats. — Schaffhausen (Schweiz). 
AWflEK. Frh. v. d., siehe l'erfall. 
Karl Theodor. 

AMMOIV, Friedrich K. F. t., Gen.- 
Lt. z. D., Exz., — • 17. I 1847 Köln. — V: 
Friedrich A., Geh. Just.-R. t 14- X 74; M: 
Klara geb. Delms t 4. III 79. — Gymn. Köln, 
Schulpforta (Abitur.). — Verh: m. Louise geb. 
Böcking. — K: Karl * 28. VII 78, Lt. i. Hus.- 
Rgt. 2; Eberhard * 11. IX 89; Hertha ♦ 25. VII 
81. — 1. X 67 Pion.-Bat. 7; 69 Lt. i. III. Ing.- 
Insp.; 74 Ob. -Lt.; 81 Hktm. u. Komp.-Chef i. 
Garde Pion.-Bat.; 88 Fortif. Magdeburg; 90 
Gr. Gen. -Stab; 91 MaJ. k la s. d. Gen. -Stab; 93 
Kmdr. d. Pion.-Bat. 6; 95 Kmdr. G. Pion.-Bat.; 
97 Oberstlt., Insp. d. 3. Festg.-Insp. ; 98 Abt.- 
Chef i. Ing. -Komitee; 00 Oberst; Ol Insp. d. 
I. Ing.-Insp.; 03 Gen.-Maj.; 06 Gen.-Lt.; 07 z. 
D. Feldz. 70/71, Eis. Kr. II. — Berlin W., 
Wittenb. Platz 6 I. 

AMMON, Georg, Dr., K. Gymn. -Prof. 
a. Maximil.-Gymn. München u. Sem.-Lehr. — 
* 1. II 1861 Kleinziegenfeld (Obfrk.). — V: 
Erhard, A., Mauermstr.; M: Barbara Leikam. 
— Alt. Gymn. Bamberg, Univ. München. — 
Gymn.-Assist. Münch. 85; Gymn.-Lelir. Speyer 
u. München 90; Gymn.-Prof. a. alt. Gymn. Re- 
gensburg 99; 8. 02 Maximil.-Gymn. München, 
a. beid. Anst. auch Semin.-Lehr. bei d. pädag.- 
didakt. Kurs.; Groß. Reisen. — W: Diss.: De 
Dionysii Halic. librorum rhetoric. fontibus 89; 
Cic. Tusc. 1. V erklärt 04/05; Cicero als Natur- 
schilderer 05; Lat.-Gramm.-Anthologie 07; 
Wörterverzeichnis der deutschen Rechtschrei- 



bung (m. Wecklein) 03; Ref. in Bursians Jahresb. 
üb. Ciceros Schrftn. u. Quintilian 00 ff.; Aufs, 
üb. Roms Schulwes., Demokr., Apollodor u. 
Theodor, Denietr. u. a. ; üb. Didakt. einz. Lehrf . 
(Dtsch., Latein, Griech.). — L-B: Kultur d. 
Augusteisch. Zeit u. Bildgsfragen d.* Gegenw. 
— Keiner Part., f. verständig. Fortschr. — 
München, Liebigstr. 10a III. 
AMMON, Ladwig v., Prof .Dr., Geolog 
u. Paläontol., Ob.-Berg-R., Sekr, im Ob. -Berg- 
amt. — * 14. XII 1850 Gunzenhausen. — Stud. 
München, Berlin Würzburg. — 73 Assist, d. 
geognost. Abt. d. Ob. -Bergamtes München; 75 
Dr. phil.; 84 Bergamtsassess.; 92 Ob.-Berg.imts- 
ass. bei d. geognost. Abt. d. Ob. -Bergamts; 
Vorst. d. geognost. Untersuchgs. d. Königreichs 
u. Prof. hon. an d. Techn. Hochsch. — W: Jura- 
Ablagergn, zwisch. Regensburg u. Passau 75; 
D. permisch. Amphibien d. Rheinpfalz 89; Ge- 
gend V. München (geolog.) 94; Geolog. Führer 
dch. d. Frank. Alb 99; Blatt Zweibrücken d. 
geognost. Karte d. Königr. m. Text 03; Zur 
Geologie v. Togo 05. Abh. in Fachschj. — 
München, Akademiestr. 13. 
AMMON, Otto. Priv.-Gel., Dr. med. h. 
c. — * 7. XII 1842 Karlsruhe. — V: Jakob A., 
Kfm.; M: Emma geb. Wöttlin. — Gymn., Techn. 
Hochsch. Karlsruhe. — Verh: 68 mit Antonie 
geb. Wörishoffer. — K: Karl * 72; Emma * 75; 
Berta * 77; Walter '80. — 63—67 Bahnbau- 
ingenieur, 67 — 69 Kulturingenieur Konstanz,; 
69 — 83 Bes. u. Red. d. natlib. ,, Konstanzer 
Zeitung", 85 — 99 ausführendes Mitgl. d. Anthro- 
polog. Kommission d. Karlsruher Altertumsver., 
ziu'zeit Mitarbeiter d. ,, Dtsch. Zeitg." (Berlin) 
u. d. ,, Schwab. Merkur". — W: Die natürl. 
Auslese beim Menschen 93; D. Gesellschafts- 
ordng. u. ihre natürl. Grundlagen 95, 96 u. 00; 
Zur Anthropologie d. Badener (Hauptwerk) 99, 
dazu viele Brosch. u. Aufsätze. — L-B: An- 
thropologie; Radfahren. — Deutsch -national; 
korr. Mitgl. d. Soci6t6 p. 1. progrös d. sc-nat. 
et math. Cherbourg; d. Societä, italiana per l'An- 
tropologia; d. schwed. u. d. niederl. Ges. f. An^ 
thropologie. — Naturwiss. Ver. u. Karlsr. Alter- 
tumsver. — Karlsruhe, Hirschstr. 114. 
AMOKT d. Jüngere s. Sepp. Joh. N. 
AIMIRHEIIV. August, Dr. phil., Pfarr. 
— * 26. VIII 1847 Weibersbrunn. — W: D. 
Prälaten u. Kanoniker d. ehemal. Collegiat- 
stiftes Aschaffenburg 82; Historchronol. Unter- 
suchgn. üb. d. Todesjahr d. hl. Johannes v. 
Nepomuk 84; Reihenfolge d. adel. Domstiftes 
z. Würzburg 89—90; D. Landkap. Lengfurt 96; 
D. Bergbau im Spessart 96; D. Zeremonien u. 
Gebete b. d. heil. Weihen 97; Realschematis- 
mus d. Bistums Würzburg 97; D. Landkap. 
Mellrichstadt Ol. — Essfeld b. Würzburg. 
AMRUEIBT, Uans. Dr. phil., Dir. d. 
Dtsch. Schule Lüttich, Hrsg. d. Monatsschr. 
„D. dtsch. Schule im Auslande". — * 21. II 1875 
Hemer 1. W. — V: Heinrich A., Kaufm. Elber- 
feld; M: Emilie A. Elberfeld. — Gymn. Elber- 
feld; Lehrersem. Petershagen (Weser); Univ. 
Breslau, Halle. — Verh: 04 m. Elise Rehberg, 
T. d. Amtsanwalt R. u. Katharina Arnold. — 
91—92 Hilfslehr. i. Hamm; legte d. beiden 
Lelirerprüf., u. d. MittelschuUehrerprüf. f. Dtsch., 
Gesch. u. Relig. ab, sowie d. Gymnasialabit. ; 
Lehrer zu Märten u. Wanne; 00 n. Belgien als 
Lehrer d. dtsch. Schule zu Antwerpen- Hoboken ; 
gründ. Ol d. Monatsschr. „D. dtsch. Schule 
im Auslande" u. rief d. dtsch. Lehrer im Ausl. 
z. Zusammenschluß auf; 02 Leiter d. dtsch. 
Schule in Galatz in Rumänien; stud. 04 — 07 



19 



Wer ist's? 



Andler 



in Breslau u. Halle Philos., neuere Sprach, u. 
Germanistik; erliielt v. d. philos. Fak. Halle 06 
d. vollen Kgl. Preis f. s. Abhdlg. „Kant« Lehre 
V. Bewußtsein überhaupt"; 07 Leit. d. dtsch. 
Realprogymn. Lüttich. — W: Pädagogik f. 
dtsch. Auslandsch.; Kants Lehre v. Bewußt- 
sein überhaupt u. ihre Entwickig. bis auf d. 
Gegenwart (10. Erg.-Hft. d. „Kantstud."). 
D. dtsch. Schule im Auslande 05, behandelte 
dass. Thema für das Encyklopädische Handb. 
d. Pädagogik, v. Landesschulinsp. Dr. Loos 
Verfaßte e. phonet. Fibel u. e. Leseb. f. dtsch. 
Auslandssch. Versch. Aufs, pädagog. Inh. in d. 
päd. u. polit. Presse. — Spez: Schule u. Philoso- 
phie. — L-B: Musik, Poesie, Ästhetik. — Sler: 
Schrift, über Kant u. über d. dtsch. Aus- 
landschulwesen. — Kantges., AUg. Dtsch. Schul- 
ver. — Lüttich, Belgien, Rue des Carmes 13. [4 
A9ISBERG, Julius t., Grhz. Meckl.- 
Schw. Staats-R. a. D., Wirkl. Geh. R., Dr. jur. 
h. c, Exz. — * 19. II 1830 Dobbertin i. M. — 
Advokat Parchim, 57 Justizkanzleiassess., 58 
Kanzlei-R.; 64 Wirkl. Just.-R. Güstrow; 66 
Min.-R. u. 72 Ob.-Appellat.-R. Schwerin; dann 
Dir. im Reichskanzleramt; 77 Minist.-Direkt, im 
Mecklenb. Just.-Min.; 79 L.-G.-Dir. Güstrow; 93 
bis 04 Staats- R. u. Vorst. d. Just.-Min. — W : Ver- 
ordnungen z. Ausführg. d. Reichs justizgesetre 
f. d. Ghgt. Meckl. -Schwerin u. Meckl.-Strelitz. 

— Gr. Kreuz d. Verd.-O. v. heil. Michael; d. 
Haus-0. d. Wend. Krone m. gold. Krone; Meckl. 
Schw. Gedächtn.-Med. f. Friedr. Franz III.; 
Kr.-O. I. Kl.; Gr. Kreuz d. 0. v. Oranien- Nassau. 

— Schwerin, Meckl. 

AMSEL. Georg. Dr. pbil., Studienrat 
d. Kad.-Korps Bensberg. — • 24. XI 62 Schweid- 
nitz. — V: Lehrer A. t; M: Marie Bojanowski. 

— Gymn. Schweidnitz; Univ. Breslau. — Verh: 
30. XII 94 m. Marie, T. d. Kaufm. Gebhard 
St. Petersburg. — K: Friedrich Wilhelm »28. 
VIII 96; Margarete * 4. IX 97; Hans-Georg 
u. Herta ♦ 29. III 05. — Probekand. u. Hilfslehr. 
Gymn. Schweidnitz 88 — 91; Hilfslehr. u. Oberl. 
Hauptkadettenanst. Lichterfelde 91 — 99; in 
Oranienst«in bis 02; von da an Studienrat Bens- 
berg. — W: Kurzschrift; Aufs, über Pädagogik 
u. Stenogr. in mehr. Fachztschr. — Spez: Kiurz- 
schrift. — L-B: Musik (Klavierspiel). — Lib. 

— Bensberg. [4 
AMSTETTER-ZWERBACH UND GRA- 

beneck, Wolf Dietrich Gust. Frhr. v., Gen.-Maj. 
u. Kmdr. d. 5. Feld-Art.-Brig. — * 26. IV 1848. 
Breslau. — V: Gustav Ludwig Heinrich Frhr. 
V. A.-Z. u. G., G. Just- u. Appell.-Ger.-R. t 75; 
M: Therese Hüpeden t 93. — Verh: 30. V 79 
m. Mad. Aug. L. J. Delfine Jordan, * 5. VIII 53. 

— Eis. Kreuz; Kronen-0. III. Kl.; R. Adl.-O. 
m. Schi., Kmdr. d. Sterns v. Rumänien. — 
Frankfurt a. O. 

AMUArDSEN. Roald, E. G., Schiffskp. 

— • 19. VII 1872 Borge i Smaalenene (Norwg.). 

— V: Jens A., Schiffsreeder. — M: Sahlqvist. — 
Schiffssch. u. Univ. — Ledig. — Mit 17 J. Stu- 
dent; 93 zur See; erster Offizier der belg. Süd- 
polarexpedition d. Gerlache 97 — 99; erste Gjöaexp 
Ol; Ozeanogr. Unters, n. d. Ostküste v. Grön- 
land, zweite Gjöaexped. magn. Nordpol u. Nord- 
westpassage 03 — 06. — Christiania. 

AMYAiTOR, Gerb., s. Dagob. t. Ger- 
hardt. 

ANACKER, Edmund, 9Iinist.-R., Vors. 
d. Aufsichtsrats d. Verein. Schlauch- u. Gummi- 
warenfabriken zu Gotha, Akt.-Ges. ; Stellvertr. 
Vors. d. Aufsichtsrates d. Deutschen Grund- 
kreditbank, Akt.-Ges. — Kr.-D. 70/71; Kr.-O. 



IV. Kl. m. rot. Kreuz a. w. F. a. Er.; Komt. 
I. Kl. H. Sä. H. — Gotha. 

ANDERBACH, August Wilhelm, Se- 

niorchef d. Fa. A. W. Anderbach, Fabrik v. 
Asphalt u. Isolierfabrikat. — Beuel a. Rh. 
ANDERHEIDEN, Josepb, F.. Oberst 

u. Kmdr. d. Fußart.-Rgts. 9. — • 27. II 1852 
Erkelenz, Rheinprov. — V: Adolf A., Kaufm., t 3 

1 67; M: Josephine geb. Kerbusch, t 20. I 55 

— Gymn. Erkelenz u. Kempen a. Rh. (Abitur.) 

— Verh: 14. VIII 80 m. Hedwig- geb. Freiin 

V. Brandenstein. — K: Kurt • 29. IV 81, Lt 
i. Garde-Fußart.-Rgt. ; Hildegard * 6. VIII 82 

— Eingetr. 12. II 71 i. Feldart.-Rgt. 8; 73 Lt. 
81 Oblt. i. Fußart.-Rgt. 14; 87 Hptm. u. Komp. 
Chef i. i. Fußart.-Rgt. 3; 90 Vorst. d. Art.-Dep 
Hannover; 93 i. Fußort.-Rgt. 13; 95 Maj. i 
Fußart.-Schießschule; 98 Bat.-Kmdr. i. Fußart 
Rgt. 6; 00 1. Art.-Offiz. i. Straßburg i. Eis. 

02 Dir. d. 3. Art.-Dep.-Direkt. ; 03 Oberstlt. u 
Kmdr. d. Fußart.-Rgts. 9; 05 Oberst. — Ehren 
breitstein. 

ANDERSEN. E. O. Hans, Dir.d. dtscb 
Theat. London. — * 23. XI 1869 Dresden. - 
V: Hof-R. Prof. Emmerich A., art. Dir. d. Kgl 
PorzeUanmanufakt. Meißen, Bildhauer, ein fein' 
sinniger Künstl. (Hölderlindenkm. Tübing., GutZ' 
kowdenkm. Dresden, Bötcherdenkm. Meißen) 

— Vorf: Brüd. d. V: Prof. Dr. Hugo A., Prof, 
Dr. Gust. A. u. Prof. Dr. Georg A. — Realgymn 
Meißen, Kgl. Konserv., Dresden; dramat. Lehr 
Senff-Georgi. — Verv: m. d. Schauspiel. Elsa 
Gademann * 29. I 79. — K: Otto * 14. IX 04 

— Hoftheat. Mannheim, Stadttheat. Basel, Einj 
Freiw. b. 3. Garde-Rgt. z. F., Stadttheat. Lodz, 
Olmütz, 94—99 Hoftheat. Karlsruhe, 00 Dtsch. 
Theat. London, 02 Wiederbegründ. dies. Inst., 
dem er s. dies. Zt. als Dir. vorsteht u. d. er zu 
höh. künstl. Blüte brachte. — Roll: Faust, 
Wurzelsepp, Coli. Crampton, Fuhrmann Hen- 
schel,' Striese etc. — L-B: Reiten. — Sler: 
Kunstwerke all. Art. — Nat.-Lib. — London. 

ANDERSEN, Joacbim, Hapellmstr. d. 
Palais-Orchest., Kopenhagen. — * 29. IV 1847 
Kopenhagen. — Musikal. Ausbildung in Kopen- 
hagen. — Erster Flötist d. Kopenhag. Musik- 
Orch. -Vereins, 68 Mitgl. d. kgl. Kapelle Kopen- 
hagen; Kunstreisen Skandinavien, Finnland; 77 
a. d. kais. Kapelle St. Petersburg beruf.; 81 
Berlin, Flötist, kgl. Hofoper, später Virtuose u. 
stellvertr. Dirig. d. Philharm. Orch. Seit 93 
nur als Dirigent tätig. 95 Kapellmstr. d. Palais- 
Orch. Kopenhagen. — W: Große Anz. Konzert- 
komposit. u. Studienwerke i. FlötenUt. — Ritter- 
kreuz d. Danebrog-0. — Mitgl. d. militär. Musik- 
Kommiss. — Kopenhagen, Palais-Orchester. 

ANDIiAW-HOMBURG, Kamill Jos., 
Graf V. — Ghzgl. bad. Khr. u. Oberhofmarsch., 
Exz., Maj. 1. GLdw.-Rgt. — * 31. XII 1849 Frei- 
burg Breisg. — V: Otto v. A. t 90; M: Antonie 
geb. Freiin v. Schauenburg t H- VI 06. — Verh: 
16. VII 78 m. Johanna Freiin Zorn v. Bulach 

• 9. IX 56. — K: Louise * 10. I 83; Antonie 

• 10. V 85. — Elsäss. Uradel, franz. Anerkenn«, 
d. Frhrnstds. 1773, österr. Grfn. 1817. — Karls- 
ruhe, Bad., Linkenheimerstr. 1. 

ANDEAW-HOMBLBG, Robert K., Gf. 
v., Mitgl. d. 1. Kammer, Ob.-Ltnt. a. D. — 

• 8. XI 1852. — V: Fr. Otto Grf. v. A.-H., t 90; 
M: Antonie Freün v. Schaumburg, Stkr. D. — 
Verh: 27. IV 82 m. Feodora Freiin v. Türcke, 

• 7. VIII 63. — K: EUsabeth * 18. II 83; Octav 

• 30. IV 85. — BelliDgen, Bad. 
ANDEEJl. Cbarles, o. Prof. UniT. 

Paria (Sorbonne). — « 11. III 1866 Straßburg 

2* 



Andonovic 



Wer ist's? 



20 



i. E. — Lyc. Straßburg, Gray, "Versailles, Lye. 
Condorcet Paris, Ecole Normale Superieure, 
Univ. Paris, Univ. Berlin. — Verh: 95 m. Eli- 
sabeth geb. Schmidt, T. d. Pfarrers Ch. Schmidt 
Paris, Enkelin d. Straßb. Theologen u. Literar- 
histor. Ch. Schmidt. — K: Pierre, * 96; Gene- 
vieve, * 98. — 89 — 91 Reisen in Deutschland 
u. England, 91—93 Gymn.-Prof. Nancy, 93—00 
Maitre de Conferences f. dtsche Spr. u. Literatnr- 
gesch. Ecole Normale Sup6rieure Paris, seitdem 
a. o., dann 08 o. Prof. Univ. Paris. — W: 91 
Übersetzg. d. ,, Metaphysischen Anfangsgründe" 
V. Kant, sowie: La Philosophie de la Nature 
dans Kant; 97 Les Origines du Socialisme d'Etat 
en Allemagne; 98 Le prince de Bismarck; Ol 
Le manifeste communiste de Karl Marx et 
ErMeric Engels; Erläutert. Ausg. v. Schriften 
V. Ferd. Lassalle, Anton Menger, Otto Effertz 
usw. 98, 03, 04. — Jaurösistischer Sozialist. — 
Sceaux b. Paris, 17, rue des Imbergeres. 
AMDOX OVIC, Milan. Prof., Geodäsie. 
Serb. Hochsch., Dir. d. Geodät. Inst. — * 1849 
Poscharcwaz. — Belgrad, Serbien. 
ANOKAOE, Francisco d', kgl. bay. 
Kammersänger, Ritter pp. — * 11. I 1859 Lissa- 
bon. — Schul. V. Miraglia u. Ronconi, Mail. — 
Verh. — K: Francisco • 11. VII 07. — Ber. als 
Opernsänger; Vollkomm, techn. Meisterschaft, 
vorwieg, dramat. KUnstl. ; temperamentvoll. 
Schausp.; Gastspielreisen nach Italien, Rußl., 
Engl., Span., Portugal, Holl., Schwed. ; Deutschi, 
dauernd. Wohnsitz. — Roll: Rigoletto, Luna, 
Renato, Don Giovanni, Figaro, Nelusco u. 50 
andere. — Bad Harzburg, Villa Andrade. 
A^iDRÄ. Gottfried G.. Geb. ökon.-R., 
Rittergutsbes. ; Mitgl. d. II. sächs. Kammer. — • 
Rr. I. Kl. d. k. sächs. Albr.-O. — Konservativ. 

— Braunsdorf b. Tharandt. 

ANDRAE, Hugo, Oberst n.Rgt.-Kmdr. 
3, Niederschles. Inf.-Rgt. No. 50. — * 1. II 
1852 Roman Pomm. Kreis Kolberg-Berlin. 

— V: Rittergutsbes. A. A. Roman; M: Helene 
Flügge. — Hauslehrer bis zum 12. Jahre; 64 — 70 
Bugenhagensch. Gymn. Treptow a. B. — Verh: 
23. IX 81 m. Clementine v. HeUermann, T. 
d. Landschaftsrat v. H. ZebUn (Pomm.) u. 
Bertha v. Manteuffel. — K: Edelgard * 27. X 
86; Alexander * 24. IV 88, Lt. i. Feldart.-Rgt. 
No. 18; Ilse Karin »13. I 90; Waldemar * 2. 
V 92. — 30. VII 70 eingetr. Ers.-Komp. Jäger 2 
in Greifswald; IX 70 vers. zum Ers.-Bat. 7. 
Pomm. Inf.-Rgt. No. 54; X 70 b. Regt, eingetroff. 
vor Metz, Belagerg. bis zum Schluß mitgemacht, 
erkrankt an Ruhr, am 3. XI 70 Lazareth Pont 
ä Mousson, später in Düren (Rheinpr.); I 71 
wieder zum Rgt. ; III 71 zum Bat.Ers.- Kol- 
berg; VIII Fähnrichex.; 72 Lt.; 88 Hptm.; 
94—98 Eisenbahnabt. d. Gr. Gen.-St.; 98—03 
Maj.; 03 Oberstlt. 7. Bad. Inf.-Rgt. No. 142; 
06 Oberst u. Kmdr. d. 3. Niederschles. Inf.-Rgt. 
No. 50. — L-B: Neben d. Beruf Musik u. Jagd. 

— Ver. f. K. u. W. Po.sen. — Rawitsch i. Pos. [4 
ANDRASSY VON CSIK- SZEI^iT - KI- 

RALY U. KRASZNA-HORKA, Alexand. Grf., 
Dr. jur., k. k. Kherr. — * 19. VI 1863. — V: 
Aladar Grf. A. v. C, k. k. Km., Geh.-R., t 1903; 
M: Leontine Freiin v. Wenckheim. — Verh: 
5. I 89 m. Marie Grfn. v. Esterhazy • 14. I 70, 
F. V. Gf. Emmerich v. E. u. Alexandrine a. d. H. 
Conti Rossi. — K: Emmerich * 17. XI 91; 
Michael • 7. V 93. — Mitgl. d. ung. Reichst. — 
Velejte (Ungarn). 

ANDRASSY VON CSIK> SZENT-KI- 
RALY U. KRASZNA-HORKA, Geza Jul. Alex. 
,T. M. Graf, k. k. Km., Geh.-R., Rittm. Ludw.- 



Hus.-Rgt. 5, ung. Reichst. -Abg., erbl. Mitgl. d. 
ung. O. -Hauses. — Betler u. Budapest. 

Siehe Jahrg. II. 
AN»RASSY VON CSIK-SZENT-KI- 

RALY U. KRASZNA-HORKA Julius Graf, Kgl. 
ung. Min. d. Inn., Exz., k. u. k. Geh.-R., ung. 
Reichstagsabg., erbl. Mitgl. d. ung. Ob.-Haus. — 
* 30. VI 1860. — V: Minist.-Präs. u. Min. d. 
Äuß. Julius Grf. Andr. etc. t 18. II 90; M: 
Katharina Gfin. Kendeffy de Malomviz t 14. V 
96. — Botsch. -Attache Konstantinopel u. Ber- 
lin; 84 Res.-Offiz. d. 4. Hus.-Rgts. u. Mitgl. d. 
ung. Reichst.; 92 Staatssekr. i. Min. d. Inn.; 
94/95 unt. Wekerle Minist, am Kgl. Hoflager; 
98 m. d. Dissidenten aus d. lib. Partei ausgetr. ; 
n. Rücktr. Banffys ihr wieder angeschloss. ; 99 
Geh.-R.; schloß s. infolge d. Versuche Tiszas, 
d. Geschäftsordng. zu ändern, d. Koalit. an; 
Ob.-Min. d. Inn. — W: Einheit d. öst.-ung. 
Armee 89; Ungarns Ausgleich m. Osterreich v. 
J. 1867 97; A magyar ällans fönmaradäsänak 
6s alkotmänyos szabadsägänak okos Ol. — Lib. 

— Budapest. 

ANDRtf:, Fritz. Dr. jnr., o. Prof. f. 
röm. u. dtsches. bürgert. Recht Univ. Marburg. 

— * 24. XII 1859 Osnabrück. — Univ. Tübingen, 
Leipzig, Berlin. — 84 Dr. jur. Berlin; 91 Priv.- 
Doz. Göttingen; 92 a. o. Prof. Göttingen; 99 o. 
Prof. Marburg; 06 Rektor d. Univ. — W: Üb. 
d. Lehre v. Schatz 84; D. Einrede d. nicht 
erfüllt. Vertr. 91; Obligationenrecht (in Plancks 
Komm. z. B. G. B.); Obligationenrecht (in 
Achilles B. G. B.). — Marburg a. d. Lahn. 

ANDREAE, Fockema S. J., Prof., Dr. 
jur. (Niederl. Rechtsgesch.). — * 4. VI 1844 
Beetster-Zwaag, Prov. Friesl. — LTniv. Leiden, 
Dr. d. Rechts 68; Prof. 77. — W: Bijdragen 
tot de Nederlandsche rechtsgeschiedenis, 4 Bd.; 
Het oud Nederlandsche burgerhjke recht, 2 Bd.; 
De Stadt VoUenhoven en haar recht, 2 Bde.; 
Avanteekeningen op H de Groot. Inleiding tot 
de Hatt. rechtsgeleerdheid; Overzicht zum Oud 
Nederlandsche rechtsbronnen. ■ — Univ. Leiden, 
Holland. 

ANDREAE, jr., J., Gen. -Kons., Honim.- 
R. Direkt, d. Darmst. Bank. — * 6. II 1870 
Frankf. a. M. — Berlin. 

ANDREAE, Johann Val.. Geh. Kom- 
merz. -R., G.-Kons. V. Rumänien f. d. Prov. 
Hessen-Nassau, d, Großherzogt. Hessen, d. 
Fürstent. Waldeck u. Birkenfeld. — Frank- 
furt a. M. 

ANDREAE, Karl, Dr., K. StudienR., 
Direktor d. kgl. Lehrerbildgsanst. u. d. städt. 
höheren weibl. Bildgsanst. in Kaiserslautern. 

— * 27. I 1841 Jettenbach (B. A. Kusel). — 
Gymn. Zweibrücken, Mat. Ex. 59; Univ. Er- 
langen, Heidelberg, Utrecht; Theol.- u. Philos.- 
Ex. ; nochmals Univ. Heidelberg, Leipzig; 67 
Realienlehr. kgl. Gew.-Sch. Landau i. Pfalz; 69 
Vorst. d. kgl. Schullehrersem. Kaiserslautern; 
O. Mitgl. d. Landesschulkomm., u. d. Kreis- 
schulkomm. f. d. Pfalz; v. 93—07 Mitgl. d. 
Kamm. d. Abg.; Schulreis, durch Sachsen, Thü- 
ringen, Holland u. Paris. — W: Pädagog. 
Schrittst. — Prot. — 79 R. I. Kl. d. Verd.-O. v. 
hl. Michael (alt. Ordng.). — Kaiserslautern. 

ANDREAE. Rud., Vors. d. Deutschen 

Effekten- u. Wechselbank. Frankfurt a. M. 
ANDREAS-SALOME, Frau Lou, 

Schriftst. — * Petersburg. — V: Russ. Gen. v. 

franz. Abstammg. — Verh: 87 m. Prof. F. C. 

Andreas. — W: I. Kampf um Gott 85; H. 

Ibsens Frauengestalten 92; F. Nietzsche in s. 



21 



Wer ist's? 



Angerer 



Werken 94; Ruth, Frz., 95, 5. A. Ol; Aus frem- 
der Seele, Erz., 96; Feiiitschka, E. Ausschweifg. 
98; Menschenkinder 02; Ma, ein Portr. Ol; Im 
Zwischenland 02; Henrik Ibsens Frauengestalten 
06. — Göttingen, Loufried auf dem Hainberg. 

AMDREE, Richard, Prof., Dr. phil.. 
Priv.-Gel. — * 26. II 1835 Braunschw. — V: 
Dr. Karl A.; M: Adelheid Solbrig. — Collegium 
CaroUnum Braunschweig, Univ. Leipzig. — 
Verh: 1. Ehe mit Emilie v. Kawiecka 65 (t 93), 
2. Ehe mit Marie Eysn 1903. — • S: Heinrich, 
* 67. — 73 — 90 Leiter e. geogr. Anst., Leipzig, 
91—03 Redakteur d. „Globus". — W: V. Tweed 
z. Peutlandsföhrde 66; Abesslnien 69; Nationali- 
tätsverhält. u. Sprachgrenze in Böhmen 71; 
Tschech. Gänge 72; Wend. Wanderstudien 74; 
Dtsche Nordpolfahrer etc. 84, 5. A. 89; Physik. 
Atlas d. Dtsch. Reiches (mit O. Peschel) 77; 
Elthnogr. Parallelen u. Vergl. 78, N. F. 89; Zur 
Volkskde d. Juden 81; AUgem. Handatlas 81, 5. 
A. 06; Metalle bei den Naturvölkern 84; Anthro- 
pophagie 87; Flutsagen 91; Braunschw. Volks- 
kunde 96, 2. A. Ol ; Votive u. Weihegaben des 
kath. Volks 04. — Nationalliberal. — München, 
Friedrichstr. 9. 

ANUKKiSElV, Georpr, Dr. phil.. Gymn.- 
Prof. a. Stadt. Askanisch. Gymn., Red. u. Mit- 
hrsg. d. Wochenschr. f. klass. Philolol. — ■ * II 
1845. — Berlin SW., Hagelsbergerstr. 44. 

ANDRESEIV. Hugo, Dr. phil., o.lniv.- 
Prof., Geh. Reg.-R. — * 4. X 1844. — Hrsg.: K. 
G. Andresen, Üb. dtsche Volksetymologie, 6. A. 
99. — Münster i. W. 

ANDREUS, Rcnjamin E., Hanzier. 
Univ. Nebraska, Lincoln, Ver. 8t. — * 10. I 
1844 Hinsdale, N.-H. — V: Erastua A.; M: 
Almira geb. Bartlett. — Brown-Univ., Univ. 
Berlin u. München, Newton, Mass., Theolog. 
Inst. — Verh: 70 m. Ella Anna Allen. — Lt. 
d. Conn. Heavy Artillery im Bürgerkr. 61 — 64; 
Stud. d. Brown Univ. 66 — 70; Präs. d. Denison 
Univ. Ohio 75 — 79; Prof. a. Newton Theolog. 
Instit. 79—82; Prof. d. Gesch. u. polit. ökon. 
a. d. Brown Univ. 82—88; Prof. d. polit. ökon. 
u. Finanzwissensch. Cornell Univ. 88 — 89; Präs. 
d. Brown Univ. 89—98; Supt. Chicago PubUc 
Schools 98—00. — W: Institutes of Constit. 
History, English and American; Instit. of 
General History; Inst, of Economics; History 
of the United States; Hist. of the United States 
in our own time; Outlines of the Prinziples of 
History; Wealth and Moral Law; An Honest 
Dollar; The Problem oj Cosmology. — 05 Mitgl. 
d. Gen. Educat. Board. — - Lincoln (Nebraska, 
U. S. A.) Univ. of Nebraska. 

AIVDRIAN-UERBliRCi: Fcrdin.. Frei- 
herr V., k. u. k. Min. R. a. D., Ehr.-Dr. d. Philos. 
d. Univ. Wien, korr. Mitgl. d. Akad. Wien, 
Ehr. -Präs. d. dtsch. u. d. Wiener Anthropol. 
GeseUsch. usw. — * 15. IX 1835 Vormbach a. 
Inn. — V: Kgl. bayr. Kmhr. u. Gutsbes. Eduard 
Frhr. v. A.-W., t 14. XI 60; M: Magdalena v. 
Bachmeyer, t 83. — Vorf: Großv. : Ferdinand 
A.-W., Bay. Reg.-Präs. u. Staats-R., Ehr.-Dr. 
d. Univ. Erlangen usw.; Großonkel Victor Frhr. 
v. A.-W., Politiker u. Publizist Wien, Vizepräs, 
d. Frankf. Parlements usw. — Bayr. Page, 
Ludwigsgymn. u. Univ. München; Bergakad. 
Freiberg i. Sa. — Verh: 70 m. Cäcilie Meyerbeer, 
T. d. berülinit. Komponisten M. — K: Gabriele 
24. IV 71, verh. m. d. Grf. Konrad Wartens- 
leben Schi., Leopold * 9. V 75; k. u. k. österr.- 
ungar. Gesandtschaftssekr. — Trat 57 als Volon- 
tär bei d. Geolog. Reichsanstalt Wien ein u. 
war bis 67 Geolog derselb., beschäftigte sich 



später m. Anthropol., gründ. 70 d. Wiener 
Anthropolog. Gesellsch., deren Präs. er 82 — 02 
war. Unmittelbar nach d. Okkupation v. Bos- 
nien i. d. gemeinsamen Ein. -Min. z. Organisierg. 
d. Bergbau- u. Forstwesens im Okkupations- 
gebiete berufen; 93 — 03 Vorstds. -Mitgl. d. dtsch. 
Anthropolog. Gesellsch. im Verein m. Virchow 
u. Waldeyer. — Außer mehreren geolog. Arb. 
i. d. Mittig. d. geol. Reichsanst. veröffentl. er 
prähistorische Stud. aus Sizilien. Ende d. 70er 
Jahre; D. Höhenkultus d. europ. u. asiat. Völker 
90; D. Altausseer 05; versch. Arb. i. d. Mittig. 
d. Wien. u. Dtschn. Anthropol. Gesellsch. — 
L-B: Musik, ausübender Cellist. — Ehr. -Mitgl. 
vieler anthropol. Gesellsch.; Mitgl. d. Leopoldo- 
Karolina Halle a. S.; Wiener Akad. d. Wissensch. 
— Altaussee od. Wien Anthropolog. Gesellsch. 
(k. k. Naturhistor. Hofmuseum). 
AIVEMtLLER, Ernst, Dr. phil., 
Gymn. -Prof., Vorst. d. Fürstl. Landesbibl. — 

• 26. IX 1859 Rudolstadt. — Stud. klass. Philol. 
u. Gesch., 85 Ob. -Lehr, am Fürstl. ev. Gymn. 
Leopoldinum Detmold, 91 im Neb. -Amt Bibl., 
02 Prof. — W: Gesch. d. Verfassg. Mailands 
1075—1117, 81; Bibl. lippiaca (m. O. Weerth) 
86; Urkdenb. v. Paulinzelle I 89, II 05; Paulin- 
zelle 2. A. 90; Kyffhäuser u. Rothenburg 3. A. 
00; Wanderungen dch. Thür. (m. and.) 95; 
Hrsgb. Katal. d. Landesbibl. z. Detmold 95; 
W. V. Humboldt u. Fürstin Karoline Luise 06; 
Hrsgb. Katal. d. Landesbibl. z. Detmold IX. — 
Mitgl. d. kgl. Akad. d. Wiss. Erfurt. — Detmold. 

AAiGEEI, Heinrich v.. Prof.. Genre- 
u. Porträtmaler. — • 8. VII 1840 Oldenburg. — 
Empfing seine Bildg. auf d. Wien. Akad. u. bei 
Em. Leutze in Düsseldorf; 62 ging er n. Wien 
u. wurde 76 Prof. ein. Spezialsch. an d. Wiener 
Akad., malte vorzugsw. Bildnisse österr., dtschr. 
u. russ. Fürsten. — W: Genrebilder: Maria 
Stuart b. Verlesung d. Todesurteils 57; Lud- 
wig XI. u. Franz v. Paula 59; Antonius u. Kleo- 
patra 59; Jane Gray 69; D. Rächer sein. Ehre 69; 
D. verweigerte Absolution 70; Porträts: Kron- 
prinz Friedr. Wilh. 74; Generalfeldm. v. Man- 
teuffel 79 in d. Berl. Nat.-Gal.; Feldm. Moltke 
84, Mus. z. Breslau; Kaiser u. Kaiserin Friedrich, 
Königin Viktoria auf d. Thronestrade 85 ; Kaiser 
Wilhelm II. in Generalsuniforni 88; König 
Karl I. u. Königin Olga v. Württemberg, Kai- 
serin Maria Feodorowna v. Rußland 96. — 
Wien IV, Johann Straußstr. 7. 

A!VGEEI. James Burrill. Pres.of Uni- 
versity of Michigan. — * 7 I 1829 Rhode Is- 
land. — Graduate of Brown Univ. dann Stud. 
in Frankr. u. Dtschld. — Verh: 26. XI 55 m. 
Sarah S. Caswell, T. v. Prof. Dr. Alexis C, 
Präs. d. Brown Univ. — K: Alexis C, Rechts- 
gel.; Lois P., verh. m. Prof. A. C. Mc. Laugh- 
lin; James R., Prof. d. Exper. Psychol. Univ. 
Chicago. — Prof. f. Mod. Sprach. Brown Univ. 
53—60; Hrsgb. d. Providence Journal 60—66; 
Präs. d. Univ. Vermont 66 — 71; Präs. d. Univ. 
v. Michigan v. 71 an; Min. d. Ver. Staat, in 
China 80—82; in d. Türkei 97—98; Mitgl. d. 
Brit.-Amerik. Kommiss. üb. Kanadas Fische- 
reien 87 — 88; d. Brit.-Amerik. Kommiss. üb. 
Tiefsee-Wasserwege 96. — Zahlr. Beitr. z. Zei- 
tgn. u. Ztschrften. — Republik. — Ann Arbor, 
Mich. Ver. St. v. A. 

ANGERER, Ottmar Rr. t., H. GehR.. 
Ob.-Med.-R., Univ.-Prof., Dr. med. (Chir. u. 
chir. Klin.); Gen. -Arzt ä. 1. s. d. San.-K. — 

• 17. IX 1850 Geisfeld. — Univ. Würzburg; 
dann Assist. Linhart's u. v. Bergmann's; 73 Dr. 
med.; 79 Priv.-Doz. Würzburg; 85 a. o. 90 o. 



Angström 



Wer ist's? 



22 



Prof. u. Dir. d. k. chir. Klinik München. — 
W: D. Chirurg. Klinik im Juliusspital Würz- 
burg 76; Stud. üb. d. Resorpt. d. Blutextra- 
vasate 79; Verhältnis d. Fermentintoxikation 
z. Septicaemie 82; D. neue chir. Klinik München 
92; Chirurg. Behandlung d. Kehlkopf krank- 
heiten 96; Krankheit d. Lymphgefäße u. d. 
-drüßen; Krankh. u. Verletzgn. d. Brustdrüse 
99. — München, Schwantalerstr. 10. 
ANGSTRÖM. Knut J., o. Prof. d. Phy- 
sik an der Univ. Upsala, Dr. phil. — • 12. ^ I 
1857 Upsala. — V: Prof. Dr. Anders, J. A.; 
M: Aug. Karol. geb. Bedoire. — Vorf: V. w. 
hervorr. Phys, — Seh. u. Univ. Upsala 77 — 85; 
Straßburg 84. — Verh: 86 m. Helene Elisab. 
Pilo, T. d. Feldm. Nils P. u. OttUa Svanberg. — 
K: Anders Knutsson * 88; Hilding Knutsson 
* 90; Tord Knutsson * 92; Dagny Helena * 95. 

— Doz. Upsala Univ. 85; Lehr. d. Physik a. d. 
Hochsch. Stockholm 85 — 91; Laborat. d. Physik 
91—96; o. Prof. d. Phys. a. d. Univ. Upsala 96. 

— W: ca. 50 wissensch. Abhdlgn. i. physikal. 
Fragen; i. d. Publikat. d. K. Schwed. Akad. d. 
Wissensch.; Acta R. Soc. Upsal.; Annalen d. 
Physik u. Ch. usw. — L-B: Untersuchgn. d. 
ultraroten Spektrum; Bolometr. u. pyrhelio- 
metr. Messgn. der Sonnenstrahlgn. — Mitgl. d. 
Nobel-Kommiss. d. Physik d. K. Akad. d. 
Wissensch. z. Stockholm a. Beg. d. Nobel-Stift. 

— Mitgl. K. Akad. d. Wissensch. Stockholm; 
K. Wissensch. -Soc. Upsala; K. Physiogr. Ges. 
Lund; K. Dan. Ges. d. Wissensch.; Leop. Carol. 
Akad. Halle; Dtsche. Phys.-Ges.; Mitgl. d. Soc. 
spettroscop. Ital.; Ehr. -Mitgl. d. Roy. Inst, of 
Great Britain. Ehr.-Mitgl. d. R, Accad. di Sc, 
Lott. et. Arti Mockna — Upsala. 

ANHEIER, Paul, Dir. d. bischöfl. 
Konviktes Trier. — * 5. V 1858. — W: Leucht- 
turm, Ztschr. f. d. stud. Jugend; Manuale in- 
ventutis literar. studios. — Trier. 

ANKER, Albert, Genremal. — *1. IV 
1831 Ins. — Anfangs Theolog, ging z. Malerei 
üb.; wurde in Paris Schul, v. Gleyre u. d. Ecole 
des beaux-arts; lebte bald in Paris, bald in 
Anet. — W: D. tote Freundin 62; Gemeinde- 
ratssitzg. im Kant. Bern; D. Schulexamen 62; 
Sonutagnachmittag; Portr. v. Lavater; Winzer- 
fest in Bern; D. Koppeler Milchsuppe u. v. a. — 
Ins, Kanton Bern (Schweiz). 

A]Vi\AIVDAL,E, Nels n. dele, Super- 
intendent of the Ind. Mus., Calcutta 06. — 
Calcutta, Indian Museum. 

Siehe Jahrg. II. 

ANJVllVZIO, Gabriele d', [eigentlich 
Rapagnetta], Scliriftst. — • 1864 Pescara. — 
Stud. zu Prato (Toscanien) u. Rom. — W: 
Primo vere 80; Terra vergine; In memoriam 80; 
II Canto novo 82; Intermezzo di rime 83; II 
libro delle vergini 84; San Pantaleone 86; Isaotta 
Guttadauro 87; II piacere 89; Isoetto e la Chi- 
mera 90; L'innocente 91; Giovanni Episcopo 92; 
Trionfo della morte 94; La Giaconda 98; Sogno 
d'un tramonto d'autunno 98; II sogno d'un 
mattino di primavera 98; La cittä morta 98; 
La gloria 99; II Fuoco 99; Francesca da Rimini 
Ol; Laudi del cielo, della terra, del mare e 
degli eroi 03/04; Piu che l'amore, Kom. 06; 
Forse che si, forse che no (Vielleicht ja, viel- 
leicht auch nein) 07 Rom. 8. Schiff, Dr. In 
Vorb.: D. tolle Mutter., S. — 90—00 Mitgl. 
d. Kammer. — La Capponcina, Settignano, 
Firenze. 

AIVRICH, Gustav A„ Dr. theol. h. c. 
Lic. theol., a. o. Prof. d. ev.-luth. Fak. d. Univ. 



Straßburg. — • 2. XII 1867 Runzenheim, Unt.- 
Els. — V: Pfarrer Eduard A.; M: Emma geb. 
Gerold. — Gymn. Straßburg; Univ. Straßburg, 
Marburg, Berlin. — Verh: 22. IX 98 m. M. 
Brahts. — K: Eduard • 21 VIII 99, Ernst ♦ 9. 
VIII 06. — Priv.-Doz. Straßburg 94, Pf. Lingols- 
heim, U.-E. 96 — Ol; Dir. d. Theol. Studienstifts 
Straßburg 01—03; a. o. Prof. d. Univ. Straß- 
burg s. April 03. — W: D. antike Mysterienwes. 
in sein. Verhältn. z. Christent. 94; Clemens u. 
Origenes als Begr. d. Lehre v. Fegefeuer 02; 
D. ev. Kirche in Els.-Lothr. in Vergangenh. u. 
Gegenw. 03; D. Anfänge d. Heiligenkults in d. 
Christi. Kirche, v. t E. Lucius 04. — 05 Dr. 
theol. h. c. Univ. Kiel. — Straßburg i. Eis., 
Goethestr. 41. 

AXSCHCTZ. Gerh., o. Prof., Dr. Jur., 
Staatsrecht, Kirchenrecht. — * 10. I 1867 Halle. 

— Univ.: Genf, Leipzig, Berlin, Halle. — 
89 erste Jurist. Prüfg. ; 91 Dr. jur.; 96 Priv.- 
Doz. Berlin; 99 o. Prof. Tübingen; 00 Heidel- 
berg. 08 Friedr. Wilh. Univ. Berlin — W: Krit. 
Stud. z. Lehre v. Rechtssatz u. formellen Recht 
91 ; Ersatzanspruch aus Vermögensbeschädigungen 
dch. rechtmäß. Handhbg. d. Staatsgewalt 96; 
Organisationsges. d. innern Verwaltg. in Pr. 97; 
D. gegenwärt. Theorien üb. d. Begriff d. ge- 
setzgebenden Gewalt u. d. Umfang d. kgl. Ver- 
ordnungsrechts 2. A. 02; D. Fall Friesenhausen 
04; Dtsch. Staatsrecht (Holtzendorff-Kohlers 
Rechtsenzykl.) 04; Hrsgb. O. Meyer, Leseb. d. 
Dtsch. Staatsrechts 6. A. 05. — Friedr. Wilh. 
Univ. Berlin. 

ANSCUCTZ. Heinrich, Reichsmilitftr- 
ger.-R.; Gb.-Lt. d. L. a. D. — • 31. III 1858 
Darmstadt. — S. 2. I 80 im Dienst; zuletzt 
Mitgl. d. Pr. Gen.-Auditariat; 1. X 00 in d. 
jetz. Stellg. — Pr. Rot. Adl.-O. IV. KL; Pr. 
Landwehr-Dienstauszeichnung IL Kl. — Berlin 
W. 50, Würzburgerstr. 12 II. 

ANSCHCTZ, Richard, Dr. phil. et 
jur., o. Prof. d. Chemie u. Dir. d. ehem. Inst, 
a. d. Univ. Bonn. — * 10. III 1852 Darmstadt. — 
Techn. Hochsch. Darmstadt, Univ. Heidelberg 
u. Tübingen. — 74 Dr. phil., 78 Priv.-Doz.. 
84 a. o. Prof., 89 Dirig. d. prakt. Übgen. d. 
Chemik. a. Laborat. d. Bonner Univ., 98 o. Prof. 

— W: Destillation unt. vermind. Druck; Abh. 
in Liebigs Ann. d. Chem., Ber. d. Dtsch. ehem. 
Ges. usw.; Hrsgb. Richter, Lehrb. d. org. Chem. 

— Bonn, Meckenheimerstr. 158. 
ANSCHCTZ. Rudolf. Prof. Dr., Han- 

delskammersekr., Handelsschuldlr. — * 1860 
Bad Liebenstein. — V: Jul. A.,; M: geb. Burk- 
hardt. — Univ. HaUe a. S., Greifswald. — 
Verh: 92 m. Mathilde Beyer. — Fr. Oberlelir. 
Realschule Sonneberg. — W: Rückblick auf d. 
30jähr. Tätigkeit d. Handels- u. Gewerbekamm. 
Sonneberg Sbg. 96; D. Spielwaren-Industrie, 
Heft 3 d. Schrift, d. Handelsvertragsvereins Ol; 
Ind., Handel u. Verkehr im Hzgt. Sa. -Mein. 04; 
Rückblick a. d. 40jähr. Tätigkeit d. Handels- 
u. Gewerbekamm. z. Sonneberg nebst Überbl. 
üb. d. wirtsch. Entwickig. i. Bezirks. IL Teil 96 
bis 06. — Sonneberg, S.-M. 
AIVSCHÜTZ, Willy, Dir. d. Chirurg. 
Klinik Kiel, o. öff. Prof. d. Chir., Dr. med. — 
• 24. IX 1870 Halle a. S. — V: Prof. Dr. August 
A.; M: Anna Volkmann. — Univ. Halle, Mar- 
burg, Tübingen. — Verh: 05 m. Hilda v. Mikulicz. 

— Gymn. Halle, Ex. 89; Physikum Tübingen, 
Staatsex. ebenda 96; 1!4 Jahr Assist, med. 
KUnik Halle; 97 — 07 Assist, chir. Klinik Breslau 
bei MilbeUng u. Garri; 07 Priv.-Doz.; 08 Prof.; 
07 Vertretg. d. Prof. Marburg; 07 o. Prof. Kiel. — 



23 



Wer ist's? 



Apelt 



W: Arb. über Wundbehandlung, Magen- u. 
Darmkrebs, Hirngeschwülste, Knochenkrank- 
heiten. — Spez: Chirurgie. — Kiel. [4 
ANSKLiM siehe Heine, Seima. 
ANSOIV, Sir W. R., Baronet, Parlam.- 
Secr. to the Board of Education s. 1902; Mitgl. 
d. Parlam. f. Oxford Univ. s. 99; Warden d. 
All Souls CoU. Oxford. — * 14. XI 1843 Avis- 
ford Walberton Süss. — V: Sir J. W. H. A., 
Bt. ; M: EUzabeth Catharine, T. v. Sir Denis 
Pack, K. C. B., Enkelin d. Marquis of Water- 
ford. Nachk. d. Commod. A., d. ersten Lord 
A., der 1741 um d, Welt fuhr. — Eton; Balliol 
CoU. Oxford. — Fellow d. All. Souls 67; Barr. 
69; Bencher, Inner Temple 1900; Vinerian Re- 
ader d. Engl. Rechtes 74—81; Warden d. All 
Souls 81; Fellow d. Eton CoU. 83; Alderman, 
City of Oxford 92 — 96; Chaurman d. Quarter 
Sessions for Oxfordshire 94; Vice-Chancellor d. 
Univ. Oxford 98—99. — W: Principles of the 
English Law of Contract; Law and Custom of 
the Constitution, T. I: Parliam., T. II: The 
Crown. — LB: Jagen, Radfahren. — Unio- 
nist. — Brooks's, Athenaeum, Travellers, St. 
James's Clubs. — Oxford, AU Souls College; 
Pusey, Faringdon, Berks; Manchester, Rus- 
holme, Btrch HaU. 

ANSOROE. Honrad, Pianist. — *15. 
X 1862 Buchwald b. Liebau, Schles. — Gymn. 
Landeshut; 80 — 82 Konservat. Leipz., 85 SchiU. 
V. Liszt. — Verh: 91 m. Margarete Wegelin. — 
Konzertreis. dch. Europa, Nord- u. Süd- Amerika, 
dann Berlin. — W: Orchester- u. Kanimer- 

musikwerke, Sonaten u. and. Klavierstücke u. 

Lieder. — Westend-Charlottenburg, Nußbauni- 

AUee 27 
ANTHES, Eduard, Oberlehrer am 

Großh. Neuen Gymn. Darmstadt, Dr. phil., 

Prof. — • 3 VI 1859 Brensbach, Odenwald. — 

V: H. A., Pfan; M: F. geb. Lucius. — Gymn. u. 

Univ. — W: De emptione vendit. Graecor. 

quaestt. epigr. 85; D. Antiken d. gräfl. Slg. in 

Erbach; Hrsgb. Petiscus, Olymp 21. A. 04; 

Windhaus, Odenwald 9. A. 06; Mitlirsgb. Klass. 

Bildermappe; Hess. Kalender; Verf. zahlr. Aufs. 

u. Bezens. i. archäol. u. bist. Ztschr. — Kommiss. 

b. d. Reichs-Limes-Kommiss., Korr. u. ord. 

Mitgl. d. Kais. Arch. Inst., Mitgl. d. Römisch- 

german. Komm., sowie d. Denkmal. -R. f. d. 

Großh. Hessen, Korr. Mitgl. d. frankfurt. Gesch. 

u. Altert.-Ver. ; Vors. d. Verb, west- u. süddtsch. 

Ver. f. röm.-germ. Altert.-Forschg. ; 2. Vors. d. 

Hist. Ver. f. d. Großh. Hessen. — Darmstadt, 

Annastr. 36. 
ANTHONY T. SIEGE]VFEL,D, Alfred, 

Rr., k. u. k. Km., k. u. k. Haus-, Hof- u. Staats- 

arch., Rittmstr., d. k. ung. Landw. — * 26. VI 

1854 Graz. — I. Staatsgymn. u. Univ. Graz. — 

Arbeit, am zootom. Univ. -Inst. Graz 74; d. k. k. 

zool. Versuchsstat. Triest 75 u. Neapel 76; 73 

Res.- u. 1. II 77 Berufs-Off.; 81 Ob.-Lt.; d. 

Besuch d. Kriegssch.; 83 im Gen.-Stab; 86 in 

d. k. k. nichtakt. Landw. übers.; 89 Rittmstr. 

II. KL; 28. XII 93 Concip. II. Kl. im k. u. k. 

Haus-, Hof- u. Staatsarch.; 94 Rittmstr. I. Kl.; 

im Herbst desselb. J. in d. Res. d. kgl. ung. 

Landw. übers., 97 Concip. ; 8. IX 98 k. u. k. Km. 

— W: Steiermark. Wappenb. v. Zacharias 
Bartsch 1567 (m. Jos. v. Zahn) 93; Wappenbr. 
u. Standeserhebgn. d. röm Kngs. Ruprecht v. 
d. Pfalz 95; Innerösterr. Rosensiegel 95; Landes- 
wappen d. Steiermark (Forschung z. Verfassgs.- 
u. Verwaltgsgesch. d. Steiermark Bd. 3) 00; 
Genealog. Taschenb. d. Adel. -Haus, österr. 05. 

— Ehr.-Mitgl. d. Hist. Ver. f. Steiermark; korr. 



Mitgl. d. Reale Accad. Araldico-Genealog.-Ital. 
Pisa; d. k. k. Zentr.-Kms. f. Kunst u. hist.- 
Denkm. — Wien XVIII/1, Cottageg. 15. 
ANTON, Gabriel, a. ö. tlniv.-Prof., 
Geh. Med.-R., Dr. u. Dir. d. Klinik f. Geistes- 
u. Nervenkranke, Geh. Reg.-R., HaUe a. S. — 
• 28. VIII 1858 Saaz, Deutschböhm. — V: Karl 
A., Baumstr.; M: Elisabeth. — Gymn. Saaz; 
Univ. Prag; Assistentzeit Wien (Meynert). — 
Verh: IV 89 m. Caroline Offner, Adopt.-T. d. 
Hans O. — K: Grethe, Hans, Karl, Walter. — 
Nach Univ. interne Medizin; spät. Psychiatrie 
in d. Anstalten Dobrzan, Prag u. Wiener Kran- 
kenhaus; 91 Prof. in Innsbruck; 94 Graz; 05 
HaUe a. S.; 06 Geh. Med.-R. — W: Publikat. 
klin. u. anatom. Inhalts, bes. Entwicklungs- 
störgn. — LB: Prakt. Philosophie. — Bisher 
Dtsch. Volkspartei (österr.). — HaUe a. S., 
Psycliiatr. Klinik. .ji> ^ 

ANTON, Marl Heinr. Oswin, Deut- 
scher Gen.-Kons. — * 28. II 1857 Gr.-Glogau. 

— V:L.-Ger.-Präs. a.D., Geh. Ob.-Just.-R. Oswin 
K. E. A.; M: Nanni Henriette Madelung. — 
Wilh.-Gymn. Berlin, Gymn. Ratibor; 77—80 
Univ. Lausanne, Heidelberg, Berlin; 80 I. Jurist. 
Prüfg. — 80 Refer. Breslau; 85 Ger.-Ass.; IX 85 
ins Ausw. Amt berufen; 86 z. Gen. -Konsulat 
Konstantinopel entsandt; 87 II. Vizekons, das.; 
XI. 87 Petersburg; 92 Konsul Zansibar; 96 
Konsul Kairo; 03 Gen. -Konsul Batavia. — Ba- 
tavia, Java, Niederl. Indien. 

ANTONI. Eugen, Lehrer, Red. d. 
„Kath. Schulblattes", Organ d. Ver. kath. Leh- 
rer d. Pfalz. — • 19. VI 1864 Rheinzabern, Pfalz. 

— Dahn (Pfalz). 

ANTONI, Georg, Dr. jur.. Oberbür- 
germstr. Fulda. — * 20. II 1862 Linden v. H. — 
W: Kommentar z. Städteordng. f. d. Prov. 
Hess.-Nass. 97; Kommentar z. Landgemordng. 
f. d. Prov. Hess.-Nass.; Kommentar z. pr. Schul- 
unterhaltgs. -Gesetz. — Fulda. 

ANTONY, F., siehe Nikolowsky, 
Anton. 

ANliCIN (Anntschin), DimitriNicolae- 
vic, Dr., o. Prof. d. Geogr. u. Anthropolog. a. 
d. Univ. Moskau, Präs. d. k. Ges. d. Natur- 
freunde, d. Antlirop. u. Ethnogr., W. Staats-R. 

— • 27. VIII/8. IX 1849 St. Petersburg. — 
Moskau, Tschernyschevski fereulok 7, Haus d. 
Russia-Wiedomosti. 

Sielie Jalu-g. II. 

ANZ, Heinrich, Dr. phil., Oberl. Kgl. 
Kais. Augusta-Gymn. Charlottenburg. — * 11. 
VIII 70 Naumburg a. S. — Kloster U. L. Frauen 
Magdeburg; Univ. Halle, Göttingen, Berlin, 
Halle. — Verh: 98 m. Elisabeth Dreyer. — 
97 Oberlelir. Rudolstadt; 99 Barmen; 02 Ploen; 
03 Magdeburg; 06 Charlottenburg. — W: Sub- 
sidia ad cognoscend. Graec. sermonem vulg. 
Pentateuchi versione Alexandrina repetita 94; 
D. Dichtg. V. Bruder Rausch (Euphorion IV 
97); Broder Rusche (Jalu-b. f. niederd. Sprachf. 
24, 98); D. PersönUchkeit Jesu im höh. Unter- 
richt Ol; D. lat. Magierspiele. 05 — Halensee- 
BerUn, Joachim Friedrichstr. 47. [4 

APELL., Ferd. v., Gen.-Maj. %. D. — 
* 18. IV 1844. — W: Argentoratum, Beitr. z. 
Ortsgesch. v. Straßburg i. E. 84; Gesch. d. Be- 
festigg. V. Straßburg i. E. vom Wiederaufbau 
d. Stadt nach d. Völkerwanderg. bis z. J. 1681 
02; D. Versuch z. Entsätze Landaus u. d. Schlacht 
am Speyerbach am 15. XI 1703 06. — Marburg 
i. H., Frankfurterstr. 66. 
APELT, Karl Alex, Dr. jor., GehR., 

Ji^Min.-Dir. im Min. d. Inn., Vors. d. kgl. Sachs. 



Apelt 



Wer iat's? 



24 



Landesversicherungsamtes. — * 12. III 1847 
Jena. — V: t E. F. Apelt, Prof. d. Phil.; M: 
E. V. Otto. — Gymn. Weimar, Univ. Jena, Leip- 
zig. — Verh: 72 m. Antonie geb. Heyer. — K: 
Hans Willibald * 18. X 77; Magdalene Elis 

* 26. VIII 84; Karl Friedr. • 24. X 88. — 71 
Refer.; 76 Ger.-Ass.; 79 Reg.-Ass.; 84 Reg.-R.; 
85 Hilfsarb. Min. d. Inn.; 91 a. d. Kreishptmsch. 
Bautzen besch.; dann als Ob. -Reg.-R. wieder ins 
Min. d. Inn. berufen; 94 vortr. R. ebd.; Ol Dir.; 
03 Vors. d. kgl. Sachs. Landesvers. -Anst. — W: 
Komment, z. sächs. Gesetz üb. d. Verwaltungs- 
rechtspflege. — Komt. II. Kl. Kgl. Sächs. V.-O. ; 
Komt. I. Kl. Kgl. Sächs. Albr.-O., Fr.-Joh.-O. 
Komt. II. Kl., Eis. Kreuz I. Kl. — Dresden, 
Wintergartenstr. 2;5. 

APELT, Otto F., Gymn. -Dir.. IIof-R.. 
Prof., Dr. phil. — • 29. XII 1845 Jena. — V: 
o. Prof. d. Philos. Ernst A. t; M: Emilie v. 
Otto. — Stoysche Anst. Jena; Gymn. Weimar; 
Univ. Jena, Leipzig, Berlin. — Verh: 73 m. 
CorneUa Raßow t, T. d. Geh. Ob.-Schul-R. Dr. 
R. u. Fr. Mathilde R.- Weimar. — K: Elisabeth 

* 26. VIII 74; Hermann * 10. VII 76; Mathilde 

* 14. XII 80. — Stud. 65—69 Philol. ; promov 
Jena; Ob.-Lehr.-Prüfg. Berlin; 69—98 Lehr, u 
Prof. Gymn. Weimar; 98 — 04 Dir. d. Gymn 
Eisenach; s. Ost. 04 d. Gymn. Jena. — W 
D. dtsche. Aufsatz in d. Prima d. Gymn., 2. A 
07; Ausg. V. Aristot. de plantis usw. 88; Beitr 
z. Gesch. d. Philos. 91; Ausg. v. Piatonis So 
phista 97; Desgl. v. Aristot. Ethica Nicom 03 
D. Wert d. Lebens n. Piaton 07; in philol 
Ztsclir. — L-B : Griech. Philos. — Jena, Häckel 

APPEL,', Karl, o. Prof., Dr. phil., Ro- 
man. Philol., Univ. Breslau. — • 17. V 1857 
Berlin. — 86 Priv.-Doz. Königsberg; 92 Univ. 
Prof. Breslau. — W : D. Leben u. d. Lieder 
d. Trobadors Peire Rogier 82; D. Berl. Hand- 
schr. d. Rime Petrarcas 86; Z. Entwickig. 
italien. Dichtgn. Petrarcas 91. Hrsg.: Provenz. 
Inedita aus Pariser Handschr. 90; Provenz. 
Chrestomathie, S.A. 07; Poösies provenc. inö- 
dites tir^es des manuscrits d'Itahe 98; D. Tri- 
umph Franc. Petr., krit. Text Ol; I trionfi di 
Francesco Petrarca 02; Guy v. Cambrai, Ba- 
laham u. Josaphas 07. — ■ Breslau, Monhaupt- 

St'FcißB 3a 

APPEL,," F. C. L. Otto, Botanik.. Dr. 

phil., Kais. Reg.-R., Mitgl. d. kais. biolog. An- 
stalt f. Land- u. Forstwirtsch. — • 19. V 1967 
Koburg. — V: Kfm. Ludwig A.; M: Mathilde 
Kern. — Univ. Breslau, Würzburg. — Verh 
30. X 94 m. Anna Schauffert. — K: Otto ♦ 3 
I 97; Max * 7. IV 02; Werner * 29.XI 07. — 
Nach Beendigg. d. Stud. Assist, a. Inst. f. Hyg 
u. Bakteriol. d. Univ. Würzburg; dann d. land 
wirtsch. Inst. d. Univ. Königsberg, spät, in d 
neu begründ. biol. Abt. a. kais. Gesundheits 
amt, d. jetz. kais. biol. Anst., berufen. — W 
Mithrsg. V. Knuths Handb. d. Blütenbiol. u. v- 
Hager-Mez; D. Mikroskop, 10. A. 07; zahh-, 
Schrift, a. d. Geb. d. angew. Botanik; Mitarb, 
an Lafars Handb. d. techn. Mykologie; Krämer 
Der Mensch u. d. Erde; Kirchner, Loew u 
Schröters Lebensgesch. d. Pflanzenwelt Mittel 
europas, v. Tubenfs Wandtafeln d. Pflanzen 
pathol. sow. versch. Fachztschr. — L-B: D 
Beruf! — Rr. d. sächs. Ernest. Haus-O. I. Kl 
— Nat.-Lib. — Mitgl. d. Kais. Leop.-Carol 
Akad. d. Naturw.; Ehr.-Mitgl. d. thür. Garten 
bauver.; korresp. Mitgl. d. naturforsch. Ge 
sellsch. Nürnberg; d. kgl. bayr. botan. Ges. 
Regensburg; d. fränk. Gartenbauver. Würzbg.; 



Mitgl. zahlr. naturforsch, u. botan. Ver. — 
Dahlem b. Steglitz (Berlin). 
APPELL,, Paul, Prof, ä la Facultfe 

Paris; Doyen s. 1903; Dr.; Chev. de la 16g. d'h.; 
Mitgl. d. Acad. d. Sc. — * 1855 Straßburg. — 
73 l'Ecole norm, super.; 76 Dr. es scienc. math.; 
85 Prof. d. rat. Mechan. Fac. d. scienc. Paris; 
erhielt 89 d. 2. Preis (med. d'or) in e, Preis- 
ausschr. (Geometr.) König Oskars II. v. Schwed. 

— W: Traite de mecan. rat.; Thöor. d. fonc- 
tions algebr. (mit M. Goursat); Theorie d. fonc- 
tions 6Uipt. (mit M. Lacour). — Paris, 17 Rue 
Bonaparte. 

APPELTOFFL, Hugo Axel Hermann, 
Kgl. schwed.Konsul, Kfm. — * 16.VII 1875 Lands- 
skrona Schwed. — V: Dir. Johann Adoh A.; M: 
Helene Meisner. — Realsch. — Verh : m. Auguste 
Spielmann, T. v. Diedr. u. Marie Sp. — K: 
Helene A. M. * 6. I Ol; Johann H. D. * 29. 
VI 02; Svea R. L. M. * 3. II 05. — 27 I 05 Kgl. 
Schwed. Vize-Kons.; 1. XII 07 Rr. I. Kl. d. 
Schwed. Vasa-O.; 15. V 08 Kgl. schwed. Kons. 

— L-B: Allgem. Sport, Radfahr., Rud., Schieß 
Jag. u. Turn. — I. Vors. u. Gründer (00) d. 
Schwed. Ver. f. Rheinl. u. Westf. in Duisburg 
a. Rh.; Rr. I. Kl. d. Kgl. schwed. Vasa-O. — 
Duisburg, Mercatorstr. 164. (4 

APPOKYI V. NAGY-APPOIVY, Albert 
Georg Graf, Geh. R., Exz., Kultus-Min. — * 29. 
V 1846 Wien. — V: Graf Albert G. v. A., k. k. 
Km., Geh.-R., t 99; M: Gfin. Klothilde v. Mens- 
dorff-Pouilly-Dietrichstein, »23. XII 67. — K: 
Georg • 30. VI 98 ; Maria * 29. V 99. — Führer 
der Nationalpartei, näherte sich nach Tisza's 
Rücktritt 90 wieder d. Regierung; 94 Führer 
d. klerik.-kons. Opposit. geg. d. Zivilehe; 99 
z. Reg.-P.; Ol Präs. d. Ungarisch. A.-H. ; legte 
03 d. Präsid. nied. ; 04 rekonstit. er d. National- 
partei ; 8. IV 06 kgl. ung. Min. f. Kult. u. Unterr. ; 
trat d. Unabhängigk.-P. bei. — Erbl. Mitgl. d. 
ung. Ob. -Haus. — Schloß Eberhard, Kom. 
Preßbuig; Budapest. 

APPOl^YI V. NAGY-APPOKY, Alex. 
Graf, Herr a. Lengyel, k. k. Km., Geh. R., k. 
ung. Oberstkm., Rr. d. g. Vließ, Direktions- u. 
Ehr.-Mitgl. d. ung. Akad. d. Wiss. — * 19. I 
1844 Paris. — V: Graf Rudolf v. A., k. k. Km., 
Geh.-R., a. o. Botsch., t 76; M: Gfin. Anna v. 
Benkendorff. — Verh: 27. IV 78 m. Alexandrine 
Gfin. Esterhäzy » 18. I 56, T. v. Graf Ernst E. 
u. Euphemie v. Tegoborska. — Wertv. Sammig. 
alt., Ungarn betreffender Drucke, die er in e. 
ill. Katalog ,,Hungarica" beschr. — Erbl. Mitgl. 
d. ung. Ob.-Haus. — Lengyel, Kom. Tolna. 

APPOXYI V. IVAGY-APPOIVY, Lud- 
wig Graf, Herr auf Nagy u. Kis.Apponyi, Km., 
Geh. R., kgl. ung. Hofm., Exz., erbliches Mitgl. 
d, ung. O.-Haus. — Nagy-Appony (Ungarn). 
Siehe Jahrg. II. 

APT, Max, Dr. jur., Prof., Syndik. 
d. Korporation d. Kaufmannschaft v. Berlin. 
* 16. VI 1869 Groß-Strehtz. — Stud. Rechts- 
wissensch., arbeitete an schlesisch. Gerichten u. 
promov. 91 Freiburg i. B. ; nach Abiegg. d. gr. 
Jurist. Staatsprüfung als Ger.-Assess. im Justiz- 
dienst tätig; 98 stellvertr. u. 00 Syndikus d. 
Berliner Korporation d. Kaufmannschaft. — 
W : Pflicht z. Urkundenedition 92 ; Grundlegende 
Entscheidungen d. R.-Ger. a. d. Geb. d. Strafr., 
3. A. 03; Rechtsprechung d. R.-Ger. a. d. Geb. 
d. preuß. Privatrechts 95; D. Börsengesetz 97; 
D. Bankdepotges. 97; Gutachten d. Ältest. d. 
Kaufmannsch. üb. Gebräuche im Handelsver- 
kelir. Neue Sammig. 08; Börsenges. u. seine 
Reform Ol; Ges. betr. d. Kaufmannsger. 04; 



25 



Wer ist's? 



Arenberg 



Hrsg.: Grundlegende Entscheidgn. d. R.-Ger. 
usw. III.; Für Handelshochschulbewegg. in 

I Dtschld. 07; Scheckges. 08. — Berlin W., Magde- 

! burger Straße^33. 

ARAKI. T., Prof.. Dr., Direkt., Col- 
lege of Medic, Imperial Univ. — Kyoto, Jap. 

ARAIVZADI y UNAMUNO, Teles- 
foro de, Prof. d. beschreib. Botan., pharm. 
Fak. Univ. Barcelona, Dir, d. Pharm, u. Naturw 
— ■ W: Problema d. Anografia de los vascoä 
in Revista Internat, des estudios vascos 07. 
— Barcelona, calle de Cortes 635, III. [4 

ARBOIS DE JUBAINVILLE. Henr.y 

JM. d' — M. de l'Inst. de France, Prof. a. CoU. 
de France, Paris. — * 5. XII 1827 Nancy. — 
V: Charles Jos. d'A., Rat a. Zivil-Tribunal, 
Vorst. d. Pi,echtsanw., Nancy; M: Henriette 
de Beauffot de Gellenoncourt. — Gr.-V. : Jo- 
seph Alex. d'A., Rat d. Appellhofs, Nancy; 
Großonkel: d'A., Brig.-Gen. d. I. Republ., Gou- 
vern. d. Insel Korfu. — 40^46 College roy. 
Nancy; 46 — 50 Ecole de droit Paris; 50 — 51 d. 
Grand seminaire Nancy; 47 — 50 Ecole des 

fchartes Paris. — Verh: 1. Ehe 57 — 61 mit 
Melanie de Planta-Wildenberg, 2. Ehe 63—06 
m. Charlotte de Pinteville de Cernon, T. d. 
Baron de C, Kav.-Oberst. — K: Henriette • 64; 
Charlotte *65; Paul »66 (Archivar d. Depart. 
Meuse), Leopold * 70, Dr. med. — 52^80 Archi- 
var d. Depart. Aube; 82 Prof. f. kelt. Sprachen 
College de France; 67 Corresp. Mitgl. d. Inst, 
de France; 84 Mitgl. d. Akad. d. Inschriften; 
94 Dr. phil. Univ. Königsberg. — W: Invent. 
somm. des archives de l'Aube, 2 vols; Hist. 
des comtes de Champagne, 7 vols; Cours de 
littörat. celt. (mit Mitarb., von denen der haupts. 
G. Loth ist), 12 vols; d. neuest. Schrift, sind: 
Elements de gramm. celt.; Les Celtes; La fa- 
mille celt., 3 vols 03—05. — L-B: Schriftleitg. 
d. Revue celtique, Geschichte, Vergl. Recht, 
Linguistik im Allgem., kelt Spr. u. Litt, im 
Besond. — Gemäß. Republik. — Mitgl. d. Soc. 
Nat. des Antiquaires de France; d. Roy. Irish 
Acad., Acad. roy de Belgique, Acad. d'hist. 
d'Espagne, Roy. Ir. Soc. of Antiqu. — 84 Boule- 
vard Montparnasse, Paris 14 e; Jubainville par 
Ruppes, Vosges. 

ARCUENHOLD. Friedrieh S., Astr.. 
Dr. h. c, Dir. d. Treptow-Sternwarte, Hrsg. d. 
Weltalls, Doz. Humboldakad., 1. Vors. d. Ver. 
V. Freunden d. Treptow-Sternw. — * 2. X 1861 
Lichtenau i. Westf. — V: Stadtrat M. A. — 
Realgymn., Univ. — Verh: 4. VII 97. — K: 
Lilli, Hilde, Ilse, Günther. — • Zuerst Astronom 
am Kgl. Recheninst. u. Dir. d. Grunewald- 
Sternwarte, seit 96 Dir. d. Treptow-Sternwarte. 
— W: D. Weltall, halbmonatl. ersch. iU. Ztschr. 
seit 1900,; D. Identifizierungsvers. Kakkabmlsri 
der Assyrer; Ein Sonnenfleck in großer Breite; 
Sonderabdrucke hrsg. aus: ,, Weltall", a) Heft 5: 
Die Beobacht. d. tot. Sonnenfinsternis in Bou- 
zareah, b) Heft 9: Ausgrabgn. u. Vermessgn. 
d. Sternwartenreste Tycho Brahes, Sternenwelt, 
Einführg. in d. Astronomie. — Sir: Sonnen- 
uhren, alt. Kupferstiche üb. Kometen, astronom. 
Bücher mit persönl. Notizen. — Sler: v. Auto- 
grammen V. Naturforschern usw. — Treptow 
b. Berlin, Sternwarte. 
ARCHER, William. 9I.A. — liOndon, 
SW., National Liberal Club. 

Siehe Jahrg. IL 
4RCO-VALEEY gen BOGEX, Emme- 
rich Graf V. u. zu. — A. o. Ges. u. bev. Min., 
Leg.-R. b, d. dtsch. Gesandtsch. — * 8. II 1852. 
V:'J. Maximilian Graf v. u. zu A.-V. gen. B. 



t 75, kgl. bayr. Km. u. erbl. Reichsr. ; M: Anna 
M. M. J. P. geb. Contessa Marescalchi t 85, PD., 
Stkr.-D. — Ges. Rio de Janeiro, Tokio, 06 Athen. 

— Komtur ad hon. d. kgl. kayr. St. Georg-O.; 
Rot. Adl.-O. IL Kl. m. E. u. kgl. Krone. — 
Athen, Griechenland. 

ARCO-VAEEEY gen. BOGE1V. Karl 
B., Graf v. u. zu, kgl. bayr. Km., erbl. Reichs-R., 
Herr zu Arco Penede, Diro, Drene, Castell, 
Spine, Nago, Torbole (Tirol), Valley, Adldorf, 
Baumgarten, Malgerstorf, Ober-Kölnbach, Birn- 
bach u. Weng (Bay.). — * 10. VIII 1836. — 
V: Johann Maximilian Graf v. u. zu A. t75; 
M: Anna Marg. Mar. J. Contessa Marescalchi. 

— Verh: 6. VI 63 m. Gfin. Charlotte v. Schön- 
born-Buchheim * 26. XI 43, gesch. 69. — K: 
Anna Mar. Kar. Mar. Erw. * 12. IV 64, venn. 
m. Oberst Frhr. M. v. Speidel; Maximilian * 5. 
VI 66, Ob.-Lt. d. Ldw.-Kav. — Kapitular-Groß- 
komtur d. kgl. bayr. St. Georg-O. — Adldorf 
u. München, Theatinerstr. 7. 

ARCO-ZIIVIVEBERO gen. Bogen, 9Iax 
Konst. Friedr. A. Graf v. u. zu, Herr a. Schön- 
burg, kgl. bayr. Km., Ob.-Lt. a. D. — Schön- 
burg b. Pocking, N.-Bay. 

Siehe Jahrg. II. 

ARDENIVE. Baron Armand v., Gen.- 
Lt. z. D., Exz. — • 26. VIII 1848 Leipzig. — 
66 Eintritt ins Herr, 71 — 74 Kriegsakad., 75 im 
Gen.-Stab, 80 Brigade-Adj., 81 Rittm. u. Eskad.- 
Chef, 84 im Kriegsmin., 87 Maj., 93 Oberstlt. 
u. Rgt.-Kmdr., 95 Oberst, 97 Kmdr. d. 9. Kav.- 
Brig., 99 Gen.-Maj., Ol Insp. d. 3. Kav.-Insp., 
02 Gen.-Lt. u. Kmdr. d. 7. Div., 04 Abschied. 

— Feldz. 66 u. 70/71 bei Condö schwer ver- 
wundet. — W: Gesch. d. 3. Hus.-Rgts.; Gesch. 
d. 11. Hus.-Rgts.; Gesch. d. Großherzogt. Frank- 
furt (pseud.) — Rot. Adl.-O. II. Kl. m. Stern 
u. Eichenlaub; Kron.-O. I. KL; Eis. Kr. II. Kl.; 
Rr. d. Mil. Max Jos.-O.; d. belg. Leop.-O. m. 
Schwert.; Offiz. d. ital. St. Mauritius- u. Laza- 
rus-0.; Gr. Kreuz d. O. d. ital. Krone; Jap. O. 
d. aufg. Sonne Rr.-Kr. I. Kl. ; Hess. O. Phil, 
d. Großmut. IL Kl.; Span. Mil. Verd.-O.; Württb. 
Mil.-Verd.-O.; Rum. Mil. Verd.-O.; Russ. St. 
Ann.-O. IL Kl.; Russ. Stan.-O. IL Kl. usw. — 
Düsseldorf, Goethestraße 17. 

ARENBERG, August L.udw. Alberich, 
Prinz V., Mitgl. d. Inst, de France. — * 15. 
IX 1837 Paris. — V: Peter Prz. v. A., t 27. 
IX 77; M: Alix Maria Charl. de Talleyrand, a. 
d. Hause d. Ducs de P6rigord, t 21. X 42. — 
Verh: 18. VI 68 m. Jeanne de Greffulhe, »20. 
III 50, t24. III 91. — K: Przssin Alix Job. 
Mar., »15. IV 69; verh. 2. VI 88 m. Pierre 
Marquis de Laguiche, Mil.-Att., Berlin; Prz. 
Peter Karl L., * 14. VIII 71, verh. 11. VI 04 m. 
Emma de Gramont; Przssin. Louise Mar. Ch., 
* 23. XI 72, verh. 1. VI 92 m. Louis Comte de 
Vogü6; Prz. Ernst Karl M., * 3. III 86. — 
Ehemal. Deput. v. Cher, Präs. d. Suezkanalges., 
d. Philanthrop. Ges., d. geogr. Ges., d. Comit. 
V. französ. Afrika. — Paris, 20 Rue de la Ville 
l'Evöque. 

ARENBERG, Engelbert Prosp. Ernst, 
Herzog v., Herzog v. Aerschot, Croy u. Meppen, 
Fürst zu Recklinghausen, Graf v. d. Marck 
usw., Durchl., erbl. Mitgl. d. pr. H.-H., kgl. pr. 
Ob.-Lt. ä 1. s. — • 10. VIII 1872 Salzburg. — 
V: Engelbert Herzog v. A. — Vorf: Hartmann 
V. Arenberg t 1099 im Kampfe geg. d. Ungläub.; 
Erheb, v. Meppen dch. Hann. z. Hzgt. Aren- 
berg-Meppen 9. V 1826. — Univ. Bonn. — 
Verh: 14. X 97 m. Hedwige, Przssin. v. Ligne 
*4. V 77, E.-D. d. kgl. bayr. Theres.-O. u. 



Arends 



Wer ist's? 



26 



kgl. bayr. Ellsab.-O., T. d. Prz. Charles Jos. 
Eug. L., Ehr.-Rr. d. souv. Malt.-Rr.-O. usw. — 
K: Erbprz. Engelbert- Karl * 20. VI 99; Prz. 
Pr. Erik-Karl * 17. X Ol. — Stud. Rechts- 
wissensch., widm. sich d. diplom. Laufbahn, gab 
dies, auf, nachd. er in Stockholm, London, 
Petersburg u. Konstantinopel Leg.-Sekr. gew. 
war; 82 in d. pr. A.-H. ; 90 in d . Reichst, gew. 

— Ehr.-Rr. d. dtsch. Rr.-O. u. d. souv. Malt.- 
Rr.-O., Rr. d. kgl. bayr. St. Georg.-O. — Zentr. 

— Stellvertr. Vors. d. Dtsch. Kolonialges. — 
Schloß Nordkirchen, Westf. 

ARKMDS, Georg, Apotb., iFissensoh. 
Red. d. Pharm. Ztg. Berhn. — * 18. XII 1862 
Chemnitz, S. — V: Kfm. Emil A. — Oberrael- 
sch. Dresden; Univ. Leipzig. — Verb: 92 m. Eli- 
sabeth Heyne Leipz. — K : Johannes * 94 ; Marie 
* 96. — 79 in Meißen Apoth. gelernt; 87 Pharm. 
Staatsprüfg. Leipzig; 89 Chemiker in e. Leipz. 
Fabr.; 95 wiss. Red. d. pharm. Ztg. Berlin. 

— W: Synonymen-Lexikon f. d. Chemikalien- 
u. Drogenhandel 92; Neue Arzneimittel u. Spe- 
zialitäten, 3. A. 08; Volkstüml. Namen d. Arznei- 
mittel etc., 4. A. 06; Geheimmittel u. Speziali- 
täten (früh. Hahn & Holfert), 6. A. 06; Hager's 
Handb. d. pharm. Praxis, Ergänzgsbd. 08 (zus. 
m. Lenz); Pharm. Kai. s. 99. — Dtsch. Pharm. 
Ges. u. Dtsch. Apoth. -Ver., Berlin. — Friedrichs- 
hagen b. Berlin, Wilhelmstr. 56. 

AKEIVDT. Hedwig. Frau, Schauspiel. 
am Großherzgl. Hoftheat. Schwerin. — * 4. X 
1856 Breslau. — V: Schieferdeckermstr. Simmer. 

— Verh: m. Paul A., Schauspieler * 17. V 55. 

— 73 z. Bühne; in Brieg zuerst engag. ; 74 Lieg- 
nltz; 75 Neiße; 77 Wallnertheat. Berlin; 78 
Düsseldorf; 80 Königsberg; 82 in d. Verbd. d. 
Hoftheaters Schwerin. — Inh. d. Großhzgl. 
Meckl. Med. i. G. D. Verdienste m. d. Schleife; 
Großh. Meckl. -Schwerin. Gedächtnis-Med. — 
Schwerin, Voßstr. 43. 

ARENDT. Job. Karl W.. Schriftst. 

— Staatsarchitekt. — * 11. III 1825 Vianden. — 
W: Samml. selbstentworf. u. ausgef. Altäre u. 
Kanzeln u. sonst. Kirchenmöbel 67 ; Prinz Heinr. 
V. N. 79; Monographie du chäteau de Vianden 
84; St. Quirin 88; Reisestud. od. Anfänge d. 
Christi. Kunst i. d. Katakomben 89; D. monu- 
mentale Trier 92; Blumenlese a. d. Gesch. d. 
Burg Vianden u. d. Nassau-Viandener Grafen- 
fam. 94; Schloß Lützelburg 96; L'au-delä 97; 
Burg Falkenstein a. d. Our, Kunstarchäol. Priv.- 
Samml. Ol; Antike Paramente u. Spitzen Ol; 
Das Luxemburger Land in s. kunstgesch. Denkm. 
03; Porträtgalerie hervorrag. Persönlichkeiten 
aus d. Gesch. d. Luxemb. Landes, 3 Bde. 02 — 07 ; 
Notizen üb. altluxemb. u. alteifler Sitten u. Ge- 
bräuche 06; Unsere Dreijungfrauen-Gruppen; D. 
Römervilla z. Mersch; Etüde sur la d6esse gallo- 
rom. ,,Epona" 07; Moyen prat. de populariser 
l'hist. nat. — Luxemburg, Königsring 32. 

ARKIVDT. Lebrecht, Ob.-Aiiitu).,I!N[tgl. 
d. Pr. Abgeordnetenhauses f. d. Reg.-Bez. Kö- 
nigsberg, 2. Wahlkreis. — * 22. VIII 1837 Gr. 
Krebs bei Marienwerder — Realgymn. — Kons. 

— Amtsvorsteher, landwirtsch. Sachverständiger 
u. Mitgl. d. Kreisaussch. — Spannegeln u. Ber- 
lin W. 50, Ansbacher Str. 28. 

ARENDT, Otto. Dr. phil.. Sehriftst.. 
M. d. P. A.-H., M. d. R. — * 10. X 1854 Berlin. 

— Gymn. Berlin; rechts- u. staatsw. Stud. 
Leipzig, Preibg. — Promov. 78; 82 Mitbegr. d. 
Ver. f. internat. Doppelwähr., sp. d. Dtsch. 
Bimetallistenbd. u. dess. Schriftf. ; s. 84 kolonial- 
polit. tätig; Mitbegr. u. Schriftf. d. dtsch. Emin- 
Pascha-Komitees; fruchtbar. Volkswirtschaft!. 



Schrittst. 88—98; M. d. P. L., M. d. R. 8. 98. — 
W: Hrsg.: Dtsch. Wochenbl. ; Deutsch-internat. 
Zahlungsbilanz in d. letzten Jahrzehnt, d. Silber- 
währg. 78; Allg. Staatsversicherg. 81; Reichs- 
unfallvers. 81; Dtschlds. Währgspolit. 81; Resti- 
tution d. Silbers 81; Off. Brief an L. Bamberger 
82; Wider Soetbeer 82; Börsensteuer u. Börsen- 
organis. 85; Ziele dtsch. Kolonialpolit. 86; Wäh- 
rungsstreit in Dtschld. 86; Erhöhg. d. Getreide- 
zölle 87, 3. A. 88; Kaiser Friedr. u. Fürst Bism., 

2. A. 88; Srteit um d. dtsche. Emin-Pascha- 
Exped., 2. A. 89; G. Frey tag üb. Kais. Friedr., 
7. A. 89; Zukunft d. Reichsbank 89; Fehler 
uns. inner. Polit. s. d. Tode Kaiser Wilh. I., 

3. A. 90; E. dtsch.-franz. Bündnis 92; Leitf. 
d. Währgsfrage, 18. A. 98; Bambergers gold. 
Zeitalter, 5. A. 93; D. Silberenquete, 4. A. 94; D. 
Lösg. d. Währgsfrage 94; Wie Dtschld. z. Gold- 
währg. kam 94; Koch u. d. Wälirgsfr., 3. A. 95; 
Urs. d. Silberentwertg. 99. — Dt. Reichspart. 

— BerUn W., 50, Nürnbergerstr. 7. 
ARENDT. Paul. Schausp. am Großh. 

Hoftheat. Schwerin. — * 17. V 1855 Potsdam. 

— V: kgl. pr. Beamter. — Verh: m. Hedwig Sim- 
mer • 4. X 56. — Ohne dramat. Unterr. debü- 
tierte er 77 in Glogau; 78 Stadttheater Aachen; 
79 Stadttheat. Stettin; 81 Würzburg; 82 Wien. 
Stadttheat. ; 83 in d. Verbd. d. Hoftheat. Schwerin 
wo er ebenf. debütierte u. seitdem das. wirkt. 

— Roll: Uriel Acosta; Prumelles; Schwieburg; 
Röcknitz; Egmont; Bolz; Veilchenfresser u. m. a. 

— Inh. d. Grßh. Meck,. Med. in G. D. Ver- 
dienste a. r. Band; Großh. Meckl. -Schwerin. 
Gedächtnis-Med. — Schwerin, Voßstr. 43. 

ARENS, August. Deutscher Konsul. — 
Victoria (Espiritu Santo), Brasilien. 

ARENS, Bernard, Mitgl. d. Jesuiten- 
ord. — * 24. VII 1873 Hosingen, Luxemburg. 

— V: Johann Arens, Bauer. — M: Barbara 
Schneider. — 87 — 92 Gymn. Diekirch (Luxem- 
burg). — 30. IX 92 Eintritt in Blyenbeek (Holld) 
in die aus Dtschld. vertriebene Provinz d. 
Jesuitenordens; seitd. m. Unterbreehg. von 
4 Jahren als Lehrer d. franz. Sprache am Jesuiten- 
gymn. Stella Matutina in Feldkirch (Ost.), hu- 
manist., philos. u. theol, Stud. — W: Schul- u. 
Ver.-Bühne, 6 Bdchen. (00—03), nach franz. 
Vorlagen; Durch d. Jahrhunderte, Erzählgn. 02; 
Licht u. Schatten, Erzählgn. 02; Kränze ums 
Mutterhaupt, Ged. 02; Plus Graf d'Avemas, 
Biogr. 02; Anna v. Xainctonge, Biogr. 03; Kon- 
rads von Würzburg Goldene Schmiede 04; D. 
große Tag, Ged. 05. — Luxemburg (Stadt), 
Belle-Vue. 

ARENS. Eduard, Dr. phil., Gymn.- 
Ob.-Lelirer. — * 12. I 1866 Lippstadt. — W 
Hrsg. : V. Quaestiones Claudianeae 94 ; Tacitus I 
Germania u. Ausw. aus d. Annalen, 3. A. 07 
Komm, dazu 96; Tacitus II. Ausw. a. d. Histo- 
rien u. d. Vita Agricolae 97; Komm, dazu 05 
Kleists Prinz Friedrich v. Homburg, 2. A. 04 
Grillparzers König Ottokar 03; A. v. Droste 
Hülshoffs sämtl. W. 05. — Aachen, Lousberg- 
Straße 12 

ARENS.' Wilhelm. Chef-Red. d. West- 
dtsch. Volksztg., Bes. d. Tagesfeuillet. u. d. 
Wirtschafts- u. sozialpolit. Materialien. — Hagen 
(Westf.). 

ARENSTORFF, Maximilian W. A. T., 
k. u. k. Maj. a. D. — * 10. XI 1840 Weidenau. 

— V: t Georg v. A., k. u. k. Lt. a. D.; M: t 
Emilie Edle v. Parys. — Verh: 24. IX 75 m. 
Marie Witting. — K: Alfons * 3. I 77; Nikolaus 
• 16. III 79; Maximilian * 15. VIII 83. — Meran 
(Tirol). 



27 



Wer ist's? 



Arndt 



ARETIN, Karl M. A. F. O., Frhr. t., 

kgl. bayr. Km., füistl. Thurn- u. Taxis'scher 
Geh.-R., Chef d. fürstl. Gesamtv erwaltg., Rr. 
d. souv. Malteserord. — • 14. I 1856 Schloß 
Haidenburg, Bez. Amt Vilshofen. — V: Kgl. 
Km. u. Beichs-R. d. Krone Bayern Carl Frhr. 
V. A. t 24. I V 87 ; M : Franziska Freiin v. Gump- 
penberg t 26. VII 58. — Großvater väterl. S. 
Adam Frhr. v. A. t 22, Wirlil. Geh.-R., Bundes- 
tagsges.; Großv. mütterl. S. Anton Frhr. v. G., 
k. Km., Gen. d. Inf. u. Kriegsminist., Exz. — 
Gymn. St. Stefan Augsburg; Ludw. Gymn. 
München; kgl. Pagerie; Univ. München. — 
Verh: 17. II 90 m. Mathilde * 15. XI 67, T. Sr. 
Exz. d. k. u. k. Km., Maj. u. Geh. R. FiUpp 
Graf V. Boos-Waldeck u. dess. Gem. Carlotta 
Freiin v. Breidbach-Bürresheim. — K: Albert 
* 9. II 93; Filipp * 11. II 94. — Nach Jurist. 
Staatskonkurs Eintr. in d. fürstl. Taxis'schen 
Dienst als Akzeß.; d. Assess. ; Just.-R. ; s. 10. 
VII 94 Chej d. Verwaltg. m. d. Tit. Geh. R. — 
L-B: Z. Erholg. Reit.; Kutschier.; Bergsteig. u. 
jede Art Jagd. — Mitgl. d. naturwissensch. Ver. ; 
d. Kunstver. München u. Regensburg; d. bist. 
Ver. etc. — Regensburg. 

AKOEKTI, Giosuc, Bildhauer. — Mai- 
land, Via S. Agnese 14. 

Siehe Jahrg. II. 

ARGUS sielie Clobes, H. W. 

ARJONA. Q Jiilio. Oen. -Konsul t. 
Panama f. Deutschland u. Osterr.-Ung. zu 
Hamburg.— »29. VI 1877 Panama. — V: Dr. 
med. J. E. A.; M: Polonia Quintero. — Gymn. 
Panama; Univ. Bogota. — Verh: 15. XII 06 
m. Maria Isabel Arias, T. v. J. A. A., Kaufm., 
u. Rafaela Pacheco. — K: Juho Anibal »14. 
X 07. — Dr. phil., Richter, Insp. d. öff. Unterr., 
Sektionschef d. Minist, d. öff. Arb., Gouverneur 
d. Prov. Panama u. s. 07 Gen.-Kons. v. Panama 
zu Hamburg. — W: Für d. Vaterland; M. Verse; 
Musestunden. — L-B: Lit., Reisen. — Sler: 
Briefmarken. — Rr. d. Malt.-Kr. ; Oberst a. D., 
d. Kolumb. u. Panamen. Armee. — Lib. — 
Atheneo de Panama, Deleg. mehr. Gelehrt. - 
Inst. f. Panama, Univ.-Club d. Ver. Staaten 
V. America zu Panama. — • Generalkonsulat: 
Stadthausbrücke 11; Priv.-Wohng. : An d. Alster 
49, Hamburg. [4 

ARMBRI'STER, Carl H. T., mnsikal. 
Beir. d. Londoner Grafschafts-Rats (London 
County Council). — * 13. VII 1846, Andernach 
a. Rh. — V: Carl A., Kaufm., M: Josephine geb. 
Hubar. — Vorf: Urgroß v. w. Kurfürstl. Trier- 
scher Oberlandes-Schultheiß. — Realsch. Köln, 
musik. Privatstudien. — Verh: 6. XII 70 mit 
J. Ford, T. von F. Ford, Druckereibes. u. C. 
Ford geb. Taylor. — K: Violet, • 23. IX 71, 
Karl, • 12. VII 74; Hubert, * 21. III 76. — 63 
nach London, widmete sich Wer ganz d. Musik, 
machte Propag. f. Wagners Werke, hielt üb. 
1500 musikal. Vorträge in ganz Großbritannien 
u. Nordamerika, wurde Dirig. an d. Op. u. 
Theat. jetzt Musikal. Rat. London County 
Council; 86—94 Bühnen-Dirigent bei all. Bay- 
reuther Festspielen. — W: In Amerika: Neu- 
ausg. m. krit. Anm. von Liedern von Liszt, 
Balladen v. Loewe u. 4 Bände Wagnerfragm. 
(Wagner Lyrics). — L-B: Klavierspiel, Reisen, 
Lektüre. — Sler: Bücher. — Liberal. — Dtsch. 
Ver. f. K. u. W. (German Athenaeum) Lon- 
don. — London W., Holland Road 155. 
ARMBRUSTER. Em., Ob.-Amtsriehter 
Mitgl. d. 2. K. — Zentrum. — Freiburg i. B. 
ARMIBf, F., sielie Friedmann-Aruiin. 



AR9IINIUS, Ps. f. Prof.Dr.Wilh.iHer. 

mann Schnitze, Wilhelm, Schrittst., Oberlehr. — 
• 20. VIII 1861 Stendal (Altmark). — Real- 
gymn. Magdeburg; Univ. Berlin, Heidelberg, 
Halle. — V. Stendal n. Magdeburg gekomm. 
Nach d. Stud. d. Mathematik u. Physik schrift- 
stell. Betätigung in Dessau, Köthen u. Weimar. 

— W: Dichtungen: D. Bild d. Wendengöttin 
88; Um d. Wildsee 93; Aus anhält. Golde 93; 
Rom.: Stietz-Kandidat, 2 Bde. 88; Versch. 
Weidwerk 98; Amtmännin v. Oranienburg 98; 
Yorks Offiz. Ol; Heimatsuch. 03; Wartburg- 
kron. 04; D. Weg z. Erkenntn. 99; Nov.: Frauen- 
kämpfe 05; D. beid. Reginen, Aus d. Ruhl 06; 
D. Hegereiter u. a. 08; Dram.: D. Hainkönig 
03; S. Recht 07; Alt-Weimar 08; Im Schatten 
d. Ludwigseiche, Erz., 2. A. 95. — National. — 
Inli. d. Anhalt. Verd.-O. f. W. u. K. — Weimar, 

ARMSTRÖFF. Wilbelm. Schul-R. a.D. 

— • 13. XI 1838 Mühlberg, Kr. Erfurt. — W: 
Heimatskde. f. d. Reg.-Bez. Erfurt 67—99; An- 
schauungs- u. Sprachunterr., 6. A. 05; Lehr- 
plan f. Volkssch. 74; Unterrichtsst. i. d. Er- 
ziehungssch. 81 — 86; Fortbildungsschulwes. 82; 
Schule u. Haus in ihr. Verhältnis zu einander 
85, 99; Lehrpl. f. Mittelsch., 3. A. 00; Evangel. 
Religionsbuch, 26. A. 08; Deutsche Dichtungen, 
2. A. 00; Verteilg. d. religiös. Lehrst, u. Grunds, 
f. dessen unterrichtl. Behandig. 03. — Duisburg, 
Schweizerstr. 15. 

ARNAU, Carl, Hof Schauspieler in 
Pension, Dir. d. Arnauschen Theat.-Vorberei- 
tungssch. — • 26. XI 1843 Ungarn. — Verh: 

— K: Tochter Helene, Kunstmalerin, Wien. — 
Zuerst Bildh. ; sp. Akad, d. bild. Künste; dann 
63 an d. Theat.; zuerst in Preßburg, dann als 
2. Liehbab. n. Leipzig, wo er ins Väterfach tr. ; 
70 Landestheat. i. Prag a. Held. u. Charakter- 
spiel.; unt. a. als Lear, als König im Zopf u. 
Schwert, u. a. Stauffacher im Teil; 72—76 d. 
Laube an das Stadttheat. Wien; dann am 
Stadttheat. Hambg.; 79 Mitgl. d. Hoftheat. 
Wien; 96 wirkl. kais. Hofschausp.; 97 in den 
Ruhestand; 9 Jalure a. Prof. an d. Schauspiel- 
sch. d. Konservatorium; dann Leiter u. Eigen- 
tümer einer Theatervorbereitungssch., Wien. — 
Rr. d. Sachs. Ernest. Hausord. — Wien XVIII, 
Gentzg. 12. 

ARIVAUD, Ars^ne, siehe Claretie, 

Jules. 
ARl^DT. Adolf, Rittergutsbes., Mitgl. 

d. Pr. A.-H. f. d. Reg.-Bez. Danzig, 4. Wahlkr. 

— * 29. IX 1839 Potsdam. — Gymn. — Frei- 
kons. — Mitgl. d. Kjeisaussch. u. d. Kreissynode ; 
d. Prov. Landt. u. d. Prov. Synode; Kreisdep. 
u. Amtsvorst. M. d. Aufs.-R. d. Nat. Hyp. 
Credil-Ges. — Gartschin b. Lienfelde, Kr. Bereut. 

ARIXDT, G. Adolf, Geh. u. Ub.-Berg- 
R. a. D., o. Prof., Dr. jur., dtsch. Staatsreclit 
u. Strafproz. Univ. Königsberg, Pr. — ♦ 21. X 
1849. — Trat 77 v. Just.-Dienst z. Bergverwltg. 
üb. u. wurde sp. stellv. Chef d. Ob.-Bergamts 
HaUe; 79 Priv.-Doz. u. 93 a. o. Prof. Univ. 
ebd.; 00 o. Prof. Königsberg; 04—05 Rkt. d. 
Univ. — W : Verordngsrecht d. Deutsch. Reiches 
84; D. allg. Berggesetz f. d. preuß. Staaten 85; 
Verfassgsurkde. f. d. pr. Staat 86; Entwurf e. 
dtsch. Berggesetzes; Bergbau u. Bergpolitik 94; 
Verfassg. d. dtsch. Reiches 95; Staatsrecht d. 
dtsch. Reiches Ol ; Dtsch. Landwirtsch.-Recht 
Ol; D. selbständige Verordnungsrecht 02. — 
R. Adl.-Ord. IV. Kl.; E. Kr. Meckl.-Schw. Gr.; 
Lp. E. K. II. Ki.; Seh. Lp. E. K. IL Kl. — 
Königsberg, Pr., Schönstr. 12b. 



Arndt 



Wer ist's? 



28 



ARNDT, Augustin, Prof., Theologe, 

kath. Priester. — • 22. VI 1851 Berlin. — V: 
Bäckermstr. Aug. A.; M: geb. Neumann. — 
Gymn. Berlin; Univ. Berlin, Breslau. — Nach 
Vollendg. Gymn.- u. Univ.-Stud. langjähr. Auf- 
enthalt in Frankreich, Rom, Österreich in lehr. 
Tätigkeit. — Red. d. kath. Sonntagsbl. f. d. 
Diöz. Breslau. — W: Betstunden z. Verehrg. d. 
allerh. Altarsakram. (34. A. 07; Sacra Script. 
(d. heU. Sehr.) 88—00 4 A 07; D. heU. Evan- 
gelien 03; Neues Testament 04; Taschenausg. ; 
Wo ist Wahrheit 05; Fenelons asket. Scliriften, 
3 Bde., 86 u. 87; D. heil. Stanislaus Kostka 06; 
D. Jubiläumsbeichtvater 04; Handbüchl. d. 
Mäßigkeitsbrudersch. 00; De libris prohib. cora- 
mentarii 97 u. a. — Zentr. — Breslau II, Lehm- 
grubenstr. 47. 

ARNDT, W. Leo, Illustrator u. Maler- 
radierer. — * 6. XI 1857 Eilenburg. — Kunst- 
akad. Leipzig u. Hochsch. f. bild. Künste Berlin. 
— W: Originalradiergn. kgl. Schloß Berlin; 
Am Schloßplatz in Berlin; Wartburghof; Blücher 
(nach dem Gem. v. Eichstädt); Beethoven (nach 
Balestrieri). — Berl. Künstler- Ver. ; Verb. 
Dtschr. Illustrat. u. Mitgl. d. fr. Vereinigg. d. 
Graphik. — Berlin-Halensee, Johann-Georg- 
straße 21/22. 

ARi\DT. Paul Fr. F., Prof. Dr. phil., 
Doz. d. Volkwirtschftsl. an d. Akad. f. Soz.- u. 
Handels wissensch. in Frankf. a. M. — * 25. IX 
1870 Luckenwalde (Brandenbg.). — V: t Ferdi- 
nand A., Rekt., Duisbg. ; M: Agnes A. geb. 
Brade. — Volkssch., Gymn. Duisbg.; Univ. 
Berlin, Genf, Paris, Bonn. — Verb: 99 ro. Mar- 
garet A. geb. Heaton, T. v. t Prof. Charles H., 
London u. t M. M. geb. Keymer (schrieb: Gesch. 
d. Malerei, Biogr. Dürers, Ged. u. a.) — K: 
Margarete * 00; Barbara ♦ 02. — Stud. kurze 
Zt. Theol., dann Rechts- u. Staatswiss. ; Stud.- 
Reis. n. Schweiz, Franlo:., Span. u. England; 
93 Licenci6 ös sciences soc. Genf; 96 Refer. 
Köln; 97 Dr. phU. Bonn; 97 — 00 wissensch. 
Hilfsarb. __d. Köln. Handelskammer; 00 — Ol 
desgl. b. Ältesten d. Berl. Kaufmsch.; s. Ol im 
jetz. Amte. — W: D. Kaufkraft d. Rupie 97; 
Üb.- u. Unterversichg. 98; Wirtschi. Folgen d. 
Entwickig. Dtschl. z. Industriestaat 99; D. 
Handelsbeziehgn. Dtscld. zu Engl. u. d. engl. 
Kolonien 99; Z. Abschl. e. neu. dtsch.-russ. 
Handelsvertr. Ol; D. Zweckmäßigk. d. Syst. d. 
Meistbegünst. Ol; D. Schutz d. nat. Arbeit 02; 
D. dtsch.-amerik. Handelsbilanz 02; D. Stud. 
a. d. Handelshochschule 03; Bedeutg. d. Handels- 
hochsch. f. d. Kaufm. 05; Deutschlands Stellg. 
in d. Weltwirtsch. 08; Regelm. Beitr. z. Volks- 
wirtschaft!. Clironik. — Freis. Vereinig. — 
Eschersheim b. Frankfurt a. M., Neumann- 
straße 180. 

ARNDT, Paul, Dr. phil., Arehäol. — 
• 14. X 1865 Dresden. — W: Stud. z. Vasenkde. 
87; Griech. u. röm. Porträts 91ff. ; Photograph. 
Einzelaufnahmen ant. Skulpturen (m. Text) 
93ff.; Fortführg. d. Brunn Bruckmannschen 
Denkm. griech. u. röm. Skulptur 94ff. ; La Glypto- 
thöque Ny-Carlsberg 96ff. — München, Wer- 
Xi6ckst']* 17 I 
ARNDT, Wilhelm, Schauspieler am 
kgl. Schauspielh. Berlin. — * 12. XII 1851 
Braunschweig. — Debütierte 72 Stadttheater 
Zürich; dar. Mitgl. d. Theat. Kreuznach, Son- 
dershausen, Magdeburg, Berlin, Straßburg, 
Stadttheat. Hamburg, Hoftheat. Meiningen; 89 
Mitgl. d. Hofburgtheat. ; s. 91 kgl. Schauspiel- 
haus, Berlin; 99 z. Goethefeier Düsseldorf; 99 
u. 00 Klassiker-Festspiele Düsseldorf u. v. a.; 



im klass. Repert. überaus geschätzte Kraft; m. 
Glück auch als Porträtmal. u. Bildhauer vers. — 
K: Roderich, Schauspieler. — Inh. d. Hzl. Sa. 
Mein. g. Med. u. Verd.-Kr. f. K. u. W. — Berlin, 
Bamberger Str. 18. 
ARNDTS. Franz, Geh. Just. -R.. R.-A. u. 
Notar. — 13. XI 47 in dd. Justizdienst; 9. III 53 
Ger.-Ass b. d. Staatsanwsch. Ortelsburg u. 
Braunsberg; 5 III 59 Staatsanw. Mohrungen; 

1. IV 64 Just.-R. u. Notar in Wesel; 1. X. 79 in 
Berlin; s. 79 Landger. I; 77 Just.-R.; 04 Geh. 
Just.-R. — R. Adl.-O. III. Kl. m. Seh. u. Kron.- 
O. II. Kl. — Berlin W., Charlottenstr. 59. 

ARNIIOLD, Georg, Kommerzienrat u. 
Bankier i. Fa.: Gebr. Arnhold, Dresden. — • 1. 

III 1859 Dessau. — V: Adolf A., prakt. Arzt; 
M: Mathilde geb. Cohn. — Stadt. Realsch. Ber- 
lin. — Verh: 8. X 82 m. Anna Beyer, T. v. 
S. B. u. Sabine geb. Freund. — K: Ella * 12. 
VII 83; Adolf ♦ 5. IX 84; Heinrich • 22. VII 
85; Kurt ♦ 29. IV 87; Hans * 30. V 88; Ilse * 
22. V 90. — Lernte bei Gebr. Arnhold; s. 81 
Mitinhaber. — Dresden-A., Gellertstr. 1. 

ARNIIOI.D. Max. Konsul v. Württem- 
berg. — • 17. IV 1845 Dessau. — V: Dr. med. 
Adolph A.; M: Matilde Cohn. — Landesschule 
in Dessau. — Verh: 6. IX 87 m. Ottil. Clara 
geb. Barth, verwitwet gew. Dr. Gelpke. — K: 
Dr. Walter Gelpke * 29. VIII 77. — Gelernt b. 
H. C. Plaut in Leipzig; seit 64 in Dresden Mit- 
inhab. d. Fa. Gebr. Arnhold. — W: ab u. zu in 
Fachzeitschr. — Dresden, Weisenliausstr. 20. 

ARNiM. Adolf F. H. Graf v., Dr. jur.. 
Lt. d. Res. G.-Kür.-Rgt. — * 31. III 1875. — 
V: Grf. Gg Werner v A., Rittmstr. ä. 1. s. t 81; 
M: Gfin. Karoline v. Bismarck-Bohlen. — Vorf: 
Arnim Hans Gg., Gen. i. 30iähr. Krieg weg. s. 
Nüchternh. d. Luther. Kapuziner gen. * 1581 
Boitzenburg, Mark. — Gymn. Kassel; Univ. 
Heidelberg, Halle, Berlin. — Verh: 29. IX 02 
m. Sophie Gfin. u. Edle Herrin zur Lippe-Weißen- 
feld • 21. II 76, T. v. Grf. Franz v. L. — K: 
Hermann * 2. IX. 03; Freda-Antoinette * 19. 

IV 05. — Sler. Antiquitäten, Bücher, Bilder. — 
Mitgl. d. K. A. C. (Repräs.-Aussch.) — Schloß 
Blumberg, Mark. 

ARNIM, Gustav K. H. F. E. v.. Gen. 
d. Inf. z. D. ä. 1. s. d. G.-Jäg.-Bat, Exz. — 
• 28. I 1829 Potsdam. — V: Gustav A., Gen. d. 
Inf. z. D. u. Ob.-Jägermstr. t 21. VI 77 Pots- 
dam; M: Albertine geb. Baroneß v. Montmartin 
t 28. VI 63. — Gymn. Potsdam, Erfurt u. gr. 
Kloster Berlin. — Verh: 9. VI 55 m. Elise, T. 
d. Oberst-Lt. Gumtau, Kmdr d. reit. Feldjäger- 
korps. — K: Gustav * 18. VI 56, Oberst-Lt., 
Kmdr. Hus.-Rgt. König Wilhelm (Rhein. Nr. 7). 

— Feldzug 66, 70/71. Eis. Kr. I. Kl. u. a. 
zahlr. höchste O. — Berlin NW. 7, Unter den 
Linden 78. 

ARNIM, Hans F. G, t.. Gen. d. Inf. 
u. Gouv. v. Metz, Exz. — * 23. XII 1846 Pots- 
dam. — V: Ferdinand A., Hofbaurat u. Prof. 
t 27. III 66; M: Marie geb. Luck. — Kadettenk. 

— Verh: 8. X 78 m. Elisabeth geb. Freiin' v. 
Türkheim. — K: Achim, * 1. II 81, Lt. i. 1. G.- 
Rgt. z. F. — il8. IV 65 eingetr. 1. G.-Rgt. z. F.; 
65 Lt.; 72 i. Gren.-Rgt. 109 u. Ob. -Lt.; 78 
Hptm.; 84 i. G.-Gren.-Rgt. 3 u. Adj. d. 30. Divis.; 
87 Maj.; 89 Bat.-Kmdr. 4. G.-Rgt. z. F.; 93 
Oberst-Lt. u. dienstt. Flüg.-Adj.; 95 Oberst; 
96 Abt.-Chef i. Milit.-Kab., 99 Gen.-Maj. u. Insp. 
d. Jag. u. Schützen; Ol Gen.-Lt.; 02 Kmdr. d. 

2. G.-Div.; 06 Gouv. v. Metz; X 06 Gen. d. Inf. 

— Feldz. 66; Köuiginhof u. Königgrätz verw. 

— Metz. 



29 



Wer ist's? 



Arnold 



ARNIM. HÄns t., o. Prof., Dr. phil., 

Klass. Philol., Univ. Wien. — » 14. IX 1859. — 
W: Fachschriften. — Wien VII, Kirchberg- 

CäSS6 7. 

ARNIM, G. W. Henning v., Maj. b. 

Stabe d. 1. Hus.-Kgts. „König Albert" Nr. 10. 
— * 15. III 1863 Nenkersdorf b. Frohburg. — 
V: Rittergutsbes. Curt v. A. auf Kriebsteln; 
M: Clara v. Schönberg-Rothschönberg. — 73 
bis 74 Privatsch. Suiza, Thür.; 74—80 kgl. 
Gymn. Dresden-N.; 80 — 82 Kadettenkorps Dres- 
den. — Verh: 20. IX 90 m. Wally v. d. Gabe- 
lentz, T. d. tOb.-Hofmstrs. v. d. G.-Linsingen 
auf Münchenbernsdorf u. Lemnitz. — K: Ada 
* 15. II. 92; Wanda • 26. VII 96; Mary Elisa- 
beth • 2. VII Ol. — 82 Portepeefähnr. im G.- 
Reit.-Rgt.; 83 Sek.-Lt.; 90 Prem.-Lt.; 94 Ritt- 
mstr.; 04 Maj. z. 1. Hus.-Rgt. Nr. 18 versetzt. — 
B. Adl.-O. IV. Kl.; Rr. I. Kl. d. württ. Frdr.-O.; 
Off. d. Tosk. Mil.-Verd.-O.; Eis. Krone III. Kl.; 
St. Annen-0. III. Kl. — Großenhain, Elster- 
werdaerstr. 2. 

ARNIM, Karl Ton, Fideikomm.-Bes., 
M. d. Pr. A.-H. f. d. Reg.-Bez. Potsdam, 3. Wahl- 
kreis. — • 13. XI 1846. — Gymn. Anklam, Univ. 
Bonn, Berlin. — 66 Feldz. geg. österr.; 70 
Kam.-Ger.-Befer.; 70/71 Feldz. geg. Frankr. i. 
1. Brandenb. Dragoner-Rgt. Nr. 2 mitgemacht, 
widmete sich nach kxirz. Tätigkeit im Just.- 
Dienst d. Bewirtschaftg. s. Güter. — Kons. — 
Züsedom. 

ARNIM, Trangott Hermann, Graf 
von, aus dem Hause Boitzenburg, Herr der fr. 
Standesherrschaft Muskau, der Rittergüter Far- 
men, Blumberg u. des Zerveliner Forstes, Leg.-R. 
a. D., Rittmstr. a. D. — » 20. VI 1839 Merse- 
burg. — V: Grf. Adolf Hch. v. A., Fkherr., kgl. 
pr. Khr., Staatsmin. a. D. usw. t 68; M: Gfin. 
Karoline v. d. Schulenburg. — Vorf: Arnim 
Hans Gg., Gen. im SOjähr. Krieg, luth. Kapu- 
ziner gen., * 1581 zu Boitzenburg i. d. M. — 
Univ. Göttingen, Heidelberg, Berlin. — Verh: 
21. VIII 80 m. Laura Freiin v. Lotzbeck, • 27. 
IX 52, t 11. IX 86; 24. VII 89 m. Karoline vw. 
Gfin. V. Arsim, geb. Gfin. v. Bismarck-Bohlen. 

— 62 Auskultator Berlin; 63 Refer. Breslau; 
63 Legat. -Sekret. Petersburg; spät. Paris, Kon- 
stantinopel, Washington; Geschäftsträger Brüss.; 
72 — 74 Sekr. b. Fürsten Bismarck; d. bis 75 
Geschäftsträger Lissabon. Feldzug 63/64, 66, 
70/71; b. d. Friedensverhandlgn. in Brüssel u. 
Frankfurt a. M. als Sekr. tätig. — Mitgl. d. 
Kommunalldtgs. d. Ob. -Lausitz; RRr. d. Joh.-O. 

— Schloß Muskau Ob.-L. u. Berlin W. 10, 
Viktoriastr. 30. 

ARNIM, Volkmar von, Admiral a. D., 
Insp. d. Bildgswes. d. Marine; ä,. I. s. d. Seeoffz.- 
Korps. — • 7. XI 1847 Sager. — Gymn. Stettin. 

— Verh: 27. II 81 m. Kathinka v. Nordeck. — 
63 Seekadett, 65 Fähnrich; 68 Lt.; 70 Ob. -Lt. 
z. See; 75 Kap.-Lt.; 80 Assist, d. Kieler Ob.- 
Werftdirekt. ; 81 Korv.-Kapt. u. hat auf d. ost- 
amerik. Station d. Schiffsjungenschulschiff Nixe 
komm.; 82 stellv. Dir.-Off. d. Marineakad. u. 
-schule; 83 Kmdr. d. 1. Abt. d. 1. Matrosendiv. ; 
85 d. Schiffsjungenabt., unt. d. Gen. -Lt. v. 
Caprivi kam er zur Admiralität u. gehörte d. 
Komm. -Abt. unt. Hollmann an; 89 Kpt. z. S. 
u. Kmdr. S. M. S. Hohenzollern, als solcher trat 
er bei d. Einweihg. d. Nordostseekanals vor; 91 
Flüg.-Adj.; 95 Kontreadm., Insp. d. 1. Marine- 
inspekt. u. d. Torpedowesens (im letzteren hohe 
Verd.) u. gleichz. d. II. Geschw. befehl.; 00 
Insp. d. Bildgswesens d. Marine, Ol Vizeadm., 
05 Admiral; 07 Abschied einger. — D. Kais, hat 



wiederholt anerkannt, daß v. A. als Insp. d. 
Bildgswesens d. Marine sich unschätzbare Ver- 
dienste erworben. — Kiel. 
ARNIM-BOITZENBURG, Ad. Jnl. Alb. 

Bernd Grf. v., Herr a. Kleinow m. Neu-Kleinow 
u. Falkenwalde, Fkherr. a. Zichow, Erbschatz- 
mstr. d. Kurm. Brdbg. Rittmstr. d. Res. — 
• 17. XII 1868 BerUn. — V: Grf. D. Fr. Adolf 
V. A., Maj., W. Geh. R., Mitgl. d. Staatsrats t 87; 
M: Gfin. Mathilde v. Schweinitz. — Vorf: Arnim 
Hans Gg., Gen. im SOjähr. Kriege, weg. s. Nüch- 
ternheit d. Luther. Kapuziner gen., * 1581 Boitzen- 
burg, Mark. — Verh : 6. VII 97 m. Martha Gfin. 
V. d. Schulenburg * 9. III 74, T. v. f Grf. Werner 
V. d. Seh. u. Marie Freiin v. Maltzahn. — K: 
Dorothea-Sabine * 14. IV 98; Ad. Wern. Bernd 
Hans-Georg • 19. I Ol; T: * 19. VII 03. — ERr. 
d. Joh.-O. — Zichow b. Gramzow, Uckermark. 
ARNIM-CRIEWEN, Bernd, Kgl. Pr. 
Min. f. Landwrtsch., Exz. — • 20. V 1850 Criewen 
b. Schwedt a. Od. — Vorf: Johann Georg v. A., 
befehl. a. kaisl. F.-M. in d. Schi. b. Breitenfeld 
(1631) d. Sachsen; zahlr. Gen. -F.-M. u. Gen. — 
Verh: 5. XII 77 m. Margarete, Freiin v. Arnim, 
T. d. ehem. dtsch. Btsch. Paris Harry v. A. — 
K: 6. — Trat b. d. Marine ein; nahm aber 
schon als Lt. z. S. d. Absch., um d. Bewirtschaftg. 
d. elterl. Bes. zu übernehm.; s. 98 geh. er d. 
Kom. z. Beratg. d. spez. d. Inter. d. Landw. 
beb. Abschnitte d. Bürg. G. B.; s. 92 Vors. d. 
Dtsch. Landw.-Ges.; auch im Vorst. d. stand. 
Vers.-Stat. u. Ausstellg. Idwrtsch. Masch., Berlin; 
VI 06 auf Lebz. ins pr. H.-H.; XI 06 Min. f. 
Ldwrtsch. — Berlin, Landwirtschaftsministerium. 
ARNING, Eduard, Dr. med., prakt. 
Arzt. — • 9. VI 1855 Manchester. — Univ. Hei- 
delberg, Straßburg; Schul, v. Simon u. Neisser- 
Breslau. — 83 — 86 Reise n. d. Hawaii-Inseln im 
Auftr. d. kgl. pr. Akad. d. Wiss. Berlin z. Stud. 
d. Lepra; 87 Spezialarzt f. Dermatol. u. Venerol. 
Hamburg. — W: Gynäkol. u. dermatol. Abh. — 
Hamburg, Klopstockstr. 18. 
ARNING, Ueinr. Friedrich Wilhelm, 
Dr. med., Stabsarzt a. D., Augenarzt, M. d. R. 

— • 25. XII 1865. — 72—74 Lyc. Hann.; 84 bis 
87 Univ. Göttingen, Leipzig, Kiel, München, 
Rostock, Würzburg; 98 Dr. med.; 86—87 Mili- 
tärzeit; 92 — 96 Ostafrika Arzt d. Schutztruppe; 
97 Abschied als Stabsarzt; groß. Reis, in Klein- 
asien u. Afrika. — Mitgl. d. Dtsch. Kolonialges. ; 
07 M. d. R. — Nat.-lib. — Hannover. 

ARNOLD. Bernhard, Rr. T., Dr. phil., 
Ob.-Stud.-R., Rekt. d. Wilh.-Gymn., München. 

— • 31. VII 1838 Würzburg. — V: Geh.-Sekr. 
im kgl. bayr. Handelsmin. — Gymn. Aschaffen- 
burg; Wilh.-Gymn. München; Univ. München 
u. Berlin. — Stud. klass. Philol.; 62—76 Lehr, 
am Gymn. Würzburg u. Wilh.-Gymn. München; 
d. Prof. Würzburg; 76 Rekt. a. Gymn. Kempten; 
s. 87 a. Wilh.-Gymn. München; s. 93 Vorst. d. 
päd. Sem.; bei d. Vers. d. dtsch. Philol. u. Schulm. 
91 II. Präs.; 91, 93, 95 u. 97 Deleg. d. bayr. 
Staatsreg.; s. 94 Leit. d. Stud. v. Prinzen aus d. 
kgl. u. herzogl. Hause; 97 Ob.-Stud.-R.; 00 o. 
Mitgl. d. Oberst. Schul.-R.; Ol Rr. d. Verd.-O. 

d. bayr. Krone u. persönl. Adel. — W: Versuch 

e. griech. Übers, d. Oden d. Horaz 55; Sopho- 
kleische Rettgen. 66; Trag. Bühne im alt. Athen 
68; Sappho 71; D. altröm. Theatergebde. 73; 
Üb. antike Theatermasken 75; Schule u. Haus 
77; Z. Frage d. Überbürdg. a. d. humanist. 
Gymn. 83; Szen. Altert, (in Baumstr. Denkmal, 
d. klass. Altert.) 85 — 87; Abhdlgn. in Ztschrftn. 

— LB: Gymn. -Schulwesen; Antik., Theater- 
wesen. — O. Mitgl. d. Oberst. Schul.-R. u. d. 



Arnold 



Wer ist's? 



30 



Kais. Dtsch. Archäol. Inst. — München, Thiersch- 

AK]VOL,b, Carl, Dr. phil., o. Prof. d. 

Kgl. tierärztl. Hochsch. Hannover. — * 12. III 
1853 Uffenheim, Bayern. — Univ. München, 
Tübingen, Heidelberg, Würzburg. — Verh: m. 
Marie Brügel seit 1833. — s. 80 an d. tierärztl. 
Hochseh. Hannover, zuerst als Repetitor, dann 
als Dozent. — W: Repetitor d. Chemie, 12. A.; 
Abriß d. physik. Chemie; Anleitg. z. ehem. 
Analyse, 6. A. ; Pharmakognosie, pharmazeuti- 
sche Präparate u. Rezeptkunde; Pharmazie u. 
Arzneiverordnungslelire ; Arzneimittellelire, Toxi- 
kologie (m. Prof. Fereg). Zahlr. Veröffentlichgg. 
ehem. u. alpinen Inhalts. Liederb. f. Alpen- 
freunde, 3. A. — Liberal. — Rot. Adl.-O. IV. 
Kl. ; Türk. O. III. Kl. — Hannover, C'orrinus- 
straße, Villa Arnold. 

ARNUL.D, Engelbert, o. Prof., Oeh. 
Hof-R., Dr. Ing., Elektrotechn., Großh. Techn. 
Hochsch. — * 7. III 1856. — Karlsruhe, Koch- 
sträßc lä 

AKlVOlib, Ernst Julias, Amtsger.R., 
M. d. R. — * SO.Wni 1847 Plothen'b.^Schleiz. 

— V : Pfarrer Gottlieb A. — M : Karohne Regner. 

— Gymn. Schleiz; 66 — 71 Univ. Leipzig, Jena. 

— Jurisprud. — Verh: am 4. IX 83 m. Anna, 
T. d. Geh. Just.-R. Wendler, Schleiz. — 4Kdr. 

— 67—68 ged. b. 94. Inf.-Rgt., Unteroff. d. 
Res.; Krieg 70/71; 78 — 87 Amtsricht. Burgk 
a. d. S.; 92 — 02 Amtsger.-R. Zeulenroda; s. 02 
Amtsricht. in Greiz; Landes- Verb. -Vors. d. Mil. 
u. Krieger-Vereine d. Fstts. Reuß ä. L. u. Lan- 
desvertr. ; i. Kytfhäusbd. d. Landeskriegverb. ; 
M. d. R. s. 07. — Eis. Kr. II. Kl. ; Reuß. Ehrenkr. 
III. Kl. u. and. Auszeichngn. — Kons. — Ehr.- 
Mitgl. d. Landwirtsch. Ver. Zeulenroda. — Greiz 
i. V., Burgstraße 2 I. 

ARKOL.D, Carl Franklin, o. Prof.. Dr. 
theol. et phil. Kirchengesch., Univ. Breslau. 

— * 10. III 1853 Williamsfield, Ohio V. St. v. 
Amerika. — Univ. Erlangen, Leipzig, Königs- 
berg; 78 Rel.-Lehr. Königsberg; 82 Dr. phil. 
das.; 86 Lic. theolog. u. Priv.-Doz. Königsberg; 
88 a. o. Prof. Breslau; 94 Dr. theol. ebd.; 95 
o. Prof.; s. 03 Mitdir. d. theol. Seminars. — W: 
Kritische Untersuchgn. üb. Posidonius v. Apa- 
mea u. Theopnanes v. Mytilene 82; De compos. 
Barnabäe epist. 86; Stud. z. Gesch. uns. Plinian. 
Christenverfolgg. ; D. Neron. Christenverfolgg. 
88; J. G. Hamann's Briefe u. Schriften, Aus- 
wahl 88; Cäsarius v. Arelate u. d. gallische 
Kirche sein. Zeit 94; Predigten d. Cäsarius v. 
A. in dtsch. Übers. 96; D. Vertreibg. d. Salz- 
burger Protestanten u. ihre Aufnahme b. d. 
Glaubensgenoss. 00; D. Ausrottg. d. Protestan- 
tismus in Salzburg unt. Erzbisch. Eirmian u. s. 
Nachf. Ol; Protest. Leben in d. Vereinigt. 
Staaten 03; D. Salzburger in Amerika 04. — 
Breslau, Uferstr. 67. 

AKNOED, Julias, Wirkt. GehR., Exz., 
Dr. med., Prof. d. pathol. Anat. Univ. Heidel- 
berg; Dir. d. pathol.-anat. Inst.; 07 i. R. — *19 
VIII 1835 Zürich. — V: Geh. Hof-R. Friedrich 
A., Prof. d. Anat. u. Physiol. t 5. VII 90. — 
Univ. Heidelberg, Prag, Wien, Berlin. — Verh: 
74 m. Bianca Muth. — 59 Dr. med.; 63 Priv.- 
Doz.; 66 Prof. d. pathol. Anat. u. Dir. d. pathol.- 
anat. Inst.; 70 o. Prof.; 07 in Ruhest. — W: 
Üb. d. Bindehaut d. Hornhaut u. d. Greisen- 
bogen 60; D. glatte Muskelgewebe 70; Anat. 
Beiträge z. d. Lehre t. d. Schußwunden 73; Z. 
Entwicklgsgesch. d. Auges 74; Untersuchgn. üb. 
Staubinhalation u. -metastase 85: Vorkommen 
heller Muskeln b. Menschen 86; Üb. d. Kampf 



d. menschl. Körpers m. d. Bakterien 88; Linse 
u. Strahlenblättchen im Handb. d. Ophthalm. 
V. Graefe u. Saemisch; zahlr. Arb. in Virchows 
Archiv, Ziegler's Beitr. usw. — Heidelberg, 
Gaisbergstr. 1. 

ARIVOED. Otto E. K. E. A., Oberst 
u. Kmdr. d. Inf.-Rgts. 49. — * 22. VII 1852 
Ploen i. Holst. — V: Eduard A., Oberst, t 28 
Xn 90; M: Mathilde geb. v. Lundblad, t5 
III 58. — Gymn. Danzig, Köln, Kassel u 
Realseh. Mainz. — Verh: 1. VII 85 m. Mag 
dalene geb. Jaenisch. — K: Ewald, * 1. XII 87 
Marie Elisabeth, • 5. II 89; Freda, * 5. XI 90 
Friedrich, * 24. I 92. — Eingetr. 23. IX 69 1 
Inf.-Rgt. 19; 70 Lt.; 76—79 Komp. -Off. i. U. 
Off.-Sch. Jülich; 79 Ob.-Lt.; 87 Hptm. u. Komp. 
Chef; 95 Maj.; 97 Bat.-Kmdr. i. Füs.-Rgt. 33 
02 Oberstlt.; 05 Oberst; Feldz. 70, Noisseville 
verw. — Eis. Kr. II. — Gnesen. 
AR]VOED, Robert F., Dr. phil., a. o 
Univ.-Prof. f. dtsche. Lit. -Gesch., Beamter d 
Hofbibl. Wien. — * 27. XI 1872 Wien. — Gymn 
Wien, Univ. Wien, Berlin. — Verh: m. Bertha 
Maresch. — K: Lisbeth * 04. — 91—92 Militär 
dienst; längere Reise in Dtschld., Österr.-Ung, 
u. besond. Italien; s. 95 an der Hofbibl.; 00 
habilit.; 06 Prof. Mitwirk. a. d. Wien, volkst 
Univ.-Kiu^sen u. d. österr. Lelvrerferialkiu'sen 
— W: Der deutsche Philhellenismus 96; Immer 
mann 96; Schriftsteller d. Restaurationszeit üb 
Wien 96; Jacobsons Gedichte übersetzt 9G 
Goethes Tod und Wien 97; Kosciuszko in der 
dtsch. Lit. 98; Europ. Lyrik, 2. A. 06; Gesch 
d. dtsch. Polenlitt. Bd. 1 00; D. dtsch. Vor 
namen, 2. A. Ol; Schillers dramat. Nachlaß 00 
Ein neues lexikolog. Verfahren Ol; Raimund in 
England 02; Zur Gesch. d. Buchtitels 03; D- 
Kultur d. Renaissance, 2. A. 06 ; D. engl. Lehn 
u. Fremdwort. 1. gegenw. Neuhochdtsch. 04: 
Aus Wiener Handschriften 04 f. ; Schiller u 
Grillparzer 05; Aussees Franzosenzeit 06; Wort 
gesch. Zeugnisse 06 ; D. mod. Drama 08 ; BibUogr, 
d. dtsch. Bühnen 08; Einführg. in d. neuere 
dtsche. Lit.-Gesch. 09. — L-B: Hochtouristik 
Radsport. — Wiener Neuphilol. Ver. — Wien I, 
Beichsratstraße 13. 

ARNOED, Theodor, Ob.-Bürgermstr. 
S. 88. — Zeitz, Kaiser Wilhelmstr. 13. 
ARI^OED, J. Uilhelm, Ob.-Verwalt.- 
Ger.-R.. Syndikus, K. Techn. Hochsch. — * 14. 
V 1838 Stolp i. P. — V: Kfm. u. Konsul Her- 
mann A. ; M: Bertha geb. Arnold. — Vorf: 
Ende d. 17. Jahrh. aus Coburg i. Stolp einge- 
wand. — Höh. Bürgersch., Stolp, S. Marianum- 
stiftsgymn. Stettin; Univ. Erlangen, Berlin, 
Jura. — Verh: 68 m. Marie, T. d. Kfm. Th. 
Stryck, Stolp u. Minna Behm. — K: Johanna 
Eva, Hermann, Betriebsing. 08; Theodor, Reg.- 
Ass. ; Gustav, Ob.-Lt.; Emma verehel. Thomsen, 
Berlin. — Richter in Lauenburg i. P., in Stolp 
i. P., Hofkammer-R., Konsistor.-R., BerUn, 84 
O. V. G.-R. — Kron.-O. IL KI., Rot. Adl.-O. 
III. Kl. m. Schi. — BerUn W., Wilmersdorf, 
Kaiser- Allee 180. 

ARNOEU-FORSTER, Ilugh O.. Staats- 
sekr. d. Krieges 03—06; M. d. Pari. f. West- 
Belfast; Dir. d. Cassel and Co. Ltd. — London. 

Siehe Jahrg. IL 
ARNOEDSON • FISCUHOF. Sigrid, 
Großh. hess. Kammersängerin. — * 20. III 1864 
Stockholm.. — Schul, v. Mnie. Artöt-Berlin u. 
Maurice Strakosch. — Verh: m. Alfred F. — 
86 I. Auftret. in Moskau ; Gastspiele an allen 
bedeutend. Bühn. Europas u. Amerikas; all- 
jährl. Petersburger Oper u. Hofoper Berlin. — 



31 



Wer ist's? 



Arseniew 



Rollen: Rosine im Barbier; Dinorah; Mignon; 
Carmen; Tatjana usw. — Erh. 06 v. Großherzg. 
V. Baden d. gr. g. Med. f. Kunst u. Wiss. am 
Bande d. Rr.-Krz. v. Zähr. Low. Vrrd.-O. f. K. u. 
W. — Generaladr. : Dresden, Hotel Europäischer 
Hof. 

ARNOSTI, M., siehe Kranz, Ernst. 

ARNSBERGER, Hans. Dr. med., 
Priv.-Doz. f. innere Med. Univ. Heidelberg. — 
• 4. X 72 Karlsruhe i. Bad. — 91—96 Univ. 
Freiburg, München, Heidelberg, approb. 11. III 
96, Dr. med. 17. VII 96. — 97 Assist. Kranken- 
haus Moabit Berlin, 97—98 Pathol. Inst. Heidel- 
berg, 1. X 98 med. Klin. Heidelberg, 03 habil. 
Heidelberg f. inn. Med.^ — 3W: Diss. : Üb. ver- 
ästelte Knochenbildg. i. d. Lunge 96 (in Zieglers 
Beitr. Bd. 21); Habil.-Schr. : Aetiol. u. Patho- 
genese d. Aortenaneurysmen (i. dtsch. Arch. f. 
klin. Med., Bd. 87); Münch. Med. Woche 02; 
Mitt. üb. Grenzgeb., Bd. 8; Virch. Arch. Bd. 
155; dtsch. Ztechr. f. Nervenheilk. Bd. 18; 
Fortschr. a. d. Geb. d. Röntgenstr. Bd. 9 ; Beitr. 
z. Klinik d. Tuberkul. Bd. 3; Schmidts Jahrb. 
f. d. ges. Med. usw. — Heidelberg. 

ARNSPEROER, Endwlg, Dr. jnr.. 
Geh. R., Dir. d. Bad. Ob.-Schul-R. i.'R. — * 3. 
IX 1837 Karlsruhe. — 07 i. R. — Kmdr. I. Kl. 
bad. Z. L. m. St.; desgl. Bad. B. m. St.; Bad. 
R. J.-M. — Kron.-O. II. Kl — Karlsruhe i. Bad., 
Beiertheimer AUee 2. — 

ARNSTAEDT. Georg Wilh., Ceh. 
Kommerz. -R-.'^Gen. -Kons. v. Italien,'''Bankdir., 
Vors. d. Dtsch.- Österr. Bergwerks-Ges., I. 
Btellv. Vors. d. Vereinigt. Elbschiff.-Ges. Dres- 
den, Vors. d. Sachs. Bodenkredit-Anst. Dres- 
den. — Amtsbez. : Die Kreishauptmannsch. 
Dresden, Bautzen u. Zwickau. — Offizierkr. 
d. Albrechts-0.; Offiz. d. d. ital. St. Maurit.- 
u. Lazar.-O.; Kmdr. d. O. d. ital. Krone. — 
Dresden-Strehlen, Rieh. Wagnerstr. 2. 

ARKSTEDT, Oskar F. W. v., kgl. pr. 
W. Geh. Ob.-Reg.-R., Reg.-Präs. a. D., stell- 
vertr. Gen.-Dir. d. Magdebg. Landfeuer-Sozietät- 
Magdeburg. — * 8. V 1840 Weißewarthe. — V: 
t K. W. V. A., Herr a. Brumby; M: t Amalie 
v. Glasenapp. — Gymn. Stendal; Univ. Würz- 
burg, Berlin. — Reg. -Ass. d. Landrostei Stade, 
Land-R. Zeitz, Ob.-Präsidial-R. Magdeburg, Reg.- 
Präs. Minden, d. Magdeburg. — W: Handb. f. 
Verwaltgsbeamte, 2 Bde. 84 u. 85; D. Wege- 
Ordng. f. d. Prov. Sachs. 92; D. preuß. Polizei- 
recht, 2 Bde. 05 u. 07. — Brumby b. Uhrsleben. 

ARNSTEIN. Karl Angnstovic, o. Prof. 
Dr. med. Histologie u. Embryologie. — Vorst. 
d. histolog. Kabinetts. — Univ. Kasan, Rußl. 
ARNSTEIN, Oscar, Red.-Sekr. d. 
Jahresber. f. neuere dtsch. Literaturgesch. — 
•21. XII 1871 Frankfurt a. M. — V: Henry 
A., Rentier. — M: Rosal. Hornstein. — W: 
Bibliogr. d. neueren dtsch. Literaturgesch. 02, 
03, 04.; Bibliogr. d. Schiller- Lit. 05. — Spez: 
Bibliographie. — BerUn SW., Plan-Ufer 19. 
ARNZ, Albert, Eandsch. -Maler. — «24. 
I 1832 Düsseldorf. — Akad. Düsseldorf unt. 
Osw. Achenbach; Stud.-Reise dch. Ital. u. d. 
Schweiz; malte naturgetr. Landsch. unt. welch, 
d. aus d. Schweiz d. Vorzug haben. — W: D. 
Regenstein im Harz; Schweizerlandsch. ; Wald- 
landsch. m. ein .Schafherde; Tempel d. Vesta 
in Rom; D. Schloßplatz in Stuttgart währ. d. 
Fackelzug f. d. dtsch. Kaiser 76; Auf d. Mauern 
des alten Rom 69; D. Kolosseum; Strand b. 
Neapel 71. — Düsseldorf, Duisburger Straße 134. 
ARONSOHN, Eouis, Kommerzien-R., 
Bankier, M. d. pr. A.-H, f. d. Reg.-Bez. Brom- 



berg. — * 18. X 1850 Wissek. — Volks- u. 
Handelssch. — Freis. Volkspart. — Stadt-R., 
Präs. d. Handelskammer f. d. Reg.-Bez. Brom- 
berg, M. d. Prov.-L. — Rot. Adl.-O. IV. Kl. 

— Bromberg, Wilhelmstr. 64. 

ARP, Carl Johann Heinrich, Eand- 
Schaftsmaler. — ♦ 3. I 1867 Kiel. — V: Hans 
A., Brauereibes.; M: Margarethe Dreis. — Gym- 
nas. Kiel; Kunstsch. Weimar. — Verh: Martha 
T. V. Willielm Rethwisch u. Maria Doli. — 
K: Hans, »19. III ? zu Taormina, Sizil. — 
Ver. Nordwestd. Künstl. Schlesw.-Holstein. 
Kunstgen. — Weimar, Bismarckstr. 16 I. 

ARRAS, Paul G. W., Dr. phil,, Prof. 
am Kgl. Gymn. u. Stadtarchivar in Bautzen. 

— • 9. XII 1857 Bautzen. — V: Handelssch.- 
Dir. Gustav A. t; M: Emmeline Handrick t- 

— Gymn. Bautzen u. Zittau i. S.; Univ. Heidel- 
berg u. Leipzig. — Verv: 3. VIII 86 m. Helene 
Heydenbluth, T. d. zu Leipzig t Bankdir. Karl 
Heinrich H. u. s Ehefr. Mathilde geb. Heyden- 
bluth. — K: Paul Otto • 15. V 87; Wilhelm 
Heinrich • 5. 1 89, t 4. V 03; Emmeline Mathilde 
Helene • 17. XI 96. — W: u.'a. D. Bonkalisch 
Beschlüsse v. Jahre 1158 u. ihre Diu-chführg. 82 
Regestenbeitr. z. Gesch. d. Bundes d. Sechs 
Städte d. Ob.-Lausitz 1356—1547. (Neu. Laus 
Mag. Bd. 72, 75, 77, 79); Urkundenbeitr. z 
Gesch. Wilh. v. Eilenburg auf Rohnau etc 
(Ebd. 75. Bd.), Bilder aus d. sächs. Gesch. 89; 
Lieder v. Sächs. Vaterlande aus alter u. neuer 
Zeit 92; Bismarckged. 1. u. 2. A. 98; Bekennt- 
nisse d. Jahre 1430 — 1456 (aus d. Bautzn. Ge- 
richtsb. von 1430. Neu. Laus. Mag. Bd. 77, 80, 
83); Urkundl. Beitr. z. d. Salzmarkstreite zw. 
Bautzen u. Kamenz (1505—1507), (ebd. 78. Bd.); 
D. Stadtarch. z. Bautzen (Neu. Arch. f. Sächs. 
Gesch. Bd. 27); Vorstufe zu Prof. Dr. A. Supans, 
Deutsch. Schulgeograpvie 07. — Bautzen i. S., 
Bismarckstr 3, II 

ARRHENIUS, STante Angnst, Prof. 
Dr., schwed. Physiker. — * 19. II 1859 Schloß 
Wijk b. Upsala. — Bes. 76 — 81 Univ. Upsala: 
84 habil. er sich dort f. physik. Chemie, erh. v. 
d. Stockholmer Akademie d. Wissensch. ein groß. 
Reisestipendium, um 86—90 in Riga, Würz- 
burg, Graz, Amsterdam u. Leipzig wissensch. 
Arbeiten obzuliegen; 91 Lehr.; 95 ord. Prof. d. 
Physik a. d. Stockholmer Hochsch.; 05 Direktor 
d. phys.-chem. Nobel-Instituts. — W: Abhand- 
lungen im Bericht, d. Stockholmer Akademie d. 
Wissenschaft; Zeitschr. f. physik. Chemie; Wiede- 
manns Annalen; Wiener Sitzungsber. u. Philo- 
sophical Magazine; dieselben behandeln meist, 
d. sog. Dissociationstheorie, n. welcher d. Salze 
in wässerig. Lösung z. groß. Teil in elektro- 
positive u. elektronegative Bestandteile zer- 
setzt sind. Er hat Unt«rsuchgn. üb. d. Einü. 
d. Mondes a. d. elektr. Zustand d. Erde, üb. d. 
Ursache d. Polarlichter u. a. m. angest. D. 
Tätigk. d. letzt. Jahre erstreckt sich a. d. Er- 
klärg. d. Wirkg. v. Toxinen u. Antitoxinen n. 
physikal.-chem. Grundlage; Erstlingswerk: Etu- 
des sur la conductibilit6 des glectrolytes (Arbeit 
üb. d. Problem d. chemischen Verwandtsch. zw. 
Säuren u. Basen); Lehrb. d. Elektrochem. Ol; 
Kosm. Physik; Theorie d. Chem. 06; Immuno- 
chem.; D. Werden d. Welten. — 03 Nobelpreis 
f. Chemie. — Stockholm, Schweden, BergsgatanlS 
ARSENIEW. Sergius v., Mhr. S. M. d. 
Kais. V. Rußl.; Wirkl. Staats-R., k. russ. Min.- 
Res. in Oldenburg u. b. d. Hansestädten. — 
• 14. IV 1854 St. Petersburg. — Univ. Moskau 
Jurisprud.; Diplom I. Kl. 77. — Attache b. d. 
Bittschriftkanzlei S. M. d. Kais. v. Rußl. 78; 



Arsonval 



Wer ist's? 



32 



I. Sekr. d. k. russ. Gen. -Konsulats Philippopolis 
80; k. russ. Geschäftsträt^er . Ost-Rumelien 
80 — 81; I, Sekr. d. k. russ. Diplomat. Agentur 
Sofia 82; k. russ. Geschäftsträger in Bulgarien 
82 — 83; Sekr. d. k. russ. Gesandtschaft Berlin 
83; I. Leg. -Sekr. d. k. russ. Gesandtsch. Stock- 
holm 86; k. russ. Geschäftsträger. Schweden- 
Norwegen 87 — 91; k. russ. Gen. -Konsul in Jeru- 
salem 91; Khr. S. Maj. d. Kais. v. Rußl. 93; 
k. russ. Gen. -Kons. Stockholm 97; k. russ. Min.- 
Resident Oldenburg u. b. d. Hansestädten 00; 
Gutsbes. in d. russ. Prov. Woronesch u. Eiazan. 

— Hamburg, Russ. Gesandtschaft. 
ARSONVALi, Arsene d% Dr. med., 

Prof. d. Med. Coli, de France; Dir. d. Labor. 
d. Zool. et d. Physiol. marit. de Concarneau 
ebenso d. Labor, d. Physique biol. am CoU. 
de France. — • 8. VI 1851 la Borie. — Med. 
Schule Limoges. — 74 Präparat«ur am Coli, 
de France; 77 Dr. med.; 82 Lelir. d. biolog. 
Physik am Coli, de France u. Leit. d. Labora- 
toriums f. biol. Physik — W: Arb. z. Physiol. 
d. tier. Wärme u. Elektrizitätsl. — Erhielt 80 u. 
89 Preise d. Coli, de Fr. f. Experimentalphysiol. ; 
Mitgl. de l'acad. d. Sciences et d. l'acad. de 
m6d., Pres, de la Soc. Fran^aise d.